Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 42

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Vinylböden Amerik. Walnuss

Stärke 2 mm ab

19,90 €/m

90 30 50

2

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Die Rheinhessische.

Marais Consort zu Gast in Bingen Meisterkonzert am Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr, in der Villa Sachsen

Prämien beim

Küchenkauf SOFORTR A B AT T

Bingen (red). Beim Marais Consort handelt es sich um eines der führenden Gambenconsorts und Ensembles für Alte Musik. Gegründet wurde es 1978 und besteht unter anderem aus den Musikern Hans-Georg Kramer, Brian Franklin, Hermann Hickethier, Irene Kleine (Violen da Gamba) und Ingelore Schubert (Cembalo). Charakteristisch für das Ensemble

ist die große Leidenschaft für die Renaissance und den Barock. Das Marais Consort hat den Ansporn, die Freude an diesen kulturellen Vermächtnissen und die Vielgestaltigkeit und Schönheit dieser musikalischen Epochen erlebbar zu machen. Im Programm „Wege zu Henry Purcell – L´Orfeo Britannico“ steht der „britische Orpheus“ Henry Purcell zwar im Mit-

telpunkt, dennoch erklingen auch Werke seiner Lehrer und Weggefährten Matthew Locke, John Blow und William Lawes.  Foto: Künstler



Kartenvorverkauf (17 Euro) bei der Tourist-Info, Rheinkai 21, sowie an der Abendkasse (21 Euro).

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie. Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

bis zu

Mit Sonderseiten Bauen + Wohnen und Baumesse: ab Seite 32

Lieferung GRATIS & Montage

ch

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

Vorankündigung „Neubauprojekt“ 20 komfortable Eigentumswohnungen, davon 4 Penthouse 2-5 Zimmer-Wohnungen zwischen 55 + 120 m² Wohnfläche, Tiefgarage. Keine Käuferprovision!

Wohnanlage am „Stumpfen Turm“ Münster-Sarmsheim

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

UEr PrEismoderne NEGroßzügige,

Architektur, hochwertige Innenausstattung, Personenaufzüge von der Tiefgarage bis zum Penthouse, hohe Energieeffizienz.



Individuelle Wünsche können noch – soweit möglich – berücksichtigt werden.

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 19. Oktober 2016

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste

Katze in Münster-Sarmsheim seit 8.10.16 vermisst. Grau, weiß, schwarz gestreift. Hauskatze, Name Max. Bitte melden, wenn Sie ihn gesehen haben.

Mittwoch, 19. Oktober: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Donnerstag, 20. Oktober: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Freitag, 21. Oktober: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Binger¬brück, Tel. 06721-32863; Rochus-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Samstag, 22. Oktober: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Sonntag, 23. Oktober: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Montag, 24. Oktober: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228; Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Dienstag, 25. Oktober: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Mittwoch, 26. Oktober: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Tel. 06721-7010716

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

DAS BABY DER WOCHE Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

JubIläum 1 Jahr Mainz

Autoversicherung Jetzt wechseln und sparen!

n 5 Jahre Binge

• Außen- & Innentüren • GArAGentore • rollos

Feiern Sie mit uns

30% Rabattaktion

im Oktober 55411 Bingen | SchloßBergStr. 41 | tel. 06721 400 85 65 55124 Mainz | Finther landStraße 73 | 06131 698 46 05

• FensterlIeFerunG InnerHAlb Von 7 tAGen

• • •

• Fenster PVC, Holz oder Alu

• umzäununGen

· Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Wir suchen

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen:

• AusstellunG über 360m²

Gute Arbeit – Faire Preise

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 Fax 0800 2875322767 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 Fax 0800 2875324035 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung


AKTUELL

19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 3

Der erste Ehrenamtstag steht an

Vorwort halb fragte ich ihn danach. Zack – da bin ich in die typische Falle getappt! Es gab nämlich kein Studium. Der Kollege hat nach der Schule eine Ausbildung als Journalist gemacht. Sein Wissen fußt auf Interesse und Eigeninitiative.

Buntes Programm am 5. November im Treff im Stift

Andrea Nichell-Karsch (Quartiersmanagerin Treff im Stift), Jennifer Heinz (Auszubildende) und Ehrenamtsbeauftragter Stefan Bastiné (v. l.) bei der Feinplanung des ersten Binger Ehrenamtstages. Foto: G. Gsell Bingen (gg). Wenn am Samstag, 5. November, um 10 Uhr im „Treff im Stift“, Mainzer Straße 19-25, der erste Ehrenamtstag eröffnet wird, kann man sich auf viele Informationen und ein buntes Programm rund um das Thema „Ehrenamt“ freuen. So wird auch die erste Ehrenamtskarte der Stadt übergeben und die Anlaufstelle für Ältere Menschen/Senio-

renbüro wird eröffnet. Die Ehrenamtsbörse präsentiert sich und es gibt viele Einblicke in das ehrenamtliche Engagement der Vereine und Initiativen. Abschließen wird die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion. Zum Mittagessen gibt es Eintopf mit Würstchen und Brötchen. „Wir wollen an diesem Tag über die zahlreichen Möglichkeiten in-

formieren, die das vielfältige Ehrenamt in unserer Stadt bietet. Selbstverständlich wird es auch genügend Zeit geben, sich auszutauschen“, so Ehrenamtsbeauftragter Stefan Bastiné. Mehr zum Ehrenamtstag in der übernächsten NBZ.

Freie Sicht zum Löhrturm Abrissarbeiten im Umfeld haben begonnen

Am Wochenende habe ich mich am Rande eines Festes mit einem Kollegen unterhalten. Wissen beeindruckt mich ja immer und dieser Kollege konnte die aufgespielten Märsche den Königshäusern zuordnen und – als sei es dieses Wissen etwas für Nebenbei – auch die Entwicklung skizzieren, die die Märsche genommen haben. Mir kam in den Sinn, dass dieser Mann wahrscheinlich Geschichte studiert hatte. Und des-

Wie oft habe ich mich schon geärgert, dass das Studium so viel höher gehängt wird als eine Ausbildung zum Beispiel m Handwerk. Wie oft habe ich darauf gedrungen, dass es um einen Gleichklang der Ausbildungen gehen muss. Das Handwerk muss ebenso anerkannt werden wie die akademische Bildung – das dachte ich, sei ein gutes Credo. Tatsächlich habe ich wohl heimlich meine Fehlurteile. Und Fehlurteile überwindet man am besten mit den Menschen, die einem so täglich begegnen. 1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 19. Oktober, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 19. Oktober, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Mi., 19. Februar, 18 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Come Together“, Spieleabend. Veranstalter: Netzwerk Flüchtlingshilfe Bingen. Do., 20. Oktober, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Sütterlin-Stube“. Do., 20. Oktober, 16 bis 17 Uhr, Stadtbibliothek, Mainzer Straße: Basteln für Kinder ab fünf Jahren. Kostenbeitrag 2 Euro, Anmeldung unter Tel. 06721-990846. Fr., 21. Oktober, 19 Uhr, Foyer des Heilig-Geist-Hospitals, Kapuzinerstraße: Ausstellungseröffnung „Japanische Kultur in Rheinhessen – Ikebana und japanische Puppen“. Die Ausstellung ist bis zum 28. Oktober täglich von 10 bis 19 Uhr zu sehen. Sa., 22. Oktober, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 4,50 Euro. Sa., 22. Oktober, 14.30 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Café Smart“. Begegnung bei Kaffee und Kuchen.

Bingen (gg). Die Abrissarbeiten im Umfeld des Löhrturms haben begonnen. Der Turm, der im Mittelalter bedeutend höher war und das Binger Stadtbild maßgeblich mitprägte, wird nun freigestellt (wir berichteten bereits). Foto: G. Gsell

Mi., 26. Oktober, 19 Uhr, Palmensteinhalle Sponsheim: Offenes Singen der Chorgemeinschaft Alemannia. Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 06721-43305.

Region

Aus dem Polizeibericht Einbruchsdiebstähle Bacharach. Bisher unbekannte Täter versuchten am Freitag, 14. Oktober, zwischen Mitternacht und 0.33 Uhr die Eingangstür eines Lebensmittelgeschäftes in der Koblenzer Straße aufzuhebeln, scheiterten jedoch. Auch der Versuch, ein Fenster aufzuhebeln, misslang. Alsdann warfen sie mit einem Stein eine Fensterscheibe ein und verschafften sich Zutritt. Entwendet wurden Zigaretten und Alkoholika.

Dromersheim. Bislang unbekannte Täter drangen zwischen Freitag, 14. Oktober, 17.30 Uhr, und Samstag, 15. Oktober, 13.45 Uhr, über die Terrassentür, deren Rollladen nicht heruntergelassen war, in einen Bungalow in der Kurmainzstraße ein und entwendeten Schmuck und Uhren. Bingen. Bisher unbekannte Täter warfen zwischen Freitag, 14., und Montag, 17. Oktober, mit

einem Gullydeckel eine Scheibe eines Containers des Wasser- und Schifffahrtamtes in der Hafenstraße ein und durchwühlten im Innern Schränke und Schubladen.

Zeugenhinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

Sa., 22. Oktober, 20 Uhr, Gemeindehalle Schöneberg: „MS Aphrodite – Fernsehstars am Limit“, Verwechslungskomödie. Karten zum Preis von 6 Euro gibt es bei Gertrud Hilmes, Tel. 06724-8454 oder per E-Mail an e.hilmes@t-online.de. So., 23. Oktober, 7 bis 12 Uhr, Wißberghalle, Sprendlingen: Sprendlinger Vogelmarkt. So., 23. Oktober, 17 Uhr, evangelische Kirche Wöllstein: „Herbstfülle in Rheinhessen – Orgelgrüße zum 200. Geburtstag”, Orgel-Duo Iris und Carsten Lenz. Weitere Infos unter www.lenz-musik.de. So., 23. Oktober, 18 Uhr, Gemeindehalle Schöneberg: „MS Aphrodite – Fernsehstars am Limit“, Verwechslungskomödie. Karten zum Preis von 6 Euro gibt es bei Gertrud Hilmes, Tel. 06724-8454 oder per E-Mail an e.hilmes@t-online.de.


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Städtepartnerschaft

Freundeskreis Vor gut vier Jahren haben Bingen und Kutná Hora die Städtepartnerschaft besiegelt. Verschiedene Treffen von interessierten Bingern in der Vergangenheit haben gezeigt, dass ein großes Interesse besteht, diese Partnerschaft zu pflegen und auszubauen. Auch in Kutná Hora besteht großes Interesse, Begegnungen auf verschiedenen Ebenen zwischen den Menschen, Vereinen oder auch Schulen zu fördern. Aus diesem Grund findet am heutigen Mittwoch, 19. Oktober, 19 Uhr, in der Weinstube Schlößchen am Mäuseturm, Stromberger Straße, Bingerbrück, ein Treffen statt, bei dem die Gründung eines Freundeskreises angegangen werden soll. An diesem Abend werden Möglichkeiten aufgezeigt, die sich im Rahmen der Städtepartnerschaft bieten und gegebenenfalls schon konkrete Verabredungen getroffen, damit im nächsten Jahr schon viele Begegnungen mit und in der Partnerstadt erlebt werden können. Die Initiatoren freuen sich auf eine große Resonanz und bitten Interessierte um kurze Rückmeldung an das Amt für Städtepartnerschaften, E-Mail dieter. glaab@bingen.de oder Telefon 06721-184201.

Vortrag

Fluchtursachen Am Donnerstag, 27. Oktober, 19 Uhr, schließt die Volkshochschule ihre Vortragsreihe zu den Fluchtursachen in der Binger Bühne, Martinstraße 3, mit einer Veranstaltung zum Iran ab. Die Reihe nimmt die wichtigsten Herkunftsstaaten von Flüchtlingen in den Blick, die aktuell nach Deutschland und Europa kommen. Bisher wurden der Irak, Eritrea, Syrien, Afghanistan und Somalia vorgestellt. An jedem Abend wird ein Länderexperte in einem kompakten Vortrag erläutern, warum Menschen aus dem jeweiligen Land, dem der Abend gewidmet ist, auf der Flucht sind. Anschließend schildert ein Flüchtling aus diesem Land im Gespräch seine persönlichen Beweggründe, seine Heimat zu verlassen. Zugleich wird genügend Zeit für das Publikum bleiben, Fragen an den Experten ebenso wie an den Flüchtling zu stellen. Referent Dr. Andreas Wilde ist Mitarbeiter am Institut für Iranistik der Universität Bamberg. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter Tel. 0672112327 oder -991103.

KW 42 | 19. Oktober 2016

Regionale Chor-Tradition in modernem Gewand

Termine Stadt Bingen Weinsenat

Senatsfest

Geschichte des Vereins ist noch nicht zu Ende geschrieben

Verdiente Mitglieder (v. li.): Werner Fuchs (Ehrenvorsitzender des MGV 1872 Bingen-Dromersheim e.V.), Jubilar Theo Babjak, Roland Hauck (zweiter Vorsitzender des KCV) und „sAitenspringer“ Michael Dilewski. Foto: privat Dromersheim (red). Beim traditionellen Herbstabend des MGV 1872 ging es in diesem Jahr hoch her. An diesem Abend gaben sich in der Eisweinhalle sage und schreibe neun Chöre und Ensembles ein Stelldichein und begrüßten den Herbst mit einem bunten Strauß chormusikalischer Leckerbissen. Mit von der Partie waren neben den Gastgebern vom Vocalensemble sAitensprung die Sacropos aus Waldalgesheim, der MGV „Sangeslust“ aus Roth, die Dromersheimer ScholaPlus, der Chorwurm aus Dietersheim, das dreiköpfige Ensemble Soundmafia, die Sängervereinigung 1886 Heidesheim, der Chor Chorioso aus Münster-Sarmsheim und die Partenheimer poPARTisten. Der Abend wurde gleich von Beginn an zu einer schallenden Absage an jedes angestaubte Image, mit dem so mancher Gesangverein gemeinhin zu kämpfen hat. Der Fokus lag deutlich vernehmbar auf moderner Chorliteratur, die mit

Und last but not least wartete der Abend für den MGV 1872 noch mit einer freudigen Überraschung auf. Allen Unkenrufen zum Trotz ist die Geschichte des Vereins noch nicht zu Ende geschrieben: Mit freundlicher Unterstützung des Kreis Chorverbandes Bingen wird der Verein mitsamt dem Vocalensemble sAitensprung den Freunden der Dromersheimer Chormusik auch weiterhin so manchen Ohrenschmaus bieten können. So nahm das Ensemble eine Einladung des Kreis Chorverbandes (KCV) gerne an und wird am 22. September 2017 am geplanten ersten Chorschiff des KCV teilnehmen. Die sAitenspringer suchen gesangliche Verstärkung in allen Stimmlagen: Wer Zeit und Lust hat, ist zu den Proben freitags ab 19 Uhr herzlich eingeladen.

Verve präsentiert wurde. So fanden sich im Programm unter anderem Stücke wie „The man who sold the world“ (David Bowie), „Sound of Silence“ (Simon & Garfunkel), „Westerland“ (Die Ärzte), „Viva la vida“ (Coldplay), „Love youself“ (Justin Bieber), „Lips are movin‘“ (Meghan Trainor), „Das Beste“ (Silbermond) und „Geboren um zu leben“ (Unheilig). In der Eisweinhalle war man sich einig: Wer an diesem Abend nicht zugegen war, der hatte was verpasst. Zwischen den musikalischen Darbietungen wurden auch verdiente Mitglieder des gastgebenden MGV 1872 Bingen-Dromersheim e.V. geehrt: Theo Babjak erhielt die Goldene Vereinsnadel für 40 Jahre Mitgliedschaft, Michael Dilewski wurde für 25 Jahre aktives Singen geehrt. Weitere Jubilare waren Mechthild Wettengl und Hans-Georg Pieroth (40 Jahre Vereinsmitgliedschaft) sowie Heinz Moos und Joseph Schmitt (70 Jahre Vereinsmitgliedschaft).

Weitere Infos unter www. saitensprung-bingen.de.

Sieg für Binger Spieler Matthias Dann ist Deutscher Schnellschachmeister Bingen (red). Im badischen Bretten wurden die 42. Deutschen Schnellschachmeisterschaften ausgetragen. Bei Schnellschachmeisterschaften hat jeder Spieler pro Spiel nur 20 Minuten Bedenkzeit zur Verfügung. 29 Spieler aus ganz Deutschland waren am Start. Darunter zwei SchachGroßmeister, sieben Internationale Meister (IM) und zwölf FIDEMeister. Gespielt wurden neun Runden. Der Binger IM Matthias Dann holte aus neun Spielrunden sieben Punkte (sechs Siege, zwei

Remis, eine Verlustpartie) und sicherte sich damit erstmalig den Meistertitel. Zweiter wurde IM Hagen Poetsch (SF Schöneck) mit gleicher Punktezahl, Dann hatte aber die bessere Feinwertung. Dann kommt aus der Binger Schachjugend, spielt aber aufgrund seiner Spielstärke bei Schott Mainz in der zweiten Bundesliga. Er ist weiterhin Mitglied beim Binger Schachklub und seinem Stammverein eng verbunden.

Matthias Dann bei der Siegerehrung.

Foto: DSB

Am Samstag, 19. November, veranstaltet der Weinsenat „Binger Mäuseturm“ sein diesjähriges Weinsenatsfest auf der „Rhenus“. Das Fest, das den alljährlichen Höhepunkt der Weinsenatsaktivitäten darstellt, bildet auch den Rahmen für die Ernennung einer bekannten Persönlichkeit zum Ehrensenator. In diesem Jahr wird die vor allem als „Wetterfee“ bekannte Fernsehmoderatorin Claudia Kleinert zur Ehrensenatorin gekürt. Mit Claudia Kleinert verbinden viele Fernsehzuschauer die Ansagerin der Wetternachrichten. Doch ist das nur der kleinere, wahrscheinlich aber bekannteste Teil ihrer Tätigkeit. Sie war und ist im Fernsehen aber auch präsent mit Unterhaltungssendungen, Talkshows und Kochsendungen. Die Laudatio wird der Vorjahresehrensenator Frank halten. Das Senatsfest beginnt um 14 Uhr mit dem Bordgang. Das Schiff wird dann um 15 Uhr ablegen. Der Weinsenat hat wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Anmeldungen könne bis zum Freitag, 28. Oktober, per E-Mail an Vermessungsbuero_schroeder@tonline.de oder per Fax an Rolf Schröder, 06132-76483, erfolgen. Der Eintritt beträgt 25 Euro und ist bei Anmeldung zu überweisen.

Kikubi

Sputnik Moment Oberbürgermeister Feser lädt in Zusammenarbeit mit den Organisatoren des Kikubi-Programmkinos die Bürger zum kostenlosen Kinoabend am Montag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, ins Kikubi, Mainzer Straße 7, ein. Gezeigt wird der Film „Sputnik Moment – 30 gewonnene Jahre“, der von Barbara Wackernagel-Jacobs initiiert wurde. Die Produzentin wird an dem Abend anwesend sein. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung, haben wir im Alter von 50 Jahren heute noch weitere 30 Jahre Lebenszeit vor uns. Wie wollen wir mit dieser gewonnen Zeit umgehen? Wackernagel-Jacobs hat weltweit Menschen zu diesem Thema befragt. Anschließend Möglichkeit zur Diskussion.

Seniorengottesdienst

Krankensalbung Die Senioren der Pfarrgemeinde St. Martin Bingen laden für Donnerstag, 27. Oktober, 14.30 Uhr, alle Interessierten zu einem Gottesdienst mit Spendung der Krankensalbung in die Kapuzinerkirche ein. Im Anschluss gemütliches Beisammensein im Café Solé.


... wir vermitteln Ihre Immobili ... wir vermitteln Ihre Immobilie! HORRWEILER ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

BINGEN-BÜDESHEIM

GESCHÄFTSHAUS SIE MÖCHTEN NIEDRIGENERGIEHAUS BINGEN-BÜDESHEIM HORRWEILER Wir schenken ihnen den Energieausweis! IN ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE IMMOBILIE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS SCHÖN GESCHNITTENE IHRE BINGEN, ROCHUSBERG

Beauftragen Sie uns mit dem Verkauf Ihrer Immobilie! In Kooperation mit einem unabhängigen Ingenieurbüro für Energieberatung erhalten Sie den für den Verkauf benötigten Energieausweis im Wert bis zu 700 Euro wir Bingen schöner! kostenfrei von uns. Dieser Energieausweis ist beim... jeder Immobilie unerlässlich. ...Verkauf wir machen machen Bingen schöner! Nehmen Sie unser Angebot und unsere ausgezeichneten Leistungen an!

VERKAUFEN? IN FELDRANDLAGE

3INZKB-WOHNUNG ZENTRALER LAGE

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Dringend Gesucht Für vorgemerkte Kunden BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Freistehendes Einfamilienhaus mit gehobener Ausstattung ab 150 m² Wfl. mit Garten in Büdesheim, Bingen Stadt oder Elisenhöhe  Kaufpreis bis 800.000.- €

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

Ein Mehrfamilienhaus zur Kapitalanlage für Eigentumswohnung für Seniorin (EG oder WirBingen beratenoder Sie vom Zeitpunkt der ersten einen Unternehmer in Ingelmit Aufzug) in Besichtigung Bingen Stadtan, mitbeca. 90 – gleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, beheim  130 m² Wfl. reiten enger Abstimmung dem Kaufinteressen Kaufpreis bisin 1.000.000.€  mit Ihnen undKaufpreis bis 330.000.- € ten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich

Die Wohnung befindetinsich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des oder Doppelhaushälfte mit Kleines Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Villa oder Anwesen TOPLAGE mit RheinEinfamilienhaus zum Notar. blick und großem Gartengrundstück fürm² Wohnfl ca. 150 - 200 m² Wfl. und kl. Garten in Weiler, Doppelhaushälfte mit kleinem Grundstück Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 äche, einen Dieses Objekt mit 2 Gaststätten und 2 Wohnungen befindet sich inoder dem Waldalgesheim Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilienh gutsituiertes Unternehmerehepaar Münster-Sarmsheim Auch Bingen (mit Vororten) fürwir junge bei der Übergabe desinverkauften Objektes stehen IhnenFamilie. eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und ge1 Tiefgaragenstellplatz. beliebten Binger Büdesheim. Die bei€den Gewerbeeinheiten sind seitbis wird Sie Mit insgesamt ca.bis 190 m² Wohn Dieses Objekt mit Vorort 2 Gaststätten 2 Wohnungen be findet sich in dem Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Ein familien haus sucht. Kaufpreis bis 1,5und Millionen Kaufpreis 430.000.€begeistern.  Kaufpreis 350.000.€fläche verteilt au gerne beratend und kompetent zur Seite. Kaufpreis: EUR 189.000,–

beliebten Binger Büdesheim. Die beiden vermietet. Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn flächeund verteilt 8 1984 bzw. 2002Vorort an Gastro nomiebetriebe Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder ein auf Gäste-WC bietet die 1984 bzw. 2002 an Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Ob Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, 24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.00

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN Provisionsfreie Vermarktung fürKUNDEN. den Verkäufer!

