Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 44

Mittwoch, 2. November 2016

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer - KG neurophysiologisch - Klassische Massage utler

Carports

Wer keine Zeit für seine Gesundheit hat, wird eines Tages Zeit haben müssen, krank zu sein.

- Manuelle Therapie

90- 30 50 Elektrotherapie - Manuelle Lymphdrainage - Wir machen auch Hausbesuche

- Krankengymnastik

Am Kieselberg 8a . 55457 Gensingen . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

- Extension / Schlingentisch

www.ammann-holz.de

- Fußreflexzonenmassage - Triggerpunktbehandlung - Bobath/PNF und Dorn/Breuss

Die Rheinhessische.

- Beckenbodengymnastik - Kiefergelenksbehandlung - Kurse: Pilates, Nordic-Walking... - Rückenschule und Schroththerapie - Gerätetraining und Kinesio-Taping Bingerbrücker Str. 4 • 55411 Bingen am Rhein

Tel. 06721 6999525 info@physio-rhein-nahe.de • www.physio-rhein-nahe.de

Prämien beim

Küchenkauf SOFORTR A B AT T

bis zu

Lieferung GRATIS & Montage

Zwei Konzerte in Bingen „Flautando Köln“ reist mit 40 Flöten im Gepäck an Bingen (red). Das renommierte Blockflötenquartett Flautando Köln gibt am ersten Novemberwochenende gleich zwei Konzerte in Bingen: Am Freitag, 4. November, findet um 10 Uhr im Kulturzentrum das Kinderkonzert mit dem Titel „Julius der Flötenspieler – eine Reise durch die Jahrhunderte der Musikwelt“ statt. Am Samstag, 5. November, präsentieren Flautando Köln dann allen Interessierten ihr Programm „Travelling Circus – Jahrmarkt“ um 20 Uhr in der Villa Sachsen. Im Kin-

derkonzertprogramm „Julius der Flötenspieler – eine Reise durch die Jahrhunderte der Musikwelt“, das für Grundschüler geeignet ist, nimmt die Hauptfigur „Julius“ die Kinder mit auf eine spannende musikalische Reise. Das Programm „Travelling Circus – Jahrmarkt“, das am 5. November gespielt wird, könnte abwechslungsreicher und bunter nicht sein. Auf 40 verschiedenen Flöten erklingen Melodien aus den verschiedensten Epochen und Ländern.

ch

KOOPERATIONSPARTNER DER

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

NEU

Backsteinhaus mit Flair in Münster-Sarmsheim. Es verfügt, auf drei Geschossen, über rd. 186 m² Wfl., verteilt auf 7 Zimmer, Küche, Speisekammer u. Bad. Außerdem Keller u. Abstellräume. Es besteht Modernisierungsbedarf. Grundstück 108 m². Frei nach Absprache!

NEU

Bedarfsausweis, 281,9 kWh/(m²a), Erdgas, Baujahr 1895, Energieeffizienzklasse H.

Ein- bis Zweifamilienhaus mit Gestaltungspotential

Große Doppelhaushälfte mit ELW

Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

NNEEUUER PREIS

in Siefersheim/Rheinh. Hauptwhg.: 4 Zi., WZ mit offener Küche, TL-Bad, G-WC, Balkon, rd. 154 m² Wfl.. ELW: 2 Zi., WZ mit integrierter Küche, TL-Bad, Terrasse, rd. 93 m² Wfl.. Grundstück 422 m², Garten, Freisitz, 3 PKW-Stellplätze. Verbrauchsausweis 45,0 kWh/(m²a), Gas, Energieeffizienzklasse A, Baujahr 2007

KP: € 145.000,– Vielseitig nutzbares Wohnhaus

in Bingen-Büdesheim. Ca. 150 m² Wohnfläche, 7 Zimmer, 2 Küchen u. 2 Bäder warten auf einen begabten Handwerker mit Nutzungsideen. 226 m² Grundstück, Garage. Sofort frei!

in Bacharach-Steeg, ca. 190 m² Wohnfläche, 867 m² großes Grundstück, Nebengebäude, Garage und mehrere PKW-Stellplätze. Sofort frei!

Energieausweis in Vorbereitung.

Energieausweis in Vorbereitung.

KP: € 120.000,–

Karten für das Kinderkonzert (Kinder: 5 Euro, Erwachsene: 7 Euro, Schulklassen/Kindergartengruppen: Kind 3 Euro, Begleitpersonal/Lehrer: frei) gibt es unter Tel. 06721-184355 oder per E-Mail an elisa.mendelssohn@bingen.de. Karten für das Konzert am Samstag (VVK: 17 Euro) gibt es in der Tourist-Information, Rheinkai 21, Tel. 06721-184206, und bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie für 21 Euro an der Abendkasse und bei den bekannten Vorverkaufsstellen. Foto: Künstler

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie.

KP: € 140.000,–

KP: € 268.000,–

Kapitalanleger aufgepasst! Einziehen und wohlfühlen Gepflegtes MFH mit liebevoll 5-6 WE,sanierten ca. 430und m² können Sie sich in dem Wfl., 3.016Einfamilienhaus m² Grundstückin +Aspisheim. 10 Pkwrenovierten Stellplätze in Niederheimbach. 498 m² Grundstück und ca.Herrlicher 135 m² Rheinblick, rd. € Küche 23.000,–. Wohnfl äche, erzielbare verteilt aufJNM 5 Zimmer, u. Verbrauchsausweis, 122,4auf kWh/(m²a), Tageslicht-Bad, warten Sie. Flüssiggas, Baujahr 1926. in Vorbereitung. Energieausweis

KP: € 239.000,– 249.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 44 | 2. November 2016

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ă„rztliche Notdienste Ă„rzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang HospitalstraĂ&#x;e, 55411 Bingen Ă–ffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Ă–ffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste

1 Euro am Tag fßr die Berggorillas und Wälder in Afrika.

mK

Mittwoch, 2. November: GORILLAS SUCHEN PATEN Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Gute Arbeit – Faire Preise Zoologische Gesellschaft Frankfurt Tel. 06725-933030 Telefon: 069 - 94 34 46 0 ¡ Maler- und Tapezierarbeiten Donnerstag, 3. November: info@zgf.de | www.zgf.de ¡ Treppenhausgestaltung Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 ¡ Vollwärmeschutz Freitag, 4. November: Bingen: 06721/988159 ¡ dekorativer Innen- und Apotheke am RĂśmer, Saarlandstr. 121, BĂźdesheim, Tel. 06721- 995100 Bretzenheim: 0671/44578 AuĂ&#x;enputz Samstag, 5. November: ¡ Fassadengestaltung www.maler-knaul.de Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, BĂźdesheim, Tel. 06721-44093; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Sonntag, 6. November: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, MĂźnster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Herz-Apotheke, Alzeyer StraĂ&#x;e 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Betreutes Wohnen in privater Montag, 7. November: Wohngemeinschaft in häuslicher Atmosphäre. Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Dienstag, 8. November: Bingen-Dietersheim St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Beate Belz, Tel.: 0151-17318101 Mittwoch, 9. November: Tag der offenen TĂźr am 04.12.2016 ab 15 Uhr Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; bei Kaffee und Kuchen. Rochus-Apotheke, Binger StraĂ&#x;e/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322         Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere ApothekenauskĂźnfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)) DAS BABY

Malermeister M. Knaul

"ZWEITES ZUHAUSE"

WIR SUCHEN

Zusätzliche Auslegestellen:

DER WOCHE

Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 ¡ Seibersbach: Dorfladen, HauptstraĂ&#x;e 3 ¡ DĂśrrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 ¡ Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 ¡ St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 ¡ Bacharach-Steeg: Haushaltswaren SchĂźler, BlĂźcherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, RheingoldstraĂ&#x;e 62

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wĂśchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, GeschäftsfĂźhrerin: Bernadette Schier, KeppsmĂźhlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift fĂźr alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell, Verantwortlich fĂźr den Anzeigenteil: Bernadette Schier, Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 RĂźsselsheim.

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

Mainzerstr. 33 ¡ 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenßber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de


AKTUELL

2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 3

Hotelkonzept für Neubau am Rheinufer überzeugte

Vorwort satzstärkste Tag und für die Geschäftsleute wirklich anstrengend. Schon die Tage vor dem verkaufsoffenen Sonntag sind intensiver Vorarbeit gewidmet – Laden- und Schaufensterdekoration, Deko auf der Straße – da wird oft länger gearbeitet und zuhause noch gebastelt. Der Tag selbst fordert äußerste Aufmerksamkeit und Konzentration, und doch ist die Laune gut, besser als an Tagen, an denen deutlich weniger los ist.

Weiterer Meilenstein in der Stadtentwicklung gelegt

Auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit reichen sich Jan Bolland und Oberbürgermeister Thomas Feser die Hand, umringt von den Fraktionsvertretern und dem planenden Architekturbüro Gresser Architekten, Wiesbaden. Foto: Stadt Bingen (red). „Die einstimmige Beschlussfassung zur Umsetzung des Hotelkonzeptes der Bolland Hotelmanagement GmbH Co. KG ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung unserer Stadt. Ich bin froh, mit Jan Bolland beziehungsweise der Familie Bolland den richtigen Investor und Betreiber für dieses Projekt an einer der prominentesten Stellen unseres Rheinufers gefunden zu haben“, kommentierte Oberbürgermeister Thomas Feser die jüngste Entscheidung. Dabei wirkt er sichtlich erleichtert, hatte er doch drei Jahre darauf hingearbeitet, am Binger Rheinufer zwischen Gartenstadt und Rheinfähre eine Hotelansiedlung zu verwirklichen. Zahlreiche Investoren hatten sich im Laufe dieser Zeit interessiert gezeigt und sich mit diesem Projekt befasst. Letztendlich war es Jan Bolland, der mit seinem Konzept den Planungsausschuss überzeugen konnte und so entschied sich dieser, sehr zur Freude des Oberbürgermeisters,

einstimmig für die Partnerschaft mit diesem Unternehmen zur Umsetzung der Maßnahme. Ein einzigartiges Hotel mit „jugendlichem Flair und designorientierter Einrichtung“ ist nach Einschätzung von Jan Bolland in Bingen richtig platziert. Dieses soll eine große Zahl von Zielgruppen ansprechen und mit konkreten Angeboten zum Beispiel für Wanderer und Radfahrer für Gäste attraktiv sein. Ein kleiner Spa-Bereich mit Fitnessraum und Sauna soll ebenso angeboten werden wie Tagungsräume, die in der Spitze bis zu 120 Personen aufnehmen können. Mit unter 100 Euro für das Doppelzimmer seien durchaus moderate Preise anvisiert. Das vorgesehene Restaurant wird regionale Spezialitäten anbieten und die genannten Einrichtungen auch für Tagesgäste zur Verfügung stehen. Im ersten Bauabschnitt sind 90 Zimmer vorgesehen, von der Struktur her sind 130 Zimmer machbar, was die Möglichkeit zur Erweiterung und

Anpassung eröffnet. Drei solitäre Gebäude in U-Form mit einer offenen Struktur sollen alle Einrichtungen unterbringen, wobei die Gebäudehöhe mit 15,30 Metern vorgesehen ist. Die Investitionssumme wird sich zwischen 14 und 16 Millionen bewegen. Im weiteren Schritt gilt es nun, einen städtebaulichen Vertrag abzuschließen und den Bebauungsplan anzupassen. Demnach dürfte ein Baustart in 2018 realistisch sein. „Seit der Landesgartenschau hat sich unsere Stadt permanent weiter entwickelt und mit der Familie Bolland ist es uns nun auch gelungen, eine in der Region bekannte und verankerte Unternehmensfamilie zu gewinnen, die für ihre gute Arbeit bekannt ist. Ich bin sicher mit ihrem eigenen Charme und eigenen Ideenreichtum werden sie für Bingen ein nachhaltiges Hotel entwickeln“, gibt sich Oberbürgermeister Thomas Feser von der Partnerwahl absolut überzeugt.

Aus dem Polizeibericht Brand Waldalgesheim. Am Dienstag, 25. Oktober, 10.55 Uhr, wurde ein Brand im alten Rathaus, Provinzialstraße, gemeldet. Im Gebäude sind keine Personen gemeldet, es wird lediglich für Veranstaltungen in der Ortsgemeinde genutzt. Durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren aus Weiler, Waldalgesheim und Bingen, die mit rund 30 Einsatzkräften im Einsatz waren, konnte der Brand sehr schnell gelöscht werden. Am Brandort entstand lediglich Gebäudeschaden durch Beschädigungen der Inneneinrichtungen, Holzvertäfelungen an Decken und Wänden

und gesprungene Fensterscheiben im Frontbereich des Gebäudes. Die genaue Brandursache kann noch nicht mitgeteilt werden. Diebstahl von Lichtleisten Bingen. Im Bereich der vor dem City Center angebrachten Stufen wurden zwischen dem 13. und 17. Oktober blaue Lichtleisten entwendet. Die Polizei bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise. Einbruch in Juweliergeschäft Bingen. Am Samstag, in der Zeit zwischen 11 Uhr und 22.10 Uhr,

brachen unbekannte Täter in ein Juweliergeschäft in der Rathausstraße ein. Mittels eines Kanaldeckels wurde die Schaufensterscheibe eingeschlagen. Der oder die Täter gelangen somit in das Objekt und beschädigen auch noch mehrere Türen im Inneren. Genaue Angaben bezüglich des „Stehlgutes“ können aktuell in diesem schwebenden Verfahren nicht getätigt werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

Die Mantelsonntage haben wieder einmal gezeigt: Das „echte“ Einkaufserlebnis, der Bummel durch die Geschäfte, die Stoffe anzufassen und zu beurteilen, die Passform zu probieren und möglicherweise auf bekannte Gesichter zu treffen – das ist attraktiv. Die Innenstadt war voll und die Stimmung ausgezeichnet. Und das finde ich, ist ein Phänomen. Der Mantelsonntag ist der um-

Auch bei den Kunden ist die Stimmung gut, trotz Parkplatzsuche, trotz Schlangestehen am Eissalon und dicht gefüllten Straßen. Es stimmt, was der italienische Schriftsteller Luigi Pirandello uns schon vor 100 Jahren als Wissensschatz mitgegeben hat: „Wenn jemand zufrieden ist, liebt er die Menschheit.“ Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 2. November, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Do., 3. November, 9 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Tumorsprechstunde, Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Anmeldung unter 06131-173003 oder 06131-174601 (Tumorzentrum Mainz). Fr., 4. November, 10 Uhr, Kulturzentrum, Freidhof: Binger Meisterkonzert – Flautando Köln – Kinderkonzert. Eintritt: 7 Euro, Kinder 5 Euro. Fr., 4. November, 18 Uhr, Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11: Ausstellungseröffnung „Sing, Jacob, sing!“ Sa., 5. November, 10 bis 16 Uhr, Treff im Stift, Mainzer Straße 19-25: Erster Binger Ehrenamtstag. Sa., 5. November, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Kulturzentrum, Am Freidhof: 32. Binger Country Night mit Helt Oncale & TeXas House Band. Eintrittskarten (13 Euro plus VVK) erhältlich bei Bücher-Schweikhart in Bingen, Fleischerei Munzlinger in Waldalgesheim, Ticket-Center im Globus Gensingen und bei den Country Freunden Bingen e. V. unter Tel. 0176-68437715. Abendkasse 17 Euro. Sa., 5. November, 20 Uhr, Einlass 19 Uhr, Rheintal-Kongress-Zentrum: Jubiläumsgala zum 700-jährigen Bestehen der Burg Rheinstein. Karten gibt es bei Foto Jahn und Bücher Schweikhard in Bingen. So., 6. November, 11.15 Uhr, Historisches Museum am Strom: Öffentliche Führung zum Thema „Binger Ärztebesteck“. Kosten: 4,50 Euro. Di., 8. November, 16 Uhr, Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11, Vorlesestunde für Kinder ab drei Jahre, Thema „Geschichten von Sankt Martin“. Mi., 9. November, 18 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Angehörigentreffen, Kreuzbund.

Region Fr., 5. November, 19.30 Uhr, Saalkirche Ingelheim: Gitarren-Orchester und Orgel. Es spielen das Rheinklang Gitarrenorchester Bingen, Leitung Heinz Strobel und an der Orgel Carsten Lenz. Der Eintritt ist frei (Kollekte erbeten). Im Anschluss an das Konzert: Orgelwein aus der Orgelweinpfeife. Sa., 5. November, 19 Uhr, Rhein-Nahe-Halle, Weiler: Konzert des Jugendorchesters. Eintritt frei.


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Gedanken zum Monat: Pfarrer Christoph Hüther, evang. Kirche Waldalgesheim

Offene Kirche

„Schauen Sie mal rein …“ Bingerbrück. „Schauen Sie mal rein…“ - so lautet das Motto für die „Hildegard-Gedächtniskirche“. Künftig soll die Kirche freitags am Nachmittag geöffnet sein. Gäste finden hier einen Ort der Besinnung und der Begegnung, in einen Raum, der an Gottes Geschichte mit den Menschen erinnert. Auch eine Besichtigung der Hildegardkirche bietet sich an. Mitglieder des Teams „Lokale Kirchenentwicklung“ werden als Ansprechpartner da sein. Die Kirche ist am 4., 11. und 18. November sowie am 2., 9. und 16. Dezember jeweils in der Zeit von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Basare

Spielsachen Dromersheim. Am Samstag, 12. November, 20 bis 22 Uhr, findet in der Eisweinhalle der Nachtbasar statt. Verkauft wird alles rund um Spiel, Sport, Spaß und Bücher. Ab 18 Uhr erwartet die Gäste ein Buffet und eine Sektbar. Weitere Infos zum Ablauf sind auf www.dromersheim.com zu finden. Büdesheim. Am Samstag, 19. November, 15 bis 17 Uhr, findet im evangelischen Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, der zehnte Spielsachen- und Faschingskostümbasar statt. Angeboten werden Spielsachen, Kinderfahrzeuge, Bücher sowie Faschingskostüme für Kinder und Erwachsene. Daneben erwartet den Besucher ein Kuchenbuffet, mit Kuchen auch zum Mitnehmen. Die Listenausgabe ist am Freitag, 4. November, 18 bis 18.30 Uhr, im Gemeindehaus. Listenpreis 1 Euro. Restlisten sind ab 5. November bei Alexandra Bernd, Tel. 0672144898, Anja Janßen, Tel. -48755, oder per E-Mail an spielsachenbasar-buedesheim@web.de zu erhalten.

KW 44 | 2. November 2016

November – in fahlem Herbstlicht wallt der Nebel über Hügel und Felder. Die Natur ruht. Die Ernte ist eingebracht. Der Winter kann kommen. Dunkel, kalt, nass – das sind die Empfindungen, die wir mit diesem trüben Monat verbinden. Wenn wir auf den Kalender schauen, so ist auch da eine dunkle, die Seele belastende Zeit angebrochen: Allerheiligen, der Gedenktag der Heiligen, der Glaubenszeugen, der Väter und Mütter im Glauben, die uns vorausgegangen sind in die himmlische Herrlichkeit. Allerseelen, für katholische Christen der Gedenktag der Verstorbenen. Volkstrauertag, der Tag der Trauer unseres ganzen Volkes angesichts des Mordens, das im zweiten Weltkrieg millionenfach von unserem Land ausging und Europa verwüstete; ein Gedenktag aber auch, an dem die Bitte um den Frieden für die ganze Welt im Mittelpunkt steht, angesichts der vielen Kriege, die uns – so fühlen es viele Menschen – in unserer

Heimat auch in Form von Terrorismus immer näher kommen. Aber: Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein! Buß- und Bettag, der Tag des Innehaltens und Stillewerdens, an dem wir schuldbeladenen Menschen uns ganz besonders bewusst werden, wie sehr wir Gottes Vergebung und seiner Gnade bedürfen, damit er unserem Leben eine neue Perspektive schenkt. Der letzte Sonntag im Kirchenjahr, der Totensonntag, für uns evangelische Christen der Gedenktag unserer lieben Verstorbenen, die nun nicht mehr bei uns sind, um die wir trauern und die wir vermissen. Viele Menschen gehen in diesen Tagen und Wochen auf den Friedhof, gehen zu den Gräbern, schmücken sie mit winterlichen Gestecken, stellen ewige Lichter auf und verleihen ihrer Trauer so einen würdevollen Ausdruck. Letzte Liebesdienste für einen Angehörigen, Vater, Mutter, Kind. November – ein Monat voller Trauer. Aber soll, ja darf die Trauer das letzte Wort haben? Voller Weisheit stellt der Prediger Salomo im Alten Testament fest: „Ein jegliches hat seine Zeit … geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit … weinen hat seine Zeit, lachen hat seine Zeit.“ Aus diesen Worten höre ich keine Resignation, sondern spüre, wie voller Hoffnung sie sind. Auch nach der Zeit der Trauer wird wieder eine Zeit der Freude kommen. Unse-

re Trauer ist geborgen bei Gott. Er schenkt uns Trost, Kraft, Hoffnung, Lebensmut – und neue Lebensfreude nach dem Abschied. Warum? Weil Gott ein Freund des Lebens ist und nicht des Todes. Weil Gott die Macht des Todes gebrochen hat und uns verheißt, dass unser Leben in ihm geborgen ist, auch im Tod, auch nach dem Tod. Jesus Christus sagt: „Ich lebe und ihr sollt auch leben.“ Auch der trübe November läuft darauf zu. Am Ende steht der erste Advent, die Zeit der Vorbereitung auf die Geburt Jesu Christi, des Gottessohnes. Gott wird Mensch wie wir und teilt unser menschliches Leben in allen Höhen und Tiefen. Sogar in der tiefsten Tiefe, dem Tod. Gerade so überwindet Gott die Macht des Todes und schenkt uns eine unvergängliche Hoffnung auf ein Leben in seinem Frieden und seiner Ewigkeit. Am Ende der trüben Novemberwochen steht das Licht, das mit Jesus Christus in die Welt gekommen ist, symbolisiert durch die Kerzen, die wir in diesem Wochen anzünden. Auch auf den Gräbern. Sie sind Ausdruck der Gewissheit, dass unsere lieben Verstorbenen bei Gott geborgen sind. Und dass wir bei Gott geborgen sind, alle miteinander umfangen von seiner grenzenlosen Liebe. Das ist Grund zur Freude in allem Leid!

Mantelsonntag lockte zahlreiche Besucher in die Stadt Die Salzgässler legten den roten Teppich aus

Stammtisch

Wir für Sie

Tel. 06721 - 91 92 - 0

Sonderkonzert

Tom Wittrock Am Samstag, 5. November, 20 Uhr, gastiert US-Gitarrist Tom Wittrock zu einem Sonderkonzert in der „Geniesserei Alte Wache“, Speisemarkt 3.

Neuapostolische Christen

Gedenkgottesdienst Bingerbrück. Die neuapostolische Gemeinde lädt für Sonntag, 6. November, zum Gottesdienst zum Gedenken an die Entschlafenen in ihr Kirchengebäude in der Wigbertstraße 17 ein. Gemeinsam wird verstorbenen Verwandten, Freunden und weiteren Menschen gedacht und für sie gebetet. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. In einer musikalischen Andacht wird am Vorabend, Samstag, 5. November, 18 Uhr, den Binger Menschen aus besonders schwierigen Zeiten gedacht.

Vortrag

Demenz Oberarzt Jerzy Knych, Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Gerontopsychiatrie, spricht am Montag, 7. November, 19 Uhr, im Caritaszentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, zum Thema „Demenz erkennen – behandeln – Umgang mit Demenz“. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Veranstalter: Geriatrische Tagesstätte und Pflegestützpunkt.

Ausschüsse

Sitzungen Am heutigen Mittwoch, 2. November, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses statt. Am Dienstag, 8. November, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Umweltausschusses statt. Am Donnerstag, 11. November, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Sozialausschusses statt.

Die Linke Der nächste Stammtisch „Die Linke Bingen und Umgebung“ findet am Freitag, 4. November, 19 Uhr, in der Alten Wache, Speisemarkt 3, statt. Die Teilnehmer bringen ihre Wünsche und Vorstellungen zum Gespräch mit. Desweiteren wird Elif Özdemir, Studentin an der TU Darmstadt, über die aktuelle Lage in der Türkei berichten.

