Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 40

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Gruppenfahrten VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Tel.: 0157· 0672182 - 993051 Mobil 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Vinylböden HQ Eiche Rock Maße: 4,5x185x1.212 mm

90 30 50

19,95 €/m

Symbolisch überreichte Claus Schick Dorothea Schäfer den Schlüssel für das Kreishaus. Foto: E. Daudistel

Dorothea Schäfer als Ländrätin ins Amt eingeführt

2

Am Kieselberg 8 a · 55457 Gensingen Tel. 0 67 27/89 39 - 0 · www.ammann-holz.de

Nach 25 Jahren geht Claus Schick in den Ruhestand Region (dd). Zuerst galt es die Regularien abzuwickeln. Die neue Landrätin Dorothea Schäfer wurde vereidigt und der seitherige Stelleninhaber Claus Schick in den Ruhestand verabschiedet. Es war schon ein erhebender Augenblick, als Dorothea Schäfer den Amtseid sprach und sich die gut 600 Gäste beim Festakt in der Kultur- und Veranstaltungshalle (kING) von ihren Sitzen erhoben. Beiden war die Freude ins Gesicht geschrieben, dem aus-

Es wird wild im Weinhaus Hess AB SOFORT

Weinhaus

SPANSAUESSEN

Jeden Freitag, Samstag oder Sonntag (nur auf Vorbestellung)

auf Seite 7

Binger Str. 13 · 55457 Gensingen · Fon 06727 437

Gepflegtes Mehrfamilienhaus Stefan-George-Straße 1, Bingen-Stadt 8 Wohneinheiten, TG mit 9 Stellplätzen Vermietbare Fläche: 674 m², Grundstück: 484m²

Details unter: www.remax.de/350391001-1050

RE/MAX Makler Kontor Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-1548310

Kompaktes Wohnhaus

Ideal als Kapitalanlage

mit herrlichem Rheinblick in Niederheimbach. Ca. 90 m² Wfl. verteilen sich auf 4 Zimmer, Küche, Bad und Balkon. Außerdem überdachter Innenhof und Dachterrasse. Grundstücksgröße 78 m². Bedarfsausweis, 360,3 kWh(m²a), Heizöl, Ener-

3-Zimmer-Wohnung, im 2. OG einer gepflegten Wohnanlage in Ockenheim mit Tageslichtbad und Balkon sowie Kellerraum u. PKW-Stellplatz. Sofort frei!

KP: € 59.900,–

KP: € 148.000,–

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Verbrauchsausweis, 78 kWh(m²a), Erdgas L, Baujahr 1994

gieeffizienzklasse H, Baujahr 1900

bestehend aus 2 Häusern mit insgesamt rd. 369 m² Wohn-/Nutzfläche auf einem 814 m² großen Grundstück. Inkl. Felsen-Weinkeller und Doppelgarage sowie 2 Stellplätzen.

Haus 1: Verbrauchsausweis, 155,5 kWh(m²a), Öl, Holz, Bj. 1980 Haus 2: Verbrauchsausweis, 111,9 kWh(m²a). Öl, Bj. 1982

960.000,– € zzgl. 3,57% Maklerprovision

Peltzer-Immobilien GmbH

KOOPERATIONSPARTNER DER

z

Main

Attraktives GebäudeEnsemble in Stromberg

KP: € 488.800,–

Lesen Sie weiter auf der Seite 24.

GOLDANKAUF FEIN

Hess

en

positiv und bemerkenswert gewesen, ließ Schmitt noch einmal die Amtszeit Revue passieren. Viel habe Schick erreicht. Sei es der Ausbau der Schulen, die einzigartig im Land seien, die Runterführung der Verbindlichkeiten auf null, der Asylbereich und die Kreisfastnacht. Sein Fazit: „Er hat sein Ziel gelebt und den Kreis geprägt.“ Doch für die Nachfolgerin werde noch viel übrig bleiben.

B, 159,75 (VH) + 176,67 (HH) kWh/(m²*a), F, Gas, Bj 1965

Hausgemachte Spansau mit Füllselkartoffeln und Krautsalat (p. P 12,50 €)

Bing

scheidenden Landrat und der neuen Landrätin. Bei Dorothea Schäfer, die nun froh ist, endlich die Weichen stellen zu können und bei Claus Schick, der nun in den „Unruhestand“ geht. Für Claus Schick geht eine Ära zu Ende. Fünfundzwanzig Jahre lang bestimmt er die Richtung im Kreis. Adam Schmitt, erster Kreisbeigeordneter und auch stellvertretender Landrat, übergab Schick die Entlassungsurkunde. Die vergangenen 25 Jahre seien

ivd24immobilien.de Das Portal der Immobilienprofis.

Gensingen: Attraktive Eigentumswohnung

im EG eines 6-Parteien-Hauses. Rd. 75 m² freundliche Wohnfläche verteilt auf 3 ZKB und Balkon. Inkl. EBK, Kellerraum und PKW-Stellplatz. Großzügige Außenfläche zur gemeinschaftlichen Nutzung. Gebäude Bj. 1972, 2017 umfangreich modernisiert. Energieausweis in Bearbeitung.

KP: € 162.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mi. 4. Oktober:

St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Do. 5. Oktober:

Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228

Fr. 6. Oktober:

Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Sa. 7. Oktober:

Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592

So. 8. Oktober:

Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662

Mo. 9. Oktober:

Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341

Di. 10. Oktober:

Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Mi. 11. Oktober:

Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Tropica

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Bad Kreuznach · Konrad-Frey-Halle (Ringstraße 112) Es lädt ein der Vogelzuchtverein AZ Ortsgruppe 356 Bad Kreuznach

Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 31.630 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

www.brillenshop-bingen.de

DAS BABY DER WOCHE

Starten Sie mit uns durch, wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

IHRE ANZEIGENBERATERIN

CHRISTINE KASIMIR Tel. 06721/9192 -13

Impressum

direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

WIR SUCHEN

Große Tombola Kaffee- & Kuchen Speisen & Getränke

große Papageienschau am 07.10.17 von 10-18 Uhr am 08.10.17 von 10-17 Uhr

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

B

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

üroservice rigitte Sommer

Starten Sie mit uns durch, Ihre s in Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profi Profis in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt


AKTUELL

4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 3

Veranstaltungskalender

Das Binger Winzerfest ist „ausgezeichnet“

Stadt

Mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt.

Qualitätskriterien sind erfüllt / Freude bei den Verantwortlichen

Bis 8. Oktober, entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt: Skulpturen-Triennale „Nah und Fern“. Weitere Infos unter www.skulpturen-bingen.de. Bis 8. Oktober, täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, Hafenpark am Kulturufer: Binger Gärten. Bis So 26. November, Museum am Strom: Sonderaustellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Weitere Infos unter www.bingen.de. So 1. - Sa 28. Oktober, 9 – 18 Uhr, Der Mensch im Bild, Kunstausstellung, Foyer des Heilig-Geist-Hospitals. Di 3. Oktober, 11 Uhr, Feuerwehrfest, Palmensteinhalle Sponsheim. Mi 4. Oktober, 11 Uhr, Kinderkino KiKuBi, Störche Abenteuer im Anflug, Mainzer Straße 9. Do 5. Oktober, 19.30 Uhr, Mundartabend mit vielen Rednern aus Büdesheim und Umgebung, Weingut Hildegardishof, Ockenheimer Chaussee 12, Büdesheim. Do 5. Oktober, 19.30 Uhr, KIKUBI: Rainbow Warriors of Waiheke Island.

Bingen (red). Nach der „Nacht der Verführung“ hat nun auch das Binger Winzerfest die Qualitätskriterien erfüllt und ist „Rheinhessen AUSGEZEICHNET“. „Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit den Winzern, den beteiligten Gastronomiebetrieben, den Bäckern und Metzgern sowie allen Verantwortlichen den Maßgaben gerecht werden konnten und unser schönes Fest nun einen noch höheren Stellenwert bekommt“, so Oberbürgermeister Thomas Feser, Amtsleiter Dieter Glaab und der Konsul des Binger Weinsenats, Thomas

Krauß. „Die Anstrengungen haben sich gelohnt, jetzt zu den Besten in Rheinhessen zu gehören.“ Das Stadtoberhaupt würdigt, dass alle Beteiligten hier an einem Strang gezogen und mit TeamGeist die Herausforderungen angenommen und erfolgreich gemeistert haben. Der Kriterienkatalog, der von der Kommission (bestehend aus Vertreten der Rheinhessenwein, der Dienstleistungsgesellschaft Ländlicher Raum, der Rheinhessen-Touristik sowie Kultur- und Weinbotschaftern) bewertet wird, ist vielfältig. Zu den Basispunkten gehören unter anderen die stilvolle Gestaltung des Veranstaltungsorts, die Erkennbarkeit Rheinhessens, der Ausschank Rheinhessen-typischer Weine, regionale und saisonale Speisen, aber auch die Einhaltung von Jugendschutzvorschriften und eine Vielfalt an Programmangeboten. Das Fest muss gut ausgeschildert sein, Wegweiser zu Toiletten müssen vor Ort sein und auch Polizei,

Rettungsdienste und Ordnungsamt müssen mit eingebunden werden – und vieles mehr wird gefordert. Aber in Bingen weiß man ja, wie man richtig feiert. So haben auch die Ergänzungen beim Winzerfest, sprich beispielsweise „Bingen trinkt rot“ oder das „Binger Winzervesper“ dazu beigetragen, das längste Weinfest am Rhein noch attraktiver zu machen. „Die Auszeichnung ist für uns auch ein weiterer Ansporn, um in der Zukunft noch weitere Ideen zu entwickeln. Schließlich möchten wir ja, dass unsere Bürger und unsere Gäste unbeschwert schöne Stunden auf dem Binger Winzerfest erleben können“, so Feser. Die Urkunde wird eine rheinhessische Weinmajestät im Rahmen der Winzerfesteröffnung im nächsten Jahr überreichen. Die Auszeichnung ist drei Jahre lang gültig, danach steht die Rezertifizierung des Binger Winzerfestes an. Foto: Archiv, Grafik: Rheinhessenwein

Fr. 6. bis 9. Oktober, Kerb Büdesheim, Altes Rathaus. Fr 6. Oktober, 18.30 Uhr, WeinKunst zur Kerbeeröffnung Büdesheim, Burgstraße. Sa 7. Oktober, 17.30 Uhr, Klöster im Dreiklang Zeit auf dem Rupertsberg, Vortrag und Buffet. Sa 7. Oktober, 10 – 16 Uhr, Marktzeit an der Julia, Weine vom Weingut Dreikönigshof.

Region Fr. 6. bis Di. 10. Oktober, Fest des Jungen Weins, Gau-Algesheim

Nach 55 Jahren wieder getroffen Higa-Schülerinnen schwelgten in Erinnerungen

Aus dem Polizeibericht Hausfriedensbruch im Globus Gensingen (ots). Am Samstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, belästigte eine kleine Personengruppe in der Cafeteria des Globus-Marktes in Gensingen mehrere Passanten und auch die Angestellten. Die erheblich dem Alkohol zugesprochenen Personen erhielten zunächst ein Hausverbot, dem sie nicht Folge leisteten. Die im Anschluss verständigten Polizeibeamten begleiteten die uneinsichtigen Störenfriede nach draußen. Hier kam die 46-jährige Beschuldigte dem Platzverweis nicht nach, so dass sie die Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizei Bingen verbringen musste. Gegen die Personen wurde Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung erstattet.

Diebstahl aus Fahrzeug Bingen (ots). Bisher unbekannter Täter brach in der Espenschiedstraße am Mittwoch, 27. September, den auf einem Quad angebrachten Koffer auf und entwendete darin befindliche persönliche Gegenstände des Fahrzeugbesitzers. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Telefon 06721-9050. Radfahrer schwer verletzt Gensingen (ots). Am Mittwoch, 27. September, 7.15 Uhr, ereignete sich auf der L 400, Gemarkung Gensingen, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer schwer verletzt wurde. Der 46 jährige Radfahrer war auf der L 400 in Richtung Sprendlingen unterwegs.

Vor der Abbiegung nach Welgesheim versuchte der nachfolgende PKW den Radfahrer zu überholen. Zeitgleich fuhr der Radfahrer nach links, um sich für den bevorstehenden Abbiegevorgang nach Welgesheim einzuordnen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Das Fahrrad schleuderte auf die Gegenfahrbahn und wurde kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Der schwer verletzte Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erlitt er keine lebensgefährlichen Verletzungen. Die L 400 musste für die Dauer von 3 Stunden voll gesperrt werden.

Gertraude Fröhlich (Bielmann), Kirsten Trenkner (Schirmer), Ute Leppin (Rückrich), Schwester Jutta (Ursula Nicolai), Dr. Marita Antweiler, Uschi Steinberg (Herfort), Annerose Antony-Lesch und Ulla Sohlenkamp (Rheinfurth) (v.l.n.r.) trafen sich nach 55 Jahren wieder. Foto: privat Bingen (red). Acht Schülerinnen der Abiturklasse 0Ia der Hildegardisschule trafen sich nach 55 Jahren in der Eisdiele am Rheinkai. Sie waren aus München, Berlin, Schwerte, Bad Kreuznach, Bingen und Umgebung angereist. Viel hatte man sich zu erzählen, Schulerinnerungen wurden ausgetauscht, sodass der Nachmit-

tag im Nu verflog. Das Treffen wurde dann auf der Burg Klopp am Abend fortgesetzt. Hier nahmen zusätzlich noch einige Ehemänner und Freunde teil. Glücklich und dankbar verabschiedeten sich alle abends mit dem festen Vorsatz, sich spätestens in zwei Jahren wieder in Bingen zu treffen.


KULTUR

4 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

Kinotipp Modern Jazz aus der Schweiz

„Es geschah in einer Nacht“ Film mit Sektempfang / Gastronomen bieten Ermäßigung an

Hello Truffle in der Binger Bühne

Bingen (red). Im Rahmen des Binger Filmabends zeigt das KiKuBi am Freitag, 13. Oktober, 19.30 Uhr, den Klassiker „Es geschah in einer Nacht“. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an. Eines der unangefochtenen Paradebeispiele für die Screwball-Comedy wurde als erster Film überhaupt mit allen fünf Oscars der wichtigsten Kategorien ausgezeichnet: Bester Film, Regie, Drehbuch, bester Hauptdarstellerin, beste Hauptdarsteller - und der einzige Oscar seiner Laufbahn für Clark Gable. Eine verwöhnte Dame aus reichem Hause begibt sich auf die Flucht vor ihrem Vater, der ihre Ehe auflösen will. Dabei trifft sie den charmanten

Bingen (red). Am 14. Oktober, 20.30 Uhr, setzt die Jazzinitiative Bingen ihr Programm mit der Schweizer Band „HELLO TRUFFLE“ im Jazzkeller der Binger Bühne fort. Was Hello Truffle aus dem Hut zaubern, mag man modernen Jazz nennen oder auch einfach instrumentale Musik. Die Türen zwischen den Stilen stehen weit offen. Liedhaftes und wilde Improvisationsritte sind Nachbarn und

Zeitungsreporter Peter, welcher bei der Bekanntschaft mit ihr sogleich eine heiße Story wittert. Als der Bus, mit dem die beiden reisen, liegen bliebt, muss sich das ungleiche Paar gemeinsam bis New York durchschlagen und kommt sich dabei näher. Jeder weiß, dass die beiden sich am Ende kriegen, doch die Umwege, über die das passiert, sind zu amüsant, um sich die Geschichte entgehen zu lassen. Der Stoff ist an sich ganz simpel, er lebt von den Dialogen und der Ausstrahlung der Hauptdarsteller. Unzählige Male wurde er schon kopiert. Doch hier hat man eben eines der Originale, wo alles stimmt. Ein flotter Klassiker. Zur Einstimmung auf den Film werden die Besucher zu einem Gläschen Sekt eingeladen. Foto: Park Circus

Meisterkonzerte mit hochkarätigen Musikern toph Ewers und Michael Kuhn spielen Werke von Mozart, Chopin und Liszt. Samstag, 18. November, 19.30 Uhr, „Reflektionen“, Pianistin Zsuzsa Kollar, Budapest. Freitag, 19. Januar 2018, 20 Uhr, „Auf den Spuren Pau Casals“, Neujahrskonzert mit Jan Slavik (Violoncello) und Christoph Soldan (Klavier). Samstag, 24. Februar 2018, 19.30 Uhr, „Streichtrios“, Das Offenburger Streichtrio, Frank Schilli (Violine), Rolf Schilli (Viola) und Martin Merker (Violoncello). Sonntag, 15. April 2018, 18 Uhr, „Viva Verdi und Puccini“, Gudrun Kohlruss (Sopran) und Andreas Kersten (Klavier). Einzelkarten 18 €, Saisonkarte 59 €, Ermäßigte Karten für Schüler, Rentner, Schwerbeschädigte: Einzelkarte 15 €, Saisonkarte 49 €. Informationen zu den einzelnen Konzerten sowie Karten sind ab sofort bei der Rhein-Nahe Touristik, Oberstraße 10 in Bacharach, erhältlich. Tel. 06743-919 303.

Ticket: jazz@bingerbuehne.de, Beginn 20.30 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr; Eintritt 14 €, ermäßigt 12 €, unter 27 €

Virtuoser Pianist Michael Gees präsentiert Werke von Erik Satie Kooperationsprojekt zwischen Bingen und dem St. Goar International Music Festival and Academy

Auftakt mit Klaviermusik zu vier Händen Bacharach (red). „Zum 8. Saisonprogramm der Bacharacher Meister-Konzerte im RheinTheater darf ich Ihnen fünf hochkarätige Konzertabende ankündigen, die von international agierenden Künstlern in verschiedenen Sparten vorgestellt werden“, so Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schleis. So wird die neue Saison von einem pianistischen Programm zu vier Händen eröffnet, gefolgt von einem ausgeklügelten Klavierabend der ungarischen Pianistin Zsuzsa Kollar. Das Neujahrskonzert wird ein Violoncello-Klavierabend sein, das der Konzertmeister der slowakischen Philharmonie, Jan Slavik, geben wird, begleitet vom künstlerischen Leiter der Meister-Konzerte Christoph Soldan. Das Offenburger Streichtrio und die Sopranistin Gudrun Kohlruss vervollständigen das Programm dieser außergewöhnlichen Kulturreihe. In dieser Spielzeit wird zum ersten Mal auch ein Abend mit italienischen Opernarien stattfinden. Samstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, „Klaviermusik zu 4 Händen“, Chris-

Mitbewohner zugleich. Matthias Wengers Kompositionen zeichnen sich durch melodisches Gespür, ausgeklügelte rhythmische Patterns und unerwartete harmonische Wendungen aus. Sie fordern extreme Dynamik und ehrlichen musikalischen Ausdruck. Hello Truffle arbeitet seit 2012 zusammen. Seither spielten sie bereits in Wien, Schwaz und Innsbruck, in Jena, München und Freiburg i.B., bei BeJazz in Bern, am

Cully Jazz Off-Festival, am Winterjazzfestival in Lugano, dem Parterre in Basel und auf anderen schönen Bühnen der Schweiz. Die Debut-CD/LP ‚Streifzug‘ wurde im Herbst 2013 auf UNIT & Werkstatt Records veröffentlicht. Nebst den Konzerten verschanzten sich Hello Truffle im Jahr 2016 lange in ihrem Gewölbekeller, um neue Musik reifen zu lassen. Mit neuer CD werden sie im Oktober 2017 nach Bingen kommen. Der Saxofonist Mathias Wenger und der Schlagzeuger Christoph Steiner waren 2014 mit der Formation „Hildegard lernt fliegen“ im Rahmen von Bingen swingt bereits Gäste im Jazzkeller der Binger Bühne. Der fulminante Auftritt damals wird in Erinnerung bleiben. Die Jazzinitiative freut sich, nun dieses Projekt präsentieren zu können. Foto: Veranstalter

Bingen (red). Am Samstag, 21. Oktober, 20 Uhr, gibt der virtuose Pianist Michael Gees ein Konzert in der Villa Sachsen in Bingen. Im Rahmen dessen präsentiert er Werke von Erik Satie und eigene Improvisation, sogenannte Extempores. Bei dem Konzert handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen der Stadt Bingen und dem St. Goar International Music Festival and Academy. Gees begann in frühen Kindheitstagen mit Klavierspielen, gewann mit acht Jahren bereits den Steinway-Wettbewerb mit anschließendem Stipendium. Es schloss sich ein musikalisches Studium in Wien und Detmold an, doch Gees‘ Sehnsucht, die Welt der Klänge auf seine eigene Art und Weise zu erforschen und sie immer wieder neu zu erfinden, statt Technik zu üben, war stets präsent. Mit 15 Jahren entfloh er deshalb einer

vorgezeichneten, wettbewerbsorientierten Karriere, jobbte in unterschiedlichen Bereichen. 1974 studierte er dann an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. 2001 eröffnete er das Consol Theater, in dem Kinder und Jugendliche ermutigt werden, eigene künstlerische Impulse zu entdecken und zu verwirklichen. Beim eigenen Label kunstvereint, bei CPO und EMI sind etliche CDs mit Michael Gees erschienen. Zur Werkauswahl sagt Gees: „Nichts ist so gegenwärtig wie extemporierte Musik. Sich jetzt etwas einfallen lassen, was uns beiden neu ist, vorbereitet sein auf das Unvorbereitbare: das ist Extempore. Dazu habe ich mir Erik Saties Musik zu Eigen gemacht. Was wäre noch „drin“ gewesen an Entwicklungsmöglichkeiten ihrer Idee? Denn mich interessieren die Entwicklungsmöglichkeiten einer kompositorischen Idee, nicht nur ihre Wiedergabe. Ich mag mich nicht abfinden mit einer Tongestalt, die schon fertig ist, sondern will mich vom Augenblick der Aufführung inspirieren lassen, in diesem Raum, an diesem Flügel, vor und mit diesen Menschen.“ Neben dem Konzert in Bingen findet außerdem vom 18. - 22.Okto-

ber ein Meisterkurs mit Michael Gees und Dagmar Boecker zum Thema „Lied und Liederfindung“ in St. Goar statt. Dieser wird vom St. Goar International Music Festival and Academy organisiert. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter www.sg-imfa.com. Foto: Veranstalter Karten VVK: 18 €/ erm. 14 €* / Schüler & Studenten 10 €**, AK: 22 €/ erm. 18 €*/ Schüler & Studenten 10 €** Tourist-Information Bingen: Tel. 06721-184 206, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.de . *Ermäßigung für Schwerbehinderte (ab 70%) und Sozialhilfeempfänger an der Abendkasse oder bei der Tourist-Information Bingen gegen Vorlage der entsprechenden Berechtigungsausweise. **Ermäßigung für Schüler & Studenten an der Abendkasse oder bei der TouristInformation Bingen gegen Vorlage der entsprechenden Berechtigungsausweise.


