Page 1

Mit agsbuf et 1 :30 - 14:0 Uhr /10,0 €/Pers Kost´s Cafe 10:30 - 16:30 Uhr

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 48

Mittwoch, 29. November 2017

Vinylböden

HQ Eiche Rock Maße: 4,5x185x1.212 mm

Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler

19,95 E/m

2

Tel.: 0157· 0672182 - 993051 Mobil 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Am Kieselberg 8 a · 55457 Gensingen Tel. 0 67 27/89 39 - 0 · www.ammann-holz.de

Günter Petry

90 30 50

Schreinerei Innenausbau GmbH

Weltmusik aus Potsdam in der Binger Bühne

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Pulsar Trio lässt Beats mit Ohrwurmmelodien abwechseln

Bingen (red). Am 9. Dezember, 20.30 Uhr, setzt die Jazzinitiative ihr Programm mit einem außergewöhnlichen Trio aus Potsdam in der Binger Bühne fort. Im Frühjahr 2007 treffen sich die Pianistin Beate Wein und der SitarSpieler Matyas Wolter in Indien. Es treibt sie die Neugier und eine Herausforderung: wie würden zwei so verschiedene Instrumente wohl zusammen klingen? Ein paar Monate später, zurück in Deutschland, gesellt sich der Schlagzeuger Aaron Christ dazu: das Pulsar Trio ist geboren. In langen improvisa-

Samstag Sonntag Samstag + + Sonntag Samstag Sonntag 3.+Dez. 2.2.++ 3. Dez.

2. im+im3. Dez. Samstag + Sonntag im

2. + 3. Dez.

55576 Welgesheim, im Zotzenheimer Weg 9

Tel.: 06701-1677 55576 Welgesheim, Zotzenheimer

55576 Welgesheim, Zotzenheimer Tel.: 06701-1677

Weg 9

Weg 9

Tel.: 06701-1677 Frühstücksbuffet 9:00 - 11:00 Uhr / 8,00 €/Pers. Mittagsbuffet 11:30 - -14:00 UhrWeg / 10,00 €/Pers. 55576 Welgesheim,9:00 Zotzenheimer 9/ 8,00 €/Pers. Frühstücksbuffet 11:00 Uhr Frühstücksbuffet 9:00 - 11:00 Uhr / 8,00 €/Pers. Kost´s Cafe Tel.: 06701-1677 10:30 - 16:30 Uhr Mittagsbuffet 11:30 - 14:00 14:00Uhr Uhr/ 10,00 / 10,00 €/Pers Mittagsbuffet 11:30 €/Pers . . Bewirtung u. Fleischverkauf: Thomas Kost GmbH Frühstücksbuffet 9:00 - --11:00 UhrUhr / 8,00 €/Pers. Kost´s Cafe 10:30 16:30 Kost´s Cafe 10:30 16:30 Uhr „Kost´s Hofladen“ täglich geöffnet v. 9-13 Uhr u. 14:30-18:30 Uhr Mittagsbuffet 11:30 -Thomas 14:00 Uhr / GmbH 10,00 €/Pers. Bewirtung Fleischverkauf: Kost www.weinhaus-kost.de Bewirtung u. u.Fleischverkauf: Thomas Kost GmbH Kost´s Cafetäglich10:30 - 16:30v.Uhr „Kost´s Hofladen“ geöffnet 9-13 Uhr u. 14:30-18:30 Uhr

Wir verwöhnen Sie mitgeöffnet edlen Rheinhessen-Weinen „Kost´s Hofladen“ täglich v. 9-13 Uhr u. 14:30-18:30 Uhr Bewirtung u. Fleischverkauf: Thomas Kost GmbH www.weinhaus-kost.de www.weinhaus-kost.de

„Kost´s Hofladen“ täglich v. 9-13 Uhr u. 14:30-18:30 Uhr Wir verwöhnen Sie mitgeöffnet edlen Rheinhessen-Weinen

Wir verwöhnen Siewww.weinhaus-kost.de mit edlen Rheinhessen-Weinen Wir verwöhnen Sie mit edlen Rheinhessen-Weinen

en Bing

torischen Sessions lernt man sich musikalisch kennen. Ideen entstehen, werden verfeinert, komponiert und arrangiert und es beginnt zu pulsieren. In eigenwillig-eingängigen Kompositionen erkunden die drei Musiker improvisierend ihr neuartiges, pulsierendes Klanguniversum. Piano, Sitar, Surbahar und Schlagzeug gelingt dabei eine erfrischend-fluoreszierende Klangverschmelzung, die in dieser Konsequenz noch nicht zu hören war. 2014 gewinnt das Pulsar Trio den „Global Music Contest CREOLE“. Die einzigartige Besetzung mit Ma-

tyas Wolter an der Sitar und Surbahar, Aaron Christ am Schlagzeug und Beate Wein am Flügel, Bassnovation und Pianet macht sie zum Unikum in der Musiklandschaft. Zur freien Improvisation berufen, verselbstständigt sich die Musik im Augenblick, stampfende Beats wechseln sich mit beschwingten Klavierläufen ab, Ohrwurmmelodien mit komplex vertrackten Rhythmen. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de, Beginn 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr; Eintritt 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, unter 27 Jahre 7 Euro. Foto: Veranstalter

Open House am 09.12.2017 von 11.30 - 13.00 Uhr

Moderne Eigentumswohnung Sophie-Grosch-Str. 14, Mz-Gonsenheim, 3 Zimmer, Küche, Bad, Abstellkammer, Balkon, Keller – ca. 75 m² Wfl., Tiefgaragenstellplatz

Bewirtung u. Fleischverkauf: Thomas Kost GmbH

V, 62 kWh/(m²*a), Fernwärme, Bj 2000

GOLDANKAUF FEIN auf Seite 7

KOOPERATIONSPARTNER DER

z Main

Kaufpreis: 276.000 €

zzgl. 3,57 (inkl. MwSt.) Maklerprovision Details unter: http://www.remax.de/350391001-1076

RE/MAX Makler Kontor Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-1548310

1954 r fahrung eit Seit re E herh unse Ihre Sic

Neubau-Eigentumswohnungen in Münster-Sarmsheim Wohnanlage „Am Stumpfen Turm“ Wohnanlage mit insgesamt 19 Wohnungen: Großzügige, moderne Architektur, hochwertige Innenausstattung, Personenaufzüge von der Tiefgarage bis zum Penthouse, hohe Energieeffizienz. Bezugsfertig IV. Quartal 2018.

„Kost´s Hofladen“ täglich geöf net v. 9-13 Uhr u.14:30-18: Energieausweis in Vorbereitung.

Noch können Ihre Ausstattungswünsche berücksichtigt werden.

Ideal zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage. Rufen Sie uns an. Wir informieren und beraten Sie gern.

„3D-Visualisierung Plan Cosmos GmbH“

Keine zusätzliche Käuferprovision!

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mi. 29. November:

Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Do. 30. November: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Fr. 1. Dezember: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Sa. 2. Dezember: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 So. 3. Dezember: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341 Mo. 4. Dezember: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Di. 5. Dezember: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Mi. 6. Dezember: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Weihnachtsbaum

Gärtnerei Heinz Blumige Geschenkideen zu Weihnachten

Verkauf

3. undWeihnachtsbaumverkauf 4. Advent

Fr., Sa. und So. 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

2. und 3. Advent und Fr., Sa. und So. 10 - 17 Uhr 23. Dezember Sie finden uns in der Nähe vom von 10 - 17Büdesheimer Uhr TH (FH) Kreisel, Richtung B9 in den Weinbergen. Sie finden uns in der Nähe vom Büdesheimer

Mo., Di., Do., Fr. 9.00-12.30 Uhr und 14.30-18.00 Uhr | Mi., Sa., 9.00-12.30 Uhr FH Kreisel, Richtung B9 in den Weinbergen. 55457 Gensingen · Kreuznacher Straße 18 Telefon (0 67 27) 2 43

Weihnachtsbaum Verkauf

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

3. und 4. Advent

Fr., Sa. und So. 10.00 Uhr - 17.00 Uhr

und italienische Mode

Dezember Ab dem23. 27.11. von 10 - 17 Uhr

Sie finden uns in der Nähe vom Büdesheimer FH Kreisel, Richtung B9 in den Weinbergen.

Rheinstr. 93 55424 Münster-Sarmsheim

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey

BEI EINEM KAUF VON 2 TEILEN -50%

TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte

Öffnungszeiten:

Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation

Mo, Di, Mi + Fr: 9.30-17.30Uhr Do: 9.30 -19.00Uhr • Sa. 9.00 -14.00Uhr

Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für:

Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Vestebene Factory Store Riegelgrube 23 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671/79626979

Antennenbau: Klein-, Groß- & Gemeinschaftsanlagen

VESTEBENE FACTORY STORE

23

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974

OU 4Y

OE

SH

BE

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

B

LLE TE KS ELL N TA SH

RU

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

H

EN OS

.

LG

Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Z

E EIM

TR RS

GE RIE

Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt:

M

RU ENT

RIC

N

BAH

UTO

GA

N HTU


Aktuell

29. November 2017 | KW 48

Mobilität ist ein Menschenrecht

Neue Binger Zeitung | 3

Vorwort

Demo am Hauptbahnhof mit scharfer Kritik an der Bahn

Am Wochenende beim Einkaufen entdeckte ich sie: Adventskalender für Hunde und Meerschweinchen. Die gäbe es schon lange, erklärte mir die Verkäuferin. Das Leben der Tiere werde immer mehr vermenschlicht. Nun habe ich ja nichts gegen Leckerlis für alle unsere vierbeinigen Freunde und ich finde diese Adventskalender auch sehr nett,

ler“, sagte Oberbürgermeister Thomas Feser. „Sie sträubt sich aber, wichtige Forderungen wie Lärmschutz und Barrierefreiheit umzusetzen.“ Der Binger Hauptbahnhof sei ein wichtiger europäischer Knotenpunkt, verbinde Städte wie Saarbrücken und Paris. Hart ins Gericht mit der Bahn ging auch Kreisbeigeordneter Adam Schmitt: „Vor acht Jahren wurde im Kreis ein Aktionsplan für Behinderte verabschiedet. Kreis und Kommunen halten sich daran. Nur die Bahn brät eine Extrawurst.“ CDU-Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich sicherte Gespräche mit der Bahn und den politisch Verantwortlichen zu. Der zuständige Staatssekretär solle sich vor Ort ein Bild von dem Übel

machen. Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham erinnerte an die UN-Menschenrechtecharta. Anrufe bei der Bahn um Hilfe beim Einsteigen, und das 24 Stunden vor Abfahrt des Zuges, seien diskriminierend. Auch die Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (Grüne) sicherte in einem Schreiben, das Roland Böse verlas, Hilfe in Berlin zu. Landesbehindertenbeauftragter Matthias Rösch und der stellvertretender Kreisvorsitzende der FDP, Michael Schwarz, forderten die Bahn auf, endlich zu handeln: „Mobilität ist ein Menschenrecht.“ Moderiert wurde die Veranstaltung von Stadtratsmitglied Peter Eich, der zu Beginn an die vom Stadtrat verabschiedete Resolution erinnerte.

Aus dem Polizeibericht Verkehrsunfallfluchten Gaulsheim/Grolsheim (ots). Am Freitag, 24. November, 12.37 Uhr, stieß ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug in Gaulsheim in der Globusallee vermutlich beim Rangieren gegen einen dortigen Baum und entwurzelt diesen komplett. Anschließend entfernt er sich unerlaubt von der Unfallstelle. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Grolsheim, Zum Naheblick, eine Verkehrsunfallflucht begangen. Ein Fahrzeug bzw. ein Anhänger stieß bei einem möglichen Wendeversuch gegen eine Hecke und den darunter befindlichen Maschendrahtzaun, wodurch Sachschaden entstand. Versuchter Raub Bingen (ots). Am Sonntag, 26. November, gegen 15.30 Uhr, befuhr eine 17-Jährige mit ihrem Fahrrad

den Radweg oberhalb der Mauer von Büdesheim kommend in Richtung Bingen. Hierbei kamen ihr zwei männliche unbekannte Täter entgegen, welche versucht haben, sie vom Fahrrad zu stoßen und dieses zu entwenden. Da sie ihr Fahrrad mit aller Kraft festhielt, traten die unbekannten Täter der Geschädigten in den unteren Rückenbereich und ließen dann von dem Fahrrad ab. Anschließend liefen sie fußläufig Richtung Büdesheim. Pkw gestohlen Büdesheim (ots). Am Samstag, 25. November, 21 Uhr, verließ ein Mann kurz seinen Pkw, einen blauen Opel Omega, um an einem Hauseingang in der Saarlandstraße etwas abzugeben. Der Schlüssel steckte und der Motor lief. Noch an der Tür hörte er Motorengeräusche und er sah, dass

ein unbekannter Täter mit dem Pkw in Richtung Dietersheim davonfuhr. Das Fahrzeug hat auffällig viele Aufkleber am Heck. Einbruch und versuchter Einbruch Bingen (ots). In der Zeit von Freitag, 24. November, 18 Uhr und Samstag, 25. November, 15 Uhr, wurde in der Stefan-George-Straße die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses aufgehebelt. Unbekannte Täter sind dadurch in die Tiefgarage gelangt, wo sie diverse Gegenständen entwendeten. Am Sonntag, 26. November, 18.50 Uhr, wurde in der Weinstraße versucht, in ein Haus einzubrechen, indem man versuchte, die Terrassentür mit einem Stein einzuschlagen. Da dies misslang, blieb es beim Versuch. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bingen zu melden.

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender

Zahlreich Menschen hatten sich vor dem Hauptbahnhof versammelt, um für Barrierefreiheit zu demonstrieren.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Rund 70 Personen waren dem Aufruf des Behindertenbeirats gefolgt, um am Binger Hauptbahnhof für Barrierefreiheit auf den Bahnsteigen zu demonstrieren. Nur unter erschwerten Bedingungen können Personen mit und ohne Behinderung zu den Zügen kommen. Die Redner appellierten an die Verantwortlichen der Bahn, dem Missstand ein Ende zu bereiten. Ab dem Jahr 2024 würden Mittel zur Umgestaltung zu Verfügung stehen, habe die Bahn mitgeteilt. „Unangenehme Dinge gibt die Bahn gerne ab“, erinnerte Beiratsvorsitzender Gerhard Hemicker an die Toilettenanlage, die von der Stadt übernommen wurde. „Die Bahn gehört zu neunzig Prozent dem Steuerzah-

aber ich überlege mir schon, ob es sinnvoll ist, einen Hund zu vermenschlichen. Hunde sind doch von Natur aus besonders nett. Sie freuen sich aufrichtig und sind treu wie Gold. Man kann sie jederzeit mit einem Leckerli oder der Aufforderung zum Spiel ablenken und sie freuen sich über Aufmerksamkeit. Das sind doch sehr begehrenswerte Eigenschaften. Sollten wir Menschen da nicht lieber etwas mehr Hund sein? Nein, natürlich wünsche ich mir nicht, dass wir wie Hunde werden. Ich wünsche mir vielmehr, dass wir wieder menschlicher werden, freundlicher und offener mit unseren Mitmenschen. Für diesen Wunsch ist ja jetzt gerade die richtige Zeit.

Stadt

Mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Wochenmarkt auf dem Speisemarkt. Immer samstags, 10 - 16 Uhr, MarktZeit in der Innenstadt. Fr 1. Dezember, 18.45 Uhr, Abendpilgern zum Advent, Treffpunkt: kathl. Pfarrzentrum Büdesheim. Sa 2. Dezember, 13 Uhr, Weihnachtsmarkt in und um die Eisweinhalle, 14 Uhr Kinderprogramm, 17 Uhr Weihnachtsbaumweitwurf, Dromersheim. Sa 2. und So 3. Dezember, Theatergruppe Vorhang auf präsentiert Schneewittchen, Sa 15 Uhr, So 14 und 17 Uhr, Kulturzentrum, Freidhof 11, Bingen. Sa 2. Dezember, 29 Uhr, Impro-Battle Wackerschnuppen vs. Tiltanic, Binger Bühne, Martinstr. 3, Bingen. So 3. Dezember, 11.15 Uhr, Öffentliche Museumsführung zur Stadtgeschichte, Eintritt 4,50 €, Museum am Strom, Bingen. Di 5. Dezember, 16 Uhr, Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren, Eintritt frei, Stadtbibliothek, Mainzer Str. 11, Bingen. Mi 6. Dezember, 14 – 17 Uhr, Begegnungstreffpunkt ZWOZWO, Altes Rathaus, Koblenzer Str. 22, Bingerbrück.

Region Sa 2.- So 3. Dezember, 12 - 20 Uhr, Märchenhafte Weihnachtsburg auf Burg Rheinstein, Romantik-Schloß, Burg Rheinstein. Mo 4. Dezember, Ökum. Frauenfrühstück, Kirchengemeinde Waldalgesheim. Sa 2. Dezember, 17 Uhr, Feierliche Einstimmung in die Adventszeit mit kulinarischen und kulturellen Beiträgen der Langenlonsheimer Vereine, Heumarkt, Langenlonsheim.

Wochenmarkt am Mainzerhof-Eck Breites Angebot an Weihnachtsgestecken Bingen (red). Der Wochenmarkt überlässt während der Adventszeit den Speisemarkt dem adventlichen Treiben in der Innenstadt. Ab Mittwoch, 29. November, findet daher der Wochenmarkt mittwochs und samstags in der Schmittstraße und auf dem Mainzerhof-Eck statt. Zur Adventszeit passend bieten die Marktbeschicker ein breites Angebot an Weihnachtsgestecken, Kränzen und Zweigen, ergänzt um das frische Lebensmittel-Angebot.


Kultur

4 | Neue Binger Zeitung

Kinotipp Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper Zeichentrickfilm im Kinderkino

KW 48 | 29. November 2017

Weihnachtskonzert mit Chantal Ensemble verstärkt mit Efe Erdem

Bingen (red). Am Sonntag, 3. Dezember, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi im Kinderkino den Animationsfilm „Überflieger - Kleine Vögel, großes Geklapper“. Mit einem Außenseiter in der Hauptrolle, der sich mit zwei anderen Außenseitern auf eine gefährliche Reise begibt. Und über allem steht die warmherzige und positive Botschaft, dass man immer das Beste aus sich machen kann, egal, zu welcher „Art“ man gehört. Foto: Centralfilm

La La Land im KiKuBi Hommage an Hollywoods goldene Zeiten Ingelheim (red). Das Intrumental-Ensemble Chantal konzertiert am 3. Dezember, 17 Uhr in der Burgkirche. Weihnachtskonzerte anders, besinnlich und poetisch, mitreißend und festlich, dafür steht die Weihnachtsmusik des Instrumental-Ensembles

Chantal. Dieses Jahr haben die Musiker ein besonderes Programm mit dem Ausnahmemusiker Efe Erdem an der Posaune vorbereitet. Einen Abend lang wird das Ensemble die Adventsund Weihnachtsstimmung in die Burgkirche holen. Mit tradi-

oneller Weihnachtsmusik, Konzertantem aus Renaissance und Mittelalter, Festmusik von Corelli und Pachelbel, Virtuosem aus Irland und Besinnlichem aus der Popmusik. Das Ensemble hat sich dieses Jahr neu mit dem Komponisten und Improvisator Efe Erdem zusammen getan. Er ist in Ankara aufgewachsen, lebt in Rotterdam, musikalisch ist er mit Posaune und Basstrompete in der traditionellen Musik, in der Moderne und im Jazz zu Hause. Sein atmosphärisches Spiel, seine samtig weichen Linien passen sich ins kammermusikalische Klangbild Chantals perfekt ein, seine Improvisationskunst gibt Raum für Überraschungen. Mit viel Gefühl für konzertante Unterhaltung haben die Musiker ein Programm kreiert, das tradionelle Weihnachtsmusik in die große stilistische Bandbreite des Ensembles und von Efe Erdem integriert und zu einem musikalischen Höhenflug macht.  Foto: Chantal

Karten gibt es im Vorverkauf bei www.adticket.de und deren regionale Vorverkaufsstellen, sowie in der Buchhandlung Wagner, Ingelheim, Tel.: 06132-2544.

und der Wolf“ “ Peter Kinderkonzert im kING können. Am Sonntag, 17. Dezember, findet die Vorstellung um 18 Uhr statt. Das Stück eignet sich für Kinder ab sechs Jahren bzw. ab Vorschulalter und dauert etwa eine Stunde. Gespielt wird das Kinderkonzert vom Philharmonischen Staatsorchester Mainz. Bingen (red). Am Dienstag, 5. Dezember, und Mittwoch, 6. Dezember, jeweils 20.15 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino den Film „La La Land“ teilweise in Originalfassung mit Untertiteln, Mittwoch zusätzlich um 17.15 Uhr. Der Film ist eine Hommage an Hollywoods goldene Zeiten. Die tragikomische Romanze um einen Jazzpianisten und eine aufstrebende Schauspielerin wirkt wie ein Märchen aus vergangener Zeit. Am Freitag, 8. Dezember, läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends um 19.30 Uhr. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Er-

mäßigungen an. Die leidenschaftliche Schauspielerin Mia und der charismatische Jazzmusiker Sebastian suchen das große Glück in L.A. Sie halten sich mit Nebenjobs über Wasser und nachdem sich ihre Wege zufällig kreuzen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Gemeinsam schmieden sie Pläne für ihre Zukunft auf der Bühne und genießen den Zauber der jungen Liebe in „La La Land“ – Los Angeles, Stadt der Träume. Doch schon bald müssen Mia und Sebastian einsehen, dass sie Opfer bringen müssen, um ihren Träumen näher zu kommen. Kann ihre Beziehung diesem Druck standhalten?  Foto: studiocanal

Der Erzähler gehört dem Schauspielensemble des Staatstheaters an und wird die deutsche Fassung des Stücks vortragen, die von Christoph Rueger stammt. „Peter und der Wolf“ wurde bereits 1936 geschrieben und wird bis heute regelmäßig von den großen Orchestern gespielt. Der kleine Peter, der bei seinem Großvater lebt, überlistet dabei gemeinsam mit einem Vogel den bösen Wolf, der kurz zuvor eine hilflose Ente verschluckt hat. Foto: Veranstalter Ingelheim (red). Weihnachtszeit ist Märchenzeit – auch in der Kultur- und Kongresshalle kING in Ingelheim. Mit „Peter und der Wolf“, dem musikalischen Märchen von Sergej Prokofjew, holt die Ingelheimer Kultur und Marketing GmbH im Dezember einen echten

Klassiker auf die Bühne. Die Vorstellungen am Montag, 11., und Montag, 18. Dezember, finden um 11 Uhr statt und bieten sich daher besonders für Kindergartengruppen oder Schulklassen an, die bei der Buchung selbstverständlich einen Gruppentarif erhalten

Tickets für „Peter und der Wolf“ sind für 6 Euro bis 12,50 Euro erhältlich unter www.king-ingelheim.de, telefonisch unter 06519790777, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie in Ingelheim bei der Tourist-Information und der Buchhandlung Wagner.


... wir vermitteln Ihre Immobilie! ... Ihre ... wir wir vermitteln Ihre Immobilie! Immobilie! SIEvermitteln MÖCHTEN

BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE Trechtingshausen Büdesheim HORRWEILER VERKAUFEN? 3BINGEN-BÜDESHEIM ZKB-WOHNUNG Wandelbare Immobilie Doppelhaushälfte GESCHÄFTSHAUS mit traumhaftem Rheinblick IN ZENTRALER LAGE

SeitELW vielen Jahren vermarkten wir im Großraum NIEDRIGENERGIEHAUS mit in zentraler Lage!Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigen-

... Bingen tumswohnungen. ... wir wir machen machen Bingen schöner! schöner!

IN FELDRANDLAGE

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Kaufpreis: EUR 189.000,–

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar. Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen gerne beratend und kompetent zur Seite.

Großfamilie, Mehrgenerationenhaus, Pension oder Handwerksbetrieb? Das Objekt wurde im Jahr 1995 errichtet und im Jahr 2015 umfasEntscheiden Sie selbst und verwirklichen hier Ihren Immobilienwunsch. Auf send saniert. Hierzu gehören z. B. neue Böden, Bäder und WasDiesesWohnfläche Objekt mit von 2 Gaststätten 2 Wohnungen befinvon det sich in dem Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilien einer ca. 300 m²und und einer Nutzfläche ca. 400 m² serleitungen. Insgesamt stehen Ihnen ca. 120 m² im Erd- haus und beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt stehen Ihnen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung. 4 Garagen Dachgeschoss sowie weitere 55 m² (ELW) im Untergeschoss zurauf Ver-8 19845bzw. 2002 an Gastro vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses und Außenstellplätze sindnomiebetriebe ebenfalls vorhanden. fügung. 2 Außenstellplätze runden2das Objekt ab. Objekt Kaufpreis: € beträgt 238.000.– im einmal Kaufpreis: € 350.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach den dem Grundstück Verkauf unserer Eigentumswohüber eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR Jahr 2006 auf Marktwert einem ca. 870 „Bei m² großen errichtete Objekt, Endenergiebedarf: 231 kWh/(m²*a) Endenergieverbrauch: 114,30 kWh/(m²*a) 24.000,– netto. Kaufpreis:unserer EUR 291.000,– Raum für die ganze Kaufpreis: EUR Herr 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen Immobilie genügend in Bingen wissen, um Familie. nung in Bingen hat sich Dahlhaus um

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

lassen, und waren mit der Betreuung durch JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 zufrieden.“ Herrn Dahlhaus rundum

dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb haben wirBestandskunden Jan Frau Schreiber, Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere ständig neue Objekte in Herr Waldalgesheim AufRitter, ca.zahlreicher 94 Büdesheim m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rickel Immobilien jetzt auch Auftrag erAufgrund zahlreicher Verkäufe und den derTageslicht-Bad weiterhin starken Nachfrage suchen wir den für unsere Bestandskunden neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGteilt, unser Haus zu verkaufen.“ Bingen und Umgebung. nden kompetent den passenden für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen undKäufer vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? Provisionsfreie Vermarktung den Verkäufer! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEfür VERKAUFEN? Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent und vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Ebene – traumhaft schöner Blick! EURBingen 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

• Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG •• Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG • Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge •• Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung • Eigentumswohnungen •• Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke • Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜR FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann 06721-4919847 JanTel. JanImmobilien Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Immobilien FaxRickel 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KGWolfskaut An GmbH der Wolfskaut 3 An der 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien An derWolfskaut Wolfskaut An der 3 55411An Bingen am Rhein 55411 Bingen der Wolfskaut 3 am Rhein 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FÜRUMUMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:


Aktuell

6 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Rundgefragt bei der Theatergruppe „Vorhang auf“ e.V. Bingen (sh). Ein Verein ist eine Gruppe von Menschen, die zusammen kommen, um eine gemeinsame Passion auszuleben. Diese Passion und das dadurch

erwachsene Team-Gefühl ist bei der Binger Theatergruppe „Vorhang auf“ e.V. zu spüren. Seit über zwanzig Jahren begeistern die Hobby-Schauspieler

mit ihren Inszenierungen Erwachsene und Kinder. In diesem Jahr stehen so viele SchauspielerInnen wie noch nie auf der Bühne, das musste auch bei

der Auswahl der Stücke berücksichtigt werden. Mit „Schneewittchen“ fiel die Wahl auf einen Klassiker und mit „Verwandte sind auch Menschen“ auf ein

Ralf Reitze, 1. Vorsitzender und Schauspieler Erwachsenengruppe

Nico Tonollo, Regisseur der Jugendund der Erwachsenengruppe

Bei uns stehen Zusammenhalt und die Passion für das Theater an oberster Stelle. Trotz schulischer Belastung bei der Jugend – viele haben ein immenses Pensum in der Oberstufe – und der täglichen Arbeitsbelastung der Erwachsenen deckt der Verein von der Werbung und Plakatierung über die Kostüme bis hin zur Organisation der Auftritte und Bewirtung des Kulturzentrums alles ab. Jeder hilft, wo er nur helfen kann, gerade in den Wochen vor der Aufführung wird die Arbeitslast fast erdrückend. Aber schon bei den Aufführungen merkt man, warum man sich diese Arbeit aufhalst. Das Publikum zahlt einem alles wieder zurück und darauf freuen wir uns jedes Jahr.

