Page 1


32

DIE OCCUPY BEWEGUNG - EIN INTERVIEW MIT HINDERNISSEN

34

INTERVIEW MIT RAPHAEL BRANDMILLER

Inhalt

3

AUSGABE

INHALT*

FEBRUAR

*

______RĂœCKBLICK

_____KULTUR

04 Was war los im Januar?

44 Kulturhighlights im Februar

______CLUBLAND

______KINO

06 Die Clubbing-Highlights im Februar

48 Cinerama - neue Filme und DVDs

08 GĂśgginger BrĂźckendeckung

______MUSIK

08 Das kleine Weltuntergangsinterview: Dr. Kurt Gribl

50

Gerilltes: Neue CDs

10

Trendscout

52

Backstage: Kraftklub

11

5 Fragen an: Fabio Esposito

53

Heimatklänge: Misuk

54 Band des Jahres: Die Halbfinal-Bands

______TAG & NACHT 11

Was geht im Februar - Meldungen und

______WINTERSPORT-SPECIAL 2012

Veranstaltungstipps

56

Die besten Skigebiete!

26 Gastro des Monats: Die Fischerstuben 27 n

60 AUS- UND WEITERBILDUNG

Party-Pics

______ZOOM

______MULTIMEDIA

28

Der Ăźberraschende Abgang des Popkulturbeauftragten

30

Augsburg intensiv – Der KÜ um Mitternacht

32

Die Occupy Bewegung - ein Interview mit Hindernissen

34 Interview mit Raphael Brandmiller

41

Sinniges und Unsinniges aus der IT-Welt

______VERANSTALTUNGSKALENDER

68 Augsburgs grĂśĂ&#x;ter Terminkalender auf 12 Seiten

36 Das Zufallsinterview

______KLEINANZEIGEN

______SPORT

80 Liebe, LuftschlĂśsser und Lampenschirme

38 Interview mit FCA-Neuzugang Jan Moravek

39 Die FCA- und AEV-Spiele im Februar im Ăœberblick

______AUGSBURGER BESUCH 82

______MODE

Heute zu Gast bei: Sina Trinkwalder

40 Winter ade! Die Vorboten des FrĂźhlings

.%5%3:%.%!5'3"52' -ONATSMAGAZIN

!M+ATZENSTADEL !UGSBURG 4EL  2EDAKTION  7ERBUNG  /NLINE  WWWNEUE SZENEDE &AX  % -AILREDAKTION NEUE SZENEDE "~ROZEITEN-O &R 5HR (%2!53'%"%2 6ERLAG.EUE3ZENE'B2 !NZALDUA %BERLE 3IANOS 3ONO 2%$!+4)/. #HEFREDAKTION 7ALTER3IANOSWS SIANOS NEUE SZENEDE 2EDAKTIONSLEITUNG &LORIAN+APFER¾O KAPFER NEUE SZENEDE 2EDAKTION -ARCUS%RTLEME !RNO,xBAL %VELINE,iMMLEEL !NGELA-ERTEN

Intro 2012-02.indd 3

7%2"5.'3/.$%24(%-%. 3ONDERTHEMEN0IT%BERLEEBERLE NEUE SZENEDE !NZEIGENLEITUNG#HARLIE3ONO !NZEIGENBERATUNG7ERNER(ERDEN !NGELA-ERTEN !NDREAS-~LLER

ANZEIGEN NEUE SZENEDE '2!0()+,!9/54 (ARALD3IANOS $ANIEL!NZALDUA ANZALDUA NEUE SZENEDE

-)4!2"%)4%2 !UTOREN/LAF.EUMANN !LEXA 3CHEF¾ER #HRISTINE+ETZER .IELS0OGE NP .IC#RAMERNC /LEKS6ERHOFEN )VICA6UKELICIV $A3ETZA)) &OTOS'ABY7HITING 4HORSTEN&RAN ZISI "ERND*AUFMAN -%RTLE ,AYOUT.IC#RAMER 0RAKTIKANTEN&RANZISKA-ITTELHAM MER -ARIE5RBIN 4ERESA3TERN 6ERTRIEB0ETER3CHAFHAUSER +ONRAD ,OOS

6%2!.34!,45.'34%2-).% TERMINE NEUE SZENEDE

6ERLAGGESTALTETEN!NZEIGENSIND URHEBERLICHGESCH~TZT

).4%2.%4 $ANIEL!NZALDUA WWWNEUE SZENEDE

!.:%)'%.02%)3,)34% ESGILTDIE0REISLISTE.RVOM 

).4%2.%4"%42%55.' RESMEDIA'MB(#O+' !XEL+AMMERER 4OBIAS"ERG WEBMASTER NEUE SZENEDE WWWRES MEDIADE

$IE.%5%3:%.%IST-ITGLIEDVON #ITY-EDIEN DEM6ERBUNDDER+ULTUR UND0ROGRAMMZEITSCHRIFTEN

$25#+ 'EISELMANN0RINT+OMMUNIKATION 'MB( 2%$!+4)/.33#(,533 $I  5HR 52(%"%22%#(4% .AMENTLICHGEKENNZEICHNETE"EI TRiGEGEBENNICHTNOTWENDIGERWEISE DIE-EINUNGDER2EDAKTIONWIEDER *EGLICHER.ACHDRUCKAUCHAUS ZUGSWEISE ISTNURMITSCHRIFTLICHER 'ENEHMIGUNGDES6ERLAGESUNDMIT 1UELLENANGABEGESTATTET$IEVOM

$IE.EUE3ZENE!UGSBURGIST-ITGLIED DERÂ)NFORMATIONSGEMEINSCHAFT ZUR&ESTSTELLUNGDER6ERBREITUNG VON7ERBETRiGERNE6¹WWWIVW DE UNDUNTERLIEGTDERENSTiNDIGER !UžAGENKONTROLLE

24.01.2012 12:19:21


4

Rückblick

13.01. Abraxas: Osca %INEAUSGEREIFTE0ERFORMANCEMITALLEM$RUMUND$RAN MIT4iNZERIN NENUND&EUERSHOWUNDVORALLEMPERFEKTEN-USIKERNBOTDAS"ERLINER 0ROJEKT /SCA 3ELBST DAS NUR HALBGEF~LLTE !BRAXAS 4HEATER KONNTE DIE MULTINATIONALE "AND NICHT SCHOCKEN :WAR F~HLTE MAN SICH DURCH DIE LEEREN3TUHLREIHENHINUNDWIEDERAN&RANK´N´&URTERS²&LOOR3HOW²ERIN NERT DOCH GIBT ES WAHRLICH SCHLECHTERE 2EFERENZEN %IN SOLCHES 0ROJEKT IM %NTSTEHEN MITZUBEKOMMEN HAT SEINEN GANZ BESONDEREN 2EIZ UND MACHTE DEN !BEND NOCH SYMPATHISCHER 5ND EIN GRO†ES ²-AXIMUM 2ESPEKT² AN !UGSBURGS -USIKTAUSENDSASSA $OMINIK 3CHERER DER AU†ER MONGOLISCHER .ASENHARFEOFFENSICHTLICHALLESSPIELENKANNUNDNEBENBEILOCKERNOCH EINENGANZEN"ACKGROUNDCHORERSETZT¾O

19.01. Rathaus: Sportlerehrung der Stadt Augsburg "EIDER3PORTLEREHRUNGDER3TADT!UGSBURGIM'OLDENEN3AALWURDEDER &#!GLEICHZWEIMALAUSGEZEICHNET $IE3TADTW~RDIGTEDEN!UFSTIEGIN DIEERSTE"UNDESLIGAUND/"+URT'RIBLFANDAUCHLOBENDE7ORTEF~RDIE &ANS !U†ERDEM ERGATTERTEN DIE &U†BALLPRO½S DEN 4ITEL ±-ANNSCHAFT DES*AHRES² DIE3KATERHOCKEY 3PIELERDES46!UNDDIE!UGSBURGER 0ANTHERLANDETENAUFDEN0LiTZENZWEIUNDDREI "EIDEN$AMENWURDE DIE+ANUTIN#LAUDIA"iRVOR!NTONIA3CHERER'OLF UND-ELANIE0FEIFFER +ANU AUSGEZEICHNET 3PORTLER DES *AHRES WURDE -OTORRADRENNFAHRER 3TEFAN"RADLVORDEN+ANUTEN(ANNES!IGNERUND!LEXANDER'RIMM

21.01. Theater Augsburg: Opernball -ITTE*ANUARWARENSIEWIEDERGEFORDERT !UGSBURGS&RISEURELEGTENAN LiSSLICHDES/PERNBALLSWIEJEDES*AHR3ONDERSCHICHTENEIN 5NDESHAT SICHERNEUTGELOHNT ~BERAUSSCHICKE'iSTEFEIERTEN AUSGELASSENBIS INDIEFR~HEN-ORGENSTUNDEN $IE!UGSBURGER(AUTEVOLEESCHWELGTEIN BUNTEMER &LAIR DAS"~HNENPROGRAMMBEGEISTERTE ,ANDESPOLITIKER ~BERPR~FTEN WO IHRE ERHyHTEN :USCH~SSE LANDEN UND 3TADTPOLITIKER JEGLICHER#OULEURERKLiRTENESIHNEN .UREINE&RAGETREIBTUNSNOCHUM &INDETDERNiCHSTE/PERNBALLWIRKLICHIM3TILDERER*AHRESTATT5ND INZWEI*AHRENSINDDIEERDRAN0UH


'"4)*0/6/%-*'&4 "4)*0/6/%-*'&45:-&".16-4%&3;&*5 5:-&".16-4%&3;&*5  456%*0&DL 56%*0&DLFSMF FSMF | "OOBTUS "OOBTUSB•F B•F | "VHTCVS "VHTCVSH H | X XX X XFDL FDLFSMFEF FSMFEF

TOPMARKEN REDUZIERT!


Clubland places to go 'ETREU NACH DEM -OTTO ±7IR SCHLAFENNICHT WIRTANZEN²STAR TET AUCH DER ZWEITE -ONAT IN DEMNOCHSOFRISCHEN*AHR'ANZ IN DIESEM 3INNE GEHT´S ZUERST MAL IN DEN #LUB )DEAL DER DEN &EBRUAR MIT DER (ARRY +LEIN 2ECORDS .IGHT EINLEITET (EI†T !N DEN $ECKS GIBT´S TREIBENDE 'ROOVES VON DEN $*S 3ISSY UND "ENNA(ARRY+LEIN2ECORDS UND DAZUNOCHEINEORDENTLICHE0RISE -IRCO3CHILK4IMELESS"EATZ 3A   "ESONDERES !UGENMERK LIEGT ZWEI 7OCHEN SPiTER AUF .ORTHERN ,ITE LIVE DIE ALS "AND UND#LUBACTSORICHTIG'ASGEBEN $O  

02 Sa 18 |

L

PECIA

IC S N MUS

LOST I

DICKEN%VENTSUMSICH!NGEFANGEN WIRDMITEINEM 3TUNDEN 3ETVON UND MIT !NDRm 'ALUZZI #OCOON "ERGHAIN"ERLIN DERBEREITSMITUN SCHULDIGEN*AHRENVOM!U¾EGEN ANGE½XTWURDE3A  +AUMISTER WEG GEHTESWEITERMITDER3CHWEDIN )DA%NGBERG $RUMCODE4RUE3OUL DIESEITIHREM(IT±$ISCO6OLANTE²VON DURCHDIE7ELTTOURT UNDDEM "ERLINER0RODUZENTENUND$*3ASCHA "RAEMER"AR"ERLIN 3A   ®!BINDIE-AHAGONI"AR$ORT

ZU DEN AUTOMATICMUSIC *UNGS $IEHABENGERUFENUND!RIL"RIKHA 3TOCKHOLM ISTGEKOMMEN7ENN ERSCHONMALDAIST WIRDNAT~RLICH GEFEIERT 3A   %INE 7OCHE DRAUF GIBT´S DANN BEI &/2:! ELECTRONI#! 3OUND VON -UAL LEM#OMPOST"OB"EAMAN 3A  7ERMALWIEDER"OCKAUF !BGEHEN HAT DEM SEI !RE YOU ½DGETANS(ERZGELEGT DORTSORGT DASRUSSISCHE$UO9OU+ILLING-E &REAKZ -E /UT-iHTRASHER F~R DEN ENTSPRECHENDEN 3OUND &R  

WIRD DIESEN -ONAT BEI&REESTYLE #( 3CHWYZERD~TSCH GEFREESTYLT MIT0LUSH'RIZZLY)NSTANT0VON 4HE&UNKY3PANKING "EAT)T "IG-0RODUCTIONS AUSDER3CHWEIZ DEREN ERKLiRTES :IEL ES IST IHREM 0UBLIKUMDIE4RACKSQUASIALSSCHAL LENDE/HRFEIGEDIREKTINS'ESICHT ZUKLATSCHEN&R  %INEN4AG SPiTER PRiSENTIERT EUCH .EXT ,E VEL DAS "ERLINER $* +OLLEKTIV!FRI ,OUNGE #ONNAISSEUR")4'ET 0HYSICAL0OKER¾AT DASSEITMITTLER WEILEZEHN*AHRENDURCHDIE#LUBS TOURT3A  7ERMALWIEDER ,USTAUF"ALKANFEELINGHAT DEMSEI DER "UKOVINA 3UNGLASSES $ISKO #LUB EMPFOHLEN $IESES -AL MIT EINEM,IVEKONZERTVON$mPARLISE AUS!UGSBURG3A  

® 2EIN INS 3CHWARZE 3CHAF UND

D BANDES FINALE JAHR

®!UCHDAS+ESSELHAUSSCHMEI†TMIT

HING + C S A F FUCK

03 Fr 09 | ES

AUFDREI!REASAN UMWIEGEWOHNT DAS(AUSNOCHEIN3T~CKCHENTIEFER INS&UNDAMENTZUSTAMPFEN-IT DABEISINDUA2AINER7EICHHOLD *AY+OSS 2ERUN #ARUNO !RTUR"RU CHE ,ARULEUNDDIE'EBR~DER'OLD GEFEIERTWIRDWIEGEHABTBISINDEN .ACHMITTAG3A  -ERKENSOLL TETIHREUCHAU†ERDEM&REITAG DEN  DENNDASTARTETDIE&OUR"Y&OUR MIT,ABELBETREIBERUND4ECHNO UND -INIMALKRySUS&LORIAN-EINDL &LASH2ECORDINGS(ERZBLUT4RAPEZ 

®$IE+ANTINESTARTETMITEINER:EITREI SEUNDBEAMTIHR0UBLIKUMF~REINEN !BENDZUR~CKINDIEER"EI4ALLA 8,#VS4AUCHERTHE2EUNION GIBT´S%INBLICKEINLiNGSTVERGANGENE :EITEN&R  %INEN4AGSPiTERR~ CKENDIE!UGSBURG!LLSTARSMIT$*S UND6ISUALSZUMJiHRLICHEN&ESTIVAL

tonträger top 10 - electronic vinyl bestseller R SUPP O

T

A MOS

3 2012 Fr 1c6us|e0my French-Tovounr Amos

Die Ex ith: die Show tw CHAU To star S R O V UB Solo LIVEFCOLTOS TOM HESSRLEORY YOU 22.03. S WILL DEST HI CU 26.03. T DAR SOMUN 012 R E l2 04.05. S HTK Festiva M USIC LT M N I 27.05. T und LOS eam mstag, dem Ostwerk DeJ-nTs feiern!

Sa Jeden mit

g 0 h mor ts bis 5.0 a e b y t r Best Pa

www.ostwerk.de partnachweg 2 | augsburg StraBa 1 · Nachtbus 90 bis Haltestelle Partnachweg Konzertkarten gibt‘s bei den bek. VVK-Stellen und in unserem Ticketshop unter www.ostwerk.de

01 02 03 04 05

MAETRIK: The Reason [Cocoon] BASTI GRUB: Basti And The Gang [Desolat] VIUDEZ & RUDOLF: Running For Hawks [Cadenza] MATADOR: Kingswing Ep [Minus] MARTIN LANDSKY: The Composer rmx [Poker Flat]

06 07 08 09 10

POPOF: BLUE DREAM [Cocoon] [Sunset Handjob] KELLERKIND: BACKFLASH (niko Schwind rmx) [Stil vor Talent] DAVID AUGUST: You Got To Love Me [Diynamic] 10. PHILIP BADER: Good For Nothing [Highgrade] ANDHIM: BEAVER


8

Tag&Nacht

Frr 03 F 03 .02

GÖGGINGER

Saa 04 S 04 . 02

BRÜCKEN DECKUNG

Do D o 09 0 9 .02

Frr 10 F 10.02

Saa 11 S 11 .02

Die Kolumne von und mit Florian Kapfer

Frr 17 F 17. 02

Saa 18 S 18 .02

Mo M o 20 20.02

Frr 24 F 2 4 .02 Saa 25 S 25 .02

Dien ensstag S onn onntt ag

7

ER TATSiCHLICH NOCH "E WEISE F~R DIE 3CHIZO PHRENIE DER !UGSBURGER SUCHT WIRD REGELMi†IG IM *ANUAR BESTENS VERSORGT 7iHREND SCHON BEIM KLEINSTEN !NZEICHEN EINER STiDTISCHEN "AUMFiLLUNG ZU 5N TERSCHRIFTENSAMMLUNG UND "~R GERBEGEHREN GETROMMELT WIRD

SCHMEI†TMANDENEIGENEN#HRIST BAUM MIT 6ORLIEBE BEI .ACHT UND .EBELAUFDEN'EHSTEIG AUFDASSIN SCHyNSTER -ONTY 0YTHON -ANIER WANDERNDE 'EB~SCHPARCOURS TiG LICH NEUE (INDERNISSTRECKEN F~R 0OSTBOTEN -~TTER MIT +INDERWA GEN UND 2OLLSTUHLFAHRER BILDEN %IGENTLICH WARTET MAN NUR NOCH AUF DIE BER~CHTIGTEN 4HUJAHE CKENSCH~TZEN DIEVONEINER7EIH NACHTSBAUMBARRIKADE ZUR NiCHS TEN ROBBEN UM IM WINTERLICHEN (iUSERKAMPF IHR SAUERVERDIENTES ,AUBBLiSERREVIER ZU VERTEIDIGEN 5ND MAN FRAGT SICH IM 3TILLEN

WIE DIE BETREFFENDEN %LTERN IHREN +INDERN ERKLiREN DASS 6ATI JEDES *AHR -ITTE *ANUAR MIT "AUM ZUM "ALKON RAUSGEHT UND ALLEIN WIE DER REINKOMMT UM DANN SOFORT SCHREIENDRUNTERZURENNEN WEILER VERGESSEN HAT DASS 4yCHTERCHEN DEN7AGENZULETZTGEPARKTHAT *A ES IST SPiTESTENS SEIT DER )KE AISIERUNG $EUTSCHLANDS GEFiHR LICH GEWORDEN NACH $REIKyNIG SPAZIERENZUGEHENUNDESISTKEI NEM "UNDESB~RGER ZU VER~BELN

WENN ER SICH AUSREICHEND R~STET F~R UNWEIGERLICH DROHENDE .ACH BARSCHAFTSKON¾IKTE "ESONDERS HERVORGETAN HAT SICH DA EIN "R~ DERPAAR AUS !UGSBURG UND &RIED BERG DIE SICHERHEITSHALBER IM GESAMTEN 3TADTGEBIET UMFANGREI CHE 7AFFENLAGER ANGELEGT HABEN )M 0OLIZEIBERICHT HEI†T ES ANER KENNEND Â$REI FUNKTIONSFiHIGE 3CHNELLFEUERGEWEHREVOM4YP+A LASHNIKOV SAMT DIVERSEN -AGAZI NENUNDUMFANGREICHER-UNITION

EIN 2EVOLVER ACHT (ANDGRANATEN

EINE -ASCHINENPISTOLE UND F~NF SCHARFE +URZWAFFEN SIND SICHERGE STELLTWORDEN±5NDDASISTERSTDIE 3PITZE DES 7EIHNACHTSBAUMS DIE

"ESCHULDIGTENSOLLENAU†ERDEMAN EINER2OHRBOMBEGEBASTELTHABEN _H EXCUSEME ABERWENN$ONALD 2UMSFELDDASRECHTZEITIGERFAHREN HiTTE WiRENDIE53!NICHTIM)RAK EINMARSCHIERT SONDERN IN "AYE RISCH 3CHWABEN

CHERABERDANNDOCHDURCHSTEHEN 3ICH AUF DER &LUCHT UNERLAUBTER WEISE MIT 3CHNAPS VON DER 4ANKE VOLLLAUFENZULASSEN ISTNICHTMEHR

SEIT 6OLKER 5LLRICH DEN 0iCHTERN EINE KNACKIGE 3ELBSTVERP¾ICHTUNG ~BERDIE4~RGENAGELTHAT

!CH JA DIE !MIS 7iREN SIE DOCH GEBLIEBEN $A HERRSCHTE NOCH 'E SETZ UND /RDNUNG :UM "EISPIEL IN DER EHEMALIGEN 2EESEKASERNE

DIE JETZT BEKANNTERMA†EN DEN +ULTURPARK 7EST BEHERBERGT 3EIT DER FREUNDLICHEN eBERNAHME ZU NiCHST DURCH DAS "UNDESVERMy GENSAMTUNDSCHLIE†LICHDIE3TADT !UGSBURGISTDIE!UFKLiRUNGSQUO TEHIERAUFEINELIEBLICHESCHWARZE .ULL GESUNKEN WIE DIE "ETREIBER BERICHTEN .EBEN PERMA NENTEN "AGATELLDE LIKTEN WIE 3ACH BESCHiDIGUNG

6ANDALISMUS

%INBRUCH ETC IST LETZTENS DER EINGE M A U E R T E 3AFE DES -USIKERKOL LEKTIVS +UKI E6 GESTOHLEN WORDEN 6ON DEN 4iTERN KEI NE 3PUR MAN NIMMT AN DASS ES OSTEUROPi ISCHE 3PEZIALISTEN WAREN DIE SICH ½ES WIE SIE SIND ALS OSTEUROPi ISCHE 3PEZIALISTEN VERKLEIDET HAT TEN $A HAT ZUGEGEBENERMA†EN DIE SCHiRFSTE 0OLIZEISTREIFE KEINE #HANCE SIND DIE "EAMTEN DOCH DARAUF GESCHULT KLEINSTE -IKRO %INHEITEN VON (ASCHISCH DURCH SPECKIGE*AZZER *EANSZUERSPiHEN ODER VERDiCHTIGE 'ITARRENTRiGER MIT MANGELNDER &AHRRADBELEUCH TUNG AUFZUHALTEN UND IM .OTFALL BIS VOR DIE (AUST~R ZU VERFOLGEN

AUF DASS DIE GEMEINGEFiHRLICHEN 0ENTATONIKER NICHT BEREITS AN DER NiCHSTEN3TRA†ENECKEWIEDERAUF SITZEN UND DEM /RDNUNGSREFEREE EINELANGE.ASEDREHEN

!LAS WIR SIND UNS NICHT GANZ SI CHER OB DAS WIRKLICH HILFT 7ER ALS VERURTEILTER -yRDER JAHRELANG UNGESTyRT 7AFFENLAGER VON DER 3TiRKE EINER SYRISCHEN %INMANN 0OLIZEISTATION ANLEGEN KANN DER VERBUDDELT AUCH DEN EIN ODER AN DEREN 4ANKWAGEN VOLL 7ODKA IM 4RINKWASSERSCHUTZGEBIET 'ER~CH TEN ZUFOLGE SOLLEN DIESE +APAZI TiTEN LiNGST AUSREICHEN UM DEN HEI†DISKUTIERTEN 7ASSERVORHANG AM (OCHABLASS ~BER *AHRE HINAUS MUNTER SPRUDELN ZU LASSEN !BER DAS IST EINE ANDERE 'ESCHICHTE UND SOLL EIN ANDER MAL ERZiHLT WERDEN

7ENN CH O N I T A 6 EM D T I M L MA US A R M U "A GEHT

%INE3CHIKANEMUSSTENDIE%INBRE


Tag&Nacht Zoom

$AS KLEINE

7ELTUNTERGANGSINTERVIEW

Kurt Gribl, geboren am 29. August 1964 in Augsburg. Seit 2008 Augsburgs Oberbürgermeister, davor arbeitete er als Rechtsanwalt und war erster Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Kriegshaber.

6ON-ARCUS%RTLE

Heute mit: Kurt Gribl (ERR/BERB~RGERMEISTER WERISTEIGENTLICHSCHULDAM7ELTUNTERGANG $ASWIRDMANDANACHGENAUUNTERSUCHENM~SSEN

7ELCHER3OUNDTRACKSOLLTEZUM7ELTUNTERGANGLAUFEN -OZARTSÂ+LEINE.ACHTMUSIK±

'IBT´SDENNJEMANDEN DENESALS%RSTENERWISCHENSOLL $AHATMANDIE1UALDER7AHL

7ASWERDEN3IEVERMISSEN $IEMEISTEN-ENSCHENINMEINEM5MFELD

.ICHTLEICHT HM7ASKOTZT3IEDENNSORICHTIGAN $ASSDER+yNICHTRECHTZEITIGFERTIGIST

%INLETZTER"RIEFVORDER!POKALYPSE WASSCHREIBEN3IE 'ARNICHTS)CHSPAREMIRDIE"RIEFMARKE

$ASISTSICHERMITAMiRGERLICHSTEN WASHiTTEN3IESICHSPARENKyNNEN :UKUNFTSSORGEN

3PARSAMBISZUMBITTEREN%NDE WISSEN3IESCHON WAS3IEAM4AGDANACH MACHEN 3OWEITER WIEBISHER

.OCHWASZUERLEDIGEN SOAUFDIE3CHNELLE $ENAUFGESPARTEN5RLAUBNEHMEN

9 9


10

Trends

DER SZENE-TRENDSCOUT

DIE NEUESTEN TRENDS IM FEBRUAR von Harald Sianos

2

3

1. RALPH LAUREN:

Fast eine Aschenputtel-Geschichte, auch wenn

sie nichts mit Erbsen, sondern mit Krawatten zu tun hat. Ab € 135,00 bei deinem Buchdealer vor Ort

| 2. SHIRAZ:

Von Beverages Per Minute

Sweden. Das Unternehmen konnte Motörhead für diese Idee begeistern und beauftragte Grapes Svenska AB mit der Kreation des Weines, der ab sofort auch auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Ab € 10,90. www.weinline.de & www.emp.de

3. FUUVI BEE:

Die meisten Handy-

kameras liefern bessere Aufnahmen, andererseits haben die Aufnahmen den gewissen Retro-Touch. Ist der Akku voll geladen,kann man gut 100 Minuten damit filmen. Bei Audiocubes kostet die Bee rund USD 80

COMIC BAGS:

| 4.

Taschen, die aussehen, als seien sie gerade einem

Comic entsprungen. Die Idee zu den zweidimensional scheinenden Taschen entstanden aus der Skizze heraus. Ab USD 60 unter www.jumpfrompaper.com

4

Sie haben den neuesten Trend und Interesse mitzumachen? Dann schreiben Sie an office@designbuero7.com

1


5

Tag&Nacht

FRAGEN

Fabio Esposito &ABIO%SPOSITOWURDEALS+INDVON)TALIENERNIN/FFENBURGGEBOREN)M*AHRESIEDELTEER VONDORTNACH!UGSBURG~BER%RWIRBELTSEITDEMZWISCHEN,ECHUND7ERTACHDURCHSiMTLICHE +ULTURSZENEN WEILERKEINE"ER~HRUNGSiNGSTEHAT



$U BIST JA 3CHAUSPIELER &EUERSCHLU CKER 5RMELCHEN ,IEDERMACHER #LOWN (IP (OPPER (ORRORMIME UND 'AUKLER ZUGLEICH 'IBTESEIN4HEATERST~CK EINE/PER INDERDU ALLEDEINE2OLLENGLEICHZEITIGSPIELENKANNST UNDWILLST 5MALLMEINE4ALENTEUNTEREINEN(UTZUBRIN GEN SOLLTE ICH EINEN &ILM ~BER MICH DREHEN DER DANN HEI†T Â&ACES OF %NTERTAINMENT ODER AUF DER 3UCHE NACH DEM GOLDENEN )CH± )N VIE LEN3HOWSHABEICHBEREITSVERSUCHT SOVIELWIE MyGLICH VON MEINER +UNST UNTERZUBRINGEN %S IST ALLERDINGS NICHT LEICHT DAS 0UBLIKUM DAMIT NICHT ZU VERWIRREN ODER GAR ZU ~BERFORDERN )N EINEM &ILM JEDOCH KyNNTE MAN ES GANZ KLAR MACHEN WASMICHDAZUBEWEGT MEINEKREATI VEN$INGEZUTUNUNDALLESUNTEREINEN(UTZU BRINGEN

 $U BIST JA HALB )TALIENER UND HALB

3CHWABE KANNST DU F~R UNS BITTE MAL EIN MEHRGiNGIGES -EN~ ZUSAMMENSTELLEN IN DEM SICH DEINE SCHWiBISCHEN UND ITALIENI SCHEN,IEBLINGSSPEISENABWECHSELN -OMENT ICHBINKEIN3CHWABE ICHBINEIN"A DENSER UND W~RDE ALS 6ORSPEISE #HICORmE MIT 0FEFFER UND _PFELN BRATEN DANN /RANGINI PA NIERTE 2EISKUGELN MIT +iSE GEF~LLT UND DANN FRITTIERT DANN3CHiUFELEMITEINBISSCHEN+AR TOFFELSALAT DANN"AKALAIM4EIGMANTELFRITTIERT UND ALS .ACHTISCH !PFEL IM 3CHLAFROCK :UM &INALE NOCH -ELONE 5ND WENN DIE 'iSTE KURZ VORM 0LATZEN SIND BEKOMMT JEDER NOCH EIN +IRSCHWASSERZUM%SPRESSO



$U BIST ,IEDERMACHER UND 4EXTER ALS 2APPER6ERRATEUNSDOCHMALDIEBESTE4EXT ZEILEODER2EFRAINAUSEINEM3ONGVONDIR JE 3PARTE

!LS,IEDERMACHER±(ATER4RiNENINDEN!UGEN WENNERUNSERE'EFANGENHEITSIEHT)STERTRAU RIG WENN ER BETTELND UM 6ERSTiNDNIS VOR UNS KNIET !CH %NGEL DU MUSST NICHT TRAURIG SEIN DUHASTDOCHDEINEN(EILIGENSCHEIN²!USDEM 3ONG±%NGEL² !LS 2APPER ±$U STEHST MIT BEIDEN "EINEN AUF DER %RDE GEHST MIT DEM +OPF DURCH DIE 7AND LiSST DICH VON DER 7ELT NICHT VERWIRREN GIBST DICHSELBSTNICHTAUSDER(AND²!USDEM3ONG ±*EDERF~RSICH²



$U KENNST DICH IN DER !UGSBURGER +ULTURSZENEGUTAUS WASFEHLTHIER WASVER MISSTDU !UGSBURGISTNICHTSCHLECHTF~R+~NSTLER)CHW~R DEEIN4HEATER UND+LEINKUNST &ESTIVALMACHEN MIT VIELEN "~HNEN IN DER GANZEN 3TADT VERTEILT WO NUR REGIONALE +~NSTLER AUFTRETEN DAMIT DIE !UGSBURGERENDLICHMALWISSEN WASSIEF~RTOLLE +~NSTLERHABEN DENNDAGEHTEINIGES

.ENNUNSDOCHEINENSCHyNENUNDIN

TERESSANTEN5RLAUBSORTIN)TALIEN $ER 3ALENTO IST DIE SCHyNSTE 'EGEND IM 3~DEN )TALIENS DA LiUFT DIE 5HR LANGSAMER MAN HAT :EIT ZUM %SSEN MAN KANN SICH AUSSUCHEN OB MANANDIE!DRIAODERANS-ITTELMEERGEHT%S GIBT TOLLE 3TiDTE F~R 4OURISTEN ABER AUCH SCHy NE0LiTZE WENNMANALLEINESEINWILL 0ALMEN +AKTEEN UND ,A 0IAZZA WO MAN ABENDS ZU SAMMENSITZT ZUSAMMENTRINKT ISST TANZTUND MUSIZIERT%SGIBTHIERDIESCHyNSTEN4ARANTELLA &ESTE )CH LIEBE ES AUF DEM -ERCATO EINZUKAU FENODERDEN&ISCHERNZUZUSCHAUEN WIESIEIHRE "OOTEAUSLADEN$IE3ONNEUNDDER7INDGEHEN (ANDIN(ANDUNDMACHENDIE(ITZEERTRiGLICH *A DIE ,ANDSCHAFT IM 3ALENTO HAT SO VIELE VER SCHIEDENE'ESICHTER

A

7EIL DU SO REICHLICH GEANTWORTET HAST LIEBER &ABIO BEKOMMST DU NOCH EINE AUFW~HLENDE &RAGE 7ELCHE ,IEBESSZENE IM &ILM ODER IM 4HEATER R~HRT DICH BIS TIEF INS (ERZ 9IPPIE!LSO DER&ILM±$IE0ASSION#HRISTI²7IE VIEL,IEBEMUSSEIN-ENSCHEMP½NDEN DASSER SICH SO QUiLEN LiSST ABER KEINEN (ASS EMP½N DETUNDSEINE0EINIGERNOCHVOR'OTTIN3CHUTZ NIMMT %GAL OB ES 'OTT GIBT ODER NICHT ALLEIN DER 'EDANKE AN SO EINEN -ENSCHEN DIE 3ZENE INDEM&ILM INDER*ESUSSAGT±6ATER VERGIBIH NEN DENNSIEWISSENNICHT WASSIETUN²BER~HRT MICHBISINSTIEFSTE(ERZ DASISTMALNEGANZAN DERE!RTVON,IEBESSZENE5NDNAT~RLICH2OMEO UND*ULIA ALSSIESICHAM3CHLUSSAUS,IEBEDAS ,EBENNEHMEN

B

.OCH EINE 'EHEIMFRAGE WEIL DU SO UNGLAUBLICH MORALISCH GEANTWORTET HAST DASSICHGANZBLASSGEWORDENBIN6ERRATEUNS DOCH WASF~RDICHGUTER3EXIST 'UTER 3EX IST WENN SICH BEIDE GEHEN LASSEN KyNNENUNDKEINE"LOCKADENHABEN

C

!HA GEHTDAS -USSMANMANCHMALNACHHELFENAL

11


Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +

12

Tag&Nacht

*

* Werner: Alltags-Held von Oberhausen

Er war ein Original im Augsburger Stadtteil Oberhausen: Werner. Vor ein paar Tagen ist er ßberraschend verstorben. Er wohnte im Hotel Goldener Falke und hatte die Gegend rund um den Oberhauser Bahnhof voll im Griff. Werner wusste hier selbst geheime Plätze wie Pokerclubs im Hinterhof, oder das Puff ßberm Waschsalon. Oft traf man Werner, der durch seine Kehlkopfoperation leider kaum noch sprechen konnte, und am Schluss mit einer Krßcke unterwegs war, aber nie jammerte, an der Theke im Bistro des Oberhauser Bahnhofs. Hier hatte er sogar eine eigenen Schublade fßr seine wenigen Besitztßmer. Lauter verrßcktes Zeug. Werner war immer hilfsbereit und sein verschmitztes Lächeln wird uns in Gedanken noch lange in Erinnerung bleiben. Wenn einer ein Held des Alltags war, dann Werner!

4HISBLISSFUL7ANDERLUST

Markus Mehr startet Albumtrilogie 3IEHTMANAUCHNICHTJEDEN4AG DASS0RESSETEXTEMITDEN7ORTENBEGINNEN!UGSBURG 'ER MANY 0ERTH 7ESTERN!USTRALIA !BER-ARKUS-EHR~BERRASCHTSEINE(yRERJANICHTZUMERS TEN -AL $IE (INWENDUNG ZUR !MBIENT 3OUNDBASTELEI HAT SICHER NICHT NUR UNS VERWUNDERT

SCHLIE†LICHWARDERJETZIGE/STWERK "OOKERFR~HERSOWASWIEDER-ARC"OLAN OKAY OKAY "RYAN &ERRY VON!UGSBURG %NDE*ANUARERSCHEINTNUNSEINJ~NGSTES7ERK)NAUFDEMAUSTRALISCHEN ,ABEL²(IDDEN3HOAL² $IE+OLLEGENDOWNUNDERZEIGTENSICHBEREITSVOM$EB~TALBUM,AVA iU†ERSTANGETAN )NTHISBLISSFULWANDERLUST-EHRSUCCEEDSINSPADESCREATINGACOMPLETELY ENGROSSING ENGAGINGANDALLTOGETHERRELIABLEALBUMFULLOFTHEMOSTPOWERFULAMBIENT DRONE TRACKSTHISYEAR² TEXTETENSIE $IE7ANDERLUSTWIRDNUNFORTGESETZTMITEINER!LBUMTRILO GIEVOMAKTUELLEN)N~BER/NZU/FF DIEIM*UNIBZW*ANUARERSCHEINENWERDEN 7IRSINDGANZEHRLICH 5NSERECUPOFTEAISTESNICHT ABERMAXIMALER2ESPEKTUNDGUTE2EISE žO

*

* Chris und Daniel: Die gschtresste Hausfraua Uschi

und Birgitt Zwei nette Jungs aus dem Augsburger Einzelhandel begeistern immer mehr Datschiburger mit ihren krassen DatschiFilmla auf Youtube. Der Chris und der Daniel setzen sich mehr oder weniger zerzauste FrauenperĂźcken auf den Kopf, schmieren sich zentnerweise Farbe ins Gfries und schlĂźpfen in die Rollen der gschtressten Hausfrau Uschi und Birgitt. Die sind aus Lechhausen, das durch die beiden glatt zum Lachhausen wird. Wir Augsburger haben ja das GlĂźck oder Pech, mit unserem wilden Datschi-Slang zum sprachlichen Untergrund in Deutschland zu gehĂśren. Selbst im Bayerischen Rundfunk ist ein augschburgerisch schwätzender Moderator das absolute Tabu. Eher wird da ein schweinischer Witz Ăźber den Papst gebracht. Egal, schon Ăźber 30 chaotisch-witzige geďŹ lmte Alltagssituationen mit Uschi und Birgitt gibts graderschtrechtdeswega auf dem Youtube-Kanal "Augsburg85" zu sehen, vom Chris und Daniel, die sich als Spontan-Schauspieler im Duett "Treppahaus Gschwätz" nennen. Sie scheuen weder vor Peinlichkeiten noch Selbstverarschung im Fitness-Studio, Sozialamt oder Friseursalon mit ihren schrägen Humor-Attacken zurĂźck. Das neueste Machwerk der zwei Augsburger Schpass-Verkäufer heiĂ&#x;t "Dezente Fraua sin wieddr in". Und wenn jemand Ăźberhaupt nicht dezent ist, dann ist es das Drama-Duo Uschi und Birgitt. Woisch was i moin?

*

2EKORDSPENDEDER&ANTASY (yRER

Ăœber 80.000 Euro fĂźr krebskranke Kinder "EIMALLJiHRLICHEN7EIHNACHTSWUNSCHKONZERTKONNTENDIE(yRERVON2ADIO&ANTASYF~REINE 3PENDE IHRE ,IEBLINGSSONGS INS 0ROGRAMM BRINGEN -ITTE *ANUAR FAND MIT DEM ½NALEN %R GEBNISVON %URODIE3CHECK~BERGABEAN'ERD+OLLER DEN6ORSITZENDENDER%LTERN INITIATIVE KREBSKRANKER +INDER !UGSBURG STATT ²5NS FREUT ES UNHEIMLICH DASS DIE (yRER SO SPENDABEL SIND 6IELEN $ANK AN ALLE DIE GESPENDET UND GEHOLFEN HABEN SO +OLLER :U DEN 'RO†Z~GIGSTENGEHyRTENDAS'YMNASIUM+yNIGSBRUNN DAS3ANITiTSHAUS3TEIN-AYR #&4 #ONSULTINGUNDDIE/SRAM'MB( $ER%RLySWIRDINMODERNSTE"EHANDLUNGSMETHODEN GE SCHULTES&ACHPERSONAL MEDIZINISCHE'ERiTSCHAFTENUNDEINKINDER UNDFAMILIENFREUNDLICHES 5MFELDINVESTIERT $IESES*AHRSOLLENUA DER3PIELPLATZDER%LTERNINITIATIVEERNEUERT EINNEUER +LEINWAGENGEKAUFTSOWIEDIEWEITERE"ESCHiFTIGUNGDER+LINIKCLOWNSGESICHERTWERDEN

* Gabi Zettl: Andere Karriere als Max Zettl

Kaum war die quirlige Augsburger KĂśchin Gabi Zettl von ihrer groĂ&#x;en Reise aus Indien zurĂźck, hat Amor sie mit seinem Pfeil mitten durchs Herz getroffen. Mit ihrem Auserwählten ist sie vor ein paar Tagen aus ihrer Souterrain-Wohnung beim Rosenaustadion nach Stadtbergen in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Gabi, die im Restaurant Haupt im Prinz-Karl-Park zwischen Hochfeld und Bismarckviertel in der KĂźche an Pfannen und TĂśpfen zur Freude der GenieĂ&#x;er auĂ&#x;erordentlich aktiv ist, blickt nun freudig in die nächste Zukunft: "Jetzt kann der nächste Sommer kommen!" Sicherlich wird sich die umtriebige Speisen-Expertin in nächster Zeit den kommenden Film von Helmut Dietl anschauen. Schon wegen dem Titel: "Zettl". Wobei der Filmheld Max Zettl in der Berliner Regierungsszene skrupellos Karriere macht, wohingegen unsere Gabi Zettl es hier schon bis zum Souschef geschafft hat, womit sie im Haupt die schon die stellvertretende KĂźchencheďŹ n ist.

WEITERAUF3EITE

VL 4HOMAS+LEIST%LTERNINITIATIVE 'ERRIT+OHR !NDREAS$~RR2ADIO&ANTASY 'ERD+OLLER 4HORSTEN'RO†E%LTERNINITIATIVE

+ATHARINA3CIUK !LEXANDER7OLDRICH2ADIO&ANTASY


Anzeige 3CHWABENHALLE

-AHAGONI"AR

Eckart von Hirschhausen: Liebesbeweise

Dopewalka & Band

,IEBEGEHTDURCHDEN-AGEN ABERWASWIRDAUSDER,IEBE WENNSIEDURCHDEN-AGENDURCHIST

3EIT.OVEMBERISTDERJUNGE3iNGERAUF4OURZUM

3IEGEHTINS"LUT-ENSCHEN DIESICHGELIEBTF~HLEN HABENNACHWEISLICHWENIGER(ERZINFARK

FRISCH INS ,ICHT DER dFFENTLICHKEIT GESPRUNGENEN !L

TE $IE,IEBE¯SIEISTANGEBLICHDASGRy†TEALLER'EF~HLE 6IELLEICHTAUCHDASGRy†TE0LACEBO 7ASWEI†DIE7ISSENSCHAFT~BERDIE,IEBE5NDWASIST~BERZEUGENDER EIN4ATTOOODEREINE

BUM ²(IER UND *ETZT² )M &EBRUAR F~HRT IHN DER 7EG NACH!UGSBURG WOERMIT"ANDINDER-AHAGONI"AR

-AGNETSPINNTOMOGRA½E ROTE2OSENBRINGENODEREINMALDEN-~LLRUNTER,IEBESBEWEISE

EINENBUNTEN-IXALTERUNDNEUER3ONGSZUM"ESTEN

SINDMEISTENSSEHRPEINLICHUNDBEWIRKENDAS'EGENTEIL (yCHSTE:EIT DASSSICH(IRSCHHAUSEN

GIBT 7iHREND$OPEWALKAS3OLOSCHAFFENINDENLETZTEN

DER3ACHEANNIMMT DAMITESAUCHBEIALLER,IEBEWASZULACHENGIBT $R (IRSCHHAUSENVER

*AHRENIMMERMEHRSCHEUKLAPPENFREI~BERDIE'ENRE

ARZTETDIEANGEKNACKSTENUNDGEBROCHENEN(ERZEN ²,IEBESBEWEISE²¯EIN!UFKLiRUNGSABEND

GRENZEN¾IE†T TRITTMIT"ANDIM2~CKENDERROTE2EG

F~R !BGEKLiRTE

F~R 2OMANTI

GAE UND$ANCEHALL &ADENWIEDERSEHRDEUTLICHINDEN 6ORDERGRUND %S ERWARTET EUCH EINE ENERGIEGELADENE

KER UND F~R ALLE

3HOW MIT TIEFEN MELODISCHEN 4EXTEN GETRAGEN VON

DIE DACHTEN SIE

MASSIERENDEN"ASSLINESUNDKNALLIGEN2HYTHMEN

13

W~SSTEN SCHON

WAS,IEBEIST

&ASCHING

Charly erleben )M#HARLY"RiUINDER5LMER3TR KNALLENIM&ASCHINGDIE+ORKEN ,OS GEHT´S AM $ONNERSTAG  UM  5HR MIT DER TRADITIONELLEN 7EIBER FASCHING 0ARTY .EUIM0ROGRAMMISTAM2U†IGEN&REITAGDIE&ASCHING 3PEZIAL +ARAOKE BEIDERIHREUREBELIEBTESTEN0ARTYHYMNENAUFDER"~HNE DARBIETENKyNNT (yHEPUNKTISTAM3AMSTAGDER!UFTRITTDERLEGENDiREN -ANNISH"OYS WIREMPFEHLEN DIE+ARTENRECHTZEITIGIM#HARLYZURESER VIEREN !M 2OSENMONTAG HERRSCHT +OST~MP¾ICHT 0ARTYSOUND UND DER 3HOWAUFTRITTDER(OLLARIA!UGSBURGSINDANGESAGT !M&ASCHINGSDIENSTAG KyNNTIHRAB5HRBIS-ITTERNACHTIM#HARLY+EHRAUSFEIERN )NFOSUND "ILDERAUFFACEBOOKCOMCHARLYBRAEU

5 0 % E L A S R E T WIN OFF Augsburg

NUR BEI TITUS AUGSBURG

BIS ZU

Wintergasse 9 // mo-fr.: 11-19h, sa:. 10-18h // www.titus.de/augsburg


Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +

14

Tag&Nacht

*

* Andrea Strohmaier: Mit Mountainbike durch

Afrika Vor ein paar Tagen kam Augsburgs bekannteste Boxerin Andrea Strohmaier mit dem Flugzeug Ăźber Dubai aus Afrika zurĂźck. In der 1. Klasse. Weil in der 2. kein Platz mehr war. Die Massagefunktion der Sitze hat sie nicht gefunden, aber dafĂźr reisefähige Cremes und ZahnbĂźrsten aus der Flugzeugtoilette abgestaubt. Im heiĂ&#x;en Afrika musste sie hingegen mit Bussen reisen, die bis aufs Dach mit Passagieren gefĂźllt waren. Sie erkundete die Berge von Tansania und Kenia mit dem Mountainbike. In Uganda machte sie Rafting. Sie besuchte Freunde und war von dem Erdteil voll begeistert: "Ich habe so tolle Menschen kennengelernt und Ideen bekommen, was ich neben oder nach dem Boxen noch alles machen kann." Die Elitekader-Athletin Andrea, die als Studentin an der Augsburger Uni die Deutsche Hochschulmeisterin im Boxen war und zurzeit durch die SportfĂśrderung der Bundeswehr in Heidelberg ihr Lager aufgeschlagen hat, kam im Januar mal wieder in unsere Brecht-Stadt zum Heimtraining und 'nem Tässchen Plauderkaffee im PowWow am Moritzplatz zurĂźck.

*

* Stefan, der Buchbinder: Null Probleme

$*ANE$HARMA

,UDWIGSTRA†E

Lovepop XXL )M&EBRUARGIBTES!UGSBURGSQUEERES0ARTY VERGN~GEN ,OVEPOP GLEICH ZWEIMAL 3TART IST AM 3AMSTAG  WENN IN DER ,UD WIGSTRA†EINF~NF#LUBSGLEICHZEITIGGEFEIERT WIRD 7iHREND IM 3CHWARZEN 3CHAF $* .4 F~RDIEAKTUELLEN0OP UND$ANCE (ITSSORGT PACKEN $*ANE $HARMA  4HE ,IKELY ,AD IM GEGEN~BERLIEGENDEN7EI†EN,AMMIHRE(ITS AUSDEM)NDIE %LECTROBEREICHAUS)N!UGS BURGS QUEEREM +ULTCLUB &EGEFEUER SORGT $* -ARIO AKA -R +USCHELZOMBIE F~R EINE :EIT REISEINERUNDEINEN%INGANGWEITERWIRD DER#IRCUSZUR2OCKZONE7ERGERNEIES $ISCOUND&UNKHyRT ISTDIESMALIM3CHAF "ALLSAAL BESTENSAUFGEHOBEN3TARTISTUM5HR7IRVERLOSEN'iSTELISTENPLiTZE $IEREGULiREMONATLICHE,OVEPOP 0ARTY½NDETDANNAM WIEGEWOHNTAMDRITTEN3AMS TAGDES-ONATS INDER+ANTINESTATT

(EMPELS

Benni Benson & Corbinian Hiller )M(EMPELSGEBENSICHZWEI!UGS BURGER 3INGER 3ONGWRITER DIE %HRE "ENNI"ENSON&OTO ISTEINALTER"E KANNTER ALS "ANDMITGLIED UA VON -ONOPHOX )NSTRUMENTUND/N4HE /FFSHORE !UCH SEINE 3OLOSHOWS SIND REGELMi†IGE &AMILIENTREFFEN DER SYMPATHISCHSTEN -USIKFANS DER3TADT DEMNiCHSTERSCHEINTSEIN LANGERWARTETES 3OLOALBUM +OLLE GE#ORBINIAN(ILLERWARFR~HERMIT DER"AND5NICOVAZUGANGE DIEVON EINER &ANHOMEPAGE ALS ²LACHENDE MELANCHOLISCHE "AYERN² BEZEICH NETWURDE"EGINN5HR

"Ich freu mich schon so auf meine neue Arbeit bei Amazon in Graben", äuĂ&#x;ert der ehemalige Buchbinder Stefan aus Augsburg. Nach einem dreimonatigen Training bei Amazon wurde er als fester Mitarbeiter eingestellt. Er ďŹ ndet Amazon eine "prima Firma" und hat da null Probleme berichtet er. Stefan, der frĂźher gerne in die Kneipe Country-Corner zum Karaoke im Keller ging, fährt nun jeden Tag mit dem Zug nach Graben, um die Internetkunden mit VergnĂźgungs-Stoff zu versorgen. "Auch wenn Amazon nur am Lech liegt, ist das meine persĂśnliche TopAdresse!", lacht Stefan.

*

* Christine Hornischer: Sie kam mit Papa Geier

zurĂźck Wie erkennt man eine besonders rĂźhrige Augsburger Journalistin? An zerkauten Fingernägeln? An der Brille? Auch, aber die agile Journalistin Christine "Tini" Hornischer aus GĂśggingen erkennt man seit ein paar Tagen durch Buchstaben auf ihren Fingernägeln. Um die Tini-Worte reiĂ&#x;t sich eine bunte Kundschaft aus Zauberer, Lebensberaterin bis hin zur Werbeagentur. Sie betreut redaktionell einige Augsburger Stadtteilmagazine mit packenden Geschichten Ăźber Menschen und ihre Schicksale. Sie hat sie den prägnanten Spruch erfunden: "Ein Text sagt mehr als 1000 Worte." Und Texter-Tini, die schon mal wegen einer Ehe in die Staaten auswanderte, mit einem Federtier namens "Papa Geier" heimkehrte, hat also nix dagegen, wenn man sie als ausdrucksstarke, exible WerbeTexterin bejubelt. Aber auch vor tief gehenden emotionalen Themen wie "Tipps zur besseren Kommunikation zwischen Brustkrebs-Patientinnen und ihren AngehĂśrigen" unter dem verdrehten Motto "Schweigen ist Silber, Reden ist Gold" schreckt die Tapfer-Texterin Tini nicht zurĂźck.

*

* Volker SchaďŹ tel: Der Hund ist zu sensibel

Vor einiger Zeit noch war Architekt Volker SchaďŹ tel, der sein BĂźro mit Sergej Felber in der Augsburger MaximilianstraĂ&#x;e hat, das Feindbild Nummer 1 der Augsburger StadtplanerLobby um Stadtbaurat Gerd Merkle herum. SchaďŹ tels Kritik zu städtebaulichen MaĂ&#x;nahmen ist gefĂźrchtet. Zudem WEITERAUF3EITE

-iDELSAUFDIE"~HNE

Workshops fĂźr junge Musikerinnen !MUND&EBRUAR½NDETF~RMUSIKBEGEIS TERTE -iDCHEN UND JUNGE &RAUEN AB  *AHREN WIEDER EIN ZWEITiGIGER 7ORKSHOP IM *UGENDZENT RUM K IN DER +ANALSTRA†E STATT :UR !USWAHL STEHEN DIE 4HEMENFELDER !UžEGEN AN 0LATTENSPIELER UND 0# 'ESANG UND 3ONGWRITING SOWIE -ULTIMEDIAGESTALTUNG F~R &LYER UND 0LAKATE *EDER 7ORKSHOP WIRD VON 0RO½ DOZENTINNEN DURCHGEF~HRT UND KOSTET NUR F~NF %URO 'EFyRDERT WIRD DAS 'ANZE VOM !UGSBURGER "~RO F~R 0OPKULTUR UND DEM BAYERISCHEN -USIKFyRDERPROJEKT /HURA!NMELDUNGUND)NFOUNTERK SJR ADE 4EL 


Tag&Nacht Waidmanns Heil und Petri Dank! -ITMEHRALSZUMEISTFACHKUNDIGEN"ESUCHERNWARDIE-ESSEÂ*A GEN UND &ISCHEN± IN DEN !UGSBURGER -ESSEHALLEN EIN GRO†ER %RFOLG )M !NGLER "EREICHHERRSCHTEDICHTES'EDRiNGEUNDEIN~BERRASCHENDHOHER !NTEIL AN JUGENDLICHEN )NTERESSENTEN ZEIGTE DAS DER !NGELSPORT KEINES FALLSDEN2ENTNERN~BERLASSENBLEIBT .EBEN ZAHLREICHEN 6ORF~HRUNGEN BEGEISTERTEN DIE VON 6ERBiNDEN WIE DER *iGERVEREINIGUNG !UGSBURG GESTALTETEN NATURKUNDLICHEN )NFORMATI ONS¾iCHEN DIEDEUTLICHMACHTEN WIEWICHTIG*AGDUND&ISCHEREIINUN SERER MENSCHENDOMINIERTEN +ULTURLANDSCHAFT SIND %BENSO INTERESSANT WAREN HANDWERKLICHE 6ORF~HRUNGEN WIE DER "AU VON !NGELRUTEN ODER DIE"~CHSENMACHEREI %INZIGER7ERMUTSTROPFENWARDIEGERINGE:AHLHOCHWERTIGER&ACHAUSSTEL LERIM*AGDBEREICH¯DIE0RiSENZMANCHER!USSTELLERMITFADENSCHEINIGEM FACHLICHEN"EZUGDIENTEWOHLALSÂ,~CKENB~†ER±¯ABERDADIESDIEERSTE -ESSE IN %IGENREGIE DER -ESSEGESELLSCHAFT !UGSBURG ZUM 4HEMA WAR SOLLTESICHDASBISZURÂ*AGENUND&ISCHEN±VOM iNDERN

/PTIK+yNIG

Rolf Spectacles - Finest Wood

         

       !          "  "       

         

team 

'ERADEVONDER&ACHMESSE/PTIZUR~CK PRiSENTIERT/PTIK+yNIGDIEAKTU ELLSTEN4RENDSIN3ACHEN"RILLEN 3ONNENBRILLENUND+ONTAKTLINSEN²7IR HABEN DIE .EUHEITEN VON UNSEREN (ERSTELLERN 2EIZ &UNK )# "ERLIN UND 7ONDERGLASSESEINGEKAUFT SODASSSICHDERMODEBEWUSSTE"RILLENTRiGER KEINE3ORGENMACHENMUSS² SO)NHABER0HILIPP+ANEIDER !U†ERDEMGEHTESWEITERHINUMDAS4HEMA(OLZ2OLF(OLZBRILLENBESTE CHENDURCHEINZIGARTIGESUNDINNOVATIVES$ESIGN MITDEMDIE"RILLENMA NUFAKTUR AUS 4IROL DEN BEGEHRTEN 2ED $OT !WARD UND ZWEIMAL IN &OLGE DEN3ILMOD´/RGEWONNENHAT$IESE"RILLENKOLLEKTIONTRIFFTDEN:EITGEIST UNDISTNACHHALTIG.AT~RLICHGIBT´SZUR3KISAISONAUCHDIENEUESTEN3PORT BRILLENVON!DIDASUND3WISS%YEZUM4ESTENIM7INDKANALUNDNACHWIE VORKANNMANSICHDASALLESMITDER.ULLPROZENT &INANZIERUNGGANZBE QUEMLEISTEN0ARKENKANNMANINDER!NNA 0ARKGARAGE DIENUR-ETER ENTFERNTISTWWWOPTIK KOENIGDE

15


Stadtgeßster +++ Stadtgeßster +++ Stadtgeß

16

Tag&Nacht ist SchaďŹ tel ein Anwärter auf den Posten als Stadtbaurat. Nun hat er sich ein wenig aus dem Sperrfeuer seiner Kritiker zurĂźckgezogen und seine alte Liebe zum Live-Jazz tĂźchtig aufgewärmt. In Zusammenarbeit mit dem neu gegrĂźndeten Augsburger Jazzclub startete er als Mitglied des Augsburger Architektur-Forums in den Thalia-Kinos die Reihe “ArchitekturďŹ lm und Jazzâ€?. Den Live-Jazz im Kaffeehaus Thalia am Obstmarkt nach dem DokumentarďŹ lm “ Bauhaus - Modell und Mythos â€? spielte die Augsburger Combo Cooltone mit GĂźnter Schaipp am Sax, Christian Kuester an der Gitarre dem Kontrabassisten Erwin Bier. FĂźr den Gesang war Kathrin Feige zuständig. Diese Film-Musik-Reihe ist in Zukunft immer am 1. Montag eines Monats. Am ersten Abend musste SchaďŹ tel leider ohne Begleiterin hin, weil der ihr Hund ziemlich krank war. SchaďŹ tel spĂśttelte: "Sie hat ihren Wauwau wohl zu oft am Stadtplanungsamt vorbei ausgefĂźhrt, das ist dem sensiblen Tier auf den Magen geschlagen."