... wir vermitteln Ihre Immobilie! ... Ihre ... wir wir vermitteln Ihre Immobilie! Immobilie! SIEvermitteln MÖCHTEN

BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE OCKENHEIM BINGEN ROCHUSBERG HORRWEILER VERKAUFEN? 3BINGEN-BÜDESHEIM ZKB-WOHNUNG EINFAMILIENHAUS TRAUMHAFTE 3 ZKB GESCHÄFTSHAUS AUF GROSSEM GRUNDSTÜCK IN ZENTRALER LAGE

SeitRHEINBLICK vielen Jahren vermarkten wir AUFZUG! im Großraum Bingen Ein- und NIEDRIGENERGIEHAUS MIT UND Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigen-

... Bingen tumswohnungen. ... wir wir machen machen Bingen schöner! schöner!

IN FELDRANDLAGE

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Kaufpreis: EUR 189.000,–

Die Immobilie wurde im Jahr 1972 auf einem ca. 853 m² großem, ruhig gelegenen Grundstück in der Gemeinde Ockenheim errichtet. Mit einer Dieses Objekt von mit 2ca. Gaststätten und 2dieses Wohnungen beausreichend findet sich in Platz dem Gesamtfläche 167 m² bietet Objekt beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit für die ganze Familie. PKW´s finden in der Garage bzw. davor Platz.

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar. Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen gerne beratend und kompetent zur Seite.

Die im Jahr 2009 erbaute Eigentumswohnung lässt keine Wünsche offen. Die Gesamtwohnfläche von ca. 129 m² verteilt sich auf 3 Zimmer, Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilien Küche, Bad und Gästebad, sowie den großen Balkonbereich. Dashaus wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf 8 Objekt verfügt über eine hochwertige EBK. PKW´s finden in der sepa1984 bzw. 2002 an Gastronomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder und ein Gäste-WC rat abgeschlossenen Doppelgarage im Erdgeschoss Platz. bietet dieses Kaufpreis: € beträgt 310.000.– Kaufpreis: € 479.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach den dem Grundstück Verkauf unserer EigentumswohObjekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR im einmal Jahr 2006 auf Marktwert einem ca. 870 „Bei m² großen errichtete Objekt, Energieverbrauchskennwert: 138,80 kWh/(m²*a) Endenergiebedarf: 66,0 kWh/(m²*a)t 24.000,– netto. Kaufpreis:unserer EUR 291.000,– Raum für die ganze Kaufpreis: EUR Herr 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen Immobilie genügend in Bingen wissen, um Familie. nung in Bingen hat sich Dahlhaus um

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

lassen, und waren mit der Betreuung durch JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 zufrieden.“ Herrn Dahlhaus rundum

dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb haben wirBestandskunden Jan Frau Schreiber, Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere ständig neue Objekte in Herr Waldalgesheim AufRitter, ca.zahlreicher 94 Büdesheim m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rickel Immobilien jetzt auch Auftrag erAufgrund zahlreicher Verkäufe und den derTageslicht-Bad weiterhin starken Nachfrage suchen wir den für unsere Bestandskunden neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGteilt, unser Haus zu verkaufen.“ Bingen und Umgebung. nden kompetent den passenden für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen undKäufer vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEFÜR VERKAUFEN? Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent und vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Ebene – traumhaft schöner Blick! EURBingen 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

• Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG •• Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG • Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge •• Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung • Eigentumswohnungen •• Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke • Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜR FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. JanImmobilien Rickel Immobilien 06721-4919847 Jan Immobilien FaxRickel 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KGWolfskaut An GmbH der Wolfskaut 3 An der 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien An derWolfskaut Wolfskaut An der 3 55411An Bingen am Rhein 55411 Bingen der Wolfskaut 3 am Rhein 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FÜRUMUMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:


6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Stefan George Jahrestagung Die Tagung beginnt am Samstag, 4. November, 11 Uhr, und endet am Sonntag, 5. November, 12 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es können auch nur einzelne Vorträge besucht werden. Weitere Infos unter www.stefan-george-gesellschaft.de.

„Bauer unser“ Am Dienstag, 10. Oktober, 20.15 Uhr, und Mittwoch, 11. Oktober, 19.30 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino den Film „Bauer unser: Billige Nahrung – teuer erkauft“ bei freiem Eintritt in Kooperation mit dem Lehr- und Versuchsbetrieb der TH. Im Anschluss an den Film gibt es die Möglichkeit zum Filmgespräch mit Mitarbeitern/Studierenden der TH. Außerdem werden Hofführungen am St. Wendelinhof auf dem Rochusberg angeboten, zu denen wir um Anmeldung bitten unter event@kikubi.de. Folgende Termine sind bisher geplant: Mittwoch, 11. Oktober, 16 Uhr, und Samstag, 14. Oktober, 14 Uhr.

NABU Wie Klimaerwärmung, Treibhausgase, Energieerzeugung und Nachhaltigkeit zusammenhängen, erläutert NABU-Mitglied Joachim Krowas in seinem Vortrag am Freitag, 20. Oktober, 19 Uhr, im Naturschutzzentrum Rheinauen. Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Frauenfrühstück Am Donnerstag, 5. Oktober, 9 Uhr – 11 Uhr, stellt Petra Urban beim Frauenfrühstück im Hildegard-Forum ihr neues Buch vor. Am Donnerstag, 2. November, 9 – 11 Uhr, ist Nicole Gergen zu Gast. Sie referiert zum Thema: „Die Macht unserer Gedanken“.

Offene Weinverkostung Büdesheim. In diesem Jahr lädt der Kerbeclub vor der offiziellen Eröffnung der Kerb auf dem Rathausplatz am Freitag, 6. Oktober, zu einer offenen Weinverkostung ein. Sie findet statt von 18.30 Uhr bis 22 Uhr im Hof des Christophorushauses in der Burgstraße 39. Zur Verkostung kommen 18 Weine der in der Burgstraße ansässigen Winzer. Abgerundet wird die Präsentation der Weine durch Kunst sowie Geschichte und Geschichtchen von Büdesheims ältester Straße. Karten zu 20 Euro gibt es bei Luise Lutterbach, luise.lutterbach@gmail.com sowie beim Kerbeclub Büdesheim.

Bingen-Dromersheim Eisweinhalle Sonntag 08. Oktober 11 bis 17 Uhr AKTUELL

KW 40 | 4. Oktober 2017

Rundgefragt: Tag des Tieres & Herbstmarkt am 8. Oktober in Dromersheim Bingen (sh). Am zweiten Sonntag im Oktober verwandeln sich die Eisweinhalle und das dazugehörige Außengelände von 11 -17 Uhr bereits zum dritten Mal in einen Herbstmarkt mit Künstlerständen sowie zahlreichen

Infoplätzen rund ums Tier. Vor zwei Jahren wurde dieses Event vom ehemaligen Kindersachenbasarteam ins Leben gerufen. Heute ist M.u.T. der Veranstalter und viele engagierte Tierfreunde aus Dromersheim helfen

mit. Aus der Rhein-Nahe Region präsentieren sich kleine und große Anbieter mit ihrem Programm und ihren Produkten. Die Neue Binger Zeitung hat im Vorfeld bei den Organisatoren und Teilnehmern rundgefragt.

Markt- und Künstlerstände, großes Rahmenprogramm, Torsten Weyerhäuser, Monika Göttler, Vorsitzende M.u.T. Infostände Vorstand rundM.u.T.um Haustiere, Aquaristik und Pferd; Eventmanager Als Vorsitzende des Tierschutzvereins Mensch und Tier Bingen, RheinFür dasDie leibliche Wohl ist bestens gesorgt. gute Resonanz von Besuhessen-Naheland e.V. (M.u.T.) bin chern und Ausstellern zeigt, begeistert über die positive ReWeitere Infos www.mut-bingen.deichsonanz dass wir mit dieser Kombiveranbei den Besuchern der verstaltung den richtigen Weg gegangen sind. Die Ausstellungsfläche teilen sich über 60 Aussteller rund ums Tier und Kunsthandwerk. Besonders freut mich, dass auch Vereine aus Dromersheim die Besucher mit Leckereien verwöhnen und damit M.u.T. unterstützen. Auch der Nachfrage nach veganer Kost kommen wir in diesem Jahr mit einem veganen Foodstand nach.

gangenen Veranstaltungen. Die auf die Tierwelt fachbezogenen Marktstände und die vielfältigen weiteren Angebote sind das Markenzeichen dieses Herbstmarktes. Hinzu kommt, dass auch an das leibliche Wohl der Besucher gedacht wurde. In zahlreichen Gesprächen ist deutlich geworden, welche Wertschätzung die Tierschutzarbeit bei den Menschen genießt. An dieser Stelle möchte ich den Organisatoren und allen Helfern im Namen des Vereins M.u.T. ganz besonders danken.

Zugunsten: Tierschutzverein Mensch und Tier

Bingen am Rhein, Rheinhessen-Naheland e.V.

Jutta Dickescheid, Standbestückerin und Tierfreundin aus Dromersheim

Volker Schmitt, OVR Vorsitzender und Kassierer der KKM Dromersheim

Ich freue mich über eine so tolle Veranstaltung zur Unterstützung des Tierschutzvereines M.u.T.. Gerne unterstütze ich das Orga-Team vom ersten Tag an in der Auswahl der Stände und bin mit einem eigenen Stand dabei. Leider habe daher nicht die Möglichkeit, das vielfältige Rahmenprogramm zu genießen. Aber die vielen Besucher an diesem Tag sprechen für sich. Wenn ich andere Märkte besuche, werde ich öfters auf den „Tag des Tieres & Herbstmarkt“ angesprochen. Das Interesse ist groß, was mich freut. Dieser besondere Tag ist auch ganz nebenbei eine Aufwertung für den Geburtsort des Eisweins.

Thomas Kreck-Hövel, Evangelisches Diakoniewerk Zoar, Heidesheim Inklusive Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Behinderung, vernetzt in der Region und vernetzt mit dem Tierschutzförderverein M.u.T. - da ist es selbstverständlich, dass die Zoar-Werkstätten Heidesheim sich mit einem Verkaufsstand am „Tag des Tieres & Herbstmarkt“ beteiligen. Wir freuen uns, mit attraktiven Eigenprodukten aus Holz und Keramik sowie unserer Schmuckkollektion alle Besuchergruppe ansprechen zu können. Gerne heißen wir Sie auch in unserem Werkstattladen willkommen, Binger Straße 46 in Heidesheim.

Als die Anfrage an unseren Verein herangetragen wurde, dass M.u.T. in Dromersheim eine Veranstaltung unter dem Motto „Tag des Tieres & Herbstmarkt“ durchführen möchte, waren wir sofort bereit, diese Veranstaltung zu unterstützen. War es im ersten Jahr eine Präsentation, was ein Musikverein für Möglichkeiten bietet, so ist es seit letztem Jahr die Unterstützung im Angebot von Speisen und Getränken (Oktoberfestschmankerl). Mit dem Reinerlös können wir M.u.T. sinnvoll unterstützen sowie unsere eigene Jugend fördern.

Kurz und knapp 11.00 Uhr 11.45 Uhr 12.45 Uhr 13.30 Uhr

Öffnung mit Anschnitt der Original Dromersheimer Eisweintorte Demo zur 1. Hilfe am Hund Rallye Obedience des Agilityteams Secco´s Ingelheim e.V. Modenschau für Zwei- und Vierbeiner von Frollein Wunderbar Hundeprämierung (Anmeldung am M.u.T.-Stand, max. 20 Teilnehmer) Vorführung Hundeschule Rudelfamilie Ökumenische Tiersegnung Ziehung der Hauptgewinne des Glücksrads

Bingen-Dromersheim Eisweinhalle 15.30 Uhr 16.00 Uhr 16.30 Uhr Sonntag 08. Oktober Die Erlöse und Spenden an 11dieses bisTages17gehenUhr 14.30 Uhr

„Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen am Rhein, RheinMarkt- und Künstlerstände, großes Rahmenprogramm, hessen-Naheland e.V.“.

Infostände rund um Haustiere, Aquaristik und Pferd;

Für dasTierschutzverein leibliche WohlM.u.T. ist bestens gesorgt. Weitere Infos zum auf www.mut-bingen.de Weitere Infos www.mut-bingen.de

Zugunsten:


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 7

Zur Herbstzeit etwas traditionelles kochen —

AM BRÜCKENTAG (2. OKT., TAG D. DT. EINHEIT) GANZTÄGIG GEÖFFNET!

Rheinhessische Lieblingsgerichte

gültig vom 30. September bis 13. Oktober 2017

AB SOFORT WIEDER Leberknödel/-masse

Wir empfehlen:

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Rinderroulade gefüllt mit Zwiebeln und Dörrfleisch oder natur Sauerbraten nach rheinhessischer Art, eingelegt mit Lorbeerblätter und Nelken Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche Rindergulasch natur oder pfannenfertig gewürzt mit Paprika Rindswurst GOLD prämiert Fleischwurst GOLD prämiert Aufschnittwurst nach ihrer Wahl

100 g........... 1,29 € 100 g .......... 1,19 € 100 g........... 0,84 € 100 g........... 1,09 € 100 g........... 0,99 € 100 g........... 0,89 € 100 g........... 1,49 €

Mo., Di. Mi. frisch zubereitet. – Anzeige –

Feuchte Wände im Keller oder Wohnbereich? Schimmel oder Ausblühungen? Sanieren mit 25 Jahren BKM.MANNESMANN-Garantie

N

Die BKM.MANNESMANN AG löst ahezu jeder Hausbesitzer wird irgendwann mit nassen Probleme mit feuchten Wänden zuverWänden im Keller oder Wohn- lässig. Von innen, ohne auszuschachten. Das System und die Produkte der bereich konfrontiert. BKM.MANNESMANN AG sind techDurch Feuchtigkeit in Wänden entnologisch revolutionär. Die Wände stehen Schimmel, Ausblühungen, werden trocken, bleiben garantiert atSalpeter und Abplatzungen, die Baumungsaktiv und das Mauerwerk erhält substanz wird angegriffen. Besteht seine natürliche Fähigkeit zur Wärmedas Problem schon länger und bleibt dämmung zurück. unbehandelt, wird die Wohnqualität eingeschränkt. Gesundheitliche Folgen Die Wirksamkeit der in Deutschland hergestellten Produkte wurde von der sind nicht auszuschließen. Höhe: 320mm/ Der WertBreite/ der Immobilie wird230mm dadurch staatlichen Materialprüfungsanstalt PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 nachhaltig gemindert. Stichwort: Neueröffnung nach UmzugNordrhein Westfalen bestätigt.

Auftragsnummer: 9490652_10_1 Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 Rubrik: 1093 Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

Die BKM.MANNESMANN AG gibt 25 Jahre Hersteller-Garantie auf diese Wirksamkeit. Unser traditionsreicher Name steht für 125 Jahre deutsche Industriegeschichte. Sie sind Hausbesitzer und haben Probleme mit Feuchtigkeit im Keller oder im Wohnbereich? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir vereinbaren mit Ihnen einen Termin zur Schadensanalyse. Dieser Service ist für Hausbesitzer kostenlos, ob es anschließend zum Auftrag kommt oder nicht.

Ihr Partner und Stützpunkt der BKM.MANNESMANN AG vor Ort: .. .. BKM.Bautenschutz GmbH Am Guldenbach 45 55494 Rheinböllen

06764 .749 50 23 info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-bautenschutz.de

R

GEGENÜBE OASE UND Z L A S R E D EN DIREKT NEB ER-RUMPF. VON KRUG

Gold

in e F f u anka

NEU IN

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

N BINGE

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

Gold

AKTION

5%

mehr Bargeld

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Energieberater Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden statt: In Bingen am Dienstag, 17. Oktober, 13.30 – 17.15 Uhr, Ämterhaus, Rochusallee 2. Voranmeldung: Tel. 06721-184-259. In Stromberg am Freitag, 3. November, 10 – 13 Uhr, Paul-Schneider-Haus (Tourist-Information, Eingang im Hof), Binger Str. 3a. Voranmeldung: Tel. 06724-93330.

KW 40 | 4. Oktober 2017

Dr. Richarda Müller ist neue Schulleiterin an der Higa Papierbrieftauben überbringen Botschaften / Wichtiger Tag für die Schulgemeinschaft

Seniorenkreis Am Freitag, 6. Oktober, 15 Uhr, findet in der Kapuze der Seniorenkreis statt. Bei Kaffee und Kuchen werden im Rahmen des Erzählcafés Herbstlieder mit der Sängerin Claudia Schilz gesungen. Der Eintritt ist frei. Der Seniorentreff findet regelmäßig am 1. und 3. Freitag in der Kapuze in der Kapuzinerstr. 16 (gegenüber Kapuzinerkirche) statt.

Exkursion Am Samstag, 14. Oktober, findet im Rahmen des Programms „Mit Hildegard durch das Jahr“ der Stadt eine Exkursion nach Trier statt. 8.30 Uhr: Busfahrt nach Trier (Treffpunkt TI). Kosten: 45 € (bei einer Gruppenanmeldung ab 5 Personen bekommt jede Person 5 € Rabatt). Busfahrt, Eintrittsgelder, Mittagessen á la carte inklusive, Getränke exklusive. Anmeldung erforderlich bis 6. Oktober, TouristInformation, Tel. 06721-184-205 oder 206, E-Mail: tourist-information@bingen.de.

KerbeFrühschoppen Büdesheim. Am Kerbesonntag, 8. Oktober, lädt die katholische Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt, zum Kerbe-Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück ein.

Theaterbus Region (red). Am Donnerstag, 26. Oktober, fährt der Theaterbus in das Staatstheater Wiesbaden zur Ballettaufführung „Eine Winterreise“. Nutzen Sie den Busservice und lassen Sie sich bis vor das Staatstheater fahren, kein Stress, keine Parkplatzsuche. Nach der Vorstellung steigen Sie dort wieder ein. Die Zustiegsmöglichkeiten für die Rheinhessen-Kulturlinie I sind von Weiler, Bingerbrück und Bingen über Kempten, Gaulsheim, GauAlgesheim, Ingelheim und Heidesheim. Verbindliche Reservierungen sind erforderlich im Gruppenbüro unter Tel. 0611-132 300 oder per Mail an gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de.

Eine Pflanze, geschmückt mit Brieftauben aus Papier und mit individuellen Botschaften, schenkten die Schülerinnen der Schulleiterin Dr. Richarda Müller. Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Zwei Jahre lang war die Schulleiterstelle an der Hildegardisschule (Higa) vakant. Seit dem 1. April wurde sie kommissarisch von Dr. Richarda Müller geleitet. Am vergangenen Montag wurde die Pädagogin offiziell in das Amt eingeführt. Zuerst bei einer Eucharistiefeier in der Basilika und anschließend in einer Feierstunde mit geladenen Gästen und Schülerinnen. „Es ist ein wichtiger Tag für die Schulgemeinschaft“, sagte Werner Kettel, stellvertretenden Leiter des Schulverbandes von BBS und Hildgardisschule. Fast alle Binger Schulen waren vertreten. Und Bingen sei ein gutes Terrain für Frauen an der Schule. „Fast alle Binger Schullei-

tungen sind in Frauenhand“, erinnerte er daran, dass nur zwei Schulen von Männern geführt werden. Mit der Übernahme der Schulleitung habe für die Gymnasiallehrerin eine Wanderung begonnen. Ein Weg an einer Schule, bei der die heilige Hildegard Namenspatronin ist. Der auch mal steinig sein kann und zu einer Kräuterwanderung wird. „Bei Richarda Müller sind die Schülerinnen die Hauptpersonen und stehen im Vordergrund“, sagte Ordinariatsdirektorin Dr. Getrud Pollak in der guten Stube der Higa. „Hier werden Mädchen ausgebildet, um im Leben bestehen zu können“. Dafür stehe die jetzige Schulleiterin, die

ehrenamtlich in der katholischen Kirche tätig ist und an der Higa Latein in der 11. Klasse unterrichtet. Die Erwartungen an die Schulleiterin seien groß, an einer Schule mit 1.200 Schülerinnen. „Es führt zu Veränderungen im persönlichen Alltag“, richtet Christian Ahrens als stellvertretender Schulleiter das Wort an Richarda Müller. Es würden viele spannende Gespräche auf sie zukommen. Mit Kollegen, Eltern und Schülerinnen. Den Reigen der Redner, die ein Grußwort sprachen, eröffnete Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham. Für den Kreis sei die Higa eine großartige und wichtige Schule. Für Bürgermeister Ulrich Mönch ist die Hil-

degardisschule mit ein Teil des städtischen Lebens und fest mit der Stadt verbunden. Bingen habe ein hervorragendes Schulangebot, von der Grundschule bis zur TH. „Was verleitet einen Menschen zu der Wahnsinnstat, eine Schule zu leiten“, fragte humorvoll der Schulleiter des bischöflichen Williges-Gymnasiums Dr. Roman Riedel. Am schnöden Mammon könne es nicht liegen. Es seien die neuen Wahrnehmungen der schulischen Entwicklungsmöglichkeiten. „Leitung bedeutet auch Verantwortung. Öffnet aber auch neue Horizonte.“ Die Schulleiterin des Stefan-George-Gymnasiums bot der neuen Schulleiterin an, die gute Partnerschaft fortzuführen. „Ein Telefonanruf oder eine Mail reichen.“ Weiter Grußworte sprachen Georg Ehrmann (Deutscher Altphilologenverband), Pfarrer Thomas Winter und für Pfarrer Oliver Zobel dessen Tochter, Matthias Pohl (Schulelternbeirat) und Michaela Hauck als Vertreter der Mitarbeiter. Die Schülerinnen schenkten ihrer Schulleiterin ein Pflanze „als Zeichen der Vorfreude und Verbundenheit“. Geschmückt wurde sie mit Brieftauben aus Papier, die individuelle Botschaften enthalten, „wenn Ihnen alles über den Kopf wächst“. Und zu guter Letzt hatte dann auch Richarda Müller das Wort: „Was für eine tolle Schule.“ Die 53-jährige Mutter freut sich auf neue und interessante Aufgaben an der Schule, die ein Ort ist, an dem man sich gerne aufhält.

Dr. Richarda Müller unterrichtete 14 Jahre Deutsch und Latein am Rabanus Maurus-Gymnasium in Mainz und war als Regionale Fachberaterin für Latein tätig, bevor sie zum Studienseminar Bad Kreuznach wechselte, wo sie seit fünf Jahren als Fachleiterin in Deutsch für die Ausbildung der Referendarinnen und Referendare Verantwortung trägt. In der Führung der katholischen Mädchenschule sieht die künftige Leiterin eine spannende, verantwortungsvolle Aufgabe mit wichtigen pädagogischen Entfaltungsmöglichkeiten und entsprechendem Handlungsspielraum.

