Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang ¡ KW 41

Mittwoch, 12. Oktober 2016

www.laubenthal-immo.de

Wir haben gut verkauft : Ăœber 96 % der uns anvertrauten Immobilien in der vereinbarten Laufzeit zum Top Preis:

FIBABaugeld

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie – versprochen!

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Niedrigzinsen Fßr den Verkäufer kostenlos! jetzt ( 155 (06721) (0 sichern! 67 21) 15 57703 00 Niedrigzinsen Niedrigzinsen Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen jetzt sichern! Finanzierung aus einersichern! Hand. Niedrigzinsen

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!

Egal ob Ihre Zinsbindung heute Die gßnstigsten Zinsangebote oder in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus einer Vielzahl von ch Egal ob Zinsbindung heute fs au ns Zi OhneNiedrigzinsen aktuelle sichern! Anbietern. us! ra oder in 3 Jahren endet: Jetzt 3 Jahre im Vo bis zu Niedrigzinsen 0% 12 aktuelle sichern! s bi ng ru preisfinanzie Kaufob ¡Egal gheute Ihre Zinsbindung cherlaun fs g– au ns zi Zi e an fin hn O¡ Ne au oder in 3 ub Jahren endet: –us! grang imch laJetzt eTilgung ru hr ie fs ■Änderung der nzVo au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la nsab reZi 2x kostenlos Voraus! im hrmÜglich Jahr 3 eJavo bis3zu ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos im eTilgung hrmÜglich Individuelle, ehrliche ■ Abwicklung Änderung der bis zu 3 Ja

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

jetzt sichern!

undkostenlos persÜnliche Beratung ■Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck und ohne ■ Einfache und schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel.Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung oder info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

95.016

95.016 95.016

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

Prämien beim

KĂźchenkauf SOFORTR A B AT T

bis zu

Lieferung GRATIS & Montage

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

32. Binger Country Night US-Country Star Helt Oncale kommt am 5. November nach Bingen Bingen (red). Nach dem riesigen Erfolg im letzten Jahr kommt der international bekannte amerikanische Country-Musiker Helt Oncale am Samstag, 5. November, noch einmal ins Kulturzentrum und präsentiert die Highlights seiner neuen CD. Helt Oncale aus New Orleans ist Sänger, Songwriter, Musiker und Entertainer in einer Person. Das grandiose musikalische Multi-Talent hatte sich schon in den USA einen Namen als Teufels-Geiger gemacht. Er kam der Liebe wegen nach Deutschland und tourt seitdem als Botschafter der Country Musik durch Europa. Wenn er die BĂźhne betritt, springt der sprichwĂśrtliche Funken bereits nach wenigen Takten auf das Publikum Ăźber. FĂźr den mit Spannung erwarteten Auftritt in Bingen bringt Helt Oncale seine legendäre „TeXas House Band“ mit, in der sich weitere Country-Genies vereint ch

Geräumige 2-Zimmer-ETW in angenehmer Wohnlage in Bingen-Dietersheim. 4-Parteienhaus, 1. OG. Rd. 67 m² Wfl., 2 Zimmer, Kßche, TL-Bad u. 2 Balkone, Kellerraum u. Waschkßche. Sofort frei! Bedarfsausweis, 198,9 kWh/(m²a), Erdgas, Baujahr 1962/96, Energieeffizienzklasse F.

Freistehendes Einfamilienhaus in BĂźdesheim

mit viel Gestaltungspotenzial. Rd. 138 m² Wfl., verteilt auf 6 Zi., KĂźche, 2 Bäder, Balkon u. groĂ&#x;e Terrasse. AuĂ&#x;erdem Keller, Garage, Werkstatt u. Garten. GrundstĂźck 694 m². Frei nach Absprache! Bedarfsausweis, 532,1 kWh/(m²a), HeizĂśl E, Baujahr 1960, Energieeffizienzklasse H.

haben. Dazu gehÜren der beliebte Sänger und Bassist Dave SchÜmer, Didi Wächtler als Deutschlands berßhmtester Pedal-Steel-Gitarrist, der Meister am Schlagzeug Christian Schßssler und am Keyboard Gregory Barrett aus Nashville, Tennessee, der Hauptstadt der Country Musik. Er hat sich dort schon mit Country-Superstars wie Johnny Cash, Willie Nelson und Bobby Bare die Bßhne geteilt. In Louisiana, der Heimat von Helt Oncale, vermischte sich die Musik franzÜsischer, spanischer, englischer und afrikanischer Einwanderer. Hier entstand eine beeindruckende musikalische Vielfalt, die das Programm von Helt Oncale aus modernen Hits, Sßdstaaten-Sound und beliebten Ohrwßrmern bestimmt. PartyStimmung ist vorprogrammiert. Eintrittskarten zum Vorverkaufspreis von 13 Euro plus VVK gibt es

bei BĂźcher-Schweikhard in Bingen, Fleischerei Munzlinger in Waldalgesheim, Ticket-Center im Globus Gensingen, Musikhaus Engelmayer in Bad Kreuznach und bei den Country Freunden unter Tel. 017668437715. Abendkasse 17 Euro. Das Kulturzentrum Ăśffnet zur 32. Country Night um 19 Uhr. Ab 20 Uhr starten Helt Oncale & TeXas House Banddie Show.  Foto: Veranstalter Mit etwas GlĂźck kĂśnnen Sie auch zwei Eintrittskarten gewinnen. Schicken Sie einfach eine Postkarte an die: Neue Binger Zeitung Stichwort „Country Night“ KeppsmĂźhlstraĂ&#x;e 5 55411 Bingen Einsendeschluss ist der 15. Oktober. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

KP: ₏ 285.000,–

erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de

KP: ₏ 88.000,–

ĂœHRWAREN FFĂœ

R & VORFĂœHRWAGEN OR VO V JAHRESrrat reicht! Nur solange Vo

Renegade 1,6 MultiJetLongitude Longitude FWD Renegade 1,6 MultiJet EZ: 06/16, schwarz, Diesel, 88KW/120PS, 950km, VorfĂźhrwagen, EZ: 05/2015,Dachreling, orange, Diesel, 88KW/120PS,Navigationssystem, 16599 km, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Jahreswagen, Leichtmetallfelgen, Dachreling, Klimaanlage manuell,

Jetzt fßr nur nur18.500,– 21.990,– E ₏ Jetzt fßr Kraftstoffverbrauch:kombiniert: kombiniert: 4,6l/100km 4,4l/100km Kraftstoffverbrauch CO²-Emission kombiniert: 120g/km 115g/km CO -Emission kombiniert: ²

Renegade 2,0 Trailhawk 4x4 Renegade 1,6l MultiJet MultiJet Longitude VorfĂźhrwagen 07/2016, KM-Stand: 20 km,VorfĂźhrwagen, Leistung EZ: 06/16, schwarz, EZ: Diesel, 88KW/120PS, 950km, KW(PS): 125 (170), Dachreling, Diesel, 9-Gang-Automatik, Vollaustattung Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik,Allrad, Navigationssystem,

Jetzt fßr Jetzt fßrnur nur21.990,– 31.900,- E ₏

3 x C1 1,0 Style

Kraftstoffverbrauch: kombiniert: 4,4l/100km Kraftstoff-Verbrauch kombiniert 5,8l / 100km CO -Emission kombiniert: 115g/km CO² ² Emission kombiniert 151g/km

Tageszulassungen ¡ EZ.4WD 02/ AUTOMATIK 2012 Cherokee Cherokee2,2 2,2MultiJet MultiJet Limited Limited 4WD AUTOMATIK in verschiedenen Farben EZ: 06/2015, 06/2015, Grau, Jahreswagen, EZ: Diesel, 147KW/200PS, 19869km, 19869km, Jahreswagen, Xenonscheinwerfer Xenonscheinwerfer incl. Klima Navigationssystem, und Radio CD, ZV und Servolenkung Jetzt fßr nur Jetzt nur37.900,– 37.900,– ₏ schon ab 8.500,- E Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,7l/100km

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,7l/100km Kraftstoffverbrauch 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, CO -Emissioninnerorts kombiniert: CO²-Emission kombiniert: 150g/km 150g/km ² kombiniert 4,5l / 100km CO²- Emmission 103g/km ( VO Seitkomb. 26 Jahren IhrEG 715/2007)

in Ingelheim weitere Servicepartner Gebrauchtwagen finden Sie unter www.auto-hoefinghoff.de www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

 !"#'% ! Nahering 22 | 55218 Ingelheim " Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr CREATIVE TECHNOLOGIE

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Wohnung/Praxisflächen r PrEis NEUEmit toller Aussicht

Wir suchen: FĂœR ein junges, berufstätiges Ehepaar ein freistehendes Wohnhaus oder eine Doppelhaushälfte mit mind. 4 Zimmern, ab 120 m² Wohnfläche, Garage oder Carport, ab 90er Baujahr (ein älteres Haus bitte nur dann, wenn es saniert ist) im Landkreis Mainz-Bingen oder Bad Kreuznach. Kaufpreis bis â‚Ź 350.000,–

55116 Mainz 55116 06131-2100510 Mainz Telefon: Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581          Heiko mainz@fiba-baugeld.de mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko www.fiba-baugeld.de en if gre www.fiba-baugeld.de l zu AGE!N Christian RW SchnelH

im CityCenter Bingen, rd. 121 m² Wohn-/ Nutzfläche, aufteilbar in 3-5 Zimmer, Kßche u. Bad oder wie im Grundriss-Entwurf in 2 Appartements. Hier kÜnnen Sie Ihren Wohntraum verwirklichen. Verbrauchsausweis, 261 kWh/(m²a), Erdgas, Baujahr 1975.

KP: ₏ 162.500,–

Bauernhaus mit Scheune

Kapitalanleger aufgepasst!

in Bacharach-Breitscheid mit ßber 150 m² Wohnfläche u. weitere Ausbaureserve im DG. Ehem. Stallungen mit 162 m², weiterer Ankauf von Feldern und Wiesen mÜglich.

Gepflegtes MFH mit 5-6 WE, ca. 430 m² Wfl., 3.016 m² Grundstßck + 10 PkwStellplätze in Niederheimbach. Herrlicher Rheinblick, erzielbare JNM rd. ₏ 23.000,–.

KP: ₏ 62.000,–

UE KP: N ₏ E249.000,–

Bedarfsausweis, 413,4 kWh (m²a), Holz, Baujahr 1940, Verbrauchsausweis, 122,4 kWh/(m²a), Flßssiggas, Baujahr 1926. Energieeffizienzklasse H.

r PrEis

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 41 | 12. Oktober 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 12. Oktober: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Donnerstag, 13. Oktober: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491 Freitag, 14. Oktober: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Samstag, 15. Oktober: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160 Sonntag, 16. Oktober: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Montag, 17. Oktober: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Dienstag, 18. Oktober: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Mittwoch, 19. Oktober: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Tropica

Große Tombola Kaffee- & Kuchen Speisen & Getränke

große Papageienschau am 15.10.16 von 10-18 Uhr am 16.10.16 von 10-17 Uhr Bad Kreuznach · Konrad-Frey-Halle (Ringstraße 112) Es lädt ein der Vogelzuchtverein AZ Ortsgruppe 356 Bad Kreuznach

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz

Pflanzen mit erbstgefühlen HÖffnungszeiten ab Oktober:

Mo. Do. Fr. 9 - 12.30 und 15 - 18 Uhr Di. Mi. Sa. 9 - 12.30 Uhr

55457 Gensingen · Kreuznacher Straße 18 Telefon (0 67 27) 2 43

Schimmel im hauS? Telefonberatung kostenlos  06721 - 490 648 od.

0151 - 527 42 389

HErBStfESt

Weingut Hang

Es gibt unter anderem: - Federweißer und Omas selbstgemachten Zwiebelkuchen - Kaffee und Kuchen Pellkartoffeln mit Quark - Hausmacher Bratwurst - Spundekäs mit Brezel

Wir laden Sie herzlich ein am Samstag, den 15.10.2016 ab 14 Uhr Dammstraße 4 in Grolsheim

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Beratung vor Ort Feuchtigkeitsmessung Schadstoffmessung Raumluft Gutachten Wolfgang Dany Sachverständiger für Schimmelpilzbefall wdanywin@aol.com www.schimmelcontrol.de

Fahrschulgemeinschaft Simon – Schneider

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

Berufskraftfahrer Weiterbildung Modul 5 (Ladungssicherung) am 29.10.2016 Modul 2 (Sozialvorschriften) am 05.11.2016 Modul 3 (Sicherheitstechniken) am 12.11.2016 Modul 4 (Schaltstelle Fahrer) am 19.11.2016 Modul 1 (Eco-Training) am 26.11.2016 Die Schulung findet in den Räumen der Fahrschule Simon statt (Saarlandstr. 120 · Bg.- Büdesheim)

Anmeldung erforderlich

Telefon: 06721/994966


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

DelikatessSchinkenfleischwurst im Ring,

Kaki

Leerdammer

aus Spanien, Klasse I, Stück

0.79

DLG-prämiert, 100 g

Rindersteaks

verschiedene Sorten, z. B. Original mind. 45% Fett i. Tr., holländische Schnittkäse aus Kuhmilch, 100 g

0.49

Chinakohl

aus Deutschland, Klasse I, 1 kg

aus der Hüfte geschnitten, auf Wunsch auch gewürzt, 100 g

1.79

Hackfleisch gemischt

0.99

Allgäuer Emmentaler

Trauben rot

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., vollmundig, nussig, 100 g

aus Spanien oder Italien, Klasse I, 500-g-Schale (1 kg = € 2,98)

0.79

1.49

aus Schweine- und Rindfleisch, laufend frisch hergestellt, für viele köstliche Gerichte, 1 kg

Saint Albray

4.44 Bio-Endivien aus Deutschland, Klasse II, Stück 1.49

SchweineRückenbraten

oder Chaumes französische Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr. würzig im Geschmack, 100 g

Zucchini

Deutschland, Klasse I, 5.99 aus 1 kg 1.49

ohne Knochen, mager und vollfleischig, 1 kg

Salsiccia Fresca

8.99

mind. 58% Fett i. Tr. oder Gorgonzola mind. 48% Fett i. Tr., verschiedene Sorten, italienische Edelpilz-Weichkäse aus Kuhmilch, sahnig würzig, 100 g

aus Deutschland, Klasse I, 1-kg-Schale

1.49

1.29

Erster Rheinhessischer

Gekochte Rippchen

Feldsalat

Täglich

Einfach Lecker!

1 kg

6.99

trocken, rot, halbtrocken 0,75-L-Flasche je (1 L = € 6,65)

4.99

Frankfurter Äpfelwein oder Frau Rauscher Speierling 5,5% Vol., Kiste mit 6 x 1-LFlaschen zzgl. 2,40 € Pfand je (1 L = € 1,25)

7.49

frisch! Parmigiano

Reggiano DOP

italienischer Hartkäse aus Rohmilch, mind. 32% Fett i. Tr., mind. 24 Monate gereift, mild, nicht scharf, 100 g

1.99

Taco Shells oder Wrap Tortillas

Bitburger Stubbi Premium Pils, Radler oder Cola* (*koffeinhaltig), Kiste mit 20 x 0,33L-Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,29)

8.49

verschiedene Sorten, 135 – 350 g (100 g ab 0,80 €)

Tortilla Chips

Sekt

1.29

Galbani Dolcelatte

Äpfel Gala

frische grobe Bratwurst, italienische Art mit einer FenchelAnis-Note, 1 kg

0.79

2.79

verschiedene Sorten, 125 – 175 g (100 g ab 1,02 €)

Salsas

1.79

verschiedene Sorten, 200 ml (100 ml = 0,90 €)

1.79

Dips

verschiedene Sorten, 250 g (100 g = 1,12 €)

täglich frischer Federweißer und Roter Rauscher

2.79

15180_Don_Enrico_171x91_01.indd 1

16.09.15 09:00

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 13.10. - 15.10.2016


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Nachkerb war gut besucht

Vorwort

Seit Montag liegen mir von verschiedenen Instituten gleich drei Seminarangebote vor: Die Kunst des Smalltalks, Positive Selbstdarstellung und Sicheres Auftreten. Ja, das kennt man; Schulungen in Rhetoriktraining, souveränem Überzeugen, für Argumentationsleitfäden, Einwandbehandlungen und vielem mehr. Es gibt eine reichliche Auswahl an Seminaren, die uns lehren wollen, an-

KW 41 | 12. Oktober 2016

dere im Gespräch zu überzeugen und wie wir uns möglichst viel Raum in einem Gespräch sichern. Dabei wäre es allerhöchste Zeit, eine andere Fähigkeit wiederzuentdecken: die Kunst des Zuhörens. Gutes, aufmerksames Zuhören sollte in einem Gespräch mindestens ebenso wichtig sein wie gutes Präsentieren. Was man da alles erfahren könnte? Vielleicht Einiges, an das man selbst noch gar nicht gedacht hat? Gutes Zuhören ist auch gar nicht so einfach, wie man meinen könnte. Es bedeutet, dem anderen zugewandt zu sein und trotzdem bei sich selbst zu bleiben, mitzufühlen, ohne sich gleich mitreißen zu lassen. Das ist wirklich hohe Kunst. Wenn ich mich wirklich für ein Seminar begeistern könnte, dann wäre es eines übers Zuhören.

Büdesheim war am Sonntag Publikumsmagnet

1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 12. Oktober, 19 Uhr, Palmensteinhalle Sponsheim: Offenes Singen der Chorgemeinschaft Alemannia, mit Federweißer und Zwiebelkuchen. Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 06721-43305. Do., 13. Oktober, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Singkreis. Fr., 14. Oktober, 15 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Handarbeitskreis. Sa., 15. Oktober, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 4,50 Euro. So., 16. Oktober, 11.15 Uhr, Stefan-George-Museum am Freidhof: Stefan George – Eine Spurensuche mit Walter Eichmann. Mo., 17. Oktober, 10 Uhr, Treff im Stift, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Gedächtnistraining. Mo., 17. Oktober, 17 Uhr, Treff im Stift, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: KulturMahlZeit – Weißrussland. Kostenbeitrag 10 Euro. Di., 18. Oktober, 10 Uhr, Treff im Stift, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Malkreis. Mi., 19. Oktober, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 19. Oktober, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Mi., 19. Februar, 18 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Come Together“, Spieleabend. Veranstalter: Netzwerk Flüchtlingshilfe Bingen.

Region Sa., 15. Oktober, 20 Uhr, Gemeindehalle Schöneberg: „MS Aphrodite – Fernsehstars am Limit“, Verwechslungskomödie. Karten zum Preis von 6 Euro gibt es bei Gertrud Hilmes, Tel. 06724-8454 oder per E-Mail an e.hilmes@t-online.de. So., 16. Oktober, 12 bis 18 Uhr, Tierheim Grolsheim: Tag der offenen Tür. So., 16. Oktober, 14 bis 17 Uhr, Mainzer Straße 67, Ockenheim: Öffnung des Heimatmuseums. So., 16. Oktober, 18 Uhr, Gemeindehalle Schöneberg: „MS Aphrodite – Fernsehstars am Limit“, Verwechslungskomödie. Karten zum Preis von 6 Euro gibt es bei Gertrud Hilmes, Tel. 06724-8454 oder per E-Mail an e.hilmes@t-online.de.

Büdesheim (gg). Bei doch recht angenehmem Herbstwetter ließ es sich am Sonntag auf der Saarlandstraße bestens aushalten. Die 31. Nachkerb lockte mit vielen verschiedenen Angeboten, für das leibliche Wohl war selbstverständlich auch gesorgt und so konnte man den Nachmittagsspaziergang perfekt auskosten. Weitere Bilder unter www.neue-binger-zeitung.de. Fotos: G. Gsell

Aus dem Polizeibericht Diebstahl eines Motorrades Weiler. Der Mitteiler beobachtete am Dienstag, 4. Oktober, 1.41 Uhr, aus seinem Wohnanwesen heraus, wie drei unbekannte Täter in der Schillerstraße ein abgestelltes Motorrad der Marke BMW, Farbe schwarz, aus einem Carport entwendeten. Das Motorrad wurde in einen Kleintransporter mit polnischem Kennzeichen eingeladen. Zwei der drei Täter fuhren dann mit dem Kleintransporter in unbekannte Richtung weg. Der dritte Täter

stieg in einen silbernen Mercedes und fuhr ebenfalls weg. Die genauen Kennzeichen konnten nicht abgelesen werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen führte zu keinem Erfolg. Einbruchsdiebstahl Bingen. Eine Anruferin meldete am Samstag, 8. Oktober, 1 Uhr, Geräusche aus einer Metzgerei in der Mainzer Straße. Eine Tür würde zudem offen stehen. Durch

die Polizei konnte wenige Minuten später festgestellt werden, dass eine Glasschiebetür aufgebrochen und der Geschäftsraum durchsucht war. Der oder die Täter waren nicht mehr feststellbar. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugenhinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.


Projektentwicklung GmbH

wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! ...... wir machen Bingen schöner!

Wohnen auf dem ehemaligen Weingut In gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen: Elektrische Rollläden Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Dusche stufenlos begehbar Aufzug vom Erd- bis ins Dachgeschoss Schwellenfreier Zugang zum Objekt Modernste Elektro- und Sanitärinstallation Garagen, Carport und Außenparkplätze

... ... wir wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner! JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR! In ruhiger Lage von Bingen-Büdesheim erstellen wir für Sie Wohnungen zwischen 70 – 120 m². Denken Sie an eine Wohnung zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage?

Bereits 21 Wohnungen verkauft! Sichern Sie sich jetzt Ihr individuelles Zuhause zum Wohlfühlen!

