Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 36

Mittwoch, 7. September 2016

Ihre freundlichen Computerspezialisten

Günter Petry

®

Schreinerei Innenausbau GmbH

issinger.it

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Ladengeschäft mit Parkplatz Öffnungszeiten: Mo.- Do. 9:30 Uhr - 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr - 16:00 Uhr Fr. von 9:30 Uhr - 14:00 Uhr Gaustraße 20 · 55411 Bingen 06721/3099810 · info@issinger.it

Vinylböden Amerik. Walnuss

Stärke 2 mm ab

19,90 €/m

2

Kaum hat das Fest begonnen, ist auch schon wieder Halbzeit

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Mit Brückenfest und Festumzug stehen noch weitere Höhepunkte an

SAISONRÄUMUNG

GARTENMÖBEL in Ingelheim

Bis zu

Bingen (gg). Die Eröffnung (unser Bild) am Freitag, das musikalische Prachtfeuerwerk, den Stadtlauf, „Spass uff de Gass“, Modenschau, Winzervesper, Seniorennachmittag und Rotweinprobe haben wir schon hinter uns, ebenso das eine oder andere Glas Wein, aber es geht ja noch beschwingt und mit viel guter Laune weiter. Schon heute Abend steht um 21 Uhr das Brückenfest mit Illumination der Nahe und einem weiteren Feuerwerk auf dem Programm. Hoffent-

lich meint es Petrus wettertechnisch gut mit den Besuchern. Am Freitagabend (9. September) ist die kulinarische Winzerfestweinprobe und am Sonntag, 11. September, startet dann um 14 Uhr der große Winzerfestumzug, der in diesem Jahr unter dem Leitspruch „200 Jahre Rheinhessen – Wir wollen nicht in den Himmel, wir haben hier schon das Paradies“ stehen wird. Über 70 Zugnummern werden sich dann ihren Weg durch die Innenstadt bah-

nen. Natürlich bleibt dazwischen auch noch Zeit, um sich mit Freunden und Bekannten zu treffen, um das längste Fest am Mittelrhein mit einem leckeren Tropfen in der Innenstadt oder auf dem Rummel am Rhein zu genießen, bis es dann am 12. September heißen wird „Was war es wieder schön.“ Weitere Impressionen zum Binger Winzerfest sehen Sie im Innenteil dieser Ausgabe, unter www. neue-binger-zeitung.de und auf Facebook. Foto: G. Gsell

Die Rheinhessische.

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie. Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

51%

reduziert!

ch

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

Mietangebot! Freundliche 3-Zimmer-Wohnung

in einem gepflegten MFH mit 6 WE in Niederheimbach. Ca. 73 m² Wohnfläche, TL-Bad, Balkon u. Außenstellplatz. Verbrauchsausweis, 122,4 kWh(m²a), Flüssiggas, Baujahr 1926.

Gepflegtes 2-FH in ruhiger Wohnlage von Sprendlingen. Zwei baugleiche Wohnungen mit jeweils 3 ZKBB u. Gäste-WC, verteilt auf rd. 96 m². Außerdem Garage, Keller, Speicher u. großer Garten. Grundstück 734 m². Bedarfsausweis, 183,1 kWh(m²a), Gas-E, Baujahr 1984, Energieeffizienzklasse F.

KP: € 270.000,–

Mietpreis: € 390,– + NK + KT

KOOPERATIONSPARTNER DER

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

EdleER PREISmit RheinU Bürovilla NEblick in Bestlage Bingen

Dringend gesucht:

zu vermieten. Rd. 450 m² Büroflächen, bis zu FÜR drei Generationen 15 Parkplätze im Hofbereich. ein Einfamilienhaus mit Energieausweis V, 105,5 kWh/m²a Wärme, 34,2 kWh/ m²a Strom, Öl, gültig bis 10.08.2019. Einliegerwohnung, ein Zweifamilienhaus oder Mietpreis: € 3.600,– + NK + KT ein großes Haus mit zwei Große Doppelhaushälfte m. ELW Bädern, mind. 280 m² in Siefersheim/Rheinh. Hauptwhg.: 4 Zi., Kapitalanleger aufgepasst! WZ mit offener Küche, TL-Bad, G-WC, Gepflegtes MFH mit 5-6 WE, ca. 430 m² Wohnfläche u. Garten Balkon, rd. 154 m² Wfl.. ELW: 2 Zi., WZ 3.016 m² Grundstück + 10 Pkw(muss nicht groß sein), mit integrierter Küche, TL-Bad, Terrasse, rd. Wfl., Stellplätze in Niederheimbach. Herrlicher 93 m² Wfl.. Außerdem Garten, Freisitz und 3 Rheinblick, erzielbare JNM rd. € 23.000,–. nur in Bingerbrück, PKW-Stellplätze. Grundstück 422 m². Verbrauchsausweis, 122,4 kWh/(m²a), Flüssiggas, Verbrauchsausweis 45,0 kWh/(m²a), Gas, Energieeffi- Baujahr 1926. bis € 450.000,– ziensklasse A, Baujahr 2007.

KP: € 268.000,–

KP: € 249.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 36 | 7. September 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 7. September: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Donnerstag, 8. September: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Freitag, 9. September: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Samstag, 10. September: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Sonntag, 11. September: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Montag, 12. September: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160 Dienstag, 13. September: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222; Rochus-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Mittwoch, 14. September: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

WIR SUCHEN DAS BABY DER WOCHE

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 · Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell, Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier, Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

"ZWEITES ZUHAUSE" Starten Sie mit uns durch,

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung auch an folgenden Auslegestellen:

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610

wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

1 Euro am Tag für die Berggorillas und Wälder in Afrika.

GORILLAS SUCHEN PATEN Zoologische Gesellschaft Frankfurt Telefon: 069 - 94 34 46 0 info@zgf.de | www.zgf.de

B

Betreutes Wohnen in privater Wohngemeinschaft in häuslicher Atmosphäre.

üroservice Bingen-Dietersheim Beate Belz, Tel.: 0151-17318101 rigitte Sommer

Starten Sie mit uns durch, Ihre Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profis Profis in in der der Buchhaltung und

Naturparke Deutschland

H EIMAT FÜ̈ R

G ENUSSVERSTÄRKER N ATÜRLICH N ATURPARKE !

wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken! www.naturparke.de

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt


AKTUELL

7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 3

Binger Winzerfest-Impressionen

Vorwort

Beste Unterhaltung, guten Wein und viel Spaß

Am vergangenen Samstag beobachtete ich, wie ein etwa sechsjähriger Knirps – sehr zum Verdruss seiner gehetzten Mutter – plötzlich im Trab anhielt, sich von Mutters Hand losmachte und den Rad- und Fußweg ein paar Schritte zurücklief. Offenbar hatte er eine Mission, die ihm sehr am Her-

zen lag. Und tatsächlich: Auf dem Weg mühte sich eine Schnecke von einem Grünstreifen zum nächsten. Dem Kleinen war beim Vorbeihetzen klar geworden, dass das fingergroße Tier wenig Chancen hatte, sein Vorhaben auf dem vielgenutzten Weg unversehrt zu beenden. Also packte der Bub die Schnecke vorsichtig am Haus und trug sie wie einen kostbaren Schatz ins angrenzende Gras, schaute nochmal interessiert, ob das Tier die Flugreise gut überstanden hatte und lief zurück zur Mutter, die ihn mit einem strahlenden Lächeln in Empfang nahm. Auch mich hat die Ernsthaftigkeit, mit der dieser kleine Kerl die Situation beurteilt und beeinflusst hat zutiefst gerührt. Am allerglücklichsten war aber sicher die Schnecke. 1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Bis 12. September, täglich von 9 bis 19 Uhr, Foyer des Heilig-Geist-Hospitals, Kapuzinerstraße 15: Winzerfestausstellung „Rochus-Wallfahrt“. Bis 12. September: Binger Winzerfest. Mehr unter www.bingen.de. Mi., 7. September, 21 Uhr, Nahebrücken: „Brückenfest“. Do., 8. September, 17 Uhr, Festsaal Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Weinprobe für jung und alt. Veranstalter: Seniorenkreis der Pfarrgemeinde St. Martin und Stift St. Martin in Kooperation mit dem Binger Weinsenat, mit den Akkordeonfreunden Rümmelsheim. Do., 8. September, 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Guten Tag, Ramón“. Fr., 9. September, 15 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Handarbeitskreis.

Bingen (gg). Beste Unterhaltung, guten Wein und viel Spaß – das alles konnte man schon an den ersten Winzerfesttagen erleben. Ob bei der Eröffnung, beim Feuerwerk, bei „Spass uff de Gass“, beim Seniorennachmittag oder bei einer gemütlichen Weinrunde – gute Laune und fröhliche Gesichter gab es überall. Weitere Fotos und Filme auf www.neue-binger-zeitung.de und auf Facebook. Fotos: E. Daudistel und I. Grabowski

che sind abgeschlossen. Nach Hinzuziehung eines Sachverständigen wurde eine technische Brandursache ermittelt. Pferdeställe brannten Münster-Sarmsheim. Am Dienstag, 30. August, 22.26 Uhr, wurde der Polizei ein Brand in der Gemarkung gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten einen Vollbrand von Pferdeställen in der Verlängerung der Talstraße fest. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden; der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen zirka 8.000 Euro. Es kamen keine Tiere zu Schaden. Polizeiliche Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache wurden aufgenommen. Betrug Waldalgesheim. Ein circa 30-jähriger Mann, 165 cm groß, schlank, blonde kurze Haare, sprach am

Sa., 10. September, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 4,50 Euro. Sa., 10. September, 14.30 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Café Smart“. Begegnung bei Kaffee und Kuchen.

Aus dem Polizeibericht Dachstuhlbrand Kempten. Am Dienstag 30. August, 4.28 Uhr, kam es zu einem Dachstuhlbrand in einem Anwesen in der Ortsstraße. Bei Eintreffen der Polizei stand der Dachstuhl komplett in Flammen. Von den im Haus gemeldeten Personen konnten zwei Frauen das Anwesen selbstständig verlassen, die dritte gemeldete Person war bei Ausbruch des Feuers nicht im Anwesen aufenthältlich. Eine der beiden Frauen erlitt schwere Brandverletzungen, die zweite Frau eine Rauchintoxikation. Beide Frauen wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Gegen 5.35 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht, ein Übergreifen auf Nachbargebäude konnte verhindert werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren BingenKempten, Bingen-Stadt und GauAlgesheim. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich der Brandursa-

Fr., 9. September, 19.30 Uhr, Stadion am Hessenhaus: Lokalderby in der Verbandsliga: Hassia Bingen – Alemannia Waldalgesheim.

Donnerstag, 1. September, 10.30 Uhr, ein an der Bushaltestelle sitzendes älteres Ehepaar an. Er bot an, das Ehepaar zur Wohnanschrift zu bringen. Das Angebot wurde angenommen. Dort eingetroffen, bot der bisher unbekannte Täter Lederjacken zum Kauf an. Das Ehepaar ging auf das Angebot ein, musste aber später feststellen, dass es sich um mindere Qualität handelte. Die Polizei Bingen sucht Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Anbieter geben können. Dieser war bekleidet mit einer hellen Hose und einem weißen Hemd. Er war mit einem roten Sportwagen unterwegs. Das Kennzeichen hatte rote Schrift auf weißem Grund. Zeugenhinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

Sa., 10. September, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Binger Bühne, Martinstraße: Wackerschnuppen – Impro-Show. Eintritt 12 Euro. So., 11. September: Tag des offenen Denkmals. Mehr unter www.bingen.de. So., 11. September, 14 Uhr, Binger Innenstadt: Winzerfestumzug unter dem Motto „200 Jahre Rheinhessen“. Mo., 12. September, 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „No Land´s Song“. Mi., 14. September, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 14. September, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Mi., 14. September, 18 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Angehörigentreffen, Kreuzbund.

Region Fr., 9., bis Mo., 12. September, Oberwesel: Weinmarkt. Sa., 10. September, gegen 21.30 Uhr, Oberwesel: Rhein in Flammen.


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Gedanken zum Monat: Diplom-Theologe Michael Kinnen

Neue Kurse

Qi-Gong Büdesheim. Die neuen Qi-GongKurse des TuS beginnen am 13. und 14. September. Sie finden dienstags von 10.45 - 11.45 Uhr und mittwochs von 19 - 20 Uhr in der TuSHalle, Ludwig-Jahn-Straße 4, statt. Die Kurse umfassen zehn Termine. Anmeldung und Infos in der TuSGeschäftsstelle, montags von 9.30 bis 11.30 Uhr oder mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr, Tel. 06721-44854.

Lesesommer

Abschluss Ein erfolgreicher Lesesommer ist zu Ende gegangen und das muss gebührend gefeiert werden. Am Freitag, 9. September, 15 Uhr, findet der diesjährige Lesesommer-Abschluss statt, zu dem alle Jungen und Mädchen, die am Lesesommer teilgenommen haben, herzlich eingeladen sind. Geschwister und Eltern dürfen gerne mitkommen. Das Bibliotheksteam hat dafür ein entsprechendes Programm vorbereitet, bei dem der aus Köln stammende Geschichtenerzähler Klaus Adam auftritt. Im Anschluss warten die Lesesommer-Urkunden sowie kleine Preise auf die Leseratten. Gefeiert wird im Ida-DehmelSaal (Haferkasten), Freidhof 9.

KW 36 | 7. September 2016

Schöpfungszeit – mehr als Energiesparlampen und Mülltrennung Da war was los auf dem Gelände der Landesgartenschau! Im Park am Mäuseturm ist bundesweit die ökumenische Aktion „Schöpfungszeit“ (1. September bis 4. Oktober) eröffnet worden. Die gibt es zwar schon weltweit und viele Jahre, sie war aber bislang weitgehend unbeachtet. Zu oft auch belächelt: „Kirchliche Ökos“. Doch weit gefehlt! Jetzt hat sich auch der Papst eingeschaltet und einen „Gebetstag für die Bewahrung der Schöpfung“ ausgerufen. Naja, mit Beten allein ist es auch nicht getan – bei den Umweltzerstörungen und ihren Auswirkungen, die wir erleben: nicht nur am Polarkreis oder in den Regenwäldern, sondern

auch bei uns. Die Überschwemmungen und die Stürme vom Frühsommer könnten einfache „Wettererscheinungen“ sein. Wer so denkt und die Zusammenhänge ignoriert, greift aber genauso kurz wie die, die nur große Töne spucken und mit dem Finger auf andere zeigen: die großen Klimaverpester, Regierungen, Konzerne. Da ist die Aktion „Schöpfungszeit“ lebensnaher und konkreter. Und auch der Papst. Er erinnert an „die Vermeidung des Gebrauchs von Plastik und Papier, die Einschränkung des Wasserverbrauchs, die Trennung der Abfälle, nur so viel zu kochen, wie man vernünftigerweise essen kann, die anderen Lebewesen sorgsam zu behandeln, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder ein Fahrzeug mit mehreren Personen zu teilen, Bäume zu pflanzen, unnötige Lampen auszuschalten“ . Und weiter: „Man soll nicht meinen, dass diese Bemühungen die Welt nicht verändern.“ Aber der Papst bleibt dabei nicht stehen. Das wäre ja naiv. Er sieht die Wurzel und spricht deshalb von einer fatalen „Wegwerfkultur“, die am Ende auch Alte, Kranke und Fremde „entsorgen“ will.

Das ist eine „Logik der Gewalt, der Ausnutzung, des Egoismus“: Wer nur für sich rafft und anhäuft, aus Angst zu kurz zu kommen, der schadet sich und anderen, gibt die Solidarität auf und wird im wahrsten Sinn des Wortes a-sozial. Wer nur sein eigenes kleines Umfeld sieht, hat nicht verstanden, was Globalisierung ist. Deshalb: Global denken und lokal handeln! Und so hilft eben doch auch das Beten, weil es anerkennt, dass man selbst nicht Herr der Welt ist, aber auch nicht hilflos der Macht und den Mächtigen ausgeliefert. So geht Verantwortung für die Schöpfung – konkret vor Ort: als Anfang wenigstens jetzt im September, in der „Schöpfungszeit“. „Gott der Armen, hilf uns, die Verlassenen und Vergessenen dieser Erde, die so wertvoll sind in deinen Augen, zu retten. Gott der Liebe, zeige uns unseren Platz in dieser Welt als Werkzeuge deiner Liebe zu allen Wesen dieser Erde. Gott der Barmherzigkeit, lass uns deine Vergebung empfangen und deine Barmherzigkeit verbreiten in unserem ganzen gemeinsamen Haus. - Gelobt seist du! Amen.“ (Gebet von Papst Franziskus zur Schöpfungszeit 2016).

Fördergelder nur für Forststraßen Wanderwege müssen auf Reparaturen nach Unwetter warten

Winzertanzgruppe

FolkloreNachmittag Die Binger Winzertanzgruppe e.V. veranstaltet anlässlich ihres 60. Geburtstages am Samstag, 10. September, 15 Uhr, am Freidhof einen Folklore-Nachmittag. Schirmherr ist Oberbürgermeister Thomas Feser. Es nehmen teil: die Heimat- und Trachtengruppe Zwiesel, das Folkloreensemble Neuhaus am Rennweg, die CVB „Sangesfreu(n) de“ Bingerbrück, die Siebenbürger Sachsen und die Trachtengruppe Feilbingert. Der Eintritt ist frei.

Workshop

„Stressausbruch…“ Am Dienstag, 13. September, 10 Uhr, findet im caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, ein Workshop zum Thema „Stressausbruch, Wut, Trotzen & co…“ statt. Die Referentin möchte aus bindungsorientierter Sicht vorstellen, wie das Kleinkind einen sogenannten „Trotzanfall“ erlebt und welches die damit zusammenhängenden entwicklungsbedingten Grundlagen in seinem Gehirn sind. Der Workshop findet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine Stadt Bingen Naturerlebnisbad

Letzter Öffnungstag Bingerbrück. Das Naturerlebnisbad beendet am Sonntag, 11. September, seine Freibadesaison und ist an diesem Tag letztmalig geöffnet.

NABU

Veranstaltungen Gaulsheim. Das NABU-Naturschutzzentrum lädt zu folgenden Veranstaltungen ein: Sonntag, 18. September, 14.30 bis 17.30 Uhr, Treffpunkt Naturschutzzentrum Rheinauen, Familienprogramm: „Feuerspeiende Vulkane“. Geeignet für Kinder ab fünf Jahren (Teilnahme jüngerer Kinder möglich). Zum Abschluss wird Feuer und Rauch aus den Schloten steigen. Bitte auf wasser- und schmutzfeste Kleidung achten und Gummistiefel mitbringen. Anmeldung bis 9. September im NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen, Tel. 06721-14367, Teilnehmerbeitrag: Familien mit einem Kind 10 Euro, Familien mit zwei oder mehr Kindern 12,50 Euro. Bitte mitbringen: Gartenschere, Säge, Kordel, Eimer, Spaten oder Schaufel. Freitag, 23. September, 19 Uhr, Naturschutzzentrum Rheinauen: Vortrag „Der Baum“. Teilnahme frei. Spenden willkommen. Weitere Infos unter www.NABURheinauen.de.

VdK

Stammtisch Am Freitag, 9. September, 18 Uhr, trifft sich der VdK BingenSprendlingen wieder zum monatlichen Stammtisch in der Gaststätte „Hessenhaus“ in Büdesheim (Hitchinstraße, Hassia). Forstamtsleiter Dr. Gerd Loskant, Beigeordneter Jens Voll, Rainer Reißland (Beigeordneter der Ortsgemeinde Trechtingshausen) und Revierleiter Paul-Gerhard Peitz (v. l.) an einer betroffenen Stelle am „Drei-Morgenbachweg“. Foto: G. Gsell Bingen/Trechtingshausen (gg). Rund 38.200 Euro bekommt die Stadt Bingen, knapp 9.000 Euro die Gemeinde Trechtingshausen, um auf insgesamt circa 15 Kilometern Länge die Schäden an den Forststraßen im Binger Wald zu reparieren, die bei den Unwettern von Mai und Juni entstanden sind. Das Geld stammt aus dem erst vor kurzem aufgelegten Fördertopf von Bund und Land. „Wir müssen klar trennen zwischen Wanderwegen und ganzjährig von LKW-befahrbaren Forstraßen“, so Forstamtsleiter Dr. Gerd Loskant vom zuständigen Forstamt Boppard. Zugute kommt das Geld den Forststraßen – und zwar schnell, denn bis Ende Oktober müssen

die Arbeiten beendet sein, bevor die Saison für den Holzeinschlag beginnt. Das heißt, die Ausschreibungen müssen nun direkt umgesetzt werden. Betroffen ist im Trechtingshäuser Gebiet hauptsächlich die Zuwegung zu den Gerhardshöfen, auf Binger Seite beispielsweise die Kaltwasserstraße und die Straße von Daxweiler zur Lauschhütte. Die Voraussetzungen für die Bezuschussung sind unter anderem eine notwendige Grundinstandsetzung, bei der Fremdmaterial eingebracht werden muss sowie eine Mindestförderung von 2.000 Euro pro Einzelmaßnahme, Fakten die Revierleiter Paul-Gerhard Peitz auswerten muss. Für die

Wanderwege sieht es jedoch zurzeit schlecht aus. „Das, was wir hatten, werden wir nicht mehr realisieren können. Ich weiß nicht, welche Gesamtkosten auf uns zukommen und wie wir es dann auch zeitlich packen können“, macht der zuständige Binger Beigeordnete, Jens Voll, wenig Anlass zur Hoffnung. Das Morgenbachtal und die Kreuzbachklamm gehören zu den beliebtesten Wegen für Einheimische und Touristen. „Wir haben nun einen Termin mit einem WasserbauIngenieur. Er muss nun alles sichten und dann berichten, wie es weitergehen kann und was es kosten wird“, so Voll, der vorsichtig schätzend von einem Millionenbetrag ausgeht.

Alle Interessierten sind eingeladen. Sollte ein Fahrdienst notwendig werden, bitte unter Tel. 06725-307773 melden.

Theaterbus

„Fledermaus“ Am Samstag, 24. September, fährt der Theaterbus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zur Operette „Die Fledermaus“. Die Zustiegsmöglichkeiten für die Rheinhessen-Kulturlinie sind von Weiler, Bingerbrück und Bingen über Kempten, Gaulsheim, Ingelheim und Heidesheim. Verbindliche Reservierungen sind erforderlich im Gruppenbüro, Tel. 0611-132300, oder per E-Mail unter gruppenticket@ staatstheater-wiesbaden.de.


... ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

WIR SUCHEN DRINGEND NEUE OBJEKTE FÜR UNSERE BESTANDSKUNDEN SIE MÖCHTEN BINGEN, ROCHUSBERG BINGEN-BÜDESHEIM

WEILER SCHÖN GESCHNITTENE GESCHÄFTSHAUS MODERNES EFH 3 ZKB-WOHNUNG ZENTRALER LAGE ININ RUHIGER LAGE

HORRWEILER WALDALGESHEIM

IHRE IMMOBILIE NIEDRIGENERGIEHAUS FREISTEHENDES EFH ... wir machen Bingen schöner! VERKAUFEN? ... wir machen Bingen schöner! IN FELDRANDLAGE AUF SONNENGRUNDSTÜCK

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG RHEINBLICK PUR! PUR!VERKAUFT VERKAUFT –– RHEINBLICK

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen. Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. gerne beratend und kompetent zur Seite. Kaufpreis: EUR 189.000,– Dieses mit 2erbaute Gaststätten und 2 Wohnungen findet sich in dem Dieses freistehende in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute milienhaus Das im Objekt Jahr 1993 Einfamilienhaus verfügt be über eine GesamtDieses Einfamilienhaus wurde im Jahr 1972 Ein auffaeinem ca. beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf 8 wohnfläche von ca. 219 m² verteilt auf 5 Zimmer. 2 Balkone, die große 540 m² großen Grundstück errichtet. Es besticht durch eine moderne 1984 bzw. 2002 andie Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide,und eine große 2 Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Terrassenfläche, hochwertige Einbauküche, sowie elektrische Raumaufteilung bietet Küche, mit seiner Wohnfläche von insgesamt ca. Rollläden, Fliesenböden lassen 178 m² 2006 Platz auf für einem die ganze Familie. Zwei Garagen und 3 AußenstellObjekt überFußbodenheizung, eine Fläche von ca.Parkett500 m². und Die Jahressollmiete beträgtkeine EUR im Jahr ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, Wünsche offen. bieten Stauraum und Platz für PKW. „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach einmal plätze den Marktwert Verkauf unserer Eigentumswoh24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für„Bei die dem ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.000,– Energiebedarf: 120,4 kWh/(m²*a) Energiebedarf: 207,7 kWh/(m²*a) heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitsehr Dachschräge großem bilien geholfen.und Deshalb habenwir wirfür Jan HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und den der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Bestandskunden Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBingen und Umgebung. nden kompetent den passenden Käufer Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso teilt,und unser Hausfür zu Ihre verkaufen.“ Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIE FÜR VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent undund vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Bingen Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

L. TE

KON

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 T UNTER Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². KWohnzimmer, WIR SUCHEN A WIR SUCHEN Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, T Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche WIR SUCHEN Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche FÜR UNSERE KUNDEN: undUNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: und UNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: 06721 EUR 320.000,–

Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Grundstücke ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen

• • • • • •• • •

Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

EUR 320.000,–

4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. Immobilien 06721-4919847 An der 3 Jan Rickel Immobilien FaxWolfskaut 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KG 3 An GmbH der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut der Wolfskaut 3 55411An Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUND EMPFEHLEN WIR UMUND AUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDEPARTNER: PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

Ein Freund, ein guter Freund

KW 36 | 7. September 2016

Happy Together“ ”

Konzert am Sonntag, 18. September, in der Johanniskirche in St. Johann

Ein Abend voller Überraschungen

Foto: Jan-Marco Gessinger Bingen (red). Das ImprotheaterEnsemble „Wackerschnuppen“ stellt am Samstag, 10. September, die Freundschaft in den Mittelpunkt und bringt ganz besondere Gäste in die Binger Bühne. Um 20 Uhr präsentieren die in Bingen schon wohlbekannten Künstler ihr neues Format „Freundschaftsspiel“, bei dem Sebastian Barnstorf aus Hannover und Fre-

danko Beyer aus Bremen ihre Impro-Weisen mitbringen und die Wackerschnuppen ganz ohne Wettkampfdruck über den regionalen Impro-GepflogenheitenTeller hinausschauen. Gemeinsam improvisieren sie wieder nach den Vorgaben des Publikums und bringen vielfältige Szenen voller Witz, Emotion und manchmal auch Musik auf die Bühne. Mit einem Potpourri aus den verschiedenen Spiel-Disziplinen des Improvisationstheaters bietet die Show eine fabelhafte Mischung sowohl für erstmalige Impro-Zuschauer, als auch für eingefleischte Fans. Die Spieler kommen ohne festes Stück oder Programm aus, ohne Kostüme und Requisiten, ohne Bühnenbild. Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets (12 Euro/ermäßigt 8 Euro) unter www.wackerschnuppen.de.

Nah und fern“ ”

Vierte Skulpturen-Triennale in Bingen 2017 Bingen (red). Vom 6. Mai bis zum 8. Oktober 2017 findet zum vierten Mal die Skulpturen-Triennale der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung in Bingen am Rhein statt. Nach den Themen der vergangenen Ausstellungen „Schönheit und Natur“ und „Mensch und Maschine“ werden neun Jahre nach der ersten Skulpturenausstellung, die seinerzeit anlässlich der Landesgartenschau 2008 durch das Stifterpaar initiiert wurde, im kommenden Jahr erneut circa 20 künstlerische Positionen entlang des Rheinufers unter dem Titel „Nah und fern“ thematisch vereint. Mit weitem Blick auf aktuelle Themen unserer Zeit werden sich die Skulpturen und Installationen mit dem Ausstellungstitel auseinandersetzen. Im Zentrum stehen etwa die Gemeinsamkeiten und Unterschiede fremder Kulturkreise, die in den letzten Jahren vermehrt Teil unseres gesellschaftlichen Lebens geworden sind und mit denen wir im Alltag lernen umzugehen. Auch der Blick in die Ferne, in exotische Länder oder gar die Weiten des Weltraums wird thematisiert, wobei sich einzelne Werke beispielsweise auf die Ferne als Teil der Unendlichkeit beziehen. Im Gegenzug dazu fokussieren andere Arbeiten in Nahsicht den Mikrokosmos, die Vielschichtigkeit und den Detailreichtum des Alltäglichen. Die Geborgenheit und Nähe innerhalb der Familie, zwischenmenschliche Beziehungen

und Emotionen werden in diesen Arbeiten bildhafter Ausdruck des Ausstellungsthemas. Nach dem großen Erfolg in 2014 wird auch für die Ausstellung „Nah und fern“ wieder eine kostenfreie Audioguide-App zum download angeboten, mit der sich die Besucher des Skulpturenparks zu allen Kunstwerken einen kurzen Erläuterungstext anhören können. Zur Ausstellung erscheint wieder ein Katalog.

Foto: Veranstalter St. Johann (red). Am Sonntag, 18. September, 17 Uhr, gestalten der Kammerchor Sonare und das Gesangsquartett freiGang einen abwechslungsreichen Konzertabend in der Johanniskirche. Unter dem Motto „Happy Together“ erwartet Sie ein besonderes Klangerlebnis zwischen Jazz, Pop, Rock, Traditional und Klassik. freiGang steht seit zwei Jahren regelmäßig in Mainz und Umgebung auf der Bühne. Der Name mit dem Untertitel JAZZ & more zeugt da-

bei von dem eigenen Weg, den das Quartett geht. Ausgehend vom Jazz bewegt es sich frei zwischen Pop und Rock, zwischen Swing und Traditional – sowohl A cappella als auch mit Instrumentalbegleitung. Der Kammerchor Sonare aus Mainz – sechs Sängerinnen und Sänger mit Chorleiter Thomas Mattern – wurde 2010 als Projektchor gegründet und ist bis heute im Kern zusammen geblieben. Auch Sonare liebt verschiedene Stilrichtungen und

so reicht das Repertoire von Henry Purcell über Leonard Bernstein bis hin zu Billy Joel. So bunt wie die Auswahl der Stücke werden auch die Auftritte gestaltet: Chorstücke wechseln sich mit Soli, Duetten und instrumentalen Stücken ab und werden bisweilen auch durch literarische Einlagen abgerundet. Zwei Ensembles vereinen eine Vielfalt an Musikstilen und Klangfarben zu einem „Happy Together“. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Benefizkonzert des Projektchores ”Chorissima“

„For the beauty of the earth – Für die Schönheit der Erde“

Foto: F. Becker

„Nah und fern“ 4. Skulpturen-Triennale Bingen 2017 www.skulpturen-bingen.de Laufzeit: 6. Mai – 8. Oktober 2017 Ort: Entlang des Rheinufers in Bingen (und an ausgewählten Orten der Binger Innenstadt) Ausstellungskonzept: Lutz Driever, André Odier Träger: Gerda & Kuno Pieroth Stiftung

Gau-Algesheim (rar). Das diesjährige Jahreskonzert des Projektchores „Chorissima“ findet am Sonntag, 18. September, 17 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche St. Cosmas und Damian statt. Es wird als Benefizkonzert für den Neubau des neuen Familienzentrums auf dem Gelände des Katholischen Kindergartens in der Karl-Domdey-Straße veranstaltet und steht unter dem Motto „For the beauty of the earth – Für die Schönheit der Erde“. Die 16 Frauen unterschiedlichen Alters des im Jahr 2000 gegründeten Chores „Chorissima“ haben

sich mit ihrem Chorleiter zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle Literatur einzustudieren und zu Gehör zu bringen. Schon viele Familienund Jugendgottesdienste, aber auch besondere Gottesdienste an kirchlichen Festtagen, gestaltete der Chor mit und machte mehrfach über Gau-Algesheim hinaus bei Konzerten, Feiern und Hochzeiten mit überzeugenden Darbietungen auf sich aufmerksam. Für das bevorstehende Benefizkonzert haben sich die Sängerinnen unter anderen moderne Chorstücke von Rutter, Jenkins, Enya und Jackson ausge-

wählt. Auf das „Händel-Halleluja“ in einer Gospelfassung dürfen sich die Besucher ebenfalls freuen. Bei seinen Darbietungen wird der Chor am Klavier von Lena Scharnbacher, dem Trompeter Tobias Jurasin und einer Instrumentalband begleitet. Beide Instrumentalsolisten werden auch einzeln bzw. gemeinsam musizieren. Die Gesamtleitung liegt in den bewährten Händen von Norbert Emig. Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzertes wird um eine Spende für den Neubau des Familienzentrums gebeten.


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 7

Info Abend

Orthopädie Rhein-Nahe

5 JAHRE 2011 - 2016

Fortgeschrittener Verschleiß des Kniegelenkes Montag, 12. September, ab 18 Uhr

Leben, wie ich es will.

in der Orthopädischen Praxis Bingen, Bingerbrückerstr. 4 Referenten: Dr. R. Lindner, Dr. T. Pressel und Prof. Dr. M. Lengsfeld

„Ich fühle mich einfach zu Hause“

Bellevita: Günther Möller seitBETREUTES fast einem Jahr mit anWOHNEN Bord

Dienstag, 13. September, ab 19 Uhr

Mittwoch, 14. September, ab 18 Uhr

Hotel Restaurant Ruppert in Walluf (Rheingau), Hauptstr. 61 Referenten: Prof. Dr. M. Lengsfeld, M. Edinge

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

MIETEN.

Info: Tel. 06722-5939 oder Mail: praxis@orthopaedie-rheingau.de Standorte: Rüdesheim – Tel.: 06722-5939 Bingen – Tel.: 06721-9880533 I Hargesheim – Tel.: 0671-4836990

OHNE MAKLERKOSTEN

in Bad Kreuznach

Die inhaber- und im Schiffsmotto an die Nahe komme. Wir haben uns geführte Seniorenresidenz Bellevita gemeinsam verschiedene Einrichtungen feiert in diesem Jahr ihr fünfjähriges angeschaut. Mir war schnell klar, dass Bestehen. Das Motto des Hauses heißt: ich zu Bellevita möchte. Da musste ich „Leben, wie ich es will“ – und das spüren nicht lange überlegen. MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 31 qm die Bewohner jeden Tag. Einer von ihnen ist Günther Möller aus Hattersheim (bei WAS WAR IHR ERSTER EINDRUCK? SIE HABEN ERZÄHLT, DASS SIE Frankfurt). Der ehemalige Fachtechniker Zunächst hat mir natürlich das Haus AUCH VIEL DRAUSSEN SIND. in Sachen Telekommunikation, der 45 selbst gefallen, das ist ja nun mal HT SGEBJa,UC N AUdas die Lage des Hauses ist optimal – SCHO IDER LEman sieht. Dass man die Jahre lang für Siemens arbeitete, hat erste was wichtig. So laufe KALTMIETE ZZGL. NK MITder GEHOBENER AUSS STATT TATT ATTUNG ATT UNG, ca UNG ca. 40 qmgroßen auch das war mir sehr 40 Auswahl zwischen verschieden schon viel von Welt gesehen. Er regelmäßig zu Fuß entweder durch das lebte viele Jahre in Südamerika und Appartements hat, hat mir ebenfalls Salinental nach Bad Münster oder in die verbringt seit vergangenem Oktober gefallen. Ich habe vorher in einem Innenstadt von Bad Kreuznach. Zur Not großen Haus mit viel Platz gelebt, NUR da NOCH seinen Lebensabend bei Bellevita. könnte man ja auch den Bus benutzen war ich sehr froh darüber, dass esWENIGE bei mitFREI! der Haltestelle direkt vorm Haus. Bellevita auch größere KALTMIETE ZZGL. NK MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca.Wohnungen 40 qm gibt. Alles in allem ist die Lage hier ideal. So konnte ich viele Möbel aus meinem HR. MÖLLER, WAS HAT SIE VON alten Haus mitnehmen. HESSEN NACH BAD KREUZDer nächste Schnuppertag für InteresDas tat mir sehr gut getan und hat es mir NACH VERSCHLAGEN? sierte findet am Sonntag, 11. September, sehr leicht gemacht, mich hier zu Hause Nach dem Tod meiner Frau wurde mir zwischen 11.00 und 17.00 Uhr mit Bellezu fühlen, das macht viel aus. ca. 62 qm unser Haus inMIT Hattersheim zu groß. Dort LUXUS-AUSSTATTUNG, INDIVIDUELLER ZZGL. NK vita SpansauessenKALTMIETE statt. konnte und wollte ich auch nicht alleine Weitere Infos unter: Tel. 0671- 4834252 bleiben. Da mein Sohn und Familie in SIE SEIT GUT ZEHN MONATEN BEI oder www.bellevita-seniorenresidenz.de. Traisen leben, lag es nahe, dass ich auch BELLEVITA UND SIND SEHR AKTIV. SIE

COMEDY LIVE MIT

ZEUS & WIRBITZK Y AUS DER SWR3 MORNINGSHOW

DO 29.SEP

TICKETS

ab

470 €

2-ZIMMER-APPAR ARTE ART T EMENT TEM MENT

ab ab

500 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

600 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

940 €

GEHOBENE AUSSTATTUNG MIT LADENPASSAGE + hochwertige Einbauküchen, bodengleiche Duschen, SALINENSTRASSE 145 · IN BAD KREUZNACH INFOS: 0671. 4834252 · ODER WWW.MEIN-BELLEVITA.DE Parkett, Laminat o. Linoleum, breite Wohnungstüren + Balkon/Terrassen mit Morgen- oder Abendsonne + Betreutes Wohnen mit eigener Ladenpassage, hauseigenem Friseur, Restaurant, Lounge, Ergotherapieraum, Gemeinschaft sgarten, Bibliothek, Sonnendecks Gegen erhalten Gegen Vorlage Vorlage erhaltenSie Sie 10% 10% Rabatt* Rabatt* + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen auf unsere Produkte auf unsere Produkte sowie + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle sowie

Gutschein Gutschein

KONGRESSZENTRUM

SWR3SE RVICE . DE TE L . 07221 – 30 0 30 0 SOWIE BE I TICKET REGIONAL eventf lotte V E R A N S TA LT E R

wirbyZeus_A1_2016_09_10_11.indd 4

ENGAGIEREN SICH AUCH BEI DER FREIWILLIGEN BELLEVITA FEUERWEHR… Genau, das macht mir Freude. Ich bin mit meinen 85 Jahren noch gut zu Fuß, ich gehe jeden Tag mindestens eine Stunde spazieren, da ist es doch gut, wenn man da etwas Verantwortung übernimmt. Und wenn das dann noch Spaß macht, umso besser. Die vielen Aktivitäten, Infoveranstaltungen und Festivitäten gefallen mir einfach, weil man problemlos mitmachen kann, aber eben es nicht muss. Ich kann hier über meinen Tagesablauf frei bestimmen. Natürlich ziehe ich mich PREISBEISPIELE gerne mal zurück, ich lese sehr viel, hab zum Beispiel auch einige Bücher an die hauseigenene Bellevita-Bibliothek gestiftet, aber bin auch gerne mal unter Leuten. KALTMIETE ZZGL. NK

Toprenovierte Appartements, ideale Lage am Salinental

1-ZIMMER-APPARTEMENT

BINGEN

IN DER

SENIORENRESIDENZ BELLEVITA JETZT

im evang. Gemeindehaus Hargesheim, Schlesienstr. 3 Referenten: Prof. Dr. M. Lengsfeld und A. Göttelmann

03.02.16 14:53

Schaumstoffzuschnitte Schaumstoffzuschnitte

n o i t k a e G e Pfl

Gratis

vom 12.09. bis 17.19.

Die Pflege, die ihr Haar jetzt braucht

– Montags geöffnet! – Salzstraße 14 · 55411 Bingen · Tel. 06721/490931 www.haarkult-bingen.com

ZENTRUMSNAHE LAGE IM SALINENTAL *ab einem Warenwertvon vonEUR EUR50,00 50,00 **ab einem Warenwert ab einem Warenwert von EUR 50,00 + unverbaubare, naturnahe Lage, unmittelbar an RosenGültig bis31.08.2015 30.09.2016 Gültig bis Gültig bis 31.08.2015 insel, Priegerpromenade, Naheradweg, Salinentalfreibad Bei Beiuns unsfinden findenSie Sieauch auchdas dasrichtige richtigeBett! Bett! + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 Minuten Fahrzeit zur Fußgängerzone von Bad Kreuznach)

Hochwertige Matratzen von Bisanz Hochwertige Bisanz bieten bieten mehr mehr als als nur nur Schlafkomfort! Schlafkomfort!

UMFANGREICHER SERVICE + Rezeptionsdienst und 24-StundenNotrufservice, Versorgung im Krankheitsfall | Fax: 06725-9300-10 || www.bisanz.de Tel.: 06725-9300-0 06725-9300-10 www.bisanz.de + Service- und Pflegeteam bei Bedarf im Haus Bisanz+ Bisanz e.K.auf Wunsch Vermittlung von Servicedienstleistungen Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Ihre und Schlafen Schlafen wie Begleit-/Einkaufsservice, med. Fußpflege u. v. m. Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Max-Planck-Straße Gau-Algesheim + kleine Haustiere auf Anfrage gerne willkommen Öffnungszeiten: 9.30 - 12.00 und 13.00 -- 17.00 nach Öffnungszeiten: Mo.-Fr. und 13.00 17.00Uhr Uhrund und nachVereinbarung Vereinbarung Matratzen aus eigener Herstellung auf Matratzen auf höchstem höchstemQualitätsniveau! Qualitätsniveau!

VIELFÄLTIGE BETREUUNG UND UNTERHALTUNG + Sitzgymnastik, Gemeinschaft skochen, Gedächtnis-


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Winzerfest

Festumzug Am Sonntag, 11. September, findet wieder der Winzerfestumzug, diesmal unter dem Motto „200 Jahre Rheinhessen – Wir wollen nicht in den Himmel, wir haben hier schon das Paradies“ statt. Die Aufstellung erfolgt bis 13 Uhr in Blickrichtung Bingen-Kempten mit dem Zugende an der Kreuzung Espenschiedstraße / Mainzer Straße und der Zugspitze in Höhe Mainzer Volksbank. Die Innenstadt ist aufgrund des Umzugs für den Durchgangsverkehr ab 12 Uhr gesperrt. Aufgrund des beidseitigen Halteverbotes in der Mainzer Straße von der Rochusstraße bis zur Espenschiedstraße wird für die betroffenen Anwohner der Parkplatz des Edeka-Marktes in der Mainzer Straße ab Samstag, 20 Uhr, zur Benutzung auf eigene Gefahr geöffnet. Die Anwohner werden gebeten, den Parkplatz auf jeden Fall bis spätestens Montag, 6 Uhr, wieder zu räumen. Auch die Besucher des Gottesdienstes der Johanneskirchengemeinde werden gebeten, die Sperrung der Parkplätze zu beachten und auf den Parkplatz am Neukauf auszuweichen. Die Zugspitze setzt sich um 13.30 Uhr in Bewegung und marschiert bis zur Kreuzung Espenschiedstraße. Somit kann jeder Teilnehmer am Winzerfestzug auch die anderen Zugbeiträge sehen. Um 14 Uhr setzt sich dann der Zug in Bewegung. Die Zugstrecke wurde auf Wunsch vieler Zugteilnehmer verkürzt und führt nicht mehr über die Kreuzung Drususbrücke in die Gaustraße, sondern direkt von der StefanGeorge-Straße in die Schloßbergstraße zur Schmittstraße. Hieraus resultiert folgende Wegstrecke: Espenschiedstraße, Vorstadt, Fruchtmarkt, Gerbhausstraße, StefanGeorge-Straße, Schlossbergstraße, Schmittstraße, Rathausstraße zum Fruchtmarkt (Auflösung). In Höhe der Basilia wird der Umzug wieder von Michael Choquet mit interessanten Informationen über die Gruppen moderiert. Hier verschafft sich auch die Jury einen Überblick über die teilnehmenden Gruppen. Aufgabe der Jury ist es, die Preise von 300 Euro, 200 Euro und 100 Euro für die jeweils drei schönsten/originellsten Zugbeiträge von Fußgruppen und Festwagen zu verteilen. Dies wird sicher bei 80 Zugnummern, die sich alle des Mottos angenommen haben, eine schwere Aufgabe. Das Teilnehmerfeld vom Kindergarten bis zum Seniorenheim und vielen erstmaligen Teilnehmern, auch aus den Nachbarorten, zeigt, dass das aktive Mitwirken beim Winzerfestumzug für alle Altersgruppen ein Highlight ist.