24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.000,– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes- „Wir wollten einfach einmal den Marktwert „Bei dem Verkauf unserer Eigentumswohheim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in Auf ca. zahlreicher 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem bilien sehr geholfen. Deshalb habenwir wir Janunsere Aufgrund zahlreicher Verkäufe und der weiterhin starken Nachfrage suchen wir Bestandskunden für unsereWaldalgesheim Bestandskunden ständig inneue Objekte Aufgrund Verkäufe und der weiterhin starken Nachfrage suchen für ständig neue Objekte HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, ca. m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Bingen und94Umgebung. finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rheinblick-Balkon. Diele,Wir Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erBingen und finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rheinblick-Balkon. Diele, Wir Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Bingen undUmgebung. Umgebung. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung Hauswirtschaftsraum zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGzumBadewanne. Notartermin stehen wir Ihnenund kompetent vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso teilt,und unser Hausauf zu der verkaufen.“ Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum 2. OG- zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso zumBadewanne. Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauenswürdig

SIE MÖCHTEN MÖCHTENIHRE IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? SIE IMMOBILIE VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, kompetent Abstellraum und und Balkonvertrauenswürdig auf höchster zumEbene. Notartermin stehen wir Ihnen zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genau selbstverständlich wie eine persönliche individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, und Abstellraum und Balkon auf höchster Mück, Bingen selbstverständlich eine Blick! persönliche undHerr individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

selbstverständlich wie eine Betreuung. Ebene – traumhaft schöner Blick!persönliche und individuelle EUR 309.000,–

FÜR UNSERE KUNDEN:

• ••• • ••• •

Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Mehrfamilienhäuser ■ Fußbodenheizung Grundstücke

•• Grundstücke ■ Fußbodenheizung Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIR SUCHEN WIR WIR SUCHEN SUCHEN WIR SUCHEN FÜR UNSERE KUNDEN: FÜR KUNDEN: FÜR UNSERE UNSERE KUNDEN:

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: IHR IHR IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: Jens Jens Dahlhaus Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Rickel Immobilien Immobilienkaufmann Jan Immobilien Jan Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 FaxWolfskaut 06721-4919956 An der 3 KG 3 Jan Rickel Bauträger & Co. An der Jan Rickel Immobilien An GmbH der Wolfskaut Wolfskaut 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein 55411An Bingen am An Rhein der Wolfskaut 3 der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de 55411 Bingen55411 am RheinBingen am Rhein www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

 0 67 21-49 198 47

 0 67 21-49 198 47

• Eigentumswohnungen www.rickel-immo.de ■ sehr schönes Bad-Design info@rickel-immo.de • Grundstücke info@rickel-immo.de FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIRFOLGENDE FOLGENDEPARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR

FÜR UM- UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

Musik aus Frankreich“ ” Diana Laura Nocchiero spielt die Préludes von Claude Debussy

Gesucht: Der Schinderhannes! Spannender Dinnerkrimi an zwei Terminen auf der Lauschhütte

vergangenen Jahren in so renommierten Konzertsälen wie St. Martin in the Fields in London, der Cité internationale universitaire in Paris, der Steinway Hall in New York, dem ORF – Radiokulturhaus Wien, dem Teatro Alfieri in Turin und der Lilia Hall in Yokohama zur Aufführung gebracht und sich damit als Expertin dieser wunderbaren Werke erwiesen.  Foto: Veranstalter

Bacharach (red). Zum Auftakt der neuen Konzertsaison bietet Diana Nocchiero am Samstag, 22. Oktober, 19.30 Uhr, im RheinTheater, Koblenzer Straße, eine Premiere. Zum ersten Mal seit Bestehen der Bacharacher MeisterKonzerte, wird ein französisches Repertoire erklingen: Debussy´s Préludes. Die Künstlerin Diana Nocchiero hat diese Werke in den

Kartenpreis: 18 Euro (Saisonkarte 59 Euro), ermäßigter Preis: 15 Euro für Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Schwerbeschädigte (Saisonkarte 49 Euro). Kartenverkauf: Rhein-Nahe Touristik, Oberstraße 10, Tel. 06743-919303, E-Mail info@rhein-nahetouristik.de.

Japanische Kultur im Heilig-Geist-Hospital Die Ausstellung ist bis zum 28. Oktober zu sehen

KW 42 | 19. Oktober 2016

Daxweiler (red). Am Samstag, 29. Oktober, 19 Uhr, erlebt das Forsthaus Lauschhütte eine Premiere: Mit dem Schinderhanneskrimi „Der goldene Stieglitz“ wird erstmalig zu einem Menütheater auf das historische Anwesen oberhalb von Daxweiler geladen. Man schreibt das Jahr 1799. Eine erlesene Gästeschar hat sich auf der Jagdhütte des Barons

von Rheinwald im Binger Wald versammelt. Der Gastgeber, ein begeisterter Waffensammler, präsentiert ein Kleinod aus dem Besitz Friedrichs des Großen: eine Pistole mit einem Lauf aus purem Gold! Doch bevor noch zum Abendschmaus geladen wird, fällt ein Schuss, einer der Gäste sinkt tot zu Boden und die wertvolle Waffe ist spurlos verschwunden. Der eilends herbeigerufene Gendarm ist sich schnell sicher: Johannes Bückler, genannt der Schinderhannes, steckt hinter Mord und Raub! Mit einer turbulenten Geschichte rund um den berüchtigten Verbrecher setzt das Ensemble „speluden“ mit Autor und Regisseur Harald Peinzke die Reihe historischer Dinnerkrimis in Rheinland-Pfalz fort. Nach vier erfolgreichen Produktionen auf der Ehrenburg an der Mosel, die im Hohen und Späten Mittelalter angesiedelt waren, wollte man sich einer anderen Epoche widmen. „Die Zeit der französischen Besatzung und vor allem die schillernde Figur des Schinderhannes waren uns eine willkommene Herausforderung“, sagt Peinzke. „Mit der Lauschhütte und ihrem gastronomischen Konzept haben wir zudem einen kompetenten Partner gefunden.“

narische Köstlichkeiten zum Menütheater einfallen lassen. Nach einem edlen Holundersekt zur Begrüßung wird ein mehrgängiges Menü serviert: eine kräftige Gemüsesuppe wird nach der „Rezeptur der feisten Hanne“ zubereitet, beim Wildschweinbraten in Rotweinsauce hat gar der „Schwarze Peter“ seine langen Finger im Spiel. So wird in prominenter Umgebung ein alle Sinne fesselndes Vergnügen geboten: mit vier Akten, drei Gängen – und mindestens zwei Morden...  Fotos: www. schinderhanneskrimi.de

Es gibt zwei Vorstellungen in diesem Monat: nach der Premiere am 29. Oktober folgt eine weitere Vorstellung am Montag, 31. Oktober, Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Weitere Informationen und bewegte Bilder sind auf der Seite www.schinderhanneskrimi.de zu finden, Karten für das Menütheater zum Preis von 69 Euro kann man dort oder telefonisch unter 067246038013 bestellen.

Das Lauschhütten-Team um Geschäftsführer Markus Bender hat sich denn auch einige kuli-

Aus dem Giftschrank“ ”

Virtuoses Tastenkabarett mit Felix Janosa in der Binger Bühne Bingen (red). Die „Ikebana Study Group Bingen“ freut sich, in diesem Jahr wieder im Heilig-GeistHospital eine Ausstellung ausrichten zu dürfen. Die Gruppe wurde 2001 gegründet und gehört der Sogetsu Schule in Tokyo an, einer modernen Ikebana-Schule. Als Thema für die diesjährige Ausstellung wählten die Gruppenmitglieder „Japanische Kultur in Rheinhessen – Ikebana und japanische Puppen“. Gezeigt werden Variationen des Ikebana, arrangiert mit japanischen Porzellanpuppen, Holzpuppen, Rillenpuppen. Puppen in Japan (ningyo – Menschenfigur) sind im Kontext von Religion, Kultur und Tradition zu sehen: bei religiösen und profanen Festen, als ornamentaler

öffnet nach einem halben Jahrhundert deprimierender Geburtstage seinen „Giftschrank“ am Freitag, 28. Oktober, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), in der Binger Bühne, Martinstraße. Hier lässt er alles raus, was ihm und uns hilft, nicht sofort in eine noble Parkklinik oder ein weniger nobles Seniorenzentrum eingeliefert zu werden. Der Eintritt kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei Bücher Schweikhard und unter www.ticket-regional.de.   Foto: D. Schelpmeier

Schmuck, als Talisman, als Spielzeug. Bis heute gibt es noch immer Puppen für das Mädchenfest (3. März) und das Knabenfest (5. Mai). Hier wird der symbolisierte Hofstaat auf einer treppenförmigen Tribüne aufgestellt, dazu gibt es für Mädchen und Jungen eine kleine Feier, um Glück für den neuen Abschnitt des Jahres zu wünschen.  Foto: Veranstalter

Die Ausstellung ist von Samstag, 22., bis Freitag, 28. Oktober, 10 bis 19 Uhr, zu besichtigen. Die Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 21. Oktober, 19 Uhr.

Bingen (red). Virtuos gnadenlos: Felix Janosa öffnet seinen Giftschrank. Das neue Programm von Komponist, Kabarettist und Autor Felix Janosa („Ritter Rost“) heißt

„Giftschrank – Alles muss raus!“ und ist sowohl virtuoses Tastenkabarett als auch humorvoller Umgang mit den Klippen des Lebens als Ü50er. Der Kabarettist



Weitere Infos: www.bingerbuehne.de.


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 7

Schlachtfest! Leberwurst jeden Mittwoch

Genuss zum Herbst gültig vom 22. Oktober bis 4. November 2016

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Geschnetzeltes gewürzt nach Gyros Art Schweinegulasch natur oder gewürzt Schweineschnitzel aus der Oberschale, mager und zart Schweinebauch frisch oder gepökelt Eisbein gepökelt Schweinemett pikant gewürzt Hausmacher Bratwurst Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein

1,09 € 100 g ...... 1,09 € 100 g ...... 1,09 € 100 g ...... –,59 € 100 g ...... –,45 € 100 g ...... –,89 € 100 g ...... –,99 € 100 g ...... –,79 € 100 g ......

Blutwurst Wellfleisch Stichpfeffer fertig gekocht Leberklöße

Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

Täglich frisch gebratenes Spanferkel.

anzeige_schinderhannes_mit.pdf

1

07.10.16

14:55

Wir machen Ihre Steuererklärung! KLARER PREIS. SCHNELLE HILFE. ENGAGIERTE BERATER. Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein)

C

Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke Kapuzinerstraße 5 | 55411 Bingen Tel. 06721–990704 buero-bingen@steuerring.de

M

Dinnerkrimi auf den Spuren des Schinderhannes

Y

CM

KOSTENLOSER VORTRAG „Der praktische Steuerordner“ weitere Infos >> im Artikel

MY

29.10 | 31.10.

CY

CMY

www.steuerring.de/buero-bingen

Beginn 19:00 | 69 € p.P.

K

Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Forsthaus Lauschhütte im Binger Wald, Daxweiler Informationen und Kartenvorverkauf: www.schinderhanneskrimi.de

Anzeige

Professionelle Steuerhilfe zum fairen Preis – dafür steht der Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Steuerring) seit über 45 Jahren. Auch in Bingen ist der Steuerring mit einer Beratungsstelle vertreten. Die Ansprechpartnerin Christa Schmidtke betreut derzeit mehr als 1.100 Mitglieder in ihren Steuerangelegenheiten. Schon heute an die Steuererklärung 2016 denken! Parallel zum verkaufsoffenen Sonntag am 30. Oktober lädt die Binger Beratungsstelle dazu ein, mehr über das System „Steuerordner“ zu erfahren. „Wir empfehlen unseren Mitgliedern bereits während des Jahres einen Steuerordner und die Checkliste für Arbeitnehmer oder Rentner zu nutzen. Durch die einfache Handhabung ist alles übersichtlich und es fehlen weniger Belege in der Beratung.“, erklärt Christa Schmidtke. „Zwei Drittel unserer Mitglieder wenden den Steuerordner bereits an und sind begeistert.“ Wer sich für das Konzept interessiert, ist herzlich zu den Vorträgen von 15.00 bis 15.45 Uhr sowie von 16.00 bis 16.45 Uhr eingeladen. Anhand von praktischen Beispielen wird die Anwendung des Steuerordners mit Checklisten getestet. Interessenten können auch direkt mit ihren Belegen kommen. Im Einzelgespräch zeigt das Steuerring-Team ihnen, wie das System funktioniert. Weitere Informationen über die Binger Beratungsstelle und den Steuerring erhalten Sie bei: Christa Schmidtke, Kapuzinerstr. 5, 55411 Bingen, Tel. 06721-990704, E-Mail: buero-bingen@ steuerring.de, www.steuerring.de/buero-bingen

Gleitsichtstudien

10.000* Teilnehmer können sich eine Gleitsichtbrille der neuesten Technologie für 249€1 statt 1.0002 € sichern

Hier erhältlich

AD OPTICUM Augenoptik Bad Kreuznach

brillen.de testet jeden Monat mit 10.000* Kunden die neuesten Gleitsichttechnologien der optischen Entwicklungslabore vor offizieller Einführung. Mit einem kurzen Testbericht entscheiden Sie über die Qualität dieses PremiumProdukts. Als Dankeschön erhalten Sie die komplette Premium-Gleitsichtbrille mit superentspiegelten und gehärteten Kunststoffgläsern für nur 249 €1. Im Preis enthalten ist zudem eine Brillenfassung mit freier Auswahl aus 250 Modellen, sowie eine Brillenversicherung und eine 100% Zufriedenheitsgarantie1. Brillen dieser neuesten Technologie können bei anderen Herstellern über 1.000 €2 kosten.

Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich 1 von 10.000* Gleitsichtbrillen zum Sensationspreis

Tel.: 030 220564041 Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr (Außer an Feiertagen)

TÜV Saarland hat bestätigt: Preis/Leistung SEHR GUT

1. Registrieren um teilzunehmen

kostenlos bei brillen.de registrieren unter 030 220564041 2. Beratung beim Optiker vor Ort

Sie werden unverbindlich von Ihrem Optiker vor Ort beraten 3. Fertige Brille abholen Nach Fertigstellung wird die Brille durch den Augenoptiker angepasst, inkl. 100% Zufriedenheitsgarantie1

*Angebot begrenzt auf monatlich 10.000 Teilnehmer bundesweit (max. 50 Brillen je brillen.de-Partneroptiker). 1) Im Preis enthalten: Brillenfassung aus der GINO VEGA Kollektion, zwei personalisierte Premium Freiform-Kunststoffgläser (CR39) inkl. Super-Entspiegelung, Hartschicht & Cleancoat und Brillenversicherung. Zufriedenheitsgarantie mit zweimaligem Umtauschrecht innerhalb von 6 Monaten. Lieferung soweit technisch möglich. 2) Preis für Gleitsicht-Brillen dieser Eigenschaften nach den UVP von Marken-Glasherstellern (Zeiss, Rodenstock, etc.) inkl. Fassung. Ein Angebot der SuperVista AG, Schmiedestr. 2, 15745 Wildau. Dieses Angebot ist bis zum 30.11.2016 gültig und kann von der SuperVista AG verlängert werden.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Hildegard-Gesellschaft

Herbstbuffet Bingerbrück. Zu einem Herbstbuffet mit musikalischer Umrahmung lädt die Rupertsberger HildegardGesellschaft für Samstag, 22. Oktober, ab 18.30 Uhr ins Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16, ein. Die Gruppe Musaik eröffnet den Abend mit Flötenklängen, Damen in mittelalterlichen Roben lassen ihre Stimmen erklingen. Choräle und Fugen von Johann Sebastian Bach, Werke von Thomas Morley und Giovanni Trabaci machen Appetit auf das reichhaltige Buffet. Der Eintritt inklusive Buffet beträgt 15 Euro. Weitere Infos und Anmeldung bei Irmgard Weidner, E-Mail i.weidner@ rupertsberger-hildegardgesellschaft.de oder Tel. 06721-984368.

St. Aureus und Justina

Chorkonzert Büdesheim. Unter dem Motto „Cäcilia Chor – einmal anders... Chor mit Band“ lädt der Katholische Kirchenchor der Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina alle Interessierten ganz herzlich zu einem Chorkonzert ein. Dargeboten werden Chor- und Instrumentalstücke verschiedener Epochen. Meditative Texte nehmen Bezug auf den Inhalt der Gesangsstücke. Das Konzert findet am Sonntag, 23. Oktober, 16 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche in Büdesheim statt. Der Eintritt ist frei. Spendenkörbchen stehen an den Ausgängen bereit.

KW 42 | 19. Oktober 2016

Generationenwechsel in der Hochschulleitung nun komplett Neuer Vize-Präsident Prof. Leiß ergänzt die Spitze an der TH Bingen Technische Hochschule. Mit der Vize-Präsidentin für Forschung und Lehre, Prof. Dr. Monika Oswald, die bereits im Januar gestartet hat, ist die Hochschulleitung dieses Jahr komplett neu besetzt worden – bis auf Präsident Prof. Dr. Klaus Becker, der bereits 2015 für weitere sechs Jahre ins Amt gewählt wurde.

Vize-Präsident Prof. Peter Leiß (vorne links) übernimmt das Amt an der TH Bingen von Prof. Dieter Kilsch (vorne rechts). Foto: TH Bingen Bingen (red). Nun sind fast alle Ämter in der Leitung der Technischen Hochschule neu besetzt: Mit Prof. Dr. Peter Leiß hat auch der Vize-Präsident für Studium und Lehre gewechselt. Er löst Prof. Dr. Dieter Kilsch ab, der nach sieben Jahren im Amt nun in den Ruhestand geht. Leiß lehrt seit 13 Jahren im Bereich Elektronische Bauelemente und Leistungselektronik im Fachbereich Technik, Informatik und Wirtschaft. Neben der Arbeit in der Hochschullei-

tung wird er hier weiterhin Vorlesungen halten. Einen besonderen Schwerpunkt sieht Vize Leiß in der Arbeit an und mit Schulen. In den kommenden Jahren will er verstärkt Jugendliche für ein Studium in einem der MINT-Fächer begeistern. Der Vizepräsident ist Teil einer neuen Hochschulleitung an der TH: Die Kanzlerin Dr. Valérie Schüller erhielt ihre Urkunde schon am 1. Juni – pünktlich zur Umbenennung der FH in die

„Prof. Dr. Kilsch hat ganz entscheidend den Ausbau der Hochschule vorangetrieben. Die Entwicklung des Studienprogramms, vor allem auch im Dualen Bereich, und die Digitalisierung der Hochschule sind nur zwei der zahlreichen Beiträge von Prof. Dr. Kilsch während seiner Amtszeit“, zollte Präsident Becker dem bisherigen Vizepräsidenten Dank und große Anerkennung. Nicht zuletzt geht mit Kilsch das Gesicht von Jugend forscht an der Hochschule. Mit großem Elan hatte er als Patenbeauftragter den jährlichen Regionalwettberb an die TH Bingen geholt und betreut. Aber auch auf diese Aufgabe freut sich der neue Vize-Präsident und wird für Konstanz beim Engagement in diesem wichtigen Wettbewerb sorgen.

Marienthal war das Ziel Büdesheimer Pilger waren im Rheingau unterwegs

Abschluss Kempten. Die Radwanderer der TSG Kempten führen am Samstag, 22. Oktober, ihre Abschlusswanderung (zu Fuß) durch. Treffpunkt ist um 16 Uhr im Clubheim. Die Wanderung beinhaltet eine Einkehrmöglichkeit. Weitere Infos bei Günter Jayme, Tel. 06721-2504.

Treffen Die Diabetiker Selbsthilfegruppe trifft sich am Montag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus, Büdesheim, Dromersheimer Chaussee 1. Diabetologe Hans-Joachim Herrmann, Schwabenheim, referiert über ein aktuelles Thema. Alle Interessierten sind willkommen.

Wir für Sie

Weitere Meldungen und Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Ein Teil der Pilger war zu Fuß unterwegs. Büdesheim (red). Rund 80 Pilger der Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina machten sich zur „Drei-Klöster-Wallfahrt“ auf den Weg, wovon die Hälfte der Gruppe zu Fuß pilgerte. Von Bingen nahm man das Rüdesheimer Schiffchen und wanderte durch die Weinberge zum Kloster St. Hildegard in Eibingen. Der weitere Weg führte die Wallfahrer über das Zisterzienserkloster Nothgottes und die Antoniuskapelle nach Marienthal. Der Vorsitzende des katholischen CäciliaChores, Rainer Meisser, zeichnete für die geistlichen Impulse während der Wallfahrt verantwortlich, wobei die Gottesmutter Ma-

ria einen hohen Stellenwert hatte. Schließlich pilgerte man zu einem Marienwallfahrtsort. Dort angekommen traf man sich mit den Gläubigen, die mit dem Bus oder mit dem Auto angereist kamen. Leider war Petrus an diesem Tag kein Binger und ließ es schon bei dem Fußweg regnen, was der Stimmung aber nichts abtrug. Der Gottesdienst wurde aber trotz des widrigen Wetters am Außenaltar der Wallfahrtskirche gefeiert. Zelebriert wurde die Heilige Messe vom Guardian des Klosters, Pater Bernold Geyer OFM. Ihm zur Seite stand der Pfarrer der Pfarrgruppe Bingen Süd, Norbert Kley, der die

Herbstgespräche

Wertediskussionen Bingerbrück. Die Herbstgespräche greifen die Frage auf, welche Werte das Leben in Europa und in besonderem das Leben in Deutschland bestimmen. Auf der einen Seite ist da die Not der „Flüchtlinge“. Auf der anderen Seite fühlen sich immer mehr Mitbürger zunehmend verunsichert, weil sie den Verlust der eigenen Identität befürchten. Zusammen mit der Volkshochschule Bingen lädt „Sci Vias“ (die ökumenische Erwachsenenbildung in Bingerbrück) zu vier „Donnerstagsgesprächen“ (jeweils um 19.30 Uhr im Rupertsberger Gewölbe) ein, in denen die Wertediskussion vertieft werden soll. 20. Oktober: Das „aufgeklärte“ Europa: Birgit Collin-Langen, von 1996 bis 2012 Oberbürgermeisterin der Stadt Bingen und danach Mitglied des Europäischen Parlaments, erzählt von ihrer Arbeit zwischen Straßburg und Brüssel. 27. Oktober: „Was das christliche Abendland vom islamischen Morgenland im Jahrhundert der Hl. Hildegard gelernt hat…“. Jan Frerichs – Theologe und Fernsehjournalist – zeigt auf, was das christliche Abendland im Hochmittelalter von den „Muselmanen“ lernte. 3. November: „Wie Leben glückt – aus der Sicht der Bibel und aus der Sicht des Korans“. Gerhard Müller, Theologe und Fernsehjournalist, hatte im Sommer 2011 die Teilnehmer eines Bibelgesprächskreises gebeten, an irgendeinem Ort in Bingen oder Umgebung die „Bergpredigt“ vorzulesen. Im Frühherbst 2016 hat Müller mit Gläubigen der Moschee in Bingen im Koran geblättert und in der „Heiligen Schrift“ des Islams viele Stellen gefunden, die auch in der Bibel stehen könnten. Entsprechend dem ersten Film lesen muslimische Mitbürger aus Bingen aus dem Koran vor.

TSG Kempten

Diabetiker-Selbsthilfe

Termine Stadt Bingen

Foto: privat Fußwallgruppe auch begleitete. Für die leibliche Stärkung sorgten die Binger Malteser mit „Weck, Worscht und Woi“. Danach gab es die Gelegenheit, unter der Leitung von Pfarrer Kley den Kreuzweg zu beten und an der Pilgerandacht teilzunehmen. Dann machte man sich auf den Nachhauseweg. Die, die noch nicht genug hatten, liefen die Route wieder zurück, machten in einem Rüdesheimer Weingut nochmals Rast und ließen so den eindrucksvollen Tag ausklingen. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass man im kommenden Jahr diese Wallfahrt wiederholen sollte.

10. November: „Die Bergpredigt der Völker und Religionen“. Bruder Augustinus Jünemann, seit gut einem Jahr verantwortlicher Pfarrer für die Pfarreiengemeinschaft Rupertsberg, ist überzeugt, dass hinter der Bildersprache der Bergpredigt, die zu den eindrucksvollsten Zeugnissen der Weltliteratur gerechnet wird, sich psychologische Gesetzmäßigkeiten verbergen, die unabhängig sind von Zeiten und Kulturen. Eintritt pro Vortrag: 5 Euro/ Abendkasse.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 9

Große Musicalhits und die schönsten Weihnachtslieder der Welt

18.11.2016

19.01.2017

28.01.2017

16.12.2016

BINGEN

BINGEN

STROMBERG

BAD KREUZNACH

RHEINTAL-KONGRESS-ZENTRUM

RHEINTAL-KONGRESS-ZENTRUM

DEUTSCHER-MICHEL-HALLE

KURHAUS

Tickets versandkostenfrei auf www.resetproduction.de, Tickethotline: 0365-5481830, in der Tourist-Information Bingen sowie an allen bekannten VVK-Stellen.

5 JAHRE 2011 - 2016

Spezialitäten vom Junghirsch. Diese Woche ab Freitag 21.10. - 24.10 Gutsausschank Rothenbach.

Leben, wie ich es will.

„Wenn ich will, kann ich hier alles“

WOHNEN Computerfan Ingrid Triebsee BETREUTES ist seit März 2016 bei Bellevita zu HauseIN

MIETEN.