+ESSELHAUS

One Night with AndrĂŠ Galluzzi 3CHONMIT*AHRENHATERINEINEM#LUB GEARBEITET INDIE2OLLEDES$*SISTEREIN FACH SO REINGERUTSCHT ALS 6ERTRETUNG F~R DEN EIGENTLICHEN +~NSTLER $ER 7EG F~REINEINTERNATIONALE+ARRIEREWARDA MITGEEBNET!NDRm'ALLUZZIISTBEKANNT F~R SEINE :EHNSTUNDENSETS IM "ERLINER "ERGHAIN UND AUF VIELEN "~HNEN DIE SER 7ELT ZU (AUSE )M +ESSELHAUS WIRD ER IMMERHIN EIN F~NFST~NDIGES 3ET DER %XTRAKLASSEBESTREITEN3UPPORTBY"ERN HARD*AKOB

SPACEB

Schnupperwoche

*

* Ritchie Klocker und Klaus Bader: Viele blaue

Trucks in Lechhausen Obwohl der Ex-Datschi Klaus Bader gerade in seiner spanischen Hacienda am Meer einen schmerzenden Rippenbruch auskurieren musste, hockte er sich mit seinem alten RockerKumpel Ritchie Klocker vor das prasselnde Feuer im offenen Kamin. Klaus ist zwischen Lech und Wertach immer noch bekannt als Sohn einer groĂ&#x;en Kaufmannsfamilie, aber noch mehr als Gitarrist, Sänger und Tonstudio-Inhaber. Ritchie kam gerade des Weges mit seiner Zugmaschine, um technische Geräte fĂźr von einer Veranstaltung in Benidorm transportierend. Ritchie, frĂźher auch in diversen Hardrockcombos wie Lyrock, Exodus und Manalishi aktiv, hat in Lechhausen ein Transportunternehmen zur Event Logistik mit vielen blauen Trucks. Klaus gab ihm, nach einer Stärkung mit einen Strammen Max a la Espana durch Partnerin Eva, einen Karton mit Rock-Souvenirs fĂźr einen Augsburger MusikerKumpel mit, der schon in seinem Wulfertshausener Studio am Mikro gestanden war. Erinnerungen an die Band No Limit At All vom Klaus, der aber einst auch bei Glumpp, Jailbreak und You mitspielte. Inzwischen mischt Klaus bei spanischen Rockbands wie Blacknight mit. „Hasta luego y un abrazo“ hĂśrte Ritchie von Klaus zum Abschied in Alicante.

)M SPACE B DEM :ENTRUM F~R KREATIVE "EWEGUNG UND "EGEGNUNG IM (ERZEN !UGSBURGS ½NDET ~BER &ASCHING WIEDER EINE 3CHNUPPERWOCHE STATT !LLE OFFENEN 3TUNDEN KyNNEN IN DER 7OCHE VON  BIS&EBRUARKOSTENLOSBESUCHTWERDEN -EHR )NFOS ZUR DEN 3TUNDEN UNTER WWW SPACE BDE

+URZUNDSICHTBAR

Neues Logo der Stadtwerke Augsburg $IE3TADTWERKE!UGSBURGGEBENSICHEINNEUES'ESICHT WENIGSTENSZUM4EIL-IT"EGINNDES *AHRESF~HRTDAS5NTERNEHMENEINNEUES ETWASVERiNDERTES,OGOEIN'RUNDF~RDIE5MSTEL LUNGISTDIEMANGELNDE7AHRNEHMBARKEITDESBISHERIGEN3IGNETS VORALLEMAUSDER%NTFER NUNG ²5NSER BISLANG SEHR KLEINTEILIGES ,OGO IST ZWAR SCHyN FiLLT ABER AUF 0LAKATEN ODER IN "ROSCH~REN NUR WENIG AUF² SAGT 3TADTWERKE 'ESCHiFTS F~HRER #LAUS 'EBHARDT 6OR ALLEM AUCH IM +ONZERT MIT DEN 3IGNETS ANDERER 5N TERNEHMEN IST DAS BISHERIGE ,OGO VERGLEICHSWEISE UNSCHEINBAR7iHRENDDIESTILISIERTE:IRBELNUSSBEI BEHALTEN WIRD WIRD ²3TADTWERKE !UGSBURG² DURCH DIE!BK~RZUNG²SWA²MITGRy†ERENUNDDAMITAUF FiLLIGEREN"UCHSTABENERSETZT


Tag&Nacht *UZE:OOM3CHROBENHAUSEN

"ALLONFABRIK

Die Aeronauten

Bondage Fairies & Agikakaluna!

*AHRENACHIHRERERSTENVERyFFENTLICHTEN+ASSETTEHABEN$IE!ERONAU TENEINPHiNOMENALES$OPPELALBUMVORGELEGT AUFDEMSIESICH²YOUNGER THANEVER²PRiSENTIEREN WIEESIN²$INNER&OR/NE²SOSCHyNHEI†T$EM ENTSPRECHEND IST ES VIELLEICHT SOGAR GANZ PASSEND DASS DER !UFTRITT DER 3CHWEIZER+ULTBANDNACH3CHLIE†UNGDES#ANTONA,IVECLUBSINS3CHROBEN HAUSENER*UZE²:OOM²VERLEGTWERDENMUSSTE²%INDERMA†ENGEWITZTES SCHLAUESUNDHITGESPICKTES7ERK½NDETMANWIRKLICHNURALLE*UBELJAHRE² SCHREIBTUNSER+RITIKERANANDERER3TELLEINDIESEM(EFTUNDDEMISTEI GENTLICHNICHTSHINZUZUF~GEN$EN3UPPORT~BERNEHMENDIE!UGSBURGER $EUTSCH )NDIEROCKER-~LLER UNDDIE*UNGSSINDWAHRE.ERVENB~NDELSEIT SIEDAVONWISSEN

.INTENDO $EATH 0UNK-ASKEN -ENSCHEN 3ENSATIONEN3OKyNNTEMAN DIE $ANCE 0UNKER VON "ONDAGE &AIRIES ANK~NDIGEN $IE 3CHWEDEN SIND DAF~R BEKANNT EIN ,IVE 3PEKTAKEL DER BESONDEREN !RT ZU GEBEN BIETEN HEI†EN%LECTRO #RASHUNDSINDDASCOOLSTE!UDIOLITH 3IGNINGSEIT&RANZ *O SEF$EGENHARDT:USEHENGIBTESDIE"ANDAMINDER"ALLONFABRIK LOS GEHT´SAB5HR-ITDABEISIND!GIKAKALUNAAUS.~RNBERG%LECTRO 

3CHWARZES3CHAF

auto.matic.music feat. Aril Brikha $ER3CHWEDEMITIRANISCHEN7URZELNVERyFFENTLICHTEAUF4RANSMAT +OM PAKT 0OKER¾AT UND 0EACEFROG BISER  SEIN EIGENES ,ABEL!RTOF6ENEGANCEINS,EBENRIEF MITEBENJENEM .AMEN DEN AUCH DIE 0LATTE TRUG AUF DER 'ROOVE ,A #HORD DAMALS ERSCHIEN $AS ,ABEL IST DIE EINE 0LATT FORMDAF~R SEINE0RODUKTIONENUND,IVE 'IGSSINDDIE ANDERE"RILLANZVEREINTSICHIN!RIL"RIKHAS3OUNDMIT DEM'ESP~RF~RDIE3EELEDES4ECHNO$IELIEGTBEKANNT LICH TIEF WIE EINE 0ERLE AM 'RUNDE DES /ZEANS UND WARTETNURDARAUF DASSEIN&iHIGERKOMMT DERSIEAN DIE dFFENTLICHKEIT BEFyRDERT !RIL "RIKHA ZiHLT ZU DEN WENIGENEUROPiISCHEN-USIKERN DIEIN$ETROITERNST HAFT&U†FASSTEN-ITAN$ECKSINDNAT~RLICHDIEBEIDEN &LOTTENKAPITiNE3CHMID3IEBER

17


18

Tag&Nacht +ANTINE

3TADTHALLE'ERSTHOFEN

Agnostic Front

Badesalz

!GNOSTIC&RONTALSLEBENDE,EGENDEZUBEZEICHNEN WiRENOCHUNTERTRIE

$AS HESSISCHE +ULT #OMEDY $UO IST MIT SEINEM AKTUELLEN 0ROGRAMM

BEN DIE"ANDMIT~BER*AHREN'ESCHICHTEHATSiMTLICHENACHFOLGENDE

²"INDANNDA² WIEDER AUF DEN #OMEDY "~HNEN ZU SEHEN %S SIND DIESE

'ENERATIONEN DER (ARDCORE 3ZENE BEEIN¾USST &~R MICH IST (ARDCORE

4AGE ANDENENALLESSCHIEFLiUFT0ETER,EMBACH (ERSTELLERVON,EICHT

0UNK EINE "EWEGUNG NICHT ZWEI UNTERSCHIEDLICHE -USIKSTILE SO 2OGER -IRET SEINES:EICHENS3iNGERDER.EW9ORKER!GNOSTIC&RONT!UF"IOHA

METALLDOSEN HAT VON SEINER &RAU EINEN 0ARAGLEITSCHIRM &LUG GESCHENKT BEKOMMEN'EPLANTE&LUGZEITIST²ENGUTES6IERTELST~NDSCHE²7ASGALANT

ZARDS²5NICIVILISATION²SINGTDERURSPR~NGLICHAUS+UBASTAMMENDE)DE

UNTERTRIEBENWAR DENNDAS$INGVERHAKTSICH LiSSTSICHNICHTLENKENUND

ALISTIM3ONG5NI½ED ERSEIDER'ODFATHEROF(ARDCORE7ERW~RDEES

¾IEGTSIEBEN3TUNDENLANGKREUZUNDQUER"ISDER3CHIRMAUSGERECHNET

WAGEN IHMZUWIDERSPRECHEN

~BER EINEM 7ALDST~CK RUNTERGEHT 5ND ALS WiRE DAS NICHT ALLES SCHON BLyD GENUG MUSS ,EMBACH FESTSTELLEN DASS DA WO ER JETZT IST WEIT UND BREITKEIN-ENSCHIST¨BISAUFDIESEN!USSTEIGER DERMITTENIM7ALDIN DIESER(~TTEWOHNT5NDVONDEMERSOSCHNELLAUCHNICHTWIEDERWEG KOMMT!CHTUNG7EGENDER6ERLEGUNGBEHALTEN+ARTENMITDEM4ERMIN IHRE'~LTIGKEIT

WARUM MIT WENIGER ZUFRIEDEN SEIN? $USUCHSTNOCH

ready4 computer hilft beim Finden!

Der Kia Rio 1.2 Edition 7 (3-Türer) Wahnsinn, wie viel Auto man für diesen Preis bekommt! s 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie* s Klimaanlage s Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung s 17“ Alufelgen s CD-Radio, RDS + MP3, USB/AUX

NUR

€ 13.790,–

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 5,1; innerorts 6,3; außerorts 4,4. CO2 -Emission: 119 g/km. Nach Messverfahren RL 1999/100/EG. Abbildung zeigt Sonderausstattung. Gerne unterbreiten wir Ihnen Ihr ganz persönliches Angebot!

preiswert & gut

www.mayrhoermann.de · 86420 Biburg an d. B 10 · Ulmer Straße 12 – 14 Telefon 08 21 / 48 66-0 · Fax 48 66-100 · E-Mail: info@mayrhoermann.de

*Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns.

/NLINEENTDECKTREADYCOMPUTERMACHT3CHLUSSMITPERMANENTEM'E SUCHE -IT DEM NEUEN .OTEBOOK +AUFBERATER HABEN JETZT AUCH 5NENT SCHLOSSENE DIE -yGLICHKEIT EIN PASSENDES .OTEBOOK ZU ½NDEN -ATTES $ISPLAY 33$ &ESTPLATTE (ERSTELLER 0REIS .AHEZU ALLE %IGENSCHAFTEN LASSENSICH~BER2EGLERUND!USWAHLMyGLICHKEITENEINSTELLEN!M%NDE ISTDANNDASABRUFBAR WASVON~BER.OTEBOOKSUND.ETBOOKS~B RIGBLEIBT%INBRAUCHBARES&EATUREF~RALLE DIEGERNEINDIVIDUELLUNDVON ZU(AUSEAUSSHOPPEN$ERNEUE/NLINE 3HOPMIT~BER!RTIKELN BIETETDIE-yGLICHKEIT AUCHAU†ERHALBDERdFFNUNGSZEITEN 3TUNDEN  4AGEDIE7OCHE GANZ BEQUEM VON ZU (AUSE AUSZUBESTELLEN UND LiSST FREIE % NTSCH E IDUN G ~BER ,IEFERUNG ODER 3ELBSTAB HOLUNG 3EIT BEREITS ~BER  *AHREN IST REA DY COMPUTER DER !UGSBURGER )4 &ACHHANDEL MIT WACHSEN DER 0RODUKT UND -ARKENVIELFALT SEIT  $ELL 0ARTNER UND SEIT "EGINN DES *AHRES AUCH!PPLE !NBIETER3TETIGWIRDAM5NTERNEHMENSKONZEPTWEITERENT WICKELTWWWREADYDE


Tag&Nacht -AHAGONI"AR

#LUB)DEAL

Hip Hop Skillz feat. CRO!

Northern Lite

-IT#2/KOMMTDERDERZEITWOHLMEISTDISKUTIERTE*UNG 2APPER$EUTSCH

.ORTHERN ,ITE SIND ZUR~CK ZUR~CK ALS "AND UND #LUBPROJEKT -IT IHREM

LANDS ZUM EXKLUSIVEN #LUBSHOWCASE IN DIE &UGGERSTADT )M ,AUFE DES

NEUEN !LBUM ±) LIKE² NEHMEN SICH !NDREAS +UBAT 3EBASTIAN "OHN UND

LETZTEN*AHRESWURDEDAS2APLABEL#HIMPERATORAUFDEN*UNGSPUNDAUF

&RITHJOF2yDELDIE&REIHEIT AUFDEN5RSPRUNGZUBLICKENOHNEINMUSIKA

MERKSAM UND VERP¾ICHTET IHN FOLGERICHTIG BEGIBT ER SICH AUF

LISCHE .OSTALGIE ZU VERFALLEN $ENN NACH  *AHREN "ANDGESCHICHTE UND ACHT !LBEN M~SSEN SICH .ORTHERN ,ITE WEDER NEU ER½NDEN NOCH SELBST

SEINEERSTE4OURDURCH$EUTSCH

KOPIEREN)HREM3OUNDKOSMOS DEREINZIGARTIGEN+OMBINATIONAUSELEK

LAND UND VERBIRGT SEIN 'ESICHT

TRONISCHEN 3TRUKTUREN UND 'ITARREN %LEMENTEN EINDRINGLICHEN 6OCALS

DABEI HINTER EINER 0ANDAMAS

UND VERDICHTETEN "ASSLINIEN SIND SIE ABSOLUT TREU GEBLIEBEN .UR EINES

KE 3EIN 6IDEO ±%ASY² STIEG AUF 9OUTUBE MIT ~BER   -ILLIO

ISTHINZUGEKOMMEN$ER-UT KONSEQUENTNACH.ORTHERN,ITEZUKLINGEN 6ORVERKAUFABJETZTAUFDER(OMEPAGEWWWCLUB IDEALDE

NEN +LICKS IN DEN ERSTEN ZWEI 7OCHEN EIN WAS AUCH DEN #HIMPERATOR 3ERVER

WEGEN

eBERLASTUNGINDIE+NIEZWANG -ITTLERWEILE PROPHEZEIT SOGAR *AN $ELAY #2/ SEI DIE :UKUNFT DES$EUTSCHRAPS

4HEATER!UGSBURG

Josef Hader +ANTINE

Tiemo Hauer 4ASCHENTUCH &EUERZEUG GERECK TE &AUST 4IEMO (AUER OFFENBART AUF DEM 0IANO SEINE GESAMTE 'E F~HLSKLAVIATUR3OVIRTUOSWIEEHR LICH F~HLTMAN WIENAHEERUNSAN SICH UND SEIN ,EBEN HERAN LiSST 4IEMOS MUSIKALISCHER 'EFiHRTE SEIN+LAVIER DASERSOFACETTENREICH EINZUSETZEN VERMAG HARMONIERT PERFEKT MIT SEINEM HERAUSRAGEN DEN'ESANG%INERAUCHIGE3TIMME DIEEMOTIONALERUNDAUTHENTISCHER KAUMKLINGENKyNNTE4IEMO(AU ER *AHREALT HATVIELZUERZiHLEN SEIN $EB~T !LBUM ±,OSGELASSEN² LiSST AUFHORCHEN UND ERSTAUNEN !M  KOMMT ER NACH !UGS BURG 5NTERST~TZUNG KOMMT VON DEN+IDSOF!DELAIDE

%S GIBT WELTWEIT KEINEN BESSEREN (ADER ALS (ADER !US DEN LETZTEN F~NF 0ROGRAMMEN DIE DURCHWEGS GESCHLOSSENE 4HEATERABENDE SIND HAT *OSEF (ADER 4EILE HERAUSGE

NOMMEN UND ZU KLEINEN -ONO LOGEN GEFORMT !US DER &~LLE DER &IGUREN ENTSTEHT EINE 'ESCHICHTE DIE EINES F~R SICH BEANSPRUCHEN KANN EIN NEUES (ADER 0ROGRAMM ZUSEIN%INECHTES7ENNESDARUM GEHT MITRABENSCHWARZEM(UMOR DIE 5NTIEFEN DER MENSCHLICHEN 3EELE AUSZULOTEN IST *OSEF (ADER GENAU DER 2ICHTIGE $ER dSTERREI CHER DERSEITFAST*AHRENAUFDER "~HNE STEHT BEGEISTERT SEIN 0UB LIKUM MIT BITTERBySEN !NALYSEN UNDMALSCHRiGEN MALMELANCHO LISCHEN ,IEDERN $ANK SEINER GE NAUEN "EOBACHTUNGSGABE SEINER GRO†EN %RZiHLKUNST UND BLITZGE SCHEITER 'EDANKENGiNGE WIRD EIN !BENDMIT(ADERZUEINEMEINMA LIGEN"~HNENERLEBNIS

19


20

Tag&Nacht

Verlosungen $ER+LICKZUM'L~CK6ONBIS &EBRUARHATUNSEREVIRTUELLE ,OSBUDEAUFWWWNEUE SZENEDE GEyFFNET.URWERWIRKLICHKEIN )NTERNETHAT DARFUNSAUCHÁNE 0OSTKARTESCHREIBEN6IEL'L~CK X4ICKETS,OVEPOP88, )M&EBRUARGIBT´S!UGSBURGS

QUEERES0ARTYVERGN~GENÂ,OVE POP±WIEDER88,!M3AMSTAG  WIRDINDER,UDWIGSTRA†E INF~NF#LUBSGLEICHZEITIGGEFEIERT IM3CHWARZEN3CHAFMIT$*.4UND AKTUELLEN0OP UND$ANCE(ITS IM7EI†EN,AMMMIT(ITSAUS DEM)NDIE %LECTROBEREICH IM &EGEFEUERMIT$*-ARIOAKA-R+U SCHELZOMBIEUNDEINER:EITREISEIN ER DER#IRCUSWIRDZUR2OCKZONE UNDWERGERNEIES $ISCOUND &UNKHyRT ISTIM3CHAF "ALLSAAL BESTENSAUFGEHOBEN3TARTISTUM 5HR7IRVERLOSENX'iSTELIS TENPLiTZEF~RÂ,OVEPOP88,± 6IER0AYSAFE #ARDSF~RÂ&ARM +INGDOM± )M"ROWSERSPIELÂ&ARM+INGDOM± WARTETJEDE-ENGE!RBEITAUF VIRTUELLE&ARMER4IEREF~TTERN 'EM~SEP¾ANZENUNDDIE%RNTE EINHOLEN SINDNUR EINIGE !UF GA BEN $IE 7AR TEZEIT BIS ZUR 2EIFE VON +AR TOFFEL UND#O VERK~RZT DIEKUNTERBUNTE

"AUERNHOF 3IMULATIONMITLUSTI GEN-INI 'AMES!LS"EWOHNER EINESMiRCHENHAFTEN+yNIGREICHS BEWIRTSCHAFTEN3PIELERDENEIGE NEN(OF LEGEN'iRTENAN P¾ANZEN /BSTBiUMEUND'EM~SEUND Z~CHTEN4IEREÂ&ARM+INGDOM± BIETET3PIELERNUNDIHREN&REUN DENVIELFiLTIGSTE"ETiTIGUNGS FELDER7ERDAS:EUG ZUM3UPERFARMERHAT BESTEIGTAM%NDEDEN 4HRONDES+yNIGREICHS !UFWWWFARMKINGDOM NETBAUTSICHJEDERSEINE EIGENEKLEINE&ARM 7IRVERLOSENVIER 0AYSAFE #ARDSIM7ERT VONJE%URO$AS +ARTENGUTHABENSETZEN 3PIELERF~RDEN+AUFDER )NGAME 7iHRUNG$IA MANTENEINUNDHABEN SOMITNOCHMEHR3PA† AUFIHRER&ARM X0ROPELLERHEAD"ALANCE $AS53"!UDIOINTERFACEVER F~GT~BERZWEI-IC %INGiNGE ZWEI 'ITARRENEINGiNGESOWIEINSGE SAMTVIEREINZELNE,INE %INGiNGE ANDIESICHZ"0LATTENSPIE LERANSCHLIE†EN LASSEN%IN .O

STIEGZUERLEICHTERN VERLOSENWIR IN+OOPERATIONMIT0ROPELLERHEAD EIN%XEMPLARDES0ROPELLERHEAD "ALANCE XÂ$AS3KRIPT±VON!RNO3TROBEL Â%RNEUTGELINGTIHMEINMITREI †ENDER4HRILLER DERVORALLEMAUCH DURCHDIE"UCH IM "UCH 0ERS PEKTIVEFASZINIERT± SODIE0RESSE ~BERDENNEUEN2OMANVON!RNO 3TROBEL%INE3TUDENTINBEKOMMT PER0OSTRiTSELHAFTE"OTSCHAFTEN ZUGESCHICKT AUF-ENSCHENHAUT GESCHRIEBEN$IE0OLIZEIVERDiCH TIGTDENFR~HEREN

X4ICKETS+ALTENBERGER2ITTER TURNIER 'EWINNTZUM3TARTDES-ITTEL ALTER %POSÂ2ITTERDESHEILIGEN 'RALS±WWWSUN½LMDE AM -iRZZWEI4ICKETSF~RDASGRy†TE 2ITTERTURNIERDER7ELTWWW RITTERTURNIERDE -ITFASZINIEREN DEM'AUKLERPROGRAMM GRO†EM &ESTUMZUG EINEMEINZIGARTIGEN -ITTELALTERMARKTUNDDEMSPEK TAKULiREN2ITTERTURNIERINDER+AL TENBERG!RENAREISTIHRZUR~CKIN DIEMAGISCHE7ELTDES-ITTELALTERS $AZUGIBTESDIE$6$ZUM&ILM DER DIE'ESCHICHTEVONEINEMMUTIGEN (ELDEN EINERUNMyGLICHEN-ISSI ONUNDEINEMGRO†EM!BENTEUER MITSPEKTAKULiREN3CHWERTKiMP

"ESTSELLERAUTOR #HRISTOPH*AHN)NDESSEN2OMAN SCHNEIDETEIN3ERIENKILLERJUNGEN &RAUENDIE(AUTVOM+yRPER UM DARAUFDEN!NFANGSEINES2O MANS DERVONALLEN6ERLAGENAB GELEHNTWORDENIST AUFGRAUSIGE 7EISENEUZUSCHREIBEN"RUTAL RAF½NIERTERZiHLT!RNO3TROBEL EINEFURCHTERREGENDE'ESCHICH TEMITDOPPELTEM"ODEN7IR VERGEBENEIN%XEMPLARVON Â$AS3KRIPT±&ISCHER6ERLAG  X4ICKETS#2/INDER-AHA GONI"AR -IT#2/KOMMTAM&EBRUARDER WOHLDERZEITMEISTDISKUTIERTE *UNG 2APPER$EUTSCHLANDS ZUMEXKLUSIVEN#LUBSHOWCA SEINDIE-AHAGONI"AR$EN

VUMSTELLTDIE SOGENANNTEÂ#LIP3AFE± !UFNAH MEFUNKTIONDAR5NSER%XPERTE MEINTÂ-IT0ROPELLERHEAD"ALANCE ERHiLTMANEINHERVORRAGEND VERARBEITETESUNDVERDAMMTGUT AUSSEHENDES!UDIOINTERFACE WELCHESAUFTECHNISCHER3EITE KEINE3CHWiCHENAUFWEIST±5M ANGEHENDEN-USIKERNDEN%IN

3TUTTGARTERSLAPIDARALS2APPERZU BEZEICHNEN W~RDESEINERK~NSTLE RISCHEN,EISTUNGNICHTGERECHT3O NIMMTERAUFSEINEM$EB~TNICHT NURDIE2OLLEDES-#SEIN SONDERN ZEICHNETSICHAUCHF~RDASMUSIKA LISCHE&UNDAMENTVERANTWORTLICH Â"EATSZUMACHENGEHyRTF~RMICH GENAUSODAZUWIEDAS2APPEN± SO#2/5NTERST~TZTWIRDERVON SEINEM4OUR $*0SAIKO$INOUND VOM)NGOLSTiDTER$*3UPERIOR

FENVORATEM BERAUBENDER ,ANDSCHAFT ERZiHLT


²$ANIELVERDOPPELT)HR'EHALT²

Das beliebte Radiogewinnspiel ist wieder da -ORGENMANN$ANIEL,UTZHATEINENFESTEN6ORSATZF~RDASNEUE*AHR%R MyCHTEMEHR'ELD UNDZWARF~RSEINE(yRER$ESWEGENHABENRT (yRER SEIT*ANUAR DIE#HANCE IHR'EHALTZUVERDOPPELN%INFACHUNTERWWW RTDEANMELDENUNDHITRADIORTEINSCHALTEN"ISNENNT,UTZTiGLICH

20.02.2012 – 16.00 Uhr

UM  5HR -O &R DEN .AMEN EINES (yRERS 7ER SEINEN .AMEN HyRT MELDETSICHTELEFONISCHINNERHALBEINERHALBEN3TUNDEUNTERDERKOSTEN LOSEN'EWINNHOTLINE UNDHITRADIORTVERDOPPELTDAMITEIN MALIGDASAKTUELLE-ONATSNETTOGEHALT7ENNSICHDER+ANDIDATINNERHALB DIESER:EITSPANNENICHTMELDET BEKOMMENALLE(yRERDIE²%XTRA #HANCE² AUF DAS UM  5HR GENANNTE -ONATSNETTOGEHALT ²5ND DAS "ESTE IST !UCHWERKEINEIGENES%INKOMMENHAT KANNNAT~RLICHMITMACHENUND SICHDIE#HANCEAUFEINMALIG%UROSICHERN² SO,UTZ

3TADTZEITUNGONLINE

DONIKKL UND DIE WEIßWÜRSC HTL Rosenmontagskonzert

24.02.2012 – 19.30 Uhr

FAMILIE MALENTES 9 9 LUFTBALLONS Schlagerrevue mit Hits der 80er-Jahre

Neue Webseite #LUB)DEAL

Solsoundsytem mit Angelo Ferreri $IENOCHJUNGE4ANZNACHTIM#LUB)DEALISTDIESMALTIEFGETAUCHTUNDHAT EINEGANZSPEZIELLE0ERLEAUSDEMS~DLICHEN-ITTELMEERGEHOLT$ERJUNGE 5NDERDOG $*!NGELO&ERRERIAUS3IZILIEN PACKTF~RUNSEINSEXYFUNKY4ECH HOUSESET AUS VOLLER ENERGETISCH HARTER "EATS DIE AUFGEBROCHEN DURCH WUNDERBARMELODISCHE(ARMONIEN ABSOLUTS~DLICHEUPHORISCHE4ANZLUST GARANTIEREN!NSEINER3EITE½SCHENDIE#LUBPIRATEN*OHANNES"ECKERALIAS #ONLAUND"RUNO"UmALIAS"LUEBIRDNACHVERBORGENEN3CHiTZEN0ETRIHEIL

$IE 3TAZ HAT ES ENDLICH AUCH GESCHAFFT UND EINE INFORMATIVE UND TAGESAKTUELLE 7EBSEITE F~R .ACHRICHTEN 4ERMINE E0APERUND 3ERVICELEISTUNGEN ONLINE GESTELLT 5NTER WWWSTADTZEITUNGDE STEHT NUNF~R!UGSBURGUND5MGEBUNG EINE!LTERNATIVEZURBISLANGBEINA HE KONKURRENZLOSEN 7EBSEITE DER !UGSBURGER !LLGEMEINEN ZUR 6ER F~GUNG7IEBEIM)NTERNETANGEBOT DER!:SEHRERFOLGREICHUNDVIELGE NUTZT HABEN AUCH DIE "ESUCHER

08.03.2012 – 19.30 Uhr

MATHIAS RIC HLING Der Richling C ode

09.03.2012 – 19.30 Uhr

SALUT SALON Ein Haifisch im Aquarium

17.03.2012 – 19.30 Uhr

THE UNITED KING DOM UKULELE ORC HESTRA Die Kult-Sensation aus London!

23.03.2012 – 19.30 Uhr

IRISH SPRING Festival of Irish Folk Music

Banda Reggae

25.03.2012 – 15.00 Uhr

DES 3TADTZEITUNG /NLINEANGEBOTS DIE -yGLICHKEIT +OMMENTARE ZU !RTIKELNZUHINTERLASSEN

POC AHONTAS Familienmusical

19.04.2012 – 19.30 Uhr "ANDA2EGGAEVERWANDELNDEN3AALINEINEJAMAI KANISCH BRASILIANISCHE$ANCEHALL#HARISMATISCHE 3iNGERINNENSINGENIN%NGLISCH 3PANISCH 0ORTU GIESISCHUND&RANZySISCH EINESEXY4ANZSHOWUND GRO†E 4ROMMELN ERZEUGEN DIE DERZEIT HEI†ESTE -ISCHUNGZUM4ANZENUND&EIERN$IEMUSIKALI SCHEN %IN¾~SSE VON "ANDA 2EGGAE SIND 2EGGAE "EATS AUS *AMAIKA UND "RASILIEN DAZU KOMMEN 3OCAAUS4RINIDAD 2OCKAUS%UROPA 0OPAUS3PA NIENUND#UMBIAAUS+OLUMBIEN+AUMEINERAN DEREN"ANDGELINGTES AUSDIESER-ISCHUNGDURCH EIGENE 3ONGS UND NEU ARRANGIERTE #OVERSONGS EINEN SO HOMOGENEN -IX ZU MACHEN 0OWERED BY0ICA 0AUUND&UEGO$IE"ANDDREHTANDIESEM !BENDEINNEUES6IDEO DESHALB%INTRITTFREI

SUSUMA AFRIKA Zirkus-Revue mit Tanz, Musik und Akrobatik

27.04.2012 – 19.30 Uhr

HAG EN RETHER LIEBE

KARTENVORVERKAUF: 08 21 / 2 49 15 50 www.stadthalle-gersthofen.de

designbuero7.com

+ANTINE


'RENZENLOS &ESTIVAL

KUKI sucht Bands &~R DIE "~HNE DES +5+) E6 IM 'ASKESSEL SIND NOCH 0LiTZE FREI 3PIELZEIT  -INUTEN ALLE -USIKSTILE ER W~NSCHT "ASSANLAGE UND $RUMSET WERDEN GESTELLT "EWERBUNGENANBUERO KUKI AUGSBURGDE BITTEANGE BEN-USIKSTIL "ANDINFO3ATZGEN~GT 4ELEFON ,INKZU EINER(yRPROBE-YSPACE (OMEPAGEETC 'AGE2UHM UND%HRE %SSENUND'ETRiNKESINDFREI FETTE7ERBUNG GARANTIERT7ENNIHRALSO,USTHABT AUFEINEMGRO†EN &ESTIVAL LETZTES *AHR  "ESUCHER UNTER PROFESSI ONELLEN "EDINGUNGEN EINE "~HNE ZU ROCKEN MELDET EUCHSCHNELLUNDSICHERTEUCHEUREN0LATZ

3TADTHALLE'ERSTHOFEN

Donikkl - Faschingskonzert für Kids $ONIKKLIST+ULT$IE"ANDWURDEIM*AHRMITDEM3ONG²3OASCHyNER4AG²AUFEINEN 3CHLAGBEKANNT$IE,IEDERVON$ONIKKLSIND/HRW~RMERVOLLER,EBENSLUST 7ORTWITZUND)DE ENREICHTUMZUM-ITLACHEN -ITMACHEN -ITSINGENUND-ITTANZEN7ITZIG FETZIG ZEITGEMi† UND INNOVATIV $ONIKKLS FRECHER &AMILY 3OUND IST EINE MITREI†ENDE FRISCHE -ISCHUNG AUS FRyHLICHEM2EGGAE TREIBENDEM3KA KRACHENDEM2OCK ¾IPPIGEM0OPUNDGROOVIGEM&UNK 3ELBST$REIJiHRIGE¾IPPENVOLLAUS¯UNDDIE%LTERNZEIGENHELLE"EGEISTERUNG

3INGOLDHALLE"OBINGEN

Thomas Huber von den Huberbuam $IE:EIT UNAUFHALTSAMSCHREITETSIEVORANUNDDOCHGIBTES-OMENTE WOSIE SCHEINBARSTEHENBLEIBT$ER-OMENTALS(yHEPUNKTDES,EBENS4HOMAS(UBER SUCHTUNDERLEBTDIESE-OMENTEINDEN"ERGEN!UFDER3UCHENACHDEMRICH TIGEN7EGKLETTERTER~BERDIEBEEINDRUCKENDEN7iNDEDER:INNEN SPRINGT MITDEM"ASESCHIRM~BER-ETERSENKRECHTE7iNDE KiMPFTINDEREISIGEN+iLTEDER!NTARKTISAN-ETER HOHEN'RANITWiNDENUNDSUCHTIM+ARAKORUMEINNEUESGRO†ES!BENTEUER-IT,EIDENSCHAFTUNDDEN'LAUBEN ANSICHSELBSTHAT4HOMASNIEAUFGEGEBEN DEN7EGNACHOBENFORTZUSETZEN%RERZiHLTMIT(UMORUND&REUDE MIT"ILDUND&ILM SEINE%RLEBNISSEAUSDEN$OLOMITEN !NTARKTISUND+ARAKORUM

POWERVOICE E Y

AUGSBURG

DIE AUSSERGEWÖHNLICHSTE ROCK-/POP-GESANGSSCHULE

WEIT UND BREIT!

KOSTENLOSE PROBESTUNDE Weitere Infos und Termine unter: www.powervoice-augsburg.de 0170 - 580 17 78 0821 - 49 51 07

+5+) PRODUZIERT 3AMPLER MIT"ANDS

City-Beatz - Die Musik der Stadt $ER 3AMPLER DER DIESER !USGABE DER .EUEN3ZENEAUFDERZWEITEN5MSCHLAG SEITEBEILIEGT REPRiSENTIERTMIT3ONGS EINEN1UERSCHNITTDERCA"ANDS DIE IM+5+)ORGANISIERTSIND3EIT*AHREN VERTRITTDER6EREINDIE)NTERESSEN-USIK SCHAFFENDERINUNDUM!UGSBURG+5+) ORGANISIERT UND VERWALTET 0ROBERiUME +ONZERTE UND %VENTS )M +ULTURPARK 7EST IN DER EHEMALIGEN 2EESE +ASERNE LIEGTHEUTEDIE:ENTRALEDES+5+) DESSEN .AME URSPR~NGLICH +ULTUR AM +ITZEN MARKTABK~RZTE WO LANGE 0ROBERiUME F~R -USIKER IN DREI +ELLERGESCHOSSEN UNTERGEBRACHTWAREN!USDIESERLEGEN DiREN:EITBLIEBDAS+~RZEL HEUTESTEHT ES F~R -USIK KULTURIN!UGS BURG-EHR)NFO UNTER WWW KUKI AUGSBURG DE


24

Tag&Nacht 'RANDIOSES³&ANTASY/N3NOW´ /PENING

AUGSBURGS 1000 MEISTERWERKE Geistreiche Blicke auf eine verkannte Stadt von Professor Dr. August Spätzle

>>

Pow Wow HĂźttenzauber erstmals in Tirol $AS WAR DER !UFTAKT F~R EINE TOLLE 3KI UND 3NOWBOARDSAISON  !M FUHRENAUS!UGSBURGUNDDER2EGIONRUND4EILNEHMERMIT2A DIO&ANTASYINDEN3CHNEE UMIMySTERREICHISCHEN3KIGEBIETVON'ERLOS :ILLERTAL !RENA EINENUNVERGESSLICHEN4AGZUVERLEBEN4AGS~BERGINGES

Das Leben ist schĂśn!

AUFDIE0ISTENUNDAM!BENDWURDEKRiFTIGGEFEIERT!UFDERLEGENDiREN

Sagte einmal ein frĂśhlicher Mann,

0ISTENPARTY MIT &ANTASY $* $OMINIK +OISLMEYER UND &R~HST~CKSRADIO

der mit verträumtem Gesicht und einer kindlichen Melodie auf den

-ODERATOR!LEXANDER7OLDRICHWURDEBEIHEI†EN"EATSDER3CHNEEZUM

Lippen durch irgendeine herrlich fruchtbare und herrlich sonnige und

FAHRTDES7INTERS !M 3AMSTAG  STARTET DER NiCHSTE "USTRIP &~R ALLE 3KIHASEN GEHT´S

herrlich herrliche Gegend stolperte.

DANNABNACH"ERWANGIN4IROL$EN-ITREISENDENWIRDBEIDIESEM4ERMIN

Es ist nicht bekannt, in welcher Ge-

EINGANZBESONDERES%RLEBNISGEBOTEN$IE!BFAHRTSTRECKEWIRDEXKLUSIVF~R

gend er unterwegs war und warum er alles so herrlich fand, vielleicht war er einfach nur betrunken, schwachsinnig oder religiĂśs (ja, ja, unkt nur, ihr Gläubigen!). Man weiĂ&#x; es nicht, was man aber mit einer gewissen Sicherheit sagen kann: Er lebte nicht in dem Hochhaus, das ein unbekannter Augsburger KĂźnstler zu seinem Fotomotiv mit dem treffenden Titel Grau-Bau machte und es somit verewigte. Nun muss Kunst nicht schĂśn sein, sie muss uns keinen Zuckerguss Ăźber die hässliche Wirklichkeit gieĂ&#x;en, sie muss uns nicht einlullen, nein, sie soll uns reizen, uns nachdenklich machen. Dieses Ziel erreicht der KĂźnstler mit dem Grau-Bau ohne Zweifel, doch die Ehre gebĂźhrt nicht ihm, der den Bau nur abbildet, die Ehre gebĂźhrt einem vorzĂźglichen Virtuosen der modernen Architektur, einem namenlosen Meister des Betonwerks, der den Bau entwarf und schuf. Was muss der Mann oder die Frau gelitten haben, was fĂźr AbgrĂźnde mĂźssen in Hirn und Herz des Baumeisters geklafft haben, um ihn zu einem so wĂźtend-tristen Werk zu treiben? War er in einer Phase des Schwermuts? Lies er die beiden TĂźrme links und rechts als Abbild der grauen, ihn bedrängenden Geister der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft errichten? Stellt die Mitte mit den tristen Balkonen, neben denen voll Hohn die winzigen Fensterchen der TĂźrme prangen,

DIE !UGSBURGER FREIGEHALTEN UND NACH DEM EIGENTLICHEN "ETRIEBSSCHLUSS MIT&LUTLICHTBELEUCHTET SODASSALLE"ETEILIGTENEINE.ACHTSKIFAHRTERLEBEN KyNNEN!UCHDIE0ISTENPARTYDANACHWIRDEINE0REMIEREFEIERN DENNNE BENEINERGRO†EN3AUSEWIRDDAS0OW7OWVOR/RTINdSTERREICHMITSEINEM BEKANNTEN¹(~TTENZAUBER¹F~RDASPERFEKTE!PRnS 3KI &EELINGSORGEN 4ICKETSF~RDIE&ANTASY/N3NOW.ACHTSKIFAHRTGIBT´SAUFWWWFANTASYDE INALLEN0OW7OW &ILIALENSOWIEBEIDEN2%$ 2EISESPEZIALISTEN

stellt diese Mitte sein eingepferchtes inneres Ich dar? Nun, manche schlichten Geister meinen, Architekten seien keine echten KĂźnstler, seien hĂśchstens leidlich kreativ, hätten keine Vision, hätten keine Botschaft, hätten, hahaha, nur Geld im Kopf. Was fĂźr schmähliche Gedanken. Als ob der Architekt keine Sekunde an die armen GeschĂśpfe gedacht hätte, die in seinem Bau leben mĂźssen, als ob es ihm nicht bewusst gewesen wäre, dass man Menschen nicht nur mit einer Axt, sondern auch mit Architektur erschlagen kann. Was fĂźr ein himmelstoĂ&#x;ender Unsinn. Der Bauherr wusste wohl, was er tat und er tat es zum Wohle beinahe aller. Sein Grau-Bau ist kein dumpfes Hochhaus, sein Bau ist ein belebtes Experiment, das freilich nur gelingen kann, wenn Leben in der Bude herrscht. Man nehme Beton, eiĂ&#x;ige Bauarbeiter und ein tristes StĂźckchen Erde am Rande einer groĂ&#x;en Stadt und man werkele drauos, so dass am Ende etwas Hässliches entsteht. Dann schlage man LĂścher in die Wände, damit man hinein und hinaussehen kann, und dann schlage man weitere LĂścher, damit man hinein und hinausgehen kann, und ordne alles so an, dass mĂśglichst wenig Licht in diese LĂścher fällt, denn Licht lenkt ab .Und dann streiche man alles grau an, denn Grau bringt den Himmel zur Geltung und dann nehme man Menschen, nicht zu reiche Menschen, denn die Reichen haben zu feine Sinne, und pferche diese Menschen hinein und nenne es sozialen Wohnungsbau, denn Ironie braucht ihren Platz. Und dann gehe man weg und warte ab und warte weiter ab, was aus den Menschen wird, wie sie sich fĂźhlen. Und wenn sie sich gut fĂźhlen, ist es eben gut, und wenn sie sich schlecht fĂźhlen, ist es eben schlecht und all das tut man nicht aus Ignoranz und Eigennutz und Gier, denn das wär hässlich, so hässlich wie der Graue Bau.

3CHMELZENGEBRACHT*ETZTFREUENSICHALLEAUFDIENiCHSTE(IGHLIGHT !US

3TRIESE(AI½SCHBAR

GoGo Club im Doppelpack $AS GAB ES BISLANG BEIM 'O'O #LUB AUCH NOCH NICHT $IE #LUB UND +ON ZERTNACHT½NDETINGLEICHZWEI,OCATIONSSTATT)MFRISCHHERAUSGEPUTZTEN 3TRIESE IN DER +IRCHGASSE  WIRD DER ,IVE 0ART DES !BENDS STATT½NDEN !B  5HR KANN MAN AUF EINER DER SCHyNSTEN "~HNEN !UGSBURGS !MERICAN 2OOTS3OUNDLIVEERLEBEN VONS#OUNTRY~BER2OCKABILLYBISHINZU0ARTY 2OCKN2OLLMIT-ARIACHI 4ROMPETE$IEF~NF(ERRENAUS0ORTONENNENSICH 3PECIALUNDSINDSEITVIELEN*AHRENEINKLANGVOLLER.AMEBEIDEN&ANS GESCHMACKVOLLER2OOTS -USIK+URZNACH-ITTERNACHTGEHTESDANNNEBEN ANINDER(AI½SCHBARWEITER$IE'O'O #LUB $*SUNDEIN'ASTLEGENBISIN DIE-ORGENSTUNDENZUM4ANZAUF4ICKETSF~RDAS+ONZERTGIBTESIM66+ IM3TRIESEODERANDER!BENDKASSE DIE0ARTYINDER(AI½SCHBARISTGRATIS


Die Partybilder des Monats in Kooperation mit www.cityreporter.de Kantine

Mahagoni Bar

Ostwerk


26

Gastro des Monats

Tradition an der Wertach meets Loungefeeling Das Traditionslokal an der Wertach, wo früher mal die beliebte Goggelesbrücke stand, hat aufwendig umgebaut und zeigt nun modernes und trendiges Ambiente in Verbindung mit herzlicher Gastfreundschaft und bester Qualität bei Speisen und Getränken. Gutes Essen, angenehmes Ambiente sowie ansprechende Räumlichkeiten bietet die Fischerstuben ihren Gästen schon seit vielen Jahren. Hier genießt man Freundlichkeit und ausgezeichneten Service. Zu Fuß und mit dem Auto bestens zu erreichen (zahlreiche Parkplätze vor dem Haus), hat die „Feierinsel an der Wertach“ schöne Plätze für Gesellschaften aller Art. Bis zu 200 Personen können im Gastraum, im Spiegelzimmer und im Sonnensaal Platz finden – gemeinsam oder getrennt nutzbar. Im Obergeschoss steht außerdem noch ein Tagungsraum für bis zu 90 Personen zur Verfügung. Und auf der schönen sonnigen Terrasse und im neu angelegten Garten kann man sich bei schönem Wetter sehr wohl fühlen. Viele glückliche Hochzeitsfeste, Weihnachts- und Betriebsfeiern haben hier einen perfekten Platz gefunden und auch Fotos lassen sich am malerischen Wertachufer wunderbar arrangieren! Die Seele der Fischerstuben ist Chefin Sigrun Groß. Seit mehr als 20 Jahren in der Gastronomie tätig, ist die Powerfrau unermüdlich, um für ihre Gäste ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis im bestmöglichen Ambiente zu schaffen. Angefangen hatte ihre Karriere übrigens im legendären Café Schmelzer am Milchberg. Mit das Wichtigste ist natürlich das Essen! Nomen est Omen – die Fischgerichte haben nicht nur eine große Tradition, sondern garantieren auch feinste Gaumenfreuden... Aber auch fleischliche Genüsse bereitet die Küche hier bestens und bietet darüber hinaus auch zahlreiche vegetarische und schwäbische Spezialitäten.