KW 36 | 7. September 2016

Umweltpreis des Bistums Mainz verliehen

Termine Stadt Bingen Pfarrgruppe

Höfken würdigte Engagement zur Bewahrung der Schöpfung Bingen (red). Der Mainzer Diözesanadministrator, Prälat Dietmar Giebelmann, hat am Freitag im Rahmen des ökumenischen Tages der Schöpfung in Bingen den mit insgesamt 5.500 Euro dotierten Umweltpreis des Bistums Mainz verleihen. Der mit 2.000 Euro dotierte erste Preis ging an das St. Josephshaus Groß-Zimmern für das Projekt „Die Schöpfung erhalten! Go Green!: Öko-Fußabdruck verkleinern“. Ausgezeichnet wurden insgesamt fünf Projekte aus Pfarreien und Einrichtungen des Bistums Mainz. Prälat Giebelmann, überreichte den Preisträgern gemeinsam mit dem Umweltbeauftragten des Bistums, Dr. Franz Jakob Hock, einen symbolischen Scheck und eine Urkunde. Bei der sechsten Ausschreibung des Preises waren Projekte zur „Bewahrung der Natur vor Ort“ gesucht worden. Eine unabhängige Jury hatte die Preisträger ausgewählt. Die weiteren Preisträger sind die Pfarrei St. Cosmas und Damian in GauAlgesheim für die „Kulturimkerei

auf St. Cosmas und Damian“ (zweiter Preis, mit 1.500 Euro dotiert), die Gartengruppe der Pfarrei St. Peter und Paul in Dieburg für den „Franziskusgarten“(dritter Preis, mit 1.000 Euro dotiert), sowie zwei 4. Preise (mit jeweils 500 Euro dotiert) für das Caritasheim St. Elisabeth in Bensheim für seinen „Vogelpfad“ und die Gruppe „Schöner Pfarrgarten“ der Pfarrei St. Christophorus in Wattenheim. Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken würdigte in ihrem Grußwort die Preisträger des Umweltpreises: „In Pfarrgärten, mit einem Vogelpfad oder mit Honigbienen im Pfarrstuhl zeigen die Preisträger kreativ und engagiert, wie wir der Natur Raum und Schutz geben und unsere natürliche Lebensgrundlagen bewahren können. Der Klimawandel der letzten 100 Jahre ist zu 100 Prozent menschengemacht. Starkregen, kranke Wälder und Artenschwund - die negativen Folgen für Mensch und Natur sind inzwischen in unserem

Alltag angekommen. Ein weiter so geht nicht.“ Die zentrale, bundesweite Feier des Schöpfungstages bildete in diesem Jahr den Rahmen für die Verleihung des Umweltpreises des Bistums Mainz. Mit einem Markt der Möglichkeiten, einem Bühnenprogramm und einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Kirchengelände im Park am Mäuseturm in Bingen am Rhein beging die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) den Tag. Er stand unter dem Motto „Die ganze Schöpfung - Lobpreis Gottes“. Mitwirkende waren unter anderem der Vorsitzende der ACK in Deutschland, Bischof Karl-Heinz Wiesemann (Speyer), Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), sowie Prälat Dietmar Giebelmann, Diözesanadministrator des Bistums Mainz. Professorin Dorothea Sattler, Direktorin des Ökumenischen Instituts in Münster, hielt im Abschlussgottesdienst die Predigt.

Hier wird es lebendig Offizieller Spatenstich für neue Kindertagesstätte

„3-KlösterWallfahrt“ Zur zweiten „3-Klöster-Wallfahrt“ lädt die katholische Pfarrgruppe Bingen Süd alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen am Sonntag, 18. September, herzlich ein. Der Gottesdienst um 10.30 Uhr wird von Pfarrer Norbert Kley und dem Guardian des Franziskanerklosters Marienthal, Pater Bernold Geyer OFM, zelebriert. Los geht es mit dem Rüdesheimer Schiffchen um 7 Uhr. Von Rüdesheim pilgern die Wallfahrer circa sieben Kilometer durch die Weinberge zur Abtei St. Hildegard, über Waldwege zum Kloster Nothgottes und teils über den Premiumweg „Rheinsteig“ weiter zum Kloster Marienthal. Natürlich ist es auch möglich, an der Wallfahrt mit dem Bus teilzunehmen. Die Abfahrtszeit des Busses ist um 9 Uhr am katholischen Pfarrzentrum in Büdesheim geplant. Die Binger Malteser sorgen nach dem Pilgergottesdienst für die nötige Stärkung in Marienthal. Interessierte können Details der Wallfahrt, wie den Programmverlauf oder die Kosten, über ein im Pfarrbüro erhältliches Informationsblatt erhalten und müssen sich in jedem Fall anmelden, damit genügend Busplätze und das Mittagessen organisiert werden können. Die Flyer liegen auch in den katholischen Kirchen in Büdesheim, Dietersheim, Sponsheim und Dromersheim aus. Weitere Infos per Tel. 06721-42792 oder E-Mail an pfarrei.buedesheim@dekanatbingen.de.

Stefan George

Spurensuche

An die Spaten – fertig – los. Der Startschuss für die neue Kita ist gefallen. Büdesheim (gg). Wenn alles nach Plan läuft, dann werden in einem Jahr hier Kinder spielen und sich wohlfühlen. Am Langenstein entsteht eine neue Kindertagesstätte, die Platz für rund 110 Kinder in sechs Gruppen (zwei geöffnete, zwei altersgemischte sowie zwei integrative Gruppen) bieten wird und am 1. September 2017 ihren Betrieb aufnehmen soll. „Es ist ein wirklich schöner Tag, den wir heute feiern und den Startschuss für eine zukunftsweisende Einrichtung geben. Das zeigt uns auch, dass Bin-

gen eine Stadt ist, die wächst und somit Kindergartenplätze braucht“, so Oberbürgermeister Thomas Feser beim Spatenstich. Rund 2,9 Millionen Euro wird die Kindertagesstätte, die in massiver Fertigbauweise gebaut wird, kosten. Auch eine eigene Küche ist vorgesehen. „Wir wollen hier auch Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen schaffen, beispielsweise als Küchenhilfen“, betonte Feser. Geplant sind Zuschüsse vom Land von rund 773.000 Euro und vom Kreis von rund 690.000 Euro. Es

Foto: G. Gsell ist die erste Kita mit integrativen Gruppen in städtischer Trägerschaft. Auch die zuständige Kreisbeigeordnete Ursula HartmannGraham freut sich über das Projekt. „Dies zeigt, dass Bingen eine familienfreundliche Stadt ist und eine attraktive Heimat bildet.“ Sie betonte die Wichtigkeit besonders der integrativen Gruppen. Sollten die Kinderzahlen eines Tages rückläufig sein, so ist eine Folgenutzung bereits jetzt schon durch die danebenliegende Technische Hochschule gewährleistet.

Nur ganz wenige materielle Hinterlassenschaften des Lebens von Stefan George sind in seiner Heimatstadt noch zu besichtigen. Auf einem Spaziergang mit Walter Eichmann sollen einige Gedenkorte aufgesucht werden. So das Familiengrab, die Tafel an der Stelle, an der bis zu seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg das Binger Elternhaus stand, der „Stolperstein“ der Erinnerung an Ida Coblenz, seiner zeitweiligen Wegbegleiterin und das Stefan-George-Museum. Dort ergibt sich aus biographischen Dokumenten und einigen ausgewählten Texten aus dem faszinierenden Frühwerk ein Bild des jungen Dichters. Ein Schwerpunkt bildet dabei seine Beziehung zu Ida Coblenz. Termin: Sonntag, 11. September, 11.15 Uhr, Treffpunkt: Stefan-George-Museum, Am Freidhof 9. Gebührenfrei. Weitere Infos bei der Tourist-Info, Tel. 06721-184 205206.


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 9

Neues Lokal mit karibischem Flair im Stadtbahnhof

G�������� K��� 9.-12. S�p������ im Gutsausschank Rothenbach 06724 - 16 48 oder 06707 - 80 63

Oberbürgermeister Thomas Feser gratuliert zur Eröffnung

Freitag, 09. September

L�k�l����n� 18 - 21 Uhr S�����la��e��� 17 Uhr

uriges Buffet „bis nix mehr geht“ Um Anmeldung wird gebeten

Samstag, 10. September 17 Uhr 19 Uhr

L�k�l����n� Mu��� �n� T���

mit Klaus

Sonntag, 11. September Als Eröffnungsgeschenk hatte Oberbürgermeister Thomas Feser (r) eine Orchidee und eine Uhr mit dem Bingen-Logo dabei. Seit vergangenem Freitag locken mediterrane Speisen, Cocktails und eine Smokinglouge mit erlesenen Whisky Sorten und vieles mehr in den Binger Stadtbahnhof. Mit der Eröffnung des neuen Lokals „Habana“ ist Bingen um ein weiteres gastronomisches Angebot bereichert. „Ganz herzlich gratuliere ich zur Neueröffnung und ich bin mir sicher, das ist eine attraktive Alternative für Einheimische wie Gäste gleichermaßen“, sagte Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Eröffnung an den Besitzer Moanes Moussa gewandt. Für die Zukunft wünschte er dem Binger Neugastronom viel Erfolg und stets zufriedene Gäste. Livemusik, Lesungen und eine Tageskarte, die man so nirgends finden wird sollen dazu beitragen, dass viele Gäste das Restaurant und die Bar besuchen.

F��hs�h����� 12 Uhr M�tta�e��� 16 - 19 Uhr H�p�� H��� 18 Uhr Mu��� �n� T���

Wer den Koch kennt, braucht vor dem Essen nicht zu beten.

11 Uhr

mit Klaus

Montag, 12. September 11 Uhr

B���is���� F��hs�h����� �n� K���e�u��l�n� An allen Tagen: Hüpfburg

ität l a u Q p o T

www.hammer-heimtex.de

EXTRA G I T S N Ü G

Trendcolor, fertig getönte Innenfarbe. 4 l

16 17.0 9. 20 ltig bi s eb ote gü

9.99

Grundpreis: 2.50/l

Noch einfacher Punkte sammeln! Die neue DeutschlandCard App: oder unter

www.deutschlandcard.de/app05

8l

19.99

Grundpreis: 2.50/l

Vliestapete „Bloomy Walls“, Rolle ca. 10,05x0,53 m.

11.

99

7.

99 Grundpreis: 0.80/lfm

EXTRA CHANCE Tischbelag, Blumenmotiv, ca. 140 cm breit.

55545 Bad Kreuznach

4.99

2.99

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

lfm

HS36_16

-A ng A ktions

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

29_HAM_HS36_231_7x157_5.indd 1

01.09.16 10:18


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Pater Anselm Grün

Nachgefragt bei Karl-Heinz Reinhard Polizeihauptkommissar · Polizeidirektion Bad Kreuznach

Vortrag Am Donnerstag, 15. September, 20 Uhr, begrüßt das Veranstaltungsbüro der Stadt im Rahmen der Programmreihe „Mit Hildegard durch das Jahr 2016“ Pater Anselm Grün in der Basilika St. Martin. Er referiert zum Thema „Heilwerden mit Hildegard von Bingen“. Pater Anselm Grün studierte Philosophie und Theologie in St. Ottilien und Rom sowie Betriebswirtschaft in Nürnberg. Seit 1991 ist Pater Anselm Grün außerdem geistlicher Begleiter im Recollectiohaus, einem Haus für Priester und Ordensleute in Krisensituationen. Er erläutert die zentralen Begriffe der Lehre Hildegards, die einen mit seinem innersten Wesen in Berührung bringen und einen heil werden lassen. Im Vortrag soll es darum gehen, die heilende Kraft der Natur wieder in die christliche Spiritualität zu holen. Karten gibt es im Vorverkauf (12 Euro/ermäßigt 10 Euro) bei der Tourist-Info, Rheinkai 21, unter Tel. 06721-184-206 oder -350, bei den bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.reservix.de sowie an der Abendkasse für 15 Euro/ermäßigt 13 Euro. Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Rentner gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

BrunnenGemeinde

Sommerfest Dietersheim. Die BrunnenGemeinde feiert am Sonntag, 11. September, 14 bis 18 Uhr, ihr Sommerfest mit Waffeln, Kaffee und Kuchen. Weiter bieten sich vom Krabbelparcours für die Kleinsten über die Hüpfburg bis zu Geschicklichkeitsspielen für die Großen alle möglichen Programmpunkte an, um die Gemeinde und ihre Räumlichkeiten in der Flurstraße 5 kennen zu lernen. Programmpunkte und Infos siehe www.brunnengemeinde.de.

Kapuze

Ikebana-Kurs Ikebana (japanisch für „lebende Blumen“) ist die japanische Kunst des Blumenarrangierens. Auch in Bingen gibt es eine Ikebana Gruppe. Eva-Maria Thelen, ausgebildete Ikebana Lehrerin und Gründungsmitglied der Binger Gruppe, wird am Montag, 12. September, von 19 bis 20.30 Uhr in der Kapuze, Kapuzinerstraße, allen Anwesenden zeigen, wie Blumen und andere Werkstoffe zu bestimmten Themen kunstvoll arrangiert werden können. Alle Interessierten sind willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter http://kapuze-dotriffstedich.de

KW 36 | 7. September 2016

regelmäßige Zusammenarbeit mit den Schulen und den Lehrern die Möglichkeit, sehr viele Schüler direkt zu erreichen, auch nach dem easi-Tag.

Bingen (sh). Am Freitag, 9. September, findet bereits zum zwölften Mal die Veranstaltung „easi – Erlebnis, Aktion, Spaß, Information“ in Bingen statt. Bei diesem Aktionstag haben Schüler der 6. Klassen aus Bingen und Umgebung die Möglichkeit, sich beim „Markt der Möglichkeiten“ über die unterschiedlichsten Arten der Freizeitgestaltung zu informieren. Zahlreiche Vereine und Organisationen aus Bingen und Umgebung nutzen die Gelegenheit und präsentieren sich an Mitmachstationen den fast 600 Kindern, die an diesem Tag in und an der Rundsporthalle in Büdesheim erwartet werden. Dabei reicht das Spektrum von sozialen Angeboten bis hin zu kreativen und natürlich auch sportlichen Aktivitäten. Der Aktionstag findet auf Initiative des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Bingen (Arbeitsgruppe Suchtprävention) statt, denn der Grundgedanke hinter dieser Veranstaltung ist Sucht- und Gewaltprävention. Durch die Mitwirkung an Sport- und Vereinsaktivitäten erfahren die Jungen und Mädchen mehr über sich selbst, ihre Stärken und ihre Grenzen. Und starke Kinder und Jugendliche brauchen keine Gewalt und Suchtmittel um ihre Problem zu lösen. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Reinhard von der Polizeidirektion Bad Kreuznach über den Aktionstag, den er maßgeblich mitbetreut und -organisiert. Fotos: privat Was ist der Grundgedanke von „easi“? Wir wollen Schülern zeigen, was sie in ihrer Freizeit – fernab vom PC – alles unternehmen können.

Das Projekt „easi“ ist die Nachfolgeveranstaltung der Anti-DrogenDisco, die es früher gab. Der erste Aktionstag wurde 2004 unter der Federführung des Landeskriminalamtes mit zahlreichen Kooperationspartnern in Bingen durchgeführt. Das kam damals so gut bei den Schülern an, dass die Arbeitsgruppe Suchtprävention im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Bingen (KPR) und der Regionale Arbeitskreis Suchtprävention Bingen (RAK) beschlossen, den Aktionstag eigenständig weiterzuführen. Wie erfolgreich schätzen Sie „easi“ ein? Prävention ist nicht messbar, ein Gradmesser sind für uns jedoch die Rückmeldungen der Vereine und die sind sehr zufrieden. Der Aktionstag ist kommunalpolitisch verortet und mittlerweile ein fester Bestandteil der Binger Präventionsarbeit. Ich denke, das ist schon mal sehr wichtig und gut. Nur durch eine breite Unterstützung und Kooperationen ist ein solches (Groß-)Projekt dauerhaft durchführbar. Wie wichtig ist die Beteiligung der Schulen? Die Resonanz und das Interesse seitens der Binger Schulen sind sehr gut. Am easi-Tag beteiligen sich in diesem Jahr neben den fünf weiterführenden Schulen aus Bingen auch die Realschule plus Langenlonsheim und die IGS Gerhard Ertl aus Sprendlingen. Dabei ist der Besuch bei „easi“ eine Schulveranstaltung. Die Kinder klappern mit Laufzettel ausgerüstet die unterschiedlichen Angebote ab. Außerdem haben wir durch die

Wie ist das Engagement der Vereine? Es beteiligen sich wieder circa 25 Vereine. Sie nutzen die Gelegenheit, sich an den Mitmachstationen zu präsentieren. Natürlich ist auch immer etwas Fluktuation dabei. Aber ich denke, viele Vereine haben das riesige Potential, das hinter dem „easi“-Tag steht, leider noch nicht erkannt. Es kommen garantiert fast 600 Kinder an diesem Tag in und an die Rundsporthalle. Wann sonst können sie sich vor so vielen potentiellen NachwuchsMitgliedern präsentieren? Natürlich ist die Gestaltung dieses Vormittags aufwendig und für Ehrenamtliche organisatorisch nicht einfach zu stemmen, doch der Einsatz lohnt sich allemal. Kurz und Knapp „easi“ für Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen aus Bingen, Langenlonsheim und Sprendlingen Freitag, 9. September, 8 bis 12 Uhr Rundsporthalle in Büdesheim und angrenzende Sportstätten Vereine und Organisationen können auch kurzfristig noch mitmachen. Bitte melden unter: 06721-184-225 (Jörg Winternheimer) 0671-92000-202 (Karl-Heinz Reinhard) Wer sich an der präventiven Arbeit in Bingen beteiligen möchte, wendet sich an Christian Haacke caritas-zentrum St. Elisabeth Suchtprävention Rochusstraße 8 55411 Bingen/Rhein Tel. 06721-9177-32

Termine Stadt Bingen Verwaltung

Geänderte Öffnungszeit Am Montag, 12. September, entfällt der Dienstleistungsnachmittag der Stadtverwaltung, einschließlich Stadtwerke. Die Dienststellen sind an diesem Tag bis 12 Uhr geöffnet.

Alemannia Sponsheim

Offenes Singen Sponsheim. Die Chorgemeinschaft Alemannia Sponsheim veranstaltet zwei Mal im Monat „Singen, Erzählen, Mundart, Zuhören, Spaß haben“ für Jedermann. Im September ist das am Mittwoch, 14. und 28., jeweils um 19 Uhr in der Palmensteinhalle. Der Eintritt ist frei, Beiträge der Besucher sind willkommen. Die musikalische Begleitung übernehmen die „Sponsemer Bube“. Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 06721-43305.

AWO Dromersheim

Jahresausflug Dromersheim. Am Donnerstag, 8. September, macht die AWO ihren Jahresausflug in die Eifel. Die Fahrt führt uns zum Laacher See und nach Mayen. Der Abschluss ist am Abend im Annenhof in Büdesheim. Kurzfristig sind noch zwei Plätze frei. Bitte melden bei Tom Schumacher, Tel. 06725-1861.

Jugendhaus

Winzerfest Auch in diesem Jahr veranstaltet der Förderverein Soziale Arbeit Bingen e. V. wieder die Veranstaltungsreihe „Feiern ohne Reihern“ während des Winzerfestes. Am heutigen Mittwoch begeistert das Jugendhaus dann mit einem alkoholfreien Cocktailseminar. Hier kann man lernen, wie man verschiedene leckere Cocktails mischt. Ob fruchtig oder süß: Für jeden ist etwas dabei. Donnerstag geht es dann weiter mit einer völlig neuen Veranstaltung: von 16 bis 18 Uhr können die Besucher im Jugendhaus an der Kletterwand beim Disco-Klettern ihr Können unter Beweis stellen. Für alle, die lieber singen und tanzen, ist außerdem die Playstation in Betrieb. Am Freitag geht es dann weiter mit der traditionellen Winzerfest Teenie Disco. Speziell zum Winzerfest findet diese zusätzliche Jugenddisco auch völlig ohne Alkohol statt. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Verlosung. Weitere Infos zu den Veranstaltungen, aber auch zu den Einrichtungen und dem Förderverein Soziale Arbeit gibt es im Internet unter www.fsa-bingen.de und www. facebook.com/Jugendhaus.Bingen oder unter Tel. 06721-2820.


Neue Binger Zeitung | 11

lr30mi16

7. September 2016 | KW 36

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751. Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc Bingen, Hitchinstr. 36a, chinstraße 36 a in der HitMo Tel.: 06721 - 6809222, - Sa 8- 20 Uhr

Seit 01.09. auch in:

Angebote Gültig vomVOM 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOT der DERWoche: WOCHEGÜLTIG 05.09.-10.09.

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Idar-Obersteiner Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Grill- & Pfannensteak vom Schweinekamm

1,0 kg

4,98 €

0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine Bratwurst 1,6 kg 8,00 € Entrecôte natur, gewürzt & mariniert 1,0 kg 13,98 € Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert 1,0 kg 10,98 € Großmutters Schweinebraten von der mageren Schweineschulter 2,48€€ Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,01,0 kgkg 4,78 Schweinehackfl eisch 2,98€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,01,0 kgkg 3,98 Pulled Pork 1,0 kg 3,00 € Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100 g 0,38 € Feine Bratwurst, Grobe Bratwurst & Grillbratwurst 1,0 kg 5,00 € Fleischwurst 100 g g 0,48 Fleischwurst 100 0,48€€ Grobe Mettwurst g 0,68 Fleischsalat 250 g100 Schale 0,98€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de Lust auf Tanzen? Hip-Hop für Anfänger ab 10 Jahre · montags von 17-18 Uhr

Herzliche Einladung zu Vorträgen

tter Je s u s – d e r R e

Sa m st a g, 016 2 r e b m e t p e S . 17 20 U h r

Hof f n u n i n d i e Z gsvoll u k u nf t?! Son n t a g , 18. Se pt e m b e r 201 6 20 U h r

sch rti he üc rB se nlo ste Ko

Jeweils in der Domberg-Halle (am Sportplat z) in Waldlaub ersheim. Es laden ein: Christen, die sich im Roßweg 1 in 55444 Waldlaubershe im treffen.

