Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang ¡ KW 45

Mittwoch, 8. November 2017

laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de

Foto: E. Daudistel

Kompetenz & Erfahrung seit 1992 Kompetenz &info@laubenthal-immo.de Erfahrung seit 1992 06721/155700 Kompetenz & Erfahrung seit 1992

06721/155700 info@laubenthal-immo.de 06721/155700 info@laubenthal-immo.de

Niedrigzinsen Niedrigzinsen Kompetenz in Immobilien und jetzt sichern! Finanzierung aus einer Hand. jetzt sichern! Niedrigzinsen Die gĂźnstigsten Zinsangebote Egal ob Ihre Zinsbindung heute aus einer Vielzahl von Jetzt oder in 3 Jahren endet: Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! Anbietern. aktuelle oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet:sichern! Jetzt

s 120% ng bi aktuelle is Niedrigzinsen sichern! ďŹ nanzieru Kaufpre ¡Egal – ng g la ru ob Ihre Zinsbindung heute ie ch fs nz au nsna ZiuďŹ e ba Ohn Neu ng oder ¡in 3 Jahren endet: Jetzt ra ru ie Vo –us! nz g im la e na ďŹ ch hr ssaufs Jans lu 3Zi zu sAhn nsNiedrigzinsen ech bi¡O auf ! bl aktuelle sichern! sa in Z r 5 Jahre vo e im Voraus

bis zu 3 Jahr

– lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■Änderung Tilgung ns Ohne Zider us! ra Vo 2x kostenlos mÜglich im hreTilgung Individuelle, ehrliche ■ Änderung der bis zu 3 Ja und persÜnliche Beratung – ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. 2x kostenlos mÜglich ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x kostenlos mÜglich Egon Goebel ■ Abwicklung ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. SparkassenBetriebswirt ■ Kaufhausgasse 10 schnelle ■ Einfache und Gleich TerminTel. vereinbaren: 55411 Bingen 0157-81892892 Abwicklung oder Egoninfo@krueger-immobilien.de Goebel

Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater ■Kaufhausgasse 10

Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310

95.016 95.016

Kaufhausgasse 10 oder egon-goebel@web.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Regionale und ßberregionale Angebote Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oderaus egon-goebel@web.de ßber 250 Bankanbietern. Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

TRIERWEILER 95.016

Exclusiv Reisen

... immer eine gute Fahrt!

Weihnachtsmarkt TRIER 01.12.17 p.P. ₏ 22,Wir haben noch weitere Weihnachtsmarktfahrten im Angebot... Buchung und Beratung:  0671/26864 trierweiler-reisen@t-online.de www.trierweiler-reisen.de Katalog 2017 anfordern!

Trierweiler Reisen

en

Bing

Neubauten AnschlussďŹ nanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Termine: Freitag, 8. Dezember, 19.30 Uhr Samstag, 9. Dezember, 19.30 Uhr Sonntag, 10. Dezember, 17.00 Uhr Eintritt 9 Euro. Schneewittchen Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr Sonntag, 3. Dezember, 14 Uhr und 17 Uhr Eintritt 6 Euro. Kartenvorverkauf: Touristinformation und Schmitt, Schreiben & Schenken, BĂźdesheim

auf Seite 7

Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

ment und lässt sich totsagen. Er tritt dann allerdings als Diener auf, der die TestamentserĂśffnung Ăźbernimmt, um sich an der Verwandtschaft zu rächen. Nach und nach entpuppt sich indes die Verwandtschaft als gar nicht so schlimm und am Ende wird eben klar: „Verwandte sind auch Menschen“.

GOLDANKAUF FEIN

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

„Vorhang auf“ probt fĂźr AuffĂźhrungen in der Adventszeit tags von 20 bis 22 Uhr fĂźr die Erwachsenen und von 19 bis 20 Uhr fĂźr die Jugendliche in der TH, Rochusallee 4, statt. „Neuschauspieler sind herzlich willkommen“, freut sich der Regisseur auf Verstärkung. Studenten, Krankenkassenangestellte, GeschäftsfĂźhrer und Hausfrau stehen gemeinsam auf der BĂźhne. Die Altersstruktur ist zwischen 24 und 50 Jahren und von 14 bis Anfang 20 Jahren beim Nachwuchs, „den wir uns selbst ziehen“, lacht Tonollo. In dem klassischen Märchen „Schneewittchen“, mit vielen bekannten und einigen neuen Figuren, stehen sich Liebe und Hass gegenĂźber. SpaĂ&#x; mit den sieben lustigen Zwergen ist vorprogrammiert und natĂźrlich fehlt auch ein giftig-roter Apfel nicht. Nach dem Roman von Erich Kästner verfasst ein reicher Mann sein Testa-

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

Verwandte sind auch Menschen Bingen (dd). Die Akteure der Theatergruppe „Vorhang auf“ sind fleiĂ&#x;ig am Proben. Denn nach der Jubiläumsveranstaltung und dem groĂ&#x;em Erfolg im vergangen Jahr mit der Feuerzangenbowle ist der Anspruch gestiegen. Mit Erich Kästners „Verwandte sind auch Menschen“ stehen in der Adventszeit die Erwachsenen auf der BĂźhne im Kulturzentrum. Mit nicht weniger Begeisterung sind die Jugendlichen bei der Probe, um „Schneewittchen“ zum Leben zu erwecken. Seit März laufen die Proben. Einmal in der Woche treffen sich vierzehn Laienschauspieler um Regisseur Nico Tonollo. „Aber jetzt in der Endphase sind wir drei Tage am StĂźck zusammen“, so Tonollo. Während der achtmonatigen Probezeit fehle fast immer ein Akteur. Ăœbrigends: Die Proben finden diens-

FIBABaugeld

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Aspisheim ¡ Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡  06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@ďŹ ba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de                Christian Heiko mainz@fiba-baugeld.de    www.fiba-baugeld.de                                               Christian www.fiba-baugeld.de

VORFĂœHRWAGEN n! fe ei VORFĂœHRWAGEN n! gr EN zu Afe A gr EN Wei fe hnelll zu Rn! G RRW ei

Sc A H A H el n! n! gr gr gr EN W EN W fe fe fe hn zu zu zu FĂœ R R R G G R R lhn l ei ei ei R Sc A A A A A A el el el O gr gr gr O EN EN W W W W W W VV FĂœ hn hn V zu zu zu FĂœ RVo R R G G R R R R lO llRel lht R Sc Sc Sc ht H H el el O ic O W W W V FĂœ re hn hn hn V FĂœ FĂœ FĂœ R R R R R R RADIKAL REDUZIERT R R R Sc Sc Sc ht at H H H H H O O ic O O O rrA V V V FĂœ FĂœ FĂœ V V re !!!!R WINTERCHECK FĂœ FĂœ FĂœ R R R RADIKAL R R R e at ic O O O O O O rr ng V V V re V V V Vo la at at at ht e so rr rr ic ng ur re re Vong Vo Vo Nur so e e at at ati rr rr rrre ngee ng laso la la Vo Vo Vo N e e rr sola so

n! fe eife ei

ng la ng ng urur ur ur N N N laso la so so ur ur N N N C1 Airscape PureTech 82 Selection WIR CHECKEN FĂœR82 SIE Z.B.: C1 Airscape PureTech Selection

EZ 10/16, WeiĂ&#x;, Benzin, 60 KW/82 PS, 1.300 Km, Faltschiebedach in Rot, EZ 10/16, WeiĂ&#x;, Benzin, 60 KW/82 PS, 1.300 Km, Faltschiebedach in Rot, Sitzheizung, Bluetooth, Klimaanlage, Geschwindigkeitsbegrenzer ¡ Sitzheizung, Bereifung und Reifendruck Bluetooth, Klimaanlage, Geschwindigkeitsbegrenzer

JetztfĂźr fĂźr nur nur 11.750,– 11.750,– E E ¡ Keilriemen Jetzt ¡C3Beleuchtung BlueHDi 100 100 Selection Selection (MJ (MJ 2016) 2016) C3 BlueHDi ¡ EZSignalhorn 11/16, Grau, Diesel, 73 KW/100 PS, 1.200 Km, Klimaautomatik, EZ 11/16, Grau, Diesel, 73 KW/100 PS, 1.200 Km, Klimaautomatik, Tempomat, Sitzheizung, Bluetooth, Einparkhilfe hinten ¡ Bremsen (SichtprĂźfung) Tempomat, Sitzheizung, Bluetooth, Einparkhilfe hinten JetztfĂźr fĂźr nur nur 13.990,– 13.990,– E E ¡ Scheibenwaschanlage Jetzt ¡ Wischerblätter Berlingo BlueHDi BlueHDi 120 120 Selection Selection Berlingo EZ¡10/16, Grau, Diesel, 88 KW/120 PS, 2.500 KM, Klimaanlage, Einparkhilfe, FlĂźssigkeitsstände EZ 10/16, Grau, Diesel, 88 Tempomat, KW/120 PS,Bluetooth, 2.500 KM,LichtKlimaanlage, Einparkhilfe, Zentralverrieglung, + Regensensor Tempomat, Bluetooth, Licht- + Regensensor ¡ Zentralverrieglung, Windschutzscheibe Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 JetztTageszulassungen fĂźr nurTageszulassungen 17.990,– E ¡ EZ. ¡02/ Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 Tageszulassungen EZ. 201 02/ Jetzt fĂźr nur 17.990,– E ¡ Frostschutz Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ.Farben 02/ 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ in verschiedenen inin verschiedenen Farben verschiedenen in verschiedenen inSportChic verschiedenen Farben Farbe DS3 PureTech 130 ¡ Batterie in verschiedenen in verschiedenen in Farben verschiedenen Farben Farbe DS3 PureTech 130 SportChic incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung EZ Rot, Benzin, 96 KW/130 PS,CD, 2.000 Km, Xenon, Servolenkung Licht + Regensensor, incl. incl. Klima Klima incl. und Radio Klima und Radio und Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S incl. Klima und Radio ZV und ¡09/16, Heizung und LĂźftung EZincl. 09/16, Rot, Benzin, 96Sitzheizung, KW/130 PS,CD, 2.000 Km, Xenon, Servolenkung Licht + Regensensor, incl. Klima Klima incl. und Radio Klima und ZV Radio und und Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S RĂźckfahrkamera, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik schon ab 8.500,Sitzheizung, ab Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik schon schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,¡RĂźckfahrkamera, Erste-Hilfe-Tasche schon Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Jetzt fĂźr nur 21.500,– E schon ab schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erort 5,4l, auĂ&#x; Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts Jetzt fĂźr nur 21.500,– E kombiniert 4,5l / 100km

3 x C1 C1 1,0 1,0 Style Style 3 x 3C1 C1 x C1 C1 1,01,0 Style Sty x 3 x 1,0 1,0 Style Sty 33 xx 3 C1 1,0 Style

DAS PASST!

Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, au Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,4l-4,3l/100km kombiniert kombiniert kombiniert 4,5l / 5,4l, 4,5l 100km /auĂ&#x;erort 100km kombiniert 4,5l / 100km CO²-Kraftstoffverbrauch Emmission komb.kombiniert 103g/km ( VO EG 715/2007) 3,4l-4,3l/100km kombiniert 4,5l kombiniert /komb. 100km kombiniert 4,5l103g/km / 4,5l 100km / 100km kombiniert 87g/km – 109g/km CO2-AusstoĂ&#x; CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission komb. 103g/km 715/2007) ( VO EG ( VO 71E CO²Emmission komb. 103g/km ( VO EG kombiniert 87g/km – 109g/km CO2-AusstoĂ&#x; CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71 Weitere Gebrauchtwagen Neu- und VorfĂźhrwagen sowie weitere finden Sie Weitere Neuund VorfĂźhrwagen weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Sie finde f junge Gebrauchtwagen findenfinden Siesowie unter weitere Gebrauchtwagen unter www.auto-hoefinghoff.de weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie find junge Gebrauchtwagen finden Sie unter unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing

KOMPLETT NUR 19 â‚Ź

unter www.auto-hoefinghoff.de www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% ! unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghof www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'%  !"#'% ! "

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " " " " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " " CREATIVE TECHNOLOGIE

C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LO CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

KOOPERATIONSPARTNER DER

z

Main

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Neubau-Eigentumswohnungen in MĂźnster-Sarmsheim Wohnanlage „Am Stumpfen Turm“ Wohnanlage mit insgesamt 19 Wohnungen: GroĂ&#x;zĂźgige, moderne Architektur, hochwertige Innenausstattung, PersonenaufzĂźge von der Tiefgarage bis zum Penthouse, hohe EnergieefďŹ zienz. Bezugsfertig IV. Quartal 2018. Energieausweis in Vorbereitung.

Noch kĂśnnen Ihre AusstattungswĂźnsche berĂźcksichtigt werden. Ideal zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage. Rufen Sie uns an. Wir informieren und beraten Sie gern. „3D-Visualisierung Plan Cosmos GmbH“

Keine zusätzliche Käuferprovision!

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 45 | 8. November 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mi. 8. November:

Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677, Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Do. 9. November:

Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592

Gärtnerei Heinz

Individuell gestalteter Grabschmuck zu den Gedenktagen

Fr. 10. November:

Mo., Di., Do., Fr. 9.00-12.30 Uhr und 14.30-18.00 Uhr | Mi., Sa., 9.00-12.30 Uhr

Sa. 11. November:

55457 Gensingen · Kreuznacher Straße 18 Telefon (0 67 27) 2 43

Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038

So. 12. November:

Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Mo. 13. November:

Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Di. 14. November:

Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Mi. 15. November:

Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

lard beim Erlebe die Faszination Bil gen-Sponsheim! 1. PSC Rhein-Nahe in Bin

Pool und Snooker im Club spielen

Einfach mal rein schnuppern! Kontakt: www.psc-rheinnahe.de Kalmenweg 22a, 55411 Bingen-Sponsheim

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 31.630 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Lerninstitut Plath & Höning GbR

Nachhilfe in Mathematik, Naturwissenschaften, Sprachen und Wirtschaft für Schüler, Studenten und Auszubildende 55442 Roth bei Stromberg E-Mail: kontakt.liph@gmail.com Telefon: 0171-3853104 ganztags

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Alle Jahre wieder...

vom .172 01.1 .18 2 28.0

-10% Rabatt auf alle Arbeiten im Innenbereich! Malen, tapezieren, verputzen u.v.m.

Vertrauen Sie den Spezialisten für: • Bestrahlungsfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Gruppenfahrten VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler

• Chemofahrten

• Gruppenfahrten aller Art mit mehreren Tel.: 06721 993051 Kleinbussen Mobil 0157· 82 90 30 50

Für Fragen rund um Bestrahlung-, Chemo-, Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten sowie Formalitäten und Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse stehen Gruppenfahrten Flughafentransfer wir Ihnen fachkundig und hilfreich zur Seite. VIP Service Car Butler


Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 9.10. - 11.11.2017 Mazzetti Balsamico Essig

Jacobs Krönung Kaffee

Iglo MSC Fischstäbchen

und weitere Sorten, 16 Stück, Packung

versch. Sorten,

500 g-Packung

132,8 g

(1 L = € 5,98)

verschiedene Sorten, tiefgefroren, z. B. 15 Fischstäbchen

Tassimo Caffè Crema XL

(100 g = € 2,78)

(1 kg = € 7,76)

0,5 l

450 g-Packung

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

(1 kg = € 4,42)

3.69

2.99

3.88

1.99

Original Wagner Steinofen Pizza

Hassia Mineralwasser

Tortenbrie

Jura Comté AOP

Flammkuchen, Pizzies oder Piccolinis verschiedene Sorten, z. B. Pizza Salami 320 g, (1 kg = € 4,97), tiefgefroren,

versch. Sorten

französischer Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr., ein natürlich frischer, fruchtiger Brie mit besonders zart cremigem Schmelz,

mind. 45% Fett i.Tr., französischer Hartkäse aus Rohmilch, mind. 6 Monate gereift, nussig-fruchtiger Geschmack, feste Konsistenz mit rustikaler Naturrinde,

100 g

100 g

Packung

12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,42) Kiste

1.59

4.99

0.49

1.79

Original frz. Hinterkochschinken Le Foué

Rumpsteak

Zarter Kasseler Lachsbraten/-Rücken

Sauerbraten

Premium-Qualität, nach traditioneller Rezeptur im eigenen Saft schonend gegart,

mager und vollfleischig, in Ihrer Filiale von Hand geschnitten, ein köstlicher Genuss

mild geräuchert, auch in SB erhältlich, DLG-prämiert,

nach Hausfrauen Art

100 g

1 kg

1 kg

100 g

1.89

1.79

6.99

9.99

Neu im Sortiment:

Lauch oder Brokkoli

Himbeeren oder Brombeeren

EDEKA Bananen

Himbeeren aus Spanien, Portugal oder Deutschland oder Brombeeren aus den Niederlanden oder Mexiko, Klasse I,

für die ideale Zwischenmahlzeit,

Lauch aus Deutschland, Klasse I,

1 kg

Russland Polen und von der Adria

oder Brokkoli aus Spanien oder Deutschland, Klasse I,

500-gPackung

(1 kg = € 1,98)

1 kg

125-g-Schale (100 g = € 1,19)

0.99 1.49

1.59

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse:

Angebote – nolte´s frische-center,

Bargeldlos zahlen mit:


Aktuell

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort In Ikeamöbeln wohne ich nicht nur, nein, ich lebe. Und wenn ich nur lebe, dann kümmert sich die HypoVereinsbank um die Details. Damit dann Liebe daraus wird, nutze ich Sanella-Magarine zum Backen. Bama verwöhnt meine Füße und Charmin …, naja. Bierkonsum macht mich zum König und Fixies ist die Wohlfühlwindel.

Meine Güte, was sind wir doch verwöhnt und umsorgt. Mit dem Jacobs-Kaffee fing es an, der hat nämlich das Verwöhnaroma. Immer mehr Einkäufe werden mit einem Wohlfühlversprechen verbunden. Besonders plump betreibt es zum Beispiel Teekanne. Die „Wohlfühl-Collection“ des Teevertriebs bietet „Entspannung“, „Schlank und Fit“, „Innere Ruhe“ und „Hol Dir Kraft“.

KW 45 | 8. November 2017

Bestsellerautor ist Ehrensenator des Weinsenats Frank Schätzing ist Nachfolger von Wetterfee Claudia Kleinert

Und übrigens, für das Beste im Mann – nicht ein wackeres Herz oder ein gut verdrahtetes Hirn, sondern wachsende Hornhautfäden – gibt es natürlich auch ein perfektes Werkzeug von Gilette. Netter Versuch, liebe Werbetexter, aber Kraft, Innere Ruhe und das Beste in uns kann man sich nicht erkaufen! Jeder, der schon einmal im Herbst bei strahlendem Sonnenschein durch raschelndes Laub gelaufen ist, weiß das. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt

Mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Wochenmarkt auf dem Speisemarkt. Immer samstags, 10 – 16 Uhr, MarktZeit in der Innenstadt. bis So 12. November, Zeitreise, „Kunst sta(d)tt Verwaltung“, Ausstellung Die SIEBEN, Burg Klopp, Bingen. Do 9. November, 19.30 Uhr, Benefiz-Kabarett mit Otmar Traber, Kulturzentrum, Am Freidhof, Bingen. Do 9. November, 19 Uhr, Vortrag: Die 10 Stolpersteine in den Beziehungen zwischen Frauen und Männern, Ida-Dehmel-Saal, Haferkasten, Stefan-George-Museum, Am Freidhof 9, Bingen. Do 9. November, 18.30 Uhr, Essbare Stadt, Treffpunkt im HildegardInfo-Punkt, Ecke Schmittstraße/Hasengasse. So 12. November, 10 – 17 Uhr, Buchausstellung, katholisches Pfarrzentrum, Büdesheim. So 12. November, 11.30 Uhr, Besichtigung des Kirchenschatzes und der Sakristei der Basilika St. Martin. Mi 15. November, 14 – 17 Uhr, Jeden Mittwoch ist der Begegnungstreffpunkt ZWOZWO für Jedermann geöffnet. Altes Rathaus, Koblenzer Str. 22, Bingerbrück.

Region Mi 8. November, 19.30 Uhr, Volkslieder singen, Volkslieder-Singkreis Niederheimbach Sa 11. November, 19 Uhr, El Barco Revival Party, Kleinkunstbühne im 800 Jahre Burgkeller in Burg Layen, Trollbühne, Naheweinstraße 2, Rümmelsheim. So, 12. November, Ockenheimer Weinprobiertage. So 12. November, 17 Uhr, Benefizkonzert, Ev. Kirchengemeinde Vierthäler, Oberdiebach.

Einfach tierisch Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Das durfte nicht fehlen: Ein Gruppenfoto mit dem neuen Ehrensenator Frank Schätzing. Mit dabei Consul Thomas Krauß (daneben), die Ehrensenatorin aus dem Jahre 2000 Ulrike Neradt (zwischen beiden) sowie Gäste aus Politik, des Weinsenats und Weinmajestäten.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Frank Schätzing ist der neue Ehrensenator des Binger Weinsenats. Er tritt die Nachfolge von Wetterfee Claudia Kleinert an, die an dem Fest auf der Rhenus nicht teilnehmen konnte, aber mit einer Videobotschaft visuell doch dabei war. Würdig wurde sie von ihrem Lebenspartner Michael Souvignier vertreten. Vielleicht ist er der nächste Ehrensenator. So zumindest war es zwischen den Zeilen bei der Begrüßung von Consul Thomas Krauß herauszuhören. Scherzhaft meinte dann auch der Consul, dass sich Claudia Kleinert auf das Wetter konzentrieren müsse. „Für die Winzer ist es im letzten Jahr nicht optimal verlaufen.“ Auch die Moderatorin des Senatsfestes, Conny Grünewald, selbst Winzerin, hat das ganze Jahr an die Ehrensenatorin des vergangen Jahres gedacht. „Doch mit dem Herbst hat sie gerade noch die Kurve bekommen.“ Der mit vielen Talenten gesegnete Bestsellerautor Schätzing,

dekoriert mit dem Krimipreis, der Goldenen Kamera und einem Bambi, um nur einige Auszeichnungen des neuen Ehrensenators zu nennen, „geht den Dingen auf den Grund“, sagte Laudator Michael Souvignier, füllte die Köln-Arena, ist Koch, Musiker und Komponist. Mit dem ScienceFiction-Thriller „Der Schwarm“ eroberte er die Bestenliste. Darin sehen sich die Menschen Angriffen aus dem Meer ausgesetzt, Schwimmer werden von Haien oder Quallenschwärmen attackiert und Schiffe kentern ohne ersichtlichen Grund. Einige Zeit zu früh kam das Buch auf den Markt. „Jetzt als Ehrensenator würde er die Handlung an den Rhein, den Mäuseturm und nach Bingen verlegen“, sagten unisono Oberbürgermeister Thomas Feser und Consul Thomas Krauß. „Dann würde aber ein Tsunami über die Stadt an Rhein und Nahe hinwegfegen“, lacht der Geehrte. Bekannt sei Schätzing durch seine dicken Bücher, weit über tausend

Seiten stark. Im Moment arbeite er an einem neuen Buch. Nur 600 Seiten dick. „Für Schätzing ist das nur eine Novelle“, macht Souvignier die rund 250 Gäste, darunter auch die Majestäten aus Bingen, Dromersheim, Ingelheim und die Rheinhessische Weinkönigin, auf dem Schiff neugierig. Den Binger Weinsenat habe er nicht auf dem Zettel gehabt, erinnert sich Schätzing an das erste Kennenlernen in seinem Wohnzimmer, das bis spät in die Nacht dauerte. „Hier wird mit viel Herzblut Werbung für das Produkt Wein gemacht“, so der Geehrte. Er liebe gute Weine, könne aber mit vielen hochgelobten Erzeugnissen nichts anfangen, die „nach Gummi wie bei einer Vollbremsung auf der A 8 schmecken.“ Unterhalten wurden die Gäste mit Tanzdarbietungen der Showtanzgruppe Fantasy des TSV Schott Mainz und den Musikern Flo und Chris. Conny Grünewald machte Werbung für die Weinsafari, die im März in Büdesheim startet.

