Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

23. Jahrgang · KW 35

Mittwoch, 29. August 2018

www.laubenthal-immo.de

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie – versprochen!

FIBABaugeld

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!

für Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Für den Verkäufer kostenlos!  (0 67 21) 15 57 00

beraten ... finanzieren ... betreuen

Niedrigzinsen Niedrigzinsen Kompetenz in Immobilien und jetzt sichern! Finanzierung aus einer Hand. jetzt sichern! Niedrigzinsen Die günstigsten Zinsangebote Egal ob Ihre Zinsbindung heute aus einer Vielzahl von Jetzt oder in 3 Jahren endet: Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! Anbietern. aktuelle oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet:sichern! Jetzt

Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fürMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

0%

Foto: Martin Kämper

s 12 ng bi aktuelle is Niedrigzinsen sichern! finanzieru Kaufpre ·Egal – ng g la ru ob Ihre Zinsbindung heute ie ch fs nz au nsna Ziufi e ba Ohn Neu ng oder ·in 3 Jahren endet: Jetzt ra ru ie Vo –us! nz g im la e na fi ch hr ssaufs Jans lu 3Zi zu sAhn nsNiedrigzinsen ech bi·O auf ! bl aktuelle sichern! sa in Z r raus e vo Jahr im Vo bis5 zu 3 Jahre – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung Tilgung ns Ohne Zider us! ra Vo 2x kostenlos möglich im hreTilgung Individuelle, ehrliche ■ Änderung der bis zu 3 Ja

undkostenlos persönliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x möglich ohne Zeitdruck und ohne ■ Einfache und schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x kostenlos möglich Egon Goebel ■ Abwicklung ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. SparkassenBetriebswirt ■ Kaufhausgasse 10 schnelle ■ Einfache und Gleich TerminTel. vereinbaren: 55411 Bingen 0157-81892892 Abwicklung oder Egoninfo@krueger-immobilien.de Goebel

Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater ■ Kaufhausgasse 10

Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 oder egon-goebel@web.de

55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Regionale und überregionale Angebote Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oderaus egon-goebel@web.de über 250 Bankanbietern. Egon Goebel www.krueger-immobilien.de

95.016

95.016 95.016

Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

Gartenmöbel Auflagen und Schirme Einzelstücke

en Bing

Elf weinfrohe Tage am Rhein Qualität und Lebensgefühl auf dem längsten Weinfest am Rhein Bingen (red). Wenn am Freitag, 31. August, 18 Uhr, das Winzerfest offiziell eröffnet wird, dann erwartet die Besucher eine „ausgezeichnete“ Veranstaltung, denn mit der Verleihung des Gütesiegels der Dachmarke „Rheinhessen ausgezeichnet“ wird deutlich, dass Qualität und Lebensgefühl auf dem längsten Weinfest am Rhein eine ganz besondere Rolle spielen. Im Rahmen der Eröffnung des längsten Weinfestes am Rhein auf dem Bürger-

meister-Neff-Platz wird nun die Urkunde übergeben. Doch dies ist nicht der einzige Höhepunkt am ersten Winzerfesttag. In diesem Jahr darf man sich auch wieder auf die Inthronisation von Prinzess Schwätzerchen und ihren Prinzessinnen

freuen. Vanessa Gundlach wird die Krone von Elena Schappert übernehmen, Vanessa Litzius und Sarah Wendel-Eckes folgen auf Muriel Schmitt und Annika Hohmann. Das Binger Winzerfest, mit neuem Logo, neuem Plakat und neuer Dekoration, ist seit Jahren ein Garant für ein buntes und vielfältiges Programm. So hat das Organisationsteam im Jubiläumsjahr der Landesgartenschau dafür gesorgt, dass kaum ein Wunsch offen bleibt. Lesen Sie mehr auf den Seiten 16 bis 20.

Kooperationspartner Der

z Main

Neubauten Anschlussfi nanzierungen * Kauf *Kauf für Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Aspisheim · Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Mainz ·  06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fi ba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko www.fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de Citroen Vertragshändler Christian

Jeep Jahreswagen Chrysler, Jeep, Dodge Service Wohnmobil-Service

®

Nahering 22 55218 Ingelheim Telefon 0 61 32 - 98 23 30 www.auto-hoeffinghoff.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh unse Ihre Sic

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Wir unterstützen Sie! – kostenfrei – kompetent, diskret, zuverlässig Rufen Sie uns einfach an:

06721 - 12008 Ewald Wocker

Cornelius Wocker

Geschäftsführer

Dipl. Immobilienwirt (DIA)

Wir freuen uns auf ein erstes, unverbindliches Gespräch mit Ihnen!

Doreen Hampicke

Dominik Hartmann

Immobilienkauffrau ( IHK )

Bankkaufmann (IHK)

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Weingut St urm

R.

Apotheken Notdienste Mi. 29. August: Adler-Apotheke, Speisemarkt 7, 55411 Bingen,

Tel. 06721-14037

Do. 30. August: St. Barbara-Apotheke, Hochstr. 2,

55425 Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Fr. 31. August: Basilika-Apotheke, Basilikastr. 26, 55411 Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, 55435 Gau-Algesheim, Tel. 06725-2228 Sa. 1. September: Blumenpark-Apotheke, Mainzer Str. 39, 55411 Bingen, Tel. 06721-16677 So. 2. September: Engel-Apotheke, Kapuzinerstr. 26, 55411 Bingen, Tel. 06721-14555; Herz-Apotheke, Alzeyer Str. 23, 55457 Gensingen, Tel. 06727-894581; Rosen-Apotheke, Staatsstr. 6, 55442 Stromberg, Tel. 06724-592 Mo. 3. September: Hildegardis-Apotheke, Koblenzer Str. 8, 55411 Bingen, Tel. 06721-32863 Di. 4. September : Falken-Apotheke, Schmittstr. 23, 55411 Bingen, Tel. 06721-14038 Mi. 5. September: Rupertus-Apotheke, Stromberger Str. 76, 55413 Weiler, Tel. 06721-992500; Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Binger Straße 29, 55457 Gensingen, Tel. 06727-89580 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH

Fundtier

01. - 03.09.18 Nonnenwies 2 - 55442 Roth - Tel. 06724-6313 - www.sturm-wein.de

Waldalgesheim (red). Am 19. August, wurden ein weißes und ein braun-schwarzes Meerschweinchen in Waldalgesheim gefunden. Sie befinden sich beim Tierschutzverein Mensch und Tier. M.u.T. Tel. 0157-79860850.

Wir für Sie

anzeigen@ neue-binger-zeitung.de

Rhe 55424 Münster-Sa

www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Seit 25 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 31.650 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-91920, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: VRM Druck GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 11 vom 01.01.2018

Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / Nivona ...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Wir reparieren Ihre TV Geräte Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Lorenz Crunchips oder Erdnusslocken

Weihenstephan haltbare Milch

Senseo Kaffee-Pads

verschiedene Sorten, z. B. Crunchips Paprika 175 g (100 g = € 0,50), Erdnusslocken Classic 225 g (100 g = € 0,39),

1,5% Fett oder 3,5% Fett,

verschiedene Sorten, z. B. Classic 16er, 111 g (100 g = € 1,34),

1-L-Packung

Bargeld an der Kasse:

Tassimo Caffè Crema XL 16 Stück, 132,8 g (100 g = € 3,00) und weitere Sorten,

Packung

Packung

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

Packung

0.88

0.89

1.49

3.99

Coca-Cola*, Fanta Orange, Mezzo-Mix*

Mazzetti Balsamico Essig

Frische Rindswürstchen

Wiltmann Serrano Schinken

Bianco, Tipico oder Rosato

im Saitling, Merguez-Klassik-Art, auch extra scharf gewürzt

Stück

Kiste mit

0,5-l-Fl. je

1 kg

12 x 1-L-PET- Flaschen

(100 g = € 5,98)

8.49

2.99

(*koffeinhaltig) und weitere Sorten,

zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,71)

36.90

9.99

Die neue Lust auf

Kiste mit

24 x 0,5-L-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 1,50)

Wetterauer Gold Apfelwein Kiste mit

FLAMMKUCHEN − Jetzt doppelt genießen −

6 x 1-LFlaschen

zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 1,00)

14.99

5.99

Thomas Henry

Sinalco Limonade

verschiedene Sorten

versch. Sorten Kiste mit

0,75-l-Flasche zzgl. 0,25 € Pfand (1 l = € 1,99)

12 x 1-L-PETFlaschen

1.49

6.99

zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,58)

Weitere tolle Rezepte auf: www.tantefanny.at

www.gruener-altenburger.de

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote gültig vom 30.08. - 01.09.2018

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Angebote – nolte´s frische-center,

nolte

Bargeldlos zahlen mit:


BINGEN

4 | Neue Binger Zeitung

Veranstaltungskalender

KW 35 | 29. August 2018

Benefizball der Caritas Tanzen und was Gutes tun / Spenden für Caritashaus

Stadt Bingen Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr: Wochenmarkt auf dem Speisemarkt in der Innenstadt. Jeweils samstags bis Oktober, 10.30 Uhr, öffentliche Stadtführungen, „2000 Jahre Geschichte am Rhein-Nahe-Eck“, ein geführter Rundgang durch die Altstadt mit Besuch der Burg Klopp, des Speisemarktes und vieler interessanter und bedeutender Plätze und Gässchen in Bingen. Treffpunkt: Tourist-Information, Rheinkai 21, Bingen, Erwachsene: 6€, Ermäßigung: 5€, Kinder: 2 € Do 30. August, 19 Uhr, Zeit der Anbetung, Kath. Pfarrkirche, Pfarrer-Michel-Straße, Büdesheim. Do 30. August, 17 Uhr, Stadtführung Victor Hugo in Bingen, Treffpunkt: Historisches Museum am Strom, Museumsstr. 3, Bingen. Fr 31. August - Mo 10. September, Winzerfest, Mit elf Tagen feiern die Binger das längste Winzerfest am Rhein - und dies nun schon seit mehr als 60 Jahren. Bingen.

Region Fr 31. August - So 2. September, 1125 Jahre Oberdiebach. Sa 1. - So 2. September, Liederabend und 140-jähriges Jubiläum, Männergesangverein, Kultur- und Gemeindezentrum, Münster-Sarmsheim. Sa 31. August, 20 Uhr, Zettel‘s Theater „Hamlet“, Kirchgasse, Gensingen. Sa 1. September, 19 Uhr, Puppen Comedy „Ich kann lachen machen“ mit Frank Lorenz, Trollbühne, Naheweinstraße 2, Rümmelsheim.

Die vergessene Burg Susanne Goga liest / Neues VHS-Semester

Bingen (red). Susanne Goga liest am Freitag, 14. September, 19 Uhr, im Kulturzentrum erstmals aus ihrem neuen Roman „Die vergessene Burg“, der erst vor wenigen Tagen im Diana-Verlag erschienen ist. Anlass ist die Eröffnung des neuen Semesters der VHS und der KVHS. Der Leseort könnte nicht passender sein, denn der neue Roman spielt am Rhein, allerdings in einer anderen Zeit, nämlich im Jahr 1868. Ein unerwarteter Brief reißt die Engländerin Paula Cooper aus

Wir für Sie

ihrem beschaulichen Leben. Ihr schwer kranker Onkel Rudy bittet eindringlich um ihren Besuch in seiner Wahlheimat Bonn. Neugierig reist Paula an den Rhein, taucht dort ein in die schillernde britische Gemeinschaft und begegnet dem Fotografen Benjamin Trevor. Doch bald spürt Paula, dass ihr Onkel etwas verheimlicht, und auch die Widersprüche um das Schicksal ihres verstorbenen Vaters mehren sich. Welcher dunklen Wahrheit über ihre Familie muss sich Paula stellen? Dieses Geheimnis wird sicher auch bei der Lesung in Bingen noch nicht verraten, aber die Autorin gibt einen ausführlichen Einblick in ihr Werk und steht auch für Fragen rund um das Buch zur Verfügung. Und wie immer bei den VHS-Semestereröffnungen wird es an diesem Abend einen Imbiss, ein Getränk und viele Gelegenheiten zum Austausch mit Kursleitenden und den VHS-Mitarbeitenden geben. Anmeldungen: Tel. 06721-12327, E-Mail service@ vhs-bingen.de.   Foto: Veranstalter

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Lea Merscher, Hartmut Merkelbach (Moderator), Katharina Pieroth, Oberbürgermeister Thomas Feser und Christiane Sieben (Leitung Caritas Bingen) hoffen auf ein vollbesetztes Rheintal-Kongress-Zentrum.  Foto: privat Bingen (red). Schon zum siebten Mal in Folge darf wieder unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Feser, am 10. November, im Rheintal-Kongress-Zentrum für die gute Sache der Caritas in Bingen, jedoch erstmalig zum beliebten Sound der Rhein-Nahe Big Band, getanzt werden. „Es ist alles wie immer und trotzdem ganz neu, denn wir haben ein tolles Programm für die Tanzpausen zusammengestellt“, so Hartmut Merkelbach, der in diesem Jahr mit der charmanten Unterstützung Nicole Kierdorf durch den Abend führen wird. Die Tanzprofis „Ekaterina & Joe“ von „We love to dance“ werden den festlichen Abend eröffnen und zu „Wiener-WalzerKlängen“ einladen. Keine geringere als Lisa Hattemer, WM-Dritte beim Kunstradfahren, sowie Poetry-Slammer Sammy werden ihre Begabungen zum Besten geben. Eine dritte, ganz junge Künstlerin aus der Region, Lea Merscher verleiht dem Abend eine weitere sportlich-ästhetische Note. Auch die amtierenden Weinmajestäten der Region haben ihre Teilnahme

zugesagt und unterstützen beim Losverkauf und dem spannenden Teil der Ziehung der Hauptpreise der beliebten Tombola. „In diesem Jahr bieten wir als einen der Hauptpreise eine Weinprobe für sechs Personen mit Führung in unserem Weingut an“, so Katharina Pieroth aus Burg Layen. „Wir dürfen gespannt sein auf weitere attraktive Preise und hoffen auf einen regen Loskauf, der zum unverzichtbaren Standbein eines gewinnbringenden Abends geworden ist“, so Christiane Sieben, Einrichtungsleitung des caritas-zentrums St. Elisabeth. „Ganz wichtig in diesem Zusammenhang ist auch die Ankündigung unseres diesjährigen Spendenziels. Unser in die Jahre gekommenes Caritas-Haus in der Rochusstraße weist einen hohen Sanierungsstau aus. Wir müssen dringend beginnen mit der Erneuerung der vielen Fenster, hierfür erhalten wir keinerlei Zuschüsse. Ein Haus, unter dessen Dach so viel Hilfe überhaupt erst möglich wird, muss auch erhalten bleiben. Zu uns kommen in der Woche durchschnittlich 150 bis 180 Men-

schen, die die vielen verschiedenen Beratungsangebote, angefangen von der Schuldner-, Suchtund Familienberatung über die Brotkorbausgabe und das Café als wichtiger Treffpunkt nutzen,“ so Sieben weiter. Magdalena Copeland, Projektleitung im Vorbereitungsteam, fasst zusammen: „Ein Haus, das Hoffnung gibt, wünschen wir uns doch alle und muss auch erhalten bleiben.“ So hoffen wir auf regen Zuspruch, wie gewohnt, von der Region für die Region und laden ein zu einem herrlichen und spannenden Abend, bei dem viel getanzt, gestaunt, gefeiert, gelacht und gleichzeitig ganz viel Gutes getan werden darf.“ Die Karten sind für 25 € bzw. 20 € erhältlich. Jeder, der einen 10er Tisch organisiert, erhält eine Freikarte. Online Reservierung und Vorverkaufsstellen: www. caritas-benefizball.de, Tourist-Info, Buchhandlung Schweikhard.

Aus dem Polizeibericht Schlägerei Waldalgesheim (ots). In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der Kerb zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der zwei junge Männer verletzt wurden. Nach Angaben von Zeugen sei ein Opfer angepöbelt und ohne Grund mit einer Bierflasche niedergeschlagen worden. Ein Freund des Opfers, der nur helfen und die Situation beruhigen wollte, wurde durch einen Schlag zu Boden gestreckt. Der Tatverdächtige konnte flüchten. Die Polizei sucht nach einem

etwa 18-25 Jahre alten Mann mit dunklem Hauttyp, schlanker Statur und dunklen, kurzen, lockigen Haaren. Hinweise bitte an die Polizei Bingen. Reifen zerstochen Grolsheim (ots). Vermutlich in der Nacht von Donnerstag, 23. August, auf Freitag, werden alle vier Reifen eines im Aspisheimer Weg auf einer Grünfläche abgestellten dunklen Opel Astra zerstochen. Die anderen in der Nähe geparkten Fahrzeuge blieben unver-

sehrt. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Polizei Bingen entgegen. Unfallflucht Büdesheim (ots). In der Zeit von Freitag, 18 Uhr, auf Samstag, 9 Uhr, beschädigte ein vermutlich helles/weißes Fahrzeug ein in der Straße „In der Pfaffengewann“ in Büdesheim geparktes Auto. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei bittet um Hinweise.


...wir wir ... wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner! ... wir ... machen machen Bingen Bingen schöner! schöner!

Bereits 70 % „Germaniablick“ verkauft – Komfortwohnanlage Komfortwohnanlage „Germaniablick“ ... wir ... wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner! noch drei Wohnungen pro Haus verfügbar!

... wir ... wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner! In gewohnt In gewohnt hoherhoher Bauqualität Bauqualität bieten bieten wir Ihnen: wir Ihnen: Elektrische Elektrische Rollläden Rollläden

SEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. 29, BINGEN. SEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. 29, BINGEN.

NGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – PUR! PUR! NGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK RHEINBLICK – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Hochwertige Hochwertige Bodenbeläge Bodenbeläge (Parkett (Parkett und Fliesen) und Fliesen) Fußbodenheizung Fußbodenheizung Gegensprechanlage Gegensprechanlage mit Monitor mit Monitor Dusche Dusche barrierefrei barrierefrei begehbar begehbar 2 Aufzüge 2 Aufzüge pro Haus pro Haus von von Tiefgarage Tiefgarage bis insbisDachgeschoss ins Dachgeschoss e

Komfortwohnanlag

Provisionsfrei! Provisionsfrei! Direkt Direkt vomvom Bauträger Bauträger

Modernste Modernste ElektroElektround und „Germaniablick“ Sanitärinstallation Sanitärinstallation er Straße 140-142

Mainz

und vieles und vieles mehr... mehr... Die letzte Die letzte Möglichkeit Möglichkeit in dieser in dieser begehrten begehrten Lage „Am Lage Rheinberg“ „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. für Mehrfamilienhausbebauung. Wir informieren Wir informieren Sie gerne! Sie gerne! Viele unserer Erwerber wohnen in ihrem Haus und kaufen trotzdem eine Wohnung, um sich diese schöne Lage für das Jetzt können Jetzt können Sie noch Sie dabei noch dabei sein!weiterhin sein! Älterwerden zu sichern. Sie fahren mit dem Aufzug von der Tiefgarage bis in die Etage Ihrer Wohnung. Ihre zukünftige Wohneinheit ist barrierefrei gebaut. Dies sehen Sie anhand von großzügigen Bädern mit schwellenfreien Duschen oder den flachen Ausgängen auf Ihren zukünftigen Balkon- oder Terrassenbereich.

W iW r isr i ns d i n sd t o s tl zo laz uaf uBf aBuaf u o fr ot sr ct shcr hi trti tut nudn Ve d Ve r k rakuaf u ! f!

5 05 % 0 %d edre r2 02 0K o Km om f ofrotrw tw o ho nh un nu gn egne n

Wir helfen Ihnen, Ihren zukünftigen Alterswohnsitz zunächst gut zu vermieten und Sie wissen, dass Sie sich eine der schönsten Lagen von Bingen zum Wohnen schon jetzt gesichert haben.

b ebr e ri tesi t isn i d n i ed si eesr efrr üf rhüehne R n oRhobhabuapuhpahsaes ve evr ek rakuaf u t ft

freuen Wir freuen uns uns überüber so viel so viel Vertrauen Vertrauen – Noch – Noch können können auchauch Sie dabei Sie dabei sein.sein. Nutzen Nutzen Sie Ihre Sie Ihre Chance! Chance! InWir gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen:

Sie alsSie Käufer, als Käufer, habenhaben in der in jetzigen der jetzigen PhasePhase noch die noch Möglichkeit, die Möglichkeit, Einfluss Einfluss auf Ihre aufzukünftige Ihre zukünftige Wohneinheit Wohneinheit zu nehmen. zu nehmen. Von der Von Gestaltung der Gestaltung des Grunddes Grund-

SEF-KNETTEL-STRASSE ETTEL-STRASSE 29 29Rollläden  risses Elektrische risses bis zur29 bis Wahl zur der Wahlzuder verwendenden zu verwendenden Materialien Materialien können können Sie noch Sie Ihre nocheigenen Ihre eigenen Ideen Ideen einbringen einbringen und sound dersoentsprechenden der entsprechenden EinheitEinheit Ihre ganz Ihre ganz SEF-KNETTEL-STRASSE ETTEL-STRASSE 29 per heinblick Rheinblick – Wohnen – Wohnen am Strom. am Strom. Maisonette-Wohnung Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. im Dachgeschoss.  persönliche persönliche NoteBodenbeläge verleihen! NoteStrom. verleihen! Auch bei Auch diesem bei diesem Bauvorhaben Bauvorhaben werden werden wir, wie wir,beiwie allen bei unseren allen unseren erstellten erstellten Mehrfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern, besonderen besonderen Wert auf Wert auf per heinblick Rheinblick –Hochwertige Wohnen – Wohnen am Strom. am Maisonette-Wohnung Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. im Dachgeschoss. 94ca. m²94 erleben m² erleben Sie kuschelige Sie kuschelige Wohnqualität Wohnqualität mit Dachschräge mit Dachschräge und großem und großem hochwertige hochwertige Ausstattungsmaterialien Ausstattungsmaterialien legen. legen. Barrierefreiheit Barrierefreiheit durch durch Aufzug, Aufzug, elektrische elektrische Rollläden, Rollläden, Fußbodenheizung, Fußbodenheizung, hochwertige hochwertige FliesenFliesenund Parkettund Parkett (Parkett und Fliesen) 94ca. m²94 erleben m² erleben Sie kuschelige Sie kuschelige Wohnqualität Wohnqualität mit Dachschräge mit Dachschräge und großem und großem einblick-Balkon. k-Balkon.böden, Diele,böden, Diele, Schlafzimmer, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad Tageslicht-Bad mit moderner mit moderner Dusche Dusche und sind und seit große große Fensterelemente Fensterelemente für helle für und helle freundliche und freundliche Wohnräume Wohnräume sind Jahren seit Jahren Garanten Garanten für einen für einen schnellen schnellen Verkauf Verkauf unserer unserer Wohnungen Wohnungen und und einblick-Balkon. k-Balkon. Diele, Diele, Schlafzimmer, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad Tageslicht-Bad mit moderner mit moderner Dusche Dusche und und  Fußbodenheizung nne. dewanne. Hauswirtschaftsraum Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher und zusätzlicher Abstellraum Abstellraum auf der auferfahren 2.der OG2.Sie OGsomit somit zufriedener zufriedener Kunden. Kunden. Weitere Weitere Ausstattungsmerkmale Ausstattungsmerkmale erfahren in Sie unserem in unserem Exposè. Exposè. GerneGerne können können Sie dieses Sie dieses bei Herrn bei Herrn Dahlhaus Dahlhaus anfordern. anfordern. nne. dewanne. Hauswirtschaftsraum Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher und Monitor zusätzlicher Abstellraum Abstellraum auf der auf2.der OG2. OG Gegensprechanlage mit Großes ene. Großes Wohn-/Esszimmer, Wohn-/Esszimmer, Küche, Küche, Abstellraum Abstellraum und Balkon und Balkon auf höchster auf Ihre neue Ihre Wohnlage: neue Wohnlage: Überzeugen Überzeugen Sie sich Sievor sich Ortvor von Ort der von zentralen derhöchster zentralen Lage mit Lage wunderbarem mit wunderbarem Blick auf Blick dieauf Germania die Germania und den undRheingau den Rheingau in Bingen in Bingen am am Großes ene. Großes Wohn-/Esszimmer, Wohn-/Esszimmer, Küche, Küche, Abstellraum Abstellraum und Balkon und Balkon auf höchster auf höchster ene traumhaft – traumhaft schöner schöner EUR 309.000,– EUR  Rhein, Dusche barrierefrei begehbar Rhein, dieBlick! dieses dieBlick! dieses Bauvorhaben Bauvorhaben so einmalig so einmalig macht.macht. Sichern Sichern Sie309.000,– sich Siediesen sich diesen exklusiven exklusiven Standort. Standort. Dies ist Dies dasistletzte das letzte Grundstück Grundstück am Rochusberg am Rochusberg zur zur ene traumhaft – traumhaft schöner schöner Blick! Blick! EUR 309.000,– EUR 309.000,– Bebauung Bebauung von Eigentumswohnungen. von Eigentumswohnungen.

