Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 42

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Vinylböden HQ Eiche Rock Maße: 4,5x185x1.212 mm

Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Gruppenfahrten Flughafentransfer VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler

19,95 E/m

2

Tel.: 0157· 0672182 - 993051 Mobil 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Am Kieselberg 8 a · 55457 Gensingen Tel. 0 67 27/89 39 - 0 · www.ammann-holz.de

Günter Petry

90 30 50

Sie freuen sich mit den beiden Ehrenbürger Helga Düchting und Kuno Pieroth über die Verleihung der EhrenFoto: E. Daudistel bürgerrechte: Vertreter der Verwaltung, Politik, Freunde und Bekannte. 

Schreinerei Innenausbau GmbH

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Stadt zeigt Dankbarkeit Ehrenbürgerschaft an Helga Düchting und Kuno Pieroth

Wir schließen Letzter Öffnungstag: 26.11.2017 Gutscheine können noch bis dahin eingelöst werden. Keine Barauszahlung möglich.

Bingen (dd). Hohe Auszeichnungen: Bingen hat zwei neue Ehrenbürger. Helga Düchting und Kuno Pieroth. Der heutige Tag sei ein denkwürdiger Anlass, der Herbst zeige sich im „schönsten Freilichttheater der Stadt“ von seiner herrlichsten Seite, lachte Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Freunden und Bekannten. Kurz zuvor sah es noch ganz anders aus. Dicht im Nebel eingehüllt, war der Rhein mit dem Him-

Wir freuen uns noch über viele Gäste und bitten um Vorreservierung.

mel eins. Wenige Spaziergänger nahmen das rege Treiben zwischen den Skulpturen „Liebespaar“, dem „Dalbensitzer“ und dem „Griff nach den Sternen“ wahr. Doch wie auf ein geheimes Kommando machte sich die Sonne bemerkbar, der Nebel gab den Blick auf Industriekran und Germania mit den herbstlich bunten Weinbergen auf der andern Rheinseite frei. Warum gerade hier am Kulturufer die Ehrung vorgenommen werde, fragte Feser. Gleich gab er die

passende Antwort: „Wir nehmen heute zwei Menschen in den Blick, die für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unserer Stadt stehen.“ Denn noch vor nicht allzu langer Zeit standen hier Tanklager und alte Hallen. Brachflächen luden nicht zum Bleiben ein. Nun sei eine wundervolle Parklandschaft entstanden. Gerade mal neun Jahre sei es her, dass hier die Landesgartenschau das Ambiente veränderte. Großes Grundstück Rümmelsheim

Lesen Sie weiter auf der Seite 8.

gegenüber Hohlstraße 2 ca. 900 m² (noch zu vermessen) Bieterverfahren

GOLDANKAUF FEIN

Mindestgebot: 80,– € / m² Details unter: http://www.remax.de/350391001-1060

RE/MAX Makler Kontor

auf Seite 7

Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-1548310

Binger Str. 13 · 55457 Gensingen · Fon 06727 437

en

Bing

KOOPERATIONSPARTNER DER

z

Main

Attraktives Ladenlokal in der Fußgängerzone

Bingen – beste City-Lage! Vermietung repräsentativer Gewerbeflächen in einem modernen Geschäftshaus mit Rheinblick, Nähe CITY-CENTER. Flächen ab 100 bis 600 m².

gegenüber dem Binger CITY-CENTER. Ca. 104 m² flexible Laden-/Bürofläche mit repräsentativer Schaufensterfront + ca. 39 m² Nebenfläche. Der perfekte Rahmen für Ihr Business! Frei nach Absprache!

erbrauchsausweis, Wärme 107,6 kWh/(m²a), Strom 71,3 kWh/(m²a), Gas, Baujahr 1900 – Umbau 2000.

Verbrauchsausweis, Heizenergieverbrauchskennwert 107,0 kWh(m²a), Erdgas, Bj. 1995

Freundliche Mietwohnung in Ockenheim

Mietpreis: € 1.595,– + NK

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Mietpreis auf Anfrage Edle Geschäftsvilla mit Rheinblick

Helle Mietwohnung mit großer Loggia

im 2. OG einer gepflegten Wohnanlage. 3 Zimmer, Küche, Tageslichtbad Balkon u. Keller. PKW-Stellplatz inkl. Sofort frei!

in Bestlage Bingen zu vermieten. Rd. 450 m² Büroflächen, bis zu 15 Parkplätze im Hofbereich. Energieausweis V, 105,5 kWh/m²a Wärme, 34,2

Verbrauchsausweis, 78 kWh(m²a), Erdgas L, Baujahr 1994

kWh/m²a Strom, Öl, gültig bis 10.08.2019.

im 13. OG des Panoramahauses in Bingerbrück. 4,5 Zimmer, Küche, Bad, separates WC und Keller. Hallenbad u. Sauna zur Mitbenutzung. TG-Stellplatz 40 € /mtl.

Mietpreis: € 525,– + NK

Mietpreis: € 3.600,– + NK

118,4 kWh(m²a), Erdgas, Bj. 1975

Mietpreis: € 795,– + NK

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mi. 18. Oktober:

Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Do. 19. Oktober:

Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Fr. 20. Oktober:

Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Sa. 21. Oktober:

Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 So. 22. Oktober:

Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Di. 24. Oktober:

Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Di. 24. Oktober:

Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Mi. 25. Oktober:

Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

METALLBAU GMBH & CO KG

ALUMINIUM + KUNSTSTOFF FENSTER · TÜREN · ROLLADEN GLASBAU · VORDÄCHER EINBRUCH- UND BRANDSCHUTZ Pfarrer-Beichert-Str. 2 A 55411 Bingen-Büdesheim

Tel.: 0 67 21 / 4 30 43 www.metallbau-gundlach.de

In eigener Sache Anzeigenschluss vorgezogen Wegen der Feiertage, 31. Oktober (Reformationstag) und 1. November (Allerheiligen), wird der Anzeigenschluss auf Freitag, 27. Oktober, 13 Uhr vorgelegt.

mK

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

italienische Mode

vom 16.10. bis 29.10

HERBSTAKTION!

Ihre Anzeigenberaterin JACKEN, MÄNTEL, OUTDOOR & STRICK

Christine Kasimir

MANTELSONNTAG

Tel. 06721/9192 -13

13:00- 18:00 UHR GEÖFFNET

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610

Z

H

EN OS

B

Öffnungszeiten:

.

LLE TE KS ELL N TA SH

23

VESTEBENE FACTORY STORE

BE

RU

Mo, Di, Mi + Fr: 9.30-17.30Uhr Do: 9.30 -19.00Uhr • Sa. 9.00 -14.00Uhr

OU

4Y

OE

SH

E EIM

TR RS

LG GE

www.brillenshop-bingen.de

M

RU ENT

RIC

N

BAH

UTO

GA

N HTU

RIE

direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

Vestebene Factory Store Riegelgrube 23 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671/79626979


Aktuell

18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 3

Nebel trübte die Stimmung nicht

Vorwort

Geschäfte zeigten ihre Vielfalt bei der Nachkerb Büdesheim (dd). Auch wenn der Nebel die Sonne nur langsam freigeben wollte, war die Stimmung bei der 32. Büdesheimer Nachkerb doch top. Die KKM sorgte für die richtige Musik bei der Eröffnung. Jahrgang und Hammel KarlOlaf I. waren mit dabei. Wieder wurden Lose für die Tombola ver-

kauft. Der Erlös kommt dem Förderverein Heilig-Geist-Hospital zu gute. Die vielen Büdesheimer Geschäfte waren mit Ständen in der Saarlandstraße präsent und zeigten die breite Vielfalt und die Leistungsbreite des Stadtteils. Gedankt wurde Hans und Gabriele Duch, die seit zehn Jah-

ren die Binger Majestäten ehrenamtlich betreuen. Und die Büdesheimer Weinmajestät Muriel hoffte, dass sie in diesem Jahr zum letzten Mal zusammen mit ihrem Vater die Nachkerb eröffnet. Einmal mussten die Binger Prinzessinnen schon in die Verlängerung gehen… Fotos: E. Daudistel Wir haben in den letzten Tagen voller Schrecken auf die Kalender in unseren Büros geschaut – der stumme Diener behauptet, das Jahr habe nur noch zweieinhalb Monate. Wo ist nur die Zeit hin? Okay, wir leben heute schnell, denn immer schnellere Maschinen und wohldefinierte Algorithmen geben uns heute einen Takt vor. Freie und bewusste Zeit wird rar, weil wir uns permanent unterhalten und unterhalten lassen können. Ich selbst

bin ein gutes schlechtes Beispiel. Morgens, zwischen Dusche und Frühstück, schaue ich schnell aufs Handy: Wer hat mir welche Grüße geschrieben? Gibt es neue EMails? Was ist in der Nacht passiert, welche Nachrichten gibt es? Der Blick auf den Kalender hat mich mal wieder wachgerüttelt und einen guten Vorsatz fassen lassen: Mindestens eine Woche lang werde ich morgens vor Bürozeit und abends nach Büroschluss keine E-Mails mehr abrufen. Und Kontakt mit Freunden und Bekannten halte ich nicht über meine Handy-Tastatur, sondern per Telefon. Mal sehen, wie ich durchhalte und ob dieses „Fasten“ einen guten Effekt hat. Ich werde berichten. Ihnen wünsche ich eine gemütliche Woche, kein Gehetze und einfach eine gute Zeit. Ihre Bernadette Schier

In eigener Sache Redaktionsschluss vorgezogen Wegen den Feiertagen 31. Oktober (Reformationstag) und 1. November (Allerheiligen) wird der Redaktionsschluss auf Donnerstag, 26. Oktober, 12 Uhr, vorgelegt.

Veranstaltungskalender Stadt

Weitere Fotos auf unserer Homepage: www.neue-binger-zeitung.de

Mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Wochenmarkt auf dem Speisemarkt. Immer samstags, 10 bis 16 Uhr, MarktZeit in der Binger Innenstadt. Bis So 26. November, Museum am Strom: Sonderaustellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Weitere Infos unter www.bingen.de. So 1. - Sa 28. Oktober, 9 – 18 Uhr, „Der Mensch im Bild“, Kunstausstellung, Foyer des Heilig-Geist-Hospitals. Bis So 12. November, Zeitreise, „Kunst sta(d)t Verwaltung“, Ausstellung Die SIEBEN, Burg Klopp, Bingen. Mi 18. Oktober, 14 – 17 Uhr, Treffpunkt ZWOZWO, Altes Rathaus, Koblenzer Str. 22, Bingerbrück. Do 19. Oktober, 16 – 17 Uhr, Basteln in der Stadtbibliothek, Kinder ab 5 Jahre. Fr 20. Oktober, 18 Uhr, 4. Nacht der Wissenschaft - 120 Jahre TH Bingen, Berlinstraße 109, Bingen. Fr 20. Oktober, 18.30 Uhr, Qigong Schnupperkurs der VHS, IdaDehmel-Coblenz-Saal, Stefan-George-Haus, Freidhof 9, Bingen.

Aus dem Polizeibericht Personen verletzt Bingen (ots). Ein 76-jähriger Mann befuhr am Sonntag, 15. Oktober, gegen 12.30 Uhr mit seinem Auto die Landesstraße 400/Bundesstraße 9 von Gensingen kommend und ordnete sich auf der Links-Abbiegespur ein, um auf die Autobahn 61 in Fahrtrichtung Ludwigshafen aufzufahren. Beim Linksabbiegen auf die Autobahnzufahrt übersah der 76-Jährige den von rechts aus Bingen kommenden 47-jährigen Fahrzeugführer und kollidierte mit diesem. Der 76-Jährige sowie die drei Insassen in seinem Auto wurden durch den

Unfall leicht verletzt. Der 47-Jährige und sein Beifahrer wurden ebenfalls durch den Zusammenstoß verletzt. Alle verletzten Personen wurden zur weiteren Untersuchung in die umliegenden Krankenhäuser nach Mainz, Bingen und Bad Kreuznach verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Zur Absicherung der Unfallstelle waren rund 15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gensingen sowie mehrere Rettungswagen im Einsatz. Kind verletzt Sprendlingen. Am Freitag, 13. Okto-

Fr 20. Oktober, ALLES AUSSER IRDISCH, Eine Bühnenshow mit Licht, Ton und Dampf! Binger Bühne, Martinstraße 3, Bingen. ber, befuhr gegen 15.25 Uhr der Fahrer eines Kleinbusses die Schmittstraße in Sprendlingen in Richtung Marktplatz. Am rechten Fahrbandrand liefen zwei Jungen im Alter von neun Jahren entgegengesetzt. Bedingt durch Gegenverkehr fuhr der 54-jährige Kraftfahrzeugführer vermutlich ziemlich weit rechts und streifte den am äußersten Fahrbahnrand laufenden Jungen mit dem rechten Außenspiegel. Hierbei wurde das Kind an der rechten Schulter leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Kreuznacher Krankenhaus.

Sa 21. Oktober, 18 Uhr, Kellerführung in den Stadtteilen, Kosten 45 €, Treffpunkt: Bushaltestelle Wendelin-Kamp-Straße, Kempten. Sa 21. Oktober, 10.30 Uhr, öffentlchee Stadtführung, „2000 Jahre Geschichte am Rhein-Nahe-Eck“, Preis: Erwachsene 6 €, ermäßigt 5 €, Kinder 2 €, Tourist-Information, Rheinkai 21, Bingen. So 22. Oktober, 11 Uhr, Oktoberfest des VdK, Anmeldung erforderlich, Tel. 06725-307773, Festsaal, Treff im Stift, Mainzer Str. 19, Bingen.

Region Fr 20. Oktober, 19 Uhr, Nachtführung, Burg Rheinstein, Trechtingshausen. Sa 21. Oktober, ganztägig, Erkunden.Erleben.Genießen, Troll-Bühne Rümmelsheim.


KULTUR 

4 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

Kinotipp Black 'n Colour Burg Schreckenstein Jungs und Mädchen unter einem Dach

Bingen (red). Am Sonntag, 22. Oktober, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi im Kinderkino in der Mainzer Straße das spannende Internatsabenteuer Burg Schreckenstein. Ein Film um das große Thema Freundschaft. Er soll aufs Internat. Die Nachricht trifft den elfjährigen Stephan wie ein Vorschlaghammer. Nicht nur, dass sich seine getrennt lebenden Eltern dauernd streiten, jetzt eröffnet ihm seine Mutter Melanie auch noch, dass sie ihn auf ein Internat in die die alte Burg Schreckenstein stecken wollen. Sie hoffen, dass sich so Stephans Noten verbessern. Doch die Schreckensteiner Jungs entpuppen sich keinesfalls

als Streber. Die Jungen von Burg Schreckenstein sind zudem auf Kriegsfuß mit den Mädchen vom benachbarten Internat Rosenfels. Während Direktor Rex die Streiche-Fehde zwischen den beiden Internaten gelassen sieht, ist die Schulleiterin von Rosenfels, Frau Dr. Horn, entsetzt über so viel Disziplinlosigkeit. Die Mädchen schmieden Rachepläne gegen „die Schreckis“, die gerade weitere Streiche aushecken, aber keiner ahnt, dass Jungs und Mädchen ausgerechnet zum Burgfest unter einem Dach leben müssen. Katastrophe oder vielleicht doch nicht?  Foto: Concorde

Al l e s Außer I r di s ch“ “

Puppen-Comedy-Kabarett auf der Binger Bühne

Bingen (red). Alpar Fendo bekommt Besuch: Es ist nicht der Finanzberater und auch kein Sektenmitglied und schon gar nicht seine Oma, die ihm mit der Tür ins Haus fallen, sondern viel skurriler – Ausserirdische. Als Fachmann für alles Außerirdische erklärt Fendo am Freitag, 20 Oktober, 20 Uhr, in der Binger Bühne extraterrestrischen Besuchern, wie sie sich in Deutschland verhalten müssen und dass man an einer roten Ampel zu warten hat – auch nachts und wenn keiner kommt. Mit neugierigen Fragen bringt er seine fremden Gäste

vom Rand des Universums an den Rand der Verzweiflung, während die mit ihren paranormalen Fähigkeiten Physik und Verstand außer Kraft setzen. Alpar Fendo ist der ALL-Wissende unter den UFO-Experten, der „König der Milchstraße“ und - trotz schmaler Statur - „Mister Universum“. Er glaubt seit frühester Kindheit an Außerirdische - seit er Gerd Müller zum ersten Mal beim Fußballspielen sah. Erleben Sie Alpar Fendos „Alles Ausser Irdisch“ - die spektakuläre Bühnenshow mit Licht, Ton und Dampf! Erfahren Sie das Neueste aus der direkten Nachbargalaxie. Machen Sie sich mit der Technik des Beamens vertraut und treffen Sie echte ausserirdische Lebensformen. Also ziemlich echte. Lassen Sie sich faszinieren, paralysieren und desinfizieren. Noch nie waren Sie so nah dran an der Wahrheit. Wir wünschen Ihnen hypergalaktischen Spaß und interstellare Unterhaltung mit unserer milchstraßenfegerhaften Show!  Foto: Veranstalter

ALPAR Fendo: „Alles Außer Irdisch“, Puppen-Comedy-Kabarett, Freitag, 20. Oktober, 20 Uhr, Eintritt 14 €, ermäßigt 12 €/7 €

Ausstellung moderner Fotografien Bingen (red). Vom 4. bis 29. November stellt der Binger Fotograf Heri Brendel unter dem Titel Black 'n Colour in der Weinstube zur Sonne seine Fotos aus. Vernissage ist am Samstag, 4. November, 18 Uhr. Heri Brendel hat seine Kindheit und Jugendzeit in Bingen verbracht und ist durch seine Tätigkeit als Lehrer und sein Engagement im Sport sehr bekannt. Schon in früher Jugend hat er sein Interesse für die Fotografie entdeckt und dieses Hobby zeitlebens beibehalten. In den ersten Jahren seiner beruflichen Tätigkeit nahm Heri Brendel erfolgreich an einigen Fotowettbewerben teil, wobei er neben Platzierungen auch zwei erste Plätze erringen konnte. Bei einem Wettbewerb der Firma KODAK kam er mit zwei Fotos in die nationale Wertung und ein Bild wurde sogar in der weltweiten Auswahl platziert. Erst nach seiner Pensionierung fand er wieder Zeit, sich verstärkt der Fotografie zuzuwenden. Als Gründungsmit-

glied der Binger Photogesellschaft hat er in der Zwischenzeit jeweils mit einigen Exponaten an deren jährlicher Ausstellung teilgenommen. Während seine Prioritäten früher mehr bei Landschaftsaufnahmen und Portraits lagen, hat sich seine Vorliebe inzwischen etwas geändert. Ihn reizen mehr moderne Ansichten

der Fotografie, wie grafische oder nicht gegenständliche Aspekte. Neben der Komposition eines Bildes war früher die Bildschärfe – zumindest in einem Teilbereich – eine Hauptforderung für ihn. Heute getraut er sich, auch gewollte Unschärfe als Ausdrucksmittel zu verwenden. Black 'n Colour sind großformatige Bilder in SchwarzWeiß und Farbe. Die Fotos sind nicht betitelt, sie überlassen dem Betrachter die subjektive Interpretation. Es ist eine bunte Mischung verschiedener Inhalte, die einen Eindruck der vielfältigen Möglichkeiten geben soll und auch eine Anregung für andere passionierte Hobby-Fotografen sein kann, sich neuen Formen zu öffnen.  Foto: H. Brendel Kontakt: Heri Brendel Waldstraße 42 55411 Bingen Tel.: 06721-17650 Mail: heri.brendel@ web.de

Hidden figures - Unerkannte Heldinnen Gastronomen bieten nach der Vorstellung Überraschungen

Bingen (red). In Kooperation mit der VHS zeigt das KiKuBi Programmkino in der Mainzer Straße in insgesamt fünf Vorstellungen den Film „Hidden figures - Unerkannte Heldinnen“. Der Film erzählt eine Geschichte von Heldinnen, die um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen kämpfen. Die Filme werden teilweise in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln (OmU) gezeigt. Am Freitag, 27. Oktober, läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an.

Die bisher noch nicht erzählte, unglaubliche Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson. Eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Eine atemberaubende Leistung, die der amerikanischen Nation neues Selbstbewusstsein gibt, den Wettlauf ins All neu definiert und

die Welt aufrüttelt. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten. Das sympathische afroamerikanische Frauentrio Taraji P. Henson, Oscar-Gewinnerin Octavia Spencer („The Help“) und Janelle Monáe („The Equalizer“) agiert hinreißend schlagfertig. Nicht fehlen darf natürlich bei der filmischen Zeitreise in diese Ära der unvergessliche, unverwechselbare Groove. Grammy-Preisträger Will Pharell´s Soundtrack macht zusammen mit Komponist Hans Zimmer die musikalische Revolution des MotownSounds und seine innovative Kraft wieder lebendig.  Foto: 20th Century Fox Filmtermine: Dienstag, 24. Oktober, 17.15 Uhr (deutsch) und 20.15 Uhr (OmU). Mittwoch, 25. Oktober, 17.15 Uhr (OmU) und 20.15 Uhr (deutsch). Freitag, 27. Oktober, 19.30 Uhr (deutsch).


... wir vermitteln Ihre Immobilie! ... Ihre ... wir wir vermitteln Ihre Immobilie! Immobilie! SIEvermitteln MÖCHTEN

BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE Büdesheim Büdesheim HORRWEILER VERKAUFEN? 3BINGEN-BÜDESHEIM ZKB-WOHNUNG Moderne und Ruhig gelegene Doppelhaushälfte GESCHÄFTSHAUS Doppelhaushälfte

IN ZENTRALER LAGE

SeitELW vielen Jahren vermarkten wir im Großraum NIEDRIGENERGIEHAUS mit in zentraler Lage!Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigen-

... Bingen tumswohnungen. ... wir wir machen machen Bingen schöner! schöner!

IN FELDRANDLAGE

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Kaufpreis: EUR 189.000,–

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar. Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen gerne beratend und kompetent zur Seite.