Aus dem Polizeibericht Stecken geblieben im Aufzug Bingerbrück (ots). Am Montag, 6. November, gegen 18.57 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass der Aufzug am Hauptbahnhof stecken geblieben sei. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte der Polizei konnte festgestellt werden, dass die Feuerwehr bereits dabei war, den fest steckenden Aufzug über die Notsicherung zu öffnen, in dem sich eine männliche Person und drei Kinder befanden. Nach ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Kinder während der Fahrt des Aufzuges gegen die Tür traten und es hierdurch zu einer Vibration kam, die den Aufzug zum Stehen brachte.

Frau geht in Nahe Bingen (ots). Am Freitag, 3. November, gegen 7 Uhr, verließ die an einer Depression erkrankte 65-jährige Frau ihre Wohnung und ging im Anschluss in die Nahe, bis ihr das Wasser bis zur Brust reicht. Aus eigenem Antrieb verließ sie nach einiger Zeit wieder die Nahe, war da aber bereits stark unterkühlt. In ihrer hilflosen Lage sprach sie einen Passanten an, welcher die unterkühlte und durchnässte Frau in seinem PKW nach Hause fuhr. Fahren unter Drogeneinwirkung Büdesheim (ots). Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Samstagmorgen, gegen 8:45 Uhr,

zeigte der 42-jährige Fahrzeugführer Auffälligkeiten, die auf eine Betäubungsmittelbeeinflussung deuteten. Der Fahrer räumte dann den Beamten gegenüber ein, einen Joint konsumiert zu haben. In Schlangenlinien unterwegs Bingen (ots). In großen Schlangenlinien fahrend und mit ordentlich Alkohol im Gepäck, zogen Beamte der Polizei am frühen Sonntagmorgen, gegen 4.40 Uhr, einen Radfahrer aus dem Verkehr ziehen. Der 33-Jährige, der sich kaum auf den Beinen halten konnte, hatte offensichtlich zu tief ins Glas geschaut. Jetzt droht dem Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner!

Komfortwohnanlage „Germaniablick“ ... wir machen Bingen schöner!

... wir machen Bingen schöner! In gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen: Elektrische Rollläden

OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

NGEN-ROCHUSBERG NGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Dusche barrierefrei begehbar 2 Aufzüge pro Haus von Tiefgarage bis ins Dachgeschoss

Provisionsfrei! Direkt vom Bauträger

Modernste Elektro- und Sanitärinstallation

Die letzte Möglichkeit in dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Jetzt können Sie noch dabei sein!

und vieles mehr... Wir informieren Sie gerne!

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und einer sicheren Geldanlage. Jetzt in eine sorgenfreie Zukunft in Ihrem neuen Zuhause starten! Wir freuen uns über Ihr Vertrauen- Noch können Sie dabei sein. Nutzen Sie Ihre Chance

Sie als Käufer, haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit zu nehmen. Von der Gestaltung des Grundrisses bis zur Wahl der zu verwendenden Materialien können Sie noch Ihre eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden KNETTEL-STRASSE Einheit29Ihre ganz persönliche Note verleihen! Auch bei diesem Bauvorhaben werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, KNETTEL-STRASSE 29 Rheinblick besonderen – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Wert auf hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, Rheinblick hochwertige – Wohnen am Strom.und Maisonette-Wohnung im Fensterelemente Dachgeschoss. für helle und freundliche Wohnräume sind seit Jahren Garanten für einen FliesenParkettböden, große . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Verkauf unserer Wohnungen undmoderner somit zufriedener Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren Sie in unserem Exposè. Gerne blick-Balkon.schnellen Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche und blick-Balkon.können Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Sie dieses bei Herrn Dahlhaus anfordern. wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGwanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum der 2. Ihre neue Wohnlage: Überzeugen Sieund sichBalkon vor auf Ortauf vonhöchster derOGzentralen Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania und den Rheingau in . Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum . Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und so Balkon auf macht. höchster Bingen am Rhein, Küche, die dieses Bauvorhaben einmalig Sichern Sie sich diesen exklusiven Standort. Dies ist das letzte Grundstück am – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Rochusberg zur Bebauung von Eigentumswohnungen. – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: KNETTEL-STRASSE 29 IHR ANSPRECHPARTNER:

RUF

SIE UN

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG JanRickel RickelBauträger BauträgerGmbH GmbH && Co. Co. KG Jan An der Wolfskaut 3 FOLGENDE PARTNER: An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

AN

TTUNG TTUNG wertige Bodenbeläge wertige Bodenbeläge odenheizung odenheizung schönes Bad-Design schönes Bad-Design

mit 111 m². Wohnzimmer,N E mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

S

KNETTEL-STRASSE 29 efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + senbereich. senbereich.

06721-4919847

■QUALITÄT elektrische Rollläden VERBINDET. WIR EMPFEHLEN ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:


KULTUR 

6 | Neue Binger Zeitung

KW 45 | 8. November 2017

Kinotipp Stummfilmklassiker Nosferatu“ KiKuBi zeigt „Liebe 47“ Geschichte zweier Menschen die mit dem Leben Schluss machen wollen

Bingen (red). Am Freitag, 17. November, 19.30 Uhr, zeigt das KiKuBi den Film „Liebe 47“, einer der ernsthaftesten deutschen Nachkriegsfilme. Der Film läuft im Rahmen des Binger Filmabends. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an. Der Heimkehrer Beckmann muss feststellen, dass in den Jahren seiner sibirischen Gefangenschaft seine Frau sich einem anderen zugewandt hat und sein Sohn tot ist. Verzweifelt sieht er für sich nur noch einen Ausweg, denn er „kann nicht mehr“ – doch da trifft er am Ufer der Elbe Anna Gehrke, eine junge Witwe, die „nicht mehr

will“. Und beide erzählen sich ihr Leben. Borcherts Vorlage wird zur sogenannten Trümmerliteratur gezählt, in denen die Autoren die Geschehnisse und Folgen des Zweiten Weltkrieges zu verarbeiten suchten. Die Autoren der Trümmerliteratur sowie die Regisseure der Trümmerfilme befassten sich in ihren Werken mit den Problemen der Kriegsheimkehrer, der Hungersnot, der Stunde Null, dem Neuanfang, der Armut, dem Leid, der Schuld und Sühne, mit Kriegsschäden, dem Trümmeralltag und den Traumata des Krieges. Man wollte durch das Aufgreifen dieser Themen zu einer Aufklärung im Volk bzw. zu einer Erziehung des Volkes zur Demokratie gelangen.  Foto: DIF

Stephan Graf v. Bothmer mit Ingelheimer Chor und Live-FilmmusikOrchestra am 11. November in der kING Ingelheim neben der rund neun Meter großen Leinwand und 4 k Auflösung sorgt der Sound in der neuen Halle für echte Gänsehaut. Eine Besonderheit des StummfilmEvents ist zudem, dass der begleitende Chor aus Ingelheimer Sängerinnen und Sängern besteht. Der Projektchor, der in Zusammenarbeit mit der Musikschule des Weiterbildungszentrums Ingelheim entsteht, wird sich eigens für diese Veranstaltung zusammenfinden.  Foto: Veranstalter Gezeigt und gespielt wird das Gesamtkonzept am Samstag, 11. November, 20 Uhr, in der kING in Ingelheim. Ingelheim (red). „Nosferatu“ – der Horrorfilmklassiker aus den 1920er Jahren kommt nach Ingelheim. Stefan Graf v. Bothmer vertont den Stummfilm mit seiner aufwendigen Komposition für Chor, Sopran und sein Live-Filmmusik-Orchestra und

nimmt das Publikum mit auf eine ebenso wunderbare wie unheimliche Reise ins Unterbewusste, in das Reich der verborgenen Ängste und Wünsche. Echtes Kinofeeling ist in der kING Kultur- und Kongresshalle also garantiert. Denn

Tickets sind für 23 Euro erhältlich unter www.king-ingelheim.de, telefonisch unter 0651-97 90 777, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie in Ingelheim bei der Tourist-Information und der Buchhandlung Wagner.

Konzert-Abend mit vision string quartet Franz Schubert steht in der Villa Sachsen im Fokus

„Die anonymen Romantiker“ - Schokoladenwoche Bittersüße Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen

Bingen (red). Am Freitag, 10. November, 19.30 Uhr zeigt das KiKuBi Programmkino „Die anonymen Romantiker“, eine wunderbare französische Komödie. Im Zusammenhang mit der Schokoladenwoche werden süße Köstlichkeiten (Pralinen und Schokolade) von der Konditorei Eberhard Röthgen zum Verkauf angeboten. Wie können zwei extrem schüchterne Menschen zueinanderfinden? – Die charmante, kleine Komödie um Angélique, die begnadete Schokoladenmacherin, und ihren Chef Jean-René liefert dazu eine hübsche Geschichte zum Mitfühlen und Mitschmunzeln. Zartbitter, samtigsüß, raffiniert aromatisch – in der Herstellung verführerischer Schokoladenkreationen ist Angélique äußerst erfinderisch. Doch sie fällt in Ohnmacht, wenn sie jemanden an-

sprechen muss. Jean-René führt eine Schokoladenmanufaktur, aber im Umgang mit Menschen gerät er in Panik. Während Angélique ihrer übergroßen Empfindsamkeit in einer Selbsthilfegruppe zu Leibe rückt, versucht Jean-René seine Hemmungen mittels Einzeltherapie zu überwinden. Als Angélique in Jean-Renés Manufaktur aufgrund einer Verwechslung die neue Stelle als Vertriebskraft antritt, sind die Hürden, die sie überwinden muss, enorm. Doch verglichen mit Jean-Renés Angst vor den eigenen Gefühlen ist ihre Lage fast ein Kinderspiel. Denn die unerwartete Zuneigung zu seiner neuen Mitarbeiterin ist eine außerordentliche Herausforderung, der Jean-René mit unorthodoxen Mitteln begegnet.  Foto: dcm

Bingen (red). Am Samstag, 18. November, 20 Uhr, gastiert das vision string quartet in der Villa Sachsen. Die vier Streichmusiker präsentieren ein Programm, das Franz Schubert in den Fokus rückt. Das vision string quartet wurde 2012 von Jakob Encke, Leonard Disselhorst, Sander Stuart und Daniel Stoll gegründet. Die vier Musiker bringen neben Werken konventioneller, klassischer Literatur auch Eigenkompositionen und Arrangements neuerer Musikformen wie Jazz und Rock zur Aufführung. Auch die Konzertformate, in denen das Quar-

tett auftritt, variieren: Ob Konzerte in klassischen Konzertsälen wie dem Gewandhaus Leipzig, Balletkooperationen beim Heidelberger Frühling oder Klanginstallationen beim 360 Grad Streichquartettfest der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Das vision string quartet gehört zu den Stipendiaten der Stiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz und erhielt bereits zahlreiche Preise, wie etwa den Sonderpreis beim Felix Mendelssohn Bartholdy Wettbewerb in Berlin. Bei beiden Werken Franz Schuberts, die bei dem Konzert zur Aufführung kommen, handelt

es sich um Gedichtvertonungen. „Erlkönig“ ist ein Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe, „Der Tod und das Mädchen“ ein Gedicht von Matthias Claudius. Aufgrund seiner schweren Erkrankung konnte Schubert die Thematik des jungen Mädchens, das dem Tod ins Auge blickt, musikalisch hervorragend umsetzen. Das 1892 komponierte Streichquartett g-moll op. 10 von Claude Debussy löste bei der Uraufführung keine Begeisterung aus, obwohl es zu den Meisterwerken des damals 30-jährigen Musikers zählt.  Foto: Tim Klöckner

Karten VVK: 18 Euro, erm. 14 Euro, Schüler & Studenten 10 Euro, AK: 22 Euro, erm. 18 Euro, Schüler & Studenten 10 Euro. Tourist-Information Tel. 06721-184-206, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de.


8. November 2017 | KW 45

Neue Binger Zeitung | 7

Genuss zum Herbst

Schlachtfest! gültig vom 4. November bis 18. November 2017 je den Mittwoch 100 g ............ 1,09 € Leberwurst

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Sauerbraten vom Jungbullen mit der richtigen Reife, küchenfertig eingelegt Rinderbraten vom Jungbullen mit der richtigen Reife, Rinderroulade vom Jungbullen mit der richtigen Reife, gefüllt (Zwiebel, Senf & Dörrfleisch) & ungefüllt Rindergulasch vom Jungbullen mit der richtigen Reife, natur oder gewürzt Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein Rindswürstchen* pikant gewürzt Bockwürstchen* von Schweinefleisch und Rindfleisch Schweinewürstchen* in zartem Schweinedarm Fleischkäse als Brotaufschnitt oder zum Backen

100 g ............ 1,09 € 100 g ............ 1,09 € 100 g ............ 1,09 € 100 g ............ 0,84 € 100 g ............ 0,99 € 100 g ............ 0,99 € 100 g ............ 0,99 € 100 g ............ 0,99 €

Blutwurst Wellfleisch Stichpfeffer fertig gekocht Leberklöße Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

– Anzeige –

Feuchte Wände im Keller oder Wohnbereich? Schimmel oder Ausblühungen? Sanieren mit 25 Jahren BKM.MANNESMANN-Garantie

N

ahezu jeder Hausbesitzer wird irgendwann mit nassen Wänden im Keller oder Wohnbereich konfrontiert. Durch Feuchtigkeit in Wänden entstehen Schimmel, Ausblühungen, Salpeter und Abplatzungen, die Bausubstanz wird angegriffen. Besteht das Problem schon länger und bleibt unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. Gesundheitliche Folgen sind nicht auszuschließen. Höhe: 320mm/ Der WertBreite/ der Immobilie wird230mm dadurch PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 nachhaltig gemindert.

Die BKM.MANNESMANN AG löst Probleme mit feuchten Wänden zuverlässig. Von innen, ohne auszuschachten. Das System und die Produkte der BKM.MANNESMANN AG sind technologisch revolutionär. Die Wände werden trocken, bleiben garantiert atmungsaktiv und das Mauerwerk erhält seine natürliche Fähigkeit zur Wärmedämmung zurück. Die Wirksamkeit der in Deutschland hergestellten Produkte wurde von der staatlichen Materialprüfungsanstalt Nordrhein Westfalen bestätigt.

Auftragsnummer: 9490652_10_1 Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

Die BKM.MANNESMANN AG gibt 25 Jahre Hersteller-Garantie auf diese Wirksamkeit. Unser traditionsreicher Name steht für 125 Jahre deutsche Industriegeschichte. Sie sind Hausbesitzer und haben Probleme mit Feuchtigkeit im Keller oder im Wohnbereich? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Schadensanalyse. Dieser Service ist für Hausbesitzer kostenlos, ob es anschließend zum Auftrag kommt oder nicht.

Ihr Partner und Stützpunkt der BKM.MANNESMANN AG vor Ort: .. .. BKM.Bautenschutz GmbH Am Guldenbach 45 55494 Rheinböllen

06764 .749 50 23 info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-bautenschutz.de

R

ENÜBE E UND GEG S A O Z L A S EN DER DIREKT NEB ER-RUMPF. VON KRUG

Golda

n i e F f nkau

B N I U E N

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

INGEN

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

Gold

AKTION

5%

mehr Bargeld

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Filmvorführung Das NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen zeigt am Freitag, 10. November, 19 Uhr, den Naturfilm „Wilde Natur im Tal der Loreley“. Eintritt frei.

Steuererklärung Am Samstag, 11. November, 10.15 – 15 Uhr, findet in der VHS Bingen ein Kurs über die Erstellung der Einkommensteuer. Der Kurs bereitet wegen seiner systematischen Ausrichtung natürlich auch auf die Einkommensteuererklärung für nachfolgende Jahre vor. Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Stressausbruch Am Dienstag, 14. November, 10 Uhr, findet im caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, ein Workshop „Rund um´s Kind“ zum Thema „Stressausbruch, Wut, Trotzen & co.“ statt. Wenn Kinder in der Trotzphase versuchen, lautstark ihren Willen durchzusetzen, ist das für Eltern oft eine große Geduldsprobe.

Synagoge Der Ausschuss für Ökumene der Pfarrgemeinde St. Martin, der Johanneskirchengemeinde, der Freien evangelischen Gemeinde und der Fels-Gemeinde gestaltet gemeinsam mit dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen und unter Beteiligung von TIFTUV am Donnerstag, 9. November, 19 Uhr, an der Synagoge in der Rochusstraße ein Gedenken an die Zerstörung der Synagoge. Treffpunkt im Hof der ehemaligen Synagoge.

Glaubenskurs Dietersheim. Wer‘s glaubt – wird selig? Fragen über das Leben und den christlichen Glauben loswerden und Antworten finden, darum geht es ab 9. November alle 14 Tage, von 18.30 – 20.15 Uhr, in der BrunnenGemeinde. Vor allem Jugendliche bis 17 Jahre lädt dieser Alpha-Jugend-Kurs dazu ein.

Spielsachenbasar Am Samstag, 25. November, findet von 14 bis 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, ein Spielsachen- und Faschingskostümbasar statt. Die Listenausgabe ist am Freitag, 10. November, 18 – 18.30 Uhr, im Gemeindehaus. Listenpreis 1 Euro. Restlisten sind ab 11. November bei Alexandra Bernd, Tel. 06721-44898, Anja Janßen, Tel. 06721-48755, oder per E-Mail an spielsachenbasarbuedesheim@web.de zu erhalten.

KW 45 | 8. November 2017

Rundgefragt: Weinsenat Binger Mäuseturm e.V. Bingen (sh). Wohl keine andere Stadt in Deutschland ist allein durch die Lage von vier aneinanderstoßenden Weinanbaugebieten so prädestiniert, sich als „heimliche Hauptstadt des deutschen Weines“ zu bezeichnen wie Bingen. Um den Binger Wein

bekannt zu machen, haben sich BürgerInnen der Stadt, aus der Winzerschaft und anderen Berufszweigen vor fast 40 Jahren zusammengetan und den Weinsenat Binger Mäuseturm e.V. gegründet. Der Verein hat heute 200 Mitglieder und versteht sich

als Repräsentant für den Binger Wein, die Winzer und die Weinfreunde der Stadt. Neben der jährlichen Wein- und Kulturreise ist das Senatsfest ein Höhepunkt des Vereinsjahres, denn hier wird unter anderem der Ehrensenator ausgezeichnet. Diese Eh-

re wurde vergangenen Samstag vor 250 Gästen auf der Rhenus dem Buchautor und Filmemacher Frank Schätzing zuteil. Die Neue Binger Zeitung hat bei den Mitgliedern des Vereins rundgefragt. Fotos: privat 

Bernhard und Matthias Grünewald Der Weinsenat hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, den Binger Wein innerhalb und außerhalb der Stadt bekannt zu machen. Dazu werden etliche Veranstaltungen zu Ehren des Weines abgehalten. Wir, als Kellermeister und Mundschenk, haben dabei die wichtige Aufgabe, allen Winzern des Weinsenats die Möglichkeit zur Präsentation ihrer Weine zu geben und bei den Veranstaltungen die Proben zu organisieren. Gerne tauschen wir uns auch zum Beispiel bei der Senatsfahrt in andere Weinbauregionen mit Winzern aus. Das ist nicht nur für uns, sondern für alle Mitglieder des Weinsenats hochinteressant.

Conny Grünewald-Gundlach, Proconsulin

Patricia Palums, Jungsenatorin

Als Proconsulin des Binger Weinsenats möchte ich den Verein, den mein Vater mitbegründete und bei dem er bis zu seinem Tod Consul war, mit unterstützen. Für mich ist das Senatsfest natürlich ein Höhepunkt im Vereinsjahr. Dabei freue ich mich besonders auf die Verleihung des vergoldeten „Binger Bleistifts“ an den Ehrensenator und erzähle gern die dazugehörige Geschichte. Mein Vater hat dieses, profan als Korkenzieher bezeichnete, Gerät folgendermaßen umschrieben: „Der Binger Bleistift ist ein Instrument menschlicher Vernunft, mit dem Hindernisse auf dem Weg zum Genuss überwunden werden, nämlich zur Befreiung des Geistes aus der Flasche“.

Als Binger Weinmajestät ist man zu allen Weinproben des Weinsenats eingeladen und in dieser Funktion lernte ich 2013 dort viele liebe Menschen kennen, hatte interessante Gespräche, probierte guten Wein und wurde wenig später Mitglied. Durch meine abgeschlossene Ausbildung als Winzerin, mein Studium in Geisenheim und meine Amtszeit als rheinhessische Weinprinzessin wurde die Liebe zum Wein noch mehr verstärkt, das Thema nahm immer mehr Platz in meinem Leben ein. Noch während meines Amtsjahres als rheinhessische Weinprinzessin wurde ich 2016 in den Vorstand gewählt und bin für den Jungweinsenat zuständig.

Thomas Krauß, Consul

Michael Choquet

Die wichtigste Bestimmung des Weinsenates ist es, das Wissen und das Brauchtum um den Binger Wein zu pflegen und zu vertiefen. Dazu werden wichtige Veranstaltungen wie die Senatsreise oder Weinverkostungen angeboten. Die Weiterentwicklung städtischer Formate rund um den Wein, wie die Gestaltung des Winzerfestes oder die Auswahl bzw. Begleitung des Prinzess Schwätzerchen sind weitere interessante Themen des Weinsenates. Das Senatsfest, zu dem wir immer wieder hochkarätige Persönlichkeiten aus Kultur, Sport und Politik gewinnen können, rundet ein anspruchsvolles Anforderungsprofil an den gesamten Vorstand, aber auch an unsere Mitglieder, ab. Ich danke an dieser Stelle allen, die mit ihrem großen ehrenamtlichen Engagement ein solch abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm ermöglichen.

Gerne denke ich daran zurück, als mich Heinz Grünewald vor vielen Jahren fragte Mitglied des Binger Weinsenats zu werden. Für mich als jungen Unternehmer, der bei vielen Winzern in den vier an Bingen angrenzenden Weinanbaugebieten mit meinem Fliesenbetrieb arbeitete, war es eine große Ehre. Viele schöne Stunden habe ich im Kreise der Weinfreunde erlebt, denke ich nur an die vielen Weinreisen, die wir unternommen haben. Unvergessen die herausragenden Bordfeste mit meinem Freund Jürgen Dietz, der als Aushängeschild für den Weinsenat viele Jahre das Fest bereicherte. Kurz und Knapp Der Verein ist offen für alle Interessierten. Kontakt über die Homepage www.bingerweinsenat.de


8. November 2017 | KW 45

Neue Binger Zeitung | 9

Sie möchten Ihr Haus verkaufen?

5 JAhre

Herr Dahlhaus hilft Ihnen gerne dabei!

Leben, wie ich es will.