 2 Aufzüge pro Haus von

SEF-KNETTEL-STRASSE ETTEL-STRASSE 29 29 Tiefgarage SEF-KNETTEL-STRASSE ETTEL-STRASSE 29 29bis ins Dachgeschoss eies rierefreies Wohnen. Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 mit m². 111 Wohnzimmer, m². Wohnzimmer,  Modernste Elektro- und eies rierefreies Wohnen. Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 mit m². 111 Wohnzimmer, m². Wohnzimmer, mmer, hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Gästezimmer, Küche,Küche, Tageslicht-Bad Tageslicht-Bad mit Dusche mit Dusche mmer, hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Gästezimmer, Küche, Küche, Tageslicht-Bad Tageslicht-Bad mit Dusche mit Dusche Sanitärinstallation dewanne, Badewanne, Gästebad, Gästebad, Abstellraum, Abstellraum, Rheinbalkon Rheinbalkon + großer + großer eigener eigener GartenGartenund und dewanne, Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Abstellraum, Rheinbalkon Rheinbalkon + großer + großer eigener eigener GartenGartenund und undGästebad, vieles mehr... nrassen bereich. be reich. EUR 320.000,– EUR 320.000,– nrassen bereich. bereich. EUR 320.000,– EUR 320.000,–

SIE USNIE UN EN EN

ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: WirIHR informieren Sie gerne! IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Ihr Ansprechpartner: Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann

RUF RUF

AN S AN S

Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Fax 06721-4919956 06721-4919847 Jan Rickel Jan Tel. Rickel Bauträger Bauträger GmbHGmbH & Co. & KG Co. KG Rickel Rickel Projektentwicklung Projektentwicklung Jan Rickel Jan Jan Rickel Bauträger Bauträger GmbH GmbH & Co. & KG Co. KG KG Rickel Bauträger GmbH An derAn Wolfskaut der Wolfskaut 3 & Co. 3 UNG STATTUNG ■QUALITÄT elektrische ■QUALITÄT elektrische Rollläden Rollläden VERBINDET. VERBINDET. WIR WIR EMPFEHLEN EMPFEHLEN FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: An derAn Wolfskaut der3Wolfskaut 3 3 An der Wolfskaut UNG STATTUNG ■ elektrische ■ elektrische Rollläden Rollläden 55411 55411 Bingen Bingen am Rhein am Rhein ochwertige rtige Bodenbeläge Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage ■ Gegensprechanlage mit Monitor mit Monitor 55411 55411 Bingen Bingen am Rhein am Rhein 55411www.rickel-immo.de Bingen am Rhein ochwertige rtige Bodenbeläge Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage ■ Gegensprechanlage mit Monitor mit Monitor www.rickel-immo.de ußbodenheizung enheizung ■ Schwellenfreier ■ Schwellenfreier Zugang Zugang zum Haus zum Haus Wohnung Nr. 1 - EG, Mainzer Straße 140 www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de ußbodenheizung enheizung ■ Schwellenfreier ■ Schwellenfreier Zugang Zugang zum Haus zum Haus hönes ehr schönes Bad-Design Bad-Design ■ Aufzug ■ Aufzug von Tiefgarage von Tiefgarage bis Dachgeschoss bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de Größe: ca. 123 m²  Kaufpreis: 405.000,€ info@rickel-immo.de hönes ehr schönes Bad-Design Bad-Design ■ Aufzug ■ Aufzug von Tiefgarage von Tiefgarage bis Dachgeschoss bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

06721-4919847 06721-4919847

QUALITÄT QUALITÄT VERBINDET. VERBINDET. WIRWIR EMPFEHLEN EMPFEHLEN FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER:

QUALITÄT QUALITÄT QUALITÄT VERBINDET. VERBINDET. WIR WIR WIR EMPFEHLEN EMPFEHLEN EMPFEHLEN FOLGENDE FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: PARTNER: QUALITÄT QUALITÄT VERBINDET. VERBINDET. WIRVERBINDET. WIR EMPFEHLEN EMPFEHLEN FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT QUALITÄT VERBINDET. VERBINDET. WIR WIR EMPFEHLEN EMPFEHLEN FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER:


BINGEN / Kultur 

6 | Neue Binger Zeitung

Kaltnaggisch & Rheinromantik Heimatverein stellt Postkarten aus

Bingerbrück (red). Vom 4. bis 16. September zeigt das Stellwerk Mensch | Natur | Technik im Park am Mäuseturm unter dem Titel „Kaltnaggisch & Rheinromantik“ eine besondere Fotoausstellung. Der Heimatverein präsen-

tiert Postkarten und Fotos aus der über viele Jahre gewachsenen und in der Region Ihresgleichen suchenden Sammlung von Hendrika Sonntag. Die Auswahl zur Ausstellung enthält Ansichten der näheren Umgebung und eine schöne Zusammenstellung zum Thema Rheinromantik. Besonderes Interesse verdienen die französischen Postkarten, deren Texte zum Teil übersetzt wurden und einen interessanten Blick auf den Alltag unserer französischen Nachbarn freigeben. Bei der offiziellen Eröffnung durch den Heimatverein am 4. September, 16 Uhr, gibt es die Gelegenheit von Hendrika Sonntag selbst mehr zu erfahren. Darüber hinaus zeigt Hendrika Sonntag Teile dieser Sammlung auf ihrer privaten Homepage www.kaltnaggisch.net.  Foto: Heimatverein Bingerbrück

Sommernachtsträume Konzert des Mainzer Kammerorchesters

Bingen (red). Am Sonntag, 2. September, 18 Uhr, spielt das Mainzer Kammerorchester ein exquisites Konzert-Programm unter dem Motto „Sommernachtsträume“ in

der Rochuskapelle. Die Sopranistin Alexandra Samouilidou vom Staatstheater Mainz wird Traumlieder von Schubert, Berlioz und Fauré singen sowie die große Mozart-Arie „Non temer, amato bene“. Konzertmeister Naoya Nishimura, ebenfalls vom Staatstheater Mainz, ist Violin-Solist in Werken von Mozart und die Flötistin Renate Kehr spielt u.a. das Vivaldi-Konzert „La notte“ (die Nacht). Ausschnitte aus Mendelssohn Bartholdys Musik zu „Ein Sommernachtstraum“ sowie Mozarts „Kleine Nachtmusik“ ergänzen das Programm. Eintritt 18 €. Info: E-Mail mkammerorchester@ t-online.de, Tel. 06131-2506087.  Foto: privat

Kunstförderpreis verlängert Vorschläge bis 15. September einreichen Bingen (red). Alle drei Jahre vergibt die Stadt ihren Kunstförderpreis. So auch 2018. Ein Schwerpunkt des Kriterienkatalogs zur Preisvergabe ist neben dem Bezug zur Stadt Bingen die Förderung junger Menschen, die sich künstlerisch betätigen. „Gerade für diese Zielgruppe war die Anmeldefrist nach den Sommerferien etwas knapp bemessen. Wir verlängern deshalb bis zum 15. September 2018“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Feser,

der sich auf weitere Bewerbungen freut. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert. Eine vom Kulturausschuss bestimmte Fachjury schlägt dem Kulturausschuss mögliche Preisträger vor. Vorschläge an Stadtverwaltung, Stichwort „Kunstförderpreis“, Burg Klopp, E-Mail kunstfoerderpreis@bingen.de, Kriterienkatalog: www.bingen. de im Bereich „Tourismus und Kultur“.

KW 35 | 29. August 2018

Mariahilfstraße ab 10. September voll gesperrt Rochusallee bald wieder befahrbar / Höfe nicht befahrbar Bingen (red). Die Stadtwerke geben einen aktualisierten Überblick über den Stand und die Entwicklung der Ausbaumaßnahme zur Mariahilfstraße, der Rochusstraße sowie der westlichen Rochusallee und Rupertusstraße. Die Bauarbeiten in der Rochusallee neigen sich dem Ende zu und werden nach derzeitigem Stand in der 36. KW fertiggestellt. Ab der 37. KW, 10. September, wird der dritte und letzte Bauabschnitt, in der Mariahilfstraße einschließlich der westlichen Rupertusstraße (von der Mariahilfstraße bis zur Frankenstraße), unter Vollsperrung ausgeführt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte 2019 andauern. Die fußläufige Erreichbarkeit der Anwesen sowie die Zufahrt für Feuerwehrund Rettungsfahrzeuge werden sichergestellt. Hierzu bleiben die

Gehwege längstmöglich erhalten und werden Zug um Zug im Rahmen des Baufortschrittes ausgebaut. Die Anfahrbarkeit der Höfe und Garagen ist aufgrund der Komplexität der Bauarbeiten nur im Einzelfall und in Abstimmung mit dem Bauunternehmen möglich. Der obere Bereich der Martinstraße bis zur Treppenanlage ist baubedingt ebenfalls nicht anfahrbar. Es wird gebeten, die Mülltonnen rechtzeitig, spätestens bis 16 Uhr des Vortages, der Entleerung rauszustellen, damit diese von der ausführenden Baufirma an einen festgelegten Sammelplatz zur Leerung hin- und zurücktransportiert werden können. Ansonsten sind die Mülltonnen selbständig an die Sammelstellen zu bringen. Sammelstellen sind die Kreuzungsbereiche Rochusstraße/Ro-

chusallee, Rupertusstraße/Frankenstraße und Mariahilfstraße/ Cronstraße. Die Mülltonnen sollen mit einer Adresse gekennzeichnet sein. Der Kreuzungsbereich Mariahilfstraße/Cronstraße bleibt vorerst noch bestehen, sodass die Burg Klopp/Stadtverwaltung über die Parkplatzzufahrt in diesem Bereich erreichbar ist. Auf die Bauabschnitte angepasste Umleitungsstrecken ermöglichen das Umfahren der Baustelle. „Mit Ihrem Verständnis und Ihrer Unterstützung können wir die Beeinträchtigung des gewohnten Tagesablaufes so gering wie möglich halten. Dafür bedanken wir uns im Voraus“, so die Stadtwerke. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Bingen unter: https://www.bingen.de/ wohnen-freizeit/wohnen-in-bingen-am-rhein/baumassnahmen

Neugestaltung der ehemaligen „Bleiche“ SPD-Antrag im Stadtrat / Bürger mit einbinden

Die SPD beantragt, die freigewordene Fläche des ehemaligen Milchhäuschens mit Einbeziehung des BrandFoto: E. Daudistel weihers umzugestalten.  Dromersheim (red). Das ehemalige Milchhäuschen auf der Dromersheimer Bleiche wurde durch die Stadtwerke inzwischen zurückgebaut. „Dies ist für uns Anlass, die seit 2015 bestehenden Anregungen durch die SPD sowie der Bürger erneut in Erinnerung zu bringen“, erklärt Ratsmitglied Tom Schumacher (SPD). Die Bleiche sei ein historischer Platz, auf dem in der Vergangenheit viele Feste und Veranstaltungen stattgefunden hätten. „Solche Plätze sind Orte der sozialen Begegnung - aber nur dann, wenn sie attraktiv gestaltet sind“, so Schumacher. Daher beantragen die Sozialdemokraten zur nächsten Stadtratssitzung, dass die Stadtverwaltung beauftragt wird, über die freigewordene Fläche hinaus, ein Gesamtkonzept zur Neugestaltung der Bleiche, mit Einbezug des Brandweihers zu erarbeiten. „Es sollen einerseits zusätzliche

Parkplätze geschaffen, eine überdachte Bushaltestelle und ein WC für die Busfahrer aufgestellt und gleichzeitig die Bleiche als naturnaher Ort der Begegnung aufgewertet werden“, betont Ratsmitglied Bardo Petry (SPD). Hinweistafeln sollen über die Dorfgeschichte und die Rolle der Bleiche im speziellen informieren sowie Aufschluss über die Vielfalt der heimischen Fauna und Flora geben. „Die direkten Anlieger sollen besonders eng in die Neugestaltung eingebunden werden“, regt Schumacher an. Bestehende sowie neue Patenschaften beispielsweise für die Pflege der Grünstreifen nennt Schumacher als Beispiel. Die Funktion der Bleiche als Bushaltestelle und Buswendeplatz soll bestehen bleiben. Durch eine neue Markierung könnten die Parksituation neu geordnet und zusätzliche Parkplätze

geschaffen werden. „Die bestehenden Bäume laden zum verweilen ein“, so Schumacher. „Hier bieten sich Tische und Bänke an.“ Insgesamt soll die Fläche barrierefrei und naturnah gestaltet werden, um die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und der Natur mehr Raum zu bieten. „Der von den Bürgern gepflegte Grünstreifen, kann nach dem Rückbau des Milchhäuschens vergrößert werden“, erklärt Petry. „Der Brandweiher ist in seiner Funktion und Wartung in das Neugestaltungskonzept mit einzubinden.“ So soll mit einer Trockenmauer Lebensraum für Amphibien geschaffen werden. Ein Kiesbett im Zufluss soll für eine erste Wasserreinigung sorgen und das Algenwachstum reduzieren. „Die Neugestaltung des Platzes soll im engen Austausch mit den Bürgern erfolgen“, so Schumacher und Petry abschließend.


Gutes von Ihrem Metzger vor Ort aus Meisterhand gültig vom 25.8. bis 7.9.2018

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

100 g ............... 1,09

€ 100 g ............... 1,19 € 100 g ............... 1,09 € 100 g ............... 0,89 € 100 g ............... 0,94 € 100 g ............... 1,09 € 100 g ............... 0,84 €

*mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Schweineschnitzel aus der Oberschale, mager und zart Schweinegeschnetzeltes natur oder nach Gyros-Art gewürzt Schweinegulasch natur oder nach Puszta-Art gewürzt Schweinekotelett mager und zart Fleischwurst* goldprämiert Hausmacher Bratwurst pikant gewürzt Gem. Hackfleisch Rind und Schwein für die schnelle Küche

Auf dem Binger Winzerfest sind wir mit unseren vielen Leckereien für Sie wieder mit dabei.

Schließung der

Gaststätte Burgschänke am 31.07.2018

Wir sagen Danke!

.. ..

06704-9373000 info@bkm-bautenschutz.de info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-mannesmann.de www.bkm-mannesmann.de

.. .. BKM.MANNESMANN A b d i c h t u n g s s y s t e m e BKM.MANNESMANN Stützpunkt im Südwesten: Stützpunkt im Südwesten: BKM.Bautenschutz GmbH BKM.Bautenschutz GmbH Rheinböllen An55494 den Nahewiesen 20 55494 Rheinböllen 55450 Langenlonsheim

A b d i c h t u n g s s y s t e m e

R

R

Vor allem unseren langjährigen Helfern und Freunden, die uns über viele Jahre tatkräftig unterstützt haben. Darüber hinaus bedanken wir uns bei all unseren Gästen, Vereinen und Jahrgängen, die uns lange Jahre die Treue gehalten haben. Stellvertretend für alle sei an dieser Stelle die DJK Büdesheim genannt. Als Vereinslokal möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei der DJK auf das allerherzlichste zu bedanken. Es war ein langer, wehmütiger, dennoch schöner Abschied, der uns immer in Erinnerung bleiben wird.

Erika & Anita Seubert Büdesheim, im August 2018

Küchen-Aktionstage Schwabenheimer Weg 62a 55543 Bad Kreuznach

Sehr geehrte Kundinnen, Sehr geehrte Kunden,

er U n s- B o n u s tiv n Cr ea

e geb en W ir sonder n e e n b o i re it unse ufskond Sie n a Eink plett a kom eiter! w

30

AUGUST

31

AUGUST

Ihre Ersparnis: Bis zu 50%! Diese Coupons sind nur während des Aktionszeitraums einlösbar und nur mit persönlicher Referenznummer.

01

SEPTEMBER

Sie träumen schon länger von einer neuen Küche - dann ist das Ihre Chance! Zu unseren Küchen-Aktionstagen haben wir von Küche Creativ von unseren Handelspartnern besondere Konditionen erhalten, die wir Ihnen gern und vollständig weitergeben. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns und unseren Partnern aus der Industrie Ihre Küche zu planen, damit Sie sich an diesen drei Tagen diese einmaligen Sonderpreise sichern können.


BINGEN

8 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Feste in der Region litten unter dem Wetter Umzug der Jahrgänge / Spiel und Spaß / Kulinarische Sommernacht Dromersheim/Waldalgesheim/ Bacharach/Grolsheim (dd). Nicht besonders gut meinte es der Wettergott am vergangen Wochenende mit den feierfreudigen Menschen. Nach den hochsommerlichen Wochen gingen die Temperaturen in den Keller, dunkle Regenwolken zogen auf und warme Kleidung war angesagt. An der Kulinarischen Sommernacht in Bacharach sorgten Son-

nenblumen auf den Tischen für Farbtupfer auf dem dürren Rasen am Rhein. Die Gäste rutschten enger zusammen, als eine Windhose drohte, die Sonnenschirme wegzublasen. Vielfältig wie die Speisen waren auch die angebotenen Weine an den verschiedenen Ständen der Winzer. Gesellige und nette Stunden verlebten die Besucher auf der Kerb in Waldalgesheim. Der Kerbejahr-

gang hatte den Kerbebaum im Gemeindepark aufgestellt. Das Bier spritzte beim Fassanstich. Aber die Jungen und Mädchen hatten trotz der einsetzenden Regenschauer ihren Spaß und stießen mit Bürgermeister Karl Thorn, Ortsbürgermeister Stefan Reichert und der Bundestagsabgeordneten Ursula Groden-Kranich an. Nach dem Umzug der Jahrgänge durch das

Knappendorf wurde lange und ausgiebig rund um die Keltenhalle gefeiert. Auch in Dromersheim war der Kerbeumzug der Jahrgänge das Highlight. Hierbei treffen sich die Dromersheimer mit ihrem Jahrgang, zeigen sich solidarisch mit dem aktuellen Jahrgang und schwenken die Jahrgangsfahnen. Eine Tradition, die nur noch in wenigen Orten anzutreffen ist. Vom Frühschoppen über

Dromersheim

die Fahrgeschäfte bis zur musikalischen Unterhaltung wurde allen was geboten. In Grolsheim luden Karussell, Autoscooter und Kerbebuden zu Verweilen ein. Bei unterschiedlichen Spielen, wie beim Menschenkickerturnier, dem Beer-Pong-Turnier oder beim Tauziehen hatten alle ihren Spaß. Der Gewinn war Nebensache, aber eine gern genommene Zugabe.  Fotos: E. Daudistel

Waldalgesheim

Bacharach

Grolsheim

Umgestaltung des Stadteingangs-West ist Chance CDU-Fraktion: Alles lassen wie es ist, ist keine Option Bingen (red). Die Einlassungen der SPD zum Rhein-Nahe-Eck, in der NBZ vom 22.08.2018, bedürfen nach Ansicht des CDU-Fraktionsvorsitzenden Michael Stein einiger Klarstellungen. „Märchenstunde nennt das Rumpelstilzchen der Binger Kommunalpolitik die Planungen zum Stadteingang West“ so Stein einleitend und schließt damit auch das Thema Märchen ab. „Das Projekt aus den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrtausends ist mittlerweile, von den ursprünglichen Ansätzen, zur Neugestaltung des westlichen Stadteingangs erwachsen“, so

der Sprecher der CDU im Planungsausschuss, Jürgen Fechtenkötter. Das Projekt beinhaltet: Neugestaltung des Schotterparkplatzes, Neugestaltung der Kreuzung, (Gerbausstraße-Fruchtmarkt), Neugestaltung der Straße am Fruchtmarkt, Neugestaltung der Unterführung an der Gerbhausstraße sowie den Abriss der alten Tankstelle am Fruchtmarkt, die Umgestaltung des Fruchtmarktes, Umlegung der Straße an die Bahnlinie und der Parkplätze auf die Stadtseite, eine sechs Meter breite Unterführung am Starkenburger Hof und der Entfall des Bahnübergangs und somit

keine Wartezeiten bei geschlossenen Schranken. „Dies sind nur die großen Punkte des Projektes, das sich vom Kulturzentrum bis zur Salzstraße zieht. Aufgrund des Zusammenspiels der Projektbeteiligten, Bahn, Bund, Land, Kreis und Stadt Bingen, ist eine Umsetzung nur als Gesamtmaßnahme für Bingen finanzierbar“, so Fechtenkötter weiter. „Der Einsatz und die Leistung von OB Thomas Feser die Projektbeteiligten in ein Boot zu bringen, ist eine Großchance für Bingen, die man nicht verspielen darf. Mit Eigenmitteln von 6 - 7 Millionen Euro ein Projekt mit einer Gesamtinvestition

von ca. 30 Millionen Euro umzusetzen ist für Bingen eine Chance, die wir ergreifen müssen. Würden wir dies unterlassen, wird an dieser Stelle in den nächsten Jahrzehnten nichts passieren. Diese Alternative, alles lassen wie es ist, ist für uns keine Option“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Michael Stein. Weiter heißt es in der Pressemeldung der CDU-Fraktion: „ Mit der Landesgartenschau 2008 haben wir eine ähnliche Chance genutzt und umgesetzt. Es ist traurig, dass sich alles, wie damals, wiederholt, es sind die gleichen Argumente, die vorgebracht werden, um das

Projekt zu verhindern. Es sind die gleichen Personen, die sich gegen die Zukunft der Stadt stellen. Kein Binger möchte das Kulturufer und die Parkanlagen der LGS missen, selbst die, die dies mit Ketten verhindern wollten, erzählen heute die Geschichte, sie hätten die LGS gewollt. „Die Wahrheit, wer was wollte, wissen aber unsere Bürger“, ist sich Stein sicher. „Zukunft braucht Mut und Veränderung, Veränderung braucht Mut, die CDU-Fraktion hatte, und hat diesen Mut. Zukunft muss man wagen und dafür muss man Chancen ergreifen die CDU und OB Feser tun dies“, so Stein abschließend.