Ich gehöre dem Verein mit großer Begeisterung seit fast zwanzig Jahren an und liebe es, wenn der erste Vorhang sich öffnet und die harte Arbeit eines ganzen Jahres vom Publikum begeistert aufgesogen wird. Ebenso genieße ich den Moment, in dem der letzte Vorhang fällt und wir alle todmüde nach zwei Wochen Theaterarbeit nach Hause kommen, denn in diesem Moment packen wir bereits die neuen Rollenhefte aus. Nur durch eine starke Gruppe und die richtigen Partner gelingt es Jahr für Jahr, dem steigenden Anspruch des Publikums und den eigenen Vorstellungen gerecht zu werden. Wir legen viel Wert auf passende Kostüme, ein stimmiges Bühnenbild und den gezielten Einsatz von technischen Raffinessen.

Ricarda Rothe, Schauspielerin Erwachsenengruppe und Co-Regie in der Jugendgruppe

Maria Krolla, Schauspielerin Jugendgruppe

Ich bin durch meine Mutter, die seit 20 Jahren dabei ist, sozusagen aufgewachsen mit dem Verein und habe so meine Passion für das Theaterspielen von klein an entwickelt. Die Vereinsarbeit und alles was vor und hinter der Bühne und in den Vorbereitungen das ganze Jahr über dazu gehört, bereitet mir unglaublich viel Spaß. Es ist mir eine große Ehre, Teil des tollen Teams von „Vorhang auf“ zu sein. Wir arbeiten das ganze Jahr unserem Ziel entgegen, kurz vor Weihnachten Kinder und Erwachsene bei unseren Aufführungen zum Lachen, Nachdenken oder Strahlen zu bringen.

zeitloses Stück des bekannten Komikers Erich Kästner. Die Vorfreude auf die anstehenden Vorstellungen ist bei allen Vereinsmitglieder groß.  Fotos: privat

Ich bin seit sieben Jahren bei „Vorhang auf“ dabei. Seitdem habe ich viel gelernt. Das Ensemble besteht aus wunderbaren Menschen, die eine tolle Gruppe bilden. Die Bühne ist für mich Freiheit, mich neu zu erfinden und auszudrücken. Sie gibt mir die Möglichkeit, mehrlebig zu sein. Ich kann Erfahrungen machen, die über das eigene Leben hinausgehen. Diese Erfahrung geben wir weiter, indem wir zeitlose Geschichten erzählen, von denen jede und jeder etwas lernen kann. Theater ist ein unglaublich nachhaltiges Hobby und ein Ausgleich zum Alltag, der für mich unabdingbar geworden ist.

Michaele Schmalen, Kostüm, Requisite und Maske

Karin und Peter Künnecke, SchauspielerEhepaar

Ich bin seit etwa 19 Jahren in der Theatergruppe aktiv. Textlernen fiel mir viel schwerer als Nähen und Accessoires zu organisieren. So kümmere ich mich zusammen mit Maria Fechtenkötter mittlerweile um alles, was für das Spiel gebraucht wird: Kostüm- und Mobiliar-Fundus mit Katalog und Theater-Schminke. Ich habe immer ein Auge für Gegenstände, die wir für die Aufführungen brauchen können. Ich liebe es, wenn die Akteure sich beim Schminken und Frisiert-Werden entspannen und wir sie nacheinander verwandeln. Auch ist es ein tolles Gefühl zu sehen, dass alles, was wir anschleppen auf der Bühne ein stimmiges Bild gibt und für Atmosphäre sorgt.

Als Paar gemeinsam auf einer Theaterbühne – klappt das? Natürlich, es funktioniert sogar sehr gut. Den Anfang machte Karin 1998 mit dem Stück „Momo“ von Michael Ende als Statistin. Daraufhin folgten Einsätze mit Text bis hin zu großen Hauptrollen. Da es in einem Theaterensemble, so auch in unserem Verein, meist an männlichen Schauspieler mangelt, wurde Peter 1999 unter Einsatz von Weck, Woscht und Woi überredet, in der Gruppe mitzumachen. Seitdem wird dieses Hobby von uns als Ehepaar mit Leidenschaft, Energie, mit viel Herzblut und vor allen Dingen in einem tollen Team gelebt.

Kurz und knapp „Schneewittchen“, Vorstellungen der Jugendgruppe Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr, und Sonntag, 3. Dezember, 14 und 17 Uhr. Eintritt 6 Euro. „Verwandte sind auch Menschen“ Freitag, 8. Dezember, und Samstag, 9. Dezember, um 19.30 Uhr, Sonntag, 10. Dezember, um 17 Uhr. Eintritt 9 Euro. Kulturzentrum Bingen, Freidhof 11, www.vorhangauf-bingen.de


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 7

Unsere Empfehlungen für eine köstliche Adventszeit gültig vom 2. Dezember bis 8. Dezember 2017 Knusprige Adventszöpfe – Hackfleisch ummantelt von Blätterteig

Blutwurst Wellfleisch Stichpfeffer fertig gekocht Leberklöße

Adventsbraten vom Schweinekamm mit leckerer Apfel-Füllung Adventssteak vom Schweinkamm – besonders lecker und apfelwürzig Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Tafelspitz – mager und zart. Vom Jungbullen. Für Ihre herzhafteste Rindfleischsuppe Wildbratwurst mit den passenden Gewürzkräutern

Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Der Klassiker: Gemischtes Hackfleisch vom Rind und Schwein, für die schnelle Küche

Weihnachtsbaumaktion nur am 2. und 3. Adventwochenende Samstags und Sonntags von 09:00-17:00 Uhr Frischegarantie – kostenl. Glühwein – Überraschungen für die Kinder – Günstige Erzeugerpreise! Sie finden uns in der Nähe des Kutscherecks, Schwarzgewann, die Kultur wird von den Straßen Büdesheim-Dromersheim/ Ockenheim ausgeschildert. Und den Weihnachtsbraten aus eigenem Jagdrevier bekommen Sie bei uns auch! Fam. Schwantzer, Auftragsnummer: 9490652_10_1Tel. 0171-77 12 718 Breite/ Höhe: 320mm/ 230mm

Schlachtfest! jeden Mittwoch Leberwurst

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

Modelleisenbahnclub Weiler 1985 e.V.

Wegen Sanierungsarbeiten an der Rhein-Nahe-Halle fällt die Adventbörse 2017 aus.

Der nächste Börsentermin ist voraussichtlich am 18. März 2018! Wir bitten um Verständnis und würden uns freuen, Sie im Jahr 2018 wieder begrüßen zu dürfen. Ihnen und Ihren Angehörigen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im Jahr 2018 Ihr Modelleisenbahnclub Weiler 1985 e.V.

Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

R

ENÜBE E UND GEG S A O Z L A S EN DER DIREKT NEB ER-RUMPF. VON KRUG

Gold

n i e F f u a k n a 5 % Gold N mehr Bargeld INGE AKTION

B N I U E N

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


Aktuell

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Tumorsprechstunde

Bilder aus früheren Zeiten Fotoabend des Heimatvereins / Erinnerungen werden geweckt

Am Donnerstag, 7. Dezember, 9 bis 11 Uhr, findet im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, die Tumorsprechstunde mit Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige statt. Anmeldung unter 06131-9207079 oder 06131-9201609 (Tumorzentrum Mainz).

Gottesdienst Bingerbrück. Die neuapostolische Gemeinde lädt am Sonntag, 3. Dezember, zum Gottesdienst im Advent in ihr Kirchengebäude in der Wigbertstraße 17 ein. Der Gottesdienst mit Orchester- und Chormusik beginnt um 10 Uhr und wird mit einem anschließenden Brunch in die Adventszeit einstimmen.

Amazing Stories Der Schauspieler Karsten Dörr, bekannt aus der SWR-Fernsehserie „Die Fallers“, liest am Freitag, 8. Dezember, 19 Uhr, in den Räumlichkeiten der Sonderausstellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“ im Museum am Strom, Texte aus dem Science-FictionGenre. Eintritt 5 €.

Dörr liest Der Schauspieler Karsten Dörr, bekannt aus der SWR-Fernsehserie „Die Fallers“, liest am Freitag, 8. Dezember, 19 Uhr, in den Räumlichkeiten der Sonderausstellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“ im Museum am Strom Texte aus dem Science-Fiction-Genre. Eintritt 5 €.

KW 48 | 29. November 2017

Eine Kinderschar 1955 in der Schulstraße (heute: im Schwalg). Foto: privat Bingerbrück (red). Fussballweltmeisterschaft 1954 - ein Fernsehapparat zu Hause - wer hat das schon? Also trifft man sich im Gasthaus „Zum Binger Bub“ bei Klippels mit halb Bingerbrück zu den Fernsehübertragungen. „Es war eine Bombenstimmung“, erinnert sich Reiner Oschewsky beim Anblick eines Fotos von der ehemaligen Gaststätte. Bilder aus frü-

heren Zeiten rufen Erinnerungen wach: an die Einschulung, den Erstkommuniontag, die Fronleichnamsprozession, die Konfirmation, Pfadfindertreffen, Waldlauf, Geschäfte, Pastor Saling und viele andere. Mehr als 70 Bingerbrücker und ehemalige Stadtteilbewohner sind diesmal zum zweiten Fotoabend des Heimatvereins im Rah-

men von Soziale Stadt gekommen, sämtliche Stühle sind besetzt, der ehemalige Rathaussaal platzt aus allen Nähten. Engagiert und freudig folgen die Teilnehmer den Ausführungen von Carl Woog und Reiner Oschewsky, ergänzen wo erforderlich. Manchmal wird es dann aber auch ganz still. Wer ist denn das bloß? Erleichtertes Aufatmen, wenn sich jemand erinnert. Aber auch Nachdenklichkeit macht sich breit. 1979 blickte Franzi Schulz in einem Fastnachtsvortrag zurück auf die Zeit ihrer Kindheit vor dem zweiten Weltkrieg: 107 Kinder wohnten damals in ihrer Straße, der kleinen Elisenstraße. Wie viel Leben gab es da am Nachmittag auf der Straße bei den unterschiedlichsten Spielen, bei Völkerball, Klickern, Räuber und Gendarm. Wie viel Leben herrschte in den Familien mit zwei bis dreizehn Kindern. Bereits 1979 war davon nur noch wenig zu spüren. Soziale Stadt Bingerbrück - das hat nicht nur etwas mit Geld und Bausubstanz zu tun. Und da muss in der Vergangenheit doch etwas gut gelaufen sein, wenn heute so viele mit so großem Interesse an einem Fotoabend über ihr Bingerbrück teilnehmen.

Tischtennis-Sportabzeichen am Stefan-George-Gymnasium Kooperation mit Tischtennisverein trägt Früchte

Büdesheim. Am Sonntag, 3. Dezember, 10.30 Uhr, findet in der Pfarrkirche St. Aureus und Justina, Michelstr. 15, der fünfte Familiengottesdienst der Pfarrgruppe Bingen-Süd statt. Die Kinder treffen sich unter der Empore in der Kirche. Das Thema des Gottesdienstes ist: „Advent: Warten auf die Ankunft des Herrn!“

Stadtteiltreff Büdesheim. Am 5. Dezember, 17 Uhr, lädt der Stadtteiltreff, Osterbergstraße 30, zu einer kleinen Adventsfeier in den Garten des Hauses ein. Bitte Tasse oder Becher und eine Taschenlampe mitbringen. Ansprechpartnerin: Astrid Spengler, Tel. 06721-42323.

Nikolauskonzert Bingerbrück. Die Musikschule und das Begegnungscafé ZWOZWO laden am Mittwoch, 6. Dezember, 16.30 Uhr, zu einem Nikolauskonzert ein. Schüler der Musikschule spielen im ehemaligen Sitzungssaal (1.OG), Koblenzer Straße 22, zur Adventszeit.

KWKImpulstagung Zur 11. KWK-Impulstagung Rheinland-Pfalz lädt die Transferstelle Bingen (TSB) am Mittwoch, 6. Dezember, 9 Uhr, auf den Campus Büdesheim ein. Weitere Infos www.tsb-energie.de.

Büdesheim. Die katholische Pfarrgemeinde lädt zum Weihnachtsmarkt am Sonntag, 3. Dezember, ein. 10.30 Uhr Familiengottesdienst. Mittagstisch zu volkstümlichen Preisen. Ein kurzweiliges Programm soll dann gerade die jungen Besucher erfreuen. Alle Kinderherzen freuen sich auf den Nikolaus um 16.30 Uhr.

Die nächste Sprechstunde für pflegende Angehörige findet am Montag, 4. Dezember, von 14.30 bis 16 Uhr in der Geriatrischen Tagesstätte, Fruchtmarkt 6, statt (nehmen Sie bitte den Eingang -Glastür- an der Rückseite des Gebäudes, Rheinstr. 6). Teilnahme ist kostenlos.

VdK

Nikolauswallfahrt

Eingeladen sind alle Bürger aus Bingen und Umgebung, aber besonders auch die Kinder, denen an Bord des Schiffes vom heiligen St. Nikolaus eine Überraschung bereit gehalten wird.

Familiengottesdienst

Advent

Sprechstunde

Am Sonntag, 10. Dezember, legt um 13.30 Uhr von Brücke 4 aus, das Fahrgastschiff „Rhenus“ zur traditionellen diesjährigen Nikolauswallfahrt nach Assmannshausen ab. Rückkehr des Schiffes wird gegen 17 Uhr sein.

Termine Stadt Bingen

Bingen (red). Im Rahmen des Ganztagsschulangebots des Stefan-George-Gymnasiums haben zehn Teilnehmer der Tischtennis-AG unter der Leitung von Ute Christmann erstmalig am Wettbewerb „Sportabzeichen Tischtennis“ teilgenommen. Die Freunde der schnellen Bälle stellten sich den sechs verschiedenen Prüfungen. Zunächst tippten die Tischtennisfans den Ball kontrolliert teilweise über hundert

Mal. Die jungen Tischtennisspieler trafen dann in Ziel und Platzierungsübungen Kasten und Felder und durchliefen mit dem Ball auf dem Schläger in beachtlichem Tempo einen Stangenparcours. Die Ziel- und Geschicklichkeitsleistungen wurden mit „talentiert“, „gut“ oder „sehr gut“ bewertet und mit einem 1-, 2- oder 3-Stern-Tischtennis-Sportabzeichen belohnt. Acht Teilnehmer erwarben das Zwei-Sterne-Tisch-

tennis-Sportabzeichen. Jaden Stein und Nino Fusch schafften sogar die sehr anspruchsvolle Drei-Sterne-Urkunde. Das beeindruckte auch die stolze AG-Leiterin Ute Christmann, die hier im zweiten Jahr eine sehr erfolgreiche Kooperation zwischen dem Stefan-George-Gymnasium und dem Tischtennisverein Bingen/ Münster-Sarmsheim durchführt und die Kinder für den Tischtennissport begeistert.  Foto: privat

Der VdK lädt zur Fahrt zum Weihnachtsmarkt am Samstag, 2. Dezember, nach Darmstadt (Kosten 13 €, Nichtmitglieder 17 €). Weihnachtsfeier im Festsaal des Stift St.Martin am Samstag, 16. Dezember, 17 Uhr (Mitglieder frei, Nichtmitglieder 15 €, all inklusive). Anmelden bei Grötz, Tel. 06725307773.

Kapuze Am Freitag, 1. Dezember, 15 Uhr, findet in der Kapuze der Seniorenkreis statt. Bei Kaffee und Kuchen wird im Rahmen des Erzählcafés für den Advent gebastelt.


29. November 2017 | KW 48

Was ist Weihnachten? • Rote Mütze tragen? • Geschenke • Fest für die Familie? • Weihnachtsessen?

Für die, die wissen wollen: Was ist Weihnachten? Die FeG Bingen lädt ganz herzlich ein!

Wo? , Kapuzinerstraße 16, Bingen Wann? Dienstag 12.12.2017 · 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

anders als andere

Neue Binger Zeitung | 9

WIR BACKEN UND KOCHEN IHR

Weihnachtsmenü AN HEILIGABEND UND AM ERSTEN FEIERTAG

frisch aus d n u ig r p s u Kn kofen! c a b t o r B m e unser

96,00 €

Fair muss nicht immer teuer sein. Es erwarten Sie viele schöne

Geschenkideen

nicht nur für Weihnachten An allen Adventssamstagen sind wir von 10.30 – 16.00 für Sie da

Bingen

Knusprige Gans

Mit herzhafter Füllung, an hausgemachten Kartoffelknödeln und Apfelrotkohl. Dazu eine pikante Rotweinsoße. Frisch aus dem Brotbackofen für Sie zu Hause. Ca. 4,6 kg für 4 Personen.

Laurenzigasse 22 · (Nähe Krankenhaus)

24,00 €

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610

Edelgulasch vom Hirsch

Mit frischen Champignons, an hausgemachten Kartoffelknödeln und Apfelrotkraut. Dazu eine Preiselbeer-Birne. Preis pro Person.

direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 31.630 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

. Lecker, locker.. sch! Einfach himmli ZUR ABHOLUNG HEISS UND TRANSPORTFERTIG VERPACKT! Backhaus Lüning GmbH • Saarlandstr. 66a • 55411 Bingen Heiligabend: 11.00 bis 18.00 Uhr • Erster Feiertag: 11.00 bis 13.30 Uhr BESTELLHOTLINE (Mo.-Fr.): 08.00-14.00 Uhr: Tel. 06721 9726220 oder 14.00-17.00 Uhr: Tel. 06721 9726110


Aktuell

10 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Traubenernte- und Weinerzeugermeldung

Vollsperrung in verschiedenen Straßen

Abgabetermin 15. Januar

Verwaltung bittet um Verständnis und Beachtung

Bingen (red). Die Stadtverwaltung möchte alle Winzer auf den bevorstehenden Abgabetermin am 15. Januar 2018 hinweisen. Meldepflichtig sind alle natürlichen und juristischen Personen, die aus der Ernte des laufenden Wirtschaftsjahres Weintrauben, Traubenmost, teilweise gegorenen Traubenmost oder Jungwein geerntet bzw. übernommen haben. In diesem Zusammenhang weist die Stadt noch darauf hin, dass nach wie vor fol-

gende Umrechnungsfaktoren Gültigkeit haben: 100 Kg Trauben = 78 Liter Wein und 100 Liter Traubenoder teilweise gegorener Traubenmost = 100 Liter Wein. Im Meldeformular ist ausschließlich die Erntemenge in Liter/ Wein anzugeben. Entsprechende Formulare sind zu den üblichen Sprechzeiten auf Burg Klopp im Zimmer 20 A bei der Abteilung Landwirtschaft und Weinbau erhältlich.

Zierblumen am Ortseingang SPD Antrag im Stadtrat: Blumenwiese und Fahrradabstellstation Gaulsheim (red). „Seit Jahren beschäftigt die Gaulsheimer das Thema Ortseingang. Die Aufwertung des Ortseinganges erwies sich dabei immer als besonders schwierig, da die Eigentumsverhältnisse der besonders unansehnlichen Stellen sehr vielseitig ausgeprägt waren und sind. Nun konnte die Stadt aber glücklicherweise erreichen, dass ein großes Areal der Deutschen Bahn gerodet wurde und die Stadt über die Herrichtung der freigewordenen Flächen verfügen durfte“, erklärt Stadtratsmitglied Rouven Winter (SPD). Anfang diesen Jahres begannen daher entsprechende Rodungsarbeiten, eine Sitzgruppe wurde zudem installiert. „Wenngleich es noch mehr Stellen am Gaulsheimer Ortseingang gäbe, die dringend eine Aufbesserung vertragen könnten, so kann die Stadt aber nun zumindest Einfluss auf diesen wichtigen Teilbereich nehmen. Seit Anfang dieses Jahres wird der Ortseingang aber nun auch schon wieder sich selbst überlassen. Unkraut, das zwischenzeitlich mannshoch gewachsen war, wurde nach vielfa-

chen Hinweisen zwar gelegentlich notdürftig zurückgeschnitten, dennoch dominiert weiterhin Unkraut das gesamte Areal. Inzwischen wurden sogar einige wenige Zierblumen von Gaulsheimer Bürgern selbst eingepflanzt, da der Wunsch nach einem ansehnlichen Ortseingang sehr stark ausgeprägt und das momentane Bild kaum erträglich ist“, kritisiert Winter. Die SPD Stadtratsfraktion beantragt daher im kommenden Stadtrat, dass der Bereich um die neu angelegte Sitzgruppe von der Stadtverwaltung regelmäßig gepflegt wird und dass zeitnah Zierblumen statt Unkraut am Ortseingang gepflanzt werden sollen. Außerdem beantragt die SPD Fraktion einen Mülleimer und eine Fahrradabstellstation für Pendler, die den Gaulsheimer Bahnhof benutzen. „Wichtig ist, dass hier jetzt endlich etwas passiert. Es kann nicht sein, dass Gaulsheim der einzige Stadtteil sein soll, in dem es nicht möglich ist, einen Ortseingang vernünftig aussehen zu lassen und in dem es ein Jahr lang nicht möglich ist, Blumen zu pflanzen“, so Winter abschließend.

Informationsabend Konzept der Mädchenschule Bingen (red). Alle Eltern, deren Töchter derzeit die vierte Klasse besuchen, lädt das Gymnasium der Hildegardisschule zu einem Informations- und Gesprächsabend am Donnerstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr, in die Aula ein. Der Einlass ist bereits um 19 Uhr, um Gelegenheit zu geben, sich an den Stellwänden zu verschiedenen Themen zu informieren. Die Schulleitung informiert über Bildungs- und Erziehungsziele einer christlichen Schule, über

das Ganztagsschulangebot für die 5. – 8. Klasse, über die Fremdsprachenfolge, über den naturwissenschaftlichen Unterricht und das Konzept der Mädchenschule. Außerdem bietet die Hildegardisschule (Gymnasium) am Samstag, 13. Januar, von 9 bis 13 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ an. Die Anmeldetermine am Gymnasium sind am Montag, 31. Januar, und am Dienstag, 1. Februar, jeweils von 14 bis 18 Uhr.

Bingen (red). Aufgrund von Arbeiten im Straßenraum müssen folgende Straßen einer Vollsperrung unterzogen werden: Im Kirschgarten in Büdesheim kam es zu mehreren Wasserrohrbrüchen, weshalb die Fahrbahn im Bereich der Anwesen Nr. 24-28 voll gesperrt werden musste. Die Arbeiten zur vollständigen Reparatur können möglicherweise bis zu vier Wochen andauern,

sollten aber bis Mitte Dezember erledigt sein. Im Bereich des Anwesens Nr. 31 kommt es zu einer halbseitigen Beeinträchtigung. In der Elisenstraße in Bingerbrück ist eine Vollsperrung im Bereich des Anwesens Nr. 7 für Straßenarbeiten erforderlich. Die Sperrung dauert bis zum Mittwoch, 6. Dezember. Aufgrund der Herstellung eines Wasserhausanschlusses für den Neubau in der

Burgstraße Nr. 8 in Büdesheim ist eine Vollsperrung in der Zeit vom 27. November bis längstens 8. Dezember erforderlich. Die Einbahnstraßenregelung wird für diesen Zeitraum aufgehoben. Damit einhergehend ist jedoch auch wieder absolutes Haltverbot im kompletten Straßenzug erforderlich. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und Beachtung.

Gestorben wird immer… Bingerbrücker und Rupertsberger Geschichten(n) erschienen / Heft voller Überraschungen

Arbeiter im Bingerbrücker Kalksteinbruch im Jahre 1912.  Bingen (red). Die 43. Ausgabe der „Bingerbrücker und Rupertsberger Geschichten(n)“ erscheint in diesen Tagen und wieder ist das Heft voller Überraschungen. Ausführlich schildert Carl Woog die Spuren von Friedhöfen und Gräberfeldern auf dem Rupertsberg und in Bingerbrück, angefangen mit dem römischen Gräberfeld in dem Bereich der Güterabfertigung im Bahnhofsbereich. Dann wird ausführlich über die Gräber aus der Zeit der Franken bis hin zum Klosterfriedhof des Klosters Rupertsberg berichtet, der sich im südwestlichen Bereich in der Nähe der heutigen Hildegardgedächtniskirche befunden hat. In einem literarischen Nachlass aus dem Jahre 1856 sind die einzelnen Gräber des Klosterfriedhofs für den Zeitraum 1353 bis 1621 beschrieben worden. Aber auch der Binger-

brücker Bergfriedhof, der 1881 für Beerdigungen freigegeben wurde, wird in seiner Entwicklung bis hin zum heutigen Zustand ausführlich beschrieben mit dem Resümee, dass man durchaus in Bingerbrück bleiben kann – auch nach dem Tod. Herbert Gierens schildert in seiner humorigen Art in Mundart die Entwicklung des Chorleiterund Organistenamtes in der katholischen Gemeinde, überschrieben mit „Der Organist“. Kurzweilig sind die Rückblicke ins Zeitungsarchiv in die Zeit vor 100 bzw. 50 Jahren, die Hans Jörg Adenau beschreibt. Reiner Oschewsky, Frankreichkenner par excellence, schildert in seinem Artikel „Über die Grenzen“ die Entwicklung der deutsch-französischen Freundschaft im speziellen zwischen den beiden Gemeinden Bingerbrück und Venarey-Les Laumes und zeigt die Chancen und

Foto: privat Möglichkeiten für eine Zukunft der deutsch-französischen Partnerschaftsvereine auf. Erich Naujack beschreibt die Hildegardverehrung von früherer Zeit, als der Rupertsberg eine große Wallfahrtsstätte war, bis hin zu Hildegards Aufnahme ins Calendarium Romanum im Jahre 2012 und ihre Erhebung zur Kirchenlehrerin. Rudolf Schlarb berichtet aus den Lokführer-Tagebüchern seines Vaters und über die Stationierung der verschiedenen Dampflokreihen in Bingerbrück. Das der 11.11. ein denkwürdiges Datum darstellt, beschreibt mit viel Humor und Detailwissen Johannes Jaeger und schließlich endet die lesenswerte Broschüre mit den authentischen Tagebuchaufzeichnungen des Rektors Josef Metzroth, die uns bis zum 3.11.1915 führen.