Tänzerische Früherziehung ab 3 Jahre · mittwochs von 15-15:45 Uhr

Jazz · Streetdance ab 8 Jahre · mittwochs von 16-17 Uhr

Orientalischer Tanz für Anfänger donnerstags von 19:45-20:45 Uhr Mainzer Straße 2 55411 Bingen am Rhein Fon 0 67 21/1 49 19 www.tanzstudio-kissinger.de

Besuchen Sie uns bei unserem Auftritt am Winzerfest auf dem Speisemarkt Samstag, 10.9. um 17 Uhr Weiter Kurse finden Sie auf unserer Website!

Die neue Lebenslust ist da Erhältlich bei der Neuen Binger Zeitung.


12 | Neue Binger Zeitung

KW 36 | 7. September 2016

RÄTSEL

deutsche politische Partei

Badeart

Vorname der Garbo

Strauch

englisch: nein

griechischer Buchstabe

Gewinnen Sie 50 Eu ro in bar Euro

Schmerzensruf

2

Tasteninstrument

8

blaken, schwelen

in körperl. Bestform

Abk.: Landrat

unbest. Artikel

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1 Stadt an der Seine

eit

!

e er ns

U nz

te pe

m Ko

rh

... Liebe rostet nicht

10

5

chemisches Element

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung

Ernst-Esch-Straße 4

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen 55425 Waldalgesheim / Nahe Mobil: 0177/3780183 Tel 06721 - 3 48 77 service@malermeister-sgaslik.de www.weingut-fw-jung.de 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 www.malermeister-sgaslik.de

•Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen• TORPFOSTEN

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE

•Hagelschäden•

VORDERSITZ

· Parkdellen ·

Tel.: 06721 97 94 177

www.bonappetit-menue.de

EINSIEDLER

GmbH

PRAKTIKANT

•Parkdellen•

Zwei starke Partner

seit 1989

Fliesenlegermeister “50-Plus” WIR sind für SIE da

Ihre Verleger für: - altersgerechte Wunschkomplettbäder - barrierefreie Duschbereiche mit ESG Glasabtrennung - Wohnbereich, Treppe, Balkon, Terrasse

Abkürzung: Sainte

Frauenkosename

Abk.: im Jahre

Düsenflugzeug

· Hagelschäden ·

Sic he

4

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

Fliesen- Natursteinfachbetrieb re

1

ägypt. Sonnengott

altertümlich

gesucht:

Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106 Werbeflyer

SUBSTANTIV

Ih

Kfz-Z. Peine

Abk. für einen Bibelteil

alte frz. FünfCentimeMünze

2045-13

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik

ROLF HERBER

6

Tupfen

Es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 50 € in bar!

Schaulust

Hochmut

7

langer Spieß

englisch: eins

12

Neue Binger Zeitung Kennwort: Gewinnrätseln Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen

Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Abk.: Agence France Press

latein.: und

11

sehr vertraut, eng befreundet

russischer Reiter

engl.: König

franz. Mehrzahlartikel

Thuliumzeichen

befeuchten

Dreschabfall

kraftlos

bestimmter Fußballspieler

3

persönliches Fürwort

9

Lösen Sie unser Kreuzworträtsel und finden Sie heraus, nach welchem Lösungswort wir suchen. Den Unternehmen auf dieser Seite wurden verschiedene Lösungsworte zugeordnet – aber nur eines ist das Richtige! Schneiden Sie die richtige Kombination aus, kleben Sie sie auf eine Postkarte (oder legen Sie sie einem Brief bei) und ab damit bis zum 12.9.2016 an die

Sprechgesang beim Rock Frankfurter Allgemeine Zeitung

Schutzrecht für Erfinder

Orthopädie Schuh-Technik Schillerstraße 3

M ENDEZ Ausbeultechnik Fax

Beratung l Verkauf 0 67 21/49 79 76 Kundendienst

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Automatic-Sectionaltore SPORTHOPÄDIE Über 30 Jahre Erfahrung Nahering 4, 55218 Ingelheim

Hitchinstr. 13, Bingen - Tel. 067 21/ 97 50 80 Internetseiten wurden aktualisiert mehr unter:

www.rherber-fliesen.de

SUPPENTELLER

Zwei starke Partnerwww.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier

Telefon 0 67 21/3 52 18

Komfort-Schuhmode Rathausstr. 21

 49 03 38  49 04 16 www.enk-orthopaedie.de

Tel. 06132-87051 De Zwei starke Partner llen ren info@bloch-mueller.de Ausbeultechnik! e i k und Lac Beul 0163 - 4282853 Mobil en ent fernen ohne PERFEKTER SERVICE

www.dellenprofi-mendez.de

FÜR PERFEKTE Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

GERÄTE Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, als wäre er der ABENDSONNE REKORDZEIT STURMSEGEL EISENDRAHT Beulen..? erste Tag vom Rest deines Lebens. AD_BINGER_45x50_3011.indd 9 30.11.15

Automatik-Sectionaltore WeedstraßeIm13Paradies 55457 Horrweiler 100% Telefonbio 0 67 27 / 8 97 47-0 100% Telefaxcholesterinfrei 0 67 27 / 8 97 47-29 100% gesund info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Parkdellen..? Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jedenalsTag in Deinem Bad, Hageldellen..? wäre er der schönen als wäre er der erste TagTag vom Rest deines Lebens. erste vom deines Lebens. Dann sind Sie bei derRest Firma Ausbeultechnik MENDEZ

BÜDESHEIM aktiv

a

www.büdesheim-aktiv.de

genau richtig! Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an schnell, kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren Täglich frisch: Telefon (06721) Im Paradies notwendig Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH wird. Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

Tofurei Sojafarm

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen www.frowein-haustechnik.de Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frischeInternet: 55413 Trechtingshausen Telefon 0 67 47-0 Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 12:35 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Frühlingsrollen, Burger und delikate2/07/15 Hirsekroketten. Telefax 27// 88 97 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 0676727 47-29 Die Vorteile für Sie: Tel.• 06721 6470 E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Auf Vorbestellung • E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.soja-farm.de • -Enorme gegenüber herkömmlichen Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 16:00 Uhr Kostenersparnis www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Wärme ist unser Wärme unser ElementElement 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de ...so gut – so nah – so ja!Reparaturmethoden! Wärme ist ist unser Element Telefon 0 67 27 / 8TOFUREI 97 47-0 SOJAFARM Telefax 0 67 27 / 8 Tel. 97 47-29 0 67 21-64 70 • info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

SOMMERZEIT

• Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Fax 0 67 21-62 98 • • www.soja-farm.de Erhaltung

OBSTGARTEN •

des Originallacks! SCHWIMMBAD Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Schil erstraße 3

• •

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln

REISEDAUER

Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976

Zentrum für Geistiges Heilen

Heilbehandlungen u. Seminare bei der über die Grenzen hinaus anerkannten Heilerin – Anne Hübner Genheimer Weg 10 55442 Roth b. Stromberg Telefon: 06724-3699 www.heilerschule.org info@heilerschule.org

SUMMENWERT

16:58


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 13

Im Kreislauf des Lebens Geburten

Hochzeiten

28.08.2016 Mathilda Sirrenberg, Tochter von Carolin Dorothea Kaul und Uwe Sirrenberg, Bingerbrücker Straße 30, 55411 Bingen 28.08.2016 Luna Serafina Rüger, Tochter von Mirja Benita RügerScharfenberg geb. Scharfenberg und Erik Manfred Rüger, Christophorusweg 10, 55437 Ockenheim

Hochzeiten 18.08.2016 Ina Balzer und Anton Sauschkin, Maria-Hilf-Straße 15, 55411 Bingen 19.08.2016 Renate Herta Vogler geb. Schiller, Stefan-George-Straße 13 a, 55411 Bingen und Hubert Johann Ast, Undenheimer Weg 11, 55278 Hahnheim

Sterbefälle

19.08.2016 Tatjana Jeckel und Jonas Hamann, Obere Grube 2, 55411 Bingen

11.08.2016 Valery Semenowitsch Zilberberg, Stromberger Straße 38 d, 55411 Bingen

20.08.2016 Vera Bethe und Jörg Rölke, Im Rheinblick 38, 55411 Bingen

16.08.2016 Berta Margarete Rupprecht geb. Palmes, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen

20.08.2016 Carina Schmidt und Christoph Günter Emil Dejon, Pfarrer-Seiberz-Straße 11, 55411 Bingen

Nachruf Wir trauern um unser Ehrenmitglied

Herrn Reinhold Schmitt

16.08.2016 Ruth Biegler-Müller geb. Biegler, Am Falltor 7, 55411 Bingen

Wir verlieren in ihm einen Menschen, der über viele Jahre unsere Vereinsgeschichte mitgestaltet hat.

25.08.2016 Rebecca Wasserheß und Tim Seimet, Kempter Lies 35, 55411 Bingen

20.08.2016 Elfriede Franziska Schwarz geb. Schweitzer, Basilikastraße 3, 55411 Bingen

Der Vorstand des TSV Sponsheim 1909 e.V. im Namen aller Vereinsmitglieder

26.08.2016 Miriam Rühl und Frank Diefenthal, Richard-LeitschStraße 7, 55411 Bingen

21.08.2016 Elisabeth Schmitt geb. Vogt, Mainzer Straße 83, 55411 Bingen 29.08.2016 Josefine Maria Katharina Erff geb. Mattes, Stromberger Straße 19, 55413 Weiler

Wir werden ihm stets ehrend gedenken!

SO KAUFT MAN HEUTE GETRÄNKE! Sie rufen an - und alles wird an Ort und Stelle gebracht, günstig, freundlicher Service, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und in der Werkstatt

Herzlichen Dank an alle, die mich bei der

Ehrensache

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

mit Ihrer Abstimmung und Ihren guten Wünschen unterstützt haben. Auch ein Dankeschön an die Fans, die mich in Mayen begleitet haben.

Heinz Krollmann

Gensingen, im September 2016

MITFREUEN? MITTRAUERN?

TRÖSTEN? GRATULIEREN?

Wir haben die richtige Anzeige für Sie Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung

Bestattungen aller Art

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH Am 27. August wurde unser vierblättriges Kleeblatt zerpflückt.

Unsere geliebte

Christa Wagner geb. Schitthof

* 27. 9. 1945

† 27. 8. 2016

wurde uns genommen. Wir finden keine Worte! Gott schütze dich! In Liebe: Erwin Alex Nicole mit Yves und Maël 55411 Bingen-Büdesheim, Dromersheimer Chaussee 35 Die Urnenbeisetzung findet am Dienstag, den 27. September 2016, um 14.00 Uhr von der Friedhofskapelle in Bingen-Büdesheim aus statt.


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Hildegard-Kreis

Wichtiger Spatenstich Ausbau für schnelles Internet für Bingen beginnt / 15 Kilometer Glasfaser werden verlegt Bingen (gg/red). „Es ist ein großer und wichtiger Schritt für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit in unserer Stadt. Ich bin sehr froh, dass wir heute diesen Spatenstich für das schnelle Internet vollziehen können“, freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser am Dienstag vergangener Woche. Die Telekom wird rund 15 Kilometer Glasfaser verlegen und 25 Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Dadurch werden rund 8.000

Besinnliche Stunde Dietersheim. Am Donnerstag, 8. September, 19 Uhr, findet in der Alten Kirche (auf dem Kriegsgräberfriedhof), der ältesten Kirche in dieser Gegend, eine besinnliche Stunde statt. Die bekannte Interpretin hildegardischer Gesänge, Jutta Schleider, schafft durch Hymnen und Antiphonen eine meditative Stimmung, so dass die Texte und Bilder Hildegards in Ruhe aufgenommen werden können. Im Anschluss schließt sich vor der Kirche noch ein Zusammensein mit Wein und Brot an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Opferfest

Sperrungen Sponsheim. Aus Anlass des jährlich stattfindenden Islamischen Operfestes von Montag, 12., bis Mittwoch, 14. September, muss aufgrund des zu erwartenden hohen Besucheraufkommens in den Straßen Im Simmerling, Römerstraße, Dromersheimer Straße, Alfred-Nobel-Straße und FranzEidt-Straße mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. In diesem Zeitraum werden die Dromersheimer Straße ab dem Einmündungsbereich der Straße Im Simmerling bis zur Einmündung der Alfred-Nobel-Straße sowie die Franz-Eidt-Straße als Einbahnstraße ausgewiesen. Zur Gewährleistung der Durchfahrt werden beide betroffenen Straßenzüge einseitig mit absolutem Haltverbot beschildert. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass in den Bereichen der Dromersheimer Straße vom Einmündungsbereich der Römerstraße bis zum Einmündungsbereich der Straße Im Simmerling in beide Fahrtrichtungen absolute Halteverbote bestehen. Die Verkehrsabteilung wird mit den Überwachungskräften entsprechende Kontrollen vornehmen und dort parkende Fahrzeuge abschleppen. Die Besucher des Festes werden gebeten, die ausgewiesenen Parkplätze zu nutzen.

Wir für Sie

Aktuelle Meldungen auch bei Facebook https://www.facebook.com/ Neue.Binger.Zeitung

KW 36 | 7. September 2016

Haushalte bis Ende dieses Jahres in Bingen und den Stadtteilen Bingerbrück, Büdesheim, Dietersheim und Gaulsheim Vectoring-fähig. Der Stadtteil Dromersheim wurde bereits Mitte August eingeschaltet. Wer vom schnellen Internet profitieren möchte, kann sich bei der kostenlosen Hotline unter 08003303000 oder auf www.telekom.de/schneller über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife informieren und vorab registrieren lassen.

Oberbürgermeister Thomas Feser (2. v. li.) lässt sich beim offiziellen Spatenstich von Telekom-Mitarbeitern die technischen Einzelheiten erklären. Foto: G. Gsell

An Silvester 1948 hatte es gefunkt Liesel und Hans Frey feierten das besondere Fest der Diamantenen Hochzeit

Zum gemeinsamen Erinnerungsfoto mit Oberbürgermeister Thomas Feser (hintere Reihe, 2. v. l.) hatten Liesel und Hans Frey (hintere Reihe, 3. u. 4. v. l.) die ganze Familie um sich versammelt. Foto: Stadt Bingen (red). Als Nachbarskinder hatten sie sich schon lange gekannt. Eine Silvesterfeier im Jahre 1948 führte sie dann zusammen und es war der Beginn eines langen gemeinsamen Lebensweges, auf dem Liesel und Hans Frey ihre Diamantene Hochzeit feiern konnten. In die Schar der Gratulanten reihte sich Oberbürgermeister Thomas Feser ein, der dem Paar die offiziellen Glückwünsche der Stadt überbrachte. „Es freut mich sehr, dass Sie dieses besondere Ehejubiläum begehen können und ich wünsche Ihnen für die Zukunft noch viele gemeinsame Jahre bei guter Gesundheit und persönlichem Wohlbefinden“, so Feser, der noch einen Blumengruß und ein Weinpräsent über-

reichte. Und wie es sich in der Oktav des Rochusfestes für echte Binger gehört, fand die Gratulation in einem Festzelt auf dem Rochusberg statt. Das Zuhause von Liesel und Hans Frey ist in der Eisel in Bingen. Hier pflegt Liesel Frey ihre Blumen im Hof und lässt ihn jedes Jahr zu einem wahren Blütenmeer erwachsen. In Bingen geboren, hat sie nach der Schule den Beruf der Kaufmännischen Angestellten erlernt und bis zur Geburt des ersten Sohnes bei der Firma Ziegler in Bingen ausgeübt. Jahrelang war sie im Strickkreis der Seniorinnen der Gemeinde St. Martin aktiv und unterstützte den Pfarrbasar. Ehemann Hans ist vielen noch als Beamter der Stadtverwaltung bekannt. Zuletzt mit der Amtsbezeichnung Ver-

waltungsdirektor war Hans Frey als Kämmerer und damit als Hüter der städtischen Finanzen eine Institution. Sein Wort hatte Gewicht, seine Loyalität zu den damaligen Oberbürgermeistern Dr. Host Gebauer und Erich Naujack war uneingeschränkt und so scheute er auch keine Auseinandersetzung mit dem Stadtrat, wenn es um die Finanzen der Stadt ging. Sein Markenzeichen, der kräftige Händedruck bei der Begrüßung, ist bis heute geblieben und auch die Spuren seiner vorausschauenden und soliden Finanzplanung sind noch auf Burg Klopp erkennbar. Doch nicht nur der Beruf füllte Hans Frey aus. Der gebürtige Büdesheimer war in der Jugend ein aktiver Leichtathlet und spielte Fußball bei der Hassia

Bingen. Insofern wundert es nicht, dass er auch noch heute jeder Art von Fernseh-Sport frönt, sofern es seine Nerven zulassen und er nicht zu arg mit den Wettkämpfern mitfiebert. Auch eine Passion zum Angeln hat er und noch heute spielt er Boule im Park am Mäuseturm und Schach im Schachverein. Die Errungenschaften der Technik haben es ihm ebenso angetan und so hat er sich mit über 80 Jahren noch in die Geheimnisse von Laptop und Smartphone eingearbeitet. Sehr zur Freude der beiden Enkelinnen, mit denen er regelmäßig über Skype Verbindung hält. Gemeinsame Reisen im Wohnwagen können Liesel und Hans Frey heute leider nicht mehr machen, aber über 30 Jahre waren für die beiden überzeugten Camper die Berge Bayerns und Österreich bevorzugte Urlaubsziele. Heute sind es die Spaziergänge am Rhein und über den Rochusberg, die die beiden fit halten. Die geselligen Mitbürger pflegen auch im hohen Alter noch einen regen Freundeskreis und ein Gang mit ihnen durch die Stadt kann, zum Leidwesen der Kinder, Schwiegertöchter und Enkel, manchmal schon etwas länger dauern, da sie allenthalben Freunde und Bekannte treffen, mit denen natürlich gesprochen werden muss. Dennoch, an der Feier der Diamantenen Hochzeit waren alle glücklich zusammen und es gratulierten die beiden Söhne, Schwiegertöchter und Enkelinnen von ganzem Herzen.

Integration Behinderter im Arbeitsmarkt CDU und Grüne stellen entsprechenden Antrag im Rat Bingen (red). Integration ist ein Wert, den die CDU und Grüne in Bingen sehr hoch schätzen und fördern. Dies gelte auch für die Integration behinderter Menschen in Gesellschaft und Arbeitsmarkt, betonen die Frakti-

onsvorsitzenden Elisabeth Gräff (CDU) und Roland Böse (Grüne). In einem Antrag zur nächsten Stadtratssitzung regt die Koalition aus CDU und Bündnis 90/ Die Grünen an, die Einstellung behinderter Menschen als Hel-

fer in den städtischen Kitas zu prüfen und anzustreben. Entsprechende Förderprogramme könnten genutzt werden, informiert Stadtratsmitglied und Ehrenamtsbeauftragter Stefan Bastine. Die Mitarbeit von Men-

schen mit Behinderung wäre ein Gewinn für Erzieherinnen, Kinder und Eltern. Auch für den neu zu bauenden integrativen Kindergarten in Büdesheim würde ein solches Projekt den Inklusionsgedanken noch vertiefen.


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 15

Abb. zeigen Sonderausstattungen

MOKKA

UND WELCHER PASST ZU IHNEN? Mokka Selection 1.6 ecoFLEX, 85 kW (115 PS) Start/Stop, EZ: 08/2016, 1.314 km, Lenkradfernbedienung, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Klimaanlage, FrontSeiten- sowie Kopfairbags vorn, Fensterheber elektrisch vorn, Bordcomputer, Radio CD 400, Außenspiegel elektrisch und beheizbar, Geschwindigkeitsregler, u.v.m.

UNSER BARPREISANGEBOT UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

20.570,– € 3.590,– €

= Angebotspreis

16.980,– €

Mokka Edition 1.6 ecoFLEX, 85 kW (115 PS) Start/Stop, EZ: 07/2016, 1.009 km, Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR, 2-Zonen- Klimatisierungsautomatik, Regensensor, Komfort-Paket, Winter-Paket, Elektro-Paket, Fernlichtassistent, Lenkradfernbedienung, u.v.m.

UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

23.890,– € 3.910,– €

= Angebotspreis

19.980,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,8; außerorts: 5,8; kombiniert: 6,9; CO2Emission, kombiniert: 159 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse E.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,5; außerorts: 5,5; kombiniert: 6,6; CO2Emission, kombiniert: 153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D.

UNSER BARPREISANGEBOT

UNSER BARPREISANGEBOT

Mokka Edition 1.4 Turbo ecoFLEX, 103 kW (140 PS) Start/Stop, EZ: 06/2016, 1.207 km, 2-Zonen- Klimatisierungsautomatik, Regensensor, Komfort-Paket, Winter-Paket, Elektro-Paket, Premium-Paket, Freisprecheinrichtung via Bluetooth, Rückfahrkamera, Sicht-Paket, Ergonomiesitz mit Gütesiegel AGR, u.v.m.

UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

26.090,– € 4.410,– €

= Angebotspreis

21.680,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,6; außerorts: 5,1; kombiniert: 6,0; CO2Emission, kombiniert: 139 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C.

Mokka Color INNOVATION 1.4 Turbo ecoFLEX, 103 kW (140 PS), EZ: 06/2016, 1.401 km, Freisprecheinrichtung via Bluetooth, Regensensor, 2-Zonen-Klimatisierungsautom., Radio Navi 950 Europa IntelliLink, KomfortPaket, Sicht-Paket, Elektro-Paket, Leichtmetallrad 7 J x 18, im 10-Speichen-Design, WinterPaket, Premium-Paket, Rückfahrkamera, u.v.m.

UPE¹ inkl. Überf./Zulassung 850,– €

SIE SPAREN

28.525,– € 4.545,– €

= Angebotspreis

23.980,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,9; außerorts: 5,4; kombiniert: 6,3; CO2Emission, kombiniert: 145 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C.

Diese und viele weitere Top-Angebote finden Sie bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team vom Autohaus Honrath! Besuchen Sie uns auch auf unserer Website www.honrath.de

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-0

Angebote gültig, solange der Vorrat reicht! ¹ Unverbindliche Preisempfehlung der Adam Opel AG.

UNSER BARPREISANGEBOT


BÜDESHEIM ktiv a

Wegen der aktuellen Baustellen/Parkplatzsituation

Der freundliche Kundendienst Elektroinstallationen aller Art

Anrufen, vorbestellen!

