Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

23. Jahrgang ¡ KW 25

Mittwoch, 20. Juni 2018

www.laubenthal-immo.de

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie – versprochen!

FIBABaugeld

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Fßr den Verkäufer kostenlos!  (0 67 21) 15 57 00

beraten ... finanzieren ... betreuen

Niedrigzinsen Niedrigzinsen Kompetenz in Immobilien und jetzt sichern! Finanzierung aus einer Hand. jetzt sichern! Niedrigzinsen Die Zinsangebote EgalgĂźnstigsten ob Ihre Zinsbindung heute aus einer Vielzahl von Jetzt oder in 3Ihre Jahren endet: Egal ob Zinsbindung heute jetzt sichern! Anbietern. aktuelle oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet:sichern! Jetzt

Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten AnschlussďŹ nanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

0%

s 12 ng bi aktuelle is Niedrigzinsen sichern! ďŹ nanzieru Kaufpre ¡Egal – ng g la ru ob Ihre Zinsbindung heute ie ch fs aunz nsna ZiuďŹ e ba Ohn Neu ! ng oder ¡in 3 Jahren endet: Jetzt ra ru ie Vo nz g im la ďŹ ena hrau fsch au–us ss Jans lu 3Zi zu sAhn nsNiedrigzinsen ech f bi¡O bl aktuelle sichern! sa in raus! e vor Z

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

undkostenlos persÜnliche Beratung ■Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x kostenlos mÜglich Egon Goebel ■ Abwicklung ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. SparkassenBetriebswirt ■ Kaufhausgasse 10 schnelle ■ Einfache und Gleich TerminTel. vereinbaren: 55411 Bingen 0157-81892892 Abwicklung

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko          mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de                        Christian www.fiba-baugeld.de

erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Aspisheim ¡ Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡  06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@ďŹ ba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

Jahr im Vo bis5 zu 3 Jahre – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■Änderung Tilgung ns Ohne Zider ra 2x kostenlos im Vo us! eTilgung hrmÜglich Individuelle, ehrliche ■ Änderung der bis zu 3 Ja

95.016 95.016

oder Egoninfo@krueger-immobilien.de Goebel Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater ■Kaufhausgasse 10 Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 oder egon-goebel@web.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Regionale und ßberregionale Angebote Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oderaus egon-goebel@web.de ßber 250 Bankanbietern. Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Ein Partner der oder egon-goebel@web.de Antje Mßller Ihr unabhängiger Finanzberater I M MOBILIEN www.krueger-immobilien.de Vermittlung und Beratung Ein Partner der 95.016

3-Familienhaus in Sponheim bei Bad Kreuznach

Ideal fßr mehrere Generationen! 1 x 4 ZKB, HWR, Gäste-WC, Terrasse ca. 108 m² Wfl., 1 x 5 ZKB, HWR, Gäste-WC, ca. 117 m² Wfl. und 1 x 5 ZKB, Gäste-WC, ca. 81 m² Wfl.. Grdst. 1.193 m². Eine Freistellung ist nach Absprache mÜglich.

295.000,– ₏

Energieverbrauchsausweis, EnEV 126,1 kWh, Energieeffieziensklasse D, HeizĂśl, Baujahr 1995

Geibstrasse 22 •55545 Bad Kreuznach Tel.: 0671 48 1206 •Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de •www.immobilien-am.de

en

Bing

n! fe ei VORFĂœHRWAGEN gr ENl gr zu Rel Afe A elH n! n! W W fe fe hn RW R ei ei ei ScR H gr gr EN EN FĂœ zu zu zu FĂœ R R R G G G R llhn lG A A A A A A el el O O W W W W W VV hn hn V R R R R R Sc Sc Sc ht H H H H H H ic FĂœ FĂœ FĂœ re FĂœ FĂœ FĂœ R R R R R R at O O O O O O rr V V V RADIKAL REDUZIERT V V !!R Vo ht e ic i ng re re la at at at so rr rr rr ur Vo Vo Vo N e e e

ng la ng laso lang so so urur ur N N N DS3 THP 165 SportChic

Musikalisches Fest fĂźr Jung und Alt Bingen (red). BINGEN•SWINGT heiĂ&#x;t es zum 23. Mal, wenn sich von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Juni, die Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Nahe zur Hochburg des Jazz wandelt. Drei Tage, an denen auf sechs Open Air BĂźhnen 30 Bands den Hochsommer begrĂźĂ&#x;en - mit allem, was der Jazz zu bieten hat. Mit dem diesjährigen Fokus auf der Gitarre lässt BINGEN•SWINGT am letzten Juni-Wochenende sehr unterschiedliche Saiten anklingen – natĂźrlich! Ist die Gitarre doch fraglos eines der vielfältigsten Instrumente im Jazz. Namhafte Gi-

tarristen wie Jesse van Ruller, Susan Weinert, Torsten Goods, Helmut Kagerer und Andreas Dombert zeigen die Vielfältigkeit des Instruments. Auch Durchstartern wie Nina Attal, Tobias Hoffmann oder die Gitarristin und Big Band Leaderin Monica Roscher wird in Bingen eine Bßhne geboten. Swing, Soul, Gospel, Salsa und Hip Hop mit der bekannten Jazzkantine sind ebenfalls auf dem Festival vertreten. Zu sehen und zu hÜren sind die Musiker am Samstag, 23. Juni, von 22.15 bis 23.45 Uhr auf der Bßhne am Bßrgernmeister-NeffPlatz.

Mit dabei ist wieder die 93-jährige Jazz-Legende Emil Mangelsdorff. Die Riverboatshuffle gehĂśrt natĂźrlich genauso dazu und das groĂ&#x;e Konzert mit der „Jazzrausch Bigband“ am Rhein-Nahe-Eck am Freitagabend, das fĂźr Jazz-Neulinge zugleich eine Gelegenheit zum Reinschnuppern bietet. BINGEN•SWINGT präsentiert Erfolgsgaranten und vielversprechende Neuentdeckungen vor der malerischen Kulisse des UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Freuen Sie sich auf drei Tage voller Musik in Bingen.  Foto: Veranstalter

KOOPERATIONSPARTNER DER

z

Main

EZ 10/17, Grau, schw. Benzin 121 Kw/165 PS, 1200km, Einparkhilfe, RĂźckfahrk., Leder-Style-Polster

Jetzt fßr nur 19.500,– ₏

Grand C4 Picasso BlueHDi150 EAT6 Selec. EZ: 09/2017, WeiĂ&#x;, Diesel, EURO 6, 110 KW / 150 PS, 3000km, Spurhalteassistent, Notbremsassistent, Xenon-Scheinwerfer, Parkhilfe, Automatik

Jetzt fßr nur 27.990,– ₏

C1 5T PureTech82 Shine

C1 1,0 1,0 Style 33 xx 3 C1 x 3C1 Style x C1 1,01,0 Style Sty

EZ: 11/2017, Rot, Benzin, 60KW / 82 PS, 2500km Klimaautomatik, RĂźckfahrkamera, Bluetooth, DAB, el. Fensterheber

Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 JetztTageszulassungen fßr nurTageszulassungen 11.500,– ₏ ¡ EZ. ¡02/ Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 EZ. 201 02/ in verschiedenen Farben in verschiedenen in verschiedenen inFarben verschiedenen Farben Farbe C4 BlueHDi120 EAT6 Selection incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung incl. incl. Klima Klima incl. und Radio Klima und CD, Radio und Servolenkung Radio CD, und ZV Servo und S EZ: 09/2017, Grau, Diesel, EUROZV 6,und 88KW/120 PS,CD, Navi, ZV

schon ab ab 8.500,schon schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,-

Sitzheizung, Toter-Winkel-Assistent, Einparkhilfe, Automatik

Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Jetzt fĂźrkombiniert nur innerorts 20.950,– â‚Ź 4,0l, Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; 4,5l / 100km kombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l / 4,5l 100km / 100km Kraftstoffverbrauch 4,3lEG – 5,6l CO²- Emmission komb.kombiniert 103g/kmvon ( VO 715/2007) CO2-AusstoĂ&#x; kombiniert von 99g/km – 129g/km CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E Weitere Gebrauchtwagen Neu- und VorfĂźhrwagen sowie weitere finden Sie weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Sie finde f junge Gebrauchtwagen findenfinden Sie unter

unter www.auto-hoefinghoff.de unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " "

CREATIVE TECHNOLOGIE CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Neubau-Eigentumswohnungen in Bingen, Mainzer StraĂ&#x;e Mehrfamilienhaus, 4-geschossig, 5 ETW ca. 84 m² bis 154 m² Wohnäche, rollstuhlgeeignete Aufzugsanlage Beispiele: 2 ZK, 2 Bäder, HWR, Terrasse, rd. 99 m² W., Keller KP: â‚Ź 278.000,– Penthouse, 3 ZK, 2 Bäder, HWR, Dachterrasse, rd. 154 m² W., Keller KP: 480.000,– KFZ-Stellplatz: â‚Ź 5.000,–, Garagenplatz â‚Ź 15.000,– Bezugsfertig Dezember 2018. Energieausweis in Vorbereitung.

Rufen Sie uns an. Wir informieren und beraten Sie gern.

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


FORSTHAUS HEILGKREUZ

2 | Neue Binger Zeitung

KW 25 | 20. Juni 2018

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste

Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Ab2 .06.2018istFreitags„Forel nundDoradenTag“ Je1Forel oderDorade-fürnur€15,90 MitThymian-Risole kartoffelnundSal tbouquet Im erab1 :0 Uhr,nuruntertel fonischerRes rvierung! Apotheken Notdienste

Mi. 20. Juni:

Rupertus-Apotheke, Stromberger Str. 76, 55413 Weiler, Tel. 06721/992500 Do. 21. Juni:

Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, 55411 Bingen, Tel. 06721-995100; Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Binger Straße 29, 55457 Gensingen, Tel. 06727-89580 Fr. 22. Juni:

Stephanus-Apotheke, Saarlandstr. 180, 55411 Bingen, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, 55435 Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222

Ihre Anzeigenberaterin

Christine Kasimir Tel. 06721/9192 -13

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

Sa. 23. Juni:

Falken-Apotheke, Schmittstr. 23, 55411 Bingen, Tel. 06721-14038; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, 55437 Ockenheim, Tel. 06725-933030; Markt-Apotheke, Marktplatz 6, 55442 Stromberg, Tel. 06724-6160

Vertrauen Sie den Spezialisten für: • Bestrahlungsfahrten • Chemofahrten Dialysefahrten • Dialysefahrten Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Gruppenfahrten Flughafentransfer • Gruppenfahrten aller VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler Art mit mehreren Tel.: 0157· 0672182 - 993051 Mobil 90 30 50 Kleinbussen Für Fragen rund um Bestrahlung-, Chemo-, Dialyse-, Krankenfahrten sowie Formalitäten und Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse stehen wir Ihnen fachkundig und hilfreich zur Seite.

Krankenfahrten Rollstuhlfahrten St. Barbara-Apotheke, Hochstr. 2, 55425 Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Gruppenfahrten Flughafentransfer Basilika-Apotheke, Basilikastr. 26, 55411 Bingen, Tel. 06721-13023; Car Butler Johannis-Apotheke,VIP Langgasse 26,Service 55435 Gau-Algesheim, Tel. 06725-2228 So. 24. Juni:

Adler-Apotheke, Speisemarkt 7, 55411 Bingen, Tel. 06721-14037 Mo. 25. Juni: Di. 26. Juni:

Mi. 27. Juni:

Mobil

0157· 82 90 30 50

Blumenpark-Apotheke, Mainzer Str. 39, 55411 Bingen, Tel. 06721-16677 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

DAPPER

Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

FORSTHAUS HEILIGKREUZ Ab 22.06.2018 ist Freitags „Forellen und Doraden Tag“ HEILIGKREUZ Je 1FORSTHAUS Forelle oder Dorade - für nur € 15,90

Thymian-Risoleekartoffeln und Salatbouquet AbMit 22.06.2018 ist Freitags „Forellen und Doraden Tag“ Immer abJe11:00 Uhr, nur unter telefonischer Reservierung! 1 Forelle oder Dorade - für nur € 15,90 Genießen Sie im Binger Wald in toller Atmosphäre Mit Thymian-Risoleekartoffeln undBingen Salatbouquet Heilig-Kreuz-Weg 8 • 55411 die WM Übertragung Immer ab 11:00 Uhr, nur unter telefonischer Reservierung! 06721 • 400 info@forsthaus-heiligkreuz.com Ab sofort sind38 wir28 in /der Sommerzeit auch Montags für Sie da www.forsthaus-heiligkreuz.com Heilig-Kreuz-Weg 8 • 55411 Bingen 06721 • 400 38 28 / info@forsthaus-heiligkreuz.com www.forsthaus-heiligkreuz.com

 Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-91920, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@ neue-binger-zeitung.de Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: VRM Druck GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 11 vom 01.01.2018

ENTHAARUNG MIT WARMWACHS auf Honigbasis für Sie und Ihn

Beauty/Wellness Kosmetik prvt. Podologie

Auch als Geschenkgutschein

Im Gesundheitszentrum · Mariahilfstr.14 55411 Bingen am Rhein · Tel. 06721 – 4956810 Parkplätze vor dem Haus. Staatlich anerkannte Kosmetikerin und Podologin: Melissa Fleischer

Gebäudeservice

Gebäudeservice Gebäudeservice Inas Reinigung Gebäudeservice Inas Reinigung Inas Reinigung Haushaltsreinigung auf Naturbasis Haushaltsreinigung auf Naturbasis

Inas Reinigung

(umweltfreundlich, biologisch abbaubar) Haushaltsreinigung auf Naturbasis (umweltfreundlich, biologisch abbaubar) (umweltfreundlich, biologisch abbaubar) betriebliche Büroeinrichtungen

betriebliche Büroeinrichtungen (z. B. Steuerberaterbüros, Arztpraxen,

betriebliche Büroeinrichtungen Rechtsanwaltbüros, Sozialräume etc.) (z. B. Steuerberaterbüros, Arztpraxen, (umweltfreundlich, biologisch abbaubar) (z. B. Steuerberaterbüros, Arztpraxen,

Rechtsanwaltbüros, Sozialräume Party-Endreinigungen sofort Ab etc.) Rechtsanwaltbüros, Sozialräume etc.) Party-Endreinigungen einmalige Grundreinigungen betriebliche Büroeinrichtungen Party-Endreinigungen eder wi einmalige Grundreinigungen Treppenhausreinigungen einmalige Grundreinigungen Treppenhausreinigungen (z.B. Steuerberaterbüros, alles rund ums Haus mine! Sie erreichen mich Ter ie fre Treppenhausreinigungen alles rund ums Haus zwischen 9 und 11 Uhr alles rund ums Arztpraxen, Anwaltskanzleien, inasreinigung@gmx.net Weidenstraße 15c Haus Telefon: 0 67 04-20 99 008 inasreinigung@gmx.net Weidenstraße 15c Telefon: 0 6774104-20 99 008 der Ina Andres Bülowstraße inasreinigung@gmx.net 55450 Langenlonsheim Mobil: 01 -7 39unter 83 69 www.inasreinigung.de Telefonnummer Sozialräume etc.) inasreinigung@gmx.net Weidenstraße 15c Telefon: 0 67 04-20 99 008 55450 Langenlonsheim Mobil:Bingen 01 74am -7 39 83 69 www.inasreinigung.de www.inasreinigung.de Tel.: 0 67 21-7 03 93 75 55411 Rhein

55450 Langenlonsheim

Treppenhausreinigung

Diskretion & gute Qualität

www.inasreinigung.de 0174-7398369 inasreinigung@gmx.net www.inasreinigung.de

Mobil: 01 74 -7 39 83 69


Buitoni italienische Teigwaren

Deutsche Süßkirschen

verschiedene Sorten, z. B. Bourbon Vanille 1 L, Schokolade 900 ml (1 L = € 1,99), tiefgefroren,

verschiedene Ausformungen,

100 g

500-g-Packung (1 kg = € 1,30)

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

0.39

Bauernsteak Holzfäller Art

XXL-CevapciciSpieße

Bratwurst mit Kalbfleisch

Scheiben aus dem Schweinerücken, ohne Knochen, mit Schwarte, würzig mariniert,

grillfertig gewürzt,

gebrüht, ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, DLG-prämiert,

1 kg

1 kg

Coca-Cola*, Coca-Cola light*, Coca-Cola Zero*, Mezzo-Mix* oder Fanta Orange (*koffeinhaltig),

2-L-PET-Flasche zzgl. 0,25 € Pfand (1 L = € 0,56)

Mehrmals täglich frische

Rheinhessische Erdbeeren

0.65

1.79

6.99

Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Langnese Cremissimo Eisgenuss

Becher

Bargeld an der Kasse:

100 g

zum aktuellen Tagespreis dazu

Milram Dessert Sauce 500 ml (1 l = € 3,38)

9.99

0.89

1.69

Azur Mineralwasser

Bitburger Premium Pils Stubbi

Senseo Kaffee-Pads

und weitere Sorten,

verschiedene Sorten, z. B. Classic 16er, 111 g (100 g = € 1,34),

zahlen 2 Kästen be hmen ästen mitne K 3  je 12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,42) je Kiste Bei 3 Kisten: (1 L = € 0,28)

4.99

Kiste mit 20 x 0,33-LFlaschen

Packung

zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,36)

1.11

Entspricht einem Kistenpreis von 3.33!

8.99

1.49

Thomas Henry

Frico Nur für kurze Zeit! Mai-Gouda

Agrarfrost Pomme Juliennes Feinschnitt

Wagner Big-Pizza oder die Backfrische

verschiedene Sorten

holländischer Schnittkäse aus Kuhmilch, mind. 48% Fett i. Tr., mild im Geschmack, leicht würzig, aromatisch,

tiefgefroren,

verschiedene Sorten, z. B. Big Pizza Supreme 420 g (1 kg = € 4,74), tiefgefroren,

1-lFlasche

zzgl. 0,25 € Pfand

750-g-Packung (1 kg = € 1,72)

Packung

100 g

0.59

1.29

1.99

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote gültig vom 21.06. - 23.06.2018

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Angebote – nolte´s frische-center,

nolte

Bargeldlos zahlen mit:


BINGEN

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort

Das mit der Zeit ist ja schon ein seltsames Ding. Angeblich haben ja die meisten von uns nie genug davon. Dabei ist die Zeit ja eine von uns selbst geschaffene Größe. Zeit ist eigentlich völlig neutral, eine von Menschen gemachte Maßeinheit, ablesbar in dem, was die Uhr anzeigt, eine Maßeinheit für das, was zwischen der Vergangenheit, dem Jetzt und einer Zukunft als Augenblicke passiert. Und wenn wir das Gefühl haben, keine Zeit zu haben, ist das wohl so, dass wir alle Augenblicke mit

etwas ausfüllen. Wir schauen aufs Handy, schreiben Nachrichten, sehen fern, fahren einkaufen – wir versuchen, die Strecke vom Jetzt zur Zukunft irgendwie zu füllen. Muss das sein? Wahrscheinlich liegt es in der Natur der Menschen, sich mit irgendetwas zu beschäftigen. Gesund und hilfreich ist es allerdings, wenn wir dabei nicht zu sehr auf die Tube drücken. Ich habe mir zum Beispiel vorletzte Woche beim „Schnellschnel – ehe der Besuch kommt – noch ein Werbeschild aufklappen“ einen ziemlich derben Schmiss am Finger zugezogen. Nach dem Besuch habe ich mich mit schwer verbundenem Finger aber ohne gegen die Uhr zu arbeiten, ein zweites Mal an dem Werbebanner versucht. Und siehe da, es steht tadellos im Eingangsbereich unseres Büros.

Größte und längste Weinprobe am Rhein 70 Winzer schenken 350 Weine aus

Für manche Dinge muss man sich einfach Zeit nehmen. Greifen Sie zu, es ist genug da. Ihre Bernadette Schier



Veranstaltungskalender Stadt Bingen Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr: Wochenmarkt auf dem Speisemarkt in der Innenstadt. Quelle: Veranstalter

KW 25 | 20. Juni 2018

Jeweils samstags bis Oktober, 10.30 Uhr, öffentliche Stadtführungen, „2000 Jahre Geschichte am Rhein-Nahe-Eck“, ein geführter Rundgang durch die Altstadt mit Besuch der Burg Klopp, des Speisemarktes und vieler interessanter und bedeutender Plätze und Gässchen in Bingen. Treffpunkt: Tourist-Information, Rheinkai 21, Bingen, Erwachsene: 6€, Ermäßigung: 5€, Kinder: 2 €

Mi 20. Juni - Sa 21. Juli, Galerie der kleinen Meister, Seniorenzentrum Stift St. Martin, Bingen. Fr 22. Juni - So 24. Juni, Innenstadt und Rhein-Nahe-Ecke, Bingen. So 24. Juni, 11 – 18 Uhr, „Kunstpfad“ am Rheinufer, Terrassenstufen vor dem Museum am Strom, Museumstraße 3, Bingen. Mo 25. Juni - Fr 29. Juni, NABU Kinderakademie. Eine Woche lang geht es den Phänomenen der Natur auf die Spur. Zum Thema „Lebensader Oberrhein“ werden spannende Aktionen mit den Kindern durchgeführt. Geeignet für Kinder von 8-12 Jahren. 60 €/Kind, Nicht-Mitglieder: 60 € + 10 € Materialkosten/Kind NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen, An den Rheinwiesen 5, Gaulsheim. Mo 25. Juni - Sa 4. August, Binger Lesesommer, Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11, Bingen. Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren. Quelle: Stadt Bingen

Region Sa, 16. - So, 17. Juni, Engelstädter Dorffest, Engelstadt. So 24. Juni, ganztägig, Patronatsfest, kath. Kirche, Langenlonsheim.

Bingen (dd). Mit 70 Winzern sowie 350 Weinen und Sekten aus vier Weinanbaugebieten steigt am Samstag, 4. August, das größte Weinevent in der Stadt am Rhein-Nahe-Eck. Es soll die größte und längste Weinprobe am Rhein werden und es ins GuinessBuch der Rekorde schaffen. Fleißig wurde die Werbetrommel für die Veranstaltung „4 mal Genuss am Fluss“ von Michael Choquet gerührt. Der Binger Wein- und Genusscoach hatte die Idee, aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Landesgartenschau, das Kulturufer in ein anderes Licht zu rücken. Er ließ seine Verbindungen über die Weinbaugrenzen hinweg spielen. Die Stadt tat ihr übriges, half Kontakte zu Kommunen herzustellen. „Die Stadt lädt zu einem einmaligen Geschmacks-erlebnis in einer der großartigsten Land-

schaftskulissen ein“, so Oberbürgermeister Thomas Feser. Gibt es doch hier eine Einmaligkeit, die weltweit ihresgleichen sucht. Gleich vier verschiedene Weinanbaugebiete grenzen in Bingen aneinander: Rheinhessen, Rheingau, Nahe und Mittelrhein. An der Rheinpromenade, vom Restaurant Zollamt bis zur Alten Stadthalle, wird sich Weinstand an Weinstand reihen. Zahlreiche Helfer werden die Besucher an den Eingängen erwarten. Der Eintritt kostet 5 Euro. Damit wird ein speziell für diesen Tag hergestelltes Glas erworben. Dazu gibt es eine Flasche Wasser. „Damit können die Gläser ausgespült und die Geschmacksnerven wieder neutralisiert werden“, lächelt Choquet. Eine Spülstation gibt es an den Ständen nicht. Es werden 2.500 Besucher erwartet. So viele

Gläser wurden für die Veranstaltung hergestellt. Bei einem größeren Bedarf greifen die Weingüter auf eigene Gläser zurück. Jeder Winzer hat fünf Weine im Gepäck. Die Proben müssen extra bezahlt werden. Besonderen Wert wurde bei der Auswahl der Weingüter darauf gelegt, dass es keine Kellereien sind. Zollamt, Vinothek, Riverside und ein Stand der Weinstube Schlösschen am Mäuseturm sorgen für die nötige Stärkung. Eröffnet wird die längste Weinprobe am Samstag, 4. August, um 16 Uhr, am Lotsenhaus. Wichtig ist, betonen Oberbürgermeister Thomas Feser und Tourileiter Georg Sahnen, dass 70 Weingüter ihre Stände aufstellen. Nur damit ist sichergestellt, dass der Eintrag im Guiness-Buch der Rekorde erfolgt.  Symbolfoto: shutterstock

Aus dem Polizeibericht Brand eines Einfamilienhauses Langenlonsheim (ots). Am Samstag, 16. Juni, wurde gegen 10.30 Uhr die Polizei in Bad Kreuznach über einen Brand in einem Einfamilienhaus in Langenlonsheim informiert. Die Bewohner des Hauses waren zum Zeitpunkt der Brandentstehung nicht zu Hause. Sie bemerkten das Feuer bei ihrer Rückkehr. Die Feuerwehr konnte den Brand im ersten Obergeschoss des Hauses löschen. Das Obergeschoss ist aufgrund des durch das Feuer entstandenen Rauches nicht mehr bewohnbar. Ein 52-jähriger Hausbewohner wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus verbracht. Zwei weibliche Hausbewohnerinnen erlitten einen Schock und wurden vom Rettungsdienst ebenfalls ins

Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei wurde zur Klärung der Brandursache eingeschaltet. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 50.000 Euro. Am Steuer eingeschlafen Büdesheim (ots). Am frühen Sonntagmorgen, gegen 1:.40 Uhr, meldeten mehrere Zeugen einen mitten auf der Fahrbahn der Saarlandstraße stehendes Fahrzeug. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, lief der Motor, der Fahrer saß am Steuer und war nicht ansprechbar. Aufgrund des unklaren Gesundheitszustands musste die Seitenscheibe eingeschlagen werden. Erst jetzt konnte der Fahrer geweckt werden. Es stellte sich heraus, dass der 28-jährige deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Mit 2,2 Pro-

mille war es ihm nicht mehr möglich gewesen, die Augen aufzuhalten. Während der Fahrt schlief er einfach ein. Glücklicherweise kam das Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen. Dem Fahrer wurde im Anschluss eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Fahrzeuge zerkratzt Trechtingshausen (ots). Von Freitag, 15. Juni, auf Samstag, 16. Juni, zerkratzten unbekannte Täter insgesamt vier geparkte Fahrzeuge auf dem Parkplatz an der B 9 unterhalb der Burg Reichenstein. Erst vor etwa einer Woche kam es zu gleichgelagerten Sachbeschädigungen am gleichen Tatort. Für Hinweise auf einen Tatverdächtigen steht die Polizei Bingen unter Tel. 06721-9050 zur Verfügung.


... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! ... wir Bingen machen Bingen schöner! ... wir machen schöner!

Komfortwohnanlage „Germaniablick“ Komfortwohnanlage „Germaniablick“ ... Bingen ... wir wir machen machen Bingen schöner! schöner!

KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

In gewohnt hoher Bauqualität ... wir machen Bingen schöner! In In gewohnt gewohnt hoher hoher Bauqualität Bauqualität

EN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! EN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! PUR! Provisionsfrei! Provisionsfrei! Direkt vom Bauträger Provisionsfrei! Direkt vom Direkt vom Bauträger Bauträger Die letzte Möglichkeit in dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Die letzte Möglichkeit dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Jetzt können Sie noch inindabei sein! Die letzte Möglichkeit dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Jetzt können Sie noch dabei sein! Jetzt können Sie noch dabei sein!

bieten wir Ihnen: bieten bieten wir wir Ihnen: Ihnen: Elektrische Rollläden Elektrische Elektrische Rollläden Rollläden Hochwertige Bodenbeläge Hochwertige Bodenbeläge Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) (Parkett und Fliesen) (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Fußbodenheizung Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Gegensprechanlage Gegensprechanlage mit mit Monitor Monitor Dusche barrierefrei begehbar Dusche Dusche barrierefrei barrierefrei begehbar begehbar 2 Aufzüge pro Haus von 22 Aufzüge Haus von Aufzüge pro pro von Tiefgarage bis Haus ins Dachgeschoss Tiefgarage bis ins Dachgeschoss Tiefgarage bis ins Dachgeschoss Modernste Elektro- und Modernste ElektroModernste Elektro- und und Sanitärinstallation Sanitärinstallation Sanitärinstallation und vieles mehr... und vieles und vieles mehr... mehr... Wir informieren Sie gerne! Wir informieren Wir informieren Sie Sie gerne! gerne!

W i r s i n d s t o l z a u f B a u f o r t s c h r i t t u n d Ve r k a u f ! W i r s i n d s t o l z a u f B a u f o r t s c h r i t t u n d Ve r k a u f !

5 0 % d e r 2 0 K o m f o r t w o h n u n g e n 5 0 % d e r 2 0 K o m f o r t w o h n u n g e n Gestalten b e r e i t s Sie i n Ihre d i e szukünftige e r f r ü h e Wohnung n R o h b anach u p h aihren s e vWünschen erkauft bereits in dieser frühen Rohbauphase verkauft

en

Sie un

sa

n

R uf

L-STRASSE 29 Nutzen Sie die Chance Ihren Bingen zu steigern. Nochdabei können SieNutzen Ihre eigenen Wünsche zur L-STRASSE 29 Wir am freuen uns über so vielWohnkomfort Vertrauen –inNoch können auch Sie sein. Sie Ihre Chance! lick – Wohnen Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Sie alsam Käufer, haben inTraumwohnung der jetzigen PhaseVertrauen noch die Möglichkeit, Einfluss aufSie Ihre auch zukünftige zu nehmen. Von der Gestaltung des GrundWir freuen uns über so viel – Noch können SieWohneinheit dabei sein. Nutzen Sie Ihre Chance! lick – Wohnen Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Gestaltung Ihrer einbringen. Bestimmen z. B. das Material und Design Ihres Wohnungsbo29 Strom. ²KNETTEL-STRASSE erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem risses bis zur Wahl der zu verwendenden Materialien können Sie noch Ihre eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden Einheit Ihre ganz Sie als Käufer, haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit zu nehmen. Von der Gestaltung des GrundKNETTEL-STRASSE 29 ²KNETTEL-STRASSE erleben Sie kuschelige mit Dachschräge und großem 29Nehmen Rheinblick – Schlafzimmer, Wohnen am Wohnqualität Strom. im Dachgeschoss. Sie Maisonette-Wohnung auch gerne Einfluss auf das Aussehen Ihres zukünftiges Wohlfühlbades. lkon. Diele,dens. Tageslicht-Bad mitdiesem moderner Dusche und persönliche Note verleihen! Auch bei Bauvorhaben werden wir, Ihre wie eigenen bei allenIdeen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, besonderen Wertganz auf risses bis zuram Wahl der zu verwendenden Materialien können Sie noch einbringen und so der entsprechenden Einheit Ihre KNETTEL-STRASSE 29 Rheinblick – Wohnen Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. lkon. Diele, Tageslicht-Bad mit Dusche und – Schlafzimmer, Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. .Rheinblick 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit moderner Dachschräge und großem Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGhochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesenund Parkettpersönliche Note verleihen! Auch bei diesem Bauvorhaben werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, besonderen Wert auf Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. .. 94 Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge großem 94 m² m² erleben erleben SieSchlafzimmer, kuschelige Wohnqualität mit mit Dachschräge und großem Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf derund 2.durch OGblick-Balkon. Diele, Tageslicht-Bad moderner Dusche und böden, große Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume sind seit Jahren Garanten für einen schnellen Verkauf unserer Wohnungen und hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesenund Parkettes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Diese Auswahlund Mitbestimmungs. 94 m² erleben SieSchlafzimmer, kuschelige Wohnqualität mit mit Dachschräge und großem blick-Balkon. Diele, Tageslicht-Bad moderner und blick-Balkon. Diele,zufriedener Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Sie wanne. Hauswirtschaftsraum undAbstellraum zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGes Wohn-/Esszimmer, Küche, und Balkon auf Dusche höchster somit Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren in unserem Exposè. Gerne Sie dieses bei Herrn Dahlhaus anfordern. böden, große Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume seit Jahren Garanten für können einen schnellen Verkauf unserer Wohnungen und mhaft schöner Blick! EUR 309.000,– blick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und sind wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGmöglichkeiten, wie Ihre Wohnung späwanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster IhreBlick! neue Wohnlage: Überzeugen Sie sich vor Ort von309.000,– der erfahren zentralenSie Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania Rheingau in Bingen am somit zufriedener Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale in unserem Exposè. Gerne können Sie diesesund beiden Herrn Dahlhaus anfordern. mhaft schöner EUR wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf auf derhöchster 2. OG.. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon IHR ANSPRECHPARTNER: Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum undvor Balkon auf höchster –Großes traumhaft schöner EUR 309.000,– Rhein, dieBlick! dieses Bauvorhaben so seit einmalig macht. Sichern Sie sich diesen exklusiven Standort. Dies ist das letzte Grundstück am Rochusberg Ihre neue Wohnlage: Überzeugen Sie sich Ortfür von der zentralen Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania und den Rheingau in Bingen zur am ter aussehen soll sorgen Jahren L-STRASSE 29 IHR ANSPRECHPARTNER: . –Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf309.000,– höchster schöner – traumhaft traumhaft29 schöner Blick! EUR 309.000,– Bebauung von Eigentumswohnungen. Rhein, dieBlick! dieses Bauvorhaben so einmalig macht. EUR Sichern Sie sich diesen exklusiven Standort.IHR Dies ist das letzte Grundstück am Rochusberg zur L-STRASSE ANSPRECHPARTNER: Jens Dahlhaus zufriedene Kunden. Genaueres Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111erfahren m². Wohnzimmer, – traumhaft schöner EUR 309.000,– Bebauung von Eigentumswohnungen. KNETTEL-STRASSE 29 Blick! IHR ANSPRECHPARTNER: Jens Dahlhaus Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, IHR ANSPRECHPARTNER: KNETTEL-STRASSE 29 Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad Dusche Sie in Expose, welches Sie m². beimit Jens Dahlhaus KNETTEL-STRASSE 29unserem IHRImmobilienkaufmann ANSPRECHPARTNER: efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 Wohnzimmer, Immobilienkaufmann Kinderzimmer/Büro, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Jens KNETTEL-STRASSE 29 Gästezimmer, efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 Wohnzimmer, ne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener und Tel. 06721-4919847 Jens Dahlhaus Dahlhaus efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². m².GartenWohnzimmer, Immobilienkaufmann zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Herr Jens Dahlhaus anfordern können. Jens Dahlhaus ne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon Küche, + großer eigener Gartenund Tel. 06721-4919847 efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Immobilienkaufmann zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche ch. EUR 320.000,– Immobilienkaufmann zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Fax 06721-4919956 adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Lassen sie sich vor Ort Küche, von +dem einmaImmobilienkaufmann ch. EUR 320.000,– zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon großer eigener Gartenund Tel. 06721-4919847 adewanne, Gartenund Tel. 06721-4919956 06721-4919847 sen bereich. Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener EUR 320.000,– JanRickel RickelBauträger Bauträger GmbH && Co. Co. KG Jan GmbH Fax Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 An 06721-4919847 der Wolfskaut adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer Garten- und Tel. sen EUR ■ elektrische Rollläden Germania und ineigener das senbe bereich. reich. ligen Blick auf die EUR 320.000,– 320.000,– Fax 06721-4919956 Rickel Projektentwicklung Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG AnGmbH derWolfskaut Wolfskaut Jan Rickel Bauträger &am Co.Rhein KG ■ elektrische Rollläden sen bereich. EUR 320.000,– An der 33 55411 Bingen TTUNG ■ elektrische Rollläden Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor Rickel Projektentwicklung QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Rheintal beeindrucken.Sichern Sie sich An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein TTUNG ■■ elektrische Rollläden AnBingen der Wolfskaut 3 Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit mit Monitor am Rhein TTUNG elektrische Rollläden wertige Gegensprechanlage www.rickel-immo.de zung Bodenbeläge ■ Schwellenfreier Zugang zumMonitor HausWIR EMPFEHLEN FOLGENDE55411 QUALITÄT VERBINDET. PARTNER: An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein TTUNG ■ elektrische Rollläden jetzt ihre Eigentumswohnung am Rowertige Bodenbeläge Gegensprechanlage mit Monitor www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein zung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de wertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mitDachgeschoss Monitor odenheizung Schwellenfreier Zugang zum Haus Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis info@rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de wertige Bodenbeläge Gegensprechanlage mitDachgeschoss Monitor odenheizung ■■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis info@rickel-immo.de odenheizung Schwellenfreier Zugang zum Haus chusberg! schönes Bad-Design Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de

EN SIE UN EN

ANAN SS

RURFUF

06721-4919847 SIE UN

06721-4919847 06721-4919847

odenheizung schönes schönes Bad-Design Bad-Design schönes Bad-Design

■ Aufzug Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von von Tiefgarage Tiefgarage bis bis Dachgeschoss Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

QUALITÄT VERBINDET.FOLGENDE WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRWIR EMPFEHLEN PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLENFOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:


Kultur / BINGEN

6 | Neue Binger Zeitung

Kinotipp The Party Ein schneller, böser Spaß

KW 25 | 20. Juni 2018

Zusätzlicher Anreiz für weitere Hochleistungen Karl-Horbach-Stiftung fördert junge Sportler

Bingen (red). In Kooperation mit der VHS zeigt das KiKuBi - Programmkino am Dienstag, 26. Juni, 20.15 Uhr, und Mittwoch, 27. Juni, 17.15 und 20.15 Uhr, die Tragikomödie „The Party“. Die anfänglich harmlose Feier gerät aus den Fugen. Ein zugleich bitterböses wie hochgradig unterhaltsames Schauspielkino vom Feinsten. In der Vorstellung am Dienstag wird der Film in Originalsprache mit Untertiteln gezeigt. Um ihre Ernennung zur Gesundheitsministerin im Schattenkabinett zu feiern, lädt die ehrgeizige Politikerin Janet enge Freunde und Mitstreiter in ihr Londoner Stadthaus. Als ihr Ehemann Bill mit einem brisanten Geständnis herausplatzt, nimmt die Party eine überraschende Wendung. Plötzlich offenbaren auch die anderen Gäste lang gehütete

Geheimnisse, woraufhin Beziehungen, Freundschaften, politische Überzeugungen und Lebensentwürfe infrage gestellt werden. Innerhalb kürzester Zeit kippt die kultivierte Atmosphäre in ein emotionales Chaos aus gegenseitigen Anschuldigungen. Mit sichtlichem Vergnügen sprengt Sally Potter in ihrer temporeichen Komödie eine linksliberale Partygesellschaft und beweist, dass die Wahrheit immer noch die größte Explosionskraft besitzt. Stilsicher inszeniert sie ihren brillant aufspielenden All-Star-Cast, der sich ein bissiges Wortgefecht nach dem nächsten liefert und dabei die Londoner Upper Class, Post-Post-Feministinnen und alteingesessene Linksintellektuelle genüsslich aufs Korn nimmt.  Foto: Weltkino

I“ m Eufer der Phorie“ „Creativ-Comedy“ mit Andy Ost

Gau-Algesheim (red). Wie auch in den vergangenen Jahren führt der CVGA einen Open Air Kabarett/ Comedy-Abend durch. Die Veranstaltung findet am 13. Juli, 20 Uhr, auf dem Parkplatz am Klopptor statt. Es werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Für dieses Jahr konnte der CVGA den bekannten Comedian und Fassenachter „Andy Ost“ gewinnen. Der Preisträger des Fränkischen und Vorarlberger Kabarettpreises

präsentiert sein neues Programm, welches viele neue Nummern mit dem Besten seiner letzten ErfolgsShows vereint. Karten: Eiscafé Napolitano, Buchhandlung „herr holgersson lesen & leben“, Marktplatz. VVK 18 €, Abendkasse 22 €. Zusätzlich können im Internet unter www.CVGA. de Karten bestellt werden. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Tal to Tal Verkehrsbehinderung auf B9 Bingerbrück (red). Anlässlich der Veranstaltung „Tal to Tal“ am Sonntag, 24. Juni, kann es in Bingerbrück sowie im Innenstadtbereich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der Durchgangsverkehr wird auf der Koblenzer Straße ab dem Kreuzungsbereich B 9 / K 8 (Ampelanlage, Höhe Sparkasse Rhein-Nahe) in Richtung Innenstadt geführt. Die Koblen-

zer Straße ist in Fahrtrichtung Koblenz, bis zur Vollsperrung in Höhe des Ortsausganges/Ortstafel, nur für Anlieger frei.

Sie freuen sich auf die Preise: (vorn, v.l.) Lukas Klos, Jakob Lutterbach und Soraya Lehr mit Klaus Horbach. Dahinter Oberbürgermeister Thomas Feser und Sportdezernent Jens Voll und Vereinsmitglieder.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Für die Stadt ist der Sport im Verein ein zentraler Bestandteil. „Aber dabei geht es nicht nur um höher, schneller und weiter. Vielmehr leistet der Vereinssport wichtige Beiträge in der Jugendarbeit und bei der Vermittlung sozialer Kompetenzen“, so Oberbürgermeister Thomas Fe­ ser bei der Auszeichnung von jungen Sportlern durch die Karl-Horbach-Stiftung. Aber dass die jungen Leute für ihre Leistungen nur Medaillen und Urkunden bekommen, sei ziemlicher Kappes. „Für die Ehre kann man sich nichts kaufen. Es muss einen Antrieb geben“, erinnerte Klaus Horbach, Sohn des Stifters, an die Entstehung der Stiftung. Sein Vater sei ein begeisterter Sportler gewesen. Rudern und Handball waren

seine Leidenschaft, bis der junge Karl im Krieg ein Bein verlor. „Dann wurde er Sportfunktionär, was ja auch nichts schlechtes ist“, so Horbach. Karl Horbach lag der Sport, und insbesondere der Jugendsport, besonders am Herzen. An seinem 80. Geburtstag rief er eine Stiftung ins Leben. Daraus werden besonders erfolgreiche Leistungen mit Geldprämien bedacht. Ursprünglich gedacht für olympische Sportarten. Doch in diesem Jahr gab es ein Novum. Erstmals wurde ein Schachspieler geehrt, „denn mein Vater war auch ein begeisterter Schachspieler.“ Jakob Lutterbach vom Schachclub Bingen konnte aus der Hand von Thomas Feser, im Beisein von Klaus Horbach und Sportdezernent Jens Voll, den ersten Preis

in Höhe von 500 Euro in Empfang nehmen. Bei den Rheinland-PfalzMeisterschaften und den Mitteldeutschen Meisterschaften belegte er jeweils den ersten Platz und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften. Der zweite Preis ging an Soraya Lehr von der Schützengesellschaft. Bei den Deutschen Meisterschaften mit der Luftpistole wurde sie dritte und belegte bei den Landesmeisterschaften den ersten Platz. Und schließlich erhielt der Schwimmer Lukas Klos den dritten Preis, dotiert mit 200 Euro. Erfolgreich war er bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften und bei den SWSVFreiwasser-Meisterschaften, wo er im 50 und 100 Meter Rückenschwimmen und im Freistil jeweils den ersten Platz belegte.

Schutz vor Extremniederschlägen SPD stellt Antrag Bingen (red). „Das Unwetter am vergangenen Wochenende mit heftigem Starkregen hat erneut gezeigt, dass auch Bingen nicht von Extremniederschlägen verschont bleibt“, erklärt SPD-Pressesprecher Sebastian Hamann. „Unser herzliches Dankeschön gilt allen Einsatzkräften der Feuerwehren aus ganz Bingen, die bis spät in den Sonntag hinein einen großartigen Einsatz für die Bürger unserer Stadt geleistet haben“, dankt Hamann. Für die Sozialdemokraten steht fest: Auch wenn eine Zunahme solcher Starkregenereignisse statis­ tisch noch nicht belegt sein mag, so mahnen die heftigen Unwet-

ter der letzten Wochen im Land dringend, geeignete Maßnahmen und Vorsorge zum Schutz vor Schäden durch Extremniederschläge zu treffen. Bereits im Juni 2016 haben die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und CDU einen Antrag im Stadtrat mit dem Titel „Schäden durch lokale Extremniederschläge vorbeugen“ gestellt. Dieser wurde zur weiteren Beratung in den Werks- und den Umweltausschuss verwiesen. „In zwei Sitzungen wurde der Antrag beraten und Vorschläge seitens der Verwaltung vorgetragen und erörtert, doch es wurden bis heute weder konkrete Beschlüsse ge-

fasst noch Maßnahmen umgesetzt“, kritisiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner. Daher beantragt die SPD-Fraktion zur kommenden Ratssitzung, dass die Verwaltung beauftragt wird, zeitnah ein Arbeitsteam aus Stadtplanung, Stadtwerken, Feuerwehr und Bürgern zu bilden. Darüber hinaus soll ein Konzept zum Schutz vor Starkregenereignissen mit Risikoanalyse und Gefährdungsbeurteilung in Auftrag gegeben werden, um geeignete Maßnahmen abzuleiten. Auch einen konkreten Maßnahmenkatalog für die Bürger zum Schutz vor Starkregenereignissen regen die Sozialdemokraten an.


Ortho

20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 7

Fortgesc des Hüftg

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Red-Thai-Curryspieße mit Kokos und Datteln Bärlauchsteaks vom mageren Schweinekamm Kräuterbratwurst mit frischem Majoran und gemahlenen Nelken Grillbratwurst* herzhafter Geschmack Hausmacher Bratwurst pikant gewürzt 1:0 für unsere Schwenksteaks

ÄNDE?

100 g ................ 1,19 € 100 g ................ 0,99 € 100 g ................ 1,19 € 100 g ................ 0,89 € 100 g ................ 1,09 € 100 g ................ 0,99 €

*mit Phosphat

Wir spielen vielleicht nicht so gut Fußball wie unsere Jungs aber unsere Steaks sind weltmeisterlich!

Halbzeitspieße

zum Anpfiff in den Ofen, in der Halbzeit verzehrfertig!

Info Abend

Orthopädie Rhein-Nahe Thema: Knie

ER?

Dienstag, 26. Juni, ab 18:00 Uhr im evang. Gemeindehaus Hargesheim, Schlesienstr. 3

chtung mit ANN

Referenten: Prof. Dr. M. Lengsfeld und Dr. T. Pressel

lung er durch

.. .. .. .. .. .. BKM.MANNESMANN

R

A b d i c h t u n g s s y s t e m e BKM.MANNESMANN BKM.MANNESMANN A b d i c h t u n g s s y s t e m e

RR

06704-9373000 info@bkm-bautenschutz.de

95023

info info@@bkm-bautenschutz.de bkm-bautenschutz.de www.bkm-mannesmann.de www.bkm-mannesmann.de www.bkm-mannesmann.de

bkm-mannesmann.de

Stützpunkt im Südwesten: Stützpunkt im Stützpunkt im Südwesten: Südwesten: BKM.Bautenschutz GmbH BKM.Bautenschutz GmbH BKM.Bautenschutz GmbH Rheinböllen An55494 den Nahewiesen 20 Stützpunkt im Südwesten 55494 Rheinböllen 55494 Rheinböllen 55450 Langenlonsheim A b d i c h t u n g s s y s t e m e

BKM.Bautenschutz GmbH

Straußwirtschaften & Gutsausschank

55494 Rheinböllen

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim

Ihre Anzeigenberaterin

Christine Kasimir Tel. 06721/9192 -13

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Salatteller mit Wildrücken

Bad Kreuznach Weingarten Pfingstwiese FFr. 29.6. ab 17 Uhr Rolf Lichtenberg, Pfingstwiese 11 Wochenextra: Schalet (Dippekuche) Reserv. unter 0171-5301473 Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Di. - Sa. ab 17 Uhr Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Vom 23.6. - 4.7. geschlossen Bad Münster- Ebernburg

Gutsausschank Eva-Maria-Gattung Do. bis Di. ab 17 h Franz-von-Sickingen-Str. 16, Tel.: 06708-2223 Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Schweizer Wurstsalat mir Rösti

Bad Münster- Ebernburg

Straußwirtschaft „Jungs Weingarten“ Mo.-Fr. ab 17 Uhr Im Weingut Jung, Burgstraße 15, Tel.: 06708-660440 Dienstags hausgemachter Spießbraten vom Holzgrill Wir bitten um Vorbestellung!

Wir für Sie

info@ neue-binger-zeitung.de

Mon ab 1

in der Binge

Refer und D

Die ab 1

im ev Schle

Refer und A

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Eine Anme

Info: Tel. 06722-5939 oder Mail: praxis@orthopaedie-rheingau.de Standorte: Rüdesheim am Rhein – Tel. 06722-5939 Info: Tel. 06722Bingen – Tel. 06721-9880533 Hargesheim Tel. 0671-4836990 Standorte: Rüde

Bingen – Tel.: 06


BINGEN

8 | Neue Binger Zeitung

KW 25 | 20. Juni 2018

Rundgefragt beim Kunstkreis Bingen Bingen (sh). Der Kunstkreis Bingen e.V. veranstaltet wieder seinen „Kunstpfad“ am Rheinufer. Auf den großzügigen Terrassenstufen vor dem Museum am Strom geben die Kunstschaffenden des 1974

gegründeten Kunstkreises - angesichts eines der schönsten Motive, welche die Stadt Bingen mit dem Blick ins Mittel­ rheintal zu bieten hat – Proben ihres Könnens und lassen sich über die Schul-

ter schauen. Während die Klänge von „Bingen swingt“ vom Rhein-Nahe-Eck und von der Stadthalle zu hören sind, gehört das Rheinufer vor dem Museum ganz der Bildenden Kunst. Zu sehen sind

Techniken wie Acryl-, Aquarell- und Ölkreidemalerei sowie Fotografie und Installationen. Die Neue Binger Zeitung hat bei Mitgliedern des Vereins rundgefragt.  Fotos: privat

Stefan Wiegers

Michael Schlotterbeck

Ich bin seit 24 Jahren im Kunstkreis Bingen. Ich habe schon immer gerne draußen in der Natur gezeichnet, beim Kunstpfad kommen die besondere Atmosphäre am Rhein und viele gutgelaunte kunstinteressierte Spaziergänger zusammen, beste Voraussetzungen, um ins Gespräch zu kommen und um viele Eindrücke in Skizzen und Zeichnungen festzuhalten. Ob mit Aquarelloder Acrylfarben gemalt wird oder Pastellkreiden zum Einsatz kommen wird am Sonntag spontan vor Ort entschieden. Der Kunstpfad, mittlerweile ist es schon die vierte Ausgabe, ist für mich immer eines der Highlights des Kunstkreisjahres.