Dies bieten wir: ● kostenfreie Einwertung ● zielorientierte Vermarktung ● Erstellung Notarvertrag ● kostenfreier Energieausweis ● Einzelbesichtigungen ● Gespräche mit Interessenten,

GeseLLiGKeit

erleBen.

ruhe

genIeSSen.

seniorenresidenZ beLLevitA

Notar und Ämtern

unvergleichliche Lage am Kurpark und eingang des salinentals in bad Kreuznach

Jan Rickel Immobilien · An der Wolfskaut 3 · 55411 Bingen am Rhein · www.rickel-immo.de · info@rickel-immo.de

275.000 Kunststoffdeckel gesammelt

- Anzeige -

500 Deckel ermöglichen eine Polio-Impfung / Aktion geht weiter Bingen (red). Bei der Aktion „Deckel gegen Polio in Bingen“ am Welt-Polio-Tag wurden stolze 550 kg Deckel gesammelt. „Es ist für ein Aktions-Zeitraum von etwa fünf Wochen ein stolzes Ergebnis“, so Melanie Stiefermann, die Mitorganisatorin. Das ergäbe dann 550 Impfungen und nach Verdreifachung der Melinda & Bill-Gates-Stiftung insgesamt 1.650 Impfungen. Ein weiteres Ziel wurde jedoch mehr als erreicht. Mehr Menschen wurden für dieses Thema sensibilisiert oder einfach nur mit dem Sammelfieber angesteckt. Ein großes Dankeschön, so Stiefermann, gelte allen Sammlern, die 275.000 Plastikdeckel, abgeliefert haben. Siie hofft, dass weitergesammelt wird. Denn im nächsten Frühjahr folge die nächste Sammelaktion.   Foto: E. Daudistel

INFOTAG

bArrierefreie KomfortwohnunGen in unterschiedLicher Grösse, LAGe & AusstAttunG

r zw. 11.00-17.00 Uh

Jetzt mieten – nur noch wenige frei! (ohne maklerkosten!)

So., 12.11.2017

Gehobene AusstAttunG: + Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Bibliothek, Garten & Sonnendecks + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle

ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosen insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone)

umfAnGreicher service: + Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notruf service, Versorgung im Krankheitsfall + Pflege- und Serviceteam je nach individuellem Betreuungswunsch + Med. Fußpflege, Ergo- und Physio therapie im Haus, Hausarztvisite + Kleine Haustiere auf Anfrage + Probewohnen möglich Salinenstraße 145-147 55543 Bad Kreuznach

Infos: 0671 4834252 oder unter: www.bellevita-seniorenresidenz.de

Gesundheit und Hilfe für alle Generationen Irene König Praxis für Heilpraktikerin seit 1995 Naturheilverfahren

ISBT Bowen Therapie = manuell Stotternheimer Str. 10 regulierende Körpertherapie zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. 55435 Gau-Algesheim Weitere Infos zu ISBT Bowen Therapie Tel.: 06725/308501 sende ich Ihnen gerne unverbindlich zu Sprechzeiten nach Vereinbarung oder unter: www.isbt-deutschland.de

BREZAN Hildegardisstraße 5 55411 Bingen 06721/34811

www.Pflegedienst-Brezan.de info@pflegedienst-brezan.de


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Demenz

KW 45 | 8. November 2017

Wahlheimat ein Stück näher gebracht Neubürgerempfang der Stadt war gut besucht / Jetzt 26.400 Einwohner

Die geriatrische Tagesstätte der Rheinhessen Fachklinik und das Stift St. Martin laden zum Workshop „Demenz anders sehen“ ein. Dieser Workshop findet am Dienstag, 7. November, 18 Uhr, im Festsaal des Stift St. Martin statt. Anmeldung: Tel. 06721-9121-519.

Singen Gemeinsam Herbstlieder singen am Donnerstag, 9. November, 16.30 – 17.15 Uhr, im AWO-Seniorentreff, Freidhof 11, unter der Leitung der Musikschule. Die Veranstaltung ist gebührenfrei.

Vortrag Gaulsheim / Kempten. Die Erwachsenenbildung lädt für Sonntag, 19. November, 17 Uhr, in die Pfarrkirche Gaulsheim ein. Pfarrer Piwek referiert unter dem Titel „Lichtblicke im November – Sonderbares in unserer Kirche“.

Basilika Die Basilikagemeinde St. Martin lädt zu Feierlichkeiten zum Martinstag ein. Freitag, 10. November, 11 Uhr (Stift Altenheim St. Martin), Hochamt zum Patrozinium. 17 Uhr (Basilika St. Martin), Martinsspiel, anschl. Martinszug. Sonntag, 12. November, 10 Uhr (Basilika St. Martin), Festhochamt zum Patrozinium. 11.30 Uhr (Basilika St. Martin) Blick in die die Schatzkammer. Montag, 13. November, 18 Uhr (Basilika St. Martin), Ök. Gottesdienst der Stadt zum Martinstag.

Filmnachmittag

Bingen (dd). Für rund tausend Männer und Frauen wurde Bingen in diesem Jahr zur neuen Heimat. Oberbürgermeister Thomas Feser hieß 140 Personen beim Neubürgerempfang „herzlich willkommen in der neuen Heimat“. Sie waren der Einladung der Stadt gefolgt, um mit Stadtratsmitgliedern und Amtsleitern ins Gespräch zu kommen. Bereits zuvor konnten sie bei einer Führung das Mittelzentrum näher kennenlernen. Feser, der selbst ein Zugereister ist, zählte die zahlreichen Standortfaktoren auf. Angefangen von den Bildungseinrichtungen über die kulturellen und sportlichen Angebote in den Vereinen bis zu den zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten: „Bingen hat viel zu bieten.“ 26.400 Einwohner leben in der Stadt am Rhein-Nahe-Eck.  Foto: E. Daudistel

Veranstaltungskalender der Stadt Fantastische Freizeitangebote in der Stadt: online und gedruckt Bingen (red). Die Stadtverwaltung freut sich über die zahlreichen und vielfältigen Anmeldungen im Online-Veranstaltungskalender, die das fantastische Freizeitangebot in Bingen widerspiegeln. Um allen Veranstaltern weitere Publikationsmöglichkeiten zu bieten, wird zusätzlich zu dem OnlineKalender wieder eine hochwer-

tig gedruckte Broschüre erscheinen. Diese 48-seitige Broschüre ermöglicht allen Binger Event-Anbietern von Januar bis Juni 2018 weitere Verteilerwege und Darstellungsformen. Damit die Veranstaltungen für die gedruckte Version berücksichtigt werden können, bittet die Stadtverwaltung, Veranstaltungen bis zum 13.

Sanierungszeitung / „Neues aus Kaltnaggisch“ erscheint in den kommenden Tagen

Tischtennis Am Sonntag, 5. November, 14 Uhr, kommt es in der Sporthalle der Grundschule „Am Mäuseturm“, Herterstraße 35, Bingerbrück, zum interessanten und spannenden Heimspiel der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim gegen den TV Busenbach.

Zusammen mit dem Teakwondo-Club Bingen lädt das Demografiebüro am Samstag, 18.November, 15 – 18 Uhr, zu einem kostenlosen Schnuppernachmittag „Selbstbehauptung im Alltag“ in die Rheinauenhalle, Mainzer Str. 437, Gaulsheim, ein. Alle Interessierten ab 40 Jahren und älter sind eingeladen.

sentieren zu können. Also: Nichts wie ran an den PC und Veranstaltungen melden. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular auf der Homepage http://www.bingen.de/ tourismus/veranstaltungen/veranstaltung-melden. Rückfragen bitte an marcel.koch@bingen.de oder Tel. 06721 - 184 356.

Bevölkerung wird informiert

Büdesheim. Am Sonntag, 5. November, 17 Uhr, laden die kath. Gemeinde St. Aureus und Justina und die Ev. Christuskirchengemeinde zu einer Filmvorführung ins kath. Pfarrzentrum ein.

Selbstbehauptung

November online zu melden. Die Anmeldungen für die Broschüre sind an den Online-Kalender gekoppelt, um einen doppelten Aufwand für die Veranstalter zu vermeiden. Die Stadtverwaltung hofft weiterhin auf viele Anmeldungen, um das stetig wachsende Angebot an Veranstaltungen umfassend und übersichtlich prä-

Foto: Stadt Bingen (red). Bei allen Baumaßnahmen in der Stadt ist es der Verwaltung wichtig, die Bevölkerung zeitnah, umfassend und transparent zu informieren. So auch bei der „Sozialen Stadt Bingen-Bingerbrück“. Wie bereits während der Vorbereitungsphase soll auch innerhalb der Umsetzungsphase eine regelmäßige Information, insbesonde-

re der Stadtteilbevölkerung, stattfinden. Dies geschieht zum einen über die Quartiersmanagerin, die Homepage der Stadt, ausliegende Informationsflyer oder auch die örtliche Presse. Zum anderen wird es eine etwa halbjährlich erscheinende „Sanierungszeitung“ geben, um alle Einwohner Bingerbrücks zu erreichen. In der Sanierungszei-

tung soll jeweils ein kleiner Rückund Ausblick gegeben werden: Thematisiert werden anstehende oder abgeschlossene Projekte, Berichte zu vergangenen Veranstaltungen oder Ankündigungen von Aktionen. Dadurch kann jeder im Stadtteil nachvollziehen, was sich „im Stadtteil bewegt“. In der ersten Sanierungszeitung, die im Laufe der Kalenderwoche 45 an alle Haushalte in Bingerbrück verteilt wird und die in den Geschäften des Stadtteils ausliegt, geht es um folgende Themen: Interview mit Oberbürgermeister Thomas Feser zur Sozialen Stadt „BingenBingerbrück“: Rückblick und Ausblick; Information: Was ist die Soziale Stadt? Was ist das ISEK? Was macht die Lenkungsgruppe? Bericht über die Bürgerbeteiligungsaktionen im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen; Vorstellung des Quartiersmanagements und dessen Aufgaben; Auszug aus dem Rahmenplan: Welche Maßnahmen gibt es?; Vorstellung der Projekte „Stadtteilzentrum“ und

„private Modernisierung“; Zeitund Aktionsplan sowie Ausruf eines Wettbewerbes für die Gestaltung eines Logos. Um die Identifikation der Stadtteilbevölkerung mit dem Programm Soziale Stadt vor Ort weiter zu stärken, werden in der Sanierungszeitung alle Bürger, Einrichtungen und Vereine zur Teilnahme an einem Wettbewerb zur Gestaltung eines Logos aufgerufen. Für die besten Vorschläge sind Prämierungen vorgesehen. Das Logo wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit unter anderem auf Infomaterialien und der Homepage eingesetzt. Die Stadtteilbevölkerung erhält voraussichtlich im Rahmen des Weihnachtsmarktes die Möglichkeit, über die eingereichten Vorschläge abzustimmen. Die Lenkungsgruppe wählt unter den Favoriten das Logo und vergibt dann die Prämierungen. Die Zeitung wird in den kommenden Tagen auch im PDF-Format unter www.bingen.de auf der Homepage der Stadt eingestellt.


Neue Binger Zeitung | 11 lr30mi16

8. November 2017 | KW 45

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a r Hitchinstraße 36 a in de Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 6.11.-11.11.2017 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Grilltasche: 1 Tafelspitz kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Sauerbraten vom Oberschalenschnitzel vom Schwein 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine

1,0 kg

8,98 €

Bratwurst

5,98€€ 1,61,0 kgkg 8,00 5Rinderhüftsteak Minuten Pfanne Budapest Schwein, küchenfertig 5,98€€ natur,vom gewürzt & mariniert 1,01,0 kgkg 10,98 Großmutters Schweinebraten von der mageren Schweineschulter 1,0 kg 3,48 € Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,0 kg 4,78 € Hackfleischrolle Blätterteig gefüllt mit Hackfleisch und Käse 1,0 kg 6,80 € Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,0 kg 3,98 € Bolognese Sauce 1,0 kg 4,28 € Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100 g g 0,38 Fleischwurst 100 0,48 €€ Fleischwurst 100 g 0,48 € Sutter’s Räucherling vom Schweineröllchen gepökelt geräuchert SB 0,98€€ Grobeund Mettwurst 100100 g g 0,68

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Ja, ist denn schon Weihnachten? Unsere Weihnachtsangebote für den Start in DEIN erfolgreiches Jahr 2018! 12 Mon. BASIS nur € 499,-

12 Mon. PREMIUM nur € 599,-

(Fitness+Kurse +Sauna)

(BASIS+Milon +Mineralgetränke)

10er-Karte Fitness*

10er-Karte Kurse*

(+Kurse+Sauna)

(außer Jumping!)

nur € 69,99 statt € 125

nur € 59,99

2 Monate gratis ** bei Abschluss einer 12- od. 24Monatsmitgliedschaft

(**ausgenommen sind die Einmalzahlungen)

statt € 99

24 Mon. BASIS nur € 888,-

24 Mon. PREMIUM nur € 1049,-

(Fitness+Kurse +Sauna)

(BASIS+Milon +Mineralgetränke)

10er-Karte Sonne

10er-Karte Sauna

nur € 15,99

nur € 49,99

statt € 22

statt € 67

Ab sofort erhältlich bis zum 24.12.2017 ; *Zehnerkarten Fitness und Kurse gültig bis zum 31. März 2018.

Bingen Gaustr. 42 (06721) 1 38 43

Gau-Algesheim Rheinstr. 50 (06725) 9 55 99

Mainz-Finthen Flugplatzstr. 31 (06131) 47 47 40

TRAINIEREN SIE BEI UNS IN 3 CLUBS ZUM PREIS VON EINEM!

FITvN FUN dein FitnessClub

www.Þtnfun.de


Straußwirtschaften & Gutsausschank He r

Gl ü chen ckwu zli

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr.-So. Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3 ab 17 Uhr Tel.: 06708-22 05 Kartoffelfüllsel, Raclette Käse mit Bacon Rinderbrust mit Meerrettichsauce, warmes Schokotörtchen

ch ns

Bingen- Sponsheim

Straußwirtschaft Do./Fr./Sa. Zum “Kuhkapellchen“ ab 17 Uhr Weingut Zirkel GbR Römerstr. 51 Tel.: 06721-99 44 31 Wir haben bis 09.12.2017 geöffnet.

Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Zehnthofstr. 2 Fr. & Sa. ab 18 Uhr Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr mehrmals ausgezeichnet Haus und ab 17 Uhr des besten Schoppen Vulkanschnitzel, Schweineschnitzel an feuriger Zigeunersauce, Hähnchenwochenende 17.-19 Nov.

Hackenheim

Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut-Gästehaus Sigrid Kaul Reservierung Bosenheimer Str. 3 möglich Tel.: 0671-61276

Hackenheim

Weinstube Wilhelm Mo.-Sa. 17-23 Uhr Hauptstraße 18 So./Fe 16-23 Uhr Tel.: 0671-68196 Mi. Ruhetag Wechselnde Gerichte Geöffnet bis einschl. 03.12.2017

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Weingut Christmann-Faller Sa. ab 16 Uhr Hallgartener Str. 2 So./Fe. ab 12 Uhr Tel.: 0175-8 31 86 68 11.11 geschlossen 2.12. „Weihnachten auf dem Land“ Anm. erbeten

Gutsausschank Fisch-Deibert Heinrich-Kreuz-Straße 12 Tel.: 0671-66160 Vorletztes Wochenende

Tiefenthal „Zum Mühlenhof“ Münsterthaler Str. 1 Tel: 06709-412 Wildspezialitäten

Fr./Sa. ab 18 Uhr So./Fe. ab 17 Uhr

Fr./Sa. ab 17 Uhr So. ab 11 Uhr

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Fr., Sa., So. Windesheimer Straße 65 jeweils 17 Uhr Tel.: 0671-920 19 67 Am 11.11.2017 geschlossene Gesellschaft

Winzenheim

Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel.: 0671-4 30 30 Im ganzen November Gänsekeulen mit Heidelbeerrotkraut und Klöße

80. Geburtstag

wünschen wir dir alles Gute

Klaus-Dieter u. Silvia Melanie, Jimmy u. Celina Daniela u. Sascha

Für die zahlreichen Glückwünsche und Aufmerksamkeiten anlässlich der Geburt unseres Sohnes

Guldental

Planig

zu deinem

Wir sagen Danke!

Gensingen Weinhaus Hess/Fam. Luy Di.-So. ab 16 Uhr Binger Straße 3, Tel.: 06727-437 zusätzl. So./Fe. Weinhaus-Hess@gmx.de 11 - 14 Uhr Wir schließen; Mo. Ruhetag Letzter Öffnungstag: 26.11.2017; Gutscheine können noch bis dahin eingelöst werden. Wir freuen uns noch über viele Gäste, bitten um Vorreservierung.

Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestraße 4 So. ab 12 bis 14.30 Uhr Tel.: 06701-205870 + ab 18 Uhr Deutsch-Böhmische-Küche Am 11.& 12. November bieten wir zusätzlich Altböhmischen Entenbraten Um Vorbestellung wird gebeten.

Liebe Susi

Marvin 24.09.2017 3690 g · 50 cm

Die glücklichen Eltern

Bingen-Sponsheim, im Oktober 2017

Nicole und Alexander Eidt mit Bruder Julian

Herzlichen Dank

Wir, Günter und Manfred Krämer, haben am 15.10.2017 in der Oberdiebacher

Fürstenberghalle unseren 160. gefeiert.

Geburtstag

Für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke bedanken wir uns herzlich. Besonderen Dank dem Männer-Gesangsverein 1822 Oberdiebach und der Square Dance Gruppe „Tower Mice“ aus Bingen, die unser Fest durch ihre Auftritte verschönerten. Oberdiebach/Bingen, im Oktober 2017

Hurra, hurra, Irma wird 90 Jahr! Heute ist Dein Ehrentag, und jeder dich gerne mag. Und wer Dich ein bisschen kennt, sagt im Stillen sich: Moment! Ist das denn tatsächlich wahr? Wird Irma wirklich 90 Jahr? Sie ist doch so jung geblieben! Wir, deine Nachbarn wünschen Dir von Herzen alles Gute und bleib‘ stets so froh bei Mute! Lucia und Manfred Manuela, Timo und Ben Sylvia und Tim


Familienanzeigen Das einzig wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hiterlassen, wenn wir weg gehen.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von

Dieter Adradt

Unvergessen

*02.12.1953 † 29.10.2017

Gerd Hölz

In stiller Trauer: Inge und Thomas Helmut Adradt (Vater) Gudrun Paulus geb. Adradt und Wolfgang Paulus Sven und Sonja Paulus und Angehörige Die Trauerfeier findet am 10.11.2017 um 13:00 Uhr auf dem Friedhof in KH-Planig statt. Von Beileidsbekundigungen bitten wir Abstand zu nehmen. Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Karin Junck geb. Betz *27.08.1940  17.10.2017

Herzlichen Dank

 12.11.2016

Für immer in unserem Herzen Elisabeth und Mario Hölz Marianne Kolb (Mutter)

Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht auf den Herrn setze. Siehe, ich bin bei Euch bis an das Ende der Welt. (Ps. 73,28 + Matth. 28,20b)

Nach langem, schwerem, mit großer Geduld ertragenem Leiden ist unsere liebe Mutter und Oma heute entschlafen. Der Herr hat sie erlöst.

Maria Grund geb. 12.05.1938 gest. 27.10.2017

Wir sind überwältigt und tief bewegt zu erfahren, wie sehr unsere liebe Verstorbene geschätzt und beliebt war.

In stiller Trauer: Markus Grund Simen Grund mit Delia und alle weiteren Angehörigen

Ein herzliches Dankeschön allen, die sie auf ihrem letzten Weg begleitet oder in so großzügiger und vielfältiger Weise ihre Anteilnahme ausgedrückt haben.

Die Trauerfeier fand am Dienstag, den 07.11.2017, in aller Stille auf dem Waldfriedhof Bingen statt.

Ganz besonderen Dank der einfühlsamen Nachbarschaft, die sie so liebevoll auf ihrem schweren Weg begleitet hat. Im Namen aller Angehörigen

Toni Junck Trechtingshausen, im November 2017

Ganz still und leise ohne ein Wort, gingst du aus deinem Leben fort. Du hast ein gutes Herz besessen, nun ruht es still, doch unvergessen

Wir trauern um unsere Schwester, Schwägerin und Tante, Frau

Käthe Punstein *13.11.1933 ✝ 26.10.2017

In Stiller Trauer Willi Punstein und Familie Rosemarie Will und Familie Die Beisetzung findet am 9.11.17 um 14:30 Uhr auf dem Ruheforst in Waldalgesheim statt.

Mitfreuen? Mittrauern?

Trösten? Gratulieren?

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung


Angebote gültig bis 11.11.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r P Die i e r e g z t e m h c a F r unsere im Ring 1 kg

45

4040

Globus Bratwurst fein 1kg

55

4090

FACHMETZGEREI

100 g

FACHMETZGEREI

Globus Koch- und Backkochschinken je 100 g

ch rei Fa zge et m

Globus Nussschinken

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Winzertüte je 1 Ring Blut-, Leber- und Fleischwurst

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Globus Fleischwurst*

1,4 kg je Paket

78

0000

vom frischen Schweinehals 1kg

5

FACHMETZGEREI

Semmelknödelbraten vom Schweinehals 1kg

7

90

ch rei Fa zge et m

1

FACHMETZGEREI

Globus Spießbraten

1

19

ch rei Fa zge et m

100g

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

Globus Lachsschinken

1

59

90

69 FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 11.11.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r Die P n e k e h t e h c s i r F unseren verschiedene Sorten je ganzer Kuchen 1 kg= 5.98 je 410 g

Gebacken aus einem Butterhefeteig, gefüllt mit verschiedenen Fruchtfüllungen Stück = 0.62 je 4 Stück

2

2

je kg

Rotbarschfilet

aus MSC-zertifizierter Fischerei 100g

01

1

11

Räucherfischplatte Neptun

Original Wagner Steinofenpizza, Flammkuchen, Piccolinis oder Steinofen-Pizzies

Deutsche Tafeläpfel Jonagold

8919

5999

69

66

0090

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

Verschiedene Sorten, tiefgefroren 1 kg: 4.18-6.38

je

1

59

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

KL II, 1 kg = 1.11 2 kgBeutel

& st se Ob mü Ge

hsc Fi eke th

1 kg = 17.14 350g

hsc Fi eke th

Bio oder Chiquita Bananen

& st se Ob mü Ge

se Kä eke th

Deutscher, halbfester Schnittkäse 50% Fett i. Tr. 100 g

Berliner

49

45

Bayernland Butterkäse Rolle

er st i ei re M cke bä

er st i ei re M cke bä

Sandkuchen

2

22

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Shopping und Dienstleistungen

m i e h s e d ü Für Sie in B Gesundheitsteam – Frischauf

Praxis für Physiotherapie, Naturheilkunde und Podologie

Anti-Aging Gesichtsbehandlungen • Mikrodermabrasion • Mesoporation • Microneedling Kosmetische Gesichtsbehandlungen

- Manuelle Therapie, Krankengymnastik, - Schlingentisch -Therapie - Massage, Natur Fango, Heißluft PHYSIO FRISCHAUF - Lymphdrainage, Elektro Therapie

Fußpflege auf med. Basis Berlinstr. 19 · 55411 Bingen- Büdesheim · Tel. 0 67 21/ 490 26 23

www.kosmetik-speiser.de

NATURHEILKUNDE FRISCHAUF

PODOLOGIE FRISCHAUF

· Akupunktur (TCM) · Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) · Fußreflexzonentherapie · Blutegeltherapie · Shiatsu, Körperarbeit, Anti-Stress-Behandlung

· Komplexbehandlung · Mykosetherapie · Spangentherapie · Beratung

Vertrieb von Leguano Schuhen in unserer Praxis Don-Bosco-Str. 7 55411 · Bingen-Büdesheim Tel./Fax: 06721-41304 · Fax 06721-4047888

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

· Innen u. Außenanstriche · Trockenbau

Jetzt bis zum 30.11. Ihre Kfz-Versicherung wechseln und Willkommensbonus sichern.