Sie als Käufer haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit zu nehmen. Die zu verwendenden Materialien können sie noch bemustern, Ihre eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden Einheit ihre ganz persönliche Note verleihen. Auch bei diesem Bauvorhaben werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, besonderen Wert auf hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesen- und Parkettböden, große Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume sind seit Jahren Garanten für einen schnellen Verkauf unserer Wohnungen und somit zufriedener Kunden.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBadewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGEbene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,–

R uf

IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER:

un

sa

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung 111 m². Wohnzimmer, Wohnungsgrundriss: Saarlandstraße 210, EG mit Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche S i e Größe : 87,95Gästebad, m²  und Badewanne, Abstellraum,Kaufpreis: Rheinbalkon + 234.000,großer eigener€Garten- und en und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und Terrassenbereich. EUR 320.000,– Terrassenbereich. EUR 320.000,–

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Rickel Projektentwicklung Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG An der Wolfskaut 3 An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

n

Setzen SieQUALITÄT sich mit Herrn Dahlhaus VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: ■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor 06721-4919847 bezüglich eines Exposées bzw. mit Monitor ■ Gegensprechanlage ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: ■in Aufzug von TiefgarageWIR bis Dachgeschoss Besichtigungstermins Verbindung. ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

AUSSTATTUNG AUSSTATTUNG ■ hochwertige Bodenbeläge ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Fußbodenheizung ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design ■ sehr schönes Bad-Design

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Sirenen

KW 41 | 12. Oktober 2016

Abwechslungsreicher Familientag Tag des Tieres & Herbstmarkt in Dromersheim

Termine Stadt Bingen Alemannia Sponsheim

Probebetrieb

Offenes Singen

Die Stadtverwaltung weist auf den fälligen Probebetrieb der Sirenen hin. Am Samstag, 15. Oktober, ertönen die Sirenen in der Zeit von 12 bis 12.05 Uhr. Dieser Probebetrieb ist zur Kontrolle der Funktionsfähigkeit aller Sirenen in den Stadtteilen unerlässlich. Ein weiterer Probebetrieb findet erst wieder am 21. Januar statt. Rückfragen beantworten die Feuerwehrsachbearbeiter Markus Ketelaer, Tel. 06721-184241, oder Ralf Welpe, Tel. -184141. Weitere Infos unter www.feuerwehr-bingen.de.

Sponsheim. Die Chorgemeinschaft Alemannia Sponsheim veranstaltet zwei Mal im Monat „Singen, Erzählen, Mundart, Zuhören, Spaß haben“ für Jedermann. Im Oktober ist das am Mittwoch, 12. und 26., jeweils um 19 Uhr in der Palmensteinhalle. Am heutigen Mittwoch steht das Thema „Herbst“ im Mittelpunkt. Es gibt Federweißer und Zwiebelkuchen. Der Eintritt ist frei, Beiträge der Besucher sind willkommen. Die musikalische Begleitung übernehmen die „Sponsemer Bube“.

TH Bingen

Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 06721-43305.

Ferienprogramm In den Herbstferien (bis Freitag, 21. Oktober) finden an der Technischen Hochschule wieder die Kinderhochschule und die Schnuppervorlesungen statt. Für kleine Nachwuchswissenschaftler bieten die Professoren ein spannendes Programm an: Fußballspielende Roboter, Milch-Tasting, Haustiere aus aller Welt, Forschungswerkstatt mit Lego und andere Themen. Die Studieninteressierten können dagegen die Ferien nutzen, um ganz unverbindlich Vorlesungen an der TH zu besuchen. Alle Termine findet man auf der Homepage unter: www.th-bingen.de/campus/kennenlernen/ kinderhochschule/ und www.thbingen.de/campus/kennenlernen/schnuppervorlesungen/.

Herbstferien

Fußball-Camp Bingerbrück/Weiler. Die SG Bingerbrück/Weiler lädt von Montag, 17., bis Freitag, 21. Oktober, zum Fußball-Camp auf dem Sportgelände „Im Bangert“ in Bingerbrück ein. Zum Abschluss gibt es einen Besuch in der Rheinwelle. Kosten (inklusive Ausrüstung und Verpflegung): 130 Euro. Anmeldung und weitere Infos per E-Mail an graffej@web.de oder unter Tel. 0177-4038289.

Dromersheim (red). Am Sonntag wurden rund um die Eisweinhalle und das dazugehörige Außengelände zum zweiten Mal der Tag des Tieres und der Herbstmarkt gefeiert. Zahlreiche Künstlerstände und Infoplätze rund um das Thema Tier lockten die Besucher an. Auch das bunte Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Foto: I. Grabowski

Umgestaltung des Büdesheimer Rathausplatzes Straßen- und Kanalbau in der Saarlandstraße und der Burgstraße Büdesheim (red). Die Stadtverwaltung Bingen informiert darüber, dass im Zuge der Umgestaltung des Rathausplatzes die Burgstraße von der Einmündung Saarlandstraße bis Hausnummer 6 ab Montag, 17. Oktober, voll gesperrt wird. Der Fußgängerverkehr wird dabei aufrechterhalten. Die Burgstraße bis zur Straße „Am Entenbach“ und „Kapellenweg“ wird für den Gegenverkehr freigegeben. Für die Dauer der Baumaß-

nahme ist Parken in der Burgstraße nicht möglich. Ab Montag, 24. Oktober, ist die Durchfahrt durch die Saarlandstraße unterbrochen. Eine Umleitungsstrecke wird über die Keppsmühlstraße und Hitchinstraße eingerichtet. Hiervon ist auch der ÖPNV betroffen. Die Verkehrsbetriebe werden an den betroffenen Haltestellen auf die Umleitungsstrecken hinweisen. In der Saarlandstraße und der Burgstraße werden die Anwohner mit-

Alle Informationen werden auch auf der Homepage der Stadt Bingen unter http:// www.bingen.de/wohnenfreizeit/wohnen-in-bingen-am-rhein/baumassnahmen veröffentlicht.

„Stilles Örtchen“ am Hauptbahnhof Toilettenanlage in Bingerbrück ist nun wieder geöffnet

Rentenversicherung

Beratung Am Donnerstag, 20. Oktober, 8 bis 16 Uhr, findet in den Räumen der IKK Südwest Bingen, Amtsstraße 1, eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Dies ist ein kostenloser Service der Deutschen Rentenversicherung. Terminvereinbarung bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721495709, 0157-82644988 oder EMail Wolfgang.Eberhard@yahoo. com.

tels eines Handzettels informiert; auch in Büdesheimer Geschäften liegt diese Informationsschrift bereit.

Oberbürgermeister Thomas Feser klebt das entsprechende Piktogramm an die Toilettentür. Foto: G. Gsell

Bingerbrück (gg). Man kann nun wieder, wenn man mal muss – die Toilettenanlage am Hauptbahnhof (zwischen Gleis 101 und 201, ein Wegweiser wird noch angebracht) ist in der vergangenen Woche offiziell in Betrieb genommen worden. „Ich bin sehr froh, dass wir nach vielen Jahren und einigen zähen Verhandlungen mit der Deutschen Bahn hier nun endlich wieder eine Toilette haben“, freute sich Oberbürgermeister Feser. Sauber und zweckmäßig ist das „stille Örtchen“ – und das wird hoffentlich auch so bleiben, denn wenn Vandalismus sich breit machen sollte, wird zugesperrt. Geplant ist, dass die Toiletten, die von der Stadt sauber gehalten werden, rund um die Uhr geöffnet sein sollen.

Jubiläums-Gala

700 Jahre Burg Rheinstein Die Trechtingshäuser Burg Rheinstein feiert in diesem Jahr ihren 700. Geburtstag. Der Förderverein der Burg wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Ein willkommener Anlass, den Geburtstag in großem Rahmen zu feiern. Burgherr Markus Hecher und seine Familie laden für Samstag, 5. November, 20 Uhr (Saalöffnung 19 Uhr), zur großen Jubiläums-Gala ins Rheintal-KongressZentrum, Bingen, ein. Der Eintritt beträgt 25 Euro pro Person. Hiervon werden 10 Euro für den Erhalt und die Renovierung der Burg eingesetzt. Die Organisation der Veranstaltung liegt in den bewährten Händen von Günter Frank, Moderator Wolfgang Röben (SWR 4) wird durch ein buntes, kurzweiliges Programm führen. Tanzmusik mit „Sandy´s Showband“, ein Gesangsbeitrag mit den neuesten Titeln von Menna Mulugeta und weitere Tanz- und Show-Einlagen werden diesen Abend bereichern. Eine attraktive Tombola (ein Los ist im Eintrittspreis enthalten) gehört auch dazu. Die Schirmherrschaft für diese Gala hat Oberbürgermeister Thomas Feser übernommen. Karten können im Vorverkauf bei „Foto Jahn“ und bei „Bücher Schweikhard“ erworben werden. Empfohlene Kleiderordnung: Die Herren Anzug, die Damen entsprechend.

AWO

Seniorentreff Dietersheim. Der nächste Seniorennachmittag der AWO findet am Donnerstag, 13. Oktober, 14.30 Uhr, im AWO-Heim statt. Alle Senioren und Freunde der AWO sind herzlich eingeladen.


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 7

Schlachtfest! Leberwurst jeden Mittwoch Blutwurst

Genuss zum Herbst gültig vom 15. Oktober bis 21. Oktober 2016

Zum Federweißer: Hausmacher Leberwurst Hausmacher Blutwurst Hausmacher Schwartenmagen

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

–,89 € 100 g ...... –,79 € 100 g ...... 1,09 €

Wellfleisch Stichpfeffer fertig gekocht Leberklöße

100 g ......

Rinderrouladen küchenfertig gefüllt mit Dörrfleisch, Zwiebeln & Senf Rindergulasch natur oder mit Paprika gewürzt Rinderbeinfleisch für eine kräftige Suppe Sauerbraten vom Jungbullen fertig eingelegt Hackfleisch gemischt für die schnelle Küche

1,19 € 100 g ...... 1,09 € 100 g ...... –,95 € 100 g ...... 1,19 € 100 g ...... –,79 €

Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

100 g ......

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

Ab Dienstag, den 4. Oktober täglich frisch gebratenes Spanferkel.

"ZWEITES ZUHAUSE" live in Concert

Betreutes Wohnen in privater Wohngemeinschaft in häuslicher Atmosphäre. Bingen-Dietersheim Beate Belz, Tel.: 0151-17318101

JubIläum 1 Jahr Mainz

n 5 Jahre Binge

• Fenster PVC, Holz oder Alu • Außen- & Innentüren • GArAGentore • rollos Naturparke Deutschland

FÜ ̈R G ENUSSVERSTÄRKER N ATÜRLICH N ATURPARKE !

H EIMAT

Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken!

www.naturparke.de

Feiern Sie mit uns

• AusstellunG über 360m² • umzäununGen

30% Rabattaktion

im Oktober 55411 Bingen | SchloßBergStr. 41 | tel. 06721 400 85 65 55124 Mainz | Finther landStraße 73 | 06131 698 46 05

• FensterlIeFerunG InnerHAlb Von 7 tAGen

Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken! www.naturparke.de

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

www.weisser-ring.de WEISSER RING – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V. 55130 Mainz · 420 Außenstellen bundesweit

Opfer-Telefon 116 006

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00


KULTUR

8 | Neue Binger Zeitung

Klapptheater in Waldlaubersheim

KW 41 | 12. Oktober 2016

Eine heiße Sohle aufs Parkett legen SWR1 Night Fever / Die NBZ verlost Eintrittskarten

„Kultur vor Ort“ lädt für den 21. Oktober ein zum Teil bewegliche Elemente besitzen, wird das Publikum auf unterhaltsame Weise durch das amüsante und bisweilen lehrreiche Programm geführt. Zur Aufführung kommen „Die Sage vom Binger Mäuseturm“, „Die 7 Jungfrauen von Oberwesel“, „Die gar wundersame Heilung des Riesen Goliath“ und „Die 3 hoch 3 dreidimensionalen Blödeleien des Herrn Blödel aus Blödelshausen“. Der Verein Kultur vor Ort sorgt für Getränke und Kleinigkeiten zum Knabbern.  Foto: Veranstalter Waldlaubersheim (red). „Kultur vor Ort Waldlaubersheim e.V.“ präsentiert am Freitag, 21. Oktober, 19 Uhr, im Gemeindezentrum die Klapptheater des Marcus Gräff. Wenn Marcus Gräff eines seiner Klappbilder öffnet, entsteht vor den Augen der Zuschauer eine dreidimensionale Szenerie, begleitet von Text und Musik. Mit diesen aufklappbaren Bildwerken aus Karton, die detailreich ausgestaltet sind und

Tickets können im Vorverkauf beim Weingut Paulus, Windesheimer Straße 8, Tel. 06707-1338, info@ weingut-paulus.de, erstanden werden. (Ticketpreise: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro, junge Menschen bis zehn Jahre: 6 Euro). Mehr unter: www.kvo.de.to

Liebe dein Leben ” und nicht deinen Job“ Ein unterhaltsamer Abend für mehr Gelassenheit

Bingen (red). Einen unterhaltsamen Abend für mehr Gelassenheit kann das Publikum am Donnerstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, mit „Liebe dein Leben und nicht deinen Job“ in der Villa Katharina, Schillerstraße 1, erleben. Frank Behrendt ist kein normaler Manager und kein normaler Chef. Er führt nicht mit Druck, sondern mit Spaß. Er präsentiert vor Kunden nicht mit PowerpointCharts sondern mit Indianerfiguren seiner Kindheit. Er hat keine Sekretärin und sein Büro sieht aus wie ein Spielzimmer. Trotzdem gilt er als einer der besten Verkäufer und Präsenter der gesamten Branche. Vor genau einem Jahr veröffentlichte er seine „10 ernstgemeinten Ratschläge, wie man lockerer durchs (Berufs)Leben kommt“ im PeopleMagazin „Clap“. Die Tipps trafen einen Nerv und erzielten über 30 Millionen Medienkontakte. In seinem gerade erschienenen Buch

„Liebe dein Leben und nicht deinen Job“ lässt Frank Behrendt kurzweilig, informativ und selbstironisch Höhepunkte und Niederlagen seines Lebens Revue passieren, immer mit dem Blick darauf, was ihm geholfen hat, Herausforderungen zu meistern. So füllt er die zehn locker-flockigen Ratschläge mit gelebtem Leben, legt ihren tieferen Sinn frei. Behrendt sagt von sich selbst: „Wenn es mich nicht gäbe, müsste ich mich erfinden“. Deshalb ist es völlig klar, dass er nicht wie andere Autoren eine normale Lesung durchführt, sondern stattdessen unterhaltsames Live-Entertainment bietet.  Foto: Veranstalter Der Eintritt ist frei. Die Buchhandlung Schweikhard ist mit einem Büchertisch vor Ort vertreten.

Schwabenheim (red). Am Freitag, 4. November, können Dance-Fans eine heiße Sohle aufs Parkett legen. Dann laden die Fußballer der TSG 1887/1924 Schwabenheim zur SWR1 Night Fever Party in die Olbornhalle, Am Sportfeld 90, ein. Johannes Held am DJ-Pult sorgt mit „Rapper's Delight”, „Gimme All Your Lovin“, „Thriller“ und vielen anderen Chart-Klassikern dafür, dass das Nachtfieber um sich greift. Spätestens bei AC/DC, Tina Turner oder Van Halen hat es wohl alle erwischt. Erst wenn in

den frühen Morgenstunden der letzte Song verklungen ist, sinkt die Temperatur wieder und das Partyvolk muss sich für den Nachhauseweg warm anziehen. Tickets kosten im Vorverkauf 8 Euro. Es gibt sie ab sofort in Schwabenheim bei der Bäckerei Doll, Backhausstraße 6, Tel. 06130368. Falls noch Karten übrig sein sollten, sind diese für 9 Euro an der Abendkasse zu haben. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr.  Foto: SWR1

Verlosung Mit etwas Glück können Sie auch zwei Eintrittskarten gewinnen: Schicken Sie einfach eine Postkarte an die Neue Binger Zeitung Kennwort „SWR1 Night Fever“ Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen Einsendeschluss ist der 15. Oktober. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Unheilbar Religiös“ ”

Ketzerisches Kabarett am 22. Oktober in der Binger Bühne

Bingen (red). Am Samstag, 22. Oktober, 20 Uhr, feiert Sebastian Moll mit seinem Kabarettprogramm „Unheilbar Religiös“ auf der Binger Bühne Premiere. Sechs Jahre lang war der promovierte Theologe als Dozent an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz tätig, bis er sich schließlich für eine freischaffende Tätigkeit entschied, aus der unter anderem bereits das Buch „Das Evangelium nach Homer. Die Simpsons und die Theologie“ hervorgegangen ist. Brechen möchte Moll mit der Theologie auf keinen Fall, wenngleich

er sie fortan an anderer Stelle vertreten wird. „Ich bin nach reiflicher Überlegung zu der Erkenntnis gelangt, dass die Theologie ihren eigentlichen Platz auf der Kabarettbühne hat“, erläutert er. „Ketzerisches Kabarett“ – so steht es auf dem Plakat. Neben der offensichtlichen Alliteration geht es Moll aber dabei noch um etwas anderes. Auch wenn er mitunter an der akademischen Theologie zu verzweifeln drohe, habe er seinen Glauben keineswegs verloren, sagt er. „Ketzer sind keine Ungläubigen, sondern Menschen, die herrschende Auffassungen innerhalb einer Religionsgemeinschaft in Frage stellen. Martin Luther wurde als Ketzer betrachtet, weil er die Lehrmeinung der katholischen Kirche kritisierte. Und schaut man sich Luthers Schriften einmal genauer an, finden sich dort durchaus auch kabarettistische Züge.“ In seiner Habilitationsschrift hatte sich Moll ausgerechnet mit dem heiligen Albert Schweitzer angelegt, was ihm an seiner Fakultät nicht viele Freunde einbrachte. Aber er

kann nicht anders, wie er selbst zugibt. Er muss Dinge in Frage stellen, kann sie nicht einfach auf sich beruhen lassen. Dass er sich damit nicht immer beliebt macht, weiß er. „Früher dachte ich immer, kritisches Hinterfragen sei die entscheidende Tugend eines Wissenschaftlers. Aber wenn man es damit nur zum Kabarettisten bringt, soll es mir auch recht sein“, meint Moll. Warum glauben Menschen überhaupt? Hat das Leben einen Sinn? Wieso kriegt man im islamischen Himmel 72 Jungfrauen, im christlichen nur eine Harfe? War St. Martin ein Sozialist? Und brauchen Christen wirklich eigene Dating Websites? Solche und ähnliche Fragen möchte Moll am 22. Oktober auf der Bühne stellen. Ob er sie auch beantworten kann, lässt er offen. Foto: Veranstalter

Eintritt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Weitere Infos unter www.bingerbuehne.de


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 9

s ImmobilienCenter

Attraktiv & rentabel! Pfiffiger Grundriss, gute Ausstattung.... ETWselbst in Ober-Ingelheim, ZKB, EBK, ca. einziehen oder 2rentierlich vermieten! Nieder-Ingelheim, 3ZK Tageslicht Wannenbad, 50 m² Wfl., G-WC, Terrasse, GaragenG-Wc, Wfl. ca. 76 rentabel m², EBK, SK, Balkon, Keller, stellplatz, BJ 1994, vermietet. PKW Stellpl., modernisierte Wohnanlage, Energieausweis: verbrauchsorientiert sofort frei

Energieverbrauch: 151,0 kWh/(m²a) Energieausweis: verbrauchsorientiert Hauptenergieträger: Gas Endenergiebedarf: 143,40 kWh/(m².a) Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1976

Tolle Wohnung mittenWohnung in der Stadt Traumhaft schöne Bingen, 3 ZKB, EBK, in zentraler Lage 72 m² Wfl., DG, ETW inAbstellraum, Bingen, DG, 3 Keller, ZKBB, ca. m² Wfl., Balkon, BJ102 1890, geh. Ausstattung, Panoramablick, saniert 2006, zurzeit vermietet. Stellplatz, BJ 1890, sofort frei. Energieausweis: verbrauchsorientiert Energieverbrauch: 132,0 kWh/(m²a) Energieausweis: verbrauchsorientiert Endenergiebedarf: 132,0 kWh/(m².a) Warmwasser enthalten Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Gas Hauptenergieträger: Gas

Kaufpreis: 99.000 € € Kaufpreis: 119.000

Kaufpreis: 159.000 € Kaufpreis: 195.000 €

Traumhaft schöneHaus Wohnung in Gut vermietetes zentraler in ruhigerLage Seitenstraße ETW inEFH Bingen, DG, 3Lage ZKBB, Kleines in ruhiger von ca. Gau-102 m² Algesheim, 4 ZKB, 85 m² Wfl., 54 m² Grdst. Wfl., geh. Ausstattung, Panoramablick, BJ 1900, renovierungsbedürftig, zur Zeit Stellplatz, BJ 1890, sofort frei. vermietet Energieausweis: verbrauchsorientiert

Wohnen undgefällig? Leben auf einer Ebene Kapitalanlage Neuwertiges mit mit riesigem Grundstück! Haus 6 Studentenzimmern

Modernisiertes EFH in 6Ober-HilbersDHH in Bingen-Büdesheim, Z, 2 K, 3 B, 4 ZKB, ca. 133 m²305 Wfl.,m², ca. 180 m² ca.heim, 147 m², vermietet, Grdst. Nfl., 798 m² Grdst., großer Garten mit Garten, Garage, Stellplatz, BJ 2012, frei nach Terrasse und Gartenhaus, 3 Stellplätze, Absprache. BJ 1977, sofort frei.

Energieverbrauch: 132,0 kWh/(m²a) Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 211,77 kWh/(m².a) Warmwasser enthalten Energieeffizienzklasse: GGas Hauptenergieträger: Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1900

Energieausweis: bedarfsorientiert Energieausweis: bedarfsorientiert Energiebedarf:65,0 427,5 kWh/(m²a) Endenergiebedarf: kWh/(m².a) Effizienzklasse: HFernwärme Hauptenergieträger: Hauptenergieträger: Holz

Kaufpreis: 299.000€ € Kaufpreis: 325.000

Kaufpreis: 209.000 € Kaufpreis: 280.000 €

Außergewöhnliches „Wohn-Unikat“ Privatsphäre pur! Charmantes mit Rheingaublick! Anwesen mit Panoramablick

Maisonette-ETW Laubenheim/Nahe, 8 Z, in K, 2Nieder-Ingelheim, B, ca. 210 m² 2 B,Grdst. 2 B, ca. 160 Wfl., BJ Wfl.,52ZK, G-WC, 2.229 m²,m² Terrasse m.1992, großem Garten, 2 Garagen, 3 Stellpl., 2 Stellplätze, G-WC, EBK, offener Kamin, modernisierungsbed., ELW oder uvm., frei nach Absprache. sep. Energieausweis: Bauplatz möglich, sofort frei. verbrauchsorientiert Energieausweis: bedarfsorientiert Energieverbrauch: 105,0 kWh/(m²a) Endenergiebedarf: 317,20 kWh/(m².a) Hauptenergieträger: Gas Energieeffizienzklasse: H Hauptenergieträger: Elektroenergie Baujahr gem. EA: 1964

Kaufpreis: 405.000 € Kaufpreis: 799.900 €

Ihre Ansprechpartner in der Region Bingen/Ingelheim:

Weitere interessante Immobilien unter www.sparkasse.net immo@sk-rhein-nahe.de: Holger Adelseck ✆ 06132 717-19000

Andrea Metzger ✆ 06721 704-19000

Im Auftrag der

Dirk Schollmeyer ✆ 06721 704-19000

ImmobIlIeN GmbH

s Sparkasse Rhein-Nahe

NICHT VERPASSEN! MITFEIERN! JUBELN! SPAREN! DAS GROßE

JUBILÄUM

GEHT WEITER! JUBILÄUMS-RABATT

DO

FR

SA

MO

OKTOBER 10-19

OKTOBER 10-19

OKTOBER 10-18

OKTOBER 10-19

13 14 15 17

...UND NOCH MEHR JUBEL-RABATTE IM GANZEN HAUS!

