Page 1

Neue Ingelheimer Zeitung Ihr Wochenende mit lokalen Nachrichten

1. Jahrgang ¡ KW 44 35 2.

Samstag, 2. November 2013

S0169-64mm

Meine Angebote fĂźr Sie ď § Appartement in

Jetzt:

Gro§erÊWeihnachts-Basar

Bad MĂźnster-Ebernburg Hier kĂśnnen Sie Ihren Urlaub genieĂ&#x;en! 1 Z, Tageslichtbad ca. 24 m² Wfl., Balkon, Markise, 1 Stellplatz. Sofort frei.

32.000,-- â‚Ź

ď § EFH mit Nebengebäude

in Dorsheim

Handwerkliches Geschick erforderlich, sanieren oder abreiĂ&#x;en! 6 ZKBD, ca. 143 m² Wfl., Grdst. 1.232 m². Sofort frei. 109.000,-- â‚Ź

GĂźnter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH

ď § DHH in Bad Kreuznach

Bauvorhaben (KFW-70)in ruhiger AnliegerstraĂ&#x;e! 4 ZKB, HWR, Gäste-WC, 3 Abstellr., Terrasse, Balkon ca. 117 m² Wfl., Stellplatz. SchlĂźsselfertig incl. Maler-Tapezierarbeiten und Bodenbeläge. Grdst. 344 m² incl. Zufahrt (geteilt nach WEG). Bezugsfertig Sommer 2014. 285.000,-- â‚Ź

Ernst-MĂźller-StraĂ&#x;e 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

ď § DHH in Bad Kreuznach

Bauvorhaben (KFW-70)in ruhiger AnliegerstraĂ&#x;e! 4 ZKB, Ankleide, Gäste-WC, HWR, Terrasse, Dachterrasse ca. 134 m² Wfl., Stellplatz. SchlĂźsselfertig incl. Maler-Tapezierarbeiten und Bodenbeläge. Grdst. 344 m² incl. Zufahrt (geteilt nach WEG). Bezugsfertig Sommer 2014.

314.000,-- â‚Ź

Burgblick 11 ¡ 55585 Altenbamberg Tel.: 06708-6697001 reiner.jung@nissen-kh.de

        

Garantie TOP-Gebrauchtwagen inkl. 1 Jahr

Christoph Maria Herbst liest „Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel“ Ingelheim (red). Im Wahljahr 2013 geht Christoph Maria Herbst wieder auf Tour und liest das total fiktive Tagebuch von „first husband“ Joachim Sauer. Dem Mann an Merkels Seite, mit Szenen einer Ehe und privaten Anmerkungen zur groĂ&#x;en Politik. Der total normale Wahnsinn einer in der Ă–ffentlichkeit stehenden

berufstätigen Frau und deren Mann. Sicher ist, jeder bekommt hier sein Fett weg. Keiner bleibt verschont. So fragt sich Sauer: „KĂśnnen wir mit RĂśsler zum Chinesen gehen?“ Auch Ursula von der Leyen, die den Ikea-Schrank der Merkels ohne InbusschlĂźssel und nur mit dem bloĂ&#x;en Willen in drei Minu-

ten zusammenbaut, bleibt nicht verschont. Am Samstag, 23. November, 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr), in der historischen Turnhalle An der Burgkirche. Karten zu 20 Euro gibt es im VVK (Abendkasse 23 Euro) bei der Touristinformation Ingelheim, Neuer Markt 1.  Foto: Christian Hartmann

C4 Picasso VTI 120 Tendance

EZ: 01/2010, Polar-WeiĂ&#x;, 88KW/ 120PS, nur 14.984 km 5-Gang, Radio CD, Klimaautomatik, Bordcomputer, Tempomat, Isofix, ABS, ESP, Nebelscheinwerfer, inkl. Satz Winterkompletträder uvm. Jetzt fĂźr nur 11.500,– â‚Ź

mĂśglich

ngSie unter: ahlu e Anz ohn auch rungrau en Finanzie n find age chtw itere Geb en sie unter We chtwagen findff.d Weitere Gebrauuto ghooff.dee efinngh www.a -hooefi www.auto-h

 !"#'% !    !  "    !  CREATIVE TECHNOLOGIE

Wir haben „Rundgefragt“ Thema heute: 1.FFC Rheinhessen Ingelheim (ls). „Er steht im Tor, im Tor, im Tor und ich dahinter â€Śâ€œ diesen Schlager, mit dem Wencke Myhre 1969 einen Hit landete, muss nun in Ingelheim umgetextet werden. Denn seit 2011 gibt es den 1. FFC Rheinhessen Ingelheim. Ein FuĂ&#x;ballverein bei dem die Mädels und Frauen im Mittelpunkt stehen. Seit der GrĂźndung hat sich die Mitgliederzahl ständig gesteigert. Von zunächst 33 Spielerinnen auf nun 72 Aktive

und insgesamt 115 Vereinsmitgliedern. Im FrauenfuĂ&#x;ball hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Zwei Weltmeistertitel und acht Europameistertitel kann sich die Nationalmannschaft seitdem auf die Fahne schreiben. Welche Ziele der 1.FFC Rheinhessen e.V. fĂźr die nächsten Jahre hat, wie eine typische Trainingsstunde aussieht und warum die Spielerinnen von ihrem Verein so begeistert sind, lesen Sie weiter auf Seite 6.

ěŊ "

  $!"& $"""! "  ěŊ   !! ! ěŊ !"! " ěŊ  !"" ěŊ 

 " %  ###  $!  


2 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 44 - 2. November 2013

NOTRUFNUMMERN Polizei Polizeiinspektion Ingelheim Feuerwehr Rettungsdienst + Krankentransport Weisser Ring Telefonseelsorge  Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 110 Tel. 06132-6551-0 Tel. 112 Tel. 112 Tel. 116006 Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Tel. 06131-232466

KRANKENHAUS INGELHEIM Diakonie Krankenhaus

Tel. 06132-785-0

Ă„rztlicher Bereitschaftsdienst INGELHEIM Bereitschaftsdienstpraxis (TurnerstraĂ&#x;e 23): Tel. 0 61 32 19 29 2  Tel. 116 117 Mo., Di., Do. ab 19 Uhr, Mi. ab 14 Uhr bis jeweils 7 Uhr des Folgetages Fr., 19 Uhr bis Montag 7 Uhr (mĂśglichst nach vorheriger telefonischer Anmeldung) Zahnärztliche Notdienstzentrale  Tel. 0180-50 40 308

DIAKONISCHES WERK MAINZ-BINGEN Beratungszentrum Ingelheim (Georg-RĂźckert-Str. 24)  Tel. 0 61 32 78 94 0

APOTHEKEN Samstag, 02. November 2013: Stadt-Apotheke, Langgasse 2, 55435 Gau-Algesheim, Telefon: 06725-1222 Sonntag, 03. November 2013: Apotheke am Markt, Marktplatz 6, 55218 Ingelheim, Telefon: 06132-2282 Montag, 04. November 2013: Primus-Apotheke, Bovoloner Allee 4, 55271 StadeckenElsheim, Telefon: 06136-7626867 Dienstag, 05. November 2013: Carolus-Apotheke, Rheinstr. 47, 55218 Ingelheim, Telefon: 06132-982370 Mittwoch, 06. November 2013: Apotheke am Brunnen, Mainzer Str. 15, 55262 Heidesheim, Telefon: 06132-59393 Donnerstag, 07. November 2013: Johannis-Apotheke, Querbein 2, 55435 Gau-Algesheim, Telefon: 06725-2228 Freitag, 08. November 2013: Apotheke Steidle, Mainzer Str. 9, 55262 Heidesheim, Telefon: 06132-4353850 Samstag, 09. November 2013: Linden-Apotheke, Binger Str. 3, 55262 Heidesheim, Telefon: 06132-953175

4,%-'!,* ,+..!*,+.

".%#!-!%2!*)%-$,+.)%. ",%-$!*,+..!*/* 4,%-'!,*!*

 5

#

.4'

 5

onats Produkt des M

Impressum Die Neue Ingelheimer Zeitung wird herausgegeben von der Informationsgesellschaft Rhein-Main mbH + Co. KG RheinstraĂ&#x;e 223 ¡ 55218 Ingelheim am Rhein Telefon 0 61 32/89 897-0 ¡ Fax: 0 61 32/89 897-29 (zugleich ladungsfähige Anschrift fĂźr alle im Impressum genannten Verantwortlichen) GeschäftsfĂźhrung: Bernadette Schier ¡ Veronika Madkour Layout: Maria Pach, Rosanna Feldweg (MBR Marketing & PR) Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1 vom 01.10.2012 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich fĂźr den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 RĂźsselsheim. Verteilte Auflage: 20.126 ¡ info@neue-ingelheimer-zeitung.de

!,(%*!,

!"4((.)%.%)!!, +$**%-!!,,)!( !

%.*!--,3.$!*

,".0+((/* #!-/*  )%.+**!*(/)!*'!,*!*+&-$,+. !%*-)!*/* !-) .4'

  5

-!(*/--,+.

!".%#14,2%#!-(2'+,*,+. )%.#!,3-.!.!*-!(*4--!* .4'

 5

*#!+.#4(.%#0+)%-2/)   

   

'$/-4*%*#),(* -.,

 %*#!*!(!"+*   


Neue Ingelheimer Zeitung 3



2. November 2013 - KW 44

Eingemeindung nach Ingelheim im Blick

Vorwort

Verbandsgemeinderat von Heidesheim stimmt zu Heidesheim (gsg). Der Verbandsgemeinderat von Heidesheim hat sich jetzt für eine Eingemeindung von Wackernheim und Heidesheim nach Ingelheim ausgesprochen. Allerdings fiel das Votum nicht einstimmig aus. Sowohl die FWG-Fraktion wie auch „Die Linke“ und teilweise die Grünen-Fraktion stimmten dagegen. Zuvor kamen aus ihren Reihen Bedenken, der Zeitpunkt der Abstimmung sei verfrüht, habe sich doch der Gemeinderat von Wackernheim noch nicht zum Thema geäußert, so ihr Tenor. „Die Verbandsgemeinde besteht aus zwei Ortsgemeinden, Heidesheim

und Wackernheim“, sagte die Ortsbürgermeisterin von Wackernheim Sibylle Vogt (FWG). Es sei fast schon ignorant, nicht zu warten bis sich Wackernheim artikuliert habe. „In Wackernheim wollen wir zunächst verhandeln und einen Vertrag ausabrbeiten, bevor wir die Bürger fragen, ob sie der Eingemeindung zustimmen“, so Vogt. Der Wackernheimer Gemeinderat wolle sich mit der Fusionsfrage am 13. November befassen. Auch der Verbandsgemeinde gehe es im Fall einer Eingemeindung um Einiges, erwiderte der VG-Bürgermeister von Heidesheim, Joachim

Borrmann (SPD). „Sie hat ihre eigenen Zuständigkeiten: für das Personal aber auch für die Feuerwehr. Der Rat muss auch dabei eine eigene Entscheidung treffen.“ Am kommenden Montag wird sich schließlich der Stadtrat von Ingelheim mit einer potenziellen Eingemeindung von Heidesheim und Wackernheim in die Stadt Ingelheim befassen. Wie Borrmann mitteilte, habe ihm der Oberbürgermeister von Ingelheim, Ralf Claus (SPD), nach Gesprächen in den städtischen Gremien und in den Fraktionen des Stadtrats, die Bereitschaft zur Zustimmung angedeutet.

Heidesheim. Der Bereich vor der Discothek „Bel air“ wurde zu einem Kontrollstandpunkt der Verkehrspolizei. In der Nacht zum Sonntag, 27. Oktober, beanstandete die Polizei drei Autofahrer. Bei einem der Fahrer wurde eine Blutentnahme und die sofortige Einziehung seines Führerscheines angeordnet sowie ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die anderen zwei kamen mit einem Bußgeldverfahren davon. Einem weiteren jungen PKWFahrer, der deutlich alkoholisiert war, konnte noch vor Fahrtantritt der PKW-Schlüssel abgenommen und sichergestellt werden.

