Issuu on Google+

Gasodoriereinrichtung - GOE 2000

Produktinformation

serving the gas industry worldwide


Gasodoriereinrichtung - GOE 2000 Funktionsweise, Aufbau, Merkmale

Funktionsweise

2

Merkmale

Damit Erdgas, das aus Leckstellen austritt, sofort bemerkt wird, ist es notwendig, dem geruchlosen Erdgas einen Geruchsstoff (Odormittel) beizumischen. Für diesen Vorgang, genannt Odorierung, werden spezielle Anlagen eingesetzt, mit denen diese Beimischung in der gewünschten Konzentration erfolgt. Die Gasodoriereinrichtung GOE 2000 arbeitet nach dem Injektionsverfahren. Das Odormittel wird von einer elektromagnetisch betriebenen Kolben-Membran-Dosierpumpe über eine Einspritzdüse in den Gasstrom gedrückt. Die Pumpe erhält vom zugehörigen Steuergerät einen elektrischen Impuls und führt daraufhin einen Hub aus, mit dem eine einstellbare Menge an Odormittel gefördert wird. Die Anzahl und Zeitfolge der Impulse bestimmt das Steuergerät aus mengenpropor-tionalen Impulsen von einem Volumenmeßgerät. Gefördert wird das Odormittel aus einem Reservebehälter, in den es nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren aus einem angeschlossenen Wechselbehälter fließt.

• Odorierung nach dem Injektionsverfahren Die Injektion erfolgt durch eine mengenproportional gesteuerte Kolben-Membran-Dosierpumpe. • Odormittelförderung aus dem Vorratsbehälter nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren Es wird kein Hilfsdruck benötigt (weder Über- noch Unterdruck). Nur bei der Inbetriebnahme und beim Behälterwechsel wird eine fest installierte Handpumpe benutzt. • Hohe Dosiergenauigkeit Dadurch wird eine gleichbleibende Odormittelkonzentration im Gas erreicht. • Großer Arbeitsbereich • Einsetzbar für alle üblichen Odormittel z.B. für THT oder Mercaptane • Hohe Zuverlässigkeit Alle mit dem Odormittel in Berührung kommenden Teile aus Edelstahl, Glas oder Viton gefertigt. • Stufenlose Einstellung der Odormittelkonzentration Die Einstellung erfolgt an der Pumpe und ist auch während des Betriebs möglich. • Einsetzbar für alle üblichen Odormittel z.B. für THT oder Mercaptane • Anschlußfertig auf Montageplatte mit SWAGELOK-Verbindungen montiert • Wechsel des Vorratsbehälters ohne Betriebsunterbrechung möglich • Problemlose Entlüftung des Pumpenkopfes auch bei anstehendem Gasdruck • Wartungsarm • Mit speicherprogrammierbarem Steuergerät • Umrüstbar auf schwefelfreies Odormittel

Aufbau Die einzelnen Komponenten sind auf einer Montageplatte befestigt, welche über einer Auffangwanne montiert ist. Der Vorratsbehälter steht ebenfalls auf der Auffangwanne, in gleicher Höhe mit dem Reservebehälter. Fast alle Ventile sind in das Gehäuse des Reservebehälters eingearbeitet, was die Zahl der Rohrverbindungen und damit der möglichen Leckstellen verringert. Eine fest installierte Handpumpe dient zum Füllen des Reservebehälters bei der Inbetriebnahme und beim Wechsel des Vorratsbehälters. Auf diese Weise entsteht die Flüssigkeitssäule, die den Pegelausgleich nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren ermöglicht. Eine Gasfalle sorgt dafür, daß diese Flüssigkeitssäule nicht abreißt. Ein Aktivkohlefilter sorgt dafür, daß bei einer Entlüftung der Anlage kein Odormittel ins Freie gelangt. Die Anlage kann zur Überwachung mit einem Niveauschalter (Füllstandswarnung) oder einer Niveausonde (Füllstandsmessung) ausgestattet werden.

1

2

3

4

5

24

Aufbau GOE 2000 6

23 22 21 20

7

19

8

18 17 16 15 14 13

12 11

10

9

1 - Gasfalle 2 - Messkupplung 3 - Einspritzleitung 4 - Handpumpe 5 - Spüleinrichtung 6 - Schlauchhalterung 7 - Aktivkohlefilter 8 - Vorratsbehälter 9 - Gitterrost 10 - Auffangwanne 11 - Absperrventil für Spüleinrichtung 12 - Entleerungsventil 13 - Absperrventil für Messbürette 14 - Absperrventil für Reservebehälter 15 - Filter 16 - Dosierpumpe 17 - Kugelhahn 18 - Strömungswächter 19 - Reservebehälter 20 - Messbürette 21 - Absperrventil für Messbürette 22 - Anfahrventil 23 - Füllventil 24 - Niveausonde oder Niveauschalter


Gasodoriereinrichtung - GOE 2000 Optionen, Zubehör, Sonderausführung

Optionen • Nivaeuschalter zur Erzeugung einer Meldung sobald der Füllstand unter einen vorgegebenen Minimalwert sinkt • Niveausonde zur kontinuierlichen Füllstandsmessung. Über die Füllstandsänderung kann automatisch die erzeugte Odormittelkonzentration berechnet werden. • Strömungswächter, eingebaut in der Einspritzleitung, zur Überwachung der Dosierpumpe • Hochdruck-Spül- und Entlüftungseinrichtung zum Spülen der in der Saug- und Einspritzleitung eingebauten Armaturen und zum Entlüften der Dosierpumpe. Maximaler Gasgegendruck: 80 bar. • Handtaster (EEx i oder EEx d), einschließlich Hand/Automatik-Umschaltung, für die manuelle Pumpenansteuerung.

