Issuu on Google+

Neue Ingelheimer Zeitung Ihr Wochenende mit lokalen Nachrichten

1. Jahrgang ¡ KW 4 35 3.

Samstag, 25. Januar 2014

S0308-50mm

INVENTUR-

VERKAUF 350

Meine Angebote fĂźr Sie

bis zu

79%

ď § Winkelbungalow in Bretzenheim

bei Bad Kreuznach BJ: 1972, GrundstĂźck ca. 1270 m², 7 Zimmer, KĂźche mit EBK, 2 Bäder, G-WC, WF: EG ca. 200 m², WF: UG nach Renovierung ca. 85 m² NF: ca. 106 m² Wintergarten mit off. Kamin, Doppelgarage mit Werkstatt 348.000,--â‚Ź ď § Appartement in Ingelheim FĂźr den Kapitalanleger! 1 Zimmer mit integrierter KĂźche, Duschbad, Abstellraum und Terrasse ca. 33 m² Wfl., 1 Stellplatz. Das Appartement ist vermietet. 69.000,-- â‚Ź

Sie verkaufen Ihr Haus/Wohnung oder Grundstßck! Wir sind erfolgreich und garantieren Professionalität und Kompetenz! Rufen Sie uns an! Burgblick 11 ¡ 55585 Altenbamberg Tel.: 06708-6697001 reiner.jung@nissen-kh.de

  $!"& $"""! "  ěŊ   !! ! ěŊ !"! " ěŊ  !""

Ingelheim-West + BahnhofstraĂ&#x;e

Absinto Orkestra feat. Joscho Stephan Master of Gypsyguitar trifft Balkan Ingelheim (red). Es ist ein exklusives Gastspiel in Ingeheim. Das „Absinto Orkestra“ kommt nach einem Open-AirKonzert in 2013 erneut in die Rotweinstadt. Am kommenden Samstag trifft im Sebastian-MĂźster Gymnasium der feurig-frĂśhliche, aber auch melancholisch-balkaneske Absinto-Stil auf die raffiniert perlenden Melodien eines Meistergitarristen: Joscho Stephan. Der Gitarrist entfaltet seine improvisatorische Virtuosität mit atemberaubender Präzision und filig-

raner Musikalität. Perfekt eingestimmt auf eingespielte Rhythmik des „Absinto Orkestra“. „Die ZuhĂśrer kĂśnnen sich auf die bekannten Absito Orkestra-StĂźcke, in Versionen, die wir mit Joscho Stephan ausgearbeitet haben, freuen“ sagt Joachim Schappert (Gitarrist) der NIZ. „Aber auch einige JoschoStĂźcke. Des weiteren haben wir zu unserem 500sten BĂźhnenjubiläum, das wir am 25. Januar feiern, einige alte StĂźcke aus der Mottenkiste geholt, die wir in Ingelheim

ebenfalls zum Besten geben werden.“ „Das Absinto Orkestra“ spielt seit 2002 zusammen. Die gelegentlichen Konzerte mit Joscho Stephan finden seit 2012 statt. Am Samstag, 1. Februar, spielt „Absinto Orkestra“ um 20 Uhr in der Aula des Sebastian-MĂźnster-Gymnasiums, Friedrich-Ebert-StraĂ&#x;e 13. Die Tickets kosten 15 Euro, zuzĂźglich VorverkaufsgebĂźhr, an der Abendkasse sind sie fĂźr 18 Euro zu haben. Einlass: 19.30 Uhr.   Foto: Katharina Dubno

ěŊ " ěŊ 

 " %  ###  $!  

Wir haben „Rundgefragt“ Selbstbehauptungskurs im Mehrgenerationenhaus Ingelheim (lis). Die StraĂ&#x;enlaterne flackert noch einmal kurz auf. Dann erlischt sie ganz. Einsam und verlassen liegt der Parkplatz im Dunkeln. Es ist kurz nach Mitternacht, als die junge Frau nach einer Veranstaltung unsicheren Schrittes zu ihrem Wagen geht. PlĂśtzlich hĂśrt sie Schritte hinter sich. Ein Mann biegt um die Ecke und ‌ Viele Frauen kennen dieses angstbesetzte Szena-

rio. Wie kann sie sich wehren? Was kann sie tun? Aber nicht nur Frauen, auch viele Männer werden Opfer von Gewalt. Nicht immer ist kÜrperliche Gewalt im Vordergrund. Im Alltag werden wir mit den unterschiedlichsten Formen von unangenehmen und manchmal auch bedrohlichen Situationen konfrontiert. Sei es in der Schule, im Beruf oder im familiären Umfeld.

Es gilt Opfersignale zu erkennen und zu vermeiden. Ziel ist es Grenzen zu setzen, mit der Stimme, mit Worten und durch Gesten. Einfache, leicht zu erlernende Selbstverteidigungstechniken geben Sicherheit. Eine Mitarbeiterin der Neuen Ingelheimer Zeitung hat sich bei einem Selbstbehauptungskurs im Mehrgenerationenhaus umgeschaut. Mehr dazu auf Seite 10. Foto: L. Schuster

Auch Ihre Mutter wĂźrde es wollen. Die SparkassenAltersvorsorge. s Sparkasse Rhein-Nahe


2 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 4 - 25. Januar 2014

SCHENKE LEBEN, SPENDE BLUT.

***Hotel – Restaurant – 55457 Gensingen Kreuznacher Str. 61 Telefon 0 67 27 / 89 71 70 www.sutters-landhaus.de

NOTRUFNUMMERN Polizei Polizeiinspektion Ingelheim Feuerwehr Rettungsdienst + Krankentransport Weisser Ring Telefonseelsorge  Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 110 Tel. 06132-6551-0 Tel. 112 Tel. 112 Tel. 116006 Tel. 0800-1110111 oder 0800-1110222 Tel. 06131-232466

KRANKENHAUS INGELHEIM Diakonie Krankenhaus

Tel. 06132-785-0

Ärztlicher Bereitschaftsdienst INGELHEIM Bereitschaftsdienstpraxis (Turnerstraße 23): Tel. 0 61 32 19 29 2  Tel. 116 117 Mo., Di., Do. ab 19 Uhr, Mi. ab 14 Uhr bis jeweils 7 Uhr des Folgetages Fr., 19 Uhr bis Montag 7 Uhr (möglichst nach vorheriger telefonischer Anmeldung) Zahnärztliche Notdienstzentrale  Tel. 0180-50 40 308

DIAKONISCHES WERK MAINZ-BINGEN Beratungszentrum Ingelheim (Georg-Rückert-Str. 24)  Tel. 0 61 32 78 94 0

APOTHEKEN

Samstag, 25. Januar 2014: Selztal-Apotheke, Mühlstr. 34, 55270 Schwabenheim, Telefon: 06130-306 Sonntag, 26. Januar 2014: Saal-Apotheke, Francois-Lachenal-Platz 8, 55218 Ingelheim, Telefon: 06132-2230 Montag, 27. Januar 2014: Stadt-Apotheke, Langgasse 2, 55435 Gau-Algesheim, Telefon: 06725-1222 Dienstag, 28. Januar 2014: Apotheke am Markt, Marktplatz 6, 55218 Ingelheim, Telefon: 06132-2282 Mittwoch, 29. Januar 2014: 1 Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, 55437 Ocken-DRK_Typo_4c_45x55_Eckfeld_39L27.10.2010 heim, Telefon: 06725-933030 Donnerstag, 30. Januar 2014: Carolus-Apotheke, Rheinstr. 47, 55218 Ingelheim, Telefon: 06132-982370 Alzheimer? Freitag, 31. Januar 2014: Apotheke am Brunnen, Mainzer Str. 15, 55262 Heidesheim, Telefon: 06132-59393 Samstag, 1. Februar 2014: Johannis-Apotheke, Querbein 2, 55435 Gau-Algesheim, Telefon: 06725-2228

27.01 bis 31.01.2014 von 11:30 – 14:00 Uhr

15:44:50 Uhr

27.1.2014 ab 18 Uhr After Work Buffet für € 14,90 p.P.

Forschung ist nötig. Sie wollen mehr wissen? Wir informieren Sie kompetent und kostenlos unter:

Die Neue Ingelheimer Zeitung wird herausgegeben von der Informationsgesellschaft Rhein-Main mbH + Co. KG Rheinstraße 223 · 55218 Ingelheim am Rhein Telefon 0 61 32/89 897-0 · Fax: 0 61 32/89 897-29 (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Geschäftsführung: Bernadette Schier · Veronika Madkour Layout: Maria Pach, Rosanna Feldweg (MBR Marketing & PR) Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1 vom 01.10.2012 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim. Verteilte Auflage: 20.126 · info@neue-ingelheimer-zeitung.de

0800 / 200 400 1 (gebührenfrei)

S07

Impressum

Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf www.alzheimer-forschung.de

Montag Sutter´s Schweinesteak Mittagstisch Champignonrahmsauce & für 5,90 € Landhaus Pommes & Krautsalat Nu Dienstag r so lange Pasta Vorrat reicht ! Hähnchenstreifen & Tomaten-Kräutersauce Mittwoch Schweineschnitzel Pfeffersauce & Rösti Donnerstag Rinderbraten Burgundersauce & Wirsinggemüse & Schupfnudeln Freitag Backfisch Remoulade & Bratkartoffeln

Neue Ingelheimer Zeitung Ihr Wochenende mit lokalen Nachrichten Immer am Samstag!

Wir suchen das Baby der Woche Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht an die: Neue Ingelheimer Zeitung Rheinstraße 223, 55218 Ingelheim oder per Mail: info@neue-ingelheimer-zeitung.de


Neue Ingelheimer Zeitung 3



25 Januar 2014 - KW 4

Eingemeindung Heidesheim und Wackernheim

Vorwort

Abstimmung über die Zukunft der Nachbargemeinden

In 2019 bekommt das Schild seine Daseinsberechtigung, heute geht es hier auch noch nach Heidesheim.  Foto: Starosczyk-Gerlach Ingelheim (gsg). Über die Eingemeindung von Heidesheim und Wackernheim in die Stadt Ingelheim werden die Bürger der Rotweinstadt bei einem Bürgerentscheid abstimmen. Das hat der Stadtrat von Ingelheim in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Ganz glatt kam der entsprechende Antrag der SPD-Fraktion allerdings nicht durch. Ein „gewieftes Taktieren vor der Wahl" warf den Sozialdemokraten der Vorsitzende der Freien Bürgerinitiative (FBI), Hans-Werner Klose, vor. Dass die SPD gerade jetzt einen Antrag einreiche, wonach „über die Eingemeindung von Heidesheim und Wackernheim ein Bürgerentscheid durchgeführt" werden solle, habe nur einen Nutzen: Die SPD wolle damit „der erste sein, der sich für den Bürgerentscheid eingesetzt" habe. „Es ist ein Spiel, das ich nicht mitmache", so Klose in der jüngsten Sitzung des Ingelheimer Stadtrats. Wie berichtet, haben die Stadt Ingelheim und die Ortsgemeinden Heidesheim und Wackernheim von der Landesregierung das grüne Licht erhalten, Gespräche miteinander zu führen, um

in 2019 zu einer Gebietskörperschaft fusioniert zu werden. Dabei sollten Heidesheim und Wackernheim Ortsbezirke der Stadt Ingelheim werden. Die Neuregelung ist ein Teil der Kommunal- und Verwaltungsreform des Landes. Klose scheiterte auch mit seinem Antrag, das Ansinnen der SPD zu verschieben und die Entscheidung dem neuen Stadtrat zu überlassen, der in der Kommunalwahl im Sommer gewählt wird. Ähnlich wie Klose argumentierte Klaus Hüttermann (FWG), der zudem der SPD vorwarf, dem gleichen Antrag vor sechs Monaten nicht zugestimmt zu haben. Helmut Immerheiser (FDP) sagte, er sei schlicht sauer. „In drei Monaten gibt es den Stadtrat in dieser Zusammensetzung nicht mehr. Wäre es nicht fair, die Entscheidung dem kommenden Stadtrat zu überlassen?“ Überhaupt warfen die FDP-, die FWG- und die GrünenFraktion den Sozialdemokraten vor, das Thema Eingemeindung auf unfaire Weise vor der Kommunalwahl zu einem Wahlkampf-thema zu machen. Den Vorstoß seiner Fraktion rechtfertigte der