JETZT JUBELND SPAREN!

AUF MÖBEL

*

AUF PRISMA-KÜCHEN*

(frei geplant)

35%

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00 - 19.00 Uhr / Sa: 10.00 - 18.00 Uhr Möbel Mayer GmbH • Bad Kreuznach Siemensstr. 3 • Gewerbegebiet Süd II Tel.: 0 671 / 88722-0 • www.mayer-moebel.de

möbel BAD KREUZNACH

+

küchen BAD KREUZNACH

Bad Kreuznach HRB 4900

JUBILÄUMS-RABATT

© Roberto-Gruppe

*Ausgenommen casada, CS-Schmal, Ambienta, Hülsta, Now! by Hülsta, Tempur, Stressless, Miele, Moll, Gradel, RIM und Schlaumayer-Spar-Preise. Nicht für bereits reduzierte Ware und Werbeware. Gilt nur für Neuaufträge, Rabatt vom Listenpreis. Anzeige gültig bis 17.10.2016.


Aktuell

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Rollator-Tanz

Nachgefragt bei Christian Hemmerle Erster Vorsitzender der Katholischen Kirchenmusik Bingen

Neuer Kurs Der nächste Rollator-Tanzkurs startet im caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8. In Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt und dem Pflegestützpunkt bietet das caritas-zentrum ab Dienstag, 18. Oktober, 10.30 bis 11.30 Uhr, Rollator-Tanz an. Es sind noch einige Plätze frei. Durchgeführt wird der Kurs von ADTV-ausgebildeten Rollatortanzlehrerinnen. Wichtig ist, dass die Interessierten eigenständig ins caritas-zentrum kommen können, da eine gewisse Mobilität Voraussetzung für den Kurs ist und kein Fahrservice angeboten wird. Die weiteren Kurstermine sind: 8. und 22. November sowie 6. und 20. Dezember (jeweils dienstags). Um Anmeldung unter Tel. 0672191770 wird gebeten.

Führung

Stefan George Nur wenige materielle Hinterlassenschaften des Lebens von Stefan George sind in seiner Heimatstadt noch zu besichtigen. Auf einem Spaziergang mit Walter Eichmann am Sonntag, 16. Oktober, 11.15 Uhr, Treffpunkt StefanGeorge-Museum, Am Freidhof 9, sollen wenigstens einige Gedenkorte aufgesucht werden. So das Familiengrab, die Tafel an der Stelle, wo bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das Binger Elternhaus stand, der „Stolperstein“ der Erinnerung an Ida Coblenz, seine zeitweilige Wegbegleiterin und das Stefan-George-Museum. Dort ergibt sich aus biographischen Dokumenten und einigen ausgewählten Texten aus dem Frühwerk ein Bild des jungen Dichters. Ein Schwerpunkt bildet dabei seine Beziehung zu Ida Coblenz. Die Führung ist kostenlos. Weitere Infos bei der Tourist-Information, Tel. 06721-184-205/-206 oder per E-Mail an tourist-information@bingen.de.

TuS Büdesheim

Kartenvorverkauf Der Kartenverkauf für die Fastnachtssession 2016/2017 beim TuS Büdesheim hat begonnen. Die Familiensitzung (12 Euro) ist am 4. Februar, die Ebsch-Sitzung (7,50 Euro) am 10. Februar und der Kreppelkaffee (12 Euro) am 19. Februar. Die Karten können unter www. tus-bingen-buedesheim.de, per E-Mail an ornella.petry@stb-au. de oder mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr telefonisch unter 0672144854 bestellt werden.

KW 41 | 12. Oktober 2016

Bingen (sh). 200 Jahre Rheinhessen, 600 Jahre Basilika und 350 Jahre Rochuswallfahrt, warum sich nicht in diese großen Jubiläen einreihen und das 140-jährige Bestehen feiern? Das dachten sich die Verantwortlichen der Katholischen Kirchenmusik St. Martin Bingen (KKM) und luden im September zum großen Jubiläumskonzert ein. Schließlich kann man zu Recht auf diesen Geburtstag stolz sein, denn der KKM ist die älteste Kirchenmusik im Bistum und mit 50 aktiven Musikern bestens aufgestellt. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit dem Ersten Vorsitzenden Christian Hemmerle, der seit über 40 Jahren im Verein Trompete spielt und seit über 20 Jahren die Geschicke des Vereins lenkt.  Fotos: privat  Was zeichnet die KKM aus? Wir sind eine der ältesten Kirchenmusiken im Bistum, darauf sind

wir natürlich sehr stolz. Wir konnten nur so lange bestehen, weil wir immer mit der Zeit mitgegangen sind. So haben wir uns vor zwei Jahren mit dem Blasorchester der Musikvereine Niederheimbach und Trechtingshausen (BONT) zusammengetan und firmieren bei gemeinsamen Auftritten als Blasorchester Oberes Mittelrheintal (BOOM). Unser jetziger Dirigent, Matthias Scholl, hatte damals bei BONT ausgeholfen, so kam es zur Idee, sich zusammen zu tun. Mit mehr Leuten kann man nun mal mehr Musik machen. Ansonsten und im Besonderen bei kirchlichen Auftritten bleiben die Vereine eigenständig. Bei welchen Veranstaltungen ist der KKM vertreten? Wir sind als Orchester breit aufgestellt. Zum einen gibt es feste traditionelle kirchliche Termine und Veranstaltungen der Stadt wie Martinsumzüge oder Volkstrauertag. Wir spielen klassisch unser Adventskonzert und es gibt darüber hinaus Standards wie das Rochus- oder Winzerfest, Fassnachtsitzungen oder das Oktoberfest. Über alle weiteren Anfragen außerhalb dieser festen Termine stimmen wir gemeinschaftlich ab, wenn es überhaupt in den Terminkalender passt. Das Programm für die einzelnen Konzerte wird dann in der Regel vom Dirigenten in Absprache mit den Musikern ausgewählt.

Wie läuft die Jugendarbeit im Verein? Unter dem Motto „Musik ist meine Welt“ haben wir gemeinsam mit BONT im Januar 2013 das Jugendorchester „Happy Notes“ gegründet, in dem Jugendliche beider Vereine spielen. Hier steht nicht die Vereinszugehörigkeit im Vordergrund, sondern der Spaß an der Musik, das Erlebnis des gemeinsamen Musizierens und das Zusammenkommen von Gleichaltrigen. Musikauswahl, Auftritte und Proben werden dabei auf die Wünsche und Interessen der Jugendlichen abgestimmt. Das läuft alles sehr gut. Da viele Jugendliche bald alt genug sind, in der Großkapelle zu spielen, freuen wir uns über Jugendliche, die bei den „Happy Notes“ mitspielen möchten. Was wünschen Sie sich für die Zukunft? Natürlich freuen wir uns über jeden neuen Musiker, der bei unserem Orchester mitspielen möchte. Und wir freuen uns über Fördermitglieder, die uns mit dem Jahresbeitrag von 24 Euro unterstützen. Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und mich bei der Familie Gisbert und Wolfgang Heinz bedanken, die uns durch dieses Jahr begleitet haben. Und auch die Medien haben uns mit ihrer Berichterstattung sehr gut unterstützt.

Termine Stadt Bingen „Mach mit“

„Aschenputtel im Glück“ Im Rahmen der Stiftung Aktion Mensch aus dem Förderschwerpunkt „Noch viel mehr vor“ findet bei Phoenix e.V. das Projekt „Mach mit“ statt. Das Projekt hat zum Ziel, Flüchtlingskinder durch das Medium Theater mit einheimischen Kindern zusammenzubringen. Im Rahmen des Projektes werden drei Workshops stattfinden, in denen gebastelt, gemalt und Theater gespielt wird. Mit Elementen aus dem freien Spiel begeistern die kleinen Schauspieler im Alter von sechs bis zehn Jahren. Die Uraufführung „Aschenputtel im Glück“ wird am heutigen Mittwoch, 12. Oktober, 11 Uhr, im Jugendhaus stattfinden. Inszeniert wurde das Märchen von Irina Kobyletski und Elena Wolff vom Phoenix e.V..

Hildegard-Kreis

Gesprächsabend Der nächste öffentliche Gesprächsabend des HildegardGesprächskreises RheinhessenNahe findet am Donnerstag, 13. Oktober, 19 Uhr, im Gemeindezentrum, Pfarrhausstraße 1, zweiter Stock, statt. Das Thema des Abends lautet: „Die Reisen der Heiligen Hildegard“. Interessierte sind herzlich willkommen.

BrunnenGemeinde

Kindernachmittag Dietersheim. Für Sonntag, 16. Oktober, 14.30 bis 17 Uhr, sind wieder alle Kinder im Grundschulalter zum nächsten Kindernachmittag der BrunnenGemeinde, Flurstraße 5, eingeladen. Gemeinsam wird gespielt, erzählt und gebastelt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, das Angebot ist kostenfrei.

www.kkm-bingen.de

Der Ökumene ein Stück näher gekommen ACK-Mitglieder haben sich neue Satzung gegeben Bingen/Ingelheim (red). Großen Anlass zur Freude hatten die Teilnehmer des Septembertreffens der ACK Bingen-Ingelheim, denn die neue Satzung der Arbeitsgemeinschaft der Christlichen Kirchen in Bingen und Ingelheim konnte endlich allen Mitgliedskirchen überreicht werden. Drei Jahre war an diesem Dokument gelebter Ökumene gefeilt worden, das vorgibt, wie die Zusammen-

arbeit von katholischer und evangelischer Kirche, von der Freien Evangelischen Gemeinde und den Baptisten in der ACK-Satzung gestaltet werden kann. Dabei ist der Auftrag der ACK eigentlich ganz einfach: Sie soll die Kirchen miteinander ins Gespräch bringen, gemeinsame Veranstaltungen und Gottesdienste gestalten, über alle für die Kirchen wichtigen Fragen sprechen und das Miteinan-

der der Kirchen fördern. Drei Vertreter pro Kirche nehmen an den vierteljährlichen Treffen teil. Sie werden jeweils von den Dekanaten bzw. Gemeindeleitungen entsandt. Als nächste gemeinsame Veranstaltung ist der Friedensgottesdienst, der am Buß- und Bettag im November in der evangelischen Christuskirchengemeinde Bingen-Büdesheim stattfinden wird, geplant.

Tierschutzverein Mensch und Tier

Kater gefunden Büde she im /Spr endling en (red.) Am Sonntag, 2. Oktober, ist in Sprendlingen ein nicht kastrierter, getigerter Kater mit weißem Kinn und Brustfleck aufgegriffen worden. Das Tier befindet sich in Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Weitere Infos unter Tel. 0157-79860850.


Neue Binger Zeitung | 11

lr30mi16

12. Oktober 2016 | KW 41

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote der WOCHE Woche:–Gültig vom 25. bis 30.VOM Juli 2016 ANGEBOT DER Oktoberfest ! GÜLTIG 10.10.-15.10.

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Entrecôte natur, & mariniert Kräuter-Paprika, Grilltasche: 1 gewürzt kg Schwenksteak Großmutters Schweinebraten 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine von der mageren Schweineschulter

Bratwurst

Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen Stiel- und Kammrippchen ohne Knochen Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – Fleischkäse gegart Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art Münchner Weißwürstchen Fleischwurst Bayrische Art Kartoffelsalat Grobe Mettwurst Fleischwurst Haxe gegart ohne Knochen

1,0 kg 13,98 €

1,6 kg 8,00 € 1,0 kg 2,48 € 1,0 kg 10,98 € 1,0 kg 3,98 € 1,0 kg 4,78 € 1,0 kg 7,48 € 1,0 kg 3,98 € 400g Schale 1,40 € 100 1,0gkg 0,38 5,80€€ 100100 g g 0,48 0,40€€ 100100 g g 0,68 0,48€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

40 Jahre

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

JUBILÄUMS-AKTION Aktions-Angebote gültig bis 29.10.2016

So per fek t ein! kann SchlafeelnensFarben n in vi Boxspr ingb et te en , immer zum un d Ausf ührung s! güns tigen Prei

z. B.: Boxspringbett „Highlight“, Obermatratze aus Bonellfederkern Härtegrad 2, Unterbox mit Bonellfederkern, kunstlederbezogen, Farbe: Muddy, ca. 180x200 cm.

e e neu Wo c h ! nüller um s - K J ubilä

Ohne Fußteil, Topper, Tagesdecke und Kissen.

Noch einfacher Punkte sammeln! Die neue DeutschlandCard App: oder unter

www.deutschlandcard.de/app05

J e de

Passendes Fußteil

199.-

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS41a_16

599.-

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

37_HAM_353155_HS41a_231x157,5.indd 1

05.10.16 12:02


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Mainzer Straße

KW 41 | 12. Oktober 2016

Dienstags ist Praktikumstag

Termine Stadt Bingen

Schüler der Realschule plus sammeln Erfahrungen im Berufsleben

Stefan George

Führung

Jahrestagung

„Von der römischen Uferstraße zur Prachtallee des 19. und frühen 20. Jahrhunderts“ ist das Motto der Führung am Sonntag, 23. Oktober, 10.15 Uhr, die ausgiebig auf die Historie dieser Straße eingeht. Treffpunkt: Tourist-Information, Rheinkai 21. Gruppengröße: ab zehn Personen, Preis pro Person: 5 Euro. Anmeldung bei der Tourist-Information, Tel. 06721-184205,-206, E-Mail tourist-information@bingen.de.

Während sich die Forschung in den letzten Jahren zunehmend mit der deutschen Jugendbewegung auseinandergesetzt hat, ist Stefan George bisher kaum damit in Verbindung gebracht worden. Die diesjährige Tagung der Stefan-George-Gesellschaft, die in Kooperation mit dem Archiv der deutschen Jugendbewegung, Burg Ludwigstein, am Wochenende 5./6. November stattfindet, wird sich aus verschiedenen Perspektiven in insgesamt elf wissenschaftlichen Vorträgen dem Verhältnis Stefan Georges und seines Kreises zur Jugendbewegung widmen. Prof. Dr. Barbara Stambolis eröffnet die Tagung mit „Überlegungen zu Kreisbedürftigkeit und Kreispraktiken in der Jugendbewegung“. Weitere Vorträge eruieren beispielsweise „Jugendbewegte Topoi in der Dichtung Stefan Georges“ (Dr. Michael Philipp, Hamburg) oder „Die George-Rezeption in der jugendbewegten Literaturkritik“ (Dr. Malte Lorenzen). Der Vortrag von Dr. Georg Dörr, „Stefan George, Walter Benjamin und die Jugendbewegung“, wird die Tagung beschließen. Die Tagung im Stefang-GeorgeMuseum am Freidhof beginnt am Samstag um 9 Uhr und endet am Sonntag um 12.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Es können auch nur einzelne Vorträge besucht werden.

VHS

Lesung Am Donnerstag, 20. Oktober, 19 Uhr, liest Judith Taschler im IdaDehmel-Saal (Freidhof 9) aus ihrem neuen Roman „Bleiben“. Die Lesung wird von Volkshochschule und Stadtbibliothek gemeinsam organisiert. Der Eintritt kostet 5 Euro an der Abendkasse. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Binger Unterwelt

Erkundungstour Führungen durch Binger Keller sind inzwischen ein gerne gebuchtes Event im touristischen Angebot der Stadt. Gleich vier Keller können bei der Führung durch die Binger Unterwelt am Samstag, 29. Oktober, besichtigt werden: Der Renaissancekeller in der Vorstadt, der Weinkeller im Weingut Becker-Ohler sowie neu im Angebot ein Keller im Bienengarten, dessen interessante Geschichte die Gästeführerin Luise Lutterbach erst bei der Führung verraten wird. Zum Abschluss geht es in den Keller des Stefan-George-Hauses, früher bekannt als Haferkasten. Zum Preis von 45 Euro pro Person wird in jedem Keller ein Glas Wein (Souvenirglas inklusive) und eine kleine rheinhessische Köstlichkeit gereicht. Treffpunkt um 18 Uhr ist der Renaissancekeller in der Vorstadt 24. Infos und Tickets gibt es bei der Tourist-Info Bingen, Tel. 06721184-205 und -206, E-Mail touristinformation@bingen.de.

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 25. Oktober, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721-184-259.

Schüler der 9 P mit Jobfüxin Susanne Modica Amore (li.), Praxistagkoordinator Johannes Bröhl (re.) und Klassenleiterin Antje David (2. v. re.). Foto: G. Gsell Büdesheim (gg). Vorstellung und Wirklichkeit liegen oftmals weit auseinander – so ist es auch im Berufsleben und damit die Schüler bereits so früh wie möglich praktische Erfahrungen in den verschiedenen Ausbildungsberufen sammeln können, gibt es an der Realschule plus am Scharlachberg bereits im vierten Jahr die „Praxistagklasse“. Zehn Schüler und sechs Schülerinnen besuchen in diesem Schuljahr die „9 P“. Während am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag normaler Unterricht (inklusive der Vorbereitungen auf das Praktikum) stattfindet, heißt es „Dienstag ist Praxistag“ und die Jugendlichen schnuppern in die Ausbildungsberufe Dachdecker, Verkäufer, Elektriker, Koch, Bäcker,

Frisör oder Raumausstatter hinein. Ein zweiwöchiges Praktikum Ende September und ein weiteres, einwöchiges im Frühjahr ergänzen das Angebot von Schule und Partnerschaftsbetrieb. „Die Schüler müssen sich in der achten Klasse um einen entsprechenden Praktikumsplatz bewerben und ihr Engagement zeigen“, erklärt Praxistagkoordinator Johannes Bröhl, der gemeinsam mit Jobfüxin Susanne Modica Amore und Klassenleiterin Antje David die jungen Menschen dabei unterstützt. Die Betriebe und die Schule gehen dann eine Bildungspartnerschaft ein, an deren Ende – wenn alles klappt – sogar eine Ausbildungsplatzgarantie steht (dies ist in der Region einmalig). Im vergangenen Jahr haben

sieben von 20 Schülern eine Ausbildung im Praktikumsbetrieb begonnen. „Die Schüler können sich in den Betrieben unabhängig von der Notengebung beweisen, können zeigen, wo ihre Fähig- und Fertigkeiten liegen und lernen die Arbeitsabläufe kennen“, so Bröhl. Für die Jugendlichen ist der Praxistag eine willkommene Abwechslung im Schulalltag. So macht beispielsweise Marlon erste Erfahrungen im Beruf eines Dachdeckers, Liljana als Frisörin und Patrick als Koch. Bis jetzt sind sie noch mit Begeisterung dabei – bleibt zu hoffen, dass sich daran nichts ändert und sie im kommenden Ausbildungsjahr zu den neuen Auszubildenden der jeweiligen Betriebe gehören.

Willkommen an Rhein-Nahe-Eck Empfang und Stadtführungen für „Neu-Binger“

Pfarrscheune

Mundartabend Kempten. Die Erwachsenenbildung lädt zum traditionellen Mundartabend am Sonntag, 30. Oktober, 17 Uhr, in die Pfarrscheune. Es wird ein bewährtes, vielfältiges Programm angeboten. Die Teilnehmergebühr beträgt 5 Euro, darin enthalten sind ein Getränk und eine Brezel. Anmeldungen werden erbeten bei Christel Völker, Tel. 06721-909015, und Elisabeth Specht, Tel. -15045.

Nach dem offiziellen Teil gab es Gelegenheit zu regen Gesprächen. Bingen (red). 125 „Neu-Binger“ nahmen die Einladung der Stadt an, die Vertreter ihrer neuen Heimat beim Empfang im Kulturzentrum kennenzulernen. Neben den Stadträten waren auch Verwaltungsspitze und -mitarbeiter gekommen, um sich den in den letzten zwölf Monaten zugezogenen Bürgern vorzustellen. „Willkommen in Bingen am Rhein – werden Sie Teil unserer schönen Stadt!“, lud Bürgermeister Ul-

rich Mönch die neuen Mitbürger zur Begrüßung auch im Namen von Oberbürgermeister Thomas Feser herzlich ein. Danach gab er gemeinsam mit Jens Voll, Beigeordneter der Stadt Bingen, einen Überblick über Aufgaben und Aufbau der Verwaltung, über die Angebote und aktuellen Projekte der Stadt. Beim anschließenden Austausch kamen die Gäste nicht nur mit den städtischen Vertretern, sondern

Foto: Stadt auch untereinander ins Gespräch und versorgten sich mit Informationen über ihr neues Zuhause. Der Neubürgerempfang findet auf Beschluss des Stadtrates seit drei Jahren im Herbst statt. Eingeladen werden Bürger, die in den jeweils vorangegangenen zwölf Monaten neu nach Bingen gezogen sind. Verbunden mit der Einladung zum Empfang wurde bislang auch immer die Teilnahme an einer Stadtführung angeboten.

Wir für Sie

Weitere Meldungen und Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


12. Oktober 2016 | KW 41

Mehrere Brandherde Feuer im „Alten Kurhaus“

Neue Binger Zeitung | 13

Familienanzeigen Manches beginnt klein, manches groß, aber manchmal ist das Kleinste das Größte Wir freuen uns über die Geburt unserer Tochter

Melia

23. September 2016 9:21 Uhr · 46 cm · 2.400g

Das Gelände am Kurhaus ist abgesperrt.  Stromberg (ots). Durch eine Anwohnerin wurde am Samstag, 8. Oktober, gegen 4.15 Uhr, der Brand des seit Jahrzehnten leerstehenden „Alten Kurhauses“ gemeldet. Als die Streife zeitgleich mit der Feuerwehr vor Ort eintraf, stand das Untergeschoss des fünfstöckigen, sehr weitläufigen Gebäudes bereits vollständig in Flammen. Das brennende Objekt befindet sich in einem Waldgebiet. Es befinden sich keinerlei Nachbargebäude um das Gebäude herum. Es konnten keine Personen im Gebäude und im Nahbereich festgestellt werden. Das Feuer griff auch auf das 2. Obergeschoss des Gebäudes über, konnte letztlich allerdings durch die eingesetzten Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr war mit den Wehren Stromberg, Warmsroth, Daxweiler, Dörrebach und Seibersbach im Einsatz (insgesamt

Foto: B. Schier

60 Mann). Das Feuer war gegen 9 Uhr gelöscht. Durch die Feuerwehr wurde im Verlauf der Löscharbeiten festgestellt, dass es mehrere Brandherde gab. Bislang gibt es keine Anhaltspunkte für eine technische Ursache, sodass die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen wurden. Der Tatort wurde durch die Kriminalpolizei gesichert und der Brandort wurde beschlagnahmt. Das Gebäude gilt als einsturzgefährdet und ist zurzeit nicht betretbar. Geschädigte und Eigentümerin des jahrelang leerstehenden Hauses ist eine Immobilienfirma. Als Schaden wird momentan unbestätigt ein sechsstelliger Betrag geschätzt. Hinweise auf verdächtige Personen oder verdächtiges Verhalten werden durch die Polizei Bad Kreuznach entgegen genommen, Tel. 0671-88110.