Gesundes Wohnklima durch den Einsatz von mineralischen Farben und Putzen! Am Wörth 2 · 55411 Bingen-Büdesheim ·  0175/9475449

Büroservice Petra Berg

Dienstleistung rund ums Büro für private und gewerbliche Kunden Erstellung von Reisekostenabrechnungen, Nebenkostenabrechnungen ihrer Immobilie(n), Rechnungen/Statistiken/Protokolle etc. Einreichung von Belegen bei privaten Krankenversicherungen, buchhalterische Aufgaben, Aufbau und Organisation ihres Büros, E-Mail-Service

Am Wörth 2 55411 Bingen-Büdesheim  0170/9675393 @ petra.katharina.berg@t-online.de 

AXA Hauptvertretung Dominik Schiffler Saarlandstr. 144, 55411 Bingen am Rhein Tel.: 06721 1534530, Fax: 06721 1534531 dominik.schiffler@axa.de

1509637817480_highResRip_az70_anzeigefreitext_70_0_2sp90x50_4c_opqrc.indd 1

· Tapezierarbeiten · Kreative & moderne Techniken

06.11.2017 13:03:42

Zuarbeiten auf Abruf


BÜDESHEIM v i t k a 

neuen dischen, neuen ends dischen, 2. ends 2.

Es braust der Wind

Es braust der Wind um jedes Haus, er pfeifft und singt als wollt er schnell nach Haus. Da sieh, ein Blatt, es fällt ganz leis vom Baum. Es ist so bunt und satt als folgte es seinem Traum.

Kordes

M od

Brandtex Dänemark L EB EK , HABELLA Saarlandstraße 139 monari, RABE K BRAND 55411 Bingen-Büdesheim L jEB EK , ToniDress, monari, Mo. - Sa.: 9:00 - 12:30 Uhr u. KANNA j BRAND Mo. - Fr.: 14:30-18:00 Uhr MONTANA ToniDress, Mittwochnachmittag geschlossen VERSION Tel. 06721 41403 ANNA MONTANA VERSION

e-Treff

das freundliche s Modehau

Saarlandstraße 98 | 55411 Bingen | Tel.: 06721 99 50 23

PRESSEMITTEILUNG Neu bei Optik Kraus:

Brillenfinanzierung ohne Mehrkosten

39 m 39 30-18.00h 6721 41403 m

30-18.00h 6721 41403

Hier fühl ich mich beraten

Wir möchten uns bei unseren Kunden für 25 Jahre Vertrauen, welches Sie uns entgegengebracht haben, bedanken. Diesen GUTSCHEIN können Sie ausschneiden oder holen Sie einen Gutschein im Geschäft persönlich ab. Und lassen Sie uns bei einem Gläschen Sekt gute Gespräche führen. Natürlich sind hier nicht nur Stammkunden, sondern auch Neukunden herzlich willkommen.

Tel.: 06721-41606 · Fax 06721-975222 + Heizungstechnik + Wartungen + Sanitärtechnik + Notdienst + Brennwerttechnik + Solartechnik Fachpartner für Elco GmbH Heating Solutions

Karl Heinz John Photographie

Ludwig-Jahnstr. 5 55411 Bingen-Büdesheim Tel: 06721 - 41244 Fax: 06721 - 495861 Handy: 0171 - 4968863 Photo.john@kabelmail.de

Karl Heinz John

Ludwig-Jahnstr.Photographie 5 • 55411 Bingen-Büdesheim Ludwig-Jahnstr. 5 - 495861 Tel: 06721 - 41244 • Fax: 06721 55411 Bingen-Büdesheim Handy: 0151- 61123595 • photo.john@kabelmail.de Tel: 06721 - 41244 Fax: 06721 - 495861 Handy: 0171 - 4968863 Photo.john@kabelmail.de

BINGEN-BÜDESHEIM Eine qualitativ hochwertige Brille hat ihren Preis. Erst recht, wenn sie beste Qualität und modisches Aussehen in sich vereint. Doch eine gute Brille muss nicht teuer sein. Bei Optik Kraus in Bingen-Büdesheim können Kunden ihre Brille künftig in Monatsraten bezahlen. Und zwar zinsfrei und damit ohne Mehrkosten. „0,0%-Brillenfinanzierung“ heißt der neue Service. Mit dem Kauf einer Brille sind viele Entscheidungen verbunden. Welches Modell passt zu mir? Welche Gläser sind die richtigen? Wie viel darf die Brille kosten? Bei der Beantwortung aller Fragen steht Ihnen das Team von Optik Kraus seinen Kunden mit Kompetenz und Erfahrung zur Seite. Denn die Auswahl an Brillenfassungen und Gläsern ist groß. Und das aus gutem Grund. „Sehen ist doch unsere wichtigste Sinneswahrnehmung. Doch jeder Mensch sieht anders. Jede Brille wird daher wie ein Maßanzug individuell angefertigt.“„Vom günstigen Einstiegsmodell bis hin zu Hightech-

Uhren · Optik · Schmuck

Kraus GmbH Saarlandstraße 112 55411 Bingen Tel. 06721/44369

Gläsern und extravaganten Fassungen finden unsere Kunden bei uns alles. Brillenfassung und Brillengläser werden nach den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Brillenträgerin oder des Brillenträgers ausgesucht und angepasst.“ Die Materialien sowie die Art, Beschaffenheit und Veredelungen von Fassungen und Gläsern bestimmen schließlich die Qualität und den Preis. Um die Wahl der Brille aber auch in finanzieller Hinsicht zu erleichtern, bietet Optik Kraus jetzt einen zusätzlichen Service an: eine Brillenfinanzierung. Der Kunde kann seine Brille auf Wunsch bequem in 12 bis 24 Monatsraten bezahlen. Weitere Kosten entstehen ihm dadurch nicht. Denn Optik Kraus bietet diesen Service zu 0,0 Prozent Zinsen an.

Brillenfinanzierung zu 0%.

INH.: ERIKA STRAUBE

Uhren · Optik · Schmuck


Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 · 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de · blumenlatus@t-online.de

BÜDESH

Restaurant „Zur Turnhalle“ KÜCHENCHEFIN

Wir bieten Ihnen: ·

eine angenehme Atmosphäre

·

Balkan Spezialitäten

·

Klassische Küche

·

Kleine Gerichte

·

Tagesangebote

mit den dazu passenden Weinen. Wir veranstalten Feierlichkeiten jeder Art mit Buffet, Menüs oder a là Carte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Herbstzeitlose

GORDANA WOLF

Golden und fast feenhaft tanzt die Sonne durch das Laub die Wälder sich im Winde wiegen die Nacht hat Stunden uns geraubt.

Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr Ludwig-Jahn-Straße 4 Sonntag von 11 bis 14 Uhr 55411 Bingen-Büdesheim und ab 17 Uhr Direkt hinter der Sparkasse Dienstag Ruhetag Parkplätze vor dem Haus

*** GÜNSTIG *** GEMÜTLICH *** GUT *** www.Restaurant-ZurTurnhalle.de

Tel. (06721) 99 57 54

Schwalben ziehen Richtung Süden das Land färbet gelb und rot das Kleid Wolken getürmt und dunkel drohend benetzen oft das bunte Weit. Auf langen Wegen durch die Wälder nehm Abschied ich vom Sommertag am Wegrand steht die Herbstzeitlose die Sommer wie die Herbstzeit mag.

August Krick GmbH

Dromersheimer Chaussee 12, 55411 Bingen - Büdesheim, www.august-krick.de

Schultheiß-Kollei-Str. 9 · 55411 Bingen

Telefon: 0 67 21 / 47 48 0 · info@kfz-naab.de · www.kfz-naab.de

GLASEREI & ROLLLADENBAU

ROLLLÄDEN & INSEKTENSCHUTZ Anwaltskanzlei

Weinand Inh. Andrius Zaremba | Bingen | Saarlandstraße 153 Tel.: 06721 46641 | rollladenbau-adelseck.de

Rechtsanwältin

Gisela Weinand Rechtsanwältin Gisela Weinand Tel. 06721 309089 www.kanzlei-weinand.de

Das ist meine Urne.

Recht sanwält in Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Gisela Weinand Anwaltskanzlei Sievers-Römhild Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Tel. 06721 992510 · Fax 06721 992511 5www.rechtsanwalt-sievers-roemhild.de 5 4 1 1 B ing e n

Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11

Rechtsanwältinnen in Bürogemeinschaft · Saarlandstraße 71 · 55411 Bingen - Büdesheim Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern


5 41 Bingen 5 218Ingelheim Tel.067214 072 Tel.061324310 hdv@mopic.de kopier cke@mopic.de Der freundliche Kundendienst Elektroinstallationen aller Art

HEIM iv t k a

• Verkauf von Elektro-Hausgeräten • Ersatzteilservice aller Fabrikate

Fach- und Medienservice GmbH

• Schnell, preiswert und zuverlässig!

Elektro Becker

Uwe Hilt (06721) Inhaber:Geschäftsführer Denis Jost · Innungsfachbetrieb Fach- und 41019 Saarlandstr. 133 · 55411 Bingen-Büdesheim Fach- undSchulstraße 9 · 55606 Kirn Medienservice GmbH Medienservice GmbH Geschäftsführer Uwe Hilt Fachund Telefon 06752 71108 Geschäftsführer Uwe Hilt Schulstraße 9 · 55606 Kirn Medienservice GmbH Anstoss 2015/16 Hinrunde Korrekturabzug Fachund Telefon 067529 ·71108 Schulstraße 55606 Geschäftsführer Uwe Kirn Hilt anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.net Medienservice GmbH Ausgabe Ingelheim Telefon 06752 71108 Anstoss 2015/16 Hinrunde Korrekturabzug Geschäftsführer Uwe Kirn Hilt Schulstraße 9 · 55606 01. August 2015 Korrekturabzug Anstoss 2015/16 Hinrunde anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.net Ausgabe Ingelheim Telefon 06752 71108 Schulstraße 9 · 55606 Kirn Anzeigenformat 92 x 136 mm anzeigen@fms-gmbh.net Ausgabe Ingelheim Telefon 06752 71108 · www.fms-gmbh.net Anstoss 01. August 2015 2015/16 Hinrunde Korrekturabzug Ausdruck 100% anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.net 01. August92 2015 Anzeigenformat xIngelheim 136 mm Hinrunde Korrekturabzug Ausgabe Anstoss 2015/16 Bringen Sie uns ihr altes Anzeigenformat 92 x 136 mm Ausdruck 100% Ingelheim anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.net HEMMESAusgabe 01. August 2015 Geschenkideen

SEIT ÜBER 60 JAHREN

Aktion zu m Weltdia betestag

BAUERNLÄDEN Gartenfeldstr. 1 & Ockenheimer Str. 69 Gau-Algesheim Tel. 06725/4924 Saarlandstr. 164 • Bingen-Büdesheim Bahnhofstr. 24 • Ingelheim

Ausdruck 100% Anzeigenformat 92 x 136Freunde mm 01. August 2015 für Familie, & Geschäftspartner Ausdruck 100% Anzeigenformat 92 x 136 mm Ausdruck 100%

Baustellenbonus in Büdesheim:

Für jeden Einkauf gibt es einen Stempel zusätzlich auf Ihre Kundenkarte!

Blutzuckermessgerät!

TESTEN SIE JETZT

Accu-Chek Guide!

Hemmes.de

Holzpellets ·Holzpellets Holzbriketts ·· Holzbriketts Brennholz · Brennholz Holzpellets · Holzbriketts · Brennholz Holzpellets Holzpellets ·· Holzbriketts Holzbriketts ·· Brennholz Brennholz

www.brennstoffe-bingen.de www.brennstoffe-bingen.de www.brennstoffe-bingen.de Telefon 06721 9872280 www.brennstoffe-bingen.de Telefon 06721 9872280 Telefon 9872280 www.brennstoffe-bingen.de Handy 015706721 35134545

Ihr Team der Apotheke am Römer informiert Sie gerne!

Pharmazierat Gernot Schellenberger

Saarlandstraße 121 · 55411 Bingen-Büdesheim Tel. (06721) 99 51 00 · Fax (06721) 99 51 02 e-mail: gernot.schellenberger@t-online.de Internet: www.apotheke-am-roemer.de

Handy 0157 35134545 Schnell, gut, nah! Handy 0157 35134545 Telefon 06721 9872280 Die Büdesheimer Apotheken sind für Sie da! Telefon 06721 9872280 Anlieferung u. Abholung nach Terminvereinbarung Handy 0157 35134545 Einladung zum Workshop: 0157nach 35134545 Anlieferung u. Abholung nach Terminvereinbarung AnlieferungHandy u. Abholung Terminvereinbarung Zeit des Wandels – Anlieferung Anlieferung u. u. Abholung Abholung nach nach Terminvereinbarung Terminvereinbarung ausgeglichen durch die Wechseljahre Saarlandstraße 180

Saarlandstraße 121

55411 Bingen-Büdesheim 55411die Bingen-Büdesheim Entdecken Sie, wie Sie mit Hilfe naturreiner Pflanzenkraft intensive Telefon: 0 67 21 - 4 40 93 Telefon: 0 67 21 - 99 51 00 Zeit des Wandels entspannt erleben können.

Donnerstag, 23. November um 19.00 Uhr im Seminarraum der Stephanus Apotheke Durch den Abend führt Sie Inge Piechatzek, Aromacoach

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldunginwird gebeten. HDV-GmbH KOPIERECKE Informationen und Anmeldung Ihrer Prizrenstr. 2 BingerKOPIERECKE Str. 2 HDV-GmbH Informationen und Anmeldung in Ihrer 55411Prizrenstr. Bingen 2 55218Binger Ingelheim Str. 2 HDV-GmbH KOPIERECKE HDV-GmbH KOPIERECKE Tel. 06721 Tel. 06132 5541144072 Bingen 55218431000 Ingelheim Prizrenstr. 2Binger Binger Str. 2 Prizrenstr. 2 Str. 431000 2 hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de Tel. 06721 44072 Tel. 06132 55411 Bingen 55411 Bingen 55218 Ingelheim 55218 Ingelheim hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de Tel. 06721 44072 Tel. 06721 44072 Tel. 06132 431000 Tel. 06132 431000 hdv@mopic.de hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de kopierecke@mopic.de Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67021 440 Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 67 .21 . 44093 93


AKTUELL

20 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Kabarett Für den Benefiz-Kabarettabend der KHG „Burnout im Paradies“ mit Otmar Traber am 9. November, 19.30 Uhr, im Kulturzentrum sind noch Karten (12 $/10 $ ermäßigt) im Vorverkauf (Buchhandlung Schweikhard und „Schmitt - Schreiben und Schenken“) und an der Abendkasse erhältlich.

KW 45 | 8. November 2017

Eierlegende Wollmilchsau und Buskonzept im Stadtrat Arbeitskreis soll ÖPNV richten / Grundstück am Alten Kran bleibt Grünfläche

VdK Am Freitag, 10. November, 18 Uhr, veranstaltet der VdK im Hessenhaus, Hitchinstr., einen Stammtisch. Am Donnerstag, 23. November, ist um 15 Uhr ein Kaffeenachmittag im Treff im Stift geplant. Gespräch wird der Besuch des Weihnachtsmarktes am 2. Dezember in Darmstadt sein. Sie können sich noch anmelden unter 06725-307773.

Martinsfeier Wie es guter Brauch ist, lädt die Stadt ihre Senioren zur Martinsfeier im Rheintal-Kongress-Zentrum ein. Alle Mitbürger, die 80 Jahre und älter sind, haben bereits eine persönliche Einladung erhalten. Am Montag, 13. November, 14.30 Uhr, beginnt die unterhaltsame Zusammenkunft, bei der auch die Stadtspitze und Vertreter des Stadtrates zugegen sind. Das städtische Sozialamt ist an diesem Tag ab 12 Uhr geschlossen.

Touristinfo

Investor Dirk Klemme will das Grundstück neben dem Alten Kran als Grünfläche erhalten.  Bingen (dd). Sichtlich erfreut war Dr. Till Müller-Heidelberg (SPD) als er in der Sitzung des Stadtrates von der eierlegenden Wollmilchsau sprach. „Was Besseres kann der Stadt mit den Grundstücken am Alten Kran nicht passieren.“ Rückblick: In der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses war die Euphorie zu spüren, als Investor Dirk Klemme die Katze aus dem Sack ließ. Er will die Fläche von 600 Quadratmetern am Alten Kran zwar kaufen, aber nicht bebauen. Also als Grünflä-

che liegen lassen. Der IHK, die eine neue Bleibe sucht, bietet er die Möglichkeit, repräsentative Räume in den geplanten elf Gartenstadthäusern zu finden. „Mehr geht einfach nicht“, waren sich die Fraktionen einig. So wurde dann einstimmig der Empfehlungsbeschluss gefasst, das Grundstück an die Gartenstadt Gesellschaft zu verkaufen. Vielleicht bestehe auch die Möglichkeit, die Binger Gärten auf der Grünfläche aufrecht zu erhalten. Nicht ganz so harmonisch verli-

ef die Diskussion zu dem ÖPNVKonzept. Bereits im Werksausschuss wurde das Konzept abgelehnt. Einsparziele könnten nicht erreicht werden, Stadtteile würden nicht zeitgemäß angefahren und Fahrten zum Hauptbahnhof reduziert. Einzig und allein stehen die Grünen zu dem Busbetrieb. (Siehe dazu auch „Geplantes Buskonzept umsetzbar“ auf Seite 26). „Wir haben Erkenntnisse aus dem Prozess gewonnen und haben gesehen, dass es nicht funktioniert“,

Tanzen für einen guten Zweck Benefizball der Caritas für Kühlfahrzeug

Erziehungsberatung

Der Arbeitskreis Jüdisches Bingen lädt zu einem Gesprächsabend am Mittwoch, 8. November, 19 Uhr, in die ehemalige Binger Synagoge, Rochusstraße 10. Der aus Bingen stammende Prof. Dr. Franz-Rudolf Weinert spricht über „Gemeinsames Erbe, Juden und Christen beten sie: Die Psalmen-Lieder Israels und Gebete der Kirche.“

AWO

www.neue-binger-zeitung.de

Treff im Stift

Jüdisches Bingen

Der nächste Sprechtag der Evangelischen Psychologischen Beratungsstelle Mainz findet am Montag, 13. November, 9 bis 14 Uhr, im Ev. Kindergarten „Regenbogen“, Dromersheimer Chaussee 3, statt. Die Beratung ist freiwillig und kostenlos. Anmeldung: Tel. 06131965540.

Wir für Sie

Termine Stadt Bingen Montag: 10 Uhr Gedächtnistraining, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 13.30 Uhr Malkreis, 15.15 Uhr Mitmachtheater. Dienstag: 12 Uhr Offener Mittagstisch. Mittwoch: 10 Uhr Sitzgymnastik, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 15 Uhr Kaffeeklatsch. Donnerstag: 10 Uhr Sütterlinstube, 12 Uhr Offener Mittagstisch. Freitag: 12 Uhr Offener Mittagstisch, 16 Uhr Come together – Musik und Tanz. Sonntag: 12 Uhr Offener Mittagstisch.

Mit dem Beginn der Nebensaison ändern sich die Öffnungszeiten bei der Touristinfo. Am Montag ist die TI von 9 bis 18 Uhr, von Dienstag bis Donnerstag, 9 bis 16 Uhr und am Freitag von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Kontakt: Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21, Tel. 06721-184 205 u. -206, E-mail: tourist-information@bingen.de.

Dromersheim. Am Donnerstag, 9. November, 14 Uhr, findet der monatliche Seniorennachmittag der AWO statt.

blickt Uwe Schmitt zurück. Auch für die SPD-Fraktion ist das Konzept gescheitert. „Einsparmöglichkeiten gibt es keine.“ Da ist Oberbürgermeister Thomas Feser anderen Meinung: „Wir müssen die Kosten reduzieren, dort wo es niemanden weh tut.“ Der Zuschussbedarf von 1,5 Millionen Euro sei schon viel Geld für die Stadt. Von Grund auf neu überdacht wird nun das ÖPNV-Konzept. Dafür wird es einen Arbeitskreis geben.  Foto: E. Daudistel

Bingen (dd). Bereits zum sechsten Mal wurde in einem festlichen Rahmen der Benefizball der Caritas veranstaltet. Dieses mal wieder im Rheintal Kongresszentrum. Das Tanzbein wurde geschwungen und eifrig Lose gekauft, damit das Kühlfahrzeug für den Brotkorb bezahlt werden kann. Seinen Dienst versieht es bereits, wie die Leiterin der Caritas, Christina Sieben, verkündete. Zwei Mal in der Woche ist das Fahrzeug unterwegs, um Lebensmittel abzuholen und auch wieder auszuliefern. Fast 1.000 Menschen werden in Bingen und Umgebung versorgt. Oberbürgermeister Thomas Feser hatte zum wiederholten Mal die Schirmherrschaft für den guten Zweck übernommen. Die Binger und Dromersheimer Weinmajestäten, schnell vom Senatsfest auf der MS Rhenus herbeigeeilt, brachten die Lose für die Tombola an die Frau und den Mann.  Foto: E. Daudistel

Jahresfest Der Turnverein Bingen feiert in der Mehrzweckhalle in Bingerbrück am Samstag, 18. November, 14.30 Uhr, seine Jahresfeier mit Präsentationen aus vielen Abteilungen und Ehrungen langjähriger Mitglieder.


8. November 2017 | KW 45

Neue Binger Zeitung | 21


Anzeige

5 Jahre Feiern Sie mit: „20% Geburtstagsrabatt“ auf das gesamte Sortiment. 9. bis 11. November bei einem Glas Secco.

Modische Damen- und Herrenschuhe, individuelle Beratung. Kinderfüße werden fachgerecht gemessen.

Salzstraße 20 · Bingen · 06721/495558

Super Leistung, kleiner Preis

Vissoltec hilft Stromkosten zu sparen Solaranlagen schützen vor steigenden Strompreisen und machen Haushalte unabhängiger Statt sich über die ständig steigenden Strompreise zu ärgern, können Eigenheimbesitzer sich unabhängiger von Energieversorgern machen: Wer den Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage hauptsächlich selbst nutzt, anstatt ihn ins Netz einzuspeisen, senkt seine Stromkosten und schlägt steigenden Strompreisen ein Schnippchen. Solar-Profi Pietro Putignano von Vissoltec weiß, worauf es bei der Selbstversorgung ankommt.

Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • • •

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 Fax 0800 2875322767 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 Fax 08002 875324035 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

- Anzeige -

Italienische Lebensart genießen Weinoutlet eröffnet in Bingerbrück Bingen (red). Am Samstag, 18. November, ab 10 Uhr, ist es soweit. Bei einer exklusiven Weinverkostung und kulinarischen Leckereien wird in Bingerbrück, Koblenzer Str. 43 – 45, das Weinoutlet „Bella Vita“ eröffnet. Ab diesem Termin können in diesem neuen Highlight für alle Liebhaber der italienischen Lebensart qualitativ hochwertige Produkte wie Rotweine, Weißweine und Prosecco direkt vom Erzeuger aus Italien erwerben. Sämtliche Angebote werden zu Großhandelspreisen angebo-

ten. Für den Eröffnungstag wird es Spezialangebote zu Sonderpreisen geben. Inhaber des Weinoutlets „Bella Vita“ ist Filippo Giarmana, der auch in Wiesbaden ein italienisches Spezialitäten-Restaurant in der Rheinstraße betreibt. Außerdem ist er neuerdings Betreiber des Parkcafes im Park am Mäuseturm. Das „Bella Vita“ ist zukünftig von Montag bis Samstag, von 10-13 Uhr und von 15-20 Uhr geöffnet.

Schon 2012 wurde in Deutschland die Netzparität erreicht. Das bedeutet, dass mit Photovoltaik-Anlagen produzierter und selbstverbrauchter Strom günstiger ist als Strom, der vom Energieerzeuger eingekauft wird. Der Grund: Die Preise für Photovoltaik-Systeme sind stark gesunken. Gleichzeitig wurde die staatliche Förderung (Einspeisevergütung) für Solarstrom massiv reduziert. Für Privathaushalte, die eine neue Photovoltaik-Anlage installieren, ist es somit attraktiv, möglichst viel des selbst produzierten Solarstroms direkt zu verbrauchen, statt ihn ins Netz einzuspeisen.

