Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang ¡ KW 47

Mittwoch, 22. November 2017

laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de

FIBABaugeld

Kompetenz & Erfahrung seit 1992 Kompetenz & Erfahrung seit 1992

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

06721/155700 Kompetenz &info@laubenthal-immo.de Erfahrung seit 1992 06721/155700 info@laubenthal-immo.de 06721/155700 info@laubenthal-immo.de

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept

Niedrigzinsen Niedrigzinsen Kompetenz in Immobilien und jetzt sichern! Finanzierung aus einer Hand. jetzt sichern! Niedrigzinsen Die gĂźnstigsten Zinsangebote Egal ob Ihre Zinsbindung heute aus einer Vielzahl von oder in 3 Jahren endet: Jetzt Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! Anbietern. aktuelle oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet:sichern! Jetzt

Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten AnschlussďŹ nanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

0%

s 12 ng bi aktuelle is Niedrigzinsen sichern! ďŹ nanzieru Kaufpre ¡Egal – ng g la ru ob Ihre Zinsbindung heute ie ch fs nz au na ns ZiuďŹ e ba Ohn Neu ! ng oder ¡in 3 Jahren endet: Jetzt ra ru ie Vo nz im ďŹ ena chlag –us hrau fs ss Jans lu 3Zi zu sAhn nsNiedrigzinsen ech f bi¡O blauus aktuelle ra ! e vor Zinsa sichern! Jahr im Vo bis5 zu 3 Jahre – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis â– Ă„nderung Tilgung ns Ohne Zider ! ra Vo 2x kostenlos mĂśglich im e hr Tilgung us Individuelle, ehrliche â–  Ă„nderung der bis zu 3 Ja

undkostenlos persÜnliche Beratung ■Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x kostenlos mÜglich Egon Goebel ■ Abwicklung ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. SparkassenBetriebswirt ■ Kaufhausgasse 10 schnelle ■ Einfache und Gleich TerminTel. vereinbaren: 55411 Bingen 0157-81892892 Abwicklung

95.016

95.016 95.016

oder Egoninfo@krueger-immobilien.de Goebel Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater ■Kaufhausgasse 10 Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 oder egon-goebel@web.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Regionale und ßberregionale Angebote Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oderaus egon-goebel@web.de ßber 250 Bankanbietern. Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

COMPUTER, HARDWARE, SOFTWARE UND VOR ALLEM SERVICE FĂœR BUSINESS UND PRIVAT

RathausstraĂ&#x;e 3 in Bingen

MAGIC OF THE DANCE

erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Aspisheim ¡ Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡  06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@ďŹ ba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

Original Irish Dance Show in neuer Inszenierung Bingen (red). Ein Blick, eine herausfordernde Geste, ein furioser Tanz in atemberaubendem Rhythmus quer durch eine fesselnde Inszenierung: der Kampf zwischen Gut und BÜse ist erÜffnet. Mit explosiven Stepps und faszinierenden Formationen wird der Stepptanz bei Magic of the Dance auf der kommenden Deutschlandtournee auf eine neue Spitze getrieben. Die vielfach preisgekrÜnte, international Erfolgund traditionsreichste Irish Dance Show entfßhrt die Zuschauer auf eine emotionale Reise auf die grßne Insel – das ist irisches Lebensgefßhl pur, getanzt und gesun-

gen, gefeiert und umjubelt: Keine andere Irish Dance Show ist so authentisch wie Magic of the Dance, keine andere Show ist tänzerisch so anspruchsvoll und akrobatisch. Magic of the Dance ist das Original unter den Irish Dance Shows weltweit – und ist am 18. Februar, 18 Uhr, zu Gast im Rheintal-Kongresszentrum. Mit einer neu inszenierten Show von John Carey, der internationalen Irish Dance Legende und achtmaligem Weltmeister des Irish Dance. Die Show vereint die besten Stepptänzer der Welt, mitreiĂ&#x;ende Musik, tolle BĂźhnen- und Pyroeffekte in atemberaubenden Choreographien.

Die Tänzer sind die aktuell fßhrenden Kßnstler im Irish Dance, Welt- und Vize-Weltmeister der All Ireland Champions, World Irish Dance Champions, British National Champions, Great Britain Champions, North American Champions und World Irish Dance Champions.  Foto: Veranstalter Rheintal-Kongresszentrum Sonntag, 18, Februar, 18 Uhr. Konzertinformationen und -tickets bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.eventim.de oder 06727-952333

GOLDANKAUF FEIN

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de                                                                 Christian Heiko mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de n! fen! www.fiba-baugeld.de greife EN Christian

VORFĂœHRWAGEN VORFĂœHRWAGEN zu ei Afe A elH gr n! n! EN W W fe fe fe hn zu RRW ei ei ei Sc el n! n! gr gr gr EN EN fe fe hn zu zu zu FĂœ Rel R R G G G R llhn lR l ei ei ei R Sc A A A H A A A el el el O gr gr gr O EN EN W W W W W V FĂœ hn hn V zu zu zu FĂœ !!R R G G R R R llO lG lht R Sc Sc Sc ht H H el el O ic O W W W V FĂœ FĂœ FĂœ re hn hn hn V FĂœ FĂœ FĂœ R R R R R R R R RADIKAL REDUZIERT R R R Sc Sc Sc ht at H H H H H O O ic O O O rrA V V V FĂœ FĂœ FĂœ V V V re ! WINTERCHECK FĂœ FĂœ FĂœ Vo R R R RADIKAL R R R e at ic O O O O O O rr ng V V V re re V V V ! Vo la at at at ht e so rr rr rr ic re Vo Vo Nur solang e Vorrate e rr at ati rrre

nge ng ng ur la la lae Vong Vo N e Vo so so so ng ng urur ur ur N N N la la la so so so ur ur N N N C1 Airscape PureTech 82 Selection WIR CHECKEN FĂœR82 SIE Z.B.: C1 Airscape PureTech Selection EZ 10/16, WeiĂ&#x;, Benzin, 60 KW/82 PS, 1.300 Km, Faltschiebedach in Rot, EZ 10/16, WeiĂ&#x;, Benzin, 60 KW/82 PS, 1.300 Km, Faltschiebedach in Rot, Sitzheizung, Bluetooth, Klimaanlage, Geschwindigkeitsbegrenzer ¡ Sitzheizung, Bereifung und Reifendruck Bluetooth, Klimaanlage, Geschwindigkeitsbegrenzer

EZ 11/16, Grau, Diesel, 73 KW/100 PS, 1.200 Km, Klimaautomatik,

Tempomat, Sitzheizung, Bluetooth, Einparkhilfe hinten ¡ Bremsen (SichtprĂźfung) Tempomat, Sitzheizung, Bluetooth, Einparkhilfe hinten JetztfĂźr fĂźr nur nur 13.990,– 13.990,– E E ¡ Scheibenwaschanlage Jetzt ¡ Wischerblätter Berlingo BlueHDi 120 Selection Berlingo BlueHDi 120 Selection EZ¡10/16, Grau, Diesel, 88 KW/120 PS, 2.500 KM, Klimaanlage, Einparkhilfe, FlĂźssigkeitsstände EZ 10/16, Grau, Diesel, 88 Tempomat, KW/120 PS,Bluetooth, 2.500 KM,LichtKlimaanlage, Einparkhilfe, Zentralverrieglung, + Regensensor Tempomat, Bluetooth, Licht- + Regensensor ¡ Zentralverrieglung, Windschutzscheibe Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 JetztTageszulassungen fĂźr nurTageszulassungen 17.990,– E Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 Tageszulassungen ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ Jetzt fĂźr nur 17.990,– E ¡ Frostschutz Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ.Farben 02/ 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ in verschiedenen inin verschiedenen Farben verschiedenen in verschiedenen inSportChic verschiedenen Farben Farbe DS3 PureTech 130 ¡ Batterie in verschiedenen in verschiedenen in Farben verschiedenen Farben Farbe DS3 PureTech 130 SportChic incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung EZ Rot, Benzin, 96 KW/130 PS,CD, 2.000 Km, Xenon, Servolenkung Licht + Regensensor, incl. incl. Klima Klima incl. und Radio Klima und Radio und Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S incl. Klima und Radio ZV und ¡09/16, Heizung und LĂźftung EZincl. 09/16, Rot, Benzin, 96Sitzheizung, KW/130 PS,CD, 2.000 Km, Xenon, Servolenkung Licht + Regensensor, incl. Klima Klima incl. und Radio Klima und ZV Radio und und Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S RĂźckfahrkamera, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik schon ab 8.500,Sitzheizung,ab Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik schon schon schon ab 8.500,ab 8.500,¡RĂźckfahrkamera, Erste-Hilfe-Tasche schon 8.500,Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Jetzt fĂźr nur 21.500,– E schon ab schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erort 5,4l, auĂ&#x; Kraftstoffverbrauch Jetzt fĂźrkombiniert nur innerorts 21.500,– 4,5l / 100km E

3 x C1 C1 1,0 1,0 Style Style 3 x 3C1 C1 x C1 C1 1,01,0 Style Sty 33 xx 3 C1 1,0 x 3 Style x 1,0 1,0 Style Sty

DAS PASST!

Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, au Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,4l-4,3l/100km kombiniert kombiniert kombiniert 4,5l / 5,4l, 4,5l 100km /auĂ&#x;erort 100km kombiniert 4,5l / 100km CO²-Kraftstoffverbrauch Emmission komb.kombiniert 103g/km ( VO EG 715/2007) 3,4l-4,3l/100km kombiniert 4,5l kombiniert /komb. 100km kombiniert 4,5l103g/km / 4,5l 100km / 100km kombiniert 87g/km – 109g/km CO2-AusstoĂ&#x; CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission komb. 103g/km 715/2007) ( VO EG ( VO 71E CO²Emmission komb. 103g/km ( VO EG kombiniert 87g/km – 109g/km CO2-AusstoĂ&#x; CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71 Weitere Gebrauchtwagen Neu- und VorfĂźhrwagen sowie weitere finden Sie Weitere Neuund VorfĂźhrwagen weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Sie finde f junge Gebrauchtwagen findenfinden Siesowie unter weitere Gebrauchtwagen unter www.auto-hoefinghoff.de weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie find junge Gebrauchtwagen finden Sie unter unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing

KOMPLETT NUR 19 â‚Ź

unter www.auto-hoefinghoff.de www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% ! unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghof www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de

auf Seite 7

06721 949 230 20 I info@gaul.it I www.gaul.it

Jetztfßr fßr nur nur 11.750,– 11.750,– E E ¡ Keilriemen Jetzt ¡ Beleuchtung C3 BlueHDi 100 Selection (MJ 2016) C3 BlueHDi 100 Selection (MJ 2016) ¡ EZSignalhorn 11/16, Grau, Diesel, 73 KW/100 PS, 1.200 Km, Klimaautomatik,

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'%  !"#'% ! " Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " " " " Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " " " CREATIVE TECHNOLOGIE

Ă–ffnungszeiten Mo. - Fr. 10 - 18 Uhr, Sa. 10 - 14 Uhr

en

Bing

C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LO CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

z

Main

KOOPERATIONSPARTNER DER

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Neubau-Eigentumswohnungen in Bingen, Mainzer StraĂ&#x;e Mehrfamilienhaus, 4-geschossig, mit 5 komfortablen Eigentumswohnungen, teilweise mit Rheinblick, von ca. 84 m² bis 154 m² Wohnäche, 2-3 Zimmer, rollstuhlgeeignete Aufzugsanlage Beispiele: 2 ZK, 2 Bäder, HWR, Terrasse, Keller, 99,44 m² W. KP: â‚Ź 278.000,– 3 ZK, 2 Bäder, HWR, Balkon, Keller, 104,31 m² W. KP: 298.000,– KFZ-Stellplatz: â‚Ź 5.000,–, Garagenplatz â‚Ź 15.000,– Bezugsfertig Dezember 2018. Energieausweis in Vorbereitung.

Rufen Sie uns an. Wir informieren und beraten Sie gern.

Keine Käuferprovision

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 47 | 22. November 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mi. 22. November:

Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Do. 23. November:

Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Fr. 24. November:

Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Rochus-Vital-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Sa. 25. November:

Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 So. 26. November:

Gärtnerei Heinz

Individuell gestalteter Grabschmuck zu den Gedenktagen

Mo., Di., Do., Fr. 9.00-12.30 Uhr und 14.30-18.00 Uhr | Mi., Sa., 9.00-12.30 Uhr 55457 Gensingen · Kreuznacher Straße 18 Telefon (0 67 27) 2 43

Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 ; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160

Modelleisenbahnclub Weiler 1985 e.V.

Wegen Sanierungsarbeiten an der Rhein-Nahe-Halle fällt die Adventbörse 2017 aus.

Der nächste Börsentermin ist voraussichtlich am 18. März 2018! Wir bitten um Verständnis und würden uns freuen, Sie im Jahr 2018 wieder begrüßen zu dürfen. Ihnen und Ihren Angehörigen wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im Jahr 2018 Ihr Modelleisenbahnclub Weiler 1985 e.V.

WIR ZIEHEN UM...

Mo. 27. November:

Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345

Gemeinschaftspraxis Dr. Almut Danneberg & Dr. Berhane Staab-Tafessework

Di. 28. November:

Ab 09.12.17 finden Sie uns in der Schmittstraße 33-35 in Bingen. Tel.: 06721/15158 (alte Rufnummer)

St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Mi. 29. November:

Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Fundtiermeldung: Bingerbrück (red). Am Freitag, 17. November, ist in Bingerbrück ein schwarzer Kater aufgegriffen worden. Er befindet sich in der Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Nähere Info unter O157-79860850.

Wir freuen uns, Sie in den neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen. Ihr Praxisteam

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Alle Jahre wieder...

vom .172 01.1 .18 2 28.0

-10% Rabatt auf alle Arbeiten im Innenbereich! Malen, tapezieren, verputzen u.v.m.


Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

nolte – wie Kollege/Kollegin Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 23.11. - 25.11.2017 Sanella Margarine 500-g-Becher

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

(1 kg = € 1,98)

für Königstein gesucht! Wagner Big-Pizza

Leibniz Butterkeks o. Leibnitz Schoko

Lacroix Fond

oder die Backfrische

verschiedene Sorten,

verschiedene Sorten,

200 g / 150 g

400 ml

verschiedene Sorten, z. B. Big Pizza Supreme 420 g (1 kg = € 5,29), tiefgefroren,

(100 g = ab € 0,44)

(1 l = € 4,98)

Packung

0.99

2.22

0.88

1.99

Geschnetzeltes vom Schwein

Exzellenter Rinderbraten

Kümmelkrustenbraten

Original Südtiroler Schinkenspeck

versch. Sorten

vom Entrecôte, auch in Scheiben als Steak erhältlich,

gepökeltes, zart gebratenes, ausgesuchtes Schweinebauchfleisch, sorgfältig gewürzt und bis zur perfekten Vollendung durchgebraten, mit goldbrauner Kruste,

leicht geräuchert, mindestens 6 Monate gereift,

100 g

100 g

100 g

100 g

0.69

1.99

Grana Padano

Mumm Sekt

italienischer Hartkäse aus Kuh-Rohmilch, mind. 32% Fett i. Tr., mind. 16 Monate gereift, mit einer körnigen Struktur, mild, nicht scharf, glutenfrei,

Dry, Extra Dry oder Rose dry

0,75 l

(1 l = € 5,32)

100 g

zah 2 Kästen be hmen ästen mitne K 3  – wie Kollege/Kollegin für Königstein gesucht!

versch. Sorten

1 Tiefkühltasche gratis

C versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig,

je 12 x 1-L-PET-Flaschen

je 12 x 1-LPET-Flaschen

zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,38)

zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,67)

6.99

7.99

Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen.

ALLE WAGNER PRODUKTE MACHEN MIT!

3.99

Hassia Mineralwasser len

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der Fachabteilung.

2.19

beim Kauf von 4 Wagner Produkten

1.79

K

1.69

Abbildung ähnlich. Solange der Vorrat reicht.

Einmal Wagner – immer Wagner.

Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Wir suchen: zuverlässige Verkäufer/innen für die Fleisch- und Wurstabteilung HZ_ALG_ZG_TK-Tasche_EDEKA_Nolte_12-17.indd 1

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der jeweiligen Fachabteilung. Außerdem sollten •SieFrau gute Deutschkenntnisse in Wort Str. und51 Schrift Nolte aktiv-Markt Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler • besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung. Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift besitzen. Und — ganz wichtig — unsere Kunden mit Freude bedienen. Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr. Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Nolte aktiv Markt · Frau Ulrike Nolte-Balz · Goerdeler Str. 51 · 65197 Wiesbaden-Klarenthal · Tel.: 0611/461011 von 8-13 Uhr · Email: nolte-balz@edeka-nolte.de Nolte aktiv-Markt • Frau Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler Str. 51 • 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de

17.11.17 10:12

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Bargeld an der Kasse:

Angebote – nolte´s frische-center,

K

Bargeldlos zahlen mit:


Aktuell

4 | Neue Binger Zeitung

Veranstaltungskalender Stadt

Mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Wochenmarkt auf dem Speisemarkt. Immer samstags, 10 - 16 Uhr, MarktZeit in der Innenstadt.

KW 47 | 22. November 2017

Sparkassenversicherung unterstützt Arbeit des NDC Spende an BBS übergeben / Netzwerk für Demokratie und Courage

Mi 22. November, 18 - 19.30 Uhr, Medizin im Dialog, Arthrose: operative und konservative Behandlung, Heilig-Geist-Hospital. Tagungsraum 1. OG, Kapuzinerstr. 15-17, Bingen. Do 23. November und Sa 25. November, 13.45 Uhr, Triple X-Mas ... die dreifache Bescherung, Bingen-Rüdesheimer Fähr- & Schiffahrtsgesellschaft eG, Tel. 06721-308080, E-Mail: info@bingen-ruedesheimer. de. Do 23. November, 19 Uhr, Monika Böss stellt ihren neuen Roman „Tante Gretel oder Die wundersame Tadellosigkeit“ vor. Eintritt: 5 €, Stadtbibliothek, Mainzer Str. 11, Bingen. Sa 25. November, 18 Uhr, Kellerführung in den Stadtteilen. An jeder Station wird ein Glas Wein (0,1) und eine kleine regionale Köstlichkeit gereicht. Kosten: 45 €, Treffpunkt: Bushaltestelle Wendelin-KampStraße, Kempten. Sa 25. November, 11 - 17 Uhr, BUND-Projekt „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“, Anmeldung erforderlich, Charlotte Reutter, charlotte.reutter@bund-rlp.de, Tel. 06131-62706-23. Sa 25. November, 14 - 16 Uhr, Spielsachen- und Faschingskostümbasar, Ev. Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, Büdesheim. Mo 27. November, 19.30 Uhr, KiKuBi zeigt: Manche mögen‘s heiß (Some like it hot) - Klassiker mit Sektempfang, KiKuBi, Mainzer Str. 9, Bingen.

Region So 19. November, 14 - 16 Uhr, 14. Spielzeugbasar, Basarkreis Sprendlingen und Förderverein St. Johann, Wißberghalle, Stettiner Straße 1, Sprendlingen. Fr 24. November, 19.30 Uhr, Unterhaltsamer Abend, Förderverein zur Erhaltung der ev. Kirchen in Windesheim und Guldental, ev. Gemeindehaus, Windesheim.

Sie freuen sich über die Zuwendung, die Jürgen Schmidt (r.) von der SparkassenVersicherung an das Netzwerk für Demokratie und Courage übergeben hat: (v.l.n.r.) Sebastian Hamann (DGB), Schulleiterin Susanne Bopp, Michael Walz, Elisabeth Henn, Daphne Orth, Anna Lena Dörr und Martin Hünemann.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Mit einer Spende von 3.000 Euro unterstützt die SparkassenVersicherung (SV) die Arbeit des Netzwerks für Demokratie und Courage (NDC) in RheinlandPfalz bei der Ausrichtung von Projekttagen. Ziel ist es, Jugendliche zu Zivilcourage, aktivem Handeln und Nachdenken zu ermutigen sowie das soziale Miteinander zu lernen und zu üben. „Gerne nehmen wir an der Schule die Angebote des NDC an“, freut sich Schulleiterin Susanne Bopp. Die Schüler würden zu Zivilcourage und mehr Engagement ermuntert. „Politische Bildung kann es nicht genug ge-

ben“, ergänzt Michael Walz, Lehrer für das Fach Sozialkunde. Gerade in der turbulenten Zeit könnten Spendengelder nicht besser verteilt werden als in Projekte zur Demokratieförderung von jungen Menschen. Jürgen Schmidt, Leiter der Vertriebsorganisation der SV, übergab symbolisch den Scheck. „Die Teamer gehen dorthin, wo sich Jugendliche den größten Teil des Tages aufhalten: In Schulen, Ausbildungseinrichtungen oder Jugendclubs. Durch die aktive Einbeziehung in Gruppendiskussionen und Planspiele begegnen sich die

Gleichaltrigen auf Augenhöhe, anstelle von abstrakter Wissensvermittlung, wie sie über die sonst üblichen Kanäle stattfindet.“ Das NDC ist eine bundesweite Organisation, die von jungen Menschen getragen wird und sich für Demokratieförderung und gegen menschenverachtendes Denken engagiert. Hauptaufgabenfelder sind die Ausbildung junger Menschen als Multiplikatoren, die Durchführung von Projekttagen, Seminaren und SV Fortbildungsangeboten an Schulen, Bildungseinrichtungen sowie für viele andere Gruppen.

2018 wird verteilt Einfach tierisch Abfallkalender Infos zu Sperrmüll und Gebühren der Abfallwirtschaftsbetriebe Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Bingen/Region (red). Der Abfallkalender 2018 für den Landkreis Mainz-Bingen wird von Ende November bis Anfang Dezember an alle Haushalte und Betriebe im Kreisgebiet verteilt. Die postalische Zustellung der Kalender wird sich in jeder Ortsgemeinde

über mehrere Tage hinziehen. Im Abfallkalender sind alle Abfuhrtermine sowie wichtige Informationen zur Entsorgung von Abfällen abgedruckt, außerdem befinden sich auf der letzten Umschlagseite Sperrmüll-Abrufkarten zum Herausnehmen. Neben Adressen

und Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe enthält der Kalender zudem auch Informationen zu den Themen Sperrmüll, Gebühren, Umgang mit der Biotonne sowie ein Abfall-ABC. Weitere Informationen unter: www.awb-mainz-bingen.de.

Ortsgebiet Welgesheim. Es stellte sich heraus, dass dieser Pkw zuvor den Kreisverkehr auf der L 400 an der Kreuzung Sprendlingen / Pfaffen-Schwabenheim mittig über die Bebauung überfahren hatte. Hierbei platzten vermutlich die Vorderreifen. Nur auf Felgen setzte der Fahrer seine Fahrt über die Ortschaften Zotzenheim und Welgesheim fort.

blau bekleidet beschrieben. Auf die Zeugen machte der Fahrer den Eindruck, dass er unter einem Schock stehen würde.

werbegebiet. Es wurden mehrere Handys entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Bingen, Telefon 06721-9050, zu melden.