Zeugen gesucht

Ingelheim. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer 10-jährigen Radfahrerin, an der Kreuzung Binger Straße/Rheinstraße, am 23. Oktober, um 7.35 Uhr, verletzte sich die junge Radfahrerin leicht. Sie befuhr den parallel zur Binger Straße verlaufenden Radweg aus Richtung Gau-Algesheim kommend und überquerte diesen in Richtung Boehringer Einfahrt. Der Autofahrer bog nach links von der Binger Straße in Richtung Rheinstraße ab und es kam zum Zusammenstoß. Die PKW-Nutzer, zwei junge Männer, stiegen aus und sprachen mit dem Kind. Dann setzten sie ihre Fahrt fort. Zu dem Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es

sich um einen Kombi mit MZoder MTK-Kennzeichen handeln soll. Die Polizei sucht Zeugen des Verkehrsunfalls sowie den Fahrer und den Beifahrer des Unfallbeteiligten PKW.

Personenschaden

Ockenheim. Vergeblich versuchte ein Einbrecher in den frühen Abendstunden des 25. Oktobers, das Küchenfenster und die Eingangstüre im Innenhof eines Anwesens in der Mainzer Straße aufzuhebeln. Möglicherweise wurde er von dem wachsamen Haushund gestoppt.

Ingelheim. Am Freitag, 25. Oktober, kam es gegen 11 Uhr, auf der B 41 in Richtung Gau-Algesheim, zum Zusammenstoß zweier PKW´s . Der Unfall ereignete sich, als ein PKW-Fahrer plötzlich wendete, um nach Ingelheim zurück zu fahren. Der folgende Autofahrer konnte sein Fahrzeug gerade noch rechtzeitig abbremsen, der ihm nachfolgende PKW jedoch nicht. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die Beifahrerin im mittleren PKW leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Vorfahrt missachtet

Sachschaden

Verhinderte Wachhund Einbruch?

Ingelheim. Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer kam es in der Stiegelgasse, am 28. Oktober gegen 14.30 Uhr, als ein Autofahrer in die Bahnhofstraße einbog und dabei die Vorfahrt des Radfahrers missachtete. Bei dem Versuch dem PKW auszuweichen stürzte der Radfahrer und zog sich leichte Verletzungen zu.

Motoradunfall

Gau-Algesheim. Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Appenheim kam am Montag 28. Oktober, auf der L415, zwischen Appenheim und Gau-Algesheim nach einer Rechtskurve von der Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Er hatte Glück und verletzte sich nur leicht. Sein Motorrad war nach dem Unfall allerdings nicht mehr fahrbereit.

 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender

Aus dem Polizeibericht Vor der Disco

Wenn man seit einigen Jahren als Journalist in einer bestimmten Region arbeitet, dann kennt man seine Pappenheimer. Denkt man. Man kennt vor allem die, die tolle Ideen

haben und diese auch mit Verve präsentieren können. Man kennt die, die ganz neue Fantasien haben und mutig genug sind, mit diesen auf den politischen Bühnen hausieren zu gehen und dabei Rückschläge einzustecken. Und man kennt deren, meistens kritischen, Bewerter. All diese „Pappenheimer“ finden sich in den Zeitungen wieder. Aber bilden wir damit wirklich ein adäquates Bild unserer Gesellschaft ab? Was ist mit all dem, das man selten hört, kaum sieht? Es ist im Journalismus so, wie in jeder Partnerschaft: Man muss ein offenes Ohr für das Schweigen haben.

Heidesheim. Im Bereich der Discothek „Bel Air“ wurde in der Nacht zum Sonntag, 27. Oktober, an einem parkenden PKW von einer unbekannten Person ein Außenspiegel abgetreten. Aufgrund der Spurenlage kann ein Verkehrsunfall ausgeschlossen werden.

Durch den Wind

Region. Nur geringen Sachschaden richtete der heftige Sturm der letzten Tage an. Der Polizei wurden lediglich umgewehte Baustellenschilder- und zäune gemeldet. Zwei PKW wurden von einem umgekippten Bauzaun getroffen und leicht beschädigt. Hinweise an die Polizeiinspektion Ingelheim, Am Großmarkt 4, 55218 Ingelheim, Tel. 06132- 6551110/119. E-Mail:piingelheim.dgl@polizei.rlp.de

Wochenmarkt Mittwochs, 14 bis 19 Uhr und samstags, 7 bis 13 Uhr

Ausstellungen Museum bei der Kaiserpfalz: Dauerausstellung Öffnungszeiten: Di bis So 10-17 Uhr, Mo außer an Feiertagen geschlossen, www.museum-ingelheim.de Altes Rathaus Nieder-Ingelheim: bis 13. Oktober, Ausstellung „Armin Wermann – Werk im Wandel“, Öffnungszeiten: Fr. - So., 10 - 17 Uhr. Museum bei der Kaiserpfalz, François-Lachenal-Platz 5, 55218 Ingelheim, Telefon 06132-714701, www.museum-ingelheim.de Kreisverwaltung: bis Fr., 22. November, präsentiert die Stiftung „Kultur im Landkreis“ die Ausstellung „MomArt“ im Foyer der Kreisverwaltung, Georg-Rückert-Str. 11. Ingelheim. Ausgestellt werden Arbeiten der Mommenheimer Künstlergruppe. Marktzentrum: MitMachAusstellung - Vom Krach zu Bach - Töne erforschen, Klänge entdecken, Musik erleben, ab vier Jahren. Marktzentrum Binger Straße 63 (vormals REWE), Ingelheim. Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 13 - 17 Uhr, Sa, So, Feiertag 11 - 18 Uhr. Gruppen nach Anmeldung außerhalb dieser Zeiten. www.mima-ingelheim.de Kleine Ingelheimer Kunsthalle: „Kunst findet Stadt“, Gemeinschaftsausstellung Ingelheimer Künstler, Einzelausstellung, Bahnhofstraße 38, Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 10 - 18 Uhr, Sa., 10 - 13 Uhr, www.kunsthalle-ingelheim.de Mehrgenerationenhaus: bis 29. November, Ausstellung mit Bildern von Gabor Budavari. Der Ingelheimer Künstler stellt neben Photographien auch Gemälde aus, die unterschiedliche Stimmungen wiedergeben. Öffnungszeiten: Mo.- Fr., 9 bis 17 Uhr, in den Räumen des MGH, Matthias-Grünewald-Str. 15, Tel. 06132-898040.

Termine Sa. 2. November, 10 Uhr: Modellbahnschau der Modellbahnfreunde Ingelheim in der Alten Markthalle, Binger Straße 9, Ingelheim. Geöffnet von 10 bis 17.30 Uhr. Eintritt Erwachsene 2,- € , Kinder 0,50 €. www.modellbahnfreunde-ingelheim.de Sa./So. 2. /3. November: Sa. 15-21 Uhr, So. 12-18 Uhr. Lichtblicke, Martinstage Ober-Ingelheim. Infos www.lichtblicke-im-november.de. Sa. 2. November, 15 Uhr: Saisonausklang bei der Kinder- und Jugendfarm Ingelheim e.V. Lagerfeuer, Punsch und Bratäpfeln. Anmeldung unter info@kijufa-ingelheim.de,Tel. 06132-432949 oder 433386. Sa. 2. November, 20 Uhr: GlasBlasSing Quintett im WBZ Ingelheim, Wilhelm-Leuschner-Straße 61. Karten 18 € Tel. 06151-809494 oder www.ztix.de. Fr. 8. November, 19.30 Uhr: Tasten-Feuerwerk am Klavier mit Patrizia Salvini. Jubiläumskonzert in der Saalkirche Ingelheim. Eintritt frei, Spende erbeten. Info www.lenz-musik.de.


4 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 44 - 2. November 2013

Termine

Einfach tierisch

Termine

Gesucht

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Elternkreis-Treffen

Ingelheim

Adventsfenster In Nieder- und Ober-Ingelheim sollen dieses Jahr, erstmals wieder seit 2006, Adventsfenster aufgehen. Die katholischen Kirchengemeinden St. Remigius und St. Michael suchen dazu 23 Familien, Frauen, Männer oder Firmen, die im Rahmen dieser Aktion ein Fenster dekorieren und beleuchten möchten. Geplant ist ein täglicher Wechsel zwischen Ober- und NiederIngelheim: An den „geraden“ Tagen in Ober-Ingelheim, an „ungeraden“ Tagen in NiederIngelheim. Die Mitwirkenden schmücken ein Fenster ihres Hauses oder ihrer Wohnung nach eigener Idee und im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Jeden Tag soll dann um 18.30 Uhr ein Fenster geöffnet werden. Es können zum Beispiel Adventsgedichte und – Geschichten vorgelesen, musiziert und Lieder gesungen oder die Gäste mit Tee und ersten Weihnachtsplätzen bewirtet werden. Nähere Infos und Anmeldung, OberIngelheim:unter Tel. 40937 oder coletta.barber@gmx.de, Nieder-Ingelheim unter Tel. 432770 ilsefenger@live.de.

TuS 1848 Ober-Ingelheim

FrauenLauftreff Laufen ist im Herbst eine wunderbare Möglichkeit die Immunabwehr zu stärken und Erkältungskrankheiten und Grippe-Infektionen vorzubeugen. Alle weiblichen erwachsenen Vereinsmitglieder können dieses Angebot kostenfrei nutzen. Treffpunkt: Vereinsturnhalle, An der Burgkirche 24 Zeitpunkt: donnerstags von 18 bis 19 Uhr. Neue Teilnehmerinnen sind herzlich willkommen.

Mobile Babys Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen für Babys von 3 bis 6 Monaten. Bärbel Federlein, erfahrene Hebamme und seit vielen Jahren aktive Übungsleiterin, leitet dieses Angebot. Der Kurs beginnt am Montag, 4. November, 10 Uhr und umfasst 10 Einheiten á 90 Minuten. Veranstaltungsort: Vereinsturnhalle der TuS 1848 OberIngelheim . Kosten: 68 Euro, Vereins-Mitglieder 30 Euro. Info und Anmeldung unter Tel. 06132- 621510 odertusober-ingelheim.de.

Ingelheim

Drogenkonsum

Willkommen zur 24. Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Dr. Rolf Spangenberg ist als tierärztlicher Berater der ZZF-Onlinepraxis unter www.zzf.de kostenlos zu kontaktieren.

Schlangen im Garten

Knoten am Zahnfleisch

Schwanz ab

Unser großes Gartengrundstück grenzt an einen See. Zu meinem Entsetzen habe ich gestern eine meterlange blaue Schlange im Gebüsch entdeckt. Nun fürchte ich um meine Hunde, die neugierig sind und gebissen werden könnten. Wie kann ich die Schlange beseitigen?

Beim Zähneputzen habe ich bei meinem Golden Retriever am Zahnfleisch zwei rosafarbige erbsengroße Knoten entdeckt. Könnte es sich um Krebs handeln? Was soll ich tun?

Meiner Katze wurde bei einer unglückseligen Gelegenheit der Schwanz stark gequetscht. Er drohte abzusterben und wurde vom Tierarzt amputiert. Nun geht sie sehr unsicher und kann kaum noch springen. Wie kann ich ihr helfen?

Ihre Sorgen sind berechtigt, allerdings nicht um die Hunde, sondern um die Schlangen. Freuen Sie sich über diese wunderschönen Geschöpfe. Es dürfte sich um die ungiftigen und streng geschützten Ringelnattern handeln. Wenn Sie bemerken sollten, dass Ihre Hunde irgendetwas aufstöbern, pfeifen Sie sie sofort zurück, damit die Nattern nicht zu Schaden kommen.

Derartige Zahnfleischgeschwülste (Epuliden) sind bei älteren Tieren zwar prinzipiell gutartig, also in aller Regel kein Krebs. Sie sollten aber unbedingt zum Tierarzt gehen, der eine Diagnose stellen und Ihnen einen Behandlungsvorschlag machen wird. Stellen Sie sich darauf ein, dass eine relativ umfangreiche Operation erforderlich ist! Mit dem Entfernen der Geschwülste ist es nicht getan. Es müssen vielleicht sogar einige Zähne entfernt werden – hoffentlich habe ich Unrecht.

Einem Menschen würde man eine Reha empfehlen, doch das geht bei Katzen ja leider – noch – nicht. Allerdings wird sie bald von ganz allein lernen, mit diesem Handicap gut fertig zu werden. Man kann daran aber sehen, wie wichtig der Schwanz als Balancierstange beim Springen und Klettern für Katzen ist. Trösten Sie sich, der Luchs hat nur einen Schwanzstummel und ist doch ein gewandter Springer.