Die Goggelesbrücke hat es den Augsburgern schon angetan... Das bei dem Pfingsthochwasser im Mai 1999 leider zerstörte Bauwerk ist noch immer Thema fast sehnsüchtiger Reminiszenz an die Schönheit früherer Zeiten. Auch die Stoinernen Männer hatten in ihrem Song „Ja Woisch“ der Brücke und den Kindheitserinnerungen daran gedacht – im Gastraum der Fischerstuben ist der legendären Fußgängerbrücke eine große Fotowand gewidmet. Tja... wie schon Karl Valentin hintergründig bemerkte, „Früher war auch die Zukunft besser.“ Aber in der Fischerstuben sind Tradition und Moderne schönstens vereint; und das musste einfach mal gesagt werden. (pit)

FISCHERSTUBEN Holzbachstr. 12 ½, 86152 Augsburg Tel. 0821-15 35 06, www.restaurant-fischerstuben.de Di-So 11-14 + 18-24 Uhr, Montag Ruhetag


Die Partybilder des Monats in Kooperation mit www.cityreporter.de Pow Wow H端ttenzauber

Rockfabrik

Schwarzes Schaf


28

Zoom

Der überraschende Abgang des Popkulturbeauftragten wirft viele Fragen auf

E

SISTNAT~RLICH:UFALL ABERESPASST INS"ILD$AS0OPB~ROISTNAHEZU VERWAISTANDIESEM-ONTAGMOR GENIM*ANUAR2ICHARD'OERLICH SITZTANSEINEM3CHREIBTISCHUND

ERZiHLTLACHENDVONSEINERJ~NGSTEN±(AUPTBE SCHiFTIGUNG²'ESPRiCHSTERMINEMIT0OLITIKERN UND3TADTRATSMITGLIEDERN DIE~BER±DIE:U KUNFT²SPRECHENWOLLEN±.URDIE,INKEHATSICH NOCHNICHTGEMELDET²%INPAAR-INUTENSPiTER BETRITTEINEENGAGIERTE"~RGERINDIE"~RORiU MEINDER"AHNHOFSTRA†EUNDMONIERTDIEIHRER -EINUNGNACHUNSINNIGE!NORDNUNGDER2ELI GIONSSYMBOLEAUFDEM&RIEDENSFESTLOGO5ND DIE$AMEISTKEIN%INZELFALL±6ORHINWAREINER DA DERSICH~BERS4ICKETINGBEIM"RECHTFEST EMPyRTHAT"ISICHIHMSAGENKONNTE ANWEN ERSICHWENDENMUSS WARERSCHONAUSGEPOW ERTUNDFROH SEINE"OTSCHAFTLOSGEWORDENZU SEIN² BERICHTET'OERLICHKOPFSCH~TTELND %INGANZNORMALER4AGIM,EBENDES0OPKUL TURBEAUFTRAGTEN DERMITSEINER!NK~NDIGUNG DEN*OBNURNOCHBIS%NDE-iRZZUMACHEN F~REINIGE!UFREGUNGGESORGTHAT+RITIKERUND "EF~RWORTERBRINGENSICHIN0OSITION 6ORSCHLi GEWERDENGEMACHTUNDVERMUTLICHTREFFENBE REITSERSTE"EWERBUNGENIM+ULTURREFERATEIN $IE3TELLEDES!UGSBURGER0OPKULTURBEAUFTRAG TENWARNACHDEM7AHLSIEGDESKONSERVATIVEN /" +ANDIDATEN+URT'RIBLGESCHAFFENWORDEN BEGLEITETVONHITZIGEN!USEINANDERSETZUNGEN DERDAMALSJiHRIGE'OERLICHHATTESICHNEBEN ANDEREN+ANDIDATENBEWORBEN3EITSEINER %RNENNUNGIM(ERBSTHATDERGEBORENE '~NZBURGERZAHLREICHE0ROJEKTEMIT ANGESTO †ENUNDVIELEN+REATIVENUNTERDIE!RMEGEGRIF FEN WICHTIGE!RBEITINEINEM"EREICHGELEISTET DERBISDATOINDERSTiDTISCHEN+ULTURFyRDERUNG WENIGBISGARKEINE"EACHTUNGGEFUNDENHAT WIEDIEEINENSAGENUNNyTIGVIEL'ELDGEKOSTET F~R!KTIONEN DIEEIN-ITARBEITERDES+ULTURAMTS HiTTEABWICKELNKyNNEN SODIE+RITIKER

Auf dem Pflaster das Grundrauschen $IE0OPKULTURALSGLEICHBERECHTIGTES-ITGLIED IM+REISDERETABLIERTENUNDFyRDERW~RDIGEN ±(OCHKULTUREN²ANZUSEHEN DAMITHABEN VIELEAUCHNACH~BERDREI*AHRENNOCH0ROB LEME±$ER3TREITPUNKTISTJAIMMER DASSDER VERMEINTLICHHEILIGE"EREICHDER3UBKULTUR POLITISCHINSTRUMENTALISIERTWIRD)NJEDEM ANDEREN+ULTURBEREICHISTESSELBSTVERSTiND LICH DASSDURCHSTiDTISCHE&yRDERUNGNIEMALS DIE&REIHEITDER+UNSTBER~HRTWIRD² RES~MIERT 'OERLICH3EINEEIGENE"ILANZFiLLTPOSITIV ABER

NICHT~BERSCHWiNGLICHAUS±%INPAAR3ACHEN SINDECHTGELUNGEN WIRHABENDURCH!KTIONEN WIEÁ5NSERE3HOW´DAS4HEMAKULTURELLE"IL DUNGSEHRMODERNANGESETZTUNDDAMITAUCH EINIGESIM"EWUSSTSEINDER3CHULENVERiNDERT )NDER3TADTVERWALTUNGHATSICHEBENFALLSVIEL GETAN ICHHABENICHTZULETZTINTENSIVMITDEM 7IRTSCHAFTSREFERATZUSAMMENGEARBEITET² :U'OERLICHS!MTSANTRITTTAUCHTEOFTDAS7ORT ±'RUNDRAUSCHEN²AUF EIN'ERiUSCH DASAKTUELL IN!UGSBURGNICHTZU~BERHyRENIST±7IR HABENZUMINDEST"EWEGUNGINEIN4HEMA GEBRACHT DASPOLITISCHIMMERSEHRSTIEFM~T TERLICHBEHANDELTWURDE0OPKULTURUNDURBANE +ULTURFORMENWURDENINIHRERWIRTSCHAFTLICHEN UNDTOURISTISCHEN"EDEUTUNGKAUMWAHR GENOMMEN HIERHATSICHDIE7ERTSCHiTZUNG DER3TADTGESELLSCHAFTDOCHVERiNDERT DAS ISTVIELLEICHTDAS0OSITIVSTEINDERGANZEN %NTWICKLUNG² LAUTETDAS&AZITDES0OPKULTURBE AUFTRAGTEN 4ATSiCHLICHSINDDIEVERGANGENEN*AHREIN !UGSBURGGEPRiGTGEWESENVONEINERSEHR AKTIVEN±0OPSZENE²IMWEITESTEN3INNE VON 'R~NDUNGENUNDERSTEN%RFOLGENKLEINER5N TERNEHMENIM+REATIVBEREICH~BERNEUE#LUBS UND6ERANSTALTUNGSRiUMEBISZUDENZAHL REICHEN!KTIONENIN,OCATIONSAUF:EIT%INE %NTWICKLUNG DIESICH'OERLICHNIEALSEIGENES 6ERDIENSTANS2EVERSHEFTENW~RDE DOCH½NDET EREINENINTERESSANTEN!SPEKT±$AS0RINZIPDER :U UND!BWENDUNG7ENNJEMANDSEHRSTARK EINTRITTF~RETWAS WIEINMEINEM"EISPIELDIE KOMMUNALE0OPKULTURFyRDERUNG GIBTESIM MERAUCH,EUTE DIESICHAKTIVABWENDENUND ANDEREN&ORMENZUWENDEN²%INE%RKLiRUNG DERSICHSEINE+RITIKERNICHTOHNEWEITERES ANSCHLIE†END~RFTEN DOCHDER3TREITUMDIE .OTWENDIGKEITDER3TELLEHATMIT3ICHERHEIT SEINEN4EILDAZUBEIGETRAGEN -ENSCHENZUAK TIVIEREN$EMENTSPRECHENDDE½NIERT'OERLICH DIE2ICHTUNG INDERSEINE.ACHFOLGEGESTALTET WERDENSOLLTE±)CHFiNDEESSCHyN WENNDIE !RBEITFORTGESETZTW~RDE VIELLEICHTINEINER ANDEREN+ONSTELLATION-ANKANNDIE3TELLE AUCHALS2AMMBOCKBEGREIFEN DERNOTWENDIG WAR UM6ERKRUSTUNGENZULySEN$ASNUNZU

ENTPERSONALISIEREN KANNEINEGUTE)DEESEIN $AS0OPB~ROSOLLTEABERAUFJEDEN&ALLERHALTEN BLEIBEN MITMyGLICHSTVIELEN"ETEILIGTEN² $ER-EINUNGD~RFTENAUCHDIE+RITIKERINDER 0OLITIKSEIN DIENACH"EKANNTWERDENSEINES !BSCHIEDSBEZEICHNENDERWEISEVOLLDES,OBES WAREN±%INERSEITSFREUENMICHDIEPOSITIVEN "EURTEILUNGEN ABERESWARSCHONFRUSTRIEREND WIEDIE3TELLEDURCHDIEyFFENTLICHE$ISKUSSION POLITISCHVERBRANNTWURDE5NDDIESOGENANN TE/PPOSITIONHATEINEMA†GEBENDE2OLLEGE SPIELT DASSAUCHMEIN.AMEDRUNTERGELITTEN HAT!BERICHBINIM:WEIFELSFALLIMMERF~R EINE$EBATTEANSTATTDAGEGEN VIELLEICHTHAT JAAUCHDASDAZUGEF~HRT DASSICHEINENGANZ GUTEN*OBGEMACHTHABE² SO'OERLICH eBERDIE'R~NDEF~RDEN!BSCHIEDWIRDNUN VIELSPEKULIERT VORALLEMDASEIN6ERTRAGERST IM.OVEMBERVERLiNGERTWURDE±)CHHATTE DAMALS!NGST DIE3TELLEKyNNTEIN'EFAHRGERA TEN² ERKLiRT'OERLICH5NDWARUMGEHTERNUN EIGENTLICH±)CHBLEIBEDABEI MICHZUDENKON KRETEN"EWEGGR~NDENNICHTZUiU†ERN ABER ESSTIMMT DASSICHMICHBERU¾ICHVERiNDERN WILL²)N!UGSBURG±)N!UGSBURG²

Lokalpolitisches Gemetzel !MSCHWERSTENWIEGTDER6ERLUSTF~RSEINEN #HEF +ULTUR UND3PORTB~RGERMEISTER0ETER 'RAB$IE$!:BEZEICHNETE'OERLICHALS±'RABS POLITISCHEN3UPERJOKER²UNDTATSiCHLICHWURDE DERDRITTE"~RGERMEISTERNICHTM~DE SEINEN ±-ANNF~RALLES²~BERDENGR~NEN+LEEZU LOBEN UNDIHNVONEINER"AUSTELLERESPEKTIVE "RANDHERD ZURNiCHSTENZUSCHICKEN!UCH 'OERLICHSTREITETNICHTAB DASSDIE0RESSEMIT TEILUNG~BERSEINE+~NDIGUNG INWELCHER DER+ULTURREFERENTMITKEINEM7ORTERWiHNT WURDE WOHLABERDER/" KAUMZUMISSVERSTE HENIST$OCHWERNUNEINE'ENERALABRECHNUNG ERWARTET WIRDENTTiUSCHT±%SISTWAHNSINNIG SCHWER IN!UGSBURGKULTURPOLITISCHE6ERiN DERUNGENDURCHZUSETZEN$ASLIEGTGARNICHT ANDER"EVyLKERUNG SONDERNAMPOLITISCHEN +LIMA INDEMSICHVIELENICHTTRAUEN %NTSCHEI DUNGENZUFiLLEN0ETER'RABHATDEN-UT SICH


Richard Goerlich kurz nach Amtsantritt auf dem Parkplatz der Neuen Szene, beim ersten Popcollege in der Kantine im April 2009 und bei einer Fotosession 2010 (Fotos 2 & 3: Scissabob).

Pop goes the MITUNGEWyHNLICHEN6ORSCHLiGENHINZUSTELLEN UNDDAF~RAUCHABWATSCHENZULASSEN$AF~R GEB~HRTIHM!NERKENNUNG EGAL WASMAN VONDEN)DEENHiLT² SO'OERLICH~BERSEINEN ZUK~NFTIGEN%X #HEF±)CHBINMIRSICHER DAS "IENNALE +ONZEPTWIRDWIEDERAUFTAUCHEN 5NDDAS+ULTURAMTMUSSTATSiCHLICHNEU STRUKTURIERTWERDEN DASSIEHTBESTIMMTAUCH 4HOMAS7EITZEL+ULTURAMTSLEITER D2ED SO $IESER6ERWALTUNGSAPPARATHATIM-OMENT KEINEECHTE:IELRICHTUNG$ASZUiNDERN FREI VONLOKALPOLITISCHEM'EMETZEL HALTEICHF~R WICHTIG DAMIT~BER7AHLPERIODENHINAUS KONTINUIERLICHGEARBEITETWERDENKANN² 5NDWIESCHWERFiLLTIHMNUNDER!BSCHIED ±)CHBEKOMMEWAHNSINNIGVIELPOSITIVES&EED BACK BISHINZU!NRUFERNIM"~RO DIEMEINEN 2~CKTRITTBEDAUERN:UGEGEBEN ICHHiTTEMIR GEW~NSCHT DIESE,EUTEHiTTENSEINERZEITMAL EINEN,ESERBRIEFGESCHRIEBEN'ENERELLSINDDIE 2EAKTIONENVON6ERSTiNDNISGEPRiGT TEIL WEISEAUCHVON3ORGE)CHARBEITEZURZEITMIT (OCHDRUCKDARAN DASSKEINE0ROJEKTEHINTEN RUNTERFALLEN MITMEINEM!BGANGWIRDNICHTS STERBEN² $OCHWIEGEHT´SNUNWEITER$IEVIELGEHyRTE "EHAUPTUNG EINE.EUBESETZUNGDER3TELLESEI

WEGENDES%INSTELLUNGSSTOPPSNICHTMyGLICH SEI ISTNICHTKORREKT$IE&RAGEIST OBSICHEIN QUALI½ZIERTER"EWERBER½NDET DERNOCHDAZU DIE(ITZEINDER0OPK~CHEVERTRiGT

Alle für eine (Stelle)? 6ONDEN+ULTURPARK "ETREIBERN0ETER"OMMAS UND4HOMAS,INDNERKOMMTUNTERDESSENEIN !LTERNATIVVORSCHLAG ±DERSOWOHLDIEKON ZEPTIONELLE"EDEUTUNGVON0OPKULTURF~RDIE 3TADTGESELLSCHAFTWIEAUCHDIEAKTUELLEPREKiRE ½NANZIELLE,AGEDER3TADT²BER~CKSICHTIGENSOLL WIEDIEBEIDENINIHREM+ONZEPTSCHREIBEN3IE BIETENAN DIE±1UERSCHNITTSAUFGABE0OPKULTUR INEINER+OOPERATIONZWISCHEN+ULTURPARKUND 3TADTZUORGANISIEREN² ALSODIE6ERANTWORT LICHKEITF~R.ETZWERKARBEIT "ERATUNGUND +OORDINATIONIM+ULTURPARKANZUSIEDELN MIT EINEM&yRDERETATF~R0ROJEKTEUNDEINEMEH RENAMTLICHEN"EIRATAUS3ZENEAKTEURENSOWIE 6ERTRETERNDER3TADTUNDDES3TADTJUGENDRINGS $AVONVERSPRECHENSICH,INDNERUND"OMMAS ±!UTHENTIZITiTUND4RANSPARENZ²SOWIEDIE %INSPARUNGVONRUND%URO $ER6ORSCHLAGHATSEINE2EIZE ALLERDINGS STELLENDIEyRTLICHE6ERSCHIEBUNGRAUSAUSDER

)NNENSTADTUNDDIEZUBEF~RCHTENDE6ERLAGE RUNGINNERHALBDER3ZENENGEWISSE2ISIKEN DAR!U†ERDEMBESTEHTDIE'EFAHR DAS4HEMA KyNNTEVONDERGRO†EN"~HNEVERSCHWINDEN %RINNERTSEIINDIESEM:USAMMENHANGANDEN 2ADVERKEHRSBEAUFTRAGTEN DEREINMALIM*AHR BEIMSOGENANNTEN±3TADTRADELN²WASSAGEN DARFUNDDANNWIEDERINDER6ERSENKUNG VERSCHWINDET!UFJEDEN&ALLABERKANNDER 6ORSTO†ALS$ISKUSSIONSBEITRAGDIENEN UM EINE±+OLLEKTIVLySUNG²ZU½NDEN$ER3TADT JUGENDRINGENTWICKELTZURZEITEBENFALLSEIN +ONZEPTINDIESE2ICHTUNG WIEDER6ORSITZENDE 2APHAEL"RANDMILLERBERICHTET 5NBESTRITTENIST.ACHDEM7EGGANGVON 2ICHARD'OERLICHSTEHENSOWOHLDER/BERB~R GERMEISTERALSAUCHDER+ULTURREFERENTINDER 0¾ICHT UNDVOREINERSCHWIERIGEN!UFGABE $ABEIGEHTESNICHTNURDARUM EIN7AHLVER SPRECHENZUERF~LLEN.ICHTZULETZTVERLIERT !UGSBURGEINEPOLITISCHE&IGUR DIE+RITIKNICHT NUREINSTECKEN SONDERNAUCHAUSTEILENKONNTE OHNE2~CKSICHTAUFSAKROSANKTE0FR~NDE5ND GANZNEBENBEI6IELE!UGSBURGERHABENIHR 'RUNDRAUSCHENMITTLERWEILELIEBGEWONNEN UNDVERTRAGENDIESBEZ~GLICHSICHERNOCHEIN PAAR$EZIBELMEHR¾O


30

Zoom

AUGSBURG

INTENSIV

Reportage von Arno Löb am Augsburger Königsplatz um Mitternacht

I

st es gefährlich am Augsburger Kö? Ja! Besonders nachts. Warum? Moment, erzähle ich gleich. Immer wieder höre ich, dass man aufpassen muss, wenn man um Mitternacht über den Königsplatz spaziert. Einiges “Gschwärl” treibt sich dort rum. In den verhauten Kneipen um den Kö herum hocken nur Verbrecher, Schläger, Dealer, Junkies und ihre rauschgiftsüchtigen Nutten. Am besten, so wird man gewarnt, steigt man am Kö ganz schnell in die Tram oder den Bus ein, bevor sie einen kalt machen. Und wenn man zu viel Geld hat, nimmt man ein Taxi, um blitzartig das Weite zu suchen.

Also mache ich einen Test, ob sich die Augsburger „Todeszone“ wirklich um den Umsteigeknoten in der Mitte der Stadt befindet. Es ist 20 Uhr, schon dunkel draußen und ich gehe los Richtung Kö. Bald ist er sowieso Vergangenheit. Die Bagger stehen schon bereit. Überall Bauzäune. Das Mädchen am Manzu-Brunnen wurde schon umgesiedelt. Als ich in dem Haltestellengebäude mit den türkisfarbenen Steinen ankomme, die mich schon immer an eine riesige Toilette erinnern, muss ich tatsächlich in den Untergrund. Die Treppe runter, in die Toilette. An einer leeren Blechschale lehnt ein Zettel, dass man 30 Cent für die Nutzung des Pissoirs bei den Männern zu entrichten hat. Ich hab’s eilig, finde nicht gleich die Münzen, schaue in den Nebenraum, wo die Klofrau vor dem Kofferradio sitzt und sage: "Ich muss schnell mal, ich lege hernach das Geld rein!" "Schon gut", sagt sie. Ich hatte mir das hier unten viel schlimmer vorgestellt. Bis auf einen kaputten Automaten ist die Toilette blitzblank. Ehrlich. Auch das Waschbecken samt Seife und Papierhandtuch: super. Ich krame aus meinem Geldbeutel 50 Cent heraus und lege sie auf den Schreitisch der weiblichen Toilettenwache. Wir kommen ins Gespräch. Ob auch mal Augsburger Promis hier runter kommen? "Der frühere OB war mal hier", erzählt sie. Dann kommt ihr Kollege, der aufpasst, dass ich nicht zu weit in den Personalraum vordringe und ihr was tue, womöglich ihr hartverdientes Geld raube. "Man weiß ja nie", meint er. Doch ich kann ihn bald von meiner Bravheit überzeugen. Da hilft natürlich auch, dass ich die große Sauberkeit lobe. "Jetzt zeige ich Ihnen mal was", öffnet er eine Nebenraumtüre, "den habe ich günstig bekommen." Er zerrt einen fast neuen "Kärcher" heraus, einen Dampfstrahler, mit dem er "überall drübergeht". Nachdem ich noch erfahre, dass er morgens ab und zu seiner Kollegin ein Marzipanhörnchen mitbringt, die

dann Instantkaffee mit heißem Wasser aufgießt, verabschiede ich mich. Nun habe ich die Chance, Augsburgs letzte Stehkneipe zu besuchen, gerade jetzt, wo es leicht zu nieseln beginnt. Ein Wind kommt auch auf. Diese Stehkneipe liegt sehr versteckt. Es ist die "Wallschanze" in der Wallstraße, eine Parallelstraße zur Adenauer-Allee, die jetzt noch am Kö vorbeiführt, aber bald durch die Umbaumaßnahmen einer großen Fußgängerzone weichen soll. “Keine Fotos, sonst brennt’s im G’sicht!” Ich laufe kurz vorher an Augsburgs berühmt-berüchtigstem Lokal mit großen blauen Scheiben vorbei: "Zur Brezn". Als ich davon ein Foto von außen mache, kommt schon einer rausgesprungen und plärrt: "Keine Fotos, sonst brennt’s im G’sicht!" Ich beschließe im schnellen Weiterlaufen, dass ich die "Brezn", eine ehemalige Bäckerei, heut Nacht auslasse. War ich ja schon als Jugendlicher mal drin. Mit paar Freunden. Als Mutprobe. Jeder, der in Augsburg lebt, muss einmal in der "Brezn" gewesen sein. Hier ist Suff und Puff, hört man. Ein paar Meter weiter befindet sich die "Wallschanze". Es ist gemütlich da drin. Nett, ja direkt liebevoll, dekoriert mit bunten Girlanden an der Decke. Hat bissle was Wienerisches. An einer Wand hängt ein Poster von Marilyn Monroe und Elvis tönt aus den Boxen mit "Are you lonsome tonight?". Nein, antworte ich, weil zwei Frauen und vier Männer vor der Theke stehen und sitzen. Einer geht hinter die Theke und fragt, was ich trinken will. Damit ich nicht auffalle, bestelle ich "einen Jägermeister, bitte!" Der Wirt schaut derart betont melancholisch drein, als würde er sich für immer in seine Jugendzeit zurücksehnen, in


Backstage

""Ich h fühl fühle mich i h wie i das Phantom vom Kö..." die 1960er, als ein paar Meter weiter im Café Königsbau noch die Rock&Roll-Bands "Tornado 5", "French Combo", "Royal For" oder "Roy Black and his Cannons" spielten. "Dort, wo heute der K&L Rupert drin ist", erklärt er mir. "Mama ist am Ball!", dröhnt auf der anderen Seite der Theke eine Frau los, die eher wie ein Schwergewichtsboxer als eine normale, gutsituierte Mama ausschaut. Dann höre ich noch mit einem Ohr: "In vier Wochen habe ich die dicke Kohle und dann können mich alle am Arsch lecken!" Je mehr der weibliche Kleiderschrank mit Händen wie Windmühlenflügel herumwirbelt, umso mehr schrumpfen die brabbelnden Männer neben ihr zusammen. Sie schiebt ihren Monsterbusen über die Theke wie eine Planierraupe, die vorhat, sämtliche Gäste in ihrer Umgebung in ein Massengrab zu schieben. Ich schlüpfe schnell in meine Jacke, um diesen weiblichen Fleischwolf hinter mir zu lassen. Es regnet vor der "Wallschanze". Ich mache einen Bogen um die "Breze" herum und lande in einer Kneipe, von der mir noch nie klar war, dass es sie am Königsplatz gibt, im "OssiFrosch". Hier kostet die Amaretto-Goiss 3,50 Euro. Unter der Theke blinken im Lichterschlauch grüne und rote Birnchen grell durch die leeren Gläser. Sehr stimmungsvoll. Auf einer Hand von Claudia, die schon über dreißig Jahre in den wildesten Lokalen wie "Tom Dooley", "Lady Bam" oder "Kö Inn" am Kö bedient hat, krabbelt ein Skorpion. Ein Tattoo. Hier bekomme ich langsam dieses gewisse Gänsehaut-Feeling. Claudia macht mir einen leckeren Ramazotti mit Eis und Zitrone. Sie ist wie eine Rockerbraut ausgestattet und kommt aus Hamburg. "Ich helfe hier nur aus", erfahre ich von ihr. "Bald mach ich mit meiner Partnerin in der Jakobervorstadt ein neues Lokal auf." "Welches?" "Wir werden es Hexenhaus nennen, mal keinen englischen Namen. Wir sind ja auch zwei Hexen." “Manchmal gewinnen, manchmal verlieren” Ein Mann mit einer exotischen Kappe auf dem Kopf kommt herein. Er wechselt einen Zehner in Eurostücke um und klemmt sich an die buntflackernden Spielautomaten. In ein paar Minuten verliert er alles. Claudia stellt ihm ein Spezi hin. "Manchmal gewinnen, manchmal verlieren", hakt der Spieler seinen Verlust schulterzuckend ohne große Dramatik ab. Claudia mit dem roten wippenden Pferdeschwanz, der engen Jeans und der weit geöffneten Bluse unterhält sich mit einem jüngeren Stammgast. Neben dem sitzt eine attraktive Blondine, die von einem Kapuzenmann mit ein paar geflüsterten Worten aus dem Lokal geholt wird. Drogen? Sex? Oder? Der junge Typ haut ganz schön auf den Erlebnisputz, denk ich mir, als ich mit meinem linken Ohr heimlich zuhöre. Die beiden unterhalten sich erst über Spielautomaten. Dann über Nutten. Dann über Nutten bei Spielautomaten. "Also, ich war da an einer Daddelkiste gestanden und da kommt diese Alte, kniet sich vor mir hin und während ich spiele, bläst die mir einen." "Wahnsinn", sagt Claudia und will wissen: "Hat’s dir wenigstens Glück gebracht?" "Mir schon, aber ihr nicht", grinst der junge Typ und nuckelt am Röhrchen in seinem Colaweizen. "Wieso?", will Claudia wissen. "Ihr ist das Gebiss

herausgefallen!" Ich höre wieder weg, zahle und ziehe eine halbe Stunde vor Mitternacht eine Reporterrunde um den Kö. Der Pförtner in der LEW-Burg berichtet, dass es „heute noch arg stürmt und sicher viel Notdienst gebraucht wird, wenn die Äste auf die Elektroleitungen fallen." Der Regen nimmt zu. Das farbige Licht der Neonleuchten glänzt auf dem nassen Teer. Ich bin nun in Stimmung, doch noch einen waghalsigen Abstecher in die "Brezn" zu machen. An einer Ecke im Lokal stehen Betrunkene. Okay, war ja klar. Zwei nette Mädels stehen hinter der Bar. Eine, die Sara, hat heute ihren ersten Tag und darf mich bedienen. Sie hat einen schulterfreien Pulli und sexy Hotpants. Unglaublich, aus den Lautsprechern höre ich die Doors mit der ewiglangen DeproBallade "The End." Passt genau. Bunte Lichter wandern über die Wände. Die meisten Barhocker sind noch leer. Ein Rothaariger labert im Vollsuff was von "doofer Fotze", weil die neue Bedienung seiner Meinung nach zu lange braucht, um sein Weizen einzufüllen. Die routinierte Kollegin von der Sara sagt nur: "So was hörst du hier besser einfach nicht. Immer lächeln! Das gibt mehr Trinkgeld." Eine Dicke mit Brille knutscht erbarmungslos mit einem, der fast schon vom Hocker fällt. Die besoffene Ecke fordert gemeinsam mit viel Gebrüll neuen Sound: "Andrea Berg! Andrea Berg!" Ich hätte es hier noch länger ausgehalten, weil später sicher noch mehr das wilde Leben toben würde, aber Andrea Berg war das Signal für meine Flucht. In zehn Minuten ist es Mitternacht, sehe ich auf der beleuchteten Uhr vor dem weißen Info-Container zum KöUmbau. Ich marschiere im Regen an der sich drehenden und beleuchteten Litfasssäule vorbei durch die Nacht zur Ampel beim "Café Ihle am Kö" mit dem roten Schriftbogen. Für das "Phantom der Oper" wirbt ein beleuchtetes Plakat. Ich fühle mich wie das Phantom vom Kö. Die Ampel zeigt rot für Fußgänger. Auf beiden Straßenseiten bilden sich kleine Gruppen Jugendlicher, die mit und ohne Schirm recht gutgelaunt unterwegs sind. Ein dumpfer Plumps lässt mich vermuten, dass ein vorbeifahrendes Auto vielleicht ein Gepäckstück vom Dach verloren hat. Richtig. Ein Auto hält beim Taxistand. Jemand rennt auf der Straße nach hinten. Jetzt sehe ich durch den dichten Regenschleier erst, was wirklich passiert ist: Ein Mensch liegt bewegungslos auf der Straße. Leute laufen hinzu. Ein Busfahrer mit orange-reflektierender Weste postiert sich und lenkt den Verkehr an dem umgefahrenen Körper vorbei. Hoffentlich ist das Unfallopfer nicht tot, denke ich mir. Krankenwagen kommt mit Sirene. Polizei mit Blaulicht taucht auf. "Er atmet noch", erklärt ein Sanitäter den Umstehenden. Seine Kollegen bringen die Trage herbei. Zwei Polizisten befragen die Zuschauer. Das Unfallopfer wird auf die Trage gelegt und ist ein paar Sekunden später im Krankenwagen. "Der war doch stockbesoffen", höre ich einen Zuschauer sagen. Der Regen wird noch stärker. Er dringt schon leicht durch meine Jacke. Aus einem Abfallkorb schaut ein zerknickter Regenschirm heraus. Sicher kaputt, sage ich mir. Ich ziehe ihn trotzdem heraus. Na also, er öffnet sich zur Hälfte. Das reicht. Ich verlasse den Königsplatz mit der Lebensweisheit: Es muss nicht alles ganz kaputt sein, was auf den ersten Blick so ausschaut...

31


32

Zoom

In New York besetzen im September 2011 Demonstranten einen Park in der Nähe der Wall Street und bekunden, ”nicht länger die Gier von ein Prozent der Bevölkerung hinnehmen zu wollen.” Durch eine friedliche, längerfristige Besetzung sollten entsprechende politische Änderungen bewirkt werden. Mit diesen Forderungen fand ”Occupy” weltweit Gleichgesinnte, die sich gegen den Einfluss von Lobbyisten und Reichen, eine banken- und wirtschaftsfreundliche Politik und soziale Ungleichheit wandten. Es gibt sie auch in Augsburg, die Occupy-Bewegung, allerdings sind deren Mitglieder etwas öffentlichkeitsscheu. Nach einigen Telefonaten und E-Mails, nach einigen Zu- und Absagen gelang es dann doch, zwei Aktivisten für ein anonymes Interview zu gewinnen, das irgendwo in einer Küche in Augsburg stattfindet. Sie sollen für die Dauer des Gesprächs Mila und Max genannt werden. Neue Szene: Wieso wollt ihr eigentlich anonym bleiben? Max: Wir müssen. Wieso müsst ihr? Max: Weil jeder weiß, dass man z.B. im Internet beobachtet werden kann und dass es sehr wahrscheinlich nicht gut ausgeht, wenn man den Mächtigen ans Bein pinkelt. Meint ihr, die Mächtigen der Gegenwart merken überhaupt, dass ihr ihnen ans Bein pinkelt? Mila: Klar, auf jeden Fall. Es gibt ein Computerprogramm, den ”Bundestrojaner”, und es ist ja bekannt, dass damit jeder ausspioniert werden kann. Wir sind also keine verrückten Verschwörungstheoretiker. Die Frage ist, ob der Staat mit diesen Methoden auch schon hinter euch her ist. Max: Es kann irgendwann mal soweit sein, dass die Leute sich die Systemfrage stellen und der kritische Punkt erreicht sein wird. Und vielleicht gibt es heute Leute im Staatsapparat, die sich denken, man sollte das bereits im Keim ersticken. Wobei ihr ja ein wenig in einem Dilemma steckt, ihr seid einerseits staatskritisch, andererseits braucht ihr für eure Ziele einen starken Staat. Mila: Wir sind staatskritisch, aber nicht gegen den Staat, wir wollen den Staat nicht abschaffen, sondern zu einer echten demokratischen Politik bringen. Die Demokratie und damit die Politik muss wieder die Herrschaft über die Wirtschaft erlangen.

Es gibt sie auch in Augsburg, die Occupy Bewegung - ein Interview mit Hindernissen Wofür steht eure Maske? Max: Die Maske ist Guy Fawkes nachempfunden, das war im 16. Jahrhundert ein religiöser Terrorist. Das ist mal der historische Hintergrund, damit kann ich mich nicht identifizieren und die Occupy- Bewegung auch nicht. Für was die Maske mittlerweile steht, ist ”V wie Vendetta”, ein Comic oder auch die Verfilmung davon. In dem Film geht es darum, wie ein Widerstandskämpfer, der eben diese Maske trägt, gegen eine faschistische Diktatur kämpft, sich ihrer Kommunikationsmittel bemächtigt, die Menschen zum Widerstand aufruft und den Staat damit letztlich zu Fall bringt. Das Symbol der Bewegung ist diese Maske. Wofür steht die Occupy-Bewegung? Mila: Occupy ging und geht es darum, friedlich gegen die undemokratischen realen Machtverhältnisse in unserem Wirtschaftssystem zu protestieren. Max: Die Demokratie, wie wir sie haben, ist eigentlich eine Lobby-Demokratie, die Lobby der Industrie, der Finanzwirtschaft. Auch hier in Deutschland? Mila: Ja, es ist natürlich so, dass es in den USA extremer ist, aber in Deutschland gibt es auch starke Tendenzen. Ist Deutschland nach euren Maßstäben dann eine Demokratie? Mila: Keine echte Demokratie. Sondern? Max: Eine wirtschaftsgesteuerte Herrschaft, in der z.B.

Militäreinsätze zur Wahrung wirtschaftlicher Interessen ganz offen befürwortet werden, was klar gegen das Grundgesetz verstößt. Mila: Eine Demokratie muss natürlich schon marktkonform sein, in dem Sinn, dass sie funktionieren muss, aber die Ökonomie darf nicht unbestritten an erster Stelle stehen. Was müsste sich denn ändern? Max: Die Banken müssten verstaatlicht werden. So, wie die Banken ihre Verluste sozialisiert haben, also durch den Steuerzahler begleichen haben lassen, so müssten auch ihre Gewinne sozialisiert werden und damit den 99 Prozent der Bürger zugutekommen. Zusätzlich zur Finanztransaktionssteuer müsste es auch eine Vermögenssteuer und eine höhere Erbschaftssteuer geben. Die Bundeswehr sollte nur Einsätze unter UN-Mandat durchführen und Deutschland sollte aus der NATO austreten, wobei ich damit nicht für die ganze Occupy-Bewegung sprechen kann. Mila: Das ist auch das Prinzip von Occupy, dass jeder seine eigenen Werte und Schwerpunkte hat, aber gewisse Sachverhalte gemeinsam angeprangert werden. Das Aufdecken und Aufklären ist das, um was es geht. Erst in dem Moment, in dem die Bürger aufgeklärt werden, können sie eine wirklich demokratische Entscheidung fällen. Ihr habt die Banken im Visier. Max: Die Banken sind die Spitze des Systems. Neulich hat ein bekannter Banker gesagt, Banken und Politik seien siamesische Zwillinge.


33

Wobei das noch ein ebenbürtiges Verwandtschaftsverhältnis wäre. Mila: Man könnte auch sagen, es ist ein Verhältnis wie zwischen enterbtem Stiefkind und reicher Tante. Und mit welchen Mitteln wollt ihr dieses Verhältnis ändern? Mila: Es geht uns jetzt erst mal darum, auf die Dinge, die im Kapitalismus falsch laufen, aufmerksam zu machen und Menschen damit zu mobilisieren. Max: Es ist nicht unsere Aufgabe, das System zu stürzen, sondern aufzuklären, ihnen klar zu machen, dass sie die 99 Prozent sind, die von einem mächtigen Prozent dominiert werden. Max: Dafür müssen wir die Leute auch gar nicht gleich auf die Straße kriegen, im Grunde kann jeder bei der Wahl seine Revolution selbst machen, dafür muss er aber informiert sein. Ich habe das Prinzip der demokratischen Wahl für mich noch nicht aufgegeben und glaube, dass es noch nie so leicht war, das System zu verändern wie heute. Da würden euch sicher einige Parteien zustimmen und sagen, dass sie den Kapitalismus auch zähmen wollen. Max: Die Kanzlerin hat das ja auch erkannt, jetzt kommt wahrscheinlich die Finanztransaktionssteuer, die früher als utopisch abgetan wurde, für die sich attac eingesetzt hat. Die Menschen wurden durch die Märkte entmachtet. Ihr hofft darauf, dass sich eure Forderungen zwangsläufig als vernünftigste Lösung durchsetzen.

Mila: Das wäre wunderbar. Max: Ich glaube, den Kapitalismus zu zähmen, geht nicht. Ich glaube, man muss sich wirklich überlegen, ob man das System nicht komplett neu erfinden muss. Sowohl der Kapitalismus als auch der Sozialismus haben versagt, beide. Das sage nicht nur ich, der Satz ist von einem CDU-Politiker. Aber der Kapitalismus existiert noch. Max: Die Frage ist, um welchen Preis. Die Umwelt wird zerstört, die soziale Ungleichheit immer größer. Es kann nicht sein, dass jemand voll arbeitet und so wenig verdient, dass er trotzdem zum Arbeitsamt gehen muss, damit er überhaupt leben kann. Ich glaube auch nicht, dass es entschuldbar ist, dass zwei Menschen am Fließband stehen, die gleiche Arbeit machen und unterschiedlich viel Geld verdienen, nur weil sie verschiedene Arbeitsverträge haben, der eine als Festangestellter, der andere als Zeitarbeiter. Ihr seid für einen Mindestlohn? Mila: Ja, wir sind definitiv für einen Mindest- und einen Maximallohn. Max: Es kann nicht sein, dass ein Mensch das Fünfzigtausendfache dessen leistet, was ein anderer leistet, also darf es auch nicht sein, dass er das Fünfzigtausendfache verdient, das ist pervers. Wieso sind eigentlich nicht mehr Menschen auf der Straße und protestieren? Max: Wenn man sich die Umfragen ansieht, dann ist eine große Mehrheit für unsere Forderungen. Ich denke, im Geiste sind sehr viele Menschen dafür. Na-

türlich muss man auch erst mal die Möglichkeit haben, zu informieren. Seid ihr anarchistische Romantiker? Mila: Das würde ich schon so sagen, wir wissen ja, dass wir morgen keine Revolution starten werden. Wieso nicht? Max:Weil unsere demokratischen Möglichkeiten dazu genutzt werden können, um einen Wandel zu bewirken. Habt ihr nicht Angst, dass die Leute das Interesse an dem Thema verlieren, wenn die Finanzkrise mal vorbei ist? Max: Bert Brecht hat mal gesagt, dass der Mensch sich erst bewegt, wenn der Magen knurrt, damit hat er eine tiefe Wahrheit ausgesprochen. Ich glaube aber auch, dass jedem klar ist, dass es viele Missstände gibt. Was ist für euch Gerechtigkeit? Max: Ich glaube, Gerechtigkeit ist ein Ideal. Man weiß nicht, was es ist, aber man kann sich auf dem Weg dahin an den vielen Ungerechtigkeiten am Wegrand orientieren.


34

Raphael Brandmiller, 1. Vorsitzender des Stadtjugendrings Augsburg, wechselte im Dezember überraschend von der SPD zu den Grünen. Der ehemalige Chef der Augsburger Jusos gilt manchen als kommender grüner OB-Kandidat. Neue Szene: Was ist bei den Grünen besser als bei der SPD, die Wahlchancen? Brandmiller: Es geht nicht darum, was bei den Grünen besser ist als in der SPD oder andersherum. Mein Wechsel von der SPD zu den Grünen ist auch keine Frage, die ich mir in 48 Stunden überlegt habe, es waren drei Jahre. Ich habe mich gefragt, ob und wie ich weiter Politik machen will, was meine Schwerpunkte sind. Ich möchte weitermachen, weil es mir Spaß macht, und die Grünen sind mehr und mehr die Partei, die Schwerpunkte setzt, die mir wichtig sind, mit denen ich beruflich zu tun habe und die ich privat versuche zu leben. Ich bin davon überzeugt, dass der Aspekt der Nachhaltigkeit der entscheidende ist, der muss genauso gewichtet werden wie der wirtschaftliche. Nachhaltigkeit - ein Modewort, das bei jeder Biotonnen-Einweihung benutzt wird, was bedeutet es? Ich freue mich darüber, dass es ein Modewort geworden ist, wenn dies auch für ein neues Bewusstsein spricht. Das Problem ist jedoch, dass die inflationäre Verwendung die Wichtigkeit des Begriffs aushöhlt und es manche auch nur deshalb benutzen, weil es hip ist. Generell ist Nachhaltigkeit durch drei Säulen definiert: ökonomisch, ökologisch und sozial. Früher wurde vieles nur als soziales Problem bezeichnet, das man lösen muss. Das greift heute zu kurz. Es geht darum, wie wir sorgsam mit unseren Ressourcen umgehen und nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg als Maßstab nehmen, sondern dass wir beispielsweise auch den Verbrauch bestimmter Ressourcen besteuern. Und mit dieser Einstellung warst du bei der SPD alleine? Mir hat jemand aus der SPD gesagt: Du wechselst nicht zum politischen Gegner, du wechselst zum politischen Konkurrenten. Und das ist ja eine gute Einschätzung. Diese Sichtweise hat dich sicher beruhigt. (lacht) Es ist schon so, dass wir noch auf der gleichen Seite stehen, aber die Art und Weise, wie Themen gewichtet und diskutiert werden, liegt mir bei den Grünen einfach mehr. Wie wurde denn bei der SPD gewichtet und diskutiert? (überlegt) Bei den Grünen wird auf jeden Fall sehr zukunftsbezogen diskutiert und die Grünen setzen sich schon sehr ganzheitlich mit gesellschaftlichen Problemen auseinander. Gab’s vor deinem Wechsel Gespräche mit der SPD-

Führung, wo vielleicht gesagt wurde: ”Mensch, Raphael, bleib doch bei uns, wir können doch über alles reden.”? Ich habe natürlich vor meinem Wechsel mit der SPD gesprochen, das gehört sich so und war mir auch wichtig. Ich war zwölf Jahre in der Partei und möchte auch in Zukunft mit der SPD politisch zusammenarbeiten. Es wurde mir schon signalisiert, dass man mich gern in der Partei behalten würde, das hat mich auch gefreut, aber der Entschluss war ja nicht spontan. Nachdem der Wechsel jetzt ein paar Wochen zurückliegt, habe ich auch das Gefühl, dass es die völlig richtige Entscheidung war .

gebracht. Es gibt sicher unterschiedliche Ansichten, welches Potenzial dahintersteht und wie er sich entwickeln kann.

Wäre auch fatal, wenn du dich jetzt schon unwohl fühlen würdest. Parteiwechsel sind immer ein Risiko, das darf man nicht vergessen.

Wie stehst du eigentlich heute zur Hochkultur? Du hast mal kritisiert, dass die Stadt sich dieser zu sehr widmet und der Jugendkultur zu wenig. Das ist ein Punkt, bei dem ich mich selbst auch weiterentwickelt habe. Solche Sätze dienen natürlich auch immer dazu, bewusst zu polarisieren, um bestimmte Dinge politisch durchzusetzen. Ich sehe diesen Gegensatz heute nicht mehr, ich glaube, dass sich Hochkultur und Jugendkultur gegenseitig befruchten können, da beide wichtig für eine Stadt sind. Ich glaube z.B., das Theater Augsburg muss noch mehr in die Stadt rein, weil es eine gesellschaftliche Aufgabe hat und eine breite Zuschauerschaft ansprechen muss. Man muss sich überlegen, wie man an ein Publikum herankommt, das man normalerweise nicht erreicht. Das hatten wir mit der Intendantin auch mal diskutiert, als es darum ging, Leerstände in der Maximilianstraße zu nutzen - das ist leider etwas im Sand verlaufen. Jetzt geht das Theater ja auch raus, aus der Not geboren, und spielt z.B. im Justizpalast. Solche Sachen tun dem Theater und der Stadt gut, wir brauchen mehr Hochkultur und mehr Popkultur.

Wie willst du denn in Zukunft mit der SPD politisch zusammenarbeiten? Ich möchte auch jetzt als Vorsitzender des Stadtjugendrings mit der SPD zusammenarbeiten, das ist eine überparteiliche Institution, darauf lege ich großen Wert, das hat die SPD auch nicht immer verstanden und das hat unser Verhältnis manchmal kompliziert gemacht, wobei es in letzter Zeit gut geklappt hat. Wo du gerade von komplizierten Verhältnissen sprichst, zwischen dir und der ehemaligen grünen Kulturreferentin Leipprand gab es heftige Auseinandersetzungen wegen des Kulturparks West. Habt ihr euch inzwischen versöhnt? Ich kenne Parteiarbeit seit vielen Jahren und mir war sehr wichtig, dass wir gemeinsam nach vorne denken und nicht mit Befindlichkeiten und Streit anfangen. Mir war wichtig, mit Eva Leipprand zu sprechen, und wir sind auf eine gute Ebene gekommen. Wir sind bei mehr Punkten einer Meinung als in der Vergangenheit. Und wo nicht? Es geht jetzt nicht um einen konkreten Punkt, es kommt darauf an, wie man miteinander umgeht und diskutiert, das mache ich auch wahnsinnig gerne, nur so kommt man weiter. Man muss eben zwischen einer sachlichen und persönlichen Ebene unterscheiden. Ich glaube, ich komme inzwischen auf beiden Ebenen mit Eva Leipprand gut klar. Das ist eine sehr positive Entwicklung. Wie sieht es denn sachlich mit dem Kulturpark West aus? Die Grundidee des Kupas ist gut und wir vom Stadtjugendring haben uns auch stark in das Projekt ein-

Und wie kann es sich entwickeln? (lacht) Gut! Das ist mal ne ausführliche Antwort. Zunächst muss man festhalten, dass es das Wichtigste ist, dass es den Kupa überhaupt gibt. Es würde etwas fehlen, wenn der nicht gekommen wäre. Das ist doch das Wichtigste! Dass man den Kulturpark weiterentwickeln kann und muss, wissen alle Beteiligte.

Apropos Not, du hast gesagt, dass durch die Sparpläne Konfliktpotenziale in verschiedenen Stadtteilen verschärft werden. Ich denke, eine Spardiskussion muss Ziele definieren. Das ist nicht passiert, man hat sich bei den ursprünglichen Kürzungsplänen beim Stadtjugendring nicht überlegt, was Jugendarbeit leistet und was man leisten will, wo Konflikte durch Jugendarbeit entschärft werden und wo neue entstehen könnten. Eine bundesweite Studie hat ergeben, dass Augsburg in Sachen Jugendarbeit an letzter Stelle steht, was die Mitarbeiterzahl angeht. In diesem Bereich dann nochmal kürzen zu wollen, zeigt, dass man sich inhaltlich keine Gedanken gemacht hat, das ist in anderen Bereichen genauso. Die Sache mit den Streukisten ist symptomatisch: Wenn es eine Stadt in der jetzigen Haushaltslage nicht schafft, Streukisten abzuschaffen, dann wird sie auch keinen zielführenden Haushalt hinbekommen.


Zoom

35

DER NOCH NICHT KANDIDAT

Streetworker statt Streukisten. Ja, von mir aus auch Streetworker statt Streukisten, das ist allerdings nicht meine Art, das so zuspitzen zu wollen. Die Streu- oder Kieskisten sind ein populäres Thema und es ist auch praktisch, aber wenn eine Stadt hochverschuldet ist, dann muss immer irgendwas nicht mehr so toll sein, wie es vorher war, das ist das Normalste der Welt. Wo siehst du Konfliktpotenziale in Augsburg? Augsburg hat eine diffizile Bevölkerungsstruktur. Wir haben einen hohen Migrantenanteil, sind eine traditionelle Arbeiterstadt, haben durch die Wohnungsbaupolitik bestimmte Gebiete, die schwierig sind, das Univiertel zum Beispiel. Herrenbach war lange ein Viertel mit hoher Polizeipräsenz und hoher Konfliktrate. Da gab es dann das Jugendarbeitprojekt ”BBox”, und es wurde uns von der Polizei bestätigt, dass es wesentlich weniger Konflikte gibt. Das ist ein gutes Beispiel, wie Jugendarbeit vorbeugend wirken kann. Wie wird Augsburg fit für die Zukunft? Das Wichtigste ist, dass die Stadt sich ein klares Profil gibt. Wie wollen wir uns als Kommune in Zukunft positionieren, was sind unsere Standortvorteile und wie arbeiten wir die heraus, wie stehen wir im Verhältnis zu anderen Städten? Wie wollen wir nach außen wahrgenommen werden und welche Identität möchten wir nach innen leben? Ich glaube, ein solcher Ansatz könnte in der Nachhaltigkeitskomponente

als roter Faden für die unterschiedlichsten Politikfelder, wie Wirtschaft, Verkehr und Infrastruktur, Soziales oder Kultur, liegen. Die nächsten Jahre werden wahnsinnig herausfordernd, die Sparbeschlüsse sind ja erst der Anfang. Der Haushalt 2012 war noch der einfachste, die in den kommenden Jahren werden viel höhere Belastungen bringen. Wir müssen uns deshalb noch mehr mit den gesamtstädischen Themen beschäftigen, die Augsburger Politik neigt zu sehr zum Kirchturmdenken. Augsburg muss auch eine wirtschaftlich nachhaltige Kommune werden.

Du wirst auch für andere Posten gehandelt, z.B. OB-Kandidat. Das habe ich auch gelesen.

Willst du in den Stadtrat? Ich bin ein politischer Mensch, das will ich weiterhin bleiben.

Welche Eigenschaften muss ein OB-Kandidat denn haben? Da bin ich der falsche Ansprechpartner.

Typische Politikerantwort. Ich habe es neulich schon gesagt, dass es mir keiner abnehmen würde, wenn ich sage, dass das Thema für mich keine Rolle spielt. Aber das entscheidet keine einzelne Person, sondern die Partei. Besprochen oder versprochen wurde hier zunächst gar nichts.

Aber du bist doch ein politisch denkender Mensch. (lacht) Ich könnte jetzt sagen, er muss gut ausschauen.

Hat dir das geschmeichelt? Nein, das ist ehrlich gesagt im Moment kein Thema. Ist ja auch noch bisschen hin zur Wahl. Ich bin jetzt vier Wochen bei den Grünen und freue mich darüber, dass ich dabei bin, alle anderen Fragen stellen sich nicht.

Das schränkt die Auswahl stark ein, danke. (me)

INFO: Raphael Brandmiller, geboren am 1. Juli 1980 in Gräfelfing. Neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Vorsitzender des Stadtjugendrings ist er als Leiter der Unternehmensentwicklung für ”Lehmbau - die Nachhaltigkeitsgruppe” tätig.


36

Das Zufallsinterview des Monats

Zoom

Warten auf... …Glücksgefühle

Jede Wo c h e neu au w w w. n f e s z e n e . du e e

!UGSBURG F~NF'RAD#ELSIUS ESREGNET$ABIETETSICHDER"ESUCH INEINER/ASEDES'EISTESAN EINEM"UCHLADENMITDAZUGEHyRIGER "UCHHiNDLERIN%IN'ESPRiCHMIT-ONA'~BER%SOTERIK "~CHER UNDDAS,EBENANSICH $IE KLEINEN WiRMEDEN &REUDEN IN EINEM KALTEN !LLTAG 7AS HAST DU DENN NACH*URAGEMACHT $A WAR DANN DIESES GRO†E SCHWARZE,OCH $A FANTASIEREN SICH DIE ,EUTENAT~RLICHGLEICHWAS ZUSAMMEN DASSDUZ"IN EINER(IPPIEKOMMUNEIN +ALIFORNIENWARST

DES 'EHIRNS AUS WENN DU Z"WAS4OLLESKAUFST$ANN HAT DAS (IRN DIESES KLEINE %RFOLGSERLEBNIS UND MAN BEKOMMT'L~CKSGEF~HLE %HEREINE&RAUENDROGE "EIM-ANNISTESDIE3PIEL SUCHT 3PIELEN-iNNERLIEBERALS &RAUEN *A SCHON 6IELLEICHT KyNNEN SIE DA IHRE !GGRESSIONEN UNGE STRAFTRAUSLASSEN $AS IST SCHON SCHLIMM DASS MAN VON EUCH -iN NERN VERLANGT 3OFTIES ZU SEIN ODER

.EUE3ZENE -ONA GEHyRT DIR DER ,A DENHIER -ONA .EIN ICH BIN 5M SCH~LERIN DASISTDOCHAUCH OKAY ODER !BERSICHER ISTDOCHINTE RESSANT WENNJEMANDMIT WAS .EUEM ANFiNGT 7AS HAST DU DENN VOR DEINER 5MSCHULUNGGEMACHT $ASISTSONELANGE'ESCHICH TE DAKANNMANEIGENTLICH GARNICHTDR~BERREDEN 7IRKyNNENJAANFANGEN )CH HABE MAL ANGEFANGEN *URA ZU STUDIEREN ABER NICHTFERTIG "EI *URA STELL ICH MIR IM MER SO GLATTE EHER KON SERVATIVE4YPENVOR AUCH WENN JETZT DIE GANZEN LO CKEREN *URISTEN DIE .ASE R~MPFENWERDEN *A SERIySWIRKENDIESCHON UNDSINDEHERN~CHTERN)CH KONNTEESAM%NDEEINFACH NICHT MEHR MIT MEINEM EIGENEN 2ECHTSEMP½NDEN VEREINBAREN *URAZUSTUDIEREN $ASKLINGTJETZTSICHERBLyD

Zoom 2012-02.indd 36

A B E R ES HAT MIR WIDERSTREBT DASSMANDAS2ECHTSOLAN GEAUSHEBELTUNDBEUGT BIS WAS RAUSKOMMT DAS NACH SEINEM'USTOIST*EBESSER DER !NWALT DESTO GRy†ER DIE 3AUEREI DIE MAN SICH ERLAUBENKANN 5NDDAGEGENHASTDUDANN RE VOL TIERT *A SO EIN KLEINER 2EVOLUZ ZERSTECKTSCHONINMIR 7IE REVOLTIERST DU DENN JETZT )CH BIN NICHT BEI /CCUPY 7ALLSTREETODERSO ICHBACKE EHER F~R DIE KLEINEN ,EUTE GANZKLEINE"RyTCHEN $UBACKSTKLEINE"RyTCHEN UNDLiUFSTDURCHDIE3TADT UNDVERTEILSTSIEANARME KLEINE,EUTE .ICHT DIREKT "RyTCHEN SON DERNICHDOSIERE.ETTIGKEITEN )CH LiCHLE ODER SAGE JEMAN DEM±3CHyNDICHZUSEHEN² ODER±'UTSCHAUGSTAUS²

LACHT 3CHLIMMER "EIDEN:EUGEN*EHOVAS .EIN NEIN NEIN ICHBINDE ½NITIV!THEISTIN DABINICH UNVERR~CKBAR !LSOKEIN4ROSTINDER2E LIGION $ASBRAUCHICHNICHT 7OHER KOMMT DANN DER 4ROST !USDER,IEBE 7ENNMANSIEHAT 7ENNMANSIENICHTHAT IST MANAUFDER3UCHE STiNDIG DASISTDAS7ICHTIGSTE /DER MAN SUCHT UND ½N DET,IEBESERSATZSTOFFE 3PIELSUCHT +AUFSUCHT !L KOHOLISMUS /XYTOXIN 7AS IST DENN BITTE /XYTO XIN $ASISTEIN(ORMON SOWAS WIE%NDORPHINE DASSTRyMT IM "ELOHNUNGSZENTRUM

*A MANW~RDEVIELLIEBER 3CHLiGEREIEN ANZETTELN ODERWASZERTR~MMERN -ACHT DAS DOCH EINFACH EINEGUTE&RAUVERTRiGTDAS /H DAS WIRD HIER ALLES SO PIKANT !BER ICH SAGE BEI DEM-iNNERTHEMAIMMER $IE %IER M~SSEN DRANBLEI BEN$AZUSTEHEICH $A KANN MAN SCHWER WIDERSPRECHEN +AUFEN EIGENTLICH &RAUEN MEHR "~CHERALS-iNNER .EIN W~RDE ICH NICHT SA GEN DAS IST AUSGEGLICHEN 7OBEI VIELLEICHT KAUFEN DIE-iNNERSOGARBISSCHEN MEHR $IE -iNNER LESEN DANN WAHRSCHEINLICH WENIGER %SOTERIK HM %SOTERIK LIEST MOMENTAN KAUMWER DASISTGARNICHT GEFRAGT 7ORAUF ST~TZEN SICH DIE ,EUTE DENN DANN MORA LISCH ODER SPIRITUELL %S MUSS DOCH EINEN %RSATZ GEBEN $IE 3PIELSUCHT DIE +AUFS UCHT /XYTOXIN $A VORNE LIEGT 2OGER 7IL LEMSEN BZWEIN"UCHVON

IHM KAUFTSOWASJEMAND +LAR)STDASZUVERACHTEN .EIN NICHTDIREKT.AGUT ER SCHON ICH KANN IHN NICHTLEIDEN LACHT )CHBIN~BRIGENSEIN &ANVONIHM %CHT )CH KANN MIR DAS "UCH JA MAL ANSCHAUEN $AS IST JA NUR EIN -USIK KALENDER ICH DACHTE DA WiREN JETZT 7EISHEITEN VON 2OGER 7ILLEMSEN DRIN 7IE KOMMSTE JETZT DA DRAUF *A ERISTDOCHSOKLUGUND WEISE DAKANNMANDOCH ERWARTEN DASS ER IN SEI NEM+ALENDER7EISHEITEN ZUM"ESTENGIBT *A ER IST SEHR INTELLIGENT UND HAT IMMER SEHR SCHy NE&RAUEN $ER *A DER 7OHATDERDIEDENNHIER %RHATEBEN#HARME .A JA SO VIEL #HARME HAT ERAUCHWIEDERNICHT $OCH DOCH .AGUT WOWiRSTDUDENN JETZT AM LIEBSTEN BEI 2O GER7ILLEMSEN ±$IE "R~CKEN AM &LUSS² W~RDEICHGERNANSCHAUEN $AS IST SCHON SCHWER RO MANTISCHER3TOFF *A SCHON ICH SAG IMMER $ER 3OMMER IST EROTISCH DER7INTERROMANTISCH$A MACHTMANESSICHROMAN TISCH GEM~TLICH VOR DEM +AMINFEUER 6ORDEM+AMINFEUER AUF SOEINEM4IGERFELL !CH ICH HAB DOCH GAR KEI NEN+AMIN )CH AUCH NICHT TROTZDEM DANKEF~RS'ESPRiCHME

24.01.2012 12:01:06


38

Sport

DER PRAGER FRÜHLING! nachtsfeier mit Dresscode auflaufen. Mir hat diese lockere Atmosphäre sehr gut gefallen und es ist wichtig, dass sich Fans und Spieler begegnen können. Apropos Ideal. In diesem Club gibt es eine monatliche Partyreihe, die “Prague Electric” heißt. DJ und Veranstalter ist Oldrich Sic jr., ein Prager, den es vor Jahren nach Augsburg verschlagen hat. Echt? Finde ich natürlich cool, dass ein Landsmann das macht. Ich bin zwar kein großer Clubgänger, aber da sollte ich mal vorbeischauen (grinst).