• Verkauf von Elektro-Hausgeräten

Faxen, vorbestellen!

• Ersatzteilservice aller Fabrikate

Tel.: 06721-44095

• Schnell, preiswert und zuverlässig!

Mailen, vorbestellen! stephanus-bingen@t-online.de

Wir ‘s bringen auch! und Anmeldung in Ihrer Informationen

SEIT ÜBER 60 JAHREN

Elektro Becker

Inhaber: Denis Jost · Innungsfachbetrieb Saarlandstr. 133 · 55411 Bingen-Büdesheim

(

Tel.: 06721-44093

(06721) 41019

Informationen und Anmeldung in Ihrer

Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93

Informationen und Anmeldung in Ihrer

Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67021 440 Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 67 .21 . 44093 93

Für September erhalten Sie wieder unser leckeres Mandel-&Walnusseis R. Salvador • Saarlandstr. 174 55411 Bingen-Büdesheim

EINZELSTÜCKE Uhren und Schmuck bis zu

50% und mehr reduziert! Anwaltskanzlei

Weinand

Kraus GmbH Saarlandstraße 112 · 55411 Bingen Tel.: 06721- 4 43 69 · Fax: 06721 - 4 43 00 E-Mail: kraus-optik@t-online.de

Uhren · Optik · Schmuck

Rechtsanwältin

Gisela Weinand Rechtsanwältin Gisela Weinand Tel. 06721 309089 www.kanzlei-weinand.de

Schultheiß-Kollei-Str. 9 · 55411 Bingen

Telefon: 0 67 21 / 47 48 0 · info@kfz-naab.de · www.kfz-naab.de

Recht sanwält in Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Gisela Weinand Anwaltskanzlei Sievers-Römhild Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Tel. 06721 992510 · Fax 06721 992511 55 4 1 1 B ing e n www.rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11

Rechtsanwältinnen in Bürogemeinschaft · Saarlandstraße 71 · 55411 Bingen - Büdesheim Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.


BÜDESHEIM ktiv a

Zum Winzerfest finden Sie uns in den Rheinanlagen gültig vom 10.09. bis 16.09.2016

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

€ 100 g ..................... 1,09 € 100 g ..................... 1,09 € 100 g ..................... –,99 €

Bärlauchsteaks vom Schweinekamm grillfertig mariniert

100 g ......................–,99

Fleischwurst* Gold prämiert

100 g ..................... –,89

Hausmacher Bratwurst herzhaft gewürzt Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein für die schnelle Küche

100 g ..................... –,99

100 g ..................... 1,09

€ 100 g ..................... –,79 €

Pulled Pork

*mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Schweineschnitzel aus der Oberschale mager und zart Schweinegeschnetzeltes natur oder gewürzt Schweinegulasch natur oder gewürzt Schweinesteaks vom Schweinekamm pikant gewürzt

Neu im Sortiment:

Ganzheitliche Ernährungsberatung www.brigitte-kasten.de

Detox your Life! – Bei mir heißt das Basenkur  • Basenkur 7 Tage / 4 Treffen:

• Fasten nach Buchinger:

Freitag, 16.09. - Freitag, 23.09. Donnerstag, 20.10. - Donnerstag, 27.10. Donnerstag, 17.11. - Donnerstag, 24.11.

98,– €

Donnerstag, 22.09. - Donnerstag, 29.09.

Der besondere und doch so einfache Weg, neue Kraft für Körper, Geist und Seele zu schöpfen 98,– €

Alle Kurse mit Anmeldung · Telefon: 0 67 21 / 40 20 02 Ich freue mich auf Sie

Karl Heinz John Photographie

Ludwig-Jahnstr. 5 55411 Bingen-Büdesheim Tel: 06721 - 41244 Fax: 06721 - 495861 Handy: 0171 - 4968863 Photo.john@kabelmail.de

Karl Heinz John

Ludwig-Jahnstr.Photographie 5 • 55411 Bingen-Büdesheim Ludwig-Jahnstr. 5 - 495861 Tel: 06721 - 41244 • Fax: 06721 55411 Bingen-Büdesheim Handy: 0151- 61123595 • photo.john@kabelmail.de Tel: 06721 - 41244 Fax: 06721 - 495861 Handy: 0171 - 4968863 Photo.john@kabelmail.de

Umtausch-Aktion Entspricht Ihr

Blutzuckermessgerät! der aktuellen DIN EN ISO NORM?

Von uns erhalten Sie ein genaues und sicheres Messgerät der neusten Generation. Ihr Team der Apotheke am Römer informiert Sie gerne! ACHTUNG! Neue Regelung für die Genauigkeit Ihres Blutzuckergerätes: DIN EN ISO Norm 15197

Pharmazierat Gernot Schellenberger Saarlandstraße 121 · 55411 Bingen-Büdesheim Tel. (06721) 99 51 00 · Fax (06721) 99 51 02 e-mail: gernot.schellenberger@t-online.de Internet: www.apotheke-am-roemer.de


REGION

18 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Ökumene

Stammtisch Weiler. Die nächste Zusammenkunft zum „Ökumenischen Stammtisch“ der Katholischen Frauengemeinschaft findet am Freitag, 9. September, 19.30 Uhr, im Gasthaus „Zur Sonne“ statt. Alle Interessierten sind willkommen, gleich welcher Konfession.

RuheForst

Führung Waldalgesheim. Am Sonntag, 11. September, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Weitere Infos gibt es unter Tel. 06724-2064733 oder www.ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

Museum

Ortsgeschichte Trechtingshausen. Das Museum für Ortsgeschichte und Heimatkunde, Kirchstraße 4, ist am Sonntag, 11. September, von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Verbunden mit der Öffnung ist die Sonderausstellung von Karl Heinz Dahlem mit dem Titel „RheinSteig Momente“. Weitere Öffnungstermine: Bis Oktober jeden zweiten Sonntag, immer von 15 bis 17 Uhr. Auch Sonderführungen können unter Tel. 06721-6154 oder -6432 angemeldet werden. Der Eintritt ist frei.

Chöre

Konzert Bacharach. Am Samstag, 10. September, 12 Uhr, wird der Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei mit der „Rhein-Star“ an den Rheinanlagen anlegen. Hier werden die Teilnehmer von Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schleis und Weingott Bacchus mit Gefolge empfangen. Die Winzer aus Bacharach stehen dort mit ihren Weinen bereit – das Essen gibt es aus der Gulaschkanone der Hessischen Bereitschaftspolizei. Anschließend werden sich die Gäste durch Bacharach bewegen und am Marktplatz eine Gesangseinlage darbieten. Um 15 Uhr veranstaltet der Chor ein Benefizkonzert in der Mittelrheinhalle mit Beteiligung folgender Chöre: Frauenchor der Polizei Kiel, Polizeichor Wuppertal, MGV Saarn 1869 e.V., Shantychor Hockenheim und Shantychor der Hessischen Wasserschutzpolizei. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Wir für Sie

info@neue-binger-zeitung.de

KW 36 | 7. September 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Seniorenmittag

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Kaninchen und Meerschweinchen Wir haben im Garten genügend Raum für ein Gehege, in das wir Zwergkaninchen und Meerschweinchen setzen wollten. Die beiden Arten sollen sich doch gut vertragen. Jetzt hörten wir aber, es gäbe dann Streit. Was sagen Sie? Das ist eine Frage der Strukturierung und Größe des Geheges. Wenn sich Kaninchen und Meerschweinchen bequem aus dem Wege gehen können, ist nichts dagegen einzuwenden. Doch bei zu kleinem Gehege kommt es zum Streit, in dem die stärkeren Kaninchen immer die Oberhand gewinnen. Im Zweifelsfall daher lieber beide Tierarten getrennt halten, sonst leiden die kleineren Meerschweinchen!

Fuchsjagd in England

Wie schnurren Katzen?

In England – so habe ich gehört – finden grausame Jagden statt. Dort jagt eine Hundemeute mit Reitern hinter einem Fuchs her und zerreißt ihn schließlich. So etwas soll es auch in Deutschland geben?

Wir haben uns kürzlich gestritten: Wie und weshalb schnurren Katzen? Sind die Stimmbänder beteiligt oder die Brustmuskulatur – was sonst? Schnurren sie aus Angst oder bei Wohlbefinden? Was sagen Sie?

Ja, es gibt Schleppjagdvereine. Die halten eine Hundemeute und geübte Reiter hetzen hinter ihr her. Allerdings wird kein echter Fuchs verfolgt, sondern ein Reiter, der einen Schwamm mit Fuchsurin hinter sich herschleppt (Schleppjagd). Das ist eine vornehme und teure Angelegenheit, ein gesellschaftliches Ereignis. Die Hundemeute muss unterhalten werden, die Reitpferde kosten Geld, doch das alles bringt Prestige. Tierquälerei ist diese Art der Jagdausübung nicht, doch wohl nicht jedermanns Sache!

Wie bei Katzen üblich, ist das alles nicht vollständig geklärt. Katzen schnurren beim Ein- und Ausatmen. Beteiligt sind die Kehlkopfmuskeln, doch welche? Nicht die Stimmbänder. Man könnte es wohl mit Tierversuchen herausfinden, doch das wäre sinnlose Tierquälerei. Sie schnurren bei Wohlbefinden, doch auch bei Schmerzen. Für Katzenwelpen ist es ein Kontaktlaut. Auf uns Menschen wirkt eine schnurrende Katze auf dem Schoß unglaublich beruhigend – besser als Baldrian!

Richtfest am Rathaus

Mit zahlreichen Ehrengästen wurde in der vergangenen Woche das Richtfest des neuen Rathauses gefeiert. Foto: G. Gsell lige Rat haben den Stein dazu ins Rollen gebracht, der aktuelle Rat und ich werden die Steine nun, bildlich gesehen, aufeinanderlegen“, so sagte Ortsbürgermeister Stefan Reichert beim Spatenstich und er wiederholte diese Worte auch beim Richtfest und ergänzte: „Es macht auch sehr viel Spaß, dem Fortgang der Arbeiten zuzuschauen.“ Knapp 1,8 Millionen Euro wird der Neubau in der Kreuzstraße kosten, 574.000 Euro kommen als Zuschuss aus dem Investitionsstock des Landes, wie

Niederheimbach. Zum Seniorennachmittag am Freitag, 16. September, 15 Uhr, im Pfarrzentrum, Rheinstraße 74, sind alle Senioren herzlich eingeladen. Begonnen wird der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen. Anschließend werden zwei Helferinnen vom Malteser Hilfsdienst Weiler eine Einführung in den Sitztanz geben. Um Anmeldung bis 13. September bei Roswita Werner, Tel. 06743-6126, wird gebeten. Kostenbeitrag: 4 Euro.

Workshop

„Artistik & Zirkus“ Münster-Sarsmheim. Für alle Freunde der koordinativen Spielgeräte wie Ball- und Keulenjonglage, Einrad, Poi, Diablo, Langstock, Stelzen etc. findet am Sonntag, 11. September, 14 bis 17 Uhr, ein Aktiv- Workshop statt. Er richtet sich an alle Interessierten und dient dazu, gleichgesinnte Leute kennen zu lernen, Tricks zu lernen oder auszutauschen, Grenzen zu überschreiten oder einfach zum Zuschauen. Material ist in begrenzter Anzahl vorhanden. Wer schon ausgerüstet ist, kann gerne mitbringen was er hat und sich aktiv in den Workshop einbringen. Ort: Schulhof der Grundschule, bei Regen in der Pausenhalle. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos bei Fynn Meurer, Tel. 06721-46844 oder per E-Mail an feuer-fynn@web.de.

Führung

In Waldalgesheim wurde in der vergangenen Woche gefeiert

Waldalgesheim (gg). Am 17. Dezember vergangenen Jahres war der Spatenstich, nun wurde am Donnerstag das Richtfest am neuen Rathaus gefeiert. Neben dem Sitz der Verwaltung wird es hier einen Sitzungs- und Bürgersaal geben, das Büro des RuheForstes wird einziehen und auch die örtliche Volkshochschule. Die Nutzfläche wird 720qm betragen und die Räume werden multifunktional und barrierefrei ausgestattet. „Mein Vorgänger im Amt, Dr. Gerhard Hanke, und der dama-

Malteser

der zuständige Beigeordnete Gerhard Huber erläuterte. „Auch wenn wir die eine oder andere Nuss zu knacken hatten, finanziell und zeitmäßig läuft es nach Plan, so dass wir heute gemeinsam feiern können.“ Dass es planmäßig läuft, hörte man auch den Worten von Zimmermann Dustin Ihmig an, der nach alter Sitte in wohlgereimter Form den Richtspruch verlas. Bereits im März soll das neue Gebäude bezogen werden und einen Mittelpunkt in der Gemeinde bilden.

„Mondschein und Romantik“ Bacharach. Welterbeführer Horst Maurer bietet unter dem Titel „Bacharach, Mondschein & Romantik“ am Freitag, 16. September, 20.30 Uhr, eine Stadtführung im Mondschein (ohne Gewähr) durch die historische Altstadt mit Aufstieg zum sagenumwobenen Stadtmauer-Postenturm an. Lesung von Texten der Dichter, Denker und Poeten der „Rheinromantik“. Kosten: 10 Euro, inklusive ein Glas Riesling. Treffpunkt: Rheinpromenade „An den drei Poeten“. Dauer circa eineinhalb Stunden. Sonderführungen auf Anfrage. Infos und Anmeldungen: Tel. 06743-2355 oder 0157-88339882, E-Mail info@rhein-kultour.de sowie bei der TI Bacharach, Tel. 06743-919303.

Wir für Sie

Aktuelle Meldungen auch bei Facebook https://www.facebook.com/ Neue.Binger.Zeitung


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 36 gültig ab 7.9.2016

SCHOKOLADE MACHT GLÜCKLICH Deutschland: Romana Salatherzen Kl. I, 3-Stück-Packung

Italien/Spanien: Pfirsiche gelbfleischig Kl. I, 1 kg

AKTIONSPREIS

0.99

AKTIONSPREIS

1.49

Italien: Tafeltrauben rosé »Red Globe«, Kl. I, 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

Deutschland: Speisemöhren Kl. I, 1-kg-Schale

1.69

Kinder Schokobons Kinderriegel oder Duplo (1kg = 7.38-9.30) 18 x 18,2-21/300-g17% gespart Packungen/Beutel

2.79

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei SchweineFilet SB-verpackt 100 g AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

0.69

EntrecôteSteaks vom Jungbullen 100 g

28% gespart

1.99

1.29 Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Deutschland: Butternut Kürbis 1 kg

Milka Schokolade versch. Sorten, (100 g = 0.79-0.91) 87-100-g-Tafel

20% gespart

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

0.79

33% gespart

5.99

Fleischwurst im Ring, mit oder ohne Knoblauch 100 g

AKTIONSPREIS

0.59

AKTIONSPREIS

1.49

Hengstenberg Gewürzgurken 360-g-Abtropfgew., (1 kg = 3.08) 720-ml-Glas 34% gespart

1.11

Söhnlein Brillant Sekt versch. Sorten, (1 l = 3.32) 0,75-l-Fl. 34% gespart

2.49

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Maggi Ravioli versch. Sorten, (1 kg = 1.74) 800-g-Dose

Delikatess AKTIONSPREIS Leberwurst grob oder fein zerkleinert, im Golddarm 100 g

0.99

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Aoste Frz. Hinterschinken »Le Jamby« 100 g 27% gespart

1.19

30% gespart

1.39

Schwollener Mineralwasser Classic, Medium oder Naturelle (1 l = 0.31-0.33) 12 x 0,7/0,75-lFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Arla Esrom oder Havarti dän. Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

16% gespart

0.99

Nur in der Bedienungstheke

Bernsteinkäse oder Grand Radamer poln. Hartkäse, versch. Sorten 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

AKTIONSPREIS

2.79

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


20 | Neue Binger Zeitung

KW 36 | 7. September 2016

Es war einmal Omas alter Dachboden… Telefon: 06721/6811007 · 06721/3096618 B E RATE N

Küchen

PL A NEN

Das Panoramafenster schafft eine besondere Atmosphäre

H A N DW E R K

Raumausstattung

Interior

Wir freuen uns auf Ihre Wünsche | Renovieren aus 1 Hand ■ ■ ■

Bodenbeläge Parkett Gardinen Sonnenschutz Malerarbeiten Polstern

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-4 36 61

Mainz 06131-23 24 54 Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Handwerkliche Polsterei In den zehn Morgen 18 · 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

MAURERMEISTER ANDREAS SCHLEIF Ltd. Bauunternehmen

Alzeyer Straße 4 55457 Gensingen

www.schleif-bau.de Mobil: 0177/3 28 53 73

• NEUBAU • AN- UND UMBAU • AUSSENANLAGEN • PFLASTERARBEITEN

• KLEINSTAUFTRÄGE • BRUCHSTEINMAUERWERK • KLEINBAGGERARBEITEN

Tel. 0 67 27 / 89 5 667

Abstellkammern, Wollmäuse und antiker Mief im Dachboden sind passé – stattdessen hält OpenAirFeeling und Panoramablick Einzug. Große Dachschiebefenster sorgen für einen optimalen Lichteinfall und leisten einen wichtigen Beitrag für den Wohnkomfort unter dem Dach. Jeder kennt ihn, kaum einer mag ihn: Omas alten Dachboden. Dunkle Ecken, verstaubte Kisten und Kartonagen, die von Nagern Jahre lang auf ihre Bissfestigkeit geprüft wurden. Auch heute gelten Dachräume nach wie vor als beengt und dunkel. Oft verkommen sie zu staubigen Abstellkammern – zu Unrecht. Räume unter dem Dach sind mehr als andere Wohnräume eines Hauses dazu prädestiniert, eine helle, freundliche Wohnatmosphäre zu schaffen. Aufgrund der Dachschrägen kann – entsprechende Fensterflächen vorausgesetzt – mindestens doppelt so viel Sonnenlicht in den Wohnraum gelangen, wie bei gleich großen Fassadenfenstern. Durch das einfallende Licht entstehen ein angenehmes Wohlfühl-

Ambiente und eine verbesserte Lebensqualität. Zusätzlich wirken lichtdurchflutete Räume nicht nur freundlich und einladend, sondern auch größer und geräumiger. Um in neue Wohnwelten vorzustoßen und das Optimum unter dem Dach zu erreichen, bedarf es also großflächiger Dachfenster. Diese gibt es in verschiedenen Varianten und sie lassen sich auf ganz vielfältige Weise anordnen. Wer ein Maximum an Tageslicht und einen beeindruckenden Blick in den Himmel sein Eigen nennen möchte, der sollte die Panorama Dachschiebefenster von Sunshine in Augenschein nehmen. Sie bieten durch ihre gigantischen Dimensionen ein Freiluft-Feeling der Extraklasse, lassen Tageslicht sowie Frischluft in maximaler Dosis ins Dachgeschoss und den Sternenhimmel jede Nacht erstrahlen. Panorama ist ein horizontales Dach-Schiebe-System für große Öffnungen bis zu 12 Metern Breite und 3,5 Metern Höhe. Es besteht aus einem oder zwei Flügeln, die sich zur Seite schieben lassen.

Zum Öffnen werden die gigantischen Glasfensterelemente, manuell oder mit Hilfe elektrischer Automatik, einfach unter feststehende Elemente oder das Dach geschoben. Die großen Glaselemente lassen jederzeit optimal Licht in den Raum dringen und selbst an regnerischen Tagen ist das Dachgeschoss bestmöglich beleuchtet. Zusätzlich kann Panorama als nahezu barrierefreier Ausstieg zu einer Dachterrasse oder einem Balkon genutzt werden. Die Ausstattungsmöglichkeiten der Dachschiebefenster umfassen verschiedene Glassorten von Super-Warmgläsern, über Sonnenschutzgläser bis zu Active-Gläsern. Zusätzlich sind Markisen, Rollläden, Innenrollos, Verdunkelungsrollos und Steuerungs-Automatiken für Temperatur, Sonne, Wind und Regen erhältlich. Die einbaubaren Abmessungen sind vom Einbauwinkel (10° bis 90°), der zu erwartenden Schneelast sowie der Einbauhöhe über Gelände und Normalnull abhängig. homesolute Foto: shutterstock


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 21

Ihr Fachmann um die Ecke Holz im Bad Die Nasszelle wird wohnlich

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Badkultur auf kleinem Raum

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr

Im Badezimmer dominieren noch immer Fliesen. Wer sich für Holz im Bad entscheidet, schafft in seiner Nasszelle eine wohnliche Atmosphäre. Im Sanitärbereich fällt die Materialwahl in den meisten Fällen auf die gute alte Fliese. Sie ist leicht zu reinigen und wird aus diesem Grund von den meisten Menschen bevorzugt. Doch in den letzten Jahren gewinnt Holz an Bedeutung. Das Naturmaterial sieht hochwertig aus und schafft eine wohnliche Atmosphäre. Auch im Bad kann der Bodenbelag zum Einsatz kommen, wenn Verbraucher einige Hinweise beachten. Die fachgerechte Verarbeitung ist entscheidend Immer mehr Menschen haben erkannt, dass ihr Badezimmer nicht länger eine Nasszelle sein soll. Sie möchten sich in diesem Raum wohlfühlen und entspannen. Holzfußböden unterstützen diesen Wunsch, weil sie eine beruhigende Wirkung auf den Menschen haben. Bei Heimwerkern ist Holz im Bad ein Tabuthema. Das liegt in den meisten Fällen an fehlendem Wissen und praxisnaher Erfahrung.

