Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 24

Mittwoch, 15. Juni 2016

Ihre freundlichen Computerspezialisten

Günter Petry

®

Schreinerei Innenausbau GmbH

issinger.it

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Ladengeschäft mit Parkplatz Öffnungszeiten: Mo.- Do. 9:30 Uhr - 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr - 16:00 Uhr Fr. von 9:30 Uhr - 14:00 Uhr Gaustraße 20 · 55411 Bingen 06721/3099810 · info@issinger.it

Vinylböden Amerik. Walnuss

Fußpflege - Kosmetik - Massagen

Stärke 2 mm in der Praxis Physio Rhein-Nahe

ab

19,90 €/m

Fußpflege:

2

- Standard-Fußpflege, - Wellness-Fußpflege - Fußpflege für Kinder, - Fußpeeling/Maske - Bandagen und Kinesiotapes

Kosmetik: - Anti-Stressbehandlung, - Intensivbehandlung - Augen Spezialbehandlung - Teenager-Behandlung

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Massage: - Aromaöl-Massage, - Hot Stone/Kräuterstempel - Breuss-Massage, - Fußreflexzonenmassage - Antistressmassage

Die Rheinhessische.

Wir kommen auch zu Ihnen: - öffentlichen Einrichtungen z.B. Seniorenheim - Bingen Stadt ohne Aufpreis, - Umkreis Bingen bis 10km - bis Bad Kreuznach max. 20km Bingerbrücker Str. 4 • 55411 Bingen am Rhein

Tel. 06721 6999525 info@physio-rhein-nahe.de • www.fusspflege-rhein-nahe.de

Antje Müller IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Baugrundstück in Hackenheim

Randlage, sofort bebaubar! EFH oder Doppelhaus möglich. 641 m², voll erschlossen. 120.000 € Geibstrasse 22 · 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Noch neun Tage Vom 24. bis 26. Juni heißt es wieder „Bingen swingt“ Bingen (dd). Oberbürgermeister Thomas Feser, Festivalleiterin Patricia Neher und Marcel Hoch vom Kulturbüro (v. li.) freuen sich auf die 21. Auflage von „Bingen swingt“. 30 Bands auf acht Bühnen. Das ist „Bingen swingt“ am letzten Wochenende im Juni. Von Freitag bis zum Sonntag steht in Bingen der Jazz im Vordergrund. Zusammen mit der neuen künstlerischen Beraterin Christiane Böhnke-Geisse hat Festivalleiterin Patricia Neher ein gutes Programm mit neuch

Großes Anwesen mit vielseitigem Potential

Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Neubauwertiges Mehrfamilienhaus in Armsheim/Rheinhessen.

im Zentrum von Gau-Algesheim. Das Wohnhaus hat ca. 258 m² Wfl. Das Grundstück ist 883 m² groß. Die Flächen sind sowohl gewerblich als auch zu Wohnzwecken nutzbar. Ideal für Handwerker, Bauträger oder große Familien. Kurzfristig frei!

2009/2010 kernsanierte, hochwertig ausgestattete Hofreite mit 6 Wohneinheiten, verteilt auf 3 Gebäude, Gesamtwohnfläche rd. 700 m². Grundstück 822 m². Komplett vermietet! Jahresnettomiete Ist: € 42.240,–. Verbrauchsausweis, 102 kWh/(m²a), Gas, Baujahr 1930, Energieeffizienzklasse D.

KP: € 598.500,–

Bedarfsausweis, 164,1 kWh/(m²a), Erdgas E, Stückholz, Baujahr 1933, Energieeffizienzklasse F.

KP: € 425.000,–

natürlich auch der Virtuose Luciano Biondini nicht fehlen. Mit viel Temperament präsentiert der Italiener eine Melange aus italienischem Liedgut, Klassik und Jazz und verzaubert sein Publikum. Ganz anders kommt die bayerische Unterbiberger Hofmusik daher. Die Grenzen der traditionellen Blasmusik werden auf der Bühne am Neff-Platz mit einer Liaison mit türkischen und armenischen Klängen gesprengt. Lesen Sie weiter auf unserer Kulturseite. Foto: E. Daudistel

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

en Highlights zusammengestellt. „Mein heimlicher Favorit ist die Bühne am Citycenter“, verrät Neher bei der Vorstellung des Festivalprogramms auf Burg Klopp. Wie ein roter Faden zieht sich das Akkordeon durch die drei Jazz-Tage. Bands mit klassischem Jazz aber auch Bands die Genre-Grenzen überwinden, bereichern das Programm mit dem AlleskönnerInstrument. Der Schwerpunkt mit diesem Instrument liegt auf der Bühne am City Center. Da das Akkordeon im Mittelpunkt steht darf

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie.

Freistehendes Wohnhaus mit Garten

in zentraler Lage von Siefersheim. Rd. 112 m² Wfl., 5 ZKB u. G-WC. Außerdem Keller, Garten u. Garage. Es besteht umfangreicher Modernisierungsbedarf. Grundstück 612 m².

Solides Wohnhaus

in Ortslage von Trechtingshausen. Zzt. aufgeteilt in 2 WE mit 3 ZKB u. 2 ZKB, jeweils mit Balkon auf rd. 125 m² Wfl.. Außerdem Gewölbekeller u. Speicher. Grundstück 97 m².

Bedarfsausweis 349,4 kWh/(m²a) Öl, Baujahr 1960, Energieeffizienzklasse H.

Bedarfsausweis, 198,2 kWh/(m²a), Strom, Baujahr 1940/63, Energieeffizienzklasse F.

KP: € 145.000,–

KP: € 110.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

onaCarta

rei zu

vid dt

menmir nn ouäft gt zu Been un-

Apotheken Notdienste

Mittwoch, 15. Juni: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Donnerstag, 16. Juni: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160 Freitag, 17. Juni: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Samstag, 18. Juni: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Sonntag, 19. Juni: Basilika Apotheke, Bingen,beTel. 06721-13023 Allen gemeinsam ist bewusst,Basilikastr. dass sich der26, vielseitige 20.auch Juni: rufliche Montag, Alltag dann persönlichkeitsbildend auswirkt. Denn Ausbildungsjahre sind auch Mainzer erweiterteStr. ErziehungsBlumenpark Apotheke, 39, Bingen, Tel. 06721-16677; und Selbstfindungsjahre. Immer wieder etwas Neues und Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Spannendes – immer neues kleines Alltags-Abenteuer Dienstag, 21. ein Juni: in der nunmehr 5 jährigen (Jahre alten) Post-Agentur. Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; „Die derzeit verfolgte Perspektive, reife, motiRosen Apotheke, Staatstr.glückliche, 6, Stromberg, Tel. 06724-592; vierte verantwortungsvolle Einzelhandelspersönlichkeiten Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491; heran zu ziehen fordert auch mich als Betriebsinhaberin .“ Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Gemeinsam Erlebtes und Bewältigtes eint die vier abgebilMittwoch, 22. Juni:mit den übrigen (nicht abgedeten Personen. Zusammen Koblenzer Str. wird 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 bildeten)Hildegardis MitarbeiternApotheke, vor und hinter den Kulissen bei BonaCarta vollumfänglich auf ERFOLG hingearbeitet. Allenun Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)) Diese jungen, hoffnungsvoll entdeckten Talente – arbeiten nun zusammen an neuen noch zu verwirklichenden Ideen…. Herausforderung und Abenteuer ZUKUNFT hat schon heute begonnen. Mitmachen gewinnt Kunden.

Annette Renner · Schmittstr. 42 · 55411 Bingen Tel.: 0 67 21 - 40 87 994 · Fax: 0 67 21 - 40 87 995 eMail: post@bonacarta.de · www.bonacarta.de

an-

eße Ich schli häft ! c s mein Ge ! SS RAUS ALLES MU

5 JAHRE 2011 - 2016 Leben, wie ich es will.

„Das Gute ist, man ist nie allein“ Bellevita Seniorenresidenz lädt zum Schnuppertag am Sonntag, 19. Juni zw. 11.00 und 17.00 Uhr BETREUTES WOHNEN IN DER

SENIORENRESIDENZ BELLEVITA JETZT

Die im Schiffsmotto gehaltene und inhabergeführte Seniorenresidenz Bellevita feiert 2016 ihr fünfjähriges Bestehen. Das Motto des Hauses heißt: „Leben, wie ich es will“ - wie das im betreuten Wohnen gelebt und empfunden wird, dazu sollen heute die Passagiere an Bord zu Wort kommen, die fast von Anfang an dabei sind: Frau Ruth Mrutzkowski und Frau Christa Klawuhn.

Ruth Mrzutkowski: Meine Familie kommt aus Preußen, ich bin aber im Norden groß geworden, habe später lange Zeit in Gummersbach gelebt. Als mein Mann 2002 verstorben ist, habe ich dort allein gelebt. Etwas fernab vom Schuss, denn meine Tochter hatte es beruflich in den Südwesten verschlagen. Die Distanz war auf Dauer einfach zu groß.

weg. Nach nicht mal drei Tagen war mir klar, dass ich hier bleiben möchte.

WAS SCHÄTZEN SIE AN BELLEVITA BESONDERS? Ruth Mrzutkowski: Das Gesamtpaket passt einfach. Ich kann hier so leben, wie ich das möchte. Hier hat für mich ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Es liegt an jedem selbst, was man WIE KAMEN SIE AUF BELLEVITA? daraus macht. Ich möchte die Zeit hier Die beiden Damen sind seit 2012 aktive Christa Klawuhn: Über persönliche genießen und das kann ich, weil ich bei Passagiere an Bord der Residenz am Kontakte. Dann ging alles sehr schnell, allem Unterstützung erhalte. Egal, ob bei OHNE MAKLERKOSTEN ich habe mir das erste Appartement Arztterminen, beim Einkaufen oder bei Eingang des Salinentals. angesehen und mich sofort dafür der Fußpflege. PREISBEISPIELE entschieden. Ich habe gespürt, dass Christa Klawuhn: SIE STAMMEN BEIDE AUS DER Es gibt hier so viele ich hierher passe und es bisher keinen Angebote und wöchentliche Highlights. FERNE. WIE KAM ES, DASS SIE Tag bereut. NUN IN BAD KREUZNACH LEBEN? Montags wird gespielt, dienstags gehe Christa Klawuhn: Ich komme eigent- Ruth Mrzutkowski: Bei mir war es ich zur Gymnastik und so weiter. Das etwas anders. Meine Tochter hat mir Gute ist, man istKALTMIETE lich aus Wanne-Eickel, dem heutigen ZZGL. NK einfach nie allein. MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 31 qm Herne. Bis zum Tod meines Mannes klar gemacht, dass ich auf Dauer nicht Man fühlt sich in diesem gepflegten haben wir in Bad Münster am Stein- mehr allein bleiben kann. Ich war beim Haus einfach gut aufgehoben, weil Ebernburg gelebt. Danach wohnte ich Probewohnen sehr skeptisch, ob mir immer Hilfe da ist. Wenn einem nach Ich bin UCHT bei meiner Tochter. Aber das war keine ein Haus für Senioren zusagt. SCHON AUSGEBGesellschaft ist, dann findet man diese IDER etwas widerwillig angereist, und wenn man lieber seine Ruhe haben Dauerlösung. Das Haus war nicht weder montags LE ZZGL. NK MITnoch GEHOBENER STATT TATT ATTUNG ATT UNG, UNG ca.schon ca 40 qm 40 mittwochs wollte ich nicht mehr möchte, kann manKALTMIETE seniorengerecht barrierefrei. AUSS sich einfach in seine eigenen vier Wände zurückziehen.

MIETEN.

Toprenovierte Appartements, ideale Lage am Salinental

in Bad Kreuznach

1-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

470 €

2-ZIMMER-APPAR ARTE ART T EMENT TEM MENT

ab ab

500 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

600 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

940 €

Nächster Schnuppertag für InteresNUR NOCH sierte: Sonntag, 19. Juni, zwischen 11.00 WENIGE FREI! und 17.00 Uhr mitKALTMIETE Seenotrettung, ZZGL.d.h. NK MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 40 qm einer freiwilligen Brandschutzübung, begleitet durch kompetente Fachkräfte, mit echtem Feuer und echter Löschtätigkeit. die MöglichMIT INDIVIDUELLER LUXUS-AUSSTATTUNG, ca. 62 Dabei qm haben Besucher KALTMIETE ZZGL. NK

Jetzt aber schnell! Reste - Rampe - Rausverkauf ! Geöffnet: Mo. - Fr.: 8.30 - 18.00 Uhr · Sa.: 8.30 - 13.00 Uhr

keit, mit den Residenz - Bewohnern in Gespräch zu kommen. Weitere Infos unter: Tel. 0671- 4834252 oder www. LADENPASSAGE bellevita-seniorenresidenz.de.

GEHOBENE AUSSTATTUNG MIT + hochwertige Einbauküchen, bodengleiche Duschen, SALINENSTRASSE 145 · IN BAD KREUZNACH INFOS:Laminat 0671. 4834252 · ODER WWW.MEIN-BELLEVITA.DE Parkett, o. Linoleum, breite Wohnungstüren + Balkon/Terrassen mit Morgen- oder Abendsonne + Betreutes Wohnen mit eigener Ladenpassage, haus-


AKTUELL

15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 3

„Heute feiere ich zum zweiten Mal“

Vorwort

Einweihung der Hildegard-Skulptur unter reger Beteiligung der Bürger

Thomas Feser (li.) und Lothar Pickert vor der der neuen Skulptur am Vorstadtkreisel. Foto: G. Gsell

Bingen (gg). Zahlreiche Interessierte, darunter auch die drei Ehrenbürger der Stadt, waren am Donnerstagnachmittag an den Kreisel Vorstadt-/Hospitalstraße gekommen, um bei der offiziellen Einweihung der Hildegard-Skulptur dabei zu sein. Rückblick: Anlässlich seines 50. Geburtstages im vergangenen Jahr hatte sich Oberbürgermeister Thomas Feser anstelle von Geschenken eine Beteiligung daran gewünscht, den Entwurf für eine HildegardSkulptur des Binger Künstlers Lothar Pickert zu realisieren und der Wunsch ging in Erfüllung. „Ich feiere heute zum zweiten Mal Geburtstag – vielen Dank an alle, die es möglich gemacht haben“, freute sich das Stadtoberhaupt. „Wir sehen uns als Stadt der heiligen Hildegard, hier war ihr wichtigster Wirkungsort.“ Zu der Skulptur, die spätestens bis zu den Hildegard-Tagen im Herbst auch noch eine Beleuchtung erhält, wurde Pickert nach eigenen Worten inspiriert durch Hildegards Vergleich „Wie eine Feder im Windhauch Gottes“. In seinen Ausführungen erläuterte Pickert weiter: „Die abstrahierten Federn bilden das Gebäude als zweischalig, höhenversetzter Rundkorpus aus Edelstahl. Den Passierenden und Vorbeifahrenden mögen die Elemente auch an ein sakrales Gebäude erinnern oder an Kirchenfenster, auf denen Heilige kunstvoll dargestellt sind. Die gebogenen Elemente selbst setzen sich aus über 70 gekanteten Facettenstreifen zusammen, die wechselnde Lichtanmutungen erzeugen.“ Die Veranstaltung wurde von der mittelalterlichen Musikgruppe Ranunculus umrahmt.

Viertälergebiet. Wie erst jetzt bekannt wurde, soll es am Mittwoch, 25. Mai, um die Mittagszeit im Viertälergebiet zu einem Unfall zwischen einer Radfahrerin und einem PKW gekommen sein. Derzeit ist nicht bekannt, in welcher Ortslage sich das Unfallgeschehen ereignete. Die Radfahrerin, die nach einem Gespräch mit dem Unfallverursacher auf die Hinzuziehung der Polizei verzichtete, wird gebeten, sich bei der Polizei Bingen, Telefon 06721-9050, zu melden. Auch sonstige Personen, die Angaben zu dem Unfall tätigen können, mögen sich bitte mit der Polizei Bingen in Verbindung setzen.

riet in Brand. Es befanden sich keine Fahrgäste im Bus, der Busfahrer blieb unverletzt. Der Brand ist auf einen technischen Defekt zurückzuführen, der im Heck- / Motorbereich ausbrach und auf das gesamte Fahrzeug übergriff. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 400.000 Euro. Das Fahrzeug

brannte komplett aus. Personen wurden nicht verletzt. Die vierspurige Landesstraße 400 musste wegen der Lösch- und Bergungsarbeiten für zirka zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden. In Fahrtrichtung Bingen musste die Fahrbahn aufgrund von Hitzeschäden repariert werden.

Veranstaltungskalender Stadt Bis So., 26. Juni, Hildegard-Forum, Rochusberg: Ausstellung „Farbe ist Leben“ von Monika Mohr. Bis Sa., 2. Juli, Foyer des Heilig-Geist-Hospitals, Kapuzinerstraße 15-17: Ausstellung der Freizeitkünstler: „Titelbilder“(freizeit-)künstlerisch Interpretiert“. Mi., 15. Juni, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 15. Juni, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Mi., 15. Juni, 14.30 Uhr, Pfarrscheune Kempten: Seniorennachmittag.

Sa., 18. Juni, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 4,50 Euro. Sa., 18. Juni, 17 Uhr, Villa Sachsen, Mainzer Straße: Klavier Recital – Kontraste. Weitere Infos unter www.musikfestival-rheinhessen.de. Sa., 18. Juni, 19 Uhr, TuS-Halle Büdesheim: Jahreskonzert der Katholischen Kirchenmusik. Karten gibt es im Vorverkauf bei SchreibwarenSchmitt in Büdesheim sowie ab 18 Uhr an der Abendkasse. Sa., 18. Juni, ab 11 Uhr, Martinstraße: Internationales Streetfood-Festival zugunsten des Netzwerks Flüchtlingshilfe. Ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) Benefiz-Rock im Martinskeller. Eintritt 5 Euro. Sa., 18. Juni, 14 bis 18 Uhr, Grundschule Dietersheim: Schulfest. Mi., 22. Juni, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 22. Juni, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen.

Brennender Bus Gemarkung Dietersheim. Ein Gelenkbus, der sich am Freitag, 10. Juni, 11.57 Uhr, auf der L 400 aus Richtung Gensingen kommend auf einer Betriebsfahrt befand, ge-

Herzlichst 1hre Bernadette Schier

Do., 16. Juni, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Sütterlin-Stube“.

Aus dem Polizeibericht Unfallbeteiligte gesucht

Pass auf, was Du sagst! – Wie oft schon hat man diese Warnung doch als Kind gehört. Vielleicht sogar später noch, aber eben auch meist im Streit. Dabei sollte man auch ohne Warnung von Außen besser aufpassen, was man sagt. Wie oft muss ich mich in meinem täglichen Sprachgebrauch über meinen achtlosen Umgang mit der Wortwahl über mich selbst ärgern. In der vergangenen Woche zum Beispiel. Da wurde in Hochstätten ein neuer Wanderweg eingeweiht. An zehn Stationen machen Hinweistafeln auf Besonder-

heiten der schönen Landschaft und bestimmter Gebäude aufmerksam. Im ersten Anlauf habe ich dazu geschrieben: „Die komplette Wanderung nimmt zweieinhalb Stunden in Anspruch“. Eine Standardformulierung, aber wenn man genauer hinhört, klingt es gerade so, als würde uns dieser Weg zweieinhalb Stunden unserer Zeit stehlen. Dabei ist das Gegenteil der Fall: Die Wanderung schenkt uns Zeit in der Natur und Informationen über unsere Region. Es macht auch einen Unterschied ob ich sage „Kann ich Dir etwas mitbringen?“ oder „Soll ich Dir etwas mitbringen?“, oder „Ich muss noch zum Frisör“ und „ich will noch zum Frisör“. „Worte sind der Seele Bild“ – hat schon Johann Wolfgang von Goethe erkannt. Ich sollte also wirklich besser aufpassen auf das, was ich sage.