In Zeiten von Handy-Bilder-Flut ist die Arbeit mit einer antiken Plattenkamera mehr als Nostalgie, sondern Rückbesinnung auf das Wesen der Fotografie. Motive bewusst zu sehen und sie über Perspektive und Ausschnitt unterschiedlich wahrzunehmen, ist die Grundlage von künstlerischer Fotografie. Eine „schöpferische Bildgestaltung“ hebt ein Foto aus der Beliebigkeit heraus. Das kann ich allen Interessierten vermitteln – in der Ruhe und Sorgfalt, die diese antike Kamera vorgibt. Der Aufbau von Kamera, Stativ und Tuch überm Kopf ist als Installation zu verstehen, die einladen soll, die eigene Perspektive auf einer großen Mattscheibe zu finden.

Ursula Espenschied-Neuhaus Es gefällt mir, mit einem Kreis von künstlerisch Arbeitenden und Kunstinteressierten regelmäßige Treffen zu haben. Unter den Aktivitäten des Kunstkreises, wie Ausstellungen, Lyrik- und Musikveranstaltungen, steht jetzt der Kunstpfad als nächstes an. Wir werden wieder am Sonntag unsere Staffeleien am Rheinufer aufstellen und hoffen, beim Malen nette Kontakte mit Passanten zu bekommen.

Stefanie Saebel Es ist reizvoll, sich von Sonne und Wind beim AcrylMalen im Freien ins Handwerk pfuschen zu lassen. Überraschendes entsteht dabei. Und während mir gelegentlich jemand über die Schulter schaut, kann ich meinen Kollegen auch mal beim Malen zusehen. Das Miteinander macht einfach Spaß.

Volkmar Döring

Ute Eggelhöfer Der Kunstpfad ist für mich ein anderer Weg, Kunst zu zeigen. Jeder der vorbei kommt, kann den Künstler­ Innen über die Schulter schauen und mit ihnen diskutieren. Wie in den vergangenen Jahren und wie auch bei Ausstellungen meines Vereins, in dem ich mich seit 44 Jahren als Kunstinteressierte im Vorstand und als Mitglied des Kunstbeirates engagiere, werde ich über unseren Kunstkreis informieren, Kataloge und Zeitungsartikel auslegen und jedem, der interessiert ist, gerne Fragen zum Verein und seinem Wirken beantworten.

Im Kunstkreis Bingen e.V. bin ich, weil ich seit 62 Lebensjahren zeichne und beim Umzug in meine Wahlheimat Rheinhessen Land und Leute als lohnendes Thema für Stift und Feder erkannte. Austausch mit Gleichgesinnten ist für allein arbeitende Künstler wichtig. Im Studium von Grafik-Design und Illustration hielten japanische Designstifte unsere Ideen in Schnellstudien, sogenannten „Scribbles“, fest. Dies möchte ich beim Kunstpfad auf die Landschaft des Binger Lochs anwenden und bin gespannt, was sich auf meinem Papier ergibt.

Kurz und knapp Kunstpfad des Kunstkreis Bingen e.V. So 24.06.2018, 11 – 18 Uhr Terrassenstufen vor dem Museum am Strom Museumstraße 3, Bingen am Rhein Weitere Informationen www.kunstkreis-bingen.de


20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 9

Alles für die Schule Für Alle Schulen

lr30mi16

Bücher & Materialien

Burgstraße 10 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 06721 99 46 40 Fax: 06721 99 46 42

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a Hitchinstraße 36 a in der Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 18.06.-23.06.2018 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

info@ neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Wir für Sie

Grilltasche: kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Entrecôte natur,1 gewürzt & mariniert

1,0 kg 15,80 €

0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kgin Feine Bratwurst Schwenksteak vom Schweinekamm Knoblauchmarinade

1,61,0 kgkg 8,00 5,48 €€ 1,01,0 kgkg 10,98 7,48€€ 3,98 €€ 1,01,0 kgkg 4,78 3,48€€ 1,01,0 kgkg 3,98 0,48 €€ 100100 g g 0,38 0,48 €€ 100100 g g 0,48 0,58 €€ 100100 g g 0,68

Rinderhüftsteak gewürzt mariniert Filet-Taler küchenfertig fürnatur, Grill- & Pfanne&vom Schweinefilet SB Hausmacher Bratwurst Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen Rosmarin-Kartoffeln frisch gekocht, mediterran gewürzt– Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren Farmersalat Nudelsalat

& Kartoffelsalat bay. Art JETZT Fleischwurst Fleischwurst SPONDER N A R Mini-Wiener & ERWürstchenkette Grobe TMettwurst OD CARD D

N UN ANFORDER RN! ICHE VORTEILE S -60 30 /9  0 67 58

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de Raiffeisen-Tankstelle24 55595 Weinsheim

23./24. Juni:

3 Cent/Liter Rabatt* auf alle Treibstoffe *mit Transponder/Card: Dauerrabatt: 1,5 Cent/Liter

www.raiffeisen-hunsrueck.de

JETZT

TRANSPONDER/CARD ANFORDERN UND

VORTEILE SICHERN!  0 67 58/9 30-60

Gorillas suchen Paten 1 euro am tag für die Berggorillas und Wälder in Afrika. Zoologische Gesellschaft Frankfurt Telefon: 069 - 94 34 46 0 info@zgf.de | www.zgf.de

www.meisterbetrieb-oestreich.de


BINGEN

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Reha Sport Die ordentliche Mitgliederversammlung von Reha Sport Plus findet am Donnerstag, 28. Juni, 17.30 Uhr, im California Fitnessund Rehasportzentrum statt.

KW 25 | 20. Juni 2018

10 Jahre Gottesdienst im Park am Mäuseturm „Welch ein Segen, dass es diesen Ort gibt“

Diskussionsabend Im Rahmen der Mittwochtreffs lädt die Basilikapfarrei St. Martin zu einem Diskussionsabend am Mittwoch, 20. Juni, 19 Uhr, in das Gemeindezentrum „Pfarrer Holzhauser“ (direkt neben der Basilika) ein. Thema „Gemeinsame Kommunion von Ehepaaren mit unterschiedlicher Konfession“ .

Café 55 + Dietersheim. Für Dienstag, 26. Juni, lädt die Pfarrgemeinde ab 15 Uhr zu einem geselligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen und gemeinsamem Singen ins Pfarrheim ein.

Renten Bingen/Münster-Sarmsheim. Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung findet am Donnerstag, 21. Juni, 9 bis 17 Uhr, in der Beratungsstelle Grabenstraße 7, Münster-Sarmsheim, statt. Anmeldung bei Gerd Neher unter Tel. 06721-45791, 0170-2336352, E-Mail: gerd_neher@web.de.

Seit 10 Jahren wird im Park am Mäuseturm Gottesdienst gefeiert.  Bingen (red). Fast ist es so wie an jedem Sommersonntag der letzten 10 Jahre auf dem Gottesdienstgelände im Park am Mäuseturm. Von allen Seiten des Parks kommen die Menschen her angeschlendert, suchen sich einen Platz im Schatten der alten Eiche oder unter dem Sonnensegel des Geländes. An diesem Sonntag wird jedoch etwas Besonderes gefeiert: Seit 10 Jahren besteht das ökumenische Gottesdienstgelände, das mit der Landesgartenschau angelegt wurde. Aus diesem Anlass feiern alle christlichen Gemeinden der Stadt gemeinsam einen Festgottesdienst. In seiner Predigt würdigt der Pfarrer der Evangelischen Johanneskirche, Olliver Zobel, das Gottesdienstgelän-

de „als Antwort auf den Versuch, die Religion als Privatheit ins Abseits zu schieben. Denn für mich gehören die Religion, der Glaube und die Kirche dorthin, wo das Leben tobt, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nur so, dass ist meine Überzeugung als Pfarrer, denn nur so kann Leben gelingen“. Der katholische Dekanatsreferent Marcus Grünewald fragte in einem Rückblick auf die Geschichte des Gottesdienstgeländes: „Hätten Sie darauf gewettet, dass wir noch 10 Jahre nach der Landesgartenschau fast jeden Sonntag hier mit rund 150 Menschen Gottesdienst feiern?“ Sowohl Olliver Zobel als auch Markus Grünewald sind sich einig, dass das Weiterbestehen der Gottes-

Foto: H. Wiegers diensttradition nicht zuletzt dem großen Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer aus den Gemeinden zu verdanken sei, aber auch der Unterstützung durch die Stadt viel zu verdanken hat. Oberbürgermeister Thomas Feser hatte es sich deshalb auch nicht nehmen lassen die Arbeit der Kirchen vor Ort zu würdigen und als Jubiläumsgeschenk ein neues Hinweisschild auf das Gottesdienstgelände mitgebracht. Abgerundet wird der Gottesdienst durch die musikalischen Beiträge des evangelischen Dekanatskantors Norbert Gubelius und von dem vom katholischen Regionalkantor Alexander Müller geleiteten Gospelchor der katholischen Basilikagemeinde, den Amen Singers.

Fünf Kilometer am Rhein entlang LC ist Veranstalter des Firmenlaufs / Schneller als im Vorjahr

Treff im Stift 25. Juni bis 1. Juli. Montag, 10 Uhr Gedächtnistraining; 13.30 Uhr Malkreis; 15.15 Uhr BIN-TheaterÜ50; Dienstag, 10 Uhr Sprechstunde Seniorenbüro; Mittwoch, 10 Uhr Sprechstunde Ehrenamtsbörse; 10 Uhr Sitzgymnastik; 15 Uhr KaffeeKlatsch; 18 Uhr RepairCafé – gemeinsames Grillen und Reparieren von Grills jeder Art und Fahrrädern; Donnerstag, 10 Uhr Singkreis.

Gospelgottesdienst Die Katholische Kirche im Park am Mäuseturm lädt am Sonntag, 24. Juni, 10 Uhr, zu einem Gospelgottesdienst anlässlich „Bingen swingt“ ein.

Sommerfreizeit Das Jugendhaus organisiert wieder seine sagenhafte Sommerferienfreizeit voller spannender Ereignisse. Eingeladen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Die Freizeit beginnt am Montag, 2. Juli, und endet am Freitag, 6. Juli. Die Kosten betragen 265 Euro. Info: Jugendhaus, Tel. 067212820, E-Mail jugendhaus@fsa-bingen.de. Anmeldeformulare auf der Hompage des Fördervereins Soziale Arbeit: http://www.fsa-bingen. de/.

Stadtteiltreff Büdesheim. Der Förderverein Soziale Arbeit lädt für Samstag, 7. Juli, 14 bis 18 Uhr, zum Sommerfest rund um den Stadtteiltreff in die Osterbergstraße 30 ein. Auf dem Programm stehen Fotoshooting mit Schminken und Verkleiden, Spielangebote für die jüngeren Kids, Rollenrutsche, Kettcar-Parcours, Tombola und das beliebte Entchenspiel.

Termine Stadt Bingen

Seniorennachmittag Büdesheim. Am Mittwoch, 27. Juni, 14.30 Uhr, findet der jährliche ökumenische Seniorennachmittag im katholischen Pfarrzentrum, Pfarrer-Michel-Straße 15, statt. Rechtsanwalt Gerhard Gutmann wird über das Thema: „Betreuungsvollmacht und Testament“ referieren und sicherlich viele nützliche Tipps geben.

Pilgerwanderung Büdesheim. Die katholische Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina und die evangelische Christuskirchengemeinde laden zum zwölften Mal zu einer Pilgerwanderung auf dem rheinhessischen Jakobsweg am Sonntag, 24. Juni, 14.30 Uhr, ein. Treffpunkt: evangelische Kirche Jugenheim.

Galerie Am Mittwoch, 20. Juni, 14.30 Uhr, eröffnet Oberbürgermeister Thomas Feser im Seniorenzentrum Stift St. Martin die Ausstellung „Galerie der kleinen Meister“ mit Werken aus der Kultur AG der Ganztagsschule der Grundschule an der Burg Klopp. Die Ausstellung ist bis 21. Juli geöffnet.

Rente Kostenloser Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung einschl. Knappschaft-Bahn-See am Donnerstag, 28. Juni, 8 bis 18 Uhr, in der IKK Südwest in Bingen, Amtsstraße 1. Termine bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721-495709. Bingen (red). 1173 Voranmeldungen, 1023 Teilnehmer im Ziel: Das Rekordergebnis des Vorjahres beim Binger Firmenlauf wurde noch leicht übertroffen, die Vorjahressiegerzeit sogar um eine Minute unterboten. Die Eckdaten im Mäuseturmpark stimmten. Gai Nyang Gatpan (VHS Bingen) übernahm schon am Start die Führung und gab sie unangefochten nicht mehr ab, obwohl auch der

Zweitplatzierte Dimitri Kudrnofsky (Grillchampions) und Lars Kegler (Schuhhaus Bödeker) als Dritter noch unter der Vorjahressiegerzeit blieben. Ähnliches gilt für die Damen. Die Vorjahressiegerin Carolin Klumb (Creative Chips) war schon nach 17:07,9 Minuten im Ziel. Die 1500-Meter-Rheinhessenmeisterin vom USC Mainz war 50 Sekunden schneller als im Vorjahr und verwies Mandana Hoffmann (TH Bin-

gen) und Alif Baker (VHS) auf die Plätze. Für die meisten Läufer stand jedoch nicht so sehr der Wettbewerb als vielmehr das Lauferlebnis im Mittelpunkt. Der Freundeskreis Mäuseturmpark und der erstmals als Veranstalter fungierende LC Bingen können mit dem Ergebnis auf der wunderschönen Strecke zwischen Mäuseturm und Winterhafen sehr zufrieden sein.  Foto: I: Grabowski

Vernissage Ausstellung im Rahmen von Bingen swingt von Freitag, 22. Juni, bis 21. Juli. Peter Meurer präsentiert seine Fotos von Jazzmusikern unter dem Motto „…direkt in die Seele.“ Im Haferkastenkeller und im Hotel Würth am Freidhof. Vernissage am Freitag, 22. Juni, 17 Uhr, im Haferkastenkeller.


20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 11

Straußwirtschaften & Gutsausschank

SCHON AB Schon SUV Fahren 89,–XXX,– MTL.¹Mtl.1 ab

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Bingen- Sponsheim

Zirkels Kuhkapellchen Do., Fr., u. Sa. Weingut Zirkel GbR, ab 17 Uhr Römerstraße 51, Tel.: 06721-994431 bis 30.06.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Gensingen

Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 h Binger Straße 13, 55457 Gensingen, So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Mo Ruhetag

Guldental

Weinstube Zur Hilberschemer Stubb So. ab 10 Uhr Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 Wir haben trotz Sommerpause am Sonntag, 1. Juli für sie geöffnet

Hackenheim

Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, So. ab 16 Uhr Bosenheimer Str. 3, Tel.: 0671- 6 12 76, Moderne Gästezimmer – Sommerbewirtung Jeden 1., 3., und 5. Sonntag ab 16 Uhr geöffnet!

Hackenheim

Weinstube Wilhelm Mo.,Di., Do.-Sa. Hauptstraße 18, Tel. 0671-68196 ab 17h, Mi. Ruhet. Wechs. Spezialitäten, Fr. + So. Schnitzel Jd. 2 u. 4, So. ab 16 h

Oberhausen

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Fr. ab 18 Uhr, Weingut Christmann-Faller, Sa. ab 16 h Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8318668 So/Fe. ab 12 Uhr

Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr.+Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestraße 4, Tel.: 06701-205870 So. ab 12 bis 14.30 h Deutsch-Böhmische Küche + ab 18 Uhr Wir haben ab dem 22.06.18 wieder für Sie geöffnet Planig Gutsausschank Fisch-Deibert Heinrich-Kreuz-Straße 12, Tel.: 0671-66160 Schloßböckelheim- Winzerhof Härter Felsenstübchen OT Tal Härter‘s Felsenstübchen Ringstraße 3, Tel.: 06758-6240

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

jetzt ohne zinsen finanzieren!

JETZT DEN CORSA Jetzt Ihren SUV UND 0 DEN ASTRA MIt % fInanzIeren. MIT 0 % FINANZIEREN. den Astra odertop-SUV den Corsa profitieren attraktiven Sichern Sie sich jetzt einen unserer undund profitieren SieSie vonvon attraktiven finanzierungsFinanzierungskonditionen konditionen ohne zinsen! ohne Zinsen! Jetzt Probe fahren!

Fr ab 18 Uhr So./Fe. ab 17 Uhr Sa. 23.6. geschl. Fr. + Sa. ab 18 Uhr So./Fe. ab 17 Uhr

UNSER FinanzierUngSangebot FINANZIERUNGSANGEBOT¹1 UnSer Opel Corsa 3-Türer, 1.2, 51 kWX.X (70XX-Motor PS) Manuelles für den XXXX XXXXON, XXXXX, X-türig, mit mit XX5-Gang-Getriebe kW (XX PS) effekt. Jahreszins

Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten

Waldalgesheim- Genheim

Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa., Mo. ab 18 h Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Sommergetränke, Spezialitäten vom Grill, Am Wochenende Hoffest, 24.6. Live-Musik

Wallhausen

Weinhaus Barth Do. + Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52, Tel.: 06706-554 o. -212 So. ab 17 Uhr Reservierungen bitte unter 0175-6435203

Winzenheim

Weinstube Meinhard Kirchstraße 13, Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 Uhr Sa. u. So. ab 18 Uhr

Winzenheim

Feldmann‘s Weinstube Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967

Fr.+ So. ab 17 Uhr Sa. 23.6. geschl.

Ihr Pro spe kt in unsere r Zeitun g? Nichts leicht er als das!

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bingen und Bad Kreuznach: Joachim Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Monatsrate

89,– € XXX,–

finanzierungsangebot: €, Laufzeit: xx 36 Monate, Monatsraten: xx 37 à xxx,– Finanzierungsangebot: einmalige anzahlung: Anzahlung: x.xxx,– 2.170,46€,€,Gesamtbetrag*: Gesamtbetrag*:xx.xxx,– 10.848,97 €, Laufzeit: Monate, Monatsraten: à 89,–€,€, Schlussrate: x.xxx,– €, effektiver Jahreszins: 0,000,00 %, %, Sollzinssatz p. a., gebunden 7.644,97€,€,Gesamtkreditbetrag Gesamtkreditbetrag(netto-Darlehensbetrag): (Netto-Darlehensbetrag):xx.xxx,– 10.848,97 €, effektiver Jahreszins: Sollzinssatz p. a., für die gesamte %, Barzahlungspreis: xx.xxx,– €. 13.869,43 €. gebunden für dieLaufzeit: gesamte0,00 Laufzeit: 0,00 %, Barzahlungspreis:

Sommerloch Weingut Barth Fr. & Sa. ab 18 Uhr Weinbergstraße 4, Tel.: 06706-6065, So. ab 17 Uhr info@weingut-barth.net, Hoffest 29.06.-01.07. Sprendlingen Weingut u. Gutsschänke Lutz Mohr Fr. ab 18 Uhr Palmgasse 7, Tel.: 06701-3822 Sa. ab 18 Uhr Wöchentlich wechselnde Sonderkarte

0,00 %

* Summe aus monatlichen raten Raten und Schlussrate. ein Gmbh,Mainzer Musterstraße Mustermann als ungebundener Vermittler tätig Ein angebot Angebot der Musterbank Opel Bank GmbH, Straße123, 190,12345 65428Musterstadt, Rüsselsheim,für fürdie dieautohaus Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim ist. nach steht Ihnen einsind. gesetzliches Widerrufsrecht steht zu. alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt. GmbH alsVertragsabschluss ungebundener Vermittler tätig Nach Vertragsabschluss Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch außerorts: X,X;4,6-4,5; kombiniert: X,X; CO5,4-5,3; 2-emission, Kraftstoffverbrauch in in l/100 l/100 km, km, innerorts: innerorts: X,X; 6,7-6,6; außerorts: kombiniert: CO2kombiniert: XXX g/km126-124 (gemäßg/km VO (eG) nr. 715/2007, (eU) nr. 2017/1153 und2017/1153 VO (eU) nr. Emission, kombiniert: (gemäß VO (EG) VO Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. und 2017/1151). effizienzklasse X VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse D 1

angebot für Privatkunden bei Kaufvertragsabschluss bis 30.06.2018. angebote für Grandland X und Crossland X gelten nur für sofort verfügbare fahrzeuge.

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT¹

für den Opel Astra 5-Türer, ON, 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo, 77 kW (105 PS) Start/ Stop Manuelles 5-Gang-Getriebe effekt. Jahreszins

0,00 %

Monatsrate

149,– €

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 2.797,18 €, Gesamtbetrag*: 16.262,52 €, Laufzeit: 36 Monate, Monatsraten: 37 à 149,– €, Schlussrate: 10.898,52 €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 16.262,52 €, effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 0,00 %, Barzahlungspreis: 19.909,70 €. * Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim GmbH als ungebundener Vermittler tätig sind. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,4; außerorts: 4,0-3,9; kombiniert: 4,5-4,4; CO2Emission, kombiniert: 104-102 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse A ¹ Angebot für Privatkunden bei Kaufvertragsabschluss bis 30.06.2018.


Angebote gültig bis 23.06.2018

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e h c a r k s i Die Pre i e r e g z t e m h c a F r unsere

2-kg Paket

10

1200g je Paket

67

0010

00

1130

im Saitling, kg

FACHMETZGEREI

Rinderfilet

vom Jungbullen a.St. Je kg

30

90

ch rei Fa zge et m

Gensinger Globus Grillwurst*

ch rei Fa zge et m

nach westfälischer Art 1 kg

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

Globus Rohesser

ch rei Fa zge et m

5 Rinderkochmettwürste* + 5 feine Bratwürste*

ch rei Fa zge et m

5 Schwenkbraten + 8 Feine Bratwürste*,

auch erhältlich

Mittelstück,

67

9090

90 FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

Globus Kochschinken und Backkochschinken 100 g

01

9909

32

Probierpreis

FACHMETZGEREI

Globus Pfundsbraten kg

6

ch rei Fa zge et m

8

FACHMETZGEREI

90

ch rei Fa zge et m

kg

67

9090

ch rei Fa zge et m

Cevapcici

je kg

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Feiertags geschlossen, 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–21.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 23.06.2018

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

g n u b r e W r e r e s n Aus u

Weizenbrötchen mit kräftigem, rustikalem Geschmack und Natursauerteig gebacken 4 Stück Stück = 0.49

1

95

3+1 gratis!

Original Wagner Steinofenpizza oder Flammkuchen

Melitta Kaffee

11

35

4999

Président Madrigal Französischer Schnittkäse, 48 % Fett i. Tr.

Damen- oder Herren-T-Shirt

Verschiedene Modelle und Qualitäten, Damen-Größen: S–XL, Herren-Größen: S–XXL

49

9995

01

9929

SB-Warenhaus: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa.: 8.00–21.00 Uhr Feiertags geschlossen, 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

Nimm 3 – zahl 2!

Spanische Plattpfirsiche KL I, 500g-Schale 1 kg = 1.98

& st se Ob mü Ge

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

1980

se Kä eke th

11

6999

13

20

2969

hsc Fi eke th

100g

Verschiedene Sorten, je 3 x 12 x 1 lPET-Flasche, 1 l = 0.37 + Pfand 9.90

Verschiedene Sorten je 500g 1 kg = 6.58

Verschiedene Sorten, tiefgefroren je 300 - 380 g 1 kg = 3.92-4.97

Frisches Lachssteak

Hassia Mineralwasser

enk trä ter Ge cen

er st i ei re M cke bä

Elsässer Brötchen

0

99

Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–21.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


BINGEN

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Gebetsstunde

KW 25 | 20. Juni 2018

Grandioses Konzert der KKM Bunt gemischtes Programm der Büdesheimer Kirchenmusik

Büdesheim. Die Pfarrgruppe Bingen-Süd lädt am Sonntag, 24. Juni, 19 Uhr, zu einer meditativen Gebetsstunde zur Jahresmitte mit Gesängen und Gebräuchen aus Taizé in die „Alte Kirche“ in Dietersheim ein.

Diabetiker Büdesheim. Die Diabetiker Selbsthilfegruppe trifft sich am Montag, 25. Juni, 19.30 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1.