Eigenverbrauch berechnen Wer plant, ein Photovoltaik-System anzuschaffen, kann sich schon im Voraus einen Überblick darüber verschaffen, wie viel Stromkosten er durch Eigenverbrauch sparen kann. Dies und mehr ermöglicht der Solarstromrechner auf www.vissoltec.de. Der Nutzer erhält sekundenschnell einen Überblick darüber, wie viel seines im Haushalt benötigten Stroms er selbst produzieren kann (Unabhängigkeitsquote).

Der Rechner zeigt ihm gleichzeitig, wie viel Geld er dadurch spart. Der Solarstromrechner ist kostenfrei und ohne Anmeldung oder Angabe persönlicher Daten verwendbar. Eigenverbrauch und Stromspeicher Wer seinen Solarstrom nicht nur dann nutzen will, wenn die Sonne scheint, kann das Photovoltaik-System um einen Batteriespeicher ergänzen. Das Interesse an Speichern steigt zunehmend, stellt Geschäftsführer Putignano fest: „Kunden, die die Anschaffung einer Solarstromanlage planen,

fragen meist direkt nach Eigenverbrauch und Speicherlösungen. Hier kommt uns unsere Erfahrung mit Speichersystemen zugute und wir können unseren Kunden eine individuell angepasste Lösung anbieten.“ Zunehmend lassen sich auch Besitzer bestehender Solarstromanlagen zum nachträglichen Einbau eines Speichers beraten. „Durch das Förderprogramm der Bundesregierung ist das Interesse nochmals gestiegen“. „Bis zu 19 Prozent der Investitionskosten können aktuell staatlich gefördert werden.“ Bereits seit 2012 hat Vissoltec intelligente Speicherlösungen von IBC SOLAR im Programm. Der IBC SolStore speichert während des Tages den überschüssigen Sonnenstrom und stellt ihn für die Nacht oder bei erhöhtem Verbrauch bereit. Solaranlagenbesitzer können damit je nach Solaranlagengröße, Haushaltsgröße und Verbrauch bis zu zwei Drittel ihres Bedarfs abdecken. Ihr Ansprechpartner:

Pietro Putignano, 0151/123 28721 Vissoltec GmbH Rhinelanderweg 7 55430 Oberwesel putignano@vissoltec.de www.vissoltec.de


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 45 gültig ab 06.11.2017

Helfen Sie mit REWE Direkt vor Ort. Einfach Spendentüte für 5 € kaufen und die lokalen TAFELN unterstützen. Weitere Informationen: nachhaltig.rewe.de

06.11. bis 18.11.2017

je Spendentüte

5.00

Italien: Tafeläpfel rot »Nicoter«, Kl. I 1-kg-Schale

Spanien: Clementinen Sorte: siehe Etikett, Kl. I 1-kg-Netz

Aktionspreis

1.99

Aktionspreis

0.95

China: Honeypomelo Kl. I, Stück

Aktionspreis

1.99

Spanien: Paprika rot Kl. I (1 kg = 1.90) 500-g-Packung

Schweine-Schnitzel oder -Braten iaus dem Schinken 100 g

0.95

Milka Schokolade versch. Sorten (100 g = 0.69-0.85) 81-100-g-Tafel

RinderSteakhüfte vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

21% gespart

1.79

RinderSuppenfleisch vom Jungbullen, mit Knochen 1 kg

25% gespart

5.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Aktionspreis

Deutschland: Frische Kräuter im Topf versch. Sorten, 13-cm-Topf

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

0.49

Bierschinken oder Zungenrotwurst 100 g

Aktionspreis

0.99

30% gespart

0.69

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Aktionspreis

0.99

Kühne Rotkohl Das Original 650-g-Abtropfgew. (1 kg = 1.37) 720-ml-Glas

25% gespart

0.89

Bitburger Stubbi (1 l = 1.21) 20 x 0,33-l-Fl.Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Grobe Paprikaoder Zwiebelbratwurst vom Schwein 100 g

Granini Trinkgenuss Fruchtsaft versch. Sorten, (aus Fruchtsaftkonzentrat) 1-l-PET-Fl.

0.49

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

37% gespart

1.11

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.67) 12 x 1-l-PET-Fl. -Kasten zzgl. 3.30 Pfand

38% gespart

30% gespart

7.99

Grünländer Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

Aktionspreis

0.79

Tarczynski Schlesische Bratwurst 100 g

12% gespart

0.69

Nur in der Bedienungstheke

Frico Gouda jung holl. Schnittkäse, 48% Fett i.Tr. 100 g

40% gespart

0.59

26% gespart

7.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


AKTUELL

24 | Neue Binger Zeitung

KW 45 | 8. November 2017

Einrichtung erhält Tischkicker

Martinsumzüge

Foto: shutterstock

Automatenverband übergibt Spielgerät an Förderverein Soziale Arbeit

Bingen und Stadtteile Bingen. Freitag, 10. November, 17 Uhr, Martinsspiel in der Basilika; 17.30 Martinsumzug (ab Basilika). Bingerbrück. Freitag, 10. November, 18.30 Uhr, von der Grundschule, Herterstraße. Sponsheim. Freitag, 10. November, 17.30 Uhr, Grundschule. Dromersheim. Freitag, 10. November, 18 Uhr, Martinsspiel, 18.30 Uhr, ab Hintereingang kathl. Kirche. Büdesheim. Montag, 13. November, 17 Uhr, Martinsspiel, 17.30 Uhr, ab Platz vor der kathl. Pfarrkirche. Dietersheim. Montag, 13. November, 18 Uhr, Martinsspiel, 18.30 Uhr, ab Platz vor der Kirche. Kempten. Montag, 13. November, 17.15 Uhr, Martinsspiel in der Kirche, 17.30 Uhr, ab Dreikönigskirche. Gaulsheim. Montag, 13. November, 18.15 Uhr, Martinsspiel in der Kirche, 18.30 Uhr Martinsumzug.

Region Trechtingshausen. Der Martinsumzug findet am Mittwoch, 8. November, 18 Uhr, statt. Treffpunkt und Start ist auf dem Marktplatz. Bevor es los geht, wird der Pfarrer eine Segnung vornehmen. Niederheimbach. Die Gemeinde feiert den Heiligen Martin am Freitag, 10. November. Vor dem Umzug findet zur Einstimmung um 17.30 Uhr ein Gottesdienst statt. Anschließend startet dann der Fackelzug unter der Begleitung des Musikvereins vom Champtoceaux-Platz aus. Grolsheim. Der Martinsumzug findet am Samstag, 11. November, 18 Uhr, ab dem Feuerwehrgerätehaus bzw. Dorfgemeinschaftshaus statt.

Brauchen wir den Weltladen noch?

Bingen (red). Nachdem bereits vor einigen Wochen der Kinderund Jugendhilfe St. Hildegard ein Tischkicker vom Automatenverband zur Verfügung gestellt wurde, freut sich nun der Jugendtreff in Büdesheim ebenfalls über einen neuen Kicker. Der Vorsitzende des Automatenverbandes, Wolfgang Götz, übergab die Spende in Anwesenheit von Landtagsab-

geordnetem und Einrichtungspaten Michael Hüttner und vielen begeisterten Jugendlichen an die pädagogische Leitung des Treffs, Christin Peters. Der für alle Altersklassen geöffnete Treff an der Rundsporthalle hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Anlaufstelle für Probleme jeglicher Art zu bieten und mit drei Pädagogen und Freiwilligen eine Antwort

zu finden. Aber auch die Möglichkeiten der alltäglichen Freizeitgestaltung kommen nicht zu kurz. Michael Hüttner dankte dem Automatenverband, der insgesamt bereits über 80 Tischkicker zum 70. Geburtstag des Landes Rheinland-Pfalz für karitative oder ehrenamtliche Einrichtungen zur Verfügung stellt.  Foto: privat

Liederabend zum Geburtstag 140 Jahre kultureller Einsatz / Unvergesslicher Abend

Unternehmen müssen sich zertifizieren Bingen (red). In den Supermärkten – ja, auch in den Discountern – finden sich mittlerweile viele Produkte, die das Fairtrade-Siegel tragen, mit dem auch die Stadt als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet wurde. Warum sollte man sich da noch auf den Weg machen, um im Weltladen neben der Kapuzinerkirche einzukaufen? Dieser Grundfrage stellte sich Anne Berk vom Weltladen-Dachverband, dem auch der Binger Weltladen angehört. Im ersten Teil ihres Vortrages plädierte sie dafür, beides nicht gegeneinander auszuspielen. Durch die Fairtade-Gesiegelten Produkte konnte der Umsatz mit fair gehandelten Waren in den letzten Jahren deutlich gesteigert werden. Das ist für die Produzenten in den Ländern des Südens auf jeden Fall eine gute Entwicklung. Anders als im Supermarkt finden sich in Weltläden nur Produkte von Produzenten und Impor-

teuren, die ausschließlich fairen Handel betreiben. Hier wird nicht das einzelne Produkt, sondern das Unternehmen als Ganzes betrachtet und zertifiziert. Damit stehen die Weltläden für eine ganz besonders hohe Glaubwürdigkeit. Außerdem leisten die Fachgeschäfte des fairen Handels Bildungsarbeit – zum Beispiel in Schulen. Und mit einer jährlichen bundesweiten Kampagne tragen die Weltläden ihre Forderungen für einen gerechteren Welthandel an die Politik heran. Wie viel Luft nach oben noch auf lokaler Ebene ist, zeigte Gabriele Niebergall. Sie ist bei der Stadt Bingen für den Einkauf zuständig und hatte eine Kiste mit Produkten aus dem Büroalltag dabei, die sowohl nachhaltig als auch fair gehandelt waren. Wiederauffüllbare Textmarker und Filzstifte, aber auch bei der Dienstkleidung konnte einiges im Hinblick auf fair gehandelte Produkte verbessert werden.

Foto: privat Kempten (rar). Der Einladung zum festlichen Liederabend des Männergesangvereins anlässlich seines 140-jährigen Bestehens waren viele Freunde in die Dreikönigshalle gefolgt. Alle Mitwirkenden bereiteten den begeisterten Zuhörern einen unvergesslichen und nachhaltigen Abend. Mit lang anhaltendem Beifall und anerkennendem Zuspruch wurden sie für ihre überzeugenden Darbietungen belohnt. Für diesen besonderen Liederabend hatten sich die Sänger in Absprache mit ihrem Chorleiter, Chordi-

rektor ADC Werner Reitz, für bewährte, beliebte und gern gehörte Chorwerke entschieden. Aber es kamen auch Kompositionen zur Aufführung, die der Chor an diesem Abend erstmals seinen Zuhörern präsentierte. Großen Anteil am verdienten Erfolg des Liederabends hatte die Sopranistin Claudia Beck, die für ihre Auftritte mit überschwänglichem Beifall belohnt wurde. Sie und der Chor, wurden von ihrem Mann Sebastian Zierer einfühlsam am Klavier begleitet. Durch das Programm führte Rainer Reitz.

Giampaolo Zantedeschi vom Coro „El Vesoto“ aus San Floriano und sein Amtskollege Maurizio Zandonà vom Coro „Scaligero dell’Alpe“ aus Verona überbrachten die herzlichsten Grüße und Glückwünsche ihrer italienischen Sangesfreunde. In ihrem Grußwort erinnerten sie an die jahrzehntelange intensive und erfolgreiche Freundschaft der drei Chöre. Bürgermeister Ulrich Mönch dankte dem Chor im Namen der Stadt Bingen für seinen kulturellen Einsatz und beglückwünschte ihn zu diesem nicht alltäglichen Geburtstag.


8. November 2017 | KW 45

Neue Binger Zeitung | 25

Startklar für Sie. Erleben Sie die Premiere des neuen Hyundai KONA.

Premierentag: 11. November 2017 Ab 4. November hat das Warten ein Ende: Feiern Sie Diesen solltendes Sie neuen nicht verpassen. Besuchen mit unsTermin die Premiere Hyundai i30 N. Erleben uns am 11. November zur mit Premiere neuen LifeSie mehr Kraft und Dynamik einemdes kompakten style-SUV KONA von Er wird Sie mit seinem Leistungssportler mitHyundai. kraftvollem Turbomotor, Sportausdrucksstarken Design beeindruckenaerodynamisch und mit vielen fahrwerk mit adaptiven Stoßdämpfern, technischen Highlights Das Head-up Display¹ tiefergelegter Karosseriefaszinieren. und Sportauspuff mit variabler und das KRELL Premium Soundsystem¹ sinderleben nur zweiSie der Klappensteuerung. Kommen Sie vorbei und Features, beim Premierentag erleben können. den neuendie i30Sie N live selbst. Der Hyundai i20 Active mit 5 Jahren Garantie* ist das ideale Crossover-Modell für alle, die mehr erleben wollen. Ausgestattet Hyundai i30 N ab KONA ab mit silberfarbenem Unterfahrschutz sowie robusten Kotflügelverkleidungen und Seitenschwellern ist er auf jedes Abenteuer vorbereitet.

17.500 EUR

Heinrich Honrath Kfz GmbH Autohaus Mustermann Autohaus Mustermann In der Weide 5 · 55411 Bingen Musterstr. 1, 12345 Musterstadt Musterstr. 1, 12345 Musterstadt Tel. 06721 496 -36 u. -45 www.musterhaus.de www.musterhaus.de www.honrath.de

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,1 – 7,0 l/100 km; CO2Emission kombiniert: 163 –5,1   159–– 4g/km; Kraftstoffverbrauch kombiniert: ,3 l/100 6,7 5,2 l/100km; km; Effizienzklasse: D. Nach EU-Messverfahren. CO22-Emission kombiniert: 119  153–– 106 117 g/km; g/km; Effizienzklasse: Effizienzklasse: B. Nach EU-Messverfahren. C – B. Nach EU-Messverfahren. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. ¹Optional. * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerlimit: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerbegrenzung: die Hyundai * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerlimit: die Hyundai (3 Jahre für Car inkl.Fahrzeuggarantie Navigation bzw.(3Multimedia), Herstellergarantie mitAudio 5 Jahren Jahre für Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre 5 Jahren Lackgarantie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit 5kostenlosem Car sowie Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), Jahren Lackgaranfür Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen mit Bedingungen Garantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie kostenlosemimPannenLackgarantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und tie- und Serviceheft). 5 Abschleppdienst kostenlose Sicherheits-Checks in den Bedingungen ersten 5 Jahren und (gemäß den jeweiligen im Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Servicegemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten Garantieund Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren heft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai generell abweichende Regelungen. Das GarantieServiceheft kann vorgemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis undund Mietwagen gelten generell Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende sehen, dass die Hyundai 5Das Jahre-Garantie das Fahrzeug nur gilt, wenn abweichende Regelungen. Garantie- undfür Serviceheft kann vorsehen, dass die Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 dieses von einem Hyundai Vertragshändler anvon Hyundaiursprünglich 5 Jahre-Garantie für das autorisierten Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem einen einem Endkunden autorisiertenverkauft Hyundai wurde. Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde. autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.


AKTUELL

26 | Neue Binger Zeitung

Erzählsches im ZWOZWO Alte Zeiten in Erinnerung rufen

KW 45 | 8. November 2017

Martinimarkt goes Fassnacht Geschenke kaufen und Begegnungen bei Essen und Trinken pflegen Bingen (red). Männi Heil, Sitzungspräsident des Gruber Narrenclubs, eröffnet am Samstag, 11. November, pünktlich um 11.11 Uhr den Martinimarkt auf fassnachtliche Weise. Er schlüpft dabei in die Person des Heiligen Martin, denn in diesem Jahr findet der traditionelle Martinimarkt in und um das Stift St. Martin nicht nur direkt am Patronatsfest statt, sondern auch an dem Tag, der für viele mit der Eröffnung der fastnachtlichen Session verbunden ist. Wie in den Jahren zuvor bietet der Martinimarkt eine hervorragende Möglichkeit, den Einkauf von Geschenken und kleinen Aufmerksamkeiten mit der Begegnung bei Essen und Trinken zu verbinden.

Katholische Frauengemeinschaft und Ökumene Prägende Ereignisse im Lutherjahr / Frauen der Reformatoren

Polizist Hans Sonntag Anfang der 1960er Jahre in der Bingerbrücker Foto: privat Polizeistation.  Bingerbrück (red). Nach dem großen Erfolg von Fotos & Erzählsches im ZWOZWO geht es nun am Donnerstag, 16. November, 18.30 Uhr, in die zweite Runde. Eingeladen sind die Ur-Bingerbrücker zum Auffrischen ihrer Erinnerungen, die Neu-Bingerbrücker zum Kennenlernen der „Alten Zeit“. Auch diesmal werden Reiner Oschewsky, Hilde-

gund Lautensack und Carl Woog neue alte Fotos aus den 50er und 60er Jahren präsentieren. So werden Fotos von den legendären Waldläufen, von Nikolausbesuchen und vielem anderem gezeigt. Die Veranstaltung findet wieder im ehemaligen Sitzungssaal des Alten Rathauses statt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

1.000 Euro für Basilika Spende aus Verkaufserlös des Basilika-Talers

Bingen (bg). Das Reformationsjubiläum war auch für die Binger kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) Anlass zu Information und Würdigung im Jahresprogramm. Bereits im Februar trafen sich die Frauen auf Einladung der Johanneskirchengemeinde zu Pfarrer Olliver Zobels grundlegendem Vortrag über die Lebensstationen und Wirkungsorte Luthers. Der Weltgebetstag im März führte, wie seit Jahren gepflegt, katholische und evangelische Frauen spirituell und persönlich zusammen. Zwei Vorträge in der Abtei St. Hildegard in Eibingen wurden in ökumenischer Gemeinsamkeit besucht: Pater Dr. Augustinus Sander OSB referierte über den „katholischen Luther“, Pater Dr. Elmar Salmann

OSB beschrieb den schwierigen Weg der Ökumene. Diesem viele Christen bedrängenden Thema widmeten sich die Frauen - eingestimmt durch den Film „Luther“ - sehr intensiv in einem Seminartag mit Pfarrer Gerhard Choquet. Als Theologe und Seelsorger informierte er kenntnisreich und engagiert über „Ökumene gestern und heute“. Der Film „Katharina von Bora“ bereitete auf die letzte Veranstaltung im Lutherjahr vor, den Vortrag zu „Frauen in der Reformation“. „Damit schließt sich ein Kreis, der uns mit unseren evangelischen Schwestern verbindet“, erklärte Teamleiterin Ingrid AckermannGrüger zur Begrüßung der Referentin Dr. Christiane Geisthardt. Die renommierte Pädagogin und Theologin, deren Dissertations-

thema das Wirken der evangelischen Theologin und Autorin Dorothee Sölle war, ließ ein eindrucksvolles Bild der Reformationszeit erstehen. Sie stellte die tüchtigen und einflussreichen Frauen der Reformatoren vor und spannte den Bogen von Katharina von Bora über die Ehefrauen von Zwingli, Melanchton und Calvin bis hin zur Herzogin Elisabeth von Braunschweig, die in ihrem Herrschaftsgebiet die Reformation verbindlich einführte und damit die Grundlage für die Hannoversche Landeskirche schuf. Alles in allem empfanden die katholischen Frauen das Lutherjahr besonders auch durch die prägenden Ereignisse von evangelischer Seite als ausbaufähigen Weg zu mehr Gemeinsamkeit in positiver Verschiedenheit.

Geplantes Buskonzept umsetzbar Pressemeldung der Grünen zum Mobilitätskonzept

Ira Closheim übergibt den Scheck an Pfarrer Gerhard Choquet zur Renovierung des Daches der Basilika. Foto: MVB Bingen (red). Im Jahr 2016 feierte die Basilikagemeinde St. Martin 600 Jahre Basilika. Der Förderverein hatte aus diesem Anlass den „Basilika- Taler“ aus der Taufe gehoben und Gewerbetreibende aufgefordert, diesen in ihre Produkte einfließen zu lassen und den Gewinn zu spenden. An der Aktion beteiligte sich auch die Mainzer Volksbank und brachte gemeinsam mit der Katholischen Kirchengemeinde St. Martin eine „Basilika-Medaille“ in Gold und Silber heraus. Diese wurde anschließend in den Filialen der Mainzer Volksbank verkauft. Nun wurde die Aktion offiziell abge-

schlossen. Immerhin 1.000 Euro kamen dabei an Erlös zusammen. Diesen Beitrag übergab nun Regionalmarktdirektorin Ira Closheim an Pfarrer Gerhard Choquet von der Basilikagemeinde. „Wir haben uns über die Aktion damals sehr gefreut, weil wir die Gemeinde direkt unterstützen konnten. Und ein Taler gehört ja nun zum Kerngeschäft einer Bank“, so Ira Closheim. „Die Basilika ist ein besonderes Gebäude in Bingen, da freut es uns umso mehr, wenn wir einen Beitrag zum Erhalt leisten können.“ Die Spende soll zur Renovierung des Dachs der Basilika eingesetzt werden.

Bingen (red). Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat hält das vorliegende Fahrplansystem für die Stadtbusse für umsetzbar. „Wir hatten eine schnellere Umsetzung der Vorschläge des Mobilitätskonzepts gewünscht, mussten aber erkennen, dass die Einarbeitung von Wünschen und die tiefgreifenden Veränderungen bei den Stadtwerken mehr Zeit brauchen“, stellt der Sprecher im Werksausschuss Bernd Bruns in einer Presserklärung fest. Weiter heißt es in der Pressemeldung: „Die Ergebnisse des Konzepts zeigen, dass die Betriebskosten für die Fahrten mit eigenem Personal und Bussen zu hoch sind und dass es Möglichkeiten gibt, die Effizienz zu steigern. Der jetzt vorgelegte Fahrplan reduziert Zeiten in denen Busse und Fahrer durch Pausen und Standzeiten nicht dem Kunden zur Verfügung stehen, um 14 Stunden täglich. Über das Jahr entsprechen diese Stillstandszeiten immerhin fast zwei Vollzeitstellen. Darüber hinaus kann der vorliegende Fahr-

plan als Folge der geänderten Pausen für die Fahrer mit einem Standardbus weniger gefahren werden. Damit entfallen die Kosten für Anschaffung und Betrieb des Fahrzeuges. Alle diese Änderungen stehen im Einklang mit dem geltenden Tarif- und Arbeitsrecht. Lediglich die nicht zustimmungspflichtige Frage, nach welcher Zeit ein Busfahrer frühestens seine Pause antritt, konnte mit dem Personalrat noch nicht abschließend geklärt werden.“ Der grüne Fraktionsvorsitzende Roland Böse fasst die Auffassung der Fraktion wie folgt zusammen: „Wir Grünen stehen zur Organisation des Busverkehrs im Eigenbetrieb der Stadt mit seinen tariflich gesicherten und sozialverträglichen Arbeitsplätzen. Wenn wir diesen Betrieb auf Dauer sichern wollen, müssen wir ihn wirtschaftlicher aufstellen und unsere Kosten, die weit über den durchschnittlichen Betriebskosten für den gefahrenen Buskilometer im Bundesvergleich liegen, erheblich reduzieren. Damit dieses Ziel erreicht wird, müssen Politik und

auch die Belegschaft des Busbetriebs mitarbeiten. Dieses Ziel erreicht der vorgelegte Fahrplan, indem die Busse weiter rollen, wenn die Fahrer Pause machen. Der Fahrplan sieht längere Umlaufzeiten vor, er fährt mit weniger Bussen mehr Kilometer an den Werktagen, sichert die Anschlüsse an die wichtigen Zugverbindungen und er reduziert den Einsatz von Fahrern externer Dienstleister auf den städtischen Bussen erheblich. Derzeit müssen wir hierfür zwei Haltestellen in Büdesheim zusammenlegen und in Kauf nehmen, dass ein Teil der wenig frequentierten Feinerschließung in Kempten entfällt. Nach Abschluss der Übergangsphase könnte diese Frage aber auf Grund der gemachten Erfahrungen neu entschieden werden.“ Essentiell dafür ist die Aufrechterhaltung des HalbstundenTaktes, der einem Mittelzentrum angemessen alle Vororte mit der Innenstadt und den Zuganschlüssen verbindet", formuliert Bernd Bruns abschließend ein zentrales grünes Anliegen.