Diese Doppelhaushälfte wurde im Jahr 2004 in zentraler und trotzdem ruDas Objekt wurde im Jahr 1995 errichtet und im Jahr 2015 umfashiger Lage von Bingen-Büdesheim auf einem ca. 235 m² großem Grundsend saniert. Hierzu gehören z. B. neue Böden, Bäder und WasDieseserrichtet. Objekt mit Gaststätten173 undm² 2 Wohnungen befindet bietet sich indiese dem Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilien stück Auf2 insgesamt Wohlfühlwohnfläche serleitungen. Insgesamt stehen Ihnen ca. 120 m² im Erd- haus und beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt gepflegte Immobilie ausreichend Platz für die ganze Familie. Weiter stehen Dachgeschoss sowie weitere 55 m² (ELW) im Untergeschoss zurauf Ver-8 1984 bzw. 2002 und an Gastro nomiebetriebe Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Ihnen der Keller 3 PKW-Stellplätze zurvermietet. Verfügung. fügung. 2 Außenstellplätze runden2das Objekt ab. Objekt Kaufpreis: € beträgt 395.000.– im einmal Kaufpreis: € 350.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach den dem Grundstück Verkauf unserer Eigentumswohüber eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR Jahr 2006 auf Marktwert einem ca. 870 „Bei m² großen errichtete Objekt, Energieverbrauchskennwert: 77 kWh/(m²*a) Endenergieverbrauch: 114,30 kWh/(m²*a) 24.000,– netto. Kaufpreis:unserer EUR 291.000,– Raum für die ganze Kaufpreis: EUR Herr 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen Immobilie genügend in Bingen wissen, um Familie. nung in Bingen hat sich Dahlhaus um

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

lassen, und waren mit der Betreuung durch JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 zufrieden.“ Herrn Dahlhaus rundum

dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb haben wirBestandskunden Jan Frau Schreiber, Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere ständig neue Objekte in Herr Waldalgesheim AufRitter, ca.zahlreicher 94 Büdesheim m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rickel Immobilien jetzt auch Auftrag erAufgrund zahlreicher Verkäufe und den derTageslicht-Bad weiterhin starken Nachfrage suchen wir den für unsere Bestandskunden neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGteilt, unser Haus zu verkaufen.“ Bingen und Umgebung. nden kompetent den passenden für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen undKäufer vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? Provisionsfreie Vermarktung den Verkäufer! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEfür VERKAUFEN? Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent und vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Ebene – traumhaft schöner Blick! EURBingen 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

• Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG •• Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG • Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge •• Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung • Eigentumswohnungen •• Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke • Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜR FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann 06721-4919847 JanTel. JanImmobilien Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Immobilien FaxRickel 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KGWolfskaut An GmbH der Wolfskaut 3 An der 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien An derWolfskaut Wolfskaut An der 3 55411An Bingen am Rhein 55411 Bingen der Wolfskaut 3 am Rhein 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FÜRUMUMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Mosaikkurse Am Samstag, 21. Oktober, startet ein neuer Mosaikkurs der Jungen Kunstwerkstatt. Von 9 bis 12 Uhr können Kinder von 6 bis 9 Jahren mit farbigen Mosaiksteinen nach römischen Motivvorlagen wunderbare Mosaiken herstellen. Der Kurs für Jugendlichen (10-14 Jahre) startet am Samstag, 18. November. Informationen und Anmeldung: Tel. 06721-12327 oder -991103, Fax 06721-10308, E-Mail: service@ vhs-bingen.de.

Mundartabend Kempten. Die Erwachsenenbildung in Kempten/Gaulsheim lädt zum traditionellen Mundartabend am Sonntag, 5. November, 17 Uhr, in die Pfarrscheune ein. Die Teilnehmergebühr beträgt 6 €, darin enthalten ist ein Getränk und eine Brezel. Anmeldungen werden erbeten bei Christel Völker, Tel. 06721-909015 oder Elisabeth Specht, Tel. 06721-15045.

Puppentheater Kempten. Am Freitag, 27. Oktober, 16 Uhr, ist das Puppentheater „Alys Paletti“ mit dem Stück „Wo der grüne Pfeffer wächst“ bei der AWO in der Grundschule zu Gast. Ein spannendes Puppenspiel zum Mitmachen und Mitsingen für Kinder ab 2 Jahre.

Café 55+ Dietersheim. Am Dienstag, 24. Oktober, lädt die Pfarrgemeinde ab 15 Uhr zu einem geselligen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen in das Pfarrheim ein. Thema sind die 50er Jahre.

Familienprogramm Weidenruten zu kleinen Kunstwerken flechten ist beim Familienprogramm am Sonntag, 5 .November, 14.30 - 16.30 Uhr, im NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen möglich. Bitte mitbringen: Gartenschere, stabiles Messer, Kordel oder Bindedraht. Anmeldeschluss: 20. Oktober, Teilnahmebeitrag: Familien mit einem Kind 10 €, Familien mit zwei oder mehr Kindern 12,50 €.

Stadtbibliothek Am Donnerstag, 26. Oktober, 19 Uhr, KrimikomödienLesung mit Leila Emami und Fenna Williams: „Nur über unsere Leichen“, in Kooperation der Stadtbibliothek und der VHS Bingen. Veranstaltungsort: Haferkasten (Ida-Dehmel-Saal), Freidhof 9, Bingen. Karten für 5 € an der Abendkasse.

KW 42 | 18. Oktober 2017

Rundgefragt: zur Stadtbibliothek Bingen anlässlich des bundesweiten Tages der Bibliotheken am 24. Oktober Bingen (sh). Fast 10.000 Bibliotheken gibt es in Deutschland: in Krankenhäusern, an wissenschaftlichen Instituten, in Kleinbussen, mobil oder als Stadteilbücherei. Bibliotheken spielen eine bedeutende Rolle für Kultur und Bildung

in der Gesellschaft, schon Luther war der Meinung „…dass man Fleiß und Kosten nicht spare, für gute Bibliotheken zu sorgen.“ Das Zusammenspiel von Bibliotheken, Kultur und Bildung zeigt sich auch in Bingen - hier sind Stadtbibliothek und

Lernzentrum der VHS unter einem Dach zu finden. Die Bibliothek bietet neben ca. 25.000 Medien zum Ausleihen auch die Möglichkeit der virtuellen Onleihe von Digitalmedien und zudem für Kulturinteressierte eine Vielzahl von Veran-

staltungen. Das fünfköpfige Team betreut über 1.600 Kunden/Kundinnen und im vergangenen Jahr wurden mehr als 70.000 Medien ausgeliehen. Anlässlich des „Tages der Bibliothek“ hat die Neue Binger Zeitung rundgefragt.  Fotos: privat

Satu Bode, Leiter der Stadtbibliothek Bibliotheken sind kostenlose Lernund Begegnungsorte für Menschen unterschiedlichen Alters, verschiedener Kulturen und Nationalitäten. Mit einem physischen UND digitalen Medienangebot sind Entleihungen rund um die Uhr möglich, und durch Kooperationen mit anderen Bildungseinrichtungen wird eine noch breitere Öffentlichkeit erreicht. Bibliotheken benötigen reichlich Platz, um eine hohe Aufenthaltsqualität bieten zu können, denn sie sind lebendige Orte und längst nicht mehr Bücheraufbewahrungsorte: hier wird gelernt, gebastelt, geschmökert, vorgelesen und die Menschen kommen miteinander ins Gespräch. Aufgrund der zunehmenden Individualisierung, die in unserer Gesellschaft festzustellen ist, kommt der Bibliothek auch zukünftig eine überaus bedeutende Rolle zu.

Team der Stadtbibliothek Larysa Karasyk: Bibliothek steht für mich für Integration. Auch bezogen auf meine persönliche Integration in Deutschland. Klaus Reisch: Bibliotheken stehen für Chancengleichheit beim Zugang zu Bildung und Kultur und für Förderung der Lese-und Sprachkompetenz. Beatrix Lippert: Es ist immer wieder eine wunderbare Arbeit, aus der Vielzahl der Neuerscheinungen ein aktuelles Angebot für alle KundInnen unserer Bibliothek auszuwählen. Petra Grosch (nicht auf dem Foto): Die öffentliche Bibliothek wird sich in Zukunft von der Bildungsstätte zum multiplen Kultur-und Veranstaltungsort wandeln.

Andrea Süther

James Stein

Die Bibliothek in Bingen bietet eine umfassende Auswahl an Büchern, Zeitschriften, Musik- CDs, Hörbüchern, Filmen etc., darunter zahlreiche Neuerscheinungen und aktuelle Titel aus den Bestenlisten. Ich besuche die Bibliothek fast wöchentlich und entdecke immer wieder Neues. Überzeugend ist auch das Internetangebot: Auf der Homepage www.bingen.de/ buch kann man das eigene Leserkonto einsehen und z.B. Verlängerungswünsche übermitteln, gezielt auf Mediensuche gehen oder sich Neuerwerbungen anzeigen lassen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die digitalen Medien der Onlineausleihe zu nutzen.

Ich komme alle zwei bis drei Wochen in die Bibliothek. Die große Auswahl an Büchern, DVDs und auch Spielen finde ich wirklich toll. Meine Lieblingsbücher sind die Bücher aus der Reihe „Das magische Baumhaus“, es gibt so viele unterschiedliche Themen dazu. Mir gefällt besonders der Lesesommer mit der schönen Abschluss-Veranstaltung.

Sine Friedrich Ohne die Stadtbibliothek würde uns als Familie richtig was fehlen. Das rote Sofa in der Bilderbuchecke gehört zu den Lieblingsplätzen unserer drei Kinder (1, 4 und 6 Jahre). Was haben wir dort schon für spannende Weltraum-Abenteuer erlebt oder über den Hamster Billy gelacht. Bei jedem Besuch schleppen unsere Kinder begeistert neue Bücherschätze nach Hause, weil sie in der Stadtbibliothek eine Auswahl haben, die wir ihnen zu Hause nie bieten könnten. Apropos Bücher schleppen: Kürzlich stellte unser 4-jähriger Sohn nach der Ausleihe fest: „Mama, Bücher machen nicht nur schlau, sondern auch echt stark.“

Thomas Feser, Oberbürgermeister Unsere Stadtbibliothek öffnet Welten und ermöglicht preiswerten Zugang zu rund 61.500 physischen und digitalen Medien. Und das nicht als reiner Aufbewahrungsort für Medien, sondern als ein Lern-Ort und ein Ort der Begegnung verschiedener Nationalitäten und Kulturen. Mir ist wichtig, dass mit dem geplanten Neubau zentral in der Binger Innenstadt ein zeitgemäßes Medien- und Kommunikationszentrum für Stadt, Region und Touristen entsteht - ein lebendiges Kulturquartier für die Menschen.


18. Oktober 2017 | KW 42

Einfach urig!

t h c a l h c S fest

Jeden Mittwoch Leberwurst, Blutwurst, Wellfleisch, Leberklöße, Stichpfeffer

ht -

- fertig gekoc

Bei Ihrem Einkau f erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe

bitte Behälter mitbringen!

Neue Binger Zeitung | 7

Bayrische Wochen  Schweinekrustenbraten roh od. gegrillt

 Schweinshaxen roh od. gegrillt

 gepökelter Schweinebauch  gepökeltes Eisbein

    

Leberklöße Leberkäse Weißwürstel Fleischpflanzeln Bayrischer Wurstsalat Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Telefon (06721) 4 11 33

Ehrungen bei der Hassia Zukünftig freier Eintritt bei Heimspielen Bingen (red). Anlässlich der außerordentlichen Mitgliederversammlung von Hassia-Bingen im Restaurant „Ludwig“ in Bingen, wurden auch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vorgenommen. Präsident Oliver Wimmers (l.) und die Vorstandsmitglieder Stefan Theis und Jutta Schmandt ehrten Herbert Mönch (2.v.l.) für 40 Jahre und Bruno Arbeiter (2.v.r.) für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein. Als Dankeschön erhielten die Ehrenmitglieder eine Urkunde, ein SektAuftragsnummer: 9490652_10_1 Höhe: 320mm/ 230mm F präsent und zukünftig freien Eintritt für dieBreite/ Heimspiele der Hassia.  oto: privat Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59

Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

R

ENÜBE E UND GEG S A O Z L A S EN DER DIREKT NEB ER-RUMPF. VON KRUG

Gold

n i e F f u a k n a 5 % Gold N mehr Bargeld INGE AKTION

B N I U E N

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Rente Der nächste kostenlose Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung einschl. KnappschaftBahn-See ist am Donnerstag, 26. Oktober in der IKK Südwest in Bingen. Von 9 bis 18 Uhr können Versicherte aller Krankenkassen ihren Rentenantrag stellen. Beratungen sind nur für rentennahe Jahrgänge (58 Jahre) und älter möglich. Termine bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721-495709 oder 0157-82644988.

KW 42 | 18. Oktober 2017

Fortsetzung von Titelseite

Stadt zeigt mit Ehrenbürgerwürde Dankbarkeit und Ehrerbietung Helga Düchting und Kuno Pieroth haben sich um Bingen verdient gemacht

Büdesheim. Am Montag, 23. Oktober, 19.30 Uhr, findet im evangelischen Gemeindehaus in Büdesheim, Dromersheimer Chausee 1, ein Infoabend statt mit dem Thema: Wann sollte ein Diabetiker den Kardiolagen aufsuchen ?

Kürbisschnitzen

KochTREFF Der nächste KochTREFF findet am Mittwoch, 25. Oktober, 16.30 Uhr, unter dem Motto: „So schmeckt der Herbst“ statt. Um die saisonale Küche ausprobieren zu können, werden gemeinsam mit den Teilnehmern neue RezeptIdeen ausprobiert. Anmeldung bis Montag, 23. Oktober, unter Tel. 06721-9121-519 oder sozialdienst@st-martin-bingen.de. Kostenbeitrag 4,50 €.

Body fit Büdesheim. Ab Mittwoch, 18. Oktober, 19.30 - 20.30 Uhr, findet ein neuer Kurs „Body fit“ in der TUS Halle statt. Weitere Info bei Tanja Fetz, Tel. 06721-48166.

Hildegard Am Donnerstag, 19. Oktober, 19 Uhr, findet der nächste Termin des Hildegard- Gesprächskreises Rheinhessen-Nahe im Gemeindehaus der Basilika, Pfarrhofstr. 1, 2. Stock, statt. Hildegard Strickerschmidt wird über das Thema referieren: „Was ich im Sinn habe, lenkt die äußeren Sinne.“

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

23. bis 29. Oktober Montag: 10 Uhr Gedächtnistraining, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 13.30 Uhr Malkreis, 15.15 Uhr Mitmachtheater. Dienstag: 12 Uhr Offener Mittagstisch. Mittwoch: 10 Uhr Gymnastik für Senioren, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 15 Uhr KaffeeKlatsch - Begegnung bei Kaffee und Kuchen, gemeinsames Erzählen und Spielen, 16.30 Uhr KochTREFF „So schmeckt der Herbst“, 18 Uhr Repair-Café im Treff. Donnerstag: 10 Uhr Computerkurs für Alt und Jung, 10 Uhr Singkreis, 12 Uhr Offener Mittagstisch. Freitag: 12 Uhr Offener Mittagstisch, 14.30 Uhr Offener Kaffeenachmittag mit einer Lesung von Sören Heim. Samstag: 14.30 Uhr Café Smart. Sonntag: 12 Uhr Offener Mittagstisch.

Diabetiker

Büdesheim. Die Kolpingsfamilie lädt Kinder und junge Familien am Samstag, 21. Oktober, 15 bis 17.30 Uhr, zu einem Bastelnachmittag rund um das Thema „Halloween“ ins katholische Pfarrzentrum ein. Eltern, die mit ihren Kindern Kürbisse schnitzen wollen, werden gebeten Kürbisse und geeignete Messer zum Aushöhlen und Schnitzen mitzubringen.

Termine Stadt Bingen

MiniKirche Eintrag ins Goldene Buch der Stadt im Beisein der Ehrenbürger Seppel Götze, Brigitte Giesbert und Clemens Foto: E. Daudistel Hahn sowie der Binger Verwaltungsspitze.  Bingen (dd). Helga Düchting habe sich durch ihr politisches und kommunalpolitisches Engagement und die Mitarbeit in zahlreichen Vereinen um die Stadt verdient gemacht, so Oberbürgermeister Thomas Feser in seiner Laudatio. Engagiert sei ihr Eintreten für den Bau des Freibades in Bingerbrück gewesen. „In Erinnerung ist auch, dass Helga Düchting über Partei- und Fraktionsgrenzen hinweg das Gemeinsame gesucht hat und für Ausgleich und gegenseitige Achtung steht“, weist Feser auf die zahlreichen politischen Ämter, vom Mitglied im Stadtrat und Ausschüssen über die Zeit als Kreisbeigeordnete und Abgeordnete des Landtages bis zur Landtagsvizepräsidentin, hin. Dagegen habe Kuno Pieroth auf seine persönliche Weise Anteil am Gelingen der Stadt. „Er hat sich immer als ein vorbildlicher Bürger der Stadt gezeigt. Er brachte

sich über das normale Maß hinaus in das bürgerliche Leben ein“, so der Oberbürgermeister. Als Vorsitzender des Schwimmsportvereins habe er das internationale Schwimmfest weit nach vorn gebracht, leiste Beiträge zur Integration ausländischer Mitbürger und engagierte sich im Stiftungsrat des Heilig-Geist-Hospitals. Mit erheblichem finanziellem und intensivem persönlichem Einsatz veranstalte die Gerda und Kuno Pieroth-Stiftung die Ausstellung „Skulpturen am Rheinkilometer 529“. Hier werde hochkarätige Kunst nach Bingen geholt und ohne Eintritt für jedermann zugänglich gemacht. „Hinter all den Taten und Werken der beiden neuen Ehrenbürgern verbirgt sich außergewöhnliches persönliches Engagement, verbunden mit großem Zeitaufwand, Kreativität und neuen Ideen, Tatkraft und Beharrlichkeit in schwierigen Momenten

und Mut zu ungewöhnlichen Lösungen“, so fasste Thomas Feser das Wirken zusammen. Helga Düchting ließ in ihren Dankesworten noch einmal ihr politisches Leben Revue passieren. Sie habe Bombenangriffe in ihrer Kindheit erlebt und wollte mit dem Eintritt in die SPD in der Zeit Willy Brandts „einen kleinen Beitrag leisten, dass es nie wieder Krieg gibt“. Sie begrüßt den Beschluss des Stadtrates zum Bau eines Hotels: „Bingen ist nicht nur für die Binger da.“ Kuno Pieroth fühlt sich geehrt mit der Auszeichnung. Für ihn ist die Veränderung in Bingen ein großes Glück. Froh ist er auch, dass die Stadt gemeinsam mit ihm den Weg zur Skulpturenausstellung gegangen ist. „Die Triennale geht weiter, auch wenn ich dann bereits 83 Jahre bin“, freut sich Pieroth bereits jetzt schon auf die Skulpturenausstellung in drei Jahren.

Die Gemeinde St. Aureus und Justina lädt zur ökumenischen MiniKirche am Sonntag, 22. Oktober, 11 Uhr, in die katholische Kirche Büdesheim ein. Unter dem Motto „Wir danken Gott für alles was wächst“ blicken die Kinder auf das Erntedankfest zurück und erleben den Herbst mit allen Sinnen.

KINA Dietersheim. Am Sonntag, 22. Oktober, 14.30 - 17 Uhr, sind wieder alle Kinder im Grundschulalter zum Kindernachmittag in die Flurstr. 5 eingeladen. An diesem Nachmittag dreht sich alles um den Herbst.

Beratung Am Donnerstag, 2. November, 9 bis 11 Uhr, findet im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, die Tumorsprechstunde mit Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige statt. Anmeldung unter 06131-9207079 oder 061319201609 (Tumorzentrum Mainz).

Das soll Kunst sein? Alte Kunstwerkstatt hatte zur Skulpturentriennale an das Kulturufer eingeladen Bingen (red). Regnerisch und kalt, einfach ungemütlich war‘s am Binger Rheinufer. Trotzdem hatten sich 17 interessierte Menschen eingefunden, um das endgültig letzte Angebot der Skulpturentriennale wahrzunehmen. Ein Hauch von Abschiedswehmut lag in der Luft - Abschied vom Sommer und auch von all den Kunstwerken, die von Mai bis Oktober Binger Leut‘ und Gäste bereicherten, begeisterten und provozierten. Einge-

laden hatte die „Alte Kunstwerkstatt“ mit dem respektlosen Titel „Das soll Kunst sein?!“. Kritik war also ausdrücklich erwünscht. Die Kunsthistorikerin und -pädagogin Stefanie Blumenbecker verstand es perfekt, sowohl die Teilnehmer als auch ausgewählte Werke zum Sprechen zu bringen. „Wie finden Sie das, was ärgert Sie, gefällt es Ihnen?“ Auf diese ermutigenden Fragen hin entstand ein passionierter Ge-

danken- und Meinungsaustausch, der den Blick der Einzelnen in der Gruppe weitete und doch den jeweiligen Standpunkt zu respektieren wusste. Kunst im Dialog also, wie von den Stiftern und dem gesamten Team gewollt und wirkungsvoll umgesetzt, vor allem von den jungen Kunstvermittlern, wurde diese Initiative einhellig gelobt. Gerda und Kuno Pieroth galt der von Herzen kommende Dank für

die Idee und die Verwirklichung der an- und aufregenden Triennalen, verbunden mit einem bewegenden Memento an Gerda Pieroth. Zum Schluss wurde lebhaft die Frage erörtert, welches der Werke in Bingen immr nah und nicht fern sein sollte. Da waren sich alle einig: „Am liebsten die ‚Alltagsmenschen‘ von Christel Lechner, die sind doch inzwischen Binger geworden!“ Das sei hiermit öffentlich kundgetan.


