Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 48

Mittwoch, 30. November 2016

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Carports

90 30 50 Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Hartmut Hillmann Band

Die Rheinhessische.

Gastspiel am Freitag, 9. Dezember, in der Binger Bühne Bingen (red). Am Freitag, 9. Dezember, 20.30 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), präsentiert die Jazzinitiative die Hartmut Hillmann Band aus Frankfurt mit bassbetontem WorldFunk-Jazz im Jazzkeller der Binger Bühne in der Martinstraße 3. Die Musiker lassen sich Zeit Dinge zu entwickeln, ohne den Druck eine Aussage innerhalb von fünf Minuten machen zu müssen. Seit wenigen Jahren verwirklicht Hartmut

Bei uns finden

Sie viele tolle

Hillmann auf größeren Bühnen nun seinen langgehegten Traum von zwei Bassisten in der Band plus Schlagzeuger. Neben Hartmut Hillmann an den Sechssaiter-Bässen, Basssynthesizer, Loops und Stimme, spielt Joe Hain Keyboards. Klaus „Nirjan“ Frölich und der tamilisch-indische Nageswaran „Warren“ Wunderlich beherrschen eine extreme Bandbreite an Perkussionsinstrumenten und Hand-

trommeln. Ralf Bopp, Solo-Bassist und gefragter Sideman und der Groovemaster Michael Penning am Schlagzeug komplettieren die Band. Die Musik lebt vorwiegend von den Improvisationen und Interaktionen der sechs Musiker, wobei die herkömmliche Aufteilung von Solist plus Begleitung vollkommen aufgehoben wird. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de. Foto: Veranstalter

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie. Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

GESCHENK-

„ÜBERTRIFFT ALLES BISHERIGE!“ FAZ

IDEEN!

THE BEST IRISH DANCE SHOW an allen bek. VVK-Stellen, Do. 29.12. 20 Uhr BINGEN, RHEINTAL-KONGRESS-ZENTRUM Karten Tel. 06727 952333, 06721 184-205/-206

Neue Binger

Zeitung Mit lokalen

Nachrichten

Bernadette Schier Geschäftsführerin

i&w Verlags GmbH | Keppsmühlstraße 5 | 55411 Bingen am Rhein T. + 49 6721 9192-0 | F. + 49 6721 9192-12 b.schier@neue-binger-zeitung.de

h

KOOPERATIONSPARTNER DER

nac

uz en nz ad Kre B Bing Mai

NEU

Geräumiges Wohnhaus mit großer Garage und sonnigem Hof in Ortslage von Weiler b. Bingen. Rd. 150 m² Wfl. verteilen sich auf 4-5 Zimmer, Wohnküche, 2 TL-Bäder, Hobbyraum u. Balkon. Außerdem Teilkeller und Speicher. Grundstück 213 m². Frei nach Absprache! Bedarfsausweis, 253,7 kWh/(m²a), Strom, Heizöl, Baujahr 1910.

KP: € 128.000,–

Vielseitig nutzbares Wohnhaus

50er Jahre – Klassiker mit Flair

in Bacharach-Steeg, ca. 190 m² Wohnfläche, 867 m² großes Grundstück, Nebengebäude, Garage und mehrere PKW-Stellplätze. Sofort frei!

Wohnhaus mit NG, 2 Garagen, in Horrweiler. Rd. 106 m² Wfl., 4,5 Zi., Kü., 1-2 Bäder, G-WC, Balkon Keller, Schuppen, Garten, Grundstück 467 m². Frei nach Absprache!

Bedarfsausweis, 247,0 kWh/(m²a), Heizöl EL, Stückholz, Baujahr 1967, Energieeffizienzklasse G.

Bedarfsausweis, 431,9 kWh/(m²a), Heizöl EL, Baujahr 1956, Energieeffizienzklasse H.

KP: € 140.000,–

Bauträger aufgepasst! Baugrundstück Niederheimbach, herrliche Lage mit traumhaftem Rheinblick, kurzfristig bebaubar. Gesamtgrundstücksgröße: 4.341 m² (individuell teilbar)

Preisbeispiel: 300 m² x 95,-- €/m² = € 28.500,–

KP: € 148.000,–

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

NEUER PREIS

Große Doppelhaushälfte mit ELW Kapitalanleger aufgepasst! in Siefersheim/Rheinh. Hauptwhg.: 4 Zi., TLGepflegtes mitrd.5-6154WE, ca. ..430 m² Bad, G-WC,MFH Balkon, m² Wfl ELW: 3.016 m² Grundstück + 10 Pkw2Wfl., Zi., WZ mit integr. Küche, TL-Bad, Terrasse, Stellplätze Niederheimbach. Herrlicher rd. 93 m² Wflin.. Grdst. 422 m², Garten, Freisitz, Rheinblick, erzielbare JNM rd. € 23.000,–. 4 PKW-Stellplätze Verbrauchsausweis, kWh/(m²a), Flüssiggas, Verbrauchsausweis 45,0122,4 kWh/(m²a), Gas, Baujahr 2007, Baujahr 1926. Energieeffi zienzklasse A.

KP: € 268.000,– 249.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 30. November 2016

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 30. November: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Donnerstag, 1. Dezember: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Freitag, 2. Dezember: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Samstag, 3. Dezember: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Sonntag, 4. Dezember: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Binger¬brück, Tel. 06721-32863; Bacchus-Apotheke, Oberstraße 30, Bacharach, Tel. 06743-1400 Montag, 5. Dezember: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Dienstag, 6. Dezember: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Mittwoch, 7. Dezember: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Schuhhaus / Schuhmacherei / Orthopädie Bernd Daum Inhaber J. Sinanovic 

Einlagen / orth. Zurichtungen / Abrech. mit allen Krankenkassen

Gutschein 10 % Rabatt auf Schuhe, Taschen, usw.

auch reduzierte Ware bis 1.2.2017 - bei Einlösung Gutschein Hospitalstr. 1, Bingen 06721/12908, Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr / Sa. 10 - 14 Uhr

Schuhe / handgem. Schuhe / Gesundheitsschuhe

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-FlemingRing 2, 65428 Rüsselsheim.

WIR SUCHEN DAS BABY DER WOCHE Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

1 Euro am Tag für die Berggorillas und Wälder in Afrika.

GORILLAS SUCHEN PATEN Zoologische Gesellschaft Frankfurt Telefon: 069 - 94 34 46 0 info@zgf.de | www.zgf.de

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Alle Jahre wieder...

vom .162 01.1 .17 2 28.0

-10% Rabatt auf alle Arbeiten im Innenbereich! Malen, tapezieren, verputzen u.v.m.

"ZWEITES ZUHAUSE" Betreutes Wohnen in privater Wohngemeinschaft in häuslicher Atmosphäre. Bingen-Dietersheim Beate Belz, Tel.: 0151-17318101

Tag der offenen Tür am 04.12.2016 ab 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen.

Rhe 55424 Münster-Sa

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Samsung # SuperDeals und Cashback Aktionen ! Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


AKTUELL

30. November 2016 | KW 48

Vorwort oder Aufräumen helfen, wenn man gerade wenig Kraft oder Zeit hat. Freunde, die einem auch dann noch zur Seite stehen, wenn man ihnen hemmungslos auf den Senkel geht und wieder und wieder das Falsche macht.

Wie viel leichter geht man doch durch den Alltag, wenn man weiß, dass man gute Freunde hat! Freunde, die nach einem fragen, egal ob es einem gut oder schlecht geht. Die beim Putzen

Neue Binger Zeitung | 3

Binger Winterleuchten Stadt strahlt im vorweihnachtlichen Glanz

Solche Freunde zu haben, das ist ein großes Geschenk. Und da wir uns gerade in der Vorweihnachtszeit, in der Wünsche-Zeit befinden, kann ich es hier ja auch formulieren: Ich wünsche Ihnen mindestens einen solchen guten Freund. Und: Seien Sie auch ein solcher Freund. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 30. November, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 30. November, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Do., 1. Dezember, 9 bis 11 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Tumorsprechstunde, Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Anmeldung unter 06131-173003 oder 06131-174601 (Tumorzentrum Mainz). So., 4. Dezember, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Plätzchenbacken für Jung und Alt“. So., 4. Dezember, 17 Uhr, katholische Pfarrkirche Büdesheim: Kirchenkonzert mit der KKM und dem Kirchenchor Cäcilia. Eintritt frei, Spenden erbeten. Mo., 5. Dezember, 19.30 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Power to Change – Die Energierebellion“. Eintritt frei. Mi., 7. Dezember, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 7. Dezember, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Mi, 7. Dezember, 18 Uhr, Sitzungssaal Tourist-Info, Rheinkai: Info-Abend zum Thema „Heizen mit Holz und Sonne“. Eintritt frei. Mi., 7. Dezember, 19.30 Uhr, Altbauturnhalle, Stefan-George Gymnasium: Informationsabend.

Region Mi., 30. November, 16.30 Uhr, Schloss-Ardeck-Sporthalle, Gau-Algesheim: Weihnachtsmärchen „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“, Eintritt: 2.50 Euro. Fr., 2. Dezember, Nieder-Hilbersheim: Nikolausmarkt. Fr., 2. Dezember, ab 18 Uhr, Glockenturm, Warmsroth: Weihnachtsmarkt. Sa., 3. Dezember, Oberdiebach: Mauritius-Weihnachtsmarkt. Sa., 3./So., 4. Dezember, Ober-Hilbersheim: Märchenweihnachtsmarkt. Sa., 3. Dezember, ab 15 Uhr, Viktoriaplatz, Waldlaubersheim: Weihnachtsmarkt. So., 4. Dezember: Weihnachtsmarkt Stromberg. So., 4. Dezember, ab 11 Uhr, Rhein-Nahe-Halle, Weiler: Weihnachtsmarkt. Mo., 5. Dezember, 19.07 Uhr, evangelische Kirche Seibersbach: Konzert aus der Reihe „Musik am Montag um 7 nach 7“.

Bingen (red). Seit dem vergangenen Freitag erstrahlt die Stadt im vorweihnachtlichen Glanz. Das „Binger Winterleuchten“ ist an folgenden Terminen wieder

zu sehen: Samstag, 3. Dezember: 17 Uhr Speisemarkt, 18 Uhr Burg Klopp, 19 Uhr City Center und 20.30 Uhr Winterwunderland am Rhein. Samstag, 10. Dezember: 17 Uhr Platz Rathausstra-

ße 1, 18 Uhr Speisemarkt, 19 Uhr City Center und 20.30 Uhr Burg Klopp. Samstag, 17. Dezember: 17 Uhr Speisemarkt, 18 Uhr City Center und 19 Uhr Speisemarkt. Foto: E. Daudistel

Fahrkarten am Kiosk Verkaufsstelle am Stadtbahnhof ist wieder geöffnet Bingen (red). Die Stadtwerke teilen mit, dass der Kiosk am Stadtbahnhof ab sofort wieder als Fahrkartenverkaufsstelle geöff-

net hat. Die Fahrkarten der RNN können somit bei den folgende Verkaufsstellen erworben werden: Stadtwerke, Bürgerbüro,

Schmitt Schreiben & Schenken in Büdesheim, Kiosk am Stadtbahnhof und bei Schreibwaren-Wohn in Kempten.

Weiterer Schritt zur Rekommunalisierung Stadtwerke übernehmen Wartung der Straßenbeleuchtung Bingen (red). Zum 1. Dezember übernehmen die Stadtwerke die Wartung der Straßenbeleuchtung in Bingen-Stadt, Büdesheim, Bingerbrück, Kempten und Gaulsheim, und ab 1. Januar in den Stadtteilen Dietersheim, Sponsheim und Dromersheim. Die Übernahme der War-

tung ist ein weiterer Schritt der Rekommunalisierung und wurde bereits im Frühjahr in den zuständigen Gremien beschlossen. Die Bürger werden gebeten, bei Störungen und Ausfällen der Straßenbeleuchtung die Stadtwerke während der Öffnungszeiten (montags 8.30 bis 12 Uhr und

14 bis 18 Uhr, dienstags bis donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr) unter Tel. 0672197070 und außerhalb der Öffnungszeiten unter Tel. -97080 anzurufen. Der Bereitschaftsdienst ist rund um die Uhr erreichbar.

Aus dem Polizeibericht Tageswohnungseinbruch Grolsheim. Bisher unbekannte Täter drangen am Donnerstag, 24. November, zwischen 6.15 und 18.20 Uhr durch ein rückwärtiges Fenster in ein Anwesen „Auf dem Teich“ ein, durchwühlten sämtliche Räume und entwendeten nach derzeitigem Sachstand ein Schmuckstück. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die Täter am Vormittag in Grolsheim aufhielten. Als gegen 10.41 Uhr ein Funkstreifenwagen die Ortslage passierte, stellten die Beamten zwei Personen fest, die bei Erkennen des Polizeifahrzeuges die Flucht ergriffen. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Ergreifen dieser Personen, die aufgrund der räumlichen Entfernung nur vage

beschrieben werden können. Es handelte sich um männliche Personen, beide 170 cm bis 180 cm groß. Beide hatten eine schmale Statur. Eine Person trug eine blaue Jacke und führte eine Papiertüte oder Plastiktüte mit sich. Die andere Person trug eine braune Jacke und Jeans.

Dachbedieneinheit sowie die Dekorblende entwendet. Der oder die Täter hatten auch die Motorhaube entriegelt und am rechten Scheinwerfer eine Kunststoffblende abgebaut. Der Scheinwerfer wurde jedoch nicht entwendet, vielleicht, weil der oder die Täter gestört wurden.

Diebstähle Büdesheim. Auf einem Firmengelände in der Pfarrer-BeichertStraße wurde zwischen Freitag, 25. November, 18 Uhr, und Samstag, 26. November, 9.55 Uhr, ein hochwertiger PKW Daimler Benz, GLK-Geländewagen, aufgebrochen (hintere rechte Seitenscheibe eingeschlagen) und die komplette Tachoeinheit entwendet. Des Weiteren wurde noch die

Bingen. In einem Anwesen am Fruchtmarkt wurde am Samstag, 26. November, 15 Uhr, in einem Hausflur ein abgestellter Kinderwagen entwendet, obwohl der Besuch in einer Wohnung nur kurz andauerte. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Johanneskirche

KW 48 | 30. November 2016

Maria Vogt feierte ihren 90.

Termine Stadt Bingen

Oberbürgermeister gratulierte zum runden Geburtstag

Basilika

„Elias“

Adventsandachten Die Evangelische Johanneskirchengemeinde lädt in den kommenden Wochen jeweils am Donnerstag (1., 8. und 15. Dezember) um 19 Uhr zu Adventsandachten in die Johanneskirche, Mainzer Straße 44, ein. Es erwartet die Besucher 30 Minuten Zeit, um in all dem Weihnachtstrubel etwas „runter zu kommen“ und sich auf das bevorstehende Weihnachtsfest auch innerlich vorzubereiten. Mit Liedern, Gebeten und einem Gedanken will die Gemeinde dies unterstützen. Weitere Infos findet man auf der Homepage der Gemeinde www.bingen-evangelisch.de oder erhält sie im Gemeindebüro, Tel. 06721-14171, E-Mail info@bingen-evangelisch. de.

Malteser Hospiz

Café Lichtblick Das Café Lichtblick, offenes Treffen für Trauernde des Malteser Hospizdienstes St. Hildegard, Mainzer Straße 4, öffnet am ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr seine Pforten für trauernde Männer und Frauen. Bei Kaffee und Kuchen können die Besucher sich austauschen und neue Kontakte knüpfen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist Freitag, 2. Dezember.

Bei der Gratulation von Oberbürgermeister Thomas Feser lächelten auch Tochter und Schwiegersohn in die Kamera. Foto: Stadt Bingerbrück (red). Ihren 90. Geburtstag konnte in der vergangenen Woche Maria Vogt begehen. Im Kreise der Familie feierte die gebürtige Waldalgesheimerin diesen besonderen Tag. Tochter und Schwiegersohn, zwei Enkelkinder und ein Urenkel gratulierten dazu ganz herzlich. Auch

Oberbürgermeister Thomas Feser machte der Jubilarin seine Aufwartung und überbrachte einen Blumengruß. Stellvertretend für die Bürger gratulierte er Maria Vogt ganz herzlich und wünschte ihr noch viele schöne Jahre bei bester Gesundheit. Stolz ist sie, noch in diesem hohen Alter aktiv

beim MGV Bingerbrück mitwirken zu können. So ist denn auch der Chorgesang immer noch ihr Hobby. Gerne ist die gelernte Verkäuferin unter Menschen und so verwundert es nicht, dass sie Dank ihrer guten gesundheitlichen Kondition auch noch beim Seniorentanzen mitmacht.

Friedel Gundlach feierte 85. Geburtstag

Pfarrgemeinde

Oberbürgermeister Thomas Feser gratulierte persönlich

Seniorennachmittag

TSG

Jahresabschluss Kempten. Der diesjährige Jahresabschluss mit den Vereinsmeisterschaften der Turnabteilung der TSG mit rund 100 Turnerinnen und Turnern erfolgt am Samstag, 3. Dezember, in der Dreikönigshalle. Beginn ist um 9 Uhr mit den Gerätevierkämpfen der Mädchen III ab acht Jahren sowie dem Gerätevier- und -sechskampf der Buben. Um 13 Uhr starten die Mädchenriegen I (sechs bis acht Jahre) und II (ab acht Jahren) im Gerätevierkampf. Die Gerätewettkämpfe P1 der Altersklasse fünf Jahre (Zweikampf) und der Gerätewettkampf der Altersklasse vier Jahre sowie Abnahme des Kleinkinderturnens beginnen um 15 Uhr. Im Anschluss, um 16 Uhr, finden ein Parcour und ein Tanz der Gruppe Eltern-KindTurnen statt. Anschließend erwartet die Kinder eine Märchen-Lesung, bevor der Nikolaus zur Siegerehrung eintrifft.

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Die Reihe „6 Konzerte aus 6 Jahrhunderten“ zum 600-jährigen Basilikajubiläum kommt am Sonntag, 4. Dezember, 16 Uhr, zu ihrem Höhepunkt und letzten Konzert. Die Chöre an der Basilika, die AmenSingers, das Binger Vokalensemble und der Frauenchor Clara Voce führen mit der Kammerphilharmonie Seligenstadt das große Oratorium „Elias“ von Felix MendelssohnBartholdy in der Basilika in Bingen auf. Die 80 Sängerinnen und Sänger und das 40-köpfige Sinfonieorchester erzählen in kraftvollen Chören und bewegenden Arien die Geschichte des Propheten Elias. Für die Rolle des Elias konnte Stefan Keylwerth gewonnen werden, bekannt durch zwei Spielzeiten im Jungen Ensemble des Staatstheaters Mainz. Die Sopranistin Marina Herrmann aus Gau-Algesheim, die Altistin Ute von Genat aus Wiesbaden und der Tenor Andreas Wagner aus Darmstadt bekleiden die weiteren Solorollen und ergänzen so das hervorragend besetzte Solistenquartett. Karten zu 25 Euro/ ermäßigt 18 Euro können an der Abendkasse erworben werden. Es ist freie Platzwahl, der Einlass öffnet um 15.15 Uhr. In der Pause besteht die Möglichkeit, vor der Kirche einen Glühwein zu trinken. Die Gesamtleitung hat Alexander Müller.

Kempten. Die Pfarrgemeinde Heilige-Drei-Könige lädt alle Senioren zum gemütlichen Adventstreff am Mittwoch, 7. Dezember, 14.30 Uhr, in der Pfarrscheune ein. Neben Kaffee und Kuchen wird Gerd Meidinger eine Geschichte vorlesen, die Kinder der KiTa singen und auch der Nikolaus hat sein Kommen angesagt. Fahrdienste: Hiltrud Bollenbach (Tel. 06721-12516), Hiltrud Meidinger (-155899) und Christel Völker (-16699).

Musikschule Friedel Gundlach im Kreise seiner Gratulanten. Büdesheim (red). In der vergangenen Woche konnte Friedel Gundlach seinen 85. Geburtstag feiern. Zu den Gratulanten zählte auch Oberbürgermeister Thomas Feser, der es sich nicht nehmen ließ, dem Jubilar persönlich zu gratulieren. „Ein Blick in Deine Biografie verdeutlicht: die Menschen standen stets im Mittelpunkt und für die Menschen hast Du Dich eingesetzt, sei es im Rat der Stadt Bingen oder den weiteren städtischen Gremien“, würdigte Feser das besondere Engagement von Gundlach. Dabei habe ihm

das Gemeinwohl, ganz besonders der Büdesheimer Mitbürger, immer am Herzen gelegen und sei Antrieb und Motor für sein bürgerschaftliches Engagement gewesen. Für seine Verdienste zum Wohle der Allgemeinheit wurde Friedel Gundlach mit dem Wappenteller und dem Ehrenring der Stadt Bingen ausgezeichnet. Von 1972 bis 1989 gehörte der dem Rat der Stadt Bingen an. Auch in den verschiedenen Ausschüssen brachte er sein Fachwissen und seine Kompetenz ein. So war er lange Jahre Mitglied im Bau- und

Foto: Stadt Sanierungsausschuss, gehörte dem Wirtschaftsförderungsausschuss und Umlegungsausschuss an. Daneben war er stellvertretendes Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss und Stadtwerkeausschuss. „Mit der Gratulation verbinde ich all meine guten Wünsche, insbesondere persönliches Wohlergehen und Zufriedenheit für die Zukunft“. Mit diesen Worten überreicht Oberbürgermeister Thomas Feser dem Jubilar ein Weinpräsent mit guten Binger Tropfen als Geburtstagsgeschenk.

Weihnachtskonzert Bingerbrück. Das Weihnachtskonzert der Musikschule findet am Freitag, 2. Dezember, 18 Uhr, in der evangelischen Gustav-Adolf-Kirche statt. Auf dem Programm stehen klassische, moderne und weihnachtliche Musik. Mitwirkende der Streicher-, Bläser- und Gitarrenklasse sowie der Gesangsklasse von Viktoria Selbert versprechen ein vielseitiges Konzert. Eintritt frei, Spenden werden für das Kinderhilfswerks unicef gesammelt.


... ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

SIE STROMBERG-SCHINDELDORF MÖCHTEN HORRWEILER REIHENMITTELHAUS EXKLUSIVES IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS ENERGETISCH SANIERT ARCHITEKTENHAUS ... wir machen Bingen schöner! VERKAUFEN? 3INZKB-WOHNUNG ... wir machen Bingen schöner! ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE BINGERBRÜCK BINGEN, ROCHUSBERG BINGEN-BÜDESHEIM

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Das ca.Garteanteil 1910 errichtete wurde in den Jahren Auch Dieses repräsentative, Einfamilienhaus wurde 1994 auf bei der Übergabe desfreistehende verkauften Objektes stehen wir Ihnen eigenen sowie überEinfamilienhaus 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. 2012/13 energetisch saniert und liegtKaufpreis: zentral in EUR einer 189.000,– ruhigen Sei- gerne einem ca. 621 großem zur Grundstück erbaut. Auf insgesamt ca. beratend undm² kompetent Seite. Dieses Objekt 2 Gaststätten undBingerbrück. 2 Wohnungen be findet sich stehen in dem Dieses Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute milienhaus tenstraße desmitBinger Stadtteils Insgesamt 145 m² inWohnfläche stehen Ihnen 4 Zimmer, Küche undEin 2 fa Bäder plus beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt Ihnen ca. 142 m²Wohnfläche plus das ausgebaute Dachgeschoss, Gäste-WC zur Verfügung. Genießen Sie die traumhafte Ruhe undaufdie8 1984 bzw. an Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, große verteilt auf2002 6 Zimmer, Küche und 2 Bäder zur Verfügung. Natur vernab vomeine Lärm derKüche, Stadt.2 Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, Kaufpreis: € 199.000.– Kaufpreis: € 480.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach einmal genügend den Marktwert Eigentumswoh24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– Raum für„Bei die dem ganzeVerkauf Familie. unserer Kaufpreis: EUR 417.000,– Energiebedarfskennwert: 129,9 kWh/(m²*a) Energieverbrauchskennwert: 121,6 kWh/(m²*a) heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitsehr Dachschräge großem bilien geholfen.und Deshalb habenwir wirfür Jan HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und den der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Bestandskunden Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBingen und Umgebung. nden kompetent den passenden Käufer Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso teilt,und unser Hausfür zu Ihre verkaufen.“ Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEFÜR VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent undund vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Bingen Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

L. TE

KON

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 T UNTER Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². KWohnzimmer, WIR SUCHEN A WIR SUCHEN Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, T Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche WIR SUCHEN Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche FÜR UNSERE KUNDEN: undUNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: und UNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: 06721 EUR 320.000,–

Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Grundstücke ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen

• • • • • •• • •

Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

EUR 320.000,–

4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. Immobilien 06721-4919847 An der 3 Jan Rickel Immobilien FaxWolfskaut 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KG 3 An GmbH der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut der Wolfskaut 3 55411An Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUND EMPFEHLEN WIR UMUND AUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDEPARTNER: PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

Stiftung Rheinland-Pfalz

Kulturstiftung fördert Skulpturenausstellung der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung

Mainz/Bingen (red). Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur unterstützt eine geplante Skulpturenausstellung der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung in Bingen mit 10.000 Euro. Das gaben Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, und Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Prof. Dr. Konrad Wolf, bekannt. Die Ausstellung ist Teil einer alle drei Jahre stattfindenden Skulpturenausstellung. Die Überlegungen dazu wurden ausgelöst von der 2008 in Bingen stattfindenden Landesgartenschau. In den Jahren 2011 und 2014 setzte sich die Reihe fort, im kommenden Jahr wird es die nächste Skulpturenausstellung am Binger Rheinufer geben. Zur Ausstellung gehören Führungen, Veranstaltungen und eine kostenlose App. Ziel ist insbesondere, Kunst barrierefrei und ohne Eintrittspreise zur Verfügung zu stellen und durch die Zusammenarbeit mit Schulen junge Menschen an Kunst heranzuführen. „Jungen Menschen Kunst nah-

bringen zu wollen, ist ein wirklich lobenswerter Ansatz und den wollen wir als Stiftung unterstützen. Gleichzeitig ist das Konzept der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung ein sehr nachhaltiges und langfristiges. Die Stiftung hat es geschafft, das einmalige Ereignis Landesgartenschau aufzugreifen und Bingen als Kunst- und Kulturstandort attraktiver und bekannter zu machen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Die Bereicherung der rheinland-pfälzischen Kulturlandschaft durch die Förderung kleiner wie großer Projekte aus den unterschiedlichsten Sparten ist besonderes Anliegen der Kulturstiftung. Als Förderpartnerin trägt die Kulturstiftung daher einen wichtigen Teil zur attraktiven und lebendigen Kulturlandschaft von RheinlandPfalz bei“, ergänzte der Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf. Die Stiftung wurde von der Landesregierung 1991 zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet. Sie beteiligt sich an der Finanzierung besonderer Kulturprojekte und der institutionellen Förderung, unterhält zwei Künstlerhäuser und vergibt Stipendien an junge Schriftsteller und bildende Künstler. Weitere Informationen zur Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gibt es unter www.kulturstiftung-rlp.de.

Feuerzangenbowle und Dschungelbuch „Vorhang auf“ auch in der 21. Saison wieder spielfreudig

Bingen (dd). Anspruchsvolles und preiswertes Theater zu spielen ist das Ziel von „Vorhang auf“. Und das ist der Gruppe auch in diesem Jahr wieder hervorragend gelungen. In der 21. Saison wurde von den Darstellern, alles Amateure, die Feuerzangenbowle präsentiert. An drei Abenden standen die Akteure auf der Bühne, dazu kommt eine Schulvorstellung direkt am frühen Morgen der Premiere. Der Nachwuchs des Theatervereins steht am kommenden Wochenende mit Walt Disneys Dschungelbuch auf der Bühne.  Foto: E. Daudistel

KW 48 | 30. November 2016

all together“ in Sponsheim “EinSinging Herbstkonzert der besonderen Art

Drei Generationen waren gemeinsam auf der Bühne.  Sponsheim (red). Zu einem besonderen Herbstkonzert lud die Chorgemeinschaft Alemannia Sponsheim e.V. ein. Unter dem Titel „Singing all together“ standen gleich drei Generationen gemeinsam auf der Bühne. „Mit unserem ersten Lied, dass den gleichen Titel trägt wie unser Herbstkonzert, konnten wir hoffentlich zeigen, was uns besonders am Herzen liegt: das gemeinsame Singen", so begrüßte Ruth Pfeiffer, die Erste Vorsitzende und gleichzeitig die Chorleiterin des Vereins das Publikum. Der Verein hat in den vergangenen zwölf Monaten einige Veränderungen durchlebt und der neue Vorstand hat nun, in der herbstlich dekorierten Palmensteinhalle, zum ersten Mal ein Konzert auf die Beine gestellt. Bereits der Einmarsch der Maxis, die älteste Gruppe im Kinderchor, versprach ein kurzweiliges Programm. Während die „Polyphonics“, der gemischte Chor, der erst seit Januar 2016 gemeinsam probt, mit den jüngsten des Kinderchores sowie die offene Singgruppe „Lieder, Länder, Leute“ schon auf der Bühne bereit standen, schritten die Maxis mit einer Bodypercussion durch die Halle und gesellten sich zu den übrigen Sängern auf die Bühne. Der vierstimmige Kanon klang stimmgewaltig durch die Palmensteinhalle. Die Sängerinnen und Sänger des „Offenen Singens“ durften nun zeigen, mit welcher Freude sie gemeinsam singen. Begleitet wurden sie bei ihren Liedern von ihrem Musiker am Akkordeon. Bei „Sierra Madre“ summte das Publikum leise mit. Eindrucksvoll konnten die Alemannis zeigen, dass auch schon Kinder ab zwei Jahren im Chor singen können. Beim „Winterschlaf-Lied der Igel“ waren Meyla und Ebba (beide zwei) nicht zu bremsen. Dank Eventtechnik Rheinhessen, die für Ton und Licht verantwortlich waren, konn-

te man jedes kleine Tönchen der kleinsten Alemannis hören. Allerdings standen nicht alle Minis mit auf der Bühne. Ruth Pfeiffer erklärte, ihr sei es wichtig, die Kinder dort abzuholen, wo sie in ihrer Entwicklung gerade stehen. Beachtliche 29 Kinder standen nun beim „Nebellied“ auf der Bühne und sangen gemeinsam das zweistimmige Lied. Anschließend waren die „Polyphonics“ am Zug. Sie gaben den Klassiker „Words“ von den Bee Gees und das herbstliche Lied „Autumn Comes“ zum Besten. Die Pause wurde vom Publikum rege genutzt, um sich für die zweite Hälfte zu stärken, während die Bühne im Rekordtempo umgebaut wurde, so dass das Jugendorchester der KKM Cäcilia Sponsheim e.V. darauf Platz finden konnte. Direkt nach der Pause zeigte das Orchester einen kleinen Einblick in sein Repertoire. Besonders das Stück „Pirates of the Caribbean“ kam beim Publikum sehr gut an. Der Erste Vorsitzende des KreisChorverbandes Bingen, Gerhard Graf, ließ es sich nicht nehmen anschließend einige Worte an das Publikum und die Chorgemeinschaft zu richten. Jugendarbeit sei wichtig und der KreisChorverband Bingen möchte die wundervolle Arbeit des Sponsheimer Vereins finanziell unterstützen. Die Anwesende reagierten auf die Zusage von Fördermitteln mit tosendem Applaus. Flott und beschwingt ging es auf der Bühne weiter mit dem zweiten Auftritt der Polyphonics an diesem Nachmittag, dessen Höhepunkt mit dem Stück „Hallelujah“ von Leonard Cohen erreicht wurde. Eine gelungene Hommage an den Künstler, der nur einen Tag vorher verstarb. Mit einem tosenden Applaus verließ der junge Chor die Bühne. Der letzte Block wurde von den Kindern gestaltet. Zu-

Foto: privat erst waren nur wenige Kinder auf der Bühne. Als das Klavier einsetzte kamen tröpfchenweise immer mehr dazu. Doch waren die jungen Sänger nicht etwa zu spät, sondern die Choreografie sah den Aufgang so vor. Wer den Cup-Song kennt, der konnte erahnen, was beim nächsten Lied folgen würde. Die Kinder am Tisch trommelten den BecherRhythmus, während die Kinder dahinter ein lustiges „Dubia“ singen. Spätestens hier konnten die Zuhörer staunen, was die Kinder in diesem Kinderchor zusätzlich zum Gesang lernen. Auf Liedansagen wurde während des gesamten Konzerts verzichtet. Jeweils vor Beginn des nächsten Programmpunktes durfte ein Chorkind mit einem Schild über die Bühne gehen, worauf der Titel des nächsten Liedes geschrieben stand. Die mutigen Kinder wurden stets mit einem kleinen Applaus belohnt. Auch die Kinder gaben ein perfektes Bild ab in ihren neuen, bunten Poloshirts mit gesticktem Emblem, deren Anschaffung nur möglich war, da der Basarkreis Sponsheim eine große Summe dafür gespendet hatte. Der Verein ist dafür sehr dankbar. Zum Abschluss des Konzertes klang noch „Ich wollte nie erwachsen sein“ durch die Palmensteinhalle. Zusammen mit den Polyphics konnte man zeigen, dass Singen auch das Verbinden von Jung und Alt bedeutet. Das Publikum belohnte die Chöre mit anhaltendem Applaus, Zugabe-Rufen und Standing Ovations. Pfeiffer gab dem Wunsch der Zugabe nur zu gerne nach, bat die Sänger des Offenen Singens auf die Bühne und das Konzert endete so, wie es begann: „Singing all together“. Ein gelungenes Konzert der Chorgemeinschaft, man darf gespannt sein, wie sich dieser Verein weiter entwickelt.


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 7

Genuss zum Herbst

Am toom Baumarkt

gültig vom 3. Dezember bis 9. Dezember 2016 100 g ......................

1,29 €

Rindergulasch natur oder küchenfertig gewürzt mit Paprika

100 g ......................

1,19 €

Neu im Sortiment: Argentinisches Roastbeef

100 g ......................

2,99 €

Sauerbraten vom Jungbullen küchenfertig eingelegt

100 g ......................

1,19 €

Fleischkäse* als Aufschnitt oder zum Backen

100 g ......................

1,09 €

Kochschinken GOLD prämiert

100 g ......................

1,89 €

Kalbsleberwurst

100 g ......................

1,39 €

Riesenbratwurst* im Brötchen

2,30 €

*mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Rinderrouladen natur oder küchenfertig gefüllt mit Dörrfleisch und Zwiebeln

Weihnachtsmarkt in der Römergarten Residenz, Haus Andreas am 7. Dezember 2016, von 14 -18 Uhr

Massivholzbetten von von Bisanz Bisanz … … Massivholzbetten Wählen Sie aus vielen verschiedenen Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten Holzarten und und Ausführungen. Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und und Ihr Ihr Kissen Kissen –– garantiert garantiert aus aus eigener eigener Fertigung! Fertigung!

Tel.: Tel.: 06725-9300-0 06725-9300-0 || Fax: Fax: 06725-9300-10 06725-9300-10 || www.bisanz.de www.bisanz.de Bisanz e.K. e.K. Bisanz Ihre Ihre beste beste Adresse Adresse für für Sitzen, Sitzen, Liegen Liegen und und Schlafen Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim

Kommen Sie vorbei und genießen die Vorweihnachtszeit in unserem schönen Café-Restaurant im Dachgeschoss.

Adventscafé Zusätzlich zu unserem täglichen Angebot bieten wir Ihnen am 1. und 3. Advent weihnachtliche Spezialitäten.

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mo.-Fr. Mo.-Fr. 9.30 9.30 -- 12.00 12.00 und und 13.00 13.00 -- 17.00 17.00 Uhr Uhr und und nach nach Vereinbarung Vereinbarung

Wir haben vom 24.12.16 – 31.12.16 geschlossen. Ab dem 02.01.2017 sind wir wieder für Sie da.

Wir freuen uns auf Sie! Haus Andreas, Berlinstr. 40a, 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 0 67 21 / 98 70 – 0, Fax 0 67 21 / 98 70 – 499 bingen@roemergarten-residenzen.de

Weihnachtszeit im Weinhaus Hess

Weinhaus

Für unsere Gäste haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht:

Der Adventskalender vom und im Weinhaus Hess. Kommen Sie vorbei - lassen Sie sich überraschen. Wir haben einiges vorbereitet!

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

Winterliche Gerichte:

Bei uns dreht sich (fast) alles um die Gans: Eine ganze Gans (für 4 P.) mit hausgemachtem Rotkohl, Kartoffelklößen und Maronen - nur auf Vorbestellung -

Hess Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Torsten und Christiane Luy & das gesamte Team

€ 105

Gans in 2 Gängen: I. geräucherte Gänsebrust an Orangensenf mit Gänsecremesuppe. II. geschmorte Gänsekeule mit Maronen an Rotkohl dazu hausgemachte Kartoffelklöße.

€ 27,50

Jung und Wild: Wildschweingulasch mit Preiselbeeren an Rotkohl und Kartoffelklößen.

Am Samstag, 03.12.2016 ist das Weinhaus wegen einer Veranstaltung geschlossen.

Weinhaus Hess · Binger Straße 13 · 55457 Gensingen · Telefon: 06727 437 oder unter www.facebook.com/weinhaus.hess.gensingen


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen KiKuBi

„Power to Change“ Die Stadtwerke Bingen und KiKuBi e.V. laden für Montag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, zum Film „Power to Change – Die Energie Rebellion“ ins KiKuBi Programmkino, Mainzer Straße 9, ein. Der Eintritt ist frei. Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt mitreißende Geschichten von Kämpfern, Tüftlern und Menschen wie Du und Ich. Dabei geht es vor allem um eine Energiewende „von unten“, dezentral und regional. In persönlichen Geschichten kommen Menschen zu Wort, die die Erhaltung ihrer natürlichen Lebensgrundlage selbst in die Hand nehmen. Weitere Infos zum Film auf http://powertochangefilm.de/. Nach dem Film gibt es Gelegenheit zur Diskussion, moderiert von Jens Voll, Stadtdezernent für Klimaschutz. An den Infoständen im Foyer können die Kinobesucher mit Vertretern der Bürgerenergiegenossenschaft Energie Nahe am Rhein und Greenpeace Bad Kreuznach ins Gespräch kommen. Auskunft zum Filmabend gibt Ursula Vierhuis, Klimaschutzmanagerin der Stadt Bingen, Tel. 067219707-76.

Bürgerbeteiligung

Soziale Stadt Bingerbrück. Der Bürgerbeteiligungsprozess für das Städtebaufördergebiet „Soziale Stadt Bingerbrück“ begann im September (die NBZ berichtete). In der „Zukunftswerkstatt“ sollen nun die in der Auftaktveranstaltung diskutierten Themenfelder „Soziale Infrastruktur, Altes Rathaus“, „Zusammenleben und Quartiersmanagement“ und „Wohnen und Wohnumfeld, Lokale Ökonomie“ gemeinsam mit den Bürgern vertieft werden: Was muss in den Bereichen verbessert werden? Welche Maßnahmenvorschläge gibt es? Welche Maßnahmen sind besonders wichtig? Die Ergebnisse fließen in die weiteren Planungen ein. Die „Zukunftswerkstatt“ findet am Freitag, 2. Dezember, ab 16.30 Uhr in der Grundschule am Mäuseturm, Herterstraße 35, statt. Eingeladen sind alle Bewohner aus Bingerbrück, die Vertreter der Institutionen vor Ort, aber auch alle weiteren Interessierten.

KW 48 | 30. November 2016

Nachgefragt bei Monika Göttler Erste Vorsitzende „Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen am Rhein, Rheinhessen-Naheland e.V.“

Zwei der ehrenamtlichen Helferinnen von M.u.T. Bingen (sh). Entflogene Vögel, herumstreunende Hunde und entlaufene Katzen, der Umgang mit solchen besitzerlosen Tieren ist in diversen Gesetzen geregelt. Prinzipiell sind Fundtiere Fundsachen und fallen unter die Zuständigkeit der Fundbehörden der Gemeinden, Verbandsgemeinden und Städte. Diese sind nach § 2 des Tierschutzgesetzes jedoch verpflichtet, Fundtiere ordnungsgemäß unterzubringen und zu betreuen. In der Praxis wird es von den Behörden meist so gehandhabt, dass diese eine Vereinbarung mit einem Tierschutzverein oder mit im Tierschutz tätigen Personen treffen und eine Pauschale für diese Aufgabe zahlen. Seit knapp einem Jahr haben die Stadt Bingen und die Verbandsgemeinden Rhein-Nahe sowie Sprendlingen-Gensingen den Tierschutzverein Mensch und Tier mit dieser Aufgabe betreut. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich darüber mit der Ersten Vorsitzenden Monika Foto: privat Göttler. Wie kam es zur Übernahme der Fundtier-Betreuung? Bereits seit 2014 kümmern wir uns um die aufgefundenen Hunde und haben damals ein Hundegehege dafür gebaut. Seit Januar kümmern wir uns nun um alle Fundtiere und damit meine ich auch alle (Hunde, Katzen, Vögel, Wildtiere…). Die Gemeinden sind mit der Bitte, dass wir diese Aufgabe übernehmen, an uns heran getreten und wir haben das mit entsprechenden Verträgen geregelt. Pro Einwohner wird eine Pauschale an M.u.T. gezahlt. Der Großteil des Geldes wird für die Tierarztkosten verbraucht, aber auch Perso-

nal und das Einsatzfahrzeug müssen finanziert werden. Wie viele Fundtiere hat der Verein bisher betreut? Wir haben seit Jahresbeginn 2016 bis Mitte Oktober über 60 Hunde, 105 Katzen, acht Kaninchen, zwei echte Wildhasen, 16 Tauben, 54 Wildtiere, eine Ziege, einen Uhu und fünf Sittiche betreut. Die Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Polizei läuft sehr gut. Wir haben einen direkten Kontakt und einen guten Austausch. Unsere Telefone sind tatsächlich 24 Stunden besetzt. Wir fahren Tag und Nacht, um uns um die Tiere zu kümmern. Drei Mitarbeiterinnen teilen sich den Bereitschaftsdienst. Mittlerweile sind unsere Nummern bekannt. Durchschnittlich bekomme ich selbst vier Anfragen pro Tag. Eine Mitarbeiterin hat sogar schon 43 Anrufe an einem einzigen Tag gezählt. Wir haben unsere Auffangstation erweitert und sind für die Aufgaben relativ gut ausgestattet. Doch ohne die Menschen, die sich bei uns ehrenamtlich engagieren, wären die Arbeiten nicht zu bewältigen. Wir haben Experten für Reptilien, für Vögel oder Wildtiere in den Reihen unserer Helfer, die sich mit ihrem Wissen einbringen und die Tiere gut weitervermitteln können. Moderner Tierschutz ist mehr, als die Tiere irgendwie aufzusammeln, zu versorgen und das Aufkommen mengenmäßig abzuarbeiten. Welche Fundtiere kommen zu Ihnen? Die Mehrzahl der Tiere ist einfach verloren gegangen. Einige wurden ausgesetzt oder kamen aus schlechter Haltung zu uns. Die Be-

sitzer der entlaufenen Tiere kontaktieren uns meist sehr zeitnah zur Aufnahme der Tiere in unserer Station. Die Polizei verweist immer direkt an uns. Auch Facebook ist hier sehr hilfreich, weil wir jedes Tier fotografieren und direkt auf unsere Seite stellen. Manchmal werden wir um Hilfe gebeten, wenn Tiere nicht artgerecht gehalten werden. Dann besprechen wir die Angelegenheit mit dem Veterinäramt und/oder behalten die Tiere so lange bei uns, bis eine Lösung für sie gefunden wurde. Wir sehen – gemäß unserem Vereinsnamen „Mensch und Tier“ – aber auch die Nöte der Tierbesitzer. Auf was sollte man achten, wenn man ein Tier findet? Wenn man bei uns oder der Polizei anruft, sollte man immer genau den Ort beschreiben, an dem das Tier gefunden wurde und, wenn möglich, warten sowie die Fundstelle sichern. In der Regel sind wir innerhalb einer halben Stunde mit unserem Transportfahrzeug vor Ort. Noch besser ist natürlich, wenn die Finder das Tier mitnehmen und sogar zu uns bringen können. Wie geht es weiter? M.u.T. ist zuversichtlich, dass noch 2016 der Erbpachtvertrag für ein großes Gelände im Industrie- und Gewerbepark Bingen-Grolsheim unterschrieben werden kann, sodass wir mit der Planung und dem Bau des Tierschutzzentrums beginnen können. Hierfür benötigen wir natürlich die Hilfe der Bürger. Spender und Sponsoren werden dringend gesucht. Auch Menschen, die uns ehrenamtlich bei unserer Arbeit im Stift St. Martin (Betreuung der Kaninchen), bei der Ausgabe von Tierfutter bei der Caritas oder bei der Arbeit auf unserer Tierauffangstation helfen, sind bei uns sehr willkommen. Kurz und knapp www.mut-bingen.de 24-Stunden-Telefonnummern „Tier in Not“ 0162-3145773 0162-3145914

Termine Stadt Bingen MGV Dietersheim

Adventskonzert Dietersheim/Büdesheim. Auch in diesem Jahr laden der MGV „Liederkranz“ 1883 Dietersheim und „Chorwurm“ zu einem stimmungsvollen vorweihnachtlichen Adventskonzert ein. Es findet wie im vergangenen Jahr in der Christuskirche in Büdesheim statt und zwar am zweiten Adventssonntag, 4. Dezember, 16.30 Uhr. Für die Freunde des MGV aus Dietersheim, die Unterstützung benötigen, wird ein Fahrdienst von der Dietersheimer Pfarrkirche nach Büdesheim und zurück angeboten. Bitte unter den Rufnummern 06721-44494 oder -45705 anmelden. Unter der musikalischen Leitung von Dietmar Göring präsentieren die beiden Chöre traditionelle und moderne Lieder, die in die Adventszeit passen. Als Gäste werden der Evangelische Posaunenchor Oberdiebach, Nicole Kierdorf und der Kinderchor „DoReMi“ der Grundschule Bingen auftreten. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Studienkreis

„Tippsammlung“ Für viele Schüler in Rheinland-Pfalz endet demnächst die Schulzeit. Das Nachhilfe-Institut Studienkreis hat deshalb mit der Unterstützung von Magazin Schule eine umfassende Tippsammlung für Schüler veröffentlicht. Dieses 20 Seiten starke so genannte Whitepaper mit dem Titel „Perfekt vorbereitet in die Abschlussprüfung“ kann ab sofort kostenlos von der Internetseite studienkreis.de/abschlusspruefung heruntergeladen werden.

AWO

Puppentheater Kempten/Gaulsheim. Die AWO lädt für Freitag, 9. Dezember, 16 Uhr, in die Grundschule in Kempten zur Aufführung des Puppentheaters von Aloys Görres ein. In der Geschichte „Wo das Christkind sitzen darf“ dreht sich alles um Geschenke und warum Weihnachten gefeiert wird. Eigentlich dachten Hans und Suse, sie wüssten alles zu diesem Fest, aber sie lernen noch vieles dazu. Die Vorstellung ist für Kinder von drei bis sieben Jahren geeignet, der Eintritt kostet 4 Euro.

Schützengesellschaft

Pfarrheim

Café 55+

Schnuppertraining

Dietersheim. Für Dienstag, 6. Dezember, lädt die Pfarrgemeinde ab 15 Uhr zu einer kleinen Nikolausfeier mit Kaffee und Kuchen ein. Weitere Termine für 2017 sind: 31. Januar, 28. Februar, 28. März.

Dietersheim. Die Schützengesellschaft lädt zum Schnuppertraining im Schützenhaus ein. Trainingszeiten sind: Mittwoch und Freitag von 17 bis 19.30 Uhr, Jugendtraining ist von 17.30 bis 19 Uhr.

Fotos: shutterstock


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 9

WIR BACKEN UND KOCHEN IHR Original BMW Zubehör

www.bmw.de/ zubehoer

Freude am Fahren

Weihnachtsmenü AN HEILIGABEND UND AM ERSTEN FEIERTAG

WINTERFREUDE IST EINE FRAGE DER AUSRÜSTUNG. ORIGINAL BMW ZUBEHÖR.