Aus dem Polizeibericht Verkehrsunfallflucht, Zeugen gesucht Niederheimbach (ots). Am Morgen des 16. November befuhr ein schwarzer Ford Mondeo Kombi (neueres Modell) mit SIM (Simmern) Kennzeichen die B9 von Bacharach kommend in Richtung Bingen. In der Rheinstraße in Niederheimbach touchierte dieser Ford Mondeo dann einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW, wodurch der Außenspiegel des geparkten PKWs beschädigt wurde. Der Fahrer oder die Fahrerin des Ford Mondeo legte im Anschluss das Spiegelglasgehäuse noch auf die Motorhaube und entfernte sich dann von der Unfallstelle. Hinter dem Unfallverursacher soll noch ein dunkler Audi,

ebenfalls mit SIM Kennzeichen, gefahren sein. Einbruch in Einfamilienhaus Zotzenheim (ots). Am Freitagabend, 17. November, zwischen 20.15 Uhr und 21 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Sprendlinger Straße in Zotzenheim. Die Hausbewohner stellten bei Heimkehr ein aufgebrochenes Fenster fest. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Fahren auf Felgen Welgesheim (ots). Am Freitagnachmittag, 17. November, gegen 14.30 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen nur auf Felgen fahrenden braunen Pkw im

Der Fahrer sei zudem Schlangenlinien gefahren und habe eine rote Lichtzeichenanlage missachtet. Auf dem Parkplatz des Globus Marktes in Gensingen konnte das stark beschädigte Fahrzeug verlassen aufgefunden werden. Der Fahrer wurde als männlich, ca. 60 Jahre alt, graue Haare und

Zeugen des Vorfalles oder durch die Fahrweise gefährdete Personen sowie Personen, die Hinweise auf die Identität des Fahrers und dessen Gesundheitszustand geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bingen unter der Telefonnummer 06721-905-0 zu melden. Einbruch in Handyladen Gensingen (ots). Bisher unbekannte Täter hebelten am vergangenen Donnerstag ein Metallfenster auf und verschafften sich Zutritt zu einem Handyladen im Ge-

Alkohol und Drogen Bingerbrück (ots). Bei der Kontrolle eines 21-jährigen Quadfahrers am Dienstag, 14. November, in der Koblenzer Straße, stellten die Beamten Atemalkohol fest. Ein Test wies einen Wert von 0,89 Promille aus. Zudem zeigten sich Auffälligkeiten hinsichtlich Drogenkonsums. Dem Quadfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.


... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner!

Komfortwohnanlage „Germaniablick“ ... wir machen Bingen schöner!

... wir machen Bingen schöner! In gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen: Elektrische Rollläden

OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

NGEN-ROCHUSBERG NGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Dusche barrierefrei begehbar 2 Aufzüge pro Haus von Tiefgarage bis ins Dachgeschoss

Provisionsfrei! Direkt vom Bauträger

Modernste Elektro- und Sanitärinstallation

Die letzte Möglichkeit in dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Jetzt können Sie noch dabei sein!

und vieles mehr... Wir informieren Sie gerne!

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und einer sicheren Geldanlage. Jetzt in eine sorgenfreie Zukunft in Ihrem neuen Zuhause starten! Wir freuen uns über Ihr Vertrauen- Noch können Sie dabei sein. Nutzen Sie Ihre Chance

Sie als Käufer, haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit zu nehmen. Von der Gestaltung des Grundrisses bis zur Wahl der zu verwendenden Materialien können Sie noch Ihre eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden KNETTEL-STRASSE Einheit29Ihre ganz persönliche Note verleihen! Auch bei diesem Bauvorhaben werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, KNETTEL-STRASSE 29 Rheinblick besonderen – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Wert auf hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, Rheinblick hochwertige – Wohnen am Strom.und Maisonette-Wohnung im Fensterelemente Dachgeschoss. für helle und freundliche Wohnräume sind seit Jahren Garanten für einen FliesenParkettböden, große . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Verkauf unserer Wohnungen undmoderner somit zufriedener Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren Sie in unserem Exposè. Gerne blick-Balkon.schnellen Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche und blick-Balkon.können Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Sie dieses bei Herrn Dahlhaus anfordern. wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGwanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum der 2. Ihre neue Wohnlage: Überzeugen Sieund sichBalkon vor auf Ortauf vonhöchster derOGzentralen Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania und den Rheingau in . Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum . Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und so Balkon auf macht. höchster Bingen am Rhein, Küche, die dieses Bauvorhaben einmalig Sichern Sie sich diesen exklusiven Standort. Dies ist das letzte Grundstück am – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Rochusberg zur Bebauung von Eigentumswohnungen. – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: KNETTEL-STRASSE 29 IHR ANSPRECHPARTNER:

RUF

SIE UN

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG JanRickel RickelBauträger BauträgerGmbH GmbH && Co. Co. KG Jan An der Wolfskaut 3 FOLGENDE PARTNER: An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

AN

TTUNG TTUNG wertige Bodenbeläge wertige Bodenbeläge odenheizung odenheizung schönes Bad-Design schönes Bad-Design

mit 111 m². Wohnzimmer,N E mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

S

KNETTEL-STRASSE 29 efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + senbereich. senbereich.

06721-4919847

■QUALITÄT elektrische Rollläden VERBINDET. WIR EMPFEHLEN ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:


KULTUR 

6 | Neue Binger Zeitung

KW 47 | 22. November 2017

Kinotipp 5.000 Meilen durch die USA Manche mögen's heiß (Some like it hot) Filmklassiker mit Sektempfang

Bingen (red). Am Montag, 27. November, 19.30 Uhr, zeigt das KiKuBi „Manche mögen's heiß“ im englischen Original mit deutschen Untertiteln. Der Schwarzweißfilm ist eine Persiflage auf Gangsterfilme und Melodramen und ein zeitloser Klassiker, der bis heute von seinem Unterhaltungswert nichts verloren hat. Im Jahr 1929 waren in den USA die Goldenen Zwanziger vorbei, die große Weltwirtschaftskrise stand bevor. Währenddessen erfreute sich jedoch die Mafia an den klingenden Kassen, denn die Prohibition brachte den illegalen Handel zum Glühen. Dass mit den verbrecherischen

Machenschaften nicht zu spaßen ist, merken auch die beiden Musiker Jerry und Joe, die durch einen dummen Zufall einen Mafia-Mord beobachten. Der Boss der Bande, Gamaschen-Colombo, will natürlich die beiden Zeugen aus dem Weg schaffen und so nutzen die beiden Musiker die erstbeste Gelegenheit, um abzutauchen. „MANCHE MÖGEN'S HEISS“ war seinerzeit einer der erfolgreichsten Filme des Jahres, ist heute ein Klassiker und genießt immer noch große Popularität. Das American Film Institute listet den Film als beste amerikanische Komödie alFoto: Park Circus ler Zeiten. 

Duo Balance singt Lieder ohne Grenzen“ “Chansonabend im Spätherbst

Bingen (red). Am Freitag, 24. November, gastiert um 20 Uhr das Duo Balance zu einem Chansonabend auf der Binger Bühne. Der Eintritt beträgt 14 Euro, ermäßigt 12 Euro/ 7 Euro. Das aus Cochem an der Mosel stammende Gesangsduo zählt seit 30 Jahren zu den Aushängeschildern der rheinlandpfälzischen Kulturszene. Christine Maringer-Tries und ihr Ehemann Peter Tries haben sich durch viele Konzerte im In- und Ausland und durch mittlerweile acht CD-Produktionen einen Namen gemacht. Mit gefühlvollen Interpretationen von Liedern, Songs und Chansons verstehen es die beiden sympa-

thischen Künstler immer wieder, ihr Publikum für einige Stunden zu verzaubern. Bei ihrem Chansonabend in Bingen präsentiert das Duo Balance sein Programm ‚Lieder ohne Grenzen’. Nicht nur der Sprachreichtum der ausgewählten Titel ist grenzenlos - französische Chansons stehen neben deutschsprachigen Stücken sowie englischen und spanischen Balladen - sondern auch das Spektrum der musikalischen Stilrichtungen, die das Duo darbietet. Die Freunde handgemachter Musik dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Chansonabend freuen.  Foto: Veranstalter

Von San Francisco nach L.A. und Las Vegas / Braunbären, Bisons und Kondore in freier Wildbahn

Bingen (red). Über 5.000 Meilen fuhr der passionierte Fotograf Lars Grothe mit Familie im Wohnmobil durch den Südwesten der USA. Gemeinsam mit Tochter Lena fotografierte und filmte er die fantastischen Landschaften und die großartige Tier- und Pflanzenwelt der Nationalparks im „Wonderland of Rocks“. Im Laufe von insgesamt vier Reisen zu verschiedenen Jahreszeiten entstan-

den mehrere Tausend Fotos und Videos. Die Schönsten davon hat der studierte Kommunikationsdesigner zu einer knapp 2-stündigen Fotoshow zusammengestellt, die er am Sonntag, 26. November, 16 Uhr, im Kulturzentrum zeigt. Er erzählt dabei die Geschichten und Anekdoten zu den Städten und Nationalparks im Südwesten, zur Kultur der indianischen Ureinwohner und zu den frühen wei-

ßen Siedlern. Die Rundreise beginnt in San Francisco, führt auch durch die Wüstenmetropole Las Vegas und endet in Los Angeles. Die Besucher erhalten darüber hinaus viele Praxistipps und Hinweise zum Amerikaurlaub mit dem Wohnmobil, zu Campingplätzen, zum Autofahren und zum Verhalten bei der Begegnung mit wilden Tieren. Eintritt frei.   Foto: E. Daudistel

Ausgezeichnete Tanzveranstaltung in der kING Fall Seven Times und Loop de Loop des Mainzer Staatstheaters

Ingelheim (red). Eine graue Szenerie, davor und darauf Personen, die sich scheinbar mühelos aus dem Stand über den Boden rollen, schweben, bewegen. Sprünge, Figuren in der Luft - eine scheinbar fließende Bewegung. Ganz nach dem Motto: Gewicht teilen, Gewicht empfangen, Gewicht weitergeben; erst dann werde Schwerkraft sichtbar, so die Choreographin Maria Campos. Und nicht zu vergessen, die Flächen: Bühnenboden, Rücken der Partner oder deren tragende Hände. Das alles ist Fall Seven Times/Loop de Loop, das Tanzstück des Staatstheaters Mainz, welches am 2. Dezember um 20

Uhr auf der kING-Bühne gezeigt wird und für das es nur noch wenige Restkarten gibt. Erst im November wurde die Choreographie Fall Seven Times von Maria Campos und Guy Nader unter Leitung des Tanzdirektors Honne Dohrmann mit dem renommierten Theaterpreis „Faust“ ausgezeichnet, was die Qualität der Produktion unterstreicht. Die Veranstaltung am 2. Dezember in der kING ist die vorerst letzte Aufführung des Stücks und bietet dem Zuschauer sogar noch einen zusätzlichen Bonus. Sie besteht nämlich aus zwei einzelnen Stücken, die jedoch beide von dem Choreographenpaar Cam-

pos und Nader inszeniert wurden. In Loop de Loop, von den Choreographen mit der 5-köpfigen EnKnapGroup in Ljubljana erarbeitet, setzen Guy Nader und Maria Campos ihre bisherigen choreographischen Prinzipien fort. Sie spielen mit Kreisen, Dimensionen und Volumen, die für einen Körper im Raum existieren. Karten gibt es in Ingelheim bei der Tourist-Information oder der Buchhandlung Wagner. Ebenso telefonisch bei Ticket Regional unter 0651 – 97 90 777, im Internet unter www.king-ingelheim.de sowie an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional.  Foto: Andrej-Lamut


22. November 2017 | KW 47

Neue Binger Zeitung | 7

Unsere Empfehlungen für eine köstliche Adventszeit gültig vom 25. November bis 2. Dezember 2017 Knusprige Adventszöpfe – Hackfleisch ummantelt von Blätterteig

Blutwurst Wellfleisch Stichpfeffer fertig gekocht Leberklöße

Adventsbraten vom Schweinekamm mit leckerer Apfel-Füllung Adventssteak vom Schweinkamm – besonders lecker und apfelwürzig Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Tafelspitz – mager und zart. Vom Jungbullen. Für Ihre herzhafteste Rindfleischsuppe Wildbratwurst mit den passenden Gewürzkräutern

Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Der Klassiker: Gemischtes Hackfleisch vom Rind und Schwein, für die schnelle Küche

Lerninstitut Plath & Höning GbR

Nachhilfe in Mathematik, Naturwissenschaften, Sprachen und Wirtschaft

Schlachtfest! jeden Mittwoch Leberwurst

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

lard beim Erlebe die Faszination Bil gen-Sponsheim! 1. PSC Rhein-Nahe in Bin

für Schüler, Studenten und Auszubildende 55442 Roth bei Stromberg E-Mail: kontakt.liph@gmail.com Telefon: 0171-3853104 ganztags

Pool und Snooker im Club spielen

Einfach mal rein schnuppern! Kontakt: www.psc-rheinnahe.de Kalmenweg 22a, 55411 Bingen-Sponsheim

Wir für Sie

Auftragsnummer: 9490652_10_1 Breite/ Höhe: 320mm/ 230mm info@neue-binger-zeitung.de · www.neue-binger-zeitung.de · Telefon Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 06721- 91 92 0 Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

R

GENÜBE SE UND GE A O Z L A S R EN DE DIREKT NEB ER-RUMPF. VON KRUG

Gold

n i e F f u a k n a 5 % Gold N mehr Bargeld INGE AKTION

B N I U E N

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

KW 47 | 22. November 2017

Rundgefragt beim Förderkreis des Heilig-Geist-Hospital Bingen Bingen (red). Der Förderkreis wurde 1990 von engagierten Binger Bürgerinnen und Bürgern unter dem Vorsitz von Dr. Johann Baptist Rösler gegründet. Ziel des Förderkreises war und ist auch heute noch die Modernisierung und Ausstattung

des HGH mit den Schwerpunkten neuer Medizintechnik und Patientenorientierung bzw Patientenkomfort. In Zeiten pauschalierter Entgelte im Gesundheitswesen und knapper Kassen für Fördermittel können mit den Spenden des Förderkreises drin-

gend erforderliche oder sehnlich erwünschte Anschaffungen ermöglicht werden. Durch vielfältige öffentliche Initiativen wird der Förderkreis unterstützt. So durch den Losverkauf an der Büdesheimer Nachkerb oder das Weingut Hildegardishof, das nun

im elften Jahr den Erlös seiner jährlichen Weinverkostung dem HGH zukommen lässt. Dies sind nur einige Beispiele die zeigen, wie stark die Verbundenheit zum HGH ist. Nächste Aktion ist der Waffelverkauf am Adventsbasar des HGH am Samstag, 25. No-

Männi Heil (Vorsitzender)

Gundula Berking (Gründungsmitglied)

Im Mittelpunkt des Förderkreises stehen die Patienten des Heilig Geist Hospitales. Das war so in der Vergangenheit und ist auch heute das Ziel der jahrhundertealten Stiftung, die das Heilig Geist Hospital getragen hat. Der Förderkreis will helfen, wo etwas fehlt, wo Unterstützung, sei es für die Patienten selbst, das Pflegepersonal oder die moderne medizinische Ausstattung, notwendig ist. Hilfe ist dort nötig, wo Fallpauschalen und Abrechnungssätze nicht ausreichend greifen. Oder dort, wo medizinische Gerätschaften oder Hilfsmittel nicht oder nicht mehr im Budget enthalten sind, aber dringend zum Wohl der Patienten benötigt werden. Die Mitglieder des Vorstands sind alle ehrenamtlich tätig. Jeder Mitgliedsbeitrag, jede Spende kommt zu hundert Prozent und unmittelbar beim Patienten an.

Im Zentrum der Arbeit des Förderkreises stehen die Patienten. Es geht um ärztliche Betreuung, pflegerische Aufmerksamkeit und Tatkraft sowie menschliche Zuwendung. Gesund werden kann der Mensch nur in Folge eines ganzheitlichen Ansatzes, wenn gute Mächte zusammenwirken. Dazu will der Förderkreis seinen Beitrag leisten. Machen wir uns nichts vor: wir können keine Krankenhausstrukturen beeinflussen, verändern oder Richtung geben. Dies wäre vermessen und würde am Kern des Förderkreises vorbeigehen. Wir wollen dort helfen, wo Hilfe und Unterstützung unmittelbar für Patienten und das ärztliche und pflegerische Personal Not tut und ein Beitrag zur Heilung geleistet werden kann. Darum bemühen wir uns im Förderkreis und wenn es gelingt dann, war und ist es für eine gute Sache.

Reimund Kerner

Ann-Kathrin Götze

Der Krankenhausleitung und auch uns im Förderkreis wäre es sehr viel lieber gewesen, wenn man die Geburtshilfe in unserer Stadt, im HGH hätte halten können. Manchmal muss man solche Entwicklungen hinnehmen, die sich entweder durch das gesundheitspolitische Umfeld oder aus wirtschaftlichen Gründen ergeben. Auch wenn es wehtut. Wahrscheinlich gab es solche schmerzlichen Entwicklungen und Entscheidungen in der jahrhundertelangen Tradition des HGH schon häufiger. Deshalb bleiben aber die Patienten des HGH ungeachtet der äußeren Umstände im Zentrum unseres Handelns und unserer Bemühungen. Und dafür lohnt es sich, in der Öffentlichkeit zu werben und sich ehrenamtlich dafür einzusetzen.

Eng und konstruktiv arbeitet der Förderkreis mit der Krankenhausleitung, der Krankenhausverwaltung und der ärztlichen Leitung zusammen. So konnte in der Vergangenheit vieles durch Spenden und Mitgliedsbeiträge angeschafft werden. Die Notfallambulanz konnte mit unserer Unterstützung neu eingerichtet werden. Angeschafft wurden ein Ultraschallgerät, ein Videolaryngoskop und ein Schwerlastbett, ein Beatmungsgerät und zwei chirurgische Bohrmaschinen. 5.000 Euro flossen mit einer Anschubfinanzierung in die Weaning-Abteilung. Weit über 100.000 Euro hat der Förderkreis in den vergangen Jahren dem Krankenhaus zur Verfügung gestellt. Dafür Dank an alle Unterstützer.

Margit Nowacki

Roswitha Kaffanke

Grundsätzlich sind alle Formen von finanzieller Unterstützung im Sinne der guten Sache willkommen. Die Einzelspende, in welchem Betrag auch immer. Aber auch beim Tod eines Angehörigen, wenn anstelle eines letzten Blumengrußes im Sinne des Verstorbenen um eine Spende zu Gunsten des Förderkreises gebeten wird. Gleiches gilt bei besonderen Geburtstagen, wenn der Jubilar zu Gunsten des Fördervereins auf Geschenke verzichtet. Und natürlich eine Mitgliedschaft in unserem Förderkreis: den jährlichen Mitgliedsbeitrag kann jeder, der sich für die gute Sache engagieren will, selbst festlegen. Also egal, was der Anlass ist, es geht um Mitgefühl und Unterstützung für die, die es benötigen: die Patienten des HGH, die Patienten unseres Krankenhauses.

Jedes Jahr am Sonntag nach dem 16. August feiern die Stadt Bingen und ihre Bürger über alle Konfessionen hinweg seit mehr als 350 Jahren das Gedenken des Heiligen Rochus. Und an jedem dieser Sonntage macht die Prozession der Wallfahrer halt am HGH und bringt Segensgrüße und gute Wünsche denjenigen, die als Patienten im Krankenhaus verweilen. Dies ist ein Ausdruck von Zuwendung in Gedanken und Handlung, ein Zeichen, für andere da zu sein und Menschen, die Heilung bedürfen, nicht zu vergessen. Das HGH ist fest in Bingen verwurzelt, als unser Binger Krankenhaus, das wohnortnahe medizinische Versorgung und persönliche Betreuung gewährleistet. Dafür sollten wir dankbar sein und alles tun, dass das auch so bleibt! Denn wir haben sehr gute Ärzte und sehr gute Pflegekräfte.

Spendenkonto: Förderkreis Heilig-Geist-Hospital Bingen, Burg Klopp, 55411 Bingen, IBAN: DE 47 5519 0000 0019 0110 71, BIC: MVBMDE55XXX

vember, 10 – 16 Uhr. Geplant ist ein Benefizkonzert im Frühjahr in der Kapuzinerkirche. Die Neue Binger Zeitung hat beim Vorstand des Förderkreises rundgefragt   Fotos: E. Daudistel


lr30mi16

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a Hitchinstraße 36 a der in Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 20.11.-25.11.2017 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

Grilltasche: Tafelspitz

Wir für Sie

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

info@ neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0

1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, 1,0 kg 8,98 € 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine Bratwurst 1,6 kgkg 8,00 Zwiebelrollbraten von der mageren Schweineschulter SB 1,0 3,48€€ Rinderhüftsteakvom natur, gewürztküchenfertig & mariniert 1,01,0 kgkg 10,98 Gyrosgeschnetzeltes Schwein, 5,98€€ Schweinemett 1,0 kg 3,48 €€ Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,0 kg 4,78 verzehrfertig 500 1,0 g Beutel 3,48€€ Gulasch mit Paprika vom Schwein, Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – kg 3,98 Original Schwarzwälder Schinken 100 g Packung 1,58 €€ Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100 g 0,38 Fleischwurst 0,48 €€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Fleischsalat 250 g100 Schale 0,98€€ Grobe Mettwurst g 0,68

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de TTG steht an der Tabellenspitze

Heimspiel am 26. November / Weihnachtstombola Bingen (red). Auch nach dem 3. Spieltag in der Ersten Damen Tischtennis Bundesliga ist das Team der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim ungeschlagen und steht mit 5:1 Punkten an der Tabellenspitze. Im jüngsten Heimspiel zeigte das Team der TTG erneut eine geschlossene Mannschaftsleistung. Das nächste Heimspiel am Sonntag, 26. November, 14 Uhr, in der Sporthalle der Grundschule „Am Mäuseturm“, Herterstraße, Bingerbrück, gegen den SV Böblingen verspricht ähnliche Spannung und hochkarätiges Tischtennis. Zudem wird die TTG eine große Weihnachtstombola mit vielen attraktiven Preisen veranstalten.

Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

SSEN! HT VERPA

NIC

WEINGUT IM

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: •

JETZT PLÄTZE SICHERN FÜR UNSERE KULINARISCHEN WEIN-EVENTS IM DEZEMBER!

7.

15.