Neue Binger Zeitung | 9 lr30mi16

18. Oktober 2017 | KW 42

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a hinstraße 36 a Hitc der in 22, Mo.-Sa. Tel.: 06721/680 92 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 16.10.-21.10.2017 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

info@ neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0

Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Tafelspitz vom dt. Jungbullen FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Wir für Sie

Spießbraten vom Schweinekamm 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg

1,0 kg

8,98 €

Feine Bratwurst

5,48€€ 1,61,0 kgkg 8,00 1,0 kg 5,98€€ 1,0 kg 10,98 Snacktaschen verschiedene Sorten 6,98 €€ Grillbauchgefroren, natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,01,0 kgkg 4,78 Münchner Weißwürstchen mit gratis Weißwurstsenf 1,0 kg 5,80 € Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,0 kg 3,98 € Kartoffelsalat bayrischer Art 100 g 0,38 € Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100 g 0,38 € Fleischwurst 100 g 0,48 € Fleischwurst 100 g 0,48 Doppelpack: Fleischkäsebrötchen zum Fertigbacken 220 g Packung 1,48 €€ Grobe Kürbis Mettwurst 100100 g g 0,68 Hokkaido Leberwurst 0,48€€ Gyrosgeschnetzeltes Schwein, Rinderhüftsteakvom natur, gewürztküchenfertig & mariniert

Freitag, 20. Oktober bis Montag, 23. Oktober 2017

in den Gutsausschank Rothenbach nach Genheim

Tel.: 06724/1648 oder 06707/8063

Die Nr. 1* in der Immobilienvermittlung s Immobilien-Center

*Gemeinsam mit der LBS Immobilien GmbH sind wir bei der Wohnimmobilienvermittlung die Nr. 1 in Rheinland-Pfalz.

0671 94-55555 Wir unterstützen Sie gerne.

s Sparkasse Rhein-Nahe

20 Jahre „Alle für Alle“

Jubiläumsparty

– für Jung und Alt

Wann: Samstag, den 21. Oktober 2017 Wo: Nahelandhalle, Grolsheim Ab: 19.30 Uhr (open end) Einlass ab 18.30 Uhr

Geboten wird ein buntes Programm: • Hits aus 20 Jahren „Alle für Alle“ • Aktuelles aus den Charts • Jugendgruppe der AfA’s „Rising Stars“ • Showprogramm • Getränke und herbstliche Speisen • Tanz

Jubiläumsparty 1997 – 2017

SCHLACHTFEST

Andrea Dietz

Auf geht‘s zum großen

Thomas Schweikhard

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Alte Fotos gesucht Schiffswallfahrt startet zum 70. Mal Bingen (red). Alljährlich gedenkt der Binger Schifferverein mit einer Wallfahrt seinem Schutzpatron, dem Heiligen St. Nikolaus. In diesem Jahr findet die Schiffsprozession nach Assmannshausen am 10. Dezember zum 70. Mal seit 1947 statt. Der Binger Schifferverein sucht für eine Fotoausstellung, die auf dem Schiff der Bingen-Rüdesheimer Fähr- und Schifffahrtsgesellschaft gezeigt wird, alte Fo-

tos von den vergangenen Nikolauswallfahrten. Der Vorsitzende des Schiffervereins, Ferdinand Engelhardt, bitte die Bürger, Fotos zur Verfügung zu stellen, damit eine ausführliche und übersichtliche Fotoausstellung zustande kommt. Kontakt: Binger Schifferverein1895, Ferdinand Engelhart, Bischof-Brück-Straße 12, Bingen, Telefon: 06721-42047, Handy: 0175-2416251.

KW 42 | 18. Oktober 2017

Einen ganzen Tag mit Luther unterwegs Kirchengemeinden von Bingen bis Aspisheim richten Fest aus

Sirenen heulen Funktionsfähigkeit wird getestet Bingen (red). Am Samstag, 21. Oktober, ertönen die Sirenen in der Zeit von 12 bis 12.05 Uhr. Dieser Probebetrieb ist zur Kontrolle und Überwachung der Funktionsfähigkeit aller Sirenen in den Stadtteilen unerlässlich. Ein weiterer Probebetrieb findet erst wieder am 20. Januar 2018 statt. Die Verwaltung bittet die Bevölkerung schon jetzt um Verständnis für

die damit verbundene Lärmbelästigung. Die Bedeutung der Tonfolge und weitere Informationen können der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr (www.feuerwehr-bingen.de) entnommen werden. Für Rückfragen stehen die Feuerwehrsachbearbeiter Markus Ketelaer, Tel. 06721-184241, oder Ralf Welpe, Tel. 06721184-141, zur Verfügung.

Herbstmarkt in der Schatzkiste Kinder hatten eifrige gebastelt / Stimmabgabe zur Elternvertretung

Bingen/Region (dd). Mit dem Thesenanschlag an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg hat Martin Luther Europa und die ganze Welt nachhaltig geprägt. Der Jahrestag jährt sich am 31. Oktober zum 500. Mal. So ist es nicht verwunderlich, dass der Reformator im Focus der Kirche steht. Martin Luther ist in seinem Leben viel herumgekommen. Das soll in der Christusgemeinde in Büdesheim, der Johanneskirchengemeinde in Bingen, der Kirchengemeinde Gensingen-Grolsheim und der Kirchengemeinde Horrweiler-Aspisheim nacherlebt werden. Festund Familiengottesdienst, Konzert und Luthermahl stehen auf dem Programm bei der Reise durch die Gemeinden. Beim Festgottesdienst um 12 Uhr in der ev. Kirche in Gensingen soll etwas von dem zum Ausdruck kommen, was Martin Luther bewegt hat, seine reformatorische Botschaft so klar und deutlich in seine Zeit hineinzusprechen. Ausgehend von Römer 1, in der Luther den grundlegenden Gedanken der Rechtfertigung bei Paulus für sich neu entdeckt hat, wird in einer Dialogpredigt danach gefragt, ob und wo Luthers Gedan-

ken von damals für die Christen heute in unserer Zeit noch von Bedeutung sind. Die Kirche tritt damit in der Predigt in einen lebendigen Dialog mit dem großen Reformator. Wie es sich für einen Festgottesdienst gehört, wird neben dem Wort auch die Musik eine große Rolle spielen. Die einzigartige Stumm-Orgel wird zusammen mit Trompeten für feierliche Stimmung sorgen. Ein extra für diesen Anlass gegründeter Projektchor begleitet musikalisch den Gottesdienst und der Gemeindegesang kommt natürlich auch nicht zu kurz. Da bekanntlich essen und trinken Leib und Seele zusammenhalten und Luther auch Familienvater war und sich mit seiner Frau Katharina von Bora für die Kinder einsetzte, erfolgt bei einem Familienfest (13.30 Uhr) in der Christusgemeinde in Büdesheim eine erste Stärkung mit Suppe und Würstchen. Um 14.15 Uhr erfolgt dann der Start ins Mittelalter mit spannenden Theaterszenen rund um Luther in der Kirche. Danach setzt sich das mittelalterliche Treiben vor der Kirche fort mit Stockbrot, Mittelalter-Kostümen, Hofnarr, Musik von Balonaise, Jong-

lagen, Mittelaltertrunk, Schmuckherstellung, Papierschöpfen und noch manchem mehr. Damit die Kraft nicht ausgeht, gibt es noch Kaffee und Kuchen. Weiter geht die Reise zu einem Konzert (17 Uhr) in die Johanneskirche in Bingen. Luther hat selbst viele Lieder geschrieben, um die frohe Botschaft Gottes den Menschen vorzustellen. Viele von seinen Liedern werden heute noch in den Gottesdiensten gesungen. Seine Texte sind aber an vielen Punkten zeitlos, so dass sich immer wieder Menschen darangemacht haben, sie neu und zeitgemäß zu vertonen. Klassische Lutherlieder für Chöre und Neukompositionen, von Gernot Blume erarbeitet, kommen zu Gehör. Auch der katholische Chor Clara Voce ist mit dabei. Dekanatskantor Norbert Gubelius hat die Chorstücke mit einem Projektchor aus der Region vorbereitet. Ein gemeinsames Essen war schon zu Luthers Zeiten ein fester Bestandteil des Alltags und natürlich auch bei Feierlichkeiten aller Art wesentlich. Was liegt also näher, als den Reformationstag 2017, den Luthertag, mit einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen. Die Evangelische Kirchengemeinde Horrweiler-Aspisheim lädt ein zu einem Luthermahl (19 Uhr) mit mittelalterlicher Hausmannskost, wie sie auch im Hause Luther auf den Tisch kam. Jeder der drei Gänge des Menüs wird flankiert von einem ausgesuchten Wein von Weingütern aus der Kirchengemeinde. Wissenswertes und Unterhaltsames zwischen den Gängen runden den Abend ab.  Grafik: Veranstalter

Kempter Jahrgänge in London Beeindruckt von der quirligen Stadt an der Themse

Dietersheim (red). Langsam beginnt die Herbstzeit und die vielen kleinen und großen „Schätze“ der Kindertagesstätte in Bingen-Dietersheim hatten ihre Eltern, Geschwister, Verwandte und Bekannte zu einem Herbstmarkt eingeladen. In den Wochen zuvor haben die kleinen Helfer mit ihren Erzieherinnen allerlei Vorbereitungen getroffen: gemeinsam wurden Apfelmus und Marmelade gekocht, Herbstlichter gebastelt, Kekse in Form von Igeln gebacken, Leinwände bedruckt, Backmischungen und Öle hergestellt.

Die Vorfreude bei den Kindern war groß und bei herbstlichem Sonnenschein wurde an den Ständen auf dem großzügigen Außengelände der KITA so einiges verkauft. Auch die Kuchentheke ließ keine Wünsche offen und bei Zimtwecken, einem Stück Apfeloder Rüblikuchen, Kaffee und Saft konnte der Herbstmarkt gemütlich beendet werden. Während des Marktes konnten die Eltern außerdem ihre Stimme für die Wahl der neuen Elternvertretung abgeben, die die KITA in ihrer Arbeit unterstützt.  Foto: privat

Kempten (red). 46 Teilnehmer aus den Schuljahrgängen 50/51 und 52/53 begaben sich auf eine viertägige Busreise in die Metropole London. Eine ausgiebige Stadtrundfahrt, eine Schifffahrt auf der Themse und der Überblick aus der Vogelperspektive von dem 160m hohen Sky Garden aus sorgten für einen umfassenden Eindruck dieser quirligen Weltstadt. Individuelle Ziele konnten dank der geschickten Zeitplanung ebenfalls besucht werden. Die gut organisierte Reise in einer harmonischen Gruppe wird allen Teilnehmern als herausragendes Erlebnis in Erinnerung bleiben.  Foto: privat


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 11

In Bingen geht´s voran CDU-Fraktion dank OB Feser für sparsame Politik Bingen (red). Seit Beginn der Amtszeit von Oberbürgermeister Thomas Feser vor fünf Jahren habe sich der Schuldenstand der Stadt von anfangs 51 Millionen auf jetzt 43 Millionen Euro verringert, teilt die CDU-Fraktion in einer Pressemitteilung mit. Dass sich zukünftig das Zahlenbild verändern könne, sei auch der Tatsache geschuldet, dass in absehbarer Zeit sehr viele Projekte anstünden. „Diese Investitionen fließen in die Infrastruktur und entwickeln somit Bingen weiter“, so Fraktionssprecher Michael Stein. „Dies ist notwendig und wichtig, soll doch unser aller Bingen auch in den kommenden Jahren für Bürger die zu uns ziehen wollen, interessant bleiben. Nur so kann sich eine Stadt verjüngen, um dem Trend der Überalterung, den es ja in ländlichen Gebieten nachweislich gibt, entgegen zu wirken“. „Wie jeder unschwer erkennen kann, verändert sich unsere schöne Stadt im Moment an vielen Ecken. Das CityCenter ist fertig gestellt und das Hotelprojekt am Rhein nimmt Gestalt an. So sind in Bingen die Baumaßnahmen an der Burg Klopp, MariaHilf-Straße, Rochusstraße und Ruppertusstraße sowie die gerade abgeschlossene Freistellung des Löhrturms zu nennen. Gerade an dieser Stelle wird sich das Bild unserer Stadt in den nächsten Jahren in eine sehr positive Richtung entwickeln, steht diese Maßnahme doch schon seit Ende der siebziger Jahre auf der Agenda und wurde seinerzeit auch von allen Parteien im Binger Stadtrat so auf den Weg gebracht“, heißt es weiter. Auch

im Stadtteil Büdesheim tue sich sehr viel. Der neu gestaltete anziehende Ortsmittelpunkt rund um das Rathaus habe knapp 1,3 Millionen Euro gekostet. „Dies ist es uns aber auch wert und wurde von den Bürgern bei der Erarbeitung des Stadtleitbildes als Wunsch an die erste Stelle gesetzt. Umso erfreulicher ist es, dass dieses Projekt nun abgeschlossen werden konnte“, so Stein in der Pressemeldung. Das Gleiche gelte für die in Rekordzeit von nur einem Jahr gebaute neue integrative Kita mit 110 Plätzen in der Nähe zur TH. Sie sei ein wichtiger Standortfaktor, um junge Familien nach Bingen holen zu können. Auch die Hitchinstraße wurde zwischenzeitlich in Angriff genommen und liegt derzeit voll im Terminplan. Nicht vergessen werden darf an dieser Stelle auch die Renaturierung des Entenbaches. Auch die top renovierte Rundsporthalle sei nochmals in Erinnerung gerufen. Natürlich tue sich auch in den anderen Stadtteilen einiges. In Bingerbrück läuft gerade das Projekt im Rahmen der Sozialen Stadt an, wo unter anderem ein neues Familien- und Stadtteilzentrum entstehen soll, was sich in Summe bei ca. 3,2 Millionen Euro bewegen wird. „Auch dies ist eine gute und auf Zukunft ausgerichtete Investition. Auch steht dort noch der Umbau der sogenannten Darmverschlingung an, ein ebenfalls jahrzehntealter Wunsch der Bürger in Bingerbrück. In Kempten wurde ja im letzten Jahr die neue Mehrzweckhalle mit Feuer-wehrgerätehaus eingeweiht.

Dies war sicherlich eine wichtige Entscheidung für die Zukunft des Stadtteiles. Daneben gab es auch am Sportplatz eine neue Unterkunft für die Sportvereine und das alte Vereinsheim wurde durch eine moderne Containermodulanlage ersetzt“, so die Pressemeldung. Aber auch die anderen Stadtteile kämen nicht zu kurz. So würden und werden noch in verschiedenen Gebäuden und Hallen notwendige Reparatur und Erhaltungsmaßnahmen in die Wege geleitet. In Dietersheim sei dabei an die alte Schule gedacht. Weiterhin sei an die anstehenden Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an der Eisweinhalle in Dromersheim erinnert. In Summe gesehen tut sich also in unserer Stadt unwahrscheinlich viel. Dabei gilt es auch allen Beteiligten in der Verwaltung für ihre Arbeit zu danken. Dies ist auch ihr Verdienst. Jedoch wären weitere Projekte mit dem vorhandenen Personal nicht mehr zu stemmen. Deshalb gilt es jetzt, die vorhandenen Projekte zu Ende zu führen und dabei auch das finanziell Machbare nicht aus den Augen zu verlieren. Dank der soliden Finanzpolitik von Politik und Verwaltung kann sich unsere Stadt auch immer wieder auf Fördergelder von Land und Bund freuen. Dies erlaubt uns, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen, dabei aber den Blick auf das Machbare nicht zu verlieren. Natürlich nehmen wir auch gerne Wünsche und Anregungen aus der Bürgerschaft auf.

Dinnerkrimi auf den Spuren des Schinderhannes 27.10 | 28.10. 10.11 | 11.11. Beginn 19:00 | 69 € p.P. Forsthaus Lauschhütte im Binger Wald, Daxweiler Informationen und Kartenvorverkauf: www.schinderhanneskrimi.de

Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen!

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • • •

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 Fax 0800 2875322767 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 Fax 08002 875324035 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Tanzen d helfen

Benefiz-Ball

Samstag, 4. November 2017, 19 Uhr

Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen (Einlass ab 18 Uhr) Programm: Sound Express (Live Big-Band) Sina M. Jänecke (Tanz-Solo) Vincente Noguera: Zauberkunst (Vize-Weltmeister) TSC Ingelheim Tanz-Formation Lucie Fischer (aus: Voice of Germany) Große Tombola Schirmherr: Oberbürgermeister Thomas Feser Moderation: Hartmut Merkelbach Eintritt: 22,— Euro (inkl. 7% Ust.) Kartenvorverkauf unter: www.caritas-benefizball.de Buchhandlung Schweikhard und Tourist-Info, Bingen


Angebote gültig bis 21.10.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Küchenfertig zubereitet

Backofen Schalenbraten

Verschiedene Sorten je kg

67

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

5000

Lamm

Lammkeulenbraten

Küchenfertig zubereitet, aus der Putenbrust 1 kg

Küchenfertig gewürzt, in der Backofenschale 1 kg

89

14

90

FACHMETZGEREI

Hausmacher Bratwurst 10 Stück, 1 kg = 4.58 1,2 kg

55

5090

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

1590

FACHMETZGEREI

Globus Fleischkäsebrät* Zum Selberbacken 1 kg

33

4090

ch rei Fa zge et m

56

Backofenbraten

ch rei Fa zge et m

1 kg = 4.90 1,1 kg

Pute

9090

ch rei Fa zge et m

2 Ringe Globus Fleischwurst*

1390

ch rei Fa zge et m

45

12

ch rei Fa zge et m

Küchenfertig nach Hausfrauen Art zubereitet, in der Backofenschale je kg

9090

Charoluxe Burgunder-Braten

90

ch rei Fa zge et m

Hackfleischbraten

Rind

Vom Jungbullen 1 kg

9090

Hack

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Schwein

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 21.10.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r Die P n e k e h t e h c s i r F unseren

11

2

Italienischer Weichkäse, mit Edelpilzkulturen, 48 % Fett i. Tr. je 100g

Kabeljaufilet

Aus MSC-zertifizierter Fischerei 100g

01

11

11

Welsfilet

Rama Cremefine + 20 % mehr Inhalt

Sinalco Limonade

2959

8829 hsc Fi eke th

Aus Aquakultur in den Niederlanden 100g

11

2999

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

2999

Verschiedene Sorten, je 12 x 1 l-PET-Flasche, 1 l = 0.49 + Pfand 3.30 je Kiste

Verschiedene Sorten, 1 l = 2.20 je 300 ml

00

58

6699

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

hsc Fi eke th

Gorgonzola Intenso oder Cremoso

se Kä eke th

se Kä eke th

Deutscher Hartkäse aus Rohmilch, 45 % Fett i. Tr. 100g

Einhorn Sahnetorte Geschmack Marshmallow oder Sahnetorte Geschmack Oreo, Geschmack Cookies, Geschmack Snickers oder Geschmack Red Bull, 100 g = 0.69 je 160 g

1139

99

Allgäuer Emmentaler

Sahnetorte to go

er st i ei re M cke bä

& st se Ob mü Ge

Deutscher Speisekürbis Halloween pro Stück

8888

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


14 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

Im Kreislauf des Lebens Amors Pfeil traf auf der Martini-Kerb Eheleute Biehl feierten Eiserne Hochzeit rin, in Merschweiler. Erst 2010 kamen beide nach St. Johann, um in der Nähe ihrer einzigen Tochter zu sein.

Ortsbürgermeister Hans Bergmann, Bürgermeister Manfred Scherer und Erster Kreisbeigeordneter Adam Schmitt gratulieren dem Jubelpaar Lydia und Hans Biehl zur Eisernen Hochzeit. Foto: VG 1

ANRUFEN ANRUFEN & & BESTELLEN BESTELLEN

3

DIREKT IN IHRE PRAXIS, FIRMA, BÜRO. WOHNUNG, LAGER, KELLER, ETC.

WIR

ANRUFEN LIEFERN & BESTELLEN

2

Ihr zuverlässiger Getränke-Dienstleister 4

KOSTENLOSE Bestell-Nummer 0800-47246438

für Privat-, Firmen- & Büro-, Vereins-, Winzer- und Gastronomie Lieferungen!

Tel: 0 67 32 / 94 36 - 0 www.getraenke-schmidt.de

St. Johann (red). Am 2. Oktober feierten Lydia und Hans Biehl ihr seltenes Fest der Eisernen Hochzeit. Stellvertretend für Landrat Claus Schick gratulierte der Erste Kreisbeigeordnete Adam Schmitt. Auch VG-Bürgermeister Manfred Scherer und Ortsbürgermeister Hans Bergmann überbrachten die herzlichsten Glückwünsche neben der Fami-

lie, den Nachbarn und Freunden. Die größte Freude bereiteten ihnen die Gratulationen ihrer beiden Enkelinnen und der zwei Urenkelinnen. Kennengerlernt hat sich das Jubelpaar bei einer Tanzveranstaltung im November 1949 anlässlich der Martinikerb in Merschweiler im Saarland. Fast ihr ganzes Leben verbrachten die beiden im Geburtsort der Jubila-

Der gelernte Kraftwerksmeister Hans Biehl stammt gebürtig aus Quierschied. Nach langjähriger Tätigkeit bei den SaarbergwerkKraftwerken wechselte der heute 88-jährige noch einmal den Arbeitsplatz. Die letzten acht Jahre vor seiner Pensionierung arbeitete Hans Biehl bei der Fa. Michelin in Homburg, Saar. Eines seiner Hobbys war die Aktivität im Karnevalverein in Merschweiler. Für den dortigen Turnverein war er acht Jahre lang Kassenwart. Zudem engagierte sich Hans Biehl acht lange Jahre als Geschäftsführer für die Vereinigung bergwerksgeschädigter Hauseigentümer. Die 87-jährige Lydia war als gelernte Verkäuferin lange Jahre im Edeka-Lebensmittelmarkt in Illingen beschäftigt. Nach der Geburt ihrer Tochter war die Familie ihr Ein und Alles. Dennoch blieb Zeit für die Handarbeit, dem Stricken und Nähen, und hielt sich beim „Hausfrauenturnen“ fit und gesund.