Termine Stadt Bingen

Fels-Gemeinde

Glaubenskurs

Bingen (dd). Besser konnte der verkaufsoffene Sonntag, der traditionelle Mantelsonntag, für den Binger Einzelhandel nicht sein. Bei sonnigem Herbstwetter strömten schon vor der Öffnung der Geschäfte die Menschen in die Innenstadt. Bestens vorbereitet präsentierte sich die Stadt .Die Salzgässler hatten den roten Teppich ausgerollt und lockten damit die Besucher vom Rhein in die City. Die Menschen genossen die Sonnenstrahlen, die Eisdielen und die Außengastronomie hatten Hochbetrieb. Die Geschäfte boten eine große Auswahl an aktueller Herbst- und Wintermode und lockten mit Preisnachlässe und Sonderangeboten. Überall war was los, das Rahmenprogramm stimmte an diesem Sonntag. Jeder profitierte davon, die Händler und die Kunden. Foto: E. Daudistel

Am heutigen Mittwoch, 2. November, 19.30 Uhr startet in der FelsGemeinde, Mainzer Straße 41, der Alpha Kurs. Ein Glaubenskurs für jeden, der den großen Fragen des Lebens auf den Grund gehen will. Nähere Infos unter Tel. 06721994940.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de


... ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

SIE WALDALGESHEIM MÖCHTEN HORRWEILER RENDITEOBJEKT FREISTEHENDES EFH IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS MIT 5 WOHNUNGEN! MIT FLAIR ... wir machen Bingen schöner! VERKAUFEN? 3INZKB-WOHNUNG ... wir machen Bingen schöner! ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE BINGEN-SPONSHEIM BINGEN, ROCHUSBERG BINGEN-BÜDESHEIM

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Dieses Mehrfamilienhaus im Jahr 1972 auf einem Auch Eine Immobilie für besondere Eigentümer. beibesondere der Übergabe des verkauften Objektes stehen wirDieses Ihnen freisteeigenenfreistehende Garteanteil sowie über 5 Außen- wurde und 1 Tiefgaragenstellplatz. ca. 610 m² großem Grundstück in demKaufpreis: Binger Vorort hende Einfamilienhaus mit einer Atmosphäre und beratend und kompetent zur außergewöhnlichen Seite. EURSponsheim 189.000,– er- gerne DiesesInsgesamt Objekt mitstehen 2 Gaststätten Wohnungen befindet sich dem DiesesGesamtwohnfläche in Holzständerbauweise erbaute Einfamilien baut. verteilt und auf 32 Ebenen 5 Wohnungen mitin einer einer von (Zimmereiqualität) ca. 189 m² wurde im Jahr 1930haus auf beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf 8 Gesamtfläche von ca. 311 m² Wohnfläche zur Verfügung. einem ca. 630 m² großen Grundstück errichtet und stets auf einem 1984 bzw. 2002 an Gastronomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine großeso Küche, Bäder und ein Gäste-WCbesteht. bietet dieses aktuellen Stand gehalten, dass2kein Renovierungsstau Kaufpreis: € beträgt 330.000.– Kaufpreis: € 295.000.– Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, Energiebedarfskennwert: 206 kWh/(m²*a) Energiebedarf: 120,4 kWh/(m²*a) „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach einmal den Marktwert „Bei dem Verkauf unserer Eigentumswoh24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitsehr Dachschräge großem bilien geholfen.und Deshalb habenwir wirfür Jan HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und den der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Bestandskunden Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBingen und Umgebung. nden kompetent den passenden Käufer Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso teilt,und unser Hausfür zu Ihre verkaufen.“ Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEFÜR VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent undund vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Bingen Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

L. TE

KON

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 T UNTER Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². KWohnzimmer, WIR SUCHEN A WIR SUCHEN Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, T Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche WIR SUCHEN Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche FÜR UNSERE KUNDEN: undUNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: und UNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: 06721 EUR 320.000,–

Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Grundstücke ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen

• • • • • •• • •

Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

EUR 320.000,–

4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. Immobilien 06721-4919847 An der 3 Jan Rickel Immobilien FaxWolfskaut 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KG 3 An GmbH der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut der Wolfskaut 3 55411An Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUND EMPFEHLEN WIR UMUND AUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDEPARTNER: PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

Buchkunst Kunst in Bibliotheken

KW 44 | 2. November 2016

Für Junge und Junggebliebene Sechste Ockenheimer Rocknacht mit Gear down ist Tradition

„Sing, Jacob, sing!“ - eine lyrische Erzählung illustriert von zwei Künstlern

Bingen (red). Im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz 2016 gehört die Stadtbibliothek Bingen zu den knapp 20 Bibliotheken, in denen landesweit Buchkunst präsentiert wird. „Sing, Jacob, sing!“ ist der Titel einer lyrischen Erzählung des Berliner Künstlers Thomas J. Hauck. Neben zahlreichen Publikationen, Kinderbüchern usw. arbeitet Hauck auch als Schauspieler.

Die edition noir und der Buchkunstverlag Müth haben jeweils einen Künstler mit der Illustration des Textes betraut: Frank Eißner aus Leipzig schuf dazu drei Holzschnitte und Bodo W. Klös aus Lich drei Radierungen. Der Text (deutsch und französisch) wurde von Hand auf der Buchdruckpresse gedruckt. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 4. November, 18 Uhr, in Anwesenheit von Oberbürgermeister Thomas Feser in der Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11. Verleger Dr. Thomas Müth gibt anschließend eine kurze Einführung in die Ausstellung. Der Künstler Bodo W. Klös sowie Thomas J. Hauck sind an diesem Abend auch anwesend. Weitere Grafiken und Bücher dieses Künstlers werden im Rahmen der Ausstellung gezeigt.  Foto: Veranstalter

Die Illustrationen sind bis einschließlich 25. November während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu sehen.

Ockenheim (red). „Wir in Ockenheim – WinO“ präsentiert am Samstag, 5. November, zum sechsten Mal die „Ockenheimer Rocknacht“ in der TVO-Turnhalle, Mainzer Straße. Einlass ist ab 20 Uhr, live gerockt wird ab 21 Uhr. Mittlerweile zur Tradition ist die Rocknacht mit der Rheingauer Co-

ver-Band „Gear down“ geworden, die sich der Rockmusik verschrieben hat und sich durch bekannte und mitreißende Songs auszeichnet. Von AC/DC, The Rolling Stones, Thin Lizzy, Tom Petty, Bryan Adams, Rod Steward, Green Day, Fleetwood mac, The Beatles etc. befindet sich alles im Pro-

Singing all together“ ”

Karten im Vorverkauf für 7 Euro bei der Bäckerei Axel Roos und an der Abendkasse (9 Euro).

Alemannia lädt zum Herbstkonzert nach Sponsheim

The Glory Gospel Singers Gastkonzert am 20. November in Bacharach

Bacharach (red). Am Sonntag, 20. November, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), präsentiert die Gruppe „The Glory Gospel Singers“ in der evangelischen Kirche St. Peter das Programm „One of the finest gospel shows“ mit welchem sie dem Publikum einen unvergesslichen Abend bereiten werden.  Foto: Veranstalter

gramm, was Stimmung anheizt und rockt.  Foto: Veranstalter

Karten-Vorverkaufsstellen (19 Euro, Abendkasse 22 Euro): Elena's Musikschule, Blücherstraße 97, Tel. 06743-937672 oder -599660, und bei der Rhein-Nahe Touristik, Oberstraße 10, Tel. -919303.

Sponsheim (red). „Singing all together“ heißt es beim Herbstkonzert der Alemannia Sponsheim am Samstag, 12. November, 15 Uhr (Einlass 14 Uhr), in der Palmensteinhalle. Die musikalische Leitung hat Ruth Pfeiffer. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl wird gesorgt. Auch der Kinderchor, die Alemannis (unser Bild), gibt eine Kostprobe seines Könnens.  Foto: privat


2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 7

Schlachtfest! jeden Mittwoch

Genuss zum Herbst gültig vom 5. November bis 11. November 2016

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Geschnetzeltes gewürzt nach Gyros Art Schweinegulasch natur oder gewürzt Schweineschnitzel aus der Oberschale, mager und zart Schweinebauch frisch oder gepökelt Eisbein gepökelt Schweinemett pikant gewürzt Hausmacher Bratwurst Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein

1,09 € 100 g ...... 1,09 € 100 g ...... 1,09 € 100 g ...... –,59 € 100 g ...... –,45 € 100 g ...... –,89 € 100 g ...... –,99 € 100 g ...... –,79 € 100 g ......

Leberwurst Blutwurst Wellfleisch Stichpfeffer fertig gekocht Leberklöße

Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

Kinder-Casting in Bad Kreuznach Film, TV und Werbung suchen neue Gesichter Am 5. November sucht Sunshine-Casting, Deutschlands größte Kinder-Casting-Agentur, in Bad Kreuznach Kinder, Babys, Jugendliche und Erwachsene für Mode, TV-Serien, Kinofilme, TV-Spots und Werbe-Shootings. Kunden der Agentur sind RTL, PRO7, KIKA, C&A, Playmobil, VW, NIVEA, Knorr etc. Wer am Casting teilnehmen möchte, kann sich anmelden unter 02234 9244040 oder mail@ sunshine-casting.de. Mehr Infos unter www.sunshine-casting.com oder www.facebook. de/SunshineCasting

Neueröffnung

am 2. November

Nichts wie hin zu Fressnapf! Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • • •

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 Fax 0800 2875324035 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Es erwarten Sie tolle Angebote vom 02.11- 05.11.2016 d

Entdecken Sie jetzt Ihren neuen Fressnapf-Markt und sichern Sie sich die einmaligen Eröffnungsangebote! Mit einer noch größeren Auswahl an Qualitätsprodukten zu günstigen Preisen sowie gewohnt kompetenten Beratern, die Ihnen immer gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Damit Ihr Tier alles hat, was es zum Glücklichsein braucht! *Ausgenommen vom Rabatt sind Tiere, Zeitschriften, Bücher, längerfristige Coupon-Aktionen, bereits reduzierte Waren und Geschenkkarten. Nur gültig vom 02.11. bis 05.11. 2016 im unten genannten Markt. Nur solange Vorrat reicht.

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 Fax 0800 2875322767 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

Fressnapf Bingen, Saarlandstr. 62 - 64, 55411 Bingen

0000000980.indd 1

Wir für Sie: Aktuelle Meldungen auch bei

Facebook https://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung

07.09.2016 09:36:36


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Museum am Strom

Führung Am Sonntag, 6. November, 11.15 Uhr, findet im Museum am Strom eine öffentliche Führung zum „Binger Ärztebesteck“ mit Dr. Karl-Maria Heidecker statt. Das 67 Teile umfassende Arbeitsgerät eines römischen Arztes stellt den größten zusammengehörigen Bestand antiker medizinischer Instrumente weltweit dar. Eintritt: 4,50/3,50 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721184-353.

Seniorenbund

Kaffeenachmittag Der Oekumenische Seniorenbund St. Martin lädt alle Mitglieder und Freunde für Freitag, 4. November, 14.30 Uhr, zum Kaffeenachmittag und zur Mitgliederversammlung in den Festsaal des Stifts St. Martin, Mainzer Straße 19-25, ein.

KW 44 | 2. November 2016

Die TH hat für den Transrapid geboten Mit Unterstützung ist Beteiligung am Bieterverfahren möglich Bingen (red). Die Technische Hochschule hat ein Gebot für eine Endsektion des zum Verkauf stehenden Transrapids TR 90 abgegeben (wir berichteten). Es fanden sich ausreichend Sponsoren, um den Transport und die spätere Aufstellung finanziell zu sichern. „Das eigentliche Gebot ist

ein symbolischer Betrag. Wir hoffen aber, dass wir mit unserer Begründung punkten können und die Entscheidung zugunsten der Hochschule fällt“, so TH-Präsident Prof. Klaus Becker. Die TH hat ein berechtigtes Interesse, den Transrapid zu erwerben. Denn TH-Absolvent Günter Steinmetz hat über

lange Jahre die Entwicklung des Zuges geprägt und gilt als Pionier der Magnetschwebetechnik. „Wir sehen uns daher als Bildungseinrichtung in der Pflicht, diese technische Meisterleistung zu erhalten und an der Hochschule in Bingen auszustellen“, begründet Präsident Becker die Entscheidung.

Wirtschaftsminister zu Gast beim Löwen-Forum Land will Machbarkeitsstudie zur Rheinquerung mitfinanzieren

Vortrag Büdesheim. Die Kolpingsfamilie lädt in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk für Montag, 7. November, 19.30 Uhr, ins katholische Pfarrzentrum ein. Unter dem Titel „Franziskus, ein radikaler Papst“ referiert der Theologe, Journalist, ZDF-Redakteur und profilierte Vatikanexperte Jürgen Erbacher über den Menschen Papst Franziskus. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 Euro.

„Byrtze“

Heimatabend Büdesheim. Die „Byrtze“ Heimatfreunde e.V. laden zum nächsten Heimatabend am Donnerstag, 3. November, 19.30 Uhr, ins Weingut Hildegardishof zu einem Vortrag von Dr. Rita Heuser (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz) mit dem Thema „Martins-, Weihnachts- und Schnattergänse – die gan(s)ze Wahrheit über das beliebte Federvieh“ ein.

Römertag Das Stefan-George-Gymnasium lädt alle Mädchen und Jungen der vierten Klassen sowie ihre Eltern zu einem Römertag am Freitag, 4. November, 15 bis 18 Uhr, ein. Die Kollegen der Fachschaft Latein sowie Schüler aus Latein-Plus-Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 13 werden die Lebenswelt und Sprache der Römer durch ein vielfältiges Angebot vorstellen: Römische Musik, eine Modenschau, eine lateinische Schnupperstunde, lateinisches Theater etc. werden geboten. Für die Eltern gibt es vielfältige Informationen und Beratungen zum Latein-Plus-Angebot. Anmeldungen (mit Name und Grundschule des Kindes) an haendel@ sgg-bingen.

Adventsausflug Der VdK Ortsverband fährt am Mittwoch, 30. November, zum Weihnachtsmarkt nach Aschaffenburg (Kosten 13 Euro/17 Euro). Anmeldung bei Grötz unter Tel. 06725-307773. Dabei werden alle Informationen mitgeteilt.

Programmkino

Kolpingsfamilie

SGG

VdK

KiKuBi Am heutigen Mittwoch, 2. November, 19.30 Uhr, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, im Rahmen der japanischen Woche den Film „Unsere kleine Schwester“ und am Freitag, 4. November, 19.30 Uhr, „Kirschblüten und rote Bohnen“. Bei beiden Filmen besteht die Möglichkeit, nach Voranmeldung unter event@kikubi.de in der Filmpause Sushi zu genießen.

Termine Stadt Bingen

Wasserzähler

Ablesung Beim sechsten Löwen-Forum sprach sich auf Frage von SAT-1 Moderator Markus Appelmann Wirtschaftsminister Volker Wissing (li.) zur finanziellen Unterstützung einer Machbarkeitsstudie zur Rheinquerung bei Bingen aus. Foto: E. Daudistel Bingen (dd). 60 Jahre am Standort Bingen ist Löwen Entertainment und hat in all den Jahren viele Höhen und Tiefen erlebt. Es sei eine schwierige Zeit für die Branche, so Christian Arras, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Begrüßung zum Löwen Forum. Er sprach sich aber für den Standort aus, an dem die Spielautomatenfirma für die Erweiterung des Service-Zentrums drei Millionen Euro investiert. „Trotz sehr schwieriger Rahmenbedingungen expandieren wir im Markt der staatlich konzessionierten Spielhallen weiter, weil wir daran glauben, dass ein qualitativ hochwertiges Produkt, wofür es eine große Nachfrage gibt und das seit vielen Jahrzehnten zum legalen Glücksspielangebot gehört, eine Zukunft hat“, so Arras. Zum sechsten Mal veranstaltete Löwen Entertainment das Löwen-Forum. Zu Gast war der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP). Zu seinem Ressort gehören neben der Wirtschaft auch die Bereiche Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Schwerpunkt seiner Rede waren die strukturpolitischen Herausforderungen des Landes. Der Rhein-

land-Pfälzische Standort sei zukunftsfähig und werde sich ständig weiterentwickeln. Dafür seien gute Infrastrukturen wichtig. Dem Mittelstand müssten richtige Rahmenbedingungen gegeben werden, aber man müsse auch ein Innovationsstandort sein. „Die Politik muss Rahmenbedingen schaffen und die ländlichen Räume müssen attraktiv gemacht werden“, so der Wirtschaftsminister. Wirtschaftliche und unternehmerische Tätigkeit sei die Grundlage für den Wohlstand des Landes. Er ging in seiner Rede auf die Schuldenbremse des Landes ein. Es sei wichtig, dass sie auch eingehalten werde. „Wenn sie nicht eingehalten werden kann, dann gibt es ein Glaubwürdigkeitsproblem“, ist sich Wissing sicher. Was gebraucht werde seien Rahmenbedingungen, die für die mittelständige Wirtschaft attraktiv sind. Rheinland-Pfalz sei Mittelstandsland, aber es dürfe nicht übersehen werde, dass RLP auch ein Industrieland sei. Investiert werden müsse in Forschung und Entwicklung, die Energiepreisentwicklung müsse wettbewerbsfähig bleiben und nicht aus dem Ruder laufen. Rheinland-Pfalz brau-

che eine gute Verkehrsinfrastruktur, um in der Fläche erfolgreich zu sein. Der Tourismus spiele eine große Rolle und sei ohne eine gute Verkehrsanbindung nicht denkbar. Die Digitalisierung sei eine große Herausforderung und müsse vorangetrieben werden. 50 M/bits bis zum Jahr 2018 sei die Mindestversorgung. Nach den Worten des Ministers ist das aber nur ein Zwischenschritt. Weitere Themen seiner Rede waren Startups, die für die Wirtschaft sehr wichtig seien. Für junge Menschen, die gründungswillig seien, habe das Land Voraussetzungen geschaffen. Mit kurzen Wegen, um alle Akteure mit einander zu verbinden. Nach seiner Rede stand der Minister Moderator Markus Appelmann Rede und Antwort. Und zum Schluss ging er auch auf die Frage zur Rheinquerung bei Bingen ein. „Ich habe gesagt, dass wir eine Machbarkeitsstudie zur Rheinquerung mitfinanzieren werden, wenn sich der Kreis und die Bürger vor Ort so entscheiden, und das werden wir auch tun.“, so Volker Wissing zum Thema der Rheinquerung.

Mitarbeiter der Stadtwerke werden im Zeitraum vom 31. Oktober bis 6. Januar alle stadtwerkeeigenen Wasserzähler in Bingen und in den Stadtteilen (außer Bingerbrück) von montags bis samstags, auch in den Abendstunden, ablesen. Die Ableser können sich durch einen Ausweis legitimieren. Die Ablesung der Schachtzähler erfolgt ab 31. Oktober, die Ablesung der Wasserzähler erfolgt ab 7. November und die Ablesung der Verbundwasserzähler erfolgt ab 12. Dezember. Die Stadtwerke bitten die Hauseigentümer dafür zu sorgen, dass die Ableser ungehindert Zugang zu den Wasserzählern erhalten, damit eine ordnungsgemäße Ablesung erfolgen kann. Ist eine Ablesung in besonderen Fällen nicht möglich, so wird gebeten, die hinterlassene Ablesekarte auszufüllen und innerhalb von 14 Tagen an die Stadtwerke zu senden. Kann kein Zählerstand ermittelt werden, wird der Verbrauch geschätzt.

SPD

Politischer Stammtisch Die SPD Bingen-Innenstadt lädt alle Interessierten zu einem politischen Stammtisch in die Weinstube „Zur Sonne“ (Badergasse 12) für Montag, 7. November, 19 Uhr, ein.


Neue Binger Zeitung | 9

lr30mi16

2. November 2016 | KW 44

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote vom VOM 25. bis31.10.-05.11. 30. Juli 2016 ANGEBOT der DERWoche: WOCHEGültig – GÜLTIG

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Tafelspitz vom 1 Jungbullen Grilltasche: kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Spießbraten vom Schweinekamm 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine

1,0 kg

8,98 €

Bratwurst

4,78€€ 1,61,0 kgkg 8,00 5Rinderhüftsteak Minuten Pfanne Budapest vom Schwein, küchenfertig 1,01,0 5,98€€ natur, gewürzt & mariniert kgkg 10,98 Oberschalenschnitzel Schwein 4,98€€ Grillbauch natur odervom gewürzt, ohne Knochen 1,01,0 kgkg 4,78 Rinderkochmettwurst & Rinderkochmettwurst SB 1,0 5,80€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefrorenmit – Käse 1,0 kgkg 3,98 Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100100 g g 0,38 Nudelsalat & Grüne Soße 0,38€€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Fleischwurst 0,48€€ Grobe Mettwurst 100100 g g 0,68 Schwartenmagen 0,68€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

40 Jahre

www.hammer-heimtex.de

J e de

Ju

e e neu Wo c h ller ! ü s-Kn m u ä il b

19.98

9.99 PFLEGELEICHTE

8.

99

4.49

Tap ete n mit Leu chtEff ekt im Du nkeln!

40 Jahre

2.

99

MIKROFASER

5.39 lfm

29.99

19.99

16.-

9.99

12.99

ca. 80x150 cm

98.-

39.-

ca. 120x170 cm

165.- 69.ca. 160x230 cm

54.-

548.-

299.- 139.-

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS44a_16

55545 Bad Kreuznach

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

23_HAM_353158_HS44a_1-2_231x157,5.indd 1

24.10.16 10:17


10 | Neue Binger Zeitung

KW 44 | 2. November 2016

Im Kreislauf des Lebens Geburten

KOSTENGÜNSTIGER GETRÄNKE-SERVICE.... mit breitem Liefer-Programm und günstigem Preis. Denn: Alles eingerechnet ist eine Eigen-Abholung kaum günstiger.

www.getraenke-schmidt.de

Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

Heim- und Firmenservice

So kauft man heute Getränke - Zuhause und in der Praxis

Hochzeiten

28.09.2016 Emma Justine Esser, Tochter von Anke Esser geb. Nilgen und Matthias Johannes Esser, In der Sandkaut 7, 55434 Gau-Algesheim 05.10.2016 Anton Tomke Freund, Sohn von Nicole Freund geb. Schulze und Jens Freund, Am Sportplatz 1, 55444 Waldlaubersheim 09.10.2016 Linda Johanna Freund, Tochter von Bettina Henny Ingrid Freund geb. Röhrig und Stefan Dominik Wolfgang Freund, Johannesstraße 7 c, 55424 Münster-Sarmsheim

14.10.2016 Sophia Michelle Eyer und Christoph Jahnel, Naheweinstraße 155, 55450 Langenlonsheim 14.10.2016 Sabrina Silbernagel, Breitestraße 11, 55411 Bingen und Björn Schäfer, Am Langenstein 16, 55411 Bingen 15.10.2016 Nancy Schmidt und Alexander Kraus, Adolf-Kolping-Straße 1, 55411 Bingen 15.10.2016 Sandra Devriel und Thomas Sebastian Wetter, Berlinstraße 21, 55411 Bingen

Bestattungen aller Art

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

29.09.2016 Hannelore Brigitte Helms geb. Ott, Bürgermeister-Braden-Straße 22, 55411 Bingen 30.09.2016 Lieselotte Mark geb. Schildbach, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen 04.10.2016 Engelbert Josef Petit, Zum Kellerpfad 22, 55413 Weiler 09.10.2016 Hans Dieter Seyler, Hafenstraße 45, 55411 Bingen 10.10.2016 Katharina Illy geb. Berg, Berlinstraße 40a, 55411 Bingen

Nach einem mit großer Geduld ertragenem Leiden nehmen wir Abschied von meiner geliebten Frau, unserer herzensguten Mutter und Schwiegermutter, unserer allerliebsten Oma und Schwester

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

Grabpflege auch in Gau-Algesheim

26.09.2016 Anton Merk, Ortsstraße 29, 55411 Bingen

Die Vögel singen, wie sie gestern sangen. Nichts ändert diesen Tagesablauf. Nur Du bist fort gegangen auf eine uns unbekannte Reise. Du bist nun frei, befreit von Schmerz und Leid — und unsere Tränen ... sie wünschen Dir Glück.