INTERVIEW MIT FCANEUZUGANG JAN MORAVEK

an Moravek ist ein freundlicher und angenehmer Gesprächspartner. Der Neuzugang vom Schalke 04 fühlt sich sichtlich wohl in Augsburg und sitzt ungeduldig in den Startlöchern, um bei der “Mission Klassenerhalt” einzugreifen! Neue Szene: Willkommen in Augsburg! Ich war positiv überrascht, als ich erfuhr, dass du zum FCA kommst. Was waren letztendlich die Gründe, dass du dich für Augsburg entschieden hast? Moravek: Hauptgrund dafür waren meine positiven Gespräche mit Trainer Jos Luhukay und Manager Andreas Rettig. Ich habe gespürt, dass der Wille des FCA groß war, mich zu verpflichten. Und in Augsburg sehe ich momentan auch die größeren Chancen, wieder regelmäßig zu spielen. Du bist jetzt seit drei Wochen hier. Was sind deine ersten Eindrücke von Verein, Stadt und Leuten? Es ist auffällig, wie freundlich die Menschen sind. Augsburg ist eine schöne Stadt und im Team herrscht eine tolle Atmosphäre. Mir gefällt es, dass hier so ein familiärer Spirit herrscht. Am 07. Januar fand die FCA-Neujahrsfeier im Club Ideal statt. Eine Party, wo sich Spieler und Fans begegnen. Ich war sehr überrascht über diese Veranstaltung, vor allem auch, dass sie in einem Club, einer Diskothek stattgefunden hat. Bei Schalke mussten wir zur Weih-

Letztens hat der Kicker eine Umfrage unter den Bundesliga-Profis veröffentlicht und da meinen 83,9%, dass der FCA direkt absteigen wird. Was sagst du? Ich wäre nie nach Augsburg gekommen, wenn ich der Überzeugung gewesen wäre, dass der Club absteigt. Klar, die Situation ist nicht einfach und vor uns ist ein langer Weg, aber wir haben definitiv gute Chancen, die Klasse zu halten. Jedenfalls werde ich dafür alles tun. Du bist im Mittelfeld zentral sowie auf der Außenbahn einsetzbar. Siehst du dich selber als klassischer Zehner oder eher als Allrounder? Ich sehe mich schon als klassischer Zehner und auf dieser Position habe ich meine besten Spiele gemacht. Gerade in Kaiserslautern war ich mit Lakic und Ilicevic ein tolles Trio. Wenn man deine Leistungsdaten in den letzten drei Jahren ansieht, dann fällt auf, dass du für einen Mittelfeldspieler viele Tore erzielt hast. Hast du einen ausgeprägten Torinstinkt? Ich weiß jetzt nicht, ob ich einen Torinstinkt habe. Aber ich habe schon in der Jugend meine Tore regelmäßig gemacht. Wahrscheinlich stehe ich irgendwie immer richtig (lacht). Ich kann mich noch an dein Granatentor letzte Saison erinnern im Trikot von Kaiserslautern, als du im Spiel gegen Dortmund in der letzten Minute den Ausgleich erzielen konntest. Dein schönstes Tor? Ja, ich denke schon, dass das der schönste Treffer bisher war. Letzte Minute, Ausgleich gegen den BVB, da hat der Betzenberg gewackelt. Du wurdest im Jahr 2008 vom tschechischen Fußballmagazin “Hattrick” als größtes Talent gekürt. Das stimmt, das ist zwar eine schöne Auszeichnung, aber man kann letztendlich nicht davon abbeißen, denn gerade in der Bundesliga muss man sich Woche für Woche aufs Neue beweisen. In dieser Saison hast du 14 Pflichtspiele für Schalke absolviert, sowohl in der Bundesliga, wie auch im DFB-Pokal und in der Europa-League.

Wieso bist du trotzdem von S04 weggegangen? Unter Ralf Rangnick habe ich regelmäßig gespielt. Danach plagte mich eine Verletzung und unter dem neuen Trainer Huub Stevens war ich erst einmal draußen. Weißt du noch, was am 03. März 2010 war? Hmmm... nein, was denn? Stichwort Schottland.. Ach so, mein erstes Länderspiel in Glasgow gegen Schottland? Ein Wahnsinnserlebnis war das, ein tolles Stadion und ich konnte noch dazu mit meinem früheren Idol Tomas Rosicky spielen. Im Juni findet in Polen und der Ukraine die Europameisterschaft statt. Tschechien hat sich ja dafür qualifiziert. Ist die Euro 2012 ein Ziel für dich? Damit beschäftige ich mich im Moment nicht. Wichtig ist mir nur, dass ich beim FCA eine tolle Rückrunde spiele und wir den Klassenerhalt klarmachen. Alles andere regelt sich dann von selbst. Du bist 2009 von Bohemians Prag für eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro zu Schalke 04 gewechselt. Was war für dich die größte Umstellung? Ich war zum ersten Mal weg von meiner Familie, gerade für mich als Familienmensch war das nicht einfach. Und die Bundesliga ist ein ganz anderes Kaliber, tolle Stadien, viele Zuschauer, alles toporganisiert. Aber hier wird auch mit härteren Bandagen gespielt, das Niveau ist hoch. Für meine persönliche Entwicklung war das aber genau der richtige Schritt zum richtigen Moment. Kannst du dir vorstellen, länger als bis Juni 2012 beim FCA zu bleiben? Definitiv! Aber beim Fußball weiß man nie. Als ich damals zu Schalke ging, war Fred Rutten Trainer, zwei Wochen später kam Magath... Neue Szene: Oha! (ws)

05


Sport

AUGSBURGER PANTHER Fr. 03.02.2012 19:30 EHC München - Augsburger Panther So. 05.02.2012 18:30 Augsburger Panther - ERC Ingolstadt Di. 14.02.2012 19:30 Iserlohn Roosters - Augsburger Panther Fr. 17.02.2012 19:30 Augsburger Panther - Ice Tigers So. 19.02.2012 18:30 DEG Metro Stars - Augsburger Panther Fr. 24.02.2012 19:30 Augsburger Panther - Eisbären Berlin Di. 28.02.2012 19:30 ERC Ingolstadt - Augsburger Panther

DER AN PL SPIELM I AR U R B FE

FC AUGSBURG Sa. 04.02.2012 15.30 1899 Hoffenheim – FC Augsburg So. 12.02.2012 15.30 FC Augsburg - 1. FC Nürnberg Sa. 18.02.2012: Bayer Leverkusen – FC Augsburg Sa. 25.02.2012 : FC Augsburg - Hertha BSC Berlin

39


40

Mode

Winter ade!





 

                     !   !"    #   $%&    '   ! "  !$ (   )    *    +   (,

Fotos by


Mode

3CHMALER BRAUNER+URZMANTELAUS GEWASCHENEM,AMMNAPPAVON "OSS/RANGE GESEHENBEI3TUDIO %CKERLE\ 

3PORTLICHES3AKKOVON(UGOIN BEIGE GESEHENBEI3TUDIO%CKERLE \ 

$UNKELBLAUER3ERA½NOMITVIER +NyPFENUNDLiSSIGESBLAUKA RIERTES(EMD BEIDESVON(UGO

GESEHENBEI3TUDIO%CKERLE\  UND 

4OLLES!CCESSOIRE 3CHALSSIND MOMENTANNICHTWEGZUDENKEN

DIESESBLAUKARIERTE3CHMUCKST~CK ISTVON"OSS/RANGE GESEHENBEI 3TUDIO%CKERLE\ 

*EANSIM5SED ,OOKMITTOLLER7A SCHUNGVON!RMANI*EANS GESEHEN BEI3TUDIO%CKERLE\ 

3OSIEHT5NDERSTATEMENTAUS 3CHLICHTEHAVANNAFARBENE3ON NENBRILLEAUSSCHyNEM#ELLULOSE !CETATVON4OM&ORD GESEHENBEI /PTIK+yNIG\ 

,EGERES BLAUGESTREIFTES3TEHKRA GENHEMDMITINTEGRIERTEM(ALS TUCHVON"OSS/RANGE GESEHENBEI 3TUDIO%CKERLE\ 

&~R-iNNER DIESICHTRAUEN COOLE !LTERNATIVEZU*EANSODER#HINOS "AUMWOLL *OGGERINGRAUVON (UGO GESEHENBEI3TUDIO%CKERLE  

)MMEREINGUTES"ASICUNDZU VIELEMKOMBINIERBAR3CHUHE VON#ONVERSE GESEHENBEI3TUDIO %CKERLE\ 

$IEKLASSISCHE7AYFARERVON2AY "AN MATTSCHWARZMITBLAUVERSPIE GELTEN'LiSERN$ER#LOULiSSTSICH GANZKLEINZUSAMMENKLAPPENUND PASSTINJEDE(OSENTASCHE GESEHEN BEI/PTIK+yNIG\ 

#OOLE-ETALLSONNENBRILLEVON #ARRERA3CH~TZTMITSILBERVER SPIEGELTEN'LiSERNDIE!UGENAM -ORGENDANACH GESEHENBEI/PTIK +yNIG\ 

(INGUCKER'E¾OCHTENER BRAUNER ,EDERG~RTELMITAUFFiLLIGER3ILBER SCHNALLEVON3UCHARDUND&RIESE

GESEHENBEI3TUDIO%CKERLE\ 

41


44

Kultur Lust auf Lyrik

FRECH UND FREI WIE BRECHT

)M 2AHMEN DES "RECHTFESTIVALS PRiSENTIERT DIE +LASSE  B DES -ARIA 4HERESIA 'YMNASIUMSEIGENE'EDICHTEUND-USIKAMUM 5HRIM'RO†EN3ITZUNGSSAALDES2ATHAUSES)NEINER+OOPERATIONZWISCHEN DER3TIFTUNG,YRIK+ABINETT-~NCHENUND-EHR-USIKISTEINPOETISCH MUSIKALISCHEN !BEND DER BESONDEREN !RT ENTSTANDEN eBER EINEN :EITRAUMVONZWEI-ONATENHABENDIE3CH~LER"RECHTS$EVISEBEFOLGT DASS DASÂ:ERP¾~CKENVON'EDICHTEN±UNDDERSELBSTSTiNDIGEKREATIVE5MGANG MITIHNENDEN'ENUSSVON,YRIKSTEIGERT!USGEHENDVON#OLLAGENUND .EUDICHTUNGENHABENSIEIHREEIGENEN'EDICHTEVERFASST&LANKIERTWIRD DIE,ESUNGVONMUSIKALISCHEN0RiSENTATIONENIHRER-ITSCH~LER WELCHE DIENEUENTSTANDENEN'EDICHTEIN+LANGEREIGNISSEUMSETZEN

Hempels

RISSE IN DER ERFAHRUNGSWELT

%INMUSIKALISCHES0ROGRAMMVOLLERSICHERER5NSICHERHEITEN 4~CKEN UND,~CKEN ,IEBESFREUD´UND,IEBESLEIDPRiSENTIERTDAS-USIKKABARETT $UO$IE.EUROS´N&OTO IM(EMPELSAM-ITEIGENEN#HANSONS SOWIE,IEDERNVON(OLLAENDER "RELODER0IAFSINGENSICH5LLA-EYER 0IANO UND !NDREA 'EIS !KKORDEON 0ERKUSSION 'ITARRE -ELODICA UA UM+OPFUND+RAGEN !MGESTALTETDERJUNGE4HEATERMACHER,EIF%RIC9OUNGMIT-IR SCHILLERTSEINENÂFREILITERARISCH SPIELERISCHER!BEND±MIT4EXTENVON &RIEDRICH *OHANN %RICH +URTUNDANDEREN7ITZ LOCKERE)MPROVISATION UNDEINPAARERNSTERE4yNENFOLGENDEM7UNSCHDER%RKENNTNIS LEH NENSICHBISWEILENABERAUCHZUR~CK UMZUSEHEN WASSICHENTSPINNT "EGINNJEWEILS5HR

$IELYRISCHE0ROJEKTARBEITWURDEGELEITETVONDEN!UTOREN+ARIN&ELLNER UND'ERALD&IEBIG F~RDENKOMPOSITORISCHEN4EILDES7ORKSHOPSZEICHNET DER -USIKPRODUZENT +OMPONIST 3AXOPHONIST UND "OLZPLATZHERO *yRG 7EBERVERANTWORTLICH

Theater Augsburg THEATER AUF ENGLISCH $AS 4OUR $E &ORCE 4HEATRE AUS ,ONDONPRiSENTIERTAMEINEN +LASSIKER DER 53 AMERIKANISCHEN ,ITERATUR IM 4EXTILMUSEUM 4HE 'REAT'ATSBYVON&3COTT&ITZGERALD $IE #OMPANY TOURT SEIT  *AHREN WELTWEIT UND IST BEKANNT F~R IHRE ENGAGIERTEN UND SPANNENDEN )N SZENIERUNGEN $EN  VERyFFENT LICHTEN 2OMAN BRINGEN DIE F~NF 3CHAUSPIELER MIT VIEL 'LITZER UND EINERSATTEN0ORTION$EKADENZAUF DIE"~HNE'ESPIELTWIRDZWEIMAL UMUND5HR

„DIE RÄUBER“ :WEIUNGLEICHE"R~DERKiMPFENAUF,EBENUND4ODDERVON)DEALENBESEELTE %RSTGEBORENE+ARLUNDSEINJ~NGERER"RUDER&RANZ DERSEINEM"RUDERDAS %RBEUNDDIE'ELIEBTENEIDET!LS&RANZEINE)NTRIGEANZETTELT ~BERSCHLAGEN SICHDIE%REIGNISSE INDEREN6ERLAUFBEIDEDIEHERRSCHENDE/RDNUNGZUM %INSTURZBRINGENUNDSICH~BER3ITTE 'ESETZUND-ORALERHEBEN $IE5RAUFF~HRUNGVON$IE2iUBERIN-ANNHEIMSTEHTZU"EGINN VON &RIEDRICH 3CHILLERS LITERARISCHER ,AUFBAHN $AS DARIN POSTULIERTE &REIHEITSPATHOS UND !UFBEGEHREN GEGEN FAMILIiRE STAATLICHE UND RE LIGIySE-ACHTSTRUKTURENVERSCHAFFTEN3CHILLER2UHM ABERAUCH3TRAFE UND 6ERFOLGUNG "IS HEUTE HAT DIESER +LASSIKER DER &AMILIENTRAGyDIE )NTRIGENSPIELUNDPOLITISCHES-ELODRAMVEREINT NICHTSVONSEINER"~H NENWIRKSAMKEITEINGEB~†T 0REMIERE AM   5HR 'RO†ES (AUS WEITERE 4ERMINE          

FELICIA ZELLER: GESPRÄCHE MIT ASTRONAUTEN „DER GOLDENE DRACHE“ %IN (AUS MIT EINEM #HINA 4HAI 6IETNAM 2ESTAURANT IRGENDWO IN $EUTSCHLANDODER%UROPA(IERKREUZENSICHMEHRERE'ESCHICHTEN%IN JUNGER-ANNHATKEINE0APIEREUNDLEIDETAN:AHNSCHMERZEN%IN-ANN WIRDALTUNDW~NSCHTSICHETWAS DASIHMNIEMANDERF~LLENKANN%INE &RAUWIRDSCHWANGER DOCHIHR-ANNWILLDAS+INDNICHT%INANDERER WIRDVONSEINER&RAUVERLASSEN%INE3TEWARDESS½NDETINIHRER4HAISUPPE EINEN:AHN )M!SIA )MBISS$ERGOLDENE$RACHEBER~HRENSICHDIE0ARALLELWELTEN DER%INHEIMISCHENUND)MMIGRANTENUNDSPITZENSICHZU!USSCHEINBAR ALLTiGLICHENUNDLAPIDAREN6ORKOMMNISSENENTSTEHTEINE+OMPOSITION MiRCHENHAFT IRREALER UND ZEITLOS TRAGISCHER %LEMENTE IN DER IMMER WIEDERDAS,EBENINEINERGLOBALISIERTEN7ELTAUFSCHEINT 2OLAND3CHIMMELPFENNIG VONDEMZULETZTÂ0USH5P ±IN!UGSBURGZU SEHENWAR ISTEINERDERMEISTGESPIELTENZEITGENySSISCHEN$RAMATIKERIM DEUTSCHSPRACHIGEN2AUM&~RÂ$ERGOLDENE$RACHE±ERHIELTERDEN -~LHEIMER$RAMATIKERPREIS ZUDEMWURDEDAS3T~CKVONDER:EITSCHRIFT 4HEATERZUMÂ3T~CKDES*AHRES±GEK~RT 0REMIEREAMUM5HRIM4EXTILMUSEUM WEITERE4ERMINE         

-ASCHAAUS2OSTLAND /LANKAAUSDER3CHLAMPEREI /LGAAUSDER-OGELEI UND)RINAAUSDER5KULELE ALLENISTGEMEINSAM DASSSIESICHALS!U PAIR INEINEMFREMDEN,ANDMITSELTSAMEN-ENSCHENBE½NDEN%IN,AND INDEMDIE(EMDENIMMERGEB~GELTZUSEINHABEN DER"ODENFEUCHT GEWISCHT SEIN MUSS UND NICHT SO VIEL +~CHENROLLE WEGEN DER 2EGEN WiLDERVERSCHWENDETWERDENDARF+NAUTSCHLAND &ELICIA:ELLERS3T~CKGIBT%INBLICKEINDIE!LLTAGSERFAHRUNGENJUNGER OSTEUROPiISCHER -iDCHEN UNTER DEUTSCHEN $iCHERN -IT IRONISCH HYSTERISCHEN7ORTSALVENGELINGT:ELLEREINE3PRACHPARTITUR DIESOZIALES $OKU $RAMAMIT7ORTWITZVEREINT 0REMIEREAM 5HR IM(OFFMANN +ELLER WEITERE4ERMINE   

5. SINFONIEKONZERT: ALLES IM FLUSS Â$REIMUSIKALISCHE.EUERERAUFDER&AHRTIMTIEFEN&LUSSDER4RADITION± PRiSENTIERT DAS  3INFONIEKONZERT IN DER 3TADTHALLE 'ERSTHOFEN MIT 7ERKEN VON *OHANN 3EBASTIAN "ACH *OHANNES "RAHMS UND 'YyRGI ,IGETI%SDIRIGIERTDER-ANNMITDEMFRISCHEN6ERTRAG'ENERALMUSIK DIREKTOR$IRK+AFTAN AMUND 5HR5M5HRKyNNEN )NTERESSIERTEBEIDER+ONZERTEINF~HRUNGMIT/RCHESTEREINEN"LICKINDIE MUSIKALISCHE7ERKSTATTWERFEN


Kultur Theatergruppe Actpool APOKALYPSE VERSEMMELT

!UCH IM &EBRUAR F~HRT DIE 4HEATERGRUPPE !CTPOOLIHRNEUES3T~CKÂ!POKALYPSEVERSEM MELT±VON*yRG,ENUWEITAUF5NTERDER2EGIE VON $ANIELA .ERING WIDMET MAN SICH DEM DROHENDEN7ELTUNTERGANG VONDEMAUS GERECHNET EINE 3TADT VERSCHONT BLEIBEN SOLL 3IEERRATENES$IE7AHLDESÂ(ERRN±FiLLTAUF !UGSBURG $OCH VERDIENEN DIE &UGGERSTiDTER DIESE'UNST/DERVERSPIELENSIEIHR'L~CKDUR CH5NGLAUBEN )NTRIGENUNDSCHIERE5NFiHIGKEIT$IE!NTWORTGIBT´SAM UM5HRSOWIEAMUM5HRINDER7ALDORFSCHULE INDER(AMMERSCHMIEDE $R3CHMELZING 3TRA†E

Parktheater

Kabarettbundesliga

THEATER MIT MIGRANTEN $AS 4HEATERPiDAGOGISCHE :ENTRUM IM *UNGEN 4HEATER !UGSBURG FREUT SICH ZUSAMMEN MIT DEM ,EHRSTUHLF~R$EUTSCHALS:WEIT UND &REMDSPRACHE DER 5NI !UGSBURG UND DER 3T 'EORG -ITTELSCHULE $AS ZWEIJiHRIGE 0ROJEKT Â$RAMAPiDAGOGIK F~R JUGENDLICHE -IGRANTEN± WURDE IM*ANUARMITDEM#ORNELSEN 3TIF TUNGSPREISÂ:UKUNFT3CHULE±INDER +ATEGORIEÂ3TUDIERENDE±AUSGEZEICHNET $ERMIT%URODOTIERTE0REISWIRDAUF DER"ILDUNGSMESSEÂ$IDACTA±AMIN(ANNOVERVORAUSSICHTLICH VON46 0LAUDERTiSCHCHEN'~NTHER*AUCH~BERGEBEN-ITVONDER0ARTIE WERDENDANNDIE3TUDIERENDEN-IRIAM-ACKUND*ANA!UTOR (EIKE -ENGELE DIE$OZENTINDES0ROJEKTSEMINARS 6OLKER3TyHRVOM4HEATER PiDAGOGISCHEN:ENTRUMUND-ONIKA,EDERER -AJDALANI ,EHRERINDER 3T'EORG -ITTELSCHULE SEIN7IRGRATULIEREN

PREIS FÜR AUGSBURGER GEMEINSCHAFTS -PROJEKT

DER TABELLENFÜHRER KOMMT

)N DER &EBRUAR 0ARTIE DER +ABA RETTBUNDESLIGA IM 0ARKTHEATER AM 5HR TRETEN6OCAL 2ECALLUND!NDREAS+RENZKEGE GENEINANDERAN$AMITBEKOMMT !UGSBURG ENDLICH DIE #HANCE DEN AKTUELLEN 4ABELLENF~HRER LIVEZUERLEBEN-ITDERÂEINZIGEN "OYGROUPMIT&RAU± 6OCAL2ECALL KOMMT EIN 1UARTETT ZWISCHEN 7ELTKLASSE ! #APPELLA 0OP UND $ORFSCHWOFBAND ZWISCHENÂZUM "R~LLENBLyD±UNDÂZUM7EINEN SCHyN±$IEDREI3iNGERNEHMEN SICH LIEBEVOLL DER GRy†TEN #HAR TERFOLGE DER LETZTEN  *AHRE AN UND BEFREIEN SIE VON UNNyTIGEM INHALTLICHEN "ALLAST $ABEI BESTEHEN SIE UNNACHGIEBIG AUF DIE 4EIL NAHMEIHRES0IANISTEN DERMITSEINENSYNTHETISCHEN)NSTRUMENTEN UND 3OUNDS AUS JAPANISCHEN 7UNDERKISTCHEN DAS 3CHLEPPEN EINES 3CHLAGZEUGS~BER¾~SSIGMACHT !NDREAS+RENZKEHINGEGEN GIBTSICHBESCHEIDEN%RDENKT SICH'ESCHICHTENAUS DIEER DANNVORLIEST DIESE2EIHENFOLGE HATSICHSCHLIE†LICHBEWiHRT 6IELEHALTENIHNF~RDEN BEDEUTENDSTEN3CHRIFTSTELLERIN SEINER&AMILIE3EIN2EPERTOIRE UMFASST0OLITIK 7ISSENSCHAFT +INDHEITSERINNERUNGEN DIEERSICHSELBERAUSDENKTUNDVIELESMEHR %RVERANSTALTET,ESUNGENMITBELIEBTEN0AUSEN3CHWEIFTINLETZTER :EITIMMERyFTERVOM"LATTAB SINGTABER'OTTSEI$ANKNOCHNICHT

NEUE STADTBÜCHEREI

Kids love BB !UCHINDER.EUEN3TADTB~CHEREI GASTIERTDAS"RECHTFESTIVAL)NDEM 0ROGRAMM /NKEL %DE HAT EINEN 3CHNURRBART ZEIGEN DIE 3CHAU SPIELERIN+ARLA!NDRi DIEMITDEN 'EDICHTENUND,IEDERNDESGRO†EN !UGSBURGERS AUFGEWACHSEN IST UNDDER-USIKER*OSEF(OLZHAUSER ZUSAMMEN MIT IHRER "AND DASS EINE"EGEGNUNGMIT"RECHTSCHON IN FR~HEN *AHREN EIN GANZ BESON DERES LUSTVOLLES LEHRREICHES UND ERNSTHAFTES6ERGN~GENSEINKANN !M 5HR F~R+INDERAB SECHS*AHRENUND%RWACHSENE

Abraxas KINDERTHEATER MIT FASCHINGSPARTY $AS4HEATER&RITZUND&REUNDE PRiSENTIERT WIEDER DIE BELIEBTE +OMBINATION AUS 4HEATERST~CK UND&ASCHINGSPARTYIM!BRAXAS $IEDREI6ERANSTALTUNGENSTARTEN JEWEILSUM5HR NACHDEM 3T~CK GIBT´S +INDERSCHMINKEN 7~RSTCHENSCHNAPPEN eBERRASC HUNGENUND+INDERDISCO ! M    & E B R U A R H i L T 0 IP P I ,ANGSTRUMPF %INZUG UND LiDT ANSCHLIE†END ZUR 0 I R A T E N & A S C H I N G S P A R T Y M I T D E R ,IVEBAND 2EVELLING #ROOKS -ITTANZEN UND -ITSINGEN ER LAUBT )NS -ITTELALTER ENTF~HRT AM  2OBIN (OOD MIT ,A GERFEUER UND ,IVEMUSIK "iN KELSiNGERIN .ARRENUND&EUERSHOW-iRCHENHAFTWIRD´SAM MITDEM3T~CK&ROSCHKyNIGUNDDER-iRCHEN &ASCHINGSPARTYMIT ROTEN2OSEN &EENUND#LOWN&ABIO%SPOSITO 2ESERVIERUNGUNTER  ODER 

DAS VERLIEBTE KROKODIL $IEIN!UGSBURGLEBENDE!UTORIN UND +~NSTLERIN $ANIELA +ULOT HAT MEHRERE "ILDERB~CHER MIT DER 'IRAFFE UND DEM +ROKODIL VERFASST UND GEZEICHNET 2EGIS SEURIN #HRISTINA "R~NDLER HAT ZUSAMMEN MIT DEN 3CHAUS PIELERINNEN 3USANNE 2ENG UND 5NDINE 3CHNEIDER VOM *UNGEN 4HEATER AUS DIESEN "~CHERN EIN 4HEATERST~CK F~R +INDER AB VIER *AHRENENTWICKELT MITSKURRILEM (UMOR VERR~CKTEN )DEEN UND LUSTIGEN&IGUREN )N Â'IRAFFE +ROKODIL  ZIEM LICH VIEL 'EF~HL± HAT SICH DAS +ROKODILVERLIEBT!BERDAGIBTES EIN KLEINES 0ROBLEM 3EINE !N GEBETETEIST'IRAFFE NICHTGERADEAUF!UGENHyHE$AS3T~CKERZiHLT WIEESDAZUKOMMT DASSDIEBEIDENDOCHNOCHEINECHTES,IEBESPAAR WERDEN 0REMIEREAM 5HR IM*UNGEN4HEATERIM!BRAXAS WEITERE 4ERMINE   5HR 5HR

45


46

Kultur S’ensemble Theater

WELCOME TO THE QUIZ-SHOW!

%IN !BEND WIE JEDER ANDERE %IN -ANNKOMMTVONDER!RBEITUND SIEHT WIE GEWOHNT SEINE 1UIZ 3HOWIM&ERNSEHEN$OCHPLyTZLICH IST ER NICHT MEHR ALLEIN %IN UN HEIMLICHER&REMDERINDEREIGENEN 7OHNUNGWEI†ALLES~BERDEN-ANN $AS3T~CKÂ1UIZ 3HOW±VON4HEATERLEITER3EBASTIAN3EIDELWURDE MITDEM+UNSTFyRDERPREISDER3TADT!UGSBURGAUSGEZEICHNET%INSURREALES UND ZUGLEICH KOMISCHES 3PIEL ZWISCHEN %INBILDUNG UND 7IRKLICHKEIT 6ERDRiNGUNG UND +ONFRONTATION ~BER DIE -ACHT DER 'EWOHNHEIT UND DERENeBERWINDUNG%SSPIELEN"IRGIT,INNERUND&LORIAN&ISCH DIE-USIK KOMMTVON%RIC:WANG%RIKSON 2EGIEF~HRTDER!UTOR 0REMIEREAM 5HR WEITERE4ERMINE          ( A M LE T & O R 9O U ± W I RD I M 3´ENSEMBLE NOCH AM    UND  GESPIELT DIE 7OHNGE MEINSCHAFTTRIFFTSICHAM Â:ICKUND:ACK±&OTO DAS)MPRO 4HEATERF~R+INDER GEHTAM UM5HRAUF'ESCHICHTENREISE DAS)MPRO $UO,INNER4RESCHER AMSELBEN4AGUM5HR $ENMUSIKALISCHEN-ONATSBEITRAG LIEFERTDAS(iRTL3OOS0ROJEKTMIT DER 3iNGERIN ,ISA 7AHLANDT UND 3ONGS VON *ONI -ITCHELL UND DEN "EATLESAM

Brechtfestival 2012

ADVANTAGE BECKER

(ERBER3CHLAGF~RS"RECHTFESTIVAL-ITTE*ANUARWURDEBEKANNT DASSDIEBRITISCHE3iNGERIN-ARIANNE&AITHFULLKRANKHEITSBEDINGT IHRE+ONZERTEAMUND&EBRUARABSAGENMUSSTE$AS&ESTIVAL VERLIERTDADURCHSEINENPROMINENTESTEN.AMEN'L~CKLICHERWEISE KONNTEMITDERDEUTSCHEN3CHAUSPIELERINUND3iNGERIN-ERET"ECKER &OTO UNDIHRER"AND4INY4EETHEIN%RSATZGEFUNDENWERDEN 5NTER DEM -OTTO "RECHT UND 0OLITIK WIRD VON  BIS  &EB RUARDAS2ATHAUSZURVORNEHMLI CHEN 3PIELWIESE DES &ESTIVALS 3TART IST DORT AM  MIT DER %RyFFNUNGUM5HRMITDER -ODERATORIN +ATRIN "AUERN FEINDVON:$& +ULTUR DER"RECHT )NTERPRETIN#ARMEN -AJA!NTONI UNDEINEMERSTEN6ORGESCHMACK DER!LTHIPPIES4ON3TEINE3CHEREN &AMILY DIEAB5HR"RECHT SONGS UND ,IEDER VON 2IO 2EISER GEGENEINANDERANTRETENLASSEN )N DER LANGEN "RECHTNACHT AM  BAUT *OHANNA 3CHALL DIE %NKELIN VON "ERTOLT "RECHT UND (ELENE 7EIGEL "RECHTS 0LiRRER AUF DEM 2ATHAUSPLATZ AUF DIE "OLSCHEWISTISCHE +URKAPPELLE 0ETER ,ICHT $ANIEL +AHN UND *A 0ANIK SPIELEN IM 2ATHAUS 4ANGO &USIONIM!UGUSTANA 3AALUNDDERFRISCHGEBACKENE+UNSTFyRDERPREIS TRiGER*AN+IESEWETTERIM(ENRY´S)M3TADTBADGEHT"AALBADEN 'EOF FREY!BBOTTUND)SABELL-~NSCHPRiSENTIEREN"RECHT 3ELTENHEITENIM 3CHAEZLERPALAIS GEFOLGTVONDENINTERNATIONALRENOMMIERTEN3iNGERN 2EBECCA*O,OEBUND!LEN(ODZOVIC $AS-~NCHNER2UNDFUNKORCHESTERTRITTAMIM'OLDENEN3AAL AUFMIT7ERKENVON)GOR3TRAWINSKY (ANNS%ISLERUND+URT7EILL$AS BELIEBTE3UJET"RECHTUNDDIE&RAUENWIRDZUMERSTEN-ALAM UM5HRIM2ATHAUSBEHANDELT 0ART))FOLGTAMNiCHSTEN4AGUM 5HR$IE'ESPRiCHSRUNDEMIT:EITZEUGEN 2EGINE,UTZ "ARBARA"RECHT 3CHALLUND*OHANNA3CHALL WIRDVON&ESTIVALLEITER*OACHIM,ANGAM UM5HRIM2ATHAUSMODERIERT BEVORDIE7IEDERAUFNAHME

Eukitea RÄUBERFASCHING IN DIEDORF .ACH EINER SPRITZIGEN &REILUFTSAISON BEI DER SICH DIE FRECHE (EXE 7ALPURGISDENEINODERANDEREN7ETTERSCHABERNACKERLAUBTHAT FREUT SIE SICH NUN SCHON DARAUF MIT DEN +INDERN EINEN WILDEN &ASCHING ZU FEIERN +OMMT GERN VERKLEIDET UND FEIERT MIT .ACH DER 6ORSTEL LUNG GIBT ES NOCH LUSTIGE &ASCHINGSSPIELE UND ZAUBERHAFTE (EXEN 2iUBERLECKEREIEN

$AS 3T~CK 2iUBER 2AMSES UND DIE 7ALD 7INDHEXE 7ALPURGIS IST EINESPANNEND WITZIGE!BENTEUERGESCHICHTEF~R+INDERABVIER*AHREN UNDDIEGANZE&AMILIE 4ERMINE   5HR

DES%RFOLGSST~CKSDESLETZTEN*AHRES $IE-A†NAHME UM5HRIM 'OLDENEN3AAL~BERDIE"~HNEGEHT $ERBELIEBTE3LAM0OETRY $EAD/R!LIVESTEIGTAMIM0ARKTHE ATER AMSELBEN4AGUM5HRSIND$$2 !KTEN~BER"RECHTEIN4HEMA IM2ATHAUS$IE&ESTIVALTALKSMIT+~NSTLERN 6ERANSTALTERNUNDANDEREN SCHLAUEN,EUTEN½NDENIM4HALIAAM UNDUM5HRSTATT DIE&RAKTIONSTALKSVON30$ "~NDNIS'R~NEUND#35AM UND UM5HRINDENJEWEILIGEN'ESCHiFTSRiUMENIM2ATHAUS

UND TÄGLICH GRÜSST MACKIE MESSER ,USTAUF,YRIK FRISCHUNDFREIWIE"RECHTHEI†TAM WENN3CH~LER DES-ARIA 4HERESA 'YMNASIUMSIMGRO†EN3ITZUNGSSAALIHRE'EDICHTE MIT-USIKPRiSENTIEREN-USIKALISCH POETISCHWIRD´SZURSELBEN:EITIN DER+RESSLESM~HLEMIT3TERNE 3iNGER&RANK3PILKERUNDDEM!UTOREN 3TEFAN3CHMITZERÂ3CHEI†3OZIALER&RIEDEN±  $ER -~NCHNER 'EWERKSCHAFTSCHOR BRINGT DIE 3TREIKBAND AUS DER ,ANDESHAUPTSTADT MIT UND LiDT AM  INS !BRAXAS WiHREND AM SELBEN4AGUM5HRDIE"RECHT "IOGRAFEN*AN+NOPFUND3TEPHEN 0ARKERIM"RECHTHAUSDISKUTIERENUNDUM5HRDER0HILOSOPHY 3LAMZUMLETZTEN-ALIM2ATHAUSDEN3CHIERLINGSBECHERKREISENLiSST $ER+ONGRESSUNTERDEM-OTTO$IE,ITERATURDER3TAATSMiNNER 0iPSTE UND$ESPOTEN½NDETVONBISIM2ATHAUSSTATT INDEMAUCH 3EBASTIAN3EIDELS4HEATERST~CK0LAN" DIE3TADTRATSSITZUNGMITPROMI NENTEN!UGSBURGER4EILNEHMERNZUSEHENIST 5HR  !MUNDVERSUCHTSICHSCHLIE†LICH-ERET"ECKERALS&AITHFULL %RSATZ "ALLBADETWIEDERIM3TADTBAD  5HR UNDAB 5HRTRIFFTAMIM2ATHAUS3POKEN7ORDAUF%LECTROPUNKUND(IP(OP MITUAEINEM-ITGLIEDVON&RITTENBUDEUNDDEM,ONDONER+~NSTLER 'HOSTPOET$IEGRO†E0OLITRUNDEMIT'REGOR'YSI #LAUDIA2OTH 4HOMAS 'OPPEL 3EBASTIAN.ERZUND*ULIAN.IDA 2~MELINLOCKTAMAB 5HRINS2ATHAUS $AS GRO†E &INALE BESTREITET DIE )NSZENIERUNG VON "RECHTS !UGSBURGER +REIDEKREISAMUM5HRUNDZUGUTER,ETZTDIE!UGSBURGER "RECHTBAND-ISUKUM'IRISHA&ERNANDOUND%VA'OLD DIEIHRE#$AB 5HRIM/BEREN&LETZPRiSENTIEREN 5NDNICHTZUVERGESSEN7iHRENDDES&ESTIVALSSPIELTDAS'LOCKENSPIEL IM0ERLACHTURMTiGLICHUMUND5HRDIE-ELODIEVON-ACKIE -ESSERUNDDAS,!- 3CREEN -OBILDESÂ,ABORSF~RANGEWANDTE-EI NUNGSiU†ERUNG±ISTBESTiNDIGAUF2ECHERCHETOUR~BERDIEALLGEMEINE 3TIMMUNGIN!UGSBURG WWWBRECHTFESTIVALDE


Kultur Kabarettage 2012

Stadthalle Gersthofen

MEHR GEHT NICHT

$IE +RESSLESM~HLE FEIERT IM &EB RUAR GLEICH DOPPELT $AS JiHRIGE *UBILiUM DES +ULTURHAUSES FiLLT ZUSAMMEN MIT DEN +ABARETTTAGEN  $A LiSST MAN SICH NAT~RLICH NICHT LUMPEN UND STARTET GLEICH MIT EINEM +RACHER DAS ySTERREI CHISCHE +ABARETT 5RGESTEIN *OSEF (ADER ERyFFNET DAS &ESTIVAL AM  STANDESGEMi† IM 'RO†EN (AUSDES4HEATERS!UGSBURG $ER &EBRUAR LiSST ES DANN NOCH ETWAS RUHIGER ANGEHEN 3TEFAN "AUER &OTO KOMMT MIT SEINEM BRANDAKTUELLEN 0ROGRAMM Ă‚7AR UM HEIRATEN ,EASING TUT´S AUCHÂą  2UHRPOTTLADY !NDREA "ADEY PRiSENTIERTIHRĂ‚+ABARETTMIT -IGRATIONSHINTERGRUNDÂą 

!LLROUNDTALENT3ARAH(AKENBERG &OTO LiDT ZUM Ă‚&LEISCHHAUERBALLÂą  UND !UGSBURGS +ABARETT $AUERBRENNER+ARSTEN+AIE &OTO GASTIERTGLEICHZWEIMALHINTEREIN ANDERINDER-~HLE   3PiTESTENS IM -iRZ ABER HAT DIE 2UHE EIN %NDE -ICHAEL !LTING ER  3IGI :IMMERSCHIED  (ENNES "ENDER 

2OLF-ILLER  3IMONE3OLGA  -ATTHIAS %GERSDyRFER  :iRTLICHKEITEN MIT &RE UNDEN  $A (UAWA DER -EIER UND )  ,UISE +IN SEHER  UND ZU GUTER ,ETZT 7OLFGANG+REBS  SIND NUR DIE GANZ GRO†EN .AMEN IN EINEM 0ROGRAMM DAS MAL WIEDER KEINE 7~NSCHE OFFENLiSST 5ND SOGAR /TTFRIED &ISCHER SCHAUT WIEDER VORBEI MIT SEINEM (EIMATABEND Â7O MEINE 3ONNE SCHEINT¹ AM  IN DER +RESSLESM~HLE $ER 6ORVERKAUF LiUFT

UND EWIG GRĂœSSEN DIE ACHTZIGER )NDER3TADTHALLE'ERSTHOFENWIRDWIEDERINDIE(iNDEGESPUCKT$IE 3CHLAGERREVUE DER &AMILIE -ALENTE GIBT ALLES VON Ă‚ ,UFTBALLONSÂą BISĂ‚$A$A$AÂą :UR~CKINDIE:EITALS+ASSETTEN UND6IDEOREKORDERALS .ONPLUSULTRAGALTEN 3CHULTERPOLSTER +AROTTENJEANSUND"UNDFALTEN HOSEN NOCH NICHT PEINLICH WAREN $ALLAS UND $ENVER ,INDENSTRA†E UND 3CHWARZWALDKLINIKINDER'LOTZELIEFENUND MAN!EROBICMIT7ALKMAN ABSOLVIERTE $IENEUE3PA†SHOWDER&AMILIE-ALENTEPRiSENTIERTUN GLAUBLICHEN &RISUREN SCHRILL BUNTE +OST~ME UND JEDE -ENGE -USIK VON .$7~BER3CHLAGERBISZU0OPUND0UNK!MUM5HR

DI 06.03. Michael Altinger

DO 23.02. Josef Hader

SO 26.02. Sarah Hakenberg

MI 07.03. Sigi Zimmerschied

35 Jahre KresslesmĂźhle

Augsburger Kabarett Tage SODO 11.03. 23.02. Helmut FR 24.02. Schleich

Sa SO DI MI

25.02. 26.02. 28.02. 29.02.

DO 22.03. Matthias EgersdĂśrfer

DO 01.03. Josef Hader FR 02.03. Stephan Bauer SA 03.03. Andrea Badey Sarah Hakenberg SO 04.03. MO 05.03. Karsten Kaie MO 12.03. Karsten KaieNadja Maleh DI 06.03.

MI 14.03. FAST FOOD Best of Rolf Miller Michael A. Tomis Mäc Härder Volker Weininger Entzminger & Schneider DO 15.03. Michael Altinger Hans Klaf DI 27.03. Da Huawa, da Meier und I

MO 26.03. Zärtlichkeiten mit Freunden

DO 29.03. Luise Kinseher

DO 08.03. Hennes Bender

2012 MI 21.03 MI 07.03. Sigi Zimmerschied www.kresslesmuehle.de www .kresslesmuehle.de Fischer DO 08.03. HennesOttfried Bender 0821-36215 FR 09.03. Ludwig MĂźller

KresslesmĂźhle, Bar BarfĂźĂ&#x;erstr fĂźĂ&#x;erstr. 4, Augsburg SA86150 10.03. Passauer Saudiandln Mo - FFr: r: 11 - 18 Uhr Uhr, und an den Abendkassen

SO 11.03. Helmut Schleich MO 12.03. Nadja Maleh

Weitere Vorverk verkaufsstellen: aufsstellen:   1%(%'%)-.,  3 0821-777 34 10 1%(%'%)-., Stadtzeitung am KĂśnigsplatz: 0821/5071131 ABS KS im K&L Ruppert: 0821/4507070

17/18.04. Django AsĂźl

47


48

Cinerama

DIE SUMME MEINER EINZELNEN TEILE Regie: Hans Weingartner Darsteller: Peter Schneider , Henrike von Kuick, Timur Massold u.a. Ein genialer Mathematiker zerbricht am Leben und zieht in den Wald. Und Hans Weingartner gelingt es diesmal nicht, seinen Stoff mit zu viel Thesen zu torpedieren. Anders als in den beiden Vorgängern wird der Plot von der Last plakativer Thesen nicht erdrĂźckt („Die fetten Jahre sind vorbei“, 2004) oder bricht gar unter ihr zusammen („Free Rainer - Dein Fernseher lĂźgt“, 2007). In seinem neuen Film knĂźpft Weingartner inhaltlich wie formal an sein DebĂźt „Das weiĂ&#x;e Rauschen“ (2002) an und erzählt erneut die Geschichte eines psychisch Erkrankten und seiner Aussperrung aus der Gesellschaft. Und dort, wo er sich ganz auf die Darstellung der Wahrnehmung seiner Figur verlässt, da ist „Die Summe meiner einzelnen Teile“ richtig stark. (iv)

„„„„……

EXTREMELY LOUD AND INCREDIBLY CLOSE Regie: Stephen Daldry Darsteller: Tom Hanks, Sandra Bullock, John Goodman, Max von Sydow, Viola Davis, Thomas Horn u.a. Der erste Trailer zum neuen Film von Stephen Daldry (Billy Elliot, The Hours), dem 9/11-Drama “Extremely Loud and Incredibly Closeâ€?, das auf Jonathan Safran Foers gleichnamigem Buch basiert, riecht schwer nach Oscarmaterial. Die Twin Towers in Verbindung mit “Where the Streets Have No Nameâ€? von U2‌ mir graut es. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des zehnjährigen Oskars (Newcomer Thomas Horn), der bei den Anschlägen des 11. Septembers in New York seinen Vater (Tom Hanks) verliert. In dessen Hinterlassenschaften entdeckt der Junge einen SchlĂźssel und macht sich auf die Suche nach dem dazugehĂśrigen Schloss. Dabei trifft er in der traumatisierten Stadt auf die unterschiedlichsten Menschen. Oskar kann durch die erlebten Abenteuer seine eigenen Schmerz Ăźberwinden und findet Liebe. Perfectement! (iv)

„„…………

MARTHA MARCY MAY MARLENE

DAME, KĂ–NIG, AS, SPION

Regie: Sean Durkin Darsteller: Elizabeth Olsen, Sarah Paulson, Hugh Dancy, John Hawkes u.a. Martha (Elizabeth Olsen) war verschwunden. Als sie nach geglĂźckter Flucht vor einer gefährlichen Sekte plĂśtzlich wieder auftaucht und von ihrer älteren Schwester Lucy (Sarah Paulson) und dessen Mann Ted (Hugh Dancy) in deren einsamen Ferienhaus aufgenommen wird, wird nach und nach klar, dass sie VerstĂśrendes erlebt hat. „Martha Marcy May Marlene“ zeigt den trĂźgerischen Reiz solcher Psychosekten aus der Perspektive einer Direktbetroffenen. Hauptdarstellerin Elizabeth Olsen, die ihre Hauptrolle engagiert als Mischung zwischen verwirrtem Häschen und selbstbewusster junger Frau spielt, tritt damit aus dem Schatten ihrer älteren Geschwister Mary-Kate Olsen und Ashley Olsen, besser bekannt als Olsen-Twins. Gerne sieht man mehr von ihr. Gleiches lässt sich fĂźr Regisseur Sean Durkin sagen, dem es mit seiner behutsamen Inszenierung gelungen ist, einen feinen kleinen Indie-Streifen zu drehen. (iv)

(OT: Tinker, Tailor, Soldier, Spy ) Regie: Tomas Alfredson Darsteller: Mark Strong, John Hurt, Gary Oldman u.a. Anfang der 70er Jahre - mitten im Kalten Krieg sieht sich Topspion George Smiley (Gary Oldman) mit einem verzwickten und gefährlichen Auftrag konfrontiert. Der britische Geheimdienstchef, den alle nur unter dem Namen Control kennen (John Hurt), vermutet einen sowjetischen Doppelagenten in den eigenen Reihen und schickt den Agenten Jim Prideaux (Mark Strong) in geheimer Mission nach Budapest. Ein ungarischer General soll bereit sein, die Identität des Verräters zu enthßllen. Doch die Aktion schlägt fehl und Control wird entmachtet. Nur dessen rechte Hand George Smiley geht der Sache gemeinsam mit dem jungen Peter Guillam (Benedict Cumberbatch) weiter nach und verfolgt den verräterischen Insider quer durch Osteuropa. Ein kßhler Agententhriller nach John Le CarrÊs berßhmten Bestseller ßber die Jagd nach einem Maulwurf im Herzen des britischen MI6 während des Kalten Krieges. (iv)

„„„„……Ê

„„„„……

FILM DES MONATS MICHAEL 2EGIE-ARKUS3CHLEINZER $ARSTELLER-ICHAEL&UITH $AVID2AUCHENBERGERUA Bei „Michael“ handelt es sich um ein Pädophilie-Drama, das an den Fall Kampusch erinnert. Es geht um den zehnjährigen Wolfgang (David Rauchenberger), der vom 35jährigen Michael, gespielt von Michael Fuith („Rammbock“), entfĂźhrt und eingesperrt wird. Der Film beleuchtet laut GeyrhalterďŹ lm die „letzten fĂźnf Monate unfreiwilligen Zusammenlebens“ der beiden. Man kann dem Filmgott nur auf Knien danken, dass es nun Markus Schleinzers groĂ&#x;artiges RegiedebĂźt „Michael“ ist, das es als erster Film zu diesem Thema in die Kinos schafft. Der Lohn war eine Aufnahme in den Wettbewerb von Cannes und jetzt kann man dieses Thema auch wieder ruhen lassen. Denn einen Kommerzschinken dazu braucht niemand - Markus Schleinzers etwas sperriger und unbequemer Ansatz ist da schon goldrichtig. (iv)

„„„„„…

3D INAUSGEWiHLTEN+INOS


Cinerama

SOMMER AUF DEM LAND (OT: Swieta Krowa) Regie: Radek Wegrzyn Darsteller: Zbigniew Zamachowski, Agata Buzek, Antoni Pawlicki u.a. Bogdan, ein international gefeierter Konzertpianist, zieht sich nach dem Tod seiner Frau Iza von der großen Bühne zurück und sucht Trost auf dem beschaulichen Bauernhof seiner Mutter. In dem kleinen Dorf an der Ostsee haben er und seine Frau sich schon als Kinder ewige Liebe geschworen. Jetzt ist alles anders und Bogdan ergibt sich mit reichlich Alkohol seinem Schicksal. Seine resolute Mutter hat jedoch ein gutes Rezept, den Verzweifelten aus seiner Lethargie zu befreien: die Renovierung des maroden Hofes und harte Stallarbeit. Eines Tages macht Bogdan eine alles verändernde Entdeckung. Ausgerechnet eine überraschend musikalische Milchkuh beflügelt Bogdans Lebenswillen und bringt ihn auf eine verrückte Idee. Als er schließlich auch noch ein großes Dorffest veranstaltet, gerät die Situation völlig aus den Fugen. (iv)

DRIVE

IN DARKNESS

Regie: Nicolas Winding Refn Darsteller: Ryan Gosling, Carey Mulligan, Bryan Cranston u.a. Nach Adaption des gleichnamigen Crimethriller-Romans von James Sallis spielt Ryan Gosling in Nicolas Winding Refn’s Film „Drive“ einen Stuntman, der - spezialisiert auf Autostunts - schlicht The Driver genannt wird. Aufgrund seiner überragenden Fähigkeiten hinter dem Steuer wird er gerne als Fluchtwagenfahrer angeheuert. The Driver ist ein lakonischer Vollprofi ohne jegliche zwischenmenschlichen Bindungen. Einzig zu seinem Mechaniker und Auftragbeschaffer Shannon (Bryan Cranston) hegt er so etwas wie freundschaftliche Gefühle. Als er sich jedoch in seine neue Nachbarin Irene (Carey Mulligan) verliebt, bekommt die Fassade des einsamen Wolfes Risse. Ihr zuliebe will er ihrem wenig später aus dem Knast entlassenen Mann Standard (Oscar Isaac) bei einem Ding helfen, durch das er sich selber in größte Schwierigkeiten manövriert. (iv)

Regie Agnieszka Holland Mit: Robert Wieckiewicz, Benno Fürmann, Maria Schrader, Herbert Knaup u.a. 1943, in der von den Nazis besetzten polnischen Stadt Lvov herrscht Armut. Die Armen bestehlen die, die noch weniger haben. Der zunächst nur auf Eigennutz bedachte polnische Dieb und Einbrecher Leopold Socha entdeckt eines Tages eine Gruppe jüdischer Ghettobewohner auf der Flucht - und versteckt sie gegen Geld im Labyrinth der Kanalisation von Lvov. In ihrer Notlage unfreiwillig auf engstem Raum gefangen, erleben die jüdischen Flüchtlinge stellvertretend für die vielschichtige Gesellschaft der Juden die großen Gefühle von Liebe und Freundschaft, aber auch von Hass, Feindschaft und gegenseitiger Ablehnung. Leider begegnet die Regisseurin diesem schweren Stoff mit einem belanglosen, jedoch opulent ausgestattetem Highgloss-Kanalisationsschinken, der mit einer Brise schlüpfriger Beischlafszenen, „Starbesetzung“, Happy End und den ganz großen Emotionen den Zuschauer in ein zweieinhalb Stunden dauerndes dunkles Tal der Langeweile zieht. (iv)

„„„„……Ê

„„„„……

„„…………

MEIN LIEBSTER ALPTRAUM (OT: Mon pire cauchemar) Regie: Anne Fontaine Mit: Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde u.a. Mit „Mein liebster Alptraum“ inszeniert Anne Fontaine eine Romantic Comedy à la française, in der sie auf renommierte Darsteller setzt, die durch ein vertracktes Beziehungsgeflecht manövriert werden. Die gebildete, aber unterkühlte Galeristin Agathe (Isabelle Huppert) und der trinkfreudige Nichtsnutz Patrick hätten sich nach dem Elternsprechtag der Schule wohl nie mehr etwas zu sagen gehabt, hätten ihre Söhne nicht eine unzertrennliche Freundschaft geschlossen. Als Agathes Lebensgefährte François auch noch Sympathien für den Rüpel hegt, darf dieser beim Umbau der Wohnung als Handwerker aushelfen. Die ihm hilflos ausgelieferte Agathe ist zunächst genervt, kann sich jedoch bald nicht mehr erwehren. Höchstamüsant, trotz der Bedienung vieler Klischees, eine brillante Madame Huppert mit ihrem kongenialen Partner Poevoorde. (iv)

„„„„……

DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD ... DVD

ALL YOU NEED IS KLAUS

GREETINGS TO THE DEVIL

SHANGHAI

Regie: Jörg Bundschuh

Regie: Juan Felipe Orozco

Regie: Mikaël Hafströms

Klaus Voormann hat seine ersten Schritte als Grafiker beim Verlag Axel Springer gemacht. Als Musiker war er ein enger Freund von George Harrison, spielte in der Plastic Ono Band neben John Lennon und Eric Clapton. In Manfred Mann‘s Earth Band zupfte er den Bass, aber auch für Harry Nilsson, Randy Newman und Phil Spector. Der Film begleitet den heute 73-Jährigen zu Freunden wie Ringo Starr, Joe Walsh, Jim Kelter und Carly Simon. Der Film von Jörg Bundschuh, der meist als Produzent arbeitet, war wohl als Begleitprodukt zu Voormanns Album „A Sideman‘s Story“ gedacht. Die Dokumentation ist abwechslungsreich, verliert sich aber zu oft im Anekdotischen. Letztlich bleibt sie eine eher unkritische, dennoch sehenswerte Zeitreise. (iv) „„„„……

Kolumbien ist nicht unbedingt ein Land, das man für hochwertige Kinoproduktionen auf der Karte hätte, doch dieser Thriller überzeugt. Der ehemalige Guerillakämpfer Angel (Édgar Ramírez) hat den Weg zurück in ein bürgerliches Leben gefunden. Doch seine Vergangenheit holt ihn wieder ein, als seine kleine Tochter entführt wird. Drahtzieher der Entführung ist Leder (Ricardo Vélez), der seinerzeit in die Fänge von Angels Guerillatruppe geriet und seitdem sein Dasein im Rollstuhl fristet. Nun ist die Zeit der Rache gekommen: Leder gibt Angel 72 Stunden Zeit, das Leben seiner Tochter zu retten, indem er die Mitglieder seiner früheren Truppe eliminiert. Düster, spannend, eindrucksvoll gefilmt und mit einem erstklassigen Darsteller in der Hauptrolle. (iv) „„„„……

Im Kino wurde Pearl Harbor schon mehrfach reflektiert, selten jedoch in empfehlenswerten Produktionen. Hafströms Thriller überrascht nun mit Originalität. Der Angriff Japans auf die USA wird bei ihm ohne pyrotechnischem Schnickschnack illustriert. Der Schwede erzählt eine spannende Story aus der Welt der Geheimdienste. Im Zentrum steht der US-Spion Paul (John Cusack), der in Shanghai den Tod eines Freundes aufklären will. Bald wird ihm klar, dass er es vor allem mit Verbrechern aus der Politik zu tun hat. Leider ist die Rolle Cusacks mit platten Klischees geradezu überladen. Ein Meisterwerk ist also nicht zu besichtigen, aber es handelt sich auch nicht um solchen pathetischen Dreck, wie ihn vor ein paar Jahren „Pearl Harbor“ bot. (iv) „„„„……

49


50

Gerilltes

LUISE POP

JOHN K. SAMSON

MANUAL KANT

KETTCAR

TIME IS A HABIT

PROVINCIAL

APPLAUS

ZWISCHEN DEN RUNDEN

(Siluh Records/Al!ve)

(Grand Hotel van Cleef/Indigo)

(Richard Mohlmann Records/Universal)