... auch für Ihre kleinen und großen Feste & Feiern...

In unseren Herzen und Gedanken wird er immer bei uns sein.

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

Berthold Berstler

Herrn Anton Punter Wir verlieren in ihm nicht nur den ehemaligen Chef des Salon Punter sondern einen charakterstarken und besonders wertvollen Menschen. Seine persönliche Maxime lag in der Vollendung höchster Perfektion und Qualität. Ein besonderes Anliegen war ihm unser harmonisches und familiäres Miteinander. In stillem Gedenken: Helga, Margit, Monika, Beate, Sigrid, Christine, Birgit, Renate, Margarete, Annette

*27.03.1949

† 09.07.2017

Herzlichen Dank für die große Anteilnahme, die wir auf so vielfältige Weise erfahren durften. Es ist uns ein großer Trost zu wissen, wie sehr er geschätzt wurde. Danke an die Stadt Bingen, an den Jahrgang 1949/50 und die Freiwillige Feuerwehr Kempten. Besonderen Dank seinen ehemaligen Arbeitskollegen des Bauhofes der Stadt Bingen. Danke all denen, die an ihn gedacht und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben. In stillem Gedenken: Bingen-Kempten, im Oktober 2017

Gisela Berstler und Kinder


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 15

Im Kreislauf des Lebens Hochzeiten

Sterbefälle

16. 09.2017, Natalie Paasche und Stefan Gallon, Nostadtstraße 31, 55411 Bingen am Rhein

13.09.2017, Edit Linn, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen am Rhein

26.09.2017, Gertrud Sophie Engelhardt geb. Jung, Zur Hölle 4, 55452 Rümmelsheim

21.09.2017, Alina Schnell und Maximilian Winfried Seifert, Am Schwimmbad 9 a, 55411 Bingen am Rhein

16.09.2017, Katharina Kaster geb. Lamby, Saarlandstraße 342, 55411 Bingen am Rhein

28.09.2017, Elisabeth Lotte Pertgen geb. Schramm, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen am Rhein

29.09.2017, Petra Anne Maria Meurer und Francisco Javier Aranda Lopez, Brunnenweg 8, 55411 Bingen am Rhein 29.09.2017, Targol RanjbarBooyaghchy und Karl Voßkühler, Vorstadt 74, 55411 Bingen am Rhein

21.09.2017, Heinrich Nikolaus Fuchs, Außerhalb-Sponsheim 6, 55411 Bingen am Rhein 23.09.2017, Michael Josef Dickenscheid, St.-Urban-Straße 6, 55411 Bingen am Rhein

Ein Jahr ohne Dich

Hilde Rudolf

 23.10.2016 Wir vermissen Dich Ursula, Eva-Maria, Elisabeth und Monika

28.09.2017, Erwin Alois Zadow, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen am Rhein

23.09.2017, Auguste Tischert geb. Röthe, Mauerwiese 17, 55444 Dörrebach

Unsere Kinder heiraten

schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Stephanie und Tim Siegritz geb. Brezan

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH

Die kirchliche Trauung findet am 21.10.2017 um 14.00 Uhr in der Rochuskapelle Bingen statt. Wir freuen uns mit ihnen, die Eltern: Inge und Laslo Brezan Katharina und Ingo Siegritz

...füllen einen Raum mit Leben Weitergehen Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. Traurig nehmen wir Abschied von unserer Mutter, dem Mittelpunkt unserer Familie

Elisabeth (Lia) Fartak geb. Kühnreich * 26. 04. 1937 † 06. 10. 2017

In tiefer Dankbarkeit Stefan Fartak und Andrea Kallauke Thomas und Precilla Fartak mit Jorin und Patrick Andreas Fartak Cäcilie (Cilli) Fett geb. Kühnreich Otto Kühnreich sowie alle Anverwandten Traueranschrift: Stefan Fartak, Friedrich-Ebert-Straße 20, 55411 Bingen Um von ihr Abschied zu nehmen, versammeln wir uns zum 1. Seelenamt am Freitag, 27. 10. 2017, um 18.00 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Aureus und Justina in Büdesheim. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt. Statt Blumen und Kränzen bitten wir um eine Spende für das Klinikum Mittelmosel St. Josef in Zell, IBAN: DE55 5876 1343 0200 6070 05, Verwendungszweck: Spende Palliativstation, Stichwort: „Elisabeth Fartak“.

kompetente und einfühlsame Beratung für Trauerdekoration

Gärtnerei Heinz Gensingen · Kreuznacher Str. 18 Tel. (0 67 27) 2 43 www.gaertnerei-heinz.de

Mitfreuen? Mittrauern?

Trösten?

Gratulieren?

Öffnungszeiten Mo, Di., Do., Fr. 09.00 - 12.30 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr Mi. + Sa. 09.00 - 12.30 Uhr

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

Verwaltung am 30. Oktober geschlossen

Notdienste sind eingerichtet Bingen (red). Am Montag, 30. Oktober, sind aufgrund der darauf folgenden Feiertage (Reformationstag am 31. Oktober und Allerheiligen am 1. November) die Dienststellen der Stadtverwaltung und Stadtwerke geschlossen. Die Stadtwerke ha-

ben unter der Telefonnummer 06721-97080 einen Notdienst eingerichtet, das Friedhofsamt ist unter 06721-991296 im Notfall erreichbar. Das Standesamt und das Bürgerbüro richten am Brückentag von 9 bis 12 Uhr einen Notdienst ein.

Fortbildung

Sozialamt geschlossen Bingen (red). Wegen einer Fortbildungsveranstaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleibt das Amt für Soziale Auf-

gaben, Jugend und Schulen am Freitag, 20. Oktober, geschlossen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Bingerbrück – Damals und Heute Neuer Kalender erhältlich

KW 42 | 18. Oktober 2017

Resolution zum barrierefreien Ausbau des Hauptbahnhofs Behindertenbeauftragter fordert UN-Konvention ein Bingen (red). In der jüngsten Sitzung des Stadtrates stellte Gerhard Hemicker, Vorsitzender des Behindertenbeirats, eine Resolution zum barrierefreien Ausbau des Hauptbahnhofes vor. Die Resolution wurde einstimmig vom Rat beschlossen und wird selbstverständlich auch von Oberbürgermeister Thomas Feser unterstützt. Er hat sie bereits an die entsprechenden Stellen, unter anderem Bundesminister Alexander Dobrindt, Staatsminister Dr. Volker Wissing und Landrätin Dorothea Schäfer, weitergeleitet. In der Resolution heißt es: „Die Stadt Bingen setzt sich seit vielen Jahren konsequent dafür ein, Menschen mit Behinderungen eine barrierefreie und gleichberechtigte Teilnahme am öffentlichen Leben in der Stadt zu ermöglichen. Bereits 2011 wurde seitens der Stadt ein Beirat für Menschen mit Behinderungen eingerichtet. Im Jahr 2013 wurde ein Aktionsplan mit umfangreichen Maßnahmen für eine barrierefreie Stadt

verabschiedet. Der Tourismus hat eine sehr große Bedeutung und einen sehr hohen Anteil am Verkehrsaufkommen am Hauptbahnhof. Neben den Pendlerströmen ins Rhein-Main-Gebiet wird der Bahnhof stark von Studenten, Auszubildenden und Schülern frequentiert. Ein problemloses Aus- und Umsteigen ist im Hauptbahnhof nicht jederzeit möglich. Für die Landesgartenschau im Jahr 2008 wurden in einem ersten Schritt Aufzüge zum Erreichen aller Bahnsteige sowie des Gartenschaugeländes errichtet und die Bushaltestelle am Bahnhofsvorplatz wurde barrierefrei ausgebaut. Damit wurde bereits ein wesentlicher Beitrag von der Stadt Bingen zur Barrierefreiheit des Hauptbahnhofes geleistet. Die UN-Behindertenrechtskonvention sagt: Mobilität ist ein Menschenrecht! Die Bundesregierung und der Deutsche Bundestag haben die Barrierefreiheit in vielen Debatten und Willensbekundungen zu Recht als zentrale

Aufgabe bezeichnet und ihre Bedeutung hervorgehoben. Diese selbst gesteckten Ziele gilt es nun praktisch umzusetzen und den Menschen in Bingen und Umgebung ein barrierefreies Angebot zu machen. Der Bund soll auch als hundertprozentiger Eigentümer der Bahn seinen Einfluss dahingehend geltend machen, dass die DB Station und Service AG die Planung und Realisierung des barrierefreien Ausbaus unverzüglich in die Hand nimmt. Auch wenn die originäre Zuständigkeit bei der Bahn und beim Bund liegt: Das Land Rheinland-Pfalz ist hier ebenfalls gefordert. Nicht nur für mobilitätseingeschränkte Personen ist der Zustand untragbar. Ältere Menschen, Fahrradfahrer, Eltern mit Kinderwagen oder Reisende mit Gepäck brauchen genauso einen barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen und in die Züge. Der Bahnhof ist die Visitenkarte der Stadt Bingen.“

„Erzählsches“ im ZWOZWO Über alte Fotos reden und Geschichten erzählen

Bingerbrück (red). Der Heimatverein Bingerbrück hat wieder den beliebten Fotokalender des Stadtteils unter dem Motto „Damals und Heute“ für 2018 publiziert. In der Gegenüberstellung der Vergangenheit und der Gegenwart leistet der Verein einen wichtigen Beitrag zum Kennenlernen der Historie des Ortes an der Nahemündung. Der Kalender ist ab 1. November in der Postfiliale (Brauer) und in der HildegardisApotheke zum Preis von 6 € erhältlich. Für eine Zustellung via Briefpost kann man sich an den Vorsitzenden Carl Woog telefonisch (06721 - 99 21 88) wenden; dann allerdings kostet der Kalender inklusive Zustellung 9 €. Spätentschlossene können den Kalender noch auf dem Bingerbrücker Weihnachtsmarkt am 16. Dezember erwerben. Foto: privat

Buntes Treiben auf einem Sprudelball in den 1960er Jahren im katholischen Vereinshaus.  Bingerbrück (red). Etwas mehr als ein halbes Jahr gibt es den Begegnungstreff „Café ZWOZWO“ schon und es wird kräftig ausprobiert, was die Bingerbrücker annehmen. Neben der „Poetenschule“ und Spieleabenden kommt nun neu ins Programm - in Kooperation mit dem Bingerbrücker Hei-

matverein – ein monatliches Treffen mit alten Fotos und Gelegenheit, darüber zu sprechen, halt einfach „Erzählsches“. Der Einstieg beginnt mit Fotos aus den 1950er und 60er Jahren und wird moderiert von den Bingerbrückern Reiner Oschewsky, Hildegund Lautensack und Carl

Foto: privat

Woog. Die Veranstaltung findet im ehemaligen Sitzungssaal des Alten Rathauses statt. Die Auftaktveranstaltung ist am Donnerstag, 26. Oktober, und beginnt um 18.30 Uhr. Die Folgetermine sind der 16. November und der 14. Dezember. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.


Bau-Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

NBZ KW 42 | 18. Oktober 2017 | Seite 17

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

TIMO ZIMMERMANN

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

= Fenster, Haus- und Innentüren = Fertigparkett und Laminat = Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 · Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 · E-mail: timozimmermann@t-online.de

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Hauptstraße 16 · 55595 Wallhausen

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

B e d a c h u n g e n

• Zimmerei • Dachdeckerei • Klempnerei

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

• Flachdachabdichtungen • Dacheindeckungen aller Art

…alles aus einer Hand

Am Holderbusch 5a • 55411 Bingen Tel. (0 67 25) 30 01 75 • www.lakna.de


 Aluminiumfassaden  Fenster  Türanlagen  Brandschutz Planung, Fertigung, Montage

Am Eichelgärtchen 4a 56283 Halsenbach Tel. 06747-9333-0 Fax 06747-9333-39 www.seis-woelbert.de info@seis-woelbert.de

Schlosserei·Metallbau

NBZ KW 42 | 18. Oktober 2017 | Seite 18

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

90x60 mm 2farbig

erfüllen und Werte erhalten WünscheWünsche erfüllen und Werte erhalten Wünsche erhalten Wünscheerfüllen erfüllen und und Werte erhalten Rufen Sie uns an: • Türen

06074 /uns 404127 Sie an: Sie uns an: Rufen Sie uns an:Rufen www.mustermann.portas.de / 404127 06074 / 404127 49 / 8 Werte 06 69Besuchen - 10 erhalten erfüllen0 62 und Sie unsere www.mustermann.portas.de www.mustermann.portas.de und Werte erhalten Studio-Ausstellung: www.seitz.portas.de Rufen SieSie uns an: Besuchen unsere Besuchen Sie unsere

Eigenkapital und Eigenleistungen

Wünsche Bau- und Immobilienfinanzierung Wünsche erfüllen Haustüren • Rufen Sie uns an: PORTAS-Fachbetrieb Studio-Ausstellung: ünsche erfüllen Türen undHaustüren Werte erhalten Studio-Ausstellung: Küchen Treppen Besuchen Fenster Decken 06074 / 404127 Der Kauf oder Bau einer eigenen Immo- können: Sie unsere

06074 / 404127 PORTAS-Fachbetrieb PORTAS-Fachbetrieb www.mustermann.portas.de Sie Treppen uns an: Fenster TürenHaustüren HaustürenRufen Küchen Treppen Fenster Decken Decken Türen Küchen Studio-Ausstellung: Marktstraße 20 www.mustermann.portas.de Michael Mustermann GmbH Michael Mustermann GmbH 06074 / 404127 Besuchen Sie unsere 48496 Mustern Marktstraße 20 Besuchen Sie unsereMarktstraße 20 www.mustermann.portas.de PORTAS-Studio Studio-Ausstellung: Studio-Ausstellung: 48496 Mustern Mustern Besuchen Sie unsereUli Seitz Treppen Haustüren Küchen Fenster Decken PORTAS-Fachbetrieb •Türen HaustürenTüren Küchen TreppenStudio-Ausstellung: Fenster Treppen Decken PORTAS-Fachbetrieb Michael Friesenheimer Straße 8 Mustermann GmbH Michael Mustermann GmbH n Haustüren Küchen Treppen Fenster Decken PORTAS-Fachbetrieb Marktstraße 20 Jahren Marktstraße 20 Ohne Dreck und Lärm Festpreise Qualität seit 40 • • • 55278 Weinolsheim Michael Mustermann GmbH • Fenster 48496 Mustern 48496 Mustern Michael Mustermann GmbH

• Küchen

Marktstraße 20••Festpreise OhneDreck Dreckund undLärm Lärm Festpreise • Qualität seit seit 40 40 Jahren Jahren • •Ohne

• Decken

48496 Mustern

Ohne Dreck Dreck•und und Lärm Festpreise Qualität seit40 Jahren seit 40 Jahren Lärm seit Jahren •• Festpreise •• Ohne Ohne Dreck und Lärm•••Qualität Festpreise •40Qualität hne Dreck und Lärm • Festpreise • Qualität seit 40 Jahren

ns t u er! i m m … s im ’ t f läu

bilie ist ein Schritt von großer finanzieller Tragweite. Deshalb sollte schon vor der Entscheidung mit spitzem Bleistift gerechnet und ein Finanzierungskonzept erstellt werden, das ausreichend Reserven vorsieht.

Eigenkapital und Eigenleistungen: Hier sollten Sie vorsichtig kalkulieren Ohne ein Mindestmaß an Eigenkapital ist keine solide Baufinanzierung möglich. Daher sollten Sie nun ermitteln, in welcher Höhe Sie bereits erspartes Guthaben in Ihre Finanzierung einbauen können. Wichtig bei der Aufstellung des Eigenkapitals ist nicht zuletzt auch die Frage, ob das Guthaben sofort verfügbar ist. Falls nicht, müssen Sie es nämlich bis zur Fälligkeit zwischenfinanzieren und die dafür anfallenden Mehraufwendungen in Form zusätzlicher Kreditzinsen sollten in der Finanzierungsplanung berücksichtigt werden. Hier nun ein Überblick über die Finanzmittel, die als Eigenkapital bei der Immobilienfinanzierung Verwendung finden

• Tages- und Termingelder sind kurzfristig verfügbar und können sofort als Eigenkapital eingesetzt werden. • Investmentfondsanteile und Aktien können Sie grundsätzlich kurzfristig an der Börse verkaufen und somit ohne Zwischenfinanzierung als Eigenmittel beim Bauen einsetzen. Allerdings besteht hierbei die Gefahr, im Falle eines Börsentiefs je nach Kursentwicklung, mögliche Verluste realisieren zu müssen. Um daher das Risiko eines möglichen Kursverlustes zu minimieren, sollten Sie Aktien oder Aktienfonds gegen schwankungssichere Tages- oder Termingelder eintauschen, sobald Sie sich zum Immobilienkauf entschlossen haben. • Sparbriefe oder langfristige Festgelder lassen sich bis zur Fälligkeit in der Regel problemlos zwischenfinanzieren. Die Differenz zwischen Guthaben- und Kreditzins sollten Sie auf jeden Fall in Ihre Kostenrechnung mit einbeziehen. • Bei Bausparguthaben kommt es darauf an, ob der Vertrag schon zuteilungsreif ist und ob Sie für die Finanzierung den Bausparkredit, sofern es sich um einen günstigen Tarif handelt, in Anspruch nehmen

NOTRUF: 0179-5702371

Ihr Traumhaus zum

= 0,075 W/(mK) inkl. Garage ThermoPlan® S75 365/75 mit Kellergeschoss (TS 365/12)

16.900,00 €*

I LT

ThermoPlan® S75 365/75 ohne Kellergeschoss

G

SEITIG IEL V

ÄT

Ö

Ziegelhaus z.B. 10 x 10 m, 36,5 cm Wandstärke λR

GISCH LO KO

• Sie erhalten von Ihrem Fachhändler einen

IT

N

• Wir ermitteln die Massen

AL

• Sie reichen Ihren Bauplan ein

TVOLL ER W

QU

Festpreis

Ö PORO TO JUW

N AC H H A

SGARAN

E TI

11.800,00 €* * = inkl. 19% Mehrwertsteuer

Wir berechnen Ihnen kostenfrei Ihr Bauvorhaben*: • •

Festpreis der Ziegel-Wandbaustoffe für Ihr

Haus (ohne Bauleistung)

Alles inklusive, keine überraschende Kostenexplosion, ein fixer Preis für alle Ziegelmaterialien, frei Baustelle abgeladen. Da fehlt nichts! Genau kalkulierte Menge inkl. Ergänzungsformate, Zubehör und Dünnbettmörtel. Einfachstes Bestellen: Rufen Sie Ihre Bestellung ab und erhalten Sie von uns automatisch alles passend geliefert, in ausgeladenen LKW-Zügen – wir wissen, was Sie brauchen.

Zentrale Wöllstein: JUWÖ Poroton-Werke · 55597 Wöllstein ·  +49 6703 910 0 · Fax: +49 6703 910159 · E-Mail: info@juwoe.de · www.juwoe.de Standort Alzenau: Adolf Zeller GmbH & Co. POROTON-Ziegelwerke KG · Märkerstraße 44 · 63755 Alzenau · E-Mail: alzenau@juwoe.de

• • •

Technisch perfekt: Auf Wunsch kostenlose Einweisung durch unseren Vorführmeister. Das richtige Werkzeug: Bei Bedarf Säge und VD-Walze leihweise. Einfachste Kontrolle und Kalkulation durch wenige, gleich hohe Teilrechnungen. * Sie erhalten ein verbindliches Angebot für alle Mauerziegel (inkl. Zubehör, Dünnbettmörtel, ohne Bodenplatte, Decke oder Dach). Preisgestaltung abhängig von der Planung.

www.facebook.com/JuwoePoroton


NBZ KW 42 | 18. Oktober 2017 | Seite 19

Polsterei & Sattlerei seit 1931

Bauen und Wohnen

STURM RAUMAUSSTATTUNG GmbH Ihre Polster benötigen Klassische Handwerkskunst

neuen Schwung?

den Spezialisten vor Ort

aus DER Polstermanufaktur mit über 80 Jahren Erfahrung – ein Familienunternehmen i der in d 3. 3 Generation G i für fü Polsterarbeiten in der hauseigenen Werkstatt mit

wollen. Bei Bedarf sollten Sie auch hier bis zur Zuteilung des Vertrags eine Zwischenfinanzierung wählen - das ist zwar kurzfristig teurer, aber auf lange Sicht können Sie dann von den vergleichsweise niedrigen Zinsen bei Bausparkrediten profitieren. Wichtig: Investieren Sie nicht alle freien Mittel bis zum letzten Euro in die Immobilie, sondern halten Sie eine ausreichende Geldreserve für ungeplante Ausgaben verfügbar. Ansonsten müssten Sie Anschaffungen über teure Ratenkredite investieren, und das könnte die Liquiditätsrechnung empfindlich belasten. Oftmals werden auch Eigenleistungen am Bau - im Volksmund gerne als „Muskelhypothek“

bezeichnet - dem Eigenkapital zugerechnet. Doch hier sollten Sie vorsichtig sein: Nicht alle Arbeiten lassen sich zwischendurch in Feierabend- und Samstagsarbeit erledigen, und irgendwann ist auch das Urlaubskontingent ausgeschöpft. Wenn dann im Lauf der Zeit die Motivation im Freundes- und Verwandtenkreis nachlässt, kann dies der Beginn ernsthafter Termin- und Geldprobleme sein.

traumhafter Stoff- und Lederauswahl aus aller Welt.

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm‐raumausstattung.de

Um solche Risiken von vornherein möglichst auszuschalten, sollten Sie auch bei den Eigenleistungen genügend Reserven einplanen, um unvorhergesehene Ausgaben und Schwierigkeiten meistern zu können.  Verbraucherzentrale RLP

Gutschein Gegen Vorlage erhalten Sie 10% Rabatt* auf unsere Produkte sowie Schaumstoffzuschnitte * ab einem Warenwert von EUR 50,00 Gültig bis 31.08.2015

Bei uns finden Sie auch das richtige Bett!

