Page 1

Neue Binger

Reisebüro Nagel Bordguthaben

125,– €

Schreinerei Innenausbau GmbH

Zeitung

Gutschein bis

Günter Petry

pro Buchung

auf alle Hochseekreuzfahrten & Flusskreuzfahrten

Reisebüro Nagel

Saarlandstr. 71 • 55411 Bingen-Büdesheim Tel.: 06721-97 55 19 • Fax: 06721-45 85 4 www.preiswerterweg.de 24h / rund um die Uhr

18. Jahrgang · KW 42

Mit lokalen

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Mittwoch, 16.10.2013

Nachrichten Pellets

Wir bieten: Ein Haus das Geld verdient

EFH mit Photovoltaikanlage (ca. 3.000 € / anno), Wfl. ca. 200 m² 6 ZK 2B, Ter., Balk. + 2 Zimmer im UG mit sep. Zugang, Keller. Hochwertige Ausstattung, 2 Km bis Bingen 420.000 €

Pellets DIN Plus 15 kg Sack ab

4,69 /Sack*

*Palettenpreis à 70 Sack

Neubauwohnung -Bezug 2014

2ZKB, Ter. Wfl. 71m² mit eigenem Garten in ruhigem Zweifamilienhaus in Bingen 184.000 €

Am Kieselberg 8a s 55457 Gensingen

Mietangebot (keine Maklercourtage)

www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Sonnige hochwertige 2ZKB, Balk. in neuer Seniorenresidenz (16 WE) in Bretzenheim bei KH, Wfl. 60m². Auf Wunsch Betreuungsangebot Miete: 645 € + NK + 2 MM Kaution Baugrundstücke voll erschlossen Gensingen ca. 500 m² 65.000 € Weiler ca. 870 m² 98.000 € Rümmelsheim ca. 615 m² 79.820 €

i LL

SP

IMMOBILIEN

 Wochenendgrundstück in Waldalges-

heim Ruhige Lage! Z.Zt. befindet sich ein Gartenhaus/Wohnwagen und Gerätehaus auf dem Grundstück. Eine Bebauung mit einem Wohnhaus von 70 m² Wfl., wäre möglich. Strom, Kanal und Wasser sind vorhanden. Grdst. 1.238 m². Frei nach

www.spill-immobilien.de

( (0 67 21) 99 25 90

S0291-59mm

Binger LeseZeit kommt

Absprache.

Geschichten und Geschichte sind dieses Jahr das Thema tober nun schon im dritten Jahr in Folge Literaturbegeisterte in diesem Monat auf ihre Kosten. So wird zum Beispiel Annika Sehn (unser Foto) in der

Bingen (red). Literatur satt bietet nicht nur Frankfurt am Main mit seiner Buchmesse im Oktober. Auch hier kommen mit der Binger LeseZeit vom 25. bis 27. Ok-

ERÖFFNUNGSANGEBOT Fossil-Brillenfassung

Einstärken Kunststoffgläser hart super entspiegelt ab 99,-€ *Glasstärke bis 6/12

ch

Repräsentative Unternehmervilla in Mainz-Gonsenheim auf 1.186 m² großem Parkgrundstück. Wohnfläche rd. 300 m², 10 Zimmer, 6 Bäder, Hallenschwimmbad, Doppelgarage, Stellplätze. Bj. 1920, Komplettsanierung zwischen 1993 bis 2006.

Exklusivsuche! Mehrere finanzstarke Interessenten suchen:

Herrlicher Blick auf den Rhein und über Bingen Großzügige 233 m² Wfl. erwarten Sie in diesem komfortablen EFH mit ELW in Bingerbrück. Wohnzimmer mit Panoramafenstern, offener Kamin, Terrasse, Doppelgarage u.v.m.. Grdstck. 625 m². Frei nach Absprache!

KP: € 368.000,–

- großzügige Wohnhäuser u. Villen - in exponierten Lagen von - Bingen - Bad Kreuznach - Ingelheim, Mainz - KP: ab € 500.000,–

45.000,--€

 EFH mit Nebengebäude in Dorsheim

Sonntagsmatinée einige ihrer verspielt-hintersinnigen Textkaskaden präsentieren. Mehr zur LeseZeit lesen Sie im Innenteil dieser Ausgabe.  Foto: privat

• Brillen • Uhren • Schmuck Saarlandstr. 112 · Bingen-Büdesheim Tel. 06721-44369

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

KP: € 1,69 Mio.

Handwerkliches Geschick erforderlich, sanieren oder abreißen! 6 ZKBD ca. 143 m² Wfl., Grdst. 1.232 m². Sofort frei.

109.000,--€

 Studentenappartements in BingenBüdesheim Neubau – Passivhaus! In unmittelbare Nähe zur FH stehen nur noch 4 1-Zimmer-Appartementszur Verfügung. Größen von 15 – 20 m² Wfl., Pantryküche, Duschbad, Hausmeisterservice, Münzwaschmaschine und Trockner. Miete: von 230,--€ - 270,--€ + 60,--€ NK + 2 MM-Kaution + 1,19-fache Provision incl. MwSt.

Burgblick 11 · 55585 Altenbamberg Tel.: 06708-6697001 info@nissen-immobilien.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Architektenhaus der Extraklasse in Weiler, Bestlage mit Rheinblick, ca. 250 m² lichtdurchflutete Wohnfläche, Top-Zustand. 851 m² Grundstücksgröße, Doppelgarage. Kurzfristig frei!

KP: € 625.000,–

Traumlage Mainz-Oberstadt Nur wenige Schritte vom Rosengarten entfernt, befindet sich dieses 1948 erbaute Anwesen mit ca. 280 m² Wohnfläche und einem 841 m² großen Spitzengrundstück.

KP: € 990.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013

NOTRUFNUMMERN Polizei Bingen Polizei Notruf Feuerwehr Notruf Rettungsdienst Telefonseelsorge Vergiftungszentrale Mainz

Tel. 06721 90 50 Tel. 110 Tel. 112 Tel. 06721 192 22 Tel. 0800 111 0 111 Tel. 06131 232 466

ÄRZTLICHE NOTDIENSTE Ärzteschaft Bingen Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 19.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 06721 192 92 Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

APOTHEKEN NOTDIENSTE Mittwoch, 16. Oktober: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 34982, Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662. Donnerstag, 17. Oktober: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 13023. Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491. Freitag, 18. Oktober: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 16677. Samstag, 19. Oktober: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 14555. Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592. Sonntag, 20. Oktober: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, BingerbrĂźck, Tel. 32863. Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222. Bacchus-Apotheke, OberstraĂ&#x;e 30, Bacharach, Tel. 06743-1400. Montag, 21. Oktober: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 14038. Dienstag, 22. Oktober: Fruchtmarkt Apotheke, Fruchtmarkt 8, Bingen, Tel. 2990. Mittwoch, 23. Oktober: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 992500.

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskßnfte (kostenlos) Tel. 800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)

              

Beilagenhinweis

Gärtnerei Heinz Pflanzen mit n HerbstgefĂźhle Mo-Fr. 8.30 - 12.30 + 14.00 - 18.00 Uhr Mi. u. Sa. 8.30 - 13.00 Uhr 55457 Gensingen ¡ Kreuznacher StraĂ&#x;e 18 Telefon (0 67 27) 2 43

Anzeigenberatung:

Unserer heutigen Ausgabe liegen in Teilgebieten Prospekte von VĂśgele, Deichmann und Hotel Adler bei. Wir bitten um Beachtung!

Taxi Muders

Seit 1992 ...

• Krankenfahrten fßr alle Kassen • Bestrahlungsfahrten • Kurierfahrten ...wir fahren Sie ßberall hin!!!

Tel. 06721/9192 -0 anzeigen@neuebinger-zeitung.de

SchultheiĂ&#x;-Kollei-StraĂ&#x;e 24 - 55411 Bingen

Tag und nachT iM einsaTz

Tel.: 0 67 21 - 4 34 84 und 4 83 31

der wille versetzt berge. besonders der letzte. Ein Vermächtnis zugunsten von ärzte ohne grenzen kann fßr viele Menschen einen ersten Schritt in ein neues Leben bedeuten.

11104983

Wir informieren Sie gerne. Schicken Sie einfach diese Anzeige an: ärzte ohne grenzen e.V. Am KÜllnischen Park 1 10179 Berlin

Jeden Tag vollendeT gepflegT !

SchĂśnheit in Perfektion - Wir sind Ihre Profis! -

Reise der Woche

Neu! Professionelle Einzelwimpernverlängerung Manikßre mit (lichtgehärteter Lack) - kein lästiges Absplittern, 2-4 Wochen haltbar Die perfekte LÜsung zwischen Nagellack u. Kunstnägel

Wir haben ihn – Ihren Traumurlaub! Blßhende Almwiesen, sattes Grßn am Talboden, glitzernde Bergseen, in denen sich die Felswände der Fast-Dreitausender spiegeln. Und die Sonne strahlt mit den Tirolern und ihren Gästen um die Wette. Die Zugspitz Arena ist eine Region, wie sie Tirolerischer nicht sein kÜnnte. Urige DÜrfer, traumhafte Gipfel, herzliche Gastgeber.

Buchungs-Telefon: 0 65 43 / 50 19 414

Inklusivleistungen Fahrt im modernen Reisebus ¡ 5 x Ăœbernachtung im 4-Sterne-Hotel Edelweiss in Lermoos ¡ 5 x reichhaltiges FrĂźhstĂźcksbuffet (kalt & warm) ¡ 5 x Abendessen mit Vorspeisen- und Salatbuffet, Suppe, Dessertbuffet mit Käsebrett und Obsttheke ¡ 1 x wĂśchentlich Themenbuffet ¡ BegrĂźĂ&#x;ungssekt ¡ 1 x Tanzabend bei Kerzenschein ¡ Ganztägige Reiseleitung „Drei-Pässe-Fahrt“ ¡ Halbtägige Reiseleitung „Schloss Linderhof – Oberammergau“ ¡ Ganztägige Reiseleitung „KĂźhtai & Ă–tz“ ¡ Halbtägige Reiseleitung „Tannheimertal“ ¡ Kostenfreie Nutzung des hoteleigenen Hallenbades und Saunaparadies, BadetĂźcher inklusive

Oder direkt bei der

Anti-Aging-Behandlungen Dauerhafte Haarentfernung www.kosmetikos.de

–– ppflegende und apparative Kosmetik – EPILUX EPILUXÂŽ IPL-FACHZENTRUM Charlotte Charlotte KoĂ&#x;mann ¡ Telefon 0 67 25 - 95 021 PoveglianostraĂ&#x;e PoveglianostraĂ&#x;e 21 ¡ 55437 Ockenheim

Neuen Binger Zeitung

Lermoos in Tirol Ferienidylle in der Zugspitz Arena 6 Tage: 25.06. – 30.06.2013 | 01.10. – 06.10.2013 (Tag der Dt. Einheit) Reisepreis

499,–

p. P. im Doppelzimmer. 40,– Einzelzimmerzuschlag

NOCH FREIE PLĂ„TZE

26.06. – 30.06.2013, 5 Tage Kieler Woche – Holsteinische Schweiz 4* Hotel, HP, Schifffahrt, Stadtfßhrungen 27.06. – 30.06.2013, 4 Tage Stumm im Zillertal 3* Hotel, HP, Ausflugsprogramm 29.06. – 06.07.2013, 8 Tage

KOMBINIERTE FLUG- UND BUSREISEN

489,-

06.07. – 10.07.2013, 5 Tage Maria Alm am Steinernen Meer 4* Hotel, HP, Ausflugsprogramm

333,-

07.07. – 14.07.2013, 8 Tage Ostseebad Kßhlungsborn 4* Hotel, HP, Ausflugsprogramm 08.07. – 15.07.2013, 8 Tage

419,-

29.06. – 01.07. und 14.08. – 16.08.2013, 3 Tage London – Paläste, Parks und Pubs Linienflßge, 4* Hotel, Besichtigungsprogramm

499,-

815,-

02.07. – 08.07. und 07.08. – 13.08.2013, 7 Tage Sßdengland – Romantisches Cornwall Linienflßge, HP, Rundreise

1.249,-

10.07. – 17.07. und 19.07. – 26.07.2013, 8 Tage


Aktuell

16. Oktober 2013 - KW 42

Empfang für Weinhoheit

Aus dem Polizeibericht Gerochen Bingen. Durch einen Anwohner wurden am 8. Oktober, 23.50 Uhr, der Polizeiinspektion Qualmentwicklung und Gasgeruch im Bereich Gaustraße 57-59 gemeldet. Vorsorglich wurden die Bewohner des Anwesens evakuiert. Feuerwehr und Stromversorger nahmen sich der Ursachenforschung an. Durchgeführte Messungen ergaben keine Hinweise auf Gasaustritt, sodass die Anwohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Gesprüht Bingen. Unbekannte Täter besprühten von Montag auf Dienstag vergangener Woche, zwischen 14.30 Uhr und 05.50 Uhr, einen abgestellten Zug der Deutschen Bahn AG im Bahnhof großflächig mit Graffiti. Insgesamt wurden 25 qm beschmiert und damit ein Gesamtschaden von 2.000 Euro verursacht. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. 063134073 – 0.

Geklaut Kempten. Bisher unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht vom 8. auf 9. Oktober Zutritt zu den Werkstatträumen und Geschäftsräumen einer Reparaturwerkstatt im Ockenheimer Graben. Entwendet wurde Bargeld. Sprendlingen. Am Sonntag, 13. Oktober, wurden drei Baucontainer gewaltsam aufgebrochen, unbekanntes Stehlgut entnommen und zwei der Container angezündet. Die Freiwillige Feuerwehr löschte den Brand. Der Schaden an

dem Büro- sowie Aufenthaltscontainer beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Gebrannt Trechtingshausen. Am 9. Oktober, 16.37 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Bingen der Brand eines Gartenhauses gemeldet. Trotz schnellem Eingreifen der Feuerwehren, brannte das Haus komplett ab. Das Feuer griff zudem auf den Dachstuhl des Wohnhauses über, der dadurch beschädigt wurde. Das Wohnhaus selbst blieb bewohnbar. Nach derzeitigem Stand ist von einem technischen Defekt als Brandursache auszugehen.

Getrunken Bingen. Einer Streifenwagenbesatzung fiel am 9. Oktober, 17.35 Uhr, das unsichere Abbiegen eines Rollerfahrers auf, der vom Fruchtmarkt kommend in die Gerbhausstraße einfuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem 60-jährigen Fahrer aus Bingen deutlicher Atemalkohol festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest wies einen Wert von 2.06 Promille aus. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet. Gensingen. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 9. Oktober, 22.22 Uhr, ein 30jähriger Mann aus Sprendlingen angehalten und kontrolliert. Bei ihm zeigten sich Auffälligkeiten hinsichtlich Drogenkonsums, die durch Tests bestätigt wurden. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bingen. Insgesamt konnte die Polizei in der Nacht vom 9. auf 10. Oktober drei Fahrten unter Alkoholeinwirkung verhindern. Um 23.35 Uhr fiel zunächst ein 21-jähriger Mann aus Kaiserslautern auf, der bereits auf dem Fahrersitz Platz genommen, das Fahrzeug aber noch nicht gestartet hatte. Bei ihm war deutlicher Atemalkohol feststellbar, so dass die Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurden. Kurze Zeit später erschien der 21-jährige erneut auf dem Parkplatz und führte nunmehr Schlüssel eines anderen Fahrzeuges mit sich. Auch diese wurden ihm abgenommen und sichergestellt. Auffällig wurde auch ein 26-jähriger Mann aus Ingelheim, der im Begriff war, in sein Fahrzeug einzusteigen. Auch er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Seine Fahrzeugschlüssel wurden ebenfalls sichergestellt, die Heimreise musste er mit Bekannten antreten.

Gedroht Bingen. Ein maskierter Räuber überfiel am 13. Oktober, 23.11 Uhr, ein Spielcasino in der Kapuzinerstraße. Er bedrohte die 26-jährige Spielhallenaufsicht mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe der Einnahmen. Mit einem geringen dreistelligen Geldbetrag trat er die Flucht an. Er soll in Richtung Innenstadt, Fußgängerzone, gelaufen sein. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: circa 180 cm groß, schlank, trug dunkle Skimaske, Bluejeans. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bingen, Telefon 06721-9050.

3

Vorwort

Stadt würdigt Rheinhessen-Weinprinzessin Diana

Bingen (red). Auch wenn es für die große Krone der rheinhessischen Weinkönigin nicht gereicht hat – am Rhein-Nahe-Eck freut man sich trotzdem sehr darüber, dass Diana Meyer als Weinprinzessin den rheinhessischen Wein im kommenden Jahr gut präsentieren wird. Am Samstag fand nun der offizielle Empfang von Seiten der Stadt im Alten Büdesheimer Rathaus statt. Die Binger Weinmajestäten, Oberbürgermeister Thomas Feser sowie die aus dem Heimatort Dianas angereisten Bürgermeister Wilfried Pracht und Ortsvorsteher Karl Reutel aus Neddersheim gratulierten.  Foto: I. Fürstenau

Neue Binger Zeitung

Das Leben ist so viel leichter, wenn man etwas hat, auf das man sich freut. Es können große Aussichten sein, aber auch die kleinen Freuden des Alltags. Morgens lockt mich die Aussicht auf ein leckeres Frühstück rasant aus dem Bett. Ich freue mich auf die Autofahrt zum Büro, in der ich meiner Lieblingsmu-

sik eine unvernünftige Lautstärke gönne. Es kann die Lieblingsserie im Fernsehen oder der Donnerstagabend mit den Freundinnen sein, die Schwung für einen schwierigen Arbeitstag geben. Oder Ausschlafen am Wochenende, ein Besuch, eine nette Begegnung, die Rückkehr einer Kollegin aus dem Urlaub. Es kann auch der Spaziergang an einem freien Tag sein. Gerade jetzt im Herbst freue ich mich besonders darauf, weil mich die unfassbare Farbenpracht des Waldes unendlich begeistern kann. Und auf was freuen Sie sich? Was erwartet Sie Schönes an diesem Tag, in dieser Woche oder in den nächsten Monaten? Es lohnt sich immer, darüber nachzudenken. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Termine Mi. 16. Oktober, 20 Uhr, Kulturzentrum, O’Carolan’s Concerto – Duo Ariana Burstein & Roberto Legnani, virtuose Musik für Cello und Gitarre. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse ab 19.30 Uhr. Do. 17. Oktober, 18 Uhr, FH-Campus, Berlinstraße 109, Gebäude 5, Raum 101, Vortrag „Versagen und Bruch von Leichtbauteilen vorbeugen“. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung unter vdi@lauzi.de wird jedoch gebeten. Do. 17. Oktober, 18 Uhr, Grundschule Büdesheim, Vortrag zum Thema „Umgang mit sexuellen Grenzverletzungen“. Sa. 19. Oktober, 10.30 Uhr, öffentliche Stadtführung „2000 Jahre Geschichte am Rhein-Nahe-Eck“. Treffpunkt: vor der Tourist-Information, Rheinkai 21. Teilnahmegebühr: 3,50 €. Sa. 19. Oktober, 20 Uhr, Villa Sachsen, Binger Meisterkonzerte: Sophia Bart (Sopran) & Franz Leander Klee (Klavier). Tickets sind bei der Tourist-Information, Tel. 06721-184205, erhältlich. So, 20. Oktober, 12 bis 17 Uhr, Tag der offenen Tür im Tierheim Grolsheim, Aspisheimer Weg.

Termine bingen

Treff im Stift

Stunde der Poesie Im Rahmen des offenen „Treff im Stift“ laden der Seniorenbeirat und die Sütterlinstube zu einer Stunde der Poesie am Samstag, 2. November, 15 Uhr ein. Wie bereits angekündigt, wird auch eine kleine Ausstellung von Poesiealben stattfinden. Wer eine dieser Kostbarkeiten beisteuern kann, möge sie bitte (mit Adresse!) im städtischen Bürgerbüro, Am Burggraben 7 (Parkplatz) während der Öffnungszeiten oder bei den Mitgliedern des Seniorenbeirats bis 25. Oktober abgeben – die Rückgabe wird garantiert.


4 Neue Binger Zeitung

Aktuell

KW 42 - 16. Oktober 2013

Sonnenschein zur Nachkerb

Termine bingen

Vortrag und Diskussion

Nicht nur Büdesheimer ließen sich begeistern / gute Angebote und buntes Rahmenprogramm

Thema Sucht Am Mittwoch, 30. Oktober, 19.30 Uhr, veranstaltet der Kreuzbund Stadtverband im Caritashaus, Rochusstraße 8, eine kostenfreie Vortragsveranstaltung mit Diskussion zum Thema „Familienkrankheit Sucht/Mitbetroffene im Spannungsfeld zwischen Selbstverleugnung und Abgrenzung“. Die Referentin, Ulrike Bergner-Schmitt aus Ingelheim, ist Suchttherapeutin und seit vielen Jahren in der Suchtkrankenhilfe tätig. Die Veranstaltung wird durch die AOK RheinlandPfalz/Saarland gefördert. Weitere Infos bei Hartmut Zielke, Tel. 06743-6455, EMail info@kreuzbund-bingen.de oder unter www. kreuzbund-bingen.de

Museum am Strom.

Eingeschränkte Öffnung Aufgrund einer Veranstaltung ist das Museum am Strom am Freitag, 18. Oktober, nur eingeschränkt für Besucher zugänglich: Zwischen 10 und 11 Uhr bleibt die Sonderausstellung mit Fotografien von Jacob Hilsdorf und Franz Toth und von 12 bis circa 15 Uhr der gesamte Ausstellungsbereich geschlossen.

Büdesheim (gg). Dieses Jahr hatte Petrus ein Einsehen, war es zwar bei der Eröffnung der Nachkerb noch ein wenig grau, so kam doch bald die Sonne heraus – und mit ihr zahlreiche Besucher

aus der näheren und weiteren Umgebung. Man traf sich zu einem Glas Wein oder einer Tasse Kaffee, schaute nach den neuesten Trends, deckte sich mit frischem heimischen Obst ein,

Facharzt Dr. Budi rät Impfung im Herbst „Es ist alljährlich im Herbst geübte Praxis, dass sich die Menschen impfen lassen gegen die Erreger der asiatischen Grippe, die alljährlich über das ganze deutsche Land verteilt zu tausenden von Todesfällen führt, deren Anzahl ohne Impfschutz noch höher liegen würde. Um es vorweg zu nehmen: außer einer frühzeitig verabfolgten Impfung gibt es kaum taugliche Gegenmaßnahmen. Der befallene Mensch sollte sich zu Hause absondern, um die Tröpfcheninfektion seiner Umgebung zu vermeiden. Noch Gesunde sollten Menschenansammlungen aus dem Wege gehen, insbesondere, wenn gehustet, geniest und geschnupft wird. Ingwertabletten oder auch gut konzentrierter Ingwertee, mit dem sich auch gurgeln

lässt, sind hilfreich. Die Händedesinfektion gelingt mit geeigneten Lösungen, die es in den Apotheken gibt. Die grippale Erkrankung kann aus voller Gesundheit heraus mit Fieber starten, dem sich bald Kopf-, Gliederund Muskelschmerzen hinzu gesellen. Der Patient entwickelt schnell ein starkes subjektives Krankseinsgefühl. Die Krankheitsdauer ist kurz und beträgt bis zu fünf Tagen, oft weniger. Rötungen des Rachenringes, Entzündung der Nasenschleimhäute und der Augenbindehäute treten ebenso auf wie gelegentlich auch Durchfälle durch Darmschleimhautinfektion. Lungeninfektionen sind eher selten, dennoch sollten sich vornehmlich Senioren auch zugleich gegen Pneumokokken impfen las-

sen, beispielseise mit einem Impfstoff, der gegen 23 lungenaffektive Erreger schützen kann. Die Kosten, die bei Verabreichung nach Beschaffung der Impfstoffe durch den Arzt entstehen, werden von den Krankenkassen für Senioren ab 60 Jahren pflichtgemäß übernommen. Lassen Sie sich am besten schon jetzt beim Hausarzt vormerken zu den beiden Impfungen, die am selben Tag an beiden Oberarmen durchgeführt werden können. Während die Grippeschutzimpfung alljährlich zu nehmen ist, reicht eine einmalige Pneumokokken-Impfung in aller Regel aus. Die Impfungen sind auch für Kinder anzuraten, darüber spricht man wegen der Einzelheiten mit dem Pädiater.“

betrachtete die Ausstellung von Karl-Heinz John im Alten Rathaus oder die Darbietung des TuS – und man kaufte (hoffentlich ausreichend!) Lose für die Tombola. Denn neben vielen at-

traktiven Preisen, die man gewinnen konnte, konnte man auch etwas Gutes tun, denn der Erlös kommt dem Förderverein des Binger Heilig-Geist-Hospitals zuguFotos: G. Gsell te. 