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Seit über 25 Jahren

Sterbefälle

Maria Beilmann geb. Schuhmacher *21.03.1939 24.10.2016 In unseren Herzen wirst Du ewig weiterleben. Alwin Beilmann Karl-Hans und Renate Beilmann mit Timo, Steffen und Annika Michael und Doris Beilmann mit Sandra u. Dennis und Jenni u. Christian Georg Beilmann und Conni Schmitt mit Vanessa Elisabeth Stein geb. Schuhmacher mit Familie

Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Bingen-Sponsheim, im Oktober 2016

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

Der Trauergottesdienst ist am Donnerstag, den 10.11.16 um 12.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg, Bg.-Sponsheim. Anschließend findet die Urnenbeisetzung von der Friedhofskapelle aus statt. Am Abend um 18 Uhr ist das Seelenamt in der Pfarrkirche. Von Beileidsbekundungen bitten wir abzusehen. Eine Kondolenzliste liegt aus.

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung

MITFREUEN? MITTRAUERN?

TRÖSTEN? GRATULIEREN?


2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 11

Informationen und Anmeldung in Ihrer

Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93

Wir sind erreichbar!

Nutzen Sie unseren Vorbestellund Lieferservice! Tel: 06721/44093 · Mail: Stephanus-Bingen@t-online.de

Woche der offenen Tür

vom 07.11.-19.11.2016 · außer sonntags, 10 bis 17 Uhr

bei Holz & Glas „Creativ“ Bingen-Büdesheim · Bergstraße 19 · Tel. 06721/42122

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Einladung

Schauen Sie sich in unserer „Kleinen Erzgebirgswelt“ um. Eine Auswahl an Schwibbögen, Pyramiden, Räucherfiguren, Spielzeug aus Holz und vieles mehr erwartet Sie.

zur Vortragsveranstaltung mit

Prof. Dr. Stefan Aufenanger

Auf Ihren Besuch freut sich Familie Lorenz

»Digitale Medien: Herausforderungen für Schule und Erziehung«

Weingut St urm

Mittwoch, 9. November 2016, 19 Uhr, Rheintal-Kongress-Zentrum I Bingen

R.

04.

BIS

Anmeldung: Telefon: 0671 94-16666 oder www.sparkasse.net/tickets

s Sparkasse Rhein-Nahe

27. NOVEMBER 2016

Starten Sie mit uns durch, Freitags & Samstags ab 18 Uhr Sonntags ab 17 Uhr wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Nonnenwies 2

55442 Roth

Tel. 06724-6313

www.sturm-wein.de

üroservice rigitte Sommer

Starten Sie mit uns durch, Ihre Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profis Profis in in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt

IHRE ANZEIGENBERATERIN DAGMAR ALSDORF Tel. 06721/9192 -18 Fax. 06721/9192 -17

Fachbetrieb für

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

d.alsdorf@neue-binger-zeitung.de

RS Wärmetechnik Erneuerbare Energien – Wärme aus der Natur Heizung · Sanitär · Solartechnik Pelletanlagen · Wärmepumpen Leckortung · Kundendienst Edelstahlkaminbau u. Sanierung RS Wärmetechnik · Roland Schroll Michelau 2 · 55585 Hochstätten Tel: 06362-30 86 32 Mobil: 0173 794 16 13 info@RS-Waermetechnik.de · www.RS-Waermetechnik.de


Aktuell

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Synagoge

Gedenken Wie seit vielen Jahren wird der Ausschuss für Ökumene der Pfarrgemeinde St. Martin, der Johanneskirchengemeinde, der Freien evangelischen Gemeinde und der Fels-Gemeinde gemeinsam mit dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen am Mittwoch, 9. November, 19 Uhr, an der Erinnerungstafel der Synagoge in der Rochusstraße eine Gedenkfeier gestalten.

Basilikagemeinde

Martinswoche Die Basilikagemeinde St. Martin lädt zu den Feierlichkeiten zum Martinstag herzlich ein. In der Zeit von Dienstag, 8., bis Sonntag, 13. November, finden folgende Veranstaltungen statt: Dienstag, 8. November, 17 Uhr, Basilika St. Martin: Wort-GottesFeier mit Übergabe des Martinsmantels vom Bistum Mainz an das Bistum Trier. Donnerstag, 10. November, 17 Uhr, Basilika St. Martin: Ökumenisches Martinsspiel, anschließend Martinsumzug. Freitag, 11. November, 11 Uhr, Stift St. Martin: Hochamt zum Patrozinium. 18 Uhr, Basilika St. Martin: Ökumenischer Gottesdienst der Stadt Bingen zum Martinstag. Samstag, 12. November, 17.30 Uhr, Museum am Strom: Eröffnung der Ausstellung „600 Jahre Basilika“. Sonntag, 13. November, 10 Uhr, Basilika St. Martin: Festhochamt zum Patrozinium. 17 Uhr, Basilika St. Martin: Konzertante Vesper zum Martinstag.

Veranstaltungskalender

Anmeldefrist Die Stadtverwaltung Bingen freut sich über die bereits zahlreichen Anmeldungen im Online-Veranstaltungskalender, die das Freizeitangebot in Bingen widerspiegeln. Damit Ihre Veranstaltungen für die gedruckte Version des Veranstaltungskalenders (Januar-Juni 2017) und für die Broschüre „Mit Hildegard durch das Jahr 2017“ berücksichtigt werden können, wird an die Anmeldefrist erinnert, die am heutigen Mittwoch, 2. November, endet. Danach können keine Anmeldungen mehr für die Druckpublikationen berücksichtigt werden, später gemeldete Veranstaltungen werden ausschließlich im Online-Veranstaltungskalender dargestellt. Weitere Infos sowie das Anmeldeformular unter http://www.bingen. de/tourismus/veranstaltungen/ veranstaltung-melden. Rückfragen bitte an Marcel Koch, Tel. 06721 - 184 356, oder per E-Mail an marcel.koch@bingen.de.

KW 44 | 2. November 2016

Verwaltung gibt grünes Licht Fußgängerbrücke in Kempten wird hergerichtet Kempten (red). „Von Bürgerinnen und Bürgern in Kempten wurden wir auf den Zustand der Fußgänger- und Radwegbrücke am Gaulsheimer Weg, die über den Ockenheimer Graben in Kempten führt, angesprochen. Diese sei in einem schlechten Zustand.“, erklärt SPD-Stadtratsmit-

glied und Vorsitzender der SPD Kempten und Gaulsheim, Rouven Winter. Die SPD hat die Stadtverwaltung daher angeschrieben und darum gebeten, sich dieser Brücke anzunehmen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird die Brücke nun hergerichtet. Im nächsten Doppelhaushalt ist vorgese-

hen, kleinere Betonsanierungsarbeiten durchzuführen und das beschädigte Geländer zu richten. „Wir freuen uns, dass die Brücke nun schnell hergerichtet wird und sind sehr dankbar für die Hinweise aus der Bevölkerung.“, so Winter abschließend.

Bürgerbegehren ist auf gutem Weg Bereits deutlich mehr als 7.000 Unterschriften sind eingegangen um, dann gibt es hier wie dort keine gravierenden Unterschiede.“ 8.169 gültige Unterschriften (Eintragungsberechtigt sind alle wahlberechtigten Deutschen und EU-Bürger ab 18 Jahre, die ihren Erstwohnsitz im Landkreis MainzBingen haben) müssen vorliegen. Dann werden sie von der Kreisverwaltung geprüft und der Kreistag muss die Rechtsfähigkeit beschließen. Zeitnah würde dann ein Bürgerentscheid folgen (zeitgleich mit der im kommenden Jahr anstehenden Landratswahl). Bei einem entsprechenden Ergebnis würde nun die Machbarkeitstudie in Auftrag gegeben werden. „Danach ist eigentlich politisch nichts mehr dagegen zu machen“, so Mansfeld. „Die Rheinquerung wird ein großes Thema in der Landratswahl werden.“ „Rheinbrücke-Fakten“.  Bingen (gg). Am 6. August hat das Bürgerbegehren für eine Rheinquerung begonnen – inzwischen liegen mehr als 7.000 Unterschriften vor – Tendenz stetig steigend. „Auf rund 1.200 Flusskilometern gibt es etwa 120 Brücken, also im Schnitt eine Brücke pro zehn Kilometer. Zwischen Mainz und Koblenz sind es 84 Kilometer und wir haben keine einzige Querung, das kann ja wohl nicht sein“, so Hasso Mansfeld, der gemeinsam mit Helga Lerch aus Ingelheim und Michael Schwarz aus Heidesheim das Bürgerbegehren ins Leben gerufen hat. Das Thema der Brücke oder einer Rheinquerung ist nicht neu. Bereits in einer Fragestunde des Deutschen Bundestages am 24. Juni 1954 ist sie behandelt worden – das kann man jedenfalls einer Recherche entnehmen, die auf der hochfrequentierten Facebook-Seite des Bürgerbegehrens eingestellt ist. „Mit 1.500 Fans gehört die Seite zu den großen Seiten der Bürgerinitiativen in Deutschland“, weiß Mansfeld, der über große Erfahrung in Kampagnenführung ver-

Quelle: Facebook.com/BBBruecke fügt. Die Menschen in der Region interessieren sich nach wie vor für das Thema, die meisten sind Brückenbefürworter und unterstützen die Aktion. „Ich habe auch schon alte Zeitungsberichte zugeschickt bekommen, in denen über eine mögliche Brücke geschrieben wird. Da sieht man, wie wichtig ihnen eine Verbindung ist, wenn solche Belege über Jahre hinweg aufgehoben werden“, berichtet Mansfeld im Gespräch mit der NBZ. Am Geld könne es nicht liegen, dass man für die „Strecke Bingen-Rüdesheim (Luftlinie 1,5 Kilometer) 45 Minuten brauche“, wie es bei den „Rheinbrücke-Fakten“ heißt. „Wäre der Landkreis Mainz-Bingen ein Staat, stünde er mit seinem Bruttoinlandsprodukt weltweit auf Platz zwei hinter Katar“, argumentiert der Kommunikationsexperte. Auch die Argumentation von Bündnis 90/Grüne, die Mitarbeiter auf den Fähren würden arbeitslos, stimme nicht. „Ein gutes Beispiel ist Bonn, hier sind Fähren und Brücken gleichermaßen im Einsatz und rechnet man die entsprechenden Einwohnerzahlen

Termine Stadt Bingen AWO

Seniorenkaffee Büdesheim. Die AWO lädt für Dienstag, 8. November, 14 Uhr, zum Kaffeenachmittag ein. Treffpunkt ist das AWO-Haus im Brunnenweg 12. Zum Kaffeenachmittag kommt auch Clemens Zerback vom Betreuungsverein der AWO mit dem Thema „Im Alter Selbstbestimmen, Vorsorgen, Patientenverfügung“. Alle Mitglieder und Freunde der AWO sind herzlich eingeladen. Ein Fahrdienst ist eingerichtet: Tel. 06721 - 47995.

Info-Veranstaltung

Patientenverfügung Der Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Mainzer Straße 4, informiert jeweils am ersten Dienstag des Monats in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie am dritten Donnerstag des Monats ab 18 Uhr zum Thema Patientenverfügung. Nächster Termin ist Donnerstag, 17. November.

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 15. November, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721-184-259.

SchulKinoWoche

„Digitale Welten!“

Möglichkeiten zur Unterschriftenabgabe gibt es beim Ingelheimer Mantelsonntag am 6. November und beim Binger PoetrySlam am 14. Dezember. In der Binger Bühne treffen sich dann um 19.30 Uhr Slammer und Literaturbegeisterte, die sich in einem Dichterwettstreit mit dem Thema „Brücke“ auseinandersetzen. Unter http://www. bbbruecke.de/formularausdrucken/ kann man sich auch das Formular ausdrucken. Hier gibt es ebenso wie auf Facebook weitere Infos.

Insgesamt 45 Kinos beteiligen sich an der SchulKinoWoche in Rheinland-Pfalz, die vom 21. bis 25. November stattfindet, darunter das KiKuBi Programmkino in der Mainzer Straße. Gezeigt werden Filme zum ermäßigten Eintrittspreis von 3,50 Euro. Es wird Gelegenheit geboten, das Kino als Lernort und Film als Unterrichtsthema zu erleben. Das Programm für Bingen sowie die Termine der Fortbildungen und Kinoseminare sind im Internet unter http://schulkinowoche. bildung-rp.de zu finden.

Wir für Sie

Weitere Meldungen und Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


Schnee.

17.950,–

Räderwechsel

Der schnelle Wechse l von Sommer- auf Winterr äder

€ KE: E, NH: C, DB: 2 (72 )

17.450,–

95,-

Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

z. B. für Ford Ranger

KE: C, NH: C, DB: 2 (73 )

WinterContact TS 850 P 265/65 R 17 112 T

z. B. für Ford Kuga

KE: B, NH: B, DB: 2 (72 )

Nokian WR A4 235/55 R 17 103 V XL

199,-

144,-

z. B. für Ford Galaxy, Ford S-MAX

keinen Meter gefahren!

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktionen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

A42972_Zeitungsanzeige_Reifen HW16_halbe Seite_280716.indd 1

es

Änderungen und Irrtümer sowie Verfügbarkeiten sind vorbehalten. Sortimentsabweichungen im Angebot sind möglich. Der Reifenpreis versteht sich pro Stück, ohne Rad, Wuchten, Montage und Radabdeckung. Kraftstoffeffizienz: KE, Nasshaftung: NH, Geräuschklasse und Abrollgeräusch in dB: DB, laut EU-Verordnung 1222/2009. Preise gültig bis 11/2016

1

KE: C, NH: C, DB: 2 (72 )

Winter i*Cept evo2 W320 215/60 R 16 99 H XL

28.07.16 12:05

A Attraktive Tageszulassung es

www.aut Auto Pieroth GmbH & Co. KG kauf Zugelassen, aber noch

692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombiniert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

z. B. für Ford C-MAX, Ford Focus, Ford Galaxy

KE: C, NH: B, DB: 2 (72 )

8.950,– € € 52,135,€

215/55 R 16 97 H XL

TS 860 Bei uns WinterContact für

z. B. für Ford C-MAX, Ford Focus, Ford

KE: E, NH: C, DB: 2 (72 )

Winter i*Cept evo2 W320 215/55 R 16 93 H

z. B. für Mazda 3, Mazda 6, Opel Astra, Ford CMAX

FORD FIESTA AMBIENTE Mondeo EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

z. B. für Mazda 3, Opel Astra, Ford C-MAX, Ford EcoSport

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. €

KE: E, NH: C, DB: 2 (72 )

Winterhawk 3 205/55 R 16 91 H

1 4.000,– €

42,-

14,90 Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG)

Winter i*Cept RS2 W452 195/65 R 15 91 T

Bei uns für

Bei uns für

€ z. B. für Mazda 2, Ford Fiesta, Ford Ka

KE: E, NH: C, DB: 2 (71 )

Winterhawk 3 175/65 R 14 82 T

F FORD B-MAX TITANIUM EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW 07/14, 11.0 (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford Sync2, Klimaanlage, FGS u. v. m.

kostenlos

eifen, Wir prüfen R n r und Bremse Stoßdämpfe

ad-Check Rund-ums-R

z. B. für Ford Ka

1 € 1 5.225,– 6.700,– ,– – 50

FORD MONDEO COOL&SOUND D EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

KE: F, NH: C, DB: 1 (67 )

Eskimo S3+ MS 155/70 R 13 75 Q

S t N i V d it 5 5-türig, Park-Pilot-System vorne Sportvan, Navi, Vordersitze 5-türig, USB-Anschluss, Klirbe Grau und hinten, Vordersitze beheizt, beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, Klimaanlage, FGS u. v. m. FGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m. eheizt, Bei uns für Bei uns für Bei uns für egelung € Mit Sicherheit € 21.450,– 26.950,– 12.450,– ktrisch, viel Spaß im vm. Sie sparen Sie sparen Sie sparen S € 29,€ 72,€ 95,-


Aktuell

14 | Neue Binger Zeitung

KW 44 | 2. November 2016

Nachgefragt bei Stefan Bastiné und Andrea Nichell-Karsch Beim ersten Ehrenamtstag der Stadt Bingen stellen sich die unterschiedlichsten Vereine vor Stehcafé. Uns ist eine lockere Atmosphäre des gegenseitigen Austauschs wichtig, sowohl unter den Vereinen als auch unter den Besuchern. Wir möchten gleichzeitig alle einladen, den „Treff im Stift“ zu besuchen und näher kennen zu lernen, denn hier wird ebenfalls viel ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Andrea Nichell-Karsch, Jennifer Heinz (Auszubildende) und Stefan Bastiné bei der Planung des ersten Binger Ehrenamtstages.  Foto: G. Gsell/Archiv Bingen (sh). Etwa jeder dritte Deutsche ab 14 Jahren engagiert sich ehrenamtlich – immerhin mehr als 23,4 Millionen Menschen. Auch Bingen wäre ohne das Engagement von Menschen, Vereinen und Initiativen eine andere Stadt – weniger bunt, weniger vielfältig, weniger lebenswert. Am Samstag, 5. November, findet nun in Bingen der erste Ehrenamtstag statt, um das Ehrenamt in der Stadt weiter zu fördern und sowohl Engagierte als auch Interessierte rundum zu informieren. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit Stefan Bastiné, dem Ehrenamtsbeauftragten der Stadt,

und Andrea Nichell-Karsch vom „Treff im Stift“, die gemeinsam den ersten Ehrenamtstag planen und vorbereiten. Was steht am kommenden Samstag auf dem Programm? Wir haben insgesamt 13 Infostände, an denen sich die unterschiedlichsten Vereine vorstellen. Die Mischung ist bunt und reicht von der Winzertanzgruppe über den NABU bis hin zur Telefonseelsorge oder dem Streetfood Festival. Der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser wird am Morgen den Ehrenamtstag offiziell eröffnen und wir starten mit einem

Wen möchten Sie mit dem Ehrenamtstag ansprechen? Zum einen natürlich all diejenigen, die sich für ein Ehrenamt interessieren. Zum anderen alle, die bereits ehrenamtlich tätig sind und dann noch Vereine und Initiativen selbst. Wir möchten Anregungen geben und informieren. So ist zum einen ein Kurzvortrag über die Anforderungen an Pressemeldungen von Vereinen geplant. Außerdem werden Vereine über ihre konkreten Aktivitäten berichten, unter anderem die Heinzelmännchen aus Ingelheim. Und wir möchten den Tag mit einem Podiumsgespräch abschließen, das von Menna Mulugeta moderiert wird. Wir möchten darüber reden, wo und wie sich Vereine Unterstützung wünschen, welche Anforderungen an den Ehrenamtsbeauftragten gestellt werden

und wie man sich besser vernetzen kann. Im Rahmen des Ehrenamtstages wird auch zum ersten Mal die Ehrenamtskarte ausgegeben? Für ehrenamtlich Engagierte in Bingen besteht nun die Möglichkeit die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz zu beantragen. Wer 250 Stunden im Jahr ehramtlich arbeitet, kann sich unter www.wir-tun-was.de den Antrag runterladen, ausfüllen und zum „Treff im Stift“ bringen. Hier wird der Antrag geprüft und zur Bearbeitung weitergeleitet. Die Ehrenamtskarte ist ein Dank für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße freiwillig für die Gesellschaft engagieren. Sie verbindet Anerkennung und Wertschätzung mit geldwerten Vergünstigungen und ist kostenlos. Mit ihr können weit über Bingen hinaus Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Sie ist zwei Jahre gültig und kann danach erneut beantragt werden. Wir möchten die Karten zukünftig regelmäßig zweimal im Jahr im Rahmen einer Veranstaltung an all diejenigen übergeben, die die Karte beantragt haben.

Wie hängen die Ehrenamtsbörse und der „Treff im Stift“ zusammen? Die Ehrenamtsbörse Bingen ist in Kooperation der Stadt Bingen mit dem „Treff im Stift“ St. Martin entstanden. Den Ehrenamtstag nutzen wir auch, um den „Treff im Stift““ als „Anlaufstelle für Ältere“ zu eröffnen. Wir haben an einem Förderprogramm teilgenommen und konnten mit dem Fördergeld das Quartiersbüro neu möblieren, ein Internetcafé eröffnen und die Homepage des „Treff im Stift“ und der Ehrenamtsbörse finanzieren. All dies dient der generationenübergreifenden Begegnung, als Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement und der Ehrenamtsbörse. Kurz und Knapp Erster Ehrenamtstag in Bingen Samstag, 5. November, 10 bis circa 16 Uhr Treff im Stift - Zentrum der Generationen und Kulturen c/o Stift St. Martin Mainzer Straße 19 – 25 55411 Bingen am Rhein Eintritt frei

Besucher aus Worms und Tel Aviv zu Besuch in Bingen Binger Judenfriedhof für viele wichtig und zugleich interessant / Heute noch als Begräbnisstätte für Juden genutzt

Besucher aus Worms waren an den Ausführungen von Brigitte Giesbert und Hermann-Josef Gundlach sehr interessiert und luden zum Gegenbesuch ein.  Foto: privat Bingen (red). Der Judenfriedhof ist immer wieder einen Besuch wert. Er ist historisches Juwel in der Geschichte der Stadt und zugleich der älteste Binger Friedhof. Er wird immer noch – und dies ist vielen Bingern nicht bewusst – als Begräbnisstätte für Juden genutzt und ist im Eigentum der jüdischen Gemeinde Mainz. Für die in die ganze Welt verstreuten Nachkommen von Binger Juden ist dieser Friedhof ein sehr wichtiger Ort. Schließlich war die Stadt die Heimat ihrer Vorfahren.

So war auch dieser Tage die Urenkelin von Gabriel Blumenthal hier. Als Neuroonkologin war Deborah Blumenthal aus Tel Aviv, Israel, auf dem Weg zu einem Ärztekongress in Mannheim. Ihr war es wichtig, ihren Urgroßvater auf dem Binger Friedhof wieder zu besuchen. Aber auch alte Bekannte aus Mainz und Bingen wollte sie wiedersehen. So kamen aus Mainz das Ehepaar Kroppenstedt und aus Bingen Elisabeth Rushing und Doris Denk auf dem Friedhof zusammen, um an einer Führung

über den Friedhof teilzunehmen. Vor der Weiterfahrt zum Kongress wurde die Gelegenheit wahrgenommen, im „Zollamt“ Gespräche zu führen um dabei alte Freundschaften weiter zu festigen. Neben solchen Besuchen von Einzelpersonen oder Familien kommen auch immer wieder Gruppen aus ganz Deutschland nach Bingen, um den historisch bedeutsamen Judenfriedhof zu besuchen und um mehr über das jüdische Bingen zu erfahren. So kam auch eine große Gruppe

aus Worms ans Rhein-Nahe-Eck. Der Wormser Verein „Warmaisa“ hatte für seine Mitglieder in enger Abstimmung mit dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen eine Fahrt nach Bingen organisiert. Zunächst wurden die Gäste in der Erinnerungs- und Begegnungsstätte in der ehemaligen Synagoge mit der Geschichte der Binger Juden bekannt gemacht. Dr. Hans-Josef von Eyß ließ die große Geschichte der Binger Juden in einer Powerpoint Präsentation wieder aufleben. Gemeinsam fuhr man danach zum Judenfriedhof, wo Brigitte Giesbert und Hermann-Josef Gundlach über die Geschichte dieses Ortes berichteten und auch einzelne Gräber, so auch das des Ehrenbürgers Dr. Isaak Ebertsheim, zeigten. Davon, dass es vom Judenfriedhof eine der schönsten Aussichten auf die Stadt Bingen mit Bingerbrück gibt, konnten sich die Wormser Gäste überzeugen. Mit einem gemütlichen Beisammensein im Annenhof und einer Einladung nach Worms endete dieser informative und von den Teilnehmern als gelungen und schön bezeichnete Ausflug.