Massivholzbetten von Bisanz …

Gerhard Härter

Kachelöfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

Kapellenstraße 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

Wählen Sie ausMatratzen vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. Hochwertige von Bisanz bieten mehr als nur Schlafkomfort! So, wie Sieaus es sich wünschen! Finden Ihre Matratze Matratzen eigener Herstellung aufSie höchstem Qualitätsniveau! und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

Tel.: 06725-9300-0 Fax: 06725-9300-10 06725-9300-10||www.bisanz.de www.bisanz.de 06725-9300-0 || Fax: Bisanz e.K. Bisanz e.K. Ihre beste und Schlafen Ihre beste Adresse Adressefür fürSitzen, Sitzen,Liegen Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 Max-Planck-Straße 24-26||55435 55435Gau-Algesheim Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr.9.30 9.30- 12.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Vereinbarung Öffnungszeiten: Mo.-Fr. und 13.00 - 17.00 UhrUhr undund nachnach Vereinbarung

Aufgrund des Feiertages am 31.10.17 ist unsere Firma am 30.10.17 geschlossen.


NBZ KW 42 | 18. Oktober 2017 | Seite 20

Bauen und Wohnen Vertrauen Sie den Spezialisten vor Ort

Tßrgespräche mit Format Smartes Panel fßr mehr Sicherheit und Komfort Parkett und DesignbÜden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG s Ehemal erner W n Farbe Volker Pieroth INhaber

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

Gardienen Gardienen¡ ¡Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ¡¡ Farben Farben ¡¡ Tapeten Tapeten Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren

Terrassendielen & Zäune

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

       

           !"#$  !""%#    & '  ( )

'* (+

* (,    - .    )    -   &  / 0 1 2(-.  ((3  (4   ( )

'* ( * 5 1  

   34 30 1 Jahre E+L Systembau

Sicherheit, Komfort und Funktionalität: Das sind die Merkmale, auf die es den meisten Menschen bei ihrer TĂźrsprechanlage ankommt. Praktisch, wenn sich diese Faktoren in einem smarten Touchpanel vereinen lassen und die TĂźrkommunikation damit eine ganz neue Qualität erhält. Solch eine clevere LĂśsung hat das Unternehmen Jung im Programm: Das Smart-Control 7 ist eine moderne Video-Sprechstelle mit Format. Auf einen Blick erkennen die Bewohner, wer vor der TĂźr steht, denn der groĂ&#x;e Touchscreen hat einen Durchmesser von sieben Zoll oder knapp 18 Zentimetern. Dazu kann zur Ăœberwachung sämtlicher EingangstĂźren jederzeit eine Video-/Audio-Ver-

bindung mit den dort installierten AuĂ&#x;enstationen hergestellt werden. Und bereits vor dem Aufbau einer Sprechverbindung kann der Bewohner sich anzeigen lassen, wer vor der TĂźr steht. FĂźr noch mehr Sicherheit ist mit der automatischen Bildaufnahme gesorgt: Bei jedem TĂźrklingeln wird Ăźber die Kamera der AuĂ&#x;enstation ein Foto des Besuchers gemacht und im internen Bildspeicher hinterlegt. Sinnvoll ist zudem, dass das Smart-Control 7 – genauso wie alle weiteren Jung Innenstationen – technisch kompatibel mit den AuĂ&#x;enstationen des bekannten Herstellers Siedle ist; dafĂźr steht das Kennzeichen „Siedle Systemtechnik“.  easy-pr.

Dank des groĂ&#x;en Touchscreens erkennen die Bewohner auf einen Blick, wer vor ihrer TĂźr steht.  Foto: epr/Jung.de


Die Baumesse im Oktober Pfingstwiese einmal mehr Treffpunkt rund ums Eigenheim

20.-22.10. Pfingstwiese

Kostenlose Fachvorträge auf der Baumesse Bad Kreuznach 2017 Alle Fachvorträge finden in der Halle 5, im Vortragsraum, statt. Freitag, 20.10.2017 12.00 - 12.45 Uhr, Handwerker und Kundendienste - das sollten Sie beachten, Referentin: Miriam Raic (Verbraucherzentrale) 13.00 - 13.45 Uhr, Energetische Dachsanierung, Referent: Michael Zimmermann (Zimmermann Bedachungen GmbH) 14.00 - 14.45 Uhr, Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog Referent: Heiko Christian (Fiba Immohyp) 15.00 - 15.45 Uhr, Mit selbst erzeugtem Solarstrom und der „sonnen“-Batterie die Stromkosten auf 0,- € senken! Referent: Stephan Klingels (GEDEA-Ingelheim) 16.00 - 16.45 Uhr, In Zukunft barrierefrei, Referentin: Isolde Scheick-Kröhl (Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen, Verbraucherzentrale) Samstag, 21.10.2017 11.00 - 11.45 Uhr, Das Bauexpertenzentrum stellt vor: Auszüge aus dem Seminar „Bauherren-Coaching“ Referent: Timo Uebel (Architekturbüro Uebel GmbH) 12.00 - 12.45 Uhr, Energetische Dachsanierung, Referent: Michael Zimmermann (Zimmermann Bedachungen GmbH) 13.00 - 13.45 Uhr, Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog Referent: Heiko Christian (Fiba Immohyp) 14.00 - 14.45 Uhr, Thema folgt in Kürze, Referent: Joachim Schrader (inVENTer) 15.00 - 15.45 Uhr, Wohnraumförderung 2017 - Mini-Zinsen - Maxi-Laufzeit! Referent: Heiko Merz (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB))

das ganze Leben. Für andere ist es hingegen eine attraktive Anlageform in Zeiten niedriger Zinsen. Welche Ziele sich mit einer eigenen Immobilie verwirklichen lassen und worauf darauf zu achten ist, auch das erfahren die Gäste der Baumesse Bad Kreuznach an zahlreichen Ständen. Denn kaum eine Entscheidung ist auch mit so vielen Fallstricken verbunden, die sich allerdings mit dem richtigen Hintergrundwissen gut vermeiden lassen.

Es ist inzwischen eine gute Tradition: Ende Oktober verwandelt sich die Pfingstwiese in Bad Kreuznach zum Schauplatz für tausende Gäste, die sich zu allen Themen rund um Haus oder Wohnung, Garten oder Inneneinrichtung informieren. Dieses Jahr findet die sechste Baumesse vom 20. bis zum 22. Oktober statt und legt den Fokus auf den Neubau. Aber auch zu allen anderen Themen rund ums Eigenheim sind zahlreiche Aussteller vor Ort, deren Experten Rede und Antwort stehen. Im Bad Kreuznach und Umgebung wird viel gebaut. Die Menschen im Hunsrück leben gerne hier und bauen sich daher auch gerne etwas auf. Weiterhin niedrige Zinsen und die steigenden Mieten begünstigen diesen Trend. „Wir orientieren uns mit unseren Schwerpunkten an den Wünschen der Gäste“, erklärt Jona Poguntke, Projektleiter der Baumesse Bad Kreuznach. Daher wird 2017 der Hausbau eine bedeutende Rolle spielen. „Aber alleine in dessen Umfeld gibt es so viele weitere Themen.“ Experten zu Fenstern, Türen und Sicherheitstechnik warten ebenso auf die Besucher wie zahlreiche Fachvorträge zu aktuellen Entwicklungen der Branche.

Verschiedene kostenlose Vorträge Zu zahlreichen spannenden Themen bietet die Baumesse Bad Kreuznach auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Fachvorträge. Die Themen reichen dabei von der Baufinanzierung bis zur eigenen Solaranlage. Die Verbraucherzentrale gibt unabhängige Tipps zur Wahl des richten Handwerkers beziehungsweise Kundendienstes, zum barrierefreien Wohnen oder die optimale Heizung. Ob die Besucher also Angebote vergleichen wollen oder erst einmal Informationen zu ihrem künftigen Eigenheim suchen, auf der Baumesse sind Aussteller aus allen Branchen zu finden.

Mehr Wissen rund um Immobilien Die Entscheidung zum Kauf oder Bau einer Immobilie ist für viele Menschen eine Entscheidung für

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.baumesse. de/bad-kreuznach/

16.00 - 16.45 Uhr, Energetische Sanierung - Ihre Chance zum Sparen und das Klima zu schonen Referent: Simon Haas (Kreisverwaltung Bad Kreuznach)

www.baumesse.de

17.00 - 17.45 Uhr, Welche Heizung passt zu meinem Haus? Referent: Rainer Winkels (Verbraucherzentrale)

BAUEN 20. - 22.10. WOHNEN RENOVIEREN ENERGIESPAREN

Sonntag, 22.10.2017 10.30 - 11.00 Uhr, Das Bauexpertenzentrum stellt vor: Auszüge aus dem Seminar „Bauherren-Coaching“ Referent: Timo Uebel (Architekturbüro Uebel GmbH) 11.00 - 11.45 Uhr, In Zukunft barrierefrei, Referentin: Isolde Scheick-Kröhl (Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen, Verbraucherzentrale) 12.00 - 12.45 Uhr, Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog Referent: Heiko Christian (Fiba Immohyp) 13.00 - 13.45 Uhr, Energetische Dachsanierung, Referent: Michael Zimmermann (Zimmermann Bedachungen GmbH) 14.00 - 14.45 Uhr, Thema folgt in Kürze, Referent: Joachim Schrader (inVENTer) 15.00 - 15.45 Uhr, Wohnraumförderung 2017 - Mini-Zinsen - Maxi-Laufzeit! Referent: Heiko Merz (Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)) 16.00 - 16.45 Uhr, Mit selbst erzeugtem Solarstrom und der „sonnen“-Batterie die Stromkosten auf 0,- € senken! Referent: Jörg Kiesgen (GEDEA-Ingelheim)

DIE MESSE RUND UM

BAD KREUZNACH

Pfingstwiese Täglich 10 - 18 Uhr

NB

FREIKARTE Bei Vorlage dieser Anzeige freier Eintritt für eine Person

Gewinnspiel

Name,Vorname

17.00 - 17-45 Uhr, Welche Heizung passt zu meinem Haus? Referent: Rainer Winkels (Verbraucherzentrale)

Straße, Nr.

Hausbau im Fokus zahlreicher Aussteller · Sechste Auflage der erfolgreichen Regionalmesse · Information von Experten zu allen Themen

E-Mail

PLZ, Ort

Hauptgewinn: Opel Corsa Gewinnermittlung: April 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wert der Freikarte: 5 € Der Verkauf dieser Karte ist strengstens verboten.


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Ausstellung Gau-Algesheim. Vom 20. Oktober bis 10. November stellt Dr. Ulrich Maier-Harth seine Fotografien „Island im Winter“ im Foyer des Rathauses der Verbandsgemeinde, Hospitalstr. 22, GauAlgesheim, aus. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Bürgerservice-Bereiches besucht werden: montags - mittwochs 8 - 15.30 Uhr, donnerstags 8 - 18 Uhr, freitags 8 - 12 Uhr.

KW 42 | 18. Oktober 2017

Rainer Jacobus hauptamtlicher Kreisfeuerwehrinspekteur Aufgaben nicht im Ehrenamt zu bewältigen / Bund wälzt Aufgaben auf Kommunen ab

Wanderung Münster - Sarmsheim. Am Sonntag, 22. Oktober, 10 Uhr, startet das Wandererlebnis Rhein-Nahe-Schleife am historischen Rathaus. Dauer: ca. 6 Std. (21 km). Auf Grund der Länge ist die Tour nur bedingt für Kinder geeignet.

Halloween Waldalgesheim. Der Orchesterverein „Harmonie“ Waldalgesheim veranstaltet am Dienstag, 31. Oktober, 14 Uhr, in der Keltenhalle eine Kinder-Halloween-Party. Wer verkleidet kommt hat die Möglichkeit, einen tollen Preis für das gruseligste Kostüm zu gewinnen.

Patchwork Waldalgesheim. Die VHS startet am Mittwoch, 8. November, 19.30 Uhr, einen Patchwork-Kurs. Der Kurs findet an vier Terminen im neuen Rathaus statt, jeweils mittwochs, 8., 15., 22. sowie 29. November, 19.30 - 21.30 Uhr. Die Anmeldung für den Kurs ist sowohl per Email an vhs.waldalgesheim@kvhs-mainz-bingen. de als auch über die örtliche Leiterin Marion Clausen, Tel. 06721154447, sowie vhs@waldalgesheim.de möglich.

Babbelstubb Niederheimbach. Das Dorfmuseum und die Babbelstubb im Bahnhofsgebäude sind am Donnerstag, 22. Oktober, 15 – 18 Uhr, geöffnet. In der Babbelstubb gibt es selbstgemachten Kuchen. Eintritt frei.

SPD Waldalgesheim. Der SPD-Ortsverein lädt zu seiner Mitgliederversammlung am Dienstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, in die Begegnungsstätte der AWO in der Neustraße ein.

Dart spielen Waldalgesheim. Am Freitag, 17. November, findet das bekannte Dart-Turnier der CDU ab 19 Uhr in der Keltenhalle „Rattener Stube“ in Waldalgesheim statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Es stehen an diesem Abend für das Turnier bis zu 10 Dart-Spielgeräte zur Verfügung. Das Startgeld beträgt 6 €.

Frauenfrühstück Viertälergebiet. Die Frauen des Viertälergebietes laden für Samstag, 4. November, 9 Uhr, zu einem ökumenischen Frauenfrühstück in das Dorfgemeinschaftshaus in Oberheimbach ein. Anni Braun referiert zum Thema: „Wege zu mehr Glück“. Anmeldungen bis 30. Oktober bei Monika Müller, Tel. 06743-947752, Thea Weinheimer, Tel. 06743-6123, oder Martina Scheffler, Tel. 06721-6633. Kostenbeitrag 8 €, Kinder sind frei. Für Kinderbetreuung während der Veranstaltung wird gesorgt.

Termine VG Rhein-Nahe

Turmrunde Bacharach. Am Freitag, 20. Oktober, 17 Uhr, veranstaltet die RheinNahe Touristik eine geführte Tour über Teile der Stadtmauer mit ihren Türmen. Preis: 7 € (inkl. 0,1 l Wein).

RuheForst Erster hauptamtlicher Kreisfeuerwehrinspekteur wurde Rainer Jacobus. Landrätin Dorothea Schäfer überreicht Foto: E. Daudistel ihm die Ernennungsurkunde und seiner Frau Christina einen Blumenstrauß.  Region (dd). Rainer Jacobus wurde zum ersten hauptamtlichen Kreisfeuerwehrinspekteur (KfI) bestellt. Er tritt damit die Nachfolge des aus Altersgründen ausgeschiedenen Bernhard Ketelaer an. Landrätin Dorothea Schäfer überreichte ihm während einer kleinen Feierstunde, zu der sich viele Feuerwehrkameraden und Vertreter aus Politik und Verwaltung eingefunden hatten, die Ernennungsurkunde: „Mit Ihrer Anwesenheit zeigen Sie die große Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr.“ Durch die vielen Veränderungen und wachsenden Anforderungen im Feuerwehrwesen und Katastrophenschutz sei eine Neuausrichtung notwendig geworden. „Die Aufgabe kann nicht mehr im Ehrenamt wahrgenommen werden“, so die Landrätin. Die Aufgaben im Amt des Kreisfeuerwehrinspekteurs würden immer größer und durch gleichzeitige berufliche und familiäre Belastungen seien

die Aufgaben nicht mehr ehrenamtlich zu bewerkstelligen. „Bei rund 300 Terminen im Jahr ist das auch nicht verwunderlich“, erinnerte Schäfer an die vielen Aufgaben und Kontakte zu den örtlichen Wehren. Im dritten Anlauf sei es nun gelungen, die verantwortungsvolle Stelle hauptamtlich einzurichten. Damit gehöre der Landkreis zu den wenigen im Lande, der sich für das hauptamtliche Besetzungskonzept entschieden hätten. Die Weichen für die Hauptamtlichkeit und für Rainer Jacobus als KfI hat sein Vorgänger Bernhard Ketelaer gestellt. „Um nicht als zahnloser Tiger gegenüber den Kommunen aufzutreten, hast Du noch dicke Bretter in der Kreisverwaltung zu bohren“, so der scheidenden KfI. Dorothea Schäfer freute sich, dass das Amt mit dem Namen eines Mannes verbunden ist, der das Vertrauen seines Vorgängers und der ganzen Feuerwehrfamilie des Kreises genießt. „Es

gibt noch einiges zu tun. Packen wir‘s an“, ist sich Rainer Jacobus bewusst, dass noch große Aufgaben auf ihn warten. Auch er sieht, dass es noch einige Baustellen zu bewältigen gibt. Das könne nur in einem Team bewerkstellig werden. „Ein funktionierender Katastrophen- und Brandschutz muss weiter ausgebaut werden. Dafür müssen wir näher zusammenrücken und zu den Nachbarkreisen und Städten schauen“, so der neue KfI. Nicht alles könne bei der Feuerwehr im Ehrenamt erledigt werden. Der Bund würde sich immer weiter aus der Verantwortung stehlen und die Aufgaben auf die Kommunen abwälzen. Kosten zu sparen sei hierbei der falsche Weg. Eine Überraschung hatte Rainer Jacobus auch noch parat. Die Landrätin, die auch erst seit ein paar Tagen im Amt ist, erhielt eine Feuerwehrjacke und einen Helm: „Sie haben jetzt den Hut bei der Feuerwehr auf.“

Kurz und knapp: Zu den Aufgaben des Kreisfeuerwehrinspekteurs gehören unter anderem die Beratung der Landrätin in allen Fragen des Brandschutzes, der Allgemeinen Hilfe und des Katastrophenschutzes sowie die Einsatzleitung bei Großschadenereignissen. Seit seinem Eintritt in die Jugendfeuerwehr in seinem Heimatort Stromberg im zarten Alter von 15 Jahren ist Rainer Jacobus Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Im Ehrenamt hat er es in all den Jahren bis zum langjährigen stellvertretenden KfI des Landreises Bad Kreuznach und zum Mitglied in der Führungsstruktur der Feuerwehr im Kreis Mainz-Bingen gebracht. Jacobus ist eine exzellenter Verwaltungsfachmann, der seit 1996 als feuerwehrtechnischer Bediensteter in der Brandschutzdienststelle tätig ist. Sein Dienstrang ist Brandamtsrat.

Waldalgesheim. Am Sonntag, 22. Oktober, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Informationen erhält man außerdem unter 06724-2064733 oder www. ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

Skigymnastik Neurath. Der Winter mit seiner Skisaison steht vor der Tür. Der Wintersportverein bietet für Frauen und Männer einen SkigymnastikKurs an. Der Kurs findet immer montags im Dorfgemeinschaftshaus statt und startet am 30. Oktober, 19.30 Uhr. Weitere Infos bei Jasmin Hochberg, Telefon 01605542871.

Frauengemeinschaft Weiler. Der ökumenische Stammtisch der Kath. Frauengemeinschaft findet am Freitag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, im Weingut Eric Grünewald statt. VG Gau-Algesheim

BenediktFreunde Gau-Algesheim. In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinhessen laden die BenediktFreunde der Pfarrgruppe zu ihrem nächsten Treffen ein. Am Dienstag, 24. Oktober, spricht um 19.45 Uhr im Haus St. Bonifatius im Kloster Jakobsberg das konfessionsverbindende Ehepaar Tanja Brinkmann-Bauer. Der Eintritt ist frei. Um 18 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst in der Klosterkirche und dem kleinen Abendimbiss.


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 23

NEU: der Opel

Barpreis ab

8.990 EUR

GRANDLAND

PREMIERE AM 21.10.¹

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der Hyundai i10

JETZT PROBE FAHREN

Großartig muss nicht groß sein.

ERLEBEN SIE DEN NEUEN SUV VON OPEL.

Einfach großartig: Der neue Hyundai i10 überrascht in seiner Klasse immer wieder. Aufregend und selbstbewusst im Design, kann er sich auch in puncto Geräumigkeit sehen lassen. Und mit erstklassiger Konnektivität sowie jeder Menge Spaß zeigt er eindrucksvoll, dass Klein in Wahrheit ganz groß sein kann. · Klimaanlage · 6 Airbags · ABSHyundai und Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) * Der i20 Active mit 5 Jahren Garantie ist das ·ideale Bordcomputer Crossover-Modell für alle, die mehr erleben · Zentralverriegelung wollen. Ausgestattet mit silberfarbenem Unterfahrschutz · serienmäßig 5-türig mit 5 Sitzplätzen und Seitensowie robusten Kotflügelverkleidungen schwellern ist er auf jedes Abenteuer vorbereitet.

Autohaus Mustermann Musterstr. 1, 12345 Musterstadt www.musterhaus.de

Feiern Sie am 21. Oktober¹ von 10.00 bis 16.00 Uhr mit uns die große Premiere des neuen Grandland X. Freuen Sie sich auf einen markanten SUV mit modernster Technologie und smarten Assistenzsystemen, der für jedes Abenteuer bereit ist – und dazu ein abwechslungsreiches Programm:

Wir freuen uns auf Sie!

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Grandland X, Edition, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop Manuelles 6-GangGetriebe, beheizbare Windschutzscheibe, Klimaautomatik, beheizbare Lederlenkrad, Sitzheizung vorn uvm.

schon ab

4,6 l/100 l/100 km; km; Kraftstoffverbrauch kombiniert: kombiniert: 6,5 5,1 –– 4,3 104 g/km; Effizienzklasse: 119 – 106 CO22-Emission kombiniert: kombiniert: 139 E –Nach B. Nach EU-Messverfahren. B. EU-Messverfahren. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung.