Neue Binger Zeitung | 9 lr30mi16

29. August 2018 | KW 35

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a Hitchinstraße 36 a in der Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 27.08.-01.09.2018 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

Grilltasche: kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Entrecôte natur,1gewürzt & mariniert

info@ neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Wir für Sie

1,0 kg 15,80 €

0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feinevom Bratwurst kgkg Idar-Obersteiner Grill- & Pfannensteak Schweinekamm1,61,0

8,00 5,48€€ Rinderhüftsteak natur, 1,01,0 kgkg 10,98 Oberschalenschnitzel vom gewürzt Schwein& mariniert 5,98 €€ Winzergeschnetzeltes vom Schwein, – küchenfertig 4,98 €€ Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen – 1,01,0 kgkg 4,78 Münchner Weißwürstchen 5,80€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,01,0 kgkg 3,98 Kartoffelsalat Art 0,38 €€ Nudelsalatbayrischer & Kartoffelsalat bay. Art 100100 g g 0,38 Fleischwurst 0,48 €€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Sutter‘s vom Schweineröllchen gepökelt und geräuchert SB 0,98 €€ GrobeRäucherling Mettwurst 100100 g g 0,68

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

»Im Hospiz aktiv – weil ich nützlich sein möchte« Ihre Person ist gefragt! Wir laden Sie zu unserem Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Mitarbeit „Begleiten lernen“ ein. Infoabend am: Mittwoch, 12. und 26. September 2018, 19.00 Uhr im Malteser Hospizdienst St. Hildegard www.malteser-bingen.de Telefon:

reinigung e d u ä b e G d n u Glas

Ihr zuverlässiger Dienstleister im Bereich der Glas- & Gebäudereinigung. Privat & Gewerblich.

Entrümpelung

0 67 21/18 588 -131

Telefon: 01520 792 46 45 info@pearlgebaeudereinigung.de

Neues aus der Geschäftswelt

Rheinhessische sponsert Fahrzeug für die AWO In Sachen Nachbarschaft unterwegs

sein, bedeutet für die Unternehmensführung und die Mitarbeiter der Rheinhessischen mehr, als nur Anbieter nachhaltiger, umweltfreundlicher Produkte und Dienstleistungen zu sein. Die Region noch lebenswerter zu machen ist das Ziel. Deshalb engagiert sich das Unternehmen seit Jahren für kulturelle und soziale Projekt in der Nachbarschaft. Aktuell als Partner der AWO Heidesheim.

In Sachen Nachbarschaft unterwegs: Der VW Caddy chauffiert künftig Seniorinnen und Senioren zu Veranstaltungen der AWO.  Foto: Rheinhessische Heidesheim (red). Als lokaler Energieversorger ist die Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH tief mit der Region verwurzelt. Der gute Nachbar, der weiß, was die Menschen

im Umfeld bewegt – und der sie jetzt auch tatsächlich mobil macht. Denn ab sofort ist ein von der Rheinhessischen gesponserter VW Caddy für die AWO Heidesheim unterwegs, um äl-

teren, gehbehinderten Menschen mehr Mobilität zu ermöglichen. Das Herz der Rheinhessischen schlägt für die Region und für die Menschen, die hier leben. Ein zeitgemäßer Energieversorger zu

Um ältere oder gehbehinderte Menschen aus ihrer Isolation zu holen, bietet die AWO eine Vielzahl gemeinschaftlicher Veranstaltungen an. Jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr sitzen die Gäste bei Kaffee und Kuchen zusammen, erzählen, spielen Schach oder Karten, backen gemeinsam oder nehmen eines der vielen weiteren Angebote in der Gemeinschaft wahr. Ab sofort können sich die Teil-

nehmer vom „AWO-Busje“, wie der VW Caddy jetzt schon liebevoll genannt wird, abholen und wieder nach Hause bringen lassen. Geplant sind auch Einkaufsfahrten oder Ausflüge in die nähere Umgebung. Alle Fahrten sind natürlich kostenlos, Anfragen nimmt Bernd Götz von der AWO, Tel. 061328988633, entgegen. Das Fahrzeug wurde von der Rheinhessischen mit Unterstützung der Frankfurter BGAG-Stiftung Walter Hesselbach angeschafft und wird der AWO unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Rheinhessische Geschäftsführer Maik Thum und der Vorstand der AWO ließen es sich nicht nehmen, das neue „AWO-Busje“ nicht nur Vertretern aus Politik und Pfarrgemeinde, sondern vor allem den Fahrern sowie den Gästen des AWO-Treffs persönlich zu präsentieren.


BINGEN

10 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Termine Stadt Bingen

Altes Boot für neuen Zweck

Termine Stadt Bingen

Victor Hugo

Bootsübergabe: DLRG verstärkt Sicherheit auf dem Mittelrhein

Treff im Stift

Über Victor Hugos Rheinreise und seinen Aufenthalt in Bingen informiert die Stadtführung am Donnerstag, 30. August, 17 Uhr. Treffpunkt: Historisches Museum am Strom. Kosten: 12 € incl. 1 Glas Wein. Anmeldung: Tourist-Information, Rheinkai 21, Tel. 06721184205, E-Mail tourist-information@bingen.de

Konzert Am Sonntag, 2. September, 18 Uhr, spielt das Mainzer Kammerorchester ein exquisites Konzert-Programm unter dem Motto „Sommernachtsträume“ in der Rochuskapelle. Eintritt: 18 €. E-Mail mkammerorchester@ t-online.de.

Trauernde Kinder Am Freitag, 31. August, 16 bis 18 Uhr, findet der nächste „KreativWorkshop für trauernde Kinder und Jugendliche“ im Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Veronastraße 14, statt. Dazu sind alle Kinder und Jugendlichen von sieben bis 17 eingeladen, die um einen nahestehenden Menschen trauern. Anmeldung bis 28. August, Tel. 06721-18588131; E-Mail hospizarbeit@malteser-bingen. de.

Energieberatung

Das Team der DLRG mit (in der Mitte stehend) OB Thomas Feser, Rüdiger Otto (Hauptinitiator der DLRG) und Foto: Stadt Bingen Wehrleiter Marco Umlauf.  Bingen (red). Seit 2017 verfügt die Feuerwehr über ein neues Rettungsboot, das alte sollte dann verkauft werden – doch nun bleibt es dem Mittelrheintal weiterhin treu. Der Grund hierfür ist folgender: Die DLRG hat ebenfalls im vergangenen Jahr die Wachstation Mittelrhein in Bingen eröffnet, die von einem Förderverein betrieben wird. Das Personal zur Besetzung der Wachstation wird abwechselnd von verschiedenen Orts-

gruppen aus den DLRG Bezirken Rheinhessen und Nahe-Hunsrück gestellt. Da nicht alle Ortsgruppen der DLRG über eigene Boote verfügen, war es Ziel des Fördervereins, die Wachstation auch mit einem eigenen Boot auszustatten. So kam die DLRG auf die Stadt Bingen zu und fragte an, ob sie eventuell das alte Rettungsboot der Feuerwehr übernehmen könnte. Dieser Bitte hat Oberbürgermeister Thomas Feser sehr gerne ent-

sprochen. Das Boot wurde von der DLRG aufbereitet und für ihre Zwecke umgestaltet. Nun versieht es in der ersten Saison seinen Dienst in der Wachstation hier in Bingen. „Ich freue mich sehr, dass wir die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft auf diesem Wege unterstützen und so für mehr Sicherheit auf dem Mittelrhein sorgen können“, betonte das Stadtoberhaupt bei der offiziellen Übergabe des Bootes.

Tolle Aktion wird fortgeführt 24-Stunden Sport-Benefiz-Veranstaltung ging in die zweite Runde

Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Bingen, Dienstag, 4. September, 13.30 - 17.15 Uhr, Ämterhaus, Rochusallee 2. Voranmeldung: Tel. 06721-184259.

Am Sonntag, 2. September, startet um 15 Uhr am Stellwerk Mensch | Natur | Technik die nächste kulturhistorische Führung „Wo früher Gleise lagen“ mit einem 90-minütigen Spaziergang durch den Park am Mäuseturm.

StreetFood Termine StreetFood: Sonntag, 2. September, 17 Uhr, Kulinarische Exkursion zum Hoffest des Obsthof Hemmes. Dienstag, 18. September, 19 Uhr, Treffen im Stift St. Martin.

Der Eisenbahner Sportverein führt ab Dienstag, 4. September, 16.15 und 17.25 Uhr neue Wirbelsäulengymnastik in der kleinen Turnhalle der Grundschule Bingen durch.

Führung Am Sonntag, 2. September, 11.15 Uhr, findet im Museum am Strom eine öffentliche Führung statt. Geboten wird dabei diesmal ein Überblick über alle Abteilungen des Hauses - von der „Römerzeit“ und dem „Binger Ärztebesteck“ über „Hildegard von Bingen“, die „Stadtgeschichte“ und die „Rheiromantik“ bis hin zur Sammlungsausstellung „Der Rhein im Spiel“. Eintritt 4,50 € /erm. 3,50 €.

Freitag, 14. September, 18 Uhr, Stammtisch im Hessenhaus. Kaffeenachmittag am Donnerstag, 27. September, 15 Uhr, im „Treff im Stift“, Mainzer Str. 19-25. Fahrt zum Erntefest im Hessenpark in NeuAnspach am 6. Oktober.

Der SPD-Ortsverein veranstaltet am Mittwoch, 29. August, 18 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Datenschutz“.

Führung

Gymnastik

Termine VdK

Internet

Die Informationsveranstaltung ist in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und findet in den Räumlichkeiten der AWO, Brunnenstraße 12, statt.

3. - 9. September: Montag, 10 Uhr Gedächtnistraining; 13.30 Uhr VdK Sprechstunde; 13.30 Uhr Malkreis; 15 Uhr Offene Nähwerkstatt; 15.15 Uhr BIN-Theater-Ü50; 17 Uhr Sprechstunde Computer und Smartphone; 17 Uhr Kindertanzgruppe „Gruber Popkörner“ des Gruber Narren Clubs ab 8 Jahren; Dienstag, 10 Uhr Sprechstunde Seniorenbüro; Mittwoch, 10 Uhr Sprechstunde Ehrenamtsbörse; 10 Uhr Sitzgymnastik; 15 Uhr KaffeeKlatsch; Donnerstag, 9 Uhr Psychosoziale Krebsberatung; 10 Uhr Sprechstunde Computer und Smartphone.

Heilige Stunde Büdesheim. Die katholische Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina lädt zu einer Zeit der Anbetung am Donnerstag, 30. August, 19 Uhr, in der Pfarrkirche ein. Schwitzen bei hochsommerlichen Temperaturen für einen guten Zweck. Einen ganzen Tag und Nacht lang strampelten die Feuerwehrmänner und -frauen für FeuerKrebs und die Mainzer Kinderkrebshilfe.  Foto: E. Daudistel Bingen (red). Eine gelungene Neuauflage der letztjährigen Aktion haben die Feuerwehrangehörigen aus Bingen und der Region am Samstag am Rheinufer geleistet. 24 Stunden ruderten und strampelten sie auf Sportgeräten was das Zeug hielt. Ging der Erlös im vergangenen Jahr an den Arque-Verein Mainz, der Menschen mit Spina bifida (einer angeborenen Querschnittslähmung) unterstützt sowie an die Binger Jugendfeuerwehr, so geht das Geld in diesem Jahr an die FeuerKrebs gUG, die sich dafür einsetzt, dass

(zumindest einige) Krebserkrankungen bei Feuerwehrangehörigen als Berufserkrankung anerkannt werden, und an die Mainzer Kinderkrebshilfe. Ebenso wie im Vorjahr ist die sportliche Veranstaltung wieder sehr gut angenommen worden und die Verantwortlichen um Parick Boos und Alexander Reitz (Firefighter Combat Challenge Team Rhoihesse), Feuerwehr Bingen-Stadt: Marco Woog (Einheitsführer) und Stefan Polzer (Kassierer) sowie Marco Umlauf (Wehrleiter Feuerwehr Bingen) gehen

davon aus, dass der Erlös beachtlich sein wird. Der genaue Betrag ist noch nicht ermittelt, wird aber spätestens bei der offiziellen Spendenübergabe bekannt gegeben. „Ich bin den Organisatoren sehr dankbar, dass sie sich wieder so großartig für die gute Sache eingesetzt haben. Die Kameraden unserer Wehren leisten Tag und Nacht lebenswichtige Arbeit für die Bevölkerung und helfen jetzt noch auf diese Art und Weise“, so Oberbürgermeister Thomas Feser beim Startschuss zum 24-Stunden-„Marathon“.

Friedhof Der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) bietet am Sonntag, 2. September, 14 Uhr, eine Führung über den jüdischen Friedhof an. Treffpunkt: Eingang am Waldfriedhof.

Korrektur

DJK siegte Dietersheim. In dem Bericht zum Dietersheim Narrencup ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Nicht die Schwarze 11 hat das Turnier gewonnen, sondern die DJK Grün-Weiß Büdesheim.


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 11

Straußwirtschaften & Gutsausschank

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Weingut Murach Do. ab 17 h Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Fr. + Sa. geschl.

Bad Kreuznach

„Weingarten-Pfingstwiese“ Fr. 31.8 ab 16 Uhr Rolf Lichtenberg, Pfingstwiese 11 Sa. 1.9. ab 16 Uhr Wochenextra: lecker/ deftiges Schlachtfest www.weingarten-pfingstwiese.de Reserv.: 0171-5301473

Klarer Testsieger1

Di. - Sa. ab 17 Uhr Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Wechselnde Köstlichkeiten auf der Sonderkarte Bad Münster- Ebernburg

Gutsausschank Eva-Maria-Gattung Do. bis Di. ab 17 h Franz-von-Sickingen-Str. 16, Tel.: 06708-2223 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Gebackener Camembert mit Waldorfsalat

Bad Münster- Ebernburg

Straußwirtschaft „Jungs Weingarten“ Mo.-Fr. ab 17 Uhr Im Weingut Jung, Burgstraße 15, Tel.: 06708-660440 Dienstags hausgemachter Spießbraten vom Holzgrill Wir bitten um Vorbestellung!

Gensingen

Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 h Binger Straße 13, 55457 Gensingen, So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Mo. Ruhetag

Guldental

Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ „An den Guldentaler Wanderwegen“ Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 Mailänder Schnitzel m. Tomaten & Käse überb.

Hackenheim

Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, So. ab 16 Uhr Bosenheimer Str. 3, Tel.: 0671- 6 12 76, Moderne Gästezimmer – Sommerbewirtung Jeden 1., 3., und 5. Sonntag ab 16 Uhr geöffnet!

Hackenheim

Weintreff Grünewald-Schima Ringstr. 13, Tel. 0671-7967731 www.weintreff-gs.de, Gästezimmer

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr Weingut Christmann-Faller, Sa. ab 16 Uhr Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8318668 So/Fe. ab 12 Uhr 16. Sept. Soo Nahe Frühstück ab 9:30 Uhr Anm.erbeten.

Fr + Sa ab 18 Uhr So. 10-14 Uhr ab 17 Uhr

Mi.-Sa. ab 17 Uhr So. ab 16 Uhr

Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr.+Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestraße 4, Tel.: 06701-205870 So. ab 12 bis 14.30 h Deutsch-Böhmische Küche + ab 18 Uhr Pfifferlingsgerichte Planig

Gutsausschank Fisch-Deibert Fr. - Sa. ab 18 Uhr Heinrich-Kreuz-Straße 12, Tel.: 0671-66160 So. ab 17 Uhr

Roth

Weingut Sturm Nonnenwies 2, Tel. 06724-6313 Kerb in der Straußwirschaft! So. ab 14 Uhr Kaffee & Kuchen

Schloßböckelheim- Winzerhof Härter Felsenstübchen OT Tal Härter‘s Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Sa. ab 18 Uhr So. ab 10:45 Uhr Gottesdienst Mo. ab 18 Uhr Fr. + Sa. ab 18 Uhr So./Fe. ab 17 Uhr

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

CROSSLAND X

DER DREIFACHSIEGER. Der Crossland X. Mit Abstand der Beste – in drei Vergleichstests¹ setzt er sich an die Spitze und holt sich den Sieg in seiner Klasse. Er stellt den Menschen in den Mittelpunkt und bietet einzigartige, auf Ihr vielseitiges Leben zugeschnittene Innovationen: flCrossland X -- SSV flviele Modelle SOFORT ab Lager verfügbar flindividuelle SONDERAUSSTATTUNG wählbar flVORFÜHRWAGEN in vielen Farben und Ausstattungsvarianten Jetzt den Testsieger Probe fahren!

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT für den Opel Crossland X Edition, 1.2, 60 kW (81 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe effekt. Jahreszins

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten

Waldalgesheim- Genheim

Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa. Mo. ab 18 h Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Bockshornpfanne und Wildschweinbratwurst Kerbefreitag 07.09. Spansau – Bitte mit Voranmeldung

Waldalgesheim- Gutsausschank Rothenbach Genheim Im Winkel 3, Tel. 06724-1648

Wallhausen

Weinhaus Barth Do. u. Fr. ab 18 Uhr; Hauptstraße 52, Tel.: 06706-554 o. -212 So. 2.9. geschlossen Reservierungen bitte unter 0175-64 35 203

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 Uhr Sa. u. So. ab 18 Uhr

99,– €

* Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim GmbH als ungebundener Vermittler tätig sind. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,5-6,4; außerorts: 4,4; kombiniert: 5,2-5,1; CO2Emission, kombiniert: 116-115 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C ¹ Testsieg im Vergleichstest der AUTO BILD in der Kategorie „Kompakte SUV“, Ausgabe 32/17 vom 11.08.2017, für den Opel Crossland X 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS), Testsieg im Vergleichstest von auto motor und sport, Ausgabe 18/17 vom 17.08.2017, für den Opel Crossland X 1.6 Diesel, 88 kW (120 PS), und Testsieg im Vergleichstest der AUTO ZEITUNG in der Kategorie „Kompakte Crossover“, Ausgabe 19/17 vom 23.08.2017, für den Opel Crossland X 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS). Kraftstoffverbrauch in l/100 km Crossland X 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS), mit Start/Stop, innerorts: 5,9–5,7; außerorts: 4,7–4,6; kombiniert: 5,1–5,0; CO2Emission, kombiniert: 116–114 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Kraftstoffverbrauch in l/100 km Crossland X 1.6 Diesel, 88 kW (120 PS), mit Start/Stop, innerorts: 4,7–4,6; außerorts: 3,6; kombiniert: 4,0; CO2-Emission, kombiniert: 105–103 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Fr. So. & Mo. ab 17 h

Waldlaubersheim Straußwirtschaft im Weingut Paulus Do. - Sa. ab 18 Uhr Windesheimer Straße 8, So. ab 17 Uhr Tel. 06707-1338, Empfohlener Weingarten

Monatsrate

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 4.950,– €, Gesamtbetrag*: 14.465,01 €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 99,– €, Schlussrate: 10.901,– €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 14.465,– €, effektiver Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 0 %, Barzahlungspreis: 19.145,– €.

Sprendlingen Weingut u. Gutsschänke Lutz Mohr Fr. ab 18 Uhr Palmgasse 7, Tel.: 06701-3822 Sa. ab 18 Uhr Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal

0%

Wir für Sie info@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0


Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Angebote gültig bis 1.9.2018

Unsere Wochenknaller

1 ganzer Zwiebelkuchen + 1 Kirner Landbierbrot

im Holzbackofen kräftig ausgebacken 750 g

1

49

Tannenhof Meinhardt Speisekürbis Hokkaido KL I Stück

30 % Rabatt* einen Artikel Ihrer Wahl aus dem Bereich Textil / Schuhe / Lederwaren Coupon ausschneiden und beim Einkauf vorlegen

lose, KL I neue Ernte je kg

& st se Ob mü Ge

78

00 20

Obsthof Nickolaus Apfel Delbart

& st se Ob mü Ge

Holzofen-Aktion vom 30.8.-1.9.2018 von 10-18 Uhr vor unserem Eingang:

* ausgenommen Artikel aus der aktuellen Faltblattwerbung Gültig vom 29.8.-1.9.2018 nur im Globus Gensingen

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–21.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–21.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–21.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

0

88

Hochwald H-Milch 1,5 % Fett 1 Liter

01

5505

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Angebote gültig bis 1.9.2018

Unsere Wochenknaller

Basis € ,– 0 5 4 f u a r e it e rb a Wir suchen Mit gerei. tz e M re e s n u r fü g ta s Freitag/Sam singen.de busgen lo .g w w w r te n u n e n o ti Weitere Informa

2-kg-Paket

10

00

11

FACHMETZGEREI

Spanferkel Vorderschinken 1 kg

5

FACHMETZGEREI

6

FACHMETZGEREI

Spanferkel Kotelett 1 kg

7

ch rei Fa zge et m

7

4

90

90

je kg

40

ch rei Fa zge et m

1 kg

FACHMETZGEREI

Kartoffelfülsel

aus der Hüfte und Unterschale am Stück 1 kg

40

ch rei Fa zge et m

Spanferkel Keule

Globus Schweineschnitzelfleisch

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

4040

1160

er zg et ll M gri

45

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

je kg

10

00

30

Globus Bratwurst fein*

2 Ringe Fleischwurst* + 10 Rohesser 1.850-g-Paket

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

5 Schwenkbraten + 8 Feine Bratwürste*

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–21.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–21.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–21.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


14 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

ir

W

ten

a eir

h

Liebe geht durch den Magen, doch unsere Entscheidung kommt von Herzen...

Am 01. September 2018 um 15 Uhr

in der Rochuskapelle Bingen

Herzlichen Dank

Klaus Krämer * 25.07.38 † 30.07.18

für die Begleitung auf seinem letzten Weg für eine liebevolle Umarmung für tröstende Worte für alle Zeichen der Liebe und Freundschaft Im Namen aller Angehörigen Gisela Krämer

60 Jahre... und ein bisschen weiser 60 Jahre... und ein bisschen leiser

Für die zahlreichen Glückwünsche, Blumen, Telefonanrufe, Geschenke und persönlichen Besuche sage ich von Herzen „Vergelt‘s Gott!“ Danken möchte ich allen Freundinnen, Freunden und Gästen, die mit großen und kleinen Gesten zum Gelingen meines Namenstages und

60. Geburtstages beigetragen haben. Ich danke Herrn Dr. Ralf Kohl für seine sehr persönliche und lustige Ansprache. Claudia Schilz für das schöne Lied sowie meinem Patenkind Alyah Kohlschmidt für ihre wunderbare Rede. Desweiteren möchte ich mich bei Jutta Huber und ihrem Team vom Weingut Annenhof für den sehr guten Service bedanken sowie bei Marion Uihlein für die schöne Dekoration. Mein ganz besonderer Dank aber gilt meinem geliebten Ehemann Gerd für seine Hilfe und Unterstützung in all den Jahren: „Gerd, ich liebe und begehre dich auch nach 21 Jahren wie am ersten Tag!“

Ingo Rochus Schmitt

Marie Döll & Andre Choquet

J

Wir trauen uns Oliver Ring & Elisabeth Wörbach Am 1. September 2018 um 13.00 Uhr geben wir uns in der St.-Rochus-Kapelle in Bingen am Rhein das Ja-Wort.

Diamantene Hochzeit Vertreter der Kommunen gratulierten

Bingen im August 2018

Gratulation zu einem besonderen Hochzeitstag Eheleute Roos feierten Diamantene Hochzeit brachte dem Jubelpaar die besten Grüße der Stadt, verbunden mit dem Wunsch, dass die beiden noch viele gemeinsame Jahre bei guter Gesundheit verbringen dürfen. Kennen gelernt haben sich die beiden bereits in der Schulzeit und durch den Gesang, der für beide ein großes Hobby ist, kamen sie sich näher.

