Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 46

Mittwoch, 16. November 2016

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Gruppenfahrten VIP Service Car Butler www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer uns finden utler Bei Sie viele tolle

Vinylböden Amerik. Walnuss

Stärke 2 mm

GESCHENK-

ab

90 30 50 IDEEN!

19,90 €/m

2

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

„Nordische Wanderung“

Die Rheinhessische.

Yuko Hirose und Ian Mardon gastieren im Bacharacher RheinTheater Bacharach (red). Der kanadische Geiger Ian Mardon und die japanische Pianistin Yuko Hirose nehmen die Zuhörer am Samstag, 26. November, 19.30 Uhr, im RheinTheater, Koblenzer Straße, mit auf eine imaginäre Wanderung durch die bezaubernde Landschaft Skandinaviens mit. Begonnen wird im Norden Norwegens. Dort erblickte David Monrad Jo-

hansen das Licht der Welt. Neben seinem großen Werk „Voluspå“ für Orchester, Soli und Chor komponierte Johansen auch eine sehr beeindruckende Sonate in A-Dur für Violine und Klavier. Nun reist das Publikum eine weite Strecke in den Süden Norwegens, um einer Suite von Christian Sinding zu lauschen. Zum Schluss kommt man in die Heimat Edvard Griegs,

nach Bergen. Es war Griegs besondere Vorliebe, durch die nahe gelegenen Gebirge zu wandern. Kartenverkauf (18 Euro, ermäßigt 15 Euro) bei der Rhein-Nahe Touristik, Oberstraße 10, Tel. 06743919303, E-Mail info@rhein-nahetouristik.de. Foto: Veranstalter (Stadt Bacharach)

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie. Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

Neueröffnung in Bingen:

GOLDANKAUF FEIN auf Seite 7 ch

KOOPERATIONSPARTNER DER

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

VERKAUFT

Gepflegtes Zweifamilienhaus in ruhiger Wohnlage von Sprendlingen.

Wir suchen:

Backsteinhaus mit Für ein gut situiertes Nebengebäude, Ehepaar im Rentenalter Hofbereich und ein Einfamilienhaus, großem Garten gern auch Bungalow, mit in Sprendlingen. mind. 4 Zimmern, im 30 km-Radius um Mainz, VERKAUFT bis € 300.000,00

Wir suchen:

1954 r fahrung eit Seit re E herh unse Ihre Sic

RAPURFETIS NVEEUREK

Für ein berufstätiges Ehepaar eine Eigentumswohnung oder ein kleines Haus mit mindestens 3 Zimmern, bis Kapitalanleger aufgepasst! Reihenendhaus auf ca. 100 m² Wohnfläche, Gepflegtes MFH mit 5-6 WE, ca. 430 m² 3.016 m²Grundstück Grundstück + 10 in Pkwgroßem in Bingen und Vororten, Wfl., Stellplätze in Niederheimbach. Herrlicher Rheinblick, erzielbare JNM rd. € 23.000,–. Pfaffen-Schwabenheim. bevorzugt Altbau Verbrauchsausweis, 122,4 kWh/(m²a), Flüssiggas, Baujahr 1926. bis € 170.000,00 KP: € 249.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 46 | 16. November 2016

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 9. November: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Rochus-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Donnerstag, 10. November: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Freitag, 11. November: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Samstag, 12. November: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222; Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Sonntag, 13. November: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341 Montag, 14. November: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Dienstag, 15. November: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Mittwoch, 16. November: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-FlemingRing 2, 65428 Rüsselsheim.

WIR SUCHEN

„ÜBERTRIFFT ALLES BISHERIGE!“ FAZ

DAS BABY DER WOCHE THE BEST IRISH DANCE SHOW

KONGRESS29.12. BINGEN RHEINTALZENTRUM DO. 20 UHR Karten an allen bek. VVK-Stellen, Tel. 06727 952333, 06721 184-205/-206

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Neue Binger

Zeitung Mit lokalen

Nachrichten

Bernadette Schier Geschäftsführerin

i&w Verlags GmbH | Keppsmühlstraße 5 | 55411 Bingen am Rhein T. + 49 6721 9192-0 | F. + 49 6721 9192-12 b.schier@neue-binger-zeitung.de

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Rhe 55424 Münster-Sa

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Reparatur von Sat.- und Kabelanlagen Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


AKTUELL

16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 3

VHS Bingen ist AZAV-zertifiziert

Vorwort cken die Klammern für Plätzchen, Kekse und anderes Hüftgold.

„Wichtiger Schritt, um sich für neue Aufgaben vorzubereiten“ Bingen (red). Die Volkshochschule der Stadt ist nicht nur leistungsstark und staatlich anerkannt. Sie ist auch schon seit 2006 qualitätstestiert nach der Lernerorientierten Qualitätstestierung in der Weiterbildung (LQW). Eine weitere Zertifizierung ist nun dazugekommen: AZAV–Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung, die es der VHS Bingen ermöglicht, Maßnahmen und Lehrgänge zur beruflichen Eingliederung in Zusam-

menarbeit mit der Agentur für Arbeit und den Jobcentern anzubieten. Nach intensiver Vorarbeit und einem Audit durch das Zertifizierungsunternehmen GZQ in Saarbrücken ist es geschafft – die VHS Bingen hat die AZAV-Zertifizierung erhalten. Gemeinsam mit VHS-Leiter René Nohr und Projektkoordinatorin Petra Fleischmann freut sich Oberbürgermeister Thomas Feser, das Zertifikat in den Händen zu halten. „Dies ist ein wichtiger Schritt, um unsere

Volkshochschule für neue zukünftige Aufgaben vorzubereiten.“ Die VHS kann damit ihr schon umfangreiches Angebot im Bereich der beruflichen Qualifizierung von Menschen mit Migrationshintergrund konsequent weiterentwickeln. Erste Maßnahmen, die bereits Anfang 2017 starten sollen, sind schon in Planung. Weitere Infos unter: Tel. 0672112327 oder -991103 sowie unter www.vhs-bingen.de.

So langsam steigt die Vorfreude auf Weihnachten. Mit den SanktMartin-Umzügen in der vergangenen Woche habe ich mir ganz offiziell weihnachtliche Stimmung erlaubt. Die Kisten mit Weihnachtskugeln und Lichterketten sind vom Dachboden geholt – und ich habe erfreut festgestellt, dass es keiner weiteren Einkäufe für die festliche Dekoration mehr bedarf. Ein Vorrat an Kerzen ist angelegt, in den Backbüchern ste-

Den Stress mit Weihnachtsgeschenken umgehen wir schon seit Jahren: Weihnachtsgeschenke gibt es bei uns nur noch für die Kinder, wenn sie sich etwas ganz ernsthaft wünschen. Für „ich-weiß-nicht“ gibt es ein Buch oder Kinokarten. Ist auch besser so, die armen Kurzen werden immer angehalten, gefälligst ihr Zimmer aufzuräumen. Dabei wurde es doch von der Verwandt- und Bekanntschaft mit massenhaft Kram vollgestopft. Wie sollen sie da noch den Überblick behalten? Weihnachten ist ja die Zeit des Gebens und des Nehmens. Vielleicht ist es auch die Zeit, sich von zuviel Spielzeug zu trennen – die Kinder im Kreuznacher Frauenhaus würden sich freuen – und das, was man dann noch hat, mehr wertzuschätzen. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 16. November, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 16. November, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Mi., 16. November, 18 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Come Together“, interkulturelle Begegnung. Veranstalter: Netzwerk Flüchtlingshilfe Bingen. Do., 17. November, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Sütterlin-Stube“. Mo., 21 November, 18 Uhr, Berufsbildende Schule (BBS), Pennrichstraße 9: Informationsabend „Fachabitur“. Mi., 23. November, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 23. November, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Sie freuen sich über die Zertifizierung (v. li.): Projektkoordinatorin Petra Fleischmann, Oberbürgermeister Thomas Feser und VHS-Leiter René Nohr. Foto: VHS Bingen

Mi., 23. November, Palmensteinhalle Sponsheim: Offenes Singen der Chorgemeinschaft Alemannia. Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 06721-43305.

Region

Aus dem Polizeibericht Sachbeschädigungen Bingerbrück. Bislang unbekannte Täter beschädigten in der FranzKirsten-Straße zwei Firmenfahrzeuge, indem sie jeweils die Heckscheibe einschlugen. Gemeldet wurde der Vorfall am Montag, 7. November, 7.15 Uhr. Entwendet wurde nach ersten Angaben nichts. Verkehrsunfallflucht Büdesheim. Ein bislang unbekannter Fahrer befuhr am Montag, 7. November, 8 Uhr, mit seinem Fahrzeug die Wilhelmstraße und beschädigt ein dort ordnungsgemäß geparktes Firmenfahrzeug.

Vermutlich wurde mit dem Außenspiegel der linke Außenspiegel des geparkten PKW beschädigt, weil vor Ort von dem Verursacherfahrzeug Spiegelbruchstücke aufgefunden wurden. Einbruch in Kita Büdesheim. In der Zeit zwischen Mittwoch, 9. November, 19 Uhr, und Donnerstag, 10. November, 6.30 Uhr, hebelten bisher unbekannte Täter ein Außenfenster des Kindergartengebäudes in der Berlinstraße auf und gelangten auf diesem Weg in das Innere des Gebäudes. Anschließend wurden alle Räu-

me durchsucht. Entwendet wurden eine geringe Menge Bargeld, Laptops und eine Digitalkamera. Fahrzeugdiebstahl Bingen. Ein bislang unbekannter Täter entwendete zwischen Samstag, 12. November, 16.30 Uhr, und Sonntag, 13. November, 14.30 Uhr, einen vor dem Anwesen Mainzer Straße 95 abgestellten PKW VW-Polo mit MZ-Kennzeichen. Die Fahndung nach dem Fahrzeug verlief ohne Erfolg Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel: 06721-9050.

Fr., 18. November, 19 Uhr, Mehrzweckraum der Grundschule Rüdesheimer Straße, Roxheim: Autorenlesung mit Klaus Schneider „Meine Frau, der Ortler und ich“ oder „ich hab den Ortler g`macht“. Eintritt 3 Euro. Der Autor unterstützt mit dieser Veranstaltung die Arbeit des Vereins Trauernde Eltern & Kinder Rhein-Main e.V. Sa., 19. November, 19.30 Uhr, Gemeinde- und Kulturzentrum: Orientalischer Tanz aus „1001 Nacht“. Für das leibliche Wohl sorgt die Flüchtlingshilfe WIMS mit orientalischen Köstlichkeiten. Der Spendenerlös aus dem orientalischen Buffet geht zugunsten eines schwer erkrankten syrischen Flüchtlingskindes. Eintrittskarten (12 Euro, ermäßigt 10 Euro) sind an der Abendkase ab 18.30 Uhr erhältlich. Reservierungen unter Tel. 06721-14919. So., 20. November, 14.30 bis 17 Uhr, Horrweiler: Weindorf-Museum geöffnet.


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

In der besinnlichen Zeit

Konzerte mit Chantal Region (red). Musik in der Advents- und Weihnachtszeit hilft, im hektischen Alltag inne zu halten, neue Kraft zu schöpfen und ein paar Stunden bewusst und gemeinsam mit Freunden und der Familie zu verbringen. Es geht ja wirklich anders, besinnlicher und geruhsamer, fröhlicher und festlicher. Und davon erzählt die Weihnachtsmusik des Instrumental-Ensembles Chantal, das am Sonntag, 27. November, 17 Uhr, in der Ingelheimer Burgkirche; am Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr, im Gemeindezentrum Oswaldhöhe Bornheim; am Samstag, 10. Dezember, 18 Uhr, in der Schlosskirche Mandel und am Freitag, 23. Dezember, 20 Uhr, im Mainzer Frankfurter Hof auftritt. Die Musiker haben dafür in den Sammlungen von Michael Prätorius aus dem 16. Jahrhundert und in der Filmmusik des Kinos gestöbert. Sie haben folkloristische Weihnachtslieder aus vielen Ländern Europas und Amerikas und Klassiker von Händel und Vivaldi für eine festliche Adventsatmosphäre neu bearbeitet. Sie haben Fröhlich-Virtuoses aus Irland und Nachdenklich-Besinnliches aus der Popmusik in Chantals charakteristische Klangbilder gegossen. Karten gibt es im Vorverkauf bei www.adticket.de und den regionalen Vorverkaufsstellen. Weitere Infos unter wwww.chantal.d.

Kleine Poetenschule

Neue Werke Bingerbück. Das Martin-LutherStift und die Alte Kunstwerkstatt laden zu einem anregenden Nachmittag am Mittwoch, 23. November, 15 Uhr, ins Martin-Luther-Stift, Koblenzer Straße, ein. Bei Kaffee und Kuchen bringt die Kleine Poetenschule von Walter Eichmann ihre neuen Werke zu Gehör. Ein Klaviertrio bietet dazu klassische Klänge von Joseph Haydn. Gäste sind herzlich willkommen.

Förderverein

Versammlung Büdesheim. Der Förderverein evangelischer Kindergarten Regenbogen e.V. lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 7. Dezember, 19 Uhr, in das Restaurant Da Domenico, Saarlandstraße 206, ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Vorstandswahlen.

KW 46 | 16. November 2016

Eine schöne Sache für beide Seiten Binger Caritas vermittelt seit August Sprachpatenschaften Bingen (gg). Im Oktober lebten in Bingen (und den Stadtteilen) nach Angabe der Caritas 358 Flüchtlinge, 112 davon sind bereits anerkannt. Der überwiegende Anteil kommt aus Syrien, danach folgen Afghanistan, Somalia, Armenien, Iran, Pakistan, Kosovo und Eritrea sowie vereinzelt auch aus anderen Ländern. Um sich hier zu integrieren und wohl zu fühlen, müssen sie die deutsche Sprache lernen. Neben den verschieden Angeboten, beispielsweise der Volkshochschule und des Lernzentrums, gibt es aber auch die Möglichkeiten von Sprachpatenschaften, die die Ehrenamtskoordinatorin für Asyl- und Flüchtlingshilfe, Carolin Madeja, bei der Caritas vermittelt. Seit August sind so neun „Tandems“ zustande gekommen. „Es sind Studierende, Berufstätige und Rentner dabei. Bei einem Erstgespräch mit den interessierten Einheimischen erkläre ich das Programm und notiere mir vor allem, wann diejenige Person Zeit hat, um dann auf der Flüchtlingsseite jemand passenden zu finden“, so Madeja. Die Patenschaften werden unterschiedlich gepflegt. Rita Frank unterrichtet beispielsweise einmal pro Woche drei Flüchtlinge in Deutsch, legt dabei aber auch sehr viel Wert darauf, unsere Kultur zu vermitteln. „Ich habe erklärt, was Fastnacht ist und Ostern, wir waren auf dem Rochusfest und beim Winzerfest, ich habe von Sankt Martin erzählt und wir besuchen jetzt noch ein Weingut. Es macht mir sehr viel Freude, etwas mit ihnen zu unternehmen. Ich gebe nicht nur etwas, ich bekomme dadurch auch sehr viel zurück.“ Regina Roechert unternimmt mit ihren „Sprachpatenkindern“ alltägliche Dinge wie zum Beispiel Einkaufen oder man trifft sich zum gemeinsamen Kochen. „Auch dabei lernt man deutsch. Es ist einfach wichtig, dass wir uns kennen lernen, dass wir es hier akzeptieren, dass neue Leute kommen. Man muss die Vorbehalte wegschieben, so kann man voneinander gut lernen. Ich freue mich richtig, wenn ich verschiedene Dinge in der deutschen Grammatik gefragt werde. Das ist für uns alles selbstverständlich und wir denken gar nicht darüber nach. Und wenn ich einmal aus Versehen ,nee´ sage, dann werde ich berichtigt und bekomme gesagt ,das heißt nein´. Es wäre auch schön, wenn sich die Geflüchteten bei uns ehrenamtlich engagieren würden, so lernen sie auch neue Menschen kennen, können deutsch sprechen und sich hier heimisch fühlen“. „Ich war neugierig und wollte wis-

Die Sprachpaten Rita Frank, Regina Roechert, Reinhard Kunstler sowie Carolin Madeja und Tesfahiwet Habteab Kesete (v. li.).

Gelebte Integration zeigte sich auch beim Binger Winzerfest. sen, wer unsere neuen Gäste sind. Ich wollte auch meinen Gesichtskreis erweitern“, erklärt Reinhard Kunstler seine Intention, als Sprachpate bei der Integration in Bingen mitzuwirken. „Diejenigen, die motiviert sind, müssen unbedingt gefördert werden.“ Er unterstützt Tesfahiwet Habteab Kesete aus Eritrea, der seit September 2015 in Bingen ist. Er lernt mit ihm deutsch, war sogar bei der Anhörung in Trier mit dabei und unternimmt etwas in der Freizeit mit ihm – und der junge Eritreer ist sehr dankbar dafür. „Hier gibt es gute Anlaufstellen und gute Betreuung. Es ist toll, was hier für uns getan wird. Ich bin sehr froh, hier in Bingen zu sein. In anderen Städten ist es

nicht so gut, weiß ich von meinen Freunden. Wenn man lernen will – und ich will lernen – dann kann man das hier sehr gut. So kann ich auch meinen Freunden helfen“, so Habteab Kesete. Er erzählte, dass es für Eritreer besonders schwer sei deutsch zu lernen, da es nur sehr wenig Lehrmaterial gebe. Aber da es in seinem Heimatland neun verschiedene Sprachen gibt, die formell als gleichberechtigte Nationalsprachen gelten, gehöre Sprachenlernen zum Leben dazu.

Fotos: G. Gsell Ein guter Anlaufpunkt zum gegenseitigen Kennenlernen ist auch das monatliche „Come Together“, das an jedem dritten Mittwoch (so auch heute) im Monat um 18 Uhr im „Treff im Stift“ im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, stattfindet. Bei der Veranstaltung, die das Netzwerk Flüchtlingshilfe Bingen organisiert, steht die zwanglose interkulturelle Begegnung im Vordergrund.

Wer sich auch als Sprachpate zur Verfügung stellen möchte, kann sich an Carolin Madeja, caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, Tel. 06721-9177-0 • mobil 0160-95237097, E-Mail an c.madeja@caritas-bingen.de wenden.


... ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

SIE BINGEN-STADT MÖCHTEN HORRWEILER DACHGESCHOSS ETW EINFAMILIENHAUS IHRE IMMOBILIE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS INSCHÖN ZENTRALERGESCHNITTENE LAGE AUF TRAUMGRUNDSTÜCK ... wir machen Bingen schöner! VERKAUFEN? 3INZKB-WOHNUNG ... wir machen Bingen schöner! ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE BINGEN-STADT BINGEN, ROCHUSBERG BINGEN-BÜDESHEIM

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Diese (2. Etage) befindet Auch Dieses freistehende, im Jahr 1968 erbaute undstehen im Jahrwir 1980 erweiterte bei der Übergabe des verkauften Objektes Ihnen eigenenwunderschöne Garteanteil sowieDachgeschosswohnung über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. sich in zentraler Innenstadtlage von Kaufpreis: Bingen. Das wurde gerne Architektenhaus sichzur in ruhiger, beratend undbefindet kompetent Seite. zentraler und bester WohnlaEURObjekt 189.000,– Dieseserrichtet Objekt mit 2 Gaststätten und 2 Wohnungen befiund ndetBalkon sich in dem Dieses Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einverfügt familienüber haus 1996 und auf 2 ½ Zimmer, Küche, Bad verge von in Bingen Stadt. Das traumhafte Gartengrundstück beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf teilt verfügt diese Einheit insgesamt über ca. 73 m² Wohnfläche eine Gesamtfläche von ca. 1.000 m² und auf drei versetzten Wohne-8 19842bzw. 2002 an Gastronomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer,stehen Ankleide, eineinsgesamt große Küche, Bäder ein Gäste-WC dieses und PKW-Stellplätze. benen Ihnen ca.2 370 m²und Wohnfläche zur bietet Verfügung. Kaufpreis: € beträgt 169.000.– Kaufpreis: € 690.000.– Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, Energieverbrauchskennwert: 96,8 kWh/(m²*a) 131,70unserer kWh/(m²*a) „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach einmal Energieverbrauchskennwert: den Marktwert Eigentumswoh24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für„Bei die dem ganzeVerkauf Familie. Kaufpreis: EUR 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitsehr Dachschräge großem bilien geholfen.und Deshalb habenwir wirfür Jan HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und den der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Bestandskunden Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBingen und Umgebung. nden kompetent den passenden Käufer Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso teilt,und unser Hausfür zu Ihre verkaufen.“ Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEFÜR VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent undund vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Bingen Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

L. TE

KON

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 T UNTER Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². KWohnzimmer, WIR SUCHEN A WIR SUCHEN Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, T Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche WIR SUCHEN Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche FÜR UNSERE KUNDEN: undUNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: und UNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: 06721 EUR 320.000,–

Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Grundstücke ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen

• • • • • •• • •

Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

EUR 320.000,–

4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. Immobilien 06721-4919847 An der 3 Jan Rickel Immobilien FaxWolfskaut 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KG 3 An GmbH der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut der Wolfskaut 3 55411An Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUND EMPFEHLEN WIR UMUND AUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDEPARTNER: PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

KW 46 | 16. November 2016

One Night of ELO

Sonderausstellung eröffnet

Electric Light Orchestra Tribute Show

Die Geschichte der Basilika ist im Museum zu sehen

Bingen (red). Am Freitag, 19. November, 19.30 Uhr, ist das Electric Light Orchestra mit seiner TributeShow im Rheintal-Kongress-Zentrum zu Gast. Das Electric Light Orchestra war eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte. Ihre Songs wurden millionenfach im Radio gespielt. ELO lieferte Dutzende Top-20-Hits, von denen viele zu Klassikern der Popgeschichte wurden. Die Band schaffte es, eine Brücke zu schlagen zwischen Klassik und Rock, zwischen Elektronik und Orchester, zwischen Tradition und Moderne. Das Electric Light Orchestra ist eine kaum vorstellbare Erfolgsstory, die von 1970 bis in die Gegenwart reicht.

Bingen (gg). Zahlreiche Interessierte waren am Samstagnachmittag in das Historische Museum am Strom – Hildegard von Bingen gekommen, um bei der Eröffnung der Sonderausstellung zum 600-jährigen Jubiläum der Basilika mit dabei zu sein. Elf Geschichts-Studenten der Mainzer Universität haben sich

Ihr populärer Songkanon umfasst Hits wie „Can’t Get It Out Of My Head“, „Evil Woman”, „Telephone Line” und „Mr. Blue Sky” sowie Platin-Alben wie „Eldorado”, „A New World Record”, „Discovery”, „Xanadu” und „Time”. Die acht hochkarätigen englischen Musiker der Band ELO AGAIN bringen die Hits im typischen ELO-Originalsound zurück auf die Bühne - viel mehr als nur wieder einmal eine der vielen Coverbands, die ohne Herzblut Hits von damals interpretieren. Tickets sind erhältlich in der Tourist-Information und an allen bekannten VVK-Stellen sowie versandkostenfrei auf www.onenightofelo.de.

über mehrere Semester intensiv mit dem Thema beschäftigt und sich auf „Spurensuche“ begeben. Die Ergebnisse, ausgewählte Objekte, Originalurkunden und Tafeltexte, sind nun erstmalig bis zum 26. März zu sehen. Auch ein begleitender, 200 Seiten starker Bildband zur Geschichte

des Gotteshauses ist erschienen. Weitere Infos zu Ausstellung und Begleitband: Historisches Museum am Strom – Hildegard von Bingen, Museumstraße 3 55411 Bingen, Tel. 06721-184360, E-Mail museum-amstrom@bingen.de.

Kinotipp Die Studierenden mit ihrer Dozentin Dr. Regina Schäfer (4. v. re.), Museumsleiter Dr. Matthias Schmandt (5. v. li.) und Pfarrer Gerhard Choquet (Mitte). Foto: G. Gsell

"Altern ist nichts für Feiglinge“ Kabarettistin Monika Blankenberg mit ihrem Dauerbrenner

g a t i e r F d Heute unBi im KiKu Bingen (red). Am heutigen Mittwoch, 16. November, 17.15 und 20.15 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino in der Mainzer Straße „Carol“ (Foto: dcm), ein Drama um eine damals verbotene Liebe. Am Freitag, 18. November, wird der bewegende und vielschichtige

Film „Lili Marleen“ (Foto: dif) im Rahmen des Binger Filmabends um 19.30 Uhr gezeigt. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an.

Carol

Bingen (red). Am Samstag, 26. November, 20 Uhr, gastiert Monika Blankenberg mit ihrem Dauerbrenner „Altern ist nichts für Feiglinge“ auf der Binger Bühne. Monika Blankenberg, ausgestattet mit spitzer Zunge und Humor, wollte immer nur „18“ werden. Und das dauerte ewig. Das muss letztes Jahr gewesen sein. Oder im vorletzten? Warum hat die Zeit es bloß so entsetzlich eilig? Warum kommt nach Ostern gleich Weihnachten und dann schon wieder Ostern? Und während Monika Blankenberg augenzwinkernd und humorvoll den Begriff „altern“ seziert und sich einem vollkommen irrwitzigen Zeitgeist mutig in den Weg stellt, wird „Oma Anna“ trotz ihres hohen Alters noch mal kämpferisch. Zur „Oma Anna“ wird Monika Blankenberg vor Ihren Augen. Eine Verwandlung, die Sie erleben sollten. Hier beweist sie auch ihr enormes schauspielerisches Talent. (Foto: Veranstalter) Einlass 19 Uhr, Eintritt 12 Euro Vorverkauf: Bücher Schweikhard, Taberna Libraria, Bad Kreuznach und www.ticket-regional.de. Infos: www.bingerbuehne.de


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 7

Ausgezeichnete Wurstwaren für Sie gültig vom 19.11. bis 25.11.2016

Fleischwurst* Schinkenblutwurst Weiße Fleischwurst* Paprika-Lyoner* Kochschinken

10 %

GOLD prämiert GOLD prämiert

Rabatt

GOLD prämiert GOLD prämiert

...................................................

auf alle prämierten Produke

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Mettwurst grob im Ring

SILBER prämiert

Trüffelkalbsleberwurst

SILBER prämiert

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Zungenblutwurst

SILBER

prämiert

*mit Phosphat

GOLD prämiert

Am toom Baumarkt Riesenbratwurst* im Brötchen

2,30 €

Auftragsnummer: 9490652_10_1 Breite/ Höhe: 320mm/ 230mm Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

n i e F f nkau GEN

a d BIN l N o I G G FFNUN Ö NEUER

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf

den Ankauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck,

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

Wir für Sie:

Facebook https://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung

Bruchgold, Antikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Open Air Kooperative

Nachgefragt bei Christiane Wiegand Initiatorin der Binger Thementage / Termin: 24. November

Versammlung

nik, oft ohne eindeutige Patientenverfügung, so dass es für alle Beteiligten schwer ist, letzte wichtige Entscheidungen im Sinne des Patienten zu treffen. Der renommierte Palliativarzt Dr. Matthias Thöns möchte in seinem Vortrag die Zuhörer ermutigen, sich frühzeitig Gedanken zum eigenen Lebensende zu machen und sich für einen menschenwürdigen Umgang mit Sterbenden in der Familie einzusetzen.

Die Binger Open Air Kooperative hält am Sonntag, 18. Dezember, 16 Uhr, im Jugendhaus, Rheinstraße 2, ihre jährliche Vollversammlung ab.

BBS Bingen

Fachabitur Die Berufsbildende Schule (BBS), Pennrichstraße 9, lädt zu einem Informationsabend „Fachabitur“ am Montag, 21. November, 18 Uhr, ein.

Was ist das Besonders der „Themen-Tage“? Wir bieten den Besuchern vor und nach der Veranstaltung die Möglichkeit des Gedankenaustauschs und Netzwerkens in angenehmer Atmosphäre. Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen sollen in Kontakt kommen. Da mir der Dialog sehr wichtig ist, können die Gäste im Anschluss an den Vortrag Fragen an den Referenten stellen. Die Diskussionsrunde wird von dem Politikwissenschaftler Dr. Ralf Kohl moderiert, der am 24. November auch einen Blick auf die aktuelle Gesetzeslage geben wird

Staatstheater

„Zauberer von Oz“ Am Sonntag, 27. November, findet eine Busfahrt in das Hessische Staatstheater Wiesbaden statt. Zu sehen ist das diesjährige Weihnachtsstück „Der Zauberer von Oz“ nach für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahre. Abfahrt ist um 10 Uhr ab dem Kulturzentrum. Rückkehr gegen 13.30 Uhr. Busfahrt und Eintritt kosten 27 Euro. Es können aber auch Kinder ab zehn Jahre, die ohne Begleitung mitfahren möchten, teilnehmen. Die Beaufsichtigung erfolgt nach vorheriger Absprache. Karten gibt es bei der Volkshochschule, Tel. 06721-12327 oder -991103.

AWO

Gemeinsames Singen Gemeinsames Singen für Jung und Alt unter dem Motto „Abend und Besinnung“ steht am Donnerstag, 17. November, 16.30 bis 17.15 Uhr, im AWO-Seniorentreff, Freidhof 11, unter der Leitung der Musikschule auf dem Programm. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

KiKuBi

Kinderkino Am Freitag, 18. November, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi im Kinderkino in der Mainzer Straße die berühmte Südtiroler Sage um König Laurin und seinen Rosengarten in einer modernen und humorvollen Adaption für die ganze Familie. In Kooperation mit der Stadtbibliothek ist um 14 Uhr eine Vorlesestunde in der Bibliothek. Am Sonntag, 20. November, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi den Filmklassiker „Heidi“. In Kooperation mit der Stadtbibliothek ist um 14 Uhr eine Vorlesestunde in der Bibliothek.

KW 46 | 16. November 2016

Bingen (sh). Bingen erhält mit den „Themen-Tagen“ eine neue Kommunikationsplattform. Die „Themen-Tage“ wollen Bewusstsein schaffen und Menschen aus verschiedenen Lebensbereichen für einen Wissensaustausch in angenehmer Atmosphäre in Kontakt bringen. Als Ausgangspunkt und Plattform dient hierzu eine ganzjährig angelegte Vortragsreihe mit interessanten Gästen und Referenten im Dialog zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Den Auftakt bestreitet der Mediziner und Bestsellerautor Dr. Matthias Thöns am 24. November im Palais Bingen mit seinem Vortrag „Selbstbestimmt in Würde sterben!“ Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit Initiatorin Christiane Wiegand. Die 52-jährige Kauffrau, die seit 1982 in Bingen zu Hause ist, hat sich gemeinsam mit ihrem Team viel vorgenommen. Fotos: privat Wie kamen Sie zur Idee der „Themen-Tage“? Durch meinen bisherigen Lebensweg ist in mir der Herzenswunsch gereift, dass ich Menschen über einen Wissensaustausch verbinden möchte. Bei meiner Themenauswahl habe ich den Anspruch, Werte zu vermitteln, Orientierung zu geben und Bewusstsein zu schaffen für ein respektvolles Miteinander.

Wie sind Sie organisiert? Wir sind ein Team aus freien Mitarbeitern und vielen Unterstützern. Ein Büro in meiner Wohnung ist das Schaltzentrum, von hier organisieren wir alles rund um die Themen-Tage. Da steckt eine klare Struktur, aber auch sehr viel Herzblut von jedem Einzelnen darin. Wie wird die Veranstaltungsreihe finanziert? Wir möchten Informationen für jeden zugänglich machen, deshalb sollen die Eintrittspreise moderat sein. Bisher konnten wir schon einige Sponsoren gewinnen, wir freuen uns über jeden, der die Themen-Tage unterstützen möchte und so mit seinem Namen für kulturelles Engagement für die Stadt Bingen steht.

Welche Veranstaltungen stehen noch an? Wir haben schon einige Themen in der konkreten Planung. Als Ergänzung zu unserer Premierenveranstaltung gib es eine Vortragsreihe „Endlich das Gefühl, alles geregelt zu haben!“, außerdem stehen Themen wie „Was macht der Computer, das Handy mit uns, meinem Kind?“, ein Vortrag für Führungskräfte „Führen mit Werten“ und „Alternative Heilmethoden-Sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin“ auf unserem Programm. Weitere Themen und Termine sind auf unserer Homepage zu finden.

Was erwartet die Besucher bei der Premiere der „Themen-Tage“? Viele Schwerstkranke verbringen die letzten Lebenstage in der Kli-

Kurz und Knapp Premiere der Themen-Tage Bingen: „Selbstbestimmt in Würde sterben!“ Referent: Dr. med. M. Thöns, Anästhesist, Palliativmediziner und Spiegel-Bestsellerautor 24. November, 19 Uhr • Palais Bingen • Hindenburganlage 3 55411 Bingen am Rhein Eintritt an der Abendkasse: 5 Euro www.themen-tage.de

Termine Stadt Bingen

Pfarrheim

Café 55+ Dietersheim. Für Dienstag, 22. November, lädt die Pfarrgemeinde ab 15 Uhr wieder zu einem geselligen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ein. Weitere Termine für 2016/2017 sind: 6. Dezember, 31. Januar, 28. Februar und 28. März.

Stadtarchiv

Geschlossen Bingerbrück. Das städtische Archiv bleibt bis zum 16. Dezember geschlossen.

„Kapuze“

Veranstaltungen Die „Kapuze“, der Mehrgenerationentreff, Kapuzinerstraße 16, lädt für Freitag, 18. November, 15 Uhr, zum Seniorentreff beim gemütlichen Kaffeeklatsch ein. Auf dem Programm für diesen Nachmittag steht „Basteln für den Advent“. Der Eintritt ist frei. Gemeinsam mit Eva Maria Thelen, ausgebildete Ikebana Lehrerin und Gründungsmitglied der Binger Ikebana Gruppe, können Interessierte am Dienstag, 22. November, 10 Uhr, Adventsgestecke arrangieren. Eine Anmeldung in der Kapuze bis Freitag, 18. November, ist erforderlich. Der Kostenbeitrag beträgt 5 Euro pro Person. Weitere Infos unter http://kapuze-dotriffstedich.de.

Ausschüsse

Sitzungen Am Donnerstag, 17. November, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses statt. Auf der Tagesordnung steht die Fortsetzung der Etatberatung für den Doppelhaushalt 2017/18. Am Dienstag, 22. November, 18 Uhr, findet auf Burg Klopp eine Sitzung des Planungsausschusses statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die „Verkehrsanbindung Rhein-Nahe-Eck“.

Volkshochschule

Vortrag „Finanzkrisen, Börsencrash und Boomphasen im historischen Zeitablauf“ heißt der Vortrag von Gregor Buchwald am Donnerstag, 17. November, 19 Uhr, im IdaDehmel-Saal, Stefan-GeorgeHaus, Freidhof 11. Abendkasse: 5 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721-12327 oder -991103.


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 9

Das EVENT-GEWÖLBE lädt am 20.11.2016 zum Schnitzelbuffet ein! Von 12.00 bis 14.30 Uhr und ab 17.00 Uhr können Sie bei uns in angenehmer Atmosphäre schlemmen. Voranmeldungen bitte unter info@event-gewoelbe.de oder Tel.: 0176 23797596

scher Weihnachtsbackstube i l m m i ings h n ü L Aus

ALL YOU CAN EAT

18,50 € pro Person

www.muensterer-hof.de Hotel Münsterer Hof | Familie Zimmermann | Rheinstraße 35 | 55424 Münster-Sarmsheim

n e h c z t ä l P n Kinder backe

NEUBAUPROJEKT GREEN LIVING IN BINGERBRÜCK 20 EXKLUSIVE DOPPEL- UND REIHENHÄUSER IN MODERNSTER ARCHITEKTUR BESUCHEN SIE UNS JEDEN SONNTAG VON 11-14 UHR VOR ORT: IM SCHWALG 36 – 55114 BINGERBRÜCK. • Familienfreundlich • Individuelle Grundrisse • Voll unterkellert • KFW Effizienzhaus 55 • Kaufpreise ab 279.900,- € • Keine Maklerprovision! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! WAF & Company Immobilien

Tel. 0611 – 360 241 00 www.waf-immobilien.de

Ein Projekt der Keil & Fischer GmbH, Nauheim

WAF_Anzeige_Green_Living_Bingen_2016.indd 1

25.10.2016

2016 mber hr e z e D : 3. .00 U WANN .00 bis 13 12:01:41 ion, von 9 odukt ingen r P e l entra 411 B ! WO: Z r. 66 a, 55 RLICH st E d n D a R l r Saa 0 ERFO UNG 1 9726-52 D L E ANM fon 0672 -16 Uhr Tele Fr von 8 Mo-

. Lecker, locker.. h! sc Einfach himmli

Familienfeier? Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Freundschaftsfest

Deutsch-türkisch Die Beiräte für Migration und Integration der Stadt und des Landkreises Mainz-Bingen laden zum diesjährigen deutsch-türkischen Freundschaftsfest am Sonntag, 20. November, 13 Uhr, im Kulturzentrum am Freidhof herzlich ein. Das Fest findet bereits zum zwölften Mal statt und hat sich zu einem Treffpunkt verschiedenster Nationalitäten entwickelt. Es werden Darbietungen aus den unterschiedlichsten Altersgruppen und Nationen geboten. Die Veranstaltung findet in diesem Jahr in Kooperation mit dem Freundeskreis Bingen-Anamur, dem Internationalen Freundeskreis Bingen e.V., dem TürkischIslamischen Kulturverein e.V. und der Polizeiinspektion Bingen statt. Die Gäste erwartet ein buntes Programm und kulinarische Angebote. Die Polizei wird Informationen zur Verkehrssicherheit anbieten und im Hof einen Fahrradparcours aufbauen.

BrunnenGemeinde

Kindernachmittag Dietersheim. Für Sonntag, 20. November, 14.30 bis 17 Uhr, sind wieder alle Kinder im Grundschulalter zum nächsten Kindernachmittag der BrunnenGemeinde, Flurstraße 5, eingeladen. Es stehen Spiele, gemeinsames Essen und ein kleiner Film auf dem Programm. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, das Angebot ist kostenfrei.

Seelenkinder

Gedenkfeier Am heutigen Mittwoch, 16. November (Buß- und Bettag), findet um 11 Uhr auf dem Waldfriedhof eine Gedenkfeier für Kinder, die nicht das Licht der Welt erblicken durften, statt. Die katholische Krankenhausseelsorge, das evangelische Dekanat und die Stadt Bingen laden alle betroffenen Eltern und Angehörige sowie alle Bürger herzlich zum ökumenischen Gottesdienst in der Friedhofskapelle ein. Dass ein Friedhof viel mehr sein kann, als nur ein Ort der Bestattung und der Trauer, belegt am Sonntag, 20. November, eine Friedhofsführung mit der Historikerin Hilke Wiegers. Treffpunkt der kostenlosen Führung ist um 14 Uhr der Haupteingang des Friedhofs in der Waldstraße. Danach bietet Marieluise Prass von der Friedhofsverwaltung in der Friedhofskapelle einen Vortrag zum Thema „Neue Bestattungsformen auf den Binger Friedhöfen“ an.