Spaziergang Der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) lädt zu einem Spaziergang durch das jüdische Bingen ein. Begonnen wird dieser Spaziergang am Sonntag, 24. Juni, 15 Uhr, in der Rheinstraße am Jugendhaus, dort wo die erste Binger Synagoge war. Teilnahmegebühr: 15 €. Anmeldungen: Tel. 06721-10502, E-Mail hjg@superkabel.de.

Schuldnerberatung Die Abendsprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle im caritas-zentrum, Rochusstraße 8, findet am Montag, 25. Juni, 17 bis 18.30 Uhr statt. Weitere Sprechstunden sind donnerstags von 9 bis 10.30 Uhr.

Sommerkonzert

Die Aktiven der KKM verstanden es wieder, die TuS-Halle zum Beben zu bringen und überzeugten mit einem anspruchsvollen Programm das Foto: privat begeisterte Publikum.  Büdesheim (red). Das Konzertpublikum wurde neugierig, als nur wenige Musiker auf die Bühne traten. Das gehörte aber zum ersten Stück. “Marchissimo” von Philip Sparke wurde als Eröffnungsstück geschrieben und gibt einem Spieler nach dem anderen Gelegenheit ins Stück zu kommen. Der Moderator des Abends, Uwe Schmitt, führt gut gelaunt durch das Programm. Mit “Sa Musica” begann schon der Sommerurlaub, denn das Stück basiert auf der Geschichte und der Atmosphäre der beliebten Insel Mallorca. Auf eine prachtvolle

Einleitung durch das Orchester folgten Themen, die an traditionelle Prozessionen, Fiestas und fröhliche Tänze erinnerten. Von Spanien ging es nach Assisi in Italien, wo das nächste Werk “La Cittadella” spielt. Eine kurze Unterbrechung für verdiente Mitglieder der KKM Büdesheim stand nun auf dem Programm. Nadine und Stefan Roos wurden für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft, Michelle Sdorra für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Beim folgenden Stück hätte man am liebsten Popcorn geknabbert, denn man wähnte sich bei “Holly-

wood Milestones”, den schönsten und eingängigsten Filmmelodien aus 25 Jahren, vor der Leinwand im Kino. Vor der Pause wurde das Publikum in die alte Zeit von Hans Hartwig entführt und ein Potpourri herrlicher historischer Märsche erfreute die Zuhörer, die begeistert mitklatschten. Sichtlich verjüngt präsentierte sich das Orchester nach der 20-minütigen Verschnaufpause. Mini- und Jugendorchester hatten mit der Verstärkung einiger alter Hasen, nun ihren Auftritt. Ob wilder Westen mit „Guns’n Cowboys“, klassisch mit „Beethoven

forever“ oder Melodien aus dem Musical „Pocahontas”, die Jugend zeigte, was sie drauf hatte. Weiter ging es mit einem Altstar der deutschen Rockszene, Udo Lindenberg. Mit Arrangements der unvergessenen und zu früh verstorbenen Amy Winehouse und dem Rock Mix der international bekannten Band Bon Jovi ging es mit Superstars aus der Musikwelt weiter. Schlusspunkt des Konzert­ abends war ein Streifzug durch das Schaffenswerk von Herbert Grönemeyer, dem kommerziell erfolgreichsten zeitgenössischen Musiker Deutschlands.

Radfahren verbindet sie seit über 25 Jahren Die ehemalige Radsportgruppe des TuS Dromersheim ist gern gemeinsam unterwegs

Die Grundschule an der Burg Klopp lädt am Donnerstag, 21. Juni, 18 Uhr, zu dem Sommerkonzert des Schulchors „Do Re Mi- Kinderchor aller Nationen“ in das Amphitheater auf dem Schulhof ein, bei schlechtem Wetter wird das Konzert in der Mensa stattfinden. Unter der Leitung von Szili-Schweer präsentieren die Kinder bekannte Kinder- und Volkslieder und Stücke in verschiedenen Sprachen.

Frauen-Treff Am Montag, 25. Juni, 19 Uhr, findet der “Offene Frauen - Treff“ in der KAPUZE, Kapuzinerstraße 16 in Bingen statt. Thema: „Leben mit Vision - Haben Sie das Beste aus sich gemacht?“ Die Teilnahme ist kostenfrei.

Stadtteilgespräch Gaulsheim. Stadtteilgespräch der SPD am Dienstag, 26. Juni, 19 Uhr, wollen die im Gaulsheimer Stübchen (Mainzer Straße 340) zu aktuellen Themen.

MiniKirche Büdesheim. Die Gemeinde St. Aureus und Justina lädt zur ökumenischen MiniKirche am Sonntag, 24. Juni, 11 Uhr, in die katholische Kirche ein.

Seit 25 Jahren sitzen sie im Sattel. Der Spaß am Radfahren ist ihre Leidenschaft.  Dromersheim/Grolsheim (red). Seit über 25 Jahren gehen sie einmal im Jahr auf große Tour. Die rund zehn Fahrradfahrer um den Dromersheimer Horst Meinert und den Grolsheimer Stefan Kistner pflegen ihre Tradition mit Leidenschaft. 1992 gingen sie als Radsportgruppe des TuS Dromersheim mit dem ehrgeizigen Ziel, die 670 km lange legendäre Rennstrecke Lüttich – Bastogne – Lüttich in vier Etappen zu bewältigen, gemeinsam auf Tour – damals noch alle mit dem Rennrad und ohne Gepäck. 2018 stand für die leidenschaftlichen Radsportler an drei Tagen im Mai eine immerhin noch rund 400 km lange Tour die Ruhr ent-

lang mit leichten, aber auch bepackbaren Trekkingrädern an. Und auch nach über 25 Jahren sind sie immer noch schnell unterwegs, die Radfahrfreunde aus der Region. Diszipliniert wird Kolonne gefahren, im Wechsel den Fahrradkollegen Windschatten geboten. Der Zusammenhalt ist immer noch gut, auch wenn so mancher Radfahrkollege aus Alters- oder Verletzungsgründen nicht mehr wie früher jedes Wochenende trainiert oder sich gar ganz vom Radsport verabschiedet hat. Trotzdem treffen sich alle Aktiven und Ehemaligen mit Ehefrau oder Lebenspartnerin zwei Mal im Jahr gerne wieder – beim Grill- und beim Weih-

nachtsfest – das hat einfach Tradition. Gemeinsam erinnert man sich dann gerne an die ein oder andere Anekdote früherer Aktivitäten, z.B. an die erste knallharte Etappe der allerersten Tour 1992 von Bingen nach Wasserbillig, als man auf dieser „EinrollEtappe“ 160 km mit 3000 Höhenmetern schaffte. Oder an die Unterkunft zum Abschluss der „Dromersheimer Tour de France“ von 1993, die man am Zielort Venarey-Les-Laumes bezog: ein mit Matratzen und 30 alten Nähmaschinen bestückter Dachboden eines Bauernhauses. 18 kg Bananen und 50 Müsliriegel hatte damals das Begleitfahrzeug geladen, das mittlerweile wegen

Foto: S. Kistner der mit Fahrradtaschen bestückten Tourenräder nicht mehr nötig ist, um die Tour-Teilnehmer bei Kraft und Laune zu halten. Aber die Laune der Rad-Enthusiasten wird eigentlich nur von schlechtem Wetter getrübt und meistens wird schon am Ende der Tour wieder die nächste gemeinsame Ausfahrt geplant. So wie in diesem Jahr, als man nach absolvierter Fahrt an der Ruhr entlang am Sonntagabend gemütlich im Aspisheimer Weingut Dautermann zusammen saß und überlegte, wohin es nächstes Jahr gehen soll. Die nächsten 25 Jahre können kommen. Der Spaß am Radfahren ist ungebrochen.


20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 15

Familienanzeigen Ein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen. Die Familie ist wieder vereint.

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meiner lieben Mutter, Schwiegermutter und Oma

Baby der Woche

Ruth Schweineberg geb. Hamel

Marysol Coline Walter

* 08. 02. 1947

† 17. 06. 2018

Wir werden Dich nie vergessen.

Geboren am 16. Juni 2017 Gewicht: 3260 gramm Geburtsort: Wiesbaden Wohnort: Bingen-Büdesheim

Daniel Alexandra mit Marc und Leni sowie alle Angehörigen und Freunde

Traueranschrift: Alexandra Schweineberg, Nostadtstr. 83a, 55411 Bingen Die Erdbestattung findet am Freitag, dem 22. Juni 2018, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof in Bingen-Büdesheim statt. Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Herzlichen Dank sagen wir unseren Kindern, Enkeln, Verwandten, Freunden und Bekannten die uns anlässlich unserer

Diamantenen Hochzeit mit Glückwünschen, Blumen, Geschenken, persönlichen Besuchen und Anrufen erfreut haben. Unser besonderer Dank gilt Ministerpräsidentin Dreyer, Landrätin Schäfer, Dr. Cludius von der Kreisverwaltung, Verbandsbürgermeister Thorn sowie Ortsbürgermeister Dietz.

Richard & Christa Walch Münster-Sarmsheim, im Mai 2018

Herzlichen Dank

wir denken an Dich, wir erzählen von Dir, wir spüren, Du bist bei uns, doch immer wieder fließen leise Tränen.

Stefan Lautenbach * 28. 06. 1963

Ohne Dich… Zwei Worte so leicht zu sagen und doch so endlos schwer zu ertragen. Plötzlich und unerwartet, für uns alle unfassbar, verstarb mein lieber Mann, unser guter Vater und Stiefvater, Sohn, Opa, Bruder, Onkel, Schwager, Neffe und Cousin

Alexander Berger *10.02.1963

† 12.06.2018 In Liebe Ilona Nico und Michelle und alle Angehörigen 55413 Weiler, Ulmenstraße 5

Die Urnenbeisetzung findet am Dienstag, 26. Juni 2018 um 14.30 Uhr auf dem Friedhof in Weiler statt. Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir abzusehen.

† 17. 05. 2018

Wir bedanken uns für die vielen Zeichen der Freundschaft und des Mitgefühls, für die lieben Briefe und Worte, für die behutsamen und stillen Umarmungen und für die Zuwendungen auf so vielfältige Weise. Besonderen Dank an Herrn Diakon Noje-Knollmann, Frau Marlies Wendel und Frau Petra Reckert für die würde- und liebevolle Gestaltung der Trauerfeier. Frau Dr. Susanne Pfeiff für die jahrelange ärztliche Betreuung. Im Sinne von Stefan wird ein Teil der Geldzuwendungen für soziale Hilfsprojekte gespendet.

Angela und Luca Lautenbach Jutta Bernd mit Familie Petra Müller mit Familie sowie alle Angehörigen


23. Internationales Jazzfestival

Frohe Weihnachten

22. bis 24. Juni 2018 3 Tage · 8 Bühnen · 34 Bands

ein glückliches he Weihnachtenund neues Jahr wünscht

und ein glückliches allen Kunden, neues Jahr wünscht Freunden und allen Kunden, Bekannten Freunden und Bekannten TV ∙ VIDEO ∙ SAT-ANLAGEN

TV ∙ VIDEO ∙ SAT-ANLAGEN

Wir wünschen allen schöne Stunden Verkauf bei · Service · Reparaturen Bingen Swingt Verkauf · Service · Reparaturen

Grußwort des Oberbürgermeister Willkommen im beschwingten Bingen am Rhein!

K.W. Staiger - Inh. Lothar Hübinger e.K.

K.W. Staiger Lothar e.K. 55411- Inh. Bingen amHübinger Rhein ∙ Kapuzinerstr. 22 ∙ Tel 0 67 21/ 1 03 21 411 Bingen am Rhein ∙ Kapuzinerstr. 22 ∙ Tel 0 67 21/ 1 03 21

Brooklyn Bridge

Wir Binger sind bekannt für unsere fröhliche und unkomplizierte Lebenseinstellung; wir genießen gute Musik, guten Wein und gutes Essen, wir sind kontaktfreudig, anpassungsfähig und traditionsbewusst. Dies spiegelt sich alles in unserem Jazzfestival BINGEN•SWINGT wieder: Wir bieten Ihnen mit über 30 Bands Musik der Spitzenklasse an, Binger Winzer und Gastronomie sorgen für Ihr leibliches Wohl und so haben sich mit Musik und Wein schon die ein oder anderen Ge-

Foto:Adam Lenox

Eintritt Wir wünschen allen Besuchern tolle Stunden bei Bingen swingt

Für das Freitag-/SamstagTicket zahlt man 18 Euro (erm. 15 Euro, AK 22 Euro), das Sonntag-Ticket kostet 15 Euro (erm. 13 Euro, AK 17 Euro) und das 3-Tages-Ticket 26 Euro (erm. 20 Euro, AK 30 Euro.) Kinder bis 13 Jahre: frei

spräche und vielleicht sogar Freundschaften entwickelt. Einen großen Beitrag zum Gelingen des Festivals tragen die vielen Sponsoren und Unterstützer bei. Darum danke ich besonders dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und der Kulturstiftung des Landkreises Mainz-Bingen sowie unseren zahlreichen Sponsoren und Förderern. Ich wünsche Ihnen viel Freude mit guter Jazzmusik!

Ihr Oberbürgermeister Thomas Feser

Karten sind erhältlich in der Tourist-Information Bingen, Tel: 06721 184206 sowie unter www.adticket.de.

Weitere Infos unter: www.bingen-swingt.de

Komm Mit Mann!s Rathausstraße 16 55411 Bingen · Tel.: 06721/991106 Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 - 18.30 Uhr · Sa. 9.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung

Café del Mundo

Foto: Marina & The Kats AntoniaRenner

Foto: Künstler

Anthony Strong

Foto: Benjamin Amure


23. Internationales Jazzfestival

22. bis 24. Juni 2018 3 Tage · 8 Bühnen · 34 Bands

Viel Vergnügen wünscht Ihr Team von:

Programm Freitag, 22.06.2018 Haferkasten-Keller 17:00 Uhr

Ausstellungseröffnung „…direkt in die Seele.“

Rhein-Nahe-Eck:

18:30 - 20:30 22:30 - 24:00

Blueberry Jazzorchester Jazzrausch Bigband

Speisemarkt Speisemarkt:

19:30 - 21:00 Chacán 22:00 - 23:35 Pat Appleton

Hasengasse: Hasengasse:

18:00 - 19:30 20:45 - 22:15

M.E.A.N. FAT

Burg Klopp:

20:00 - 22:00

Soul D.Vision

Bgm.-Neff-Platz: Bgm.-Neff-Platz:

19:00 - 20:30 21:30 - 23:00

Hervé Samb - Teranga Nina Attal

Am Freidhof Am Freidhof

19:15 - 20:45 21:45 - 23:15

Fazer Night of Jazz Guitars

DER NEUE FORD MUSTANG Die Verkörperung von Freiheit

Samstag, 23. 06.2018 Riverboat-Shuffle

11:00 - 15:00 Zustieg

Christian Christl Vintage Blues Quartett und 10:30 Henning Wolter‘s Summertime Swing

Rhein-Nahe-Eck Rhein-Nahe-Eck

14:00 - 15:30 18:15 - 19:45

Hot Club de M Belleville Monika Roscher Bigband

Speisemarkt Speisemarkt Speisemarkt Speisemarkt

15:30 - 16:30 17:30 - 19:00 20:00 - 22:00 22:30 - 24:00

HfM Mainz Bands in concert Kinga Glyk Public Viewing Anthony Strong

CityCenter: CityCenter: CityCenter: CityCenter:

11:00 - 11:30 12:00 - 17:30 18:30 - 20:00 22:00 - 23:30

JazzAcadamy der Binger Bühne HfM Mainz Bands in concert Diknu Schneeberger Quartett Tobias Hoffmann Trio

Burg Klopp

21:30 - 23:30

Brooklyn Bridge

Bgm. Neff-Platz Bgm. Neff-Platz

19:30 - 21:00 22:15 - 23:45

DIE KOMM‘ MIT MANN!s Jazzkantine

Am Freidhof Am Freidhof

18:30 - 20:00 22:00 - 23:30

Susan Weinert Rainbow Trio Emil Mangelsdorff Quartett & Josho Stefan

Kapuzinerkirche 16:00 - 17:30

FAT

Jazzkantine

Foto Marc Stantien

„HILDEGARD TODAY“ Eine musikalische Annäherung an Hildegard von Bingen

Sonntag, 24. 06. 2018 Park am Mäuseturm

10:00 - 11:00

Gospelgottesdienst

Rhein-Nahe-Eck

11:00 - 12:30 13:00 - 14:30 15:30 - 17:00

Colours of Gospel Marina & The Kats Café del Mundo

Vinothek

18:00 - 19:30

Axel Schmitt Quartett

Innenstadt teilweise gesperrt – Zugang nur mit Festivalticket Bingen (red). Während des Internationalen Jazzfestivals „Bingen swingt“ ist die Innenstadt zum abendlichen Musikprogramm für die Besucher nur mit Eintrittskarte zugänglich. Der Festivalbereich am Speisemarkt, Bürgermeister-Neff-Platz, Teile der Basilikastraße sowie der untere Teil der Schmittstraße sind am Freitag, 22. Juni, ab 19 Uhr, und am Samstag, 23. Juni, ab 16 Uhr, abgesperrt. Der Zugang zu diesem Bereich und damit zu den „Bingen swingt“ Bühnen ist dann nur noch mit gültigem Festival-Ticket möglich. Direkte Anwohner haben natürlich uneingeschränkt Zugang zu ihren Wohnungen bzw. Anwesen. Der Zugang zum City Center ist über die Amtsstraße während der üblichen Öffnungszeiten gewährleistet.Im Voraus dankt die Verwaltung für das Verständnis für diese notwendigen Einschränkungen.

Wohnideen vom vom Spezialisten Spezialisten Wohnideen Wohnideen vom Spezialisten

■ Gardinen ■ Dekostoffe ■ ■ ■ Gardinen Gardinen ■ Dekostoffe Dekostoffe ■ Bodenbeläge Bodenbeläge ■ Parkett Parkett ■ ■ ■ Bodenbeläge ■ Parkett Farben ■ Schlafsysteme ■■ Farben ■ ■ Schlafsysteme Schlafsysteme ■ Farben ■ Tapeten ■ Teppiche ■ ■ ■ Tapeten Tapeten ■ Teppiche Teppiche Sonnenschutz ■ Heimtextilien Heimtextilien ■■ Sonnenschutz ■ ■Serviceleistungen Sonnenschutz ■ Heimtextilien Sowie Ausführung aller

Filiale Filiale Filiale BingerStr. Str.77· ·55218 55218Ingelheim Ingelheim Binger Binger Str. 7 · 55218 Ingelheim Tel.0061 61 32/3334 34 Tel. 32/33 Tel. 0 61 32/33 34 www.erbelding.de www.erbelding.de www.erbelding.de Stammhaus Stammhaus Stammhaus KapuzinerStr. Str.30 30· ·55411 55411 Bingen Kapuziner Bingen Kapuziner Str. 30 Bingen Tel.·0055411 6721/1 21/1 7111 11 Tel. 67 71 Tel. 0 67 21/1 71 11


BINGEN

18 | Neue Binger Zeitung

30 Jahre Zeltlager des GCC Ritterlager in Schneppenbach aufgeschlagen

KW 25 | 20. Juni 2018

Photogesellschaft feiert 10-Jähriges Ausstellung im HGH

Vier aufregende Tage verlebten die Kinder unter anderem bei Ritterspielen im Zeltlager des GCC.  Foto: privat Gaulsheim (red). Bereits zum 30. Mal erlebten Kinder und Jugendliche in diesem Jahr das traditionelle Zeltlager des Gaulsheimer Carneval Clubs (GCC) über das verlängerte Fronleichnam-Wochenende, das wegen des Jubiläums zum Hüttenlager in Schneppenbach umfunktioniert wurde. Mit 40 Kindern und 25 Betreuern bewegte sich der Tross wie immer mit dem Fuhrpark der Firma Pieroth unter dem Motto „Ritterlager“ in das komfortable Hüttendorf am Rande von Schneppenbach. Das durchwachsene Wetter mit heftigen Gewittern konnte das prallgefüllte Programm mit Nachtwanderung, Schnitzeljagd, Lager­ olympiade und buntem Abend

kaum beeinflussen, da alle Aktionen unter Dach optimal auszuführen waren. Bei den Wander­ ungen war der Wettergott hold und bescherte sogar reichlich Sonnenschein. Die in mehrere Gruppen aufgeteilten Kinder erlebten unter dem Namen eines Rittergeschlechts und selbst angefertigten Umhängen, Rüstungen und Pappschwertern aufregende vier Tage mit allerlei Aufgaben, Spielen und Abenteuern. In der Freizeit konnten sich die einzelnen Gruppen auf den Höhepunkt des Lagers, den bunten Abend mit Gesang, Tanz, Sketch und Gauklerei, vorbereiten. Grandios, was die Kids in diesen vier Tagen auf die bunt geschmückte und professio-

nell ausgeleuchtete und beschallte Bühne zauberten. Traditionell optimal besetzt ist in den Lagern das eingespielte und einfallsreiche Küchenteam mit Christa Kaczmarski als Chefin, das keine Mühe scheute, immer wieder themenorientierte und leckere Gerichte in den Topf zu zaubern. Natürlich durfte auch in diesem Jahr das legendäre „Sparerips-Essen“ am Lagerfeuer bei zünftiger Gitarrenmusik nicht fehlen. Da macht man doch auch gerne mal eine Nachtwache. Leider muss sich das Zeltlagerteam in diesem Jahr von den beiden Küchenhelfern Hiltrud und Jürgen Pieroth verabschieden, die bereits mehr als 20 Jahre dieses Zeltlager tatkräftig unterstützt haben.

Sommerfest mit Spiel und Spaß Spiel ohne Grenzen beim TSV Sponsheim

Bingen (red). Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Binger Photogesellschaft findet von Dienstag, 3. bis Montag, 30. Juli, täglich von 9 bis 19 Uhr, im Foyer des Heilig-Geist-Hospitals eine Jubiläumsausstellung mit dem Titel „10 Jahre Binger Photogesellschaft“ statt. Die Vernissage ist am Dienstag, 3. Juli, 18 Uhr. Die Mitglieder der Photogesellschaft stellen dabei ihre selbst ausgewählten Fotos aus, quasi ein Best of. Im Januar 2008 trafen sich, auf Initiative von Irina Fürstenau, erstmals die Interessenten zu einem informellen Treffen in der „Weinstube Zur Sonne“. Aus diesem Anfang ist im Laufe der Jahre eine Gruppe von 25 Mitgliedern geworden. Nach über einem Jahr mit Irina Fürstenau, ist die Leitung der Gruppe an Helmut Schneider übergegangen, der sich seit dieser Zeit unermüdlich um die Präsenz und das Alltagsgeschäft der Binger Photogesellschaft einsetzt. Die Photogesellschaft ist eine lose Interessengemeinschaft, die sich regelmäßig einmal im Monat in der „Alten Wache“ in Bingen zum Erfahrungsaustausch trifft. Es gibt keine eingetragene Mitgliedschaft, keine Mitgliedsbeiträge oder Aufnahmegebühren. Die PhG hat das Ziel, ihre Mitglieder durch den Austausch von Informationen fotografisch weiter zu entwickeln und voneinander zu lernen. Dazu werden von den Mitgliedern Fachvorträge

über unterschiedliche Themen, wie Bildgestaltung, Fotorecht, HDR-Fotografie oder andere Bereiche, gehalten. Die Vortragenden können dazu teilweise auf ihre berufliche Qualifikation zurückgreifen, oder sie haben sich als Laien schon intensiver mit dieser Problematik beschäftigt. Fast regelmäßig finden bei dem Treffen mittels Laptop und Beamer Bildbesprechungen statt, wobei nach Lösungen für eine weitere Verbes­serung des gezeigten Fotos gesucht wird. Traditionell sind die Jahresausstellungen der Mitglieder zu einem bestimmten Thema in der Binger „Weinstube Zur Sonne“. Auch an anderen Ausstellungen wie bei der „Art Trexico“, „Bingen schaut Kunst“ und der „Rheinhessen Art“, die beiden letzteren in der Wagenausbesserungshalle im Park am Mäuseturm, haben sich die Mitglieder individuell beteiligt. Neben den regelmäßigen Treffen an dem festen Standort in der „Alten Wache“ gibt es eine Reihe von Outdoor-Aktionen, zu denen sich die Mitglieder nach jeweiliger Interessenlage zu gemeinsamen Foto-Sessions verabreden. Daneben werden große Fotoausstellungen auch in entfernteren Städten besucht und einzelne Mitglieder verabreden sich auch zur Teilnahme an professionellen Fotokursen oder Fotosessions mit Models.