Stefan-George-Gymnasium und Hildegardisschule beim Punkmusical „Global Playerz“ zeigte Stück zum Thema Globale Gerechtigkeit und Fair Trade Bingen (red). Auf Einladung der Fair-TradeStadt Bingen sahen die 5. Klassen des StefanGeorge-Gymnasiums und die 6. und 7. Klassen der Hildegardisschule am Mittwoch das mit dem Deutschen Fair Trade Award 2016 in Bronze ausgezeichneten Punkmusical „Global Playerz“. Das Stück wurde vom „Verein Künstler für Gerechtigkeit e.V.“ aus Witten gespielt und stellte das komplexe Thema „Globalisierung, Verantwortung und Fairtrade“ auf jugendgerechte Weise dar. Es machte den rund 400 Schülerinnen Mut und Lust, sich selbst aktiv und kreativ für die gute Sache des Fairen Handels einzusetzen. Foto: Stadt


Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Angebote gültig bis 07.10.2017

Nutella

1 kg = 3.62 750 g + 75 g gratis

23

9979

Mit dem Kauf von Für 50 Cent kaufen und Gutes tun: te in Ihrer Region. Projek e sozial Sie tützen unters en Schaumküss

Globus Rohesser

Spanischer Paprika rot

nach westfälischer Art je kg

KL I, 1 kg = 1.76 500 g Beutel

77

0

Ehrmann Almighurt

Dallmayr Prodomo Verschiedene Sorten, 1 kg = 7.70 je 500 g

00

35

Coca-Cola Limonade

Volkssenseo Padautomat HD6554/69

88

4090

Verschiedene Sorten, aus Allgäuer Milch, 100 g = 0.22 je 150 g

8579

3359

Verschiedene Sorten, je 12 x 1 l-PET-Flasche, 1 l = 0.65 + Pfand 3.30 je Kiste

Senseo® Kaffee-BoostTechnologie für noch mehr Aroma, Kaffeestärkewahl, Crema Plus

711

77

5479

Höchstabgabemenge: 40 10 Kisten

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

9999

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Auch erhältlich: Entkalker HD 7011 100 g = 3.50, 4 x 50 g, 6.99 (7.99)

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 07.10.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r P Die i e r e g z t e m h c a F der Gebacken, am Stück 1kg

28 90 30

Rinderfilet

vom Jungbullen je kg auch erhältlich:

90 FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

Globus Fleischkäse*

Mittelstück je kg

34

9090

100g

5

8

FACHMETZGEREI

Globus Lachsschinken 100g

1

69

ch rei Fa zge et m

5090

FACHMETZGEREI

Globus Landjäger

vom Jungbullen

90

ch rei Fa zge et m

55

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

1,2 kg 1 kg = 4.16

8

90

90

10 Stück Hausmacher Bratwurst

je kg

Rouladenpfanne

ch rei Fa zge et m

7

Putengeschnetzeltes Asia

ch rei Fa zge et m

vom Schweinerücken je kg

ch rei Fa zge et m

Wiener Rahmbraten

FACHMETZGEREI

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 07.10.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r Die P n e k e h t e h c s i r F unseren 500g

0

99

pro Stück

Kabeljaurückenfilet

aus MSC-zertifizierter Fischerei gefangen im Nordostatlantik 100g

00

0

1

Viktoriaseebarschfilet

Landliebe Haltbare Landmilch

Eisbergsalat

5999

1

49

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

99

KL I

1,5 % Fett oder 3,8 % Fett je 1 Liter

01

7915

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

& st se Ob mü Ge

hsc Fi eke th

aus Binnenfrischerei in Tansania 100g

59

hsc Fi eke th

Kohlrabi

& st se Ob mü Ge

se Kä eke th

Holländischer Schnittkäse 48% Fett i. Tr. 100g

mit feinsten Rohstoffen in unserer Konditorei hergestellt eine ganze Torte, 930g

9

50

Gouda jung

Sachertorte

er st i ei re M cke bä

er st i ei re M cke bä

Geburtstagsbrot Urbrot

0

59

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Ausbau der Hitchinstraße

KW 40 | 4. Oktober 2017

Stadtratsfraktionen kritisieren Stadtbuskonzept

335.000 Euro für die Herstellung der Gehwege Gebührenordnung für Parken geändert / Nachtragshaushalt verabschiedet Bingen (red). Die Stadt erhält für den Ausbau der Gehwege in der Hitchinstraße (L 417) in-Büdesheim eine Zuwendung in Höhe von 335.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitteilte. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird in den nächsten Tagen den förmlichen Bewilligungsbescheid versenden. Der Vollausbau der Hitchinstraße erfolgt vom Kreisverkehrsplatz (ARAL-Kreisel)/Schultheiß-Kollei-Straße bis zur Dromersheimer Chaussee/Saarlandstraße und wurde bereits Mitte März dieses Jahres begonnen. Der Gehwegausbau ist Bestandteil des gemeinschaftlichen Ausbaus der

großzügige Förderungen verschiedener Projekte durch Bund, Land und Kreis. Für Michael Stein sind die Mehrausgaben für notwendige Maßnahmen zukunftsweisend und notwendig. Die Projekte seien bereits beschlossen. Auch mit den Stimmen der SPD. Michael Hüttner wies darauf hin, dass viele Maßnahmen mit Unterstützung des Lands finanziert würden. „Fehler, die gemacht wurden, können wir nicht mittragen“, signalisierte er, dem Nachtrag nicht zuzustimmen. Auch FDP und FWG stimmten dem Zahlenwerk nicht zu.

Ortsdurchfahrt von Büdesheim und wird vom Land mit 60 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert. An dem Gesamtprojekt sind weiterhin beteiligt das Land Rheinland-Pfalz für den Ausbau der Fahrbahn (L 417), die Stadt Bingen für die Gehwege und der Landkreis Mainz-Bingen als Träger der Kreisstraße (K) 9 beim Umbau des Knotenpunkts Hitchinstraße/Saarlandstraße/ Raiffeisenstraße (K 9). Durch den Ausbau der Ortsdurchfahrt wird die Verkehrsinfrastruktur an die heutigen verkehrlichen Anforderungen angepasst und nachhaltig verbessert.

Gedanken zum Oktober

Zwischen Kyrie und Currywurst Wissen Sie, was eine Currywurst mit Religion, gar mit dem Christentum zu tun hat? Ich finde, man kann da durchaus manche Gemeinsamkeit finden. Zunächst mal ganz banal: dem einen schmeckt’s dem anderen nicht, und manche lehnen Wurst grundsätzlich ab. Wie in der Religion: Die einen sind bei der Religion auf den Geschmack gekommen, andere lehnen sie grundsätzlich ab. Interessant ist auch die Zusammensetzung der Currywurst: Da ist die Wurst vom Schwein oder vom Rind aus der Region; das Gewürz aus Indien, die Tomaten aus Italien, der Ketchup aus den USA, die Pommes dazu aus Belgien, das Salz aus dem Himalaya und so weiter: Da steckt die ganze Welt in so einer Wurst. Currywurst meets Katholische Weltkirche, denn auch die hat ja in sich Einflüsse aus der ganzen Welt vereint: Römische Riten und afrikanische Erzählungen; Gebete, die im Nahen Osten entstanden sind, und griechische Wörter wie etwa das Wort „Kyrie“ für „Herr“. „Zusammen sind wir... - Weltkirche“, könnte man in Anlehnung an das Motto zum „Tag der Deutschen Einheit“ in Mainz sagen. Auch beim großen Fest zum 3. Oktober war ja mancher zwi-

schen „Kyrie“ und „Currywurst“ hin und her gerissen: der ökumenische Gottesdienst im Dom – und draußen die Festmeile. Essen und Trinken gehören bei der Kirche und beim Feiern ohnehin zusammen: Keine Wallfahrt ohne zünftige Einkehr – im doppelten Wortsinn! - Und kaum ein Pfarrfest, keine Rochuswallfahrt ohne Currywurst. Und dann gibt es da ja noch das Lied von Herbert Grönemeyer, mit dem er die Currywurst besingt: „Geh’se inne Stadt, was macht dich da satt?“ Na? – richtig, die Currywurst! Zumindest bei Herbert Grönemeyer. Aber: Was macht wirklich satt, was brauche ich zum Leben? Wo finde ich Heimat, auch in einer fremden Stadt? - Für die Besucher vom „Tag der Deutschen Einheit“ ganz aktuell, und nicht nur für sie. Heimat – angekommen sein, satt sein: Das geht noch weiter: im Leben und dann auch im Sterben, gerade auch, wenn’s da mal so richtig und nicht nur sprichwörtlich ‚um die Wurst‘ geht? Was macht mich wirklich satt? In einem der bekanntesten Psalmen, einem Gebet, heißt es: „Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. (…) Er stillt mein Verlangen; (…) Du deckst mir den Tisch (…) du füllst mir reichlich den Becher.“ Es bleibt die Frage: Was stillt den Hunger nach Leben wirklich? Currywurst – oder Religion? Oder beides, je auf eigene und unterschiedliche Weise? Was stillt meinen Lebenshunger? Ihre persönliche Antwort können Sie sich ja mal auf der Zunge zergehen lassen. Foto: privat Michael Kinnen Dipl. Theologe

Bingen (dd). Sah es in der Stadtratssitzung so aus, dass der Nachtrag zum Wirtschaftsplan durch gewunken werde, der wurde eines anderen belehrt. Die Fraktionen nutzten den Tagesordnungspunkt, insbesondere den Betriebszweig Verkehrsbetrieb, um das Stadtbuskonzept in Frage zu stellen. Den Reigen eröffnete Wolfgang von Stramberg (FWG). Zwar werde die FWG dem Wirtschaftsplan zustimmen, aber nicht den Zahlen für den Verkehrsbetrieb. Einsparungen im Busverkehr seien nicht zu erreichen. „Hier hat der Dezernent versagt“, stellte das Stadtratsmitglied lakonisch fest. Neubaugebiete würden abgehängt, Klientelpolitik betrieben. Der Wirtschaftsplan werde durch die Dividenden von RWE geschönt. 130.000 Euro fließen vom Energieriesen in die Stadtkasse. Die anderen Fraktionen nahmen den Ball auf.

men von SPD, FWG und FDP dem Nachtrag zum Wirtschaftsplan zugestimmt. Mehr als ein reines Zahlenwerk sei der Nachtragshaushalt. „Er ist Ausdruck, dass sich in unserer Stadt was dreht, dass Entwicklung stattfindet und nachhaltig investiert wird“, so Oberbürgermeister Thomas Feser in seiner Etatrede. Nachdem das Kulturufer erfolgreich entwickelt wurde, werde nun die Innenstadt in Angriff genommen. Zwar steige der Fehlbetrag um 800.000 Euro, könne aber mit dem positiven Jahresergebnis der vergangenen Jahren kompensiert werden. Durch die günstige wirtschaftliche Lage fließen fast eine Viertel Million Euro der Einkommensteuer und Umsatzsteuer in die Stadtkasse. Die Hundesteuer sei keine Bagatellsteuer. Immerhin werde mit 125.000 Euro gerechnet. Städtische Immobilien sollen verkauft werden.

So bedauerte Roland Böse (Grüne) die Verzögerung: „Wir hätten das Buskonzept auch gerne vom Tisch gehabt.“ Sparen und Qualität abbauen gehe nicht. Auch für Philipp Staudinger (SPD) ist die geplante Einsparung Illusion. Gespart werden könne nur durch Leistungseinschränkungen, war die Meinung von Peter Eich (FPD). „Es bleiben zu lassen ist das Beste.“ Michael Stein (CDU) wies darauf hin, dass Einsparungen und Änderungen im Busfahrplan von dem Gutachter ins Spiel gebracht wurden. Dezernent Jens Voll konnte sich zu den Vorwürfen nicht äußern. Er nahm an der Stadtratssitzung nicht teil. Letztendlich wurde gegen die Stim-

Nach Abzug der Mieteinnahmen verbleiben 345.000 Euro bei der Stadt. Mehrausgaben bei den Personalkosten in der integrativen Kindertagesstätte von 471.000 Euro, die Wiederherstellung des Morgenbachtals (185.000 Euro) und die Vorfinanzierung der Erschließungskosten für das Baugebiet Bubenstück von 850.000 Euro machten einen Nachtrag erforderlich. Der Schuldenstand wird am Ende des Haushaltsjahres 2018 rund 57,6 Millionen Euro betragen. Durch Verpflichtungsermächtigungen von fast 35 Millionen Euro sei in den kommenden Jahren mit einem Kreditaufnahme von 9 Millionen Euro zu rechnen. Ausdrücklich bedankt sich Feser für

Wie nicht anders zu erwarten, wurde der Einwohnerantrag zur Verbesserung der Parkplatzsituation in der Innenstadt auch im Stadtrat abgelehnt. Erreichen wollte die Bürgerinitiative, dass die Unterscheidung von Bewohnern und Nichtbewohnern sowie die Kfz-Bindung aufgehoben würden, Dauerparktickets auch auf andern Parkflächen gälten und das Monatsticket 28 Euro koste. Auf dem Naheparkplatz, Gerbhausparkplatz, am Fruchtmarkt und Rheinkai solle das Parken an Samstagen gebührenfrei sein. Beschlossen wurde die Änderung der Gebührenordnung für die Erhebung von Parkgebühren. Danach wird der Tarif für Dauerparker für Parkplätze nördlich der Bahnlinie von 44 Euro auf 28 Euro pro Monat gesenkt. Der Tarif für Dauerparker (Bewohner der Innenstadt, kennzeichenbezogen) südlich der Bahn wird von 44 Euro auf 40 Euro pro Monat gesenkt. Der Nahe-Parkplatz wird ab Höhe Zehnthofstraße in Richtung Schlossbergstraße zusätzlich freigegeben für Bewohner der Innenstadt mit Dauerparkticket (40 Euro). An der Nahe werden zehn Parkplätze mit Parkscheibenregelung (max. zwei Stunden) eingerichtet. An Samstagen endet die Gebührenpflicht südlich der Bahn bereits um 13 Uhr. Die Parkplätze am Verkehrsamt sowie im Rheinkai werden für Bewohner der Innenstadt mit Dauerparkticket (40 Euro) freigegeben. Auf den Parkplätzen in der Rochusallee und auf dem Alten Friedhof wird das Parken für Bewohner der Innenstadt mit Dauerparkticket (40 Euro) ermöglicht. Gefördert wird der Neubau für ein NABU-Zentrum Rheinauen von der Stadt mit 380.000 Euro, jedoch maximal mit 20 Prozent der tatsächlich entstanden Kosten. 2,1 Millionen Euro soll der Neubau kosten.


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 13

Im Kreislauf des Lebens Hochzeiten 15.09.2017, Corinna Ute Fleischer und Sebastian Rüdiger Tonollo, Waldstraße 10, 55411 Bingen am Rhein 15.09.2017, Stefanie Veith und Joachim Doderer, Dr.-JohannesKohl-Straße 9, 55411 Bingen am Rhein

Sterbefälle 30.08.2017, Josef Schwan, Hunsrückstraße 40, 55595 Hargesheim

10.09.2017, Anna Maria Elisabeth Frankot geb. Hanß, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen am Rhein

06.09.2017, Christa Hermine Göbel geb. Schmidberger, Stromberger Straße 36 b, 55411 Bingen am Rhein

11.09.2017, Susanna Hemmkeppler geb. Laufersweiler, Brömserstraße 1, 55411 Bingen am Rhein

08.09.2017, Sylwia Jolanta Korpalska-Winter geb. Korpalska, Richard-Wagner-Straße 96, 55543 Bad Kreuznach

11.09.2017, Wilhelmine Josefine Kitzinger geb. Werle, Schloßbergstraße 3, 55411 Bingen am Rhein

09.09.2017, Hildegard Therese Eckes geb. Gilsdorf, Naheweinstraße 6, 55425 Waldalgesheim

13.09.2017, Ursula Weber geb. Spiegel, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen am Rhein

Unser Herz will Dich halten, unsere Liebe Dich umfangen. Unser Verstand muss Dich gehen lassen, denn Deine Kraft war zu Ende und Deine Erlösung war eine Gnade.

Gertrud Engelhardt geb. Jung

In stiller Trauer Matthias, Lars und Sara Rümmelsheim im Sept. 2017 Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 6. Okt. 2017 um 14.30 Uhr auf dem Friedhof in Rümmelsheim statt.

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Ein langes, erfülltes Leben mit guten und schmerzhaften Zeiten ist zu Ende gegangen. In Liebe und tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem treusorgenden Vater, Schwiegervater, lieben Opa, Uropa, Onkel und Cousin

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Walter Hartmann * 24.07.1931

Und immer sind die Spuren deines Lebens da. Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Sie werden uns immer an dich erinnern.

29.09.2017

Für immer in unseren Herzen: Elke und Peter mit Chiara Benedikt und Sabrina mit Lennox Carolin und Simon

Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

Mitfreuen?

Traueranschrift: Elke Krancher, Kurmainzstraße 11, 55411 Bingen Die hl. Messe findet am Donnerstag, dem 05.10.2017 um 9:30 Uhr in der kath. Pfarrkirche St. Peter und Paul in Bingen-Dromersheim statt. Die Beisetzung erfolgt anschließend von der Friedhofskapelle aus.

Mittrauern?

Trösten?

Gratulieren?

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung

Diamantene Hochzeit im Hause Muders Bei Auftritt des Musikvereins kennen gelernt

Kreisbeigeordnete Hartmann-Graham, Beigeordneter Heinz, Ortsbürgermeister Wagner sowie Beigeordneter Fahl wünschten dem Ehepaar Muders alles nur erdenklich Gute. Foto: Verbandsgemeinde

Niederheimbach (red). Seit 60 Jahren sind sie ein Paar. In Niederheimbach haben Anneliese und Walter Muders das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert. Ein ganz besonderer Freudentag, den das Jubelpaar begehen durfte. Die zweite Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham gratulierte für den Landkreis Mainz-Bingen und überbrachte auch die Glückwünsche von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Für die Verbandsgemeinde RheinNahe wünschte in Vertretung des Bürgermeisters der zweite Beigeordnete Walter Heinz dem Jubelpaar alles Gute. Ortsbürgermeister Heinz Wagner und der Beigeordnete Dietmar Fahl schlos-

sen sich mit ihren Glückwünschen der Bürgerschaft von Niederheimbach an. Beide lernten sich 1953 bei einem Auftritt des Niederheimbacher Musikvereins in Halsenbach, bei dem Walter mitwirkte, kennen und lieben. Die Hochzeit wurde 1957 gefeiert. Walter Muders verdiente sein Geld zuerst bei der NSM, Anfang der 70-iger Jahre wechselte er als Mechaniker zur Deutschen Bundesbahn. Dort stellte er in den Bahnhöfen z.B. Fahrkartenautomaten und Schließfächer auf und reparierte diese bei Bedarf. 50 Jahre berichtete er für die Allgemeine Zeitung und auch kurz für die Rhein-Zeitung als nebenberuflicher Redakteur über lokales

Geschehen aller Art im Ort. Seit Herauskommen der Telefonkarten bis zu deren Verschwinden sammelte er diese und ist heute noch leidenschaftlicher Sammler von Briefmarken aller Art. Doppelstücke schickt er nach Bethel. Anneliese Muders brachte 1959 den Sohn Uli zur Welt, der heute als Pädagoge das Lehrfach Kunst in einer Darmstädter Schule lehrt. Sie engagierte sich im Ehrenamt in der katholischen Frauengemeinschaft im Vorstand und hielt dort auch gerne Vorträge bei der Frauenfassenacht. Zudem gehörte sie viele Jahre dem Vorstand der Frauen-Gymnastikgruppe an und war dort auch lange im Vorstand tätig.


Willkommen auf der Biddesemmer Kerb Freitag, 6. Oktober bis Montag, 9. Oktober

Büdesheimer Kerb auf dem neuen Rathausplatz Die Bagger sind weg und der neue Büdesheimer Rathausplatz erstrahlt in seinem neuen, modernen Gewand. So kommt es nun, dass der Kerbe Club wieder mit der, weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannten, Kerb zu seinem Ursprungsort, in die Ortsmitte, zurückkehrt. Die Kerbeburschen und Kerbemädels des Kerbejahrgangs 97/98 freuen sich auch auf den neu gestalteten Platz und haben sich bei den Vorbereitungen zur Kerb, neben ihrer eigenständig organisierten Kerbeparty, engagiert eingebracht. Die Kerbeparty findet wie in den letzten Jahren wieder am Kerbefreitag, dem 6.10.2017, im katholischen Pfarrzentrum statt. Hier kann sich die Jugend auf die Kerb wunderbar einstimmen. Doch auch für die älteren Semester wird es in diesem Jahr eine Neuerung geben. Luise Lutterbach sowie der KCB laden am Freitag zur Kerbeweinprobe im Christopherushaus in der Burgstraße 39 ein, um hier zum Kerbebeginn die Weine der Burgstraßenwinzer zu präsentieren. Der Kartenvorverkauf hierfür erfolgt über

den KCB sowie Frau Lutterbach. Am Samstag geht es dann nach den beiden ersten Highlights tatsächlich auf den Rathausplatz und die Kerb wird von Bürgermeister Ulrich Mönch beim traditionellen Fassbieranstich eröffnet. Es folgt danach die Wahl zum Kerbekönig und- königin. Hierbei treten ehemalige Kerbeprinzenpaare, aus den verschiedensten Jahrgängen, an. Im kleinen und wahrscheinlich fidelen Wettstreit soll so das würdigste Kerbepaar ermittelt werden. Am Abend übernimmt dann die Band „Mr. S and the Lotions“ die Hauptbühne. Jeder dieser 6 Musiker hat seinen eigenen, ganz speziellen Pflegestoff, um auf das Publikum gezielt einzuwirken und sie begeistern mit einer Mischung aus Rock und Pop. „Mr. S and the Lotions“ wurden 2014 von Rockland Radio unter die TOP 3 der besten Coverbands von Rheinland-Pfalz gewählt. Neben den vielen Neuerungen beginnt der Sonntag wieder rein traditionell mit dem Festumzug durch die Büdesheimer Straßen woran am Anschluss auf dem Rathausplatz, bei Kaffee und

Kuchen, der aus Bingen wohl bekannte „Soul Buddha“ die Kerbegäste zum Tanzen und Verweilen einlädt. Gegen Abend wird es dann weiter einen Wechsel auf der Bühne geben und die neu formierte Band „ThreeAcoustix“ wird moderne Songs sowie alte Klassiker für das Kerbepublikum neu interpretieren. „Bei solche einem Programm auf dem neuen Rathausplatz bleibt uns nichts anderes übrig, als sich auf die bevorstehenden Kerbetage zu freuen“, betont der erste Vorsitzende Joshua Jung. Doch dabei wurde der abschließende und krönende Kerbemontag noch nicht erwähnt. Hier werden, wie an den Vortagen, die Fahrgeschäfte sowie Stände vom Kerbe Club, Weingut Wendel, „Die Zwei“ Sauer&Seubert, Rishis Indische Spezialitäten plus der Flammkuchenwagen öffnen und das Abendprogramm mit der weit über Bingen hinaus bekannten Band „True Colours“ untermahlen. Diese glänzen und beweisen stätig auf den Festen in der Region das sie ein würdiger Abschluss für solch eine Veranstaltung sind und werden dies auch unter Beweis stellen.