KW 46 | 16. November 2016

„Pour le Plaisir“ für Heribert Kastell Binger Karneval Verein feierte zwölfte Verleihung des Senatsordens Bingen (gg). Seit 2005 verleiht der Binger Karneval Verein (BKV) den Senatsorden „Pour le Plaisir“ an Persönlichkeiten, die sich um die Fastnacht, insbesondere die des BKV, verdient gemacht haben. Der Orden, der dem Bundesverdienstkreuz nachempfunden ist, wird im Rahmen einer würdigen Feier übergeben. In diesem Jahr wurde nun der Kempter Winzermeister Heribert Kastell geehrt. Nach einleitenden Worten von Senatspräsident Dietz Grau folgte die Laudatio von Ehrenpräsident Michael Choquet, die er in gewohnt launischen Versen dem Ehrenträger auf den Leib geschrieben hatte. Auch ist es Brauch, dass sich die Redner kurz fassen, um anschließend zum gemütlichen Teil des Abends (das Essen wird traditionell von Gerda und Kuno Pieroth gesponsert, der Wein in diesem Jahr vom neuen Ordensträger) überzugehen. Und so dankte auch Kastell „als Kempter Bub, der inzwischen die Binger kennen lernen durfte“, nicht allzu ausschweifend.

Aber auch eine Prise Humor durfte nicht fehlen und so lud Prof. Dr. Klaus Becker, der 2014

mit dem Orden ausgezeichnet wurde, für das kommende Jahr an die Technische Hochschu-

le ein – vorausgesetzt, dass sie den Zuschlag für den „Transrapid“ bekommt.

Der neue Ordensträger (Mitte) mit der Ernennungsurkunde umrahmt von Senatspräsident Dietz Grau (li.) und Ehrenpräsident Michael Choquet. Foto: G. Gsell

SPD fordert abgestimmtes Konzept Kritik an der Parksituation in der Waldstraße / Parkraumkonzept gefordert Bingen (red). „Von zahlreichen Anwohnern wurde ich wegen zugeparkter Gehwege verbunden mit Behinderungen für Fußgänger und einer zu engen Durchfahrtsbreite für den Verkehr in der Waldstraße angesprochen“, erklärt Ratsmitglied Dr. Till MüllerHeidelberg. Mehrfach habe er in Schreiben die Verwaltung auf die Problematik aufmerksam gemacht, ohne Folgen. Nun nimmt sich die SPD Bingen-Innenstadt des Themas an. „Als Zufahrtsstraße, insbesondere zum Schulzentrum, muss die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge in der Waldstraße gewährleistet sein“, betont der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Stadtrat Sebastian Hamann. Zumindest für große Feuerwehrfahrzeuge sei die Durchfahrt problematisch. „Dieses Problem zeigt sich in zahlreichen Straßen in den Wohngebieten der Innenstadt“, gibt Hamann zu bedenken. Bei der ganzen Parkraumdebatte würde die Situation der Anwohner und in den Wohngebieten zu wenig bedacht. „Gerade hier gibt es jedoch große Defizite“, erklärt Müller-Heidelberg. Der Parkdruck sei hier enorm groß. „Dieser wird durch die neuen Parkgebühren weiter verschärft“, kritisiert Hamann. Durch die Preiserhöhung der Monatsparktickets und Parkgebühren am Samstag in allen Park-

Für Rettungsfahrzeuge wird es in der Waldstraße eng. zonen dränge man Parker immer mehr in die Wohngebiete. „Wenn man für 44 Euro weite Wege in Kauf nehmen muss, dann sucht man sich Parkplätze, die auch weiter weg sind, aber nichts kosten“, so Hamann. Das ganze Konzept sei daher aus Sicht der Sozialdemokraten nicht ausgereift und

führe zu konkreten Problemen. „Wir fordern daher, durch Halteverbot außerhalb der Parkstreifen die Gehwege in der Waldstraße freizuhalten und damit die nötige Durchfahrtsbreite zu schaffen“, erklärt Müller-Heidelberg. „Halteverbote können jedoch nicht die alleinige Lösung sein, da die An-

Foto: privat wohner selbstverständlich auch irgendwo parken müssen“, setzt sich Hamann für die Belange der Anlieger ein. Daher fordern die Sozialdemokraten ein aufeinander abgestimmtes Parkraumkonzept für die komplette Innenstadt, das sich endlich auch ausführlich mit Anwohnerparken beschäftigt.


Neue Binger Zeitung | 11 lr30mi16

16. November 2016 | KW 46

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Angebote vom VOM 25. bis14.11.-19.11. 30. Juli 2016 ANGEBOT der DERWoche: WOCHEGültig – GÜLTIG

Sparbeutel: Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, 1,0 Kg Hausmacher Bratwurst 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine Bratwurst 1,6 kg 1,0 Kg Oberschalenschnitzel zusammen 2,0 kg

Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen Snacktaschen verschiedene Sorten, gefroren Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – Fleischsalat Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art Schwartenmagen Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Westfälinger Rohesser

Zwiebelgulasch vom Schwein, -küchenfertig-

8,00 € 8,90 € 1,0 kg 10,98 € 1,0 kg 4,98 € 1,01,0 kgkg 4,78 € 6,98 € 1,0Schale kg 3,98 250 g 0,98€€ 100100 g g 0,38 0,68€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68 0,98€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Original BMW Zubehör

www.bmw.de/ zubehoer

Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Freude am Fahren

WINTERFREUDE IST EINE FRAGE DER AUSRÜSTUNG. ORIGINAL BMW ZUBEHÖR.

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • • •

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 Fax 0800 2875324035 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 Fax 0800 2875322767 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

Vor allem im Winter müssen Sie sich darauf verlassen können, dass sich Ihr BMW in optimalem technischen Zustand befindet. Geben Sie ihn daher zum BMW Service Saison-Check nach BMW Werksvorgaben – denn keiner kennt Ihr Fahrzeug so gut wie wir. Und entsprechendes Originalzubehör für die bevorstehende Wintersaison erhalten Sie selbstverständlich bei uns!

Autohaus Wallenwein GmbH Scharlachbergstr. 1 55411 Bingen Tel. 06721 9730-0 Fax 06721 9730-30 www.wallenwein.com


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Treff im Stift

„Sütterlin-Stube“ Der Treffpunkt „Sütterlinstube“ findet wieder am Donnerstag, 17. November, 10 Uhr, im „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, statt. Allen Interessierten wird beim Lesen und Übersetzen von alten Schriften und Urkunden geholfen.

Hildegard von Bingen

Antependium Bingerbrück. Der Hildegardkreis Rheinhessen-Nahe und die Rupertsberger Hildegardgemeinschaft stellen am kommenden Donnerstag, 17. November, 19 Uhr, im Gewölbekeller, Rupertsberg 16, das Antependium des Rupertsberger Klosters vor. Es ist das älteste bekannte Antependium und derzeit im Museum in Brüssel. Referent ist Klaus Strickerschmidt.

Kalender

Damals und heute Bingerbrück. Der Heimatverein publiziert frühzeitig vor dem Weihnachtsmarkt seinen 2017er Bildkalender „Damals und heute“ mit alten und neuen Bingerbrücker Fotos. Das Titelbild „das alte Rathaus“ steht auch gleichzeitig für das Projekt „Soziale Stadt Bingerbrück“, mit dem sich der Heimatverein sehr stark identifiziert. Der Kalender ist ab sofort bei Carl Woog, Im Schwalg 7, oder bei der Postagentur Brauer in der Koblenzer Str. 58 und am Samstag, 10. Dezember, auf dem Bingerbrücker Weihnachtsmarkt zum Abholpreis von 6 Euro erhältlich.

KW 46 | 16. November 2016

Gedenken an Binger Synagoge Ein kleines Zeichen gegen das Vergessen Bingen (red). „Wer die Erinnerung an die Opfer verdunkelt, tötet sie zum zweiten Mal“ – dies sind Worte von Elie Wiesel, die in diesem Jahr das Erinnern an der Binger Synagoge leiten sollten. Denn vor 78 Jahren wurde, wie im ganzen Deutschen Reich, auch die Binger Synagoge in der Rochusstraße von Anhängern des nationalsozialistischen Regimes geschändet und in Brand gesetzt. Diese Synagoge, vor weit mehr als 110 Jahren unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und des Rates der Stadt Bingen eingeweiht, war daher der Ort, um innezuhalten und mit Erinnerung, Musik und Gebet ein kleines Zeichen gegen das Vergessen zu setzen. Das Gedenken wurde vom Ausschuss für Ökumene der Pfarrgemeinde St. Martin, der Johanneskirchengemeinde, der Freien evangelischen Gemeinde und der Fels-Gemeinde gemeinsam mit dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen und unter Mitwirkung des in der ehemaligen Synagoge beheimateten Vereins Tiftuf gestaltet. Unter den trotz des sehr regnerischen Wetters zahlreich Teilnehmenden konnten Oberbürgermeister Feser, Landtagsabgeordneter Hüttner und Binger Stadträte begrüßt werden. Die einfühlsame musikalische Begleitung oblag einer Flötistin der Fels-Gemeinde. Einen ganz besonderen Akzent erhielt diese Gedenkstunde durch den Beitrag von Vadim Repnin, Mitglied des Vereins Tiftuf, der als Zweijähriger das Massaker in der Schlucht von Babyn Jar bei Kiew (29. und 30. September 1941) überlebt hat. Natalia Piskunova und Dr. Detlef Dann verlasen den von Repnin verfassten Text, in dem in gebotener Kürze dieser Teil der Biografie lebendig wurde. Die Eltern ließen bei ihrem zwangsverordneten Aufbruch den Jungen bei

einer Nachbarin zurück, die ihn nach zwei Monaten im Versteck allerdings an eine andere Familie weitervermittelte, in der unter großem persönlichen Einsatz der Junge als Waise von Lusja wie von der eigenen Mutter großgezogen wurde. Man spürte in den Worten Repnins die tiefe Dankbarkeit gegenüber dieser Frau, zumal er kaum Erinnerungen an die leibliche Mutter Lisa hatte, die von den Nazis getötet wurde. Nur ein Bild aus Jugendtagen prägte die Erinnerung an sie. Die Namen der Retterinnen, Olga Dschiwidschiwjanzewa und Ludmila Dmitrakowa Repnina, wurden mit dem Ehrentitel „Gerechte unter den Völkern“ in der Ehrenmauer der Gedenkstätte Yad Vashem eingemeißelt. Zu Ehren der Mutter spielte Repnin dann auf der großen Melodica das Lied: „Für meine jiddische Mamme“. Einen Blick auf die Geschichte der Binger Juden gewährte Beate Goetz mit zwei Texten, die Ronald und Marjorie Simon während ihres Besuches 2014 in Bingen dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen mit weiteren Familiendokumenten überlassen hatten. Ronald Simon ist der Urenkel des Weingroßhändlers Seligmann Simon, der für seine Familie und als Firmensitz das stattliche Anwesen in der Mainzer Straße/ Ecke Richtbergstraße erbaut hatte. Julius Simon, der Großvater von Ron Simon, floh mit seiner Familie vor den Nazis nach Nordamerika. Der Vater Ronalds, Erich Simon, hatte 1934 seine Bar Mitzwa (Feier der Religionsmündigkeit). Aus diesem Anlass ist die Rede des jungen Erich und die des Vaters überliefert. Noch heute wirken die Aussagen sehr anmutig, aber auch prophetisch, wenn er sagt: „Heute, an diesem heiligen Tage, verspreche ich Dir und der lieben Mutter, ein treuer Sohn und be-

wusster Jude zu sein. Ich weiß, dass heute der Kampf ums Dasein für uns Juden besonders schwierig ist, da wir ja vielfach bekämpft und als minderwertig angesehen werden. Darum gilt es, jetzt und auch im späteren Leben zu zeigen, was ich vermag, wenn ich auch ein Jude bin und weil ich stolz auf mein Judentum bin. Heute wurde ich als Mann in die Gemeinde aufgenommen und lerne jetzt den Ernst des Lebens kennen.“ Deutlich herauszuhören sind die sich anbahnenden Einschränkungen und Ängste, die bereits den Jungen erfasst haben. Auch der Vater beschönigt die Gegenwart nicht, wenn er sagt: „Wenn wir glaubensstarke Menschen sind, so finden wir uns damit ab, dass nichts ohne Gottes unerforschlichen Willen und stets zu unserem Besten geschieht, wenn der uns vorgeschriebene Weg auch recht mühsam und nicht nach unserem Sinne ist. Gehen wir also vertrauensvoll diesen uns von dem Schicksal auferlegten und bestimmten Weg. Wir wissen ja jetzt von vorhinein, dass es kein angenehmer, leichter Spaziergang, sondern ein ernster, schwerer Lebenskampf sein wird. Und nun gilt es, die Jugend, auf die es fortan ankommt, für diesen kommenden Lebenskampf vorzubereiten, zu stählen und auszurüsten, damit sie ihn auch siegreich bestehen kann. (…).“ „Diese Worte, 1934 gesprochen“, so Goetz, „sind auch heute angesichts der vielen Flüchtlinge, die Schutz suchend in unser Land gekommen sind, von hoher Aktualität.“ Daran zu erinnern, wie alles seinen Anfang nahm, die Verächtlichmachung und Ausgrenzung des Anderen bis hin zur physischen Vernichtung, ist Aufgabe einer jeden nachfolgenden Generation und verleiht dem Gedenken an der Binger Synagoge die Notwendigkeit und Legitimation.

Stadtteil Gaulsheim

Adventsmarkt

Gemeinsam basteln Gaulsheim. Zum Adventsmarkt am Sonntag, 27. November, auf dem Marktplatz steuert die Erwachsenenbildung der Pfarrei St. Pankratius und St. Bonifatius mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinhessen wieder ein besonderes Event bei: ab 15 Uhr, etwa eine Stunde lang, werden im Pfarrhaus in Anlehnung an eine Weihnachtsfabel Figuren hergestellt. Diese werden dann von den Künstlern kurz vor 18 Uhr in der Kirche – nachdem der Nikolaus da war und bevor der Kirchenchor Adventslieder anstimmt – mit der kleinen Weihnachtsgeschichte präsentiert. Neben der Erwachsenenbildung freuen sich alle Organisatoren des Adventsmarktes: die Gaulsheimer Ortsvereine, Kindergarten, Grundschule, Pfarrgemeinderat und Kirchenchor, auf recht viele Besucher. Geboten werden selbstgemachte Adventsgestecke, Fair-Trade-Artikel und natürlich Kaffee und Waffeln sowie Glühwein und Bratwurst. Kinder und Erwachsene, die sich fürs gemeinsame Figurenbasteln und Aufführen der Weihnachtsfabel einbringen möchten, sind gefragt und können sich vorab bei Elisabeth Specht, Tel. 0672115045, melden.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

Tierschutzverein Mensch und Tier

Tiere gefunden

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 6. Dezember, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721184-259.

Termine

Natalia Piskunova und Dr. Detlef Dann lasen aus der Biografie von Vadim Repnin.

Foto: AKJB

Büdesheim/Dromersheim (red.) Am Freitag, 28. Oktober, ist an der IGS Sprendlingen ein schwarz-weißes männliches Kaninchen aufgegriffen worden. In Gensingen wurde ebenfalls am 28. Oktober eine schwarze weibliche Katze mit grünen Augen und fehlendem rechten oberen Eckzahn aufgefunden. Ein gelb-grüner Wellensittich ist am Montag, 7. November, in Büdesheim Mitte zugeflogen. Die Tiere befinden sich in Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Weitere Infos unter Tel. 0157-79860850.


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 13

MODELLEISENBAHNBÖRSE

"ZWEITES ZUHAUSE" Betreutes Wohnen in privater Wohngemeinschaft in häuslicher Atmosphäre.

in der Rhein-Nahe-Halle Weiler bei Bingen am 27. November 2016 (1. Advent) von 11:00 bis 16:00 Uhr

Bingen-Dietersheim Beate Belz, Tel.: 0151-17318101

Tag der offenen Tür am 04.12.2016 ab 15 Uhr bei Kaffee und Kuchen.

Veranstalter

Unserebeinhalten podologischen Unsere podologischen Leistungen Leistungen beinhalten die Behandlung von: die Behandlung von:

Modelleisenbahnclub Weiler 1985 e.V.

46 1.1 01 g, ,1299.1.1 .2 a t 1 s m a S g a t Sams 20 Uhr Uhr

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

&

Fußzentrum Rhein-Nahe

Diabetikern und Risikopatienten Sportlern 3 Menschen mit Behinderungen 3 Kinderfüßen Praxis für Podologie Fuß- und Nagelpilzerkrankungen 3 eingewachsenen Nägeln 3 übermäßiger Hornhaut Rollnägeln mittels Nagelkorrekturspange3 Hühneraugen 3 Warzen (nach ärztlicher Absprache)

m Unser Tea

Sportlern Menschen mit Behinderungen Kinderfüßen Fuß- und Nagelpilzerkrankungen eingewachsenen Nägeln

3 übermäßiger Hornhaut sich vergrößert

3 Rollnägeln mittels ine ausge2017 um e uns nNagelkorrekturspange ue e ab Februar fr login – wir o d o P it. te e e 3 Hühneraugen rb bild ena e Zusamm auf eine gut 3 Warzen (nach ärztlicher

eln intbd anez TH l a s b r . . Advent .! 20

Absprache)

Dorfgemeinschaftshaus ZOTZENHEIM

Die Fußexperten Podologisch!

WOCHEN FITNESS nur 195 €*

104

WOCHEN FITNESS nur 349 €*

ODER

+ All-you-can DRINK nur 270 €*

+ All-you-can DRINK nur 505 €*

PROBEMONATE FITNESS nur 60 €*

52

Diabetikern und Risikopatienten

*Ab sofort buchbar für alle Nicht-Mitglieder bis zum 24.12. 2016. Jetzt persönlichen Start-Termin vereinbaren:

2

Tel. 06721- 30 80 95

Leipzigstraße 42 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 0 67 21 - 40 86 73 info@fusszentrum-rhein-nahe.de www.fusszentrum-rhein-nahe.de


REGION

14 | Neue Binger Zeitung

Einfach tierisch

Termine VG Rhein-Nahe

WSV Rabenkopf

Skitour Neurath. Das Reiseziel des Wintersportvereins Rabenkopf vom 21. bis 28. Januar heißt erneut Abtenau im Lammertal (Österreich). Im gebuchten 4-SterneHotel Gutjahr befindet sich ein großzügiger Wellnessbereich mit Saunalandschaft und Hallenbad sowie eine Massage- und Kosmetikabteilung. Für Skifahrer bietet die Region Dachstein West auf 142 Pistenkilometern ein unvergessliches Skivergnügen und eine Vielzahl von Ski-Hütten; ein ausgedehntes Wander- und Loipennetz mit gemütlichen Almhütten lassen auch die Wanderer und Langläufer auf ihre Kosten kommen. Weitere Informationen gibt es unter www.wsv-rabenkopf.de.

Tag der Entspannung

Ayurveda und Yoga Bacharach. Am Samstag, 26. November, 10 bis 17 Uhr, findet im Pfarrzentrum der Pfarrgemeinde St. Nikolaus, Langstraße 2 (direkt an der B 9), ein Tag der Entspannung mit Ayurveda und Yoga statt. Durch den Tag wird die Physiotherapeutin Christiane Ginsberg begleiten. Im Preis (60 Euro) inbegriffen sind eine Mittagsmahlzeit entsprechend der Lehre des Ayurveda sowie Getränke. Mitzubringen sind, falls vorhanden, Yogamatte und Wolldecke sowie bequeme Kleidung. Anmeldungen bitte per E-Mail anchristianerehorn@web.de oder Thea Feldhege, Tel. 06743-1271.

VG Rhein-Nahe

Familienzentrum

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Tischfußball

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Grabezwang

Wolfsklauen entfernen?

Homöopathie statt Impfung?

Unser Zwergkaninchen hat ein relativ geräumiges Gehege, mit Häuschen und genügend Nagematerial (Obstbaumzweige). Es scharrt und gräbt aber zuweilen wie verrückt in den Ecken. Dann fliegt die Streu im ganzen Zimmer umher. Kann man da etwas machen?