Skatmeister ermittelt Bernhard Topp holt Titel in Bingen Bingen (red). Bei den zum elften Mal vom Skatclub Qualmfrei Bingen am Tag der Deutschen Einheit ausgerichteten Binger SkatStadtmeisterschaften nahmen 51 Herren und eine Dame teil, darunter waren auch 16 Vereinsmitglieder. Die Teilnehmer hatten drei Serien zu je 48 Spielen nach den Regeln der Internationalen Skatordnung zu absolvieren. In welcher Zusammensetzung an den 13 Tischen, die mit jeweils vier Spielern besetzt waren, gespielt wurde, bestimmte in der ersten Serie das Los und in der zweiten und dritten Serie das Punkteergebnis. Dabei wurde darauf geachtet, dass Spieler eines Vereins nicht zeitgleich an einem Tisch spielen, soweit dies möglich war. Nach über sechs Stunden Spielzeit standen dann die Sieger fest, die einen der

vom Skatclub ausgelobten Geldpreise gewannen. In einer furiosen Aufholjagd gelang es Bernhard Topp von den Oremer Skatfreunden mit 4.008 Punkten neuer Binger Skat-Stadtmeister zu werden. Der Erste Vorsitzende Ewald Ickstadt überreichte Topp neben dem von der Stadt Bingen gestifteten Ehrenpreis in Form eines Pokals ein Preisgeld von 250 Euro. Den weiteren Ehrenpreis der Stadt Bingen erhielt die neue Stadtmeisterin Camilla Krause, die mit 3.355 Punkten den insgesamt zehnten Platz erreichte. Zweiter bei wurde Peter Bung vom Skatclub Wirges mit 3.664 Punkten. Mit lediglich 14 Punkten Abstand wurde HansJürgen Brill aus Kempten Dritter, gefolgt von Fritz Winchenbach aus Büdesheim mit 3.577 Punkten.

Markus und Diana Sperling geb. Wolf mit Jannik und Lenja Waldstraße 40, Bingen

Wir heiraten Heike Eckert &

Andreas Reischl am 15. Oktober 2016 um 11 Uhr im Standesamt der Burg Klopp

Ockenheimer Chaussee 28, 55411 Bingen-Büdesheim/ Hochberger Str. 3, 71686 Remseck

Herzlichen Dank sage ich allen, die mir zu meinem

90. Geburtstag gratuliert haben. Mein besonderen Dank dem OB der Stadt Bingen, dem Diözesenadministator der Diözese Mainz Prälat Dietmar Giebelmann, der Katholischen Kirchengemeinde, dem Landrat des Kreises Mainz-Bingen, dem TUS 1861 eV., den Heimatfreunden „Byrtze“, der Katholischen Kirchenmusik und vor allem der Nachbarschaft.

Hans Berkler Bingen-Büdesheim im Oktober 2016

Familienfeier?

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

KW 41 | 12. Oktober 2016

Die Rückkehr des Einzelhandels in die Innenstädte Die Einkaufsstadt Bingen hat ihren Mittelpunkt zurück / „Leuchtendes Beispiel für vertrauensvolle Zusammenarbeit“

Das Binger CityCenter. Bingen (red). Immer mehr Innenstädte und Ortskerne weisen als Folge des demografischen Wandels, des wachsenden Onlinehandels sowie des zunehmenden Standortwettbewerbs einen hohen Leerstand bei Geschäftsimmobilien auf. Diese Problematik wurde auf der diesjährigen Immobilienmesse Expo Real in Mün-

chen auf Einladung der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) am Stand des Innovationsstandorts RheinlandPfalz am Beispiel Bingen am Rhein im Rahmen einer Expertenrunde diskutiert. Auf Basis eines erfolgreichen Konzepts wurde hier im März 2016 das umgebaute CityCenter nach jahrelangem Leer-

Foto: N. Fleischer

munen zu Leibe rückt. Bingen ist ein hervorragendes Beispiel für eine aktuelle Wiederbelebung. Parallel zur privatwirtschaftlichen Centerinvestition wurden öffentliche Bereiche der Fußgängerzone mit Landesförderung neu gestaltet“, so die Staatssekretärin des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, Daniela Schmitt. Vorausgegangen waren langjährige Bemühungen um eine Reaktivierung des Einkaufsmagneten im Herzen der Stadt, die auch die Neuordnung und den Ausbau des innerstädtischen Umfeldes mit sich bringen sollte.

stand des Hertie-Kaufhauses in der Innenstadt eröffnet. Inzwischen sind fast alle Flächen vermietet, unter anderem an namhafte Händler wie Rewe, Müller oder Intersport. „Handelsbrachen in mittleren und kleinen Städten sind seit Jahren ein Problem, dem das Land Rheinland-Pfalz in engem Schulterschluss mit den Kom-

Im Mai 2014 begann die Realisierung des Vorhabens. Zweiundzwanzig Monate intensiver Bautätigkeit folgten. „Mit der Eröffnung hat die Innenstadt eine deutliche Belebung erfahren, was auch der Einzelhandel der Innenstadt positiv vermerken kann. Durch das CityCenter konnten wir auf einen Schlag 8.400 Qua-

dratmeter Verkaufsfläche generieren und neue Einzelhandelsgeschäfte etablieren“, freute sich Thomas Feser, Oberbürgermeister der Stadt Bingen. „Ein leuchtendes Beispiel dafür, wie durch vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Politik, Bürgerschaft und Wirtschaft erforderliche Investitionen in urbane Stadtentwicklung, Lebensqualität, und Arbeitsplätze ermöglicht wurden“, ergänzte Franz-Josef Peveling, Geschäftsführer der Harpen Immobilien GmbH. Aktuell stehen noch Flächen im Obergeschoss des CCB frei. Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB, erklärte: „Neben der Beratung über mögliche Standorte begleiten wir als Förderinstitut des Landes Betriebsansiedlungen und informieren über Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Die zukünftigen Mieterinnen und Mieter eines Geschäftes im CityCenter können wir in diese Richtung gerne unterstützen.“

Die ersten Studierenden unter neuem Namen Rund 600 Erstsemester starten an der Technischen Hochschule Bingen ins Studium

Die Begrüßung der Erstsemester auf dem Campus. Bingen (red). Viele hilfsbereite Ansprechpartner erwarteten zu Beginn der vergangenen Woche die Studienanfänger zum Start ins Wintersemester an der Technischen Hochschule. Die traditionelle Erstsemesterbegrüßung wurde von Präsident Prof. Klaus Becker eröffnet, der sich besonders freute, „die ersten Studierenden unter dem neuen Namen der Technischen Hochschule Bingen

zu begrüßen.“ Das Studentenwerk Mainz grillte am Mittag auf dem Campus und schaffte so eine lockere Atmosphäre zum Austausch. Dieses Jahr erwartet die rund 600 Erstsemester nicht nur ein Infotag, sondern eine ganze Orientierungswoche, die der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) organisiert hat. Von Campus-Rundgang über Stadtführung

Foto: TH und Begrüßungsparty ist alles dabei, damit sich die Erstsemester schnell heimisch fühlen. Damit auch die zugezogenen Studierenden gleich einen typischen Eindruck der Region bekamen, hielt diesmal auch die Binger Weinkönigin Prinzessin Schwätzerchen Hof an der TH Bingen und begrüßte die Erstsemester. Denn derzeit verzeichnet die TH ausländische Studierende aus insgesamt

43 Staaten. Zu ihnen gehört auch Gerard Van der Lee aus den Niederlanden. Der 21-jährige studiert eigentlich in Bourges in Frankreich und ihm gefällt es gut an der TH: „Es ist klein und sehr schön, das erinnert mich an Bourges. Die Professoren sind sehr hilfsbereit und der Unterricht ist praxisnaher als in Frankreich. Das finde ich gut.“ Mit rund 2.600 Studierenden in Bachelor- und Masterstu-

diengängen blieb die Zahl auch dieses Semester stabil. Der stärkste Studiengang ist Wirtschaftsingenieurwesen, gefolgt vom Umweltschutz. Der Frauenanteil konnte im Vergleich zum Vorjahr mit 21 Prozent leicht gesteigert werden, der Anteil ausländischer Studierender blieb mit neun Prozent auf dem gleichen Niveau wie im vergangenen Jahr.


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 15

Abb. zeigen Sonderausstattungen

OPEL ASTRA UND MERIVA

STARTEN SIE MIT UNS IN DEN HERBST. Astra 5-Türer Selection 1.0 77KW (105 PS) 5G S/S, EZ: 22.06.2016, 413 km, Radio R300 BT, Lenkradheizung, Sitzheizung vorne, Klimaanlage, Fensterheber elektrisch vorne, Aussenspiegel elektrisch und beheizbar, Geschwindigkeitsregler, u.v.m

UNSER BARPREISANGEBOT UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

20.885,– € 3.905,– €

= Angebotspreis

16.980,– €

MERIVA DRIVE 1.4 5G 88KW (120PS) EZ: 08.08.2016, 305 km, Komfort-Paket, Klimatisierungsautomatik, Parkpilot vorn und hinten, Bordcomputer, Geschwindigkeitsregler, Winter-Paket, Sitzheizung vorne, u.v.m

UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

22.780,– € 4.800,– €

= Angebotspreis

17.980,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,1; außerorts: 3,8; kombiniert: 4,3; CO2Emission, kombiniert: 99 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,8; außerorts: 4,8; kombiniert: 5,9; CO2Emission, kombiniert: 139 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C.

UNSER BARPREISANGEBOT

UNSER BARPREISANGEBOT

ASTRA 5-Türer Dynamic 1.4 92KW (125 PS) 6G S/S, EZ: 18.12.2015, 320 km, Parkpilot vorn und hinten, Komfort-Paket, Klimatisierungsautomatik, Frontkamera, Radio R 4.0 IntelliLink, Regensensor Spurhalteassistent, u.v.m

UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

25.010,– € 5.020,– €

= Angebotspreis

19.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,3; außerorts: 4,3; kombiniert: 5,1; CO2Emission, kombiniert: 117 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B.

MERIVA DRIVE 1.4 Automatik 103KW (140PS) EZ: 08.08.2016, 364 km, Komfort-Paket, Parkpilot vorne und hinten, Klimatisierungsautomatik, Lenkradheizung, Geschwindigkeitsregler, Sitzheizung vorne, Berg-Anfahr-Assistent, u.v.m

UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

25.020,– € 5.040,– €

= Angebotspreis

19.980,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 9,5; außerorts: 5,7; kombiniert: 7,1; CO2Emission, kombiniert: 166 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D.

Diese und viele weitere Top-Angebote finden Sie bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team vom Autohaus Honrath! Besuchen Sie uns auch auf unserer Website www.honrath.de

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-0

Angebote gültig, solange der Vorrat reicht! ¹ Unverbindliche Preisempfehlung der Adam Opel AG.

UNSER BARPREISANGEBOT


Mein Gartenjahr OK

TOB

us: Sie a r ü f n führe ten

ER

r ergä t n i W ter Fens n Türe isen Mark

Wir

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Fachleute für Ihren Garten Neu- und Umgestaltung Ihr Fachbetrieb

Ihr Fachbetrieb • Pflanzungen Georg Hölzer Gärtnermeister • Raseneinsaat und Fertigrasen Georg Hölzer 55595 Traisen • Pflaster- und Plattenarbeiten Gärtnermeister Tel. 06 71 / 4 32 96 • Maschen- und Holzzäune 55595 Traisen Fax 06 71 / 3 60 55 • Treppen u. Mauern in Holz u. Beton Tel.01 0671 71 // 24 04 32 04 96 91 Funk Funk Fax0171 06 71/ /2392 6086 55 39 • Teichanlagen hazel.hoelzer@t-online.de Funk 01 71 / 2 04 04 91 • Gartenpflege www.galahoelzer.de e-mail: hazel.hoelzer@t-online.de • Holzterrassen

Ein Zaun der Zukunft - ein Gartenbauer der Zukunft! REGENSTEIN Garten– und Landschaftsbau Undenheim

Die Gartensaison geht weiter Der Herbst ist die ideale Pflanzzeit Jetzt beginnt im Garten die Zeit der Ernte, der Laubfärbung und des Pflanzens. Die Bäume und Sträucher bereiten sich auf den Winter vor - gleichzeitig ist aber das Finale der Saison die beste Gelegenheit, den Grundstein für den nächsten Frühling zu legen. Nicht nur die Blumenzwiebeln von Tulpen, Narzissen und Co. kommen jetzt in die Erde. Auch für Gehölze ist der Herbst die ideale Pflanzzeit. So haben sie noch genügend Zeit, vor dem Überwintern einzuwurzeln und anzuwachsen. Durch das Einpflanzen am Ende der Vegetationsperiode werden sie kaum gestresst und sind so bestens auf das kommende Jahr und den neuen Austrieb vorbereitet. Für die Gartenbesitzer bringt die Herbstpflanzung ebenfalls Vorteile mit sich. Ist der frisch eingesetzte Strauch oder Baum gründlich angegossen, braucht er bei mildem, oft regnerischem Herbstwetter keine zusätzliche Bewässerung mehr.

Mehr Pflanzen, weniger Mähen Gartenbesitzer können sich jetzt ein Geschenk für den nächsten Frühling und Sommer machen, indem sie Teile der Rasenfläche in Rabatten mit blühenden Gehölzen und Stauden umwandeln. Auf diese Weise verringert man den Aufwand fürs Rasenmähen und gewinnt Gestaltungsmöglichkeiten. Die entstehende Blütenpracht braucht wesentlich weniger Pflege: von Zeit zu Zeit ein wenig Unkraut jäten und ein- bis zweimal im Jahr ein Rückschnitt. Wie man die Rabattenbepflanzung so zusammenstellt, dass sie vom Frühling bis in den Winter hinein attraktiv aussieht, erfährt man am besten bei einer persönlichen Beratung bei einem Landschaftsgärtner. Grün schafft Atmosphäre Insbesondere in Vorgärten lässt sich seit einiger Zeit beobachten, dass die Besitzer vermeintlich pflegeleichte Kiesflächen anlegen.

Unkraut bahnt sich jedoch auch hier seinen Weg und fällt vor dem grauen Einerlei besonders stark auf. Der Schotter heizt sich bei sommerlichen Temperaturen auf, die Luft wird staubig, trocken und heiß. Eine üppige Bepflanzung hat den gegenteiligen Effekt: es entsteht ein natürlicher Wasseraustausch, der eine angenehm kühle Atmosphäre schafft. Natürlich lassen sich auch Steine in die Gartengestaltung integrieren. Aber nur das Grün macht den Garten zu einem Ort, an dem man sich gerne aufhält. Wer zum ersten Mal eine Baumschule besucht, ist meist überrascht über die große Vielfalt, die das Gartenpflanzen-Sortiment zu bieten hat. Es gibt immergrüne Gehölze in allen erdenklichen Formen und Grüntönen, sommergrüne Bäume und Sträucher, deren Herbstlaub die Baumschule in ein Meer aus Farben verwandelt, kleine, große, schmale und breite Pflanzen, die für unterschiedliche Standorte geeignet sind. grünes-presseportal.de

Für SelbermacherInnen. Der Zaun der Motiv ‚Flecht‘

Zukunft jetzt auch zur Selbstmontage! pro Zaunplatte Flecht1

24.99

Voller Service. Alles inklusive. pro m2 schon ab:2

Motiv ‚Cottage‘

130.–€ INCL. MONTAGE INCL. FUNDAMENTE

REGENSTEIN: Allround-Dienstleister im Bereich Garten- und Landschaftsbau.

Pflanzarbeiten Schnittarbeiten Teichbau, Schwimmteich Erdaushub, Erdarbeiten Planung, Beratung vor Ort KOSTENFREIE Gartenanlagen BERATUNG VOR ORT!

1 Preis pro Zaunplatte Motiv ‚Flecht‘ in der Größe 0,4 x 2,0m inklusive MwSt. Preis anderer Motive abweichend. Ab Lager. 2 Preis für das Motiv Flecht bei Abnahme von mind. 20 m2, einer Aufbauhöhe von mindestens. 1,60m und normalen Bedingungen.

24h Ausstellung. Tag und Nacht. UNDENHEIM. Staatsrat-Schwamb-Str. 156 Tel.: (06737) 76 11 74 WWW.REGENSTEIN.INFO 55278 Undenheim

Fax: (06737) 76 05 59

GALABAU STEINDESIGN BETONZAUN ■

P. Krah · Rheinstr. 68 Patricia Krah Tel. 06743-949252 Rheinstr. 68 55413 Niederheimbach

Tel./Fax 06743-949252 55413 Niederheimbach


55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

Containerdienst B&S GmbH

s

auch samstag

Lieferung von: Abholung von: • Schotter • Sand • Bauschutt • Erdaushub • Grünabfällen • Holz, u.v.m. • Splitt • Kies, u.v.m.

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Entkernungen und Abrisse

(Fast) schwarze Zwiebelblumen Diese Nachtschönheiten werden jetzt gepflanzt Violett, Pink, Rot, Orange und Gelb, ja sogar Grün, Blau und Weiß - die Farbenvielfalt der Blütenwelt ist riesig. Eine schwarze Blüte hat jedoch wahren Seltenheitswert. Wer für seinen Garten nach solchen Nachtschönheiten sucht, wird bei den Zwiebelblumen fündig. Die Königin der (fast) schwarzen Tulpen ist die Sorte 'Queen of Night'. Elegant wirken ihre großen, dunklen Blütenkelche auf den hohen grünen Stielen. Kombiniert man sie mit leuchtenden Farben - mit Violett, Rot oder Orange - verstärkt sie deren Strahlkraft zusätzlich. Den größten Kontrast bietet die Tulpenmischung „Black Tie“. Die „Königin der Nacht“ ist hier mit der weißen Tulpe 'White Triumphator' vereint ein Gala-Outfit für den Garten. Dunkle Papageientulpe Die Farbe der ‚Black Hero‘ erinnert an Kalamata-Oliven: Wenn die Strahlen der Sonne in ihre Blüte fallen, zaubern sie einen feinen dunkelroten Schimmer in die Tulpen.

Beim Öffnen lässt sich die Black Hero zwar etwas Zeit, doch danach ist sie ein fantastischer, langlebiger Hingucker im Garten. Sie blüht fast doppelt so lang wie die Queen of Night. Nicht tiefschwarz, aber doch die dunkelste Tulpenblüte bildet die Sorte ‚Black Parrot‘. Der „schwarze Papagei“ trägt wunderbar verschnörkelte Blütenblätter und lässt sich sehr gut mit der gefüllten rosa Tulpe ‚Angelique‘ kombinieren.

Persische Fritillarie und kommt einmal gepflanzt jeden Frühling wieder.grünes-presseportal.de

Baumdienst Schnorr Gensingen • Wir fällen Ihre Bäume von oben nach unten • Wurzelentfernung • Baumwurzelfräsdienst • Baufeldräumungen • Häcksel-Service • sturmschaden-Beseitigung Tel.: 0 67 27 / 22 92 75 · Mobil.: 01 70 / 5 44 61 74

Persische Fritillarie Silbriggrüne Blätter mit dunkellila Blüten, über denen ein Nebelschleier zu liegen scheint, trägt die Persische Fritillarie (Fritillaria persica). Die Zwiebelblume wird genauso wie die Tulpen im Herbst gepflanzt und zeigt im Frühling ihren einzigartigen Blütenschmuck. Wie Trauben hängen viele kleine Glöckchen an langem, schlankem Stiel. An einem Standort mit feuchtem, humusreichem und gut durchlässigem Boden - zum Beispiel am Rand eines Teiches - verwildert die

Tel. 06 71 7 20 51 info@containerdienst-bad-kreuznach.de

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Vorab-Korrekturabzug Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428

am 7. Maivon2016 9.00 - 12.00 Uhr

Wenn die Strahlen der Sonne in die Tulpe 'Black Hero' fallen, entsteht ein feiner dunkelroter Schimmer in den Blüten.  Foto: fluwel.de

guelhausundgarten@hotmail.com

Wir möchten Sie für´s Leben begeistern


18 | Neue Binger Zeitung

AKTUELL / REGION

Bingen am Wein – Impressionen

Blühende Wiese oder lieber mehr Parkplätze

KW 41 | 12. Oktober 2016

Fotowettbewerb zum Winzerfest ausgewertet Zahlreiche Anregungen bei Veranstaltung auf der „Schwimmbadwiese“

Das Gewinnerbild von Anja Nielsen. Bingen (red). Erstmalig hat die Stadt einen Fotowettbewerb auf ihrer Facebook-Seite durchgeführt. Damit ging man einen neuen Weg, um weitere Zielgruppen zu erreichen. Das Thema war passend zum Winzerfest und der beginnenden Weinlese: Bingen am Wein. Es wurden 14 Beiträge eingereicht und es haben fast 300 Personen abgestimmt: Den ersten Platz machte Anja Nielsen mit dem Motiv „Trauben mit dem Unesco-Welterbe Oberes Mittelrheintal“. Passend dazu gewinnt

Foto: A. Nielsen sie zwei Schiffs-Karten für Rhein in Flammen. Der zweite Platz geht an Konstantin May mit seiner „Bewegtaufnahme“ des Binger Winzerfestes. Er gewinnt Karten für Bingen swingt. Die Trauben von Gerhard Taprich hatten es ebenfalls vielen angetan. An ihn gehen Trauben in gekelterter Form als Wein-Präsent. Die Stadt Bingen bedankt sich bei allen, die fotografiert und abgestimmt haben.