Oberbürgermeister Thomas Feser gratulierte dem Jubelpaar zur Diamantenen Hochzeit.  Foto: Stadt Bingen Bingen (red). Der 23. August 1958 war für Alfons und Katharina Roos (geborene Borner) ein ganz besonderer Tag – damals gaben sie sich das Ja-Wort. Und so war auch

der 23. August 2018 mit der Feier der Diamantenen Hochzeit wieder ein ganz besonderer Tag für das Büdesheimer Ehepaar. Oberbürgermeister Thomas Feser über-

Während Ehefrau Katharina (Jahrgang 1935) den Beruf der Verkäuferin ausübte, war Alfons Roos (ebenfalls Jahrgang 1935) Weinküfermeister. Über 30 Jahre arbeitete er im ehemaligen Weingut/Weinkellerei Martin Seul in der Gaustraße als Kellermeister. Beide singen gerne im Cäcilia-Chor, die Gattin ist außerdem im Senioren-Tanzkreis aktiv, der Gatte kümmert sich um den Garten. Zwei Kinder und sechs Enkelkinder sind der Stolz der Eheleute.

Diamantene Hochzeit feierten Therese und Günter Dilly.  Münster-Sarmsheim (red). Seit 60 Jahren sind sie ein Paar. Therese und Günter Dilly haben das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert. Ein ganz besonderer Freudentag, den das Jubelpaar begehen durfte. Denn nur wenigen Paaren ist es vergönnt, 60 Jahre Seite an Seite im Bund der Ehe gemeinsam durchs Leben zu gehen. Die zweite Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham gratulierte für den Landkreis Mainz-Bingen und überbrachte auch die Glückwünsche von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Für die Verbandsgemeinde RheinNahe wünschte Bürgermeister Karl Thorn dem Jubelpaar alles

Foto: VG

Gute. Ortsbürgermeister Jürgen Dietz schloss sich mit den Glückwünschen der Bürgerschaft von Münster-Sarmsheim an. Günter Dilly lernte den Beruf des Werkzeugmachers und bildete sich anschließend weiter als Konstrukteur im Bereich der Autoelektronik. Als Sänger ist er heute noch beim MGV Münster-Sarmsheim aktiv und spielte in jüngeren Jahren Fußball beim SV Blau-Weiß. Therese Dilly führte ein Textilgeschäft in der Rheinstraße in der Heimatgemeinde und ist Mitglied bei den Kolping-Frauen. Gemeinsam engagiert sich das Ehepaar in der Altenbetreuung mit Hausbesuchen und weiteren Aktivitäten.


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 15

Familienanzeigen Denn es geschehen Dinge, die wir nicht begreifen können. Wir stehen machtlos und stumm daneben.

NACHRUF

Bodo Fleck

Unerwartet und viel zu früh verloren wir meinen lieben Mann, unseren guten Vater und Opa

Bodo Fleck

Die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Mitbegründers und Leiters des Volksliedersingkreises Gensingen hat uns sehr getroffen.

* 30.06.1947 In Liebe und Dankbarkeit Inge Fleck Diana Fleck Rene und Nicole mit Anna Helma Fleck (Schwester) sowie alle Angehörigen

Die Sängerinnen und Sänger werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Der Volksliedersingkreis Gensingen

55457 Gensingen

NACHRUF

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Donnerstag dem 30. August 2018 um 14.00 Uhr von der Friedhofskapelle Gensingen aus statt. Von Beileidsbekundungen bitten wir höflichst abzusehen.

Mögen musizierende Engel dich an der Himmelspforte empfangen.

Bodo Fleck Lieber Bodo,

Du bist aus unserer Mitte gegangen, aber nicht aus unseren Herzen.

du hast über zweieinhalb Jahrzehnte Wein, Musik und Menschen miteinander verbunden und viel Freude bereitet. Wir danken dir für die erfolgreiche Zeit mit dir und sind in Gedanken bei deiner lieben Frau und deiner Familie. In stillem Gedenken Gerlinde und Günter Kellershof

† 22.08.2018

Herzlichen Dank

Edwin Maruhn * 06.08.1955

sagen wir allen, die gemeinsam mit uns Abschied, nahmen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in so liebevoller und vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten.

† 27.07.2018 Menschen, die wir lieben bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen.

Im Namen aller Angehörigen Hiltrud Maruhn Gensingen, Appenheim im August 2018

Karlheinz Gräff *03.03.1936 ✝ 03.08.2018

Denn es geschehen Dinge, die wir nicht begreifen können. Wir stehen machtlos und stumm daneben.

Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre liebevolle Anteilnahme auf so vielfältige Art zum Ausdruck brachten, danken wir von Herzen

Ein erfülltes Leben hat sich vollendet.

Irm Heinen * 23. August 1944

† 21. August 2018

Wir sind unendlich traurig.

Im Namen aller Angehörigen Karl, Janja & Julia Gräff und Ortrud Glaser

Norbert und Oliver, alle Familienangehörigen und Freunde

Waldlaubersheim, im September 2018

Ockenheim, Taunusstraße 31

381252_Traueranzeige_Heinen_136x84_x3.indd 1

23.08.18 15:42


16 | Neue Binger Zeitung

Bingen (sh). Die Binger Winzertanzgruppe e.V. fördert, pflegt und vertritt mit großem Erfolg und Spaß seit vielen Jahren das heimatliche Brauchtum vom Rhein durch Tanzauftritte überall auf der Welt. Gemeinsamer Spaß und die Freude am Tanzen hat zur Folge, dass sich die Gruppe seit Gründung 1956 bei unzähligen Auftritten im In- und Ausland, auf großen und klei-

nen Festen großer Beliebtheit erfreut und ein Aushängeschild der Stadt Bingen ist. Am zweiten Winzerfest-Samstag richtet der Verein bereits zum dritten Mal ein FolkloreFest aus. Auch in diesem Jahr sind Gruppen aus dem Inund Ausland dabei und von 14.00 bis 18.00 Uhr gibt es schwungvolle Tänze, Gesänge und farbenfrohe Trachten zu sehen. Fotos: Archiv, privat

KW 35 | 29. August 2018

Rundgefragt:

Folklore-Fest der Binger Winzertanzgruppe e.V. Wolfgang Metz, 1. Vorsitzender Wir haben uns extra den zweiten Winzerfest-Samstag ausgesucht, damit die auswärtigen Gruppen Gelegenheit haben, am Sonntag mit dem großen Winzerfestumzug zu gehen. Es ist uns mit dem Folklorenachmittag gelungen, auch in Bingen eine Veranstaltung zu schaffen, die in anderen kleinen Gemeinden in Deutschland bereits eine lange Tradition hat. Trachten- und Volkstanzgruppen kommen einmal im Jahr zu einem FolkloreFest mit anschließendem Umzug durch die Straßen zusammen. So wollen wir hoffen, dass dieses Fest auch in den kommenden Jahren stattfinden kann und wir jedes Jahr die Besucher mit unseren Tänzen und Trachten erfreuen dürfen.

Sigrid Großmann, Beisitzerin Als ich vor einigen Jahren nach Bingen zugezogen bin, suchte ich Kontakt zu Einheimischen. Da ich für mein Leben gern tanze, sprach mich ein Artikel in der Neuen Binger Zeitung an, in der die Winzertanzgruppe Aktive suchte. Nach einem Schnuppertraining war für mich klar: Es ist eine nette Truppe, die folkloristischen Tänze machen unglaublich viel Spaß und sind mit etwas Ausdauer gut zu erlernen; auch wenn ihnen vielleicht in manchen Vorstellungen etwas Altbackenes anhaftet. Ich finde aber, dass Tradition und Brauchtum möglichst erhalten werden sollten.

Marliese und Martin Altenhofen, Kassenwart Seit dem ersten „Reinschnuppern“ vor 18 Jahren begeistert uns die Binger Winzertanzgruppe. Die Entscheidung Mitzumachen war richtig. Das Tanzen hält uns körperlich und geistig fit. Wir freuen uns immer wieder auf Aktivitäten, lernen nette Leute kennen, und es ist ein Sport, den wir gemeinsam ausüben können. Seit einiger Zeit bin ich im Vorstand als Kassenwart tätig. Mir persönlich macht es viel Freude. Schön wäre es, wenn wir noch ein paar Mitstreiter, ob Single oder Paar, finden würden, denn so würde dieser Verein noch lange bestehen.

Ralf Scherberich und Susanne Leu Wir sind erst seit einem Jahr bei der Winzertanzgruppe. Als meine Lebensgefährtin von Norddeutschland nach Bingen zog, haben wir gemeinsam einen Tanzkurs gemacht, doch leider haben wir im Alltag einfach zu wenig Gelegenheit zum Tanzen. Über meine Tante kamen wir dann zur Winzertanzgruppe, und die regelmäßige Bewegung tut gut. Am Binger Winzerfest haben wir unseren ersten großen Auftritt, bei einigen Tänzen kommen wir schon gut mit, aber aufgeregt werden wir sicherlich sein. Ich finde es toll, dass dieses Brauchtum gepflegt wird, bedauerlicherweise kommen wenig neue Tänzer dazu und vor allem Männer fehlen.

Wido Knoob, musikalische Begleitung / Akkordeon Vor ein paar Jahren fragte mich ein Mitglied der Winzertanzgruppe, ob ich musikalisch einmal aushelfen könnte. Aus „einmal“ wurden dann mehrere Auftritte. Später bin ich dann in den Verein eingetreten und unterstütze ihn bei verschiedenen Veranstaltungen - besonders freue ich mich auf das Winzerfest.

Folklore-Fest der Binger Winzertanzgruppe Samstag 8. September, 14 bis 18 Uhr Kulturzentrum, Freidhof, Bingen am Rhein Kurz und knapp

Die Gruppe übt jeden Dienstag ab 20 Uhr in der kleinen Gymnastikhalle des Stefan-GeorgeGymnasiums in Bingen, neue Mittänzer sind herzlich willkommen. Im ersten Vierteljahr können Sie kostenlos reinschnuppern.


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 17

31. August - 10. September Längstes Weinfest am Rhein

Grußwort des Oberbürgermeisters Es ist jedes Jahr erneut eine Herausforderung, das Binger Winzerfest: Für Sie als willkommene Gäste, denn es gilt, bei elf „Feiertagen“ einen Festmarathon zu bestreiten. Für die Binger Winzer, die hier gerne mit dem Besten aufwarten, was Sie als Ergebnis ihrer Arbeit in Weinberg und Keller erzeugt haben. Für alle, die sich um das leibliche Wohl kümmern, den Besuchern leckere Köstlichkeiten zum Wein anzubieten. Für jene, die sich darum bemühen, die Winzerfestgäste mit Musik und Programm zu unterhalten. Und für all die, die im Hintergrund dafür sorgen, dass gut gelaunte Weingenießer frohe und unbeschwerte Stunden erleben können. Verkörpert wird der hervorragende und facettenreiche Binger Wein durch unsere Weinmajestäten. Erleben Sie mit, wie an der Festeröffnung die bisher amtierenden Weinhoheiten Prinzess Schwätzerchen Elena Schappert mit ihren Prinzessinnen Muriel Schmitt und Annika Hohmann ihr Zepter weiterreichen. Den scheidenden Weinbotschafterinnen bin ich Dank schuldig, haben Sie doch ihr tolles Engagement um den Binger Wein um ein Jahr verlängert. Jetzt freuen sie sich gemeinsam mit mir und der Binger Winzerschaft auf ihre Nachfolgerinnen, Vanessa Gundlach, Vanessa Litzius und Sarah Wendel-Eckes die, davon bin ich überzeugt, mit Charme und Kompe-

JETZT ZIELLE EXISTEN RISIKEN ERN ABSICH

Verbraucherschützer empfehlen Privathaftpflichtversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Pflegezusatzversicherung

Das Leben steckt voller Überraschungen und bringt viele Veränderungen mit sich. Unabhängige Experten und Verbraucherschützer empfehlen daher, mögliche Wagnisse nicht zu ignorieren. Sichern Sie jetzt Ihre existenziellen Risiken bei der HUK-COBURG ab. Am besten vereinbaren Sie gleich einen Termin bei einem unserer Berater. Kundendienstbüro Michael Specht Versicherungskaufmann Tel. 06721 3096699 michael.specht2@HUKvm.de Vorstadt 50 55411 Bingen Mo. – Do. 9:00 – 13:00 Uhr Di. 14:00 – 17:00 Uhr Do. 14:00 – 18:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Vertrauensmann Michael Messer Tel. 06721 16629 michael.messer@HUKvm.de Mainzer Str. 359 55411 Bingen nach Vereinbarung

tenz würdige Fürsprecherinnen der Binger Weine hier in unserer Stadt und über die Grenzen hinaus sein werden. Ganz besonders stolz bin ich darauf, dass das Binger Winzerfest dieses Jahr mit dem Zertifikat „Rheinhessen ausgezeichnet“ an den Start geht. Dieses Siegel kennzeichnet Qualität, aber es enthält auch eine Verpflichtung: nicht auf der Stelle treten, sondern ständig daran arbeiten, Bewährtes zu verbessern, neue Ideen zu entwickeln und an der ein oder anderen Stellschraube zu drehen. Unser neuer, moderner Auftritt mit eleganter Plakatgestaltung weist schon einmal die Richtung. Wir wollen einfach gute Gastgeber sein für Sie, unsere Besucherinnen und Besucher, die hier Wein- und Genusskultur erleben möchten. Verleben Sie wunderbare Tage und stimmungsvolle Winzerfestabende bei einem guten Glas Binger Wein und netter Gesellschaft. Man trifft sich auf dem Binger Winzerfest! Herzlich Ihr Thomas Feser Oberbürgermeister der Stadt Bingen am Rhein

Binger Innungsbetriebe–Winzerfest 2018 Wir Binger Metzger möchten gerne alle Gäste auf dem diesjährigen Winzerfest willkommen heißen. Jedes Jahr aufs Neue freuen wir uns darauf, Sie mit unseren regional hergestellten Erzeugnissen zu verköstigen. Auch wenn Maschinen heutzutage immer besser werden und in vielen Bereichen unseres Lebens Einzug halten, so bedarf es doch auch noch unserer Handarbeit, um unsere herausragenden Produkte zu produzieren. Durch unsere individuellen Hausrezepte hebt sich der Geschmack unserer selbst hergestellten Wurstwaren stark von der industriellen Ware ab. Qualität und Frische stehen für uns an erster Stelle. Daher legen wir auch ganz besonderen Wert auf die regionale Herkunft unserer Zutaten.

Das Binger Winzerfest ohne Bratwurst wäre wie ein Weinfest ohne Wein! Unsere Verkaufsstände erstrecken sich vom Freidhof über die Hasengasse zu dem Bürgermeister-Neff-Platz bis hin zu der Rheinpromenade. zum Uns Binger Innungsbetrieben ist es auch seit Jahren eine Herzensangelegenheit, alljährlich all järlich zum Winzerfest 600 Stück handwerklich hergestellte Metzgerbratwürste für den Seniorennachmittag im NH-Hotel zu spenden.

f Ihre Wir freuen uns au

n Besuch!


18 | Neue Binger Zeitung

Freuen Sie sich mit uns auf die neuen Kollektionen!

KW 35 | 29. August 2018

Elf weinfrohe T

Qualität und Lebensgefühl auf de

ZUM WINZERFEST:

ARME RITTER mit Woi- oder Vanillesoß‘

Ihr Fachgeschäft für feine Wäsche zum Wohlfühlen

Bingen · Kapuzinerstraße 28 Tel.14639 Täglich geöffnet von 8:00 -18:00 Uhr. Mittwochs Ruhetag

31. August - 10. September

Fruchtmarkt 7 55411 Bingen Tel. 06721/707773

cafe-roethgen.de

Das große Prachtfeuerwerk von Burg Klo wird am ersten Samstag, 1. September, ab brannt und wer das Spektakel vom Schiff verfolgen möchte, kann dieses bei einem D Gänge-Menü mit Begrüßungssekt genieß Am Sonntagvormittag, 11 Uhr, wird es mit d Stadtlauf wieder ausgesprochen sportlich. „Binger Winzervesper“ auf dem Speisema am Montag, 3. September, 19 bis 22 Uhr, v spricht auch in diesem Jahr wieder ein vo Erfolg zu werden. Am Dienstag, 4. Septem heißt es „Bingen trinkt rot“. Die Rotweinver stung mit kleinen kulinarischen Genüssen allen Festplätzen in der Innenstadt an ges derten Tischen kostet ebenfalls 24 Euro

Freitag, 31.8.2018 18 - 19 Uhr Winzerfest-Eröffnung, Bü

Samstag, 1.9.2018 18 Uhr Schifffahrt zum Musik-Pr 21 Uhr Musik-Prachtfeuerwerk v

Viel Ve rgn Binger ügen auf de m Winze rfest!

Sonntag, 2.9.2018 11 Uhr Binger Stadtlauf, Start un 16 - 18 Uhr Gemeinschaftsorchester

Montag, 3.9.2018 14.30 Uhr Winzerfest Seniorennach 19 - 22 Uhr Binger Winzervesper au 20 Uhr Benefiz-Modenschau mi

BREZAN Hildegardisstraße 5 55411 Bingen 06721/34811

Dienstag, 4.9.2018 18 - 22 Uhr „Bingen trinkt rot“, alle Fe

www.Pflegedienst-Brezan.de info@pflegedienst-brezan.de

Mittwoch, 5.9.2018 21 Uhr Brückenfest an der Nahe

Donnerstag, 6.9.2018 ab 14 Uhr Familiennachmittag auf d ab 17 Uhr Weinprobe für Jung und „Weinsenat Binger Mäus 19.30 - 21.30 Uhr Gemeinschaftsorchester

Wir wünschen viel Vergnügen auf dem Winzerfest. Rathausstraße 16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.30 Uhr Sa. 9.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung

Freitag, 7.9.2018 19 Uhr

Winzerfestweinprobe im

Samstag, 8.9.2018 14 - 17.30 Uhr Folklore Fest der Binger 15.45 - 17 Uhr Mäuseturm Classic des M

Sonntag, 9.9.2018 14 Uhr Winzerfestumzug durch kehre ein, bei netten Me zehn Jahre Landesgarten

Beim Kauf einer Caudalie Gesichtscreme erhalten Sie ein 200ml Duschgel oder ein Reinigungsprodukt in Originalgröße gratis Speisemarkt 7 · 55411 Bingen · www.adler-apotheke-bingen.de Telefon 06721/14037 · Fax 06721/991327

Parkplätze Die Stadt emp­fiehlt an beiden Samstagen, zum Brückenfest am Mittwoch sowie zum zweiten Winzerfestsonntag den Shuttle-Bus-Parkplatz zu nutzen: Parkplatz Löwen-Entertainment, Saarlandstraße 240 in Bingen-Büdesheim, am 1.9., 5.9. und 8.9.2018, Shuttle-Busverkehr alle 15 Minuten in die Innenstadt ab 17.53 Uhr bis 0.53 Uhr, Ausnahme: am 10.9. schon ab 11 Uhr. Das Parkhaus am CityCenter Bingen ist während des Winzerfestes durchgehend geöffnet. Sonderfahrplan der Stadtbusse beachten: Tarife: Erwachsene 1,75 €, Kinder 1,05 €


neues Jahr wünscht

und ein glücklichesallen Kunden, neues Jahr wünscht Freunden und Neue Binger Zeitung | 19 allen Kunden, Bekannten Freunden und Bekannten TV ∙ VIDEO ∙ SAT-ANLAGEN

29. August 2018 | KW 35

Tage am Rhein

TV ∙ VIDEO ∙ SAT-ANLAGEN

vergnügsame Stunden

dem längsten Weinfest am Rhein

opp bgeaus Dreißen. dem Die arkt, veroller mber rkoauf sonpro

Person. Der Mittwoch ist traditionell geprägt vom Brückenfest an der Nahe. Wenn um 21 Uhr das Feuerwerk und die Illumination beginnen, verzaubert sich das Stadtbild aufs Neue. Die festliche Weinprobe mit zwölf ausgewählten Weinen, einem passenden Vier-Gänge-Menü und gelungener Moderation am Freitagabend ist einer der weiteren Höhepunkte des Binger Winzerfestes. Karten hierfür gibt es noch bei der Tourist-Information. Ab 14 Uhr werden sich beim Winzerfestumzug die bunt geschmückten Wagen und Fußgruppen durch die Stadt bewegen Mit dem Umzug wird ganz langsam das Ende des

Wir wünschen

Verkauf · Service · Reparaturen beim Binger Winzerfest.

Verkauf · Service · Reparaturen

K.W. Staiger - Inh. Lothar Hübinger e.K. Festes eingeläutet, doch der MonK.W. Staiger - Inh. Lothar Hübinger e.K. 55411 Bingen am Rhein ∙ Kapuzinerstr. 22 ∙ Tel 0 67 21/ 1 03 21 tag bietet noch ausgiebig Zeit und 55411 Bingen am Rhein ∙ Kapuzinerstr. 22 ∙ Tel 0 67 21/ 1 03 21 Raum um den heimischen Wein und die regionalen Speisen zu genießen. Der Vergnügungspark am Rhein lädt auch in diesem Jahr wieder zum Verweilen ein und auch musikalisch wird selbstverständlich auch eine große Vielfalt geboten. Auf den verschiedenen Bühnen der Stadt wird an allen Tagen für Unterhaltung gesorgt sein.

Ihr Italiener in Bingen

Weitere Infos unter www.bingen sowie bei der Tourist-Information, Rheinkai 21, Tel. 06721-184-205 oder 184-206, E-Mail touristinformation@bingen.de.

Gerbhausstraße 5 • 55411 Bingen Tel. 06721 14993 • www.ristorante-calimero.de Öffnungszeiten: 11.30 bis 14.30 Uhr (Küche geöffnet bis 14:00 Uhr) 17.30 bis 23.30 Uhr (Küche geöffnet bis 22:30 Uhr) kein Ruhetag!

ügermeister-Neff-Platz

rachtfeuerwerk von Burg Klopp, Tickets ab 50 Euro von der Burg Klopp

nd Ziel Stefan-George-Straße r der KKM Bingen-Kempten und der Binger Füsiliere, CityCenter

k An allen Tagen Livemusi en auf den Festplätz in der Innenstadt.

gsTäglich großer Vergnügun n age anl ein Rh den park in Donnerstag: Familientag mit ermäßigten Preisen

hmittag, Rheintal-Kongress-Zentrum uf dem Speisemarkt it Tombola zugunsten der Kinderkardiologie Uni Mainz, Bügermeister-Neff-Platz

andré® CartBo

ards & 03681.4

5 380-AD69-SR

Denise

Laura

Ulli´s HaarRock 20% Rabatt

estplätze in der Innenstadt

Friseursalon 06721 - 9793534

Rochusstraße 3 · 55411 Bingen

e, Illumination und Feuerwerk

Bingen | Roch

usstraße 3 | ww

w.ullis-haarro

ck.de

dem Vergnügungspark d Alt zum Winzerfest in Kooperation mit dem seturm e.V.“, Seniorenzentrum Stift St.Martin in der Mainzer Straße r der KKM Bingen-Kempten und der Binger Füsiliere, CityCenter

Seit 10 Jahren in der Binger Salzstraße

m Restaurant Palais, Karten Touristinformation

Entdecken Sie den Binger Korb immer wieder neu! Lioba Neumann · 06721-408776 Salzstraße 1 · 55411 Bingen

Winzertanzgruppe, Freidhof MSC Bingen, Fahrzeugpräsentation, Bürgermeister-Neff-Platz

Holen Sie sich den neuen Katalog

Auch in diesem Jahr wieder mit dabei auf dem Binger Winzerfest mit Biergarten am Rheinufer

die Binger Innenstadt unter dem Motto »Komm nach Bingen, enschen, gutem Wein, zum Winzerfest, dann bist du schlau, nschau«

Foto: Winfried Schönbach

NEU: Alle Grillspezialitäten vom Holzkohlegrill!