Vor allem im Winter müssen Sie sich darauf verlassen können, dass sich Ihr BMW in optimalem technischen Zustand befindet. Geben Sie ihn daher zum BMW Service Saison-Check nach BMW Werksvorgaben – denn keiner kennt Ihr Fahrzeug so gut wie wir. Und entsprechendes Originalzubehör für die bevorstehende Wintersaison erhalten Sie selbstverständlich bei uns!

Autohaus Wallenwein GmbH

ch aus is r f d n u ig r Knusp ackofen! b t o r B m e r e uns

92,00 €

Knusprige Gans

Mit herzhafter Füllung, an hausgemachten Kartoffelknödeln und Apfelrotkohl. Dazu eine pikante Rotweinsoße. Frisch aus dem Brotbackofen für Sie zu Hause. Ca. 4,6 kg für 4 Personen.

Scharlachbergstr. 1 55411 Bingen Tel. 06721 9730-0 Fax 06721 9730-30 www.wallenwein.com

22,50 € 300 JÄHRIGES JUBILÄUM

VERSCHENKEN SIE GENUSS UND EMOTIONEN! 23. UND 24. JUNI 2017 KELLERKULINARIUM 5-GÄNGE-MENÜ UND WEINE · 59,00 EUR P. P.

Edelgulasch vom Hirsch

Mit frischen Champignons, an hausgemachten Kartoffelknödeln und Apfelrotkraut. Dazu eine Preiselbeer-Birne. Preis pro Person.

18. UND 19. AUGUST 2017 MENNAMULUGETA MENNA UND HARFE · 29,00 EUR P. P. 17. UND 18. NOVEMBER 2017 CHRISTOPHSCROSSOVER SCHOKOLADE UND WEIN · 15,00 EUR P. P.

KARTENVORVERKAUF AB 03. DEZEMBER 2016 UNTER: TELEFON: 0 67 25 – 30 92 61 INFO@WEINGUT-TISCHLEDER.DE MAIL: WEITERE INFOS UNTER: WWW.WEINGUT-TISCHLEDER.DE

. Lecker, locker.. sch! Einfach himmli ZUR ABHOLUNG HEISS UND TRANSPORTFERTIG VERPACKT! Backhaus Lüning GmbH • Saarlandstr. 66a • 55411 Bingen Heiligabend: 11.00 bis 18.00 Uhr • Erster Feiertag: 11.00 bis 13.30 Uhr BESTELLHOTLINE (Mo.-Fr.): 08.00-14.00 Uhr: Tel. 06721 9726220 oder 14.00-17.00 Uhr: Tel. 06721 9726110


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen „Die Linke“

KW 48 | 30. November 2016

Herbstlaub legal entsorgen

Termine Stadt Bingen

Biotonne und Grünschnittsammelstelle bieten sich an

Sprechstunde

Energieberatung

Termine Der nächste Stammtisch „Die Linke Bingen und Umgebung“ findet am Freitag, 2. Dezember, 19 Uhr, in der Alten Wache, Speisemarkt 3, statt. Die Teilnehmer bringen ihre Wünsche und Vorstellungen zum Gespräch mit. Desweiteren wird über die anstehende Demonstration berichtet, zu der „Die Linke“ für Samstag, 3. Dezember, aufruft. Das Motto lautet „Für Frieden und Demokratie – statt Hass, Gewalt und Diktatur“. Beginn ist um 12 Uhr im Innenhof des Kulturzentrums am Freidhof. „Jetzt gilt es klare Kante zu zeigen, für Meinungs- und Pressefreiheit, und dort wo Hass und Folter um sich greifen, müssen die Menschenrechte wieder hergestellt werden. Die Beitrittsverhandlungen der EU müssen sofort beendet und die Natomitgliedschaft der Türkei überprüft werden. Wir dürfen unsere Werte nicht weiter verkaufen, wie beim Flüchtlingsdeal mit der Türkei und müssen jetzt mit aller Entschiedenheit für Freiheit und Rechtstaatlichkeit eintreten“, so Ingo Rochus Schmitt, Vorsitzender „Die Linke“ Bingen und Umgebung. Alle Bürger sowie alle demokratischen Parteien, Verbände, Gewerkschaften und die Kirchen sind aufgerufen, sich an der Demonstration zahlreich zu beteiligen.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 6. Dezember, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721-184-259. Statt die dafür vorgesehene Biotonne zu nutzen oder das Laub zur Grünschnittsammelstelle zu bringen wurde es vielmehr auf der städtischen Grünfläche abgelagert. Foto: Stadt Bingen (red). Wohin mit dem Herbstlaub? Vor dieser Frage steht so mancher Gartenbesitzer in der jetzigen Jahreszeit. Die Entsorgung des bunten Laubes kann da schon größere Ausmaße annehmen. Reicht die dafür vorgesehene Biotonne nicht aus, so bietet der Abfallwirtschaftsbetrieb in BingenKempten die sogenannte Grün-

schnittsammelstelle an. Sie befindet sich „Am Ockenheimer Graben“, Nähe Hausnummer 20. In den Wintermonaten ist sie dienstags und freitags jeweils von 12 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Es geht gar nicht, dass – und das wurde durch das Gartenamt der Stadt nunmehr wiederholt festgestellt, dass Laub aus Privat-

gärten auf städtischen Grünflächen abgelagert wird. In einem solchen Fall handelt es sich um eine illegale Entsorgung und diese kann entsprechend geahndet werden. Vor dem Hintergrund der aufgezeigten Entsorgungsmöglichkeiten ist dies zu unterlassen und die Verwaltung bittet, diese Einrichtungen auch zur Laubentsorgung nutzen.

Gemeinsame Anträge von CDU und Grünen Für Verbesserung der Verkehrssicherheit in Bingerbrück

Kirchenkonzert Büdesheim. Die katholische Kirchenmusik lädt alle Musikbegeisterten recht herzlich zum Kirchenkonzert am Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr, in die katholische Pfarrkirche ein. Das Orchester wird seine Zuhörer feierlich auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen und steht unter der Leitung des KKM-Vorsitzenden Stefan Roos. Erstmals wird auch der Büdesheimer Kirchenchor Cäcilia beim Konzert der Kirchenmusiker mitwirken. Der Eintritt ist frei. Für eine Spende zu Gunsten der Jugendarbeit ist die KKM sehr dankbar.

Hildegard-Forum

Veranstaltungen

Info-Abend

„Heizen“ Wie und wo kann ich eine Holzheizung einsetzen? Wo liegen die Unterschiede zwischen Scheitholz, Holzpellets und Holzhackschnitzeln? Kann ich Sonnenenergie nur für warmes Wasser nutzen oder auch für die Heizung? Und: Gibt es dafür Fördergelder? Diese und viele weitere Fragen rund um Technik, Randbedingungen und Fördermöglichkeiten will der InfoAbend „Heizen mit Sonne & Holz“ klären, zu dem die Stadtwerke Bingen für Mittwoch, 7. Dezember, 18 Uhr, in den Sitzungssaal der Tourist-Info, Rheinkai, einlädt. Ab 18 Uhr berichtet Dr. Peter Götting von der Energieagentur Rheinland-Pfalz zunächst über Heizen mit Holz. Im Anschluss, ab 18.45 Uhr, erläutert Matthias Unnath von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, wie Solarenergie zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eingesetzt wird. Nach den Vorträgen stehen die Referenten gerne den Besuchern Rede und Antwort. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos bei Ursula Vierhuis, Klimaschutzmanagerin der Stadt Bingen, Tel. 06721-9707-76.

KKM

Der Fußgängerüberweg in Höhe der Apotheke. Bingen (red). Die Stadtratsfraktionen CDU und Grüne stellen zum neuen Doppelhaushalt zwei Anträge zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Bingerbrück. „Der Fußgängerüberweg auf der B9 in Höhe der Hildegardisapotheke ist sehr gefährlich, es kam hier in der Vergangenheit schon zu schweren Unfällen. Aufgrund des weiteren Unfalls vor wenigen Tagen mit zwei verletzten Kindern fordern wir jetzt Sofortmaßnahmen“, führt Stadtratsmitglied Manuela Beck aus. „Die Koalition möchte erreichen, dass die Autofahrer die Fußgänger frühzeitiger und besser erkennen können, besonders aus Richtung Bingen/Trechtingshausen kommend. Gleichzeitig wollen wir bewirken, dass die Fußgänger, vor allem Kin-

der und ältere Mitbürger, sicher die Koblenzer Straße queren können und keinen gefährlichen Spießrutenlauf absolvieren müssen“, betont die CDU-Fraktionsvorsitzende Elisabeth Gräff. Die Koalition schlägt vor, zur Verbesserung der Sicht ein Warnblinklicht zu installieren sowie den Umbau des Fußgängerüberwegs mit einer Querungshilfe unter Einbeziehung des Parkstreifens zu prüfen. Weiterhin soll über ein Halteverbot in Höhe der Hildegardisapotheke nachgedacht werden, um die Erkennbarkeit der Passanten und des Fußgängerüberwegs zu verbessern. „Die Vorfälle zeigen, dass wir dem Fußgänger- und Radverkehr bei der Neuplanung der Koblenzer Straße und der sogenannten Darmverschlingung ein besonderes Augen-

Foto: G. Gsell merk schenken müssen. Verbesserungen in diesem Bereich werden auch einen wichtigen Beitrag zum Ziel des Projekts Soziale Stadt leisten, den Bereich Koblenzer Straße wieder zu beleben“, so Roland Böse, Fraktionssprecher der Grünen. Ein weiterer Gefahrenpunkt befindet sich auf der L214 in Höhe der Bushaltestelle Stromberger Strasse am Ortsausgang von Bingerbrück. „Die Bushaltestelle wird stark von den Bewohnern des Hochhauses genutzt, besonders von den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Das Überqueren der Straße an dieser Stelle ist sehr gefährlich“, so Bernd Bruns, Grünen-Stadtrat und Anwohner. Die Koalition beantragt deshalb für diese Stelle die Prüfung des Baus einer Fußgängerquerungshilfe.

Am Donnerstag, 1. Dezember, 9 bis 11 Uhr, findet im Hildegard-Forum das nächste Frauenfrühstück statt. Angela Lang, KVH Rochusberg, spricht zum Thema „Advent, Zeit des Wartens – aber worauf eigentlich?“. Kostenbeitrag: 9 Euro, Anmeldung erforderlich. Tel. 06721-181000. Beim „Weihnachtsgeflüster“ Adventbesinnung im Hildegard Forum, am Sonntag, 11. Dezember, 15 Uhr, entführt die Schriftstellerin Petra Urban bei Kerzenschein in die zauberhafte Welt weihnachtlicher Geschichten und Gedichte. Um dem Wunder der Heiligen Nacht zusätzlich Glanz und Schönheit zu verleihen, spielen Ulla Bohmeier-Brandt und Freunde besinnliche und festliche Klänge. Es gibt geeisten Christstollen und hausgemachtes Weihnachtsgebäck, dazu frisch gebrühten FairTrade Kaffee und Tee. Kostenbeitrag: 13.90 Euro, um Reservierung wird gebeten. Für Freitag, 16. Dezember, 16.30 Uhr, laden die die Kreuzschwestern herzlich zu „Besinnliches im Advent“ mit Musik von Winfried Späth (Panflöte und Harfe) und Texten zum Advent von Pater Dr. Josef Krasenbrink in der Kapelle des Mutterhauses der Kreuzschwestern, Rochusberg, ein. Der Eintritt ist frei.


Neue Binger Zeitung | 11 lr30mi16

30. November 2016 | KW 48

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote vom VOM 25. bis28.11.-03.12. 30. Juli 2016 ANGEBOT der DERWoche: WOCHEGültig – GÜLTIG

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Rinderroulade Grilltasche: 1vom kgJungbullen Schwenksteak Kräuter-Paprika, Spießbraten vom Schweinekamm 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg

Feine Bratwurst

Geschnetzeltes Räuber-Style vom Schwein, küchenfertig Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert Schweineröllchen Grillbauch naturgefroren oder gewürzt, ohne Knochen Leberknödel gegart Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren –

NudelsalatLeber& Kartoffelsalat bay. Art Hausmacher & Blutwurst Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Schinkenspeck und Bratenaufschnitt

1,0 kg

9,48 €

4,78€€ 1,61,0 kgkg 8,00 5,98€€ 1,01,0 kgkg 10,98 5,48€€ 1,01,0 kgkg 4,78 4,98€€ 1,01,0 kgkg 3,98 100 1,0gkg 0,38 4,80€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68 0,98€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Große Freude bei Gewinnübergabe im Media Markt Bad Kreuznach

Fahrspaß auf Italienisch genießt künftig Ottilie K., die bei der Jubiläumsverlosung von Media Markt einen flotten Fiat 500 gewonnen hat. Geschäftsführer Florian Prexl wünschte ihr gute Fahrt auf allen Wegen. Bad Kreuznach, 24.11.2016: 15 Jahre Media Markt Bad Kreuznach – das wurde im Elektrofachmarkt an der Wöllsteinerstraße auch groß gefeiert. Zu den zahlreichen Attraktionen gehörte eine Jubiläumsverlosung. Hauptgewinn war ein nagelneuer Fiat 500 im Wert von rund 15.000 Euro. Geschnappt hat ihn sich eine Kundin aus Nierstein, der das Fahrzeug heute feierlich übergeben wurde. Freudestrahlend brauste sie anschließend mit dem flotten Flitzer zurück nach Hause. Um an der Jubiläumsverlosung teilzunehmen, mussten Kunden die Frage beantworten, welches der Zubehörpartner Nummer eins von Media Markt ist – von welchem Unternehmen also die meisten Zubehörartikel im Sortiment stammen. „Mehr als 5.000 Teilnehmerkarten wurden in die

Losbox eingeworfen. Die richtige Antwort ist unseren Kunden nicht schwergefallen – der Zubehörspezialist HAMA war gefragt“, so Geschäftsführer Florian Prexl. HAMA liefert für Produkte wie Computer, Smartphones oder Kameras nützliches Zubehör wie Adapter, Kabel, Taschen und viele andere Artikel. Das Unternehmen war auch Co-Sponsor des Hauptgewinns. Kultauto sofort ins Herz geschlossen „Der Fiat 500 hat Stil und ist ein echtes Kultauto, wir wünschen Ihnen viel Spaß damit. Jetzt erleben Sie Fahrvergnügen auf Italienisch“, sagte Florian Prexl, als er den Schlüssel und die Papiere des Fahrzeugs überreichte. Die Gewinnerin Ottilie K. war überglücklich, dass ihre Teilnahmekarte mit der richtigen Antwort aus

der Losbox gezogen wurde. Den Fiat 500 hat sie sofort ins Herz geschlossen: „Es wird ein tolles Gefühl sein, wenn ich damit in Zukunft zu Media Markt zum Einkaufen fahre.“ Im Media Markt Club jeden Monat neue Gewinnchancen Apropos Zukunft: Auch in den nächsten 15 Jahre will der Media Markt Bad Kreuznach seine Position als beliebtestes Einkaufsziel für Elektronikprodukte in der Region behaupten. „Wir werden nicht nachlassen unsere Kunden glücklich zu machen – mit unserer riesigen Auswahl, mit unseren supergünstigen Preisen und mit unserem Kundenclub, in dem man beispielsweise beim Mega-Glückskick jeden Monat aufs Neue die Chance auf einen tollen Gewinn hat,“ bekräftigt Florian Prexl.

IHRE ANZEIGENBERATERIN CHRISTINE KASIMIR Tel. 06721/9192 -13 Fax. 06721/9192 -17 c.kasimir@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Oekumene

Äthiopischer Abend begeisterte die Besucher Internationaler Freundeskreis zeigt Herkunftsländer der Migranten

Kaffeenachmittag Der Oekumenische Seniorenbund St. Martin lädt alle Mitglieder und Freunde für Freitag, 2. Dezember, 14.30 Uhr, zum adventlichen Kaffeenachmittag in den Festsaal des Stifts St. Martin, Mainzer Straße 19-25, ein.

Sitzungen

Ausschüsse Am Dienstag, 6. Dezember, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal des Ämterhauses, Raum 310, Rochusallee 2, eine Sitzung des Sportausschusses statt. Am Mittwoch, 7. Dezember, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal des Ämterhauses, Raum 310, Rochusallee 2, eine Sitzung des Jugendausschusses statt.

Grundschule

Adventsbasar Die Grundschule an der Burg Klopp lädt für Freitag, 2. Dezember, zum Adventsbasar ein. Er beginnt mit dem Weihnachtsstück „Das Weihnachtsglöckchen“ um 15 Uhr in der großen Turnhalle. Von 16 bis 18 Uhr findet der Basar im Haus A mit Verkauf von Gebasteltem, Würstchen, Waffeln, Kuchen und Kinderpunsch statt. Für die Kinder gibt es Mitmachaktionen und die Sternsinger präsentieren ihr diesjähriges Land „Kenia“.

Nikolaus

Prozession Zum 69. Mal findet am Sonntag, 4. Dezember, wieder einmal die traditionelle Nikolauswallfahrt mit einem Schiff der Bingen-Rüdesheimer, das kostenlos von der Bingen-Rüdesheimer Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft e. G. zur Verfügung gestellt wird, nach Assmannshausen statt. Die Schiffer und Fahrensleute auf dem Rhein gedenken in dieser Form in jedem Jahr ihrem Schutzpatron, dem heiligen „St. Nikolaus“. Mit dem Schiff in Assmannshausen angekommen, werden die Teilnehmer mit einer Prozession durch den Ort zu der neuen St. Nikolaus-Kapelle am Rheinufer geführt. Dort versammelt man sich, um eine kurze Andacht zu halten. Es werden wieder einige Schiffervereine der am Mittelrhein gelegenen Orte daran teilnehmen. Auf der Rückfahrt mit dem Schiff gibt es auch für die kleinen eine Überraschung. „St. Nikolaus“ kommt persönlich und verteilt an alle Kinder Nikolausgeschenke. Abfahrt des Schiffes „Vater Rhein“ ist am Sonntag um 13.45 Uhr von Brücke 4.

KW 48 | 30. November 2016

Traditionelle Röstung des legendären Hochlandkaffees. Foto: Roeingh Bingen (red). Die Resonanz auf den Länderabend des Internationalen Freundeskreises hätte nicht besser ausfallen können. Ein vollbesetzter Saal im Stift St. Martin und begeisterte Besucher als Fazit zeigten, dass die Kombination

von Information, Musik und Essen ankommt. Professionell moderiert von Menna Mulugeta, kam an dem Abend keine Langeweile auf. Der Exkurs in die rund zwei Millionen Jahre Menschheitsgeschichte im Great Rift Valley und die Ge-

schichte Äthiopiens vom antiken Axum über das Kaiserreich Abessinien bis hin zum heutigen Äthiopien belegten nach Dr. Florian Pfeil, dass das Land alles andere als geschichtslos ist. Anekdoten und Geschichten um die Königin von Saba und König Salomon seien auch heute noch im Volk präsent. Das moderne Äthiopien ist eine parlamentarische, auf den Völkern des Landes basierende föderale Republik mit nahezu 100 Millionen Einwohnern. Ein Wirtschaftswachstum so hoch wie nirgendwo in Afrika spricht für den Weg beim Aufbau einer Sekundärindustrie. So hat China die kürzlich eröffnete Eisenbahn von Addis Abeba zum wirtschaftlich wichtigen Hafen Dschibuti und eine moderne Stadtbahn gebaut. Dass die Entwicklung auch Schattenseiten hat, wurde von Pfeil nicht verneint. Von einer ungewöhnlichen Reise abseits der Touristenpfade berichteten Margit Iffert-Roeingh und Friedrich Roeingh. Das landschaftlich grandiose Hochland im Norden und aber auch der Süden mit zahlreichen Naturvölkern und Stämmen war Ziel ihrer großen Reise im letzten Jahr. Musik und Lieder des Landes wurden von der in Weiler aufgewachsenen Sängerin mit äthiopischen Wurzeln, Menna Mulugeta, präsentiert. Sehnsuchtsvolle melancholische Lieder bis hin zu Liedern mit hinreißender Lebensfreude gehören zu ihrem Repertoire. Beglei-

tet wurde Menna von Dr. Gernot Blume auf der Gitarre. Den krönenden Abschluss des Abends boten Aida Dawit und Mesfin Mulgeta mit traditionellem Essen ihrer Heimat. Beide sind seit Jahren zusammen mit Menna im Vorstand des Internationalen Freundeskreises aktiv und es war ihnen ein Anliegen, ihre Ursprungsheimat vorzustellen. Dieses Ziel, mit Länderabenden den Binger Bürgern und den Mitgliedern im Freundeskreis die Herkunftsländer der Migranten näher zu bringen, verfolgt der IFK seit einigen Jahren. So hat denn die Vorsitzende des IFK, Marie Solange Noudjeu, nach den überaus positiven Erfahrungen mit dem Äthiopienabend spontan angeboten, ihr Heimatland Kamerun im nächsten Jahr vorzustellen. Auch der Iran ist wieder geplant. Bekannt ist der Internationale Freundeskreis vor allem durch das schon zur Tradition gewordene Internationale Begegnungsfest im Sommer, aber auch Aktivitäten wie Städtereisen, bei denen Migranten Deutschland kennenlernen können. Der IFK will sich auch vermehrt bei der Integration der Flüchtlinge engagieren und sucht für dieses Projekt noch neue Mitglieder. Nach der überaus gelungenen Veranstaltung bleibt nur, den Organisatoren des Länderabends, vorab der Familie Mulugeta, zu danken und dem Land eine friedvolle Entwicklung zu wünschen.

Lotsen-und Schiffermuseum beendet Saison Binger Schifferverein 1895 e.V. zeigt sich mit 2.380 Besuchern zufrieden

Das Binger Lotsenmuseum in den Rheinanlagen. Bingen (red). Am Rhein gelegen und ganz klein (und doch ganz groß) präsentierte sich auch in diesem Jahr das Lotsenund Schiffermuseum. Im ehema-

Foto: F. Engelhart

ligen Lotsenhaus, das 1948 erbaut wurde und welches einst neben der unverzichtbaren Lotsenarbeit auch Post-Dienstleistungen für die vorüberfahrenden Schiffe

wahrgenommen hat, betreibt der Binger Schifferverein seit 2012 ein Museum. Klein aber fein und unglaublich liebevoll gestaltet zeigen ehrenamtliche Mitglieder des Vereins seit nunmehr vier Jahren alles Wissenswerte über Rheinschifffahrt und ehemalige Lotsentätigkeit. Die Schiffe, die die sogenannte „Gebirgsstrecke“ (Bingen – St. Goar) unfallfrei befahren wollten, nahmen einen Lotsen an Bord. Die Binger Lotsen waren freiberuflich tätig und oft wurde der Beruf über Generationen hinweg ausgeübt. Die Lotsen bildeten einen wichtigen Wirtschaftszweig in Bingen und auch in den Rheinorten Kaub und St. Goar. Lotsen waren ausgebildete Nautiker mit einem besonderen Patent und speziellen Kenntnissen für eine bestimmte Strecke. Diese bezogen sich am Mittelrhein – dem schwierigsten Fahrwasser auf deutschen Binnenschifffahrtsstraßen – auf die Untiefen wie Fels- und Sandbän-

ke sowie die widrigen Strömungsverhältnisse. Die Lotsen haben das Ruder und damit die nautische Führung an Bord übernommen. Der Rheinausbau auf der Strecke von Bingen bis St. Goar mit einer durchgehend 120 m breiten und mindestens 1,90 tiefen Fahrrinne, die immer besser als solche gekennzeichnet wurde, und insbesondere die modernen elektrohydraulischen Ruderanlagen der Schiffe haben dazu geführt, dass ab Mitte der 1970er Jahre die Lotsen immer weniger gebraucht wurden. Der Berufsstand der Lotsen in Bingen ging somit zu Ende. Man freut sich schon darauf, das Museum vom 15. April bis 3. Oktober 2017 an Samstagen, Sonntagen sowie gesetzlichen Feiertagen wieder für interessierte Besucher öffnen zu dürfen. Die Öffnungszeiten sind von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt bleibt übrigens frei.


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 13

40 Jahre

www.hammer-heimtex.de

8.95

3.