(Grand Hotel Van Cleef/Indigo)

Lassen Sie uns mit den schlechten

Der Weakerthans-Sänger legt sein

Die Jungs aus Niederbayern haben

In unserer schnelllebigen Zeit gelten

Nachrichten beginnen: Der Bandname ist ganz schön bescheuert. Und: Ein Albuminfo von Jens Friebe muss nicht per se brillant sein. Jetzt die guten News: Der multinationale Vierer aus Wien tritt höchst legitim in die Fußstapfen bekannter IndieFrauenbands, am schwächsten sind meiner Meinung nach die Drums, gespielt vom einzigen Herrn der Schöpfung. Kann keiner was dafür, dass besagte Schöpfung auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und Luise Pop dem ewigen Liederbuch kein wirklich herausragendes Kapitel hinzufügen können, doch es reicht für die ein oder andere charmante Anekdote. (flo) „„„………

Solodebüt vor und die Fangemeinde bekommt selbst nach all den Jahren seit 1997 den Mund vor Freudentränen nicht zu. Johns poetische Qualitäten erreichen einen neuen Höhepunkt, seine Reisen durch die kanadische Provinz offenbaren Kurzgeschichten, Gedichte und Schicksale, die voller Herz erzählt werden und ganz im Vorbeigehen auch noch verdammte Ohrwürmer sind. Kein Mensch schafft es, so ergreifend über sein GPS-Gerät oder eine Online-Petition für einen vergessenen Hockeyspieler zu singen und dabei musikalisch ebenso locker wie stimmungsvoll zu bleiben. Ein wundervolles Album. (flo) „„„„„…

ihre Vorgänger von Extrabreit über Blumfeld und Tocos sauber studiert, aber eben auch Jon Spencer oder die einschlägigen Disco-Indies. Und sie schlagen dem Eklektizismusfass noch ne echt geile Krone ins Gesicht, indem sie auch textlich keine Gefangenen nehmen. Haben wir die Hitqualitäten von Songs wie ”Sextags” oder ”Mal ein Herz auf die Bombe” schon erwähnt? In diesem Sinne: Es wird alles gut, Mutter, die Zukunft des deutschen Indierocks ist in besten Händen! Am 08.03. gastieren Manual Kant im Schwarzen Schaf und mit ein bisschen Glück gibt’s hier den sympathischsten Schlag des Lebens auf die Fresse. (flo) „„„„„…

Kettcar mittlerweile schon fast als alte Säcke. Ich finde aber, das steht ihnen gut, da das neue Album, das ganze vier Jahre auf sich warten ließ, ziemlich erwachsen und abgeklärt rüberkommt. Man hat das Gefühl, die Jungs aus Hamburg haben es nicht mehr nötig, sich und anderen etwas zu beweisen. „Zwischen den Runden“ ist ein eher ruhiges Album geworden, weniger krachige Gitarren, sondern mehr akustische Pianound Streichersounds bestimmen die Songs. Und zum ersten Mal geht mir die Stimme von Marcus Wiebusch nicht mehr auf den Keks. Ich finde sie sogar stimmig zum Ganzen. Wirklich schönes Album! (cs) „„„„……

ALBUM DES MONATS

D

ie Jungs aus Hamburg haben es echt drauf. Sie scheren sich einen Dreck um gar nichts und tun und lassen, was sie wollen. HipHop geht ihnen schon lange am Arsch vorbei. Sie machen heute Disco-Electro, sind mittlerweile im Pop angekommen und füllen mit ihren durchgeknallten Shows die Hallen. Trotzdem klingen Deichkind immer noch authentisch und auch ihr fünftes Album geht weiter in diese Richtung. Wirklich geile Songs mit ironischen und sarkastischen Texten lassen überhaupt keine Langeweile aufkommen, auch wenn sie bei sich selber klauen. Deichkind dürfen das. Anarchie und Alltag, keine Macht für niemand. Ist das jetzt wirklich echte Konsumkritik in unserer Ellenbogengesellschaft oder nur eine große Verarsche? Ganz sicher kann man sich da nie sein. Die Jungs sind sich jedenfalls für nichts zu schade. Eigentlich müsste man den Burschen den Orden „Wider den tierischen Ernst“ verleihen. Die Zeit ist längst reif dafür, Aachener! (cs) „„„„„…

LIEBLINGS-CDS

DEICHKIND BEFEHL VON GANZ UNTEN (Universal)

DEICHKIND - Befehl von ganz unten (cs) DIE AERONAUTEN – Too Big To Fail (flo) MARK LANEGAN – Blues Funeral (ws)

TIPP DER N REDAKTIO


DIE AERONAUTEN TOO BIG TO FAIL (Rookie Records/Cargo) 20 Jahre nach ihrer ersten Kassette erscheint das neue Doppelalbum der Schweizer und ein dermaßen gewitztes, schlaues und hitgespicktes Werk findet man wirklich nur alle Jubeljahre. Hier treffen kongeniale Bläsersätze, die einer Kozmic Blues Band würdig wären, auf profane und lyrische, aber nie langweilige Texte und grandiose Melodien (schon mal versucht, aus Wörtern wie ”Messerwerferin” oder ”Zementgarten” einen Refrain zu machen?). Die Ballade mit der halben Hamburger Schule als Backgroundchor wird auf Nummer 4 abgefrühstückt und sogar der obligatorische Song auf Schwyzerdütsch knallt. Als Zugabe gibt’s ne komplette CD mit Instrumentalstücken, auf der die Jungs schon mal den Soundtrack zum nächsten Jarmusch-Film abliefern. Am 11.02. im Zoom in Schrobenhausen. (flo) „„„„„… KAIZERS ORCHESTRA VIOLETA VIOLETA VOL II (Petroleum Records/RTD) Das vorliegende Album ist bereits das zweite der neuen Trilogie der Norweger. Irgendwie habe ich die Jungs wilder, verrückter und kratziger in Erinnerung, dennoch ist das aktuelle Werk kein schlechtes, sondern einfach etwas kontrollierter in seiner Art. Die Jungs wechseln mit fast jedem Song das Genre und liefern ein äußerst abwechslungsreiches und kurzweiliges Teil ab. Punk, Rock, Gypsy, Spaß-Humpa und jede Menge Geklapper und Gerumpel à la Tom Waits. Kaizers Orchestra machen nach wie vor ihr ganz eigenes und unverwechselbares Ding. (cs) „„„………

VARIOUS ARTISTS CHIMES OF FREEDOM (Universal) Amnesty International feiert sein 50. Jubiläum und bringt aus diesem Anlass ein Album mit vier CDs mit 75 Songs von Bob Dylan heraus. Eingespielt haben die Songs über 80 Künstler. Mit dabei sind u.a. Patti Smith, The Gaslight Anthem, Mark Knopfler, Lenny Kravitz, Billy Bragg, Joan Baez, Adele, Joe Perry, Kronos Quartet, Maroon 5, Kris Kristofferson, Bad Religion... Manche der Versionen sind langweilig, viele aber sind wirklich nicht von schlechten Eltern und durchaus hörenswert und gelungen. Für Dylan-Fans ist das Teil ein Muss und schließlich dient es auch einem guten Zweck. (cs) „„„……… MARK LANEGAN BLUES FUNERAL (Beggars Banquet) Wo fängt man bei diesem Mann an? Mark Lanegan gehörte zu den Mitbegründern der GrungeBewegung und ist eine Ikone. Er war das Mastermind der SeattleBand Screaming Trees, die ich 1989 noch im Augsburger Bootleg-Club live erleben durfte, und später landete er bei den Stoner-Königen Queens of the Stone Age. 2004 begann Lanegan, Solo-Alben aufzunehmen, darunter die legendäre Scheibe ”Bubblegum”. Mit ”Blues Funeral” macht er das, was er am besten kann, nämlich Songs mit Charakter zu schreiben. Vielleicht ist er der rockigste der Singer/ Songwriter-Gilde, seine Songs platzen vor Energie förmlich aus jeder Pore und trotzdem haucht er ihnen unheimlich viel Soul ein. Da drüber schwebt seine whiskeygetränkte Reibestimme. Das ist Oldschool, und verdammt guter! (ws) „„„„……

PODCAST DES MONATS VON STEFAN SIEBER KOMMER STRAKKS PODDO 2011 2012 www.soundcloud.com/robag_fm Podcasts sind die Mix-Tapes des neuen Jahrtausends. Ja, Kinder, kennt ihr noch Mix-Tapes? Diese Kassetten mit dem Magnetband drinne? Früher saß man vor dem Radio und versuchte mühsam, den neuen heißen Scheiß von der Hitparade mitzuschneiden und eben auf Tape zu bannen. Heute haben wir das Internet und es gibt Musik an allen Ecken und Enden im Netz. Und wie das so ist, wenn es viel gibt, ist auch meistens viel Mist dabei, aber ab und an gibt es auch richtige Perlen! Und das sogar gratis. So eine Perle unter den Millionen Podcasts ist der von Robag Wruhme. Eigentlich ist er bekannt als House- und Techno-DJ und man sollte ein einstündiges Bumm-Bumm-Bumm von ihm erwarten. Falsch gedacht! Robag ist ein musikalischer Tausendsassa und beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf die gerade Bassdrum. Das will doch zu Hause auch keiner hören. Der Podcast ist Balsam fürs Ohr und eignet sich unglaublich gut für alltägliche Dinge, wie z.B. die Wohnung aufräumen, Kochen oder auch den Spaziergang durch den 7-Table-Forest. Hier trifft HipHop auf Electronica, Funk auf Singer-Songwriter und Louis de Funés auf die Hamburger Jaques Palminger und Mense Reents. Es gibt kein Genre, in das man diesen Podcast stecken könnte, aber das braucht es auch gar nicht. Es sind kreative und humorvolle 50 Minuten mit einer unglaublich guten Musikauswahl, die einem den Tag versüßt und ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Danke dafür, Gabor!!!


52

Backstage

Ganz normale Freaks

Amoklauf, Psychopharmaka, Depressionen – auf ihrem Debütalbum “Mit K” lassen Kraftklub kein extremes Thema aus. Wie kommt es dann, dass ihre CD trotzdem Spaß macht? Ein Interview mit Kraftklub-Bassist und -Songschreiber Till Brummer (21) über Heimatverbundenheit, Alte-Männer-Rock und die Lust an der Ironie

$IE (EIMAT VON +RAFTKLUB IST #HEMNITZ )HR BENUTZT ABER LIEBER DEN $$2 .AMEN ±+ARL -ARX 3TADT²0URE/STALGIE 4ILL"RUMMER+ARL -ARX 3TADTKLINGTVIELBESSER -ITDENALTEN:EITENHATDASNICHTSZUTUN7IR WERDENAUCHOFTNACHUNSEREM"ANDNAMENGE FRAGT+RAFTKLUBHyRTSICHEINFACHGUTANUNDHAT NICHTS MIT +RAFTWERK ZU TUN $IE "ILD :EITUNG HAT UNS MAL MIT DENEN VERWECHSELT INDEM SIE SCHRIEB ±+RAFTWERK HAT DEN F~NFTEN 0LATZ BEIM "UNDESVISION3ONG#ONTESTGEMACHT²3EHRSELT SAM 7ER WEI† WER DAS GESCHRIEBEN HAT 6IEL LEICHT EIN 0RAKTIKANT $IE "ILD MEINTE AUCH F~R UNSEREN 3ONG ±)CH WILL NICHT NACH "ERLIN² D~RF TENWIRNICHTAUF0UNKTEAUSDER(AUPTSTADTHOF FEN$ANNHABENWIRVONDORTABERZEHN0UNKTE BEKOMMEN )N "ERLIN SPIELT HEUTE DIE -USIK !UCH F~R +RAFTKLUB .ACH "ERLIN WOLLEN WIR AUF KEINEN &ALL ZIEHEN 7IR F~HLEN UNS WOHL IN DER (AUPTSTADT ABER EINERVONUNSISTIN"ERLINMALRICHTIGDEPRESSIV GEWORDEN 7IR WOLLEN IMMER ZUR~CK IN UNSER SCHyNESGEM~TLICHES+ARL -ARX 3TADT 7ERSICHTRAUT EINBySES,IED~BERDIE(AUPT STADT ZU SINGEN BRAUCHT GANZ SCHyN VIEL 3ELBSTBEWUSSTSEIN7OHABTIHRDASHER 'ERADEAUFDER"~HNEWIRDUNS3ELBSTBEWUSST SEINNACHGESAGT$ASGRy†TE,OB DASMEIN6ATER MALNACHEINEM+RAFTKLUB +ONZERTGEiU†ERTHAT GINGETWASO±*A WARSCHONOKAY²$AHERKOMMT

UNSER 3ELBSTBEWUSSTSEIN ALSO SCHON MAL NICHT 7IRSTEHENEINFACHALLEWIRKLICHHINTERDER"AND )N DEM -OMENT KANN MAN AUCH SAGEN ±3O SIND WIR 7ENN ES EUCH NICHT PASST IST ES AUCH OKAY±7IRVERSTELLENUNSNICHT7IRSINDEINFACH KOMISCHE 4YPEN AUS DEM /STEN 'ANZ NORMALE &REAKS $AS $URCHSCHNITTSALTER DER "ANDMITGLIEDER LIEGTBEI*AHREN7IEISTDAS WENNMANDIE $$2NURNOCHVOM(yRENSAGENKENNT .UN UNSER6ATERHATTEINDER$$2EINE"AND DIE HIE†EN !' 'EIGE UND MACHTEN GANZ VERR~CKTE $ADA -USIK -AN WUSSTE NIE OB SIE MIT IHREN ,IEDERN DAS 3YSTEM KRITISIERTEN ODER BEF~RWOR TETEN $AS MUSS SEHR LUSTIG GEWESEN SEIN ABER DIE-USIKHyRTSICHEIGENTLICHKEINERVONUNSAN -EIN 6ATER HAT SICHERLICH AUCH UNTER DEM 3YS TEMGELITTEN ABERDAVONERZiHLTERNICHTVIEL$AS 'EHIRNISTJASOANGELEGT DASSESSICHIMMERNUR DIEGUTENUNDLUSTIGEN$INGEMERKT $ER0RESSETEXTZUM!LBUMBEZEICHNET+RAFT KLUBALSDAS3PRACHROHREINERGANZEN'ENERA TIONVON6ERLIERERN:U2ECHT $ASHABENWIRNICHTSELBSTGESCHRIEBEN5NSIST FR~HER ALSWIRALS3TEPPKESMITDER&AMILIEIM MER5RLAUBIN0OLENGEMACHTHABEN ABERSCHON AUFGEFALLEN DASSWIRF~RDIE7ESSI +INDERAUTO MATISCH DIE ,OSER WAREN $ARAUS HAT SICH DANN EINE4ROTZHALTUNGENTWICKELT7IRSINDHALT/SSIS UNDTROTZDEM BEZIEHUNGSWEISEGERADEDESHALB COOL 7IR WOLLEN GERADE NICHT NACH "ERLIN ZIE HEN )CH ½NDE WER ETWAS AUF DIE "EINE STELLEN WILL DERKANNDASAUCHMACHEN GERADEIN+ARL -ARX 3TADT 'IBT ES NACH +ARAT UND DEN 0UHDYS EINEN NEUEN EIGENSTiNDIGEN/STROCK %S WiRE NAT~RLICH SCHyN WENN MAN DIE 0UHDYS UND +ARAT AUS DEM 'EDiCHTNIS LySCHEN KyNNTE !BERWIRKLICHNEUISTDASNICHT WASWIRMACHEN 7IRKLAUENUNSEINFACHDIECOOLEN3ACHENBEIALLEN "ANDS DIEUNSGEFALLEN UNDVERSUCHENDASIRGEND WIECOOLUNTEREINEN(UTZUBRINGEN7IRWOLLEN

NICHTSNEUER½NDEN WIRMACHENEINFACHNURDAS WORAUFWIR"OCKHABEN5NDDANNISTGUT ±$IE%LTERNKIFFENMEHRALSWIR² HEI†TESAU GENZWINKERND IN DEM ,IED ±*UNG² 7IE SOLL MAN HEUTZUTAGE REBELLIEREN WENN DIE EIGE NEN%LTERNSCHONALLESAUSPROBIERTHABEN -IT +IFFEN KANNST DU DEINE %LTERN NICHT MEHR SCHOCKEN-ANM~SSTE&ASCHOODER"ANKERWER DEN DAS W~RDE WAHRSCHEINLICH FUNKTIONIEREN ABER DA HAT KEINER VON UNS "OCK DRAUF 3ELBST WENN EINEM ETWAS SELBER EINFiLLT GUCKT MAN DANN IM )NTERNET NACH UND IRGENDWER HAT ES AUCHSCHONGEMACHT ZUM"EISPIELINS0UBLIKUM PINKELN -AN KANN EIGENTLICH NUR NOCH 4RIBUT ZOLLEN 7ER SIND DIE 2OCK /PAS DIE IN DEM IRONI SCHEN 6IDEOCLIP ZUM 3ONG ±*UNG² MARODIE RENDUNDPR~GELNDUMDIE(iUSERZIEHEN $AS SIND UNSERE F~NF 'RO†ViTER LACHT  !LTE -iNNER DIEENDLICHMALEIN!UTOKAPUTTMACHEN DURFTEN OHNE DAF~R _RGER ZU KRIEGEN )CH GLAU BE BEI DER SOGENANNTEN 2OCKMUSIK VON HEUTE KRiUSELNSICHBEIMEINEM/PADIE.ACKENHAARE (EUTE GIBT ES VIELE 'RUPPEN DIE ALS 2OCKBANDS TITULIERTWERDEN ABERGANZGRiSSLICHE-USIKMA CHEN 7ASDARFMANALS"ANDNICHTTUN WENNMAN COOLSEINWILL 7IR HABEN F~R UNS EIN PAAR KLEINE 2EGELN AUF GESTELLT 3IE BETREFFEN (iSSLICHKEITEN UND !LTE -iNNER 2OCK 3O WIRD MAN DEN ±$UCK 7ALK² NIEMALS BEI UNS SEHEN ALSO ZU EINEM KRASSEN 'ITARRENSOLO ENTENMi†IG ~BER DIE "~HNE H~P FEN $ER "ASSIST VON -ETALLICA MACHT ZU EINEM BESTIMMTEN 3ONG IMMER SO EINE !RT +NICKS DASSIEHTAUCHGANZSELTSAMAUS6ERBOTENSIND BEI UNS AUCH 6ENTILATOREN AUF DER -ONITORBOX ZUM (AARE FyHNEN %RLAUBT HINGEGEN IST DAS 0UBLIKUMUNDUNSGEGENSEITIGMIT7ASSERVOLL ZUSPRITZEN %INMAL GLAUBTE EIN -iDCHEN IN DER ERSTEN2EIHE WIRHiTTENSIEANGESPUCKT &OTO4IM+LOECKER


Heimatklänge

Das Augsburger Brecht-Musikprojekt MISUK veröffentlicht im Februar seine erste CD

E

SISTF~R-USIKERJANICHTS"ESONDERES AUF DEN"RIEFTRiGERZUWARTEN)NDIESEM&ALL BRINGT -R 0OSTMAN ALLERDINGS NICHT DIE ERSEHNTE .ACHRICHT DER ,IEBSTEN DER !UGSBUR GER -USIKER UND 6ERANSTALTER 'IRISHA &ERNANDO WARTET -ITTE *ANUAR UNGEDULDIG AUF DAS LETZTE SCHRIFTLICHE/KAYSEITENSDES"ERLINER3UHRKAMP 6ERLAGS UM DIE #$ DES VON IHM INITIIERTEN "RECHT -USIKPROJEKTS Â-ISUK± VERyFFENTLICHEN ZU KyNNEN 5ND DIE :EIT DRiNGT DIE !LBUMPRi SENTATIONSOLLDAS&INALEDESDIESJiHRIGEN"RECHT FESTIVALSWERDEN 2~CKBLENDE:UMPOPKULTURELLEN4EILDESERSTEN "RECHTFESTIVALSUNTERNEUER,EITUNGIM*AHR ENTSTEHT DIE )DEE !UGSBURGER +~NSTLER "RECHT LIEDER SINGEN ZU LASSEN $OCHDIE:EITISTKNAPP LIEDERSINGEN $OCH DIE :EIT IST KNAPP UNDDIE3ONGSSINDANSPRUCHSVOLLER ALSAUFDEN ERSTEN"LICKANGENOMMEN!LSOSTELLT-ITKURATOR &ERNANDOEINEFESTE&ORMATIONZUSAMMEN PRAK TISCHERWEISEMITIHMSELBSTAN"ASSUND'ITARRE ,ILIJAN 7AWORKA AN DEN +EYBOARDS UND $ENIZ +HAN ALS "EATLIEFERANT $IEERSTE6OKALISTIN MIT +HANALS $IE ERSTE 6OKALISTIN MIT DERSIEESVERSUCHEN ISTDANNAUCHGLEICHDIEIM WAHRSTEN7ORTSINNE GOLDRICHTIGE7AHL-ITDER !UGSBURGER3iNGERIN%VA'OLDISTNICHTNURAUF MUSIKALISCHER %BENE GUT +IRSCHEN ESSEN UND NOCH BESSER 0FERDE STEHLEN ES STELLT SICH AUCH VONDERERSTEN0ROBEANDIERICHTIGE"ANDATMO SPHiREEIN $IE !UGSBURGER "RECHTBAND IST ALSO GEBOREN MANNENNTSICHNACHDEMVON"RECHTGEPRiGTEN "EGRIFF Â-ISUK± LiSST DIE NICHT ALLZU AUSGEREIF TE 4HEORIE HINTER SICH UND STARTET TRADITIONELL

MIT+LASSIKERNWIEÂ3URABAYA*OHNNY±$ERERSTE !UFTRITT½NDETIM&EBRUARIM2EESE 4HEA TERWiHRENDDESBELIEBTEN3LAMS±0OETRY $EAD ORALIVE²STATT VOM THEATER IN DEN CLUB 3EITDEMISTDIE'RUPPEAUSDEM"RECHTFESTNICHT MEHR WEGZUDENKEN EMANZIPIERT SICH JEDOCH ZUNEHMEND VOM &ESTIVALPROGRAMM !US DEM SPONTANEN,YRIKPROJEKTISTEINSPANNENDES-U SIK 4EXT +ONGLOMERAT GEWORDEN DAS AUCH HER VORRAGENDIM#LUBFUNKTIONIERT 7OMIT WIR WIEDER BEI 'IRISHA &ERNANDOS 'ANG ZUM "RIEFKASTEN WiREN Â$IE 2ECHTE BEKOMMT IHR NIE± HIE† ES ANFANGS ALS DIE !LBUMIDEE ZU REIFEN BEGANN 5ND AUCH DIE -ITARBEITER DES 3UHRKAMP 6ERLAGSZEIGTENSICHZUNiCHSTWENIG OPTIMISTISCH Â+yNNTE SCHWER WERDEN± LAUTETE DASERSTE5RTEILAUS"ERLIN+EIN7UNDER DIE%R BEN DES GRO†EN $ICHTERS SIND F~R IHRE +ONTROLL FREUDIGKEIT BEKANNT DOCH ZUM 'L~CK ERSTRECKT SICH DIESE HAUPTSiCHLICH AUF 4HEATERINSZENIE RUNGEN 5ND WAS GAR NICHT SO UNWAHRSCHEIN LICH IST VIELLEICHT HAT AUCH EINFACH DER !NSATZ ~BERZEUGT DEN-ISUKGEHEN$ENNINDENZEHN IN %IGENREGIE AUFGENOMMENEN ,IEDERN DER $EB~T #$WIRDDIEPOETISCHE3EITEDESMEISTGE SPIELTEN DEUTSCHEN $RAMATIKERS TATSiCHLICH AUF EINANDERES.IVEAUGEHOBEN$IE3ONGSSINDAB SICHTSVOLLEINFACHSTRUKTURIERTUNDRiUMENDEM 4EXT LOGISCHERWEISE GRO†EN 0LATZ EIN WERDEN DABEI ABER EBENSO WENIG KOP¾ASTIG WIE HARM

LOS'ANZIM'EGENTEIL INÂ6OM'ELD±BILDENDIE EINGiNGIGE -ELODIE UND DER D~STERE 4EXT EINE BRISANTE+OMBINATION DASÂ3OLIDARITiTSLIED±HAT UNZWEIFELHAFTEN (ITCHARAKTER UND KyNNTE DER LEGITIME.ACHFOLGERDES*EANS 4EAM 3ONGSÂ$AS :ELT±WERDEN DIEVIELZITIERTEÂ%RINNERUNGANDIE -ARIE!±ISTSCHLICHTUNDEINFACHEINEWUNDER SCHyNE"ALLADE VOM RATHAUS IN DIE WELT )M ,AUFE DER *AHRE WIRD $ENIZ +HAN DURCH DEN INTERNATIONAL RENOMMIERTEN 3CHLAGZEUGER 3TE FAN"RODTEAUS!UGSBURGERSETZT EINEMLANGJiH RIGEN&REUNDVON'IRISHA&ERNANDO DEREINNOCH LEBENDIGERES %LEMENT BEISTEUERT 5ND AUCH DIE 0OSTBZWDER3UHRKAMP 6ERLAGSPIELENSCHLIE† LICHMIT$EM2ELEASE +ONZERTAM&EBRUARIM !UGSBURGER2ATHAUSZUM!BSCHLUSSDESDIESJiH RIGEN"RECHTFESTIVALSSTEHTNICHTSMEHRIM7EG 5ND DANACH -IT -ISUK GEHT ES AUF JEDEN &ALL WEITER AUSDEM0ROJEKTISTEINE"ANDGEWORDEN DIE IHRE &~HLER NACH NEUEN !UFTRITTSMyGLICH KEITENAUSSTRECKTUNDSICHWOHLAUCHINHALTLICH WEITERENTWICKELN WIRD -AN LIEBiUGELT BEREITS MITANDEREN$ICHTERN VORNEHMLICHZEITGENySSI SCHEN!UTOREN$ASHiTTEDEN6ORTEIL DASSMAN DENENDAS%RGEBNISAUCHVORSPIELENKyNNTE"EI Â5NS "ERTOLT±GEHTDASJALEIDERNICHTMEHR DOCH WENN UNS NICHT ALLES TiUSCHT UND DA SIND WIR UNSMITDER"ANDABSOLUTEINIG DEM"RECHTHiTTE -ISUKGEFALLEN7ETTEN ¾O

53


54

Band des Jahres BDJ 2012 - Das Halbfinale am 10.02. %SISTSOWEIT NACHZWyLF6ORENTSCHEIDUNGSABENDENMITINSGESAMT 'RUPPENSTEHENNUNDIEERSTENDREI&INALTEILNEHMERFEST DIEALLERDINGS NOCHNICHTVERRATENWERDEN$ENNWEITEREF~NF"ANDSBEKOMMEN!N FANG &EBRUAR EINE ZWEITE#HANCE UMDIEBEIDENVERBLEIBENDEN3TART PLiTZE BEIM ½NALEN 3HOWDOWN IM /STWERK ZU ERGATTERN $AS (ALB ½NALE VON "AND DES *AHRES  ½NDET AM &REITAG  IN DER +ANTINE STATT !N DIESEM !BEND WERDEN DANN AUCH DIE DREI BEREITS FESTSTEHENDEN&INALTEILNEHMERUNDDER3IEGERDES9OUNG4ALENT!WARDS BEKANNTGEGEBEN %INLASSISTUM5HR "EGINNISTP~NTKLICHUM5HR

$IESER WIRD UNABHiNGIG VON DEM "AND DES *AHRES 7ETTBEWERBES AN EINE±JUNGE²"ANDVERLIEHEN DIENICHTDAS"$* &INALEERREICHT$IE3IE GERBAND DES 9OUNG 4ALENT !WARD DARF AU†ER +ONKURRENZ BEIM &INALE SPIELENUNDWIRDDORTINEINERSEPARATEN0REISVERLEIHUNGGEEHRT $IE+RITERIENNACHDENENDER0REISTRiGERERMITTELTWIRDSINDFOLGENDE À$URCHSCHNITTSALTERUNTER À0OTENTIAL0ERSPEKTIVE À%NGAGEMENT"EGEISTERUNG À3ONGWRITING!UTHENTIZITiT "EWERTETWIRDNACHEINEM 0UNKTE3YSTEM$IEF~RDEN9OUNG4A LENT !WARD IN &RAGE KOMMENDEN "ANDS WERDEN VON DREI *UROREN BEWERTET $IE .EUE 3ZENE UND DAS $OWNTOWN -USIC )NSTITUTE STELLEN JEWEILSEINEN*UROR DER*URORISTDER4ONTECHNIKERVOR/RT$ERIM!UF TRAGDES$OWNTOWN-USIC)NSTITUTESANWESENDE*URORISTAUCH-ITGLIED DER4AGESJURYDES7ETTBEWERBS±"ANDDES*AHRES² $ER0REISBESTEHTNEBENDEM!UFTRITTBEIM"$* &INALEAUSEINEMINDI VIDUELLEN#OACHING 0AKETMITDEN"AUSTEINEN

Die fünf Halbfinalisten: #!2$)!# -ETALCORE .ACH ~BER  !UFTRITTEN VER TEILT IN GANZ 3~DDEUTSCHLAND HAT#ARDIACNICHTNURAUFLOKALER %BENE F~R POSITIVES !UFSEHEN GESORGT $ADURCH KONNTE DAS 1UINTETTBEREITS3UPPORT 3HOWS VON GRy†EREN !CTS F~R SICH VER BUCHEN -IT EINER GEKONNTEN -ISCHUNG AUS VERSCHIEDENEN 3TILRICHTUNGEN $EATHMETAL -ETALCORE (ARDCORE KREIEREN DIE F~NF *UNGS EINEN 3OUND DER NICHT SO LEICHT IN EINE3CHUBLADEPASST WWWMYSPACECOMCARDIACBAND

$%,!#!6% )NDIE 0OP 2OCK $E,A#AVE DAS IST -USIK AUS DEM +ELLER $IE DREI *UNGS UND IHRE WEIBLICHE 5NTERST~TZUNG AUS DEM 7ESTEN !UGSBURGS STEHENF~RDEUTSCHEN)NDIE 0OP 2OCK !LS %IN¾~SSE NENNEN DIE VIER  BIS  *iHRIGEN #LUESO &OTOS 4WO $OOR #INEMA #LUB ODER4HE+ILLS$IE-USIKAUSDEM+ELLERGIBTESGERADEMALSEIT*UNI NICHTSDESTOTROTZDARF´SIM5NTERGRUNDAUCHMALFRANZySISCHZUGEHEN WWWFACEBOOK$E,A#AVE

$)3).4%'2!4/2 4RASH -ETAL 3EIT  SiGEN SICH $ISINTEG RATOR AUF MUSIKALISCHEM 7EGE UNNACHGIEBIGUNDKOMPROMISS LOSDURCHALLES WASSICHIHNENIN DEN 7EG STELLT $AS 2ESULTAT IST EINGiNGIGER 4HRASH -ETAL GE GR~NDET AUF DEM SOLIDEN &UN DAMENTDES3TILSDERER*AHRE GARNIERTMITMODERNEN%IN¾~SSEN MELODIySUNDBRUTAL INNOVATIVUND DOCHOHRWURMVERDiCHTIG WWWDISINTEGRATORORG

À"ANDCOACHING À4ONTECHNIKUND-USIKPRODUKTION À)NSTRUMENTALUNTERRICHT

7%$%342/9$)3#/ !LTE"EKANNTEBEI"ANDDES*AH RES6IER&REUNDE%IN6ERWIRRTER %IN$ILLETANT%IN%LEKTRIKER5ND EIN 3CHLOSSER$AS IST DIE "AND +EINE -ESSAGE +EINE +ONSIS TENZ 'EGR~NDET ALLEIN UM ZU ERFREUEN$ASISTALLES$ANKE

$ER7ERTDES0AKETSBETRiGTMINDESTENS%URO $AS#OACHING DER5NTERRICHTUNDEVENTUELLE+URSEWERDENAM$OWN TOWN-USIC)NSTITUTEVONPROFESSIONELLEN-USIKERNUND$OZENTENAB GEHALTEN $IE'EWINNERERHALTENZUSiTZLICHZUDEN3ACHPREISENEIN:ERTI½KATMIT EINEMVONDER.EUEN3ZENEUNDDEM$OWNTOWN-USIC)NSTITUTEAUS GESTELLTENPERSyNLICHEN"ANDGUTACHTEN WWWMYSPACECOMWEDESTROYDISCO

#,/5$94(%3.)00%43 )NDIEFUNK $IE JUNGE !ICHACHER 'RUPPE GR~NDETESICHIM3OMMER "UNT ZUSAMMENGEW~RFELT ENT WICKELTEN DIE -ITGLIEDER EINEN -USIKSTIL DER ANFANGS STARK IN 2ICHTUNG &UNK TENDIERTE UND NUN IMMER MEHR %IN¾USS AUS VIELEN VERSCHIEDENEN 3TILRICH TUNGEN WIE)NDIE *AZZUND,ATIN ERFiHRT &ACEBOOK#LOUDY4HE3NIPPETS BAND DES JAHRES IST EINE VERANSTALTUNG V ON:


56

Wintersport

GRÜNTENLIFTE

$ER'R~NTENBIETETEINE"ESCHNEIUNGSANLAGEBISINS4AL EINE$OPPELSES SELBAHNUNDSIEBEN,IFTEZUKM!BFAHRTENMITBISZU KM,iNGEVON LEICHTBISMITTELSCHWER $IE$OPPELSESSELBAHNZUR-ITTELSTATIONISTAUCHF~R &U†GiNGERUND2ODLEREIN4REFFPUNKTMIT0AVILLON +IOSK 3ONNENTERRASSE UND3CHNEEBAR eBUNGSLIFTEANDER4AL UND-ITTELSTATION SOWIEEIN&UN PARKMIT2AILS½NDENSICHEBENFALLSANDER-ITTELSTATION !U†ERDEMGANZ NEUISTEIN7INTERWANDERWEGMITHERRLICHER!USSICHTCA KM,iNGE AN DER -ITTELSTATION :UR 0ISTENP¾EGE WERDEN MODERNSTE &AHRZEUGE EINGE SETZT GEB~HRENFREIE0ARKPLiTZEGIBT´SDIREKTANDER4ALSTATIONUNDANDER 3TAATSSTRA†E $AS'EBIETBIETETDAZU-yGLICHKEITENF~R2ENNENALLER!RT Z" "ETRIEBS 6EREINSRENNEN &)3HOMOLOGIERTE0ISTENF~RALLE$ISZIPLINEN  .ACHTRODELNISTJEDEN&REITAGUND3AMSTAGVONBIS5HRANGESAGT %INE3CHIRMBARANDER4ALSTATION SOMITSEHRGUTF~R&U†GiNGERERREICHBAR

LiDT AUCH ZUM !PRmS $KI ODER ZUR 0AUSE EIN !U†ERDEM WURDE DER 3KI

3NOWBOARD UND2ODELVERLEIHMIT3ERVICEWEITERAUSGEBAUT !NFAHRT )N,ANDSBERGAUFDIE!2ICHTUNG,INDAU AM!UTOBAHNKREUZ -EMMINGENAUFDIE!2ICHTUNG&~SSEN+EMPTEN ANDER!NSCHLUSSSTELLE /Y -ITTELBERGAUFDIE"2ICHTUNG7ERTACH/BERJOCH IN7ERTACHABBIE GEN2ICHTUNG+RANZEGG &AHRTZEITHMIN dFFNUNGSZEITEN 5HR 0REISE 4AGESKARTE%RWACHSENE %52 *UGENDLICHE3ENIOREN %52

+INDER %52 )NFO 'R~NTENLIFTE"ETRIEBS 'MB( +RANZEGG ,IFTWEG 2ETTENBERG !LLGiU 4ELEFON¯3CHNEEINFO4AGU.ACHT &AX 

WWWGRUENTENLIFTEDE INFO GRUENTENLIFTEDE4EL¯


Wintersport

Familienberg Söllereck 1UALITiTUND3ERVICESINDDIE+RITERIEN NACHDENENAM3yLLERECKGEARBEITET WIRD $ASTRADITIONELLE&AMILIEN UND!NFiNGERSKIGEBIETERF~LLTDIEHOHEN !NFORDERUNGENVON+INDERLAND"AYERN‡UNDWURDEMITVIERVONF~NFMyG LICHEN+INDERLAND "iRCHENZERTI½ZIERT &~RDIEBESTENSPRiPARIERTEN0ISTEN HATDIE3yLLERECKBAHNDAS0ISTENG~TESIEGELDER3TIFTUNG3ICHERHEITIM3KISPORT ERHALTEN &~RDIE3KI UND3NOWBOARDFAHRERSTEHEN,IFTEZUR6ERF~GUNG  EINFACHEUNDMITTELSCHWERE0ISTENKILOMETERLASSENSICHERFAHREN $IETECHNI SCHE"ESCHNEIUNGWURDEVERBESSERTUNDSORGTF~RSCHNEESICHERE0ISTEN

DIE7INDENPRiPARATIONANDER(AUPTABFAHRTAUSGESETZT

SODASSDIE4OURENGEHERGEFAHRLOSIHREM(OBBYNACHGE HENKyNNEN $AS"ERGHAUS3CHyNBLICKISTF~RDEN4OUREN GEHERSTAMMTISCH GEyFFNET UND BIETET REGIONALE UND Z~NFTIGE3CHMANKERLZUG~NSTIGEN0REISENAN 4ERMINE&EBRUAR-iRZ

Das esih c s ne amilF chere t igebie iensk t s r e in Ob dorf

$ER*)00!2+3d,,%2%#+ GARANTIERT !BWECHSLUNGAUFDER0ISTE /BMIT 4WIN4IPS 3NOWBOARDODER#ARVING 3KI"UTTERBOXEN 2OHREUND3CHANZEN MACHEN3PA†UNDFyRDERNNEBENBEI +OORDINATIONUND4ECHNIK $ERÂ3yLLERECK2ODEL±¯GRO†ER3PA†IM!LLGiU#OASTER .AHEDER4ALSTATIONBE½NDETSICHDER%INSTIEGINDEN3yLLERECK2ODEL $ER !LPINE#OASTERVERBREITETGUTE,AUNEUNDKITZELTDIE.ERVEN WENNESMIT KMHINDEN+REISELODER~BERDIE7ELLENGEHT .ACHTRODELN UNTER ROMANTISCHER &ACKELBELEUCHTUNG AM 3yLLERECK2ODEL %INGANZBESONDERES6ERGN~GENUNTERNiCHTLICHER7INTERLANDSCHAFTAM 6ALENTINSTAG4ERMIN 3KITOURENGEHERABENDMIT3TAMMTISCH $ASABENDLICHE3KITOURENGEHENAUF 0ISTENWIRDIMMERBELIEBTER BESON DERSIN+OMBINATIONMITDERGESEL LIGEN %INKEHR $IE 3yLLERECKBAHN UNDDAS"ERGHAUS3CHyNBLICKBIETEN JEDENERSTENUNDDRITTEN$ONNERS TAGIM-ONATEINEN%XTRAABENDF~R 3KITOURENGEHER AN .UR AN DIESEN 4AGENWIRDZWISCHENUND5HR

57

(yRNERSCHLITTENFAHRENMITDEN0RO½S 5NTERDEM-OTTOÂ%RLEBEN3IEDIE&ASZINATION(yRNERSCHLITTENFAHREN±KANN JEDERALS#OPILOTAUFDEM3CHLITTENEINES0RO½SDIE0ISTEHINUNTERSAUSEN .E BENEINERKURZEN7ANDERUNGVONDER"ERGSTATIONZUR!LPE3CHRATTENWANG GIBTESF~RALLE4EILNEHMER+iSSPATZEN DIEDIE7IRTIN"iRBEL-~LLERAUF TRADITIONELLE!LLGiUER!RTZUBEREITET $AS(IGHLIGHTNACHDEMGEM~TLICHEN (~TTENABENDISTDIERASANTE!BFAHRTMITDEN(yRNERSCHLITTEN %INTOLLERUND UNGEFiHRLICHER3PA† DENNDIEERFAHRENEN(yRNERSCHLITTENPILOTENBRINGEN DIE4EILNEHMERNAT~RLICHSICHERINS4AL +OSTENPRO0ERSON %RWACHSENER   %URO +INDER UNTER  *   %URO )NFOS UND !NMELDUNG     4ERMINE&EBRUAR-iRZ 7EITERE)NFORMATIONENZUM&AMILIENBERG3yLLERECKUNTER WWWFAMILIENBERG SOELLERECKDE 3CHNEETELEFON¯ INFO FAMILIENBERG SOELLERECKDE WWWFACEBOOKDESOELLERECK


58

Wintersport

UNTERdRUCK >> Flyer Flyer/Folder/Plakate der/Plakate Flyer A6 4-farbig 5000 StĂźck Flyer Din lang 4-farbig 5000 StĂźck Folder A4 4-farbig 5000 StĂźck Plakate A2 4-farbig 250 StĂźck Plakate A1 4-farbig 250 StĂźck

Die Buron-Skilifte )N 3ACHEN 7INTERSPORT IST DAS 3KIGEBIET AM "URON BEI &AMILIEN MIT +INDERN BEI.EUEINSTEIGERNUNDAUCHBEIDEN%INHEIMISCHENBEKANNT UNDSEHRBELIEBT

ab 89,00 ab 119,00 ab 199,00 ab 115,00 ab 175,00

>> Flyer Flyer/Plakate /Plakate inkl. Verteilung Verteilung Flyer + Verteilung 3000 Flyer an 100 Stellen ab 240,00 A2 Plakate + Aufhang 100 Plakate/Kneipen ab 270,00 szene promotion - Tel. 0821 - 158055

Ich

repräsentiere unser Land.

Aller Anfang ist Bildung. Spenden Sie heute fĂźr morgen.

Spendenkonto 236 52 52 07 BLZ 100 700 00 www.spendenbildet.de

$IE "URON 3KILIFTE AM 'R~NTENSEE BEI 7ERTACH SIND EINE OPTIMALE -I SCHUNG ZWISCHEN GUT PRiPARIERTEN UND ANFiNGERGERECHTEN !BFAHRTEN

ABER AUCH AUS STEILEN SPORTLICHEN 0ISTEN MIT 4IEFSCHNEEFAHREN IN DER OBEREN3EKTION $IE"URON 3KILIFTEHABENEIN(ERZF~R+INDER &AMILIENGERECHTE0REISEUND&AMILIEN !BFAHRTENSINDAM"URONSELBSTVER STiNDLICH!BERDEN+INDERNWIRDNOCHMEHRGEBOTEN &~RDIE+LEINSTEN GIBTESDENĂ‚(APPY 3CHLEPPIÂąDEN-INI 3EILLIFT AUFDEMDIEERSTEN%RFAH RUNGEN BEIM Ă‚,IFTELNÂą GESAMMELT WERDEN KyNNEN 5ND DAS KOSTENLOSE +INDER 7INTER 2UTSCHPARADIESISTDIEABSOLUTE'AUDIF~RDIE+LEINENUND AUCH F~R DIE 'RO†EN 5ND AUCH DIE 2ODELABENDE MIT &ACKELBELEUCHTUNG SINDEINBESONDERES%RLEBNISF~R'RO†UND+LEIN $AS(IGHLIGHTINDIESEM7INTER &AMILIENKARTENUMBISZURE DUZIERT !UFDER3ONNENTERRASSEDES"URON 3TADLSKANNMANDASBUNTE4REIBENAUF DER0ISTEBEI+AFFEEUND+UCHENODEREINER"ROTZEITVERFOLGEN 7INTERSAISONBIS dFFNUNGSZEITENDER,IFTEBIS5HR 0REISBEISPIELE 4AGESKARTE%RWACHSENE(AUPTSAISON  4AGESKARTE+INDER(AUPTSAISON  4AGESKARTE&AMILIE%RW+INDER(3  "URON 3KILIFTE 'R~NTENSEESTR 7ERTACH

3CHNEE )NFO  WWWBURON SKILIFTEDE

 !   !  !   !   !            


LÖSCH-ZWERG LÖ SCH-ZWERG SCH SCHNEEBEBEN NEEBEBEN

%SISTKAUMZUGLAUBEN DASSDIE7INTERSAISONSCHONZUR(iLFTEVORBEIIST $AS,ySCH :WERG3CHNEEBEBENHATSCHONETLICHE4AGESFAHRTENHINTERSICH ,AUTDEN6ERANSTALTERNWARESBISJETZTEINESUPER3AISON!NGEFANGEN BEIM3AISONSAUFTAKTAUFDEN'LETSCHERNUNDDENDREI/PENING7OCHEN ENDENBISHINZUDENERSTEN0ARTYTERMINENIN7ARTH 3CHRyCKEN )MNEUEN*AHRGINGESNACHEINERKLEINEN6ERSCHNAUFPAUSEGLEICHWIEDER LOS%IFRIG½EBERTENDIE3CHNEEBEBENFANSDEMENTGEGEN$IE3CHNEE BEBENMEETS0ERFECT3UNDAY0ARTYANDIESEM4AGVERSORGTEALLE0ARTYFANS MITEINERGEBALLTEN,ADUNG!PRnS 3KI"EI-INUSGRADENWURDEDER"ERG NICHTNURVOMHAUSEIGENEN$* SONDERNALSBESONDERES(IGHLIGHTAUCHVON !LMKLAUSIZUM"EBENGEBRACHT !UFDEN'ESCHMACKGEKOMMEN!NWEITERENDREI3AMSTAGENWIRDAUF DEMRIESIGEN0ARTY!REALDIREKTANDER4ALSTATION*iGERALPEGEFEIERT$ORT HEIZEN-ODERATORENUNDAUSGEWiHLTE"ANDS+~NSTLERWIEDERDER-ENGE EIN$AS4ANZBEINKANNAUF!PRnS 3KI(ITSUNDDEMBESTEN-IXAUS2OCK 0OPGESCHWUNGENWERDEN

ALLES DRIN SCHON AB

€ 48.–

präsentiert von:

3EHR BELIEBT IST AUCH DIE -yGLICHKEIT MIT EINEM EIGENEN 'RUPPENBUS ANZUREISEN DERAB0ERSONENDIEGANZE-EUTEINS3KIGEBIETCHAUF½ERT $ABEISPIELTESKEINE2OLLEOBESSICHUMDIEPERSyNLICHE#LIQUE EINEN6ER EINODERDENEIGENEN"ETRIEBHANDELT$IE'RUPPESELBSTBESTIMMT WODER 3CHNEEBEBEN "USSIEABHOLTUNDZUWELCHER:EIT 3EIT DIESER 3AISON BESTICHT DAS ,ySCH :WERG 3CHNEEBEBEN NICHT NUR MIT SEINEN G~NSTIGEN 0REISEN EXKLUSIVEN 3KIGEBIETEN UND AUSGELASSENEN 0ARTYS ABSOFORTERHiLTJEDER'ASTAUCHNOCHEINeBERRASCHUNGSPAKETMIT PRAKTISCHEM)NHALT 7ER SAMSTAGS KEINE :EIT HAT KANN MIT 3KIMAX 0ERFECT 3UNDAY JEDEN 3ONNTAG IN DEN 3CHNEE FAHREN !N DEN 3ONNTAGSTERMINEN GEHT ES NACH EINEMLANGEN4AGAUFDER0ISTEUM5HRWIEDERNACH(AUSE"USFAHRT 3KIPASSF~RDENGANZEN4AG "ONUSPAKETUNDEINEINMALIGES'RUPPENER LEBNISINKLUSIVE 7ER IMMER AUF DEM NEUSTEN 3TAND UND ALLES AUS ERSTER (AND ERFAHREN MyCHTE SOLLTE UNBEDINGT AUF &ACEBOOK BEI ,ySCH :WERG 3CHNEEBEBEN VORBEISCHAUEN !LLE )NFOS ZU DEN 3KIGEBIETEN UND ZUR "UCHUNG GIBT ES UNTER WWW SCHNEEBEBENDEODER~BERDIE(OTLINEF~R %URO-IN AUSDEMDT&ESTNETZ¯-OBILFUNKMAX %URO-IN 

03.12.11 10.12.11 17.12.11 07.01.12 14.01.12 28.01.12 04.02.12 11.02.12 03.03.12 10.03.12 17.03.12 31.03.12 14.04.12

SERFAUS FISS LADIS SILVRETTA MONTAFON WARTH-SCHRÖCKEN NAUDERS WARTH-SCHRÖCKEN SERFAUS FISS LADIS WARTH-SCHRÖCKEN SILVRETTA MONTAFON WARTH-SCHRÖCKEN SILVRETTA MONTAFON SCHMITTEN SAMNAUN-ISCHGL WARTH-SCHRÖCKEN

WWW.SCHNEEBEBEN.DE


60

Aus- & Weiterbildung Atropa Akademie

Technikerschule Augsburg: Wir bilden Ihre Zukunft!

&weiterbi Ausbildung zum Tierheilpraktiker

$IE !TROPA !KADEMIE BIETET DIE ZWEIJiHRIGE !USBILDUNG ZUM 4IER HEILPRAKTIKER BERUFSBEGLEITEND NICHTNURIN!UGSBURG SONDERNAUCHIN-~NCHEN 5LM 'UNDEL½NGEN &~S SEN UND 2EUTLINGEN AN $ER "ERUF DES 4IERHEILPRAKTIKERS VERBINDET IN IDEALER 7EISEDIE,IEBEZUM4IERMITDEM7UNSCHNACHMyGLICHSTNAT~RLICHERUND ARTGERECHTER"EHANDLUNGVONGESUNDHEITLICHEN3TyRUNGEN -IT(ILFEALTBE WiHRTER4HERAPIEMETHODENDER.ATURHEILKUNDEKyNNENDIEUNTERSCHIED LICHSTEN "ESCHWERDEN 3TyRUNGEN 6ERHALTENSAUFFiLLIGKEITEN UND 'ESUND HEITSPROBLEME MIT SANFTEN -ITTELN UND -ETHODEN BEHOBEN WERDEN $ER %INSATZDES4IERHEILPRAKTIKERSREICHTVONDER"EHANDLUNGVON+LEINTIEREN

(UNDENUND+ATZEN~BERDASWEITE'EBIETDER0FERDETHERAPIEBISZUR.UTZ TIERBEHANDLUNG %S IST WUNDERBAR ZU ERLEBEN WIE OFT SCHON AUFGEGEBENE UND AUSTHERAPIERTE 4IERE DURCH (OMyOPATHIE !KUPUNKTUR "IORESONANZ THERAPIE "ACHBL~TE +INESIOLOGIE ODER EINE DER WEITEREN PHANTASTISCHEN -ETHODEN DER .ATURHEILKUNDE WIEDER ZU EINEM LEBENSWERTEN 4IERLEBEN ZUR~CK½NDENUNDNOCHVIELE*AHREMITIHREN-ENSCHENGENIE†ENKyNNEN 7EITERE)NFORMATIONENUNTERWWWATROPA AKADEMIEDE

Firmenkontaktmesse kontakTA 2012 und Tag der offenen Tür an der Technikerschule Augsburg

!MVONBIS5HRLOHNTESGLEICHDOPPELTDIE4ECHNIKER SCHULE!UGSBURG !LTER0OSTWEG ZUBESUCHEN !LSEINEDERGRy†TEN 4ECHNIKERSCHULEN"AYERNSVERANSTALTETDIE4ECHNIKERSCHULE!UGSBURG ERNEUTEINE&IRMENKONTAKTMESSE $IEKONTAK4!BIETET!BSOLVEN TENUND3CH~LERNEINE0LATTFORM UM~BER5NTERNEHMENDER2EGION KENNENZULERNENUNDIN$IALOGMITK~NFTIGEN!RBEITGEBERNZUTRETEN !US ERSTER (AND GIBT ES )NFORMATIONEN ZUM "EDARF AN 3TAATLICH GE PR~FTEN4ECHNIKERN AKTUELLE*OBANGEBOTEUND!USK~NFTE~BER+ARRI ERECHANCEN $ER4AGDEROFFENEN4~RUMFASST EIN VIELSEITIGES 2AHMENPRO GRAMMUNDGIBT%INBLICKEINDIE 1UALI½ZIERUNGZUM3TAATLICHGE PR~FTEN 4ECHNIKER 6ORGESTELLT WERDENDIE&ACHRICHTUNGEN-E CHATRONIKTECHNIK %LEKTROTECH NIK )NFORMATIK -ASCHINENBAU UND 5MWELTSCHUTZTECHNIK SO WIE)NHALTEDER5NTERRICHTS UND 7AHLFiCHER $ANEBEN GIBT ES &ACHVORTRiGE 'ESPRiCHE MIT 3CH~LERN UND,EHRKRiFTEN DIE6ORSTELLUNGVON0ROJEKTARBEITEN 6ERSUCHSAUFBAU TENUND-ITMACHSTATIONENSOWIE)NFORMATIONEN~BER:UGANGSVORAUS SETZUNGENUNDDIE&yRDERUNGDER1UALI½ZIERUNG %IN AUSF~HRLICHES 0ROGRAMM UND EINE eBERSICHT DER TEILNEHMENDEN &IRMENGIBTESIM)NTERNETUNTERWWW4ECHNIKERSCHULE !UGSBURGDE ODERWWWKONTAK TADE  %INE!NMELDUNGISTNICHTERFORDERLICH +ON TAKT 4ECHNIKERSCHULE !UGSBURG !LTER 0OSTWEG   !UGSBURG

&REECALL .R¯

200 Schüler in acht Klassen: Die Wirtschaftsschule Frenzel in Augsburg ist eine kleine, modern ausgestattete Privatschule, die zur Mittleren Reife führt und eine Alternative für Haupt-, Realschüler und Gymnasiasten ist. Foto: Monika Höß.