Fahrschulgemeinschaft Simon – Schneider Restaurant „Zur Turnhalle“ NEUE KÜCHENCHEFIN

Wir bieten Ihnen: ·

eine angenehme Atmosphäre

·

Balkan Spezialitäten

·

Klassische Küche

·

Kleine Gerichte

·

Tagesangebote

GORDANA WOLF del erknö ln b e L ffe ot: ngeb und Karto a e b r t Ke rau auerk S t i m

mit den dazu passenden Weinen. Wir veranstalten Feierlichkeiten jeder Art mit Buffet, Menüs oder a là Carte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Berufskraftfahrer Weiterbildung

Öffnungszeiten: Täglich ab 17 Uhr Ludwig-Jahn-Straße 4 Sonntag von 11 bis 14 Uhr 55411 Bingen-Büdesheim und ab 17 Uhr Direkt hinter der Sparkasse Dienstag Ruhetag Parkplätze vor dem Haus

*** GÜNSTIG *** GEMÜTLICH *** GUT *** www.Restaurant-ZurTurnhalle.de

Tel. (06721) 99 57 54

Modul 1 (Eco-Training) am 4.11.2017 Modul 2 (Sozialvorschriften) am 11.11.2017 Modul 3 (Sicherheitstechniken) am 18.11.2017 Modul 4 (Schaltstelle Fahrer) am 25.11.2017 Modul 5 (Ladungssicherung) am 2.12.2017 Die Schulung findet in den Räumen der Fahrschule Simon statt (Saarlandstr. 120 · Bg.- Büdesheim)

Anmeldung erforderlich

Telefon: 06721/994966


Willkommen auf der Biddesemmer Kerb Freitag, 6. Oktober bis Montag, 9. Oktober Die Adresse für gutbürgerliche Küche!

Gaststätte Burgschänke ZUR BÜDESHEIMER KERB UNSERE EMPFEHLUNG:

Samstag & Sonntag: Sauerbraten mit hausgemachten Kartoffelklößen & Rotkraut Montag: Leberklöße mit Kartoffelpüree & Sauerkraut Zur Kerb: Samstag: ab 17 Uhr geöffnet · Sonntag & Montag: ab 11 Uhr geöffnet Fam. Seubert · Am Entenbach 2 · Bingen-Büdesheim · Tel (06721) 4 28 47

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

Gesundheitsteam – Frischauf

Praxis für Physiotherapie, Naturheilkunde und Podologie - Manuelle Therapie, Krankengymnastik, - Schlingentisch -Therapie - Massage, Natur Fango, Heißluft PHYSIO FRISCHAUF - Lymphdrainage, Elektro Therapie NATURHEILKUNDE FRISCHAUF · Akupunktur (TCM) · Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) · Fußreflexzonentherapie · Blutegeltherapie · Shiatsu, Körperarbeit, Anti-Stress-Behandlung

PODOLOGIE FRISCHAUF · Komplexbehandlung · Mykosetherapie · Spangentherapie · Beratung

Vertrieb von Leguano Schuhen in unserer Praxis Don-Bosco-Str. 7 55411 · Bingen-Büdesheim Tel./Fax: 06721-41304 · Fax 06721-4047888 w w w . S E I D E N Z A H L . d e

Metallbau • • • • • • • •

Geländer Zäune Tore Fenstergitter Treppen Überdachungen Anbau-Balkone Einbruchsicherung

Michael Seidenzahl Planung · Beratung · Realisierung Werkstatt: Keppsmühlstraße 7 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0171/1453894 und 06727/1716 Telefax 06727 - 894880

Bürozeiten von Montag bis Samstag auch nach 18 Uhr

E-mail: m.seidenzahl@gmx.de

VIEL SPASS…

…auf der Kerb wünscht Ihr Meisterbetrieb für Raumausstattung in Büdesheim!

Im Schießgraben 3, 55411 Bingen-Büdesheim Fon: 0 67 21 / 4 22 93 www.beilmann-raumausstattung.de

®

„Essen für die Seele“ Veggie-Vegan-Fisch-Fleisch

Liebe Kunden, unser Geschäft bleibt vom 03.10.17 bis einschließlich 12.10.17 wegen Urlaub geschlossen. Ab 13.10.17 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da. Wir wünschen Ihnen allen noch eine schöne Zeit auf der Kerb.

Ihr Rishi´s Team Wir sind mit unserem Stand am 7./8. + 9. 10. auf der Kerb mit vielen indischen Spezialitäten! Saarlandstraße 111 · 55411 Bingen-Büdesheim · 06721-7038202


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

Viel Arbeit an der Burggrabenmauer

KW 40 | 4. Oktober 2017

Bildungsministerin an der BBS Auftaktveranstaltung zum DGB-Projekttag an Schulen

Oberbürgermeister und Bürgermeister informierten sich vor Ort

Oberbürgermeister Thomas Feser (re.) und Bürgermeister Ulrich Mönch (li.) informieren sich bei Jens Oppermann vom Amt für Gebäudewirtschaft über die momentanen Arbeiten an der Burggrabenmauer. Foto: Stadt Bingen Bingen (red). Um die „Wunde“ am Burgmauergraben fachgerecht zu schließen, ist noch einiges an Arbeit zu leisten, davon überzeugten sich Oberbürgermeister Thomas Feser und Bürgermeister Ulrich Mönch bei einem Vor-OrtTermin. In der vorhandenen Baugrube werden im Moment die geforderten Nägel zur Absicherung eingebracht und mit Beton überdeckt. Nach einer Festigkeitsprüfung werden in nächsten Abschnitten Boden ausgehoben und weitere Nägel eingebaut, ebenfalls werden in der Burggrabenmauer Nägel zur Sicherung eingesetzt. Die neu einzubauenden Steine sowie

die Farben der Fugen wurden, beziehungsweise werden noch, durch die Denkmalpflege bemustert und abgestimmt. Unklarheiten bestehen im Moment bei der Ausführung des Geländers. Die gesamte Baumaßnahme liegt im Zeitplan und wird, wenn die Außentemperaturen entsprechend günstig sind, voraussichtlich im März 2018 abgeschlossen sein. Im Anschluss daran wird die Burggrabenbrücke saniert. Hier läuft zurzeit das Aus-schreibungsverfahren. Glücklicherweise sind bislang keine Besonderheiten aufgetreten. Die Sondierung durch den Kampfmittelräumdienst hat keine Befunde festgestellt.

Baufortschritt in der Hitchinstraße Informationen bei Vor-Ort-Termin

Oberbürgermeister Thomas Feser (li.) und Bürgermeister Ulrich Mönch informieren sich über die Bau-Fortschritte in der Hitchinstraße. Foto: Stadt Bingen Bingen (red). Oberbürgermeister Thomas Feser und Bürgermeister Thomas Mönch zeigen sich angesichts des Baufortschrittes in der Büdesheimer Hitchinstraße zufrieden. Seit dem Baubeginn im März ist im Bauabschnitt 1 (Aralkreisel bis Keppsmühlstraße) der Kanal- und Trinkwasserbau fertiggestellt worden, im Moment ist der Bau der Bordanlagen, Randwinkel und Entwässerungsrinnen in vollem Gange und ab der kommenden Woche sollen die Asphaltarbeiten anlaufen, danach die Pflasterarbeiten

der Gehwege. Die Verantwortlichen hoffen, dass im Oktober dieser erste Bauabschnitt fertiggestellt ist. Mitte Juli wurde, wie berichtet, bereits mit dem Abschnitt „Kreuzungsbereich Altdeutsche“ begonnen. Hier ist inzwischen die Oberfläche beräumt und die 3-Wege-Ampel ist in Betrieb. Aktuell findet der Kanalbau entlang der Saarlandstraße in südliche Richtung statt, parallel laufen, voraussichtlich bis Anfang November, die Erdarbeiten und der Bau der Trinkwasserhauptleitung.

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, Leoni Hein und Klaus-Peter Hammer diskutierten in der BBS über Bildungs- und Studienabschlüsse. Foto: BBS Bingen (red). Seit einigen Jahren findet der „Projekttag Demokratie und Mitbestimmung“ (PDM) der DGB-Jugend an Schulen auch in Rheinland-Pfalz statt. In sechs Unterrichtsstunden brachten die Vertreter der DGB-Jugend am 8. September dabei den Azubis von drei Mittelstufen-Berufsschulklassen der BBS Bingen (FKL16d, KBM 16d und KSL 16b) viele Informationen rund um die Ausbildung näher. Ziel des PDM ist dabei, „den Jugendlichen vorhandene Mitbestimmungsmöglichkeiten näher zu bringen und sie zu motivieren, diese Möglichkeiten aktiv zu nutzen“. Ein Infostand auf dem Schulhof ergänzte das thematische Angebot rund um die Themen Aufbau von Wirtschaft und Gesellschaft, Tarifautonomie, Tarifverträge und Ausbildung. Wie auch bereits 2011 war die BBS Bingen Gastgeber der bundesweiten Auftaktveranstaltung zur DGB-Berufsschultour. Schulleiterin Susanne Bopp konnte dazu neben weiteren Berufsschulklassen auch die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig begrüßen, die an einer

Talkrunde in der Aula zum Thema „Ausbildung und Ausbildungsqualität“ teilnahm. Hier stellten sich die Ministerin und die Vertreter des DGB (GEWLandesvorsitzender Klaus-Peter Hammer, DGB-Bezirksjugendsekretärin Leonie Hein und DGB-Jugendbildungsreferentin Julia Range) den Fragen der Schülerinnen und Schüler sowie ihrer begleitenden Lehrer. Übereinstimmend kritisierten Podiums- und Diskussionsteilnehmer eine Tendenz in der Gesellschaft, die dazu führe, dass formale Bildungs- und Studienabschlüsse („Jeder muss Abitur und Studium absolvieren“) höher bewertet würden als solide berufliche Ausbildung, die ja ein späteres Studium trotzdem nicht ausschließe. In diesem Zusammenhang und vor dem Hintergrund eines immer stärker werdenden Facharbeitermangels betonte die Ministerin die Gleichrangigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung und hob ausdrücklich die Möglichkeiten hervor, die das Berufsbildende Schulwesen in Rheinland-Pfalz mit zahlreichen durchlässigen und aufeinander

aufbauenden biete.

Bildungsgängen

Kritik äußerten Diskussionsteilnehmer am Rande der Talkrunde, dass die Schulstrukturreform im Jahre 2013 speziell an der BBS Bingen dazu geführt habe, dass einige qualifizierte (technische und kaufmännische) Ausbildungsberufe verlagert wurden und mit der Eröffnung eines FOSStandortes in Bingen gleichzeitig die Position der BBS geschwächt worden sei. Die BBS Bingen sieht sich – u.a. als neues Kompetenzzentrum für die Ausbildung der Speditions-, Logistik und Handelsberufe – dennoch als Vorreiter für eine qualitätsorientierte Ausbildung in der Region. Neue Bildungsgänge wie z.B. die Fachschule für Logistik in Abendform, die Duale Berufsoberschule, die ebenfalls berufsbegleitend abends zum Fachabitur führt, oder die derzeit zu reformierende Höhere Berufsfachschule bilden dabei die neuen Herausforderungen an Kollegium und Schulleitung der BBS für die nächsten Jahre.

Stefan George Gymnasium hat einen neuen Schulelternbeirat Markus Seltenreich weiterhin Vorsitzender Bingen (red). Die Hälfte der Mitglieder des 20-köpfigen SEBTeams sind neu mit dabei. „Dies zeugt von großem Interesse, die Zukunft und Gegenwart des SGG aktiv mitzugestalten“, so der alte und neue Vorsitzende Markus Seltenreich. So ist auch das Selbstverständnis des SEB: Die Vertretung der Elternschaft am SGG zu sein und als solche die sich ständig wandelnden Herausforderungen der Zeit an einer Schule zu meistern und vor dem Hintergrund des Gewach-

senen eigene Schwerpunkte in der Schulgemeinschaft zu setzen. In der letzten Wahlperiode wurden unter anderem in einer Präventionsveranstaltung zusammen mit der Polizeiinspektion Bingen Möglichkeiten der Konfliktvermeidung aufgezeigt und der Frage „was dürfen Kinder und Jugendliche“ nachgegangen. Bei einer Podiumsdiskussion konnten sich auf Initiative des SEB die vier Bewerber für das Landratsamt vor der Schulgemeinschaft beweisen. Für die kommenden zwei

Jahre hat sich das SEB-Team mit dem Vorsitzenden Markus Seltenreich und seinen drei Stellvertretern Martina Nimke-Klein, Dr. Ulrich Schneider und Willem van der Dool unter anderem vorgenommen, die Schulentwicklung auch gerade im Hinblick auf die Digitalisierung zu begleiten „In der Schulgemeinschaft die menschliche, moderne und lebensnahe Schule mitgestalten“, das ist das Credo des SEB am SGG.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 40 gültig ab 02.10.2017

Müller Joghurt mit der Ecke versch. Sorten (100 g = 0.19 - 0.26) 113-150-g-Becher 50 % gespart

0.29

Arla Kærgården versch. Sorten (100 g = 0.56) 250-g-Packung

Mon Chérie (100 g = 1.20) 157-g-Packung

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Rinder-Rouladen, -Braten oder -Gulasch Jungbullenfleisch aus der Keule, SB-verpackt 100 g

37 % gespart

1.88

Frico Gouda jung holl. Schnittkäse 48 % Fett i. Tr. 100 g

Aktionspreis

0.88

Rinderfilet vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

Aktionspreis

3.79

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke 22 % gespart

1.39

Deutschland: Tafeläpfel rot** Sorte: siehe Etikett, Kl. II (1 kg = 1.48) 1,5-kg-Beutel

Aktionspreis

2.22

Deutschland: Kohlrabi** Kl. I Stück

Aktionspreis

0.49

Deutschland: Radieschen Kl. I Bund

0.33

3.88

Zimbo 5 Sterne Kochschinken heißgeräuchert 100 g

Deutschland: Speisemöhren** Kl. I 1-kg-Schale

2.29

18 % gespart

1.29

SchweineStielkotelett 1 kg

Aktionspreis

4.44

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Nuss-Schinken roh, geräuchert 100 g

Aktionspreis

1.29

Aktionspreis

0.44

35% gespart

23 % gespart

Nurininder derFleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke Nur

Aktionspreis

Aktionspreis

Freixenet Carta Nevada Sekt versch. Sorten, (1 l = 5.17) 0,75-l-Fl.

Kalbs-Schnitzel aus der Oberschale 100 g

0.49

Bitburger Premium Pils versch. Sorten, (1 l = 1.00) 20 x 0,5-lFl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Schypke Deutsches Corned Beef rein Rind 18 % gespart 100 g

1.29

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Schulte Salami-Aufschnitt „Auslese“ versch. Sorten 100 g

29% gespart

1.19

26% gespart

9.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


Freitag 06.10. bis Montag 09.10.2017 rmant!

… so cha

Polygon Hausbau GmbH

Haus mit Rebstock für Ihr Weinfest im eigenen Garten Rufen Sie an!

Herrbornstraße 45a 55435 Gau-Algesheim Tel: 06725 – 3874 Fax: 06725 – 3665 info@polygon-hausbau.de

FÜR SIE AM JOHANNISHOF - EINGANG LANGGASSE: Kulinarisches von:

Hemmes - Gau-Algesheim

* Handkäs mit Musik * Spundekäs mit Brezeln & Trauben * „Woihinkel“ im gegrillten Focaccia mit Kürbis-Pesto

raphiniert.kronenhof.de

WEIN ... GENUSS ... MUSIK

… so charmant!

Auf zum Fest des jungen Weines! Im Oktober, gleich nach dem Rotweinfest in Ingelheim, findet in der zweiten Woche das traditionsreiche Fest des Jungen Weines statt. Vom 6.9. Oktober 2017 werden in Gau-Algesheim wieder zahlreiche Besucher auf dem Fest des Jungen Weins erwartet. In der historischen Altstadt und auf dem Marktplatz öffnen die Höfe und Winzer zum 66. Mal für vier Tage ihre Tore und Zelte und bieten ihren Gästen spitzen Weine und guten Federweißer bei stimmungsvoller Musik. Das Fest, unter der Führung des Heimat- und Kulturvereins ist, verspricht ein abwechslungsreiches Programm. Mit der Showtanzgruppe Born2Dance und der Krönung der Traubenkönigin Michelle I. wird das Fest am Freitag auf dem Marktplatz eröffnet. Von Freitag bis Montag feiern bei Gau-Algesheimer Gemütlichkeit und mitreißender Live-Musik die Gäste im Festzelt und in den einzelnen Höfen bis zum frühen Morgen. In diesem Jahr neu dabei ist Vinum Gaudium am Johannistor. Ein besonderes Highlight ist der Festumzug mit den Weinmajestäten, und das von Musikkapellen, den Jahrgängen und Vereinen begleitete traditionelle Fahnenschwenken. Neben dem beliebten Frühschoppen am Weinfest-Montag, erfreuen sich die Kinder jedes Jahr abends beim Klumpenfackelzug und am gleichen Abend feiern Flo & Chris mit Ihnen bei fetziger Musik auf dem Marktplatz.

Auch in diesem Jahr genießen die Besucher in Pagodenzelten auf dem illuminierten Marktplatz über 40 Weine von 8 Weingütern auf dem WeinMarkt8. Dazu verwöhnt „Timorossi“ mit rheinhessischen Tapas. Ob mit uriger Gemütlichkeit oder ausgelassener Stimmung, hier erleben Sie rheinhessische Lebensfreude mit besten Weinen und Live-Musik - eine Mischung, der sich keine Seele entziehen kann. Traditionell oder modern - jeder findet hier Freunde zum gemeinsamen Genuss. Greenroom: In diesem Jahr mit neuem Standort auf dem Festplatz direkt am Graulturm bietet der Greenroom für die jüngeren Gäste täglich von 17.00-23.00 Uhr alkoholfreie Cocktails, Hot-Dogs, Live-Band Auftritte, eine Zock-Arena mit PS4 sowie eine Chillout-Ecke. An allen Tagen freier Eintritt und feiern ohne Alkohol.

Die Rheinhessische. Ihr regionaler Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein.

Viel Spaß beim Feiern! www.rheinhessische.de

RHE_4435_2017_Anzeige_Burgkirche_FA_231x105_V01_RZ.indd 1

08.06.17 10:50


PROGRAMM: Freitag, 6. Oktober 19.00 Uhr

Eröffnung auf dem Marktplatz mit Krönung der Traubenkönigin Michelle I. und Showtanz, Höfe und Festzelt laden zum Verweilen ein.

Samstag, 7. Oktober 18.00 Uhr Ab 19.30 Uhr

Das Weinfest öffnet seine Zelte und Höfe des Bauernvereins in der Turnhalle Live Musik auf dem Marktplatz, im Festzelt und in den Höfen

Kfz-Technik Gau-Algesheim GmbH

Ihre Autofit Meisterwerkstatt für alle Marken. Bremsenservice, Reifenservice mit Einlagerung, Inspektion lt. Herstellervorgabe, Glasschadenservice, Haupt- und Abgasuntersuchung, Klimaservice, Auspuffservice, Unfallinstandsetzung, Smart-Repair, Anund Verkauf von Jahres- und Gebrauchtwagen, 24 Stunden Abschleppservice u.v.m. Sprechen Sie uns an!

www.kfz-technik-gau-algesheim.de Ockenheimer Straße 72 55435 Gau-Algesheim Telefon 06725-3355 Fax 06725-963158

Sonntag, 8. Oktober 10.00 Uhr Ab 11.00 Uhr 14.30 Uhr 13.30 Uhr

Erntedankgottesdienst in der Kath. Kirche St. Cosmas u. Damian Das Festzelt öffnet Festumzug der Jahrgänge mit großem Fahnenschwenken, Aufstellung + Start: Im Brühl Danach buntes Treiben auf dem Festplatz, Marktplatz und den Höfen

Montag, 9. Oktober 11.00 Uhr Ab 19.00 Uhr

Frühschoppen im Festzelt mit der Kath. Kirchenmusik und „Leberklöß-Essen“ Klumpenfackelzug, Start: Vorplatz Schloss Ardeck Gemütlicher Ausklang im Festzelt und den Höfen Flo & Chris auf dem Marktplatz bei Weinmarkt 8

KFZ-Service René Fischer ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Inspektion & KFZ-Reparaturen aller Art Klimaservice HU (mit integrierter AU) in Zusammenarbeit mit autorisierten Prüforganisationen

Unfallinstandsetzung Rad und Reifen Autoglas Abschlepp-/Überführungs-Service Mietwerkstatt Verkauf von Autozubehörteilen An- und Verkauf von PKW Getriebespülungen

Technik-Werkstatt

Max-Planck-Straße 22a 55435 Gau-Algesheim Tel: 06725 30 999 70 Fax: 06725 30 999 72 eMail: info@kfz-service-fischer.de Internet: www.kfz-service-fischer.de

Denken Sie an Winterreifen von Oktober bis Ostern

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung


20 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

KFZ von A bis Z

Werkstätten und Händler in Ihrer Nähe · Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER

Autohaus Stauch e. K.

Inhaber Oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen Tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS.