Region Fr., 17., bis So., 19. Juni: Steeger Weinblütenfest. Foto: Polizei

Sa., 18., bis Mo., 20. Juni: Genheimer Waldfest.


Aktuell

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Benefizgala

Kartenvorverkauf Am Samstag, 1. Oktober, 19 Uhr, findet im Rheintal-Kongress-Zentrum unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Feser die große Gala „600 Jahre Basilika St. Martin“ statt. Eintritt 20 Euro (Tanz mit „Les Patrons“, buntes Programm und Tombola), Eintrittskarten sind im Vorverkauf erhältlich: Weinstube Schlößchen am Mäuseturm, Stromberger Straße 28a, Tel. 06721-36699; Michael Choquet, Mail: Ofenbau.Choquet@gmail.com; Buchhandlung Schweikhard, Schmittstraße 3335, Tel. 06721-14787 und Basilikapfarramt St. Martin, Basilikastraße 1, Tel. 06721-990740, E-Mail basilikapfarrei.bingen@gmail.com.

Grundschule

Fest Dietersheim. Unter dem Motto „Sport und Spiele machen fit – komm und feier´ mit!“ veranstaltet die Grundschule anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Turnhalle gemeinsam mit verschiedenen Vereinen aus Dietersheim und Sponsheim am Samstag, 18. Juni, ein großes Schulfest. Es geht um 14 Uhr mit einem Eröffnungsprogramm los, bis 18 Uhr gibt es viele Mitmachangebote der Sport- und Musikvereine sowie der freiwilligen Feuerwehr, der Pfadfinder, von Lehrern und Eltern. Für Speis und Trank sorgt der Förderverein der Schule. Auch die Kindergärten beteiligen sich am Bühnenprogramm.

KW 24 | 15. Juni 2016

Diamantene Hochzeit in Büdesheim gefeiert

Termine Stadt Bingen Johanneskirche

Bürgermeister Ulrich Mönch gratulierte Magdalena und Hubert Schmitt

Mit den Eltern beziehungsweise Schwiegereltern und Großeltern feierten die beiden Söhne und Schwiegertöchter im Hintergrund sowie im Vordergrund die beiden Enkeltöchter. Links außen die Schwester des Jubilars und rechts außen Bürgermeister Ulrich Mönch. Foto: Stadt Büdesheim (red). Seit 60 Jahren sind Magdalena und Hubert Schmitt verheiratet. Zur Feier ihrer Diamantenen Hochzeit überbrachte, in Vertretung von Oberbürgermeister Thomas Feser, Bürgermeister Ulrich Mönch die Glückwünsche der Stadt. „Zu diesem besonderen Ehejubiläum gratuliere ich Ihnen ganz herzlich verbunden mit dem Wunsch, dass Sie noch viele Jahre bei guter Gesundheit und Zufriedenheit miteinander verleben können“, so Bür-

germeister Mönch, der ein Weinpräsent und einen Blumengruß als Geschenk überreichte. Hubert Schmitt ist in Büdesheim geboren und hat sich der Heimatforschung verschrieben. Seine Ehefrau Magdalena, eine geborene Seith, hat in Bingen das Licht der Welt erblickt. 1948 haben die beiden beim gemeinsamen Singen und Theaterspielen im Kirchenchor Cäcilia in Büdesheim zusammengefunden. Als gelernte Schneiderin hat Mag-

dalena Schmitt in diesem Handwerk gearbeitet und die Meisterprüfung abgelegt. So ist es nicht verwunderlich, dass auch heute das Nähen noch zu ihren Hobbys zählt. Vielen in Büdesheim ist sie zudem aus dem Schreibwarengeschäft Schmitt bekannt, das sie gegründet hat. Ebenfalls als Selbstständiger arbeitete Hubert Schmitt. Als Buchbindermeister hatte er während seiner beruflichen Zeit eine eigene Buchbinderei betrieben. Aus dieser Zeit hält er besonders die Dankurkunde von Bundespräsident Richard von Weizsäcker in Ehren, die er für das Binden des Gästebuches des Bundespräsidialamtes erhalten hat. Die große Leidenschaft von Hubert Schmitt gilt der Geschichte seines Geburtsortes Büdesheim. So zählt er zu den Mitbegründern des Vereins „Die Byrtze“ Heimatfreunde Büdesheim e.V.. Für seine Verdienste für den Verein wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt und ist auch heute noch gerne aktiv dabei. Seine zweite Leidenschaft gehört der Schriftstellerei. Sein Buch „2000 Jahre Büdesheim“ wurde veröffentlicht. Ebenso hat er Romane geschrieben und Prosa und Gedichte verfasst.

Schüler liefen für guten Zweck Realschule plus Am Scharlachberg spendet an „Direkt für Kinder“

Kapuze

„Ob Gott jetzt sauer auf mich ist?“ – Johnny Church lädt auch in diesem Jahr wieder Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren zu Kinderbibeltagen von Mittwoch, 20., bis Freitag, 22. Juli, jeweils ab 14.30 Uhr, ein. Sie stehen unter dem Titel „Peter haut ab“ und greifen eine bekannte Geschichte auf, die Jesus einmal erzählt. Peter verlässt seinen Vater und verprasst anschließend sein Erbe. Und nun? Sicher ist der Vater ganz schön sauer auf ihn, aber er sieht keine andere Möglichkeit für sich und so begibt er sich auf den Heimweg. Wie wird der Vater reagieren? Jesus will mit dieser Geschichte die Menschen daran erinnern, dass Gott oft anders reagiert, als man es erwartet. Es wird gebastelt, gespielt und über diese Geschichte geredet. Vor allem wird aber mit dem Dekanatskantor Norbert Gubelius auch ein Singspiel einstudiert, welches dann am Sonntag, 24. Juli, 10 Uhr, im Familiengottesdienst aufgeführt wird. Dazu braucht es noch ein paar ältere Kinder, die gerne Theater spielen wollen. Wer Interesse hat, soll sich im Gemeindebüro der evangelischen Johanneskirchengemeinde, Tel. 06721-14171, E-Mail info@ bingen-evangelisch.de, melden. Außerdem kann man sich die Anmeldeunterlagen auf der Homepage www.bingen-evangelisch. de herunterladen. Anmeldeschluss ist der 21. Juni.

Sprechstunde

Seniorentreff

Energieberatung

Für Freitag, 17. Juni, 15 Uhr, lädt der Seniorentreff der Kapuze neben dem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen zu einer Einheit „Fitness für Senioren“ ein. Wie das geht, zeigt die Physiotherapeutin Carolin Langschied. Der Eintritt ist frei. Der Seniorentreff findet regelmäßig am ersten und dritten Freitag in der Kapuze in der Kapuzinerstraße 16 (gegenüber Kapuzinerkirche) statt.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 21. Juni, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721184-259.

KG Schwarze Elf

Tower Mice

Große Freude bei der Scheckübergabe. 

Wer tanzt mit?

Büdesheim (gg). Im Sommer vergangenen Jahres haben die Schüler und Lehrer der Realschule plus Am Scharlachberg zum ersten Mal einen Benefizlauf zugunsten der „Direkt für Kinder“ initiiert, im März folgte die zweite Auflage – und auch in diesem Jahr hatten sich die Schüler im Vorfeld fleißig Sponsoren gesucht, die pro gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag spendeten. „Einige Schüler sind an diesem Tag einen Halbmarathon gelaufen, zwei haben sogar die 25-Kilome-

Die „Tower Mice“, die Square Dancer des TV Bingen, bieten an den Freitagen, 17. und 24 Juni, jeweils ab 19 Uhr, in der Jahnhalle auf dem Rochusberg Tage der offenen Tür an. Alle sind willkommen, um selbst zu probieren, ob ihnen Square Dance Spaß macht. Bitte Turnschuhe/Tanzschuhe mitbringen. Weitere Infos bei Horst Naumann, Tel. 06721-10857; Helmut Brunnengräber, Tel. 06130-6783, oder Irmtraud Seckler, Tel. 06743-2269.

Kinderbibeltage

ter-Marke geknackt“, freute sich Organisations-Lehrer Fabian Walta über das Engagement. Freude gab es natürlich auch auf Seiten von Schulleiterin Eva Frank, die den Spendenscheck in Höhe von 1.540 Euro an die Gründerin und Geschäftsführerin von „Direkt für Kinder“, Edith Wingenfeld, überreichen konnte. „Ihr hab anderen Kindern mit eurem Lauf toll geholfen: Tausend Dank dafür“, so Wingenfeld bei der Übergabe. Die gemeinnützige Gesellschaft „Direkt für Kinder“ wurde 2010 gegrün-

Foto: G. Gsell det und hat es sich zur Aufgabe gemacht, akut von Armut betroffene Kinder zu unterstützen. „Bei einem kleinen Kind stand eine Zahn-OP an und die Krankenkasse hat die Narkose nicht bezahlt, da sind wir eingesprungen und in einem anderen Fall war das Zimmer von drei Kindern nach den jüngsten Unwettern nicht mehr bewohnbar, auch da haben wir geholfen“, erzählte die Mainzerin über ihre Arbeit. Weitere Infos unter www.direktfuer-kinder.de.

JugendSchnuppertag Die Karnevalsgesellschaft Schwarze Elf lädt für Samstag, 25. Juni, 15 bis 17 Uhr, in ihr Vereinsheim „Eulenklause“, Schlossbergstraße 35, zu einem „Schnuppernachmittag“ für Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 16 Jahren. An verschiedenen Stationen zeigen Aktive des Vereins, wie vielseitig die Themen der Fastnacht aufgegriffen werden können. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


... wir vermitteln Ihre Immobili ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

BINGEN-BÜDESHEIM

HORRWEILER

... wir vermitteln Ihre Immobilie!

GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS BINGEN-BÜDESHEIM SIE HORRWEILER MÖCHTEN WIR SCHENKEN IHNEN DEN ENERGIEAUSWEIS! IN ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE IN FELDRANDLAGE VERKAUFEN?

SCHÖN GESCHNITTENE ZENTRALER LAGE 3INZKB-WOHNUNG

Beauftragen Sie uns mit dem Verkauf Ihrer Immobilie! In Kooperation mit einem unabhängigen Ingenieurbüro für Energieberatung erhalten Sie den für den Verkauf benötigten Energieausweis im Wert bis zu 700 Euro wir Bingen schöner! kostenfrei von uns. Dieser Energieausweis ist beim... jeder Immobilie unerlässlich. ...Verkauf wir machen machen Bingen schöner! Nehmen Sie unser Angebot und unsere ausgezeichneten Leistungen an! Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

DRINGEND GESUCHT FÜR VORGEMERKTE KUNDEN Eigentumswohnung für Seniorin (EG oder mit Aufzug) in Bingen Stadt mit ca. 90 – 130 m² Wfl. Kaufpreis bis 330.000.- €

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kovorstellen. für Freistehendes Einfamilienhaus mit gehoEin Mehrfamilienhausstenfrei zur Kapitalanlage

einen Unternehmer in Bingen oder Ingel- bener Ausstattung ab 150 m² Wfl. mit Garten in Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, beheim Büdesheim, Bingen Stadt oder Elisenhöhe gleiten bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, beKaufpreis bisSie 1.000.000.€ Kaufpreis bis 800.000.€ reiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressen-

Villa oder Anwesen in TOPLAGE mit Rhein- Kleines Einfamilienhaus, Reihenhaus Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte mit ten den notariellenoder Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger am Fuße des mit kleinem Grundstück ca. 150 - 200 m² Wfl. und kl. Garten in Weiler, blick und großem Gartengrundstück für Lage Doppelhaushälfte zum Notar. Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilienh Dieses ObjektInsgesamt mit 2 Gaststätten und ca. 2 geWohnungen befin det Vororten) sich in dem Rochusberges. verfügt Sie über 76 m² Wohnfl äche, einen gutsituiertes Unternehmerehepaar in Bingen (mit für junge Familie. Münster-Sarmsheim oder Waldalgesheim Auch bei des verkauften stehen wir Ihnen eigenenObjekt Garteanteil über1,5 5 Außenundbei 1€ Tiefgaragenstellplatz. beliebten Binger Büdesheim. Die den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie€begeistern. Mit Objektes insgesamt ca.bis 190 m² Wohn Dieses mit Vorort 2sowie Gaststätten und 2 Wohnungen befindet sich in dem Dieses in Übergabe Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Ein familien haus Kaufpreis 430.000.€fläche verteilt au sucht. Kaufpreis bis Millionen Kaufpreis bisder 350.000.-

gerne und kompetent zur Seite. EURInsgesamt 189.000,– beliebten Binger Büdesheim. Die beiKaufpreis: den vermietet. Gewerbeeinheiten sind seit wirdberatend Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn flächeund verteilt 8 1984 bzw. 2002Vorort an Gastro nomiebetriebe verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder ein auf Gäste-WC bietet die 1984 bzw. 2002 an Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Ob Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, 24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.00

PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG FÜRKUNDEN. DEN VERKÄUFER! UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN Kaufpreis: EUR 291.000,–

24.000,– netto.

genügend Raum für die ganze Familie.

Kaufpreis: EUR 417.000,–

SIE MÖCHTEN MÖCHTENIHRE IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? SIE IMMOBILIE VERKAUFEN?

„Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes- „Wir wollten einfach einmal den Marktwert „Bei dem Verkauf unserer Eigentumswohheim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen wirImmofür unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in Herrn Dahlhaus zufrieden.“ können. Hierbei hat uns Jan Rickel mit Verkauf hatten.“ Auf ca.zahlreicher 94 m²rundum erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und Nachfrage großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe der zu weiterhin starken suchen wir dem für unsere Bestandskunden ständig inneue Objekte Aufgrund zahlreicher Verkäufe und und der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte Auf ca. 94Umgebung. m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Bingen und Wir fi nden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis bilien sehr geholfen. Deshalb haben wir Jan Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Herr Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Bingen und finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rheinblick-Balkon. Diele, Wir Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Bingen undUmgebung. Umgebung. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung Hauswirtschaftsraum zusätzlicher Abstellraum aufjetzt der auch 2. OGzumBadewanne. Notartermin stehen wir Ihnenund kompetent und vertrauenswürdig zurAuftrag Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Rickel Immobilien den erBadewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG- zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauenswürdig Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, kompetent Abstellraum und und Balkonvertrauenswürdig höchster zumEbene. Notartermin stehen wir Ihnen zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genau teilt, unser zuauf verkaufen.“ selbstverständlich wie eine persönliche individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, und Abstellraum und Haus Balkon auf höchster

selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– selbstverständlich wie eine undMück, individuelle Betreuung. Ebene – traumhaft schöner Blick!persönlicheHerr EUR 309.000,– Bingen

FÜR UNSERE KUNDEN: Einfamilienhäuser

••• •••• •••• •••

AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ Fußbodenheizung Grundstücke ■ Fußbodenheizung Grundstücke Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIR WIR SUCHEN SUCHEN WIR SUCHEN WIR SUCHENKUNDEN: FÜR FÜR UNSERE UNSERE KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

KT UNTER TA

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHR ANSPRECHPARTNER:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Jens Jens Dahlhaus Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Immobilienkaufmann Jan Immobilien Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Rickel Immobilien Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KGRickel An der 33 Jan Immobilien An GmbH der Wolfskaut Wolfskaut An der Jan Rickel Bauträger & Co.3 KG Jan Wolfskaut Rickel Immobilien An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen am An Rhein An der 3 der Wolfskaut 3 55411 Bingen amWolfskaut Rhein 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

 0 67 21-49 198 47

 0 67 21-49 198 47

• Eigentumswohnungen www.rickel-immo.de ■ sehr schönes Bad-Design info@rickel-immo.de • Grundstücke info@rickel-immo.de QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UND EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜRUMUMUNDAUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

FÜR UM- UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

Bingen swingt mit Mississippi-Feeling

30 Bands auf acht Bühnen Drei Tage Unterhaltung in der Innenstadt, am Rhein-Nahe-Eck und Kulturufer

Neue Binger Zeitung verlost Freikarten

Bingen (red). Von Bingen nach St. Goar geht die Reise am Samstag, den 25. Juni durch das romantische Flusstal. Entlang steiler Hänge und Weinberge zeugen zahlreiche Burgen von der bewegten Geschichte im Rheintal. Auf dem Weg zur sagenumwobenen Loreley im Mittelrheintal sorgen tolle Bands für gute Stimmung und echtes Mississippi-Feeling auf dem Rhein. Anni Zydeco & The Swamp Cats: Hier ist der Name Programm! Zydeco ist die schnelle, tanzbare Musikform aus dem Süden und Südwesten des US-amerikanischen Bundesstaates Louisiana. Gepaart mit einer ordentlichen Portion Cajun, gefühlvollen Blues und Grooves des Mardi Gras verkörpert Ms Zydeco Annie zusammen mit ihren Swamp Cats die kreolische Lebensfreude und gibt ihr ein musikalisches Gewand. Als entsprechender Gegenpart – dieses Mal ohne Akkordeon aber dafür mit virtuoser Gipsy-Gitarre wird die Riverboat Shuffle von Nid de Poule das Schiff zum Kochen bringen. Die vier Musiker sind Garanten für ein wahres Stimmungsfeuer und versüßen die wunderschöne Landschaft des Rheins mit dem originellen Pariser Flair der

30er Jahre. Ob Chansons, Popsongs oder Jazztitel, wenn Nid de Poule zu ihren Instrumenten greifen, dann heißt es „Gypsy`N`Roll“. Zustieg 10.30 Uhr / Abfahrt in Bingen 11 Uhr / Ankunft in Bingen 15 Uhr. Kosten: 39 Euro (29 Euro mit Bingen swingt Ticket) zuzüglich Systemgebühr. Karten nur im Vorverkauf bei der Tourist-Information, Rheinkai 21, 55411 Bingen, Tel. 06721-184-200, E-Mail tourist-information@bingen.de, ad-ticket.de (zuzüglich Systemgebühr + VVkGebühr).  Foto: Stadt Bingen/  R. Dombrowski

Verlosung Mit etwas Glück können Sie auch zwei Eintrittskarten gewinnen: Schicken Sie einfach eine Postkarte an die: Neue Binger Zeitung Kennwort „Riverboat“ Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen Einsendeschluss ist der 18. Juni. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

KW 24 | 15. Juni 2016

Bingen (dd). 30 Bands auf acht Bühnen. Das ist „Bingen swingt“ am letzten Wochenende im Juni. Ein roter Faden im Programm windet sich um die Kreativhauptstadt München. Zu verdanken ist dies Christiane Böhnke-Geisse. Sie beriet 20 Jahre lang den legendären Jazzclub Unterfahrt in München und bekam zahlreiche Auszeichnungen. So den Musikpreis Echo und den Bayerischen Jazzpreis. „Sie ist ein Glücksfall für Bingen swingt“, freut sich Festivalleiterin Patricia Neher. Mitgebracht hat Böhnke-Geisse den jungen Komponisten und Musiker Christian Elsässer mit seiner Band. Die Fachpresse lobt ihn zu Recht als „das Spannendste was die Deutsche Big Band Szene derzeit zu bieten hat“. Mit dabei ist auch die Münchner Saxophonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser.Sie präsentiert mit ihrer hochkarätigen Band eine groovende Mischung aus Jazz, Funk und Pop. Zusammengehalten wird das Jazzevent mit einem Fadengeflecht von internationalen Musikern wie

Ed Motta aus Brasilien. Ein stimmgewaltiger Sänger, der in Brasilien bereits ein Star und in Europa im Kommen ist. Sicherlich können sich viele Fans an Andreas Kümmert erinnern. Er ist Gewinner von Voice of Germany und bekannt durch seine Absage zum ESC. Weiterhin kommen Künstler aus den USA, der Schweiz und England auf die Bühnen, die am Rhein-Nahe-Eck, auf dem Speisemarkt, am CityCenterBingen, auf dem Bürgermeister-Neff-Platz, am Freidhof und an der Burg Klopp stehen. Bespielt werden auch die Binger Bühne, der Park am Mäuseturm und das Kulturufer. Aber auch deutsche Künstler treten auf. So Emil Mangelsdorff, der versprochen hat „Bingen treu zu bleiben, so lange er noch in sein Saxophon blasen kann“. Die SWR Big-Band hat ihren Auftritt am Rhein-Nahe-Eck. Aber auch jungen Künstlern wird eine Plattform geboten. Durch eine Kooperation mit der Musikschule Mainz tritt die Jan-Felix-May-Band auf. Des weiteren Daniel Stelzer aus Ingelheim und das Jugendjazzorchester. Im Rahmenprogramm gibt es eine Fotoausstellung im Museum am Strom. Der Münchner Musikjournalist, Buchautor und Fotograf Ralf Dombrowski hat besondere Momente auf internationalen Bühnen mit seiner Kamera eingefangen. Während den drei Festival-

tagen ist der Eintritt mit Bändchen frei. Gegen Aufpreis ist die Riverboat-Shuffle-Tour von Bingen bis nach St. Goar zu buchen. Für Oberbürgermeister Thomas Feser ist „Bingen swingt“ ein wichtiges Event in der Stadt. 70.000 Euro hat der Stadtrat wieder zu Verfügung gestellt. „Qualität kostet Geld“, so der Oberbürgermeister. Besonders wies er auf das Flüchtlingsprojekt hin. Am Samstag tritt die Band Poetricks auf dem Speisemarkt auf. Es sind viele junge Menschen aus 13 verschiedenen Ländern. Dazu sind die in Bingen lebenden Migranten eingeladen. 220 zusätzliche Parkplätze stehen wieder im Parkhaus des CCB zur Verfügung. Ausreichende Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Gelände von Löwen Entertainment. Von dort verkehren Shuttlebuse zur Innenstadt. Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. Das 3-TageTicket kostet im Vorverkauf 26 Euro und an der Abendkasse 30 Euro. Das 1-Tage-Ticket für Freitag oder Samstag ist für 26 Euro beziehungsweise 20 Euro zu bekommen. Am Sonntag kostet der Eintritt im Vorverkauf 13 Euro. Wer sich spontan zum Besuch der Veranstaltung am Rhein-Nahe-Eck entscheidet muss 15 Euro zahlen. Alle Informationen zum Festival gibt es auf www.bingen-swingt.de

Ein bunter musikalischer Abend Der MGV 1866 Ockenheim feiert seinen 150. Geburtstag

Der fröhliche Weinberg Zuckmayer-Gesellschaft zu Gast in Bingen

Der Frauenchor des MGV Ockenheim.