SPD-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Norbert Külzer, mit den Worten: „Es ist nicht populistisch, sondern bürgerfreundlich“. Einen Vorteil in einer frühzeitigen Festlegung auf die Form „Bürgerentscheid“ sah indes der Oberbürgermeister der Stadt Ingelheim, Ralf Claus (SPD): „Er trägt wesentlich zur Versachlichung der Diskussion bei. Dann wären wir den Verdacht los, dass der Stadtrat und die Verwaltung etwas vorbereiten und Fakten schaffen“. Die leicht aufgeheizte Stimmung hinderte die Stadtratsmitglieder schließlich nicht daran, für den Beschuss zu stimmen. Lediglich sechs Enthaltungen trübten das einheitliche Votum. In den Wortlaut des Beschlusses hatte der Rat indes eine Korrektur der Grünen eingearbeitet. Demnach solle die Stadt im Vorfeld der Entscheidung die Bürger mit allen wesentlichen Daten und Fakten über die Vorund Nachteile der Fusion „schriftlich“ informieren. Wann der Bürgerentscheid kommt und wie die Frage lauten wird, die die Bürger dann mit "Ja" oder "Nein" beantworten werden müssen, steht noch nicht fest.

Aus dem Polizeibericht Unfall mit Schwerverletzen Wackernheim. Bei einem Unfall auf der L419 fuhr eine 30-jährige Pkw-Fahrerin von MZ-Finthen kommend auf einen vorausfahrenden Roller auf. Der 40-jährige Rollerfahrer und seine 14-jährige Sozia kamen dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzten und verletzen sich schwer. Verdacht auf Schulter- und

Beinfraktur. Beide wurden in die Uniklinik Mainz eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von circa 2200 Euro.

Dieb in der Schule Ingelheim. Am Freitag, 17. Januar, zwischen 10.25 und 11.20 Uhr, vergriff sich jemand an mehreren Schulrucksäcken, die im Sebastian-Münster-Gymnasium vor einem Klassensaal abgelegt waren. Bisher

wurden 4 Diebstähle angezeigt. Entwendet wurden Geldbörsen mit Inhalt und Handys im Wert von bisher circa 700 Euro. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Ingelheimer Polizei zu melden

Hinweise an die Polizeiinspektion Ingelheim, Am Großmarkt 4, 55218 Ingelheim, Tel. 061326551110/119.E-Mail:piingelheim. dgl@polizei.rlp.de

Wie sehr fehlt uns in diesen Tagen doch die Sonne! Das ewig trübe Wetter schlägt deutlich aufs Gemüt. Aber ich habe ein Gegenmittel entdeckt! Freundlichkeit.

Ein nettes Wort, eine kleine Aufmerksamkeit wirken Wunder. Sie wirken für diesen Augenblick wie Sonnenstrahlen und können Energie für den ganzen Tag geben. Ein neu gekauftes Kleid macht uns noch mehr Freude, wenn jemand sagt: Du siehst umwerfend aus! Und ist Ihnen einmal aufgefallen, mit wie viel mehr Schwung Sie einen Raum betreten, wenn Ihnen jemand die Tür aufhält. Ich plädiere für deutlich mehr Freundlichkeit an trüben Tagen. Man kann auch von Innen heraus strahlen. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Wochenmarkt Mittwochs, 14 bis 19 Uhr und samstags, 7 bis 13 Uhr

Ausstellungen bis 31. Januar, Ausstellung der Fotofreunde Ingelheim, „It’s magic“, im Ingelheimer Rathaus. Museum bei der Kaiserpfalz: Öffnungszeiten der Dauerausstellung „Die Kaiserpfalz Karls des Großen, Vor- und Frühgeschichte, Römerzeit und Frühmittelalter“ Di bis So 10-16 Uhr. Info www.museum-ingelheim.de bis 31. Januar, Ausstellung „Kreatürliches“, und ab 17. Februar bis 11. April 2014: Mo bis Fr von 9 bis 21, Sa von 9 bis 16 Uhr, Info: www. petrabalbach.de

Termine Sa. 25. Januar, 19.30 Uhr: Konzert „Die Winterreise" von Franz Schubert in der Katholischen Kirche St. Paulus, Dammstr. 52, IngelheimWest. Eintritt frei, Spenden erbeten. Mo. 27. Januar, 19.30 Uhr: Mozart-Geburtstagskonzert - Eine kleine Nachtmusik, Saalkirche Ingelheim. Eintritt frei, Spende erbeten.

Termine Vereine

Stammtisch Der nächste Stammtisch des TuS 1848 Ober-Ingelheim findet am Montag, 27. Januar, ab 17 Uhr im Kloster Engelthal statt. Dieses mal im Degustationsraum. Wer Lust zu einem Spaziergang vorab hat, ist herzlich eingeladen.

Treffpunkt , 16 Uhr, Stiegelpforte Uhr. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Sollte ein Fahrdienst benötigt werden, bitte bis spätestens 12 Uhr am kommenden Montag in der Geschäftstelle, Tel. Nr. 06132-621510, anmelden.

Terminänderung

ADS / ADHS Das Mütterzentrum (MütZe) lädt am Mittwoch am 5. Februar, alle Eltern zum Themenabend ADS/ ADHS ein. Veranstaltungsort: Café Kunterbunt, Obere Gärtnerstr. 9, Ingelheim. Beginn 18

Uhr, Eintritt frei, mit Kinderbetreuung. Anmeldungen Tel. 0613271449010 oder anmeldung@muetze-ingelheim.de www.muetze-ingelheim.de.


4 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 4 - 25. Januar 2014

Termine

Einfach tierisch

Termine

Infoveranstaltung

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Für Senioren

Mehrgenerationenhaus

Sportbootführerschein Zum Thema Sportbootführerscheinkurse 2014 beim Ingelheimer Yacht-Club (IYC) findet am Samstag 15. Februar, um 15 Uhr, eine Infoveranstaltung im Sebastian Münster Gymnasium (SMG), statt. Anmeldeschluss ist der 1. März, begrenzte Teilnehmerzahl. Bereits zum zehnten Mal bietet der Ingelheimer Yacht Club e.V. (IYC) in Kooperation mit dem SMG wieder Führerscheinkurse für Wassersportinteressierte an. Die Ausbildung beginnt am 13. März und endet mit einer Prüfung am 17. Mai 2014. Neben dem amtlichen Sportbootführerschein (SBF) Binnen (Motor) wird dieses Jahr auch wieder der Segelschein Binnen mit praktischer Ausbildung vom 19. bis 22. Juni und direkt anschließender Prüfung in Holland angeboten. Speziell zur Segelausbildung in Holland sind aber auch Teilnehmer willkommen, die keine Prüfung ablegen, sondern einfach nur unter fachkundiger Anleitung Segelkenntnisse erlangen oder auffrischen möchten. Nähere Infos unter SBF-IYC@web.de oder www.I-Y-C.de.

Volkshochschule im WBZ

Realschulabschluss Auch im Frühjahrssemester 2014 bietet die Volkshochschule im WBZ Ingelheim wieder einen Kompaktkurs zum nachträglichen Erwerb des Realschulabschlusses an. Mit dem Realschulabschluss werden die persönlichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Der Kurs dauert ca. 40 Wochen. Unterricht findet von Montag bis Freitag statt. Schriftliche Abschlussprüfungen sind in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch sowie in einem Wahlfach gefordert - mündliche Prüfungen in zwei Wahlfächern. Der Kurs umfasst 1380 Unterrichtsstunden und kostet 1050 Euro, Ratenzahlung ist möglich. Der Kurs startet bei ausreichender Nachfrage.

Wir für Sie Tel. 06132 - 89 89 - 70 info@neue-ingelheimer-zeitung.de

Stadt Ingelheim

Gedächtnistraining

Willkommen zur 35. Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Ein Gedächtnistraining für Senioren findet am Montag, 3. Februar, von 14 bis 15 Uhr, in der AWO-Begegnungsstätte, Ingelheim, Rheinstr. 247, statt.

Dr. Rolf Spangenberg ist als tierärztlicher Berater der ZZF-Onlinepraxis unter www.zzf.de kostenlos zu kontaktieren.

Hinken

Kröten im Keller

Wunde Läufe

Broschüre

Unser Kätzchen haben wir schon zwei Jahre. Es ist sehr munter, hinkt aber zuweilen. Eine Zehe ist mißgebildet, deren Kralle wächst ins Fleisch und muss operiert werden. Was könnte man da machen?

Jedes Jahr verirren sich einige Kröten in unseren Keller. Sie überwintern dort in einer feuchten Ecke und wir setzen sie im Frühjahr wieder aus. Leider sind sie dann völlig abgemagert. Wie könnte man sie im Winter füttern? Regenwürmer wollen sie nicht.

Wir haben ein Kaninchen aus völlig vernachlässigter Haltung übernommen. Es ist abgemagert und fast kahl. Besondere Sorgen machen mir die wunden Läufe. Was halten Sie von Salben (Lebertran?), Verbände werden ja sofort abgenagt.

Jahresrückblick

Ich würde die ganze Zehe amputieren lassen! Das ist ein kleiner und ungefährlicher Eingriff, der das Hinken beseitigen wird.

Währen der Winterruhe fasten die Kröten. Sie nehmen keine Nahrung auf. Sorgen Sie nur dafür, dass sie nicht austrocken - mehr kann man nicht tun!

Wenig! Da hilft nur die Haltung auf üppig weichem und trockenem Strohpolster, dann erfolgt die Heilung innerhalb einiger Wochen. Gutes Futter ist sehr wichtig, das fördert alle Wachstumsvorgänge im Körper.

Was alles im Jahr 2013 in Ingelheim passiert ist, kann man in der frisch erschienenen Broschüre „Jahresrückblick“ nachlesen. Wissen Sie noch, dass im letzten Jahr das Leitbild 2022 verabschiedet wurde, das große Hochwasser die Frei-Weinheimer in Atem hielt oder 100 Jahre Ingelheimer Fußball gefeiert wurde? Der Jahresrückblick liegt in der Tourist Info zum Abholen bereit. Alternativ auch unter www.ingelheim.de.