Schrögels-Imbiss Bad Kreuznach Riesen Rostbratwurst - Feuerwurst - Nierenspieß - Steaks - Frikadellen -Pommes - Im Ausschank Bitburger-Pils vom Fass Auf Ihren Besuch freuen sich Fam.SCHRÖGEL

www.schroegels-imbiss.de • info@schroegels-imbiss.de




20 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

31. August - 10. September Längstes Weinfest am Rhein

Fotos: Archiv

Stadtlauf

Straßen gesperrt Verkehrsbehinderung: Stadtlauf, Brückenfest und Winzerfestumzug Bingen (red). Aus Anlass des Stadtlaufes am Sonntag, 2. September, ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt zu rechnen. Insbesondere ist der Durchgangsverkehr während der Zeit von 11 bis 14 Uhr nicht möglich. Es wird gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Gesperrt sind die Gerbhausstraße, Stefan-George-Straße, Gaustraße, Schmittstraße, Basilikastraße, Mainzer Straße, Hospitalstraße, Vorstadt bis Kreisverkehrsplatz und Fruchtmarkt. Ein Durchfahren der Innenstadt ist somit nicht möglich, eine Umleitungsstrecke kann leider nicht angeboten werden. Die Gerbhausstraße wird bereits ab 10 Uhr zwischen dem Bereich Nahebrücke und Schloßbergstraße gesperrt. Aus Anlass des Winzerfestumzuges am Sonntag, 9. Septem-

ber, ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt zu rechnen. Insbesondere ist der Durchgangsverkehr während der Zeit von 12 bis 18 Uhr nicht möglich. Es wird gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Gesperrt sind die Mainzer Straße ab Einmündung Espenschiedstraße, die Espenschiedstraße, Vorstadt, Fruchtmarkt, Gerbhausstraße, StefanGeorge-Straße, Gaustraße und Schmittstraße. Ein Durchfahren der Innenstadt ist somit nicht möglich, eine Umleitungsstrecke kann nicht angeboten werden. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass in den Bereichen Schmittstraße/Kapuzinerstraße für diesen Sonntag absolute Haltverbote bestehen. Die Verkehrsabteilung wird mit den Überwachungskräften entsprechende Kontrollen vornehmen

und dort parkende Fahrzeuge abschleppen. Aus Anlass des Brückenfestes mit Feuerwerk am Mittwoch, 5. September, werden die Herterbrücke, die Nahebrücke sowie die parallel zur Nahebrücke verlaufende Fußgängerbrücke zwischen 20.45 und 21.30 Uhr einer Vollsperrung unterzogen. Bahnreisende werden daher gebeten, entweder den Hauptbahnhof frühzeitig aufzusuchen oder alternativ die Fußgängerbrücke von der Koblenzer Straße (Bingerbrück) auf das Bahngelände zu nutzen. Gegebenenfalls kann der Bahnreisende auch auf die Zugverbindungen ab dem Stadtbahnhof Bingen ausweichen. Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Beachtung.

Straßen sind für Verkehr gesperrt Bingen (red). Am Sonntag, 2. September, fällt zum 51. Male in ununterbrochener Reihenfolge der Startschuss zum Binger Stadtlauf. Dieser Straßenlauf ist für viele Sportler der Region ein fester Bestandteil ihres Jahresplans. Start und Ziel befinden sich in der Gerbhausstraße in Höhe des Kulturzentrums, wo auch das Wettkampfbüro stationiert ist. Die große Runde führt über den Fruchtmarkt, den Hospitalkreisel, die Kapuzinerstraße, den Speisemarkt und die Gaustraße bis zur Drususbrücke und an der Nahe entlang zurück zum Kulturzentrum. Sie ist für die Dauer der Veran-

staltung für den Straßenverkehr gesperrt. Die Staffelläufer eröffnen um 11 Uhr die Veranstaltung, gefolgt von den Schülern ab 11.30 Uhr. Diese Wettbewerbe finden auf der kleinen Runde (Freidhof, Basilikastraße, Schmittstraße, Zehnthofstraße ) statt. Der Hauptlauf über 10km wird zeitgleich mit dem Jedermannslauf (5km) um 12.10 Uhr gestartet, die Siegerehrung erfolgt ab 14 Uhr auf der Aktionsbühne am Freidhof. Veranstalter des Stadtlaufs ist die Stadt Bingen, die sportliche Ausrichtung hat wie immer der LC Bingen übernommen.

Feiern ohne Reihern Workshop am Winzerfest Bingen (red). Das Team vom Jugendhaus Bingen, des Fördervereins Soziale Arbeit Bingen hat zum Binger Winzerfest wieder ein vielseitiges Kinderund Jugendprogramm zusammengestellt. Unter dem Motto „Feiern ohne Reihern“ realisieren die Mitarbeiter des Jugendhauses erneut actionreiche Angebote und setzen mit ihren Aktionen gezielt Anregungen, die den jungen Besuchern verdeutlichen, dass ein „traditionelles Weinfest“ auch ohne den Kon-

sum von Alkohol positive Erlebnisse garantiert und die Partystimmung bei Verzicht keineswegs darunter leidet. Mit einem Workshop zur Herstellung von alkoholfreien Cocktails, mit Crepes zu jugendadäquaten Preisen, einem Mannschaftstriathlon (Kicker, Billard, und Airhockey), Get High (Sportklettern an der hauseigenen Kletteranlage), einer Teeniedisco mit Tombola usw. gibt es kurzweilige und erlebnisgeladene Offerten, die zum Mitmachen animieren.

Nachbarschaftliche Grüße:

Wir wünschen schöne Stunden auf dem Winzerfest. www.rheinhessische.de

RHE_5358_2018_Neugestaltung_Motiv_Winzerfest_231x105_V01_RZ.indd 1

27.08.18 12:53


BINGEN

29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 21

Neue bunte Wand

Grundschüler im Fußballfieber

VHS: Junge Kunstwerkstatt gestaltet Eingangsbereich

Traditionelles Turnier endete mit Sieg der Gastgeber

Bingen (red). Die Kinder der jungen Kunstwerkstatt haben im Rahmen der Veranstaltung „Happy Painting“, die Wand im Eingang der Volkshochschule neu gestaltet. Dieses Jahr lautete das Motto „VHS“. Dafür haben sich das Team und die jungen Künstler von dem Logo der Volkshochschule inspirieren lassen und zum Beginn riesige bunte Kreise mit der Hilfe der Dozenten und Künstler Waldemar

Erz gemalt. Was ist eine Volkshochschule für euch? Mit dieser Frage im Kopf haben die Kinder angefangen, sich mit Draht und Perlen und mit Maltechniken zu beschäftigen und verschiedene Gegenstände herzustellen. Dabei haben Veronika Hostinskà und Darina Beckhaus den 15 jungen Künstlern geholfen und mit unterstützt. Fast fünf Stunden lang dauerte es, bis das Kunstwerk entstanden ist. Foto: privat

Kabelfernsehen wird vollständig digital Telekom schaltet analoge TV-Programme ab Bingen (red). Nach dem Antennen- und Satelliten-Fernsehen wird jetzt auch das Kabel-TV vollständig digital: Am vergangenen Donnerstag schaltete die Telekom in Bingen ihre analogen TVProgramme ab. Um weiterhin wie gewohnt fernzusehen, müssen Kabelkunden nach der Umschaltung einen Sendersuchlauf durchführen. Zusätzliche Gebühren entstehen durch die Digitalisierung nicht. Die Telekom geht diesen Schritt nicht allein: Auch nahezu alle anderen Kabelnetzbetreiber werden sich – sofern noch nicht geschehen – im Laufe des Jahres vom analogen Kabelsignal verabschieden. Der Grund: Die digitale Übertragung ermöglicht eine deutlich bessere Bild- und Tonqualität und bildet gleichzeitig die technologische Basis für die zunehmende Verschmelzung von TV und Internet. Telekom-Kunden, die einen modernen Flachbildfernseher besitzen und mehr als 35 Programme

zur Auswahl haben, schauen bereits digital und empfangen mit Zuhause Kabel Fernsehen schon heute das umfangreiche TV-Angebot des Bonner Konzerns. Lediglich ein Sendersuchlauf am TVGerät muss durchgeführt werden. Die Zuschauer, die noch einen sehr alten Fernseher (meistens ein Röhrengerät) besitzen, benötigen nach der Umstellung entweder einen Digital-Receiver oder ein neues Fernsehgerät, das den digitalen Empfang ermöglicht. Im Zuge der TV-Umstellung digitalisiert die Telekom auch den Hörfunk. Wer sein Radioprogramm via Kabel empfängt, kann dann auf diesem Wege kein UKWSignal mehr empfangen und benötigt daher einen entsprechenden Receiver oder ein Digitalradio. Die Geräte, die ihre Signale über Antenne empfangen – wie das Radio in der Küche oder im Bad – sind von der Umstellung nicht betroffen.  Symbolfoto: pixabay

Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Übergabe des Siegerpokals an die jubelnde Dietersheimer MannFoto: Stadt Bingen schaft.  Bingen (red). Die Fußball-Stadtmeisterschaft der Binger Grundschulen gehört seit Jahren fest in den Jahreslauf. Bereits zum achten Mal kickten die Mädchen und Jungen auf dem Dietersheimer Rasenplatz um den begehrten Pokal.

Dieses Mal waren es die Gastgeber, die, umrahmt vom Kerbetreiben, die meisten Tore geschossen haben. Oberbürgermeister Thomas Feser lobte das spielerische Können sowie den gezeigten Einsatz beim Turnier. Sein Dank ging

dabei auch an die Verantwortlichen, namentlich an Rüdiger Koch von der Dietersheimer Spielvereinigung. Vize-Stadtmeister wurde die Mannschaft aus Kempten, die 4c der Grundschule an der Burg Klopp kam auf Platz drei.

Leseratten feierten gemeinsam mit OB Feser Großes Abschlussfest nach erfolgreichem Lesesommer

Oberbürgermeister Thomas Feser feierte mit den Kindern den Lesesommerabschluss.  Foto: Stadt Bingen Bingen (red). So, wie die Temperaturen in diesem Sommer gestiegen sind, so steigen auch die Zahlen der Teilnehmer am Binger Lesesommer. 144 aktive „Leseratten“ und 817 gelesene Bücher hatte die Stadtbibliothek in diesem Jahr zu verzeichnen. Vom 22. Juni bis zum 4. August konnten die 6- bis 14-jährigen Schüler aktuelle Bücher ausleihen und anschließend bewerten – eine Sache, die alleine schon Spaß macht – doch beim Lesesommer gibt es noch mehr Spannung. Zum einen wird gemeinsam ein großes Abschlussfest mit Darbietungen, Tombola und Urkundenvergabe

gefeiert und zum anderen gibt es ja, auch noch die große landesweite Verlosung mit vielen Preisen im September. „Kinder, ihr seid wirklich tolle und fleißige Leserinnen und Leser“, so Oberbürgermeister Thomas Feser, der es sich nicht nehmen ließ, zu den jungen Bücherfreunden zu kommen und mit ihnen gemeinsam zu feiern. Er freut sich, dass 50 Neuleser den Lesesommer so gut gefunden haben, dass sie jetzt auch einen Leseausweis für die Stadtbibliothek haben. Ganz besonders dankte das Stadtoberhaupt Bibliotheksleite-

rin Satu Bode und ihrem Team mit den Lesesommer-Helferinnen für die geleistete Arbeit, aber auch Ira Closheim von der Mainzer Volksbank für die finanzielle Unterstützung. Für die passende Unterhaltung des Abschlussfestes sorgte der „komische Herr Zack“ (Jens G. Finke) mit seinem Programm. Er verstand es, die kleinen und großen Zuschauer in seinen Bann zu ziehen und mit seiner teils akrobatischen, teils urkomischen Vorstellung zu begeistern, sodass der Nachmittag wie im Fluge verging.


BINGEN

22 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Roboter überraschen Stadtteil und Flächennutzungsplan Experten der TH Bingen stellten sich bei der wurden diskutiert Science Lounge den Fragen der Bürger Förderung privater Modernisierung wird gut angenommen

Kinderleicht zu bedienen: Der neunjährige David programmiert den Roboter „Sawyer“ mit wenigen Klicks. Links im Bild Christian Frank von Hahn Robotics.  Foto: TH Bingen/Jonas von Blohn Bingen (red). Im Publikum sah man staunende Gesichter. „Unglaublich, was die Technik schon kann“, sagte eine Bingerin. Die Gäste sahen bei der zweiten Science Lounge Roboter in Aktion. Die Technische Hochschule (TH) Bingen hatte zum Thema „Der Roboter macht den Job!“ geladen. Dass sie damit einen Nerv bei den Bürger getroffen hatte, zeigte das volle Deck der MS Wissenschaft. „Automatisierung betrifft unsere Arbeitswelt bereits jetzt. In der Science Lounge diskutieren wir spannende Themen, die auch in den Unternehmen in unserer Region relevant sind“, erklärte Professor Klaus Becker, Präsident der TH. Mit seiner Leitfrage „Übernehmen die Roboter die Kontrolle“ führte Professor Christian Baier-Welt von der TH zunächst durch eine Achterbahn der Gefühle. Er zeigte Filme von Maschinen, die in der Logistik helfen oder komplette Autos bauen. Danach beruhigte der Professor die Bürger: „Die Technik ist noch nicht auf der Stufe, um mit Menschen mitzuhalten.“ Die Filmszene eines Roboters, der einen Teewagen nicht erkennt, der ihm im Weg steht, führte zu großem Lachen. „Solange wir uns weiterbilden und flexibel sind, werden uns Maschinen die Arbeit nicht strittig machen“, ist Professor Baier-Welt überzeugt. Mit „Sawyer“, den Christian Frank von Hahn Robotics an Bord brachte, konnten

Wir für Sie

die Besucher einen Roboter selbst starten. Sawyer arbeitet an der Seite von Menschen in der Produktion, um sie von einseitigen und körperlich schweren Aufgaben zu entlasten. Mit dem kleinen „NAO“ war außerdem ein zweiter Roboter zu Gast, den Professor Thomas Marx präsentierte. Als Moderator Michael Lang von der Allgemeinen Zeitung die Fragerunde freigab, schossen die Binger mit ihren Fragen los: Wie wird Robotik bei uns im Weinbau eingesetzt? Hemmt die soziale Akzeptanz die Entwicklung der Roboter? Und werden nicht viele unserer Jobs durch Künstliche Intelligenz wegfallen? Die Gespräche auf Deck wurden nach der Veranstaltung fortgesetzt. „Eine dritte Science Lounge wird kommen“, versprach TH-Präsident Klaus Becker. Science Lounge Kids Am Nachmittag strömten etwa 100 Schüler aus Kirn zur Science Lounge Kids der TH, um mehr über Robotik und die Berufswelt zu erfahren. Die Bürkle-Stiftung und das MINTplus-Projekt der TH haben den Ausflug der Realschulen plus mit Jugendlichen bis 15 Jahre auf die Beine gestellt. Werden wir bald mit Robotertaxis durch die Stadt fahren? Oder könnte Künstliche Intelligenz von der Krankenkasse bezahlt werden? Das wollten die jungen Gäste von Professor BaierWelt wissen.

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Im kommenden Jahr sollen die Arbeiten im neuen Stadtteilzentrum und die Umgestaltung des Veneray-LesFotos: E. Daudistel Laumes-Platzes beginnen. Bingen (red). Die Entwicklungen in Bingerbrück sowie der Flächennutzungsplan der Stadt standen im Mittelpunkt der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses. Einstimmung beschlossen wurde die weitere Vorgehensweise zur Errichtung einer Park&Ride-Anlage in Bingerbrück. Das beauftragte Büro stellte den Entwurf vor, der vorsieht, dass in der Verlängerung der Straße „Am Rupertsberg“, auf einer ehemaligen Ladestraße der Deutschen Bahn, Platz für rund 175 Fahrzeuge entstehen soll. Allerdings kann dies nur realisiert werden, wenn dem Förderantrag – der noch in diesem Herbst gestellt werden soll – stattgegeben wird. Läuft dann alles glatt, könnte Ende 2021/Anfang 2022 der Parkplatz freigegeben werden. „Es ist wichtig, die Parksituation in Bingerbrück zu entlasten, aber das ist nur möglich, wenn wir die Förderung bekommen. Doch ich bin optimistisch, dass es klappen wird“, so der Vorsitzende des Ausschusses, Oberbürgermeister Thomas Feser.

Einstimmig, bei lediglich einer Enthaltung, wurde der Vorbereitung des Familienzentrum-Neubaus in der Hildegardisstraße zugestimmt. Ebenfalls unter Vorbehalt der Genehmigung entsprechender Fördermittel, soll neben einer Kindertagesstätte ein weitergehendes Beratungs- und Betreuungsangebot das Quartier bereichern. Entsprechende Gelder sollen in den Haushalt eingestellt werden. Frühester Baubeginn könnte 2021 sein. Bereits im kommenden Jahr werden die Baumaßnahmen im künftigen Stadtteilzentrum (Koblenzer Straße 22) beginnen. In diesem Zusammenhang soll auch die Umgestaltung des VenerayLes-Laumes-Platzes durchgeführt werden. Die Bürgerbeteiligung wird hierbei eine zentrale Rolle spielen. Einstimmig empfahl der Planungsausschuss dem Haupt- und Finanzausschuss hierfür 572.000 Euro in den kommenden Doppelhaushalt einzustellen. Informiert wurde der Ausschuss auch über den Sachstand der

Förderung privater Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Programm „Aktive Stadtzentren“ in der Innenstadt. Hier wurde nur Positives berichtet. Das Programm sei erfolgreich und werde von den Hauseigentümern sehr gut angenommen. 64 Erstberatungen mit Besichtigung der Objekte, bei denen die Eigentümer über die Förderfähigkeit ihrer geplanten Maßnahmen informiert wurden, haben stattgefunden. Zehn Maßnahmen wurden bereits durchgeführt, elf Objekte werden derzeit modernisiert und instandgesetzt. „Ich freue mich, dass die Bürger diese Fördermöglichkeit so gut nutzen. Davon profitiert die gesamte Innenstadt“, so der Vorsitzende. Sein Dank ging auch an die Sparkasse Rhein-Nahe sowie an die Mainzer Volksbank, die weitere Beratungsgutscheine gesponsert haben. Die vollständigen Informationsund Beschlussvorlagen sind unter https://www.bingen.de/rat-verwaltung/rat-der-stadt-bingenam-rhein nachzulesen.


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 23


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Termine VG Rhein-Nahe

Priesel feierte Priesterjubiläum

Termine VG Rhein-Nahe

Pfarrfest

Gespür für die Sorgen und Nöte / Kirchengemeinden zusammengeführt

Modelleisenbahn

Waldalgesheim. Am Sonntag, 2. September, 10 Uhr, feiert die katholische Pfarrgemeinde, ihr Pfarrfest rund um die Kirche. Frühschoppen nach dem Gottesdienst. Das Fest wird vom MGV und dem OVW musikalisch begleitet.

Weiler. Der Stammtisch des Modelleisenbahnclubs findet am Freitag, 7. September, 20 Uhr, im Gasthaus „Weilerer Hof“, Hildegardisstraße 18, statt.

Tagesfahrt Niederheimbach. Am Samstag, 29. September, findet erstmals ein Tagesausflug mit dem Bus, organisiert vom Verkehrsverein gemeinsam mit dem TuS, nach Büdingen statt. Abfahrt 8 Uhr. Information: Ulrike Moritz, Tel. 017634485010, E-Mail ulrike.moritz@ freenet.de.

1125 Jahre Oberdiebach. Von Freitag, 31. August, bis Sonntag, 2. September, feiert die Gemeinde ihre 1125-jähriges Bestehen. Das Fest beginnt freitags mit einem kleinen Festakt und Weinmesse in der Fürstenberghalle. Samstags und sonntags werden verschiedene Attraktionen zwischen dem Tröbsdorfer Platz und der Kirche angeboten.

Pratzentraining Weiler. Kraft- und Ausdauertraining beim TV ab Montag, 10. September, 19.30 Uhr, in der Rhein-Nahe-Halle.

Hexen Weiler. Die Hexen mit Herz laden alle Mitglieder und Interessierten am Freitag, 31. August, 19.30 Uhr, zum Stammtisch ins Gasthaus „Zur Sonne“ ein.

Wanderung Bacharach. Bei Laternenschein durch die Altstadt, am Freitag, 31. August, 19.30 Uhr. Kosten: 7 €. Geführte Wanderung durch das romantische Bacharach am Samstag, 1. September, 11 Uhr, Preis pro Person 6 €. Treffpunkt: TouristInformation, Oberstraße 10.

Susanne Barner und Mechthilde Hassemer überreichten im Beisein von Pfarrvikar Stefan Herrlich, Thomas Winter und Marion Lehmann Pfarrer Henning Priesel (m) einen Scheck für den Neubau des Familienzentrums.  Foto: Friedrich Becker Gau-Algesheim (rar). „Wo du hingehst, da will auch ich hingehen, wo du bleibst, bleibe ich auch“, lautet der Primizspruch von Pfarrer Henning Priesel, der ihn seit seiner Priesterweihe am 10. Juli 1993 begleitet. Fast die Hälfte seines Dienstes im Weinberg des Herrn wirkte er in der Pfarrei, in der Pfarrgruppe und im Dekanat. In Anlehnung an Martin Buber betonte der Jubilar in seiner Predigt: „Alles, was Du tust, kann ein Weg zu mir (Gott) sein, wenn Du es nur so tust, dass es zu mir führt.“ An die Gläubigen aller Altersstufen gewandt forderte er sie auf: „So soll jeder seinen Weg der Nachfolge entdecken und leben, den Weg der ganz eigenen persönlichen Berufung.“ Susanne Barner, Vorsitzende des Gesamtpfarrgemeinderates, und Mechthilde Hassemer, die Vorsit-

zende des Ortsausschusses, riefen noch einmal in Erinnerung, was der Pfarrer und Seelsorger Henning Priesel in all den Jahren seines Wirkens erlebt und bewegt hat. Sanierungen, Renovierungen oder Neubauten standen ganz oben auf seiner Prioritätenliste. Neben den notwendigen Baumaßnahmen, der Seelsorge und Gemeindeleitung und den Aufgaben als Dekan, stand die Zusammenführung der drei Kirchengemeinden Ober-Hilbersheim, Ockenheim und Gau-Algesheim zu einer Pfarrgruppe an. „Und bei all diesen zeit- und kraftintensiven Herausforderungen ist dir die seelsorgerische Begleitung der Menschen immer besonders wichtig. Du hast ein waches Gespür für die Sorgen und Nöte und gehst mit deiner offenen Art auf die Menschen zu“, so die beiden Ge-

meindevertreter, unterstützt und begleitet vom Beifall der Gottesdienstbesucher. Im Vorfeld seines Jubiläums hatte Priesel auf alle persönlichen Geschenke verzichtet und um Spenden für das Familienzentrum und den Kindergarten gebeten. Susanne Barner und Mechthilde Hassemer hatten die große Ehre, dem Jubilar einen Scheck von 12.005 Euro (Stand: 26.08.2018) zu überreichen. Im Rahmen der Puppenaktion wurde ihm von Marion Lehmann eine von Kläre Fels gestaltete „Priesel-Puppe“ überreicht. Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst von dem Christian-ErbachChor unter der Leitung von Matthias Heucher, der Katholischen Kirchenmusik unter ihrem Dirigenten Stephan Hofmann und dem Organisten Werner Reitz.