Stefanie Lattreuter als Annemarie Most und Jörg Valentin als Weingutsbesitzer Jean Baptiste Gunderloch.  Foto: G. Gsell Bingerbrück (gg). „Der fröhliche Weinberg“ von Carl Zuckmayer passt wie kein anderes Stück zum 200-jährigen Rheinhessen-Jubiläum – und nun war die Nackenheimer Carl-Zuckmayer-Gesellschaft mit dem Klassiker am Rhein-NaheEck zu Gast. Ursprünglich war ge-

plant, die Aufführungen als OpenAir-Veranstaltungen im Park am Mäuseturm zu gestalten, doch die unsichere Wetterlage war Anlass zur Verlegung in die Wagenhalle, was jedoch der guten schauspielerischen Leistung keinen Abbruch bescherte.

Ockenheim (gg). Freunde des guten Chorgesangs dürfen sich auf den kommenden Samstag, 18. Juni, freuen. Um 19 Uhr beginnt der Jubiläumsabend in der Turnhalle zum 150. Geburtstag des Männergesangvereins 1866 Ockenheim, der nun bereits seit eineinhalb Jahrhunderten Teil des Kulturlebens der Gemeinde ist. Auf dem Programm des Jubiläumskonzertes stehen neben dem gastgebenden Chor, der vom MGV 1866 Ockenheim Frauenchor repräsentiert wird, der Katholische Kirchenchor „Cäcilia“ Ockenheim, die Katholische Kirchenmusik Ockenheim, der Männergesangverein „Einigkeit“ 1903 Ockenheim, die Chorge-

meinschaft MGV 1840 Gensingen/ MGV 1887 „Liederkranz“ Welgesheim, die Chorgemeinschaft MGV 1878 „Eintracht“ Trechtingshausen/ MGV „Eintracht 1891 Laubenheim an der Nahe, der Männergesangverein 1877 Bingen-Kempten, die Chorgemeinschaft Cäcilia/Sängerlust 1848/1922 Gau-Algesheim und der Gesangverein „Germania“ 1862 Ober-Ingelheim die ein buntes und breitgefächertes Repertoire zu Gehör bringen werden. Das Programm ist gut gemischt und bietet eine Reihe von bekannten Ohrwürmern, zum Beispiel von Johann Strauß, Udo Jürgens, Reinhard Mey oder Truck Stop. Abschlusslied ist das von allen Ocken-

Foto: privat heimer Chören gemeinsam gesungene „Die Himmel rühmen“ von Beethoven. Die musikalische Gesamtleitung des Abends hat Ildiko de Rivo. Einen kurzen Blick in die Geschichte wirft Horst Dorée, Kultur- und Weinbotschafter sowie Altbürgermeister von Ockenheim. Anlässlich des Jubiläums hat der Verein eine Schrift herausgegeben, die von Petra Tabarelli ausgearbeitet wurde. Die über 70-seitige Dokumentation „Schlaglichter aus der 150-jährigen Vereinsgeschichte“ erhellt eine Zeit von rund sechs Ockenheimer Generationen und ist am Konzertabend erhältlich. Der Eintritt zum Konzert ist frei.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 7

Ristorante – Pizzeria

Zur guten Quelle Trotz der Baustelle ist unser Restaurant aus Bingen und Büdesheim kommend mit dem Auto gut erreichbar. Weitere Parkplätze finden Sie auch am Kulturzentrum in MünsterSarmsheim. Gerne parken wir Ihr Fahrzeug, sprechen Sie uns an.

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

Nico & Team

55424 Münster-Sarmsheim · Rheinstraße 84 · Telefon 06721/495281 www.restaurant-zurgutenquelle.de

UNSER SPORTLICHES EM-ANGEBOT FÜR SIE Eine H.I.S Korrektionsfassung inklusive Einstärkengläser* für nur e 149,–

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Naturparke Deutschland

H EIMAT FÜ̈ R G ENUSSVERSTÄRKER N ATÜRLICH N ATURPARKE !

Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken! www.naturparke.de

Entdecken Sie Heimat neu – Genießen Sie Produkte aus Naturparken!

wir

* Angebot gültig bis zum Fußball-EMEndspiel am 10.07.2016, für Einstärken-Gläser inkl. Super-Entspiegelung, Starten Sie mit uns durch, Hartlackbeschichtung, Top-Coat betreuen Sie auf dembisWeg in Ihre Selbstständigkeit! +/-6,0 dpt. Cyl + 4,0 dpt. Günstige Gleitsichtgläser auf Anfrage.

B

üroservice rigitte Sommer

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen · Tel.: 06721/10610 www.brillenshop-bingen.de

www.naturparke.de

Herzlichen Glückwunsch

PETER DANIEL KLEIN zur bestandenen Meisterprüfung im Dachdeckerhandwerk als Jahresbester 2016 mit der Note 1,61. Wir sind sehr stolz auf Dich. Deine Eltern und alle Mitarbeiter der Firma A. & Ch. Klein. Herzlich Willkommen in unserem Team.

Starten Sie mit uns durch, Ihre Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profis Profis in in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung auch an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 · Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221


Aktuell

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Info-Veranstaltung

KW 24 | 15. Juni 2016

Vanessa braucht Hilfe

Termine Stadt Bingen

Junge Dromersheimerin ist schwerst pflegebedürftig

Treff im Stift

Patientenverfügung

„Sütterlin-Stube“ Der Treffpunkt „Sütterlinstube“ findet wieder am Donnerstag, 16. Juni, 10 Uhr, im „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, statt. Allen Interessierten wird beim Lesen und Übersetzen von alten Schriften und Urkunden geholfen.

Der Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Mainzer Straße 4, informiert am Donnerstag, 16. Juni, ab 18 Uhr zum Thema Patientenverfügung.

Benefiz-Veranstaltung

Malteser Hospiz

Streetfood und Konzert Unter dem Motto „Gutes Essen – Straßenmusik – Kinderprogramm – Kuchenstand“ startet am Samstag, 18. Juni, 11 Uhr, in der Martinstraße das erste „Binger Streetfood-Festival“ mit einem Angebot an internationalen Speisen, die von verschiedenen Binger Vereinen in Zusammenarbeit mit den Neubürgern zubereitet und verkauft werden. Damit man auch von allem etwas probieren kann, gibt es an jedem Stand auch die für Streetfood Festivals typischen Probierportionen. Das Essensangebot erstreckt sich von rheinhessischen Köstlichkeiten bis hin zu typischen Leckereien aus der Heimat der Neubürger. Das ganze gibt es, solange der Vorrat reicht. Wer Interesse hat, den guten Zweck beispielsweise mit einer Kuchenspende zur unterstützen, kann sich über die Facebook-Seite gerne an das Orga-Team wenden. Zur Unterhaltung im Laufe des Tages gibt es einige festgelegte Programmpunkte wie die Band „Jil and friends“ mit einer Fusion aus Pop, Latin und Weltmusik, den Mannheimer Newcomer „Shkelzen“ oder den Zirkuskomponisten „Samuel der Ukulelenprediger“ aus Berlin. Vor den überregionalen Musikern zeigen aber zuerst noch die Kinder der Integrationsklasse der „Grundschule am Mäuseturm“ was sie können. Auch Lili Rubin, die im Rock`n`Pop Youngsters Bandwettbewerb den Titel des Local Hero im Binger Vorentscheid gewann, sind mit von der Partie. Der genaue Programmablauf wird auf der Facebook-Seite bekanntgegeben. Außerdem wird es auch ein Bühne geben auf der jeder zeigen kann was er kann. Nach dem Motto „eine Bühne, drei Songs“ ist von 11 bis 19 Uhr, die längste Open Stage von Bingen geplant. Die Ausgangsidee des „Benefiz-Rock“ für Flüchtlinge startet um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in der Binger Bühne. Vier Bands heizen gehörig ein. Neben den Lokalmatadoren von „Seven Sences“ ist auch die Band „Andy‘s Sister“ mit dabei. Im Anschluss geht es mit „Rogue Result“ weiter. Zum Abschluss kann man sich auf „Long-hair Discharge“ freuen. Die Besucherzahl für das „Benefiz-Rock“ zugunsten des Netzwerks Flüchtlingshilfe ist auf 300 Personen begrenzt. Wer dabei sein möchte, kann bereits tagsüber auf dem StreetfoodFestival die Tickets für 5 Euro erwerben.

KreativWorkshop

Vanessa als aktive junge Frau.  Dromersheim (red). Das Schicksal von Vanessa Brandt hat alle in Dromersheim sehr betroffen, eine Benefiz-Veranstaltung wird geplant. Vanessa wuchs in Dromersheim auf. Nach dem Fachabitur studierte sie Soziale Arbeit in Mainz. Während ihrer Schulund Studienzeit jobbte sie zunächst bei Lüning, dann im Altenheim und anschließend nach ihrem Bachelor in der Suchtberatung der Caritas Bingen. Nach ihrem Masterabschluss arbeitete sie dann ebenfalls bei Caritas Bingen in der Schwangerenberatung, leitete einen Mütter- Vätertreff und stand Familienpaten zur Seite. Vanessa war eine lebensfrohe, humorvolle und aktive junge Frau. In ihrer Freizeit tanzte sie im Carneval Club Leddekepp und trainierte dort die Männertanzgruppe „Sahneschnittcher“. Sie war sportlich und praktizierte Yoga. Vanessa liebt ihre Familie, ihren Freund und ihren

Foto: privat Hund Emma. Sie bezog eine eigene Wohnung und plante ihre Zukunft. Alles lief prima. Bis zum 18. September 2015 – an diesem Tag änderte sich das Leben der 28-Jährigen grundlegend. In ihrem Kopf platzte ein vorher unerkanntes Aneurysma, mehrere Schlaganfälle folgten. Das Schädeldach wurde rechts handtellergroß entfernt und zweimal wieder eingesetzt. Beide Male heilte die Wunde an einer Stelle nicht und so musste die Plastik wieder entfernt werden. Nach halbjährigen Krankenhaus- und Rehaaufenthalten wurde Vanessa im April zu ihren Eltern nach Hause entlassen. Sie ist jetzt schwerst pflegebedürftig. Sie spricht nicht und die Kommunikation gestaltet sich sehr schwierig. Sie kann nur ihr rechtes Bein etwas bewegen, alle anderen Extremitäten sind gelähmt. Ernährt wird sie mittels PEG-Sonde. Ihre Eltern umsorgen und pflegen sie. Vanessas Mutter muss-

te bedingt durch die Pflege ihrer Tochter ihre Arbeitsstelle im Altenheim aufgeben. Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich stehen an. Ein Auto, in dem Vanessa transportiert werden kann, wurde angeschafft und wird jetzt behindertengerecht umgebaut. Viele Kosten sind zu stemmen. Die Familie benötigt finanzielle Unterstützung. Vanessa und ihre Eltern sind für jede kleine Hilfe dankbar.

Spenden können auf das Konto: Mainzer Volksbank, IBAN: DE 4855 1900 0004 8436 9038, Kennwort: Spende Caritas Vanessa, eingezahlt werden. Bei Fragen geben Werner Blumers, Tel. 067251860, oder Stefan Bastiné, Tel.-309434, gerne weitere Informationen.

Neue Schulleiterin an der BBS Susanne Bopp übernimmt das Ruder des Führungsteams

Susanne Bopp. 

Foto: privat

Bingen (red). Das insgesamt siebenköpfige Führungsteam der Berufsbildenden Schule Bingen ist fast wieder komplett. Nach der Besetzung der Stelle des Stellvertretenden Schulleiters mit Oberstudienrat Bernhard Bohrer Mitte April wurde nun Studiendirektorin

Susanne Bopp in ihr Amt als – zunächst kommissarische –Schulleiterin der Schule eingeführt. Nach dem Abitur in Ludwigshafen/ Rhein studierte Susanne Bopp die Fächer Politikwissenschaft und Mathematik an der Universität Konstanz und legte im Anschluss an eine Lehrtätigkeit am Thurgauischen Lehrerseminar in Kreuzlingen (Schweiz) und dem Referendariat am Studienseminar für das Lehramt an berufsbildenden Schulen Mainz die Zweite Staatsprüfung in den Fächern Sozialkunde und Mathematik ab. Seit 1989 war sie an der Berufsbildenden Schule Mainz II – Sophie-SchollSchule – in den verschiedensten Funktionen tätig. Führungserfahrung hat sie insbesondere in ihrer

über zwölfjährigen Tätigkeit als stellvertretende Schulleiterin dieser Schule gewonnen. Bopp freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Schulgemeinschaft und den außerschulischen Partnern. Die Berufsbildende Schule Bingen als Kompetenz- und Innovationszentrum weiter zu entwickeln, wie es im Leitbild der Schule bereits formuliert ist, sieht sie als eine ihrer Hauptaufgaben an. Besondere Anliegen sind für sie, die Schüler erfolgreich in einen Beruf zu begleiten und Höher- und Zusatzqualifizierung zu ermöglichen. Dabei ist es für sie wichtig, den einzelnen Schüler mit seinen individuellen Fähigkeiten im Blick zu haben.

Der nächste „Kreativ-Workshop für trauernde Kinder und Jugendliche“ findet am Freitag, 24. Juni, 16 bis 18 Uhr, beim Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Mainzer Straße 4, statt. Dazu sind alle Kinder und Jugendlichen von sieben bis 17 eingeladen, die um einen nahe stehenden Menschen trauern. Der Workshop steht unter dem Motto „Ich kann laut und leise – wenn ich Krach mache, müssen mich alle hören. Leise Töne machen mich eher nachdenklich oder beruhigen“. Die Teilnehmer probieren beides aus und basteln für die leisen Töne ein Windspiel mit Metallrohren, Dosen, Muscheln und Perlen. Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 20. Juni, unter Tel. 06721-984377 oder E-Mail hospizarbeit@malteser-bingen.de. Hier gibt es auch weitere Informationen. Kostenbeitrag: 5 Euro.

Ausschüsse

Sitzungen Am Donnerstag, 16. Juni, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Bauausschusses statt. Am Dienstag, 21. Juni, 17 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine gemeinsame Sitzung des Werks- und Hauptund Finanzausschusses statt.

Ehrenamtsbeauftragter

Sprechzeiten Die Sprechstunden des Ehrenamtsbeauftragten Stefan Bastiné finden ab sofort montags von 16.30 bis 18 Uhr und mittwochs von 14 bis 16 Uhr im Treff im Stift, Mainzer Straße 19-25, statt. Er ist dort telefonisch unter 06721-9121519 oder per E-Mail an ehrenamtsbeauftragter@ bingen.de zu erreichen.

Landfrauen

Back-Veranstaltung Sponsheim. Der Landfrauenverein lädt zur Back-Veranstaltung „Dessert schnell & rationell“ am Mittwoch, 6. Juli, 19 Uhr, in die Palmensteinhalle ein. Mitglieder zahlen 8 Euro, Nichtmitglieder 10 Euro. Schriftliche Anmeldung bis 20. Juni bei Maria Schmitt, Römerstraße 50, 55411 Bingen-Sponsheim.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 9

20 Jahre Küche Creativ in Bad Kreuznach Küche Creativ feiert vom 16. bis 18. Juni 20-jähriges Jubiläum und sagt Danke mit tollen Überraschungen. Bad Kreuznach - 20 Jahre das ist schon eine Hausnummer in einer Branche, die sich ständig mit Schnäppchen und Rabatten zu überbieten versucht. Darauf können Stefan Pallesch und sein Team zu Recht stolz sein. Sie haben ihre Kunden in den letzten 20 Jahren mit erstklassiger Qualität, ausgezeichnetem Service, Kompetenz und guter Betreuung vor und nach dem Kauf, Kreativität und Flexibilität überzeugt und bieten erstklassige Traumküchen zu unschlagbar fairen Preisen. „Die Kunden haben längst gemerkt, dass wir viel günstiger sind als andere, die ständig mit falschen Schnäppchen und Rabatten locken!“ so Stefan Pallesch, der Geschäftsführer von Küche Creativ. Das zieht auch weit über Bad Kreuznach hinaus seine Kreise, so dass zwischenzeit-

lich ein nicht unbedeutender Teil der Kunden aus dem Rhein-Main-Gebiet zum Küchenspezialisten nach Bad Kreuznach kommen. Somit ist Küche Creativ eins der umsatzstärksten Küchenunternehmen in der Region. Verschmitzt fügt Stefan Pallesch hinzu:

Gewinnen Sie eine Einbauküche oder wählen Sie eine Lackküche zum Preis von Kunststoff. Sie wollten schon immer eine Natursteinplatte in Ihrer neuen Küche? Bei uns - während der Jubiläumsaktion - in sieben Dekoren ohne Aufpreis. Oder Sie gönnen sich die

hochwertigste Innenausstattung, die es z.Zt. auf dem Küchenmarkt gibt: die LEGRA-Box. Und das in der kompletten Küche ohne Aufpreis. Sie wollen noch mehr? Dann sollten Sie unbedingt an dieser Jubiläumsaktion vom 16. bis 18. Juni 2016 teilnehmen.