TC Boehringer steigt beim Beachtennis ein – Turniere geplant Im Frühjahr kommen zwei neue Spielfelder – Verein freut sich auf junges Publikum Ingelheim (gsg). Der Tennisclub Boehringer (TCB) gönnt sich mit einer neuen und flotten Sportart eine Verjüngungskur. In diesem Frühjahr plant der Verein die Einrichtung von zwei Beachtennisplätzen. Im April soll es dann in Ingelheim eines von nur wenigen Spielflächen dieser Art in Deutschland geben. „In Rheinland-Pfalz sind wir dann die Einzigen“, sagt die Vorsitzende des Vereins, Ellen Wessinghage. Die relativ junge Sportart habe sich mittlerweile in den Mittelmeerländern etabliert. Gespielt wird meistens im Doppel. Sowohl der Ball als auch die Schläger, so genannte Paddel, sind eine Extraanfertigung und erinnern an die Spielgeräte die Kinder auf dem Strand im Sommer nutzen. „Fürs erste haben wir vier solcher Schläger angeschafft, die wir zunächst zum Testen jeweils ausleihen wollen.“ In Deutschland gibt es mittlerweile einen „Deutschen Beachtennisverband“, der 2007 in Franken entstand. Es gibt Deutsche-, Europa-

und Weltmeisterschaften. Irgendwann, so die Überlegungen beim TCB, könnte vielleicht ein Turnier auch in Ingelheim steigen. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Für die neuen Spielfelder sollen zwei vorhandene Tennisplätze geopfert werden, die in der Nähe des Seniorensportparcours liegen. „Natürlich wollen wir auch für einen entsprechendes Flair drum herum sorgen", so Wessinghage. Eine kleine Hütte soll kommen, die an eine Strandbar erinnert und aus der am Abend auch Musik erklingen könnte und damit auch das jüngere Publikum anlockt, schwebt dem Verein vor. Damit die Geschichte Hand und Fuß hat, wurde vereinsintern ein Beachtennisbeauftragten berufen. Einen Beachtennisplatz besitzt der Verein freilich jetzt schon. Er ist anlässlich des Familientages im August 2013 entstanden. „Einer der Vorteile beim Beachtennis liegt darin, dass die Spielfläche auch für den Beachvolleyball genutzt werden kann. Die Maße des Platzes

sind gleich.“ Wann die Bagger den Sand für die Spielfelder anliefern werden, ist vorläufig noch offen. „Wir wissen nicht, ob der Winter nicht doch noch kommt." Spätestens zur Saisoneröffnung, Anfang April, sollen aber die Beachtennisplätze den Sportlern zur Verfügung stehen. „Das Ereignis wollen wir mit einem Tur-

nier eröffnen und auf diese Weise einweihen“, sagt Wessinghage. Am 26. Juli sollte es darüber hinaus ein Freizeitturnier geben. Hierfür will der Verein die Beachtennisteams von Auswärts einladen. „Spätestens ab dem nächsten Jahr wollen wir aber an den Rheinland-Pfalz Meisterschaften teilnehmen."

Ein Beachtennisspielplatz wurde schon einmal beim Familientag 2013 genutzt Foto: privat


25. Januar 2014 - KW 4

55218 Ingelheim Binger StraĂ&#x;e 71 Tel. (06132) 79 94 40

Unsere Angebote:

gĂźltig vom 25. 1. bis 31. 1. 2014

Sauerbraten kßchenfertig eingelegt Brustkern oder Leiterchen fßr eine kräftige Suppe Beinfleisch mit hoher Gelierkraft Rindergulasch natur oder gewßrzt Rinderrouladen kßchenfertig Hausm. Leberwurst Hausm. Blutwurst Hausm. Schwartenmagen

₏ 100 g .............. –,84 ₏ 100 g .............. –,95 ₏ 100 g ............... 1,19 ₏ 100 g ............... 1,29 ₏ 100 g .............. –,89 ₏ 100 g .............. –,79 ₏ 100 g ............... 1,19 ₏

5

Mittagstisch von 11.30 bis 14.00 Uhr Mo.

100 g ............... 1,19

Zwiebelschnitzel

5,10 â‚Ź

mit Kroketten und Salat

Di.

Schweinegulasch

5,10 â‚Ź

mit Nudeln und Salat Mi.

Sauerbraten

5,90 â‚Ź

mit KnĂśdel und Apfelrotkohl

Do.

Putenschnitzel mit Reis und Brokkoli

*mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 BĂźdesheim SaarlandstraĂ&#x;e 101 Tel. (06721) 4 11 33

Neue Ingelheimer Zeitung

Fr.

Frikadelle mit Jägersauce mit Pßree und Salat

5,10 â‚Ź 5,10 â‚Ź

Alles aus eigener Herstellung, täglich frisch! In der praktischen Aroma-Warmhalteschale zum Mitnehmen!

Gewinner Staddegger „Aebeemigge“ Sabine Jordan-Schneider, Stadecken-Elsheim Ernst Jochim, Stadecken-Elsheim

Herzlichen GlĂźckwunsch

    

      www.aquaconcept-gmbh.de





       

   $%&'(                  

Neue Ingelheimer Zeitung Ihr Wochenende mit lokalen Nachrichten

                            

!     " #    

)          !     * ///0 #%  1 " !  " # $%& % ' %#( ) #%#*% % +

.

2 3&4& *  1 " !  "  ' %#(  ) #%#&#&  % " ,-

. 

" "  ) # %   ## 

Bauherren und Renovierer - Aufgepasst! Wir suchen

Mit groĂ&#x;em

25 Häuser

WERKSVERKAUF

,

Preisgarantie bis Ende 2015

die wir mit

Musterkßchen zu TopKonditionen ausstatten dßrfen. Täglich von 10.00 bis 18.30 Uhr. n Sie nn bewerbe a D ? e h c ß eauk dustriemess neuen Einb In r r e e in d e f u g a n u s ff ie un die Anscha besuchen S d n u 0 Sie planen 6 2 1/2 ter Tel. 067 sich jetzt un

4!* 1 0 2 r a u n a 26. J s i b . 4 2 m Nur vo

*AuĂ&#x;erhalb der gesetzlichen Ă–ffnungszeiten - keine Beratung, kein Verkauf.

Schwabenheimer Weg 62a 55543 Bad Kreuznach


6 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 4 - 25. Januar 2014

Ganz feiner Rockabilly

Zwischen HardRock & Rollator

Boppin’B spielen im Rockland Café

Michael Eller kommt in die Binger Bühne

Bingen (red). Am Samstag, 22. Februar, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), präsentiert die Binger Bühne den Comedian Michael Eller mit seinem Programm „Zwischen Hardrock & Rollator – rockin’ comedy“. In seinem nunmehr dritten Solo-Programm ist Eller, – mittlerweile Wahl-Mainzer – sichtlich gereift. Nicht nur um die Bad Kreuznach (red). Boppin’B spielen am Freitag, 7. Februar, 20.30 Uhr, wieder im Rockland Café. Boppin’B, das ist bester Rockabilly-Sound mit einer höchst erbaulichen Live-Performance, wahnsinnig viel Haargel, massig good vibrations – einfach richtig guter Spaß. Karten gibt es im

Vorverkauf im Musikhaus Engelmayer, im Ticketcenter im Globus und im Rockland Café.  Foto: Veranstalter Aufgepasst! Für das Event verlost die Neue Ingelheimer Zeitung drei mal zwei Karten. Mehr dazu auf der Rätselseite.

Das "Karlsjahr 2014" beginnt

Augen, sondern auch in seinem Stil. Unverändert ist seine ansteckende Spielfreude auf der Bühne. Karten gibt es für 12 Euro (ermäßigt 10 Euro), Schüler und Studenten 6 Euro bei Bücher Schweikhard in Bingen, Musik Engelmayer in Bad Kreuznach und online unter www.bingerbuehne.de.  Foto: Veranstalter

Familienkonzert mit Kinder-Café

el

er-Org n n i k S e i d t Lucy entdeck

Feierliche Eröffnung in der Saalkirche Ingelheim (red). Am 28. Januar 2014 jährt sich der Todestag Karls des Großen zum 1200. Mal. Diesem Anlass widmen sich im „Karlsjahr 2014“ neben Ingelheim auch europaweit Veranstaltungen und Ausstellungen. Für die feierliche Eröffnung des „Karlsjahres“ in der Rotweinstadt lädt die Stadt die Bürger in die Saalkirche ein. Auf dem Programm steht unter anderem der Vortrag von Caspar Ehlers vom Max-Planck-Institut für Rechtsgeschichte über die schriftlichen Quellen, die über Karl den Großen in Ingelheim berichten („Auch herrliche Paläste baute er…“). Holger Greve von der Forschungsstelle Kaiserpfalz spricht danach über die archäologische Spurensuche („Ein Bildnis Karls des Großen aus Ingelheim“). Ein optischer Leckerbissen erwartet die Besucher durch die Lichtgestaltung von Wolfram Lenssen von "Forum Interart" aus Dortmund. Lenssen, der das Saalgebiet im September mit dem Lichtkunstevent zum Karlsjahr „Illumina Ingelheim“ bespielen wird, taucht die Saalkirche bei der Eröffnungsveranstaltung als Vorgeschmack auf „Illumina“ in ein besonderes Licht. Darüber hinaus wird der „Wein zum Karlsjahr“ vorgestellt, der den Namen „Carolus“ trägt. In diesem Jahr werden zusätzlich Ausstellungen im Alten Rathaus Nieder-Ingelheim und im Museum bei der Kaiserpfalz das mittelalterliche Architekturerbe Karls des Großen, seinen Wandel von 800 bis in die Gegenwart, und den Kult um die Person des Kaisers beleuchten. Die historischen Originalschauplätze der Kaiserpfalz und die beiden Ausstellungsorte werden zu einem Rundweg „Karl der Große in Ingelheim“ verknüpft und bilden zusammen ein umfassendes Ausstellungserlebnis. Ergänzen wird die Feierlichkeiten in 2014 ein vielfältiges Programm aus Führungen sowie kulturellen und museumspädagogischen Veranstaltungen. Nähere Infos folgen.

Ingelheim (red). Die neugierige Lucy geht auf eine spannende Entdeckungsreise durch die neue große Skinner-Orgel der Saalkirche. Zu einem Familienkonzert mit dem Titel „Lucy entdeckt die Skinner-Orgel” lädt Carsten Lenz ein, der beidem Konzert mit Klangbeispielen die unterschiedlichen Pfeifenformen klanglich vorstellt. Die Orgel-Spielanlage wird dabei auf eine große Leinwand übertragen. Auf diese Weise können die Konzertbesucher den Organisten beim Spielen beobachten. Ebenso ist auch der Besuch von Lucy im Innenleben der Orgel auf der Leinwand zu sehen. Das circa 45-minütige Konzert ist besonders für Familien mit Kindern, aber auch für alle anderen Interessierten gedacht. Das Konzert ist am Sonntag, 2. Februar, um 16 Uhr, in der Evangelischen Saalkirche in Ingelheim. Der Eintritt ist frei. Die Kollekte für den Aufbau der Skinner-Orgel erbeten. Als Rahmenprogramm bietet der Veranstalter von 14.30 bis 17.30 Uhr im Anbau der Saalkirche auch ein Kinder-Café statt, welches von Kindern und Jugendlichen organisiert wird. Auf Spendenbasis können selbstgebackene Kuchen, Muffins und Waffeln genascht werden. Weitere Infos www.lenz-musik.de.