Dezember

Dezember

(Freitag, 19.00 Uhr)

(Donnerstag, 19.00 Uhr)

16.

Dezember

(Samstag, 19.00 Uhr)

ORIGINAL BEANS IM ZWÖLBERICH

WEIHNACHTSSCHMAUS IM KELTERHAUS

WEIHNACHTSSCHMAUS IM KELTERHAUS

Genussabend mit Wein und Schokolade. Traube trifft Kakao - außergewöhnliche Geschmacksabenteuer in mehreren Gängen präsentiert von Patrick von Vacano und Hartmut Heintz.

Zwölberich und tafelVINE laden wieder ein: 5-Gänge Menü mit Ronny Loll, korrespondierenden Weinen & kurzweiliger Winzer-Moderation durch den Abend.

Zwölberich und tafelVINE laden wieder ein: 5-Gänge Menü mit Ronny Loll, korrespondierenden Weinen & kurzweiliger Winzer-Moderation durch den Abend.

30,- p.P. inkl. Schokolade, Wein und Wasser

95,- p.P. inkl. Menü, Wein und Wasser (maximal 50 Teilnehmer)

Weingut im Zwölberich Schützenstraße 14 55450 Langenlonsheim

• •

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 Fax 0800 2875322767 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

· AUCH FÜR DIE ANSPRUCHSVOLLE FIRMENWEIHNACHTSFEIER ·

Anmeldung Tel: 0 67 04 - 92 00 Mail: info@zwoelberich.de

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

95,- p.P. inkl. Menü, Wein und Wasser (maximal 50 Teilnehmer)

Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 Fax 08002 875324035 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

www.zwoelberich.de www.weinpaket.de facebook.com/ZWOELBERICH

– Anzeige –

Feuchte Wände im Keller oder Wohnbereich? Schimmel oder Ausblühungen? Sanieren mit 25 Jahren BKM.MANNESMANN-Garantie

N

ahezu jeder Hausbesitzer wird irgendwann mit nassen Wänden im Keller oder Wohnbereich konfrontiert. Durch Feuchtigkeit in Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen, Salpeter und Abplatzungen, die Bausubstanz wird angegriffen. Besteht das Problem schon länger und bleibt unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. Gesundheitliche Folgen sind nicht auszuschließen. Der Wert der Immobilie wird dadurch nachhaltig gemindert.

Die BKM.MANNESMANN AG löst Probleme mit feuchten Wänden zuverlässig. Von innen, ohne auszuschachten. Das System und die Produkte der BKM.MANNESMANN AG sind technologisch revolutionär. Die Wände werden trocken, bleiben garantiert atmungsaktiv und das Mauerwerk erhält seine natürliche Fähigkeit zur Wärmedämmung zurück. Die Wirksamkeit der in Deutschland hergestellten Produkte wurde von der staatlichen Materialprüfungsanstalt Nordrhein Westfalen bestätigt.

Die BKM.MANNESMANN AG gibt 25 Jahre Hersteller-Garantie auf diese Wirksamkeit. Unser traditionsreicher Name steht für 125 Jahre deutsche Industriegeschichte. Sie sind Hausbesitzer und haben Probleme mit Feuchtigkeit im Keller oder im Wohnbereich? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Schadensanalyse. Dieser Service ist für Hausbesitzer kostenlos, ob es anschließend zum Auftrag kommt oder nicht.

Ihr Partner und Stützpunkt der BKM.MANNESMANN AG vor Ort: .. .. BKM.Bautenschutz GmbH Am Guldenbach 45 55494 Rheinböllen

06764 .749 50 23 info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-bautenschutz.de


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Schiffsexkursion Auf der Exkursion mit der MS Rheingau entlang der Naturschutzgebiete des Europareservates Rheinauen zwischen Bingen und Eltville am Sonntag, 26. November, 9.15 – 13 Uhr, werden von Fachleuten des NABU die vorkommenden Vogelarten und touristischen sowie ökologischen Sehenswürdigkeiten erklärt. Abfahrt: 9.15 Uhr am Anleger 8, Abfahrt Rüdesheim: 9.30 Uhr am Anleger Rössler Brücke Nr. 12. Erwachsene 14 €, Studenten und Gruppen 11 €, Kinder (4-14 Jahre) 7 €, Kinder bis 4 Jahre kostenlos. Anmeldung für Gruppen und Bahnreisende erforderlich im NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen.

BBS Am Samstag, 25. November, veranstaltet die BBS der Hildegardisschule von 9.30 - 13 Uhr einen Informationstag für Schülerinnen und Erziehungsberechtigte. Jede Interessentin wird auf Wunsch individuell und kompetent beraten.

Repair-Café Das nächste „Repair-Café“ unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ findet am Mittwoch, 22. November, ab 18 Uhr im Festsaal des Stift (UG), Mainzer Straße 19-25, statt.

Objekt der Begierde bei MVB präsentiert Fastnachtsvereine zeigten neue Orden / Bank spendete 333 Euro

Die Binger Karnevalsvereine präsentierten ihre Orden bei der MVB.  Bingen (dd). Für einige war die Zeit doch zu kurz, andere hatten sie bereits bestellt und tatsächlich gab es doch einige wenige Karnevalsvereine, die ihren Orden dabei hatten. Doch Ira Closheim nahm es gelassen, denn „warum soll es in diesem Jahr anders sein“. Tradition ist es, dass die Binger Fastnachtsvereine die Objekte der Begierde eines jeden Narren, in der MVBFiliale präsentierten. „Jeder Orden ist für sich ein Kunstwerk und

es ist bewundernswert, wie kreativ die Vereine jedes Jahr sind“, lobte die Regionaldirektorin die kunstvoll gestalteten Designs. Mit einem dreifachdonnernden Helau und wegen der Fairness auch mit Olau, begrüßte sie in Versform die Vertreter der elf närrischen Kooperationen. Verstärkung hatte sie auch dabei. Den Aloisius als Narrenzepter. „Der wird mich die ganze Fastnacht über bei allen Veranstaltungen begleiten“, verriet

Johanneskirche „Machet die Tore weit“ ist das Motto des Adventskonzerts in der Binger Johanneskirche am Sonntag, 3. Dezember, 17 Uhr. Nach dem Konzert wartet noch eine kleine „barocke“ Überraschung auf die Besucher. Karten gibt es an der Abendkasse für 10 € (ermäßigt 8 €).

Pralinen herstellen Am Samstag, 25. November, 13 - 17 Uhr, findet ein weiterer Kurs „Pralinen selbst hergestellt – Edel und köstlich“ mit Klemens Maginot statt. Die Kursgebühr beträgt 25 €, davon sind 11 € für Lebensmittel im Kurspreis enthalten.

sie. Auch das Binger Stadtoberhaupt, Thomas Feser, freut sich auf die närrische Zeit: „Auch wenn ich dort mein Fett abbekomme.“ Er lobte die Arbeit der Vereine und insbesondere auch die mit der Jugend. Auch wenn nicht alle Vereinsvertreter einen Orden dabei hatten, wurde ihnen doch ein Scheck über 333 Euro ausgehändigt. „Die tolle Arbeit der Vereine in der fünften Jahreszeit muss belohnt wer-

den“, so Ira Closheim. Sie wisse, dass für die tollen Sitzungen und imposanten Umzugswagen viel Schweiß vergossen werde. Genauso vielseitig wie die Motive auf den Orden sind, angefangen vom Kulturzentrum als Baustelle, dem Alten Rathaus in Büdesheim, einem Totenkopf, über die Rattenmaus und einem Bully bis zum „Ojo“ der mit Bus und Bahn fährt, wird auch die Kampagene bis zum Aschermittwoch, 14. Februar, sein.

Binger Karnevalsgesellschaft würdigt Persönlichkeiten / Fastnacht und Kirche gehörten zusammen Senatoren, Elferratspräsident und Sitzungspräsidentin, Ehrenmitglieder und die Träger der Narrenkappe.

Das nächste offene Treffen für Senioren findet am Freitag, 24. November, 14.30 Uhr, im Festsaal des Stift St. Martin statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Am Sonntag, 17. Dezember, 17 Uhr, lädt das Binger Vokalensemble der Basilikagemeinde St. Martin zum traditionellen Adventskonzert ein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Foto: E. Daudistel

Pfarrer Zobel erhält Orden „Pour le Plaisir“

Kaffeenachmittag

Adventskonzert

KW 47 | 22. November 2017

Ordensverleihung des BKV (v.l.n.r.) Michael Choquet, Olliver Zobel, Dietz Grau und Peter Eich.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Olliver Zobel ist der Träger des Ordens „Pour le Plaisir“, den die Binger Karnevalsgesellschaft (BKV) seit 2005 verleiht. Achtzehn verdiente Persönlichkeiten wurden seither mit dem

Großen Senatsorden geehrt. Erstmals ein Pfarrer. Der BKV zeichnet damit Menschen aus, die sich um die Fastnacht verdient gemacht haben. Zahlreiche BKV’ler hatten sich im Haferkasten eingefunden.

Und weil der neue Würdenträger Pfarrer der evangelischen Johanneskirche ist, war es naheliegend, dass bei der Laudatio auch Martin Luther herhalten musste. So schlugen die beiden Laudatoren Peter Eich und Michael Choquet einen Bogen von 500 Jahren Reformation bis zu fünfzehn Jahren Pfarrer in der Johanneskirchengemeinde. Schon Luther mahnte bei Reden die Kürze an: „Tritt auf, mach‘s Maul auf, hör bald auf.“ Kurz wurde der Werdegang des Pfarrers bekannt gemacht: Buchhändlerlehre, theologisches Examen, drei Jahre in Israel sich um den jüdisch-christlichen Di-

alog verdient gemacht, Lehrpfarrer für Nachwuchskräfte und Mitglied der Landessynode. Ein Kostverächter sei Zobel auch nicht, so die beiden Senatoren. Da passte wieder ein Lutherzitat: „Wer nicht liebt Wein, Weib, Gesang, bleibt ein Narr sein Leben lang“. Der gebürtige Kasseler mag den Rhein und „erfreut mit seinem offen Wesen die Menschen am Rhein“. Seine Gottesdienste seien Events. Gründe genug, den Geistlichen mit dem Orden auszuzeichnen. „Gott muss eine Menge Humor gehabt haben, als er den Menschen schuf“, sagte Olliver Zobel. Fastnacht und Kirche gehörten zusammen, gerade im katholischen Bingen. An Ostern müsse bei der Predigt ein Witz gemacht werden, um den Tod zu verlachen.

Gut gewappnet für die neue Kampagne „Schwarze Elf“ startet in die 91. Fastnachtssession / Garde zeigte neuen Tanz Bingen (dd). Wie elektrisiert reagierte die närrische Gemeinde in der Eulenklause, als Wolfgang Heinz, Vorsitzender und Sitzungspräsident der Karnevalsgesellschaft „Schwarze Elf“, die Fastnachtssession 2017/2018 mit einen dreifach Saal erschütternden „Helau!“ eröffnete. Die närrische Korona war ausgehungert und lechzte den ach so vertrauten närrischen Ritualen entgegen. Und sie sollte nicht enttäuscht werden. Zunächst stimmte Wolfgang Heinz mit wohlgesetzten Versen die

zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder und Gäste auf die neue Session ein. Danach bewegte er sich elegant und mit leichtem Florett im aktuellen internationalen und nationalen Tagesgeschehen, um auch die vielen Binger Themen aufzugreifen. Für Wolfgang Peters, den „Liedchesänger vom Rhein-NaheEck“, war es dann ein Leichtes, mit seinen Liedern die Stimmung hochzuhalten. Er bekam auch als erster Aktiver den Orden der kommenden Kampagne – gezeigt, da die offizielle Übergabe

erst später erfolgt. Danach stieg Matthias Weber als „Politischer Narr“ in die Bütt, der unter anderem. die Geldgier einiger Manager treffend kommentierte. Marc Hoffmann berichtete ausführlich von „seiner“ Schwangerschaft. Da, wo Marc Hoffmann als Papa schon ist, möchte Elferrats-Vizepräsident Dennis Fischer mit seiner Angetrauten Sandra noch hin. In ihrem mitreißenden Zwiegespräch schilderten die Beiden sehr anschaulich den Verlauf ihres ersten Ehe-

jahres. Als Heiratsvermittler kam natürlich auch Ferdi Moos in die Bütt und pries seine Dienste an. Mit Rita Fischer und Elfie Peters betraten zwei Närrinnen die Bühne, die schon viele Ehejahre auf dem Buckel haben, abgesehen von den vielen Pfunden, denen sie nun zu Leibe rücken wollten. Keine Verrenkungen, sondern einen Auftritt mit Grazie brachte die Garde des Vereins „auf die Beine“. Dabei stellten die jungen Tänzerinnen schon ihren Gardetanz für die Kampagne vor.


22. November 2017 | KW 47

Neue Binger Zeitung | 11 Anzeige

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Die 5 häufigsten Fragen zum Thema

Photovoltaik Anschaffung von Speichern wird übrigens staatlich gefördert – Installateure helfen bei der Antragsstellung.

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr.-So. Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3 ab 17 Uhr Tel.: 06708-22 05 Kartoffelsuppe, Grünkohl/Kassler/Mettwürstchen Wildschweinsauerbraten Bingen- Sponsheim

Straußwirtschaft Do./Fr./Sa. Zum “Kuhkapellchen“ ab 17 Uhr Weingut Zirkel GbR Römerstr. 51 Tel.: 06721-99 44 31 Wir haben bis 09.12.2017 geöffnet.

Gensingen Weinhaus Hess/Fam. Luy Di.-So. ab 16 Uhr Binger Straße 3, Tel.: 06727-437 zusätzl. So./Fe. Weinhaus-Hess@gmx.de 11 - 14 Uhr Wir schließen; Mo. Ruhetag Letzter Öffnungstag: 26.11.2017; Gutscheine können noch bis dahin eingelöst werden. Wir freuen uns noch über viele Gäste, bitten um Vorreservierung.

Viele Hausbesitzer und Bauherren möchten eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Hausdach installieren und sich mit dem eigenen Sonnenstrom unabhängiger machen. Die häufigsten Fragen rund um Solarstrom beantwortet Photovoltaik-Spezialist Pietro Putignano, Geschäftsführer der Vissoltec GmbH.

Eignet sich mein Dach für eine Photovoltaikanlage? Guldental Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Im Grunde eignet sich dafür Zehnthofstr. 2 Fr. & Sa. ab 18 Uhr so gut wie jedes Dach. NeiTel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr gung, Ausrichtung und Ver mehrmals ausgezeichnet Haus und ab 17 Uhr des besten Schoppen schattung sind die entscheiSchnitzel an einer Burgundersauce mit frischen Pilzen denden Faktoren, die den Am Bündelchestag 27.12. geöffnet Ertrag einer PhotovoltaikanDo.-Sa. ab 17 Uhr Hackenheim Herbert‘s Weinstube lage beeinflussen. Mit einem Weingut-Gästehaus Sigrid Kaul Reservierung Solarstromrechner lässt sich Bosenheimer Str. 3 möglich schon im Vorfeld annähernd Tel.: 0671-61276 genau berechnen, wie viel Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo.-Sa. 17-23 Uhr Strom die Anlage in einem Hauptstraße 18 So./Fe 16-23 Uhr Jahr produziert, welcher An Tel.: 0671-68196 Mi. Ruhetag teil selbst genutzt werden Wechselnde Gerichte kann und wie Hausbesitzer Geöffnet bis einschl. 03.12.2017 dadurch ihre Stromkosten Fr. ab 18 Uhr Oberhausen Im Gutshof zu Gast bei Fallers senken. Mit dem Solarstrom Weingut Christmann-Faller Sa. ab 16 Uhr Hallgartener Str. 2 So./Fe. ab 12 Uhr rechner von IBC SOLAR kann Tel.: 0175-8 31 86 68 man zusätzlich ein Speicher 7. Januar Neujahrsbrunch system in die Berechnung Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 Uhr integrieren. Das leicht zu beSchwabenheim Gewerbestraße 4 So. ab 12 bis dienende Berechnungstool 14.30 & ab 18 Uhr Tel.: 06701-205870 „Solarstromrechner“ gibt es Deutsch-Böhmische Küche unter www.vissoltec.de Vom 24.11. bis 26.11. bieten wir zusätzlich

Altböhmischen Entenbraten an. Um Vorbestellung wird gebeten.

Roth

Straußwirtschaft im Weingut Sturm Fr. ab 18 Uhr Nonnenwies 2 Sa. ab 18 Uhr 55442 Roth So. ab 17 Uhr Tel.: 06724-6313 Wir haben geöffnet bis So. 03.12.2017

Fr. ab 18 Uhr Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7 So./Fe. ab 16 Uhr 55576 Sprendlingen Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1 Tel: 06709-412 Wildspezialitäten

Fr./Sa. ab 17 Uhr So. ab 11 Uhr

Wie lange ist eigentlich eine Photovoltaikanlage haltbar? Eine Photovoltaikanlage besteht aus hochwertigen und witterungsfesten Materialien wie Aluminium, Glas und

Silizium. Einmal installiert ist sie wartungsarm und hat eine Lebenserwartung von 25 bis 30 Jahren. Interessenten sollten vor dem Kauf auf jeden Fall eine gute Beratung in Anspruch nehmen und sich über die Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei Herstellern und Lieferanten informieren. Ist es möglich meine Anlage beispielsweise gegen Hagelschäden abzusichern? Ja, ich empfehle eine Rundum-Schutz-Versicherung, die es schon für sehr niedrige Jahresbeiträge gibt. Diese bietet Schutz gegen alle Risiken, wie zum Beispiel Hagelschäden, Beschädigung durch Dritte oder Diebstahl. Wichtig ist auch eine Minderertragserstattung, falls die Anlage aufgrund eines Sachschadens ausfällt. Leistet die Photovoltaikanlage weniger, als den prognostizierten Jahresertrag, wird die Differenz erstattet. Kommt für mich ein Solarstrom-Speicher in Frage? Grundsätzlich wichtig zu wissen ist, dass jede bestehende Photovoltaikanlage mit einem Solarstromspeicher nachgerüstet werden kann. Ein Solarstromspeicher kommt deshalb für jeden Haushalt in Frage, der den Eigenverbrauch für Solarstrom weiter erhöhen und damit die Stromkosten langfristig senken will. Die

Lohnt es sich auch ohne Einspeisevergütung in Photovoltaik zu investieren? Definitiv ja! Die Anschaffungskosten für Photovoltaikanlagen sind in den vergangenen Jahren stark gesunken und werden weiter sinken. 2006 kostete das Kilowattpeak inklusive Installation im Durchschnitt noch 5.000 Euro. Ende 2016 waren es für kleine Hausanlagen dagegen nur noch etwa 1.500 Euro netto. Das entspricht einem Kostenrückgang von 70 Prozent! Mit einer Photovoltaikanlage für die Selbstversorgung machen Sie sich unabhängiger vom Energieversorger und somit von den steigenden Strompreisen. Sie produzieren Ihren eigenen Strom für gerade einmal 10 bis 12 Cent pro Kilowattstunde, und das konstant für viele Jahre. Zudem leisten Sie einen Beitrag zur Energiewende und schonen die natürlichen Ressourcen.

Ihr Ansprechpartner:

Pietro Putignano, 0151/123 28721 Vissoltec GmbH Rhinelanderweg 7 55430 Oberwesel putignano@vissoltec.de www.vissoltec.de


Angebote gültig bis 25.11.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e Die Pr i e r e g z t e m h c a unserer F

• Eiscafé Schoko-Vanille • “ oi uL „F t an ur ta es R zgergrill • Asia

Backwarentheke

serer Passage: Met

s in un Neueröffnung der Shop

je Paket 1,4 kg

78

Globus Rohesser

nach westfälischer Art

77

4090 Probierpreis

vom Schweinerücken kg

7

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

vom Schweinhals kg

7

FACHMETZGEREI

Semmelknödelbraten vom Schweinehals 1kg

7

90

90

90

Brasilianischer Rahmbraten

ch rei Fa zge et m

Wiener Rahmbraten

FACHMETZGEREI

90

ch rei Fa zge et m

9

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

vom Schwein kg

67

ch rei Fa zge et m

5000

Pfefferlende

je Paket 1200 g

ch rei Fa zge et m

56

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

1,1 kg Paket 1kg = 4.90

5 Fleischwürstchen* + 5 Rinderkochettwürstchen

0010

0000

Globus 2 Ringe Fleischwurst*

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Winzertüte 1 Ring Blutwurst 1 Ring Leberwurst 1 Ring Fleischwurst*

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 25.11.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e Die Pr n e k e h t e h c s i r F n e unser

• Eiscafé Schoko-Vanille • “ oi uL „F t an ur ta es R zgergrill • Asia

Backwarentheke

serer Passage: Met

s in un Neueröffnung der Shop

Winzerlaib

Roggenmischbrot aus dem Brotlaib geschnitten 1000g

2

Coer de Lion Tortenbrie

Spanische Mini Romana Salatherzen

1 Coca Cola Kaltgetränk

15

0,3ltr.

& st se Ob mü Ge

se Kä eke th

Französischer Weichkäse 50% Fett i. Tr. 100g

dazu Butterspätzle und Preiselbeeren

9

99

Frischer Karpfen aus Aquakultur 100g

KL I 3er-Beutel

00

0

00

Steinbeißerfilet

Der große Bauer

Spanischer Brokkoli

6999

8999

88

23

2249

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

verschiedene Sorten 100 g = 0.16 je 250g

KLI 1 kg= 1.38 500g

00

3965

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

& st se Ob mü Ge

hsc Fi eke th

eine zarte Delikatesse 100 g

hsc Fi eke th

1

49

Globus Menü: Maronen Creme Suppe Wildgulasch

us ie ob om Gl ron st Ga

Feinporiges und gut sättigendes Brötchen, mit hohem Roggenanteil Stück = 0.30 5 Stück

er st i ei re M cke bä

er st i ei re M cke bä

Roggenbrötchen

0

69

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen 27. November bis 3. Dezember

KW 47 | 22. November 2017

DJK‘ler feierten närrische Sessionseröffnung

Termine Stadt Bingen Eltern-Kind Frühstück

Redebeiträge bei Tante Dina getestet / noch Karten erhältlich

Alle Mütter und Väter mit Babys oder Kleinkindern sind zum Eltern-Kind Frühstück am Dienstag, 28. November, 10 – 11.30 Uhr, ins caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstr. 8, eingeladen.

Montag: 10 Uhr Gedächtnistraining, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 13.30 Uhr Malkreis, 15.15 Uhr Mitmachtheater. Dienstag: 12 Uhr Offener Mittagstisch. Mittwoch: 10 Uhr Sitzgymnastik, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 15 Uhr Kaffeeklatsch, 16.30 Uhr KochTREFF – So schmeckt der Herbst, 16.30 Uhr Stammtisch aktiv vor Ort. Donnerstag: 10 Uhr Computerkurs für Alt und Jung, 12 Uhr Offener Mittagstisch. Freitag: 12 Uhr Offener Mittagstisch. Samstag: 14.30 Uhr Adventssingen. Sonntag: 12 Uhr Offener Mittagstisch.