Aufgrund des zu erwartenden Ansturms sollten Sie gleich einen Termin vereinbaren:

Telefon 06 71/22 60 Öffnungszeiten: Do

Late-Night-Shopping 10.00 bis 21.00 Uhr Fr/Sa 10.00 bis 18.30 Uhr

„Wir können nur Küchen - das aber richtig!“ Und da auch die Partner auf der Lieferanten-Seite das zu schätzen wissen, gibt es an den drei Aktionstagen sensationelle Jubiläumsangebote, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten, wenn Sie Ihre Traumküche in den nächsten beiden Jahren planen, denn solange besteht die Preisgarantie. Nur an diesen drei Tagen haben Sie beim Küchenkauf Möglichkeiten, die Sie noch nie hatten.

Foto: Norbert Krupp Der mehrfach ausgezeichnete Küchenspezialist: Küche Creativ, Bad Kreuznach, Schwabenheimer Weg 62a

s ImmobilienCenter

Attraktiv & rentabel! mit drei Mehrfamilienhaus ETWWohnungen, in Ober-Ingelheim, 2 ZKB, EBK, ca. Garten & Garage in Bingen-Bingerbrück, 3 x Garagen3 ZKB, Balkon/ 50 m² Wfl., G-WC, Terrasse, Terrasse, ca. 65rentabel m² Wfl., ca. 80 m² Nfl., stellplatz, BJje1994, vermietet. Grdst. 215 m², Abstellraum, TL-Bad, Garten Energieausweis: verbrauchsorientiert und Garage, BJ 1955

Energieverbrauch: 151,0 kWh/(m²a) Energieausweis: bedarfsorienti ert Hauptenergieträger: Gas Endenergiebedarf: 173,82 kWh/(m²·a) Energieeffizienzklasse: F Hauptenergieträger: Gas

Tolle Wohnung in der und StadtGarten Schickes Hausmitten mit Garage DHH in3Bingen-Büdesheim, Lage, Bingen, ZKB, EBK, 72 m²ruhige Wfl., DG, 4Z, K, 2B, Gä-Wc, 142Keller, m² Wfl.,BJTerrasse, Balkon, Abstellraum, 1890, Sauna,2006, Grdst.zurzeit 287 m²,vermietet. BJ 1983 saniert Energieausweis: Energieausweis:verbrauchsorientiert bedarfsorientiert Endenergiebedarf:132,0 210 kWh/(m².a) Energieverbrauch: kWh/(m²a) Energieeffizienzklasse: G Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Öl Hauptenergieträger: Gas

Kaufpreis: 199.900 Kaufpreis: 99.000 € €

Kaufpreis: 159.000 € € Kaufpreis: 199.000

Traumhaft schöne Wohnung in „Wohnen und Leben zentraler Lage am Fuß der Burg Klopp“ ETW Bingen,doch DG, 3ruhiger ZKBB,Lage ca. in 102 m² EFH ininzentraler, Bingen, 6 ZK, geh. 2 B, ca. 167 m² Wfl., Panoramablick, ca. 107 m² Nfl., Wfl., Ausstattung, TL-Bad, G-WC, Stellplatz, BJ Abstellraum, 1890, sofortNebengebäude, frei. Garten, Grdst. 196 m², letzte Modernisierung Energieausweis: verbrauchsorientiert 2006 Energieverbrauch: 132,0 kWh/(m²a) EA: Nicht erforderlich Warmwasser enthalten Baudenkmäler gem. § 16 (5) EnEV Hauptenergieträger: Gas

Wohnen und Leben auf einer Ebene ..mitt endrin, charmant und geräumig!

mit riesigem Grundstück! schickes EFH in zentraler Lage von Ingelheim`s Modernisiertes in.,Ober-HilbersMitt e, 5 ZK, 2 B, 120 EFH m² Wfl G-WC, Balkon, heim, 4 ZKB, ca. 133 m²Grdst. Wfl., ca. überdachte Terrasse, Garage, 451180 m², m² m² Grdst., großer ig. Garten mit BJNfl., 1955,798 modernisierungsbedürft Terrasse und Gartenhaus, 3 Stellplätze, Energieausweis: bedarfsorienti BJ 1977, sofort frei. ert Endenergiebedarf: 341,50 kWh/(m²·a) Energieausweis: bedarfsorientiert Energieeffi zienzklasse: H , kWh/(m²a) Energiebedarf: 427,5 Hauptenergieträger: Öl Effizienzklasse: H Hauptenergieträger: Holz

Kaufpreis:209.000 280.000 €€ Kaufpreis:

Kaufpreis: 299.000 Kaufpreis: 299.000€ €

Außergewöhnliches „Wohn-Unikat“ Wohn-Unikat!...Haus-Ensemble mit Rheingaublick! viel mit Platz, in begehrter Lage

Maisonette-ETW in Nieder-Ingelheim, 1-2 FH in ruhiger Lage von Ober-Ingelheim, 5 2ZK, 2 B,m²ca. 6 Z, K, B, 2 ca.B,200 Wfl160 ., 50m² m² Wfl., Nfl., BJ 1992, Terrasse, Nebengebäude, 2 Stellplätze, G-WC,Gewölbekeller, EBK, offener Kamin, teilw.modernisiert, Grdst. 200 m², BJ 1960, uvm., frei nach Absprache. frei nach Absprache. verbrauchsorientiert Energieausweis: Energieausweis: bedarfsorienti ert kWh/(m²a) Energieverbrauch: 105,0 Endenergiebedarf: 238,80 kWh/(m²·a) Hauptenergieträger: Gas Energieeffizienzklasse: G, Hauptenergieträger: Gas

Kaufpreis: 299.900 € € Kaufpreis: 405.000

Ihre Ansprechpartner in der Region Bingen/Ingelheim:

Weitere interessante Immobilien unter www.sparkasse.net immo@sk-rhein-nahe.de: Holger Adelseck  06132 717-19000

Andrea Metzger  06721 704-19000

Dirk Schollmeyer  06721 704-19000

Im Auftrag der

IMMOBILIEN GmbH

s Sparkasse Rhein-Nahe


Aktuell

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen KKM

Jahreskonzert Büdesheim. Die katholische Kirchenmusik lädt alle Musikbegeisterten recht herzlich zum diesjährigen Jahreskonzert am Samstag, 18. Juni, 19 Uhr, in die TuS-Halle ein. Das Orchester und das Jugendorchester werden an diesem Abend ein bunt gemischtes Programm vom Marsch bis zur modernen Blasmusik präsentieren. Aber auch bekannte Filmmelodien werden zu hören sein. Beide Orchester stehen unter der Leitung des KKM-Vorsitzenden Stefan Roos. Karten gibt es im Vorverkauf bei SchreibwarenSchmitt in Büdesheim oder an der Abendkasse ab 18 Uhr.

SPD-Veranstaltung

„Weniger leer…“ „Die Eröffnung des CityCenters war ein Meilenstein für unsere Einkaufsstadt. Wir wollen diesen neuen Schwung nutzen, um das Einkaufserlebnis in Bingen weiter positiv zu entwickeln und zu verbessern“, betont SPD-Pressesprecher Sebastian Hamann. Leider gebe es weiterhin unübersehbare Leerstände und Sanierungsbedarf in der Innenstadt. Daher laden die Binger Sozialdemokraten zu einer Diskussion unter dem Motto „Weniger leer, mehr Einkaufsflair! Neue Impulse für unsere Einkaufsstadt“ am Montag, 20. Juni, 19.30 Uhr, im Kulturzentrum (AWO-Tagesstätte) ein. „Wir freuen uns, dass mit Dirk Himmel (Harpen/CityCenter), Axel Eichholtz (IBS GmbH) und Sabine Martin (Werbegemeinschaft Bingen) ausgewiesene Fachleute Rede und Antwort stehen“, lädt der Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner MdL ein.

Hildegard- Gesellschaft

Streifzug Bingerbrück. Am Montag, 20. Juni, 15 Uhr, bietet die Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft einen Streifzug durch die Natur an. Bei diesem besonderen Spaziergang geht es um Hildegards Sichtweise auf die uns umgebende Schöpfung und ihr umfassendes Konzept der Grünkraft. Dabei werden auch Blüten gesammelt, die anschließend getrocknet werden und Anfang Juli bei einem besonderen Gotteslob zum Einsatz kommen sollen. Treffpunkt ist das Rupertsberger Hildegard-Gewölbe, Am Rupertsberg 16. Weitere Infos bei Irmgard Weidner, E-Mail i.weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de oder Tel. 06721-984368.

KW 24 | 15. Juni 2016

Nachgefragt bei Marcus Grünewald Pastoral- und Dekanatsreferent im Dekanat Bingen

Bingen (sh). 2016 ist es 200 Jahre her, dass die Kulturlandschaft um Mainz, Worms und Bingen an das Großherzogtum Hessen überging und Rheinhessen entstand. Angesichts der vielfältigen Veranstaltungen in den Städten, Dörfern und Gemeinden der Region dürfte keinem waschechten Rheinhessen das Jubeljahr entgangen sein. Auch die katholische Kirche beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen am Jubiläumsprogramm. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit Dekanatsreferent Marcus Grünewald darüber. Er koordiniert stellvertretend für das katholische Dekanat Bingen die Aktivitäten in der Region und ist Mitglied der Arbeitsgruppe des Bistums Mainz und der vier rheinhessischen Dekanate.  Foto: privat Seit wann befassen Sie sich mit dem Programm zum 200-jährigen Jubiläum? Bereits Mitte 2014 haben wir damit begonnen Ideen zu sammeln. Wir haben überlegt, was für das Dekanat Bingen typisch ist und was wir als Initialzündung den Pfarrgemeinden mitgeben können. Dabei kamen wir schnell zu den drei heiligen Bergen: Rochusberg, Laurenziberg und Jakobsberg. Mit ihren Klöstern, Wallfahrtskirchen und Orden geben sie unserem Dekanat eine ganz besondere Prägung. Darüber hinaus beteiligen sich zahlreiche Pfarrgemeinden mit Programmangeboten. Was steht nun auf dem Programm? Ein Höhepunkt der Veranstaltungen sind sicherlich die sie-

ben Johannisfeuer am 24. Juni, dem Gedenktag der Geburt Johannes des Täufers. Die kürzeste Nacht des Jahres schlägt dann mit dem weithin sichtbaren Zeichen des Johannisfeuers einen Bogen zur längsten Nacht des Jahres (24./25. Dezember) und die Menschen versammeln sich im Gebet rund um die Feuer. Wir hatten zuerst nur drei Johannisfeuer auf den heiligen Bergen geplant und bekamen dann eine so gute Resonanz, dass sich nun weitere Gemeinden beteiligen und sieben Feuer im gesamten Dekanat – von Heidesheim bis Wackernheim – brennen werden. Das wird sicherlich ein eindrucksvolles Zeichen. Außerdem ist die Aktion „Kirchtürme als Leuchttürme des Glaubens“ ein weiterer Höhepunkt. (Turm-) Bläser rufen zum Sonntags-Gottesdienst, anschließend werden die Kirchen und Kirchtürme für Führungen geöffnet. Von Mai bis September bieten so insgesamt acht Kirchen besondere Ein- und Ausblicke. Und am 2. September findet der bundesweite Ökumenische Schöpfungstag „Die ganze Schöpfung –Lobpreis Gottes“ (Hildegard von Bingen) auf dem Kirchengelände im Park am Mäuseturm mit einem Markt der Möglichkeiten und einem Gottesdienst statt. Zum Abschluss des katholischen Jubiläumsjahres wird vom 23. bis 31. Dezember die Lichtbrücke vom Rochusberg zum Jakobsberg noch einmal den Himmel über Rheinhessen erleuchten. Wie haben Sie die Planungen erlebt? Ich denke, es ist ein wirklich attraktives und abwechslungsreiches Programm, das – wie das Beispiel der Lichtbrücke gezeigt hat – über Rheinhessen hinaus strahlt. Die Mischung ist bunt und vielfältig und reicht von Wallfahrten über Ausstellungen oder spirituellen Wegen bis hin zu einem rheinhessischen Abend. Das Dekanat Bingen ist durch die Landesgartenschau und den Rheinland-Pfalz-Tag mit solchen Veranstaltungen vertraut und hat Erfahrungen sam-

meln können. Wir sind stolz darauf, dass von insgesamt 600 Veranstaltungen rund um das Jubiläum 80 Veranstaltungen von der Katholischen Kirche und davon die Hälfte im Dekanat Bingen ausgerichtet werden. Wie schätzen Sie die Bedeutung der kirchlichen Beteiligung bei den Jubiläumsfeierlichkeiten ein? Die christlichen Kirchen haben Rheinhessen – weit über seine 200-jährige Geschichte hinaus – in vielfältigster Weise mitgeprägt. Wenn Rheinhessen nun seinen 200. Geburtstag feiert, dann müssen wir das, als katholische Kirche in Rheinhessen, mitfeiern. Unter dem Motto „Rheinhessen katholisch – echt gut“ präsentieren wir uns als bunte, lebendige und vielfältige Gemeinschaft, die (auch heute noch!) eine froh machende Botschaft in das rheinhessische Leben einbringt. Mir persönlich ist die Mitgestaltung des Jubiläums so wichtig, dass ich versuchen werde, an möglichst vielen Veranstaltungen teilzunehmen. Kurz und Knapp Sieben Johannisfeuer zwischen Heidesheim und Bingen, 24. Juni, 22 Uhr: - Rochusberg bei Bingen - Jakobsberg bei Ockenheim, ehemaliges Obstfeld am Herz-Jesu-Denkmal - Laurenziberg, an der Laurenzikirche, Gau-Algesheim - Westerberg bei Ingelheim, unterhalb des Weingutes Schloss Westerhaus - Heidesheim an der Nato rampe / Rheinufer Heidenfahrt - Bosenberg bei Bad Kreuznach-Planig - Kirchberg in Hackenheim Infos zur Anfahrt und den Veranstaltungen am Abend unter www.rheinhessen-katholisch.de

Bachlauf erfolgreich saniert Wasserspielplatz im Park am Mäuseturm wieder in Betrieb Bingerbrück (red). Der Wasserspielplatz im Park am Mäuseturm ist wieder in Betrieb. Die notwendige Sanierung des Bachlaufs konnte erfolgreich abgeschlossen werden und die UVWasserwerte sind sehr gut. Nun

können die Kinder den Wasserspielplatz wieder in Beschlag nehmen. Über mehrere Wochen musste der Platz für die Instandsetzungsarbeiten gesperrt werden. Jetzt wo das Wetter endlich wärmer wird, konnten auch

die Arbeiten abgeschlossen werden. Die voraussichtlichen Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 50.000 Euro. Bleibt zu hoffen, dass er nun dauerhaft betrieben und künftig auf Schließungen verzichtet werden kann.

Termine Stadt Bingen VdK

Termine Der VdK Bingen-Sprendlingen gibt folgende Termine bekannt: Donnerstag,23.Juni,15Uhr,Kaffeenachmittag im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25 (Bestellung der Notfallarmbäder möglich), und Samstag, 16. Juli, 11.30 Uhr, Grillfest in der Kleingartenanlage im Park am Mäuseturm. Ein Shuttledienst wird eingerichtet. Infos und Anmeldungen bei Grötz, Tel. 06725-307773.

naheTV

Seminar Wer Gespräche vor Publikum, Theateraufführungen oder andere Lokalereignisse von der großen Bühne auf die kleine Mattscheibe transportieren will, sollte einige Grundregeln beachten und einige Grundüberlegungen anstellen. Die Referenten Lukas Herzog und Christopher Petry erklären am Samstag, 18. Juni, 11 bis 22 Uhr, in der Binger Bühne, Martinstraße, die Handhabung der Mobilen-Live-Aufnahme-Einheit. Zielgruppe: Bürger mit Interesse an Fernsehproduktionen, Veranstalter: Regionalfernsehen naheTV. Die Teilnahme ist auf acht Teilnehmer begrenzt, die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Anmeldung unter www.bz-bm.de.

„Tal to Tal“

Verkehrsregelung Anlässlich der Veranstaltung „Tal to Tal“ am Sonntag, 26. Juni, kann es im Stadtteil Bingerbrück sowie im Innenstadtbereich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Wie in den vergangenen Jahren wird der Durchgangsverkehr auf der Koblenzer Straße ab dem Kreuzungsbereich B9/K8 (Ampelanlage, Höhe Sparkasse Rhein-Nahe) in Bingerbrück in Richtung Binger Innenstadt geführt. Die Koblenzer Straße ist in Fahrtrichtung Koblenz bis zur Vollsperrung in Höhe des Ortsausganges/Ortstafel nur für Anlieger frei.

Open-Air-Festival

Verkehrsregelung Vom 30. Juni bis 2. Juli findet das jährliche Open-Air-Festival auf dem Rochusberg statt. Wie in jedem Jahr werden auf dem Rochusberg beziehungsweise an den Zufahrten zum Festgelände Sperrungen ausgeführt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein Parken unmittelbar am Veranstaltungsgelände nicht möglich ist. Um Beachtung der Beschilderung und der Anweisung der Ordnungskräfte wird gebeten.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 11

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Putenspieße mit Zucchini und Paprika Putenschnitzel natur oder eingelegt mit Paprika und Curry Schweineschnitzel aus der Oberschale mager und zart Bärlauchbratwurst zum Grillen geeignet Schwenksteaks vom Schweinekamm pikant gewürzt Spareribs grillfertig mariniert Rib-Eye Steaks vom Jungbullen mit der richtigen Reife, grillfertig Bärlauchsteaks mit frischem Bärlauch, grillfertig eingelegt

Zur Spargelzeit gültig vom 18.06. bis 24.06.2016 verschiedene Sorten gekochten und rohen Schinkens in reicher Auswahl!

1,39 € 100 g ............. 1,39 € 100 g ............. –,99 € 100 g ............. –,99 € 100 g ............. –,99 € 100 g ............. –,49 € 100 g ............. 1,99 € 100 g ............. –,99 €

100 g .............

Aus eigener Herstellung

Neu im Sortiment:

*mit Phosphat

Feuer frei für die Grillerei

Pulled Pork

LebLenebslenuslstust Juni/Juli

SCHIMMEL IM HAUS? Telefonberatung kostenlos  06721 - 490 648 od.

0151 - 527 42 389

Beratung vor Ort Feuchtigkeitsmessung Gebäude Schadstoffmessung Raumluft Gutachten Wolfgang Dany Sachverständiger für Schimmelpilzbefall wdanywin@aol.com www.schimmelcontrol.de

GESUND FREIZEIT, GENUSS, KULTUR,

FREIZEIT, GENUSS, KULTUR, GESUND

Die neue Lebenslust ist da

Juni/Juli

HEIT

HEIT

DA S WI RD IN SSO MEDA WIMM RD ER ! ME IN SO MM ER ! Die Sonne genießen, der Hitze

trotzen

Die Sonne genießen, der Hitze

GUT HÖREN Warum es so wichtig ist

GUT HÖREN Warum es so wichtig ist

trotzen

ALTE LIEBE Oldtimer vereinen Ästhetik und Emotion

MODE RN GRILLE N Gemüse auf dem Fleischbräter

ALTE LIEBE Oldtimer vereinen Ästhetik und Emotion

MODE RN GRILLE N

Gemüse auf dem Fleischbräter

Erhältlich bei der Neuen Binger Zeitung!