25. Januar 2014 - KW 4

Neue Ingelheimer Zeitung

7

Am Samstag, 1. Februar steigt die bekannte Schulranzenmesse von Leder Hagemann in Bingen bereits zum sechsten Mal, aufgrund der Nachfrage wieder im Autohaus Scherer in der Stefan-George-StraĂ&#x;e an der Nahe, von 10 bis 16h. - Anzeige -

Wir sind vor Ort mit: - 4YOU - Satch - Coocazoo - Scout - Ergobag - McNeill - Sammies - Step by Step und unserem erfahrenen Beraterteam

„Schulranzen werden meist von den Paten oder GroĂ&#x;eltern an Ostern geschenkt,“ so Beatrice Hagemann-Hanne, Inhaberin von Leder Hagemann in Bingen. „Wer bis zu den Sommerferien wartet, findet dann meist nicht mehr die ganze Auswahl.“ Sie hat sich in diesem Jahr entschieden, die Ranzenmesse gemeinsam mit vielen kompetenten Partnern durchzufĂźhren, „denn wenn der Schulbeginn bevorsteht, ist das auch mit einem neuen Lebensabschnitt verbunden, auf den man gut vorbereitet sein will“, so die Fachfrau. Die umfassende und kompetente Beratung von Kindern und Eltern steht daher im Vordergrund der Veranstaltung. Ein Ergotherapeut der Villa Flora berät zur RĂźckenhaltung, ebenso zu den Fähigkeiten, die ein Schulkind haben sollte bei Schulbeginn. Die kleinen Kunden haben eine riesige Auswahl an Ranzensets – da heiĂ&#x;t es gut aussuchen. FĂźr gute Sicht in der Schule sorgt Optik-Akustik AnkermĂźller. Ludger AnkermĂźl-

ler und eine sehr erfahrene, staatlich geprĂźfte Orthoptistin und Leiterin einer Sehschule in einer Praxis fĂźr Augenheilkunde, fĂźhren vor Ort kostenlose Sehtests fĂźr Schulanfänger durch. Auch die aktuelle Kinderbrillenmode wird vorgestellt. Die Polizeiinspektion Bingen ist auch dabei, und berät Eltern und Kinder Ăźber einen sicheren Schulweg, was gerade in den dunkleren Jahreszeiten ein groĂ&#x;es Thema ist. Das Autohaus Scherer zeigt zwischenzeitlich den Eltern die richtige Befestigung von Kindersitzen im Auto, falls der Schulweg besonders lange sein sollte. NatĂźrlich hat man sich nach der vielen Lernerei auch die Schulferien richtig verdient, die FlugbĂśrse Bingen hält tolle Angebote fĂźr den Familienurlaub bereit. SchlieĂ&#x;lich finden Sie bei der Mainzer Volksbank viele Informationen zum 1x1 und ABC des Geldes, denn auch Schule kostet Geld. Alle freuen sich auf eine erfolgreiche Ranzenmesse und bringen viel Zeit fĂźr ihre groĂ&#x;en und kleinen Kunden mit.

     

Endlich haarfrei!

Endlich stressfrei!

IPL-RF Lichttherapie

THALGO

POLYNESIA

sanft, sicher & effektiv

Genuss fĂźr alle Sinne

Karin Decker

UĂŠĂƒiˆ`ˆ}ĂŠ}Â?>ĂŒĂŒiĂŠ iˆ˜i UĂŠ}iÂŤyĂŠi}ĂŒiÀÊÂ˜ĂŒÂˆÂ“LiĂ€iˆVÂ… UĂŠ}iÂŤyĂŠi}ĂŒiĂ€VÂ…ĂƒiÂ?LiĂ€iˆVÂ… UĂŠÂ…>>Ă€vĂ€iˆiÀÊ,Ă˜VÂŽi˜LiĂ€iˆVÂ… UĂŠĂŠÂŽiˆ˜iĂŠĂ•Â˜iĂ€ĂœĂ˜Â˜ĂƒVÂ…ĂŒiĂŠ Gesichtsbehaarung UĂŠĂŠÂŽiˆ˜iĂŠĂƒĂŒÂ&#x;Ă€i˜`iĂŠ Brustbehaarung Ăœberzeugen Sie sich selbst von der ˜iĂ•iĂƒĂŒiÂ˜ĂŠ *‡,ĂŠ /iV…˜œÂ?Âœ}ˆiĂŠ vĂ˜Ă€ĂŠ LiĂƒĂŒÂ‡ “Â&#x;}Â?ˆVÂ…iĂŠ iÂ…>˜`Â?Ă•Â˜}ĂƒiĂ€vÂœÂ?}i°Ê ,i‡ ĂƒiĂ€Ă›ÂˆiĂ€iÂ˜ĂŠ-ˆiĂŠ}Â?iˆVÂ…ĂŠiˆ˜iÂ˜ĂŠ/iĂ€Â“ÂˆÂ˜ĂŠvĂ˜Ă€ĂŠ eine individuelle Beratung mit kostenloser Testbehandlung bei unserem >VÂ…ÂŤiĂ€ĂƒÂœÂ˜>Â?\ĂŠTel. 0671 9206355

Elke Bottlender

Endlich pickelfrei!

Maxine Gebhard

WWW.

Endlich faltenfrei!

Teenie-Behandlung

Faltenunterspritzung

Was hilft gegen Mitesser, Pickel & Akne? UĂŠ}Ă€Ă˜Â˜`Â?ˆVÂ…iĂŠ,iˆ˜ˆ}Ă•Â˜} UĂŠ Â˜ĂŒviĂ€Â˜Ă•Â˜}ĂŠĂ›ÂœÂ˜ĂŠ1Â˜Ă€iˆ˜…iÂˆĂŒi˜ UĂŠÂŤĂ€ÂœviĂƒĂƒÂˆÂœÂ˜iÂ?Â?iĂŠ*yĂŠi}iÂŤĂ€Âœ`Ă•ÂŽĂŒi UĂŠ iĂ€>ĂŒĂ•Â˜}ĂŠvĂ˜Ă€ĂŠ`ˆiĂŠ*yĂŠi}iÊâÕÊ>Ă•Ăƒi

Es berät und behandelt Sie Dr. Thomas Bonke, Leiter der kosmetischen chirurgiĂƒVÂ…iÂ˜ĂŠiĂƒiÂ?Â?ĂƒVÂ…>vĂŒĂŠ/ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ-ÂŤiĂ˘Âˆ>Â?ÂˆĂƒĂŒĂŠ âÕÀÊ>Â?ĂŒiÂ˜Ă•Â˜ĂŒiĂ€ĂƒÂŤĂ€ÂˆĂŒĂ˘Ă•Â˜}ĂŠÂ“ÂˆĂŒĂŠĂž>Â?Ă•Ă€ÂœÂ˜ĂŠ und Botulinumtoxin (Botox).

30 Minuten: nur 29,– Euro

Termine: Samstag, 25. Jan./22 Feb. ә°ÊBĂ€Ă˘Ă‰ĂŠĂ“ĂˆÂ°ĂŠÂŤĂ€ÂˆÂ?ÊÓä£{ Beratung u. Anmeldung unter: Tel. 0671 9206355

Entdecken Sie die Schätze Polynesiens! Wir laden Sie zu einer exotischen ,iÂˆĂƒiĂŠ Â…ÂˆÂ˜ĂŠ âÕÊ “i…ÀÊ Ă•Ăƒ}i}Â?ˆVÂ…i˜‡ heit, Vitalität und Wohlbefinden iÂˆÂ˜Â°ĂŠ ÂˆĂŒĂŠ `i“Ê ˜iĂ•iÂ˜ĂŠ -*‡,ÂˆĂŒĂ•>Â?ĂŠ *"9 -ĂŠ Ă›ÂœÂ˜ĂŠ /"ĂŠ Ă€iÂˆĂƒiÂ˜ĂŠ Sie zu vier geheimnisvollen Inseln und entdecken die Schätze PoÂ?ĂžÂ˜iĂƒÂˆiÂ˜Ăƒ\ĂŠ ÂˆÂ˜Ă˘Âˆ}>Ă€ĂŒÂˆ}iĂŠ /iĂ?ĂŒĂ•Ă€i˜]ĂŠ exklusive Inhaltsstoffe und anregen`iĂŠ Ă•vĂŒÂŽÂœÂ“ÂŤÂœĂƒÂˆĂŒÂˆÂœÂ˜iÂ˜ĂŠÂ?>ĂƒĂƒiÂ˜ĂŠ-ˆiĂŠÂ“ÂˆĂŒĂŠ allen Sinnen genieĂ&#x;en. Erleben Sie >LĂƒÂœÂ?Ă•ĂŒiĂŠ /ˆivi˜iÂ˜ĂŒĂƒÂŤ>Â˜Â˜Ă•Â˜}]ĂŠ 7œ…Â?‡ LiwĂŠÂ˜`iÂ˜ĂŠĂ•Â˜`ĂŠ*yĂŠi}iĂŠÂˆÂ˜ĂŠiˆ˜iÀÊ>Ă•~iÀ‡ }iĂœÂ&#x;…˜Â?ˆVÂ…iÂ˜ĂŠ Ă•Â˜`ĂŠ }>Â˜Ă˘ĂŠÂ…iÂˆĂŒÂ?ˆVÂ…iÂ˜ĂŠ Behandlung.

120 VerwÜhnminuten: 139,– 

Kosmetikinstitut Elke Bottlender ¡ GymnasialstraĂ&#x;e 26 ¡ 55543 Bad Kreuznach ¡ Tel. 0671 9206355 ¡ www.elke-bottlender.de


8 Neue Ingelheimer Zeitung

KW 4 - 25. Januar 2014

Ihr Fachmann um die Ecke

E-Bikes kauft man nicht zwischen Joghurt und Butter !!!! sverkauf Sondern beim Fachmann in Ihrer Nähe. Ka lkho • Fahrräder und E-Bikes ff Connvon ect X24 allen fßhrenden Herstellern

• Kompetente Fachberatung • Zweiradmeisterbetrieb seit ßber 55 Jahren in IhrerHRegion ercules

o Roberta 8 uPr 400W-Akk

Zweiradmechaniker-Meisterbetrieb Reparatur-Service fĂźr alle Fabrikate Nahering 12 ¡ 55218 Ingelheim Telefon (0 61 32) 26 86 Planiger StraĂ&#x;e 34 ¡ 55543 Bad Kreuznach Telefon (06 71) 6 82 10

%%& >&%(&>%  #

 !) 

" $ "9.7,  &#% 3.7

 """

 #$$!! +$ 2)$) !    !! +$  "$$!! < ":   %  ")   "$"!  <))$ ' )$!'$  )!> >)) > $> )) '   "$ >%= >!>%$   '  ' ')$!  "  >&"$'  =!) $$!!

Alles zum Anfassen Pittners Fenster- und TĂźren-Ausstellung ist ein Erlebnis INGELHEIM. Den väterlichen Betrieb hat Christopher Pittner neu aufgestellt: Der Ingelheimer Jungunternehmer hat den FensterMontage-Betrieb binnen weniger Jahre zu einem der grĂśĂ&#x;ten Handwerksbetriebe von Ingelheim und Umgebung ausgebaut. Neben Fenstern bietet Pittner auch TĂźren und Bodenbeläge an. â&#x20AC;&#x17E;Wenn ich Kunden einlade, zu mir in die Ausstellung zu kommen, sind die meisten verblĂźfftâ&#x20AC;&#x153;, freut sich Christopher Pittner. Auf 120 Quadratmetern stellt er in seinem Ladengeschäft eine ebenso umfangreiche wie elegante Produktaus-

wahl aus. â&#x20AC;&#x17E;Viele wissen gar nicht, dass wir so ein groĂ&#x;es Angebot zeigen. HaustĂźren, Fenster und Bodenbeläge sind eine wichtige Entscheidung fĂźr Hausbesitzer, und bei uns kĂśnnen sie sich genau informieren und alles anfassen.â&#x20AC;&#x153; Pittners neuestes Highlight ist eine HaustĂźr, die mit einem Fingerabdruck-Scanner ausgestattet ist. Ein Fingerstreich genĂźgt und das TĂźrschloss setzt sich in Bewegung. â&#x20AC;&#x17E;Seit ich diese TĂźr in der Ausstellung habe, kaufen die Kunden das auch. Im Katalog kann sich diese ausgefeilte Technik niemand vorstellen.â&#x20AC;&#x153; Das sei ähnlich wie beim Autokauf: Ohne Probefahrt geht es einfach nicht.