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 11 Anzeige

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr.-So. Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3 ab 17 Uhr Tel.: 06708-22 05 Shrimps-Cocktail, Spinatknödel/Salbeibutter/Pfiffer linge, Rinderrouladen nach Großmutters Art, Schoko-Waffeln

Sauber und effitzient:

Solarstrom lohnt sich jetzt besonders! Seit Januar ist das Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) 2017 in Kraft. Solarstromexperte Pietro Putignano, Geschäftsführer der Vissoltec in Oberwesel, erklärt, warum es sich für Bauherren und Hausbesitzer jetzt besonders lohnt, in eine Photovoltaikanlage zur Selbstversorgung mit Sonnenstrom zu investieren.

Bingen- Sponsheim

Straußwirtschaft Do./Fr./Sa. Zum “Kuhkapellchen“ ab 17 Uhr Weingut Zirkel GbR, Römerstr. 51 Tel.: 06721-99 44 31 Wir haben bis 09.12.2017 geöffnet.

Gensingen

Straußwirtschaft Reblausstübchen Täglich ab 16 Uhr Weingut Preiß, Langgasse 18 Sa. Ruhetag Tel.: 06727-1375

Guldental

Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Zehnthofstr. 2 Fr. & Sa. ab 18 Uhr Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr mehrmals ausgezeichnet Haus und ab 17 Uhr des besten Schoppen Frische Hähnchenbrust an einer Mandel-Zimt-Sauce Am Bündelchestag 27.12. geöffnet

Hackenheim

Herbert‘s Weinstube Weingut-Gästehaus Sigrid Kaul Bosenheimer Str. 3 Tel.: 0671-61276

Do.-Sa. ab 17 Uhr Reservierung möglich

Hackenheim

Weinstube Wilhelm Hauptstraße 18 Tel.: 0671-68196 Wechselnde Gerichte Geöffnet bis einschl. 03.12.2017

Mo.-Sa. 17-23 Uhr So./Fe 16-23 Uhr Mi. Ruhetag

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Weingut Christmann-Faller Sa. ab 16 Uhr Hallgartener Str. 2 So./Fe. ab 12 Uhr Tel.: 0175-8 31 86 68 7. Januar Neujahrsbrunch, wir öffnen wieder am 3. März 2018

Pfaffen- Lenkas Weinstube Schwabenheim Gewerbestraße 4 Tel.: 06701-205870 Deutsch-Böhmische Küche Roth

Fr. + Sa. ab 18 Uhr So. ab 12 bis 14.30 & ab 18 Uhr

Straußwirtschaft im Weingut Sturm Fr. ab 18 Uhr Nonnenwies 2 Sa. ab 18 Uhr Tel.: 06724-6313 So. ab 17 Uhr Wir haben geöffnet bis So. 03.12.2017

Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7 So./Fe. ab 16 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1 Tel: 06709-412 Wildspezialitäten

Fr./Sa. ab 17 Uhr So. ab 11 Uhr

Waldalges- Gutausschank Rothenbach heim- Im Winkel 3 Genheim Tel.: 06724-1648 oder 06707-8063 Wildschweinspezialitäten

Fr./Sa. ab 17 Uhr

Winzenheim

Feldmann´s Weinstube Fr., Sa., So. Windesheimer Straße 65 jeweils 17 Uhr Tel.: 0671-920 19 67 Letztes Wochenende! Ab dem 12.01.2018 wieder geöffnet

Winzenheim

Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Sa. u. So. ab 18 Uhr Kirchstraße 13 Tel.: 0671-4 30 30 15. & 16. Dezember geschlossene Veranstaltung

Oberwesel. Schauen Sie mal auf ihre Stromrechnung. Was zahlen Sie aktuell für eine Kilowattstunde Strom aus der Steckdose? Sicher ist: Die eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach liefert den Strom mit rund 10 bis 12 Cent pro Kilowattstunde günstiger. Und stetige Kostensteigerungen sind zudem passé. Eigenverbrauch heißt das Stichwort, und die jetzt beschlossenen Neuerungen im EEG zeigen, welche wirtschaftlichen Vorteile Solarstromanlagen für private Haushalte bieten. „Klar ist: Photovoltaikanlagen rechnen sich! Das EEG 2017 bietet gute Rahmenbedingungen für den wirtschaftlichen Betrieb von Solarstromanlagen,“ klärt Pietro Putignano auf. Das in letzter Zeit viel diskutierte Thema der Belas-

tung von selbsterzeugtem Strom mit der EEG-Abgabe bleibt dabei für Privathaushalte in der Regel außen vor. Solarstromexperte Putignano: „Das EEG 2017 legt eine sogenannte Bagatellgrenze fest. Bis zu einer Leistungsklasse von zehn Kilowattpeak sind alle Solarstromanlagen von der Umlage befreit. Die üblichen Größen für privat ge-

Preise für Solarstromanlagen, hohe Stromkosten und das aktuell niedrige Zinsniveau sorgen für eine schnelle Refinanzierung. Dazu kommt: Betreiber von Solaranlagen haben ihre Stromkosten langfristig im Griff. Wer plant, in eine Photovoltaikanlage zur Eigenstromversorgung zu investieren, kann sich leicht eine

nutzte Eigenverbrauchsanlagen liegen zwischen drei und sechs Kilowattpeak –

individuelle Wirtschaftlichkeitsberechnung erstellen lassen. „Natürlich stehen

hier profitieren Haushalte, aber auch kleine Gewerbebetriebe ganz klar von der neuen Regelung.“ Die Wirtschaftlichkeit einer Investition in eine Photovoltaikanlage ist vor allem durch drei Faktoren beeinflusst: Stark gefallene

wir allen Interessenten bei Fragen gerne zur Verfügung.“ so Putignano abschließend. Ihr Ansprechpartner:

Pietro Putignano, 0151/123 28721 Vissoltec GmbH Rhinelanderweg 7 55430 Oberwesel putignano@vissoltec.de www.vissoltec.de


Aktuell

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 48 | 29. November 2017

Kraftvoll und voller Dynamik Lions Clubs erhalten Trommelkurs für Jugendliche

4. bis 10. Dezember Montag: 10 Uhr Gedächtnistraining, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 13.30 Uhr VdK Sprechstunde, 13.30 Uhr Malkreis, 14 Uhr Plätzchenbacken für Alt und Jung, 15 Uhr Offene Nähwerkstatt, 15.15 Uhr Mitmachtheater, 16.30 Uhr Sprechstunde des Ehrenamtsbeauftragten Stefan Bastiné. Dienstag: 12 Uhr Offener Mittagstisch. Mittwoch: 10 Uhr Sitzgymnastik, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 15 Uhr Kaffeeklatsch, 17 Uhr Plätzchenbacken mit dem Netzwerk Flüchtlingshilfe. Donnerstag: 9 Uhr Außensprechstunde des Tumorzentrums Mainz, 10 Uhr Computerkurs für Alt und Jung, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 17 Uhr Themenabend Internetcafé – Onlinebanking für Senioren gemeinsam mit der Sparkasse RheinNahe. Freitag: 12 Uhr Offener Mittagstisch, 14.30 Uhr Offener Kaffeenachmittag mit Konzert, 15 Uhr Handarbeitskreis. Samstag: 14.30 Uhr Adventliches Café Smart. Sonntag: 12 Uhr Offener Mittagstisch.

Byrtze Büdesheim. Am Donnerstag, 7. Dezember, laden die Byrtze Heimatfreunde ab 19.30 Uhr ins Weingut Hildegardishof zum besinnlichen Heimatabend ein.

Buchvorstellung Der neue Band zur Binger Stadtgeschichte wird am Freitag, 1. Dezember, 16.30 Uhr, im Museum am Strom vorgestellt. Eintritt frei. Erhältlich ist das neue Buch, das mit seinen zahlreichen vierfarbigen Abbildungen und in repräsentativer Aufmachung übrigens auch als Weihnachtsgeschenk gefallen könnte, ab sofort für 24,90 € im Museumsshop sowie überall im Buchhandel.

Mitgliederversammlung Am Donnerstag, 30. November, 19.30 Uhr, findet in der „Eulenklause“ (Vereinsheim der Schwarzen Elf), Schloßbergstr. 35, die Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Bingen-Innenstadt statt.

Seniorennachmittag Kempten. Am Mittwoch, 6. Dezember, 14.30 Uhr, lädt die Drei-Königs-Pfarrei zum Seniorennachmittag in die Pfarrscheune ein. Fahrdienste bei Hiltrud Bollenbach, Tel. 06721-12516, Hiltrud Meidinger, Tel. 06721-15589 und Christel Völker, Tel. 06721-16699.

Ndiankou Niasse signalisiert: Alles okay! Dank der Spende der Lions Clubs Bad Kreuznach und Rhein-Nahe kann der Trommelworkshop für Jugendliche auf dem Rochusberg weiter angeboten werden. Das Foto zeigt von links Trommellehrer Ndiankou Niasse, Thomas Reimann (Präsident Lions Club Rhein-Nahe), Dr. Raimund Lassak (Präsident Lions Club Bad Kreuznach) und Hans-Günter Wustmann.  Foto: B. Schier Bingen (bs). „Folgen Sie einfach dem Klang der Trommeln“, HansGünter Wustmann öffnete die Tür zum Treppenhaus der Kinderund Jugendhilfe auf dem Rochusberg und gab dem Schlagen der Trommeln Raum durch das ganze Haus. Hans-Günter Wustmann ist Leiter der Einrichtung und hatte am vergangenen Samstag die

Lions Clubs Bad Kreuznach und Rhein-Nahe zu Gast. Die beiden Clubs hatten sich für eine Wohltätigkeitsveranstaltung zusammengeschlossen, ein Jazzkonzert mit „Three Wise Men“ organisiert und den Erlös – 1.555 Euro – der Kinder- und Jugendhilfe zur Verfügung gestellt. Ziel ist, den Trommelworkshop zu erhalten. „Das

Trommeln ist ein wunderbares Training für unsere Jugendlichen. Es fördert Konzentration, vermittelt ein kraftvolles Körpergefühl und bietet die Möglichkeit, Gefühle auf akzeptierte Weise herauszulassen.“ Die Lionsmitglieder und die Vertreter der Presse folgten also dem Klang der Trommeln in den zwei-

ten Stock des Hauses auf dem Rochusberg. Die Jugendlichen sitzen für das Trommelspektakel im Kreis, die Trommeln zwischen den Beinen. Angeleitet werden sie von Ndiankou Niasse, der samstäglich von Wiesbaden nach Bingen reist, um den Kurs zu leiten. Bislang konnte das Angebot durch eine Kooperation mit der Binger Volkshochschule erhalten werden, diese Unterstützung lief allerdings aus. Durch die Spende der Lions Clubs kann das Angebot erhalten bleiben. Denise Beiser, Mitglied im Lions Club Rhein-Nahe, wollte sich selbst von der Kraft des Trommelns überzeugen, setzte sich in den Kreis der Jugendlichen und fand sich flott in den Takt der Gruppe ein. „Es ist wirklich erstaunlich, wie sich das Trommeln, der Klang und der Rhythmus auf den Körper übertragen. Ein richtig gutes Gefühl, kraftvoll und voller Dynamik“, resümierte die ausgebildete Psychotherapeutin. Die Spende ist gut angelegt. Übrigens: Man kann die Gruppe der jungen Trommler buchen. Kontakt über Tel. 06721-9310 oder E-Mail: info@st-hildegard.org.

Zur Kinder- und Jugendhilfe St. Hildegard auf dem Rochusberg 1922 wurde die Einrichtung als Säuglings- und Kleinkinderheim gegründet. Heute versteht sich das Haus als sozialpädagogische Hilfeeinrichtung für Kinder und ihre Familien. Die Kinder und Jugendlichen können hier zeitweise oder dauerhaft leben oder auch nur bestimmte Angebote annehmen. Das Selbstverständnis formuliert die Einrichtung auf ihrer Website so: Unsere allgemeinen Ziele sind, Kinder, Jugendliche und ihre Erziehungspersonen zu unterstützen, • ihre Lebensgeschichte anzunehmen, • ihre personale Identität zu entwickeln und das Selbstwertgefühl zu stärken, • ihre soziale Identität zu entwickeln und soziale Kontakte als Erweiterung und Bereicherung des eigenen Ichs zu erleben, • eine altersentsprechende Selbständigkeit im lebenspraktischen Bereich zu entwickeln, • ihre Möglichkeiten realistisch einzuschätzen, • von Schuldzuweisungen abzusehen, • ihre Fähigkeiten zu entfalten, • ihre Ziele zu nennen, • die Wege dorthin zu erproben, • Rückschläge zu ertragen und den Mut nicht zu verlieren, sowie • ihre Teilhabe an der Gesellschaft einzufordern.

Büdesheim strahlt weihnachtlich Händlergemeinschaft hängt Weihnachtsbeleuchtung in die Straßen Büdesheim. Schneeflocken und Lichterketten – der Stadtteil Büdesheim erstrahlt in festlichem Flair. Wieder hat sich die Händlergemeinschaft „Büdesheim aktiv“ um die Dekoration der Straßen gekümmert und am vergangenen Samstag die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt. Unser Foto zeigt die „Aktiven“ von links: Norbert Siegler, Wolfgang Thomas, Thomas Sawalich, Gernot Schellenberger, Stefan Wienand und Sprecher Michael Porr.  Foto: B. Schier


Neue Binger Zeitung | 13 lr30mi16

29. November 2017 | KW 48

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a Hitchinstraße 36 a der in Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 27.11.-02.12.2017 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

Grilltasche: Falsches Filet

Wir für Sie

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

info@ neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0

1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Spießbraten vom Schweinekamm 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine Bratwurst Zigeunergulasch vom Schwein, küchenfertig Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert Schweinelende natur oder gefüllt -gefrorenGrillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen Käsewiener & Wiener Würstchen Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – Winter-Leberwust verschiedene Sorten Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art Fleischwurst Fleischwurst Sutter’s Räucherling vom Schweineröllchen gepökelt geräuchert SB Grobeund Mettwurst

1,0 kg

7,98 €

5,48€€ 1,61,0 kgkg 8,00 5,48€€ 1,01,0 kgkg 10,98 1,0 kg 7,98 € 1,0 kg 4,78 € 1,0 kg 5,80 € 1,0 kg 3,98 € 100 g 0,58 € 100100 g g 0,38 0,48 €€ 100 g 0,48 € 100 0,98€€ 100 g g 0,68 Anzeige Nikolaus Bingen,

meike franzen · gestaltungen

135 xwww.fleischwaren-sutter.de 205 mm, 4c Unsere Angebote finden Sie auch unter

Aktionswoche bis 2. Dezember

Der

Das Team um Sascha Karch bedankt sich für fünf tolle Jahre mit vielen Aktionen und Angeboten. Schauen 7.95 4.55 -.75 Sie vorbei 3.65 im Edeka Karch Waldalgesheim.

Nikolaus

Barilla italienische Teigwaren verschiedene Ausformungen, 500-g-Packung (100 g = € 1,50)

Rinderrouladen, 1 kg

Nutella Nuss-Nugat-Creme 1000-g-Glas

kommt!

Schweinerücken, 1 kg

Nur am Freitag 01.12.

Und viele weitere tolle Angebote, Aktionen und Verkostungen erwarten Sie in dieser Woche.

Festliche -.95 Musik zum Advent -.85 14.55

KOPIEREN

Jack Daniel’s Old Tennessee Whiskey 40% Vol., auch Honey oder Fire 35% Vol., 0,7-L-Flasche (1 L = € 20,79)

Gräger Sekt PLATTENSERVICE KOPIEREN Piccolo Bananen 0,2-L-Flasche die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg (1 L = 4,75)

Samstag, 9. Dezember 2017, 17.00 Uhr ERNÄHRUNGSSERVICE

DEUTSCHLAND CARD

Pfarrkirche Dietersheim

PLATTENSERVICE

PRÄSENTKÖRBE

CASHBACK

KOPIEREN

FOTOSERVICE

WICKELRAUM

REZEPTBERATER

Angebote solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtum vorbehalten. Herausgeber Sascha Karch e.K.

14.55

KOPIEREN

Jack Daniel’s Old Tennessee Whiskey 40% Vol., auch Honey oder Fire 35% Vol., 0,7-L-Flasche (1 L = € 20,79)

ERNÄHRUNGSSERVICE

-.95 -.85

Gräger Sekt PLATTENSERVICE KOPIEREN Piccolo 0,2-L-Flasche Bananen (1 L = 4,75) die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg

DEUTSCHLAND PLATTENSERVICE PRÄSENTKÖRBE CARD

CASHBACK

KOPIEREN

Und viele weitere tolle Angebote, Aktionen und Verkostungen erwarten Sie in dieser Woche.

FOTOSERVICE

WICKELRAUM REZEPTBERATER

Tolles für Kinder

· Waffeln & heiße Schokolade gratis · Glitzertattoos · Kleine Geschenke für die Kinder · Wunschzettel für die Eltern · Lustiges Fotoshooting zum Andenken

© Swetlana Wall - Fotolia.com

Nur am Freitag 01.12.

Blasorchester der KKM Sponsheim Dirigent: Marc Schmiedhäuser Solistin: Claudia Denise Beck

Am 06. Dezember, 1500 – 1700 Uhr, bei Auto Pieroth

Angebote solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtum vorbehalten. Herausgeber Sascha Karch e.K. Eintritt frei Spenden für unsere Jugendarbeit werden erbeten

Mainzer Str. 439 55411 Bingen

Telefon 06721 9144-0 Telefax 06721 9144-30

www.auto-pieroth.de info@auto-pieroth.de


Aktuell

14 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Ein besonderer Dank für besondere Leistungen Oberbürgermeister überreichte das „Älteste Stadtsiegel“ an Dr. Queck Burg Klopp gekommen waren. „Wie so oft bedauert man genau in dem Moment des Verlustes die Einrichtung, die einmal so selbstverständlich war, das gilt auch für die Entbindungsstation an unserem Krankenhaus. Eine moderne, beliebte und kompetente Einrichtung mit einem hoch motivierten Team an Hebammen und Pflegepersonal, doch leider fehlen entscheidende Personen für die Fortführung: die ärztlichen Geburtshelfer. Wir hatten das Glück, mit der Marienhausstiftung einen neuen, leistungsstarken Träger für unser Krankenhaus zu finden und es in der Stadt zu erhalten, doch leider war uns eine ähnlich glücklicher Ausgang im Hinblick auf die Entbindungsstation nicht vergönnt.“ Beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt: Dr. Martin Queck mit Ehefrau Christiane, Michael Osypka (li.), Oberbürgermeister Thomas Feser und dem ärztlichen Direktor des Heilig-Geist-Hospitals, Dr. Karl-Heinz Leyser (re.).  Foto: Stadt Bingen. Bingen (red). „Das Rheintal-Kongress-Zentrum würde bei weitem nicht ausreichen, all die Menschen aufzunehmen, die unter den erfahrenen Händen von Dr. Martin Queck das Binger Licht der Welt

erblickten. Ein fleißiger Statistiker kam auf rund 6.000 Geburten – das entspricht dann schon eher der Einwohnerzahl der Stadtteile Bingerbrück, Kempten und Gaulsheim zusammen“, mit diesen Wor-

Biblische Psalmen nähergebracht

ten begrüßte Oberbürgermeister Thomas Feser die Anwesenden, die zur die Auszeichnung von Dr. Martin Queck mit dem „Ältesten Stadtsiegel der Stadt Bingen in Silber“ in den Sitzungssaal von

Feser betonte, dass die Anstrengungen der Krankenhausleitung, die Demonstrationen der Bürger und das Engagement der Elterninitiative, Ersatz zu finden, leider erfolglos blieben, sodass letztlich nur die bittere Entscheidung blieb, die Geburtenstation am HeiligGeist-Hospital zu schließen. „Umso höher ist daher im Rückblick das Engagement von Dr.

Martin Queck zu bewerten: Nur weil er sich mit Herzblut und der Bereitschaft, zu jeder Tages- und Nachtzeit die Verantwortung zu übernehmen, in unserem Krankenhaus eingebracht hat, konnten wir in den letzten Jahren die Station noch aufrecht erhalten. Eine großartige Haltung, die ich auch als Oberbürgermeister heute durch die Auszeichnung mit dem ,Ältesten Stadtsiegel der Stadt Bingen in Silber‘ besonders herausstellen und würdigen möchte“, so das Stadtoberhaupt. „Es ist mir ein Anliegen, mit diesem äußeren Zeichen Ihre verdienstvolle Arbeit und Ihren wirklich außergewöhnlichen Einsatz zu würdigen.“ Der Geschäftsführer des HeiligGeist-Hospitals, Michael Osypka, richtete ebenfalls dankende Worte an das gesamte Team der Geburtsabteilung, besonders aber an den Geehrten, wobei auch er betonte, wie schwer der Schritt zur Schließung der Abteilung Ende August gewesen sei. Dem Dank an das Team sowie an seine Ehefrau Christiane schloss sich auch Queck in seinen Abschlussworten an.

Pokal wieder in Bingen Tauchsportclub schnitt erfolgreich bei den Wettbewerben ab

Lieder Israels in Gottesdiensten gesungen

(v.li.) Hermann-Josef Gundlach, Vorsitzender des AKJB, Ehrenmitglied Horst-Dieter Kossmann, Prof. i.K. Dr. Franz-Rudolf Weinert, stellv. Vorsitzender Dr. Hans-Josef von Eyss sowie der Ehrenvorsitzende des AKJB, Dr. Josef Götten. Foto: privat Bingen (red). Zu dem Thema Gemeinsames Erbe von Juden und Christen konnte der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) Prof. i.K. Dr. Franz-Rudolf Weinert, Dompfarrer in Mainz und geborener Binger, begrüßen. Dr. Weinert, der zum ersten Mal in der ehemaligen Synagoge war, sah es als besondere Ehre an, dass er diesen Vortrag in diesen ehrwürdigen Mauern halten konnte. Er brachte den Zu-

hörern anhand vieler Beispiele die biblischen Psalmen näher. Dabei stellte er besonders heraus, dass die Lieder Israels auch die Gebete der Kirche seien und praktisch in allen katholischen Gottesdiensten liturgisch verwendet, d.h. gebetet und gesungen werden. Eine Teilnehmerin brachte es nach dem Vortrag auf den Punkt mit der Bemerkung: „Super Vortrag. Gelehrt und doch verständlich“.

Die Mannschaft des Binger Tauchsportclubs freut sich, den Rheinwellenpokal zurückerobert zu haben.  Foto: Verein Bingen (red). Der Binger Tauchsportclub war mit fast 30 Startern aller Altersklassen beim Rheinwellenpokal vertreten. Am ersten Tag wurden zahlreiche neue Bestzeiten aufgestellt oder wie bei Mia Matle (Jahrgang 2004), Mika Lenhard (04), Timo Baader (05), Elena Ries (05) und Jannick Gewehr (06) zum ersten Mal Strecken bei einem Wettkampf absolviert. Auch Nils Matle

(07) hat zum ersten Mal an einem Wettkampf teilgenommen. Am Ende dieses Tages kam das letzte Highlight für alle, die Pokalwertungen standen an. Der Binger Tauchsportclub konnte sich vier Einzelpokale sichern. Jan Blaszczyk gewann den 3. Platz in der Kategorie E, ebenfalls gewann Lisa Walter Platz 3 in der Kategorie A. Getoppt wurde di-

es durch Julia Walter und Katja Moritz, die beide den 1. Platz erreichten. (Julia Kategorie D, Katja Senioren). Dieses Jahr hat es leider nicht zu mehr Einzelpokalen gereicht, da die Konkurrenz mit den Vereinen aus Heilbronn, Pößneck und Erfurt ziemlich stark war. Dennoch konnten sich alle Binger am Ende freuen, der Vereinspokal für den 1. Platz wurde erfolgreich zurückerobert.


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 15

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

ca. 80x150 cm

32.99 19.99

ø ca. 100 cm

34.99 19.99

Passendes Kissen

im Wert von 59.99

GRATIS DAZU! Beim Kauf des Teppichs Karmen ab 155x230 cm!

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

30_HS48_231x157,5.indd 1

23.11.17 08:38


16 | Neue Binger Zeitung

Überraschung für Elmar Theisen Rochusbruderschaft organisierte Gottesdienst

KW 48 | 29. November 2017

Danksagung

Gerhard Schöck * 18. 12. 1939

† 11. 10. 2017

Herzlichen Dank allen, die unserem lieben Verstorbenen gedachten, ihn zur letzten Ruhe begleiteten und auf so vielfältige und liebevolle Weise ihr Mitgefühl ausdrückten. Besonderer Dank gilt Herrn Pfarrvikar Stefan Oberst, der Intensivstation des Heilig-Geist-Hospitals Bingen sowie der Fa. Schad Bad Kreuznach. Im Namen aller Angehörigen Annemarie Schöck Münster-Sarmsheim, im November 2017

Brudermeister Reiner Lotz (l.) ernannte Pater Elmar Theisen zum EhrenFoto: K-H. John mitglied der Rochusbruderschaft.  Bingen (red). Zu seinem 80. Geburtstag ehrte die St. Rochus-Bruderschaft ihren Präses Pater Elmar Theisen mit einem festlichen Gottesdienst in der St. Rochuskapelle, den Brudermeister Reiner Lotz als Geburtstagsüberraschung für den Jubilar organisiert hatte. Der Männergesangsverein Kempten sorgte für die entsprechende Feierlichkeit und der Rektor des Kronacher Oplatenklosters, Pater Werner Pieper, würdigte den Jubilar mit einer Festpredigt. „Feiertage, Festtage sind wie Oasen am Lebensweg. Sie laden ein innezuhalten, sich zu erinnern, Kraft zu schöpfen und weiterzugehen“, stellte Pieper eingangs fest. Dann schilderte er in groben Zügen den persönlichen und beruflichen

Werdegang von Elmar Theisen, wobei es ihm hauptsächlich darum ging, auf die vielen Menschen aufmerksam zu machen, für die Theisen gewirkt habe. Am Ende des Gottesdienstes ernannte Brudermeister Reiner Lotz den Jubilar im Namen der Bruderschaft zum Ehrenmitglied und überreichte ihm eine entsprechende Urkunde. Die Bruderschaft danke Theisen damit für sein engagiertes zehn-jähriges Wirken als Wallfahrtsseelsorger in der St. Rochuskapelle und als Präses der Bruderschaft. Theisen selbst war von all dem sichtlich berührt. Er wollte sich wegen seines 80. Geburtstags eigentlich gar nicht hochleben lassen, sei aber von Dankbarkeit erfüllt.