„Deutschland Hilft Hochwasserhilfe“ Vereine Spenden – Stolze Erlöse von knapp 3.000 Euro Heidesheim (red). Zum traditionellen Burggartenfest der Vereine hatten die Organisatoren Anfang Juli auf das Gelände rund um die Burg Windeck eingeladen. Der Erlös des Festes in Höhe von 2.982,74 Euro wird in diesem Jahr der Aktion Deutschland Hilft zugeleitet. Für diese Solidarität gegenüber den betroffenen Menschen vor Ort dankte Ortsbürgermeister Jens Lothar Hessel nunmehr den teilnehmenden Vereinen und Gruppen. Dieses Bündnis verschiedener Hilfsorganisationen ist im Zuge des schlimmen Hochwassers vom Mai und Juni tätig.

Ortsbürgermeister Jens Lothar Hessel (li) freut sich mit den Vertretern der ortsansässigen Vereine über den hohen Erlös des Burggartenfestes zugunsten der Hochwasserhilfe.  Foto: Jens Lothar Hessel

„Mein Kind konsumiert illegale Drogen?“ Häufig ungläubig, sprach- und ratlos stellen Eltern oder Angehörige diese Tatsache fest. Was kann man tun? Initiiert durch die Suchtund Jugendberatungsstelle Ingelheim gibt es wieder das Angebot eines Elternkreises in Form einer Selbsthilfegruppe. Angehörige von Jugendlichen, die illegale Drogen konsumieren, erhalten die Möglichkeit, sich auszutauschen, Zuspruch von anderen zu erfahren und wichtige Tipps zu bekommen. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 12. November, 19 bis 21 Uhr, im Cafè DIA, Georg-Rückert-Straße 24, statt. Weitere Infos unter www. sucht-undjugendberatung.de und Tel. 06132-6220020.

Mütter- und Familienzentrum (MütZe)

Apfelfest und Brunch „Rund um den Apfel“ kreist das Fest im Café Kunterbunt am Sonntag, 10. November, ab 11 Uhr. Erwachsene zahlen 9,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre jeweils 50 Cent pro Lebensjahr. Für die Kinder findet zusätzlich eine Betreuung in der Kreativecke des Cafés statt. Voranmeldung erforderlich. Ab 16 Uhr können die Besucher Apfelsaft selbst pressen und Stockbrot am Lagerfeuer genießen. Im Anschluss findet ein Laternenumzug statt (Laternen müssen mitgebracht werden). Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 06132432529 oder www.muetze-ingelheim.de

Tanzsportclub Ingelheim

Schnuppertanzen Der Tanzsportclub bietet am Sonntag 3. November, zum Tag des Tanzes des DTV und des verkaufsoffenen Sonntags, im Gebäude des ehemaligen Woolworth für Jedermann einen Nachmittag offenes Training an. Programmablauf: 13 bis 14 Uhr - freies Training, 14 bis 15 Uhr -Salsa zum Schnuppern, 15 bis 16 Uhr- Hobbytanzkreis (Standard, Latein), 16 bis 17 Uhr Zumba, 17 bis 19 Uhr DiscoFox, 19 bis 22 Uhr Breitensport (Standard, Latein). Mehr Info unter www. tsc-ingelheim.de


2. November 2013 - KW 44

Neue Ingelheimer Zeitung

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Rinderrouladen gefüllt mit Zwiebeln, Senf und Dörrfleisch Rindergulasch natur oder gewürzt Suppenfleisch vom Leiterchen für eine kräftige Suppe Sauerbraten küchenfertig eingelegt Gem. Hackfleisch für die schnelle Küche Fleischkäse* zum Backen oder als Brotbelag Grobe Mettwurst im Ring mit oder ohne Kümmel

Steuerwissen ist Ihr Geld Beratungsstelle Ingelheim

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht an die:

Wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrungen zu Ihrem Vorteil ein und erstellen Ihre Einkommensteuererklärung im Rahmen einer Mitgliedschaft.

Nutzen Sie die Chance -Jetzt... noch zuviel gezahlte Steuer vergangener Jahre zurückzuholen

Nadine Strübel

Steuerfachangestellte/Bilanzbuchhalterin

Am Landgraben 8, 55218 Ingelheim Tel.: 06725 - 30 01 80 Mobil: 0160 - 636 12 12 e-Mail: nadine.struebel@vlh.de Internet: www.vlh.de/bst/5102/

€ 100 g ...............1,19 € 100 g .............. –,79 € 100 g ............... 1,19 € 100 g .............. –,79 € 100 g ...............1,09 € 100 g ...............1,09 € 100 g ...............1,19

Wir suchen das Baby der Woche

Persönliche Beratung steht an 1. Stelle

19

72

20 1 2

Mittagstisch von 11.30 bis 14.00 Uhr

gültig vom 02. 11. bis 08. 11. 2013

w w w . s e i d e n z a h l . d e

Mo. Di. Mi.

*mit Phosphat

Soll das Grillen köstlich sein, muss Fleisch und Wurst von Petry sein!

Zwiebelschnitzel mit Kroketten und Salat

Schweineröllchen

in Rahmsoße mit Kartoffeln und Schwarzwurzeln

Tafelspitz

mit Salzkartoffeln und Wirsing dazu Sahnemeerrettich

Do.

Hähnchenbrustfilet

Fr.

Linseneintopf

in Currysauce mit Reis und Brokkoli

5,10 € 5,10 € 5,90 € 5,10 €

Geländer Zäune Tore Gitter Treppen Überdachungen Anbau-Balkone

Michael Seidenzahl Planung · Beratung · Realisierung     

Werkstatt: Keppsmühlstraße 7 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0171/1453894 und 06727/1716 Telefax 06727 - 894880

Bürozeiten von Montag bis Samstag auch nach 18 Uhr

e-mail: m.seidenzahl@gmx.de

Neue Ingelheimer Zeitung Rheinstraße 223 55218 Ingelheim oder per Mail: info@ neue-ingelheimer-zeitung.de

5,10 €

mit Würstchen und Brötchen Alles aus eigener Herstellung, täglich frisch! In der praktischen Aroma-Warmhalteschale zum Mitnehmen!

Metallbau • • • • • • •

***Hotel – Restaurant – 55457 Gensingen Kreuznacher Str. 61 Telefon 0 67 27 / 89 71 70 www.sutters-landhaus.de

4.11. bis 8.11.2013 von 11:30 – 14:00 Uhr Montag Frikadellen Zwiebelsauce & Möhrengemüse & Kartoffelstampf Dienstag Gebratene Hähnchenbrust Bohnengemüse & Bratkartoffeln Mittwoch Schweineschnitzel Rahmsauce & Pommes Frites Donnerstag Chili con carne Kräuter Creme fraiche & Baguette Freitag Backfisch Currydipp & Gemüsereis

Sutter´s Mittagstisch für 5,90 € Nur so lange Vorrat reicht !

Essen wie früher! Großes Schlachtfest

vom 7. - 9.11., täglich ab 17:30

Gutsausschank

„Zur alten Mühle“ Mittwoch - Samstag ab 16:30 Uhr Sonn- & Feiertag ab 11:00 Uhr

Neue Ingelheimer Zeitung Ihr Wochenende mit lokalen Nachrichten

5

Reservieren Sie jetzt schon für Ihre Weihnachtsfeier Haus der besten Schoppen!

Bei Roland und Iva · Mühlgasse 4 · 55576 Welgesheim telefon 06701-7541· Mobil: 0160-96950033


6 Neue Ingelheimer Zeitung



Termine

Rundgefragt

Yellow

Thema heute: 1. FFC Rheinhessen

Ingelheim

Unterstufendisco Am Freitag, 8. November, findet wieder eine coole Unterstufendisco im Jugendund Kulturzentrum Yellow statt. Los geht es um 17 Uhr für alle Jugendlichen der Ingelheimer Schulen (5. und 6. Klasse). Bis 20 Uhr können die Jugendlichen zu aktueller Musik abtanzen und feiern. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos bei Mareike Probst, E-Mail mareike.probst@ingelheim.de, Tel. 06132/782-402 oder Evi Lamby, E-Mail eva. lamby@ingelheim.de, Tel. 06132/782-426.

Klettergruppe Immer montags und donnerstags trifft sich im Jugendund Kulturzentrum Yellow, Ludwig-Langstädter-Straße 4, zwischen 16 und 18 Uhr, eine Klettergruppe – für Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Voraussetzung ist, dass die Partnersicherung in einem Kurs erlernt wurde. In den Wintermonaten fährt der Yellowbus in die Kletterhalle „Nordwand“ in Wiesbaden Biebrich. Weitere Mitkletterer sind willkommen. Info und Anmeldung bei Christina Claxton, Tel. 061 32-782-403, E-Mail christina. claxton@ingelheim.de

Lebendiger Adventskalender

Mitstreiter gesucht Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen lebendigen Adventskalender in Frei-Weinheim. Für die Tage ab dem 1. Dezember werden Mitmenschen gesucht, die ihr Fenster in ein Adventskalender-Türchen oder besser gesagt -fensterchen verwandeln. Die teilnehmenden Familien dekorieren ihr Fenster mit der entsprechenden Zahl und ihrer eigenen Adventsdekoration und öffnen dann am Abend, ab 18 Uhr, das „Adventskalender-Türchen“ respektive die Rollläden und geben ihr Geheimnis den Besuchern preis. Anmeldung und Info bei Jürgen Brückner unter Tel. 06132-896920.

Weitere Termine & Meldungen online unter www.neue-ingelheimer-zeitung.de

KW 44 - 2. November 2013

Ingelheim (ls). Der noch junge Frauen- und Mädchenfußballverein 1. FFC Rheinhessen e.V., blickt bereits auf eine erfolgreiche Saison 2012/2013 mit der Meisterschaft bei den E- und B-Juniorinnen und guten Platzierungen bei den D- und C- Juniorinnen zurück. Der große Zuwachs des Vereins, mittlerweile gibt es 72 aktive Spieler und ins-

gesamt 115 Mitglieder, hatte zur Folge, dass mit Beginn der Saisoneröffnung 2013/2014 die Anzahl der Teams auf fünf aufgestockt wurde, ein gemischtes Bambiniteam, mit Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 entstand und zusätzlich ein eigener Schiedsrichter am Start ist. Insgesamt vier engagierte Trainer bilden die Kinder und Jugend-

lichen aus. Trainiert wird, immer dem Alter entsprechend und mit ganz viel Spaß am Spiel, an vier Wochentagen auf dem Sportgelände am Blumengarten. Die Neue Ingelheimer Zeitung war bei einem Training vor Ort, überzeugte sich von der positiven Stimmung auf dem Platz und sprach mit den Beteiligten.

Jürgen Doman, 1. Vorsitzender und Betreuer

Thoralf Knebusch, Trainer

Annika Büttner, 15 Jahre

Wie sieht eine normale Trainingsstunde aus? Das Trainingsprogramm richtet sich zunächst mal nach dem Alter der Mädchen. Als erstes steht ein Aufwärmspiel, zum Beispiel lockeres Kicken auf dem Programm. Dann folgen Trainingseinheiten zur Ballsicherheit, Beweglichund Schnelligkeit. Torschießen gehört natürlich auch dazu. Als Abschluss des Trainings findet immer ein Spiel statt. Spaß und Freude am Spiel stehen im Vordergrund unseres Trainings. Wir wollen die Mädchen vom Fußballspielen begeistern, damit diese am Ball bleiben. Spielen Mädchenmannschaften auch gegen Jungenmannschaften? Ja, wir haben hier einen Einzelfall. Wir spielen im gemischten Spielbetrieb gegen Jungs. So bereiten wir uns auf die folgende Saison vor, denn wir spielen hier auf dem Großfeld, so wie wir in der nächsten Saison auch spielen werden.

Was macht dir am Fußballspielen am meisten Spaß? Bereits in der Grundschule habe ich in den Pausen immer schon Fußball gespielt. Später im Gymnasium, hat mich eine Klassenkameradin, die bereits Fußball spielte, zum Training mitgenommen. Toll finde ich, dass ich beim Spielen einfach alles vergesse und dass ich mich mit Freunden zusammen austoben kann. Hast Du ein Vorbild? Dzsenifer Marozsan, sie hat eine geniale Übersicht, spielt sehr gute Pässe und geht generell gut mit dem Ball um. Bei den Männern ist Miroslav Klose mein Lieblingsspieler seit ich denken kann. Er ist sympathisch hat einen tollen Teamgeist und obwohl er Stürmer ist hilft er auch immer hinten mit.