Wir haben aus dem Tierheim einen ziemlich vernachlässigten Hund übernommen. Schäferhund-Mischling, etwa sechs Jahre alt, Rüde. Er hat an den Hinterbeinen ziemlich große Wolfsklauen. Soll man die entfernen lassen? Sie stören uns nicht.

Wir sind Anhänger der Homöopathie und haben damit schon bei uns und auch unseren Katzen schöne Erfolge erzielt. Jetzt tauchte aber die Frage auf, ob man auch die anstehenden Schutzimpfungen durch eine homöopathische Behandlung ersetzen könne. Was sagen sie dazu?

Wenig, Kaninchen sind nun einmal grabefreudig. In der Natur graben sie sich ausgedehnte Wohnröhren. Versuchen Sie einmal, ob Ihr Tier einen Artgenossen duldet, dann hätte es etwas Abwechslung und wird vom Graben abgelenkt. Eine Übersiedelung in den Garten ist nicht möglich? Da könnte das Tier dann im Naturboden graben, doch unbedingt darauf achten, dass es nicht entweichen kann! Um die Verschmutzung zu verhindern, könnte Sie das Gehegegitter etwa zehn Zentimeter mit Folie umkleiden.

Wolfsklauen sind so lange ein reiner Schönheitsfehler, bis sie beim Toben des Hundes im Gelände öfter einreißen und ihn deshalb stören. Deshalb sollte man sie dann entfernen lassen, was für den Tierarzt eine Routineoperation in örtliche Betäubung ist. Im Zweifelsfall würde ich Ihren Tierarzt fragen. Es wird manchmal behauptet, dass die Wolfsklauen den Hunden bei Klettern in bergigem Gelände helfen – das Abrutschen verhindern.

In der Naturheilkunde bin ich kein Experte, akzeptiere aber die Behandlungen, wenn sie denn erfolgreich sind. Im Zweifelsfall würde ich bei bakteriellen Infektionen Antibiotika vorziehen. Bei Impfungen aber ganz eindeutig: Eine homöopathische Behandlung kann niemals eine Schutzimpfung ersetzen! Das wird auch von überzeugten Naturheilkundlern so gesehen. Eine Schutzimpfung ist ja reine Naturheilkunde, sie stärkt die körpereigene Abwehr des Organismus auf natürliche Weise.

Münster-Sarmsheim. Mal wieder Lust auf Tischfußball? Etwas Wettkampffieber, technisches Geschick und in erster Linie Spaß und Geselligkeit stehen im Vordergrund des FaZe Kickerturniers. Gespielt wird in Zweierteams, in zwei Gruppen: „Top“-Teams (Profiteams oder solche, die sich dafür halten) und Nachwuchsförderung (gemischte Teams, ein Spieler jünger als 13 Jahre und ein Erwachsener). Gespielt wird am 20. November, 14 Uhr, in der Grundschule am Nahetor. Startgebühr: 2 Euro / Team. Anmeldung: Bis 16. November per E-Mail an Andreas.Grote@JJVRP. de oder Feuer-Fynn@web.de. Weitere Infos bei Fynn Meurer, Tel. 06721-46844.

Frauengemeinschaft

Seminar Münster-Sarmsheim. Am Mittwoch, 23. November, 19 Uhr, findet im Pfarrheim, Rheinstraße, ein Seminar mit Richard Albert statt. Thema: „Genuss aus dem Glas zum verschenken“. Kostenbeitrag: 6 Euro. Anmeldungen nimmt Birgit Ofenloch-Lenz, Tel. 402808, entgegen.

Frauengemeinschaft

Landratswahl 2017

Weihnachtsmarkt

Vorstand der SPD Mainz-Bingen schlägt Prof. Dr. Salvatore Barbaro vor

Kletter-Ausflug

Anmeldung und Infos zur Teilnahme beim Familienzentrum, Kai Radtke, Tel. 06721-182518 oder bei Roland Beek, Tel. -15726. Teilnahmegebühr: 15 Euro (inklusive Kostenpauschale für die Fahrt). Treffpunkt: 11 Uhr, Lindenplatz in Münster-Sarmsheim. Rückkehr gegen 16 Uhr. Bitte bequeme und flexible Kleidung mitbringen. Turnschuhe sind ausreichend. Kleinigkeit zu essen und zu trinken nicht vergessen. Kletterausrüstung wird vor Ort gestellt.

Termine

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Familienzentrum Münster-Sarmsheim. Das Familienzentrum organisiert für Samstag, 26. November, einen Ausflug in die Kletterhalle nach Kirchberg. Für Schäden übernimmt der Verein keine Haftung. Von den Teilnehmern beziehungsweise den Erziehungsberechtigten wird eine entsprechende Erklärung unterschrieben.

KW 46 | 16. November 2016

Salvatore Barbaro könnte für die SPD als Landratskandidat antreten. Foto: privat Mainz-Bingen (red). Der Vorstand der SPD Mainz-Bingen hat in seiner Vorstandssitzung einstimmig Prof. Dr. Salvatore Barbaro als Kandidaten für die Landratswahl im Landkreis Mainz-Bingen im kommenden Jahr nominiert. Vorab war Barbaro bereits parteiintern von mehreren SPD-Verbänden nominiert worden. Der 42-Jährige aus Nackenheim ist seit 2011 Mitglied der rhein-

land-pfälzischen Landesregierung: Von 2011 bis 2016 war er Staatssekretär im Finanzministerium; seit Mai dieses Jahres ist er Staatssekretär für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Barbaro zeigte sich erfreut über das Vertrauen des Vorstandes und erklärt zu seiner Kandidatur: „Der Landkreis Mainz-Bingen ist mit seinen über 210.000 Einwohnern in 66 Städten und Gemeinden ein herausragender Landkreis, der sich im Verlaufe der letzten Jahre stetig weiterentwickelt hat. Heute ist er einer der wenigen Kreise, die praktisch schuldenfrei sind. Gleichzeitig belegt er bundesweit Spitzenplätze in Sachen Bildung und bietet denen, die hier leben eine hohe Lebensqualität. Diese Spitzenposition zu erhalten wird vordringlichste Aufgabe der kommenden Jahre sein. Diese Herausforderung wird Mainz-Bingen erfolgreich mit den Nachbarn in Rheinhessen durch enge Kooperationen, etwa in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht, meistern können.“ Dem anstehenden Wahlkampf

sieht Barbaro mit Zuversicht entgegen. „Für die SPD in Mainz-Bingen kann es nur ein Ziel geben: Wir wollen die herausragende Arbeit von Claus Schick aus über 20 Jahren als Landrat auch zukünftig fortsetzen. In den kommenden Wochen und Monaten bis zur Wahl werde ich daher versuchen, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, um ihre Ideen und Sorgen aufzunehmen und über meine Ideen für einzukunftsfähiges und nachhaltiges Mainz-Bingen zu sprechen.“ „Ich freue mich, mit Salvatore Barbaro eine Persönlichkeit als Kandidaten für das Amt des Landrates präsentieren zu können, die bereits über vielfältige Erfahrungen verfügt“, erklärt Roland Schäfer, Vorsitzender der SPD Mainz-Bingen.“ Dabei hat er mit seinen kommunikativen Fähigkeiten stets enormes kommunalpolitisches Gespür bewiesen.“ Die abschließende Nominierung durch eine Nominierungskonferenz ist am 7. Dezember in der Landskronhalle in Oppenheim vorgesehen.

Münster-Sarmsheim. Am Samstag, 26. November, findet die Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Mannheim statt. Abfahrt um 13.30 Uhr auf dem Lindenplatz, Rückkehr gegen 20.30 Uhr. Die Besucher in Mannheim erwarten rund 200 festlich geschmückte Hütten. Anmeldungen nimmt Christel Römer, Tel. 06721-42587, entgegen. Der Fahrtpreis beträgt 18 Euro.

OVW

Jahreskonzert Waldalgesheim. Am Samstag, 19. November, 20 Uhr, gibt der Orchesterverein „Harmonie“ Waldalgesheim 1953 in der Keltenhalle sein Jahreskonzert. Dieses Jahr steht das Konzert unter dem Motto „Musikalische Impressionen“. Unter der Leitung von Guido Lex werden Stücke wie „Ross Roy“, „Kaiserwalzer“ und ein Medley von Klaus Doldinger dargeboten. Außerdem werden das Jugendorchester des OVW unter der Leitung von Patricia Reuter sowie die Oldies des OVW unter musikalischer Leitung von Thorsten Sturm auch einige Stücke präsentieren.


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 15

Nachrichten aus der Geschäftswelt „brima“ in Gau-Algesheim: Kleine Welten für Erwachsene

Gau-Algesheim. Vor einem grünen Tal mit herrlicher Aussicht steht ein Mann mit einer Kamera. Der Mann ist klein, sehr klein. Er ist so lang wie ein Fingernagel, eben ein Mann, der gerade so in die abwechslungsreiche Landschaft einer Modelleisenbahnlandschaft hineinpasst. Eine kleine Welt, eine von vielen. Gebaut wurde sie von den Mitarbeiter der Gau-Algesheimer Firma „brima modell-

anlagenbau“ für einen Eisenbahnliebhaber aus Österreich. Die Gau-Algesheimer Firma liegt recht versteckt und bescheiden im Gau-Algesheimer Gewerbegebiet „Santa Fe“, aber sie plant, baut und liefert weltweit. Am vergangenen Samstag beim „Tag der offenen Tür geladen“ konnten die Besucher die fantastische Welt der Modelleisenbahnen bewundern. Faszination pur.

ACHTUNG WICHTIGE TERMINE Tausch der gelben Tonnen im Landkreis Mainz-Bingen Warum der Tonnentausch? Zum 01.01.2017 gibt es einen Entsorgerwechsel für die Abfuhr von Leichtverpackungen (gelbe Tonne). Dank Ihrer guten Mitarbeit konnten wir unseren Entsorgungsauftrag in den letzten Jahren erfolgreich durchführen. Jetzt sind wir noch einmal auf Ihre Hilfe angewiesen. Muss ich die alte Tonne abgeben? Ja, Sie sind verpflichtet, die Tonne abzugeben. Sie ist Eigentum der Jakob Becker EntsorgungsGmbH. Wann wird die alte Tonne eingesammelt? Die alten gelben Tonnen werden mit den nächsten Leerungen eingesammelt. Wir holen die alten Tonnen an dem für Ihren Ort genannten Termin ab.

Bitte stellen Sie die alte Tonne, ob leer oder voll, morgens ab 6:00 Uhr zur Einsammlung bereit und lassen Sie sie nach der Leerung draußen stehen. Was kostet mich die Tonnenrückgabe? Die einmalige Einsammlung am genannten Termin ist für Sie kostenlos. Was ist der Unterschied zwischen der alten und der neuen Tonne? Die alte Tonne ist durchgängig gelb. Die neue Tonne hat einen grauen Rumpf und einen gelben Deckel. Bis wann kann ich die alte Tonne benutzen? Sie können die alte Tonne bis zum Einsammeltermin benutzen. Danach wird sie nicht mehr geleert. Ab wann kann ich die neue Tonne benutzen? Die erste Leerung der neuen Tonne erfolgt ab dem 01.01.2017. Die genauen Termine erhalten Sie beim neuen Entsorger. Zur Überbrückung können Sie die gelben Säcke benutzen, die Sie kostenfrei bei der Verbandsgemeinde / Stadtverwaltung erhalten.

Abholtermine für die gelben Tonnen von Jakob Becker Ortschaft

Abholtermin

Ortschaft

Abholtermin

Appenheim Aspisheim Bacharach Badenheim Bingen-Bingerbrück Bingen-Büdesheim Bingen-Dietersheim Bingen-Dromersheim Bingen-Gaulsheim Bingen-Kempten Bingen-Sponsheim Bingen-Stadt Bodenheim Breitscheid Bubenheim Budenheim Dalheim Dexheim Dienheim Dolgesheim Dorn-Dürkheim Eimsheim Engelstadt Essenheim Friesenheim Gau-Algesheim Gau-Bischofsheim Gensingen Grolsheim Groß-Winternheim Guntersblum Hahnheim Harxheim Heidesheim Hillesheim Horrweiler

29.11.2016, Di 13.12.2016, Di 25.11.2016, Fr 29.11.2016, Di 28.11.2016, Mo 12.12.2016, Mo 27.12.2016, Di 27.12.2016, Di 28.11.2016, Mo 28.11.2016, Mo 27.12.2016, Di 22.12.2016, Do 08.12.2016, Do 09.12.2016, Fr 29.11.2016, Di 19.12.2016, Mo 23.11.2016, Mi 22.11.2016, Di 21.12.2016, Mi 23.11.2016, Mi 07.12.2016, Mi 07.12.2016, Mi 29.11.2016, Di 01.12.2016, Do 23.11.2016, Mi 30.11.2016, Mi 22.12.2016, Do 24.11.2016, Do 27.12.2016, Di 29.12.2016, Do 07.12.2016, Mi 02.12.2016, Fr 06.12.2016, Di 05.12.2016, Mo 07.12.2016, Mi 13.12.2016, Di

Jugenheim Klein-Winternheim Köngernheim Lörzweiler Ludwigshöhe Manubach Mommenheim Münster-Sarmsheim Nackenheim Niederheimbach Nieder-Hilbersheim Nieder-Olm Nierstein Oberdiebach Oberheimbach Ober-Hilbersheim Ober-Olm Ockenheim Oppenheim Sankt Johann Schwabenheim Selzen Sörgenloch Sprendlingen Stadecken-Elsheim Trechtingshausen Uelversheim Undenheim Wackernheim Waldalgesheim Weiler Weinolsheim Welgesheim Wintersheim Wolfsheim Zornheim Zotzenheim

13.12.2016, Di 21.11.2016, Mo 24.11.2016, Do 22.12.2016, Do 07.12.2016, Mi 09.12.2016, Fr 06.12.2016, Di 25.11.2016, Fr 22.11.2016, Di 23.12.2016, Fr 29.11.2016, Di 16.12.2016, Fr 20.12.2016, Di 09.12.2016, Fr 09.12.2016, Fr 29.11.2016, Di 02.12.2016, Fr 13.12.2016, Di 21.12.2016, Mi 13.12.2016, Di 01.12.2016, Do 23.11.2016, Mi 02.12.2016, Fr 28.12.2016, Mi 30.12.2016, Fr 09.12.2016, Fr 23.11.2016, Mi 06.12.2016, Di 21.11.2016, Mo 23.12.2016, Fr 09.12.2016, Fr 23.11.2016, Mi 28.12.2016, Mi 07.12.2016, Mi 13.12.2016, Di 31.12.2016, Sa 28.12.2016, Mi


REGION

16 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe

„Kultur ganz Nahe“

Mü-Sa liest vor Münster-Sarmsheim. Die Initiative „Kultur ganz Nahe“ macht mit beim größten Vorlesefest in Deutschland. Der Bundesweite Vorlesetag findet in diesem Jahr zum 13. Mal statt. Die Initiatoren Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Am Freitag, 18. November, lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. In Münster-Sarmsheim beginnt der Vorlesetag um 14.30 Uhr im Rathauscafé am Lindenplatz mit Geschichten für Kinder. Ab 18.30 Uhr gibt es für Junge und Junggebliebene unterhaltsame Kurzgeschichten. Am Abend ist auch der prominente Vorleser Nick Benjamin dabei. Der TV- und RadioModerator, Sänger, Schauspieler und Synchronsprecher wird ab 19.30 Uhr vorlesen. Weitere Vorleser sind Ulla Heil, Annette Rößler und Alexandra Stillert. Geschichten um den Fußball wird der Bundesligaschiedsrichter Dr. Jochen Drees zum Besten geben. Weitere Infos unter www.nahetor.de www.rathauscafe-muesa.de und www.wowento.com

CDU-Ortsverband

Dart Waldalgesheim. Am Freitag, 18. November, findet erneut eine Games Night der CDU Waldalgesheim und Genheim ab 19 Uhr in der Keltenhalle statt. Amateure sind an diesem Abend gern gesehene Gäste. Der CDU Ortsverband freut sich auf viele Dartfreunde, die Spaß am Dart haben und nur gelegentlich die Chance zu einem Spiel haben. Das Startgeld beträgt 6 Euro pro Person. Attraktive Preise winken für die Gewinner und jeder Teilnehmer erhält einen Überraschungsgewinn.

SPD

Adventsfeier Waldalgesheim. Der SPD-Ortsverein Waldalgesheim/Genheim lädt seine Mitglieder mit Familien sowie Freunden und Bekannten zu seiner Adventsfeier am Samstag, 26. November, 14.30 Uhr, in die AWO-Begegnungsstätte, Neustraße, ein, um sich bei Kaffee und Kuchen auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Im Verlauf des Nachmittags werden auch verdiente Mitglieder geehrt.

KW 46 | 16. November 2016

„Ein Haushalt der Zukunft“ Fast 21 Millionen Euro werden für den Schulbau bereitgestellt Mainz-Bingen (red). Einen „erfreulichen Haushalt“ für 2017 legte Landrat Claus Schick den Gremien des Kreises Mainz-Bingen vor. Das Zahlenwerk sieht im Ergebnishaushalt einen Überschuss von vier Millionen Euro vor, bei einem Volumen im Finanzhaushalt von 463,484 Millionen Euro. „Das ist ein Haushalt der Zukunft, der auf vieles eingeht, was wichtig und notwendig ist, der viele Weichen für die kommenden Jahre stellt“, erklärt Schick, „Bildung, Integration, Betreuung und die soziale Gerechtigkeit sind die Schlüsselbegriffe für die kommenden Jahre.“ 21 Mio für den Schulbau Fast 21 Millionen Euro werden für den Schulbau bereitgestellt, davon 9,3 für den Neubau der BBS Ingelheim, 3,1 für den Erweiterungsbau des Gymnasiums Oppenheim und 1,8 Millionen Euro für die Sanierung der Sporthalle der IGS Sprendlingen. Weitere drei Millionen Euro sind für die Schaffung von sozialem Wohnungsbau vorgesehen. Die erfolg-

reiche Ehrenamtsförderung wird mit insgesamt drei Millionen Euro weitergeführt. Jeweils eine Million gehen dabei in die allgemeine Förderung, die Sportstättensanierung und die Sanierung von Kitas. Mit 1,6 Millionen Euro wird der Bau von 13 neuen Kitagruppen bezuschusst, außerdem schlagen sich auch die dadurch zusätzlich notwendigen Personalkostenanteile des Kreises im Haushalt nieder. 1,1 Millionen Euro gehen in den Kreisstraßenbau, mit 500.000 Euro wird das Energiesparförderprogramm des Umwelt- und Energieberatungszentrums fortgeführt. Der Breitbandausbau im Landkreis wird mit einer Millionen Euro vorangetrieben. Sozialetat ist größter Posten Größter Ausgabenposten ist jedoch nach wie vor der Sozialetat mit den Bereichen Jugend, Familie und Sport (119 Millionen Euro Aufwendungen), Soziale Hilfen (137 Millionen Euro) und dem kommunalen Jobcenter (96 Millionen Euro Aufwendungen). In

diesen Bereichen finden sich unter anderem Leistungen wie Kitas, Hilfen zur Erziehung, Hilfen zum Lebensunterhalt, Hilfen zur Pflege und Hilfen für Asylbewerber. Außerdem Eingliederungshilfe, Grundsicherung, ALG II oder Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Zwar verbessert sich der Sozialetat um fast sechs Millionen Euro, „aber davon dürfen wir uns nicht blenden lassen. Das ist nur möglich, weil das Land uns aufgrund unterschiedlicher Abrechnungszeiträume Kostenerstattungen aus 2016 erst 2017 auszahlt. Nach wie vor bleibt dieser Bereich einer der kostenträchtigsten“, sagt Schick. Stadt Ingelheim ist bester Zahler Die Einnahmen aus der Kreisumlage betragen 158,424 Millionen Euro. Alleine die Stadt Ingelheim trägt auf aufgrund ihrer immensen Steuerstärke mit rund 93 Millionen Euro dazu bei, bei einem Eingangssatz von 32,5 Prozent der Kreisumlage. Landesweit liegt der Schnitt gewichtet bei 43 Prozent.