Ellen Kaltwasser ist im Amt Neue Leiterin der „Schatzkiste“ vorgestellt

Dr. Tatjana Schneckenburger (re.) erläutert die Planungen. Büdesheim (gg). Die „Schwimmbadwiese“ an der Straße „Am Schwimmbad“ ist zurzeit eigentlich nur eine Hunde-Toilette und dadurch wirklich nicht einladend. Im Rahmen des Beteiligungsprozesses „Alles im grünen Bereich – Büdesheim mitgestalten“ haben die Anwohner sich dafür ausgesprochen, dass sie sich auf den rund 1.500 Quadratmetern eine „Sommerwiese mit Blumen“ gut vorstellen könnten und so planen die Stadt Bingen und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) nun die Umsetzung mit „Farbtupfen für Wildbienen“. Am vergangenen Freitag hat hierzu eine Informationsveranstaltung stattgefunden, bei der es für die Anlieger ausreichend Möglichkeit zum Austausch gab. Dr. Tatjana Schneckenburger, Projektleiterein „Blühendes Rheinhessen“ beim BUND, stellte das Konzept, das beispielsweise eine Blumeninsel mit Frühblühern, eine „Dornröschenhecke“, eine Liegewiese und eine wassergebundene Wegedecke vorsieht, vor.

Ziel solle sein, neben der Verschönerung der eintönigen Wiese auch Lebensraum für Wildbienen zu schaffen. „Mehr als 150 Kulturpflanzen sind abhängig von der Bestäubung durch Insekten. Unser Frühstückstisch sähe richtig leer aus ohne bestäubende Insekten: Fehlen würden Kaffee, Obst, Marmelade, Haselnusscremes, Honig, Tomaten, Gurken und Zwiebelschmalz und nicht zuletzt das Mohnbrötchen. Die Honigbiene kann die Bestäubungsarbeit nicht alleine bewältigen, sie mag Pollen und Nektar vieler, aber nicht aller Blüten. Wildbienen und andere Insekten gehen ihr bei der Arbeit zur Hilfe. Gleichzeitig regulieren sie das Vorkommen unerwünschter Insekten“, betonte Schneckenburger, die in ihren Ausführungen von Prof. Dr. Herbert Göttler, Vorsitzender der BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen, und Alexandra Stevens, Mitarbeiterin der Kreisgruppe, unterstützt wurde. Von Seiten der Anlieger (die teilweise auch bereit sind Patenschaften zur übernehmen) kamen ebenfalls Ideen zur

Foto: G. Gsell Umgestaltung, beispielsweise die Pflanzung von Obststräuchern, Süßkirschen, eine Kooperation mit der Initiative „Essbare Stadt“ und/ oder dem evangelischen Kindergarten, Sitzbänke statt einer Liegewiese etc. – wobei bei vielen Anwesenden auch der Wunsch nach weiteren Parkplätzen eine große Rolle spielt. Zwar bleiben die zurzeit vorhandenen Plätze erhalten, doch die würden bereits jetzt schon nicht mehr ausreichen. „Früher haben maximal zwei Autos zu einem Einfamilienhaus gehört, heute sind es oftmals vier oder noch mehr“, so ein Anwohner. Der Binger Ehrenbürger und Büdesheimer Urgestein Seppel Götze appellierte an die rund 25 Anwesenden: „Die Nachbarschaft ist gefragt. In diese öde Fläche muss Leben gebracht werden.“ Die Kosten für die Umgestaltung würden vom BUND und der Stadt getragen werden und wenn die städtischen Gremien (der Umweltausschuss hat bereits sein „Ja“ gegeben) die Planung absegnen, könnte im Frühjahr mit der Umgestaltung begonnen werden.

Glückwunsch zum 90. Geburtstag Ehemaliger Hassia-Präsident feierte mit Weggefährten

Ellen Kaltwasser und Ortsbürgermeister Herbert Palmes. Trechtingshausen (red). In der jüngsten Gemeinderatssitzung stellte Ortsbürgermeister Herbert Palmes dem Gremium die neue Leiterin des Kindergartens, Ellen Kaltwasser, vor. Kaltwasser, die ihren Dienst ab 1. Oktober aufgenommen hat, war bislang bei der evangelischen Kirchengemeinde Bacharach als Erzieherin beschäftigt. Neben der neu-

Foto: OG

en Leiterin wurde zum gleichen Zeitpunkt auch Ulrike Kramer, die schon einmal als Erzieherin in der Einrichtung tätig war, eingestellt. Den Eltern wird das neue Personal voraussichtlich im Rahmen der Versammlung, die im November insbesondere wegen den anstehenden jährlichen Elternausschusswahlen vorgesehen ist, offiziell vorgestellt werden.

Bingen (red). Anlässlich des 90. Geburtstages von Hassia-Bingens Ex-Präsident und Ehrenmitglied Hans Heinz Jung, hatte der Ehrenvorsitzende der Hassia, Herbert Paulus, frühere Vorstandsmitglieder und Gäste zu einem gemeinsamen Mittagessen eingeladen. So konnten die alten Weggefährten des Jubilars einige Stunden miteinander verbringen und alte Erinnerungen austauschen. Auch die Mitglieder und der Vorstand von Hassia-Bingen gratulieren nachträglich sehr herzlich. Die Gratulanten (v. li.) Erich Fuchs, Eberhard Cadenbach, Manfred Scholz, Karl Schmidt, Herbert Paulus, Sigurd Reinhard, Reinhold Grethen und sitzend Jubilar Hans-Heinz Jung. Foto: privat


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 41 gültig ab 12.10.2016

Rama mit Butter oder Lätta & Butter versch. Sorten, (100 g = 0.44) 225-g-Becher

AKTIONSPREIS

Italien: Tafeltrauben hell »Italia«, Kl. I, 1 kg

1.59

Deutschland: Tafeläpfel rot Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 0.80) 5-kg-Spannkorb

33% gespart

0.99

Exquisa Der Sahnige (100 g = 0.44) 200-g-Packung

23% gespart

0.88

AKTIONSPREIS

3.99 Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

neue Ernte im 5-kg-Spannkorb

Argentinien/Südafrika/Uruguay: Saftorangen Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 2.58) 1-kg-Netz

Deutschland: Champignons braun Kl. I, 300-g-Schale

AKTIONSPREIS

1.49

Schweine-Schnitzel oder -Braten aus dem Schinken, SB-verpackt 1 kg

AKTIONSPREIS

3.99

Grobe Bratwurst oder SchweineMett gewürzt 1 kg

33% gespart

3.99

ideal zum Auspressen AKTIONSPREIS

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

1.99 Deutschland: Kopfsalat Kl. I, Stück

Deutschland: Halloween Kürbis Stück ideal zum Aushöhlen

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

2.99

0.49

Deutschland: Topfkräuter im 13-cm-Topf, Stück

1.99

Langewiesche Butterschinken 100 g

11% gespart

1.49

Delikatess Leberwurst im Golddarm, grob oder fein zerkleinert 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Handl Bauernbraten 100 g

16% gespart

1.49

AKTIONSPREIS

2.79

0.99

Splitkasten 10 Flaschen à 0,5 l = 7,00 € zzgl. 1.55 Pfand

20% gespart

Nur Nur in in der der Fleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke

Schwollener Mineralwasser Classic, Medium oder Naturelle (1l = 0.31-0.33) 12 x 0,7/0,75-lFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

AKTIONSPREIS

Paulaner Weißbier versch. Sorten, (1 l = 1.40) 20 x 0,5-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Roastbeef Jungbullenfleisch am Stück 100 g

14% gespart

13.99

Bitburger Premium Pils versch. Sorten, (1l = 1.05) 20 x 0,5-l-Fl.Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Nur in der Bedienungstheke

23% gespart

10.49

Beemster mild oder pikant holl. Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

23% gespart

0.99

Bergader Basils Rauchkäse Chili oder Bergbauern mild-nussig Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

28% gespart

0.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

20 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Frauengemeinschaft

Versammlung mit Imbiss Weiler. Die katholische Frauengemeinschaft lädt alle Mitglieder und interessierte Frauen jeden Alters für Freitag, 14. Oktober, 18 Uhr, ins Pfarrheim zu einem gemeinsamen Imbiss mit Wein und Wurst, Hering und Pellkartoffeln ein.

VdK

Stammtisch Trechtingshausen/Heimbachtal. Der VdK lädt herzlich zum nächsten Stammtisch am Freitag, 21. Oktober, 18 Uhr, in den Rosenhof Trechtingshausen ein. Als besondere Attraktion wird historisches Bildmaterial der 1920er Jahre aus unserer Heimat gezeigt. Partner und Freunde sind herzlich willkommen.

SPD

Federweißerabend Oberheimbach. Der SPD Ortsverein lädt alle Bürger sowie Freunde und Gäste aus Nah und Fern zu seinem Federweißerabend ein. Er findet am Samstag, 15. Oktober, ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Die Küche bietet selbst eingelegte Heringe mit Pellkartoffeln, Hausmacher Wurst und frischen Zwiebelkuchen. Der diesjährige Erlös kommt den Hochwasseropfern von Oberheimbach zu Gute.

Geführte Touren

Rheinromantik Bacharach. Am Freitag, 14. Oktober, 18.30 Uhr, findet die nächste Funzelwanderung statt. Leistung: Rund eineinhalbstündige geführte Wanderung durch Bacharach. Preis pro Person: 7 Euro. Am Sonntag, 16. Oktober, 9.45 Uhr, startet die „Bacharacher Sonntagstour“. Leistungen: zweistündige geführte Tour, inklusive Schifffahrt und Eintritt auf der Pfalzgrafenstein. Preis pro Person: 16 Euro. Anmeldungen und Treffpunkt für alle Touren: Rhein-Nahe Touristik, Besucherzentrum, Oberstraße 10, Tel. 06743-919303, E- Mail info@ rhein-nahe-touristik.de.

Initiative W-I-M-S

Begegnungscafé Münster-Sarmsheim. Die Initiative W-I-M-S „Willkommen in Münster-Sarmsheim“ lädt wieder zum nächsten Begegnungscafé am Donnerstag, 20. Oktober, 15 Uhr, in den ersten Stock des Rathaus-Cafés, Rheinstraße 36, ein. Auch eine Spielecke für Kinder ist eingerichtet!

KW 41 | 12. Oktober 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Dorfmuseum

„Babbelstubb“

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Niederheimbach. Das Dorfmuseum und die „Babbelstubb“ im Bahnhofsgebäude sind am Donnerstag, 13. Oktober, 16 bis 18.30 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Außerhalb der Öffnungszeiten können weitere Termine vereinbart werden per E-Mail an dorfmuseum.heimbachtal@mail.de oder telefonisch unter 067436242 oder 160-8571859.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Kolpingsfamilie

Arthrose bei Schlangen

Hund auf drei Beinen

Katzen vertreiben

Schlangen sind unerhört beweglich, ihr Knochengerüst besteht nur aus der Wirbelsäule. Können sie eigentlich auch Arthrose bekommen? Wie würde sich das auswirken? Könnte man die behandeln?

Kürzlich sah ich auf der Straße einen kleinen Hund auf drei Beinen umherlaufen. Ist das nicht grobe Tierquälerei? Sollte man ein solches Tier nicht lieber einschläfern?

Ich bin ein Tierfreund und mag Katzen, doch alle Tiere der Nachbarschaft treiben sich abends und nachts auf meinem Grundstück umher und setzen dort ihren Kot ab, was kann man nur tun?

Nein, keineswegs! Bei schweren Verletzungen oder bösartigen Geschwülsten am Bein kann man es durchaus amputieren. Voraussetzung: ein kleines, leichtes Tier und ein Vorderbein. Bei schweren Hunden und einem Hinterbein sollte man den Eingriff allerdings sorgfältig mit dem Tierarzt besprechen. Bitte bedenken, Tiere sind sich ihrer Behinderung nicht bewusst. Wie ich es oft erlebt habe, flitzen sie munter umher und freuen sich ihres Lebens – sofern sie keine Schmerzen haben! Prothesen – auch das gibt es! – scheinen sie mehr zu behindern.

Sie könnten Ihr Grundstück mit einem Elektrozaun katzendicht machen, in einem gut sortierten Landhandel wird man Sie entsprechen beraten. Das ist nicht sonderlich kompliziert und für die Tiere ungefährlich. Dann würde natürlich ein frei im Garten umherlaufender Hund die Katzen vertreiben. Sie können auch auf die Jagd gehen – natürlich nur mit einer Wasserpistole aus dem Spielzeugladen! Ein Spritzer Kölnisch Wasser in die Ladung hilft zusätzlich. Die Katzen werden bald merken, dass sie bei Ihnen nicht willkommen sind.

Prinzipiell können auch Schlangen alle möglichen Krankheiten, auch Arthrose, bekommen. In freier Natur würden sie dann schnell verhungern, weil sie nicht mehr Beute erjagen können. Doch gefangene Tiere mit Arthrose kann man entsprechend behandeln und notfalls künstlich ernähren. Eine Reihe von Tierärzten hat sich auf Reptilien spezialisiert, sie machen die tollsten Behandlungen und auch Operationen, natürlich unter Betäubung. Bei Bedarf bekommen Sie entsprechende Adressen von der lokalen Tierärztekammer.

Kirchenchor in Limburg Chorfreizeit inklusive Messe beim neu eingeführten Bischof Georg

Die Jubilate-Sängerinnen im Limburger Dom. Seibersbach (red). Zur sechsten Chorfreizeit brachen Frauen des evangelischen Kirchenchors Jubilate nach Limburg auf. 15 der 25 Sängerinnen des Chors freuten sich schon lange auf diese Tage. Auch wenn das Wetter es diesmal nicht so gut meinte, tat das der freudigen Stimmung keinen Abbruch: Eine Stadtführung durch den ehemaligen Bürgermeister der Stadt Limburg, eine informative Domführung und schließlich ein Hochamt beim neu einge-

führten Bischof Dr. Georg Bätzing waren einige der Highlights der dreitägigen Reise. Selbstverständlich wurde auch wieder viel gesungen. Und da sich der Chor bemüht, die Freizeiten so zu gestalten, dass immer Singen in einem Dom möglich ist, nennen sich die Frauen scherzhaft-liebevoll „Domspatzen“. Bei der tollen Akustik des Limburger Doms hatten die Sängerinnen große Freude und ernteten von den Zuhörern entsprechend Applaus. Die

Foto: privat Gemeinschaft unter den Sängerinnen ist ausgesprochen freundschaftlich und liebevoll. Wer Lust hat mitzusingen, ist herzlich eingeladen, einmal unverbindlich zu einer Chorprobe zu kommen. Der Chor probt unter der Leitung von Kirchenmusiker Michael Hombach in der Regel 14-tägig mittwochsabends ab 18.30 Uhr. Die nächste Probe findet nach den Herbstferien am 26. Oktober in der evangelischen Kirche in Seibersbach statt.

Rosenkranzandacht Münster-Sarmsheim. Die Kolpingsfamilie lädt für Donnerstag, 13. Oktober, 18 Uhr, zur Rosenkranzandacht in der Pfarrkirche St. Peter und Paul ein. Danach trifft man sich im katholischen Pfarrheim zum Federweißen mit Pellkartoffeln, Heringen und Hausmacher Wurst. Dies ist wie gewohnt eine gemeinsame Veranstaltung der Kolpingsfamilie und der Frauengemeinschaft kfd sowie dem Kirchenchor. Alle sind herzlich eingeladen.

Führung

„Mondschein und Romantik“ Bacharach. Welterbeführer Horst Maurer bietet unter dem Titel „Bacharach, Mondschein & Romantik“ am Sonntag, 16. Oktober, 20 Uhr, eine Stadtführung im Mondschein (ohne Gewähr) durch die historische Altstadt mit Aufstieg zum sagenumwobenen Stadtmauer-Postenturm an. Lesung von Texten der Dichter, Denker und Poeten der „Rheinromantik“. Kosten: 10 Euro, inklusive ein Glas Riesling. Treffpunkt: Rheinpromenade „An den drei Poeten“. Dauer circa eineinhalb Stunden. Sonderführungen auf Anfrage. Infos und Anmeldungen: Tel. 06743-2355 oder 0157-88339882, E-Mail info@rhein-kultour.de sowie bei der TI Bacharach, Tel. 06743-919303.

FWG/WNF

Stammtisch Niederheimbach. Die FWG/WNF lädt zum nächsten Bürgerstammtisch am Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr, ins Bürgerhaus ein.

Wir für Sie

Aktuelle Meldungen auch bei Facebook https://www.facebook.com/ Neue.Binger.Zeitung


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 21


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim Heimatmuseum

Ausstellung Ockenheim. Das Heimatmuseum, Mainzer Straße 67 (Schulhof), hat am Sonntag, 16. Oktober, 14 bis 17 Uhr, geöffnet. Die Heimatfreunde laden zu einem Bummel durch das Museum ein. Die Sonderausstellung „Aus dem Nähkästchen...“, aufgebaut zur Ockenheimer Kerb, kann noch besichtigt werden, ebenso die Ausstellung „200 Jahre Rheinhessen im Spiegel eines Weingutes“. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist willkommen. Führungen nach Absprache möglich. Weitere Infos unter Tel. 06725-5001 oder 9985132.

KW 41 | 12. Oktober 2016

Kahlfraß an Buchsbäumen Friedhof Trechtingshausen ist davon stark betroffen

AWO

Trechtingshausen (red). Der Buchsbaumzünsler hat auf dem Friedhof ganze Arbeit geleistet. Mittlerweile sind ihm fast alle Buchsbaumbestände zum Opfer gefallen. Der eigentlich in Ostasien beheimatete Schädling ist vermutlich durch den internationalen Handel mit Pflanzen nach Mitteleuropa gelangt. Die Buchs-

Unwetterhilfe

baumzünsler-Raupen überwintern in Gespinsten meist im Innern geschnittener Buchsbäume und beginnen je nach Witterung ab Mitte März zu fressen. Deshalb erlaubt eine regelmäßige Kontrolle der Buchsbäume von März bis Oktober eine frühzeitige Befallserkennung. Eine Bekämpfung mit Spritzmit-

teln sollte möglichst direkt und mit ausreichendem Druck erfolgen. Die Ortsgemeinde empfiehlt allen Nutzungsberechtigten von Gräbern auf dem Friedhof in Trechtingshausen, die verendeten Buchsbäume zu entfernen und somit ein Übergreifen auf andere Anpflanzungen zu verhindern.

Umzug war einer der Höhepunkte Gau-Algesheim feierte Fest des jungen Weines

VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 13. Oktober, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Dringend benötigt werden Hosen für Jungen, Größe 128, 134 und 140 sowie HerrenWinterjacken in den Größen 44 bis 54. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

Stromberg. Der AWO-Ortsverein hat durch den Einsatz ihres Vorstandes erreicht, dass die Geschädigten des Unwetters vom 24. Juni in der Verbandsgemeinde Stromberg mit über 60.000 Euro unterstützt werden. Die Hilfsmittel dazu stellt die AWO International im Bündnis mit der „Aktion Deutschland hilft (ADH)“ zur Verfügung. Anträge dazu können von den Betroffenen bei der Ersten Vorsitzenden des AWO-Ortsvereines, Gerti Keuser, St. Jakobus-Straße 3, Tel. 06724-3306 oder per Mail bis zum 31. Oktober unter gerhardjakob. keuser@yahoo.de gestellt werden. Bei der Antragstellung sind die Vorstandsmitglieder behilflich. Einkommensnachweise sind nicht erforderlich. Gefördert wird die Wiederbeschaffung von Einrichtungsgegenständen und Elektrogeräten, die beim Unwetter vernichtet oder unbrauchbar wurden. Auch kann ein Zuschuss für Trocknungsgeräte und/oder für die Wiederherrichtung der Uferbefestigung zum Welschbach oder anderer vom Unwetter betroffener Bäche in der VG gewährt werden.

Schloßtheater

Aufführungen Schöneberg. Das Schloßtheater präsentiert an den Samstagen 15., 22. und 29. Oktober, jeweils um 20 Uhr, sowie an den Sonntagen 16. und 23. Oktober, jeweils um 18 Uhr, die Verwechslungskomödie „MS Aphrodite – Fernsehstars am Limit“ von Bernd Spehling. Die Aufführungen finden in der Gemeindehalle statt. Karten zum Preis von 6 Euro gibt es bei Gertrud Hilmes, Tel. 06724-8454 oder per E-Mail an e.hilmes@t-online.de.

Sirenen

Überprüfung VG Sprendlingen-Gensingen. Am Samstag, 15. Oktober, findet aus technischen Gründen in der Zeit von 12.30 bis 12.40 Uhr eine Funktionsüberprüfung der Sirenenanlagen in der Verbandsgemeinde statt. Hierzu ist es notwendig, dass Feueralarm ausgelöst wird.

Bürgerliste

Region

Spansau

Musical

Sprendlingen. Die Bürgerliste lädt für Donnerstag, 27. Oktober, 18 Uhr, zum Spansau-Essen in den BTreff am Marktplatz ein. Voranmeldung per Anmeldeliste im B-Treff oder telefonisch unter 06701-3236 bei Gerhard Knell, per E-Mail an f.schellack@t-online.de bei Dr. Fritz Schellack. Am 27. Oktober ist der BTreff ab 15 Uhr geöffnet.

„Der Weg nach Santiago“

Tierheim

Tag der offenen Tür Grolsheim. Zum Tag der offenen Tür am Sonntag, 16. Oktober, 12 bis 18 Uhr, lädt der Tierschutz Bingen e.V. herzlich ins Tierheim, Aspisheimer Weg 26, ein. Es gibt einen Infostand, Führungen, Kinderquiz, Kinderschminken, Kaffee, Kuchen und vieles mehr. Der Erlös kommt dem Tierschutz Bingen zugute.

Termine VG Stromberg

Gau-Algesheim (gg). Am Wochenende feierten die „Eue“ ihr traditionelles Fest des jungen Weines. Zum Umzug am Sonntagmittag waren zahlreiche Zuschauer auf die Straßen und Plätze des Städtchens gekommen. Weitere Bilder unter www.neue-binger-zeitung.de. Fotos: G. Gsell

Rheinhessen. Auf Initiative der St. Jakobus-Gesellschaft RheinlandPfalz-Saarland e.V. finden im Rahmen der 200-Jahrfeier Rheinhessen zwei Konzerte statt. Am Freitag, 21. Oktober, 18 Uhr, wird in der Burgkirche Ingelheim und am Sonntag, 30. Oktober, 18 Uhr, im Wormser Dom das Musical „Der Weg nach Santiago“ zu hören sein. Insgesamt 60 Sängerinnen und Sänger aus ganz Rheinhessen haben sich zusammengefunden, um einen Musikgenuss der besonderen Art zu Gehör zu bringen. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, es werden Spenden erbeten für den Förderverein „Frühstart e.V. Mainz“.