Auch Motorradfahrer in Gefahr ADAC warnt vor Unfallgefahren bei WIldwechsel

Wildunfälle machen etwa fünf Prozent aller Straßenverkehrsunfälle aus. Kollisionen mit Rehen, Hirschen und Wildschweinen passieren dabei nicht nur mit Pkw und Lkw, auch Motorradfahrer sind davor nicht gefeit. Biker sind naturgemäß schlechter geschützt als Autofahrer. Umso wichtiger ist es laut ADAC, dass sie in entsprechenden Gebieten defensiv und vorausschauend fahren. Grundsätzlich sind die Verhaltensregeln für Motorradfahrer die gleichen wie für Pkw-Fahrer. Der Fahrer sollte durch eine Vollbremsung so viel Geschwindigkeit wie möglich abbauen. ABS und vor allem das schräglagentaugliche ABS helfen dabei die Kontrolle über das Motorrad zu behalten. Die Kollision mit Rehen, die von allen Wildtieren am häufigsten in Unfälle verwickelt sind, geht oft glimpflich aus, da Rehe meist nur 20 bis 25 Kilo wiegen. Aber selbst bei

einen Zusammenstoß mit einem Hirsch oder einem Wildschwein sind die Folgen eines Sturzes auf der Fahrbahn in der Regel geringer als ein Frontalaufprall mit dem Gegen¬verkehr oder einem Baum nach einem missglückten Ausweichmanöver. Jedes Jahr kommen bei Unfällen mit Wildtieren rund 2.500 Menschen zu Schaden, zehn bis zwanzig verunglücken dabei tödlich. Nach Angaben des Deutschen Jagdverbandes (DJV) kommt jedes Jahr mehr als eine Million Wildtiere bei Unfällen ums Leben. Welche Maßnahmen am ehesten gegen Wildunfälle helfen, darüber diskutieren bei einer Fachtagung am 7. Dezember in Hannover ADAC, Deutscher Jagdverband und Vertreter aus Forschung und Wissenschaft. Vorgestellt werden dabei die Ergebnisse mehrerer Studien über die Wirksamkeit von Wildwarnreflektoren. adac.presse

Mainzerstr. 92 D-55411 Bingen am Rhein

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

Autohau s Wallenwein

www.sinsig.com

BMW Service MINI Service Autorisierte Vertragswerkstatt

Ihr Vertragspartner im Landkreis Mainz-Bingen

Scharlachbergstr. 1 · 55411 Bingen · Tel. 06721- 97300 · www.wallenwein.com

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 21

NEU: der Opel

Barpreis ab

8.990 EUR

GRANDLAND

PREMIERE AM 21.10.¹

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

Der Hyundai i10

JETZT PROBE FAHREN

Großartig muss nicht groß sein.

ERLEBEN SIE DEN NEUEN SUV VON OPEL.

Einfach großartig: Der neue Hyundai i10 überrascht in seiner Klasse immer wieder. Aufregend und selbstbewusst im Design, kann er sich auch in puncto Geräumigkeit sehen lassen. Und mit erstklassiger Konnektivität sowie jeder Menge Spaß zeigt er eindrucksvoll, dass Klein in Wahrheit ganz groß sein kann. · Klimaanlage · 6 Airbags · ABSHyundai und Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC) * Der i20 Active mit 5 Jahren Garantie ist das ·ideale Bordcomputer Crossover-Modell für alle, die mehr erleben · Zentralverriegelung wollen. Ausgestattet mit silberfarbenem Unterfahrschutz · serienmäßig 5-türig mit 5 Sitzplätzen und Seitensowie robusten Kotflügelverkleidungen schwellern ist er auf jedes Abenteuer vorbereitet.

Autohaus Mustermann Musterstr. 1, 12345 Musterstadt www.musterhaus.de

Feiern Sie am 21. Oktober¹ von 10.00 bis 16.00 Uhr mit uns die große Premiere des neuen Grandland X. Freuen Sie sich auf einen markanten SUV mit modernster Technologie und smarten Assistenzsystemen, der für jedes Abenteuer bereit ist – und dazu ein abwechslungsreiches Programm:

Wir freuen uns auf Sie!

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Grandland X, Edition, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop Manuelles 6-GangGetriebe, beheizbare Windschutzscheibe, Klimaautomatik, beheizbare Lederlenkrad, Sitzheizung vorn uvm.

schon ab

4,6 l/100 l/100 km; km; Kraftstoffverbrauch kombiniert: kombiniert: 6,5 5,1 –– 4,3 104 g/km; Effizienzklasse: 119 – 106 CO22-Emission kombiniert: kombiniert: 139 E –Nach B. Nach EU-Messverfahren. B. EU-Messverfahren. Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung.

** Ohne Aufpreis und und ohne ohne Kilometerbegrenzung: Kilometerbegrenzung: die die Hyundai Hyundai Ohne Aufpreis Herstellergarantie (3 Jahre Jahre für für Herstellergarantie mit mit 55 Jahren Jahren Fahrzeuggarantie Fahrzeuggarantie (3 Car Lackgaran-Car Audio Audio inkl. inkl. Navigation Navigation bzw. bzw. Multimedia), Multimedia), 5 5 Jahren Jahren Lackgaran tie Pannentie sowie sowie 55 Jahren Jahren Mobilitätsgarantie Mobilitätsgarantie mit mit kostenlosem kostenlosem Pannenund den jeweiligen jeweiligen Bedingungen Bedingungen im im und Abschleppdienst Abschleppdienst (gemäß (gemäß den GarantieServiceheft). 55 kostenlose kostenlose Sicherheits-Checks Sicherheits-Checks in in den den ersten ersten55Jahren Jahren Garantie- und und Serviceheft). Sicherheits-Check-Heft.Für FürTaxis Taxis und und Mietwagen Mietwagengelten geltengenerell generell gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Regelungen. Das Das GarantieGarantie- und und Serviceheft Serviceheftkann kannvorsehen, vorsehen,dass dassdie die abweichende Regelungen. Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug Fahrzeug nur nur gilt, gilt,wenn wenn dieses dieses ursprünglich ursprünglichvon von Vertragshändler an an einen einen Endkunden Endkundenverkauft verkauftwurde. wurde. einem autorisierten Hyundai Vertragshändler

25.490,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4; außerorts: 2 4,9; kombiniert: 5,4; CO -Emission, kombiniert: 124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B ¹ Außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf und keine Probefahrten.


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Damensachenbasar Bacharach. Am 12. November veranstaltet eine Gruppe engagierter Frauen ihren Kleiderbasar, diesmal als Selbstanbieterbasar. In der Mittelrheinhalle werden von 13 bis 17 Uhr alle „lebensnotwendigen Dinge“ einer Frau angeboten. Die Standgebühr beträgt 12 €. Anmeldung per Mail bis zum 15. Oktober, Kontakt: E-Mail dsb.bacharach@ gmail.com oder Tel. 0171-2838931 (Sabine Betz) oder 0170-5337151 (Sonja Schäfer). Der Eintritt für Besucherinnen ist kostenlos.

VdK Fastnachtssitzung Am Mittwoch, 10. Januar 2018, 15.11 Uhr, findet in der Rheingoldhalle in Mainz die VdK-MCC-Fastnachtssitzung statt. An dieser Sitzung wird der VdK Ortsverband teilnehmen. Falls eine Personenzahl von 30 erreicht werden sollte, wird ein eigener Bus bestellt. Anmeldungen sind erforderlich bis 31. Oktober. Oberheimbach: Werner Krupp, Tel. 067436853, Trechtingshausen: Margot Ohlig, Tel. 06721-961633, Niederheimbach: Gudrun Krüger, Tel. 067436001.

Federweißerabend Waldalgesheim. Am Freitag, 6. Oktober, ab 18 Uhr, lädt die FWG zum Federweißerabend in das Anglerheim ein. Für die mobilitätseingeschränkten Teilnehmer steht ein Fahrdienst bereit. Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 4. Oktober, an. Tel. 0672135672 oder E-Mail hschmittwaldalgesheim@t-online.de.

Modelleisenbahnstammtisch Weiler. Der nächste Stammtisch des Modelleisenbahnclubs findet am Freitag, 6. Oktober, 20 Uhr, im Gasthaus „Zum Kachelofen“ in Weiler, Stromberger Straße, statt. Mitglieder und Freunde der Eisenbahn sind herzlich eingeladen.

Museum schließt Trechtingshausen. Letztmalig für 2017 ist das Museum für Ortsgeschichte und Heimatkunde, Kirchgasse 4, am Sonntag, 8. Oktober, von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Die Dauerausstellung „Puppen vom Kinderspielzeug zur Puppensammlung“ wartet neben den üblichen Museumsobjekten auf interessierte Besucher. Sonderführungen können unter Telefon 06721-6154 oder -6432 angemeldet werden.

KW 40 | 4. Oktober 2017

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Romantisch Bacharach. Geführte Wanderung durch das romantische Bacharach am Samstag, 7. Oktober, 11 Uhr. Preis pro Person 6 €. Treffpunkt Tourist-Information, Oberstraße 10. Anmeldung/Kontakt: Rhein-Nahe Touristik, Tel. 06743919303, E-Mail info@rhein-nahetouristik.de.

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

SchoppenstecherTour

Aquarium riecht

Haarlose Flanke

Katze hustet

Ich habe ein gut eingerichtetes 120m Liter Süßwasseraquarium mit vielen Pflanzen und Fischen. Leider müffelt es in letzter Zeit recht durchdringend, was störend ist, da es im Wohnzimmer steht. Sollen wir es vielleicht dichter ans Fenster stellen? Dann könnte der Geruch doch abziehen?

Wir haben eine fünfjährige Mischlings-Hündin (Typ Schäferhund), die nie Junge hatte. Seit einiger Zeit verliert sie die Haare beidseitig an der Flanke. Das Einreiben mit Haarwasser half nicht, es ist ihr auch unangenehm. Nachbarn rieten zur Zufütterung von roher Leber. Sollen wir das machen?

Auf keinen Fall, dann würden die Algen durch das Sonnenlicht zu stark wachsen. Ein leichter Geruch ist bei Aquarien ja nicht ungewöhnlich, doch störend sollte er nicht sein. Überprüfen Sie, ob es nicht zu üppig bewachsen ist und nicht zu viele Fische darinnen sind. Wenige starke Pflanzen und eine überschaubare Anzahl von Fischen – das sieht einerseits gut aus und mindert auch bestimmt die Geruchsintensität. Sofort hilft bestimmt ein Teil-Wasserwechsel.

Das können Sie gerne machen, es wird der Hündin wohl gut schmecken. Doch gegen den Haarausfall wird es kaum helfen. Er ist meistens hormonell bedingt. Ein Tierarzt wird vielleicht eine Hormonbehandlung machen oder zur Kastration raten. Doch gibt es auch noch die Möglichkeit, die haarlosen Flanken schlicht und einfach zu akzeptieren. Das Tier leidet ja nicht darunter, es sei denn bei Kälte. Da würde ein Mäntelchen helfen!

Seit fast 20 Jahren haben wir eine Katze, die nur in der Wohnung lebt und sich dort sehr wohl fühlt. Sie ist eigentlich gesund und munter, doch in letzter Zeit macht sie uns etwas Sorgen. Gelegentlich, vor allem nach dem Ruhen, hustet sie etwas – ganz dumpf. Erkältet scheint sie aber nicht zu sein, die Augen sind auch ganz klar. Was sollen wir tun? Das könnte ein „Herzhusten“ sein, bei einem älteren Tier nicht eben selten. Also eine Herzschwäche, die sich heutzutage recht gut behandeln lässt. Natürlich müsste ein Tierarzt zunächst einmal eine saubere Diagnose stellen und dann ein Medikament verordnen. Doch beachten Sie, meistens muss man etwas herumprobieren, was Arznei und Dosis anbelangt. Sie können Ihrer Katze damit aber noch einige glückliche Jahre bereiten – sie hat es doch verdient!

Neuer Elternausschuss Kindergarten Regenbogen Adventskranzbasteln am 21. November Waldalgesheim (red). Im kath. Kindergarten „Regenbogen“ wurde der Elternausschuss für das Kindergartenjahr 2017/2018 gewählt. Erster Vorsitzender ist Jan Saueressig, Stellvertreterin ist Anja Stelter. Zur Schriftführerin wurde Nadine Sobinger gewählt. Des Weiteren wurden Désirée Breckheimer, Sarah Casella, Alexa Köstler, Manuela Hartmann, Hans-Georg Jahnz und Holger Reining gewählt. Erste Aufgabe des neu gewählten Ausschusses ist das Organisieren des gemeinsamen Adventskranzbasteln am 21. November sowie des Verkaufs der Adventskränze am Mittwoch, 22. November, 7 – 9 Uhr und 12 – 13 Uhr im Kindergarten. Foto: privat

Bacharach. Geführte Weinwanderung am Freitag, 6. Oktober, 17 Uhr, durch Bacharach mit Ausschank von vier Weinen und einem Sekt. Preis pro Person 12 €, Anmeldung/Kontakt: Rhein-Nahe Touristik, Tel. 06743-919303; E-Mail info@rhein-nahe-touristik. de. Treffpunkt: Tourist-Information, Oberstraße 10. VG Gau-Algesheim

Rheuma Liga Ockenheim. Am 6. Oktober, 17 Uhr, trifft sich die Rheima-Liga zu einem Stammtisch im Da Nunzio, Lärchenweg 2, Ingelheim. VG Sprendlingen-Gensingen

Weindorfmuseum Horrweiler. Am Sonntag, 8. Oktober, ist das Weindorfmuseum von 14.30 – 17 Uhr geöffnet. Neben der dorfgeschichtlichen Dauerausstellung ist die Foto-Sonderausstellung „Urban Views“ zu sehen. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Museum werden jedoch gerne entgegengenommen. Weitere Infos unter www.weindorfmuseum.de. Region

Autorengruppe Mittelrhein. Am Samstag, 7. Oktober, 15 Uhr, trifft sich die Autorengruppe Mittelrhein zu ihrem regelmäßigen offenen literarischen Arbeitstreffen. Diesmal geht es in das Weinhaus Peter Bahles in Kaub, Bahnstraße 10, direkt neben dem alten Bahnhof. Infos, Flyer und Kontakt unter www.autorengruppe-mittelrhein.de.

Bühnenperformance Der Workshop Bühnenperformance zeigt, worauf es bei einer guten Bühnenpräsenz ankommt. Er findet am Samstag, 21. Oktober, 9 – 14 Uhr, in der Musikschule des WBZ, Neuer Markt 3, 1. Stock, Raum 103 statt. Erwachsene (ab 16 Jahren): 40 €. Für Kinder und Jugendliche von 15 – 20 Uhr, Kosten 35 €. Anmeldeschluss ist der 13. Oktober.


Neue Binger Zeitung | 23 lr30mi16

4. Oktober 2017 | KW 40

IHRE ANZEIGENBERATERIN

CHRISTINE KASIMIR Tel. 06721/9192 -13

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a Hitchinstraße 36 a in der Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 02.10.-07.10.2017 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de

Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Sparpaket: 1,0 Bratwurst 0,3Kg kgHausmacher Grillbratwurst, 0,3 kg Feine Bratwurst 1,6 kg zusammen 2,0 kg 1,0 Kg Schweineschnitzel aus der Oberschale Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen Cordon-Bleu Braten vom Schweinekamm Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – Stielrippchen ohne Knochen Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art Münchner Weißwürstchen Schwartenmagen Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Zwiebelgulasch vom Schwein, -küchenfertig-

8,00 € 8,98 € 1,0 kg 10,98 € 1,0 kg 4,98 € 1,01,0 kgkg 4,78 € 5,98 € 1,01,0 kgkg 3,98 7,48€€ 100 1,0gkg 0,38 5,80€€ 0,68€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Nachrichten aus der Geschäftswelt Im Rahmen des Stadionfestes konnte die SG Gensingen/Grolsheim einen von der Firma Ammann Holzsysteme GmbH aus Gensingen gesponserten Webergrill in Empfang nehmen. Die SG bedankt sich bei Geschäftsführer Axel Ammann für die Unterstützung und die großzügige Spende. v. l.: Michael Thomas (SG-Sponsoring), Michael Hoch (SG-Jugendleiter), Christopher Baldauf (SG-Geschäftsführer), Axel Ammann (Geschäftsführer Ammann Holzsysteme GmbH)

Weinwegwanderung der CDU mit großer Resonanz Trauben und Wein in den Weinbergen probiert

Büdesheim (rd). Weit über vierzig Teilnehmer, Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich, Oberbürgermeister Thomas Feser, CDU Fraktionsvorsitzender Michael Stein, Weinprinzessin Muriel Schmitt sowie Mitglieder des Binger Stadtrates, konnte der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Büdesheim, Heinrich Welpe, zur Weinwegwanderung im Weingut Bernhard Grünewald begrüßen. Nach einem Sektempfang wanderte die Gruppe durch die Wein-

berge. Weinbautechniker Matthias Grünewald gab Erläuterungen und Detailwissen als Weinwegführer rund um das Thema Weinanbau und zu den vielfältigen Weinrebsorten. Anschaulich präsentierte er an verschiedenen Trauben den Aufbau, die Qualität und die Beschaffenheit der verschiedenen Früchte. Alle Teilnehmer kamen in den Genuss, auch die praktischen Ergebnisse direkt vor Ort in den Weinbergen zu kosten. Verschiedene Weine standen den Gästen

zum Probieren bereit. Von Weißburgunder über Grauburgunder bis hin zum Spätburgunder. Die Besichtigung des alten Weinkellers ermöglichte es den Gästen, sehr informative Einblicke in die Lagerung und Reifung des Weins zu bekommen. Der Abschluss der von Matthias Grünewald sehr gut organisierten und informativen Wanderung fand wieder im Weingut selbst statt, wo neben Vesperteller noch weitere Weine verköstigt wurden. Foto: CDU

Termine: 9. – 15. Oktober Montag: 10 Uhr Gedächtnistraining, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 13.30 Uhr Malkreis, 15.15 Uhr Mitmachtheater. Dienstag: 12 Uhr Offener Mittagstisch. Mittwoch: 10 Uhr Gymnastik für SeniorInnen, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 15 Uhr KaffeeKlatsch - Begegnung bei Kaffee und Kuchen, gemeinsames Erzählen und Spielen, 18 Uhr Kreuzbund Bingen – Angehörigentreffen. Donnerstag: 10 Uhr Computerkurs für Alt und Jung, 10 Uhr Singkreis, 11 Uhr Sprechstunde des Behindertenbeirates der Stadt Bingen, 12 Uhr Offener Mittagstisch, 17 Uhr Gut leben im Alter. Freitag: 12 Uhr Offener Mittagstisch, 14.30 Uhr Offener Kaffeenachmittag, 15 Uhr Handarbeitskreis, 17 Uhr Stab-Jonglage. Samstag: 14.30 Uhr Café Smart. Sonntag: 12 Uhr Offener Mittagstisch.


REGION

24 | Neue Binger Zeitung Fortsetzung von Seite 1.

Dorothea Schäfer neue Ländrätin

KW 40 | 4. Oktober 2017

Den Blaurock noch nicht an den Nagel gehängt Bernhard Ketelaer als KfI verabschiedet / unterstützt weiterhin Kreis

600 Gäste beim Amtswechsel

Landrat Claus Schick verabschiedet KfI Bernhard Ketelaer mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand.

Stehender Applaus der Gäste bei Amtseinführung und Verabschiedung. Foto: E. Daudistel Region (dd). Professor Dr. Marbod Muff, der die Laudatio auf Claus Schick hielt, traf 1994 auf einen offenen und freundlichen Landrat. Er verglich den Kreis mit einem Unternehmen, in dem er selbst tätig war. Nämlich bei dem größten Arbeitgeber im Kreis und größten Gewerbesteuerzahler, dem Pharmaunternehmen Boehringer. Er verglich den Kreis mit einem Topmanagement, sagte, dass in der Kommune die gleichen Kennzahlen gelten wie bei Firmen, Erfolg und Liquidität. Für Handel, Handwerk und Industrie sei Schick immer ein zuverlässiger Partner gewesen. Gehe es bei Firmen um die Erhaltung der Zukunftsfähigkeit, sei der Landkreis nicht so frei. Regeln, die für den Vorstand gelten, könnten auf die Landkreisordnung übertragen werden. 1992 wurde der Jugenheimer zum Landrat gewählt. „Das ist ein lang anhaltender Vertrauensbeweis für Schick“, so Muff weiter. Er sei ein Landrat gewesen, der überparteilich für alle Bürger da war. Muff bezeichnete Schick als Baulandrat. Jede Baustelle, sei es bei Kita, Schulen oder Kreishaus, sei von ihm besucht worden. Als Brückenbauer war er Partner von Industrie, Handel und Landwirtschaft: Er war unser Mann. Arbeitete nach der Devise: „geht nicht, gibt’s nicht“. Jetzt beginne für den 72-jährigen ein neuer Lebensabschnitt. Für Franz Josef Bischel ist es ein „ereignisreicher Tag“. Dankte als Laudator von Dorothea Schäfer dem scheidenden Landrat: „Wir haben uns gut verstanden“. Es sei ein Freudentag, dass ein Landrat verabschiedet werde, aber auch ein Freudentag, weil nun eine Landrätin mit einem hervorragenden Wahlergebnis dem Kreis vorstehe. Nun gelte es Ideen zu verwirklichen, den Kreis weiter voranzubringen. Wies aber auch darauf hin, dass der Bürger im Mittelpunkt stehe. Lange Erfahrung in der Politik habe Schäfer und auch unter Beweis gestellt, welches Potenzi-

al in ihr stecke. Der Mainzer Oberbürgermeister, Michael Ebling, habe die Arbeit von Schick immer geschätzt, nannte ihn eine Ausnahmepersönlichkeit und „Napoleon von Rheinhessen“. Mit ein bisschen Neid habe er immer nach Ingelheim geschielt. Für Ebling gibt es keinen Zweifel, dass Dorothea Schäfer die Arbeit mit viel Herzblut umsetze. Dr. Joachim Gerhard überbrachte die Grüße der Kreistagsfraktionen: „Seine Arbeit hat Spuren hinterlassen. Eine Ära geht zu Ende“. Nicht verbergen konnte der ehemalige Oberbürgermeister Gerhard seine Freude, dass „es soweit ist, der Stabwechsel im Landkreis vollzogen wird und erstmals eine Frau die Geschicke leitet“. Schäfer stehe nahe an den Menschen, was nicht zuletzt das Wahlergebnis wiederspiegelt. Mit Schäfer wechsele ein erfahrenes Kreistagsmitglied an die Spitze von Kreistag und Verwaltung. „Nicht alles, aber vieles wird sich verändern“, ist sich Gerhard sicher. Nach vielen Jahren gehe Claus Schick in den „Unruhestand“ und hinterlasse eine Top aufgestellte Verwaltung, so Adam Elseberg als Vorsitzender des Personalrates. Schäfer betrete nicht ein neues Terrain und hofft somit auf einen unkomplizierten Übergang. Nach all den Reden hatte die neue Landrätin das Wort: „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe.“ Sie sei dankbar für das große Vertrauen der Bürger, was sich im Wahlergebnis zeige. Vieles sei in den vergangenen Jahren gut gelaufen, aber es gäbe noch große Aufgaben zu bewältigen. So der Erweiterungsbau der Kreisverwaltung, das Thema wohnen, die Verkehrsinfrastruktur, der Breitbandausbau und die Schulentwicklung. Zum Schluss blieb es Claus Schick vorbehalten, noch einmal das Wort zu ergreifen. “Es ist unbeschreiblich, was sich seit 1991 verändert hat. Es ist unfassbar. Es ist heute der Tag Danke zu sagen.“

Region (dd). Fast hätte er bei seiner eigenen Verabschiedung nicht dabei sein können. Denn kurz zuvor wurde er zu einem Brand gerufen. Die Rede ist vom KfI Bernhard Ketelaer. Von seinen Kameraden liebevoll „Börnie“ genannt. Er ist Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Aber nun muss er aus Altersgründen sein Amt als Kreisfeuerwehrinspektor (KfI) in jüngere Hände geben. Noch bis zum 13. Oktober wird er als oberster fachlicher Berater im Feuerwehrwesen des Landkreises das Amt ausüben. Es war ihm ein Anliegen, von dem auch ausscheidenden Landrat Claus Schick verabschiedet zu werden. „Bernhard Ketelaer ist ein Kamerad, auf den man sich hundertprozentig verlassen kann. Er ging mit großem Augenmaß die Dinge an. Man konnte einfach nicht nein sagen, wenn er Wünsche für seine Feuerwehr vorbrachte“, so Claus Schick im Kreissaal der Verwaltung, in dem sich

zahlreiche Feuerwehrmänner sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung eingefunden hatten. Er sei für die Feuerwehr einfach ein Glücksfall gewesen, erinnerte Stefan Cludius daran, dass der KfI viel Talent für das Organisieren mitbrachte: „Jetzt haben wir richtige Strukturen. Er hat ein große Tür aufgemacht für die Zukunft der Wehren im Kreis.“ Stellte aber auch klar, dass Ehrenamt und Führung nicht zusammen passen. Die Stelle des Kreisfeuerwehrinspektors sollte hauptamtlich besetzt sein. Auch Hans-Peter Stoffel, Wehrleiter von Ingelheim, der für alle Wehrleiter im Kreis sprach, lobte das Wirken des noch 63-jährigen Kempters. Dass die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren im Kreis so gut funktioniert, sei ihm zu verdanken. Fast alle aktiven Feuerwehrmänner hat Ketelaer selbst ausgebildet. „Feuerwehr ist Dein Leben, ist Leidenschaft pur“, so der Binger

Bürgermeister Ulrich Mönch. Obwohl der KfI das THW einstmals als „Tausend hilflose Wesen“ bezeichnete, habe sich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Hilfsorganisationen schön entwickelt. Für den so gelobten war es zu viel Ehre. „Ohne den Rest der Truppe und die Politik wäre so viel möglich gewesen“, bemerkte Bernhard Ketelaer, der seinem Nachfolger viel Glück wünschte. Dass die Zusammenarbeit der Wehren und der Hilfsorganisationen funktioniere, sei ihm besonders wichtig. „Der Brand in der Kompostanlage in Essenheim war die beste Übung. Hier haben wir geübt, miteinander umzugehen.“ Auch wenn es weh tue aufzuhören, so ganz ohne Feuerwehr kann Ketelaer doch nicht sein. Er wird sich weiter engagieren, wird bei der Kreisausbildung mitwirken und verschieden Projekte im Landkreis unterstützen. Foto: E. Daudistel

Kurz und knapp: Vor 40 Jahren Eintritt in den aktiven Feuerwehrdienst. Seit 1989 in der Kreisausbildung für die Bereiche Truppenführer- und Maschinistenausbildung tätig. 22 Jahre Mitglied der technischen Einsatzleitung und später deren Leiter. Sieben Jahre stellvertretender KfI und seit Juli 2014 Kreisfeuerwehrinspektor.