Kinotipp Runner Runner

Als junger und fast mittelloser College-Student verdient sich Richie Furst (Justin Timberlake) beim Online-Pokern recht erfolgreich Geld für sein Studium dazu. Bis er eines Tages bei einem Spiel alles verliert. Richie ist sich sicher, dass er betrogen wurde und reist nach Costa Rica, um den Betreiber der Pokerseite zur Rede zu stellen. Als er jedoch auf Ivan Block (Ben Affleck) und dessen Partnerin Rebecca Shafran (Gemma Arterton) trifft, muss Richie feststellen, dass das Charisma und die Macht von Ivan weiter reichen als gedacht. Ein gefährliches Spiel beginnt….


16. Oktober 2013 - KW 42

Grosse KĂźchenmesse

bei KĂźche Creativ, Bad Kreuznach Nur

20 exclusive Kßchen mit Nachlässen von bis zu

Fr.

18.Okt.

Sa.

So.*

19.Okt.

20.Okt.

von 10:00 bis 18:30 Uhr

Neue Binger Zeitung

5

50%

Besuchen Sie uns auch auf der Baumesse, Messegelände 3¿QJVWZLHVH%DG.UHX]QDFK 6WDQG

Schwabenheimer Weg 62a 55543 Bad Kreuznach

www.kueche-creativ.de * AuĂ&#x;erhalb der gesetzlichen Ă–ffnungszeiten - keine Beratung, kein Verkauf.

Auszug aus unserem Immobilienangebot

Bingen Rochusberg - Gut EFH in Bingen-Kempten mit Horrweiler - Niedrigenergiehaus Bingen Rochusberg – geschnittene 2 ZKB Wohnung Platz fßr die ganze Familie in Feldrandlage EFH in bester Wohnlage Mit einer Wohnfläche von ca. 51 m² verteilt auf 2 Zimmer, ein Bad mit Badewanne, eine Kßche samt Einbaukßche und den ßberdachten Balkon, eignet sich dieses Objekt sowohl fßr Eigennutzer, als auch als Kapitalanlage.

Das 1973 errichtete EFH bietet auf ca. 209 m² Wfl. verteilt auf 8 Zimmer Platz fĂźr groĂ&#x;e Familien. Auch als Mehrgenerationenhaus geeignet. GrundstĂźck ca. 392 m².

Insgesamt ca. 190 m² Wohnfläche verteilt auf 8 Zimmer, groĂ&#x;e KĂźche, 2 Bäder und ein Gäste-WC läĂ&#x;t dieses im Jahr 2006 errichtete Objekt keine WĂźnsche offen. Grdst. ca. 870 m².

Dieses Objekt befindet sich am FuĂ&#x;e des Rochusberges auf einem ca. 630 m² groĂ&#x;em GrundstĂźck. Die ca. 160 m² Wohnfläche bieten Platz fĂźr die ganze Familie. Ausbaupotential vorhanden.

Kaufpreis: â‚Ź 132.000.-

Kaufpreis: â‚Ź 175.000.-

Kaufpreis: â‚Ź 417.000.-

Kaufpreis: â‚Ź 368.000.-

Ihr Ansprechpartner Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann

S i e m Ü c h t e n I h re I m m o b i l i e v e r k a u f e n ? Wir suchen ständig neue Objekte fßr unsere Bestandskunden! Von der ersten Besichtigung, ßber die Objektbewertung bis zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauensvoll zur Seite.

Telefon: 0 67 21 - 491 98 47 - www.rickel-immo.de


Kultur

„Kognitionen“ im Hildegard-Forum

vor. tlichkeit der Öffen sell l G a . M G : n to Fo m erste u z e k r e eW stellt ihr Glaubitz Rebecca  Bingen (gg). Es ist beachtlich, was die erst 21-jährige Rebecca Glaubitz in ihren Werken ausdrückt. Seit zwei Jahren beschäftigt sich die gebürtige Büdesheimerin intensiv mit der Kunst. „Kognitionen“ – so heißt ihre erste Ausstellung, die noch bis einschließlich 3. November (dienstags bis sonntags von 11.30 bis 18 Uhr) im Hildegard-Forum auf dem Rochusberg zu sehen ist. Ihre Werkstoffe sind Acryl, Gips und die Leinwand, ihre Inspirationen holt sie sich, wenn nötig in Weimar, der Stadt, die sie seit einer Klassenfahrt fasziniert und die sie, neben einer Hausarbeit zum Thema „Bildbeschreibung“ auch zur Kunst gebracht hat. „Wenn ich eine Idee im Kopf habe, dann muss ich sie sofort umsetzen“, erzählt Glaubitz der NBZ. Auffallend oft setzt die gelernte Erzieherin das Rückgrat des Menschen in den Mittelpunkt. Ob mit Glasstückchen, Eisenoxyd oder Bernstein herausgearbeitet, stellt es – im wahrsten Sinne des Wortes – einen herausragenden Kontrast dar. „Der Betrachter kann an diesen Bildern und dem Innenleben der Künstlerin teilnehmen. Es wäre schön, wenn die Betrachter die Werke sensibel und mit liebender Aufmerksamkeit sehen“, so Schwester Maria Ancilla im Rahmen der Vernissage, die von Moritz Gauditz musikalisch umrahmt wurde.

Rebecca Glaubitz stellt ihre Werke zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor Gau-Algesheim (red). Die SBi Gau-Algesheim präsentiert in der Reihe ihrer Kabarett-Veranstaltungen Simone Solga mit ihrem Programm „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“ am Sonntag, 27. Oktober, 20 Uhr, im großen Saal Schloss-Ardeck. Mit Simone Solga kommt die Souffleuse der Kanzlerin nach Gau-Algesheim, um allen ihren Zuhörern eine wichtige Mitteilung zu machen. Sie kommt aus Berlin, ausgestattet mit nordkoreanischer Machtfülle und russischem Humor, um den Bürgern eine Nachricht von ganz oben zukommen zu lassen. Seien Sie auf alles gefasst. Simone Solga kratzt nicht – sie schlägt zu –und trifft. Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro (Abendkasse 16 Euro) und sind erhältlich bei: in Gau-Algesheim bei Schreibwaren Aumüller, Langgasse 21; Creativ-Basteln/Postagentur, Flößergasse 1; Sonnenstudio „Die Insel“, Marie-Curie-Straße 13 und im Touristikbüro Gau-Algesheim, Rathaus am Marktplatz sowie in Ingelheim in der Bücherei Wagner, Bahnhofstraße 15.  Foto: Veranstalter

KW 42 - 16. Oktober 2013

Binger Meisterkonzerte

Liederabend mit Sophia Bart und Franz Leander Klee

6 Neue Binger Zeitung

Bingen (red). Am Samstag, 19. Oktober, laden die Binger Meisterkonzerte um 20 Uhr zum Liederabend mit Sophia Bart und Franz Leander Klee in die Villa Sachsen ein. Sophia Bart und Franz Leander Klee konzertieren seit einigen Jahren gemeinsam. Sophia Bart ist, neben ihrer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland, Dozentin an der RobertSchumann-Hochschule in Düsseldorf. Sie gastierte unter anderem am Stadttheater Bern, an der Volksoper in Wien sowie an der Philharmonie in Krakau. Immer wieder hochgelobt wird ihre „bis in die tiefe Lage wunderbar ausgeglichene Stimme“, ihre „akzentreiche Interpretation“ und ihre „ausdrucksvolle, suggestive Expression“. Der Komponist, Dirigent und Pianist Franz Leander Klee doziert ebenfalls an der Robert-Schumann-Hochschule für Musik in Düsseldorf. Er war unter anderem am Deutschen Theater in Berlin, der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf/ Duisburg) sowie am Stadttheater in Bern musikalisch leitend tätig und ist Gründer der Musiktheaterwerkstatt Frankfurt. Die beiden Künstler verbindet das Bedürfnis, dem Wort wie auch der Musik gleichermaßen zu dienen und ein umfassendes Kunstverständnis und Empfinden zu transportieren, sozusagen das Wahre, das Menschliche in den Liedern zu suchen und weiterzugeben. Auf dem Programm des Abends steht Maurice Ravels Shéhérazade, ausgewählte Lieder aus Schuberts Winterreise sowie die Lieder eines fahrenden Gesellen von Gustav Mahler. Fotos: Veranstalter Tickets: VVK: 17 €/ermäßigt 15 €; AK: 20 €/ermäßigt 18 €. Tickets sind bei der Tourist-Information Bingen unter Tel. 06721-184205; Kaffee und Feinkost, Tel. 06721-984298 oder online unter www.adticket.de, erhältlich.


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

7

sauber ist sexy!

„Locken“ Der Extra Tipp: Der Haarschnitt muss im Fall der Locken geschnitten werden.

Rattener Str. 12 • 55425 Waldalgesheim Rattener Str. 1221 • 55425 Waldalgesheim 0 67 - 30 95 95 0 67 21 - 30 95 95 GrundstraĂ&#x;e 2 • 55218 Ingelheim GrundstraĂ&#x;e 2 •-55218 0 61 32 43 47Ingelheim 47 0 61 32 - 43 47 47

Mit den richtigen Produkten eine sensationelle Lockenpracht. Wir beraten Sie gerne Ihr Kirmse Team

www.kirmse-hairdesign.de

Angstzustände mit moderner Hypnose natßrlich behandeln.

Nichts fĂźr

 



    

Locken sind widerspenstig, oft eigensinnig, niemals langweilig.

Dreck-

www.auto-waschpark.de

Spatzen!

AUTO-WASCHPARK - Ingelheim

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und MeiĂ&#x;el, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! SchweiĂ&#x;ausbrĂźche, Ăœbelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt fĂźr Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schÜnen Zähnen!

Dr. Budi ¡ Bßdesheim

Ă„rztlicheDurchfĂźhrung:

Tel. 06721- 46339

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de ¡ Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00

www.globus-drive.de

globus-drive.de/gensingen

Ware im Web anklicken.

Abholtermin bestimmen.

Abholen, fertig.

Ein Die Formel fĂźr den schnellen Einkauf. Zeitsparend und garantiert frisch einkaufen – das kĂśnnen Sie jetzt im Boxenstop-Tempo bei Globus Drive. Erstklassigen Service gibt‘s gratis dazu: Sie kaufen gebĂźhrenfrei und ohne Mindestbestellwert ein, zahlen online, bar oder mit Karte und nehmen Ihre Ware gleich am Auto in Empfang. Jetzt reinklicken und die schnelle Formel starten. Wir erwarten Sie bei Globus Drive Gensingen in der Binger StraĂ&#x;e.


8 Neue Binger Zeitung

Aktuell

KW 42 - 16. Oktober 2013

Termine

Rundgefragt

Termine

Veranstaltungsreihe

Thema heute: Nikolauslust oder doch eher Frust?

Hildegard-Gesprächskreis

bingen

Demografischer Wandel Die Stadt beteiligt sich an der vom Land Rheinland Pfalz ausgerufenen Demografiewoche. Den Beginn der Veranstaltungsreihe macht der Demenzgottesdienst des Malteser Demenzdienstes am Samstag, 19. Oktober, 16.30 Uhr, in der Johanniskirche. Der Gottesdienst ist mit seiner Liturgie, seinen Liedern und der kurzen Predigt auf die Demenzkranken abgestimmt. Am Samstag, 26. Oktober, 20 Uhr, wird das Portrait einer bis ins hohe Alter aktiven und berühmten Frau in vielfältiger Weise aufgezeigt. „Ein Heiligen Leben“ erzählt im Museum am Strom vom Leben und Wirken der Heiligen Hildegard von Bingen. Eintritt: 12 Euro Am Dienstag, 29. Oktober, wird es sportlich. Die Ehrenamtlichen des Freundeskreises Park am Mäuseturm laden alle Generationen um 16.30 Uhr ein zum NordicWalking im Park. Treffpunkt ist am Eingang und die Stöcke werden ausgeliehen. Am Donnerstag, 31. Oktober, 15 Uhr, wird es in den Räumen der AWO, Freidhof 11, einen Vortrag zur Vorsorgevollmacht und der Patientenverfügung geben. Alle Fragen zum Thema beantwortet Clemens Zerback vom Betreuungsverein der AWO. Für Samstag, 2. November, laden alle Aktiven des „Treff im Stift Begegnungszentrum der Generationen und Kulturen“ St. Martin, Mainzer Straße 19-25, zum Tag der offenen Tür ein. Eine Ausstellung 50 historischer Poesiealben, aus denen nachmittags während „der Stunde der Poesie“ vorgelesen wird, eine PowerPoint Präsentation zur UNBehindertenrechtskonvention, und weitere verschiedene Aktivitäten, und Stände an denen auch der Seniorenund Behindertenbeirat der Stadt Bingen beteiligt sind, erwarten die Besucher. Zum Ausklang der Demografiewoche laden die Ehrenamtlichen des Freundeskreises Park am Mäuseturm Jung und Alt für Sonntag, 3. November, 15 bis 17 Uhr, zum Boule spielen in den Park ein. Treffpunkt ist an der großen Eiche. Weitere Informationen zur Demografiewoche findet man im Internet unter www.demografiewoche.rlp.de

Bingen (ls). Alle Jahre wieder beginnt der Lebensmittelhandel im Spätsommer mit dem Weihnachtsverkauf. In den Regalen reihen sich bereits Lebkuchen, Spekulatius-Plätzchen und Schoko-

bingen

laden-Nikoläuse. Das Weihnachtsgeschäft hat begonnen. Die NBZ sprach mit einigen Passanten, wie ihre Meinung dazu ist. Weihnachtet es bei Ihnen auch schon?  Fotos: L. Schier

Gesprächsabend Der Hildegard-Gesprächskreis Rheinhessen-Nahe lädt wieder für Donnerstag, 17. Oktober, 19 Uhr, zu einem öffentlichen Gesprächsabend im Gemeindezentrum an der Basilika, 2. Stock, Pfarrhausstraße 1, ein. Das Thema des Abends lautet: Die verborgenen Geheimnisse Gottes in der Schau der Heiligen Hildegard. Der Abend wird gestaltet von Susanne Balzano, Selzen.

Sexuelle Grenzverletzung

Vortrag

Marcel Bodtke und Viola Krick: M. Bodtke: „Mal abgesehen davon, dass mir Lebkuchen eh nicht schmecken finde ich es reichlich übertreiben, die Weihnachtsartikel so früh in die Regale zu stellen. Da sollte man sich mal überlegen, ob das die vorweihnachtliche Stimmung nicht irgendwie kaputt macht. Ich persönlich habe mir noch nichts Weihnachtliches gekauft und werde das auch vorerst nicht tun.“

V. Krick: „Also ich bin tierisch genervt davon, bei warmen Temperaturen um Lebkuchen und anderes Weihnachtsgebäck in den Geschäften herumrennen zu müssen. Man bedenke, dass es bereits seit August da steht! Viel zu früh wird mit dem Verkauf angefangen. Da kommt bei mir keine Weihnachtsstimmung auf. Aus Prinzip kaufe ich vor dem 1. Advent nichts.“

Sabine Konrad und Nina Kruse vom Kinderschutzzentrum Mainz referieren am Donnerstag, 17. Oktober, 18 Uhr, in der Grundschule Büdesheim über das Thema „Umgang mit sexuellen Grenzverletzungen“. Veranstalter ist das MainzBinger Kreisjugendamt.

VHS Foto-Seminar

Mit Exkursion Die Volkshochschule lädt zum Foto-Seminar „Stadtlandschaften“ mit Exkursion nach Mainz ein. Termine: Freitag, 25. Oktober, 18 Uhr, drei Termine in der Volkshochschule, Freidhof 11. Gebühr 63 Euro. Weitere Infos und Anmeldung: Tel. 06721-12327 oder 91103, Fax 06721-10308 und EMail service@vhs-bingen.de.

Tanzaufführung

„Spuren“

Manfred und Hedi Mißler, Hans-Jürgen Kuhn, Christiane Kraljic und Ludwig Otto (v. li.), eine Reisegruppe aus dem Saarland M. Mißler: „Also mich spricht das alles noch gar nicht an. Ich kann da eiskalt vorbeilaufen. Das macht ja auch viel zu dick, wenn man jetzt schon anfängt, das alles zu essen.“ H. Mißler: „Es gibt Jahreszeiten und die gilt es einzuhalten. Ich kaufe aus Prinzip noch nichts. Ab Mitte November oder zur Adventszeit sollte man damit anfangen.“ H.-J. Kuhn: „Sowohl als auch. Ich hätte vor kurzem sogar fast etwas gekauft und habe

es dann aber doch gelassen. Mich beschäftigt das alles nicht so.“ C. Kraljic: „Viel zu früh wird das alles in die Regale gestellt. Ich laufe vorbei und schaue mir das gar nicht erst an. Das unterstütze ich jetzt noch nicht.“ L. Otto: „Ich finde es nervig, weil es noch zu früh ist. Aber ich glaube ich habe sogar schon etwas gekauft. Trotzdem sollte man besser Anfang Dezember damit anfangen. Da ist man in Weihnachtsstimmung.“

Zum 25-jährigen Jubiläum zeigt das Bingerbrücker „Tanzatelier“ am Samstag, 26. Oktober, 19 Uhr, und Sonntag, 27. Oktober, 16.30 Uhr Saalöffnung jeweils eine halbe Stunde vorher, in der Rhein-Nahe-Halle in Weiler klassisches Ballet, Modern- und Jazztanz unter dem Motto „Spuren“. Karten gibt es im Vorverkauf am 19. Oktober, 11 bis 13 Uhr, im Tanzatelier, Heinrich-Becker-Straße 30, und jeweils an der Abendkasse.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de

Weitere Termine unter www.neue-binger-zeitung.de


16. Oktober 2013 - KW 42

Soll das Grillen köstlich sein, muss Fleisch und Wurst von Petry sein!

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schlachtfest!

gültig vom 19. 10. bis 31. 10. 2013

Hausm. Bratwurst herzhaft gewürzt 100 g ............... –,99 € Gem. Hackfleisch für die schnelle Küche 100 g ............... –,79 € Schweineschnitzel aus der Oberschale mager und zart 100 g ................1,09 € Geschnetzeltes natur oder gewürzt 100 g ................ 1,09 € Schweinegulasch natur oder gewürzt 100 g ................ 1,09 € Kotelett mager und zart 100 g ............... –,86 € Schweinbauch frisch oder gepökelt 100 g ............... –,69 €

Gorillas suchen Paten 1 euro am tag für die Berggorillas und Wälder in Afrika. Zoologische Gesellschaft Frankfurt Telefon: 069 - 94 34 46 0 info@zgf.de | www.zgf.de

Herzliche Einladung zur großen Herbstausstellung am 19. & 20.10.2013 - 10.00 – 18.00 Uhr

9

Neue Binger Zeitung

jeden Mittwoch

Stichpfeffer fertig gekocht Wellfleisch • Eisbein Schweinebäckchen Leberwürstchen • Blutwürstchen Leberklöße Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe bitte Behälter mitbringen!

Am toom Baumarkt

mit Jäger- oder Hacksteak d Pommes

M o. Sa - Fr. Geö .: 8 8. ffn .30 30 et - 1 - 18 3.0 .00 0U U hr hr

Jutta Nerger Impulse für Sie

Wohlfühlen & Balance Die Anregung der körpereigenen Schwingung fördert Wohlgefühl, Entspannung & Selbstheilungskräfte. www.juttanerger.de – Tel:06725-309337

5,10 $

Zwiebelsoße un

· Postdienstleistungen · exclusive Schreibwaren · Büro-Accessoires · ausgewählte Spiele · pfiffige und effiziente Archivierungssysteme Gerne übernehmen wir auch größere Bestellaufträge für Firmenkunden und liefern Ihnen die Ware direkt in Ihre Firma

Durchblutungsstörungen und deren Folgen Ärztliche EigenblutBehandlung mit medizinischem Sauerstoff.

Ich bin schon lange Kunde bei BonaCarta ... ... weil ich mich bei der Erledigung meiner Postgeschäfte gut aufgehoben fühle und die gute Laune am frühen Morgen den Start in den Tag erleichtert. Markus Strebel (Flugbörse Bingen)

Annette Renner · Schmittstraße 42 · 55411 Bingen Telefon: 06721-4087994 · Telefax: 06721-4087995 eMail: post@bonacarta.de · www.bonacarta.de

Gutsausschank

„Zur alten Mühle“ Mittwoch - Samstag von 16:30- 23:30 Uhr Sonn- & Feiertag von 11:00 - 23:30 Uhr

Schlachtfest

am 18., 19. & 20.10.2013 Dr. Budi · Büdesheim

Tel. 06721- 46339

Haus der besten Schoppen! Bei Roland und Iva · Mühlgasse 4 · 55576 Welgesheim telefon 06701-7541· Mobil: 0160-96950033

Ambrosius Wilde

- Werkstattmeister Unser Fachmann für Ihr „Schätzchen“ Wir restaurieren und warten Ihren Oldtimer fachgerecht und kostengünstig Leit. verantw. Betriebsleiter H.Walter Rehm , KFZ Meister

Ihr zuverlässiger Partner für ... Ihr zuverlässiger • Reparatur und Wartung aller Typen

• Reparaturfinanzierung • Hol- und Bringservice

• Klima-Service • Glasschäden aller Art • Unfallinstandsetzung

Autoservice Bingen · Koblenzer Straße 51 - 57 · 55411 Bingen · Tel: 0 67 21- 91 81 -26ein

Gu

t

sc h

!


10 Neue Binger Zeitung

Aktuell

KW 42 - 16. Oktober 2013

Termine

Binger LeseZeit 2013

Termine

Kinderkirche

Geschichten und Geschichte sind in diesem Herbst das Thema

TSG Kempten

bingen

Erntedank Am Samstag, 19. Oktober, ist von 14 bis 16.30 Uhr wieder Kinderkirche im evangelischen Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, für Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Wer Lust hat, zu singen, zu spielen, zu basteln, Geschichten aus der Bibel zu hören und andere schöne Dinge zu tun, ist herzlich eingeladen. Das Thema der Kinderkirche ist dieses Mal Erntedank. Nähere Informationen im Gemeindebüro, Tel. 43060.

Sirenen

Probebetrieb Die Stadtverwaltung weist auf den fälligen Probebetrieb der Sirenen hin. Am Samstag, 19. Oktober ertönen die Sirenen in der Zeit von 12.00 bis 12.05 Uhr. Dieser Probebetrieb ist zur Kontrolle und Überwachung der Funktionsfähigkeit aller Sirenen in den Stadtteilen unerlässlich. Die Bedeutung der Tonfolge und weitere Informationen können der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Bingen (www.feuerwehr-bingen. de) entnommen werden. Für Rückfragen steht auch der Feuerwehrsachbearbeiter, Hein-Jürgen Bechtluft, unter Tel. 06721-184-141 zur Verfügung.

Bingen (red). Zum Auftakt der Binger LeseZeit 2013 unter dem Motto „Geschichten und Geschichte“ liest Rebecca Martin am Freitag, 25. Oktober, 19 Uhr, in der Mensa der Grundschule an der Burg Klopp aus ihrem aktuellen und vielbeachteten Roman „Die verlorene Geschichte“. Die Familiensaga stellt die Schicksale mehrerer Generationen in den Mittelpunkt, Ort der Handlung ist ein Weingut im Nahetal. Begleitet wird die Lesung von musikalischen Geschichten des Gitarrenorchesters „R(h)einklang“ sowie regionalen Speisen, die an diesem Abend der Männerkochclub der VHS Bingen um Sabine Wentzel-Lietz serviert. Preis 22 Euro. Am zweiten Festivaltag, dem 26. Oktober, malen, zeichnen und schreiben Kinder zum Thema „Geschichten & Geschichte“ um 14 Uhr

in der Stadtbibliothek. Und während am Abend Volkmar Döring mit seinen Poetry-Slammern und dem Improvisationstheater Wackerschnuppen auf der Binger Bühne wieder gekonnt den „Volcano der Worte“ zum Explodieren bringt, erzählt Dr. Matthias Schmandt im Museum am Strom über das Leben der Heiligen Hildegard von Bingen. In lockerer Vortragsform, angereichert mit Passagen aus HildegardBüchern aller Art sowie mit Filmsequenzen und Abbildungen, entsteht ein buntes Kaleidoskop davon, wie Menschen verschiedener Zeiten und unterschiedlichster Herkunft sich „ihre“ Hildegard vorstell(t)en. Mit einem weiteren Höhepunkt endet am 27. Oktober die diesjährige LeseZeit: In einer Sonntagsmatinée besonderer Art in der Villa Ka-

tharina bietet Annika Sehn, in Bingen bestens bekannt als Schauspielerin und Autorin des Theaters der Hildegardisschule, inzwischen erfolgreiche Slammerin, Siegerin im SWR-Wettbewerb „Superdichter“ in Mainz 2011, einige ihrer Textkaskaden zur Gitarre dar. Der Star der Matinee, Marco Tschirpke, bekannter Kabarettist und Verfasser humoristischer Lyrik, vielfach preisgekrönt, darüber hinaus hervorragender Pianist, wird bissige Satiren sowie verblüffend komischen Schabernack vortragen.