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 23

Bauern- und Handwerkermarkt am 15. und 16. Oktober 2016 in Nieder-Hilbersheim Programm Samstag, 15. Oktober 2016 Einzug der Marktprinzessin, Ehrengäste und Vertreter der Vereine 10:30 Uhr begleitet von der Katholischen Kirchenmusik Welzbachtal 11:00 Uhr Eröffnung des Bauern und Handwerkermarktes durch den Schirmherr Landrat Claus Schick & Marktprinzessin Jana I. 13:30 Uhr Strohballenrollen der Majestäten und Ehrengäste 16:30 Uhr 14. Rheinhessische Meisterschaft im Strohballenrollen Wettkampf/Siegerehrung 18:00 Uhr Gottesdienst im Kerzenschein in der evangelischen Kirche 19:30 Uhr Tanz und Party-Musik mit “TWO FOR YOU” Sonntag, 16. Oktober 2016 10:00 Uhr Marktbeginn 15:00 Uhr 14. Rheinhessische Meisterschaft im Strohballenrollen Wettkampf/Siegerehrung 16:30 Uhr Es singen für Sie die “Keezer Jungs” 19:00 Uhr Marktende An beiden Tagen bereichern Tanz und Gesang das Programm - bitte beachten Sie die Aushänge im Markt Außerdem: „Honigbienen“ –Ein Wunder der Natur. Ausstellung und Informationen

Gerhard Härter

Kachelöfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

Kapellenstraße 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

Kinder-Leichtathletik ist mehr als Ballwurf und Laufen Mannschaften des LC Bingen sichern sich Erfolg beim Leichtathletikfest in Gau-Algesheim

Die LC-Kinder nach der Siegerehrung. 

Foto: E. Rohrer

Bingen (red). Das seit 2013 verpflichtende Wettkampfprogramm der DLV Kinder-Leichtathletik zieht Kinder und Eltern in seinen Bann und zeigt kindgerecht die Vielfalt der leichtathletischen Wettkampf-Disziplinen. So mussten sich die Mannschaften der Schüler des LC Bingen in der U10 und U12 beim Kinder-Leichtathletik-Sportfest in Gau Algesheim im Stabweitsprung, im Drehwurf und im Biathlon-Staffellauf beziehungsweise im Stadioncross über 1.500 m messen. Ein Team besteht in der Kinder-Leichtathletik

aus mindestens sechs, maximal elf Jungen und Mädchen. Es gibt keine Einzelwertung. Das Team der U10 Jungen und Mädels gewann mit Lenard Davis, Deniz Tunclar, Paul Kozlowski, Isabel Kandler, Sebastian Lehr, Ole Peters, Vianne Surges, Eliza Haliti, Christian Eich. Insgesamt traten sechs Mannschaften in der U10 an. Das U12-Team mit Linda Amoikon, Lara Konegen, Theresa Schmitt, Leonard Rohrer, Leonie Heydasch und Alyn Adigüzel erreichte einen ausgezeichneten vierten Mannschaftsplatz.


24 | Neue Binger Zeitung

KW 41 | 12. Oktober 2016

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

grützner Gensingen

grützner Gensingen Terrassendächer Wintergärten Überdachungen Terrassendächer Markisen Wintergärten Überdachungen Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de Markisen

FensTer - Haus- & InnenTÜren TerrassendäcHer - WInTergärTen FensTer - Haus- & InnenTÜren TerrassendäcHer - WInTergärTen

GmbH

GmbH

el:

n

el:

n

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Schulstraße 1 · 5

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

06727-95580 · Fax: 06727-95582

Schulstraße 1 · 5

Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 06727-95580 · Fax: 06727-95582

Lichtblicke:

Wintergärten, Überdachungen Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller Lichtblicke: Markisen. beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft! Wintergärten, Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen Besuchen Sie unsere große Ausstellung Überdachungen SK Bautenschutz „am Kieselberg” neben Globus Markisen. Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Fachbetrieb für

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz

Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 /Besuchen 2 05 81 Sie 81 unsere große Ausstellung E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de „am Kieselberg” neben Globus Abdichtungen

Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 25

Kerb in Warmsroth vom 14. bis 17. Oktober 2016

Über 100 Jahre

Rat und Hilfe im Trauerfall

Bestattungsinstitut Bestattungsinstitut Günter Schnipp Günter Schnipp 55442 Warmsroth Tel. 06724 93360 55442 Warmsroth Erd- Feuer- See- Ruheforst- und Anonymbestattungen Tel. 06724 93360 · Handy: 01713414905 Beratung und Erledigung sämtlicher Formalitäten

Wir sind für Sie da!

Wir wünschen viel Vergnügen auf der Warmsrother Kerb MalerMeister

Programm Freitag, 14. Oktober ab 18.00 Uhr

Aufstellung des Kirmesbaumes mit anschließender Feuerwehrübung am Dorfgemeinschaftshaus mit Ausschank Das Karussel und die Stände sind geöffnet Das Weingut Danke-Schmidt öffnet für Sie

Samstag, 15. Oktober ab 15.00 Uhr Kirmesplatz mit Karussel und Ständen am Feuerwehrhaus mit Ausschank Das Weingut Danke-Schmidt öffnet für Sie ab 18.00 Uhr Sonntag, 16. Oktober Am Feuerwehrhaus: Politischer Frühschoppen für Jedermann ab 10.30 Uhr Mittagessen Spießbraten und Bratwurst ab 12.00 Uhr ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr Kinderprogramm ab 15.00 Uhr Das Weingut Danke-Schmldt öffnet für Sie Montag, den 17. Oktober Am Feuerwehrhaus: ab 15.00 Uhr Kirmesplatz mit Karussel und Ständen im Weingut Danke-Schmidt Frühschoppen, Mittagstisch und Kaffee mit frischen Waffeln ab 11.00 Uhr ab 18.00 Uhr Hering mit Pellkartoffeln

Malermeister Frank roth Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de

Weingut Danke-Schmidt Kerweausschank Warmsrother Kerb 2016 vom 14. bis 17. Oktober 2016 Freitag ab 18 Uhr NEU Federweißer-Abend mit Spansau-Rollbraten und Kartoffelfüllsel Montag ab 11.00 Uhr Frühschoppen zum Mittagstisch - Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat · nachmittags Kaffee und frische Waffeln · traditionell ab 18.00 Uhr Hering mit Pellkartoffeln Auf Ihren Besuch freut sich das Team vom Weingut Danke-Schmidt Öffnungszeiten: Freitag & Samstag ab 18.00 Uhr · Sonntag ab 15.00 Uhr 55442 Warmsroth · Tel. 06724 3529

Familie Glaubitz wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Warmsrother Kerb

Auf nach Warmsroth

Raumausstattung

Ladengeschäft in Stromberg, Talstraße 6

Tim Glaubitz Polsterarbeiten · Spanndecken Bodenbelagsarbeiten · Malerarbeiten (innen) Telefon 0 176 - 633 829 73 55442 Warmsroth Termine nach Vereinbarung


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

KW 41 | 12. Oktober 2016

Freunde aus Verona und Nysa zu Besuch

Fotoausstellung zum Thema Natur im Rathaus

Kommunale Partnerschaften als Antwort auf die europäische Krise

Gemeinsame Ausstellung vom Fotoclub Stromberg und Fotoclub 85

Region (red). Die Welt zu Gast bei Freunden: Seit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wird dieses Leitbild aus- und vorgelebt, auch im Landkreis Mainz-Bingen. Die Partnerschaftsdelegationen aus Nysa (Polen) und Verona (Italien) folgten der Einladung ihrer Freunde aus dem Landkreis Mainz-Bingen nach Ingelheim. Um diesen Gedanken zu festigen und zu vertiefen, trafen sich die Delegationen unter dem Motto „Kommunale Partnerschaften als Antwort auf die europäische Krise“. Der gemeinsame Austausch zu Themen wie Solidarität und Integration mit Staatssekretärin Heike Raab von der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und der Europäischen Union sowie Miguel Vicente, Beauftragter der Landesregierung für Migration und Integration, gehörte ebenfalls zum Programm wie die Stadtbesichtigung in Heidelberg. Solche internationalen Treffen auf kommunaler Ebene macht die Europäische Union möglich und fördert diese finanziell im Rahmen des Programms „Engagement und Bürgerbeteiligung – Europe for Citizens“. „Freundschaften sind keine Selbstverständlichkeit – sie sollten immer wieder gepflegt und erneuert werden. Um unsere Partnerschaften mit allen Vorteilen aufrecht zuerhalten, müssen wir uns immer wieder neu einbringen“, erklärte Landrat Claus Schick

in seiner Ansprache am Partnerschaftsabend. Neben dem stellvertretenden Landrat von Nysa, Piotre Wozniak, begrüßte Schick auch Antonio Pastorello, den Präsidenten der Provinz Verona. „Es ist schön hier zu sein, unsere Partnerschaft, unsere Freundschaft zu pflegen, miteinander zu reden und gemeinsame Initiativen zu realisieren“, bedankte sich Wozniak für die Einladung – und das nicht auf Polnisch, sondern auf Deutsch. Denn nur wer einander versteht und sich für einander bemüht, kann etwas bewirken. In die gleiche Kerbe schlug auch Pastorello: „Ich möchte festhalten, dass, wie schwer eine Situation auch sein mag, sie bringt auch immer etwas Positives mit sich. Überall gibt es Menschen, die mit eindrucksvollem Engagement anderen Menschen bei der Bewältigung derer Probleme und Unwegsamkeiten helfen und für einander da sind“. Das Motto des Partnerschaftstreffens thematisierte auch die Flüchtlingssituation in Europa: „Wir auf kommunaler Ebene können diese nicht lösen. Wir alle können aber freundschaftlich daran mitarbeiten, jeden in unserer Mitte aufzunehmen. Denn: Nicht politische und wirtschaftliche Abschottung sind die Basis unseres Lebensstandards, sondern Annäherung und das Entdecken von Gemeinsamkeiten“, so Schick.

Friedrich Höning (li), Monika Grauel und Peter Voss (re) zeigen drei der 68 Fotografien zum Thema Natur, die noch bis zum 21. Oktober im Rathaus der Verbandsgemeinde zu sehen sind. Foto: E. Daudistel Stromberg (dd). 68 großformatige Fotos vom Fotoclub Stromberg und dem Fotoclub 85 aus Bad Tennstedt zieren das Treppenhaus und den Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung. „Kunst im Rathaus ist ein fester Bestandteil und der Fotoclub mit seinen Ausstellungen ein gern gesehen Gast“, freut sich Verbandsbürgermeisterin Anke Denker. Es ist die zehnte gemeinsame Ausstellung der beiden Fotoclubs. Zwar sei die Partnerschaft mit der thüringischen Stadt etwas zum Erliegen gekommen, aber gemeinsam mit dem neuen Bürgermeister der Kurstadt solle sie wieder belebt werden. Natur ist das Motiv der Ausstellung. Die Natur lasse

die Menschen zur Ruhe kommen, das zeigten auch die Fotografien von Pflanzen und Tieren. „Lassen Sie sich von den Bildern verzaubern“, ermunterte die Verwaltungschefin Denker die zahlreich zur Vernissage erschienen Gäste. Breit interpretierbar sei das Thema Natur. Es biete den Fotografen die Möglichkeit, die ganze Vielfalt und Schönheit der Natur zu zeigen, sagte Toni Hoffmann vom gastgebenden Fotoclub. Die Ausstellung decke das ganze Spektrum der Fotografie vom Meer bis zur Landschaft ab. Erfreut zeigte sich Manfred Scheler vom Fotoclub 85, die Fotos in Stromberg präsentieren zu können. „Was nützen die ansehenwertesten Bil-

der, wenn sie nicht in der Öffentlichkeit gezeigt werden können“, so Scheler. In Bad Tennstedt sei das nicht mehr möglich, da durch die Schließung einer Galerie die Präsentation von Fotos nicht mehr möglich sei. Er hofft und wünscht, dass die Zusammenarbeit zwischen beiden Fotoclubs noch viele Jahre erfolgreich besteht.

Die Fotoausstellung ist bis zum 21. Oktober von Montag bis Freitag zu den üblichen Öffnungszeiten der Verwaltung zu sehen.

Lesesommer auch im achten Jahr erfolgreich! 376 Bücher mit insgesamt über 50.000 Seiten wurden in Stromberg gelesen / Es gab nur Gewinner Stromberg (red). Die Öffentliche Bücherei Stromberg hat, wie auch in den vergangenen Jahren, das Ende des Lesesommers mit einer großen Veranstaltung gefeiert. Büchereileiterin Sigrid Beck konnte 52 Urkunden an die jungen Leser, die drei und mehr Bücher gelesen haben, verleihen. Stadtbürgermeisterin Klarin Hering, Pfarrer Deserno und Verbandsbürgermeisterin Anke Denker ließen Grüße ausrichten und gratulierten zu den erzielten Leistungen. Die stolze Zahl von 376 Büchern mit insgesamt 50.432 gelesenen Seiten war in diesem Sommer erreicht worden. Das Büchereiteam hatte eine interessante Buchauswahl für den Lesesommer getroffen und in vielen Interviews wurden Bewertungen über das gelesene Buch abgegeben. Die

Abschlussveranstaltung in der Deutscher Michel-Halle begann mit dem mobilen Figurentheater guck mal und dem Stück „Löwe und Maus“. Diese Darbietung hat das Bürgerbus-Team „Stromer“ gesponsert und die Gäste verfolgten interessiert die spannende Tierfabel. Nach der Verleihung der Urkunden warteten die Leser/innen schon auf die obligatorische Verlosung. In diesem Jahr gab es keine Verlierer, alle gewannen einen Preis. Sigrid Beck dankte den Grundschulen der Verbandsgemeinde für die gute Zusammenarbeit und besonders den Eltern, ohne deren Unterstützung der Lesesommer nicht den Erfolg hätte sowie den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen für ihren großen Einsatz. Foto: Bücherei


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 27

IN SCHWEREN STUNDEN

Wann wird Trauer kompliziert? Selbst Wissenschaftlern fällt klare Abgrenzung schwer Von „Komplizierter Trauer“ sprechen Wissenschaftler, wenn diese über das übliche Maß hinaus geht und die Trauernden professionelle Behandlung benötigen. Wo aber die Grenze zur normalen Verlustreaktion zu ziehen ist, ist nicht klar definiert. So besteht die Gefahr, dass Trauernde zu schnell als krank eingestuft werden. Trauer äußert sich sehr verschieden. Zum Beispiel trauert der eine nach einem Todesfall eines geliebten Menschen weitaus länger als viele andere, ohne dass dies problematisch wäre. Manche Menschen leiden jedoch auffällig lange und intensiv unter einem Verlust. Bei ihnen tritt auch mit der Zeit keine Besserung ein. Trauerforscher sprechen dann von "Komplizierter Trauer". Sie empfehlen professionelle Hilfe, da sich der Schmerz über den Tod eines geliebten Menschen zu einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung ausgewachsen haben

könnte. „Die Definition der Komplizierten Trauer fällt aber selbst Experten schwer“, erläutert die Trauerberaterin Heidi Müller vom Beirat des Trauerportals www. gute-trauer.de. Eine eher weit gefasste Begriffsbestimmung zielt auf den von der Norm abweichenden Zustand ab, den man so nicht erwarten würde. Als Kriterien gelten die besondere zeitliche Dauer und Intensität der Trauersymptome sowie die Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit in wesentlichen Lebensbereichen wie soziales Umfeld oder Arbeitsplatz. In einem gewissen Ausmaß betrifft dies jedoch jeden, der trauert. Schwer fällt es auch dem sozialen Umfeld, die Situation richtig einzuschätzen. Es liegt nahe, sich den trauernden Menschen wieder „normal“ zu wünschen. Schnell wird dann Trauer als krankhaft eingestuft, obwohl sie keiner Behandlung bedarf. Auch das Empfinden und Ertragen von Leid ist

schließlich Teil des Lebens. Gleichzeitig sollte dennoch denjenigen Menschen Hilfe zuteilwerden, die diese tatsächlich benötigen. Jeder Einzelfall muss also für sich betrachtet werden, die angesprochenen Kriterien können dabei helfen. Mit dem Thema „Komplizierte Trauer“ befasst sich ausführlich das Portal www.gute-trauer.de, das von der Verbraucherinitiative Aeternitas ins Leben gerufen wurde. Es stellt dazu eine leicht verständliche Zusammenfassung aktueller, wissenschaftlicher Erkenntnisse und eine Reihe von Vortragsfolien zur Verfügung. Im Portal finden Internetnutzer darüber hinaus umfassende Informationen zum Thema Trauer und Anlaufstellen für Hilfesuchende. Die Besucher der Seite werden darin unterstützt, eigenverantwortlich und natürlich mit Lebenssituationen wie Tod und Trauer umzugehen. www.aeternitas.de

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-finkenbrink.de

© iStockphoto.com, ius2007

Helfer

FLORISTIK • GRABPFLEGE GARTENBAU

Individuelle Beratung im Trauerfall Bestattungen jeder Art Bestattungsvorsorge

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 14 14 5 www.blumen-maessen.de

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 987 62 82 www.bestattungen-maessen.de

MARLIES WENDEL Bestattungen B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Äußerst engagiert und motiviert Gau-Algesheimer Gruppe nahm am Diözesan-Ministrantentag in Mainz teil / Tag mit vielen Erinnerungen Gau-Algesheim (rar). Die Ministranten der katholischen Kirchengemeinde St. Cosmas und Damian versehen nicht nur bei den verschiedenen Gottesdiensten pflichtbewusst ihren Dienst am Altar, sie nehmen darüber hinaus auch regelmäßig an überörtlichen Veranstaltungen teil und engagieren sich tatkräftig im sozialen Bereich. Bei dem Diözesan-Ministrantentag im und um den Mainzer Dom

trafen sich über 1.700 Ministranten aus dem Bistum Mainz, unter ihnen natürlich auch eine stattliche Gruppe aus Gau-Algesheim. Es war ein großes Treffen mit Spiel und Spaß, Gottesdienst und Fest, mit Erleben und Kennenlernen unter dem Motto „Mit Rauchfass und Segen dem Himmel entgegen!“ Die Ministranten spürten: „Wir gehören zusammen, sind gemeinsam auf dem Weg „dem Himmel entgegen“,

also immer wieder hin zur Begegnung mit Gott. Und auf diesem Lebensweg sind wir nicht mit überflüssigem Gepäck unterwegs, sondern gut gerüstet mit dem Vertrauen auf Gott (Rauchfass) und Segen!“ Bei der Vesper auf dem Domplatz mit Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz ließen alle Teilnehmer je einen roten Luftballon fliegen, die wie der Weihrauch und die Gebete zum Himmel stiegen. Einstimmiges Fa-

zit aller Teilnehmer: Ein Tag, der in Erinnerung bleiben wird. Bei der Vorbereitung auf den Diözesan-Ministrantentag überlegten sich die Ministranten, wem sie wie „ein Segen“ sein könnten. Ihre Wahl fiel auf die Obdachlosen der Pfarrer-Landvogt-Hilfe, denen sie ein köstliches Abendessen zubereiteten. So zauberten sie für 50 Obdachlose ein vorzügliches Geschnetzeltes mit Spätzle und Salat. Neben einem Obstsalat als

Nachtisch gab es kunstvoll verziertes Obst wie Delfine aus Bananen oder Pflaumen, aus Birnen und Trauben. Zwischendurch erfuhren die Jungen und Mädchen noch einiges über die Angebote der Pfarrer-Landvogt-Hilfe. Am Ende war ihnen bewusst: „Wir haben heute „einen Segen“ ausgeteilt, freudige und dankbare Menschen kennengelernt und dafür einen ganzen Korb voll Segen bekommen!“


SPORT

28 | Neue Binger Zeitung

KW 41 | 12. Oktober 2016

Gesamtsieger: Taplan Fußballerinnen bedanken sich Binger beim Polderlauf ganz vorne mit dabei Bingen (red). Für das beste Resultat aus Binger Sicht beim Ingelheimer Polderlauf (rund 500 Teilnehmer) sorgte erwartungsgemäß Janek Taplan (LC Bingen) mit dem Gesamtsieg über 10 km in ansprechenden 34:40,1 Minuten. Wie bei seinem Sieg beim Binger Stadtlauf hatte er mehrere hundert Meter Vorsprung. Sein Clubkamerad Christian Dorll wurde im Gesamteinlauf Dritter und sicherte sich nach 37:35,4 Minuten Rang eins der M45-Wertung. „Aufs Treppchen“ schafften es auch Katharina Paulus (Lüb-

SG Münster-Sarmsheim/ Waldlaubersheim mit neuen Shirts

bers mpt) als Frauensiegerin in 44:16,9 Minuten, Jutta Hillmer (Lauftreff Bingen) als Siegerin der W55 in 51:20,9 Minuten, Nathalie Klemm (LC Bingen) als Zweite der W35 über 5 km in 24:20,9 Minuten, Stefan Lutterbach (DJK Bingen-Büdesheim) als Zweiter der M40 über 10 km in 38:59,1. Klaus Karsten (LC Bingen) als Sieger der M60/5 km in 22:57,1 Minuten, Finn König (LC Bingen) als Dritter U16 über 5 km in 19:34,6 Minuten und Maria Krolla (DJK Bingen-Büdesheim) mit 29:19,1 Minuten als Siegerin der U 18.

2.300 Starts

Münster-Sarmsheim/Waldlaubersheim (red). Über einen Satz Aufwärm-Shirts konnte sich kürzlich die Damenmannschaft der SG Münster-Sarmsheim/Waldlaubersheim freuen. Ein großes Dankeschön geht deshalb an dieser Stelle an den Sponsor MediaCreativ Peter Frowein aus Münster-Sarmsheim. Foto: privat

Rekorde beim Schwimmfest des SSV Bingen

Theresa Pekrul und Javad Ebrahimi gewinnen

Bingen (red). Auch wenn die Situation des Taubertsbergbades in Mainz derzeit nicht die beste ist, tat dies dem Erfolg des 36. Internationalen Schwimmfestes des SSV Bingen keinen Abbruch. 371 Athleten gingen mit über 2.300 Starts auf die Jagd nach Rekorden, Pflichtzeiten und persönlichen Bestzeiten. Perfekt gelang dies dem 200 m Brust-Weltmeister und Olympiateilnehmer Marco Koch vom DSW Darmstadt. Zwischen zwei Weltcup-Meetings stellte er in Mainz neue ISFRekorde über seine Paradestrecke 200 m Brust und 200 m Delfin auf. Seine Vereinskollegin Reva Foos tat es ihm gleich über 400 m Freistil. Im letzten Rennen des gesamten Wettkampfes stellte die Männermannschaft des DSW

Darmstadt mit Lukas Löwel, Marco Koch, Jan Fährmann und Julius Flohr dann noch einen neuen deutschen Vereinsstaffel-Rekord über 4 x 100 m Lagen auf. Der Mannschaftsgesamtsieg der Darmstädter vor der SG EWR RheinhessenMainz, dem Dachverband des SSV Bingen, war dann quasi vorprogrammiert. Aber auch die Ergebnisse der Binger Schwimmer konnten sich durchaus sehen lassen, wie die Trainer fanden. Alle Trainer schauen positiv in die Zukunft. Mit dem bevorstehenden Herbstferien-Trainingslager im Rücken werden im Verlauf der Saison noch viele neue Bestleistungen, beispielsweise bei den DMS-J Mannschaftswettbewerben und den Kurzbahnmeisterschaften des SWSV erwartet.