Vom Wunsch nach Schutz und Weite Ein besonderer ökumenischer Gottesdienst Büdesheim (red). Es war eine wahrhaft ökumenische Veranstaltung am Buß- und Bettag. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), die katholische Pfarrgruppe Bingen-Süd, die Evangelische Christuskirche und die Freie Evangelische Gemeinde (FeG) arbeiteten harmonisch zusammen, um den diesjährigen Abschluss der Wanderfriedenskerzen-Aktion zu feiern. Etliche Gläubige versammelten sich in der katholischen Kirche St. Aureus und Justina zu einer kurzen Andacht, um im Anschluss die Wanderfriedenskerze durch die schon dunklen Straßen in einer Prozession zur Evangelischen Schwesterngemeinde, wie der katholische Pfarrer Stefan Oberst in der Eröffnungsandacht die Evangelische Christuskirche bezeichnete, zu tragen. Dort

mussten Prozessionsteilnehmer ebenso wie diejenigen, die direkt zur Evangelischen Kirche gekommen waren, durch einen schmalen, aus schwarzen Jurtenplanen der Pfadfinder aufgebauten Durchgang schreiten, um in den Kirchenraum zu kommen. „Manchmal“, so erklärte die Pfarrerin der Christuskirchengemeinde, Tanja Brinkhaus-Bauer, die Bedeutung dieser außergewöhnlichen Eingangsgestaltung, „manchmal leben wir, als hätten wir eine so enge Jurten-Installation um uns herum“. Die Pfarrer griffen das Motto auf, unter dem in diesem Jahr die Ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze, die sich für die Opfer von Krieg, Terror und Gewaltherrschaft einsetzt, steht: „Du machst mein Herz weit! Gedenken an Opfer von Mauern und Ausgrenzung“.

Unvergessen!

Dietolf Schäfer * 15.12.1940 ✝ 2.12.2015

Betrachtet mich nicht als gestorben, denn ich werde mit denen weiterleben, die ich auf Erden geliebt habe. Wir vermissen dich sehr Karin, Kinder und Enkelkinder

Wenn Ihr an mich denkt, seid nicht traurig. Erzählt lieber von mir und traut Euch zu lachen. Lasst mir einen Platz in Eurer Mitte, so, wie ich ihn im Leben hatte!

Manuel Klein * 30. 11. 1979 † 20. 10. 2017 Wir danken von Herzen ... Manuels und unseren Freunden, dass Ihr gerade in dieser schweren Zeit immer für uns da seid! ... für die überwältigende Anteilnahme in jeglicher Art und Weise . ... allen Menschen, denen Manuel etwas bedeutet hat und die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben . ... Herrn Trollhan, Herrn Schnipp, dem Blumenhaus Adler, der Freiwilligen Feuerwehr Rümmelsheim und dem Weingut Forster für ihre Menschlichkeit, ihre Hilfe und ihr bedingungsloses Engagement. Durch Euch wurde es uns erst ermöglicht, Manuel den würdevollen Abschied zuteilwerden zu lassen, den er verdient hat . ... allen, die gespendet haben. Dank Eurer Hilfe konnten wir in Manuels Namen eine wirklich großartige Summe an das Kinderhospiz Bärenherz in‘Wiesbaden spenden!!! Manuel! Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind!

ln Dankbarkeit an die Zeit, die wir zusammen hatten: Mama und Papa Micha mit Sara und Lars Danny mit Gere, Soleya und Naya


Fax 06727

29. November 2017 | KW 48

Im Kreislauf des Lebens

Neue Binger Zeitung | 17

_________________________________________________________________

Denn es geschehen Dinge, die wir nicht begreifen können. Wir stehen machtlos und stumm daneben.

sage ich allen, die mir zu meinem

H

erz

80. Geburtstag

Günter Marsiske

lichen Dan

durch Glückwünsche, Blumen, Geld, Geschenke und Telefonanrufe viel Freude bereitet haben.

Besonderen Dank an meine Familie, für die Organisation, weiterhin bedanke ich mich bei meinen Verwandten, Bekannten, Freunden und der Nachbarschaft, sowie dem Tanzkreis Senioren, der DJK Gymnastik sowie Erika und Anita Seubert.

*29.03.1955 † 21.11.2017 Wir nehmen Abschied in tiefer Trauer

Susi Wendel

Iwona Marsiske mit Familie Anni Marsiske (Mutter) Helmut Marsiske mit Familie sowie alle Angehörigen

k

Bingen-Büdesheim (Burgstraße 55), im November 2017

Neue betreute Wohngemeinschaft „Zum Rupertsberg“ in Bingerbrück Menschen die in ihrer eigenen Wohnung ohne Unterstützung nicht mehr leben können, haben ab dem 01.Februar 2018 die Möglichkeit in einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft in zentraler Lage in Bingerbrück ein neues zu Hause zu finden. Hier können maximal 8 Personen mit vorwiegend dementieller Erkrankung oder sonstigem Unterstützungsbedarf ein neues zu Hause finden. Das ehemalige kath. Pfarrheim wird zur Zeit durch den Investor Jan Rickel saniert, ist im Erdgeschoss komplett barrierefrei und auf die Bedürfnisse einer betreuten Wohngemeinschaft zugeschnitten. Eine 24-stündige Betreuung durch Präsenzkräfte sorgt für die Haushaltsführung und bezieht die WG-Mitglieder in den Alltag mit ein. Die Ansprache und Aufmerksamkeit für die WGMitglieder ist individuell angepasst. Sozialintegrative Teilnahme sowie Selbstbestimmung sind ein wichtiger Aspekt des Projekts. Jan Rickel ist es sehr wichtig, dieses ehemalige Zentrum des Bingerbrücker Vereinslebens weiter als Treffpunkt im Sinne der „Sozialen Stadt Bingerbrück“ beizubehalten. Die Erhaltung der sozialen Kontakte zu Familie, Freunden und Nachbarn, im Sinne von geteilter Verantwortung, sind ein weiterer gewollter und gewünschter Baustein für das Wohlfühlen in der neuen Gemeinschaft.

Projektleiterin Cosima Dries sieht Ihre Aufgabe unter diesem Aspekt und der damit verbundenen Individualität der Betroffenen. Die Unterstützung vorhandener Ressourcen hat hierbei immer Priorität. Dabei wird die Pflege und Ihre Qualität im wesentlichem vom Einfühlungsvermögen und der Qualifikation des Pflegenden mitbestimmt. Nur so ist das Gesamtpaket einer ganzheitlichen Hilfe für das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden möglich. Die zentrale Lage in Bingerbrück mit unmittelbarer Nähe zu Ärzten, einer Apotheke, Einkaufsmöglichkeiten, dem „Cafe zwozwo“ als sozialem Treffpunkt und dem Park am Mäuseturm machen diese neue Wohngemeinschaft für die zukünftigen Bewohner äußerst attraktiv und versprechen ein „volles Haus“ zum Start am 01.Februar 2018.

55424 Münster- Sarmsheim Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 1. Dezember 2017 um 12.00 Uhr von der Friedhofskapelle Münster-Sarmsheim aus statt. Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir höflichst abzusehen.

Mathilde Porth feierte 102. Geburtstag NBZ KW 48

Auch als Vegetarierin kann man alt werden

Interessenten können sich jederzeit an Projektleiterin Cosima Dries wenden, die ab sofort auch jeden Mittwoch von 11-14 Uhr eine offene Sprechstunde anbietet. Kontaktdaten: Cosima Dries, Projektkoordinatorin der betreuten Wohngemeinschaften (MuhrHannemann). Telefon: 06725-4833; Mobil: 015254 24 66 44

Ein herzliches Dankeschön an meine lieben Enkel, Urenkel, Verwandte, Freunde, Bekannte und der lieben Nachbarschaft für die vielen Blumen, Geschenke, Anrufe und persönliche Besuche zu meinem

90. Geburtstag ich habe mich sehr gefreut. Auch möchte ich mich bei Herrn Oberbürgermeister Thomas Feser, Frau Landrätin Dorothea Schäfer, Pfarrer Kley, Diakon Herrn Toni Heinz, R&V Bank und der Schützengesellschaft 1471 e.V. recht herzlich bedanken.

Irma Grünewald

Bingen-Dietersheim, Zur Mühle 1, im November 2017

Mathilde Porth feierte ihren 102. Geburtstag in Ober-Hilbersheim. Zu den Gratulanten gehörten der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt, Bürgermeister Dieter Linck und Ortsbürgermeister Dr. Heiko Schmuck.  Foto: Kreisverwaltung Ober-Hilbersheim (red). In OberHilbersheim feierte Mathilde Porth ihren 102. Geburtstag. Der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt gratulierte persönlich und überbrachte die Glückwünsche der Landrätin Dorothea Schäfer sowie der Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Für die Verbandsgemeinde gratulierte Bürgermeister Dieter Linck, die Glückwünsche der Ortsgemeinde übermittelte Ortsbürgermeister Dr. Heiko Schmuck. Die gelernte Hauswirtschafterin, in Nieder-Saulheim geboren, entstammt einem Weinbauund Landwirtschaftsbetrieb. Zehn Jahre nach dem Tod ihres erstes Mannes Hermann Link, der im Krieg fiel, heiratete sie Hans Porth. Gemeinsam mit den drei Töchtern

und dem Sohn aus erster Ehe gratulierten gemeinsam zahlreiche Enkel und Urenkel zum Geburtstag der Oma und Uroma. Mathilde Porth war eine begeisterte Gärtnerin. Noch heute legt sie viel Wert auf frische Kräuter und Salat aus dem eigenen Garten. Nicht ohne Stolz meint sie, dass man auch als Vegetarierin mehr als 100 Jahre alt werden könne. Heute lebt sie, immer noch interessiert am örtlichen und überörtlichen Geschehen, im Hause ihres Enkels Axel Schmitt, der ein renommiertes Weingut in Ober-Hilbersheim betreibt. Über 20 Jahre war die Jubilarin Vorsitzende der Landfrauen in Ober-Hilbersheim. Diese fanden sich zu Ehren der Jubilarin ein, um ihr ein Ständchen zu singen.


Aktuell

18 | Neue Binger Zeitung

Kooperation am Kreisel Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Creative Chips und TH

Der Präsident der TH Bingen, Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker (links) und der Geschäftsführer von Creative Chips, Dr.-Ing. Lutz Porombka.   Foto: TH Bingen/Daniel Walta. Bingen (red). Nicht nur räumlich stehen sich die Technische Hochschule (TH) und die Firma Creative Chips nahe. Am selben Verkehrskreisel in Büdesheim gelegen, verbindet die Partner eine langjährige Kooperation im Bereich praxisnahe Ausbildung und Fachkräftenachwuchs. „Die Partnerschaft zwischen akademischer Einrichtung und Technologieunternehmen ist für beide Seiten sehr wertvoll“, so der Geschäftsführer des Mikrochip-Herstellers, Dr.-Ing. Lutz Porombka. „Wir schätzen die Zusammenarbeit mit der TH als Fachkräfteschmiede der Region außerordentlich.“ So fand kürzlich auch in enger Kooperation das erfolgreiche zweite

ASIC-Symposium unter dem Motto „ASICs for a smarter World“ statt. Ein Fachpublikum aus ganz Deutschland beschäftigte sich darin mit sogenannten ASICs, integrierten Schaltkreisen in Microchips, die speziell nach Kundenwünschen gefertigt werden. Interessante Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse der Neuromikroelektronik und der autonomen Steuerungssysteme gaben dabei Wissenschaftler der Technischen Universität (TU) Dresden und der TH Bingen. Im Anschluss besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Halbleiterunternehmen Creative Chips bei einer Betriebsführung.

KW 48 | 29. November 2017

Feierliche Verabschiedung der Absolventen an der TH Julia Trautwein hat Promotion abgeschlossen / 81-jähirger studiert zum zweiten Mal

Dekan Prof. Dr. agr. Clemens Wollny gratuliert Dr. Julia Trautwein zur Foto: TH Bingen/Jonas von Blohn. Promotion.  Bingen (red). Mit zwei Festakten verabschiedeten die beiden Fachbereiche der Technischen Hochschule (TH) ihre Absolventen. Insgesamt 439 neue Ingenieurinnen und Ingenieure bereichern jetzt als besonders qualifizierte Fachkräfte den Arbeitsmarkt. Davon haben 130 Studierende ihren Master- und 309 ihren Bachelorabschluss in der Tasche. „Die Startvoraussetzungen sind blendend“, so TH-Präsident Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker. „Die Unternehmen suchen bestens ausgebildete Fachkräfte. Unsere Befragungen zeigen, dass unsere Alumni schnell im Job ankommen. Mit einem Informatikabschluss brauchen sie zum Beispiel durchschnittlich weniger als acht Wo-

chen, um eine qualifizierte Arbeitsstelle zu erhalten.“ Musikalisch begleitet wurden die Feiern der Fachbereiche erstmals von der Combo der Hochschule. Unter den Verabschiedeten war auch Dr. Julia Trautwein, die ihre Promotion in landwirtschaftlicher Tierernährung abgeschlossen hat. Sie ist die erste Doktorandin, die vom ersten Semester, noch im Diplomstudiengang, über den Master bis zur Promotion alle akademischen Abschlüsse an der TH erworben hat. Eine weitere Premiere gab es mit Katharina Stein, der ersten Absolventin des Bachelorstudiengangs „Klimaschutz und Klimaanpassung“. Auf der Feier wurden traditionell die Absolventen mit herausragenden

Leistungen gewürdigt. So wurde Sonja Burger, Absolventin im Studiengang Umweltschutz, mit dem Georg-Meyer-Preis über 3.000 Euro für den besten Bachelorabschluss geehrt. Der Alfred-Trossen-Preis wird jedes Jahr in der Nachrichtentechnik verliehen, diesmal an Lukas Wagner, der den Bachelor Elektrotechnik mit besonderen Leistungen abgeschlossen hat. Auf diese beiden Preise ist Hochschulpräsident Becker besonders stolz: „Den Georg-Meyer-Preis und den AlfredTrossen-Preis gibt es nur bei uns an der Hochschule. Wir möchten damit zeigen, dass herausragendes Engagement bei uns besonders gewürdigt wird.“ Weiterhin wurde Thana Seelaraj Baiskaran mit dem Preis des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD) für herausragende ausländische Studierende ausgezeichnet. Besondere Treue zur TH Bingen zeigte Reinhard Winter. Der 81-jährige Absolvent hatte bereits im Jahr 1964 an der TH Bingen (damals Rheinische Ingenieursschule) sein Maschinenbaustudium erfolgreich abgeschlossen. Mit einem Master im Studiengang „Energie- und Betriebsmanagement“ ergänzte er in den vergangenen vier Jahren seine akademische Ausbildung. Somit ist Winter der älteste Absolvent in der bisherigen Hochschulgeschichte.

Kirche darf auch anders sein

Wie geht’s mit dem Tourismus weiter

Formen des katholischen Gemeindelebens

SPD fordert Debatte in den Gremien

Bingerbrück (red). Mit Aufbruchsstimmung und einem ermutigten Blick in die Zukunft ist das Projekt „Lokale Kirchenentwicklung mit Impulsen aus der Weltkirche“ im Bistum Trier offiziell zu Ende gegangen. Beteiligt war auch die Pfarreiengemeinschaft Rupertsberg. Auf Studienreisen nach Bolivien und Indien ließen sich die Mitwirkenden von neuen Formen des katholischen Gemeindelebens inspirieren. Durch diese Impulse entstanden in den Pfarreien individuelle Initiativen zur lokalen Kirchenentwicklung. „Kirche darf auch anders sein“, lautet das gemeinsame Fazit. Vielfalt gehöre bei den verschiedenen Formen, Kirche zu leben, dazu, um die Mitmenschen so anzunehmen, wie sie sind. Darum entwickelten die Pfarreien ihre In-

itiativen jeweils anhand ihrer örtlichen Gegebenheiten. So etwa in Bingerbrück. Für Pfarrer Markus Watrinet war es ein „sehr glückliches Zusammentreffen“, dass zur gleichen Zeit wie das Bistumsprojekt das Projekt „Soziale Stadt“ ins Leben gerufen wurde. Im neuen Stadtteilzentrum entstand dadurch der Begegnungstreff „Zwo Zwo“, geführt von einem Kernteam der Lokalen Kirchenentwicklung. Jeden Mittwoch gibt es nachmittags selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Jeder könne kommen, sagt Watrinet. „Wir wollen als Kirche einfach etwas zum Zusammenleben beitragen.“ Einige Besucher hätten Watrinet bereits berichtet, dass sich durch die Teilnahme bereits für sie persönlich etwas verändert hat.

Bingen (red) „Kein einziger Ausschuss hat sich bisher konkret mit der Neuorganisation des Amtes für Touristik beschäftigt, geschweige denn, auch nur annähernd eine Richtung definiert, wie es in Bingen mit dem Tourismus weitergehen soll“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner MdL. Doch im Ältestenrat sollen diese Woche Bewerber für die Leitung vorgestellt werden. „Da stellt sich die Frage, für die Leitung von was?“, ist Hüttner irritiert. Hier gehe die Verwaltung den zweiten Schritt zuerst. „Bevor wir jemanden einstellen, muss doch klar sein, welche Funktion wir besetzen“, betont SPD-Pressesprecher Sebastian Hamann. Die Bandbreite der Organisationsformen in den Städten reiche vom klassischen

Amt für Touristik, über Vereine und GmbHs bis hin zu Zweckverbänden und Aktiengesellschaften. „Solange nicht klar ist, wie wir den Tourismus in Bingen künftig organisieren wollen, darf und kann keine Personaldebatte geführt werden“, fordert Hamann. Denn es mache doch einen wesentlichen Unterschied, ob es um einen Amtsleiter, einen Vereinsvorsitzenden oder einen Geschäftsführer gehe. Ganz offensichtlich habe sich der Oberbürgermeister bereits auf eine GmbH festgelegt. „Er bleibt uns jedoch nach wie vor die Erklärung schuldig, weshalb gerade die GmbH für Bingen die beste Wahl ist“, so Hüttner. Als einziges Argument stehe im Raum, dass einem Geschäftsführer einer GmbH mehr Gehalt gezahlt wer-

den könne, als einem Amtsleiter eines Touristikamts. Das alleine könne kein Beweggrund sein. Die Sozialdemokraten fordern, dass der Stadtrat in seinen Gremien die längst überfällige Debatte führt und zeitnah entscheidet, wie sich Bingen touristisch neu organisieren wird. „Dass wir uns neu aufstellen müssen, steht außer Frage, wir sind auch für alles offen“, so Hamann. In der Konsequenz beantragen die Sozialdemokraten, die Personalfrage zurückzustellen, bis eine Entscheidung des Stadtrats über die Neuorganisation getroffen ist. „Der Ältestenrat ist für eine Bewerbervorstellung ohnehin das falsche Gremium“, moniert Hüttner. „Erst die Neuorganisation, dann die Stellenbesetzung“, so Hüttner und Hamann abschließend.


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 19


Angebote gültig bis 02.12.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e Die Pr i e r e g z t e m h c a unserer F

• Eiscafé Schoko-Vanille • “ oi uL „F t an ur ta es R zgergrill • Asia

Backwarentheke

serer Passage: Met

s in un Neueröffnung der Shop

je Paket 1,4 kg

78

0000

3 kg Paket

10

00

1270

FACHMETZGEREI

Probierpreis

45

9090 FACHMETZGEREI

11

1400

FACHMETZGEREI

je kg

2

FACHMETZGEREI

Globus Wellfleisch kesselfrisch je kg

5

90

40

FACHMETZGEREI

55

ch rei Fa zge et m

Globus Wurstsuppe

ch rei Fa zge et m

Probierpreis

ch rei Fa zge et m

zum selberbacken je kg

6 Stück Leberknödel + 500g Sauerkraut

0090

00

Globus Fleischkäsebrät

33

5 Stück a 400 g sortieren Sie selbst je Paket

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

je kg

Globus Dosenwurst

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Globus Hausmacher Blutwurst oder Leberwurst im Ring

4090

Globus Schlachtfestpaket 1 kg Eisbein 1 kg Krustenbraten 1 kg Schweinebauch

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Winzertüte 1 Ring Blutwurst 1 Ring Leberwurst 1 Ring Fleischwurst*

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 02.12.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e Die Pr n e k e h t e h c s i r F n e unser

• Eiscafé Schoko-Vanille • “ oi uL „F t an ur ta es R zgergrill • Asia

Backwarentheke

serer Passage: Met

s in un Neueröffnung der Shop

12

Stück= 0.48 5 + 1 Stück

90

KL I 1 kg

Seelachsrückenfilet Aus MSC-zertifizierter Fischerei 100g

01

0

12

Prim´s Französische Baby Pute Verschiedene Sorten und Gewichtungen, tiefgefroren je kg

Ganzes Hähnchen

Spanische Kaki

27

4

6919

99

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

KL I pro Stück

& st se Ob mü Ge

us ie ob om Gl ron st

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

4929

77 Ga

9938

hsc Fi eke th

Deutscher Chinakohl

& st se Ob mü Ge

se Kä eke th

Niederländischer Schnittkäse, 45% Fett i. Tr. 100g

Laugenbretzel

2

8935

Frico Gouda Holland mittelalt

ren ge wa sa ck as Ba ke P

Roggenmischbrot aus 65% Roggen- und Weizenmehl 1 kg = 2.52 750 g

the

ren ge wa sa ck as Ba ke P

the

Urkruste

0

49

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


22 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Weihnac

Wir wünschen eine schöne Adventszeit

MAURERMEISTER ANDREAS SCHLEIF

Gensing

Ltd. Bauunternehmen

Alzeyer Straße 4 55457 Gensingen

www.schleif-bau.de Mobil: 0177/3 28 53 73

• NEUBAU • AN- UND UMBAU • AUSSENANLAGEN • PFLASTERARBEITEN

• KLEINSTAUFTRÄGE • BRUCHSTEINMAUERWERK • KLEINBAGGERARBEITEN

Tel. 0 67 27 / 89 5 667 TUREN REPARAALL EN

AN UGEN KRAFTFAHRZE

Wir wünschen frohe Weihnachten!

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de

fröhliche weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

Der traditionelle Gensinger Weihnachtsmarkt öffnet wie alle Jahre, wieder Am 3. Dezember 2017, von 14 Uhr - 19 Uhr, seine Pforten. Bei Glühwein, Gebäck und vielen anderen Leckereien können Sie auf dem Pierre- de- Bresse-Platz die vorweihnachtliche Stimmung genießen. Auch in diesem Jahr haben wir wieder für Sie ein buntes unterhaltungsreiches Programm zusammengestellt, das zum Verweilen einlädt. Zahlreiche Stände präsentieren ihr weihnachtliches Angebot und freuen sich auf Sie. Bei musikalischer Untermalung durch die Bläserklasse Grundschule Gensingen, dem Horrweiler Posaunenchor, die Bläsergruppe Morgensonne, Jörg Grunow und Drehorgelspieler Bodo Fleck können Sie die Künstlerischen und kulinarischen Angebote genießen. Radiomoterator Torsten Subat von Antenne Bad Kreuz-

nach wird Life auf dem Weihnachtsmarkt sein. Wie im letzten Jahr hat der“ TEDi Bär“ aus der Filiale Gensingen, ab 14.30 Uhr wieder kleine Präsente für die Kinder dabei. Der Nikolaus kommt ca.16.30 Uhr und hat für jedes Kind ein kleines Präsent. Ganz herzlich bedanken sich der Nikolaus und auch Frau Tobe für die Spenden von: Globus Handelshof Gensingen, Tierarzt Dr Ohno, Maniac Mechani Gensingen, Weingut Laubenstein, Meisterbetrieb Timo Köhl, Fahrschule Dieter Viehl,Transporte Manfred Lorey, Matchball Tennishalle, sowie Bistro Maxim. Wir freuen uns darauf, Sie wieder auf unserem Weihnachtsmarkt in Gensingen begrüßen zu dürfen. 

Ihr Armin Brendel, Ortsbürgermeister

Baumdienst Schnorr Gensingen

• Wir fällen Ihre Bäume von oben nach unten • Wurzelentfernung • Baumwurzelfräsdienst • Baufeldräumungen • Häcksel-Service • sturmschaden-Beseitigung

Tel.: 0 67 27 / 22 92 75 · Mobil.: 01 70 / 5 44 61 74

Hotel garni Zum Adler

Hotel Zum Adler · Binger Straße 4 · 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 - 25 3 · Fax: 0 67 27 - 5 44 7 · www.hotel-restaurant-adler.de

Wir wünschen unseren Gästen, Freunden und Bekannten frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen eine besinnliche Weihnachtszeit

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Wir wünschen vergnügliche Stunden auf dem Gensinger Weihnachtsmarkt.

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


29. November 2017 | KW 48

htsmarkt

gen

B

üroservice rigitte Sommer

Neue Binger Zeitung | 23

Starten Sie mit uns durch, Ihre s in Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profi Profis in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer

Sonntag,

selbstständige Buchhalterin*

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

er 3.Dezemb r 14 - 19 Uh

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt

F I T N E S S - U N D TA N Z S T U D I O J u t ta R u m p f

Wir bedanken uns bei Allen und wünschen frohe Weihnachten!

Goldbergstraße 4 55457 Gensingen www.fitness-rumpf.de

Telefon 0 67 27 / 95 999

Bläserklasse der

Programm

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit

Grundschule Gensingen, Herr Nuck

14.00 Uhr

Horrweiler Posaunenchor

14.30 Uhr

Bläsergruppe Morgensonne, Bodo Fleck

14-18 Uhr

Antenne Bad Kreuznach

14-18 Uhr

Der „ TEDI Bär“ aus der Filiale Gensingen, hat ein kleines Präsent für die Kinder

ab 14.30 Uhr

Der Nikolaus kommt

Michael Kren

Schreinermeister

Innenausbau · Montageservice Laminat & Parkettböden · Möbelbau nach Maß Türen & Fenster · Rollläden · Küchenmontage Reparaturen · PVC & Holzterrassen · Verglasungen Trockenbau u.v.m. Berliner Str. 1 · 55457 Gensingen info@mk-innenausbau.eu

www.mk-innenausbau.eu

Mobil: 0177 / 59 87 109 Tel. / Fax: 06727 / 53 09

ca. 16.30 Uhr und hat für jedes Kind ein kleines Präsent.