Deborah Blumenthal am Grab ihres Großvaters Gabriel.  Foto: privat


2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 15

AUSGEH TIPPS

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH.

Wirtshaus „Zum Kachelofen“ Hausgemachte deutsche Küche

1 Jahr „Kachelofen“ in Weiler Am 11.11. bedanken wir uns bei unseren Gästen und laden Sie ein, mit einem Glas Sekt darauf anzustoßen. Besondere Angebote auf unserer Homepage: www.kachelofen-weiler.de Öffnungszeiten: Täglich 11.30 – 14.00 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr Sa. 15.00 – 24.00 Uhr · So. 11.00 – 22.00 Uhr · Mo. Ruhetag

Stromberger Str. 72 · 55413 Weiler · Tel. (067 21) 9 62 88 77

Tennishalle zum Postpfad GmbH Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Montag, 7. November 2016, ab 17.30 Uhr: Frische Rinderleber Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Tel.: (0 67 21) 99 35 00 NEU! Kegelcenter Ockenheim Täglich von 16 Uhr bis 23 Uhr Montag Ruhetag Buchen Sie Ihre Firmenweihnachtsfeier auf unserer Kegelbahn!

Kegelbahn pro Stunde 6,50 ! Am Bahnhof 1 • Ockenheim • www.kegelcenter-ockenheim.de • Tel.: 06725 - 99 88 118


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

SPD Innenstadt hat neuen Vorstand

KW 44 | 2. November 2016

Schatzsuche am Binger Rheinufer? Vorbereitende Maßnahmen für das Errichten der Dalben

Sozialdemokraten wählen Sebastian Hamann zum neuen Vorsitzenden Bingen (red). Sebastian Hamann ist der neue Vorsitzende der SPD Bingen-Innenstadt. Die Sozialdemokraten wählten den 35-Jährigen einstimmig an die Spitze des Ortsvereins. Sebastian Hamann folgt damit Gerhard Kremer, der das Amt des Vorsitzenden in jüngere Hände legen wollte. „Ich bedanke mich bei Gerhard Kremer für das große Engagement für die SPD in Bingen. Er hat durch seine Arbeit sichtbar neuen Schwung in den Ortsverein gebracht“, würdigt Hamann seinen Vorgänger. „Ich freue mich, dass er auch weiterhin im Vorstand mitarbeitet.“ Als stellvertretende Vorsitzende wurde Monika Stegmann, ebenfalls einstimmig, gewählt. Den Vorstand ergänzen Annette Renner als Kassiererin und Horst Niemann als

Schriftführer. Darüber hinaus gehören Heinz-Peter Albertsmeier, Karl-Heinz Kneilmann, Gerhard Kremer, Till Müller-Heidelberg, Manfred Weber und Martin Wegner dem Vorstand an. „Wir wollen die mittlerweile zur Tradition gewordenen Marktfrühstücke fortsetzen“, erklärt Monika Stegmann. Dabei wollen die Sozialdemokraten stets aktuelle, lokale Themen aufgreifen und diese mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. „Neu soll die Reihe politischer Stammtische werden“, kündigt Hamann an. „Wir wollen dabei bewusst Themen der Landes-, Bundes- und Europapolitik aufgreifen.“ Starten soll die Reihe Anfang November und dann in wechselnden Lokalitäten in ungezwungener Atmosphäre regelmäßig stattfinden.

Auf Kurzbesuch Arjete Nezaj aus Prizren/Kosovo war am Rhein-Nahe-Eck

Der Taucher beim Abstieg in das Rohr. Bingen (red). Auf besonderes Interesse bei Passanten stößt derzeit eine Maßnahme des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes am Rheinufer östlich des „Zollamts“: Auf dem Rhein bringt ein Schubschiff einen Schwimmponton in verschiedene Positionen, von dem aus dann ein Bagger ein großes Rohr vertikal im Wasser abstellt. Anschließend begibt sich ein Taucher in dieses Rohr und kommt erst nach geraumer Zeit wieder zum Vorschein. Wird hier nach dem Nibelungenschatz gesucht? – Die Erklärung für das wunderliche Treiben ist eine andere: Wie bereits berichtet, wird das Wasserstraßen- und Schiff-

fahrtsamt Bingen entlang des früheren Raab-Karcher-Krans und entlang der Mole des Binger Schutzhafens jeweils eine Reihe von Stahlpfählen (sogenannte Dalben) errichten, die den Rheinschiffen eine zeitgemäße und sichere Möglichkeit zum Anlegen und Festmachen geben werden. Damit diese Pfähle gefahrlos in die Rheinsohle eingebaut werden können, muss im Vorfeld sichergestellt werden, dass der Arbeitsbereich frei ist von gefährlichen Hinterlassenschaften aus der Kriegszeit. Die Rheinsohle muss deshalb auf Kampfmittel wie Munition, Granaten oder Bomben abgesucht werden.

Foto: WSA Bingen Die jetzt ablaufende Suche nach eventuellen Kampfmitteln basiert auf bereits durchgeführten Sondierungsarbeiten, welche magnetische Anomalien erfasst und als näher zu begutachtende Verdachtspunkte definiert haben. Seit Dienstag vergangener Woche untersucht nun ein Taucher der Reihe nach alle gefundenen Verdachtspunkte. Das Rohr ermöglicht mit Hilfe einer daran angebrachten GPS-Antennne das präzise Auffinden der Verdachtspunkte und schützt den Taucher vor der Strömung und dem Sog vorbeifahrender Schiffe. Die Arbeiten werden rund vier Wochen in Anspruch nehmen.

Hildegard-Info zieht positive Bilanz Seit fünf Jahren Anlaufstelle in der Innenstadt

Arjete Nezaj aus Prizren beim Empfang mit Oberbürgermeister Thomas Feser. Foto. J. Port Bingen (red). Für drei Tage weilte jetzt Arjete Nezaj, eine der wichtigsten Verbindungsglieder in der Partnerstadt Prizren/Kosovo, in Bingen. Neben dem offiziellen und herzlichen Empfang bei Oberbürgermeister Thomas Feser stand die Information über die touristischen Strukturen in Deutschland und insbesondere in Bingen im Fokus der Gespräche. Gleichzeitig konnte Nezaj noch ei-

ner Lesung von Sören Heim, dem in Prizren ausgezeichneten Literaturpreisträger, beiwohnen. Oberbürgermeister Feser zeigte sich interessiert an der Entwicklung in Prizren und wird sich im kommenden Jahr zusammen mit einer Binger Delegation bei einem Besuch persönlich informieren. Dieser Besuch soll nach den Wahlen in Prizren stattfinden, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Die Hildegard-Lotsen Christa Egbert und Dr. Achim Geisthardt. Bingen (red). Ständige Steigerung – so lassen sich die fünf Jahre Aktivität der Hildegard-Lotsen im Info-Punkt in der Binger Innenstadt beschreiben. „Großartig, was wir dank diesem außerordentlichen ehrenamtlichen Engagement den Hildegard-Interessierten Bingern und Gästen zusätzlich zu unserem breiten Spektrum bieten können“, ist Oberbürgermeister Thomas Feser über die langjährige Aktion dankbar und erfreut. „Ich wün-

sche mir natürlich, dass es auch in der Saison 2017 mit genau so viel Elan weitergeht.“ Erste Anlaufstelle für Interessierte, so war die Grundidee der Hildegard-Info. Museum am Strom, HildegardWeg, Kloster Rupertsberg, Hildegard-Forum – zu diesen und vielen weiteren Themen im „Land der Hildegard“ bieten die Lotsen Tipps und Hinweise. Darüber hinaus freuen sich Radtouristen, hier vorübergehend ihr Gepäck

Foto: Stadt unterstellen zu können, um unbeschwert die Stadt zu entdecken. Nicht nur in der Info-Stelle selbst, auch beispielsweise beim Binger Gartenmarkt rund um die Basilika waren die Hildegard-Lotsen mit einem Informationsstand vertreten. Die Statistik weist aus, dass knapp 2.800 Besucher den InfoPunkt in der Schmittstraße aufsuchten, von insgesamt zehn ehrenamtlichen Lotsen in wechselnden Schichten bedient.


Anstoss 2015/16 Hinrunde Korrekturabzug Fach- und Geschäftsführer Uwe Hilt Medienservice GmbH Ausgabe Ingelheim

Tel.067214 072 Tel.061324310 hdv@mopic.de kopier cke@mopic.de

anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.ne

Geschäftsführer Uwe Kirn Hilt Schulstraße 9 · 55606 Telefon 06752 71108 Schulstraße 9 · 55606 Kirn Telefon 06752 71108 anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.net anzeigen@fms-gmbh.net · www.fms-gmbh.net

01. August 2015 Anzeigenformat 92 x 136 mm Anstoss 2015/16 Hinrunde Korrekturabzug Ausdruck 100%

BÜDESHEIM v i t k a Ausgabe Ingelheim Anstoss 2015/16 Hinrunde Korrekturabzug Ausgabe Ingelheim 01. August 2015 Anzeigenformat 01. August 201592 x 136 mm Ausdruck 100% 92 x 136 mm Anzeigenformat Ausdruck 100%

Noch keine Holzpellets · Holzbriketts · Brennholz Geschenkidee?

Holzpellets Holzpellets ·· Holzbriketts Holzbriketts ·· Brennholz Brennholz

Bei uns erhalten Sie Aponorm-Messgeräte zur Schlaganfallprävention!

www.brennstoffe-bingen.de

www.brennstoffe-bingen.de Telefon 06721 9872280 www.brennstoffe-bingen.de

Das erste Blutdruckmessgerät, das Vorhofflimmern erkennt!

Handy 0157 35134545 Telefon 06721 9872280 Telefon 06721 9872280 Handy 0157 35134545 Handy 0157u. 35134545 Anlieferung Abholung nach Terminvereinbarung

Anlieferung Anlieferung u. u. Abholung Abholung nach nach Terminvereinbarung Terminvereinbarung

Aponorm Mobil Basis ab C 22,5 0

Aponorm Professionell 84,50 Euro.

Pharmazierat Gernot Schellenberger

Saarlandstraße 121 · 55411 Bingen-Büdesheim Tel. (06721) 99 51 00 · Fax (06721) 99 51 02 e-mail: gernot.schellenberger@t-online.de Internet: www.apotheke-am-roemer.de

Herbstzeitlose Golden und fast feenhaft tanzt die Sonne durch das Laub KOPIERECKE die Wälder sich im Winde wiegen Binger Str.die2Nacht hat Stunden uns geraubt.

HDV-GmbH HDV-GmbH KOPIERECKE Prizrenstr. 2 Prizrenstr. 2 Binger Str. 2 55411 Bingen 55411 Bingen 55218 Ingelheim 55218 Ingelheim Schwalben ziehen Richtung Süden Tel. 06721 44072 Tel. 06721 44072 Tel. 06132 431000 Tel. 06132das Land färbet gelb und rot das Kleid 431000 Wolken getürmt und dunkel drohend hdv@mopic.de hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de kopierecke@mopic.de

Anwaltskanzlei

Weinand

Rechtsanwältin

benetzen oft das bunte Weit.

Auf langen Wegen durch die Wälder nehm Abschied ich vom Sommertag am Wegrand steht die Herbstzeitlose die Sommer wie die Herbstzeit mag.

Recht sanwält in Michaela Sievers-Römhild

Korrekturabzüge sind sind vom vom Auftraggeber Auftraggeber auf auf Satz-und Satz-und sonstige sonstige Fehler Fehler zu zu prüfen prüfen und und der der Agentur Agentur für für druckreif druckreif zurückzugeben. zurückzugeben. Die Die Agentur Agentur haftet haftet nicht nicht für für die die Korrekturabzüge Gisela Weinand in Bürogemeinschaft Rechtsanwältin Gisela Weinand vom Auftraggeber Auftraggeber übersehenen übersehenen Fehler! Fehler! Änderungswünsche Änderungswünsche sind sind binnen binnen 77 Tagen Tagen schriftlich schriftlich per per E-Mail E-Mail an an die die Agentur Agentur mitzuteilen. Der Der mit Auftraggeber vom mitzuteilen. Auftraggeber Korrekturabzüge sind vom Auftraggeber auf Satz-und sonstige zu prüfen und der Agentur Ihm für druckreif hat mit mit diesem diesem Korrekturabzug Korrekturabzug die Möglichkeit Möglichkeit einer kostenfreien kostenfreien Autorkorrektur mit Fehler eventuellen Änderungswünschen. wird dann dannzurückzugeben. ein nochmaliger nochmaligerDie Agentur haftet nicht für di hat die einer Autorkorrektur mit eventuellen Änderungswünschen. Ihm wird ein vom Auftraggeber übersehenen Fehler! Änderungswünsche sind binnen 7 Tagen schriftlich per E-Mail an die Agentur mitzuteilen. Der Auftraggebe Rechtsanwältin Gisela Weinand Anwaltskanzlei Sievers-Römhild kostenfreier die Preise. Saarlandstraße 71 / Ecke kostenfreier Korrekturabzug Korrekturabzug nachgereicht. nachgereicht. Darauf Darauf nachfolgende nachfolgende Änderungen Änderungen sind sind jedoch jedoch mit mit Kosten Kosten verbunden. verbunden. Es Es gelten gelten die agenturüblichen agenturüblichen Preise.Berlinstr.

hat mit diesem Korrekturabzug Änderungswünschen. Ihm wird dann ein nochmalige Tel. 06721 309089 die Möglichkeit einer kostenfreien Autorkorrektur mit eventuellen 992510 · Fax 06721 992511 5Tel. 5 406721 1 1 Bing en www.kanzlei-weinand.de www.rechtsanwalt-sievers-roemhild.de kostenfreier Korrekturabzug nachgereicht. Darauf nachfolgende Änderungen sind jedoch mit Kosten verbunden. Es gelten die agenturüblichen Preise.

Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11

Rechtsanwältinnen in Bürogemeinschaft · Saarlandstraße 71 · 55411 Bingen - Büdesheim Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern


BÜDESHEIM v i t k a Büdesheimer Nachkerb: Gewinn-Nummern gezogen Schultheiß-Kollei-Str. 9 · 55411 Bingen

Telefon: 0 67 21 / 47 48 0 · info@kfz-naab.de · www.kfz-naab.de

4.500 Euro Spende für Flüsterpost / Einkaufsgutscheine und Schachspenden Büdesheim (dd). Runde 4.500 Euro kommen dem Verein Flüsterpost aus der Tombola, veranstaltet von Büdesheim aktiv, anlässlich der Büdesheimer Nachkerb zugute. Einige Zaungäste hatten sich im Modetreff Kordes eingefunden, um der öffentlichen Ziehung beizuwohnen. Rund 2.000 Lose befanden sich in der Lostrommel, aus der Wein-

prinzessin Muriel die Gewinner zog. Sie dürfen sich über Einkaufsgutscheine und Sachpreise im Gesamtwert von 8.000 Euro freuen. Die Gewinn-Nummern werden Ende des Monats im Internet unter www.buedsheim-aktiv.de und in der Presse veröffentlicht. Flüsterpost e.V. ist in Mainz ansässig und setzt sich für Kinder von krebskranken Eltern ein. Foto: E. Daudistel

Original BMW Zubehör

www.bmw.de/ zubehoer

Freude am Fahren

WINTERFREUDE IST EINE FRAGE DER AUSRÜSTUNG. ORIGINAL BMW ZUBEHÖR.

GEWINNLISTE BÜDESHEIM aktiv

BÜDESHEIMER NACHKERB 2016 Los Nr. Firma

Vor allem im Winter müssen Sie sich darauf verlassen können, dass sich Ihr BMW in optimalem technischen Zustand befindet. Geben Sie ihn daher zum BMW Service Saison-Check nach BMW Werksvorgaben – denn keiner kennt Ihr Fahrzeug so gut wie wir. Und entsprechendes Originalzubehör für die bevorstehende Wintersaison erhalten Sie selbstverständlich bei uns!

Autohaus Wallenwein GmbH Scharlachbergstr. 1 55411 Bingen Tel. 06721 9730-0 Fax 06721 9730-30 www.wallenwein.com

Gewinn

Wert

3099 Büdesheim Aktiv Einkaufsgutschein 500,00 € 2. 1241 Büdesheim Aktiv Einkaufsgutschein 300,00 € 3. 2865 Büdesheim Aktiv Einkaufsgutschein 200,00 € 4. 2209 Neue Binger Zeitung Samsung Galaxy Tablet, 16GB 199,00 € 5. 98 Reisemobile Dahlen Cadac Safari Chef 2 LP 129,00 € 6. 182 Reisemobile Dahlen Cadac Safari Chef 2 LP 129,00 € 7. 2538 Fitness Pur (Kull) 10-er Karte 125,00 € 8. 3193 Fitness Pur (Kull) 10-er Karte 125,00 € 9. 75 Metzgerei Petry 12 x 1 Ring Fleischwurst 100,00 € 10. 519 Adelseck Gutschein Wartung Fenster 100,00 € Die restlichen Gewinne finden Sie unter www.büdesheim-aktiv.de 1.


BÜDESHEIM v i t ak Vertragsinstitut der Schönheitsfarm Gertraud Gruber

Der freundliche Kundendienst Elektroinstallationen aller Art • Verkauf von Elektro-Hausgeräten • Ersatzteilservice aller Fabrikate • Schnell, preiswert und zuverlässig!

Es braust der Wind

Elektro Becker

Inhaber: Denis Jost · Innungsfachbetrieb Saarlandstr. 133 · 55411 Bingen-Büdesheim

(

SEIT ÜBER 60 JAHREN

(06721) 41019

Es braust der Wind um jedes Haus, er pfeifft und singt als wollt er schnell nach Haus. Da sieh, ein Blatt, es fällt ganz leis vom Baum. Es ist so bunt und satt als folgte es seinem Traum.

Schüsslern Sie mit ! Einladung zum Vortrag:

Fit Mit ScHüSSlER SAlzEN: GESUNd UNd GUt GElAUNt dURcH HERbSt UNd WiNtER.

red. Teil Zweirad-Meisterbetrieb - Roller - Quads Motorräder

Rennsportteile Tuning Zubehör

Saarlandstr. 184 • 55411 Bingen · Tel.: 0 67 21 / 4 76 54 · www.bikeroffice.de Saarlandstr. 184 · 55411 Bingen Tel.: 0 67 21/ 4 76 54 • www.bikeroffice.de

Cruiser

Zweirad-Meisterbetrieb Roller-Quads-Motorräder 25 km/h 45 km/h

1.199,- € * *zzgl. 69,- € Frachtnebenkosten

Aktion: Alarmanlage inkl. Einbau ab 149,00 €

Mittwoch, 9. November 2016, 19.30 Uhr im Seminarraum der Stephanus Apotheke Referentin: A. Strobl-Hagen

Der Vortrag ist kostenlos, um Anmeldung in der Stephanus Apotheke gebeten: 06721/44093 Informationen und wird Anmeldung in Ihrer

Informationen und Anmeldung in Ihrer

Wilbers-Stützpunkthändler • Markenfreie Werkstatt • Motorentuning • Fahrwerksüberarbeitung • Leistungsprüfstand Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93 und Servicecenter Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93 • Individuelles Beziehen von Sitzbänken • Neufahrzeuge

411 Bingen

Euer Ansprechpartner für gute Fahrwerke


AKTUELL

20 | Neue Binger Zeitung

KW 44 | 2. November 2016

Residenzkonzept an Binger Rheinpromenade vom Tisch Investorengruppe ist verärgert über die „hinter verschlossenen Türen“ getroffene Entscheidung

Bingen (red). Für die Bebauung der an die Fähre Bingen-Rüdesheim angrenzenden Rheinpromenade bot die Stadt Bingen den Investoren Dirk Klemme, Khaled Ezzedine und Franz-Karl Schmitt bereits 2015 die Grundstücke zur

Bebauung zum Festpreis an. Zuvor hatte die Stadt lange und vergeblich nach einer passenden Lösung gesucht. In Absprache mit der Stadt wurde eigens die RochusGrundstücksentwicklungsgesellschaft gegründet, die in enger Ab-

Buntes Ferienprogramm

stimmung mit den städtischen Gremien an der Umsetzung einer Optimallösung arbeitete. Die Lösung sah das von der Stadt gewünschte "4 Sterne+ Hotel" eingebettet in ein architektonisch hochwertiges Residenzkonzept vor. Darin inte-

griert sowohl barrierefreies, inkludiertes Wohnen wie auch Wohnresidenzen für Senioren. Aus dem Bereich des Hotelbetriebs wäre eine Pflege-Grundversorgung sichergestellt worden. Auch ein buchbarer Concierge-Service für die Bewohner wurde berücksichtigt. Dies zu bezahlbaren Preisen als Voraussetzung für eine nachhaltige, sozialgerechte Stadtentwicklung. Nach monatelangen Vorarbeiten und konstruktiven Vorgesprächen mit den Verhandlungsführern der Stadt wurde, zum großen Erstaunen der Investorengruppe, am Abend des 25. Oktober das Projekt abgesagt. Ohne weitere Begründung, ohne jedes persönliche Gespräch. Den Zuschlag bekommt ein den Entscheidern wohl bekannter Hotel-

betreiber. Die Investorengruppe sieht angesichts des demographischen Wandels, der auch vor Bingen nicht Halt macht, nach wie vor den Bedarf für bezahlbare barrierefreie Residenzwohnungen. Damit sich die Bürger Transparenz bezüglich der in Abstimmung mit der Stadt vorgesehenen Planung verschaffen können, bieten wir Einsicht in die Planungsunterlagen an. Die Investorengruppe bedauert ausdrücklich die "Hinter-verschlossenen-Türen-Entscheidung" der Stadt. Die Frage, die für alle Beteiligten bleibt: Hätte ein Projekt dieser finanziellen Größenordnung und städtebaulichen Bedeutung nicht besser in einem geregelten Vergabeverfahren ausgeschrieben werden sollen?

Gärtnern mit den Kleinsten NABU sucht weitere Kitas für Hochbeetprojekt

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…

Lernort Hochbeet: Biologin Irene Glatzle weiß den Erntesegen im Hochbeet zu schätzen. Auch das Kürbisschnitzen gehörte zum Programm. Büdesheim (red). „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…“ – und so wurden im Herbstferienprogramm des Hortes „Wuselkiste“ fleißig Kürbisse ausgehöhlt und mit lustigen oder gruseligen Gesichtern verziert. Ein Besuch der Mitmachausstellung in Ingelheim, ein Picknick auf dem Rochusberg und eine Fahrradtour am Rhein, mit Einkehr beim Bauer Schorsch, standen ebenfalls auf dem Programm und machten den Kindern sehr viel Spaß. Im Hort wurden verschiedene Sachen gebastelt, Gipsformen angemalt, Kugeln mit Pailletten verziert

Foto: Stadt

und ein Geburtstagsbaum an die Wand gebracht. Ein Tag stand ganz im Zeichen der Entspannung, während an einem anderen Tag neue Gesellschaftsspiele ausprobiert wurden. Auch der Kinotag mit dem dazugehörenden Popcorn war für die Hortkinder eine tolle Abwechslung. Die Kinder konnten die Woche über für das Tischkicker- und das Tischtennisturnier üben und am Ende der Ferien stand jeweils ein glorreicher Sieger fest. Wieder einmal haben wir festgestellt, wie schnell zwei Wochen Ferien vorüber gehen.