Anmeldung: Tel. 06743-919303, E-Mail info@rhein-nahe-touristik.de.

Dorfentwicklung: FWG Workshop

Konzert

Ideen einbringen bei „Wir hören zu“

Bacharach. Heinrich Heine Chor Frankfurt & Friends mit Schauspieler Moritz Stoepel und Fado-Sänger Manuel Campos am Sonntag, 2. September, 15 Uhr, Wernerkapelle. Eintritt 10 € (erm. 5 €), Reservierungen: E-Mail info@heinrichheine-chor.de. Fritz Stüber, Tel. 06743-2712.

Matinée Bacharach. Matinée-Konzert im historischen Haus Sickingen, Oberstraße 5, am Samstag, 1. September, 15 Uhr. Eintritt: 8 €. Der Erlös geht an das Theater Willy Praml zur Unterstützung der Theater Biennale Bacharach 2019. Kartenverkauf: Tourist Information, Oberstraße 10, E-Mail info@rhein-nahe-touristik.de, Tel. 06743-919303.

Waldalgesheim (red). Die Kommunalwahl 2019 war einer der Themenkomplexe beim Workshop der FWG. Die Grundwerte und Kardinaltugenden der FWG-Überparteilichkeit, Unabhängigkeit, themenbezogene Sacharbeit und Transparenz in der politischen Arbeit – haben sich seit dem letzten Kommunalwahlkampf nicht geändert. Sie werden selbstverständlich weiter Schwerpunkt sein und bleiben. Aufgrund der aktuellen Lage im Dorf bestand bei den Teilnehmern ein breiter Konsens, dass die Dorfentwicklung nur mit Bürgerbeteiligung unter fachmännischer Unterstützung zum Erfolg führen kann. Es wurde Resümee gezogen, zu der von der FWG durchgeführten Bürgerbefragung im Sommer letzten Jahres, welche Vorstellungen die Bürger für die Gestaltung der Neuen Mitte haben. Diese Vorstel-

lungen müssten unbedingt in die Planung mit eingebracht werden. Es könne nicht sein, dass die Verwaltung hinter geschlossenen Türen einsame Entscheidungen trifft. Die FWG werde auch im zukünftigen Gemeinderat den Schwerpunkt auf die Errichtung von neuen Mietshäusern im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus, die Bewahrung des Naturschutzgeländes sowie eine wirtschaftlich sinnvolle Haushaltsplanung legen. Die Kosten bei geplanten Vorhaben der Ortsgemeinde seien fundiert und mit Sorgfalt zu ermitteln. Die ärztliche Versorgung im Dorf müsse sichergestellt sein. Hier solle die Verwaltung bei Bedarf Brücken schlagen, damit Waldalgesheim nicht das Schicksal von Münster-Sarmsheim teilen müsse. Besonders die Fraktionsmitglieder legten Wert darauf, dass Ratsbeschlüsse zeitnah umge-

setzt werden. Dies müsse verbessert werden. Ein Anliegen der FWG ist es, die Meinung der Bürger zu erfahren und bei der politischen täglichen Arbeit mit umzusetzen. Die FWG wird deswegen im September zu einer Veranstaltung „Wir hören zu“ einladen. Veranstaltungsort und -zeit werden noch rechtzeitig bekannt gegeben. Es wäre sehr schön, wenn interessierte Bürger, sehr gerne auch Neubürger, diese Möglichkeit nutzen würden, um ihre Wünsche, Anregungen und Ideen einzubringen. Wer sich mehr für die politische Arbeit der FWG interessiert, kann sich gerne auf der Homepage der FWG unter www.fwg-waldalgesheimgenheim.de informieren, oder sich bei Michaela Sievers-Römhild, Tel. 06721-992512, oder bei jedem anderen Vorstands- oder Fraktionsmitglieder erkundigen.

RuheForst Waldalgesheim. Am Sonntag, 9. September, 11 Uhr, findet eine Informationsführung zur Waldbestattung im RuheForst statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Ende der Waldstraße in Waldalgesheim. VG Gau-Algesheim

Flohmarkt Gau-Algesheim. Der Flohmarkt der Grünen findet am Sonntag, 2. September, 15 Uhr, auf dem Marktplatz statt. Eine Standgebühr wird nicht erhoben.

Leichtathletik Gau-Algesheim. Die LeichtathletikVereinigung veranstaltet am Samstag, 8. September, einen Kinderleichtathletik-Wettkampf. Erwartet werden Kinder aus verschiedenen Vereinen, die als Mannschaften der Altersklassen U8 bis U12 in den Disziplinen Stabsprung, StabWeitsprung, Drehwurf, Team-Biathlon und Stadion-Cross gegeneinander antreten.

Heimatmuseum Ockenheim. Das Heimatmuseum, Mainzer Str. 67 ist am Sonntag, 2. September, 14 - 17 Uhr, geöffnet. Im Gebäude „Haus und Hof“ werden Sie zurückversetzt in das Wohngefühl der Jahre 1900 und 1950. Die Sonderausstellung „Vom Flachs zum Leinen“ ist noch zu besichtigen.

GiV Busfahrt Gau-Algesheim. Zu einer Halbtagsexkursion nach Frankfurt am Main lädt die Gesellschaft für internationale Verständigung ihre Mitglieder und interessierte Bürger ein. Die Busfahrt findet am Freitag, 14. September, statt. Start ist um 11 Uhr an der Radsporthalle. Ziel ist der Besuch des Geldmuseum der Deutschen Bundesbank. Anmeldung: Clausfriedrich Hassemer, Kirchstraße 30, Tel. 067253199, E-Mail cf@hassemer.de.


Neue Binger Zeitung | 25

Ladesäule für E-Autos

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

Auto zulassen und währenddessen mit Strom versorgen

Auch als Duschtuch, Waschhandschuh und Gästetuch erhältlich.

Landrätin Dorothea Schäfer, Oberbürgermeister Thomas Feser und Jürgen von Massow nahmen gemeinsam mit Vertretern des Kreises und der Stadt die neue Ladestation für E-Autos in Betrieb. Foto: E. Daudistel Sponsheim (dd). Ab sofort können an dem Parkplatz vor der KfZ-Zulassungsstelle Elektroautos mit dem notwendigen Strom versorgt werden. Es ist die zweite Station, die in Kooperation mit dem EWR an den Dienststellen der Kreisverwaltung errichtet wurde. Gleich zwei Fahrzeuge mit Elektroantrieb können an der 22 kW-Ladestation den Saft tanken. „Übliche Elektroautos haben damit in wenigen Stunden wieder achtzig Prozent ihrer Ladeleistung“, weiß Jürgen von Massow, zuständig beim Versorgungsunternehmen für die E-Mobilität. Kosten dafür entstehen für den Kreis keine. Denn die Ladesäule wird vom EWR gestellt und auch betreiben und die Stadt Bingen stellt die Parkflächen zur Verfügung. Zur Finanzierung nutzt das Energieunternehmen die Fördermittel des Bundesverkehrsministers. Nun können, nach der Eröffnung der Ladesäule in der Zulassungsstelle Oppenheim vor gut einer Woche, auch die Besucher in Sponsheim oder Personen, die im Gewerbegebiet einkaufen gehen, ihr Auto aufladen. „Damit wollen wir ein Zeichen setzen, dass der Kreis hinter der E-Mobilität steht“, sagt Landrätin Dorothea Schäfer. „Wichtig ist, der Strom wird nicht kostenlos abgegeben, um die

Wertigkeit der Ware Strom nicht zu reduzieren. In Anbetracht der Klimaschutzthematik wäre dies das falsche Signal“. Vielmehr soll es mit ein Anreiz für die Bürger im Kreis sein, vermehrt auf Elektromobilität umzusteigen. Dass sich es rechnet, macht Jürgen von Massow deutlich: „Um 100 Kilometer mit einem Strom angetrieben Auto zurückzulegen, entstehen lediglich Kosten von rund 4 Euro. In den ersten drei Monaten wird der Strom kostenlos abgegeben. Danach können sich die Personen eine App auf ihr Smartphone laden. Diese zeigt an, wo es Ladestationen gibt und auch die Bezahlung ist damit möglich. Angeschlossen ist die Ladesäule an den „eCharge“ Ladesäuleverbund mit mehr als 2.400 Ladepunkte. Auch in der Stadt sei man mit der E-Mobilität gut aufgestellt, erinnerte Oberbürgermeister Thomas Feser daran, dass mittlerweile drei Fahrzeuge der Stadtwerke mit Strom angetrieben werden. „Aber auf den E-Bus warten wir noch immer“, so Feser. Der soll aber in den nächsten Tagen geliefert werden, war am Rande der Veranstaltung zu hören.

SPD-Kandidaten

Frottier-Serie „Gina“, 100% Baumwolle, ausgewählte Farben. Handtuch, in ausgewählten Farben, 99 ab ca. 50x100 cm.

6.

Michael Hammel und Matthias Müller bei der Stadtratswahl antreten. Infolge der Tatsache, dass auf der Ebene des Landkreises das Verfahren noch umfangreicher ist, sind auch hier bereits die Kandidaten von Bingen-Süd festgelegt worden. Dies sind Monika Göttler, Michael Hüttner und Werner Velten. „Ich bin sicher“, so der Ortsvereinsvorsitzende Matthias Müller, „dass wir sowohl für den Kreistag als auch für den Stadtrat mit hervorragenden Kandidaten ein gutes Ergebnis für die SPD erzielen werden“.

25.99

2.99

15.99

je

Auch in den Größen ca. 155x200 cm und ca. 155x220 cm erhältlich!

Unser

Tipp Qualität extra günstig!

29.-

Sherly-Flächenvorhang, mit Flauschband, 100% Polyester, ca. 60x245 cm.

19.99

je

Solange der ! Vorrat reicht

39.-

15.-

ca. 60x110 cm

handgeknüpft

ca. 70x140 cm. Designer-Teppich „Star“, gewebt, 100% Polypropylen.

Kommunalwahl am 26. Mai

Bingen (red). Die SPD wird die abschließende Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 im November vornehmen, aber in den Stadtteilen und den Ortsvereinen müssen bereits jetzt erste Weichen gestellt werden. So hat der SPD-Ortsverein Bingen-Süd auf seiner letzten Sitzung erste Nominierungen vorgenommen und wird für Dromersheim mit Corinna Brück, Bardo Petry, Silke Reichmann und Tom Schumacher antreten. Für Dietersheim werden Annette Hammel,

Renforcé-Bettwäschegarnitur „Billy”, mit Knopfverschluss, 50% Baumwolle, 50% Polyester, best. aus: 1 Kissenbezug, ca. 80x80 cm und 1 Bettbezug, ca. 135x200 cm.

ca. 80x150 cm

69.-

30.-

ca. 160x230 cm 219.- 100.-

!

199.-

Nepal-Teppich „Jeevan“, 100% Schurwolle.

60.-

ca. 120x180 cm 459.- 120.-

ca. 170x240 cm 999.- 250.-

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS35a_18

29. August 2018 | KW 35

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

33_HS35a_18_135x290.indd 1

Wir für Sie

info@neue-binger-zeitung.de · www.neue-binger-zeitung.de · Telefon 06721- 91 92 0

13.08.18 10:43


26 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Softwarelösungen aus Zornheim Zahlungsvorgänge mit „aufplan-Kasse“ reibungslos abwickeln

Zornheim (dd). Eine Kasse ist mehr als nur ein Aufbewahrungsort für Münzen und Banknoten. Sie ist das Herzstück eines jeden Geschäfts, von der Gastronomie über den Einzelhandel bis zum Kiosk und Friseursalon. Ohne Kasse ist kein Bezahlen möglich. Groß ist die Anzahl der Anbieter der unterschiedlichs-

ten Systeme. Ein Unternehmen, das sich auf ein Komplettsystem spezialisiert hat, ist die Firma ipg. net aus Zornheim. Mit dem innovativen Kassensystem „aufplan-Kasse“ wird die schnelle und rei-

bungslose Abwicklung von Zahlungsvorgängen ermöglicht. „In erster Linie sind wir Softwarehersteller. Wir entwickeln unsere Programme selbst. Und das im schönen Rheinhessen“, lächelt der Geschäftsführer der innovativen Softwareschmiede, Dionisio Martin de los Santos. Wichtig ist es ihm, dass, sollte es einmal Probleme mit Hard- oder Software geben, er sich selbst oder ein Mitarbeiter innerhalb einer Stunde darum kümmert. Angefangen hat Herr Martin de los Santos vor 25 Jahren mit der eigenen Entwicklung von Programmen, um Geschäftsabläufe

zu optimieren. Die Software wird genau auf die einzelnen Branchen zugeschnitten. Das ist der Unterschied zu den anderen Anbietern, die nur Vertriebsfirmen sind. Mit der „aufplan-Kasse“ steht ein Rundum-Sorglos-Paket zu Verfügung. Nach der Einrichtung kann der Kunde direkt loslegen. „Es gibt keine versteckten Kosten“, so Santos. Die Software ist auf dem neusten Stand der Technik, basierend auf modernen Datenbanken. „Wir haben vor ein paar Jahren einen Relaunch gemacht und die Software, das Herzstück der Kassensysteme, neu aufgesetzt“, sagt der Geschäftsführer von ipg. net. Wichtig ist es ihm auch, dass

ipg.net auch die passende Hardware anbietet. Also, alles aus einer Hand. Eine Komplettlösung, für die ipg.net auch die Verantwortung trägt. Ein modernes Kassensystem, wie „aufplan-Kasse“ vereinfacht den Arbeitsalltag bei Handel und Gastronomie. Es stellt alle notwenigen Informationen vom Lagerbestand der Ware bis zum Umsatz zur Verfügung. Die komplette Warenwirtschaft wird darüber abgewickelt. Auf Knopfdruck stehen alle wichtigen Informationen zur Verfügung, Schnittstellen sorgen für eine reibungslose Verbindung zu anderen Programmen.

Kassensysteme für alle Branchen Komplettsysteme

z.B. Gastro, Eiscafe, Kiosk, Weinstuben

inkl. Grundprogrammierung der Warengruppen + Artikel inkl. Einweisung und Schulung + Remote Support Mehrplatzfähig/vernetzbar Schnellwahltasten mit Gruppen in 2 Ebenen LCD Touchscreen, Kassenlade/Bon-Drucker, Kundenanzeige Umfangreiches Berichtswesen, Auswertungen, Kassenreports, Kassenabschluss Leasing, Mietkauf möglich Alle Modelle mit 3 Jahren Garantie

Anche per ristoranti e gelaterie italiane.

ipg.net UG Ruländerstraße 5 55270 Zornheim

Tel.: (06136) 95 98 98 Fax: (06136) 95 98 99

info@ipg.net www.ipg.net


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 27

Stift hat neuen Einrichtungsleiter Andreas Roth will Teil seines neuen Teams sein

Andreas Roth ist neuer Einrichtungsleiter des Martin LutherStiftes in Bingen.  Foto: privat Bingen (red). Das Martin LutherStift hat einen neuen Einrichtungsleiter: Andreas Roth. Mit seinem Dienstantritt endet jetzt die einjährige Übergangszeit, in der Qualitätsmanagerin Sarah BakriJung das Haus des Geschäftsfeldes Seniorenhilfe der Stiftung kreuznacher diakonie kommissarisch geleitet hat. Nach einer für sie „sehr interessanten Zeit“ freut sie sich, diese Aufgabe nun wieder abgeben zu dürfen. Andreas Roth wiederum war auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Dabei bleibt er seinem vorherigen Arbeitsfeld treu, obwohl er nach seiner Ausbildung eigentlich „nie, wirklich niemals“ in die Altenhilfe oder die Behindertenhilfe gehen wollte. Nach seiner Ausbildung zum Erzieher folgte die zum Sozialarbeiter und anschießend ein Studium der Betriebswirtschaft. Danach begann er doch in der Altenhilfe, gab sich hier „maximal fünf Jahre“. Daraus

wurden schließlich 20 und jetzt der Wechsel als Einrichtungsleiter des Martin Luther-Stiftes nach Bingen, zum Geschäftsfeld Seniorenhilfe der Stiftung kreuznacher diakonie. „Das, was ich umzusetzen versuche, kommt aus meiner Erzieher- und Sozialarbeit“, sagt Andreas Roth. Und dabei steht für ihn an erster Stelle der Respekt gegenüber den Menschen, die versorgt werden. Angehörige sollen erleben, gehört zu werden, und er erwartet von den Mitarbeitenden, dass sie den Menschen, die in das Haus kommen, so begegnen, wie sie es sich für sich selbst wünschen würden. Aus seiner ganz persönlichen Erfahrung heraus, als Angehöriger seiner Mutter, die mittlerweile auch in einem Seniorenheim lebt, kennt er die verschiedenen Bedürfnisse aus eigener Anschauung. Gleich an seinem zweiten Arbeitstag hat er sich im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung vorgestellt. „Ich will Teil des Teams sein“, betont er. Deshalb habe er sich auch vorgenommen, ganz oft im Haus unterwegs zu sein, mit den Bewohnern sowie ihren Angehörigen und den Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen und „Leben im Haus zu haben“. Allein von der Geräuschkulisse her ist der Unterschied zu seiner vorherigen Einrichtung mit ihren 700 Kunden zum Martin Luther Stift mit 81 Bewohnern gleich beim Betreten des Hauses schon offensichtlich. Fünfundfünfzig Minuten braucht er von Brechen am anderen Ufer des Rheines aus zu seiner neuen Arbeitsstelle. Ein Weg, den Andreas Roth gern auf sich nimmt.

Landlust - Landfrust

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

ASTRA

COOLE PREISE! COOLE AUTOS! Viele Astra Modelle eiskalt kalkuliert und sofart ab Lager lieferbar! flviele Modelle mit neuerster Motorentechnik (6d-Temp) flAssistentssysteme wie in der Oberklasse optional lieferbar1 fl0% - Finanzierung möglich fl Rund-Um-Sorglos - Paket zubuchbar Jetzt Probe fahren! Ärgert nicht nur den Wettbewerb, sondern auch die Oberklasse!

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT für den Opel Astra 5-Türer, Edition, 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo, 77 kW (105 PS) Start/ Stop Manuelles 5-Gang-Getriebe effekt. Jahreszins

0%

169,– €

Monatsrate

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 4.950,– €, Gesamtbetrag*: 16.525,01 €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten: 36 à 169,– €, Schlussrate: 10.441,– €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 16.525,– €, effektiver Jahreszins: 0 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 0 %, Barzahlungspreis: 21.475,– €. * Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim GmbH als ungebundener Vermittler tätig sind. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,4; außerorts: 4,0-3,9; kombiniert: 4,5-4,4; CO2Emission, kombiniert: 104-102 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A ¹ Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar.

SPD-MdL Hüttner fragte, wo der Schuh drückt Sprendlingen (red). Unter dem Motto „Meine Heimat-Unsere Zukunft“ war der Landtagsabgeordnete Michael Hüttner unterwegs. Bei den Hausbesuchen und dem anschließenden Infostand auf dem Marktplatz waren die Menschen eingeladen Klartext zu reden und über Herausforderungen und Zukunftsperspektiven für Sprendlingen und die Region zu sprechen. „Rheinland-Pfalz lebt von seinen starken ländlichen Räumen; viele Rheinland-Pfälzerinnen und RheinlandPfälzer haben hier ihren Lebensmittelpunkt. Hier treffen sich Heimat und Zukunft“, so Hüttner. „Wir wollen wissen, was die Menschen bewegt, was gut läuft und wo die Probleme liegen“. Bei dem gut be-

suchten Infostand der Genossen konnten die Gespräche der Hausbesuche weitergeführt und vertieft werden. Neben bundes- und landespolitischen Themen kamen auch ortspolitische Themen wie beispielsweise der Zustand des Friedhofs, die Verkehrssicherheit vor Grundschule und Kindergarten oder die Geschwindigkeit auf der Stettiner Straße zur Sprache. Die Dialogreihe ist Teil eines breit angelegten Arbeitsprozesses zum Ländlichen Raum, den die SPDFraktion im Sommer 2017 angestoßen hat. Ziel ist die Entwicklung einer Strategie für die Stärkung der öffentlichen Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen in Rheinland-Pfalz.

Ihr Pro spekt in unserer Zeitun g? Nichts leichter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

88 Prozent

der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (netto) geben an, dass in ihrem Haushalt in Anzeigenblättern enthaltene Prospekte bzw. Beilagen gelesen oder durchgeblättert werden. 

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Quelle: BVDA


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine

VG Sprendlingen-Gensingen

Wirbelsäule Grolsheim.Wirbelsäulegymnastikkurs beim TuS ab Freitag, 31. August, 9 - 10, Nahelandhalle. Anmeldung: Tel. 06724-599300, E-Mail karin.maurer@web.de

Prostatakrebs Sprendlingen. Die Selbsthilfegruppe (SHG) Prostatakrebs lädt am Donnerstag, 6. September, 18 Uhr, in das ev. Gemeindehaus, Marktplatz 7, zu einem Vortrag ein. Thema: Operative Prostata-Eingriffe und Therapie der benignen Prostatavergrößerung. Referent: PD Dr. Wolfgang Jäger, Oberarzt der Uniklinik Mainz. VG Stromberg

Heizung Stromberg. Vortrag der Verbraucherzentrale „Welche Heizung passt zu meinem Haus?“ am Dienstag, 4. September, 19 Uhr, Bürgerräume, Deutscher-MichelHalle, Königsbergerstraße 4 A.