SPD führt Stadtteilgespräch Bürger diskutieren über die Zukunft

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim Sommerfest des TSV.  Sponsheim (red). Ohne einen Tropfen Regen konnten die Mitglieder und Freunde des TSV das alljährliche Sommerfest genießen. Beim 4. „Spiel ohne Grenzen“ traten vier Mannschaften mit Erwachsenen und drei reine Kindermannschaften gegeneinander an, um den begehrten Wanderpokal zu gewinnen. So ging es mit 4-Personen-Sommerskiern über den Sportplatz und mit Tischtennisschlägern einen Ball balancierend

über einen Geräte-Parcours. Wasser musste mit Schwämmen transportiert, Sandsäckchen auf einer kleinen Holzplatte in 2,50 m Höhe platziert und Gummistiefel möglichst weit geworfen werden. Alles in allem ein Riesenspaß für alle Beteiligten. Zum ersten Mal konnte sich eine Mannschaft aus der Abteilung Tischtennis, die „UnicornCrew“, auf dem Wanderpokal verewigen. Bei den Kindern gewannen die Turnerinnen, die sich voraus-

Foto: Iris Baumann ahnend selbst den Namen „Die Besten der Besten!“ gegeben hatten. Es gab tolle Sachpreise für alle Teilnehmer, ob groß oder klein. Für Kurzweil war gesorgt, denn es gab die Möglichkeit, auf einer großen Hüpfburg zu toben, Riesen-Jenga zu spielen und sich im Dosenwerfen zu perfektionieren. Beim Kinderschminken wurden die begeisterten kleinen Sportler in Feen, Schmetterlinge, Hunde und Gespenster verzaubert.

Büdesheim (red). Im Rahmen der Tour durch alle Stadtteile hat die SPD ihre Auftaktveranstaltung in Büdesheim abgehalten. Mithilfe der direkten Teilnahme der Bürger gehen die Sozialdemokraten der Frage nach, wie sich Büdesheim weiterentwickeln soll und was den Anwohnern wichtig ist. Zusammen werden Ideen, Anregungen und Vorschläge der Bürger gesammelt. Das Thema Wohnungsbau und Erhöhung der Mietpreise war immer wieder Mittelpunkt der Debatte. „Ziel ist es, gegen den Verlust von bezahlbarem Wohnraum zu kämpfen und gleichzeitig neuen zu schaffen, den sich auch Familien leisten können“, so Michael Hüttner als stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins der SPD. Ebenfalls wurde das Thema ÖPNV angesprochen. Kürzungen im laufenden Betrieb und das Streichen von Verbindungen sei auf lange

Sicht keine Lösung. Viel mehr ginge es darum, die Mobilität für die Menschen im Stadtteil zu gewährleisten. Alina Hanss, als Sprecherin der Jusos und stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins, betonte außerdem die Wichtigkeit der Verbindung zwischen der TH und dem Hauptbahnhof. Vor allem für Studierende sei es von äußerster Wichtigkeit, dass die Taktung der Busse erhöht werde. Anregungen kamen außerdem bezüglich der verschärften Parkplatzsituation in der Saarlandstraße und der Frage, welcher Raum für neue Parkplätze in Frage kommen kann. Auch soll geklärt werden, inwieweit die Hochwasserfluter am Fuße des Rochusberges die aktuellen Regenmassen halten können und ob die Kapazität noch zeitgemäß ist. Vor allem das Konzept des Landes gegen Unwetterschäden könne hier Abhilfe schaffen.


20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 19

Tiefpreise für Sonnenanbeter. Kommen Sie vorbei und sichern Sie sich unsere attraktiven Sommerangebote.

KONA Trend 1.0 1.4 T-GDI Hyundai i30 Kombi Pure

Hyundai Santa Fe Family blue i40 Kombi Classic blue 2.2 CRDI 1.6 GDI

XX.XXX 19.990 EUR

Hyundai Tucson Classic Navi blue blue 1.6 GDI XX.XXX EUR Aktionspreis: 21.990 EUR

1

Finanzierungsrate: EUR Finanzierungsrate: XXX 149 EUR¹

1

Finanzierungsrate: XXX EUR Finanzierungsrate: 198 EUR¹

Finanzierungsrate: XXX EUR1 Finanzierungsrate: 252 EUR¹

Laufzeit: XX 36 Monate Sonderzahlung: XX.XXX Anzahlung: 3.500 EUR Laufleistung: km / pkm . a. Gesamtlaufleistung: XX.XXX 45.000

Laufzeit: XX Monate Monate 36 Sonderzahlung: XX.XXX EUR Anzahlung: 3.650 EUR Laufleistung: km / pkm . a. Gesamtlaufleistung: XX.XXX 45.000

XX Monate Monate Laufzeit: 36 Sonderzahlung: XX.XXX EUR Anzahlung: 3.500 EUR Laufleistung: XX.XXX km / pkm . a. Gesamtlaufleistung: 45.000

Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,0 l/100 km, außerorts 4,7 l/100 km, kombiniert 5,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 117 g/km, Effizienzklasse B. Nach EU-Messverfahren.

Kraftstoffverbrauch: innerorts 7,9 l/100 km, außerorts 5,4 l/100 km, kombiniert 6,3 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 147 g/km, Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Kraftstoffverbrauch: innerorts 7,1 l/100 km, außerorts 5,3 l/100 km, kombiniert 6,0 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 159 g/km, Effizienzklasse B. Nach EU-Messverfahren.

Aktionspreis:

Aktionspreis:

XX.XXX EUR 29.990 EUR

Heinrich Honrath Kfz GmbH In der Weide 5 · 55411 Bingen Tel. 06721 496 -45 u. -36 www.honrath.de Fahrzeugabbildungen enthalten z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. ¹ Ein unverbindliches Finanzierungsangebot der HYUNDAI Finance, ein Geschäftsbereich der Hyundai Capital Bank Europe GmbH (Darlehensgeber), Friedrich-EbertAnlage 35 – 37, 60327 Frankfurt am Main. Hyundai Ziel-Finanzierung für obenstehende Fahrzeuge auf Basis der UVP der Hyundai Motor Deutschland GmbH. Bonität vorausgesetzt. Den verbindlichen Endpreis, einschließlich anfallender Nebenkosten, erfahren Sie bei Ihrem Hyundai-Vertragshändler. Abgebildetes Modell kann zusätzliche kostenpflichtige Ausstattungspakete und Sonderzubehör enthalten, die im Finanzierungsangebot nicht berücksichtigt sind. Hyundai KONA Trend 1.0 TGDI: UVP 19.990 EUR zzgl. Überführungskosten, Nettodarlehensbetrag 16.918,76 EUR, Anzahlung 3.500 EUR, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlaufleistung 45.000 km; 36 mtl. Raten à 149 EUR, Schlussrate 12.418,20 EUR, Gesamtbetrag 21.291,56 EUR, effektiver Jahreszins 1,99 %, gebundener Sollzinssatz p.a. 1,97 %. Hyundai Tucson Classic Navi blue 1.6 GDI: UVP 21.990 EUR zzgl. Überführungskosten, Nettodarlehensbetrag 18.856,93 EUR, Anzahlung 3.650 EUR, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlaufleistung 45.000 km; 36 mtl. Raten à 198 EUR, Schlussrate 12.636 EUR, Gesamtbetrag 22.445,32 EUR, effektiver Jahreszins 1,99 %, gebundener Sollzinssatz p.a. 1,97 %. Hyundai Santa Fe Family blue 2.2 CRDI: UVP 29.990 EUR zzgl. Überführungskosten, Nettodarlehensbetrag 27.194,08 EUR, Anzahlung 3.500 EUR, Laufzeit 36 Monate, Gesamtlaufleistung 45.000 km; 36 mtl. Raten à 252 EUR, Schlussrate 19.500 EUR, Gesamtbetrag 32.083,88 EUR, effektiver Jahreszins 1,99 %, gebundener Sollzinssatz p.a. 1,97 %. Vorstehende Jahreszins-Angaben stellen den Beispielwert des nach § 6a Abs. 4 PAngV zu erwartenden effektiven Jahreszinses in 2/3 aller voraussichtlich aufgrund der Werbung zustande kommenden Verträge dar. Verbraucher haben gemäß § 355 und § 495 BGB ein Widerrufsrecht. Angebot gültig bis 31.07.2018 und solange der Vorrat reicht. * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerlimit: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre für Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Lackgarantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.


BINGEN

20 | Neue Binger Zeitung

KW 25 | 20. Juni 2018

Sicher mit dem Rollator unterwegs

Lounge: Viele Fragen zum Auto der Zukunft

Sicherheitstraining während der Seniorentage

Diskussion zum autonomen Fahren

Die Bürger diskutierten über das autonome Fahren bei der Science Lounge der TH Bingen.  Foto: TH Bingen/Christine Böser

Margit Weber von der Verkehrswacht mit einer Seniorin, die das Begehen Foto: Stadt eines „Bürgersteigs“ übt.  Bingen (red). Immer mehr Men­ schen besitzen einen Rollator, der es ihnen ermöglicht, selbststän­ dig am Leben teilzunehmen. Im Straßenverkehr sind RollatorenNutzer häufig Schwierigkeiten ausgesetzt, die es zu überwinden gilt. Auch der Ein- und Ausstieg in einen Bus ruft bei vielen Senioren Ängste hervor. Deswegen haben der Seniorenbeirat und das städ­ tische Seniorenbüro Margit Tratt­ schitt und Monika Weber von der Verkehrswacht Mainz „zur Hilfe“ gerufen. Die beiden Damen bau­ ten im Kulturzentrum einen Par­ cours auf und freuten sich über die rege Teilnahme von ca. 30 In­ teressierten. Zu Beginn gab es eine generel­ le Einweisung zum Benutzen des Rollators. Anschließend wurde jede einzelne Höheneinstellung des Rollators im Verhältnis zur Körpergröße des Nutzers über­ prüft und die Bremsen getestet.

Dabei fiel an einigen Rollatoren auf, dass die Bremsen nicht voll funktionsfähig sind. Dann ging es durch den Parcours. Kurvenfah­ ren um die aufgebauten Hütchen und Auf- und Abfahren über ein Holzpodest in Vertretung für ei­ nen Bürgersteig. Dabei zeigten die Damen, wie man den Rolla­ tor am besten kippt, um hoch zu fahren. Im Anschluss ging es nach drau­ ßen zur Bushaltstelle. Ein Bus der Stadtwerke stand bereit um das Ein-und Aussteigen zu üben. Hierbei wurde von Margit Tratt­ schitt und Monika Weber wieder praktische Hilfestellung gege­ ben. Es wurde auch darauf hin­ gewiesen, dass es sicherer ist, rückwärts mit dem Rollator aus dem Bus auszusteigen, damit man nicht über Unebenheiten im Pflaster stolpert, wenn der Rolla­ tor daran hängen bleibt.

Rhein in Flammen Verkehrsbehinderungen Bingen (red). Aus Anlass der Ver­ anstaltung „Rhein in Flammen“ am Samstag, 7. Juli, werden die Bür­ ger gebeten, den öffentlichen Per­ sonennahverkehr zu nutzen, da während der gesamten Veranstal­ tung mit erheblichen Verkehrsbe­ hinderungen zu rechnen ist. Gästen aus dem Raum Mainz wird empfohlen, über Büdesheim ab­ zufahren, da erfahrungsgemäß

in Richtung Kempten mit Beein­ trächtigungen durch eine Vielzahl von abfahrenden Bussen zu rech­ nen ist. Wegen des Feuerwerkes wird der Parkplatz Burggässchen aus Si­ cherheitsgründen zwischen 18 und 23.30 Uhr gesperrt. Die Stadtverwaltung bittet um die Beachtung der Sperrbeschilde­ rungen.

Bingen (red). Voller Saal und viele Fragen: Die Binger kamen in die Palais Bar, um ihre Fragen zum au­ tonomen Fahren zu stellen. Die Technische Hochschule (TH) hat­ te zur ersten „Science Lounge“, einem neuen Wissensformat, gela­ den und angesichts des übervollen Saals offensichtlich ins Schwarze getroffen. „Mit der ‚Science Loun­ ge‘ gehen wir ganz bewusst in die Innenstadt, um die Hochschule und die Binger zusammen zu brin­ gen“, so der Präsident der TH, Pro­ fessor Klaus Becker. „Wir wollen ein regelmäßiges Forum bieten, um Themen der Technik und der Digitalisierung gemeinsam mit den Bürgern zu diskutieren. Die groß­ artige Resonanz bestätigt uns da­ rin, dass hier ein echter Bedarf und eine große Nachfrage besteht.“ „Das Format ist eine innovative Idee und ein Ort, an dem Men­ schen ganz sachlich, abseits von Facebook, diskutieren können“,

lobte Professor Salvatore Barbaro, Staatssekretär im Wissenschafts­ ministerium, bei der Eröffnung. Er hoffe, dass noch viele weitere Ver­ anstaltungen folgen werden. Auch Oberbürgermeister Thomas Feser begrüßte das Format als ziel- und zukunftsorientiertes Diskussions­ forum. Die TH Bingen versprach, den Dialog regelmäßig mit wech­ selnden Themen fortzusetzen. Bei der Diskussionsrunde, die von Michael Lang (Allgemeine Zeitung) moderiert wurde, kamen Profes­ sor Jens Passek von der TH Bingen und Dr. Benedikt Lattke von Con­ tinental bei den Fragen kaum hin­ terher. Schnell war klar: Das Thema autonomes Fahren beschäftigt die Bürger. Wie kann das autonome Fahren für den realen Straßenver­ kehr getestet werden? Was pas­ siert, wenn bei einem Schneesturm Sensoren ausfallen? Und wie wird sich die Infrastruktur durch die selbstfahrenden Fahrzeuge än­

dern? Das waren einige der Fra­ gen, die den Interessierten auf der Seele brannten. Dass das Thema nicht nur technische, sondern auch ethische Diskussionspunkte auf­ wirft, griff Professor Passek bereits in seinem Impulsvortrag auf. „Dür­ fen Autos töten?“, fragte er ange­ sichts möglicher Dilemmata, wenn die Technik den Menschen die Ver­ antwortung abnimmt. Dr. Lattke, der mit einem Modellfahrzeug am Palais vorfuhr, präsentierte drei selbstfahrende Prototypen. Er betonte, dass die Industrie viele Fachleute brauche, um autonome Fahrzeuge zu entwickeln. Gefragt sind hier die Fächer Maschinen­ bau, Elektrotechnik oder Informa­ tik. Ganz neu hat die Hochschule ab dem Wintersemester den Ba­ chelor Smart Systems Engineering im Angebot. Darin werden Spezia­ listen an den Schnittstellen von In­ formatik und Elektrotechnik ausge­ bildet.

„easi“ macht am 17. August Station in Bingen Vereine können noch Stationen besetzen Bingen (red). Am Freitag, 17. Au­ gust, findet zum 14. Mal der be­ kannte Aktionstag „easi“ für die annähernd 600 Schüler aller 6. Klassen aus Bingen, Langen­ lonsheim und Sprendlingen statt. Veranstaltungsort ist wieder die Rundsporthalle und die angren­ zenden Sportstätten. „easi“ steht für Erlebnis, Aktion, Spaß und In­ formation. Von 7.45 bis 12 Uhr präsentieren sich beim „Markt der Möglich­ keiten“ diverse Vereine und Insti­ tutionen. Die Schüler lernen dabei

die Freizeitangebote der unter­ schiedlichsten Vereine und Orga­ nisationen kennen. Die „Mitmach­ stationen“ sorgen für reichlich Er­ lebnis, Aktion, Spaß und Informa­ tion bei den Kindern. Die Veranstaltung des Kriminal­ präventiven Rates ist ein regel­ mäßiges Angebot im Rahmen von Sucht- und Gewaltprävention und dient darüber hinaus der In­ tegration. Die Mädchen und Jun­ gen erfahren durch eine aktive Freizeitgestaltung mehr über sich selbst, ihre Stärken und ihre Gren­

zen. Das ist überaus wichtig, denn „starke“ Kinder brauchen keine Gewalt und keine Suchtmittel, um Probleme zu lösen. Wenn sich Ihr Verein oder Ihre Organisation am easi-Tag betei­ ligen möchte, um beispielswei­ se auf diesem Weg neue Mitglie­ der zu gewinnen, setzen Sie sich bitte mit dem Organisationsteam in Verbindung. Ansprechpartner: Jörg Winternheimer (Stadtver­ waltung Bingen), Tel. 06721-184225, E-Mail winternheimer@bin­ gen.de


20. Juni 2018 | KW 25

Tal

Neue Binger Zeitung | 21

Tal

DIE OPEL RATEN-OFFENSIVE

FAHREN Schon SCHON SUV Fahren AB XXX,– 119,– MTL.¹ ab Mtl.1

Sonntag 24. Juni 2018 11 – 17 Uhr

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

jetzt ohne zinsen finanzieren!

eima

t,

I

er H hr

In

TRIERWEILER Exclusiv Reisen

JETZT IHREN Jetzt Ihren SUV MIT 0 % fInanzIeren. FINANZIEREN. MIt AL

N REGIO

... immer eine gute Fahrt!

da

s sin d

! wir

Top-SUV und profitieren Sie von attraktiven finanzierungsFinanzierungs­ Sichern Sie sich jetzt einen unserer top-SUV Zinsen! konditionen ohne zinsen! Jetzt Probe fahren!

UNSER FinanzierUngSangebot FINANZIERUNGSANGEBOT¹1 UnSer

REISEN & GEWINNEN:

Opel Crossland X Edition, 1.2,mit 60 kW PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe für den XXXX XXXX XXXXX, X-türig, X.X(81 XX-Motor mit XX kW (XX PS)

Verreisen Sie mit uns vom 08.8.-12.8.18 ins Naturparadies Lüneburger Heide mit HeidePferdekutschfahrt & Hansestadt Bremen Ü/HP € 405,-

effekt. Jahreszins

Und mit etwas Glück gewinnen Sie mit Ihrer „Busplatz-Nr.“ unsere Mini-Kreuzfahrt nach Malmö/Schweden vom 9.12.- 11.12.18 !! oder eine Tages- Halbtagesfahrt oder einen Reisewertgutschein! Verlosung mit Sekt auf der Anreise in die Heide.

119,– € XXX,–

ein Gmbh,Mainzer Musterstraße Mustermann als ungebundener Vermittler tätig Ein angebot Angebot der Musterbank Opel Bank GmbH, Straße123, 190,12345 65428Musterstadt, Rüsselsheim,für fürdie dieautohaus Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim ist. nach steht Ihnen einsind. gesetzliches Widerrufsrecht steht zu. alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt. GmbH alsVertragsabschluss ungebundener Vermittler tätig Nach Vertragsabschluss Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Alle Reisen: www.trierweiler-reisen.de oder Jahres-Katalog 2018 anfordern!

www.trierweiler-reisen.de

Monatsrate

* Summe aus monatlichen raten Raten und Schlussrate.

Jetzt „Glücks-Busplatz-Nr.“ reservieren!!!

Buchung und Beratung:  0671/26864 trierweiler-reisen@t-online.de Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe

0,00 %

finanzierungsangebot: €, Laufzeit: xx 36 Monate, Monatsraten: xx 37 à xxx,– €, €, Finanzierungsangebot: einmalige anzahlung: Anzahlung: x.xxx,– 2.981,58€,€,Gesamtbetrag*: Gesamtbetrag*:xx.xxx,– 14.765,32 €, Laufzeit: Monate, Monatsraten: à 119,– Schlussrate: x.xxx,– €, Gesamtkreditbetrag (netto-Darlehensbetrag): xx.xxx,– €, effektiver Jahreszins: 0,00 0,00 %, Sollzinssatz p. a.,p.gebunden 10.481,32 €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 14.765,32 €, effektiver Jahreszins: %, Sollzinssatz a., für die gesamte Laufzeit: %, Barzahlungspreis: xx.xxx,– €. 18.596,90 €. gebunden für die gesamte0,00 Laufzeit: 0,00 %, Barzahlungspreis:

Kraftstoffverbrauch außerorts: X,X;4,4; kombiniert: X,X; CO2-emission, Kraftstoffverbrauch in in l/100 l/100 km, km, innerorts: innerorts: X,X; 6,5-6,4; außerorts: kombiniert: 5,2-5,1; CO2kombiniert: XXX g/km116-115 (gemäßg/km VO (eG) nr. 715/2007, (eU) nr. 2017/1153 und VO (eU) nr. Emission, kombiniert: (gemäß VO (EG) VO Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und 2017/1151). effizienzklasse X VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse C 1

angebot für Privatkunden bei Kaufvertragsabschluss bis 30.06.2018. angebote für Grandland X und Crossland X gelten nur für sofort verfügbare fahrzeuge.

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT¹

Programm linke Rheinseite Straßensperrung von 10 – 18 Uhr B 9 zwischen Koblenz und Bingen Rhens Rheinanlagen: „Hier spielt die Musik“ mit dem Musikverein Concordia Rhens e.V.; Besichtigung „Scharfer Turm“ Brey: Der Campingplatz bietet Kaffee, Kuchen und Gegrilltes Spay: Kulinarisch Regionales der „Flotten Bienen e.V. “ an der Peterskapelle; Weinbistro Müller bietet Weine und Schmackhaftes aus der Winzerküche; Die Peterskapelle ist zum Besuch geöffnet Boppard: Kulinarische Rheinpromenade St. Goar: Infostand des Landesbetriebes Mobilität und Aktionen der VOR-Tour der Hoffnung; Rad, Wein & BBQ, Vinothek Weinhaus Philipps-Mühle, An der Loreley Oberwesel: Aktionsgelände in den Rheinanlagen; 11.30 Uhr Orgelmatinee in der Liebfrauenkirche; 14 bis 16 Uhr Konzert des Blasorchesters der Kolpingfamilie in den Rheinanlagen Bacharach: Raststation auf dem Parkplatz an der B9; Sommerfest auf dem Kirchenvorplatz an der B9; 12 Uhr Fahrradsegnung; Besichtigung der Wernerkapelle mit Führung um 11.00, 14.00 und 15.00 Uhr Niederheimbach: Raststation im Heimbachtal, Parkplatz K28 Trechtingshausen: Feuerwehrfest am Feuerwehrgerätehaus Bingen: 24. Binger Jazzfestival „Bingen swingt“ am Kulturufer Bingen; 10 -11 Uhr Gospel-Gottesdienst im Park am Mäuseturm Programm rechte Rheinseite Straßensperrung von 10 – 18 Uhr, B 42 zwischen Lahnstein und Rüdesheim Braubach: 10 Uhr ökunemischer Fahrradgottesdienst vor dem Kriegerdenkmal in den Rheinanlagen; ab 11 Uhr Jugendfahrradturnier mit dem ADAC-Mittelrhein; Fahrrad-Pannendienst Osterspai: Der „Burggarten“ ist ab 11 Uhr geöffnet und bietet Radlerfrühstück, Regionales vom Grill, kühle Getränke, Kaffee und Kuchen Filsen: Kuchentheke des Möhnenvereins (MCF) Kamp-Bornhofen: 22. bis 23. Juni Heimatfest der Kolpingfamilie; Freier Eintritt ins Welterbebad Kestert: Kulinarische Meile, Musik und Unterhaltung mit dem Musikverein Kestert an der Pulsbachklamm St. Goarshausen: Infostände des Landesbetriebes Mobiltät Rheinland-Pfalz und der Wald- und Erlebnisschule; Fangfrisch gegrillte Forellen auf dem „Plan“ in der Historischen Altstadt; 11:00 – 16:00 Uhr Infostand des ADFC- Köln (Allgemeiner Deutscher Fahrrad- Club) an der Fähre; Bernies Blus Bar: „Rock n Beat Party“ mit der Band TNO Kaub: Rheinanlagen: Große Caféteria; ab 11.00 Uhr Konzert der BIG Band des Wilhelm Hofmann Gymnasiums St.Goarshausen; ab 13.30 Uhr Musikkapelle Huppert Lorch: Kulinarische Spezialitäten entlang der alten B42

für den Opel Mokka X ON, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS) Start/Stop Manuelles 6-GangSchaltgetriebe effekt. Jahreszins

0,00 %

Monatsrate

169,– €

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 3.558,69 €, Gesamtbetrag*: 18.891,55 €, Laufzeit: 36 Monate, Monatsraten: 37 à 169,– €, Schlussrate: 12.807,55 €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 18.891,55 €, effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 0,00 %, Barzahlungspreis: 23.300,24 €. * Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim GmbH als ungebundener Vermittler tätig sind. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,1-5,0; außerorts: 7,6-7,5; kombiniert: 6,0-5,9; CO2Emission, kombiniert: 140-138 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse C

UNSER FINANZIERUNGSANGEBOT¹ für den Opel Grandland X, Edition, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop Manuelles 6-Gang-Getriebe effekt. Jahreszins

0,00 %

Monatsrate

179,– €

Finanzierungsangebot: einmalige Anzahlung: 3.709,95 €, Gesamtbetrag*: 20.179,80 €, Laufzeit: 36 Monate, Monatsraten: 37 à 179,– €, Schlussrate: 13.735,80 €, Gesamtkreditbetrag (Netto-Darlehensbetrag): 20.179,80 €, effektiver Jahreszins: 0,00 %, Sollzinssatz p. a., gebunden für die gesamte Laufzeit: 0,00 %, Barzahlungspreis: 24.739,75 €. * Summe aus monatlichen Raten und Schlussrate. Ein Angebot der Opel Bank GmbH, Mainzer Straße 190, 65428 Rüsselsheim, für die Heinrich Honrath Kfz. GmbH & Autohaus Ingelheim GmbH als ungebundener Vermittler tätig sind. Nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4-6,0; außerorts: 4,9-4,5; kombiniert: 5,4-5,1; CO2Emission, kombiniert: 124-117 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse B ¹ Angebot für Privatkunden bei Kaufvertragsabschluss bis 30.06.2018. Angebote für Grandland X und Crossland X gelten nur für sofort verfügbare Fahrzeuge.