Gaulsheim (red). Was benötigen unsere Kulturpflanzen für ihr Wachstum vom Samen bis zur Fruchtreife? Was haben Marienkäfer mit Läusen zu tun? Dies und vieles mehr erfahren Kinder im Rahmen des Projekts KinderGartenpaten mit allen Sinnen. Im Jahr 2017 wird der NABU RheinlandPfalz das erfolgreiche Projekt zum sechsten Mal im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz durchführen. Als einer von vier Standorten landesweit, begleitet das NABUNaturschutzzentrum Rheinauen Kitas in der Region RheinhessenNahe bei der Umsetzung des Projekts. Noch sind Plätze frei und interessierte Kitas herzlich eingela-

den, sich für eine Teilnahme am Projekt 2017 zu bewerben. Die Einrichtungen sollten über ausreichend Platz für ein zwei Quadratmeter großes Hochbeet verfügen und einen Hochbeetpaten an der Hand haben, der sich um das Hochbeet kümmert und die Kinder von der Saat bis zur Ernte anleitet. „Die Paten sind meist Großeltern oder engagierte Senioren aus dem Ort. Sie spielen eine zentrale Rolle und bringen den Kindern das naturnahe Gärtnern bei“, würdigt Irene Glatzle, Biologin am NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen, den Einsatz der Freiwilligen in dem generationsübergreifenden Projekt. „In drei halbtägigen Workshops vermit-

Foto: NABU

teln wir den Hochbeetpaten das nötige Wissen und die erforderliche Praxis zur Umsetzung des Projekts“, ergänzt die Workshopleiterin. Das Hochbeet, eine circa 60 cm hohe Holzkonstruktion, erhalten die Kindergärten kostenlos. Darüber hinaus werden eine Mischung aus Muttererde und hochwertigem Kompost sowie ausgewähltes Saatgut und Jungpflanzen zur Verfügung gestellt. Interessierte Kitas können sich beim NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen unter kontakt@NABURheinauen.de bewerben. Alle nötigen Informationen und Unterlagen sind im Internet unter www. kindergartenpaten.de erhältlich.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 44 gültig ab 02.11.2016

Argentinien/Peru/Südafrika: Heidelbeeren Kl. I, (100 g = 1.78) 120-g-Schale

Deutschland: Champignon weiß Kl. I, (1 kg = 3.33) 300-g-Schale

AKTIONSPREIS

2.22

Rabatt gilt vom 31.10.-05.11.2016 nur für die hier abgebildeten Geschenkkarten

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

1.00

Peru/Chile/Südafrika: Black Sensation Avocado »Hass«, Kl. I, Stück

Spanien: Rispentomaten Kl. II, (1 kg = 2.98) 500-g-Schale

essreif

AKTIONSPREIS

1.49

Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein (100 g = 0.40) 250-g-Packung

42% gespart

Schweine-Braten aus dem Rücken, mit Schwarte 1 kg

37% gespart

1.00

Tafelspitz Jungbullenfleisch, SB-verpackt 1 kg

AKTIONSPREIS

11.99

AKTIONSPREIS

1.49

Deutschland: Speisemöhren 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

0.69

Kinder Maxi King, Pingui oder Milchschnitte (100 g = 0.71-0.95) 3 x 35/4 x 30 / 5 x 28-g-Packung 22% gespart

1.00

Milka Schokolade versch. Sorten, (100 g = 0.79-0.91) 87-100-g-Tafel

20% gespart

0.79

Melitta Auslese Kaffee versch. Sorten, gemahlener Bohnenkaffee (1kg = 6.66) 500-g-Packung

4.99

SchweineFilet 100 g

40% gespart

0.89

Nur in in der der Fleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke Nur

Wiener Würstchen heiß und kalt zu genießen 100 g

42% gespart

Westlite holl. Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

23% gespart

0.69

Bierschinken oder Spießbratenwurst 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

33% gespart

3.33

Krombacher Pils (1l = 1.29) 20 x 0,5-lFl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand 21% gespart

10.79

Kirner Stubbi versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1l = 1.29) 20 x 0,33-lFl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

0.99

Le Gruyère Schweizer Hartkäse, mind. 49% Fett i. Tr. 100 g

29% gespart

1.69

AKTIONSPREIS

8.49

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Kreisstraße 24

Vollsperrung Manubach/Winzberg. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms informiert, dass voraussichtlich ab Mittwoch, 2. November, die K 24 wegen Erneuerung der Fahrbahn zwischen Manubach und Winzberg für rund zwei Wochen voll gesperrt wird. Aus bautechnischen Gründen kann nur unter Vollsperrung gearbeitet werden. Die Baukosten für die rund 600 Meter lange Erneuerung betragen rund 75.000 Euro. Kostenträger des Bauvorhabens ist der Landkreis MainzBingen. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

Basar

Damensachen Bacharach. Am Samstag, 5. November, veranstaltet eine Gruppe engagierter Mütter ihren dritten Kleiderbasar. In der Mittelrheinhalle werden von 15 bis 17.30 Uhr alle „lebensnotwendigen Dinge“ einer Frau angeboten. Listen können ab sofort zum Preis von 2 Euro angefordert werden. Jeder Ein- und Verkäufer unterstützt ein soziales Projekt, dem 15 Prozent des Verkaufserlöses zukommt. Kontakt unter dsb.bacharach@ gmail.com, 0171-2838931 (Sabine Betz) oder 0170-5337151 (Sonja Schäfer).

Ökumene

Frauenfrühstück Oberheimbach. Die Frauen des Viertälergebietes laden für Samstag, 12. November, 9 Uhr (Einlass ab 8.30 Uhr), zu einem ökumenischen Frauenfrühstück in das Dorfgemeinschaftshaus in Oberheimbach ein. Christina TabbertTrebing referiert zum Thema „Die Tochter meiner Mutter“.

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Qualzuchten bei Fischen

Kot zu identifizieren

Bei Zierfischen sieht man vereinzelt abenteuerliche Zuchtformen. Schleierschwänze sowieso, doch auch hervorquellende, stark vergrößerte Augen, ein über den Kopf ragendes Gehirn und poppige Farben. Diese Tiere wären in freier Natur nicht lebensfähig, auch im Aquarium müssen sie wohl leiden. Ist das erlaubt?

Hundekot auf öffentlichen Straßen und Spielplätzen ist ein Ärgernis und teilweise verboten. Doch die verantwortlichen Hundehalter – nicht die unschuldigen Tiere – kann man nur selten erwischen. Was ist da zu tun, so kann es doch nicht weitergehen?

Ihre Kritik ist mehr als berechtigt, diese Qualzuchten sind unnatürlich und haben mit normalen Fischen nichts mehr zu tun. Es sind Züchtungen aus dem asiatischen Raum, dort findet man diese Monster schön, teilweise werden hohe Preise dafür bezahlt. Mit dem Qualzuchtparagrafen versucht man, diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Man bezieht sich dabei besonders auf entsprechende Zuchten bei Hunden und Katzen.

MGV Waldalgesheim

Liederabend mit Ehrungen

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Überheblichkeit der Katzen

Mit belustigtem Erstaunen kann man beobachten, wie ganz normale Hauskatzen Menschen mit Arroganz, ja Überheblichkeit begegnen. Ein Dichter sagte über die Katze: „Man muss sie nehmen, wie sie ist und ihr noch danken, wenn sie frisst!“ Woher stammt wohl dieses Gefühl der Überlegenheit der Es gibt neuerdings eine Methode, um Samtpfoten, warum sind sie nicht Hundekot genau zu bestimmen. Von gehorsam, wie Hunde? den Hunden werden DNA-Proben genommen und die Tiere damit identifi- Katzen könnten sich jederzeit in freier ziert. Findet man dann Kot auf verbo- Natur behaupten, wenn man sie nur tenen Stellen, kann der Hundebesitzer lassen würde. Das kann man an Bauermittelt werden. Das wird auch schon ernkatzen beobachten, die sich selbst in einigen Städten praktiziert. Das Ver- versorgen und nur ab und an gnäfahren ist aber umständlich und nicht dig etwas Milch geben lassen. Halb billig. Kaum einzusehen, weshalb man scherzhaft wird gesagt, dass Katzen Hunde kriminalisieren sollte, wo es mit im alten Ägypten als Gottheiten (Baein bisschen gesundem Menschen- stet!) verehrt wurden. Man hat ververstand vonseiten der Hundehalter säumt, ihnen klarzumachen, dass sie doch auch getan wäre? nun keine Götter mehr sind!

Waldalgesheim. Der Männergesangverein 1885 lädt für Samstag, 5. November, 19.30 Uhr, zu seinem Liederabend unter dem Motto „Fröhlicher Herbst“ in die Keltenhalle ein. Als Gäste begrüßt der MGV den gemischten Chor Argenthal, den Naheland-Männerchor, den Gospelchor „Sacropops“ Waldalgesheim und die „Dantesingers“ Mainz-Bretzenheim, außerdem als Solisten die Sopranistin Sandra Weiss und den Bariton Heinz Vogel, am Klavier begleitet Gerhard Wöllstein. Geboten wird ein bunter Reigen aus den verschiedensten musikalischen Richtungen, sowie bekannten Liedern aus den Operetten „Die lustige Witwe“ und „Die Fledermaus“. Im Rahmen des Programms finden auch Ehrungen statt. Der Eintritt ist kostenlos, um Spenden wird gebeten.

TC Weiler

Tom Wittrock Weiler. Am Freitag, 4. November, 20 Uhr, gastiert US-Gitarrist Tom Wittrock beim TC Weiler. Begleitet wird er von Musikern aus Köln, Antwerpen und dem Binger Raum. Die Zuhörer erwartet eine Bluesrock-Session vom Feinsten. Der Eintritt ist frei.

Kirchenkonzert

Miro und Schneewittchen suchen neues Zuhause Grolsheimer Tierheim vermittelt Katzenpaar an Tierfreunde freunden. Miro ist im Juli 2010 geboren, kastriert und geimpft. Schneewittchen (unser Bild) ist zwei Jahre älter und ebenfalls kastriert und geimpft. Leider ist das anhängliche Pärchen FiV-positiv, deswegen ist nur eine reine Wohnungshaltung möglich. FiV ist eine Immunschwäche, aber kein Todesurteil. FiV-positive Katzen leben ohne Handicap und können sehr alt werden.

Anmeldungen bis zum 9. November bei Monika Müller, Tel. 06743-947752, Thea Weinheimer, Tel. -6123, oder bei Martina Scheffler, Tel. 06721-6633. Kostenbeitrag 8 Euro, Kinder sind frei. Für Kinderbetreuung während der Veranstaltung wird gesorgt.

Ökumene

Stammtisch Weiler. Zum ökumenischen Stammtisch der Katholischen Frauengemeinschaft trifft man sich am Freitag, 4. November, 19.30 Uhr, im Weingut Eric Grünewald. Frauen und Männer jeden Alters und Religionszugehörigkeit sind gerne willkommen.

KW 44 | 2. November 2016

Grolsheim (red). Miro und Schneewittchen wurden im August im Tierheim abgegeben, da ihre ehemaligen Besitzer sich nicht mehr um sie kümmern kön-

nen. Die beiden leicht übergewichtigen Katzen suchen gemeinsam ein neues Zuhause in reiner Wohnungshaltung bei verantwortungsvollen Katzen-

Wer sich für Miro und Schneewittchen interessiert, vereinbart bitte unter Tel. 06727-8750 einen individuellen Termin. Wer Interesse an einem anderen Heimtier hat, kann einfach zu den Öffnungszeiten samstags, 15 bis 17 Uhr, im Tierheim Grolsheim vorbeikommen oder unter oben genannter Telefonnummer einen Termin vereinbaren. Weitere Infos unter www.tierschutz-bingen.de. Foto: I. Grabowski

„Untere Nahe“ Münster-Sarmsheim. Am Freitag, 4. November, 19 Uhr, findet in der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul ein Kirchenkonzert der Sängergruppe „Untere Nahe“ statt. Ausrichter ist der Männergesangverein Münster-Sarmsheim. Männerchöre und gemischte Chöre aus Langenlonsheim, Laubenheim, Dorsheim, Waldlaubersheim, Genheim, Weiler und Münster-Sarmsheim werden zum Gelingen der Veranstaltung beitragen.

Theatergruppe „Vierthäler“

Aufführung Manubach. Die Theatergruppe „Vierthäler“ spielt am Samstag, 5., Freitag, 11., und Samstag, 12. November, jeweils um 20 Uhr, in der Turnhalle Manubach das Stück „Der Heiler von Fürstenberg“ von Bernd Kietzke. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


13. Juli 2.2016 | KW 282016 | KW 44 November

Neue Binger Zeitung | 21| 23 Neue Binger Zeitung

regional genießen Wintergemüse „Spargel des kleinen Mannes“ ist wertvoller als viele andere Gemüse

So bleibt Sommergemüse frisch und knackig

r e u a B seit 1784 im Familienbesitz

JETZT Georg Mühle Georg Rumpf Rumpf Mühle seit 1784 im Familienbesitz Kartoffel- u. Obsthof

Hellmeister Kreuznacher Kreuznacher Str. 63

Man nannte sie im Mittelalter we- sel gilt. Im Laufe ihrer Geschichte dass die Schwarzwurzel zu den nig einladend „Schlangen-Mord“, galt die Schwarzwurzel aber auch typischen Wintergemüsen zählt. „Schlangengras“ oder „Vipern- schon als wirksames Heilmittel Und von allen Gemüsesorten istwurz“, weil man der Pflanze ei- gegen die Pest, gegen Schlangen- diese Wurzel eine mit den ge-Eigenne Heilwirkung gegen Gift nach- bisse sowie gegen Vergiftungen sundheitsförderndsten schaften, dabei kalorienarm und sagte. Später wurden daraus allgemein. wegen ihres hohen Inulingehalts hierzulande die Bezeichnungen se geben Ethylen ab und lassen Im Sommer ist Hochsaison für kna- Regionale Ware bevorzugen „Ruhrpott-Spargel“ oder „Arme- Aufgrund der positiven Wir- auch für Diabetiker geeignet. andere Gemüse schneller altern ckiges Fruchtgemüse wie AuberLeute-Spargel“, welche das Ge- kungen der Schwarzwurzel auf Damit bringt sie auch die beste ginen, Paprika und Zucchini. Von Empfehlenswert ist, regionale Wa- und verderben. müse auch nicht eben adelten. das Wohlbefinden wurde die Voraussetzung mit, um auf den Juli bis Oktober sind sie auch aus re zu kaufen. Das Gemüse ist oft Hinzu kommt das wenig attrak- Pflanze bis ins 17. Jahrhundert hi- Tellern von figurbewussten Leheimischem Anbau erhältlich. Wer frischer, weil lange Transportwege Fruchtgemüse verarbeiten tive Äußere der Verwandten von nein auch überwiegend zur Heil- ckermäulern zu landen. Als Zubeetzt zugreift, sollte sie zwar kühl entfallen. Zudem verbraucht der Artischocke, Chicorée und To- behandlung eingesetzt. Beheima- reitungsarten für Schwarzwurzeln weniger Ressourcen. Je nach Rezept muss man nur den agern, aber besser nicht im Kühl- Transport pinambur: Die Wurzel der win- tet ist die Schwarzwurzel wohl in bieten sich Salate und Suppen an, Stiel und größeren Exemplaren Keine relevante Auswirkung schrank.terharten Das empfiPflanze ehlt dieaus Initiatimanbeikann sie gekocht mit Butter gehörtespielt sie in ihrer der Fami- Spanien. Dort eventuell die härteren Kerneals he-Gratin übrigens die Verpackung für die ve „Zu gut für die Tonne!“ des Bunlie der Korbblütler präsentiert wild gewachsenen Form schon oder auch überbacken rausschneiden – den Rest kann Haltbarkeit, zum Beispiel bei Zucdesministeriums für Ernährung sich braun-schwärzlich, ein wenig lange zu den Heilpflanzen, be- anrichten. man essen. Angeschnittenes Gechini. Sie den Transport und Landwirtschaft (BMEL). vorsoll dieeher „Scorzonera“, wie die „schrumpelig“ und fühlt sich auch müse Nur solltebei mander möglichst inner- von erleichtern beziehungsweise die Verarbeitung so ähnlich an. Die Rede ist von der Schwarzwurzel auf der Iberischen Tage verbrauchen Unterscheidbarkeit vonsich Bioundund halb Frische Schwarzwurzel, schon im Regal erkennen Schwarzwurzeln ist etwas VorHalbinsel heißt, im 17. 18. weniger die auch schon und gegebenenfalls die Verkonventionellem Gemüse. un-Europa sicht geboten: nochmals Denn bei der Jahrhundert dann inWer ganz als „das vergessene Gemüse“ tituSchnittfl ächen nachschneiden. verpacktes Gemüse nimmt, spart Fruchtgemüse sollte eine glatte, als Küchenpflanze etablierte und letzung der Rindenschicht scheiliert wurde. Verpackungsmüll, son-wurde. det die Pflanze einen zähflüsstraffe Haut die nicht nach-sich nicht als solche auch kultiviert Dochhaben, inzwischen erobert die nur Gemüse trocknen auch besser diesich wirklich gibt. Frische Paprika ist ihren fest, prall sigen Saft aus, der in Verbindung Inzwischen finden ihre wichSchwarzwurzel Platz dern auf kann für längere Haltbarkeit Menge kalkulieren. Anbaugeund unbeschädigt. Runzelig ist benötigte mit Sauerstoff Hände und leider tigsten europäischen den Küchenzetteln der Deutschen sie überlagert. man Stück fürDann Stück kann zurück. Denn es biete in Frankreich, Belgien und auch Kleidungsstücke schwärzt. Trocknen istVerfärbung eine gute ist Methode, sie nochspricht gut insich Streifen geschnitDiese hernach nur denLagerung Niederlanden. Hierzulande nun wieder herum,Die um beste um Fruchtgemüse länger haltbar ten undwelch mit Öl auf äußerst schwierig wieder zu entwird sie vor allem in Bayern aneineingepinselt gesundes NahrungsAlsDeshalb vegetarische Chips Fruchtgemüse den Grillmittel legenesoder fernen. empfiehlt es sich, gebaut. vertragen die som- zu machen. sichdurchschmodabei handelt. Tatund Zucchini merliche Hitzelandeten nicht, ebenso we- munden ren undsächlich mit Tomaten zu Gemüsebei Aubergine der Zubereitung von SchwarzFrüher Schwarzwurzeln kann man die Wurzel aufso monatelang. und Aunig Kälte. Daheralskühl und dun-in den soße für Pastaihrer verarbeiten. Fri-getrost wurzeln Zucchini Wegwerf-Handschuhe ebenfalls Futtermittel grund Inhaltsstoffe berginen Schale in 0,5 cm dider Küche lagern, undmit eine Küchenschürze zu trasche Auberginen lassen sich an kel in Viehtrögen und sieZucchiwurden sozu den wertvollsten Gemüsesorgen. Zudem sollten danach die brauncke Scheiben schneiden, als Kaffee-Ersatz genutzt. ten überhaupt Denn nisieundgar Tomaten jedoch nicht im Under glatten, glänzendenzählen. Haut und schwarzen Stangen immer nur der Platz der weist die grünen VitamineStiel A, B1,er-C und E terdessen kurz blanchieren oder vordämpKühlschrank, sieistverlieren dortWurzel dem knackigen einzeln und möglichst unter fliein derund Küche, ihr Alias fen. Das beschleunigt das Trockschnelljedoch ihr Aroma ihrewie Haltkennen.auf Sindsowie sie reif,Kalium, gibt dieKalzium, Scha- Maßendem Wasserdie bearbeitet gnesium,Daumendruck Phosphor und etEisen barkeit. auf. „Winterspargel“ nen und verbessert Qualität werZucchini haltennahelegt. an einem Dabei e auf leichten den. Nach dem Schälen legt man kaum ÄhnAlsWeist weitere enthält kühlen die hat des Gemüses. Ortsiebisgeschmacklich zu zwei Wochen, was nach. dasWirkstoffe Fruchtfleisch dem Spargel,Ausondern sie am besten vor der weiteren Schwarzwurzel Be- lichkeit bis zumitdrei Wochen. braune Flecken auf, sindAllantoin, sie zu lan-ein Tomaten Verwendung in Essigoder ZitroNoten vonsich Nüssen, vieler Heilmittel Be- weist Eventuell würzen. Am einfachsten undeher Paprika lassen ge oderstandteil falsch gelagert worden.zur berginen nenwasser, damit ihrLebensaustretender Mandeln und lagern, Selleriewenn auf, erinvonAuberginen Wunden, sowie werden die vorbereiteten gut eine Woche lang Zucchinihandlung wie auch nicht auch das Gemüse Konsistenz her mehr das als wohltuend für sie diereifnert mittel Milchsaft auf Schnüre aufgezogen sind.von Umder eine längere Frikönnen Inulin, verhärtete Schalenstellen selbst verfärbt. Möhren.können Richtigsie istauch dagegen, Darmflora undkein denHinweis Fettstoffwechoder auf Roste ausgebreitet und sche zuan erreichen, aufweisen. Sie sind auf Verderb oder mangelhafte in einem Plastikbeutel mit Luft- so im Freien (im Schatten) oder Qualität, sondern stammen zum löchern im Kühlschrank gelagert auf einem luftigen Dachboden geBeispiel vom Liegen. Diese Stel- werden. Rote und gelbe Paprika trocknet. Ideale Bedingungen zum en kann man einfach abschälen. verderben übrigens schneller als Trocknen sind eine geringe LuftOb Fruchtgemüse überlagert ist, grüne. Denn grüne Paprika sind feuchtigkeit und eine RaumtemAUS entgegen den gelben und roten peratur von 30 Grad Celsius. Im sieht man auch amEIGENEM Blütenansatz, ANBAU Gemüse nicht völlig ausgereift. Gegensatz zu Obst sollte 2 der mit der- Kartoffeln Zeit vertrocknet und - fest-Sorten odernoch mehligkochend x 25 kg sich bräunlich färbt. Ist das Gemü- Auberginen, Paprika und Zucchini eher nicht im Ofen trocknen. - kann Deutscher Wirsing erntefrisch direkt kg reagieren empfindlich auf dasvom Rei- Acker se noch gut, man es zum Beispiel für mediterrane Eintöpfe und fegas Ethylen. Sie sollten nicht zu- Quelle: Zu gut für die Tonne! - Hausmacher Dosenwurst - Probiernetz x 200 gr. Eine Initiative des4BMEL sammen mit Tomaten lagern – dieGemüsesuppen verwenden.

Landmetzgerei

55457 Gensingen Gensingen 55457 Erntefrische aus309 eigenem Anbau Telefon 06727 06727 Telefon Süß- und Sauerkirschen, versch. Sorten (Sauerkirschen nur auf Vorbestellung) Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Zwetschen die ersten zum Essen und Backen Mi-Fr10-19 10-19 Uhr Uhr ·· Sa Sa 10-14 Uhr Mi-Fr 10-14 Uhr Frühkartoffeln Annabell, festkochend Ab dieser Woche: 12,5 kg 14,50€

Verkauf: Jeden Donnerstag von 8-13 Uhr in Ockenheim am Friedhof, jeden Samstag von 8-13 Uhr im Hofladen (Herrbornstraße 18) oder nach Absprache.

Herrbornstraße 18 · 55435 Gau-Algesheim Tel. 0171-4136315 · www.bauer-hellmeister.de www.landmetzgerei-hellmeister.de

Öffnungszeiten: Di. – Fr. 9 – 18 Uhr • Sa. 9 – 14 Uhr

Öffnungszeiten: Di. – Fr. 9 – 18 Uhr • Sa. 9 – 14 Uhr

Herbst-Angebote für Do., 3. November bis Sa., 5. November

Blut-und Leberwurst, Schwartemagen, Bratwurst eigener Schweinehaltung und Herstellung Georgaus Rumpf Mühle

ZUGREIFEN“

r e u a B Im Paradies

25,– € bio 100% 100% 0,95 € cholesterinfrei 100% gesund 8,– €

Hellmeister Täglich frisch:

Kartoffel- u. Obsthof Landmetzgerei Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Georg Rumpf Mühle Verkauf Donnerstag von 8-13 Uhr in Ockenheim am Friedhof, jeden Samstag von 8-13 Uhr Georg Rumpf Mühle Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frische seit 1784 im Familienbesitz seit 1784imimHofladen Familienbesitz Frühlingsrollen, Burger und delikate Hirsekroketten. seit 1784 im Str. Familienbesitz Kreuznacher 63 (Herrbornstraße 18) oder nach Absprache Tel. 06725-4537 Kreuznacher Str. 63 Kreuznacher Str. 63 Sie jetzt Ihr Rind- oder Schweinefleischvorratspaket – fordern Sie die Fleischliste 55457 Gensingen Bestellen an. • Auf Vorbestellung • 55457 Gensingen 55457 Gensingen Telefon 06727 309 Öffnungszeiten: Mo Do. 7.00 bis 16.00 Uhr und Freitag bis 14.00 Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 -7.00 16:00 Uhr Uhr Telefon 06727 309 Herrbornstraße 18 · 55435 Gau-Algesheim · Tel.0171-4136315 Telefon 06727 309 Öffnungszeiten: www.landmetzgerei-hellmeister.de · www.bauer-hellmeister.de TOFUREI SOJAFARM • Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Öffnungszeiten: Mi-Fr 10-19 Uhr · Sa 10-14 Uhr Öffnungszeiten: Tel. 0 67 21-64 70 • Fax 0 67 21-62 98 • www.soja-farm.de Mi-Fr 10-19 Uhr · Sa 10-14 Uhr

Mi-Fr 10-19 Uhr · Sa 10-14 Uhr Schwarze Schafe eingetroffen!