Kreis verbessert Angebot beim Personennahverkehr

Termine

VG Gau-Algesheim

Berliner Testament

Fluch oder Segen? VG Gau-Algesheim. Über die Vorund Nachteile des „Berliner Testaments“ informiert Rechtsanwältin Bettina Sander auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinde, Gisela Samstag. Am Donnerstag, 17. November, stellt Sander mögliche Konsequenzen, die sich aus einem solchen Testamenttext ergeben, vor. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Ratssaal der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, Hospitalstraße 22, in Gau-Algesheim. Rückfragen unter Tel. 06130941951.

Foto-Vortrag

Besuch in Ruanda Gau-Algesheim. Günter Frey, Anne Hagel und Dr. Rolf Meier zeigen in einem Foto-Vortrag am Donnerstag, 17. November, 19.30 bis 21 Uhr, im Multimediaraum (Rathausscheune), einen FotoVortrag mit persönlichen Eindrücken, die die Referenten bei ihren Besuchen in Ruanda und in der Partnerstadt Kigina gewonnen haben. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten von Kigina werden erbeten.

Mittel bereitgestellt / Horrweiler und Laurenziberg besser versorgen

Bündnis 90/Die Grünen

Region (dd). Im Kreis Mainz-Bingen hat ein Umdenken beim Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) stattgefunden. Der Kreis nimmt Geld in die Hand, um den Personenverkehr zu verbessern. Erstmals werden im Haushalt dafür zusätzlich zu den Kos­ ten für die Schülerbeförderung 600.000 Euro bereitstehen. „Grundlage dafür ist, dass für die gesamte Region vor drei Jahren ein Nahverkehrsplan erstellt wurde“, blickt Beigeordneter Adam Schmitt bei einem Pressegespräch in die Vergangenheit. Er umfasst das Gebiet des RNN von Birkenfeld über Bad-Kreuznach, Mainz-Bingen, die Stadt Mainz und den Kreis Alzey-Worms. Das Grundgerüst wurde erstellt und damit kamen Überlegungen in Gange, wie der ÖPNV aufgepeppt werden kann, um den verschiedenen Anforderungen des Personennahverkehrs Rechnung zu tragen. Wer mit dem Auto in den Morgenstunden Richtung Mainz und Frankfurt unterwegs sei, stehe lange in einem Stau, so der für den Personennahverkehr zuständige Dezernent. Daher gelte es, den Schienen- und Busverkehr zu optimieren und die Men-

Info-Abend

schen dazu zu bewegen, auf andere Verkehrsmittel umzusteigen. Drei wichtige Bahntrassen, entlang der Rheinfront von Worms nach Mainz, von Nieder-Olm in die Landeshauptstadt und von Koblenz über Bingen nach Mainz, sind das Grundgerüst für den ÖPNV. Daraus solle ein gutes Angebot für die Menschen, die immer älter würden, gestrickt werden. In einer Schwachstellenanalyse wurde danach gesucht, wo noch was zu verbessern sei. Daran waren alle 66 Bürgermeister des Kreises beteiligt. Aus den Anregungen und Vorschläge wurde ein Maßnahmenkatalog erstellt. Als erster Schritt entwickelte sich daraus die Verbesserung des Fahrplans. „Seither haben die Einnahmen die Ausgaben gedeckt“, so Schmitt. Jetzt soll ein weiterer Schritt getan werden. Es wird Geld in die Hand genommen. Die Eigenwirtschaftlichkeit sei in manchen Bereichen nicht mehr gegeben. „Wir müssen freiwillige Zahlungen ten, die das bessere Angeleis­ bot des ÖPNV im Kreis möglich machen“, blickt Schmitt in die Zukunft. Mittel, die jährlich den Haushalt belasten. Mit eingebun-

den ist auch die Schülerbeförderung im ÖPNV. „Mit dem Geld des Kreises wird das Angebot der Verkehrsleistungen verbessert“, ergänzt Wolfgang Hammermeis­ ter vom RNN. Es sei ein großer Schritt des Kreises, wofür er sehr dankbar sei. Einige Änderungen und Verbesserungen werden mit Beginn des neuen Fahrplanes am 11. Dezember umgesetzt. Mit eingebunden ist auch die Mainzelbahn, die vom Hauptbahnhof West über Bretzenheim und Marienborn zum Lerchenberg fährt. Verbesserungen gibt es bei den Buslinien 652, 66, 663 und 640. Beschlossene Neuerungen, „die noch in Arbeit sind,“ wird es in den Bereichen Laurenziberg und Horrweiler geben. Außerhalb des Schülerverkehrs sollen die beiden Orte besser angebunden werden. Reguläre Bedienung lohne sich wegen niedriger Fahrgastzahlen nicht. Es werde nach einer bedarfsorientierten Lösung gesucht. Gespräche mit Taxiunternehmen seien im Gange. Eingeführt werden soll eine Fahrt um 18 Uhr von Bingen nach Grolsheim. Außerdem ist vorgesehen, die Lücke, die sich in der Ferienzeit in Zotzenheim ergibt, zu schließen.

VG Gau-Algesheim. Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim bietet am Donnerstag, 17. November, 19 Uhr, im Haus der AWO, Kegelplatz 4, Gau-Algesheim, eine Info-Veranstaltung zum Thema „Ein Jahr nach der Pariser Klimakonferenz: Gelingt der Ausstieg aus den fossilen Energien?“ an. Eberhard Wolf, Vorstandssprecher B‘90, die Grünen des Kreisverbands Mainz-Bingen, wird die Ergebnisse der UN-Klimakonferenz vorstellen. Interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

Kriminalprävention

Plenumssitzung VG Gau-Algesheim. Am Mittwoch, 23. November, 19 Uhr, findet im Sitzungssaal des Rathauses der Verbandsgemeinde, Hospitalstraße 22 (Seiteneingang Herrbornstraße), eine Plenumssitzung des Kriminalpräventiven Rates der VG statt. Vor Eintritt in die Tagesordnung haben die Anwesenden die Möglichkeit, Themen und Anregungen vorzutragen.


Bau-Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

NBZ KW 46 | 16. November 2016 | Seite 17

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

Polsterei & Sattlerei seit 1931

STURM RAUMAUSSTATTUNG GmbH Ihre Polster benötigen neuen Schwung?

Klassische Handwerkskunst aus DER Polstermanufaktur mit über 80 Jahren Erfahrung – ein Familienunternehmen in der 3. Generation für Polsterarbeiten in der hauseigenen Werkstatt mit traumhafter Stoff- und Lederauswahl aus aller Welt.

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm‐raumausstattung.de

Tel. 06132 - 657 232

Tel. 06132 - 975 749 2 Straße Binger us Ratha im eideshe 55262 H

Fassadenerneuerung Wärmedämmung Feuchtesanierung Betoninstandsetzung

Abdichtungsarbeiten Bodenbeschichtung für Garagen, Terrassen und Gewerbeflächen Balkonsanierung


NBZ KW 46 | 16. November 2016 | Seite 18

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie nland-Pfalz

Rhei Energietipp der Verbraucherzentrale

B e d a c h u n g e n

• Zimmerei • Dachdeckerei • Klempnerei

Thema: Wärmedurchgangswert

• Flachdachabdichtungen • Dacheindeckungen aller Art

en Hausneubau oder AltbausaWer sich schon einmal mit den Them einlich, dass der so genannte Unierung beschäftigt hat, weiĂ&#x; wahrsch Aussage darĂźber macht, wie viel Wert (Wärmedurchgangswert) eine enwand, ein Dach oder ein FenEnergie durch ein Bauteil wie eine AuĂ&#x; dieser U-Wert ist, umso wenier ster nach auĂ&#x;en verloren geht. Je klein drauĂ&#x;en. ger Wärme dringt durch die Fläche nach

‌alles aus einer Hand

Am Holderbusch 5a • 55411 Bingen Tel. (0 67 25) 30 01 75 • www.lakna.de

andere Faktoren wie eine komNeben diesem U-Wert spielen aber noch ßhrung der gesamten Gebäudehßlpakte Bauweise, eine luftdichte Ausf mstoffen oder Fenstern eine wichDäm le und der richtige Einbau von Hauses. Darum sind eine sinnvolle tige Rolle bei der Energiebilanz eines sowohl beim Neubau als auch bei Planung und eine genaue Ausfßhrung um die durch niedrige U-Werte geder Altbaurenovierung sehr wichtig, insparung nicht zu enttäuschen. giee Ener weckten Erwartungen an die Verbraucherzentrale. Informationen gubt es auch von der

       

   

entrale Rheinland-Pfalzhat am Der Energieberater der Verbraucherz Uhr Sprechstunde in Bad KreuzMontag, den 05.12.16 von 13.30 - 18 9, 1. OG), SalinenstraĂ&#x;e 47, 55543 nach in der Kreisverwaltung (Raum10 Bad Kreuznach.

       !"#$  !""%#    & '  ( )

'* (+

* (,    - .    )    -   &  / 0 1 2(-.  ((3  (4   ( )

'* ( * 5 1  

s. Die Beratungsgespräche sind kostenlo 04. 3-10 1/80 067 Voranmeldung unter

   33 30 1 Jahre E+L Systembau

TIMO ZIMMERMANN = Fenster, Haus- und Innentßren = Fertigparkett und Laminat = Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 ¡ Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 ¡ E-mail: timozimmermann@t-online.de

HauptstraĂ&#x;e 16 ¡ 55595 Wallhausen

Qualitätssiegel im Handwerk

� Fassadenanstriche � Tapezierarbeiten � Vollwärmeschutz � exklusive Wandbeschichtungen � Strukturputze � Rigips-Akustikbau � Boden-

Fachbetrieb fĂźr

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

Wßnsche erfßllen und Werte erhalten beläge Wßnsche erhalten Wßnscheerfßllen erfßllen und und Werte erhalten Rufen Sie uns an: 0 62 49 / 8 06 69 - 10 www.seitz.portas.de

s TĂźren

MALERBETRIEB

HaustĂźren ĂźnscheserfĂźllen undHaustĂźren Werte erhalten TĂźren KĂźchen Treppen Besuchen Fenster Decken Sie unsere

sKĂźchen

TĂźren HaustĂźren KĂźchen Treppen Fenster Decken

sTreppen

en HaustĂźren KĂźchen Treppen Fenster Decken

sFenster

Studio-Ausstellung: PORTAS-Studio Uli Seitz Friesenheimer StraĂ&#x;e 8 55278 Weinolsheim

sDecken s Ohne Dreck und Lärm sFestpreise s Qualität seit 40 Jahren

Fuchs

Baugestaltung GmbH

Malerbetrieb - Trockenausbau 55566 Bad Sobernheim Tel. 06751 77 00 Fax 06751 7800 E-mail: Fuchs-gmbh@t-online.de www.fuchs-baugestaltung.de

Bachgasse 4 ¡ 55424 Mßnster-Sarmsheim Telefon 0 67 21 / 4 40 60 ¡ Telefax 0 67 21 / 97 56 78 info@neumann-malerbetrieb.de

• Eigener Gerßstbau • Verputzarbeiten • Tapezier- und Lackierarbeiten • Verlegung von Bodenbelägen aller Art • Vollwärmeschutz-System


NBZ KW 46 | 16. November 2016 | Seite 19

Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort Mit Pfiff und Fa rb

e:

Kleine Flure ga

nz groß

Auch kleinere Fl ure oder Korrid ore können groß paar einfache Ti rauskommen: „W pps beachtet, ka er ein nn auf wenig Ra gangsbereich ge um einen schöne stalten. n EinAm wichtigsten ist es, mit Möbel n, Farbgestaltu tur zu schaffen ng & Co eine kl – Ordnung ist di are Struke halbe Miete.“, Pressesprecher sagt Bettina Be in von Vonovia, nner. Die eines der führ nungsunternehm enden deutsche en, gibt anrege n Wohnde Ratschläge attraktiv und pr , mit denen klei aktisch eingeric ne Flure htet werden kö nnen. • Tiefe und wuc htige Möbel ha ben im Flur nich sind leichtere Re ts verloren. Be gale und Schrän sser ke, die an der W können oder in and hängen kleineren Nisch en Platz finden Raum größer er . Spiegel könn scheinen lassen en den . Zwei Fliegen man, wenn man mit einer Klappe eine Spiegeltür schlägt vor ein Regal m ontiert. • Bringen Sie Fa rbe ins Spiel Vor allem für de n Flurbereich gi lt die alte Faustre fen mehr Weite gel: Helle Farben . Für ein großzü schafgigeres Raumem darauf geachtet pfinden sollte vo werden, die Dec r allem ke in einem helle Mehr Geschmac n Farbton zu st kssache, aber au reichen. ch ein Tipp aus Täuschungen: der Trickkiste op Vertikale Farbst tischer re ife n können niedrig strecken. e Wände zusätz lich

Kein Ausgraben. Keine Putzkosmetik.

10 Jahre Garantie! seit 35 Jahren bewährt

O Heizung Öl – Gas – Pellet

O Kamine O Bäder Sanierung/ Barrierefrei

100%

O Schwimmbad O Solar-Anlagen

Meisterbetrieb

55413 Niederheimbach · Telefon: 06743 / 61 22 info@mattes-goepfert.de 56291 Mühlpfad · mattes-goepfert@gmx.de

=

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Innungsmitglied 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

w w w . S E I D E N Z A H L . d e

Metallbau • • • • • • •

Geländer Zäune Tore Gitter Treppen Überdachungen Anbau-Balkone

Michael Seidenzahl Planung · Beratung · Realisierung Werkstatt: Keppsmühlstraße 7 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0171/1453894 und 06727/1716 Telefax 06727 - 894880

Bürozeiten von Montag bis Samstag auch nach 18 Uhr

E-mail: m.seidenzahl@gmx.de


NBZ KW 46 | 16. November 2016 | Seite 20

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Für die Vorabinformation

baufoerder.de wird kräftig gebaut. Angesichts (VZ-RLP / 15.07.2016) In Deutschland herinnen und Verbraucher in die niedriger Zinsen investieren Verbrauc vielen Fragen. eigenen vier Wände – und stehen vor Verbraucherzentrale Bundesvervon r.de dere foer .bau Das Portal www bietet unabhängige Informatioband (vzbv) und Verbraucherzentralen eren. Die Informationen zu Baunen rund ums Bauen, Kaufen und Sani itender Qualitätssicherung wurweise, Energieeffizienz und baubegle herzentrale Rheinland-Pfalz, Uta den von der Bauexpertin der Verbrauc Maria Schmidt, erarbeitet. n zeigen, wie sich etwa durch enDas Informationsportal soll Bauherre en lässt“, sagt Uta Maria Schmidt, ergieeffizientes Bauen bares Geld spar Rheinland-Pfalz. Auf dem Portal Bauberaterin der Verbraucherzentrale und Energieberater der Verbraubaufoerderer.de informieren Experten bau und Modernisierung ebenso cherzentralen und des vzbv zu Neu rägen. wie zu Finanzierung, Recht und Vert

NOTRUF: 0179-5702371

Schreinerei Thomas Laudert

chungel: Mithilfe der FördermitDas Portal bringt Licht in den Förderds Förderprogramme recherchietelsuche können Verbraucher passende eraufbau, vom Bundesamt für ren, die von der Kreditanstalt für Wied Landesförderinstituten bereitvon Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und gestellt werden.

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Fachbetrieb für alle Abflussleitungen

ns t u er! i m m … s im ’ t f läu

Reinigung + Reparatur TV-Untersuchung Ingenieurleistungen

Ingelheim

24 h Notdienst www.kanal-werner.de

 0 6132- 89 98 57

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung


NBZ KW 46 | 16. November 2016 | Seite 21

Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort

Gerhard Härter Nachbarschaftshilfe:

KachelĂśfen & Kamine

Mehr miteinander

Qualität und Design vom Meisterbetrieb!

Sonntagvormittag, ein gemĂźtlicher Tag steht bevor, ein Tag fĂźr die Familie. Vielleicht mal wieder etwas back en oder was Leckeres kochen? Wem ein wenig Mehl fĂźr den Kuchen fehlt oder etwas Salz fĂźr das Mittagessen, der fragt zumeist kurz beim Nachbarn. Nicht nur dann ist es von Vorteil, wen n man mehr von den anderen Hausbewohnern kennt, als nur das Kling elschild. „Insbesondere fĂźr ältere Mieter, Alleinstehende oder verw itwete Senioren ist eine gute Nachbarschaft sehr wichtig. Aber auch jĂźngere Bewohner eines Mehrfamilienhauses kĂśnnen von einer vernetzten Hausgemeinschaft nur profitieren. „Sharing is caring“ (dt.: Wer teilt, nimmt Anteil): Nachbarn allen Alters kĂśnnen sich untereinander helfen – egal ob mit dem Verle ih einer Kabeltrommel oder dem Erledigen eines Einkaufs.“, sagt Nina Henckel, Pressesprecherin von Vonovia.. Wer sich mit seinen Nachbarn vernetzen mĂśchte, kann auch Aushänge im Haus machen. Eine Bohrmas chine, eine KĂźchenwaage oder einen Schlitten hat nicht jeder in der Wohnung oder im Keller. Der Eine benĂśtigt zu Weihnachten mal ein Fond ue-Set, der andere kann eine Leiter verleihen.

Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

KapellenstraĂ&#x;e 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

                            !   " #  $     %



 

           !" #$!"            

    

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

s Ehemal erner W n e Farb

Volker Pieroth INHABER

Fenster, Tßren, Wintergärten

Gardienen Gardienen¡ ¡Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ¡¡ Farben Farben ¡¡ Tapeten Tapeten Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren

   

Tel.: 06721-41606 ¡ Fax 06721-975222 + Heizungstechnik + Wartungen + Sanitärtechnik + Notdienst + Brennwerttechnik + Solartechnik Fachpartner fßr Elco GmbH Heating Solutions

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

Telefon: 0170/3104705

e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de

& Clea r e w n Po halts- & Gebäudereinigung Haus

Antonia Poso-Arciuolo www.powerundclean.de

BergstraĂ&#x;e 8 ¡ 55422 Bacharach Mobil: (0176) 55 38 90 75 e-Mail: arciuolo-poso@gmx.de

Manic Manic GmbH GmbH -- Schlossbergstrasse Schlossbergstrasse 22 -- 55218 55218 Ingelheim Ingelheim

Bodenbeschichtung Bodenbeschichtung in in hĂśchster hĂśchster Perfektion Perfektion fĂźr fĂźr Industrie, Industrie, Handwerk Handwerk und und Gewerbe Gewerbe www.manic-bodenbeschichtung.de www.manic-bodenbeschichtung.de -- info@manic-bodenbeschichtung.de info@manic-bodenbeschichtung.de


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 22

Himmlische Geschenkideen Training mit modernsten Geräten

California-Fitness punktet mit optimaler Ausstattung Büdesheim (gg). Innerhalb 18 Minuten den ganzen Körper auf effektivste Art trainieren – das kann man im „California-Fitness und Rehasport Zentrum“ in der Dromersheimer Chaussee 26. Seit Oktober ergänzt „eGym –

das moderne Zirkelkonzept“ das ohnehin schon breit gefächerte Angebot. „eGym und auch unseren neuen Dehnungsgeräte von fle-xx sind eine ideale Ergänzung und man kann mit ihnen sehr gute Ergebnisse erzielen“, berichtet Chefin

Birgit Zimmer. Gesteuert wird das Training mit einer speziellen Trainer-App, die auch die Erfolge und Dysbalancen im Körper erkennt. „Der Einstieg ist sehr einfach, da sich die Geräte automatisch einstellen. So kann man optimal und sicher trainieren, es ist abwechslungsreich und macht Spaß. Bei

Team steht immer mit Rat und Tat zur Verfügung – so steht der sportlichen und gesundheitsfördernden Bewegung nichts mehr im Wege.