Holz ist seit Jahrzehnten im Türenund Fensterbau im Einsatz – dort unterliegt es größeren Feuchtigkeitseinflüssen als in der Nasszelle. Die Badezimmermöbel bestehen letztendlich auch aus Holz, sodass auch das Argument "Wasserdampf nicht begründet ist. Auch wenn Holz im Bad Verwendung finden kann, müssen einige Tipps beachtet werden. Die Feuchtigkeit kann sehr wohl ins Material eindringen, wenn es nicht richtig verarbeitet und behandelt wurde. Beim Ölen des Bodens ist darauf zu achten, mehrere Schichten aufzutragen, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Wer stattdessen lackieren möchte, sollte sich für Bootslack entscheiden – dieser kommt mit Wasser gut klar. Unterlage für Waschtisch aus Holz bauen Holz muss nicht nur als Bodenbelag zum Einsatz kommen. Handwerklich begabte Menschen können eine Unterlage für den Waschtisch getreu ihren Wünschen und Vorstellungen bauen. Einige schöne Inspirationen sind hier zu finden. Der Vorteil des Naturmaterials liegt darin, dass es zu praktisch

Monteure gesucht ab sofort!

jedem Einrichtungsstil passt, von rustikal bis hin zu modern. Empfehlenswerte Holzarten sind Birke, Douglasie, Eiche, Kirsche, Walnuss sowie Ulme, Lärche und Kiefer. Das Holz sollte von einem regionalen Händler erworben werden, um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Der hölzerne Untersatz muss nur ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. noch mit einem Waschtisch bezieAbdichtungstechnik Rüger GmbH hungsweise Waschbecken kombit 06136 - 9528461 oder 06721 - 187182 niert werden. Die Waschtische von badwell.de stammen von Markenwww.isotec.de/rueger herstellern, die viel Wert auf markantes Design legen. Ihre moderne Optik passt hervorragend zu natürlichem Holz. Besonders gut zur Geltung kommen sie, wenn Heimwerker die Design-Waschtische RAUMAUSSTATTUNG mit dunkelfarbigem Holz kombiRAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG nieren. Nahering 12 Wer sich für das Thema Nachhalls maPieroth Nahering Nahering 12 12 e Volker h 55218 Ingelheim Nahering 12 E tigkeit begeistert, der kann versuNahering 12 Werner n e INHABER b Volker Volker Pieroth Pieroth r 55218 55218 Ingelheim Ingelheim a Volker Pieroth Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 F chen, vorhandene Holzmaterialien Ingelheim INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 und -produkte in eine Unterlage INHABER 0 61 32-9 82 88 Tel 0 61 32-89 Tel 0 61 32-89 73 77 Volker Pieroth für seinen Waschtisch zu verwanTel Tel 0 0 61 61 32-9 32-9 82 82 88 88 11 11 Tel 0 61 32-9 82 Tel 0 61 32-9 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de deln. Ein alter Holztisch, der nicht www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de länger benötigt wird, eignet sich Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten genauso gut wie eine große Holz- Gardienen Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ·· Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen platte, für die man keine VerwenWir liefern liefern · verlegen verlegen · reinigen reinigen und und ketteln ketteln ··malen · malen und und tapezieren tapezieren Wir liefern ·· verlegen ··reinigen und ketteln malen und tapezieren dung hat. homesolute Foto: shutterstock

Nasse Wände? Schimmelpilz?

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe CCW

KW 36 | 7. September 2016

Kinder singen für Kinder

Termine VG Rhein-Nahe

Kinderchor der Grundschule Heilig-Kreuz beim Sommerfestival des SWR

Kindersachen

Frauentreff

Münster-Sarmsheim. Der Förderverein „Villa Kunterbunt“ lädt zum Kindersachenbasar am Sonntag, 25. September, 14 Uhr (Schwangereneinlass ab 13.30 Uhr), ins Kultur- und Gemeindezentrum, Dr.Friedrich -Werner-Platz 1, ein. Anmeldungen von Privatpersonen sind bis Montag, 12. September, im Kindergarten „Villa Kunterbunt“, Schulstraße 13, Tel. 06721-995300, möglich. Die Standgebühr beträgt am Basartag 5 Euro und einen Kuchen.

Weiler. Die Frauen des Carneval Clubs treffen sich am Freitag, 9. September, 18.15 Uhr, am Norma Parkplatz. Von dort wird nach Genheim zum Gutsausschank Schnell gelaufen, um einen gemütlichen Abend zu verbringen.

FWG

Versammlung Waldalgesheim. Am Freitag, 16. September, 19 Uhr, findet im Rathaus die Mitgliederversammlung der FWG statt. Auf der Tagesordnung stehen Berichte, Ergänzungswahlen und der Ausblick auf die zukünftige Arbeit.

SPD-Ortsverein

Versammlung

CDU-Ortsverband

FederweißerAbend Waldalgesheim. Am Freitag, 16. September, 19 Uhr, Gasthaus Tennishalle „Zum Postpfad“, findet der traditionelle Federweißer-Abend mit Pellkartoffeln, Heringen und Hausmacher Wurst der CDU Waldalgesheim und Genheim statt. Der Vizepräsident des Landtags RheinlandPfalz, Hans-Josef Bracht MdL, steht für eine Diskussion der aktuellen Tagespolitik zur Verfügung. Weiterhin werden die Verleihung der CDUDankmedaille und die Ehrungen für 50 Jahre Mitgliedschaft in der CDU während der Veranstaltung erfolgen. Bekannte Mandatsträger, auch Ehemalige, von Bund, Land, Kreis, Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde werden zugegen sein und freuen sich auf interessante Begegnungen.

Kolpingsfamilie

Vortrag Münster-Sarmsheim. Die Kolpingsfamilie lädt zu einem Vortrag von Ralph Glunz vom Malteser Hospizdienst St. Hildegard in Bingen zum Thema „Patientenverfügung“ ein. Die Veranstaltung findet am Montag, 12. September, 19 Uhr, im katholischen Pfarrheim, Rheinstraße 73, statt. Alle Mitglieder, Interessierte sowie Freunde und Gönner sind herzlich eingeladen.

Geführte Tour

Funzelwanderung Bacharach. Am Freitag, 9. September, 19.30 Uhr, findet die nächste Funzelwanderung statt. Leistungen: Rund eineinhalbstündige geführte Wanderung. Preis pro Person: 7 Euro. Treffpunkt und Anmeldung: RheinNahe Touristik, Oberstraße 10, Tel. 06743-919303, E-Mail info@rheinnahe-touristik.de.

Basar

Die Weilerer Schüler bei ihrem Auftritt in Koblenz. Weiler (mu). Ein weiteres großes Ereignis kann der Kinderchor der Heilig-Kreuz-Schule in seine Erfolgsgeschichte schreiben. Mit gleich zwei Auftritten erreichte der Chor, Mitglied des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, beim Familienfest des SWR auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz eine breites Publikum. Offenbar gehören die jungen Sängerinnen und Sänger, geleitet von Gerhard Fichter und musikalisch an der Harmonika begleitet von Willi Jacobi, mittlerweile zum festen Bestandteil der SWR-Hilfsaktion. So begrüßte sie denn auch Moderator Martin Seidler auf der Hauptbühne im Oberen Schlosshof der Festung als „Mit-

macher bei der Herzenssache“ und „Herzenssache–Kinderchor“. Ihr Aufruf zum Frieden für alle Kinder dieser Welt mit ihrem ersten Beitrag und das Lied zum Motto „Du bist das Herz“, komponiert und getextet von Gerhard und Ulrike Fichter, gingen dem Publikum unter die Haut. Die Rheinland-PfalzHymne, aus der gleichen Feder, sprach ebenfalls die Zuhörer an, zumal das Thema durch die Rheinland-Pfalz-Flagge im Bühnenbild unterlegt wurde. Dies zeigte sich dann bei der letzten Strophe, bei der der die Zuschauer mitschunkelten und klatschten. Mit dem „Herbstlied“ verabschiedeten sich die „Heilig-Kreuz-Lerchen“ von der

Foto: W. Muskau Hauptbühne. Beim zweiten Auftritt auf der Programmbühne im „Retirierten Graben“ mit den Moderatoren Selina Marx und Jochen Voss, hatte sich der Eindruck vom Mittag wohl schon herumgesprochen. Entsprechend waren die Plätze davor sehr gut besetzt. Auch hier begeisterten die Kinder wieder mit ihren Liedern. Aufgrund der massiven Rufe nach einer Zugabe gaben die Moderatoren die Bühne trotz Zeitdrucks nochmals frei. Für Zuschauer, die keine Möglichkeit hatten, die Veranstaltung zu besuchen, bringt das SWR-Fernsehen am Sonntag, 11. September, von 16 bis 17.45 Uhr eine Zusammenfassung.

Rheinquerung Bingen/Ingelheim Freien Demokraten: Fast alle ziehen an einem Strang Mainz-Bingen (red). Die Freien Demokraten im Landkreis sind erfreut darüber, dass nun auch Landrat Claus Schick, der Ingelheimer Oberbürgermeister Ralf Claus und der stellvertretende Vorsitzende des SPD Unterbezirks Rheinhessen, Prof. Dr. Salvatore Barbaro, sich positiv in die Diskussion über eine Rheinquerung im Bereich Bingen/Ingelheim eingeschaltet haben. „Die zur Zeit laufende Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren Machbarkeitsstudie Rheinquerung zeigt offenbar Wirkung“, stellt der FDP-Kreisvorsitzende Jörg Berres fest. Dabei bringe es OB Claus auf den Punkt, wenn er fordert: „Ich hätte gerne konkrete Zahlen auf dem Tisch, ob eine Brücke verkehrstechnisch überhaupt funktioniert.“ Genau diese Frage ist auch Gegenstand der Machbarkeitsstudie, die neben einer Verkehrsuntersuchung eine Variantenanalyse, eine Um-

weltverträglichkeitsstudie und einen städtebaulichen Fachbeitrag enthält. Auch die Wirtschaftlichkeit der verschiedenen Varianten mit oder ohne Autobahnanschluss sollte aus Sicht der Liberalen mit betrachtetet werden. Wenn nun Stadt und Kreis eine Brücke hinüber nach Geisenheim für eine „vernünftige Lösung“ halten und „das Verfahren neu geprüft werden sollte“, dann sollte im Kreistag eine Machbarkeitsstudie jetzt grundsätzlich beschlossen und gemeinsam mit den anderen Beteiligten, Land und der hessischen Seite abgesprochen und in Auftrag gegeben werden, so Peter Eich aus Bingen. Wenn über die Machbarkeitsstudie eine bevorzugte gemeinsame Variante ermittelt worden sei, müsse der gerade verabschiedete Bundesverkehrswegeplan eventuell fortgeschrieben werden, ergänzt Berres. Zuvor sollte man aber wis-

sen, was man vor Ort will. „Bis zu dem Grundsatzbeschluss im Kreistag werden wir das Bürgerbegehren fortsetzen und die erforderlichen 8.200 Unterschriften sammeln“, bekräftigt Michael Schwarz, einer der Initiatoren. Neben der Unterstützung von CDU und SPD hoffen die Liberalen auch auf die Mitwirkung der Grünen im Kreis, denn die Planungen zur Rheinquerung sollten neben einer Straße auch eine Schienentrasse vorsehen. Hiermit könnte zugleich der ÖPNV auf beiden Rheinseiten besser miteinander verbunden werden. Die Abwägung der Umweltbelange einer auch umweltrechtlich optimierten Rheinquerung mit den Belangen der Menschen nach einer verbesserten Mobilität sollte man aber letztlich den Fachbehörden überlassen und nicht vorwegnehmen, erklären die Liberalen abschließend.

Waldalgesheim. Der SPD-Ortsverein Waldalgesheim/Genheim lädt zu seiner Jahreshauptversammlung am Freitag, 23. September, 19.30 Uhr, in die Begegnungsstätte der AWO, Neustraße 4, ein. Auf der Tagesordnung stehen Berichte und Neuwahlen des Vorstandes, der Revisoren und von Delegierten. Außerdem wird MdL Michael Hüttner aus dem Landtag berichten.

FamilienZentrum

Lesefest Münster-Sarmsheim. Am Samstag, 10. September, findet auf dem Lindenplatz das Lesefest statt. 15 Uhr: Eröffnung des Lesefests, Vorstellung Bücherschrank im RathausCafé, Gewinnbekanntgabe des Wettbewerbes „Mein schönstes Eis“, Bücherflohmarkt: Jeder darf mitmachen und seine Bücher anbieten (eigene Decke oder Tisch mitbringen. Infos und Anmeldung bei Katja Hölzl, Tel. 06721-182248 oder per E-Mail an rgzmhoelzl@hotmail. com). 16 Uhr: Vorlesezeit im Obergeschoss des Historischen Rathauses, gegen 17.30 Uhr: Ausklang. Um 20 Uhr geht es mit der „Weinlese“ im Winzerkeller Schmitt, Saarstraße 6, weiter: Wein-Gedichte und Texte gelesen von Nicola Frowein, ausgesuchte Weine von Hans-Günther Schmitt und stimmungsvolle Musik mit Saxophonspieler Axel Schmidt. Eintritt gegen Spende. Anmeldung erbeten bei Nicola Frowein, Tel. 06721-182518 oder per E-Mail an nicola.frowein@ gmx.de. VG Langenlonsheim

Basar

Kindersachen Langenlonsheim. Der HerbstWinter-Basar des Fördervereins Kita Schatzkiste findet als „LateNight-Basar“ am Freitag, 9. September, in der Gemeindehalle von 19 bis 20.30 Uhr (Verkauf für Schwangere ab 18.30 Uhr) statt.


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 23

b r e K

Vom 9. September bis 13. September 2016

NIEDER-HILBERSHEIMER Programm: Freitag, 9.9. 19.00 Uhr Samstag 10.9. 18.00 Uhr Ab 20:00 Uhr

Sonntag 11.09. 9:00 Uhr 12:00 Uhr 15:00 Uhr 18:00 Uhr Montag 12.09. 11:30 Uhr 18:00 Uhr

Gemütlichkeit unter Freunden, Grillabend an der Grillhütte der Turnhalle Ökumenischer Gottesdienst in den Ev. Kirche anschließend Kerbeumzug der Jahrgänge und Vereine vom Kirchgarten bis zur Turnhalle, musikalisch unterstützt von der KKM Welzbachtal Gemütlicher Keezer Kerbeabend in der Turnhalle, musikalische Unterhaltung der KKM-Welzbachtal. Krönung der Marktprinzessin Jana I. - Eintritt frei Kerbe - Frühstücksbüffet im TSV-Vereinsheim, schlemmen nach Herzenslust zum Pauschalpreis Familien-Kerbeessen in der Turnhalle Die Landfrauen feiern – Akademische Feier zu 50 Jahre Landfrauen Nieder-Hilbersheim Kaffee und Kuchenbar Gemütliches Kerbe treiben –TSV- Gelände Mittagstisch in der TSV-Turnhalle Spezialität: Leberklöße mit Püree und Sauerkraut Frohe Stunden bei Sekt und Wein in der Turnhalle Heute: Hähnchen, Chicken Nuggets Wurstplatte Hähnchen um 18, 19 und 20 Uhr, Vorbestellung: 06728-605

Dienstag 13.09. 17:00 Uhr Ausklang der Kerbetage in Nieder-Hilbersheim, Spezialität: Rumpsteak

W&W

Meisterhaft

• Reparaturen aller Fabrikate • TÜV / AU • Reifenservice • Unfallinstandsetzung • Glasreparaturen • Reparaturfinanzierung • Mobilgarantie

Burkhard Wilke

Automobilservice GmbH

auto reparatur

Geschäftsführer Nieder-Hilbersheimer-Str. 12 55437 Ober-Hilbersheim Tel. 0 67 28 / 9 41 73 Fax 0 67 28 / 9 41 74

Meisterbetrieb seit 1986 Fliesenfachgeschäft Herbert Korffmann

• Fliesen • Verlegung • Platten • Ausstellung • Mosaik • Beratung • Balkonsanierung • Verkauf In den Frohngärten 17 Telefon 06728-564 55437 Nieder-Hilbersheim Telefax 06728-1239 Internet: www.fliesen-korffmann.de

Der Kerberummelplatz befindet sich vor der Turnhalle. Samstag v. 15 – 19 Uhr und Sonntag von 14 - 19 Uhr: Kunst aus Holz, Metall und Rost im mediterranen Innenhof von Fam. Sommerfeld in der Kreisstr. 6, Tel. 06728 - 664

Gerhard Härter

Kachelöfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

Kapellenstraße 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

60 Jahre verheiratet Diamantene Hochzeit im Münster-Sarmsheimer Hause Merken Münster-Sarmsheim (red). Margarete und Anton Merken haben ihre Diamantene Hochzeit gefeiert. Der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt gratulierte im Namen von Landrat Claus Schick und überbrachte auch die Glückwünsche der Rheinland-Pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Bürgermeister Karl Thorn beglückwünschte das Jubelpaar für die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe und Ortsbürgermeister Jürgen Dietz überbrachte die Glückwünsche der Bürgerschaft von Münster-Sarmsheim.

Der in Remagen geborene Anton Merken, der später auch in Unkenbach lebte, war rund 25 Jahre als Polsterer bei der früheren Firma Bretz in Gensingen tätig. Danach war er rund zehn Jahre Schulhausmeister der Grundschule am Nahetor in Münster-Sarmsheim. Als Schulhausmeister war Anton Merken bei der Schulleitung, bei dem Lehrerkollegium, aber ganz besonders auch bei den Schulkindern sehr beliebt. Margarete Merken stammt aus der früheren Münster-Sarmsheimer Gärtnerei Berg, wo sie

auch viele Jahre beruflich tätig war. Auf ihren Ehemann, der neben seinem Beruf in einer Tanzband aktiv und damit auch auf vielen Ausflugsschiffen unterwegs war, musste sie häufig verzichten. Das Jubelpaar Merken hat drei gemeinsame Söhne und hat sich in den 70er Jahren mit viel Eigenleistung ein Eigenheim in der Talstraße in Münster-Sarmsheim errichtet. Auch im Ruhestand wird es dem Ehepaar nicht langweilig. Sie genießen die Zeit mit ihren drei Enkelkindern und in ihrem schönen Garten.

Das Jubelpaar mit seinen Gratulanten (v. l.) Adam J. Schmitt, Jürgen Dietz und Karl Thorn. Foto: VG


REGION/SPORT

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim Grüne

KW 36 | 7. September 2016

German Masters in Gau-Algesheim Vorfreude auf großen Wettbewerb

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Kleiderkammer

Flohmarkt

Öffnungszeiten

Gau-Algesheim. Der diesjährige Flohmarkt der Grünen findet am Sonntag, 11. September, auf dem Marktplatz statt. Der Aufbau beginnt um 14 Uhr, der Flohmarkt selbst beginnt um 15 Uhr. Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Standgebühr wird nicht erhoben. Jedermann ist eingeladen, private Sachen zum Kauf anzubieten. Gewerbliche Händler sind nicht zugelassen. Für Kaffee, Kuchen und kühle Erfrischungen ist gesorgt. Kaffeegeschirr bitte möglichst selbst mitbringen. Erwachsene Verkäufer werden um das Mitbringen eines Kuchens als Spende für die Kuchentheke gebeten.

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 8. September, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

Radsportverein 1898

Volksradfahren Gau-Algesheim. Der Radsportverein 1898 e. V. lädt zum 42. Volksradfahren ein. Der Startschuss zum Volksradeln fällt am Sonntag, 11. September, um 9.30 Uhr. Bis 11.30 Uhr kann gestartet werden. Kontrollschluss ist um 13.30 Uhr. Die 28 Kilometer lange Tour führt auf fahrradfreundlichen Wegen durch die Gau-Algesheimer und Ingelheimer Gemarkungen oder über die 45 Kilometer lange, mit 420 Höhenmetern anspruchsvollere „Obstroute“. Dieser Sonntag bildet die Abschlussveranstaltung zum Stadtradeln der Verbandsgemeinde. Nach der gemeisterten Fahrradtour soll natürlich die Geselligkeit auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen und für das leibliche Wohl wird gesorgt. Eine Hüpfburg sorgt für Spaß. Außerdem gibt es in diesem Jahr einen Laufrad-Parcour für die kleinen Gäste, bei dem man auch etwas gewinnen kann.

„Enjeue“

Showtanz-Kurs Gau-Algesheim. Die Showtanzgruppe „Enjeue“ startet am Mittwoch, 14. September, 19.30 Uhr, in der Turnhalle des Turnvereins Eintracht mit einem Showtanz-Kurs. Wer weiblich, mindestens 17 Jahre alt, musik- und tanzbegeistert ist, ist herzlich willkommen. Sportbekleidung und etwas zum Trinken nicht vergessen.

Weindorf-Museum

Ausstellung Vorfreude auf den 24. September (v. li.): Julia Thürmer, Pia Bischel, Nadja Thürmer, Klaus Hafner, Lisa Hattemer, Benedikt und André Bugner. Foto: A. Ortner Gau-Algesheim (red). Die deutschen Spitzensportler im Kunstradfahren treffen sich am Samstag, 24. September, in derSchlossArdeck-Halle zum zweiten German Masters. Bei diesem Wettbewerb geht es um die Qualifikation zur Hallenradsport-Weltmeisterschaft 2016, die in diesem Jahr vom 2. bis 4. Dezember in Stuttgart stattfinden wird. Der Radsportverein 1898 e. V. Gau-Algesheim ist Ausrichter der German Masters und hatte zur Pressekonferenz geladen. Christiane Schön (Vorsitzende des Radsportvereins) begrüßte die Presse sowie die anwesenden Sportlerinnen und Sportler. Danach übergab sie das Wort an Klaus Hafner (Stadionsprecher von Mainz 05), der die Pressekonferenz moderierte und auch beim German Masters die Moderation in der SchlossArdeck-Halle übernehmen wird. Der Verein ist stolz, dass Lisa Hattemer, Bronzemedaillengewinnerin bei den Weltmeisterschaften 2015 im Kunstradfahren sowie aktuelle Weltrekordhalterin in der Disziplin Einer der Frauen, aus dem eigenen Trainingsbetrieb hervorgegangen ist. Der Erfolg von Lisa und ihr Ergeiz, den WM-Titel im Einer Kunst-

Fans da sind und jubeln. Pia Bischel (Trainerin von Lisa) muss Lisa im Training nicht antreiben. Übungen werden gemeinsam ausgewählt. Beim Wettbewerb ist sie immer sehr angespannt, bleibt jedoch ruhig, weil sie Lisa nicht nervös machen will. Julia und Nadja Thürmer vom RV Mainz-Finthen (Weltmeisterinnen 2015) meinen, dass ihr Programm stehe und nun an den Feinarbeiten gearbeitet werde. Sie freuen sich, dass das German Masters in der Nachbarschaft ausgetragen wird und hoffen, die Qualifikation für die WM zu erreichen. André und Benedikt Bugner vom RSV Klein-Winternheim (Weltmeister 2013, 2014, 2015) mussten eine Zwangspause einlegen und arbeiten derzeit noch an den einzelnen Übungen, bevor sie ihr Programm und die WM-Qualifikation fest in den Blick nehmen. Schließlich wollen sie der Konkurrenz etwas bieten. Laut Benedikt ist der Sport eine Sucht und auf die Erfolge kann man stolz sein. Hafner lobte den RSV für seinen Einsatz und ist sich sicher, dass die German Masters wieder eine gute Werbung für den Kunstradsport sein werden.