Bildungsfreistellung In der Woche vom 4.-8. Dezember findet täglich von 8.30 – 15.30 Uhr ein weiterer Intensivkurs als kompakter Einstieg in die spanische Sprache statt. Der Intensivkurs ist als Bildungsfreistellungsmaßnahme genehmigt. Die Kursgebühr beträgt 194 €, ermäßigt 136 €.

Weihnachtsbasar Am Samstag, 25. November, 10 −16 Uhr, findet im Foyer des HeiligGeist-Hospitals der Weihnachtsbasar statt. Angeboten werden weihnachtliche Geschenk- und Dekoartikel, Kreativ- und Näharbeiten.

Väterchen Frost Die Volkshochschule bietet in der Vorweihnachtszeit eine Theaterfahrt ins Hessische Staatstheater Wiesbaden für Kinder ab 6 Jahren an. Am Sonntag, 26. November, wird „Väterchen Frost“ nach Carsten Kochan gezeigt. Eingeladen sind Kinder mit ihren Familien, aber auch Kinder ab 10 Jahre, die ohne Begleitung mitfahren möchten. Die Beaufsichtigung erfolgt nach vorheriger Absprache. Kosten: 27 €, Abfahrt 11 Uhr am Kulturzentrum.

Villa Rustica Am Samstag, 25. November, 18 Uhr, führt Professor Dr. Alexander Heising im Museum am Strom interessierte Gäste auf eine Forschungsreise in die römische Zeit. Gemeinsam mit Studierenden berichtet er über die Grabungskampagne.

TSG Kempten. Der Jahresabschluss mit Vereinsmeisterschaften der Turnabteilung mit rund 100 Turnern erfolgt am Samstag, 2. Dezember, in der Dreikönigshalle. Beginn ist um 10 Uhr. Um 17 Uhr kommt der Nikolaus.

Offener Frauen-Treff Am Montag, 27. November, 19 Uhr, findet der Offene Frauen-Treff in der KAPUZE, Kapuzinerstr. 16, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Der „Offene Frauen-Treff“ findet in der Regel jeden letzten Montag im Monat statt.

Verlängert Das erste Helau schmetterten die Narren in den regnerischen Himmel.  Büdesheim (red). Der 11. November war ein Feiertag für die Karnevaler der DJK. Pünktlich um 11.11 Uhr schmetterten die Narren ein erstes Helau in den bedeckten und regnerischen Himmel über dem neuen Rathausplatz. Bei Weck, Worscht und (Glüh-) Woi eröffnete Abteilunsgleiter Matthias Krolla zusammen mit Sitzungspräsident Uwe I. Schmitt den närrischen Ehrentag. Mit Narrhallamarsch, Rucki-Zucki und Musik gingen die Gespräche schnell

auch um die kommende Kampagne, Redebeiträge und Tänze sowie die Vorfreude auf den Abendtermin, der DJK-Sessionseröffnung bei „Tante Dina“. Dort wurden dann die ersten Redebeiträge der kommenden Session getestet - Stefan Bastiné mit spannendem Duett-Partner, Jocco & Klaus an einem Büdesheimer Wahrzeichen sowie Präsident Uwe auf bayrischen Pfaden. Henrik Hautz stellte das Ordensmotiv meisterlich gereimt vor; Hans-Gün-

Foto: privat ther Lorenz haderte mit den Tücken der Social Communities. Die Entebachkücken waren mal wieder deutlich besser als die „Alten“ und hatten witzige eigene Texte zum Bumstara ausgedacht. Für die Familiensitzung am Freitag, 19. Januar, und den Funzelabend, Sonntag, 11. Feburar, sind noch Karten erhältlich. Zur Kindersitzung, 3. Februar, im katholischen Pfarrzentrum ist der Eintrit frei. Kartenbestellungen unter Telefon 06721 - 42050.

4. Skulpturen-Triennale geht mit Besucherrekord zu Ende Eine Million Besucher / Nächste Triennale in drei Jahren Bingen (red). Mit rund einer Million Besuchern ist die 4. Skulpturen-Triennale mit einem Rekord zu Ende gegangen. Unter dem Motto „NAH UND FERN“ wurden vom 6. Mai bis zum 8. Oktober Werke von 21 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern am Rheinufer und erstmals in der Innenstadt präsentiert. Kuno Pieroth von der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung, die die Triennale trägt und veranstaltet, zieht eine positive Bilanz: „Der überwältigende Zuspruch und die regionale wie überregionale Anerkennung freut uns besonders und bestärkt uns für die 5. Skulpturen-Triennale 2020. Als Stifter möchte ich mich vor allem bei den Besuchern, den Künstlern, den Kuratoren und dem gesamten großartigen Team bedanken, das alles geschaffen und vermittelt hat. Mein Dank gilt nicht zuletzt der Stadt Bingen, die dies in einer Rheinlandschaft ermöglicht hat, die bereits vor 200 Jahren William Turner anzog.“ Auch Ober-

bürgermeister Thomas Feser findet begeisterte Worte: „Kunsterlebnis für alle – Vernetzung vieler Kulturpartner – Konzept für junge Menschen – Verbindung von Kulturufer Bingen und Innenstadt – der Skulpturen-Kunstsommer am Rhein lässt sich kaum in wenigen Worten umschreiben. Das Besucherinteresse war immens, die Ausstellung zeigte sich als Anreiz für Besucher und damit als Pluspunkt in unseren Bestrebungen, attraktives Ziel für Kulturtourismus zu sein. Die Skulpturen-Triennale hat Strahlkraft weit über die Stadt hinaus gewonnen und trägt zum positiven Image Bingens als Kulturstadt wesentlich bei. Ich bin außerordentlich dankbar für das Engagement der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung.“ Das gesteigerte Besucherinteresse in der fünfmonatigen Laufzeit führen die Organisatoren vor allem auf ein verstärktes Vermittlungsprogramm zurück, das auf die Offenheit und Neugier der Besucher setzte. Neben einem klas-

sischen Katalog standen auch innovative digitale Angebote wie App und Audioguide zur Verfügung. Zahlreiche Kooperationen mit Initiativen und Institutionen der Stadt Bingen konnten ausgebaut werden. Das Format der „Jungen Kunstvermittler“ wurde wieder sehr gut angenommen: Schülerinnen und Schüler von Kunst-Leistungskursen des Stefan-George-Gymnasiums und des Sebastian-Münster-Gymnasiums erklärten an den Wochenenden Besuchern vor Ort die Kunstwerke und inspirierten sie und sich selbst zum Nachdenken. Ein weiterer Höhepunkt der Laufzeit war die Ausstellung mit Kunstwerken von mehr als 200 Schülerinnen und Schülern in einer freistehenden Bürofläche. Die Schüler hatten sich auf sehr persönliche und vielfältige Weise mit dem Thema „NAH UND FERN“ auseinandergesetzt und dies in eindrückliche eigene Gemälde, Fotografien, Zeichnungen und Skulpturen übertragen.

Die Sonderausstellung „Die Wunderbare Welt des Hugo Gernsback“, die im Historischen Museum am Strom gezeigt wird, ist noch bis 7. Januar zu sehen. Damit wird dem großen Erfolg, den die Ausstellung bislang zu verbuchen hat, das i-Tüpfelchen aufgesetzt.

Adventsmarkt Dromesheim. Einen Tag vor dem 1. Advent, 2. Dezember, 13 Uhr, lädt die Katholische Kirchenmusik zum Adventsmarkt rund um die Eisweinhalle ein. Eingebettet ist der 2. Weihnachtsbaumweitwurfwettbewerb.

Vererben Am Dienstag, 21. November, 19 Uhr, findet in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe, Koblenzer Str. 18, ein Vortrag zu „Sicher und steuersparend das Erarbeitete vererben“ statt. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Frauen und Finanzen“ und findet in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Kreisverwaltung statt.

Schuldnerberatung Die Abendsprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle im caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, findet am Montag, 27. November, 17 Uhr bis 18.30 Uhr, statt. Weitere Sprechstunden finden immer donnerstags von 9 Uhr - 10.30 Uhr statt.

Cäcilienfeier Kempten. Die Cäcilien- und Weihnachtsfeier des Katholischen Kirchenchores findet am Sonntag, 3. Dezember, 15.30 Uhr, im Landgasthof Zurstraßen in Gaulsheim statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden langjährige Mitglieder geehrt. Wer abgeholt werden will, melde sich bei W. Vogel, Tel. 06721-15733, oder A. Braun, Tel. 06721-12763.


22. November 2017 | KW 47

Neue Binger Zeitung | 15


Himmlische Binger Tourist-Information bietet tolle Geschenkideen

Ob Schirm oder Badetuch – die Tourist-Information hat die unterschiedlichsten Geschenke parat.  Foto: Stadt Bingen. Bingen (red). „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nahe?“ – so kann man das vielfältige Angebot der Binger Tourist-Information auch im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachts-Geschenke-SucheZeit sehen. Ob „Binger“ Tasse, Glas, Regenschirm, (Sauna- oder Microfaser-) Handtuch, T-Shirt, Schlüsselanhänger, Flaschenverschluss, Sommeliermesser, Memo-Clip, Maßband, „Binger Bleistift“ (Korkenzieher) oder der Mäuseturm in Keramik, Rad- und Wanderkarten, Literatur zu Hildegard, dem Rhein oder dem Binger Wald – das sind bereits einige schöne Beispiele, aber es geht ja noch besser: Wie wäre es mit einem Gutschein für ein „Bingen-swingt-Ticket“, eine Schifffahrt zu „Rhein in Flammen“ oder zum Höhenfeuerwerk am ersten Winzerfest-Wochenende, die Fahrt mit dem „River Boat Shuffle“,

ein Besuch eines (oder mehrerer) Meisterkonzerte? Ganz zu schweigen von den zahlreichen interessanten Führungen, die im kommenden Jahr wieder angeboten werden: Lust auf eine Kellerführung? Einen Besuch in der Schatzkammer der Villa Sachsen? Einen Spaziergang durch die Stadt mit Vater Rhein oder der Germania? Oder die Teilnahme an der neuen Führung „Das Binger Kulturufer – vorgestern und heute“? Die Auswahl ist riesig und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. „Freude schenken, leicht gemacht“, so kann man das Angebot, das in der Binger Tourist-Information, Rheinkai 21, Tel. 06721-184205/-206, E-Mail tourist-information@bingen.de, überschreiben. Das kompetente Team hilft montags von 9 bis 18 Uhr, dienstags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr, gerne bei der Auswahl.

TRIERWEILER Exclusiv Reisen ... immer eine gute Fahrt!

g 2018 Katalo ! ember z e D ab

REGIONAL = in Ihrer Heimat, das sind wir! 10.12.-12.12.17 Plauen Vogtland mit Erzgebirge Ü/HP, Stadtführung, Ausflug p.P. € 225,– 22.12.-26.12.17 Wagrain Salzburger-Land mit festlichen, weihnachtlichen Programm, 4*Plus Hotel mit tollen Wellnessbereich, inkl. Sonderfahrten p.P. im DZ € 555,– 30.11.2017 Stuttgart, einen der schönsten Weihnachtsmärkte Europas! € 25,– 01.12.2017 Trier, auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt und vor dem Dom € 22,– 02.12.2017 Das barocke Fulda – ein Weihnachtstraum! € 25,– 02.12.2017 Aachen, die Kaiserstadt, rund um`s Aachener Rathaus € 25,– 03.12.2017 St. Wendel Halbtägig Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt € 25,– 06.12.2017 Mainz Halbtägig. „Einkaufen & Bummeln“ € 18,– 08.12.2017 Mayen, das Tor zur Eifel, Halbtägig. € 18,– 09.12.2017 Baden-Baden traditionsreicher Christkindelmarkt € 25,– 10.12.2017 Büdingen halbtägig, über 80 liebevoll geschmückte Buden € 18,– 14.12.2017 Straßburg inkl. Stadtführung € 27,– 16.12.2017 Frankfurt mit Deutschlands höchstem Weihnachtsbaum € 18,– 17.12.2017 Michelstadt/Odenwald „Rund um das historische Rathaus“ € 22,– 17.12.2017 Ahrweiler halbtägig – historische Altstadtkern € 18,Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de oder Jahres-Katalog 2018 anfordern! Buchung und Beratung:  0671/26864 · trierweiler-reisen@t-online.de Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe


Geschenkideen Gutscheine schenken!!!

Ja, ist denn schon Weihnachten? Unsere Weihnachtsangebote für den Start in DEIN erfolgreiches Jahr 2018! 12 Mon. BASIS nur € 499,-

12 Mon. PREMIUM nur € 599,-

(Fitness+Kurse +Sauna)

(BASIS+Milon +Mineralgetränke)

10er-Karte Fitness*

10er-Karte Kurse*

(+Kurse+Sauna)

(außer Jumping!)

nur € 69,99 statt € 125

nur € 59,99

2 Monate gratis ** bei Abschluss einer 12- od. 24Monatsmitgliedschaft (**ausgenommen sind die Einmalzahlungen)

statt € 99

24 Mon. BASIS nur € 888,-

24 Mon. PREMIUM nur € 1049,-

(Fitness+Kurse +Sauna)

(BASIS+Milon +Mineralgetränke)

10er-Karte Sonne

10er-Karte Sauna

nur € 15,99

nur € 49,99

statt € 22

statt € 67

Ab sofort erhältlich bis zum 24.12.2017 ; *Zehnerkarten Fitness und Kurse gültig bis zum 31. März 2018.

Bingen Gaustr. 42 (06721) 1 38 43

Gau-Algesheim Rheinstr. 50 (06725) 9 55 99

Mainz-Finthen Flugplatzstr. 31 (06131) 47 47 40

TRAINIEREN SIE BEI UNS IN 3 CLUBS ZUM PREIS VON EINEM!

FITvN FUN dein FitnessClub

www.Þtnfun.de


AKTUELL

18 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Adventsmarkt

KW 47 | 22. November 2017

Ehrenamtliche Wahlhelfer ausgezeichnet Innenminister stellt Urkunde und Ehrennadel bereit / 170 Bürger halfen ehrenamtlich

Gaulsheim. Am ersten Adventssonntag findet ab 15 Uhr auf dem Marktplatz der traditionelle Adventsmarkt statt. Unter der weihnachtlich geschmückten Tanne werden wieder selbstgebastelte Adventsgestecke, Kränze und FairTrade-Artikel angeboten. Der Nikolaus wird die Kinder mit einem kleinen Geschenk überraschen.

Renten Der nächste kostenlose Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung einschl. Knappschaft-BahnSee ist am Donnerstag, 30. November, in der IKK Südwest in Bingen. Von 9 bis 18 Uhr können Versicherte aller Krankenkassen ihren Rentenantrag stellen. Termine bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721495709, E-Mail: Wolfgang.Eberhard@yahoo.com.

Standplätze frei Bingerbrück. Für den am 3. Adventssamstag, 16. Dezember, stattfindenden Weihnachtsmarkt sind noch einige wenige Standplätze zu vergeben. Interessenten wenden sich an: Bingerbruecker-Weihnachtsmarkt@t-online. de oder telefonisch unter 01777336600.

Bingen (dd). „Das Wahlrecht ist die tragende Säule der Demokratie“, so Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Auszeichnung der ehrenamtlichen Wahlhelfer. Erstmals hatte Innenmister Thomas de Maziére als kleine Anerkennung Wahlhelferurkunden bereitgestellt. Damit solle die Arbeit der rund 650.000 Helfer bei der Bundestagswahl gewürdigt werden. Wer bereits fünf Mal bei den Wahlen zum Bundestag das Ehrenamt ausübte, erhielt eine Ehrennadel. Damit die Wahl in Bingen reibungslos verlief, waren in 21 Wahlbezirken 170 Bürger zum Wohle der Allgemeinheit tätig. In einer kleinen Feierstunde würdigte das Stadtoberhaupt die Ehrenamtler. Es sei ihm ein großes Anliegen, persönlich dafür zu danken. Dreißig Wahlhelfer sind schon „alte Hasen“ bei der Bundestagswahl. Sie waren fünf mal oder sogar noch öfter als Wahlhelfer tätig. Dafür erhielten sie die Ehrennadel.  Foto: E. Daudsitel

Gemeinsam für die MINT-Region Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und der TH wird vorangetrieben / Fachkräftemangel entgegenwirken

Restlisten Büdesheim. Für den Spielsachenbasar am Samstag, 25. November, 14 bis 16 Uhr, im ev. Gemeindehaus, Dromersheimer Chausse 1, sind noch einige Restlisten vorhanden. Informationen unter spielsachenbasar-buedesheim@ web.de oder Facebook Spielsachenbasar Büdesheim.

Adventsbasar Am Samstag, 2. Dezember, 10-13 Uhr, findet der traditionelle Adventsbasar an der Grundschule an der Burg Klopp statt. Um 10 Uhr wird zunächst das Theaterstück „Der Schweinachtsmann“ von den Kindern der Theater-AG in der Turnhalle aufgeführt.

Gernsback Am Sonntag, 26. November, 15 Uhr, Vortrag und Führung mit Ralph Letsch (Luxembourg) durch „Die wundersame Welt des Hugo Gernsback“. Eintritt 4,50 €, ermäßigt 3,50 €, Museum am Strom.

Trauernde Das Café Lichtblick – offenes Treffen für Trauernde des Malteser Hospizdienst St. Hildegard in Bingen, Veronastraße 14, öffnet am ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr seine Pforten für trauernde Männer und Frauen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Vertreterinnen und Vertreter der TH Bingen sowie der Firma Wachendorff treffen sich zum ersten THinktank. Bingen (red). Zukünftig werden die Kooperationen der Technischen Hochschule (TH) mit den Firmen der Region noch weiter ausgebaut. Auftakt war der Besuch einer Delegation der TH bei dem Geisenheimer Unternehmen Wachendorff. „Wir wollen verstärkt in die Unternehmen der Region gehen, um uns gegenseitig besser kennenzulernen“, erklärt der Präsident der TH, Prof. Dr.-Ing. Klaus Becker. „Als praxisorientierte Technische Hochschule ist es für uns zentral, dass wir die Studierenden so ausbilden, wie es dem tatsächlichen Bedarf der Unternehmen entspricht. Und hierfür ist ein permanenter Dialog

unerlässlich.“ Die Kooperationen sind ohnehin schon zahlreich und intensiv, nun soll der Austausch mit dem neuen Format „THinktank“ weiter angekurbelt werden. „Kern des Formats ist, dass Lehrende, Vertreter der Hochschulleitung sowie Mitarbeiter der TH regelmäßig unterschiedliche Firmen besuchen“, erklärt Vizepräsidentin Prof. Dr. Monika Oswald. „Bei diesen Gelegenheiten kann die TH Fragestellungen der Industrie aufnehmen. Gleichzeitig können wir unsere eigenen Kompetenzen in den Bereichen Lehre und anwendungsorientierter Forschung vorstellen.“ Robert Wachendorff, Geschäftsführer der

Wachendorff Automation in Geisenheim, begrüßt die Initiative der Hochschule: „Der persönliche Kontakt und der regelmäßige Austausch ist für beide Seiten wichtig, um gemeinsam etwas über einen längeren Zeitraum bewegen zu können. Die Unternehmen im Umkreis der TH profitieren von dem Angebot und der gegenseitigen ‚Befruchtung‘. Viele unserer Fachkräfte sind Binger Absolventen und wir sind sehr zufrieden mit der Qualität des Studiums.“ Wachendorff ist Anbieter von Automatisierungskomponenten für den Maschinenund Anlagenbau. Das Unternehmen ist ein weltweit operierender

Foto: TH Bingen/Wachendorff technologischer Marktführer bei der Entwicklung und Herstellung von Sensoren für die Messung von Winkel, Länge und Drehzahl. In Geisenheim besprachen die Teilnehmer des THinktanks, wie sie die Zusammenarbeit zukünftig gemeinsam weiterentwickeln können. Zum Abschluss betonte TH-Präsident Prof. Klaus Becker die langjährige Verbundenheit: „Die TH ist die Fachkräfteschmiede unserer MINT-Region. Wachendorff ist einer unserer innovativen Industriepartner, bei dem Studierende praktische Erfahrung sammeln und nach dem Studium in den Beruf starten können.“


22. November 2017 | KW 47

Neue Binger Zeitung | 19

Familienanzeigen

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Wir nehmen Abschied von unserer Schwester und Tante Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Windesheimer Straße 65 Tel.: 0671-920 19 67 Winzenheim

Maria Belz

* 26. 12. 1931

Fr., Sa., So. jeweils 17 Uhr

Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel.: 0671-4 30 30 Im ganzen November Gänsekeulen mit Heidelbeerrotkraut und Klöße

Soziale Stadt Bingerbrück

In stiller Trauer:

Hannelore Wolter Gertrude Ripp sowie alle Angehörige 55411 Bingen - Büdesheim, Bannzäuner Weg 49 Die Beerdigung findet am Freitag, dem 24. November 2017 um 13.00 Uhr von der Friedhofskapelle in Bingen-Büdesheim aus statt.

Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott ihn ihm. 1. Joh. 4,16

Quartiersmanagement gestartet / Ideen für ein Logo gesucht Bingerbrück (red). Für die „Soziale Stadt“ in Bingerbrück ging es mit Beschluss des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes im Sommer in die nächste Phase: nachdem gemeinsam mit Bürgern im Beteiligungsprozess der vorbereitenden Untersuchungen über die Zukunft des Stadtteils, Ziele und Maßnahmen diskutiert wurde, geht es nun in die Umsetzungsphase. Die erste Maßnahme ist bereits seit August 2017 „umgesetzt“: Juliane Rohrbacher ist die neue Quartiersmanagerin für das Städtebaufördergebiet. Die Quartiersmanagerin begleitet das Projekt „Soziale Stadt“ vor Ort, informiert, vernetzt und steht künftig bei Fragen rund um den Stadtteil mit Rat und Tat zur Seite. Die erste Zeit hat Juliane Rohrbacher den Stadtteil kennengelernt, an der Herausgabe der halbjährlich im Stadtteil erscheinenden Sanierungszeitung „Neues aus Kaltnaggisch“ gearbeitet und sich bereits bei ersten Einrichtungen sowie engagierten Bewohnern aus der Vereinswelt vorgestellt. Ab jetzt bietet sie jeden Donnerstag von 14 bis 16 Uhr sowie nach Absprache im „ZWOZWO“ in der Koblenzer Straße 22

eine Sprechstunde an. Damit die Soziale Stadt „Bingerbrück“ einen Wiedererkennungswert hat, rufen das Quartiersmanagement und der Heimatverein gemeinsam alle Interessierten dazu auf, sich mit Ideen und Vorschlägen für ein Logo zu beteiligen. Das Logo soll einen Bezug zu Bingerbrück haben und wird auf allen Dokumenten rund um die Soziale Stadt Bingerbrück veröffentlicht. Jeder kann einen Vorschlag einreichen. „Es wäre schön, wenn möglichst viele Ideen zusammenkommen“, lädt auch Oberbürgermeister Thomas Feser zur Teilnahme ein. Die besten Vorschläge werden auf dem Weihnachtsmarkt in Bingerbrück zur Abstimmung präsentiert. Unter den besten Einsendungen wählt dann eine Jury die Gewinner aus und prämiert diese mit einem Preisgeld von insgesamt 225 Euro. Vorschläge können auf Papier oder per Mail an folgende Adressen eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 8. Dezember. Juliane Rohrbacher, Telefon: 0160-5511531, Mail: juliane.rohrbacher@bingen. de und Christine Nubbemeyer, Telefon: 06721-184321, Mail: christine.nubbemeyer@bingen.de.