Abschlusswanderung Die Radwanderabteilung der TSG Kempten beendet am Sonntag, 20. Oktober, mit einer Abschlusswanderung zu Fuß, ihre diesjährige Saison. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Clubheim der Radwanderer. Selbstverständlich wird es auch wieder eine Einkehrmöglichkeit zum gemütlichen Abschluss geben. Weitere Informationen beim Abteilungsleiter Radwandern, Günter Jayme, Tel. 06721-2504.

Ausschuss Nähere Informationen zu den Literaturtagen finden sich im Internet unter www.binger-lesezeit.de. Dort können, neben dem Ticketverkauf in der Tourist-Info (Tel. 06721184205/-206), Eintrittskarten auch online erworben werden.

KiKuBi waren die Besten Offizielle Prämierung der besten Winzerfest-Zugnummern

Sitzung Am Dienstag, 22. Oktober, 18 Uhr, findet im Forsthaus Heilig Kreuz eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für Landwirtschaft, Weinbau und Forsten statt.

VdK

Kaffeemittag fällt aus Der Kaffeenachmittag des VdK Ortsverbandes Bingen am Mittwoch, 23. Oktober, muss leider ausfallen.

DJK

„WinterFit“

KiKuBi

Filmvorstellung Am Sonntag, 20. Oktober, 17 Uhr, zeigt der Förderverein KinoKultur Bingen e. V. – KiKuBi im Zusammenwirken mit den örtlichen Hospizdiensten im Cinema, Mainzer Straße 9, einen Film über Alzheimer und Demenz. Der Film, dessen Titel als Überraschung erst zu Beginn der Veranstaltung genannt wird, zeigt die Liebe zwischen Mutter und Sohn, Eltern und Kindern, Mann und Frau. Der Film ist keine tragische Krankengeschichte. Vielmehr gibt er ein romantisches, heiteres und überaus berührendes Geschehen wieder. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Anschließend lädt der Malteser Hospizdienst zum Austausch bei Tee und Gebäck in seine Räume in der Mainzer Straße 4 ein.

bingen

Jury, Gewinner und Platzierte der besten Winzerfest-Umzugsteilnehmer.   Foto: N. Fleischer Bingen (nf). Am Freitag wurden die kreativsten Teilnehmer des Winzerfest-Umzuges auf der Burg Klopp offiziell prämiert. Eine Bewertung beziehungsweise Belohnung der schönsten Wagen und Fußgruppen fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Oberbürgermeister Thomas Feser ist stolz auf einen gelungen Start auch zukünftiger Wertschätzung von Kreativität und Engagement dieser Art. „Natürlich ist auch noch einiges ausbaufähig“ räumte er ein. In Bezug auf einen Leserbrief solle man beispielsweise im nächsten Jahr das Prinzess Schwätzerchen noch etwas mehr in Szene setzen. Doch zufrieden blickte er zurück auf eine rege Beteiligung an der Auswahl des Mottos und

natürlich der Umsetzung der verschiedenen Zugteilnehmer. Die beste Fußgruppe stellte der KiKuBi dar mit Verkleidungen quer durch die Filmwelt. Doc Brown, Darth Vader, Spiderman und Co. sahnten somit den ersten Preis ab. Den zweiten Platz erntete der Gruber Narrenclub. Als Erntehelfer machten die Mitglieder dem Winzerfest alle Ehre. Den dritten Preis holten sich die Seesterne des TuS ab. Doch was wäre der Umzug ohne prunkvoll gestaltete Festwagen? Gleich mit mehreren Wagen, die Themen wie zum Beispiel Weinlese, Hildegard oder auch Straußwirtschaft in Szene setzten, wartete das Weingut Dreikönigshof auf und darf sich

nun über die Wertschätzung für ein solches Engagement in Form des ersten Preises freuen. Frischen Wind hat in diesem Jahr die OpenAir Kooperative Bingen e.V. in den Festumzug gebracht und einen rockigen zweiten Platz gemacht. Multikulturell ist der dritte Platz mit dem Wagen des Freundeskreis Bingen-Anamur e.V., der mit Musik und Rhythmus eine schöne Ergänzung zur traditionellen Winzerfestkultur war. Auch im nächsten Jahr sollen die kreativsten Wagen und Fußgruppen von der Stadt Bingen belohnt werden. Dann mit dem Thema „UNESCO Welterbestätten“. Auf die Umsetzung der Zugteilnehmer darf man schon jetzt gespannt sein.

Die DJK Büdesheim bietet mit „WinterFit“ ab dem 23. Oktober ein neues FitnessKraft-Workout an für alle, die ihre Fitness und ihre Kondition über Winter halten und verbessern wollen. Mit dem Workout-Programm mit Dance-Elementen zu fetziger Latino-Musik lässt sich die dunkle, kalte Jahreszeit besser meistern. Ebenso angesprochen sind alle Skifahrer, die daneben noch Kondition und eine kräftigende Funktionsgymnastik mit auf die Piste nehmen wollen. Der Kurs findet immer mittwochs von 20 bis 21 Uhr in der Sporthalle der RheinNahe-Schule in der Burgstraße statt. Trainerinnen sind Isabell Bubach und Desiree Schönhof. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich und kann unter Tel. 06721-35353 oder per E-Mail info@djk-bingenbuedesheim.de erfolgen. Kosten für 20 Übungseinheiten sind 45 Euro für Nicht-Mitglieder. DJK-Mitglieder können „WinterFit“ kostenfrei buchen.


16. Oktober 2013 - KW 42 ***Hotel – Restaurant – 55457 Gensingen Kreuznacher Str. 61 Telefon 0 67 27 / 89 71 70 www.sutters-landhaus.de

21.10 bis 25.10.2013 von 11:30 – 14:00 Uhr Montag Sutter´s Hacksteak Mittagstisch Rahmwirsing & Kartoffelpßree Dienstag fßr 5,90 ₏ Schweinenackensteak Nur so lange Speckbohnen & RÜsti Vorrat reicht ! Mittwoch Cordon Bleu Karotten & Erbsen & Salzkartoffeln Donnerstag Putengeschnetzeltes Waldpilzsauce & Basmatireis Freitag Backfisch Remouladensauce & Kartoffelsalat

Neue Binger Zeitung

11

Hindenburganlage 1 ¡ 55411 Bingen (An der alten Stadthalle)

Flammkuchen Wochenende vom 19.10. bis 20.10.13 In unserem Festzelt mit Blick auf den Rhein bereiten wir Ihnen ofenfrischen Flammkuchen bei offenem Feuer zu, dazu servieren wir Ihnen frischen jungen Wein aus der Region.

Wir Freuen uns auf Ihren Besuch

GroĂ&#x;es Spansauessen noch bis 2. November Knusprig-pikant mit FĂźllselkartoffeln und Endiviensalat fĂźr â‚Ź 16,90 Immer Donnerstag, Freitag und Samstag ab 17:30 Uhr

''   # %"       # %"  # ''     #&

Reise der W

            $ !     #

 %'#     ''#   '"%(

Buchungs-Telefon: 0 65 43 BlĂźhende / 50 19Almwiesen, 414 Wir haben ihn – Ihren Traumurlaub! sattes GrĂźn am Talboden, glitzernde Bergseen, in denen sich Bohr GmbH Oderdiedirekt bei der Felswände der Fast-Dreitausender spiegeln. die Sonne An der Und KreisstraĂ&#x;e 2 55483 Lautzenhausen strahlt mit den Tirolern und ihren Gästen um die Wette. Die Neuen www.bohr.de Zugspitz Arena ist eine Region, wie sie Tirolerischer nicht sein reisebĂźro@bohr.de Binger Zeitung kĂśnnte. Urige DĂśrfer, traumhafte Gipfel, herzliche Gastgeber.

Inklusivleistungen Trierweiler

exclusiv reisen Fahrt im modernen Reisebus ¡ 5 x Ăœbernachtung im 4-Sterne-Hotel ... immer eine gute Fahrt!

Edelweiss in Lermoos ¡ 5 x reichhaltiges FrĂźhstĂźcksbuffet (kalt & SaisonAbschluss-Reise: Prag – die Stadt! Zentrales, gehobenes 4-Ster-Deswarm) ¡ 5 x Abendessen mitgoldene Vorspeisenund Salatbuffet, Suppe, ne Hotel, StadtfĂźhrungen, Welcomedrink, Ausflug Kuttenberg, FrĂźhstĂźcksbuffet, sertbuffet mit Käsebrett und Obsttheke ¡ 1 x wĂśchentlich Themenbuffet 2x Abendessen Buffet im Hotel, BĂśhmischer mit Musik & Getränke,Reise¡ BegrĂźĂ&#x;ungssekt ¡ 1 x 1x Tanzabend beiBierabend Kerzenschein ¡ Ganztägige lichter-Bootsfahrt auf der Moldau mit¡ Dinnerbuffet Musik, GroĂ&#x;e„Schloss Trierweilerleitung „Drei-Pässe-Fahrt“ Halbtägige &Reiseleitung Linderhof reise-Tombola, Programmvorstellung 2014, weinverkostung „typ.&Trierweiler“ – Oberammergau“ ¡ Ganztägige Reiseleitung „KĂźhtai Ă–tz“ ¡ Halbtägi30.10.-03.11.13 und 07.11-11.11.13 p.P. des im DZ 355,– ge Reiseleitung „Tannheimertal“ ¡ Kostenfreie Nutzung hoteleigenen Hallenbades undNachfrage: Saunaparadies, inklusive Zusatztermin, wegen groĂ&#x;er 4 Tage BadetĂźcher SĂźdschwarzwald ab 18.11.13, 4-Sterne Hotel mit wellnessanlage, Ăœ/HP, BegrĂźĂ&#x;ungscocktail, 1x Tanzabend, 1x Kaffee-Nachmittag „Schwarzwälder Kirschtorte“, StadtfĂźhrung Colmar, „Trierweiler-GlĂźckslos“, 285,– NOCH FREIE PLĂ„TZE

3 Tage ab 14.12.13 Adventsreise Linz/Donau – OberĂśsterreich, 4-Sterne Hotel, – 30.06.2013, 5 Tage Ăœ/HP,26.06. BegrĂźĂ&#x;ungsgetränk 199,– Kieler Woche – Holsteinische Schweiz 489,8 Tage4*abHotel, 26.12.13 Tirol –StadtfĂźhrungen Ferienregion reutte, schĂśnes Hotel mit HP,Wängle Schifffahrt, wellnessbereich, Ăœ/HP, Silvesterfeier 817,– 27.06. – 30.06.2013, 4 Tage Weihnachtsmarktfahrten: Stumm im Zillertal 333,30.11.13 KĂśln 25,–, Wiesbaden 15,–; 01.12.13 Rothenburg o.d. Tauber 25,–; 3* Hotel, HP, Ausflugsprogramm Ahrweiler 15,–; 03.12.13: Ludwigsburg 23,–; 6.12.13: Seligenstadt 15,–; 07.12.3: 29.06. – 06.07.2013, 8 Tage 23,–; 08.12.13: Michelstadt Odenwald Trier 19,–; Stuttgart 25,–; Baden-Baden Bad FĂźssing 715,19,–; Deidesheim/Weinstr. 15,-; 11.12.13: Frankenthal 15,–; Kurhotel FĂźssinger Hof, Ausfl ugsprogrammHessenpark 20,– 13.12.13: St. Wendel 15,–; 15.12.13: Feilichtmuseum – 07.07.2013, Tage – SĂźdtirol, wunderschĂśnes Hotel in Kiens 4 Tage30.06. ab 16.01.14 Biathlon in8Antholz Romantisches Kleinwalsertal 699,- 399,– mit tollem wellnessbereich, Ăœ/HP 3*Hotel, HP, Ausflugs- und Besichtigungsprogramm 4 Tage 24.01.14 Berlin „GrĂźne Woche“, gutes Mittelklassehotel, Ăœ/FrĂźhstĂźcksbuf– 09.07.2013, 6 Tage fet, 1x04.07. Abendessen, Messekarte, Stadtrundfahrt 255,– Urlaub beim Wilden Kaiser 449,12 Tage ab 23.03.14 Abano-Montegrotto „zumverwĂśhnenschĂśn“ 4* Hotel, HP, Ausflugsprogramm Hotel esplanade Tergesteo Ăœ/VP, 1.055,– 10. & 12.01.14 „Holiday On Ice“ – Show in Frankfurt Karte PK 2 und Fahrt 68,–

  !! 

!      #  "!$! "! !    !    ! !   !

www.weisser-ring.de WEISSER RING – GemeinnĂźtziger Verein zur UnterstĂźtzung von Kriminalitätsopfern und zur VerhĂźtung von Straftaten e. V. 55130 Mainz ¡ 420 AuĂ&#x;enstellen bundesweit

Anzeigenberatung: Tel. 06721/9192 -0 anzeigen@neue-binger-zeitung.de

Lermoos in Tirol Ferienidylle in der Zugspitz Arena REZEPT Opfer-Telefon 116 006

Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, 6 Tage: 25.06. – 30.06.2013Haben | 01.10. – 06.10.2013 (Tag der Dt. Einheit) mehr Veganes auf Ihren Speiseplan zu setzen?

Reisepreis

499,–

Vielleicht im Rahmen einer Heildiät oder einer Fastenzeit. Vier erprobte Veganerinnen stellen Ihnen hier ihre Rezepte vor.

Zum Ausprobieren, zum Rumexperimentieren, zum GenieĂ&#x;en. p. P. im Doppelzimmer. 40,– Einzelzimmerzuschlag

Buchweizenfpannkuchen KOMBINIERTE FLUG- UND BUSREISEN mit Linsen-Aioli-Fßllung 06.07. – 10.07.2013, 5 Tage Maria Alm am Steinernen Meer Zutaten 4* Hotel, HP, Ausflugsprogramm 07.07. – 14.07.2013, 8 Tage Fßr die Pfannkuchen Ostseebad Kßhlungsborn 150g Buchweizenmehl 4* Hotel, kaltes HP, AusflMieralwasser ugsprogramm 300ml 1 TL –Backpulver 08.07. 15.07.2013, 8 Tage 1 EL PflanzenÜl Dolomiten & Sßdtirol 1 Hotel, Prise HP, Salz 4* Ausflugsprogramm

11.07. – 15.07.2013, 5 Tage Bodensee Zubereitung 4* Hotel, HP, Ausflugsprogramm 11.07. 14.07.2013, TagePfann1. Die– Zutaten fßr4die Weltstadt Mßnchen kuchen verrßhren und circa 4* Hotel, Ausfl ugsprogramm 45. Min.HP, kßhl stellen.

419,FĂźr die Aioli 5 EL vegane Mayonaise 1 Spritzer Agavendicksaft 815,1-2 Knoblauchzehen FĂźr die LinsenfĂźllung 685,150g Belugalinsen 3. Die Linsen469,in reichlich

29.06. – 01.07. und 14.08. – 16.08.2013, 3 Tage London – Paläste, Parks und Pubs ½ Ăźge, Bund | 1 Zweig Linienfl 4* Petersilie Hotel, Besichtigungsprogramm Rosmarin 02.07. – 08.07. undZitrone 07.08. – 13.08.2013, 7 Tage Saft von ½ SĂźdengland – Romantisches 1 TL WeiĂ&#x;weinessig Cornwall Linienfl Ăźge,OlivenĂśl HP, Rundreise 1 EL Salz | schwarzer 10.07. – 17.07. und 19.07.Pfeffer – 26.07.2013, 8 Tage aus derGrĂźne MĂźhle | 1 rote Irland – die Insel Paprikaschote Linienfl Ăźge, 3* Hotels, Rundreise 24.07. – 05.08.2013, 13 Tage Impressionen des Nordens – Nordkap abschmecken. Die Paprika in Linienfl Ăźge, HP, Rundreise feiner Streifen schneiden.

Wasser circa 25 Min. auf kleinster Hitze gar kochen. 30.07. – 06.08.2013, 8 Tage In der zwischenzeit 4. DieHighlands Pfannenkuchen Schottische & The Royalbei Military Tattoo 349,- die Kräuter grob hacken. Die Linsen Linienfl mittlerer Hitze circa 2 Ăźge, HP, Rundreise abgieĂ&#x;en und kurz abkĂźhlen Min. pro Seite backen. Die lassen. fertigen Pfannkuchen kurz Die Hälfte der Linsen mit geabkĂźhlen lassen, mit Linsenhackten Kräutern, Zitronencreme, Ăźbrigen Linsen, Aioli saft, Essig und Ă–l pĂźrieren sowie Paprikastreifen fĂźllen und mit Salz und Pfeffer und aufrollen.

Buchungs-Telefon: 0 65 43 / 50 19 414 – Oder direkt bei der Neuen Binger Zei Reiseunternehmen Bernd Trierweiler Reisekatalog 2014- Ende November

2. Die Mayonaise mit Agavendicksaft und gepressten Knoblauch verrĂźhren und kĂźhl stellen.

Bohr GmbH, An der KreisstraĂ&#x;e 2, 55483 Lautzenhausen ¡ www.bohr.de ¡ reisebĂźro@bohr.de

Roxheimer Str. 2a * 55593 RĂźdesheim / Nahe * Telefon-Nr. 0671/26864


12 Neue Binger Zeitung

Aktuell

KW 42 - 16. Oktober 2013

Viele Visionen für die Binger Innenstadt Gut besuchte erste Bürgerversammlung zum Thema „Aktives Stadtzentrum“ / Workshops sollen weitere Ideen bringen Bingen (gg). Wie bereits mehrfach berichtet, ist Bingen Ende vergangenen Jahres in das Städtebauprogramm „Aktive Stadtzentren“ übernommen worden. Die Fördersumme beträgt insgesamt zehn Millionen Euro. Nun sollten erste Überlegungen und Entwürfe vorgestellt werden – „Visionen für Bingen“ – darauf war die Bürgerversammlung im Kulturzentrum ausgerichtet. Rund 120 Bürger, meist Eigentümer der Häuser im Innenstadtbereich, waren gekommen, um sich zu informieren. „Es ist noch nichts in Stein gemeißelt. Es sollen Anregungen und Vorstellungen aufgezeigt werden, die das von uns beauftragte Planungsbüro Stadt-Land-plus bislang erarbeitet hat“, so Bürgermeister Ulrich Mönch bei der Begrüßung. Die Stärkung der zentralen innerstädtischen Versorgungsbereiche, die Beseitigung von städtebaulichen Missständen und ein attraktiveres Wohnen stehen im Mittelpunkt der Maßnahmen. Friedrich Hachenberg und Volker Knödler vom Planungsbüro erläuterten die Vorgehensweise des Förderprogramms, das pro Maßnahme eine Obergrenze von maximal rund 50.000 Euro haben wird, wobei jeweils 50 Prozent der Summe Fördermittel und 50 Prozent Eigenkapital sein werden. 544 Fragebögen wurden an die Hauseigentümer verschickt, 142 sind ausgefüllt

zurückgekommen und geben, ebenso wie die fotografische Erfassung aller im Förderbereich stehender Objekte, Aufschluss über den Bestand. Acht Gebäude hätten demnach so schwere Mängel, so dass nur eine Komplettsanierung oder gar der Abriss eine sinnvolle Maßnahme darstellen würde. An Ideen mangelt es den Planern bislang nicht: Man könnte die Innenstadteingänge attraktivieren, die Zugänge zu Rhein und Nahe neu gestalten, die historische Ost-West-Achse aufwerten – auch mit einem neuen Lichtkonzept, einen Steg über die Nahe bauen, ein Hildegard-Erlebnis-Zentrum am Fruchtmarkt schaffen, den Friedrich-Ebert-Platz vom reinen Parkplatz in eine Grünfläche umwandeln und in der Apostelhofpassage eine Weinwelt der vier Binger Weinanbaugebiete einrichten. Für die fehlenden Anwohnerparkmöglichkeiten im Kernbereich gebe es zum Beispiel die Lösung durch einen automatisierten Parkhausturm an den Brandmauern des KrankenhausKreisels. Auch könne man sich den Schotterplatz vor Burg Klopp (Mariahilfstraße) als Dach einer Tiefgarage mit Einfahrt Cronstraße vorstellen und die Rochusstraße könnte nach niederländischem Vorbild einen Parkstreifen in der Straßenmitte bekommen. Auch die enge Bebauung der Innenhöfe wurde angesprochen. „Bilden Sie Quar-

An der Kreuzung Fruchtmarkt/Salzstraße könnte nach dem Abriss der bisherigen Gebäude beispielsweise ein Hildegard-Erlebniszentrum in stilisierter Klosterform entstehen.  Foto: G. Gsell tiersgemeinschaften und überlegen Sie zusammen, wie Sie Ihr Umfeld umgestalten können. Kommen Sie auf uns zu, damit wir im Gespräch ausloten, wo wir anpacken können“, munterte Hachenberg die Anwesenden auf und auch Oberbürgermeister Thomas Feser rief abschließend dazu auf ,gemeinsam etwas für die Stadt erreichen zu wollen – auch wenn es klar sei, dass das Geld selbstverständlich

nicht für die Verwirklichung aller Ideen ausreiche. Noch in diesem Jahr sollen sich die Anwohner mit den Planern in Workshops treffen, um weiter an den angesprochenen Themen zu arbeiten. „Ich hatte mir von diesem Abend etwas anderes erwartet. Zum einen gab es zu viele Informationen, die man in der Kürze der Zeit nicht sofort verarbeiten konnte und zum anderen dachte ich, es

ginge darum, wie wir unsere Häuser mit den Fördermitteln modernisieren können und nicht, welche Ideen es gibt, um eine Hängebrücke über die Nahe zu errichten oder Lichtelemente in den Bodenbelag der Kapuzinerstraße einzubauen“, so ein Hauseigentümer nach der Veranstaltung. Weitere Informationen zum Förderprogramm unter www.bingen.de.

Binger Weinmajestäten haben zugesagt Caritas-Benefizball am 2. November wirft seine Schatten voraus / Kartenvorverkauf läuft / Programm steht Bingen (red). Das Interesse am Benefizball, der am 2. November, ab 18 Uhr im Rheintal-Kongress-Zentrum unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Feser stattfindet, ist ungebrochen. „Wir bekommen auch majestätische Unterstützung. Die Zusage der Binger Weinkönigin Prinzess Schwätzerchen (Anna Ewen) gemeinsam mit ihren beiden Prinzessinnen (Chiara Krancher und Patricia

Palums), runden das tolle Programm ab. Ihre Präsenz trägt zu einer besonders festlichen Stimmung bei und lässt uns auf ein volles Haus hoffen. Wir haben einen guten Start hingelegt und es sind schon über 130 Karten reserviert“, so Magdalena Copeland vom Organisations-Team der Caritas. Eine kleine Überraschung mit Prinzess Schwätzerchen und dem Schirmherrn werden sicherlich viele Herzen höher schlagen lassen.

Auf die Frage, warum Anna Ewen so prompt zugesagt hat, sagt sie: „Es ist eine besondere Möglichkeit mit Freunden des Weines zusammen zu feiern, denen auch die Menschen in Bingen am Herzen liegen, die es manchmal schwerer haben im Leben. Da mache ich gerne mit.“ Das bunte und stimmungsvolle Programm unter der Moderation von Hartmut Merkelbach (BKV) sieht die Möglichkeit zum Tanzen bei Live-Musik mit den

beliebten Les Patrons im Vordergrund. Kurze Einlagen sind in den Tanzpausen mit der Flamenco-Gruppe des Tanzsportvereins Crucenia, Stimmung mit Thomas Klumg („Heiliger Bim Bam“) und Menna Mulugeta im Finale vorgesehen. Der Reinerlös des Benefizballs ist zugunsten von Menschen, die auf die Angebote der Caritas in Bingen vertrauen, insbesondere für das Projekt der Binger Familienpaten, die sich ehrenamtlich einset-

zen für Familien in schwierigen Lebenssituationen.

Kartenverkauf: Caritaszentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, info@ caritas-bingen.de, Buchhandlung Schweikhard, Schmittstraße 33, Tel. 06721-14787 und TouristInformation, Rheinkai 21. Kartenreservierung online: www.caritasbenefizball.de. Wer einen ganzen 10-er Tisch reserviert, bekommt eine Karte gratis!


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

13

Familienanzeigen Still und leise hat er uns verlassen. Dem Leben sind Grenzen gesetzt, die Erinnerung ist grenzenlos.