Gibt es in Rheinhessen genügend Mannschaften, gegen die die Mädchen spielen können? Ja, wenn auch knapp. Für den Spielbetrieb sind gerade ausreichend Mannschaften vorhanden. Allerdings muss man berücksichtigen, dass bundesweit ca. 85 Prozent Männer/Jungen und lediglich 15 Prozent Frauen/ Mädchen aktiv Fußball spielen. So gibt es naturgemäß auch verhältnismäßig weniger Mädchenmannschaften, die im Spielbetrieb miteinander spielen. Wie wurden Sie Betreuer einer Mädchenmannschaft? Ganz klar, durch die eigene fußballspielende Tochter. Als Elternteil lebt man am Rande des Spielgeschehens mit und bringt sich da ein, wo man kann. Bei mir ging zusätzlich eine langjährige Jugendleitertätigkeit in einem anderen Verein voraus.

Carolin Jaschek, 14 Jahre

Katharina König, 9 Jahre

Hannah Kösters, 11 Jahre

Seit wann spielst du Fußball? Ich finde Fußballspielen schon immer toll und spiele seit der Bambinizeit. Früher bei den Jungs jetzt bei den Mädchen. Am liebsten spiele ich im Tor. Welche Fußballspielerin findest Du toll ? Nadine Angerer natürlich, die Torfrau. Warum sollten andere Mädchen in eurem Verein Fußball spielen? Weil wir eine tolle Mannschaft sind und uns über jedes neue Mädchen freuen.

Was fasziniert dich am Fußballspiel? Am meisten mag ich am Fußball spielen, dass es ein Mannschaftssport ist. Wir haben viel Spaß im Training und sind eine coole Truppe. Schaust du dir Spiele im Fernsehen an? Ja klar! Die Spiele von Mainz 05 und der Nationalmannschaften schaue ich immer an. Bei Mainz 05 war ich auch schon im Stadion.

Was macht Dir am Fußballspielen am meisten Spaß? Die Gemeinschaft (im Team), die Schnelligkeit des Spiels, der Umgang mit dem Ball. Aber der besondere Reiz des Spiels ist für mich, die Taktik eines Gegners zu erkennen und dagegen halten, freie Räume erkennen und nutzen - also clever spielen. Warum sollten andere Mädchen in eurem Verein Fußball spielen? Weil wir in unserem Verein gute Möglichkeiten haben sind, sich weiter zu entwickeln und zu lernen. Jeden Tag kann trainiert werden. Und nicht zuletzt: Wir spielen sehr guten Fußball und Freunde findet man im Verein auch leicht.


2. November 2013 - KW 44

Neue Ingelheimer Zeitung 7



Im Portrait: Ingeborg Uhl-Ames

Termine

Gründungsmitglied von „Polychrom e.V. – Initiative für gemeinschaftliches Wohnen“

Kindersachenbasar

Ingelheim

Alte Markthalle

Ingelheim. Noch bis zum 4. November finden im Rahmen der „1. Demografiewoche Rheinland-Pfalz“ Veranstaltungen zum Thema Demografiewandel statt. Eine davon war der Podiumsabend zum Thema „Gemeinschaftliches Wohnen“ in der Kreisverwaltung. Die Idee des gemeinschaftlichen und generationsübergreifenden Wohnens wird in Ingelheim vom Verein „Polychrom e.V.“ seit mehreren Jahren vorangetrieben. Der Verein möchte ein Wohnprojekt mit 20 bis 25 Wohneinheiten für junge Familien, Alleinerziehende, Paare, Alleinlebende und Senioren realisieren, bei dem Ziele wie Miteinander, Nachbarschaftshilfe, Gemeinschaftsleben, Ökologie und Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen. Zur Realisierung des Konzeptes sucht der Verein ein Grundstück oder eine Bestandsimmobilie zur entsprechenden Nutzung. Die Neue Ingelheimer Zeitung unterhielt sich mit Ingeborg Uhl-Ames über die Aktivitäten von „Polychrom e.V.“. Die 57jährige wohnt in Appenheim, ist Gründungsmitglied und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Wie kamen Sie zu Polychrom? Ich bin der Meinung, dass man seine Zukunft selbst in die Hand nehmen muss. Appenheim ist zwar ein schöner Ort aber kein Ort zum Altwerden, und ich möchte auch im Alter noch mobil sein und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Wie ist der aktuelle Stand der Planungen? Wir sind seit eineinhalb Jahren im Gespräch mit Ralf Claus und der Wohnungsbaugesellschaft Ingelheim. Im Rahmen des Podiumsabends in der Kreisverwaltung hat der Oberbürgermeister nochmals betont, dass er unser Konzept unterstützt. Konkreteres gibt es dazu zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Außerdem haben wir uns den Fraktionen des Stadtrates vorgestellt, die der Idee des gemeinschaftlichen, generationenübergreifenden Wohnens durchweg positiv gegenüberstehen. Und wir werden natürlich weiterhin für unser Projekt werben und das Konzept weiter entwickeln. Wie muss man sich die Arbeit des Vereins vorstellen? Der Verein wurde im Sommer gegründet, vorher waren wir als Initiative organisiert und haben in vielen gemeinsamen Arbeitstreffen unsere Vorstellungen für das Wohnprojekt entwickelt. Die Vereinsgründung ermöglicht uns nun ein anderes Auftreten nach außen. Wir können auf der geschäftlichen Ebene einfacher arbeiten, zum Bei-

spiel. bei der Finanzierung von Beratung und Moderation, und wir haben innerhalb der Gruppe mehr Verbindlichkeit geschaffen. Zurzeit sind wir neun Vereinsmitglieder im Alter zwischen 45 und 65 Jahren, die sich zwei Mal im Monat in einer Plenumssitzung treffen. Für uns ist es zum jetzigen Zeitpunkt wichtig die Gespräche mit der Stadt zu intensivieren und fortzuführen. Auch bei der Kreisverwaltung haben wir uns um finanzielle Unterstützung beworben, um zum Beispiel eine Vortragsreihe 2014 durchzuführen. Wir haben uns verschiedene Wohnprojekte in Rheinland-Pfalz und Hessen angeschaut und denken, dass die Idee der kommunalen Zusammenarbeit eine gute Lösung für uns sein könnte. Wir können solch ein Millionenprojekt nicht alleine stemmen und brau-chen in irgendeiner Form einen Geldgeber, ob das nun auf kommunaler Ebene, ein Sponsor oder ein Bauträger ist. Schließlich ist als ein wesentliches Merkmal unseres Projekts sowohl die Miete als auch Eigentum vorgesehen. Wie sieht es mit weiteren Interessenten aus? Wir sind stetig auf der Suche nach engagierten Mitstreitern, die ihr eigenes Wohnumfeld mitgestalten möchten und an Gemeinschaft interessiert sind. Zurzeit gehören wir zwar alle zur Generation 50plus, aber das hat wohl damit zu tun, dass jüngere Menschen und junge Familien zum einen nicht so die Notwendigkeit sehen sich mit diesem

Thema zu befassen, oder ihnen die Zeit dazu fehlt. Erst wenn man über diese intensive Lebensphase hinaus ist, macht man sich eher Gedanken um solche Fragen und kann und möchte Zeit dafür investieren. Wir vertrauen fest darauf, dass die Jüngeren kommen, sobald die Planungen konkreter werden, denn die jüngere Generation soll in gleichem Maß vertreten sein wie die ältere. Gab es für Sie im Rahmen des Vortrages „Gemeinschaftliches Wohnen am Beispiel schwedischer Wohnprojekte (Co-housing)“ neue Aspekte? Wir haben uns in vielen Punkten wieder gefunden, das gibt uns die Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Für uns ist der Leitsatz „Teilen ist das neue Haben“ ein wichtiger Aspekt. Meist wird Teilen nur als Abgeben verstanden, aber beim Teilen gewinnt man auch ganz viel dazu. Ein Beispiel: Eine Gästewohnung ist Teil der von allen genutzten Gemeinschaftsfläche, dadurch komme ich selbst mit weniger Wohnraum aus. Für uns sind Gemeinschaftsflächen meine zwingende Voraussetzung für das Projekt. Jeder kann sie in dem Rahmen nutzen, wie es für ihn stimmt. Die Schweden sind zum Beispiel bei ihren Wohnprojekten viel radikaler. Da sind anstatt der bei uns geplanten 5 Prozent eher 10 - 20 Prozent der Gesamtfläche Gemeinschaftsräume. Da verpflichtet man sich zum Beispiel einmal im Monat für die Ge-meinschaft in der professionell ausge-

statteten Gemeinschaftsküche zu kochen – mit dem positiven Nebeneffekt, dass man für den Rest des Monats mitessen kann. Die Architektur ist hier so gestaltet, dass man nur durch die Gemeinschaftsräume in seine Wohnung kommt. So kann man jemanden treffen, kann aber auch vorbeigehen wenn man keine Lust auf Gesellschaft hat. Ich denke gerade diese Bauweise ist ein interessanter Ansatz, den wir nicht aus den Augen verlieren sollten. Glauben Sie, dass das Miteinander gut funktioniert wird? Es kann durchaus funktionieren, auch wenn man vorher nicht alle kennt und auf Herz und Nieren geprüft hat. Ein gewisses Risiko gehört dazu, wenn man das Abenteuer Wohnprojekt eingeht. Aber ich bin da positiv. Es wird nicht immer alles heile Welt sein und auch Konflikte geben, aber man kann sich Beratung und Hilfe holen. Und wenn man so viel Gemeinschaft wie möglich und so viel Privatheit wie nötig zulässt, dann ist die Möglichkeit mit Menschen zusammen zu sein, wenn man es möchte, und die Lasten auf mehrere Schultern zu verteilen doch wirklich eine Chance.

Wer mehr wissen, mitmachen oder mitgestalten möchte: Am 1. Donnerstag im Monat gibt es um 20 Uhr einen Stammtisch von „Polychrom e.V.“ in der Peter&Silie, Ingelheim, Bahnhofstr. 21 www.wohnprojekt-polychrom.info

Der Ingelheimer Kindersachenbasar e. V. veranstaltet am Samstag, 16. November, 9.30 bis 12 Uhr, wieder einen Abgabebasar in der Alten Markthalle, Binger Str. 9. Einlass für Schwangere um 9 Uhr. Die Nummernvergabe erfolgt am Sonntag, 10. November, 10 Uhr, im MGH, Matthias-GrünewaldStr. 15. Pro Familie gibt es nur eine Nummer, die Ausgabe erfolgt nur an Erwachsene. Der Erlös des Basars wird an eine soziale Organisation gespendet. Neue Helfer sind herzlich willkommen. Kontakt: Eva Oette, 06132712725 oder Meike Wistrich, Tel. 06725-308064.

Weihnachtliches Basteln

Mit Recyclingmaterial Im Rahmen der „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“ veranstaltet der Abfallwirtschaftsbetrieb Mainz-Bingen am Donnerstag, 21. November, von 14 bis 16 Uhr, eine Bastelaktion mit Recyclingmaterial für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren. Zum Bastelnachmittag mitgebracht werden soll eine gut ausgespülte Tetra-PakVerpackung und ein Malkittel oder alte Kleidung. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Kinder begrenzt, daher wird um eine vorherige Anmeldung unter awb@ awb-mainz-bingen.de oder 06132-787-7080 gebeten.

Martinsfeuer

Umzug Am Dienstag, 12. November, findet der Martinsumzug in Sporkenheim statt. Beginn ist um 17.30 Uhr in der Kirche St. Marien. Der Umzug durch das Dorf beginnt nach dem Kindergottesdienst um 18 Uhr und wird von einem Reiter und einer Delegation der Katholischen Kirchenmusik GauAlgesheim, begleitet. Zum Abschluss warten am Martinsfeuer für jedes Kind ein Weckmann und ein warmer Orangensaft.


8 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 44 - 2. November 2013

Tipps für deine Berufswahl.

Ausbildung · Weiterbildung

Beruf · Schule

Tipps für einen guten Start! Checkliste für den ersten Ausbildungstag Dein erster Tag in deinem Ausbildungsbetrieb steht bevor und du weißt nicht, wie du dich verhalten sollst? Keine Panik! Wenn du dir

diese Checkliste gut anschaust, dann wird dieser Tag bestimmt ein erfolgreicher Start in deine Ausbildung!