8. November 2017 | KW 45

Mein Recht • Mein Geld Tipps und Seriöse Adressen

Bankgeschäfte mit Minderjährigen

Neue Binger Zeitung | 27

ANWALTSKANZLEI DRISCHMANN Dr. iur. Danila Drischmann Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Tätig für Sie auf allen Gebieten des Zivilrechts, insbesondere: Familienrecht (Ehescheidungen, Sorge- und Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Zugewinnausgleich, Vermögensauseinandersetzung, Entwurf von Eheverträgen, u.a.) Erbrecht (Erbauseinandersetzungen, Entwurf von Testamenten und Erbverträgen, u.a.)

Eltern müssen meistens zustimmen und das Rechtsgeschäft sich darauf bezieht. Geschenke annehmen ist unproblematisch

„Meine Kohle, mein Konto, meine Karte“. Mit solchen oder ähnlichen Werbeslogans werben viele Banken um junge Kunden mitunter inklusive T-Shirts, Rabattkarten für Fast-Food-Ketten o.ä. Jugendlichen, die sich in der Ausbildung befinden, wird oft ein kostenloses Girokonto angeboten. Aber auch Sparverträge oder vermögenswirksame Anlagen sollen schon frühzeitig an die junge Kundschaft gebracht werden. Allerdings sind Verträge mit Minderjährigen nicht ohne weiteres wirksam.

Bekommen Kinder oder Jugendliche etwas geschenkt, dürfen sie die Gabe allein annehmen. Selbst wenn die Eltern dagegen sind oder gar nichts von dem Geschenk wissen. Denn ein solcher Schenkungsvertrag bringt normalerweise nur rechtliche Vorteile und davor muss der Minderjährige nicht geschützt werden. Bekommt beispielsweise der achtjährige Paul von der Bank seiner Eltern fünf Euro Startguthaben für ein Sparkonto geschenkt, darf er das Geld allein annehmen und behalten - ohne seine Eltern zu fragen.

Schon Siebenjährige dürfen bestimmte Verträge schließen

Eltern müssen fast immer zustimmen

Kinder unter sieben Jahren können überhaupt keine Verträge wirksam abschließen. Damit sollen sie vor Nachteilen geschützt werden, die sie aufgrund mangelnder Erfahrung oder Verständigkeit erleiden können. Wer zwischen sieben und 17 Jahren alt ist, ist bereits beschränkt geschäftsfähig und kann sich u.a. vertraglich binden, wenn:

Mit dem Geldgeschenk von der Bank darf der Sprössling das Sparbuch allerdings nicht selbstständig eröffnen. Auch die Einrichtung eines Girokontos ist für ihn wegen der rechtlichen Nachteile nicht im Alleingang möglich. Er würde sich zum Bezahlen etwaiger Kontogebühren verpflichten oder könnte von der Bank mit Schadenersatz- oder Zinsansprüchen belangt werden. Minderjährige brauchen deshalb zur wirksamen Eröffnung eines Kontos die Einwilligung ihrer Eltern. Das gilt auch für andere Bankverträge wie Überweisungen, Barabhebungen oder den Antrag einer Zahlungskarte. Möchte der Minderjährige einen Kredit aufnehmen, gelten die unten aufgeführten Besonderheiten. Liegt die Unterschrift der Erziehungsberechtigten bei

• die Eltern und ggf. das Vormundschaftsgericht in den Vertragsschluss eingewilligt haben oder • das Rechtsgeschäft unter den „Taschengeldparagrafen“ fällt oder • der Vertrag für den Minderjährigen nur rechtliche Vorteile bringt oder • er in einem von den Eltern genehmigten Arbeitsverhältnis steht

R ec hts a n w ä l t i n Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Gisela Weinand

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. 5541 1 Bingen Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11 Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.

w w w.re chtsanwalt- sievers- roemhild. de

Vertragsschluss nicht vor, ist der Vertrag zunächst „schwebend unwirksam“. Das heißt: Erst wenn die Eltern den Vertrag genehmigen, wird er wirksam. Dazu müssen aber nicht beide Elternteile unterschreiben. Es reicht aus, wenn einer den anderen zum „Ja“ bevollmächtigt. Verweigert dagegen auch nur ein Elternteil seine Zustimmung, kommt der Vertrag nicht zu Stande. Hat der junge Bankkunde beispielsweise gegen den ausdrücklichen Willen seines Vaters Aktien geordert, braucht er diese nicht zu bezahlen. Sofern der Kaufpreis bereits vom Konto abgebucht wurde, muss ihn die Bank erstatten. Im Gegenzug ist der Minderjährige verpflichtet, die Wertpapiere wieder herauszugeben. Generaleinwilligung der Eltern umfasst nicht alles Damit Eltern nicht jedes einzelne Rechtsgeschäft ihrer minderjährigen Kinder absegnen müssen, können sie in gewissen Grenzen eine generelle Einwilligung im Voraus erteilen. Die gilt dann aber nicht automatisch auch für sich anschließende Verträge. Wird dem Junior z.B. erlaubt, ein Girokonto zu eröffnen, darf er nicht ohne weiteres auch Geld davon abheben. Genauso wenig darf der Minderjährige im Alleingang sein Konto überziehen, bloß weil die Eltern mit der Beantragung einer Bankkarte einverstanden waren. Er muss sich dann vielmehr den Segen der Eltern und des Vormundschaftsgerichtes holen. In den Jugendkontoverträgen vieler Banken sind die Einwilligungsklauseln jedoch zu generell und damit oft unwirksam.  Verbraucherzentrale-rlp.de

Fazit Für die meisten Bankgeschäfte brauchen Minderjährige die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter. Wollen sie ein Darlehen aufnehmen, ist sogar noch die Genehmigung durch das Vormundschaftsgericht notwendig. Wenden Sie sich bei den oft komplizierten Fragen im Minderjährigenrecht an einen Anwalt.

Arbeitsrecht Vertragsrecht Kaufrecht Baurecht. Koblenzer Straße 103 55411 Bingen am Rhein 06721-992710 Fax: 992712 www.anwaltskanzlei-drischmann.de kontakt@anwaltskanzlei-drischmann.de

Wir machen Ihre Steuererklärung! Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke Kapuziner Straße 5 55411 Bingen | Tel. 06721–990704 buero-bingen@steuerring.de www.steuerring.de/buero-bingen Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) | Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Rechtsanwältin Gisela Weinand Dipl.-Ing. (TU) Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin ininBürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Michaela Sievers-Römhild Michaela Sievers-Römhild

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Saarlandstraße 55411 Bingen 71 Ecke Berlinstr.

Tel.: 06721 - 30 90 89 / Fax: 06721 - 30 90 93 55411 Bingen Mail: Tel.: info@kanzlei-weinand.de 06721 - 30 90 89 Fax: 06721 - 30 9093 Familienrecht  Mietrecht/WEG-Recht  Arbeitsrecht Erbrecht  Verkehrsrecht M a h nwe s e n  Fo rd e r u nMail: g s e i n zinfo@kanzlei-weinand.de u g  Zwa n g s vo l l s t re c ku n g  K a u f re c ht Werkver tragsrecht...

Familienrecht · Mietrecht/WEG-Recht · Arbeitsrecht Erbrecht · Verkehrsrecht · Mahnwesen · Forderungseinzug w w w.k anzlei-weinand.de Zwangsvollstreckung · Kaufrecht · Werkvertragsrecht...

www.kanzlei-weinand.de

Steuerberater

Ob Sparvertrag, kostenloses Girokonto oder eigener Dispo für Jugendliche: Viele Banken werben mit speziellen Produkten um die Gunst junger Kunden. Doch Verträge mit Minderjährigen sind nicht ohne weiteres wirksam.

Martin Reiber seit 1999 in Waldalgesheim

Martin Reiber Spitalwiese 9

• Steuererklärungen einschl. Erbschaftssteuer

• Jahresabschlüsse

einschl. Landwirtschaft/Weinbau

• Finanzbuchführung • Lohnbuchführung einschl. Baulohn

55425 Waldalgesheim • Existenzgründungs-

beratung • Steuerliche Fax 06721-993129 www.steuerberatung-reiber.de Gestaltungsberatung Tel 06721-993128


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe RuheForst Waldalgesheim. Am Sonntag, 12. November, 11 Uhr, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am RuheForst. Informationen erhält man außerdem unter 06724-2064733 oder www.ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

KW 45 | 8. November 2017

Steffen Wolf zum Beigeordneten gewählt Nachfolger von Adam Schmitt /Jugenheimer tritt Stelle am 1. Februar an

Dart spielen Am Freitag, 17. November, findet das bekannte Dart-Turnier der CDU ab 19 Uhr in der Keltenhalle, Rattener Stube, statt. Das Startgeld beträgt 6 €.

Bergmannsverein Waldalgesheim. Der Bergmannsverein trifft sich am Sonntag, 19. November, 10.15 Uhr, am Friedhof zur Teilnahme am Volkstrauertag. Anschließend gemütliche Stunden im Sportheim.

Fastnacht Weiler. Der Kartenvorverkauf für die Kappensitzungen und das Männerballetturnier beginnt. Kontakt: Renate Conrad, Auf der Trift 46, Tel. 06721-34954, jeweils dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr.

Senioren Niederheimbach. Die Ortsgemeinde lädt am Sonntag, 19. November, 15 Uhr, in die Märchenhainhalle, Heimbachtal 32, zum Seniorennachmittag alle Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben, ein.

Genheim (mu). Nach den großartigen Erfolgen in den letzten Jahren soll auch in diesem Jahr wieder der allseits beliebte und bekannte romantische Weihnachtsmarkt rund um die „Alte Schule“ am Samstag, 2. Dezember, stattfinden. Alle die in irgendeiner Weise an diesem mittlerweile über die Ortsgrenzen hinaus bekannten Event mitwirken wollen, melden sich bitte bis zum 13. November beim Ortsvorsteher Franz Josef Eckes, Tel. 06724– 3691 oder 0171–6848335.

Hofball

Landrätin Dorothea Schäfer, Burkhard Müller, Adam Schmitt und Ursula Hartmann-Graham (v.l.) gratulieren Foto: E. Daudistel dem neuen Beigeordneten Steffen Wolf (Mitte). Mainz - Bingen (dd). Mit 29 JaStimmen wurde Steffen Wolf (SPD) zum zukünftigen Beigeordneten des Landkreises MainzBingen gewählt. 42 Stimmen wurden abgegeben, 46 Kreistagsmitglieder waren anwesend. Die FWG beteiligte sich erst gar nicht an der Wahl und die Grünen kündigten bereits im Vorfeld an, gegen den Kandidaten der SPD zu stimmen. Nicht auszumachen war, wie die FDP gestimmt hat. So muss man davon ausgehen, berücksichtigt man die fehlenden Mitglieder der großen Koalition aus CDU und SPD, dass die GroKo nicht geschlossen die Stimmen für den gemeinsamen

Kandidaten abgegeben hat. Am 1. Februar tritt der 37-jährige Jugenheimer als Nachfolger des jetzigen Beigeordneten Adam Schmitt (FWG), das Amt an. Sieben Bewerbungen für das Amt gingen ein. Drei davon wurden zurückgezogen. Gewählt werden kann nur die Person, die dem Kreistag vorgeschlagen wird. Hansi Kissel, Fraktionssprecher der SPD, schlug den Leiter der Abteilung für Sicherheit, Ordnung und Kommunalaufsicht bei der Kreisverwaltung als „eine hochqualifizierte Person, die sich im Haus auskennt“ vor. Die Unterstützung wurde von Dr. Joachim Gerhard

(CDU) zugesichert: „Er ist ein Mann mit fachlicher und persönlicher Eignung.“ Schlecht sei die Besetzung der Beigeordnetenstelle gelaufen, so Klaus Reinheimer von den Grünen. „Das Postengeschachere machen wir nicht mit, zumal der Koalitionsvertrag zwischen SPD und Grüne noch nicht gekündigt ist.“ Sie würden deshalb dagegen stimmen, was aber nichts mit der Person von Wolf zu tun habe. Die FWG werde sich, so deren Sprecher Erwin Malkmus, nicht an der Wahl beteiligen, denn der Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grüne und FWG sei mit voller Absicht gebrochen worden.

Investition in die Zukunft Ausbildungsmesse bringt junge Menschen und Betriebe zusammen

Frauen spendeten Bacharach (red). Die Frauen vom Damensachenbasar spendeten in diesem Jahr jeweils 300 Euro an den Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.), Bingen, und an den Gnadenhof Rhein-Hunsrück. „Wir sind überwältigt von der großartigen Resonanz und finden es wunderbar, dass so viele Frauen für den guten Zweck in den letzten Jahren dabei waren,“ so Sonja Schäfer und Sabine Betz vom Team DSB. Der nächste Damensachenbasar ist am Sonntag, 12. November, 13 17 Uhr, in der Mittelrheinhalle.

Weihnachtsmarkt

VG Gau-Algesheim

Demenz Waldalgesheim. Die Evangelische Kirchengemeinde veranstaltet zwei Abende mit Expertenvorträgen und Frage und Gesprächsrunde zum Thema Demenz. Am Montag, 13. und 20. November, jeweils um 19.30 Uhr, im Evangelischen Gemeindehaus, Kreuzstraße 6. Beide Abende sind offen für alle am Thema Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Termine VG Rhein-Nahe

Gau-Algesheim. Das Hofballteam trifft sich am Donnerstag, 23. November, 19.30 Uhr. Fleißige Helfer und Interessierte können beim Karnevalverein CVGA gerne noch mithelfen. Anfragen bei Erika Hemmes, Tel. 06725-2926, Gartenfeldstr. 1, Gau-Algesheim. Der Hofball unter dem Motto „New York - New York“ findet am 13. Januar in der Schloss-Ardeck Sporthalle statt. Kartenbestellung Tel. 06725-3640 und www. CVGA.de.

Flaggenhissung Ockenheim. Die Weiße Fräck eröffnen am Samstag, 11. November, 19.11 Uhr, unter dem Zeltdach auf der Wied die neue Kampagne. Neben der Flaggenhissung stehen noch Darbietungen der Tramps und der Päädschesdappcher sowie ein Vortrag von Fastnachts-Urgestein Paul Ochs auf dem Programm.

Weinprobiertag Ockenheim. Zum fünften Mal laden die in der „Kleinen Vinothek“ vertretenen zwölf Weingüter zusammen mit dem Arbeitskreis für Dorfentwicklung zu ihrem alljährlichen Weinprobiertag ein. Am Sonntag, 12. November, 14 bis 19 Uhr, präsentieren die Winzer im Gemeindehaus, Bahnhofstraße 12, einen aktuellen Querschnitt ihrer Weine.

K.O.-Tropfen

Sprendlingen (dd). Gut angenommen von den Schülern wurde die zweite Ausbildungsmesse in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen. Nach der guten Resonanz des vergangen Jahres fand sie dieses Mal an zwei Tagen statt. Junge Menschen und Betriebe, die Ausbildungsplätze anbieten, kamen in der Wißberghalle ins Gespräch. Die komplette Halle samt Empore wurde von den Ausstellern aus Handel, Handwerk, Baugewerbe, Verwaltung und Dienstleistungen genutzt. Selbst die Verbandsgemeinde, die auch Auszubildende sucht, war vertreten. Gut 5.000 Euro lässt sich die Verbandsgemeinde die Messe kosten. Es sei eine gute Investition in die Zukunft, so Bürgermeister Manfred Scherer.  Foto: E. Daudistel

Gau-Algesheim. „K.O.cktail – fiese Drogen im Glas“, darüber infomiert am Montag, 20. November, 18 Uhr, im Ratssaal der Verbandsgemeinde, Hospitalstr. 22 (Eingang Herrbornstraße), die Gleichstellungsbeauftragte. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.


8. November 2017 | KW 45

Helfer

Neue Binger Zeitung | 29

IN SCHWEREN STUNDEN

Der richtige Platz für die letzte Ruhe Bingen bietet vielfältige Bestattungskultur

© iStockphoto.com, ius2007

FLORISTIK • GRABPFLEGE GARTENBAU

Individuelle Beratung im Trauerfall Bestattungen jeder Art Bestattungsvorsorge

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 14 14 5 www.blumen-maessen.de

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 987 62 82 www.bestattungen-maessen.de

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425nkenbrink.de Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-fi

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

MARLIES WENDEL Bestattungen

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige, Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge

die Nachfrage zu pflegefreien und auch naturnahen Grabstätten immer lauter. Bingen hat sich der neuen Bestattungskultur angepasst. Hier ist man gut aufgestellt. Auf den acht Friedhöfen der Stadt (Bingen-Stadt, Bingerbrück, Büdesheim, Dietersheim, Gaulsheim, Kempten, Dromersheim und Sponsheim) kann man sich individuelle Bestattungsformen aussuchen. Heimatnah eine Urnengrabstätte am Baum zu erwerben, ist für viele die Alternative zu den klassischen Sargbestattungsgräbern, die mit großem Aufwand und Kosten über Jahre hin gepflegt werden müssen. Sarg- und Urnenrasengräber sind ebenso pflegefreie Bestattungsarten, die von den Bürgern gerne angenommen werden. Auf dem Binger Waldfriedhof gibt es – wie kann es in einer Weinstadt wie Bingen anders sein – sogar die Urnen-Bestattungsmöglich-

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bingen (red). Für viele Menschen ist es wichtig, sich zu Lebzeiten mit dem Gedanken an die „letzte Ruhestätte“ auseinander zu setzen, sie möchten wissen, wie es mit der Grabpflege etc. aussieht. Auch für die Angehörigen kann es eine Erleichterung sein, wenn diese Entscheidungen frühzeitig getroffen werden. Die Bestattungskultur hat sich in den letzten Jahren stark verändert, individuelle Formen sind dazu gekommen, mangelnde Zeit und oftmals auch der Wegzug vom Heimatort erschweren es, sich für viele Jahre um ein Grab zu kümmern. So wird die

„Viele Trauernde brauchen das Grab ihres lieben Verstorbenen in der Nähe. Sie fühlen sich besser, wenn sie einen Ort haben, an dem sie ihm nahe sind, an dem sie sich mit ihm verbunden fühlen. Unsere Friedhöfe geben diese Möglichkeiten. Sie sind mit den Stadtbussen erreichbar, die Wege sind gut mit einem Rollator oder dem Rollstuhl befahrbar. Doch die Friedhöfe sind nicht nur ein Ort der Trauer, sie sind auch ein Stück Zeitgeschichte. Mit ihrem Baum- und Grünflächenbestand sind sie zudem naturnahe Parks, die zum Verweilen einladen“, weiß Marieluise Praß von der Friedhofsverwaltung.

MARLIES WENDEL Bestattungen

Auf dem Binger Waldfriedhof gibt es sogar die Möglichkeit zur BestatFoto: Stadt Bingen tung im Reben-Rasengrabfeld. 

keit unter Weinreben, für Kempten ist dies geplant. Ob Urnennische, gärtnerisch betreute Grabstätten oder sogar der Memoriamgarten, der auf dem Friedhof in Bingen-Stadt errichtet wurde: Die Stadt hält für jeden die richtige Grabart bereit. Auch denkmalgeschützte alte Familiengrabstätten stehen zur Verfügung, wenn sie entsprechend restauriert werden. Des Weiteren bietet der MemoriamGarten eine gute Gelegenheit für den letzten Ruheplatz. Der kleine Park inmitten des Waldfriedhofs ist eine von der Genossenschaft der Friedhofsgärtner gepflegte Grabanlage.

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige, Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a ` Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de


30 | Neue Binger Zeitung

KW 45 | 8. November 2017

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr. E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a · 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


8. November 2017 | KW 45

Neue Binger Zeitung | 31

Mein Gartenjahr Nov emb

er

Klaus Reutter Gartenservice Meisterbetrieb Mobil 0173/9841158 Herbstzeit – Rückschnittzeit Gartenpflegearbeiten

Mit Sicherheit gemütlich Flackernde Romantik im eigenen Garten Gerade jetzt, wenn es draußen dunkler und kälter wird, ist die perfekte Zeit für ein romantisches Feuer unter freiem Himmel. Mit Familie und Freunden in die züngelnden Flammen schauen, während man Stockbrot bräunt, Marshmallows karamellisiert oder auf die Backkartoffel in der Glut wartet. Es liegt vielleicht tief in unseren Genen verwurzelt, dass uns bis heute Feuer und offene Flammen faszinieren: Feuer hat unsere Vorfahren sesshaft gemacht, es ermöglicht, Essen zuzubereiten und technischen Fortschritt zu erreichen. Feuer ist bis heute in vielen Kulturen traditioneller Mittelpunkt von Ritualen und Festen ... und die meisten erinnern sich gerne an lange Abende mit Freunden am Lagerfeuer. Kein Wunder also, dass sichere Feuerstellen in privaten Gärten im Trend liegen, schließlich erlauben sie es, bis in den Herbst und Winter hinein angenehme Abendstunden draußen zu genießen. Gute Planung und Vorbereitung Für Gärten mit ausreichend Raum bieten sich eigene Feuerplätze an. Diese werden entweder freistehend oder ins Erdreich eingebaut, sind in der Regel gemauert und laden mit fest integrierten Sitzplätze zum Verweilen ein. Dabei ist die konkrete Gestaltung je nach Gartenstil sehr unterschiedlich. Ob eher rustikal aus Naturstein oder stylisch mit Edelstahl oder Waschbeton-Elementen, klärt sich bei der Beratung mit dem Landschaftsgärtner. So schaffen Feuerstellen

aus Keramik, Ton oder Terrakotta ein mediterranes Flair; Metalle wie Eisen, Stahl oder Edelstahl eignen sich sehr gut für geradlinige Architektur und vertragen sogar Holzkohle - diese brennt heißer als Feuer mit Holzscheiten und kann Naturmaterialien zum Platzen bringen. Auf Wunsch statten die Experten für Garten und Landschaft diese Feuerstellen mit einem passenden Rost aus. So können Gartenbesitzer sie ganz einfach und mit wenigen Handgriffen in einen Grill umfunktionieren. In vielen örtlichen Satzungen sind Feuerplätze geregelt: oft ist eine spezielle Genehmigung einzuholen. Daher ist es wichtig, sich gut zu informieren und vor dem Baubeginn zu klären, wie sich der Traum vom Lagerfeuer im eigenen Garten verwirklichen lässt. Der perfekte Standort Bei offenem Feuer ist die Frage nach der optimalen Lage im Garten besonders wichtig, denn sie spielt eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Sicherheit von Mensch, Tier und Natur. Daher empfehlen Landschaftsgärtner bevorzugt windgeschützte Orte, um unkontrollierten Funkenflug zu verhindern. Damit der Qualm des Feuers nicht in die eigene Wohnung zieht oder zu einer Rauchbelästigung der Nachbarn führt, wird stets ein ausreichender Abstand zu umliegenden Häusern eingehalten. Auch Pavillons, Gartenhäuser, Zäune oder Sitzgelegenheiten aus leicht brennbaren Materialien müssen weit genug von der Feuerstelle entfernt sein, gleiches gilt für

Sträucher, Hecken und Bäume mit herabhängenden Ästen. Um die Wahrscheinlichkeit von Funkenflug zu verringern, empfehlen die Experten für Garten und Landschaft nur Holz mit wenigen Harzeinschlüssen zu verbrennen: Nadelholz ist beispielsweise ungeeignet. Da Feuchtigkeit zu einer hohen Qualmentwicklung führt, sollte zudem nur trockenes, unbehandeltes Holz verwendet werden. Übrigens ist es in den meisten Bundesländern nicht erlaubt, Grünschnitt oder Laub aus dem eigenen Garten zu verbrennen - ebenso wenig das Sammeln von Brennmaterial im Wald: dafür ist ein spezieller Holzsammelschein nötig.

s:

ie au

ür S ren f

ärten g r e t Win ter Fens n Türe isen Mark üh

Wir f

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

Feuerschalen, Feuerkörbe, Grillpavillons & Co. Für Gärten mit wenig Platz sind mobile Feuerstellen wie Feuerkörbe oder -schalen eine ideale Lösung. Aufgrund ihrer geringen Größe passen sie selbst in die kleinsten Gärten, können leicht transportiert und - wenn gewollt - bei Nichtbenutzung einfach in der Garage verstaut werden. Und das Beste: Sie sind nicht genehmigungspflichtig. Doch auch bei kleinen Feuerstellen hat Sicherheit allererste Priorität. Landschaftsgärtner sorgen daher stets für einen feuerfesten Untergrund, zum Beispiel mit hitzebeständigen Steinen. Denn gerade bei Feuerkörben fallen durch die Streben immer wieder Glutpartikel, die Rasen oder Bodenbelag in Mitleidenschaft ziehen oder trockene Bepflanzungen entzünden könnten. Eine Variante ist auch ein offener Pavillon mit einer festen Feuerstelle in der Mitte - so ist unabhängig von der Wettervorhersage auch im SpätHerbst noch manches gemütliche Grillfest möglich. Welche Feuerstelle zu Haus und Garten passt, welche Bauweise den eigenen Nutzungsvorlieben am nächsten kommt und vor allem, wie man die Feuerstelle sicher anlegt, besprechen Gartenbesitzer am besten mit ihrem Landschaftsgärtner. grünes-presseportal.de

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778


REGION

32 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Schulung Gensingen. Schulung ehrenamtlicher Helfer für die allgemeine Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz am 7., 14., und 28. November, 18 – 21 Uhr, sowie am 11. November, 10 – 16 Uhr, Haus der Kultur, Römerstraße 17, Gensingen. Kosten 20 €. Anmeldung und Information: Gemeinnützige Gesellschaft für ambulante und stationäre Altenhilfe (GFA)mbH/ Kompetenzzentrum Nieder-Olm, Tel. 06136-7664670, Fax 061367664672, reiner.wissel@gfambh. com; Pflegestützpunkt VG GauAlgesheim/VG SprendlingenGensingen, Tel. 06725-08 31 54 oder 06725-3 08 31 56.