Danke

6

Für uns unfassbar, verstarb plötzlich und unerwartet mein lieber Sohn, unser lieber Bruder, Schwager und Onkel

0

Jürgen Schlamp

sagen wir für die Glückwünsche, Blumen und Geschenke anlässlich unserer

*25.4.1960

11.10.2013

In stiller Trauer um Dich Deine Mutter und Deine Geschwister

Diamantenen Hochzeit Thea & Josef Klingler

Grolsheim, im Oktober 2013

Stromberg, im Oktober 2013

Wir nehmen Abschied von unserem Freund

Enrico Johne

Miodrag Radunovic * 18. 12. 1927

*15.1.1959  24.9.2013

† 17. 09. 2013

In stiller Trauer Günter Billig Gaststätte Alt Bingen Und alle die Dich kannten

Herzlichen Dank sagen wir unseren Freunden, Bekannten und Nachbarn, die sich in stiller Trauer uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in Wort und Schrift sowie durch Geldspenden zum Ausdruck brachten. Besonderen Dank den Ärzten, Schwestern und Pflegern der Intensivstation des Heilig-Geist-Hospitals sowie der Station 5 mit Herrn Dr. Majer. Dubravka Radunovic, Sanja Simunac, Ognjenka Kranz und Angehörige

Die Trauerfeier findet am 22.10.2013 um 14:00 Uhr auf dem Friedhof in Büdesh eim statt Bingen, im Oktober 2013

Bingen, im Oktober 2013

Teilen Sie Ihre Ereignisse mit...

... aus dem Bauch heraus und mitten ins Herz...

Willkommen

Marie Müller geb. am xx.xx.20xx · xxxx g

...mit einer

Familienanzeige in der

Neue Binger

Zeitung

Wir freuen uns riesig

Ines und Gerd Müller

Musterhausen, im August 20xx

Liebe Rosi,

Rosen, Tulpen,

Unsere neue Mustermappe, mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige, liegt für Sie bereit.

Gummibärchen, ich wünsche Dir noch

viele Jährchen Dein Bärchen

Wir trauen uns ! Wir heiraten am 10. Mai 20XX um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche zu Musterbach.

Peter und Petra Mustermann


14 Neue Binger Zeitung

Aktuell

KW 42 - 16. Oktober 2013

Haus Andreas: Die ersten Bewohner sind da Senioren-Residenz hat den Betrieb aufgenommen / 118 Plätze in 94 Zimmern bieten viel Komfort Büdesheim (gg). Am gestrigen Dienstag sind die ersten Bewohner in das „Haus Andreas“ in der Berlinstraße 40a eingezogen. Die zur „Römergarten Residenzen GmbH“ gehörende Anlage bietet 118 Plätze. Die 94 Zimmer sind hell und freundlich gestaltet, die Größe der Wohnräume (Einzelzimmer ab 18 qm, Doppelzimmer ab 24 qm, Badezimmer mit Dusche/WC ab 5 qm) sowie die Möglichkeit auch eigene Möbel mitbringen zu können – Ausnahme ist das vorgegebene Pflegebett – erlauben den Bewohnern, es sich richtig gemütlich machen zu können. Jede Station verfügt über separate Ess- und Aufenthaltsräume, in denen man sich auch zu verschiedenen Aktivitäten trifft. Ob hier gemeinsam gebacken oder gebastelt wird, hängt von den Interessen der Senioren ab. Ein großer Mehrzweckraum für Gottesdienste, Vorträge oder andere Veranstaltungen ist ebenso vorhanden wie verschiedene Terrassen, die

den Blick in die liebevoll gestalteten Außenanlagen sowie in die Umgebung mit den Weinbergen und dem Stadtteil freigeben. Das Café mit Restaurantbereich (im Haus wird täglich frisch gekocht), ebenfalls mit großer Terrasse ausgestattet, soll in naher Zukunft voll konzessioniert werden und damit auch für die Öffentlichkeit freigegeben werden. „Wir wollen uns auf jeden Fall nach Außen öffnen. Verschiedene Vereine haben schon angefragt, ob sie hier auch Veranstaltungen anbieten können“, berichtet Residenzleiter Andres Kupfer der NBZ. Das Haus, das bei Vollbelegung rund 50 bis 60 Mitarbeiter beschäftigen wird, verfügt zudem über Stationswannenbäder, Therapieräume, Notruf- und Sicherheitssysteme ,seniorengerechtes Telefon, Rundfunk- und Kabelanschluss, außerdem ist Internetzugang möglich. Ein vielseitiges Betreuungsangebot und ein ab-

Einige Arbeiten im Außenbereich des „Haus Andreas“ werden zurzeit noch beendet.  Foto: G. Gsell wechslungsreicher Veranstaltungskalender gehören selbstverständlich ebenfalls zum Konzept der Römergarten Residenzen. Ein Friseur kümmert sich um die Bewohner, Fußpflege soll demnächst

ebenfalls mit dabei sein. Neben der vollstationären Pflege in allen Pflegestufen sowie der Pflege und Betreuung demenziell Erkrankter im offenen Bereich, ist auch die Kurzzeit- und Verhinde-

rungspflege möglich. Weitere Informationen zum „Haus Andreas“ per Tel. 06721-9870-0 und unter http://www.roemergarten-residenzen.de/pflegeheime/seniorenresidenz-bingen/haus-andreas.html.

Segnung des Heiligenhäuschens

Alles rund um die Hagebutte

Prozession und Hochamt nach der Renovierung der kleinen Kapelle

Frauengruppe International war unterwegs

Zahlreiche Bürger waren zur Segnung des Heiligenhäuschens gekommen.  Foto: privat Dromersheim (red). Bereits seit einigen Wochen erstrahlt das Heiligenhäuschen in der Steuerstraße nach seiner Renovierung in neuem Glanz (wir berichteten). Nun stand die Segnung an. Nach dem Hochamt, das assistiert von Pfarrer Paul Hildenbeutel, von Monsignore Dr. Josef Huber zelebriert wurde, ging die Prozession zum Heiligenhäuschen. Dort gab Werner Hochthurn einen Rückblick auf die schweren Zeiten, in denen 1731 Eberhard Schumacher trotz aller

Beschwernisse diese kleine Kapelle errichtete. Hochthurn dankte Oberbürgermeister Thomas Feser, den ausführenden städtischen Beteiligten sowie allen Mithelfern für die gelungene Arbeit. Sein besonderer Dank galt auch Elisabeth Dickescheid und Katharina Lunkenheimer, die als Nachfahren des Stifters in neunter Generation dieses Denkmal betreuen. Feser erläuterte, dass die mehrheitliche Entscheidung der Gremien für die umfas-

sende Renovierung richtig gewesen sei, was die Bevölkerung offensichtlich ebenso sehe, wie die zahlreiche Beteiligung an der Feier zeige. Anschließend segnete Monsignore Huber das Heiligenhäuschen, das nicht nur ein Denkmal sein soll, sondern vor allem eine Stätte des Gebetes. Mit einem kleinen Umtrunk und der persönlichen Begegnung der Dromersheimer mit ihrem früheren Pfarrer, der 1993 nach Rom berufen wurde, endete die Feier.

Vor der Zubereitung der Hagebutte stand fleißiges Sammeln auf dem Programm der Frauengruppe International, die sich regelmäßig zu verschiedenen Aktivitäten trifft.  Foto: privat Bingen (gg). Im Rahmen ihrer Arbeit am eigenen Wildkräuterkochbuch hat sich die Frauengruppe International nun mit der Hagebutte beschäftigt. Nach einem einleitenden Vortrag von Sabine Seith ging es wieder in die Natur und es wurde kräftig gesammelt. Nach dem Löwenzahn im Frühjahr, der Schafgarbe und den Rosen-

blättern im Sommer, stand nun die Hagebutte im Mittelpunkt. Selbstverständlich sorgte die Leiterin der Gruppe, Andrea Brodersen, auch dafür, dass gemeinsam wieder leckere Gerichte und Getränke aus der „Ernte“ zubereitet wurden. Im Winter wird man sich abschließend mit dem Weißdorn beschäftigen.


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

15

Bauern- und Handwerkermarkt am 19. und 20. Oktober in Nieder-Hilbersheim

Samstag, 19. Oktober 10:30 Uhr Einmarsch von Marktprinzessin Nathalie I. – Ehrengäste und Vertreter der Vereine begleitet von der KKM Welzbachtal 11:00 Uhr ErÜffnung des Bauern – und Handwerkermarktes durch Schirmherrn Landrat Claus Schick & Marktprinzessin Nathalie I. und der KKM Welzbachtal auf der Bßhne 15:00 Uhr Kinderchor 15:15 Uhr Chor Terra Musica 15:30 Uhr Springmäuse 15:45 Uhr Keezer Jungs 16:30 Uhr 10. Rheinhessische Meisterschaft im Strohballenrollen, Damen 18:00 Uhr Gottesdienst im Kerzenschein in der ev. Kirche 19:00 Uhr Trommlerkorps, Mombacher Prinzengarde

Sonntag, 20. Oktober 11:00 Uhr 13:30 Uhr 14:00 Uhr 14:15 Uhr 14:45 Uhr 15:00 Uhr 17:00 Uhr

Marktbeginn Tanzgruppe Johnny´s Sisters Kinderchor Chor Terra Musica Tanzgruppe vom TV Appenheim 10. Rheinhessische Meisterschaft im Strohballenrollen, Herrenrennen „DIEbänd“

Wir wĂźnschen schĂśne Stunden auf dem Bauern- und Handwerkermarkt!

Reuter Akku und Batterie Technik Wolfgang Reuter

Telefon: 06728 - 99 27 61

Kegelbahnstr. 10

Telefax: 06728 - 99 27 65

55437 Ober-Hilbersheim

www.akku-reuter.de

  

            

     

    

     

      

  "#! %     ! !"  $$$    !# !

       

             !# !

% #

     

"!&  $'             Lavita Naturale GmbH, Nieder-Hilbersheim, Tel. 06728-722 · www.medistretch.de Medistretch, Nieder-Hilbersheim, Tel. 06728-722 · www.medistretch.de

TRAUMHAFTES SCHMUCKSTĂœCK Naturholz Betten In verschiedenen Holzarten, geĂślt oder gewachst Sie erhalten bei uns eine qualifizierte Beratung, ganz individuell nach Ihren WĂźnschen. Ă–ffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30-12.00 und 13.00-17.00 Uhr Beratungstermine auĂ&#x;erhalb der Ă–ffnungszeiten sowie das AufmaĂ&#x; Ihres Wohnmobils kĂśnnen Sie gerne telefonisch mit uns vereinbaren.

Gau-Algesheim I Max-Planck-Str. 24 Tel: (0 67 25) 93 00-0

w&w

Meisterhaft

• Reparaturen aller Fabrikate • TĂœV / AU • Reifenservice • Unfallinstandsetzung • Glasreparaturen • Reparaturfinanzierung • Mobilgarantie

Burkhard Wilke

Automobilservice GmbH

auto reparatur

Geschäftsfßhrer

Nieder-Hilbersheimer-Str. 12 55437 Ober-Hilbersheim Tel. 0 67 28 / 9 41 73 Fax 0 67 28 / 9 41 74


16 Neue Binger Zeitung

Termine Vg Rhein-Nahe

Info- und Fortbildungsfahrt

Region

KW 42 - 16. Oktober 2013

Ein weiterer Mosaikstein

Termine Vg Rhein-Nahe

Victor Hugo ergänzt den poetischen Stadtmauerrundweg

Kunstmesse

Parkinson

Art Trexico

Rhein-Nahe. Die Regionalgruppe Rhein-Nahe/Kreuznach der Parkinson Selbsthilfegruppe macht am Mittwoch, 30. Oktober, eine Informations- und Fortbildungsfahrt zur ParkinsonFachklinik nach Biskirchen (bei Wetzlar). Es sind noch Plätze frei. Parkinson-Betroffene, Betreuer und Partner können noch mitfahren. Anmeldung bitte unter Tel. 06721-46650.

Trechtingshausen. Bereits zum dritten Mal richtet die Ortsgemeinde in ihrer Turnhalle die Kunstmesse „Art Trexico“ aus. Die Eröffnung der Messe wird Ortsbürgermeister Herbert Palmes am Samstag, 26. Oktober, 14 Uhr, vornehmen. An diesem Tag hat man anschließend noch bis 18 Uhr Gelegenheit zum Besuch. Am darauffolgenden Sonntag (27. Oktober) öffnet die Kunstmesse bereits um 11 Uhr ihre Pforten. Messeschluss ist gegen 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wegen den umfangreichen Aufbauarbeiten, die auch notwendige Neuaufbauten beinhaltet, muss die Turnhalle für den Zeitraum ab Montag, 21. Oktober bis einschließlich Montag, 28. Oktober für den Sportbetrieb gesperrt werden. Der Konferenzraum der Turnhalle muss ab Freitag, 25. bis einschließlich Montag, 28. Oktober, gesperrt werden.

Theatergruppe

Vorverkauf Manubach. Die wenigen restlichen Karten für die Aufführung der Komödie „Ein Casanova auf Bewährung” am 8., 15. und 16. November in der Turnhalle sind nicht wie angekündigt in den Vorverkaufsstellen sondern nur noch bei Walter Paulen, Rheingoldstraße 139, Tel. 06743-2261, ab 18 Uhr, erhältlich.

Neuer Kurs

Qi Gong Niederheimbach. Der FC Eintracht Niederheimbach e.V. bietet ab Montag, 21. Oktober, 19 bis 20 Uhr, einen Qi Gong-Kurs im Mehrzweckraum der Hauptschule Petersackerhof, Rheindiebach an. Der Kurs umfasst zehn Unterrichtsstunden. Es ist möglich, jederzeit in einen bereits laufenden Kurs einzusteigen. Die Übungsleiterin geht individuell auf Ihre Bedürfnisse ein und die Kursgebühr wird entsprechend der Teilnahme neu berechnet. Kursgebühr für Mitglieder 20 Euro, für Nichtmitglieder 35 Euro. Info und Anmeldung unter Tel. 06743-6694 oder www.fcniederheimbach.de.

Fritz Stüber bei der Enthüllung des Hugo-Fensters.  Bacharach (gg). „Das Fenster ist eine Erinnerung an einen Europäer in einer Zeit, als es unser heutiges Europa noch nicht gab. Und es ist eine Anforderung an die Menschen, über den Tellerrand hinaus zu schauen, um zu sehen, was in der Fremde passiert“, mit diesen Worten erklärt Fritz Stüber sein „Victor-Hugo-Fenster“, das nun den Stadtmauerrundweg am Sonnenturm schmückt. Im Rahmen des Gesamtkonzeptes „Poetischer Stadtmauerrundweg“, das von

Stüber entwickelt wurde, soll die Rheinromantik in ganz Bacharach erlebbarer werden. So werden beispielsweise auch in absehbarer Zeit Skulpturen von Heine, Brentano und einer Wassernixe das Rheinufer ergänzen. „Erst die Literatur der Romantik brachte den Zauber, der die Stadt heute noch prägt. Er lässt den Besuch zu einer kleinen Zeitreise werden. Auch wenn Hugo hier nicht den Stellenwert hat wie in Frankreich, so wird er doch als Vorreiter

Foto: G. Gsell des europäischen Gedankens gesehen. Seine beiden Deutschlandreisen, die er zu Zeiten des Höhepunktes der deutsch-französischen Rheinkrise machte, sind maßgeblich für unsere Rheinromantik“, erläutert Stüber. „Unser Auftrag ist es, das Welterbetal mit Welterbe zu füllen“, so Bürgermeister Dieter Kochskämper bei der Vorstellung des Fensters in der vergangenen Woche und wies darauf hin, wie wichtig es sei, den Begriff der Rheinromantik eigens für die Stadt zu schaffen.

Fest des jungen Weines Bunter Umzug bei schönem Wetter

Federweißerabend Weiler. Zu ihrem traditionellen Federweißerabend lädt die Freie Wählergruppe (FWG) e.V. für Sonntag, 20. Oktober, 17.30 Uhr, ins Weingut Grünewald ein. Zu diesem Treffen sind alle Mitglieder, Freunde und Angehörige aber auch Interessenten an der gemeindlichen Arbeit eingeladen. Neben dem geselligen Beisammensein wird auch Gelegenheit geboten, sich über gemeindliche Aufgaben und Themen auszutauschen. vg Gau-Algesheim

Theaterspielkreis

Vorverkauf beginnt

Führung

Turmrunde Bacharach. Die nächste „Turmrunden“-Führung über die Stadtmauer findet am Freitag, 18. Oktober, 17 Uhr, statt. Auf der eineinhalbstündigen Wanderung erfährt man die Geschichten die sich um die sieben der einstmals 16 Stadttürme ranken. Preis pro Person: 6 Euro. Infos, Anmeldung und Treffpunkt: Rhein-Nahe Touristik, Oberstraße 10, Tel. 06743919303, E-Mail info@rheinnahe-touristik.de.

FWG Weiler

Gau-Algesheim (gg). Dieses Jahr schien zum Glück wieder einmal die Sonne, als der Weinfest-Umzug sich seinen Weg durch die Straßen des Städtchens bahnte. Zahlreiche Zuschauer säumten die Strecke und genossen das bunte Treiben auch gerne mit einem Gläschen Wein.  Fotos: G. Gsell

Gau-Algesheim. Der Theaterspielkreis der katholischen Kirchengemeinde bringt am Wochenende 23. und 24. November in der Turnhalle Agatha Christies Schauspiel „Das Urteil“ zur Aufführung. Beginn ist samstags um 19.30 Uhr und sonntags um 18 Uhr. Ab Montag, 21. Oktober, können Karten zu 10 Euro, ermäßigt 6 Euro bei Schreibwaren Aumüller, Langgasse und der TouristInfo, Rathaus-Scheune, erworben werden.


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

DER NEUE CHEVROLET TRAX

NEUWERTIG. GĂœNSTIG. SOFORT VERFĂœGBAR.

Abb. zeigt Sonderausstattung

8x Fiat New Pandaš 1.2, 51 kW (69 PS) UPE des Herstellers Hauspreis Sie sparen

11.995,-â‚Ź

9.590,-â‚Ź

DAS ORIGINAL KEHRT ZURĂœCK - DER NEUE CHEVROLET TRAX

2.405,-â‚Ź

Praktisch und preiswert − der Fiat New Panda inklusive: r5Ă›SFOVOE4JU[QMĂ…U[Fr&MFLUSJTDIF'FOTUFSIFCFSWPSOr%BDISFMJOH r;FOUSBMWFSSJFHFMVOHr)Ă•IFOWFSTUFMMCBSFT-FOLSBEr,MJNBBOMBHF r4FSWPMFOLVOH%VBMESJWF–rEJW.FUBMMJD-BDLJFSVOHFOr3BEJP$%.1VWN

Kraftstoffverbrauch (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG: innerorts 6,7; auĂ&#x;erorts 4,3; kombiniert 5,2. CO²-Emission (g/km): kombiniert 120. š Tageszulassung von Juni 2013 Effizienzklasse D Ihr Fiat Händler:

Sie sparen

Heinrich Honrath Kfz GmbH, www.honrath.de Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-0 Rudolf-Diesel-Str. 1, 55469 Simmern, Tel. 06761 9055-4

inkl. Klimaanlage schon ab

17.500,- ₏ š

Ihr Chevrolet Vertragshändler

Heinrich Honrath Kfz GmbH 55411 Bingen, In der Weide 5 Tel. 06721 496-54 www.honrath.de

šDas o. g. Angebot gilt fĂźr den Chevrolet Trax 1,6 LS Klima und versteht sich inkl. ĂœberfĂźhrungskosten. Abbildung zeigt Fahrzeug mit Sonderausstattung.

Trax 1,6 LS: Krafstoffverbrauch (l/100 km) innerorts/auĂ&#x;erorts/kombiniert: (MT) 8,2/5,5/6,5; CO²-Emission, kombiniert (g/km): (MT) 153 (gemäĂ&#x; Verordnung EG-VO 715/2007). EfďŹ zienzklasse: E

5.005,- â‚Ź

Sie sparen

gegenßber der UPEš OPEL ASTRA

4.230,- â‚Ź

gegenßber der UPEš OPEL CORSA

Abb. zeigt Sonderausstattung

'HUOPEL ASTRA und OPEL CORSA

MIT DEN BLĂ„TTERN FALLEN DIE PREISE! TESTWAGEN* ZU HERBST-AKTIONSPREISEN Unser Barpreisangebot

Unser Barpreisangebot

z. B. der Opel Astra Active 1.4, 5-tĂźrig, 103 kW (140 PS), *Kurzzulassung mit 0 km, Metalliclackierung, Klimaautomatik, Leichtmetallfelge, el. AuĂ&#x;enspiegel, Parkpilot hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, el. Parkbremse, Lenkradheizung, Sitzheizung Fahrer und Beifahrer, el. Fensterheber vorne, Bordcomputer, uvm.

z. B. der Opel Corsa Selection 1.2, 3-tĂźrig, 51 kW (70 PS), *Kurzzulassung mit 0 km, Cool&Sound Paket, Zentralverriegelung, Klimaanlage, Infotainment – System CD 30 MP3, SitzhĂśheneinstellung Fahrerseite, ABS, ESP-Plus, Front & Seitenairbags, el. AuĂ&#x;enspiegel, uvm.

UPE 23.995,– ₏š

Unser Aktionspreis

17

18.990,– ₏

š Unverbindliche Preisempfehlung der Adam Opel GmbH, inkl. 750,- â‚Ź ĂœberfĂźhrungskosten

UPE 13.720,– ₏š

Unser Aktionspreis

9.490,– ₏

š Unverbindliche Preisempfehlung der Adam Opel GmbH, inkl. 750,- â‚Ź ĂœberfĂźhrungskosten

JETZT PROBE FAHREN! Kraftstoffverbrauch Opel Astra 1.4, 103 kW (140 PS) in l/100 km, innerorts 8,0; auĂ&#x;erorts: 5,0; kombiniert: 6,1; CO2-Emissionen, kombiniert: 143 g/km (gemäĂ&#x; VO (* 1U (Iø]LHQ]NODVVH& Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim, Tel. 06132 98210-0

Kraftstoffverbrauch Opel Corsa 1.2, 51 kW (70 PS) in l/100 km, innerorts 7,2; auĂ&#x;erorts: 4,5; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen, kombiniert: 129 g/km (gemäĂ&#x; VO (EG) Nr.  (Iø]LHQ]NODVVH' Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-0 Rudolf-Diesel-Str. 1, 55469 Simmern, Tel. 06761 9055-4


18 Neue Binger Zeitung

Region

KW 42 - 16. Oktober 2013

Termine

Nachgefragt bei Heinz Mattes

Termine

Gedächtnis

Rentner aus Niederheimbach mit vielen Ideen

Kartenvorverkauf

vg gau-algesheim

Training Gau-Algesheim. Ab Dienstag, 22. Oktober, beginnt das wöchentliche Training für Gedächtnis und Konzentration, von 10 bis 11.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Schulstraße. Die Kurse finden wöchentlich statt und sind für alle Interessenten offen. Rückfragen bitte an Hanna Ruthemann, Tel. 06725-3715.

Niederheimbach (ls). Sein Kopf ist voller Ideen. Heinz Mattes hat ständig etwas zu tun und ist immer auf der Suche nach neuen Aufgaben. Ganz besonders am Herzen liegt ihm dabei die ehrenamtliche Arbeit, die für den 79-Jährigen eine Selbstverständlichkeit

ist. Seit vielen Jahren engagiert er sich in mehreren Bereichen vorbildlich für die Gemeinschaft. Er ist einer von den Menschen, die es heute fast nicht mehr gibt. Was er so alles macht erzählte der rüstige Rentner in einem Gespräch.

Philatelisten

Treffen Gau-Algesheim. Am Dienstag, 22. Oktober, findet der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. im PfarrerKoser-Haus (Monika-Saal), Grabenstraße 28, statt. Die Jugend beginnt um 18 Uhr, ab 19 Uhr kommen die Erwachsenen dazu. Prüfgeräte und Kataloge stehen zur Verfügung. Alle Vereinsmitglieder und Interessenten sind herzlich eingeladen. Ab 19.30 Uhr hält Reiner Wyszomirski aus Langen einen Vortrag zum Thema „Im Zeichen des Kalten Krieges: Deutsch-Deutscher Postkrieg“.

Heimatmuseum

Wohnkultur Ockenheim. Das Heimatmuseum, Mainzer Straße 67 (B41) ist am Sonntag, 20. Oktober, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter Tel. 06725-1440 oder -5001 sowie unter www. ockenheim/tourismus/heimatmuseum.

Frauen und Finanzen

Infoabend Gau-Algesheim. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Frauen und Finanzen“ lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde zum Infoabend mit dem Thema „Minijobs – Attraktive Beschäftigungsvariante?“ am Mittwoch, 23. Oktober, 19 Uhr, in den Ratssaal, Hospitalstraße 22, ein. Referentin ist Brigitte Kraus, Betriebswirtin des Handwerks, Kirn. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos bei Gisela Samstag, Tel. 06130941951.