Simone´s

Frisurenlädchen

Schöne Stunden auf dem Weihnachtsmarkt

unseren Kunden Wir wünschen all We ihnachtsfest ein gesegnetes neu es Jahr und ein frohes

Automatik-Sectionaltore

Ernst-Ludwig-Straße 15 55457 Gensingen Tel.: 0 67 27/16 98

Reifenservice Horrweiler.de Reifeneinlagerung Reifen / Felgen / Kompletträder

Weedstraße 13 55457 Horrweiler Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Besinnliche Stunden auf dem Weihnachtsmarkt wünscht Ihnen Ihr Reifenservice Horrweiler. www.Rent-A-Ren.de Aspisheimer Strasse 14 55457 Horrweiler 06727 – 89 59 92

Die Neue Binger Zeitung wünscht schöne Stunden auf dem Weihnachtsmarkt in Gensingen www.neue-binger-zeitung.de


Aktuell

24 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Information und Diskussion über AfD

Löwen Forum im Zeichen des Sports

CDU hatte eingeladen

Sport hat gesellschaftliche Bedeutung / Goldene Löwen versteigert

Bingen (red). Eine große Runde Interessierter ließ sich in Bingen über das Thema AfD informieren. Eingeladen dazu hatte der CDUStadtverband mit seinem Vorsitzenden Stefan Bastiné. Im Saal des Stifts St. Martin hörten Teilnehmer aller im Stadtrat vertretenen Fraktionen sowie weitere Binger Bürger aller Altersgruppen die Ausführungen von Denise Kopyciok. Die Bingerin, die jetzt in Berlin lebt, hat sich in ihrem Studium eingehend mit der AfD und der Parteienlandschaft befasst und ihre Abschlussarbeit über Frauke Petry verfasst. Die Referentin zeigte in ihrem mit einer Powerpoint-Präsentation unterstützten Vortrag die Entstehung und Entwicklung der AfD auf. Der Aufstieg der Alternative für Deutschland erstaunt viele umso mehr, als die Gründung erst 2013 erfolgte und seitdem immer wieder Personalquerelen und interner Streit die Partei prägten. Dennoch: Bei der Bundestagswahl 2013 erreichten die Protestler auf Anhieb 4,7 Prozent, im Jahr 2017 sitzen sie nach weiterem Rechtsruck und großem Aufschwung im Bundestag und diversen Länderparlamenten. In der „Anti-Establishment-Partei“, so Kopyciok, sind von 18 Gründern nur noch drei dabei. Die früheren und heutigen Führungspersonen charakterisierte sie mit Werdegang und Zitaten. Die AfD bewege sich im demokratischen Spektrum, sei aber nicht demokratisch, so das Urteil. Neue Führungsperson nach dem Abgang des „Medienstars“ Frauke Petry ist Alice Weidel – geschickt auch nach medialen Gesichtspunkten ausgewählt, sagte die Referentin. Die AfD gilt als Män-

nerpartei mit rund 28.000 Mitgliedern. Unter den Wählern gibt es überproportional viele Rentner. Die Wähler kommen von den etablierten Parteien, viele von der CDU, sowie aus dem Lager der Nichtwähler. Ein Lieblingsschlagwort der Bewegung ist die „Lügenpresse“. Die AfD selbst sei die führende Internetpartei in Deutschland, betonte Denise Kopyciok, und ihre Anhänger seien in den Social Media äußerst rege – ohne viel Rücksicht auf Wahrheitsgehalte. Die „User“ und Sympathisanten bewegen sich wegen der Filterfunktion der Online-Algorithmen in ihrer eigenen Gedanken-, Werte- und Überzeugungswelt. „Man sieht irgendwann keine anderen Meinungen mehr“, fasste die Referentin zusammen. Klassische Medien spielen in dieser Welt kaum noch eine Rolle. In der Diskussion wurde unter anderem kontrovers darüber diskutiert, wie mit dem nahenden nächsten Landesparteitag der AfD in Bingen umzugehen ist. Demonstrieren oder ignorieren – die Meinungen waren geteilt. Den demokratischen Kräften wurde angeraten, nicht auf Effekte, sondern auf Inhalte zu setzen und die thematische Aufklärung und Auseinandersetzung zu bauen sowie „nicht über jedes hingehaltene Stöckchen zu springen“. Die Parteien müssen die Menschen hören, Themen bearbeiten und auch die vermeintlichen „Verlierer“ mit ins Boot nehmen, wurde aus der Runde deutlich. Appelliert wurde auch daran, die Parteien wieder unterscheidbarer zu machen und den Trend zur politischen Mitte nicht unter Offenlegung der linken und rechten Flanken zu übertreiben.

Je 5.000 Euro erhielten die Deutsche Sporthilfe und der Binger Skinachwuchs aus der Versteigerung der Foto: Löwen Entertainment goldenen Löwen anlässlich des Löwen Forums.  Bingen (red). Mit einer Rede des Fußball-Europameisters Stefan Kuntz sowie den Talk-Gästen Olympiasieger Fabian Hambüchen und Handball-Weltmeister Oliver Roggisch stand das 7. Löwen Forum ganz im Zeichen des Sports und der Sportförderung. Eine großzügige Spende von Löwen Entertainment an die Stadt Bingen und die Stiftung Deutsche Sporthilfe unterstrich diesen Anspruch. Chirstian Arras, Vorsitzender der Geschäftsführung, betonte in seiner Rede, dass Unternehmen Teil der Gesellschaft seien und ihnen eine besondere Verantwortung zukomme. „Wir LÖWEN verstehen uns als aktives Mitglied der Gesellschaft und engagieren uns für sie. Dadurch lassen wir sie an unserem wirtschaftlichen Erfolg teilhaben. Ein Baustein davon ist die Förderung des Sports sowie sozialer und kultureller Projekte“, sagte Arras. Durch den Abend führte die ZDF-Sportmoderatorin Katrin

Müller-Hohenstein. Sie griff Arras‘ Worte auf und spielte den Ball an Stefan Kuntz weiter. Der Fußball-Europameister von 1996 verdeutlichte in seinem Vortrag, welche gesellschaftliche Bedeutung dem Sport zukommt. Für Kuntz ist Sport ein essenzieller Weg, um gerade jungen Menschen Werte wie Toleranz und Fairness zu vermitteln. Erst im Juni 2017 hatte er die U21-Nationalmannschaft als Trainer zum Gewinn der Europameisterschaft geführt. Der ehemalige Spieler des 1. FC Kaiserslautern schilderte auch aus seinen eigenen Erfahrungen die Bedeutung der Sportförderung für junge Athleten. Ohne das Engagement von Unternehmen würde es in vielen Bereichen viele Erfolge nicht geben, so Kuntz. Das unterstrich auch der Olympiasieger am Reck von 2016, Fabian Hambüchen, im anschließenden Löwen-Talk. „Die Unterstützung durch Unternehmen ist sehr, sehr wichtig, weil Hochleis-

tungssport einfach viel kostet. Das beginnt beim passenden Wohnumfeld und endet bei ganz alltäglichen Dingen wie einer ergonomischen Matratze. Gute Leistung fällt nicht vom Himmel, sie kostet einfach.“ Seit 2016 ist Löwen Entertainment Hauptsponsor der RheinNeckar Löwen „Das Engagement hat uns enorm geholfen. Wir bekamen Planungssicherheit. Und die braucht man, um Erfolge feiern zu können“, sagte Oliver Roggisch. Ein weiterer Höhepunkt des Löwen Forums war die Versteigerung von zehn goldenen Löwen aus der Kunstinstallation „Playground“. Zehn von Prof. Hörl signierte Löwen wurden an die Meistbietenden versteigert. Den Erlös stockte Löwen Entertainment großzügig auf und spendete je 5.000 Euro an die Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Förderung des Ski-Nachwuchses und die Stadt Bingen zur Förderung der 5. Skulpturen-Triennale 2020.

Parkkonzept früher in der Umsetzung Für Bürgermeister Mönch ein wichtiger Beitrag, Parken attraktiver zu machen Bingen (red). Auf Antrag der Fraktionen von CDU, Grünen, FDP und FWG wurde in der Sitzung des Stadtrates das neue Parkkonzept mit zahlreichen Änderungen be-schlossen. In der damaligen Diskussion im Stadtrat wurde aufgrund der vielfältigen Änderungen als frühest mögliches Einführungsdatum der 1. Januar 2018 genannt, da die Umsetzung etlicher vorbereitender Maßnahmen bedürfe. Auf Wunsch der Fraktionen und der Initiatoren des damaligen Einwohnerantrages hat sich die Verwaltung bemüht, einzelne Maß-

nahmen früher umzusetzen. „Wir haben uns die Änderungen im bestehenden Parkkonzept vorgenommen und das schon jetzt umgesetzt, was unproblematisch möglich ist“, so Bürgermeister Ulrich Mönch. Ab Anfang Dezember wird somit dem Wunsch nach rund zehn Parkplätzen mit Parkscheibenregelung in Innenstadtnähe Rechnung getragen. So wird auf den Parkplätzen vor der Basilika in der Stefan-George-Straße sowie auf den drei Parkplätze neben der Volkshochschule im Eingangsbereich der Fußgänger-

zone künftig mit Parkscheibe für max. zwei Stunden geparkt werden können. Diese Maßnahme wurde bereits umgesetzt. Kostenfreies Parken in Innenstadtnähe für schnelle Erledigungen ist somit schon jetzt möglich. Weiterhin wird bis Anfang Dezember die Umstellung der Parkscheinautomaten dahingehend erfolgt sein, dass an Samstagen ab 13 Uhr keine Parkgebühren mehr zu entrichten sind. Damit werden zwei Maßnahmen aus dem neu beschlossenen Parkkonzept schon vor dem Jahreswechsel und dem offiziellen Start

des neuen Konzeptes greifen. „Ich bin sehr froh, dass es möglich ist, die beiden Änderungen aus dem Parkkonzept schon vor dem neuen Jahr umzusetzen. Auch wenn es vielleicht nur zwei kleinere Maßnahmen sind, so glaube ich, dass es ein wichtiger Beitrag ist, insbesondere im Weihnachtsgeschäft das Parken in Bingen etwas attraktiver zu machen. Ich hoffe, dass wir als Verwaltung damit dem Wunsch der Fraktionen und insbesondere auch des Einzelhandels einen Schritt entgegenkommen konnten“, so Bürgermeister Ulrich Mönch.


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 25

Weihnachtsmarkt in Grolsheim

Kindertheater in Grolsheim Illustration: Titel des Kinderbuches „Ein ganz verrückter Nikolaustag“ von Russel Johnson, Nord-Süd-Verlag

Ein ganz verrückter

Nikolaustag

Liebe Grolsheimer und Gäste aus Nah und Fern, zum Grolsheimer Weihnachtsmarkt lade ich Sie ganz herzlich auf den Hugo-Brandt-Platz am 2.12.2017 ab 16.30 Uhr ein. Außerdem führt die Theatergruppe der Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ wieder ein Weihnachtsmärchen im Dorfgemeinschaftshaus ab 16.00 Uhr auf: Ein ganz verrückter Nikolaustag „Warum müssen eigentlich immer wir den Schlitten vom Nikolaus ziehen?“ fragen sich die beiden Rentiere Leonora und Reinhard und beschließen, erst einmal in Urlaub zu fahren. Nach Afrika. Aber was soll der Nikolaus jetzt

bloß machen? Geblieben sind ihm nur Horatio, die Muskelmaus und der ängstliche Hase. Doch da naht aus dem fernen Afrika unerwartet Hilfe. Ein lustiger und turbulenter Nikolaustag beginnt und zum Schluss werden doch noch alle Geschenke verteilt. Und es gibt Spaghetti. Frei nach dem Bilderbuch von Russell Johnson und Andreas Greve Die Aufführung beginnt um 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Grolsheim, Eintritt: Erwachsene 5,00 €, Kinder 4,00 €. Gegen Vorlage der Eintrittskarte

gibt es auf dem Weihnachtsmarkt ein Heißgetränk. Der Weihnachtsmarkt findet am Hugo-Brandt-Platz ab 16:30 Uhr statt. Für das leibliche Wohl sorgen der Förderverein und der Elternausschuss der Kindertagesstätte „Kleine Strolche“. Die KKM-Cäcillia Sponsheim spielt von 17.00 – 18.00 Uhr und einige Verkaufsstände bieten Deko- und Geschenkideen. Übrigens... der Nikolaus kommt auch vorbei.

02.12.2017 Dorfgemeinschaftshaus Beginn 16:00 Uhr Erwachsene 5,00 € Kinder 4,00 €

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Der Kiga Grolsheim An diesem Tag gibt es auf dem Grolsheimer Weihnachtsmarkt für jede Eintrittskarte einen Glühwein oder Kinderpunsch gratis.

Ortsgemeinde Grolsheim Heidi Hahn-Axt

Wir wünschen ALLEN ein harmonisches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in 2018

Aspisheimer Weg 33 / 55459 Grolsheim / 0 67 27/12 71

Wir gratulieren der Metzgerei Balzer herzlich zum 75-jährigen Jubiläum Reinhold Knichel GmbH / Kreuznacher Straße 4 / 55459 Grolsheim

Tel. 06727 - 392 / Fax: 06727 - 361 / info@knichel-fleisch.de

www.zimmerei-liebelt.de 2013_07_26_ANZ148x105_Liebelt.indd 4

26.07.13 13:58

Nein zu Gewalt an Frauen Kreis Mainz-Bingen zeigt Flagge

Landrätin Dorothea Schäfer (4.v.l.) und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Mainz-Bingen, Manuela Hansel (5.v.l.), zeigen gemeinsam mit dem gesamten Ausschuss für die Gleichstellung von Frau und Mann Flagge: Nein zu Gewalt an Frauen.  Foto: Kreisverwaltung.

Region (red). Häusliche Gewalt, sexuelle Übergriffe, Cybermobbing, Stalking, Zwangsehen – Gewalt gegen Frauen hat viele Formen. Um dies immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, werden jedes Jahr symbolisch am 25. November etliche Aktionsfahnen gehisst. Auch der Landkreis Mainz-Bingen zeigt Flagge: Landrätin Dorothea Schäfer, die Gleichstellungsbeauftragte Manuela Hansel sowie der Ausschuss für die Gleichstellung von Frau und Mann im Landkreis Mainz-Bingen unterstützen die Aktion. „Viele Frauen erfahren täglich Gewalt und Unterdrückung, umso wichtiger ist es, die Rolle der Frau in allen Bereichen der Gesellschaft permanent und stetig zu stärken“, so die Landrätin Dorothea Schäfer, die auch gleichzeitig Vorsitzende des Ausschusses für die Gleich-

stellung von Frau und Mann ist. „Nur an einem Tag dazu aufzurufen ist natürlich nicht aus-reichend, dennoch ist der internationale Gedenktag eine wichtige Stütze für alle Frauen“, ergänzt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Manuela Hansel. Hintergrund für die Entstehung des Aktionstages ist die Verschleppung, Vergewaltigung und Ermordung von drei Frauen aus der dominikanischen Republik im Jahr 1960 durch Soldaten des ehemaligen Diktators Trujillo. Tausende von Fahnen werden weltweit zu dieser von Terre des Femmes e. V. initiierten Fahnenaktion gehisst. Auch vor der Kreisverwaltung in Ingelheim wird ein Banner aufgehängt, um an diesen Tag zu erinnern und um ein klares Bekenntnis gegen Gewalt gegen Frauen abzugeben.


6725/6057-908

20.11.2017

Christine Kasimir, e Binger Zeitung und Kreuznacher Rundschau, wie angekündigt!

Für eine schöne Bescherung und ein sehensreiches Fest

l: c.kasimir@neue-binger-zeitung.de eige für die Sonderseite Himmlische Geschenkideen, 50 mm 2-Spalten 4C, in der KW48 KW50, in der Neuen Binger Zeitung und Kreuznacher Rundschau!

Unser Festtagsangebot:

ige: 2 Spalten 50 mm, 4C = 70.- EUR zzgl. Mwst. pro Anzeige

Komplettbrille

Himmlische

Hintergrundfarbe soll in HKS3 oder HKS4 (gelb) geändert werden. Bitte überprüfen Sie ie Farbe stimmt und ob das beim Druck einen guten Kontrast zur Schrift ergibt!

69,- €

senden Sie die Rechnung und ein Belegexemplar an o.g. Adresse! ab

Einstärkengläser, gehärtet und Super-Entspiegelung

n Dank!

Einstärkenkunststoffgläser, Stärke sph. + 0,0 bis + 4,0 dpt., cyl. + 2,0 dpt. Andere Stärken und Ausführungen auf Anfrage.

eundlichen Grüßen

Buss

• Brillen • Uhren • Schmuck

Kraus GmbH · Saarlandstraße 112 55411 Bingen am Rhein Tel. 06721/44369 · Fax 44300 e-mail: kraus-optik@t-online.de

Das besondere Geschenk!

Gutscheine für eine Lamawanderung Modische Accessoires aus feinster Baby – Alpakawolle Wertvolle Lama-/Alpakabettdecken Nächste Lamawanderung: am 29.12.2017 und 14.01.2018

Hunsrück Lamas „Villa Autland“

Reisen und genießen Tages-erleben u. Konzertfahrten

Mehrtagesfahrten 2017 Mehrtagesfahrten

2017/2018

Wir fahren zu folgenden Weihnachtsmärkten: E 02.12. Weihnachtsmarkt Trier € 20,00 R 08.12. Zauberhafter Advent Erbach/Odenwald inkl. Glühwein, Kaffee u. Kuchen € 36,00 L 09.12. Weihnachtsmarkt Monschau € 25,00 E 09.12. Weihnachtsmarkt Valkenburg € 34,00 28.12.17 – 02.01.18 Silvestertage in Niedersachsen inkl. Eintritt Gemeindegrotte **** Ringhotel Niedersachen, Reisepreis inkl. HP, B 30.04. – 03.05.2017 Zur Tulpenblüte Holland 17.05.Silvesterfeier – 22.05.2017 10.12. Weihnachtsmarkt St. Wendel nach € 22,00 „ All Schweizer inklusive“ mitAlpenpanorama Live Musik und Tanz E ***Hotel Bellevue u. *** Hotel Forclaz, Reisepreis inkl. HP – ***Ibis Rotterdam, Reisepreis inkl. € HP, StadtAltd. Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen 27,00 10.12.Hotel - Führung Schloss Corvey - Stadtführung Höxter, Bad Stadtführung Luzern – Schifffahrt – Fahrt mit der Jungfraubahn und Hafen-Rundfahrt Rotterdam – Eintritt€ Keukenhof NGrindelwald 15.12. Weihnachtsmarkt Gelnhausen 23,00 Karlshafen Führung Porzellanmanu– Fahrtu. imHolzminden Goldenpass-Classic Zweisimmen – 16.12. Frankfurt – Weihnachtsmarkt – Besuch Käserei und Holzschuhwerkstatt€ 20,00 € 359,00 - Montreux faktur Fürstenberg, uvm.Express Martigny – Chamonix € 668,00– – Fahrt im Mont Blanc

Bahnfahrt Täsch – Zermatt € 678,00 G06.07.10.02. Geschenkidee!! Geschenkidee!! – 13.02.18 Winterzauber Schwarzwald 30.06. – 03.07.2017 Sylt – St. Peter Ording & Meer – 10.07.2017 Reisehit – im fahr doch mit! 01.04.18 Soy Luna – Live Show – Frankfurt *** Hotel Reisepreis HP, Fastnachtsan derLindenhof, Havel, Reisepreis inkl.inkl. HP, Eintritt IGA Berlin – E**** Hotel ***Hotel Pfahlershof, Reisepreis inkl. HP,€Reiselei81,75 museum Schlossmuseum–Donaueschingen – u. Eintritt u. Führung– Schiffshebewerk Floßfahrt inkl. Kaffee tung Sylt u. Helene St. Peter Ording - Fährüberfahrt Römö- NKuchen – Führung Barockschloss Oranienburg – freie Nutzung 20.07.18 Fischer LIVE – Triberger Wasserfälle – Stadtführung Bräunlingen List – Bahnfahrt Westerland-Niebüll – Nutzung Frankfurt Commerzbank Arena € 90,80 € € 321,00 434,00 – Fastnachtsumzug Bräunlingen I Wellnessbereich € 362,00 Hallenbad SaunaOn Ice – Frankfurt 06.01.18 u.Holiday

E 13.00 Uhr inkl. PK 3 € 51,90 21.04. – 26.04.188Gardasee und seine Inseln Vogt´s Reisen GmbH 55430 Urbar, Wiesplätz Tel.– Venedig 06741/1361 07.01.18 Holiday On Ice – Frankfurt S **** Hotel Savoy Palace Riva del Garda, Reisepreis www.vogtsreisen.com info@vogtsreisen.com 13.00 Uhr inkl. PK 3 € 59,90 inkl. HP, Schifffahrt Riva-Torbole – Besuch WeinkelleS rei und Grappa Brennerei mit Verkostung – Besuch weitere Konzertfahrten: www.vogtsreisen.com E Venedig mit Reiseleitung, uvm. € 582,00 N

Autishof 12, 55444 Seibersbach Buchung, Termine und Info: 06724/6057-919 pur! Lamawandern-Lamatrekking-Natur pur! www.hunsrueck-lamas.de Lamawandern-Lamatrekking-Natur

Vogt‘s Reisen GmbH · 55430 Urbar b. Oberwesel, Wiesplätz 8 · Tel. 06741/1361 www.vogtsreisen.com

info@vogtsreisen.com

Renate Golombek · Alte Steige 10A · 55442 Stromberg · Tel. 06724/269

Autohaus Wallenwein GmbH 55411 Bingen-Büdesheim · Scharlachbergstraße 1 · Tel. (06721) 9730-0 · Fax (06721) 9730-30 Internet: www.wallenwein.com · E-Mail: info@wallenwein.com

BMW SERVICE MINI SERVICE

Nicht nur das Beste für die Großen, sondern auch das Beste für unsere Kleinen! BMW Baby Race II TÜV geprüft, bequemer Sitz, laufruhige Gummiräder für jeden Boden (auch in der Wohnung), verschiedene Farben, auch als MINI Baby Race erhältlich. Für Kinder von 1 bis 3 Jahre. € 85,00

BMW Junior Bike TÜV geprüft, optimierte Ergonomie für ideale Sitzposition. Laufruhige Gummiräder für jeden Boden (auch in der Wohnung). Für Kinder von 3 bis 5 Jahre.

€ 89,00*

BMW Kidsbike Laufrad und Fahrrad in einem. TÜV geprüft. Beim Kauf erhalten Sie: Kunststoffpedale, Antriebseinheit mit Kette und ein Lenkradnetz. Für Kinder von 2 bis 6 Jahre.

€ 245,00* *Mehrwertsteuer ausweisbar


Geschenkideen

r e h c i l r e t n i W Rhein

WAS WÄRE WEIHNACHTEN ohne regionales GEFLÜGEL oder WILD

Triple X-Mas

… die dreifache Bescherung

täglich vom 23.11. bis 23.12.2017

ROTKOHL I ROSENKOHL I WIRSING & CO?

INKLUSIVLEISTUNGEN:

Bestellen Sie jetzt in unseren Bauernläden vor!

• Weihnachtsschiffsrundfahrt

(ca. 2 Std.) ab Bingen 13.45 Uhr/ab Rüdesheim 14.00 Uhr, inkl. Fährleistung zwischen Bingen und Rüdesheim

Bestellannahme Gänse, Enten, Puten, Reh & Wildschwein bis 12.12. Obst & Gemüse bis 20.12. • Abholung: 23.12.

• Berg- & Talfahrt zum Niederwalddenkmal mit der Rüdesheimer Seilbahn

Genuss verschenken!

• Gastronomie am Niederwald für Erwachsene: Speckknödelsuppe oder warmer Apfelstrudel mit Sahne

Edelobstbrände & Liköre aus unserer Brennerei

: NEU

HEMMES-BAUERNLÄDEN Gartenfeldstr. 1 & Saarlandstr. 164 • Bingen-Büdesheim Ockenheimer Str. 69 Gau-Algesheim Bahnhofstr. 24 • Ingelheim Tel. 06725/4924

Baustellenbonus in Büdesheim:

Für jeden Einkauf gibt es einen Stempel zusätzlich auf Ihre Kundenkarte!

Hemmes.de

für Kinder: Kloß mit Soß oder heiße Schokolade mit Sahne

24.50

pro Person inkl. Glühwein

Kinder

12.50

6 - 14 Jahre

Rheinkai 10 · 55411 Bingen am Rhein · Telefon: 06721 30 808-0 info@bingen-ruedesheimer.de · www.bingen-ruedesheimer.de

fel an, Nikolaus und Weihnachtsmann haben immer Stie das Beste nur e Füß drum kaufen Sie zum Weihnachtsfeste für die

Alle Füße brauchen Pflege – Auch Ihre • Akileine in verschiedenen Sorten • Dr. Schupp Massagelotionen • Gehwol-Fußkraft (auch für Diabetiker) Nur im Fachgeschäft erhältlich Behandlung bei Voranmeldung

Johanna Faubel

med. Fußpflege Basilikastraße 18 · 55411 Bingen – Tel.: 0 67 21 / 1 42 74

Angebote vom 01.12. bis 30.12.2017

10% auf alle Produkte von

Speisemarkt 7 · 55411 Bingen · www.adler-apotheke-bingen.de Telefon 06721/14037 · Fax 06721/991327


28 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

RESERVIEREN SIE JETZT FROHE OSTERN FÜR DIE Auch an Ostern verwöhnen wir Sie mit leckeren Spezialitäten. WEIHNACHTSFEIERTAGE Bitte reservieren Sie rechtzeitig unter  0 67 27 8 97 19 19 UND FÜR Besuchen Sie uns! SILVESTER

Ausgeh

tipps

Familienfeier | Treffen mit Freunden | Wandergruppen

unter  06727 -Öffnungszeiten: 897 19 19

Täglich ab 17.00 55459 Aspisheim | Hauptstraße 11 Uhr an Sonn- und Feiertagen von 11.30 – 14.30 und 17.00 – 23.00 Uhr www.brunnenstube-aspisheim.de Donnerstag Ruhetag Öffnungszeiten: Täglich ab www.brunnenstube-aspisheim.de 17:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11:30 - 14:30 und 17:00 – 23:00 Uhr Donnerstag Ruhetag

Aspisheim

Vanillekipferl Tennishalle zum Postpfad GmbH Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Montag, 4. Dezember ab 17:30 Uhr Frische Rinderleber Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Tel.: (0 67 21) 99 35 00

·

eine angenehme Atmosphäre

·

Balkan Spezialitäten

·

Klassische Küche

·

Kleine Gerichte

·

Tagesangebote

mit den dazu passenden Weinen. Wir veranstalten Feierlichkeiten jeder Art mit Buffet, Menüs oder a là Carte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Orangenzucker • 1 Bio-Orange • 80 g Zucker • 0.5 Tl gemahlener Mohn Kipferl • 2 Tl Sternanis-Saat • 1 Vanilleschote

• 200 g Butter • 90 g Puderzucker • 1 Eigelb, (Kl. M) • Salz • 300 g Mehl • 100 g gemahlene Mandeln Außerdem • Klarsichtfolie • Backpapier

Zubereitung • Orangenschale fein abreiben und mit dem Zucker mischen. Auf einem Teller über Nacht trocknen lassen. Dann in einem Blitzhacker fein zerkleinern und mit dem Mohn mischen. • Anis im Mörser fein zerstoßen. Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Butter, Puderzucker, Eigelb, Vanillemark, 1 Prise Salz, Mehl, Mandeln und Anis mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie wickeln und dann 1 Stunde kalt stellen.