† 15. 11. 2017

Nach langer schwerer Krankheit verstarb mein lieber Mann, Vater, Schwiegervater, Opa und Bruder

Erich Frank * 26.05.1939

† 12.11.2017

August Krick GmbH Bestattungsinstitut Du bleibst fürDromersheimer immer in unseren Herzen Chaussee 12 55411 Bingen - Büdesheim Roswitha Frank Tel.Naumann 06721 994580 Jens und Inka Fax. Tim und Sonja 06721 994582 email: august-krick@t-online.de sowie alle Angehörigen

Abrechnung über:

Erscheinungstermin: Mittwoch, dem 22. November 2017 55411 Bingen-Bingerbrück, Hildegardisstraße 26 Ausgabe:

Neue Binger Zeitung

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Freitag,70 dem 24.11.2017 Größe: 2-spaltig, mm hoch um 11.00 Uhr auf dem Waldfriedhof, Waldstraße 50, in Bingen statt. Von Beileidsbekundungen bitten wir höflichst abzusehen. Kosten: ca. 105,00 Euro Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Krick

„Wildessen“ für den guten Zweck CDU Ortsverband Büdesheim lud zu traditioneller Veranstaltung ein / Heimisches Wild aus dem Binger Wald Büdesheim (red). Der CDU- Ortsverband hatte seine Mitglieder und Gäste zum traditionellen Wildessen ins katholische Pfarrzentrum eingeladen. So mundete auch dieses Jahr das heimische Wild aus dem Binger Wald, vom Jäger Klaus Jung direkt erwor-

ben, mit Klößen und Rotkraut, dass auch dieses Jahr wieder vom Koch Detlev Schell hervorragend zubereitet worden war. Für den flüssigen Gaumenschmaus sorgte das Weingut Bernhard Grünewald. Vorsitzender Heinrich Welpe freute sich, viele Stadtrats-

mitglieder auch aus den anderen Fraktionen und den Bürgermeister Ulrich Mönch, den Hausherr Pfarrer Norbert Kley, der auch das Tischgebet sprach, den Chef des Pfarrgemeinderates Gerhard Gutmann, sowie den CDU Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Ba-

stiné, den CDU Fraktionsvorsitzenden Michael Stein, die Fraktionsvorsitzenden der FDP und FWG Peter Eich und Wolfgang von Stramberg, sowie vom Bündnis 90/ die Grünen den stellv. Fraktionsvorsitzenden Bernd Bruns und die Bundestagsab-

geordnete Ursula Groden-Kranich begrüßen zu dürfen. Ebenfalls anwesend war Weinprinzessin Muriel Schmitt. Der Erlös dieser Veranstaltung geht in diesem Jahr an die katholische Kindertagesstätte St. Hildegard in Büdesheim.


AKTUELL

20 | Neue Binger Zeitung

„Menschen mit Herzblut“

KW 47 | 22. November 2017

Es geht voran in Büdesheim Bauarbeiten in der Hitchinstraße „wandern“

Stadtratsmitglieder wurden geehrt

Josef Decker, Michael Hüttner, Uwe Schmitt, Oberbürgermeister Thomas Feser und Kornelia Choquet (v. l.) bei der Martinsfeier des Stadtrats.  Foto: Stadt Bingen.

Vom 20. bis einschließlich 27. November ist an der Kreuzung Saarlandstraße/Hitchinstraße die Abbiegemöglichkeit in/von Richtung Aral-Kreisel gesperrt. Die Durchfahrt der Saarlandstraße von und nach Dietersheim durch Büdesheim ist frei, wie Matthias Aue, Projektleiter der Stadtwerke, vor Ort erläuterte.  Foto: Stadt Bingen.

Bingen (red). Wenn sich die Vertreter der Geistlichkeit, die Ehrenbürger, die Verwaltungsspitze, die Amtsleiter und die Mitglieder des Stadtrates im November treffen, dann steht die Martinsfeier der Stadt auf dem Programm. „Es ist eine schöne Tradition, diesen Tag zum Austausch fernab einer Tagesordnung, zum unkomplizierten Dialog zu nutzen. Alle hier Anwesenden engagieren sich auf ihre spezielle Weise für unsere schöne Stadt und ich freue mich sehr, dass wir alle ein gemeinsames Ziel haben: Bingen als lebensund liebenswerte Stadt zu entwickeln. Es ist schön, dass hier Menschen mit Herzblut mittun, auch mitstreiten und den Antrieb verspüren, für ihre Mitmenschen aktiv zu werden“, so Oberbürgermeister Thomas Feser. Traditionell werden bei der Martinsfeier auch langjährige Stadtratsmitglieder geehrt. „Wir planen im Moment mit vielen Ideen den zehnten Geburtstag der Landesgartenschau in Bingen 2018 und die heute zu ehrenden Personen haben im Zusammenhang mit dem Jahr 2008 ihre ganz eigenen Erinnerungen, denn alle drei sind langjährigen Ratsmitglieder und haben den Prozess mit begleitet. Sie erinnern sich vielleicht auch an die Skepsis, die es im Vorfeld teilweise im Zusammenhang mit dem riesigen Investitionsvolumen der Landesgartenschau gab. Und Sie haben mit beigetragen zum Riesenerfolg – und dann auch die Chancen gesehen, die von einem solchen Impulsjahr wie 2008 ausgehen.“ Mit dem Wappenteller der Stadt Bingen am Rhein wurde Uwe Schmitt (CDU) für seine zehnjährige Ratsmitgliedschaft ausgezeichnet. Neben seiner Arbeit im Stadtrat und bei verschiedenen Ausschüssen liegen ihm außerdem „Die Byrtze“ Heimatfreunde Büdesheim e.V., deren Vorsitzen-

Büdesheim (red). Der erste Bauabschnitt in der Hitchinstraße (Aral-Kreisel bis Keppsmühlstraße) ist in den vergangenen Tagen erfolgreich abgeschlossen worden, die Straße ist hier wieder für den Verkehr freigegeben. Nun beginnt am Montag, 20. November, der westliche Straßenausbau an der „Altdeutschen“. Dann werden die Straßen- und Gehwegar-

der er ist, und die Partnerschaft mit den tschechischen Freunden in Kutná Hora besonders am Herzen. Mit dem Ehrenring der Stadt wurden Josef Decker und Michael Hüttner (beide SPD) für ihre 15-jährige Ratszugehörigkeit geehrt. Decker engagiert sich neben seiner Mitgliedschaft im Rat und in verschiedenen Ausschüssen im Organisationsteam für den Binger Winzerfestumzug. Seine Erfahrungen als Initiator und Organisator des „Biddesumer Nachtumzugs“ des TuS Büdesheim kommen hier zugute. Auch stellte er sein rednerisches Können als langjähriger Aktiver in der Fastnacht unter Beweis. Neben seinem Mandat als Landtagsabgeordneter engagiert sich der frühere Beigeordnete der Stadt und jetzige Fraktionsvorsitzende Hüttner nicht nur im Stadtrat, sondern auch in zahlreichen Ausschüssen. „Ich bin dankbar, dass Du mit Deinem Mandat die Binger Aspekte in Mainz vertrittst und daneben ebenfalls die Arbeit vor Ort pflegst, auch wenn Deine persönlichen Interessen oftmals in den Hintergrund treten müssen“, betonte Feser. „Die drei Ratskollegen stehen für die Kontinuität der Arbeit des Stadtrates, weil sie seit mehr als zehn und 15 Jahren mit dazu beitragen, die Rahmenbedingungen der Kommunalpolitik, für unser Gesamtkunstwerk Bingen, zu setzen. Politik ist zeitintensiv und nicht immer vergnügungssteuerpflichtig, aber Politik mit Herzblut für die Bürgerschaft unserer schönen Stadt ist für viele das wichtigste Hobby. Dank an alle, die sich für Bingen am Rhein stark machen“, so das Stadtoberhaupt. Einen Blumengruß erhielt außerdem Ratsmitglied Kornelia Choquet. Aus ihrer Feder stammte das Motto des diesjährigen Winzerfestumzugs.

beiten im unmittelbaren Einmündungsbereich der Hitchinstraße in die Kreuzung Saarlandstraße ausgeführt. Deswegen wird die Hitchinstraße für die Einfahrt in sowie aus der Kreuzung gesperrt und es erfolgt eine Umstellung auf eine 2-Wege-Ampel-Regelung. Die Arbeiten und die damit verbundene Sperrung werden bis einschließlich 27. November er-

folgen. Ab Dienstag, 28. November, wird wieder die 3-Wege-Ampel-Regelung etabliert. Die Umleitung ist wie bislang auch über die Nuits-Saint-George-Straße und die Esperantostraße eingerichtet. Weitergehende Informationen dazu sind auf den Internetseiten der Stadt Bingen am Rhein, unter der Rubrik Baumaßnahmen einzusehen.

Ein geselliger Martinsnachmittag Senioren feierten Stadtpatron im Rheintal-Kongress-Zentrum

Das bunte Programm war für die Senioren eine gelungene Mischung, die begeisterte.  Bingen (red). Es ist eine schöne Tradition: Was für die Kinder der Laternenumzug ist, das ist für die Senioren (ab 80 Jahre) die gesellige Martinsfeier im Rheintal-Kongress-Zentrum, zu der die Stadt jedes Jahr einlädt. Unter der be-

währten Moderation von Ehrenbürgerin Brigitte Giesbert gab es ein buntes Programm, das für jeden etwas bot. Ob humorvoll oder nachdenklich, ob getanzt, musiziert oder gesungen – die gelungene Mischung begeisterte das

Foto: Bingen

zahlreiche Publikum. So fiel es Oberbürgermeister Thomas Feser auch am Schluss nicht schwer, sich für die schönen Darbietungen herzlichst zu bedanken. Auch für die fleißigen Helfer hatte er selbstverständlich lobende Worte parat.

CDU kämpft für die Grundschule Termin mit Landespolitikerin Beilstein / Dienstag, 28. November Gaulsheim (red). Die CDU setzt sich weiterhin engagiert für den Erhalt der Grundschule im Stadtteil Gaulsheim ein. Zu einem Informations- und Diskussionsabend konnte die Bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Anke Beilstein, gewonnen werden. Sie ist am Dienstag, 28. November, 19.30 Uhr, in der Gaststätte „Zum Gaulsheimer Stübbche“, Mainzer Straße 340, zu Gast. Die Veranstaltung ist öffentlich. Die

Stadt als Schulträger, die Schulleitung sowie die Elternvertretung sind mit der CDU der Meinung, dass die Schließung der Gaulsheimer Grundschule mit ihrem wohnortnahen Angebot und ihrem bewährten Konzept ein folgenschwerer Fehler wäre. Nach dem Vorstoß der rot-grünen Landesregierung gab es eine eindeutige Stellungnahme der Binger in Richtung ADD als Aufsichtsbehörde. Leider gibt es auf das Schreiben vom Septem-

ber noch keine Antwort der staatlichen Stellen. Die CDU Bingen wird nicht müde werden, die Interessen der Schüler, Eltern und Lehrer zu vertreten und sich für die Schule und den Stadtteil Gaulsheim einzusetzen. Eine starke Präsenz beim Informationsabend mit Anke Beilstein würde ein weiteres klares Zeichen setzen. Die CDU freut sich auf rege Beteiligung und rege Diskussion mit dem klaren Ziel, die Grundschule Gaulsheim zu erhalten.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 47 gültig ab 20.11.2017

Dr. Oetker Die Ofenfrische, Tradizionale Pizza oder Pizzaburger versch. Sorten, tiefgefroren, (1 kg = 5.10-6.53) 340-435-gPackung 17% gespart

2.22

Spanien: Romana Salatherzen Kl. I, 3-Stück-Packung

Beste Wahl

Spanien: Grapefruit Sorte: siehe Etikett, Kl. I, Stück

3-Stück-Packung Aktionspreis

0.99

Brasilien/Peru/Südafrika: Tafeltrauben hell Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 4.98) 500-g-Schale

Aktionspreis

2.49

Müller Müllermilch versch. Sorten, (1 l = 1.32-1.65) 400-500-mlBecher/Fl. 22% gespart

0.66

Jacobs Auslese oder Meisterröstung gemahlener Bohnenkaffee (1 kg = 7.38) 500-g-Packung 26% gespart

3.69

Hohes C Saft versch. Sorten, aus Fruchtsaftkonzentrat 1-l-PET-Fl. 37% gespart

1.11

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Frische HähnchenMinutenschnitzel (1 kg = 8.23) 400-g-Packung

23% gespart

3.29

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

33% gespart

5.99

0.59

Bistro Baguette versch. Sorten, tiefgefroren, (100 g = 0.40) 250-g-Packung

kernlos Aktionspreis

Beste Wahl

28% gespart

0.99

REWE Feine Welt Kürbis Girasoli, Trüffel Käse Girasoli oder Spinat Ricotta Mezzelune (100 g = 0.92) 250-g-Packung

Schweine-Nacken mit Knochen, am Stück oder in Scheiben 1 kg

AKTIONSPREIS

3.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

BierbrauerTaschen nariniertes Schweinesteak aus dem Nacken, mit Zwiebeln, Bauchspeck und Kochschinken gefüllt 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

23% gespart

2.29

Jacobs Tassimokapseln versch. Sorten, (1 kg = 14.19-27.79) 132,8-260-gPackung 17% gespart

3.69

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.67) 12 x 1-l-PET-Fl.Kasten zzgl. 3.30 Pfand

FrischwurstAufschnitt versch. Sorten 100 g

Aktionspreis

0.69

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Milram Burländer Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

38% gespart

0.79

SchweineMettwürstchen 100 g

Aktionspreis

0.99

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Lactalis Tortenbrie frz. Weichkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

33% gespart

0.59

30% gespart

7.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


AKTUELL

22 | Neue Binger Zeitung

KW 47 | 22. November 2017

Hunsrück Lamas spenden

Abgeordnetengespräch in der der Hildegardisschule

Tag des Tieres und Herbstmarkt war großer Erfolg

Lebhafte Gespräche / Hüttner und Barth zu Gast

Dromersheim (red). Einmal im Jahr spenden die Hunsrück Lamas den Erlös einer Benefiztour an anerkannte Tierschutzorganisationen im nahen Umkreis. Der diesjährige Erlös von 340 € wurde an den Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) gespendet.

Die Landtagsabgeordneten Hüttner und Barth standen den Schülerinnen der BBS an der Hildegardisschule Foto: Schule. zu aktuellen Themen Rede und Antwort.

Die Spendenübergabe erfolgte am „Tag des Tieres & Herbstmarkt“ in Dromersheim durch Mitinhaberin Petra Buss (li.). Monika Göttler (m.), erste Vorsitzende von M.u.T., freute sich sehr über die Spende: „Wieder ein toller Baustein für unser großes Projekt, das Tierschutz-

zentrum im Gewerbepark südlich von Sponsheim“. Die Landrätin des Kreises Mainz-Bingen, Dorothea Schäfer (2.v.re.), zeigte sich begeistert von so viel Engagement unter Tierfreunden und lobte die gegenseitige Unterstützung. Bernd Schmitt (re.) und Torsten Weyerhäuser (li.) bewerten den Tag des Tieres & Herbstmarkt als großen Erfolg. Zahlreiche Besucher konnten sich an den Infoständen rund ums Tier erfreuen. „Eine solche Spende von anderen Tierfreunden hebt unser Engagement natürlich noch einmal hervor“, so Weyerhäuser. Foto: privat

Bingen (red). Zum nationalen Gedenktag 9. November fand wieder der landesweite Besuchstag der Abgeordneten des rheinland-pfälzischen Landtags statt. Auch in diesem Jahr fand deshalb an der Berufsbildenden Schule der Hildegardisschule ein Gespräch von Schülerinnen der Klasse HBS Ia mit Abgeordneten verschiedener Parteien statt. Diese Veranstaltung ist integraler Bestandteil der Bildung und Erziehung von Jugendlichen zu kritischen und verantwortungsvollen Menschen

an der Berufsbildenden Schule der Hildegardisschule. Michael Hüttner (SPD) sowie Thomas Barth (CDU) standen den Schülerinnen Rede und Antwort auf ihre vielfältigen Fragen. Die Themen waren bunt gemischt – gerade auch aufgrund der jüngsten politischen Ereignisse: Die Ehe für alle wie auch das Wahlergebnis der AfD bei den Bundestagswahlen, die Verwendung von Steuermitteln oder die Einnahmen von Abgeordneten interessierten. Mit Fragen wie „Was würden Sie politisch in der

Bundesrepublik ändern, wenn Sie könnten?“, „Wann haben Sie die Bundeskanzlerin oder ein Mitglied der Regierung zuletzt getroffen?“ oder „Welche Ansicht vertreten Sie zur Einwanderung von Flüchtlingen in die Bundesrepublik Deutschland?“ wurde das Gespräch lebhaft geführt. Gemeinsam appellierten die beiden Abgeordneten an die Schülerinnen: Mitmachen bei der Gestaltung unserer Gesellschaft, sich beteiligen – auch im Hinblick auf die historische Bedeutung dieses Gedenktages.

Besucher fühlen sich gut aufgehoben Hildegard-Info-Punkt blickte auf erfolgreiche Saison zurück / Lotsen sind „Aushängeschild“ der Stadt mer die Leitung des kleinen Teams übernommen, planen die Personaleinteilung, besorgen Prospektmaterial und die Waren, die im InfoPunkt verkauft werden.

Die „Hildegardlotsen“: Claus Hahne (hinten links), Anne Monz, Monika Hick, Karola Ohl, Gisela Nitsche und Adelheid Hahne (vorne v. li.) mit Amtsleiter Dieter Glaab. Es fehlen Wally Quirke-Wagner und Manfred Martin.  Foto: Stadt Bingen. Bingen (red). 4.300 Besucher konnten die „Hildegardlotsen“ des Hildegard-Info-Punkts in der abgelaufenen Saison (18. April bis 16. Oktober) begrüßen, das sind fast 900 mehr als im Jahr zuvor. Die acht ehrenamtliche Mitarbeiter (Gisela Nitsche, Adelheid und Claus Hahne, Monika Hick, Anne Monz, Karola Ohl, Wally Quirke-Wagner und Manfred Martin) haben im

sechsten Jahr regelmäßig dienstags bis samstags von 10 bis 16 Uhr Rede und Antwort gestanden, wenn Touristen und Einheimische Fragen zu Hildegard von Bingen oder zur Stadt Bingen hatten. Sie bewahrten das Gepäck von Radtouristen auf und verkauften eine kleine Auswahl von Hildegardprodukten. Auch am Binger Gartenmarkt an der Basilika waren die

Lotsen dabei und freuten sich über das große Interesse, das die Besucher an Hildegard haben. Neben dem traditionellen Besuch in Eibingen stand die Teilnahme am Winzerfest-Umzug ebenfalls auf dem Programm und die Fahrt in einem amerikanischen Cabriolet, das Elvis Presley gehört haben soll, begeisterte allerseits. Gisela Nitsche und Claus Hahne haben in diesem Som-

„Die Zusammenarbeit mit unserer Zweigstelle, den ,Hildegardlotsen‘ klappt hervorragend“, so Dieter Glaab, Leiter des Amts für Touristik, Veranstaltungsmanagement und Städtepartnerschaften. „Vieles machen die ehrenamtlichen Mitarbeiter in Eigenregie. Sie sind äußerst engagiert und die Teamarbeit ist fantastisch. Die Besucher fühlen sich dort richtig gut aufgehoben. Die steigenden Zahlen sprechen für sich. Ich kann mich dafür nur bedanken“, lobt Glaab. Diesen Worten schließt sich auch Oberbürgermeister Thomas Feser gerne an: „Ich freue mich sehr, wenn ich sehe, wie motiviert alle diesem Ehrenamt nachgehen und sich für unsere Stadt einsetzen. Gerade im Bereich Tourismus sind die Lotsen ein richtiges ,Aushängeschild‘ für uns.“ Als kleines „Dankeschön“ werden die Lotsen zu einem gemeinsamen Abendessen eingeladen. Dass die sechs Damen und

zwei Herren sehr rege sind, zeigt auch ihre steter Wille zur Weiterbildung und so freuen sich bereits jetzt schon darauf, im kommenden Jahr der Einladung von Ulrike Lindemann von der Scivias Stiftung zu einer eigenen Führung auf dem Disibodenberg folgen zu können. Zwar ist der Hildegard-Info-Punkt offiziell seit dem 16. Oktober in „Winterruhe“, doch die engagierten Lotsen öffneten am Mantelsonntag und werden auch am dritten Adventswochenende, am Samstag, 16., und Sonntag, 17. Dezember, wenn der Binger Weihnachtsmarkt gefeiert wird, ihre Tür öffnen. An beiden Tagen findet dort um 14 Uhr ein Vorleseprogramm für Kinder statt. Am Samstag liest Monika Hick aus ihrem Buch „Ein Schneemann, der Langeweile hatte“ und am Sonntag aus „Eulinchen´s Sehnsucht“. Anschließend wird gemeinsam gespielt. Am Samstag, 14. April 2018, startet der Hildegard-Info-Punkt in seine siebte Saison, dann sind auch wieder einige Lesenachmittage geplant.


22. November 2017 | KW 47

Der neue Hyundai Kona:

Neue Binger Zeitung | 23

– Anzeige –

Lifestyle-SUV verbindet progressives Design und moderne Mobilität

You drive it. You define it.