VG Gau-Algesheim

Rocknacht Ockenheim. WinO konnte auch für dieses Jahr wieder die Rock- und Coverband „Gear down“ für die Rocknacht am Samstag, 9. November, verpflichten. Vielen ist die Band bereits von der Kerb und den Rocknächten aus den letzen beiden Jahren bekannt. WinO präsentiert Rock & Co-Livemusik für Junge und Junggebliebene, erstmals in der Turnhalle, Mainzer Straße. Hier wird die Akustik deutlich besser sein als im großen Saal des Gemeindehauses. Einlass ist ab 20.30 Uhr, Konzertbeginn 21 Uhr. Wie gewohnt gibt es wieder frisches Fassbier. Der Kartenvorverkauf (7 Euro) ist bereits in vollem Gange, erhältlich bei der Bäckerei Axel Roos sowie im Gemeindehaus, beide Bahnhofstraße, zu den üblichen Öffnungszeiten. (Eintritt an der Abendkasse: 8 Euro) Infos auch auf www.wir-inockenheim.de oder www.geardown.info

Prävention Unter dem Motto „Lebenswertes Niederheimbach – Kunst am Bau“ fertigte Heinz Mattes an dem Treppenaufgang in Niederheimbach ein gelungenes Mosaik-Fliesenbild an.   Foto: L. Schier Was bedeutet Ihnen das Ehrenamt? „Ich möchte vor allem eine Lanze brechen für ältere Menschen, die sich hier in der Gemeinschaft ehrenamtlich engagieren. Das ist schon fast wie ein Rentnerring aus zehn bis zwölf Leuten, die meisten sind über 70 Jahre alt. An die denkt man ja fast nicht mehr. Es geht dabei nicht nur um mich. Ohne die fleißige Arbeit im Hintergrund würde sich hier vieles gar nicht verändern. Wir haben gemeinsam schon einiges bewegt und das möchte ich in Erinnerung rufen. Ich habe das Gefühl, dass die Gemeinschaftlichkeit immer mehr verloren geht. Früher funktionierte das noch, da man unter ähnlichen Bedingungen arbeitete und lebte. Heute hat die gegenseitige Hilfe und Unterstützung zwar durchaus ihren Platz, doch sie bleibt meistens auf wenige Ausnahmen beschränkt. Gerade deshalb ist das Ehrenamt so enorm wichtig.“

in 380 Ehrenamtsstunden die Wohnung im Pfarrzentrum von Franz-Josef Vogt, Helmut Hartmann, Christoff Kasper und mir saniert. Dann wurde die Toilettenanlage im Pfarrzentrum saniert, da sie ständig verstopft war und ein Wasserschaden auftrat. Das neueste Projekt waren Sanierungsarbeiten an dem öffentlichen Treppenaufgang und der Wand der Gemeinde in der Heimbachtalstraße. Die Arbeiten wurden einschließlich Material kostenlos in 60 Ehrenamtsstunden von mir ausgeführt. Das Fließenbild mit Mosaikeinlagen habe ich handgefertigt. Ich habe dem Mosaikbild den Titel „Freude“ gegeben. Da kommt mir mein handwerkliches Geschick als gelernter Klempner- und Installationsmeister natürlich zugute. Aber auch privat bin ich immer auf der Suche nach neuen Projekten. Da habe ich Futterstellen für Vögel gebaut, Insektenhotels oder Vogelhäuser.“

Was haben Sie denn schon alles gemacht? „Vieles. Zum Beispiel wurde

Wo nehmen Sie Ihre Ideen her? „Och, vieles habe ich mal ir-

gendwo gesehen und dann baue ich es nach. Dabei kommen mir dann neue Ideen und ich baue darauf auf. Einiges entsteht auch ganz spontan. Auch hier im Haus habe ich vieles selbst gemacht. Aus Materialien wie zum Beispiel Holz, Fliesen, Kupfer oder Steinen kann man so schöne Sachen bauen oder verschönern. Es bereitet mir große Freude. Da sieht man, wie vielseitig ein Handwerker doch sein kann.“ Haben Sie schon neue Projekte in Aussicht? „Ja, als nächstes würde ich mich gerne mit abstrakten Figuren aus Holz befassen. Das nehme ich mir dann für die Wintermonate vor und danach kommen sicher wieder neue Ideen. Ich habe eigentlich immer ein Programm. Wichtig ist dabei nur, dass ich es ohne Hektik umsetze. Vielleicht ist es auch einfach meine Berufung zu helfen. Mal sehen, was sich in nächster Zeit so alles ergeben wird.“

Seniorensicherheit VG Gau-Algesheim. Der Kriminalpräventive Rat der Ver-bandsgemeinde, Arbeitsgruppe „Senioren“, lädt herzlich zu einem Laientheaterspiel der Mainzer Seniorensicherheitsberater ein. Termin: Donnerstag, 24. Oktober, 15 Uhr (Einlass: 14.30 Uhr). Schloss-Ardeck-Restaurant, Wüstenrotstraße, Gau-Algesheim. VG gensingen-sprendlingen

Tierheim

Tag der offenen Tür Grolsheim. Der traditionelle Tag der offenen Tür findet am Sonntag, 20. Oktober, 12 bis 17 Uhr, im Tierheim, Aspisheimer Weg 26, statt.

Sirenenanlagen

Überprüfung Sprendlingen-Gensingen. Am Samstag, 19. Oktober, findet von 12.30 bis 12.40 Uhr eine Funktionsüberprüfung der Sirenenanlagen in der Verbandsgemeinde statt. Hierzu ist es notwendig, dass Feueralarm ausgelöst wird.


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

19

Im Kreislauf des Lebens Standesamtliche Mitteilungen aus der Region ¡ Geburten ¡ Hochzeiten ¡ Sterbefälle

Bingen am Rhein

11.09.13 Merle Leonie Pirinelli, Tochter von Samanta Pirinelli und Michael Weberpals, SchmittstraĂ&#x;e 42, 55411 Bingen 17.09.13 Nela-Nina Horn, Tochter von Nadja Jennifer Horn, Neugasse 5, 55411 Bingen 18.09.13 Marlene Maul, Tochter von Mareike Maul geb. Kosendei und Marco Maul, JahnstraĂ&#x;e 7, 55459 Grolsheim 18.09.13 Leonie GraĂ&#x;mann, Tochter von NinaSabine GraĂ&#x;mann geb. Reifenschneider und David GraĂ&#x;mann, Margaretenhof 0, 55413 Oberheimbach 19.09.13 Linea Eisenkolb, Tochter von Lydia Eisenkolb geb. Hartfeld und RenĂŠ Eisenkolb, Mainzer StraĂ&#x;e 9b, 55457 Gensingen 20.09.13 Lena Maria Hang, Tochter von Carina Caroline Hang geb. Katzenbächer und Andreas Klaus Hang, Rebenweg 1, 55459 Grolsheim 21.09.13 Maja Schreml, Tochter von Cindy Schreml geb. Schmidtke und Matthias Rudolf Schreml, NaheweinstraĂ&#x;e 6, 55444 Schweppenhausen

22.09.13 Lino Sam Joritt Lautebach, Sohn von Theresia Monika Lautebach und Ruben Kaster, Pfarrer-Heberer-Str. 39, 55411 Bingen 22.09.13 Emma Heckmann, Tochter von Eileen Heckmann geb. Faust und Niklas Dominik Heckmann, Klonigerspark 10a, 55450 Langenlonsheim 22.09.13 Luka Alexander HaĂ&#x;linger, Sohn von Sabine HaĂ&#x;linger und Alexander Michael Pilger, An der Burgkirche 3, 55218 Ingelheim 24.09.13 Leon Montigny, Sohn von Kerstin-Silvia Montigny geb. Kutzera und Steffen Montigny, SaarlandstraĂ&#x;e 162, 55411 Bingen 26.09.13 Jannis Willing, Sohn von Michaela Monika Adolf und Mathias Willing, Bergstr. 24, 55452 Dorsheim 28.09.13 Marijan Louis Stein, Sohn von Anja Stein, Hinter der Hecke 20, 55457 Horrweiler und Markus Wermann, AlteburgstraĂ&#x;e 5, 55469 Simmern/HunsrĂźck

Hochzeiten Bingen am Rhein

26.09.13, Ina Mauch und Kevin Grewe, Martinstr. 18, 55411 Bingen

Sterbefälle Bingen am Rhein

11.09.13, Josef Specht, RĂśmerstraĂ&#x;e 62, 55411 Bingen 13.09.13, Gisela Anneliese Ulrich geb. MĂśrsch, Koblenzer StraĂ&#x;e 25, 55422 Bacharach 19.09.13, Rudolf Wendel, Pfarrer-Beichert-StraĂ&#x;e 15, 55411 Bingen 19.09.13, Ursula Katharina Schwarz geb. Spira, KĂśnigsberger Weg 26, 55411 Bingen 24.09.13, Margareta Katharina HĂślz geb. Biegner, Im Bangert 6, 55413 Weiler bei Bingen 24.09.13, Heinz Otto Lembke, PrinzenkopfstraĂ&#x;e 25, 55411 Bingen

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Meisterbetrieb SaarlandstraĂ&#x;e 152 55411 Bingen-BĂźdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

26.09.13, Harald Heinrich Schweickardt, Lehrer-VockStraĂ&#x;e 13, 55411 Bingen 27.09.13, Karl Heinz Fornoff, Bleichstr. 4, 55411 Bingen

BESTATTUNGSINSTITUT

27.09.13, Richard Johann Pertgen, BergstraĂ&#x;e 16, 55411 Bingen 29.09.13, Mathias Johannes Seifert, Jakob-EbersmannStraĂ&#x;e 26, 55411 Bingen

FRIEDRICH Seit Ăźber 25 Jahren

Foto: iStockphoto.com

G e b ur t e n

SchloĂ&#x;str. 15 ¡ 55457 Gensingen Telefon: 06727/5643 www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art, Tag und Nacht erreichbar

Baby der Woche Sophie Letizia Kaster

Teilen Sie Ihre Ereignisse mit... ..mit einer

Trauerdruck ¡ Anzeigengestaltung Erledigung aller Formalitäten GroĂ&#x;er Ausstellungsraum Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten.

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause. Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Familienanzeige in der

 25. Juni 2013 3920 gramm

Neue Binger

Zeitung Mit lokalen

 

4$ & 5 )$   "6 

Nachrichten

 & '7 $ 8 .&&&9$

&&$-&8 : & &&  5(& &+&   $## 8 : (  ;    &  '( & $8

Erd-, Feuer- und Seebestattungen ĂœberfĂźhrungen im In- und Ausland Erledigung aller Formalitäten Vorsorgeregelungen zu Lebzeiten Bitte fordern Sie unsere kostenlose Information an!

            

61  (  <

          August Krick GmbH Dromersheimer Chaussee 12 ¡ 55411 Bingen-Bßdesheim

* + , - + .  + /* + 0 1  + / 2 3 0  + /

    !"#$ %&  '( )


20 Neue Binger Zeitung

Termine

VG sprendlingen-gensingen

Spielsachen

Basar

Region

KW 42 - 16. Oktober 2013

Kindergärten aufgepasst – Detlev Jöcker kommt Die NBZ verlost ein Exklusiv-Konzert

Gensingen. Am Sonntag, 3. November, findet in der Schulturnhalle von 9.30 bis 12 Uhr ein Spielsachenbasar statt. Der Listenverkauf ist am Samstag, 19. Oktober, 10 bis 11 Uhr, ebenfalls in der Schulturnhalle. Reservierungen unter Tel. 0160-6300165.

Wein

VG langenlonsheim

Schnorreswackeler

Versammlung

Schloßtheater

Aufführungen

Pfarrköpfchen

Burgführung

Bingen/Region (red). Bevor Detlev Jöcker am Sonntag, 10. November, im RheintalKongress-Zentrum sein neues Tourneeprogramm vorstellt, hat ein Kindergarten aus dem Verbreitungsgebiet der NBZ die Möglichkeit, am Freitag, 25. Oktober, ein Exklusiv-Konzert mit dem Kinderliedermacher zu gewinnen. Dabei haben die Kinder

die Möglichkeit, ihren Star ganz privat kennenzulernen und mit ihm zu singen und zu tanzen. Mitmachen ist ganz einfach und lohnt auf jeden Fall, denn alle Kindergärten, die nicht gewonnen haben, bekommen eine kostenlose aktuelle CD von Detlev Jöcker zugeschickt. Wer nun also Detlev Jöcker in seinem Kindergarten be-

grüßen möchte, schickt bis zum 20. Oktober eine E-Mail mit einer kleinen Vorstellung (wie viele Gruppen, Kinder, Besonderheiten und wenn möglich mit einem Bild) an redaktion@neue-binger-zeitung.de. Der Gewinner-Kindergarten wird in der Ausgabe am 23. Oktober in der NBZ veröffentlicht.  Viel Spaß!

Interesse an Bierprobe Viele Bürger folgten der Einladung des CDU-Ortsverbands

Rümmelsheim. Der Karnevalverein „Schnorreswackeler“ e.V. lädt alle Mitglieder zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 23. Oktober, 19. 30 Uhr, in den Clubraum der Trollbachhalle ein.

kfd

Aktivitäten Langenlonsheim. Das Kartoffelfest der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) findet am Sonntag, 20. Oktober, ab 11.30 Uhr, im Pfarrheim in der Cramerstraße statt. Angeboten werden verschiedene Kartoffelgerichte (auch zum Mitnehmen). Der Erlös dieses Tages kommt dem Förderverein St. Johannes zugute. Auch in diesem Jahr stellen einige Frauen der Gemeinschaft wieder Grabgestecke, Grabauflagen und Moosgestecke her. Der Verkauf findet am Dienstag, 22. Oktober, 13 Uhr, im Weingut Conrad am Heumarkt statt.

VG Stromberg

Schöneberg. Das Schloßtheater präsentiert an den Wochenenden 19./20. und 26./27. Oktober im Dorfgemeinschaftshaus die Komödie „Burggeflüster“ von Uschi Schilling. Los geht es um 20 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 6 Euro sind ab sofort erhältlich bei Doris Salz, Hauptstraße 35a, Tel. 06724 3904 oder per EMail doris.salz@googlemail. com. Speisen und Getränke sind reichlich vorhanden.

VHS-Kurs

Gensingen. Man wohnt mitten im Weinbaugebiet, trinkt gern mal ein Glas Wein und weiß vom „angenehmsten Nahrungsmittel“ eigentlich viel zu wenig. In diesem VHS-Kurs beschäftigen sich die Teilnehmer intensiv mit der „Faszination Wein“ und begleiten den Winzer mit einer Di-a schau bei ihren Arbeiten durch die vier Jahreszeiten. Kursleiter: Erhard Barwick, Gensingen, Termin: 23. und 30. Oktober, jeweils mittwochs von 19.30 Uhr bis 22 Uhr, Ort: Rathaus, Binger Straße 15, Kursgebühr: 32 Euro, inklusive Weinprobe. Anmeldung bei Alice Schmitt unter Tel. 067275568.

Termine

Prost auf eine gelungene Veranstaltung (v. li.): Eventmanager Michael Feyand, Ideengeber Steffen Schmitt, 1. Ortsbeigeordneter Stefan Reichert, Diplom-Braumeister Dieter Birk und Ortsbürgermeister Dr. Gerhard Hanke.  Foto: privat Waldalgesheim (red). Der CDU-Ortsverband hatte die Bürger zur zweiten Waldalgesheimer Bierprobe in die „Rattener Stube“, eingeladen. Der zweite Vorsitzende des Ortsverbandes, Stefan Reichert, konnte über 100 Interessierte begrüßen. Er bedankte sich bei den vielen

Helfern, ohne die eine derart gut besuchte Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Die Idee zu einer Bierprobe hatte Vorstandsmitglied Steffen Schmitt. Die Organisation hatte Ratsmitglied Michael Feyand mit Team, der bereits im Jahr 2011 die Bierprobe erfolg-

reich organisiert hat. DiplomBraumeister Dieter Birk, der selbst Eigentümer der wiedergegründeten Alzeyer Volker-Bräu ist, gab einen Überblick über die Geschichte und die Marktsituation auf dem deutschen Biermarkt. Anschließend wurden zwölf Biere im Duell ausgeschenkt und von den Teilnehmern bewertet. Als Siegerbier ging das Weißbier der Münchner Augustiner Brauerei hervor, zweiter wurde „Braunschweig“ mit einem Pils von Wolters. Auf wenig Resonanz stieß hingegen das Berliner Kindl, ein sogenanntes Sauerbier.Als glückliche Gewinner der anschließenden Verlosung konnten sich Willibald Olbricht, Ilona Münch und Elfi Fanslow freuen. Nach dem wiederholt guten Zuspruch bei dieser Veranstaltung gibt es Überlegungen, das nächste Mal im Rahmen von „CDUExtra“ eine kulinarische Wein- oder Schnapsprobe zu organisieren.

Stromberg. Am Samstag, 19. Oktober, 14 Uhr, findet auf der „Burg Pfarrköpfchen“ eine Burgführung statt. Treffpunkt: 14 Uhr. Leiter: Norbert Zimmermann und Stefan Link, Burgpaten der alten Stromburg.

Oktoberfest

„O` zapft is“ Dörrebach. Am Samstag, 19. Oktober, findet ab 20 Uhr das erste Dörrebacher Oktoberfest im Sportheim auf der Kipp statt. Für jede Menge Gaudi wird gesorgt. Live-Musik mit dem Duo „KH-Bavaria“, Maßkrug stemmen, und natürlich die Wahl der Miss Dirndl wird für die richtige Partystimmung sorgen. Für das leibliche Wohl ist auch ausreichend gesorgt. Original Oktober-Festbier, Haxen und „Hendl“ werden den Gaumen verwöhnen. Wie immer finden die Besucher ausreichend Parkplätze an der Schule. Die Gäste werden gebeten, den Nachhauseweg unter Rücksichtnahme auf die Anwohner leise anzutreten.

Wir für Sie Tel.: 06721 - 91 92 - 0

www.neue-binger-zeitung.de info@neue-binger-zeitung.de


Pro-Car Sachverständigen-Büro - Rund um die Uhr - 0157-86246456

Günter Backes Zur Mühle 38 55411 Bingen

Sachverständiger für KFZ-Schäden Maschinenschäden Bewertung und Beweissicherung

Schnelle Hilfe rund um die Uhr

Tel. 06721/41231 · Mobil 0157-86246456 · Fax 06721/44010

Mieten Sie Ihr Wunschauto, zu

knalligen Konditionen! z.B. Avensis Kombi Benziner ab 60.–/Tag Prius+ 7Sitzer ab 69.–/Tag Aygo ab 40.–/Tag · Verso-S ab 50.–/Tag


X X

X

X

X X X

X X

X

Ionen-Technologie 1900 Watt

100% Wasserdicht Batteriebetrieb

HD 510 Satin Hair 5 Haartrockner

3 Heiz- und Gebläsestufen, abnehmbarer Sicherheitsfilter, Stylingdüse, Art. Nr. 1317683

3 wechselbare Aufsätze 60 Min. Akkuleistung

45min.Akkuleistung 2 Kammaufsätze

NT 9110 Nasen-/Augenbrauntrimmer

2 Kammaufsätze für Augenbraun, idealer Winkel für einfachen Griff, weiches Griffmaterial, Art. Nr. 1147499

MC 3140 Haar-Bartschneider

Akku-Netzbetrieb,Schnittlänge 1,5mm 41mm,automatische Spannungsanpassung,12Std. Ladezeit, Art.Nr.1431900

Media Markt TV-HiFi-Elektro GmbH Bad Kreuznach

Wöllsteiner Straße 10 • 55543 Bad Kreuznach • Tel.: 0671/79620

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 9.30 - 20.00 Uhr

Keine Mitnahmegarantie.

P

Kostenlose Parkplätze

Alles Abholpreise.

MT 6742 MULTIHAARTRIMMER Bartschneider Akku-Netzbetrieb,automatische Spannungsanpassung,4Jahre Garantie, 6 Aufsteckkämme 2mm-20mm,


* RQ 1175/16 OP Herren-Rasierer

*Hersteller Cash-Back-Bet rag

20 Euro

Vom 01.10.-31.01.2014 gewährt Philips auf dieses Modell einen Cash-Back-Betrag von 20.- €.

zu Ihren Gunsten bereits verrechnet.

*

RQ 1195/21 OP Herren-Rasierer

*Hersteller Cash-Back-Bet rag Selbstschärfende Klingen

25 Euro

Vom 01.10.-31.01.2014 gewährt Philips auf dieses Modell einen Cash-Back-Betrag von 25.- €.

zu Ihren Gunsten bereits verrechnet.

60Min.Akkuleistung

*

Nur 1Std. Ladezeit

RQ 1275/16 OP Herren-Rasierer

QT 4024/32 Bartschneider

0,5mm - 0,10mm Längeneinste llung,abwaschbar,abgerundete Spitzen,Karbonklinge,Art.Nr.1739942

*Hersteller Cash-Back-Bet rag

40 Euro

Vom 01.10.-31.01.2014 gewährt Philips auf dieses Modell einen Cash-Back-Betrag von 40.- €.

zu Ihren Gunsten bereits verrechnet.


24 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013



Angebote gültig bis Samstag 19.10.2013

Wir haben täglich bis 22 Uhr für Sie geöffnet!

Gensingen Da ist die Welt noch in Ordnung. Globus SBW Gensingen · Binger Straße · 55457 Gensingen · Telefon: 06727 910-0 · Fax: 06727 910-109 · www.globusgensingen.de Da ist die Welt noch in Ordnung Unsere Öffnungszeiten: Montag-Freitag: 8.00 - 22.00 Uhr · Samstag: 7.00 - 22.00 Uhr

Deutsche Markenbutter

Jacobs Krönung

1

3

verschiedene Sorten, je 500g-Packung statt 4.99 1 kg = 7.54

250 g-Packung statt 1.29 100 g = 0.44

Alles muss raus!

77

11

Berg Quelle Mineralwasser Classic oder Medium, je 12 x 0,7 l-/ 0,75 l-MW-Flasche statt 1.59 + Pfand 3.30 1 l: 0.17-0.19

1

55

Schnäppchen Verkauf im Zelt. Nur noch diese Woche von 9.00-20.00 Uhr vor dem Eingang

10

99

Persil Waschmittel Pulver oder Flüssig verschiedene Sorten, 45-48 WL, je 1,575-3,84 kg/ 3,504 l statt 13,45 1 WL: 0.23-0.24

Aus unserer Fachmetzgerei 3 Wurstdosen

7

90 *= mit Phosphat

6 Leberknödel, 700 g + Sauerkraut, 500 g

4

00

0

88

KL I, 150 g-Schale 100 g = 0.37

0

55

00

Probierpreis

je Paket

Deutscher Feldsalat

3 x 400 g-Dose = 1.200g 1 kg = 5.80

im Ring, je kg statt 5.40

4

verschiedene Sorten KL II, je kg

Obst & Gemüse

Getränkecenter

Globus Fleischwurst*

Deutsche Tafeläpfel

Obst & Gemüse

Sortieren Sie selbst!

Schlachtplatte

4 Leberwürstchen + 4 Blutwürstchen + 4 Leberknödel + 500 g Sauerkraut, je kg

4

90

Italienische Tafeltrauben hell „Italia“ KL extra, je kg

2

49

Obst & Gemüse


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung



25

Angebote gültig bis Samstag 19.10.2013

Wir haben täglich bis 22 Uhr für Sie geöffnet! Milram Gouda

Deutscher Schnittkäse, 45 % Fett i. Tr., 100 g

0

44

0

89

Seelachsfilet 100 g

Käsetheke

Fischtheke

0

88

Dr. Oetker Bistro Baguette

verschiedene Sorten, je 250 g-Packung statt: 1.29 100 g = 0.35

verschiedene Sorten, je 20 x 0,5 l-Flasche statt 12.99 + Pfand 3.10 1 l = 1.08

10

Getränkecenter

WC Frisch Kraft-Aktiv Duftspüler verschiedene Sorten, je Packung statt 1.75

1

39

3,8 % Fett, verschiedene Sorten, je 500 g-Glas + Pfand 0.15 1 kg = 1.54

0

77

im Kochbeutel, 12 Stück, je 400 g-Packung statt 2.55 1kg = 5.73

verschiedene Sorten, je 352-400 g-Packung statt 1.39 1 kg: 2.98-3.38

2

29

1

Superior Rum, 75 Bacardi Black Rum oder Gold Rum

Somat Spar Pack Tabs

verschiedene Sorten, je 90-160 Tabs statt: 21.99

37,5 % Vol.

oder Bacardi Oakheart 35 % Vol. je 0,7 l-Flasche statt 12.49 1 l = 14.27

Landliebe Fruchtjoghurt oder Naturjoghurt

Pfanni Kartoffel Knödel

De Beukelaer Prinzen Rolle

19

Kirner Bier

Gensingen Da ist die Welt noch in Ordnung. Da ist die Welt noch in Ordnung

14

99

9

99

vileda Wischmop-Set bestehend aus: Mikrofaser-Mop, waschbar bis 60°C und Eimer mit PowerSchleuder, je Set statt: 49.99

29

99

zenker Lolly-Backform mit 48 Tütchen und 48 Cake-Pops-Sticks, antihaftbeschichtet, ca. 32 x 48 x 3,8 cm statt: 19.99

14

99


26 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013



Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

Besser leben. KW 42 gültig ab 16.10.2013

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir, zur sofortigen Einstellung:

Abteilungsleiter/in für die Obst- und Gemüseabteilung

Neuseeland: Kiwi Kl. I St.