KW 35 | 29. August 2018

Ab September geänderte Öffnungszeiten Kreisverwaltung passt Zeiten an Arbeitsrichtlinien an Region (red). Die Kreisverwaltung ändert ihre Öffnungszeiten. Zwar bleibt danach vieles beim Alten, dennoch treten ab Montag, 3. September, einige wichtige Neuerungen in Kraft. Die Öffnungsund damit die Arbeitszeiten werden so unter anderem der europäischen Arbeitszeitrichtlinie angepasst. Zudem liegen der Entscheidung wichtige Sicherheitsaspekte zu Grunde. Neu ist, dass die Kreisverwaltung samt Bürgerbüro und das Jobcenter in der Neuen Mitte in Ingelheim, die Außenstelle im Kreuzhof in Nieder-Olm sowie das Gesundheitsund Veterinäramt in Mainz künftig morgens erst um 8 Uhr öffnen – und zwar montags, dienstags, donnerstags und freitags. Der Mittwochvormittag bleibt hinge-

gen ab September für den Publikumsverkehr komplett geschlossen. Hier öffnen die Dienststellen erst um 14 Uhr für die Öffentlichkeit. Ansonsten bleibt bei den Öffnungszeiten auch vieles beim Alten. So werden die Pforten montags bis mittwochs wie bisher um 17 Uhr geschlossen, der Donnerstag bleibt an den Standorten in Ingelheim und Mainz auch künftig Dienstleistungsabend. In den einzelnen Abteilungen sind dann Mitarbeiter bis 18 Uhr erreichbar. Im Kreuzhof hingegen ist donnerstags schon um 17 Uhr Schluss. Auch das ist neu. Freitags schließt die Verwaltung für den allgemeinen Besucherverkehr um 12.30 Uhr. Wie bisher sind zudem die Öffnungszeiten im Bereich Bau-

verwaltung, Bauaufsicht, Bauförderung gestaltet. Hier stehen die Mitarbeiter dienstags und freitags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr für Beratungsgespräche zur Verfügung. Speziell in diesem Bereich gilt: Um eine persönliche Betreuung zu gewährleisten, werden die Bauantragssteller um vorherige Terminvereinbarung gebeten. Dies steht der Bevölkerung übrigens auch in allen anderen Bereichen des Hauses frei: Ein persönlicher Termin mit einem zuständigen Mitarbeiter erleichtert die Zusammenarbeit und ist selbstverständlich auch außerhalb der oben genannten Zeiten möglich, sofern es die Terminkalender der jeweils Beteiligten hergeben. Auf die KFZ-Zulassungsstellen in Bingen und Oppenheim

265. Monte-Baldo-Fest in Caprino mitgefeiert Begegnungen mit langjährigen und neuen Freunden

Anmeldung: Katharina Orschau, Tel. 06724-9333-53, E-Mail orschauk@stromberg.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Frauenfrühstück Waldlaubersheim. Frauenfrühstück der ev. Kirchengemeinde am Donnerstag, 6. September, 9 Uhr, Gemeindezentrum. Gast ist Marlene Rein mit dem Thema “Psalmen“. Anmeldung: Monika Benthin, Tel. 06707-346.

Landfrauen Waldlaubersheim. Am Donnerstag, 6. September, bieten die Landfrauen eine Busfahrt zur berühmten Kürbis-Ausstellung in Ludwigsburg an. Abfahrt 8.30 Uhr am Viktoria-Platz. Kosten: 28 € incl. Busfahrt und Eintritt. Anmeldung: Cornelia Strack, Tel. 067071250. VG Langenlonsheim

KAHA Langenlonsheim. KAHA beim TV ab Mittwoch, 12. September, 9.30 - 10.30 Uhr, Turnhalle des TV. Kosten: 40 € Nichtmitglieder, Vereinsmitglieder kostenlos. Anmeldung Marion Koch, Tel. 06704-2712. Region

Autorengruppe Region. Am Samstag, 1. September, 15 Uhr, findet im Gasthaus „Zur Krone“, Oberstraße 38, St. Goar, ein offenes Arbeitstreffen der Autorengruppe Mittelrhein statt.

wirkt sich die Änderung der Öffnungszeiten wie folgt aus: In Bingen ist die Zulassungsstelle künftig montags, dienstags, donnerstags und freitags von 7.30 bis 12 Uhr geöffnet. Annahmeschluss ist jeweils um 11.30 Uhr. Mittwochs ist hier Dienstleistungsabend, geöffnet ist daher von 9 bis 18.30 Uhr (Annahmeschluss um 18 Uhr). In Oppenheim ist montags von 9 bis 18.30 Uhr offen (Annahmeschluss um 18 Uhr). Dienstags bis freitags können die Autos von 7.30 bis 12 Uhr angemeldet werden. Annahmeschluss ist hier um 11.30 Uhr. Im Detail sind die neuen Öffnungszeiten auf der Homepage des Kreises unter www.mainzbingen.de ablesbar.

Traubenkönigin Michelle I. (2. v. l.) mit Antonio Pastorello, Präsident der Provinz Verona, und Bürgermeisterin Paola Arduini bei der Festeröffnung.  Foto: GiV Gau-Algesheim (red). Das 265. Monte-Baldo-Fest der italienischen Partnerstadt lockte wieder eine starke Gruppe nach Caprino Veronese. Der Eröffnungsabend klang mit dem traditionellen

Konzert der städtischen Musikkapelle Corpo Bandistico feierlich aus. Die Gruppe, überwiegend junge Gau-Algesheimer, wurde am zweiten Festtag durch die Biker-Gruppe um Bürgermei-

ster Benno Neuhaus verstärkt. Zu einem besonderen Erlebnis wurde der Aufenthalt bei der Berghütte Malga Colonei di Caprino' ' - in knapp 1400 m Höhe gelegen. Dorthin hatte der Partnerschafts-

verein AIG die Gau-Algesheimer eingeladen. Für eine überaus starke Atmosphäre trug die alle begeisternde French-Gipsy-Band mit ihrer ausdrucksstarken Chansonsängerin bei. Stippvisiten am Gardasee fehlten selbstverständlich nicht während des mehrtägigen Aufenthalts in der Partnerstadt. Die Begegnungen mit langjährigen und neuen Freunden prägten die Tage. Erfreulich, dass neben den Mitgliedern der Gesellschaft für internationale Verständigung und Kaffee Kaputt auch eine beachtliche Zahl junger Gau-Algesheimer das Heimatfest erstmals miterlebten. Traditionell trafen sich Vorstandsmitglieder der beiden Partnerschaftsvereine AIG und GiV zu Planungsgesprächen. 2019 blicken die beiden Partnerstädte auf 35 Jahre Freundschaft zurück. Daran soll im April bei einer Bürgerbegegnung in Caprino erinnert werden.

Fortbildungsreihe zu Autismus Schülern den Schulalltag erleichtern Region (red). Der Bedarf an Information und Austausch zum Thema Autismus und Schule scheint groß. Mit rund 100 Zuhörern war der Kreistagssaal voll besetzt. Ziel des Austausches: autistischen Schülern den Schulalltag erleichtern. Die Kreisvolkshochschule (KVHS) möchte diesem Bedarf nachkommen und hat gemeinsam mit dem Elternkreis Autismus Rheinhessen eine siebenteilige Fortbildungsreihe zum Thema Autismus und Schu-

le gestartet. Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Eltern und Fachkräfte und ist als Lehrerfortbildung durch das Pädagogische Landesinstitut anerkannt. Alle Veranstaltungen finden donnerstags von 17 bis 19.15 Uhr im Kreistagssaal in Ingelheim statt. Landrätin Dorothea Schäfer, die zugleich die Schirmherrin der Fortbildungsreihe ist, freut sich über die große Resonanz und das Engagement der Beteiligten. „Viele Lehrkräfte aus

allen Schularten, Integrationskräfte, Heilpädagogen und Förderlehrer haben sich angemeldet, um sich Wissen über Autismus anzueignen und sich der Herausforderung Inklusion stellen zu können“. Entsprechend den Angaben des Bundesverbandes Autismus Deutschland gäbe es – bei einer Häufigkeit von 1:100 – allein in Ingelheim 260 Menschen mit Autismus. Die kommenden Veranstaltungen bieten zahlreiche Anregungen für

den Schulalltag mit autistischen Kindern. Der nächste Vortrag findet am Donnerstag, 6. September, statt. Informationen zu allen Modulen erhalten Interessenten unter www.kvhs-mainz-bingen.de über die Schlagwortsuche „Autismus und Schule“. Anmeldungen nimmt Sandra Schäfer von der KVHS, Tel. 06132-787-7102, E-Mail schaefer. sandra@mainz-bingen, entgegen. Die Kosten betragen 10 Euro pro Veranstaltung.


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 29

Renault TRAFIC Bringt ihr Geschäft in Fahrt.

+

Renault Trafic Basis L1H1 2,7t dCi 95 ab

ab

19.500,– € 23.205,– € brutto

netto/

• Außenspiegel mit Weitwinkeleinsatz, elektrisch einstell- und beheizbar • Beifahrerdoppelsitzbank • Bordcomputer • ESP mit Berganfahrassistent, Beladungserkennung und ASR • Verzurrösen am Laderaumboden Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. AUTOHAUS ERICH W. SCHLEIF GMBH Renault Vertragspartner Rheinstr. 24, 55435 Gau-Algesheim, Tel. 06725-2121, Barpreis netto ohne gesetzl. USt./brutto inkl. gesetzl. USt. Ein Angebot für Gewerbekunden. Abbildung zeigt Renault Trafic Kastenwagen Komfort L1H1 mit Sonderausstattung.


30 | Neue Binger Zeitung

DER PLATZ FÜR FLIESEN!

KW 35 | 29. August 2018

Am Kieselberg 8 • 55457 Gensingen • zwischen Lidl und Aldi Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-19 Uhr • Sa. 8-16 Uhr

MALERMEISTER

Raumgestaltung Ralf Mussen Saubere Arbeit zum günstigen Preis

Maler- und Tapezierarbeiten (innen) Bodenbeläge aller Art Dunkle Holzdecken weiß lackieren Im Bumert 3 b, 55452 Rümmelsheim e-Mail: ralf.mussen@freenet.de Telefon: 0157 / 57429085

Kqiku

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung R. Kqiku Steinstraße 7 55411 Bingen

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Malermeister Frank Roth Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de

Bauelemente Dickescheid

urte eng d a l Roll uschen ta

Fen War ster tun g

GLASSCHADENREPARATUREN Aller Art Fenster - Türen - Rollläden

Wir verwenden ausschließlich deutsche Produkte

Büro: 06721/16721 · Mobil: 0171/8169318

FIBAFIBAFIBABaugeld Baugeld Baugeld für Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfi nanzierungen fürNeubauten. Neubauten. /Anschlussfinanzierungen * KaufKauf * Kauf für /Anschlussfinanzierungen

beraten ... finanzieren beraten ... finanzieren......betreuen betreuen beraten finanzieren ... betreuen beraten ......finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Auseiner einer Vielzahl von Bankpartnern Aus Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept individuelles Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept

Repräsentanz Aspisheim/Mainz Repräsentanzen Aspisheim Repräsentanz Aspisheim/Mainz * Mainz Repräsentanz Aspisheim/Mainz 55116 Mainz 55116 55116 Mainz Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian christian@fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de -Christian Gebietsleiter www.fi ba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Haus III


29. August 2018 | KW 35

Neue Binger Zeitung | 31

t ei h n ö h Sc s, es tn fi s, es ln el w

Pflege für gleichzeitig trockene und fettige Haut Mischhaut als Kombinationshauttyp Die Mischhaut unterscheidet sich von anderen Hauttypen, da Sie weder richtig trocken, normalfeucht oder fettig glänzend ist. Stattdessen ist die Mischhaut eine Kombination es aus normaler und fettiger Haut oder eine Kombination aus trockener und fettiger Haut. Dabei nimmt mit zunehmendem Alter die unterschiedliche Ausprägung der Hautfeuchtigkeit ab und die beiden Hautzonen gleichen sich an.

Mischhaut enthält fettige Haut Hautpflege für MischhautBeim Hauttyp Mischhaut sind also stets einige glänzende fettige Stellen vorhanden. Diese Stellen finden sich gewöhnlich im Bereich mit der höchsten Dichte an Feuchtigkeit produzierenden Talgdrüsen, so dass am häufigsten das Gesicht, die Brust, die Schultern und der Rücken glänzen. Andere Körperteile haben weniger Talgdrüsen, so dass diese Bereiche entweder normal befeuchtet oder trocken sind. Die T-Zone bei der Mischhaut Im Gesicht macht sich die Mischhaut auch für andere sichtbar. Generell ist der fettige Bereich einer Mischhaut immer an der Stirn und an der Nase, während die Wangen trocken sind. Deshalb spricht man auch von der T-Zone, da die Fläche von Stirn und Nase zusammen wie ein “T” aussehen. Wenn man also bei der Pflege der Mischhaut von der T-Zone spricht, ist immer nur die Hautpflege des fettigen Teils der Gesichtshaut gemeint. Ursachen der Mischhaut Als Hauptursache der Mischhaut gelten die Talgdrüsen, die mehr Feuchtigkeit erzeugen als beim normalen Hauttyp. Für die Trockenheit der Haut sind in erster Linie Umwelteinflüsse (wie die Luftfeuchtigkeit) und die Hautalterung verantwortlich. Habe ich Mischhaut? Die meisten Menschen erkennen schon im Spiegel, ob sie selbst

ein Mischhauttyp sind. Die glänzenden Bereiche enthalten möglicherweise auch Pickel (Mitesser) und die Poren sind geweitet. Make-up und andere Hautpflegeartikel werden normalerweise keinen kompletten Tag ohne erneutes auftragen der Kosmetika überstehen. Trockene Bereiche können im Tagesverlauf zudem abschuppen und röten, sowie gereizt werden. Zumeist sind in diesem Hautbereich Poren kaum sichtbar, dafür aber Fältchen stärker ausgeprägt und die Hautsp Hautpflege für die Mischhaut Die richtige Hautpflege für die Mischhaut lässt sich am besten als ein feiner Balanceakt beschreiben. Die Bereiche mit fetter Haut sollten nicht überfettet werden, falls Sie der Gefahr von Hautunreinheiten entgehen wollen. Dabei dürfen Sie Produkte für fettige Haut nicht in Bereichen anwenden, die nicht fettig sind, da Sie sonst die trockene Haut ermuntern sich zu schuppen, dies gilt besonders im Bereich um den Mund und um die Augen. Wie kümmert man sich nun richtig um seine Mischhaut? Generell sollten für die verschiedenen Gesichtsteile (fettige TZone und trockene Wangen) nur unterschiedliche Pflegeprodukte verwendet werden, wenn die Mischhaut sehr ausgeprägt ist. Für die durchschnittliche Mischhaut gibt es zum Hauttyp gut abgestimmte Pflegeserien der Kosmetikhersteller. Am besten wäscht man sich zweimal täglich mit warmem Wasser und einem milden Hautpflegeprodukt. Dies hilft dabei die toten Hautzellen, Schmutz und überschüssiges Fett zu entfernen und somit einer Verstopfung der Porenöffnungen entgegenzuwirken. Ab und zu empfiehlt sich auch ein Gesichtspeeling (auch gut ist ein Ganzkörperpeeling), um die Haut noch gründ-

licher von unerwünschten Partikeln zu reinigen und die Haut frisch und strahlend zu erhalten. Bei der Auswahl Ihrer Hautpflege achten Sie bitte darauf Hautpflegeprodukte zu finden, die auch zu Ihrem Hauttyp passen. Idealerweise kümmert man sich bei einem Peeling stets insbesondere um die fettigeren Bereiche, im Gesicht also um die TZone. Bei fettig-normaler Haut muss genügend Feuchtigkeit erhalten werden, aber gleichzeitig für Trockenheit in den übermäßig glänzenden Bereichen gesorgt werden. Wählen Sie am besten Feuchtigkeitscremes, welche Wasser statt Öl (Fett) als Basisbestandteil haben und behandeln Sie die fettigen Bereiche damit sparsamer als den restlichen Körper. Zudem raten wir zu kosmetischen Produkten die der Haut Fette entziehen aber auch zu Hautkosmetik wie Puder. Bei fettig-trockener Haut steht im Vordergrund, dass die trockenen Bereiche ausreichend Feuchtigkeit erhalten, so dass die Haut ihre frische erhalten kann. Dabei könnte vor allem der Augenbereich eine noch intensivere Feuchtigkeitscreme benötigen. Generell sollte man bei Mischhaut alkoholhaltige Gesichtswasser vermeiden. Für das ganze Gesicht ist es ratsam ein mildes Gesichtswasser zu benutzen. Wer de Gesichtspartien getrennt pflegt, kann im fettigen Bereich allerdings zu einem alkoholhaltigen Produkt greifen. annung ist weniger dynamisch. Im Winter neigt die Haut eher dazu trockener zu werden, dies wird durch die geringere Luftfeuchtigkeit (zu Hause durch das heizen) begünstigt.Im Sommer tritt dagegen die glänzende Haut stärker hervor. Diese saisonalen Schwankungen sollte man bei der Hautpflege nicht vergessen.  hautpflege.info/Foto: pixabay

Fönix Hairstyle · Dörrgasse 6 · 55459 Aspisheim Inh. Benita Frey · Tel.: 06727 892949 www. fönix-hairstyle.de Nur nach Terminvereinbarung! Wir bieten Ihnen auch Heimservice an.

Stephan Kahlhammer Kreuznacher Str. 62 55576 Sprendlingen Tel.: 06701-6309640 email: coach@unstressbar.de

Burnout Therapeut Anti Stress Coach Vitametiker Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention Termin nach Vereinbarung ab dem 04.09.2018

Dein TANZKURS

Auch in Bingen Hindenburganlage 3 55411 Bingen

Jetzt informieren und anmelden...

daubvolk.de

ADTV Tanzschule Kreuzstraße 76 a 55543 Bad Kreuznach Telefon: 0671 / 7907488


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 35 gültig ab 27.8.2018

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.66) 1,5-l-PET-Fl. zzgl. 0,25 Pfand

Happy Day Saft oder Nektar versch. Sorten, aus Konzentrat 1-l-Packung Türkei: Feigen Stück

Aktionspreis

0.39

Aktionspreis

Bananen 1 kg

1.69

Neuseeland: Goldene Kiwi Kl. I, Stück

Aktionspreis

0.55

Aktionspreis

Deutschland: Lauchzwiebeln Bund

28% gespart

23% gespart

1.39

0.99

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Rinder-Rouladen, -Braten oder -Gulasch Jungbullenfleisch aus der Keule 100 g

23% gespart

0.99

Fleischwurst im Ring mit oder ohne Knoblauch 100 g

Aktionspreis

0.79

0.35 Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Deutschland: Roma Rispentomaten Kl. I (1 kg = 3.73) 400-g-Schale

Aktionspreis

1.49

25% gespart

25% gespart

1.79

Ossobuco vom Kalb 100 g

1.49 Reinert Aspik-Aufschnitt versch. Sorten 100 g

Brut Dargent Sekt Chardonnay oder Pinot Noir Rosé, (1 l = 6.65) 0,75-l-Fl.

Haribo Fruchtgummi oder Lakritz versch. Sorten, (100 g = 0.30-0.37) 160-200-g-Beutel

Aktionspreis

0.99

Spießbraten aus dem Schweinenacken, gefüllt 1 kg

Aktionspreis

1.29

33% gespart

5.99

28% gespart

37% gespart

4.99

0.59

Bitburger Stubbi versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 1.33) 20 x 0,33l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Original Wagner Pizza, Pizzies, Flammkuchen oder Piccolinis versch. Sorten, tiefgefroren, (1 kg = 3.92-5.96) 250-380-gPackung

Orig. Südtiroler Merano Speck 100 g

25% gespart

8.79

Flensburger Pilsener (1 l = 1.67) 2 x 20 x 0,33-l-Fl.-Kasten zzgl. 2 x 4.50 Pfand Einzelpreis 13.49 (1 l = 2.04)

Aktionspreis

22.00

Appenzeller mild-würzig Schweizer Hartkäse, mind. 48% Fett i. Tr. 100 g

30% gespart

1.59

Westland Old Amsterdam holl. Hartkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

33% gespart

1.19

2

Kästen

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


Klimaschutz beim Essen und Einkaufen

HEMMES-HOFFEST

Regionales Obst und Gemüse à la Saison Ob Äpfel, Birnen oder Rhabarber, Feldsalat, Grünkohl oder Spargel eine reichhaltige Palette an heimischem Obst und Gemüse sorgt für tägliche Abwechslung auf dem Speiseplan. Direktvermarkter und Landwirte bieten häufig Waren aus eigenem Anbau an und zwar zur passenden Erntezeit. Frische Früchte von Baum, Strauch und Feld, die keine weiten Transportwege hinter sich haben und nicht unreif geerntet werden, schmecken besser und enthal-

ten mehr gesunde Inhaltsstoffe. Produkte aus dem Gewächshaus schädigen die Umwelt bis zu 30 Mal mehr mit schädlichem Kohlendioxid als Freilandgemüse. Auch Obstkonserven und Tiefkühlgemüse verursachen deutlich mehr Treibhausgase als die saisonalen, unverarbeiteten Varianten aus der Region. Bio-Lebensmittel sparen Energie und sind weniger belastet: Im Vergleich zur konventionellen Landwirtschaft verbrau-

chen Bio-Bauern bei der Produktion nur ein Drittel an fossiler Energie, da sie auf chemisch-synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel verzichten, die mit einem hohen Verbrauch an Energie erzeugt werden. Auf diese Weise schonen Bio-Produkte nicht nur das Klima, sondern sie enthalten auch gegenüber konventionellen Lebensmitteln deutlich weniger unerwünschte Stoffe, wie Nitrat und Pestizidrückstände.  Verbraucherzentrale-rlp

...rund um den Kürbis

1.- 3. September 2018 Sa 15 Uhr - So 11 Uhr - Mo 18 Uhr

Sa 15-20 Uhr/So 11-19 Uhr: Künstlermarkt Kinderecke & Strohhüpfen Sa ab 19 Uhr Partytrio HEELS live N IO T ENTA So ab 12 Uhr CONTRAST DIXIES live WEINPRÄS Mo: Großes Hähnchengrillen Hofladen geöffnet

Obsthalle • Gau-Algesheim • Ockenheimer Str. 69

r e u Ba

Jetzt die saftigen Sommeräpfel und Williams Birnen genießen – aus eigenem Anbau Angebote für Do., den 30. August - Sa., 1. September - Delbar Sommeräpfel oder Williams Birnen

2,5 kg

4,–

- Hauszwetschen – ideal zum Kuchen backen - Pfirsiche – fest u. saftig - Mirabellen – süß - saftig - köstlich

Hellmeister Kartoffel- u. Obsthof Landmetzgerei

Verkauf: Donnerstag von 8 - 13 Uhr in Ockenheim am Friedhof Hofladen: jeden Sa. von 8 - 13 Uhr i. d. Herrbornstr. 18, 55435 Gau-Algesheim o. nach tel. Absprache 0171 - 4136315 Herrbornstraße 18 · 55435 Gau-Algesheim · Tel. 0171 - 4136315 · www.bauer-hellmeister.de

Erste Projekte werden gefördert

Kreisstraße gesperrt

Kommunales Entwicklungsmanagement zeigt erste Fortschritte

Bauarbeiten bis 28. September

VG Rhein-Nahe (red). Nach der Konsensveranstaltung im Mai, im Rahmen des Prozesses „Kommunales Entwicklungsmanagement“ ist die Verbandsgemeinde RheinNahe mit den elf ausgewählten Projekten erfolgreich in die Umsetzungsphase gestartet. Den ersten Erfolg erzielt die Projektgruppe rund um das Thema Ehrenamt, die gleich zwei Projektanträge im Rahmen von LEADER bewilligt bekommen haben. Der Ehrenamtstag sowie das Repair-Café wurden als ehrenamtliche Bürgerprojekte bei der LAG Oberes Mittelrheintal eingereicht und beide konnten die höchste Fördersumme von 2.000 Euro erzielen. „Wir haben eine tolle Projektgruppe und ich freue mich, die Projekte mit Hilfe der Fördermittel umset-

zen zu können. Der Ehrenamtstag am 22. September wird ein tolles Fest für Groß und Klein und soll all die ehrenamtlichen Helfer würdigen“, so Ursula Harnecker, Leiterin der Projektgruppe Ehrenamt. Neben der Ehrenamtsgruppe sind bereits viele weitere Projektgruppen zusammengekommen und haben die ersten Schritte zur Realisierung der Aufgaben besprochen. Im Rahmen des Tourismusprofilierungswettbewerbs beispielsweise steckt die Projektgruppe mitten im Kreativprozess zur Erarbeitung des Konzeptes. Das Konzept zur Zukunfts- und Qualitätsoffensive liegt bereits dem Wirtschaftsministerium zur Prüfung einer möglichen Förderung vor und für das erneuerbare Energiekonzept konnte die

Fachexpertise der Energieagentur Rheinland-Pfalz gewonnen werden. „Ich bin begeistert von dem Engagement der Projektgruppenmitglieder und es können schon wirklich nennenswerte Fortschritte in den einzelnen Projekten verzeichnet werden. Das freut mich sehr. Vielleicht ermutigt das den ein oder anderen zusätzlichen Mitstreiter“, schwärmt Bürgermeister Karl Thorn über den aktuellen Stand in den Projekten. Der Ehrenamtstag findet am Samstag, 22. September, in der Rhein-Nahe-Halle in Weiler statt. Ab 11 Uhr sind alle Bürger der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe herzlich eingeladen. Ein abwechslungsreiches Programm führt durch den Tag.