• Typ mit Charakter: Kraftvoller Auftritt mit selbstbewusstem Design • Top bei aktiver Sicherheit: Hyundai SmartSense bietet umfangreiches Assistenzpaket • Technik im Blickfeld: Head-up-Display erstmals bei einem Hyundai Volumenmodell Ein Hyundai, wie es zuvor noch keinen gab: Das ist der Kona, mit dem die Marke im Herbst 2017 ins wachstumsstarke Segment der kleinen Sport Utility Vehicles einsteigt und das aktuelle SUV-Modellportfolio mit Tucson, Santa Fe und Grand Santa Fe nach unten erweitert. Mit progressiv-markantem Design, zahlreichen Assistenzsystemen und umfangreicher Konnektivität richtet sich der knapp 4,17 Meter lange Fünftürer insbesondere an Lifestyle-orientierte Käufer aus dem urbanen Umfeld, für die ein Auto nicht nur Fortbewegungsmittel, sondern zugleich Ausdruck ihrer individuellen Lebensweise ist. Für sie kombiniert der Kona einen kraftvoll-dynamischen optischen Auftritt und ein maßgeschneidertes Interieur mit moderner Antriebs-, Sicherheits- und Multimediatechnik. So kommt erstmals in einem Volumenmodell der Marke ein Head-up-Display für den Fahrer zum Einsatz. Zudem entwickelte Hyundai für den Kona eine eigene Plattform, die ihn zu einem echten SUV macht – alternativ zum Fronttriebler wird das kleine City-SUV mit Allradantrieb angeboten. Zum Marktstart stehen die fünf Ausstattungslinien Pure, Select, Trend, Style und Premium sowie als Antrieb zwei Turbo-Benzindirekteinspritzer mit drei oder vier Zylindern zur Wahl. 2018 folgt ein neu entwickeltes 1,6Liter-Dieseltriebwerk in zwei Leistungsstufen sowie eine Elektro-Variante. Die Reichweite des strombetriebenen Kona wird bis zu 500 Kilometer betragen. Eiland für den Namen: Nach den Städten Tucson und Santa Fe ist nun Hawaii-Insel Vorbild Der Kona markiert für Hyundai einen wichtigen Meilenstein bei der Produktentwicklung. Zudem wird er für die Marke neue Kundenkreise erschließen – Hyundai ist einer der Wegbereiter des SUV-Erfolgs und verkaufte seit der Einführung der ersten Generation des Santa Fe im Jahr 2001 bereits rund 1,5 Millionen Sports Utility Vehicles in Europa. Der Modellname leitet sich vom Kona Distrikt auf der Big Island von Hawaii ab. Der lebendige Charakter des Bezirks an der westlichen Küste der

Insel spiegelt in passender Weise die Eigenschaften des ersten Hyundai SUV im B-Fahrzeugsegment wider. Augenfälligstes Merkmal des Kona ist seine eigenständige Linienführung mit kraftvollen Proportionen. Mit einer Karosseriebreite von 1,80 Metern etwa steht er weitaus stämmiger auf der Straße als die meisten seiner Wettbewerber. Schwungvoll-scharf gezogene Linien, geringe Karosserieüberhänge vorne und hinten sowie die besonders betonten Radhäuser, die Räder bis zu 18 Zoll Größe aufnehmen, unterstreichen zusammen mit den kompakten Abmessungen den über-

Jetzt vorbestellen ab

17.500 EUR¹

Wo soll es in deinem Leben hingehen? Der neue Hyundai KONA überwindet mit kraftvollem Antrieb Grenzen – auf Wunsch auch per Allrad. Das Lifestyle-SUV ist genauso vernetzt wie du. Mit innovativen Technologien, wie dem Head-up-Display, und Designelementen, wie dem Dach in zwei Farbvarianten, lässt er dein Herz schneller schlagen. Interesse geweckt? Wir beraten dich gerne.

Verkaufsberater Frank Effenberger, Denis Jozic und Verkaufsleiter Günter Drobeck (v.l.n.r.) freuen sich auf Ihren Besuch. aus dynamischen Charakter weiter. Eine ganz eigene Identität zeigt die markante Front: Sie wird nicht nur vom Kaskaden-Kühlergrill geprägt, dem auffälligen Designmerkmal aller neuen Hyundai Modelle. Hinzu kommt eine individuelle Anordnung der Leuchteinheiten – die LED-Tagfahrlichter sitzen oberhalb der Frontscheinwerfer und akzentuieren den eigenständigen Charakter zusätzlich. Die Anordnung der Leuchten vermittelt dem Betrachter schon beim ersten Blick ein selbstbewusstes, modernes Auftreten. Markant fällt auch die nahezu um die gesamte Karosserie herumgezogene Kunststoffverkleidung aus, die in der Front die Scheinwerfer und im Heck die Rückleuchten aufnimmt.

Heinrich Honrath Kfz GmbH In der Weide 5 · 55411 Bingen Tel. 06721 496 -45 u. -36 www.honrath.de

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,7 – 5,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 153 – 117 g/km; Effizienzklasse: C – B. Nach EU-Messverfahren Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. ¹ Hyundai KONA verfügbar ab November 2017. * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerlimit: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre für Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Lackgarantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.

(Fotos: Hyundai)


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Kappensitzung

KW 47 | 22. November 2017

Leseratten bevölkerten die IGS Vortrag über Lesekompetenz fand großen Anklang

Termine VG Rhein-Nahe Diabetiker

Trechtingshausen. Der diesjährige Kartenvorverkauf für den Kreppelkaffee und die Kappensitzung des KV Narrebrunne findet am Sonntag, 26. November ab 14.11 Uhr in der Rhein-BurgenHalle statt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Münster-Sarmsheim. Am Montag, 27. November, 19.30 Uhr, findet im Gasthaus zur guten Quelle, Rheinstr. 84, ein Infoabend der Diabetiker-Selbsthilfegruppe statt. Diabetologe H. J. Herrmann spricht zum Thema „Das Jahr 2017 aus diabetologischer Sicht“.

Adventsfeier

Malteser

Trechtingshausen. Der VdK lädt am Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr, ins Gasthaus „Weißes Roß“ zur Adventsfeier ein. Wer abgeholt werden möchte, kann sich bis 30. November anmelden: Werner Krupp, Tel. 06743-6853, Gudrun Krüger, Tel. 06743-6001 und Margot Ohlig, Tel. 06721-961633.

Blutspende Weiler. Die Malteser laden gemeinsam mit dem DRK alle aktiven Blutspender und die, die es werden wollen am Mittwoch, 29. November, 17 bis 20.30 Uhr, in das Malteser Heim, Hahnweg 2, ein.

Weihnachtsbaum Oberheimbach. Der CarnevalClub lädt vor dem Start in die närrische Kampagne am Samstag, 2. Dezember, 15.30 Uhr, zum traditionellen Weihnachtsbaumschmücken auf dem Chargé-Platz ein.

Rentenversicherung Münster-Sarmsheim. Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung (kostenloser Service) findet am Freitag, 1. Dezember, in der Beratungsstelle Grabenstraße 7, Münster-Sarmsheim, statt. Von 9 bis 17 Uhr können Versicherte aller Krankenkassen Rentenanträge stellen oder sich beraten lassen.

Die Eltern erfuhren kreative und einfache Lösungen, um ihre Kinder zum Lesen zu bewegen.  Foto: Dirk Düllmann Stromberg (red). „Hilfe, mein Kind liest nicht!“ – ratlos stehen Eltern, aber zunehmend auch Lehrer der schwachen Lesekompetenz ihrer Kinder bzw. Schüler gegenüber. Oft ergibt sich dann eine Gratwanderung zwischen Anbieten, Anlocken, Bitten und sanftem Zwingen, wohl wissend, dass Lesen eine der bedeutendsten Kulturtechniken ist. Ganz einfache und kreative Lösungen zu diesem Problem bot in der vergangenen Woche Eva Pfitzner vom Leserattenservice den zahlreich erschienenen Eltern mit ihren Kindern aus den Klassenstufen 4-6. Ihr Vortrag berücksichtigte sowohl die elterlichen Sorgen um ihre leseschwachen Kinder als auch die Interessen und Bedürfnisse von erfahrenen und unerfahreneren jungen Leserinnen und Lesern. Pfitzner wies zu Beginn die Eltern darauf hin, dass im All-

gemeinen die Lesekompetenz von Schülern bis zur Klasse 7 – manchmal noch darüber hinaus – nicht vollständig ausgebildet sei. Die Eltern konnten auf eindrückliche Weise die Schwierigkeiten ihrer Sprösslinge bei dem sehr komplexen „Leselernprozess“ nachempfinden und neuen Mut schöpfen; ebenso gab die Referentin Tipps für Schüler, wie sie mit viel Freude und relativ wenig Aufwand ihre eigene Lesekompetenz steigern können. Im zweiten Teil ihres Vortrags stellte Pfitzner neue und bekannte Buchtitel vor, welche die Leselust bei Jugendlichen je nach Altersstufe und Interessensgebieten entfachen können oder mit denen sich das Lesen bzw. Vorlesen als gemeinsame Familienunternehmung gestalten lässt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch die umfangreiche und

gemütlich gestaltete Bücherei der IGS Stromberg besucht. Die Lesebegeisterten konnten sich bei den beiden Bibliotheksleiterinnen Jutta Kaucher und Elda Thielmann Bücher ausleihen. Bereits am Nachmittag gab Pfitzner eine Fortbildung zum Thema „Leseförderung“ für die Lehrer der IGS. „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Kontakt zum Leserattenservice haben und uns regelmäßig dessen Expertise in unsere Schule holen können“, freut sich Schulleiterin Claudia Schuhmacher über die gelungene Veranstaltung. Zurzeit sind die Vorarbeiten für die nächste Großveranstaltung bereits in vollem Gange: Am 27. November öffnet die IGS Stromberg ihre Pforten für den Tag der offenen Tür, zu dem alle Viertklässler der umliegenden Grundschulen samt deren Eltern sowie alle künftigen Oberstufenschüler eingeladen sind.

Vorreiterrolle der Tabletschule IGS Gerhard Ertl 500 weiter Tablets vom Kreis / Neue Medien sinnvoll nutzen

Anmeldung bei Gerd Neher: Tel. 06721-45791 oder 0170-2336352, E-Mail: gerd_neher@web.de.

Weihnachtsfeier Waldalgesheim. Der Orchesterverein stimmt sich am Samstag, 9. Dezember, 19 Uhr, im Proberaum, Spitalwiese 1a, bei einer Weihnachtsfeier auf das Fest ein.

Dorfmuseum Niederheimbach. Das Dorfmuseum im Bahnhofsgebäude ist am Sonntag, 26. November, von 15 bis 18 Uhr geöffnet. In der Babbelstubb gibt es selbstgebackenen Kuchen. Eintritt frei. VG Gau-Algesheim

Weihnachtsmärchen Gau-Algesheim. Am Dienstag, 28. November, 16.30 Uhr, wird in der Schloß-Ardeck Sporthalle das Weihnachtsmärchen für Kinder „Conni und das ganz spezielle Weihnachtsfest“ aufgeführt. Eintritt 2,50 €.

Adventskonzert Gau-Algesheim. Zu einem Adventskonzert am 1. Advent, 3. Dezember, 17 Uhr, lädt „Chorissima“, der vierstimmige, engagierte und vielseitige Frauenchor, in die Pfarrkirche St. Cosmas und Damian ein. Die adventliche besinnliche Stunde wird als Benefizkonzert zu Gunsten des GauAlgesheimer Weihnachtsmarktes durchgeführt.

Philatelistentreffen

Autorengruppe Bacharach. Das Alte Haus und die Autorengruppe Mittelrhein laden ein zur Lesung am Sonntag, 26. November, 15 Uhr, Oberstraße 61. Eintritt frei. Das „Märchentaxi“ der Autorengruppe bringt Grimms unbekanntere Märchen mit und ein paar andere Stücke wie „Der Ritt nach Bacharach“ des Jägers aus Kurpfalz und „Der Winzer, der keinen Wein trank“.

Weiler. Am Donnerstag, 30. November, treffen sich die ehrenamtlichen Helfer der BBD Gruppe der Malteser um 18.45 Uhr im Malteserheim, Hahnweg, zum Erfahrungsaustausch. Interessenten sind herzlich zu einem Schnupperabend eingeladen.

Alle Schüler an der IGS Gerhard Ertl sind mit Tablet-PCs ausgestattet.  Sprendlingen (red). Die Komplettausstattung der IGS Gerhard Ertl mit Tablet-PCs ist abgeschlossen: Landrätin Dorothea Schäfer und der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt übergaben im Beisein von Referatsleiter Stephan Pfurtscheller vom Pädagogischen Landesinstitut 500 weitere Geräte an die Schulgemeinschaft. Die IGS, seit 2009 Projektschule der Landesinitiative „Medienkompetenz macht Schule“, verfügt damit nun über 950 Tablet-PCs, zudem gibt es wie an allen Schulen in Trägerschaft des Landkreises Tablet-Koffer für die geteilte Nutzung.

„Auch wenn alle unsere Schulen mit Tablet-PCs für den Unterricht ausgestattet sind, so ist die IGS Gerhard Ertl die erste, an der allen 731 Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrenden je ein Gerät zu Verfügung steht. Diese kommen sowohl im Unterricht als auch bei dessen Vor- und Nachbereitung zum Einsatz. Durch die medienpädagogische Betreuung des Pädagogischen Landesinstituts sowie durch gemeinsame Veranstaltungen mit spezialisierten Trainern wurden Unterrichtskonzepte entwickelt, um die neuen Medien sinnvoll in den Unterricht einzu-

Foto: Kreisverwaltung binden“, erläutert Landrätin Dorothea Schäfer. Der zuständige Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt ergänzt: „Um unseren Nachwuchs optimal auf die digitalisierte Arbeits- und Lebenswelt vorzubereiten, investieren wir seit Jahren in modernste technische Ausstattung. Seit 2014 flossen rund 1,3 Mio. Euro allein in Tabletprojekte, hinzu kommen Investitionen in Internetausbau und EDV-Ausstattung der Unterrichts- und Klassenräume, beispielsweise mit Projektoren, sowie die technische Betreuung und Wartung durch unsere hauseigene Schul-IT“.

Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde findet am Dienstag, 28. November, 18 Uhr, im Pfarrer-Koser-Haus (MonikaSaal), Grabenstrasse 28, statt.

Wir für Sie

Termine und Meldungen auch unter: www.neue-binger-zeitung.de


Mein Team und ich möchten uns bei Ihnen für 5 tolle Jahre bedanken! Ihr Sascha Karch

Barilla italienische Teigwaren verschiedene Ausformungen, 500-g-Packung (100 g = € 1,50)

7.95

-.75

3.65

Rinderrouladen, 1 kg

Nutella Nuss-Nugat-Creme 1000-g-Glas

Schweinerücken, 1 kg

Nur am Freitag 01.12.

14.55 Jack Daniel’s Old Tennessee Whiskey 40% Vol., auch Honey oder Fire 35% Vol., 0,7-L-Flasche (1 L = € 20,79)

ERNÄHRUNGSSERVICE

DEUTSCHLAND CARD

4.55

KOPIEREN

-.95 -.85

Gräger Sekt PLATTENSERVICE KOPIEREN Piccolo Bananen 0,2-L-Flasche die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg (1 L = 4,75)

PLATTENSERVICE

PRÄSENTKÖRBE

CASHBACK

KOPIEREN

Und viele weitere tolle Angebote, Aktionen und Verkostungen erwarten Sie in dieser Woche.

FOTOSERVICE

WICKELRAUM

REZEPTBERATER

Angebote solange der Vorrat reicht. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Irrtum vorbehalten. Herausgeber Sascha Karch e.K.


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Spielsachenbasar Horrweiler. Der Spielsachenbasar des Basarkreises findet an zwei Tagen statt: Samstag, 2. Dezember, 18 - 21 Uhr, mit Sektbar und Sonntag, 3. Dezember, 13 - 16 Uhr, mit Weihnachtsmarkt im Hof. Zehn Prozent des Erlöses sind für den Kindergarten bestimmt. Anbieterlisten sind in ausreichender Zahl erhältlich unter E-Mail: basar.horrweiler@gmx.de.

KW 47 | 22. November 2017

Schulen und Kitas Umweltbewusstsein vermittelt In acht Workshops Projekte erarbeitet / Ernergiescouts motiveren Mitschüler

Maskerade Sprendlingen. Die Theatergruppe Maskerade feiert ihr 25-jähriges Jubiläum mit Rückblick auf die zurückliegenden Jahre und mit dem Stück „Hauptsache wir sitzen alle im selben Heim“. Samstag, 2. Dezember, 20 Uhr, Sonntag, 3. Dezember, 16 Uhr und Samstag, 9. Dezember, 18 Uhr.

Kindergottesdienst Gensingen. Der nächste ökumenische Kindergottesdienst ist am Sonntag, 10. Dezember, 10.15 Uhr. Er beginnt in der Kirche und wechselt dann mit den Kindern ins Gemeindehaus zum Kindergottesdienst.

Adventskaffee Sprendlingen. Am Dienstag, 5. Dezember, findet im Rahmen der normalen Öffnungszeiten im BTreff am Marktplatz 4 ein Adventskaffee statt. Die Bürgerliste lädt alle Bürger zu einem gemütlichen Kaffeenachmittag ein. VG Stromberg

Kirchenchor Stromberg. Der Katholische Kirchenchor lädt zur Musik in der Vorweihnachtszeit am 1. Adventsonntag, 3. Dezember, 18 Uhr, in der Kath. Pfarrkirche St. Jakobus ein.

Die Kinder der Schulen und Kitas freuen sich über die Auszeichnung zur zertifizierten Ökoprofit-Einrichtung.  Region (dd). Es war eine lange Zeit für die Kitas und Schulen. Aber nach drei Jahren, acht Workshops und unzähligen Stunden Engagement für Umwelt und Klima, konnten sie die Auszeichnung zur zertifizierten Ökoprofit-Einrichtung in der Kreisverwaltung MainzBingen in Empfang nehmen. „Es ist eine tolle Leistung, was die Kinder geschafft haben“, freute sich Kreisbeigeordneter Adam Schmitt, dass die Einrichtungen nun Energie und Wasser einsparen und Abfall vermeiden. Das

Ökoprofit-Energiesparmodell für Schulen und Kitas ist ein Pilotprojekt des Landes. Neben der Einsparung von Ressourcen wurde den Kindern das Umweltbewusstsein vermittelt, um es auch im Alltag zu praktizieren. Nach den drei Jahren ist nun jede Einrichtung ein Experte beim richtigen Umweltverhalten. Vielfältig und nachhaltig sollen die erarbeiteten Projekte sein und sie sind für die Zukunft konzipiert. Energiescouts motivieren ihre Mitschüler, das Licht auszu-

machen, beim Lüften die Thermostatventile zu schließen und den Müll richtig zu trennen. Mit Insektenhotels soll die Artenvielfalt erhalten bleiben. Stühle, Schmuck und Vogelhäuschen wurden aus Recyclingmaterial hergestellt, Aktionen zum Energiesparen und klimafreundlichem Einkaufen durchgeführt. Für das Umwelt- und Energieberatungszentrum des Kreises hatte die Aktion einen Nebeneffekt. Ein neues Projekt ist entstanden. Angelehnt an „Plant for the Planet“

innogy unterstützt Wanderwegekarte mit 1.500 Euro / Land & Golf Hotel sponsert Beschilderung und Möblierung

Warmsroth. Am Freitag, 1. Dezember, ab 18 Uhr, findet unter dem Weihnachtsbaum am Glockenturm ein Weihnachtsmarkt statt. Um 18.30 Uhr kommt der Nikolaus.

Abendmusik

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

werden im kommenden Frühjahr 500 Bäume im Ober-Olmer Wald gepflanzt. Ausgezeichnet wurden der Hort Mainzer Straße und die Pestalozzi Grundschule aus Ingelheim, die Grundschule am Jakobsberg aus Ockenheim und aus Gensingen der Naturkindergarten Wiesbachwichtel, die Kita Abenteuerland (Ober-Olm), die Kita Spatzennest und Zwergenpalast (Guntersblum) sowie die Selztalschule (Nieder-Olm) und die Christian-Erbach-Relaschule Plus (Gau-Algesheim).

Vier neue Wanderwege rund um Stromberg

Weihnachtsmarkt

Waldlaubersheim. Der Ev. Frauenchor lädt zu seiner traditionellen Adventlichen Abendmusik unter dem Motto „Es naht ein Licht“ am Sonntag, 3. Dezember (1. Advent), um 17 Uhr in die Martinskirche ein.