Toprenovierte Appartements, ideale Lage am Salinental

in Bad Kreuznach

sie ihre Tage? Die inhaber- und im Schiffsmotto nach leben, war es für mich klar, dass ich wie verbringen PREISBEISPIELE unTernehmen sie viel draussen? geführte Seniorenresidenz Bellevita auch in diese Richtung ziehen möchte. Oh ja. Ich verbringe viel Zeit bei meinen feiert in diesem Jahr ihr fünfjähriges Kindern und Enkelkindern. Gerne fahre Bestehen. Das Motto des Hauses haben sie dann verschiedene ich auch mal nach Bingen und dann heißt: „Leben, wie ich es will“ – und einrichTungen ausprobierT? KALTMIETE NK GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 31recherchiert. qm dort auf einem Boot den RheinZZGL. entlang, Nein, ich habe online das spüren MIT die Bewohner jeden Tag. Ende der 1970er-Jahre war sie eine der Computer sind eines meiner Hobbys insofern ist die Bushaltestelle hier vor Ersten bei der hessischen Landesregie- und das habe ich genutzt. Bellevita hat der Tür perfekt für mich. Als Hamburmag ich natürlich das Wasser. rung, die den Umgang mit der damals mir sofort zugesagt, und mein Eindruck EBgerin UCHT AUSG SCHO dann bestätigt. IchN war bei Der Computer hat mich auch hier nicht IDER neuen Computertechnologie lernte. hat sich LE ist esZZGL. einfach mehreren Schnuppertagen Diese Leidenschaft hat Ingrid Triebsee, KALTMIETE NK MIT GEHOBENER AUSS STATT TATT ATTUNG ATT UNG, UNG ca. 40 ca 40 hier qmvor Ort losgelassen, für mich praktisch bestimmte Dinge online zu gebürtige Hamburgerin, bis heute nicht und habe mir alles angesehen. erledigen. Handarbeit macht mir ebenlos gelassen. Seit März 2016 lebt Ingrid falls viel Freude und das Haus bietet hier Triebsee, die die meiste Zeit ihres Lebens welchen eindruck haben NUR NOCH so FREI! vieles, was man wahrnehmen kann, im Taunus verbrachte, bei Bellevita an sie damals gewonnen? WENIGE der grünen Pforte zum Salinental Mir hat es hier auf Anhieb sofort MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 40 qmgefallen. wenn man möchte.KALTMIETE ZZGL. NK redakteur: m. ristow Ich habe mir danach auch keine andere Frau Triebsee, wo und wie haben Einrichtung mehr angeschaut, weil ich sie vor ihrer bellviTa-ZeiT gelebT? direkt gespürt habe, dass ich mich hier der nächste schnuppertag für interesIn einem Haus in Bad Schwalbach. Ich sehr wohl fühle. Ich wollte auf keinen sierte findet am sonntag, 23.10.2016 habe die obere Etage bewohnt. Die Fall in ein „Heim“, sondern weiterhin mit oktoberfest zwischen 11.oo und MIT INDIVIDUELLER qm uhr statt. KALTMIETE ZZGL. NK 33 Stufen dorthin und der über 100 LUXUS-AUSSTATTUNG, selbstständig leben. Das kann ichca. hier.62 17.oo Quadratmeter große Garten wurden Mit dem sicheren Wissen, dass ich mir in dann irgendwann zu beschwerlich. Da allen Bereichen Hilfe holen kann. Wenn weitere infos unter: Tel. 0671- 48 34 252 oder www.bellevita-seniorenresidenz.de. meine Kinder alle rund um Bad Kreuzich will, kann ich hier alles haben. GEHOBENE AUSSTATTUNG MIT LADENPASSAGE

1-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

470 €

2-ZIMMER-APPAR ARTE ART T EMENT TEM MENT

ab ab

500 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

600 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

940 €

+ hochwertige Einbauküchen, bodengleiche Duschen, SALINENSTRASSE 145 · IN BAD KREUZNACH INFOS:Laminat 0671. 4834252 · ODER WWW.MEIN-BELLEVITA.DE Parkett, o. Linoleum, breite Wohnungstüren + Balkon/Terrassen mit Morgen- oder Abendsonne Aktuelle Meldungen bei + Betreutes Wohnen mitauch eigener Ladenpassage, hausFacebook https://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung eigenem Friseur, Restaurant, Lounge, Ergotherapieraum, Gemeinschaft sgarten, Bibliothek, Sonnendecks

Wir für Sie:

Tel.: 06724/1648 oder 06707/8063

DER

SENIORENRESIDENZ BELLEVITA JETZT

OHNE MAKLERKOSTEN

Voranzeige Schlachtfest 28.10. - 31.10.

Entspannt und leistungsfähig am Bildschirm – dank richtiger Sehhilfe Für rund 21 Millionen Beschäftigte in Deutschland ist der Bildschirm das Zentrum des Arbeitsplatzes. Abwechselnd schweift der Blick vom Monitor zu den Tasten, von den Papieren auf dem Tisch hin zum Kollegen. Hinzu kommt die starre Haltung von Kopf und Rücken beim Sitzen. Gerade für Fehlsichtige eine große Herausforderung. Doch mit der Wahl der richtigen Sehhilfe ist Leistungsfähigkeit bei entspannter Arbeit kein Wiederspruch. Der Sehabstand zwischen Auge und Bildschirm liegt zwischen 40 und 100 Zentimetern. Fehlsichtige, die viele Stunden am Computer arbei-

Lesebrille

Gleitsichtbrille

ten, benötigen eine Sehhilfe, die für diese Anforderung konzipiert ist. Klassische Lesebrillen, aber auch Gleitsichtbrillen, die den Mittelbereich nur in einem schmalen Teil korrigieren, stoßen da an ihre Grenzen. Mit einer individuell angepaßten Bildschirmbrille, die einen großen Sehbereich für die kurzen und mittleren Distanzen hat, ist der Blick in die Zwischenbereiche wesentlich komfortabler. Sie schließt die Lücke zwischen Lese- und Gleitsichtbrille und ermöglicht nicht nur am Schreibtisch ein perfektes Sehen bei entspannter Kopf- und Körperhaltung.

Bildschirmbrille

Ihre freundlichen Spezialisten der Firma Kraus beraten Sie gerne, welche Korrektur für Sie die richtige ist.

Unser Topangebot Bildschirmarbeitsplatzbrille mit Kunststoffgläser gehärtet Superentspiegelt

Komplett ab

129.- EURO Glasstärke bis 4/4 dpt

Uhren · Optik · Schmuck Saarlandstraße 112 · 55411 Bingen am Rhein Tel. 06721 - 443 69 · Fax 06721 443 00 kraus-optik@t-online.de


AKTUELL/REGION

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Standesamt

KW 42 | 19. Oktober 2016

Im Zeichen des Jubiläums Lehrerkonzert der Musikschule würdigte Dietmar Göring

Geschlossen Am Donnerstag, 27. Oktober, nimmt das Team des Standesamtes an einer Schulung teil. Daher bleibt es an diesem Tag geschlossen. Wegen landesweiter Systemarbeiten hat das Standesamt am Montag, 31. Oktober, ab 12 Uhr keinen Zugriff auf das benötigte EDV-Programm. Daher bleibt das Standesamt auch an diesem Nachmittag geschlossen.

Pfarreien

WeltmissionsSonntag „... denn sie werden Erbarmen finden“ - unter dieser Botschaft aus Mattäus 5,7 steht die Aktion zum Sonntag der Weltmission am 23. Oktober. Der Weltmissionssonntag gilt weltweit als größte Solidaritätsaktion der Katholiken und feiert dieses Jahr Jubiläum, da er vor genau 90 Jahren von Papst Pius XI. eingesetzt und zum ersten Mal weltweit begangen wurde. Der Blick richtet sich in diesem Jahr auf das Beispiel der Christen auf den Philippinen. Die Kollekten in den katholischen Pfarreien sind deshalb am kommenden Wochenenden für die vielen missio-Hilfsprojekte auf den Philippinen bestimmt.

NABU

Veranstaltungen Gaulsheim. Das NABU-Naturschutzzentrum lädt zu folgenden Veranstaltungen ein: Freitag, 4. November, 19 bis 21 Uhr, Naturschutzzentrum Rheinauen, Filmvorführung „Geheimnisse des Waldes“. Eintritt frei. Spenden willkommen. Sonntag, 6. November, 14.30 bis 16.30 Uhr, Naturschutzzentrum, Familienprogramm: „Weidengeflechte für Haus und Garten“. Bitte mitbringen: Gartenschere, stabiles Messer, Kordel oder Bindedraht. Anmeldung bis 21. Oktober im Naturschutzzentrum, Tel. 0672114367, Teilnehmerbeitrag: Familien mit einem Kind 10 Euro; Familien mit zwei oder mehr Kindern 12,50 Euro. Sonntag, 20. November, 9.15 Uhr, Abfahrt Anleger 8, Schiffsexkursion entlang des Europareservates Rheinauen. Fachleute des NABU werden die vorkommenden Vogelarten und touristischen sowie ökologischen Sehenswürdigkeiten erklären. Die Fahrt kostet 14 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder (vier bis 14 Jahre); Gruppen (ab zehn Personen) erhalten nach Anmeldung unter Tel. 06721-14367 eine Ermäßigung. Dauer der Fahrt: bis circa 13 Uhr. Weitere Infos unter www.NABU-Rheinauen.de.

Termine Stadt Bingen caritas-zentrum

„Eltern-Kind Frühstück“

Die aufgetretenen Musiker, in der Mitte mit Oberbürgermeister Thomas Feser, Brigitte Giesbert, Gerhard Graf, links im Bild Musikschulleiterin Christine Eberlein-Mollov und rechts Jubilar Dietmar Göring. Foto: Musikschule Bingen (red). Das Lehrerkonzert der Musikschule im Gemeindesaal der evangelischen Johanneskirche stand ganz unter dem Zeichen der Ehrung für das 25-jährige Dienstjubiläum des stellvertretenden Musikschulleiters, Pianisten und Kreischorleiters Dietmar Göring. Die Laudatio, gehalten von Brigitte Giesbert, Ehrenbürgerin der Stadt und langjähriges Mitglied im Vorstand der Volkshochschule und Musikschule Bingen e.V., würdigte noch einmal Görings beruflichen Werdegang als Musiker und Chorleiter und ebenso seine pädagogischen Erfolge. Herzliche Glückwünsche und Geschenke wurden von Oberbürgermeister Thomas Feser, Gerhard Graf als Vorsitzendem des Kreischorverbands Bingen und dem Musikschulkollegium überbracht. Göring dankte seinen beruflichen Wegbegleitern und ganz besonders dem Oberbürgermeister für dessen langjährige Unterstützung der Musikschularbeit. Die Sängerin Dorothea Staab faszinierte durch ihre Vielseitigkeit als Jazzsänge-

rin mit dem Titel „I forgive you“ der afroamerikanischen Sängerin Rachelle Ferrell, am Klavier wunderbar begleitet von Dietmar Göring und ebenso aus dem klassischen Genre mit drei Liedern aus dem „Italienischen Liederbuch“ von Hugo Wolf, am Klavier begleitet von Yoseong Ma. Der koreanische Pianist Yoseong Ma brillierte außerdem mit grandioser Technik in der Darbietung der „Suite de danzas criollas“, op.15. Die aus der Ukraine stammende Pianistin Tamara Schmedro umwarb hingebungsvoll das Publikum mit Chopins lyrischer Etüde Op.10, 3 und dem Walzer cis-moll. Die russische Akkordeonistin Maria Kopelevich beeindruckte besonders mit ihrer intensiven Spielfreude beim „Ritango apassionato“ von Alexander Jekic. Die Gitarristen HansRoland Schneider und Donka Naumann bezauberten mit der spanischen Melodik von „Andaluza“ von Enrique Granados. Die in der Region vielseitig auftretende aus Bad Kreuznach stammende Flötistin Norma Lukoschek führte die

artistischen Möglichkeiten der Blockflöten mit Musik aus dem alten England, den „Jacobean Masque Dance“ vor und als Querflötistin das Werk „Palermo“ von Pujol. Ihre intensive und farbige Spielweise wurde vom Gitarristen Hans-Roland Schneider klangvoll unterstützt. Der aus Polen stammende Cellist Maksymilian Markisz gab in Bingen seinen Einstand mit drei Sätzen aus Bachs Cellosuite Nr.3 und beeindruckte durch seine klangliche und technische Reife. Das Trio Ursula BohmeierBrandt (Violine), Anna Kogut (Viola) und Christine Eberlein-Mollov (Klavier) bereicherten das Programm mit einer schwingend musizierten barocken Triosonate von Pepusch. Das Publikum im voll gefüllten Saal wurde von den Musikern auf eine kleine musikalische Weltreise mitgenommen. Das Musikschulkollegium konnte sich erfolgreich von seiner vielseitigen professionellen und künstlerischen Seite präsentieren und wurde mit lang anhaltendem Applaus bedacht.

Rund um´s Tier Informativer Tag der offenen Tür beim Tierschutz in Grolsheim

Am Dienstag, 25. Oktober, findet im caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, ein gemeinsames Frühstück für Eltern mit ihren Kindern statt. Bei einem gemütlichen Frühstück hat man die Gelegenheit, sich mit anderen Eltern auszutauschen und auch mit der Pädagogin, die den Treff betreut, über Themen rund um das Kind zu sprechen und sich Rat einzuholen. Gleichzeitig bietet man Spielmöglichkeiten für das Kind an. Das Eltern-Kind Frühstück findet immer am letzten Dienstag des Monats, 10 bis 11.30 Uhr, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.

„Kapuze“

Seniorentreff Die „Kapuze“, der Mehrgenerationentreff, Kapuzinerstraße 16, lädt für Freitag, 21. September, 15 Uhr, zum Seniorentreff bei Kaffee und Kuchen ein. Das Thema des Nachmittags ist „Erntedank“. Der Eintritt ist frei.

TuS

Tanzen 50+ Büdesheim. Der TuS startet ab Montag, 24. Oktober, 15 bis 16 Uhr, wöchentlich den Kurs „Top fit mit Tanzen 50+“. (Kein Partner und keine Vorkenntnisse nötig). Anmeldungen unter Tel. 06721-402808.

Pfarrheim

Café 55+ Dietersheim. Für Dienstag, 25. Oktober, lädt die katholische Pfarrgemeinde ab 15 Uhr wieder zum Café 55+ ins Pfarrheim ein. An diesem Nachmittag wird Marieluise Prass vom Garten- und Friedhofsamt über verschiedene Bestattungsformen informieren.

Planungsausschuss

Sitzung Am Dienstag, 25. Oktober, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine öffentliche Sitzung des Planungsausschusses statt.

Treff im Stift

„Sütterlin-Stube“

Grolsheim (red). Der Tierschutz Bingen hatte für Sonntag zum Tag der offenen Tür in den Aspisheimer Weg eingeladen – und viele Besucher waren gekommen. Bei Führungen durch das Katzenhaus, guten Gesprächen und einem leckeren Imbiss verging die Zeit wie im Fluge. Auch die jungen Nachwuchs-Tierschützer hatten bei den Vorbereitungen kräftig mitgeholfen und betreuten auch das Glücksrad. Foto: I. Grabowski

Der Treffpunkt „Sütterlinstube“ findet wieder am Donnerstag, 20. Oktober, 10 Uhr, im „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925, statt. Allen Interessierten wird beim Lesen und Übersetzen von alten Schriften und Urkunden geholfen.


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 11

Im Kreislauf des Lebens Geburten 08.09.2016 Malya Sophie Klein, Tochter von Natascha Birgit Klein geb. Böhmer und Oliver Klein, Löwenweg 1, 55411 Bingen

17.09.2016 Emily Rector, Tochter von Manuela Brustkern und Alexander Christof Rector, Birkenweg 4, 56290 Buch

11.09.2016 Yasina-Shema Begani, Tochter von Merita Krasniqi und Florian Begani, Rheingoldstraße 18, 56329 Sankt Goar

19.09.2016 Giulia Luisa Praß, Tochter von Nadine Praß geb. Borniger und Timo Praß, Rheingoldstraße 38, 55422 Bacharach

16.09.2016 Talea Packhäuser, Tochter von Maren Packhäuser geb. Schälicke und Thorsten Packhäuser, Dörrgasse 6, 55459 Aspisheim

22.09.2016 Emir-Can Kayan, Sohn von Dilara Kayan geb. Kaynak und Can Kayan, Schloßbergstraße 7 a, 55411 Bingen

16.09.2016 Nathan Hennemann, Sohn von Tamara Hennemann, Obere Grube 1, 55411 Bingen

80

Herzlichen Dank 80. Geburtstages Für all die Geschenke, Aufmerksamkeiten und Glückwünsche anlässlich meines

Hochzeiten 17.09.2016 Selina Mann und Remo Krumbein, Bannzäunerweg 28, 55411 Bingen 17.09.2016 Martina Böhm und Daniel Frisch, An den Eichen 8, 55411 Bingen 23.09.2016 Kathrin Brandt und Ingo Andel, Franz-Eidt-Straße 30, 55411 Bingen

Alles eingerechnet....

ist die eigene getränke-Abholung kaum günstiger. sie rufen an - wir bringen´s! regelmäßig und zuverlässig, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. heim- und Firmenservice

so kauft man heute getränke - Zuhause und in der Kanzlei

27.09.2016 Johanna Heller-Gerhardt geb. Heller, Wilhelmstraße 61, 63225 Langen (Hessen) und Rudolf Geib, Mainzer Straße 199, 55411 Bingen 30.09.2016 Karin Christine Brendel geb. Gerch, Prizrenstraße 10, 55411 Bingen und Karl Spanier, Dammstraße 8, 55411 Bingen 30.09.2016 Sandra Christina Maria Hinz und Benjamin Fries, Zum Flößchen 47, 55411 Bingen

schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

möchte ich mich auf diesem Wege bei allen bedanken.

Aloys Bootz

seit über 25 Jahren

Bingen-Dromersheim, im September 2016

es erfüllt mich und meine Familie mit großer Dankbarkeit. So fühlten wir uns mitgetragen durch jede persönliche Zuwendung, durch die Briefe, durch die schönen Blumen und Kränze, durch jeden Händedruck und jedes Gespräch. Wir danken besonders für die schöne Gestaltung der Trauerfeier. Im Namen aller Angehörigen Elsbeth Küpper Bingen, im Oktober 2016

Das Sichtbare ist vergangen, was bleibt, ist die Liebe und die Erinnerung.

D A N K E

für alle tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben für einen Händedruck, wenn die Worte fehlten für alle Zeichen der Freundschaft für die Anteilnahme,die auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht wurde sowie allen die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.

Mein besonderer Dank gilt Herrn Pfr. Deserno für die trostreichen Worte, Herrn Pfr. i.R. Thomas Koulewijn für seinen Beistand, der Sozialstation Hargesheim und dem Bestattungsunternehmen Schnipp für die würdevolle und gute Betreuung.

Herbert Benthin *25.10.1940 † 26.9.2016 Waldlaubersheim, im Oktober 2016 Monika Benthin geb. Faust

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH

Grabpflege auch in Gau-Algesheim

Danke,

für die herzliche Anteilnahme so vieler Menschen beim Abschied von meinem lieben Mann Hans Küpper *11.6.1937 21.9.2016

www.getraenke-schmidt.de

telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Sterbefälle 03.09.2016 Hendrikus Wilhelmus Jacobus van der Horst, Maastrichtstraat 27, 6004 VW Weert, Niederlande

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

15.09.2016 Elisabeth Theresia Rappolt geb. Löblein, Stefan-George-Straße 28 b, 55411 Bingen 17.09.2016 Klara Stumm geb. Werner, Johannisstraße 25, 55411 Bingen 18.09.2016 Bertold Wilhelm Röser, Ortsstraße 52 a, 55411 Bingen

...füllen einen Raum mit Leben

18.09.2016 Katharina Josefa Müller geb. Schweitzer, Gaulsheimer Weg 27, 55411 Bingen 21.09.2016 Johann Küpper, Mainzer Straße 333, 55411 Bingen 21.09.2016 Anna Barbara Pfeifer geb. Redhardt, Berlinstraße 40a, 55411 Bingen 24.09.2016 Wolfram Winfried Werth, Kreuznacher Straße 41, 55576 Sprendlingen 26.09.2016 Hans Herbert Benthin, Stettiner Straße 2, 55444 Waldlaubersheim

kompetente und einfühlsame Beratung für Trauerdekoration

Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz Gensingen · Kreuznacher Str. 18 Tel. (0 67 27) 2 43 www.gaertnerei-heinz.de

Öffnungszeiten ab Oktober Mo. Do. Fr. 09.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr Di. Mi. Sa. 09.00 - 12.30 Uhr


Aktuell/REGION

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Kolpingsfamilie

Kürbisschnitzen Büdesheim. Die Kolpingsfamilie lädt Kinder und junge Familien für Sonntag, 30. Oktober, 14 Uhr, zu einem Bastelnachmittag rund um das Thema „Halloween“ ins katholische Pfarrzentrum ein. Eltern, die mit ihren Kindern Kürbisse schnitzen wollen, werden gebeten, Kürbisse und geeignete Messer zum Aushöhlen und Schnitzen mitzubringen. Für Kuchen und Getränke ist gesorgt.

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 8. November, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721-184-259.

KW 42 | 19. Oktober 2016

TH will den Transrapid nach Bingen holen Mit Unterstützung aus der Region soll der zum Verkauf stehende TR 90 an der Hochschule ausgestellt werden

Der Präsident der TH Bingen, Prof. Klaus Becker, am möglichen Standort des Transrapids hinter dem Campus.  Foto: TH Bingen Bingen (red). Die Technische Hochschule plant, beim Verkauf des Transrapids TR 90 mitzubieten. Auch wenn auf den ersten Blick die Verbindung fehlt, der Anspruch ist berechtigt: Denn Günter Steinmetz, der „Vater des Transrapids“, ist Absolvent der TH Bingen. In den 70er Jahren hatte er dort Maschinenbau studiert. Somit ist es ein logischer Schluss für Präsident Prof. Klaus Becker, den Transrapid „nach Hause zu holen“. Steinmetz selbst hat über die Jahre Kontakt mit seiner Hochschule gehalten und unterstützt die Idee, dem Transrapid in Bingen eine neue Heimat zu ge-

ben. „Ich finde die Idee gut, denn meine technische Ausbildung war die Grundlage meiner Innovationen.“ Die größte Hürde ist natürlich die Finanzierung des Vorhabens. Prof. Becker hofft deshalb auf Sponsoren, die seine Idee unterstützen. „Wir stehen bereits in Gesprächen mit Unternehmen der Region. Aber wir suchen nach wie vor Unterstützer, die ihren Teil zu unserem Vorhaben beitragen wollen.“ Die Uhr tickt, denn am 25. Oktober läuft die Frist für die Käufer ab. Da kein Mindestpreis vorgegebeben ist, will die TH in jedem Fall mit einer sym-

bolischen Summe in den Ring steigen. Es gibt bereits Gebote für den Koloss, der mit einer Länge von 75 Metern und 170 Tonnen Gewicht schon beim Transport eine Herausforderung an Logistik und Budget darstellt. Der TR 90 war das letzte in Deutschland entwickelte und auf der Strecke in Lathen getestete Fahrzeug. Er lief führerlos und erreichte Spitzenleistungen von 400 Kilometern pro Stunde. THPräsident Prof. Klaus Becker hat die atemberaubende Geschwindigkeit des Transrapids auf der Versuchsstrecke im Jahr 1999 bei einem Besuch selbst erlebt und ist

überzeugt von der Technik. Allerdings sieht er auch die Schwierigkeiten eines solchen Systems: „Das Rad-Schiene-System hat einen Entwicklungsvorsprung von mehr als 150 Jahren und kann somit auf ein dicht ausgebautes Schienennetz zurückgreifen. Für den Transrapid müsste diese Infrastruktur erst geschaffen werden, was sicherlich eines der Killerkriterien für diese tolle Erfindung war.“ Günter Steinmetz beschäftigt sich nach wie vor mit der Schwebetechnik. Auch wenn das schwere Unglück 2006 in Lathen zunächst das Ende seiner Erfindung in Deutschland bedeutete. Er steht wie viele andere Alumni der Hochschule für Innovationen made in Bingen: wie Gideon Sundback, der Erfinder des modernen Reißverschlusses oder Hugo Gernsback, der Begründer des Begriffs „Science Fiction“ – alles Ehemalige der Binger Hochschule. Mit dem Transrapid könnten die TH, die Stadt und die Region jetzt ein Technik-Monument setzen, das dem High-Tech-Potenzial der Region Rechnung trägt.

Auf den Spuren der Römer Fünfte Kinderfreizeit des TuS 1892 Grolsheim e.V. führte in diesem Jahr nach Trier Tierschutzverein Mensch und Tier

Vogel zugeflogen Büdesheim/Welgesheim (red.) Am Donnerstag, 13. Oktober, ist in Welgesheim ein Kanarienvogel, Farbe gelb-orange, zugeflogen. Das Tier befinden sich in Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Weitere Infos unter Tel. 015779860850.

In eigener Sache: Aufgrund des Feiertags am Dienstag, 1. November, wird der Redaktionsschluss für die Ausgabe KW 44, Erscheinungstag am 2. November, auf Freitag, 28. Oktober, 10 Uhr, vorverlegt.