** Ohne Aufpreis und und ohne ohne Kilometerbegrenzung: Kilometerbegrenzung: die die Hyundai Hyundai Ohne Aufpreis Herstellergarantie (3 Jahre Jahre für für Herstellergarantie mit mit 55 Jahren Jahren Fahrzeuggarantie Fahrzeuggarantie (3 Car Lackgaran-Car Audio Audio inkl. inkl. Navigation Navigation bzw. bzw. Multimedia), Multimedia), 5 5 Jahren Jahren Lackgaran tie Pannentie sowie sowie 55 Jahren Jahren Mobilitätsgarantie Mobilitätsgarantie mit mit kostenlosem kostenlosem Pannenund den jeweiligen jeweiligen Bedingungen Bedingungen im im und Abschleppdienst Abschleppdienst (gemäß (gemäß den GarantieServiceheft). 55 kostenlose kostenlose Sicherheits-Checks Sicherheits-Checks in in den den ersten ersten55Jahren Jahren Garantie- und und Serviceheft). Sicherheits-Check-Heft.Für FürTaxis Taxis und und Mietwagen Mietwagengelten geltengenerell generell gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Regelungen. Das Das GarantieGarantie- und und Serviceheft Serviceheftkann kannvorsehen, vorsehen,dass dassdie die abweichende Regelungen. Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug Fahrzeug nur nur gilt, gilt,wenn wenn dieses dieses ursprünglich ursprünglichvon von Vertragshändler an an einen einen Endkunden Endkundenverkauft verkauftwurde. wurde. einem autorisierten Hyundai Vertragshändler

25.490,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4; außerorts: 2 4,9; kombiniert: 5,4; CO -Emission, kombiniert: 124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B ¹ Außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf und keine Probefahrten.


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim SPD

KW 42 | 18. Oktober 2017

Jugendgruppe gestaltet Kalender Erlös für das Tierheim bestimmt / gut besuchter Tag der offen Tür

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Blutspende

Jugenheim. Der Rückblick auf die Reise der SPD nach Piemont findet in Form einer Präsentation durch Helmut Brunnengräber am Donnerstag, 19. Oktober, 19 Uhr, im Vereinsraum der Gemeindehalle statt.

Gensingen. Der nächste Blutspendetermin des DRK Sprendlingen-Gensingen ist am Dienstag, 24. Oktober, von 17.30 – 20.30 Uhr im DRK-Heim, Alzeyer Straße.

Vorsorgevollmacht

Sprendlingen. Am Donnerstag, 26. Oktober, findet um 10 Uhr im Rahmen der Krabbelgruppe „Die kleinen Michel“ im Tresor, St. Johanner Str. 19, ein Workshop zum Thema „Hilfe bei Husten, Fieber und co.“ statt.

Gau-Algesheim. Auf Einladung der beiden Pflegestützpunkte der VG Gau-Algesheim / VG Sprendlingen-Gensingen und der Stadt Ingelheim informiert Clemens Zerback am Mittwoch, 8. November, 18 Uhr, im Caritas-Altenzentrum Albertus-Stift, Schulstr. 20, über die Grundlagen, Handhabung und Grenzen dieser Vorsorgemöglichkeiten.

Rocknacht Ockenheim. Am Samstag, 4. November, 21 Uhr, veranstaltet die WinO die 7. Ockenheimer Rocknacht in der Turnhalle der TVO in der Mainzer Straße. Einlas ab 20 Uhr. Eintritt im Vorverkauf 7 € (Bäckerei Axel Roos, Ockenheim), Abendkasse 9 €.

Husten, Fieber

Grolsheim (dd). Traditionell findet im Oktober der Tag der offenen Tür beim Tierschutz Bingen auf dem Grolsheimer Vereinsgelände statt. Neu sind die Bereiche für Kaninchen und Meerschweinchen. Gut besucht waren wieder einmal die Führungen durch das Katzenhaus. Die Jugendgruppe hatte sich was Neues ausgedacht. Die Gruppe der elf bis sechszehnjährigen fotografierten Tiere. Die schönsten Fotos zieren nun einen Kalender für das kommende Jahr. „Mit dem Kauf unterstützen Sie die Arbeit des Tierheimes“, hofft Vereinschefin Sabine Schäfer auf einen guten Absatz. Foto: I. Grabowski

Alle wollen Danke sagen…. Kinder feierten Erntedankgottesdienst

Theater Langenlonsheim. Die Proben für das Theaterstück „Schlüssel für Zwei“ laufen auf Hochtouren. Aufgeführt wird das Stück am Freitag, 3. November, und Samstag, 4. November, 20 Uhr, in der Gemeindehalle. Karten: 7 €. Vorverkauf ab 20. Oktober, Friseursalon Fuchs (Naheweinstraße 114) und Flora Apotheke (Naheweinstraße 76).

Gau-Algesheim. Am Dienstag, 24. Oktober, 18 Uhr, findet der monatliche Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde im Pfarrer–Koser–Haus (ChristianErbach-Saal), Grabenstraße 28, statt. Wolfgang Greiner wird zum Thema „Personalisierte Briefmarken“ sprechen.

Region

Operngala

Theater

Eintritt: Erwachsene 10 €, Schüler und Studenten 6 €. Vorverkauf: Buchhandlung Herr Holgersson, Marktplatz, und Schreibwaren Aumüller, Langgasse. VG Sprendlingen-Gensingen

Ausstellung Horrweiler. Am Sonntag, 22. Oktober, ist das Weindorf-Museum von 14.30 - 17 Uhr geöffnet. Neben der dorfgeschichtlichen Dauerausstellung ist die Foto-Sonderausstellung „Urban Views“ zu sehen. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Museum werden jedoch gerne entgegengenommen. Weitere Infos unter www.weindorfmuseum.de.

Sprendlingen-Gensingen. Am Samstag, 21. Oktober, findet aus technischen Gründen in der Zeit von 12.30 Uhr bis 12.40 Uhr eine Funktionsüberprüfung der Sirenenanlagen in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen statt. Hierzu ist es notwendig, dass Feueralarm ausgelöst wird. VG Langenlonsheim

Philatelistentreffen

Gau-Algesheim. Der Theaterspielkreis der Kath. Kirchengemeinde führt am Samstag, 25. November, 19.30 Uhr, und Sonntag, 26. November, 18 Uhr, in der Turnhalle das Theaterstück „Frau Müller muss weg“ auf. Vorverkauf ab 23. Oktober.

Sirenenalarm

Münster-Sarmsheim (red). Sehr reichhaltig gedeckt mit vielerlei heimischen Früchten- und Gemüsesorten war der kleine Altar im Kindergarten St. Marien, während die Vorschulkinder ein eigens für den Wortgottesdienst kreiertes Singspiel vorstellten. Viele Eltern und auch die anderen Kindergartenkinder sangen und spielten kräftig mit. Und mit Gebeten, Fürbitten und Erntedankliedern wurde Gott an diesem Tag besonders für die reiche Ernte gedankt. Foto: Kita

Ingelheim. Am Sonntag, 21. Oktober, 20 Uhr, ist das Philharmonische Staatsorchester Mainz in der kING Kultur- und Kongresshalle Ingelheim mit einer Operngala zu Gast. Tickets zu 25 bis 45 € erhältlich unter www.kingingelheim.de, telefonisch unter 0651-9790777, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie bei der Tourist-Information und der Buchhandlung Wagner.

Farbenfrohes wandern durch Weinberge Jungwinzer der Verbandsgemeinde laden ein, die Rheinhessische Toscana zu entdecken Sprendlingen-Gensingen (red). Am letzten Sonntag im Oktober, 29., laden die Jungwinzer und die Tourist Information der Verbandsgemeinde zum zweiten „Farbenfrohen Wandern“ in den Weinbergen ein. Auf einem ca. 11 km langen Rundkurs kann die Schönheit der Rheinhessischen Toscana im Herbst erwandert und erlebt werden. Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. Es gibt keinen Start- und Zielpunkt, jeder

kann die Strecke so laufen, wie selber gewünscht. An mehreren Tischen des Weines sowie an anderen schönen Stellen in den Weinbergen bieten Jungwinzer der Verbandsgemeinde von 10 - 17 Uhr Speisen und Getränke an. Neben Wein natürlich auch Traubensaft und andere alkoholfreie Getränke. Jeder, der alle Stationen besucht und alle Stempel sammelt, kann an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewin-

nen gibt es u.a. Gutscheine der teilnehmenden Weingüter. Der Rundkurs ist familienfreundlich, führt auch an zwei der beliebten Wingertsschaukeln vorbei. Allerdings ist zu beachten, dass in gewissem Umfang Steigungen zu bewältigen sind. Um 10 Uhr beginnt am Parkplatz am Friedhof in Zotzenheim eine kostenlose geführte Wanderung mit dem Kultur- & Weinbotschafter Rainer Böß. Eine Anmeldung

ist nicht erforderlich. Von 14 - 17 Uhr öffnet das Weindorfmuseum in Horrweiler und lädt zu einem Besuch ein. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden werden jedoch gerne angenommen. Ausführliche Informationen zum Farbenfrohen Wandern (zur Strecke, zu den Weingütern und zum Essensangebot) finden Sie unter: http://touristinfo-sg.de/index. php/farbenfrohes-wandern.html


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 25


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

Webmaster gesucht

Markt wird zum Besuchermagnet

Homepage informiert Gäste

Produkte aus artgerechter Tierhaltung / Meisterschaft im Strohballenrollen

Trechtingshausen (red). Die Homepage einer Gemeinde ist für viele Gäste, Besucher und Freunde sehr wichtig, um sich aus erster Hand über den Ort, Tourismus, Wirtschaft und Veranstaltungen zu informieren. Darüber hinaus sind wertvolle Informationen rund um das Gemeindeleben nachzulesen. Luzi Ziegler betreut die Homepage der Ortsgemeinde Trechtingshausen, die vom Aufbau der Website sowie vom Design her bei sämtlichen Mitgliedern des Zweckverbandes Welterbe Oberes

Mittelrheintal identisch ist, inzwischen etwa zehn Jahre. Sie möchte nun die Aufgabe der Betreuung der Homepage in andere – seien es jüngere oder ältere – Hände legen. Der Ortsbürgermeister richtet deshalb an die Einwohner die Bitte, sofern Interesse an der Wahrnehmung dieser ehrenamtlichen Aufgabe besteht, sich mit ihm entweder telefonisch (06721-6167) oder mittels Vorsprache während der Dienststunden (Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 17.30 bis 19.30 Uhr) in Verbindung zu setzen.

Erfolgreiche Premiere Lesebühne Schiefertafel präsentierte erstes Buch Region (red). Gerührt und betroffen von den authentischen Lebensschicksalen Rhein-Hunsrücker Bürgerinnen und Bürger zeigten sich über 100 Gäste anlässlich der Präsentation des Buches „Zeit zu reden“, erschienen im Rhein-MoselVerlag. Helga Andrae (Bacharach) schilderte den Werdegang der „Lesebühne Schiefertafel“, Herausgeberin der Anthologie, sowie die Entstehungsgeschichte von „Zeit zu reden“. Anschließend lasen die Autoren aus ihren Werken vor. Der Lyriker Johannes Aufgebauer (Bacharach) brachte zur Einführung mit seinem Gedicht „übrigens“ das Leben und Wirken Hochbetagter als wichtige Übermittler des Zeitgeschehens auf den Punkt. Dem folgten Leseausschnitte aus ergreifenden Schicksalen von Krieg und

Entbehrung und von traditionellen hunsrücktypischen Denk- und Verhaltensweisen. Große Freude bereitete der Vortrag des über 90jährigen Alfred Marx, der sein Mundartgedicht „Ein Köfferchen voll Weißt du noch?“ vortrug, moderiert von Josef Peil aus Mastershausen. Hubertus Becker, Bacharach, berichtete aus dem Leben der ebenfalls anwesenden Ännie Glimmerveen und Susanne Horn vom beschwerlichen Schicksal der heimgekehrten „Russland–Deutschen“ Johann und Helene Dick. Friedrich G. Paff aus Bacharach setzte seiner bemerkenswerten Tante Wilhelmine ein berührendes Denkmal. Musikalisch begleitet wurde die Lesung von Tamara Schmedro (Bingen) mit Klavierwerken von Frederic Chopin, die mit großem Applaus bedacht wurden.

Nieder-Hilbersheim (dd). Groß war der Andrang beim Bauern- und Handwerkermarkt. Die rund 80 Stände im Ortskern deckten die ganze Bandbreite von Landwirtschaft und Handwerk ab. Angefangen von regionalem Obst und Gemüse, zu Wildprodukten und Eiern aus artgerechter Tierhaltung bis zu Schmuck und Kunst- und Dekowaren konnte fast alles probiert und gekauft werden. Angelockt wurden die vielen Besucher auch von der zum 15. Mal durchgeführten Rheinhessischen Meisterschaft im Strohballenrollen. Perfekt organisiert wurde die Veranstaltung vom Verein Bauern- und Handwerkermarkt Nieder-Hilbersheim.  Foto: I. Grabowski

Kinder backen Brötchen Ferienprogramm der Wählergruppe beim NABU

Rheinhessen liest Noch Restkarten erhältlich Region (red). Am Mittwoch, 1. November, startet im Landkreis Mainz-Bingen bereits zum elften Mal die Reihe „Rheinhessen liest“. Das gesamte Programm ist auf der Homepage der Kreisverwaltung unter dem Schlagwort „Leben im Landkreis“ bei „Kultur“ zu finden. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro. Für folgende Veranstaltungen sind noch Karten bei den jeweiligen Verkaufsstellen erhältlich: Am 15. November findet um 19 Uhr im Weingut Michael Gruber in Aspisheim eine Lesung der besonderen Art statt. Mit seinem 12. Kriminalroman „Winzerrache“ stellt Andreas Wagner die verzweifelte Situation einiger Winzer dar. Hannelore Wingerts Geschichten verführen am 16. November um 19 Uhr das Weingut Gerharz-Hochthurn. „Amazing Stories“ und andere Science-Fiction-Zeitschriften der Gernsback-Ausstellung werden am 17. November um 19 Uhr im Binger Museum am Strom bei der Lesung zu Hugo Gernsback, dem

„Father of Science Fiction“, präsentiert. War es Mord? Oder einfach purer Zufall, dass ein toter Mann an einen Grabstein eines Friedhofes gelehnt gefunden wird? Diesem und weiteren Mysterien geht ein Kommissaren-Trio am 22. November um 19 Uhr in Wasems Kloster Engelthal in Ingelheim auf den Grund. In der Binger Stadtbibliothek findet am 23. November um 19 Uhr eine Lesung mit Monika Böss statt. Geschichten wie „Tante Gretel“ oder „Die wundersame Tadellosigkeit“ handeln von einer einflussreichen und geheimnisvollen Protagonistin. Wolfhard Klein lädt in die Welt von Klaus Münschenborn ein und präsentiert die humorvolle Kunstfigur, deren Lebenszweck gute Laune ist. Die Lesung ist am 24. November um 19 Uhr im Jugenheimer Weingut Schnell-Aisenbrey. Die Literaturwerkstatt Rheinhessen lädt am 1. Dezember um 19 Uhr in das Weingut Bungert-Mauer in Ockenheim ein.

Ockenheim (red). Im Rahmen des diesjährigen Herbstferienprogramms hat die BWO (Bürgerliche Wählergruppe Ockenheim) einen Ausflug zum NABU nach Gaulsheim unternommen. Das Motto lautete: „Vom Korn zum Brot“. Am Mittwochmorgen machten sich 22 Kinder und fünf Betreuer auf den Weg und wanderten nach Gaulsheim. Hier lernten die Kinder die verschiedenen Getreidearten kennen, durften Körner mahlen, den Teig kneten und anschließend Brötchen backen. Jedes Kind konnte sich noch eine Vogelscheuche aus Stroh basteln. Hierbei wurde den Kindern auch erklärt warum Vogelscheuchen auf den Feldern und in den Bäumen aufgestellt wurden. Bei schönem Herbstwetter konnten sich die Kinder auf der nahegelegenen Wiese austoben und ihre Geschicklichkeit bei unterschiedlichen Spielen unter Beweis stellen.  Foto: BWO

Einfach tierisch Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 42 gültig ab 16.10.2017

Danone Dany versch. Sorten (1 kg = 2.41) 4 x 115-g-Becher-Packung

Deutschland: Speisemöhren Kl. I 1-kg-Beutel

Aktionspreis

0.90

Deutschland: Suppengrün (1 kg = 1.80) 500-g-Schale

0.90

Aktionspreis

0.90

31% gespart

1.11

1.49

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Aktionspreis

Deutschland: Feldsalat (100 g = 0.60) 150-g-Schale

37% gespart

Schwartau Extra Konfitüre versch. Sorten, außer Heidelbeere (1 kg = 4.38) 340-g-Glas

Metzgerkochschinken leicht geräuchert 100 g

Aktionspreis

0.90

Hochland Almette Frischkäse, versch. Sorten, (100 g = 0.60) 150-g-Packung

Roastbeef vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

Aktionspreis

2.19

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

30% gespart

0.90

Kühne Rotkohl 650-g-Abtropfgew., (1 kg = 1.38) 720-ml-Glas

24% gespart

0.90

Dr. Oetker Bistro Baguettes versch. Sorten, tiefgefroren, (100 g = 0.36) 250-gPackung 35% gespart

0.90

Harry »1688« Unser Mildes oder Kronenbrot immer wieder Weizenmischbrot (1 kg = 1.80) 500-g-Packung 24% gespart

0.90

KalbsLeber 100 g

Aktionspreis

1.49

Hengstenberg Mildessa mildes Weinsauerkraut, 770-g-Abtropfgew., (1 kg = 1.17) 850-ml-Dose 37% gespart

0.90

Rotkäppchen Sekt oder Fruchtsecco versch. Sorten, (100 ml = 0.45) 0,2-l-Fl.

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

33% gespart

5.99

Nurininder derFleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke Nur

Schröder Sülze oder Braten-/ Rindersülze im Ring 100 g

23% gespart

0.99

Kochmett in Aspik 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

Piccolo 35% gespart

0.90

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.67) 12 x 1-l-PETFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Nur in der Bedienungstheke

Wiesenhof Geflügel-Aufschnitt versch. Sorten 100 g

28% gespart

0.99

Milram Burländer Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

38% gespart

0.79

30% gespart

7.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


28 | Neue Binger Zeitung

Liebe auf Gut Dünken Großes Theater um Liebe, Leidenschaft und Pferde

KW 42 | 18. Oktober 2017

Kerweausschan Warmsrother Kerb 2017

vom 20. bis 23. Okt 
 Auf Ihren Besuch freut sich das Team vom
 Weingut Danke-Schmidt
 55442 Warmsroth

Kerweausschank Kerweausschank

Unsere Öffnungszeiten:

Freitag

ab 18 Uhr “Wein trifft Schwein“

Spansau-Rollbraten mit Kartoffelfüllsel | Kleine Spezialitäten

Grolsheim (red). Heureka! Mit „Liebe auf Gut Dünken“ bringt Theatro-Prosecco die ganz, ganz großen Gefühle nach Grolsheim. Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Fernsehserien wussten, vergessen Sie Rosamunde Pilcher, vergessen Sie die Lindenstraße, vergessen Sie „Verbotene Liebe“. In 8.643 Folgen erleben Sie die Welt des Adels hautnah. Es geht um Liebe, Macht, Intrigen und um Pferde. Die große Liebe von Dagobert und Dunja, Graf und Gräfin von Dünken, wird auf eine harte Probe gestellt, als erst die Stallungen brennen und dann Graf Dagobert vergiftet wird. Gerade jetzt, wo das

große Rennen von Wiesbaden ansteht. In letzter Sekunde wird er von der Tierärztin Karin Kosak gerettet, die ihn allerdings kurz vorher noch erschießen wollte. Rettung erscheint in Gestalt von Tochter Dörte von Dünken, die aus Köln heimkehrt, wo sie alles studiert hat, nur nicht Pferdezucht und Wirtschaftswesen. Und die letztendlich doch nur die große Liebe finden will. Für wen wird sich die schöne Grafentochter entscheiden? Für Jockey Jacky, der in Paris Jockeyismus studiert oder für den Oberstallburschen Tommy Torf, der mit seinem ölverschmierten, muskulösen Körper glatt bei den Chippendales auftreten könnte.

Und welche Rolle spielt Frau Kalbfleisch, die uralte Haushälterin derer von Dünken, die jedes Geheimnis und alle Leichen im Keller noch persönlich kennt? Und über allem schwebt die Frage: Wann sehen wir endlich Pferde? Diese und alle anderen Fragen werden beantwortet am Freitag, 3. November, und Samstag, 4. November, 20 Uhr, sowie am Sonntag, 5. November, um 16 Uhr.  Foto: privat

Tesf Amariam mit Streckenrekord beim Polderlauf beide Trollbachlauf. Jutta Hillmer (10 km/W55) vom Lauftreff, Wolfgang Höhn (10 km/M75) aus Kempten, Frederic Leys (400 m/ U10), Annette Honrath (DJK Büdesheim wurde Zweite 5 km/ W55, Sofie Dausner (HSG Bingen) Dritte (10 km/U18) und Ralf Axel Hahn (5 km/M30) sowie

David Brunn (5 km/U20), beide LC Bingen, jeweils Dritter. Im Gesamteinlauf über 10 km siegte der Eriträer Tesf Amariam (Team Gasser) mit neuem Streckenrekord, Dritter wurde Vorjahressieger Janek Taplan. Insgesamt 424 Meldungen waren abgegeben worden.

Freitag

Kita Schatzkiste

B-Treff übergibt Kiste an Diakonie

Spielplatz gesperrt

Sprendlingen (red). Eine Kiste voll mit Briefmarken aus der ständigen Briefmarkensammlung der Bürgerliste übergab der stellvertretende BL-Vorsitzende Gerhard Knell in der Behindertenwerkstätte der Kreuznacher Diakonie. Sammelstellen sind weiterhin im B-Treff am Marktplatz 4 und in der Postagentur Beate Zinram Chraiti in der St. Johanner Straße 3. Die Brief-

marken sollen von den Spendern nicht abgelöst, sondern am besten wenig sorgsam oder gar nicht ausgeschnitten werden. Die in der Behindertenwerkstätte der Diakonie arbeitenden Menschen haben dann nämlich neben den Einnahmen vom Verkauf der Marken auch noch eine sinnvolle und für ihre Motorik wichtige Beschäftigung beim Ablösen der Marken.