Jugendmeisterin verstärkt Team Tischtennisdamen starten in die Saison Foto: privat

Vortrag

Dialekt Ober-Hilbersheim „Ein Dialekt Rheinhessens: Hellwerrschemmer Platt – Frieher – Geschdern – Moje“ – so lautet der Vortrag von Dr. Heiko Schmuck am Sonntag, 11. September, 14 Uhr, im Museum, Wassergasse 3. Die Teilnahme ist kostenlos.

radfahren der Frauen nach Gau-Algesheim zu holen, waren Anlass genug, um sich für die Ausrichtung beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) zu bewerben. Michael Stadler (zweiter Vorsitzender des RSV) berichtete, dass man sich bereits im Sommer 2015 zur Ausrichtung des zweiten German Masters beim BDR beworben hatte. Für den Verein ist es – laut Christiane Schön – eine besondere Ehre, das zweite German Masters ausrichten zu dürfen, auch wenn dies mit viel Arbeit verbunden sei. Ein Organisationsteam von 15 bis 17 Personen begann mit Erhalt der Zusage vor etwa einem Jahr die Planungen und Vorbereitungen. Am Wettbewerb (Aufbau, Trainingstag, Wettbewerb) selbst werden circa 80 Personen im Einsatz sein. Lisa Hattemer freut sich auf das German-Masters in Gau-Algesheim. Sicherlich wird sie bereits am Eingang Freunde und Bekannte treffen. Allerdings wird sie dies bei den Vorbereitungen und beim fünfminütigen Programm ausblenden und sich ganz auf sich und den Wettbewerb konzentrieren. Sie will zunächst ihr Ding durchziehen. Danach ist es für sie schön, wenn die

Bingen / Mün ster-Sar m sheim (red). Für die Tischtennisdamen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim beginnt die neue Saison mit dem Qualifikationsturnier zu den Deutschen Pokalmeisterschaften in Seligenstadt. Dort trifft man am Sonn-

tag, 11. September, auf den Zweitligisten TV Langstadt und den Tabellendritten aus der Vorsaison TuS Bad Driburg. Nur der Sieger qualifiziert sich für das Final Four der Damen zum Jahresbegin 2017 in Hannover. Der Start in die Bundesligasaison 2016-2017 erfolgt am Samstag, 17. September, 18.30 Uhr, in der Sporthalle der Grundschule in Bingerbrück gegen den SV Böblingen. Neben den „altbewährten Kräften“ Ding Yaping, Hana Matelova und Yuan Wan wird die 18-jährige Marie Migot ihr Debüt in der Erstligamannschaft geben. Die frischgebackene nationale Jugendmeisterin gilt als hoffnungsvollstes Nach-

wuchstalent in Frankreich. „Ich bin glücklich, im TTG-Team zu sein und freue mich, neue Leute, Spielerinnen und Coaches kennen zu lernen. Ich werde kämpfen und versuchen, in jeder Begegnung mein Bestes zu geben“, sagte Marie. Sollten die Rahmenbedingungen im Verein gestemmt werden können, so ist eine Platzierung in der ersten Tabellenhälfte zur neuen Saison als Ziel realistisch. Mit diesem Vorbericht und der Spielankündigung hofft das Erstligateam viele Tischtennisinteressierte und jene, die es werden wollen, erreicht und animiert zu haben, den Saisonstart am 17. September in Bingen zu besuchen.

Horrweiler. Am Sonntag, 11. September, 14.30 bis 17 Uhr, ist das Weindorf-Museum geöffnet. Die Dauerausstellung zu Weinbau und Kellereitechnik sowie zum dörflichen Leben und Arbeiten kann besichtigt werden, außerdem die Sonderausstellung „Napoleon und Rheinhessen“. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jederzeit willkommen. Weitere Infos unter www.weindorfmuseum.de.

„Unser Blaues Haus“

Versammlung Sprendlingen. Die kommunale Kindertagesstätte „Unser Blaues Haus“ lädt alle Eltern und Erziehungsberechtigte, deren Kinder unsere Einrichtung besuchen, zur Elternausschusswahl am Dienstag, 25. Oktober, um 20 Uhr in die Kindertagesstätte ein. Im Anschluss findet um 21 Uhr eine ordentliche Mitgliederversammlung des Fördervereins statt. VG Stromberg

AWO

Termine Stromberg. Am Samstag, 11. September, 15 Uhr, findet der AWOKaffee mit Spielenachmittag in der Deutscher-Michel-Halle statt. Ein kostenloser Fahrdienst wird eingerichtet: 14.30 Uhr vom Gerbereiplatz. Alle Senioren und Freunde der AWO sind herzlich eingeladen Am Mittwoch, 21. September, fährt die AWO mit Mitgliedern und Freunden in den Binger Wald zum „Jägerhaus“. Die Fahrt findet mit privaten PKW statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Jägerhaus. Alle Mitglieder, Interessierte und Freunde der AWO sind herzlich eingeladen. Anmeldungen und Infos zu Mitfahrgelegenheiten bei Gerti Keuser, Tel. 06724-3306.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 25

NEU! Kegelcenter Ockenheim

AUSGEH TIPPS

Täglich von 16 Uhr bis 23 Uhr Montag Ruhetag Reservierungen unter: 06725 - 99 88 118 Hunger? Bei uns können Sie auch lecker essen!

Schöne Stunden sind hier garantiert

Am Bahnhof 1 • Ockenheim • www.kegelcenter-ockenheim.de

Willkommen im Kegelcenter Ockenheim Ockenheim (gg). Spaß haben und dabei leckere Köstlichkeiten genießen, das kam man im Kegelcenter, Am Bahnhof 1, das Angelika Freitag - Di Maggio mit ihrem Sohn Danilo Di Maggio gemeinsam mit ihrem Team betreiben. In den vergangenen Wochen ist hier alles renoviert worden und erstrahlt in neuem und modernem Ambiente. Auf sechs Kegelbahnen kann man „eine ruhige Kugel schieben“ oder sich mit Freunden und Bekannten ein packendes Spiel liefern. Ob bei einer Geburtstags- (auch für Kinder), einer Familien- oder Firmenfeier – unterhaltsame Kegelstunden gibt es auf jeden Fall. Und da Kegeln auch hungrig und durstig macht, gibt es selbstverständlich auch die passende Stärkung. Ein frisch gezapftes Bier, ein gutes Glas Wein aus heimischem Anbau oder eine gekühlte Cola gibt es ebenso wie hausgemachte Eistees. Die reichhaltige Speisekarte bietet eine große Auswahl an Gerichten unter anderem Schnitzel, leckere Salate, Rumpsteaks und verschiedene beliebte „Burger“, wie beispielsweise dem „Homestyle Burger“

Tennishalle zum Postpfad GmbH

(aus 100 Prozent saftigem Beef). Aber auch an Vegetarier denkt man im Kegelcenter und bereitet das Entsprechende zu.

Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Pro Bahn wird eine Gebühr von 6,50 Euro pro Stunde berechnet, so dass man hier einer preisgünstigen und abwechslungsreichen Freizeitbeschäftigung nachgehen kann. Der örtliche Kegelverein bietet sogar ein spezielles Jugendtraining an. „Es ist besser, wenn man eine Bahn telefonisch oder auf Facebook reserviert, aber natürlich kann man auch spontan bei uns vorbei kommen. Man sollte aber immer an sein eigenes geeignetes Schuhwerk denken. Unser Kegelcenter für Groß und Klein lädt nicht nur zu spaßigen Kegelstunden ein, sondern auch zu vielen Köstlichkeiten und so sind schöne Stunden bei uns garantiert“, so Familie Di Maggio abschließend.

Kegelbahn pro Stunde 6,50 !

Ab 03. Oktober wieder montags ab 16 Uhr geöffnet Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Tel.: (0 67 21) 99 35 00 Ihre Gaststätte Marienort in Trechtingshausen Öffnungszeiten: Montag Ruhetag Di.-Fr. 11-22 U hr Sa.-So. 10-22 U hr

Die zentrale Anbindung an das Straßennetz (Parkplätze direkt vor dem Haus sind vorhanden) sowie an die Bahnlinie, ist ein weiterer Pluspunkt des Kegelcenters Ockenheim.

Di-Fr von 15:30 Uhr - 16:30 Uhr ist die Küche gesch lossen

Sonntags wechselnde Tagesmenüs! Am Morgenbach 1 • 55413 Trechtingshausen • Familie Thomas

16

am

F

g 20 -Ta 9.09. k a Ste den 0 , tag i e r

Wirtshaus „Zum Kachelofen“ Bei uns auch: Elsässer Flammkuchen in köstlichen Variationen

Täglich 11.30 – 14.00 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr Sa. 15.00 – 24.00 Uhr · So. 11.00 – 22.00 Uhr · Mo. Ruhetag

INFO

Am Bahnhof 1 in Ockenheim

Geöffnet ist dienstags bis samstags von 16 bis 23 Uhr, sonntags ist bereits zum Frühstück ab 9 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag. Weitere Infos unter www.kegelcenter-ockenheim.de. Reservierungen unter Tel. 06725-9988118.

Stromberger Str. 72 · 55413 Weiler · Tel. (067 21) 9 62 88 77 · www.kachelofen-weiler.de


26 | Neue Binger Zeitung

REGION

11. September: „Tag des offenen Denkmals“ Bingen/Region (red). Am „Tag des offenen Denkmals in Rheinland-Pfalz“, Sonntag, 11. September, sind nachstehende historische Gebäude in Bingen und der Region zur Besichtigung geöffnet:

KW 36 | 7. September 2016

Kreisstraßen in gutem Zustand Straßen im Mittelrheintal nach dem Unwetter gesichert

Alte Pfarrkirche St. Gordianus und Epimachus, Zur Mühle, Dietersheim, geöffnet: 8 bis 20 Uhr. Führungen um 10 und 14 Uhr durch Georg Jung. Alter Kran, Hafenstraße 5, geöffnet: 12 bis 16 Uhr. Vorführung um 14 Uhr. Basilika St. Martin, Basilikastraße, geöffnet: 11 bis 18.30 Uhr. Führung um 16 Uhr. Brückenkapelle an der Drususbrücke, Gerbhausstraße, geöffnet: 10 bis 16 Uhr. Führungen auf Anfrage. Evangelische Christuskirche Büdesheim, Dromersheimer Chaussee 1, geöffnet: 11 bis 16 Uhr. Führung um 14.30 Uhr. Gustav-Adolf-Jubiläumskirche, Koblenzer Straße 33, geöffnet: 11 bis 18 Uhr. Historisches Museum am Strom – Hildegard von Bingen, Museumstraße 3, geöffnet: 10 bis 17 Uhr. Vortrag: 10.30 bis 11.30 Uhr Dr. Wolf-Dieter Gronki (Vorsitzender Förderverein Museum am Strom). Ab 14 Uhr ist die Erlebniswerkstatt im Museum für junge Besucher geöffnet. Alles dreht sich um den Mäuseturm, der an diesem Nachmittag als exklusive Stiftebox nachgebaut wird. Kulturzentrum Villa Sachsen, Mainzer Straße 184, geöffnet: 10 bis 18 Uhr. Umfangreiches Programm und Führungen auf Anfrage. Rupertsberger Hildegard-Gewölbe, Am Rupertsberg 16, geöffnet: 9 bis 17 Uhr. Besichtigung; Erläuterungen zu Leben und Werk der heiligen Hildegard von Bingen. Stefan George-Museum, Freidhof 9, geöffnet: 11 bis 14 Uhr. Villa Kappes, Kurfürstenstraße 1, geöffnet: 10 bis 16 Uhr. Im Binger Wald ist die Villa Rustica Anziehungspunkt. Einmalig werden zwischen 11 und 16 Uhr wissenschaftliche Mitarbeiter die Ergebnisse der Grabungsarbeiten vorstellen, die im Rahmen des Internationalen Workcamps im August 2016 erfolgten. Im römischen Garten veranschaulicht eine qualifizierte Führerin der Interessensgemeinschaft „Gartenführer Rheinhessen“ die damalige Anbauvielfalt des Garten- und Feldbaus. Ein römischer Soldat und seine Frau geben Einblicke in ihren Alltag der Spätantike und präsentieren ihr Handwerk. Wie gewohnt werden wieder kostenlos Führungen durch die archäologische Stätte angeboten. Weitere römische Spuren finden sich auf dem neu gestalteten Erlebnispfad Binger Wald. Kurzweilige römische Spiele runden den Erlebnistag für die ganze Familie ab. Der Eintritt ist frei. Die Villa Rustica Binger Wald ist erreichbar über Waldalgesheim in Richtung „Binger Wald/ Forsthäuser“. Parkmöglichkeit ist am Parkplatz Bodmannstein. Von hier sind es etwa 500 m Fußweg bis zur Villa Rustica. Weitere Infos unter www.bingen.de Bacharach: Von 10 bis 18 Uhr kann der Holzmarktturm (Steeger Tor: siehe Bild) besichtigt werden. Er ist einer von ehemals 16 Türmen der mittelalterlichen Stadtbefestigung aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts und kontrollierte an der Nordwestecke der Stadt die durch Steeg führende Straße auf den Hunsrück. Der anschließende Abschnitt der Stadtmauer zum „Liebesturm“ ist in voller Höhe erhalten. Ansprechpartner: Verein für die Geschichte der Stadt Bacharach und der Viertäler e.V., Dr. Dagmar Aversano-Schreiber, Tel. 0177-6610419. Die „Wernerkapelle“, das Wahrzeichen von Bacharach, kann jeweils um 11 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr besichtigt werden. Der Außenbereich ist jederzeit zugänglich. Ansprechpartner: Bauverein Wernerkapelle, Peter Keber, Tel. 06743-1753. Besichtigung der evangelischen Kirche St. Peter von 10 bis 18 Uhr, Führung um 14 Uhr. Präsentation von Denkmalschutzprojekten im VIA Firmengebäude (ehemals Sektkellerei Geiling). Geöffnet von 10 bis 18 Uhr. Oberdiebach: Besichtigung der evangelischen St. Moritzkirche von 11.30 bis 16 Uhr, Führung um 11.30 Uhr. Trechtingshausen: Die im 13. Jahrhundert erbaute Clemenskapelle ist von 14 bis 18 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Gensingen: Die Martinskirche öffnet die Türen von 16.30 bis 18 Uhr. Um 17 Uhr lädt die Historikerin Hilke Wiegers zu einem (kunst-)historischen Streifzug in und um die Kirche ein. Im Anschluss wird der Organist der Kirchengemeinde, Wolfgang Reimann, die wertvolle Gensinger Stumm-Orgel von 1774 (unser Bild) vorstellen und ein kleines Konzert geben. Stromberg: Die Burgpaten Stefan Link und Norbert Zimmermann bieten eine rund eineinhalbstündige Führung auf der Burgruine Pfarrköpfchen an. Treffpunkt: 13.30 Uhr am Parkplatz Friedhof Stromberg, Warmsrother Grund. Im Anschluss nimmt die Burgdame Marianne Wilbert interessierte Teilnehmer mit durch den historischen Ortskern von Stromberg. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Tourist Info, Binger Straße.

Ausschussmitglieder des Kreises überzeugten sich vom Zustand der Straßen. Foto: E. Daudistel Region (dd/red). Dass sich die Kreisstraßen in einem recht guten Zustand befinden, davon konnten sich die Ausschussmitglieder überzeugen. In den vergangen zehn Jahren wurde viel saniert und instandgesetzt. Große Baustellen sind im Moment die Sicherung der unterspülten Straßen im Mittelrheintal nach den schweren Unwettern vor einigen Wochen. „Diese Maßnahmen haben hohe Priorität“, betont Adam Schmitt, Kreisbeigeordneter und zuständig für die Straßen. In Oberheimbach wurde der sonst friedlich dahin fließende Heimbach zu einem reißenden Fluss. Die Stützmauer, die die Straße zum Bach hin sichert, wurde unterspült bis auf Kanalhöhe. Hier sind die Sicherungsmaßnahmen soweit abgeschlossen, betont Michael Kühn vom Landesbetrieb Mobilität (LBM). Die Fachleute vom LBM planen und bauen im Auftrag des Kreises. An verschiedenen Stellen sind Messpunkte angebracht, um Rutschungen und Erdbewegungen feststellen zu können. „Hier sieht man die ganze Macht des Wassers“, staunt der Kreisbeigeordnete. Auch in Oberdiebach hat das Wasser des Diebachs entlang der Kreisstraße die Stützmauer freigelegt und sogar die Straße unterspült. Auch hier sollen die Maßnahmen schnellstens ausgeführt und die Unterspülung mit Beton verfüllt werden. Weiter ging die Fahrt im Kleinbus, besetzt mit den Ausschussmitgliedern für Verkehr und Umwelt, Landrat Claus Schick, Kreisbeigeordnetem Adam Schmitt und Fachleuten aus der Kreisverwaltung und dem LBM. „Die Entscheidungen sind vor Ort leichter zu treffen als am grünen Tisch“, sind sich die Ausschussmitglieder si-

cher. Die K 24 zwischen Manubach und Winzberg ist in einem schlechten Zustand. Sie erhält eine neue Asphaltdecke, die auf die bestehende Fahrbahn aufgebracht wird. 75.000 Euro sind dafür veranschlagt. Das Basaltpflaster auf der K 21 von Bacharach nach Henschhausen wird saniert und neu in Zement verlegt. „Hier muss besonders auf die Touristiksaison Rücksicht genommen werden“, wissen die Fachleute. 30 Prozent der Straßenbauarbeiten werden in den Sommerferien durchgeführt. „Denn bei vielen Maßnahmen muss auf den Schulbusverkehr und die Verkehrsbelastung Rücksicht genommen werden“, so Bernhard Knoop, Leiter des LBM. Auch seien die Arbeiten unter Vollsperrung der Straßen schneller durchzuführen und die Qualität sei auch besser, so der Fachmann. Die K 30 zwischen Genheim und Waldalgesheim erhält eine neue Fahrschicht. Hier wird die Decke abgefräst und eine neue Asphaltdecke aufgebracht. Zufrieden sind die Ausschussmitglieder auch mit dem neuen Radweg, der zwischen Welgesheim und Zotzenheim Anfang des Jahres in Betreib genommen wurde. Für 175 Kilometer Straßen ist der Kreis zuständig. Für Sanierung und Unterhaltung der Straßen, Radwege und Brücken sind in diesem Jahr rund drei Millionen Euro im Haushalt eingestellt. „Wir haben in den vergangen Jahren gute Arbeit geleistet“, so Adam Schmitt. Vor zehn Jahren wurden die Straßen in einer Skala von rot, gelb und grün bewertet. Damals hatten 30 Prozent der Straßen die Farben gelb und rot. „Jetzt steht die Ampel nur noch bei 15 Prozent auf gelb-rot“, freut sich der Kreisbeigeordnete. Auch seien alle Brücken in einem guten Zustand.


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 27

WIR BITTEN UM IHRE UNTERSCHRIFT

ZUM BÜRGERBEGEHREN Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger des Landkreises Mainz-Bingen! Bitte ermöglichen Sie durch Ihre Unterschrift ein Bürgerbegehren mit dem Ziel, eine Machbarkeitsstudie für eine Rheinquerung im Bereich Bingen / Ingelheim in Auftrag zu geben. Insgesamt sind 8.200 gültige Unterschriften für das Bürgerbegehren notwendig. Zwischen Mainz und Koblenz fehlt eine feste Querung des Rheins. Dies führt zu langen Umwegen, zu Staus und unnötigen Kosten, von der Belastung der Umwelt ganz abgesehen.

Michael Schwarz

Eine Rheinquerung im Bereich Bingen / Ingelheim hätte viele Vorteile:  Der Verkehr würde entzerrt und damit würden die Menschen entlastet  die jeweils andere Seite wäre zusätzliches Marktgebiet für Gewerbe, Handel und Dienstleistung  Die touristische Erschließung wäre einfacher  Arbeitnehmer kämen schneller, leichter und kostengünstiger zu ihrem Arbeitsplatz Mit der Machbarkeitsstudie sollen geklärt werden:  mögliche Standorte  Brücke oder Tunnel  Straße, Bahn oder beides  Kosten  Verträglichkeit mit der Natur

Hasso Mansfeld

Vielen Dank! Bitte trennen Sie die Seite mit dem Formular „Bürgerbegehren“ ab, füllen Sie es aus und senden Sie es an eine der im Formular angegebenen Adressen. Eintragungsberechtigt sind alle wahlberechtigten Deutschen und EU-Bürger ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz im Landkreis Mainz-Bingen. Ganz wichtig ist daher die Angabe Ihres Geburtsdatums. Ohne diese Angabe ist die Stimme ungültig. Helga Lerch

BÜRGERBEGEHREN

Machbarkeitsstudie Rheinquerung in der Region Bingen / Ingelheim gemäß § 11e Landkreisordnung Rheinland-Pfalz. Die Unterzeichnerinnen / Unterzeichner beantragen, dass den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Mainz-Bingen folgende Fragestellung zum Bürgerentscheid gestellt wird: Soll der Landkreis Mainz-Bingen eine Machbarkeitsstudie zur Rheinquerung in der Region Bingen / Ingelheim gemeinsam mit anderen Beteiligten in Auftrag geben? Kostendeckungsvorschlag: Die anteiligen Kosten der Machbarkeitsstudie werden in den Haushalt 2017 des Landkreises Mainz-Bingen eingestellt. Berechtigt, die Unterzeichnenden zu vertreten, sind: Michael Schwarz, Wendelin-Burkard-Str. 33, 55262 Heidesheim Helga Lerch, Rotweinstraße 34,55218 Ingelheim Hasso Mansfeld, Schillerstraße, 1 55411 Bingen

Vorname

Name

Straße

PLZ

Wohnort

Geb.-Dat (wichtig)

Unterschrift

Unterschriftenliste (eintragungsberechtigt sind alle wahlberechtigten Deutschen und EU-Bürger ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz im Landkreis Mainz-Bingen) Anmerkung der Behörde


28 | Neue Binger Zeitung

KW 36 | 7. September 2016

KFZ-Meisterbetriebe Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe ¡ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt

STRAHLENDER SmartSTRAHLENDER Repair -

SIEGER! SIEGER!