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00


KW 24 | 15. Juni 2016

IN

Baby der Woche Jakob Aurelius Bichel

Benefizgala 2016

zugunsten der Basilika St. Martin zu Bingen A

14. April 2016 3260g Wohnort: Oberwesel Geburtsort: Mainz

A S T . MA RT SILIK IN

IN

00 600 hre jahre

Samstag 1. Oktober 2016 A S T . MA Beginn ASILIK19.00 Uhr RT B

RT

B

S T . MA

12 | Neue Binger Zeitung

Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen

600

Unter der Schirmherrschaft von Herrn Oberbürgermeister Thomas Feser

jahre

Durch die Veranstaltung führt Sie Michael Choquet

Eintritt: 20 EUR Tanz mit “Les Patrons” Buntes Programm Tombola mit freundlicher Unterstützung von:

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

Sandra Sehrt Marco Heuser

&

am 18.06.16 um 15.00 Uhr in der Rochuskapelle in Bingen am Rhein

Kartenvorverkauf: Weinstube Schlößchen am Mäuseturm, Strombergerstr.28a Bingen 06721/36699 Buchhandlung Schweikhard Schmittstraße 33-35, Bingen 06721/ 14787 Basilikapfarramt Basilikastraße 1, Bingen 06721/990740 Michael Choquet Ofenbau.Choquet@gmail.com

Wir heiraten

Am 08.06.2016 um 13:42 Uhr kam

Ansgar Hertel mit 4.420g und 54cm zur Welt. Es freuen sich sehr: Bruder Ragnar, die Eltern Carina und Sebastian, Onkel Eric sowie Opa Jens und Oma Evelyn. - Anzeige -

Eröffnung des Tierpsychologischen Hundezentrums Marschall in Mandel Seine Pforten hat das Tierpsychologische Hundezentrum Marschall in Mandel seit dem 21. Mai 2016 für Hundebesitzer aller Rassen geöffnet. „Mit gut 500 Besuchern, Sonnenschein und bester Stimmung war die Eröffnung ein voller Erfolg. Genauso hatte ich sie mir gewünscht.“ So die stolze Inhaberin Isabel Marschall, die zuvor in Münchwald seit 20 Jahren ihre Hundeschule leitete. Nach 5 jähriger Suche, 2 jähriger Vorbereitung einem Jahr harter Arbeit mit viel Eigenleistung, präsentierte die zertifizierte Hundeerzieherin und Hundeverhaltensberaterin ihren Gästen was aus dem ehemaligen Sportplatz von Mandel geworden ist. „Die lobenden und anerkennenden Worte der Besucher gehen runter wie Öl“ Es war ein echt hartes Jahr: körperlich wie auch emotional. Es hat sich aber absolut gelohnt! Dank der vielen Hilfe konnte sie ihr neues Tierpsychologisches Hundezentrum in einem strahlenden Licht präsentieren. Besonders stolz macht es die neue Besitzerin,

den Mandler Mitbürgen zeigen zu können, dass es eine gute Idee war, den Sportplatz zu verkaufen und was aus ihm nun geworden ist. Das bunte und abwechslungsreiche Eröffnungswochenende, in dem sich alles rund um den Hund drehte, ermöglichte ein gut 30 Mann starkes Helferteam. Interessante Vorführungen wie das Longier- und Distanz oder auch Reizangeltraining ließen die Zuschauer staunen. „Wir möchten ein Zentrum für Hundebesitzer schaffen, denen die Erziehung ihres Hundes wirklich wichtig ist. Ein Treffpunkt für wohl erzogene Hunde, mit einem angenehmen Sozialverhalten.“ Außerdem bietet das neue Zentrum einen Hundeshop, eine Trainingshalle, strukturierte Sozialisierungsstunden, Hundetreffen, Hunde-Dusche, Hunde-Gewichtskontrolle, eine Hundedecken-Waschmaschine und ein Terrassen-Treff mit GetränkeSelbstbedienung.

Bei Fragen oder Interesse: www.ths-marschall.de


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 13

Im Kreislauf des Lebens Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände und Erinnerungen Stufen wären, würden wir hinaufsteigen und Dich zurückholen.

Danksagung

ALLES EINGERECHNET....

ist die eigene Getränke-Abholung kaum günstiger. Sie rufen an - wir bringen´s! Regelmäßig und zuverlässig, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. Heim- und Firmenservice

Es ist sehr schwer einen geliebten Menschen zu verlieren. Tröstend ist es aber zu wissen, dass viele Menschen ihm so viel Freundschaft, Liebe und Achtung entgegengebracht haben. Wir danken allen, die mit uns mitgefühlt haben und ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht haben.

www.getraenke-schmidt.de

Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und in der Kanzlei

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Michaela Wagner geb. Kasper * 23. 09. 1962 † 27. 04. 2016

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

Du warst die beste Mama, die man sich wünschen konnte. Vanessa Rocholl Ricarda Schlemmer Jessica Schlemmer Roth, im Juni 2016

Herzlichen Dank Es schmerzt sehr, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber es ist gut zu wissen, wie viele ihn gern hatten. Wir danken für jedes tröstende Wort, gesprochen oder geschrieben, für den Händedruck und die stille Umarmung, wenn die Worte fehlten sowie für die zahlreichen Geldspenden.

Josef Wein

Herzlichen Dank all denen, die ihn auf seinem letzten Weg zum Grabe begleitet haben.

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

Besonderer Dank gilt Pfarrer Dr. Martin Ibeh für die tröstenden Worte sowie dem SV 07 Rümmelsheim für die würdevolle Verabschiedung.

* 13. 04. 1920 † 22. 05. 2016 Rümmelsheim, im Mai 2016

Cäcile Wein mit Kindern, Enkeln und Urenkeln

Familienfeier?

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung

...füllen einen Raum mit Leben

kompetente und einfühlsame Beratung für Trauerdekoration und Grabgestaltung

Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz Gensingen · Kreuznacher Str. 18 Tel. (0 67 27) 2 43 www.gaertnerei-heinz.de

Mo, Di, Do, Fr: 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr Mi. und Sa. 8.30 - 13.00 Uhr


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

Durch Praxistag zum Ausbildungsvertrag Oberbürgermeister Thomas Feser unterstützt praxisorientierte Ausbildungsgarantie

Eingerahmt durch die beiden Schirmherren Oberbürgermeister Thomas Feser und Landrat Claus Schick verfolgte Schulleiterin Eva Frank am Tisch sitzend die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. Kooperationspartner und Schüler verfolgten stehend das Geschehen. Foto: Stadt

Büdesheim (red). „Die Idee, neben der Schule über Betriebspraktika und Praxistage einen guten Einstieg in die Berufswelt zu finden, hat mich überzeugt, so dass ich gerne die Schirmherrschaft für diese Kooperation übernommen habe und auch die Schüler gerne unterstütze“, sagte Oberbürgermeister Thomas Feser anlässlich der offiziellen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung über die Zusammenarbeit im Rahmen des Praxistages. Kooperationspartner der Realschule plus Am Scharlachberg sind dabei die Handwerkskammer Rheinhessen, die Industrieund Handelskammer Rheinhes-

sen, die Kreishandwerkerschaft Mainz-Bingen, die Agentur für Arbeit und das Jobcenter MainzBingen. Zuvor hatten Schulleiterin Eva Frank die Teilnehmer begrüßt und der verantwortliche Lehrer und Praxistagkoordinator, Johannes Bröhl, das Projekt vorgestellt. Auch die Schüler kamen dabei zu Wort. Sie stellten den Kooperationspartnern unter anderem die Frage, wie sie selbst jeweils zu ihrer Berufswahl kamen. Deutlich wurde dabei, wie wichtig eine solide Ausbildung für das spätere Berufsleben ist und dass die Wege dabei durchaus nicht immer nur gradlinig verlaufen. Die mit der Ausbildungsplatzgarantie verbun-

denen Verpflichtungen kamen dabei auch zur Sprache. So gehören ein Schulabschluss, entsprechende Leistungen, keine unentschuldigten Fehltage sowie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit zu den Anforderungen an die jungen Menschen. „Gewisse Grundtugenden mit dem Interesse an dem ausgewählten Berufswunsch sind die besten Voraussetzungen für eine gute Ausbildung. Dabei gilt es schon im Praktikum dem Betrieb oder die Firma von dem Vorliegen dieser Qualitäten zu überzeugen“, gab Oberbürgermeister Thomas Feser den beteiligten Schülern abschließend mit auf den Weg.

Kempten (red). Die Freiwillige Feuerwehr hat ihren alljährlichen Tag der offenen Tür in ihrem neuen Feuerwehrgerätehaus gefeiert. Am traditionellen Feuerwehrmarsch „Rund um den Rochusberg“, der zum 21. Mal veranstaltet wurde, nahmen 21 Feuerwehren aus ganz Deutschland teil. Die Teilnehmer mussten bei den verschiedenen Aufgaben an allen Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Hierbei ging es um Feuerwehrwissen, Geschicklichkeitsspiele und natürlich auch um Wissen rund um den Wein. Zum ersten Mal schafften es zwei Feuerweh-

ren aus Bingen, den ersten und zweiten Platz zu erlangen. Damit belegte die Feuerwehr BingenMitte zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz und durften somit den Wanderpokal wieder mitnehmen. Gefolgt von den Kameraden aus Bingen-Gaulsheim, die Platz zwei belegten. Den dritten Platz erreichte die Feuerwehr Winkel. Im nächsten Jahr wird die Feuerwehr Bingen-Kempten ihr 125-jähriges Bestehen feiern. Dieses besondere Ereignis wird vom 8. bis 11. Juni ausgetragen. Weitere Infos unter www.feuerwehr-kempten.de.

„Bingen-Mitte“ behält Pokal Freiwillige Feuerwehr Kempten hatte zum Wettkampf eingeladen

Siegerehrung des ersten Platzes der Feuerwehrkameraden aus Bingen-Mitte mit Wehrleiter Marco Umlauf (re.), Einheitsführer Kai Krick (5. v. re.) und OB Thomas Feser (7. v. re.). Foto: privat

„Jeder Geflüchtete braucht einen Freund“ Veranstaltungsreihe geht am Donnerstag mit dem Thema „Afghanistan“ in der Binger Bühne weiter

Heidi Kassai im Gespräch mit Abdinasir Osman Said. Bingen (red). „Jeder Geflüchtete braucht einen Freund“, mit diesem Appell schloss eine Zuhörerin aus dem Publikum die Fragerunde bei der zweiten Binger Veranstaltung aus der Reihe „Fluchtursachen kompakt“. Vier Somalier hatten an diesem

Abend den etwa 70 Gästen in der Binger Bühne die Gründe und Umstände ihrer Flucht nach Deutschland geschildert und einen Einblick in ihre aktuelle Lebenssituation in Bingen gegeben. Vier ganz unterschiedliche Geschichten, die in ihrer Gesamtheit den vorhergehenden

Foto: VHS Bingen Vortrag über Somalia von Dr. Florian Pfeil aus der Ingelheimer Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung ergänzen sollten – und ergänzt haben. Von einem Land, das sich seit 1991 im Bürgerkrieg befindet, hatte Pfeil zuvor berichtet, von islamistischen Milizen, die das Land

mit Terror bedrohen, von leergefischten Meeren (auch durch europäische Firmen), die den Menschen die Existenzgrundlage rauben und von verschiedenen Clans, die in Somalia das Sagen haben. Die Geflüchteten ergänzten das Geschilderte um ihre persönliche Perspektive, um ihre Gründe, ihre Heimat zu verlassen: mal geplant, mal Hals über Kopf, in den meisten Fällen aber mittels der gefährlichen Flucht über das Mittelmeer zu einem Zeitpunkt, an dem die jungen Männer schon viel Schlimmes erlebt hatten. „Wir sind der Ansicht, dass nur über Bleibeperspektiven sprechen kann, wer Fluchtursachen kennt und verstanden hat. Dazu wollen wir mit der Reihe ,Fluchtursachen kompakt’ einen Beitrag leisten“, sagte Dr. Florian Pfeil, dessen Akademie die Reihe in Ingelheim gemeinsam mit dem Migrations- und Integrationsbüro der Stadt konzipiert hat. Nach sechs Veranstaltungen in Ingelheim fanden inzwischen wei-

tere Termine in Mainz-Gonsenheim und nun auch in Bingen statt. Als Kooperationspartner waren die Volkshochschule Bingen, das Kulturzentrum Villa Sachsen, die Binger Bühne und die Frauengruppe International der VHS an Bord, die Kulinarisches beisteuerte für den informellen Teil des Abends, bei dem alle Teilnehmenden der Veranstaltung noch miteinander ins Gespräch kommen konnten. Ein weiterer Abend der Reihe wird sich mit Afghanistan und den Fluchtursachen der Menschen, die von dort auch nach Bingen kommen und gekommen sind, beschäftigen: am Donnerstag, 16. Juni, 19 Uhr, ebenfalls in der Binger Bühne, Martinstraße. Der Referent wird an diesem Abend Dr. Andreas Wilde von der Universität Bamberg sein. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Weitere Informationen unter Tel. 06721-12327 oder -991103, Fax -10308 und www.vhs-bingen.de.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 24 gültig ab 15.6.2016

Deutschland: Eisbergsalat Kl. I, Stück

Ägypten; Tafeltrauben hell Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 3.38) 500-g-Schale

neue Ernte

kernlos

AKTIONSPREIS

0.39

AKTIONSPREIS

1.69 Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Wiener Würstchen heiß und kalt zu genießen 100 g

Portugal: Speisemöhren Kl. I, 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

0.89

Belgien/Niederlande: Fleischtomaten »Gourmato«, Kl. I, (1 kg = 3.69) 350-g-Schale

AKTIONSPREIS

0.59

Bulgarien/Spanien: Gurke Kl. II, Stück

AKTIONSPREIS

0.69

Mumm Sekt versch. Sorten, (1 l = 4.13) 0,75-l-Fl.

AKTIONSPREIS

2.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

AKTIONSPREIS

1.29

Schweine-Nacken mit Knochen, am Stück (in Scheiben, 1 kg = 3.29) 1 kg

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

33% gespart

5.99

Pizza- oder SpießbratenFleischkäse 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

AKTIONSPREIS

3.85

Coppenrath & Wiese 9 Weizen-, 6 Mehrkorn-, 9 Baguette Brötchen oder 18 Mini-Baguettes tiefgefroren (1 lg = 1.83-3.30) 300-540-g-Beutel 23% gespart

0.99

Rosbacher Mineralwasser versch. Sorten, (1 l = 0.42) 12 x 1-l-PETFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand 21% gespart

4.99

Senseo Kaffeepads versch. Sorten, (100 g = 1.43-1.73) 92-111-g-Beutel

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Grillbratwurst mittelgrob, gebrüht 100 g

AKTIONSPREIS

0.89

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Salzburgmilch Bergkäse österr. Hartkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

33% gespart

0.99

36% gespart

1.59

Coca-Cola versch. Sorten teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.67) 12 x 1-l-PETFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

RinderSchmorbraten Jungbullenfleisch, aus dem Bug 1 kg

25% gespart

8.99

Fußballkäse holl. Schnittkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

30% gespart

7.99

Nur in der Bedienungstheke

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


16 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

Nur Papas und Kinder Boys Camp Bingen ist nicht mehr weg zu denken

Papas und Kinder bei einem einzigartigen Wochenende. Bingen (red). Es ist schon eine ganz besondere Atmosphäre, wenn sich 20 Papas ganz ohne mütterliche Unterstützung bei Sonne und bei Regen fünf Tage um ihre Kinder kümmern. In diesem Jahr zeitweilig insgesamt mehr als 60 Personen. Das geht nicht nur. Das geht sogar hervorragend und sowohl Boys Camp erfahrene Papas wie auch deren Kinder freuen sich das ganze Jahr auf dieses lange Wochenende und die letzten Wochen davor erscheinen unerträglich lang. Es stimmt auch nicht ganz, dass sich alle Papas um ihre Kinder kümmern müssen. Die Kinder die seit vielen Jahren, teilweise seit 16 Jahren von Anfang an mitfahren sind längst keine Kinder mehr. Das Altersspektrum geht von drei bis 20 Jahren. Schön ist, dass die „Jungen Wilden“ sich auch für-

sorglich mit um die Zwerge kümmern und ihnen das echte Boys Camp-Feeling vermitteln. Hier wird geschnitzt, Ball gespielt, „Looping Louis“ gehämmert, Zelte auf- und abgebaut, das Lagerfeuer gepflegt und, und, und. In diesem Jahr haben die weiblichen Jugendlichen mit geballter girls power sowohl eine Nachtwanderung als auch die Lager-Olympiade für die Minis geplant, organisiert und durchgeführt. Die „alten Herren“, die in den Anfangsjahren sich diese Aufgaben gestellt hatten, konnten ganz entspannt zuschauen und auch die Siegerehrung genießen. Nicht unerwähnt sollte jedoch die sehr aufwändige Vorbereitung des Camps sein die noch in den Händen der Papas liegt. Durchaus auch bereits unterstützt von den Jugendlichen. Da wird Holz für vier Tage

Foto: privat

Das Boys Camp besteht jetzt90x50_2010finalKlugZW.indd seit 1 07.05.2010 15:16:18 Uhr 16 Jahren und die ersten Gedanken gehen schon in Richtung Planung für das 20-jährige Jubiläum. Auch beim Gastgeber, dem Campingplatz am Bostalsee im Saarland. Auch dort ist das Boys Camp Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 · Fax 0 67 27 - 8 95 79 72 nicht mehr weg zu denken.

SPD: Mit gestaffelten Preis einen Anreiz schaffen „Vorschläge der Koalition zu Parkgebühren sind kontraproduktiv“ Bingen (red). Die Sozialdemokraten hatten im Stadtrat beantragt die Parkgebührenordnung mit dem Ziel zu ändern, den bestehenden Parkraum in der Stadt effektiver zu nutzen. „Oberste Prämisse hierbei ist für uns eine faire Lösung für alle Beteiligten, das heißt für Anwohner, Kunden, Handel und Beschäftigte“, betont der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner MdL. Daher stoße der vorgelegte Vorschlag der Koalition aus CDU und Grüne auf scharfe Kritik bei der SPD. Die Idee, den Preis für das Dauerparkticket dem der Monatskarte für den ÖPNV anzugleichen sei zwar charmant, aber eine Erhöhung von derzeit 28 Euro auf 45 Euro stehe in keinem Verhältnis. „Es darf nicht vergessen werden, dass auch Anwohner die Dauerparktickets nutzen, für die der Nutzen einer Monatskarte für den Bus eher gering ist“, erklärt SPD-Pressesprecher Sebastian Hamann. Auch die Unterscheidung zwischen Anwohnern, Arbeitern und Pendlern trü-

gen die Sozialdemokraten nicht mit. „Wir schlagen sogar vor, den Bereich für die Dauerparktickets auf die Parkzonen entlang des Naheufers auszuweiten und durch einen gestaffelten Preis einen Anreiz zu schaffen, nördlich der Bahn zu parken“, ergänzt Ratsmitglied Philipp Staudinger (SPD). Die SPDFraktion könne sich hier vorstellen, den Preis von 28 Euro für das Gebiet nördlich der Bahn beizubehalten und für die Dauerparktickets im Bereich des Naheufers und des Gerbhausplatzes den Preis auf 38 Euro zu erhöhen. So könnten sich die Parkströme besser verteilen. „Eine Bewirtschaftung der Parkplätze der Zone 2 (Naheufer, Gerbhausparkplatz, Fruchtmarkt, Rheinkai) an Samstagen, wie es die breite Ratsmehrheit vorschlägt, lehnen wir strikt ab“, erklärt Ratsmitglied Rouven Winter (SPD), da gerade an Samstagen ein hoher Bedarf an Parkplätzen sowohl für Anwohner wie auch Kunden zusammenkomme. Parkgebühren samstags im di-

www.weingut-wilhelm-laubenstein.de

im Wald gemacht und gelagert, zwei Klausuren zur Nachlese des letzten und zur Vorbereitung des nächsten Camps abgehalten, Aufgaben verteilt, Einkaufslisten gemacht, Material eingelagert und schlussendlich auf Transporter und Anhänger gepackt etc. pp. Bei dem ganzen Arbeitsaufwand steht aber auch hier der Spaß im Vordergrund und die Vorfreude, mit seinen Kindern ein Abenteuer zu erleben wie es kein Animateurall-inclusive-Veranstalter bieten könnte.

rekten Kernbereich, also der Parkzone 1, seien hingegen eine vernünftige Lösung, um im unmittelbaren Innenstadtbereich Parkplätze für die Kunden zur Verfügung zu stellen. „Außerdem lehnen wir jede Ausweitung der gebührenpflichtigen Bereiche ab, sei es am Rhein noch in der Innenstadt“, betont Hüttner. „Bei jährlichen Mehreinnahmen durch Parkgebühren seit der letzten Änderung der Gebührenordnung im sechsstelligen Bereich bekommt man den Eindruck, dass die Stadt den Hals einfach nicht voll bekommt“, kritisiert Hamann. Die Bereitschaft, in neuen Parkraum zu investieren, gehe jedoch gegen Null. „Wir wollen die Attraktivität unserer Einkaufsstadt steigern, dazu zählt auch die Parkplatzsituation“, so Hamann und Hüttner abschließend. „Dabei dürfen die Anwohner und Beschäftigten nicht vergessen werden. Die Vorschläge der Koalition sind daher kontraproduktiv und werden berechtigterweise für Unmut sorgen.“

Wir wünschen gesellige Stunden auf dem Hoffest

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

Wir wünschen der Familie Laubenstein ein erfolgreiches Hoffest und viele schöne Stunden.