Der TuS-Nachwuchs hatte viel Spaß bei der Wochenendfreizeit. 

Foto: privat

Grolsheim (red). Die fünfte Wochenendfreizeit des TuS 1892 Grolsheim e.V. fand in diesem Jahr in Trier statt. Für die 27 Kinder und die fünf Betreuer gab es in der ältesten Stadt Deutschlands einiges zu erleben. Nach der Anfahrt mit dem Zug ging es für die Gruppe mit einer GPS-Tour quer durch die schöne Stadt. Dabei wurde viel über die alten Römer und Trier gelernt. Am Samstag ging es nach Saarburg, zum einzigen Museum für Glockengießerei in Deutschland. Hier wurde erklärt, wie aufwändig das Herstellen der Glocken ist und welchen Wert sie dadurch erhalten. Nach diesem sehr interessanten Museumsbesuch ging es dann mit dem Sessellift hoch über Saarburg zur Sommerrodelbahn. Hier konnten sich die Kinder, natürlich auch die Betreuer, gegenseitig an der Geschwindigkeitsmessanlage anspornen, um die nächste Runde dann noch schneller zu fahren. Durch einen privat organisierten Führer bekam die Gruppe noch einiges von dem idyllischen Städtchen mit seiner Burg und seinem Wasserfall zu sehen. Am letzten Tag ging es dann mit dem Schiff zu einer Moselrundfahrt, bevor es Zeit wurde wieder die Heimreise mit dem Zug anzutreten. Es war ein sehr schönes sowie erlebnisreiches Wochenende und wird sicher nicht die letzte Freizeit des TuS 1892 gewesen sein.


Neue Binger Zeitung | 13 lr30mi16

19. Oktober 2016 | KW 42

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote vom VOM 25. bis17.10.-22.10. 30. Juli 2016 ANGEBOT der DERWoche: WOCHEGültig – GÜLTIG

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Tafelspitz Grilltasche:

1,0 kg 8,98 € 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Zwiebelrollbraten von der0,3 mageren Schweineschulter 2,98€€ 0,3 kg Grillbratwurst, kg Feine Bratwurst 1,61,0 kgkg 8,00 Oberschalenschnitzel vom Schwein 4,98€€ Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert 1,01,0 kgkg 10,98 Zigeunergulasch vom Schwein, 5,48€€ Grillbauch natur oder gewürzt,-küchenfertig ohne Knochen 1,01,0 kgkg 4,78 Schweinemett 3,48€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,01,0 kgkg 3,98 Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100 Münchner Weißwürstchen 1,0gkg 0,38 5,80€€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Fleischwurst 0,48€€ Grobe Mettwurst Natur, Pizza und Zwiebel 100100 g g 0,68 Fleischkäseaufschnitt 0,58€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de Anzeige

Gemeinsam für die Region

Original BMW Zubehör

www.bmw.de/ zubehoer

Freude am Fahren

und

unterschreiben Zeichennutzungsvertrag

WINTERFREUDE IST EINE FRAGE DER AUSRÜSTUNG. ORIGINAL BMW ZUBEHÖR.

Vor allem im Winter müssen Sie sich darauf verlassen können, dass sich Ihr BMW in optimalem technischen Zustand befindet. Geben Sie ihn daher zum BMW Service Saison-Check nach BMW Werksvorgaben – denn keiner kennt Ihr Fahrzeug so gut wie wir. Und entsprechendes Originalzubehör für die bevorstehende Wintersaison erhalten Sie selbstverständlich bei uns!

Autohaus Wallenwein GmbH Scharlachbergstr. 1 55411 Bingen Tel. 06721 9730-0 Fax 06721 9730-30 www.wallenwein.com

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

Klaus Wilhelm, Michael Rübel und Dr. Rainer Lauf (v. li.) nach der Unterschrift des Vertrages vor den Regalen der „SooNahe“-Produkte. Foto: G. Gsell Gensingen (gg). „Wer weiter denkt, kauft näher ein“ – so lautet das Motto der Regionalmarke „SooNahe“, die „Gutes von Hunsrück und Nahe“ in den Verkauf bringt. Rund 150 Produzenten sind derzeit mit „im Boot“ und wöchentlich werden es mehr, wie Dr. Rainer Lauf, Vorsitzender des Aufsichtsrates, berichtet. Ob Käse, Marmelade, Honig, Rapsöl, Backwaren, Joghurt, Eier, Fleisch, Gemüse, Bier, Obst, Liköre, Säfte oder heimischer Fisch – die Palette des Angebots ist groß und wächst ebenso ständig. Bei Globus kann man diese Produkte bereits seit einiger Zeit kaufen und in der vergangenen Woche wurde nun auch die „Zusammenarbeit manifestiert“, wie Globus Geschäftsführer Michael Rübel betonte. Er unterschrieb gemeinsam mit Lauf und dem Geschäftsführer von „SooNahe“, Klaus Wilhelm, den Zeichennutzungsvertrag. „SooNahe bietet qualitativ hochwertige Ware zu einem guten Preis. Das spricht unsere Kunden an und das Angebot wird sehr gut

angenommen“, so Rübel. „Hier bestimmt die Qualität den Preis und nicht umgekehrt. Für uns ist diese Partnerschaft ein großer Imagegewinn.“ Der Verbraucher weiß es zu schätzen, dass diese Lebensmittel nicht durch halb Europa gefahren werden müssen oder dass manche Produkte eben nur saisonal erhältlich sind. „Wenn es mal keine absolute Verfügbarkeit gibt, so ist das kein Problem“, wissen Lauf, Wilhelm und Rübel. „Die Kunden haben dafür Verständnis.“ Einige Aktionen, wie beispielsweise die „SooNaheWoche“ fand eine so gute Resonanz, dass sie im kommenden Frühjahr wiederholt wird. Auch ist zurzeit ein Flyer im Druck, der die Produzenten und Produkte von „SooNahe“ vorstellt. Weitere Infos unter www.soonahe.de und www. globus.de.


REGION

14 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Rhein-Nahe Big Band

Book‘n Concert Münster-Sarmsheim. Unter dem Motto „Book‘n Concert“ erleben alle Big Band Freunde am Sonntag, 23. Oktober, 17 bis 20 Uhr, ein einzigartiges Konzert-Highlight. Die Rhein-Nahe Big Band musiziert gemeinsam mit Willi Ketzer und Mike Herting unplugged im Kultur- und Gemeindezentrum. Zudem liest Willi Ketzer persönlich aus seinem Buch „Am Grab gibt‘s keine Steckdose“ Anekdoten und Geschichten, die er bei Auftritten mit vielen Weltstars wie Paul Kuhn, Ella Fitzgerald, Udo Jürgens, Helge Schneider und anderen erlebt hat. Der Kartenvorverkauf zu Book‘n Concert: Rhein-Nahe Big Band feat. Willi Ketzer und Mike Herting ist im vollen Gang. Karten können erworben werden im RathausCafé, Rheinstraße 36, bei Manuelas Frisurenzauber, Rheinstraße 84a und bei Markenprofi Lotz, Bingen, Gaustraße 1-7. Der Preis beträgt 15 Euro inklusive einem Getränk (Wein, Bier oder Softgetränk) und einem Snack. Willi Ketzer ist Deutschlands Jazz Drummer Nummer 1. Er begleitete über Jahre hinweg Paul Kuhn, Max Greger und viele andere Big Bands. Mit seiner eigenen Big Band spielt er in Köln alle Galaveranstaltungen sowie die große Karnevalseröffnung. Seit mehreren Jahren ist er mit Helge Schneider auf Tour und hat auch in seinem letzten Film geschauspielert. Willi Ketzer stammt aus Guldental. Sein Bruder wohnt in Münster-Sarmsheim. Er ist seit vielen Jahren Freund und Unterstützer der Rhein-Nahe Big Band. Mike Herting ist der aktuelle Leiter des Bundes-Jazz-Orchesters und somit Nachfolger des bekannten Peter Herbolzheimer. Zudem leitet er das Global Music Orchestra. Er ist ein weltweit gefragter und gebuchter Musiker, Arrangeur und Projekt-Leiter.

KW 42 | 19. Oktober 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

RuheForst

Stunde der Erinnerung

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Kaninchensport

Trockene Augen

Kaninchen flitzen in der Natur munter umher, sind also bewegungsfreudig. Als Heimtiere sitzen sie nur herum. Was halten Sie vom Kaninchensport, dem KaninHopping? Ist das artgemäß oder Tierquälerei? Man hört ja sogar schon von Wettbewerben.

Unser Hund – ein Terriermischling – hat Probleme mit den Augen. Sie sind schrecklich trocken und immer entzündet. Es eitert und er reibt daran. Augentropfen aus unserer Hausapotheke, auch Antibiotika, halfen nicht. Was kann man nur machen?

Ja, erstaunlicherweise hat sich dieser Sport auch langsam in Deutschland durchgesetzt. Voraussetzung ist natürlich, dass die Tiere nicht gezwungen werden. Sie benötigen ein passendes Geschirr und eine geduldige Hand. Wenn man sie langsam an die Hindernisse heranführt, springen sie auch freiwillig und gern hinüber. Bald begreifen die Kaninchen, was man von ihnen will. Zwingen lassen sie sich nicht, insofern kann es auch keine Tierquälerei werden. Schlimmer ist die übliche Haltung in zu engen Käfigen.

Ihr Hund leidet wahrscheinlich an fehlendem Tränenfluss (Keratokonjunktivitis sicca), was angeboren ist. Das muss unbedingt tierärztlich behandelt werden. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten: Medikamente, spezielle Augentropfen oder eine komplizierte Operation, bei der ihm ein Speichelgang (!) ins Auge verpflanzt wird. Dann fließt ihm Speichel anstelle von Tränenflüssigkeit übers Auge. Unbedingt bald behandeln lassen, denn das Tier leidet sehr!

Beruhigungsmittel bei Zirkuslöwen Wir haben uns gestritten: Ein Freund meinte, Zirkuslöwen erhalten bei waghalsigen Dressuren vorher ein Beruhigungsmittel. Ich halte das für unwahrscheinlich. Ich glaube eher, dass man sie vor den Kunststücken satt füttert. Was ist richtig? Beides trifft nicht zu! Unter der Wirkung von Beruhigungsmitteln würden die Tiere den Respekt vor den Dompteuren verlieren; sie werden unberechenbar. Es hat schon Anschläge auf die Artisten gegeben, bei denen man den Tieren heimlich Beruhigungsmittel gab. Satte Löwen oder Tiger sind unwillig bei den Kunststücken, sie wollen dann schlafen und nicht springen. Deshalb werden sie grundsätzlich erst nach der Vorstellung gefüttert..

Rund um Waldalgesheim Herbstwanderung des CDU-Gemeindeverbandes Rhein-Nahe

Familienzentrum

Puppentheater Münster-Sarmsheim. Das Familienzentrum lädt zum Puppentheater „Ritter Utz“ am Samstag, 5. November, 15 Uhr, ins Kultur- und Gemeindezentrum, Teichstraße, ein. Das Stück ist für Kinder ab vier Jahre geeignet. Karten für 5 Euro (freie Platzwahl) gibt es bei der Bäckerei Grünewald, Rheinstraße 57, Buchhandlung Schweikhard, Schmittstraße 33, Bingen und „Brot und Wein“, Burg Layer Straße 20, Rümmelsheim.

Die Teilnehmer der Herbstwanderung. VG Rhein-Nahe (red). Zur traditionellen Herbstwanderung am Tag der Deutschen Einheit hatte die Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Rhein-Nahe, Ingeborg Rosemann-Kallweit, eingeladen. Dieses Jahr fand die Veranstaltung in Waldalgesheim unter fachkundiger Führung von Dr. Gerhard Hanke statt. An ausgewählten Stationen erläuterte Hanke die zu ihrer Zeit innovativen Projekte der Gemeinde Waldalgesheim. Zu er-

wähnen ist hier das Holzhackschnitzelwerk zur Nahwärmeversorgung, welches von der Energiedienstleistungsgesellschaft EDG betrieben wird. Das Werk liefert Wärme für verschiedene gemeindliche Einrichtungen und zwei Neubaugebiete. Gespeist wird es mit Holzhackschnitzeln, einem nachwachsenden Rohstoff. Dies wirkt sich positiv auf die Klimabilanz aus. Aber auch die Photovoltaikanlage auf den Parkplätzen am Sportplatz

Foto: privat ist hier zu erwähnen. Im weiteren Verlauf des Rundganges konnten die Weiher im Naturschutzgebiet besichtigt werden. Hier konnte Dr. Hanke selbst Ur-Waldalgesheimer verblüffen, die dies so noch nicht gesehen hatten. Bei einem gemütlichen Beisammensein in der örtlichen Gastronomie konnten anschließend die Teilnehmer ihre Eindrücke austauschen und über kommunale politische Fragen diskutieren.

Waldalgesheim. Wenn der Wald sein buntes Kleid anzieht, machen sich die Menschen bereit für den Trauermonat November: Allerheiligen oder Allerseelen, der Volkstrauertag und der Totensonntag stehen vor der Tür. Im RuheForst lädt man bereits für Sonntag, 23. Oktober, zum WaldGedächtnis ein. „Ich mag den Ausdruck Trauermonat nicht. Die Gedenktage sind für mich Tage der Erinnerung“, sagt Förster Bernhard Naujack vom RuheForst. In diesem Sinne gibt es dort in diesem Jahr erstmals eine ökumenische Stunde der Erinnerung, sie trägt den Namen „WaldGedächtnis“. Das Licht der Erinnerung soll in den Herzen entzündet und der Wald damit erfüllt werden. Deshalb trifft man sich auch bereits um 7.30 Uhr, also vor Sonnenaufgang, am Parkplatz des RuheForstes. So gehen die Lichter der Erinnerung in das Licht des neuen Tages ein. „Wir raten zu festem Schuhwerk und warmer, waldtauglicher Kleidung“, so der Förster. Weitere Infos unter Tel. 067242064733 oder per E-Mail an info@ ruheforst-waldalgesheim.de.

SPD-Ortsverein

Ortsbegehung Waldalgesheim. Der SPD-Ortsverein lädt für Samstag, 22. Oktober, zu einer informativen Ortsbegehung ein. Start ist um 14.30 Uhr am Rathausneubau. Dort wird der Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde, Gerhard Huber, das Projekt im Rahmen eines Rundganges durch den Rohbau vorstellen und den Baufortschritt mit geplantem Fertigstellungstermin erläutern. Danach übernimmt Horst Sinß die Führung über den Verbindungsweg der Rhein-Nahe-Schleife zum historischen Meilenstein, dem Fischekreuz, Horet, Galgenberg, den Panoramaweg auf der Südseite des Genheimer Waldes nach Genheim. Unterwegs hält Sinß eventuell dann einige „Allessemer Stiggelcher“ bereit. Gegen 16 Uhr ist die Ankunft am Gutsausschank Rothenbach zur Einkehr vorgesehen. Witterungsbedingt kann es zu Änderungen kommen.

FC Teutonia 08

Versammlung Weiler. Der FC Teutonia 08 beruft hiermit eine außerordentliche Mitgliederversammlung für Montag, 14. November, 19 Uhr, im Vereinsheim am Sportplatz ein. Die Anpassung der Satzung steht auf der Tagesordnung.


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 15

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

Ü50 Party SAMSTAG Pyramide Mainz 29.Oktober 2016 4. Mainzer Ü50 Party | Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr | VVK: 10 €, AK: 12 € VVK: Online unter pyramidemainz.de

lespatrons.de

Die neue Lebenslust ist da

live in Concert

Erhältlich bei der Neuen Binger Zeitung.

Naturparke Deutschland

H EIMAT FÜ̈ R G ENUSSVERSTÄRKER N ATÜRLICH N ATURPARKE !

Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken!

www.naturparke.de Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken!


REGION

16 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Straßensperrung

Nachgefragt bei Wolfgang Junck Neue Binger Zeitung mit ihm unFoto: privat terhielt.  

Münster-Sarmsheim. Wegen Aufstellung eines Baukranes muss die Schulstraße in Höhe Haus-Nummer 14 bis voraussichtlich 31. Januar komplett für den Verkehr gesperrt werden. Eine Umfahrung des Sperrbereiches ist über andere Gemeindestraßen möglich. Anliegerverkehr ist bis zum Sperrbereich zugelassen.

Rentenversicherung Münster-Sarmsheim. Am Freitag, 4. November, 9 bis 17 Uhr, findet in der Grabenstraße 7 eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Terminvereinbarung bei Gerd Neher, Versichertenberater Deutsche Rentenversicherung, Tel. 0672145791 oder 0170-2336352, E-Mail gerd_neher@web.de.

Theatergruppe „Vierthäler“

Aufführung Manubach. Die Theatergruppe „Vierthäler“ spielt am Samstag, 5., Freitag, 11., und Samstag, 12. November, jeweils um 20 Uhr, in der Turnhalle Manubach das Stück „Der Heiler von Fürstenberg“ von Bernd Kietzke. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Führungen

Landschaftspflege Oberdiebach. Unter dem Thema „Auf Augenhöhe mit Exmoor-Pony und Buren-Ziege“ findet am Sonntag, 23. Oktober, 14 Uhr, eine geführte Wanderung mit Einblicken in die Landschaftspflege durch Beweidung statt. Treffpunkt: Portal der Mauritiuskirche. Kosten: 5 Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei, Dauer: circa zwei Stunden. Anmeldung: Rhein-Kultour, Tel. 06743-2355 oder 015788339882, E- Mail info@rheinkultour.de.

Trechtingshausen (sh). Ohne menschliches Blut läuft nichts! Pro Tag werden in Deutschland 15.000 Blutspenden zur Behandlung in Kliniken benötigt. Der hohe Bedarf ist in erster Linie eine Folge des medizinischen Fortschritts. Viele Operationen, Transplantationen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich. Statistisch gesehen wird das meiste Blut inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. Es folgen Erkrankungen des Herzens, Magen- und Darmkrankheiten, Sport- und Verkehrsunfälle. Ein großer Teil der Bundesbürger ist mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. Umso wichtiger ist es, dass sich Menschen bereit erklären, ihr Blut für diese Zwecke zu spenden. Der 72-jährige Wolfgang Junck gehört zu den regelmäßigen Spendern und ist bereits 161 Mal zur Blutspende gegangen. Ein beachtenswertes ehrenamtliches Engagement, über das sich die

Wann haben Sie zum erst Mal Blut gespendet? Ich bin vor über 50 Jahren zum ersten Mal in Bacharach zum Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes gegangen. Damals war ich noch keine 21 Jahre alt und meine Eltern mussten mir das Blutspenden erlauben. Durch meine Tätigkeit im Schichtdienst konnte ich nicht immer regelmäßig gehen, aber es sind im Laufe der Jahre dann doch 161 Spendentermine beim DRK zusammen gekommen. Was war damals Ihre Motivation zum Blutspenden? Mein Vater war an einer Nierenschrumpfung erkrankt und erhielt damals regelmäßig Blutkonserven. Das war sicherlich eine Motivation, da ich gesehen habe, wie wichtig Blutkonserven sind. Als junger Mann war ich auch sehr stolz darauf, dass ich eine seltene Blutgruppe hatte, die zum Bluttausch für Neugeborene benötigt wurde. Haben Sie schon mal eine Blutkonserve gebraucht? Nein, zum Glück noch nie. Möchte Sie auch noch weiterhin spenden? So lange ich gesund bin, werde ich weiter spenden gehen. Das Deutsche Rote Kreuz schreibt die Spender offiziell zwar nur bis zum 68. Lebensjahr an, doch ich bin

total gesund und nehme keinerlei Medikamente – dann ist mein Blut nicht schlechter als das von jüngeren Spendern, so sagte es mir einmal ein Arzt. Das Blutspenden liegt bei uns in der Familie. Meine Frau und mein älterer Sohn haben ebenfalls früher gespendet und mein jüngster Sohn geht noch regelmäßig. Haben Sie keine Sorgen, dass Missbrauch mit Ihrem Blut betrieben wird? Natürlich wird damit Geld verdient, das ist keine Frage. Anders wäre es jedoch nicht möglich und es steckt viel Organisation dahinter. Ich finde, jeder gesunde Mensch sollte Blut spenden gehen. Das Blutspenden hat für mich den Vorteil, dass mein Blut regelmäßig untersucht wird. Und über die Jahre kennen sich die Spender untereinander und man trifft sich im netten Kreis wie unter Bekannten, auch nach der Blutspende bei einem netten Buffet, das das DRK als Dankeschön bei den Terminen aufbaut.

Kurz und Knapp Was muss beim Blutspenden beachtet werden? Mehr dazu unter www.drk-blutspende.de Nächster Blutspendetermin des DRK Bingen: Dienstag, 13. Dezember, Rotkreuzzentrum Stefan-George-Straße 18a, Bingen

Bauern- und Handwerkermarkt war wieder gut besucht Strohballen, Traktoren und vieles mehr gab es zu sehen

FC Teutonia

Weihnachtsmarkt Weiler. Der FC Teutonia 08 veranstaltet am Sonntag, 4. Dezember, zum 25. Mal in und um die RheinNahe-Halle seinen traditionellen Weihnachtsmarkt mit den diesjährigen Ausstellungsschwerpunkten historische Eisenbahn und nostalgische Puppen mit Puppendoktorin. Noch sind einige Ausstellerplätze zum Jubiläumssonderpreis von 20 Euro zu vergeben.Aussteller und Vereine können sich noch kurzfristig beim Ersten Vorsitzenden Horst Spira telefonisch unter 06721-32884 melden. Es zählt die Reihenfolge der Anmeldung.

Termine VG Gau-Algesheim Benefizkonzert

Ehrenamtlichter Blutspender

Baukran

Beratung

KW 42 | 19. Oktober 2016

„Klanglabor Junior“ Gau-Algesheim. Die Orchesterakademie „Klanglabor Junior“ lädt für Sonntag, 23. Oktober, 17 Uhr, zu einem Benefizkonzert in die katholische Pfarrkirche St. Cosmas und Damian ein. Die jugendlichen Konzerttalente unterstützen damit den Neubau des katholischen Kindergartens St. Nikolaus. Wer am Sonntag keine Zeit findet, der kann den jungen Streichern am Tag zuvor in Mainz lauschen: Am 22. Oktober um 19 Uhr gibt es ein weiteres Konzert an der Hochschule für Musik. Für die beiden Konzerte haben die 24 Musiker zwischen elf und 15 Jahren aus Hessen und Rheinland-Pfalz Werke von Bach, Haydn, Vivaldi und Elgar einstudiert. Der Eintritt für beide Konzerte ist frei, um eine Spende für die Katholische Kindertagesstätte St. Nikolaus wird gebeten.

MGV 1866

Liederabend Ockenheim. Der Frauenchor des MGV 1866 Ockenheim lädt unter der musikalischen Leitung von Ildiko de Rivo zum traditionellen Liederabend am Samstag, 22. Oktober, 19.30 Uhr (Saalöffnung 18.30 Uhr), in das Gemeindehaus, großer Saal, herzlich ein. Als freundschaftlich verbundene Gäste werden der Gemischten Chor des MGV 1881 Bingerbrück, der Männerchor des MGV 1833 Ober-Hilbersheim und der Männerchor der Chorgemeinschaft MGV 1840 e.V. Gensingen / MGV „Liederkranz“ 1887 e.V. Welgesheim begrüßt. Mit diesem Liederabend schließt der MGV 1866 Ockenheim den Reigen seiner Veranstaltungen zum 150. Vereinsjubiläums ab, der am 29. Mai in der Pfarrkirche begann. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, die traditionelle Geselligkeit und Ockenheimer Weine runden den Abend ab. Der Eintritt ist frei.

VHS

Klopfakupressur

Nieder-Hilbersheim (nf). Der Bauern- und Handwerkermarkt zog viele an, um bei herbstlichem Wetter durch die beschaulichen Gassen des Dörfchens zu schlendern. Neben allerlei Leckereien, die zum Kauf einluden, gab es auch Oldtimer Traktoren zu bewundern und unterhaltsame Programmpunkte wie die 14. Rheinhessische Foto: N. Fleischer Meisterschaft im Strohballenrollen. 