Private Wirtschaftsschule Frenzel Die Alternative -ITTLERE2EIFEUND6ORBEREITUNGAUFEINENKAUFMiNNISCHEN"ERUFINEINER MODERNAUSGESTATTETEN KLEINEN0RIVATSCHULE $ASBIETETDIE0RIVATE7IRT SCHAFTSSCHULE &RENZEL IN DER 3ANDERSTRA†E IN !UGSBURG 2UND  3CH~ LERBESUCHENDIEACHT+LASSENINDERTRADITIONSREICHEN GEGR~NDETEN &RENZELSCHULE 5NTERRICHTETWERDENSIEVON,EHRERN DIEZUM'RO†TEIL SELBSTSCHONINDER7IRTSCHAFTTiTIGWARENUNDSOOPTIMALAUFS"ERUFSLE BENVORBEREITENKyNNEN 0RAXISBEZUGHABENAUCHDIEDREIeBUNGS½RMEN INDER3CHULE INDENENDIE3CH~LERARBEITENWIEINEINEM±RICHTIGEN±5N TERNEHMEN .EBEN DEN 7IRTSCHAFTSFiCHERN WERDEN NAT~RLICH AUCH DIE ALLGEMEINBILDENDEN&iCHERUNTERRICHTET DENNVIELE&RENZELSCH~LERGEHEN NACHDEM!BSCHLUSSANDIE&/3 eBERTRETENKyNNEN(AUPT 2EALSCH~LER UND'YMNASIASTENNACHDERSECHSTEN+LASSEINDIEVIERSTU½GEODERNACH DEM1UALIINDIEZWEISTU½GE7IRTSCHAFTSSCHULE ±7ICHTIGISTUNS DASSDIE 3CH~LERGUTE,ERNBEDINGUNGENHABENUNDSICHWOHLF~HLEN± SAGT3CHUL LEITER$R "ERND+IRCHSCHLAGER $ASSDASGELINGT BEWEISTIHMDER+ONTAKT MIT%HEMALIGEN ±7IRHABENEINIGE%LTERN DIESELBSTBEIUNS3CH~LERWA RENUNDJETZTIHRE+INDERZUUNSSCHICKEN± 7EITERE)NFOS WWWFRENZELSCHULEDEAUGSBURG

u


Aus- & Weiterbildung Zu 80 % behindert und dennoch voll leistungsf├дhig im Job:

ERMIT5NTERST~TZUNGDER!RBEITSAGENTURZUM)4 3YSTEM +AUFMANNUM:WEI *AHREARBEITETEERALSSOLCHERIM6ERTRIEBSINNENDIENST BISERAUSBETRIEBLICHEN 'R~NDENSEINE!NSTELLUNGVERLORUNDARBEITSLOSWURDE -ARCUS +RAUS LIE┬Ж SICH ABER NICHT ENTMUTIGEN GING ZUR !RBEITSAGENTUR BE WARBSICHBEIDER1UENTIA!'UNDBEKAMSCHNELLDIE:USAGE3EIT!PRILIST ERBEI1UENTIAUNDHiLTEINENUNBEFRISTETEN!RBEITSVERTRAGINDER(AND!U┬ЖER DER"EHINDERUNGUNTERSCHEIDETIHNNICHTSVONDEN+OLLEGEN$ASIST$R5LRICH 7EILNHAMMER 6ORSTAND DER 1UENTIA !' AUCH WICHTIG ┬▒"EI UNS SPIELT EINE "EHINDERUNG KEINE 2OLLE 7ICHTIG IST DEN -ITARBEITER DORT EINZUSETZEN WO SEINE3TiRKENLIEGEN$ENNEINE"EHINDERUNGMUSSNICHTZWANGSLiU┬╜GEINE "EEINTRiCHTIGUNGINDER!RBEITBEDEUTEN┬▓%INE3ICHTWEISE DIEAUCH2EINHOLD $EMEL 6ORSITZENDERDER'ESCHiFTSF~HRUNGDER!GENTURF~R!RBEIT!UGSBURG TEILT ┬▒%INE "EHINDERUNG DARF NICHT MIT EINGESCHRiNKTER ,EISTUNGSFiHIGKEIT GLEICHGESETZTWERDEN┬▓

Marcus Kraus hat es geschafft 7ER -ARCUS +RAUS AN SEINEM 3CHREIBTISCH SITZEN SIEHT MERKT NICHT DASS ER EINE"EHINDERUNGHAT%RSTWENNERAUFSTEHTUNDSICHBEWEGT ISTZUSEHEN DASS EREINWENIGSTEIFGEHT$IEVERSTEIFTEN'ELENKESINDEINE&OLGESEINER"LUTER KRANKHEIT"LUTDRINGTINDIE'ELENKEEINUNDDIESEWERDENDADURCHLANGSAM ZERSTyRT !UFGRUND SEINER +RANKHEIT HAT -ARCUS +RAUS EINEN "EHINDERUNGS GRAD6OLLLEISTUNGSFiHIGISTERTROTZDEM┬▒)CHKANNNURNICHTLANGESTEHEN ODERSCHWERHEBEN┬▓ -ARCUS+RAUSIST)4 3YSTEMKAUFMANNBEIDER1UENTIA!' EINEM4OCHTERUN TERNEHMENDER!NDREAS3CHMID,OGISTIK DAS)4 ,ySUNGENF~R5NTERNEHMEN UND3OFTWAREF~RDIE,OGISTIKBRANCHEENTWICKELT3EINE!UFGABEISTUADIE"E SCHAFFUNGVON(ARDWAREUNDDIE5NTERST~TZUNGDES!U┬ЖENDIENSTES'ELERNT HAT DER GEB~RTIGE (ALLENSER URSPR~NGLICH &ACHKRAFT F~R ,AGERLOGISTIK $OCH DURCHSEINE+RANKHEIT┬╜ELIHMDAS&AHRENDES'ABELSTAPLERSIMMERSCHWERER ┬▒)RGENDWANNGINGESNICHTMEHR EIN&U┬ЖMUSSTEVERSTEIFTWERDENUNDKURZE :EITSPiTERMUSSTEEIN+NIEDURCHEINE0ROTHESEERSETZTWERDEN┬▓!LSOSCHULTE

6ONDENINSGESAMT-ITARBEITERNBEIDER1UENTIAHABENDREIEINE"EHINDE RUNG┬▒!LLEBRINGENIHRE,EISTUNG GENAUWIEDIE+OLLEGENOHNE"EHINDERUNG 'ERADEIN:EITENDES&ACHKRiFTEMANGELSSTELLTDIE0ERSONENGRUPPEDER-EN SCHENMIT"EHINDERUNGEINEDERWERTVOLLSTENAM!RBEITSMARKTDAR7IRM~S SENJEDE2ESSOURCENUTZEN┬▓ ERKLiRT$R7EILNHAMMER2EINHOLD$EMELISTFROH ~BERDIESE!USSAGE DENNDER7IRTSCHAFTSAUFSCHWUNGISTBEI-ENSCHENMIT"E HINDERUNGNOCHNICHTANGEKOMMEN)M'EGENTEILSTIEGAM!NFANGDES*AHRES DIE:AHLDIESER'RUPPEDER!RBEITSLOSENKONTINUIERLICHAN%RSTSEITKURZER:EIT ZEICHNETSICHHIEREINELEICHTE"ESSERUNGAB $ABEIHILFTDIE!RBEITSAGENTURBEIDER%INSTELLUNGVON-ENSCHENMIT"EHIN DERUNG ┬╜NANZIELL ┬▒7IR HABEN Z" DAS )NSTRUMENT DER 0ROBEBESCHiFTIGUNG (IERBEI KANN DER !RBEITGEBER EINEN POTENZIELLEN !RBEITNEHMER BIS ZU DREI -ONATETESTENUNDDIE!RBEITSAGENTUR~BERNIMMTDAS'EHALT┬▓ ERKLiRT2EIN HOLD$EMEL$ASISTNUREINESVONVIELEN&yRDERMyGLICHKEITEN$IE1UENTIA!' MACHTEVOM%INGLIEDERUNGSZUSCHUSS'EBRAUCH(IERBEIERHiLTDER!RBEITGEBER MAXIMAL-ONATEBISZU0ROZENTDES"RUTTOGEHALTS┬▒$IESE,EISTUNGHAT MEINE%INSTELLUNGSICHERLICHEINWENIGERLEICHTERT┬▓ GLAUBTDERZWEIFACHE&A MILIENVATER-ARCUS+RAUS"EISEINEN"EWERBUNGSSCHREIBENJEDOCHVERZICHTETE ERAUFDIE%RWiHNUNGSEINER+RANKHEIT┬▒)CHMyCHTEMICHINS'ESPRiCHBRIN GEN DURCH1UALITiT~BERZEUGEN%RSTIM6ORSTELLUNGSGESPRiCHSAGEICH DASS ICHEINE%INSCHRiNKUNGHABEUNDWEISEAUFDIE&yRDERMyGLICHKEITENDURCHDIE !RBEITSAGENTURHIN┬▓!BERNICHTSDESTOTROTZ┬▒)CHMUSSDURCHMEINE,EISTUNG ~BERZEUGEN┬▓┬▒$ASTUTER┬▓ BEKRiFTIGT$R5LRICH7EILNHAMMER

Finanzmanager m/w Die Postbank Finanzberatung AG ist die Konzerntochter der Postbank, einer der gr├╢├Яten Finanzdienstleister Deutschlands. Mit rund 4.000 Beraterinnen und Beratern stellen wir bundesweit das gr├╢├Яte bankgest├╝tzte mobile Vertriebsnetz bereit. Wir gelten als erstklassiger Beratungspartner f├╝r Privatkunden und bieten unseren Finanzberatern einen exzellenten Marktzugang. Wir suchen Sie f├╝r die Regionen Krumbach, Leipheim, Schwabm├╝nchen, Augsburg, F├╝rstenfeldbruck. Ihre Aufgaben├КU├К├ХvL>├Х├К├Х┬Ш`├К*yi}i├К┬П>┬Ш}v├А┬И├Г├М┬И}i├А]├К├Ыi├А├М├А>├Хi┬Ш├Г├Ы┬Ь┬П┬Пi├А├К├Х┬Ш`i┬ШLi├в┬Иi┬Е├Х┬Ш}i┬Ш├К┬И┬Ш├К┬Е├Аi┬У├К 6i├А┬О>├Хv├Г}iL┬Иi├М├КU├К┬О┬Ь┬У┬лi├Мi┬Ш├Мi├А├К i├А>├Мi├А├Кv├Ш├А├К>┬П┬Пi├К*├А┬Ь`├Х┬О├Мi├К`i├Г├К*├А┬И├Ы>├М┬О├Х┬Ш`i┬Ш}i├ГV┬ЕBv├М├Г├КU├К ┬Ш├М├Ь┬ИV┬О┬П├Х┬Ш}├К ┬У>~}i├ГV┬Е┬Шi┬И`i├А├Мi├А├К-├М├А>├Мi}┬Иi┬Ш├Кv├Ш├А├К`i┬Ш├К┬И┬Ш`┬И├Ы┬И`├Хi┬П┬Пi┬Ш├К├Х┬Ш`i┬ШLi`>├Аv├КU├К ├А├Аi┬ИV┬Е├Х┬Ш}├К┬Е├Аi├А├К<┬Иi┬Пi]├К├Х┬Ш├Мi├А├Г├М├Ш├М├в├М├К`├Х├АV┬Е├К6i├А┬О>├Хv├Гv┬Я├А`i├А├Х┬Ш}├Г>┬О├М┬И├Ы┬И├МB├Мi┬Ш]├К>V┬Е├Гi┬У┬И┬Ш>├Аi├К├Х┬Ш`├К ┬Ь>V┬Е┬И┬Ш}┬л├А┬Ь}├А>┬У┬Уi Ihr ProямБl├КU├К├Ыi├А├Г┬Иi├А├М├К┬И┬Ш├К`i├А├К i├Х┬О├Х┬Ш`i┬Ш>┬О┬╡├Х┬И├Г┬И├М┬И┬Ь┬Ш├К├Х┬Ш`├Кi┬И┬Шi├А├К┬Ь┬л├М┬И┬У>┬Пi┬Ш├К├Х┬Ш`i┬ШLi├М├Аi├Х├Х┬Ш}├К U├К┬И┬Ш├Мi├Аi├Г├Г┬Иi├А├М]├К┬О├Ш┬Шv├М┬И}├К>┬П├Г├К├Гi┬ПL├Г├М├Г├МB┬Ш`┬И}i├А├К1┬Ш├Мi├А┬Шi┬Е┬Уi├А├К┬И┬У├К1┬Ш├Мi├А┬Шi┬Е┬Уi┬Ш├К├в├Х├К>}┬Иi├Аi┬Ш├КU├Кi┬Ш┬Ш├М┬Ш┬И├Г├Гi├К┬И┬Ш├К `i┬Ш├К i├Аi┬ИV┬Еi┬Ш├Кi┬П`>┬Ш┬П>}i]├К6┬Ь├А├Г┬Ь├А}i]├К >├Хw┬Ш>┬Ш├в┬Иi├А├Х┬Ш}├КU├К├Ш┬Е├Аi├А├ГV┬Еi┬И┬Ш├К┬П>├Г├Гi├К ├К├Х┬Ш`├Кi┬И}i┬Шi├А├К*┬О├Ь├К ├Ы┬Ь├А┬Е>┬Ш`i┬Ш├КU├К┬О┬Ь┬Ш├М>┬О├М┬З├К├Х┬Ш`├К┬О┬Ь┬У┬У├Х┬Ш┬И┬О>├М┬И┬Ь┬Ш├Г├Г├М>├А┬О]├К4Li├А├вi├Х}├Х┬Ш}├Г┬О├А>v├М ├А>}i┬Ш├КLi>┬Ш├М├Ь┬Ь├А├Мi├М├К┬Е┬Шi┬Ш├К┬Ь┬Ш┬И┬О>├К├Х├М┬Е>├Х├Гi┬Ш]├К/i┬П┬░├К├дn├У┬г├Кx├д├У├И├И┬З├Оn┬░├К┬Шv┬Ь├А┬У>├М┬И┬Ь┬Шi┬Ш├К├Х┬Ш`├К i├Ьi├АL├Х┬Ш}├К unter www.postbank.de/mobiler-vertrieb oder www.facebook.com/postbankkarriere.

Wir freuen uns auf Sie.

61


62

Aus- & Weiterbildung

&weiterbi Abitur- und aus-&weiterbildung Karrieremesse

aus-&weiterbildu u am 4. Februar 2012 in München

3TUDIEREN EINE!USBILDUNGBEGINNENODERBEIDESGLEICHZEITIG6IELE3CH~ LERINNENUND3CH~LERDER!BITURKLASSENHABENSICHAUCHIMLETZTENHALBEN *AHRIHRER3CHULZEITNOCHNICHTENTSCHIEDEN WIEESNACHDEM!BSCHLUSS WEITERGEHENSOLL$IE+ARRIERE -ESSE3TUZUBI¯BALD3TUDENTODER!ZUBI DIEAM3AMSTAG&EBRUARVON 5HRINDER%VENT!RENAIM/LYMPIA PARKIN-~NCHENSTATT½NDET WILL!BITURIENTENUND&ACHABITURIENTENDA BEIHELFEN EINE!NTWORTAUFDIESE&RAGEZU½NDEN !KADEMIEN WEITERF~HRENDE3CHULENUND(OCHSCHULENWIEDIE%LITEUNI VERSITiT 45 -~NCHEN DIE 5NIVERSITiT !UGSBURG DER !$!# -UNICH 2E )KEAUNDVIELEMEHRZEIGEN WELCHEBERU¾ICHENUNDAKADEMISCHEN-yG LICHKEITENIHR!BSCHLUSSERyFFNET .EBENREGULiREN3TUDIENGiNGENUND!USBILDUNGSBERUFENWIRDAUCHDAS DUALE3TUDIUMVORGESTELLT DASEINENAKADEMISCHEN!BSCHLUSSMITEINER BETRIEBLICHEN !USBILDUNG VERBINDET )NGESAMT eBER  RENOMMIERTE !USSTELLERSINDVERTRETEN 0ARALLELLiUFTEININTERESSANTES6ORTRAGSPROGRAMM"EIMGROÂ&#x2020;EN3TUZUBI 'EWINNSPIEL WIRD NEBEN WERTVOLLEN 3ACHPREISEN UNTER ANDEREM EINE  WyCHIGE3PRACHREISENACH%NGLANDINEINE3TADTNACH7AHLVERLOST$ER 'EWINNER KANN AUSSUCHEN WO ER INNERHALB %NGLANDS INKLUSIVE 5NTER KUNFT (ALBPENSIONUND&LUG HINMyCHTEINSTRENDIGE,ONDON INSCOO LE"RIGHTONODERINDIE5NISTADT/XFORD$IE6ERLOSUNG½NDETAM3TAND DES+ARRIEREMAGAZINSABI1STATT%UROF~RDIE!BIFEIERKANNDERJENIGE *AHRGANGSEINER3CHULE DERMITDENMEISTEN3CH~LERNZUR-ESSEKOMMT GEWINNEN 3TUZUBI AM  IN DER %VENT !RENA IM /LYMPIAPARK %INTRITT FREI WWWSTUZUBIDE

Highlights der Ausstellerliste der Stuzubi 2012: !CCOR(OSPITALITY'ERMANY'MB( !$!# !KADEMIE(ANDEL !LLIANZ$EUTSCHLAND!' !LNATURA'MB( !MERICAN#OLLEGEOF-ANAGEMENTAND4ECHNOLOGY2)4!#-4 !/+"AYERN !ON6ERSICHERUNGSMAKLER$EUTSCHLAND'MB( !RNOLD 2ICHTERCINE4ECHNIK !UDI!' "AYERISCHE!KADEMIEF~R7ERBUNGUND-ARKETINGE6 "AYERISCHE,ANDESBANK"AYERN," "ERUFSFACHSCHULEF~R+RANKENP¾EGEAMKBO )SAR !MPER +LINIKUM "3("OSCHUND3IEMENS(AUSGERiTE'MB( "UNDESPOLIZEI "UNDESWEHR :ENTRUMF~R.ACHWUCHSGEWINNUNG3~D #OMMERZBANK!' #mSAR2ITZ#OLLEGES3WITZERLAND $EUTSCHE"AHN!' $EUTSCHE(OCHSCHULEF~R0RiVENTIONUND'ESUNDHEITSMANAGEMENT $EUTSCHE4ELEKOM!'


Aus- & Weiterbildung

ldung Starten ! statt warten

$&3$EUTSCHE&LUGSICHERUNG'MB( DM DROGERIEMARKT'MB( #O+' $yPFER 3CHULEN'&%"-EDIZINALE3CHULEN'MB( %&3PRACHREISEN %RGO6ERSICHERUNGSGRUPPE!' %RZBISCHyžICHES/RDINARIAT-~NCHEN &/-(OCHSCHULEF~RdKONOMIEUND-ANAGEMENT &RANKFURT3CHOOLOF&INANCE-ANAGEMENT &RIEDRICH !LEXANDER 5NIVERSITiT%RLANGEN .~RNBERG&!5 (EIMERER3CHULEN(EIMERER3TIFTUNG (ESSISCHE"ERUFSAKADEMIE"! (EWLETT 0ACKARD'MB( (&((AMBURGER&ERN (OCHSCHULE (OCHSCHULE!UGSBURG (OCHSCHULEDERPOPULiREN+~NSTE&(!KADEMIE$EUTSCHE0/0 (OCHSCHULE&RESENIUS (OCHSCHULEF~RANGEWANDTE7ISSENSCHAFTEN-~NCHEN )" (OCHSCHULE"ERLIN )+%!$EUTSCHLAND'MB(#O+' )NTERNATIONAL"USINESS3CHOOL.~RNBERG )NTERNATIONALE(OCHSCHULE)5"( #AMPUS"AD2EICHENHALL +,2UPPERT3TIFTUNG#O(ANDELS +' +REISSPARKASSE-~NCHEN3TARNBERG ,EONARDO2OYAL(OTEL ,IDL6ERTRIEBS'MB( ,INDE!' %NGINEERING$IVISION -ARC/³0OLO)NTERNATIONAL'MB( -ARIOTT)NTERNATIONAL -#) -ANAGEMENT#ENTER)NNSBRUCK -EDIADESIGN(OCHSCHULE -(-+-ACROMEDIA!KADEMIE -UNICH"USINESS3CHOOL -UNICH2E 0ARACELSUS-EDIZINISCHE0RIVATUNIVERSITiT 0HILIP-ORRIS'MB( REDBLUE-ARKETING'MB( 3ABEL"ERUFSFACHSCHULE"EST 3ABEL(OCHSCHULE 3!%1ANTM)NSTITUTE"ERLIN 3)%-%.3!' 3TADTSPARKASSE-~NCHEN 3TEIGENBERGER!KADEMIE 3WISS,IFE!'4 45-~NCHEN 5NIVERSITiT!UGSBURG 6ERSICHERUNGSKAMMER"AYERN 7ACKER#HEMIE!' 7EBASTO!' 77+6ERSICHERUNGEN :EPPELIN"AUMASCHINEN'MB(

Studium ** Duales Handelsfachwirt ** ive Die Alternat le zur Hochschu

Bieten: Praxis pur im Unternehmen, Theorie kompakt an der AK ADEMIE H A N D E L . Von Anfang an bezahlt. Verantwortung und Karriere als FĂźhrungskraft im Handel. Suchen: Abiturienten, die ihr Hobby zum Beruf machen wollen. Die bei Marken nicht an Briefmarkensammlung denken. Die Trends vor anderen erkennen. Und Wirtschaft genauso spannend ďŹ nden, wie den Umgang mit Menschen.

Akademie Handel, Brienner StraĂ&#x;e 47, 80333 MĂźnchen, Fon 089/55145-23

www.tuja.de

Mit TUJA hoch hinaus! Beste Karrierechancen in der Luftfahrtindustrie. Die TUJA Zeitarbeit GmbH steht seit ßber 20 Jahren fßr Erfolg in den Bereichen Arbeitnehmerßberlassung und Personalvermittlung. Das Unternehmen beschäftigt derzeit bundesweit mehr als 18.000 Mitarbeiter/innen aller Berufssparten. Auch in Augsburg ist TUJA mit einer Niederlassung vertreten und bietet Ihren Kunden individuell zugeschnittene Personaldienstleistungen an.

LASSEN SIE DIE PROFIS EINFL EINFLIEGEN! Wir suchen fßr unsere Kunden motivierte und zuverlässige:

Fluggerätmechaniker (m/w) Metallfacharbeiter (m/w)  Techniker (m/w) ...und viele mehr! Nutzen Sie an Bord eines der grĂśĂ&#x;ten Personaldienstleister Deutschlands grĂśĂ&#x;tmĂśgliche Flexibilität verbunden mit sozialer Absicherung! Sammeln Sie kontinuierlich neue Erfahrungen und erweitern Sie Ihre Kompetenzen!

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! TUJA Zeitarbeit GmbH ¡ Fachbereich Aviation Zimmererstrasse 20 / 2. OG ¡ 86153 Augsburg Telefon: +49 (0) 821 / 56716-0 ¡ augsburg@tuja.de

Weitere Stellenanzeigen und Informationen unter www.tuja.de

63


64

Aus- & Weiterbildung Volkshochschule Augsburg

&weiterbi aus-&weiterbildung Von Babel zu facebook

%INEN ±KOMMUNIKATIVEN 3OMMER± VERSPRICHT DAS AK TUELLE 0ROGRAMM DER 6OLKSHOCHSCHULE !UGSBURG -IT ZAHLREICHEN 6ERANSTALTUNGEN ZUM 4HEMA 3PRACHE  +OMMUNIKATIONSTARTETDIEVHSAM -iRZINDASNEUE 3EMESTER DASBIS3EPTEMBERDAUERNWIRD %INBESONDE RES3PiTSOMMERPROGRAMMMITDEM4ITEL±3OMMERIN /RANGE±BIETETZUDEMEININTERESSANTES!NGEBOTF~REINEN±5RLAUBIN!UGSBURG± $AS DRUCKFRISCHE 0ROGRAMM LIEGT IN !POTHEKEN "ANKEN "UCHHANDLUNGEN UND ANDERVHSAM7ILLY "RANDT 0LATZAZURKOSTENLOSEN-ITNAHMEAUS /NLINE½N DEN3IEDASNEUE0ROGRAMMUNTERWWWVHS AUGSBURGDE ±6ON "ABEL ZU FACEBOOK± $IESES -OTTO HAT DIE 6OLKSHOCHSCHULE !UGSBURG IHREM NEUEN 3EMESTERSCHWERPUNKT 3PRACHE  +OMMUNIKATION VORANGESTELLT $AZU WERDEN 6ERANSTALTUNGEN AUS DEN "EREICHEN 0HILOSOPHIE 'ESCHICHTE 0OLITIK UND 2ELIGION ,ITERATUR 4HEATER ,EBENSART )NTERNETUND3PRACHENANGEBOTEN 7ER:UHyRENVORZIEHT DEMSEIDIE6ERANSTALTUNG±7ORTEDER3TILLE±EMPFOHLEN %INE0SALMENLESUNGINBESONDEREN+IRCHEN /DER3IEBESUCHENEINEN+URSF~RDIE BERU¾ICHE7EITERBILDUNG ±)NTERNATIONAL#OMMUNICATION±¯EIN3EMINARIM(O TEL$REI-OHREN%NGLISHCOMMUNICATIONFORBUSINESSPEOPLE .EBEN +URSEN ZU 3PRACHEN 2HETORIK 3CHLAGFERTIGKEIT UND +yRPERSPRACHE SIND AUCH-USIK +URSEMITIM!NGEBOT$ENN±-USIKISTEINE7ELTSPRACHEUNDBRAUCHT KEINEeBERSETZUNG± $ASGILTEBENSOF~RDEN4ANZBEREICH OB"ACHATA &LAMENCO

)RISH 3ET $ANCE ORIENTALISCHER GRIECHISCHER HAWAIANISCHER JAPANISCHER "UTOH 4ANZODER6OLKSTANZ "EIALLDER+OMMUNIKATIONDER3INNEWIRDDASKyRPERLICHE7OHLNICHTVERGESSEN $IEVHSBIETET~BER+URSEINDEN"EREICHEN%RNiHRUNG "EWEGUNGUND%NT SPANNUNG 3IEKyNNENBEREITSVORDER!NMELDUNGDIEF~R3IEPASSENDE6ERANSTAL TUNGINDERKOSTENLOSEN'ESUNDHEITSWOCHEVOM &EBRUARKENNENLERNEN )N ALLEN 3PRACHEN DURCH DIE 3TADT VHS $OZENTEN F~HREN VOM  BIS  3EPTEMBER INIHRER-UTTERSPRACHE :UDEMBIETETDIEVHS4ESTSUND0R~FUNGENAUFVERSCHIE DENEN .IVEAUS!UCH :ERTI½KATE IN $EUTSCH &RANZySISCH )TALIENISCH UND 3PANISCH KyNNENERWORBENWERDEN

aus-&weiterbildu u

Blocherer Schule Kommunikationsdesign und Innenarchitektur

Grafikdesign-Assistent gesucht (m/w) für 6-monatiges Praktikum

Ai ID

Ps

Weitere Infos unter: www.printkommunikation.de

Geiselmann PrintKommunikation | Laupheim | Tel. 07392 97 72 - 0 | www.printkommunikation.de

"ERUFEIM+ULTUR UND$ESIGNBEREICHSINDEINEDERWACHSTUMSSTiRKS TEN "RANCHEN WELTWEIT 'RA½KDESIGN IST EIN 4EIL DAVON UND PRiSENT INALLEN-EDIEN .EUE)DEENSINDGEFRAGTUND0RO½S DIESIEUMSETZEN KyNNEN $IESES +NOW HOW VERMITTELT DIE "LOCHERER 3CHULE EINE PRI VATE STAATLICH ANERKANNTE "ERUFSFACHSCHULE MIT DEN &ACHRICHTUNGEN +OMMUNIKATIONSDESIGN UND )NNENARCHITEKTUR $IE "LOCHERER 3CHULE GIBT ES SEIT  "LOCHERER !BSOLVENTEN ½NDEN SICH WELTWEIT IN F~H RENDEN+REATIVUNTERNEHMENWIE3CHOLZ&RIENDS #RISPINODER# 3TUDIO !NDERE!BSOLVENTENSINDALS0RODUZENTENUND2EGISSEURETiTIG ODERHABENEIGENE-ODELABELS $IE!USBILDUNGANDER"LOCHERER3CHU LEVERMITTELTDANKIHRERMOTIVIERTEN$OZENTENEINGEB~NDELTES7ISSEN UNDDIE,USTAUF$ESIGN :UERST 0RAXIS DANN 7ISSENSCHAFT DAS IST DER ,ERNWEG AN DER 3CHULE $IEUMFASSENDE!USBILDUNGINSECHS3EMESTERNyFFNETDIE4~RENF~R DENBERU¾ICHEN%RFOLG $URCHEINE:USAMMENARBEITMITDER-IDDLESEX 5NIVERSITYIN,ONDONERMyGLICHTDIE"LOCHERER3CHULEIHREN3TUDENTEN NACH ERFOLGREICHEM !BSCHLUSS ZUSiTZLICH NOCH EINEN AKADEMISCHEN !BSCHLUSS"ACHELOROF!RTSODERSOGAR-ASTER7EITERE)NFORMATIONEN WWWBLOCHERERSCHULEDE


ldung

ung

_Zioi -,!. J@L


66

Multimedia

VON.IELS 3TEFAN0OGE

FL STUDIO 10

PROPELLERHEAD BALANCE

PRODUCER EDITION

(WITH REASON ESSENTIALS) (ERSTELLER0ROPELLERHEAD ,INKWWWPROPELLERHEADSSE !LTER3CHWEDE DACHTEICHMIR ALSICHDAS"ALANCE AUSPACKTE $AS SCHAUT NICHT NUR AUF &OTOS HER VORRAGENDAUS SONDERNISTAUCHINDER2EALITiT EINWAHRES3CHMUCKST~CK!LLERDINGSLIEGTDER &OKUSNAT~RLICHKLARAUFDERTECHNISCHEN3EITE $AS53"!UDIOINTERFACEVERF~GT~BERZWEI -IC %INGiNGE MIT ZUSCHALTBARER 0HANTOMS PANNUNGF~R+ONDENSATORMIKROFONE ZWEI'I TARRENEINGiNGESOWIEINSGESAMTVIEREINZELNE ,INE %INGiNGE ANDIESICHZ"0LATTENSPIELER ANSCHLIE†ENLASSEN!LLERDINGSSINDIMMERNUR ZWEI %INGANGSKANiLE NUTZBAR %S GIBT EINEN 3TEREOAUSGANG SOWIE EINEN HOCHWERTIGEN +OPFHyRERAUSGANG WELCHER KLANGLICH SEHR ~BERZEUGT $IE EINZELNEN %INGiNGE LASSEN SICHBEQUEM~BER+NyPFEAUFDER/BERSEITEDES)NTERFACEAN WiHLEN%IN.OVUMSTELLTDIESOGENANNTEÂ#LIP3AFE± !UFNAHMEFUNKTIONDAR$IESEVERHINDERT DASSZU LAUTE!UFNAHMEN~BERSTEUERNUNDSOMITUN BRAUCHBARWERDEN DAEINEZWEITE GEDiMPFTE !UFNAHMEERSTELLTWIRD#LIP3AFEFUNKTIONIERT JEDOCHNURBEI2EASONSOWIE2EASON%SSENTIALS WELCHESIM,IEFERUMFANGENTHALTENIST'ERADE DAS "UNDLE MIT %SSENTIALS IST F~R 2EASON 5SER EHER EIN .ACHTEIL DA ES DAS "ALANCE BISHER NICHT EINZELNGIBTUNDSOMITMITRUND%UROZU"UCHESCHLiGT)MMERHINKANNMANAB2EASON 6ERSIONKOSTENLOSAUF2EASONUPDATEN5MANGEHENDEN-USIKERNDEN%INSTIEGZUERLEICH TERN VERLOSENWIRIN+OOPERATIONMIT0ROPELLERHEADEIN%XEMPLARDES0ROPELLERHEAD"ALANCE MEHR)NFOSUNTER6ERLOSUNGENIM(EFT  &AZIT-IT0ROPELLERHEAD"ALANCEERHiLTMANEINHERVORRAGENDVERARBEITETESUNDVERDAMMT GUTAUSSEHENDES!UDIOINTERFACE WELCHESAUFTECHNISCHER3EITEKEINE3CHWiCHENAUFWEIST ALLERDINGSDURCHDAS"UNDLEMIT2EASON%SSENTIALSRELATIVTEUERISTNP

3YSTEM0# (ERSTELLER)MAGE ,INE ,INKWWW¾STUDIOCOM $ASEHEMALSALS&RUITY,OOPSBEKANNTE &, 3TUDIO D~RFTE F~R VIELE DER %INSTIEG INDIE7ELTDERAM#OMPUTERPRODUZI ERTEN-USIKGEWESENSEIN.ACHEINER AUSGIEBIGEN&AST4RACKER :EITWARDIES AUCHBEIMIRDER&ALL&,3TUDIOISTEINE $!7 DIE KAUM 7~NSCHE OFFEN LiSST !UFNAHMEN !UDIOBEARBEITUNG -)$) 3EQUENZER !RBEITEN MIT 0ATTERN UND DIVERSENVORINSTALLIERTEN)NSTRUMENTEN UND %FFEKTEN *E NACH DEM WOF~R IHR EUCH ENTSCHEIDET ES GIBT &, 3TUDIO ALS Â%XPRESS± Â&RUITY%DITION± Â0RODUCER%DITION±UND Â3IGNATURE%DITION± ZAHLTIHRF~RDIE$OWNLOADVERSION ZWISCHENUND$OLLAR DIEÂBOXED±6ERSIONKOSTET INDER3PITZENVARIANTEGLATTE$OLLARMEHR7ERNUR KOMPONIEREN WILL KANN DIE &RUITY %DITION KAUFEN WER!UFNAHMENVONZ"'ESANGODER'ITARREMACHEN WILL BRAUCHT MINDESTENS DIE 0RODUCER %DITION 7ER NEUE 3AMPLES )NSTRUMENTE ,OOPS UNDODER %FFEKTE BENyTIGT KANNSELBIGEAUSDIVERSEN1UELLENZ"VON#$ IMPORTIERENODERAUFDER(ERSTELLERWEBSEITEAUSEINEM SCHIERUNERSCHyP¾ICHENKOSTENP¾ICHTIGEN 2EPERTOIRE WiHLEN'RUNDKENNTNISSEINDER!UDIOPRODUKTIONSIND BEI&,3TUDIOW~NSCHENSWERT DAESSICHNICHTUMEINEN SIMPLEN ,OOP "AUKASTEN HANDELT $IE !LTERNATIVE IST MANARBEITETSICH3T~CKF~R3T~CKEIN$IVERSEHILFREICHE 6IDEO !NLEITUNGEN½NDETMANAUFDER(ERSTELLERSEITE UND AUCH GENERELL IM )NTERNET !BSCHLIE†END SEI GE SAGT DASS DER &, 3TUDIO +iUFER NUR EINMAL ZUR +ASSE GEBETENWIRD DAALLEKOMMENDEN6ERSIONENIM0REIS INBEGRIFFENSIND6ORBILDLICHNP

ready4.de – 24 Stunden, rund um die Uhr informieren & shoppen! Über 100.000 Artikel zu besten Preisen!

 Informieren Sie sich online & kommen Sie vorbei Verfügbarkeitsanzeige für jede Filiale - ideal für Abholer! Versand oder Selbstabholung - Sie haben die Wahl. Große Ausstellungsfläche zum Anschauen & Anfassen. Rat & Tat durch unsere kompetenten Ansprechpartner!

 Notebook-Kaufberater für Unentschlossene Sie brauchen Hilfe bei der Wahl Ihres neuen Notebooks? Unser interaktiver Kaufberater unterstützt Sie dabei, das passende Notebook zu finden.

 Installations- und Reparaturservice Wir installieren Ihr Notebook/Ihren PC nach Ihren Vorstellungen.

Unser Online-Schnäppchen*! ASUS VW247H 59,9 cm (23,6”) Display  Integr. Lautsprecher  HDMI, DVI & VGA  LED-Hintergrundbeleuchtung 1.920 x 1.080 (Full HD-Auflösung), 5 ms Reaktionszeit

159,

86167 Augsburg-Lechhausen

86899 Landsberg am Lech

Affinger Straße 12-14

Kreuzung Max-von-Eyth-Str. & Lechwiesenstr. (schräg gegenüber LIDL)

Mo-Fr 10:00-19:00 / Sa 10:00-16:00 Uhr

Mo-Fr 10:00-18:00 / Sa 10:00-16:00 Uhr

 Hotline

 Internet www.ready4.de

0821 740 38-777

99 #153297

* Angebot gültig solange Vorrat reicht!


Adressen

67

Wo ist was Der NEUE SZENE-Index mit Adressen aus unserem Veranstaltungskalender. AUGSBURG KONZERTE BALLONFABRIK, Austraße 27 BEIM WEISSEN LAMM/SCHWARZES SCHAF, siehe ”Clubs” BARBARASAAL, Am Katzenstadel 18a BOTANISCHER GARTEN, Dr. Ziegenspeck-Weg 10, Tel. 0821-3246038 BRAUHAUS 1516, Viktoriastr. 1, Tel. 0821-4540480, www.brauhaus1516.de CIRCUS, siehe ”Clubs” DER RABE, siehe ”Clubs” HEMPELS, Bäckergasse 23, Tel. 0821-511581, www.annapam.de JUGENDZENTRUM k15, Kanalstraße 15, Tel. 0821-515544 KANTINE, siehe ”Clubs” LANDHAUS SIGL, Friedberg-Rederzhausen, Eckstr. 1, Tel. 0821-602188 MADHOUSE, siehe ”Clubs” OSTWERK, Partnachweg 2, Tel. 0821-719937, www.ostwerk.de PARKTHEATER, siehe ”Bühne” ROCKFABRIK, siehe “Clubs” SINGOLDHALLE BOBINGEN, Krumbacherstr. 11, Tel. 08234-800231 SPECTRUM, Ulmerstr. 234a, Tel. 0821-409026 VIKTOR, siehe ”Clubs” YOU Z KÖNIGSBRUNN, Bgm. Wohlfahrt Str. 38, Tel. 08231-32337 ZIEGELSTADEL, Stadtbergen, Tel. 0821-431846

CLUBS, BARS, CAFÉS & KNEIPEN 11ER, Dominikanergasse 14, Tel. 0174-9298666, www.11er.biz ALTSTADTCAFÉ, Judenberg 6, Tel. 0821-5403000 AMADEUS, Messerschmittring 30, Königsbrunn, Tel. 08231-4050 ANNAPAM, Bäckergasse 23, Tel. 0821-511581, www.annapam.de BARFLY, Maxstr. 56, Tel. 0821-7809910, www.barbaren.de BARIUM 56, Jakoberstr. 59, Tel. 0821-39892, www.barium56.de BEIM WEISSEN LAMM, Ludwigstr. 23, Tel. 08213196729, www.lamm-klub.net BISMARCK, Bismarckstraße 7, Tel. 0821-5897467 BOMBIG, Reese-Kaserne, Am Exerzierplatz 49. CAFE AM MILCHBERG, Milchberg 12, Tel. 082190793390 CAPITOL, Am Moritzplatz, Tel. 0821-3497279 CAIPI, Maxstr. 50, Tel. 0821-3195411 CAFFE CENTRO, Maxstr. 35, Tel. 513369 CIRCUS, Ludwigstr. 36, Tel. 0821-513822, www.circus-disco.de COPE CLUB, Ludwigstr.1 (Postadresse), am Kreuzungspunkt Annastr. / Steingasse, Tel. 0821455 55 511, www.copeclub.com DAS FOYER, Ulmerstraße 195a, Tel: 0160/96049679 DER RABE, Sommestr. 30, Tel. 0821-4398510, www.der-rabe-im-abraxas.de DUDELSACK, Auf dem Rain 5 ESSBAR, Am Katzenstadel 1, Tel. 0821-3493491, www.sushi-ist-essbar.de ELEMENTS, Frauentorstr. 2, Tel. 0821-5080759, www.elements-augsburg.de ENCHILADA, Hallstr. 4, Tel. 0821-312265, www.enchilada.de FEGEFEUER, Ludwigstraße 32, Tel. 0821-5089817 FLANNIGANS POST, Fuggerstr. 5-7, Tel. 0821518827 HAIFISCHBAR im Schwarzen Ross, Spitalgasse 16, Tel. 0821-3179161 HENRY´S COFFEE WORLD, Philippine-WelserStr. 4, Tel. 0821-31988280 IDEAL CLUB, Gögginger Str. 26-28, Tel. 0821-317 33 17, www.club-ideal.de IL GABBIANO, Predigerberg 20, Tel. 0821-519404 INDEX, Piccardstr. 6a, www.discothek-index.de JAKOBUS, Maxstr. 73, Tel. 0821-3195919 JOE PENAS CANTINA Y BAR, Müllerstr. 19, Tel. 0821-38936, www.joepenas.de KANTINE, Am Exerzierplatz 25a, Tel. 08217298301, www.musikkantine.de KAFFEEHAUS IM THALIA, Obstmarkt 5, Tel. 0821-153078 KAPPENECK, Kappeneck 30, Tel. 0821-512660 KESSELHAUS, Riedingerstr. / Riedingerpark Gebäude F20, www.kesselhaus-augsburg.de KREUZWEISE, Konrad-Adenauer-Allee 19, Tel. 0821-497459 KULPERHÜTTE, Pfarrer-Bogner-Str. 0, Tel. 0821-

91410, www.kulperhuette.de LIQUIDCLUB, Maximilianstr. 71, Tel. 0821-518815, www.liquidclub.de MAHAGONI BAR, Ulrichsplatz 3, Tel. 08213199590, www.mahagonibar.de MADLÉN, Dominikanergasse 13, Tel. 0821565599, www.madlen-augsburg.de MADHOUSE, Bülowstr. 1, Tel. 0821-713834, www.madhouse-augsburg.de MO CLUB, Afrawald 4, Tel. 0821-5083033, www.moclub.de MURDOCK´S IRISH BAR, Am Roten Tor 8, Tel. 0821-3195910 MURPHY´S LAW, Auf dem Kreuz 4, Tel. 0821151054, www.murphys-law.sportkneipe.de ODEON, Volkhartstr. 22, Tel. 0821-33541 www.odeon-brasserie.de OSTWERK, Partnachweg 2, Tel. 0821-719937, www.ostwerk.de PANTHEON, Maxstr. 67, Tel. 0821-155171 PAPA SITOS, Göggingerstr. 7, Tel. 0821-5895412 PEACHES, Maxstr. 73, Tel. 0821-312258, www.peaches-augsburg.de PINO, Ludwigstr. 13, Tel. 0821-3495969 POW WOW COFFEE, Am Moritzplatz, www.powwow.de POW WOW COFFEE, Am Rathausplatz, www.powwow.de RIO BAR, Heilig-Grab-Gasse 1-4, Tel. 0821-519401, www.riobar.de ROCKFABRIK, mit ”Jam” Riedingerstr. 24, Tel. 0821-412001, www.rockfabrik-online.de SCHROEDER, Hunoldsgraben 54, Tel. 0821517464 SCHWARZES SCHAF KLUB, Ludwigstr. 23, Tel. 0821-3196729, www.schaf-klub.de SOUNDFACTORY, Gersthofen, Bahnhofstr. 118a, SPECTRUM (siehe Konzerte) THING, Vorderer Lech 45, Tel. 0821-39505 TROPICANA, Seestr. 23 beim Friedberger Baggersee, Tel. 0821-605252, www.tropicana.de ULI´S KAFFEEHAUS, Hofgartenstr. 2, Tel. 0821811486, www.ulis-kaffeehaus.de VIKTOR, Hartmannstr. 1 im Bismarckviertel, Tel. 0821-577572 www.cafe-viktor.de YUM-CLUB, Halderstr. 1, Tel. 0821-155203, www.yum-club.de

PARKTHEATER im Kurhaus Göggingen, Klausenberg 6, Tel. 0821-9062222, www.parktheater.de PUPPENKISTE, Spitalgasse 15, Tel. 0821-3244976 S’ENSEMBLE-THEATER, Bergmühlstr. 34, Tel. 0821-3494666 www.sensemble.de SCHWABENHALLE, Am Messezentrum 5, Tel. 0821-25720 THEATER AUGSBURG, Großes Haus & Hoffmannkeller, Kennedyplatz 1, Tel. 0821-3244900, www.theater-augsburg.de STADTHALLE GERSTHOFEN, Rathausplatz 2, Tel. 0821-2491520 www.stadthalle-gersthofen.de STADTHALLE NEUSÄSS, Hauptstr. 28, Tel. 0821-4606145, www.neusaess.de ZEUGHAUS-BRUNNENHÖFLE, siehe ”Zeughaus -Vor trag”

KLASSIK

KINDER

BARFÜSSERKIRCHE, Barfüßerstr./Ecke Mittlerer Lech KLEINER GOLDENER SAAL, Jesuitengasse 12, Tel. 0821-3244169 HOCHSCHULE FÜR MUSIK, Maximilianstr. 59, Tel. 0821-3243261 KONZERTSAAL DER UNI, Schillstraße 100 MOZARTHAUS, Frauenstorstr. 30 PARKTHEATER, siehe ”Bühne” ST. ANDREAS, Augsburg-Herrenbach, Eichendorffstr. 41 ST. ANNA-KIRCHE, Im Annahof 4, Tel. 0821514485 ST. ANTON, Imhofstr. 49 ST. JOHANNES, Hessing-Kliniken, Hessingstr. 17

ABRAXAS, siehe ”Bühne” MÄRCHENZELT, siehe ”Bühne” PARKTHEATER, siehe “Bühne” PUPPENKISTE, siehe ”Bühne” NEUE STADTBÜCHEREI, siehe ”Literatur”

KINO CINEMAXX am Vogeltor im ECE-Center, Tel. 0821-3258088, www.cinemaxx.de CINESTAR, Viktoriastr. 3 im Fuggerstadt Center, Tel. 0821-5099666, www.cinestar.de CINEPLEX Königsbrunn, Bgm.-Wohlfarth-Str. 81, Tel. 082 31-6033-33, www.cineplex.de LILIOM, Unterer Graben 1, Tel. 0821-514084 MEPHISTO, Karolinenstr. 21, Tel. 0821-153078 SAVOY, Schmiedberg, Tel. 0821-153078 THALIA, Obstmarkt 5, Tel. 0821-153078

BÜHNE ABRAXAS KULTURHAUS, Sommestr. 30, Tel. 0821-3246355, www.kulturhaus-abraxas.de BÜRGERHAUS PFERSEE, Stadtbergerstr. 17, Tel. 0821-525969 DAS FOYER, siehe „Clubs“ JUNGES THEATER AUGSBURG (JTA) im Abraxas, Sommestr. 30, Tel. 0821-4442995, www.jtaabraxas.de KRESSLESMÜHLE, Barfüßerstr. 4, Tel. 082137170, www.kresslesmuehle.de MÄRCHENZELT, auf dem Gelände des Kulturhauses Abraxas, Tel. 0821-576192 NEUE UNI, HS II, Romanistentheater, Universitätsstr. 10, Tel. 0821-5985726

VORTRAG AUGUSTANASAAL, Im Annahof 4 BARBARASAAL, Am Katzenstadel 18 DIÖZESANMUSEUM ST. AFRA, Kornhausgasse 3-5, Tel. 0821-3166333, www.bistum-augsburg.de EHINGERSAAL, Im Annahof 6 FENSTER NACH INNEN” siehe ”Buntes” VHS, Volkshochschule, Willy-Brandt-Platz 3a. Tel. 0821-5026555, www.vhs-augsburg.de, PÄD. FORUM der Ulrichsschule, Maximilianstr. 52 (Eingang Hallstr.) TANZWERKSTATT, Ravenspurgerstr. 41, Tel. 0821-529649, www.tanzwerkstatt-augsburg.de

LITERATUR BUCHHANDLUNG AM OBSTMARKT, Obstmarkt 11 BÜCHER PUSTET, Karolinenstr. 12, Tel. 0821502240, www.buecher-pustet.de FENSTER NACH INNEN BUCHHANDLUNG, Provinostr. 52 a5, Tel. 0821-37000 PROBUCH, Gögginger Str. 34 THALIA BUCHHANDLUNG, Annastr. 21-23, Tel: 0821/50960-0, www.thalia.de NEUE STADTBÜCHEREI, Ernst-Reuter-Platz 1, Tel. 0821- 3242752 STADTTEILBIBLIOTHEK GÖGGINGEN, VonCorbes-Str. 1 STADTTEILBIBLIOTHEK HAUNSTETTEN, Tattenbachstr. 15 TASCHENBUCHHANDLUNG KITTEL & KRÜGER, Färbergässchen 1, Tel. 0821-518093

BUNTES ACF, Augsburger Computer Forum, Bahnhofstr. 12½: ALSO-Räume, ehem. ”Grüne-Laden” Unterer Graben, Ecke Henisiusstr. BERT BRECHT-HAUS, Auf dem Rain 7, Tel. 0821324-2779 FENSTER NACH INNEN, Provinostraße 52 a5, Tel. 0821-37000 FUGGERSTADTCENTER, Tanzschule Braunmüller, Viktoriastr. 3, Tel. 0821-152318, www.braunmueller.de HARDY’S, Viktoriastr. 3 im Fuggerzentrum am Hbf, Tel. Tel.: 0821-2411691, www.hardys-freizeit.de KURHAUS GÖGGINGEN, siehe Parktheater bei ”Bühne” MAXIMILIANMUSEUM, Phil.-Welser-Str. 24, Tel. 0821-3244125 PLANETARIUM, Im Thäle 3 (Augusta Arcaden), Tel. 0821-3246740 NEUE UNI, Universitätsstr. 2, Tel. 0821-5981, www.uni-augsburg.de ROSENAUSTADION, Stadionstr. 21, Tel. 08213242936 SPORTKREISEL, Eberlestr. 29, Tel. 0821-5089871

HILFE AIDS-HILFE eV, Ulmer Str. 182, 0821 2592690, augsburg.aidshilfe.de CITYSEELSORGE MORITZPUNKT, Moritzplatz 5, Tel. 0821-2592533 DROGENHILFE SCHWABEN E.V., Tel. 082134390-0, Johannes-Rösle-Str.6, www.drogenhilfeschwaben.de FRAUENZENTRUM, Haunstetter Str. 49, Tel. 0821-581100 PRO FAMILIA, Hermanstr. 1, Tel. 0821-4502630, www.profamilia-augsburg.de

UMLAND AICHACH, KINO CINEPLEX, Rudolf-Diesel-Str. 6, Tel. 08251-89830, www.hollyworld.de AICHACH, M1, Rudolf-Diesel-Straße 12, Tel. 08251-7799 AICHACH/SULZBACH, ZUM TAVERNWIRT, Tränkstr. 6, Tel. 08251-7154 AUTENRIED, Bühne ”Kult-UR”, Weißenhornerstr. 1, Tel. 08223-962396, www.Kult-UR.com DILLINGEN, STADTSAAL am Kolpingplatz, www.dillingen-donau.de DONAUWÖRTH, EH. KAPUZINERKLOSTER, Pflegstraße, Tel. 0906-789151, www.donauwoerth.de DONAUWÖRTH, SCHLOSS LEITHEIM, Schlosskonzerte Tel. 09097-1016 DONAUWÖRTH, STEREO CAFELOUNGE, Bahnhofstraße 8 FISCHACH, STAUDENLANDHALLE, Schmutterweg 4, Tel. 08236-1818 GÜNZBURG, FORUM AM HOFGARTEN, Jahnstr. 2, Tel. 08221-36630, www.guenzburg.de GROSSKÖTZ, GÜNZHALLE KÖTZ, bei Günzburg (A8 zwischen Ulm & Augsburg), Tel. 0822134671 ICHENHAUSEN, DISCOTHEK W3, Wettenhauserweg 3, Tel. 08223-2031, www.disco-w3.de KAUFERING, NACHTCAFE, Viktor-Frankl-Str. 15, Tel.08191-429600 KÖNIGSBRUNN, KINO CINEPLEX, Bgm.Wohlfahrt-Str. 81, Tel. 08231-60330, www.hollyworld.de LANDSBERG, BISTRO ”DER CLOU”, Graf-Zeppelin-Str. 20 (direkt an der B17), Tel. 08191-926770 LANDSBERG, STADTTHEATER, Schlossergasse 381, Tel. 08191-92910 LAUINGEN, EMPIRE, Hans-Martin-SchleyerStr. 19, www.empire-music-palast.de MEMMINGEN, STADTHALLE, Ulmerstr. 19, Tel. 08331-850170 MERING, DISCO B2, Gaußring 20, Gewerbegebiet Nord, Tel. 08233-780580 www.b2dancehouse.de NEUHOF-BIERGARTEN AM SEE, Gundelfingen, Äußere Günzburgerstr. 1, Tel. 09073-91535 PÖTTMES, MOOS PARK, Rudolf-Diesel-Straße, www.moos-park.de SCHROBENHAUSEN, ZOOM, Bgm.-StockerRing 47. SCHROBENHAUSEN, STADTHALLE, X-Mas Jam, Bgm.-Stocker-Ring, www.areema.com SCHWABMÜNCHEN, ROSSTRÄNKE, Luitpoldstr. 18, Tel. 08232-4967 SCHWABMÜNCHEN, Juze U-Turn, Museumsstr. 5, www.uturn-smue.de UNTERMEITINGEN, DISCOTHEK PM, Daimlerstr. 24, Tel. 08232-905775, www.disco-pm.de UNTERMEITINGEN, FOUR CORNERS MUSIC HALL, Siemensstr. 1, Tel. 08232-904841, www.fourcorners.de WERTINGEN, DREIFACHTURNHALLE, beim Gymnasium, Pestalozzistr. 12, Info-Tel. 08272-8432

AUSWÄRTS MÜNCHEN, ATOMIC CAFE, Neuturmstr. 5, Tel. 089-2283054, www.atomic-cafe.de MÜNCHEN, BACKSTAGE, Wilhelm Hale Str. 38, Tel. 089-1266100, www.backstage-online.com MÜNCHEN, CIRCUS KRONE, Zirkus-KroneStr. 1-6, Tel. 089-5458000 MÜNCHEN, FEIERWERK, mit ”Lok” und ”Orangehouse”, Hansastr. 39, Tel. 089-724880, www.feierwerk.de MÜNCHEN, GEORG-ELSER-HALLE, Rosenheimerstr. 143, Tel. 089-49002928 MÜNCHEN, MUFFATHALLE, Zellstr 4, Tel. 08945875010, www.muffathalle.de MÜNCHEN, PHILHARMONIE, Gasteig, Rosenheimerstr. 5, Tel. 089-480980, www.gasteig.de MÜNCHEN, AMPERE, Zellstr. 4, Tel. 08945875010 ULM, ROXY, Schillerstr. 1, Tel. 0731-9686222, www.roxy.ulm.de


68

Termine

16.02. Bombig-Club

11.02. Mahagoni Bar

07.02. Rathaus/Brecht-Festival

11.02. Club Ideal

18.02. Kesselhaus

18.02. Schwarzes Schaf

24.02. Kantine

februar Literatur Annahof: Augsburger Literaturgespräche III, 19:30 www*

Buntes

Clubland Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 17:00 www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Mo’ Club: mo!latino, 22:00 www* Rockfabrik: Gothic City, 21:00 liquidclub: We love Wednesday - Black, House & Classics, 22:00 www*

Jugendhaus Lehmbau: „Girls Only“ (nur für Mädels, 12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 17:30 Märchenzelt beim Abraxas: Märchen von Feuer und Eis (f. Erw.), 19:30 www* Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 15:00

Umland Clubland Moritz Bar & Club (Landsberg am Lech): Latin Night (+ kostenlose Tanzkurs Probelektionen), 19:00

Konzert Parktheater im Kurhaus Göggingen: Voice 4 U (Soul, Pop & Musicalsongs), 20:00 www* Schlachthof Bar & Restaurant: Mike Herman - der Augsburger King of Swing!, 20:30

Kino space 2b: Film „Home“ (Eintritt frei, Spenden willkommen), 20:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 16:00 Kabarett 2012, 19:30 Kulturhaus Kresslesmühle: Ida Erdinger: „Spiegelwahrheiten“ (Musikkabarett), 20:00

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Die klingklanggläserne Eiszapfenfee (ab 3), 16:00 www*

party mit Clubtunes by DJ Carlo Hill, 22:00 Fegefeuer: KaraokeParty (ab 03 Uhr Abtanzen), 17:00 www* Henry’s Coffee: Ü25 Party, 20:00 Le Coq: Club Havanna - Flavoured LatinSound, 21:00 Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Die Feier! Disco, HipHop, Electropop, House, Mash Ups and more mit High Def, DJ Superior, 22:00 Trio Bar: Live-Pianomusik, 20:00 Yum Club: Plan D - Die Studentenparty, 22:00

Konzert Brauhaus 1516: Augsburg rockt: Silvertown (Eintritt frei!), 19:30 Spectrum Club: Floyd Reloaded (Der Sound von Pink Floyd in neuem Gewand), 20:30