55457 Gensingen • Binger Str. 13 06727 / 437 • weinhaus-hess@gmx.de


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 17

Hoffest

Freitag 17.06.2016 ab 14.00 Uhr Samstag 18.06.2016 ab 14.00 Uhr Sonntag 19.06.2016 ab 11.00 Uhr

Anzeige 90 x 50m_050811:Layout 1 18.11.11 13:58 Seite 1

Das Weingut Wilhelm Laubenstein lädt zum Hoffest ein!!

... zu Ihrem feurigen Rotwein und zu Ihrem rassigen Weißwein! BAYER DRUCK GMBH · 55459 Grolsheim · Tel. 0 67 27 /12 18

Wir machen das Leben leichter Wir machen das Leben leichter 

Wir machen das Leben leichter 

55543 Bad Kreuznach  Bosenheimer Str. 284    0671 68390 post@elektro‐dick.de 

55543 Bad Kreuznach · Bosenheimer Str. 284

0671 68390 · post@elektro-dick.de 55543 Bad Kreuznach  Bosenheimer Str. 284    0671 68390 post@elektro‐dick.de 

GENSINGEN. Das Weingut Wilhelm Laubenstein bewirtschaftet 50 Hektar Rebfläche und steht für Qualitätsweine aus 100 Prozent eigener Wertschöpfung. Vom Pflanzen der ersten Setzlinge bis hin zum Vertrieb der eigenen Weine erfolgen alle Schritte in Eigenleistung der Familie Laubenstein mit ihrem Team. Nur so kann die Winzerfamilie eine permanente Qualität ihrer Weine sowie den persönlichen Kontakt zu den Kunden wahren. Dies wird belohnt. In den vergangen Jahren wie auch in diesem Jahr haben alle ihrer Weine eine der begehrten Medaillen der Landwirtschaftskammer erhalten. Damit auch Sie sich jährlich von der Qualität überzeugen können, öffnet das Weingut Wilhelm Laubenstein immer am dritten Wochenende im Juni seinen Hof und lädt zum gemeinsamen feiern mit geschmackvollen Weinen, köstlichen Speisen und einer ganzen Menge Entertainment ein. Besonders interessant erweist sich die prämierte „Probiermeile“. Am Freitag und Samstag können Weinfreunde rund 40 Weine probieren und ihren ganz persönlichen Favoriten finden. Die benötigte Standfestigkeit erhalten die Besucher an der Grill- & Backstation. Dort können

neben den klassischen Grillspezialitäten, knusprige Flammkuchen und andere Leckereien genossen werden. Als traditionelles Highlight dreht sich am Sonntag wieder die Wildsau am Spieß. Auch für die musikalische Unterhaltung ist bestens gesorgt. Bereits am Freitagabend wird die Band „Atlantis“ mit einer Auswahl von Schlager, Neuer Deutsche Welle und Aktuellem die Hüften der Besucher zum Tanzen bringen. Am Samstagabend sorgt dann die Band „Takefive“ mit ihrer Soulsängerin „Judy“ für eine lange Tanznacht und bringt die besten Songs aus Rock und Pop. Der feierliche Sonntagsfrühschoppen wird dann begleitet von kräftigen Tönen des Musikvereins Hochstetten. Für unsere kleinen Gäste haben wir wieder eine Hüpfburg und fröhliches Kinderschminken am Sonntagnachmittag. Ebenso werden an diesem Nachmittag Akteure aus dem Musical „Die Schöne und das Biest“ eine kleine Auswahl ihrer Tänze präsentieren Sie sehen, es erwartet Sie ein faszinierendes und abwechslungsreiches Programm egal bei wel-

chem Wetter. Die Lokalitäten des Weingutes bieten bei jeder Witterungslage einen warmen, großzügigen und trockenen Platz zum Feiern und Entspannen.

PROGRAMM Freitag, 17.06. 14:00 – 18:00 Uhr: Probiermeile 14:30 Uhr: Kaffee & Kuchen 19:00 Uhr: Atlantis Ganztägig: Hüpfburg, Grill- & Backstation Samstag, 18.06. 14:00 – 18:00 Uhr: Probiermeile 14:30 Uhr: Kaffee & Kuchen 19:00 Uhr: Take Five Ganztägig: Hüpfburg, Grill- & Backstation Sonntag, 19.06. 11:00 Uhr: Musikverein Hochstetten 12:00 Uhr: Wildschwein am Spieß 14:30 Uhr: Kaffee & Kuchen Ganztägig: Kinderschminken,Hüpfburg, Grill- & Backstation

Lieferant des Hoffestes

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.. ...vor Ort: 17.06. - 19.06.2016 auf unserem Hoffest. Genießen Sie in netter Gesellschaft und bei guter Unterhaltung ein schönes Glas Wein. ...im Netz: www.weingut-wilhelm-laubenstein.de Ansprechendes Design, Informationen über uns und unser Weingut sowie ein übersichtlicher Online-Shop erwarten Sie. ...Facebook: www.facebook.com/weingutwilhelmlaubenstein Begleiten Sie uns auf Schritt und Tritt über das Jahr im Weingut mit unseren tagesaktuellen „Posts“.

Weingut Wilhelm Laubenstein

Bahnhofstraße 28 • 55457 Gensingen • Telefon: 06727 / 8575


REGION

18 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe RuheForst

Führung Waldalgesheim. Am Sonntag, 19. Juni, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Weitere Infos gibt es unter Tel. 067242064733 oder www.ruheforstrheinhessen-nahe.de.

Kerbejahrgang

Losverkauf Trechtingshausen. Der aktuelle Kerbejahrgang verkauft wieder die Lose für seine Tombola am Kerbemontag auf dem alten Sportplatz am Rhein. Hierzu ziehen die Jugendlichen am Sonntag, 19. Juni, ab 10 Uhr durch die Gemeinde und besuchen die einzelnen Haushalte.

Weinblütenfest

Buntes Programm Steeg. Das 18. Weinblütenfest findet von Freitag, 17., bis Sonntag, 19. Juni, statt. Am Freitag öffnen um 18 Uhr die Stände, um 19 Uhr ist die Aufstellung des Festumzugs in Bacharach. Der Festumzug kommt dann nach Steeg, um 20 Uhr ist die offizielle Eröffnung. Ab 22.45 Uhr „Schwedenfeuer“ in der Weinlage „Lennenborn“. Am Samstag beginnen um 11 und um 12 Uhr Weinbergswanderungen mit Weinverkostungen; Treffpunkt jeweils Weingut Brück, Blücherstraße 152. 16 Uhr: Öffnung der Stände; 19 Uhr: Auftritt der Show-Tanzgruppe des Steeger Carneval Clubs und 22.45 Uhr: Feuerwerk über der Weinlage „Lennenborn“.

KW 24 | 15. Juni 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

WSV Rabenkopf

Sommerfest

Katze Risiko für Wellensittich?

Aquarium im Urlaub

Hund ist nicht scharf

Wir haben einen Wellensittich und eine völlig zahme Katze, die den Vogel kaum beachtet. Nun wollten wir ihn gern gelegentlich frei in der Wohnung fliegen lassen. Ist das zu verantworten oder zu risikoreich? Wie gesagt, die Katze ist sehr ruhig und liegt nur viel herum.

Wir haben ein 120-Liter-Warmwasseraquarium mit munteren Fischen. Nun wollen wir für 14 Tage in Urlaub fahren. Wie kann man es regeln, dass die Fische nicht verhungern?

Ich bin in einem Schäferhundverein und habe ein Jungtier von einem renommierten Züchter für viel Geld gekauft. Doch nach den ersten Erziehungsversuchen merkte ich, dass mein Hund – ein Rüde – absolut nicht scharf ist; also er ist nicht zum Beißen zu bewegen. Er will nur schmusen. Was kann man da nur machen? Angeblich soll die Verfütterung von rohem Fleisch und Blut helfen. Oder was sagen Sie?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Sie könnten Nachbarn bitten, die Fische alle zwei bis drei Tage zu füttern. Das ist aber ein Risiko, denn Tierfreunde geben meist zu viel Futter. Im Zoofachhandel wird man Ihnen eine ganze Reihe von Fütterungsautomaten vorstellen. Die raffiniertesten können Sie vom Urlaubsort aus per Telefon aktivieren. Doch mein Rat ist simpel: Wenn Sie nicht gerade empfindliche Fischbrut im Becken haben, lassen Sie die Fische einfach mal hungern, das tut ihnen gut!

Ihr Problem erscheint mir etwas merkwürdig. Wollen Sie einen Polizeihund heranziehen? Ein junger Hund wird mit der Zeit bestimmt Selbstbewusstsein entwickeln und bei entsprechender Dressur zum Schutzhund werden. Die Verfütterung von rohem Fleisch oder Blut bringt überhaupt nichts, auch nicht die Gabe von Dopingmitteln.

Ein Fest für das Städtchen Gau-Algesheim feierte drei Tage sein Jubiläum

Am Sonntag ist um 10 Uhr ein Festgottesdienst in der St. Anna Kirche, um 11 Uhr öffnen die Stände. 11.30 Uhr: Weinbergswanderung mit Weinverkostung, Treffpunkt Weingut Brück, Blücherstraße 152 und 14 Uhr: Verlosung der Tombola-Preise, Borbachstraße 24 (Programmänderungen vorbehalten).

MGV Liederkranz

Neurath. Der Wintersportverein Rabenkopf lädt alle Feierfreudigen zum Sommerfest am ersten Juli-Wochenende ein. Los geht es am Samstag, 2. Juli, 19 Uhr. Neben Spanferkel vom Grill (Anmeldung bitte bis 20. Juni bei Mathias Wendt, Tel. 06743-919076) gibt es natürlich auch Alternativen auf der Speisekarte. Ein zünftiger Frühschoppen läutet am Sonntag, 3. Juli, 11 Uhr, den zweiten Festtag ein. Ein Highlight hier: die große Tombola mit hochwertigen Preisen wie zum Beispiel einer Wintersportreise. Neben einem Luftballonwettbewerb und weiteren Wettbewerben für Groß und Klein gibt es wieder Spiel-Aktionen unter dem Motto „WSV-Kids für Kids“. Auch kulinarisch wird für jeden Geschmack etwas geboten, nicht zuletzt mit dem großen Kuchenund Tortenbuffet. Weitere Infos unter www.wsv-rabenkopf.de.

Erschließung

Kleingewerbegebiet Niederheimbach. Die Ortsgemeinde beabsichtigt ein Kleingewerbegebiet im Bereich „Im Gericht“ zu erschließen. Interessenten können Flächen von 300 bis 1000 m² anzeigen. Nähere Informationen gibt es bei der Gemeinde, Heimbachtal 32, dienstags und donnerstags während den Sprechstunden von 19 bis 20 Uhr oder per E-Mail an gemeinde@ niederheimbach.de.

FMG Waldalgesheim

Waldfest Genheim. Der Männergesangverein „Liederkranz“ 1925 lädt von Samstag, 18., bis Montag, 20. Juni, zu seinem traditionellen Waldfest auf dem idyllischen Waldfestplatz ein. Die Sänger bieten ihren Gästen wieder Köstlichkeiten aus Küche und Keller in bekannt guter und günstiger Qualität. Das Fest beginnt am Samstag um 17 Uhr, am Sonntag findet ab 10.30 der Frühschoppen statt. Ab 13 Uhr werden Kaffee und selbstgebackene Kuchen angeboten. Montags findet ab 17 Uhr der fröhliche Ausklang statt.

Wanderung Waldalgesheim. Die FWG lädt für Samstag, 18. Juni, 16 Uhr, Treffpunkt vor der Keltenhalle, Neustraße, zur Wanderung im Naturschutzgebiet ein. Die sachkundige Führung übernehmen Prof. Dr. Erich Lehr und Helmut Schmitt. Festes Schuhwerk ist erforderlich.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Das können Sie nur dann machen, wenn die Katze in einem Zimmer ist und der Wellensittich in einem anderen. Die Tiere sollten sich nicht sehen können. Keine Katze mag sie noch so zahm sein, kann ihren Jagdtrieb völlig unterdrücken. Alle Katzen sind Jäger, ein herumflatternder Vogel ist für die ein gar zu starker Reiz. Bestenfalls fängt sie ihn und spielt damit – das wäre des Vogels trauriges Ende. Besser wäre ein geräumiger Flugkäfig und natürlich mindestens zwei Sittiche!!

FWG

Schnupperfliegen

Gau-Algesheim (gg). Es war wirklich ein besonderes Festival. Mit „766“ feierte das „charmante“ Städtchen seinen 1250. Geburtstag. Von Freitag- bis Sonntagabend gab es gute Musik, tolles Essen, viel Spaß bei den zahlreichen Veranstaltungen und wunderbare Stimmung. Fotos: G. Gsell

Waldalgesheim. In diesem Jahr findet am Sonntag, 19. Juni, wieder ein Schnupperfliegen der Flieger -Modellbau-Gruppe (FMG) statt. Kleine und große Modellbauer sind hierzu recht herzlich eingeladen, mit erfahrenen Piloten einige Flugrunden über den Flugplatz zu drehen. Die Piloten stehen mit Rat und Tat zur Seite. Wenn das Wetter mitspielt und genügend Teilnehmer vorhanden sind, beginnt das Schnupperfliegen um 11 Uhr und endet gegen 16 Uhr.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 19


Angebote gültig bis 18.06.2016

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Große Eröffnung unserer neuen Sushi-Bar und Fisch-Welt Frisches Lachsfilet mit Haut, aus Aquakultur Norwegen

1

49

Globus Wiener Würstchen*

5

6

je 500 g

3

29

* mit Phosphat

italienische Hartweizenteigwaren Ideal für Nudelsalate, verschiedene Ausformungen, 1 kg = 1.54

Classic oder Medium, je 3 x 12 x 1 l-PET-MW-Flasche, 1 l = 0.36 + Pfand 9.90

12

98

je 500 g

0

77

19

47

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

499

Barilla Original

Elisabethen Quelle

je 3 Kisten

9

99

verschiedene Sorten, 1 kg = 6.58

90

90

Mit Nigiri vom Lachs und Thunfisch, Inside Out mit Krebsfleisch und Avocado, vegetarische Riesenrolle mit japanischer Majonaise, Tamago, Avocado, Gurke und Paprika, 100 g = 3.06

326 g

Melitta Kaffee

im zarten Saitling

1 kg

Globus Spezial

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

159

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


H andgemac ht mit L eidensc ha f t

frisch aus Ihrem Globu

shi-Spezialitäten Unsere vielfältigen Su h frisch, direkt produzieren wir täglic serer Sushi-Bar. vor Ihren Augen, an un

s Sarah Müller und Sabrina Müller

Globus Chen fisch Mit Lachs - und Thun o ag Nigiri, Nigiri mit Tam el, arg Sp m ne grü d un Out Lachs -Maki, Inside mit Krebsfleisch und sabi Avoc ado, Ingwer, Wa e, oß und Sojas 100 g = 2.4 4

Lachs-Box -Maki, Mit Lachs -Nigiri und em cht ko ge t mi t Inside Ou ide Out Lachs und Gurke, Ins mit Krebsfleisch und kan Avoc ado, Gurkengun wer, mit Lachstar tar, Ing e, Wasabi und Sojasoß 8 2.9 100 g =

196 g

79

4

302 g

8

99

Nigiri-Box tar tar, ChiliMit Sushireis, Lachs itz tem Lachs, be ge , gewürz, Sesam , Seetang und Gurke 100 g = 2.4 0

Thunfisch -Box Thunfisch Mit Thunfisch -Nigiri, rkengunkan Gu d Maki, Inside Out un ar, art cht fis un mit Th 100 g = 3.38

200 g

4

79

296 g

999

Vegetarische Box prika und Gurke, Maki mit Avoc ado, Pa aispargel, Th d un o ag Tam Nigri mit rolle, Inside Qut vegetarische Riesen und Balsamico, mit Gurke, Spros sen 8 1.9 100 g =

202 g

3

99

326 g

8

Globus Menü , Thunfisch, Mit Nigiri vom Lachs ide Out mit Garnelen und Aal, Ins Gurke, d un chs La em gekocht o, Maki mit Lachs, ad oc Av d un Krebsfleisch 0 g = 2.76 10 , Thunfisch und Gurke

99

Inside Out Spezial Sushireis, Gurke, Mit Rote Bete-Saft, sskrebsschwänzen, Flu o, ad oc Av , Paprika Kresse, Tamago ch, fis un Th Lachsfüllung, ise, na yon und japanischer Ma 5 2.3 = 100 g

Maki-Set fisch, Maki mit Lachs, Thun Gurke und Paprika, 100 g = 2.35

150 g

3

99

150 g

399

wer, Wasabi und Stäbc jasauce, eingelegten Ing So Sie en alt erh te lat Zu jeder Sushi-P Musterbeispiele. Preis enthalten. Abb. Keine Schiefer platte im

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

hen.

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim CDU-Gemeindeverband

Versammlung Ockenheim. Am Samstag, 23. Juni, 20 Uhr, findet im Weingut Münchhof, Bergstraße 15 eine Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes mit Neuwahlen des Vorstandes statt.

Gensinger können bald mit 100 Mbit/s surfen

Sprechstunde

Laurenzikirche

11-Uhr-Läuten Laurenziberg. Im Rahmen von 200-Jahre Rheinhessen findet am Sonntag, 19. Juni, das Hochamt um 10 Uhr in der Laurenzikirche statt. Im Anschluss wird die Tradition des 11-Uhr-Läutens praktiziert und erläutert. Es schließt sich ein gemeinsames Mittagessen an schön gedeckten Tischen vor der Laurenzikirche an, bei schlechtem Wetter im Weinhaus Lich. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Anmeldung bis 16. Juni im Pfarrhaus, Tel. 067252421, oder im Weinhaus Lich, Tel. -2411, erwünscht. Um eine Spende wird gebeten.

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Kleiderkammer

Telekom verlegt Glasfaserkabel und stellt neue Multifunktionsgehäuse auf

Betreuungsverein Gau-Algesheim. Der Betreuungsverein der Lebenshilfe Mainz-Bingen e.V. bietet am Donnerstag, 16. Juni, 9 bis 10 Uhr, im Zimmer 223 der Verbandsgemeindeverwaltung, Hospitalstraße 22, eine offene Sprechstunde zu den Themen rechtliche Betreuung und Vorsorgemöglichkeiten an. Die Beratung ist vertraulich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter www.btv-lebenshilfe.de.