BINGEN

22 | Neue Binger Zeitung

KW 25 | 20. Juni 2018

Mondschaukel optisch aufgewertet Bingen-Sponsheim: Sanierungsarbeiten an der Kindertagesstätte während des laufenden Betriebs

Eine Überraschung hatten Anne-Marie und Franz Josef Meter (2.u.3.v.l.) für Oberbürgermeister Thomas Feser (5.v.l.) in Form eines Schecks über 500 Euro dabei. Der Betrag soll den Kindergartenkindern zugute kommen und Kindertagesstättenleiterin Kathrin Hoschka (l.) wusste denn auch gleich, dass noch Bedarf für ein sogenanntes Dreiradtaxi und einen Roller besteht.  Foto: Stadt

Sponsheim (red). „Die Kindertagesstätte Mondschauckel hat eine deutliche optische Aufwertung erfahren, über die sich sicher nicht nur die Kinder und die Erzieherinnen freuen“, zog Oberbürgermeister Thomas Feser beim Termin vor Ort eine zufriedene Bilanz der jüngsten Renovierungsarbeiten. In einem leuchtenden und gut sichtbaren Blau erstrahlt die neu gestrichene Fassade des Altbaus. Holzfenster, Türen, Dachüberstände, Holzterrassen und die Gartenlagerhäuser erhielten ebenfalls von der ausführenden Firma Meter Instandsetzung+ aus Klausen einen neuen Farbanstrich. Bei laufendem Betrieb und innerhalb der vorgegebenen Zeit von drei Wochen hat die Firma die Arbeiten zur gro­ßen Zufriedenheit von Kindertagesstättenleiterin Kathrin

Hoschka und Projektleiter Jens Oppermann vom städtischen Amt für Gebäudewirtschaft durchgeführt. Die Kindertagesstätte musste für die Durchführung der Arbeiten nicht geschlossen werden und die Zusammenarbeit war von sehr großer Rücksicht im Umgang mit den Nutzern geprägt, wissen sie zu berichten. „Das ist ein gutes, positives Beispiel, wie Baustellen abgearbeitet werden können, wenn gegenseitiges Verständnis und enge Kooperation zwischen allen Beteiligten im Vordergrund stehen“, lobte Thomas Feser, Bauausführende, Bauüberwachung und Kindertagesstättenmitarbeiter gleichermaßen. Ein weiterer erfreulicher Aspekt sind die Kosten der Maßnahme. Mit 57.000 Euro entsprechen sie der veranschlagten Summe, wo-

von 26.000 Euro durch den Landkreis Mainz Bingen aus seinem Förderprogramm 2017 zur Sanierung von Kindertagesstätten gefördert wurden. Neue Akkustikdecken und LED Beleuchtung in der „Mondschaukel“ sind in einer vorangegangenen Maßnahme bereits eingebaut worden und runden die 2017er Förderung ab. Doch damit nicht genug. „Wenn der Stadtrat am 19.06. der Verwaltungsvorlage zustimmt, werden weitere Malerarbeiten an den Innenräumen und die Fassadensanierung des Neubaus folgen“, zeichnet der Oberbürgermeister das weitere Vorgehen der Sanierung auf. Hierfür sind Kosten in Höhe von 56.250 Euro kalkuliert und eine 50-prozentige Kreisförderung im Rahmen des 2018er Förderprogramms vermindern den städtischen Anteil.

Ehrenamtstag und Street-Food-Festival Vereine zeigten ihre Vielfalt / Regionale und internationale Küche vor dem Kulturzentrum Bingen (dd). Jeder zweite Rheinland-Pfälzer betätigt sich ehrenamtlich. So auch in Bingen. Ohne das Ehrenamt wären viele Projekte in der Stadt nicht zu stemmen. Zum dritten Mal präsentierten sich Vereine und Initiativen am Tag des Ehrenamtes im Kulturzentrum. Gemeinsam mit der Stadt und dem Stift St. Martin wurde das Ehrenamt gefeiert. Dieses Mal größer als in den vorangegangen Jahren.

Rund 30 Vereine und Initiativen, angefangen beim Freundeskreis Park am Mäuseturm, der Nachbarschaftsinitiative „Lebendige Nachbarschaft“, dem caritas-zentrum, aber auch dem Bridgeclub und Quiddich, stellten sich viele vor. Kunst und Kultur, Soziales und Kirche, Religion und Integration bildeten den großen Rahmen für die vielen hundert Ehrenamtlichen. Viele Besucher nutzten die Mög-

lichkeit, mit den Menschen, die die Vereine und Organisationen vorstellten, ins Gespräch zu kommen. Ehrenamtsbeauftragter Stefan Bastiné zog eine positive Bilanz, sieht aber auch, dass morgens niemand „vor die Tür zu locken ist“. Dagegen scheint es beim „Internationalen Streetfood-Festival“, das zum dritten Mal veranstaltet wurde, anders zu sein. Da tummelten sich auch am Morgen schon die Be-

Fast 30 Vereine und Organisationen präsentierten sich beim Ehrenamtstag.  Foto: E. Daudistel

sucher um die Stände. Das Streetfood-Festival ist von der Martinsgasse in die Innenstadt, vor das Kulturzentrum, umgezogen. „Das wunderschöne Ambiente im Schatten der Basilika bietet einfach einen tollen Rahmen zum Schlemmen und Genießen.“, freute sich der Vereinsvorsitzende Frank Klöckner über die verbesserten Rahmenbedingungen. Ehrenamtliche aus Vereinen und Hobbyköche aus ver-

schiedenen Nationen kochten. Es ist ein Spagat zwischen regionalen und internationalen Gerichten. Neben den leckeren Speisen und Getränken gab es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Kleinkunst und Straßenmusik. Wie in den vergangen Jahren, so kommt auch wieder der Erlös einem guten Zweck zugute. Der Tierschutzverein erhält eine Spende für das benötigte Katzenhaus.

Regionale und internationale Küche beim Street-Food-Festival.  Foto: E. Daudistel

Essbare Stadt beteiligte sich an offenen Gärten An Riedels Ruh wachsen Tomaten, Erdbeeren, Artischocken und Beeren Bingen (dd). In ganz Rheinhessen standen am vergangenen Wochenende die Pforten zu den Gärten offen. So auch in Bingen, wo sich die „Essbare Stadt“ mit ihrem Garten an der Burg Klopp präsentierte. Hier bot sich die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten zu plaudern und sich Anregungen für den eigenen Gar-

ten zu holen. An der Riedels Ruh gedeihen Tomaten neben Kohl, Erdbeeren neben Artischocken und Beeren aller Art. Die Pflanzen wachsen aber nicht ohne die zahlreichen helfenden Hände. Fünfzehn Personen gehören zum harten Kern, die das Gemüse gießen und Unkraut jäten. „Schön wäre es“, sagt Tanja Lautenbach,

Ohne den „grünen Daumen“ von (v.l.) Laura Schulz, Brigitte Göbel, Beate Sinsko und Tanja Lauterbach würde nichts gedeihen. Foto: E. Daudistel

die von Anfang an mit dabei ist, „wenn sich noch mehr Menschen beteiligten würden.“ Von den Pflanzen, die im Schatten der Burg Klopp wachsen, können sich alle Personen bedienen. Gewünscht ist aber, dass auch wieder etwas angepflanzt wird. Und da geht die Bitte an die Hobbygärtner: „Beschriftet, was ihr angepflanzt habt.“ Nicht immer kann auf den ersten Blick Unkraut von Kräutern unterscheiden


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 25 gültig ab 18.6.2018

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1l = 0.71) 12 x 1-l-PET.Fl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Valensina Saft versch. Sorten, aus Fruchtsaftkonzentrat 1-l-PET.-Fl.

29% gespart

8.49

37% gespart

Deutschland: Mini Roma Rispentomaten »Aromatica«, Kl. I (100 g = 0.52) 250-g-Schale Aktionspreis

1.29

Deutschland: Kopfsalat Kl. I Stück

Aktionspreis

0.49

Landliebe Joghurt versch. Sorten, (1 kg = 1.76) 500-g-Glas zzgl. 0.15 Pfand 31% gespart

0.88

Volvic Mineralwasser naturelle oder leichtperlig, (1 l = 0.39) 6 x 1,5-l-PETFl.-Kasten zzgl. 3.00 Pfand 34% gespart

3.49

Bitburger versch. Sorten, (1 l = 1.66) 6 x 0,33-lFl.-Sixpack zzgl. 0.48 Pfand 23% gespart

3.29

0.99

Brasilien/Senegal/Mali/Costa Rica: Essreife Mango Sorte: siehe Etikett Stück

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

Aktionspreis

RinderSchmorbraten Jungbullenfleisch aus dem Bug, SB-verpackt 1 kg

1.49

Neuseeland: Gelbe Speisezwiebeln »Bravos«, Kl. I (1 kg = 1.58) 500-g-Netz

25% gespart

8.99

Meggle Alpenbutter oder Streichzart versch. Sorten, (100 g = 0.76) 250-g-Packung/ Becher 24% gespart

1.89

Havanna Club Añejo 3 Años 40% Vol., (1 l = 14.27) 0,7-l.-Fl.

32% gespart

1.89

Beste Wahl

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Aktionspreis

0.79

Entrecôte vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

FrischwurstAufschnitt versch. Sorten 100 g

Aktionspreis

0.79

Reinert Chambelle Edelsalami 100 g

26% gespart

1.99

Aus der topmarkt-Metzgerei

Hareico Hademarscher Schinkenmettwurst 100 g

25% gespart

1.79

Pluma Kochschinken Premium Cru 100 g

Aktionspreis

1.29

23% gespart

9.99

Rotkäppchen Sekt oder Fruchtsecco versch. Sorten, (1 l = 3.99) 0,75-l-Fl.

Fußball-Käse holl. Schnittkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

Aktionspreis

0.77

Baldauf Senner Zitronen- oder Orangenpfefferkäse Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

Aktionspreis

1.99

23% gespart

2.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


BINGEN

24 | Neue Binger Zeitung

KW 25 | 20. Juni 2018

Engagement für die europäische Idee

Großer Rätselspaß für die Familie

Clausfriedrich Hassemer erhält die Europamedaille

Stellwerk Mensch | Natur | Technik

Birgit Collin-Langen (3.v.l.) zeichnete Clausfriedrich Hassemer mit der Europamedaille aus. Mit dabei (v.l.) Landrätin Dorothea Schäfer, Beigeordneter Michael König, Bürgermesiter Benno Neuhaus und Ehefrau Inge Hassemer.  Foto: E. Daudistel Gau-Algesheim (dd). Ein Baustein für das gemeinsame Miteinan­ der in Europa sind die Städtepart­ nerschaften. Auf wackeligen Bei­ nen stehe das gemeinsame Euro­ pa, sagte die Europaabgeordnete Birgit Collin-Langen (CDU). „Ich habe Sorge, dass es zum Einsturz kommt.“ Es sei jetzt umso wich­ tiger, Flagge für Europa zu zeigen. Einer, der das in besonderer Wei­ se tut, ist der Gau-Algesheimer Clausfriedrich Hassemer. Ihm wur­ de jetzt die besondere Ehre zuteil, als erster Bürger im Landkreis mit der Europamedaille ausgezeich­ net zu werden. Die Arbeit für die Städtepartnerschaft sei vorbild­ lich. In all seinen Ämtern habe sich Hassemer zeit seines Lebens stets für die Einheit und Ausweitung der europäischen Union, den europä­ ischen gemeinschaftlichen Ausbau und die partnerschaftlichen Bezie­ hungen engagiert. Was lag für den ehemaligen Lehrer an der Berufs­ bildenden Schule näher, gerade im Bereich der Jugend- und Schü­

lerbegegnung ein Drahtzieher für neue Verbindungen zu sein. Wer Clausfriedrich Hassemer kennt, der weiß, dass er nicht ger­ ne im Rampenlicht steht. Bürger­ meister Benno Neuhaus plauderte bei der Feierstunde im Kreishaus, zu der sich die Familie, Freunde und Weggefährten eingefunden hatten, aus dem Nähkästchen. Die Ehrung wurde zuerst geheim or­ ganisiert. „Aber irgendwann hat es Clausfriedrich doch mitbekom­ men und er ahnte etwas“, so Neu­ haus. Geduldig ließ der so Geehr­ te den Rummel um seine Person über sich ergehen. Für ihn sei alles Selbstverständlich, erinnerte Neu­ haus daran, dass sich Hassemer in ganz Europa wohlfühle. „Er lebt für Europa und kann mit seiner Begeis­ terung andere anstecken.“ Und da­ von würden viele profitieren. Das Studium der Politikwissenschaft motivierte ihn zum Engagement für die Städtepartnerschaften und den europäischen Integrationsprozess. Er organisierte Schülerprojekte in

der Provinz Verona und Fahrten zum Europarat. Unternahm Pro­ jektfahrten mit Lehrerteams in die Provinz Verona, den Landkreis Ny­ sa und nach Burgund. Hassemer ist Präsident der „Gesellschaft für in­ ternationale Verständigung“ (GiV) und in dieser Funktion mitverant­ wortlich für die Weiterentwick­ lung der Partnerschaften. Beharr­ lich setze er sich für den europä­ ischen Gedanken ein, der sich wie ein roter Faden durch die Vita von Clausfriedrich Hassemer ziehe, so Landrätin Dorothea Schäfer. „Ma­ chen Sie weiter so.“ Hassemer bedankte sich, erinnerte daran, dass es ohne die Unterstüt­ zung durch die Familie nicht mög­ lich gewesen wäre, die europä­ ische Partnerschaft weiter voran­ zubringen: „Meine Frau Inge hat mir immer den Rücken frei gehal­ ten.“ Netzwerke seien ein wich­ tiger Baustein, um das Haus Euro­ pa am Leben zu erhalten. „Wir dür­ fen nicht nachlassen, Europa ein Gesicht zu geben.“

Kinder- und Jugendfest lockte wieder viele Gäste an Aktions- und Infostände luden zum Spielen und Ausprobieren ein

Bingen (red). Im Jubiläumsjahr gehen im Stellwerk Mensch | Na­ tur | Technik gleich zwei Rätsel für Groß und Klein an den Start. Am dreidimensionalen Land­ schaftsmodell „Oberes Mittel­ rheintal“ wird mit dem Preis­ rätsel „Zeitreisen und gewin­ nen“ virtuell durch die Zeit ge­ reist. Anschauliche Animationen, Filme und Bilder erzählen über die einzelnen Epochen des UN­ ESCO-Welterbes Oberes Mittel­ rheintal. Hier finden sich die ge­ suchten Lösungsworte zu Fragen quer durch die Geschichte dieser Region. Ab Dienstag, 19. Juni, liegen die Preisrätselkarten im Stellwerk Mensch | Natur | Technik und an­ deren öffentlichen Einrichtungen wie der Burg Klopp, dem Äm­ terhaus, der Stadtbücherei, der Volkshochschule und im Mu­ seum am Strom aus. Einsende­ schluss ist der 8. Oktober. Unter allen richtigen Lösungen werden attraktive Preisgelder von je ein­ mal 100 Euro, 75 Euro und 50 Eu­ ro verlost. Die Gewinner werden

benachrichtigt und erhalten ihre Preise am 18. Oktober, um 16 Uhr, durch Oberbürgermeister Feser auf der Burg Klopp. Die ausführ­ lichen Teilnahmebedingungen liegen der Preisrätselkarte bei oder können im Stellwerk und auf der Homepage der Stadt Bingen eingesehen werden. Für die jüngeren Gäste startet zur gleichen Zeit eine Entdecker- und Rätseltour durch die Erlebnisaus­ stellung. Mit einem Spielplan an der Hand geht es quer durch das Stellwerk an verschiedene Stati­ onen, an denen die richtigen Ant­ worten auf kindgerechte Fragen rund um das Binger Loch aufzu­ spüren sind. Auch hier gilt es ein Lösungswort zu finden. Am Ende warten kleine Belohnungen auf die Ratefüchse. Auf der Homepage der Stadt – www.bingen.de – findet sich die Möglichkeit des Downloads beider Quizkarten. Rückfragen: Wiebke Fleischmann, Stadtver­ waltung, Umweltabteilung, EMail wiebke.fleischmann@bin­ gen.de, Tel. 06721-184134.

„Soziale Arbeit“ ist gut aufgestellt Einrichtungen werden gut besucht Bingen (red). „Wir sind auf allen Ebenen gut aufgestellt“, resümiert Dagmar Waldherr, die auf der Mit­ gliederversammlung des Förder­ vereins Soziale Arbeit Bingen als Vorsitzende wiedergewählt wur­ de. „Das Jugendhaus, der Stadt­ teiltreff und der Jugendtreff er­ freuen sich guter Besucherzah­ len. Angebote wie Hausaufgaben­ betreuung, offener Treff, Klettern oder der Frauentreff werden in der Bevölkerung sehr gut angenom­ men. Insbesondere Kinder und Ju­ gendliche finden hier vertrauens­

volle Anlaufstellen, die Spaß und Freizeitaktivitäten und bei Bedarf auch Hilfestellungen bieten. Hier möchte ich ausdrücklich unser en­ gagiertes Personal loben, dass fest verwurzelt und tatkräftig agiert“, so Waldherr weiter. Der Förder­ verein ist Träger der drei Einrich­ tungen und wird verwaltet vom Vorstand des Fördervereins. Un­ terstützt im Vorstand wird Wald­ herr von Rouven Winter, der neu in den Vorstand gewählt wurde und das Amt des stellvertretenden Vor­ sitzenden.

Zufahrten gesperrt Bingen (red). Von Donnerstag, 28., bis Samstag, 30. Juni, findet das Open-Air-Festival auf dem Rochusberg statt. Wie in jedem Jahr werden auf dem Rochusberg bzw. an den Zufahrten zum Fest­ gelände Sperrungen ausgeführt.

Bingen (red). Das Internationale Kinder- und Jugendfest im Park am Mäuseturm lockte wieder einmal mehr Menschen aus der ganzen Region an. Der Beirat für Migration und Integration hatte zum siebten Mal ein buntes Bühnenprogramm auf die Beinen gestellt. Im Park boten zahlreiche Aktions- und Informationsstände vielfältige Angebote zum Spielen, Malen und Ausprobieren. Leckeres Essen aus verschiedenen Regionen run­ dete den ereignisreichen Tag im Park ab. Foto: I: Grabowski

Wir für Sie

Die Stadtverwal-tung weist aus­ drücklich darauf hin, dass ein Par­ ken unmittelbar am Veranstal­ tungs-gelände nicht möglich ist. Um Beachtung der Beschilde­ rung und der Anweisung der Ord­ nungskräfte wird gebeten.

Aktuelle Meldungen und Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 25

Mein Gartenjahr Jun

i

Theo Schmidt Bauunternehmen

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Stein auf Stein

Baumpflege, Spezialfällungen Arbeiten im Garten und Landschaftsbereich: Terrasse, Parkplätze, Einfahrten, Treppen, Eingänge, Wege Natursteinarbeiten, Stützwinkel

Trockenmauern für natürliches Flair im Garten Trockenmauern werden schon seit Jahrhunderten angelegt. Sie prägen die ländlichen Gebiete Irlands und Schottlands, aber auch der Mittelmeerregionen. Dort frieden sie Viehweiden ein oder ziehen Feldgrenzen. In Deutschland kamen Trockenmauern vor allem zum Terrassieren von Weinbergen zum Einsatz, sind aber auch in Norddeutschland ein jahrhundertealter Bestandteil der Kulturlandschaft. Heute sind sie ein beliebtes gestalterisches Element, das natürlichen Charme im Garten verbreitet und für Mensch und Tier Rückzugsorte schafft. Ideal für Hänge Trockenmauern kommen ohne Mörtel aus. Dennoch sind sie aufgrund des Gewichts und der Verkantung der großen Natursteine stabil. Vorausgesetzt, das Fundament ist standfest und die Steine wurden gekonnt arrangiert. Landschaftsgärtner sind hier die besten Ansprechpartner. Sie verfügen nicht nur über die entsprechende Technik, sondern auch über Maschinen, mit denen sich die teilweise sehr großen Findlinge und

Brocken bewegen lassen. „Gerade für Gärten mit Hanglagen bieten sich Trockenmauern an", erklärt Gerald Jungjohann vom Bundesverband Garten, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL), „denn mit ihnen können sogar zusätzliche Pflanzflächen auf verschiedenen Stufen geschaffen werden. Zugleich staut sich bei starken Regenfällen hinter ihnen kein Wasser, das gegen das Bauwerk drückt. Stattdessen fließt der Regen durch die unversiegelten Fugen und versickert in den Hohlräumen.“ Als Material eignen sich fast alle Steinarten. Wer sich einen rustikalen, natürlichen Charme im Garten wünscht, sollte Natursteine aus der Region, zum Beispiel Basalt, Sand- oder Kalkstein, wählen. Diese sind in der Regel naturbelassen oder nur grob behauen und erschaffen mit ihrer Unebenmäßigkeit ein schönes Erscheinungsbild. Einen eindrucksvollen Effekt erzielen Strahler, die das Mauerwerk am Abend beleuchten. Das bietet sich vor allem in Bereichen an, wo eine Treppe oder Sitzbank in die Mauer integriert ist - von dort kann man das Licht- und Schatten-

Vom Gartentraum zum Traumgarten! ● Lieferungen

● Pflastersteine

● Sand & Kies

● Findlinge

● Rindenmulch ● Zierkiese

● Oberboden

● Bruchsteine

Rheinstraße 257 55218 Ingelheim Tel.: 06132 / 71 57 98 Fax.: 06132 / 71 57 97 E-mail: info@mri-naturbaustoffe.de

Sie n für

aus:

ühre

rten ergä t n i W ter Fens n Türe isen Mark

Wir f

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

G M B H

spiel wunderbar bestaunen und sich bis in die Nacht ohne Stolpergefahr aufhalten. Ein in die Mauer eingelassener Brunnen, der munter plätschert, schafft zusätzlich eine erfrischende Atmosphäre. „Trockenmauern können auch freistehend gebaut werden“, so Jungjohann. „Diese sollten jedoch - in Abhängigkeit vom Material - maximal 1,20 Meter hoch und mindestens 30 Zentimeter breit sein. Dann sind sie ausreichend stabil und wirken harmonisch.“ Eine freistehende Mauer kann sich zum Beispiel elegant durch den Garten schlängeln und ihn in kleinere Bereiche einteilen. Oft dienen Trockenmauern aber auch als niedrige Grundstückgrenze, ähnlich der traditionellen Verwendung auf Wiesen und Feldern. Malerisch bepflanzt Trockenmauern sind nicht nur optisch beeindruckend, sondern leisten auch einen wichtigen ökologischen Beitrag. Da ihre Fugen nicht versiegelt sind, finden viele tierische Bewohner in ihnen Rückzugsorte. Gerade wärmeliebende Reptilien, wie Eidechsen, nehmen das Mauerwerk gerne an, da sich die Steine im Sommer tagsüber erhitzen und während der Nacht die Wärme wieder an ihre Umwelt abgeben. Insekten, wie Wildbienen oder Erdhummeln, freuen sich über eine grüne und blühende Bepflanzung. Darüber hinaus festigt das Wurzelwerk die Trockenmauer zusätzlich. „Am besten machen sich Gartenbesitzer bereits im Vorfeld Gedanken, ob sie die Mauer begrünen möchten“, empfiehlt Jungjohann vom BGL. „Dann können die Fugen schon bei der Anlage mit Erde befüllt und bepflanzt werden. Im Nachhinein ist das zwar auch noch möglich, aber erheblich aufwändiger.“  grünes-presseportal.de

P. Krah · Rheinstr. 68 Patricia Krah Tel. 06743-949252 Rheinstr. 68 55413 Niederheimbach

Tel./Fax 06743-949252 55413 Niederheimbach

Bagger-, Transport- und Abbrucharbeiten • Brennholzverkauf

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

Baumdienst Schnorr Gensingen • Wir fällen Ihre Bäume von oben nach unten • Wurzelentfernung • BAUMWURZELFRÄSDIENST • Baufeldräumungen • Häcksel-Service • STURMSCHADEN-BESEITIGUNG Tel.: 0 67 27 / 22 92 75 · Mobil.: 01 70 / 5 44 61 74


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Weinwanderung

KW 25 | 20. Juni 2018

10 Jahre IGS und Sporthallen-Einweihung Schulträger hat gute Bedingungen geschaffen / Vielfach ausgezeichnete Schule

Waldalgesheim. Am Samstag, 23. Juni, 16 Uhr, findet die 3. Genheimer Weinwanderung statt. Die Hexe Gustavia führt die Gäste ca. 2 Stunden lang durch den Genheimer Wald. Treffpunkt ist auf dem Feldweg links neben dem Genheimer Friedhof. Die Teilnahme ist kostenlos.