Foto: E. Daudistel

(v.l.n.r.) Friedrich Reinhard (innogy), Klarin Hering (Stadtbürgermeisterin), Anke Denker (VG-Bürgermeisterin), Andreas Kellerer (Land & Golf Hotel), Steffen Lang (Revierförster) und Jens Ginzel (Tourist-Info) überzeugten sich vor Ort von den neuen Wanderwegen rund um Stromberg.  Foto: privat Stromberg (red). Sanft geschwungene Weinberge, ruhige Wälder, romantische Flusstäler und faszinierende Sehenswürdigkeiten, die Region Stromberg ist ein Wandertouren-Paradies. Vielseitige Touren, die sowohl für

Familien, Radfahrer oder Anhänger von Walking und Nordic Walking wunderbar geeignet sind. Aber auch anspruchsvolle Wanderwege mit starken Steigungen, die auch den geübten Wanderer herausfordern, stehen auf dem

Programm. Sie alle zeigen die artenreiche Flora und Fauna und erschließen die Vielfalt der Landschaft um Stromberg. Ab sofort stehen vier neue Terrain-Wanderwege von 3,3 km bis 7,9 km Länge rund um Strom-

berg zur Verfügung. Start und Ziel aller Wege ist der Wanderparkplatz „Michels Walderlebnis“ nahe dem Land & Golf Hotel im Stadtteil Schindeldorf. Hoteldirektor Andreas Kellerer war sofort begeistert von der Idee, hier im Luftkurort Schindeldorf vier neue Terrainwege einzurichten. Deshalb unterstützt das Land & Golf Hotel die Beschilderung und Möblierung der Wege. Die dazugehörige neue Wanderwegekarte konnte durch innogy unterstützt werden. Die beiden Bürgermeisterinnen Anke Denker und Klarin Hering zeigten sich begeistert: „Für die gute und funktionierende Zusammenarbeit mit innogy und dem Land & Golf Hotel sind wir sehr dankbar. Durch dieses Engagement konnten in unserer Region schon zahlreiche Aktionen umgesetzt werden.“ Weitere Informationen zu den neuen Wanderwegen unter www.stromberg.de


22. November 2017 | KW 47

Neue Binger Zeitung | 27

Advents-

Auss t e l l u n g e n

on Jetzt sch Termin n! vormerke

Adventsausstellung

Sa. + So. den 25. + 26. November jeweils bis 16 Uhr Stimmungsvolle Weihnachtszeit, festliche Floristik

ADVENT, ADVENT AUSSTELLUNG So. 26.11. - Mo. 27.11.2017 von 1100 - 1700 h

Es freut sich auf Sie, Ihr Team von:

Blumen ADLER Ringstraße 82 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721 / 32649

Adventsausstellung am Sonntag, den 26.11.17 von 14 - 17 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gärtnerei Koblitz RÖMERSTR. 32 · 55411 BINGEN TEL. 06721 - 4 34 28

Freundschaftskreis unterstützt Schule in Ruanda Partnerschaft besteht seit 25 Jahren / Seit der Jahrtausendwende an zehn Schulprojekten mitgewirkt

Die Schülerinnen und Schüler der „Groupe Scolaire Kirehe“ in Ruanda freuen sich über vier neue Regenwasserzisternen, 340 Schulbänke und weiteres Unterrichtsmaterial. Foto: privat Region (red). Vier Regenwasserzisternen, 340 Schulbänke und naturwissenschaftliches Unterrichtmaterial für die rund 2.500 Schü-

lerinnen und Schüler der „Groupe Scolaire Kirehe“: Gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Ministerium des Inneren, für Sport und

Infrastruktur schloss der Freundschaftskreis Landkreis Mainz-Bingen – Distrikt Rusomo e.V. ein weiteres Projekt im ruandischen Sektorenverband Kirehe erfolgreich ab. Rund 23.700 Euro kostet die neue Ausstattung, davon stammen rund 15.700 Euro aus Landesmitteln. Die verbleibenden 8.000 Euro finanziert der Freundschaftskreis aus Mitgliedsbeiträgen und Spendenmitteln. „Es ist großartig, dass der Freundschaftskreis ein weiteres Mal aktiv dazu beiträgt, die Schulbedingungen in Kirehe zu verbessern“, freut sich Landrätin Dorothea Schäfer, die mit Amtsantritt automatisch den Vorsitz des Freundschaftskreises übernahm. „Sauberes Wasser und eine verbesserte Schulausstattung, ins-

besondere im naturwissenschaftlichen Bereich, sind weit über die derzeitigen Schüler hinaus eine bedeutende Investition in die Zukunftsfähigkeit unseres Partnerlandes“. Der Verein trug seit Gründung der Partnerschaft 1989 bereits zur Verwirklichung mehrerer bedeutender Projekte in der Region bei: So beteiligte er sich beispielsweise an der Finanzierung des Neubaus eines großen Gesundheitszentrums, eines Wasserleitungssystems und konnte allein seit der Jahrtausendwende an mehr als zehn Schulprojekten mitwirken. Die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Mainz-Bingen und der Region im Südosten Ruandas besteht bereits seit über 25 Jahren: 1987 wurden erste Kontakte

aufgenommen, 1989 die Partnerschaft mit dem damaligen Distrikt Rusomo begründet. Nach einer ruandischen Verwaltungs- und Gebietsreform ging dieser in den Distrikt Kirehe auf, von dessen insgesamt zwölf Sektoren vier – der Sektorenverband Kirehe – seitdem enge partnerschaftliche Beziehungen zum Landkreis unterhalten. Wer sich ebenfalls gerne engagieren und bei der Verwirklichung weiterer Projekte mitwirken möchte, erhält weitere Informationen unter www.mainz-bingen.de und dem Stichwort „Partnerschaften“ sowie bei der Partnerschaftsbeauftragten des Landkreises, Ricarda Kerl unter der Telefonnummer 06132-787-5190 und Kerl.Ricarda@ mainz-bingen.de.


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Neues Buch herausgegeben

KW 47 | 22. November 2017

Neuseeland trifft Gau-Algesheim Weinprobe und Essen vom anderen Ende der Welt

Reformation im Vierthälergebiet Bacharach (red). Pünktlich zum Reformationstag hat der Geschichtsverein in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Vierthäler einen Sammelband von 172 Seiten mit

zehn Beiträgen diverser Autoren herausgegeben. „Die Reformation im Vierthälergebiet” ist für 7 Euro bei Toto-Lotto-Jauch und direkt beim Geschichtsverein erhältlich.

Kaffee Kaputt bringt Bewegung Spielzeug an Schloss-Ardeck-Grundschule übergeben / Nikolausparty im Kronenhof

Johanna und Alexander in den neuen Swingcarts. Darüber freuen sich Schulleiterin Maren Auen und die Mitglieder des Kaffee Kaputt.  Foto: privat Gau-Algesheim (red). Johanna und Alexander flitzen in den neuen Swingcarts gekonnt über den Schulhof der Schloss-ArdeckGrundschule, während die Mitglieder des Kaffee Kaputt eher ziellos in den roten Rennern herumirren und versuchen, eine Richtung zu halten. Und das liegt nicht nur daran, dass die Herren für diese Fortbewegungsmittel einfach ein paar Zentimeter zu groß sind. Aber eines wird Christoph Hassemer schnell klar: „Das ist ganz schön anstrengend, macht aber richtig Spaß!“. Hier bestätigt Schulleiterin Maren Auen, dass genau das das Ziel war, als man sich die Swingcarts für die Schüler wünschte. „Die Flitzer werden mit den Händen angetrieben und gleichzeitig gesteuert. Das ist nicht nur eine koordinative Herausforderung, sondern auch eine körperliche.“ Und darum geht es, wenn sich die Kinder der Ganztagsbetreuung nach Schule, Hausaufgaben und Lernen auf dem Schulhof austoben sollen. Die Anschaffung von sechs Swingcarts im Wert von 1.600 Euro hat nun das Kaffee Kaputt ermöglicht. Dazu Rene Bischel: „Wir haben beim diesjährigen Weinfest

das Projekt Swingcarts im Kaffee Kaputt präsentiert und alle Gäste haben es nun mit ihrem Besuch möglich gemacht.“ Das Konzept, mit drei Tagen toller Livemusik für den guten Zweck zu feiern, ist wieder bestens aufgegangen. Matthias Kirschenknapp ergänzt: „Wir haben drei Tage ein Musikfestival innerhalb des Weinfestes gefeiert.“ Das Konzept kommt auch nach über 30 Jahren immer noch bestens an und der Erfolg spornt die Organisatoren an, den Weg weiter zu beschreiten. Maren Auen freut sich derweil, dass die Grundschule in diesem Jahr vom Erfolg des Kaffee Kaputt profitiert. Der Vorsitzende des Vereins, Michael Hattemer, hat auch schon gleich den nächsten Termin parat. Am 9. Dezember findet im Weingut Kronenhof in der Langgasse wieder die beliebte Nikolausparty statt. Hier gibt es nicht nur leckeren hausgemachten Glühwein, sondern auch die Musiker von „Schall & Rauch“, die sich bereit erklärt haben, hier mit einem unplugged Konzert den Verein zu unterstützen. Und natürlich werden auch dort die Erlöse wieder in spannende Projekte gespendet werden.

Am „Ehrentisch“ erlebten Herbert Gresch, Anja Hattemer, Präsident Klaus Hattemer, Kellermeister Frederik Heller und die Majestäten Michelle I. und Katja I. (von links nach rechts) einen genussreichen und interessanten Abend.  Foto: Günter Frey Gau-Algesheim (red). „Neuseeland trifft Gau-Algesheim“: Unter diesem Motto fand die diesjährige Themenweinprobe des Weinkonvents statt. Zu dieser schon traditionellen Veranstaltung konnte der Präsident Klaus Hattemer wiederum eine große Zahl von Weinfreunden in dem gastgebenden Weingut Gerharz-Hochthurn begrüßen, darunter seinen Vorgänger und Ehrenpräsidenten Werner Hessel, Traubenkönigin Michelle I. und die rheinhessische Weinprinzessin Katja I.. Der Empfang der Gäste erfolgte mit dem Krönungswein, der von Michelle I. selbst vorgestellt wurde, und den dazu gereichten „very british“ Sandwiches. Ihre Nachfolgerin gab dann erste interessante Informationen zu dem relativ jungen Weinanbaugebiet Neuseeland und dessen geschichtlicher Entwicklung. Der Kellermeister des Weinkonvents, Frederik Hel-

ler, übernahm die Kommentierung der von ihm zusammengestellten acht Probenpaare, wobei jedem neuseeländischen Wein, überwiegend aus der dort vorherrschenden Rebsorte Sauvignon Blanc, ein Wein aus Gau-Algesheim gegenüber gestellt wurde. Er ging dabei fachkompetent, aber durchaus unterhaltsam auf die besonderen Charakteristika der jeweiligen Weine ein. Er verwies dabei auch auf das unterschiedliche Preisniveau bei vergleichbarer Qualität, aber auch auf die experimentierfreudige Art, wie in „Down-Under“ Wein produziert wird. Bildlich unterlegt wurde der Abend durch eine beeindruckende Bilderschau von einem Besuch der Gastgeber bei ihrer ein Praktikum in Neuseeland absolvierenden Tochter. Unterbrochen wurde die Weinprobe durch den kulinarischen Hochgenuss aus der Küche von

Ursula Hochthurn. Die von ihr kreierte Komposition aus mariniertem Lammrücken auf Cabernet-Schmorzwiebel, einem nach uraltem Rezept des Stammes der dort lebenden Maoris hergestellten Hackbraten mit Süßkartoffelkroketten sowie dem Dessert „Pavlova“, einem Nationalgericht, passte in hervorragender Weise zu dem Thema des Abends und dem Tischwein und fand die uneingeschränkte Anerkennung der Besucher. Mit einem Dank durch Klaus Hattemer an alle Personen, die in der Vorbereitung und der Durchführung der Veranstaltung engagiert waren, endete ein sehr gelungener Wein- und Genussabend, der bei allen der knapp über 100 Gäste einen sehr guten Anklang fand und der damit einen guten Beitrag zur Förderung der Weinkultur leisten konnte.

St. Marien singt für Sankt Martin Musikalische Darbietung der Kita-Kinder und Erzieherinnen

Münster-Sarmsheim (red). Der katholische Kindergarten St. Marien verschenkte dieser Tage wieder seine Lieder zu St. Martin. Nach zahlreichen musikalischen Darbietungen durch Kinder und Erzieher wurde auch ein Kuchenbasar eröffnet. Das Kindergartenteam verkaufte seine selbstgebackenen Leckereien, die mit den Kindern gebacken wurden. Für alle war dieses Liederverschenken wie auch im letzten Jahr wieder ein voller Erfolg. Eltern und Kinder hatten sehr viel Spaß und ließen tosenden Applaus folgen. Foto: privat


22. November 2017 | KW 47

Der Platz für Fliesen!

Neue Binger Zeitung | 29

Am Kieselberg 8 • 55457 Gensingen • zwischen Lidl und Aldi Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-19 Uhr • Sa. 8-16 Uhr · So. 11-16 Uhr (nur Ausstellung)

MalerMeister

M.D.B. Rolladen- und Fensterfachvertrieb Link Beratung · Lieferung · Montage

Alt- und Neubau Holz- und Kunststoff Tel. (06704) 10 12 · Fax 31 64 55450 Langenlonsheim Mozartstraße 27

Malermeister Frank roth Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de

FIBAFIBAFIBABaugeld Baugeld Baugeld für Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfinanzierungen fürNeubauten. Neubauten. /Anschlussfinanzierungen * KaufKauf * Kauf für /Anschlussfinanzierungen

beraten ... finanzieren beraten ... finanzieren......betreuen betreuen beraten finanzieren ... betreuen beraten ......finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Auseiner einer Vielzahl von Bankpartnern Aus Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept individuelles Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept

Repräsentanz Aspisheim/Mainz Repräsentanzen Aspisheim Repräsentanz Aspisheim/Mainz * Mainz Repräsentanz Aspisheim/Mainz 55116 Mainz 55116 55116 Mainz Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian christian@fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de -Christian Gebietsleiter www.fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Hausverwaltung Dipl.-Ing. Frank Engelhardt Meine Leistungen:  Wohnungseigentumsverwaltung  Mietverwaltung Professionelle und seriöse Verwaltung Rechtlich einwandfreie Mietverträge und Abrechnungen g g, MwSt-frei. Faire Verwaltervergütung, Unverbindliches Angebot unter 06721 400479 oder frankengelhardt@t-online.de

Haus III


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

BUGA 2031 Hüttner: „Ein wichtiger Meilenstein ist geschafft“ Region (red). Zur Vorstellung der Machbarkeitsstudie zur Bundesgartenschau 2031 erklärt der örtliche SPD-Abgeordnete Michael Hüttner: „Mit der Fertigstellung der Machbarkeitsstudie ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Bundesgartenschau 2031 geschafft. Für das einmalige Vorhaben einer Bundesgartenschau im Welterbe Oberes Mittelrheintal liegt nun ein überzeugendes Organisations- und Finanzierungskonzept vor. Die Ausrichtung eines solchen Events im Mittelrheintal kann für die Entwicklung der Region zwischen Bingen und Koblenz eine enorme Chance sein. Die Schauen finden bundesweite Beachtung, ziehen Tourismus und Investitionen an und hinterlassen meist bleibende positive Verände-

rungen. Die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz sowie die erfolgreiche Landesgartenschau 2008 in Bingen haben den nachhaltigen Wert solcher Event-Highlights für die ausrichtende Stadt oder Region aufgezeigt. Bisherige BUGAS haben gezeigt, dass die damit verbundenen Investitionen vor Ort wie ein Katalysator für Tourismus und Infrastruktur wirken. Wie bereits in Koblenz ziehen Kommunen und Land bei der Konzeption und der Bewerbung für die Ausrichtung der Bundesgartenschau an einem Strang. Die Region kann die Entscheidung der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft mit Zuversicht erwarten. Das einzigartige Mittelrheintal hat diese Chance verdient“, so Hüttner weiter.

Butzko begeisterte Ein Stück Demokratieunterricht Gau-Algesheim (red). Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Bildungsinitiative, Klaus Leibenath, brachte es auf den Punkt: Das diesjährige Kabarett von Hg. Butzko war politisch aktuell und manchmal ein Stück Demokratieunterricht. Der begeisterte Beifall der Zuhörer zeigte, dass dies auch von ihnen so gesehen wurde. Butzko war in seinem Programm auf der Suche nach der „Menschlichen Intelligenz“. Dabei forderte er mit seiner sehr direkten Art und seinen intellektuellen Wort- und Gedankenspielen sein Publikum zu einem „Gehirn-Jogging“ heraus. Politiker wie Trump, dessen Amtszeit er als „Goldene Jahre“ für die Kabarettisten ansah, als auch Erdogan mit dem Flüchtlingsabkommen fanden Platz: „Es wäre als würde man Höneß zum Steuerfahnder machen.“ Im Hinblick auf Integration schätzte er den fremdländischen Einfluss wie bei den arabischen Zahlen und der lateinischen Schrift. Schmunzeln rief er hervor, wenn er die Integration zwischen Ost-

friesen und Bayern oder zwischen Düsseldorfern und Gelsenkirchenern ansprach. Ein großer Teil seines Vortrags beschäftigte sich mit den Religionen sowie deren Aussagen und ihren absoluten Machtansprüchen. Dabei legte er den Finger in die Wunde, als er geschichtliche Parallelen zwischen dem Vorgehen christlicher Glaubenskriege im Mittelalter oder der Christenmiliz in Uganda und der aktuellen IS-Terrorakte aufzeigte. Verblüffend waren seine Lesungen von Zitaten, die zunächst dem Koran als Teufelswerk zugeschrieben wurden, aber die in Wirklichkeit aus der Bibel stammen. Er warb dabei für einen gemeinsamen Kern aller Religionen: „Seid nett zueinander.“ Selbstverständlich war die AfD um die Personen Höcke, Gauland und von Storch sowie ihre „grenzdebile Geschichtsdemenz“ Zielscheibe seiner Kritik. Er prangerte Waffenlieferungen an Regierungen, die den Terror unterstützen, genau so an wie er auch die Schulsituation thematisierte.

Welt einer Autorin

KW 47 | 22. November 2017

Bewerbungsschluss für Rock-N-Pop-Youngsters Nachwuchstalente können sich bis 26. November melden Region (red). Junge Bands und Solokünstler aus ganz Rheinhessen, die sich und ihre Musik auf den Bühnen der Jugendhäuser der Region präsentieren wollen, müssen sich ranhalten: Am 26. November ist Bewerbungsschluss für die Teilnahme am Jugendmusikwettbewerb Rock-N-Pop-Youngsters, an dem in den vergangenen 16 Jahren mehr als 460 Bands teilnahmen. Nach drei Vorrundenkonzerten im Jugendhaus Bingen, dem Haus der Jugend in Worms und dem Kulturkeller Oppenheim wird beim großen Finale im Ingelheimer Ju-

gend- und Kulturzentrum Yellow der Siegeract gekürt. Den vier Finalisten winken dabei Preise im Gesamtwert von rund 2.000 Euro sowie Auftritte bei verschiedenen Festivals der Region. Bei allen Konzerten entscheiden Publikum und Fachjury gleichberechtigt über die Platzierungen – wobei generell für alle Teilnehmer der Wahlspruch gilt: Um zu gewinnen muss man nicht der Sieger sein! Mitmachen können junge Bands und Einzelkünstler aus ganz Rheinhessen, die jünger als 27 Jahre sind, live performen und mindestens die Hälfte ihrer Songs

selbst geschrieben haben. Weitere Informationen bietet die Projekt-Homepage www.rnpy.de, auf der man sich auch online anmelden kann. Da es dieses Jahr nur zwölf Startplätze gibt und bereits einige Anmeldungen vorliegen, sollten Nachwuchstalente nicht zu lange zögern. Rock-N-Pop-Youngsters ist ein Kooperationsprojekt der Kreisjugendpflege Mainz-Bingen und der Stadt Worms sowie aller beteiligten Jugendeinrichtungen, das außerdem von vielen Initiativen, Sponsoren und Medienpartnern unterstützt wird.

Beaujolais nouveau im Haus Burgund begrüßt Ricard Kerl will Impulse für Partnerschaft setzen

Susanne Horn unterhielt mit Kurzgeschichten

Die GiV-Gruppe mit Mélita Soost (Leiterin Haus Burgund, hintere Reihe 4. v. r.) und Landtagsvizepräsidentin Barbara Schleicher-Rothmund (vordere Reihe 1. v. r.).  Foto: Friedel Jouaux

Warmsroth (red). Büchereileiterin Ursula Staedler zeigte sich erneut zufrieden mit der mittlerweile siebten Autorenlesung der Gemeindebücherei. Trotz Sankt Martins Umzügen und dem Beginn der fünften Jahreszeit kamen über 50 Gäste. Die Seibersbacherin Susanne Horn nahm ihre Zuhörer mit auf eine kurzweilige Textreise. Dabei las sie aus ihren Kurzgeschichten und gab dabei auch Einblicke in die Welt einer Hobbyautorin mit Handicap. Sie berichtete über ihre Lese-Rechtschreibschwäche und wie

Gau-Algesheim (red). Für Mitglieder der Gesellschaft für internationale Verständigung e.V. ist der Trip nach Mainz zur Freigabe des Beaujolais nouveau ein gesetzter Termin im Ablauf des Partnerschaftsjahres. So war eine starke Gruppe im Haus Burgund dabei, als die Vizepräsidentin des rheinland-pfälzischen Landtags, Barbara SchleicherRothmund, den symbolischen Startschuss zur Freigabe gab. Sie betonte im Grußwort die Bedeutung des Haus Burgund.

es gelang, im letzten Jahr mehrere Kurzgeschichten zu veröffentlichen. Bei der Vorstellung der Anthologie „Zeit zu reden: Hunsrücker erinnern sich“ berichtete sie über neun beeindruckende Lebensgeschichten, die stellvertretend für viele interessante Lebensgeschichten stehen. Ein Leben wurde vom Mitautor Josef Peil in Hunsrücker Mundart verfasst, Auszüge daraus las spontan die Besucherin Brigitte Antes. Von diesem gekonnten Vortrag zeigten sich alle Zuhörer begeistert.

Es repräsentiere nicht nur die französische Partnerregion Burgund-Franche-Comté, sondern stärke auch vielfältig die Zusammenarbeit der beiden Regionen. Die Gau-Algesheimer kosteten gern den neuen Wein - einen „Rotwein zum Einfach-so-Trinken, zum Leben, zum Lachen, dem nichts Geheimnisvolles oder Tiefgründiges anhaftet, der nicht vorgibt, etwas anderes zu sein, als er ist: ein junger, fröhlicher Nachgeschmack des ver-

gangenen Sommers“. Auch das Gespräch mit der Leiterin des neuen Büros für kommunale und internationale Zusammenarbeit in der Kreisverwaltung MainzBingen war willkommen. Ricarda Kerl plant, in ihrem neuen Aufgabenbereich Impulse zur Weiterentwicklung der Kreis-Partnerschaften zu setzen und möchte zudem die Kooperation mit den zahlreichen örtlichen Kommunalpartnerschaften im Landkreis, insbesondere in die Provinz Verona intensivieren.


22. November 2017 | KW 47 

Neue Binger Zeitung | 31

Immobilien

Stellenanzeigen

Öffentliche Besichtigung Sa + So 1100-1300 Uhr

Mo. 27. 11 bis Fr. 01.12. 1500-1700 Uhr Hitchinstraße 3 Bingen-Büdesheim. Schicke Neubau Eigentums-Wohnungen in 1-ALage! Z.B. 2 Zi. Whg. nur € 164.000,–. 3 Zi. Whg. nur € 262.000,–. 4 Zi. Whg. nur € 294.000,–. Penthäuser ab € 285.000,–. Jetzt zu den Gewinnern des Jahrzehnts gehören! Verkauf durch TS + Hefner Immobilien. Tel. 0671 97088459 ENEV 35,7 kWh (m²·a) Gas A. Alle Preise zzgl. 3,57% Maklercourtage inkl. 19% MwSt.

www.wer-ist-paulo.de Johannes W. Krüger & Egon Goebel

4 % Rendite

Renoviertes/Saniertes ZFH mit Flair in guter Wohn-Lage mit Rhein- und Burgblick nahe Bingen/Rh. Ca. 138 m² Wohnfläche EG=2 ZKB, ca. 60 m² Wfl. (vermietet) 1.OG= 3ZKB, überdachte Terrasse, ca. 78 m² Wfl. sowie Zugang zum DG mit Nutzflächen (vermietet). Schöner Garten (Hanglage) mit Freisitzflächen. 1 Garage im Haus (2 J. vermietet). Endenergieverbrauchskennwert = 130,1 kWh/(m²a), EFH-Bj 1919, Bj. Wärmeerzeuger 2006, neue Generation -Speicher-Hzg.).

Kaufpreis 170.000,- €uro ++++++++

Apartment in guter Lage von Mainz-Gonsenheim

Helle 1 ZKBB, ca. 32 m² Wfl. vermietet, 310,- €/Mt + NK Endenergieverbrauchskennwert = 185 kWh/ (m²a), MFH-Bj 1972, Zentralheizung, Gas

Kaufpreis: 96.000,- €uro ++++++++

Gelegenheit! Wochenendgrundstück in Waldalgesheim, 1365 m² mit Wochenendhaus (Holzbauweise mit Sanierungsbedarf) 3 Zimmer, ca. 43 m² Wfl. ohne Heizung. Wasser, Abwasser im Haus, Elektro am Grundstück.