KW 24 | 15. Juni 2016

Vor dem neuen Multifunktionsgehäuse nehmen Ortsbürgermeister Armin Brendel, Gerd Schäfer (re.) und Karl-Heinz Staab (2. v. re.) von der Telekom und Hans-Jürgen Grimm (li) von der bauausführenden Firma den Spatenstich vor. Foto: E.Daudistel Gensingen (dd). Neues Kabel verlegt die Deutsche Telekom in Gensingen. Doch die meisten Einwohner merken davon nichts. Nur zu einem kleinen Teil muss aufgegraben werden, um das Glasfaserkabel zu verlegen. Meistens sind schon Leerrohre vorhanden die genutzt werden, um die sechs neuen Multifunktionsgehäuse miteinander zu verbinden. Rund 1.100 Haushalte werden dann bis Ende Oktober Vectoring-fähig. Gensingen ist seither schon ganz gut mit Internet versorgt. Mit bis zu 40 Mbit/s kann gesurft werden. „Aber mit dem jetzigen Aus-

bau wird das i-Tüpfelchen gesetzt“, freut sich Ortsbürgermeister Armin Brendel beim Spatenstich. In circa fünf Monaten können die Gensinger Bürger mit 100 Mbit/s surfen. Das Hochladen von Daten wie Fotos, Dokumenten oder Videos ist sogar mit bis zu 40 Mbit/s möglich. „Die höheren Geschwindigkeiten im VDSLNetz werden durch den Einsatz der Vetoring-Technik erreicht“, erläutert Gerd Schäfer, Key Account Manager bei der Telekom. Elektromagnetische Störungen werden in der vorhandenen Kup-

ferleitung beseitigt, das von den großen grauen Kasten am Straßenrand in die Wohnungen führt. Telefonieren, surfen und fernsehen ist dann gleichzeitig möglich. Dass ein schneller Internetanschluss zu den wichtigsten Forderungen der Menschen gehört, weiß Brendel zu genüge. Denn an manchen Punkten in der Gemeinde kann es schon mal vorkommen, dass tagsüber die Leitungen überfordert sind und große Daten in der Nacht versendet werden. „Die Telekom wertet mit der Investition nicht nur die Gemeinde auf, sondern auch jedes einzelne Grundstück“, sagt der Ortsbürgermeister. Bis Ende Oktober werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann werden die Bürger in einer Versammlung über die neuen Möglichkeiten, die das schnelle Netz bietet, informiert. Interessierte Bürger können sich auf der Homepage der Telekom oder über die kostenlose Hotline 0800 330 3000 über die Verfügbarkeit informieren. Wer bereits einen DSL-Anschluss der Telekom nutzt, kann jederzeit ins neue Netz wechseln. Von dem Breitbandausbau können auch Kunden anderer Anbieter profitieren. Dafür muss der Anbieter entsprechende Kapazitäten bei der Telekom einkaufen.

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 16. Juni, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 015253691268.

Aktionstag

Hand in Hand Sprendlingen. „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“ heißt es am Sonntag, 19. Juni, 19 Uhr, auf dem Marktplatz. Weitere Infos unter www.hand-in-hand-gegen-rassismus.de.

Weindorf-Museum

Ausstellung Horrweiler. Am Sonntag, 19. Juni, 14.30 bis 17 Uhr, ist das WeindorfMuseum geöffnet. Die Dauerausstellung zu Weinbau und Kellereitechnik sowie zum dörflichen Leben und Arbeiten kann besichtigt werden, außerdem die Sonderausstellung „Napoleon und Rheinhessen“. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jederzeit willkommen. Weitere Infos unter www.weindorfmuseum.de.

Wißberg

„Palaver & „Genießernacht“

Vier Tage Kerb in Aspisheim Jung und Alt feierten an der Brunnenstube / Freifahrten und Tombola

VG-Verwaltung

Geschlossen Gau-Algesheim. Auf Grund des Betriebsausfluges der Verbandsgemeindeverwaltung bleiben die Büros am Mittwoch, 22. Juni, geschlossen.

Sprendlingen. Für Samstag, 18. Juni, lädt der Bauern- und Winzerverein komm ab 15 Uhr zum Rheinhessen-Palaver und ab 18 Uhr zur via vinea Genießernacht am Wißberg ein. Kostenloser Traktorshuttle ab Wißberghalle.

Handball

WanderpokalTurnier

Heimatmuseum

Ausstellung Ockenheim. Das Heimatmuseum, Mainzer Straße 67 (Schulhof), hat am Sonntag, 19. Juni, 14 bis 17 Uhr, geöffnet. Die Heimatfreunde laden zu einem Bummel durch das Museum ein. Die Sonderausstellung „200 Jahre Rheinhessen im Spiegel eines Weingutes“ kann weiterhin besichtigt werden. Auch wird die Wohnkultur um 1900 der von 1950 gegenübergestellt. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist willkommen. Führungen sind nach Absprache möglich. Weitere Infos unter Tel. 06725-5001 oder 9985132 und unter ockenheim/ tourismus/heimatfreunde.de.

Öffnungszeiten

Gute Laune bei der Kerb. Aspisheim (dd). Vier Tage lang wurde in Aspisheim die Kerb gefeiert. Auf dem Platz an der Brunnenstube standen Weinund Imbissstand. Etwas abseits davon Schiffschaukel und Stände für die Jüngsten. Rotweiß waren die Tische eingedeckt und luden bei herrlichem

Foto: E. Daudistel Wetter zum Verweilen ein. Am Freitag wurde die Kerb mit einer Disco begonnen. Über 300 tanzwütige Jugendliche rockten die Brunnenstube. Gelobt wurde, dass am Samstag wieder alles aufgeräumt und sauber war! Um Kaffee im Freien zu trinken und selbstgebacken Kuchen zu

essen war der Sonntag nicht gerade einladend. Der Wettergott machte mit Regengüssen einen Strich durch die Rechnung. Mit Freifahrten auf dem Karussell und einer große Tombola, bei der ein Rundflug über das Rheintal zu gewinnen war, klang die Kerb 2016 aus.

VG Sprendlingen-Gensingen. Zum 30. Mal findet am Samstag, 18. Juni, das Wanderpokal-Turnier der Verbandsgemeinde im Handball statt. Los geht es um 14 Uhr in der Sporthalle der IGS Gerhard Ertl in Sprendlingen. Die Ausrichtung des Wanderpokal-Turniers übernimmt die HSG Zotzenheim/St. Johann/Sprendlingen. Folgende Mannschaften kämpfen um den Wanderpokal: TV 1901 Zotzenheim e. V., TSV 1910 St. Johann e. V. und die TSG1861 Sprendlingen e. V.. Die Siegerehrung findet voraussichtlich gegen 15.30 Uhr statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 23

Genheimer Waldfest18. – 20. Juni Viel Vergnügen auf dem Genheimer Waldf est

Liebe Genheimerinnen, liebe Genheimer, liebe Gäste aus nah und fern! Von Samstag, 18. Juni bis Montag, 20. Juni 2016 feiert der Männergesangverein „Liederkranz“ 1925 Genheim e.V. sein über die Ortsgrenzen hinaus bekanntes Waldfest auf dem „Waldfestplatz“ in Genheim. Hierzu lade ich im Auftrage des Männergesangvereins die Bevölkerung und alle Gäste aus nah und fern recht herzlich ein. Zum Frühschoppen am Sonntag begrüßt Sie der Männerchor Waldalgesheim-Genheim unter der Leitung seines Dirigenten Gerhard Wöllstein mit einigen musikalischen Leckerbissen. Verbringen Sie ein paar frohe und gesellige Stunden auf dem herrlich gelegenen Waldfestplatz. Der Veranstalter hält wiederum wie gewohnt ein gut sortiertes Angebot von Speisen und Getränken zu volkstümlichen Preisen für Sie bereit. Also, auf zum Genheimer Waldfest 2016. Ich freue mich, Sie als Gäste beim diesjährigen Waldfest begrüßen zu können und wünsche Ihnen allen schöne, frohe und gemütliche Stunden beim Männergesangverein Genheim. Ihr Franz Josef Eckes, Ortsvorsteher

Bei uns geht die Post ab! Bis zu 100.000 individuell bearbeitete Sendungen täglich. drucken • schneiden • personalisieren • falzen • kuvertieren Porto optimieren • packen • folieren etc. 55444 Waldlaubersheim Große Heide 5 Tel: 0 67 07 . 91 58 00

www.nachtigall-ks.de

KuvertierService GmbH

Festprogramm Das Fest beginnt am Samstag um 17 Uhr Am Sonntag findet ab 10:30 Uhr der Frühschoppen statt. Ab 13 Uhr werden Kaffee und selbstgebackener Kuchen angeboten. Montags findet ab 17 Uhr der „fröhliche Ausklang statt.

mobil:0176 - 24 37 19 13 Birkenweg 8 55425 Waldalgesheim/Genheim mail:elektrodoepfner@aol.com

Ich wünsche allen Genheimern ein gelungenes Waldfest

Begrüßt alle Besucher zum Genheimer Waldfest


24 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

„Heilig-Kreuz-Lerchen“ eröffneten Chorsommer Kinderchor der Grundschule Heilig-Kreuz Weiler nahm am Festival teil

Die „Heilig-Kreuz-Lerchen“ absolvierten ihren Auftritt souverän. Weiler (red). Auf Einladung des Chorverbandes Rheinland-Pfalz nahm der Kinderchor der Grundschule Heilig-Kreuz am Kinderund Jugendchorfestival in Saffig (VG Pellenz) teil. Der Chorverband eröffnete den rheinland-pfälzischen Chorsommer mit dieser Veranstaltung in diesem Jahr in der Eifel. Vielfältige Chorveranstaltungen rund um das Chorsingen in unserem Bundesland ziehen ihre klingende Bahn bis September 2016 durchs ganze Land. Zum landesweiten Auftakt mit neun ausgewählten Kinder- und Jugendchören aus ganz Rheinland-Pfalz gab es durch den Weilerer Kinderchor eine besondere Premiere. Die 37 Choristen

aus Waldalgesheim und Weiler präsentierten beim Festival ihr neues Lied „Du bist das Herz“, welches das Chorleiter-Ehepaar Fichter getreu dem Motto der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und der Sparda-Bank komponiert hatte. Bei der Abschlussprobe in der Grundschule überraschte der SWR denn auch die Kinder. Um auf die Premiere des Herzenssache-Liedes und auf das Festival im Hörfunk hinzuweisen, besuchte eine Mitarbeiterin von SWR 4 die Kinder, befragte sie und nahm eine Hörprobe von „Du bist das Herz“, um am Vortag des Auftritts einen Beitrag über das Radio auszustrahlen. Die Kinder freuten sich aber auch über Mot-

Foto: privat to-bezogene T-Shirts, welche ihnen von Herzenssache für den Auftritt in Saffig und zwei weitere Event-Auftritte beim SWR überreicht worden waren. Hochmotiviert fuhren die Kinder zu ihrem groß angekündigten Auftritt. Und sie machten ihre Sache so gut, dass sie, ebenso wie der Landeskinderchor Rheinland-Pfalz, eine Zugabe geben mussten und für ihren Gesang sowie die Uraufführung ihres Herzenssache-Liedes auch im Nachhinein noch viel Lob erhielten. Bei ihrer ersten Festival-Teilnahme erlebten die jungen Chorsänger eine gut organisierte Veranstaltung und konnten gute Kontakte zu anderen Chören knüpfen.

Alles Gute m! zum Jubiläu Vibratec Verdichtungstechnik GmbH Wasenhof 1 . 71263 Weil der Stadt Tel. 07033-692562 . www.vibratec.de

43. Wandertag in Weiler Aktive sparten nicht mit Lob für die Streckenführung

Zum Jubiläum alles Gute!

www.frd.eu

Wir gratulieren zum 50-jährigen Jubiläum und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Die Wanderer genossen die landschaftlich reizvollen Strecken. Weiler (red). Mit knapp 1.100 Wanderern war die diesjährige 43. Volkswanderung, die auch in diesem Jahr mit der Aktion Leben, Natur, Vielfalt verbunden war, gut besucht. Bei herrlichem Wanderwetter auf sechs, elf und 20 km langen Strecken wurden die Wanderer durch die Weilerer Gemarkung und den Münsterer und Büdesheimer Wald geführt. Die im Vergleich zum letzten Jahr zwar wandertechnisch nicht so anspruchsvolle Strecke wurde aber aufgrund der hervorragenden

Streckenführung mit den interessanten Aussichtspunkten sehr gelobt. Nicht unerwähnt bleiben soll der Umstand, dass mutwillig die Kontrollstelle auf der Rahl in der Nacht von Samstag auf Sonntag völlig zerstört wurde. Dabei gingen die Biertischgarnituren und das Zelt zu Bruch. Es wurde Anzeige erstattet. Bei Wanderwart Ulrich Rumpf sind die Planungen für 2017 bereits angelaufen. Er wird die Strecken wieder in die Schönheit unserer Landschaft einbetten, wenn auch die ei-

Foto: privat ne oder andere Bergtour nicht zu vermeiden sein wird. Schon jetzt sollte man sich den Termin, den 20. und 21. Mai 2017, vormerken. Die Veranstaltung wurde abgerundet durch die bekannt hervorragende Organisation. Die Wanderer wurden bei den drei eingerichteten Kontrollen sowie an Start und Ziel in der Rhein-Nahe-Halle bestens mit Speis und Trank versorgt. Den vielen Helfern und Kuchenspendern sowie dem Malteser Hilfsdienst ist ein ganz herzliches Wort des Dankes zu sagen.

Krinner Schraubfundamente Weyerer Str. 1a | D-65611 Brechen Phone: +49 6483 80500-82 | Fax: +49 6483 80500-83 Mobile: +49Schraubfundamente 172 5893487 Krinner E-Mail: info@krinner-projekte.de Weyerer Str. 1a | D-65611 Brechen

Phone: +49 6483 80500-82 | Fax: +49 6483 80500-83 Mobile: +49 172 5893487 E-Mail: info@krinner-projekte.de

äum gratulieren il b u J en g ri h ä Zum 50-j es Gute! ll a en h c s n ü w d wir herzlich un MARQUARD Filterhandel GmbH Siemensstraße 13 63071 Offenbach Tel: 069/85 20 71-72 www.marquard-filterhandel.de


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 25

5500rree

h-h201166 a a J J 1966 6-20 196

Verkauf • Vermietung • Service • Reparatur • Ersatzteile

Troglauer feiert 50-jähriges Bestehen Alles für den Bau – zum Kauf oder zur Miete

Gegründet von Klaus Troglauer im Jahre 1966 in einer Scheune auf einem Bauernhof in BingenSponsheim, wuchs die Nachfrage nach den Produkten des jungen Unternehmens derart rasant, dass schon zwei Jahre später der Umzug in einen großen Hallenneubau nötig wurde. Denn in der Rhein-Nahe-Region war Troglauer der erste, der Baugeräte und – maschinen auch zur Vermietung anbot. Nach dem plötzlichen und viel zu frühen Tod des Firmengründers im Jahre 1988 übernahmen ein Jahr darauf Michael Baldino und Heiko Lohgeerds die Geschicke des damals bereits weit über die Region hinaus bekannten Unternehmens. Baldino und Lohgeerds – seit 1992 alleinige Geschäftsführer – erweiterten das Portfolio des Baumaschinenspezialisten um Werkzeuge, Eisenwaren, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit und trieben die Expansion des Unternehmens weiter voran. 1999 folgte schließlich der Umzug in neue, größere Räumlichkeiten am heutigen Firmensitz in Bingen-Dietersheim.

In den Folgejahren kamen Mietstationen in Bad Kreuznach und Simmern hinzu. Troglauer beliefert traditionell das Baugewerbe, Hochbauer, Tiefbauer sowie Garten- und Landschaftsbauer und setzt dabei auf ein sehr breit ausgelegtes Portfolio: Vom Drahtstift über Bauwerkzeuge und Baugeräte finden Bauunternehmer hier alles für den Bau – zum Kauf oder zur Miete. Service wird dabei besonders groß geschrieben – nicht nur was Beratung und Kundenbetreuung angeht, sondern auch beim eigenen Fuhrpark: In der hauseigenen Meisterwerkstatt hält das Unternehmen alle Maschinen ständig auf technischem Top-Niveau. Auch in Sachen Weiterbildung investiert der Baumaschinenspezialist in die Zukunft: Mitte des Jahres nimmt die „Troglauer Akademie“ in Bingen ihren Lehrbetrieb auf. Neben Fortbildungen und Schulungen für die eigenen Mitarbeiter steht das Programm vor allem auch den Kunden offen. Weitere Informationen gibt es unter: www.troglauer.net

Tag der offenen Tür am Samstag, 18. Juni von 10 – 16 Uhr am Hauptsitz in Bingen-Dietersheim, Saarlandstr. 379a

50re

Jah- 2016

1966

Verkauf • Vermietung • Service • Reparatur • Ersatzteile


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Stromberg ausZeit+ e.V.

Motorensound in Weiler Elftes Oldtimer- und Schleppertreffen lockte PS-Fans

Musikworkshop Stromberg. ausZeit+ sucht keinen Superstar. Aber junge Leute, die gerne Musik machen wollen und mal reinschnuppern wollen, wie es sich anfühlt, wenn man mit anderen zusammen musiziert. Der Musikworkshop ist für junge Leute ab zehn Jahren an vier Nachmittagen, 25. und 26. Juni sowie 2. und 3. Juli, jeweils von 14 bis circa 18 Uhr. Voraussetzung: ein bisschen musikalisches Taktgefühl. Wer schon ein Instrument spielt, kann es mitbringen. Wird der Workshop ein Erfolg, kann daraus auch gerne mehr entstehen. Anmeldungen per E-Mail an kerstin.guthmann@rz-online.de oder telefonisch unter 0160-5044977. Die Teilnahmegebühr beträgt für vier Nachmittage 20 Euro.

Weiler (red). Bereits zum elften Mal hatte der Motor-Sport-Club „Germania“ zum Oldtimer- und Schleppertreffen an die RheinNahe-Halle eingeladen und auch in diesem Jahr kamen zahlreiche Besucher, um die „alten Schätzchen“ gebührend zu bewundern. Foto: I. Grabowski

Niedermoschel. Am Sonntag, 19. Juni, ab 10 Uhr, findet das Fischerfest an den großen Fischteichen an der L 379 zwischen Obermoschel und Feilbingert, Beschilderung folgen, statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Ingelheim. Am Samstag, 18. Juni, findet das traditionelle Ingelheimer Spargelturnier des TSC Ingelheim in den Standardtänzen statt. Der Sieger darf sich über einen echten Spargelpokal freuen. Los geht es um 12 Uhr in der Turnhalle der Theodor-Heuss-Schule, Ludwig-Richter-Straße 7, Ingelheim West. Nach den Klassen C-A wartet gegen Abend noch ein ganz besonderes Highlight auf die Zuschauer: das Turnier der Senioren II und IV Sonderklasse.

Das Konzert bot ein breitgefächertes Repertoire für Blasorchester. Foto: privat Ockenheim (red). Aufgrund der unsicheren Wetterlage hatte die Katholische Kirchenmusik kurzfristig ihr erstes Open-Air-Konzert vom neu gestalteten Dorfplatz „An der Wied“ in die Turnhalle verlegt. Sie präsentierte es in diesem Jahr gemeinsam mit dem Katholischen Musikverein Sulzheim. Hans Kaszner, Dirigent von bei-

den Vereinen, stellte ein breitgefächertes Repertoire für Blasorchester aus verschiedenen Stilrichtungen zusammen. Bestens von ihm vorbereitet, zeigten sich mit vollem Klang gut gelaunte 54 Musiker. So locker und ungezwungen war noch selten ein Konzert der Kirchenmusik und die fünf Zugaben

sind Beweis genug, wie gut alles bei den Zuhörern ankam. Kathrin Dobroschke führte zum ersten Mal durch das Programm. Ihre natürliche Art passte haargenau zu der heiteren Atmosphäre. Ihr Mann Nico, Schlagzeuger der KKM, hatte mit dem Dirigent Kaszner eine Wette offen: In kurzer Zeit hatte er deshalb das Musikstück „Zirkus Renz“ von Gustav Peter als Solist am Xylophon eingeübt und fegte in atemberaubender Geschwindigkeit publikumswirksam über das Xylophon. Erwähnenswert ist auch, dass Daniel Josef Fleischer seit 70 Jahren treuer Musiker bei der Kirchenmusik ist und, wie er sagte, jeden Tag mindestens zehn Minuten zur Klarinette greift und Ansatz übt. Reichlich Applaus folgte der lobenden Erwähnung. Vertreter aller Ortvereine unterstützten die Kirchenmusiker bei der Bewirtung.