VHS Gensingen. Die VHS lädt am Mittwoch, 8. November, 19 Uhr, zu einem Vortrag zu Onlinebanking und Kreditkarte in das Rathaus, Binger Straße 15, ein.

B-Treff Sprendlingen. Am Martinsmarkt, Sonntag, 12. November, ist der BTreff am Marktplatz 4 von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

Chorkonzert St. Johann. Eine geistliche Abendmusik am frühen Sonntagabend, 19. November, 17 Uhr, singt Der kleine Chor Ebernburg in der hochgotischen Johanniskirche. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. VG Stromberg

Autorenlesung Warmsroth. Am Samstag, 11. November, 19 Uhr, liest Susanne Horn aus verschiedenen Anthologien. Die Zuhörer erwartet eine bunte Themenauswahl und ein persönliches Kennenlernen der Autorin. Die Lesung findet in der Gemeindebücherei im Dorfgemeindehaus, Bergstraße 39, statt. Der Eintritt frei. Anmeldung bis 10. November, Frau Staedler, Tel. 0672495154 oder Email an u.staedler@ gmx.de.

IGS Stromberg. „Eine Schule. Alle Abschlüsse“ – so lautet das Motto der IGS Stromberg, die sich am Samstag, 25. November, 8 bis 13 Uhr, sich den Besuchern präsentieren wird.

AWO-Kaffee Stromberg. Am Samstag, 11. November, 15 Uhr, findet der AWOKaffee mit Spielenachmittag in der Deutscher-Michel-Halle statt. Ein kostenloser Fahrdienst ist eingerichtet ab 14.30 Uhr vom Gerbereiplatz.

KW 45 | 8. November 2017

Christen feierten Reformationsfest Mit zahlreichen Veranstaltungen ging das Lutherjahr zu Ende

Zahlreiche Veranstaltungen zum Lutherjahr fanden zwischen Bingen und Aspisheim statt. In der Christuskirche Foto: I. Grabowski. in Büdesheim wurde ein Familienfest mit Singspiel und Mittelaltermarkt gefeiert.  Bingen/Gensingen (red). „Ich bin so froh, dass ich das noch erleben darf“, die ältere Dame in einer der vorderen Kirchenbänke in der Gensinger Martinskirche ist sichtlich gerührt: Das große Reformationsjubiläum mitfeiern zu können, das war offensichtlich einer ihrer größten Wünsche und es war tatsächlich ein wahrhaft schöner, feierlicher Festgottesdienst, mit dem das Dekanat Ingelheim hier in der freundlichen, von Sonnenstrahlen erhellten Martinskirche feierte. Nicht nur der Herbst zeigte sich von seiner sonnigsten Seite, auch alle fünf Pfarrerinnen und Pfarrer der Region Bingen, die an diesem Tag zusammen mit Dekanin Annette Stegmann den Gottesdienst mitfeierten, freuten sich sichtlich über den hervorragend besuchten Gottesdienst. Aus allen Gemeinden der Region Bingen waren die Gläubigen in den Gottesdienst ge-

kommen. Besonderes stand auch auf dem Programm. Eine Dialogpredigt mit dem Pfarrer von Gensingen und Grolsheim, Markus Weickardt, und dem Pfarrer der Binger Johanneskirchengemeinde, Olliver Zobel, sollte eine Verbindung herstellen zwischen den Ideen Luthers vor 500 Jahren und der kirchlichen Realität von heute. Neben dieser ebenso unterhaltsamen wie mahnenden Predigt stand viel Musik auf dem Programm des Gottesdienstes. Der von Dekanatskantor Norbert Gubelius ins Leben gerufene Projektchor mit dem Choralstück „Verleih uns Frieden gnädiglich“ gab eine Kostprobe seines Könnens und Organist Wolfgang Reimann glänzte wieder mit einer Choralfuge von Johann Pachelbel zu dem Kirchenlied-Klassiker „Ein feste Burg ist unser Gott“. Im Anschluss an den Gottesdienst war es schön mitzuerleben, wie

viele Menschen noch vor der Kirchentür stehen blieben, sich begrüßten und ein Schwätzchen hielten. Aber der Reformationsfeiertag in der Region war noch längst nicht zu Ende. Familienfest, Kirchenkonzert und Luthermahl sollten dazu beitragen, dass der Tag allen Beteiligten eindrucksvoll in Erinnerung blieb. Diesen Eindruck brachte am Ende des Gottesdienstes auch die Ingelheimer Dekanin Annette Stegmann auf den Punkt: „Dies ist ein besonderer Tag, der uns stärkt in unserem Christ-sein, gleich welcher Konfession wir angehören. Er bringt uns ins Gespräch. In den Regionen des Dekanates erleben wir an diesem Tag, wie wir unseren christlichen Glauben miteinander leben und feiern können. Ich bin zutiefst beeindruckt von den Engagement und danke von Herzen all den vielen Menschen in unseren Gemeinden.“

Lesebühne: Das war Frauenpower Verhältnis zu Männern und weibliche Standpunkte Bacharach (red). Im Cafe „Lorelei“ boten sechs Autorinnen der Lesebühne Schiefertafel sowie eine 16-jährige Saxophonistin und eine Gastautorin im wahrsten Sinne des Wortes Frauenpower. Alle Autorinnen gaben ihr facettenreiches Verhältnis zum Leben, zu sich selber und natürlich auch zu Männern preis und offenbarten weibliche Standpunkte, Sehnsüchte und Wünsche. Die Klugheit und Stärke der Frauen, auch bedingt durch Prägungen aus der Kindheit, wurden in Gedichten und Geschichten von Jutta Zibilla (Bingen) und Susan-

ne Horn (Seibersbach) präsentiert. Die Autorinnen hielten Ausschau nach dem richtigen Mann. Soll er schlank und rank sein, klein und dick, alles wissen, alles können, Geld haben? Nein, war das Fazit von fast allen Autorinnen. In Geschichten und Gedichten legen Frauen Maßstäbe hinsichtlich der wahren Liebe und die wenigsten Männer entsprachen bei aller Hingabe und Verständnis für Männer den fraulichen Idealen. Mit weiblicher Jugendpower in Form von Jazzimprovisationen wurden die literarischen Beiträge von der 16-jährigen Sa-

xophonistin Nina Seipel (Bacharach) unterstützt und per Gitarre von der „Alt-Power-Frau“ Helga Andrae (Bacharach), die etwas andere Liebeslieder vortrug und das Gesamtprogramm moderierte. Großen Beifall gab es auch für die Autorin Waltraud Schira (Weiler), die, von der Frauenpower angesteckt, spontan am Ende der Veranstaltung eine Geschichte las, in der eine übergesunde Ernährungsweise einer alten Dame und ein Buttermesser zu einem natürlichen Tod führen und andererseits auch zu einem Auto und Schmuck verhelfen.

Termine VG Stromberg Betreuungsverein Stromberg. Am Donnerstag, 9. November, 10 – 12 Uhr, bietet der Betreuungsverein des Diakonischen Werkes in den Räumlichkeiten des Bürgerbüros in Stromberg eine kostenfreie Beratung an. Bei diesem Beratungsangebot können sich Mitbürger über die Themen Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügungen informieren. VG Langenlonsheim

Fastnacht Langenlonsheim. Am Samstag, 11. November, 11.11 Uhr, findet der Kartenvorverkauf im Rathaus für die Fastnachtsitzung am 10. Februar statt. Punkt 11.11 Uhr heißt es auch „Helau“ in und um das Rathaus. Die Fastnachtseröffnung ist der traditionelle Startschuss in die neue Kampagne. Region

Parolen Region. Unter dem Titel „Stammtisch- und Rassismusparolen im Alltag“ findet am Donnerstag, 9. November, 19 Uhr, im Ingelheimer Kreishaus (Georg-Rückert-Str. 11) ein Vortrag statt.

Stress Region. Ein Workshop für mehr Gelassenheit im Umgang mit Alltagsstress findet am Donnerstag, 9. November, 16 bis 20 Uhr, im Raum 454 der Kreisverwaltung, Georg-Rückert-Str. 11, statt. Anmeldung und Informationen: Gleichstellungsbeauftragte Hansel, Tel. 06132-7871040, E-Mail Hansel.Manuela@mainz-bingen. de.

Dirndlalam Burg Layen. Am Samstag, 25. November, 20 Uhr , tritt Karin Zimny mit ihrem Soloprogramm „Dirndlalarm“ in der Troll Bühne, Naheweinstrasse 2, Burg Layen, auf. Eintritt 19 €. Karten: Tel. 06721-4900977 oder www.troll-buehne.de/online-kartenbestellung-gutschein/.

VG bekommt Geld für Hochwasserschutz Rhein-Nahe (red). Mehrere Unwetterereignisse sorgten im Mai und Juni 2016 für erhebliche Schäden im Bereich der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe. „Um Unwetterschäden vorzusorgen, soll nun für neun Gewässer (Heimbach, Neuwegbach, Morgenbach, Diebach, Krebsbach, Münzbach, Kreuzbach, Mühlbach, Hahnenbach) in der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe ein Hochwasserschutzkonzept erstellt werden“, erklärt der Landtagsabgeordnete Michael Hüttner (SPD). Wie das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten auf Anfrage Hüttners mitteilt, fördert das Land die Erstellung des Hochwasserschutzkonzeptes mit 137.600 Euro. Im Rahmen der Zuwendungen für wasserwirtschaftliche Maßnahmen liegt die Fördersumme bei 90 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben in Höhe von 152.925 Euro. „Die Schäden im Jahr 2016 waren enorm, durch diese Maßnahme sollen hochwasserbedingte Schäden und Gefahren künftig deutlich verringert und schwere Schäden gänzlich vermieden werden“, betont Hüttner.


8. November 2017 | KW 45

Neue Binger Zeitung | 33

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21 www.bohr.de · reisebuero@bohr.de Winterkata Buchungscode: NBZ log 2017/201 kostenlos u 8 unverbind nd lich anfordern.

Hamburg Elbphilharmonie SYMPHONIKER HAMBURG

© www.mediaserver.hamburg.de, Christian Spahrbier Hamburgs neues Wahrzeichen – die Elbphilharmonie Das 110 Meter hohe Konzerthaus bendet sich an der westlichen Spitze der Hamburger Hafencity. Erbaut auf dem Dach des alten Kaiserspeichers aus dem Jahr 1875 zählt die Elbphilharmonie schon heute zu den 10 besten Konzerthäusern der Welt. Sie verfügt über 2100 Sitzplätze im Großen Konzertsaal und 550 Plätze im Kleinen Saal. Das Herzstück, der große Konzertsaal, ist nach dem Weinberg-Prinzip gebaut – mit der Bühne in der Mitte, die von terrassenförmigen Publikumsrängen umgeben ist. Der gläserne Neubau besticht durch die kühn geschwungene Dachlandschaft und beherbergt zudem ein Hotel und Appartements. Nach der Grundsteinlegung im April 2007 wurde die Elbphilharmonie Hamburg im Januar 2017 mit einem Konzert-Festival eingeweiht. Die Plaza Zwischen Kaispeicher und Glasaufbau bendet sich die Plaza, eine großzügige Plattform im 8. Obergeschoss der Elbphilharmonie, mit atemberaubendem Blick auf Hafen und Stadt. Der Plaza-Besuch ist ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn in den Konzerttickets inbegriffen, alle anderen Besucher benötigen ein Plaza-Ticket. Gastronomie Sechs verschiedene Bars in den Foyers des Großen und Kleinen Saals erwarten Konzertbesucher vor der Veranstaltung und in den Pausen mit einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot. Weitere gastronomische Bereiche bieten die Angebote von „Störtebeker Elbphilharmonie“ und des Hotels „The Westin Hamburg“.

Reiseverlauf 1. Tag: Anreise nach Hamburg Abreise am Morgen und Fahrt im modernen Reisebus nach Hamburg. Am Nachmittag erreichen Sie die Hansestadt. Nach der Zimmerverteilung im Hotel steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung. 2. Tag: Stadtrundfahrt – Elbphilharmonie Bei der Stadtrundfahrt am Vormittag erhalten Sie einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Ihr Gästeführer zeigt Ihnen den Hafen mit den Landungsbrücken und St. Pauli, die Innenstadt mit ihren historischen Bauten, die Parklandschaft der Außenalster mit den großzügigen Villenanlagen, die gerade entstandene

Hafencity mit der fertig gestellten Elbphilharmonie und die Neustadt westlich der Alster. Nachmittags Freizeit in der Stadt. Am Abend dann das Highlight der Reise: Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie. Bereits zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn haben Sie Gelegenheit zum Besuch der Aussichtsplattform „Plaza“. Nach Konzertende Rückfahrt zum Hotel.

449,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 90,– € 3 Tage:

05.02. – 07.02.2018

Inklusivleistungen • Fahrt im modernen Reisebus • 2x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse in Hamburg • Stadtrundfahrt Hamburg • Kulturförderabgabe Hamburg • Konzertkarte Kategorie 4 • Freier Zutritt zur Plaza • Kostenfreie Parkmöglichkeit • Zentrale Zustiegsstellen/keine Haustürabholung

Aufpreis Konzertkarte © www.mediaserver.hamburg.de, Jörg Modrow Konzert im Großen Saal am 06.02.2018 Beginn: 20.00 Uhr Besetzung: Symphoniker Hamburg und Gerhard Oppitz Programm: Johannes Brahms Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83 Symphoniker Hamburg Seit ihrer Gründung 1957 verstehen sich die Symphoniker Hamburg als Orchester für alle Hamburger Bürgerinnen und Bürger. Als Konzertorchester war ihre Heimat schon immer die traditionsreiche Laeiszhalle, der sie auch nach der Eröffnung der Elbphilharmonie als Residenzorchester die Treue halten. Gerhard Oppitz, Klavier Als Solist trat Gerhard Oppitz mit vielen namhaften Dirigenten und Orchestern auf. Oppitz gilt als versierter Brahms-Interpret. Sämtliche Werke dieses Komponisten hat er auf Schallplatte eingespielt und in Konzertzyklen vorgetragen. Er hat zudem das gesamte Klavierwerk Schuberts aufgeführt. Auf Platten liegen sämtliche Klavierwerke von Grieg und das Gesamtwerk für Klavier und Orchester von Weber vor.

BOHR GmbH · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen

Konzertkarte Kategorie 1 Konzertkarte Kategorie 2 Konzertkarte Kategorie 3

50,– € 35,– € 25,– €

2009 wurde Oppitz mit dem Brahmspreis ausgezeichnet, 2014 mit dem Bayrischen Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst. 3. Tag: Rückreise Noch einmal stärken Sie sich am Frühstücksbuffet im Hotel. Anschließend treten Sie die Heimreise an.

© www.mediaserver.hamburg.de, Michael Zapf

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21


REGION / SPORT

34 | Neue Binger Zeitung

KW 45 | 8. November 2017

Winteröffnungszeiten Kicken, Fausten, Siegen Wertstoffhöfe: Adressen auf der Homepage Region (red). Vom 1. November bis zum 31. März gelten auf den Wertstoffhöfen und Grünschnittsammelplätzen wieder die Winteröffnungszeiten. Damit verschieben sich die Öffnungszeiten wie folgt: Ab November sind die Plätze freitags von 12 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Zusätzlich sind die Wertstoffhöfe in Büdesheim, Bodenheim, Guntersblum, Heidesheim, Ingelheim, Nieder-

Olm, Oppenheim, Sprendlingen und Undenheim sowie die Grünschnittsammelplätze in Kempten und Welgesheim mittwochs von 12 bis 17 Uhr offen. Die Öffnungszeiten und Adressen der Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelplätze können im Internet unter www.awb-mainzbingen.de nachgelesen werden. Weitere Informationen gibt es bei der Abfallberatung unter Telefon 06132-787-7080.

Saubere Landschaft Kreis übernimmt Entsorgungskosten Region (red). Jahr für Jahr engagieren sich Freiwillige aus Vereinen, Initiativen und Einrichtungen des Kreises Mainz-Bingen bei der Aktion „Saubere Landschaft“ und beseitigen Müll und Unrat aus ihrer Gemarkung. Die Kreisverwaltung unterstützt die Arbeit der Freiwilligen, indem sie kostenlos Abfallcontainer bereitstellt und auch die Gebühren für die Entsorgung des Mülls übernimmt. „Im Innenbereich, also in der Ortslage der Städte und Gemeinden, können solche Aktionen das ganze Jahr über star-

ten. Im Außenbereich sollten diese Aktionen mit Rücksicht auf die Brut- und Vegetationszeit allerdings nur von Mitte September bis in den März veranstaltet werden“, erklärt Klaus Brandmüller von der Unteren Abfallbehörde. Wer Interesse an der Aktion „Saubere Landschaft“ hat und gerne mitwirken will, kann sich bei Klaus Brandmüller unter der Telefonnummer 06132-787-5118 oder per E-Mail an brandmueller. klaus@mainz-bingen.de informieren.

PSC 1 dreht Runden Beim Pool- und Snooker-Club läuft es rund Sponsheim (red). Bereits am Samstag konnte der PSC 5 den Negativtrend stoppen und gewann in der Bezirksliga gegen den VfB Neuwied 4 mit 4:2. Jeder konnte punkten, Robert Demmig mit zwei Siegen war der Matchwinner. Durch die ersten Punkte der Saison ist der Kontakt zum Tabellenmittelfeld hergestellt. Der PSC 4 gewann in der Landesliga auswärts bei den Cavaliers Worms mit 5:3. Bis zum Sieg war es ein hartes Stück Arbeit, in der Hinrunde wurden die Partien geteilt. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte letztlich den Erfolg. Christoph Krulikiewicz mit zwei Punkten stach dieses Mal heraus und machte den Unterschied. Bereits letzte Woche spielte der PSC 3 in der Verbandsliga zuhause gegen den PBC Ingelheim. Der Spieltag ging leider mit 3:5 verloren, dennoch hat sich

Binger Taekwondo-Sportler erfolgreich

das Team gut verkauft. Vor allem Daniel Prass zeigt sich derzeit in guter Form und gewann beide Partien. Trotz der Niederlage beträgt der Abstand zum Abstiegsplatz beruhigende vier Punkte. Der PSC 2 verteidigte in der Verbandsliga mit einem 6:2-Erfolg beim PBC Ingelheim 2 die Tabellenführung. Souverän wurde der Spieltag nach Hause gebracht. Hin- und Rückrunde gingen jeweils mit 3:1 an den Club. Einzig Valentina Solovjev tat sich gegen einen groß aufspielenden Alexander Conradt schwer. Der PSC 1 dreht in der Oberliga weiter seine Runden und lässt sich derzeit nicht aufhalten. Gegen den MC Kaiserslautern waren zur Pause mit 4:0 die Fronten geklärt und das, obwohl kurzfristig Frank Forster gesundheitsbedingt ausfiel. Am Ende hieß es 7:1 und die Weste blieb weiß.