99 lfm

19.99 36.Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS48_16

55545 Bad Kreuznach

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

11_HAM_353285_HS48_16_231x157,5.indd 1

24.11.16 09:30


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen St. Martin

Adventsnachmittag

KW 48 | 30. November 2016

„Salvete discipuli, salvete parentes!“

Termine Stadt Bingen „Byrtze“

Adventsabend

Dritter Römertag am SGG begeistert und findet großes Echo

Die katholische Pfarrgemeinde St. Martin lädt die Senioren zum gemütlichen Adventsnachmittag mit Pfarrer Gerhard Choquet am Dienstag, 6. Dezember, 14.30 Uhr, ins Gemeindezentrum Pfarrer Holzhauser ein.

Bildungsurlaub

Portugiesisch Die Volkshochschule bietet im Rahmen eines Intensivkurses von Montag, 12., bis Freitag, 16. Dezember, jeweils von 8.30 bis 15.30 Uhr, einen kompakten Einstieg in die portugiesische Sprache an. In diesem Kurs erwerben die Teilnehmenden die sprachlichen Fertigkeiten der Kompetenzstufe A1 des Europäischen Referenzrahmens. Der Intensivkurs wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz als Bildungsfreistellungsmaßnahme anerkannt. Kursgebühr: 194 Euro / ermäßigt 136 Euro. Weitere Infos und Anmeldungen unter Tel. 06721-12327 oder -991103 sowie im Internet unter www.vhs-bingen.de.

VdK

Weihnachtsfeier Der VdK Ortsverband BingenSprendlingen-Gensingen lädt zur Weihnachtsfeier am Samstag, 10. Dezember, 15 Uhr, im Festsaal des Stifts St. Martin, Mainzer Straße 19-25, ein. Mitglieder sind frei, Gäste sind willkommen und zahlen einen Kostenbeitrag von 15 Euro. Anmeldung bis 3. Dezember unter Tel. 06725-307773.

Hospiz-Hilfe

Weihnachtsmarkt Dietersheim. In diesem Jahr findet zu Gunsten der Hospiz-HilfeBingen ein Weihnachtsmarkt im Weingut Schilz statt. Ab dem ersten Advent gibt es Leckereien aus der Himmelsbäckerei, Gestricktes und Genähtes aus der Nähstube, Kreatives aus Holz und Edelrost, Marmeladen, Öle und Essig sowie Pikantes aus der Weihnachtsküche. In der Zeit von Dienstag bis Freitag, 14.30 bis 18.30 Uhr, und Samstag von 9.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr ist in der Saarlandstraße 363 das Tor geöffnet.

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Schulleiterin Renate Seipel bei der Begrüßung. Bingen (red). „Salvete discipuli, salvete parentes!“ – „Seid gegrüßt liebe Schüler, seid gegrüßt liebe Eltern!“ mit diesen Worten begrüßte bereits zum dritten Mal die Schulleiterin des StefanGeorge-Gymnasiums, Renate Seipel, ebenso wie ihre beiden Assistenten aus der 6a stilecht in römischem Gewand, die 4. Klässler aus den Grundschulen Bingens und Umgebung zum dritten Römertag des SGG. Und wie auch die beiden Male zuvor konnten die verschiedenen Aktionen und Stationen die jungen Schüler für die Römer begeistern. Eine römische Mo-

denschau, ein Workshop zum Thema „Römische Münzen“ mit echten Münzen zum in die Hand nehmen, gemeinsames Singen lateinischer Lieder, lateinischer Schnupperunterricht, Latein am Computer, Informationen für die Eltern, römisches Kino und nicht zuletzt die Taberna, in der sich Eltern und Schüler mit Kaffee und Tee und römischem Gebäck versorgen konnten, das nach römischen Rezepten von den Schülern der Klasse 9a gebacken wurde. Oberstufenschüler aus den Lateinkursen standen den interessierten Eltern in der Taberna Rede und Antwort oder führten die

Foto: privat Gruppen neugieriger und begeisterter Schüler durch die verschiedenen Stationen. Auch für eine Betreuung der ganz Kleinen war gesorgt. Höhepunkt und der krönende Abschluss war aber das Theaterstück, das die Klasse 6a mit ihrer Lehrerin Martina Fries auf die Bühne brachte. Die Besonderheit war, dass es gleichzeitig in lateinischer, englischer und deutscher Sprache aufgeführt wurde. Schüler und Eltern hatten sehr viel Spaß bei der Aufführung und erfuhren dabei zugleich, dass Latein immer noch sehr lebendig ist.

Spiel, Satz und Sieg Spvgg spendet Tennisschläger für Kinder und Jugendliche in Kamerun Dietersheim (red). Die Tennisabteilung der Spielvereinigung 1918 e.V. spendet Tennisschläger und Trainingsbälle für Kinder und Jugendliche in Kamerun, die unheimlich gerne Tennis spielen möchten. Die Schirmherrin dieser bewundernswerten Initiative ist Tennisspielerin Marion von Gerlach (TC Neu-Isenburg). Der Tennistrainer Chef-Beba aus Kamerun, der mit seiner Familie in Deutschland lebt, bringt alles mit dem Schiff direkt in sein Heimatland. Die Aktion wird tatkräftig über ein Netzwerk von Tennis-Seniorinnen mit Frauke Andresen unterstützt.

Das tolle Ergebnis ist auf dem Foto mit Marion von Gerlach, dem Trainer Chef-Beba und dessen Tochter Paula festgehalten. Über diese großartige Unterstützung werden sich die Kinder und Jugendliche sehr freuen. Foto: privat

Büdesheim. Die „Byrtze“ Heimatfreunde Büdesheim e.V. laden zum besinnlichen Heimatabend am Donnerstag, 1. Dezember, 19.30 Uhr, ins Weingut Hildegardishof ein. An diesem stimmungsvollen Abend erwartet die Gäste ein vorweihnachtliches Programm mit Adventsliedern, begleitet von Valerie Dohle an der Harfe, Geschichten und Erzählungen rund um den Weihnachtsbaum, einem Besuch des Bischofs Nikolaus sowie leckeren Naschereien. An diesem Abend besteht auch letztmals die Möglichkeit, den Büdesheimer Heimatkalender 2017 zu erwerben oder noch vorzubestellen. Der Eintritt ist kostenlos, auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

KiKuBi

„Das brandneue Testament“ Am Mittwoch, 30. November, 17.15 und 20.15 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino in der Mainzer Straße „Das brandneue Testament“. Am Freitag, 2. Dezember, läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends um 19.30 Uhr. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an.

Vocalensemble

„sAitensprünge“ zum Advent Dromersheim/Gensingen/GauAlgesheim. Das Vocalensemble sAitensprung im MGV 1872 Bingen-Dromersheim e.V. lässt das Jahr 2016 mit zwei Konzerten ausklingen. Unter dem schlichten Motto „Musik im Advent“ präsentiert der kleine aber feine Männerchor unter der Leitung von Wolfram Wirth besinnliche Lieder und Motetten unter anderem aus der Feder von Jacobus Gallus, Joseph Gabriel Rheinberger und Jan Sandström rund um die Ankunft des Herrn. Das erste Konzert findet am Samstag, 3. Dezember, in der katholischen Kirche St. Martin zu Gensingen statt (Beginn 19.30 Uhr). Wer an diesem Termin verhindert ist, kann die sAitenspringer noch einmal am Sonntag, 4. Dezember, 17.30 Uhr, in der evangelischen GustavAdolf-Kirche zu Gau-Algesheim hören. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. Weitere Infos unter www.saitensprung-bingen.de.


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 15

Viele Jubilare kamen zusammen Eisenbahn-Verkehrs-Gewerkschaft ehrte bei Versammlung langjährige Mitglieder

Die Jubilare und Verantwortlichen der EVG.

Bingen (red). Kürzlich fand die jährliche Mitgliederversammlung der Eisenbahn-Verkehrs-Gewerkschaft (EVG) mit Ehrung der Jubilare im evangelischen Vereinshaus in Bingerbrück statt. Der Erste Vorsitzende, Udo Maßing, und der Leiter der Geschäftsstelle Mainz, Lars Kreer, konnten über 60 Mitglieder zu dieser Feierstunde begrüßen. Mit Stolz und Freude überreichten sie den zum Ortsverband Bingen gehörenden Jubilaren den Dank der gesamten Gemeinschaft der EVG, zusammen mit einer Urkunde und einem dazugehörigen GeFoto: privat schenk. Geehrt wurden sieben Mit-

glieder für 25 Jahre, zwei Mitglieder für 40, drei Mitglieder für 50, 16 Mitglieder für 60 und sogar sieben Mitglieder für 70 Jahre treue Mitgliedschaft zur Gewerkschaft. Nach den Grußworten des Ersten Vorsitzenden des Besonderen Personalrates beim Bundeseisenbahnvermögen der Dienststelle Mitte, Detlef Hick, gab es noch die Gelegenheit zu speziellen Fragen und entsprechender Diskussion. Bei dem sich anschließenden kleinen kalten Büffet nutzten alle Anwesenden die Möglichkeit, sich mit den Kollegen wieder einmal austauschen zu können.

Familienanzeigen

8

JAHRE JUNG

Ein herzliches Dankeschön!

Hiermit möchte ich mich bei Euch allen für den schönen Tag, die vielen Glückwünsche, Geschenke und Aufmerksamkeiten ganz herzlich bedanken. Es war wunderbar.

Hermann Jung Waldalgesheim, im November 2016

In liebevoller Erinnerung! Dietolf Schäfer

Goldene Hochzeit Goldene Goldene Hochzeit Hochzeit

*15.12.1940

Goldene Hochzeit

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es tut gut zu wissen, wie viele Menschen ihn geschätzt haben. Was bleibt: Unsere Liebe, unsere Sehnsucht, endlose Traurigkeit, unvergessliche Jahre, kostbare Erinnerungen. Wir vermissen dich sehr.

wir danken unseren Kindern und Enkelkindern, Freunden und Bekannten, unseren Verwandten und der Nachbarschaft, den Ortsvereinen Bingen-Kempten, den Jahrgängen und dem Oberbürgermeister Herr Feser für das Gelingen dieses besonderen Festtages.

In Liebe, Karin. Mario, Marina, Lina und Michel Carmen, Marvin, Kevin und Joshua und alle, die dich nie vergessen.

Man sieht die Sonne langsam untergehen und erschrickt doch, wenn es plötzlich dunkel ist.

Über die guten Wünsche, Aufmerksamkeiten und Geschenke haben wir uns sehr gefreut.

Rosa und Toni Winter

Bingen-Kempten, November 2016

Der Platz in unserer Familie und im Haus ist leer, aber durch die unzähligen schönen Erinnerungen mit ihrem Bild, ihrer Wärme, ihrem Lachen und ihrem Verständnis gefüllt.

Maria Beilmann * 21.3.1939

Ein herzliches Dankeschön

allen Verwandten, Bekannten und Freunden, dir mir zu meinem 90. Geburtstag mit Glückwünschen und Geschenken viel Freunde bereitet haben. Es war ein schöner Tag, der mir in guter Erinnerung bleiben wird. Bingen-Dromersheim, im November 2016

Elli Weis

†02.12.2015

† 24.10.2016

Viele tröstende Worte sind gesprochen und geschrieben worden. Viele stumme Umarmungen, viele Zeichen der Liebe und der Freundschaft durften wir wahrnehmen. All dies hat uns gezeigt, dass Maria im Leben vieler Menschen deutliche Spuren hinterlassen hat. Dafür sagen wir einfach DANKE! Alwin Beilmann Karl, Michael u. Georg Beilmann mit Familien Bg. Sponsheim, im November 2016


16 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 30. November 2016

Im Kreislauf des Lebens Geburten

FREUNDLICHER HEIMDIENST Wir bringen Ihre Getränke regelmäßig und pünktlich zu Ihnen hoch (oder in den Keller) – schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und im Betrieb

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

15.10.2016 Noah Neuchel, Sohn von Melanie Neuchel geb. Lewandowski und Daniel Neuchel, Peter-Siegel-Gasse 9, 55457 Horrweiler 16.10.2016 Julia Deckert, Tochter von Sabine Renate Deckert geb. Scheer und Alexander Deckert, Heiligengasse 4, 55430 Oberwesel 20.10.2016 Matilda Maul, Tochter von Mareike Maul geb. Kosendei und Marco Maul, Jahnstraße 7, 55459 Grolsheim 25.10.2016 Johanna Mia Wahl, Tochter von Jasmin Sonja Wahl geb. Schitthof und Andreas Stefan Wahl, Breitestraße 29, 55411 Bingen 30.10.2016 Moritz Jakob Schumacher, Sohn von Jennifer Schumacher geb. Karst und Christian Schumacher, Gutenbergring 5, 55599 Gau-Bickelheim 30.10.2016 Nia Jost, Tochter von Tanja Jost geb. Hattemer und Manuel Jost, Badweg 22, 55218 Ingelheim 04.11.2016 Leonard Mohr, Sohn von Franziska Mohr geb. Pilar und Sebastian Mohr, Kirchstraße 14, 55411 Bingen 04.11.2016 Mila Josephine Wilma Inge Brandt, Tochter von Janine Maier, Brunnenstraße 11, 55422 Bacharach, Medenscheid und Karl Friedrich Brandt, Borbachstraße 16 a, 55422 Bacharach-Steeg

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

05.11.2016 Noah Illgen, Sohn von Denise Illgen geb. Höfferling und Niklas Michael Daniel Illgen, Ringstraße 56, 55425 Waldalgesheim

Hochzeiten

Sterbefälle

02.11.2016 Anja Ruth Cornelius geb. Löwer und Horst Klaus Horning, Bachweg 15, 55411 Bingen

28.10.2016 Barbara Hannelore Roos geb. Flick, Schloßbergstraße 22, 55411 Bingen

11.11.2016 Renate Olga Edelmann und Andreas Gerhard Biedenbender, Mainzer Straße 79, 55411 Bingen

Sterbefälle 11.10.2016 Hans-Georg Hauer, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen 16.10.2016 Brunhilde Höltz geb. Wiedemann, Kirsch-Puricelli-Platz 5, 55411 Bingen 19.10.2016 Dieter Maurer, Jahnstraße 20, Münster-Sarmsheim 19.10.2016 Edith Gisela Sperling geb. Mohr, Martinstraße 6, 55411 Bingen 22.10.2016 Werner Wigbert Barz, Esperantostraße 11, 55411 Bingen 24.10.2016 Maria Beilmann geb. Schuhmacher, Dromersheimer Straße 1, 55411 Bingen 25.10.2016 Katharina Lang geb. Weinacker, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen 26.10.2016 Liesl Hedwig Marquis geb. Bootz, Auf der Trift 21, 55413 Weiler

28.10.2016 Jakob Heinrich Wilhelm von der Weiden, Waldstraße 30, 55424 Münster-Sarmsheim 30.10.2016 Anna Maria Neininger geb. Kaurisch, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen 01.11.2016 Maria Josefa Herrmann geb. Buß, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen 01.11.2016 Anna Maria Hiltrud Ertel, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen 02.11.2016 Maria Magdalena Groß geb. Eidt, Am Entenbach 12, 55411 Bingen 03.11.2016 Edith Inge Albert geb. Joswig, Kapuzinerstraße 3, 55411 Bingen 05.11.2016 Karl Heinz Grünewald, Brunnenweg 19, 55411 Bingen 05.11.2016 Valeria Simon geb. Senn, Dromersheimer Straße 40 a, 55411 Bingen 12.11.2016 Justina Kaiser geb. Weingärtner, Christophorusweg 13, 55437 Ockenheim 12.11.2016 Helmut Gerhard Hölz, Burgstraße 7, 55411 Bingen

MITFREUEN? MITTRAUERN?

TRÖSTEN? GRATULIEREN?

...füllen einen Raum mit Leben

kompetente und einfühlsame Beratung für Trauerdekoration

Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz Gensingen · Kreuznacher Str. 18 Tel. (0 67 27) 2 43 www.gaertnerei-heinz.de

Öffnungszeiten Mo. Do. Fr. 09.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr Di. Mi. Sa. 09.00 - 12.30 Uhr

Malteser

Liebe, die bleibt – Ihr Testament für Menschen, die Hilfe brauchen Fordern Sie die kostenlose TestamenteBroschüre der Malteser an. Nachlässe kommen zu 100 % der Malteser Arbeit zugute. Malteser Hilfsdienst e.V. | Monika Willich Kalker Hauptstr. 22-24 | 51103 Köln Tel. 0221/98 22-515 E-Mail: monika.willich@maltanet.de

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung


30. November 2016 | KW 48 Glasfaser Querteilung MutterKind; Format: 231x315 mm, Beschnitt: SSP, Titel: Neue Binger Zeitung/gesamt, DU: 28.11.16, ET: 30.11.16 Neue Binger Zeitung | 17

das original: so gut und so gÜnstig NETZTEST!1

19,95 €

Für nur mtl. zuhause telefonieren und mit bis zu 100 MBit/s surfen. Ab dem 13. Monat für 44,95 € bzw. auf Wunsch Tarif wechselbar.2

1) connect-Test Festnetz Heft 08/2016 Testsieger bundesweiter Anbieter: MagentaZuhause war nicht Gegenstand des Netztests. 2) Angebot gilt für Breitband-Neukunden, die in den letzten drei Monaten keinen Breitbandanschluss bei der Telekom hatten, bei Buchung von MagentaZuhause S, M oder L bis zum 30.04.2017. MagentaZuhause S, M und L kosten in den ersten 12 Monaten jeweils 19,95 €/Monat. Danach kostet MagentaZuhause S 34,95 €/Monat, MagentaZuhause M 39,95 €/Monat und MagentaZuhause L 44,95 €/Monat. Ab dem 13. Monat der Mindestvertragslaufzeit kann auf Wunsch innerhalb der Tarifgruppe (bspw. MagentaZuhause) in einen Tarif mit geringerer Bandbreite gewechselt werden. Die Mindestvertragslaufzeit des neuen Tarifs beträgt 24 Monate. Voraussetzung ist ein geeigneter Router. Hardware zzgl. Versandkosten in Höhe von 6,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis für neuen Telefonanschluss 69,95 €. Mindestvertragslaufzeit für MagentaZuhause 24 Monate. MagentaZuhause S ist in fast allen, MagentaZuhause M in einigen und MagentaZuhause L in ausgewählten Anschlussbereichen verfügbar. Individuelle Bandbreite abhängig von der Verfügbarkeit. Ein Angebot von: Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

p_ANZ_Glasfaser_MutterKind_231x315_NOV.indd 1

23.11.16 10:32


Weihnachtsstimmung in der Region

Alles zum Grillen Schenken Siein Bio-Qualität! Grillsoßen, Öle, Biofleisch, Wohlbefi nden. fleischlose Grillprodukte

Am Wochenende ging es vielerorts festlich zu

Geschenkideen aus . . . Grillen mit Tofu und Gemüse . . . wir haben auch die Rezepte! Ihrem Biomarkt.

Planz

55435 Gau-Algesheim

Bahnhofstr. 5 · Telefon (0 67 25) 67 60 www.biomarkt-planz.de

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.30 Uhr Freitag 8.00 – 18.30 Uhr · Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Gau - Algesheim

Gensingen

Genheim Gau-Algesheim/Gensingen/Genheim (red). In vielen Orten in der Region war das erste Adventswochenende bereits von den Weihnachtsmärkten geprägt. Leckereien, Basteleien und stimmungsvolle Momente luden ein. Fotos: E. Daudistel und I. Grabowski

Kinderschminken (Sa., 15:00 Uhr)


Himmlische Geschenkideen Suchen Sie ein passendes Weihnachtsgeschenk? „Einzigartig schön, zeitlose Designs voller Kraft und Lebensfreude.“

Uhren · Optik · Schmuck

Saarlandstraße 112 · 55411 Bingen · Tel.: 06721- 4 43 69 Fax: 06721 - 4 43 00 · E-Mail: kraus-optik@t-online.de

Autohaus Wallenwein GmbH 55411 Bingen-Büdesheim · Scharlachbergstraße 1 · Tel. (06721) 9730-0 · Fax (06721) 9730-30 Internet: www.wallenwein.com · E-Mail: info@wallenwein.com

BMW SERVICE MINI SERVICE

Nicht nur das Beste für die Großen, sondern auch das Beste für unsere Kleinen! BMW Baby Race II TÜV geprüft, bequemer Sitz Sitz, laufruhige Gummiräder für jeden Boden (auch in der Wohnung), verschiedene Farben, auch als MINI Baby Race erhältlich. Für Kinder von 1 bis 3 Jahre. € 85,00

BMW Junior Bike TÜV geprüft, optimierte Ergonomie für ideale Sitzposition. Laufruhige Gummiräder für jeden Boden (auch in der Wohnung). Für Kinder von 3 bis 5 Jahre.

€ 89,00*

BMW Kidsbike Laufrad und Fahrrad in einem. TÜV geprüft. Beim Kauf erhalten Sie: Kunststoffpedale, Antriebseinheit mit Kette und ein Lenkradnetz. Für Kinder von 2 bis 6 Jahre.

€ 245,00* *Mehrwertsteuer ausweisbar


20 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 30. November 2016

KFZ-Meisterbetriebe SIEGER! SIEGER! STRAHLENDER STRAHLENDER

DER NEUE FORD CUSTOM GEWINNER Werkstätten undTRANSIT Händler auch IST in Ihrer Nähe ¡ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt DES INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR 2013 AWARD . 1

DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN t YEAR 2013 AWARD . ecTHE otOF

FORD Pr Schutzbrief ient ra Ga FORD Protect Jetzt inklusive: brief Garantie-Schutz Jetzt inklusive:

1

2

2

NUR 1,99 % ESZINS EFFEKTIVER JAHR

4)

Ausdauer fĂźr Ihren Ford.

Weihnachtsbaum: nur mit Spanngurten richtig gesichert ADAC Crashversuch zeigt, was beim Transport zu beachten ist Insassen anderer Autos und FuĂ&#x;gänger gewesen. Bei einem zweiten Crashversuch wurde der Baum mit handelsĂźblichen Spanngurten fixiert. Das Ergebnis: Der Christbaum blieb auf dem Autodach. Damit der Lack nicht zerkratzt, sollten Christbaumkäufer eine Decke unter den Baum legen. Das abgesägte Ende des Stamms muss nach vorne, die Baumspitze nach hinten zeigen. Sonst kann der Baum schnell zum Windfang werden, wodurch die Befestigungen stärker belastet werden. Der Baum selbst bleibt so auch geschĂźtzt, da der Fahrtwind die Ă„ste nicht beschädigen kann.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD TRANSIT CUSTOM

â‚Ź â‚Ź

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, 2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte ORIGINAL FORD SERVICE FORD TRANSIT CUSTOM Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim WINTER-CHECK Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst beialle kurzem Radstand, verlängerte Wir prßfen wichtigen FahrzeugInspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit 3 m beim Bei uns fßr bestandteile auf Zustand undvon Funktion. kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung

16.990,– 16.990,– Bei uns fßr

3 3

â‚Ź

14,90 â‚Ź

57??? Auto Pieroth GmbH & Co. KG

! "Ň €Ň?Ň%!

,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Autohaus GrĂźnstadtĹ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> GmbH & Co. KG _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>? Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

1)1&*2."$)#84(5/.< 9("1".3*&13&1.8"),4.(.")-&#&*-"4'&*.&2.&4&./1%/$42",2"(&284,"224.(!6*2$)&.5&1+"4' Händlereigene Zulassung. Ein Angebot fĂźr Gewerbetreibende, inkl. Garantie-Schutzbrief, zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten und Mehrwertsteuer.

Daimler Str. 8, 67269 GrĂźnstadt 1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Tel.: - 93inkl. 78-30 Fax: 06359 - 93fĂźr 78 33und 4. Jahr bis max. 150.000 km (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford06359 Rahmenvertrag), Ford Protect Garantie-Schutzbrief das 3. E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich

Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, 1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 8.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 15.00 Uhr

Mit dem ersten Adventswochenende hat der Weihnachtsbaumverkauf begonnen. Ist die Suche nach dem perfekten Baum geschafft, wartet schon die nächste Herausforderung: der Transport. Falsch gesichert, kann schon ein kleiner Baum zu einer groĂ&#x;en Gefahr werden, wie der ADAC in Crashversuchen festgestellt hat. Ein Weihnachtsbaum, der nur mit einfachen Expandern auf dem Autodach montiert ist, wird bei einem Unfall zum Geschoss. Beim Aufprall des Pkw mit 50 km/h flog der 32 Kilogramm schwere Baum Ăźber die Motorhaube des Fahrzeugs. Im StraĂ&#x;enverkehr wäre er somit eine groĂ&#x;e Gefahr fĂźr die

Wer seinen Baum im Kofferraum transportiert, sollte die hintere Sitzbank umlegen. Auch hier muss der Stamm nach vorne Richtung Fahrer zeigen. Mit Spanngurten wird der Baum an den Ă&#x2013;sen im Laderaum befestigt. Dazu ist es wichtig, den Gurt einmal um den Stamm und einmal um die Spitze zu schlingen. Wer Ladung nicht ordnungsgemäĂ&#x; sichert, muss mit einem BuĂ&#x;geld von 60 Euro und einem Punkt rechnen. Wenn ein Christbaum mehr als einen Meter Ăźber das Heck des Autos hinausragt, muss er, wie jede andere Ladung auch, mit einer roten Fahne gekennzeichnet werden â&#x20AC;&#x201C; bei Dunkelheit mit einer roten Lampe. Ist das nicht der Fall, werden 25 Euro StrafgebĂźhr fällig. adac.presse

www.sinsig.com

Autohaus Stauch

e.K.