Mit seinen Produkten und Dienstleistungen muss Pittner keinen Vergleich scheuen. Bei Fenster und TĂźren setzt er auf den Markenhersteller PaX, der sich durch besonders hochwertige Produkte einen Namen gemacht hat. Bei Bodenbelägen hat der Ingelheimer Handwerker von Laminat bis Parkett alles im Angebot, dahinter steckt das bekannte Unternehmen MeisterWerke. â&#x20AC;&#x17E;Wir haben uns bewusst fĂźr erstklassige Lieferanten entschieden, weil wir bei unseren Kunden auch ebenso erstklassige Arbeit abliefern wollen. Bei uns passt das einfach zusammenâ&#x20AC;&#x153;, ist Pittner Ăźberzeugt.

&)8 -4510>704.. -.5.>3//1076

)$!  >%$" "$ >$:)' < !  ! + ! +? * $)  :;! )!  /?--- $ $ 1-?--- $   !   !      ?' "> "$ ? " " $ " "

 !  

  

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen ...

... born to help!

Harald Born dacHdeckermeister Seit 6 Generationen in Meisterhand!

â&#x20AC;˘ energetische dachsanierung â&#x20AC;˘ dachbedeckungen â&#x20AC;˘ bauspenglerei â&#x20AC;˘ gerĂźstbau â&#x20AC;˘ flachdach- und bauwerksabdichtungen â&#x20AC;˘ reparaturservice â&#x20AC;˘ wartungs- und inspektionsarbeiten â&#x20AC;˘ asbest-, balkon- und terassensanierung â&#x20AC;˘ zimmerarbeiten â&#x20AC;˘ dachgauben â&#x20AC;˘ dachloggien â&#x20AC;˘ velux-dachwohnfenster am st. jakobsberg 16 55437 Ockenheim

tel. (06725) 9195215 fax. (06725) 9195216

info@dachborn.de www.dachborn.de

Die Ausstellung in der RheinstraĂ&#x;e 198 ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich Montag bis Donnerstag von 13 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geĂśffnet. Zu den Ă&#x2013;ffnungszeiten ist auch jederzeit eine individuelle Beratung mĂśglich.





    $

* !  .*! #  )* #

&& & && &  -#""+&)& RochusstraĂ&#x;e 13 RochusstraĂ&#x;e 13 %!%# ($ &  -#""+&)& $ () -  Telefon 06721 - 991246 Telefon 06721 - 991246 ' % ' % Telefax 06721 - 991248  % "'   % ", Telefax 06721 - 991248 Telefax 06721 - 991248  % ",  % "'  +++( $

"



!


25. Januar 2014 - KW 4

Neue Ingelheimer Zeitung

9



 ) )

  

      

    +, # ''%$+   -)"($&%!%$'&)))-)"($&%!*(&,( #

-)    -)  

BeRaten

Planen

HandweRk

Sorgenfreies ganzheitliches Renovieren aus 1 Hand

KĂźchen

Raumausstattung

Interieur

N Bodenbeläge

Parkett Sonnenschutz NMalerarbeiten Polstern NKĂźchen Interieur NGardinen

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-43661

Mainz 06131-232454

Ă&#x153;ber 100 Jahre Meisterbetrieb

TĂźr an TĂźr mit einer groĂ&#x;en Ausstellung: Christopher Pittner berät seine Kunden am liebsten im Verkaufsraum, wo alle Produkte zum Anfassen sind.

... malt und klebt, verputzt und verlegt HerbornstraĂ&#x;e 4 ¡ 55435 Gau-Algesheim Telefon 0 67 25 / 25 31 ¡ Telefax 0 67 25 / 57 76 www.hattemer-maltundverputzt.de

Ihr Partner fĂźr Neubau und Altbausanierung

Hoch - Tiefbau Aussenanlage Kanalbau Industriebau + Hallenbau Natursteinarbeiten Bauunternehmung

ANTON EICH GmbH Bauen aus Leidenschaft

Hochstrasse 1 55218 Ingelheim www.eich-bau.de

ď&#x20AC;¨06132 982 74 0 ď&#x192;&#x160;06132 98274 74 info@eich-bau.de

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Fenster und Haustßren Innentßren und BÜden Rollläden und Jalousien Markisen und Vordächer Terassenßberdachungen Antriebe und Steuerungen Insektenschutz Reparatur und Wartung Fachmontage



     

- und GroĂ&#x;e Fenster ll u n g te ss u TĂź re n -A Fläche! auf 120 qm Ă&#x2013;ffnungszeiten der Ausstellung: Mo. bis Do.: 8.00 â&#x20AC;&#x201C; 12.00 und 13.00 â&#x20AC;&#x201C; 18.00 Uhr Fr.: 8.00 â&#x20AC;&#x201C; 12.00 Uhr | Sa.: 10.00 â&#x20AC;&#x201C; 13.00 Uhr

RheinstraĂ&#x;e 198 ¡ 55218 Ingelheim ¡ Telefon 06132 40168 info@pittner-fenster.de ¡ www.pittner-fenster.de


10 Neue Ingelheimer Zeitung



KW 4 - 25. Januar 2014

Termine

Rundgefragt

Chorprobe

Thema heute: Selbstbehauptungskurs im MGH

Mehrgenerationenhaus

Singen macht Freude. Der MGH-Chor probt immer mittwochs um 11 Uhr. Singfreudige Männer und Frauen sind zum Schnuppern herzlich eingeladen.

Markttag Frisch gepressten Apfel-, Quittendirektsaft, Secco aus verschiedenen Früchten, kunsthandwerkliche Produkte, Gemüse aus der Region und vieles mehr findet man immer donnerstags, von 12 bis 17 Uhr, beim Markttag im MGH.

Ingelheim (lis). Mit einfachen Techniken einen Täter wirksam abschrecken, das kann jeder lernen. Angst verunsichert. Wer Angst hat, weiß nicht, was zu tun ist, wenn es tatsächlich einmal brenzlig wird. Eigene Ängste kennenlernen und Opfersignale

abstellen sind daher ebenso Bestandteil dieses Kurses wie einfache, wirkungsvolle Selbstbehauptungsund Wahrnehmungsübungen. Ein markerschütterndes „Stopp!“ und ein dazu ausgestreckter Arm reichen oft schon aus. Die zweitägige Veranstaltung

wird durch die Kriminalpräventive Sicherheitspartnerschaft Ingelheim unterstützt und kostet 20 Euro. Der nächste Kurs findet am Freitag 14. März, von 16 bis 19 Uhr und am Samstag 15. März, von 10 bis 13 Uhr, im Mehrgenerationenhaus,

Matthias-Grünewald-Str. 15 in Ingelheim statt. Anmeldung bei Holger Meier, Konfliktmanager (FH), unter Tel. 06130- 2159094 oder per E-Mail an meier.holgi@web. de. Weitere Einzelheiten im Programmheft des Weiterbildungszentrums (WBZ).

Anna Winterer, 25 Jahre, Ingelheim

Gerhard Horn, 66 Jahre, Ingelheim

Gisa Blech, 55 Jahre, Mainz

Holger Meier, Trainer Selbstbehauptungskurs, Ingelheim

Was hat sie motiviert, den Kurs zu besuchen? Ich arbeite in der Kinderund Jugendhilfe. Da kommt es manchmal zu brenzligen Situationen, die ich versuche rechtzeitig zu deeskalieren. Was können Sie aus dem Kurs mitnehmen? Durch das Feedback der Teilnehmer bekam ich Rückmeldung über meine Wirkung auf andere. Das hat mir auch bestätigt, dass ich brenzligen Situationen durchaus gewachsen bin. Ich bin auf jeden Fall selbstsicherer geworden. Der Kurs hat mir sehr viel Spaß gemacht. Besonders gut fand ich am Schluss noch die Schlagtechnik für eine wirksame Verteidigung.

Durch ihre Körpergröße wirken Sie nicht so, als müssten Sie einen Kurs in Selbstbehauptung absolvieren? Warum haben Sie an dem Kurs teilgenommen? Mir ging es vor allem um die Selbstverteidung. In meiner Jugendzeit war ich stark und selbstbewusst. Das bin ich jetzt nicht mehr, auch wenn ich auf andere wegen meiner Körpergröße anders wirke. Was hat Ihnen der Kurs gebracht? Die Reaktion der Teilnehmer hat mir erst deutlich gemacht, wie ich auf andere wirke und welche Stärken in mir liegen. Der Kurs hat mir gezeigt, wer ich eigentlich bin. Die Selbstverteidigungsübungen, haben mir gezeigt, dass ich nicht hilflos bin. Ich habe viel Selbstvertrauen zurückgewonnen. Und besonders hat mir die Gruppenarbeit viel Spaß gemacht.

Warum haben Sie sich zu dem Kurs angemeldet? Beruflich bedingt – ich bin Sozialarbeiterin – habe ich es oft mit problematischen Jugendlichen und Randgruppen zu tun. Des Öfteren gerate ich in Situationen, in denen ich mich Selbstbehaupten muss. Nach Außen hin bin ich zwar ganz ruhig, aber innerlich vibriere ich. Und nach dem Kurs? Die Fremdwahrnehmung der Gruppe hat mich gestärkt. In dem Kurs habe ich gelernt, noch mehr meiner Intuition zu vertrauen. Ich habe meinen „inneren Stand“ für mich entdeckt und kann nun viel entspannter in konfliktbeladene Situationen reingehen.

Wie kamen Sie auf die Idee Selbstbehauptungskurse anzubieten? In Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus und der kriminalpräventiven Sicherheitspartnerschaft der Stadt Ingelheim entstand die Idee, Kurse nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene anzubieten. Was erwartet die Teilnehmer in ihrem Kurs? In Rollenspielen lernen die Teilnehmenden eigene Ängste kennen und Opfersignale abzustellen. Selbstbehauptung besteht nämlich zum überwiegenden Teil aus innerer Einstellung und äußerem Auftreten und nur in geringem Maße aus körperlichem Einsatz. Dennoch ist körperlicher Einsatz mitunter unvermeidbar. Als Judoka und Träger des schwarzen Gürtels vermittle ich wirksame Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung.

Beratungsangebot Für alle, die eine Lösung zum Wiedereinstieg in den Beruf suchen, bietet das JobCenter Mainz-Bingen sowie die Agentur für Arbeit Mainz, jeden ersten Montag im Monat, von 10 bis 12 Uhr, eine offene Sprechstunde im MGH an. Die nächste Sprechstunde ist am Montag, 3. Februar. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Infos vorab gibt es bei Alexandra Becker unter Tel. 06132-787-6053 oder Sandra Thomson, Tel. 06131-248-283.

Kleiderbasar Ein Secondhand-Kleidersachenbasar für Erwachsene und Teenies findet am Sonntag, 9. Februar, von 14 bis 17 Uhr, statt. Weitere Infos bei Cornelia Peters Tel. 06132-57253.

Erzählcafé trifft Stadtteilwandern Das Fischerhaus und die Gustav-Adolf-Kirche in Frei-Weinheim sind Ziel und Erzählort des nächsten Erzählcafés am Mittwoch, 5. Februar. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bürgerhaus in Frei-Weinheim. Um 15 Uhr stoßen sie am Fischerhaus in der Schubertstraße auf die Erzählcafégruppe. Bei Kaffee und Kuchen kann man den Geschichten lauschen. Ein Fahrdienst vom MGH aus wird um 14.50 Uhr angeboten. Anmeldung für Fahrdienst ist erforderlich. Weitere Infos bei Heidelore Engelhardt und Cornelia Peters Tel. 06132-57253.