Rückenproblemen bezuschusst sogar die Krankenkasse das ,flexx´-Rückgratkonzept“, so Zimmer über die Neuerungen. Das „California-Fitness und Rehasport Zentrum“ hat großzügige Öffnungszeiten (auch an den Wochenenden) und das freundliche

Weitere Infos (auch über die verschiedenen Kurse) unter www.california-bingen.de.

Schenken Sie das wertvollste Geschenk zu Weihnachten Fitness & Gesundheit

All inclusive Jahres-Abo (Basis + eGym, Fle-xx + Getränke-Flat)

579,–

2 JahresAll inclusive-Abo (Basis + eGym Fle-xx + Getränke-Flat)

999,– ohne Karte

Bei den Angeboten handelt es sich um eine Komplettzahlung

ohne Karte

Fitness-

und RehaSport-Zentrum

12er Karte Geräte oder Kurse

69,99

10er Karte Geräte, Kurse & Sauna Jahres-Abo Geräte, Kurse & Sauna

499,– ohne Karte

69,99 statt 99, 99

2 Jahres-Abo Geräte, Kurse & Sauna

888,– ohne Karte

NEU! Das moderne Zirkelkonzept

Geschenkgutscheine

für Gerätetraining, Sauna, Kurse, Solarium oder Verzehr in jeder beliebigen Höhe erhältlich. Plus 10 % Bonus. Angebote ab sofort bis 24. 12. 2016 gültig.

Das Rückgrat-Konzept Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin.

www.california-bingen.de oder info@california-bingen.de · 55411 Bingen-Büdesheim · Dromersheimer Chaussee 26 · Infos unter : 06721/41333


Ristorante – Pizzeria

Zur guten Quelle eiten seren Räumlichk Feiern Sie in un sfeier Ihre Weihnacht

Donnerstag ist Schnitzeltag inkl. Beilagen 6,30 € Dienstag bis Sonntag, sind wir von 11:00 Uhr bis 14:30 Uhr und von 17:00 Uhr bis 23:30 Uhr gerne für Sie da! Ihr Nico & Team

Trotz Baustelle ist unser Restaurant mit dem Auto nur aus Richtung Bingen und Büdesheim gut erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

55424 Münster-Sarmsheim · Rheinstraße 84 · Telefon 06721/495281 www.restaurant-zurgutenquelle.de

Erfolgreiches Training zu Hause mit Top-Fitnessgeräten von Kettler und Horizon

Besuchen Sie un

s

www.wingente im Internet r-online.de

Himmlische

Geschenkideen Reisen erleben und genießen · Mehrtagesfahrten 2016/2017

25.11. – 28.11.2016 Adventszauber in Dresden und Leipzig 272,00 € ****Hotels in Dresden und Leipzig, Reisepreis inkl. Stadtrundfahrten und Besuch Weihnachtsmärkte 01.12. – 04.12.2016 Wintermärchen im Oberpfälzer Wald 302,00 € ***Wellnesshotel inkl. HP, Eintritt Schloss Weidenreuth, Stadtführung Weiden, Nachtwanderung, Krippenführung Forchheim 25.02. – 28.02.2017 Fastnachtstage im Thüringer Wald erleben ***S Hotel Frankenblick inkl. HP und Ausflugsprogramm Erfragen Sie bitte die einzelnen EZ-Zuschläge.

TAGESFAHRTEN - KONZERTE 2016 - 2017 - 2018 55543 Bad Kreuznach

Bosenheimer Str. 283

0671-79468900

wertige Wohnaccessoires für die Winter- und Weihnachtszeit !

14. + 15.01.2017 Holiday On Ice – Frankfurt inkl. PK 3 21.01.2017 Andrea Berg – Mannheim SAP ARENA inkl. PK 3 03.03.2017 Rosengarten Mannheim – Michellle inkl. PK 3 12.03.2017 Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Mainz inkl. PK3 19.03.2017 Passionsspiele Rieden / Eifel inkl. Eintritt 19.03.2017 TANZ DER VAMPIRE o. MARY POPPINS – Stuttgart inkl. PK 3 05.04.2017 Oberhausen – TARZAN und Centro-Shopping inkl. PK 4 29.04.2017 „Das große Schlagerfest“ – Frankfurt Festhalle inkl. PK3 27.10.2017 Howard Carpendale – Frankfurt Alte Oper inkl. PK 3 19.01.2018 HELENE FISCHER LIVE – Frankfurt Festhalle inkl. PK 1

70,90 € 78,90 € 69,00 € 61,00 € 42,00 € 119,80 € 90,90 € 85,80 € 95,95 € 125,80 €

Weihnachtsmärkte 2016 26.11. Aachen – 27.11. Heidelberg – 02.12. Bonn – 03.12. Lucia-Markt Rech / Ahrtal – 04.12. Mechernich / Burg Satzvey – 10.12. Oppenheim – 11.12. Deidesheim – 16.12. Michelstadt – 17.12. Traben-Trabach – 18.12. Baden-Baden Verschenken Sie einen Reisegutschein zu Weihnachten!

Trierweiler exclusiv reisen

Vogt‘s Reisen GmbH Wiesplatz 8 55430 Urbar b. Oberwesel

... immer eine gute Fahrt!

www.vogtsreisen.com

Renate Golombek Alte Steige 10A 55442 Stromberg info@vogtsreisen.com Tel. 06724/269 Tel. 06741/1361 Fax 06741/1733

REGIONAL = in Ihrer Heimat, das sind wir !

11.12.-13.12.16 Bad reichenhall & Salzburg im Advent, Ü/HP, Stadtführung 22.12.-26.12.16 Uttenheim/Südtirol – Ahrntal, schönes Hotel, Programm, HP Weihnachtsmarkt-Fahrten: 26.11.16: Aachen 27.11.16 Trier 03.12.16 Karlsruhe 04.12.16 rothenburg o.d.Tauber 06.12.16 Darmstadt 10.12.16 Frankfurt 17.12.16 Stuttgart

€ 25,– € 20,– € 22,– € 25,€18,– € 20,– € 25,–

€ 225,– € 455,–

01.12.16: wiesbaden 27.11.16: Michelstadt/Odw. 03.12.16: würzburg

€ 17,– € 20,– € 25,–

09.12.16: Bad wimpfen 10.12.16: Speyer 18.12.16: Heidelberg

€ 20,– € 18,– € 18,–

26.1.-28.1.18 Berlin GrÜNe wOCHe 4*Hotel, Ü/Frst., Messe-Karte, Stadtführung € 205,– 09.2.-12.2.18 Dresden 4*Hotel, Ü/HP, Karte Operette „Die Fledermaus“Stadtführung € 385,– Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de, Jahres-Reiseprogramm 2017 ab Ende November!! Buchung und Beratung: ( 0671/26864 · trierweiler-reisen@t-online.de www.trierweiler-reisen.de

Trierweiler Reisen

N FA R B A K T I O

20%

vom 21.11. bis 03.12. auf alle Farbdienstleistungen in Verbindung mit einem Haarschnitt

n.

TIPP: Geschenkgutschein zu Weihnachte

– Montags geöffnet! – Salzstraße 14 · 55411 Bingen · Tel. 06721/490931 www.haarkult-bingen.com


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Stromberg

KW 46 | 16. November 2016

8.150 Euro für den guten Zweck Der Waldlaubersheimer Thorsten Herrmann spendet an elf Vereine und Organisationen

TuS 1892

Versammlung Stromberg. Am Freitag, 25. November, 19 Uhr, findet im Sportheim des Turn- und Sportvereins die diesjährige Generalversammlung mit Vorstandsneuwahlen statt. Anträge müssen drei Tage vorher beim Vorstand schriftlich vorliegen.

„Ich bin dabei!“

Café Grenzenlos Stromberg. Die Initiative „Ich bin dabei!“ lädt für Montag, 21. November, 15 bis 17 Uhr, zum Kennenlernen und Gedankenaustausch mit Mitbürgern aller Nationen aus der Verbandsgemeinde Stromberg ein. In den neuen Räumen am Gerbereiplatz 4 warten Kaffee, Tee, Kuchen und anregende Gespräche.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0 VG Gau-Algesheim

Philatelisten

Monatstreff

Waldlaubersheim (nf). Sie alle profitieren vom großen Herzen des Garten- und Landschaftsbauers Thorsten Herrmann, der in diesem Jahr 8.150 Euro für das gemeine Wohl spendet: Das „Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden“, „Kinderseelen in Not e.V. Windes-

heim“, Fördervereine der Freiwilligen Feuerwehren Windesheim, Waldlaubersheim und Heusweiler, der Schwimmbadförderverein, die Humanitäre Hilfe und der „DPSG Stamm Shalom“ aus Windesheim, der Förderverein des Kindergarten „Wirbelwind“ in Heuswei-

ler sowie der Kindergarten Heusweiler und der Kinderspielplatz in Dorsheim werden von Herrmann unterstützt. Nachdem er bereits 2015 mit einer Spende von 1.850 Euro und im Jahr davor mit 2.000 Euro aufwartete, sind nun insgesamt

11.950 Euro in Gemeinnützigkeit verwandelt worden. Vor diesem Hintergrund fand am Samstagabend die feierliche Spendenübergabe bei gemütlichem Beisammensein im Weingut MergFrick statt. Foto: N. Fleischer

Heimatnahe Schulbildung ist Thema CDU stellt entsprechenden Antrag im Stromberger Verbandsgemeinderat

Internationaler Tag

VG Stromberg (red). Heimatnahe Schulbildung ist für die CDU in der Verbandsgemeinde Stromberg ein entscheidendes Thema. „Wir werden auch weiterhin dafür einstehen, dass die Schülerinnen und Schüler aus der VG möglichst heimatnah die Schule besuchen können, um keine weiten Wege zwischen Heimatort und Schule hinter sich bringen zu müssen“, erklärt Benjamin Hilger, der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat. Mit den Grundschulen in Stromberg, Seibersbach und Schweppenhausen sowie der IGS in Stromberg ist dies für die Schü-

Gegen Gewalt an Frauen

Bürgermeister bedankt sich für schnelle Hilfe

Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. findet am Dienstag, 22. November, im Pfarrer-Koser-Haus (MonikaSaal), Grabenstraße 28, statt. Um 18 Uhr beginnt der Tauschabend für Jugendliche und Erwachsene gemeinsam. Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind herzlich zu dem Tauschabend eingeladen. Weitere Infos unter: www.vereinbriefmarkenkunde.de.

Gau-Algesheim. Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wird am Donnerstag, 24. November, 17 Uhr, am Rathaus der Verbandsgemeinde die Flagge „frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Bürgermeister Dieter Linck und die Gleichstellungsbeauftragte Gisela Samstag wollen damit ein Zeichen setzen, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen in unserer Verbandsgemeinde geächtet wird. Anschließend Information und Diskussion über das diesjährige Thema „Tür auf! Schutzräume für alle gewaltbetroffenen Frauen“.

ler aus der Verbandsgemeinde in aller Regel möglich. Gleiches gilt für die Nachmittagsbetreuung in den Grundschulen. Neben dem Ganztagsschulangebot in der Grundschule Stromberg bieten die beiden Grundschulen Schweppenhausen und Seibersbach eine „betreuende Grundschule“ in den Nachmittagsstunden an. Dieses Modell ist gerade wegen der Flexibilität bei Eltern beliebt, so dass zwischenzeitlich insgesamt über 30 Kinder das Betreuungsangebot in den beiden Grundschulen nutzen. Im Gegensatz zur Ganztagsschule müssen aber die Eltern

für die „betreuende Grundschule“ einen monatlichen Beitrag von 60 Euro pro Kind leisten. „Diese Ungleichbehandlung ist uns schon lange ein Dorn im Auge“, bemerkt Hilger. Die CDU-Fraktion hat daher für die Sitzung des Verbandsgemeinderates am morgigen Donnerstag, 17. November, einen Antrag gestellt, die Elternbeiträge künftig nicht mehr zu erheben und die Kosten der betreuenden Grundschule durch die VG zu tragen. Die Kostenübernahme soll nach Auffassung der Christdemokraten auch ein klares Zeichen setzen, dass die heimatnahe Nach-

mittagsbetreuung von Kindern der beiden Grundschulbezirke unabhängig von der finanziellen Ausstattung der Familien ermöglicht wird. „Eigentlich wäre es eine Sache des Landes, diese Kosten zu tragen. Zum jetzigen Zeitpunkt wird aus Mainz aber nur die Ganztagsschule kostenfrei geboten“, betont der Fraktionsvorsitzende. Um die Kostenthematik auch auf Landesebene zu behandeln, haben CDU-Fraktion und -Gemeindeverband bereits ein Gespräch mit der CDU-Wahlkreisabgeordneten Julia Klöckner und der Kreisvorsitzenden Bettina Dickes geführt.

Nach dem Brand im Rathaus ist die Verwaltung jetzt umgezogen Waldalgesheim (red). Am 25. Oktober hat es im Rathaus in der Provinzialstraße 29 gebrannt. Ein technischer Defekt in der Küche hat einen Brand verursacht, der auch den Sitzungssaal, das gesamte Obergeschoss mit Dachgeschoss und Treppenhaus durch Brand- und Rauchschaden sehr stark in Mitleidenschaft gezogen hat. Das Erdgeschoss mit dem Bürgermeisterbüro und dem Sekretariat ist aufgrund von sehr starken Rauchschäden nicht mehr nutzbar. Dank des schnellen Einsatzes

durch die Feuerwehren aus Waldalgesheim, der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe und Bingen konnte der Brand schnell gelöscht werden. Mit dem effektiven Einsatz von Löschmittel konnte ein Wasserschaden im Erdgeschoss verhindert werden. Allerdings hat der Rauch entsprechenden Schaden verursacht. Ortsbürgermeister Stefan Reichert bedankt sich herzlich bei den beteiligten Feuerwehren, dem Rettungsdienst, der Polizeiinspektion Bingen, dem kommunalen Bauhof und allen Betei-

ligten für die vorbildliche Arbeit während des Einsatzes. Eine laufende Verwaltung konnte durch die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Bauhof und vielen Beteiligten schnell gewährleistet werden. Auch bei den Mitbürgern möchte er sich für das Verständnis für die nicht zu vermeidenden Unannehmlichkeiten wegen ausfallender Sprechstunden und der eingeschränkten Erreichbarkeit der Verwaltung bedanken. Seit 7. November ist das Rathaus in der ehemaligen Installationsfirma Schütz, Provinzialstraße 27A,

eingezogen. Familie Schütz hat der Ortsgemeinde mit der Vermietung der Räumlichkeiten eine schnelle Lösung angeboten, die nun wieder eine geordnete Verwaltungsarbeit möglich macht. Die Sprechstunden werden wie bisher montags von 16 bis 18 Uhr und mittwochs von 16 bis 19 Uhr stattfinden, allerdings in den neuen Räumen. Telefonisch erreicht man das Rathaus über die bekannte Nummer 06721-32808 oder per Mal über verwaltung@waldalgesheim.de. Parkplätze sind vor dem Haus vorhanden.


Zauberhafte Adventszeit on Jetzt sch Termin n! vormerke

Adventsausstellung

Sa. + So. den 19. + 20. November jeweils bis 16 Uhr Stimmungsvolle Weihnachtszeit, festliche Floristik

ADVENT, ADVENT AUSSTELLUNG So. 20.11. - Mo. 21.11.2016 von 1100 - 1700 h

Adventsausstellung am Sonntag, den 20.11.16 von 14 - 17 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Es freut sich auf Sie, Ihr Team von:

Blumen ADLER Ringstraße 82 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721 / 32649

Adventszauber

Gärtnerei Koblitz

RÖMERSTR. 32 · 55411 BINGEN TEL. 06721 - 4 34 28

SCHMUCK

KERZEN HANDARBEITEN PUPPEN

BEMALTE SCHNE CKENHÄUSER

Ockenheim, Sonntag, 20. November von 10 bis 18 Uhr Mit vielen Ausstellern aus der Region, abwechslungsreichem Programm und Weihnachtsbaumverkauf. · Tombola für einen guten Zweck: Dr. Borsche Interplast Deutschland e. V., Bad Kreuznach · Kinderschminken · Waffeln backen

SPIELUHREN KOSMETIK

FOTOSHOOTING

BILDERAUSSTELLUNG

· Kaffee und Kuchen · Streichelzoo mit Schafen PONCHO · Kinderchor „Alemannis“ TASCHEN aus Sponsheim Mode und · Kinderglühwein und Accessoires Glühwein

Am Bahnhof 1 · 55437 Ockenheim Tel.: 06725 9988118 · gasthaus-am-bahnhof.de

Unterstützt von:


26 | Neue Binger Zeitung

KW 46 | 16. November 2016

Familienanzeigen Ein herzliches Dankeschön allen, die meinen

SO KAUFT MAN HEUTE GETRÄNKE!

Bestattungsinstitut Friedrich runden Geburtstag Schloßstr.15 55457 Gensingen

Sie rufen an - und alles wird an Ort und Stelle gebracht, günstig, freundlicher Service, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de

Telefon 06727-5643 nicht vergessen haben. Fax 06727-8957972 Besonderen Dank meiner Familie.

Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und in der Werkstatt

Agnes Reckert

Bingen, im November 2016

___________________________________________________________________________ Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Von Herzen danken wir allen, die unsere lieben  Verstorbenen 

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Else Engel 

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

geb. Huff 

* 29.12.1938    † 23.10.2016   

FRIEDRICH

im Leben Freundschaft und Anerkennung schenkten, sich beim  Abschied nehmen mit uns verbunden fühlten und ihre  Anteilnahme durch liebe Worte, gesprochen oder geschrieben  sowie Zuwendungen bekundeten. 

Die große Zahl derer, die sie auf ihrem letzten Weg begleiteten,  gab uns Gewissheit, dass nicht nur wir sie schmerzlich vermissen. 

Grabpflege auch in Gau-Algesheim

Wir sind alle sehr stolz und dankbar für die schönen Jahre, die wir  mit ihr verbringen durften. 

Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Sie wird immer in unseren Herzen bleiben.   

Dank auch an Pfarrer Esders‐Winterberg und dem  Bestattungsinstitut Friedrich, Gensingen.    Im Namen der Familie   

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

Karl Engel  Grolsheim im November 2016 

Logo 625888 Mitfreuen? Erscheinungstermin: KW 46 NBZ Größe 110 mm 3 spaltig Mittrauern? Trösten? Gratulieren?

Wir haben die richtige Anzeige für Sie Ihre Neue Binger Zeitung

Herzlich bedanken möchte ich mich bei all denen, die es ermöglicht haben, meinen

80. Geburtstag

zu feiern. Bei meiner Familie, meinen Freunden und Verwandten, die mich mit Glückwünschen, Überraschungen und Aufmerksamkeiten erfreut haben. Und was das Schicksal mir auch bringt, was immer kommen mag, es bleibt mir die Erinnerung an einen schönen Tag.

Katharina Lunkenheimer,

Bingen-Dromersheim, im November 2016


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft.