Breitscheid (red). Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Worms weist darauf hin, dass die Kreisstraße (K) 22 zwischen Breitscheid und der Kreisgrenze aufgrund von Bauarbeiten bis zum 28. September für den Verkehr voll gesperrt ist. Die Fahrbahn der K 22 wird auf einer Gesamtlänge von rund zwei Kilometer, im Hocheinbau erneuert. Aus bautechnischen Gründen sind die Arbeiten nur unter Vollsperrung der Kreisstraße möglich.

Wir für Sie

Der Verkehr wird großräumig umgeleitet. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert über K86, Perscheid, K21, Bacharach / Steeg und umgekehrt. Die Kosten der Baumaßnahme liegen bei rund 346.000 Euro. Da sich Behinderungen des Verkehrsablaufs nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendige Umfahrung gebeten.

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


34 | Neue Binger Zeitung

KW 35 | 29. August 2018

Basare

Immobilien

Symbolfoto: pixabay

Gesuche

Bingerbrück. Am Samstag, 15. September, 13.30 - 15.30 Uhr (Schwangere mit Mutterpass ab 13 Uhr) findet ein großer Frühling-/Sommer-Kindersachen- und Damenkleiderbasar in der Mehrzweckhalle, Grundschule, Herterstrasse 35, statt. Der Erlös kommt den Bingerbrücker Kindern zu Gute. Listenverkauf: Freitag, 7. September, 18 Uhr, Foyer der Halle. Listenpreis: 1,50 €. Büdesheim. Kindersachenbasar der kath. Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina am Samstag, 15. September, 10 - 12 Uhr (Schwangere ab 9.30 Uhr), im kath. Pfarrzentrum am Entenbach, Listenausgab: Freitag, 31. August, 18 Uhr.

Dringend! Älteres Ehepaar sucht 3 ZKBB, ca. 80m², in Bingen oder Büdesheim Tel. 06721/46213 Suche 2 Zi., Kü., Bad (m. Badewanne und Fenster), ca. 60m², m. PKW-Stellpl., in Bgn.Büdesheim ab 01.12.18 od. später zu mieten Tel. 0671/7962622

Schnäppchen

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Gensingen. Das Basarteam der Kindertagesstätte Morgensonne veranstaltet am Samstag, 8. September, einen Kindersachenbasar. Der Basar findet von 13 bis 15 Uhr (Einlass für Schwangere ab 12.30 Uhr) in der Goldberghalle, Alzeyer Str. 21 statt. Tischreservierungen sind unter elternausschuss-morgensonne@web.de möglich.

Waldalgesheim. Kindersachenbasar am Sonntag, 9. September, 13 - 15 Uhr in der Keltenhalle. Listenausgabe Freitag, 31. August, 17 - 17.30 Uhr, vor der Keltenhalle. Ockenheim. Am Sonntag, 9. September, 10 – 12 Uhr, findet in der Turnhalle, Mainzer Straße, der diesjährige Herbst-/Winter Kindersachenbasar statt. Infos Karin Klar, Tel. 06725-308837, Kerstin Offringa, Tel. 06725-9986104, E-Mail basarockenheim@web.de. Weiler. Kindersachenbasar des Basarkreises am Samstag, 8. September, 13 - 15 Uhr, Schwangere ab 12.30 Uhr, in der Rhein-Nahe-Halle. Listenausgabe Freitag, 31. August, 17 Uhr, Bürgerstube. Grolsheim. Kindersachenbasar in der Nahetalhalle am Sonntag 9. September, 13 - 15 Uhr, Schwangere haben ab 12:30 Uhr Eintritt. Listenausgabe nur nach vorheriger Reservierung am 29. August, 18 Uhr. Infos und Listenreservierung: Nicole Eurich, Tel. 06727-892774, E-Mail nicoleratz@aol.com. Seibersbach. Der Förderverein für Kinder und Jugend veranstaltet am Samstag 15. September, 14 - 16 Uhr in der Ausoniushalle einen Kindersachenbasar. Einlass für Schwangere ist um 13.30 Uhr. Listenverkauf: E-Mail basar-seibersbach@gmx.de Sprendlingen. Die Elterninitiative der kommunalen Kindertagesstätte „Unser Blaues Haus“ lädt am Sonntag, 16. September, 13.30 - 15.30 Uhr, zum Kindersachenbasar in die Wißberghalle ein. Tischreservierungen E-Mail kinderbasar.sprendlingen@gmail.com Rümmelsheim. Der Förderverein „Kita Taka-Tuka-Land“ veranstalten am Samstag, 22. September, 11.30 – 13 Uhr, (Schwangere ab 11 Uhr) in der Trollbachhalle einen Kindersachensachenbar. Listenausgabe am 3. September, 17 – 17.30 Uhr.

0671 94-55555

superzentral - voll vermietet

ETW in Bingen, DG, 4 ZKB, LogMFH mit Ausbaureserve in Bingen, 3 x 2 ZKB im Vorderhaus, gia, EBK, ca. 93 m² Wfl., TL-Bad, Abstellraum, Keller, Kaminofen, 3 x 1 ZKKB im Hinterhaus, Im Auftrag der LBS Stellplatz, sofort frei. insgesamt 244Andrea m² Wfl . Immobilien GmbH Andrea Dietz Kömmlinger

s Immobilien-Centers Sparkasse Rhein-Nahe

Objekt-Nr.: 08748

Objekt-Nr.: 09154

Energieausweis: verbrauchsorientiert Endenergieverbrauch: 143,70 kWh/(m².a) Energieeffizienzklasse: E Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1893

Energieausweis: verbrauchsorientiert Endenergieverbrauch: 201 kWh/(m².a) Energieeffizienzklasse: G Hauptenergieträger: Gas Baujahr gem. EA: 1920

Kaufpreis: 380.000 €

Kaufpreis: 148.000 €

Weitere Infos unter www.sparkasse.net

0671 94-55555 Andrea Dietz

Waldlaubersheim. Am Sonntag, 16. September, findet von 14 bis 16 Uhr in der Domberghalle der Kindersachenbasar des Fördervereins Kinderhaus statt. Der Erlös kommt den Kindern aus Waldlaubersheim zu Gute. Der Listenverkauf findet am Freitag, 31. August, 17 - 18 Uhr an der Domberghalle statt.

Langenlonsheim. Der Herbst-/Winterbasar des Fördervereins Kita Schatzkiste findet als Selbstverkäuferbasar am Freitag, 7. September, 19 - 20.30 Uhr (Schwangere ab 18.30 Uhr) in der Gemeindehalle Langenlonsheim statt. Reservierung Verkaufstisch, Gebühr 8 €, E-Mail fv-schatzkiste@gmx.de.

Ihre auf Ansprechpartner: Infos unter www.sparkasse.net Lust eine Kapitalanlage? Weitere Wohnen im Weltkulturerbe 2 Häuser im Doppelpack an Rhein - und Nahe!

Ihre Ansprechpartner:

Bacharach. Am Samstag, 15. September, 13 - 15 Uhr, findet der Kindersachenbasar in der Mittelrheinhalle statt. Der Erlös kommt der „Ev. Regionalstelle für Kinder- und Jugendarbeit Vierthäler“ zugute. Listenverkauf: 1. September, 11 - 12 Uhr, Mittelrheinhalle.

Stromberg. Das Michels KiBa-Team und der Förderverein Nagerfreunde laden am Samstag, 15. September, 11 - 13 Uhr, für Schwangere ab 10.30 Uhr, zum Kindersachenbasar, in die Deutscher-Michel-Halle, ein. Listenverkauf: Freitag, 31. August, 17 - 18 Uhr.

s Immobilien-Center

Im Auftrag der LBS Immobilien GmbH

Andrea Kömmlinger

s Sparkasse Rhein-Nahe

SYMBIOSE VON LICHT UND FREIRAUM! Architektenhaus Luce

Ärger mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile? Ich helfe Ihnen direkt und schnell in KH und Bingen 0176-39880686 Neue, günstige Haushaltgeräte mit Beratung – Lieferung – Montage

Mobile Fußpflege

0177 - 8791733 06721 - 1825785

Kaufangebote 1 Faxgerät Canon FAX140, guter Zustand, wg. Umstellung zu verkaufen, VHB 60€ (Büdesheim) Tel. 06721/7033276 oder 0176/50480845 Kassetten-Markise, weiß, B=4,5m, T=3,5m, m. Funksteuerung + Licht, VHB 449€ zu verk. Tel. 0173/3090887

Kaufgesuche Suche weinbaugeeignete Flächen oder unbestockte Rebflächen zu kaufen…. Chiffre 13/33/18-A

Weitere Informationen unter: Telefon 06721 1548210 ▪ www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT! Hefner Immobilien präsentiert: Traumhafte neue Erstbezug Penthäuser mit herrlichem Fernblick in Bestlage von Büdesheim. Besichtigung: Sa. 11-13, So- 15-17, Do. 15-17 Hitchinstr. 3 · 2 Zimmer Weitblick Penthaus · 3 Zimmer 180 Grad Fernblick · 3 Zimmer Gartenwohnung

91 m² 103 m² 92 m²

nur € 318.800,– nur € 367.800,– nur € 279.800,–

Alle Preise zzgl. 3,57% Maklercourtage inkl. 19% MwSt. ENEV 35,7 kwh (m²a) Gas, Solar, Klasse A

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie kostenfrei! 067197088459 · www.hefnerimmobilien.de

Angebote Dorsheim, schön geschnittene helle 2 Zi.-Whg., 45m², m. Kü., TGL-Bad u. PKW-Stellpl. zu verm. Tel. 06721/45665 Sprendlingen- 3Zi.-ETW, EG, schöne mod. Whg, Bad/WC, EBK, 75m², KM 590 €+NK Pauschale, ab 01.10.18 Tel. 0172/9605007 oder BestChoice08@Email.de Bgn.-Stadt, Vorstadtstr., 2 ZKB, teils möbl., 53m², KM270€+NK130€+KT, ab sofort frei Tel. 0172/5666989

Nachmieter für Tiefgaragenstellplatz Wohnanlage Kurfürstenstraße Bgn.-Stadt gesucht Tel. 06721/909555 Wunderschöne Altbau-Whg. m. altem Holzdielenboden und hohen Decken in Bgn.Stadt zum 01.12.2018 zu verm. 4 Zi., Kü., DU-Bad, Balk., 89m², kl. Garten und PKW-Stellpl. Nettomiete: 640€+NK 110 € Tel. 0170/8373733 nach 17 Uhr


K

– wie Kollege/Kollegin für Königstein gesucht!

29. August 2018 | KW 35 

Neue Binger Zeitung | 35

Stellenanzeigen

Für unsere Filiale in Bingen suchen wir engagierte

Verkäufer/in für den Bedienungsbereich Fleisch, Wurst und Käse

und für den Verkauf in Voll- und Teilzeit. Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/ oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der Fachabteilung. Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift besitzen. Und – ganz wichtig – unsere Kunden mit Freude bedienen. Gerne geben wir auch Quereinsteigern eine Chance! Interessiert? Dann bewerben Sie sich direkt im Markt bei der Marktleitung oder schriftlich bei:

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der jeweiligen Fachabteilung. Außerdem Sie Nolte-Balz gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Nolte aktiv Marktsollten • Frau Ulrike • Goerdeler Str. 51 • 65197 Wiesbaden-Klarenthal besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. Telefon: 0611/461011 von 8-13 Uhr • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Wir sind ein familiär geführter ambulanter Pflegedienst, der sich zur Zeit im Wachstum befindet. Daher suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams:

Aushilfen Hauswirtschaftliche Versorgung Nolte aktiv-Marktfür • Frau Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler Str. 51 • 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de

Wir bieten: Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der -Fort– und Weiterbildungsmöglichkeiten jeweiligen Fachabteilung. -Selbstständiges Arbeiten im professionellen Team Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift -Leistungsgerechte Vergütung besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. Sollte Ihr Interesse geweckt Häusliche Krankenpflege Brezan Unseresein, Öffnungszeiten: - 20.00 Uhr worden dann freuenMo. wir - Sa. von 8.00 Hildegardisstraße 5 uns auf Ihre Bewerbung. 55411 Bingen Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei: Tel. : 06721 / 34811 www.pflegedienst-brezan.de

Nolte aktiv-Markt • Frau Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler Str. 51 • 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de

für unsere Filialen im Rhein-Main-Nahe-Gebiet:

Mitarbeiter/-innen für den Verkauf

Haushaltshilfe gesucht, für zwei Pers.-Haushalt in Bgn.-Stadt, 1 x 4 Std. pro Woche, Zeit nach Vereinbarung. Tel: 0151/17761153 Hausmeister, gerne auch Rentner auf 450-€-Basis in Bgn.-Vororte gesucht, PKW von Vorteil Tel. 06721/1596592 oder 0163/3580138 Haushaltshilfe, zuverlässig, deutschsprachig, nach OberHilbersheim gesucht. 4-5 Std. wöchentlich, nur angemeldet auf Minijob-Basis. Tel. 0151/14600080

Bewerbungen bitte an: Backhaus Lüning GmbH Personalabteilung, Saarlandstraße 66a, 55411 Bingen per Telefon unter 06721 97260 oder per E-Mail an: personal@backhaus-luening.de

Weitere Infos: www.backhaus-luening.de

Sie suchen Personal? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Produktionsmitarbeiter m/w/d Schichtbereitschaft erforderlich

Gabelstaplerfahrer m/w/d

Gültiger Staplerschein notwendig

auch gerne Renter/in für feste Liefertouren mit Sprinter in Bingen morgens und/oder nachmittags gesucht. Geringfügig oder Teilzeit. Taxi-Team Wiesbaden Frau Bartelt · 0611 - 404031

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schüler, Hausfrauen-/männer oder rüstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wöchentlich am Mittwoch für:

- Dorsheim sowie Teilgebiete von - Weiler Wer sein Taschengeld aufbessern möchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei:

Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (von 12 - 16 Uhr) oder vertrieb@ neue-binger-zeitung.de

Handelsvertretung zu vergeben Ihre Aufgaben: Kundenakquise, Kunden- u. Gebietsbetreuung, beraten, zuhören, Wünsche erkennen, aus Kundenträumen ein individuelles Zuhause entwickeln. Ihr Profil: > kaufm. Ausbildung, Quereinsteiger willkommen, Menschenkenntnis, leidenschaftliches Verkaufen, Einsatzwille Verkaufsleiter Björn Zimmermann Telefon: 0171 / 47 64 903 bjoern.zimmermann@massa-haus.de

Berufskraftfahrer m/w/d

Mit FS Kl. CE + gültige Module

Kommissionierer m/w/d

Erste Berufserfahrung wünschenswert

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

Fahrer/in

in Vollzeit, Teilzeit und als Aushilfen

Ob Quereinsteiger oder mit Verkaufserfahrung: WIR FREUEN UNS AUF IHRE BEWERBUNG!

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung:

Missionsbenediktiner Kloster Jakobsberg Priorat der Erzabtei St. Ottilien 55437 Ockenheim

Wir führen eine moderne Jugend- und ErwachsenenWir führen eine moderne Jugendund Erwachsenen-Bildungsstätte für religi Bildungsstätt e für religiöse und profane FortbildungsFortbildungsveranstaltungen aus Kirche und Gesellschaft in Zusammenarbei veranstaltungen aus Kirche und Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Diözese Mainz. Ab sofort suchen wir eine

Ab sofort suchen wir eine

Hauswirtschaftliche Hilfskraft (w/m) auf

Hauswirtschaftliche Hilfskraft (w/m) (Minijob) auf 450€ Basis (Minijob) Ihr IhrProfil Profil

• Teamfähigkeit Teamfähigkeit • Hohes MaßMaß an Flexibilität undund Einsatzbereitschaft Hohes an Flexibilität Einsatzbereitschaft • Bereitschaft zu fl exiblen Arbeitszeiten – im–Wechsel Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten im Wechsel auch am Woche auch am Wochenende  Zugehörigkeit zu einer christlichen Glaubensgemeinschaft • Zugehörigkeit zu einer christlichen Glaubensgemeinschaft

Ihre Aufgaben

Ihre Aufgaben • hygienische Reinigung der Einrichtung  hygienische Reinigung der Einrichtung • Werterhaltung unserer Ausstattung  Werterhaltung unserer Ausstattung • fachgerechte Beseitigung von Abfällen  fachgerechte Beseitigung von Abfällen • Schutz der Umwelt und der Gesundheit aller Mitarbeiter  Schutz der Umwelt und der Gesundheit aller Mitarbeiter • wirtschaftliche Energie- und Materialverwendung  wirtschaftliche Energie- und Materialverwendung Wir bieten Ein interessantes Aufgabengebiet mit vielen Wir• bieten Gestaltungsmöglichkeiten interessantes Aufgabengebiet • Die Ein Beschäft igung ist tarifl ich nach AVRmit vielen Gestaltungsmöglichkeit  Die Beschäftigung istsofort tariflich nach AVRatt (Deutscher Wir sind ab für Sie da: Heizungsfachbetri (Deutscher Caritasverband) abgesichert, mit rakti ven Caritasverband) a mitLeistungen attraktivenwie sozialen Leistungen wie z.B. Urlaubs- und Weihnacht sozialen z.B. Urlaubsund Weihnachtsgeld Alexander Reckert in der Taunusstr. 47 in 55437 Möglichkeit zur Fortbildung • Möglichkeit zur Fortbildung Telefon: 0 67 25- 53 06. Wir informieren Sie gerne

Mit uns werden Sie schnell warm

Bitte senden Heizsysteme Sie uns zum Bitt e senden uns Ihre Ihreaussagekräftigen aussagekräft igenBewerbungsunterlagen von Vaillant. Ganz gleich, obbis Sie Ihr9 Bewerbungsunterlagen bis zum 9. September 2018 an: System modernisieren oder einen Neubau planen, Missionsbenediktiner Kloster Jakobsberg Missionsbenedikti ner Kloster Jakobsberg Lösung für Sie unabhängig von der Energ z.Hd. P. Gallusrichtige Kappel OSB z.Hd. P. GallusSie Kappel OSB möchten. · 55437 Ockenheim heizen Wir freuen uns auf Ihren An 55437 Ockenheim Telefon 06725-304 451 · prior@klosterjakobsberg.de Telefon 06725-304 451

Ihr Vaillant Partner: prior@klosterjakobsberg.de

Anlagenmechaniker Sanitär-Heizung mit mehreren Jahren Berufserfahrung im Bereich Kundendienst, Heizungswartung und Reparaturen gesucht. Du hast Spaß im Umgang mit Kunden und arbeitest Eigenständig, dann bist Du bei uns genau richtig! Bitte sende eine Aussagekräftige Bewerbung an:

Meisterbetrieb Alexander Reckert 55437 Ockenheim · Kempterweg 5 Telefon: 06725/5306 · Fax: 06725/992250 E-Mail: Sanitaer-Heizung.Reckert@t-online.de


15.750,-

Bei uns für

1

1

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Focus Trend 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 63 kW (85 PS), 6-GangSchaltgetriebe, Start-Stopp-System.

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford Focus : 6,0 (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 110 g/km (kombiniert).

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Stahlräder 6,5 J x 16 mit Radzierblenden und Reifen 205/60 R 16, Berganfahrassistent, Ford Easy Fuel, Klimaanlage, manuell

FORD FOCUS TREND

Der neue Ford Focus.

Jetzt bei uns

Die Ford Flatrate  NULL Anzahlung  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen  4 Jahre lang

EZ 09/14, KM 34.750, KW 118, PS 160, Farbe: Indic-Blau Metallic, Start-StopSystem, Sony Navi, elektr. Heckklappe, Park Pilot System vo. und hi., Rückfahrkamera, Bordcomputer, uvm.  19.950 €

Ford Mondeo Turnier 1.5 EcoBoost Titanium

EZ 09/13, KM 32.950, KW 103, PS 140, Farbe: Panther Schwarz Metallic, BiXenon-Scheinwerfer, Vordersitze beheizb., Klima, Panorama-Schiebedach, Geschwindigkeitsregelanlage, TFL, uvm.  14.350 €

Ford Kuga 2.0 TDCi 2x4 Trend

EZ 03/14, KM 61.850, KW 92, PS 125, Farbe: Canyon Braun Metallic, AHK fest, Geschwindigkeitsregelanlage, Klima, Bordcomputer, Vordersitze beheizb., Sprachsteuerung, uvm.  11.950 €

Ford C-Max 1.0 EcoBoost Trend

EZ 07/14, KM 81.000, KW 92, PS 125, Farbe: Midnight Sky Grau Metallic, StartStop-System, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Frontscheibe beheizb., Bordcomputer, TFL, uvm.  10.850 €

46.990,46.990,-

1

1

Wir tauschen unsere Vorführwagen

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Mustang 18 GT Fastback 5,0-l-Ti-VCT-Benzinmotor V8 331 kW (450 PS), 6Gang-Schaltgetriebe. Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Mustang 18 GT Fastback 5,0-l-Ti-VCT-Benzinmotor V8 331 kW (450 PS), 6Gang-Schaltgetriebe. 1

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93Str. 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 Daimler 8, 67269 Grünstadt E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax:, www.autohaus-gruenstadt.de 06359 - 93 78 33 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford Mustang: 16,6 (innerorts), (außerorts), 12,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 28,8 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden 277 g/km (kombiniert). Fassung): Ford Mustang: 16,6 (innerorts), 8,8 (außerorts), 12,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: 277 g/km (kombiniert).

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

€ €

GT-Leichtmetallräder, 48,26 cm (19")-10-Speichen-Y-Design, vorn mit 255/40 R19 Reifen, hinten mit 275/40 R19cm Reifen, in schwarz-glänzend, Fahrspur-Assistent GT-Leichtmetallräder, 48,26 (19")-10-Speichen-Y-Design, vorn mit 255/40 inkl. R19 Fahrspurhalte-Assistent, adaptiv mit Pre-CollisionReifen, hinten mit 275/40Geschwindigkeitsregelanlage, R19 Reifen, in schwarz-glänzend, Fahrspur-Assistent inkl. Assist, Klappenauspuffanlage mit vier Endrohren Fahrspurhalte-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage, adaptiv mit Pre-CollisionAssist, Klappenauspuffanlage mit vier Endrohren Bei uns für Bei uns für 1

FORD MUSTANG GT FORD MUSTANG GT

Der Der neue neue Ford Ford Mustang. Mustang.

Vereinbaren Sie Vereinbaren Sie einen Termin zur Probefahrt einen Termin zur Probefahrt

Wir präsentieren Neufahrzeuge von FORD und MAZDA Ford B-Max 1.0 EcoBoost Titanium 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

Top Gebrauchte

Profile for I & W Verlags GmbH

KW_35_18  

KW_35_18  

Advertisement