Funzelwanderung Bacharach. Bei Laternenschein durch die Altstadt am Freitag, 22. Juni, 20.30 Uhr, Preis: 7 €, Treffpunkt: Tourist-Information, Oberstraße 10.

Mountainbike Oberdiebach. Anlässlich der 1125 Jahrfeier der Gemeinde will der TuS bei einer Erlebnis - Mountainbiketour am Samstag, 1. September, die Natur und Feldwege im Diebachtal erleben. Start um 13 Uhr am Tröbsdorferplatz (Marktplatz). Anmeldung, Tel. 017630738685, E-Mail stueber.marcel@gmx.de. VG Gau-Algesheim

WeinLese Ockenheim. Die VHS-Schreibgruppe um Sören Heim präsentiert sich am Freitag, 29. Juni, 19 Uhr, im Weingut Bungert-Mauer zur WeinLese. Um Anmeldung wird gebeten.

Stammtisch Gau-Algesheim. Stammtisch des Jahrgang 49/50 am Donnerstag, 28. Juni, 18.30 Uhr, im St. Marienhof. Planung des 70. Geburtstages. Neubürger, die in den Jahren 1949/1950 geboren sind, sind ebenfalls herzlich willkommen. VG Sprendlingen-Gensingen

Reibekuchen Sprendlingen. Am Samstag, 23. Juni, bietet die Bürgerliste ab 11 Uhr am B-Treff frischen Reibekuchen vom Wochenmarkt an. Der B-Treff am Marktplatz 4 ist geöffnet. VG Langenlonsheim

Kurse Langenlonsheim. Nordic-Walking des TV ab Donnerstag, 5. Juli, 9 bis 10 Uhr, für Fortgeschrittene und von 19 bis 20 Uhr für Einsteiger und Fortgeschrittene. Anmeldung/Info: Siegbert oder Barbara Reißner, Tel. 06704 – 1891.

Im Rahmen der Einweihung der Schulturnhalle an der IGS wurde auch das 10-jährige Bestehen gefeiert. Die Akrobatik AG begeisterte mit ihren Foto: E. Daudistel Vorführungen.  Sprendlingen (dd). Seit zehn Jahren steht der Leitgedanke „individuell – gemeinsam – stark“ im Vordergrund der Integrierten Gesamtschule (IGS) Gerhard Ertl. Die Bildungsziele sind Kenntnisse und Fertigkeiten, die eine solide Grundlage für die weitere Ausbildung in Beruf und Studium bieten. Der Leitgedanke ist nach wie vor aktuell und wurde anlässlich einer kleinen Feierstunde in Verbindung mit der Einweihung der generalsanierten Sporthalle deutlich. „Ihr seid eine starke Gemeinschaft und werdet euren Weg finden“, so Landrätin Dorothea Schäfer. Seit ihrer Gründung habe die IGS eine enorme Entwicklung genommen. Sie betonte die Mitgliedschaft im Netzwerk Schule ohne Rassismus und Schule mit Courage. Seit dem vergangenen Jahr ist die IGS I-Pad-Schule des Landkreises. Zahlreiche Preise habe die Schule schon gewonnen. Beispielhaft nannte die Landrätin „Medienkompetenz

macht Schule“ und den Bundespreis der Helmholtz Gesellschaft für den Unterricht in den Naturwissenschaften. Hier schließe sich der Kreis zum Namensgeber Gerhard Ertl, dem Träger des Nobelpreises für Chemie. „Offensichtlich hat Gerhard Ertl euch tatsächlich angespornt“, so die Landrätin. Als Schulträger habe der Kreis beste Bedingungen für die Schüler und die Lehrer geschaffen. So mit der generalsanierten Sporthalle, die an diesem Tag den Rahmen für die Feierlichkeiten bildete. Innerhalb von sieben Monaten wurde die in die Jahre gekommene Sporthalle wieder fit gemacht. 1.250.000 Euro investierte der Kreis. Während des Umbaus war die Halle für den Schulsport und die Vereine geschlossen. Das Dach über der Halle wurde wieder als Flachdach mit Dachlichtbändern vollständig neu aufgebaut. Fenster und Außentüren aus energetisch ertüchtigt. Die Notausgangstüren in den Fluren wur-

den durch zeitgemäße Elemente ersetzt. Erneuert wurden die Elektroanlagen und die Trinkwasserzuleitungen. Auf der Tribünenempore wurden die BehindertenWCs auf den aktuellen Standard gebracht und der Duschbereich neu gefliest. Außerdem bekam die Halle einen neuen Sportboden. In den vergangen 10 Jahren hat der Kreis knapp neun Millionen Euro in die Schule für Umbau und Erweiterung und einen Kunstrasenplatz investiert. Aktuell werden 700 Schüler in 25 Klassen unterrichtet. Zwei Abiturjahrgänge hätten die Schule verlassen. Darauf wies Ralph Pape von der ADD hin: „Die Schule schreibt eine Erfolgsgeschichte. Nicht zuletzt durch die gute Zusammenarbeit mit den Gremien. Darüber hinaus hat der Kreis ausgezeichnete Rahmenbedingungen geschaffen.“ Schulleiter Michael Kuhn ging in einer Ansprache auf die vielen Prei-

se ein, die die Schule schon errungen habe. Sein Dank galt den Lehrkräften. „Ein gutes Miteinander zahlt sich aus“, so der Pädagoge. Ein Gruß ging auch an den Namensgeber, der von Berlin aus mitfeierte. Schülervertreter Lukas Kortmann sprach die enge Klassengemeinschaft an: „Sie fördert Schulfreundschaften und der Alltag wird so angenehm wie möglich gestaltet.“ Schüler aus 50 Gemeinden gehen in Sprendlingen zur Schule. Es sei ein guter Schulstandort, so Schulelternsprecher Rudi Eich: „Hier wurde eine gute Grundlage zum Wohle der anvertrauten Schüler geschaffen.“ Umrahmt wurde die Feier zu 10 Jahren IGS und Einweihung der Sporthalle durch die AG Schulband mit „True Colors“ und einer eigenwilligen Interpretation von „Halleluja“ durch die Klassen 6a und 6b. Atemberaubend die Vorführung der Akrobatik AG, mit der sie auch schon Preise errungen hat.

Waldfest war wieder gut besucht Genheim: Kiwigrüne Polo-Shirts mit Vereinsemblem Genheim (red). Traditionell feierten die Genheimer mit vielen Gästen auf dem idyllischen Festplatz am Rande des Waldes das Waldfest. Das beleuchtete Waldfenster stieß auch in diesem Jahr wieder auf große Resonanz. Ausrichter war wieder einmal mehr der Männergesangvererein „Liederkranz“. Die Helfergruppe des MGV präsentierte sich den Gästen des Waldfestes erstmals in ihren kiwigrünen Polo-Shirts mit aufgesticktem Vereinsemblem, das sie auch zukünftig, tragen werden. Ermöglicht wurde das neue Outfit, das bei den zahlreichen Gästen auf gute Resonanz stieß und zu dem auch eine passende Schürze gehört, zum Teil durch Beiträge von Sponsoren des MGV.


20. Juni 2018 | KW 25

IN SCHWEREN STUNDEN Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Helfer

Neue Binger Zeitung | 27

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige, Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge

MARLIES WENDEL Bestattungen

Der drittgrößte Stadtteilfriedhof umfasst eine Fläche von 14.485 Quadratmeter und 830 Grabstätten. Auch er beeindruckt, wie der Binger Waldfriedhof, durch seine außergewöhnliche, terrassenartige Lage und die herrliche Aussicht auf die Stadt sowie den Rheingau. Alte Baumbestände sorgen für eine parkartige Anlage, ruhige Bänke laden zum Verweilen ein. Die kreisförmig angeordneten Urnenstelen ergänzen das Bild mit den großen, inzwischen aufgelassenen Familiengräbern, die auch im Stadtteil jenseits der Nahe immer weniger werden, wobei pflegefreie Grabstätten verstärkt zu finden sind. Carl Woog, Heimatforscher und Träger der Landesehrennadel, hat in der jüngsten Ausgabe (November 2017) der „Bingerbrücker und Rupertsberger Geschichte(n)“ ausführlich über den „Bingerbrücker Bergfriedhof“ geschrieben. Neben dem allgemeinen

Wandel innerhalb der Bestattungskultur zu dem er bemerkt „Die Bingerbrücker Begräbnisstätten sind attraktiver geworden. Man kann durchaus in Bingerbrück bleiben – auch nach dem Tod“, ist er auch auf die Historie des Friedhofs eingegangen. Nachdem einige Jahre über den Neubau einer neuen Kapelle und Leichenhalle diskutiert worden war, begannen im August die Bauarbeiten – zunächst mit einem Provisorium – damit die alte Halle abgerissen werden konnte. Im unteren Geschoß der neuen Halle werden zwei Leichenzellen, ein Geräte- und ein Waschraum und ein separater Raum für den Friedhofswärter eingerichtet. Neben der Aussegnungshalle wurden zwei kleine Zimmer, eins für den Pfarrer und das andere für die Leichenträger eingerichtet. ,Unter großer Beteiligung der Bevölkerung wurde am Sonntagvormittag die neue Friedhofshalle

MARLIES WENDEL Bestattungen

Der Bingerbrücker Friedhof

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

eingeweiht‘, so steht es in der Allgemeinen Zeitung vom 1. November 1966. Bürgermeister Erich Naujack wertet das Bauwerk in seiner Ansprache als ,Ausdruck des Gemeinschaftsdenkens‘. 110.000 Mark kostete die Erstellung der Halle, weiter 70.000 Mark sollten für die Verbesserungen auf dem Friedhof verausgabt werden. Superintendent Gutzer und Pastor Saling betonten die christliche Botschaft die vom Kreuz ausgehe und die Bedeutung der Kapelle als einer Kapelle des Friedens. Die beteiligten Chöre taten ein Übriges um die Feier würdevoll zu gestalten (…).“

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige, Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a ` Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425nkenbrink.de Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-fi

Im Stadtteil Bingerbrück gibt es folgende Bestattungsmöglichkeiten: Wahlgrabfeld für Särge, Sargreihengrab, Rasengrabfeld, Wahlurnengrabfeld, Rasenreihengrab, Urnenrasengrab, Urnennische/stele, Urnenreihengrab und naturnahe Bestattungen.

Der Sponsheimer Friedhof Der Sponsheimer Friedhof an der Pfarrer-Franz-Como-Straße ist mit seinen (zurzeit noch 6.243 Quadratmetern) und 210 Gräbern der kleinste der Binger Stadtteilfriedhöfe. Er besteht seit 1840 und seit der Eingemeindung Sponsheims 1972, gehört auch er unter die Obhut des städtischen Garten- und Friedhofsamts. In den 1980er Jahren wurde er erweitert – und nun wieder verkleinert. Vor vier Jahren wurde der Eingangsbereich umgestaltet und bietet mit den Urnenwand und einer Ruhebank in der Nähe der 1968 errichteten Ka-

pelle einen angemessenen Platz. Wie auch in den anderen Stadtteilen wird auch hier großen Wert auf wohnortnahe und zugleich pflegefreie Grabstätten gelegt, wobei aber selbstverständlich auch die traditionellen Formen vorhanden sind. So werden in Sponsheim folgende Bestattungsformen angeboten: Wahlgrabfeld für Särge, Sargreihengrab, Rasengrabfeld, Wahlurnengrabfeld, Rasenreihengrab, Urnenrasengrab, Urnennische/stele, Urnenreihengrab und naturnahe Bestattungen.

Weitere Informationen gibt es unter Tel. 06721-991296, -991297 oder per E-Mail an friedhofsverwaltung@bingen.de sowie am Tag des offenen Friedhofs, der am Sonntag, 16. September, in Dromersheim stattfindet.

Wir führen alle gewünschten Bestattungsarten durch. (06721) 14382

Altes bewahren. Neues wagen. Der Zeit, dem Anlass und den Anforderungen gerecht zu werden.


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Mit dem Bob in den Weinbergen Gaudi und Spaß standen an erster Stelle bei dem Weinberg-Masters

KW 25 | 20. Juni 2018

TCW erhält Ehrenamtsförderung Außengelände wird umgestaltet

Sprendlingen (dd). Es ist das spektakulärste Event in der Region. Die Bob-WM. Mit den zwei Buchstaben ist nicht die Weltmeisterschaft gemeint. Damit wird Weinberg-Masters abgekürzt. Dabei ging es mit einem umgebauten Winter-Vierer-Bob die Wege zwischen den Weinbergen hinunter.

Die Zuschauer hatten an dem heißen Frühlingstag ihren Spaß daran und feuerten ihre Favoriten an. In knapp 1 Minute und 30 Sekunden ist die 800 Meter lange Strecke durchfahren. Die Schwierigkeit besteht darin, genau vor einer aufgestellten Weinflasche zu bremsen. Das schafften aber fast

alle, der zehn gestarteten Teams. Bei der Limbo-Disziplin gilt es, den Bob schnell anzuschieben und unter einer Stange durchzufahren. Dabei müssen alle vier Fahrer im Bob sitzen. Die ersten Plätze belegten: Wißberg-Society vor dem Team Musashi und juwi.  Foto: E. Daudistel

50 Jahre farbenfrohe Vielfalt in der Kita Ev. Kindertagesstätte feiert Jubiläum mit Gottesdienst und Sommerfest

Auszug aus der Kirche mit Pfarrerin Monika Reubold.  Sprendlingen (red). Mit bunten Luftballons in der Hand, Sonne am Himmel und im Herzen waren die Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte mit ihren Erzieherinnen, Pfarrerin Monika Reubold und den Gästen am Samstag unterwegs. Sie feierten in der Kirche das 50-jährige Bestehen der Kindertagesstätte und dann auf dem Gelände der Kita das große Sommerfest. Viele Menschen waren gekommen: Kleine und Große, Junge und Alte, Ehemalige und Verbundene. Mit viel Eifer präsentieren die Kinder in einem Spiel die Geschichte vom kleinen Drachen, der die Farben verlor und wiederfand und Pfarrerin Monika Reubold erzählte, was die Farben für die Kita-Gemeinschaft in den letzten Jahrzehnten bedeutet habe. Die Geschichte des Kindergartens begann mit der Diakonis-

se Schwester Elma. Ihre Nachfolgerin war Elke Kaul, die 28 Jahre die Leitung innehatte und die bei diesem Fest natürlich dabei war. Seit 2001 ist nun Sabine Oswald die Leiterin der Kindertagesstätte. Sie selbst ist seit 1989 im Team und weiß sich den guten Traditionen der Kita verpflichtet. „Uns ist eine gute Beziehung zu den Kindern, den Eltern und Familien, aber natürlich auch im Team untereinander wichtig“, sagte sie. „Die Kinder erleben das Team als Vorbild, deshalb ist bei uns Achtung und Wertschätzung keine Floskel, sondern gelebter Umgang. Das überträgt sich auf die Kinder.“ Viele ehemalige Erzieherinnen und Kindergartenkinder sind zum Festtag gekommen, um sich mal wiederzusehen und mitzufeiern. Zwei der aktuellen Erzieherinnen

Foto: M. Geißler waren hier schon selbst Kindergartenkind. Die 27-jährige Erzieherin Anna Spanier arbeitet seit drei Jahren in der Kita, in die sie einmal selbst als Kind gegangen ist. Besonders die offene Arbeit mit den Kindern und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen mache ihr Spaß. Ihre Gruppe in der Kita sind die diesjährigen Schulanfänger. Wenn diese sich mit einem Klatschreim bei der Kita bedanken und davon singen, dass sie auch gerne mal wieder vorbeischauen, glaubt man das gerne. Gemeinsam wurde noch lange gefeiert, gespielt und gelacht. Schließlich kam noch der Clown Filou mit seiner verzauberten Zirkuswelt und natürlich gab es noch einen Riesengeburtstagskuchen, von dem sich alle ein Stückchen abholen durften.

Weiler (red). Mit Mitteln der Ehrenamtsförderung des Kreises kann das geplante Bauvorhaben des Tennis Club Weiler (TCW) zur Errichtung einer Zuschauertribüne zeitnah umgesetzt werden. Lutz Robra, Vorsitzender des TCW, und Hans Klingler, Vorsitzender des Fördervereins, zeigten sich hoch erfreut und äußerst dankbar über die Unterstützung in Höhe von 20.000 Euro. Der Bau der Sonnenterrassen geht einher mit einer aufwendigen Umgestaltung des Außenbereichs der idyllisch gelegenen Club-Anlage. Auf insgesamt drei Ebenen wird die neue Tribünenanlage eine Gesamtlänge von ca. 35 Metern besitzen. Darüber hinaus werden weitere Gestaltungsmaßnahmen, wie Ga-

bionenmauern und ein über 30 Quadratmeter großes Sonnensegel, integriert werden. Die Finanzierung und Realisierung des umfangreichen Bauprojektes beruht auf drei Säulen: Ehrenamtsförderung, Sponsorenunterstützung (Crowd-Funding) sowie Eigenmittel und Arbeitsleistung der Mitglieder. Ohne den Beitrag aus der Ehrenamtsförderung könnte das Projekt nicht wie geplant realisiert werden. Die Fertigstellung der Sonnenterrasse ist rechtzeitig zum diesjährigen Tennis Cup of Wine geplant. Vom 13. bis 15. Juli werden die zahlreich erwarteten Zuschauer einen noch besseren Blick auf die spannenden Spiele der Tennis-Spitzenspielerinnen haben.

Weiler blüht auf Ministerin eröffnet Aktion Grün Weiler (red). „Weiler blüht auf“ - unter diesem Motto haben die Gemeinde und die Naturschutzgruppe. im Herbst 2017 Grünflächen mit Blühmischungen eingesät. Die Mohn- und Kornblumen lockten in den vergangenen Wochen schon einige tierische Besucher an und auch Spaziergänger erfreuten sich an den bunten Kleinbiotopen. Der Gemeinderat hat im Mai die „Weilerer Biodiversitätsstrategie“ beschlossen. Ziele sind, die biologische Vielfalt auf den Gemarkungsflächen innerhalb und außerhalb der Ortslage von Weiler zu fördern. Die Naturschutz-

gruppe wird in diesem Jahr Veranstaltungen anbieten, in denen sich Bürger zu Umweltaspekten und zur naturnahen Gestaltung von Grünflächen und Gärten informieren können. Bestehende Aktivitäten im Biotop-und Artenschutz der Naturschutzgruppe sind Teil der Strategie. Diese Aktivitäten nimmt die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken zum Anlass, die Initiative „Aktion Grün" zu eröffnen. Die Ortsgemeinde und die Naturschutzgruppe laden zur Auftaktveranstaltung „Weiler blüht auf“ für Freitag, 22. Juni, 15 Uhr, an der Rhein-Nahe-Halle ein.

Wohnen in der Cloud Neues Wohnprojekt neben Albertus Stift Gau-Algesheim (red). Vielen Menschen fällt als beliebteste Wohnform das eigene Häuschen oder die Eigentumswohnung ein. Aber wie ist das, wenn man älter wird? Dann sind zum Beispiel der Garten oder die anfallende Hausarbeit schnell überfordernd. Zur Miete wohnen wäre eine Alternative, aber schnell ist man dann abhängig von steigenden Mieten und anderem Unbill. Das Projekt „Wohnen im Steinert“ beschreibt einen neuen Weg, den man sonst nur aus der Online-Welt kennt: Cloud-Wohnen. Die Idee ist einfach: Jeder Teilnehmer des Projekts beteiligt sich als sogenannter Kommanditist mit einer Summe von 50.000 Euro am Projekt und hat damit das Bezugsrecht für eine Wohnung. Diese kann er dann günstig mieten,

wenn Bedarf besteht. Die Organisatoren des Projekts – die Caritas und der Hospitalfonds Gau-Algesheim – kümmern sich um Instandhaltung und Pflege. „Rechtlich wird das Wohnprojekt über die Form einer GmbH&Co KG abgewickelt. Der Hospitalfonds und die Caritas tragen dabei als Komplementäre zu diesem Projekt mit voller Kraft bei“, so Stadtbürgermeister Dieter Faust. Die zukünftigen Kommanditisten haben damit ein Mitspracherecht bei der Planung der Wohnungen und der Ausgestaltung des Alltagslebens, unterstützt durch eine Sozialarbeiterstelle. „Die Zeichnungsphase hat gerade begonnen,“ so Geschäftsführer Eberhard Peschel. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, 50 Wohneinheiten bis 2020 stehen zu haben.“


20. Juni 2018 | KW 25

Neue Binger Zeitung | 29

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim getifix@thiexbau.de

Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr. E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a · 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


30 | Neue Binger Zeitung

Ein Juwel der Naherholung wird zehn Jahre alt

KW 25 | 20. Juni 2018

Schnäppchen

Lückenschluss des Rheinterrassenweges zum Jubiläum

Private Kleinanzeige

Wir kaufen

Wir beraten Sie gerne

Wohnmobile + Wohnwagen

Telefon (06721) 91 92 -0 info@neue-binger-zeitung.de

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Der Rheinblick vom Rochusberg aus über Kempten und das Rheintal, hier stromaufwärts. Foto: Kreisverwaltung Region (red). Vor zehn Jahren ist der Masterplan Regionalpark Rheinhessen entstanden, viele damals angedachte Projekte sind mittlerweile umgesetzt: „Der Regionalpark ist den Kinderschuhen entwachsen. Und die Entwicklung geht weiter“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer. Derzeit arbeitet der Regionalplan-Koordinator beim Kreis, Ralph Heinrichs, intensiv daran, dass der Rheinterrassenweg zwischen Worms und Bingen komplett wird: „Die noch vorhandene 36 Kilometer lange Lücke zwischen Mainz und Bingen soll bis 2019 geschlossen werden“, sagte er. Es wird neue Ausblicke bei Bingen, eine Himmelsleiter auf dem Kloster Jakobsberg und weitere neue Ziele geben – etwa die sieben Weiher bei Heidesheim. Die Anrainergemeinden haben mittlerweile ihre Beteiligung zugesagt. Kosten insgesamt: 20.000 Euro, die sich Kreis und Anrainer-Kommunen teilen. Gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Steffen Wolf will die Landrätin dem Projekt einen

neuen Schub geben: „Der Regionalpark muss stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden“, sagt sie. Er habe eine enorme Bedeutung für den Tourismus und vor allem für die Naherholung. Das Ziel ist, die Freizeitrouten im gesamten rheinhessischen Hügelland zu vernetzen. Das Besondere daran: Alle Strecken sind auch an den öffentlichen Nahverkehr angebunden oder fußläufig erreichbar. „Bereits jetzt erreichen 80 Prozent der Bevölkerung im Landkreis und in der Stadt Mainz, das sind 330.000 Personen, den Park zu Fuß oder sehr leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln“, sagte Schäfer. Steffen Wolf wirbt bei den Kommunen im Landkreis um Ideen, mit denen das Projekt weiterentwickelt werden kann: „Rheinhessen bietet viele Reize und viele Möglichkeiten, sich vor der eigenen Haustür zu erholen und zu entspannen. Das sollten wir nutzen“, sagte er: Schöne Wege mit tollen Ausblicken und an bestimmten Punkten Informationen über

Besonderheiten der Natur oder in der Geschichte machten den Regionalpark zu einem echten Juwel. Beispiele nannte Ralph Heinrichs: So ist der Kleine Mainzer Höhenweg, unterhalten von der Mainzer Sektion des Deutschen Alpenvereins, ein sehr beliebtes Wanderziel rund um die Landeshauptstadt. Angeschlossen daran ist die Wilhelm-HolzamerRoute in Nieder-Olm, auf der es viele Informationen über das Leben und Wirken des Schriftstellers gibt. Ebenfalls ein Projekt im Regionalpark sind Napoleons Telegrafen. Der französische Herrscher hatte eine Linie von Mainz nach Paris errichtet. In Mainz, Elsheim und Sprendlingen waren dazu Telegrafenmaste aufgebaut, an beiden letzteren Stationen erinnern Nachbauten und Infotafeln an das Projekt. Der Vulkanschlot in Nierstein, der Königsstuhl bei Lörzweiler, die Glockenberghütte in Gau-Bischofsheim und das versunkene Dorf Rudelsheim sind weitere Anlaufpunkte im Regionalpark Rheinhessen.