Weitere Informationen im Mehrgenerationenhaus, Matthias-Grünewald-Str. 15, Ingelheim unter Tel. 06132- 898040.

Kinder treffen Dame und König Gute Platzierungen für „SV Multatuli Ingelheim“ bei der Schach-Einzelmeisterschaft

Siegerehrung der Gruppe U8, ganz rechts der sieben Jahre alte Tjorven Beltz vom SV Multatuli Ingelheim. Ausführlicher Bericht dazu auf unserer Homepage www.neue-ingelheimer-zeitung.de.  Foto: privat


25. Januar 2014 - KW 4

Neue Ingelheimer Zeitung

11

U n t e r h a l t u n g A M W O C HENEN D E

Wir reparieren!

0 61 32 - 31 39

Das NIZ-Bilderrätsel der Woche Finden Sie die 5 Fehler im unteren Bild?

Jungtierkoben

stattfinden (sich ...)

selten

ägyptischer Sonnengott

Zweirad

italienische Musiknote

Abkürzung: Sainte

Begierde

Wüste im Iran

poet.: Kahn

Hartglanzfarbüberzug

Flusslandschaft veraltet: Wahl

in der Tombola ausspielen

Wüsteninsel

Abk.: Touring Club der Schweiz

Leitgedanke

der Allmächtige

kurz für Luise

Behälter

Batterie

früh. frz. Münze

bevor

Kinder und Enkel TV-Moderatorin: ... Kock am Brink

Speisenvertilger

Kennzeichen

engl.: eins

Drucksache/Abk.

englisch: König

Kröte

Spezies

eingeschaltet

Essen

dt. Pressebüro

Internetkürzel von Spanien

Entwerfer

Bange, Horror

Gehalt

2025-2

Lösung finden Sie auf der Seite 15

albrecht-werbung

Wir verlosen Karten

REZEPT

Ganz feiner Rockabilly

Wir stellen Ihnen hier Rezepte zum Ausprobieren, Rumexperimentieren und Genießen vor.

Die Neue Ingelheimer Zeitung verlost 3 x 2 Freikarten für das Konzert der grandiosen Boppin’B am Freitag 7. Februar 2014. Senden Sie uns einfach eine E-Mail Kennwort: Boppin’B an info@neue-ingelheimer-zeitung.de oder eine Postkarte schicken an: Neue Ingelheimer Zeitung Kennwort: Boppin’B Rheinstr. 223 55218 Ingelheim am Rhein Einsendeschluss ist Mittwoch, der 29.01.2014; es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, mehr Veganes auf Ihren Speiseplan zu setzen? Vielleicht im Rahmen einer Heildiät oder einer Fastenzeit.

Zutaten 500 g Mehl 6 EL Sojamehl 200 ml Hafermilch

Vegane Käsespätzle 20 g Margarine 1 TL Kurkuma 1 Zwiebel

200 g Veganer Käse Öl Sojasahne

Zubereitung Mehl, Eiersatz, Hafermilch, Margarine, Kurkuma und Salz zu einem festen Teig verkneten. Mehl zugeben bis der Teig nicht mehr klebt. Teig ca. 15 Min. ruhen lassen. In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen, Salz hinzugeben und den Herd auf die mittlere Stufe zurückdrehen. Nun die

Spätzle in beliebige Form bringen (ich benutze am liebsten eine Kartoffelpresse mit großen Löchern). Und nach und nach in das köchelnde Wasser geben. Wenn die Spätzle gar sind, steigen sie an die Oberfläche und können abgeschöpft werden. Immer wieder abschöpfen, damit die fertigen Spätzle nicht mit

dem nächsten Teig verkleben. Wenn alle Spätzle fertig sind, die Zwiebel klein hacken und mit etwas Öl in einer Pfanne rösten. Spätzle in die Pfanne geben und den veganen Käse darüber verteilen. Etwas Soja- oder Reissahne darüber verteilen und den Käse unter Rühren schmelzen lassen.


12 Neue Ingelheimer Zeitung

Termine

Mütter- und Familienzentrum

Offene Treffs und Kurse



Im Portrait: Holger Grewe Leiter der Forschungsstelle Kaiserpfalz

Café Kunterbunt Obere Gärtnerstr. 9 montags - freitags: 10 – 17 Uhr Generationentreff montags: 10 – 11.30 Uhr Frühstück, 11.30 - 14 Uhr Mittagstisch, 15 – 17 Uhr Kaffee und Kuchen, dienstags: 10 – 12 Uhr Frühstücksbuffet mit Elternberatung, 11.30-14 Uhr Mittagstisch, 15 – 17 Uhr Kaffee und Kuchen, 15.30 Uhr Malen auf Keramik (vierzehntägig), mittwochs: 10 – 11.30 Uhr Frühstück, 11.30 – 14 Uhr Mittagstisch, 15 – 17 Uhr Kaffee und Kuchen, 10 Uhr offener Spieltreff (jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat), 15.00 Uhr Woll-Café, 18 Uhr Filzwerkstatt (monatlich) donnerstags: 10 – 12 Uhr Frühstücksbuffet, 10 Uhr Babybauchtreff, 11.30 – 14 Uhr Mittagstisch, 15 – 17 Uhr Kaffee und Kuchen, 15.30 Uhr Malen mit Kindern (monatlich) , 17.30 Uhr Malen mit Kindern und Erwachsenen (monatlich) freitags: 10 – 11.30 Uhr Frühstück, 11.30 – 14 Uhr Mittagstisch, 14.3O Uhr Offener Nähtreff (jeden 2. und 4. Freitag im Monat) sonntags: 11 - 14 Uhr Familienbrunch (jeden 2. Sonntag im Monat)

Altes Gymnasium Bahnhofstraße 119 montags: 9.30 Uhr Yoga nach der Geburt, 12 Uhr Power Vinyasa Yoga basic, 15.30 Klangschalen-Workshop für Kinder von 5-9 Jahren, 19.45 Uhr Yoga für Schwangere, 20.30 Uhr Yoga vs. Couch dienstags: 9.30 Uhr Yoga 55 +, 10 Uhr Gedächtnistraining 50+, 18 Uhr Qi Gong, 20 Uhr Gitarrenkreis – Mütter musizieren mittwochs: 15.30 Uhr Kindertanzen, 17 Uhr Qi Gong, 17 Uhr Shaolin Sehnen- und Knochen Qi Gong, 18.30 Qi Gong „Schwimmender Drache, 17.50 Uhr Gelenkschule/Pilates, 19 Uhr Gelenkschule/Pilates, 20.35 Uhr Yin Yoga – Restaurative Yoga donnerstags: 10.30 Uhr Shenzhen Heilungs Qi Gong, 16 Uhr Gitarrenkreis – Kinder musizieren, 18.30 Uhr Power Vinyasa Yoga basic, 19.45 Uhr Hatha Yoga freitags: 9Uhr 3D-Gelenkschule meets Beckenboden, 10.10. Uhr 3D-Gelenkschule meets Beckenboden, 17 Uhr Yoga für Kinder, 18.30 Uhr Rücken – fit und entspannt.

KW 4 - 25. Januar 2014

Der 28. Januar 2014 ist der 1200. Todestag Karl des Großen. Anlässlich dieses Datums wird deutschlandund europaweit an den bedeutenden Herrscher aus dem Geschlecht der Karolinger erinnert. Auch in Ingelheim stehen im „Karlsjahr“ eine Vielzahl von Veranstaltungen auf dem Kalender, schließlich beeinflusste Karl der Große mit der Errichtung der Kaiserpfalz um 800 maßgeblich die Geschichte der Stadt. Die Reste seiner Palastarchitektur im Gebiet „Im Saal“ prägen das Stadtbild noch heute und haben Ingelheim überregional als „Karls-Ort“ bekannt gemacht. Dank der Arbeit der Forschungsstelle Kaiserpfalz wurde das Saalgebiet in den vergangenen 15 Jahren denkmaltouristisch gut erschlossen und historische Stätten wie die Aula Regia oder das Heidesheimer Tor aufwendig freigelegt, saniert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Neue Ingelheimer Zeitung unterhielt sich mit Holger Grewe, dem Leiter der Forschungsstelle Kaiserpfalz und Archäologe für das Mittelalter, der seit 1993 die Ausgrabungen in Ingelheim betreut.

Was für ein Mensch war Karl der Große? Wir haben den außerordentlichen Glücksfall, dass der fränkische Gelehrte und Vertraute des Kaisers, Einhard, die „Vita Karoli Magni“, eine Biografie Karl des Großen, verfasste, die von den Historikern als glaubwürdig eingeschätzt wird. Darin ist zu lesen, dass Karl der Große ein großgewachsener Mann war, der sich auch zu hohen Festtagen bescheiden kleidete und sehr diszipliniert lebte, wenig trank und sich bis spät in die Nacht von seinen Gelehrten unterrichten ließ. Was ist die Leistung seiner Regierungszeit? Er ist ohne Frage eine Herrscherfigur des Mittelalters mit einer Ausnahmestellung, schon aufgrund seiner langen Herrscherzeit von 768 bis 814. In seiner Regierungszeit wandelte sich das fränkische Reich grundlegend, zum einen durch territoriale Zugewinne und zum anderen durch die enormen Reformen in fast alFestliche Eröffnung des Karlsjahr 2014 in der Rotweinstadt 28. Januar 2014 ab 18.00 Uhr in der Saalkirche, Karolingerstraße Auf dem Programm stehen u.a. Reden von Oberbürgermeister Ralf Claus, Historiker Prof. Dr. Caspar Ehlers und Holger Grewe M.A. Außerdem wird der Wein zum Karlsjahr, der „Carolus“, vorgestellt und mit einer Lichtgestaltung von Wolfram Lenssen vom Forum InterAr t aus Dortmund ein Vorgeschmack auf das Lichtkunstevent zum Karlsjahr „Illumina.Ingelheim“ gegeben.

len Bereichen des Lebens.

bewusst entschieden.