24 | Neue Binger Zeitung

B E RATE N

Küchen

KW 44 | 2. November 2016

PL A NEN

H A N DW E R K

Raumausstattung

Interior

Wir freuen uns auf Ihre Wünsche | Renovieren aus 1 Hand ■ ■ ■

Bodenbeläge Parkett Gardinen Sonnenschutz Malerarbeiten Polstern

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-4 36 61

Mainz 06131-23 24 54

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

ESR-BOLENDER Haustechnik zuverlässig gut ESR-BOLENDER – Der Name steht für 100% Zuverlässigkeit. Einer der Gründe, warum sich seit 1986 mehrere tausend Kunden für eine solide Partnerschaft mit ESR-BOLENDER entschieden haben. 30 Mitarbeiter – Techniker, Meister, Gesellen und Kaufleute – planen und beraten Sie kompetent in allen Fragen der Gebäudetechnik: Vom sprichwörtlichen „tropfenden Wasserhahn“ im Servicebereich über Heizungs- und Sanitäranlagen für Ein- und Mehrfamilienhäuser, Elektro- und Lüftungsanlagen aller Größenordnungen in Neu- und Altbau. Wir bieten Ihnen eine umfangreiche und individuelle Beratung, eine umfassende Ausführungsplanung, Unterstützung bei der Beantragung notwendiger Genehmigungen, professionelle Arbeitsabläufe, saubere und handwerklich hochwertige Ausführung aller Leistungen und einen schnellen und zuverlässigen Wartungs- und Reparaturservice. Kontinuierliche Investitionen in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter sowie in moderne Werkzeuge und Messtechnik sorgen dafür, dass wir für unsere Kunden erfolgreich im Einsatz sind.

Handwerkliche Polsterei In den zehn Morgen 18 · 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

Gemäß unserer Firmenphilosophie entwickelt sich unser Unternehmen stetig weiter. So wurden wir vom Dienstleistungszentrum Handwerk als TOP Arbeitgeber der 4 Sterne Kategorie ausgezeichnet! Um diese Auszeichnung zu erhalten, wurde eine objektive und neutrale Bewertung unseres Unternehmens

im Bereich der Arbeitgeberleistungen, Entwicklungsmöglichkeiten, Unternehmenskultur und nachhaltige Unternehmensführung vorgenommen. Eine weitere Auszeichnung für unsere sehr gute, überdurchschnittliche und kundenorientierte Arbeit erhielten wir, als einer der bundesweit ersten Innungsbetriebe des Handwerks, das Gütesiegel der Fördergesellschaft „Qualität im Handwerk“ (qih). Diese zeichnet in Kooperation mit den Verbänden und Handwerkskammern ausschließlich Handwerksbetriebe aus, die von ihren Kunden mit der Note „sehr gut“ bewertet werden. Profitieren auch Sie von unserem langjährigen Erfahrungsschatz, ausgewählten Qualitätsprodukten und attraktiven Preisen! Für ein erstes Informationsgespräch oder um ein Termin für eine persönliche Beratung zu vereinbaren, rufen Sie uns einfach an unter der Telefonnummer: 06704 – 2626. Oder besuchen Sie uns doch einmal im Internet! Unter www.esr-bolender.de erfahren Sie viel Wissenswertes über unsere Firma, unsere Dienstleistungen und über aktuelle Themen. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team von ESR-BOLENDER

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN.

Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06136 - 9528461 oder 06721 - 187182

Norbert Ruths Geschäftsführer ESRBOLENDER Haustechnik

www.isotec.de/rueger

ESR-BOLENDER· An der Altnah 21 · 55450 Langenlonsheim MAURERMEISTER ANDREAS SCHLEIF

Tel. 06704-26 26 · www.esr-bolender.de

Ltd. Bauunternehmen

Alzeyer Straße 4 55457 Gensingen

www.schleif-bau.de Mobil: 0177/3 28 53 73

• NEUBAU • AN- UND UMBAU • AUSSENANLAGEN • PFLASTERARBEITEN

• KLEINSTAUFTRÄGE • BRUCHSTEINMAUERWERK • KLEINBAGGERARBEITEN

Tel. 0 67 27 / 89 5 667

Kalmenweg 5 55411 Bingen-Sponsheim Tel.: 06721/153336 Mobil: 0170/2970499 Fax: 06727/897929


2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 25

Ihr Fachmann um die Ecke

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Badkultur auf kleinem Raum

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

Nahering 12 Nahering Nahering 12 12 55218 Ingelheim Nahering 12 Nahering 12 55218 55218 Ingelheim Ingelheim Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Ingelheim INHABER INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 0 61 32-9 82 88 Tel 0 61 32-89 Tel 0 61 32-89 73 77 Volker Pieroth Tel Tel 0 0 61 61 32-9 32-9 82 82 88 88 11 11 TelTel 0 61 32-9 0 61 32-982 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de

ls Volker EhemaPieroth erner W INHABER Volker Volker Pieroth Volker Pieroth FarbenPieroth

www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ·· Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen Wir Wir liefern liefern · verlegen verlegen · reinigen reinigen und und ketteln ketteln ··malen · malen und und tapezieren tapezieren liefern ·· verlegen ··reinigen und ketteln malen und tapezieren

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

Fruchtmarkt 7 | 55411 Bingen | rainfo@oppenheimer.de | mail@kanzlei-bingen.de | T + 49 6721 170 82

Telefon: 06721/6811007 · 06721/3096618


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Musikverein 1921

KW 44 | 2. November 2016

Kinderkrimi aus Swasiland

Termine VG Rhein-Nahe

Kirsten Boie las in der Sprendlinger IGS Gerhard Ertl

VdK

Adventskaffee

Konzert Weiler. Das Jugendorchester des Musikvereins lädt zum Konzert am Samstag, 5. November, 19 Uhr, in die Rhein-Nahe-Halle ein. Der Eintritt ist frei.

RuheForst

Führung Waldalgesheim. Am Sonntag, 6. November, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Weitere Infos gibt es unter Tel. 06724-2064733 oder www. ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

Hexen mit Herz

Sessionseröffnung Weiler. Die Hexen mit Herz laden herzlich ein zur Sessionseröffnung am Freitag, 11. November, 11.11 Uhr, zur Hissung der Hexe Amanda auf dem Dorfplatz.

Jagdgenossen

Versammlung Trechtingshausen. Am Dienstag, 15. November, 19.30 Uhr, findet im Sitzungssaal des Rathauses, Römerstraße 24, eine Versammlung der Jagdgenossenschaft Trechtingshausen statt. Es werden hiermit alle Grundstückseigentümer der bejagbaren Flächen des gemeinschaftlichen Jagdbezirks zur Versammlung eingeladen.

Dorfmuseum

„Babbelstubb“ Niederheimbach. Das Dorfmuseum und die „Babbelstubb“ im Bahnhofsgebäude sind am Donnerstag, 10. November, 16 bis 18.30 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Außerhalb der Öffnungszeiten können weitere Termine vereinbart werden per E-Mail an dorfmuseum.heimbachtal@mail. de oder telefonisch unter 067436242 oder 0160-8571859.

Weihnachtsbasar

Standplätze Waldalgesheim. Für den traditionellen Weihnachtsbasar am 11. Dezember sind noch einige Standplätze zu vergeben. Anmeldung bis zum 15. November bei Roger Schneider, Tel. 0177-5605731.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

Signierstunde nach der Lesung. Sprendlingen (red). Sie ist eine der wichtigsten Autorinnen zeitgenössischer deutscher Kinderund Jugendliteratur und so etwas wie der Star der Kinderbuchszene: Kirsten Boie, Autorin von mittlerweile mehr als 1.000 erfolgreichen Büchern, war für eine Lesung zu Gast in der IGS Gerhard Ertl. Für die Schüler der 5. und 6. Klassen las sie aus ihrem Buch „Thabo, Detektiv & Gentleman – der Nashornfall“, einer spannenden Kinderdetektivgeschichte, die im südlichen Afrika spielt und das Wildern an geschützten Tieren zum Thema hat. Aber fast noch mehr als vom Buch waren die Kinder vom Engagement der Autorin beeindruckt, die sich seit vielen Jahren mit ihrer Stiftung für

Foto: IGS Aids-Waisen in Swasiland einsetzt und von ihren Aufenthalten dort, der bitter notwendigen Hilfe, den vielen existentiellen Problemen, aber auch vom Lebensmut und der Freude der Kinder anschaulich berichtete. „Wir finden es toll, dass sie den Kindern in Swasiland so etwas wie eine Kita gebaut hat und dass sie dort auch zu essen und sauberes Wasser bekommen“, fassten Lena, Philipp, Elias und Enes aus der 5d am Tag danach ihre Eindrücke zusammen. Dass der Spaß am Lesen und an einer guten Geschichte auch bei einem ernsten Hintergrund nicht zu kurz kommen muss, erlebten die kleinen Zuhörer gleichfalls an diesem Tag. Denn der promovierten Literaturwissenschaftle-

rin und früheren Lehrerin gelingt es in vielen ihrer Bücher, Unterhaltung mit Aufklärung über wichtige Themen zu verbinden. Berühmt sind vor allem ihre Bücherreihe „Kinder aus dem Möwenweg“ und die Geschichten vom „Ritter Trenk“, welche Vorlage für eine Zeichentrickserie im KIKA wurden und im letzten Jahr sogar als Kinofilm erschienen. Die Lesung kam auf Vermittlung von Heike Walther, Leiterin der Schulund Gemeindebibliothek Sprendlingen-Gensingen, zustande, der dafür ein herzlicher Dank gebührt. Möglich wurde die Veranstaltung auch durch eine Zuwendung der Sparkasse Rhein-Nahe, für deren freundliche Unterstützung sich alle ebenfalls noch einmal recht herzlich bedanken.

Radeln für Umwelt, Radwegeförderung und Gesundheit 258 Teilnehmer lassen immer öfter das Auto stehen Gau-Algesheim (red). 62.670 geradelte Kilometer sind das stolze Ergebnis des diesjährigen Stadtradelns der VG Gau-Algesheim. Wie schon in den letzten beiden Jahren fand die Siegerehrung, im Rahmen des traditionellen RSV "Neije Owend", statt. Hier galt es Urkunden für die erfolgreichen Teams und Einzelradler zu verteilen. Die meisten Kilometer, nämlich 9379, legte das Ockenheimer Team "WinO & OTC & friends zurück. Nicht unerwartet mutet das Ergebnis des Teams "0% CO2 100% Fun" an. Es bestand aus Brigitte Ludwig, Stefan Ludwig und Eugenio Zagami, die zusammen 2747 Kilometer erradelten. Das größte Team mit 86 Teilnehmern stellte der LAV Gau-Algesheim. Den Kommunalpolitikern dankte Koordinator Hermann Schön: „Ihre Mitwirkung ist vorbildlich für Alle und hat uns bundesweit in der Wertung fahr-

radaktivstes Kommunalparlament auf Platz 2 von insgesamt 496 teilnehmenden Kommunen gebracht. Bei der Rheinland-Pfalz Wertung steht Gau-Algesheim sogar auf Platz 1.“ Natürlich heißt es damit, die VG Gau-Algesheim ist besser als die anderen 12 rheinland-pfälzischen Teilnehmer wie Ingelheim, Mainz, Kaiserlautern, Trier oder Speyer. Der Radsportverein hat vor 42 Jahren in der Zeit der "Trimm Dich" Bewegung mit Ausrichtung des 1. Volksradfahren erfolgreich versucht das Volk aufs Rad zu bringen. Heute sitzt das Volk auch ohne den RSV auf dem Rad, nun möchte der RSV zeigen, was man mit dem Rad noch alles bewegen kann, radeln für ein gutes Klima und Radwegeförderung. Hermann Schön wies erneut darauf hin, dass das Stadtradeln nicht die einzige Aktion des Klimabündnisses ist, sondern auch

der Erhalt des Regenwaldes und den darin lebenden indigenen Völker, deren Menschenrechte es zu schützen gilt. Erfreulich ist zu bemerken, dass die VG Gau-Algesheim seit 2015 Mitglied im Klimabündnis ist. Zum Thema: Radwegeförderung betonte er, dass der Ausbau des Radwegenetzes konsequent fortgesetzt werden wird, nicht nur um touristische Ziele zu erreichen, sondern mehr und mehr auch für Radwege zur Schule oder zum Arbeitsplatz. So meldete die VG erstmalig die Meldeplattform RADar an. Hier können Stadtradler auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam machen. Sichtlich zufrieden bedankte sich Hermann Schön bei allen Anwesenden und stellte sicher, dass das Stadtradeln im kommenden Jahr vom 21. August bis zum 10. September wieder stattfinden wird.

Trechtingshausen/Heimbachtal. Die traditionelle Adventsfeier des Vdk-Ortsverbandes findet am Sonntag, 27. November, 15 Uhr, in der Gaststätte „Krug zum grünen Kranz“ in Oberheimbach statt. Kaffee und Kuchen sind für die Mitglieder frei. Wer gefahren werden möchte, melde sich bitte bei Gudrun Krüger (Tel. 06743-6001), Margot Ohlig (Tel. 06721-961633) oder Werner Krupp (Tel. 067436853). Die Abfahrtszeiten sind: Trechtingshausen, Lüning, 14.15 Uhr, Niederheimbach, Champtoceauxplatz, 14.30 Uhr. Auch für die Interessenten der VdK-Fastnachtsitzung am Mittwoch, 25. Januar, in der Rheingoldhalle Mainz ist verbindliche Anmeldung bei den vorgenannten Personen bis zum 15. November erforderlich. Anmeldungen gelten nur bei sofortiger Bezahlung von Eintritt und Bustransfer. Mitglieder zahlen 30 Euro, Nichtmitglieder 32 Euro. Die Abfahrtszeiten hierfür sind wie folgt: Bacharach, Feuerwehrhaus B9, 13 Uhr; Rheindiebach, Turm, 13.05 Uhr; Niederheimbach, Champtoceauxplatz, 13.10 Uhr; Oberheimbach, Charge Platz, 13.15 Uhr und Trechtingshausen, Haus Moppey, 13.30 Uhr. VG Gau-Algesheim

Christian-Erbach-Chor

„Elias“ Gau-Algesheim. Der ChristianErbach-Chor lädt zum traditionellen geistlichen Jahreskonzert am Sonntag, 6. November, 17 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche St. Cosmas und Damian ein. Zur Aufführung kommt in diesem Jahr der Elias von Felix Mendelssohn Bartholdy. Die Gesamtleitung liegt in den bewährten Händen von Matthias Heucher. Die über 100 Sänger und Sängerinnen werden bei ihrer Aufführung in bewährter Weise vom Schöneck-Ensemble aus Koblenz begleitet. Als Solisten konnten in diesem Jahr Johanna Rosskopp (Sopran), Judith Christ (Alt), Christian Rathgeber (Tenor) und Florian Rosskopp (Bass) gewonnen werden. Karten gibt es im Vorverkauf für 15 Euro (Schüler/Studenten für 13 Euro). In diesem Jahr wird der Chor erstmalig mit einem Euro den Bau des neuen katholischen Familienzentrums in Gau-Algesheim unterstützen. Die Vorverkaufsstellen befinden sich wie gewohnt bei Schreibwaren Aumüller, in der Buchhandlung Wagner in Ingelheim und bei Lotto Seifried in Bingen sowie bei allen Chormitgliedern.


2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 27

RÄTSEL

Umbau der Industrie a. Roboter Umbau

landw. Gerät

hörbare Luftschwingung hörbare

Gewinnen Sie 50 Eu ro in bar Euro

allseitig, im Umkreis allseitig, im Umkreis

englischer Artikel engliGebirge scher auf Artikel Kreta Gebirge auf Kreta

landw. Gerät

ohne Bezahlung ohne Autor Bezahv.lung ,,Die Elenden“ Autor v. ,,Die Elenden“

Luftschwingung

7 Abteilung, Fach Abteilung, Fach

7

der Industrie a. Roboter

Felsnische

Teilzahlungsbetrag Teilzahlungsbetrag

kurzer Ausflug

sächliches Fürwort sächliches Fürwort

Auerochse

chemisches Zeichen für Cer che-

AuerFahrochse karte

misches Zeichen für Cer

FahrMusikkarte drama Musikdrama

1

11

1

11 Dresche, Haue

2

Lösen Sie unser Kreuzworträtsel und finden Sie heraus, nach welchem Lösungswort wir suchen. Den Unternehmen auf dieser Seite wurden verschiedene Lösungsworte zugeordnet – aber nur eines ist das Richtige! Schneiden Sie die richtige Kombination aus, kleben Sie sie auf eine Postkarte (oder legen Sie sie einem Brief bei) und ab damit bis zum 7.11.2016 an die:

kurzer Ausflug

Dresche, Haue

ind. Gewicht

Felsnische

10

bejahrt, betagt bejahrt, betagt

Neue Binger Zeitung Kennwort: Gewinnrätseln Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen

einsam

gesucht: gesucht:

Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106 Werbeflyer TIERLEHRERIN

eit

!

e er ns

U nz

te pe

m Ko

rh

Reizleiter 4

2

1

3

2

3

kennz.: Burkina Faso

ägypt. Gott d. Fruchtbarkeit ägypt.

Datenverarbeitung

Gott d. Fruchtbarkeit

Reiz-

5 5

6

engl.:

8

12 Zeichen 12 für Neon

6

Zeichen für Neon

9 eins

10

11

3

12 3

2045-20

7

8

9

10

11

12

Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung

TICKETPREISE

TEAMKOLLEGEN

TABAKPFLANZE

GmbH

· Parkdellen ·

Tel.: 06721 97 94 177

www.bonappetit-menue.de

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE

•Parkdellen•

Zwei starke Partner

seit 1989

Fliesenlegermeister “50-Plus” WIR sind für SIE da

Ihre Verleger für: - altersgerechte Wunschkomplettbäder - barrierefreie Duschbereiche mit ESG Glasabtrennung - Wohnbereich, Treppe, Balkon, Terrasse

Erinnerungszettel Erinnerungszettel

engl.: eins

9

4

englisch: Sonne englisch: Sonne

2045-20

7

6

Schiffsräume

6

9

4 leiter

Schiffsräume

Ernst-Esch-Straße 4

· Hagelschäden ·

Sic he

1

8

Schachfigur 5 (Mz.) Schachfigur (Mz.)

4

Teigmulde

5

8

Autokennz.: Burkina Faso Auto-

elektron. Datenverarbeitung elektron.

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen 55425 Waldalgesheim / Nahe Mobil: 0177/3780183 Tel 06721 - 3 48 77 service@malermeister-sgaslik.de www.weingut-fw-jung.de 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 www.malermeister-sgaslik.de

•Hagelschäden•

Fliesen- Natursteinfachbetrieb re

ugs.: Teigbetrügen mulde

zung: links oben

Zeitabschnitt von 24 Stunden Zeitabschnitt von 24 Stunden

•Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen•

THEATERAUTOR

Ih

10

kurz: Kraftrad

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik

ROLF HERBER

Kfz-Z. Libanon

Herbstugs.: blume betrügen

einsam

Es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 50 € in bar!

Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Abkürzung: links oben Abkür-

ind. Gewicht

Herbstblume

kurz: Kraftrad

Auspuffausstoß AuspuffKfz-Z. ausstoß Libanon

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1 2

Initialen von Einstein Initialen von Einstein

Orthopädie Schuh-Technik Schillerstraße 3

M ENDEZ Ausbeultechnik Fax

Beratung l Verkauf 0 67 21/49 79 76 Kundendienst

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Automatic-Sectionaltore SPORTHOPÄDIE Über 30 Jahre Erfahrung Nahering 4, 55218 Ingelheim

Hitchinstr. 13, Bingen - Tel. 067 21/ 97 50 80 Internetseiten wurden aktualisiert mehr unter:

www.rherber-fliesen.de

TOCHTERFIRMA

Zwei starke Partnerwww.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier

Telefon 0 67 21/3 52 18

Komfort-Schuhmode Rathausstr. 21

 49 03 38  49 04 16 www.enk-orthopaedie.de

Tel. 06132-87051 De Zwei starke Partner llen ren info@bloch-mueller.de Ausbeultechnik! e i k und Lac Beul 0163 - 4282853 Mobil en ent fernen ohne PERFEKTER SERVICE

www.dellenprofi-mendez.de

FÜR PERFEKTE Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

GERÄTE Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, als wäre er der TUCHMACHERIN TURMSPRINGEN TROCKENHAUBE TIEFENRAUSCH Beulen..? erste Tag vom Rest deines Lebens. AD_BINGER_45x50_3011.indd 9 30.11.15

Automatik-Sectionaltore WeedstraßeIm13Paradies 55457 Horrweiler 100% Telefonbio 0 67 27 / 8 97 47-0 100% Telefaxcholesterinfrei 0 67 27 / 8 97 47-29 100% gesund info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Parkdellen..? Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jedenalsTag in Deinem Bad, Hageldellen..? wäre er der schönen als wäre er der erste TagTag vom Rest deines Lebens. erste vom deines Lebens. Dann sind Sie bei derRest Firma Ausbeultechnik MENDEZ

BÜDESHEIM aktiv

a

www.büdesheim-aktiv.de

genau richtig! Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an schnell, kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren Täglich frisch: Telefon (06721) Im Paradies notwendig Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH wird. Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

Tofurei Sojafarm

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen www.frowein-haustechnik.de Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frischeInternet: 55413 Trechtingshausen Telefon 0 67 47-0 Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 12:35 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Frühlingsrollen, Burger und delikate2/07/15 Hirsekroketten. Telefax 27// 88 97 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 0676727 47-29 Die Vorteile für Sie: Tel.• 06721 6470 E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Auf Vorbestellung • E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.soja-farm.de • -Enorme gegenüber herkömmlichen Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 16:00 Uhr Kostenersparnis www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Wärme ist unser Wärme unser ElementElement 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de ...so gut – so nah – so ja!Reparaturmethoden! Wärme ist ist unser Element Telefon 0 67 27 / 8TOFUREI 97 47-0 SOJAFARM Telefax 0 67 27 / 8 Tel. 97 47-29 0 67 21-64 70 • info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

TINTENKLECKS

• Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Fax 0 67 21-62 98 • • www.soja-farm.de Erhaltung

TISCHBESTECK •

des Originallacks! TITELSCHRIFT Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Schil erstraße 3

• •

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln

TISCHRECHNER

Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976

Zentrum für Geistiges Heilen

Heilbehandlungen u. Seminare bei der über die Grenzen hinaus anerkannten Heilerin – Anne Hübner Genheimer Weg 10 55442 Roth b. Stromberg Telefon: 06724-3699 www.heilerschule.org info@heilerschule.org

TIEFENMESSER

16:58


28 | Neue Binger Zeitung

STRAHLENDER STRAHLENDER

KW 44 | 2. November 2016

SIEGER! KFZ-Meisterbetriebe SIEGER! DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR 2013 AWARD . DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN t YEAR 2013 AWARD . ecTHE otOF 1

Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe ¡ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt FORD Pr hutzbrief Garantie-Sc FORD Protect Jetzt inklusive: brief Garantie-Schutz Jetzt inklusive:

1

2

2

NUR 1,99 % ESZINS EFFEKTIVER JAHR

4)

Ausdauer fĂźr Ihren Ford. Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD TRANSIT CUSTOM

â‚Ź â‚Ź

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, 2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte ORIGINAL FORD SERVICE FORD TRANSIT CUSTOM Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim WINTER-CHECK Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst beialle kurzem Radstand, verlängerte Wir prßfen wichtigen FahrzeugInspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit 3 m beim Bei uns fßr bestandteile auf Zustand undvon Funktion. kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung

16.990,– 16.990,– Bei uns fßr

3 3

â‚Ź

14,90 â‚Ź

57??? Auto Pieroth GmbH & Co. KG

! "Ň €Ň?Ň%!