Restaurant „Zur Turnhalle“ Wir bieten Ihnen:

Für 70 Portionen

• Teig zu 2 Rollen formen und jeweils in 35 Scheiben schneiden. Die Scheiben erst zu Kugeln, dann zu Kipferln formen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und 30 Minuten kalt stellen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten in 12-15 Minuten goldbraun backen. Warme Kipferln im Orangenzucker wälzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

KÜCHENCHEFIN

GORDANA WOLF

Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr Ludwig-Jahn-Straße 4 Sonntag von 11 bis 14 Uhr 55411 Bingen-Büdesheim und ab 17 Uhr Direkt hinter der Sparkasse Dienstag Ruhetag

Tipp: Die Plätzchen halten 6-8 Wochen. Schichten Sie die Plätzchen sortenweise in Blechdosen zwischen Lagen von Butterbrotoder Backpapier. Sie sollten kühl und trocken stehen.

Parkplätze vor dem Haus

*** GÜNSTIG *** GEMÜTLICH *** GUT *** www.Restaurant-ZurTurnhalle.de

Tel. (06721) 99 57 54

WINTERHAFEN SPECIAL - EVENTS Verwöhnen Sie sich doch einmal mit einem ganz besonderen Abend bei unseren Spezial-Events !!! Die Zeit vergeht... nun sind wir schon drei Jahre für Sie da, und wünschen allen Gästen, Freunden und Familien eine schöne Weihnachtszeit. Wir freuen uns weiterhin auf Ihren Besuch.

ittagstisch Täglich M 0 Uhr 12 Uhr - 13:3

von Mo - Fr., Menüs plus Auswahl von 3 nenten. po om 2 Zusatzk nk lat oder Geträ Sa t, er ss De Suppe,

ab 5,60 €men

eh auch zum Mitn

Inh: Simone Kleinz

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre Simone Kleinz + Team Betriebsrestaurant „Casino“ & Tagungscenter in der AMC Mainzer Straße 312 · 55411 Bingen-Gaulsheim Tel. 06721 159445 · www.SK-Flying-Kitchen.de

1. und 2. Weihnachtsfeiertag bieten wir ab 11 Uhr durchgehend mediterrane Gerichte, deutsche Gerichte und Balkan-Küche. Wir bieten auch Gänseessen und Wildgerichte. An Silvester sind wir ab 19 Uhr mit reichhaltigem Silvesterbuffet für Sie da. Für musikalische Stimmung ist gesorgt. Bitte mit Voranmeldung

Im Januar haben wir Betriebsferien. RESTAURANT WINTERHAFEN · HAFENSTRASSE · 55411 BINGEN AM RHEIN


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 48 gültig ab 27.11.2017

Ehrmann Grand Dessert versch. Sorten (100 g = 0.22-0.23) 190-200-g-Becher

44% gespart

0.44

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

Deutschland: Speisemöhren Kl. I, 1-kg-Schale

Spanien: Eisbergsalat Kl. I, Stück

Aktionspreis

SchweineOberschalel am Stück 1-kg

AKTIONSPREIS

4.99

Aktionspreis

0.59 0.59

Spanien: Paprika Kl. II, (1 kg = 3.73) 400-g-Packung

Aktionspreis

1.49

Brasilien/Peru Tafeltrauben rosé Sorte: siehe Etikett, Kl. I (1 kg = 4.98) 500-g-Schale

Brunch Brotaufstrich versch. Sorten (100 g = 0.50-0.54) 185-200-g-Becher

AKTIONSPREIS

0.99

Aktionspreis

2.49 Fleischkäse oder Zwiebel-Fleischkäse 100 g

kernlos

Buko Der Sahnige Frischkäse, 74% Fett i.Tr. (100 g = 0.44) 200-g-Packung.

Rinder-Rouladen, -Braten oder -Gulasch Jungbullenfleisch aus der Keule 100 g

AKTIONSPREIS

0.89

Hausmacher Blutoder Leberwurst im Ring 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

33% gespart

0.99

Fleisch-Bedienungstheke Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

36% gespart

0.88

Becel versch. Sorten (100 g = 0.40) 250-g-Becher

33% gespart

0.99

Söhnlein Brillant Sekt versch. Sorten, (1 l = 3.32) 0,75-l-Fl. 34% gespart

2.49

Senseo Kaffeepads versch. Sorten, (100 g = 1.34-1.62) 92-111-gBeutel 42% gespart

1.49

Krombacher Pils (1 l = 1.00) 20 x 0,5-l-Fl.Kasten zzgl. 3.10 Pfand 27% gespart

9.99

Fleischwurst im Ring mit oder ohne Knoblauch 100 g

Aktionspreis

0.69

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Arla Castello Höhlenkäse dän. Schnittkäse, 50% Fett i.Tr. 100 g

Klümper Kernschinken geräuchert oder luftgetrocknet 100 g

25% gespart

1.49

Nur in der Bedienungstheke

Galbani Gorgonzola ital. Edelpilzkäse, 48% Fett i.Tr. 100 g

27% gespart

1.29

13% gespart

1.29

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


Region

30 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Weihnachtsbaum Münster-Sarmsheim. Die Kindertagesstätte und der Elternausschuss der Kindertagesstätte laden am Samstag, 2. Dezember, 14 Uhr, zum Weihnachtsbaumschmücken auf den Marktplatz ein.

KW 48 | 29. November 2017

Erfolgsgeschichte Ehrenamtsförderung geht weiter 192 Projekte mit vier Millionen Euro gefördert / Mittlerweile drei Fördertöpfe

SPD Waldalgesheim. Der SPD-Ortsverein lädt seine Mitglieder mit Familie sowie Freunde und Bekannte zu seiner Adventsfeier am Samstag, 2. Dezember, 14.30 Uhr, in die AWO-Begegnungsstätte, Neustraße, ein.

Weiler. Dee FC Teutonia veranstaltet am Sonntag, 3. Dezember, ab 11 Uhr im Weilerer Hof (neben der Kirche) seinen Weihnachtsmarkt. Um 18 Uhr kommt der Nikolaus.

Weihnachtsbaum Trechtingshausen. Am Samstag, 2. Dezember, schmücken die Kindergarten-Kids um 10 Uhr den Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz mit ihren selbstgebastelten Weihnachtspäckchen.

Region (red). 655.252 Euro für 47 Projekte. „Eine stolze Summe für einen guten Zweck“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer bei der Übergabe der Förderbescheide zur Ehrenamtsförderung. Die Vertreter der Vereine sowie die Bürgermeister und Beigeordnete aus den betroffenen Gemeinden nahmen im Kreistagsaal die Förderbescheide aus den Händen der

Landrätin entgegen. Vom transportablen Fußballtor über die Erweiterung einer Vereinshalle, neue Dart-Automaten, neue Bestuhlungen und Tische bis hin zum Bau eines Kerbestandes war die Bandbreite der geförderten Projekte groß. Und dies betrifft nur die allgemeine Ehrenamtsförderung. Im Rahmen der Sportstättenförderung wurde zu-

Anja Krummecks neuestes Buch gibt einen guten Überblick sind es Begegnungen im Alltag, die mich inspirieren. Mein fünfjähriger Sohn zum Beispiel ist ein guter Esser, er isst alles und er isst sehr gerne Gemüse. Andere Mütter haben mich immer gefragt, wie ich das mache. Und da ich nicht immer dasselbe erzählen wollte, habe ich das in einem Buch zusammengefasst, es heißt „Suppenkasper? Gibt´s hier nicht!“. Oder mein Buch „Ich entdecke meine Welt“, darin sind viele schöne Spielideen für Kinder zwischen 3 und 36 Monaten mit Alltagsgegenständen enthalten.

Trechtingshausen. Der MalteserHilfsdienst lädt zum adventlichen Seniorennachmittag am Freitag, 8. Dezember, 14.30 Uhr, mit einer Wortgottesfeier in der Werktagskapelle und gegen 15 Uhr ins Pfarrzentrum bei Kaffee und Kuchen ein. Anmeldung bis 5. Dezember bei Roswita Werner, Tel. 06721-6126. Kostenbeitrag 4 €.

Abgesagt

Weihnachtsmarkt Niederheimbach. Die Wein- und Kulturstadt Lorch und der Verkehrsverein Niederheimbach laden zum „Rhein-Über“ Weihnachtsmarkt ein. Eröffnung Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr, am historischen Hilchenhaus in Lorch. Eröffnung in Niederheimbach Sonntag, 3. Dezember, 14 Uhr, Bürgerhaus, Heimbachtal 32. Die Fähre zwischen beiden Orten verkehrt alle 20 Minuten bis ca. 19 Uhr.

Adventsfenster Münster-Sarmsheim. Auch in diesem Jahr gibt es von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 24. Dezember. Adventsfenster. Die genauen Termine finden Sie unter https://www.wowento. com/events/adventsfenster-inmunster-sarmsheim.

Vereinen und die Kindergärten unterstützt. Das Programm existiert seit 2007. In den vergangenen zehn Jahren sind 1.405 Projekte gefördert worden. Insgesamt hat der Kreis dafür 26.459.989 Millionen Euro ausgeschüttet. Alleine in diesem Jahr stehen bisher 192 Förderungen mit einer Ausschüttung von fast vier Millionen Euro zu Buche. Foto: Kreis

Ein Tier als Weihnachtsgeschenk?

Malteser

Weiler. Der Stammtisch des Modelleisenbahnclubs fällt im Dezember aus. Nächster Stammtischtermin ist im Januar 2018.

dem etwa der Anbau eines Gymnastikraumes unterstützt, im Bereich der Kindertagesstätten eine Küche erweitert oder eine Heizungsanlage saniert. Dorothea Schäfer warf in der Feierstunde einen kurzen Blick zurück auf die Erfolgsgeschichte Ehrenamtsförderung. Drei Fördertöpfe sind es mittlerweile, aus denen der Kreis die ehrenamtliche Arbeit in den

Stromberg (bs). Die Strombergerin Anja Krummeck ist Familienmensch und Tierliebhaberin. Für sie gehört seit ihrer Jugend selbstverständlich immer mindestens ein Hund zur Familie. Daher weiß sie auch sehr gut, wie viel Arbeit und Zuwendung ein solches Haustier braucht. Nun hat sie ein Buch geschrieben, in dem sie verschiedene Tierarten, die zu erwartenden Kosten und den Pflegeaufwand beschreibt: Pinguin, Löwe oder Hai – Mein Kind will ein Haustier. Rechtzeitig vor Weihnachten sollte es erscheinen, das war Anja Krummecks Wunsch. Das Buch ist als E-Book erschienen und kann über Amazon bezogen werden. Die Neue Binger Zeitung hat Anja Krummeck zum Interview geladen. Frau Krummeck, „Pinguin, Löwe oder Hai.“ Ist dieser Ratgeber Ihr erstes Buch?

Oh nein, mein erstes richtiges Buch heißt „Die Insel der sprechenden Hände“. Da geht es um ein gehörloses Kind, das sich auf die Suche nach der Insel der sprechenden Hände macht. Oder das Buch „Der kleine Drache Flip“, ein Kinderbuch über eine verbotene Freundschaft zwischen einem Drachen und einem Jungen. Ich hake gerade noch einmal ein. Sie haben von Ihrem ersten „richtigen“ Buch gesprochen? Ja, ich habe schon als Jugendliche geschrieben, das liegt mir irgendwie im Blut. Aber eben keine Bücher. Das kam erst später. Wie kommen Sie auf Ihre Geschichten? Das ist unterschiedlich. „Fidelius Hinkebein“ erzählt eben von meinem Hund, der mich sehr beeindruckt hat, weil er trotz seines Handicaps so fröhlich war. Oft

Kinder und Tiere kamen also schon immer in Ihren Büchern vor. Und den Anstoß für dieses Buch, den bekamen Sie woher? Ich erlebe gerade in meiner Familie, dass ein Kind sehr hartnäckig nach einem Haustier fragt. Mein Buch richtet sich an Eltern, die überlegen, ob sie der Bitte nachgeben sollten. Ich habe 15 Tierarten, die man in Familien antrifft, im Hinblick auf Kosten, notwendige Ausstattung und erforderliche Zeit, die man aufbringen muss, beschrieben. Ich erinnere daran, dass man auch bedenken muss, was mit dem Tier passiert, wenn man in Urlaub fährt. Woher haben Sie Ihr Wissen? Ich habe langjährige, erfahrene Tierhalter und Menschen gefragt, die etwas über Haltung und Haltungsschäden sagen können und mit Tierschützern gesprochen. Es ist kein anklagendes Buch, doch ich rege dazu an, darüber nach-

zudenken, dass bei Beratungen im Zoohandel das Verkaufsziel im Vordergrund stehen könnte. Haben Sie dieses Buch auch bebildern lassen? Na klar, ich habe von Kathleen Pierard Zeichnungen anfertigen lassen, die bewusst problematische Situationen zeigen. Ein Hund, der gerade ein Kissen zerfetzt hat. Ein Wellensittich, der im Fliegenfänger hängt, eine Katze, die einem kleinen Kind eine tote Maus als Geschenk bringt. Was kostet das Buch? Also, man kann es als E-Book bei Amazon runterladen und dann kostet es 2,99 €. Ich hoffe, das ist erschwinglich genug, so dass Menschen und Tier Nutzen davon Foto: B. Schier haben.

Anja Krummeck

P IN G U IN LÖ W E HAI oder

Weihnachtsmarkt

Mein Kind will ein Haustier


Samstag, 2. + Sonntag, 3. Dezember

Weihnach tsmark t in Gau-Algesheim Liebe Gäste, liebe Gau-Algesheimer, die Wochen der Vorbereitung des Bastelns und Zusammentragens zum Gelingen des 43. Gau-Algesheimer Weihnachtsmarktes gehen zu Ende und das Ereignis steht unmittelbar vor der so genannten Tür. Das Team um Klaus-Christoph Bischel hat wieder neben den KaufAngeboten ein Rahmenprogramm erstellt. Dieses Programm bietet Gelegenheit in Stille und Beschaulichkeit, passend zum Advent während des Spazierganges über den Markt an den einzelnen Ständen verweilen zu können. Bekanntlich fließt der Erlös den Ärmsten der Armen zu. Mit einem feierlichen Geläut um 10 Uhr am Samstag 2. Dezember, öffnet der etwas andere 43. Gau-Algesheimer Weihnachtsmarkt seine Pforten. Die Briefmarkenfreunde haben wieder eine das vorweihnachtliche Geschehen begleitende Ausstellung im Sitzungssaal des Rathauses und

im Mediaraum vorbereitet. Ab 14 Uhr wird im Haus St. Michael Kaffee und Kuchen gereicht, ab 14.30 Uhr darf man dort auf Omas Vorlesestunde gespannt sein. Um 15 Uhr startet die Führung für Erwachsene durch die historische Kath. Kirche St. Cosmas und Damian. Das traditionelle Theaterspiel des katholischen Kindergartens St. Nikolaus ist auf 15 Uhr und 15.30 Uhr terminiert. Um 17 Uhr findet die Nachtwächterführung durch die Altstadt Gau-Algesheim statt. Die Vorabendmesse zum 1. Advent um 18 Uhr wird vom Christian-ErbachChor mitgestaltet. Um 20 Uhr gibt es eine Taschenlampenführung durch die Kath. Kirche, diese ist auch für Kinder geeignet. Der erste Tag endet gegen 19 Uhr. Genießen Sie die Adventsstimmung auf dem Marktplatz. Am Sonntag 3. Dezember, ist der evangelische Gottesdienst zum 1. Advent um 10 Uhr, die Eucharistiefeier zum 1. Advent in St. Cosmas und Damian beginnt ebenfalls um 10 Uhr. Um 11 Uhr öffnet die

Briefmarkenausstellung. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen im Haus St. Michael und um 14.30 Uhr beginnt wieder Omas Vorlesestunde während um 16 Uhr der Nikolaus auf den Marktplatz kommt. Um 17 Uhr beginnt das Adventsingen mit dem Chor „Chorissima“ in der katholischen Kirche. Um 18 Uhr stimmt zum Ausklang des Weihnachtsmarktes die Katholische Kirchenmusik adventliche Weisen an. Der sozial ausgerichtete Gau-Algesheimer Weihnachtsmarkt ist längst ein ökumenisches Anliegen geworden und wird auch von Vereinen unterstützt. Ich lade Sie herzlich ein, die Atmosphäre und das besondere Flair unseres Weihnachtsmarktes zu erleben und freue mich mit Ihnen auf adventliche Stimmung auf unserem schönen Marktplatz. Herzliche Grüße Ihr Dieter Faust

Viele Adventsangebote! Weihnachtsmarktsamstag: bis 15 Uhr

geöffnet

Langgasse 23 · 55435 Gau Algesheim · 06725-2478

Gutschein Gutschein Gegen Gegen Vorlage erhalten Sie Gegen Vorlage Vorlage erhalten erhaltenSie Sie 10% Rabatt* 10% Rabatt* 10% Rabatt* auf auf unsere Produkte sowie auf unsere unsere Produkte Produktesowie sowie Schaumstoffzuschnitte Schaumstoffzuschnitte Schaumstoffzuschnitte

Polygon Hausbau GmbH

Wir machen aus Ihrem Lebkuchenhaus Ihr neues zu Hause. Aber nur, wenn Sie brav waren! Rufen Sie uns an.

HER BST- WIN TERZ EIT SCH LAC HTFE STZE IT

Herrbornstraße 45a 55435 Gau-Algesheim Tel: 06725 – 3874 Fax: 06725 – 3665 info@polygon-hausbau.de

*ab einemWarenwert Warenwert von von EUR EUR 50,00 50,00 ** ab einem *ab abeinem einemWarenwert Warenwertvon vonEUR EUR50,00 50,00

Bauer

Gültigbis bis31.08.2015 15.12.2017 Gültig Gültig Gültigbis bis31.08.2015 31.08.2015

Bei Bei uns finden Sie auch das richtige Bett! Beiuns unsfinden findenSie Sieauch auchdas dasrichtige richtigeBett! Bett!

Hellmeister Rind-, Schweine-, und Gänsehaltung Landmetzgerei

Bestellen Sie jetzt Ihren Vorrat Rind- oder Schweinefleisch oder eine Weihnachtsgans. Alles aus eigener Haltung und Verarbeitung — Liste anfordern.

Hochwertige Matratzen Hochwertige Bisanz bieten mehr als nur Schlafkomfort! Hochwertige Matratzen von von Bisanz Bisanz bieten bieten mehr mehr als als nur nur Schlafkomfort! Schlafkomfort! Matratzen aus Matratzen auf höchstem Qualitätsniveau! Matratzen aus eigener eigener Herstellung Herstellung auf auf höchstem höchstemQualitätsniveau! Qualitätsniveau!

Tel.: 06725-9300-10 www.bisanz.de Tel.: 06725-9300-0 06725-9300-0 || Fax: Fax: 06725-9300-10 06725-9300-10 ||| www.bisanz.de www.bisanz.de Bestellung Rind/Schwein: Tel.: 0160 7202282 Bestellung Gänse: Tel.: 0171 4136315 Hofladen jeden Sa. von 8 Uhr bis 13 Uhr Herrbornstraße 18 · 55435 Gau-Algesheim bauer-hellmeister.de u. landmetzgerei-hellmeister.de

Bisanz e.K. Bisanz Bisanz e.K. Ihre beste Ihre und Schlafen Ihre beste Adresse Adresse für für Sitzen, Sitzen, Liegen Liegen und und Schlafen Schlafen Max-Planck-Straße | 55435 Gau-Algesheim Max-Planck-Straße 24-26 Gau-Algesheim Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. Öffnungszeiten: und 13.00 17.00 Uhr und nach Vereinbarung Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 9.30 -- 12.00 12.00 und und 13.00 13.00 --- 17.00 17.00Uhr Uhrund undnach nachVereinbarung Vereinbarung


Region

32 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Autorengruppe Bacharach. Unter dem Motto „Socken in Sandalen“ findet das nächste offene Arbeitstreffen der Autorengruppe Mittelrhein am Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr, im Café-Bistro „Die Lurelei“, Oberstraße 26, statt.

RuheForst Waldalgesheim. Am Sonntag, 3. Dezember, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Informationen unter Tel. 06724-2064733 oder www.ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

Adventsfenster Münster-Sarmsheim. Der Kindergarten St. Marien öffnet dieses Jahr am Montag, 4. Dezember, 17 Uhr, das 2. Adventsfenster. Hierzu wird wieder ein besonderes Märchen vorgetragen. Der Elternausschuss bietet im Anschluss auf dem Parkplatz Glühwein, heißen Kakao und Gebäck an.

Nachbarschaft Niederheimbach. Am Samstag, 2. Dezember, 19 Uhr, lädt die 1. Nachbarschaft zur Nikolausfeier ein. Die Fähre mit dem Nikolaus treibt rheinabwärts. Der Musikverein BONT spielt weihnachtliche Melodien.

KW 48 | 29. November 2017

Kindertagespflegepersonen im Kreis gesucht Qualifizierungskurse beginnen / berufsbegleitend absolvieren Region (red). Familien haben gut lachen in Mainz-Bingen: Im Landkreis werden alle Rechts- und Betreuungsansprüche des Nachwuchses gedeckt. Daran haben nicht nur die Kindertagesstätten, sondern auch die Tagespflegepersonen großen Anteil, die sich zumeist um kleine Gruppen von bis zu fünf Kindern kümmern. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die von der Kreisverwaltung geschulten Fachkräfte, die oft in den eigenen Räumlichkeiten arbeiten, können intensiv auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen. Zudem können sie gemeinsam mit den Eltern flexible Betreuungszeiten vereinbaren, die allen Beteiligten entgegenkommen.

Wer Kinder liebt, über mindestens einen Hauptschulabschluss verfügt und gerne in der Kindertagespflege tätig werden möchte, kann sich bei Veranstaltungen des Kreisjugendamtes Mainz-Bingen informieren und qualifizieren. In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule führt die Kreisverwaltung regelmäßig rund einjährige Qualifizierungskurse durch. Diese sind sehr kostengünstig, umfassen 210 Unterrichtseinheiten und können auch berufsbegleitend absolviert werden. Auch nach der erfolgreichen Teilnahme bietet das Kreisjugendamt den Tagespflegepersonen Möglichkeiten zur Vernetzung und Weiterbildung: Beispielsweise bil-

deten sich im Anschluss des Fachtags „Musik und Sprache“, der im Mai in der Kreisverwaltung stattfand, insgesamt acht Teams. Seitdem treffen sich diese „Tandems“ einmal wöchentlich, um die Inhalte der Fortbildung in Begleitung einer Musikgartenleiterin anzuwenden und zu vertiefen, wobei viel Raum für fachlichen Austausch bleibt. Interessierte können sich am Donnerstag, 30. November, sowie am 25. Januar von 9.30 - 10.30 Uhr in der Kreisverwaltung, GeorgRückert-Str. 11, informieren. Auskünfte erteilt Stefanie Baumgärtner, Tel. 06132-787-13380, E-Mail: Baumgaertner.Stefanie@mainzbingen.de.

„Dart spielen mit Spaß!“ erfolgreich etabliert CDU veranstaltet zum dritten Mal das Turnier

Termine VG Gau-Algesheim Kunstausstellung Gau-Algesheim. Die Verbandsgemeinde lädt am Freitag, 1. Dezember, 18 Uhr, zur Ausstellungseröffnung ins Foyer des Rathauses der Verbandsgemeinde, Hospitalstr. 22, ein. Der Kunst-Kreis zeigt eine „Zeitreise durch die Welt der Kunst“. Die Ausstellung kann vom 1. bis 29. Dezember während der Öffnungszeiten des Bürgerservice-Bereiches besucht werden. VG Sprendlingen-Gensingen

Seniorennachmittag Gensingen. Am Samstag, 9. Dezember, 14 Uhr, veranstaltet das DRK mit Unterstützung der Ortsgemeinde in der Goldberghalle seinen traditionellen Weihnachts- Seniorennachmittag. Für Gehbehinderte ist ein Fahrdienst eingerichtet. Anmeldung: Tel. 0171-2454588. Kuchenspende anmelden bei Familie Kreuzner, Tel. 06727-8529.

Kindertheater Grolsheim. Zum Kindertheater „Ein ganz verrückter Nikolaustag“ am Samstag, 2. Dezember, 16 Uhr, lädt die Kita ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es für jede Eintrittskarte einen Glühwein oder Kinderpunsch gratis. Eintritt: Erwachsen 5 €, Kinder 4 €.

Adventskalender

Kleiderkammer

Niederheimbach. Ein lieb gewordener Brauch ist die Aktion „Lebendiger Adventskalender“. An jedem Tag im Dezember um 18 Uhr öffnet sich ein weihnachtlich geschmücktes Fenster. Die genauen Termine finden sie auf https://de-de.facebook. com /F WG-WNF-Niederheimbach-429030767227640/

Gensingen. Die Kleiderkammer, Bahnhofstr. 1, hat am Donnerstag, 7. Dezember, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Berechtigungsschein mitbringen. Abgabe der Spenden nur nach telefonischer Absprache unter 0152-53691258. Benötigt werden Mädchen-Hosen und -Pullover in den Größen 122 bis 152.