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de ¡ www.autohaus-nahetal.com

â&#x20AC;˘ Steinschlag-Reparatur â&#x20AC;˘ Neuverglasung â&#x20AC;˘ auch im mobilen Dienst â&#x20AC;˘ Folienmontage â&#x20AC;˘ Glasdacheinbau

â&#x20AC;˘ Teillackierung â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Kratzerbeseitigung â&#x20AC;˘ Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 21

FIAT NEW PANDA 1.2 8V EASY MIT 51 kW/69 PS, EZ 11/2015 AB

8.989 € FIAT 500 0.9 LOUNGE LIMOUSINE TWIN AIR 63 kW/86 PS, EZ 6/2015

Der Hyundai i30 blue 1.4 74 kW (100 PS)

1.4 Passion

AB

Abverkauf aus unserem Neuwagenlager: Mit 5 Jahren Garantie* und vielen besonderen Ausstattungs-Highlights. Unter anderem: > 16" LM-Felgen, Nebellampen > Rückfahrwarner, Außensp. beh. + el. anklappbar > LED-Rückleuchten, CD-Radio m. MP3-Funktion > Bluetooth®-Freisprecheinrichtung > Beheizbares Lankrad, Sitzheizung vorn > Metallic-Farben: Ara Blue, Micron Grey, Phantom Black > u. v. m.

Barpreis inkl. ÜF/Zul.

15.990 EUR

UPE inkl. ÜF/Zul. Sie sparen

21.200 EUR 5.210 EUR

(Nur solange der Vorrat reicht)

Autohaus Honrath Kfz GmbH Hyundai Vertragshändler 55411 Bingen, In der Weide 5, Tel. 06721-49636, www.honrath.de

12.900 €

FIAT 500 L MY STYLE 1.4 MIT 88 kW/120 PS, EZ 5/2015 AB

15.190 €

MEHR AUSWAHL AN VORFÜHRWAGEN UND TAGESZULASSUNGEN FINDEN SIE DIREKT IN UNSEREN AUTOHÄUSERN. Die Fahrzeuge enthalten folgende Ausstattungen: • teilweise Klimaautomatik • Radio mit MP3, USB und AUX-IN, 4 Lautsprechern • Bordcomputer • teilweise Alufelgen • teilweise Metalliclackierung • u.v.m.

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG: kombiniert 6,9-4,9. CO²-Emission (g/km): kombiniert 159–115. Effizienzklasse D-A. Angebote der Heinrich Honrath Kfz GmbH. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8 l/100 km; innerorts: 7,5, außerorts: 4,9; CO2-Emission kombiniert: 135g/km; Effizienzklasse: C. Nach EU-Messverfahren. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose SicherheitsChecks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen.

Heinrich Honrath Kfz GmbH, www.honrath.de Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 794614-21 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-29


AKTUELL

22 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Museum am Strom

KW 48 | 30. November 2016

Winzertänzer trafen sich Auch im Jubiläumsjahr kamen „die Alten“ zusammen

Pfarrgruppe Süd

Familiengottesdienst Dietersheim. Am Sonntag, 4. Dezember, 10.30 Uhr, findet im Pfarrheim neben der katholischen Pfarrkirche St. Gordianus und Epimachus der erste Familiengottesdienst der Pfarrgruppe BingenSüd statt. Er steht unter dem Thema „Barbara“. Barbara hat an diesem Sonntag ihren Gedenktag. Das Vorbereitungsteam aus der Pfarrgruppe möchte sich mit den Kindern mit der heiligen Barbara beschäftigen. Anschließend werden die Kinder in die Pfarrkirche kommen. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es Kaffee, Tee und Kuchen. Das Vorbereitungsteam und die Pfarrgemeinde Dietersheim freut sich über viele Mitfeiernde des Familiengottesdienstes und des Gottesdienstes.

Pflegende Angehörige

Sprechstunde Die nächste Sprechstunde für pflegende Angehörige findet am Montag, 5. Dezember, 14.30 Uhr bis 16 Uhr, in der Geriatrischen Tagesstätte, Fruchtmarkt 6 (Eingang: Glastür an der Rückseite des Gebäudes Rheinstraße 6), statt. Neben der Möglichkeit des Austausches gibt es allgemeine Informationen rund um das Thema Pflege. Die Sprechstunde findet jeden ersten Montag im Monat statt. Anmeldung ist nicht notwendig. Ansprechpartnerinnen sind: Geriatrische Tagesstätte, Gisela Samstag, Tel. 06721- 4089722; Pflegestützpunkt Bingen, Britta Lamm, Tel. -4089771, und Evelyn Kalmbach, Tel. -4089772.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

GCC

Termine

Führung Am Sonntag, 4. Dezember, 11.15 Uhr, findet im Museum am Strom eine öffentliche Führung zur Ausstellung „600 Jahre Basilika St. Martin“ statt. Neben bisher nicht gezeigten Plänen und Ansichten der Basilika vermittelt der zu Teilen in der Abteilung „Liturgie“ ausgestellte Kirchenschatz St. Martins auch einen Eindruck vergangener Pracht der Pfarrkirche. Die Führung bietet die Möglichkeit, direkt mit den Studierenden, die diese Ausstellung konzipiert haben, in Kontakt zu kommen. Eintritt: 4,50/3,50 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721-184-353.

Termine Stadt Bingen

Bingen (red). Alljährlich trafen sich „die Alten“ der Winzertanzgruppe, um im 60. Jubiläumsjahr ihre Gründungsmitglieder zu ehren. Die dazugehörende Urkunde wurde von Toni Gross überreicht. Das Bild zeigt (v. li.): Resel Braun (in Vertretung für Arno Braun), Toni Gross, Helga Beckhaus, Ludwig Beckhaus, Wolfgang Globisch, Ursula Preuss und Franz Josef Schabler. Zum Adventskaffee treffen sich die Senioren am Freitag, 3. Dezember, im Café Röthgen. Foto: privat

Würdevoll und selbstbestimmt sterben Erster Thementag mit dem Palliativmediziner Matthias Thöns

Palliativmediziner Matthias Thöns machte deutlich, wie Ärzte mit dem Tod viel Geld verdienen. Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Anspruchsvoll war der erste Thementag in Bingen. Ging es doch um „Sterben in Würde“. „Wir wollen offen mit dem Thema Sterben umgehen. Der Abend soll allen Mut machen“, so die Initiatorin Christiane Wiegand. Zu Gast war der Bestseller-Autor und Mediziner Dr. Matthias Thöns. Eindrucksvoll machte er den zahlreichen Besuchern klar, dass die meisten Menschen sich wünschen, an ihrem Lebensabend würdevoll und selbstbestimmt sterben zu dürfen. Möglichst zu Hause und nicht angeschlossen an Apparaten und Schläuchen auf einer Intensivstation. Solange die Menschen noch bei Bewusstsein sind und ihre Meinungen klar äußern können, können lebensverlängernde Maßnahmen von ihnen selbst abgelehnt werden. Kann der Patient aber seinen Wunsch auf Behandlungsabbruch nicht mehr äußern, dann sei eine Patientenverfügung ein wichtiges Instrument.

Der renommierte Palliativarzt machte den Menschen Mut, sich mit dem eigenen Lebensende zu beschäftigen und sich für einen menschenwürdigen Umgang mit dem Sterben einsetzen. Er zeigte anhand von Beispielen, dass Todkranke teils durch Übertherapie am würdevollen Sterben gehindert werden. Thöns legte den Finger in die Wunde des deutschen Gesundheitswesens. „Mit lebensverlängernden Maßnahmen und unnötigen Operationen verdienen Ärzte und Krankenhäuser viel Geld“, so der Palliativmediziner. Entscheidend sei bei jeder Behandlung der Patientenwille, der von Ärzten und den Angehörigen auf jeden Fall beachtet werden müsse. Um den Willen klar zum Ausdruck zu bringen, sei die Patientenverfügung ein ausreichendes Instrument. Doch hier sieht der Mediziner, dass die Verfügung oft missachtet wird. Anhand von Beispielen

zeigte Matthias Thöns auf, wie unnötig manche Behandlungen sind und wie viel Geld es in Kassen der Krankenhäuser und Ärzte spült. So zum Beispiel mit der Beatmungstherapie. Kaum ein Mensch wünsche sich diese Apparatemedizin, die in den vergangen zehn Jahren sprunghaft anstieg. Da hiermit viel Geld zu verdienen sei, werde der Patientenwille vielfach missachtet. Schwarze Schafe gäbe es in allen medizinischen Bereichen, angefangen von der Krebsbehandlung über unnötige Operationen bis zur Notaufnahme. Ärzte verschrieben teure Pillen, würden von der Pharmaindustrie für Anwendungsbeobachtungen entlohnt und erhielten Bonusvergütungen. Um diesem Missstand zu begegnen, erfordere es mutige Ärzte und Pfleger, die Einholung einer Zweitmeinung beim Hausarzt und die Hinzuziehung der Palliativmedizin. Und nicht zuletzt eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Gerade eine Patientenverfügung mache es allen Beteiligten leichter, wichtige Entscheidungen im Sinne des Patienten zu treffen. Die „Themen-Tage“ haben sich zum Ziel gesetzt, regelmäßig mit interessanten Gästen in einen Dialog zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen in Bingen zu kommen. Er soll Bewusstsein schaffen und Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen für einen Wissensaustausch in angenehmer Atmosphäre in Kontakt bringen.

Matthias Thöns, geboren 1967 in Witten, ist Anästhesist und seit 1998 als niedergelassener Palliativmediziner tätig. Er ist stellvertretender Sprecher der Landesvertretung NRW der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin und war Sachverständiger im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestags zur Sterbehilfe-Debatte. Sein Anliegen vertrat er bei Markus Lanz, im Spiegel und in der ZEIT. Auf der Bestenliste steht sein Buch: „Patient ohne Verfügung – Das Geschäft mit dem Lebensende“.

Gaulsheim. Der Gaulsheimer Carneval Club (GCC) hat in seiner „Mottofindungsnacht“ am 12. November das Motto für die bevorstehende Kampagne kreiert: „Der Ritter kämpft, der Gaukler lacht – beim GCC ist Fassenacht“ lautet der Slogan, der für das Thema „Mittelalter“ ideal kombiniert wurde und ein unterhaltsames Programm verspricht. Der GCC rüstet sich für seine Kampagne zu folgenden Terminen: 28. Januar: Kostümsitzung, 4. Februar: Dämmersitzung und 19. Februar: Nachwuchssitzung. Der Kartenvorverkauf findet am Sonntag, 4. Dezember, ab 11.11 Uhr im Saalbau Kloos statt (Saalöffnung 10 Uhr).

Malkurs

Druck und Aquarell Bingerbrück. Für alle, die Lust am Experiment und Farbe haben: Kunstkarten und kleine Bilder werden es werden, die die Teilnehmer am Samstag, 10. Dezember, 14 bis 18 Uhr, mit einer Kombination aus verschiedenen Techniken anfertigen. Kosten: Erwachsene 45 Euro / Kinder 35 Euro, inklusivel Farben, Papier und einem kleinen Bilderrahmen. Anfragen unter Tel. 06721-48778 oder per E-Mail an andrea.wessely@gmx.de.

„Literarischer Salon“

Benefiz-Lesung Büdesheim. Die Mitglieder des „Literarischen Salons“, Gundula Berking, Andrea Conrad, Änne Fuhrmann, Bernadette Heim und Sören Heim, laden zu einer Benefiz-Lesung zugunsten des Internationalen Freundeskreises für Samstag, 12. Dezember, 19.30 Uhr, in den Hildegardishof ein. „Binger Orte und ihre Geschichten“ stehen dann auf dem Programm. Um Anmeldung unter Tel. 0672145672 wird gebeten.

TTG

Tombola Bingerbrück. Die TTG Bingen/ Münster-Sarmsheim wird zur Vorweihnachtszeit am Sonntag, 18. Dezember, im Rahmen des DamenTischtennis-Bundesligaspitzen spiels gegen den ttc berlin eastside eine Weihnachts-Tombola veranstalten. Beginn ist um 14.30 Uhr in der Sporthalle der Grundschule „Am Mäuseturm“, Herterstraße 35.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 48 gültig ab 30.11.2016

halbtrocken oder trocken (100 ml = 0,65) 0,2-l-Piccolo-Fl.

Deutschland: Speisemöhren Kl. I, 1-kg-Schale

Neuseeland: Kiwi grün Kl. I, Stück

AKTIONSPREIS

0.69

AKTIONSPREIS

1.29

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Rinder-Filet vom Jungbullen, am Stück 100 g

Frische HähnchenbrustInnenfilets (1 kg = 7.97) 350-g-Packung

15% gespart

3.79

AKTIONSPREIS

0.25

20% gespart

2.79

Spanien: Cherry Romatomaten Kl. II, (100 g = 0.40) 250-g-Schale

AKTIONSPREIS

3.33

Dr. Oetker Ristorante Pizza oder Flammkuchen versch. Sorten, tiefgefroren, (1kg = 4.59-8.00) 235-410-gPackung t 24% gespar

1.88

Mariacron Weinbrand 36% Vol., (1 l = 8.56) 0,7-l-Fl. 23% gespart

5.99

Schwollener Orangen- oder Zitronenlimonade (1l = 0.57) 12 x 0,7-lFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

4.79

RinderHackfleisch (100 g = 0.60) 250-g-Packung

25% gespart

1.49

Schulte Salami-Aufschnitt »Auslese« versch. Sorten 100 g

29% gespart

1.19

38% gespart

0.99

Aktionspreis

Melitta Auslese Kaffee versch. Sorten, gemahlener Bohnenkaffee (1 kg = 6.66) 500-g-Packung

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1l = 0.48) 2-l-Fl.-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

2 Liter

Bierknacker oder Chilibeißer 100 g

AKTIONSPREIS

1.19

Fleischwurst im Ring, mit oder ohne Knoblauch 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

36% gespart

0.95

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Henkell Sekt trocken, (1 l = 5.32) 0,7-l-Fl.

Heinzelmännchen Blut- oder Leberwurst 100 g

AKTIONSPREIS

0.79

Pizza- oder SpießbratenFleischkäse 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

20% gespart

3.99

Schwollener Mineralwasser Classic, Medium oder Naturelle (1l = 0.25-0.26) 12 x 0,7/0,75-lFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand Aktionspreis

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Milram Burlander Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

Bonbell Butterkäse frz. halbf. Schnittkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

38% gespart

0.79

33% gespart

0.99

2.22

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


NEUES AUS DER GESCHÄFTSWELT

24 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 30. November 2016

10.000 Euro für das Krankenhaus

„Arbeit der Vereine muss belohnt werden“

Löwen Entertainment übergibt Spende

MVB unterstützt die Binger Korporationen wieder großzügig

Gemeinsam nahmen Oberbürgermeister Thomas Feser, Michael Osypka, Lisa Martin, Dr. Karl-Heinz Leyser und Dr. Arno Depta die Spende von Dr. Daniel Henzgen (2.v. r.) entgegen. Foto: E. Daudistel

Gruppenbild mit Orden und Schecks.

Bingen (dd/red). Einmal mehr verzichtet Löwen-Entertainment auf Weihnachtsgeschenke und Präsente an ihre Kunden. Stattdessen spendet der Spielautomatenhersteller den Betrag, 10.000 Euro, in diesem Jahr dem Heilig-Geist-Hospital. Unterstützt wird damit die erst vor einigen Wochen in Betrieb genommene Weaning-Station. Bei der Scheckübergabe stellte Unternehmenssprecher Dr. Daniel Henzgen die guten Beziehungen zur Stadt Bingen heraus. Die seit 60 Jahren in Büdesheim ansässige Firma möchte damit auch was an die Stadt zurückgeben. „Das Vorhalten dieser speziellen medizinischen Kapazität hat große Bedeutung für die gesamte Region. Daher waren wir sofort überzeugt, dieses Projekt mit unserer Weihnachtsspende zu unterstützen“, so der Unternehmenssprecher. Erfreut zeigten sich Geschäftsführer Michael Osypka, die kaufmännische Direktorin Lisa Martin, die Ärzte Karl-Heinz Leyser und Arno Depta und Oberbürgermeister Thomas Feser über die großzügige Spende. „Mit der neuen Weaning-Station hat die Klink eine neue Spezialdisziplin und damit verbunden eine weitere Attraktivitätssteigerung, die neue Patienten nach Bingen bringen wird“, sagen Thomas Feser und Michael Osypka unisono. Beide sind Löwen-Entertainment dankbar bei dem Aufbau der Station.

Wir für Sie

Das Unternehmen unterstreiche damit die große Verbundenheit mit den Menschen in der Region. „Rechtzeitig vor Inkrafttreten des neuen Krankenhaus Strukturgesetzes hat das Heilig-Geist-Hospital reagiert und sich mit der Weaning-Station spezialisiert“, so Michael Osypka. Damit werde das Krankenhaus unter den neuen Rahmenbedingungen bestehen können. Mit der WeaningStation habe sich das HGH nicht nur die dazu notwendige Kompetenz aufgebaut, sondern sorge auch für eine bessere Versorgung der Bevölkerung durch eine hochspezialisierte Station. Zurzeit stehen vier Betten auf der Station zur Verfügung. Eine Erweiterung auf bis zu zehn Betten sei angedacht. „Dabei sind wir auf Spenden angewiesen, um das Projekt stemmen zu können“, hofft der Geschäftsführer auf die Spendenbereitschaft der Bevölkerung. Durch Langzeitbeatmung, nach einer schlimmen Erkrankung, einer Operation oder einem Unfall, kann es zu Komplikationen bei der Entwöhnung von der künstlichen Beatmung kommen. Die Entwöhnung eines Intensivpatienten nach längerer Beatmungsdauer ist ein schwieriger Prozess, der Tage oder Wochen in Anspruch nehmen kann. Auf der Weaning-Station (englisch „to wean“ = abstillen) des HeiligGeist-Hospitals werden Langzeitpatienten langsam von der Beatmungsmaschine entwöhnt.

Aktuelle Meldungen auch bei Facebook https://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung

Bingen (gg). Auch in diesem Jahr dürfen sich der Gaulsheimer Carneval Club, der Kempter Carneval Club, der Binger Karneval Verein, die Schwarze Elf, der Gruber Narren Club, der Carnevalverein Bingerbrück, die Dromersheimer Leddekepp, die Sponsemer Stechert, die Sportvereinigung Dietersheim, die DJK Büdesheim und der TuS Büdesheim wieder über eine Spende von jeweils 333 Euro freuen, mit der Jugendarbeit in den Vereinen unterstützt wird.

MVB-Regionalmarktdirektorin Ira Closheim, die im Beisein von Bürgermeister Ulrich Mönch den Vertretern der Vereine die Schecks überreichte, tat dies in wohlgereimter, humoristischer Form, wobei es abschließend hieß: „Fastnacht, Frohsinn, Karneval, Kulturgut, Brauchtum überall, verbindet Menschen, öffnet Schranken, das ,Protokoll’ gerät ins Wanken. Denn die 5. Jahreszeit bringt für alle so viel Freud’.

Foto: G. Gsell Die fröhlich bunte Narretei, sprengt die Grenzen, macht uns frei. Die neuen Orden sind ein Traum und wirklich herrlich anzuschau’n und die Session, die wird die Schau, begeistert rufen wir ,Helau’!“ Die traditionelle Veranstaltung ist gleichzeitig auch die Präsentation der neuen Orden und verschiedenen Mottos und damit ganz besondere Einstimmung in die noch junge Kampagne.

Spendenübergabe beim Jugend-Training Sparda-Gewinnsparverein: 10.000 Euro für die Jugendarbeit der HSG

Freude bei der Scheckübergabe (hintere Reihe, den Scheck haltend v. l.): Tanja Sommer (HSG Rhein-Nahe Bingen) und Peter Acker (Sparda-Bank). Foto: Sparda-Bank Bingen (red). Am vergangenen Donnerstag übergab Peter Acker, Leiter Filialvertrieb der SpardaBank Südwest in der Gebietsdirektion Mainz, einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro aus Mitteln des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. an Tanja Sommer, Jugendkoordinatorin der HSG Rhein-Nahe Bingen e.V. Die Scheckübergabe fand im Rahmen der wöchentlichen Trainingseinheiten der D-,E- und C1 -Jugendmannschaften in der Rundsporthalle statt. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung durch den Sparda-Gewinnsparverein“,

erklärte Tanja Sommer. „Wer als Verein auch in Zukunft erfolgreich sein will, muss die eigene Jugend fördern und in den Nachwuchs investieren. Wir wollen den Kindern nicht nur Handball beibringen und ihnen zeigen, wie viel Spaß Sport macht. Im Mannschaftssport lernt man auch viele wichtige Dinge wie Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, Disziplin, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein“, so Sommer weiter. „Schon immer war uns die Unterstützung von Sportvereinen in der Region sehr wichtig. Denn beim Sport werden soziale Fähigkeiten gefördert – nur

wenn eine Mannschaft als Team funktioniert, ist sie erfolgreich. Wir freuen uns sehr, dass wir als Genossenschaftsbank die HSG auch in diesem Jahr mit einer Spende unterstützen und damit die Jugendarbeit des Vereins fördern können“, erklärte Peter Acker von der Sparda-Bank. Er dankte auch allen Sparda-Bank-Kunden, die Gewinnsparlose kaufen und damit das soziale Engagement der Sparda-Bank Südwest möglich machen. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke eingesetzt.


Weihnachtsmarkt

Weiler • Rhein-Nahe-Halle • Sonntag, 4. Dezember ab 11 Uhr

Tiefbau-, Aushub-, Abbruch- und Planierarbeiten

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste, liebe Kinder, auch in diesem Jahr veranstaltet der Fußballclub Teutonia 08 Weiler, den inzwischen schon zur Tradition gewordenen Weihnachtsmarkt. Das weihnachtliche Treiben wird, wie bereits in den Vorjahren, in der Rhein-Nahe-Halle Weiler stattfinden. Durch seine Initiative zeigt der FC Teutonia, wie wichtig es gerade in der Vorweihnachtszeit ist, Gemeinschaft und Gemeinsinn zu pflegen. Der Advent, eigentlich eine Zeit zur Besinnung und zur Vorbereitung auf das frohe Ereignis. Doch leider wird diese Vorfreude oft von der Hektik abgelöst, die uns gerade, warum auch immer, vor Weihnachten packt. Auch aus diesem Grund, sind wir stolz auf unseren „kleinen“ Weihnachtsmarkt, denn hier kann man

11.00 Uhr 11.30 Uhr 12.00 Uhr 15.30 Uhr 16.30 Uhr 17.30 Uhr

Eröffnung mit großer Puppenausstellung Eisenbahnromantik Weihnachtslieder Kirchenchor Cäcilia Weihnachtslieder Akkordeongruppe Weihnachtslieder Grundschule Weiler Nikolaus

Frohe Stunden auf dem Weilerer Weihnachtsmarkt

in gemütlicher Atmosphäre, die Hektik hinter sich lassen und beim Waffelessen, Glühweintrinken und Weihnachtsliedersingen den Sinn des Advents wiederfinden. Ein besonderes Erlebnis für die kleinen Marktbesucher ist der Besuch des Nikolauses gegen 17:30 Uhr. Mein Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, ob in der Vorbereitung oder als Standbetreiber, die den Weihnachtsmarkt mit Leben füllen. Ich wünsche allen eine besinnliche Adventszeit, sowie ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Für das Jahr 2017 wünsche ich Ihnen Glück, Gesundheit und Erfolg. Herzlichst Ihre Marika Bell Ortsbürgermeisterin

Duhlwiesen 10 · 55413 Weiler Ringstraße 12 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 0 67 21 / 3 33 61 · Fax 0 67 21 / 3 54 11 Funk: 0171 / 991 53 39 oder 0171 / 778 55 31

BEI AUTO GRÜNEWA LD

NISSAN PULSAR N-TEC

NISSAN JUKE ACENTA NIS

• Tageszulassung • NissanConnect Navigationssystem inkl. AROUND VIEW MONITOR für 360° Rundumsicht • Sitzheizung vorne • Klimaautomatik

Tageszulassung • NissanConnect Navigationssystem inkl. Rückfahrkamera • Radio-CD-Kombination mit AUX-Schnittstelle • LED-Tagfahrlicht

MONATL. RATE:

MONATL. RATE:

AB AKTIONSPREIS: AB € 18.900,–

AB AKTIONSPREIS: AB € 15.400,–

11.2 2 l DIG-T DIG-T, 85 kW (115 PS)

€ 99,–

11.2 2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

€ 79,–2

1

JETZT PROBE FAHREN.