KW 46 gültig ab 16.11.2016

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Wiener Würstchen heiß oder kalt zu genießen 100 g

Aktionspreis

Rinder-Brust Jungbullenfleisch ohne Knochen 1 kg

Aktionspreis

0.59

8.99

Schweinefilet 100 g

40% gespart

0.89

Hausmacher Blut- oder Leberwurst im Ring 100 g

Aktionspreis

Reinert Aspik-Aufschnitt versch. Sorten 100 g

16% gespart

Schwyzer Rosmarinkäse Schweizer Hartkäse, 55 % Fett i. Tr. 100 g

24% gespart

0.69

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

383 Tüten gingen an die Stromberger Tafel (Stromberger Tisch) Rotkäppchen Sekt oder Fruchtsecco versch. Sorten (1 l = 3.72) 0,75-l-Fl. 30% gespart

2.79

**Saisonbedingt nicht in allen Märkten unter REWE Regional verfügbar.

Coca-Cola versch. Sorten, (1 l = 0.57) 12 x 1-l-PET-Fl. -Kasten zzgl. 3.30 + 2 x 0.15 Pfand

30% gespart

7.99

Spanien: Zitronen Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 1.78) 500-g-Netz

AKTIONSPREIS

0.89

Rama Brotaufstrich versch. Sorten (1 kg = 1.98) 500-g-Becher

Wiesenhof Geflügel-Aufschnitt versch. Sorten 100 g

28% gespart

0.99

0.99

37% gespart

0.99

Champignon braun** Kl. I, Deutschland, (1 kg = 4.97) 300-g-Schale

Appenzeller mild-würzig Schweizer Hartkäse, mind. 48 % Fett i. Tr. 100 g

34% gespart

1.49

2.49

Aktionspreis

1.49

Spanien: Clementinen Sorte: siehe Etikett, Kl. I, 1 kg AKTIONSPREIS

1.99

Roma Rispentomaten** Kl. I, Deutschland, (1 kg = 2.98) 500-g-Schale

Aktionspreis

1.49

Black Sensation Avocados „Hass“, Kl. I 4-Stück-Netz

Aktionspreis

2.79

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Geld vom Bund 63.600 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm Oberdiebach/Berlin (red). „Im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags wurden Mittel für das Denkmalschutz-Sonderprogramm freigegeben. Wegen der Vielzahl von Bewerbungen bundesweit, konnte nur ein Teil der Anträge positiv beschieden werden. Umso mehr freue ich mich, dass die Kirche St. Moritz in Oberdiebach mit insgesamt 63.600 Euro von Mitteln des Denkmalschutz-Sonderprogramms VI (Teil 2) profitiert“, so MdB Michael Hartmann (SPD). Nach einem intensiven Auswahlverfahren hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags Gelder für eine Reihe von

Projekten freigegeben, die im Rahmen des DenkmalschutzSonderprogramms VI (Teil 2) vom Bund gefördert werden sollen. Mit diesem Programm beteiligt sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland. Insgesamt stellt der Haushaltsausschuss 70,5 Millionen Euro Bundesmittel für den Denkmalschutz bereit, mit dem bundesweit 204 Denkmalschutzprojekte gefördert werden sollen. Eines dieser Projekte ist die Kirche St. Moritz, deren Geschichte sich bis ins Jahr 1258 zurückverfolgen lässt.

Der Verkauf läuft

KW 46 | 16. November 2016

Mit Begeisterung und Spaß lernen Ursula Wilbert-Borowski ist seit zehn Jahren NABU-Naturtrainerin Gensingen (gg/red). Nur wenn das Wetter überhaupt nicht mitspielt, ist die „Naturgruppe“ der Kita „Sternschuppe“ drinnen, sonst geht es jeden Donnerstag von 13.30 bis 15.30 hinaus in die freie Natur. Ob es darum geht, verschiedene Bäume kennenzulernen, ihre Blätter zu unterscheiden oder ob es um die Behausung von Insekten geht – Naturtrainerin Ursula Wilbert-Borowski erklärt es den Kindern geduldig und liebevoll. „Dabei steht aber nicht das Fachwissen im Vordergrund, sondern vor allen Dingen der respektvolle Umgang mit der Natur und der Umwelt“, erklärt WilbertBorowski, die seit zehn Jahren ihr Wissen in der Kita weitergibt.

Dem vorausgegangen war die knapp zweijährige Ausbildung mit Praxisworkshops und Praxisübungen, die Kita Sternschnuppe hat sich die Naturtrainerin selbst ausgesucht. „Als ich damals aus dem Berufsleben ausgeschieden bin, habe ich mir überlegt, was ich mit der freien Zeit anfangen möchte – und habe mich dann dafür entschieden“, so die mehrfache Groß- und sogar Urgroßmutter. „Man bekommt so viel von den Kindern zurück. Sie saugen das neu erworbene Wissen förmlich auf. Das macht einen unheimlichen Spaß.“ Im vergangenen Ausbildungszyklus innerhalb des landesweiten Naturtrainer-Projektes wurden 37

Senioren ausgebildet, seit Beginn des Projektes insgesamt 180. „Der Mensch wird nur das schützen, was er kennt und was er auch zu schätzen gelernt hat. Ihre Arbeit startet beim bloßen Naturerlebnis und geht durch aktives und kreatives Mitgestalten die Fragen der Zukunft an. Natürlich geht es hierbei auch um so wichtige Themen wie Energie, Klimaschutz, Gerechtigkeit, Konsum und Lebensstile“, erklärt NABU-Projektleiter Robert Egeling. Im kommenden Jahr startet im NABU-Naturschutzzentr um Rheinauen in Gaulsheim ein neuer Ausbildungskurs. Weitere Infos hierzu unter www.NABU-Naturtrainer.de.

Saft aus naturbelassenem Weilerer Streuobst Weiler (red). Auch in diesem Jahr konnte die Streuobstinitiative, ein gemeinsames Projekt der Naturschutzgruppe und der HGA-Stiftung für Heimatpflege und Naturschutz, wieder zusammen mit großen und kleinen Helfern Saft aus naturbelassenen Weilerer Äpfeln herstellen. Die seit 2008 aktive Initiative hat sich die Aufgabe gestellt, die Weilerer Streuobstbestände durch

Pflege und Nutzung zu erhalten und durch Neupflanzungen zu verjüngen. Erworben werden kann der Saft bei Alice Lesum, Zum Kellerpfad 14, Tel. 0672136481, zum Preis von 8 Euro für 5 Liter Saft. Mit dem Kauf unterstützt man das Projekt Weilerer Streuobstwiesen, so werden damit beispielsweise die Kosten für die laufenden Pflegearbeiten gedeckt.

Gespannt lauschen die Kinder den Ausführungen von Ursula Wilbert-Borowski.

Woche des Buches Faszination „Afrikanische Märchenwelt“ begeisterte die Kinder

Die Kindergartenkinder im Kreis mit ihrer Leiterin, Birgit Pieper, und der „Märchentante“ Anne Hagel.

Gau-Algesheim (red). Die Kinder der Schloss-Ardeck Grundschule und der Städtischen Kindertagesstätte waren ein dankbares Publikum bei der Lesestunde „Afrikanische Märchen“, zu der die Sozialdemokratische Bildungsinitiative (SBi) im Rahmen der Woche des Buches eingeladen hatte. Anne Hagel hatte dazu aus ihrem reichhaltigen „Afrika-Fundus“ einige Märchen ausgewählt, die sie mit einfühlsamer Stimme und ausdrucksstarker Mimik und Gestik vortrug und mit ihren eigenen Erlebnissen von einer Ruandareise verband. Entsprechend erwartungsfroh lauschten die jungen Zuhörer den Geschichten aus der fremden Kultur- und Kinderwelt Afrikas. Ganz gespannt erfuhren sie, wie Msiwanda auf der Suche nach dem grün-blau-goldschimmernden Zaubervogel al-

Foto: G. Gsell

lerlei Mutproben erlebte und sich in Sanabu, die Tochter von Sonne und Mond, verliebte oder wie ein zierliches Nektarvögelchen erst dann lernte, selbst ein Nest zu bauen, als der Webervogel ihm den Unterschlupf verwehrte. Amüsant fanden die kleinen Zuhörer auch, wie die kleine Maus den großen Elefanten vor den Pfeilen des Menschen rettete oder wie ein kleiner Junge mit einer pfiffigen Idee einen Betrüger überlistete. Von der Schildkröte Mbango lernten sie, wie man sich durch „Schummeln“ Respekt vor Elefanten und Flusspferden verleiht. Dazu präsentierte Hagel afrikanische Masken, Gebrauchsgegenstände, Figuren, Spielzeug und einfachste Musikinstrumente, die sie erklärte und die angefasst und ausprobiert werden durften, so dass die Unterrichtsstunde wie im Flug verging.


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 29

FIAT NEW PANDA 1.2 8V EASY MIT 51 kW/69 PS, EZ 11/2015, KM-STAND: 800 AB

8.989 € FIAT 500 0.9 LOUNGE LIMOUSINE TWIN AIR 63 kW/86 PS, EZ 6/2015 KM-STAND: 390

Unser Herbst-Angebot Hyundai i30 blue 1.4 Passion, 74 kW (100 PS)

Abverkauf aus unserem Neuwagenlager: Mit 5 Jahren Garantie* und vielen besonderen Ausstattungs-Highlights. Unter anderem: > 16" LM-Felgen, Nebellampen > Rückfahrwarner, Außensp. beh. + el. anklappbar > LED-Rückleuchten, CD-Radio m. MP3-Funktion > Bluetooth®-Freisprecheinrichtung > Beheizbares Lankrad, Sitzheizung vorn > Metallic-Farben: Ara Blue, Micron Grey, Phantom Black > u. v. m.

Barpreis inkl. ÜF/Zul.

15.990 EUR

UPE inkl. ÜF/Zul. Sie sparen

21.200 EUR 5.210 EUR

(Nur solange der Vorrat reicht)

Autohaus Honrath Kfz GmbH Hyundai Vertragshändler 55411 Bingen, In der Weide 5, Tel. 06721-49636, www.honrath.de

AB

12.900 €

FIAT 500 L MY STYLE 1.4 MIT 88 kW/120 PS, EZ 5/2015, KM-STAND: 2.900 AB

15.190 €

MEHR AUSWAHL AN VORFÜHRWAGEN UND TAGESZULASSUNGEN FINDEN SIE DIREKT IN UNSEREN AUTOHÄUSERN. Die Fahrzeuge enthalten folgende Ausstattungen: • teilweise Klimaautomatik • Radio mit MP3, USB und AUX-IN, 4 Lautsprechern • Bordcomputer • teilweise Alufelgen • teilweise Metalliclackierung • u.v.m.

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG: kombiniert 6,9-4,9. CO²-Emission (g/km): kombiniert 159–115. Effizienzklasse D-A. Angebote der Heinrich Honrath Kfz GmbH. Abbildungen zeigen Sonderausstattungen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8 l/100 km; innerorts: 7,5, außerorts: 4,9; CO2-Emission kombiniert: 135g/km; Effizienzklasse: C. Nach EU-Messverfahren. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. *5 Jahre Fahrzeug- und Lack-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie 5 Jahre Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen); 5 kostenlose SicherheitsChecks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxen und Mietfahrzeuge gelten modellabhängige Sonderregelungen.

Heinrich Honrath Kfz GmbH, www.honrath.de Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 794614-21 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-29


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 31

       

   

 





Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

getifix@thiexbau.de

Kqiku

Bauelemente Dickescheid rte ngu e d a l Roll uschen ta

Fen War ster tun g

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung

GLASSCHADENREPARATUREN Aller Art Fenster - Türen - Rollläden

R. Kqiku Steinstraße 7 55411 Bingen

Wir verwenden ausschließlich deutsche Produkte

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Büro: 06721/16721 Mobil: 0171/8169318

Der Fachmann für Ihr Bad! Planung und Ausführung in einer Hand.

Hausverwaltung Dipl.-Ing. Frank Engelhardt 55218 Ingelheim - Am Rüsterbaum 2 Telefon (06132) 6 27 40 - Fax (06132) 6 28 32 www.weimer-info.de - info@weimer-info.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 8:00 – 12:00 Uhr 13:00 – 18:00 Uhr Fr.: 8:00 – 12:00 Uhr 13:00 – 17:00 Uhr

Heizung Sanitär Lüftung Solaranlage Fachmarkt Notdienst

Meine Leistungen:  Wohnungseigentumsverwaltung  Mietverwaltung Faire Verwaltervergütung, MwSt-frei. Für ein unverbindliches Beratungsgespräch stehe ich Ihnen g gerne zur Verfügung g g

Tel.: 06721 400 479 frankengelhardt@t-online.de

Haus II


SPORT

32 | Neue Binger Zeitung

KW 46 | 16. November 2016

Binger Schwimmer mit der SG EWR auf Erfolgskurs Top Ergebnisse: Meister- und Vizemeistertitel sowie gute Platzierungen erfreuen Trainer und Mannschaften

Die siegreiche weibliche D-Jugendmannschaft (v. li.): Lilly Golz (SSV Bingen), Lilli Fiedler, Juli Schmell, Delara Ditterich (alle drei SG), Mayra Scheffler und Luisa Bouvain (beide SSV). Foto: privat Bingen (red). Helle Begeisterung beim Trainerstab: Zwei Landesmeistertitel gingen an die SG EWR Rheinhessen-Mainz, den Dachverband des SSV Bingen, bei der diesjährigen DMS-J. Dazu noch zwei Vizemeister und je einmal Rang drei und fünf. Und der Traum von einer Teilnahme beim Bundesfinale der besten Mannschaften im Januar 2017 in Hannover könnte für die weibliche D- und die männliche B-Jugend, die beiden Siegermannschaften, sogar auch noch in Erfüllung gehen. Die Deutschen Mannschafts-

meisterschaften im Schwimmen der Jugend wurden in den Altersklassen A (Jahrgang 1999/2000), B (2001/02), C (2003/04) und D (2005/06) ausgetragen. Geschwommen wurden nur Staffeln, Kraul, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen, die Zeiten am Ende addiert. Herausragende Leistungen sah Betreuer Paul Harloff bei den Mädels der D-Jugend. Luisa Bouvain, Lilly Golz und Mayra Scheffler vom SSV Bingen (alle 05), sowie Delara Ditterich, Lilli Fiedler (beide 2005) und Juli Schmell

(2006) von der SG EWR schwammen als Mannschaft in sehr guten 23:25,69 Minuten auf einen ungefährdeten ersten Platz. Fast drei Minuten hatten sie Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft in Rheinland-Pfalz. Mit dieser Zeit wären sie im vergangenen Jahr als fünfte in die Runde der besten zwölf Mannschaften bundesweit eingezogen, so Trainer Harloff. Ob es dieses Jahr ausreicht, wird sich erst Anfang Dezember zeigen, wenn die anderen Landesverbände ihre Endkämpfe absolviert haben. Trainer und Mann-

Erfolgreiche Schwimmer Schwimmerinnen überraschen beim DMSJ-Landesfinale

schaft sind jedoch guten Mutes. Ähnlich erfolgreich war auch die männliche B-Jugend mit Yannik Wasserzier und Lukas Feier (beide 2001) sowie Peter Gollai (2002) vom SSV Bingen. Ergänzt durch Alan Kudaschov (2001) und Justin Emrich (2002) von der SG EWR sah Cheftrainer Lothar Schubert einen grandiosen Wettkampf mit einer Endzeit von 21:16,50 Minuten, über zwei Minuten Vorsprung auf Rang zwei. Die Jungs müssen jetzt hoffen, dass bei den verbleibenden neun VerbandsEndkämpfen nicht mehr so viele Mannschaften schneller sind. In dieser Altersklasse kommen nur die besten sechs Mannschaften ins Bundesfinale. Vizemeister wurden die Jungs der C-Jugend und die Mädchen der B-Jugend. Auch hier sahen die Trainer Paul Harloff und Leonie Schauer tolle Wettkämpfe und vor allem erhebliche Steigerungen, die beide auf die erfolgreichen Herbsttrainingslager zurückführen. Jonathan Rollwa (2003), Lukas Klos, Mathis Schönung und Philipp Kä-

fer (alle 2004) vom SSV Bingen starteten zusammen mit Paul Nowak (2003) von der SG EWR. Sie mussten sich nur der noch stärkeren Mannschaft aus Neustadt geschlagen geben. Bei den Mädchen traten Anna Eurich (02), Anna Spira und Jasmin Scheffler (beide 2001) vom SSV Bingen zusammen mit Emily Porz (2001) und Antonia Nickles (2002) von der SG EWR an. Auch hier waren erhebliche Leistungssteigerungen in starken Rennen zu verzeichnen. Nur das Team aus Koblenz war am Ende schneller. Auf dem dritten Platz landeten die Mädchen der C-Jugend mit Helena Düring (2003) vom SSV Bingen sowie Hannah Kiegler, Charlotte Mühlisch (beide 03) und Mailin Riegel (2004) von der SG EWR. Die A-Junioren mit Florian Faatz und Marten Spielmann (beide 2000) vom SSV Bingen sowie Leon Elsässer und Jasper Grünewald (beide 2000) von der SG EWR schwammen insgesamt auf Rang fünf in der Landeswertung.

Erfolgreich den Titel verteidigt Hessert: Seniorenweltmeister im Speerwurf

Das erfolgreiche Team (v. li.): Trainer Matthias Köhler, Sophie Oenning, Nele Vetter, Janina Lobert, Noëlle Medinger und Anastasia Stephan. Foto: privat Bingerbrück (red). Ein anstrengendes Wettkampfwochenende haben die Schwimmerinnen und Schwimmer des STB hinter sich. Während fünf Schwimmerinnen der weiblichen C-Jugend in Worms das Landesfinale Rheinland-Pfalz der DMSJ im Fernvergleich mit dem SV Rheinland schwammen, starteten die restlichen Schwimmer der Wettkampfmannschaft beim 30. Herbstpokal der SG Frankfurt. Bei der DMSJ in Worms, die erstmals ohne Vorkampf, sondern direkt als Endkampf mit Fernvergleich ausgetragen wurde, hatte Trainer Matthias Köhler für die weibliche C-Jugend mit Noëlle Medinger, Sophie Oenning, Anastasia Stephan, Nele Vetter (alle Jahrgang 2003) und Janina Lobert (2004) fünf Schwimmerinnen nominiert. In wechselnden Staffelformationen beendeten sie den Wettkampf mit einer Gesamtzeit von 25:58,12. Damit belegten sie auf Landesebene

mit knapp 16 Sekunden Rückstand am Ende Rang zwei hinter den Schwimmerinnen der SG Worms und vor den lokalen Konkurrentinnen der SG EWR Rheinhessen Mainz. „Ich bin mehr als zufrieden mit meinen Sportlerinnen. Mit diesem Ergebnis hatte ich so nicht gerechnet“, freut sich STB-Trainer Köhler. „Da sieht man direkt, was unser Trainingslager in den Herbstferien noch für Potenzial freisetzen kann.“ Nebenbei stellten seine Sportlerinnen fünf Vereinsrekorde ein: Noëlle Medinger verbesserte den Vereinsrekord über 100m Freistil auf 1:04,15, Nele Vetter egalisierte ihren eigenen Vereinsrekord über 100m Schmetterling (1:13,99). Außerdem schwammen die STB-Mädchen gleich in drei Staffeln neue Vereinsrekorde (4x100m Schmetterling: 5:24,83; 4x100m Rücken: 5:02,86; 4x100m Brust: 5:51,34). Über eine Qualifikationszeit für die SWSV-Meis-

terschaften konnten sich Sophie Oenning (100m Rücken) und Janina Lobert (100m Brust) freuen. Auch beim 30. Herbstpokal der SG Frankfurt konnten neben unzähligen neuen Bestzeiten einige zusätzliche Qualizeiten für die SWSVMeisterschaften geknackt werden. Luna Gehres (Jg. 2005) qualifizierte sich über 100m Brust, Jonathan Roth (Jg. 2004) über 200m Rücken, Ksenia Tropman (Jg. 2001) über 100m Lagen und 100m Rücken. Zudem verbesserte Ksenia Tropman noch ihren eigenen Vereinsrekord über 50m Schmetterling auf 00:33,81. „Das war doch ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende, so kann es nächste Woche weiter gehen“, resümiert Köhler augenzwinkernd. „Mein besonderer Dank geht an Pascal Riegel, der unsere Sportler in Frankfurt so gut betreut hat, während ich mit den DMSJ-Mädels in Worms war.“

Seniorenweltmeister im Speerwurf: Helmut Hessert. Foto: E. Daudistel Horrweiler (dd). Erfolgreich verteidigte Helmut Hessert (Horrweiler) seinen Weltmeistertitel. Auf 40,18 Meter schleuderte der für TSV Schott Mainz startende Winzer den Speer bei den Seniorenweltmeisterschaften im australischen Perth. Mit dem dritten Wurf setzte sich der 70-Jährige bei starkem Rückenwind an die Spitze des 17 Werfer starken Feldes mit Athleten aus Norwegen, Australien, den USA, Canada, Frankreich, Großbritannien und der Schweiz. Den Weltmeistertitel zu gewinnen, hatte sich

Hessert fest vorgenommen: „Der lange Flug nach Australien sollte keine Trainingsfahrt werden.“ Obwohl er sich erst an das leichtere Wurfgerät gewöhnen musste. In der Klasse M70 wiegt der Speer nur noch 500 Gramm. Mit dem Wurf auf 40,18 Meter blieb er aber hinter seinen Leistungen zurück, führt er doch mit 42,95 Meter die Weltjahresbestenliste an. Anfang des Jahres wurde Helmut Hessert mit 40,20 Meter Deutscher Meister im Speerwurf und ein paar Wochen später Vizeeuropameister bei den Senioren.