Krabbelgruppe

Wehrwölfe Waldalgesheim. WehrwolfSpieleabende der Jugendpflege VG Rhein-Nahe, Mittwoch, 6. und 20. Dezember, jeweils 18 bis 20.30 Uhr. Kulturwerkstatt, Provinzialstr. 30. Info und Anmeldung Silke Bitz, Tel. 06721304212 und 0171-3043998, EMail silke.bitz@vgrn.de. VG Gau-Algesheim

Kindergarten Appenheim. Die Kinder laden am Samstag, 2. Dezember, 14 – 17 Uhr, in den Kindergarten zum Weihnachtsmarkt ein. Um 15.30 Uhr führen die Vorschulkinder ein selbst gestaltetes Theaterstück auf. Der Sportverein unterstützt den Kindergarten Rebenzwerge und backt leckere Waffeln auf offenem Feuer.

v.l.n.r.: Vorsitzender Otfried Lang, Mark Bodewei, Turniersieger Martin Schneider, Ortsbürgermeister Stefan Reichet, Frank Roth und Organisator Timo Fontius. Foto: privat Waldalgesheim (red). „Aller guten Dinge sind drei“, so der Vorsitzende des CDU Ortsverbandes, Otfried Lang, bei der Eröffnung des Dart-Turniers in der „Rattener Stube“ der Keltenhalle. Es konnten wiederum neue Spieler, die Spaß am Dart haben und diese Chance zu einem Spiel nutzen wollten, an diesem Abend begrüßt werden. Das Konzept des Generationen übergreifenden Dartspiels hat sich bei den teilnehmenden Spielern erfolgreich etabliert. Gespielt wur-

de vom Startpunkt 501 aus. Der Weg, um mit dem letzten Dart exakt Null zu erreichen, wurde im Doppel-Aus gespielt, was bedeutet, der letzte Dart, das Finish, muss zwingend ein Treffer auf ein Doppelfeld sein, wozu natürlich auch das „Bulls Eye“ zählt, der rote Scheibenmittelpunkt. Die spannenden und erheiternden Spielrunden standen unter der fachlichen Turnierleitung von Ortsbürgermeister Stefan Reichert. Organisatorisch zeichnete Timo Fontius verantwortlich.

In der Neuauflage des Endspiels vom vergangen Jahr trafen Martin Schneider und Mark Bodewei aufeinander. Der ehemalige Bundesligaspieler Martin Schneider entschied erneut das Finale für sich. Dritter wurde Frank Roth. Bester Waldalgesheimer wurde in einem starken Teilnehmerfeld mit dem fünften Platz Thorsten Nauroschat. Für das Jahr 2018 ist das Turnier für den 16. November fest eingeplant.

Sprendlingen. Am Donnerstag, 30. November, findet um 10 Uhr im Rahmen der Krabbelgruppe „Die kleinen Michel“ im Tresor, St. Johanner Str. 19, ein Workshop zum Thema „Verwöhnen oder Bedürfnis“ statt. Eltern spüren meistens, was ihre Kinder brauchen und reagieren auch darauf. Zielgruppe sind Mütter und Väter mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

sAitensprung Gensingen. Das Vocalensemble sAitensprung aus Dromersheim veranstaltet am Samstag, 2. Dezember, 18.30 Uhr, in der Kath. Kirche St. Martin ein Konzert. Der Eintritt ist frei.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de


Weihnachtsmarkt in Weiler

Rhein-Nahe-Halle • Sonntag, 3. Dezember ab 11 Uhr

Liebe Gäste,liebe Weilerer, er im Weilerer Hof (an der Kirche) statt. Dort vereint sich der Vorteil, bei winterlichem Wetter den Glühwein im Freien zu genießen zu können, mit der Möglichkeit, bei Regen und Sturm die Waffeln trocken und warm zu essen.

In Weiler gibt’s immer mal was Neues. Seit vielen Kindergenerationen veranstaltet der Fußballclub Teutonia Weiler in der Rhein-Nahe Weiler den Weihnachtsmarkt – in diesem Jahr nicht. Erstmals findet

Da freuen sich natürlich auch die Aussteller, nicht ganz so wetterabhängig zu sein. So ein Weihnachtsmarkt ist unverzichtbar in einer Gemeinde, auch wenn der Weilerer nicht zu den ganz großen in der Umgebung gehört. Er stimmt uns ein auf die Adventszeit, verbreitet schon einmal ein wenig heimelige Weihnachtsstimmung und erinnert uns daran, dass das Jahr bald vorüber ist. Deshalb ist es schön, auch in

Weiler einen kleinen aber feinen Weihnachtsmarkt mit Verkaufsständen, Glühwein, Musik und Nikolaus zu haben. Und deshalb sind wir dankbar, dass sich der Fußballclub Teutonia 08 Weiler e.V. diese Veranstaltung auf die Fahnen geschrieben, unterstützt von den Ausstellern und Standbetreibern, vom Musikverein Weiler, dem Chor der Grundschule Weiler und natürlich dem Nikolaus höchstpersönlich. Hoffen wir, dass der traditionelle Weihnachtsmarkt am neuen Standort ein voller Erfolg wird.

11.00 Uhr 14.00 Uhr 17.30 Uhr 18.00 Uhr

Eröffnung der Stände Weihnachtslieder Grundschule Weiler Jugendorchester Musikverein Nikolaus

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest!

Herzlichst Ihre Marika Bell, Ortsbürgermeisterin

Frischbeton

Mutterboden

www.altenhofen-kies-sand.de · Mobil 0172 613 9404 Schillerstr. 9a · 55413 Weiler Telefon 06721 993503 · Fax 993314 Am Rheinufer 1 · 55130 Mainz-Laubenheim Telefon 06131 86010 · Fax 881996        

Solartechnik Elektroinstallation Lichttechnik TV / HiFi-Technik ISDN - SAT Hausgeräte Kundendienst EDV-Technik

Schillerstraße 19a 55413 Weiler/Bingen Tel. 0 6721/35422 Fax 06721/35436 www. elektro-schoeck.de

Tiefbau-, Aushub-, Abbruch- und Planierarbeiten Duhlwiesen 10 · 55413 Weiler Ringstraße 12 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 0 67 21 / 3 33 61 · Fax 0 67 21 / 3 54 11 Funk: 0171 / 991 53 39 oder 0171 / 778 55 31


Region

34 | Neue Binger Zeitung

Termine

VG Sprendlingen-Gensingen

Weindorfmuseum Horrweiler. Am Sonntag, 3. Dezember, 14 bis 17 Uhr, ist das Weindorf-Museum zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. Hier ist Gelegenheit, sich während des Adventsmarktes aufzuwärmen und gleichzeitig die Foto-Sonderausstellung „Urban Views“ anzuschauen. Eintritt ist frei.

KW 48 | 29. November 2017

Burg Rheinstein als geheimnisvolle märchenhafte Weihnachtsburg Altes Gemäuer erstrahlt in völlig neuem Licht / Märchenlesung im Rittersaal

Wildessen Sprendlingen. Die Bürgerliste lädt zum traditionellen Wildessen für Montag, 11. Dezember, 19 Uhr, in die Gutsschänke Mohr in der Palmgasse 7 ein. Es gibt Wildschweinbraten. Für „Nicht-WildEsser“ wird ein Alternativgericht angeboten. Anmeldung im B-Treff am Marktplatz 4 während den Öffnungszeiten dienstags und donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr sowie bei Gerhard Knell, Tel. 06701-3236, E-Mail: simon.sprendlingen@web.de oder Gutsschänke Mohr, Tel. 06701-529. VG Stromberg

Frauenfrühstück Waldlaubersheim. Die ev. Kirchengemeinde lädt am Donnerstag, 7. Dezember, 9 Uhr, zum weihnachtlichen Frauenfrühstück ins Gemeindezentrum ein. Anmeldung bis Mittwoch, 6. Dezember, 9 Uhr, bei Monika Benthin, Tel. 06707-346.

Musik am Montag Seibersbach. Am Montag, 4. Dezember, findet um 19.07 Uhr in der Evangelischen Kirche das 91. Konzert der Reihe Musik am Montag um 7 nach 7 statt. Das Musikensemble Winzenheim bringt traditionelle und moderne Adventslieder zu Gehör. Eintritt frei.

Spaß und Spannung für die ganze Familie sind auf der märchenhaften Weihnachtsburg Rheinstein vorproFoto: anma grammiert.  Trechtingshausen (anma). Burg Rheinstein präsentiert sich an den Wochenenden bis einschließlich drittem Advent zum ersten Mal als „Märchenhafte Weihnachtsburg.“ Humorvoll und unverkrampft wollen Familie Hecher und ihre Burggeister das Thema angehen. „Die Verspieltheit der Romantik soll rüberkommen“, erklärten Markus und Marco Hecher bei der Vorstellung. Weihnachtlich dekoriert präsentiert sich das alte Gemäuer, dazu in völlig neuem Licht. In martialischem Rot erstrahlt das

Hauptgebäude, mit unterschiedlichen Farben werden schon im Aufgang Akzente gesetzt, was auf dem Burggelände eine Fortsetzung findet. Silhouetten von Märchenfiguren säumen den Weg zur Burg, regen die Phantasie an. Innen setzt sich das fort. Burgdame Cornelia Hecher liest den Kindern im Rittersaal Märchen vor, Burgherr Markus beschäftigt sich und die Zuhörer in der Knappenhalle im Angesicht der Rüstungen mit Sagen, die größtenteils in der Zeit der Romantik entstanden sind.

Aus dem Rheinturm stürzt sich ein feuerspeiender Drache, kämpft nach einer Idee Coras mit dem Schwarzen Ritter Diethelm von Rheinstein. Für die Besucher lässt sich alles kombinieren: Zeit- und Burgplan gibt es an der Eintrittskasse. Spaß, Stimmung, Spannung und Entspannung sind inklusive. Marco und Cora Hecher haben erkannt, dass für Familien mit kleineren Kindern Weihnachtsmärkte oft nicht sehr attraktiv, weil häufig zu voll sind. Deshalb wollen sie etwas Neues und Besonderes entstehen

Rentner sehen keine Motivation mehr liche Engagement vorhanden ist. Dadurch werde das Zusammengehörigkeitsgefühl der dörflichen Gemeinschaft gepflegt, gefördert und gestärkt.

Julia Klöckner

Energieberater Die nächsten Sprechstunden der Energieberater findet statt: In Stromberg am Freitag, 1. Dezember, 10 – 13 Uhr, Paul-SchneiderHaus (Tourist-Information, Eingang im Hof), Binger Str. 3a. Voranmeldung: Tel. 06724-93330.

www.weihnachten.burg-rheinstein.de

Beendigung der Tätigkeit im Ehrenamt

Region

Region. Julia Klöckner bietet am Mittwoch, 29. November, 17 Uhr, wieder eine digitale Bürgersprechstunde an. Dazu startet sie einen Livechat auf ihrer Facebook-Seite unter facebook.com/juliakloeckner. Nutzer können Julia Klöckner ganz einfach Fragen stellen und ihre Anmerkungen und Ideen übermitteln, indem sie einen Kommentar zu dem Video schreiben. Die CDU-Politikerin wird die Fragen beantworten.

lassen, das keine Konkurrenz zu Weihnachtsmärkten bedeutet, sondern als Zusatzprogramm zu verstehen ist. Möglich wurde die „Märchenhafte Weihnachtsburg“ durch Fördermittel aus dem Entwicklungsprogramm Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung des Landes (EULLE), an dem die Europäische Union beteiligt ist. Etwa ein Viertel der Kosten für die neue Burgbeleuchtung wurde übernommen. Im Gegenzug mussten die Burgherren die Verpflichtung eingehen, in den kommenden vier Jahren durch ähnliche Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit den Tourismus weiterhin und nachhaltig zu fördern. Für die Kulinarik ist gesorgt. Im Burgundergarten, in dem ein großer Weihnachtsbaum steht, wartet die Prinzen-Bar mit Würstchen und Waffeln, Glühwein und Kinderpunsch. Außerdem ist der „Kleine Weinprinz“ geöffnet, präsentiert eine kleine Sonderkarte. Öffnungszeiten der „Märchenhaften Weihnachtsburg“: 25. November bis 17. Dezember, jeweils samstags und sonntags von 12 bis 20 Uhr.

Emil Loos, Viktor Götz, Karl-Hans Bretz und Richard Beucher beenden die ehrenamtliche Tätigkeit für die Gemeinde.  Foto: privat Gensingen (red). Die noch verbliebenen Rentner, die in der seit 17 Jahren bestehenden freiwillig losen Gemeinschaft „Rentner im Ehrenamt“ zum Wohle der Ortsgemeinde tätig sind, bedauern zutiefst, dass sie mit nur noch vier Personen keine Motivation mehr haben, am Mittwochvormittag für drei Stunden eh-

renamtlich aktiv tätig zu sein. Emil Loos, Viktor Götz, Karl-Hans Bretz sowie Richard Beucher stellen nun mit Bedauern und schweren Herzens ihre Tätigkeit als Ehrenamtsrentner ein. „Unsere Bemühungen, fünf oder sechs rüstige Männer aus der Gemeinde für leichte Tätigkeiten zum Wohle unserer Ortsgemeinde zu gewin-

nen, sind kläglich gescheitert“, sagen sie. Es war all die Jahre für sie eine gute Erfahrung, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen und untereinander Gemeinschaft zu pflegen, sich freiwillig und ehrenamtlich einzubringen für die Gemeinde. So wundert sie, dass in vielen Dörfern, meist in kleineren Gemeinden, das ehrenamt-

Es sei nicht ganz nachvollziehbar, dass in einer so großen Ortsgemeinde wie Gensingen keine Bereitschaft da sei, ehrenamtlich tätig zu sein für nur drei Stunden in der Woche, um sich in den Dienst der guten Sache zu stellen, um zusammen unter kompetenter fachlicher Leitung der Gemeindebediensteten mitzuhelfen, das Grüne und Blühende auf Plätzen und in Straßen zu pflegen und zu erhalten. In dieser Darstellung, Beendigung der Arbeit im Ehrenamt für die Gemeinde, bleibt die Erkenntnis als Schlussbemerkung, dass die Hoffnung zuletzt stirbt und es doch noch eine Chance gibt, für die gute Sache bereit zu sein zum Wohle der Allgemeinheit in der großen Ortsgemeinde und sich doch noch vier oder fünf Rentner finden, die sich angesprochen fühlen.


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 35

Weihnachtsmarkt in

Genheim

Samstag, 2. Dezember

Liebe Genheimerinnen, liebe Genheimer, liebe Gäste aus nah und fern! Am Samstag, 2. Dezember 2017 ab 14.00 Uhr findet zum 15. male der kleine romantische Weihnachtsmarkt rund um die Alte Schule in Genheim statt. Die Interessengemeinschaft Weihnachtsmarkt Genheim hat sich wieder sehr viel Arbeit gemacht, um dieses Event für Sie vorzubereiten. Von Weihnachtsdekorationen über Schmuck, Kosmetik, Lampen, Kerzen, Weihnachtsliköre, Holzartikel, Gestecke, Schmucksteinschleifer und sonstige Deko-Artikel finden Sie vieles, was Sie an Weihnachten verschenken, oder sich schenken lassen können. Natürlich ist auch für das leibliche

Wohl bestens gesorgt. Sie werden verwöhnt mit Kaffee und Kuchen, Glühwein, Genheimer Rostbratwurst,Wildbratwurst, Reibekuchen, Waffeln und dem berühmten Genheimer Eierpunsch. Die „Christmas-Bar“ im romantischen Gewölbekeller hat sich bestens bewährt und ist natürlich wieder für Sie geöffnet. Für unsere Kleinen gibt es heiße Schokolade und Kinderglühwein. Musikalische Unterhaltung mit den Oldies vom Orchesterverein Waldalgesheim, dem Kinderchor der kath. Kita „Regenbogen“ und den Alphornbläsern. Der Nikolaus kommt gegen 18.00 mit einer

Überraschung für unsere Kleinen. Kommen Sie und bestaunen Sie die Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Figuren und weitere Sehenswürdigkeiten. Also auf zum Genheimer Weihnachtsmarkt! Ich freue mich, Sie auf dem „Weihnachtsmarkt mit den himmlischen Preisen“ begrüßen zu können und wünsche Ihnen allen schon jetzt vorweihnachtliche frohe und gemütliche Stunden hier in Genheim. Ihr Franz Josef Eckes Ortsvorsteher

Frohe Festtage wünscht

Frohe Weihnachten

wünsche ich n er m ei h en G en All eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest!

CVA fliegt um die Welt Gemeinde feierte mit Senioren Flagge auf Dorfplatz gehisst Aspisheim (red). Mit einer schwungvollen Party ist der CVA in die 5. Jahreszeit gestartet. Nach einer kurzen Rede des Sitzungspräsidenten Björn Goedert wurde auf dem Dorfplatz mit viel Applaus die vierfarbbunte Flagge gehisst und auch der Brunnen bekam seine „Winterabdeckung“ in Form einer Narrenkappe aufgesetzt. Das Motto der kommenden Kampagne lautet: „Der

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

CVA fliegt um die Welt, ohne Koffer, ohne Geld. Am liebsten landet er daheim, im Flughafen von Aspisheim“. Dieses Motto verspricht auch im 34. Jahr des CVA turbulente Sitzungen. In der närrisch dekorierten Gutenbornhalle heizte DJ „Mac“ den Narren ordentlich ein und mit Tanz, Polonaise und vielen Schunkelliedern wurde bis zum frühen Morgen ausgelassen gefeiert.

Besucher erhielten Notfalldose Niederheimbach (red). Die Ortsgemeinde Niederheimbach lud ihre Senioren zu einem gemütlichen Nachmittag ins Bürgerhaus ein. In der gut besetzten Märchenhainhalle verbrachten sie bei bester Laune ein paar frohe Stunden miteinander. Ortsbürgermeister Wagner begrüßte seine Gäste und freute sich über den guten Besuch. Seit über 40 Jahren ist dieser Nachmittag nun schon Tradition. Jedes Jahr erfreut er sich großer Beliebtheit, was für die Ortsgemeinde eine Bestätigung für den Erhalt der Veranstaltung ist. Für das Unterhaltungsprogramm sorgten in diesem Jahr die Kinder

der Kindertagesstätte Märchenhain unter der Leitung von Doris Römer und Carla Adolf mit eigens einstudierten Tänzen, die bei den Senioren sehr guten Anklang fanden. Ein weiteres Highlight war der Filmvortrag von Christoph Kasper. Er zeigte zusammenhängende Ausschnitte der Kappensitzung des KVN aus dem Jahre 1989. Hier wurden schöne Erinnerungen wachgerufen, als man Akteure und Zuschauer von vor 28 Jahren wiedererkannte. Ortsbürgermeister Heinz Wagner bedankte sich ausdrücklich für die Unterstützung der Organisation und Bewirtung bei den hilfs-

bereiten Menschen der FWG/ WNF, sowie dem Kirmesjahrgang 1998/1999. Jeder Besucher erhielt als kleine Aufmerksamkeit eine Notfalldose. Hier können alle wichtigen Notfallinformationen, wie z.B. ein Medikamentenplan, ein Notfall- und Impfpass, eine Patientenverfügung usw. aufbewahrt und in der Tür des Kühlschranks deponiert werden, so dass sie im Notfall von Einsatzhelfern in jedem Haushalt einfach gefunden werden kann. Die Notfalldosen wurden von Marion Pollak, Geschäftsführerin eines eigenen Fußpflegeunternehmens, gestiftet.


36 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

KFZ von A bis Z Werkstätten und Händler in Ihrer Nähe Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Tipps rund um Scheinwerfer & Co. Blender, Einäugige und Dunkelmänner!

Peugeot Service-vertragSPartner

Autohaus Stauch e. K.

inhaber oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

Sie wollen daS BeSte. wir Sind ihre ProfiS.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Blender, Einäugige und Dunkelmänner sorgen in der „dunklen Jahreszeit“ immer wieder für gefährliche Situationen und Unfälle, warnen die Sachverständigen von DEKRA. Für Winter empfehlen sie regelmäßige Checks der Lichtanlage am Fahrzeug. Tipps und Regeln rund um Scheinwerfer und Co. • Jedes dritte Fahrzeug mit Mängeln an der Lichtanlage • Blendung und Blindflug durch falsche eingestellte Scheinwerfer • Lichtanlage am Auto regelmäßig checken Fast jedes dritte Fahrzeug (32 Prozent) rollt mit einer mängelbehafteten Lichtanlage über die Straßen, so das Ergebnis des Licht-Test 2016. Die häufigsten Mängel betreffen das Abblendlicht, das fürs Sehen und Gesehenwerden eine entscheidende Rolle spielt. Aber auch Nebelscheinwerfer, Rücklicht, Bremsleuchten und Blinker fallen häufig aus. „Wer mit defekter Lichtanlage fährt, provoziert gerade im Herbst und im Winter gefährliche Situationen und Unfälle“, warnt Danijel Cakeljic, Lichtexperte bei DEKRA. An vielen Fahrzeugen sind die Scheinwerfer nicht richtig justiert. Zu hoch eingestellt, nehmen sie dem Gegenverkehr die Sicht, besonders gefährlich bei Dunkelheit oder Regen. „Im Blendschleier geht für den geblendeten Fahrer der Kontrast verloren. Er kann neben der Lichtquelle oft nichts mehr erkennen und somit nicht auf Fußgänger oder Fahrzeuge am Straßenrand reagieren“, so der Experte. Eine zu tiefe Einstellung der Scheinwerfer hingegen macht das Fahren zum Blindflug, mit der Folge, dass auch hier Fußgänger oder Hindernisse oft nicht rechtzeitig zu erkennen sind. „Wer gerade in der dunklen Jahreszeit die Beleuchtungsanlage regelmäßig prüft, fährt einfach sicherer“, so Cakeljic. Darauf sollten Autofahrer jetzt besonders achten: • An den oft trüben Tagen in Herbst und Winter haben Autofahrer ein Sicherheitsplus, wenn sie auch tagsüber das Abblendlicht einschalten. Das eigene Fahrzeug ist für ande-

re besser zu erkennen, das Risiko, übersehen zu werden, sinkt. Behindern Regen, Nebel oder Schneefall die Sicht, muss immer mit Licht gefahren werden. • Spätestens bei einsetzender Dämmerung heißt es sofort: Licht an. Nur wer von anderen gut gesehen wird, ist sicher unterwegs. • Kommt ein Fahrzeug entgegen, rechtzeitig abblenden, um gefährliche Situationen durch Blendung zu vermeiden. Wenn nötig, langsamer fahren. • Bei Nebel hilft das Fernlicht nichts. Es wird tausendfach gebrochen und reflektiert zum Fahrer zurück. Die Nebelscheinwerfer verbessern die Sicht nur unmittelbar vor dem Fahrzeug. • Wichtig: Autofahrer müssen innerhalb der überschaubaren Strecke anhalten können (Sichtfahrgebot). Bei 28 Metern Sichtweite zum Beispiel ist Tempo 50 das Maximum. • Nur wenn die Sichtweite unter 50 Metern liegt, dürfen die Nebelschlussleuchten eingeschaltet werden. Achtung: Bei besserer Sicht wieder ausschalten, um nachfolgende Fahrer nicht zu blenden. • Bei beladenem Fahrzeug die Höhenregulierung der Scheinwerfer anpassen, um den Gegenverkehr nicht zu blenden. • Scheinwerfer, Leuchten und Scheiben sauber halten und im Winter Schnee und Eis entfernen. Mancher Autofahrer liebäugelt mit modernen lichtstarken Scheinwerfern anstelle der serienmäßig verbauten. DEKRA erinnert daran, dass jeder Scheinwerfer nur mit der Lichtquelle betrieben werden darf, für die er bauartgenehmigt ist. H4-Halogenscheinwerfer zum Beispiel auf lichtstärkere H7- oder Xenon-Lichtquellen umzurüsten, etwa mit Nachrüstsätzen aus dem Internet, ist unzulässig. Es führt dazu, dass Bauartgenehmigung des Scheinwerfers erlischt, und damit letztlich auch die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges. Wer umsteigen will, muss den kompletten Scheinwerfer austauschen lassen und dabei die geltenden Vorschriften beachten.  dekra

Autohau s Wallenwein Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

BMW Service MINI Service Autorisierte Vertragswerkstatt

Ihr Vertragspartner im Landkreis Mainz-Bingen Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com

Scharlachbergstr. 1 · 55411 Bingen · Tel. 06721- 97300 · www.wallenwein.com


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 37


38 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 29. November 2017

Ihr Fachm Parkett und Designböden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

Schützen Sie Ihr Zuhause Metallbau Gundlach Ihr Fachbetrieb für mechanische Sicherungssysteme

Metallbau GMbh & Co KG

Pfarrer-Beichert-Str. 2 A · 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 06721 43043 · metallbau-gundlach.de

©Robert Hyrons/123RF

Benannt im polizeilichen Herstellerverzeichnis für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte.