Bei der offiziellen Eröffnung des Karlsjahres am kommenden Dienstag werden Sie zum Thema „Archäologische Spurensuche – Ein Bildnis Karls des Großen aus Ingelheim“ referieren. Was ist Inhalt des Referates? Das Karlsjahr steht unter dem Motto „Spurensuche nach Karl dem Großen“ und darauf beziehe ich mich. Neben dem Architekturerbe ist der spektakulärste Fund hier in Ingelheim eine Goldmünze, die die einzige bekannte Goldmünze des Kaisers ist. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal der Kaiserpfalz hier in Ingelheim. Diese Münze wirft für die Forschung einige Fragen auf, gibt aber auch interessante Rückschlüsse auf die Entwicklungen der damaligen Zeit. Die Goldmünze mit dem Bildnis Karls des Großen wird übrigens für die Gesamtdauer des Karlsjahres im Original im Museum gezeigt werden, dafür haben wir uns

Was wird die Forschungsstelle zum Karlsjahr beitragen? Wir werden die Karlsorte im Saalgebiet in Szene setzen. Unter dem Oberbegriff „Spurensuche“ werden wir überall dort, wo Baureste Karls des Großen zu finden sind, Informationsstationen aufstellen. An den Eingängen zum Saalgebiet wird es Themen-Portale geben, so dass eine kleine „Karolinger-Route“ entstehen wird. Außerdem werden wir gemeinsam mit dem Museum Ausstellungen anbieten, wobei wir als Forschungsstelle die Themen „Prachtorte“ und den „Pfalzansichten“ herausarbeiten. Wir wollen mit den „Prachtorten“ zeigen, welche wertvollen Baumaterialien in Ingelheim für den Herrscherpalast zum Einsatz kamen. Und mit der Ausstellung „Pfalzansichten“ werden wir der Frage nachgehen, was in den vergangenen 1200 Jahren mit der Kaiserpfalz geschehen ist, und

wieso es jetzt so aussieht wie es aussieht. Dies wollen wir zudem visuell aufarbeiten. Welche Bedeutung hat Karl der Große für Ingelheim heute? Wir haben mit der Kaiserpfalz ein Denkmal, das einen Aspekt des Mittelalters und der Geschichte präsentier. Hier in Ingelheim entwickelte sich dort, wo die Kaiserpfalz stand, ein kleinparzelliertes und ländliches Gebiet und somit wurden die Fundamente in jüngster Vergangenheit zum Beispiel nicht durch größere Baumaßnahmen zerstört. In den vergangenen 15 Jahren wurden mit der Forschungsstelle nicht nur neue wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen, sondern viele Funde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, um möglichst viele Menschen für dieses Thema zu interessieren. Und darin liegt die Bedeutung in Hinblick auf die Entwicklung der Touristik und des Images der Stadt.


Termine Stadt Ingelheim

MütZe

Neue Ingelheimer Zeitung 13



25. Januar 2014 - KW 4

Nutzung Markthalle untersagt Erntedankfest: Festprogramm ohne TSG Heidesheim?

Freiwillige Helfer gesucht Das Team vom Café Kunterbunt, sucht für den CaféDienst, täglich von 15-17 Uhr, freiwillige Helfer, die den Besuchern zur Seite stehen und ihnen erklären wie das Mitmach-Café funktioniert und dabei selbst auch nette Kontakte knüpfen möchten. Es handelt sich um eine leichte Betreuungsarbeit im Café selbst, die auch gut für Senioren geeignet ist (keinen Spüldienst). Der gemeinnützige Verein, hält tolle Angebote für alle Generationen bereit. Interessierte melden sich bitte im Café Kunterbunt Tel: 06132432529 oder unter a.sgro@ muetze-ingelheim.de.

Katholische öffentliche Bücherei Ober-Ingelheim

150. Geburtstag In der Woche vom 2. bis 9. Februar feiert die Bücherei das Ereignis mit einer Reihe von Veranstaltungen. Zur Einstimmung in die Festwoche feiert die Kirchengemeinde am Sonntag, 2. Februar, in der Kirche St. Michael, Ober-Ingelheim, einen Gottesdienst. Am Montag, 3. Februar, 10 Uhr, erwartet die Kinder im Pfarrheim St. Michael das Puppentheater Kolibri mit dem Stück „Irma hat so große Füße“. Am Dienstag, 4. Februar, 19.30 Uhr, werden im Weingut Gräff-Schmitt, Grabengasse 23, Lesehäppchen mit Ingelheimer Persönlichkeiten serviert. Mit dabei sind Dorothea Schäfer, MdL, Dr. Julia Wilhelm (WBZ), Landrat Claus Schick, Oberbürgermeister Ralf Claus und Pfarrer Tobias Schäfer. Am Samstag, 8. Februar, erwartet Interessierten eine Konzertlesung mit Georg Magirius („Traumhaft schlägt das Herz der Liebe“), an der Harfe Bettina Linck. vg heidesheim

TSG 1848 Heidesheim

Skigymnastik Heidesheim. Die TSG-Skigymnastik findet immer donnerstags, von 19 bis 20 Uhr, in der Sporthalle der Grundschule statt. Weitere Trainingsabende vom 23. Januar bis einschl. 6. Februar sind geplant.

Termine VG GAu-algesheim

Heimspieltag

Volleyball

Kreisverwaltung gibt keine Genehmigung für VeranstaltungenFoto: Starosczyk-Gerlach Heidesheim (gsg) Die TSG Heidesheim steht im Regen: das Engagement des Vereins für den höchsten Volksfeiertag der Heidesheimer, das Erntedankfest, droht ins Wasser zu fallen. Bisher nutzte der Verein für die Veranstaltungen, mit denen er das Erntedankfest begleitet hat, die Markthalle in Heidesheim. Doch jetzt hat die Kreisverwaltung die Nutzungsgenehmigung gänzlich verweigert. Für die TSG ist das ein großes Problem. Denn bereits jetzt müsste der Verein mit der konkreten Planungen beginnen. Beispielsweise eine Band engagieren wollte.

Auf eine NIZ-Nachfrage erläuterte der Pressesprecher des Landkreises, Thomas Zöller, den Sachverhalt. Die bisherigen Genehmigungen seien stets mit einer Auflage verbunden gewesen. „Für die Markthalle muss ein formeller Bauantrag gestellt werden“, so der Pressesprecher. „Zuletzt hat der Kreis die Ausnahmegenehmigung in 2012 erteilt.“ Damals sei auch die Aufforderung ausgesprochen worden, für die Nutzung in 2014 müsse der Bauantrag spätestens in 2013 eingehen. „Bis heute liegt uns kein Bauantrag vor“, sagt Zöller. Ein Problem, das die TSG nicht al-

leine lösen kann. Die Markthalle befindet sich im Besitz der „Vereinigten Großmärkte für Obst und Gemüse Rheinhessen“ (VOG), der Pächter ist die Investorengemeinschaft Norbert Luckas, der mit keinem Konzept für die Markthalle in die Öffentlichkeit kommt. Das Erntedankfest selbst organisiert an sich die Ortsgemeinde mit dem Förderverein Erntedankfest und Brauchtum Heidesheim. Viele Köche verderben den Brei. Wie es weiter geht, ist noch offen. Eine Anfrage bei der Ortsverwaltung in Heidesheim blieb bis gestern unbeantwortet.

Integrationsbeirat der Stadt terminiert Projekte 2014 Weltcafé, alt-iranisches Neujahrsfest und Stadtrundgänge Ingelheim (red). Mit neuen Ideen für die gleiche Sache. In diesem Jahr will sich der Beirat für Migration und Integration der Stadt Ingelheim weiter voller Elan für eine gelungene Integration einsetzen. Da wären zum Beispiel die interkulturellen Stadtrundgänge, die sich einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. „Pasta ante portas“ heißt beispielsweise der erste Stadtrundgang, der im Zusammenhang mit dem 7. „Römertag Rheinhessen“ Ende April, sowie später im November, angeboten wird. Neben Pizza und Pasta, die italienische Gastarbeiter in den 1960er Jahren nach Deutschland mitgebracht haben, wird es dabei um die antiken Reliquien in der Region gehen, die die Römer hinterlassen haben. Bei einem weiteren Spaziergang im Juli und im September,

hier zum Auftakt der Interkulturellen Woche, wird es um die Geschichten von Ingelheimer Aus- und Einwanderern gehen. Die insgesamt vier Stadtrundgänge stehen unter dem Reihentitel „Straße der Begegnungen“. Teilnehmen können freilich alle Interessierten, ganz gleich, ob mit oder ohne Migrationshintergrund. Zu weiteren interkulturellen Begegnungen lädt der Integrationsbeirat auch im Rahmen des „Weltcafés" in das Mehrgenerationenhaus ein. Das erste Treffen in 2014, steht schon in März an und widmet sich dem türkischen Kaffee und der Wahrsagerei. Beides gilt als untrennbar miteinander verbunden und hat sich als Ritual Ende des 17. Jahrhunderts europaweit verbreitet. Ebenfalls im März will der Beirat in der Rotweinstadt das alt-iranische

Neujahrs- und Frühlingsfest (Newroz) feiern. Genaue Informationen hierzu will der Beirat noch veröffentlichen. Die gute Integrationsarbeit und die kulturelle Vielfalt in der Rotweinstadt stellt der Beirat darüber hinaus beim diesjährigen Rheinland-Pfalz Tag in Neuwied vor. Nach den vorläufigen Plänen soll neben dem Hofstaat um die Rotweinkönigin auch eine rund 30-köpfige Gruppe Ingelheimer nach Neuwied mitkommen. Wer das Motto „Ingelheim lebt Vielfalt“ mitvertreten will und den RheinlandPfalz-Tag miterleben will, kann sich beim Integrationsbeirat melden. Alle geplanten Termine des Beirats sind auf der Homepage der Stadt Ingelheim, im Interkulturellen Kalender, einzusehen, der auch zum Download bereit steht.

Gau-Algesheim. Heute bestreiten die Volleyballer des Turnvereins „Eintracht 1880 Gau-Algesheim“ den ersten großen Heimspieltag der Rückrunde. Anpfiff ist um 13 Uhr in der Schloss-Ardeck Sporthalle in Gau-Algesheim. Die Damen II in der Kreisliga Rheinhessen treffen auf den starken Tabellenzweiten TGM Gonsenheim IV und im Anschluss auf die TSVgg Stadecken-Elsheim. Parallel dazu startet in der RheinhessenLiga die 1. Herrenmannschaft der Gau-Algesheimer gegen den TuS Grolsheim und trifft anschließen auf TV Hechtsheim II. Den Abschluss des sportlichen Tages macht die 1. Damenmannschaft im Spiel gegen TSG Grünstadt (17. Uhr) und im Anschluss gegen SG Kaiserslautern/Enkenbach. kreis

Aktiv in Ausbildung und Beruf

Anmeldung Kreis. Das Jobcenter MainzBingen organisiert gemeinsam mit dem Büro für Wirtschaftsförderung die zweite Arbeitsmarkt-Börse MainzBingen unter dem Motto „Aktiv in Ausbildung und Beruf“. Schwerpunkt der Börse in diesem Jahr sind die Branchen Lager, Logistik und Transport. Arbeitgeber und Arbeits- oder Ausbildungsplatzsuchende haben hier die Möglichkeit in persönlichen Kontakt zu kommen, mit dem Ziel offene Stellen- und Ausbildungsplätze passgenau zu vermitteln. Diese Veranstaltung findet am Freitag, 21. März 2014, von 11 bis 15 Uhr, im JobCenter Mainz-Bingen, Konrad-Adenauer-Straße 3, statt. Arbeitgeber aus dem Landkreis Mainz-Bingen, die Interesse haben ihr Unternehmen und ihre Stellenangebote auf der Börse zu präsentieren, können sich bis Freitag, 7. Februar 2014 bei Alexandra Becker oder Aref Talgeh vom Arbeitgeberbüro des Jobcenters Mainz-Bingen unter Tel. 06132/787-6052 und -6053 oder unter arbeitgeberbuero@mainz-bingen.de anmelden. Weitere Infos unter www.mainzbingen.de (dort: JobCenter, Arbeitgeberbüro).


Kleinanzeigen 14 Neue Ingelheimer Zeitung

KW 4 - 25. Januar 2014

Stellenmarkt

Tierarztpraxis Dromersheim Inh.: Dr. Heide Loosen-Dürk

Für den Kath. Kindergarten „St. Marien“ in Münster-Sarmsheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit eine/n

3 Tierärzte 6 weitere Mitarbeiter

Suchen Dich! Zur Erweiterung unseres Teams Auszubildende/r zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten und/oder TFA in Teilzeit bist Du tierlieb, medizinisch interessiert, arbeitest gerne im Team und möchtest Verantwortung übernehmen? Dann sende uns Deine Bewerbungsunterlagen

Im Schwendel 29 55411 Bingen-Dromersheim Wir haben uns auf die Edelstahlverarbeitung im Behälter- und Apparatenbau spezialisiert. Durch weitere Expansion unserer Produktionsstätte suchen wir engagierte und zuverlässige Mitarbeiter für unser starkes Team.