Bühne

Clubland Amadeus Tanztempel: Remember Dance-Party, 20:00 Bombig (Reese-Kaserne): Rockabilly meets Southern Rock mit DJ Rebel Tom, 19:00 Circus: Oldschool mit DJ Mike - die Rockhits der 70er, 80er & 90er, 21:00 www* Club Ideal: HipHop & Streetdance für Kids ab 14 Jahren (bis 20:00 Uhr), 18:30 Klanglaboor mit DJ Florens & Friends, 21:00 Copeclub: CollegeNight - die Studenten-

Kulturhaus Kresslesmühle: Stephan Zinner: „Family Business“ (Musikkabarett), 20:00 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Robert Griess: „Revolte! Eine Anleitung für die Mittelschicht“ (Kabarett), 19:30 S’ensemble Theater: Die Wohngemeinschaft (Impro-Fortsetzungskomödie), 20:30 www* Schwabenhalle: Eckart von Hirschhausen „Liebesbeweise“ (Stand Up Comedy), 20:00 Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: Premiere: Felicia Zeller „Gespräche mit Astronauten“, 20:30 www*

rgs Augsbu bester Termin kalender

Theater Augsburg: Alban Berg: „Lulu“ (Oper in drei Akten), 19:30 www*

Charts & Partyclassics mit DJ Kim, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg): Caribbean Vibes! Latin-Hits, Bachata und Reggaeton mit DJ Toldedo, 20:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Mixed Music and Partysound. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00

Kinder

Vortrag

Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Aller Anfang“ (ab 5), 10:00 www*

Singoldhalle Bobingen (Bobingen): Mystik der Highlands und Inseln, 20:00

Brecht Festival Rathaus Augsburg: Eröffnung mit CarmenMaja Antoni & Ton Steine Scherben Family, 19:00 www* Ton Steine Scherben Family: Bert B. meets Rio R., 22:00 www*

Klassik

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: AfterWork Bowling, 18:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Murphy’s Law: Karaoke-Abend, 20:00 Planetarium: Nachrichten aus dem All, 15:00 Thing: Kneipenquiz, 21:00

Auswärts Clubland Backstage, Club (München): Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance! Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska mit DJ Dragstar (Freak Out Resident), 22:00

Umland Clubland Moos-Park (Pöttmes): Rock im Moos Park mit DJ Tiger, Main: Rock, Gothic & Classic; Nachtcafé: Black,

Clubland Beim Weißen Lamm: Krawalle und Liebe selected Sound for eclectic minds. SlowMotion-House und Electronica mit Les Enfants Audibles, 22:00 Bombig (Reese-Kaserne): Classic-RockNight mit DJ Rainer The Cap, 19:00 Circus: „DJ Machioso macht’s dir“, 21:00 www* Club Ideal: Ideal Musik Konferenz - Rapid Wild Edition mit Daniel Albrecht & Arthur Bruche (Techno), 23:00 Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 www*

Kantine: Flammensaal: Monkey Disco Schwimmbad: Sunset Recordings präsentieren: Heinrichs & Hirtenfellner (elektronische Tanzmusik aus Berlin) + Martin Books (Berlin) + Herzog & Gefolge (Sunset Recordings), ab 23:00 Uhr!, 22:00 Kesselhaus: Pleasure Dome Revival-Party Part III mit DJ Tom Wizzard + Essex (Pleasure Dome Residents), 22:00 Mahagoni Bar: Mahagoni Funk Factory Hammondfunk, Souluplifters & Dancefloorjazz mit Mr. Grip (Jazz is the Teacher, Funk is the Preacher) & Friends. Katakomben: Caribbean Night in Concert. Live: Offbeat Ambassador aka Dopewalka & Band (Bavarian Roots-Reggae) + Irie Riddim Soundsystem, 22:00 Mo’ Club: Big Mo! Charts, Partysound & House mit DJ Gismoo, 22:00 Rockfabrik: Thank God It’s Friday - der etwas härtere Partysound!, 21:00 www* Schwarzes Schaf: We love Bass Dubstep.Grime.Bass mit Grizu, Krimeforce, Rankin Drifter, International Ekwiti, 23:00 Spectrum Club: Rockhouse - Classic Rock und aktuelle Rockhits, 21:00 liquidclub: Freitagsfeierei - New Friday! Partysound mit Johannes Gleich und Tobias Palm, 22:00

Konzert Abraxas Kulturhaus: „Der letzte Schrei Stimmen im Rampenlicht“ (Peutinger-Abiturienten), 19:30 www* Charly Bräu: Père Lachaise unplugged (Alternativ-Psychedelic-Rock), 20:00 Kantine: Schwimmbad: Live: Dub Spencer & Trance Hill vs Umberto Echo + Lambsbreddas (Dub) + anschließende Aftershow-Party in der Weltbar, 19:30

Mohrenkönig: Blues Session - Blues Jazz Jam, 20:00 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Bozen Brass: „Black Or White“ (Bach, Chick Corea & Michael Jackson in Blech), 19:30 You Z Königsbrunn: Rock & Roll-Days Part I: Rockin Midgets, Lazy Lovers, Mars Attacks (Rockabilly + Rock&Roll), 20:00

Bühne Kulturhaus Kresslesmühle: Helmut A. Binser: „Der Junge mit

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine der Harmonika“ (Musikkabarett), 20:00 space 2b: Magic Luigi Trash Comedy Show mit Fabio Esposito, 20:30

Brecht Festival Altes Stadtbad: „Baal Preview“ (Audiovisuelle Inszenierung, auch 21.00 Uhr), 20:15 Augustanasaal: Tango Fusion (Brecht & Co auf Tango), 20:00 Rathaus Augsburg: Lange Brechtnacht mit Bolschewistische Kurkapelle, Ja, Panik!, Peter Licht, Daniel Kahn & The Painted Bird, 19:30 www*

Bühne Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 16:00

Brecht Festival Rathausplatz: „Brechts Plärrer“ v. Johanna Schall, 20:00 Thalia Kaffeehaus: Festival-Talk I, 17:30 www*

Bühne S’ensemble Theater: „Hamlet For You“ Shakespeare-Komödie mit Birgit Linner & Jörg Schur, 20:30 www*

Brecht Festival Henry’s Coffee: Jan Kiesewetters Gammarama (Jazz), 22:30

Bühne Theater Augsburg: Sergej Prokofjew: „Cinderella“ (Ballett von Mauro de Candia), 19:30 www*

Brecht Festival Schaezlerpalais: Geoffrey Abbott & Isabell Münch: „Ach, in jener Nacht der Liebe“, 21:00

Bühne tim - Bayerisches Textil- und Industriemuseum: Moliere: „Tartuffe“ (Theater Augsburg), 19:30 www*

Brecht Festival Schaezlerpalais: Rebecca Jo Loeb & Alen Hodzovic: Songs, Chansons, Arien, 22:3

Kinder

Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Aller Anfang“ (ab 5), 10:00 www* Märchenzelt beim Abraxas: Schneewittchen (Märchenerzählung mit Apfelschmaus, ab 3), 15:00 www* Märchen von Feuer und Eis (mit Stockbrot, ab 5), 17:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: BlackNight Dark ‘n’ Deep - Black Music & Black Light, 21:00 ALSO-Räume: Young Warmer Brothers (junge Schwulengruppe), 18:00, Warmer Brothers (Schwulengruppe), 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 15:00 Märchenzelt beim Abraxas: Märchen von Hexen und Trollen (für Erw., mit Stockbrot), 20:00 www* Planetarium: Sternenhimmel Aktuell, 19:30 Pink Floyd - The Wall, 21:00

Umland Clubland Nachtschicht (Meitingen): Die Dreisten Drei@Ladies Club Lounge, 21:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Soul, RnB, House. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Oberbayernsause, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): Club 30 Augsburg über 30 feiert (80s, 90s, TopCharts), 21:00 www* m eins (Aichach): Clubnacht mit DJ GPoint, 22:00

Konzert Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Live: Rhytm Police (die ElectroPunks präsentieren neue Tracks), 21:00

Clubland

the hairy Heartbreakers, Rhythm Train, 45 RPm + BurlesqueShow, 20:00

Schimmelpfennig „Der goldene Drache“ (Theater Augsburg), 19:30 www*

Bühne

Klassik

Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 15:00 Kabarett 2012, 19:30

Hoher Dom: Cantate Domino (Chormusik & Gregorianischer Choral), 18:00 St. Anna-Kirche: Orgelmusik zur Marktzeit, 11:30

Brecht Festival Rathaus Augsburg: „Brecht und die Frauen I“ (Diskussion), 17:00 Rathaus Augsburg: Münchner Rundfunkorchester (Werke v. Strawinsky, Eisler & Weill), 20:00

Clubland Amadeus Tanztempel: Saturday Night Fever Disco-Sound & Klassiker, 21:00 Beim Weißen Lamm: Lovepop . OneNightStand XXL - das queere Partyvergnügen im Schaf, Lamm, Ballsaal, Circus, Fegefeuer mit DJ NT u.v.a., 22:00 Circus: Augsburgs schärfste Rockparty mit DJ Kulm, 21:00 www* Club Ideal: Harry Klein Records-Night mit DJ Benna und Sissi (zwischen Techno & House), 22:00 Copeclub: SaturdayParty mit DJ Hap. Lounge: Frank Gödikke (Bikini-Records), 23:00 Fegefeuer: Party-Music for Party-People (das Beste aus den Charts), 22:00 www* Kantine: Flammensaal: Depeche Mode & 80ies Clubbing mit DJ Thono & Friends. Schwimmbad: Grauzone-Floor, Electro, NuWave, DarkWave u.a. mit dem Pagan DJ-Team (ab 23.00), 22:00 Kesselhaus: Party! Party! Party! Black, Electro & Partymusic mit den DJs Niels van Gogh, Pascal Grunenberg & Carlo Hill, 22:00 Le Coq: Saturday Night of Electro - Electro, Groove, Breakbeat, 21:00 Mahagoni Bar: Ping Pong Pussy Party Ragga, R&B, HipHop, Electro-House & Indie mit den DJs Roughmix & High Def. Katakomben: Rock im Raum! Indie & Alternative-Rock mit der RIR-Crew, 22:00

Bühne

HARRY KLEIN RECORD NIGHT: Techno, House & more mit den Harry-Klein DJs Benna und Sissi und Mirco Schilk (Foto). Sa. 04.02., Club Ideal, 22:00 Uhr

Bühne

Kulturhaus Kresslesmühle: Faltsch Wagoni „Wort und Wild - artgerechte Unterhaltung“ (Musikkabarett), 20:00 www* S’ensemble Theater: „Hamlet For You“ Skakespeare-Komödie mit Birgit Linner & Jörg Schur, 20:30 www*

Bühne Theater Augsburg: „Die Fledermaus“ (Operette), 19:30 www* tim - Bayerisches Textil- und Industriemuseum: Premiere: Roland

MATTHIAS MATUSCHIK: Die beliebte 1516-Comedy-Nacht mit dem Bayern-3-Moderator. So. 05.02., Brauhaus 1516, 19:30 Uhr Ostwerk: Lost in Music (Mit Nimm5 & DJ Freddy, Andi Apitzsch & Chris), 21:00 www* Rockfabrik: Planet Rock - aktueller Rock & Classix, Jam: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: Lovepop . OneNightStand XXL - das queere Partyvergnügen im Schaf, Lamm, Ballsaal,

Circus, Fegefeuer mit DJ NT u.v.a., 22:00 liquidclub: Feierstarter mit Dominik Koislmeyer, 22:00 space 2b: Barfuß-TanzParty, 20:00

Konzert Abraxas Kulturhaus: Triple Talk with String Quartet (Pop, Rock, Folk & Country), 20:00 www*

Ballonfabrik: Skandal, Disintegrator, Eat Sleep Repeat (Punk, Metal, Skatepunk), 21:00 Kantine: Schwimmbad: Absolute Body Control (OldschoolEBM aus Belgien) + Blitzmaschine + Nejet Nok, 20:30 You Z Königsbrunn: Rock & Roll-Days, Part II: Magic Matze and

Ausstellung Galerie Rahmenlos (Kulturpark West): Vernissage: Reinhard Gammel „Endstation Sehnsucht“, 20:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Strike Night Bowling - DiskoParty-Bowling, 21:00 Café am Milchberg: Bingo-Abend, 19:00 www* Golfplatz am Ziegelstadel: Bike’n Fun: MTB-Action für Einsteiger und EnduroStyle, 15:00 www* Planetarium: Peterchens Mondfahrt, 13:30 Die Macht der Sterne, 16:30 Der Zauberriff, 18:00 Pink Floyd „Dark Side of the Moon“, 19:30

69


70

Termine Auswärts Clubland

Flannigans Post: English Pub Quiz, 20:30 Gecko: Gecko’s Playground (Spieleabend), 18:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff (12-18 Jahre, bis 18 Uhr), 15:00 Murdock’s Irish Pub: English Pub Quiz, 20:30 Murphy’s Law: Pub Quiz, 20:00 www*

Konzert

Backstage (München): Freak Out - Die Mutter aller Alternative Partys Party auf 3 Areas, 22:00 www*

Umland Clubland Cantina Charlotta (Kaufering): Salsa-Party (+ gratis Schnuppertanzkurse), 21:00 Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Bärtiger DJ Deftiger Indiesound in gut!, 21:00 Moos-Park (Pöttmes): Saturday Night Party! Main: House, Black & Chart-Attack; Nachtcafé: Fox, Schlager & Fetenhits mit DJ Alex Cole, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg): Code White - House, Dance & Remakes, 20:00 Nachtschicht (Meitingen): All you need is Party, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): 100% Black The New Black Saturday (R&B, Old School, HipHop mit DJs Double-A, Maxim, Triple X, MC Danyen), 22:00 Tropicana (Friedberg): Black-Saturday Party! Die Black-Music-Night mit DJ Paolo, 21:00 m eins (Aichach): Absolut Noize - DJ Marc Magnet (München), 22:00

Umland Konzert Four Corners Music Hall (Untermeitingen): Billy Yates & Buddy Jewell + Band, 20:30

DUB SPENCER & TRANCE HILL: Genialer Bandname! Die Eidgenossen stehen für Dub & Reggae. Fr. 03.02., Kantine/ Schwimmbad, 19:30 Uhr

Brecht-Festival

Clubland

Bühne

Circus: Die Nacht der tanzenden Toten mit DJ A.f.B. - Wave, Gothic, EBM, Industrial (Eintritt frei!), 21:00 Fegefeuer: Kaffee mit Klatsch und Schlagerhits, 17:00 www*

Kulturhaus Kresslesmühle: Fatih Cevikkollu: „Komm zu Fatih“ (Comedy), 20:00 www* Theater Augsburg: Sergej Prokofjew: „Cinderella“ (Ballett von Mauro de Candia), 19:00 www* Brecht Festival Rathaus Augsburg: „Die Maßnahme“ (Theater), 19:00

Konzert

Kinder

Hempels: Tatort Jazz: The Flonny Four presenting the music of Ersin Erkan (mit Open Session), 20:30 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Schätze der schwäbischen Volksmusik, 19:30

Bühne Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 15:00 Kabarett 2012, 18:00 Brecht Festival Rathaus Augsburg: „Erinnerungen an B.B.“ mit Regine Lutz, Barbara Brecht-Schall & Johanna Schall, 16:30 www

Bühne Brauhaus 1516: Die 1516-Comedy-Nacht mit Matthias Matuschik, 19:30 Spectrum Club: Herr und Frau Braun „Basst scho!“, 19:00 Brecht Festival Rathaus Augsburg: „Brecht und die Frauen II“ mit Sabine Kebir, 14:00

Brecht Festival Kulturhaus Kresslesmühle: Frank Spilker & Stefan Schmitzer (Konzert & Spoken Word), 20:00 Rathaus Augsburg: Lust auf Lyrik (Präsentation des SchülerWorkshops mit Musik), 20:00 Stadtwerkesaal: „Wessen Welt ist die Welt“ - Gedichte und Gesang mit Isabell Münsch, Judith Bohle, Geoffrey Abbott & Kültürchor, 19:30 Thalia Kaffeehaus: Festival-Talk II, 17:30 www*

Bühne

PETER LICHT: Gastiert u.a. zusammen mit der Bolschewistischen Kurkapelle und Ja, Panik! anlässlich des BrechtFestival in Augsburg. Fr. 03.02., Rathaus, ab 19:30 Uhr

Clubland

Parktheater im Kurhaus Göggingen: Céline Rudolph: „Salvador“ (Jazz-Echo-Preisträgerin), 19:30 Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: Jazz im Keller, 20:30 www*

Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Aller Anfang“ (ab 5), 16:00 www*

Buntes Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kukken, 20:00 Planetarium: Gulp sackt die Erde ein (ab 6 J.), 10:30 Stella Nova, 18:00 Infinity Express, 19:30

Sport Curt-Frenzel-Stadion: DEL: Augsburger Panther - ERC Ingolstadt, 18:30

Umland Kinder Eukitea Internationales Theaterhaus (Diedorf): Räuber- und Hexenfasching mit Theater, Spiel und Naschereien (ab 4), 16:00 www*

Buntes Hirsch Lindenberg (Buchloe-Lindenberg): Fuck the Back-

mischung - DJ/Kaffee/ Kuchen. Anschließend Musikerjam, 15:00

Klassik Leopold-Mozart-Zentrum: „Der Tod der Liebenden - La mort des Amants“ (Werke von Olivier Messiaen & Claude Debussy), 19:30 www*

Literatur

Clubland Circus: MontagsSpectaculum - mittelalterliche Klänge, 21:00 www* Fegefeuer: AfterWork-Wunschbox-Party (Wünsch Dir Deine Lieblingshits), 17:00 www* Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening, 21:00

Konzert Spectrum Club: Ex Simple Minds (die 80er-Kult-Band in neuem Gewand und neuer Besetzung), 20:30 Brecht Festival Parktheater im Kurhaus Göggingen: „Poetry - Dead Or Alive?“ (Slam mit „toten“ & lebenden Dichtern), 20:00 www* Rathaus Augsburg: Fraktionstalk bei der SPD, 17:30 www* “DDR-Akten über Brecht“ (Vortrag von Werner Hecht), 19:30 Thalia (Kino): „Theater Of War“ (Doku mit Meryl Streep im engl. Original), 20:00

Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: „Jahrestage - Aus dem Leben der Gesine Cresspahl“, 20:30 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt, 18:00

Beim Weißen Lamm: INDIEnstag! Die besten Indie-DJs der Stadt spielen Indie, Electro, Britpop, 60s!, 22:00 Circus: Hell Awaits Black-, Thrash- & Old School Deathmetal mit DJ Kulm, 21:00 Fegefeuer: AfterWork-Party mit Hits der 80er und 90er, 17:00 www* Gecko: Gecko for Students, 18:00 Le Coq: Cafe de Paris, 21:00 Mo’ Club: Students Power Tuesday!, 22:00 CineStar am Hauptbahnhof: Cafe Cinebar: „Salsastar“ (kostenloser Salsa-Unterricht, ab 21.00 Uhr Salsa-Tanzabend) Eintritt frei!, 18:00

Konzert Café Viktor Bar: musicmate präsentiert: „Bühne frei...“ Heute: verschiedene Augsburger Musiker präsentieren akustisch ihre zwei Lieblingssongs! U.a. mit dabei: Oli von Anajo (Eintritt frei!), 21:00 Der Rabe: Klangstudio Zwo: J. Holzhauser (Vibraphon) & Bernd Haselmann (Piano), 20:30 www*

Spectrum Club: Die Statisten (Kabarett mit Karsten Kaie und Karl Bruchhäuser), 20:00

Kinder Abraxas Kulturhaus: Faks Theater: „Sieben Koffer voll Musik“ (ab 3), 10:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Tuesday Night Fever - Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Maximilianmuseum: Kunstsprechstunde Experten geben Auskunft (bis 18 Uhr), 16:00 www* Planetarium: Stella Nova, 15:00

Vortrag Die ganze Bäckerei: Mythos Schule - Warum Bildung entschult und entstaatlicht werden muss (Prof. Dr. Ulrich Klemm), 19:30

Clubland Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 17:00 www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Mo’ Club: mo!latino, 22:00 www* Rockfabrik: Gothic City, 21:00 liquidclub: We love Wednesday - Black, House & Classics, 22:00 www*

Konzert Kulturhaus Kresslesmühle: Abschlusskonzert der vhs-Kurse, 19:00 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Disco Lounge: Klazz Brothers & Edson Cordeiro bringen die 80er zurück, 19:30

Bühne Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 16:00, Kabarett 2012, 19:30

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Konzert

Clubland

ROCK & ROLL-DAYS: zweitägiges Festival mit Rockin´ Midgets, Lazy Lovers, Mars Attacks (Foto), Burlesque Show u.a.! 03./04.02., You Z Königsbrunn, jeweils ab 20:00 Uhr

Konzert

TATORT JAZZ: The Flonny Four presenting the music of Ersin Erkan (mit Open Session)! So. 05.02., Hempels, 20:30 Uhr

Brecht-Festival

Beim Weißen Lamm: Asta-Semesterabschluß-Party, 22:00 Bombig (Reese-Kaserne): Rockers Night Hard&Heavy, Rock&Roll, 19:00 Circus: Oldschool mit DJ Mike - die Rockhits der 70er, 80er & 90er, 21:00 www* Club Ideal: HipHop & Streetdance für Kids ab 14 Jahren (bis 20:00 Uhr), 18:30 Klanglaboor mit DJ Florens & Friends, 21:00 Copeclub: CollegeNight - die Studentenparty mit Clubtunes by DJ Carlo Hill, 22:00 Fegefeuer: KaraokeParty (ab 03.00 Uhr Abtanzen), 17:00 www* Gecko: Gecko’s Warm Up, 18:00 Henry’s Coffee: Ü25 Party, 20:00 Le Coq: Club Havanna - Flavoured LatinSound, 21:00 Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Die Feier! Disco, HipHop, Electropop, House, Mash Ups and more mit High Def, DJ Superior, 22:00 Trio Bar: Live-Pianomusik, 20:00 Yum Club: Plan D - Die Studentenparty, ab 22:00

Konzert Brauhaus 1516: Country-Party mit Daniel T. Coates (Eintritt frei!), 19:30

Brecht Festival Rathaus Augsburg: Fraktionstalk bei der CSU, 17:30 www* “Plan B - Die Stadtratssitzung“ (Theaterstück v. S. Seidel), 20:00

Bühne

Bündnis 90/Grüne, 17:30 www* Philosophy Slam - Inspired by BB, 20:00

Planetarium: Zauberer des Teleskops, 15:00

Umland

Spectrum Club: Die Statisten (Kabarett mit Karsten Kaie und Karl Bruchhäuser), 20:00 Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: „Welche Droge passt zu mir?“ (von Kai Hensel, ab 14), 20:30 www* Brecht Festival Thalia (Kino): Filmabend: Vier Blickwinkel, 20:00 Filmabend: Ein staunender Blick, 21:30

Kinder

Clubland

Klassik

Moritz Bar & Club (Landsberg): Latin Night (+ kostenlose Tanzkurs Probelektionen), 19:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00

Parktheater im Kurhaus Göggingen: „Sagenhaft 4 - Romanzen“ Musik von R. & C. Schumann & Texte v. Peter Dempf, 19:30

FRANK SPILLER: der Sterne-Frontmann zusammen mit Stefan Schmitzer (Konzert & Spoken Word). 07.02., BrechtFestival@Kresslesmühle, 20:00 Uhr Brecht Festival Abraxas Kulturhaus: Münchner Gewerkschaftschor & Streikband: „Ändere die Welt, sie braucht es!“, 19:30 www*

Bühne Spectrum Club: Die Statisten (Kabarett mit Karsten Kaie und Karl Bruchhäuser), 20:00 Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: Felicia Zeller: „Gespräche mit Astronauten“, 20:30 www* Brecht Festival Brechthaus: Wettstreit der Brecht-Biografen: Jan Knopf vs. Stephen Parker, 18:30 Rathaus Augsburg: Fraktionstalk bei

Märchenzelt beim Abraxas: Die klingklanggläserne Eiszapfenfee (ab 3), 16:00 www*

Ausstellung space 2b: Mezzosage: spinning culture?, 20:00

Buntes Jugendhaus Lehmbau: „Mach.mitt!!!“ (Aktionstag 12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 17:30 Märchenzelt beim Abraxas: Das erotische Käppchen (Märchenerzählung mit Wein & Kuchen), 20:00 www*

Redaktions- & Anzeigenschluss für die MärzAusgabe ist 16. 02.2012

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: AfterWork Bowling, 18:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Murphy’s Law: Karaoke-Abend, 20:00 Planetarium: Augen im All, 15:00

71


72

Termine Auswärts Clubland Backstage, Club (München): Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance! Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska mit DJ Dragstar (Freak Out Resident), 22:00

Umland Clubland Moos-Park (Pöttmes): Rock im Moos Park mit DJ Tiger, Main: Rock, Gothic & Classic; Nachtcafé: Black, Charts & Partyclassics mit DJ Kim, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg am Lech): Caribbean Vibes! Latin-Hits, Bachata und Reggaeton mit DJ Toldedo, 20:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Mixed Music and Partysound. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00

Mo’ Club: Big Mo! Charts, Partysound & House mit DJ Gismoo, 22:00 Rockfabrik: Thank God It’s Friday - der etwas härtere Partysound!, 21:00 www* Schwarzes Schaf: Concrete Jungle Rock Reggae-Dancehall Mango Tree meets Sound Salute HiFi, 23:00 Spectrum Club: Rockhouse - Classic Rock und aktuelle Rockhits, 21:00 liquidclub: Freitagsfeierei - New Friday! Partysound mit T.H.E.O. (new DJ), 22:00

Konzert Hempels: Corbinian Hiller & Benni Benson (Singer-Songwriter, Augsburg), 22:00 www* Jugendkulturhaus Stereoton: Offene Rock-Jamsession: Plug in and play! (Eintritt frei), 20:30 www* Kantine: Band des Jahres 2012 - Das Halbfinale! + Bekanntgabe der Finalisten + Young Talent Award!, 19:00 Brecht Festival Altes Stadtbad: „Baal badet“ (Audiovisuelle Inszenierung), 19:30

Bühne Clubland Amadeus Tanztempel: Ü-30-Party, 21:00 Ballonfabrik: Tanzgeräusche - Elektronische Bewegungsmusik, 22:00 Beim Weißen Lamm: Beatsuite Vol.4! Downtempo, Funkbreaks, Rap, Ghettofunk and Goodgroove mit Mica Andre, 22:00 Bombig (Reese-Kaserne): Classic-RockNight mit DJ Zigzag, 19:00 Café am Milchberg: Mongkong Music Cafe mit Tom Simonetti (Rhytm Police), 19:00 www* Circus: „DJ Machioso macht’s dir“, 21:00 www* Club Ideal: Prague Electric! Minimal House, Techhouse & Metro-Techno mit Oldrich Sic jr + John Doe, 22:00 Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 www* Kantine: Flammensaal: Monkey Disco Fschings Warmup! Schwimmbad: Talla 2XLC vs Taucher the Reunion (Die deutschen Trancegiganten). Weltbar: „Kult und Grausamkeit“ Die Bad Taste-Party, 22:00 Le Coq: Le Coq Club Special Underground Feeling, 21:00 Mahagoni Bar: Freestyle CH - Electrofunk, Breakbeats, Mash Up Sound ,it The Funky Spanking (Beat It/ BigM Prod./Schweiz) + JiggyJoe & Mr. Grip! Katakomben: Werkschau - FH Gestalter Aftershow-Party - Dance, New Rave, Electro Trash & Club Classics mit der Klub Kmmndrs DJ-Crew, 22:00

Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 16:00 Brecht Festival Neue Stadtbücherei: Faks Theater: „Onkel Ede hat einen Schnurrbart“ (Kinderkonzert ab 6), 16:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Kabarett 2012, 19:30 Parktheater im Kurhaus Göggingen: Kabarettbundesliga 2011/ 12: Vocal Recall vs. Andreas Krenzke, 20:00 S’ensemble Theater: „Hamlet For You“ Shakespeare-Komödie mit Birgit Linner & Jörg Schur, 20:30 www* Brecht Festival Kulturhaus Kresslesmühle: Schülerslam, 12:00

Märchen von Feuer und Eis (ab 5), 17:00 www* Wintermärchen (mit Glühweinprobe), 20:00 www*

Roth, Thomas Goppel, Sebastian Nerz, Michel Friedman & Julian Nida-Rümelin; Musik: Rainer von Vielen, 17:00 www*

Konzert

Buntes

Bühne

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: BlackNight Dark ‘n’ Deep - Black Music & Black Light, 21:00 ALSO-Räume: Young Warmer Brothers (junge Schwulengruppe), 18:00, Warmer Brothers (Schwulengruppe), 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 15:00 Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 15:00 Pink Floyd „Dark Side of the Moon“, 21:00

Augsburger Puppenkiste: Kabarett 2012, 19:30 Brecht Festival Rathaus Augsburg: Marianne Faithfull: An Evening in the Weimar Republic, 20:00 Konzert & Spoken Word mit Großraumdichten, Johannes der Streuner & Ghostpoet, 22:00

Auswärts Clubland Backstage, Halle (München): Nice & Easy - Reggae, Ragga & Dancehall, 22:00

Bühne CORBINIAN HILLER & BENNI BENSON: SingerSongwriter made in Augsburg! Fr. 10.02., Hempels, 21:00 Uhr

Clubland

Cinemaxx (City-Galerie): Live-Übertragung aus der New Yorker Met: Wagner „Götterdämmerung“, 18:00 Hoher Dom: Cantate Domino (Chormusik & Gregorianischer Choral), 18:00 St. Anna-Kirche: Orgelmusik zur Marktzeit, 11:30

Clubland

Kinder Abraxas Kulturhaus: Pippi Langstrumpf (ab 4) - mit Piratenfasching & Special Guests Revelling Crooks, 14:00 www*

THE FUNKY SPANKING: Electrofunk, Breakbeat & Mash Up Sound from Switzerland! Mit an den Decks: JiggyJoe & Mr. Grip. Fr. 10.02., Mahagoni Bar, 22:00 Uhr

Konzert

Buntes Stadthalle Neusäß (Neusäß): Job-Info-Börse (geht bis 19:00 Uhr), 16:00

Bühne Waldorfschule: Theatergruppe Actpool: „Apokalypse versemmelt“ (Komödie v. Jörg Lenuweit), 19:30 www* Brecht Festival Thalia Kaffeehaus: Festival-Talk III, 17:30 www* “We fight back!“ - War Songs & Tondokumente, 18:00

Bühne Kulturhaus Kresslesmühle: Poetry Slam „Lauschangriff“ präsentiert von Horst Thieme, 21:00 www*

Klassik Kleiner Goldener Saal: G8 goes Concert: Abschluss des P-Seminars „Komposition“ mit dem Philharmonischen Orchester (auch 19.30 Uhr), 11:00 www*

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Lustige Märchen für die Kleinsten (ab 3), 15:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Strike Night Bowling - DiskoParty-Bowling, 21:00 Golfplatz am Ziegelstadel: Bike’n Fun: MTB-Action für Einsteiger und EnduroStyle, 15:00 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Big Band Galaball 2012 mit The Horn Flakes, 20:00 Planetarium: Geheimnis der Papierrakete (ab 5 J.), 15:00 Suche nach dem Ursprung, 18:00 Der Himmel der Maya, 19:30

Auswärts Clubland

PLACID SILENCE: Rock aus Augsburg. Die fünf Musiker laden zum Heimspiel! Der Eintritt ist frei! Sa. 11.02., Bombig (Kupa West), 21:00 Uhr

Clubland Amadeus Tanztempel: Saturday Night Fever Disco-Sound & Klassiker, 21:00 Beim Weißen Lamm: I Bet You Look Good On The Dancefloor - Die Indie-Disco mit den DJ Albert Royal, 22:00 Circus: Augsburgs schärfste Rockparty mit DJ Kulm, 21:00 www* Fegefeuer: Ballverkehrt (Misswahl), 22:00 Club Ideal: Heaters! Maximal Electro, wilder Fidget-House, Booty Shake Baltimore Bass mit Paul Tesla (Riot Riot) & Sebastian Frey (Farben! Raven!), 23:00

Konzert Four Corners Music Hall (Untermeitingen): Daniel T. Coates (Country), 20:30 Jugendzentrum Zoom (Schrobenhausen): Die Aeronauten (Schweizer Kultcombo), Support: Müller (Indierock, Augsburg), 20:00 www*

Klassik

Umland Discothek W3 (Ichenhausen): Ladies Night Partysound der 80er, 21:00 Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Jung und verzogen... Indie und Bier, 21:00 Nachtschicht (Meitingen): Die Dreisten Drei@Ladies Club Lounge, 21:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Soul, RnB, House. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Oberbayernsause, 21:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): Club 30 Augsburg über 30 feiert (80s, 90s, TopCharts), 21:00 www* m eins (Aichach): Clubnacht mit DJ B.Buster, 22:00

Kulturhaus Kresslesmühle: Didi Saxer: „Sinnbrise“ (Figurenkabarett), 20:00 Theater Augsburg: Premiere: Friedrich Schiller - „Die Räuber“, 19:30 www*

Sound Factory (Gersthofen): 100% Black The New Black Saturday (R&B, Old School, HipHop mit DJs Double-A, Maxim, Triple X, MC Danyen), 22:00 Tropicana (Friedberg): Black-Saturday Party! Die Black-Music-Night mit DJ Paolo, 21:00 m eins (Aichach): Ü30Party, 22:00

Copeclub: SaturdayParty mit DJ Tom Devoe und Essex, 23:00 Kantine: Augsburg Allstars Electronic-Festival mit 20 DJs auf drei Areas + Afterhour ab 6.00 Uhr, 23:00 Kesselhaus: One Night with André Galluzzi (Electronics & House) + Bernhard Jakob, 22:00 Le Coq: Saturday Night of Electro - Electro, Groove, Breakbeat, 21:00 Mahagoni Bar: Popshopping - GitarrenBeats-House-IndieElektro-Disko mit DJ Bigbeatboy und Sir Francis. Katakomben: Next Level pres. Afri Lounge - Techno, Electro, Minimal & Tech-

house feat. Alexander Michalski & SpielwutDJs, 22:00 Ostwerk: Lost in Music (Mit Nimm5 & DJ Freddy, Andi Apitzsch & Chris), 21:00 www* Rockfabrik: Planet Rock - aktueller Rock & Classix, Jam: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: auto.matic.music - Maximales mit Tobias Schmid + Stefan Sieber + Aril Brikha (Stockholm), 23:00 liquidclub: Liquid Clubnacht mit Johannes Gleich und Tobias Palm, 22:00

Konzert Abraxas Kulturhaus: The Revelling Crooks (Speedfolk), 21:00 www*

Ballonfabrik: Slap Your Friends Club mit Sedna And Makemake, Tanertill & Dazy Nerds (Indie, Metal, Stoner), 20:00 Bombig (Reese-Kaserne): Live: Placid Silence (Rock aus Augsburg), Eintritt frei!, 21:00 Thing: The Mannish Boys (Blues & Rock aus Augsburg), 21:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 15:00 Brecht Festival Altes Stadtbad: „Baal badet“ (Audiovisuelle Inszenierung), 19:30 Rathaus Augsburg: „Brechts politisches Erbe“ - Diskussion mit Gregor Gysi, Claudia

Backstage (München): Freak Out - Die Mutter aller Alternative Partys Party auf 3 Areas, 22:00 www*

Umland Clubland Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Aerobic-Party - Sport statt Fasching! Fitnessdresscode, 80ies Sound, Sportgeräte!, 21:00 Moos-Park (Pöttmes): Saturday Night Party! Main: House, Black & Chart-Attack; Nachtcafé: Fox, Schlager & Fetenhits mit DJ Alex Cole, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg): Code White - House, Dance & Remakes, 20:00 Nachtschicht (Meitingen): All you need is Party, 21:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00

Clubland Circus: Die Nacht der tanzenden Toten mit DJ A.f.B. - Wave, Gothic, EBM, Industrial (Eintritt frei!), 21:00 Fegefeuer: Kaffee mit Klatsch und Schlagerhits, 17:00 www*

Konzert Parktheater im Kurhaus Göggingen: Vienna Swing Sisters: „Rum & Coca Cola - A Tribute to the Andrew Sisters“, 19:30 Spectrum Club: Wishbone Ash (Kult Classic-Rocker). Support: Fabian Anderhub, 20:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Rumpelstilzchen, 15:00 Brecht Festival Rathaus Augsburg: „Der neue alte Brecht“ Gesprächsrunde mit Manfred Wekwerth & Renate Richter, 11:00 “Der Augsburger Kreidekreis“ (Theater), 19:00 Misuk - Albumpräsentation der Augsburger „Brechtband“, 22:30 Thalia Kaffeehaus: „Tanz auf dem Vulkan“ (Tanzveranstaltung mit Schellackplatten & Livemusik), 16:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Kabarett 2012, 18:00 Waldorfschule: Theatergruppe Actpool: „Apokalypse versemmelt“ (Komödie v. Jörg Lenuweit), 16:30 www*

Klassik Theater Augsburg: Georges Bizet: „Carmen“ (Oper), 19:00 www*

Kinder Abraxas Kulturhaus: Faks Theater: „Ene mene mink mank“ (Theaterkonzert, ab 3), 15:00 www* Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Konzert

Clubland

Hempels: Jam-Session (Teilnehmer & Zuhörer willkommen!), 20:30 www*

Bühne tim - Bayerisches Textil- und Industriemuseum: Tour de Force Theatre: „The Great Gatsby“ (in engl. Sprache, auch um 19.30 Uhr), 11:00 www*

Buntes

HEATERS: alles, nur nicht Minimal! Fidget-House, BootyShake Baltimore Bass mit Sebastian Frey und Paul Tesla! Sa. 11.02., Club Ideal, 23:00 Uhr

Clubland

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt, 18:00 Flannigans Post: English Pub Quiz, 20:30 Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff (12-18 Jahre, bis 18 Uhr), 15:00 Kulturhaus Kresslesmühle: Diavortrag von Werner Röhrl: „USA Südwesten“, 20:00 www* Murdock’s Irish Pub: English Pub Quiz, 20:30 Murphy’s Law: Pub Quiz, 20:00 www*

Umland Buntes Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Musikerstammtisch, 19:00

AFRI LOUNGE: Techno, Elelectro, Minimal & Techhouse, aus Berlin + Alexander Michalski + Spielwut-DJs. Sa. 11.02., Mahagoni Bar, 22:00 Uhr

Konzert Clubland

VIENNA SWING SISTERS: „Rum & Coca Cola – A Tribute to the Andrews Sisters“. So. 12.02., Parktheater im Kurhaus, 22:00 Uhr Theater Augsburg: „Giraffe, Krokodil & ziemlich viel Gefühl“ (Nach den Bilderbüchern von Daniela Kulot, ab 4), 16:00 www*

Buntes Barbarasaal im Stetten Institut: „16 Jahre Abenteuer in Ostafrika“ (Live-Diashow mit Hartmut Fiebig), 17:00 www* Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kukken, 20:00 Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 10:30

Sport SGL Arena: 1. Fußballbundesliga: FC Augsburg - 1. FC Nürnberg, 15:30

München

Konzert

Konzert Muffathalle (München): Henry Rollins Spoken Word Performance, 20:00 www*

Umland Clubland Hirsch (Buchloe-Lindenberg): DJ/Kaffee/ Kuchen mit HardcoreMike und Mutti, 15:00

Kinder Eukitea Internationales Theaterhaus (Diedorf): Räuber- und Hexenfasching mit Theater, Spiel und Naschereien (ab 4), 16:00 www*

Beim Weißen Lamm: INDIEnstag! Die besten Indie-DJs der Stadt spielen Indie, Electro, Britpop, 60s!, 22:00 Circus: „Night of Metal“ mit DJ Crazy Tom True Trash, rare, live & the best (Eintritt frei!), 21:00 Fegefeuer: AfterWork-Party mit Hits der 80er und 90er, 17:00 www* Le Coq: Cafe de Paris, 21:00 Mo’ Club: Students Power Tuesday!, 22:00 CineStar am Hauptbahnhof: Cafe Cinebar: „Salsastar“ (kostenloser Salsa-Unterricht, ab 21.00 Uhr Salsa-Tanzabend) Eintritt frei!, 18:00

Clubland Circus: MontagsSpectaculum - mittelalterliche Klänge, 21:00 www* Fegefeuer: AfterWork-Wunschbox-Party (Wünsch Dir Deine Lieblingshits), 17:00 www* Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening, 21:00

Ballonfabrik: Bondage Fairies & Agikakaluna! (Indiepop, Electroclash, 8-bit), 20:30 www* Der Rabe: Aufwärtz (Deutschrock), 20:30 www* Kantine: Agnostic Front (HC-Legende aus USA) + Death by Stereo + Naysayer, 20:30

Bühne Stadthalle Gersthofen: Badesalz: „Bindannda!“ (verschoben vom 09.11.), 19:30

Klassik Theater Augsburg: Alban Berg: „Lulu“ (Oper), 19:30 www*

73


74

Termine Kinder Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Giraffe, Krokodil & ziemlich viel Gefühl“ (Nach den Bilderbüchern von Daniela Kulot, ab 4), 10:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Tuesday Night Fever - Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Märchenzelt beim Abraxas: Liebesmärchen zum Valentinstag mit Wein und Essen, 19:30 www* Planetarium: Wunder der Evolution, 15:00

Umland Clubland Moritz Bar & Club (Landsberg): Latin Night (+ kostenlose Tanzkurs Probelektionen), 19:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00

Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 17:00 www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Mo’ Club: mo!latino, 22:00 www* Rockfabrik: Gothic City, 21:00 liquidclub: We love Wednesday - Black, House & Classics, 22:00 www*

Konzert Ballonfabrik: Boredom, Geraniüm & Never We Will (HC/Crust aus Graz, Strasbourg & Landsberg), 21:00 Kantine: Tiemo Hauer (Singer/Songwriter) + Kids of Adelaide, 21:00 Schlachthof Bar & Restaurant: Mike Herman - der Augsburger King of Swing!, 20:30

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 16:00, Kabarett 2012, 19:30 Kulturhaus Kresslesmühle: Fast Food: „Die Satire-Show - Der Krieg geht weiter“ (Improtheater), 20:00 www* Theater Augsburg: Friedrich Schiller: „Die Räuber“, 19:30 www* Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: Felicia Zeller: „Gespräche mit Astronauten“, 20:30 www*

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Die Schneekönigin (ab 5), 16:00 www*

Fasching Brauhaus 1516: Weiberfasching mit der Sylvie Ray Band (München), 19:30 Charly Bräu: Weiberfasching mit Showauftritt der Hollaria Augsburg, 20:00 Fegefeuer: Tri, Tra,Trulla, Karaoke zum Weiberfasching, 17:00 Bombig (Reese-Kaserne): Get Country & Rhythm mit Franz Dobler und Peter Bommas am Plattenteller, 20:00 Circus: Oldschool mit DJ Mike - die Rockhits der 70er, 80er & 90er, 21:00 www* Club Ideal: HipHop & Streetdance für Kids ab 14 Jahren (bis 20:00 Uhr), 18:30 Klanglaboor mit DJ Florens & Friends, 21:00 Copeclub: CollegeNight - die Studentenparty mit Clubtunes by DJ Carlo Hill, 22:00 Henry’s Coffee: Ü25 Party, 20:00 Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Lotus Klub Afterwork Tanzparty, 20:00 www* Kantine: Halftime - der Tag davor... Die Party ein Tag vor der Zeugnisausgabe mit DJ MeLow (Nürnberg), Ery & Fauxpat (Ideal/Mahagoni Bar) aud drei Areas!, 20:00 Le Coq: Club Havanna - Flavoured LatinSound, 21:00 Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Die Feier! Disco, HipHop, Electropop, House, Mash Ups and more mit High Def, DJ Superior, 22:00 Spectrum Club: Weiberfasching mit Liveband „Groove President“ + Menstrip! (Ladies only bis 24:00!), 20:00 Trio Bar: Live-Pianomusik, 20:00 Yum Club: Plan D - Die Studentenparty, 22:00

Buntes

Konzert

Jugendhaus Lehmbau: „Mach.mitt!!!“ (Aktionstag 12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 17:30 Märchenzelt beim Abraxas: Die Schneekönigin (für Erw.), 19:30 www* Planetarium: Gulp sackt die Erde ein, 15:00

Club Ideal: Northern Lite (Electronic-NeoPop/Erfurt), 20:00 Hempels: Live Jazz mit Alex Schmidt, Sepp Holzhauser, Andi Kurz, Harry Alt & Tim Allhoff, 20:30 www* Kulturhaus Kresslesmühle: Mundwerk (ACappella-Comedy), 20:00 www*

Vortrag space 2b: „Yoga“ - Vortrag mit Elvira Shakuntala Avdic, 20:00

Bühne

Konzert

Kinder Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Giraffe, Krokodil & ziemlich viel Gefühl“ (Nach den Bilderbüchern von Daniela Kulot, ab 4), 10:00 www*

Buntes

Clubland Clubland

land Baisch & Martin Luding: „Männerabend“ (Comedy), 20:00

Bühne Parktheater im Kurhaus Göggingen: Ro-

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: AfterWork Bowling, 18:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Murphy’s Law: Karaoke-Abend, 20:00 Planetarium: Stella Nova, 15:00

Auswärts Clubland Backstage, Club (München): Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance! Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska mit DJ Dragstar (Freak Out Resident), 22:00

BONDAGE FAIRIES: zusammen mit Agikakaluna! (Indiepop, Electro-Clash, 8-bit). Di. 14.02., Ballonfabrik, 20:30 Uhr

Bühne

Umland Clubland Moos-Park (Pöttmes): Rock im Moos Park mit DJ Tiger, Main: Rock, Gothic & Classic; Nachtcafé: Black, Charts & Partyclassics mit DJ Kim, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg) (Landsberg am Lech): Caribbean Vibes! Latin-Hits, Bachata und Reggaeton mit DJ Toldedo, 20:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Mixed Music and Partysound. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00

Kinder

BADESALZ: Das hessische Kult Comedy-Duo live mit neuem Programm „Binndannda!“ Di. 14.02., Stadthalle Gersthofen, 19.30 Uhr

Clubland

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: BlackNight Dark ‘n’ Deep - Black Music & Black Light, 21:00 ALSO-Räume: Young Warmer Brothers (junge Schwulengruppe), 18:00, Warmer Brothers (Schwulengruppe), 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 15:00 Märchenzelt beim Abraxas: Märchen von Hexen und Trollen (f. Erw.), 20:00 www* Planetarium: Der Himmel der Maya, 19:30 Der kleine Prinz, 21:00

Jugendtreff (Thierhaupten): MusikerJam-Session, 19:00

Charly Bräu: “Charly Live Club” Fasching Spezial Karaoke mit Showauftritt der Augspurgia (singt eure Partyhymne), 20:00 Fegefeuer: Aprè-Ski Party, 22:00

Clubland Amadeus Tanztempel: Ü-30-Party, 21:00 Beim Weißen Lamm: Classic-Rock-Night mit DJ Rebel Tom, 19:00 Circus: „DJ Machioso macht’s dir“, 21:00 www* Club Ideal: Most Wanted Electronics! House, Techno & Electronics mit Larule (Plastic Sounds), Rerun (Augsburg Allstars), Oliver Freier (Aux Music), 22:00 Kantine: Flammensaal: Monkey Disco! Schwimmbad: Monster of BASS! feat.