Ockenheim. Die Volkshochschule bietet unter Leitung von Elisabeth Specht einen Gesundheitskurs „Klopfakupressur – Ich helfe mir selbst“ an. Diese Techniken sind auch für Laien leicht einzusetzen. Termine: 3., 10., 17. und 24. November sowie 1. Dezember, jeweils 19 bis 21 Uhr im Gemeindehaus. Gebühr: 45 Euro. Nähere Informationen und Anmeldung bei der VHS, Tel. 06725-1351.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 42 gültig ab 19.10.2016

Spanien/Niederlande: Paprika rot Kl. I, (1 kg = 1.98) 500-g-Packung

Deutschland/Italien: REWE Minis Tafeläpfel rot »Tenroy«, Kl. I, 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

1.79

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

0.99

Spanien: Kaki entbittert, Kl. I, Stück neue Ernte

* Die Punktegutschrift kann erst ab einem Mindestumsatz von 2 € (ohne Pfand) in der angebotenen Kategorie geltend gemacht werden. Angebote sind bis zum 22.10.2016 gültig. Paybackkarte an der Kasse vorzeigen. Alle Abbildungen beispielhaft.

Zimmerland Farmlandschinken 100 g Italien: Tafeltrauben rosé »Red Globe«, Kl. I, 1 kg

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

0.99

Kasseler Nacken am Stück, ohne Knochen 1 kg

25% gespart

5.99

1.79

AKTIONSPREIS

0.49

Landliebe Joghurt versch. Sorten, (1 kg = 1.76) 500-g-Glas zzgl. 0.15 Pfand 31% gespart

0.88

Hohes C Saft versch. Sorten, aus Fruchtsaftkonzentrat 1-l-PET-Fl.

37% gespart

1.11

Pfalz: Hettinger QbA versch. Sorten, trocken, halbtrocken 1-l-Fl. Exklusiv bei REWE 16% gespart

2.99

SchweineStielkotelett 1 kg Dallmayr Kaffee Classic gemahlener Bohnenkaffee (1 kg = 7.54) 500-g-Packung

AKTIONSPREIS

3.99

Gulasch gemischt vom Rind und Schwein, (1kg = 7.98) 500-g-Packung

24% gespart

3.99

31% gespart

3.77

Nur in in der der Fleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke Nur

Vittel Natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure, (1l = 0.28) 6 x 1,5-l-PET-Fl.Packung zzgl. 1.50 Pfand

Pizza- oder SpießbratenFleischkäse 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

Reinert Aspik-Aufschnitt versch. Sorten 100 g

16% gespart

0.99

24% gespart

2.49

Coca-Cola versch. Sorten, koffeinhaltig, (1l = 0.50) 2-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

Frico Gouda mittelalt holl. Schnittkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

36% gespart

0.69

Bettine Ziegenfrischkäse holl. Frischkäse, versch. Sorten 100 g

27% gespart

1.59

33% gespart

0.99

2 Liter

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

18 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim Freundschaftskreis

KW 42 | 19. Oktober 2016

Kerb in Warmsroth

Termine VG Gau-Algesheim

Geselligkeit und gemütliche Stunden am vergangenen Wochenende

Monatstreff

Italienischer Sonntag Ober-Hilbersheim. Liebhaber der italienischen Küche können am Sonntag, 23. Oktober, ab 11.30 Uhr in der Sport- und Kulturhalle nach Herzenslust schlemmen. Antipasti-Teller, eine Auswahl an Hauptspeisen und eine leckere Nachspeise verwöhnen die Besucher. Ein Kaffee- und Kuchenbuffet rundet das Angebot ab, selbstverständlich mit italienischem Espresso und Cappuccino. Dazu gibt es eine Fotoschau zur Entwicklung und zu den Aktivitäten des Partnerschaftsvereins. Veranstalter des „Italienischen Sonntags“ ist der Ober-Hilbersheimer Freundschaftskreis der Partnerschaft mit Bonavigo. Vorstand, Mitglieder und Freunde des Partnerschaftsvereins laden herzlich ein.

Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. findet am Dienstag, 25. Oktober, im PfarrerKoser-Haus (Monika-Saal), Grabenstraße 28, statt. Um 18 Uhr beginnt der Tauschabend für Jugendliche und Erwachsene gemeinsam. Ab 19.30 Uhr spricht Lothar Keil aus Mainz zum Thema „Schweizer Abarten, Teil 2“. Weitere Infos unter: www.verein-briefmarkenkunde.de.

Weinkonvent Warmsroth (nf). Gesellig ging es am Wochenende auf der Kerb zu beim Karussell fahren, Süßigkeiten schlemmen oder gemütlichem Beisammensein mit ein paar Gläschen Wein im Weingut Danke-Schmidt. Foto: N. Fleischer

Platz für Kirchgänger Landfrauen Waldlaubersheim spenden stabile Sitzgruppe

SBi Gau-Algesheim

Kabarett Gau-Algesheim. Die Sozialdemokratische Bildungsinitiative (SBi) präsentiert am Sonntag, 30. Oktober, 19 Uhr, im Schloss Ardeck mit Frank Fischer und seinem Programm „Angst und andere Hasen“ wieder einen mit vielen Kabarettund Kleinkunstpreisen ausgezeichneten Kabarettisten. Über 600 anerkannte Phobien sind Grund genug für ein satirisches Programm. Fischer beweist, dass in dem Thema mehr Komik steckt, als man vermutet. Humor ist eingeplant. Der Eintrittspreis beträgt 17 Euro im Vorverkauf und 18 Euro an der Abendkasse. Karten gibt es bei Schreibwaren Aumüller, CreativBasteln/Postagentur, Buchhandlung Herr Holgersson, im Tourismusbüro und in der Buchhandlung Wagner (Ingelheim).

BenediktFreunde

Vortrag Ockenheim. In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinhessen laden die BenediktFreunde für Dienstag, 25. Oktober, zum nächsten Treffen ins Kloster Jakobsberg ein. Um 18 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst in der Klosterkirche. Nach einem kleinen Abendimbiss referiert um 19.45 Uhr Pfarrer Thomas Henn aus Wiesbaden-Erbenheim zum Thema „Albert Schweitzer, der Arzt, Theologe und Philosoph der Zukunft“. Nicht nur die BenediktFreunde sind dazu herzlich eingeladen, auch alle an diesem Thema interessierten Mitbürger. Der Eintritt ist frei.

Philatelisten

Das Foto zeigt den Vorstand der Landfrauen mit dem Ortsbürgermeister von links (sitzend) Brunhilde Gellweiler, Erika Burckhardt, Elma Woog und Hiltrud Konrad, hinten Cornelia Strack (Vorsitzende) und Birgit Reimann. Foto B. Schier Waldlaubersheim (bs). Der Waldlaubersheimer Ortsbürgermeister Volker Müller-Späth kommt gerne zu den offiziellen Terminen mit den Landfrauen. Der Verein mit über 60 Mitgliedern ist eine feste Bank im Dorfgeschehen, sowohl bei Veranstaltungen als auch bei Spen-

den. Und eine feste Bank wurde jetzt auch gespendet. Besser gesagt, zwei feste Bänke und ein stabiler Tisch. Die rustikale Sitzgruppe steht nun am Parkplatz der Dorfkirche, die zugleich Autobahnkirche ist. Erstaunlich viele Menschen unterbrechen ihre Fahrt durch

Deutschland, um hier zu beten und zur Ruhe zu kommen. Deshalb, so beschlossen die Landfrauen, soll hier auch eine einladende Sitzgruppe sein, so dass die Gäste eine Vesper einnehmen können. Eine gute Idee, für die Volker MüllerSpäth sich herzlich bedankte.

Rund 800.000 Euro Zuschuss Sanierung der Weilerer Rhein-Nahe-Halle wird unterstützt Weiler (red). Für die energetische Sanierung der Rhein-Nahe-Halle erhält die Ortsgemeinde einen Zuschuss von 793.745 Euro. Innenminister Roger Lewentz gewährte die Zuwendung aus dem kommunalen Investitionsprogramm 3.0, wie das Ministerium auf Anfrage des Landtagsabgeordneten Michael Hüttner (SPD) mitteilt. „Daraus werden insbesondere fi-

nanzschwache Gemeinden gefördert“, so Hüttner. Für diesen Zweck hat der Bund ein Sondervermögen von 3,5 Milliarden Euro eingerichtet, aus welchem die Länder kommunale Investitionen mit einem Fördersatz von bis zu 90 Prozent unterstützen können. „Dafür hat das Land Rheinland-Pfalz 31,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt“, erklärt Hüttner. Von den 881.938 Euro för-

derfähigen Kosten der energetischen Sanierung der Rhein-Nahe-Halle werden aus dem Investitionsprogramm 705.551 Euro vom Bund und 88.194 Euro vom Land übernommen. „Die RheinNahe-Halle spielt eine zentrale Rolle für die Ortsgemeinschaft in Weiler, daher ist die Investition in die energetische Sanierung ein richtiger und wichtiger Schritt“, betont Hüttner.

Weinprobe Gau-Algesheim. Ganz im Zeichen des Jubiläums „200 Jahre Rheinhessen“ steht die diesjährige Themenweinprobe des Weinkonvents. Präsentiert werden Spitzenweine von Rebsorten, die ganz besonders kennzeichnend sind für das Weinanbaugebiet Rheinhessen. Die Probe findet am Dienstag, 8. November, 19.30 Uhr, im Weingut Gerharz-Hochthurn, Ingelheimer Straße 74, statt. Verkostet werden jeweils acht Probenpaare aus bekannten Weingütern der Region im Vergleich zu Weinen der örtlichen Weinkonventswinzer. Dazu gibt es ein regionaltypisches Tellergericht und ein Dessert. Der Preis beträgt 30 Euro für Mitglieder und deren Partner sowie 35 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldung bei Klaus Hattermer, Tel. 06725-2872 oder per E-Mail an hattemer@weingut-nikolaushof. de ist erforderlich. Im Nikolaushof können dann auch die Eintrittskarten abgeholt werden. VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 20. Oktober, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Dringend benötigt werden Herrenpullover, Größe 44 bis 50, sowie Herren- Winterschuhe in den Größen 40 bis 45. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

Weindorf-Museum

Ausstellung Horrweiler. Am Sonntag, 23. Oktober, 14.30 bis 17 Uhr, ist das Weindorf-Museum geöffnet. Die Dauerausstellung zu Weinbau und Kellereitechnik sowie zum dörflichen Leben und Arbeiten kann besichtigt werden, außerdem die Sonderausstellung „Napoleon und Rheinhessen“. Der Eintritt ist frei.


Angebote gültig, von Donnerstag, 20.10. bis Samstag, 22.10.2016

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Globiläum

im Globus Gensingen zum Selbstbacken 1 kg

2

ch rei Fa zge et m

Fleischkäsemasse*

90 3

*mit Phosphat

7

verschiedene Sorten je 12 x 1 l-PET-Flasche + Pfand 3.30 1 l = 0.37

660

Kirner Biere

verschiedene Sorten je 20 x 0,5 l-MW-Flasche + Pfand 3.10 1 l = 1.10

enk trä er Ge cent

enk trä er Ge cent

7

Hassia Mineralwasser

44

55

verschiedene Sorten je 12 x 1 l-PET-Flasche + Pfand 3.30 1 l = 0.62

279

4

99

Coca-Cola

1

enk trä er Ge cent

5

enk trä er Ge cent

je 11 x 0,5 l-MW-Flasche + Pfand 2.38 1 l = 0.37

450 g-Glas 100g = 0.37

66

90

Bitburger Pils

Ferrero Nutella

10

99

44

1339

10

92

Flohmarkt am 23.10.2016 von 11.00 - 16.00 Uhr auf dem Globus Parkplatz. Unsere Globus Gastronomie hat für Sie an diesem Sonntag von 9-15 Uhr geöffnet!

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Wir danken auf diesem Weg all unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die gute KW 42 | 19. Oktober Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr. 2016 Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

20 | Neue Binger Zeitung

Wir sind umgezogen .... IHR MEISTERBETRIEB FÜR POLSTEREI · GARDINEN BODENBELÄGE · FARBEN UND TAPETEN SICHT- UND SONNENSCHUTZ SERVICELEISTUNGEN Kapellenweg 6, 55411 Bingen-Büdesheim Fon: 0 67 21 / 4 22 93

Willkommen in den neuen Räumen Am Samstag, 22. Oktober, ist es soweit – der Umzug wird gefeiert

DIE BESTEN WÜNSCHE ZUR NEUERÖFFNUNG! marcel d. rüttgen büro für gestaltung. Fon: 0 61 31 · 894 78 40 | Mobil: 01 60 · 92 95 65 22 www.ruettgen.com | gestaltung@ruettgen.com

Büdesheim. Der Name Beilmann ist ein Begriff, wenn es um das Thema Raumausstattung geht. Bereits seit über 20 Jahren ist Michael Beilmann der Chef im Familienbetrieb. Wie sein Vater Alwin erlernte er zuerst den Beruf des Polsterers und legte dann seinen Meisterbrief im Raumausstatterhandwerk ab. Für die anfallenden Büroarbeiten in der Firma ist von Anfang an Ehefrau Doris verantwortlich und auch Tochter Sandra ist in die Fußstapfen von Vater und Großvater getreten. Seit 2008 arbeitet sie im Unternehmen mit und hat seit vergangenem Jahr ihren Meisterbrief. Mit dem „frischen Wind“ braucht es nun auch neue, größere Räumlichkeiten und so wird am kom-

menden Samstag, 22. Oktober, 10 bis 17 Uhr, der Umzug mit einem Gläschen Sekt gefeiert. „Im Schießgraben 3“ stehen über 160 Quadratmeter Verkaufsfläche und Werkstatt zur Verfügung. Ganz gleich, ob es sich um Polsterarbeiten, Gardinen, Bodenbeläge, Wandbeläge oder Sicht- und Sonnenschutz handelt, hier wird Qualität aus Meisterhand geboten – gemütlich, wohnlich, meisterlich. Selbstverständlich gehören auch Servicearbeiten rund um die jeweiligen Leistungsgebiete zu den vielen Aufgaben des Familienbetriebs. Anlässlich der Neueröffnung am kommenden

www.beilmann-raumausstattung.de

Samstag wird es auch einen Stoffreste-Verkauf geben. Der Erlös dieser Aktion ist für den „Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen am Rhein Rheinhessen-Naheland e.V.“ bestimmt. M.u.T. wird auch mit einem kleinen Infostand auf dem Parkplatz vertreten sein. Doris und Michael Beilmann sowie ihre Tochter Sandra Fischer freuen sich auf Ihren Besuch.

Weitere Infos: beilmann-raumausstattung.de sowie auf Facebook.

TIMO ZIMMERMANN = Fenster, Haus- und Innentüren = Fertigparkett und Laminat = Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 · Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 · E-mail: timozimmermann@t-online.de

Hauptstraße 16 · 55595 Wallhausen

Zur Neueröffnung alles Gute!

Wohnideen Wohnideen vom vom Spezialisten Spezialisten

■ ■ ■ Gardinen Gardinen ■ Dekostoffe Dekostoffe Zur Neueröffnung ■ Gardinen ■ Dekostoffe ■ Bodenbeläge ■ Parkett ■ Bodenbeläge Bodenbeläge ■ Parkett Parkett wir den wünschen ■ ■ ■ Farben ■ Farben ■ Schlafsysteme Schlafsysteme ■ ■ Farben „Beilmännern“ ■ Schlafsysteme ■■ Tapeten ■ Tapeten ■ Teppiche Teppiche Tapeten ■ Teppiche viel Erfolg und■ Sonnenschutz ■ ■ Heimtextilien Sonnenschutz ■ Sonnenschutz ■ Heimtextilien Heimtextilien ■ ■ alles Gute!

Filiale Filiale Filiale Binger Str. 77· ·55218 Ingelheim Binger Str. 55218 Ingelheim Binger Str. 7 · 55218 Ingelheim Tel. Tel.00061 6132/33 32/3334 34 Tel. 61 32/33 34 www.erbelding.de www.erbelding.de www.erbelding.de Stammhaus Stammhaus Stammhaus Kapuziner Str. 30 · ·55411 Bingen Kapuziner Str. 30 55411 Bingen Kapuziner Str. 30 · 55411 Bingen Tel. 0 67 21/1 Tel. 00 67 67 21/1 21/171 7111 11 Tel. 71 11


Wir danken auf diesem Weg all unseren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden für das uns entgegengebrachte Vertrauen undZeitung die gute | 21 Neue Binger Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr. Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

19. Oktober 2016 | KW 42

Unsere neue Anschrift:

Beilmann Raumausstattung | Im Schießgraben 3, 55411 Bingen am Rhein IHR MEISTERBETRIEB FÜR POLSTEREI · GARDINEN BODENBELÄGE · FARBEN UND TAPETEN SICHT- UND SONNENSCHUTZ SERVICELEISTUNGEN EINRICHTUNGSIDEEN Kapellenweg 6, 55411 Bingen-Büdesheim BAD Fon: 0IN 67 21 / 4 22 KREUZNACH! 93 www.beilmann-raumausstattung.de

Möbel Mayer GmbH 55543 Bad Kreuznach Siemensstr. 3 www.mayer-moebel.de

BAD KREUZNACH

OTTO

ELEKTROTECHNIK Dennis Otto . Elektrotechnikermeister 55437 Ockenheim Tel. 0163-29 467 49 www.otto-elektro.info

Manfred Wein | Gewerbekundenberater

Viel Glück und Erfolg in den neuen Geschäftsräumen. Wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit. Das Lotter & Liebherr-Team aus Mainz.

Wir wünschen BEILMANN Raumausstattung viel Erfolg und einen guten Start in den neuen Räumlichkeiten. Ochs-Funk UG Bannzäuner Weg 26 55411 Bingen T 06721 - 15 97 21 F 06721 - 15 97 22 jof@ochsimmobilien.de

Partner des Profi-Handwerks: Lotter + Liebherr GmbH Im Gewerbegebiet 5 | 55120 Mainz

www.ochs-funk.de

Jacqueline Ochs-Funk

sparkasse.net

Durchblick ist einfach. Wenn man einen Finanzpartner hat, der sich auskennt.

s Sparkasse

Rhein-Nahe


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Workshop

KW 42 | 19. Oktober 2016

Schwimmen für den guten Zweck 190,75 Kilometer kamen in Rheinböllen zusammen

Greenpeace

Kennenlernabend

„Lieder- und Fingerspiele“ Sprendlingen. Am Donnerstag, 27. Oktober, findet um 10 Uhr im Rahmen der Krabbelgruppe „Die kleinen Michel“ im Theresienheim, Schulstraße 36, ein Workshop zum Thema „Lieder, Bewegungsund Fingerspiele für die Kleinsten“ statt. Der Workshop findet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

TuS Grolsheim

Neue Kurse Grolsheim. Der TuS 1892 bietet ab Freitag, 28. Oktober, 10.10 bis 11.45 Uhr, Nahelandhalle, den Kurs „Rückenfit nach Pilates“ und ab 28. Oktober, 11.45 bis 13 Uhr, den Kurs „Faszienfitness“ an. (Kursgebühr 28 Euro für Mitglieder, 38 Euro für Nichtmitglieder). Infos und Anmeldung bei Karin Maurer, Tel. 06724-5993040. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. VG Stromberg

„Ich bin dabei!“

Tag der offenen Tür Stromberg. Am Donnerstag, 20. Oktober, wird die Initiative „Ich bin dabei!“ mit großer Freude ihre neuen Räume in der Gerbereistraße 4 mit einem Tag der offenen Tür eröffnen. Von 15 bis 18.30 Uhr kann sich jeder informieren, welche Gruppe was macht. Kaffee und Kuchen sowie herzhafte Kleinigkeiten aus Syrien, Mazedonien, Afghanistan, Somalia, von den Flüchtlingen selbst hergestellt, können Sie an diesem Tag genießen. Bereits ab 14 Uhr gibt der Stromberger Tisch in den neuen Räumen, wie allwöchentlich, Lebensmittel aus.

Fleißige Schwimmer im Rheinböllener Freizeitbad. Rheinböllen (red). Ein voller Erfolg für das Freizeitbad und seine Schwimmmeisterin Sonja Thielsch, die selbst einen großen Beitrag zum Ergebnis lieferte und 5.000 m absolvierte, war die Teilnahme am bundesweiten Aktionstag „Deutschland schwimmt“, bei dem die Außengrenzen Deutschlands (3.621 Kilometer) symbolisch umrundet werden sollten,. Würde dieses Ziel erreicht werden würden die Sponsoren Disney, Rewe und die Allianz 200.000 Euro spenden, um Schwimminitiativen für bedürftige Kinder zu unterstützen. Bereits kurz nach der Badöffnung um 10 Uhr tummelten sich zahlreiche Schwimmer auf den drei abgesperrten Bahnen des Bades. Bemerkenswert dabei die große Zahl von Kindern und Jugendlichen, die mit Ergebnissen von 50 m bis hin zu 5 .000

Foto: privat

Meter tolle Leistungen zeigten. Viele weitere Besucher waren dabei, insgesamt 212 Teilnehmer, die Bahn um Bahn absolvierten und ein großartiges Ergebnis erzielten. Zwei Teilnehmer, Darko und Chris, waren extra aus Ludwigsburg angereist, um die gute Sache zu unterstützen und zudem eine Wette gegen ihren Chef von der Spedition Gruber zu gewinnen. Zusammen erzielten sie fast 20 Kilometer. Alle Teilnehmer waren mit großer Begeisterung bei der Sache, unterstützt von den freiwilligen Helfern an der Kasse und am Becken, die eifrig Teilnahmebändchen ausgaben oder die Strichlisten führten und zur Dokumentation beitrugen. Zudem wurde ab 13 Uhr der reguläre Badebetrieb ohne Probleme durchgeführt, mit dem Effekt, dass einige

Mehr Beteiligung und mehr Klimaschutz für unsere Zukunft die Welt nicht alleine retten können“, „Wir wollen mehr Menschen für den Klimaschutz begeistern“ und „Wir machen mit, weil wir das Klima, unsere Mitmenschen und unsere eigene Zukunft positiv beeinflussen möchten“ waren nur einige Beispiele. Nun finden die Auftakttreffen in den Kommunen statt, bei denen die Jugendlichen ihre Ideen vor Ort weiter ausarbeiten und umsetzen werden.

Energieberatung

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

Gäste sich kurz entschlossen beteiligten und ihre Bahnen zogen. Auch Saunabesucher wurden von der Begeisterung angesteckt und machten mit. Nach sechs Stunden hatten die Teilnehmer ein Ergebnis von 190,75 km erschwommen, ein gutes Ergebnis für dieses kleine Bad. Nun galt es abzuwarten was die anderen 241 Bäder bundesweit geschwommen waren, die Spannung blieb. Dann stand das Gesamtergebnis von „Deutschland schwimmt“ fest. Es wurden insgesamt 27.597 Kilometer erschwommen und Deutschland somit fast achtmal umrundet. Das Ziel wurde so mit mehr als übertroffen. Somit wurden 213.500 Euro von den Sponsoren an die Arche und Kinder e.V. gespendet und somit Schwimmkurse für hilfsbedürftige Kinder finanziert.

Auftakttreffen „WirWollenMehr“

Sprechstunde Stromberg. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Freitag, 21. Oktober, 10 bis 13 Uhr, Sprechstunde im Paul-Schneider-Haus, Binger Straße 3a. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06724-93330.

Termine Region

Bei der Auftaktveranstaltung zu „WirWollenMehr“. Sprendlingen-Gensingen (red). Mit einem großen Auftakttreffen startete in Frankfurt am Main das Jugendbeteiligungsprojekt „WirWollenMehr“. Aus ganz Deutschland reisten rund 100 Teilnehmer, davon über 70 Kinder und Ju-

Foto: VG

gendliche an, um erste Ideen zum Klimaschutz zu erarbeiten. Die Verbandsgemeinde war mit sieben Teilnehmern dabei. Bei der Vorstellung aller teilnehmenden Kommunen wurde deutlich, warum diese mitmachen. „Weil wir

Die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen freut sich über eine große Teilnehmerzahl. 14 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 19 Jahren haben sich zu dem Projekt angemeldet. Dabei werden die Jugendlichen gemeinsam von der Jugendpflege und der Energieagentur Sprendlingen-Gensingen unterstützt. Auch Nachrücker sind immer herzlich willkommen und können sich bei Interesse gerne in der Energieagentur Sprendlingen-Gensingen oder bei der Jugendpflege der Verbandsgemeinde melden.

Bad Kreuznach. Am heutigen Mittwoch, 19. Oktober, 19 Uhr, findet im Netzwerk am Turm, Wassersümpfchen 23, ein Kennenlernabend der örtlichen Greenpeace-Gruppe statt. In einer etwa einstündigen Präsentation wird die Arbeit von Greenpeace und auch die der Bad Kreuznacher Gruppe vorgestellt. Selbstverständlich wird es auch eine Frage- und Diskussionsrunde geben. Besonders herzliche Einladung geht an alle diejenigen Menschen, die sich vorstellen können zukünftig ehrenamtlich in der Gruppe mitzuwirken.