4 Daran denken, wichtige Dokumente wie deinen Sozialversicherungsausweis oder die Lohn steuerkarte von zu Hause mitzunehmen und im Ausbildungsbetrieb abzugeben, wenn du dazu augefordert wurdest. 4 Gepflegt erscheinen. 4 Pünktlich eintreffen. 4 Auf höflichen Umgang mit den Kollegen, Kolleginnen und Vorgesetzten achten. 4 Sich die Namen der Kollegen/ Kolleginnen merken. 4 Interesse und Eigeninitiative zeigen z.B. indem du Fragen stellst.

l

Kraftfahrzeugmechatroniker/in

ŢKraftfahrzeugmechatroniker/in l Kauffrau/mann für Büromanagement

Kauffrau/mann für Büromanagement ŢAutomobilkauffrau/mann

l

Fachkraft für Lagerlogistik ŢAutomobilkauffrau/mann

l l

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker 4 Unentschuldigt nicht im Ausbildungsbetrieb erscheinen. 4 Die Kleiderregeln der Branche bzw. des Unternehmens nicht beachten. 4 Anweisungen nicht befolgen. 4 Die Kollegen/Kolleginnen von sich aus duzen. 4 Private Telefonate führen oder SMS schreiben während der Arbeit. 4 Kaugummi kauen.


2. November 2013 - KW 44

Neue Ingelheimer Zeitung

E! C N

A

H EC

IN

DE

Probezeit in der Ausbildung Testlauf für Azubis und Betriebe Die Probezeit bietet Auszubildenden und Ausbildern die Möglichkeit, sich kennenzulernen. Die einen stellen fest, ob sie Ausbildungsberuf und -betrieb richtig gewählt haben. Die anderen schätzen ein, ob die neuen Azubis die Ausbildungszeit bewältigen werden. Nach dem Vorstellungsgespräch ist die Probezeit die zweite Bewährungsprobe in Sachen Ausbildung für Ihr Kind. Im Folgenden lesen Sie, welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten.

Dauer der Probezeit Die gesetzliche Probezeit beträgt mindestens einen und höchstens vier Monate. Geregelt ist sie in § 20 Berufsbildungsgesetz. Die zwischen Ihrem Kind und seinem Ausbildungsbetrieb vereinbarte

Probezeit wird im Ausbildungsvertrag festgehalten.

Verkürzung der Probezeit Auch wenn der/die Auszubildende schon vor Antritt der Ausbildung im Ausbildungsbetrieb gearbeitet hat (Praktikum, Job), besteht kein Anspruch auf eine kürzere Probezeit als einen Monat. Dasselbe gilt für den Fall, dass der/die Auszubildende bereits in einem früheren Ausbildungsverhältnis eine Probezeit absolviert hat. Diese kann nicht auf das neue Ausbildungsverhältnis angerechnet werden.

Verlängerung der Probezeit Grundsätzlich kann die Probezeit nicht verlängert werden.

Muss der/die Auszubildende die Probezeit aber um mehr als ein Drittel der vereinbarten Zeit unterbrechen, z.B. wegen Krankheit, dann kann der Betrieb einen Antrag auf entsprechende Verlängerung der Probezeit stellen.

Kündigung in der Probezeit Während der Probezeit kann ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist und ohne Angabe von Gründen von beiden Seiten jederzeit gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Ausnahme: Ein besonderer Kündigungsschutz besteht für Schwangere, Schwerbehinderte oder Mitglieder der Jugendvertretung auch während der Probezeit. 

www.planet-beruf.de

Darauf achten Ausbilder während der Probezeit 4 Wie verhalten sich die Auszubildenden gegenüber Vorgesetzten/Kollegen? 4 Zeigen Sie Interesse am Betrieb und an fachlichen Inhalten? 4 Passen Sie sich an die betrieblichen Gegebenheiten an? 4 Können Sie sich in die bestehenden Teams integrieren? 4 Beweisen Sie Lernbereitschaft? 4 Sind Ihre Anfangs leistungen zufriedenstellend? 4 Arbeiten Sie auch in der Berufsschule gut mit? 4 Wie gehen Sie mit Kritik um?

Ihr Talent für unser Team Zum 1. August 2014 suchen wir Auszubildende (m/w) Am Standort Bad Kreuznach:

Groß- und Außenhandelskaufmann Fachkraft für Lagerlogistik Am Standort Bad Sobernheim:

Groß- und Außenhandelskaufmann Einzelhandelskaufmann Fachkraft für Lagerlogistik Am Standort Ramstein:

Groß- und Außenhandelskaufmann Fachkraft für Lagerlogistik Bürokaufmann Am Standort Mainz-Gonsenheim:

Groß- und Außenhandelskaufmann Seit fast 200 Jahren ist Beinbrech ein erfolgreiches, überregional tätiges Unternehmen im Holz- und Baustoffhandel sowie in der Holzbearbeitung. Wir beschäftigen ca. 260 Mitarbeiter/innen und gehören mit 24 Auszubildenden im Durchschnitt zu den größten, mittelständischen Ausbildungsbetrieben in der Rhein/Nahe/Glan-Region. Wir bieten Ihnen: ʄ Hohe Übernahmechancen ʄ Interne Schulungen/Seminare ʄ Intensive Betreuung und individuelle Entwicklungsmöglichkeiten Nachwuchs erwünscht! Eine fundierte Berufsausbildung ist die Basis für deinen persönlichen Erfolg! Starte mit uns ab dem 1. August 2014 in eine erfolgreiche Zukunft mit einer Ausbildung 2014 zum/zur:

Mechatroniker (m/w) Maschinen- und Anlagenführer (m/w) Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Du solltest eine engagierte junge Persönlichkeit sein, die mit Freude an die gesetzten Ziele und Erwartungen herangeht. Dabei verbindest du Leistungsbereitschaft und Flexibilität mit Verantwortungsbewusstsein. Wenn DU Mitglied unseres Azubi-Teams werden möchtest, dann bewirb dich jetzt und sende uns deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an: WITTE Stromberg GmbH Simmerner Str. 7 55442 Stromberg www.witte-automotive.de stromberg@witte-automotive.de

Wir erwarten von Ihnen: ʄ Einsatz- und Lernbereitschaft ʄ Teamfähigkeit und Freundlichkeit ʄ Flexibilität ʄ Interesse an unserem Sortiment ʄ Spaß und Serviceorientierung im Umgang mit Kunden Ihr guter Schulabschluss war für Sie nur der Anfang. Jetzt wollen Sie die Zukunft aktiv mitgestalten und zwar in einem Traditionsunternehmen. Wir bieten eine vielseitige Ausbildung mit dem Ziel einer Übernahme nach erfolgreichem Abschluss. Interessiert? Dann bewerben Sie sich bevorzugt unter personal@beinbrech.de oder Beinbrech GmbH & Co. KG Bereich Personal, Industriestraße 2, 55543 Bad Kreuznach (Ihre Bewerbung wird vertraulich behandelt)

www.beinbrech.de

facebook.com/WITTEAutomotive

Das freundliche Holz- & Baustoffzentrum: Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Mainz, Meisenheim, Ramstein

9


10 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 44 - 2. November 2013

Christoph Maria Herbst liest

Wir sind so frei

„Das total gefalschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel“

Revue mit Texten, Chansons und Songs der wilden 60er Jahre

© Christian Hartmann

:

Vorverkauf startet Weihnachtskonzert in der Saalkirche Ingelheim. Der Vorverkauf für die Weihnachtskonzerte in der Saalkirche hat begonnen. Es sind die ersten Darbietungen mit Chor, großem Orchester und der neuen Skinner-Orgel. Auf dem Programm stehen zwei Kompositionen des Komponisten Josef Rheinberger: das Konzert für Orgel und Orchester Nummer zwei in g-moll sowie das romantische Weihnachtsoratorium „Der Stern von Bethlehem”. Die Konzerte sind am Samstag, 14. Dezember, 19

Uhr, und am Sonntag, 15. Dezember, 17 Uhr. Die Eintrittspreise: 15/12/9 Euro, Schüler ab 14 Jahren und Studenten: 11/8/5 Euro. Platzkarte kleinere Kinder: ein Euro. Die Abendkasse für Restkarten öffnet an den Konzerttagen jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn. Karten im Vorverkauf bei Boutique La Femme, Binger Str. 57 – Ecke WilhelmLeuschner-Straße, erhältlich. Weitere Infos www.lenz-musik.de.

Benefizkonzert Michelin Chor in Bad Kreuznach Bad Kreuznach. Mit einem neuen Programm lädt der „Werk Chor Michelin 1985“ am 9. November, um 19.30 Uhr, alle Musikfreunde zu einem Benefizkonzert in die Bad Kreuznacher Theodor Fliedner Halle, Ringstraße 67, ein. Fast 70 Sänger, unter der Leitung von Ion Birau, singen beliebte Opern-, Operetten-

und Unterhaltungsmelodien. Der Werk Chor Boehringer Ingelheim unterstützt das Konzert als Gastchor unter der Leitung von Florian Rosskopp, der auch als BaritonSolist mitwirkt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Kinderstation des Diakonie Krankenhauses „Kreuznacher Diakonie“ wird gebeten.

Ingelheim. Christoph Maria Herbst, besser bekannt in seiner Paraderolle als unsäglich fieser Abteilungsleiter Stromberg, liest „Das total gefälschte GeheimTagebuch vom Mann von Frau Merkel“. Sie regiert das Land, er macht den Rest. Herbst haucht mit seiner markanten Stimme den Akteuren Leben ein. Das Gefühl, so oder so ähnlich könnte es tatsächlich bei den Merkels und der Politprominenz zugehen, hält sich hartnäckig. Sie sind eben Menschen wie du und ich. Na ja, fast. Zu sehen und zu hören ist der Schauspieler in der Turnhalle, An der Burgkirche, am Samstag, 23. November, 19.30 Uhr, Einlass 18.30 Uhr. Karten zu 20 Euro gibt es im Vorverkauf ( Abendkasse: 23 Euro) bei der Touristinformation, Neuer Markt 1.

Ingelheim. Von wegen altmodisch und verstaubt. Auch heute noch kommen die Songs von Helen Vita, Georg Kreissler, Wolfgang Neuss, Friedrich Holländer oder Franz-Josef Degenhardt nicht nur frisch und frech, sondern auch politisch ungemein aktuell rüber, vor allem wenn sie mit dem gewissen Etwas einer Ulrike Neradt, kongenial begleitet von Klaus Brantzen und Jürgen Streck , interpretiert werden. Ob Degenhardts „Schmuddelkinder“, Kreisslers „Tauben vergiften“ oder Vitas „Novak“, der niemand

verkommen lässt: Den älteren Semestern beginnen sofort die Ohren zu klingen, jüngere werden ihre sorgsam gepflegten Vorurteile in die Tonne treten müssen! Zu sehen am Samstag, 9. November, 20 Uhr, im WBZ, WilhelmLeuschner-Str. 61. Karten gibt es im VVK für 15 Euro zuzügl. VVK-Gebühr oder für 18 Euro an der Abendkasse. Online-Kartenvorverkauf unter www.foerderer-der-kleinkunst.de. Telefonische Kartenvorbestellung am Veranstaltungstag ab 16 Uhr unter Tel. 0151-50759766.  Foto: Veranstalter

Jan Plewka singt Rio Reiser Hommage von der Schwarz-Roten Heilsarmee Ingelheim. Mit König von Deutschland setzte sich der Sänger Rio Reiser ein Denkmal. Im Sommer 1970 singt Rio Reiser „Macht kaputt, was Euch kaputt macht“ – die Geburtsstunde der Politund Kultrockband Ton Steine Scherben. Wie keine andere deutsche Band drücken die Scherben das Lebensgefühl ihrer Generation aus. Doch Rio Reiser ist auch ein charismatischer Einzelgänger. Als sich die Band 1985 trennt, beginnt Rio seine Solokarriere. Hinter dem Polit-Rocker kommt der romantische Träumer zum Vorschein, der in seinen Liedern der Sehnsucht nach Geborgenheit und Liebe Ausdruck gibt. Der Polit-Rocker und romantische Träumer steht im Mittelpunkt des Konzerts mit Jan Plewka. Begleitet wird Plewka bei seiner Rio ReiserHommage von der SchwarzRoten Heilsarmee. Und wenn sie Lieder spielen, wie „Halt Dich an Deiner Liebe fest“, „Alles Lüge“, „Junimond“ oder „Für immer Dich“, dann geht das über ein bloßes Rockkonzert weit hinaus. Denn Jan Plewka, der Front-

mann von Selig, ist an diesem Abend Sänger, Musiker und Schauspieler zugleich. Er ist ganz dicht bei seinem Idol und bleibt doch immer er selbst. Am Samstag, 23. November ist Jan Plewka in Ingelheim. Er folgt damit einer Einladung von In-RAGE, dem Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und Gewalt e.V., Plewka und seine