02. 2

Aussagekräftige Bewerbungen bitte schriftlich an: REWE Adam OHG · AM Lindchen 18 · 55442 Stromberg

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

09. 9

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

Spanien: Zucchini Kl. I 1 kg

Deutschland: Kürbis Hokkaido 1 kg

14. 9

09. 9

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

Italien: Tafeltrauben bicolor mix Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 2.58) 500-g-Schale

Original Wagner Steinofen Pizza, Pizzies oder Flammkuchen versch. Sorten, tiefgefroren (1 kg = 4.37 - 6.64) 250-380-g-Pckg.

12. 9

ab 3 Packungen je* *Einzelpreis 2.59€ (100 g = 6.82-10.36)

AKTIONSPREIS

Mars Schokoriegel versch. Sorten, (1 kg = 4.44-4.93) 5 x 45 - 5 x 50 g

in Vollzeit.

Italien: Feldsalat 100-g-Schale

11. 1

Rama Brotaufstrich (1 kg = 1.98) 500-g-Becher

Schweine-Schnitzel oder - Braten aus dem Schinken, SB-verpackt 1 kg

44. 4

Aggenstein Emmentaler Hartkäse aus dem Oberallgäu, 45% Fett i. Tr. 100 g

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 100 g

59. 9

Rinder-Filet vom Jungbullen, am Stück 100 g

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

05. 9

AKTIONSPREIS

TOP-PREIS

33. 3

AKTIONSPREIS

Ihr Preisvorteil:

35 %!

16. 6

AKTIONSPREIS

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Tafelspitz Jungbullenfleisch, vom Rind 1 kg

99. 9

Wiener Würstchen 100 g

AKTIONSPREIS

07. 9

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

Ihr Preisvorteil:

37 %!

09. 9

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

AKTIONSPREIS

Krüger Schoko Cappuccino (1 kg = 4.44) 500-g-Btl. Ihr Preisvorteil:

30 %!

22. 2

AKTIONSPREIS

Schwollener Mineralwasser Classic, Medium oder Naturelle (1 l = 0.37) 6 x 1-l-PET-Fl.Kasten zzgl. 3.00 Pfand

22. 2

Frisches Rehwild aus dem „Soon“Wald

1/2 Schwein mit Kopf 1 kg

29. 7

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


14,90 z. B. für Ford Focus, Fiat Panda

139,z. B. für Peugeot 308 CC, Ford C-MAX, Ford Focus, Ford Mondeo

Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

Auto Pieroth GmbH & Co. KG

54,-

z. B. für Ford Kuga

KE: C, NH: C, DB: 2 (72)

KE: E, NH: C, DB: 2 (72)

KE: F, NH: C, DB: 3 (72)

Winter i*Cept evo 235/60 R 16 100 H

79,-

99,-

EU-Reifenlabel: KE = Kraftstoffeffizienz, Skala A – G (A = besser); NH = Nasshaftung, Skala A – F (A = besser); GK = Geräuschklasse, Skala 1 – 3 (1 = leiser); dB = Dezibel

22.07.13 15:57

112,-

z. B. für Ford Galaxy, Ford S-MAX

ContiWinterContact TS 850 215/55 R 16 93 H

109,-

Winterhawk 2 EVO 185/65 R 14 86 T

KE: E, NH: C, DB: 3 (73)

z. B. für Peugeot 308 CC, Ford C-MAX, Ford Focus, Ford Mondeo

49,-

KE: F, NH: C, DB: 2 (70)

Winterhawk 2 EVO 215/60 R 16 XL 99 H

z. B. für Ford Transit

KE: G, NH: B, DB: 2 (73)

Vanhawk Winter 195/70 R 15 C 104/102 R

z. B. für Mazda 2, Fiat 500, Citroen C2, Citroen C3

KE: F, NH: C, DB: 2 (71)

79,-

Speed-Grip 2 215/55 R 16 93 H

Winter i*Cept RS 175/65 R 14 82 T

29,z. B. für Peugeot 307, Peugeot 308, Fiat Bravo, Ford C-MAX

KE: F, NH: C, DB: 3 (73)

Winterhawk 2 EVO 205/55 R 16 91 H

z. B. für Ford Ka, VW Lupo

KE: G, NH: C, DB: 2 (71)

Polaris 3 155/70 R 13 75 T

Neue Binger Zeitung

A41451_Zeitungsanzeige_Reifen H13_halbe Seite_220713.indd 1

Änderungen und Irrtümer sowie Verfügbarkeiten sind vorbehalten. Sortimentsabweichungen im Angebot sind möglich. Alle Reifenpreise verstehen sich pro Stück und ohne Rad, Wuchten, Ventile, Montage und Radabdeckung. Preis gültig bis 11/2013.

Der schnelle Wechse l von Sommer- auf Winterr äder

Räderwechsel

kostenlos

eifen, Wir prüfen R n r und Bremse Stoßdämpfe

ad-Check Rund-ums-R

Sicherheit Schwarz auf Weiß.

GmbH & Co. KG

16. Oktober 2013 - KW 42

27


28 Neue Binger Zeitung

Termine Region

Ausstellung

Ikebana

Region

KW 42 - 16. Oktober 2013

Wanderer auf „Michels-Spuren“

Termine Region

Rheinhessen liest

Aktuelles Programm

Die Natur stand im Vordergrund der 14-Kilometer-Tour

Ingelheim. Die kleine Ingelheimer Kunsthalle, Bahnhofstraße 38, zeigt vom 18. bis 24. Oktober, täglich von 10 bis 18 Uhr, Ikebana und Origami. Die Ausstellung findet anlässlich der 45jährigen Lehrtätigkeit von Hidemi Gedig-Iguchi statt. Die Vernissage ist am Freitag 18. Oktober, 19.30 Uhr, im Beisein des japanischen Generalkonsuls Hideyuki Sakamoto.

Ausstellung

Landschaftsbilder Bad Kreuznach. Am Sonntag, 20. Oktober, 16.30 Uhr, eröffnet die Dorsheimer Malerin Hannelore Mayer ihre Ausstellung „Ausblicke – Einblicke“ im Kurstift, Dr. Alfons-Gamp-Straße 4-6. Die Landschaftsbilder sind bis zum 30. November täglich von 9.30 bis 11.30 und von 14 bis 17.30 Uhr zu sehen.

Oktoberfest mit Infotag

Seniorenresidenz Bad Kreuznach. Am Sonntag, 20. Oktober, findet zwischen 11 und 17 Uhr, in der Bellevita-Seniorenresidenz ein Infotag mit Oktoberfest statt.

Burgkirche

Kulinarisch Ingelheim. Die evangelische Burgkirchengemeinde lädt zu kulinarische Köstlichkeiten aus Ober-Ingelheims Küchen und Kellern serviert im Martin-Luther-Gemeindehaus, An der Burgkirche 15, ein. Am Freitag, 18. Oktober, 18.30 Uhr, erwartet die Gäste ein festliches 4-Gänge-Menü, begleitet von ausgesuchten Weinen. Inklusivpreis: 52 Euro. Der Erlös kommt der neuen Einrichtung des frisch renovierten Gemeindehauses zugute. Anmeldung unter Tel. 06132-73031, E-Mail burgkirche.ingelheim@t-online. de.

Weitere aktuelle Termine unter www.neue-binger-zeitung.de

Kleine Pause und Stärkung für die Wanderer.  VG Stromberg (red). Nur wenige Wanderer trauten sich bei frischen morgendlichen Temperaturen schon um 10 Uhr auf die Strecke um gemeinsam mit Bürgermeisterin Anke Denker den vierten Wandererlebnistag in der Verbandsgemeinde zu eröffnen. Für jene, die sich dennoch schon so früh auf die „Socken“ gemacht hatten hielt das Team der Tourist-Info Stromberg eine kleine Überraschung in Form einer Fußcreme und Wasser für den rund 14 Kilometer langen Marsch bereit. Schon am Startpunkt, am Wanderparkplatz „Michels Walderlebnis“, versorgte die Wandervereinigung Hunsrück die Angereisten mit Kaffee und belegten Brötchen. Die nächste Möglichkeit für einen kurzen Stopp bot sich dann in Schöneberg, wo ein Frühschoppenkonzert des Soonwaldorchester Spabrücken zum Verweilen einlud. Stärkung bot die Freiwillige

Feuerwehr und ein Kuchenstand. Auf dem weiteren Weg nach Schweppenhausen begleitete die Wanderer die Kräuterfee Marianne Wilbert, die vielerlei über die Kräuter und Pflanzen am Wegesrand und deren Verwendung gerade auch in der modernen, regionalen Küche zu berichten wusste. Vor dem schwierigsten, aber auch schönsten Teilstück der Tour, der „Stromberger Klamm“, konnten sich alle dann noch einmal in Schweppenhausen bei Wildgerichten aus dem heimischen Soonwald, Kaffee und Kuchen, einem Glas „Stromberger Urbräu“ oder einem erfrischenden Remischen Nahewein stärken. Wer eine längere Ruhepause in Anspruch nehmen wollte, konnte sich beim Konzert des Jugendorchesters der Kolpingkapelle Stromberg oder vom „Mr. Diamond“ unterhalten lassen. Bürgermeisterin Denker freute sich über

Foto: privat einen gelungenen Tag bei „optimalem Wanderwetter“, der im Laufe des Tages viele Wanderer auf die „Michels Vitaltour“ lockte. Besonders hob sie das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer hervor, die Zuhause unzählige Kuchen gebacken, Brötchen geschmiert oder für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt hatten. Besonders freue sie sich schon auf das nächste Jahr, so Denker. Denn dann stünde eine besondere Veranstaltung gemeinsam mit dem Walderlebniszentrum Neupfalz an. Dort soll im nächsten Jahr zum Wandererlebnistag die internationale Meisterschaft im Kettensägenschnitzen stattfinden. Auch um die offizielle Eröffnung des Wandererlebnistages 2014 und den „Tag der Regionen“, der durch das Regionalbündnis „Soonwald-Nahe e.V.“ ausgerichtet wird, habe man sich in diesem Zusammenhang beworben.

Seniorengruppe feiert 25-jähriges Jubiläum Gründung in Waldlaubersheim am 12.11.1988 Waldlaubersheim (red). Am 12. November 1988 gründeten Monika und Herbert Benthin die Seniorengruppe. Nachdem Monika Benthin des Öfteren bei der AWO Stromberg zu deren Treffen als Gast zu Besuch war, dachte sie, so etwas müsste es auch in Waldlaubersheim geben. Aber einen Verein wie die AWO wollten sie nicht, es sollten keine

Beiträge bezahlt werden, sondern nur ein Treffen, das ganz einfach nur für Begegnungen sein soll. Anfangs kamen bereits zwischen 40 und 45 Senioren, sogar zwölf Personen aus Weiler waren dabei. Bei Kaffee und Kuchen, belegten Broten und einem Gläschen Wein traf man sich immer am ersten Samstag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus. Es

wurden Vorträge für Senioren angeboten und Gedichte vorgetragen, immer den Jahreszeiten entsprechend und es wurde viel gesungen. Jedes Jahr fand zudem ein Ausflug statt, der aus gesundheitlichen Gründen der Senioren leider nicht mehr gemacht werden kann. Der Samstag ist weiterhin als Treffpunkt geblieben.

Region. Am Donnerstag, 31. Oktober, startet in den Landkreisen Mainz-Bingen und Alzey-Worms sowie in den Städten Mainz und Worms die im Jahr 2007 erstmals aufgelegte Reihe „Rheinhessen liest“ mit dem aktuellen Programm. Das gesamte Programm ist im Internet unter „www. rheinhessen-liest.de“ abrufbar. Bereits ausverkauft ist die Lesung am 20. November mit dem Autor Stefan Nink im Weingut Bungert-Mauer in Ockenheim. Im Verbreitungsgebiet der NBZ gibt es folgende Veranstaltungen: Am Mittwoch, 6. November, liest im Weingut Hemmes in Kempten um 19 Uhr Lothar Schöne aus seinem historischen Kriminalroman „Die unsichtbare Bruderschaft“. Kartenvorverkauf für beide Veranstaltungen: Kulturbüro Mainz-Bingen, Tel. 06132-787-1013. „Weiblich, jung, flexibel. Von den wichtigen Momenten im Leben und wie man sie am besten verpasst“ wird am Dienstag, 12. November, um 19 Uhr Felicitas Pommerening im Weingut St. Nikolaushof in Gau-Algesheim berichten.. Kartenvorverkauf: Vhs GauAlgesheim, Tel. 06725302958 und im Weingut St. Nikolaushof, Tel.- 2872. Die Lesung mit Peter Jackob aus seinem Werk „Kneipen, Pech und Pannen. Kleine Katastrophen aus dem Leben des Kommissars Schack Bekker“ am Freitag, 15. November, um 19 Uhr im Weingut Gruber in Aspisheim, handelt von unterschiedlichen Szenen aus dem Leben des Mainzer Altstadtkommissars. Kartenvorverkauf: Vhs Gensingen, Tel. 06727-5568 und in der Bücherei der Ortsgemeinde Aspisheim, Tel. 06727-894508. VG Langenlonsheim

Karneval-Freunde

Versammlung Langenlonsheim. Die außerordentliche Mitgliederversammlung der Karneval Freunde findet am Freitag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, im Bühnenraum der Gemeindehalle statt.


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

29

Kostenlose Fachvorträge Alle Fachvorträge finden in der Halle 4, im Vortragsraum, statt.

Freitag 18.10.2013 11.00 11.45 Deutschland macht plus - Energieträger im Vergleich 12.00 - 12.45 Wohnträume realisieren richtige Finanzierung von Kauf oder Neubau 13.00 - 13.45 Wie heizen wir heute und in Zukunft 14.00 - 14.45 Die Bedeutung von Wohnraumlüftung Vermeidung von Schimmel und Feuchteschäden 15.00 - 15.45 Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog 16.00 16.45 Feng Shui rund um Haus und Garten 17.00 - 17.45 Bauen - Kaufen - Modernisieren mit den Fördermitteln des Landes

Samstag 19.10.2013 10.15 - 10.50 Feng Shui rund um Haus und Garten 11.00 - 11.45 Gesunde Wände, gesundes Klima Schimmelpilze vermeiden!

18.-20.10 Pfingstwiese

Besuchen Sie uns in Halle 4 - Stand 5.615

IMMOBILIEN +

FINANZIERUNG © Alx - Fotolia

HausKredit schnell + einfach EnergieSparKredit schnell + einfach WunschKredit schnell + einfach

12.00 - 12.45 Energieeffizienz durch Gebäudesanierung – Überblick über die Fördermittel von Bund und Land 13.00 - 13.45 Wohnträume realisieren richtige Finanzierung von Kauf oder Neubau 14.00 - 14.45 Deutschland macht plus - Energieträger im Vergleich 15.00 - 15.45 Die Bedeutung von Wohnraumlüftung Vermeidung von Schimmel und Feuchteschäden 16.00 - 16.45 Energie und Kosten sparen mit der richtigen Innendämmung 17.00 - 17.45 Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog

Sonntag 20.10.2013 11.00 - 11.45 Die Bedeutung von Wohnraumlüftung Vermeidung von Schimmel und Feuchteschäden 12.00 - 12.45 Wie heizen wir heute und in Zukunft

Telefon 0671 378-0

www.VOBA-RNH.de

13.00 - 13.45 Deutschland macht plus - Energieträger im Vergleich 14.00 - 14.45 Wohnträume realisieren - richtige Finanzierung von Kauf oder Neubau 16.00 - 16.45 Feng Shui rund um Haus und Garten 17.00 - 17.45 Wie optimiere ich meine Baufinanzierung? / Knackpunkte und Kernfragen im Dialog


30 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013

18.-20.10 Pfingstwiese

Baumesse Bad Kreuznach 2013 Die Trends von morgen schon heute erleben

pro Paket (10 kg)

Für die natürliche Wärme von innen. Hochwertiger Brennstoff aus naturbelassenem Nadelholz für Ihren Ofen oder Kamin. Unbehandelte Holzbriketts „Vestawood“ aus 100% eigener Herstellung. Heizwert 4,8 KWh/kg. Gleichmäßiger, CO2-neutraler Abbrand ohne Funkensprühen.

 3,19 inkl. MwSt. Nur solange der Vorrat reicht.

Verbrennung darf nur in geeigneten und dafür zugelassenen Feuerstätten erfolgen.

www.beinbrech.de • Industriestraße 2, 55543 Bad Kreuznach, Tel.: 0671/795-0 Bad Sobernheim • Mainz • Meisenheim • Ramstein

Bad Kreuznach. Am 18. Oktober 2013 ist es so weit: die Baumesse Bad Kreuznach geht in die 2. Runde. Auf der Pfingstwiese dreht sich von Freitag, 18. Oktober, bis Sonntag, 20. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr alles rund um die Themen Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen. Die Sparkasse Rhein-Nahe unterstützt die Baumesse als PremiumPartner. Produkte vor Ort testen, Preise und Angebote direkt miteinander vergleichen und regionale Aussteller kennenlernen – das Konzept der Baumesse kommt an. „Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr haben wir viele begeisterte Rückmeldungen von Besuchern und Ausstellern bekommen. Das ist toll“, freut sich Sabine Thomas, die Projektleiterin der Baumesse Bad Kreuznach. Besonders die örtliche Nähe zu den Ausstellern erntete dabei großes Lob: „Bei uns finden Kunden und Unternehmen zusammen und halten nach der Messe intensiv Kontakt – die Firmen sitzen ja gleich um die Ecke, das macht alles so unkompliziert.“ Es gibt viel zu entdecken: Mit innovativen Produkten, neuen Möglichkeiten und spannenden Trends nimmt die Baumesse Bad Kreuznach ihre Besucher mit auf eine Reise in die Zukunft. „Wir arbeiten stets mit Blick auf das aktuelle Zeitgeschehen“, erklärt Thomas, „mit einem sicheren Gespür für Entwicklungen präsentieren wir

unseren Besuchern oft heute schon, was morgen als Neuheit bekannt wird.“ Auch in diesem Jahr warten interessante Themen, hochwertige kostenfreie Fachvorträge und viele weitere Höhepunkte in Bad Kreuznach darauf, Besucher aus der gesamten Region zu begeistern.

Zuhause wohlfühlen – aber sicher! Die Statistiken sind alarmierend: Alle vier Minuten versuchen Einbrecher in Deutschland in fremdes Eigentum vorzudringen. Die Täter werden immer dreister – was einst nur bei Nacht geschah, passiert nun am helllichten Tage. Auch vor Mehrfamilienhäusern schrecken die Straftäter nicht mehr zurück. Bundesweit steigt die Zahl der Einbrüche jährlich weiter an, auch die Region Bad Kreuznach bleibt dabei nicht verschont. Die gute Nachricht: Schutzmaßnahmen können Einbrüche verhindern. Was jeder tun kann, um sich wirksam gegen die Eindringlinge zu wappnen, wissen die Einbruchschutz-Profis auf der Baumesse Bad Kreuznach. Von simplen Tricks bis hin zu ausgeklügelter Sicherheitstechnik – die Polizei und viele weitere Aussteller erklären, wie man die individuellen Schwachstellen seines Zuhauses effektiv absichert.

Intelligent heizen – Energiekosten senken Viel zu teuer! – Steigende Heizkosten sind in vielen deutschen Haushalten ein

Daueraufreger. Wie man clever Energie und damit Geld einspart, entdecken Besucher der Baumesse Bad Kreuznach: Praktische Tipps, individuelle Konzepte und viel Wissenswertes – die Aussteller informieren alle Interessierten umfassend. Damit die günstige Wärme dann nicht gleich wieder aus Fenster, Tür oder Dach entflieht, stellt die Baumesse ihren Besuchern auch viele moderne und effektive Isolierungsund Dämmkonzepte vor.

Stadt Bad Kreuznach präsentiert attraktive Baugebiete Wie wäre es mit einem schönen Haus im Musikerviertel oder in den Weingärten? Gemeinsam mit der Bad Kreuznacher Entwicklungsgesellschaft (BKEG) und der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Bad Kreuznach mbH (GEWOBAU) stellt die Stadt Bad Kreuznach an ihrem Stand verschiedene neue Grundstücke für Wohnund Gewerbebauten vor. Besucher entdecken die schönsten Ecken Bad Kreuznachs und erhalten viele wertvolle Informationen rund ums Wohnen und Bauen in der Stadt. Auch Fortuna spielt mit: Wer am Glücksrad dreht, hat die Chance, einen der zahlreichen kleinen und größeren Gewinne abzustauben.

Fachvorträge zu aktuellen Themen Auch in diesem Jahr finden auf der Baumesse Bad Kreuznach jeweils einstündige Fachvorträge statt. Bis


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

31

18.-20.10 Pfingstwiese

zu achtmal täglich informieren unabhängige Experten hier zu verschiedenen aktuellen Themen der Branche. Die Besucher erwerben umfangreiche Kenntnisse und bekommen praktische Tipps und Anregungen aus erster Hand. Auch diese Vorträge fuĂ&#x;en, passend zum Gesamtkonzept der Baumesse, auf dem Prinzip der Interaktion: (RĂźck-) fragen beantworten die Referenten jederzeit gern und ausfĂźhrlich. Die Fachvorträge sind fĂźr Besucher der Baumesse kostenfrei.

dukt erwerben oder sich einfach nur in aller Ruhe umschauen will, sollte sich die Baumesse Bad Kreuznach nicht entgehen lassen. Informationen, Innovationen und Inspirationen kombiniert mit objektiver Beratung durch kompetente Profis â&#x20AC;&#x201C; die Baumesse bietet das Rundum-Paket. Kommen Sie also vorbei: vom 18. Oktober - 20. Oktober 2013 auf der Pfingstwiese in Bad Kreuznach!

Ein Besuch lohnt sich

â&#x20AC;˘ â&#x20AC;˘

Wer also ein konkretes Projekt angehen, ein neues Pro-

Die Baumesse im Ă&#x153;berblick: Messedatum: 18. bis 20. Oktober 2013 Ă&#x2013;ffnungszeiten: jeweils von 10 bis 18 Uhr

â&#x20AC;˘ Ausstellungsort: Pfingstwiese Bad Kreuznach â&#x20AC;˘ Eintrittspreis: 5 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei â&#x20AC;˘ Kinderbetreuung: Sa & So kostenlos fĂźr Kinder ab 3 Jahren â&#x20AC;˘ Ausstellerkatalog: fĂźr Messebesucher kostenlos â&#x20AC;˘ Das erwartet Sie: - rund 150 Aussteller - davon circa 80 Prozent aus der Region - 3 000 Produkte und Dienstleistungen - 14 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche

  #!

www.baumesse.de DIE MESSE RUND UM

BAUEN 18.-20.10. WOHNEN RENOVIEREN ENERGIESPAREN BAD KREUZNACH

3Ă&#x20AC;QJVWZLHVH Täglich 10 - 18 Uhr

(NB)

       !  $

FREIKARTE Bei Vorlage dieser Anzeige freier Eintritt fĂźr eine Person

Gewinnspiel             

Name,Vorname StraĂ&#x;e, Nr. PLZ, Ort E-Mail

""""

Hauptgewinn: Ford Fiesta Gewinnermittlung: April 2014. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wert der Freikarte: 5 â&#x201A;Ź Der Verkauf dieser Karte ist strengstens verboten.

#

www.baumesse.de


Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

Bauen und Wohnen

Planen und Renovieren

GerĂźstbau Canpolat

Unser Angebot 5 Fenster

inkl. Rahmen 22 ,50 â&#x201A;Ź Haushalt- & Gebäudereinigung

BurgstraĂ&#x;e 60 55411 Bingen-BĂźdesheim Tel. 01 76 -23 84 17 05 Fax 0 67 21- 3087836 canpolatgeruesbau@aol.de

Gerhard Härter

Antonia Poso-Arciuolo BlĂźcherstr. 225 55422 Bacharach-Steeg Mobil: (01 76) 5538 9075 Fax (0 67 43) 9471 45 E-Mail: arciuolo-poso@gmx.de

Fenster, Tßren, Wintergärten



 ) )

  

      

    +, # ''%$+   -)"($&%!%$'&)))-)"($&%!*(&,( #

-)    -)  

BeRaten

Planen

HandweRk

KachelÜfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

KapellenstraĂ&#x;e 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

Sorgenfreies ganzheitliches Renovieren aus 1 Hand

KĂźchen

Raumausstattung

Interieur

N Bodenbeläge

Parkett Sonnenschutz NMalerarbeiten Polstern NKĂźchen Interieur NGardinen

Telefon: 0170/3104705

e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-43661

Mainz 06131-232454


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

33

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Häuser energetisch sanieren Ein Seminar der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und der Volkshochschule Bingen (VZ-RLP) Einen Altbau auf den Heizenergiebedarf eines Neubaus zu bringen ist heute gut machbar. Es gibt sogar schon denkmalgeschĂźtzte Gebäude, die nach einer Sanierung den Energieverbrauch eines Passivhauses erreicht haben, ohne ihre Fassade einzubĂźĂ&#x;en. Die meisten Altbauten stammen aber aus den Jahren 1950 bis 1985 und sind weitaus einfacher und kostengĂźnstiger zu modernisieren. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen. â&#x20AC;&#x17E;Häuser energetisch sanierenâ&#x20AC;&#x153; ist das Thema eines vierstĂźndigen Seminars der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, das am Dienstag, den 5. November 2013 um 17 Uhr in der Volkshochschule Bingen stattfindet. Darin werden Wege zur energetischen Sanierung von bestehenden Gebäuden aufgezeigt, durch die sich der Energieverbrauch oft mehr als halbieren lässt.