Sparkasse unterstützt Jugendarbeit Ehrenamtliche leisten wertvolle Hilfe

Region (dd). 17 Vereine, Jugendverbände und sonstige Einrichtungen der Jugendarbeit im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Nahe freuten sich über die Spenden der Stiftung Jugend. Insgesamt standen in diesem Jahr 50.000 Euro zur Verfügung. Geld, das aus dem Stiftungskapital von 1,5 Millionen Euro kommt. Wegen den geringen Zinserträgen stockte die Sparkasse auf. „Das Stiftungskapital wird nicht angegriffen“, versicherte Vorstandsvorsitzender Andre-

as Peters. Seit 20 Jahren unterstützt das Institut die Jugendarbeit. „Für uns ist es immer wieder spannend zu erfahren, wo was getan werden kann“, so Peters bei der Übergabe der Spendengelder in der Waldalgesheimer Kulturwerkstatt. Er erinnerte auch daran, dass ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer die Jugendarbeit nicht funktionieren würde. Verteilt werden die Mittel nach dem Anteil der Gebietskörperschaften an der Sparkasse. Katja Schupp stellte die verschiedenen

Projekte der Kulturwerkstatt vor. Sie reichen vom Leseclub und die Lesefüchse ab 7 über das Jugendtheater bis zur Kinder-KunstWerkstatt. Die Kursgebühren würden sozialverträglich gehalten, sind zum Teil kostenlos und vieles wird mit Spenden realisiert. Deshalb ist Katja Schupp froh, dass die Sparkasse das Projekt Zirkuswelten mit 1.500 Euro unterstützt. Froh ist sie auch darüber, dass die Gemeinde eine Bleibe kostenlos zur Verfügung stellt. Foto: E. Daudistel


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 25

200.

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

ERÖFFNUNG

Made in Germany

50 BIS ZU

%

15.99

je

7.

Waschhandschuh, ca. 16x22 cm.

99

5. 2. Handtuch, ca. 50x100 cm. Frottier-Serie „Cashmere“, Duschtuch, Gästetuch, aus 100% hochwertiger, exklusiver Baum- ca. 75x140 cm. ca. 30x50 cm. wolle, supersoft, versch. Uni-Farben. 9.99 4.99 34.99 17.49

SPAREN

99

99

7-Zonen-Taschenfederkern-Matratze „Sky 200“, optimale Körperanpassung, Gesamthöhe ca. 20 cm, Bezug abnehm- und waschbar, ca. 90x200 cm.

399.-

199.-

Gültig bis zum 15.10.2017

Noch einfacher Punkte sammeln!

39.90

19.99

Deutschlands größter Anbieter für Gardinen und Sonnenschutz! Stickstore, 100% Polyester, ca. 300 cm hoch. 59.90

lfm

29.99

lfm

Web-Dekostoff, 100% Polyester, ca. 140 cm breit.

55545 Bad Kreuznach

Die neue DeutschlandCard App: oder unter

HS40a_17

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

www.deutschlandcard.de/app05

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

29_HAM_HS40a_17_231x157,5.indd 1

25.09.17 14:25

0.17: E U AB 14.1 N Z N A G UND Das Gerätekonzept eGym physio Der Zirkel von eGym physio gehört zu den modernsten und effektivsten. Schnell und ohne Wartezeit erreichen Sie effektiv Ihr Trainingsziel. Mit wenigen Geräten trainieren Sie die wichtigsten Muskelgruppen.Mit zwei Durchläufen regelmäßig sind Besserung von Rückenbeschwerden zu erzielen.

Gemeinschaftspraxis Marlies Richard & Dorothee Sailer  Krankengymnastik  KG-Neuro (Bobath)  CMD-Behandlung  Manuelle Therapie  Lymphdrainage  Klassische Massage  Kinesio-Taping  Fußreflexzonen-Therapie  Cranio-Sacrale-Therapie  Fußpflege Saarlandstraße 62 55411 Bingen Tel. 06721 - 408 94 94

Fle-xx, das Rückgrat-Konzept Vom vielen Sitzen z.B. im Auto oder beim Arbeiten werden wir unbeweglicher, Bauch- und Rückenmuskulatur verkürzen sich. Schmerzen im Rücken und Verspannungen im sensiblen Hals-Nacken-Bereich sind die Folge. Mit fle-xx – dem Rückgrat-Konzept lernen Sie wieder sich aufzurichten und die natürliche Beweglichkeit wieder herzustellen. Dabei werden die verkürzten Muskeln gezielt in die Länge trainiert und gestärkt.

Lernen Sie unsere neuen Angebote kennen: FACHVORTRAG AM 10.10.17 UM 18.30 UHR: „Fit und gesund sein, werden, bleiben!“ mit Simon Hartmann

Gaststätte zur Turnhalle, Ludwig-Jahn-Str. 4 55411 Bingen-Büdesheim (nähe Sparkasse Rhein-Nahe) Anmeldung bitte unter Tel. 0 67 21 - 408 94 94 oder bei uns in der Praxis.

TAG DER OFFENEN TÜR am 14. und 15. Oktober 2017

Tag n S ie am Ve re inbare r Ih r Tü n de r of fe ne obet raining! Pr s se lo kost en

Wir freuen uns, Ihnen am 14. und 15. Oktober 2017 zwischen 11.00 und 16.00 Uhr unsere Räumlichkeiten sowie die neuen Geräte-Angebote bei einem Glas Sekt persönlich zu zeigen.


26 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

Drunter und Drüber Kellerführungen in den Stadtteilen / Wein und kleine Köstlichkeiten

Bingen (red). Am Samstag, 21. Oktober, und Samstag, 25. November, wird die neue Führung „Drunter und Drüber“ angeboten. In Kempten werden die Keller der Weingüter Dessoy, Kastell und Hemmes geöffnet. Und als besonderes Highlight wird die frisch renovierte Himmelsbach-Siedlung besichtigt. Die Gästeführerin Anja Diener wird in die Geschichte der Keller und auch der außergewöhnlichen Wohnsiedlung einführen. An jeder Station wird ein Glas Wein und eine kleine regionale Köstlichkeit gereicht. Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Bushaltestelle Wendelin-Kamp-Straße in Kempten. Kosten: 45 Euro. Am Samstag, 16. Dezember, gibt es wieder Keller in Büdesheim, Kempten und Dromersheim zu entdecken. Die Weingüter Wendel, Bretz und Hochthurn öffnen ihre Kel-

ler. Außerdem ist der Keller des 100-Fenster-Hauses dabei, das ehemalige Wohnhaus von Etienne George. Auch bei dieser Führung berichtet die Gästeführerin Anja Diener über die Historie der Keller und Weingüter, natürlich mit der einen oder anderen Anekdote angereichert. An jeder Station wird ein Glas Wein und eine kleine regionale Köstlichkeit gereicht. Beginn ist um 18 Uhr am Alten Rathaus in Bingen-Büdesheim (Saarland-Straße). In die Stadtteile geht es dann mit einem Bustransfer. Kosten: 45 Euro. Zu beiden Führungen ist eine Anmeldung erforderlich. Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21, 55411 Bingen, 06721-184 206, tourist-information@bingen.de, www.bingen.de. Foto: Jochen Tack

Offener Mittagstisch ändert Preise Stift St. Martin reagiert auf Wünsche der Gäste Bingen (red). Der Offene Mittagstisch im Mehrgenerationenprojekt „Treff-im-Stift“ hat am 4. Oktober seine Preise geändert. Das teilte Einrichtungsleiter Wolfgang Siebner zusammen mit der Fachbereichsleiterin Bozena Szeniawska-Heinz und dem Küchenchef Roman Siebner mit. Mit der Neugestaltung der Preise reagiere das Stift St. Martin auf Anregungen und Wünsche der Besucher, erklärte der Einrichtungsleiter. „Immer wieder wünschen sich unsere Gäste mehr Freiheit bei der Auswahl der Komponenten und auch bei der Größe der Portionen“, so Siebner. In der Zukunft kostet ein komplettes Menü – unabhängig davon, ob es vegetarisch ist oder nicht – mit Suppe, Hauptkomponente, Sättigungs-

ATTRAKTIVER ERNTEDANKMARKT

beilage, Gemüse, Salat und Dessert in normaler Portionsgröße 7 €. Wer große Portionen wünscht, kann sogar ein „XXL-Menü“ für 9 € erwerben. Alle Menü-Komponenten sind zum Preis von je 2 € auch einzeln zu haben. Siebner betonte, beim Offenen Mittagstisch im Treff stehe die Begegnung und das Miteinander von Gästen und Ehrenamtlichen sowie von Hausbewohnern und Familienangehörigen des Stift St. Martin im Vordergrund. Deshalb seien die Preise sozialverträglich gestaltet. Beim Offenen Mittagstisch werden grundsätzlich keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt, weil das Stift St. Martin den Binger Gastronomiebetrieben mit dem Sozialen Angebot kein unmittelbarer Konkurrent sein will.

Waldlaubersheim. Strahlender Sonnenschein begleitete den Erntedankmarkt am vergangenen Kerbesonntag. Im Herzen des Weindorfes, das in diesem Jahr seinen 1250. Geburtstag feierte, hatten 60 Stände mit Leckereien, Dekoartikeln, landwirtschaftlichen Produkten, Schmuck oder Haushaltshelfern einen Platz rund um den Dorfmittelpunkt gefunden. Hier genossen die Marktgäste auch die hochwertige Auswahl an kulinarischen Besonderheiten. Die Waldlaubersheimer freuten sich auch über viele Gäste aus den umliegenden Gemeinden, der Markt mit seinem hochwertigen Angebot ist mittlerweile zu einer richtigen Attraktion geworden. Ein Lob geht an die Veranstalter und die vielen fleißigen Helfer, die mit aufgebaut haben, eine Schicht in den Ständen übernommen oder Kuchen gebacken haben. Fotos: B. Schier


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 27

AUSGEH

AB SOFORT JEDEN SONNTAG BRUNCH im Forsthaus Heiligkreuz

TIPPS

Ab 11.00 - 14.30 Uhr

€ 19,90 p. P.

+ 1 Glas Sekt p. P. Jeden Do. halbes Hähnchen-Tag im Binger Wald!

11 - 16 UHR

Halbes Hähnchen mit Bauernbrot für 4,80 €

Heiligkreuzweg 8 · 55411 Bingen

KÜRBISBATATENSUPPE

Ab sofort wieder telefonisch erreichbar unter Tel.: 06721 4003828

Zutaten für 4 bis 6 Personen: 2 Bataten (Süßkartoffeln), 1 kleiner Flaschenkürbis -------------------------------------------------------------1 Stange Lauch, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe -------------------------------------------------------------1 Stück Ingwer (walnussgroß), 30 g Butter, 2 EL Olivenöl -------------------------------------------------------------750 ml Hühnerbrühe, 1 Becher saure Sahne -------------------------------------------------------------asiatische Gewürzmischung, Salz, Pfeffer -------------------------------------------------------------Zubereitung: Den Kürbis und die Bataten schälen, in Würfel schneiden. Den Lauch putzen, in Ringe schneiden. Die Zwiebel, den Ingwer und den Knoblauch schälen, fein würfeln. Das Öl mit der Butter in der Pfanne erhitzen, Lauch und Zwiebel kurz darin anschwitzen, die Bataten- und Kürbiswürfel, den Ingwer und den Knoblauch zugeben und unter häufigem Wenden braten. Die Hühnerbrühe zugießen. Alles zusammen etwa 30 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und asiatischen Gewürzen abschmecken. Nochmals kurz aufkochen lassen, danach die saure Sahne einrühren. Wer mag, kann noch einige Chiliflocken dazugeben. Mit warmem Fladenbrot servieren. Schorten/DEIKE

Sie planen Ihre Firmen- / Weihnachtsfeier? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Reservieren Sie bitte rechtzeitig.

Nutzen Sie auch gerne unsere Kegelbahn für Ihr Firmenevent.

Wir freuen uns auf ihren Besuch Angelika, Danilo und das restliche „Gasthaus am Bahnhof“ Team Am Bahnhof 1 · 55437 Ockenheim · Tel.: (06725) 998 81 18 www.gasthaus-am-bahnhof.de

h ittagstiscUh Täglich M r 0 :3 13 r 12 Uh

von Mo - Fr., Menüs plus Auswahl von 3 nenten. 2 Zusatzkompo tränk t, Salat oder Ge Suppe, Desser

ab 5,60 €men

eh auch zum Mitn

Inh : Simone Kleinz

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre Simone Kleinz + Team Betriebsrestaurant „Casino“ & Tagungscenter in der AMC Mainzer Straße 312 · 55411 Bingen-Gaulsheim Tel. 06721 159445 · www.SK-Flying-Kitchen.de

Tennishalle zum Postpfad GmbH Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Montags ab sofort wieder mit Vesperkarte geöffnet. Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Tel.: (0 67 21) 99 35 00


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

Park- und Ride-Anlage am Rock-N-PopBahnhof widerrechtlich benutzt Youngsters startet Pendler müssen Parkausweis beantragen in die nächste Runde Bands und Künstler unter 27 Jahren können mitmachen

Trechtingshausen (red). Seit mittlerweile zwölf Jahren dient die Park- und Rideanlage (P & R) am Bahnhof, die vier Parkplätze umfasst, den berufstätigen Pendlern dazu, an den Bahnhof zu fahren, zu parken, und ihre Fahrt zur und von der Arbeit mit dem öffentlichen Personennahverkehr fortzusetzen. Leider kommt es in der Vergangenheit verstärkt vor, dass die P & R-Plätze an allen Wochentagen insbesondere von Anliegern genutzt werden. Dies ist auch dem Landesbetrieb Mobilität sowie dem Ministerium, welches die Anlage finanziell gefördert hat, nicht entgangen. Der Ortsgemeinde ist

die Rückforderung der Fördermittel angedroht worden. Verschiedentlich hatte die Ortsgemeinde bereits darum gebeten, die P & R - Plätze für die Pendler freizuhalten. Da dies offensichtlich nicht gelingt, sieht sich die Ortsgemeinde auf Empfehlung der VG Rhein-Nahe dazu veranlasst, den Pendlern Parkausweise auszustellen. Die Parkausweise berechtigen dazu, während den Werktagen die vorhandenen P & R Plätze zu nutzen. An Wochenendtagen können selbstverständlich auch Anlieger auf freien Plätzen einparken. Die Gemeinde wird durch entsprechende Beschilderungen auf

die eingeschränkte Nutzung der Plätze hinweisen. Sofern Pendler die Ausstellung eines Parkausweises wünschen, bitten wir sie, dies entweder schriftlich oder mündlich während der Dienststunden (Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 17.30 bis 19.30 Uhr) bei der Gemeinde zu beantragen. Wir machen abschließend darauf aufmerksam, dass die Parksituation während den Werktagen durch die für den ruhenden Verkehr bei der VG Rhein-Nahe zuständigen Außendienstmitarbeiter kontrolliert wird und ggfls. bei Verstößen Ordnungswidrigkeiten verhängt werden.

Chor zaubert veritables Gewitter Sacropops erobern die Welt des Rock und Pop im Konzert

Siegerfoto des Publikumswettbewerbs beim Finale der letzten Rock-N-Pop-Youngsters-Runde. Foto: Lena Boller Region (red). Vom Proberaum auf die große Bühne – junge Bands und Solokünstler aus ganz Rheinhessen haben ab sofort wieder die Chance darauf. Die Bewerbungsfrist für den Bandwettbewerb Rock-NPop-Youngsters 2018 läuft. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der Kreisjugendpflege Mainz-Bingen mit dem Stadtjugendamt Worms sowie mehreren beteiligten Jugendeinrichtungen und Initiativen. Mitmachen können rheinhessische Bands und Einzelkünstler, wenn sie jünger als 27 Jahre sind und mindestens die Hälfte ihrer Songs selber schreiben und produzieren. Außerdem muss alles live dargeboten werden. Bewerbungsschluss ist am Samstag, 26. November 2017. Die Kooperationspartner wählen dann gemeinsam die Bands aus, die einen der zwölf begehrten Wettbewerbsplät-

ze erhalten. Den Teilnehmern, die sich später beim Publikum und der Fachjury in drei Vorrundenkonzerten und im Finale durchsetzen, winken dabei Preise im Gesamtwert von rund 2.000 Euro sowie Auftritte bei verschiedenen Festivals in der Region. Hauptsächlich geht es bei Rock-NPop-Youngsters aber darum, junge Talente zu fördern und bekannt zu machen – getreu dem Motto: „Um zu gewinnen, muss man nicht der Sieger sein“. Weitere Infos und die Möglichkeit sich zu bewerben gibt es auf der Projekt-Homepage www.rnpy.de. Ansprechpartner ist Werner Frank von der Kreisjugend-pflege MainzBingen unter der Telefonnummer 06132/787-31220 oder per E-Mail an info@rock-npop-youngsters.de.

Stimmgewaltig begeisterten die Sacropops mit Gospel, aber auch mit Rock und Pop das Publikum. Foto: Henning Ramberger Waldalgesheim (red). Die Keltenhalle ist ausverkauft, die Stimmung der 500 Zuhörer erwartungsvoll. Nur halb geöffnet ist der Vorhang, als Menna Mulugeta und Peter Schnur das Konzert als Duo mit „If I ain’t got you“ (Alicia Keys) beginnen. Sofort nimmt die warme Altstimme der Solistin das Publikum gefangen. Dann folgt rasch eine Steigerung nach der anderen: Eine professionelle Band, bestehend aus Sebastian Bierkandt (E-Gitarre), Frank Willi Schmidt (Bass) und Daniel Arnold (Schlagzeug), souverän geleitet von Chorleiter Peter Schnur, heizt bei „Superstitious“ (Stevie Wonder) kräftig ein. Ein weiterer Höhepunkt: Auftritt der „Sacropops“, vierzig Sänger und Sängerinnen, ganz in rot-schwarz gekleidet. Bei „Man in the Mirror“ zeigt der Chor, der alle Lieder auswendig vorträgt, seine volle Stimmgewalt und Bühnenpräsenz. Begeistert begrüßt das Publikum als weitere Mitwirkende die „SacroKids“. Gemeinsam mit Mulugeta, den „Sacropops“ und der Band intoniert der Kinderchor „We are the World“ (Michael Jackson) und „Another Brick in

the Wall“ (Pink Floyd). Bei „Africa“ (Toto) darf die Bühnentechnik zeigen, was sie drauf hat, gemeinsam mit dem Chor zaubert sie ein veritables Gewitter auf die Bühne. Ist das das Repertoire eines Gospelchors? Moderator Martin Grünebaum erläutert, dass die Sacropops momentan einfach Lust haben, einmal Rock und Pop statt Gospel zu singen, dass dies allerdings ein kurzer Abstecher, kein grundlegender Richtungswechsel sei. Zum Höhepunkt des ersten Teils wird „Knocking on Heaven’s Door“: Chorleiter Peter Schnur animiert das Publikum in einer improvisierten „Chorprobe“ zum Mitsingen, um es dann gut gelaunt in die Pause zu entlassen. Den zweiten Konzertteil eröffnet die Band mit „Peaches en Regalia“ (Frank Zappa). Zu diesen Klängen läuft der Chor bunt gekleidet in neuem Outfit ein. Ganz im Mittelpunkt stehen die „Sacropops“, als sie souverän und klangschön die anspruchsvollen Titel „Bohemian Rhapsody“ und „Somebody to love“ (Queen) - choreografisch bereichert - präsentieren. Besonders das engagierte Luftgitarrenspiel des Chors erfreut das

Publikum. Selbstverständlich hat der Chor auch deutsche Lieder im Programm: „Westerland“ (Die Ärzte) und das unverwüstliche „Marmor, Stein und Eisen bricht“ (Drafi Deutscher) versetzen die Zuhörer in gelöste Partylaune. Hinreißend präsentiert Mulugeta „Without you“ und vor allem „Unchain my heart“ mit Facettenreichtum, Power und unnachahmlicher Bühnenpräsenz. Natürlich darf auch der Hochzeitsklassiker „Hallelujah“ (Leonard Cohen) nicht fehlen: Im Publikum singen viele den Refrain begeistert mit. Mit „Shackles“ (Mary, Mary) und „I believe I can fly“ (R. Kelly) klingt das Konzert aus. Der Knicklichter schwenkende Chor zaubert mit Lichteffekten sanfte Abschiedsstimmung. Moderatorin Uta Köpke-Ramberger verabschiedet das Publikum und lädt ein zum Weihnachtskonzert am 27. Dezember in der evangelischen Kirche Waldalgesheim. Stehende Ovationen, laute „Zugabe-Rufe“: Das begeisterte Publikum will die Musiker und Sänger nicht ohne Zugabe von der Bühne lassen. Mit „Music“ (John Miles) wird sein Wunsch erfüllt.


Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1 Mit etwas Glück 50 Euro gewinnen. •Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •Park Werbeflyer

Puzzle-Rätsel

25.04.2006

8:48 Uhr

Seite 1

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE · Hagelschäden ·

· Parkdellen ·

•Hagelschäden•

•Parkdellen•

M ENDEZ Ausbeultechnik

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhra Seite 1 DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

Schillerstraße Zwei 3 Fax 0 67 21/49 79 76 Zwei starke Partner starke Partner 55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Über 30 Jahre Erfahrung Eine der unten stehenden Anzeigen ist in einzelne Teile zerlegt. BÜDESHEIM Telefon 0 67 21/3 52 18 www.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier aktiv

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

De • fernsehen ieren llen radio Finden Sie nun im rechten Bild die Anzeige, von der alle vier Teile k und Ausbeultechnik! www.büdesheim-aktiv.de Lac hifi • service B e ule0163 hne Mobil n ent f-er4282853 Automatic-Sectionaltore nen o vorhanden sind. Schneiden Sie die gefundene Anzeige unten aus, satelliten-technik www.dellenprofi-mendez.de Zwei starke PartnerÜber 25 Jahre Zwei starke Erfahrung inPartner lackschadenfreier Ausbeultechnik! Wilhelmstraße 84 Wir kleben Sie diese auf eine Postkarte und schicken Sie uns diese bis Partner Zwei starke Zwei 55411 starkeBingen/Rhein Partner Optik Novak wünschen Telefon (0 67 21) 4 66 00 Beulen..? zum 9.10.2017 an (siehe Adresse auf Postkarte unten):

Rathausstraße16 Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen Parkdellen..?

viel Spaß Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Mobil: 0177/3780183 55411 Bingen Hageldellen..? INDIVIDUELL BAUEN, INDIVIDUELL BAUEN, service@malermeister-sgaslik.de als wäre er der06721/991106 als wäre er der beim Rätseln Tel.: GANZ ENTSPANNT! GANZ ENTSPANNT! Dann sind Sie bei der Firma Ausbeultechnik MENDEZ erste Tag vom Rest deines Lebens. erste Tag vom Rest www.malermeister-sgaslik.de deines Lebens.

Beispielanzeige

genau richtig!

Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an Erlebe jedenalsTag in Deinem Bad, jedenalsTag in Deinem wäre er der schönenErlebe wäre er der schönen Bad, als wäre er der als wäre er der1, kostengünstig und Automatik-Sectionaltore schnell der Fahrzeugkarosserie Werbeflyer 25.04.2006 8:48 Uhr Seite Bachgasse 12 Sprendlingen erste TagTag vom Rest Lebens. Bachgasse 12 ·· 55576 55576 Sprendlingen erste TagTag vom Rest erste vom Restdeines deines Lebens. erste vom Restdeines deinesLebens. Lebens. Weedstraße 13

NEUE BINGER ZEITUNG

Stichwort "Rätsel" Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen-Büdesheim

•Hagelschäden•DER DELLENPROFI aRERrkdellNÄHE en• I N •PI HaRERrkdellNÄHE •Hagelschäden•IDERN •PI HDELLENPROFI en• umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren Mobil: Mobil: 0177/3780183 0177/3780183 55457 Horrweiler notwendig wird. service@malermeister-sgaslik.de service@malermeister-sgaslik.de Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 D E R D E www.malermeister-sgaslik.de Lwww.malermeister-sgaslik.de LENPROFI IN IHRER NÄHE Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 Die Vorteile für Sie:

Frowein Haustechnik GmbH· · Hagelschäden

Automatic-Sectionaltore

?

?

?

?

?

?

?

?

M ENDEZ Ausbeultechnik

Wärme unser Element 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de Wärme ist ist unser Element Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0

?

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

in25.04.2006 lackschadenfreier Werbeflyer 8:48 Uhr Seite 1 De Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen n llen Ausbeultechnik! ere und cki Mobil: 0177/3780183 a L Beul 0163 - 4282853 Mobil en ent fernen ohne service@malermeister-sgaslik.de D Ewww.dellenprofi-mendez.de R DELLENPROFI IN IHRER NÄHE

?

?

www.malermeister-sgaslik.de Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik! · Hagelschäden · · Parkdellen ·

Automatik-Sectionaltore Weedstraße 13 55457 Horrweiler Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

•Parkdellen•

Beulen..? Parkdellen..? Hageldellen..?

Ausbeultechnik

Dann sind Sie bei der ENDEZ Schillerstraße 3 Firma Ausbeultechnik Fax M 0 67 21/49 79 76 genau 55425 richtig! Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Über 30 Jahre Erfahrung Optik NovakDurch die Telefon 0 67 21/3 52 Technik 18 www.dellenprofi-mendez.de professionelle ist es möglich, Dellen an in lackschadenfreier Rathausstraße16 De , kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie llen schnell ren 2/07/15 12:35 kie und Ausbeultechnik! umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass eineLackieren 55411 Bingen Lac B e n ule0163 h Mobil n ent f-er4282853 nen o notwendig wird.

De De n n e l en iv e l r r e e e n ucki ic akut k nd nd a a L L Schil erstraße 3 Schil eFrastxrBaeßue06l 3721/497976ohne FaxBeu06l 721/497976 hne en entfernen en entfernen o 5 425 Waldalgesheim 5 425MobiWaldl al01g6es3/h4e2im82853 Mobil 0163/4282853 Telefon 06721/35Über218 25 JahrTeeleErffoawww.nhr06ung7d2el1in/le3lan5Überpc2kr1os8cfi-hadenf m25enJadhrezre.diEeerfaAuswww.hrubngeuldelitnelechnilanpckroscf!i-hadenf mendezre.dieer Ausbe Schil erstraße 3 Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976 5 D4e2l5 Waldalgesheim 5 D4e2l5MobiWaldl al0r1eg6nes3/h4e2im82853 Mobil 01e6n3/4282853 ri en en kie e Telefon 06un721/35218 Telefowww.n 06ucn7d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.ckdellenprofi-mendez.de

Tel.: 06721/991106

www.dellenprofi-mendez.de

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

Die Vorteile für Sie: • • • • •

Zwei starke Partner BÜDESHEIM

Enorme Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Beulen..? Reparaturmethoden! Parkdellen..? Erhaltung des Originallacks! Hageldellen..? www.büdesheim-aktiv.de Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Kürzere DannStandzeiten sind Sie beides der Fahrzeuges! Firma Ausbeultechnik MENDEZ Bei genau Versicherungen und Gutachtern anerkannt! richtig!

Zwei starke Partner Wir

Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an Zwei starkeSie Partner Interesse? Dann vereinbaren einen Termin! der Fahrzeugkarosserie schnell, kostengünstig und umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren notwendig wird. Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden

wünschen viel Spaß beim Rätseln Die Vorteile für Sie:als wäre er der •

ersteKostenersparnis Tag vom Rest deines Lebens. Enorme gegenüber herkömmlichen

• •

Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Reparaturmethoden! Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden in Deinem • Erhaltung des Originallacks! alsTag wäre er der schönen Bad, als wäre er der erste Tag vom Rest Lebens. • Keine Wertminderung des Fahrzeuges! erste Tag vom Restdeines deines Lebens.

Haustechnik Interesse? DannFrowein vereinbaren Sie GmbH einen Termin! Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

12:3

und Gutachtern anerkannt! Schillerstraße 3 • Bei Versicherungen Fax 0 67 21/49 79 76 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de 55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Über 30 Jahre Erfahrung Interesse? Dann vereinbaren Sie www.eschborn-tore.de einen Termin! Telefon 0 67 21/3 52 18 www.dellenprofi-mendez.de

•Hagelschäden•

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Telefon 0 67 47-0 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 Telefax 27// 88 97 97 47-29 Telefax 0 0676727 47-29 info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de

info@eschborn-tore.de

Schil erstraße 3 Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497 ? ? ? ? •Hagelschäden• 5 425 Wald?alges•Hagel heim schäden• 5 425Mobi•PWaladlralk0d1g?el6es3l/he4en•2im82853 Mobi•Palrk0d1el63l/e4n•282 TelefoM n 0672ENDEZ 1/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenprofi-m

Wärme ist unser Element Wärme ist unser Element

?

Frowein Haustechnik GmbH · Parkdellen ·

www.eschborn-tore.de •Hagelschäden• •Parkdellen• Weedstraße 13·gegenüber Rosenstraße 10 · 55411 • Bingen Enorme Kostenersparnis Rosenstraße 10 55411 Weedstraße 13 Bingenherkömmlichen Telefon (06721) Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH Reparaturmethoden! Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 ·055411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 Bingen Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefon 6727 27 97 47-0 Telefon 0· 55411 67 / /88 97 47-0 • Erhaltung des Originallacks! Telefon (06721) Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 Telefon (06721) 1818 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 2/07/15 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Telefax 0 67 27 / 88 97 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 67 27 / 47-29 • Keine E-Mail: Wertminderung des Fahrzeuges! E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de • Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Wärme ist unser Element Wärme ist unser ElementWeedstraße 13

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen Mobil: 0177/3780183 service@malermeister-sgaslik.de www.malermeister-sgaslik.de

Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net

Wärme ist unser Element

Wärme ist unser Element Wärme ist unser Element


30 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

Grundschulkinder verkauften Kunstwerke für guten Zweck Schüler spenden Spiele und Bastelmaterialien an Flüchtlingshilfe

Ihr Fachm Schützen Sie Ihr Zuhause Metallbau Gundlach Ihr Fachbetrieb für

Benannt im polizeilichen Herstellerverzeichnis für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte.

METALLBAU GMBH & CO KG

Hierbei kamen etwa 200 Euro zusammen. Die Schüler entschieden, dass das Geld der Bürgerinitiative „Flüchtlingshilfe-Gensingen“, insbesondere den Flüchtlingskindern, zugutekommen sollte und kauften von den Einnahmen Spiele und Bastelmaterialien. Während des Flüchtlingscafés werden die Kinder von der ehrenamtlichen Helferin Doris Kruber an einem Bastel- und

Spieltisch betreut. Die Sachspenden werden für viele schöne spannende Café-Nachmittage sorgen und wurden von den Flüchtlingskindern begeistert entgegengenommen. Die Koordinatorin der Bürgerinitiative, Vera Weyerhäuser, bedankte sich ganz herzlich bei den Schülern und Eltern die hiermit ein großes Herz gezeigt haben für dieses tolle Engagement. Foto: privat

Kurt Hochgesand und Heinrich Sinz wurden Ehrenmitglieder Mitgliederversammlung der FWG mit Jahresrückblick und Arbeit in der Fraktion Beide haben sich sowohl um die FWG wie auch um Waldalgesheim sehr verdient gemacht. Kurt Hochgesand war von 1969 bis 1974 und von 1989 bis 1994 Ratsmitglied, Kurt Sinz von 1974 bis 1979 und dann bis 1984 3. Beigeordneter.

Ehrungen und Wahlen zum Vorstand standen mit auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der FWG. Foto: FWG Waldalgesheim (red). Die jährliche Mitgliederversammlung der FWG Waldalgesheim und Genheim fand erstmals im neuen Rathaus statt. Der 1. Vorsitzende Helmut Schmitt begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und gab einen Jahresrückblick über die Veranstaltungen im letzten Jahr und die Arbeit des Vorstands. Michaela Sievers-Römhild berichtete über die Arbeit der Fraktion und die von der FWG gestellten Anträge wie Tempo 30 bei Schule und Kindergarten, Aufstellung von Pollern am Reilchen und die Forderung der FWG einen halbjährlichen Bericht

über den Haushaltsvollzug. Einen Schwerpunkt nahm die Diskussion über die „Neue Mitte Waldalgesheim“ ein. Die wesentlichen Ideen der Machbarkeitsstudie, die Neubauten an der Ecke Provinzialstraße/Rümmelsheimer Straße vorsieht, wurden vorgestellt. Nach der Umfrage der FWG möchte aber auch fast die Hälfte der Antwortenden, dass das alte Rathaus stehen bleiben soll. Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Lösung wurden andiskutiert. Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Kurt Hochgesand und Heinrich Sinz zu Ehrenmitgliedern der FWG.

Pfarrer-Beichert-Str. 2 A · 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 06721 43043 · metallbau-gundlach.de

IHR EXPERTE FÜR MODERNE GEBÄUDETECHNIK

An der Altnah 21 · 55450 Langenlonsheim · Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

Badkultur auf kleinem Raum

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin bei ler vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de

Gensingen (red). Schüler der Klasse 4b der Grundschule besuchten Anfang September das monatlich stattfindende Flüchtlingscafé „Welcome“ der Flüchtlingshilfe in Gensingen, um Sachspenden an Flüchtlingskinder zu übergeben. Die Schüler hatten anlässlich eines Waldprojektes Kunstwerke gefertigt, welche mit großem Erfolg während des Schulfestes verkauft wurden.

©Robert Hyrons/123RF

mechanische Sicherungssysteme

Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr Sie veröffentlichten als über die Grenzen von Waldalgesheim hinaus bekannte Heimatforscher zahlreiche Publikationen, so zum Beispiel 1983 gemeinsam anlässlich der 1.200-Jahr-Feier von Waldalgesheim und 2003 „Waldalgesheim - Unser Dorf und seine Menschen.“ Heinrich Sinz hat ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. im Laufe der Jahre unzählige Fotos über Waldalgesheim angerferAbdichtungstechnik Rüger GmbH tigt, dokumentiert, geordnet, art 06721 - 187182 chiviert und zum Teil veröffentwww.isotec.de/rueger licht. Ein unermesslicher Schatz für die Geschichte von Waldalgesheim. Er konnte leider gesundheitsRAUMAUSSTATTUNG bedingt nicht an der VeranstalRAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG tung teilnehmen. Zum Abschluss Nahering 12 der Mitgliederversammlung stans l a m Nahering Nahering 12 12 e Volker Pieroth h 55218 Ingelheim Nahering 12 E den Neuwahlen des Vorstands an. erner Nahering 12 W n e INHABER b Volker Volker Pieroth Pieroth r 55218 Ingelheim Ingelheim Volker Pieroth 55218 Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Fa Erster Vorsitzender bleibt Helmut Ingelheim INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 Schmitt, 2. Vorsitzender wird wie- INHABER Tel 0 61 32-9 82 88 616132-89 Tel 0 0 32-89 73 77 Volker Pieroth der Michael Stobbe, Schatzmeister Tel Tel 00061 32-9 32-9 8288 8811 11 Tel 61 32-9 82 Tel 061 61 32-982 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de Manfred Grings, Pressesprecherin www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Michaela Sievers-Römhild. Christi- Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten ne Heintze, Birgit Bremmer-Schmitt Gardienen Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ··Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen und Klaus-Dieter Radke wurden zu Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Wir liefern liefern · verlegen · verlegen · reinigen · reinigen und und ketteln ketteln · malen · malen und und tapezieren tapezieren Beisitzern gewählt.

Nasse Wände? Schimmelpilz?


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 31

mann um die Ecke IHR

zertifizierter Fachbetrieb für F-Gas-Dichtheitsprüfungen

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Treibhausgase eindämmen Neue Verordnung wenig bekannt Durch EU Recht ist in der Chemikalien-Klimaschutzverordnung vorgegeben, das Wärmepumpen, Klimaanlagen usw. auch mit kleineren FGas-Inhalt (weniger 3KG), seit Anfang 2017 regelmäßigen Dichtheitsprüfungen unterzogen werden müssen. Bislang mussten nur größere Anlagen dauerhaft geprüft werden. Eine Regelung, die den wenigsten Haushalten bekannt sein dürfte. Ziel ist, dass möglichst wenig Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen. Der Anlagenmechaniker Heiko Schäfer und sein Mitarbeiter haben sich für diese Prüfung qualifizieren lassen. Wie oft muss ich meine Einrichtung kontrollieren lassen? Die Kontrollintervalle sind abhängig von der Füllmenge der Einrichtungen in Tonnen. 5 t bis unter 50 t CO2-Äquivalente: alle 12 Monate, mit LES alle 24 Monate 50 t bis unter 500 t CO2-Äquivalente: alle 6 Monate, mit LES alle 12 Monate Ab 500 t CO2-Äquivalente: alle 3 Monate, mit LES (bei bestimmten Einrichtungen obligatorisch) alle 6 Monate.

Wer kann diese Kontrollen durchführen? Nur zertifizierte Betriebe können diese Kontrollen durchführen. Das Unternehmen Heiko Schäfer Haustechnik gehört dazu. Was bietet die Firma Schäfer noch? Heiko Schäfer ist kompetenter Ansprechpartner im Bereich Haustechnik, Heizung, Sanitär und ökologische Energien. Der Fachmann beschreibt seine Arbeit so: „Ganz gleich, ob es sich um Pellet-, Gas und Öl-Heizungen, Solartechnik, Wärmepumpentechnik oder wassergeführte Kaminöfen (die Wärmeleistung des Kaminofens wird über Pufferspeicher in das Warmwassersystem der Heizung oder des Brauchwassers eingespeist), Kanalreinigung, komplette Gebäudesanierung oder industrielle Kunden handelt, ich lege stets sehr großen Wert auf absolute Qualität und Zuverlässigkeit.“ Sind Sie dabei auf einen Anlagenpartner festgelegt? „Nein, beim Kundendienst und beim Service arbeite ich markenübergreifend. Das ist selbstverständlich. Und auch, dass meine Kunden immer auf mich zählen können. Wenn in kalten Wintermonaten die Heizung ausbleibt, das Wasser im Keller steht, oder der Abfluss verstopft, stehe ich mit Notdienst und mit eigenem Lager für Sie bereit.“

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Innentüren und Haustüren

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

Abriss + Bautenschutz Mirco Meuren • Abriss • Bautenschutz • Trockenlegungen • Verbundsteinarbeiten • Erd- und Kanal- arbeiten aller Art Tel. 0160 - 44 19 129 Hugo Asbach Str. 21 · 65385 Rüdesheim am Rhein www.abriss-und-bautenschutz.de

Parkett und Designböden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de


REGION

32 | Neue Binger Zeitung

Mittelrhein wählt neue Weinkönigin

KW 40 | 4. Oktober 2017

Gesund bleiben und Umwelt schützen

Fünf junge Frauen bewerben sich um das Amt Aktionstag rund um das Fahrrad der Ockenheimer Schüler

Sie bewerben sich ums Amt der Mittelrheinweinkönigin: (vlnr) Jessica Gottsauner, Anna Schäfer (keine Bewerberin), Lea Lüdenbach, Dajana Owczarczak, Mara Winkens und Wiebke Burkard. Foto: Mittelrhein Wein Mittelrhein (red). Am Samstag, 4. November, wird im Weinanbaugebiet Mittelrhein die neue Gebietsweinkönigin 2017/2018 gewählt. Die Zahl der Bewerberinnen ist in diesem Jahr sehr hoch. Fünf junge Frauen, alle vom Unteren Mittelrhein, möchten die Nachfolge von Daniela Simon aus Erpel antreten und deren Krone übernehmen. Die Mittelrhein Weinkönigin und ihre beiden Prinzessinnen sind jeweils ein Jahr im Amt. Es gilt, etwa hundert Termine zu absolvieren. Dazu zählen Gespräche mit Weinfreunden, Weinmessen, Winzerfeste, Weinproben im Verbrauchergebiet sowie die Teilnahme an hochrangigen gesellschaftlichen Veranstaltungen. Zum ersten Kennenlernen trafen sich Wiebke Burkard (27 Jahre) aus Linz, Jessica Gottsauner (20 Jahre) aus Bad Honnef, Lea Lüdenbach (25 Jahre) aus Remagen, Dajana Owczarczak (22 Jahre) aus Linz und Mara Winkens (20 Jahre) aus Leutesdorf. Bis zum Wahltag haben die fünf jungen Frauen noch viel zu tun, um sich Tipps und Anregungen zur Vorbereitung einzuholen. Am Wahlnachmittag wird das Fachwis-

sen der Bewerberinnen von einer Jury geprüft. Anspruchsvolle Fragen rund um die Weinbereitung, das Weinmarketing und zum Umgang mit Wein sollten sie kompetent, verständlich und prägnant beantworten. Zudem werden den jungen Frauen spielerische Aufgaben gestellt, in denen sie ihre Spontaneität zeigen können. Es wird spannend, wer am besten mit Charme, Witz und Schlagfertigkeit überzeugen kann. Am Ende wird eine 20-köpfige Jury, bestehend aus Weinfachleuten, Touristikern und Journalisten, entscheiden, wer die Krone des Mittelrheins zukünftig tragen wird. Am Abend können Freunde, Fans und Winzer nach Erpel kommen, um die Krönung der neuen Repräsentantinnen live mit zu erleben. Eintrittskarten zur Teilnahme am Krönungsempfang am Samstag, 4. November, 18 Uhr, im Bürgersaal zu Erpel können angefordert werden beim: „Mittelrhein - Wein e.V.“, Am Hafen 2, 56329 St. Goar, Geschäftszeiten Mo.-Mi.-Do, 8 - 12 Uhr, Tel.: 06741-7712, Fax: 067417723, Mail: info@mittelrhein-wein. com.