Auf Ihren Besuch freut sich das Team vom
 Weingut Danke-Schmidt
 Besuch freut sich55442 dasWarmsroth Team vom


zum Mittagstisch Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat

Auf Ihren ab 18 Uhr “Wein trifft Schwein“ Weingut Danke-Schmidt
 Unsere Öffnungszeiten:mit frischen Waffeln ab 15 Uhr “Kaffeekränzchen“ Spansau-Rollbraten mit Kartoffelfüllsel 55442 Warmsroth Freitag Kleine Spezialitäten ab 18Öffnungszeiten: Uhr traditionell Hering mit Pellkartoffeln Unsere Samstag ab 18 UhrSamstag 18 Uhr “Wein trifft Schwein“ Freitag Sonntag ab 15 ab Uhr Sonntag mit Kartoffelfüllsel | Kleine Spezialitäten Montag ab 11 Spansau-Rollbraten Uhr Montag Frühschoppen ab 18 Uhr zum Mittagstisch Samstag ab 15 Uhr Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat Sonntag 11 Uhr Frühschoppen ab 15 ab Uhr „Kaffeekränzchen“ mit frischen Waffeln Montag Mittagstisch Schnitzel mit Hering Bratkartoffelnmit und Salat ab 18 zum Uhr traditionell Pellkartoffeln ab 18 Uhr “Wein trifft Schwein“

Spansau-Rollbraten mit Kartoffelfüllsel | Kleine Spezialitäten ab 18 Uhr ab 15 Uhr

ab 11 Uhr Frühschoppen

zum Mittagstisch Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat ab 15 Uhr “Kaffeekränzchen“ mit frischen Waffeln ab 18 Uhr traditionell Hering mit Pellkartoffeln

ab 15 Uhr “Kaffeekränzchen“ mit frischen Waffeln ab 18 Uhr traditionell Hering mit Pellkartoffeln

Über 100 Jahre

Rat und Hilfe im Trauerfall

Bestattungsinstitut Bestattungsinstitut Günter Schnipp Günter Schnipp 55442 Warmsroth Tel. 06724 93360 55442 Warmsroth Erd- Feuer- See- Ruheforst- und Anonymbestattungen Tel. 06724 93360 · Handy: 01713414905 Beratung und Erledigung sämtlicher Formalitäten

Wir sind für Sie da!

Wir wünschen viel Vergnügen auf der Warmsrother Kerb MALERMEISTER

Briefmarken für guten Zweck Trechtingshausen (red). Die Ortsgemeinde gibt bekannt, dass der Spielplatz der Kindertagesstätte „Schatzkiste“ in der Weinstraße bis zum Abschluss der Bauarbeiten „Energetische Sanierung des Kindergartens“ gesperrt ist.

Unsere Öffnungszeiten zur Warmsrother Kerb:

Der Kartenvorverkauf ist am 21. Oktober ab 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Grolsheim. Eintritt: 10 Euro incl. eines Getränks nach Wahl.

Binger erfolgreich in Ingelheim Bingen (t). Neun Binger konnten sich beim Ingelheimer Polderlauf in ihren Klassen als Erste durchsetzen: Janek Taplan (10 km/ M30), Petra Knopp (5 km/W55), Klaus Kasten (5 km/M60, Linda Amoikon (800 m/W12), alle vom LC Bingen. Klaus Feier (10 km/ M45) und Elias Feier (10 km/U16),

AufSamstag Ihren Besuch sich das Team vom ab 18 freut Uhr Weingut Danke-Schmidt Warmsrother Kerb 2017 Warmsrother ab Kerb 15 Uhr 2017 Sonntag 55442 Warmsroth vom 20. bis 23. Oktober 20. bis 23. Oktober ab 11 Uhrvom Montag 
Frühschoppen

Malermeister Frank Roth Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 29

Kerb in Warmsroth vom 20. bis 23. Oktober 2017

Auf geht‘s zur Kerb nach Warmsroth Im Namen aller Mitbürger, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Weingut Danke-Schmidt und dem Schausteller Rasch heißen wir Sie herzlich willkommen. Ihr Ortsbürgermeister Günter Schnipp 

Auf nach Warmsro th

Freitag, 20. Oktober Aufstellung des Kirmesbaumes ab 18.00 Uhr mit anschl. Feuerwehrübung und Ausschank am Feuerwehrhaus anschl. Disco für unsere Jugend im Feuerwehrhaus Das Karussel und die Stände sind geöffnet ebenso das Weingut Danke-Schmidt Samstag, 21. Oktober Kirmesplatz ab 15.00 Uhr Karussel und Ständen am Feuerwehrhaus mit Ausschank ab 18.00 Uhr öffnet das Weingut Danke-Schmidt Sonntag, 22. Oktober Am Feuerwehrhaus Karussel und Stände sind geöffnet ab 10.30 Uhr Politischer Frühschoppen für Jedermann ab 12.00 Uhr Mittagessen: Spießbraten und Bratwurst Kaffee und Kuchen ab 14.00 Uhr ab 15.00 Uhr Kinderprogramm mit Kuno Kappmeier-Ballonkunst Öffnet das Weingut Danke-Schmidt ab 15.00 Uhr Montag, den 23. Oktober Kirmesplatz Das Karussel (Freifahrten) und die Stände sind ab 15.00 Uhr geöffnet Im Weingut Danke-Schmidt ab 11.00 Uhr Frühschoppen . und Mittagstisch anschl. Kaffee mit frischen Waffeln ab 18.00 Uhr Hering und Pelkartoffeln

Ladengeschäft in Stromberg, Talstraße 6

Familie Glaubitz wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Warmsrother Kerb

Raumausstattung

Tim Glaubitz Polsterarbeiten · Spanndecken Bodenbelagsarbeiten · Malerarbeiten (innen) Telefon 0 176 - 633 829 73 55442 Warmsroth Termine nach Vereinbarung

... das Autohaus in Stromberg mit dem familiären Charme....

Autohaus Hans-Georg Mecking GmbH & Co. KG

Autohaus

Mecking Öffnungszeiten Service Montag bis Freitag: 7 – 18 Uhr Samstag: 8 – 13 Uhr

Am Lindchen 6 55442 Stromberg Telefon: 06724 9313-0 www.autohaus-mecking.de kadda.indd 1

20.04.2017 11:14:22


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

Große Koalition nimmt Arbeit auf

FWG besichtig Zweckverband Trollmühle

CDU und SPD wollen vertrauensvoll zusammenarbeiten

Wasseraufbereitung mit Uranentfernung auf neustem Stand

Region (red). Der Koalitionsvertrag ist unterschrieben, der Kandidat für den 1. Kreisbeigeordneten ist nominiert. Die Große Koalition im Landkreis Mainz-Bingen nimmt die Arbeit auf. Bei einem Treffen der Fraktions- und Parteispitzen von CDU und SPD verständigten sich die beiden Partner auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohl der Bürger. Ende des Jahres beschließt der Kreistag den neuen Haushalt. „Hier werden wichtige Weichen gestellt“, betont Landrätin Dorothea Schäfer (CDU). Bezahlbarer Wohnraum, Schulentwicklung und der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur inklusive öffentlichem Nahverkehr stehen ganz oben auf der Agenda. „Die Finanzlage des Landkreises ist hervorragend“, erklärt Heinz Peter Kissel, SPD-Fraktionsvorsitzender. Mit dieser gelte es verantwortungsvoll umzugehen. „Sie versetzt uns aber auch in die Lage, in die Weiterentwicklung unseres Kreises zu investieren“, bekräftigt Dr. Joachim Gerhard, CDU-Fraktionsvorsitzender.

In der nächsten Kreistagssitzung steht die Wahl des 1. Kreisbeigeordneten an. Die Sozialdemokraten haben Steffen Wolf nominiert. „Jung und erfahren zugleich, Steffen Wolf kennt den Landkreis und die Kreisverwaltung“, unterstreicht Kissel. Das Vorschlagsrecht für das Amt des 1. Kreisbeigeordneten liegt bei der SPD. „Wir haben einen guten Koalitionsvertrag verhandelt, der nun abgearbeitet und umgesetzt werden muss“, so Schäfer. „Selbstverständlich ist der Vertrag nicht in Stein gemeißelt und muss ständig fortgeschrieben werden“, blickt Dr. Salvatore Barbaro, SPD-Kreisvorsitzender, auf bevorstehende Herausforderungen. „Wir sind uns sicher, dass wir mit einer breiten Mehrheit im Kreistag gute Entscheidungen für die Zukunft unseres Landkreises treffen und laden alle Fraktionen zu einem guten Miteinander ein“, so die Fraktions- und Parteivorsitzenden. Ein gutes politisches Klima im Kreistag sei ein Garant für eine erfolgreiche Arbeit.

Unternehmerschule verschoben Existenzgründer erhalten professionelles Handwerkszeug Region (red). Aus organisatorischen Gründen startet die Unternehmerschule Mainz-Bingen einen Monat später als ursprünglich geplant: Ab November 2017 erhalten Existenzgründer und Menschen, die einen Betrieb übernehmen, unter professioneller Anleitung das Handwerkszeug für das Bestehen am Markt. Das zielgruppengenaue Konzept dient dazu, die Führungsqualitäten der Unternehmer ebenso wie die Leistungsund Wettbewerbsfähigkeit ihrer Firmen auszubauen. Dazu wird über zehn Monate hinweg an je einem Samstag ganztägig in kleinen Gruppen betriebswirtschaftliches Know-how an der Technischen Hochschule Bingen vermittelt: So stehen beispielsweise Personalführung, Management, Finanzwesen und -planung sowie Vermarktungstechniken auf dem Stundenplan. Daneben ist die regelmäßige Besprechung individueller Aufgaben- und Problemstellungen aus dem Gründeralltag der Teilnehmer fester Bestandteil des Konzepts, weswegen die Dozenten auch über die Schultage hinaus als Ansprechpartner

zur Verfügung stehen. Dabei liegt das Weiterbildungsangebot, das vom Bonner Netzwerk Integrative Wirtschaftsförderung (NIW) in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Mainz-Bingen und der TH Bingen durchgeführt wird, deutlich unter den auf dem Weiterbildungsmarkt üblichen Preisen: Die Teilnahme an einem einzeln gebuchten Schulungstag kostet 185 Euro plus 20 Euro Verwaltungsgebühr. Bei Teilnehmern, die alle zehn Schulungstage auf einmal buchen, entfällt die Verwaltungsgebühr. Themen des ersten Seminar-Tages am 4. November werden eine Einführung in den Businessplan, Unternehmenssteuerung, Strategie und Ausrichtung, Führung und Management-Regelkreis sowie Unternehmens- und PersönlichkeitsAnalyse sein. Weitere Informationen sowie den Flyer erhalten Interessierte auf den Seiten der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung MainzBingen unter https://www.mainzbingen.de/de/Arbeit-Mobilitaet-Wirtschaft/Wirtschaftsfoerderung/unternehmerschule.php.

Waldalgesheim (red). Mitglieder der FWG sowie interessierte Bürger besichtigten den Zweckverband Wasserversorgung Trollmühle in Windesheim. Nach einer kurzen Einführung durch Werkleiter Holger Wagner und dem technischen Leiter Marcus Spira auf dem Freigelände wurde die erst 2011 für fünf Millionen Euro in Betrieb genommene neue zentrale Wasseraufbereitung mit der Uranentfernungs- sowie der Wasserenthärtungsanlage besichtigt. Anschließend ging es zum Hauptpumpwerk, in dem auch die UVEntkeimungsanlage zur letzten Absicherung der Wasserquali-

tät vor Einleitung in das regionale Rohrleitungsnetz arbeitet. In diesem Gebäude sind auch die beiden beeindruckenden Wasserbehälter mit einem Fassungsvermögen von 3.000 Kubikmetern untergebracht. Mit ihren in der Regel vollautomatisch laufenden und mit modernster Technik gesteuerten und kontrollierten Anlagen garantiert die Trollmühle die gleichbleibende, den gesetzlichen Vorgaben voll entsprechende Qualität unseres wichtigsten Lebensmittels. Der Zweckverband arbeitet - so erfuhren die Besucher - quasi als

Selbsthilfeeinrichtung der von ihr versorgten Gemeinden und verfolgt keine Gewinnerzielungsabsicht. Würde die Wasserversorgung in Händen von privaten Unternehmen sein, wäre dies anders. Bei der Besichtigung blieb keine der zahlreichen Fragen unbeantwortet. Es gab viele neue Gedankenanstöße. So erfuhren die Besucher, dass die immer wieder Diskussionen auslösende Wasserhärte (im Versorgungsgebiet der Trollmühle aktuell 12 – 13 °Härte) einen Kompromisswert zwischen menschlicher Gesundheit und Maschinenverträglichkeit darstellt. Foto: privat

Aus der Traube in die Tonne Herbstkonzert des Männergesangverein mit Ehrungen

Oberdiebach (red). Unter dem Motto „Aus der Traube in die Tonne“ veranstaltete der MGV sein diesjähriges Konzert. Zahlreiche Gäste kamen an diesem Nachmittag in die herbstlich geschmückte Fürstenberghalle. Vereinsvorsitzender Thomas Staßen freute sich über die Neuzugänge im Männerchor. Seit der Auflösung des Männergesangvereins Trechtingshausen haben sich fünf Sänger dem Männerchor angeschlossen. Für sie war es der erste gemeinsame Auftritt.

Publikum mit viel Applaus belohnt. Anschließend erfreute der Männerchor das Publikum mit beliebten Schlagern und bewies allen, dass sie noch lange nicht zum „Alten Eisen“ gehören, weil mit „66 Jahren das Leben erst anfängt“. Bei den Liedern von Gisela Ginsberg haben alle begeistert mitgeschunkelt und mitgeklatscht. Auch die klassischen Vorträge von Heinz Vogel erfreuten die Gäste. Zum Abschluss dieses schönen Nachmittags sangen alle Akteure gemeinsam mit dem Publikum „Bunt sind schon die Wälder“. Der Männerchor erfreute das Publikum mit einigen Weinliedern. Anschließend trat Gisela Ginsberg auf und sang ebenso traditionelle Lieder über den Winzerberuf und den schönen Rhein. Im Kontrast dazu gab der gemischte Chor „S(w)inging People“ moderne internationale Lieder zum Besten. Eine weitere Premiere war der Auftritt von Heinz Vogel, Bariton und Dirigent des Männerchores. Er wurde von Jürgen Zimmer an der Gitarre begleitet. Alle Akteure und Lieder wurden vom

Langjährige Sänger und eine Sängerin wurden von Eckhard Steeg im Auftrag des Kreischorverbandes Mittelrhein geehrt. Albrecht Schaust erhielt für 40 Jahre aktives Singen eine goldene Brosche. Angela Seckler erhielt für 50 Jahre aktives Singen eine Urkunde und eine goldene Nadel. Kurt Schneider und Theo Saueressig wurden mit einer Urkunde und einer goldenen Nadel für 60 Jahre aktives Singen geehrt.  Foto: Verein


Kürbis: Einst verpönt – jetzt voll im Trend Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Erntemenge von Speisekürbissen in Deutschland auf mehr als 86.000 Tonnen verdoppelt. Was früher als „Kriegsgemüse“ galt, findet heute wieder großen Anklang – ob als Suppe oder aus dem Ofen. Hokkaido, Butternuss oder Gelber Zentner: Sie alle sieht man deutlich häufiger auf deutschen Äckern als früher. Auf 3.991 Hektar bauten im Jahr 2016 rund 2.100 landwirtschaftliche Betriebe Kürbisse an, erklärt das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL). Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes war die Erntemenge 2016 mit 86.664 Tonnen mehr als doppelt so hoch wie 2006 (41.068 Tonnen). Schälen oder nicht? Beim Hokkaido darf die Schale mitgegessen werden – ideale Voraussetzungen zum Füllen, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Der Hokkaido wird gewaschen, mit einem stabilen, schweren Messer halbiert und anschließend, beispielsweise mit Käse gefüllt, gegart und kurz vor dem Verzehr in Scheiben geschnitten. Das funktioniert auch mit dem Butternuss-Kürbis. Bei ihm wird das gegarte weiche Fruchtfleisch mit einem Messer von der

nicht essbaren Schale getrennt oder mit einem Löffel abgenommen. Alternativ wird die Schale vor dem Garen mit einem Sparschäler entfernt. Andere Kürbisarten eignen sich natürlich ebenfalls zum Essen. Da ihr rohes Fleisch sehr hart ist, müssen sie jedoch zuvor in kleinere Stücke geschnitten werden. Ab in den Ofen Die Zubereitung im Ofen ist besonders einfach, am besten in einer Auflaufform. Die Kürbisscheiben werden mit Öl beträufelt und je nach Geschmack mit Curry, Ingwer und Chili oder Paprika gewürzt. Knoblauch und Pfeffer machen sich immer gut. Die Garzeit ist abhängig von der Kürbisart, der Größe der Stücke und der Temperatur. Sie sollte nicht über 180° Grad Celsius liegen. Hintergrundinformationen Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) und das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) sind in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) angesiedelt. Das BZL bietet unter www.bmel-statistik.de umfassende Statistiken zu Gemüse. Weitere Informationen zu Gemüse in der Ernährung gibt es auf www.bzfe.de.

Georg Rumpf Mühle Georg Rumpf Mühle Georg Rumpf Mühle seit 1784 im Familienbesitz

seit Familienbesitz seit1784 1784im imStr. Familienbesitz Kreuznacher 63 Kreuznacher Str. Kreuznacher Str.63 63 55457 Gensingen 55457 55457Gensingen Gensingen Telefon 06727 309 Telefon Telefon06727 06727309 309

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mi-Fr 10-19 Uhr · Sa 10-14 Uhr Mi-Fr Uhr Uhr Mi-Fr10-19 10-19IESE Uhr·WOCH ·Sa Sa10-14 10-14 Uhr ELDUNST IM ANGEBOT ------------E DINK -----D --------

Echt Pfälzisch · 100% Bio Gemüse aus eigenem Anbau & Obst

· Frische Schafsbratwurst, · Räucherwurst

Schneidergasse 7 67823 Obermoschel Tel.: 06362-5750 Fax 06362-5752 www.biolandhof-Obermoschel.de

Hofladen donnerstags und freitags von 17.00 - 19.00 Uhr geöffnet.

Dienstag & Freitag auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach

Im Paradies

100% bio 100% cholesterinfrei 100% gesund

Täglich frisch:

Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frische Frühlingsrollen, Burger und delikate Hirsekroketten. • Auf Vorbestellung • Öffnungszeiten: Mo - Do.Montag 7.00 bis 16.00 Uhr und 8:00 Freitag-7.00 bis 14.00 Öffnungszeiten: - Freitag: 16:00 Uhr Uhr

TOFUREI SOJAFARM • Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Tel. 0 67 21-64 70 • Fax 0 67 21-62 98 • www.soja-farm.de Kürbisse dbau.de, ekolan Quelle: www.o BLE, Foto: Dominic Menzler

FRISCH VOM FELD: Bio-Kürbisse er & , leck ko d n u s Ge tde Herbs tolle Baustellenbonus in Büdesheim:

Für jeden Einkauf gibt es einen Stempel zusätzlich auf Ihre Kundenkarte!

Fleisch von hier!

Ihre Fleischsommelière Katrin Dobroschke empfiehlt:

HEMMES-BAUERNLÄDEN Gartenfeldstr. 1 & Ockenheimer Str. 69 Gau-Algesheim • Tel. 06725/4924 Saarlandstr. 164 • Bingen-Büdesheim Bahnhofstr. 24 • Ingelheim

Hemmes.de

· Kotelett vom Appenheimer Strohschwein - limitiert! · Hausgemachte Rheinhessische Mortadella Fleischsprechstunde in Ingelheim am Freitag von 10 bis 12 Uhr, in Dromersheim am Samstag von 11 bis 13 Uhr Rheinhessenstraße 50 | 55411 Bingen-Dromersheim | Tel.: 06725/963831 Rheinstraße 217 | 55218 Ingelheim | Tel.: 06132/711680 Infos unter: www.landmetzgerei-dobroschke.de


32 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

1-57 00 613 GLAS-NOTDIENST 0613 Ihr Dienstleister für alle Glasbelange in Mainz, Alzey und Rheinhessen. Moderne Materialen, solide Verarbeitung und traditionelle Handwerkstechniken machen uns zu Ihrem zuverlässigen Partner in allen Fragen rund ums Glas.

GLAS SCHWARZ e.K. · Mombacher Str. 48 · 55122 Mainz · Fon 06131 / 5700 613 · Fax: 06131 / 5700 633 · info@glas-schwarz.de

Raumgestaltung Ralf Mussen Saubere Arbeit zum günstigen Preis

Rauhfaser Tapezieren und Streichen Kleinarbeiten aller Art Hausmeisterservice Im Bumert 3 b, 55452 Rümmelsheim e-Mail: ralf.mussen@freenet.de Telefon: 0157 / 57429085

getifix@thiexbau.de

Kqiku

Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung

Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

Bauelemente Dickescheid rte ngu e d a l Roll uschen ta

R. Kqiku Steinstraße 7 55411 Bingen

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Fen War ster tun g

Hausverwaltung Dipl.-Ing. Frank Engelhardt

GLASSCHADENREPARATUREN Aller Art Fenster - Türen - Rollläden

Meine Leistungen:  Wohnungseigentumsverwaltung  Mietverwaltung Professionelle und seriöse Verwaltung Rechtlich einwandfreie Mietverträge und Abrechnungen g g, MwSt-frei. Faire Verwaltervergütung, Unverbindliches Angebot unter 06721 400479 oder frankengelhardt@t-online.de

Wir verwenden ausschließlich deutsche Produkte Büro: 06721/16721 Mobil: 0171/8169318 Haus II


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 33

KFZ von A bis Z Werkstätten und Händler in Ihrer Nähe Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Herbst erfordert erhöhte Aufmerksamkeit

Autohaus Stauch e. K.