Die Heizung verschlingt in unsanierten Häusern nicht selten mehr als 200 Kilowattstunden (kWh) pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr. Das sind mehr als 20 Liter Ă&#x2013;l oder 20 Kubikmeter Gas. Ein moderner Neubau braucht davon nur etwa die Hälfte, Energiesparhäuser kommen mit maximal 60 kWh aus, während Passivhäuser sogar unter 20 kWh liegen. Diese Zahlen zeigen, wie groĂ&#x; das Einsparpotenzial ist. Die eingesparte Energie lässt Kohlendioxidemissionen sinken und schont das Klima. Auch Wohnkomfort und Raumklima werden durch energiesparende MaĂ&#x;nahmen deutlich verbessert und der Wert der Immobilie steigt. Doch nicht nur die klassische Dämmung spart Heizkosten. Der Energieberater der Verbraucherzentrale, Dipl. Ing. Matthias Unnath, erläutert weitere MaĂ&#x;nahmen und zeigt sinnvolle EinsatzmĂśg-

lichkeiten fĂźr erneuerbare Energien auf. Auch die Wirtschaftlichkeit einzelner MaĂ&#x;nahmen wird besprochen. Folgende Inhalte werden behandelt: â&#x20AC;˘ Welche EinsparmĂśglichkeiten gibt es bei Altbauten? â&#x20AC;˘ Welche Prioritäten sollte ich bei der energetischen Sanierung setzen? Womit fange ich an, was kann warten? â&#x20AC;˘ Was ist bei der Gebäudedämmung zu beachten? â&#x20AC;˘ Was ist wichtig bei Auswahl und Einbau neuer Fenster? â&#x20AC;˘ Wann sollte ich meine Heizungsanlage austauschen? â&#x20AC;˘ Kann ich regenerative Energiequellen sinnvoll einsetzen? â&#x20AC;˘ Wie sieht die Wirtschaftlichkeit einzelner MaĂ&#x;nahmen aus? Dank der FĂśrderung durch das rheinland-pfälzische Ministerium fĂźr Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung kostet die Teilnahme am Seminar nur 10 Euro pro Person.

NEU: versch. Gartenkiese als Sackware (25 kg)

       

           !"#$  !""%#    & '  ( )

'* (+

* (,    - .    )    -   &  / 0 1 2(-.  ((3  (4   ( )

'* ( * 5 1  

   30

â&#x20AC;&#x17E;Häuser energetisch sanierenâ&#x20AC;&#x153; Termin: Dienstag, 5.11.2013, 17 â&#x20AC;&#x201C; 21 Uhr (mit Pause) Ort: Volkshochschule Bingen Freidhof 11/Kulturzentrum 55411 Bingen am Rhein Referent: Dipl. Ing. Matthias Unnath Honorarenergieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz TeilnahmegebĂźhr: 10,- â&#x201A;Ź pro Person (wird vor Ort erhoben) Eine Anmeldung bei der Volkshochschule Bingen unter der Telefonnummer (06721) 99 11 03 oder per Email an service@vhs-bingen.de ist erforderlich. VZ-RLP

TRAUMHAFTES SCHMUCKSTĂ&#x153;CK Naturholz Betten In verschiedenen Holzarten, geĂślt oder gewachst Sie erhalten bei uns eine qualifizierte Beratung, ganz individuell nach Ihren WĂźnschen. Ă&#x2013;ffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30-12.00 und 13.00-17.00 Uhr Beratungstermine auĂ&#x;erhalb der Ă&#x2013;ffnungszeiten sowie das AufmaĂ&#x; Ihres Wohnmobils kĂśnnen Sie gerne telefonisch mit uns vereinbaren.

Gau-Algesheim I Max-Planck-Str. 24 Tel: (0 67 25) 93 00-0


34 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Alles gut bedacht Moderne Dachsysteme haben einiges zu bieten

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

s Ehemal erner W n e Farb Volker Pieroth INhaber

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

Gardienen Gardienen· ·Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ·· Farben Farben ·· Tapeten Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren

RECKERT GERÜSTBAU

Mit einem neuen Dach für das Eigenheim beschäftigen sich Hausbesitzer in der Regel nur ein- bis zweimal im Leben. Entsprechend sorgfältig will die Dacheindeckung geplant und gewählt werden. Auf der sicheren Seite sind Bauherren und Modernisierer dabei mit Komplettsystemen, die nicht nur die Dachsteine oder Dachziegel umfassen, sondern ebenso die darauf abgestimmten Systemteile, Dämmprodukte und Solaranlagen. Schließlich gewährleisten intelligente Systeme eine hohe Qualität und ein einheitliches Erscheinungsbild des Daches.

Vom Schutzdach zum Nutzdach Das Dach erfüllt heutzutage längst nicht mehr nur eine

klassische Schutzfunktion gegenüber äußeren Umwelteinflüssen wie Hagel und Sturm. Stattdessen geht der Trend immer stärker hin zum Nutzdach. Das bedeutet, dass die Bedachung zur Steigerung des Wohnkomforts beiträgt, Energie einspart, selbst Strom oder Wärme erzeugt und somit die Umwelt schont. Möglich machen dies intelligente Dachsysteme von erfahrenen Markenherstellern, bei denen alle Teile hinsichtlich Form, Farbe und Funktion ideal aufeinander abgestimmt sind. Von der Photovoltaikanlage bis zum Schneefanggitter: Wenn das gesamte Produktportfolio aus einer Hand stammt, findet sich für jedes Bauvorhaben schnell und unkompliziert die passende Systemlösung.

Qualität mit System Dass jede einzelne Dachkomponente über eine hohe Qualität verfügt, zeichnet noch kein intelligentes Dachsystem aus. Erst das reibungslose Zusammenspiel aller Teile miteinander ermöglicht eine sichere und zuverlässige Wirkungsweise. Schließlich soll das Dach möglichst lange halten. Daher zahlt es sich aus, darauf zu achten, dass der Anbieter der Wahl langjährige Erfahrung aufweist und eine umfassende Garantie auf seine Produkte gibt. Bei Braas beispielsweise erhält der Bauherr 30 Jahre Materialgarantie auf Dachsteine und Dachziegel. Zudem werden die Produkte des Herstellers permanent weiterentwickelt und im hauseigenen Windkanal richtigen Härtetests djd ausgesetzt. 

Inh. Markus Reckert Fürstenbergstr. 25 55413 Oberdiebach Qualität zum fairen Preis wir beraten Sie gerne!

 &  06743-23 45 0177-670 06 22 Markus.Reckert@gmx.de

Das Dach energieeffizient planen Unser Fachkönnen und Service für Sie

Wir sin d umgezo gen

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler bei Bingen/Rhein

Energieeffizientes Bauen spielt heute eine wichtige Rolle - egal, ob es um Neubauten oder ältere Gebäude geht. Nicht zuletzt, weil Bauherren und Modernisierer sich an Vorgaben des Gesetzgebers, wie die Energieeinsparverordnung (kurz EnEV), halten müssen. Wer sein Dach über diese Standards hinaus plant, investiert in die Zukunft. Denn neben sinkenden Nebenkosten leistet er einen Beitrag zum Werterhalt des Hauses. Schon gewusst? Wer auf energetische Dachdämmung und Solaranlagen setzt, kann vielfältige Fördermittel für sich nutzen.

Mit Solaranlage und energetischer Dachdämmung tragen moderne Dächer zu einem umweltfreundlichen Wohnen bei.  Foto: djd/Braas


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

35

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Coole Wohnideen Trendfarbe „Frozen“ holt die Natur ins Haus Bei den besten Adressen im im Einsatz Einsatz

GmbH & Co. Co.KG KG GmbH &

55497 Ellern Fon: 0 67 64 - 30 26-0

24 - Stunden-Notdienst

Notdienst

Modern und hell: Die original Trendfarbe „Frozen“ eignet sich für Wohnräume oder das Bad ebenso wie für das Arbeitszimmer. djd/Schöner Wohnen-Farben Zurück zur Natur: Das Grün üppig sprießender Pflanzen und das Blau des endlosen Meeres verbinden sich im aktuellen Trendton Türkis für die Wohnungseinrichtung. Ob Wandfarben, Möbel oder Wohnaccessoires, die helle und fröhliche Farbe bietet vielfältige Möglichkeiten, um eigene Wohnideen zu verwirklichen. „Das Gletscherblau sorgt für Erfrischung und Entspannung“, kommentiert die aus dem Fernsehen („Zuhause im Glück“) bekannte Innenarchitektin Eva Bren-

ner. Besonders gesund und sportlich komme nach ihren Worten der buchstäblich coole Trendfarbton „Frozen“ von Schöner-WohnenFarbe daher. Gerade der moderne City-Style wird auf diese Weise mit natürlichen Anklängen für ein modernes Wohnen kombiniert. Zudem erweist sich das Trend-Türkis als besonders wandlungsfähig: Es steht für sich allein und ist für Wohnräume ebenso geeignet wie für das Badezimmer oder das Home-Office. Die Farbe ist so fröhlich, dass sie sich

gut zum Gestalten großer Flächen verwenden lässt. Ebenso gut können kreative Heimwerker „Frozen“ allerdings auch reizvoll kombinieren mit weiteren original Trendfarben wie zum Beispiel „Lagune“, „Malve“ oder „Mango“. Das Resultat sind immer wieder neue Wohnideen. Unter www.schoener-wohnen-farbe.com gibt es viele weitere Anregungen für individuelle Wohnwelten sowie Bezugsquellen im Fachhandel und in Baumärkten in der Nähe. djd

AKTIONEN Sie finden im unsWeb: im Web unter: www.firma-weis.de / aktuell.html www.haustechnik-weis.de

Haustechnik Weis Firma Weis

Rosenstr. 4 An den Nahewiesen 20 D-55450Bingen-Gaulsheim Langenlonsheim 55411 ( 06721-182680 Tel.: 06704/961754

darauf legen wir wert

heizung lüftung sanitär

info@haustechnik-weis.de info@firma-weis.de www.firma-weis.de

Bauunternehmung

Wir sind Ihr Partner für:

������������������ ����������������� ������������������ ������������������������� �� ������������

�����

Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Umbau, Abbruch und Sanierungen Umbau, Abbruch und Sanierungen Außenanlagen Außenanlagen Erdarbeiten BErdarbeiten

...und - sprechen SieSie mitmit uns! ...und vieles vielesmehr mehr - sprechen uns! Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Telefon: 0 65 44 / 2 83 · www.bau-holzhaeuser.de


36 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Wohnen mit Panoramablick SchiebetĂźren holen Licht ins Haus Im Paradies 55413 Trechtingshausen

Bruchsteine selbst sammeln: Samstags: 7:00 - 12:00 Uhr

(t) (f) (e) (i)

0 67 21 / 98 33 50 0 67 21 / 98 33 98 info@sooneck.de www.debeijer.de

Tankreinigung Fachbetrieb nach § 19 WHG seit Ăźber 10 Jahren sowie Demontage sämtlicher HeizĂśl-Lagerbehälter. Lieferung neuer Tankanlagen. TĂ&#x153;V-PrĂźfungen. Einbauten von InnenhĂźllen. Bau von Kellertanks.

Braun Tankschutz Inh. Christoph Haas

Telefon (06721) 47202 ¡ Fax (06721) 995326

SchiebetĂźrsysteme ermĂśglichen helle Wohnräume - und das bei zeitgemäĂ&#x;en Wärmedämmwerten. Foto: djd/SchĂźco Schluss mit allzu kleinen Fenstern und entsprechend dunklen Räumen: Wer baut, wĂźnscht sich oft groĂ&#x;zĂźgige Glasfronten, die jede Menge Licht ins Haus holen. Im Balkon- und Terrassenbereich stellen SchiebetĂźrsysteme eine anpassungsfähige und komfortable LĂśsung dar. Wichtig dabei: Der Bauherr sollte bei allem Wunsch nach Transparenz auf Sicherheit und zeitgemäĂ&#x;e Wärmedämmwerte achten. Das mit zwei Designpreisen ausgezeichnete SchiebetĂźrsystem â&#x20AC;&#x17E;ASS 77 PDâ&#x20AC;&#x153;

(PD = Panorama Design) von SchĂźco beispielsweise steht in drei Wärmedämmvarianten bis Passivhausniveau zur VerfĂźgung. Zugleich lässt das System alle gestalterischen Freiheiten zu und wird individuell an jedes Haus angepasst. Sogar ums Eck kann die Panoramaverglasung verlaufen. Die Ă&#x153;bergänge von drinnen nach drauĂ&#x;en sind flieĂ&#x;end und barrierefrei. Der Wohnraum bekommt durch groĂ&#x;zĂźgige, raumhohe Glasfronten eine neue Dimension. Die SchiebetĂźr lässt sich

bequem durch einen Sensor oder Ăźber ein Smartphone bzw. Tablet regeln. Ein integrierter mechanischer Antrieb bewegt die SchiebeflĂźgel schnell und leise. Infrarot- und Kraftsensoren erkennen jedes Hindernis und stoppen die Bewegung der SchiebetĂźr. Auch beim Thema Einbruchschutz punktet das System: Die â&#x20AC;&#x17E;ASS 77 PDâ&#x20AC;&#x153; gibt es mit einer Ausstattung bis zur Widerstandklasse RC 2. In dieser Klasse mĂźssen die Systeme einem Einbrecher mit Werkzeugen widerstehen.  djd

    

  

  # " "       !

   

       


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

37

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren Energiewende im Heizungskeller

TIMO ZIMMERMANN

Emissionen reduzieren und Kosten senken mit effizienter Technik

� Fenster, Haus- und Innentüren � Fertigparkett und Laminat � Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 · Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 · E-mail: timozimmermann@t-online.de

Hauptstraße 16 · 55595 Wallhausen

Angenehme und umweltfreundliche Wärme: Moderne Technologien wie etwa Wärmepumpen können fossile Brennstoffe überflüssig machen. Foto: djd/Daikin Die Energiewende beginnt im eigenen Heizungskeller: Fast 90 Prozent des Energieverbrauchs in den Haushalten werden hierzulande für Raumwärme und Warmwassererzeugung aufgewendet, so das Bundesumweltministerium. Doch Experten wie Gunther Gamst von Daikin schätzen, dass nur ein Viertel der 17 Millionen in Deutschland installierten Wärmeerzeuger effizient arbeiten - der Rest ist überaltert und verbrennt unnötig Energie. „Bereits verfügbare Technologien wie Wärmepum-

pen, effiziente Klimatechnik sowie das Prinzip der Wärmerückgewinnung bieten genug Möglichkeiten, um Energie einzusparen. Deshalb sollten wir gemeinsam diese Potenziale nutzen und realisieren“, sagt Gamst. Eine Heizungsmodernisier-ung macht sich nach seinen Worten für Hausbesitzer gleich auf mehrere Arten bezahlt: Die persönliche Energiebilanz wird deutlich verbessert, da der Privathaushalt zu großen Teilen auf fossile Brennstoffe verzichtet und somit die Kohlendioxidemissionen

merklich reduziert - und im selben Zug wird auch das private Budget entlastet. Unter www.daikin.de gibt es ausführliche Informationen zu der Technik. So kann beispielsweise eine Luft-/Wasser-Wärmepumpe den Kohlendioxidausstoß eines Einfamilienhauses um bis zu 50 Prozent reduzieren. Die Luft-/WasserWärmepumpe nutzt bis zu 75 Prozent die erneuerbare Energie Luft. Wird diese Wärmepumpe mit Strom aus einer Photovoltaikanlage betrieben, dann kann sie CO2-neutral heizen.  djd

Rheinstraße 57 • 55413 Niederheimbach Telefon 0 67 43 / 94 90 25 • Fax 0 6743 / 94 77 48 • Mobil 0173 - 4 15 83 75 E-mail: guido.fendel@t-online.de


38 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013



KFZ-Meisterbetriebe

Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe  Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Karosserie + Lack

Unfallforschung: Todesrisiko Landstraße Das gefährliche Abkommen von der Straße mit wenig Geld reduzieren

55411 Bingen · Pfarrer-Beichert-Straße 7 Telefon (06721) 4 54 62

turen Repara n allen

a fahrzeugen ft ra K

TÜV + AU Komplettpreis EUR 89.-* *enthält HU durch TÜV Rheinland für € 64,50 incl. MwSt.

- Denn im Service Liegt der unterschied -

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de

Autohaus Stauch

Das Abkommen von der Landstraße gehört zu den häufigsten und gefährlichsten Autounfällen. Im vergangenen Jahr gab es laut statistischem Bundesamt über 90.000 Unfälle mit Personenschaden außerhalb von geschlossenen Ortschaften, über 2.000 Menschen starben dabei. In jedem dritten Fall mit verletzten Personen ist das Abkommen von der Fahrbahn die Unfallursache. Dabei könnte dieses lebensgefährliche Risiko laut ADAC mit drei einfachen Mitteln deutlich reduziert werden: mit strukturierten Seitenmarkierungen (Rumpelstreifen), durch ein stabiles Bankett (unbefestigter Seitenstreifen) auf gleicher Höhe wie die Straße und den Einsatz von Fahrerassistenzsys-

temen im Auto. Knapp 1.800 der schweren Unfälle durch das Abkommen von der Landstraße hat die ADAC Unfallforschung in einer neuen Studie untersucht. Auslöser waren häufig unangepasste Geschwindigkeit oder Unaufmerksamkeit. Jeder fünfte Autofahrer landet im Bankett, kommt dadurch ins Schleudern oder kollidiert durch übertriebenes Gegenlenken mit dem Gegenverkehr. Sind Straßenmarkierungen vorhanden, kommen Autofahrer deutlich seltener von der Straße ab – deshalb fordert der ADAC insbesondere an Unfallschwerpunkten Seitenmarkierungen mit Profil, die sogenannten Rumpelstreifen. Dann spürt der Fahrer unmittelbar, wenn er vom Stra-

ßenverlauf abweicht, und kann frühzeitig reagieren. Gerät ein Auto mit dem rechten Reifen ins Bankett, so sollte der Fahrer darin zunächst weiterfahren, moderat bremsen und erst bei niedriger Geschwindigkeit wieder zurück auf die Fahrbahn lenken. Deswegen fordert der ADAC, dass die Bankette höhengleich wie die Straße ausgeführt und zudem befestigt werden. Wird der Seitensteifen nur mit losem Schotter aufgefüllt, ist er in kürzester Zeit wieder instabil. Der Club rät Autofahren zu Spurverlassenswarner und/oder Spurhalteassistent – eine Investition von rund 500 Euro beim Neukauf. Diese minimieren das Risiko von der Straße abzukommen ebenfalls deutlich. adac.de

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

Über 2 000 Menschen starben 2012 bei einem Unfall auf der Landstraße.  ADAC / © benjaminnolte - Fotolia.com

AUTO GRÜNEWALD: � Verkauf � Wartung � Reparatur � KFZ-WERKSTATT für alle Fabrikate AUTO GRÜNEWALD

Stromberger Str. 59 55413 Weiler b. Bingen Tel.: (0 67 21) 3 69 69, Fax: (0 67 21) 3 40 06 www.auto-gruenewald.de www.nissan.de

SHIFT_expectations

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

39

KFZ-Meisterbetriebe

Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe ď ˇ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt

So lagern Reifen und Räder richtig Rechtzeitig auf WinterausrĂźstung fĂźr das Auto umsteigen Wer mĂśchte schon mit einer Rutschpartie in die nasskalte Jahreszeit starten? Dass an den passenden Reifen fĂźr Frost und Schnee kein Weg vorbeifĂźhrt, hat sich längst herumgesprochen. Zumal ein BuĂ&#x;geld bei Versäumnis dann droht, wenn man nicht mit angepasster Bereifung auf winterlichen StraĂ&#x;en unterwegs ist. Doch wohin mit den Sommerreifen? Werkstätten bieten neben der Montage oft auch die Einlagerung gegen Bezahlung an.

Stehend oder liegend? Sollen Reifen stehen oder liegen? Eine Frage, die unter Autofans bisweilen leidenschaftlich diskutiert wird. Reifenexperte Rainer Binder von ReifenDirekt stellt

klar: â&#x20AC;&#x17E;Am besten ist die stehende, also senkrechte Lagerung. Dabei kann man Standplatten vermeiden, indem die Reifen alle paar Wochen etwas bewegt werden.â&#x20AC;&#x153; Eine gute Alternative sei es auch, die Pneus an einem Felgenbaum aufzuhängen. Tabu sollte es, so Binder, allerdings sein, die Räder - Reifen samt Felgen - Ăźbereinander zu legen, denn so seien Unwuchten fast vorprogrammiert. Wichtig ist ebenso das passende â&#x20AC;&#x17E;Lagerklimaâ&#x20AC;&#x153;: Am besten zwischen 15 und 25 Grad Celsius, ohne direkte Sonneneinstrahlung und nicht in direkter Nähe zu HeizkĂśrpern.

Pflege vor dem Winterschlaf Bevor die Sommerpneus in den Winterschlaf geschickt werden,

sollte man ihnen nach Binders Worten aber noch etwas Pflege gĂśnnen. â&#x20AC;&#x17E;Dazu sollten die Reifen grĂźndlich gesäubert und bei dieser Gelegenheit auf Beschädigungen ĂźberprĂźft werden. Bei sichtbaren Rissen, Beulen oder wenn die Reifen porĂśs erscheinen, sollten sie unbedingt ersetzt werden.â&#x20AC;&#x153;  djd

Nur in Bingen:

H. Honrath Kfz. GmbH Bingen-Sponsheim In der Weide 5, Tel. 06721 496-0 Bad-Kreuznach Siemensstr. 6, Tel. 0671 794614-0 www.honrath.de

4FIFOVOEHFTFIFOXFSEFOnWPSBMMFN JOEFSEVOLMFO+BISFT[FJU,PNNFO4JF

,045&/-04 Noch ein Tipp: Wer vor dem Reifenwechsel den Fßlldruck auf etwa 0,5 bar ßber normal erhÜht, sorgt fßr eine stabilere Lagerung im Keller oder in der Garage. Und selbstverständlich sollten Autofahrer auch bei den Winterreifen Profil und Zustand ßberprßfen, bevor diese wieder aufgezogen werden.

Gefahr durch Ăźberbreite und unbeleuchtete Erntemaschinen gen einen grĂśĂ&#x;eren Radius, was viele Autofahrer unterschätzen. Akute Rutschgefahr besteht beim so genannten â&#x20AC;&#x17E;Bauernglatteisâ&#x20AC;&#x153;. Es entsteht, wenn landwirtschaftliche Fahrzeuge nach der Ernte die StraĂ&#x;en verschmutzen. Lehm- und Erdklumpen kĂśnnen sich bei Feuchtigkeit zu einem gefährlichen Schmierfilm verbinden, auf dem Autos und Zweiräder leicht auĂ&#x;er Kontrolle geraten. Eine weitere saisonal bedingte Gefahr stellen die â&#x20AC;&#x17E;Hopfenspikesâ&#x20AC;&#x153; fĂźr die Verkehrsteilnehmer dar. Diese Drahtnadeln, die mit den Hopfenreben in ein bis zwei Zentimeter lange StĂźcke gehäckselt und als DĂźngerbeimi-

-*$)55&45

WPNCJT0LUPCFS[VNCVOEFTXFJUFO -JDIU5FTUJOVOTFS"VUPIBVT

Herbst bringt Bauernglatteis und â&#x20AC;&#x17E;Hopfenspikesâ&#x20AC;&#x153; Autofahrer mĂźssen jetzt vermehrt mit Ăźberbreiten landwirtschaftlichen Fahrzeugen und den Hinterlassenschaften von Erntemaschinen auf den StraĂ&#x;en rechnen. Aufbauten von Pflug, Maishäcksler und RĂźbenroder ragen meist weit â&#x20AC;&#x201C; und vielfach nicht ausreichend gekennzeichnet â&#x20AC;&#x201C; in den Fahrstreifen des Gegenverkehrs hinein. Gerade bei Ausweich- und Ă&#x153;berholmanĂśvern kann dies zu brenzligen Situationen fĂźhren. Deshalb sollten Motorrad- und Autofahrer jetzt auf Land- und KreisstraĂ&#x;en mit erhĂśhter Vorsicht unterwegs sein. AuĂ&#x;erdem haben die breiten Erntemaschinen beim Abbie-

#SJOHFO4JF -JDIUJOT%VOLFM

schung zurĂźck auf die Ă&#x201E;cker gebracht werden, fallen wegen der ErschĂźtterungen beim Transport durch den Ladehänger auf die Fahrbahn. Sie kĂśnnen sich dann in Auto-, Motorrad- und Fahrradreifen bohren und so schwerwiegende Unfälle verursachen. Der ADAC appelliert an die Landwirte, ihrer Verantwortung Rechnung zu tragen und die benutzten Fahrbahnen im Nachhinein mit einem Kehrgerät zu säubern. AuĂ&#x;erdem sollten sie alle gesetzlich vorgeschrieben Beleuchtungseinrichtungen ihrer Fahrzeuge regelmäĂ&#x;ig ĂźberprĂźfen, reinigen und vor allem nachts auch nutzen.  adac.de

57??? Auto Pieroth GmbH & Co. KG

! "Ĺ&#x2021; Â&#x20AC;Ĺ&#x2021;?Ĺ&#x2021;%!