AUF ALLE NISSAN QASHQAI, X-TRAIL, JUKE & PULSAR2

Gesamtverbrauch l/100 km: kombiniert von 5,7 bis 5,0; CO2-Emissionen: kombiniert von 128,0 bis 117,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse: C–B.

Mainzer Straße 88 · 55437 Ockenheim · Tel. 0171-9061779

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest!

Abb. zeigen Sonderausstattungen. 1, 2 Angebote der NISSAN BANK, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss, für Privatkunden. Aktionen nur gültig für Kaufverträge bis zum 31.12.2016. 25 Jahre Garantie bis 100.000 km für den NISSAN QASHQAI, X-TRAIL, JUKE und PULSAR, wobei sich die 5 Jahre Garantie aus 3 Jahren/100.000  km Herstellergarantie und kostenfreien 2 Jahren NISSAN 5★ Anschlussgarantie zusammensetzen. Der komplette Umfang und Inhalt der Anschlussgarantie kann den Bedingungen der NISSAN 5★ Anschlussgarantie entnommen werden, die der teilnehmende NISSAN Partner für Sie bereithält. Einzelheiten unter www.nissan.de. Nur gültig für Privatkunden und Kleingewerbetreibende mit einem Fuhrpark von maximal 4 Fahrzeugen. NISSAN PULSAR N-TEC 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

1

Sollzinssatz Gesamtkiloeffekt. Fahrzeug- Nettodarlehensbetrag Jahreszins (gebunden) meterleistung preis 30.000 km 0,00 % 0,00 % € 18.900,– € 11.900,– Laufzeit mtl. Rate 36 Monate 35x € 99,–

Anzahlung Schlussrate Gesamtbetrag € 7.000,– € 8.435,– € 11.900,–

NISSAN JUKE ACENTA 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS)

2

Sollzinssatz Gesamtkiloeffekt. Fahrzeug- Nettodarlehensbetrag Jahreszins (gebunden) meterleistung preis 30.000 km 0,00 % 0,00 % € 15.400,– € 11.400,–

Frischbeton

Mutterboden

www.altenhofen-kies-sand.de · Mobil 0172 613 9404 Schillerstr. 9a · 55413 Weiler Telefon 06721 993503 · Fax 993314 Am Rheinufer 1 · 55130 Mainz-Laubenheim Telefon 06131 86010 · Fax 881996

Laufzeit mtl. Rate 36 Monate 35x € 79,–

Anzahlung Schlussrate Gesamtbetrag € 4.000,– € 8.635,– € 11.400,–

Auto Grünewald e.K. Stromberger Straße 59 • 55413 Weiler Tel.: 0 67 21/3 69 69 www.auto-gruenewald.de SCH-290-90x237_C13F15_0P-0941.indd 1

17.11.16 13:14


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe WCV

Kartenvorverkauf Weiler. Karten für die Fassenachtssitzungen des Carneval Vereins können ab sofort bestellt werden: Werktags telefonisch von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr unter Tel. 0157-30160767 (auch via WhatsApp möglich) oder per EMail an karten@wcv-weiler.de. Die Kartenausgabe erfolgt nur an folgenden Samstagen: 10. und 17. Dezember, jeweils von 15 bis 18 Uhr, im Vereinsheim „Eulennest“, Stromberger Straße 41 („Alt Schul“ neben dem Rathaus). Bestellte Karten müssen an diesen Tagen abgeholt und bar bezahlt werden. Der Eintrittspreis beträgt 13 Euro. Karten, die an diesen Terminen nicht abgeholt werden, stehen ab dem 18. Dezember wieder zum freien Verkauf. Für Gäste von Außerhalb besteht die Möglichkeit, mit Hilfe einer zu vergebenden Buchungsnummer den Geldbetrag vorab auf das WCV Konto bei der Sparkasse Rhein-Nahe, IBAN: DE26 5605 0180 0030 0819 70, BIC: MALADE51KRE, zu überweisen. Die Eintrittskarten werden dann an der Abendkasse hinterlegt oder auf Wunsch postalisch zugestellt.

Adventsaktion

22 Fenster Niederheimbach. Auch in diesem Jahr gibt es im Dezember wieder die Adventsfensteraktion. Folgende Termine sind vergeben: 1.12.: Familie Blum, Heimbachtal 109; 2.12.: Familie Nordlohne, Heimbachtal 78; 3.12.: Firma Schmitt, Dornröschenblick 10; 4.12.: Helga Nicolai, Rheinstraße 14; 5.12.: Familie Giermann, Heimbachtal 63; 6.12.: Familie Matthes, Heimbachtal 69; 7.12.: Katja Kunz + Sabine Busch, Heimbachtal 81; 8.12.: Stadtwerke Mainz, Bahnhof, Rheinstraße; 9.12.: Familie Singer, Heimbachtal 116; 10.12.: Kindergarten, Ernst-Heilmann-Straße; 11.12.: Christian Lenz, Burggärtnerei; 13.12.: Gemeinde, Heimbachtal 32; 14.12.: Jana Gräf, Waldstraße 12; 15.12.: Helga Weinheimer; Heimbachtal 63; 16.12.: Familie Hautmann, Ernst-Heilmann-Straße 23; 17.12.: Martina Ritter, Rheinstraße 6; 18.12.: Jörg Blum, Heimbachtal 91; 20.12.: Familie Wagner, Heimbachtal 56; 21.12.: KVN, Rheinischer Hof 48; 22.12.: Elke Alter, Heimbachtal 31; 23.12.: Richard Mèzes, Rheinstraße 27 und 24.12.: Annemarie Häger, Heimbachtal 59.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

KW 48 | 30. November 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Beratung Münster-Sarmsheim. Am Freitag, 9. Dezember, 9 bis 17 Uhr, findet in der Grabenstraße 7 eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Terminvereinbarung bei Gerd Neher, Versichertenberater Deutsche Rentenversicherung, Tel. 06721-45791 oder 0170-2336352, E-Mail gerd_neher@web.de.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Ortsgemeinde

Frosch frisst nicht

Herzfehler beim Hund

Katze verstößt Kätzchen

In unserem Garten habe ich einen Frosch – es kann auch eine Kröte sein – gefangen und in ein großes Aquarium mit Land- und Wasserteil gesetzt. Er ist soweit ganz munter, will aber nicht fressen. Ich habe ihm schon fein gehackten Salat und gewürfeltes hartes Ei angeboten. Er schaut aber nicht einmal hin. Soll ich ihm Fliegen fangen?

Wir haben einen Rassehund (Irish Setter), eine wunderschöne Hündin, bei einem seriösen Züchter gekauft. Mit Einverständnis des Züchters haben wir eine Eingangsuntersuchung machen lassen. Zu unserem größten Schrecken kam dabei heraus, dass sie einen Herzfehler hat. Wir sind völlig durcheinander, was sollen wir nur tun? Wir haben das Tier sehr lieb gewonnen.

Das wäre eine Möglichkeit, doch solltest Du ihn umgehend freilassen. Die Haltung derartiger Wildtiere ist verboten; das Tier würde ohnehin versterben. Wenn Du unbedingt Amphibien pflegen willst, im Zoofachhandel gibt es Kröten, die relativ leicht zu halten sind. Sie fressen fast alles, vor allem auch Würmer (Mehlwürmer), die man kaufen kann. Doch warum nicht lieber ein Becken mit bunten Fischen?

Das kommt leider vor, ist heutzutage aber kein Drama mehr. Je nach Schwere der Herzschwäche muss ein Medikament ausgewählt und entsprechend dosiert werden. Stellen Sie sich darauf ein, dass die Hündin eventuell lebenslang täglich behandelt werden muss. Sie sollten mit dem Züchter – der daran keine Schuld hat! – absprechen, inwieweit das finanziell mit dem Kaufpreis verrechnet werden kann.

Ganz merkwürdig: Unsere verschmuste Siam-Katze hat einen Wurf reizender Kätzchen großgezogen. Sie tat das sehr liebevoll und hat ihre Jungen hingebungsvoll versorgt und gegen eventuelle Feinde verteidigt. Doch ganz plötzlich, ohne Warnung, verscheucht sie die Jungtiere, die schon selbstständig fressen, vom Futternapf. Ja, sie werden auch sonst verjagt. Was ist der Grund, ist sie vielleicht krank? Nein, das ist normal! In freier Natur hat jede Katze ein eigenes Revier, von dem sie lebt und das daher gegen fremde Katzen verteidigt wird. Diese Abwehr richtet sich auch gegen die eigenen Jungen, wenn sie selbstständig fressen und jagen können. Sie werden dann vertrieben und müssen sich ein eigenes Revier und natürlich auch Sexualpartner suchen.

Ariell – Heimtier des Monats Schüchterne Katze sucht neues Zuhause / Helfer gesucht

Grolsheim (red). Bei wem findet die kleine Ariell ein neues Zuhause, wer hat ein so großes Herz und viel Geduld, um der schüchternen Katze die Angst vor Menschen zu nehmen? Ariell ist etwa zwei Jahre jung, kastriert und geimpft. Sie ist hübsch rötlich-braun getigert, aber eben sehr schüchtern. Erst wenn es ruhig ist im Katzenhaus kommt sie aus ihrem Versteck und dreht ihre Runden. Sehr schön

Rentenversicherung

wäre es, wenn im neuen Zuhause bereits eine Katze vorhanden wäre, an der sich Ariell orientieren kann. Wir haben Ariell von einem anderen Tierschutzverein übernommen, denn sie hatte dort keine Chance auf ein neues Zuhause. Die junge Katze ist bereits länger als ein Jahr im Tierheim! Wer sich für Ariell interessiert, vereinbart bitte unter Tel. 06727-8750 einen individuellen Termin. Wer

Interesse an einem anderen Heimtier hat, kann einfach zu den Öffnungszeiten samstags, 15 bis 17 Uhr, im Tierheim Grolsheim vorbeikommen oder unter oben genannter Telefonnummer einen Termin vereinbaren. Außerdem sucht das Tierheim ehrenamtliche Mitarbeiter zur Unterstützung des bestehenden Teams. Es handelt sich hauptsächlich um den Futterdienst für die Katzen, Kaninchen und das Chinchillapaar. Täglich zwischen 8 und 11 Uhr werden die Schützlinge gefüttert, deren Unterkünfte und Katzentoiletten gereinigt. Aber natürlich bleibt immer noch Zeit für ein paar Kuscheleinheiten. Wer ein wenig Zeit, Lust und Liebe für die Vierbeiner hat, kann sich gerne unter 06727-8750 oder über E-Mail an tierheim@tierschutz-bingen.de melden. Auch über Mithilfe im Nachmittagsdienst (ab 16.30 oder 17 Uhr) freut man sich. Foto: privat Weitere Infos unter www.tierschutz-bingen.de.

Seniorennachmittag Niederheimbach. Die Ortsgemeinde lädt herzlich zum Seniorennachmittag am Sonntag, 4. Dezember, 15 Uhr, in die Märchenhainhalle, Heimbachtal 32, ein. Helfer des Frauenkreises und der Organisationen werden die Gäste (ab 60 Jahre) erst mit Kaffee und Kuchen, später mit Wasser, Wein und belegten Brotschnitten bewirten. Der Volksliedersingkreis wird die musikalische Umrahmung des Nachmittags übernehmen.

FC Teutonia

25. Weihnachtsmarkt Weiler. Am Sonntag, 4. Dezember, findet der 25. Weihnachtsmarkt des FC Teutonia in der Rhein-Nahe-Halle statt. Eröffnung mit großer Puppenausstellung ist um 11 Uhr, 11.30 Uhr: Eisenbahnromantik, 12 Uhr: Weihnachtslieder mit dem Kirchenchor „Cäcilia“, 15.30 Uhr: Weihnachtslieder mit der Akkordeongruppe, 16.30 Uhr: Weihnachtslieder mit der Grundschule und um 17.30 Uhr kommt der Nikolaus.

Bergmannsverein

Barbaratag Waldalgesheim. Der Bergmannsverein „Glück auf“ trifft sich am Sonntag, 4. Dezember, 10.30 Uhr, an der katholischen Kirche, um der Schutzpatronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, die Ehre zu erweisen. Nach der Ehrung geht man gemeinsam ins Sportheim. Mitglieder, die eine Uniform besitzen, werden gebeten, diese anzuziehen.

Modelleisenbahner

Stammtisch Weiler. Der nächste Stammtisch des Modelleisenbahnclub Weiler 1985 e.V. findet am Freitag, 2. Dezember, 20 Uhr, im Gasthaus „Zum Kachelofen“ statt. Mitglieder und Freunde der Eisenbahn sind herzlich eingeladen.


Weihnachtsmärkte in der Region

Ober-Hilbersheim

, 4. Dezember Samstag, 3. und Sonntag Samstag, 3.12.2016 Sonntag, 4.12.2016 12.00 Uhr Eröffnung 11.00 Uhr Eröffnung; 13.00 Uhr Kinderchor Ober-Hilbersheim Musikverein Irmenach-Beuren ab 14.00 Uhr Historische Zeit(t)räume ab 14.00 Uhr Historische Zeit(t)räume und Schmiede Hahn und Schmiede Hahn 14.00 Uhr belcantO-H Ober-Hilbersheim 14.00 Uhr Kellerquartett des 15.00 Uhr Ev. Kirchenchor Ober-Hilbersheim ev. Dekanats Ingelheim 16.00 Uhr Märchenspiel der Theatergruppe 15.00 Uhr MGV Ober-Hilbersheim „Die Prinzessin Minerella und der 16.00 Uhr Märchenspiel der Theatergruppe Drache Nikotinus“ in der ev. Kirche „Die Prinzessin Minerella und der 17.00 Uhr Kath. Kirchenmusik Welzbachtal Drache Nikotinus“ in der ev. Kirche 18.00 Uhr Besuch des Nikolaus 17.00 Uhr Kath. Kirchenmusik Ockenheim mit Geschenken für alle Kinder 18.00 Uhr Besuch des Nikolaus 19.00 Uhr Musikalischer Gottesdienst zum 2. Advent mit Geschenken für alle Kinder in der ev. Kirche An beiden Tagen stehen für die Kinder zwei Karussells zur Verfügung. Zudem hören Sie adventliche Musik zu jeder halben Stunde in der ev. Kirche. Tombola zugunsten des Gemeindekindergartens. (Änderungen vorbehalten)

Liebe Strombergerinnen, liebe Stromberger, liebe Gäste,

Ich lade Sie alle herzlich zum Stromberger Weihnachtsmarkt

ein, der am 04. Dezember 2016 von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr seine Pforten geöffnet hat. Sie werden von dem Geruch von Selbstgebackenem, Glühwein und vielen anderen Leckereien schon beim Betreten der Schlossstraße begrüßt und sofort in eine Welt der weihnachtlichen Faszination mit Lichterglanz, Tannenschmuck und stimmungsvoller Musik versetzt. Genießen wir die vorweihnachtliche Stimmung bei guten Gesprächen und in gemütlicher Atmo-

sphäre. Ich danke schon jetzt allen Anwohnern für ihre Geduld und ihre Kooperation und allen Vereinen und Gewerbetreibenden, die keine Mühen scheuen, um Ihnen einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Ein großes Dankeschön auch an den Bauhof der Stadt Stromberg, an Frau Jakobs und allen helfenden Händen „hinter den Kulissen“, ohne die der Weihnachtsmarkt nicht möglich wäre. Klarin Hering (Stadtbürgermeisterin)

W&W

Meisterhaft

• Reparaturen aller Fabrikate • TÜV / AU • Reifenservice • Unfallinstandsetzung • Glasreparaturen • Reparaturfinanzierung • Mobilgarantie

Burkhard Wilke

Automobilservice GmbH

auto reparatur

Geschäftsführer Nieder-Hilbersheimer-Str. 12 55437 Ober-Hilbersheim Tel. 0 67 28 / 9 41 73 Fax 0 67 28 / 9 41 74

Wir wünschen viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt.

G G ee rr hh aa rr dd H H ää rr tt ee rr

Kachelöfen Kachelöfen & & Kamine Kamine Qualität Qualität und und Design Design vom vom Meisterbetrieb! Meisterbetrieb! Wartung Wartung & & Reparatur Reparatur Material Material & & Bausätze Bausätze

Beratung Beratung & & Planung Planung Neubau Neubau & & Modernisierung Modernisierung Kapellenstraße 32 Kapellenstraße 32 55437 Nieder-Hilbersheim 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de Info@kacheloefen-haerter.de

Stromberg

Sonntag, 4. Dezember

Sauna und BiStro ganzjährig geöffnet

Neupfälzer Weg   Neupfälzer Weg 55442 Stromberg 55442 Stromberg

Allen Kunden, Freunden und Bekannten wünschen wir schöne Stunden auf dem Stromberger Weihnachtsmarkt.

MALERMEISTER

Mit den besten Weihnachtsgrüßen verbinden wir unseren Dank für die angenehme Zusammenarbeit und wünschen herzlichst allen unseren treuen Kunden, Freunden und Bekannten fiir das neue Jahr Gesundheit, Glück und Erfolg.

Frohe Weihnachten und ein glückliches

Malermeister Frank Roth

Jahr 2017

Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de

Wärmehalle mit 2 Finnischen Saunen 

Öffnungszeiten der SAUNA:  Montag und   Mittwoch bis Samstag (gemischt)  15.00 Uhr bis 22.00 Uhr  Dienstag (Frauen)  15.00 Uhr bis 22.00 Uhr  Sonn‐ und Feiertage (gemischt)  11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.  Letzter Einlass ist zwei Stunden vor Schließung. 

Generalagentur Ralf Hartmann Talstrasse 24 55442 Stromberg Telefon 06724/60375-0 Fax 06724/60375-20

ralf.hartmann@signal-iduna.net www.signal-iduna.de/ralf.hartmann

Frohe Weihnachten! Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein erholsames, schönes Weihnachtsfest und ein gutes und gesundes neues Jahr.

Generalvertretung HORST BREUER Rother Weg 32 · 55442 Stromberg Telefon 06724 3291 · Telefax 06724 6208 info.breuer@mecklenburgische.com www.mecklenburgische.de/h.breuer


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Gelbe Tonnen

KW 48 | 30. November 2016

Fleißige Helfer waren aktiv

Termine VG Rhein-Nahe

Kindergartenkinder halfen beim Weihnachtsbaumschmücken

CCO

Baumschmücken

Abholung Trechtingshausen. Die Sammlung von Leichtverpackungen im Landkreis Mainz-Bingen geht zum Jahreswechsel auf den neuen Auftragnehmer, die Firma Containerdienst B & S GmbH, über. Da die gelben Tonnen im Eigentum der Firma Jakob Becker Entsorgungs GmbH stehen, werden diese Abfallbehältnisse wieder eingesammelt. Dies erfolgt, wie die Firma Becker mitgeteilt hat, in Trechtingshausen am Freitag, 9. Dezember. Hierzu ist die alte Tonne, ob leer oder voll, morgens ab 6 Uhr zur Einsammlung bereit zu stellen. Bis zum Jahreswechsel sollen übergangsweise die gelben Säcke verwendet werden. Die erste Leerung der neuen Tonne (grauer Rumpf mit gelbem Deckel) erfolgt ab 1. Januar.

Malteser

Nikolausaktion Weiler. Zum 20. Mal nehmen die Malteser an der bundesweiten Nikolaus-Aktion teil. Sie laden alle Weilerer Senioren zum NikolausKaffee am Sonntag, 11. Dezember, 14 Uhr, in der Bürgerstube der Rhein-Nahe-Halle ein. Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte werden von einem Hol- und Bringdienst zur Bürgerstube und wieder nach Hause gebracht. Anmeldung bei Edith Stumm, Tel. 06721-33188, oder Rainer Harnecker, -35904, sowie per E-Mail unter info@malteser-weiler.de.

Gensingen (red). Damit der Baum zum Weihnachtsmarkt am Sonntag auch bunt geschmückt war, haben die Kinder des evangelischen und des kommunalen Kindergartens der Gemeinde fleißig mitgeholfen. Foto: privat

Ein ganz besonderer Tag Mathilde Porth feiert in Ober-Hilbersheim 101. Geburtstag

Nachbarschaft

Nikolausfeier

Malteser

Seniorenmittag Niederheimbach. Zum adventlichen Seniorennachmittag am Freitag, 9. Dezember, der um 14.30 Uhr mit einer Wortgottesfeier in der Werktagskapelle beginnt und gegen 15 Uhr im Pfarrzentrum, Rheinstraße 74, bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt wird, sind alle Senioren herzlich eingeladen. Mit Liedern und Gedichten zur Adventszeit wird dieser Nachmittag besinnlich gestaltet. Um Anmeldung bis 6. Dezember bei Roswita Werner, Tel. 06743-6126, wird gebeten. Kostenbeitrag: 4 Euro.

WSV Rabenkopf

„Nikolauswanderung“ Neurath. Die diesjährige Nikolauswanderung des Wintersportvereins findet am Samstag, 3. Dezember, statt und führt wieder zum Oberdiebacher Mauritius-Weihnachtsmarkt. Gestartet wird um 15 Uhr auf dem Dorfplatz, für eine Rückfahrmöglichkeit ist gesorgt. Infos unter Tel. 06743-2777.

Oberheimbach. Der CarnevalClub Oberheimbach (CCO) lädt vor dem Start in die närrische Kampagne am Samstag, 3. Dezember, 15.30 Uhr, zum traditionellen Weihnachtsbaumschmücken auf dem Chargé-Platz ein. Für jedes Kind ist ein Stern oder Engel aus Holz reserviert, den es mit seinem Namen versehen an den Weihnachtsbaum hängen kann. Außerdem steht „himmlisches Briefpapier“ für die geschriebenen oder gemalten Weihnachts-Wünsche zur Verfügung. Zur Adventsstimmung gibt es Bratwurst, Waffeln und Glühwein sowie alkoholfreien Punsch. Die Saal-Sitzungen des CCO in der Narrhalla „Im Krug zum grünen Kranze“ finden am Samstag, 4. Februar, und die zweite am Freitag, 10. Februar, jeweils um 19.11 Uhr statt. Kartenvorverkauf: Sonntag, 15. Januar, 10 Uhr, im Saale Braun. Die Open-Air-Sitzung ist am Samstag, 18. Februar, ab 15.11 Uhr auf dem Chargé-Platz. Der Eintritt ist frei. Die CCO-Kindersitzung startet am Sonntag, 12. Februar, um 14.11 Uhr. Der Umzug am Fastnachtssonntag (26. Februar) läuft unter dem Motto „Der CCO hat heut‘ bestellt, die Helden aus der Kinowelt.“ und beginnt um 14.11 Uhr.