Überlegene Siege beim Rheinland-Pokal Kickboxturnier der WAKO-RLP

Preisschießen Zollbeamte bei der Schützengesellschaft Dietersheim (red). Bereits zum dritten Mal fand das Preisschießen des Hauptzollamtes Koblenz auf der Schießanlage der Schützengesellschaft Bingen 1471 e.V. statt. Neben den Beamten der Sachgebiete „C“ – Kontrolleinheit Verkehrswege (KEV) – mit Standort in Koblenz und Bitburg und „E“ – Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) –mit den Standorten Koblenz, Mainz und Trier, waren auch Gäste aus anderen Bereichen der Zollverwaltung und anderen Behörden, wie Kollegen des Zolls aus Luxemburg oder Vertreter der Polizei, des Finanzamtes oder der Staatsanwaltschaft, zum Preisschießen eingeladen. Bereits in den frühen Morgenstunden trafen die Organisatoren auf der Schießanlage ein um ihren Wettkampf zu absolvieren. Nach und nach trafen die Teilnehmer des Preisschießens ein. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann zum Wettkampf auf die

Schießanlage. Neben dem sportlichen Wettkampf, die Sieger wurden aus Einzel- und Mannschaftswertung und dem Schuss auf die Ehrenscheibe ermittelt, wurde von der Schützengesellschaft ein Rahmenprogramm im Bogenschießen angeboten. Dies wurde ebenfalls sehr gut angenommen. Insgesamt nahmen 152 Teilnehmer am Preisschießen teil, bei dem auch in diesem Jahr wieder die Kommunikation der Kolleginnen und Kollegen untereinander und mit den anderen Behördenvertreter im Vordergrund stand. Am Nachmittag nahmen René Borm, Chef des Hauptzollamtes Koblenz, und Prinzess Schwätzerchen, Elena Schnaas, die Siegerehrung vor. Nach der gelungenen Veranstaltung ließ man den Nachmittag gemütlich ausklingen. Besonderen Dank geht an alle Helfer des Hauptzollamtes und den Ehrenamtlichen der Schützengesellschaft.

Das erfolgreiche Team aus Langenlonsheim. Langenlonsheim (red). Vor wenigen Tagen begaben sich sieben Sportler vom Fightteam Lalo auf die Reise zum Rheinland-Pokal Kickboxturnier. Die Veranstaltung wurde von den befreundeten Red Dragons ausgerichtet und war mit über 120 Kämpfern gut besetzt. Der Event begann mit der Disziplin Formen, dort können Sportler teilnehmen, die ihre erlernten Techniken in einer Vorführung präsentieren. Danach ging es mit der B-Jugend bis 28 kg los. In dieser Gewichtsklasse konnte die neunjährige Theresa Pekrul aus Münster-Sarmsheim alle ihre Kämpfe durch technische Überlegenheit oder ohne Gegentreffer gewinnen. Sie wurde mit einem

großen Pokal belohnt. Es ging weiter mit Emil Eberhart aus Bingen, er hatte seinen ersten Auftritt bei der B-Jugend bis 32 kg bei einem WAKO-Turnier und wurde gleich in der stark besetzten Klasse mit dem dritten Platz belohnt. Jaqueline Hegermann aus Münster-Sarmsheim führte lange ihren Finalkampf, kurz vor Ende musste sie sich geschlagen geben, konnte aber glücklich mit der Silbermedaille (B-Jugend bis 42 kg) den Heimweg antreten. Nun ging es Schlag auf Schlag. Die Kämpfer Slawa Hübner aus Langenlonsheim (Leichtkontakt bis 89 kg), Michael Ruby aus Gensingen (Pointfight und Leichtkontakt über 94 kg) und Laura Beuscher aus Wei-

Foto: privat ler (Pointfight bis 70 kg) konnten sich nach spannenden Kämpfen im Finale leider nicht durchsetzen. Sie schlossen mit dem zweiten Platz ab. Am Schluss kämpfte der 16-jährige Neuzugang Javad Ebrahimi aus Bosenheim das erste Mal im Leichtkontakt Kickboxen bis 79 kg. Er zeigte sein Kämpferherz mit einem starken Siegeswillen. Sein Gegner im Finalkampf hatte nicht den Hauch einer Chance und Javad konnte einen Pokal für den ersten Platz sein eigen nennen. Weitere Infos unter www.tv-lalo.de.


12. Oktober 2016 | KW 41

Neue Binger Zeitung | 29

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21 www.bohr.de · reisebuero@bohr.de Buchungscode: NBZ

Dresden

Fränkischer Advent

STRIEZELMARKT Haustürg oder abholun onus Anreiseb € 0,– 5 zu is b

© LianeM, Shutterstock.com

Ende November ist es wieder soweit! Einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands, der Dresdener Striezelmarkt, öffnet auf dem Altmarkt seine Pforten. Aber auch sonst bietet Dresden vielerlei Sehenswertes: Zwinger, Frauenkirche, Semperoper und Residenzschloss prägen wie viele weitere historische Baudenkmale und Ensemble das Bild der Stadt. Interessante Museen, technische Denkmale, liebenswerte Details – Dresden hält viele Entdeckungen für Sie bereit!

Reiseverlauf 1. Tag: Anreise nach Dresden 2. Tag: Stadtbesichtigung Dresden – Striezelmarkt 3. Tag: Dresden – Heimreise

ES GLÄNZT UND DUFTET WIEDER IN FRANKEN 249,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 34,– € 3 Tage:

23.11. – 25.11.2016 30.11. – 02.12.2016 04.12. – 06.12.2016 07.12. – 09.12.2016 14.12. – 16.12.2016 16.12. – 18.12.2016

Inklusivleistungen • Fahrt im modernen Reisebus • 2x Übernachtung im IBIS-Hotel im Stadtzentrum von Dresden • Zimmer mit Dusche/WC, Telefon und TV • 2x Frühstücksbuffet • Kombinierte Stadtrundfahrt/Stadtrundgang • Beherbergungssteuer Dresden

re Mieten Sie unse sebusse! ei R komfortablen 3 Tel. 06543 5019-6 .de buscharter@bohr

Weihnachts-Konzert

DER KASTELRUTHER SPATZEN Haustürg oder abholun onus e Anreis b € ,– bis zu 50

© Athesia-Tappeiner Verlag

Wenn der Schnee leise rieselt, die Glocken vom Kirchturm erklingen, überall der süße Duft von Lebkuchen, Glühwein und Zimt verströmt wird, dann ist Weihnachten nah. In der stillsten Zeit des Jahres erinnert Südtirol an Weihnachten wie anno dazumal. Beim Alpen-Advent kann man sich in die bezaubernde Welt altehrwürdiger, schon fast vergessener Handwerkskünste, überlieferter Bräuche, bodenständiger Herzlichkeit inmitten einer zauberhaften Winterlandschaft entführen lassen. Hier werden längst vergessene Kindheitserinnerungen wach. Und als Höhepunkt der Reise laden wir Sie zum Weihnachts-Konzert der Kastelruther Spatzen in das winterliche Kastelruth ein.

Reiseverlauf

Winterkatal og 2016/201 kostenlos u 7 unverbind nd lic anfordern. h

519,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 64,– € 5 Tage:

08.12. – 12.12.2016

Haustürg oder abholun onus Anreiseb € 0,– 5 zu is b

289,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 30,– € 3 Tage:

25.11. – 27.11.2016 16.12. – 18.12.2016

Inklusivleistungen

© 2010 Willi Ptzinger

Reiseverlauf 1. Tag: Anreise Würzburg – Bad Windsheim Abfahrt am Morgen und Fahrt zu unseren fränkischen Nachbarn. Ein erster Stopp ist in der Residenzstadt Würzburg geplant. Unternehmen Sie einen gemütlichen Bummel über den Weihnachtsmarkt in der historischen Kulisse von Falkenhaus und gotischer Marienkapelle. Weiterfahrt nach Bad Windsheim und Zimmerbezug. Anschließend Gelegenheit zum Besuch des Reichsstädtischen Weihnachtsmarktes im malerischen Altstadtkern. 2. Tag: Ansbach – Rothenburg ob der Tauber Ein wunderbarer Tagesausug ist geplant. Die Fahrt führt Sie nach Ansbach, die Markgräiche Residenzstadt in Mittelfranken. Nach einer interessanten Führung haben Sie Freizeit zum Genießen der verlockenden Leckereien auf dem Ansbacher Weihnachtsmarkt. Nachmittags erwartet Sie einer der reizvollsten Weihnachtsmärkte des ganzen Landes –

• Fahrt im modernen Reisebus • 2x HP im 4-Sterne Hotel Arvena Reichsstadt in Bad Windsheim • Stadtführung Ansbach • Stadtführung Rothenburg ob der Tauber • Kurtaxe der „Reiterlesmarkt“ in Rothenburg ob der Tauber. Alle Jahre wieder verwandelt sich die mittelalterliche Stadt schon seit dem 15. Jh. in ein Wintermärchen in malerischer Kulisse. Ein kundiger Stadtführer begleitet Sie durch die verwinkelten Gässchen. Zum Abendessen kehren Sie ins Hotel zurück. 3. Tag: Dinkelsbühl – Heimreise Nach dem Frühstück starten Sie in Richtung Heimat. Natürlich steht auch heute noch ein Weihnachtsmarkt auf dem Programm und zwar in Dinkelsbühl. Unter dem Motto „Ihr Kinderlein kommet“ lädt Dinkelsbühl wieder zum Weihnachtsmarkt in den idyllischen Innenhof des Heilig-Geist-Spitals ein, wo die kleine Budenstadt mit ihren typischen Weihnachtsund Geschenkartikeln ihre Tore geöffnet hat. Nach einer herrlichen Reise kehren Sie am Nachmittag in vorweihnachtlicher Stimmung nach Hause zurück.

Adventreisen 2 Tage

26.11. – 27.11.2016

Advent in Oberschwaben – „Himmelreich des Barock“ 5 Tage

01.12. – 05.12.2016

Inklusivleistungen

Advent im Val die Sole – Winterzauber in grandioser Kulisse

• Fahrt im modernen Reisebus • 4x Übernachtung im 3-Sterne superior Hotel Ploseblick in Natz-Schabs inkl. Frühstücksbuffet • 4x Abendessen als genussreiches 4-Gang-Wahlmenü, herzhafte, frische Salate und köstliche Vorspeisen vom Buffet • 1x musikalischer Abend mit Zithermusik • Kostenfreie Nutzung des Ploseblick SPA mit Dampfbad, Finnischer Sauna, Whirlpool • Ganztägige Reiseleitung kleine Dolomitenrundfahrt und Brixen • Eintrittskarte zum Weihnachts-Konzert der Kastelruther Spatzen • Ortstaxe

5 Tage

HP 379,– €

09.12. – 11.12.2016

Advent in Flandern – Antwerpen – Brügge – Gent – Brüssel 3 Tage

HP 349,– €

08.12. – 11.12.2016

Schweizer Adventszauber – Besuch beim Weihnachtsbaum 3 Tage

HP 275,– €

04.12. – 06.12.2016

Advent in Altötting – Mit erstklassigem Kirchenkonzert 4 Tage

HP 299,– €

02.12. – 04.12.2016

Norddeutsche Weihnachtsmärkte – Celle – Bremen 3 Tage

HP 539,– €

02.12. – 04.12.2016

Adventszeit am Tegernsee 3 Tage

HP 489,– €

01.12. – 05.12.2016

Bergadvent in Maria Alm – Glühwein, Punsch & Krapfen 3 Tage

HP 195,– €

ÜF 275,– €

09.12. – 11.12.2016

3. Tag: Weihnachts-Konzert der Kastelruther Spatzen

Maritime Hafenweihnacht – Vorweihnachtliches Ostfriesland

4. Tag: Weihnachtsmarkt Bozen und Meran

Die Barockstadt Fulda – Weihnachtspyramide in Aschaffenburg HP 185,– €

5. Tag: Heimreise

5 Tage

2 Tage

HP 275,– €

10.12. – 11.12.2016 11.12. – 15.12.2016

1. Tag: Anreise nach Südtirol

Advent in Filzmoos – Winterlich Stimmung am Dachstein

2. Tag: Kleine Dolomitenrundfahrt – Weihnachtsmarkt Brixen

Mehr Adventreisen nden Sie in unserem Winterkatalog!

BOHR GmbH · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21

HP 499,– €


30 | Neue Binger Zeitung

Besondere Würdigungen Landrat Schick zeichnet Kulturaktive mit Ehrenbrief aus

KW 41 | 12. Oktober 2016

Stellenanzeigen Kurierfahrer/innen

auf 450,- € Basis gesucht sowie

KFZ Mechaniker/innen auf 450,-€ Basis gesucht

Tel. 08031-381200 (Mo-Fr)

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

GmbH

PRAXIS FACHINGER Physiotherapeut/in

Landrat Claus Schick (li.) zeichnet im Beisein von Staatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro (2. v. r.) besonderes kulturelles Engagement mit dem Ehrenbrief aus. Die Geehrten (v. l.); Walter Ulrich, Raimund Darmstadt, Peter Keber, Karlheinz Blees mit Ehefrau, Dr. Herbert Schnädter, Sonja Best, Gisela Eidemüller, Dr. Heiko Schmuck, Marion Arendt und Werner Reitz.  Foto: KV Mainz-Bingen (red). Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verlieh Landrat Claus Schick im Kreistagssaal in Ingelheim den Ehrenbrief des Landrates. Ausgezeichnet wurden zehn Ehrenamtler, die sich für das kulturelle Leben im Landkreis engagieren. Gewürdigt wurden Marion Arendt (Ingelheim), Sonja Best (Dienheim), Karlheinz Blees (Jugenheim), Raimund Darmstadt (Oppenheim), Gisela Eidemüller (Darmstadt), Peter Keber (Bacharach), Werner Reitz (Gau-Algesheim), Dr. Heiko Schmuck (Ober-Hilbersheim), Dr. Herbert Schnädter (Ockenheim) sowie Walter Ullrich (Trebur). Ausgelobt wird die Auszeichnung von der Stiftung „Kultur im Landkreis“. Dotiert ist sie mit je 250 Euro. Vorgeschlagen für die Ehrung wurden die Ausgezeichneten von Vertretern aus Kommunalpolitik und Vereinen. Landrat Schick betonte den unschätzbaren Wert der verdienten Persönlichkeiten: „Ihre Talente und Ihre Tatkraft haben Sie in den Dienst der kulturellen Arbeit gestellt. Sie haben somit der Kultur im Landkreis Ansehen, Profil und Kontur verliehen. Das macht Sie zu nachahmenswerten Vorbildern

unserer Gesellschaft. Sie stellen oftmals uneigennützig Ihr eigenes Talent, Ihre eigenen besonderen Fähigkeiten, Ihre kostbare Freizeit und die persönliche Tatkraft für andere zur Verfügung.“ Salvatore Barbaro, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, begründete den besonderen Stellenwert des Ehrenamtes: „Das hohe Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz, Rheinhessen und nicht zuletzt im Landkreis Mainz-Bingen basiert auf deren enger Heimatverbundenheit mit der Region.“ Musikalisch wurde die Feierstunde umrahmt von Lisanne Grosch und Celine Hämmerling von der Musikschule im WBZ Ingelheim. Der Bacharacher Peter Keber engagiert sich bereits seit 1979 ehrenamtlich: Er ist schon lange Jahre Vorsitzender des Bauvereins Wernerkapelle Bacharach e.V. und hat sich maßgeblich für die Renovierung und den Erhalt der Ruine Wernerkapelle eingesetzt. Werner Reitz aus Gau-Algesheim bereichert seit 1958 mit seiner musikalischen Begabung den Organistendienst in der katholischen Pfarrkirche St. Cosmas und Da-

mian. Seit 50 Jahren leitet er den MGV 1877 Bingen-Kempten und bringt seit 2005 in Gau-Algesheim seine pädagogische Erfahrung in der Schulung des jüngsten Nachwuchses der katholischen Kirchenmusik ein. Der Ober-Hilbersheimer Dr. Heiko Schmuck hat 35 Publikationen zur Geschichte der Gemeinde und ihres Umlandes veröffentlicht, mehrere Vorträge zur Geschichte, Familie und Mundart gehalten und ist ehrenamtlicher Ahnenforscher für Menschen mit Ober-Hilbersheimer Wurzeln. Er ist Mitbegründer der „Historischen Zeit(t)räume - OberHilbersheimer Museum im Schrothaus“ und seit sechs Jahren ehrenamtlich für das Museum tätig. Dr. Herbert Schnädter aus Ockenheim konzipiert Studienreisen mit der Thematik Kunst und Kultur und ist für die Durchführung verschiedener Studienfahrten, wie beispielsweise nach Frankreich, Italien und Mitteldeutschland, zuständig. Dadurch ist eine Partnerschaft mit dem italienischen Povegliano entstanden. Er ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung verschiedener Kunstausstellungen und für den Aufbau einer Musikschule.

Mitarb f. Verkauf in TZ 17 Std/W. u. 450,– € nach Bingen gesucht

gesucht. Für Praxis und Für Praxis undHausbesuche Hausbesuchein Geisenheim und/oder Wiesbaden 06 11-411 56 11 vormittags   06722 - 98oder 14 14 vormittags 01 0163 63-1 96 8484 6969 oder - 196

Suche Stelle als LKW-Fahrer Alle Führerscheinklassen, alle Module 95 und Staplerschein vorhanden. Tel.: 06708-64 13 41 Oder 0151 – 652 179 72

Metzgerei in Waldböckelheim sucht Hilfskraft (m/w) für Laden und Küche ab sofort. 450,-€ Euro-Basis. Metzgerei Knebel, Sponheimer Straße 4 a Tel.: 06758-6822

SEIT 25 JAHREN

Wir suchen:

PERSONAL-LEASING

Helfer / Produktionshelfer (m/w) EIGENER Staplerfahrer (m/w) FAHRDIENST Kommissionierer (m/w)

!

Schüler/Studenten (ab 18 J. m/w), Minijobber (m/w) Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, Vollzeit und unbefristete Arbeitsverträge uvm. StrunckPersonalleasing An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Wir sind eine gastroenterologische Gemeinschaftspraxis mit Sitz in Bingen (im Heilig-Geist-Hospital) und Ingelheim. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir eine/n engagierte/n

Arzthelfer/in 20 Stunden/Woche Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, organisieren gerne und sind erfahren in der Abrechnung? Wir bieten Ihnen: eine angemessene Bezahlung, interessante Arbeit und ein freundliches, motiviertes Team Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mitgliederentscheid im November Ursula Groden-Kranich für Bundestagswahl 2017 nominiert Mainz-Bingen (red). Der CDUKreisvorstand Mainz-Bingen hat einstimmig Ursula Groden-Kranich (Wahlkreis 205, Mainz) für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag im Herbst 2017 nominiert. Nun werden die Mitglieder am 5. November über ihre erneute Kandidatur entscheiden. „Mit Ursula Groden-Kranich ist 2013 eine starke Persönlichkeit neu in den Bundestag eingezogen, die unseren Landkreis mit Herzblut in Berlin vertritt. Wir freuen uns, dass

unsere Bundestagsabgeordnete bereit ist, bei der nächsten Bundestagswahl erneut anzutreten“, begründet Dorothea Schäfer das Votum des CDU-Kreisvorstandes für die Kandidatur im Wahlkreis 205, Mainz. Die CDU setzt deshalb darauf, dass auch dieser Wahlkreis wieder direkt gewonnen wird. „Ursula Groden-Kranich ist im ganzen Wahlkreis stark präsent und hat sich das redlich verdient“, so Schäfer abschließend. Groden-Kranich will ihre erfolgreiche Arbeit

in den Bereichen Denkmalschutz, Gleichstellung und Europapolitik konsequent fortsetzen. Dazu gehört auch das Thema Verkehrsinfrastruktur. „Der dreispurige Ausbau der A60 ist in den vordringlichen Bedarf eingestuft. Es liegt nun am Land Rheinland-Pfalz, die Planungen entsprechend voranzutreiben. Gleiches gilt für die notwendigen Rheinbrücken im Norden und Süden des Landkreises,“ erläutert hierzu die Bundestagsabgeordnete.