Schwarz-Rote Heilsarmee spielen dann ab 20 Uhr im Yellow. Unterstützt wird InRAGE von den Förderern der Kleinkunst in Ingelheim und dem Amt für Kultur und Tourismus der Stadt Ingelheim, im Vorverkauf. Eintrittskarte 17 Euro, Abendkasse 19 Euro .Vorverkaufsstellen unter www.in-rage.org.  Foto: Veranstalter


2. November 2013 - KW 44

Neue Ingelheimer Zeitung

11

AutoS

vom Fachmann

Beim Versicherungswechsel unbedingt beachten

Autoversicherung

Genau vergleichen und rechtzeitig kündigen Autofahrer können auch in diesem Jahr bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung Geld sparen und sich gleichzeitig mehr Leistung sichern. Wer den Anbieter von Kfz-Policen wechseln möchte, sollte laut ADAC folgende Tipps beachten: Möglich ist der Wechsel der Police in der Regel zum Ende des Kalenderjahres, da die meisten Versicherungsverträge vom 1. Januar bis zum 31. Dezember laufen. In diesen Fällen muss die Kündigung spätestens bis zum 30. November 2013 bei der Versicherungsgesellschaft eingehen. Da dieses Datum in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, reicht es aus, wenn das Kündigungsschreiben am Montag, den 2. Dezember 2013 bei der Versicherung eingeht. Wer den 2. Dezember 2013 zur Kündigung verpasst, kann vom außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch

machen, wenn sich die Versicherungsprämie erhöht, ohne dass ein Schadenfall die Ursache ist. Den alten Vertrag erst dann kündigen, wenn der neue abgeschlossen ist. Denn bei der Teil- und Vollkasko dürfen Versicherer Verträge auch ablehnen. Deshalb sollten Autofahrer vor einem Wechsel prüfen, ob der neue Versicherer den Vertrag in demselben Umfang akzeptiert, wie der augenblickliche Anbieter. Generell sollte das Kündigungsschreiben rechtzeitig per Einschreiben mit Rückschein abgeschickt werden. Generell gilt: Stets mehrere Angebote einholen und die Versicherungsleistungen genau vergleichen, denn billig ist nicht immer gut. Auch bei langjährig bestehenden Verträgen lohnt sich ein Vergleich, denn die meis-

ten Versicherer haben die bisherige Schadenfreiheitsstaffel von 25 auf 35 Jahre erweitert – aber nur für neue Verträge. Wichtig: Sonder-Rabatte und -Einstufungen gehen in der Regel nicht mit auf den neuen Versicherer über. Also vorher prüfen, ob solche vorliegen.

Mit uns fahren Sie günstiger

Kundendienstbüro Tanja Gmall Telefon 06132 717 910 Telefax 06132 717 911 tanja.gmall@HUKvm.de Binger Straße 79-83 - 55218 Ingelheim

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 9.00 - 13.00 Uhr Mo - Mi 14.00 - 17.00 Uhr Do 14.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Nicht immer lohnt sich der Wechsel von der Voll- in die Teilkasko. Denn die Prämienhöhe der Vollkasko ist abhängig vom Schadenfreiheitsrabatt. In der Teilkasko gibt es diesen Rabatt meist nicht. Die Selbstbeteiligung kann bei der Voll- und der Teilkasko unterschiedlich hoch sein. Auch der Verzicht auf eine Selbstbeteiligung ist möglich. Oft sind die Prämienunterschiede zwischen den einzelnen Stufen aber so gering, dass sich eine höhere Selbstbeteiligung kaum lohnt.  adac.de

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung • • • •

• • • • •

Steinschlag-Reparatur Neuverglasung auch im mobilen Dienst Folienmontage Glasdacheinbau

Uwe Kiese

Schulstraße 1, 55457 Gensingen Telefon: 0 67 27 / 892 34-0 Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

sauber ist ist sexy! sauber sexy! sexy!

Nichts Nichts fürfür

DreckDreckDreck-

Spatzen! Spatzen! Spatzen!

www.auto-waschpark.de www.auto-waschpark.de www.auto-waschpark.de

Ordentliche Kündigung Unter einer ordentlichen Kündigung der Kfz-Versicherung versteht man die Kündigung zum Ablauf des Versicherungsjahres mit einer Kündigungsfrist von einem Monat. Da in den meisten Fällen die Kfz-Versicherung zum 31.12. endet, bedeutet das, dass eine Kündigung der Versicherung spätestens zum 30.11. erfolgen muss.

Daher wird auch oft der Stichtag 30.11. von den Versicherern beworben. Doch in den letzten Jahren wurden auch Versicherungsverträge abgeschlossen, die von der Laufzeit nicht mit dem Kalenderjahr übereinstimmen. So kann ein Kfz-Versicherungsvertrag auch z.B. vom 01.06. bis 31.05. datiert sein. Dann ist auch unterjährig ein Versicherungswechsel möglich. In diesem Fall

müsste bis zum 30.4. die Kündigung bei der Versicherungsgesellschaft eingehen. Es empfiehlt sich daher also immer vorher den bestehenden Versicherungsvertrag zu prüfen um den Stichtag für die ordentliche Kündigung zu ermitteln. Bedenken Sie außerdem, dass die Kündigung des Vertrages immer schriftlich erfolgen muss.  

wechsel-kfzversicherung.de

AUTO-WASCHPARK - Ingelheim AUTO-WASCHPARK - Ingelheim

Heinrich-Wieland-Straße 15 • 55218 Ingelheim • Tel.: 0 61 32 / 7 15 10

www.autoteile-augustin.de


12 Neue Ingelheimer Zeitung

Termine vg heidesheim

Martinstag



KW 44 - 2. November 2013

Bürgernähe ist ihm wichtig Neuer Bezirkspolizist Wolfgang Schmidt

Martinsumzüge Heidesheim. Der Martinsumzug der Kath. Pfarrgemeinde startet am Sonntag, 10. November, um 17.30 Uhr am Kirchgarten. Der Umzug führt durch die Oberdorfstr, über den Max-HolländerPlatz, Grabenstr., Clemensstr., Mainzer Str., Mühlstr. zur Mühlschule. Im Hof der Mühlschule gibt es ein Martinsfeuer, die Martinslegende wird kurz dargestellt und es findet die Verlosung einer tiefgefrorenen Gans und fünf großer Brezeln statt. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr. Wackernheim. Der traditionelle Martinsumzug findet am Montag, 11. November, statt. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr, in der Evangelischen Sankt Martinskirche, mit der Legende vom Heiligen Sankt Martin, die von den Konfirmanden der evangelischen Kirchengemeinde vorgespielt wird. Anschließend startet um 17.30 Uhr der Martinsumzug am Dorfplatz (vor der Feuerwache). Mit Begleitung der Feuerwehr, den Musikfreunden Wackernheim und dem St. Martin führt der Zugweg vom Dorfplatz über den Rathausplatz, Neustraße, Hasselstraße, Bruchstraße, Große Hohl, Kleine Hohl, Im Kirschgarten, Mainzer Weg bis zum Aussiedlerhof Beck. Dort wird dann das Martinsfeuer abgebrannt. Alle Kinder sind mit ihren Eltern herzlich eingeladen. Nach Beendigung des Umzuges erhalten die Kinder am großen Feuerwehrauto eine Martinsbrezel. Der Förderverein der Feuerwehr schenkt warme Getränke aus.

Fahrt nach Frankfurt

Frauenausflug Heidesheim. Alle interessierten Frauen sind herzlich zur Fahrt nach Frankfurt am Samstag, 16. November, eingeladen. Treffpunkt ist der Freie Platz, Abfahrt um 8.30 Uhr. Auf dem Programm stehen der Besuch der Kleinmarkthallen, der Liebfrauenkirche und eine Stadtführung rund um Dom und Pauluskirche. Gemütlicher Abschluss in Heidesheim. Kosten 22 Euro. Anmeldung bei Frau GieseEichhorn, Tel: 06132-62947.

Bezirkspolizist Wolfgang Schmidt  Gau-Algesheim (gsg). Der neue Bezirksdienstbeamte für Ockenheim, Appenheim und Gau-Algesheim ist Oberkommissar Wolfgang Schmidt. Bürgernah sein und die bisherige gute Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt fortführen, das wolle er in seinem Amt umsetzen, sagte der 50-jährige Beamte von der Polizeiinspektion Ingelheim bei seiner Vorstellung. Er tritt die Nachfolge von Alfons Sturm an, der Ende Juni in den Ruhestand verabschie-

Foto: privat

det worden ist. Damit die Bürger ihn zunächst kennen lernen, dafür will der Oberkommissar, der seit 33 Jahren bei der Polizei ist, in den ersten Wochen häufiger auf Fußstreife gehen. „Jetzt, im Herbst möchte ich auch abends, wenn es dunkel wird, noch häufiger Präsenz zeigen“, sagte er bei seiner Vorstellung im Rathaus der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim. Im VG-Rathaus will Schmidt auch ab 21. November wöchentlich den Bürger

während einer Sprechstunde zur Verfügung stehen. „Donnerstags, von 16 bis 18 Uhr.“ Bei Bedarf könne er sich auch vorstellen, in den einzelnen Gemeinden eine Sprechstunde anzubieten, sagt Schmidt. Sein Hauptquartier bleibt freilich die Polizeiinspektion in Ingelheim. Auch dort hat er ein Büro, in dem er schwerpunktmäßig die Straftaten aus seinem Zuständigkeitsgebiet bearbeiten kann. Den Dienst, den er ab sofort übernimmt, wolle er, so Schmidt, nach Möglichkeit auch bis zu seiner Pensionierung ausüben. „Das Vertrauen, das unsere Bezirksdienstbeamten schaffen, hilft uns enorm“, sagt Knut Krieger, der stellvertretender Leiter der Ingelheimer Polizeiinspektion. Insbesondere ältere Menschen, wenn sie „ihrem Dorfpolizisten“ erstmal vertrauen, lassen der Polizei dann oft Informationen zukommen, an die die Ordnungshüter ansonsten nie gekommen wären, so Krieger.

Termine vg heidesheim

Informationsabend

Patientenverfügung Heidesheim. Vollmachten statt Betreuungen wildfremder Menschen, die das Ruder in der Familie übernehmen. Jeder hat im Familienverbund bereits schon einmal erfahren, was es heißt, dass Kinder und Ehegatten sich nicht gegenseitig vertreten können. Aber wie geht das mit den Vollmachten und Patientenverfügung? Die Gleichstellungsbeauftragte der VG Heidesheim lädt zu einem Informationsabend am Dienstag, 5. November, 18 Uhr, in den Ratssaal der Verbandsgemeinde, Zentrales Verwaltungsgebäude, Am Goldenen Lamm 1, Heidesheim ein.

Heilige Messe

Volkstrauertag Wackernheim. Mit Rücksicht der Gedenkfeier am Volkstrauertag findet am Sonntag, 17. November, keine Heilige Messe statt.