Schlosser/WIG-Schweißer für unseren Anlagenbau

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie Ihre Bewerbung an:

MST - Markus Graffe GmbH Am Damm 7 · 55450 Langenlonsheim Tel.: 0 67 04 - 960 703 · Fax: 0 67 04 - 960 704 e-mail:info@mst-graffe.de

www.mst-graffe.de

Für die zertifizierte Einrichtung suchen wir eine engagierte Fachkraft mit Sozialkompetenz, Kooperationsbereitschaft, Flexibilität und christlicher Lebenseinstellung. Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 03.02.2014 an: Kath.Kindergarten„St.Marien“,LeiterinFrauKrueger,Rheinstraße73,55424MünsterǦ Sarmsheim,Tel.06721/44943 www.kindergarten-sankt-marien.de/ kiga-st-marien@gmx.de

Koch oder Köchin

für Gutsausschank nach Kiedrich gesucht. Arbeitszeiten: 14:30 Uhr bis 22:00 Uhr, So. ab 13:30 Uhr Mi. und Do. Ruhetag. Tel: 0157/30733721

Umzüge Saalwächter Wir suchen Aushilfen auf 450 € Basis mit und ohne Führerschein sowie Fahrer

Bingen 49 19 40 Bad Kreuznach 2 55 78

Mieten Sie mich als PKW-Fahrer für private Touren, Tagesfahrten, Ausstellungen, Messen, als Reisebegleiter ( 06701-205630 Tagesmutter in Bingen- Büdesheim mit viel Platz zum Spielen und Toben hat ab März wieder einen Platz frei. Tel:06721/99432 (Fr. Jacobi)

Wir stellen ein: SPEDITIONSKAUFMANN/FRAU Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: Kefla-Glas GmbH & CoKG Am Ockenheimer Graben 48 55411 Bingen-Kempten E-Mail: kefla@kefla.de


25. Januar 2014 - KW 4

Kleinanzeigen

Neue Ingelheimer Zeitung

Schnäppchen Kaufangebote 2x Rattansofa 3er Sitz (1x Doppel Bett-Couch.160/190) Bezug: Leder, dunkelgrün Preis zusammen: 300,-- € Tel.: 06132/ 710828 Aus Nachlass zu verk.: Flurgarderobe, Schrankwand, Eckbank m. Tisch+ Stühlen, Felke-EBK, div. Puppen, Preise VHB, Info unter: Tel. 06721/13758

Immobilien

Brennholz

LKW-Weise abzugeben (Stammholz). Ofenfertiges Brennholz zu verkaufen. Baumfällung und Heckenschnitt

06706/8939 Bacharach/ Medenscheid stilvolles EFH mit traumhaftem, unverbaubarem Rheinblick Bj. 2006, Wfl. ca. 130 m², Grdst. ca. 761 m² KP: € 348.000,Tel.: 06131 91515395 www.immotas.de

Chevrolet Captiva, EZ 11/09, ca. 60tkm, Diesel, Automatik, AHK, Volllederausstattung, Preis VHS 15880,- € Tel. 0163/4007397

Wir reinigen Ihre Fenster Schaufenster/Gaststätten/Büros Praxis/Speiselokal und Privat Haus kostet 40 EUR, Wohnung 25 EUR. Wintergarten nach Wunsch KH, ( 0671 / 895 93 18

Auflösung V R K E L A L U R L O S T O T T A C H F S S E R E M MA H D P A P S O L D

F E R V E I G N E ON

S T T E N A E C A H E U N L L A A N

Angebote

Gesuche

Zu vermieten in Heidenfahrt: Schicke 3ZKBB, 90 qm, EBK, Neubau, KM 760 € plus NK, Kt.+ Stellplatz. Nur an Nichtraucher! Tel. 06132/8988884 oder 0163 214 0339

Haus oder Grundstück in Ingelheim oder Umgebung g e s u c h t . Vo n p r i v a t a n privat. Wohnfl. ca. 140qm., Grdstkfl. 300-500qm. Angebote oder Hinweise bitte an standard08@tonline.de

Bingen-Gaulsheim, helle, großzügige 1 ZKB, möbliert, mit Balkon, sep. Eingang, 500 € Warmmiete + 2 M M K T. + S t r o m Tel. 0160/94904473 Gewerbefläche in Bgn.Büdesheim, 34 m²; EG, prov.frei zu verm. Ideal geeignet für Produktion od. Lagerung. Wasser, Strom u. Heizung vorhanden Tel. 0160/5879892

Umzüge Saalwächter

Bi.-Sponsheim

• Orts-, Nah-, Fern-, Auslandsumzüge • Lagerung • fachgerechte Möbel- und Küchenmontage • verbindliche Festpreise • Teil- und Vollservice • Möbelaußenaufzug

Sie wollen verkaufen?

Wir verkaufen auch Ihre Immobilien – versprochen! Für den Verkäufer kostenlos!

 (0 67 21) 15 57 00

Bingen 49 19 40 Bad Kreuznach 2 55 78

des Rätsels F A L A C K K U R E H K E I N E G S

L U U R N E A R T

15

        

Hausrat, Geschenke Nähen, Stricken, Basteln und, und, und



Ladenlokal 25 m², 5 m Schaufensterfront, in Bingen-Stadt, Fußgängerzone, gute Lauflage, zu vermieten. KM 225,00 € 06721-91910

Bad Kreuznach, Mainzer Straße 11

Erwin MEhlEr

•Sanitäranlagen •wartungen •Gasheizung •Badsanierung

( 06 71/7 39 46

Bi.-Sponsheim 3ZKBT Souterrain, ca. 92m² WF ab 01.03.14 zu vermieten, KM 454,–€ +NK+ 2MM KT+2MM Ct., 0170/4739818 · Fr. Schmand

3ZKB Loggia SP, ca. 94m² WF im Dg, ab sofort zu vermieten, KM 564,–€ +NK+ 2MM KT+2MM Ct., 0170/4739818 · Fr. Schmand

M I E T W O H N U N G E N: Bingen- Büdesheim schicke 3-ZKBB, Bj 1989, im 3 .OG (DG). Ca. 80 m² Wfl. Frei zum 1.2.2013. 490,- €uro/Mt.+ NK+2 MM Kaution +2,38 MM Maklercourtage, incl,. Mwst. Keine Haustiere -------------------------------------------Münster-Sarmsheim 4 -ZKBB- im 1.OG, mit schönem Balkon und großer Terrasse. Ca. 120 m² Wfl. (neu renoviert). Sofort frei. 650,- €uro/Mt.+ NK+3 MM Kaution +2,38 MM Maklercourtage, incl,. Mwst. Keine Hunde. -------------------------------------------Bingerbrück 2-ZKB, Garten (Terrasse)- im EG, Ca. 59 m² Wfl. Frei zum 1.3.2013 oder früher. 330,- €uro/Mt.+ NK+2 MM Kaution +2,38 MM Maklercourtage, incl,. Mwst. Keine Hunde. --------------------------------------------

Büro: 06721/921998 Mobil: 0175-1617039 Vorinfo: www.krueger-immobilien.de

#

SCHNÄPPCHEN 5 EURO, die sich lohnen!

Private Kleinanzeigen über 20.000 Haushalte

Neue Ingelheimer Zeitung

Bitte einsenden an: Neue Ingelheimer Zeitung · Rheinstraße 223 · 55218 Ingelheim oder per E-Mail an info@neue-ingelheimer-zeitung.de

O Ich hole die Zuschriften ab (+ 3,50 Euro)

Hinweis: Sie erhalten keine Rechnung!

O Ich bitte um Zusendung der Zuschriften (+ 7,- Euro) Der Betrag muss in bar oder mit O der Betrag liegt bar bei

Abbuchung beglichen werden.

O soll von folgendem Konto abgebucht werden: Bank:......................................................................................................................................... IBAN.................................................................. BIC................................................................. Konto-Nr:........................................................... BLZ................................................................ Name:................................................................ Vorname:....................................................... Straße:.........................................................................Telefon:................................................. PLZ:.......................... Ort: . ..........................................Unterschrift:.........................................


en Sie Besuch stellung Aus unsere

Ă&#x201E;nderung der Tilgung zwischen 0 .#&)#&!)#    1 und$'(#!$'"/! 10% kostenlos mĂśglich ,  0 Sondertilgung 5% ohne Aufpreis %    $#&(!)#'-) Einfache und schnelle Abwicklung 0 #)#'#!!   !)#Beratung vor Ort 0 + Kostenfreie 0 Gleich Termin vereinbaren:

Egal ob Ihre Zinsbindung heute oder in 3 Jahren endet: Jetzt aktuelle Niedrigzinsen sichern! Angebote aus Ăźber 200 Banken. Angebote aus Ăźber 200 Banken. er ung anziag lussfin â&#x20AC;&#x201C; g hl zier un Ansch fsc an au fin ns Zi ss e lu hn Och Ans us! ra Vo im e ne hr oh bis zu 3 Ja n! re Ăźh  Geb Kosten und

www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

Gleich Termin vereinbaren: Egon Goebel Sparkassen-Betriebswirt Kaufhausgasse 10 55411 Bingen Tel: 0163-7853310 oder egon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de

    

 ! "#$ %%#&$'(  



   

             

     

            

 

 $$ %)* '!

  

Binger Weg 13, 55437 Ockenheim Telefon: 06725 95767 zimmermann-energiedach.de

Eine energetische Dachsanierung bringt neben Schutz und SchÜnheit fßrs Haus auch ein beträchtliches Minus beim Energieverbrauch und damit ein deutliches Plus im eigenen Geldbeutel. Und der Umwelt tun Sie auch was Gutes.

Nutzen S ie hierbei a uch die verfĂź gbaren FĂśrdermit tel.

Wird Ihnen Energieverschwendung auch zu bunt?

Kreative Wand- und Fassadengestaltung Farbberatung mit Entwßrfen ¡ Tapezier- und Lackarbeiten Seniorenservice ¡ Wartungs-, Urlaubs-, Wochenendservice Bodenverlegearbeiten

GLAS SCHWARZ e.K. ¡ Mombacher Str. 48 ¡ 55122 Mainz Fon 06131 / 5700 613 ¡ Fax: 06131 / 5700 633 ¡ info@glas-schwarz.de

Moderne Materialen, solide Verarbeitung und traditionelle Handwerkstechniken machen uns zu Ihrem zuverlässigen Partner in allen Fragen rund ums Glas.

Ihr Dienstleister fĂźr alle Glasbelange in Mainz, Alzey und Rheinhessen.

IENST NOTD GLAS- 7 00 613 -5 06131

â&#x20AC;˘ kompetent â&#x20AC;˘ leistungsstark â&#x20AC;˘ individuell

A N L A G E

Tel.: 06132 / 714 244 ¡ FAX: 06132 / 714 245 Handy: 0177 851 027 9 ¡ Stefan@Bruehann.de

S t eStefan f a n BBrĂźhann rĂźhann

P F L E G E

Ein schĂśner Garten

www.fliesen-dregischan.de

Tel. (0 61 32) 5 86 33 Mobil (01 71) 57 273 40

Auf der Unter 27 55263 Wackernheim

Wir machen Wohn-(t)räume wahr!

95.016

 


Kw 04 13