Die Jubilarin im Kreise der Gratulanten. Ober-Hilbersheim (red). Mathilde Porth hat ihren 101. Geburtstag gefeiert. Der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt überbrachte die Glückwünsche von Landrat Claus Schick und Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Für die Verbandsgemeinde gratulierte Bürgermeister Dieter Linck und die Glückwünsche der Ortsgemeinde übermittelte Ortsbürgermeister Dr. Heiko Schmuck. Die gelernte Hauswirtschafterin, in Nieder-Saulheim gebo-

ren, entstammt einem Weinbauund Landwirtschaftsbetrieb. Zehn Jahre nach dem Tod ihres erstes Mannes Hermann Link, der im Krieg fiel, heiratete sie Hans Porth. Gemeinsam mit den drei Töchtern und dem Sohn aus erster Ehe gratulierten sieben Enkel und zehn Urenkel zum Geburtstag der Oma und Uroma. Mathilde Porth war eine begeisterte Gärtnerin. Noch heute legt sie viel Wert auf frische Kräuter und Salat aus dem eigenen

Foto: KV Garten. Nicht ohne Stolz meint sie, dass man auch als Vegetarierin mehr als 100 Jahre alt werden könne. Heute lebt sie immer noch interessiert am örtlichen und überörtlichen Geschehen im Hause ihres Enkels Axel Schmitt, der ein renommiertes Weingut in Ober-Hilbersheim betreibt. Über 20 Jahre war die Jubilarin Vorsitzende der Landfrauen in OberHilbersheim. Mit ihrer in den USA lebenden Nichte steht sie ebenfalls noch in intensivem Kontakt.

Niederheimbach. Die erste Nachbarschaft lädt für Samstag, 3. Dezember, 19 Uhr, zur Nikolausfeier Am Fähranleger ein. Die Fähre von Michael Schnaas wird kurz nach 19 Uhr mit dem Nikolaus ohne Maschinenantrieb an Niederheimbach rheinabwärts vorbeitreiben. Der Musikverein BONT wird dazu weihnachtliche Lieder spielen. Anlegen wird die Fähre wie gewohnt am Fähranleger in Niederheimbach. Die Kinder können dann vom Nikolaus namentlich angesprochen werden und das von ihren Eltern vorab hinterlegte Geschenk vom Nikolaus erhalten. Für alle anderen Kinder hält der Nikolaus eine kleine Überraschung bereit. Die Geschenke sind bei den örtlichen Kindergärten oder beim Präsident der ersten Nachbarschaft, Richard Paul Mézes, Rheinstraße 27, abzugeben. Damit der Nikolaus planen kann, bitte die Kinder per E-Mail an praesident@nachbarschaftniederheimbach.de anmelden. Während der Veranstaltung wird gegen einen Unkostenbeitrag Glühwein und Punsch ausgeschenkt.


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 29

AUSGEH TIPPS Vom 1. - 12.1.17 Betriebsruhe |

Di. - Sa. ab 16.00 Uhr, So. 9.00 - 14.00 Uhr, ab 16.00 Uhr

Feiern Sie mit uns Silvester und begrüßen das neue Jahr ...

Feste mit Stil genießen

... und nach 0 Uhr tanzen und feiern wir gemeinsam weiter!

In der Zeit des Jahreswechsels ist ein prickelndes Getränk wie Prosecco gefragt In Italien ist „Aperitivo“ der Moment, in dem man sich genussvoll auf den Feierabend einstimmt - beispielsweise mit einem Glas Prosecco. Auch hierzulande wird das prickelnde Getränk immer beliebter, besonders um die schönen Momente des Lebens zu feiern.

Silvester: ab 18 Uhr Sektempfang und großes Silvesterbuffet mit DJ + Tanz + Silvesterfeuerwerk für 27,90 € (nur mit Reservierung)

Wir wünschen allen Gästen eine frohe Weihnacht und ein gesundes neues Jahr!

Am Bahnhof 1 · 55437 Ockenheim · Tel.: 06725 9988118 · gasthaus-am-bahnhof.de

SICH SELBST UND ANDERE ZU DEN FESTTAGEN VERWÖHNEN Dazu zählt auch die Zeit des Jahreswechsels. Weihnachten und Silvester sind besondere Anlässe, um sich selbst und andere zu verwöhnen. Wer die Festtage genießen möchte, lässt gerne mal die Korken knallen. Ein Glas Prosecco als Aperitif ist gesellig, wirkt appetitanregend und stimmt perfekt auf das festliche Menü ein. Beim Kauf eines Prosecco sollte man sich für ein qualitativ hochwertiges Produkt entscheiden. Auch als Tischgetränk wird Prosecco immer beliebter. Der prickelnde Begleiter kann zu ganz unterschiedlichen Speisen getrunken werden. Sein fruchtiges, schlankes Bouquet macht ihn zu einem perfekten Partner zu allen Gängen - von der Vorspeise bis zum Dessert. Perfekt harmoniert Prosecco zu Klassikern der italienischen Küche wie Caprese, Risotto oder Saltimbocca. Aber auch leichte Fischgerichte oder würzige Pasta werden durch feinperligen Prosecco zum runden Genuss.

Adventsmenü (an jedem Adventssonntag mittags) 

25.11.2016

SCHRITTWEISE HERUNTERKÜHLEN

Aperitif: kühler Schönburger Glühwein-Sekt · Lebkuchengraved-Lachs mit Endiviensalat

Entenbrust mit 55 €/Person Spätburgundersauce, als 3-Gang-Menü ohne Bratapfel, Rotkohl und 25.11.2016 Vorspeise 45 €/Person Semmelknödel

Steinpilz-Cappuccino

Eis-Christstollen mit Rumfrüchten

jeweils inklusive Aperitif und menübegleitender Getränke

Ihren

Burghotel & Restaurant „Auf Schönburg“ Wir freuen uns auf 55430 Oberwesel am Rhein Besuch! Familie Hüttl Telefon 06744 93930 · eMail huettl@hotel-schoenburg.com burghotel-schoenburg.de

25.11.2016

„Für das perfekte Geschmackserlebnis sollte Prosecco schrittweise heruntergekühlt werden und nicht zu lange im Kühlschrank aufbewahrt werden“, empfiehlt Gino Cini, Valdo-Önologe mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung. Serviert in einer schlanken Prosecco-Tulpe, entwickelt er sein volles Bouquet, da die Perlen durch die schmale Glasform nur langsam entweichen. Die ideale djd Trinktemperatur liegt bei sechs bis sieben Grad Celsius.

25.11.2016

ner unserer „AdventFahrten“ begrüßen zu können Wir„Advent freuen-uns Sie auf einer unserer „Advent „Advent--Fahrten“ begrüßen zu können Wir freuen uns Sie auf einer unserer „Advent „Advent--Fahrten“ begrüßen zu können

Tennishalle zum Postpfad GmbH

Zusätzlich

Täglich vom 1.November bis 23.Dezember 2-stündige Rundfahrt

Zusätzlich ab dem 25.November bis 23.Dezember Freitags und Samstags ab dem 25.November bis 23.Dezember Wir freuen uns Sie auf einer unserer „Advent „AdventFahrten“ begrüßen zu können 14:00 Uhr Abfahrt Rüdesheim Freitags und „Weihnachtsmarkt-Shuttle“ Samstags

Täglich vom 1.November bis 23.Dezember 2-stündige Rundfahrt 13:45 Uhr Abfahrt Bingen 14:20 Uhr Abfahrt Assmannshausen

13:45 Uhr Abfahrt Bingen

20:15 Uhr Abfahrt Rüdesheim

Zusätzlich 20:30 Uhr Abfahrt Bingen „Weihnachtsmarkt-Shuttle“ ab dem bis 23.Dezember 20:45 Uhr h 25.November An-Abfahrt bf h Assmannshausen h

Täglich vomAnkunft 1.November bis 23.Dezember 15:50 Uhr Assmannshausen 14:00 16 10 16:10 Uhr Uh 2-stündige Ankunft A kUhr ft Bingen Bi Abfahrt Rundfahrt Rüdesheim 16:30 Uhr Ankunft Rüdesheim

und Samstags 21:10 Uhr Freitags Ankunft Bingen 21:30 Uhr Ankunft Rüdesheim

14:20 Uhr Abfahrt Assmannshausen 13:45 Uhr Abfahrt Bingen

20:15 Uhr Abfahrt Rüdesheim „Weihnachtsmarkt-Shuttle“ 20:30 Uhr Abfahrt Bingen 15:50 Uhr Ankunft Assmannshausen 20:15 Uhr Abfahrt Rüdesheim 15:5016:10 Uhr 10 Ankunft Assmannshausen 20:45 Uhr h An-Abfahrt bf h20:30 Assmannshausen h Uhr Abfahrt Bingen 16 Uhr UhBi Ankunft A k Infos ft Bingen Bi und Tickets unter www.bingen-ruedesheimer.de 16 10 Uhr 16:10 Uh Ankunft A k ft Bingen h An-Abfahrt bf h Assmannshausen h 20:45 Uhr oder 21:10 Uhr Ankunft Bingen Uhr Ankunft Rüdesheim 16:3016:30 Uhr Ankunft Rüdesheim 21:10 Uhr Ankunft Bingen info@bingen-ruedesheimer.de ● (06721) 30808-0 21:30 Uhr Ankunft Rüdesheim 21:30 Uhr Ankunft Rüdesheim 14:00 Uhr Abfahrt Rüdesheim 14:20 Uhr Abfahrt Assmannshausen

Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

Zusätzlich • Gaststätte • Partyservice ab dem 25.November bis 23.Dezember Freitags und Samstags • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden

• Sportshop • „Weihnachtsmarkt-Shuttle“

Montag, 5.Rüdesheim Dezember 2016, ab 17.30 Uhr: 20:15 Uhr Abfahrt 20:30 Uhr Abfahrt Bingen Frische Rinderleber h An-Abfahrt bf h Assmannshausen h 20:45 Uhr Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! 21:10 Uhr Ankunft Bingen Essen Rüdesheim außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! 21:30 Uhr Ankunft Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Infos und Tickets unter www.bingen-ruedesheimer.de

ets unter www.bingen-ruedesheimer.de info@bingen-ruedesheimer.de ● (06721) 30808-0www.bingen-ruedesheimer.de Infos und Tickets unter oder

oder

Schläger Besaitungsservice

oder

n-ruedesheimer.de ● (06721) 30808-0 info@bingen-ruedesheimer.de ● (06721) 30808-0

Tel.: (0 67 21) 99 35 00


30 | Neue Binger Zeitung

KW 48 | 30. November 2016

Großzügiger Spendenscheck

B ERATEN

P L AN E N

H A N DW E R K

„Chorissima“ unterstützt den Neubau des Kindergartens Küchen

Raumausstattung

Interior

Wir freuen uns auf Ihre Wünsche | Renovieren aus 1 Hand ■ ■ ■

Bodenbeläge Parkett Gardinen Sonnenschutz Malerarbeiten Polstern

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-4 36 61

Gau-Algesheim (red). Zum Abschluss des Familiengottesdienstes am ersten Advent überreichte Regine Mayer-Planz im Namen von „Chorissima“ einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Annette Jouaux, die langjährige Erzieherin des Katholischen Kindergartens St. Niko-

laus, nahm als Vertreterin des Kindergartens, flankiert von Elternvertretern und Kindergartenkindern, begleitet vom Applaus der Gottesdienstbesucher, die Spende entgegen. Das Geld stammt aus dem Erlös des Kuchenverkaufs beim Stadtfest und dem Benefizkonzert.

Der vom Familien-Gottesdienstkreis vorbereitete und gestaltete Gottesdienst wurde von den Damen von „Chorissima“ unter der Leitung von Norbert Emig mit mehreren adventlichen Liedbeiträgen auf wunderbare Weise mitgestaltet und bereichert. Foto: F. Becker

Kirchenchor beging „Cäcilientag“

Mainz 06131-23 24 54

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Doppelte Ehrung für Petra Biegner

Handwerkliche Polsterei In den zehn Morgen 18 · 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

Das Foto zeigt (v. l.): Präses Pfr. Bruder Markus Watrinet, Jubilarin Petra Biegner, Klaus Münzenberger und Chorleiter Dr. Andreas Stipp. Foto: H. Habermann Weiler (red). Am letzten Sonntag im Kirchenjahr, dem Fest „Christkönig“ begeht der katholische Kirchenchor „Cäcilia“ seinen „Cäcilientag“ zum Gedenken an die Schutzpatronin. Das feierliche Hochamt an diesem Sonntag, zelebriert vom Präses des Kirchenchores Pfarrer Bruder Markus Watrinet, wurde vom Chor unter dem Dirigat von Chorleiter Dr. Andreas Stipp mitgestaltet. Nach dem Gottesdienst ging es weiter mit dem weltlichen Teil im Weingut „Eric Grünewald“. Dort konnte der gut gelaunte Erste Vorsitzende Klaus Münzenberger eine fast 70-köpfige Chorfamilie begrüßen. Präses Bruder Markus bescheinigte dem Chor in seiner Ansprache eine hervorragende Leistung und bedankte sich bei den Sängerinnen und Sängern für ihren Einsatz im Kirchenjahr und Chorleiter Stipp bemerkte in seiner Rede „stolz darauf zu sein, hier Chorleiter zu sein“.

Ein besonderer Höhepunkt an diesem Tag ist natürlich die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder. So wurde an diesem Tag Petra Biegner für 40 Jahre aktives Singen im Chor geehrt. Sie erhielt dafür aus den Händen des Präses die Urkunde des Bistums Trier und die Ehrennadel mit Goldkranz. Da Biegner ebenfalls auf eine 40-jährige Mitgliedschaft im Kirchenchor Weiler zurückblicken kann, erhielt sie ebenfalls die Ehrenurkunde des Vereins sowie einen Blumenstrauß aus der Hand des Vorsitzenden. In seine Dankesrede ließ Münzenberger auch seinen ganz persönlichen Dank einfließen. Schließlich fungiert die Jubilarin auch als stellvertretende Vorsitzende und ist von daher immer dann zur Stelle, wenn Rat gefragt ist oder im Verhinderungsfall des Vorsitzenden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen berichtete Ehrenchor-

leiter und Chronist Willibald Stipp aus der Chronik. Viele interessante Gespräche und Begegnungen prägten den restlichen Nachmittag, bevor sich die Gemeinschaft nach und nach auflöste. Mit dem seeligen Gefühl wieder einen schönen Tag mit der Chorfamilie erlebt zu haben verabschiedete man sich sich bis zur nächsten Probe. Wer den Kirchenchor Weiler gerne hören möchte, hat in diesem Jahr noch ausgiebig Gelegenheit dazu. So hat der Chor noch Auftritte am Sonntag, 4. Dezember, beim Weihnachtsmarkt des FC Teutonia oder in der Roratemesse am Freitag, 16. Dezember. Und natürlich in der Mette am Heilig Abend um 22 Uhr in der Pfarrkirche. Wer gerne als aktive Sängerin oder Sänger dem Chor angehören möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Die Proben finden jeweils dientags um 20 Uhr im Pfarrsälchen statt.

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN.

Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06136 - 9528461 oder 06721 - 187182

www.isotec.de/rueger

MAURERMEISTER ANDREAS SCHLEIF Ltd. Bauunternehmen

Alzeyer Straße 4 55457 Gensingen

www.schleif-bau.de Mobil: 0177/3 28 53 73

• NEUBAU • AN- UND UMBAU • AUSSENANLAGEN • PFLASTERARBEITEN

• KLEINSTAUFTRÄGE • BRUCHSTEINMAUERWERK • KLEINBAGGERARBEITEN

Tel. 0 67 27 / 89 5 667


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 31

Ihr Fachmann um die Ecke Schluss mit beschlagenen Fenstern Fensterheizung einbauen, Kondenswasser und Schimmel verhindern

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Badkultur auf kleinem Raum

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

Nahering 12 Nahering Nahering 12 12 55218 Ingelheim Nahering 12 Nahering 12 55218 55218 Ingelheim Ingelheim Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Ingelheim INHABER INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 0 61 32-9 82 88 Tel 0 61 32-89 Tel 0 61 32-89 73 77 Volker Pieroth Tel Tel 0 0 61 61 32-9 32-9 82 82 88 88 11 11 TelTel 0 61 32-9 0 61 32-982 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de

ls Volker EhemaPieroth erner W INHABER Volker Volker Pieroth Volker Pieroth FarbenPieroth

www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ·· Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen Wir Wir liefern liefern · verlegen verlegen · reinigen reinigen und und ketteln ketteln ··malen · malen und und tapezieren tapezieren liefern ·· verlegen ··reinigen und ketteln malen und tapezieren

UNSER FACHMANN Thomas Kühn Kaum sinken die Temperaturen, sind sie wieder da: feine Wassertröpfchen an den Fenstern. Beschlagene Scheiben im Haus sind keineswegs nur ein optisches Ärgernis, die Feuchtigkeits-Ansammlung kann zugleich die Bildung von Schimmel fördern. Große Temperaturunterschiede zwischen Innen und Außen verursachen das Kondenswasser und selbst regelmäßiges Lüften und Heizen beseitigen das Problem meist nicht. Unternimmt man nichts, kann die Feuchtigkeit die Lebensdauer der Fenster beeinträchtigen oder, wenn das Wasser herabläuft, auch die Bausubstanz schädigen.

Glasrand wird erwärmt Ein dünnes Heizelement, das optisch kaum wahrnehmbar ist, wird dazu um den Randbereich des Fensters geklebt. Mit Strom versorgt, erwärmen die Elemente den Fensterrand, und zwar über den Taupunkt hinaus. Somit kann Kondenswasser erst gar nicht entstehen. Das Österreichische Institut für Baubiologie und -ökologie (IBO) hat die Fensterheizung des Anbieters T-Stripe unter die Lupe genommen und die Wirkung bestätigt: „Es bildet sich weder Kondenswasser noch Schimmel“, fasst Gutachter Felix Heisinger die Resultate zusammen. Ein weiterer positiver Effekt des Fensterheiz-

systems: Durch die Erwärmung im Glasrand strahlt die Wärme von der Glasfläche in den Raum und unterstützt somit ein behagliches Wohnklima. djd.de Für alle Fenster, Wintergärten und Glasecken geeignet

ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

Ob Holz, Metall oder Kunststoff: Die Fensterheizung zum Schutz vor Kondenswasser und Schimmel ist für alle Fenster geeignet. Selbst Dachfenster, Wintergärten oder Glasecken lassen sich mit dem ausgeklügelten System ausstatten.

Telefon: 06721/6811007 · 06721/3096618


REGION

32 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Kerbejahrgang

KW 48 | 30. November 2016

60 Jahre Ehe verbinden Marianne und Hermann Heinen feierten Diamantene Hochzeit

Trechtingshausen. Der Kerbejahrgang 1997/1998 verkauft am Sonntag, 4. Dezember, ab 10 Uhr selbstgebackene Weihnachtsplätzen und sucht hierzu alle Wohnhäuser der Gemeinde auf. Die Ortsgemeinde bittet die Bevölkerung, den Kerbejahrgang durch den Kauf von Plätzchen zu unterstützen. Bei dieser Gelegenheit wird bereits darauf hingewiesen, dass der Kerbejahrgang am Heiligabend anlässlich der Veranstaltung des Musikvereines „Rheinstein“ auf dem Marktplatz Glühwein gegen Spenden anbietet.

FDP

Jahresabschluss

VG Gau-Algesheim

Kloster Jakobsberg

Sonntags-Café Ockenheim. Das Jakobsberger Sonntags-Café ist am 4. Dezember von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es werden selbstgebackene Kuchen angeboten.

Bergstraße

Adventsfenster

Termine

Weihnachtsplätzchen

Rhein-Nahe. Der FDP-Gemeindeverband und die FDP-Fraktion Rhein-Nahe laden ein zum Jahresabschluss am Freitag, 9. Dezember, 19 Uhr, in das Ristorante zur Post, Provinzialstraße 4, Waldalgesheim. Auf dem Programm stehen ein politischer Rückblick und die Schwerpunkte für das Jahr 2017. Als Ehrengast spricht Manuel Höferlin, Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen Liberalen zur Bundestagswahl 2017. Freunde liberaler Politik sind herzlich willkommen. Anmeldung unter joerg.berres@fdp-rhein-nahe. de.

Termine VG Gau-Algesheim

Zur Diamantenen Hochzeit gratuliert der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt (li.) den Eheleuten Heinen. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim Dieter Linck (Mitte) sowie Stadtbürgermeister Dieter Faust (re.) schließen sich den Glückwünschen an. Foto: KV Gau-Algesheim (red). Marianne und Hermann Heinen blicken auf stolze 60 Ehejahre zurück. Zur Diamantenen Hochzeit gratulierte der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt persönlich sowie im Namen von Landrat Claus Schick. Außerdem überbrachte er auch die Glückwünsche der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim Dieter Linck und Stadtbürgermeister Dieter Faust schlossen sich den Gratulationen an. Marianne lernte ihren Hermann im Zug nach Mainz ken-

nen. Die Heidesheimer Köchin traf den Gau-Algesheimer Dachdecker dort, als er auf dem Weg zu seiner Arbeit war. Nach der Hochzeit wuchs die Familie und die Jubilarin widmete sich voll und ganz den vier gemeinsamen Sprösslingen. Hermann übte seinen Beruf bis zum verdienten Ruhestand aus. Auch heute ist er mit der Tätigkeit noch sehr verbunden: Mit Rat und Tat steht er seinem Sohn zur Seite, der in väterlicher Tradition einen eigenen Dachdeckerbetrieb führt. In der Freizeit engagiert sich der Jubilar in der örtlichen Feuerwehr und ist Träger

des Goldenen Feuerwehrabzeichens. Großen Anteil trägt er an der tiefen Freundschaft der Wehren Gau-Algesheim und Bischofsmais im Bayerischen Wald. In den jährlichen Urlauben knüpfte er dort nach und nach Kontakte und war Mitbegründer der engen Verbindung der Wehren. Einige der Freunde aus dem Bayrischen Wald statteten dem Jubelpaar eine persönlichen Besuch ab, um zu gratulieren. Das Jubelpaar lebt in seinem Eigenheim und erfreut sich am regen Familienleben. Dieses wurde inzwischen mit sieben Enkeln und vier Urenkeln bereichert.

Appenheim. Die evangelische Gemeindebücherei lädt zum „lebendigen Adventskalender“ ein: Folgende Fenster werden um 18 Uhr geöffnet: 1.12.: Familie Müller-Heidelberg, Auf den Kellern 14; 2.12.: Familie Knewitz/Bungert, Hauptstraße 58; 5.12.: Familien Burck/Kattenbeck, Obergasse 38; 6.12.: Konfirmanden 2016/2017, Pfarrhaus, Niedergasse 13; 7.12.: Familien Gabel/Engelhardt, Schulstraße 9; 8.12.: Katholische Pfarrei, Pfarrsaal, katholische Kirche, Hauptstraße; 9.12.: Familien Beck/Müller, Auf den Kellern 12; 10.12.: Familie Eppard, Obergasse 59; 11.12.: Nachbarschaft Auf dem Angel, Hintergasse 6; 13.12.: Abteilung Sportkarate bei Familie Kainath, Brunnengasse 7a; 14.12.: Tanzmäuse/Little Diamonds/Sweet Angels, Turnhalle, Hauptstraße; 16.12.: Jahrgang 97/98/99, Piazza Marano/Dorfplatz; 17.12.: Familien Wunderlich/ Maus, Niedergasse 1; 18.12.: Familie Knewitz, Niedergasse 31; 19.12.: Kita Rebenzwerge, Kloppgasse 28; 20.12.: Familien Schäfer/Rügamer, Breitgasse 49; 21.12.: Ton App bei Familie Jouaux, Obergasse 34; 22.12.: Freunde des ehemaligen Gasthauses zur Germania, Hauptstraße 30; 23.12.: Nachbarschaft Hintergasse, Hintergasse 5 und 24.12.: evangelische Kirche, Niedergasse. Bitte einen Becher mitbringen, falls der Gastgeber Tee oder Glühwein anbietet. Die Termine für den Lebendigen Adventskalender kann man unter buecherei. appenheim.net abonnieren. VG Sprendlingen-Gensingen

KATWARN-Probealarm

Kleiderkammer

Am Montag, 5. Dezember, wird die App landesweit getestet

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 1. Dezember, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Dringend gebraucht werden Winterbekleidung und Winterschuhe für Damen und Herren sowie Essund Kaffeegeschirr. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 015253691268.