Aufgefrischtes Layout mit bewährtem Inhalt Der Landkreis legt das neue „Heimatjahrbuch 2014“ auf – Mainz-Bingen im Selbstportrait Mainz-Bingen (gsg). Knapp 80 Autoren haben das Werk mit fast 90 Beiträgen zu einer Fundgrube für das historische Wissen aber auch zu einer Art Standortbestimmung gemacht. Die rund 360 Seiten können als ein - vor allem - kulturelles Selbstportrait des Landkreises gelesen werden. Das Werk, das der Landkreis gemeinsam mit der „Vereinigung der Heimatfreunde am Mittelrheintal“ herausgegeben hat, lockt indes nicht nur inhaltlich, sondern überzeugt auch mit einem flotten Layout, das schon in der Vorjahresausgabe aufgefrischt worden ist und „ausgesprochen gut ankam“, was der Landrat des Kreises Mainz-Bingen, Claus Schick (SPD), bei der offiziellen Präsentation des Heimatjahrbuchs betont hat. Im Fokus der aktuellen, nunmehr 58. Ausgabe, steht einerseits die Gartenkultur, die in den letzten Jahren mit Veranstaltungen wie dem „Tag der offenen Gär-

(v.li.: Adam Schmitt, Erster Kreisbeigeordneter und Vorsitzender der Heimatfreunde am Mittelrhein e.V., Pia Steinbauer, Redaktionsleiterin des Heimatjahrbuchs, Natalie Geerts, Inhaberin der Agentur publicum und Landrat Claus Schick)  Foto: KV ten“ enorm an Bedeutung gewonnen hat. Gewissermaßen „im Nachklang zur Landesgartenschau in Bingen in 2008 und zur Bundesgartenschau in Koblenz in 2011“, sagte der Vorsitzender der „Heimatfreunde am Mittelrheintal“, Adam Schmidt. Im Zentrum der historischen Betrachtungen steht die Zeit vor und nach Beginn des

Ersten Weltkrieges, hauptsächlich die Mobilmachung und Mobilisierung der Bevölkerung. Andere Hobbyhistoriker widmen sich den geschichtlichen Themen in den einzelnen Ortschaften. Beispielsweise dem Neubau der katholischen Pfarrkirche in Gau-Algesheim. Andere Beiträge betrachten die Rückkehr der SkinnerOrgel nach Ingelheim, oder

die Einweihung der Kohlhass-Orgel in Groß-Winternheim. Nicht unerwähnt bleiben sollten auch 17 Gedichte, die zwischen die Textblöcke eingestreut, der rheinhessischen Landschaft und dem Lebensgefühl auf die Spur kommen wollen. Das Heimatjahrbuch 2014 kostet 9,80 Euro und ist in der Kreisverwaltung und im Buchhandel erhältlich.


2. November 2013 - KW 44

Neue Ingelheimer Zeitung

13

U n t e r h a l t u n g A M W O C HENEN D E Einsteckhülle

Wir reparieren!

0 61 32 - 31 39

Das NIZ-Bilderrätsel der Woche Finden Sie die 5 Fehler im unteren Bild?

Fleischmaschine

Initial. v. Körner

kleines Nagetier

Flüssigkeit im Körper

Tiroler Kurort

Ziel beim Schießsport Gebirgsbach

Weltfußballbund

Hautproblem erster König Israels

altes Pferd (Mz.)

als Belohnung versprechen

gleichgültig

Gelenkleiden

Rückstand

Zahlwort

Zierbaum Abk.: Untergeschoss

Schläge

alte Mären

Auerochse Internetadresse: USA

Weltraum, der Kosmos

Frauenkurzname

Kosef. v. Susanne

Gebirgstier

Schöpfung

Lektüre

Talent westl. Weltmacht/ Abk.

Operette von Lehár

Zeichen für Ytterbium

Innenstadt (engl.) Beingelenk

Baumwollgewebe

Laut der Kuh

feiner Kies

griechische Kunstgöttin Nacktgemälde

Papyrusboot von Heyerdahl Zchn. f. Terbium

Abk.: Megatonne

Segeln: 'Wendet'

römisch: ,,zwei“

Besessenheit

Speisefrüchte

REZEPT

Bananensüppchen

Haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, mehr Veganes auf Ihren Speiseplan zu setzen? Vielleicht im Rahmen einer Heildiät oder einer Fastenzeit. Wir stellen Ihnen hier Rezepte zum Ausprobieren, Rumexperimentieren und Genießen vor.

Zutaten 5 reife Bananen 2 Knoblauchzehen ¼ TL Anissamen ¼ TL gemahlener Pfeffer ¼ TL Cuminsamen 1 EL schwarze Senfsamen 1 kleine scharfe Chilischote

1,25 l Gemüsebrühe 100 g Kokospulver Saft einer ½ Zitrone 60 g getrocknete Datteln 140 g Mandelkerne 40 g getrocknete Feigen 40 g gemahlene Mandeln

Zubereitung 1. Die Bananen mit dem Knoblauch, der Chilischote und den Gewürzen anbraten.

3. Kokospulver einrühren und die Suppe 45 Minuten köcheln lassen.

2. Mit Gemüsebrühe auffüllen und zum Kochen bringen.

4. Pürieren und mit Zitrone abschmecken, fertig.

bestimmter Artikel (weibl.)

3108-1

...kompetent und preiswert Für unsere Kunden:

Bio Markt-Card

Planz

55435 Gau-Algesheim

Bahnhofstr. 5 · Telefon (0 67 25) 67 60 55435 Gau www.biomarkt-planz.de

Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag 9.00 - 12.30 Uhr und 14.30 - 18.30 Uhr Freitag: 8.00 - 18.30 Uhr · Samstag 9.00 - 13.00 Uhr


Kleinanzeigen 14 Neue Ingelheimer Zeitung

Termine

Stellenmarkt

REGION

Verbraucherzentrale

Energieberatung Kreis. Stromkosten zu hoch? Ziehen Sie jetzt den Stecker. Die ersten Schritte zum Stromsparen sind das Bewerten des eigenen Jahresverbrauchs und ein bewusster Umgang mit den eigenen Verbrauchsgewohnheiten. Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz geben in einer Sonderaktion bis zum 21. November, Auskunft. Die Aktion richtet sich an Mieter, private Hauseigentßmer, Bauherren und Wohnungseigentßmer. Die kostenfreie Terminvereinbarung erfolgt telefonisch unter 0800 – 60 75 600 (kostenfrei). Auch ein Strommessgerät kann kostenlos ausgeliehen werden. Standorte und Termine unter www.energieberatung-rlp.de.

Umzßge Saalwächter Wir suchen Aushilfen auf 450 ₏ Basis mit und ohne Fßhrerschein sowie Fahrer

Wir suchen eine freundliche Telefonistin fĂźr unsere zukĂźnftigen Immobilienkunden auf 400,-- Euro Basis in Bingen Stadt.

Bingen 49 19 40 Bad Kreuznach 2 55 78

Bewerbungen per Mail an: Info@dmw-immobilien.de oder 06721 9257201.

Mit TheaterauffĂźhrung Heidesheim. Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag am Dienstag, 5. November, im Pfarrzentrum. Der Nachmittag beginnt um 15 Uhr gemĂźtlich bei Kaffee und Kuchen. Um 16 Uhr fĂźhrt die Ăśkumenische Spielgruppe des Altenzentrums Im Sohl, das TheaterstĂźck „Au! Au! Au! DASTutweh‌ nur eine Ăśkumenische Krankheit?“ auf. Leitung Pfarrer Karlhans Gerber.

Fleischereifachverkäufer/in sowie

eine Kßchen-/ Reinigungskraft Tel.: 06721/41133 ¡ Ansprechpartner Herr Petry

Flexible/r Fahrer/in gesucht mit PersonenbefĂśrderungsschein Kreis Bingen

Mehrere Kurierfahrer/innen

(kann unproblematisch erworben werden)

(bevorzugt Rentner/innen) auf 450,– ₏ Basis gesucht.

auf 450,-â‚Ź Basis gerne FrĂźhrentner 01578 / 2903050 Fr. Nagel

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Maler gesucht

Seniorennachmittag

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n zuverlässige/n, verantwortungsvolle/n

Metzgerei Petry SaarlandstraĂ&#x;e 101 ¡ 55411 BĂźdesheim

Adventskalender

Heidesheim. Es ist schon zur Tradition geworden, dass der Heidesheimer Adventskalender am katholischen Pfarrhaus von 24 verschiedenen groĂ&#x;en und kleinen Malern gestaltet wird. Auch in diesem Jahr werden wieder, unter Anleitung von Petra StĂźber, groĂ&#x;e Fensterbilder mit Acrylfarbe auf Folie gemalt, die dann von hinten beleuchtet werden. Gesucht werden 24 Personen ab acht Jahren aus Heidesheim und Wackernheim. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Material wird gestellt. Die gemeinsamen Malstunden finden im katholischen Pfarrheim am Freitag, 22. November, 17.30 bis 20 Uhr oder am Dienstag, 26. November, 15 bis 18 Uhr statt. Anmeldung unter Tel. 06132-57193 bei Petra StĂźber.

KW 44 - 2. November 2013

Wir suchen zur UnterstĂźtzung unseres Teams (m/w): • CNC-Maschinenbediener (Nibbeln und Stanzen) • CNC-Maschinenbediener (Abkanten) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. EMBEKA Technologies GmbH Binger StraĂ&#x;e 2 55450 Langenlonsheim Tel. 06704 962490 E-Mail:bewerbung@embeka.de

Interessenten melden sich bitte telefonisch unter: FĂźr meine verkehrsgĂźnstig in Bingen-BĂźdesheim gelegene Kanzlei suche ich eine/n versierte/n

Steuerfachangestellte/n in Voll- oder Teilzeit.

Ihre Aufgabe ist in erster Linie die Erstellung von Lohn- und Finanzbuchhaltungen. Zu Ihrem Profil gehĂśrt neben einer abgeschlossenen Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten, eine selbständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative sowie eine hohe Bereitschaft zur Teamarbeit. Gute Kenntnisse der entsprechenden DATEV-Programme werden vorausgesetzt. Ich freue mich auf Ihre Bewerbung. Udo Domnick ¡ WirtschaftsprĂźfer/Steuerberater HitchinstraĂ&#x;e 29b ¡ 55411 Bingen Telefon 06721/96320 ¡ E-Mail: wp-stb@kanzlei-domnick.de

Klinik Nahetal

Fachklinik fßr onkologische Rehabilitation und Anschlussheilbehandlung (AHB) Die Klinik Nahetal ist ein Unternehmen der HammKliniken. Bundesweit werden 4 Rehabilitationskliniken in privater Trägerschaft mit AHB-Zulassungen im onkologischen Indikationsspektrum betrieben. Zur Verstärkung unseres Klinikteams suchen wir zum nächstmÜglichen Zeitpunkt Sie als

Arztsekretär/-in (Vollzeit/ 40 Stunden/ zunächst fßr 2 Jahre befristet) Ihre Aufgabe: Erstellen von Arztbriefen nach Phonodiktat sowie allgemeine Sekretariatsarbeiten.

                 

 

        s 7IR BIETEN )HNEN !RBEITEN IN EINEM JUNGEN ENGAGIERTEN

GUT FUNKTIONIERENDEN 4EAM LEISTUNGSGERECHTE "EZAHLUNG s (ABEN WIR )HR )NTERESSE GEWECKT s $ANN LASSEN 3IE UNS HERAUSlNDEN OB WIR ZUEINANDER PASSEN "ITTE SENDEN 3IE )HRE KOMPLETTEN "ERWERBUNGSUNTERLAGEN SCHRIFTLICH ODER PER -AIL AN FOLGENDE !DRESSE

    

                

Ihr Profil: Sie verfßgen ßber eine Ausbildung als Arzthelfer/-in und mÜglichst ßber entsprechende Berufserfahrung in den genannten Bereichen, die Sie idelaerweise in einer Klinik erworben haben. Darßber hinaus beherrschen Sie MS-Word und haben Kenntnisse in weiteren MS-Office-Anwendungen. Sie sind freundlich, belastbar, flexibel und zeichnen sich durch eine patientenorientierte Arbeitsweise aus. Unser Angebot ist eine interessante, verantwortungsvolle Aufgabe in einem motivierten Team. Sie erhalten eine leistungsgerechte Vergßtung und weitere Konditionen eines modernen Dienstleistungsunternehmens. Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an Klinik Nahetal, Personalabteilung, Simone Strobel Burgweg 14, 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/375-172, nahetal.lohn@hamm-kliniken.de Weitere Informationen ßber uns finden Sie unter www.hamm-kliniken.de Gerne beantwortet Ihnen Simone Strobel auch erste Fragen unter der Telefonnummer 0671/375-172.