Schüler aus Ockenheim lernten das Fahrrad als umweltfreundliches Fahrzeug kennen. Region (red). Das Fahrrad – umweltfreundliches Fahrzeug mit gesundheitsfördernder Mechanik. Beim Besuch im Rheinhessischen Fahrradmuseum in Gau-Algesheim wurden diese Aspekte des Radfahrens – Umweltschutz und Gesundheit – dreizehn Schülerinnen und Schülern der Ockenheimer Grundschule am Jakobsberg nähergebracht. Der Aktionstag rund um das Zweirad fand im Rahmen der kreisweiten Kampagne „Fahrradsommer Mainz-Bingen“ statt

und wurde von den Klimaschutzmanagern Hilmar Andreas Holland (Landkreises Mainz-Bingen) sowie Dorian Depué (Verbandsgemeinde Gau-Algesheim) geleitet und organisiert. Mountainbike, Rennrad, Trekkingrad – für jeden Einsatzzweck gibt es heute das passsende Modell. Die Entwicklung bis dahin und die Anfänge des Zweirades wurden im Rheinhessischen Fahrradmuseum für die Nachwuchsradler begreifbar gemacht. Etliche Expo-

Foto: Kreisverwaltung

nate veranschaulichen die jahrhundertlange Velohistorie. Außerdem standen interaktive Vorträge zur umwelt- und gesundheitsfreundlichen Nutzung auf dem Programm. Direkt erlebbar machte dies das Energie-Fahrrad des Umwelt- und Energieberatungszentrums Mainz-Bingen (UEBZ): Ein umgebauter Heimtrainer. Durch Tritte in die Pedale wird Strom erzeugt, mit dem verschiedene Leuchten und auch ein Kompressor angetrieben werden können.

Die Kampagne „Fahrradsommer Mainz-Bingen“ hat das Ziel, das Zweirad als umweltfreundliches Verkehrsmittel zu stärken und den Radverkehr im Kreis Mainz-Bingen voranzubringen. Für nähere Informationen steht der Klimaschutzmanager Holland (E-Mail: holland.hilmar-andreas@mainz-bingen.de; Tel: 06132-787-2176) zur Verfügung.

Brüderpaar hat Kranke zum Glauben bekehrt Kirchengemeinde feierte Patronatsfest / Indische Ordensschwestern im Albertus-Stift tätig tin Silke Kaufmann erhielten sie die gesegneten Plaketten.

Gau-Algesheim (rar). Als Ärzte haben die Brüder Cosmas und Damian durch unentgeltliche Behandlung von Kranken viele zum christlichen Glauben bekehrt. Seit vielen Jahren sind sie die Patrone der Pfarrkirche. Ihnen zu Ehren feierte die Kirchengemeinde ihr Pa-

tronatsfest, das traditionsgemäß als Fest der Begegnung durchgeführt wird. Das Patronatsfest ist immer ein besonderer Tag für die Pfarrgemeinde. Im Festamt wurden Thore Doll, Ellen Hammer, Teresa Schwarz, David Klein, Hannah Gros, Lennart Weber, Alexan-

der Feith, Laura Mayer, Ella-Marie Schulze und Benedict Müller als neue Messdienerinnen und Messdiener in ihr Amt eingeführt. Die Gottesdienstbesucher wünschten ihnen dafür viel Freude und Gottes Segen. Aus der Hand von Pfarrer Priesel und der Gemeindereferen-

Pfarrer Priesel stellte der Gemeinde die beiden indischen Ordensschwestern Rosily und Marianna vor, die seit einigen Wochen im Caritas Albertus-Stift im Pflegebereich tätig sind. „Wir wollen in eurer Mitte unseren Dienst tun“, so umschrieben die beiden in fließendem Deutsch ihre Aufgabe. Der Kinderchor unter der Leitung von Marina Hermann bekam für den begeisterten Vortrag vom „Schmetterling“ und „Unter einem guten Stern steht alles Leben auf der Welt“ anerkennenden Applaus der Gottesdienstbesucher. Susanne Barner überbrachte als Teilnehmerin der Diözesanversammlung der Ge-

meinde die herzlichsten Grüße unseres neuen Bischofs Peter Kohlgraf. Nach dem Gottesdienst fanden sich viele Besucher zum Fest der Begegnung im Kirchgarten ein. Ihnen wurde ein buntes, abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Für das leibliche Wohl hatte der Ortsausschuss des Pfarrgemeinderates bestens gesorgt. Neben einem Bücherflohmarkt, Kaffee und Tee aus fairem Handel, einem bunten Kinderprogramm und dem Konzert des Jugendorchesters/Bläserklasse der Katholischen Kirchenmusik gab es ausreichend Gelegenheit zum Plausch mit dem Tischnachbarn und zum Verweilen bis in die frühen Abendstunden. Foto. Friedrich Becker


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 33

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21 www.bohr.de · reisebuero@bohr.de Buchungscode: NBZ

Fordern Sie die ausf ührliche n Reiseun terlagen an!

Hamburg Elbphilharmonie

VICKY LEANDROS – DAS GROSSE NEUJAHRSKONZERT 2018

© www.mediaserver.hamburg.de, Christian Spahrbier

Die Plaza Zwischen Kaispeicher und Glasaufbau bendet sich die Plaza, eine großzügige Plattform im 8. Obergeschoss der Elbphilharmonie, mit atemberaubendem Blick auf Hafen und Stadt. Der Plaza-Besuch ist ab zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn in den Konzerttickets inbegriffen, alle anderen Besucher benötigen ein Plaza-Ticket.

Jahrhunderten, die Gewürzgeschichte erzählen. Anschließend Fahrt zum Hotel. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

499,– € p. P. im DZ

2. Tag: Stadtrundfahrt – Elbphilharmonie Bei der Stadtrundfahrt am Vormittag erhalten Sie einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten der zweitgrößten Stadt Deutschlands. Ihr Gästeführer zeigt Ihnen den Hafen mit den Landungsbrücken und St. Pauli, die Innenstadt mit ihren historischen Bauten, die Parklandschaft der Außenalster mit den großzügigen Villenanlagen, die gerade entstandene Hafencity mit der fertig gestellten Elbphilharmonie und die Neustadt westlich der Alster. Nachmittags Freizeit in der Stadt. Am Abend dann das Highlight der Reise: Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie. Bereits zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn haben Sie Gelegenheit zum Besuch der Aussichtsplattform „Plaza“. Nach Konzertende Rückfahrt zum Hotel.

3 Tage:

Gastronomie Sechs verschiedene Bars in den Foyers des Großen und Kleinen Saals erwarten Konzertbesucher vor der Veranstaltung und in den Pausen mit einem umfangreichen Getränke- und Speisenangebot. Weitere gastronomische Bereiche bieten die Angebote von „Störtebeker Elbphilharmonie“ und des Hotels „The Westin Hamburg“.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise – Gewürzmuseum Dort angekommen statten Sie zunächst Spicy’s Gewürzmuseum im Herzen der alten Hamburger Speicherstadt einen Besuch ab. Auf etwa 350 Quadratmetern kann man hier vom Anbau bis zum Fertigprodukt den gesamten Bearbeitungsprozess anhand von antiken Geräten und Maschinen verfolgen. Großzügig auf einem originalen Speicherboden aufgebaut, sehen Sie über 900 Exponate aus den letzten fünf

BOHR GmbH · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen

© Semmel Concerts

Hamburgs neues Wahrzeichen – die Elbphilharmonie Das 110 Meter hohe Konzerthaus bendet sich an der westlichen Spitze der Hamburger Hafencity. Erbaut auf dem Dach des alten Kaiserspeichers aus dem Jahr 1875 zählt die Elbphilharmonie schon heute zu den 10 besten Konzerthäusern der Welt. Sie verfügt über 2100 Sitzplätze im Großen Konzertsaal und 550 Plätze im Kleinen Saal. Das Herzstück, der große Konzertsaal, ist nach dem Weinberg-Prinzip gebaut – mit der Bühne in der Mitte, die von terrassenförmigen Publikumsrängen umgeben ist. Der gläserne Neubau besticht durch die kühn geschwungene Dachlandschaft und beherbergt zudem ein Hotel und Appartements. Nach der Grundsteinlegung im April 2007 wurde die Elbphilharmonie Hamburg im Januar 2017 mit einem Konzert-Festival eingeweiht.

Einzelzimmerzuschlag 59,– € 05.01. – 07.01.2018

Inklusivleistungen

• Fahrt im modernen Reisebus • 2x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im 4-Sterne Mercure Hotel Hamburg Mitte • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC • Eintritt Spicy’s Gewürzmuseum • Stadtrundfahrt Hamburg • Kulturförderabgabe Hamburg • Konzertkarte Kategorie 1 • Freier Zutritt zur Plaza • Kostenfreie Parkmöglichkeit • Zentrale Zustiegsstellen/keine Haustürabholung Festliches Neujahrskonzert im Großen Saal am 06.01.2018 Beginn: 20.00 Uhr Vicky Leandros mit Band

Gerade mal 15 Jahre war Vicky Leandros, als sie zum ersten Mal beim Grand Prix Eurovision de la Chanson teilnahm und direkt unter den besten vier Teilnehmern landete. Vier Jahre später gewann sie den Grand Prix mit dem Chanson »Après toi« für Luxemburg. Seitdem hat sie mehr als 500 Alben weltweit veröffentlicht, mehr als 55 Millionen Tonträger verkauft und hält über 40 Top-TenHits in Europa, Kanada und Japan. Vicky Leandros singt Evergreens in acht Sprachen – im Großen Saal der Elbphilharmonie stimmt die Wahl-Hamburgerin nun gemeinsam mit ihrer Band und einem festlichen Programm auf das neue Jahr 2018 ein. 3. Tag: Rückreise Noch einmal stärken Sie sich am Frühstücks-Buffet im Hotel. Anschließend treten Sie die Heimreise an.

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21


34 | Neue Binger Zeitung

KW 40 | 4. Oktober 2017

LC Nachwuchs-Athleten auf Erfolgskurs Jugend U14 schließen in Landesklasse auf

Schnäppchen ACHTUNG LIEBE BINGER

Seriöser Pelz- und Schmuckankauf der Firma Adler, seit 1984. Wir sind seriös und fair, machen auch selbstverständlich Hausbesuche und weisen uns immer mit einem Personalausweis aus. Bei Nichteinigung tragen Sie keine Kosten. 0671-4833062

Immobilien Sie waren erfolgreich bei den Wettkämpfen: Klara Otto, Carlona Davis und Leonard Rohrer. Foto: E. Rohrer Bingen (red). Carolina Davis, Klara Otto und Leonard Rohrer vom LC Bingen blicken zufrieden auf eine abgeschlossene Wettkampfsaison in der U14 der Leichtathletik. Carolina Davis (JG 2004) qualifizierte sich für die RheinlandPfalz Meisterschaften im 3-Kampf in Schweich und sicherte sich unter 22 Starterinnen ein Top TenErgebnis mit dem 9. Platz undmit 1.325 Punkten. Bei den Kreismeisterschaften in Bad Kreuznach wurde sie im Block Lauf mit den Disziplinen 60 m Hürden, 75m Sprint, Weitsprung, Schlagball und 800 m - Lauf Dritte mit 2.088 Punkten. Sie gewann die Kreiswaldlauf-Meisterschaften im Frühjahr über 1.100 m. Am 24. September lief sie zum Ende der

Saison Bestzeit über 800 m in 2:46 min beim Bahnabschlussfest in Bad Kreuznach. Klara Otto (JG 2004) qualifizierte sich ebenfalls für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften im 3-Kampf. Im Block Lauf in Bad Kreuznach zeigte sie ebenfalls eine sehr gute Leistung mit 1.993 Punkten, im besonderem im 60 m Hürden Sprint. Leonard Rohrer zeigte Klasse im Speerwurf. Bei den LVR Meisterschaften wurde er Dritter und beim Bahnabschlussfest in Bad Kreuzbach steigerte er sich auf 26,90 m und entschied den Wettkampf für sich. Insgesamt starteten die jungen Leichtathleten an einem Hallensportfest, fünf Bahnwettkämpfen, einem Crosslauf und beim Binger Stadtlauf.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 · info@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de

Immobilien Gehören Sie zu den Gewinnern des Jahrzehnts! Große Besichtigungsaktion! Neubau-Eigentumswohnungen in beliebter Lage von Bingen-Büdesheim! Hier können Sie top ausgestattete Wohnungen zu günstigen Preisen erwerben. Z. B.: Schicke 2 Zimmer-Whng. 60 m² ab € 164.000,Komfortable 3 Zimmer-Whng. 81 bis 93 m² ab € 228.000,Großzügige 4 Zimmer-Whng. 94 bis 103 m² ab € 262.000,Sensationelle Penthouses 91 - 193 m² ab € 285.000,-

t: folg r e inn auft k beg Bau %Ver 50

Besichtigung Sa. + So. 15-17 Uhr und Mo.-Fr. 15-17 Uhr. Kommen Sie in die Hitchinstr. 3, wir freuen uns auf Sie oder rufen Sie uns an. Verkauf durch TS Immobilien, Tel.: 0671/97088459

ENEV 35,7 kwh (m²a) Gas A alle Preise zzgl.3,57 % Maklercourtage inkl. 19 % Mwst.! www.tanjaschuimmobilien.de

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Kaufangebote

Stellenangebote

Zu verk.: Ohrensessel m. Hocker, 2 Kommoden,1 Sideboard, 1 Tel.-Schränkchen, 1 Bambusregal, 1 Rattan-Stuhl, 2 Badezi.Schränke, 1 el. Kugelgrill, versch. Gartenmöbel (PVC), alle Preise VHB Tel. 0162/9114041

Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwünscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092

Schöne, moderne Wohnung in Bingen-Dietersheim zu vermieten: Frisch renovierte 3 Zimmer, Küche, Flur, Gäste-WC, Bad, Balkon 80,2 qm (frei ab sofort oder nach Vereinbarung) Kaltmiete: 510,-- € + NK + Kaution Keine Maklergebühr, von privat,

Immobilien

Tel.-Nr.: 0160-7830346

Angebote Bgn.-Büdesheim, Keller-, Lagerund Abstellflächen (PKW´s), ca. 300m², ab 01.01.2018 zu verm., mtl. 500€ Tel. 0172/6111111 Bgn.-Stadtmitte, Whg., ca. 80m², 3 Zi., EBK, DU-B., Abstellr., Terr. ca. 20m² , Kellerr., 1 TG-Stellpl., ab 01.01.2018 zu verm., KM 650€+NK+KT Tel. 0172/6111111 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880

Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region

Sie wollenfür verkaufen? www.laubenthal-bau.de Ihr Partner alle Bauleistungen Wir verkaufen auch Ihre Ihr Partner für alle Bauleistungen Immobilie - versprochen! Kostenfreie vor Ort Bewertung Innen & Außenputz - Vollwärmeschutz Ihrer Immobilie unter: Baderneuerung - Fliesen Tel. 0171 - 331 26 70 Klempnerarbeiten - Schreinerarbeiten E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de Alles Bodenarbeiten - Parkett - Trockenbau aus Maler - Tapezierarbeiten einer Dachsanierung - Dämmung - Spenglerei Hand ! Totalsanierung - Schlüsselfertiges Bauen

Immobilien?

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Planung - Ausführung - Abrechnung Kompetenz & Erfahrungen seit 1992! Alles aus einer Hand - mit Garantie Für den Verkäufer kostenlos!

15 57 57 00 03  (0 67 21) 21) 15

s

Immobilien-Center

Münster-Sarmsheim, 2 Zi.-Whg. ab 15.12.2017 zu verm., ca.74m², 1 OG, FB-Hzg., PKW- Stellpl.,. 460€+NK125€(bei einer Person, 150€ f. zwei Pers.)+KT. Küche kann dazu gekauft werden! Tel. 0157/32742162 2 Zi,Kü,TGL-Bad, Diele, Abstellr. ca. 43 m² in Dorsheim zu verm., 270€+NK Tel. 0173/3439100

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Haus zum Kauf von privat gesucht in Bingen und Umgebung, 4-5 ZKB ab 120m² Wfl. Chiffre 05/22/17-A Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665 Umschüler(39) NR sucht Wohnung gerne möbl. in Bingen + 30 km. Tel. 0176/54540695

Ihre Ansprechpartner: Sie lieben Gartenarbeit und brauchen richtig viel Platz? 1-2 FH in ruhiger Lage von Andrea Dietz Dirk Schollmeyer Münster-Sarmsheim, 9 Z, 2 K, 2 B, Terrasse, Balkon mit Weitblick, ca. 154m² Wfl., 60 m² Nutzfläche, Garage, Grdst. 1.563 m², BJ 1964, frei nach Absprache

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

5555 71 94-5 026Familienhaus mit

Hammerblick auf die s Sparkasse Germania Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 235,20 kWh/(m²·a) Energieeffizienzklasse: G Hauptenergieträger: Öl

Energieausweis: bedarfsorientiert Endenergiebedarf: 356,40 kWh/(m².a) Energieeffizienzklasse: H Hauptenergieträger: Öl Baujahr gem. EA: 1933

250.000 €

Immobilienberaterin Andrea Dietz 0671 94-55555 Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Rhein-Nahe

ZFH in Bingerbrück, 2x3 ZKB, ca. 140 m² Wfl., Balkon, Terrasse, toller Weitblick, Grdst. 561 m², sofort frei

225.000 € Mehr Info’s unter sparkasse.net

s Sparkasse Rhein-Nahe


4. Oktober 2017 | KW 40

Neue Binger Zeitung | 35

Stellenanzeigen

Wir wollen Sie im Team... Wir brauchen Verstärkung und suchen deshalb ausschließlich für Samstag und / oder Sonntag nachmittags, m/w, eine freundliche

Aushilfe in der Verwaltung/am Empfang

Wir suchen ab sofort oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ganztags eine/n Glaser- u. Fensterbautechniker(-in) oder Glaser- u. Fensterbauer(-in) für den Innendienst oder Groß- und Außenhandelskaufmann

Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder haben Berufserfahrung in dem Bereich Glas-, Duschen- und Fensterbau, besitzen den Führerschein Klasse 3 oder B, haben ein gepflegtes Äußeres und einen sicheren Umgang mit Kunden. Motiviertes und verantwortungsbewusstes Arbeiten im Team sind selbstverständlich. Ihre Aufgaben sind: Ausarbeiten von Angeboten / Bestellungen / Rechnungen, Kundenbetreuung und Kundenberatung, Warenannahme und Kommissionierung sowie Warenkontrolle (Staplerführerschein von Vorteil).

Ebenfalls suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ganztags eine/n Glas- und Fensterbauer (in) für unser Montageteam

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Glaser, Fensterbauer oder Schreiner, besitzen den Führerschein Klasse 3 oder B, haben ein gepflegtes Äußeres und einen sicheren Umgang mit Kunden. Motiviertes und verantwortungsbewusstes Arbeiten im Team sind selbstverständlich. Schicken Sie uns Ihre aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnisse und Foto an die unten angegebene Adresse, gerne auch per E-Mail an: info@glaserei-foerster.de

Glaserei Förster GmbH

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns über Ihre aussagefähige Bewerbung per Post oder per Mail.

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de - Mail: info@glaserei-foerster.de

...weil Sie es sich verdient haben!

System integration and beyond.

Römergarten Residenzen GmbH, Haus Andreas Residenzleitung Herr Andres Kupfer Berlinstraße 40a, 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 0 67 21 / 98 70 – 444, Fax 0 67 21 / 98 70 - 499 andres.kupfer@roemergarten-residenzen.de www.roemergarten-residenzen.de

Die Stadtverwaltung Bingen möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst für ein Jahr befristet, die Stelle eines/einer

Sachbearbeiter/-in innerhalb der Stadtkasse

Für unsere Zentrale in Bingen am Rhein suchen wir ab sofort eine

in Vollzeit (39 Wochenstunden) besetzen. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http:// www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen.

Fachkraft für Lagerlogistik Schwerpunkt interne Logistik (m/w)

Die Bewerbungsfrist endet am 20.10.2017. Für Fragen stehen Ihnen die Amtsleitung, Frau Heike Pertgen (Tel. Nr. 06721-184-166), gerne zur Verfügung.

WIR sind ein ambulanter Pflegdienst, der Wertschätzung für Mitarbeiter und Kunden groß schreibt… WIR pflegen mit Herz und Verstand, sind familienfreundlich und lösungsorientiert… WIR arbeiten zusammen und ergänzen uns gegenseitig – Teamwork ist uns wichtig… WIR suchen Verstärkung (in Voll- oder Teilzeit):

exam. Gesundheits- und Krankenpfleger/in bzw. exam. Altenpfleger/in Neugierig geworden? Sie wollen bei guter Bezahlung (Vergütung nach AVR z. B. Weihnachtsgeld, Zuschläge usw.) mit betrieblicher Altersvorsorge, flexiblen Arbeitszeitmodellen, Möglichkeiten für Fortund Weiterbildung in einem motivierten Team arbeiten? Dann werden Sie ein Teil unseres „WIR“ und senden Ihre Bewerbung an: Caritasverband Mainz e. V. Sozialstation St. Rochus Frau Eveline Kühn Mainzer Str. 25 55411 Bingen  06721-991063  sozialstation-st.rochus@caritas-bingen.de

Bewerben Sie sich jetzt via E-Mail an: jobs@broadcast-solutions.de Weitere Informationen erhalten Sie online unter: www.broadcast-solutions.de/en/company/jobs oder bei unserer Personalabteilung unter Tel.: +49 6721 4008 25

Zur Verstärkung

unseres Teams suchen wir eine/n

Pizzafahrer/in

in Bingen Tel. 0157/37885400

Stellenanzeige?

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schüler, Hausfrauen-/männer oder rüstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wöchentlich am Mittwoch für:

• ein Teilgebiet von Waldalgesheim

Wer sein Taschengeld aufbessern möchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei: Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (Von 12 - 16 Uhr)

oder vertrieb@neue-binger-zeitung.de


Bargeldlos zahlen mit:

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 05.10. - 07.10.2017 Hilcona Tortelloni 250 g

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

versch. Sorten (100 g = € 0,60)

Täglich frischer Federweißer

1.49

D'arbo Naturrein Honig

Jacobs Krönung Kaffee

500 g Glas

verschiedene Sorten, ganze Bohnen oder vakuum gemahlen,

versch. Sorten (1 kg = € 9,98)

500-g-Packung (1 kg = € 7,76) auch Gold

Schwälbchen Spundekäs 150 g

Wiltmann Salamissimo 100 g

(100 g = € 0,53)

versch. Sorten

2.29

0.79 Bitburger Stubbi 1 Sixpack ratis* lz g Kandi Ma isten.

12 x 1 l

uf von 2 K (€ 0,32) * Beim Ka das Pfand r u n n le h Sie za

versch. Sorten PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,46)

20 x 0,33 l

100-g-Glas

4.99 3.88

5.49

Sauerbraten

DelikatessFarmerschinken

Allgäuer Emmentaler

Blumenkohl

1 kg

100 g

100 g

Stück

pikant eingelegt nach Hausfrauen-Art, nur ausgesuchte Bugstücke,

9.99

von unseren erfahrenen Metzgern werden für dieses Produkt nur die besten Schinken ausgewählt, sorgfältig von Hand gelegt, über Buchenholz geräuchert und gegart, DLG-prämiert

1.49

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., vollmundig, nussig,

1.79

aus Deutschland, Klasse I

1.11

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Angebote – nolte´s frische-center,

nolte

Bargeld an der Kasse:

Kw 40 17  
Kw 40 17  
Advertisement