,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Autohaus GrĂźnstadtĹ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> GmbH & Co. KG _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>? Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

1)1&*2."$)#84(5/.< 9("1".3*&13&1.8"),4.(.")-&#&*-"4'&*.&2.&4&./1%/$42",2"(&284,"224.(!6*2$)&.5&1+"4' Händlereigene Zulassung. Ein Angebot fĂźr Gewerbetreibende, inkl. Garantie-Schutzbrief, zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten und Mehrwertsteuer.

Daimler Str. 8, 67269 GrĂźnstadt

1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Tel.: - 93inkl. 78-30 Fax: 06359 - 93fĂźr 78 33und 4. Jahr bis max. 150.000 km (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford06359 Rahmenvertrag), Ford Protect Garantie-Schutzbrief das 3. E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, 1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 8.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 15.00 Uhr

Zeitumstellung: Sonne blendet im Berufsverkehr Ein sonniger Herbsttag kann fĂźr Autofahrer zu einer ernsthaften Gefahr werden. Nach der Umstellung auf Winterzeit am Sonntag (30. Oktober) geht die Sonne wieder während des Berufsverkehrs auf und unter. Der ADAC hat Tipps zusammengestellt, wie Autofahrer trotz tiefstehender Sonne sicher durch den Herbst kommen. Oberstes Gebot fĂźr Autofahrer sind saubere Scheiben. Schmutz und Schlieren streuen das Licht auf dem Glas und blenden zusätzlich. Klare Sicht sollte nicht nur fĂźr die Windschutzscheibe, sondern â&#x20AC;&#x201C; bei Brillenträgern â&#x20AC;&#x201C; auch fĂźr die Brille gelten. Entspiegelte Brillengläser reduzieren irritierende Lichtreflexe. Wichtig ist auĂ&#x;erdem die korrekte Sitzposition. Viele Autofahrer sitzen zu tief, so dass die Sonne unter der Blende hindurch scheinen kann. Vom Griff zur Sonnenbrille rät der Club ab. Wenn die Sonne tief am Horizont steht, erscheint die Umgebung meist recht dunkel. Die Sonnenbrille schluckt dann das verbliebende Restlicht. Die Folge: Das Unfallrisiko steigt eher als dass es sinkt. Selbst mit der Sonne im RĂźcken sollten Autofahrer damit rechnen, dass sie von anderen Verkehrsteilnehmern im gleiĂ&#x;enden Gegenlicht Ăźbersehen werden â&#x20AC;&#x201C; das gilt auch fĂźr FuĂ&#x;gänger und Radfahrer. Am Auto sollten Sie immer Abblend- oder Tagfahrlicht nutzen. Bei tiefstehender Sonne sollten Autofahrer immer ausreichend Abstand halten, besonders konzentriert und voraus-

schauend unterwegs sein und die Geschwindigkeit bei Bedarf reduzieren. Fahrer, die bei Tempo 50 nur eine Sekunde nicht auf die StraĂ&#x;e blicken kĂśnnen, legen einen Blindflug von knapp 14 Metern zurĂźck. Wer durch die Sonne geblendet wird und einen Unfall mit Verletzten versucht, dem droht ein Strafverfahren wegen fahrlässiger KĂśrperverletzung. adac.presse

www.sinsig.com

Autohaus Stauch

e.K.

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de ¡ www.autohaus-nahetal.com

â&#x20AC;˘ Steinschlag-Reparatur â&#x20AC;˘ Neuverglasung â&#x20AC;˘ auch im mobilen Dienst â&#x20AC;˘ Folienmontage â&#x20AC;˘ Glasdacheinbau

â&#x20AC;˘ Teillackierung â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Kratzerbeseitigung â&#x20AC;˘ Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


2. November 2016 | KW 44

Neue Binger Zeitung | 29

Schnäppchen

Immobilien

Achtung liebe binger

Seriöser Pelz- und Schmuckankauf der Firma Adler, seit 1984. Wir sind seriös und fair, machen auch selbstverständlich hausbesuche und weisen uns immer mit einem Personalausweis aus. bei nichteinigung tragen Sie keine Kosten. 0671-4833062

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei! 0176 / 67366617

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Brennholz

LKW-Weise abzugeben (Stammholz). Ofenfertiges Brennholz zu verkaufen. Baumfällung und Heckenschnitt

06706/8939

Kaufangebote Hutschenreuther Weihnachtsglockensammlung von 1979 bis 2013 zu verkaufen, Preis VHB (Bingen) Tel. 0157/32258691

Kaufgesuche Suche ein Wohnmobil od. Wohnwagen, Bj. egal, zahle gut u. in bar Tel. 0178/8161241 Suche für Mitte November 5-6 Schlachthasen Tel. 0177/4121308 ab 18:00 Uhr

Porzellan und Orientteppiche gesucht.

Wir fällen und entsorgen

Service und Figuren von Meissen, Herend, Rosenthal, KPM Berlin uvm. Orientteppiche, Seidenteppiche auch beschädigt und alte gesucht. Fachkundige Beratung und seriöse Abwicklung.

auch Ihren Baum Tel.: 0177-822 69 66 gewerblich

Tel: 0611 305592

Stellenanzeigen Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir verantwortungsbewusste freundliche Mitarbeiter als

Fleischereifachverkäufer/in Metzgergeselle in Vollzeit Wir bieten geregelte Arbeitszeiten und übertarifliche Bezahlungen (Urlaubsgeld,Weihnachtsgeld), ab sofort oder später. Unsere treue Reinigungskraft geht in den wohlverdienten Ruhestand. Dafür suchen wir einen neuen zuverlässigen Ersatz (Dienstag - Freitag, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich unter: Metzgerei Petry Saarlandstraße 101 · 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Glasreiniger in Vollzeit gesucht. Führerschein erforderlich. Sebastian Zander · Pariserstraße 85 · 55268 Nieder-Olm · 06136/ 4688520 www.firma-zander.de · info@firma-zander.de Wir suchen kurzfristig einen flexiblen und zuverlässigen Mitarbeiter (m/w) mit guten gärtnerischen und handwerklichen Fähigkeiten. Sie besitzen außerdem einen PKW-Führerschein und sind eigenverantwortliches Arbeiten gewohnt? Dann möchten wir Sie gern kennenlernen. Schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte an

BauConstrukt GmbH

Weinstraße 27 • 55411 Bingen Telefon: 06721 995501 E-Mail: info@bauconstrukt.de

Kaufe Antiquitäten, alte Möbel, Kristall, Porzellan, Mode, Modeschmuck und komplette Haushalte. Garantiert seriöse Kaufabwicklung. 06707 – 968 3150

WAHRE GRÖSSE KENNT KEINE GRENZEN!

Sonstiges Suche Flohmarktart aller Art – kostenlos – Geschirr, Elektro usw., bitte alles anbieten, komme abholen! Tel. 0171/9661772 Hallo A.F. aus Bingen/ Bingerbrück, danke dass Sie sich gemeldet haben. Für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe), sowie die Ausweise und Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung Tel. 06721/16880

Bauhaus Ixeo - Für alle auf der Suche nach Design und Funktionalität. 248 qm Wohnfläche, 6 Zimmer Bürobereich mit separatem WC Offene Küche und Speisekammer Mehr Infos unter: Telefon: 0 67 21- 15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Pluschke´s Preishammer

Immobilien Lagerräume in Bgn.Büdesheim zu verm., ca. 160 m² abschließbare Lagerfläche, auch kleinere Fläche nach Abspr. möglich. Preis VHB. Tel. 06721/42417 3 Zi., gr. Ess.-Kü., Balk., Waschkü., neu saniert, in zentraler Wohnlage v. Bingen, n. Vereinb. zu verm., ca. 86m², KM 710€+NK45€ p.P.+KT, Energieverbr. 126,1 Kw/h Tel. 0151/40186439 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 FeWo f. 2-5 Pers./25€ pro Pers. f. Monteure u. Touristen geeignet, Parkpl. u. Internet vorhanden Tel. 06721/16880 Bgn.-Büdesheim, Scheune, 40m² zu vermieten, Miete 130€ Tel. 0178/7108482 Gemütl. 2-ZKB-Whg. in Rümmelsheim ab 15.11.16 frei, 55 m², EG, Autostellpl., m. Sonnenterr. in Ortsrandlage. KM350 € NK+KT Tel. 06721/490569

Stellen Aushilfe gesucht Suche zuverlässigen Monteur, Bereich Heizung/Sanitär für gelegentliche Arbeiten. Gerne auch rüstigen Rentner. Tel.: 06725/963896

Schlafzimmer mit separater Ankleide Doppelgarage mit Geräte- und Technikraum Sehr hochwertige Ausstattung

Bingen-Stadt Kompl. neu renovierte Büroräume mit EBK, ca. 147m², ab sofort umsatzsteuerpflichtig zu vermieten. Tel. 06721/968676 od. 0162/4518870 eMail: brunhildeloosen@web.de

Nähe von Bingen steht dieses zwei- familienhaus Bj.um 1900 mit ca.150 qm Wohnfl. 2 Bäder mit WC, Dachloggia, Gasheizung 1992, Elektro von 2010. Teil renoviert, trotzdem renov. bedürftig. Eine Wohnung im EG kann bezogen werden. Das Haus ist geräumt und kann nach Renovierung bezogen werden. Kaufpreis nur 129.000,– €

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Gelegenheit in Waldalgesheim

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!

Gesuche Kleiner Bauplatz oder Baulücke zu kaufen gesucht Tel. 0152/28106719 Bingen-Büdesheim, suche Garage zu mieten, ab sofort Tel. 0171/3005246 Bingen-Büdesheim, suche Garage oder trockenen Stellplatz ab sofort Tel. 0157/52769948 Globus-Mitarbeiter in Festanstellung sucht 2 ZKB m. EBK in Bgn.-Kempten, Gaulsheim oder Büdesheim ab 01.02.17 zu mieten Tel. 0157/33170627

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Freistehendes Massivhaus im Wochenendgebiet, 3 ZKB, ca. 70 m² WNFl., ISO-Fenster, Zentralheizung, Terrassen, 1450 m² schön eingewachsenes Grundstück im Grünen, Carport uvm., Endenergiebedarf Kl. H= 275,1 kWh/(m²a) EFH, -Bj. 1975, Bj Wärmeerzeuger 2002, Öl Kaufpreis: 135.000,- €uro ++++++++

Freistehendes EFH in Waldalgesheim Massives EFH mit 2 Garagen im Haus. Schöner Garten mit gr. Gartenhaus, 7 ZKB, GWc, ca.155 m² Wfl., 540 m² Grundstück. Schon frei, Endenergiebedarf Kl. H= 258 kWh/(m²a) EFH, -Bj. 1966, Bj Wärmeerzeuger 1966, Strom-Mix (Speicherheizungen) Energiepass gilt bis 18.8.2025 Kaufpreis: 245.000,- €uro ++++++++

Vielseitiges Raumwunder mit tollem Rheinblick! Diese sehr interessante Immobilie in Trechtingshausen bietet Ihnen ca. 350 m² WNFl. im OG+DG 10 Zimmer mit Duschbad- im EG große helle Räume für neue Nutzungsmöglichkeiten (Rheinblick!) 506 m² Grundstück, auch mit Parkplätzen. Frei werdend! Primärenergiebedarf des Gebäudes = 464,4 KWh/(m²a); Bj. des Gebäudes 1900, Öl-Zentralheizung. Bj 2010 Kaufpreis NEU 119.000,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim Verbraucherzentrale

Vortrag Gau-Algesheim. Unter dem Titel „Die häufigsten Rechtsirrtümer des Alltags“ klärt die Verbraucherzentrale im Rahmen eines Vortrags am Dienstag, 8. November, 15 Uhr, im Ratssaal des Rathauses der Verbandsgemeinde, Hospitalstraße 22 (Seiteneingang Herrbornstraße), auf. Sonja Guettat der Verbraucherzentrale Mainz stellt die rechtlichen Grundlagen verständlich dar, gibt Tipps und steht für Fragen (auch über aktuelle Abzockmaschen) zur Verfügung. Der Eintritt ist frei und die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen ebenfalls kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ökumenekreis

HolocaustGedenken Gau-Algesheim. Der Ökumenekreis Gau-Algesheim/Ockenheim lädt in Zusammenarbeit mit der Stadt für Mittwoch, 9. November, 18.30 Uhr, alle Mitbürger zum Gedenken an die von den Nazis 1933 bis 1945 verschleppten und ermordeten jüdischen Mitbürger der Stadt in die evangelische Kirche, Schulstraße, ein. Der Abschluss der Gedenkstunde findet im Rudolf-Eickemeyer-Park gegenüber der Kirche statt.

Kloster Jakobsberg

Sonntags-Café Ockenheim. Das Jakobsberger Sonntags-Café ist am 6. November von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es werden selbstgebackene Kuchen angeboten.

„Grüne Hausnummer Plus“ vergeben Auszeichnung steht für umwelt- und klimafreundliche Haushalte

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Kleiderkammer

Öffnungszeiten Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 3. November, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

Weindorf-Museum

Ausstellung Landrat Claus Schick (2. v. l.) und Beigeordneter Adam Schmitt (5. v. l.) übergeben die Grüne Hausnummer Plus. Foto: KV Ingelheim (red). Landrat Claus Schick und der zuständige Kreisbeigeordnete Adam Schmitt überreichten an fünf Familien aus dem Kreisgebiet die „Grüne Hausnummer Plus“. Die Auszeichnung steht für umwelt- und klimafreundliche Haushalte im Landkreis MainzBingen und wurde nun zum zweiten Mal vergeben. Vorgänger war die „Grüne Hausnummer“, die von 2004 bis 2014 an insgesamt über 100 Haushalte im Kreis vergeben wurde. Landrat Claus Schick: „Mit der Grünen Hausnummer Plus legen wir nicht mehr nur den Fokus auf umweltfreundliches Bau-

en und Sanieren, sondern gehen ein Schritt weiter. Wie leben wir in unserer Umwelt, wie gestalten wir sie? Da spielen nicht nur ökologische, sondern auch sozioökologische Kriterien eine entscheidende Rolle.“ Deshalb stehe nicht mehr nur das umweltfreundliche Bauen, sondern auch klimafreundliches Leben und Konsumieren im Mittelpunkt. So zeichneten sich die Preisträger nicht nur durch etwa Häuser im Passivhausstandard oder das behutsame Sanieren eines alten Gebäudes im Ortskern aus, sondern auch eigene Hühnerhaltung, Gründungsmitgliedschaft

bei Ecovin, die Nutzung fair gehandelter Lebensmittel und Kleider und andere Punkte spielen eine Rolle. Schick betont: „Geschenkt erhält man die Auszeichnung nicht, die zahlreichen Kriterien müssen nachgewiesen werden und werden auch überprüft. Die Grüne Hausnummer Plus muss man sich verdienen und erarbeiten.“ Aus der Hand des Kreisbeigeordneten Adam Schmitt erhielten die Teilnehmer die Urkunden und das begehrte grüne Hausnummernschild, das von einem umwelt- und klimafreundlichen Verhalten der Kreiseinwohner Zeugnis gibt.

Dr. Carsten Kühl mit 96 Prozent nominiert Kandidaten für die Landesliste sind Eva-Luise Greb und Sascha Kopp

Bücherei

Medienausstellung Gau-Algesheim. Die Katholische Öffentliche Bücherei Gau-Algesheim (KÖB) präsentiert am Samstag, 5. November, 17 bis 19.30 Uhr, und am Sonntag, 6. November, 9 bis 18 Uhr, in den Räumen im Erdgeschoss des Hauses St. Michael, Schlossgasse 2 eine Medienauswahl mit gerade neu erschienenen Büchern. Die attraktive Auswahl wurde von der Bonner borro medien gmbh aus der Vielzahl der Neuerscheinungen ausgewählt. Bestellt werden können aber auch Medien, die nicht in der Ausstellung präsentiert werden. Während der Ausstellung und auch zu den normalen Öffnungsstunden der Bücherei können Bestellungen bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Bücherei abgegeben werden. Der Erlös der Buchbestellungen kommt dabei der Bücherei zugute.

KW 44 | 2. November 2016

Christine Zimmer (SPD Mainz), Michael Ebling, Dr. Carsten Kühl, Roland Schäfer und Claudia Lörsch (SPD Stadecken-Elsheim) (v. li.) bei der Wahlkreiskonferenz. Foto: K. Euteneuer Region (red). Der frühere rheinland-pfälzische Wirtschaftsstaatssekretär und Finanzminister Dr. Carsten Kühl wurde auf der Wahlkreiskonferenz für den Wahlkreis 205 – Mainz in Essenheim mit starken 96 Prozent der Stimmen als Direktkandidat der SPD gewählt. Insgesamt stimmten 120 der 126 Delegierten für Kühl. Der 54-jäh-

rige Mainzer zeigte sich mit dem Verlauf der Konferenz sehr zufrieden. „Ich freue mich über das hervorragende Ergebnis und gleichzeitig auf den nun bevorstehenden Wahlkampf. Mein persönliches und unser gemeinsames Ziel als SPD in der Stadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen ist es, den Wahlkreis im kommenden Jahr direkt für die

SPD zu gewinnen.“ In seiner Vorstellungsrede bedankte sich Kühl auch bei seinem Vorgänger und amtierenden Bundestagsabgeordneten Michael Hartmann, der „in seinen 14 Jahren als Abgeordneter in Berlin und vor Ort im Wahlkreis sehr viel für Mainz und Mainz-Bingen getan und erreicht hat.“ Diese Arbeit wolle er zukünftig fortsetzen und kündigte an, in den kommenden Wochen und Monaten bis zur Wahl so viele Termine wie möglich wahrzunehmen, um so mit den Bürgerinnen und Bürgern seines Wahlkreises in ständigem Kontakt zu bleiben und deren Anregungen und Bedürfnisse aufzunehmen. „Wir freuen uns, dass Carsten Kühl für die SPD ins Rennen geht“, erklärten auch die beiden Vorsitzenden der Mainzer und Mainz-Binger SPD, Michael Ebling und Roland Schäfer. „Die Menschen in der Stadt und im Landkreis können sich darauf verlassen, dass er ihre Interessen im Bund vertreten wird.“ Als weitere Kandidaten für die Landesliste wurden Eva-Luise Greb aus Ober-Olm und Sascha Kopp aus Gau-Algesheim nominiert.

Horrweiler. Am Sonntag, 6. November, 14.30 bis 17 Uhr, ist das Weindorf-Museum geöffnet. Die Dauerausstellung zu Weinbau und Kellereitechnik sowie zum dörflichen Leben und Arbeiten kann besichtigt werden, außerdem die Sonderausstellung „Napoleon und Rheinhessen“. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jederzeit willkommen. Weitere Infos unter www.weindorfmuseum.de. VG Stromberg

ausZeit+ e.V

Schmiedeworkshop Stromberg/Windesheim. Die Kinder- und Jugendorganisation ausZeit+ e.V. bietet am Wochenende 12./13. November (jeweils ab 11 Uhr) einen Schmiede-Workshop für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 13 Jahren. Teilnahmebeitrag: 40 Euro inklusive Material, Ort: bei Hansi an der Werkstatt, Im Elzerich, Windesheim. Mitzubringen sind alte Kleider, die schmutzig werden können, festes Schuhwerk, Jacke, Schutzhandschuhe, Schutzbrille und Werkzeug. Hammer und Amboss werden gestellt. Anmeldungen und Infos bei Kerstin Guthmann, Tel. 06724-8018 oder 0160-5044977.

Literaturcafé

Lesung Stromberg. Mit einer Lesung von Dr. Petra Urban aus Bingen öffnet das Literaturcafé der Öffentlichen Bücherei am Sonntag, 6. November, 15 Uhr, wieder seine Türen und lädt ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Das Motto der Lesung lautet „Mein Herz tanzt in den Himmel – Vom Loslassen und Neuanfangen“. Anmeldung in der Bücherei, Rathausstraße 4, telefonisch unter 06724-3831 oder per E-Mail: buecherei.stromberg@ web.de.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


Die Unternehmen hier vor Ort prägen das Erscheinungsbild unserer Region. Wir sehen Ihre Firmenwagen mit den Beschriftungen auf den Straßen, die Häuser mit den Firmenschildern, wir kennen ihre Namen von Unterstützungsaktionen für Vereine und Initiativen, von Tagen der offenen Tür und Firmenjubiläen. Sie sind Arbeitgeber, sie sind Repräsentanten von Handwerk und Tradition. Gasthäuser sind Anlaufpunkt seit und für Generationen – die Unternehmen in der Region sind ein maßgebliches Stück Heimat.

Zeitsprünge

aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe

Wir haben Unternehmer gebeten, in alten Fotoalben zu suchen und in Kurzform zu dokumentieren, wie sich ihre Geschichte beschreiben lässt. Die ersten dieser kurzen Geschichten aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe finden Sie auf den folgenden Seiten. Neben einem aktuellen Bild findet sich ein neues Bild zum Vergleich. Höchst interessant! Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit unseren „Zeitsprüngen“.

Burg Rheinstein Fotos: G. Gsell, 123rf.de/Fotomontage: Neue Binger Zeitung


Sonderveröffentlichung der Neuen Binger Zeitung · 2. November 2016

Zeitsprünge

aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe

Das „Weinberg-Schlösschen“ früher...

...und heute

Das „Weinberg-Schlösschen“ in Oberheimbach: Familie Lambrich - Gastgeber aus Tradition Oberheimbach. Im kommenden Jahr kann das „Bergschlösschen“ sein 60-jähriges Bestehen feiern. 1957 kauften Elisabeth und Albert Lambrich die ehemalige Villa Pies und bauten diese als Hotel-Pension mit zunächst fünf Hotelzimmern und einem Gesellschaftsraum um. Das „Bergschlösschen“ nahm seinen Betrieb auf. In den folgenden Jahren wurden weitere Hotelzimmer, die Bundeskegelbahn

und das Restaurant mit rund 50 Sitzplätzen angebaut. 1978 fand der erste Generationswechsel statt – Sohn Alfred und seine Frau Herta übernahmen das „Bergschlösschen“. Die Zimmerkapazität wuchs erneut, es wurde modernisiert und der „Reblauskeller“ eingeweiht. 2008 erfolgte die Umbenennung in „Hotel & Restaurant Weinberg-Schlösschen“ und es folgte eine Auszeichnung als 3-Sterne Hotel sowie

die Zertifizierung als Welterbe-Gastgeber. 2010 stand der zweite Generationswechsel an. Die Söhne Marc und Florian übernahmen das Zepter und weitere Anbauten und Modernisierungen folgten, sodass mittlerweile 31 Gästezimmer und drei Tagungsräume zur Verfügung stehen. 14 Mitarbeiter kümmern sich um das Wohl der Gäste.