Nebel, Sturm und tiefstehende Sonne: erschwerte Bedingungen für Autofahrer Mit dem Herbst kommen auf Autofahrer einige Herausforderungen zu wie Nebel, Stürme oder nasses Laub. Wenn die Fahrbahn nass ist und die Sonne tiefer steht, werden Fahrer häufig geblendet. Vorausschauendes Fahren und genügend Abstand zum Vordermann können Unfälle vermeiden. Darauf sollten Autofahrer jetzt verstärkt achten: Sturm: Wenn die ersten Herbststürme über Deutschland hinwegfegen, können Autofahrer in brenzlige Situationen geraten. Wird das Fahrzeug von einer Böe erfasst, rät der ADAC dazu, kontrolliert gegenzulenken. Auf Brücken und in Waldschneisen auf Windsäcke oder Hinweisschilder achten. Hier ist die Gefahr besonders groß, von heftigen Böen erfasst zu werden. Besondere Vorsicht gilt beim Überholen von Lastwagen und Bussen. Während man zunächst im Windschatten des überholten Fahrzeugs fährt, wird das eigene Fahrzeug nach dem Überholvorgang voll vom Seitenwind erfasst. Nebel: Mit der herbstlichen Witterung kommt es vermehrt zu Nebel. Daher gilt: Auf plötzliche Sichtbehinderungen einstel-

Peugeot Service-vertragSPartner

len, tagsüber mit Abblendlicht fahren und bremsbereit sein. Außerdem ausreichend Abstand halten: Mindestabstand ist gleich Geschwindigkeit. Nebelschlussleuchten darf man nur bei Sichtweiten von weniger als 50 Metern benutzen. Haben sich die Sichtverhältnisse gebessert, die Schlussleuchten wieder ausschalten um den Nachfolgeverkehr nicht zu blenden. Mehr Zeit für Pausen einplanen, denn Nebelfahrten sind anstrengend. Brennen die Augen, sollte die Fahrt sofort unterbrochen werden. Erntemaschinen und Bauernglatteis: Auto- und Motorradfahrer müssen jetzt auf schmalen Gemeinde- und Kreisstraßen besonders vorsichtig fahren. Denn im Herbst sind vermehrt landwirtschaftliche Fahrzeuge mit Überbreite unterwegs. Dies kann bei Ausweich- und Überholmanövern für Auto- und Motorradfahrer gefährlich werden. Akute Rutschgefahr besteht durch das sogenannte Bauernglatteis. Lehmoder Erdklumpen von landwirtschaftlichen Maschinen können bei Feuchtigkeit einen gefährlichen Schmierfilm bilden.  adac.presse

inhaber oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

Sie wollen daS BeSte. wir Sind ihre ProfiS.

RepAnRAAlltuenRen

A fAhRzeugen ft A KR

TÜV + AU Komplettpreis EUR 92.50* *enthält HU durch TÜV Rheinland für € 71,– incl. MwSt.

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD -

Autohau s Wallenwein

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de

BMW Service MINI Service Autorisierte Vertragswerkstatt

Ihr Vertragspartner im Landkreis Mainz-Bingen

Scharlachbergstr. 1 · 55411 Bingen · Tel. 06721- 97300 · www.wallenwein.com

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com


34 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 18. Oktober 2017

Immobilien

Tomorrow Immobilien

Pluschke‘s Preishammer

Ihre erfolgreiche Maklerin vor Ort... Zur Miete Bingen-Büdesheim

Neu sanierte Doppelhaushälfte incl. Apartment, Hof und Miete: € 1350,–+Nk Garten, Wfl.:ca. 164 m² Kaution: 2 Nettomonatsmieten Energieverbrauch: 127,4 kWh/(m²a),D, Bj. 1988, Erdgas, 29.09.2017

Zum Kauf Trechtingshausen Einfamilienhaus neu saniert, Erstbezug, mit Einbauküche, Holz-u. Steinböden, Stellplatz, Garten, Wfl.:ca. 140 m², Kaufpreis: € 217.000,–, Provision: 5,95% incl. MwSt Energiebedarf: 92,1 kWh/(m²a),C, Bj. 1900, Saniert 2017, Heizöl, 29.09.2017

Schöneberg: Herrliches Wohnhaus mit Garage. ca. 124 qm Wohnfl. plus ca. 39,80 qm Nutzfl. ca. 324 qm Areal. Im Jahre 2015 wurde innen alles erneuert. Strom, Wasser, Gastherme von 2012, Fußböden, usw. Kaminofen im Wohnzimmer; ebenerdige Dusche und Loggia im OG . Verbrauchspass 137,1 kWh(qm-a) Bj 1974 Neuer Preis: nur 149.500,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Kapitalanlage in Ingelheim: 2-Z-K-B-Loggia in Mehrfamilienhaus, vermietet, 3.OG, Keller, PKW Stellplatz, Wfl.:ca. 54 m², Kaufpreis: € 91.000,– Netto Mieteingang: p.a. € 4.440,–, Provision: 5,95% incl.MwSt., Energieverbrauch: 166,46 kWh/(m²a), Bj. 1971, Anlagentechnik 2006, Heizöl, 29.09.2008

Petra Kauer-Morrow

Denken Sie an Hausverkauf?

Immobilienwirtin (Diplom VWA)

Tomorrow Immobilien 55425 Waldalgesheim 55218 Ingelheim Tel. (06721) 490 600 Fax: (06721) 490 601 Mobil: 0170-7756611

Profitieren Sie von meiner fachlichen Kompetenz und meiner über 30-jährigen Erfahrung auf dem Immobilienmarkt. Dringend suche ich für meine solventen Kunden 1-2-Familienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke in Waldalgesheim, Weiler, Gau-Algesheim, Ingelheim, Bingen und Umgebung. Rufen Sie mich an! - Wählen Sie:

 06721-490600

od.

0170-7756611

BAU´ PAULO!

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Neubau von DHH in Badenheim/ Rheinhessen

Ruhige Randlage! Der Rohbau ist bereits fertiggestellt. 5 ZKB, GästeWC, HWR, 2 Abstellräume ca. 144 m² Wfl., Terrasse, 2 Stellplätze, Zuwegung, sowie Maler Tapezierarbeiten und Bodenbeläge. Doppelgarage gegen Aufpreis möglich. Grdst. 437 m² (geteilt nach WEG). Änderungswünsche können jetzt noch berücksichtigt werden. Bezugsfertig Ende 2017, Anfang 2018. 299.800,– € Energiebedarfsausweis EnEV 32,2 kWh A, Gas, Baujahr 2016 Geibstrasse 22 | 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 | info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Klaus Reutter Gartenservice

JETZT ZUM VORTEILSPREIS! INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Brennholz

Bau

SCHICKE NEUBAUWOHNUNGEN IN TOP-LAGE VON BÜDESHEIM! Beratung: Montag bis Sonntag durchgehend von 15.00 bis 17.00 Uhr, Dromersheimer Chausee 36 oder rufen Sie uns an! 2 Zimmer-Whng., z. B. 2. OG 3 Zimmer-Whng., z. B. mit Garten 4 Zimmer-Whng., 94 m² - 103 m² Penthäuser, 91 m² - 193 m²

nur € 164.000,nur € 228.000,ab € 262.000,ab € 285.000,-

Verkauf durch TS Immobilien, Tel.: 0671/97088459 ENEV 35,7 kwh (m²a), Gas A, alle Preise zzgl. 3,57 % Maklercourtage inkl. 19 % Mwst.! www.tanjaschuimmobilien.de

Dorsheim, 3 ZKBB, G-WC, Diele, Abstellr., ca. 100m², Kellerr., PKW-Stellpl., Schönheitsrep. n. Abspr., KM 520€+NK+KT zu verm. Tel. 0173/3439100

FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880

Bgn.-Büdesheim, Whg., 32m², 1 ZKBB, Kabel, Keller, ab sofort frei, KM 240€+NK 65€+KT 500€ Tel. 06721/33832

Ortskern Waldlaubersheim zu verm., 3 ZKB, G WC, Abstellr., 2 Kaminöfen, Solar, Öl-ZH, keine Haustiere, Kellerr., EBK kann übern. werden, ca. 100 m², ab 01.12.2017 frei, KM 570€ +230 € +KT Tel. 0152/53997242 Bingerbrück, App., Panoramahaus, 33m², EBK m. Spülm.+Kühl.-Gefr., Bad u. Flur m. EB-Schränken, Waschm./Trockn./Schwimmb. U. Sauna i.H., Miete 250€+NKVorausz.100€+KT500€ frei ab 01.12.17 Tel. 06721/45818 ab 20:00 Uhr Bgn.-Dromersheim, schöne 2 ZKB-Whg., voll gefliest m. FBHzg., Abstellr. u. Dachboden, ca. 45m², zu verm., KM 300€+NK+KT Tel. 06725/4944

Kaufgesuche Feldpost, Militärbücher, Ausrüstung, Soldatenfotos, Elastolin-Figuren, Wehrpässe, Orden, Uniformen und Kriegstagebücher von privat gesucht Tel.06758/6320

Sonstiges Wildromantischer Kleingarten 150m² m. Gartenhaus 12m², teilmöbl.+Gerätschaften im Park a.Mäuseturm zu verkaufen. VHB 5.600€ Tel. 06721/155867 AB

Informationen unter 06721/1548210 www.wer-ist-paulo.de

k ver erfolgt. n n i 51 % beg

Neu sanierte 3 ZKB-Whg., Balk., ca. 80m², im Stadtzentrum von Bingen, WG-geeignet, Energieausw. 160kwh, KM690€+NK+KT Tel. 0151/40186439

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Haus zum Kauf von privat gesucht in Bingen und Umgebung, 4-5 ZKB ab 120m² Wfl. Chiffre 05/22/17-A Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Schnäppchen

Meisterbetrieb Mobil 0173/9841158 Herbstzeit – Rückschnittzeit Gartenpflegearbeiten

t auf

Angebote

LKW-Weise abzugeben (Stammholz). Ofenfertiges Brennholz zu verkaufen. Spezialbaumfällungen und Heckenschnitt

06706/8939

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Kaufangebote Antike Handweinpumpe auf Gestell abzugeben. VHB 775€ Tel. 06721/43933 ab 18:00 Uhr Rollstuhl, nwtg., m. Kopfstützen günstig abzugeben, VHB 200€ Tel. 06721/46820 ab 18:00 Uhr Verkaufe 2 Ölöfen für 50€ Tel. 06721/41658 Winterreifen Nokian Alufelgen f. Golf, 205/55 R16, 3 Winter gefahren, VHB 240€ Tel. 06721/14431 Edelstahlmöbel, Ladentheke, Fritteuse usw. aus Metzgereiauflösung günstig abzugeben Tel. 06721/497291

Stellenangebote Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwünscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092 Babysitter 1x wöchentlich für ca. 2-3 Std. nachmittags in Rümmelsheim für 2 Kinder 3 Jahre u. 16 Mon. gesucht Tel. 06721/45818 ab 20:00 Uhr

 Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-91920, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.


18. Oktober 2017 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 35

Stellenanzeigen Die Stadt Stromberg sucht für ihre Kinderkrippe zum 1.12.2017 oder später eine/n staatlich anerkannte/r Erzieher/in, für eine unbefristete Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden. Erwünscht sind Kenntnisse & Erfahrungen im Fachbereich Kleinst- & Kleinkinder. Das Anforderungsprofil sowie weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage, sehr gerne per Mail, an die Leiterin: Stephanie Nitschke, · Kinderkrippe „Michels Zwergenhaus“, Rother Weg 21, 55442 Stromberg unter zwergenhaus-stromberg@t-online.de

Sie suchen einen sicheren Arbeitsplatz? Sie schätzen ein angenehmes Arbeitsklima? Sie haben Spaß an Ihrem Beruf? Sie sind fit im Job? Dann bewerben Sie sich!

Tagesmutter

in Bingen-Büdesheim mit viel Platz zum spielen und toben, hat kurzfristig ab November einen Platz frei Frau Jacobi · 06721-994320

Prospektverteiler

gesucht im Raum KH, Bingen & Ingelheim 450,- € Basis oder freiberuflich. Teppichreinigung Tonollo in Roth Tel.: 06724-452

Wir suchen eine/n Friseur/in Vollzeit oder Teilzeit. Sie können sofort bei uns starten! Bewerbungen direkt im Geschäft: haarkult, Salzstraße 14, 55411 Bingen per Post: Eva Wieneke, Margeritenweg 35, 65201 Wiesbaden gerne auch per E-Mail: Eva.Wieneke@Web.de

Medizinische Fachangestellte (w/m)

Wir bieten: abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz, attraktive Arbeitszeit und Urlaubsregelung. Ihre schriftliche Bewerbung bitte an: Ärztliche Gemeinschaftspraxis Bingen 55411 Bingen, Dromersheimer Chaussee 29b

wir uns die Asphaltfräse aus Bad Kreuznach ausleihen können, um hier unsere Erfahrungen zu machen, freut mich sehr“, so Ober-

Tierschutzverein M.u.T. Bingen e.V. sucht für sofort oder später flexible, tiererfahrene Mitarbeiter für die Verpflegung der Tiere auf der Anlagen und für den Bereitschaftsdienst (gerne Tiermedizinische Fachkraft ) auf Minijobbasis. Führerschein wird vorausgesetzt. Kontakt: 06721-44617 oder Mail:monika.goettler@gmx.de

55450 Langenlonsheim www.kb-container.de

Kindertagesgruppe Froschkönig

Spiel, Spaß & liebevolle Betreuung Es gibt wieder freie Plätze. Quali�izierte Tagesmutter in Dietersheim

0152/33520028

Stellenanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Bad Kreuznacher Asphaltfräse wird auch in Bingen eingesetzt

Bingen (red). „Wir wollen unsere interkommunale Zusammenarbeit an den Stellen verstärken, an denen wir können – und dass

Bewerbungen bitte schriftlich an Gefona Betriebs GbR, Alzeyer Str. 23 55457 Gensingen oder per e-Mail: info@bs-buerodienst.de

NL Rheinland-Pfalz 96132 Schlüsselfeld Binger Straße 2 www.kb-container.de

Zusammenarbeit stärken

Oberbürgermeister Thomas Feser, Amtsleiter Jens Heblich, Bauhofleiter Klaus-Peter Heyn und Hans Kaluza (Betriebsleiter Bauhof Bad Kreuznach) überzeugen sich von den Einsatzmöglichkeiten der Asphaltfräse.  Foto: Stadt

auf 450,00 € Basis ab sofort

KB Container Container GmbH KB

www.haarkult-bingen.com

Zur Unterstützung unseres netten Teams suchen wir in Vollzeit eine engagierte und freundliche

REINIGUNGSKRAFT

bürgermeister Thomas Feser beim Vor-Ort-Termin in der Pfarrer-Heberer-Straße. Sind die Erkenntnisse dann ausgewertet, werde man weitere Schritte planen. In der Kurstadt erzielt man schon seit einigen Jahren gute Ergebnisse beim Einsatz dieser Maschine. Sie sei sehr flexibel und auf Flächen bis 150 qm sinnvoll einsetzbar. „Wir wollen bei Straßen, die noch erhaltungswürdig sind, aber doch einige Mängel aufweisen, nun verstärkt großflächiger mit Heißmischgut auffüllen, das ist einfach besser, als nur die Löcher zu stopfen“, weiß Amtsleiter Jens Heblich. Mittels dieser Fräse ist der Bauhof in der Lage, bei Straßenschäden zügig und kurzfristig zu reagieren, beispielsweise, wenn im Winter Frostschäden auftreten. Das abgefräste Material kann zudem im Feldwegebau wieder verwendet werden.

AlsHersteller Hersteller von schlüsselfertigen Raumsystemen bauen wir Als von Raumsystemen bauen wir Kindergärten, Schulen Kindergärten, Schulen Bürogebäude in Containerbauweise. und Bürogebäude. Um derund steigenden Nachfrage gerecht werden zu suchenunseres wir eine/n Zurkönnen, Verstärkung Teams suchen wir für unsere Niederlassung in Langenlonsheim:

- Vorarbeiter/in Sanitär - Bauleiter / Projektleiter (m/w) „Wir bilden Sie auch aus!“ - Vorarbeiter/in - Architekten (m/w) Elektro Unter karriere.kb-container.de finden Sie eine detaillierte - Vorarbeiter/in Containermontage Stellenbeschreibung. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an: bewerbung@kb-container.de

- Bodenleger/in

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail an: bewerbung@kb-container.de.

Unser Team benötigt Verstärkung Unser Team benötigt Verstärkung Für unser junges Küchenteam Verstärkung suchen unserwir junges Küchenteam Für suchen wir Verstärkung Wir möchten gerne weitere Mitarbeiter/in(nen) für die Küche in unserem beliebten, historischen undin Wir möchten gerneidyllisch weitere gelegenen Mitarbeiter/in(nen) fürGartendie Küche Veranstaltungsrestaurant einstellen, und das möglichst Gartenbald: unserem beliebten, idyllisch gelegenen historischen und Veranstaltungsrestaurant einstellen, und das möglichst bald: Küche: Qualifizierte Fachkraft (m/w) mit Erfahrungen, Koch,Fachkraft Jungkoch(m/w) mit Erfahrungen, Küche: gelernter Qualifizierte gelernter Koch, Jungkoch Sie haben den Vorteil eines angenehmen, sicheren und teamausgerichteten mit der Möglichkeit Sie haben den Arbeitsumfeldes Vorteil eines angenehmen, sicheren von und flexiblen ArbeitszeitenArbeitsumfeldes und einer leistungsgerechten Entlohnung. teamausgerichteten mit der Möglichkeit von Wir erwarten Einsatzbereitschaft, und Ihren Beitrag flexiblen Arbeitszeiten und einerTeamfähigkeit leistungsgerechten Entlohnung. zuWir qualitativ Produkten und bestem und Service. erwartenhochwertigen Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit Ihren Beitrag zu qualitativ hochwertigen Produkten und bestem Service. Personalwohnungen vorhanden. Personalwohnungen vorhanden. Für einen ersten Kontakt rufen Sie an unter 0170-2878065, Ihr Gesprächspartner Matthias Oder0170-2878065, schicken Sie Ihre Für einen ersten ist Kontakt rufenLorenz. Sie an unter Ihr Unterlagen an Matthias Lorenz, Lorenz. c/o Bonnheimer Hof – Sie Binger Gesprächspartner ist Matthias Oder schicken Ihre Weg / Alte Straße - 55546 Lorenz, Hackenheim. Unterlagen an Matthias c/o Bonnheimer Hof – Binger Weg / Alte Straße - 55546 Hackenheim. Öffnungszeiten Restaurant Öffnungszeiten Täglich ab 17:00 Uhr - Sonn- und Feiertags ab 11:00 Uhr Restaurant Kücheund Feiertags ab 11:00 Uhr Täglich ab 17:00 Uhr - SonnTäglich von 17:00 bis 22:00 Uhr Küche Sonn- und Feiertags ab 11:00 Uhr Täglich von 17:00 bis 22:00 Uhr durchgehend warme Speisen Sonn- und Feiertags ab 11:00 Uhr durchgehend warme Speisen


Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 19.10. - 21.10.2017 Tassimo Caffè Crema XL

Agrarfrost Frites

Schwälbchen Caffredo

und weitere Sorten, 16 Stück, Packung

Backfrites Normalschnitt oder Knusperfrites

verschiedene Sorten

132,8 g

750 g

(100 ml = € 0,28)

(100 g = € 2,85)

250 ml

(1 kg = € 1,48)

Bitburger Stubbi Bitburger k c a p ix S 1 tis* 0,0% gra Kisten.

,48) uf von 2 fand (€ 0 * Beim Ka nur das P n le h za Sie

20 x 0,33 l

1.11 0.69

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

3.79 Vittel

Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix*

Gerolsteiner Sprudel

Warsteiner Premium Pilsener, Herb

natürliches Mineralwasser, Packung

und weitere Sorten, (*koffeinhaltig),

verschiedene Sorten, Kiste

20 x 0,5-L-Flaschen

6 x 1,5-L-PETFlaschen

1,5-L-PETFlasche

12 x 1-LPET-Flaschen

oder Pilsener 24 x 0,33-L- Flaschen

zzgl. € 3,30 Pfand (1 L = € 0,46)

zzgl. € 3,42 Pfand, (1 L = € 1,39), Kiste

2.69

0.99

5.49

10.99

Saftiger SchweineKammbraten

Hausmacher Spezialitäten:

Frico Gouda jung

mit Knochen

Leberwurst, Blutwurst im Ring oder Schwartenmagen DLG-prämiert,

holländischer Schnittkäse aus Kuhmilch, mind. 48% Fett i. Tr., hellgelb mit vereinzelten kirschkern- bis haselnussgroßen Löchern. Strohgelbe Rinde, mild sahnig im Geschmack, mind. 4 Wochen gereift, glutenfrei,

zzgl. € 1,50 Pfand (1 L = € 0,30)

zzgl. € 0,25 Pfand (1 L = € 0,66)

oder -Kammkotelett

1 kg

100 g

Täglich frisch gewaschener Feldsalat

Neu im Sortiment:

100 g

3.99

0.69

0.59

Melitta Kaffee

Zabler Hochzeit Nudeln

verschiedene Sorten, vakuum gemahlen,

verschiedene Ausformungen

Nur noch kurze Zeit!!

500-g-Packung (1 kg = € 7,38)

Russland Polen und von der Adria

zzgl. € 3,10 Pfand, (1 L = € 1,10)

3.69

500-g-Packung (1 kg = € 4,44)

0.69

Täglich frischer Federweißer und Roter Rauscher

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse:

Angebote – nolte´s frische-center,

Bargeldlos zahlen mit:

Kw 42 17  
Kw 42 17  
Advertisement