Boule

Turnier Ingelheim. Für Sonntag, 23. Oktober, 11 Uhr (Anmeldeschluss 10.30 Uhr), lädt „Boule Rouge“ zum zweiten Supermêlée-Bouleturnier an die Burgkirche ein. Startgeld 3 Euro/Spieler. Anmeldung per E-Mail an Boule-Rouge@gmx.de. Weitere Infos unter www.boule-rouge.de.

Vernissage

„Rheinhessen“ Ingelheim. Zusammen mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. sowie Rheinhessen Marketing e.V. präsentiert die Kreisverwaltung, Georg-Rückert-Straße 11, von Montag, 24. Oktober, bis Freitag, 25. November, die Wanderausstellung „200 Jahre Rheinhessen – Eine Region entdeckt ihre Geschichte“ im Foyer der Kreisverwaltung. Die Vernissage ist am 24. Oktober um 17 Uhr.

PuK

„Sterntaler“ Bad Kreuznach. Am Sonntag, 23. Oktober, 11.15 Uhr, spielt das VHSTheater „art vor ort“ im Museum für PuppentheaterKultur, Hüffelsheimer Straße 5, Szenen aus dem Märchen „Sterntaler“. Eintritt: 5 Euro, Kinder 3,50 Euro.

Tanzsportclub

West Coast Swing Ingelheim. Für Samstag, 22. Oktober, 13 bis 16 Uhr, lädt der Tanzsportclub zusammen mit dem erfahrenen Trainer Sebastian Chomiakow zum Schnuppertraining „West Coast Swing“ in die Sporthalle der Integrierten Gesamtschule, Albrecht-Dürer-Straße 30, ein. Die Teilnahme am Schnuppertraining ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte sind herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.tsc-ingelheim.de.


s b i r e r a Sp

19. Oktober 2016 | KW 42

mmmeess Poom ssee P u u o o h k a e t S it m rautsaallaatt K m e K h c is m n e h ik c r e is uunndd aammerikan Restaurant JEDEN DONNERSTAG kleine Portion 13,90 € große Portion 19,90 €

s b i r e r a p S

Reservierung mind. 1 Tag vorher erforderlich s s e e m m m m o o P P e e s s u u teakhhoo mit Ste tt uttssaallaaTHURSDAY aEVERY r K m e K h c is m n e h ikanisc meerrik uunndd aam € 13,90 small JEDEN DONNERSTAG EVERY THURSDAY JEDEN DONNERSTAG € 19,90 big kleine Portion 13,90 € kleine € 13,90 small 13,90 € Portion at €least 1 €day in advance required große reservation Portion 19,90 19,90 big große Portion 19,90 € Reservierung mind. 1 Tag reservation at least 1 day Reservierung mind. 1 Tag vorher erforderlich vorher erforderlich in advance required

EVERY THURSDAY € 13,90 small € 19,90 big

Neue Binger Zeitung | 23

Di E ZU SäTZ li cH E W iR PR äS EN Ti ER EN

HERBST -/WiNTE RkARTE Kürbis-Creme-Suppe mit frischem ingwer Miesmuscheln in Tomaten-Weißwein-Soße, dazu reichen wir ofenfrisches Baguette Pappardelle mit mediterranem Grillgemüse an einer leichten currynote Pappardelle mit gebratenem lachs und Babyspinat in fruchtiger Tomaten-Sahnesoße Spaghetti in knoblauch-Hummerbutter mit gebratenen Black-Tiger-Garnelen Schweinemedaillons mit Pfeffer-Rahmsoße, dazu reichen wir Rosmarin-kartoffeln Zanderfilet an sahniger Dill-Weißwein-Soße mit kaisergemüse Frische Gänsekeule mit Apfelrotkohl und hausgemachte kartoffelklöße Warmer Brownie gefüllt mit Walnüssen an Vanille-Eis

reservation at least 1 day in advance required

Freude über neue Trainingsanzüge

Termine Stadt Bingen

Spielplatz

NABU

Einweihung

Biotoppflege

Büdesheim. Die Stadt und das Gartenamt laden für Montag, 24. Oktober, 16 Uhr, herzlich zur offiziellen Eröffnung der neugestalteten Grünfläche mit Spiel-, Ruhe und Erholungscharakter am ehemaligen Schwimmbad ein.

Gaulsheim. Die Biotoppflegearbeiten des NABU Bingen und Umgebung stehen auch im Herbst und Winter nicht still. Die nächsten Biotoppflegeeinsätzen finden am Samstag, 22. Oktober, und Mittwoch, 26. Oktober, statt. Es stehen Gehölzpflege und Entbuschungsmaßnahmen auf dem Programm. Treffpunkt ist um 10 Uhr am NABUNaturschutzzentrum Rheinauen. Für viele NABU-Aktive heißt es dann wieder anpacken, Schnittgut zusammentragen und in vergnügter Runde einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leisten.

Themenabend Büdesheim. Zum ökumenischen Themenabend „Was uns eint, was uns trennt“ laden die katholische Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina und die evangelische Christuskirchengemeinde am Dienstag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, ins evangelische Gemeindezentrum in Büdesheim ein. Das Thema wurde mit Blick auf das im nächsten Jahr stattfindende Lutherjahr gewählt. Noch immer sind die Menschen an den Unterschieden und Gemeinsamkeiten der beiden großen christlichen Religionsrichtungen interessiert. Als Referenten konnten Dr. Alexander Nawar, Ökumenereferatsleiter beim Mainzer Bischöflichen Ordinariat, und Dr. Jörg Bickelhaupt vom Zentrum für Ökumene in Frankfurt gewonnen werden.

Öffnungszeiten: Durchgehend Montag – Sonntag von 11 – 22 Uhr Hindenburganlage 2 • 55411 Bingen am Rhein Tel. 06721 - 400 24 83

Montag – Sonntag von 11 – 22 Uhr Hindenburganlage 2 • 55411 Bingen am Rhein • Tel. 06721 - 400 24 83

Restaurant

Ökumene

Einfach unwiderstehlich! Jeden Freitag ab 18.00 Uhr Gambas „All you can eat“. Nur mit Reservierung möglich!

Interessierte sind herzlich willkommen sich an den Biotoppflege-Aktionen aktiv zu beteiligen. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Festes Schuhwerk und robuste, dem Wetter angepasste Kleidung sind sinnvoll. Für heiße und kalte Getränke sowie einen Mittagssnack wird gesorgt. Für eine reibungslose Planung wird um Anmeldung beim NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen unter Tel. 06721-14367 gebeten.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

Förderverein der Fußballjugend unterstützt BFV Hassia

Büdesheim (red). Der Förderverein der Fußballjugend der BFV Hassia Bingen e.V. hat durch eine großzügige finanzielle Unterstützung dafür gesorgt, dass die F1-Mannschaft von Hassia Bingen mit neuen Trainingsanzügen ausgerüstet werden kann. Somit können die Jungs um Trainer Heiko

Eckert (2. v. li.) und Co-Trainer Andrius Zaremba (re.) in einheitlicher Kleidung bei Meisterschafts- und Freundschaftsspielen antreten. Da in diesem Fall kein Firmensponsor gefunden werden konnte, ist hier der Förderverein eingesprungen. Bei der Übergabe der Trainingsanzüge konnte Jürgen Ellerkamp (li.,

zweiter Vorsitzender des Fördervereins) in viele freudestrahlende Gesichter schauen. Der Förderverein finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsoring und unterstützt mit dem eingesammelten Geld ausschließlich die Jugendmannschaften von Hassia Bingen.  Foto: privat


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 19. Oktober 2016

Aus 80 Sack werden 1.600 Liter

Es war ein rundum gelungener Tag

Naturreiner Apfelsaft von Streuobstwiesen

Stiftungsfest mit Ehrungen beim Turnverein Weiler

Weiler (red). Der von vielen lange herbeigesehnte Regen kam für die Mitglieder der Streuobstinitiative dann leider doch nicht wirklich gelegen, stellte er sich doch ausgerechnet am Tag der diesjährigen Versaftungsaktion ein. Aber die vielen fleißigen Helfer ließen sich nicht davon beeindrucken und fanden sich am Samstag schon früh an der Rhein-Nahe-Halle in Weiler ein, um die zum großen Teil bereits am Vortag gesammelten Äpfel zu verarbeiten. Die Streuobstinitiative Weiler gibt es seit einigen Jahren als gemeinsames Projekt der Naturschutzgruppe Weiler und der HGA-Stiftung für Heimatpflege und Naturschutz. Sie hat sich die Aufgabe gestellt, durch Pflege des Altbestandes an Streuobstwiesen und durch Neupflanzungen sowohl das Landschaftsbild zu erhalten, als auch den

Fortbestand alter Obstsorten zu sichern. Nachdem man das ganze Jahr mit den erforderlichen Pflegearbeiten wie Schneiden, Hacken, Wässern und Mähen zu tun hatte, gilt es im Herbst, die Ernte einzuholen und natürlich auch sinnvoll zu verwerten. Auch wenn die Witterung mit verregnetem Frühsommer und anschließender Trockenheit sicher nicht optimal war, war es auch diesmal wieder spannend zu sehen, wie unterschiedliche Sorten und Standorte darauf reagieren und am Ende doch eine zufriedenstellende Gesamtbilanz zu verzeichnen ist: 80 Sack Äpfel wurden zu circa 1.600 Liter Apfelsaft verarbeitet und sind auch in diesem Jahr wieder in Fünf-Liter-Packs bei Alice Lesum, Zum Kellerpfad 14, zu erwerben (Tel. 06721-36481).

Alte Bekannte und neue Gesichter Kita St. Marien hat Elternausschuss gewählt

Zweiter Vorsitzender Josef Krollmann, Christoph Abel, Ute Zimmermann, Gerhard Degen, Edith Degen, Daniel Krollmann, Erika Heinz, Renate Trennert und Erster Vorsitzender Dietmar Braun. Foto: privat Weiler (red). Die Verantwortlichen des TV Weiler hatten zum traditionellen Stiftungsfest in das Vereinsheim eingeladen. Das Fest begann mit einem zünftigen Frühschoppen, der vom Spielmannszug musikalisch umrahmt wurde. Da der Spielmannszug in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen begeht, wurden eine Reihe von Spielleuten durch die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Aus der Hand vom Landesfachwart Karl-Heinz Heinrich erhielten folgende Mitglieder Urkunde und Ehrennadel: Cla-

rissa und Markus Schmitt für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft, Thomas Lenhart, Matthias Lenhart, Jürgen Lenhart und Frank Sittek für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft, Eva-Maria Biegner, Dorothee Heinrich, Stephanie Heinrich, Sebastian Heinrich, Daniel Krollmann und Andreas Lenhart für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft, Michael Abel für 25 Jahre, Pia Krollmann und Willibald Lenhart für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft, Markus Neumann für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft und Gudrun Heinrich für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft. Manfred Neumann erhielt

für seine Tätigkeit als zweiter Dirigent die Dirigentennadel in Gold. Die Plakette für 125- jähriges Bestehen wurde vom Landesfachwart an den Ersten Vorsitzenden überreicht. Ebenfalls wurden Vereinsmitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit beim TV Weiler geehrt. So erhielten Daniel Krollmann, Ute Zimmermann sowie Edith und Gerhard Degen Urkunde und Ehrennadel für 25 Jahre, Christoph Abel, Erika Heinz und Renate Trennert für 40 Jahre Mitgliedschaft. Für Speisen und Getränke war wie immer bestens gesorgt.

Vielzahl von Verhaltensgeboten und Verboten FDP Rhein-Nahe: Gefahrenabwehrverordnung ist ein Rundumschlag

Münster-Sarmsheim (red). Der Kindergarten St. Marien hat einen neuen Elternausschuss gewählt. Sieben Elternvertreter wurden mit neuen Aufgaben für das kommende Jahr 2016/17 betraut (v. o.): Florian Ott (Presse), Charline Barthelme (erste Vorsitzende), Anne Seidel (Protokoll), Helena Gunkel-David (Beisitzerin), Stefanie Eberhardt (Protokoll), Ann-Katrin Lolei (zweite Vorsitzende) und Nora Silvestri (Beisitzerin). Alle Beteiligten nahmen die Wahl an und freuen sich nun auf die Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und untereinander. Foto: privat

VG Rhein-Nahe (red). Anlass der Gefahrenabwehrverordnung für die Verbandsgemeinde RheinNahe waren die Beschwerden aus der Stadt Bacharach und mehrerer Ortsgemeinden, um bei einer wiederholten Verunreinigung öffentlicher Straßen und Anlagen durch Hunde mit Ordnungsmaßnahmen reagieren zu können. Es ist auch aus der Sicht der Freien Demokraten ein notwendiges Anliegen, Hundebesitzer bei Bedarf mit einem Bußgeld an ihre Pflichten zu erinnern. Was aber jetzt im Verbandsgemeinderat bei drei Gegenstimmen verabschiedet wurde, ist eine umfassende Verhaltensrichtlinie für Bürger, die über den tatsächlichen Regelungsbedarf deutlich hinausgeht. Neben üblichen Regelungen für Hundebesitzer werden eine Vielzahl von

Verhaltensgeboten und Verboten formuliert. So ist es auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Anlagen verboten, in aggressiver Form zu betteln, im Zustand deutlicher Trunkenheit zu verweilen, die Notdurft außerhalb von Bedürfnisanlagen zu verrichten, außerhalb dafür vorgesehener Flächen mit dem Ball zu spielen, soweit ein Belästigung Dritter zu erwarten ist, sich in dauerhaft geöffneten Anlagen außerhalb der Öffnungszeiten aufzuhalten, Wegesperren zu beseitigen oder Schieß-, Wurf- und Schleudergeräte zu benutzen. Für die Liberalen im Verbandsgemeinderat Jörg Berres und Rudolf Renner war das zu viel des Guten. Die Diktion der Verhaltensverordnung erinnere nicht nur an den Obrigkeitsstaat vergangener Zeiten, sondern in den kleinen

Gemeinden mit einer alternden und schrumpfenden Bevölkerung würden jetzt auch noch Großstadtprobleme geregelt. Dem Vorschlag der Liberalen, die Verordnung zu überarbeiten und dem modernen Sprachstil sowie schlanken Regelungsbereich der Binger Verordnung anzupassen, konnte man sich im Verbandsgemeinderat nicht anschließen. Der Tenor war, man müsse ja für alle Fälle die richtige Regelung haben. Dies befördere allerdings aus Sicht der Liberalen vor allem die Misstrauenskultur und das Denunziantentum. „Wir haben weiterhin Vertrauen zu unseren mündigen Bürgerinnen und Bürgern, die Mitbürger auch im Bedarfsfall ohne Ordnungsamt an die guten Sitten erinnern können“, betonte Jörg Berres abschließend.


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 25

Sutter Immobilien

Immobilienverwaltung Verkauf von Immobilien Vermietung von Immobilien Erstellung von Gutachten Vermittlung von Ferienimmobilien

C.&M. Sutter GbR Kurhausstraße 11 55543 Bad Kreuznach 0671/8386000-0 kontakt@sutter-immobilien.de

Wir eröffnen unseren neuen Standort in bester Bad Kreuznacher Lage – inmitten des Kurgebietes und unmittelbar zur Bad Kreuznacher Innenstadt am Freitag, 28.10.2016 ab 11 Uhr. Gerne bieten wir als inhabergeführtes Unternehmen einen breitgefächerten Leistungskatalog an. Gemeinsam mit einem qualifizierten Team unterstützen wir Sie: - Bei der Suche nach einer geeigneten Immobilie - Bei der Wertermittlung einer solchen - Bei der Verwaltung Ihrer Immobilie - Oder auch gerne beim Erwerb oder Verkauf einer Immobilie Die Vermittlung der Ferienappartements wird durch unser eingespieltes Team professionell seit dem 01.04.2016 in unseren Büroräumen in der Badeallee 4

Hiermit laden wir alle Interessierten, Kunden und Bekannte

Für Freitag, 28.10.2016 ab 11 Uhr zur Eröffnung unserer neuen Büroräume in der Kurhausstraße 11, 55543 Bad Kreuznach ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und nette Gespräche bei einem Glas Sekt und kleinen Leckereien! Es grüßen Sie herzlich! Christine und Michael Sutter Sutter Immobilien C.&M. Sutter GbR Kurhausstraße 11 55543 Bad Kreuznach Badeallee 4 55543 Bad Kreuznach 0671/2920

0671/8386000-0 kontakt@sutter-immobilien.de wilkommen@fewo-badkreuznach-de

www.sutter-immobilien.de


26 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 19. Oktober 2016

KFZ-Meisterbetriebe STRAHLENDER WerkstättenSTRAHLENDER und Händler auch in Ihrer Nähe ¡ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt

SIEGER! SIEGER! Behalten Sie

FORD SERVICE DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR 2013 AWARD . DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN t YEAR 2013 AWARD . ecTHE otOF 1

RD Pr den FODurchblick! brief Garantie-Schutz ect NUR 1,99 % 1

Jetzt inklusive:

2

Jetzt inklusive:

2

FORD Prot brief Garantie-Schutz

ESZINS EFFEKTIVER JAHR

4)

Im Nebel den Durchblick behalten Abblendlicht einschalten und Mindestabstand einhalten Mit der herbstlichen Witterung kommt es vermehrt zu Nebel und da er oft plÜtzlich auftaucht, ist er fßr Autofahrer so gefährlich. Seit drei Jahren steigt die Zahl der nebelbedingten Unfälle mit Personenschaden – 2015 waren es laut Statistischem Bundesamt 456 Fälle, dabei wurden 182 Menschen schwer verletzt. Durch richtiges Verhalten sinkt diese Gefahr, hierzu die wichtigsten ADAC-Tipps: • Auf plÜtzliche Sichtbehinderungen einstellen, auch tagsßber vorsorglich mit Abblendlicht fahren und stets bremsbereit sein.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD TRANSIT CUSTOM

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, 2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte FORD TRANSIT CUSTOM Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Bei uns fßr kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung

WINDSCHUTZSCHEIBENREPARATUR â‚Ź â‚Ź

Bei bestehender Teilkasko-Versicherung

16.990,– ist die Reparatur fßr Sie kostenlos 16.990,– 3

Bei uns fĂźr

*

3

*Die Reparatur wird von fast allen Versicherungen vollständig bezahlt – Teilkasko vorausgesetzt.

57??? Auto Pieroth GmbH & Co. KG

! "Ň €Ň?Ň%!

UTO PIEROTH

GmbH & Co. KG

Mainzer Str. 439 ,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; 55411 Bingen . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> Telefon 06721/9144-0 _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>?

1)1&*2."$)#84(5/.< 9("1".3*&13&1.8"),4.(.")-&#&*-"4'&*.&2.&4&./1%/$42",2"(&284,"224.(!6*2$)&.5&1+"4' Händlereigene Zulassung. Ein Angebot fĂźr Gewerbetreibende, inkl. Garantie-Schutzbrief, zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten und Mehrwertsteuer.

1) Quelle: 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden ...www.van-of-the-year.com. die bessere Wahl (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Speyerer 88-100 Gesamtfahrleistung. Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen FordStr. Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Mainzer 3)StraĂ&#x;e 439 Frachtkosten und119% Ein Finanzierungsangebot 6 7 5 4 7 W oderr Ford m sBank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, 5 www.van-of-the-year.com. 54 1 Mehrwertsteuer. B i n g e 2)n4)Zeitlich 1) Quelle: befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung.

Ren RepAnRAAlltu en

A ugen KRAftfAhRze

TĂ&#x153;V + AU Komplettpreis EUR 92.50*

â&#x20AC;˘ Ausreichend Abstand halten. Bei Nebel gilt: Mindestabstand ist gleich Geschwindigkeit. Beträgt die Sicht also nur rund 50 Meter (Abstand zwischen den Leitpfosten am Fahrbahnrand), dĂźrfen Autofahrer nicht schneller als 50 km/h fahren. â&#x20AC;˘ Nebelschlussleuchten dĂźrfen nur benutzt werden, wenn die Sichtweite weniger als 50 Meter beträgt. Haben sich die Sichtverhältnisse gebessert, mĂźssen sie wieder ausgeschaltet werden, um den Nachfolgeverkehr nicht zu blenden. â&#x20AC;˘

Automatische Lichtschalter, die dem Autofahrer das Ein- und Ausschalten des Fahrlichts in der Dämmerung oder im Tunnel ersparen, sorgen bei Nebel nicht fßr Sicherheit. Sie reagieren lediglich auf Helligkeitsunterschiede, nicht aber auf Sichtbehinderungen wie Nebel, Rauch oder starken Regen. Der ADAC rät den Autofahrern deshalb, bei eingeschränkter Sicht selbst zum Lichtschalter zu greifen. Auch die Nebelschlussleuchte wird durch die Lichtautomatik nicht aktiviert und muss in jedem Fall manuell zugeschaltet werden.

â&#x20AC;˘ Mehr Zeit fĂźr Pausen einplanen, Nebelfahrten sind anstrengend. Wenn die Augen durch das Starren in die Nebelwand zu brennen beginnen, sollte die Fahrt sofort unterbrochen werden. Während der Pausen Scheinwerfer und Leuchten ĂźberprĂźfen, etwaigen Schmutz und Feuchtigkeit beseitigen. 

*enthält HU durch TĂ&#x153;V Rheinland fĂźr â&#x201A;Ź 71,â&#x20AC;&#x201C; incl. MwSt.

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD -

Auto Rickes

55457 Gensingen ¡ Binger StraĂ&#x;e 12 ¡ Âľ (06727) 1212 ¡ Fax 5578 www.auto-rickes.de ¡ E-Mail: info@auto-rickes.de

Abblendlicht einschalten - Nebelschlussleuchten nur bei Sichtweite unter 50 Meter. Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

FuĂ&#x;gänger werden im Nebel besonders schlecht gesehen.  adac.presse

Autohaus Stauch

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen!

Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de ¡ www.autohaus-nahetal.com

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

â&#x20AC;˘ Steinschlag-Reparatur â&#x20AC;˘ Neuverglasung â&#x20AC;˘ auch im mobilen Dienst â&#x20AC;˘ Folienmontage â&#x20AC;˘ Glasdacheinbau

â&#x20AC;˘ Teillackierung â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Kratzerbeseitigung â&#x20AC;˘ Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 27

Wir bitten um Ihre Unterschrift

zum Bürgerbegehren Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger des Landkreises Mainz-Bingen! Wir bitten um Ihre Unterschrift für das Bürgerbegehren zur Machbarkeitsstudie Rheinquerung. Viele Bürgerinnen und Bürger des Landeskreises Mainz-Bingen haben bereits unterschrieben. Die Mindestzahl von 8.200 Unterschriften soll jedoch deutlich übertroffen werden.

Vielen Dank! Bitte trennen Sie die Seite mit dem Formular „Bürgerbegehren“ ab, füllen Sie es aus und senden Sie es an eine der im Formular angegebenen Adressen. Eintragungsberechtigt sind alle wahlberechtigten Deutschen und EU-Bürger ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz im Landkreis Mainz-Bingen. Ganz wichtig ist daher die Angabe Ihres Geburtsdatums. Ohne diese Angabe ist die Stimme ungültig.