Zum 80. Geburtstag von Franz-Josef Bischel Rheinhessisches Urgestein der Landespolitik wird 80 Zu seinem 80. Geburtstag würdigt der Vorsitzende der CDULandtagfraktion, Christian Baldauf, den früheren langjährigen Geschäftsführer der Parlamentsfraktion, Franz-Josef Bischel, als „rheinhessisches Urgestein der Landespolitik“. „Herzlichen, Glückwunsch, FranzJosef Bischel. Über zweieinhalb Jahrzehnte hinweg war FranzJosef Bischel ein prägendes Mitglied unser Landtagsfraktion und des Landtages. 7 Jahre davon als Parlamentarischer Geschäftsführer, also als Manager unserer Parlamentsarbeit, mit einem untrüglichen Gespür für das Notwendige und Machbare. Wie kaum ein anderer kennt er alle Tiefen und Untiefen der Geschäftsordnung

und der parlamentarischen Arbeit. Ihn hat zudem immer ausgezeichnet, dass er über ein besonderes „Näschen“ für Themen aber eben auch für Stimmungen verfügt. Das sind Grundvoraussetzungen für seine so erfolgreiche Arbeit als Fraktionsmanager. Verlässlich, sachkundig, humorvoll sind Zuschreibungen für ihn, die sicherlich fraktionsübergreifend geteilt werden. Hinzu kommt seine lange politische Erfahrung auf kommunaler Ebene, beispielsweise als Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Gau Algesheim oder auch als Mitglied des Kreistages und des Verbandsgemeinderates. Schon das zeigt, wie sehr ihm die Kommunalpolitik immer am Herzen gelegen

hat. Das gilt auch für die Funktionsfähigkeit des öffentlichen Dienstes. Hierfür hat er sich nicht zuletzt als Vorsitzender der Komba-Gewerkschaft und des Deutschen Beamtenbundes in Rheinland-Pfalz eingesetzt. Eingetragen hat ihm das auch den Ehrentitel „beamtenpolitisches Gewissen der CDU-Landtagsfraktion“. Franz-Josef Bischelm ist im besten Sinne des Wortes immer „geerdet“ geblieben. Er weiß, was die Menschen bewegt, und hat dies zum Kompass seines politischen Wirkens gemacht. Dafür wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet. Wir sind froh, ihn in unserer Mitte zu wissen und wünschen ihm stabile Gesundheit und alles Gute.“

Stellenanzeigen Suche Mitarbeiter für Garten- und Landschaftsbau Tel. 0174/9220152

MFA

in gynäkologischer Praxis im Raum Bingen in Teilzeit (24h/Woche) gesucht. Nähere Infos unter: Tel. 0151/11081262

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung: Produktionsmitarbeiter m/w Gabelstaplerfahrer m/w

Helfer Garten- und Landschaftsbau m/w

Kommissionierer m/w

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

Ortsgemeinde Grolsheim

Die 3-gruppige kommunale Kindertagesstätte „Kleine Strolche“in Grolsheim sucht ab sofort im U3 Bereich

eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in

39 Stunden Vollzeit unbefristet Wir erwarten u.a.: • abgeschlossene Ausbildung als staatl. anerkannte/r Erzieher/in • Freude an der Arbeit mit Kindern unterschiedlicher Altersgruppen, möglichst mit Erfahrung im U3 Bereich • eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten • Offenheit für Fragen und Bedürfnisse der Eltern und Kinder • Bereitschaft zum zeitlich flexiblen und bereichsübergreifenden insatz innerhalb des Dienstplanes Wir bieten u.a.: • unbefristetes Beschäftigungsverhältnis • Entgelt nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) • Wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden • zusätzliche betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse • Qualifiziertes Team • Jährliche Team- und Einzelfortbildung • Regelmäßige Vorbereitungszeiten sowie Dienstbesprechungen Bewerbungen Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 06.07.2018 vorzugsweise in einer PDF-Datei als E-Mail an: info@vg-sg.de oder per Post an: Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Elisabethenstraße 1, 55576 Sprendlingen Aus Kostengründen kann eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bitte reichen Sie daher keine Originale sowie Schnellhefter, Sichthüllen etc. ein. Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne: Leiterin der KiTa Frau Luzia Schönhofen Ortsbürgermeisterin Frau Heidi Hahn-Axt

Tel. 06727-1553 Tel. 06727-233


20. Juni 2018 | KW 25 

Neue Binger Zeitung | 31

Immobilien

Stellenanzeigen Firma Rickel Bauträger sucht Allrounder für Trockenbau, kleinere Verputzarbeiten und Montagearbeiten aller Art. Tel. 0177/2183450 Hausmeister, gerne auch Rentner auf 450-€-Basis in Bgn.-Vororte gesucht, PKW von Vorteil Tel. 0163/3580138

EINLADUNG ZUR ROHBAUBESICHTIGUNG IN INGELHEIM Wann: Samstag, 07. Juli 2018 von 14.00 bis 16.00 Uhr Wo: Ecke Stauferring / Leingrubstraße 55218 Ingelheim

Mehr Infos unter www.kern-haus.de/mainz

Gehören Sie zu den Gewinnern des Jahrzehnts! Große Besichtigungsaktion! Neubau-Eigentumswohnungen in beliebter Lage von Bingen-Büdesheim! Hier können Sie top ausgestattete Wohnungen zu günstigen Preisen erwerben. Z. B.: Schicke 2 Zimmer-Whng. 60 m² ab € 178.800,Komfortable 3 Zimmer-Whng. 81 bis 93 m² ab € 279.900,Sensationelle Penthouses 91 - 193 m² ab € 318.800,-

t: folg r e inn auft k beg Bau % Ver 83

ENEV 35,7 kwh (m²a) Gas A alle Preise zzgl.3,57 % Maklercourtage inkl. 19 % Mwst.! www.hefnerimmobilien.de

Lagerflächen von 15 bis zu 60 m² sehr verkehrsgünstig in Bingen gelegen zu verm. Tel. 0177/2183450 Bgn.-Büdesheim, EFH m. Terr. u. Garten, Bj. 1975 für 280.000€ VHB von privat zu verkaufen Tel. 0176/58859874 Münster-Sarmsheim: 2 ZKB, sep Eingang, evtl. PKWStellpl., Garten- u. Kellerraummitbenutzung, ab sofort Tel. 0174/3021513 Sprendlingen - Rhh, ab 01.08.18, kernsanierte, Maisonette-Whg., 2 Bad/WC, EBK, KM 800€+NK+KT, 110m², 4,5Zi + 10m² Balk. Tel. 0172/9605007 oder BestChoice08@Email.de

Immobilienanzeige?

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0 info@neue-binger-zeitung.de

in Vollzeit (39 Stunden/Woche) zu besetzen. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/ aktuelle-stellenausschreibungen. Die Bewerbungsfrist endet am 30.06.2018. Für Fragen steht Ihnen die Personalabteilung, Frau Daniela Braden, Tel. 06721 184-124, gerne zur Verfügung.

Haushaltshilfe und Reinigungskraft für SeniorenHaushalt in Bingerbrück gesucht. 2 bis 3 Std pro Woche. Gute Bezahlung. Tel. 06721/44344

Die Stadtverwaltung Bingen sucht für das Garten- und Friedhofsamt eine/n

Junggebliebene/r Rentner/in für leichte Gartenarbeiten nach Bgn.-Sponsheim gesucht Tel. 06721/43541

in Vollzeit, 39-Stunden-Woche. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen.

Fahrer/in auch gerne Renter/in für

Besichtigung Sa. 11-13 Uhr, So. 15-18 Uhr und Do, 15-17 Uhr. Kommen Sie in die Hitchinstr. 3, wir freuen uns auf Sie oder rufen Sie uns an. Verkauf durch Hefner Immobilien, Tel.: 0671/97088459

Stellplätze zu vermieten, Bgn.Zentrum, Nähe Krankenhaus, nur f. Kleinwagen, 42€+NK/mtl. Tel. 0151/40186439

Mitarbeiter im kommunalen Vollzugsdienst (m/w)

Welche freundliche u. zuverlässige. Putzhilfe unterstützt einen 2-Pers.-Haushalt 1x wöchentlich für 4 Std. in BingenStadt? Tel. 06721/921771

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Angebote

Freundl. Fam. in Stromberg sucht zuverlässige Unterstützung bei Hausarbeit und Kinderbetreuung für ca. 20 Std./Woche. Dazu gehören: Kinderbetreuung (7+9 J.), Kochen, Putzen, Wäsche u. kleinere Erledigungen. Arbeitszeit in der Regel von 12-18 Uhr. Wir bieten eine feste Anstellung u. gute Bezahlung. Tel. 0176/62838240

Im Bereich des Amtes für öffentliche Ordnung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Gesuche Frau, alleinstehend, sucht 2 Zi.-Whg. m. EBK, Terr. od. Balk. in Vororten v. Bingen, bevorzugt Dromersheim Tel. 06725/9489868 (AB) rufe zurück Suche Whg. im Umkreis von Bingen bis 20km, zwischen 4050m² bis KM400€ ab 01.11. oder später Tel. 0157/74514638 Älteres Ehepaar sucht dringend in Bingen 3 ZKBB, ca. 80m² Tel. 06721/46213 Älteres Ehepaar sucht 2-3 ZKB, Terr. od. Balk., ca. 80m², auf einer Ebene o. m. Aufzug, in Bingen u. Umgebung Tel. 06721/42581 Suche 2 ZKB (mit Fenster u. Badewanne), 60 m², Autostellplatz in Bgn.-Büdesheim ab Ende September zu mieten Tel. 0671/7962622 Handwerker sucht Haus zu mieten, renoviere alles gerne selbst. Waldalgesheim oder Weiler. (Fliesenleger in Festanstellung) Tel. 0152/05685685

feste Liefertouren mit Sprinter in Bingen morgens und/oder nachmittags gesucht. Geringfügig oder Teilzeit. Taxi-Team Wiesbaden Frau Bartelt · 0611 - 404031

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schüler, Hausfrauen-/männer oder rüstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wöchentlich am Mittwoch für

Teilgebiete von - Appenheim als Urlaubsvertretung in den Herbstferien Wer sein Taschengeld aufbessern möchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei: Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (Von 12 - 16 Uhr) oder vertrieb@ neue-binger-zeitung.de

Maurer (w/m)

Die Bewerbungsfrist endet am 07.07.2018. Für Fragen stehen Ihnen Herr Jürgen Inboden, Leiter des Gartenund Friedhofsamtes, Tel. 06721 41316, oder eine Mitarbeiterin der Personalabteilung, Tel. 06721 184-124, gerne zur Verfügung.

Ortsgemeinde Horrweiler

Ortsgemeinde Horrweiler

Stellenausschreibung als Erzieher/in Stellenausschreibung als Erzieher/in

Für die Kindertagesstätte „Kunterbunt“ der Ortsgemeinde Horrweiler in Rheinhessen suchen wir zum 01.08.2018 oder zum nächst möglichen Zeitpunkt zwei Erzieher/in mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche.

Für die Kindertagesstätte „Kunterbunt“ der Ortsgemeinde Horrweiler in Rheinhessen suchen wir zum 01.08.2018 oder zum nächst möglichen Zeitpunkt zwei Erzieher/in mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche. Wir sind dreigruppig: 10 Gelbe Pünktchen in der Krippe, 15 Grünkarierte und 25 Rotgetupfte zwischen zwei und sechs Jahren.

Wir sind dreigruppig: 10 Gelbe Pünktchen in der Krippe, 15 Grünkarierte und 25 Rotgetupfte zwischen zwei und sechs Jahren. Unsere Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 7:00h – 17:00h und freitags von 7:00h – 16:00h. Unsere Krippe schließt täglich um 16:00h.

Unsere Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 7:00h – 17:00h und freitags von 7:00h – 16:00h. Unsere Krippe schließt täglich um 16:00h. Wir erwarten:      

Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder eine andere pädagogische Ausbildung Professioneller Umgang mit Kindern zwischen 2 und 6 Jahren und deren Eltern Aufgeschlossenheit, Teamfähigkeit, Freundlichkeit Engagement, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein Eine stabile und belastbare Persönlichkeit Bereitschaft, unsere Konzeption gemeinsam weiter zu entwickeln

Wir erwarten: • Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder eine andere pädagogische Ausbildung • Professioneller Umgang mit Kindern zwischen 2 und 6 Jahren und deren Eltern • Aufgeschlossenheit, Teamfähigkeit, Freundlichkeit • Engagement, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein • Eine stabile und belastbare Persönlichkeit • Bereitschaft, unsere Konzeption gemeinsam weiter zu entwickeln Wir bieten:      

Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche Eine Stelle als Gruppenleitung und eine Stelle als Erzieher/in, diese Stelle kann auch an zwei Teilzeitkräfte vergeben werden Entgelt nach dem TVöD SuE Vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung in der Arbeit durch Träger und Team Geregelte Verfügungszeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten Ein starkes Team

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 27.07.2018 vorzugsweise in einer PDF-Datei als E-Mail an: info@vg-sg.de oder per Post an: Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Elisabethenstraße 1, 55576 Sprendlingen Aus Kostengründen kann eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bitte reichen Sie daher keine Originale sowie Schnellhefter, Sichthüllen etc. ein.

Wir bieten: • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Arbeitszeit von 39 Stunden pro Woche • Eine Stelle als Gruppenleitung und eine Stelle als Erzieher/in, diese Stelle kann auch an zwei Teilzeitkräfte vergeben werden • Entgelt nach dem TVöD SuE • Vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung in der Arbeit durch Träger und Team • Geregelte Verfügungszeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten • Ein starkes Team Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Ortsbürgermeister Eckhard Siegfried, Telefon: 06727 – 226

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 27.07.2018 vorzugsweise in einer PDF-Datei als E-Mail an: info@vg-sg.de oder per Post an: Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Elisabethenstraße 1, 55576 Sprendlingen Aus Kostengründen kann eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht erfolgen. Bitte reichen Sie daher keine Originale sowie Schnellhefter, Sichthüllen etc. ein. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne: Ortsbürgermeister Eckhard Siegfried, Telefon: 06727 – 226

Sie suchen Personal?

anzeigen@neue-binger-zeitung.de


1,3,4

159,159,-

1,3,5

179,179,-

4 Leichtmetallräder 7J x 17,5-SpeichenDesign, in Rough Metal, Fahrer- und Beifahrersitz, manuell FORD FIESTA ACTIVE höhenverstellbar, Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-Assistent, 4 Leichtmetallräder 7J x 17,5-SpeichenNebelscheinwerfer inkl. Fahrerstatischem Design, in Rough Metal, und Abbiegelicht Beifahrersitz, manuell höhenverstellbar, Fahrspur-Assistent inkl. Fahrspurhalte-Assistent, Günstig mit Nebelscheinwerfer inkl. statischem 35 monatl. Finanzierungsraten von Abbiegelicht

4 Leichtmetallräder 6 J x 38,1 cm (15'), 4x2-Speichen-Design in Rock-Metallic, mit 185/60 15 Reifen, Ford FORD KA+RACTIVE Audiosystem inkl. MyFord Dock, Klimaanlage, manuell 4 Leichtmetallräder 6 Jinklusive x 38,1 cm (15'), Umluftschaltung, Allwetter-Fußmatten 4x2-Speichen-Design in Rock-Metallic, vorne und hinten mit 185/60 R 15 Reifen, Ford Audiosystem inkl. MyFord Dock, Klimaanlage, Günstig mit manuell inklusive Umluftschaltung, Allwetter-Fußmatten 35 monatl. Finanzierungsraten von vorne und hinten

Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24–34, E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein Wir sind für mehrere tätig und handeln als unabhängiger Darlehnsvermittler. Widerrufsrecht nach §bestimmte 495 BGB. 2Darlehnsgeber Zwei Jahre Neuwagengarantie desnicht Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.–5. Jahr, bis max. 50.000 km 1 Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24–34, Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Ford-Werke GmbH), kostenlos. Gültig für Privatkunden beim Kauf eines noch nicht 50933 Köln. Ford GültigKA+ beiActive, verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen. Das Angebot stellt nach das zugelassenen Ford Fiesta Active, oder Ford EcoSport Neufahrzeugs innerhalb von 3 Wochen repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, besteht ein erfolgter Probefahrt und Vorlage2 des Original-Gutscheins bei dem Ford Partner, der diesen ausgestellt hat. Es gelten die 3 4 Widerrufsrecht § 495 BGB. Zwei Jahre desfür Herstellers sowie Ford Protect Garantie-Schutzbrief jeweils gültigennach Garantiebedingungen. GiltNeuwagengarantie für Privatkunden. Gilt einen Ford KA+ Active 1,2-l-Benzinmotor 63 kW 5 (Neuwagenanschlussgarantie) inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3.–5. Jahr, bis max. 50.000 km (85 PS), 5-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System. Gilt für einen Ford Fiesta Active 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 63 Gesamtlaufleistung (Garantiegeber: Ford-Werke GmbH), kostenlos. Gültig für Privatkunden beim Kauf eines noch nicht kW (85 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System. zugelassenen Ford KA+ Active, Ford Fiesta Active, oder Ford EcoSport Neufahrzeugs innerhalb von 3 Wochen nach erfolgter Probefahrt und Vorlage des Original-Gutscheins bei dem Ford Partner, der diesen ausgestellt hat. Es gelten die jeweils gültigen Garantiebedingungen. 3Gilt für Privatkunden. 4Gilt für einen Ford KA+ Active 1,2-l-Benzinmotor 63 kW (85 PS), 5-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System. 5Gilt für einen Ford Fiesta Active 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 63 kW (85 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, Start-Stopp-System.

1

Daimler tätig Str. und 8, handeln 67269nicht Grünstadt Wir sind für mehrere bestimmte Darlehnsgeber als unabhängiger Darlehnsvermittler.

Autohaus Grünstadt ,GmbH & Co. KG E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de www.autohaus-gruenstadt.de

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Fassung): Ford KA+ Active: 6,8 (innerorts), 5,0 (außerorts), 5,7 (kombiniert); CO2-Emissionen: 129 g/km (kombiniert). Ford Fiesta Active : 5,9 (innerorts), 4,4 (außerorts), 5,0 (kombiniert); CO2-Emissionen: 105 g/km (kombiniert). Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford KA+ Active: 6,8 (innerorts), 5,0 (außerorts), 5,7 (kombiniert); CO2-Emissionen: 129 g/km (kombiniert). Ford Fiesta Active : 5,9 (innerorts), 4,4 (außerorts), 5,0 (kombiniert); Grünstadt GmbH & Co. KG CO2-Emissionen: Autohaus 105 g/km (kombiniert).

Günstig mit Günstig mit 35 monatl. Finanzierungsraten von 35 monatl. Finanzierungsraten von Unser Kaufpreis Kaufpreis € (inkl. Überführungskosten) 1,3,4 13.435,- € € Unser 1,3,5 15.240,- € (inkl. Überführungskosten) 36 Monate 36 Monate Laufzeit Laufzeit 30000 km 30000 km Gesamtlaufleistung Gesamtlaufleistung 0,00 % 0,00 % Sollzinssatz p.a. (fest) Sollzinssatz p.a. (fest) Unser Kaufpreis Unser Kaufpreis 0,00 %€ 0,00 %€ Effektiver Jahreszins Effektiver Jahreszins 13.435,15.240,(inkl. Überführungskosten) (inkl. Überführungskosten) 990,€ 0,€ Anzahlung Anzahlung 36 Monate 36 Monate Laufzeit Laufzeit 12.445,€ 15.240,€ Nettodarlehensbetrag Nettodarlehensbetrag 30000 km 30000 km Gesamtlaufleistung Gesamtlaufleistung 12.445,15.240,Gesamtdarlehensbetrag Gesamtdarlehensbetrag 0,00 % € 0,00 % € Sollzinssatz p.a. (fest) Sollzinssatz p.a. (fest) 159,179,35 Monatsraten à 35 Monatsraten à 0,00 € % 0,00 € % Effektiver Jahreszins Effektiver Jahreszins 6.879,90 8.975,Restrate Restrate 990,- € € 0,- € € Anzahlung Anzahlung 12.445,- € 15.240,- € Nettodarlehensbetrag Nettodarlehensbetrag 12.445,€ Mehrpreis. 15.240,- € Gesamtdarlehensbetrag Gesamtdarlehensbetrag Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen 159,- € 179,- € 35 Monatsraten à 35 Monatsraten à 6.879,90 € 8.975,- € Restrate Restrate

FORD FIESTA ACTIVE

FORD KA+ ACTIVE

EZ 02/17, KM 20.150, KW 132, PS 180, Farbe: Frost-Weiß, Start-Stop-System, Rückfahrkamera, elektr. Heckklappe, Ford Navi, Standheizung, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, uvm. 31.950 €

EZ 03/14, KM 9.850, KW 74, PS 100, Farbe: Polar Silber Metallic, Start-StopSystem, Klimaautomatik, elektr. Kindersicherung, Vordersitze beheizb., Park Pilot System hi., Sonnenschutzrollos, 14.450 € uvm.

EZ 06/12, KM 81.450, KW 176, PS 240, Farbe: Candy Rot Metallic, Ford Navi, Park Pilot System vo. und hi., Sonnenschutzrollos, Klimaautomatik, Lederpolsterung, Bordcomputer, uvm.  14.950 €

EZ 07/17, KM 11.500, KW 88, PS 120, Farbe: Frost-Weiß, Start-Stop-System, Ford Navi, Park Pilot System vo. und hi., Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Bordcomputer, Vordersitze beheizb., uvm. 18.350 €

Ford C-Max 1.0 EcoBoost Titanium

Ford Mondeo Turnier 2.0 EcoBoost Titanium

Ford S-Max 2.0 TDCi DPF Automatik Titanium

EZ 09/13, KM 32.950, KW 103, PS 140, Farbe: Panther Schwarz Metallic, Panorama-Schiebedach, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Klima, Vordersitze beheizb., Geschwindigkeitsregelanlage, TFL, uvm.  14.850 €

EZ 09/17, KM 10.450, KW 63, PS 85, Farbe: Frost-Weiß, Ford Navi, Geschwindigkeitsregelanlage, Park Pilot System hi., Bordcomputer, Berganfahrassistent, uvm.  13.950 €

Ford C-Max 1.5 TDCi DPF Titanium

Ford Kuga 2.0 TDCi DPF 2x4 Trend

EZ 05/10, KM 92.750, KW 100, PS 136, Farbe: Dunkel Grau Metallic, Gepäcknetz, Klimaautomatik, Berganfahrhilfe, Reserverad, Kindersicherung, Sitzheiz. vo., Rückfahrwarnsystem, uvm.  9.850 €

Ford Fiesta 1.1 Cool & Connect

EZ 08/12, KM 110.300, KW 85, PS 115, Farbe: Panther Schwarz Metallic, StartStop-System, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, Bordcomputer, Berganfahrassistent, uvm.  8.850 €

46.990,46.990,-

1

1

Wir tauschen unsere Vorführwagen

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Mustang 18 GT Fastback 5,0-l-Ti-VCT-Benzinmotor V8 331 kW (450 PS), 6Gang-Schaltgetriebe. Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Mustang 18 GT Fastback 5,0-l-Ti-VCT-Benzinmotor V8 331 kW (450 PS), 6Gang-Schaltgetriebe. 1

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93Str. 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33 Daimler 8, 67269 Grünstadt E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax:, www.autohaus-gruenstadt.de 06359 - 93 78 33 E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung): Ford Mustang: 16,6 (innerorts), (außerorts), 12,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach § 28,8 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden 277 g/km (kombiniert). Fassung): Ford Mustang: 16,6 (innerorts), 8,8 (außerorts), 12,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: 277 g/km (kombiniert).

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

€ €

GT-Leichtmetallräder, 48,26 cm (19")-10-Speichen-Y-Design, vorn mit 255/40 R19 Reifen, hinten mit 275/40 R19cm Reifen, in schwarz-glänzend, Fahrspur-Assistent GT-Leichtmetallräder, 48,26 (19")-10-Speichen-Y-Design, vorn mit 255/40 inkl. R19 Fahrspurhalte-Assistent, adaptiv mit Pre-CollisionReifen, hinten mit 275/40Geschwindigkeitsregelanlage, R19 Reifen, in schwarz-glänzend, Fahrspur-Assistent inkl. Assist, Klappenauspuffanlage mit vier Endrohren Fahrspurhalte-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage, adaptiv mit Pre-CollisionAssist, Klappenauspuffanlage mit vier Endrohren Bei uns für Bei uns für 1

FORD MUSTANG GT FORD MUSTANG GT

Der Der neue neue Ford Ford Mustang. Mustang.

Vereinbaren Sie Vereinbaren Sie einen Termin zur Probefahrt einen Termin zur Probefahrt

Wir präsentieren Neufahrzeuge von FORD und MAZDA Hyundai ix35 2.0 CRDi 2WD Style 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

WM KNALLER

Die Ford Flatrate  NULL Anzahlung Ford Focus 1.6 TDCi DPF Titanium Ford Outdoor-Wochen  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen 0% Top-Zins sichern.1 Ford Outdoor-Wochen  4 Jahre lang 0% Top-Zins sichern.1

+ 5 Jahre 2 Garantie kostenlos2 + 5 Jahre Garantie kostenlos

Kw 25 18  
Kw 25 18  
Advertisement