Äą

FORD SERVICE

DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER Fast wie neu! DES INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR 2013 AWARD . 1

FORD SERVICE

DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN t YEAR 2013 AWARD . ecTHE otOF

Pr FORD Smart Repair tzbrief – hu Sc ient ra Ga FORD Protect Fast wie neu! brief Garantie-Schutz

Jetzt inklusive:

2

Jetzt inklusive:

2

1

NUR 1,99 % ESZINS EFFEKTIVER JAHR

4)

Sicher unterwegs mit dem Vierbeiner Tipps zum Tiertransport im Auto

IHR SERVICEBERATER INGO GEISS

Äą

REPARATUR-SCHNELLSERVICE Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Schnelle und gĂźnstige Beseitigung von kleineren Kratzern,

FORD TRANSIT CUSTOM

Dellen und Beulen. Lassen Sie sich von uns ein unverbindliches Angebot machen!

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, 2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte FORD TRANSIT CUSTOM Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Bei uns fßr kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung

KOSTENERSPARNIS BIS ZU

â‚Ź â‚Ź

80 %

16.990,–*3

16.990,– Bei uns fßr

3

* Im Vergleich zu herkĂśmmlichen Reparaturmethoden.

Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

GmbH & Co. KG

! "Ĺ&#x2021; 57??? Â&#x20AC;Ĺ&#x2021;?Ĺ&#x2021;%! Auto Pieroth GmbH & Co. KG ,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; UTO . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>? PIEROTH ... die bessere WahlEin Angebot fĂźr Gewerbetreibende, inkl. Garantie-Schutzbrief, zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten und Mehrwertsteuer. 1)1&*2."$)#84(5/.< 9("1".3*&13&1.8"),4.(.")-&#&*-"4'&*.&2.&4&./1%/$42",2"(&284,"224.(!6*2$)&.5&1+"4' Händlereigene Zulassung. 1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, Speyerer Str. 88-100 gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Mainzer StraĂ&#x;e 439 (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km 67547 Worms 5 5 4 1 1 3) Gewerbliches B i n g e Angebot n Gesamtfahrleistung. gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, 1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 8.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 15.00 Uhr

Tierhalter sollten ihre Vierbeiner im Auto richtig sichern. Andernfalls kĂśnnen diese zu gefährlichen Geschossen werden: So entwickelt ein 20 Kilogramm schwerer Hund bei einem Aufprall mit 50 km/h eine Aufschlagswucht von mehr als einer halben Tonne. Die StraĂ&#x;enverkehrsordnung (StVO) sieht Tiere als Ladung an. Demzufolge ist der Fahrer dafĂźr verantwortlich, dass die Verkehrssicherheit seines Fahrzeugs nicht durch Ladung oder Tiere beeinträchtigt wird. Wer sich nicht daran hält, riskiert ein BuĂ&#x;geld bis zu 60 Euro sowie einen Punkt in Flensburg. Ă&#x153;berdies kann er im Falle eines Unfalls Probleme mit der Kfz-Versicherung bekommen. Autofahrer sollten im Hinblick auf ihre eigene Sicherheit und die ihres Vierbeiners immer geeignete Sicherungssysteme verwenden. Allerdings gibt es diesbezĂźglich keine speziellen Vorschriften. Der ADAC rät dazu, Transportboxen zu verwenden und sie im Kofferraum unterzubringen. GrĂśĂ&#x;ere Boxen gehĂśren direkt hinter die RĂźcksitzlehne,

am besten quer zur Fahrtrichtung. Sie sollten mit einem stabilen Laderaumgitter zusätzlich gesichert werden. Der Club empfiehlt, zusätzlich die Sicherheitsgurte zu schlieĂ&#x;en, auch wenn niemand auf dem RĂźcksitz Platz nimmt. Das erhĂśht die Stabilität. Reicht der Platz im Kofferraum nicht aus, kĂśnnen kleinere Boxen auch im FuĂ&#x;raum hinter den Vordersitzen verstaut werden. Transportboxen bieten den Vorteil, dass das Tier den Fahrer nicht stĂśren kann. Allerdings mĂźssen sich die Vierbeiner erst an ihre Unterkunft gewĂśhnen. Danach fĂźhlen sie sich aufgrund des â&#x20AC;&#x17E;HĂśhlenâ&#x20AC;&#x153;-Charakters meist wohl. Spezielle Sicherheitsgurte, die den Hund auf der RĂźcksitzbank sichern, sollten ein stabiles Geschirr und eine zweifache Sicherung haben. Einzelne Fixierleinen erlauben dem Tier zu viel Bewegungsspielraum. Dabei kann es nicht nur den Fahrer stĂśren, sondern bei BremsmanĂśvern und Unfällen durch das Fahrzeug geschleudert werden.  Text: adac.presse / Fotos: Shutterstock

www.sinsig.com

Autohaus Stauch

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de ¡ www.autohaus-nahetal.com

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

â&#x20AC;˘ Steinschlag-Reparatur â&#x20AC;˘ Neuverglasung â&#x20AC;˘ auch im mobilen Dienst â&#x20AC;˘ Folienmontage â&#x20AC;˘ Glasdacheinbau

â&#x20AC;˘ Teillackierung â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Kratzerbeseitigung â&#x20AC;˘ Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de


7. September 2016 | KW 37

Neue Binger Zeitung | 29

Pro-Car Sachverständigen-Büro - Rund um die Uhr - 0157-86246456

Günter Backes Zur Mühle 38 55411 Bingen

Sachverständiger für KFZ-Schäden Maschinenschäden Bewertung und Beweissicherung

Ihr Fachbetrieb für Unfall- und Karosserieschäden, Reifen, Felgen, Reparatur und Austausch von Autoglas zu unschlagbaren Konditionen.


30 | Neue Binger Zeitung

KW 36 | 7. September 2016

Stellenanzeigen Kurierfahrer/innen

auf 450,- € Basis gesucht sowie

KFZ Mechaniker/innen auf 450,-€ Basis gesucht

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Wir suchen ab sofort einen Auszubildenden als Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik. Ihr Profil • Ein qualifizierter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss • Freude am Arbeiten im Team • Einsatzbereitschaft und Flexibilität • Du bist körperlich fit, belastbar Projekt Gartenjahr 2014 • Eigenverantwortliches und gründliches Arbeiten haben: Bewerbung an: Grün & GutWir Zaim GbR Am Ockenheimer Graben 50 ·Vollautomatische 55411 Bingen am Rhein Bewässerungssysteme 06721 – 988 45 67 info@gruenundgut.com · Telefon: Rasenroboter (Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt) Teichzubehör / Pumpen Alles für Ihren Garten………..

Am Ockenheimergraben 50 55411 Bingen am Rhein Mobil: 0177-3737043 Tel: 06132-4219248 Fax: 06132-5156953 E-Mail: info@gruenUgut.de www.grünundgut.de

Gartenjahr 2014 Cura Sana Projekt Pflegeheim Wöllstein

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unser Pflegeheim in Wöllstein eine/n

Reinigungskraft (w/m) für angemeldete Stelle gesucht. Nach Gau-Algesheim 1. Objekt: Mo. + Do., je 5 Stunden ab 9 Uhr 2. Objekt: Mi, je 3,5 Stunden ab 8 Uhr Nach Ingelheim 1. Objekt: Montag, alle 14 Tage je 2 Stunden ab 8:30 Uhr

Pflegefachkraft m/w Pflegehelfer m/w Hauswirtschaftskraft m/w in Voll- oder Teilzeit Wir bieten Ihnen:

Sebastian Zander · Pariserstraße 85 · 55268 Nieder-Olm · 06136/ 4688520 www.firma-zander.de · info@firma-zander.de

- eine vielseitige Tätigkeit in einem motivierten und positiven Team - eine leistungsgerechte Vergütung - betriebliche Altersversorgung - Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Interesse geweckt? ... dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die Ortsgemeinde Bubenheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ihre zweigruppige Kindertagesstätte „Regenbogen“

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte per Post oder Email an:

Cura Sana

Schulrat-Spang-Straße 10  55597 Wöllstein Tel: 0 67 03 – 30 70 00  bewerbung@curasana-pflege.de

Die Stelle ist zunächst für die Dauer des Mutterschutzes befristet bis zum 03. März 2017. Eine befristete Anschlussbeschäftigung als Elternzeitvertretung ist möglich. Weiterhin ist eine Stelle als

EINE/N ERZIEHER/IN IN TEILZEIT

Sie passen besonders gut zu uns, wenn Sie: · die Fähigkeit haben, sich in ein bestehendes Team konstruktiv einzubringen, · die Bereitschaft zum flexiblen Einsatz innerhalb des Dienstplans und der Gruppenarbeit mitbringen, · eigenständig und verantwortungsvoll arbeiten, · Freude und Spaß an der Arbeit mit Kindern und einen wertschätzenden Umgang haben. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst mit den zusätzlich abgeschlossenen Tarifverträgen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Ihre Bewerbung richten Sie an die Ortsgemeinde Bubenheim, z. Hd. Herrn Ortsbürgermeister Siegbert Felzer, Hauptstraße 39, 55270 Bubenheim, gerne auch per E-Mail: kontakt@bubenheim.de.

Benefizgala 2016 B

zugunsten der Basilika St. Martin zu Bingen

Interessiert? Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beilmann telefonisch ab 12 bis 16 Uhr unter Tel. 06721-9192-22

ASI

L I KA S T . MART

600 600 jahre jahre

Neue Binger Zeitung i&w Verlags GmbH Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen vertrieb@ neue-binger-zeitung.de

Samstag 1. Oktober 2016 A S T . MA Beginn ASILIK19.00 Uhr RT IN

Sie sind: · eine staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder haben eine andere vergleichbare pädagogische Ausbildung.

Anzeigen

IN

Wir bieten Ihnen u. a.: · ein offenes und kollegiales Team, · die Möglichkeit an der pädagogischen Konzeption mitzuwirken und die pädagogische Arbeit stets weiterzuentwickeln.

IN

als UrlaubsvertretungASfür I L I KA S T . MART - Horrweiler B

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden zu besetzen. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung bis zum 30. März 2017 befristet. Eine Anschlussbeschäftigung wird angestrebt.

Zusteller/ innen gesucht

B

EINE/N ERZIEHER/IN IN VOLLZEIT

Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen

600

Unter der Schirmherrschaft von Herrn Oberbürgermeister Thomas Feser

jahre

Durch die Veranstaltung führt Sie Michael Choquet

Eintritt: 20 EUR Tanz mit “Les Patrons” Buntes Programm Tombola mit freundlicher Unterstützung von:

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

Kartenvorverkauf: Weinstube Schlößchen am Mäuseturm, Strombergerstr.28a Bingen 06721/36699 Buchhandlung Schweikhard Schmittstraße 33-35, Bingen 06721/ 14787 Basilikapfarramt Basilikastraße 1, Bingen 06721/990740 Michael Choquet Ofenbau.Choquet@gmail.com


7. September 2016 | KW 36

Neue Binger Zeitung | 31

Schnäppchen

Immobilien Angebote

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch 6,50 € / 45 Min v. Studenten. Kl.4 -Abi 01579/2341985

Sonstiges Gesucht wird eine Christiane Kampusch oder Kamberg. Bitte melden Tel. 06701/1704 Suche Flohmarktart. Aller Art – kostenlos – Geschirr, Elektro usw., bitte alles anbieten, komme abholen! Tel. 0171/9661772

Kaufangebote MF135 Oldtimertraktor, 42PS, sehr guter Zustand, 4.200 Betriebsstunden, vorne Reifen neu, hinten 70%, m. TÜV + original Sicorro-Verdeck, VHB 4.200€ Tel. 06707/1338 oder 0175/5291706 Magnetrucksack m. Regenschutzhaube und ein Schlafsack, neu, zu verkaufen Tel. 06721/42861 Feigenbaum H=2m, 70 €, Feigenbäume ab 12€; Teichpfl.+ viele winterh. Stauden 2€, z.B. Funkien, Herbstanemonen, Lilien u.v.m., alles getopft. Tel.06721/16363 195 Dachziegeln E 32 naturrot v. Fa. Eisenberg/Pfalz, 40 St. Naturschiefer 30x30 cm, 70 St. Naturschiefer 25x25cm Tel. 0152/08454788 Zu verk.: GanzkörperSonnenbank, 14 St. Holztreppenstufen ¼ gewendelt links, 4 SR m. Felgen 205/60R1591H f. SLK, Preise VHb Tel. 0152/08454788

Stress mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile Ich helfe Ihnen direkt in Bad Kreuznach 0176/39880686

· Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Unterricht Biete Unterricht in Mathematik u. Physik auf Hochschulniveau Tel. 0178/2141319

Stellenangebot Flexible zuverlässige Putzhilfe f. 4 Std./Woche Freitagvormittag gesucht Tel. 0160/99146526

Kaufgesuche

Achtung liebe Leser! Kaufe Pelze, Abendbekleidung, Taschen, Uhren sowie Antiquitäten, Bilder, Teppiche, Porzellan, Militaria, Tafelsilber, Münzen und Medaillen aller Art auch gerne ganze Sammlungen.

Tel: 01521-4167649 IHRE ANZEIGENBERATERIN DAGMAR ALSDORF Tel. 06721/9192 -18 Fax. 06721/9192 -17

d.alsdorf@neue-binger-zeitung.de

★ Limited Edition ★

Münster-Sarmsheim, 2 ZKB, DG-Whg., TL-Bad, 55m², kompl. saniert, 340€+NK+Strom 90€+2 MM KT Tel. 0176/20238970

Abb. zeigt Extras

mK

Gute Arbeit – Faire Preise

Sprendlingen, Neub., zentrale Lage, EG, 3 ZKB m. EBK, ca. 70m², Fußbo.-Hzg., Böden kompl. Granit, alle Zi. TV+Internetanschl., keine Tiere, ab sofort frei Tel. 0171/8685228

Bingerbrück, 2-ZKB, Balkon, ca. 56 m², 97KWh/anno/m² Öl-Hzg., Rheinblick, in 6-FH, Stellplatz, 420,-€+ NK +KT an solv. Mieter Tel: 06721/41541 2 ½ ZKB in Bgn.-Dromersheim, Altbau, Ortsmitte, KM 325€+NK+2 MM KT, Parterre Tel. 0163/1310881 Seibersbach, 160m², 4 ZKB, sep. WC, 2 Abstellkammern, sep. Waschm.-R., gr. Balk., Carport, Kellerr., PKW-Stellpl., 600€+NK+KT Tel. 06724/6507 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 Gartengrundstück in Bgn.Sponsheim, 431m² zu verkaufen od. auch zu verpachten, am Flöschen gelegen, Info: Tel. 0157/88339867

>>

>>>>>>>>> Fantastic >>

Weil alles passt.

>> Das Bien-Zenker Jubiläums-Aktionshaus

Alle Infos zu unseren Jubiläumsangeboten erhalten Sie in unserem Info-Center in Bad Kreuznach 55545 Bad Kreuznach Mannheimer Str. 6 Tel. 0671 / 92 01 51 73

SIE HABEN EIN GRUNDSTÜCK? SIE WOLLEN BAUEN? KERN-HAUS PLANT IHR HAUS!

www.bien-zenker.de

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Wohnen auf einer Ebene! Walmdachbungalow - Gensingen

Gesuche Bingen-Büdesheim, suche Garage zu mieten, ab sofort Tel. 0171/3005246

Infos unter: Tel. 0 67 21 / 15 48 21 0 www.kern-haus.de/mainz

Suche wg. Eigenbedarf eine 3-4 ZKB-Whg. in Bingen und Umgebung bis 630€ warm Tel. 0152/53648727 Bingen Rochusberg, freundliche und seriöse Frau sucht ELW Tel. 06721/4976301 od. 0151/72116569 Älteres solv. Ehepaar, NR, sucht 3ZKB-DU, ca. 80m², m. Balk. od. Terr. in Bingen-Umgebung Tel. 06721/46213

Immobilenanzeige? Wir beraten Sie gerne

Telefon (06721) 91 92 -0 Fax (06721) 91 92 -17 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de www.neue-bingerzeitung.de

Baureife Baugrundstücke gesucht!! In allen Regionen für EFH/DHH-Bebauung. Angebote bitte an 0 67 21-15 48 210.

TOP-EFH-Massivhaus mit Garage, Vollkeller, schöner Garten, sehr gepflegter Zustand. EG = 5 ZKB, GWC, Südterrasse, ca. 142 m² Wfl. sowie im KG ca. 142 m² Wohn-/Nutzfläche = großer Hobbyraum, Dusche/Wc, Bügelzimmer, Kellerräume, Heizraum. Grundstücksgröße = 1072 m². Endenergiebedarf Kl. G= 240,9 kWh/(m²a) EFH, Bj. 1971, Bj Wärmeerzeuger 1986, Öl-Zentralhzg. Kaufpreis: 435.000,- €uro ++++++++

Freistehendes EFH in Waldalgesheim

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Dachgeschosswohnung in Bad Kreuznach

Ruhige Lage! 4 ZKB, Balkon, Gäste-WC, ca. 105 m² Wfl., Gartenanteil, Garage, 2 Stellplätze. Frei ab 15.11.2016.

Miete: 890,00 € + 140,00 € NK + 2 MM KT

Bedarfsausweis, EnEV 50 kWh, Gas, Baujahr 2013

Baugrundstück in Bad Kreuznach-Süd

Traumhafte Lage! Die Bebaubarkeit richtet sich nach §34 Baugesetzbuch. 1.230 m², voll erschlossen 285.000,– € Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Massives EFH mit 2 Garagen im Haus. Schöner Garten mit gr. Gartenhaus, 7 ZKB,GWc, ca.155 m² Wfl., 540 m² Grundstück. Schon frei! Endenergiebedarf Kl. H= 258 kWh/(m²a) EFH, -Bj. 1966, Bj Wärmeerzeuger 1966, Strom-Mix (Speicherheizungen) Kaufpreis: 245.000,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

Knackige Wiener/ Würstchen,

knackige Kalbswiener Spitzenqualität im zarten Natursaitling oder PremiumGeflügelwiener DLG-prämiert, 100 g

DelikatessKäsewürstchen mit würzigem Emmentaler Käse, DLG-prämiert, 100 g

Yves Elsässer Meisterschinken

Bundzwiebeln

Grünländer

auch rot aus Deutschland, Bund

deutsche Schnittkäse aus Kuhmilch, verschiedene Sorten, mind. 48% Fett i. Tr., auch leicht mind. 30% Fett i. Tr., mild, aromatisch, nusskernartig, 100 g

Bio-Karotten

0.79 aus Deutschland, Klasse II, 1-kg-Beutel 1.49 0.99 Bio-Zucchini aus Deutschland,

Frische Stiel-Koteletts

VierwaldstätterseeKäse würzig Schweizer Hartkäse

aus Italien, Klasse I, 1 kg

1.99

städter Speyerling Apfelwein 5,5% Vol., französischer Weichkäse, Kiste mit 6 x 1-L-Flaschen mind. 75% Fett i. Tr., extreme Cremigkeit zzgl. 2,40 € Pfand mit mildem Crème-fraîche(1 L = € 1,34) Gechmack, 100 g

1.99

Kartoffeln

vom saftigen Schweinenacken, gefüllt, auf Wunsch auch von außen gewürzt, DLG-prämiert, 1 kg

6.99

vorwiegend festkochend, Sorte siehe Etikett aus Deutschland, 7,5-kg-Sack (1 kg = € 0,27)

Don Bernardo

1.99

Nektarinen oder Pfirsiche

RieslingSteaks aus dem Schweinehals, grillfertig mariniert, 1 kg

Frische Putenschnitzel,

7.99 8.99

Deutsche Steakfleisch von der Rinderhüfte 100 g

gelb- oder weißfleischig, aus Spanien, Klasse I, 1 kg

2.49

Bio-Paprika rot aus Deutschland, Klasse II, 400-g-Packung (1 kg = € 7,48)

2.99

7.99

spanischer Hartkäse aus Schafsmilch, mind. 50% Fett i. Tr.,6 Monate gereift, leicht säuerlich,vollmundig, 100 g

Pfefferrebell österreichischer Schnittkäse, mind 50% Fett i. Tr., würzig, 100 g

Parmigiano Reggiano DOP italienischer Hartkäse aus Rohmilch, mind. 32% Fett i. Tr., mind. 24 Monate gereift, mild, nicht scharf, 100 g

Pils Stubbi und weitere 1.79 Premium Sorten, Kiste mit 20 x 0,33-LFlaschen zzgl. 3,10 € Pfand je (1 L = € 1,29)

8.49

1.99

1.99

Landbier Kiste mit 20 x 0,5-L-Bügelflaschen zzgl. 4,50 € Pfand je (1 L = € 1,00)

9.99

0.99

Endlich da!

1.99

1.49

Rheinhessische Pflaumen 1 kg

5.49

1.29 Der alte Hoch-

St. André

San Lucar Bananen die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg

4.99

verschiedene Sorten Kiste mit 12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,46)

aus Kuhmilch, mind. 48% Fett i. Tr., unverfälscht, natürlich und rein, mild-würziges Aroma, 100 g

Bio-Bananen oder

Zwiebel-/ Spießbraten

-Brust oder zarte Putensteaks HKL. A, 1 kg

0.99

Trauben hell

Happy Day versch. Sorten 1 Liter

1.49

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., Herstellung ohne Gentechnik aus bester Heumilch, glutenund laktosefrei, vollmundig nussig, 100 g

1.79

1.49

0.79

Löwentaler

Klasse II, 500-g-Schale (1 kg = € 3,58)

ein Spitzenprodukt, schonend langzeitgegart und anschließend, für den vollendeten Genuss, kurz überbacken, 100 g

auf Wunsch auch gefüllt, 1 kg

0.79

Rheinhessische Äpfel „NEUE ERNTE“

versch. Sorten 1 Liter

0.99

Coca-Cola*, Coca-Cola life*, Coca-Cola light*, Mezzo-Mix*, Fanta Orange (*koffeinhaltig) und weitere Sorten, Doppelkiste mit 24 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 6,60 € Pfand (1 L = € 0,67)

15.98

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 8.9. - 10.9.2016

Kw 36 16  
Kw 36 16  
Advertisement