Dr. med. Ludwig Frick / Dr. med. Bernd-Christoph Gauer Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis im Heilig-Geist-Hospital Bingen Kapuzinerstr. 15-17 | 55411 Bingen Tel. 0151/51697575 Sie haben Spaß am Autofahren und haben den Führerschein bis 7,5t LKW und auch die Erfahrung? Wir suchen zum sofortigen Eintritt

eine/n Kurierfahrer/in

zur Aushilfe auf 450,00 E/mtl. Wir sind ein Kurierunternehmen mit familiärem Flair. Ihre Voraussetzung - Lkw-Erfahrung/oder Erfahrung mit 3,5-Tonner mit Anhänger (möglichst aber nicht Bedingung) - die Berufskraftfahrerqualifikation (95 im Führerschein) - Fahrerkarte Bei Interesse: Tel. 0160 – 92082025 oder 0160 – 90998441 oder per E-Mail an info@fischer-transporte-gmbh.de

Express-Kurierdienst Bordkurier, Flughafenzubringer Bosenheimerstraße Kreuznach Bosenheimer Straße 204 204· ·55543 55543Bad Bad Kreuznach www.fischer-transporte-gmbh.de www.fi scher-transporte-gmbh.de


12. Oktober 2016 | KW 41

Schnäppchen Spülmaschine Privileg 1033

(60 cm x 60 cm), neue Gummidichtung, voll funktionsfähig, ca. 12 Jahre alt,

mit Spülbecken

(100 cm x 60 cm). Muss selbst abgebaut werden. Für Selbstabholer in Bingen-Stadt. Preis: 50 Euro

Tel. 0175 - 272 54 21

Immobilien Kaufangebot CHEMO Schmalspurtraubenwagen, 1.500 ltr., zu verkaufen, Preis VHB Tel. 0175/6722818 Klavier der Qualitätsmarke Zimmermann (Z-115) der C. Bechstein Gruppe Berlin. Erstklassige Renner-Technik m. Moderator (Leisespieleinrichtung). Holzart Buche Farbton matt, nur wenig gespielt u. jährl. professionell gestimmt. Nwtg. Zustand ohne Gebrauchsspuren. Das Piano wurde 1998 gebaut (Serien-Nr.429312). VHB 4.500€. Tel. 0160/99146526

Stellenangebote Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei! 0176 / 67366617

NEU! Kegelcenter Ockenheim Tel. 06725 99 88 118

Am Bahnhof 1 · Ockenheim www.kegelcenter-ockenheim.de

Tropica Papageienschau WE 15.10./16.10. Samstag 10-18 Uhr und Sonntag 10-17 Uhr. Bad Kreuznach Konrad-Frey-Halle Ringstraße 112

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Neue Binger Zeitung | 31

Reinigungskraft für Privathaushalt in Bingen/ Rochusberg gesucht, 1x wöchentlich ca. 3-4 Std. Tel. 0151/12110443

Sonstiges Ich, Frührentner, biete Hilfen in alltäglichen Dingen wie Einkaufen, Arztbesuche, Behördengänge usw. gegen Fahrtkostenerstattung. Chiffre 12/41/16-S Hallo A.F. aus Bingen/ Bingerbrück, danke dass Sie sich gemeldet haben. Für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe), sowie die Ausweise und Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung Tel. 06721/16880

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne

Telefon (06721) 91 92 -0 Fax (06721) 91 92 -17 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de www.neue-bingerzeitung.de

 Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell, Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier, Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Angebote Dorsheim bei Bingen, helle, ruhige 100m², 3 ZKBB, Abstellr., G-WC, Keller, PKW-Stellplätze, KM510€+NK+KT Tel. 06721/45665 Bgn.-Bingerbrück, 1 Zi.-Whg. m. eingebauter-Kü-Zeile, Bad, Balk., Flur, Keller, frei ab 01.01.2017, 320€+NK+KT Tel. 0176/66010036 Bgn.-Stadtmitte, neu renov.: 2 ZKDU-B, Abstellr., 85m² sowie 2 ZKDU-B., Terr., 65m², auf Wunsch m. Garage zu verm. Tel. 06721/708098 (AB) rufe zurück

EBK, TGL-Bad, Abstellr., Keller, Parkplatz, ca. 67m², ab 01.11.16 zu verm., WM530€+KT Tel. 0177/7481277 3 Zi., gr. Ess.-Kü., Balk., Waschkü., neu saniert, in zentraler Wohnlage v. Bingen, n. Vereinb. u verm., ca. 86m², KM 710€+NK45€ p.P.+KT Tel. 0151/40186439

Gesuche

Infos unter: Tel. 0 67 21 / 15 48 21 0 www.kern-haus.de/mainz

Bingen-Büdesheim, suche Garage zu mieten, ab sofort Tel. 0171/3005246

Bgn.-Stadt, 3 Zi.,Kü.,TGL-B, 66m², Terr., m. kl. Garten, Keller, Hobbyr., Waschr., ruhige Lage am Rochusberg, keine Tiere, 450€+NK+KT, ab sofort frei Tel. 06721/10393

Brachland oder Obstfeld in der Gemarkung Büdesheim zu kaufen oder zu pachten gesucht zur Anlage eines Freilandgartens. Angebote bitte an: Tel. 06721/41133

Bgn.-Sponsheim, NB, 78m², 2 ZKB, KM590€+NK+PKWStellpl.35€, ab sofort frei Tel. 06721/978770

Suche in Bgn.-Bingerbrück schöne 2 ZKB-Whg., möbl. EG, zum 01.03.2017 bis KM 375€ Tel. 0176/66010036

Bgn.-Büdesheim, Nähe Zentrum, 2 ZKB, Flur, EG, 70m², ca. 40m² Garten, Einstellplatz im Hof, zum 01.12.16 zu verm., KM570€+NK+3 MM KT Tel. 0178/7108482 Bgn.-Büdesheim, 2 Zi.-Whg., 33m², Kü/Wohnr., 1 Zi., Bad+WC, ZH, Kabel, Kellerr., ab 01.11.16, Miete 200€+NK+KT Tel. 06721/44791 Bgn.-Bingerbrück, 4 ½ ZKBB, ab sofort frei, sehr schöne u. sonnige Whg in 2-FH, beste u. ruhige Lage, v.pr., OG, ca. 130m², KM 945€+NK+KT Tel. 0171/1717973 Suche tierlieben Mitbewohner/ in f. EFH-WG, Stromberg, OG m. 2 ZKB wird frei, EBK+ Bett können übernommen werden. Der schöne Garten wird gemeinsam. gepfl. und genossen, WM 450€ Tel. 06724/6055977 2 Zi.,

SIE HABEN EIN GRUNDSTÜCK? SIE WOLLEN BAUEN? KERN-HAUS PLANT IHR HAUS!

Immobilenanzeige? Wir beraten Sie gerne

Telefon (06721) 91 92 -0 Fax (06721) 91 92 -17 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de www.neue-bingerzeitung.de

Pluschke´s Preishammer Weiler: Sehr schönes Zweifamilienhaus mit ca. 151 qm Wohnfl. auf 265 qm Areal. Bauj.1957. Ab 2011 total saniert und voll isoliert, Gastherme von 2012, Bäder von 2014. Energie 134 kWh (qm a) Massives Gartenhaus im Hof (Werkstatt). Das Haus ist voll vermietet. Auch für Kapitalanleger interessant! Kaufpreis nur 179.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Bingen

(Rand Fußgängerzone) 3 Zimmer, Küche, Bad/WC, Abstellraum, Einbauküche, ca. 85 m2, keine Tiere, PKW-Stellplatz möglich, Gasetagenheizung, zum 01.12.2016 zu vermieten. Miete 510 EUR + 2 MM Kaution Tel. 06721 - 99 21 14

Immobilien-Wertgutachten

Von zertifizierten Sachverständigen, für z.B. Finanzamt, Erbschaft, Scheidung, (Ver-) Kauf o.ä.

Gerhard & Gerhard

Pariser Str. 28 · 55286 Wörrstadt Tel. 06732 / 5575 · www.gerhard-bewertung.de


1

1

1

1,2

)

1,3

)

17.450,–

8.950,–

E-Mail: , www.autohaus-gruenstadt.de Kosten für HU/AU. info@autohaus-gruenstadt.de Die HU wird von einer amtlich anerkannten Prüforganisation (z. B. TÜV, DEKRA, KÜS, GTÜ) durchgeführt. Details und Ausschlüsse zu allen Services entnehmen Sie bitte unserer ausführlichen Produkt1 Ford istmonatlich ein Angebot der ALDEingeschlossen AutoLeasing D beschreibung. Nur erhältlich im Rahmen eines Ford Lease Vertrags. * Das Ford Lease Full-Service-Paket ist optional ab € 0,99 netto (€ 1,18 Lease brutto) erhältlich. GmbH, Nedderfeld 95, 22529 Hamburg, für Gewerbekunden (ausgeschlossen sind Großkunden sind Wartungs- und Inspektionsarbeiten sowie anfallende Verschleißreparaturen in vereinbartem Umfangmit undFord die Rahmenabkommen sowie gewerbliche Sonderabnehmer wie Taxi, Fahrschulen, Behörden). Angebot gilt bei Kosten für HU/AU. Die HU wird 2 von einer amtlich anerkannten Prüforganisation (z. B. TÜV, DEKRA, KÜS, GTÜ) Gilt für einen Ford Focus Turnier Trend 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 74 kW (100 PS) Vertragsabschluss bis 31.10.2016. durchgeführt. Details und Ausschlüsse zu allen Services entnehmen Sie bitte unserer ausführlichen Produkt1 Leasingrate, € 0,- netto (€ 0,00 brutto) Leasing(Start-Stopp-System), € 145,99 netto (€eines 173,73Ford brutto) Lease ist ein Angebot der ALD AutoLeasing D beschreibung. Nur erhältlich im Rahmen Leasemonatliche Vertrags. Ford Sonderzahlung, bei 95, 36 Monaten Laufzeit und 30000 km Gesamtlaufleistung. auf Basis GmbH, Nedderfeld 22529 Hamburg, für Gewerbekunden (ausgeschlossen Leasingrate sind Großkunden mit eines Ford Fahrzeugpreises von € 13.578,40 netto (€ 16.158,30 brutto), zzgl. € 579,83 netto (€ 690,00 brutto) Überführungskosten. Rahmenabkommen sowie gewerbliche Sonderabnehmer wie Taxi, Fahrschulen, Behörden). Angebot gilt bei 3 2 Trend 1,5-l-TDCi-Dieselmotor 88 kW (120 PS) (Start-Stopp-System), € 219,99 netto Gilt für einen Ford Mondeo Turnier Vertragsabschluss bis 31.10.2016. Gilt für einen Ford Focus Turnier Trend 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 74 kW (100 PS) (€ 261,79 brutto) monatliche Leasingrate, € 0,- netto (€ 0,00 brutto)Leasingrate, Leasing-Sonderzahlung, bei0,00 36 Monaten Laufzeit (Start-Stopp-System), € 145,99 netto (€ 173,73 brutto) monatliche € 0,- netto (€ brutto) Leasingund 30000 km Gesamtlaufleistung. Leasingrate Basis eines Fahrzeugpreises von Leasingrate € 19.913,87 netto 23.697,51 Sonderzahlung, bei 36 Monaten Laufzeit undauf 30000 km Gesamtlaufleistung. auf (€ Basis eines brutto), zzgl. € 663.865,netto (€ 790,00 brutto) Überführungskosten. Fahrzeugpreises von € 13.578,40 netto (€ 16.158,30 brutto), zzgl. € 579,83 netto (€ 690,00 brutto) Überführungskosten. 3 Gilt für einen Ford Mondeo Turnier Trend 1,5-l-TDCi-Dieselmotor 88 kW (120 PS) (Start-Stopp-System), € 219,99 netto (€ 261,79 brutto) monatliche Leasingrate, € 0,- netto (€ 0,00 brutto) Leasing-Sonderzahlung, bei 36 Monaten Laufzeit und 30000 km Gesamtlaufleistung. Leasingrate auf Basis eines Fahrzeugpreises von € 19.913,87 netto (€ 23.697,51 brutto), zzgl. € 663.865,- netto (€ 790,00 brutto) Überführungskosten.

1

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den geDaimler Str. 8, 67269 Grünstadt nannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich * Das Ford Lease Full-Service-Paket ist optional € 0,99 netto 06359 (€der 1,18Kraft brutto) monatlich Eingeschlossen zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten stoff pumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare FunktiTel.: 06359 - 93 ab 78-30 Fax: - 93 78 33 erhältlich. onen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reichtUmfang und die sind Wartungs- und Inspektionsarbeiten sowie anfallende Verschleißreparaturen in vereinbartem

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 Grünstadt - 93 78-30 Fax:GmbH 06359 - & 93 Co. 78 33 Autohaus KG E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

2

Emissionen: 109 g/km (kombiniert). Ford Mondeo: 4,8 (innerorts), 3,7 (außerorts), 4,1 (kombiniert); CO2-Emissionen: 107 g/km (kombiniert). Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford km Focus: (innerorts), 4,8 (kombiniert); CO2Kraft stoff verbrauch (in l/100 nach5,9 VO (EG) 715/20074,2 und(außerorts), VO (EG) 692/2008 in der Fassung)der hier vorgestellten Emissionen: 109jeweils g/km geltenden (kombiniert). Ford Mondeo: 4,8 (innerorts), 3,7 (außerorts), 4,1 Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombi-Emissionen: 107 g/km (kombiniert). (kombiniert); CO Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG 2 niert); CO -Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

€ € 5,9 (innerorts), 4,2 (außerorts), € geltenden Fassung): Ford Focus: 4,8 (kombiniert); CO2-

17.950,–

unsVO für (EG) Bei uns für uns692/2008 für Kraftstoffverbrauch (in l/100 kmBei nach 715/2007 und VOBei (EG) in der jeweils Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), brutto 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

( 261,79

)

1,3 brutto netto

netto Günstig mit der monatl. Finanzleasingrate von

219,99 € € (219,99 261,79

12.450,–

Wagenfarbe lackiert, elektrisch 40,64 cm (16“)-Stahlräder, Audioeinstellbar und beheizbar, mit system CD mit USB-Anschluss integrierten Blinkleuchten, Fordund Easy Audio-Fernbedienung, Außenspiegel in Fuel Sie sparen WagenfarbeS lackiert, elektrisch € beheizbar, mit 1 einstellbar und Günstig mit 4.000,– integrierten Blinkleuchten, Ford Easy der monatl. Finanzleasingrate von Fuel

Bei uns für Außenspiegel in TREND Audio-Fernbedienung,

FORD COOL&SOUND D FORD B-MAX TITANIUM F €MONDEOzeigen € Abbildungen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), 07/14, 11.0 brutto Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford lage, Radio/CD, FGS u. v. m. Sync2, Klimaanlage, FGS u. v. m.

( 173,73

1,2 brutto netto

)

netto Günstig mit der monatl. Finanzleasingrate von

145,99 € € (145,99 173,73

einstellbarer Lendenwirbelstütze, € 21.450,– 26.950,– Audiosystem mit USB-Anschluss KartentascheCD an Fahrerund

und Audio-Fernbedienung, Beifahrersitzrückenlehne Außenspiegel, beheizbar, Fahrersitz mit Sieeinstellbarer sparen Lendenwirbelstütze, Sie sparen € 1 an Fahrer- und € Kartentasche 5.225,– 6.700,– ,– –1 Günstig mit Beifahrersitzrückenlehne der monatl. Finanzleasingrate von

Bei uns für FOCUS Bei uns fürmit FORD TURNIER TREND Außenspiegel, beheizbar, Fahrersitz

FORD MONDEO TURNIER FORD GRAND C-MAX FORD S-MAX BUSINESS FORD FOCUS F AMBIENTE E EZ: 09/14, 1.0FOCUS l 92KW(125 PS), EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), FORD TURNIER TREND TREND 5-türig, Park-Pilot-System vorne Sportvan, Navi, Vordersitze 5-türig, USB-Anschluss, KliS t N i V d it 5 und hinten, Vordersitze beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, 40,64 cm (16“)-Stahlräder, AudioAudiosystem CDbeheizt, mit USB-Anschluss Klimaanlage, FGS u. v. m. FGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m. FORD TURNIER systemMONDEO CD mit USB-Anschluss und und Audio-Fernbedienung,

So macht man Geschäfte.

Sie sparen

EZ 01/09, KM 77.450, KW 51, PS 69, Farbe Rot Metallic, Bordcomputer, Stoffpolsterung, Audiosystem Radio-CD, AUX-Eingang, Isofix-Halterung, Servolenkung, uvm.  4.450 €

Ford Galaxy 2.0 Bi-Turbo Titanium Aut. TDCi DPF EZ 06/15, KM 3.500, KW 154, PS 210, Farbe Polar-Silber-Metallic, Außenspiegel elektr. einstellbar, Fahrspurassistent, Sicherheits-Bremsassistent, Ford-Navigationssystem, Park-Pilot-System vo. 34.950 € und hi., uvm.

EZ 12/15, KM 22.900, KW 110, PS 150, Farbe Titan-Grau-Metallic, Start-StopSystem, Geschwindigkeitsregelanlage, Audiosystem CD, Tagfahrlicht, Multifunktions-Lederlenkrad, Klimaautomatik, Berganfahrassistent, uvm. 21.450 €

EZ 01/13, KM 70.550, KW 110, PS 150, Farbe Atlantik-Blau-Metallic, Heckklappe elektr., Außenspiegel elektr. anklappbar, Notrufassistent, Vordersitze beheizbar, Freisprecheinrichtung, Start-Stopp-System, uvm. 16.950 €

EZ 12/14, KM 21.650, KW 70, PS 95, Farbe Indic-Blau-Metallic, Active-CityStop, Einparkassistent, Klimaautomatik, Park-Pilot-System vo. und hi., Frontscheibe beheizbar, Ford-Navigationssystem, uvm. 14.880 €

Ford Mondeo 2.0 PowerShift-Aut. Trend TDCi DPF

Ford Kuga 1.6 EcoBoost 2x4 Titanium

EZ 10/11, KM 24.700, KW 114, PS 155, Silber Metallic, Geschwindigkeitsregelanlage, Nebelscheinwerfer, BI-XenonScheinwerfer, Klimaautomatik, BOSE Sound-System, Isofix-Halterung, uvm.  14.750 €

EZ 01/12, KM 34.450, KW 85, PS 115, Farbe Polar-Silber-Metallic, Außenspiegel beheizbar, Klimaautomatik, SonyNavigationssystem, Rückfahrkamera, Einparkassistent, Vordersitze beheizbar, 13.950 € uvm.

Ford Focus Turnier 1.5 Business TDCi DPF

Mazda 6 Sport 2.0 MZR DISI Sports-Line

10.980 €

Ford C-Max 2.0 Titanium TDCi DPF



1

6.250,– , 1

Ford Gewerbewochen im Oktober

1

1

1

Ford Auswahl-Finanzierung, ein Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 2434, 50933 Köln. Gültig bei Vertragsabschluss bis 31.10.2016 und nur für Gewerbekunden (ausgeschlossen sind

Wir tauschen unsere Vorführwagen

1

Daimler Str. 8,Niederlassung 67269 Grünstadt Ford Auswahl-Finanzierung, ein Angebot der Ford Bank der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24Tel.: 06359 - 93bis 78-30 Fax:und 06359 93 78 33 34, 50933 Köln. Gültig bei Vertragsabschluss 31.10.2016 nur für- Gewerbekunden (ausgeschlossen sind Großkunden mit Ford Rahmenabkommen sowie gewerbliche Sonderabnehmer wie z.B. Taxi, Fahrschulen, Behörden). E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de 2 Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Gilt für einen Ford Transit Kastenwagen LKW Basis 290 L2 Frontantrieb 2,0-l-TDCi Ford EcoBlue 77 kW (105 PS). Wir sind für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig und handeln nicht als unabhängiger Darlehensvermittler.

onen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

Wir zum sindZeitpunkt für mehrere bestimmte Darlehensgeber tätig alsstoff unabhängiger Darlehensvermittler. der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oderund beimhandeln Abschaltennicht der Kraft pumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funkti-

1 Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

niert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

Abbildung zeigt Mehrpreis. Fahrzeuge: 9,1 –Wunschausstattung 6,0 (innerorts), 5,7 – gegen 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombi-

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten

249,-

249,-

6.700,– ,– –

4.000,– 24.573,50 € (inkl. Überführungskosten) 48 Monate Laufzeit 40000 km Gesamtlaufleistung 0,00 % Sollzinssatz p.a. (fest) FORD TRANSIT KASTENWAGEN 0,00 % Effektiver Jahreszins LKW BASIS Günstig mit Unser Kaufpreis 3.781,- € Anzahlung 47 monatl. Finanzierungsraten von (inkl. Überführungskosten) 19.900,24.573,50 €€ Nettodarlehnsbetrag Bordcomputer, Beifahrer-Doppelsitz, 4€ fach verstellbarer Fahrersitz, 1,2 48 Monate Laufzeit 19.900,€ Gesamtdarlehnsbetrag Fenster40000 Gesamtlaufleistung FORD MONDEO COOL&SOUND D FORD B-MAX TITANIUM F FORD 249,€ km 47 Monatsraten à FIESTA AMBIENTE heber vorn elektrisch EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), 07/14, 11.0 EZ:(fest) 11/14, 1.25 l 44 kW (60% PS), 0,00 Sollzinssatz p.a. 8.197,€ Restrate Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 3-türig, Klimaanlage,0,00 Berganfahr% Effektiver Jahreszins 2 lage, Radio/CD, Sync , Klimaanlage, FGS u. v. m. assistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m. Günstig mitFGS u. v. m. 3.781,- € Anzahlung Abbildung Wunschausstattung Mehrpreis. 47uns monatl. von Beigegen uns für Bei fürzeigtFinanzierungsraten Bei uns für 19.900,- € Nettodarlehnsbetrag € €€ 17.950,– 1,2 € 17.450,–Gesamtdarlehnsbetrag 8.950,– 19.900,- € 249,- € 47 Monatsraten à Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. 8.197,- € Restrate

5.225,–

Bordcomputer, Beifahrer-Doppelsitz, 4fach verstellbarer Fahrersitz, Fensterheber vorn elektrisch

Bei uns für

F FORD FOCUS AMBIENTE E EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), 5 5-türig, USB-Anschluss, Klimaanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

FORD TRANSIT KASTENWAGEN Sie sparen Sie sparen Unser Kaufpreis Sie sparen S LKW BASIS € 1 € 1 €

Bei uns für

Bei uns für

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), S t N i Vordersitze V d it Sportvan, Navi, beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

So macht man Geschäfte: Ford Gewerbewochen im Oktober 0% Zinsen. 21.450,– 26.950,– 12.450,– So macht man Geschäfte: 0% Zinsen.

Sie sparen S

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

18. - 20.SieDezember 2008 sparen Sie sparen 7.500 7.500,– 0 ,– 8.625,– EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

EZ 12/14, KM 24.450, KW 59, PS 80, Farbe Polar-Silber-Metallic, Berganfahrassistent, Fensterheber vo. elektr., Klimaanlage, Notrufassistent, Freisprecheinrichtung, Tagfahrlicht, uvm.

Ford Fiesta 1.0 SYNC Edition

Zugelassen, aber noch Wir präsentieren Neufahrzeuge keinen Meter gefahren! von FORD und MAZDA

Top Gebrauchte

 NULL Anzahlung Ford Ka 1.2 Trend Sie sparen Sie sparen S 7.500 7.500,– 0 ,– 8.625,– 6.250,– , Ford NULL Wartungskosten Gewerbewochen im Oktober NULL Garantiesorgen SoFord macht man Geschäfte. Gewerbewochen im Oktober  4 Jahre lang

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

€ 0,99* netto

Zugelassen, aber noch Die Ford Flatrate keinen Meter gefahren!

Full-Service-Paket nur

€ 0,99* netto Optionales Ford Lease

Optionales Ford Lease Full-Service-Paket nur

Kw 41 16  
Kw 41 16  
Advertisement