Übungsleiter gesucht Lizenz ist wünschenswert

Erfolgreich kehrten Jasina Müller, Marten und Notker Schmidt von den Offenen Pokal-Wettkampf der Taekwondo Union Rheinland-Pfalz in Ingelheim zurück. Foto: Verein Bingen (red). Beim 25. Offenen Pokal-Wettkampf der Taekwondo Union Rheinland-Pfalz in Ingelheim erkämpften die Binger Taekwondo-Kämpfer Jasina Müller, Marten und Notker Schmidt einen Sieg und zwei zweite Plätze. Ein riesiger Erfolg, wenn man einen Blick auf die Konkurrenz wirft: 265 Sportler von 42 Vereinen waren angereist – aus ganz Deutschland, aber auch aus Luxemburg und der Schweiz. Schnell müssen sie sein, kräftig und dynamisch, sie müssen gezielt kicken und fausten können und vor allen Dingen: Sie müssen dem Gegner immer den Bruchteil einer Sekunde voraus sein. Im Wettkampf mit Vollkontakt geht es beim Taekwondo um Millimeter und Mil-

lisekunden. „Die größte Herausforderung ist, sich erst mal auf die Matte zu wagen“, grinst der 14-jährige Marten und bringt es auf den Punkt. Voll verpackt stehen sich die Wettkämpfer auf den Kampfflächen gegenüber, mit Kopf- und Mundschutz, Faust-, Arm-, Bein-, Fuß- und Tiefschutz und mit Sensorwesten, die jeden Treffer des Gegners sofort registrieren. Marten und sein elfjähriger Bruder Notker sind aufgeregt. Viermal in der Woche trainieren sie für Momente wie die in Ingelheim. „Es macht einen Riesenspaß, auf der Kampffläche seine Energie loszuwerden“, erklären die beiden. „Wir trainieren zusammen, wir drücken uns gegenseitig die Daumen und wir feiern zusammen.“

Dieses Mal wurde es für Marten Platz zwei, Notker hat beide Kämpfe gewonnen und sich den Gesamtsieg gesichert. Erst nach dem Sieg fiel dem Elfjährigen auf, dass sein Zeh doch mehr weh tat, als er bisher gemerkt hatte. Er hatte ihn sich im Kampf gebrochen. Jasina ist 15 und hat sich seit fünf Jahren dem Taekwondo-Sport verschrieben. Sie gehört zu den Besten des Landes, ist Mitglied im Rheinland-PfalzKader und liebt den Wettkampf. „Ich habe früher Ballett und Leichtathletik gemacht“, erzählt Jasina, „aber ich wollte einen Kampfsport machen, damit ich mich verteidigen kann.“ Schnell wurde Taekwondo zur Leidenschaft der ganzen Familie. Jasina hat drei jüngere Geschwister, alle sind begeisterte TaekwondoSportler. Vor ihrem Kampf in Ingelheim hat sich Jasina strikt an ihr Vorbereitungs-Ritual gehalten: Zehn Minuten allein spazieren gehen und per Kopfhörer ruhige Instrumentalmusik hören. Danach ging sie voll konzentriert zum Aufwärmen und in den Kampf. „Wenn ich auf der Wettkampffläche stehe, will ich gewinnen.“ In Ingelheim wurde es für Jasina Platz zwei. Ein weiterer Schritt in Richtung ihres großen Zieles: „Ich möchte mal auf einem großen internationalen Turnier, auf dem es Weltranglistenpunkte gibt, gewinnen.“

Kultur-Ausflug des IFK Internationalen Freundeskreises setzt Signale

Bingen (red). Das Mittelrhein-Museum „Romanticum“ und das Deutsche Eck in Koblenz waren Ziel des diesjährigen Kultur- Ausfluges des IFK. Gegründet wurde der IFK vor nahezu 30 Jahren auf Initiative des Stadtrates von Einheimischen und Zugewanderten, um gegen die allerorten aufkeimenden Vorbehalte gegenüber Menschen aus anderen Kulturkreisen ein Signal zu setzen. Gemeinsames Feiern beim Internationalen Begegnungsfest bei Live Musik und Künstlern, internationalen Spezialitäten neben Kaffee und Kuchen, das ist das Angebot des IFK, zu dem Einheimische und Zugewanderte rund um das Kulturzentrum am 3. Juni kommenden Jahres wieder eingeladen sind. Foto: privat Grolsheim (red). Zur Verstärkung des Übungsleiterteams suchet der TuS für die Eltern-Kind-Turngruppe einen qualifizierten Übungsleiter oder Übungsleiterin oder interessierte Nachwuchsleute, die gerne mit Kindern arbeiten. Die Turnstunden finden immer montags von 15 - 16 Uhr in der Nahelandhalle statt. Die Altersspanne der Kinder liegt zwischen eineinhalb bis höchstens vier Jahren. Eine Übungs-

leiterlizenz ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung. Bei Bedarf unterstützt der Verein den Erwerb der Übungsleiterlizenz sowie den Besuch von Fortbildungen. Bei Interesse und für weitere Informationen steht Abteilungsleiterin Nicole Eurich, Tel.: 06727-892774, Mobil: 0173-3065043, E-Mail: nicoleratz@aol.com gerne zur Verfügung. Auch Details zur Vergütung können mit ihr besprochen werden.


8. November 2017 | KW 45

Immobilien Johannes W. Krüger & Egon Goebel

4 % Rendite

Renoviertes/Saniertes ZFH mit Flair in guter Wohn-Lage mit Rhein- und Burgblick nahe Bingen/Rh. Ca. 138 m² Wohnfläche EG=2 ZKB, ca. 60 m² Wfl. (vermietet) 1.OG= 3ZKB, überdachte Terrasse, c. 78 m² Wfl. sowie Zugang zum DG mit Nutzflächen (vermietet). Schöner Garten (Hanglage) mit Freisitzflächen. 1 Garage im Haus (2 J. vermietet). Endenergieverbrauchskennwert = 130,1 kWh/(m²a), EFH-Bj 1919, Bj. Wärmeerzeuger 2006, neue Generation -Speicher-Hzg.).

Kaufpreis 170.000,- €uro ++++++++

Apartment in guter Lage von Mainz-Gonsenheim

Helle 1 ZKBB, ca. 32 m² Wfl. vermietet, 310,- €/Mt + NK Endenergieverbrauchskennwert = 185 kWh/ (m²a), MFH-Bj 1972, Zentralheizung, Gas

Kaufpreis: 96.000,- €uro ++++++++

Gelegenheit! Wochenendgrundstück in Waldalgesheim, 1365 m² mit Wochenendhaus (Holzbauweise mit Sanierungsbedarf) 3 Zimmer, ca. 43 m² Wfl. ohne Heizung. Wasser, Abwasser im Haus, Elektro am Grundstück.

Nur 39.500,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892

Schnäppchen Waldalgesheim Bestlage – ruhige Südseite 2 Zimmer, Küche (EBK), Bad (behindertengerecht), Terrasse, ca. 65m², PKW-Stellplatz, Kellerraum und Waschküche, KM 425€ + NK 90€ + 2 MM KT, in Kürze frei – nach Absprache Mobil: 0157/35215346 oder Tel. 06721/992693

NACHMIETER ab Dez. 17 / Jan. 18 gesucht! Schöne 2-ZKB-Wohnung, 54 m² , Niederheimbach. Teilmöbliert. Mit Einbauküche + Dusche/Badmöbeln.

Kaltmiete: 360,– EUR

(inkl. Möblierung ) + Kaution (2MM). Bitte Email an Marion Pohl: marion@pohl66.de

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Ich suche dringend für einen vorgemerkten Kunden Baugrundstücke, Abrissgrundstücke oder Grundstücke für betreutes Wohnen In Bad Kreuznach mit Vororten, Bingen, Ingelheim, Heidesheim, Wackernheim, Budenheim, Mainz mit Vororten. Von 600 m² bis 2000 m². Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Pluschke‘s Preishämmer Schöneberg: Herrliches Wohnhaus mit Garage, ca. 124 qm Wohnfl. plus ca. 39,80 qm Nutzfl. ca. 324 qm Areal. Im Jahre 2015 wurde innen alles erneuert. Strom, Wasser, Gastherme von 2012, Fußböden, usw. Kaminofen im Wohnzimmer; ebenerdige Dusche und Loggia im OG . Verbrauchspass 137,1 kWh(qm-a) Bj 1974 Kaufpreis: nur 149.900,– € Nähe ZDF: Älteres Wohnhaus mit ca. 187 qm Wfl. Gas-Brennwertheizung plus Wärmepumpe in 2008. Im gr. Wohnzimmer( ca, 52 qm) mit Kachelofen. Im offenen Küchen/Essbereich ist ein Keramik-Fußboden. Innenbereich total saniert. Herrl. Terrasse ca. 35 qm, sehr große Garage. Kein Garten. Baujahr um 1900, En-Verbrauchsmittel: Gas, Wert: 179,1 kWh (qma) Kaufpreis: nur 215.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Fotostudio

Seit 1981 in zentraler Fußgängerzone von Bingen/Rh. bestehend, 71 m² zu vermieten. Auch für andere Branchen geeignet. Miete 520 € + 80,00 € NK im Monat. Gebäude energetisch saniert.

Tel. 06136-958700

email: cc@clinic-consult.de

Neue Binger Zeitung | 35

Bereits 53% verkauft! Besichtigung: Sa./So. 15-17 Uhr Mo. bis Fr. 15-17 Uhr Traumhaft schöne Neubau-KfW 55Eigentumswohnungen in Bingen-Büdesheim, Hitchinstr. 3 2 Zi. ab 164.000,– Garten/Balkon 3 Zi. ab 228.000,– Garten/Balkon 4 Zi. ab 262.000,– Garten/Balkon Penthäuser ab 285.000,– Dachterrasse EnEV: B, 35,7 kWh/(m²·a), Gas, A. *Alle Preise zzgl. 3,57% Maklercourtage inkl. 19% MwSt. Oder rufen Sie uns an! TS-Immobilien  0671 97088459

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

3-Familienhaus in Sponheim bei Bad Kreuznach

Ideal für mehrere Generationen! 1 x 4 ZKB, HWR, Gäste-WC, Terrasse ca. 108 m² Wfl., 1 x 5 ZKB, HWR, Gäste-WC, ca. 117 m² Wfl. und 1 x 5 ZKB, Gäste-WC, ca. 81 m² Wfl.. Grdst. 1.193 m². Eine Freistellung ist nach Absprache möglich.

295.000,-- €

Energieverbrauchsausweis, EnEV 126,1 kWh, Energieeffieziensklasse D, Heizöl, Baujahr 1995

EFH mit ELW in Gumbsheim bei Wöllstein

Ruhige Randlage, optimal für die große Familie! 7 Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC, Duschbad, 2 Dielen ca. 159 m² Wfl., Balkon, Terrasse, Zisterne, 2 Stellplätze, Gartenhaus, Kletterwand. Grdst. 518 m². Frei nach Absprache.

375.000,-- €

Energieverbrauchsausweis, EnEV 98,5 kWh, Energieeffiziensklasse C, Pellet, Baujahr 2006

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Angebote Ortskern Waldlaubersheim zu verm., 3 ZKB, G WC, Abstellr., 2 Kaminöfen, Solar, Öl-ZH, keine Haustiere, Kellerr., EBK kann übern. werden, 105 m², ab 01.12.2017 frei, 2 Stellpl., KM 570€ +NK230 € +KT Tel. 0152/53997242 Dorsheim, 3 ZKBB, G-WC, Diele, Abstellr., ca. 100m², Kellerr., PKW-Stellpl., Schönheitsrep. n. Abspr., KM 520€+NK+KT zu verm. Tel. 0173/3439100 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 4 Büroräume in Büdesheim, 1. OG, 75 m², EDV-vernetzt, Flur, WC, Teekü., Lager- u. Stellplätze vorh., Miete: 6,20 €/m² Tel. 0152/28376410 Münster-Sarmsheim, 2ZKoNiB, ca. 60 m² DG, 350€+NK Tel.: 06721/96310 Mo.-Fr. 8.00 -12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr Sprendlingen, Brunnenstr. 1, 3 ZKBB, 65m², EG, ab 01.12.17 zu verm., KM395€+NK180€+KT Tel. 0176/39009766 Bgn.-Stadt, 5-räumige Whg., ca. 100m², zum Teil renovierungsbedürftig ab sofort zu vermieten. Tel. 0171/9494092 App., 60m², EBK, TV- u. InternetZugang in Bingen-Stadt ab sofort zu verm. Tel. 0171/9494092 Gewerbefläche, 2.400m² im Gewerbegebiet 2 in Planung in Ockenheim gegen Gebot zu verkaufen Chiffre 13/45/17-A Bingerbrück,, Dachgesch.-App. mit KüZ. (2.OG), Grundfl. 77m², hell, ruhig, mod, offen, 1-2 Pers.+ Kellerr., Wasch-/Trockenr., 410€+NK+2MM KT, ab sof. o. sp. Tel. 06721-993132 abends

Immobilenanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Haus zum Kauf von privat gesucht in Bingen und Umgebung, 4-5 ZKB ab 120m² Wfl. Chiffre 05/22/17-A Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665

Sichern Sie sich Ihre Schnäppchen beim RÄUMUNGSVERKAUF BIS 31.12.2017 WEGEN GESCHÄFTSAUFGABE Schuhe/Textilien/Bundeswehrartikel sowie Mobilarer Bestand.

Mo. - Fr. 15 - 18 Uhr, Sa. 9 - 12 Uhr Ruth Weitzel, Heinrich Spira und Team 55437 Ockenheim · Grabenstraße 42 Tel. 06721-44555 oder 0160-6356346

Kaufangebote Opel Vectra Limousine, 2,2l, KW108/147PS, EZ02/03, 71tkm, TÜV03/18, gepfl. Zustand, viele Extras, 8-fach ber., AHK, VHB2.,250€ Tel. 06721/36653 4 Winterreifen auf Alu-Felgen für Golf, 205/55R16, 30tkm gefahren, VHB 220€ Tel. 06721/14431 Nwtg. Bettcouch m. Bettk., Kasten weiß, Liege grau, umständehalber abzugeben. Preis 130€ Tel. 0176/20201890

Kaufgesuche Kaufe Geschirr, Bierkrüge, alte Armband- u. Taschenuhren sowie Münzen Tel. 0163/6682858

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Stellenanzeigen Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwünscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092 Hausmeister auf Minijobbasis gesucht. Handwerkliche Ausbildung erwünscht. Tel. 06721/949171

Ältere Dame in Bingen sucht gegen Bezahlung für 2 x wöchentlich 2 Stunden Gesellschaft. Tel. 0176/51319028 (AB)

Zur Verstärkung unseres Teams Fahrer/-in aus Bingen gesucht.

Kurierfahrer/innen

Für den Bereich der Personenbeförderung auf Minijob-Basis. Personenbeförderungsschein kann unproblematisch erworben werden.

Tel. 06721/4902585

Fahrdienst Nagel 06721/993051

auf 450,– € Basis gesucht Easy Cargoflex UG

REINIGUNGSKRAFT auf 450,00 € Basis ab sofort

Bewerbungen bitte schriftlich an Gefona Betriebs GbR, Alzeyer Str. 23 55457 Gensingen oder per e-Mail: info@bs-buerodienst.de MEDIZINISCHE FACHANGESTELLE GESUCHT! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur Verstärkung unseres gynäkologischen Praxisteams eine medizinische Fachangestellte in Vollzeit. Wir wünschen uns Aufgeschlossenheit, Zuverlässigkeit und Motivation.

Schriftliche Bewerbungen bitte an: Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Dr. med. Almut Danneberg & MUDr. Berhane Staab-Tafessework Holzhauserstraße 1a / 55411 Bingen · Tel. 06721/15158


8.625,– 1

Glasklar im Vorteil! Die Ford Flatrate

7.500 7.500,– 0 ,– 1

Sie sparen €

| FORD SERVICE 6.250,– , 1

Sie sparen S

6.700,– ,– –

1

26.950,–

Sie sparen

4.000,–

Sie sparen S

12.450,–

1

CMYK / .eps

nannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktionen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

Mainzer Str. 439 www.auto-pieroth.de 55411 Bingen 1 … die bessere Wahl Tel.: 06721 9144-0 Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbarfb.com/AutoPieroth ausgestatteten Basismodells und den ge-

UTO PIEROTH

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombiniert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert). * bei Kasko-Versicherung, in Abhängigkeit Ihrer der SB und der Schadensart

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Facebook “f ” Logo

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

Die komplette Schadensabwicklung, selbst bei Bei uns für Bei uns für Bei uns für Werkstattbindung und mit Original Ford-Scheiben € € € 17.950,– 17.450,– 8.950,– für Sie kostenlos*

F FORD B-MAX TITANIUM EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW 07/14, 11.0 (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford Sync2, Klimaanlage, FGS u. v. m.

WINDSCHUTZSCHEIBEN REPARATUR & AUSTAUSCH

5.225,–

FORD MONDEO COOL&SOUND D EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

1

21.450,–

Sie sparen

 NULL Anzahlung FORD GRAND C-MAX FORD S-MAX BUSINESS FORD FOCUS AMBIENTE F  NULL Wartungskosten E EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), S t N d it 5 5-türig, Park-Pilot-System vorne Sportvan, Navi,i V Vordersitze 5-türig, USB-Anschluss, Kli NULL Garantiesorgen und hinten, Vordersitze beheizt, beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, Klimaanlage, FGS u. v. m. FGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m.  4 Jahre lang Bei uns für Bei uns für Bei uns für

Sie sparen

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

Zugelassen, aber noch keinen Meter gefahren!

GmbH & Co. KG

Facebook “f ” Logo

CMYK / .eps

8.625,–

Sie sparen

1

6.250,– , 1

Sie sparen S

10.000,10.000,Diesel-Prämie*

1

bis zu€

7.500 7.500,– 0 ,–

Sie sparen

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

EZ 04/12, KM 99.800, KW 103, PS 140, Farbe Polar Silber Metallic, Bremsschutz, Geschwindigkeitsregelanlage, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, Bordcomputer, uvm.  13.850 €

Ford Kuga 2.0 TDCi DPF 4x4 Titanium

EZ 03/14, KM 48.550, KW 74, PS 100, Farbe Midnight Sky Grau Metallic, StartStop-System, Türkantenschutz, Klimaautomatik, Vordersitze beheizb., Park Pilot System hi., Isofix-Halterung, uvm.  11.950 €

Ford Focus 1.0 Sync Edition

EZ 11/08, KM 101.100, KW 118, PS 160, Farbe Polar Silber Metallic, AHK abnehmb., Park Pilot System vo. und hi., Navi, Klimaautomatik, Bordcomputer, Vordersitze beheizb., uvm.  9.450 €

Ford Mondeo 2.3 Titanium Automatik

EZ 02/16, KM 29.600, KW 44, PS 60, Farbe Frost-Weiß, Klima, Isofix-Halterung, Bordcomputer, Berganfahrassistent, Isofix-Halterung, Knieairbag für Fahrer, uvm.  9.450 €

15.190,-

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

- 4.200,15.190,-

- 7.000,26.790,-

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

26.790,-

Ford KUGA

inklusive Klimaanlage und Radio

- 10.000,43.790,-

43.790,-

Diesel-Prämie UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief € €

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

Ford EDGE

inklusive Klimaanlage und Radio

Ford EDGE

4.000,– 1 Ford KUGA

Sie sparen S

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

1

9.990,17.950,–

19.790,-

33.790,-

inkl. Mwst

Wir tauschen unsere Vorführwagen

*Diesel-Prämie in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens mit Dieselmotor und Euro 1, 2, 3 oder 4 Einstufung, der mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen 1 Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth ist. Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den gebleibt hiervon unberührt. nannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich Gilt Kauf bis 31.12.2017 und(ausgenommen Zulassung bis 30. April 2018.oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktizumbeim Zeitpunkt derzum Airbagauslösung Knieairbag) *Diesel-Prämie in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme onenGebrauchtwagens von Ford SYNC sindmit abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht eines Dieselmotor und Euro 1, 2, 3 oder 4 Einstufung, der von mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen ist. Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth bleibt hiervon unberührt. Gilt beim Kauf bis zum 31.12.2017 und Zulassung bis 30. April 2018.

Kraftstoffverbrauch Ford Edge, 5-türig, 2,0 l TDCi 132 kW (180 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Allrad, Kombiniert: 5,9 l/100 km Innerorts: 6,5 l/100 km Außerorts: 152 g/ 5,5 l/100 CO2-Emission: Kraft stoffkm. verbrauch Ford Edge, km. CO2-Effi 5-türig, 2,0 lzienzklasse: TDCi 132 kWB(180 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Allrad, Kombiniert: 5,9 l/100 km Innerorts: 6,5 l/100 km Außerorts: 5,5 l/100 km. CO2-Emission: 152 g/ km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

€ € Bei uns für Bei uns für 10.990,19.790,33.790,€ 17.450,– 8.950,–

inkl. Mwst €

10.990,-

Kraftstoffverbrauch Ford Kuga Trend Kraftstoffverbrauch KA+ Kraftstoffverbrauch Ford Fiesta Limousine, 5-türig, 1,2 l Ti-VCT 51 Trend Limousine, 3-türig, 1,1 l 51 kW Crossover, 5-türig, 1,5 l EcoBoost 110 Abbildungen Wunschausstattung gegenKomMehrpreis. kW (150 PS), 6-Gang, Start-StoppkW (70 PS), 5-Gang,zeigen Frontantrieb, (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, System, Frontantrieb, Kombiniert: 6,3 Kombiniert: 5,0 l/100 km Innerorts: biniert: 4,7 l/100 km Innerorts: l/100 km Innerorts: 7,9 l/100 km Au6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 6,1 l/100 km Außerorts: 3,9 l/100 km. Kraft stoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) ßerorts: 5,4 l/100 km.Ford CO2-Emission: km. g/km. 107 g/km. CO Kraftstoff verbrauch Kuga Trend KraftCO stoff verbrauch114 KA+ Kraft stoffverbrauch Ford Fiesta 2-Emission: 2-Emission: 692/2008 jeweils Fassung)der hier vorgestellten g/km. CO C 110 CO COgeltenden C der zienzklasse: B Crossover, 5-türig, 1,5 l EcoBoost Limousine, 5-türig,in 1,2 l Ti-VCT 51 Trend Limousine, 3-türig, 1,1 l 51 kW 145 2-Effizienzklasse: 2-Effizienzklasse: 2-Effi 6-Gang, Start-StoppkW (70 PS), 5-Gang, (70 PS), 5-Gang, Kom- kW (150 Fahrzeuge: 9,1Frontantrieb, – 6,0 (innerorts), 5,7 –Frontantrieb, 4,2 (außerorts), 6,8PS), – 4,9 (kombiSystem, Frontantrieb, Kombiniert: 6,3 Kombiniert: 5,0 l/100 km Innerorts: biniert: 4,7 l/100 km Innerorts: niert); CO -Emissionen: – 99 (kombiniert). 6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 159 6,1 l/100 km g/km Außerorts: 3,9 l/100 km. l/100 km Innerorts: 7,9 l/100 km Au2 ßerorts: 5,4 l/100 km. CO2-Emission: km. CO2-Emission: 114 g/km. CO2-Emission: 107 g/km. 145 g/km. CO2-Effizienzklasse: C CO2-Effizienzklasse: C CO2-Effizienzklasse: B

€ inkl. Mwst

€ uns für Bei

9.990,-

Fahrzeugpreis Fahrzeugpreis Fahrzeugpreis Fahrzeugpreis Diesel-Prämie Diesel-Prämie Diesel-Prämie Diesel-Prämie FORD MONDEO COOL&SOUND D FORD B-MAX TITANIUM F FORD FIESTA AMBIENTE € l 44 kW (60 PS), EZ: 1.6 l 88 kW (120 PS), 07/14, 11.0 EZ: 11/14,EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW -€€11/14, 2.000,-€€4.200,-€€7.000,10.000,€1.25 Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrinkl. Mwst inkl. Mwst inkl. Mwst inkl. Mwst lage, Radio/CD, FGS u. v. m. Fahrzeugpreis Sync2, Klimaanlage,Fahrzeugpreis assistent, Fahrzeugpreis Tagfahrlicht, FGS u. v. m. FGS u. v. m. Fahrzeugpreis

- 2.000,11.990,-

11.990,-

UVP inkl. Fracht und Ford Ford FIESTA Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

Ford KA+

UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €inklusive Klimaanlage und Radio

Ford FIESTA

6.700,– ,– – inklusive Klimaanlage und Radio

Ford KA+

5.225,–

Sie sparen

inklusive Klimaanlage und Radio

1

€ 21.450,–Jetzt wechseln! 26.950,– 12.450,–

Sie sparen

inklusive Ford Protect Garantieschutzbrief 5. Jahr bis max. 50.000 km

inklusive Ford Protect Garantieschutzbrief 5. Jahr bis max. 50.000 km

Diesel-Prämie

Wir präsentieren Neufahrzeuge bis zu von FORD und MAZDA Ford Fiesta 1.25 Trend * 18. - 20. Dezember 2008 FORD GRAND C-MAX FORD S-MAX BUSINESS FORD F FOCUS AMBIENTE Oder keine Plakette? EEZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EDEKAEZ: aktiv markt 5-türig, Park-Pilot-System vorne Sportvan, Navi, 5-türig, USB-Anschluss, KliS t NWolst i Vordersitze V d it 5 und hinten, Vordersitze beheizt, beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, Jetzt wechseln! Oder keine Plakette? Klimaanlage, FGS u. v. m. FGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m. Gau-Algesheim Bei uns für Bei uns für Bei uns für

Top Gebrauchte

Zugelassen, aber noch keinen Meter gefahren!

Kw 45 17  
Kw 45 17  
Advertisement