Bürgerbegehren

Machbarkeitsstudie Rheinquerung in der Region Bingen / Ingelheim gemäß § 11e Landkreisordnung Rheinland-Pfalz. Die Unterzeichnerinnen / Unterzeichner beantragen, dass den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Mainz-Bingen folgende Fragestellung zum Bürgerentscheid gestellt wird: Soll der Landkreis Mainz-Bingen eine Machbarkeitsstudie zur Rheinquerung in der Region Bingen / Ingelheim gemeinsam mit anderen Beteiligten in Auftrag geben? Kostendeckungsvorschlag: Die anteiligen Kosten der Machbarkeitsstudie werden in den Haushalt 2017 des Landkreises Mainz-Bingen eingestellt. Berechtigt, die Unterzeichnenden zu vertreten, sind: Michael Schwarz, Wendelin-Burkard-Str. 33, 55262 Heidesheim Helga Lerch, Rotweinstraße 34, 55218 Ingelheim Hasso Mansfeld, Schillerstraße 1, 55411 Bingen

Vorname Name Straße PLZ Wohnort

Geb.-Dat Unterschrift (wichtig)

Unterschriftenliste (eintragungsberechtigt sind alle wahlberechtigten Deutschen und EU-Bürger ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz im Landkreis Mainz-Bingen) Anmerkung der Behörde


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

KW 42 | 19. Oktober 2016

Genossen waren unterwegs Waldalgesheimer SPD-Bürgerfahrt führte zum Hessenpark nach Neu-Anspach im Taunus

Die Teilnehmer der Bürgerfahrt vor dem Museum. Waldalgesheim (mu). Ziel der diesjährigen Bürgerfahrt des SPD-Ortsvereins war das Freilichtmuseum Hessenpark nahe Neu-Anspach im Taunus. Dort findet sich der Besucher direkt im Anschluss an den Eingangsbereich auf dem historischen Marktplatz mit Gastronomie, Hotel und Ladengeschäften für typisch hessische Spezialitäten,

wie beispielsweise die bekannte „Ahle Worscht“, wieder. Sogar ein Standesamt ist dort eingerichtet, wo die Besucher an diesem Tag Zaungäste zweier Trauungen werden konnten. Das anschließende weitläufige Museumsgelände ist aufgeteilt in Baugruppen von fünf Regionen Hessens und zeigt Wohnhäuser und Hofanlagen, teilweise mit Tieren der ver-

Foto: W. Muskau schiedener Epochen, eine Schule mit altem Bild von Bingen und der Burg Klopp, Kirchen, Windmühlen und weitere Zweckbauten. Auf eine einheitliche Führung hatte die Reiseleitung verzichtet, damit jeder die Verweildauer an den für ihn interessantesten Punkten frei gestalten konnte. Dafür hatte der Veranstalter bereits im Bus zur Voraborientierung Aus-

drucke von Lageplänen mit Beschreibungen für die Teilnehmer verteilt. Wer alle markanten Punkte an denen Handwerk vorgeführt wurde ausgiebig genießen wollte, war in dem vorgegeben Zeitrahmen gut beschäftigt. Ausführlich konnte man sich bei Blaufärbern, Drechslern, Köhlern (um nur einige zu nennen) und den Ausstellungen informieren.

Alternativ konnte man sich in den Gaststätten ausruhen oder deren Spezialitäten genießen. Alles in Allem war für viele Interessen etwas geboten, sodass jeder Teilnehmer für sich gute Informationen mit nach Haus nehmen konnte. Der offizielle Abschluss des Tages mit gemeinsamen Abendessen war im „Hof Nürnberg“ in Wiesbaden-Frauenstein.

Interessanter Revivalabend Jugendliche vom Sommertrip in Redford begeistert / Gegenbesuch ist für das kommende Jahr geplant

Trip der Austauschpartner und Familien zum Lake Haus von Dawn Wernette-Leff. Gau-Algesheim (red). Bei einem Nachtreffen erinnerten sich Leo Kassai, Jonas Kassebeer, Johannes Kitzinger und Antonia Schmitt an ihren zweiwöchigen Sommeraufenthalt in Redford MI. Gern dabei waren auch die Eltern und einige Geschwister. Gerade die jüngeren Geschwister kamen zum Revivalabend mit, möchten sie doch selbst in nächster Zukunft einen Austausch mitmachen. Seit 1990 besteht die Freundschaft zwischen

Gau-Algesheim und Redford im nordamerikanischen Staat Michigan. Vor allem junge Leute der beiden Städte sind es, die den Brückenschlag über den großen Teich seit vielen Jahren gestalten, begleitet und unterstützt von der Gesellschaft für internationale Verständigung e.V. und der Sister-City-Organization. Die Gau-Algesheimer Jugendlichen bewältigten während ihres Aufenthaltes ein abwechslungs-

reiches und spannendes Programm. Sie lernten das familiäre Leben in den USA und mit ihren Gastgebern die Weite des Landes kennen. Sie wurden von Bürgermeisterin Tracey Schultz-Kobylarz empfangen, die selbst 2015 Gau-Algesheim in Erinnerung an die langjährigen Beziehungen besucht hatte. Zu besonderen Erlebnissen wurden die Trips nach Mackinac Island und zu den Tahquamenon Falls, ebenso das Base-

Foto: GiV ballspiel der Detroit Tigers. Die Jugendlichen staunten über die riesigen Einkaufszentren, die bis in die Nacht geöffnet sind. Die eine oder andere Shoppingtour durfte hier nicht fehlen. Beeindruckt zeigen sich alle von der überaus herzlichen Gastfreundschaft der Gastfamilien und der Begeisterung, mit der diese die jungen deutschen Gäste begleiteten. Beim Abschiedsfest dankten sie stellvertretend für alle Gastgeber Han-

na Schaefer, Chairman der SisterCity-Organization, für das super Programm und die einladenden Einblicke in ein großes vielseitiges Land. Jetzt freuen sie sich bereits auf den Gegenbesuch aus Redford im nächsten Jahr. Bei seiner Stippvisite am Revivalabend dankten die Jugendlichen und ihre Eltern dem GiV-Präsidenten Clausfriedrich Hassemer für die Koordination der Vorbereitung der nicht selbstverständlichen Reise.


19. Oktober 2016 | KW 42

Neue Binger Zeitung | 29

       

   

 





Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

getifix@thiexbau.de

Kqiku

Bauelemente Dickescheid rte ngu e d a l Roll uschen ta

Fen War ster tun g

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung

GLASSCHADENREPARATUREN Aller Art Fenster - Türen - Rollläden

R. Kqiku Steinstraße 7 55411 Bingen

Wir verwenden ausschließlich deutsche Produkte

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Büro: 06721/16721 Mobil: 0171/8169318

Der Fachmann für Ihr Bad! Planung und Ausführung in einer Hand.

Hausverwaltung Dipl.-Ing. Frank Engelhardt 55218 Ingelheim - Am Rüsterbaum 2 Telefon (06132) 6 27 40 - Fax (06132) 6 28 32 www.weimer-info.de - info@weimer-info.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 8:00 – 12:00 Uhr 13:00 – 18:00 Uhr Fr.: 8:00 – 12:00 Uhr 13:00 – 17:00 Uhr

Heizung Sanitär Lüftung Solaranlage Fachmarkt Notdienst

Meine Leistungen:  Wohnungseigentumsverwaltung  Mietverwaltung Faire Verwaltervergütung, MwSt-frei. Für ein unverbindliches Beratungsgespräch stehe ich Ihnen g gerne zur Verfügung g g

Tel.: 06721 400 479 frankengelhardt@t-online.de

Haus II


30 | Neue Binger Zeitung

Termine Region

KW 42 | 19. Oktober 2016

Stellenanzeigen

„vocalis“

Konzert Mainz-Weisenau. Am Freitag, 28. Oktober, 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), gastiert das Gesangsensemble „vocalis“ mit seiner Konzertreihe „vocalisLIVE!“ in der katholischen Kirche. Das Ensemble besteht aus 20 Sängerinnen und Sängern und widmet sich vorwiegend den Bereichen der vokalen Rock- und Popmusik. Für das Konzert in Weisenau hat das Ensemble ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Infos unter www.vocalisonline.de.

Wertstoffhöfe

Winteröffnungszeiten

Die Stadt Bingen am Rhein, bestehend aus acht Stadtteilen mit ca. 27.000 Einwohnern, hat in Rheinland-Pfalz als große kreisangehörige Stadt die Funktion eines Mittelzentrums. Bei den Stadtwerken als Eigenbetrieb mit ca. 75 Beschäftigten werden die Betriebszweige Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Verkehrsbetrieb erneuerbare Energien und Straßenbau betreut. Für den Eigenbetrieb suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine/n

Leiter/in der Haupt- und Nebenbuchhaltung zunächst befristet für ein Jahr, eine Weiterbeschäftigung ist grundsätzlich vorgesehen. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen Die Bewerbungsfrist endet am 04.11.2016.

Mainz-Bingen. Vom 1. November bis zum 31. März gelten auf den Wertstoffhöfen und Grünschnittsammelplätzen im Landkreis wieder die Winteröffnungszeiten. Damit verschieben sich die Öffnungszeiten wie folgt: Ab November sind die Plätze freitags von 12 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Zusätzlich sind die Wertstoffhöfe in Bingen-Büdesheim, Bodenheim, Guntersblum, Ingelheim, Nieder-Olm, Oppenheim, Sprendlingen und Undenheim sowie die Grünschnittsammelplätze in Bingen-Kempten und Welgesheim dienstags von 12 bis 17 Uhr offen. Die Biomasseanlage in Essenheim bleibt weiterhin geschlossen. Am Dienstag, 1. November, bleiben alle Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelstellen sowie das Entsorgungszentrum in Budenheim geschlossen. Die Öffnungszeiten und Adressen der Wertstoffhöfe und Grünschnittsammelplätze können im Abfallkalender sowie im Internet unter www.awb-mainz-bingen. de, nachgelesen werden. Weitere Infos gibt es bei der Abfallberatung unter Tel. 06132-787-7080.

Für Fragen steht Ihnen Herr Werkdirektor Dieter Birkholz unter der Telefon-Nr. 06721- 970712 gerne zur Verfügung.

Kaufmann im Großhandel bzw. kaufmännische Ausbildung für den Außendienst/Innendienst Das sind Ihre neuen Aufgaben: • Betreuen, Pflegen und Weiterentwickeln bestehender Geschäftsbeziehungen und Neukundenakquisition Das erwarten wir von Ihnen: • Abgeschlossenes Ausbildung zum Großhandelskaufmann oder eine vergleichbare Kaufmännische Ausbildung • Gerne geben wir auch Berufseinsteigern eine Chance, die nach Abschluss ihres Ausbildung die Bereitschaft und die Motivation mitbringen, sich die notwendigen Branchenkenntnisse anzueignen • Sehr gutes Verhandlungsgeschick, ausgeprägte Kommunikationsstärke sowie eine hohe Vertriebsorientierung • Grundkenntnisse in Englisch • Führerschein Klasse B

Projekt Gartenjahr 2014 Wir bieten: 1900 € Fix + Umsatzabhängige Provision + Fahrzeug wird gestellt

Wir suchen kurzfristig einen flexiblen und zuverlässigen Mitarbeiter (m/w) mit guten gärtnerischen und handwerklichen Fähigkeiten. Sie besitzen außerdem einen PKW-Führerschein und sind eigenverantwortliches Arbeiten gewohnt? Dann möchten wir Sie gern kennenlernen. Schicken Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte an

Wir haben: Bewerbung bitte per Mail an: Grün & Gut Zaim GbR Vollautomatische Am Ockenheimer Graben 50 · 55411 Bingen am Rhein info@gruenundgut.com · Telefon: Bewässerungssysteme 06721 – 988 45 67 Rasenroboter (Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt) Teichzubehör / Pumpen Alles für Ihren Garten………..

BauConstrukt GmbH

Weinstraße 27 • 55411 Bingen Telefon: 06721 995501 E-Mail: info@bauconstrukt.de

Am Ockenheimergraben 50 55411 Bingen am Rhein Mobil: 0177-3737043 Tel: 06132-4219248 Fax: 06132-5156953 E-Mail: info@gruenUgut.de

Für unsere 3 gruppige Kath. Kita St. Josef Bad Kreuznach suchen wir zum Projekt01.11.2016 Gartenjahr 2014 www.grünundgut.de

1 pädagogische Fachkraft m/w in Teilzeit (22 Std/Wo)

Die aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte an: Kita St. Josef · Anni Bürger- Olk Jungstraße 18 · 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671/28855 st-josef-bad-kreuznach@kita-ggmbh-koblenz.de

Glasreiniger in Vollzeit gesucht. Führerschein erforderlich. Sebastian Zander · Pariserstraße 85 · 55268 Nieder-Olm · 06136/ 4688520 www.firma-zander.de · info@firma-zander.de

Vortrag

Friedensarbeit Ingelheim. Der Deutsch-Israelische Freundeskreis Ingelheim e. V. lädt für Donnerstag, 27. Oktober, 19.30 Uhr, zu einem Vortrag „Friedensarbeit in Israel – jüdisch-arabische Verständigung am Vorabend von 50 Jahren SechstageKrieg“ mit dem Referenten Torsten Reibold ins Weiterbildungszentrum ein. Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos und Termine unter www.dif-ingelheim.de.

Anz Lächeln.indd 2

12.04.16 16:38


19. Oktober 2016 | KW 42

Schnäppchen

Immobilien Kaufangebot Billardtisch 7 Fuß, L=ca.224 cm, B=ca.110 cm, gebraucht für 200€ abzugeben Tel. 06721/42272

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei!

Neue Binger Zeitung | 31

Hutschenreuther Weihnachtsglockensammlung von 1979 bis 2013 zu verkaufen, Preis VHB (Bingen) Tel. 0157/32258691

0176 / 67366617

Achtung liebe binger

Seriöser Pelz- und Schmuckankauf der Firma Adler, seit 1984. Wir sind seriös und fair, machen auch selbstverständlich hausbesuche und weisen uns immer mit einem Personalausweis aus. bei nichteinigung tragen Sie keine Kosten. 0671-4833062

Auf 6000 qm ein großes Angebot für den Innenausbau:

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT!

Stadtvilla Karat – Luxus und Großzügigkeit in reinster Form. 222 qm Wohnfläche, 5 Zimmer Exklusiver Wohnkomfort Helle, lichtdurchflutete Räume Mehr Infos unter: Telefon: 0 67 21- 15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Tel. 08031-381200 (Mo-Fr)

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Immobilien-Wertgutachten

Türen, Decken, Böden, Rolläden, Fensterbänke, Glas-Elemente, Licht und Harmonie, Eisenwaren, Baubeschläge u.u. Ihr Schreinermeister und wir beraten Sie ∙∙∙

Von zertifizierten Sachverständigen, für z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung, (Ver-) Kauf o.ä.

Gerhard & Gerhard

Pariser Str. 28 · 55286 Wörrstadt Tel. 06732 / 5575 · www.gerhard-bewertung.de

Eisenwaren, Holz-Zentrum, Ausstellung: Bad Kreuznach, Mainzer Str. 11

Kaufgesuche

Stellenanzeigen Mitarb f. Verkauf in TZ 17 Std/W. u. 450,– € nach Bingen gesucht

Große Galerie im Eingangsbereich 3 Bäder für Ihr exzellentes Wohngefühl Sehr hochwertige Ausstattung

Kurierfahrer/innen

auf 450,- € Basis gesucht sowie

KFZ Mechaniker/innen auf 450,-€ Basis gesucht

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Sie suchen Personal? Wir beraten Sie gerne

Telefon (06721) 91 92 -0 Fax (06721) 91 92 -17 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de www.neue-bingerzeitung.de Unsere treue Reinigungskraft geht in den wohlverdienten Ruhestand. Dafür suchen wir einen neuen zuverlässigen Ersatz Dienstag - Freitag, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich unter: Metzgerei Petry Saarlandstraße 101 · 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Suche und kaufe Kameras jeder Art, Porzellan, Nähmaschinen, Schmuck u.v.m. Tel. 0178/9267196 Suche immer noch Videos, (keine DVD, kein Sex), auch Kinderfilme, komme auf Wunsch abholen Tel. 06743/9098115

Unterricht Biologie-Nachhilfe Oberstufenschüler/in gesucht Tel. 0151/40555506

Stellenangebote Reinigungskraft für mehrere MFH in Bingen-Stadt gesucht, a. V., Tel. 0151/40186439

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Stress mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile Ich helfe Ihnen direkt in Bad Kreuznach 0176/39880686

Raiffeisen Weinsheim

Flüssiggas  08 000 345 345 gebührenfrei

Raiffeisen-Hunsrueck.de

Angebote Lagerräume in Bgn.Büdesheim zu verm., ca. 160 m² abschließbare Lagerfläche, auch kleinere Fläche nach Abspr. möglich. Preis VHB. Tel. 06721/42417 Dorsheim bei Bingen, helle, ruhige 100m², 3 ZKBB, Abstellr., G-WC, Keller, PKW-Stellplätze, KM510€+NK+KT Tel. 06721/45665 3 Zi., gr. Ess.-Kü., Balk., Waschkü., neu saniert, in zentraler Wohnlage v. Bingen, n. Vereinb. zu verm., ca. 86m², KM 710€+NK45€ p.P.+KT Tel. 0151/40186439 Bgn.-Büdesheim, Nähe Zentrum, 2 ZKB, Flur, EG, 70m², ca. 40m² Garten, Einstellplatz im Hof, zum 01.12.16 zu verm., KM570€+NK+3 MM KT Tel. 0178/7108482 3ZKB, 83m², zum 01.11.2016 zu verm., 490€+NK90€, Bgn-Stadt, EBK, G-WC, saniert, TG Platz 30€ Tel. 0151/23597446 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 2 Zi., EBK, TGL-Bad, Speisekammer, Keller, Parkplatz, ca. 67m², ab 01.11.16 zu verm., WM530€+KT Tel. 0177/7481277 Bingen-Büdesheim, Auto-Garage zu vermieten, ab sofort. Bitte kein Gewerbe. Tel. 06724/3621

Pluschke´s Preishammer Weiler: Sehr schönes Zweifamilienhaus mit ca. 151 qm Wohnfl. auf 265 qm Areal. Bauj.1957. Ab 2011 total saniert und voll isoliert, Gastherme von 2012, Bäder von 2014. Energie 134 kWh (qm a) Massives Gartenhaus im Hof (Werkstatt). Das Haus ist voll vermietet. Auch für Kapitalanleger interessant! Kaufpreis nur 179.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Über den Dächern von Bad Kreuznach

Gepflegte 1-Zi.-Whg, 44 m², große Küche, Flur, Bad mit Tageslicht, Balkon, zentrale u. ruhige Lage, von privat zu verkaufen, frei ab 01.01.2017, VB 59000,-- € Chiffre: 238/42/16 B

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!

Gesuche Bingen-Büdesheim, suche Garage zu mieten, ab sofort Tel. 0171/3005246 Bingen-Büdesheim, suche Garage oder trockenen Stellplatz ab sofort Tel. 0157/52769948 Berufstätiges Paar sucht 2 Zi.Whg. in Mainz-Innenstadt Tel. 06721/42581 4-köpfige Familie, gesichertes Einkommen, suchen Haus o. Wohnung zur Miete ab 100 m² in Bingen u. Umgebung. Tel. 0170/6561920


Bau-Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

NBZ KW 42 | 19. Oktober 2016 | Seite 32

Bauen und Wohnen

Planen und Renovieren

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

Gerhard Härter

KachelÜfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

KapellenstraĂ&#x;e 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

                   

            !  " # $   %



 

           !" #$!"            

    

   

100% FASSADE =

â&#x20AC;˘ Einfach anrufen... â&#x20AC;˘ Termin vereinbaren... â&#x20AC;˘ Beraten lassen... â&#x20AC;˘ Zufrieden sein... Malerbetrieb J. MĂźller â&#x20AC;˘ Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim â&#x20AC;˘ Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 â&#x20AC;˘ Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

Manic Manic GmbH GmbH -- Schlossbergstrasse Schlossbergstrasse 22 -- 55218 55218 Ingelheim Ingelheim

Bodenbeschichtung Bodenbeschichtung in in hĂśchster hĂśchster Perfektion Perfektion fĂźr fĂźr Industrie, Industrie, Handwerk Handwerk und und Gewerbe Gewerbe www.manic-bodenbeschichtung.de www.manic-bodenbeschichtung.de -- info@manic-bodenbeschichtung.de info@manic-bodenbeschichtung.de


NBZ KW 42 | 19. Oktober 2016 | Seite 33

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Kein Durchblick bei Angeboten für die Heizungserneuerung? Verbraucherzentrale hilft mit Angebots-Check weiter Wer vorausdenkt, wartet mit der Erneuerung seiner Heizungsanlage nicht bis sie defekt ist. Denn dann muss alles sehr schnell gehen und man trifft unter Umständen die falsche Entscheidung. „Optimal ist es, drei Angebote einzuholen“, erklärt Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. „Doch mit der Bewertung und dem Vergleich der aufgeführten Positionen tun sich viele Hausbesitzer schwer, denn nicht allein der Gesamtpreis ist entscheidend. Zudem steckt der Teufel meist im Detail.“ Hier hilft die Verbraucherzentrale weiter. Die Energieberater prüfen die Angebote anhand einer detaillierten Checkliste. Sie stellen fest, ob alle wesentlichen Informationen enthalten und ausreichend genau beschrieben sind. Die Antworten dokumentieren sie in der persönlichen Energieberatung in einer tabellarischen Übersicht. Beim Vergleich der Angebote sind viele Fragen zu beachten. Ist der neue Kessel richtig dimen-

sioniert? Ist eine neue Abgasanlage erforderlich und ist diese genau beschrieben? Ist ein neuer Warmwasserspeicher notwendig und wie gut ist er gedämmt? Ist eine ausreichende Rohrdämmung vorgesehen? Ist ein hydraulischer Abgleich eingeplant? Ist die Demontage und Entsorgung des alten Kessels berücksichtigt? Diese und viele weitere Punkte überprüfen die Energieberater. Ratsuchende erhalten die ausgefüllte Checkliste anschließend per E-Mail oder Post zugesandt. „Diesen Angebots-Check bietet die Verbraucherzentrale sowohl für die klassischen Öl- und Gasheizungen als auch für Wärmepumpen, Pelletheizungen und Solaranlagen“, erklärt Weinreuter. „Ein Besuch unserer unabhängigen Energieberatung lohnt sich für alle Hausbesitzer, die ihre Heizung komplett erneuern wollen“.  (VZ-RLP / 11.10.2016)

Der Energ ie 07.11.16 vo berater hat am Mo n 13.30 nta de in Bad 18 Uhr Sp g, den Kreuznach re tung (Rau in der Kre chstunm 109, 1. is verwalO 55543 Ba d Kreuzna G), Salinenstraße 47, ch. Die B spräche sin era d 0671/803 kostenlos. Voranmeld tungsge-1004. ung unter

40 Jahre JUBILÄUMS-AKTION www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

Aktions-Angebote gültig bis 05.11.2016

neue o che ! J e de W nüller um s - K J ubilä

Deutschlands Stardesigner Guido Maria Kretschmer präsentiert seine erste Tapetenkollektion. Farbige Wände, anregende Farbkombinationen für jeden Wohnstil.

Hochwertige Vliestapeten mit modernen, grafischen oder floralen Dessins bieten für jeden Geschmack etwas zum Wohlfühlen und experimentieren. Alle Rollen 10,05 x 0,53 m.

14.99

Hochwertige Innendispersionsfarbe

1l 2l

8.

99

ab

Grundpreis: 1.50/lfm

15.99Grundpreis: 8.-/l

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS42_16

55545 Bad Kreuznach

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

37_HAM_353156_HS42_231x157_5.indd 1

07.10.16 15:38


NBZ KW 42 | 19. Oktober 2016 | Seite 34

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlageâ&#x20AC;&#x201C; entscheidend fĂźr die Effizienz Tel. 06132 - 657 232

Tel. 06132 - 975 749 2 StraĂ&#x;e Binger us Ratha im eideshe 55262 H

Fassadenerneuerung Wärmedämmung Feuchtesanierung Betoninstandsetzung

Abdichtungsarbeiten Bodenbeschichtung fßr Garagen, Terrassen und Gewerbeflächen Balkonsanierung

Fachbetrieb fĂźr alle Abflussleitungen

ns ! r tu mi mme â&#x20AC;Ś si ftâ&#x20AC;&#x2122; läu

Reinigung + Reparatur TV-Untersuchung Ingenieurleistungen

Ingelheim

24 h Notdienst www.kanal-werner.de

Oftmals wird bei einer Heizungsmodernisierung dem Fabrikat des Kessels viel Bedeutung beigemessen. Tatsächlich sind aber die Qualität der Installation und die Einstellung der Regelung mindestens genauso wichtig fĂźr die Effizienz des Heizungssystems. Nach Untersuchungen der Verbraucherzentrale sind viele Brennwertheizungen nicht richtig eingestellt: Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nĂśtig. Insbesondere wird nach der UmrĂźstung auf Brennwerttechnik der â&#x20AC;&#x17E;hydraulische Abgleich â&#x20AC;&#x153; vernachlässigt â&#x20AC;&#x201C; das ist die optimale Einstellung der Durchflussmenge durch jeden einzelnen HeizkĂśrper. Sie muss jeweils auf das Rohrnetz, den HeizkĂśrper und die Pumpe abgestimmt sein, sonst kĂśnnen StrĂśmungsgeräusche auftreten oder die HeizkĂśrper werden ungleichmäĂ&#x;ig warm. Durch die Umstellung auf Brennwerttechnik verändert sich die Temperatur des

ď&#x20AC;Ľ 0 6132- 89 98 57

Heizwassers und damit der Wasserdruck im gesamten System. Hier mßssen die Durchflussmengen neu angepasst werden. Deshalb setzen Programme zur finanziellen FÜrderung der Heizungsmodernisierung auch einen hydraulischen Abgleich voraus. Besonders in besser gedämmten Häusern kann durch einen hydraulischen Abgleich viel Energie gespart werden: im Schnitt sind es bis zu 2 l HeizÜl bzw. 20 kWh Gas pro Quadratmeter und Jahr. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet ein ausfßhrliches Beratungsgespräch zu den Themen Heiztechnik und Heizungsoptimierung nach telefonischer Voranmeldung. Die Beratung ist persÜnlich und findet nach Terminvereinbarung in den Beratungsstßtzpunkten der Verbraucherzentrale statt. (VZ-RLP / 4.10.2016) 

Der Energ ieberater hat am M 07.11.16 vo ontag, den n 13.30 18 Uhr Sp de in Bad rechstunKreuznach in der Kre tung (Rau isverwalm 109, 1. OG), Salin 55543 Ba enstraĂ&#x;e 4 d K 7, spräche sin reuznach. Die Bera tungsged kostenlos. Voranmeld 0671/803 ung unter -1004.