Malerbetrieb Neumann-Team früher... ...und heute

MALERBETRIEB

Malerbetrieb Neumann GmbH – ein Familienunternehmen Bachgasse 4 · 55424 Münster-Sarmsheim Telefon 0 67 21 / 4 40 60 · Telefax 0 67 21 / 97 56 78 info@neumann-malerbetrieb.de

• Eigener Gerüstbau • Verputzarbeiten • Tapezier- und Lackierarbeiten • Verlegung von Bodenbelägen aller Art • Vollwärmeschutz-System

Münster-Sarmsheim. Der ursprünglich aus dem Taunus stammende Hans-Joachim Neumann gründete im April 1992 die Firma Neumann GmbH. Zunächst als Einzelunternehmen mit ersten Betriebsräumen in der Rheinstraße 24, fungiert die Firma heute als GmbH und ist in der Bachgasse zu finden. Wenig später nach Gründung traten auch beide Söhne Marco und Christian sowie Mitarbeiter Rainer Nothaft-Spilger in das Familienunternehmen ein, um den Firmenchef tatkräftig bei seinen qualitätsorientierten Malerarbeiten im Privatkundenbereich zu unterstützen. Fuhr man früher noch mit einem Fiat Ducato durch die Ortschaf-

ten, so ist das Auto heute etwas größer geworden. Im kommenden Jahr soll nun Junior Christian das kleine Familienunternehmen federführend übernehmen und es ebenso erfolgreich weiterführen, wie es seinem Vater in den vergangenen Jahren gelungen ist. Auf dem linken Foto zu sehen: Inhaber HansJoachim Neumann, Sohn Marco Neumann, Nachfolger Christian Neumann sowie Mitarbeiter Rainer Nothaft-Spilger (Betriebsleiter Neumann GmbH). Auf dem zweiten Foto ist Ehefrau Roswitha Neumann die für alle anfallenden Bürotätigkeiten zuständig ist und der ganz kleine Nachwuchs, Enkelin Jasmin.


Zeitsprünge

Sonderveröffentlichung der Neuen Binger Zeitung · 2. November 2016

Die „Tofurei“ in Trechtingshausen Trechtingshausen. Der Straßenname „Im Paradies“ sagt es bereits: „Das Beste, was eine Sojabohne werden kann – Bio-Tofu aus dem Paradies.“ Vor 29 Jahren gründete Lothar Stassen hier in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet Soonecker Wald und direkt im Unesco Welterbe „Oberes Mittelrheintal” die Sojafarm „Tofurei“. Hatte das Unternehmen, das zur Herstellung seiner Produkte ausschließlich Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau und reines Quellwasser aus eigener Quelle verwendet, zwei

So war die Herstellung früher...

Mitarbeiter, so sind es inzwischen 15. Tofu ist ein wahrer Meister der Verwandlung wie die große Produktpalette die von Natur-Tofu über Gemüse-Tofu, Kräuter-Tofu, Nuss-Tofu, mariniertem Tofu, Tofu süsssauer, Curry-Tofu-Madras, Tofu-Toskana, Elsässer Bratfilet, Räucher-Tofu, Tofu-Würstchen zum TofuBrotbelag, Pasta und Fertiggerichten führt, aufzeigt. 2014 hat Tochter Katharina de Beijer-Stassen die Firma, die europaweit Kunden mit Tofu beliefert, übernommen.

Verwöhnen lassen in Sabine’s Kosmetikstudio Im Paradies

100% bio 100% cholesterinfrei 100% gesund

Täglich frisch:

Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frische Frühlingsrollen, Burger und delikate Hirsekroketten. • Auf Vorbestellung • Öffnungszeiten: Mo - Do.Montag 7.00 bis 16.00 Uhr und 8:00 Freitag-7.00 bis 14.00 Öffnungszeiten: - Freitag: 16:00 Uhr Uhr

TOFUREI SOJAFARM • Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Tel. 0 67 21-64 70 • Fax 0 67 21-62 98 • www.soja-farm.de ...und heute

Münster-Sarmsheim. Erleben, genießen, verwöhnen, entspannen im Kosmetikstudio Sabine´s Kosmetik wird ganz groß geschrieben. Den hektischen Alltag entschleunigen ist das Ziel. Am 10. Mai 2004 eröffnete Sabine Sandmayer in der Rheinstrasse 90 in Münster-Sarmsheim ihr Kosmetikstudio. Die gelernte Steuerfachangestellte schulte zuvor zur Kosmetikerin um und absolvierte ein paar Jahre später die Zusatzausbildung zur Naturkosmetikerin. Für Menschen aller Alterstufen bietet Sabine Sandmayer kosmetische Behandlungen, Fußpflege auf medizinischer Basis,

Fußreflexzonen-Harmonisierung, Rücken- und Ganzkörpermassage und Maniküre an. Der zertifizierten Kosmetikerin ist es wichtig, dass bei der Kosmetikbehandlung konventionelle und Naturkosmetik-Produkte zur Anwendung kommen. Sei es bei Anti-Aging oder Mesoporation. Diese innovative Methode lässt auf sanftem Weg das Gesicht neu erstrahlen und ist eine echte Alternative zur Operation. Sie vermindert Falten und Linien, glättet und verjüngt die Haut. Sabine Sandmayer ist von der Qualität ihrer Produkte überzeugt, die wirkungsvoll und günstig sind.

Dachdeckermeister Torsten Gregori Weiler. „Leidenschaft aus Meisterhand“ ist die Devise von Dachdeckermeister Torsten Gregori. 1990 hat er mit seiner Ausbildung begonnen und von Anfang an seinen Beruf geliebt, bei dem nicht nur der fachliche Aspekt, sondern auch der Dialog mit den Kunden im Vordergrund steht. Doch 2009 kam durch einen tragischen Arbeitsunfall ein großer Einschnitt in das Leben von Herrn Gregori und das Ausüben seines Handwerks war zeitweise nicht mehr möglich. Doch Aufgeben war keine Option und dank guter

medizinischer Versorgung sowie seinem eisernen Willen, hat er sich zurück in sein „altes Leben“ gekämpft und den Entschluss gefasst, die Meisterausbildung im Dachdeckerhandwerk zu absolvieren. 2011 war es dann soweit und Herr Gregori konnte nach erfolgreicher Prüfung seinen Meisterbrief in Empfang nehmen. Zwei Jahre später folgte ein weiterer großer Schritt: der Weg in die Selbstständigkeit mit Gründung der Dachdeckerfirma TGT.

Ein Foto aus den Anfängen des Kosmetikstudios

Foto: Heim

Erleben Sie eine entspannte Gesichtsbehandlung inklusive Lichttherapie. Ich freue mich auf Sie!

Das Team heute

Torsten Gregori

Sabine Sandmayer

SabinesAnzRZZW.indd 1

30.10.2009 9:55:41 Uhr


Zeitsprünge

Sonderveröffentlichung der Neuen Binger Zeitung · 2. November 2016

Zeitsprünge

aus der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe

Die Gastwirtschaft früher...

Kleiner Weinprinz

... die Tafernwirtschaft auf Burg Rheinstein

Romantik-Schloß

...und heute

Burg Rheinstein

Burg Rheinstein Buchen Sie jetzt für Ihre ausgefallene Weihnachtsfeier mit:

· Fackelwanderung · Glühwein über offenem Feuer · romantischer Nachtführung und leckerem Weihnachtsmenü auf Burg Rheinstein.

PS: Oder reservieren Sie ab 8 Personen unseren “Kleinen Weinprinz“ exklusiv für Ihr Gänseessen.

Wi r freu en uns auf Sie!

Burg Rheinstein | 55413 Trechtingshausen | Tel.: 06721 6377 info@kleiner-weinprinz.de | www.kleiner-weinprinz.de

Trechtingshausen. Die Burg Rheinstein kann nun wahrlich mit einer langen Geschichte aufwarten – feiert sie doch in diesem Jahr ihren 700. Geburtstag. Vor 41 Jahren, am 7. November 1975, kaufte dann der in Österreich geborene Opernsänger Hermann Hecher (gestorben 2011) die Burg und es wurde renoviert, seitdem ist sie Familiensitz. Die „Burgfamilie“ das sind nun Markus Hecher, seine Ehefrau Cornelia, die beiden kümmern sich um die kulturellen Belange der Burg, sowie Sohn Marco und seine Frau Cora.

Erster Werkstattbus...

Elektro Jung Fachbetrieb für Elektro-Anlagen, Reparatur, Antennenbau, Elektrogeräte Telefon- und ISDN-Anlagen, E-Check

55425 Waldalgesheim · Frankenstraße 7 Tel. 06721 / 33851 · info@elektrotechnikjung.de

Sie führen seit 2010 die Gastronomie „Kleiner Weinprinz“, wo leckere Speisen mit saisonalen und regionalen Produkten aus der Burgküche und edle Weine aus der Region serviert werden. Tochter Carina und ihr Mann Michael leben in Mainz, sind aber der Burg nach wie vor sehr verbunden. Die Burg mit dem „Kleinen Weinprinz“ bietet das passende Ambiente für besondere Veranstaltungen, wie beispielsweise eine romantische Hochzeit.

...und heute

Elektro Jung Waldlagesheim. Die Firma Elektro Jung ist als inhabergeführtes Familienunternehmen seit nahezu 50 Jahren erfolgreich und mit seinem guten Ruf weit über die Ortsgrenzen hin bekannt. In der Region Mainz-Bingen und Bad Kreuznach führen sie Elektroinstallation von Wohn-, Industrie- und Verwaltungsgebäuden im Neu- und Altbaubereich, Installation von KNX, Kommunikation, SAT- und Beleuchtungsanlagen durch. Datennetzwerke liegen ebenso im Dienstlei-

stungsbereich sowie die Wartung und Prüfung elektrischer Anlagen. Dazu gehören auch der markenunabhängige Kundendienst von Elektrogeräten und die Ausführung des E – Checks. Prägend für den Erfolg der Firma Jung sind neben fachlichem Wissen und Zuverlässigkeit auch die sehr guten Leistungen der Mitarbeiter, das partnerschaftliche Verhältnis zueinander und der Leitspruch „Durch Qualität und Freundlichkeit den Kunden zufrieden zu stellen“.


REGION

2. November 2016 | KW 44

Termine VG Stromberg Musik am Montag

Konzert Dörrebach. Am 7. November findet um 19.07 Uhr in der evangelischen Kirche das 80. Konzert der Reihe „Musik am Montag um 7 nach 7“ statt. Der Chor inTakt aus Windesheim wird diesen Abend unter der Leitung von Dagmar Roth gestalten. Auf dem Programm stehen neben der D-Moll Messe von Peter Cornelius auch moderne Chorkompositionen unter anderem von Lorenz Maierhofer, Leonard Cohen und John Rutter. Einige Gesänge aus Taizé werden ebenfalls zu Gehör gebracht. Begleitet wird der Chor am Klavier von Kirchenmusiker Michael Hombach, der außerdem ein Orgelwerk des englischen Komponisten Percy Fletcher auf der historischen Oberlinger Orgel vortragen wird. Durch das Programm führt Wolfgang Hoffmann. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang werden Spenden für den Fonds der Konzertreihe gesammelt. VG Langenlonsheim

Theatergruppe

Der verzauberte Prinz Langenlonsheim. Nachdem die Theatergruppe in diesem Jahr bereits im Frühjahr die Komödie „Valentinstag“ mit großem Erfolg aufgeführt hat, wird am Samstag, 5., und am Sonntag, 6. November, jeweils um 16 Uhr ein neues Stück gespielt. Zur freien Platzwahl öffnen sich die Türen der Gemeindehalle bereits um 15 Uhr. Das Märchen „Der verzauberte Prinz“ ist nicht nur für Kinder, sondern für alle, die sich mitnehmen lassen in den Zauberwald zu Königskindern, Hexen und Feen. Kartenvorverkauf (5 Euro) ist im Friseursalon Fuchs, Naheweinstraße 114, und im Lotto Laden, Naheweinstraße 154. Weitere Infos unter www.lalotheater.de.

Jugendchor

Musical Bretzenheim. Der Jugenchor lädt zur Musicalpremiere „Wie Sommer und Winter…wenn zwei Familien streiten“ am Sonntag, 6. November, 15 Uhr, in die evangelische Kirche ein. Das Musical ist eine „Eigenkreation“ des Jugendchors, der seit vielen Monaten für diese Aufführung geprobt hat. Die Texte wurden von zwei Jugendchor-Sängerinnen selbst geschrieben, Chorleiter Jürgen Engler hat die Musik dazu komponiert und arrangiert, er hat auch die Gesamtleitung des Stücks. Im Anschluss des Musicals wird zu Kaffee und Kuchen in den Luthersaal eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Neue Binger Zeitung | 35

Engagement zur Integration von Flüchtlingen durch Bildung Landrat Claus Schick unterzeichnet Zielvereinbarung

Termine Region Opti-Wohnwelt

Gesundheitstage Ingelheim. Opti-Wohnwelt, Nahrering, veranstaltet von Freitag, 4., bis Sonntag, 6. November, die ersten Gesundheits- und Wellnesstage mit verkaufsoffenem Sonntag. Das Einrichtungshaus lockt mit einer Fülle an Wohnideen für das persönliche Wohlbefinden. Weitere Infos unter www.opti-wohnwelt.de/ingelheim_gesundheitsmesse.

Casting Landrat Claus Schick (4. v. li.) und die Projektleiterin der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz und Saarland Dr. Katja Wolf (4. v. re.) präsentieren im Beisein der Kreisbeigeordneten Ursula Hartmann-Graham (3.v.l.), der Leiterin der Kreisvolkshochschule Monika Nickels (re.) und der Bildungskoordinatorin Anna Johannsen (3. v. re.) die geschlossene Kooperationsvereinbarung. Foto: KV Mainz-Bingen (red). Für eine erfolgreiche Integration in die Gesellschaft brauchen Geflüchtete Zugänge zu Sprach- und Bildungsangeboten sowie zum Arbeitsmarkt. Kenntnisse der deutschen Sprache sind besonders wichtig, um am gesellschaftlichen Leben vor Ort teilhaben zu können. Eine durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte Koordinatorin arbeitet seit Oktober daran Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Landkreis Mainz-Bingen besser abzustimmen. Unterstützt wird der Kreis dabei von der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland. Durch den großen Zuwachs an Sprachkursangeboten für Geflüchtete in den letzten Monaten und die große Zahl an Anbietern von Bildungsangeboten ist eine engere Abstimmung der Bildungsakteure notwendig geworden, um Doppelstrukturen zu vermeiden und die Versorgung der Geflüchteten mit Bildungsangeboten zu verbessern. Die Koordi-

natorin soll gewährleisten, dass Bildungsangebote an den Bedürfnissen der Geflüchteten orientiert sind und bekannt gemacht werden. Ein zentraler Aspekt ihrer Arbeit besteht darin, sicherzustellen, dass sich Neuzugewanderte in der Bildungslandschaft der Region zurecht finden und passende Bildungsangebote finden können. Landrat Claus Schick: „Der Landkreis mit Kreisvolkshochschule und Jobcenter bietet zahlreiche Möglichkeiten und Projekte, die Sprache zu erlernen und stellt viele unterschiedliche und auf den Bedarf abgestimmte Bildungsangebote zur Verfügung. Ziel ist die möglichst schnelle Integration von Flüchtlingen und Migranten in den Arbeitsmarkt und unsere Gesellschaft. Eine noch engere Abstimmung mit Akteuren außerhalb unserer Verwaltung ist sinnvoll und geboten, um die Angebote noch besser bekannt zu machen und zu vernetzen.“ Mit der Zielvereinbarung zwischen dem Landkreis und der Transferagentur werden Unterstützungsmaß-

nahmen durch die Agentur festgelegt. Im Rahmen der Zusammenarbeit kann die Koordinatorin des Landkreises künftig kostenfrei an Fortbildungsangeboten teilnehmen, die speziell auf die kommunale Bildungskoordination ausgerichtet sind. Ein zentraler Aspekt ist der Wissenstransfer zwischen den Kreisen und Städten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die ebenfalls eine kommunale Bildungskoordination aufbauen, betonte die Leiterin der Transferagentur Dr. Katja Wolf anlässlich der Unterzeichnung der Zielvereinbarung.„Die Sicherung des Zugangs zu Bildungsangeboten für eine große Zahl Neuzugewanderter ist in allen Landkreisen und kreisfreien Städten eine relativ neue Herausforderung. Damit sie von der Erfahrung und dem Wissen ihrer Kolleginnen und Kollegen profitieren können, bringen wir die Koordinatorinnen und Koordinatoren aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland in einem gemeinsamen Netzwerk zusammen“, so Katja Wolf.

Flüchtlinge beziehen Holzhäuser Boehringer stellt Grundstück kostenfrei zur Verfügung Ingelheim (red). Nur zehn Monate nach dem Stellen des Bauantrags konnten in der vergangenen Woche die ersten Flüchtlinge die neu errichteten Holzhäuser beziehen, die der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes (LEfAA) angegliedert sind. Den Bau der Holzhäuser hatte die Projektgesellschaft Flüchtlingsunterkunft Ingelheim (FLUI) initiiert und mit rund 4,8 Millionen Euro finanziert. Die FLUI, bestehend aus Karl Gemünden GmbH & Co. KG, Zimmerei Felix Harth und Kulla Architekten verzichtet bei dem Projekt auf einen Gewinn. Das Grundstück stellt das Unternehmen Boehringer Ingelheim kostenfrei zur Verfügung. „Ich freue mich sehr, dass es in Ingelheim einen Zusammenschluss von verschie-

denen Unternehmen gibt, die solche Projekte uneigennützig realisieren und damit zur Willkommenskultur in Rheinland-Pfalz beitragen. Ich danke allen Beteiligten für ihr außergewöhnliches Engagement“, so Integrationsministerin Anne Spiegel. Seit letzter Woche sind 30 Personen in den Holzhäusern untergebracht. Im Rahmen der Zugänge soll sich diese Zahl auf rund 100 Frauen, Männer und Kinder erhöhen. Die drei neuen Unterkunftsgebäude verfügen jeweils über einen Gemeinschaftsraum mit Fernseher, Teeküche und geschlechtsgetrennten Sanitärräumen auf jeder Etage. Im dazugehörigen Sozial- und Verwaltungsgebäude steht den Bewohnern ein großer Speiseraum zur Verfü-

gung, der nach der Essensausgabe für andere Aktivitäten genutzt werden kann. Die medizinische Versorgung, der Schulunterricht und die Taschengeldausgabe finden weiterhin im Zentralteil der Ingelheimer LEfAA statt. Bereits im Juni wurden die Gebäude fertiggestellt. Seitdem standen die Arbeiten für Telefon- und EDV-Anschlüsse sowie die weitere Innenausstattung auf dem Programm. Bewohnt werden sollen die Gebäude laut der zuständigen Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion bis Mitte 2021. „Mit diesen Holzhäusern steht den Flüchtlingen eine angenehme und schöne Unterkunft zur Verfügung. Ich hoffe, dass sie hier nach ihrer Flucht zur Ruhe kommen“, erklärte Spiegel.

Wer macht mit? Bad Kreuznach. Am Samstag, 5. November, sucht Sunshine-Casting, Deutschlands größte KinderCasting Agentur, in Bad Kreuznach Babys, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Filme, Fernsehbeiträge, TV-Spots und Werbeshootings. Wer am Casting teilnehmen möchte, kann sich unter Tel. 02234-9244040 oder EMail casting@sunshine-casting. com melden. Mehr Informationen gibt es unter www.sunshine-casting.com.

Herbstfolk

Buntes Programm Badenheim. Am Samstag, 5. November, ist zum 20. Mal Herbstfolkzeit. Um 19.30 Uhr startet die Veranstaltung in der Gemeindehalle und wird diesmal einige Überraschungen bereithalten. Soviel sei verraten, dass natürlich die Gruppe Rossignol auftritt, Gerd Nikolay wieder rezitiert, die Gruppe Wortspiel dabei ist und auch das Duo Balance. Da die Plätze begrenzt sind, empfiehlt es sich, Karten (12 Euro) unter Tel. 06701-2395 vorzubestellen.

Info-Veranstaltung

Pflegekinder Ober-Ingelheim. Irmela Wiemann, Diplom-Psychologin, Familientherapeutin und Autorin zahlreicher Bücher, lädt zur Info-Veranstaltung für Vollzeit- und Bereitschaftspflegeeltern am Samstag, 5. November, 10 bis 17 Uhr, Stadtteilhaus, ein. Thema ist „Kontakte zur Herkunftsfamilie – Belastung oder Chance?“ Das Einbringen eigener Fragestellungen der Teilnehmenden ist möglich und erwünscht. Gebühr: 25 Euro. Anmeldung per E-Mail an kontakt@zepingelheim.de.

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


nolte

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Kiwis

DelikatessSchinkenfleischwurst

im Ring, DLG-prämiert, 100 g

0.79

FrischwurstAufschnitt gemischt

6 leckere Sorten, nach traditioneller Rezeptur hergestellt, für ein feines Wurstbrot, 100 g

Traditionsfleischkäse

Heujuwel

aus Neuseeland, Klasse I, Stück

0.29

Cherrytomaten

Mini-Romatomaten rot, orange oder San Marzano, Minigurken, Mini-Paprika rot, gelb oder orange aus Holland, Klasse I, 100 g

1.29

1.99

Zarte Kalbsrückensteaks

mager und vollfleischig, 100 g

2.99

Saftiger SchweineKammbraten mit Knochen oder -Kammkoteletts 1 kg

3.99

Rinder-Braten, -Gulasch aus der Keule geschnitten oder -Rouladen auf Wunsch auch gefüllt, 1 kg

Orangensaft oder Zaubersaft aus Konzentrat, Kiste mit 6 x 1-LFlaschen zzgl. 2,40 € Pfand je (1 L = € 1,25)

7.49

deutscher halbfester Schnittkäse, mind. 50% Fett i. Tr., 100 g

1.11 0.79 ITALIENS SPRITZIGE SEIT 0.79 Saint Albray Bio-Hokkaido GESCHENKT!

Orig. spanischer SerranoSchinken luftgetrocknet, mind. 12 Mon. gereift, 100 g

0.99

Hütten Raclette

oder Chaumes franz. Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr., würzig im Geschmack, 100 g

aus Deutschland, 1 kg

1A-Fleischkäse, schonend luftig ofengebacken, 100 g

Österreichischer Hartkäse aus Kuh-Rohmilch, mind. 50% Fett i. Tr., mild-aromatisch bis leicht pikant, 100 g

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 2.11. - 5.11.2016

9.99

1.49

Himbeeren

aus Spanien oder Heidelbeeren aus Peru oder Argentinien, Klasse I, 125-g-Schale (100 g = € 1,59)

Premium Pils oder 0,0% alkoholfrei Kiste mit 24 x 0,5-L-Flaschen zzgl. 3,12 € Pfand (1 L = € 1,10)

10.99

1.29

Grana Padano italienischer Hartkäse

6 1L aus x Kuh-Rohmilch, mind. 32% Fett i. Tr., mind. S.PELLEGRINO 16 Monate gereift, mit einer 1.99

Bio-Bananen oder San Lucar Bananen die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg

körnigen Struktur, mild, nicht scharf, glutenfrei, 100 g

6,99

1.49

Limonade 0,33 l-Dose zzgl. 0,25 € Pfand (100 ml = € 0,23)

0.79

1.99 Classic, Medium oder Naturelle zzgl. Pfand € 2,40

EDEKA Orangen aus Spanien, Klasse I, 1,5-kg-Netz (1 kg = € 1,66)

mit 12 x 0,7-L-Flaschen 1,0 LKiste =€ 1,19 zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,13)

2.49

1.11 Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix* und weitere Sorten, (*koffein-haltig), 2 Kisten mit je 12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 6,60 € Pfand (1 L = € 0,67)

Paprika rot oder gelb aus Deutschland, Klasse I, 1 kg

4.99

MontGras

[yellow tail]

versch. Sorten 0,75 l (1 l = 10,36)

versch. Sorten 0,75 l (1 l = 5,32)

15.98 Hasseröder Premium Pils

Kiste mit 20 x 0,5-L-Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 0,89)

Rama original

_Dosenzugabe_nolte_55x30.indd 0.99 7.77 3.99 oder Gold mit Buttermilch 500-g-Becher (1 kg = € 1,98)

1

8.88

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

( d

Kw 44 16  
Kw 44 16  
Advertisement