Märchenzelt beim Abraxas: Seeräubermärchen (mit Fischstäbchen & Verkleidung, ab 4), 15:00 www* Indianermärchen (ab 4) mit Würstlschmaus & Verkleidung, 17:00 www*

Buntes

Konzert

Fasching

Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 16:00 Hempels: Leif Eric Young: „Mir schillerts“ - ein frei literarischspielerischer Abend, 20:00 www* Kulturhaus Kresslesmühle: Daniel Helfrich: „MusiZierFische - Ausgenommen werden wir alle!“ (Musikkabarett), 20:00 Parktheater im Kurhaus Göggingen: Roland Baisch & Martin Luding: „Männerabend“ (Comedy), 20:00 S’ensemble Theater: „Hamlet For You“ Skakespeare-Komödie mit Birgit Linner & Jörg Schur, 20:30 www* Theater Augsburg: Sergej Prokofjew: „Cinderella“ (Ballett von Mauro de Candia), 19:30 www* Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: „Welche Droge passt zu mir?“ (von Kai Hensel, ab 14), 20:30 www* tim - Bayerisches Textil- und Industriemuseum: Roland Schimmelpfennig: „Der goldene Drache“ (Theater Augsburg), 19:30 www*

GET COUNTRY & RHYTHM: mit Franz Dobler und Peter Bommas an den Plattentellern. Do. 16.02., Bombig Club (Kupa West), 20:00 Uhr Numa Crew (Florenz/ Italien). Weltbar: Caruno & friends (Electronic) + Gast F. Asching, 22:00 Le Coq: Le Coq Club Special Underground Feeling, 21:00 Mahagoni Bar: Hip Hop Skills presents: German Hip Hop Artists! German Hip Hop & Classics Deluxe, Reggae & Balkan mit Cro (Stuttgart), DJ Psaiko Dino, Superior & MC Base + Live-ClubShowcase mit The King of Rap, 22:00 Mo’ Club: Big Mo! Charts, Partysound & House mit DJ Gismoo, 22:00 Rockfabrik: Thank God It’s Friday - der et-

was härtere Partysound!, 21:00 www* Schwarzes Schaf: Schluck den Druck + Band (Maximal Electro aus Berlin). DJs: Sebastian Frey (Riot Riot/ Heaters) + Tuskle (Riot Riot/Wie die Tiere), 23:00 Spectrum Club: Rockhouse - Classic Rock und aktuelle Rockhits, 21:00 liquidclub: Freitagsfeierei - New Friday! Partysound mit Johannes Gleich und Tobias Palm, 22:00

Konzert Ballonfabrik: Cross X (HC/Punk), 21:00 Beim Weißen Lamm: boy miez girl (Indie-

Folk aus Augsburg) + Young Chinese Dog (München) + Aftershow-Party, 21:00 Brauhaus 1516: Ü29Rocknacht. Live: The Officers (Eintritt frei!), 19:30 Café am Milchberg: Belleville (Jazzstandards), 19:30 www* Kantine: Flammensaal: Banda Reggae macht den Saal zur jamaikabrasilianischen Dancehall - Reggae mit einer sexy Tanzshow und charismatischen Frontladies. Powered by Pica-Pau und Fuego. Die Band dreht neues Video: Eintritt frei! www.banda-reggae.de, 19:30

Sport Curt-Frenzel-Stadion: DEL: Augsburger Panther - Thomas Sabo Ice Tigers, 19:30

Auswärts Clubland Backstage, Halle (München): Nice & Easy - Reggae, Ragga & Dancehall, 22:00

Umland Clubland Discothek W3 (Ichenhausen): Ladies Night Partysound der 80er, 21:00 Nachtschicht (Meitingen): Die Dreisten Drei@Ladies Club Lounge, 21:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Soul, RnB, House. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Oberbayernsause, 21:00

Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): Club 30 Augsburg über 30 feiert (80s, 90s, TopCharts), 21:00 www* m eins (Aichach): Clubnacht mit DJ GPoint, 22:00

Konzert Schloss Blumenthal (Aichach-Klingen): Hochzeitssaal: Acoustic Revolution (Pop, Bluegrass, Country, Classicrock), 20:00

Fasching Brauhaus 1516: Rock & Roll-Carnival mit Danny & The Wonderbras (Eintritt frei!), 19:30 Charly Bräu: The Mannish Boys (Maximum Rock ‘n’ Roll Faschings Party), 20:00 Fegefeuer: Hausball, 22:00

Clubland Amadeus Tanztempel: Saturday Night Fever Disco-Sound & Klassiker, 21:00 Ballonfabrik: Substation: King Alpha feat. I Warriyah meets Collynization Soundsystem + Special Guest (Dub), 22:00 Beim Weißen Lamm: I Bet You Look Good On The Dancefloor - Die Indie-Disco mit den Friends Of The Italian Opera, 22:00 Café am Milchberg: Tanz-Mit-Party (Evergreens, Hits, Schlager, Oldies), 19:00 www* Circus: Augsburgs schärfste Rockparty mit DJ Kulm, 21:00 www* Club Ideal: Sol Soundsystem presents: Funky House, Minimal & Tech House mit DJ Angelo Ferreri (T-Bahn Records/Italy), Conla (Augsburg) + Bluebird (Augsburg), 22:00 Copeclub: SaturdayParty mit DJ Tues und D-fact, 23:00 Haifischbar: GoGoClub: Rockabilly, Rock’n’Roll, Soul (ab 0:30 Uhr), 23:59 www* Henry’s Coffee: Salsa Party, 20:00 Hot Salsa Elegante! Salsa-Night (inkl. Tanzschnupperkurse), 21:00 Kantine: Flammensaal: Lovepop - das queere Partyvergnügen. Schwimmbad: Hirnschraube - Techno mit Nash, Arthur Bruche, Adrian Vines & Gast Kai Randy Michel (Nachtstrom). Weltbar: Lovebeats: House & Oldschool mit DJ Modesto (Sugarclub/Ulm), 22:00 Kesselhaus: Ida Engbert (Schweden) & Sascha Bramer (Berlin) + Jesse Montoro (House & Electronics), 22:00 Le Coq: Saturday Night of Electro - Elec-

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Kulturhaus Kresslesmühle: Volkmar Staub: „Weltanschauung“ (Kabarett), 20:00 S’ensemble Theater: linner & trescher (Improtheater), 20:30 www* Theater Augsburg: „King Arthur“ (Oper mit Schauspiel, Musiktheater & Ballett), 19:30 www*

Clubland

Klassik Hoher Dom: Cantate Domino (Chormusik & Gregorianischer Choral), 18:00 St. Anna-Kirche: Orgelmusik zur Marktzeit, 11:30

Kinder SCHLUCK DEN DRUCK: + Band! Electronic-Night mit maximalen Bässen. DJs: Sebastian Frey (Riot Riot) + Tuskle (Wie die Tiere). Fr. 17.02., Schwarzes Schaf, 23:00 Uhr

Clubland

Märchenzelt beim Abraxas: Von und für Prinzessinnen (ab 4, mit Verkleidung), 14:00 www* Cowboymärchen (ab 4, miit Stockbrot & Verkleidung), 16:00 www* S’ensemble Theater: „Mit Zick und Zack auf Geschichtenreise“ - Interaktives Improtheater für Kinder, 15:00 www*

Buntes

IDA ENGBERT: der Schwedin gelang mit „Disco Volante“ 2007 der Durchbruch! House mit Sascha Brenner + Jesse Montoro, Sa. 18.02., Kesselhaus, 22:00 Uhr

Clubland

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Strike Night Bowling - DiskoParty-Bowling, 21:00 Golfplatz am Ziegelstadel: Bike’n Fun: MTB-Action für Einsteiger und EnduroStyle, 15:00 www* Planetarium: Geheimnis der Papierrakete (ab 5 J.), 15:00 Lars - der kleine Eisbär, 18:00 Pink Floyd - The Wall, 21:00 Theater Augsburg: Blick hinter die Kulissen (Führung durch das Theater Augsburg), 15:00 www*

Auswärts Clubland Backstage (München): Freak Out - Die Mutter aller Alternative Partys Party auf 3 Areas, 22:00 www*

Umland Clubland

FORZAELECTRONICA: Deepminimaldancemusic mit Muallem (Compost/Bob Beaman/MUC) + Daniel Bortz (Pastamusik). Sa. 18.02., Schwarzes Schaf, 23.00 Uhr tro, Groove, Breakbeat, 21:00 Mahagoni Bar: Killa Pudel - French Techno, Electro Punk & NewRave mit Alex Holmes, Susi Watson & Harry Ken. Katakomben: Bucovina Sunglasses Disko Club - Gypsy, Klezmer, Balkan & Gucha@Elektro mit Robo & Piano Cuba. Live: Déparlise (Augsburg), 22:00 Ostwerk: Lost in Music (Mit Nimm5 & DJ Freddy, Andi Apitzsch & Chris), 21:00 www* Rockfabrik: Planet Rock - aktueller Rock & Classix, Jam: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: FORZAelectroniCA Deep-Minimal-Dance-

Music mit Muallem (Compost/Bob Beaman/München) und Daniel Bortz, 23:00 liquidclub: Sauna Club Gold. House & Electronic & HipHopClassics mit Heavy Belly & Tow.B, 22:00 Sauna Club Gold. House & Electronic & HipHop-Classics mit Heavy Belly & Tow.B, 22:00

Konzert Abraxas Kulturhaus: Die 5 Freunde: „Läärö Boggendoschön“ (Acappella, Klezmer, Tango), 20:00 www* Bombig (Reese-Kaserne): Live: Vagabond Age (Rock aus Augsburg), Eintritt frei!, 21:00

Parktheater im Kurhaus Göggingen: „Heut’ könnt einer sein Glück bei mir machen!“ - Heiteres Konzert mit dem Salonorchester Frank Lippe, 19:30 Striese: GoGo-Club: American Roots Sound mit 49 Special, 21:00 www* You Z Königsbrunn: Deadfreight of Soul + Mindead (Nachholgig f. Januar), Metalgewitter über Königsbrunn, 20:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 15:00 Kabarett 2012, 19:30

Moos-Park (Pöttmes): Saturday Night Party! Main: House, Black & Chart-Attack; Nachtcafé: Fox, Schlager & Fetenhits mit DJ Alex Cole, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg: Code White - House, Dance & Remakes, 20:00 Nachtschicht (Meitingen): All you need is Party, 21:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): 100% Black The New Black Saturday (R&B, Old School, HipHop mit DJs Double-A, Maxim, Triple X, MC Danyen), 22:00 Tropicana (Friedberg): Black-Saturday Party! Die Black-Music-Night mit DJ Paolo, 21:00 m eins (Aichach): Absolut Noize - DJ Buster, 22:00

Konzert U-Turn Schwabmünchen: Doppel D (HipHop aus München), 20:00

75


76

Termine Four Corners Music Hall (Untermeitingen): Amarillo (Country), 20:30 Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Satan-Punk - Marathonmann (MUC) + L.U.K.A., 21:00

der Sternenfee Mira (ab 4 J.), 10:30 Die Macht der Sterne, 16:30 Der kleine Prinz, 19:30

Konzert

Umland Kinder

Buntes Hirsch Lindenberg (Buchloe-Lindenberg): Musikerstammtisch, 19:00

Fasching DOPPEL D: HipHop aus München! Rap auf bayerisch ist nicht blauweiß, sondern knallbunt. Sa. 18.02., U-Turn/ Schwabmünchen, 20:00 Uhr

Bühne

Clubland Circus: Die Nacht der tanzenden Toten mit DJ A.f.B. - Wave, Gothic, EBM, Industrial (Eintritt frei!), 21:00 Fegefeuer: Kaffee mit Klatsch und Schlagerhits, 17:00 www*

Konzert Parktheater im Kurhaus Göggingen: Finest Jazz Ensemble (Swing), 19:30

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 15:00 Kabarett 2012, 18:00 Theater Augsburg: Sergej Prokofjew: „Cinderella“ (Ballett von Mauro de Candia), 19:00 www* tim - Bayerisches Textil- und Industriemuseum: Roland Schimmelpfennig: „Der goldene Drache“ (Theater Augsburg), 15:00 www*

Kinder Abraxas Kulturhaus: Robin Hood (ab 4) Kindertheater mit Mittelalterfasching, 14:00 www*

Buntes Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kukken, 20:00 Parktheater im Kurhaus Göggingen: Tanztee mit Musik der 20er & 30er und dem Salonorchester Frank Lippe, 14:30 Planetarium: Rettung

Bühne

Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: „Jahrestage - Aus dem Leben der Gesine Cresspahl“, 20:30 www*

Theater Augsburg: „Die Fledermaus“ (Operette), 19:30 www*

Buntes

Eukitea Internationales Theaterhaus (Diedorf): Räuber- und Hexenfasching mit Theater, Spiel und Naschereien (ab 4), 16:00 www*

Rockfabrik: Kinderfasching mit der „InTankT Dance Company“. Spiel, Spass, Spannung (Eintritt 3 Euro p.P. inkl. 1 Getränk und 1 Paar Wiener für die kleinen Gäste), 14:30

Literatur

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt, 18:00 Flannigans Post: English Pub Quiz, 20:30 Gecko: Gecko’s Playground (Spieleabend), 18:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff (12-18 Jahre, bis 18 Uhr), 15:00 Murdock’s Irish Pub: English Pub Quiz, 20:30 Murphy’s Law: Pub Quiz, 20:00 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Rosenmontagsball, 20:00

Fasching Beim Weißen Lamm: Bad Taste Party mit DJ Jan Ole und Anja Nas, 22:00 Brauhaus 1516: Rosenmontagsball mit der CCK Fantasia (+ Prinzenpaar + Faschingsgarde), 19:30 Charly Bräu: Rosenmontagsball mit Showauftritt der Hollaria Augsburg (Eintritt nur maskiert!), 20:00 Fegefeuer: Rosenmontagsball, 17:00 Kantine: Masquerade! Faschingsspecial! Oberstufenparty der Augsburger Schulen auf zwei Floors, 21:00 Mahagoni Bar: Viva La Bad Taste-Party - die Faschingsedition! Das schlechteste aus den 80er, 90ern & den aktuellen Gaga-Charts mit den Poppiloten + Horche Michael, 21:00 Odeon: Rosenmontagsball mit DJ Christian Laubmeier, 20:00 Saal Dreifaltigkeit (Ulmer Str. 195a): Johann Nepomuk Band (Blues-Shuffle, Rumba, Boogie, Rock&Roll, Reggae und Country), 20:00 Spectrum Club: Rosenmontags-Maskenball mit DJ Jörg & DJ Franky, 20:00 Thorbräukeller (TBK): Der legendäre Rosenmontagsball, 20:00

Clubland

Fasching

DIE NEUROS´N: Musikkabarett! Ein musikalisches Programm voller sicherer Unsicherheiten, Tücken und Lücken, Liebesfreud und Liebesleid! Mo. 20.02., Hempels, 20:00 Uhr Schwarzes Schaf: Rumpelmontagsball elektronische Tanzmusik mit den Super Masio Brothers, 23:00

Konzert Der Rabe: Reese (Acoustic Rock), 20:30 www*

Bühne Hempels: Die Neuros’n (Musikkabarett), 20:00 www*

Kinder

Circus: MontagsSpectaculum - mittelalterliche Klänge, 21:00 www*

Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening, 21:00

Abraxas Kulturhaus: Froschkönig (ab 4) Kindertheater mit Märchenfasching, 14:00 www* Stadthalle Gersthofen: Donikkl und die Weißwürschtl - Kinderfaschingskonzert (ab 3), 16:00

Charly Bräu: Kehraus (Party bis Mitternacht), 15:00 CineStar am Hauptbahnhof: Cafe Cinebar: „Salsatar“ (kostenloser Salsa-Unterricht, ab 21.00 Uhr Salsa-Tanzabend) Eintritt frei!, 18:00 Fegefeuer: Große Kehrausparty, 17:00

Clubland Beim Weißen Lamm: INDIEnstag! Die besten Indie-DJs der Stadt spielen Indie, Electro, Britpop, 60s!, 22:00 Circus: Hell Awaits Black-, Thrash- & Old School Deathmetal mit DJ Kulm, 21:00 Gecko: Gecko for Students, 18:00 Le Coq: Cafe de Paris, 21:00 Mo’ Club: Students Power Tuesday!, 22:00

Konzert Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: Jazz im Keller, 20:30 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Tuesday Night Fever - Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 14:00 Suche nach dem Ursprung, 15:30

Umland Clubland Moritz Bar & Club (Landsberg am Lech): Latin Night (+ kostenlose Tanzkurs Probelektionen), 19:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00

Clubland

Clubland Club Ideal: FOS/BOS goes Idela! Die SchülerParty mit DJ Alex Grobe (Electro, Minimal, Techno), 20:00 Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 17:00 www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Mahagoni Bar: Jura Semester Ending Party - Disco, HipHop, Electro-Pop. Mash Ups & Alltime-Classics mit DJ Superior & DJane Blonde Fire, 22:00 Mo’ Club: mo!latino, 22:00 www* Rockfabrik: Gothic City, 21:00 liquidclub: We love Wednesday - Black, House & Classics, 22:00 www*

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 16:00 Theater Augsburg: Friedrich Schiller: „Die Räuber“, 19:30 www*

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Schneetochter und Feuersohn (ab 6) mit Filzen, 09:00 www*

Buntes Jugendhaus Lehmbau: „Mach.mitt!!!“ (Aktionstag 12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 17:30 Planetarium: Peterchens Mondfahrt, 14:00 Zauber des Teleskops, 15:30

Bombig (Reese-Kaserne): The South Will Rise Again mit DJ Rebel Tom, 19:00 Circus: Oldschool mit DJ Mike - die Rockhits der 70er, 80er & 90er, 21:00 www* Club Ideal: HipHop & Streetdance für Kids ab 14 Jahren (bis 20:00 Uhr), 18:30 Klanglaboor mit DJ Florens & Friends, 21:00 Copeclub: CollegeNight - die Studentenparty mit Clubtunes by DJ Carlo Hill, 22:00 Fegefeuer: KaraokeParty (ab 03 Uhr Abtanzen), 17:00 www* Henry’s Coffee: Ü25 Party, 20:00 Le Coq: Club Havanna - Flavoured LatinSound, 21:00 Mahagoni Bar: Uni// Royal präsentiert: Die Feier! Disco, HipHop, Electropop, House, Mash Ups and more mit High Def, DJ Superior, 22:00 Rockfabrik: A Tunes! Crunk,R&B, House, Pop, Dance, Black, Rock - die Ferienedition!, 21:00 Trio Bar: Live-Pianomusik, 20:00 Yum Club: Plan D - Die Studentenparty, 22:00

Konzert Brauhaus 1516: New Orleans Night mit der Helt Oncale Band (Eintritt frei!), 19:30 Galerie Krüggling: Trio Zahg (Jazz), 20:00 www* S’ensemble Theater: Härtl/Soos Projekt feat. Lisa Wahlandt: „Come together - Beatles meet


Termine Konzert

Clublad

THE REVELLING CROOKS: Speedfolk, Polka, Klezmer und Balkantöne! Wer hier nicht tanzt, dem ist nicht zu helfen! Di. 21.02., Abraxas, 20:00 Uhr

Konzert

EMIL BULLS: die Münchner Alternative-Metaller gehören zu den besten deutschen Gitarren-Acts! Fr. 24.02., Kantine/ Flammensaal, 19:30 Uhr

Konzert

TRIO ZAHG: eine der spannendsten, jungen Jazzformationen aus Augsburg, München und Köln! Do. 23.02., Galerie Krüggeling, 20:00 Uhr Joni Mitchell“, 20:30 www*

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 16:00 Theater Augsburg: Eröffnung Kabaretttage: Josef Hader - „Hader spielt Hader“, 20:00 www*

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Märchen von Hexen und Trollen (ab 5) mit Stockbrot, 10:30 www* Wie der Schnee seine Farbe bekam (ab 6) mit Filzen, 13:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: AfterWork Bowling, 18:00

Hempels: RubbishParty - Versteigerung mit Live-Musik, 21:00 www* Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Murphy’s Law: Karaoke-Abend, 20:00 Planetarium: Geheimnis der Papierrakete (ab 5 J.), 14:00 Kids-Night (ab 8), 18:00

Auswärts Clubland Backstage, Club (München): Rockers: Where The Bad Boys & Girls Dance! Rock’n’Roll, Oldies, Punk, Rock, Ska mit DJ Dragstar (Freak Out Resident), 22:00

Umland Clubland Moos-Park (Pöttmes): Rock im Moos Park mit DJ Tiger, Main: Rock, Gothic & Classic; Nachtcafé: Black, Charts & Partyclassics mit DJ Kim, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg) (Landsberg am Lech): Caribbean Vibes! Latin-Hits, Bachata und Reggaeton mit DJ Toldedo, 20:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Mixed Music and Partysound. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Fox & Fetenhits, 21:00

Amadeus Tanztempel: Ü-30-Party, 21:00 Beim Weißen Lamm: Girls like you - IndiePop, Twee, Dream-Pop, Female Vocalists mit dem DJ-Team „The Fairytales“, 22:00 Bombig (Reese-Kaserne): Classic-RockNight mit DJ Diddi, 19:00 Circus: „DJ Machioso macht’s dir“, 21:00 www* Club Ideal: Gay, Lesbian & Friends-Party mit DJ Robby & Friends, 22:00 Fegefeuer: WeekendWarm-Up-Party, 22:00 www* Gecko: Gecko’s Warm Up, 18:00 Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): TanzKlub Wave Total, 20:00 Kantine: Flammensaal: Monkey Disco. Schwimmbad: Four by Four - Techno & Minimal mit Florian Meindl (Flash Recordings) + Caruno & Rerun, 22:00 Le Coq: Le Coq Club Special Underground Feeling, 21:00 Mahagoni Bar: Hip Hop Skills - Soulful HipHop & funky Skills & Breakbeats with dope & deepness in the mix mit DJ Lide & Brad Hitt. Katakomben: Threshold - Dance, New Rave, ElektroTrash & Club Classics mit der Klub Kmmndrs-DJ-Crew + Visuals by VGArtists, 22:00 Mo’ Club: Big Mo! Charts, Partysound & House mit DJ Gismoo, 22:00 Rockfabrik: Thank God It’s Friday - der etwas härtere Partysound!, 21:00 www* Schwarzes Schaf: Are you Fidget!? Hard Elektro & Nu Rave mit You Killing Me (Moskau) + Sebastian Frey (Heatres/Farben! Raven!). Ballsaal: Litlle Technique Night mit Ingo Heider, John Doe & Hagi, 23:00 Spectrum Club: Rockhouse - Classic Rock und aktuelle Rockhits, 21:00 liquidclub: Freitagsfeierei - New Friday! Partysound mit Carlo Hill, 22:00

Konzert Ballonfabrik: Wattican Punk Ballet (Armenisches Freak-DancePunk-Duo mit Mitgliedern von Deti Picasso) & Mika Vember (Songwriterin, Berlin), danach Partisahne, 21:00 www* Kantine: Flammensaal: Emil Bulls (AlternativeMetal aus MUC) + special guest, 19:30

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 16:00 Kabarett 2012, 19:30

77


78

Termine Kulturhaus Kresslesmühle: Stephan Bauer: „Warum heiraten - Leasing tut’s auch“ (Comedy), 20:00 Parktheater im Kurhaus Göggingen: Paul Morocco & Olé! (Flamenco-Comedyshow), 19:30 Stadthalle Gersthofen: „Familie Malentes 99 Luftballons“ (Schlagerrevue der 80er), 19:30 Theater Augsburg: „King Arthur“ (Oper mit Schauspiel, Musiktheater & Ballett), 19:30 www*

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Märchen von Feuer und Eis (ab 5) mit Stockbrot, 10:30 www* Mitmachgeschichten aus dem Märchensack (ab 3), 15:00 www* Kinder kommt und ratet, was im Ofen bratet (3-8) mit Bratapfel, 17:00 www*

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: BlackNight Dark ‘n’ Deep - Black Music & Black Light, 21:00 ALSO-Räume: Young Warmer Brothers (junge Schwulengruppe), 18:00, Warmer Brothers (Schwulengruppe), 20:00 Charly Bräu: Sing Dein Song! (Karaoke-Party mit DJ Sven), 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 15:00 Märchenzelt beim Abraxas: Märchen von Liebe und Eros, 20:00 www* Planetarium: Die Zeitblasenreise (ab 7), 15:30 Pink Floyd - The Wall, 19:30 Die Macht der Sterne, 21:00

Sport Curt-Frenzel-Stadion: DEL: Augsburger Panther - Eisbären Berlin, 19:30

Auswärts Clubland Backstage, Halle (München): Nice & Easy - Reggae, Ragga & Dancehall, 22:00

Umland Clubland Discothek W3 (Ichenhausen): Ladies Night Partysound der 80er, 21:00 Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Jung und verzogen... Indie und Bier, 21:00 Nachtschicht (Meitingen): Die Dreisten Drei@Ladies Club Lounge, 21:00 P.M. (Untermeitingen): Icoon: Soul, RnB, House. Avalon: The Place to be RnB. Fame: House & Electro. Tanzstadl: Oberbayernsause, 21:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): Club 30 Augsburg über 30 feiert (80s, 90s, TopCharts), 21:00 www* m eins (Aichach): Clubnacht mit DJ Tues (Copeclub), 22:00

Konzert Schloss Blumenthal (Aichach-Klingen): Shurano (Flamenco Nuevo), 20:00

Clubland Amadeus Tanztempel: Saturday Night Fever Disco-Sound & Klassiker, 21:00 Ballonfabrik: Love Music Hate Fascism Festival mit Crument, Holger Burner (HipHop) & Föt (Punk), 21:00 Beim Weißen Lamm: I Bet You Look Good On The Dancefloor - Die Indie-Disco mit den Indiecators, 22:00 Bombig (Reese-Kaserne): Rockers Night Hard&Heavy, Rock&Roll, 19:00 Circus: Augsburgs schärfste Rockparty mit DJ Kulm, 21:00 www* Club Ideal: Departures Night - Minimal, Techno & Techhouse mit Andreas Rauscher & Friko Einstweilen (Manege 8/Rumpelkammer), 22:00 Copeclub: SaturdayParty mit DJ Tues und Mr. Maf, 23:00 Fegefeuer: Party-Music for Party-People (das Beste aus den Charts), 22:00 www* Hempels: Going Underground: Indie, Sixties, Postpunk & C86 Night (DJs Unlucky Charm, The Good & The Bad), 22:00 www* Kantine: Flammensaal: Titty Twister - 50s, 60s, Rock & Surf mit Fab XL und Annie from Outer Space., 22:00 Kesselhaus: Factory Night! Best of Black & House Music mit DJ Yeezy, The Män, DJ R., Mitch the Ferro, 22:00 Le Coq: Saturday Night of Electro - Electro, Groove, Breakbeat, 21:00 Mahagoni Bar: Popshopping - GitarrenBeats-House-IndieElektro-Disko mit dem Zweiundgut DJ-Team.

Katakomben: Back to the 80s mit dem Poppiloten-DJ-Team & Friends, 22:00 Mohrenkönig: Der Mohr rockt. Rock-TanzParty im Mohrenkönig, 20:00 www* Ostwerk: Lost in Music (Mit Nimm5 & DJ Freddy, Andi Apitzsch & Chris), 21:00 www* Rockfabrik: Planet Rock - aktueller Rock & Classix, Jam: Wave to Industrial, 21:00 Schwarzes Schaf: Itsoweezee - Old Schol HipHop, 23:00 liquidclub: liquidmash-up! Oldschool HipHop, Reggae, Funk und Oldies mit DJ Behrus (m-eins/Aichach), 22:00

Konzert Abraxas Kulturhaus: Cash Union: Johnny Cash´s 80th Birthday Show (mit Aftershowparty), 21:00 www* Kantine: Schwimmbad: „Lokalrunde“ Live mit Purblind + Capatin, My Captain + special guests. Anschließend Afterhourparty mit dem „Roy Black´s Lonely Hearts Club“ (Indie), 21:30 Kradhalle im Kulturpark West: Waking The Dead: Metal mit Lower Than Zero, Deadfreight Of Soul, Chordotomy & Echoes Of Serenity, 20:00 www* Kulturhaus Kresslesmühle: Andrea Badey: „Wer mit sich selbst fremd geht, bleibt sich immer treu“ (Kabarett), 20:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Der Räuber Hotzenplotz, 15:00 Kabarett 2012, 19:30 Parktheater im Kurhaus Göggingen: Valter Rado: „Solo Solissimo Sulla Laguna“ (Kabarettistische Reise durch Venedig), 20:00 S’ensemble Theater: Premiere: „Quiz-Show“ v. Sebastian Seidel mit Birgit Linner & Florian Fisch, 20:30 www* Theater Augsburg: Friedrich Schiller: „Die Räuber“, 19:30 www* Theater Augsburg, Hoffmann-Keller: Felicia Zeller: „Gespräche mit Astronauten“, 20:30 www*

day (R&B, Old School, HipHop mit DJs Double-A, Maxim, Triple X, MC Danyen), ab 22:00 Tropicana (Friedberg): Black-Saturday Party! Die Black-Music-Night mit DJ Paolo, 21:00 DJ Paolo’s Black Saturday, 21:00 www*

Clubland

>> Flyer Flyer A6, 5000 Stk.

ab 89,00

Flyer Dinlang, 5000 ab 119,00 >> Flyer inkl. Verteilung Flyer A6, 5000 Stk. ab 194,00 >> Plakate Plakat A2, 250 Stk.

ab 145,00

weitere Preise auf Anfrage... szene promotion Tel. 0821-158055

Buntes Hirsch Lindenberg (Buchloe-Lindenberg): Musikerstammtisch, 19:00

Konzert Four Corners Music Hall (Untermeitingen): New Orleans Night mit der Helt Oncale Band, 20:30 Hirsch (Buchloe-Lindenberg): Eugen Rodin - Harte Gitarre aus Moskau!, 21:00

FOUR BY FOUR: Techno und Minimal mit special guest Florian Meindl (Flash Recordings/Herzblut/Trapez) + Caruno + Rerun. Fr. 24.02., Kantine/Schwimmbad, 23:00 Uhr

Bühne Stadthalle Friedberg (Friedberg): Herr und Frau Braun - „Basst scho!“, 20:00

Bühne

Clubland Circus: MontagsSpectaculum - mittelalterliche Klänge, 21:00 www* Fegefeuer: AfterWork-Wunschbox-Party (Wünsch Dir Deine Lieblingshits), 17:00 www* Le Coq: Relax Jazz The best of Easy Listening, 21:00

Klassik Stadthalle Gersthofen: 5. Sinfoniekonzert: „Alles im Fluss“ (Bach, Ligeti, Brahms), 20:00 www*

Buntes Clubland

STEPHAN BAUER: Ein schonungslos, treffsicheres Kabarettprogramm über Minderwertigkeitskomplexe und Generationskonflikte. Fr. 24.02., Kresslesmühle, 20:00 Uhr

Konzert

Circus: Die Nacht der tanzenden Toten mit DJ A.f.B. - Wave, Gothic, EBM, Industrial (Eintritt frei!), 21:00 Fegefeuer: Kaffee mit Klatsch und Schlagerhits, 17:00 www*

Konzert Der Rabe: Fräulein und Schmid & Band: „Ich glaub, ne Dame werd ich nie“ (Deutsche Schlager & Chansons), 20:30 www*

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Monday goes XXL - jede Menge Mengen-Rabatt, 18:00 Flannigans Post: English Pub Quiz, 20:30 Jugendhaus Lehmbau: Offener Jugendtreff (12-18 Jahre, bis 18 Uhr), 15:00 Murdock’s Irish Pub: English Pub Quiz, 20:30 Murphy’s Law: Pub Quiz, 20:00 www*

Bühne

CASH UNION: Die Feier zum 80. Geburtstag des weltgrößten Countrysängers Johnny Cash! Anschließend Aftershow-Party! Sa. 25.02., Abraxas, 20:00 Uhr

Augsburger Puppenkiste: Kabarett 2012, 18:00 Kulturhaus Kresslesmühle: Sarah Hakenberg: „Der Fleischhauerball“ (Literarisches Kabarett), 20:00 www* Parktheater im Kurhaus Göggingen: Konrad Beikircher & Band: „Bayo Bongo Die 50er, wie sie wirklich waren“, 19:30 Spectrum Club: Die Echse (Kabarett), 20:00 Theater Augsburg: „Die Fledermaus“ (Operette), 19:00 www*

Kinder

UNTERdRUCK

Umland

Klassik Hoher Dom: Cantate Domino (Chormusik & Gregorianischer Choral), 18:00 St. Anna-Kirche: Orgelmusik zur Marktzeit, 11:30

Buntes ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Strike Night Bowling - DiskoParty-Bowling,ab 21:00 Golfplatz am Ziegelstadel: Bike’n Fun: MTB-Action für Einsteiger und EnduroStyle, 15:00 www* Planetarium: Nachrichten aus dem All, 18:00 Die Macht der Sterne, 19:30

Pink Floyd „Dark Side of the Moon“, 21:00 www

Umland

Sport

Moos-Park (Pöttmes): Saturday Night Party! Main: House, Black & Chart-Attack; Nachtcafé: Fox, Schlager & Fetenhits mit DJ Alex Cole, 21:00 Moritz Bar & Club (Landsberg) (Landsberg am Lech): Code White - House, Dance & Remakes, 20:00 Nachtschicht (Meitingen): All you need is Party, 21:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00 Sound Factory (Gersthofen): 100% Black The New Black Satur-

SGL Arena: 1. Fußballbundesliga: FC Augsburg - Hertha BSC Berlin, 15:30 1. Fußballbundesliga: FC Augsburg - Hertha BSC Berlin, 15:30

Auswärts Clubland Backstage (München): Freak Out - Die Mutter aller Alternative Partys Party auf 3 Areas, 22:00 www*

Konzert Backstage (München): Nada Surf, 20:00

Clubland

Abraxas Kulturhaus: Moussong Theater mit Figuren: „Lumpengesindel auf Reisen“ (ab 4), 15:00 www* Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Giraffe, Krokodil & ziemlich viel Gefühl“ (Nach den Bilderbüchern von Daniela Kulot, ab 4), 16:00 www*

Buntes Beim Weißen Lamm: Gemeinsam Tatort kukken, 20:00 Planetarium: Lars - der kleine Eisbär, 10:30 Rettung der Sternenfee Mira, 13:30 Stella Nova, 19:30

Clubland Beim Weißen Lamm: INDIEnstag! Die besten Indie-DJs der Stadt spielen Indie, Britpop, 60s!, 22:00 Circus: „Night of Metal“ mit DJ Crazy Tom True Trash, rare, live & the best (Eintritt frei!), 21:00 Fegefeuer: AfterWork-Party mit Hits der 80er und 90er, 17:00 www* Le Coq: Cafe de Paris, 21:00 Mo’ Club: Students Power Tuesday!, 22:00 CineStar am Hauptbahnhof: Cafe Cinebar: „Salsastar“ (kostenloser Salsa-Unterricht, ab 21.00 Uhr Salsa-Tanzabend) Eintritt frei!, 18:00

Konzert Der Rabe: Zacherband (Deutschrock & Rock’n’Roll), 20:30 www*

Bühne Kulturhaus Kresslesmühle: Karsten Kaie: „Lügen, aber ehrlich“ (Kabarett), 20:00 www*

www* = weitere Informationen auf www.neue-szene.de


Termine Clubland

Buntes

POPSHOPPING: mit dem Zweiundgut-DJ-Team, die Dauerbrenner in Sachen Gitarren-Beats-House-Indie-ElektroDisko! Sa. 25.02., Mahagoni Bar, 22:00 Uhr

Clubland

ABC Bowling, Fuggerstadt-Center: Tuesday Night Fever - Disko-Bowling mit Musik der 70er & 80er, 20:00 Jugendhaus Lehmbau: Offener Treff (12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 16:00 Planetarium: Infinity Express, 15:00

Bühne

KARSTEN KAIE: mit "Lügen, aber ehrlich" feiert der Kabarettist mit intelligentem Humor und Sprachwitz deutschlandweit riesige Erfolge. 28.+29.02., Kresslesmühle, 20:00 Uhr

Konzert

Fegefeuer: AfterWork-Rock-KlassikerParty, 17:00 www* Le Coq: Radio Uni Chill Crossover, 21:00 Mo’ Club: mo!latino, 22:00 www* Rockfabrik: Gothic City, 21:00 liquidclub: We love Wednesday - Black, House & Classics, 22:00 www* Konzert Parktheater im Kurhaus Göggingen: Maybepop: „Extrem nah dran“ (A-cappella), 19:30 www* Schwarzes Schaf: Live: I Heart Sharks (IndieElectro aus Berlin), 22:00 space 2b: Maultrommel und Anderes, 20:00

Bühne Augsburger Puppenkiste: Das kleine Gespenst, 16:00 Kabarett 2012, 19:30 Kulturhaus Kresslesmühle: Karsten Kaie: „Lügen, aber ehrlich“ (Kabarett), 20:00 www* tim - Bayerisches Textil- und Industriemuseum: Roland Schimmelpfennig: „Der goldene Drache“ (Theater Augsburg), 19:30 www*

Kinder Märchenzelt beim Abraxas: Lustige Märchen für die Kleinsten (ab 3), 16:00 www*

Buntes

I HEART SHARKS: die drei Berliner Jungs stehen für eingängigen und energiegeladenen Indietronic-Sound. Mi. 29.02., Schwarzes Schaf, 21:00 Uhr

Redaktionsschluss für die Ausgabe März ist am

Freitag, den 14.02.2012

Parktheater im Kurhaus Göggingen: „Flight Connections!“ Tanz & Livemusik mit Daniel Zaboj & Dans Dancers, Alexandrina Simeon & Band, 19:30 www*

Klassik Stadthalle Gersthofen: 5. Sinfoniekonzert: „Alles im Fluss“ (Bach, Ligeti, Brahms), 20:00 www*

Kinder Junges Theater Augsburg (Kulturhaus Abraxas): Junges Theater Augsburg: „Giraffe, Krokodil & ziemlich viel Gefühl“ (Nach den Bilderbüchern von Daniela Kulot, ab 4), 10:00 www*

Jugendhaus Lehmbau: „Mach.mitt!!!“ (Aktionstag 12-18 Jahre, bis 20 Uhr), 17:30 Märchenzelt beim Abraxas: „Das erotische Käppchen“ (mit Wein & Kuchen), 19:30 www* Planetarium: Geheimnis der Papierrakete (ab 5 J.), 15:00 Stadthalle Gersthofen: Hans Kammerlander: „Seven Second Summits“ (Multimediavortrag des Extrembergsteigers), 20:00 www*

Umland Clubland Moritz Bar & Club (Landsberg): Latin Night (+ kostenlose Tanzkurs Probelektionen), 19:00 Rockmusik Hamlar (Asbach-Bäumenheim): Classic Rock, 21:00

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Am 14.2.12 findet im Augsbuger Lokschuppen folgendes statt: 1. Neuheitenschau (auf alle Vorbestellungen bis 28.2. 10%) 2. Märklin Infotag (Update Service / neue Sounddecoder) 3. Lollo-Aktion statt 279,- EUR nur 219.- EUR aber nur am Di. 14.2. 4. Infotagwagen und weitere Angebote 5. Ab einem Einkaufswert von 280.- EUR ein halbes Hendl gratis.

Gögginger Str g Str.. 110 · 86199 Augsbur Augsburg Tel. 0821-57 10 30 · www .augsburger -lokschuppen.de www.augsburger .augsburger-lokschuppen.de

79


80

Kleinanzeigen Gruß&Kuss

*

WWWGLEICHKLANG ANZEIGEN DE $AS KOSTENLOSE +LEINAN ZEIGENPORTAL IM )NTERNET F~R NATURNAHE UMWELTBEWEGTE TIERFREUNDLICHEUNDSOZIALDEN KENDE-ENSCHEN ,!-- 7%2 HAT -%).% *EANS *!#+% 3TRIKE GMX DE 9VONNE 3ILVESTER +iLBERHALLE MIT ' 0OWER TOM TOMBOM BADE (iBBY ByRSDAY LIEBE -IRI W~NSCHEN $IR 2OBBY 4ANJA ,AURAUND6ANESSA (EY 0yLLI WANN Li†T DU DICH MALWIEDERINDER2OFABLICKEN 7IR VERMISSEN DICH $EIN &AN CLUB  -AL BER~HRT )CH LIE BE DICH AUS GANZEM (ERZEN &(', $IE ,OTTE DIE ,OTTE DAS IST NE GANZ NE &LOTTE 'L~CKWUNSCH ZUM &~HRERSCHEIN W~NSCHEN DIE&RIEDBERGER 2OCKBAND EIGENE3ONGS SUCHT ÂFUNKY±2OCKBASS  'R~†EANDIEBLONDE$AME DIE AM  BEI $* 3HANTEL IN DER +ANTINE WAR $U TRiGST ENKARIERTES+LEIDUNDBISTMIT DEINER &REUNDIN IM #ITYREPOR TER ABGEBILDET ,' OWERSUN GMXDE

Treff.Punkt

*

WWW'LEICHKLANGDE$IEALTER NATIVE +ENNENLERN 0LATTFORM IM )NTERNET F~R NATURNAHE UMWELTBEWEGTE TIERFREUNDLI CHEUNDSOZIALDENKENDE-EN SCHEN3EIJETZTDABEI 7 SUCHE &REUNDIN F~R GEM5NTERNEHMUNGEN   30)%,%!"%.$-ONTAG 0FERSEE WWWSPIELEKREIS AUGSBURGDE - NEU HIER SUCHT NETTE ,EUTEF~RGEM5NTERNEHMUN GEN 4EL 

UMWELTBEWEGTE TIERFREUNDLI CHEUNDSOZIALDENKENDE-EN SCHEN3EIJETZTDABEI *UNGER - MASSIERT VERWyHNT 3IE ZiRTLICH ,USTBENGEL ARCORDE #HRISTINE BLOND H~BSCHE FRyHLICHE !RZTHELFERIN GERN ZiRTLICHABERALLEIN FREUEMICH AUFDICH SCHREIBMIREINE3-3  - SCHL LANGHSUCHT3IEF GEL4REFFSFORWOMEN WEBDE

,ATTENROST  X M NEUW M "ETTGESTELL %  %LEKT 3CHREIBMASCHINE NEUW /,)6%44)  %URO  +~CHENTISCH ER *AHRE GRAU ,EINEN % 4EL 

-ODELLEW F~R"ONDAGE &OTOS GESUCHT THE DARK LAIRD WEB DE

.EUWERTIGER0# 4ISCH %URO "UCHEOPTIK 4EL 

"ONDAGE 3-0ROJEKTSUCHTW  )NFO THE DARK LAIRD WEB DE

0ARAVENT NEU M 3TOFFBEZUG GELB CA  M X  M 4EL  

3UCHENETTEJUNGE&RAUBIS* 4EL 4HOMAS

5PRIGHTBASS WEI† SCHiDEN F~R  

-ASO 2OLLISUCHTSTRENGDOMI NANTE 3IE0AAR KF) 4EL   - MOLLIG SUCHT NETTE 3IE 3INGLE!UG GOOGLEMAILCOM

Verkaufen

*

3OFASBLAUHALBRUND GRO†E GELBE+ISSEN%  

&ERNSEHAPPARAT*6#$IAGON "(44EL  4&4 -ONITOR  :OLL "(4  % 4EL T 7EICHHOLZSCHRANKALT MH  BREIT NUR% 4 -ADAGASKARPALME  M HOCH IM4OPF 6"% 4 7ESTERNKAKTUS CA M HOCH 6" 4 0ORZELLANPUPPE  CM GRO† 0REIS6" % 4 $IV :INNGEGENSTiNDE   KG AUS .ACHLASS 6"  % 4  2EISESCHREIBMASCHINEM+OF FER4RIUMPH 6"% 4

Amor&Eros

WWW'LEICHKLANGDE$IEALTER NATIVE +ENNENLERN 0LATTFORM IM )NTERNET F~R NATURNAHE

6ERKAUFE#$SAUSDEN"EREI CHEN)NDIE%LEKTRONIK  BIS SUPERAKTUELL %TABLIERTES 'EHEIMTIPPSDABEIUAA-AN DO $IAO 4HE (ORRORS 4APETE 2ECORDS 4HE -ORNING "EN DERS 3MOKESTACK ,IGHTNING

,ACK %URO

%DELST 3P~LE ECKIG MIT .IEDER D!RMATUR% (ERDWEI†#ERAN IM 3CHR %DELST 3P~LE U !BTR OPFRUND ZUVERK   &AHRRAD REPBED %52 ZU VERKAUFEN 4EL  #ALL OF $UTY -ODERN 7ARFARE  SASCHI YAHOODE 8"/8 

Suchen

/RIG3AMSUNG,#$ 46 3TAND FU† AUS 'LAS NEU 4  

'EBR .ITRO "OARD M &LOW BIND  CM 6"  %URO 4EL  

*

,4*"UKEM &RIENDLY&IRES 4HE 5NTHANKS UND #OMPILATIONS "IG "EAT "OUTIQUE  +ARTON MIT #$SF~R%URO'ELD WIRDF~RGUTEN:WECKGESPEN DET7ERZUERSTKOMMT 

*

,!--7%2HAT-%).%. +AP05,,/6%2 3TRIKE GMXDE 3UCHE FAHRT~CHTIGES ³ER &AHRRAD %MAIL HKG WEB DE #APOEIRAGRUPPE SUCHT 4RAI NINGSRAUM ZENTRAL 4EL   -ODELLE W F~R 3HIBARI &OTOS GESUCHT THE DARK LAIRD WEB DE 3UF~R(OCHZEITSCHyNE7IESE !UGSBURG 5MGEBUNG  

Musik

*

+~NSTLERAGENTUR%STRADA-ELOS SUCHT VERMITTELT UND MANAGT -USIKER 3iNGER UND "ANDS IN UND AUS GANZ %UROPA )NFO WWWESTRADA MELOSCOM  'EIGE Z6 (ANDARBEIT 6" %URO

,IEDERMSUCHTJUNGEN GUTEN #ELLO 3PIELER)N  *!:: 3#(,!':%5'%2). GE SUCHTJAZZ SOMETIMESREDDE 3iNGERIN SUCHT "AND +ATHRIN -ARCON   4ECHNO 4RANCE (OUSE %LECTRO !U¾ySUNG VINYLSALE FREENET DE /LDIE $* MIT EIGENER !NLAGE  LEGENDiRE0!"OXEN!!#VON *", M %6 3PEAKERN UND (yR NER 7 SINUS"OX IDEAL F~R "ANDS  % 4EL  AB5HR 3AMBATROMMELN LERNEN UND MITSPIELEN WWWSAMBAMA NIADE 2OCK "AND SUCHT "ASSER IN ! 4OP  )RISH -USIC "AND SU 'ITARRE INFO CASUIRISHMUSICDE 3iNGERIN UND ,EAD 'ITARRIST SUCHEN"AND")44%-%,$%. "IETE 9AMAHA % "ASS 2"8  BK 7ARWICK #OMBO 3WEET  NEU PHILIPPSCHEERBAUM WEBDE 3_.'%2IN GESUCHT )NFOS PER -AIL UNTER ADMIN LA OCCASIODE

6ERK -EINL (EADLINER #ONGA 3ET ± UND ± EINWANDFREIER :USTAND 4EL 

suche Wohnung

*

3U  :+" AB  BIS  %URO +- IM %'/' HEISSE BLUETE WEBDE !PARTMENTZUKAUFENGESUCHT MAX  %52 PRO QM 4EL   +!5&'%35#(NEUW :+" 7 IN !UGSB5MG 4EL    :+" M %"+ )NNENSTADT %URO AB 4EL 

biete Wohnung

* *

!LTBAU :WI -IETE   MCHARISMATISCHE%URO ALLINKL  

Computer

3TREIKT DER 2ECHNER ,APTOP ODER)NTERNETDANNRUFMICHAN   %RSTELLE)HRE(OMEPAGE 7EB HOSTING 0REIS6"  3TREIKT DEIN 0#)NTERNET )CH HELFEDIR4EL


Kleinanzeigen Unterricht

*

3AMBATROMMELN LERNEN UND MITSPIELEN WWWSAMBAMA NIADE

"IETE .ACHHILFE IN 2%7% "7, 67, WUEPP WEBDE 'ITARRENUNTERRICHTINDIVIDUELL )NFOSGITARRE WEBDE "!335.4%22)#(4   6LADIMIR3TRACK GMXDE

"ASSIST FREI F~R 3TUDIO   6LADIMIR3TRACK GMXDE

Sonstiges

*

:UMBA &ITNESS IN &$" )NFOS TANZEZUMBAMITMIR GMXDE % ' ) 4 ! 2 2 % . 5 . 4 % 2 2 ) # ( 4  6LADIMIR 3TRACK GMXDE

,!-- 7%2 HAT -%).% *EANS *!#+% 3TRIKE GMX DE

,EHRERIN GIBT .ACHHILFE IN - %NGL $EUTSCH  %-IN 

,!-- 7%2 HAT -%).%. +AP05,,/6%2 3TRIKE GMXDE 0UTZHILFXMONATLGES'ERST HOFEN  

$OZENT HILFT ZUVERLiSSIG UND G~NSTIG IN -ATHE AUCH F~R "7, 3OZ 0iD 0HYSIK UND #HEMIE !BI BIS $IPLOM 4EL  

Jobs

$ACIA,OGAN -#6 6" ZVERK  * 4

*

suche Wohnung

*

6ESPA 2EX #HINAROLLERDEFEKT )CHHELFEEUCH 

!PO #ARE (iUSLICHE +RANKEN P¾EGEE6SUCHTABSOFORTODER SPiTER -ITARBEITER IM 2AHMEN EINES FREIWILLIGEN SOZIALEN *AH RES&3* MW UND -ITARBEITER IM 2AHMEN DES "UNDESFREI WILLIGENDIENSTES MW  &~H RERSCHEIN +LASSE " ERFORDERLICH "EWERBUNGEN UNTER 4EL  )NFOSWWWAPO CAREDE WWWJETZT DABEI SEINDE

!UDI!4&3)3TRONIC3LINE %:   +- ,EDER AUSSTATTUNG .AVI ,EICHTME TALLFELGEN 4EMPOMAT USW 6" 4EL  6/,6/6$$0&  -OD   KM 3CHECK HEFT GEPžEGT 6"  4EL  

Reisen

7IR SUCHEN EINE ZUVERLiSSIGE ¾INKE+RAFTF~R+ASSEUND4HE ATERCAFm CA  X PRO -ONAT ZU 6ERANSTALTUNGEN IN $IEDORF +ONTAKT INFO EUKITEADE 4EL  

Fahrzeuge

*

'R~NER&)!44)0/ L %: 6" %URO4EL

*

81

$RINGENDÂŻWERKANNHELFEN 7IR  % + M~SSEN AUS ZIEHEN UND SUCHEN BIS BIS IN!UGSBURG 3TADT MITTE NiHE 2OTES 4OR EIN NEUES:UHAUSE 7IR SIND F~R ALLES OFFEN OB 7OHNUNG ODER (AUS OB !LT BAU .EUBAUÂŻ5MBAU %S SOLLTEN   :+" MIT MIND MĂ&#x;SEIN "ALKON'ARTENU 'ARAGEHABEN %GAL OB -IETE MAX  KALT ODER+AUFMAX 4ELEFON 

3EGELNINDENSCHyNSTEN2EVIE REN DER 7ELT :U JEDER *AHRES ZEIT !UCH O 3EGELKENNTNISSE WWWARKADIA SEGELREISENDE 4EL  2ADTOUR -AILAND 3IENA IM -AI 7ER FiHRT MIT  

&LOHMARKTWAREVONSEIT'EBURT 3CHWERBEHINDERTEM GESUCHT 4EL  DANKE -AMA "ABY +URS   -ON MONTAGS  SPACE B 

 Rubrik: Privat 1,20 4,00 8,50 10,00 39,00

    

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt. (z.B. kommerzielle haupt/nebenberufliche Tätigkeiten) kosten pro Zeile Mit Rahmen zusätzlich Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von

3,40  8,50  1,36 

CHIFFRE-ANZEIGEN Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben. Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage.

4,00 

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Hopmpage www.neue-szene.de und kÜnnen dort auch eingegeben werden. Beträge bitte ßberweisen an: Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen, Am Katzenstadel 28, 86152 Augsburg VR-Bank Lech-Zusam eG, BLZ: 720 621 52, KtNr.: 653 20 20 Name -------------------------------------------------------------------------Strasse -------------------------------------------------------------------------Ort -------------------------------------------------------------------------Tel. --------------------------------------------------------------------------

 GruĂ&#x;&Kuss 

 Treff.Punkt 

Gewerblich  Amor&Eros 

 suche Wohnung     biete Wohnung

 Verkaufen 

 Unterricht 

 Jobs 

 Suche   Reisen 

 Musik 

 Computer 

 Fahrzeuge 

 Sonstiges 

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL  Text mit Rahmen 

 Text gelb hinterlegt 

 Text in rot 

 Text im Rahmen mit Bild 

 Chiffre 

anzeigen-coupon

PRIVATE KLEINANZEIGEN bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos. Jede Zeile darßber hinaus kostet Text in Rot zusätzlich Anzeigen mit Rahmen zusätzlich Mit gelb unterlegt zusätzlich Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm)


82

Augsburger Besuch zu Gast bei:

Sina Trinkwalder

.EUE 3ZENE 3INA WIESO GR~NDET MAN EIN yKOSOZIALES5NTERNEHMEN 4RINKWALDER-EINE-OTIVATIONWAR -ENSCHEN DIE SONST KEINEN *OB BEKOMMEN ZU EINEM *OB ZU BRINGEN UNABHiNGIG DAVON WAS WIR PRODU ZIEREN%SISTABHiNGIGDAVON WOWIRPRODUZIE RENUNDWASICHMITDEN-ENSCHENPRODUZIEREN KANN $AS HEIÂ&#x2020;T WIR SIND IN ERSTER ,INIE NICHT DARAUF BEDACHT DIE FETTE +OHLE ZU MACHEN DAS GEHT SOWIESO NICHT WENN DU VIELE -ENSCHEN EINSTELLEN MyCHTEST &~R UNS IST ES EIN 'EWINN WENNWIRVIELE-ENSCHENBESCHiFTIGENKyNNEN DAS IST DER 5NTERSCHIED UND UNSERE SOZIALE 6ER ANTWORTUNG $AS:IELISTEINESCHWARZE.ULL *A ALLES WASDR~BERHINAUSGEHT IST2OHGEWINN $A KANN ICH DANN REINVESTIEREN WIE WIR ALSO NEUE -ASCHINEN KAUFEN NEUE 0RODUKTE ENTWI CKELN NEUE-ENSCHENEINSTELLEN$ASPEILENWIR F~RDIESES*AHRAN 7ASF~R-ENSCHENARBEITENBEI-ANOMAMA %HEMALIGE-ITARBEITERAUSDEM4EXTILWESEN DIE ZU EINER BENACHTEILIGTEN :IELGRUPPE GEHyREN iHNLICH WIE &RAUEN AB -IGRANTENODER!L LEINERZIEHENDE WEILDIE4EXTILBRANCHEIN%URO PATOTIST DIEGIBTESOF½ZIELLEINFACHNICHTMEHR 7IRHABENJETZTZWyLF-ITARBEITERUNDSTELLENGE RADEVIERZIGNEUEIN$ASIST3INNUND:WECKDER 'ESCHICHTE)CHKyNNTENAT~RLICHAUCHNURZEHN EINSTELLENUNDNEUE-ASCHINENUND!UTOMATEN KAUFEN ABERDASISTNICHTUNSER7EG 7OKOMMENEURE2OHSTOFFEHER !LLESAUSDER2EGION7IRVERWENDENAUSSCHLIEÂ&#x2020; LICH NAT~RLICHE -ATERIALIEN BRAUCHEN ALSO AUCH "AUMWOLLE DIE KOMMT NAT~RLICH NICHT AUS DER 2EGION SONDERN AUS DER 7ESTT~RKEI 7ENN WIR $INGENICHTHIERBEKOMMEN NEHMENWIRSIEAUS 4RANSPORT UND5MWELTGR~NDENVOMNiCHSTGE LEGENEN0UNKTUNDAUCHDIE&ERTIGUNGGESCHIEHT IN"AYERNUND"ADEN 7~RTTEMBERG 7ENNMANDEIN0RODUKTIONSMODELL~BERNEH MEN W~RDE W~RDE DANN DIE 'LOBALISIERUNG NICHTWEITGEHENDZUM%RLIEGENKOMMEN

GR~NDETEIN!UGSBURGDAS4EXTILLABELÃ&#x201A;-ANOMAMA±

WELCHES+LEIDUNGAUFyKOSOZIALE7EISEPRODUZIERT

.EIN NICHTUNBEDINGT MEINE!RTDES7IRTSCHAF TENSISTEINE!BWENDUNGVONDER'LOBALISIERUNG HIN ZUR 2EGIONALISIERUNG ES IST EIN 'EGENBEI SPIEL7ARUMWURDEDENNGLOBALISIERT%F½ZIENZ ES GEHT NUR DARUM MEHR 'EWINN ZU MACHEN )MMERDORT WOEINERMITWENIG!RBEITVIEL'ELD VERDIENT MUSS AUF DER ANDEREN 3EITE EINER VIEL ARBEITENF~RWENIG'ELD !NDEREBEKANNTE4EXTILUNTERNEHMENLASSEN EXTREM BILLIG IN !SIEN FERTIGEN UND VERLAN GEN AUCH NICHT VIEL WENIGER ALS IHR 7OF~R GEBENDIEDASGANZE'ELDAUS $IE GEBEN  BIS   F~R -ARKETING AUS DIE BRAUCHEN%INZELHANDELSMARGENVONBIS  WEILDER+UNDEIRGENDWANNMIT2ABATT KAUFENWILLUNDDIE7AREGEHTDANNIMMERNOCH MIT'EWINN~BERDEN,ADENTISCH!NEINER,EVIS *EANSHASTDUINETWA,OHNKOSTENF~RDEN.iHER VON  BEIUNSSINDESZWISCHENUND $AF~RMACHTIHRDANNWENIGER7ERBUNG 7IRMACHENGARKEINE7ERBUNG WIRHABENKEIN 7ERBEBUDGET 7IEVIELZAHLICHF~RNE*EANSBEIEUCH &~R EINE *EANS  %URO $AS IST DIE WELTWEIT yKOLOGISCHSTE *EANS W~RDE ICH MICH TRAUEN ZU BEHAUPTEN WEILSIEKOMPLETTKOMPOSTIERBARIST $IEWIRDHIERIN!UGSBURGIM4EXTILMUSEUMGE WOBEN GEHTHUNDERTF~NFZIG-ETERWEITERINDIE 0RODUKTIONUNDHiLTZWANZIGMALLiNGERALSEINE NORMALE *EANS MIT MINDERWERTIGEM -ATERIAL BEIDEREN0RODUKTIONDIE.iHERIHRE'ESUNDHEIT RUINIEREN 7IEISTDENNDIE"EZAHLUNGDEINER-ITARBEITER 5SUSSINDHEUTZUTAGEF~NFBISSECHS%URO WENN JEMANDINEINER3CHNEIDEREIARBEITET WIRZAHLEN DAS $OPPELTE $IE ,EUTE SOLLEN VON IHREM ,OHN LEBEN KyNNEN UND ES GIBT ZWEI $INGE DIE ICH ~BERHAUPTNICHTANGEFANGENHABE0REISDR~CKE REIBEIM,OHNUND"EZAHLUNGNACH!KKORD 7IESIEHT´SMITDER&yRDERUNGAUS 7IRSINDZWARMIT0REISEN~BERHiUFTWORDEN ABER HELFENIM½NANZIELLEN"EREICHWIRDDIRKEINER WE

DER DIE 0OLITIK DIE UNS ZWAR AUCH AUSGEZEICHNET HAT NOCHDIE"ANKEN7EILDAS&yRDERSYSTEMF~R SOLCHE&iLLEWIEUNSNICHTFUNKTIONIERT 7EIL 7EILWIREBENNICHTMITEINEM"USINESSPLANIR GENDWOHINGEHENUNDSAGEN7IRERWARTEN  'EWINN$ASISTBEIDENANDERENAUCHGELOGEN DASWEIÂ&#x2020;JEDER ABERDIESAGENESHALTUNDDANN KRIEGENSIEIHRE&yRDERUNG$ASZWEITE0ROBLEM IST DASSWIRZUVIELE-ENSCHENBESCHiFTIGEN 7URDEDASMITDEN-ENSCHENSOGESAGT +LAR DER "ANKER SAGT UNS 3IE KyNNEN HIER -A SCHINENEINSETZEN DASISTKOSTENEF½ZIENTER7IR HABENAUCHBEWUSSTKEINE(ARDCORE %F½ZIENZIN DER0RODUKTION ALSODIESE!KKORDGESCHICHTE DAS MyCHTEICHALLESNICHT )HRPRESSTEURE-ITARBEITERALSONICHTGENUGAUS *A DER "ANKER KENNT DA NICHTS $IE $EUTSCHE "ANK HAT UNS JA AUCH AUSGEZEICHNET ICH HABE VOR 7EIHNACHTEN VERSUCHT EINEN 4ERMIN BEI DEM "ANKVORSTAND ZU BEKOMMEN DER MIR DEN 0REIS ~BERREICHT HAT NUR F~R EINE %INSCHiTZUNG OBSICHEINE+REDITANFRAGE~BERHAUPTLOHNT)CH HABE NIE EINEN 4ERMIN BEKOMMEN $AS iRGERT MICH SOWIESO DIE $EUTSCHE "ANK IST DIE "ANK DIEAM~BELSTENAUF,EBENSMITTELZOCKTUNDAUF IHRER7EBSITEKANNSTDUMITEINEM+LICKDIE!R MENSPEISUNG IN &RANKFURT UNTERST~TZEN DAS IST PERVERS 7IESIEHT´SMITSTAATLICHER&yRDERUNGAUS )CHHABEMICHNEULICHMITEINEM0OLITIKERUNTER HALTEN DERSAGTE DASSERSCHONVERSTEHENKANN DASSDIE"ANKENMIRNICHTSGEBEN ICHSOLLEDOCH DIE 7IEDEREINGLIEDERUNGSGUTSCHEINE VON DER !RBEITSAGENTUR NEHMEN $A SAGTE ICH 3IE SIND SCHON LUSTIG DIE -ENSCHEN UM DIE ICH MICH K~MMERE DIESCHiMENSICH ZUM!MTZUGEHEN UND3T~TZEZUBEZIEHEN$AWARERGANZERSTAUNT DAS KONNTE ER NICHT VERSTEHEN %INE !RBEITSVER MITTLERIN MIT DER ICH MICH HEUTE UNTERHALTEN HABE DIEKONNTEDASSEHRWOHLVERSTEHEN$AIST MEHR6ERSTiNDNISDAALSBEIDER0OLITIK ABERVIEL LEICHTiNDERTSICHDAJANOCHWASME


WASSER. KRAFT. LEW. „Wir bohren und schweißen unter Wasser. Und kontrollieren regelmäßig die Turbinen, Wehre und Dämme. So kann die Lechwerke-Gruppe sauberen Ökostrom in sicheren Wasserkraftwerken an Lech, Wertach, Iller, Günz und Donau produzieren.“ Wilhelm Reitsam, Kraftwerkstaucher der Bayerischen Elektrizitätswerke

www.lew.de


Stadtmagazin Neue Szene Augsburg 2012-02  

Das Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung. Aktuelle Info immer auch unter www.neue-szene.de

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you