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 33

KFZ-Meisterbetriebe Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe · Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Sicher unterwegs bei Kälte, Schnee und Eis So ist das Auto fit für den Winter Der Winter steht vor der Tür. Autofahrer sollten deshalb jetzt ihr Auto fit für die kalte Jahreszeit machen. Der ADAC fasst die wichtigsten Tipps zusammen: • Frostschutz in Kühler- und Scheibenwischanlage überprüfen: Ein zu geringer Kühlerfrostschutz kann im schlimmsten Fall zum Motorschaden führen. Ist der Kühlwasserstand unter die Mindestmarkierung gesunken, sollte man eine Werkstatt aufsuchen. • Fenster von innen und außen reinigen. Bilden die Scheibenwischblätter Schlieren, müssen sie erneuert werden. Wenn das Fahrzeug längere Zeit steht, sorgt eine Schutzfolie über der Windschutzscheibe dafür, dass die Scheibenwischer nicht anfrieren. • Bei einem Rundgang ums Auto überprüfen, ob alle Lichter funktionieren.

• Tür- und Heckklappengummis mit einem speziellen Pflegestift behandeln, damit sie nicht zufrieren. • Wenn das Türschloss zufriert, hilft ein Enteisungsspray. Dieses sollten Autofahrer immer griff bereit haben und nicht im Auto lagern. • Batterien prüfen lassen und falls nötig ersetzen. • Reifen rechtzeitig montieren. Der ADAC empfiehlt, Winterreifen bei einer Profiltiefe von unter vier Millimetern zu erneuern. • Nach der Autowäsche den Lack mit Hartwachs pflegen. Steinschlagschäden sollten ausgebessert werden, damit das Streusalz, das sich auf dem Auto ablagert, keine Schäden anrichtet. Außerdem sollten Autofahrer folgende Gegenstände immer im Fahrzeug haben, um sicher durch den Winter zu kommen: Eiskratzer, Schneebesen, Schutzfolie und eine Decke. adac

REN REPANRAALLTU EN

A UGEN KRAFTFAHRZE

TÜV + AU Komplettpreis EUR 92.50* *enthält HU durch TÜV Rheinland für € 71,– incl. MwSt.

- DENN IM SERVICE LIEGT DER UNTERSCHIED -

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Autofahrer sollten den Frostschutz in Kühler- und Scheibenwischanlage überprüfen. Ein zu geringer Kühlerfrostschutz kann im schlimmsten Fall zum Motorschaden führen.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com

Autohaus Stauch

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. • Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de


34 | Neue Binger Zeitung

KW 46 | 16. November 2016

Eröffnung der Session 2017 KVW: Ordensvorstellung und Ehrungen im Mittelpunkt

Stellenanzeigen Suche Putzhilfe für 2-3 Std. wöchentlich nach Waldalgesheim. Tel: 0152/34768532

Suche Haushaltshilfe nach Bacharach, 1x die Woche 1-2 Stunden Tel. 06743/9098115

Sie suchen Personal?

Reinigungskraft für Arztpraxis in Bingen-Büdesheim gesucht 400 € - Basis

Wir beraten Sie gerne

Telefon: 06721 / 41854 Email: gp.bingen@t-online.de

Telefon (06721) 91 92 -0

Ärztliche Gemeinschaftspraxis Bingen Dromersheimer Chaussee 29b

anzeigen@ neue-binger-zeitung.de

Soccer Arena Bingen sucht Service- und Reinigungskraft auf 450 € Basis ab sofort.

Die anwesenden Geehrten mit dem Ehrenvorsitzenden Ewald Kuntz (2. v. li.) dem Vorsitzenden Franz-Josef Eckes (3. v. li.) und dem zweiten Vorsitzenden Günter Piroth (re.). Foto: W. Muskau Waldalgesheim (mu). Zum ersten Mal erklang der Narrhallamarsch zur Eröffnung der bevorstehenden Session des Karneval Vereins Waldalgesheim (KVW) unter dem Motto „Der KVW lässt die Puppen tanzen“ pünktlich am 11. im 11. in der Keltenhalle. Auf dem Programm standen Kartenbestellungen für die fünf Sitzungen der Kampagne, die Ordensvorstellung und Ehrungen. Unmittelbar nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Jupp Eckes rief Günter Piroth (zweiter Vorsitzender) 18 Närrinnen und Narrhallesen auf, die sich seit elf Jahren im KVW engagieren. Der Orden der Session und eine Geschenktüte waren der Dank des Vereins. Weitere neun Aktive erhielten für 22 Jahre karnevalistische Tätigkeiten zusätzlich eine Vereinsuhr. Der KVW-Ehrenorden in Silber war Anerkennung und Dank für dreimal elf Jahre Engagement im

KVW von Edgar Eckes und Stefan Reichert. Seit 60 Jahren sind Helmut Dreschmitt, davon viele Jahre als „Majores“ in Familientradition, und Ehrenvorsitzender Ewald Kuntz beim KVW aktiv. Sie bekamen noch einen Präsentkorb mit auf den Weg. Dieter Guddat und Jupp Eckes sind dem Verein seit 50 Jahren verbunden. Zu Ehren des Vorsitzenden war Harald Gebhard, Bezirksvorsteher der Interessengemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) im Bund Deutscher Karneval (BDK) nach Waldalgesheim gekommen und ließ die Stationen des Jubilars im KVW Revue passieren: 50 Jahr aktiv, davon 45 Jahre im Männerballett, Gründungsmitglied der Pappelsänger und bis zum Schluss dabei, 36 Jahre im Vorstand, zunächst als Schatzmeister und seit 2005 erster Vorsitzender! Für diese Leistung überbrachte Gebhard die

höchste karnevalistische Auszeichnung, den „Verdienstorden des BDK in Gold mit Brillanten“, nebst zugehöriger Urkunde. Dem Karneval Verein gratulierte er noch zum 111-jährigen Bestehen und hatte als Geschenk eine Ordenstafel mit Widmung des IGMK im Gepäck. Vor Ende des Programms präsentierte Piroth noch das Szenenbild, die Bühne für die Trailer, die jeweils vor den Sitzungen gezeigt werden und bedankte sich bei den Verantwortlichen im DekoTeam Klaus Neumann und Heinz Glatz für die gelungene Gestaltung. Die „Funkelsterne“ (Leitung: Nadja Malz und Hanna Bloos) schlossen mit ihrem Gardetanz der kommenden Session den offiziellen Teil des Abends ab. Nach dem obligatorischen Buffet stimmte Berthold Theis dann die Narrenschar mit Musik zu Tanz und Unterhaltung auf die Kampagne ein.

Anfragen bitte unter: info@soccerarena-bingen.de oder Tel.: 06721 400422

Glasreiniger in Vollzeit gesucht. Führerschein erforderlich. Sebastian Zander · Pariserstraße 85 · 55268 Nieder-Olm · 06136/ 4688520 www.firma-zander.de · info@firma-zander.de

Tierarztpraxis Dromersheim Inh.: Dr. Heide Loosen-Dürk

Für unsere moderne Kleintierpraxis suchen wir eine humorvolle, engagierte und mitfühlende Tierarzthelferin (Vollzeit oder Teilzeit). Wir bieten ein nettes Team, geregelte Arbeitszeiten und eine faire Bezahlung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Im Schwendel 29 55411 Bingen-Dromersheim Telefon: 06725-6500

„Wiegen für den guten Zweck“ Erfolgreiches Ende einer „gewichtigen“ Aktion Ockenheim (red). „Wiegen für den guten Zweck“ – Pfarrvikar Pater Rochus Wiedemann (OSB) und Pfarrer Henning Priesel sowie der Kirchbauverein der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul wollten es genau wissen: Wer bringt wohl mehr auf die Balkenwaage? Die Differenz der Gewichte sollte nach dem Willen des Kirchbauvereins durch die Spende von 2 Euro-Münzen ausgeglichen werden. Ziel war es, die Pfarrgemeinde mit einem möglichst ansehnlichen Betrag für die Renovierung des Kirchendaches zu unterstützen. Nun haben sich die beiden Geistlichen zu einem abschließenden Wiegen auf dem Kirchplatz getroffen. Mit dieser witzigen Aktion konnte die stolze Summe von 8.423,78 Euro zusammengesammelt werden..

BREZAN

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte Pflegefachkraft in Teilzeit.

Wir bieten: · Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten · Selbstständiges Arbeiten im professionellen Team · eine leistungsgerechte Vergütung · ein Dienstfahrzeug Sie haben Freude am Umgang mit Menschen? Dann bewerben Sie sich am besten noch heute: Häusliche Krankenpflege Brezan · Hildegardisstraße 5 55411 Bingen · Telefon 06721 34811 www.pflegedienst-brezan.de


16. November 2016 | KW 46

Neue Binger Zeitung | 35

Dies und das Klaus Reutter

Achtung liebe binger

Seriöser Pelz- und Schmuckankauf der Firma Adler, seit 1984. Wir sind seriös und fair, machen auch selbstverständlich hausbesuche und weisen uns immer mit einem Personalausweis aus. bei nichteinigung tragen Sie keine Kosten. 0671-4833062

Lagerhalle 1600 qm in Bingen-Kempten Industriegebiet zu vermieten. Mietpreis: 3,50 €/qm. 06721/96310 Mo-Fr 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

Wir reinigen Ihre Fenster

Gartenservice Meisterbetrieb

Rückschnitt von Ostbäumen und Ziersträuchern inclusive Abfuhr.

Mobil 0173/9841158

Kaufangebote Hutschenreuther Weihnachtsglockensammlung von 1979 bis 2013 zu verkaufen, Preis VHB (Bingen) Tel. 0157/32258691 E-Bike Schweizer Flyer, 26“, Tiefeinsteiger, rot, alle Extras, Ges.-KM 200, unbenutzt, (NP4150€), VKP 2.750€ Tel./FAX 06721/402070 Määnzer Zugplakettche zum umhängen aus den Jahren 1989-2010, nicht getragen, teils original verpackt, m. Batterie gegen Gebot abzugeben Tel. 06704/2214 ab 17:00 Uhr

Haus 5-7 Zim. kostet 40 Euro Wohn. 3-5 Zim. kostet 25 Euro Wintergarten nach Wunsch.

KH Tel. 06 71 - 895 93 18

Neu in Bingen-Sponsheim!

Verkaufsraum von Haka Produkten. Einladung zum Tag der offenen Tür am 19.11.2016 von 10 - 17 Uhr Alfred-Nobel-Straße 1E Infos unter 06721 - 36413 oder 0170 - 4060778

Achtung, Achtung! Suche Pelze aller Art, zahle gut und bar. Tel. 0178-9267196

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Genussabend

VERMISST

Beilagen

Sonstiges Hallo A.F. aus Bingen/ Bingerbrück, danke dass Sie sich gemeldet haben. Für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe), sowie die Ausweise und Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung Tel. 06721/16880 Der ehrliche Finder der Grableuchte m. Sockelplatte, abgestellt an der Wasserzapfstelle des Trechtingshäuser Friedhofes, möge sie bitte an das dortige Kriegerdenkmal stellen, weil sie hierfür bestimmt ist.

Kaufgesuch Suche ein Wohnmobil od. Wohnwagen, Bj. egal, zahle gut u. in bar Tel. 0178/8161241 Suche Videorecorder, mögl. JVC, neueres Modell Tel. 06721/36920

Feldpost, Militärbücher, Ausrüstung, Soldatenfotos, Elastolin-Figuren, Wehrpässe, Genussabende im Weingut Orden, Uniformen und Kriegstagebücher von nnerstag, 22.09.16, 19 Uhr: Veganer Genussabend & Wein, 25,-p.P. privat gesucht inkl. Speisen/Wein Tel.06758/6320

24.11.2016 19 Uhr

Seit Montagabend, 07.11.2016 vermissen wir unseren schwarzen Kater Max in Münster-Sarmsheim.

IHR PROS PEKT IN UNSERER ZEITUNG? NICHTS LEICHTER ALS DAS!

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. Christine Kasimir: Tel. 06721 - 91 92 13 c.kasimir@ neue-binger-zeitung.de

Neue Binger Zeitung

Er ist 2 Jahre alt, kastriert und etwas scheu. Max hat einen kleinen, weißen Brustfleck, ansonsten ist er ganz schwarz. Max ist gechippt und ist bei Tasso gemeldet. Er wird auch sehr von seinem Bruder Moritz vermisst.

Wer ihn gesehen hat, oder Hinweise zu seinem Verbleib geben kann, auch bitte diejenigen, die seit dieser Zeit eine zugelaufene Katze füttern, möchten sich bitte dringend unter folgender Tel. Nr. melden: 0176 966 76 186 oder 0171 335 28 13 Vielen, vielen Dank. Bitte helft uns, unseren Max wiederzufinden.

Immobilien Angebote Lagerräume in Bgn.-Büdesheim zu verm., ca. 160 m² abschließbare Lagerfläche, auch kleinere Fläche nach Abspr. möglich. Preis VHB. Tel. 06721/42417 Schöne helle renov. Whg. in Bingen, 69m², 2 Zi., Kü (EBK), B m. WC, Flur, Terr., Keller+Waschr., Stellpl./ Stellplätze, KM450€+NK180€+Stellpl.25€+3 MM KT, ab 01.12.16 od. später Tel. 0151/12411408 Bgn.-Büdesheim, 1 Zi.Appartement und 2 Zi.-Whg. sowie in-Bingerbrück 1 möbl. Zimmer. zu verm., ab sofort frei. Tel. 06721/1596592 od. 0157/71895034

Bingen-Stadt Kompl. neu renovierte Büroräume mit EBK, ca. 147m², ab sofort umsatzsteuerpflichtig zu vermieten. Tel. 06721/968676 od. 0162/4518870 eMail: brunhildeloosen@web.de

Lagerräume in Bgn.Büdesheim zu verm., ca. 160 m² abschließbare Lagerfläche, auch kleinere Fläche nach Abspr. möglich. Preis VHB.

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Wohnen auf einer Ebene!

Tel. 06721/42417 Wegen Standortwechsel des Mieters Ladengeschäft in attraktiver Lage, unweit vom BCC in Binger Fußgängerzone, ca. 95 m² mit 2 großen Schaufensterfronten ab Januar 2017 zu vermieten Tel. 06721/44945 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509

TOP- Massiv-Bungalow mit Garage, Vollkeller, schöner Garten, sehr gepflegter Zustand. EG = 5 ZKB, GWC, ca 142 m² Wfl. sowie im KG ca. 142 m² Wohn-/Nutzfläche, großer Hobbyraum, Dusche/Wc, Bügelzimmer, Kellerräume, Heizraum. Grundstück = 1072 m². Endenergiebedarf Kl.G= 240,9 kWh/ (m²a) EFH, Bj. 1971, Bj Wärmeerzeuger 1986, Öl-Zentralhzg. Gelegenheit in Gensingen: Kaufpreis: 395.000,- €uro ++++++++

Walmdachbungalow im Grünen!

Gesuche Bingen-Büdesheim, suche Garage zu mieten, ab sofort Tel. 0171/3005246

DIE PURE LUST ZU LEBEN!

Ein schönes freistehendes EFH, ein Fertighaus, Massivkeller Bj. 1991 mit AußenVerklinkerung. 3 ZKB ca. 90 m² Wohnfläche, 464 m² Grundstück. Schon frei! Endenergiebedarf Kl. E= 154,5 kWh/(m²a) EFH, -Bj. 1991, Bj Wärmeerzeuger 1997 Stromberg-Schindeldorf: Kaufpreis: 179.000,- €uro ++++++++

Schöne 3-Zimmer-ETW

nnerstag, 24.11.16, 19 Uhr: Nahe-Tapas & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein

Genussabend Nahe-Tapas & Wein

Omas Küchenschrank, ein echtes Stück Nostalgie, mit vielen Extras, Schon jetzt vormerken und Plätze sichern: wegen Haushaltsauflösung abzugeben in Bingen Stadt. Zu 4 Gänge, 8 Weine mstag, 24.09.16, Weinlesetag im Weingut erfragen unter 25- (10:00-16:00 € pro Person Uhr: erleben Sie die Weinlese und lernen Sie unsere Erzeugnisse kennen) Tel. 06151/9715259

ie Plätze sind begrenzt, wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Anmeldung !!!

Bungalow Purea

Vorsprung durch Qualität! Jedes Kern-Haus erhält eine 5-Phasen-TÜVPrüfung für eine maximale Bauqualität!

Weinlesetag: 34,- € p.P. inkl. Verpflegung,

Suche und kaufe Kameras jeder Anmeldung unter Event-Betreuung und Probiermöglichkeit Art,abPorzellan, Nähmaschinen, - 16:00-18:00 Uhr probieren und einkaufen 06704/9200 oder Hof Schmuck u.v.m. info@zwoelberich.de r freuen uns auf Ihre Anmeldung! Auch als Geschenk! Tel. 0178/9267196

Mehr Infos unter: Tel.: 0 67 21-15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

3 ZKBB mit ca. 66 m² Wohnfläche, Bj 1991.Blick ins Grüne. 2 Kfz-Stellplätze incl., Energieverbrauchskennwert 92,3 kWh/(m²a) MFH -Bj. 1991, Bj Wärmeerzeuger 2012, Gas Münster-Sarmsheim: Kaufpreis 149.000,- €uro +++++++

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892


Angebote gültig vom 17.11. - 19.11.2016 Haribo Fruchtgummi

nolte

Geschnetzeltes vom Schwein natur oder gewürzt

Golden Toast

verschiedene Sorten, z. B. Goldbären 200 g (100 g = € 0,33), Milchbären 175 g (100 g = € 0,38), Packung

100 g

0.66

0.69

0.88

Graeger Sekt Piccolo

Mövenpick Feine Eiscreationen

Rivella 2+1

Golden Toast verschiedene Sorten, 500-g-Packung (1 kg = € 1,76)

500 g

verschiedene Sorten, z. B. Bourbon-Vanille 900 ml (1 L = € 2,21), tiefgefroren, Packung

0,1l

Packung mit 3 x 1-l-Flaschen zzgl. 0,75 € Pfand je (1 = € 0,93)

0.99

1.99

Oettinger Export oder Pils Original

Hassia Mineralwasser

2.78 Bitburger Stubbi versch. Sorten Kiste mit 20 x 0,33-LFlaschen zzgl. 3,10 € Pfand je (1 L = € 1,29)

20 x 0,5l Sprudel auch leicht Kiste mit 12 x 1-LPET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,46)

4.99

5.55

8.49

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

JAHRE

Kw 46 16  
Kw 46 16  
Advertisement