    Massivholzbetten von Bisanz â&#x20AC;Ś Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und AusfĂźhrungen. So, wie Sie es sich wĂźnschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen â&#x20AC;&#x201C; garantiert aus eigener Fertigung!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse fĂźr Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-StraĂ&#x;e 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

   

           !"#$  !""%#    & '  ( )

'* (+

* (,    - .    )    -   &  / 0 1 2(-.  ((3  (4   ( )

'* ( * 5 1  

   33 30 1 Jahre E+L Systembau


NBZ KW 42 | 19. Oktober 2016 | Seite 35

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

Wünsche erfüllen und Werte erhalten Wünsche erhalte Wünscheerfüllen erfüllen und und Werte erhalten

Farbspiel in den Bäumen, Wünscheserfüllen und Werte erhalten Rutschgefahr auf den Wegen s

Rufen Sie uns an: 0 62 49 / 8 06 69 - 10 www.seitz.portas.de

s Türen

Haustüren Küchen

Bürgersteige rechtzeitig vom Herbstlaub befreien Der goldene Herbst sorgt derzeit für leuchtende Farbtupfer entlang von Straßen und Gehwegen – und auf deren Belag in naher Zukunft für jede Menge Blattlaub. Genau das kann private Hausund Grundbesitzer in Zugzwang bringen. Denn feuchtes oder nasses Laub verwandeln den Bürgersteig schnell in eine gefährliche Rutschbahn. „Das kann nicht nur für Passanten riskant werden, sondern aus finanzieller Sicht auch für den angrenzenden Grundstücksbesitzer“, sagt Rechtsanwalt Ralf Schönfeld, Verbandsdirektor von Haus & Grund Rheinland-Pfalz. Haftungsansprüche bei einem Ausrutscher Grund dafür ist die so genannte Verkehrssicherungspflicht. „Die meisten Gemeinden haben die Reinigungspflicht des Bürgersteigs auf die Eigentümer des angrenzenden Grundstücks übertragen“, erklärt Schönfeld. Rutscht ein Passant auf dem rutschigen Bürgersteig aus und verletzt sich, können auf den Eigentümer Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen zukommen. „Daher sollte man gerade im Herbst ein altes Sprichwort besonders beherzigen: Ein jeder kehre vor seiner eigenen Haustür“, rät der Rechtsanwalt. In größeren Mehrfamilienhäusern oder Wohnanlagen gibt es oft einen Hausmeister oder einer beauftragten Dienstleister, der diese Aufgabe übernimmt. Allerdings können auch die Mieter in die Pflicht genommen werden. Voraus-

Türen Haustüren Küchen Treppen Besuchen Fenster Decken Sie unsere Türen Haustüren Küchen Treppen Fenster Decken

Studio-Ausstellung:

PORTAS-Studio Uli Seitz Friesenheimer Straße 8 55278 Weinolsheim

sTreppen

setzung dafür ist eine wirksame Vereinbarung im Türen Haustüren Küchen Treppen Fenster Decken Mietvertrag. Ganz raus aus der Verantwortung sFenster wäre der Eigentümer aber auch dann noch nicht, warnt Verbandsdirektor Schönfeld. Er müsste sDecken dann nämlich regelmäßig kontrollieren, ob seine Mieter ihrer Verpflichtung auch nachkommen.

s Ohne Dreck und Lärm sFestpreise s Qualität seit 40 Jahren

Versicherungsschutz für Grundstückseigentümer Wichtig ist daher auch der passende Versicherungsschutz. Bei einem vermieteten Objekt bietet eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung eine Absicherung gegen Haftungsansprüche. Selbstnutzende Eigentümer brauchen dagegen eine Privathaftpflichtversicherung. Beide Versicherungsarten übernehmen im Fall des Falles gerechtfertigte Arzt- und Krankenhauskosten, Schmerzensgeld und Verdienstausfall. Das heißt übrigens nicht, dass nicht auch der Passant selbst aufpassen muss. So schön das Farbenspiel im Laubwerk der Bäume sein mag – gänzlich die Augen vom Bürgersteig nehmen sollte er nicht. Es gibt durchaus Gerichte, die ausgerutschten Passanten das Schmerzensgeld verweigert haben – schließlich sei auf Gehwegen im Bereich von Laubbäumen im Herbst mit einer gewissen Rutschgefahr zu rechnen.  Haus & Grund Bad Kreuznach e.V.

€ 39,15

Polsterei & Sattlerei seit 1931

STURM RAUMAUSSTATTUNG GmbH

pro m2

€ 27,95*

Fliesen – schön wie Holz

Ihre Polster benötigen neuen Schwung?

Klassische Handwerkskunst aus DER Polstermanufaktur mit über 80 Jahren Erfahrung

Pflegeleicht, elegant, natürlich:

– ein Familienunternehmen

Keramische Bodenbeläge in Holz-

in der 3. Generation für

optik. gres|steuler-Fliesen, Serie Lin-

Polsterarbeiten in der

coln, dezente Maserung, Farben: Tan-

hauseigenen Werkstatt mit

ne, Birke, Buche, Format: 20 x 90 cm.

traumhafter Stoff- und Lederauswahl aus aller Welt.

Beinbrech Der neue reuznach K ad in B 9 er Weg 11

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

heim Schwaben

*inkl. MwSt. Nur solange der Vorrat reicht. Zwischenverkauf vorbehalten. Angebot gültig vom 1.10. - 31.10.2016

BB-PAZ-Fliesen_137-100_28092016.indd 1

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm‐raumausstattung.de

Tel.: 0671/795-0, www.beinbrech.de Schwabenheimer Weg 119, 55543 Bad Kreuznach Bad Sobernheim • Mainz • Meisenheim • Ramstein

28.09.16 12:05


NBZ KW 42 | 19. Oktober 2016 | Seite 36

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Bauunternehmung

Bauunternehmung Bauunternehmung

Wir sind Ihr Partner für: Wir sindIhr Ihr Partner für: Wir sind Partner für:

Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Umbau,Abbruch und Sanierungen Umbau, und Sanierungen Umbau,Abbruch Abbruch und Sanierungen Außenanlagen Außenanlagen Außenanlagen Erdarbeiten Erdarbeiten Erdarbeiten B B

B vieles ...und - sprechen SieSie mitmit uns! ...und vielesmehr mehr - sprechen uns!

...und vieles mehr - sprechen Sie mit uns!

Patrick Holzhäuser Bauunternehmung GmbH · Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg 4a4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg · 55626 Bundenbach Telefon: 0065 /2 83 ·· www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 044 65 44 83 www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 65 44 // 22 83 · www.bau-holzhaeuser.de

Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Telefon: 0 65 44 / 2 83 · www.bau-holzhaeuser.de

B e d a c h u n g e n

• Zimmerei • Dachdeckerei • Klempnerei

• Flachdachabdichtungen • Dacheindeckungen aller Art

…alles aus einer Hand

Am Holderbusch 5a • 55411 Bingen Tel. (0 67 25) 30 01 75 • www.lakna.de

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG s Ehemal erner W Farben Volker Pieroth INhaber

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

Gardienen Gardienen· ·Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ·· Farben Farben ·· Tapeten Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren

& Clea r e w n Po

B a

llig?“ Haustürgeschäfte: „Dach gefärnt :

W ir

wa Dachdeckerhandwerk Rheinland-Pfalz der Haustüre Keine übereilte Auftragserteilung an

Gutgläubigkeit sind sie schnell günstig mit der Dachrepa- ihrer „Das klang so ...u it geworbo- zu überrumpeln, wenn dam ratur, die mir an der Haustüre ange der Näin de gera ben wird, man habe ten wurde“. So oder ähnlich äußern sich AnT tiges güns ein e könn r he zu tun und viele, meist ältere Immobilienbesitze geüge verf man r Ode hen. mac t gebo über ihre Erfahrungen mit so manchen u rade über einen Sonderposten gena nen. olon rkerk dwe Han mobilen bes Hau das die fe der Dacheindeckung, Fast schon zum Alltag gehören Anru h, eine , sitzt. Oder man sei so freundlic nung er-In deck bei der regionalen Dach vorzuung prüf über Dach se enlo t kost die mit diesem Satz beginnen. Für nich bErge das - nehmen. Gerade hier steht Wenige von ihnen endet die Geschich im n scho rker dwe ster nis für dubiose Han te aber mit einem finanziellen Desa komplett ch Vorfeld fest: Das Dach muss Besu dem und einem Dach, das nach SonderZum en. werd kt edec eing - neu der „Haustür-Handwerker“ dann wirk t sich upp preis – versteht sich. Oft entp lich reparaturbedürftig ist. Johannes lich wirk er spät dann - dieser Sonderpreis Lauer, Landesinnungsmeister des Dach teus nder beso es: nder rät als etwas Beso deckerhandwerks Rheinland-Pfalz it ist nicht äf- er. Und die ausgeführte Arbe esch stürg Hau bei icht daher zur Vors selten besonders unfachmännisch. Das ten rund ums Dach. Johannes n- sind die Erfahrungen von „Kostenlose Dachüberprüfung - beso „Haustürr viele ung Leist - Lauer mit der ders in Frühjahr und Herbst, Sonderpo spontane e „Kein Rat: Sein er“. deck So- Dach sten Material, Pauschalpreise bei er Verimm – Auftragserteilung, vorher fortunterschrift unter den Auftrag deeine auf , olen gleichsangebote einh dem Ideenreichtum unseriös arbeitenebest ung hreib besc ungs zen taillierte Leist der Handwerker sind kaum Gren Umreine eine nur wird oft n Den . t hen“ gesetzt“, warnt er. Natürlich ist es nich deckung angeboten. Eine Optimierung stüHau der an räge Auft lich, ungesetz die Enerli- der Wärmedämmung, wie sie re zu akquirieren. Doch über die Qua tzesGese per nung rord gieeinsparve fikation des hausierenden Handwerkers alenth t nich dann ist ibt, chre vors t kraft ist oft nichts bekannt. Und damit stell das ist “ falle ten. Eine weitere „Stolper sich auch die Frage, ob er denn für eine st. oft mangelhafte oder fehlende Gerü tiesei eventuell fällige spätere Mängelb nosfsge Beru der rolle Kont „Bei einer gung überhaupt erreichbar ist. senschaft kann das zum sofortigen Bauarriös unse bei sind r Beliebteste Opfe Arbeitsundie stopp führen. Passiert ein beitenden mobilen Dachdeckern t mit in der meis eber Mit fall, ist der Auftragg Senioren unter den Hausbesitzern.

halts- & Gebäudereinigung Haus

Antonia Poso-Arciuolo

Fachbetrieb für

www.powerundclean.de

Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller

Bergstraße 8 · 55422 Bacharach Mobil: (0176) 55 38 90 75 e-Mail: arciuolo-poso@gmx.de

R U A E B

beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft!

Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen

SK Bautenschutz

Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 / 2 05 81 81 E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

NOTRUF: 0179-5702371


NBZ KW 42 | 19. Oktober 2016 | Seite 37

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Haftungâ&#x20AC;&#x153;, so Lauer. â&#x20AC;&#x17E;Vor allem sollte sich tzniemand auf ein Aushebeln des gese eints rech tritts RĂźck ten lich garantier eilassenâ&#x20AC;&#x153;. Genau das aber versuchen en uckt gedr nige â&#x20AC;&#x17E;Hausiererâ&#x20AC;&#x153; mit klein Klauseln. kt, Auch wenn das Dach nicht eingedec soll, en werd sondern â&#x20AC;&#x17E;nurâ&#x20AC;&#x153; beschichtet ist der Lahnsteiner Dach-Experte skep wird Auto tes oste verr ein h tisch: â&#x20AC;&#x17E;Auc

er durch eine Neulackierung nicht wied . nken bede zu er gibt râ&#x20AC;&#x153;, siche verkehrs Im Zweifelsfall sollte vor einer Ăźber sHau der an stĂźrzten Auftragserteilung tĂźre lieber noch einmal bei der regio agt gefr nach nung er-In deck nalen Dach kowerden. Hier gibt es Ăźbrigens auch deDach von stenlos die Anschriften on. cker-Innungsbetrieben in der Regi h.dac www r unte net Inter im Ebenso rlp.de

TIMO ZIMMERMANN = Fenster, Haus- und Innentßren = Fertigparkett und Laminat = Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 ¡ Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 ¡ E-mail: timozimmermann@t-online.de

HauptstraĂ&#x;e 16 ¡ 55595 Wallhausen

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim â&#x20AC;˘ Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 â&#x20AC;˘ www.bauschmidt.com

-Standortpartner

Wir beraten Sie kompetent und individuell. Wir begleiten Bauherren und Architekten von der Idee bis zum fertigen Produkt. Wir bieten Ihnen Qualität und Planungssicherheit.

Schlosserei und Metallbau Ihr Spezial-Meisterbetrieb fßr Planung, Fertigung und Montage sämtlicher Glas-, Stahl-, Edelstahl- und Aluminium-Konstruktionen.

Fertigung und Montage

SEIS + WĂ&#x2013;LBERT GmbH ¡ Schlosserei und Metallbau Am Eichelgärtchen 4a ¡ 56283 Halsenbach Telefon: 0 67 47- 93 33-0 ¡ Fax: 0 67 47- 93 33-39 E-Mail: info@seis-woelbert.de

skrupellose Dachhandfigur fĂźr maĂ&#x;los gierige und bol Sym zur ist iâ&#x20AC;&#x153; Ha chDer â&#x20AC;&#x17E;Da Arbeit geht. schnelles Geld vor guter werker geworden, denen

Fenster, Tßren, Wintergärten

   

Telefon: 0170/3104705

! "#! $$#%&"'"()$ "#  *$ +) *() ,!  $

e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 

     

)$-.!#$ #$/ 

  


21.-23.10 Pfingstwiese

- Schwerpunkte dieses Jahres sind Einbruchsschutz und Hausbau - Baumesse bereits zum fünften Mal auf der Pfingstwiese - Hausbau in der Region gefragtes Thema

ES GEHT UM IHR TRAUMHAUS!

Baumesse Bad Kreuznach startet auf der Pfingstwiese Die Baumesse in Bad Kreuznach schlägt vom 21. bis zum 23. Oktober 2016 ihre Zelte auf der Pfingstwiese auf. Der Veranstalter erwartet wieder tausende Besucher, die sich zu allen Themen rund ums Eigenheim informieren können. Ein besonderer Messefokus liegt dieses Jahr auf Einbruchschutz und Hausbau. Wenn die Tage wieder kürzer werden, dann konzentrieren sich die polizeilichen Maßnahmen auch im Kreis Bad Kreuznach auf die Wohnungseinbrüche. Schwerpunkt ist dabei die Prävention und genau hier können auch Eigenheimbesitzer selbst viel leisten. Welche Maßnahmen es gibt und wie man sich am besten verhält, um für sich und seine Familie den bestmöglichen Einbruchschutz zu gewährleisten, dass können Besucher der Baumesse Bad Kreuznach erfahren. Hier informieren Experten und Fa-

chansprechpartner von Unternehmen aus der Region. Hausbau im Kreis Bad Kreuznach Aber nicht nur Hausbesitzer beschäftigen sich mit der Sicherheit, auch wer gerade baut oder bauen will, sollte bei dem wichtigen Thema gleich mitdenken. Denn es bauen immer mehr Menschen im Kreis Bad Kreuznach. Jona Poguntke, Projektleiter der Baumesse, erklärt diesen Trend vor allem mit den günstigen Zinsen und der Attraktivität von Bad Kreuznach und den umliegenden Gemeinden: „Die Menschen suchen eine gute Infrastruktur, wollen zugleich etwas Eigenes und nicht ein Leben lang mieten.“ Hier hilft der Besuch der Baumesse mit Informationen zu geeigneten Grundstücken über die passenden Baustoffe bis hin zur Einrichtung und Gartengestaltung.

Kostenlose Vorträge und Angebote für Familien Ob zu Einbruchschutz, Hausbau oder anderen Themen: Die Baumesse Bad Kreuznach bietet kostenfreie Vorträge an allen drei Messetagen, bei denen sich das Publikum von namhaften Experten informieren lassen kann. Unteranderem berät auch die Verbraucherzentrale mit unabhängigen Referenten zu Themen rund ums Haus. Während der ganzen Messe haben Sie die Möglichkeit sich Ihre Fragen zu Produkten und Dienstleistungen detailliert beantworten zu lassen. Für Familien gibt es zudem am Samstag und Sonntag eine Kinderbetreuung. Mehr Informationen finden Sie unter www.baumesse.de

Besuchen Sie uns! Halle 2, Stand 2.300 Weitere Informationen unter Tel. 06721 15482-10 oder www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

www.l2o.life

BAUMESSE BAD KREUZNACH SIE FINDEN UNS AUF STAND 4.110

RUNDUM SORGLOS ZUM NEUEN BAD KOMPLETTBÄDER & TEILSANIERUNG LEYSSER I-O Industriestraße 10, 55743 Idar-Oberstein

Ein Fixpreis, keine Kostenfallen

Fachhandwerker aus der Region

Planung & Ausführung aus einer Hand

Umsetzung nach festem Terminplan

Beratung vom CARO Händler des Jahres

Ihre Bedürfnisse im Vordergrund

LEYSSER SB Lebacher Straße 4, 66113 Saarbrücken

LEYSSER TR Metternichstraße 21, 54292 Trier


21.-23.10 Pfingstwiese

Kostenlose Fachvorträge auf der Baumesse Alle Fachvorträge finden in der Halle 5, im Vortragsraum, statt. Freitag, 21. Oktober 12.00 - 12.45 13.00 - 13.45 14.00 - 14.45 15.00 - 15.45 16.00 - 16.45

10 Tipps für den richtigen Umgang mit Handwerkern Wohnraumförderung 2016 damit Wohnen und Bauen bezahlbar bleibt Energetische Dachsanierung Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog In Zukunft barrierefrei

Samstag 22. Oktober 11.00 - 11.45 12.00 - 12.45 13.00 - 13.45 14.00 - 14.45 15.00 - 15.45

Energetische Dachsanierung Baufinanzierung Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog Wie halbiere ich meine Stromkosten Wohnraumförderung 2016 damit Wohnen und Bauen bezahlbar bleibt

16.00 - 16.45 Unabhängigkeit durch Eigenstromnutzung mit PV-Solarstrom und „sonnen“-Batterie 17.00 - 17.45 Fahrplan energetische Gebäudesanierung Sonntag 23. Oktober 11.00 - 11.45 12.00 - 12.45 13.00 - 13.45 14.00 - 14.45 15.00 - 15.45 16.00 - 16.45 17.00 - 17-45

Fahrplan energetische Gebäudesanierung Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog Energetische Dachsanierung Energieeffizienz durch Gebäudesanierung Überblick über die Fördermittel von Bund und Land Wohnraumförderung 2016 - damit Wohnen und Bauen bezahlbar bleibt Unabhängigkeit durch Eigenstromnutzung mit PV-Solarstrom und „sonnen“-Batterie Stromsparen im Haushalt

JA-100 Funk-Alarmanlage

www.baumesse.de

Baumesse KH Halle 3 Stand 100

Mechanische Sicherheit

10% Förderung durch KfW-Bank

Wir sind auf der Baumesse in Bad Kreuznach

Tel. 06709-9119797 www.alarmanlagen-dr.de

vom 21.10. bis 23.10.2016 auf der Pfingstwiese.

www.baumesse.de DIE MESSE RUND UM

BAUEN 21.-23.10. WOHNEN RENOVIEREN ENERGIESPAREN BAD KREUZNACH

Pfingstwiese Täglich 10 - 18 Uhr

NB

FREIKARTE Bei Vorlage dieser Anzeige freier Eintritt für eine Person

Gewinnspiel

Name,Vorname Straße, Nr. PLZ, Ort E-Mail

Hauptgewinn: Hyundai i20 Gewinnermittlung: April 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wert der Freikarte: 5 € Der Verkauf dieser Karte ist strengstens verboten.

Besu Rhein Halle


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

Frühstücksschinken Schinkenspeck

Grünländer

Endivien

deutsche Schnittkäse aus Kuhmilch, verschiedene Sorten, mind. 48% Fett i. Tr., auch leicht mind. 30% Fett i. Tr., mild, aromatisch, nusskernartig, 100 g

aus Deutschland, Klasse I, Stück

0.79

mild geräuchert, 100 g

0.99

Granatäpfel

DelikatessHinterschinken

aus der Türkei, Klasse I, Stück

anschließend gegart und über Buchenholz mit einer leichten Rauchnote verfeinert, DLG-prämiert, 100 g

Allgäuer Emmentaler

0.99

0.99 Blumenkohl aus Deutschland,

Würzige grobe Mettwurst

verschiedene Sorten, würzig Geschmack je nach Zutat oder Bavaria Blu mild, aromatisch, mind. 70% Fett i. Tr., deutscher Weichkäse aus Kuhmilch, 100 g

die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg

Le Rustique Camembert

Mangos genussreif,

0.79

französischer Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 45% Fett i. Tr., pikanter und fein würziger Geschmack, 100 g

aus Israel oder Spanien, Klasse I, Stück

1.99

1.29

Tomme de Savoie

Äpfel Jonagold

Zarte Kalbsrückensteaks

mager und vollfleischig, 100 g

Kasseler Rippenspeer

2.99 5.99

goldgelb geräuchert, 1 kg

Zarte SchweineSchnitzel

aus Deutschland, Klasse II, 2-kg-Knotenbeutel (1 kg = € 1,00)

Trauben hell „Italia“ oder rot „Red Globe“ aus Italien, Klasse I, 1 kg

2.49

Paprika rot oder gelb

6.99

aus der Oberschale, extra-mager, 1 kg

Rinderbraten, - Gulasch oder Rouladen

aus Deutschland, Klasse I, 1 kg

4.99 Krönung Kaffee

Sprudel auch leicht Kiste mit 12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,42)

4.99

1.11

1.59

5-fach sortiert, nach traditioneller Handwerkskunst produziert, DLG-prämiert, 100 g

9.99

Bergader Bonifaz

Bananen

FrühstücksAufschnitt gemischt

vom Deutschen Weiderind 1 kg

0.79

1.49

0.99

Best Beef

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., vollmundig,nussig, 100 g

Klasse I, Stück

oder Mettwurst Braunschweiger Art fein gehackt, 100 g

0.79 0.59

Cola* auch light*, Schwip-Schwap*, Mirinda und weitere Sorten (*koffeinhaltig), 1,5-L-PETFlasche zzgl. 0,25 € Pfand je (1 L = € 0,39)

1.99

Premium Pilsner Kiste mit 20 x 0,33-L-Flaschen zzgl. 3,10 €Pfand (1 L = € 1,36)

8.99

französischer, halbfester Schnittkäse aus Kuh-Rohmilch, mind. 48% Fett i. Tr., aromatisch, 100 g

Pils 1.79 Premium Kiste mit 20 x 0,5-L-

Allgäuer Baldauf Alpkäse deutscher Hartkäse aus Kuh-Rohmilch, mind. 50% Fett i.Tr., je nach Alter von nussig-mild bis würzigpikant, 100 g

1.79

Le Gruyère Schweizer Hartkäse aus Rohmilch, mind. 49% Fett i. Tr., kräftig würzig, 5 Monate gereift, 100 g

versch. Sorten 500 g Packung (1 kg = € 7,98)

Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,10)

10.99

Beim Kauf von 2 Kisten Bitburger erhalten Sie ein original Mainz 05 Regencape gratis dazu!

1.99

Thomas Henry je 0,2 l

0.99 (100 ml = € 0,50)

3.99

Beim Kauf von 5 Flaschen erhalten Sie eine 6. Flasche und den Träger gratis dazu!

täglich frischer Federweißer und Roter Rauscher

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 20.10. - 22.10.2016

Kw 42 16  
Kw 42 16  
Advertisement