2. November 2013 - KW 44

Kleinanzeigen

Schnäppchen Möbl. Zimmer mit Bad in Wackernheim gegen sprachliche Förderung unseres 5Jährigen Sohnes. Wir suchen eine freundliche, deutschsprachige (Pädagogik- o. ä. Studentin, die unseren 2sprachigen Sohn, nach Absprache 1-2 Stunden / Tag, betreut und sprachlich fördert, zur besseren Vorbereitung auf die Schule. Als Gegenleistung bieten wir kostenlos ein möbliertes Zimmer mit eigenem Bad in Wackernheim (Stadtbusanbinung nach MZ), Küchenbenutzung und freie Kost. Kurzbewerbung bitte an: wasiuk@gmx.de

Angebote

Umzüge Saalwächter • Orts-, Nah-, Fern-, Auslandsumzüge • Lagerung • fachgerechte Möbel- und Küchenmontage • verbindliche Festpreise • Teil- und Vollservice • Möbelaußenaufzug

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

IMMER EIN „TICK“ BESSER ---------------------------------------------

Ockenheim

Bingen 49 19 40 Bad Kreuznach 2 55 78 Kleinanzeigen? Wir beraten Sie gerne Tel.: 06132 - 89 89 70

GEMEINSAM SCHÖNER REISEN Konzertfahrten Fahrt zum Modemarkt Adler nach Wiesbaden

Fahrpreis inkl. Adventskaffee und Programm

28.11.13

€ 14,00

Kastelruther Spatzen – Das Weihnachtskonzert 2013

€ 70,30

Fahrpreis inkl. Eintrittskarte PK 2

Vorschau 2014 11.+ 12.01.14 27.02.14 15.03.14 26.03.14 29.03.14 03.04.14 06.11.14

Holiday On Ice – Frankfurt Festhalle Hansi Hinterseer – Frankfurt Jahrhunderthalle Andrea Berg – Mannheim SAP-Arena Semino Rossi – Frankfurt Alte Oper Die Schlagernacht des Jahres – Mannheim SAP Arena Howard Carpendale – Frankfurt Alte Oper Helene Fischer – Mannheim SAP Arena

Wir fahren zu folgenden Weihnachtsmärkten: 28.11.13 30.11.13 01.12.13 06.12.13 07.12.13 14.12.13 15.12.13 21.12.13

Speyer Heidelberg Valkenburg/Niederlande inkl. Eintritt Karlsruhe Baden-Baden Trier Gengenbach Pforzheim

€ 19,00 € 19,00 € 32,00 € 20,00 € 24,00 € 18,00 € 25,00 € 24,00

Mehrtagesreisen 2013 01.12. – 03.12.13 Rhöner Adventszauber – Bad Neustadt Lassen Sie sich im ****Hotel Residenz in Bad Neustadt an der Saale verwöhnen. Auf Ihrem Programm stehen ein Musikabend mit Räubermusik sowie ein Stadtrundgang in Fulda und Bad Neustadt inkl. Glühwein und Gebäck. Sie besuchen die Weihnachtsmärkte Bad Kissinger Lichterglanz und Würzburg. € 205,00 Reisepreis inkl. Hotel-HP und Sonderfahrten (EZ-Zuschlag € 30,00)

Anmeldung: Vogt‘s Reisen GmbH Wiesplatz 5 55430 Urbar b. Oberwesel

Tel. 06741/1361 Fax 06741/1733

www.vogtsreisen.com

2 ETW´s, kleine Wohneinheit, in ruhiger Wohnlage, insges, 5 Zi, 2 Bäder. Ca. 146 m² Wfl. - neu vermietet . Also auch eine optimale Kapitalanlage (6 % bezogen auf die Kaltmiete) Bj. 1978, 2 Kfz-Stellplätze. Beide ETW zusammen 165.000,- €uro

Renate Golombek Alte Steige 10A 55442 Stromberg Tel. 06724/269

NEU: ETW in Bingen-City

Sehr schöne ETW im 2. OG, mit toller Panoramasicht vom Nahetal bis zum „Binger Loch“! 2 ZKBB, mit zus. Stauflächen im eigenen DG. Kellerraum und Kfz-Stellplatz incl., ca. 72 m². Incl. Einbauküche. Schon frei! Bj. 1995, nur 149.000,- €uro ---------------------------------------------

ETW in Bingen-City

Zentral gelegene Wohnung im 3.OG 3 ZKBB, ca. 76 m² Wohnfläche Nach Renovierung sicher eine schöne Sache, besonders beim Preis von 74.500,- €uro. Schon frei! ---------------------------------------------

Wohnen ohne Flugzeuglärm in Bacharach - Steeg

1) EFH- Vorderhaus Bj. ca. 1920 6 Zi, Kü., 2 Bäder, ca. 148 m² Wfl., mit Garage im Haus für 3 PKW´s und 2) EFH- Neubau 1984, 4 Zimmer, gr. Wohnküche, 2 Bäder, ca. 107 m² Wfl. in guter, ruhiger Lage. Beide Immobilien freiwerdend. Gesamtpreis: 159.000,-€uro Sehr interessant, da ggf. ein Haus Ihre Immobilie wesentlich mitbezahlen kann. Natürlich genial auch für 2 Generationen, also viele Möglichkeiten. ---------------------------------------------

Geräumige-Hofreite in ruhiger Wohnlage von Waldlaubersheim

2 Häuser mit je ca. 110 m² Wfl., schon in WEG geteilt. Guter Zustand, Grundstück 370 m², incl.Scheune, Garage, 2 Kfz-Stellplätze, 1 Haus vermietet, 1 freiwerdend 195.000,- €uro

Bingen/Rh. Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0163-7853310

Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, mit einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 Bei Stromberg, in alter Mühle, 1.OG, geräumige 4 ZiWhg., Bad, WC, gr. Balk., 160 m², PKW-Unterstellpl., auch gewerbl. nutzbar, ab 01.11. od. später zu verm., 580,–€ +NK +KT Tel. 06724/486 od. 6507 Gensingen, Haus üb. 3 Ebenen, ohne Garten/Balk., 7 ZK, 2 TLG.-Bäder, ca. 150m², Gas-Hzg., Miete 550,–€+NK+KT Chiffre 24/44/13-S

M A

K

A

W M O N T A L K U F A S C A E H R E U G H I S A G E N L L U S M O B E G A B E V A U N I E C MU H MU S E A E R K T MA O B S T

U B L A U K T N E B U X S U N S A I T U S R A N I D I

E R L V E R Z U G Y B R E E

www.neue-ingelheimer-zeitung.de

Wir verkaufen auch Ihre Immobilien – versprochen! Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992! Für den Verkäufer kostenlos!

 (0 67 21) 15 57 00

Immobilien Jens Strack

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. Für Verkäufer absolut KOSTENFREI!!!

06706-7890092

0171-3312670

www.cAsa4people.de

Geerbt, Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Ich berate Sie gerne!!! KOSTENFREI!!

Sprendlingen, schöne helle 4 ZKB, 1. OG, ca. 115m², v. pr., 560,–€+NK+KT, nur an ruhige Mieter, Haustiere n. Abspr. Tel. 0152/28970083 Bgn.-Stadt, 2 ZKB, teilmöbl., ca. 55m², ab sofort zu verm., KM 350+NK80+2 MM KT Tel. 0160/94904473 W ö l l s t e i n : Wo h n u n g z u vermieten, EG, 2 Zi., kl. Küche, Bad, kl. Terrasse, Kellerraum, 58 m², Autostellplatz, 320 € KM + NK Tel.: 06753-4460 o. 016092444334 Seniorenwohnung, 2 ZKB, KH-Bretzenheim, Erstbezug, EG/Terrasse, herrl. Ambiente i. kl. Anlage (16WE), exkl. Ausstattung, div. Gemeinschaftsräume, betreutes Wohnen, Kaltmiete 600 € + Nebenkosten Te l . : 0 6 7 1 - 2 7 5 6 6 o d e r 0171-3339191

vogtsreisen@t-online.de

E T U F I

Sie wollen verkaufen?

Oberheimbach, große Garage zu vermieten Tel. 0163/3776978

Pluschke´s Preishämmer

Auflösungen

15

Immobilien

---------------------------------------------

27.11.13

Neue Ingelheimer Zeitung

Oberdiebach: Ehem. Gasthof mit gr. Wohnung, sehr gepflegt. Genügend Fremdenzimmer, voll eingerichtete Gastwirtschaft. Garagen, Stellplätze. Öl-ZH. Areal ca. 773 qm, Gesamtnutzfl. Ca. 631 qm Kaufpreis: Nur 143.000,-- Euro Bingerbrück: ca. 238 qm Gewerbefläche, bestens geeignet für Atelier od. Praxis. Auf dem Gebäude kann noch ein Penthaus aufgestockt werden. 4 Garagen. Areal ca. 560 qm. Kaufpreis: Nur 203.000,-- € Dietersheim: Älteres Haus mit ca. 150 qm Wfl. Im OG Thermofenster. Gas-Therme, Garage. Voll isoliert. Nur 78.000,-- € Bauplätze in Rümmelsheim 110,--€/qm voll erschlossen. 790 qm, Sonnige Lage mit Fernsicht. Kaufpreis: Nur 84.900,-- €

         

M I E T W O H N U N G E N: Waldalgesheim Mietwohnung im 3.OG

(DG) ca. 65 m² Wfl. frei 1.12.13 350,- €uro/Mt.+ NK+2 MM Kaution -------------------------------------------Büdesheim EFH (RMH) in ruhiger Lage 4 ZKB, GWc, Hobbyraum ca. 130 m² Wfl und ca. 52 m² Nfl., 2 Kfz-Stellplätze. Frei zum 1.12.2013. 850,- €uro/Mt.+ NK+3 MM Kaution -------------------------------------------Gaulsheim EFH (DHH) in guter Lage. 4 ZKB im EG und UG mit ca. 170 m² Wfl. und weitere 3 Zimmer mit Duschbad im OG, ca. 50 m² 2 Kfz-Stellplätze. Frei zum 1.12.2013. 900,- €uro/Mt.+ NK+3 MM Kaution Jeweils keine Haustiere, Maklercourtage 2,38 fache der Kaltmiete, incl. Mwst. ---------------------------------------------

Bingen- Stadt mit Rheinblick

2-Zimmer- DG- Wohnung (3.OG) Ca. 55 m² Wfl. möbliert, inkl. neuer Küche, schon frei! Keine Haustiere, Nichtraucher. Keine Maklercourtage! 450,- €uro/Mt.+ NK+3 MM Kaution

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Büro: 06721/921998 Mobil: 0175-1617039


    

  +, # ''%$+   -)"($&%!%$'&)))-)"($&%!*(&,( #

-)    -)  

  

      

 

 ) )



en Sie Besuch stellung Aus unsere

 ! "#$ %%#&$'(  

  

     

          

               

  

 $$ %)*  '!  

www.fliesen-dregischan.de

Tel. (0 61 32) 5 86 33 Mobil (01 71) 57 273 40

Auf der Unter 27 55263 Wackernheim

.ÂŽn‘¼×åÓ@†n ²Œs Ă‚ €€Ê²s ÂĽÂ…nšŽn‘ Â 1nšn|ÂŞÂĽ Ä„ĂœÂ˛ĂŁĂŠ ÂƒÄ„Â˛Ăœs ‘¼|ÂŞO‘åå¼nĂ“Â?|nÂĽĂ—ĂĄnĂ“Ă en Ă‚ ßßßà ‘åå¼nĂ“Â?|nÂĽĂ—ĂĄnĂ“Ă en

      

• kompetent • leistungsstark • individuell

Wir machen Wohn-(t)räume wahr!

 

Planen

Handwerk

www.raquet-gmbh.de

NGardinen

Parkett Sonnenschutz NMalerarbeiten Polstern NKĂźchen Interieur

Interieur N Bodenbeläge

Raumausstattung

A N L A G E

Tel.: 06132 / 714 244 ¡ FAX: 06132 / 714 245 Handy: 0177 851 027 9 ¡ Stefan@Bruehann.de

S t eStefan f a n BBrĂźhann rĂźhann

P F L E G E

Ein schĂśner Garten

GLAS SCHWARZ e.K. ¡ Mombacher Str. 48 ¡ 55122 Mainz Fon 06131 / 5700 613 ¡ Fax: 06131 / 5700 633 ¡ info@glas-schwarz.de

Moderne Materialen, solide Verarbeitung und traditionelle Handwerkstechniken machen uns zu Ihrem zuverlässigen Partner in allen Fragen rund ums Glas.

Ihr Dienstleister fĂźr alle Glasbelange in Mainz, Alzey und Rheinhessen.

IENST NOTD GLAS- 7 00 613 -5 06131

Bad Kreuznach 0671-43661 Mainz 06131-232454

KĂźchen

Sorgenfreies ganzheitliches renovieren aus 1 Hand

Beraten

Kw 44 13  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you