Adventskalenderhaus Ockenheim. Es ist wieder soweit, ab Donnerstag, 1. Dezember, steht in der Bergstraße 16 das beliebte Adventskalenderhaus. Es ist morgens und abends (ab 17.30 Uhr) beleuchtet und es erklingt vorweihnachtliche Musik. Foto: privat

Mainz-Bingen (red). Am Montag, 5. Dezember, wird über die KATWARN-App landesweit ein Probealarm geschaltet. Alle Bürger, die diese App auf ihrem Smartphone oder Tablet installiert haben, erhalten kurz nach 11 Uhr eine Hochwasserwarnung. Damit wird das Sys-

tem getestet, aber auch die Funktion der App in Erinnerung gerufen. Mittlerweile nutzen über 14.250 Menschen im Landkreis MainzBingen die KATWARN-App auf ihren Handys oder Tablets – Tendenz steigend. Mittels Katastrophenschutz-App können die angeschlossenen Institutionen vor Risiko- und Großschadenslagen warnen und Handlungsanweisungen geben. Seit Beginn des Jahres ist die KATWARN-App auch für den Landkreis Mainz-Bingen verfügbar, dafür investierte der Kreis 15.000 Euro plus 3.000 Euro jährliche Wartungskosten. Damit können durch den Kreisfeuerwehrinspekteur auch Warnmeldungen geschaltet werden, die lokal auf den Landkreis Mainz-Bingen begrenzt sind. „Nicht nur Warnungen, sondern auch Handlungsanwei-

sungen für ein bestimmtes Ereignis werden über KATWARN an die Bevölkerung gemeldet. So kann jeder schnell und richtig reagieren“, macht Landrat Claus Schick die Vorteile und Bandbreite der App deutlich. „Ich empfehle es wirklich allen, die die App noch nicht auf ihrem Smartphone oder Tablet installiert haben, das ist ein hervorragender Service. Und das Beste ist: Der Download und die Nutzung von KATWARN sind kostenlos.“ Die KATWARN-App steht für die Betriebssysteme IOS, Android und Windows Phone kostenlos in den jeweiligen App-Stores zur Verfügung. Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktonalität auch per SMS oder E-Mail. Weitere Informationen zum Warnsystem KATWARN unter www.katwarn.de.

Öffnungszeiten

TuS Grolsheim

Neuer Kurs Grolsheim. Der TuS 1892 bietet ab Freitag, 2. Dezember, 14.30 bis 15.45 Uhr, in der Nahelandhalle den Kurs „Rückenfit nach Pilates“ an. Nichtmitglieder sind willkommen. Info und Anmeldung: Karin Maurer, Tel. 06724-5993040.


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 33

RÄTSEL

Klavierart

latein.: und

orientalischer Ministertitel span. Königin (Kosen.) † 1969

preisen

Schabeisen des Kammmachers Kfz-Z. Mannheim

französisch: du chinesisches Kochgefäß

Tyrann

Gewinnen Sie 50 Eu ro in bar Euro

ohne Inhalt

10

mundartlich: nein

Keimzelle

Pferdegangart

Auslese der Besten Klumpen

9 engl.: eins

Lösen Sie unser Kreuzworträtsel und finden Sie heraus, nach welchem Lösungswort wir suchen. Den Unternehmen auf dieser Seite wurden verschiedene Lösungsworte zugeordnet – aber nur eines ist das Richtige! Schneiden Sie die richtige Kombination aus, kleben Sie sie auf eine Postkarte (oder legen Sie sie einem Brief bei) und ab damit bis zum 5.12.2016 an die:

Bundesland Österreichs

5

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1 Ansprache eines Monarchen

2

!

e er ns

U

eit

4

3

5

6

7

3

6

8

9

12

SONDERSCHULE

SKANDALBLATT

· Parkdellen ·

STUNDENWEISE

GmbH

•Hagelschäden•

Tel.: 06721 97 94 177

www.bonappetit-menue.de

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE

•Parkdellen•

nz

te pe

m Ko

Zwei starke Partner

seit 1989

Fliesenlegermeister “50-Plus” WIR sind für SIE da

Ihre Verleger für: - altersgerechte Wunschkomplettbäder - barrierefreie Duschbereiche mit ESG Glasabtrennung - Wohnbereich, Treppe, Balkon, Terrasse

11

Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung

•Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen•

SOMMERSACHEN

10

2045-17

Ernst-Esch-Straße 4

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen 55425 Waldalgesheim / Nahe Mobil: 0177/3780183 Tel 06721 - 3 48 77 service@malermeister-sgaslik.de www.weingut-fw-jung.de 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 www.malermeister-sgaslik.de

· Hagelschäden ·

rh

2

Abk.: Elektrokardiogramm

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

Fliesen- Natursteinfachbetrieb Sic he

Kurszettel/Abk.

Marderart (Mz.)

7

1

gesucht:

Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106 Werbeflyer

SAMMELSURIUM

re

1

4

8

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik

Ih

Leitgedanke

Musiker

Es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 50 € in bar!

ROLF HERBER

Abkürzung: Mistress

Tiroler Kurort

meckern

Neue Binger Zeitung Kennwort: Gewinnrätseln Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen

Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Korridor (Mz.)

11

Dichter

englischer Artikel

englisch: es

Rennstrecke in Belgien

12

und so weiter

Schubser

Start eines Flugzeuges

Straßenhund

Wehgeschrei

Biersorte

Orthopädie Schuh-Technik Schillerstraße 3

M ENDEZ Ausbeultechnik Fax

Beratung l Verkauf 0 67 21/49 79 76 Kundendienst

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Automatic-Sectionaltore SPORTHOPÄDIE Über 30 Jahre Erfahrung Nahering 4, 55218 Ingelheim

Hitchinstr. 13, Bingen - Tel. 067 21/ 97 50 80 Internetseiten wurden aktualisiert mehr unter:

www.rherber-fliesen.de

SONDERRABATT

Zwei starke Partnerwww.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier

Telefon 0 67 21/3 52 18

Komfort-Schuhmode Rathausstr. 21

 49 03 38  49 04 16 www.enk-orthopaedie.de

Tel. 06132-87051 De Zwei starke Partner llen ren info@bloch-mueller.de Ausbeultechnik! e i k und Lac Beul 0163 - 4282853 Mobil en ent fernen ohne PERFEKTER SERVICE

www.dellenprofi-mendez.de

FÜR PERFEKTE Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

GERÄTE Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, als wäre er der SICKERWASSER SUMPFPFLANZE SONDERURLAUB SENDELEITUNG Beulen..? erste Tag vom Rest deines Lebens. AD_BINGER_45x50_3011.indd 9 30.11.15

Automatik-Sectionaltore WeedstraßeIm13Paradies 55457 Horrweiler 100% Telefonbio 0 67 27 / 8 97 47-0 100% Telefaxcholesterinfrei 0 67 27 / 8 97 47-29 100% gesund info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Parkdellen..? Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jedenalsTag in Deinem Bad, Hageldellen..? wäre er der schönen als wäre er der erste TagTag vom Rest deines Lebens. erste vom deines Lebens. Dann sind Sie bei derRest Firma Ausbeultechnik MENDEZ

BÜDESHEIM aktiv

a

www.büdesheim-aktiv.de

genau richtig! Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an schnell, kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren Täglich frisch: Telefon (06721) Im Paradies notwendig Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH wird. Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

Tofurei Sojafarm

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen www.frowein-haustechnik.de Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frischeInternet: 55413 Trechtingshausen Telefon 0 67 47-0 Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 12:35 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Frühlingsrollen, Burger und delikate2/07/15 Hirsekroketten. Telefax 27// 88 97 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 0676727 47-29 Die Vorteile für Sie: Tel.• 06721 6470 E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Auf Vorbestellung • E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.soja-farm.de • -Enorme gegenüber herkömmlichen Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 16:00 Uhr Kostenersparnis www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Wärme ist unser Wärme unser ElementElement 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de ...so gut – so nah – so ja!Reparaturmethoden! Wärme ist ist unser Element Telefon 0 67 27 / 8TOFUREI 97 47-0 SOJAFARM Telefax 0 67 27 / 8 Tel. 97 47-29 0 67 21-64 70 • info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

SEIFENBLASE

• Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Fax 0 67 21-62 98 • • www.soja-farm.de Erhaltung

SPRINGSPINNE •

des Originallacks! SITZUNGSSAAL Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Schil erstraße 3

• •

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln

SENSATIONELL

Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976

Zentrum für Geistiges Heilen

Heilbehandlungen u. Seminare bei der über die Grenzen hinaus anerkannten Heilerin – Anne Hübner Genheimer Weg 10 55442 Roth b. Stromberg Telefon: 06724-3699 www.heilerschule.org info@heilerschule.org

SENDESIGNALE

16:58


REGION

34 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Ökumene

Kindergottesdienst Gensingen. Am Sonntag, 4. Dezember, 11 Uhr, findet der nächste ökumenische Kindergottesdienst im evangelischen Gemeindehaus, Kirchgasse, statt.

Bürgerliste

JahresabschlussEssen Sprendlingen. Zum Jahresabschluss-Essen der Bürgerliste e.V. im Weingut Mohr, Palmgasse 7, am Montag, 5. Dezember, 19 Uhr, bietet die Küche Rehbraten mit Rotkohl und Klößen. Anmeldung direkt im Weingut unter Tel. 067013822. Im B-Treff, Marktplatz 4, liegen zudem Anmeldelisten aus. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Geld für die Integration

Gensingen. Der nächste Blutspendetermin des DRK Sprendlingen-Gensingen ist am Dienstag, 6. Dezember, 18 Uhr, im DRKHeim Alzeyer Straße. Bitte vor der Spende ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Erstspender bringen bitte ihren Personalausweis mit.

Termine VG Sprendlingen-Gensingen

Landkreis erhält noch 2016 rund fünf Millionen Euro

VHS

Mainz-Bingen (red). Der Landkreis erhält noch in diesem Jahr rund fünf Millionen Euro zur Integration von Flüchtlingen. Wie der Landtagsabgeordnete Michael Hüttner (SPD) mitteilt, stammt das Geld aus den Bundesmitteln für Integration und Flüchtlinge. Die Mittel seien für die Unterbringung der Flüchtlinge und die zunehmend wichtige Aufgabe der Integration der Menschen in das Bildungssystem und in den Arbeitsmarkt bestimmt. „Uns ist wichtig, dass die Summe noch in diesem Jahr an die Kommunen

„Honig im Kopf“

ausgezahlt wird. Daher wollen wir das dafür notwendige Gesetz noch 2016 im Landtag verabschieden“, erklärt Hüttner. Die hohe Zahl Asylsuchender, die in den Kommunen leben, sei eine große Herausforderung für die Kommunen und die gesamte Bevölkerung. Bei der Bewältigung dieser Aufgabe bräuchten die Kommunen die Unterstützung des Bundes und des Landes. Ein Ergebnis der Bund-LänderVerhandlungen ist, dass der Bund sich an den Flüchtlingskosten in den Jahren 2016 bis 2018 mit einer

jährlichen Pauschale von bundesweit zwei Milliarden Euro beteiligt. Rheinland-Pfalz stehen pro Jahr 96 Millionen Euro zu. Wie die Mittel für Land und Kommunen zwischen diesen aufgeteilt werden, haben die Landesregierung und die Spitzenverbände der Kommunen einvernehmlich beschlossen. „In Rheinland-Pfalz soll das den Kommunen für die drei Jahre zustehende Geld, insgesamt 96 Millionen Euro, noch 2016 in Gänze ausbezahlt werden – anders als in anderen Bundesländern“, betont Hüttner.

Hohe Wertschätzung Deutliches Votum für Dorothea Schäfer

DRK

Blutspenden

KW 48 | 30. November 2016

Dorothea Schäfer.

Mainz-Bingen (red). Auf dem Landesparteitag der CDU in Wittlich wurde die Landtagsabgeordnete Dorothea Schäfer (Mainz-Bingen) mit 91,31 Prozent der Delegiertenstimmen erneut in den Landesvorstand gewählt. Dieses hervorragende Ergebnis ist ein deutlicher, landesweiter Vertrauensbeweis für die politische Arbeit der Christdemokratin und zugleich eine hohe Wertschätzung ihrer Arbeit im Landesvorstand. Foto: privat

Jahreskonzert war großer Erfolg Hohes Niveau der Sänger / Liedgut für Jung und Alt dargeboten

Die erste Andacht gestaltet der evangelische Kirchenchor mit, der mit seinen Liedern auf die Adventszeit einstimmen will.

Advent

Konzert Aspisheim. Für Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr, laden der evangelische Posaunenchor und der Gesangverein Aspisheim zu einem adventlichen Konzert in die evangelische Kirche ein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Arbeit beider Chöre wird gebeten.

Weihnachtsmarkt

Schönes und Leckeres Waldlaubersheim. Am Samstag, 3. Dezember, ab 15 Uhr, findet auf dem Viktoriaplatz wieder der Weihnachtsmarkt statt. Es gibt Holzartikel, Honig, Plätzchen, Chutneys, Wollsachen und vieles mehr. Für das leibliche Wohl gibt es Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln, Kuchen, Bratwurst und einen Kürbiseintopf. Im Gemeindezentrum findet man eine Krippenausstellung und die Tombola. Um 18 Uhr startet die Aktion „Offene Türen im Advent“. Der Erlös kommt einem Projekt in Waldlaubersheim zugute.

Jahresausstellung

Advent Horrweiler. Am heutigen Mittwoch, 30. November, findet um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Horrweiler die erste von vier Adventsandachten statt. Diese werden abwechselnd in Horrweiler und Aspisheim immer mittwochs um 19.30 Uhr veranstaltet.

VG Stromberg

Photoclub

Diese Identitätsprüfung wird von den Aufsichtsbehörden im Jahr 2017 für alle Blutspender vorgeschrieben. Die Vorlage eines gültigen amtlichen Personaldokuments mit Lichtbild ist dann bei jeder Blutspende erforderlich.

Andacht

Gensingen. Zum Ende der „Demenz“-Veranstaltungsreihe präsentiert die Volkshochschule gemeinsam mit der Ortsgemeinde am Mittwoch, 7. Dezember, 19 Uhr, im Nebenraum der Goldberghalle, Alzeyer Straße, den Film „Honig im Kopf“ mit Dieter Hallervorden und Emma Schweiger. Der Eintritt ist frei, Anmeldung nicht notwendig.

Gesangverein Einigkeit meisterte die schwierigen Kompositionen beim Jahreskonzert. Ockenheim (red). Wer hören wollte, wie ein Meisterchor mit seinen Stimmen den Raum der Turnhalle füllt, wer sich an den wunderbaren Interpretationen modernen Liedguts durch einen Projektchor mit nur acht Frauen und vier Männern erfreuen wollte und dazu noch einem Gastchor, der den beide Chören in nichts nachstand, lauschen wollte, der hatte eine gute Wahl getroffen: Das Jahreskonzert des Männergesangvereins Einigkeit mit dem Männer-Meisterchor, den „Monday Singers“ und dem gemischten Gastchor, der IdarObersteiner Chorgemeinschaft „Da Capo“. Dennoch hätte das Konzert mehr Besucher verdient, zumal ein ganzes Jahr lang auf diese Auftritte hin geprobt und gearbeitet wurde. „Ich habe für dieses Konzert bei den Liedern der Einigkeit Chöre eine Auswahl der 2016 neu einstudierten und aus der rei-

chen Fülle der vergangenen Jahre ausgewählt. Dabei sollte sich bei schwierigen Kompositionen auch das hohe Niveau unserer Sänger zeigen“, so der Dirigent Helmut Martini nach dem Konzert. Chorleiter Karlheinz Rehm aus Idar-Oberstein lobte die herzliche Aufnahme seines Chores mit 39 Aktiven, die Atmosphäre in der Turnhalle und das überaus aufmerksame Publikum. „Schade, dass dies unser letzter auswärtiger Auftritt war, denn zum Ende des Jahres löst sich die Chorgemeinschaft auf“. Der Vorsitzende des Kreis Chorverbandes Bingen, Gerhard Graf, war nach der Veranstaltung ganz beeindruckt von dem Leistungsvermögen aller Sängerinnen und Sänger und fügte bedauernd hinzu: „Auch wir im Sängerkreis haben ähnliche Probleme wie Idar-Oberstein mit Auflösungen oder alternativ von gewünschten Zusam-

Foto: privat

menschlüssen, obwohl wie bei diesem Konzert die Chöre sich bemühen, in ihre Repertoires Liedgut für Alt und Jung aufzunehmen.“ Zusammenfassend stellte Ortsbürgermeister Arnold Müller fest: „Für mich erfreulich war das altersgemischte Publikum, das bei solchen Konzerten nicht selbstverständlich ist. Der Applaus zeigte, dass es allen gefallen hat. Ockenheim kann sich glücklich schätzen, auf einem so hohen Niveau musizierende Vereine zu haben“. Gewohnt eloquent hatte der Vorsitzende Reinhard Dickenscheid die Begrüßung am Anfang, den Dank am Schluss und die Hinführung zu den einzelnen Beiträgen übernommen. „Mit unserem Motto „Musik liegt in der Luft“ oder anders „musikalischer Weltbummel von Amerika über Europa bis zur Taiga“ trafen wir den Geschmack unserer Zuhörer, wie der viele Applaus zeigte“.

Stromberg. Der Photoclub zeigt seine Jahresausstellung. Der erste Termin ist am „WeihnachtsmarktSonntag“, 4. Dezember, 13 Uhr, im „Ich bin dabei!“-Treff, Gerbereistraße 4. Jedes Clubmitglied präsentiert sein eigenes Thema in anschaulicher Weise. Die Aussteller sind anwesend und freuen sich auf interessante Gespräche. Die Ausstellung ist bis 5. Januar während der Öffnungszeiten des Treffs zu sehen.

Glockenturm

Weihnachtsmarkt Warmsroth. Am Freitag, 2. Dezember, findet ab 18 Uhr der Weihnachtsmarkt am Glockenturm statt. Man freut sich auf ein gemeinsames Treffen in der Vorweihnachtszeit mit netten Menschen, Glühwein, Bratwurst und Waffeln. Die Kinder dürfen auf Ponys reiten und für die braven Kinder kommt um 18 Uhr der St. Nikolaus mit einer kleinen Überraschung. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt einem gemeinnützigen Zweck in der Ortsgemeinde Warmsroth zugute.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


30. November 2016 | KW 48

Neue Binger Zeitung | 35

Stellenanzeigen

... Leistung addiert sich

WALZSTAHL BAUSTAHL BAUELEMENTE

Wir suchen ab sofort Verstärkung:

Lagerist (m/w) im Bereich Säge

Kommissionierer (m/w)

SEIT 25 JAHREN

im Lagerbereich PERSONAL-LEASING

Wir suchen:

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

busfahrer m/w deutschsprachig, mit Führerscheinklasse D für Linienverkehr in bingen als Voll- oder teilzeitkraft gesucht.

Norbert W. KossmaNN Rheinstraße 88 55424 Münster-Sarmsheim

Telefon: Telefax: Mobil:

(0 67 21) 99 40 99 (0 67 21) 4 18 50 (01 71) 3 31 45 00

www.kossmann-busse.de

Schnäppchen Klaus Reutter Gartenservice Meisterbetrieb

Rückschnitt von Ostbäumen und Ziersträuchern inclusive Abfuhr.

Mobil 0173/9841158

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei! 0176 / 67366617

Kaufangebote Billardtisch 7 Fuß, L=ca.224 cm, B=ca.110 cm, gebraucht, für 100€ abzugeben Tel. 06721/42272

Kaufgesuche Suche und kaufe Kameras jeder Art, Porzellan, Nähmaschinen, Schmuck u.v.m. Tel. 0178/9267196

Sonstiges Suche die Leute die 2001-02 den Wiedereinsteigerkurs ins Berufsleben (Büro) (VHS)gemacht haben. Bin vorher ausgeschieden wegen Neuer Stelle. Bitte anrufen (R.Ihsen) Tel. 06707/323 Hallo A.F. aus Bingen/ Bingerbrück, danke dass Sie sich gemeldet haben. Für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe), sowie die Ausweise und Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung Tel. 06721/16880

Was Sie mitbringen sollten:

Thress bietet Ihnen:

• Teamfähigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift • Vorkenntnisse im Bereich Metall erwünscht • im Idealfall verfügen Sie über Stapler- und/ oder Kranerfahrung

• Einen sicheren Arbeitsplatz bei einem der größten Stahlhändler in Rheinland-Pfalz • Ein familiäres und leistungsorientiertes Umfeld

Julius Thress GmbH & Co. KG Felix-Wankel-Straße 9 55545 Bad Kreuznach | Tel. 0671 / 709 - 0 www.thress.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie gerne schriftlich oder per E-Mail an uns senden können

Senden Sie Ihre Bewerbung an:

Mehr Infos zu unserem Unternehmen unter:

Herrn Peter Spira bewerbung@thress.de

www.thress.de oder facebook.com/Stahlhandel

Immobilien Angebote Bgn.-Büdesheim, 1 Zi.-App. u. 2 Zi.-Whg. sowie in Bingerbrück 1 möbl. Zi. zu verm., ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT!

1 Zi., Kü., Bad m. DU, ca. 50m², sep. Eing., Terr., unmöbl., f. Einzelpers., Bgn.-Dietersheim, ab 01.01.17 od. früher zu verm., KM 340€+NK40€ Tel. 06721/402235 Grolsheim, kl. Haus, 3 ZKB, Terr., Hof, Keller, KM 560 € grolsheim@gmx.de FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen u. Monteure geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Münster-Sarmsheim, 2 Zi.,EBK, Bad, (kl. Kellerr.), EG, in EinliegerWhg., ges. 70m², sep. Eingang, ab 01.2017 zu verm. Tel. 0174/3021513 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 Gartengrundstück in Bgn.Sponsheim, 431m² zu verkaufen od. auch zu verpachten, am Flößchen gelegen, Info: Tel. 0157/88339867

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Stadtvilla Karat – Luxus und Großzügigkeit in reinster Form. 222 qm Wohnfläche, 5 Zimmer Exklusiver Wohnkomfort Helle, lichtdurchflutete Räume Mehr Infos unter: Telefon: 0 67 21- 15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

Große Galerie im Eingangsbereich 3 Bäder für Ihr exzellentes Wohngefühl Sehr hochwertige Ausstattung

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Bingen-Kempten, Kirchstr., EG 55 m², ren. Altbau,

Wohnküche (incl. Einbauküche), Schlafz., Diele, Bad, Terrasse, Öl-ZHG, Kalt 390€ + NK 110€ + Kaution,

( 0172/2964938 oder 06721/153766

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Älteres Ehepaar sucht 3 ZKBDusche, ca. 80m², Balkon in Bingen-Umgebung Tel. 06721/46213 Ruheliebende Frau mit Kind sucht 2 ½ -3 Zi.-Whg. od. kleines Häuschen bis KM 350€ im Raum Bingen und Umgebung Tel. 0176-49911644

Bingen-Stadt Kompl. neu renovierte Büroräume mit EBK, ca. 147m², ab sofort umsatzsteuerpflichtig zu vermieten. Tel. 06721/968676 od. 0162/4518870 eMail: brunhildeloosen@web.de

Bingen, Fußgängerzone Ladenlokal in 1 A-Lage gegenüber City Center 2 große Schaufenster, GasEtagenHZ, Fläche ca. 103 qm (Verkaufsfläche ca. 70 qm; angrenzendes Lager, Küche, Toilette, ca. 33 qm), ab 1. Jan. Kalt 1.300€ + NK 150€ + Kaution,

( 0172/2964938


Angebote gültig vom 01.12. - 03.12.2016

nolte

Knackige Wiener-Würstchen

Agrarfrost Pommes Frites

100 g

750 g

Wiener mit Kalbfleisch, Spitzenqualität im zarten Natur-saitling oder Premium Geflügelwiener, DLG-prämiert

Hilcona Fettucine oder Spätzle 400 g

versch. Sorten, je (1 kg = 1,72)

Spätzle: 500 g

0.79

1.29

1.79

Jacobs Krönung

Maille Originale Dijon Senf

Nutella Nuss-Nougat

105 g

200 ml

1000 g

1.49

1.49

3.99

Hassia Mineralwasser

Rapp's Multi 100 %

Bitburger Premium Pils

12 x 1l

6 x 1l

zzgl. 2,40 € Pfand je (1 L = € 1,41)

auch 0,0 % alkoholfrei zzgl. 3,10 € Pfand je (1 L = € 1,10)

4.99

8.49

10.99

verschiedene Sorten, z. B. Crema Pads, 16er, (100 g = € 1,42)

Sprudel, versch. Sorten, PET-Flaschen, zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,42)

auch mittelscharf, (100 ml = € 0,75)

20 x 0,5l

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

JAHRE

Kw 48 16  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you