spritzdüse mit Innengewinde G½“, G¾“ oder G1“ • Auffangwanne aus Edelstahl mit Gitterrost und Füßen, gefertigt und geprüft nach WHG (100 oder 200 l) • Wetterfester Betonschrank mit getrennten, gasdichtem Elektroteil zur Unterbringung der Gasodoriereinrichtung GOE 2000 mit Vorratsbehälter, Auffangwanne und Steuergerät. • Isolierkupplung für die Einspritzleitung Ø 6 mm zur galvanischen Trennung zwischen Rohrleitung und Odoranlage • Odormittelbehälter nach DIN 30 650 (50 oder 200l) für Transport und Lagerung, DVGW-Zulassung • 2 flexible Schläuche aus PTFE mit Edelstahlummantelung für die Verbindung des Vorratsbehälters mit dem Reservebehälter

Sonderausführung Zubehör • Einspritzdüse für die Injektion des Odormittels in den Gasstrom, mit Rückschlag- und Handabsperrventil. Es stehen verschiedene Einbaulängen für Rohrnennweiten von DN 50 bis DN 800 zur Verfügung. • Aufschweißmuffe (PN100) zur Montage der Ein-

Die Gasodoriereinrichtung GOE 2000 kann mit einer zweiten Dosierpumpe ausgestattet werden, entweder als Reservepumpe mit automatischer Umschaltung beim Ausfall der Betriebspumpe oder mit zwei parallel arbeitenden Pumpen zur Erhöhung der Förderleistung.

Technische daten GOE 2000 Abmessungen (H × B × T) GOE 2000 ohne Auffangwanne Auffangwanne 100 l Auffangwanne 200 l

1225 × 720 × 770 mm 300 × 770 × 770 mm 400 × 1000 × 770 mm

Gewicht1) (je nach Pumpentyp) - GOE 2000 mit 17l - Reservebehälter - GOE 2000 mit 35l - Reservebehälter

MH-6-47/ MH-6-65 MHO-15-300/ MHO-15-500

Anschluss Einspritzleitung

Ø 6 mm SWAGELOK - Verschraubung

Versorgungsspannung

230 V/AC (über Steuergerät)

Leistungsaufnahme

ca. 56 VA

Umgebungstemperatur

+5 bis +50 °C

Reservebehälter

17l bei Verwendung von 50l Odormittelbehälter 35l bei Verwendung von 200l Odermittelbehälter

Explosionsschutz (Dosierpumpe)

EEx e G 4, zugelassen für Zone 1

Eintauchlänge Einspritzdüse

DN 50 - DN 100: 93 mm DN 200: 178 mm DN 400 - DN 500: 320 mm

1)

zusätzliches Gewicht: 30 kg 40 kg

62 kg

68 kg

80 kg

86 kg

ohne Auffangwanne und Vorratsbehälter

DN 150: 143 mm DN 250 - DN 300: 190 mm DN 600 - DN 800: 480 mm

3


Weitere Informationen Wenn Sie mehr über Lösungen der RMG für die Gasindustrie erfahren möchten, dann setzen Sie sich mit Ihrem lokalen Ansprechpartner in Verbindung oder besuchen unsere Internet-Seite www.rmg.com DEUTSCHLAND

ENGLAND

Honeywell Process Solutions

Honeywell Process Solutions

RMG Regel + Messtechnik GmbH

Bryan Donkin RMG Gas Controls Ltd.

Osterholzstrasse 45

Enterprise Drive, Holmewood

34123 Kassel, Deutschland

Chesterfield S42 5UZ, England

Tel: +49 (0)561 5007-0

Tel: +44 (0)1246 501-501

Fax: +49 (0)561 5007-107

Fax: +44 (0)1246 501-500

Honeywell Process Solutions

KANADA

RMG Messtechnik GmbH

Honeywell Process Solutions

Otto-Hahn-Strasse 5

Bryan Donkin RMG Canada Ltd.

35510 Butzbach, Deutschland

50 Clarke Street South, Woodstock

Tel: +49 (0)6033 897-0

Ontario N4S 0A8, Kanada

Fax: +49 (0)6033 897-130

Tel: +1 (0)519 5398531 Fax: +1 (0)519 5373339

Honeywell Process Solutions RMG Gaselan Regel + Messtechnik GmbH

USA

Julius-Pintsch-Ring 3

Honeywell Process Solutions

15517 Fürstenwalde, Deutschland

Mercury Instruments LLC

Tel: +49 (0)3361 356-60

3940 Virginia Avenue

Fax: +49 (0)3361 356-836

Cincinnati, Ohio 45227, USA Tel: +1 (0)513 272-1111

Honeywell Process Solutions

Fax: +1 (0)513 272-0211

WÄGA Wärme-Gastechnik GmbH Osterholzstrasse 45

TÜRKEI

34123 Kassel, Deutschland

Honeywell Process Solutions

Tel: +49 (0)561 5007-0

RMG GAZ KONT. SIS. ITH. IHR. LTD. STI.

Fax: +49 (0)561 5007-207

Birlik Sanayi Sitesi, 6. Cd. 62. Sokak No: 7-8-9-10

POLEN

TR - Sasmaz / Ankara, Türkei

Honeywell Process Solutions

Tel: +90 (0)312 27810-80

Gazomet Sp. z o.o.

Fax: +90 (0)312 27828-23

ul. Sarnowska 2 63-900 Rawicz, Polen Tel: +48 (0)65 5462401 Fax: +48 (0)65 5462408

GOE 2000 2009-01 © 2011 Honeywell International Inc.


/GOE2000_DE_0109_RMG_by_Honeywell