Nur 39.500,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Haus zum Kauf von privat gesucht in Bingen und Umgebung, 4-5 ZKB ab 120m² Wfl. Chiffre 05/22/17-A Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665 Baugrundstück, max. 500 m² im Raum Bingen-Bad Kreuznach für Einfamilienhaus gesucht Tel. 0160/2591249

Pluschke‘s Preishämmer Schöneberg: Herrliches Wohnhaus mit Garage, ca. 124 qm Wohnfl. plus ca. 39,80 qm Nutzfl. ca. 324 qm Areal. Im Jahre 2015 wurde innen alles erneuert. Strom, Wasser, Gastherme von 2012, Fußböden, usw. Kaminofen im Wohnzimmer; ebenerdige Dusche und Loggia im OG . Verbrauchspass 137,1 kWh(qm-a) Bj 1974 Kaufpreis: nur 140.000,– € Nähe ZDF: Älteres Wohnhaus mit ca. 187 qm Wfl. Gas-Brennwertheizung plus Wärmepumpe in 2008. Im gr. Wohnzimmer( ca, 52 qm) mit Kachelofen. Im offenen Küchen/Essbereich ist ein Keramik-Fußboden. Innenbereich total saniert. Herrl. Terrasse ca. 35 qm, sehr große Garage. Kein Garten. Baujahr um 1900, En-Verbrauchsmittel: Gas, Wert: 179,1 kWh (qma) Kaufpreis: nur 215.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Angebote FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Überdachter Stellplatz in BingenStadt zu vermieten, 50€. Nähere Infos unter 06721/10639 ab 19 h Stellplatz in Büdesheim ab sofort zu vermieten 35€ „Im Kirschgarten 14a“ Tel. 0162/6233985 ab 18.00h Single-Whg., Gaulsheim, ruh. Wohnl.,Sout.,2ZKB, EBK, 52m² + gr. Terr., san., sofort zu verm., an Mieterin mittl. Alters, keine Haustiere, 340€+NK+KT Tel. 0170/7465347 Münster-Sarmsheim, ELW renoviert, 1ZKB mit EBK 43m², Stellplatz 400€ warm+ 2 MM KT Tel. 0176/23396364 ab 17.00h

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwünscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092 Hundesitter stundenweise gesucht für einen 1 ½ jährigen Spaniel in Bingen und Umgebung Tel. 06721/2969

Ina‘s Reinigung Reinigungskraft m/w auf 450,– € Basis für Bingen, Bingerbrück, Weiler und Bingen-Büdesheim. Zum späteren Zeitpunkt ist Teilzeit möglich. Mind. 10 Stunden/ Woche, Bezahlung nach Tarif. Voraussetzung PKW-Führerschein, gerne auch ältere Personen. Tel. 0174-7398369

Schnäppchen

Kurierfahrer/innen auf 450,– € Basis gesucht

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Umzüge Saalwächter sucht - Fahrer/in - Träger/in - Möbelmonteure/in - Schreiner/in. 0 67 21 / 49 19 40

Die Ortsgemeinde Ockenheim sucht zum 01. Januar 2018 im Hinblick auf den Kita-Neubau und Erweiterung um eine Gruppe für ihre derzeit dreigruppige Kindertagesstätte „Raupenzwerge“

eine ständige stellvertretende Kita-Leitung in Vollzeit. Sie führen fachlich die Kindertageseinrichtung und übernehmen im Auftrag des Trägers die Entwicklung und Umsetzung des pädagogischen Konzepts, die Mitarbeiterführung und die Zusammenarbeit mit den Eltern. Sie verfügen über eine langjährige Berufserfahrung, sind erfahren in der Umsetzung von Bildungskonzepten und besitzen ein fundiertes pädagogisches Fachwissen zur frühkindlichen Bildung. Ihr Auftreten gegenüber Eltern und Mitarbeitern ist sicher. Sie arbeiten lösungsorientiert, sind konfliktfähig und kommunikationsstark. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE). Die Einstellung erfolgt unbefristet. Sofern Ihr Interesse geweckt wurde, erbitten wir, Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an die Ortsgemeinde Ockenheim, z. Hd. Herrn Ortsbürgermeister Arnold Müller, Bahnhofstraße 12, 55437 Ockenheim.

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

Ausbildungsstart Ausbildungsstart 2018

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Sie suchen suchen eine interessante Sie interessante Ausbildung Ausbildung inin einem einem abwechslungsreichen Technische Hochschule Hochschule abwechslungsreichen Beruf? Beruf? Die Technische Bingen August 2018 2018 engagierten engagierten Menschen Menschen eine eine Bingen bietet bietet ab ab August qualifizierte qualifizierteAusbildung Ausbildung für fürden denBeruf Berufder/des der/des

Klaus Reutter Gartenservice

Fachangestellten und Fachangestellten für für MedienMedien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek. Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek.

Meisterbetrieb Mobil 0173/9841158 Herbstzeit – Rückschnittzeit Gartenpflegearbeiten

Kaufgesuch Kaufe Geschirr, Bierkrüge, alte Armband- und Taschenuhren, sowie Münzen Tel. 0163/6682858

Sonstiges Alleinstehende Frau sucht 2 ZKB ca. 50m² bis 370,-€ kalt, vorzugsweise Bingen und Vororte Tel. 0157/83962591 Hausflohmark Roth am 25. Und 26.11.17 von 9.00-18.00h, In der Trift 12… Kleidung; Pelze, Haushaltswaren Tel. 0172/6586510 Hausflohmarkt wg. Wohnungsauflösung… Spielzeug, Deko, Haushaltswaren, etc. am Sa. 25.11.17, ab 10.00 h Auf den Zeilen 19, Münster-Sarmsheim

Die Ausbildungszeit Ausbildungszeit beträgt beträgt in in der Die der Regel Regel drei drei Jahre. Jahre. Das Das Ausbildungsverhältnissowie sowie die die Vergütung Ausbildungsverhältnis Vergütung richten richten sich sich nach nach dem TVA-L TVA-LBBiG. BBiG. dem Nähere Informationen Informationen erhalten erhalten Sie Nähere Sie unter unter https://www.thhttps://www.thbingen.de/karriere/stellenangebote/ Stichwort. bingen.de/karriere/stellenangebote/unter untero.g. o.g. Stichwort.

Ab sofort

Medizinische Fachangestellte m/w

für kinder- und jugendpsychiatrische Praxis gesucht. Teilzeit, Do. u. Fr. vorm., evtl. auch Mi. vorm. Schriftliche Bewerbungen an: Dr. Marlene Marthaler, Kreuzstr. 24, 55543 Bad Kreuznach Telefon: 0671-48 21 595

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 31.630 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.


IHR MEHRWERT:

brutto brutto

) )

*Gilt nur für die Größe der serienmäßigen Bereifung des Ford Focus Turnier Trend bzw. Ford Kuga Trend und versteht sich 1 ohne Radmuttern undder Montage. Eine Barauszahlung nicht möglich. Das Fordbzw. Lease Full-Service-Paket ist optional *Gilt nur für die Größe serienmäßigen Bereifung desistFord Focus Turnier Trend Ford Kuga Trend und versteht sich für 0,99 netto und (€ Montage. 1,18 brutto) erhältlich undmöglich. in der 1Das FordFord Lease Full-Service-Rate berücksichtigt. ohne€ Radmuttern Einemonatlich Barauszahlung ist nicht Lease Full-Service-Paket ist optional Eingeschlossen sind(€Wartungsundmonatlich Inspektionsarbeiten sowiein anfallende Verschleißreparaturen vereinbartem für € 0,99 netto 1,18 brutto) erhältlich und der Ford Lease Full-Service-Rateinberücksichtigt. Umfang und ohne Leasing-Sonderzahlung. Bei weiteren Fragen zu Details und Ausschlüssen zu allen Services können Eingeschlossen sind Wartungs- und Inspektionsarbeiten sowie anfallende Verschleißreparaturen in vereinbartem 2 Sie sich gerne an uns wenden. Nur erhältlichBei imweiteren RahmenFragen eines Ford Lease und Vertrages. Ford Lease ist Services ein Angebot der Umfang und ohne Leasing-Sonderzahlung. zu Details Ausschlüssen zu allen können 2 ALDsich AutoLeasing D GmbH, Nedderfeld 95, 22529 Hamburg, für Gewerbekunden (ausgeschlossen Sie gerne an uns wenden. Nur erhältlich im Rahmen eines Ford Lease Vertrages. Ford Leasesind ist Großkunden ein Angebot mit der 3 Ford Rahmenabkommen gewerbliche Sonderabnehmer z. B. Taxi, Fahrschulen, Behörden). Leasingrate mit auf ALD AutoLeasing D GmbH,sowie Nedderfeld 95, 22529 Hamburg, für wie Gewerbekunden (ausgeschlossen sind Großkunden 3 Basis eines Kaufpreises sowie von €gewerbliche 19.130,25 netto (€ 22.765,00 € 579,83Behörden). netto (€ 690,00 brutto) Leasingrate auf Ford Rahmenabkommen Sonderabnehmer wiebrutto), z. B. Taxi,zzgl. Fahrschulen, 4 Überführungskosten. Gilt für Ford Focus Turnier 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 92 netto kW (125 (Start-StoppBasis eines Kaufpreises voneinen € 19.130,25 netto (€ Trend 22.765,00 brutto), zzgl. € 579,83 (€PS) 690,00 brutto) 4 (€ 189,21 brutto) monatliche Leasingrate, € 0,00 netto (€ 0,00 brutto) Leasing-Sonderzahlung, System), € 159,00 netto Überführungskosten. Gilt für einen Ford Focus Turnier Trend 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 92 kW (125 PS) (Start-Stopp5 Leasingrate auf (€ Basis eines Kaufpreises von € 23.659,66 bei 36 Monaten Laufzeit und 30000 km Gesamtlaufleistung. System), € 159,00 netto (€ 189,21 brutto) monatliche Leasingrate, € 0,00 netto 0,00 brutto) Leasing-Sonderzahlung, 6 5 netto (€ 28.155,00 brutto), zzgl. € 579,83 netto (€ 690,00 brutto) Überführungskosten. Gilt für einen Ford Kuga Trend Kaufpreises von € 23.659,66 bei 36 Monaten Laufzeit und 30000 km Gesamtlaufleistung. Leasingrate auf Basis eines 6 1,5-l-TDCi-Dieselmotor 88 zzgl. kW (120 PS)netto (Start-Stopp-System) (Frontantrieb), € 189,00 netto (€Ford 224,91 netto (€ 28.155,00 brutto), € 579,83 (€ 690,00 brutto) Überführungskosten. Gilt für einen Kugabrutto) Trend monatliche Leasingrate, € 0,00 netto (€ 0,00 brutto) Leasing-Sonderzahlung, bei 36 Monaten Laufzeit und 30000 km 1,5-l-TDCi-Dieselmotor 88 kW (120 PS) (Start-Stopp-System) (Frontantrieb), € 189,00 netto (€ 224,91 brutto) Gesamtlaufleistung. monatliche Leasingrate, € 0,00 netto (€ 0,00 brutto) Leasing-Sonderzahlung, bei 36 Monaten Laufzeit und 30000 km Gesamtlaufleistung.

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93Str. 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 Daimler 8, 67269 Grünstadt E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax:, www.autohaus-gruenstadt.de 06359 - 93 78 33 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung):(in Ford Focus: 5,8VO (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,8 (kombiniert); CO2Kraftstoffverbrauch l/100 km nach (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils Emissionen: 110 g/km (kombiniert). Ford Kuga:4,2 4,8(außerorts), (innerorts),4,8 4,2(kombiniert); (außerorts),CO 4,4geltenden Fassung): Ford Focus: 5,8 (innerorts), 2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 115 g/kmFord (kombiniert). Emissionen: 110 g/km (kombiniert). Kuga: 4,8 (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: 115 g/km (kombiniert).

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

€ €

) )

Audiosystem CD inkl. LCD-Multifunktionsdisplay, Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, Nebelscheinwerfer Audiosystem manuell, CD inkl. LCD-Multifunktionsdisplay, Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, manuell, Nebelscheinwerfer Günstig mit der monatl. Full-Service-Leasingrate von Günstig mit der monatl. Full-Service-Leasingrate von 1,2,5,6 netto 1,2,5,6 netto

FORD KUGA TREND FORD KUGA TREND

brutto brutto

189,99 189,99 € ( (€ 226,09 226,09

€ €

159,99 159,99 € ( (€ 190,39 190,39

Audiosystem CD mit USB-Anschluss und Audio-Fernbedienung, Außenspiegel, beheizbar, Fahrersitz mit einstellbarerund Lendenwirbelstütze, Kartentasche an Audiosystem CD mit USB-Anschluss Audio-Fernbedienung, Außenspiegel, FahrerundFahrersitz Beifahrersitzrückenlehne beheizbar, mit einstellbarer Lendenwirbelstütze, Kartentasche an Fahrer- und Beifahrersitzrückenlehne Günstig mit der monatl. Full-Service-Leasingrate von Günstig mit der monatl. Full-Service-Leasingrate von 1,2,3,4 netto 1,2,3,4 netto

FORD FOCUS TURNIER TREND FORD FOCUS TURNIER TREND

Ihr Ihr Business. Business.

EZ 11/11, KM 91.450, KW 145, PS 197, Farbe: Brown Metallic, AHK abnehmb., Xenon-Scheinwerfer, ZV, Rückfahrwarnsystem, Klimaautomatik, Alarmanlage, Geschwindigkeitsregelanlage, uvm.  14.750 €

EZ 06/14, KM 55.450, KW 110, PS 150, Farbe: Panther Schwarz Metallic, Start Stop System, Sonnenschutzrollos, Klimaautomatik, Vordersitze beheizb., Bordcomputer, elektr. Berganfahrassistent, uvm. 14.850 €

EZ 09/13, KM 32.950, KW 103, PS 140, Farbe: Panther Schwarz Metallic, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Panorama-Schiebedach, TFL, Geschwindigkeitsregelanlage, Berganfahrassistent, Bordcomputer, uvm. 17.450 €

EZ 05/16, KM 31.900, KW 110, PS 150, Farbe: Polar Silber Metallic, Start-StopSystem, Geschwindigkeitsregelanlage, Gepäckraumnetz, Ford Navi, Sonnenschutzrollos, Park Pilot System vo. und hi., uvm. 25.850 €

EZ 02/17, KM 8.400, KW 110, PS 150, Farbe: Polar Silber Metallic, Start-StopSystem, Park Pilot System vo. und hi., Ford Navi, TFL, Klimaautomatik, elektr. Kindersicherung, Geschwindigkeitsregelanlage, uvm. 26.350 €

Ford S-Max 2.0 Ford Kuga 2.0 TDCi Ford Galaxy 2.0 TDCi DPF Automatik Titanium TDCi DPF Titanium DPF 2x4 Trend

EZ 06/16, KM 26.000, KW 70, PS 95, Farbe: Polar Silber Metallic, Navi, Klimaautomatik, Gepäckraumnetz, Park Pilot System vo. und hi., Vordersitze beheizb., Geschwindigkeitsregelanlage, uvm.  13.850 €

Ford B-Max 1.5 TDCi Hyundai Santa Fe 2.2 Ford C-Max 1.6 DPF Sync Edition CRDi 4WD Premium EcoBoost Titanium

EZ 03/14, KM 48.550, KW 74, PS 100, Farbe: Midnight Sky Grau Metallic, StartStop-System, Vordersitze beheizb., Türkantenschutz, Klimaautomatik, Park Pilot System hi., Bordcomputer, ZV, uvm.  11.950 €

EZ 12/11, KM 84.000, KW 85, PS 115, Farbe: Fresh Mint Metallic, Sitzheizung, Trennnetz, Flex-Fix Fahrradträger, Klima, Verzurrösen, Kindersicherung, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregler, uvm.  10.950 €

EZ 02/16, KM 29.600, KW 44, PS 60, Farbe: Frost Weiß, Klima, Multifunktionslenkrad, ZV, Bordcomputer, Berganfahrassistent, Isofix-Halterung, elektr. FH vo., Gepäckraumbeleuchtung, uvm.  9.450 €

EZ 07/09, KM 102.750, KW 103, PS 140, Farbe: Candy Weiß, Parksensoren hi., Geschwindigkeitsregelanlage, Klima, TFL, Berganfahrassistent, IsofixVorbereitung, Bordcomputer, uvm.  8.950 €

Opel Astra 1.6 Sports Ford Focus 1.0 Tourer Innovation EcoBoost Sync Edition

EZ 05/14, KM 64.900, KW 51, PS 69, Farbe: Midnight Schwarz Metallic, Start Stop System, Klima, Bordcomputer, Heckscheibenheizung, ZV, Getränkehalter, Seitenscheiben getönt, uvm.  6.450 €

Ford Fiesta 1.25 Trend

EZ 09/09, KM 88.150, KW 60, PS 82, Farbe: Panther Schwarz Metallic, Klimaautomatik, Vordersitze beheizb., IsofixHalterung, Bordcomputer, Knieairbag für Fahrer, Gepäckraumabdeckung, ZV, uvm. 5.950 €

Ford Ka 1.2 Titanium

10.000,10.000,Diesel-Prämie*

bis zu€

9.990,-

10.990,10.990,-

19.790,Kraftstoffverbrauch Ford Kuga Trend Crossover, 5-türig, 1,5 l EcoBoost 110 kW (150 PS), 6-Gang, Start-StoppSystem, Frontantrieb, Kombiniert: 6,3 l/100 km Innerorts: 7,9 l/100 km Außerorts: 5,4 l/100 km.Ford CO2-Emission: Kraftstoff verbrauch Kuga Trend 145 g/km. CO C 110 Crossover, 5-türig, 1,5 l EcoBoost 2-Effizienzklasse: kW (150 PS), 6-Gang, Start-StoppSystem, Frontantrieb, Kombiniert: 6,3 l/100 km Innerorts: 7,9 l/100 km Außerorts: 5,4 l/100 km. CO2-Emission: 145 g/km. CO2-Effizienzklasse: C

inkl. Mwst

inkl. Mwst

Fahrzeugpreis

19.790,-

Fahrzeugpreis Diesel-Prämie

- €7.000,€

Wir tauschen unsere Vorführwagen

Kraftstoffverbrauch Ford Fiesta Trend Limousine, 3-türig, 1,1 l 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kombiniert: 4,7 l/100 km Innerorts: 6,1 l/100 km Außerorts: 3,9 l/100 km. 107 g/km. CO Kraft stoffverbrauch Ford Fiesta 2-Emission: CO2-Effi zienzklasse: B Trend Limousine, 3-türig, 1,1 l 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kombiniert: 4,7 l/100 km Innerorts: 6,1 l/100 km Außerorts: 3,9 l/100 km. CO2-Emission: 107 g/km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

inkl. Mwst

Fahrzeugpreis

- €4.200,€

Fahrzeugpreis Diesel-Prämie

- 7.000,26.790,-

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

26.790,-

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

Ford KUGA

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford KUGA

33.790,33.790,Kraftstoffverbrauch Ford Edge, 5-türig, 2,0 l TDCi 132 kW (180 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Allrad, Kombiniert: 5,9 l/100 km Innerorts: 6,5 l/100 km Außerorts: 152 g/ 5,5 l/100 CO2-Emission: Kraft stoffkm. verbrauch Ford Edge, km. CO2-Effi 5-türig, 2,0 lzienzklasse: TDCi 132 kWB(180 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Allrad, Kombiniert: 5,9 l/100 km Innerorts: 6,5 l/100 km Außerorts: 5,5 l/100 km. CO2-Emission: 152 g/ km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

Fahrzeugpreis

inkl. Mwst

- €10.000,€

Fahrzeugpreis Diesel-Prämie

- 10.000,43.790,-

43.790,-

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

Ford EDGE

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford EDGE

*Diesel-Prämie in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens mit Dieselmotor und Euro 1, 2, 3 oder 4 Einstufung, der mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen ist. Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth bleibt hiervon unberührt. Gilt beim Kauf bis zum 31.12.2017 und Zulassung bis 30. April 2018. *Diesel-Prämie in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens mit Dieselmotor und Euro 1, 2, 3 oder 4 Einstufung, der mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen ist. Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth bleibt hiervon unberührt. Gilt beim Kauf bis zum 31.12.2017 und Zulassung bis 30. April 2018.

Kraftstoffverbrauch KA+ Limousine, 5-türig, 1,2 l Ti-VCT 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kombiniert: 5,0 l/100 km Innerorts: 6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 km. g/km. KraftCO stoff verbrauch114 KA+ 2-Emission: CO2-Effizienzklasse: C l Ti-VCT 51 Limousine, 5-türig, 1,2 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kombiniert: 5,0 l/100 km Innerorts: 6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 km. CO2-Emission: 114 g/km. CO2-Effizienzklasse: C

inkl. Mwst

Fahrzeugpreis

inkl. Mwst

- €2.000,€

9.990,-

Fahrzeugpreis Diesel-Prämie

- 4.200,15.190,-

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

- 2.000,11.990,-

€inklusive Klimaanlage und Radio

15.190,-

UVP inkl. Fracht und Ford Ford FIESTA Garantieschutzbrief

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford FIESTA UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

11.990,-

Ford KA+

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford KA+

Jetzt wechseln!

inklusive Ford Protect Garantieschutzbrief 5. Jahr bis max. 50.000 km

inklusive Ford Protect Garantieschutzbrief 5. Jahr bis max. 50.000 km

Diesel-Prämie

Wir präsentieren Neufahrzeuge bis zu von FORD und MAZDA Skoda Octavia 2.0 TDI DPF Elegance * 18. - 20. Dezember 2008 Oder keine Plakette? EDEKA aktiv markt Wolst Jetztkeine wechseln! Oder Plakette? Gau-Algesheim

Top Gebrauchte

Die Ford Flatrate  NULL AnzahlungFord Fiesta 1.25 Titanium  NULL Wartungskosten Ford Gewerbewochen Ford Gewerbewochen  NULL Garantiesorgen Mehrwert für Mehrwert für  4 Jahre lang

MEHRWERT: kostenlos* •IHR Winterkompletträder 1 • Ford Winterkompletträder kostenlos* • Lease Full-Service-Paket inklusive • -Ford LeaseWartungskosten Full-Service-Paket1 -- inklusive Verschleißkosten inklusive Wartungskosten -- ohne Anzahlung inklusive Verschleißkosten - ohne Anzahlung

Kw 47 17  
Kw 47 17  
Advertisement