,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>? Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

Ihre Anzeigenberaterin:

Nicole Haese Tel. 06721/9192-15 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de

h

Auto Na

St. Brandt Nachfolger

An der Altnah 19 55450 Langenlonsheim ( 0 67 04/95 90 10 www.autohaus-nahetal.com autohaus-nahetal@t-online.de

aus etal


40 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013



       



 

  





Bauunternehmen

Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

getifix@thiexbau.de

55218 Ingelheim - Turnierstr. 4-6 Telefon (06132) 6 27 40 - Fax (06132) 6 28 32 www.weimer-info.de - info@weimer-info.de

Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 8:00 – 18:00 Uhr Fr.: 8:00 – 17:00 Uhr Sa: geschlossen

Heizung Sanitär Lüftung Solaranlage Komplettbäder Ausstellung Fachmarkt 24 Std. Notdienst

Bauelemente Dickescheid Handwerksmeister und Gebäudeenergieberater Inhaber: Markus Wein Provinzialstraße 27 A · 55425 Waldalgesheim Tel. 0 67 21 / 3 40 40 · Fax 067 21 / 3 48 13 E-Mail: kontakt@konrad-f-schuetz.de www.konrad-f-schuetz.de Handy 01 71 / 3 22 50 50

urte eng d a l Roll uschen ta

Fen War ster tun g

Cronstraße 1 55411 Bingen

GLASSCHADENREPERATUREN Aller Art GAS WASSER HEIZUNG SOLAR

Fenster - Türen - Rollläden Günstige Konditionen Büro: 06721/16721 Mobil: 0171/8169318

Kqiku

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung R. Kqiku Steinstrasse 7 55411 Bingen

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Haus II


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung



Meine Lieblingsküche!

Die Mitarbeiter von „Der Küchenbauer“ stellen sich vor Heute im Interview: Claudia Schiffler, Küchensachbearbeiterin seit 2013 Frau Schiffler, wie sind Sie zu „Der Küchenbauer“ gekommen? Durch meine Ausbildung, in der ich von Angebots- und Rechnungserstellung über Buchführung und Lohnberechnung, sowie allgemeinen Schriftverkehr zuständig war. Danach wechselte ich zu einer größeren, hier ortsansässigen Firma, bei der mein Hauptaufgabengebiet in der Kostenrechnung, Kalkulation, Bearbeitung von Kundenaufträgen bis hin zur Rechnungserstellung lag. Bei „Der Küchenbauer“ bin ich u.a. für die Montageplanung und die Bearbeitung der Montagepapiere verantwortlich. Welche Küche wird denn Ihre „Nächste“? Arcos und Arcos Brillant wären genau das richtige für mich. Die Fronten haben eine sehr robuste Melaminharz-Oberfläche und egal ob matt oder glänzend kann man unter vielen Farben, Holzdekoren und Farb-Zusammenstellungen wählen. Melaminharz - da denke ich an schadstoffbelastete Möbel, ist das bei Ihnen ein Thema? Danke, dass Sie dieses Thema ansprechen. SCHMIDT Küchen stellt Möbel her, die während ihrer gesamten Lebensdauer die Umwelt schonen. Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit Herkunftsgarantie, recyclebare Materialien, die Luft und Gesundheit schonen, energiesparende Fertigungskette,..., all dies sind die Unterschiede von SCHMIDT Küchen zu manch anderen Küchen. Links sehen Sie ein Beispiel wie toll oder besser „frisch“ eine Küche aussehen kann. Welche farblichen Möglichkeiten gibt es? Wie oben zu sehen von Andalou (rot), Perlweiß, Erdtöne wie Caneo, Fango und Figue, verschiedene Grautöne und natürlich die farbigen wie Olive, Porpora und Sunset Orange für die etwas „Mutigeren“. Was ist das besondere an SCHMIDT Küchen? Es sind z.B. die Kombinationsmöglichkeiten mit den anderen Fronten, z.B. Holzdekore oder Massivfronten, die farblich durchgängigen, 19er Korpusse in unterschiedlichsten Farben und die im Vergleich zu vielen anderen Herstellern, größeren Stauräume. Eine Frage zuletzt, wollen Sie uns kurz Ihre Hobbys verraten? Ich bin ein Musical-Fan, mein absolutes Highlight war Rebecca in Stuttgart. Natürlich besuche ich auch gerne Konzerte, Night of the Proms ist hier mein Favorit. Zu Musik gehört tanzen, das ist mir fast genauso wichtig wie Sport, z.B. Fahrradtouren und schwimmen... Viele gute Gründe für eine Küche von SCHMIDT - Der Küchenbauer - Ihr Küchenstudio in Bingen-Büdesheim Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Der Küchenbauer Hitchinstraße 11 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 06721-186 236

41


42 Neue Binger Zeitung

KW 42 - 16. Oktober 2013

Immobilien Angebote Stellplatz für Wohnwagen, Wo h n m o b i l , B o o t o d . Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, mit einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509

IMMOBILIEN-„AUSLESE“ Freistehendes Einfamilienhaus toller Garten und in traumhafter Bingerbrücker - Naturlage gelegen!

5 ½-ZKBB, GWc, ca, 132 m² Wfl. 1372 m² gärtnerisch angelegter, schöner Garten in Ortsrandlage – eine Rarität: 179.000,- €uro ---------------------------------------------

EFH mit Garage, Münster-Sarmsheim

         

7 Zimmer, Küche, Bad, ca. 144 m² Wfl. 204 m² Grundstück, kleiner Garten Baujahr ca. 1900, aufgestockt ca. 1948 Zentralheizung und Ofenheizung. Sanierungs- und Renovierungsbedarf daher nur 73.000,- €uro ---------------------------------------------

Viel Raum im Dreifamilien-Haus

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0175-1617039

Pluschke´s Preishämmer Oberdiebach: Ehem. Gasthof mit gr. Wohnung, sehr gepflegt. Genügend Fremdenzimmer, voll eingerichtete Gastwirtschaft. Garagen, Stellplätze. Öl-ZH. Areal ca. 773 qm, Gesamtnutzfl. Ca. 631 qm Kaufpreis: Nur 143.000,-- Euro Sponsheim: Älteres Bauernhaus mit ca. 160qm Wfl. Ca. 698 qm Areal. Im OG Thermofenster von 2009. 7 Zi, Küche mit Speisekammer, Bad/ WC, Terrasse. Innenhof und Scheuer Nur 111.000,-- € Bingerbrück: ca. 238 qm Gewerbefläche, bestens geeignet für Atelier od. Praxis. Auf dem Gebäude kann noch ein Penthaus aufgestockt werden. 4 Garagen. Areal ca. 560 qm. Kaufpreis: Nur 203.000,-- € Dietersheim: Älteres Haus mit ca. 150 qm Wfl. Im OG Thermofenster. Gas-Therme, Garage. Voll isoliert. Nur 78.000,-- € Rümmelsheim: Neubauvorhaben. Hier erstellen wir ein 1 Fam.Haus mit ca. 128 qm Wohnfl. auf ca. 395 qmAreal schlüsselfertig in Massivbauweise Gas Hzg mit Solarunterstützung Kaufpreis: Nur 235.000,-- €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Bgn.-Stadt, 3,5 ZKBB, EG, 100m², 2 Bäder, offener Wohnber., EBK, Stilaltbau, ruhige Lage, ab 01.12.13, mtl. 620,–€+NK+KT Tel. 0177/7979883 Bgn.-Stadt, 3 ZKBB, 90m², san., neues TGL-Bad, Laminat, sehr hell, ruhige zentrale Lage, ab 01.12.13, mtl. 580,–€+NK+KT  Tel. 0177/7979883

2 Häuser auf 1 Grundstück, bereits geteilt nach WEG, mit schönem Innenhof, grosser Scheune, Garage, Carport zwischen Bingen und KH 2 Häuser mit je ca. 110 m² Wfl.. im guten Zustand auf einem Grundstück (370 m²), incl. Scheune, 2 Kfz-Stellplätze in Waldlaubersheim bei Bingen/KH Gelegenheit 195.000,- €uro ---------------------------------------------Trechtingshausen- nahe Bingen Insges. ca. 232 m² Wohnfläche 1) 2 ZKB, ca. 45 m², schon frei 2) 5 ZKBB, ca. 137 m² Wfl. (2 neue Bäder, 2 Küchen, 2 Balkone mit Rheinblick), wird frei 3) 2 ZKB, ca. 50 m² vermietet Super: 195.000,- €uro ---------------------------------------------

1,5 Zi-App., möbl., in Bgn.Dromersheim, Busanschl. 200 m n. Bingen, Miete 320,– € + NK100,–€+KT Tel. 0157/72567937

M I E T W O H N U N G E N: Bingen- Rochusberg 3 Zimmer- Penthouse-Wohnung C12, 3-ZKBB+GWc, ca. 84 m² Wfl. Panorama-Rheinblick, Fahrstuhl Schon frei, 775,- €uro/Mt.+ NK+3 MM Kaution +2,38 MM Maklercourtage, incl,. Mwst --------------------------------------------Waldalgesheim schicke Mietwohnung im 1.OG ca. 65 m² Wfl. frei 1.12.13 400,- €uro/Mt.+ NK+2 MM Kaution +2,38 MM Maklercourtage, incl,. Mwst --------------------------------------------Bingen- Innenstadt 2-ZKB- Wohnung - Fußgängerzone. Ca. 71 m² Wohnfl. frei zum 30.12.2013 380,- €uro/Mt.+ NK+2 MM Kaution +2,38 MM Maklercourtage, incl,. Mwst --------------------------------------------Bingen- Innenstadt 2-Zimmer- DGWohnung (3.OG), Rheinblick. Ca. 55 m² Wohnfl., möbliert, schon frei! Keine Haustiere, Nichtraucher. 450,- €uro/Mt.+ NK+3 MM Kaution keine Maklercourtage

Büro: 06721/921998 Mobil: 0175-1617039

Angebote Waldalgesheim, Garagen zu vermieten, ab sofort frei, 48,– € pro Monat, 150,–€ KT Tel. 0171/4176470 Zu verm.: 2 Zi.-App. + 1 Zi.-App. in Büdesheim, 4 Zi. für 2-er WG geeignet in Grolsheim, ab sofort frei ( 06721/1596592 od. 0157/71895034 Freistehendes EFH mit Holzfassade, 124 m²Wfl., 408 m² Grundst. zu verkaufen, Preis 345.000,–€ Tel. 01577/1900564 ab 17h Waldlaubersheim, Wohnung, 118 qm, ab 1.1.2014, mit Ofenanschluss, Stellplatz. Tel. 06707/8891

Bingen, Zentrum, möbliertes Apartment 30 qm mit Balkon (Naheblick), Einbauküche mit Geschirr und div. Zubehör sowie Wa s c h m a s c h i n e , K F Z Abstellplatz ab 01. 11. 2013 zu vermieten. Näheres unter: 0160/5811774 oder 06758/93014, Fax: 06758/ 93013 Rümmelsheim, 1 Zi.-App., EBK, Bad, Terr., ca. 32m², UG, ab Nov. KM 215,–€ +NK90,–€+2 MM KT Tel. 0151/10784010 Einfamilienhaus ca. 80 m², mit Garten, renovierungsbedürftig in BingenDietersheim, direkt vom Eigentümer zu verkaufen Tel. 0176/28444440 Bg.-Dromersheim, DG-Whg., Wohn-/ Kochbereich, Balkon, 2 Zimmer, + Bad, Kellerraum + Autounterstellplatz ab 1.1. 2014 zu vermieten, 420,–€ +NK Tel. 0163/1310881 Waldalgesheim, Parterre, eigener Eing., Vorgarten, 2 1/2 Zi. m. EBK, Bad, WC, 46m², Kellerr., Garage, KM 245,–€+Garage+NK+KT, ab sofort frei Tel.06721/9887822 Münster-Sarmsheim, 1,5 ZKB 37 qm, EG, möbliert, EBK, begehbare Dusche. Zentral. Waschmasch., kl. Garten KM 350,–€ + 110,–€ NK+ 3 MM KT Tel. 06721/309963 o.  kathrin.mail@gmx.de

Gesuche

Bei Stromberg, 4 ZKB, Abstellräume, ca. 160m²+ 15m² Balk., z. Teil überdacht, PKWUnterstellpl., 580,–€ +NK+KT Tel. 06724/486 od. 6507

www. neue-Bingerzeitung.de

Suche dringend 3-4 ZKB in Büdesheim o. Münster-Sarmsheim, wenn möglich mit Balkon, Ter-rasse oder Gartenanteil, max. 450,–€ WM Tel. 0176/88480100 Bingen o. Weiler, Ehepaar, Stud.rätin & Akad., 37J., NR, suchen helle 3-4 Zi Whg ab ca. 80 m² ab 1.1.14 od. später. Tel. 0671/2083216

Stellenmarkt Zertifizierter Hermes-Partner sucht

Paketzusteller in Teilzeit in KH & BIN und umliegend.

Willkommen sind Studenten Hausfrauen und Rentner. Flexible Arbeitszeiten möglich. Benötigt wird ein eigener PKW dann Stundenlohn + Reisekosten. Tel. ab 11 bis 13Uhr 06701/204672 Topp-Kurierdienst Pfaffen-Schwabenheim

Stellenausschreibung Die Ortsgemeinde Waldalgesheim sucht ab sofort für die KiTa miniMAXx im Bereich Frühpädagogik (1-3 Jahre)

Erzieher/in (Vollzeit mit 39 W. Std. unbefristet) Die Kita miniMAXx betreut derzeit 80 Kinder im Alter von 1- 6 Jahren in zwei geöffneten Kindergartengruppen und zwei kleinen Altersmischungen. Wir wünschen uns: • eine/n Kollegen/in mit abgeschlossener Ausbildung zur/zum staatlich anerkannte/n Erzieher/in • idealerweise Qualifizierung als Fachkraft für Frühpädagogik • Flexibilität zum bereichsübergreifenden Arbeiten • Interesse an der offenen Arbeit • Teamfähigkeit • Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD. Auskünfte erteilt die Leiterin Frau Eleonore Wissig unter Tel. 06721-35333. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis zum 31.Oktober 2013 an: miniMAXx · Kommunale Kindertagesstätte Hollerstr. 7 · 55425 Waldalgesheim

he

suc Ich

V

ng

rku

tä ers

Für sofort oder später, in Vollzeit als

Friseur/in

Mit abgeschlossener Ausbildung (gerne auch Jungfriseure) Bei Interesse bitte einfach bei uns melden. Ansprechpartner: Manuela Peifer Rheinstraße 84a • 55424 Münster-Sarmsheim www.manuelas-frisurenzauber.de

06721 495969

Johannes W. Krüger & Egon Goebel


16. Oktober 2013 - KW 42

Neue Binger Zeitung

Stellenmarkt Umzüge Saalwächter

Sie genießen gerne und lieben das Besondere? Arbeiten Sie doch einfach im Schlaraffenland!

WIR BRAUCHEN VERSTÄRKUNG FÜR UNSER TAGESCAFÉ (kein Minjob)

• Sie sind kompetent, freundlich, gepflegt und belastbar, • mit einer Ausbildung in der Gastronomie oder langjähriger Berufserfahrung im Servicebereich? • Arbeitszeit: 2 – 3 ganze Tage pro Woche • Sonn- und Feiertage sowie abends frei. • Leistungsgerechte, gute Entlohnung.

Interessiert? Rufen Sie an: Frau Wonsyld Tel. 015772600000 oder schicken Sie uns Ihre schriftliche Bewerbung.

Schnäppchen Kaufangebote

Wir suchen Aushilfen auf 450 € Basis mit und ohne Führerschein sowie Fahrer

Verkaufe 2 Grabampeln aus Metall, gute Qualität. H 21 cm u. H 23 cm, jeweils 13 cm Durchmesser, H 21 cm 15 ,–€, H 23 cm 20,–€ Tel. 0173/7420639

Bingen 49 19 40 Bad Kreuznach 2 55 78

Winterreifen, Stahlfelge 175/70/R14, 4 Loch, O p e l A s t r a F, 1 2 0 , – € Tel. 06721/154738

Für einen Drogerie-Markt in Bad Kreuznach suchen wir zuverlässige und selbständig arbeitende Mitarbeiter/innen auf geringfügiger Basis, die uns zweimal wöchentlich mittags (ab 14.00 Uhr) tatkräftig bei der Etikettierung unterstützen möchten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. PGF Dienstleistungs-GmbH Mo-Fr Tel. 06227/358 980 www.pgf-dienstleistungen.de

43

Renault Megane 1.6, Mod. 2002. 97 TKM, 107 PS, TÜV 4/15, dkl. blau met. 1.990,–€ Tel. 0157/72567937 4Winterreifen auf Stahlfelge v. 3er BMW 185/65/R15, 88 T, 120,–€ VHB Tel. 0160/98020630 Massagesessel zu verkaufen, schwarzes Leder, 5 Massagetechniken und Fußmassage, wenig benutzt, 500,–€ VHB Tel. 06727/8039 Corsa ECO 111, EZ 9/10, 69 PS, 1,2 L, 72 TKM, TÜV 9/15, ZV, CD-Radio, VHB: 6.600,– € Tel. 06721/4305 Wohnwagen Tabbert Puccini 540/250/1700 kg, 2 1/2 J. alt, 3x benutzt (NP 27.500,–€) u m s t ä n d e h a l b e r abzugeben VHB 16.500,–€ Tel. 06136/6863

Laden- und Lagereinrichtung (Spiegel, Regalschränke, Schaufensterpuppen, etc.) zu verkaufen. Zu besichtigen bei „La Bella“, Schmittstraße 5, Bingen am Rhein, täglich von 10:00 - 18:00 Uhr. Telefon 06721 / 799383 oder 06701 / 6914009

Wir kaufen KFZ aller Art Firmenwagen, Lkw, Busse usw. auch Unfall- und Motorschaden, hohe km. Wir zahlen Höchstpreise Immer für Sie erreichbar von Mo. bis So.

Tel: 0671/20120877 · Mobil: 0176/24769008

Sonstiges

Heckenschnitt

Katze zugelaufen! Schwarze Nase, Hals, Bauch und Pfoten etwas weiß. Tel. 06721/43900

Baumfällung Ofenfertiges Kaminholz zu verkaufen.

Schrankwand zu verschenken, 3,60 x 2,30 m, viel Stauraum, an Selbstabholer Tel. 0177/1949163 Suche nette Damen zw. 50-65 für Spieleabende bzw. Skat usw. Tel. 0171/7868512

 06706/8939 Umzüge Saalwächter

Stellenmarkt Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Stadt Bingen am Rhein die Stelle eines

Zuverlässige Frau sucht Putzstelle im Haushalt, Büro o. ähnliches in Bingen und Umgebung Tel. 0179/6600141

Mitarbeiters (m/w)

bei unserem Stadtbauamt zu besetzen. Wir setzen eine abgeschlossene Ausbildung als technische/r Zeichner/in /Bauzeichner/in oder eine vergleichbare Qualifikation voraus. Die Beschäftigung erfolgt bezogen auf ein Projekt zunächst befristet für die Dauer eines Jahres. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zu Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/de/politikverwaltung/stellenausschreibung.html Die Bewerbungsfrist endet am 04.11.2013 Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Leitner, Bauverwaltung, Tel. 06721/184-157 und Frau Braden, Personalabteilung, Tel.: 06721/184-124, E-Mail: daniela.braden@bingen.de gerne zur Verfügung.

Mehrere Kurierfahrer/innen (bevorzugt Rentner/innen) auf 450,– € Basis gesucht.

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Suche flexible und zuverlässige

Servicekraft

auf Minijob- Basis Gaststätte Alt Bingen Tel: 06721/ 7039375

Kaufe Pelze und hochwertige Handtaschen ( 0163-6682858

• Orts-, Nah-, Fern-, Auslandsumzüge • Lagerung • fachgerechte Möbel- und Küchenmontage • verbindliche Festpreise • Teil- und Vollservice • Möbelaußenaufzug

Bingen 49 19 40 Bad Kreuznach 2 55 78

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 37.380 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 8 vom 01.01.2012 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Layout: MBR Marketing & PR, Bingen-Büdesheim Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2,65428 Rüsselsheim.


E

neukauf Angebote gültig vom 17.10. - 19.10.2013

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

EDEKA Einfahrt Espenschiedstraße, gegenüber Stadt-Bahnhof ·  06721/991366 Frische BlutGurken Bonifaz, aus Holland oder Bergader Almkäse würstchen Spanien, Klasse I, oder Bavaria blu mit oder ohne Speck oder Leberwürstchen 100 g je

0.69

Delikate Geflügelfleischwurst

0.89

DLG-prämiert, 100 g

Zwiebel-/Spießbraten vom saftigen Schweinenacken, gefüllt, auf Wunsch auch von außen gewürzt, 1 kg je

5.99

Stück

0.39

verschiedene Sorten und Fettstufen, z. B. Bonifaz natur, mind. 70% Fett i. Tr., 100 g je

1.29

Bio-Endivien aus Deutschland, Klasse II, Stück

1.29

Orangen aus Südafrika, Klasse I, 1,5-kg-Beutel (1 kg = € 0,99)

Appenzeller Schweizer Schnittkäse aus Rohmilch, mind. 48% Fett i. Tr., 4 bis 6 Monate gereift, kräftig würzig, 100 g

1.49

** Sie zahlen nur das Pfand

1.79

Bananen

Vignotte

oder Bio- Bananen die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg je

französischer Weichkäse, mind. 75% Fett i. Tr., voll cremig, 100 g

1.99

Orange, Cola*, Zitres oder ColaMix* (*koffeinhaltig), Kiste mit 12 x 1-ltr.PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 ltr. = € 0,59)

2.29

+2 Flaschen gratis je Kiste**

+

6.99

Streichrahm

0.69

je Becher

oder Barbecue 125 g-Packung (100 g = € 0,89)

1.11

Party Cracker 200 g-Packung (100 g = € 0,56)

1.11

versch. Ausformungen 500 g-Packung (100 g = € 3,54)

1.77

Nipozzano Riserva, Chianti Rufina DOCG

Nipozzano Riserva, Chianti Rufina DOCG

Land: Italien Region: San Gimignano, Toskana Rebsorten: 100% Vernaccia di San Gimignano Alkohol: 12,25 % vol. Trinktemperatur: 10-12°C Servierempfehlung: Als Aperitif, zu Hartkäse, Fisch, Carpaccio, Geflügel und ein idealer Begleiter zu Sushi.

Land: Italien Region: Toskana, Chianti Rufina Rebsorten: 90% Sangiovese, 10% Malvasia nera, Colorino, Merlot und Cabernet Sauvignon Alkohol: 13,2 % vol. Trinktemperatur: 16-18 °C Servierempfehlung: Rotes Grillfleisch, Lammbraten und junger Pecorino

0,7 l (1l = 8,56)

E

original Hausmacher

CLUBS

NicNac´s

Frankfurter Äpfelwein 6 x 1l (1l = 1,33) zzgl. Pfand

5.99

frische-center nolte´s Mainzer Str. 45-51, Bingen

Öffnungszeiten:

gegenüber dem Stadt-Bahnhof

EDEKA Tel. 06721 - 99 13 66

Montag - Samstag 8.00 - 20.00 Uhr

0,7 l (1l = 18,56)

12.99

neukauf nolte´s Bingen-Bingerbrück, Öffnungszeiten:

Koblenzer Straße 42 Tel. 06721 - 992620

Montag - Samstag 8.00 - 20.00 Uhr

7.49

2 Kasten kaufen 3 Kasten mitnehmen

+

Gratis

Mineralwasser 12 x 1 l PET-Flaschen je Kiste zzgl. 3,30 € Pfand pro Kasten

6.69

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht - für Druckfehler keine Haftung -

...ein gutes Geschäft!

Kw 42 13  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you