IHR EXPERTE FÜR MODERNE GEBÄUDETECHNIK

Studienprojekt analysiert Starkregenereignisse Verwaltung und Feuerwehren können Erkenntnisse nutzen

An der Altnah 21 · 55450 Langenlonsheim · Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin bei ler vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

nische Hochschule (TH) Bingen im Rahmen ei-nes Studienprojektes deshalb eine „Risikoanalyse Starkregenereignisse“. Betrachtet werden zu-nächst die Verbandsgemeinden Rhein-Nahe und Nieder-Olm. Bestandteil der Studien sind ebenfalls Vorschläge, wie die Folgen von Starkregen durch präventive Maßnahmen zukünftig möglichst gering gehalten werden können. Dazu werden in den kommen-den Wochen Studierende der TH, unter der Leitung von Professor Dr. Elke Hietel, die Gemeinden in den beiden Verbandsgemeinden auf-

suchen und Erhebungen zu Faktoren wie Bodenprofilen, Bo-dennutzung und Siedlungsstrukturen erheben. Es werden keine Befragungen von Personen durch-geführt oder persönliche Daten erhoben. Unterstützt werden die Studierenden von den kommunalen Verwaltungen und Feuerwehren, die die Erkenntnisse für die zukünftige Arbeit nutzen werden. Die Studierenden können sich durch Schreiben der Verbandsgemeinden und der TH ausweisen, die Bürger werden gebeten, sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Foto: Archiv

Badkultur auf kleinem Raum

06131-9 72 69-26

VG Rhein-Nahe (red). Starkregenereignisse können Eigentum, Wirtschaftsgrundlage und selbst das eigene Leben bedrohen. Zuletzt richteten Wasserfluten im Mai und Juni des vergangenen Jahres in der VG Rhein-Nahe große Schäden an: Straßen wurden beschädigt, ein Haus unbewohnbar, die finanziellen Folgen für die Bürger, aber auch für die Kommunen, waren erheblich. Auf Initiative des Fachbereiches Katastrophenschutz des Landkreises Mainz-Bingen und dem früheren Kreisfeuer-wehrinspekteur Bernhard Ketelaer erstellt die Tech-

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

Nahering 12 Nahering Nahering 12 12 55218 Ingelheim Nahering 12 Nahering 12 55218 Ingelheim Ingelheim 55218 Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Ingelheim INHABER INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 0 61 32-9 82 88 TelTel 0 061 6132-89 32-89 73 77 Volker Pieroth Tel Tel 00061 32-9 32-9 8288 8811 11 Tel 61 32-9 82 Tel 061 61 32-982 82 88 11 INhaber www.fussboden-und-farbenwelt.de

ls Volker EhemaPieroth Werner INHABER Volker Volker Pieroth Volker Pieroth FarbenPieroth

www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ·· Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen Wir Wir liefern liefern · verlegen verlegen · reinigen reinigen und und ketteln ketteln ··malen · malen und und tapezieren tapezieren liefern ·· verlegen ··reinigen und ketteln malen und tapezieren

Jetzt doppelt von Förderung profitieren (epr) „Der Staat fördert zurzeit die Modernisierung von Heizungsanlagen. Wer davon profitieren will, muss nicht gleich die komplette Anlage austauschen. Große Einspareffekte bringen schon der Austausch einer älteren Umwälzpumpe und ein hydraulischer Abgleich, bei dem die Wärmeverteilung optimiert wird. Das kann den Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent senken. Mit geeigneten Pumpenmodellen lässt sich der hydraulische Abgleich leicht durchführen. Der Staat übernimmt jeweils 30 Prozent der Nettokosten für Pumpentausch und Abgleich. Informationen dazu erhält man unter www.bafa.de.“


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 39

mann um die Ecke UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Kraft-Wärme-Kopplung Hocheffizient und dezentral Bingen (red). Die Energiewende führt zu einer grundlegenden Dezentralisierung unserer Energieversorgung. Zentrale Kraftwerksstandorte werden zunehmend durch eine klimaneutrale Stromerzeugung aus Wind, Sonne und Bioenergie in der Fläche abgelöst. Diesen lokal erzeugten Strom aus Erneuerbaren Energien möglichst auch direkt vor Ort zu verbrauchen, ist eine wichtige Zielstellung der Energiewende in Rheinland-Pfalz, denn dadurch kann der Netzausbau insbesondere auf der Ebene der Übertragungsnetze und die damit verbundenen Kosten reduziert werden. Um die Energieversorgungssicherheit immer mehr bereits auf regionaler Ebene zu gewährlei-

sten, ist es vor dem Hintergrund eines zunehmenden Anteils an fluktuierender regenerativer Stromeinspeisung notwendig, neben der Energiespeicherung auch die dezentrale und hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung weiter auszubauen. Stromgeführte, flexibel regelbare KraftWärme-Kopplungsanlagen können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, Strombedarf und regenerative Stromerzeugung effizient und klimaschonend ausgleichen, und das für Tage und Wochen. Eingebettet in Wärmenetze und verbunden mit Wärmespeichern und Wärmeerzeugern, können KWK-Systeme auch als zuschaltbare Lasten regenerativ erzeugte Stromüberschüsse effizient nutzen. KWK-Anlagen stellen

somit eine wichtige Kopplung der Sektoren Strom und Wärme dar. Mit einem Gesamtwirkungsgrad von über 80 % werden dezentrale KWK-Anlagen auch in einem zukünftigen regenerativen Energieversorgungssystem von Bedeutung sein. Entscheidend hierfür sind die hocheffiziente Ausnutzung der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen und die Gewährleistung einer sicheren und hocheffizienten Strom- und Wärmeversorgung. Für den Übergang wird der Betrieb auf der Basis von Erdgas, zukünftig ausschließlich durch den Einsatz von regenerativ erzeugten Brennstoffen, wie Biogas oder Wasserstoff bzw. Methan aus Power-to-Gas-Anlagen erfolgen.  Foto: shutterstock

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Innentüren und Haustüren

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

Telefon: 06721/6811007 · 06721/3096618

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06721 - 187182

www.isotec.de/rueger


AKTUELL / Region

40 | Neue Binger Zeitung

Für Wiedereinsteigende Beratungsgespräche im Jobcenter Region (red). Neben einer verlässlichen Kinderbetreuung stellen sich viele Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg: Wie gehe ich den beruflichen Neubeginn an? Sind meine beruflichen Kenntnisse aktuell? Welche Perspektiven habe ich nach der Familienphase? Wie finde ich die passende Stelle? Welche Arbeitszeitmodelle kommen für mich in Frage? Welche Weiterbildung ist sinnvoll? Diana Haun, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter Mainz-Bingen, und Sandra Thomson von der Agentur für Arbeit bieten für alle, die für diese Fragen eine Lösung

suchen, eine offene Sprechstunde an. In einem persönlichen Beratungsgespräch können Wege und Angebote der Region aufgezeigt werden, die bei der Planung und Vorbereitung als Wiedereinsteiger nach der Familienzeit helfen. Die nächste Sprechstunde findet statt am Montag, 4. Dezember, von 10 bis 12 Uhr im Ingelheimer Mehrgenerationshaus, MatthiasGrünewald-Str. 15. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen vorab geben Diana Haun unter der Telefonnummer 06132-787-6054 und Sandra Thomson unter 06131248-283.

KW 48 | 29. November 2017

Einsatz der Feuerwehrangehörigen gewürdigt „Rund um die Uhr dafür da, um zu retten, bergen, helfen und schützen“

Vorleseprojekt gestartet Künftig letzten Donnerstag im Monat

Münster-Sarmsheim (red). Besucher der Tagesstätte (TS) Bingen starteten ein Vorleseprojekt mit der Kommunalen Kita „Villa Kunterbunt“ in Münster-Sarmsheim. Sie hatten sich Bücher von Astrid Lindgren ausgeliehen und freuten sich auf den Vormittag in der Kita, wo sie bereits von den Vorschulkindern und den Erzieherinnen voller Spannung auf die Geschichten erwartet wurden. Die Kinder wurden nicht enttäuscht: Die TS-Besucherinnen begeisterten die Kinder mit „Nils KarlssonDäumling“ und der Geschichte von „Pippi im Park“ (unser Foto). Der Vorlesevormittag wird künftig am letzten Donnerstag im Monat in der Kita stattfinden, worüber sich die Kinder, die Besucher der Tagesstätte und auch die Erzieherinnen sehr freuen.  Foto: privat

Fundtiere Am 18. November ist in Genheim ein grau marmorierter, kastrierter Kater gefunden worden. Am 19. November ist in Sprendlingen ein hellblau- weißer Wellensittich aufgegriffen worden. Am 23. November ist in Weiler eine schwarz-weiße Katze gefunden worden. Am 21. November wurde in Gensingen ein junger, unkastrierter, schwarzer Kater gefunden. Sie befindet sich in der Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Nähere Info unter O157-79860850.

Bingen/VG Rhein-Nahe/VG Sprendlingen-Gensingen (dd). Ob es Floriansball in Sprendlingen-Gensingen (Foto oben) oder Kameradschaftsabend in RheinNahe (Foto Mitte) und Bingen (Foto unten) bei den Feuerwehren heißt, alle haben das gleiche Ziel: den Männern und Frauen der Wehren für ihren Einsatz zu danken und langjährige Mitglieder zu ehren. Größtenteils sind die Floriansjünger bei den Feierlichkeiten unter sich. Angehörige der Wehrleute, Vertreter der Politik und Rettungsdienste sind

anwesend. Nur wenige Bürger, deren Hab und Gut die Feuerwehren schützen, finden den Weg zu den Veranstaltungen. Die Wehrführer bezeichneten die Einsätze im laufenden Jahr als normal. So mussten die Wehren der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen 248 mal ausrücken. Neunzig Mal wurden in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe die Wehren zu Einsätzen gerufen und die Binger Wehren 302 mal. Die Bürgermeister Manfred Scherer, Karl Thorn und Oberbürgermeister Thomas Feser würdigten

das große Engagement. „Das verdient Respekt und Anerkennung. Was Sie für die Allgemeinheit leisten, ist kaum zu messen und schon gar nicht zu vergüten.“ So lobten auch die Wehrführer Klaus Hahn, Markus Heidrich und Marco Umlauf das offene Ohr der Politiker, um Mittel für technische Ausrüstungen bereitzustellen. Personell gut aufgestellt sind die Wehren. 195 Männer und Frauen sind in den Binger Wehren aktiv, 250 in Rhein-Nahe und 254 in Sprendlingen-Gensingen.   Fotos: E. Daudistel

Digitale Medien in der Bibliothek Längere Ausleihzeiten, mehr ausleihbare Medien Bingen (red). Zum 1. Dezember ändert der Onleihe-Verbund RLP (www.onleihe-rlp.de) die Bedingungen für die Ausleihe digitaler Medien. Die maximale Ausleihfrist von eBooks und eAudios (Hörbücher und Musik) wird auf 21 Tage verlängert. Dies war der Wunsch vieler Kunden, die bisher bedauert haben, Bücher nicht länger behalten zu können. Wer Medien nur kurz nutzen möchte, kann nach wie vor eine Leihfrist von 14 Tagen oder weniger

bei der Ausleihe wählen. Bei Zeitungen und Zeitschriften ist eine allgemeine Verlängerung der Leihfristen allerdings aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich. Für nicht mehr benötigte Titel gibt es bei den eBooks auch die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückgabe, sodass diese anderen Kunden schneller zur Verfügung stehen. Der Verbund erhöht auch die Zahl der ausleihbaren Medien von zwölf auf dreißig Medien

und die Zahl der maximalen Vormerkungen von sieben auf zehn. Möglich wurde diese Änderung dadurch, dass der Bestand der Onleihe in den letzten Jahren stark ausgebaut wurde und mittlerweile rund 70.000 Medien zur Verfügung stehen. Voraussetzung für die Nutzung der digitalen Ausleihe ist ein Leseausweis der Stadtbibliothek. Dort gibt es auch weitere Informationen rund um dieses Thema.


29. November 2017 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 41

Sonntag, 03.12.2017, 16:00 Uhr Basilika Bingen Sonntag, 10.12.2017, 16:00 Uhr Pfarrkirche Niederheimbach unterstĂźtzt durch das Jugendorchester Happy Notes

! i e r f t t i r t Ein Adventskonzert 2013.indd 3

Eintr

itt fre i

! 05.11.14 13:55


Mit etwas Glück 50 Euro gewinnen. Automatic-Sectionaltore

Puzzle-Rätsel

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Zwei starke Partn

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1 •Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •P

Eine der unten stehenden Anzeigen ist in einzelne Teile zerlegt. Automatik-Sectionaltore Werbeflyer 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 radio • fernsehen Finden Sie nun im rechten Bild die Anzeige, von der alle vier Teile Weedstraße 13 55457 Horrweiler hifi • service Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 vorhanden sind. Schneiden Sie die gefundene Anzeige unten aus, satelliten-technik D E R D E L L E N P R O F I Telefax I N I0H67R27 EZwei R/ 8 N HE 97Ä47-29 starke Partner Wilhelmstraße 84 info@eschborn-tore.de kleben Sie diese auf eine Postkarte und schicken Sie uns diese bis · Hagelschäden · · Parkdellen · Zwei starke Partner www.eschborn-tore.de 55411 Bingen/Rhein •Hagelschäden• •Parkdellen• Weedstraße 13 Weedstraße 13 Optik Novak Telefon (0 67 21) 4 66 00 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler zum 4.12.2017 an (siehe Adresse auf Postkarte unten):

Rathausstraße16 Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Telefon 0 67 47-0 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 2/07/15 12:35 Telefax 27// 88 97 97 47-29 Erlebe jedenINDIVIDUELL Tag in Deinem sc Telefax 0 0676727 47-29 55411 Bingen BAUEN info@eschborn-tore.de INDIVIDUELL BAUEN, info@eschborn-tore.de als wäre er der Tel.: 06721/991106 www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Ausbeultechnik

MENDEZ

Beispielanzeige

55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de GANZ ENTSPANNT!

GANZ erste Tag vomENTSPANNT! Rest deines

Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Schillerstraße 3 Fax 0 67 21/49 79 76 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de Mobil 55425 Waldalgesheim 28 53 Erlebe0163/4 jeden 28 Tag in Deinem schönen Ba Über 30 Jahre Erfahrung www.eschborn-tore.de Erlebe jedenalsTag in Deinem Telefon 0 67 21/3 52 18 www.dellenprofi-mendez.de wäre er der schönen Ba

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

BÜDESHEIM in lackschadenfreier aktiv

De llen

Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen-Büdesheim

Automatic-Sectionaltore

?

?

?

?

?

?

?

?

?

Automatik-Sectionaltore

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Telefon 0 67 47-0 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 Telefax 27// 88 97 97 47-29 Telefax 0 0676727 47-29 info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de

Weedstraße 13 55457 Horrweiler Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Wir wünschen BÜDESHEIM vielHageldellen..? Spaß Mobil: 0177/3780183 INDIVIDUELL BAUEN, INDIVIDUELLservice@malermeister-sgaslik BAUEN, beim Rätseln Wärme Wärme ist unser unser ElementElement GANZ ENTSPANNT! GANZ ENTSPANNT! Dann sind Sie bei der Firma Ausbeultechnik Mwww.malermeister-sgaslik. ENDEZ Wärme ist ist unser Element Wir genau richtig! Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an wünschen Werbeflyer 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 schnell , kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie ? vielohne Spaß umweltfreundlich zu entfernen, dass ein Lackieren ? wird. ? notwendig Rätseln D E R D E L L E N P R O F I I beim N IHR ER NÄHE

?

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik! Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Beulen..? Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechni Bachgasse 12 ·1255576 Sprendlin Parkdellen..? Telefon (06721) 12 Telefon (06721) 1818 6060 E-Mail: info@frowein-haustechnik Internet: www.frowein-haustechnik.de www.büdesheim-aktiv.de Internet: www.frowein-haustechnik.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net

? •Hagelschäden•

?•Hagelschäden••Parkd?ellen• ?

?

Die · Vorteile Hagelschädenfür · Sie: · Parkdellen · •Hagelschäden• •Parkdellen• • Enorme Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Reparaturmethoden! • Erhaltung des Originallacks! • Keine Wertminderung des Fahrzeuges! • Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Ausbeultechnik Schillerstraße 0 67 21/49 79anerkannt! 76 • 3Bei VersicherungenFax und Gutachtern

•Parkdelle

MENDEZ

Schil erstraße 3 Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721 5 425 Waldalgesheim 5 425MobiWaldl al01g6es3/h4e2im82853 Mobil 0163/4 aktiv Telefon 06721/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenp

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

55425 Waldalgesheim

Mobil 0163/4 28 28 53

Über 30 Jahre Erfahrung Optik Novak Telefon 0 67 21/3 52 18 Dann vereinbaren www.dellenprofi-mendez.de Interesse? in lackschadenfreier Sie einen Termin! Rathausstraße16 De llen ren 2/07/15 12:35 kie und Ausbeultechnik! 55411 Bingen Lac B e e n ule0163 h Mobil n ent f-er4282853 nen o Tel.: 06721/991106 www.dellenprofi-mendez.de Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

Zwei starke Partner BÜDESHEIM

Beulen..? Parkdellen..? Hageldellen..? www.büdesheim-aktiv.de

Dann sind Sie bei der Firma Ausbeultechnik MENDEZ genau richtig! Durch die professionelle Zwei starkeTechnik Partnerist es möglich, Dellen an der Fahrzeugkarosserie schnell, kostengünstig und umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren notwendig wird. Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden

Zwei starke Partner Wir

De l en

De n l en iere ka und uacnkd c Schil erstraße 3 SBcehuil eFrastxraße063721/4h9n7e9L76 Beu Fax 06721/4h9n7e9L76 len entfernen o len entfernen o 5 425 Waldalgesheim 5 425MobiWaldl al01g6es3/h4e2im82853 Mobil 0163/4282853 Telefon 06721/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenprofi-mend

wünschen viel Spaß beim Rätseln Die Vorteile für Sie:als wäre er der •

ersteKostenersparnis Tag vom Rest deines Lebens. Enorme gegenüber herkömmlichen

• •

Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Reparaturmethoden! Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden in Deinem • Erhaltung des Originallacks! alsTag wäre er der schönen Bad, als wäre er der erste Tag vom Rest Lebens. • Keine Wertminderung des Fahrzeuges! erste Tag vom Restdeines deines Lebens.

Haustechnik Interesse? DannFrowein vereinbaren Sie GmbH einen Termin! Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

als wäre er der

DER DELLENPROFIaIDERkNtiIvHDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

NEUE BINGER ZEITUNG Stichwort "Rätsel"

a

erste TagTag vom n Rest deines Lebens. erste iere vom Rest deines Lebens. und Ausbeultechnik! www.büdesheim-aktiv.de ack L B e eule0163 hn Mobil n ent f-er4282853 nen o www.dellenprofi-mendez.de

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen Mobil: 0177/3780183 service@malermeister-sgaslik.de www.malermeister-sgaslik.de

Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net

Wärme ist unser Element

Wärme ist unser Element Wärme ist unser Element


29. November 2017 | KW 48 

Neue Binger Zeitung | 43

Immobilien

Stellenanzeigen

Öffentliche Besichtigung Mi. 29.11. + Do. 30.11. 1500-1700 Uhr Mo. 04.12. bis Fr. 08.12. 1500-1700 Uhr, Hitchinstraße 3 Bingen-Büdesheim. Schicke Neubau Eigentums-Wohnungen in 1-ALage! Z.B. 2 Zi. Whg. nur € 164.000,–. 3 Zi. Whg. nur € 262.000,–. 4 Zi. Whg. nur € 294.000,–. Penthäuser ab € 285.000,–. Jetzt zu den Gewinnern des Jahrzehnts gehören! Verkauf durch TS + Hefner Immobilien. Tel. 0671 97088459 ENEV 35,7 kWh (m²·a) Gas A. Alle Preise zzgl. 3,57% Maklercourtage inkl. 19% MwSt.

Putzhilfe

für 2x wöchentlich für Ladengeschäft in der Globus-Passage gesucht ! gensingen@holidayland.de oder Tel. 06727/89430

Sowie ein Metzgergeselle und eine Produktionshilfe

Kurierfahrer/innen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie an.

auf 450,– € Basis gesucht

s Immobilien-Center

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n verantwortungsbewusste/n, freundliche/n, zuverlässige/n und erfahrene/n Mitarbeiter/in als

KFZ-Mechaniker/innen auf 450,- € Basis für samstags gesucht

Tel. 06721/4902585

Reinigungskraft für den Verkaufsraum Von Di. - Fr. jeweils 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Metzgerei Petry · Saarlandstraße 101 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Easy Cargoflex UG

Stellenangebote Ihre Ansprechpartner:

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

Sie lieben Gartenarbeit und brauchen richtig viel Platz?

5555 Grundstück 671 94-5 0Parkähnliches mit Wohnhaus

s Sparkasse Rhein-Nahe

Mehrgenerationenhaus mit XXL EFH in Waldlaubersheim, 6 Z, K, Auftrag Grundstück, 1-2 FH in ruhiger Im 2 B, der B, LBS G-WC, TL-Bad, AbstellImmobilien GmbH Andrea Dietz Dirk Schollmeyer Lage von Münster-Sarmsheim, raum, Kamin, ca. 183 m² Wfl., 9 Z, 2 K, 2 B, Terrasse, Balkon Grdst. 3.537 m², Gartenhaus, mit Weitblick, ca. 154m² Wfl., Terrasse, Garage, Stellplatz. 60 m² Nutzfläche, Garage, Grdst. Objekt-Nr.: 08718 1.563 m², BJ 1964, frei nach Absprache Energieausweis: bedarfsorientiert Objekt-Nr.: 08446 Endenergiebedarf: 206,20 kWh/(m².a)

s Immobilien-Center

Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 235,20 kWh/(m²·a) Energieeffizienzklasse: G Hauptenergieträger: Öl

Energieeffizienzklasse: G Hauptenergieträger: Öl, Holz Baujahr gem. EA: 1978

299.000 €

250.000 €

Immobilienberaterin Andrea Dietz 0671 94-55555 Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Angebote Dorsheim, 3 ZKBB, G-WC, Diele, Abstellr., ca. 100m², Kellerr., PKW-Stellpl., Schönheitsrep. n. Abspr., KM 520€+NK+KT zu verm. Tel. 0173/3439100 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Trechtingshausen, vermiete ab sofort kleines altes Häuschen für 420€ + NK Tel. 0151/15433299 Horrweiler 2 Zimmer-Wohnung zu vermieten… Tel. 06727/5989999 Bingen, ELW, 2 ZKB, EBK, Abstellr., sep. Eingang, ca. 55m², KM 450€+NK+2 MM KT, Energieausw. vorh. Tel. 06721/42884 Stromberg, 3 ZKBB, Keller, 75m² ab 01.01.2018 zu vermieten…… Tel. 06721/34789 (AB) bitte Telefonnummer für Rückruf angeben.

Mehr Info’s unter sparkasse.net

s Sparkasse Rhein-Nahe

Sichere Geldanlage 8% - 10 %

p.a. bei 100%iger Absicherung. Info Tel. 0151 129 150 86

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Haus zum Kauf von privat gesucht in Bingen und Umgebung, 4-5 ZKB ab 120m² Wfl. Chiffre 05/22/17-A Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665 Baugrundstück, max. 500 m² im Raum Bingen-Bad Kreuznach für Einfamilienhaus gesucht Tel. 0160/2591249 Suchen gr. Acker oder FreizeitGrdst. in Bgn.-Büdesheim und Umgebung zu kaufen. Grdst. müsste einzäunbar sein Tel. 06721/41133

Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwünscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092

Schnäppchen

Wir kaufen

Wir suchen ab sofort eine/n

Küchenfachberater/in Schriftliche Bewerbung mit Bild an: Möbel Mayer GmbH z.H. Bernhard Mayer Siemensstaße 3 55543 Bad Kreuznach oder per E-Mail an: info@mayer-moebel.de

möbel

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Klaus Reutter Gartenservice Meisterbetrieb Mobil 0173/9841158 Herbstzeit – Rückschnittzeit Gartenpflegearbeiten

Kaufangebote 4 Sommerreifen Touran nwtg mit Stahlfelgen 195/65R15 91H; 4 Winterreifen Golf V nwtg mit Stahlfelgen 195/65R 91T M+S - preisgünstig abzugeben Tel.06721/44621

Sonstiges Hausflohmarkt wg. Whg.Auflösung: Am 02.12.17 von 14-18:00 Uhr, Bingen-Stadt, Bienengarten 16, Möbel, Kü.Einrichtung etc. Tel. 06721/799899 ab 18:00 Uhr Gensingen: Ladenflohmarkt am 03.12.2017 in der Kreuzstraße 11, ab 11.00 h Tel. 0151/15433299 Wellensittich, blau, umständehalber abzugeben Tel. 06721/42433 Suche Klavierbegleitung für Vidin-Sonaten von MozartSchubert. Tel. 06725/9997060 Probleme mit Ihrer Bank? Sie brauchen Hilfe? Schreiben Sie mir Chiffre 14/48/17-A

SEIT 25 JAHREN

Wir suchen:

PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Steuerfachangestellte/Steuerfachwirt (w/m) Vollzeit oder Teilzeit (mind. 30 Std./Woche) Im Rahmen meiner Kanzleierweiterung suche ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Steuerfachangestellte(n)/Steuerfachwirt(in). Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die Bearbeitung von Finanz- und Lohnbuchhaltungen sowie die Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung, zeichnen sich durch selbständiges Arbeiten aus und sind in Datev pro und in den MS-Office-Programmen sicher im Umgang. Es erwarten Sie moderne Arbeitsplätze, ein angenehmes Arbeitsklima in einem kleineren motivierten Team, flexible Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Dipl.-Betriebswirt (FH) Dromersheimer Chaussee 45a – 55411 Bingen Tel.: 0 67 21 – 96 86-0 – silke.link@steuerberater-loosen.de www.steuerberater-loosen.de


Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

– wie Kollege/Kollegin für Königstein gesucht! Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 30.11. - 02.12.2017

Tortelloni

Pasta Rustica

Orangensaft, Banane und Guten Morgen Saft

Kartoffelpuffer 600 g

300 g

6 x 1-lFlaschenKasten

(100 g = € 0,76)

(1 l = € 1,42)

3.59

2.29

8.49

1.11

Nassauer Land

Melitta Kaffee

Lacroix Fond auch Bio Fond

Orangen oder Clementinen

12 x 1 l

gemahlen

500 g

feine Grundlage für Suppen und Saucen, verschiedene Sorten, z. B. Geflügel Fond

aus Spanien, Klasse I,

zzgl. 3,10 € Pfand

versch. Sorten

versch. Sorten • frisch wie handgemacht • mit Mehl bestäubt

500 g

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

(1 kg = € 7,18)

(1 kg = € 1,85)

400 ml

1-kg-Netz

(1 L = € 4,98)

2.49

3.49

1.99

1.99

NEU: ALUMINIUM KAPSELN für ein

Intensiveres Aroma!

Carte Blanche oder Carte Noire Sekt 0,75 l

(1 l = € 10,65)

7.99

Erlebe einen intensiven Lungo und Espresso mit einer dicken und feinporigen Crema – dank der neuen Aluminium Kapsel von Jacobs, die jetzt noch besser die intensiven Aromen der ausgewählten Jacobs Kaffeebohnen schützt.

K

– wie Kollege/Kollegin für Königstein gesucht!

Jacobs Kapseln

Bitburger Pils Stubbi di k Kan 1 Six-Pac

tis*

Malz gufrvoan einer Kiste.

0,48) * Beim Ka Pfand (€ n nur das le h za ie S

zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,20)

2,29

GEEIGNET FÜR KAFFEEMASCHINEN VON NESPRESSO®* *Markenkennzeichen eines Unternehmens, das nicht in Verbindung steht mit: JACOBS DOUWE EGBERTS. Für eine detaillierte Liste kompatibler Maschinen besuchen SieAusbildung bitteim Lebensmittelhandel www.jacobsespresso.com Sie sollten eine abgeschlossene

Tassimo XL versch. Sorten je 16er TDisc Packung

3,69

3,69

Tassimo Latte Macchiato 16er TDisc Packung

haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der Fachabteilung.

Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der jeweiligen Fachabteilung.

verschiedene Sorten, je Kiste

20 x 0,33-LFlaschen

versch. Sorten je 52g Packung 100g = 4,40

Wir suchen: zuverlässige Verkäufer/innen für die Fleisch- und Wurstabteilung

Außerdem sollten •SieFrau gute Deutschkenntnisse in Wort Str. und51 Schrift Nolte aktiv-Markt Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler • besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung. Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift besitzen. Und — ganz wichtig — unsere Kunden mit Freude bedienen. Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr. Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei: Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

8.49

Nolte aktiv Markt · Frau Ulrike Nolte-Balz · Goerdeler Str. 51 · 65197 Wiesbaden-Klarenthal · Tel.: 0611/461011 von 8-13 Uhr · Email: nolte-balz@edeka-nolte.de Nolte aktiv-Markt • Frau Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler Str. 51 • 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

nolte

Bargeld an der Kasse:

Angebote – nolte´s frische-center,

K

Bargeldlos zahlen mit:

Kw 48 17  
Kw 48 17  
Advertisement