60 aufregende gemeinsame Jahre Ehepaar Rheingans feierte Diamantene Hochzeit

Konzert

info@neue-binger-zeitung.de

Fischerfest

KKM Ockenheim und Katholischer Musikverein Sulzheim luden ein

Kinder- und Jugendchor

Wir für Sie

ASV Silberbach

Gemeinsam musiziert

Wanderung

Seibersbach. Aus Anlass des fünfjährigen Bestehens des Kinder- und Jugendchors der evangelischen Kirchengemeinde führen beide Chöre das Musical „Esther – der Stern Persiens“ auf. Am Sonntag, 19. Juni, 17 Uhr, singen und spielen rund 50 Kinder und Jugendliche zwischen drei und 13 Jahren das technisch aufwendig inszenierte Musical in der Ausoniushalle. Vor und nach der Aufführung sorgen die Konfirmanden der Kirchengemeinde für Getränke und Kuchen. Der Eintritt zu dem etwa eineinhalbstündigen Musical ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Termine VG Region

TSC Ingelheim

„Prickeltour“ Dörrebach. Kultur- und Weinbotschafterin Nicole Preis lädt für Samstag, 25. Juni, zu einer „spritzigen“ Wanderung durch den Dörrebacher Wald ein. Bei einer kleinen Sektprobe mit passenden Genusshäppchen in herrlicher Umgebung erfahren ihre Gäste, wie die Perlen in den Sekt kommen und hören amüsante Anekdoten rund um das schäumende Vergnügen. Treffpunkt ist um 15 Uhr in der Soonwaldstraße 13, Ende wird gegen 18.30 Uhr sein. Die Teilnahme kostet 16 Euro pro Person (inklusive Sekt und Häppchen). Anmeldung bis 23. Juni telefonisch unter 06724-605588 oder per E-Mail an n.preis@kuweibo-nahe.de. Festes Schuhwerk empfohlen.

KW 24 | 15. Juni 2016

Bürgermeister Karl Thorn, Leitender staatlicher Beamter Dr. Stefan Cludius, Ruth und Wilfried Rheingans sowie Ortsbürgermeister Jürgen Dietz (v.li.) bei der Feier. Foto: KV Münster-Sarmsheim (red). Ruth und Wilfried Rheingans feierten ihre Diamantene Hochzeit. Zu 60 Ehejahren gratulierte der Leitende staatliche Beamte Dr. Stefan Cludius und überbrachte auch Glückwünsche im Namen von Landrat Claus Schick und der rheinlandpfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Verbandsbürgermeister Karl Thorn sowie Ortsbürger-

meister Jürgen Dietz schlossen sich den Glückwünschen an. Langweilig wurde es dem Ehepaar Rheingans in den vergangenen sechs Jahrzehnten nie: „Ich habe den wildesten Kerl von allen geheiratet“, schmunzelt die 85-jährige Ruth. Kennengelernt hatte sie den in Bacharach geborenen und aufgewachsenen Wilfried, der in seiner Jugend regelmäßig den Rhein

durchschwamm, bei einem Spiel des TSV Blau-Weiß-Bacharach. Hier kickte der heute 86 Jahre alte Wilfried Rechtsaußen und landete einen Volltreffer bei der aus Bacharach-Steeg stammenden Ruth. Eine weitere Leidenschaft des sportlichen Wilfried waren Motorradrennen: Er fuhr selber jahrelang auf dem Nürburgring mit. Einige Jahre nach der Hochzeit wagte das Paar ein weiteres gemeinsames Abenteuer: Wilfried macht sich 1962 als Elektromeister selbstständig, wobei ihn die gelernte Bürokauffrau Ruth tatkräftig unterstützte. Seit 1965 ist das ehemalige Schulhaus in Münster-Sarmsheim, in dem sie auch einen Sohn und eine Tochter großzogen, das Zuhause der Eheleute Rheingans. Mittlerweile genießen sie den wohlverdienten Ruhestand im eigenen Garten, dem früheren Schulhof. Besonders freuen sie sich, wenn die Kinder und der Enkelsohn zu Besuch kommen, der als Fallschirmspringer wohl die Abenteuerlust seines Großvaters erbte.

Spargelturnier

Der Eintritt ist frei. Genaue Zeiten und alle weiteren Details unter www.tsc-ingelheim.de.

VHS-Vortrag

Unternehmensgründung Ingelheim. Am Mittwoch, 29. Juni, 18 bis 21 Uhr, findet ein Vortrag zum Thema „Weg in die Selbstständigkeit“ im Weiterbildungszentrum (WBZ) statt. Referentin ist Elke Frey. Anmeldung beim Weiterbildungszentrum Ingelheim, Wilhelm-LeuschnerStraße 61, 55218 Ingelheim am Rhein, ist erforderlich. Weitere Infos unter Tel. 0613279003-10.

Integration

Helferfest Ingelheim. Zahlreiche Bürger im Landkreis Mainz-Bingen engagieren sich in der Flüchtlingsarbeit. Als Integrationshelfer, Betreuer und „gute Seelen“ unterstützen sie Flüchtlinge und Asylsuchende, helfen, bei uns anzukommen, sich zu recht zu finden und leisten so eine unverzichtbare Integrationsarbeit. Um denen Danke zu sagen, die sich ehrenamtlich einbringen, die viel Zeit und Kraft investieren, veranstaltet die Kreisverwaltung am Samstag, 2. Juli, 10 bis 15 Uhr, ein Helferfest in Ingelheim. Alle ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuer im Landkreis Mainz-Bingen sind herzlich eingeladen. Um Anmeldung bei Fatima Boy unter Tel. 06132-787-3349 oder bei Antoinette Malkewitz, Tel. 06132-787-3320, wird gebeten.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 27 Regierung in Berlin

RÄTSEL

Abk: Europäische Zentralbank

weshalb

Teil des Rhein. Schiefergebirges zapfbarer Gerstensaft

Initialen v.Barlach

Landwirtschaftsgerät

früh. schwed. Popgruppe engl. Frauenkurzname

derzeit. Stand

Kneipenchefin

Initialen v. Quellinus

russ.: nein

Streitmacht

5

ein Jupitermond

Metier, Beruf

Werkzeug, Stechform

Abk.: Dt. Turnerbund

Vogelfütterung

1

eit

!

e er ns

U nz

te pe

m Ko

rh

poetisch: Löwe

enges Tal

Lösung:

2 Nanosekunde

1

2

4

3

5

Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung

Ernst-Esch-Straße 4

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen 55425 Waldalgesheim / Nahe Mobil: 0177/3780183 Tel 06721 - 3 48 77 service@malermeister-sgaslik.de www.weingut-fw-jung.de 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 www.malermeister-sgaslik.de

•Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen• FLUSS

· Parkdellen ·

ACKER

GmbH

•Hagelschäden•

Tel.: 06721 97 94 177

www.bonappetit-menue.de

METER

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE · Hagelschäden ·

Sic he

französisch: Osten

Urkontinent

2040-17

Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106 Werbeflyer BESEN

4 Name vieler Sportvereine

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

Fliesen- Natursteinfachbetrieb re

italienische Tonsilbe (G)

USPresseagentur

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik

Ih

Abkürzung: Leutnant

erschöpft

Raubund Pelztier

kalte Filmschönheit

Schlaufe (Mz.)

Behälter

Behörde

Es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 50 € in bar!

•Parkdellen•

Zwei starke Partner

seit 1989

Fliesenlegermeister “50-Plus” WIR sind für SIE da

Ihre Verleger für: - altersgerechte Wunschkomplettbäder - barrierefreie Duschbereiche mit ESG Glasabtrennung - Wohnbereich, Treppe, Balkon, Terrasse

Singvogel

Gebirgshütten

Schal aus weichen Federn

Neue Binger Zeitung Kennwort: Gewinnrätseln Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen

KEGEL

Himmelsbote

latein.: wo

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1

ROLF HERBER

Autokennz.: Burkina Faso

restlich

Lösen Sie unser Kreuzworträtsel und finden Sie heraus, nach welchem Lösungswort wir suchen. Den Unternehmen auf dieser Seite wurden verschiedene Lösungsworte zugeordnet – aber nur eines ist das Richtige! Schneiden Sie die richtige Kombination aus, kleben Sie sie auf eine Postkarte (oder legen Sie sie einem Brief bei) und ab damit bis zum 20.6.2016 an die

Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Abk.: eingetragener Verein

kostenlos

Zwerg

Haltebefehl

Stange

Korbblütler

3

Gewinnen Sie 50 Eu ro in bar Euro

Kfz-Z. Ludwigsburg

Spielkarte

spaßig

Orthopädie Schuh-Technik Schillerstraße 3

M ENDEZ Ausbeultechnik Fax

Beratung l Verkauf 0 67 21/49 79 76 Kundendienst

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Automatic-Sectionaltore SPORTHOPÄDIE Über 30 Jahre Erfahrung Nahering 4, 55218 Ingelheim

Hitchinstr. 13, Bingen - Tel. 067 21/ 97 50 80 Internetseiten wurden aktualisiert mehr unter:

Zwei starke Partnerwww.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier

Telefon 0 67 21/3 52 18

Komfort-Schuhmode Rathausstr. 21

 49 03 38  49 04 16 www.enk-orthopaedie.de

Tel. 06132-87051 De Zwei starke Partner llen ren info@bloch-mueller.de Ausbeultechnik! e i k und Lac Beul 0163 - 4282853 Mobil en ent fernen ohne PERFEKTER SERVICE

www.dellenprofi-mendez.de

FÜR PERFEKTE Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

www.rherber-fliesen.de

ESSEN

Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, als wäre er der LASER Beulen..? erste Tag vom Rest deines Lebens.

DINGE

Automatik-Sectionaltore WeedstraßeIm13Paradies 55457 Horrweiler 100% Telefonbio 0 67 27 / 8 97 47-0 100% Telefaxcholesterinfrei 0 67 27 / 8 97 47-29 100% gesund info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Parkdellen..? Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jedenalsTag in Deinem Bad, Hageldellen..? wäre er der schönen als wäre er der erste TagTag vom Rest deines Lebens. erste vom deines Lebens. Dann sind Sie bei derRest Firma Ausbeultechnik MENDEZ

PREIS

Tofurei Sojafarm

a

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen www.frowein-haustechnik.de Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frischeInternet: 55413 Trechtingshausen Telefon 0 67 47-0 Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 12:35 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Frühlingsrollen, Burger und delikate2/07/15 Hirsekroketten. Telefax 27// 88 97 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 0676727 47-29 Die Vorteile für Sie: Tel.• 06721 6470 E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Auf Vorbestellung • E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.soja-farm.de • -Enorme gegenüber herkömmlichen Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 16:00 Uhr Kostenersparnis www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Wärme ist unser Wärme unser ElementElement 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de ...so gut – so nah – so ja!Reparaturmethoden! Wärme ist ist unser Element

MESSE

• Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Fax 0 67 21-62 98 • • www.soja-farm.de Erhaltung

HAFEN

OCHSE AD_BINGER_45x50_3011.indd 11

BÜDESHEIM aktiv www.büdesheim-aktiv.de

genau richtig! Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an schnell, kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren Täglich frisch: Telefon (06721) Im Paradies notwendig Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH wird. Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

Telefon 0 67 27 / 8TOFUREI 97 47-0 SOJAFARM Telefax 0 67 27 / 8 Tel. 97 47-29 0 67 21-64 70 • info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

GERÄTE

des Originallacks! BEUTE Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Schil erstraße 3

• • •

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln KEULE

Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976

30.11.15 16:59

Zentrum für Geistiges Heilen

Heilbehandlung und Seminare ANNE HÜBNER Genheimer Weg 10 55442 Roth b. Stromberg Telefon: 06724-3699 www.heilerschule.org info@heilerschule.org

MIETE


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine Region Bildungsreise

KW 24 | 15. Juni 2016

Unterwegs auf Schusters Rappen 3-Madonnen-Rundwanderung beeindruckte internationale Gäste

Spuren der Waldenser Region. Das Evangelische Dekanat Ingelheim bietet vom 10. bis zum 17. September eine Bildungsreise zu der wohl ältesten Gemeinschaft des Protestantismus, den Waldensern, an. Reiseziel ist Piemont im Nordwesten Italiens. Hier am Fuß der Alpen fand die 1177 von dem französischen Kaufmann Petrus Valdes begründete christliche Laienbruderschaft der Waldenser statt. Ein Höhepunkt der Fahrt wird der Besuch der Höhlenkirchen im Angrogna-Tal sein. Außerdem sind ein Tagesausflug nach Turin und eine Fahrt in die Weinregion Alba/Asti, kombiniert mit einer Weinprobe, geplant. Als Kosten für die achttägige Reise per Reisebus sind 625 Euro pro Person im Doppelzimmer veranschlagt. Geleitet wird die Reise von der Bildungsbeauftragten des Dekanates Ingelheim, Martina Schott, und dem Inhaber der Profilstelle Ökumene, Pfarrer Hartmut Lotz. Anmeldung per EMail an martina.schott@dekanatingelheim.de oder unter der Telefonnummer 06132-718921.

Sparkasse

Info-Veranstaltung Bad Kreuznach. Die Sparkasse Rhein-Nahe lädt zur Informationsveranstaltung zum Thema „Immobilien privat verkaufen“ am Dienstag, 5. Juli, 19 Uhr, in der Sparkasse Rhein-Nahe, Kornmarkt 5, im Veranstaltungsraum, 3. Obergeschoss, ein. Der Vermarktungsspezialist Georg Ortner und der Bad Kreuznacher Notar Bernd Kunze geben wertvolle Praxistipps zum Verkauf einer Immobilie. Sie zeigen auf, welche Chancen und Risiken auftreten können und informieren auch zum Thema Schenken und Vererben. Interessierte Immobilienbesitzer melden sich bitte über www.sparkasserhein-nahe.de/immoprivat an.

Die Wandergruppe vor der Eremitage. Schöneberg (red). Der Wettergott meinte es gut mit den Organisatoren des SSV Schöneberg bei ihrer geführten 3-Madonnen-Rundwanderung. Rund 50 Gäste, sogar einige aus Luxemburg, kamen trotz großer Veranstaltungskonkurrenz nach Schöneberg, um neues Wissen über die Region am „Tor zum Sonnwälder Allgäu“ zu erfahren. Albert Machwirth begrüßte die Gäste in der Kirche der Kreuzauffindung im Namen des SSV Schönebergs und erklärte die drei namensgebende Stationen des 3-Madonnen-Rundwanderweges: Die Madonna von Stalingrad in Schönberg, deren Bildnis für die „Hoffnung“ (nicht nur der in Sta-

Foto: privat

lingrad eingeschlossenen Soldaten) steht; die Madonna der „Nächsten-Liebe“ (Solidarität) in der kleinen Kapelle an der Oberhub, wo der Eremit im 30-jährigen Krieg lebte, der die kranken Schöneberger und Spabrücker Bürger mit Ziegenmilch versorgte, bis er selbst der sich ausbreitenden Pest erlag und drittens die weit über die Region hinaus bekannte Schwarze Madonna vom Soon in der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt in Spabrücken, wo der „Glaube“ noch traditionell gelebt wird. Er schuf auch die Verbindung von dem Aufbruchs-Lied „Sie zeigt uns den Weg der Zuversicht …“ zu den lebenstragenden Kräften

Dieser Streckenabschnitt und der Rheinhessenblickweg begeisterte Ernst Petry, Wanderführer vom Eifelverein, Ortsgruppe Koblenz, so sehr, dass er sogar anbot, den SSV Schönberg bei zukünftigen Wanderungen marketingmäßig zu unterstützen, damit noch viel mehr Menschen „diese traumhafte Landschaft, die Ausblicke und die unverbrauchte Natur rund um Schöneberg/Spabrücken erleben können.“ Zum Ausklang der Wanderung fanden sich die Gäste am Gemeindehaus ein, wo sie durch Michael Machwirt und die Helfern des SSV Schöneberg bestens verpflegt wurden und sich über die Tageserlebnisse austauschen konnten.

Neues Buch von Forstdirektor Dr. Hanke „Wald und Waldgeschichten aus Rheinhessen“ bilden „Lückenschluss“

Musikfestival

„Heimspiel Knyphausen“ Eltville. In den vergangenen Jahren hat sich das auf dem Draiser Hof stattfindende „Heimspiel Knyphausen“ einen exzellenten Ruf als Musikfestival erworben und zieht seither Jahr für Jahr Musikfans aus dem ganzen Bundesgebiet auf das Weingut am Rhein. In diesem Jahr findet es am Wochenende 23./24. Juli statt. Weitere Infos unter unter www. heimspielknyphausen.de und www.facebook.com/heimspielknyphausen.

„Hoffnung, Liebe, Glaube“ und den Stationen des Weges. Als die Wanderer die Kirche verließen und aufbrachen, riss der Himmel auf und Sonne mit strahlend blauem Himmel begleitete sie den ganzen Tag auf ihrem Weg. Neues Wissen über die geschichtlichen Hintergründe und die Traditionen des Wander- und Pilgerweges wurden an den einzelnen Stationen von Machwirth weitergegeben. Er spannte den Bogen vom ehemaligen Burghaus der Ritter von Schonenburg zum Kloster in Spabrücken, erklärte Hintergründe zu den keltischen Hügelgräbern an der Eremitage und zeigte den Wanderern die noch

original vorhandene Römerstraße am Rheinhessenblickweg kurz vor Schöneberg. Hans Faus, Lehrer aus Guldental, erklärte die biologische Vielfalt der Pflanzenwelt auf dem Weg. Besonders intensiv wurden den Wanderern die Blumen auf den Schöneberger Wiesen nahegebracht. Adolf Weis aus Spabrücken erläuterte die Vogelwelt rund um den „Göbus“ und machte immer wieder auf einzelne Vogelstimmen während der Führung aufmerksam. Besonderen Anklang fand die kleine Wegänderung über die Spabrücker Wiesen mit herrlicher Aussicht durch das blühende Blumenmeer zur Pfeffermühle.

Peter E. Eckes (li.) und Dr. Gerhard Hanke. Waldalgesheim (red). Bei Rheinhessen denkt man an Wein, nur in den seltensten Fällen an Wald. Und doch hat die Region auch hier eine Tradition, im Vorholz etwa eine „Baumarena“ mit einem 200 Jahre alten Eichenbestand auf einer Fläche von 55 Hektar, der sich so in der Republik nur selten finden lässt. Im Rahmen des Rheinhessen-Jubiläums hat nun Forst-

Foto: privat

direktor Dr. Gerhard Hanke gemeinsam mit Hans Steinbronn das Buch „Wald und Waldgeschichten aus Rheinhessen“ herausgegeben und finanziert. Beteiligt waren an dem 188 Seiten starken Werk, das mit 118 Fotos, vielen Karten, Tabellen und Grafiken den Wald in seiner Gänze als attraktiven Lebensraum darstellt, dem Leser viel Wissenswertes nahebringt

und zahlreiche Geschichten erzählt, außerdem Joana und Karla Steinbronn sowie Gunnar Wolf. Kein Geheimnis ist, dass Rheinhessen mit seinen 600.000 Einwohnern über wenig Wald verfügt: Es sind nur 6.500 Hektar (im Vergleich: die Rebfläche beträgt rund 26.500 Hektar), etwa fünf Prozent der Gesamtfläche. Gleichwohl ist die Bedeutung für Naherholung, Natur-, Arten und Biotopschutz groß. Unterhaltsam leistet Hanke deshalb mit seinen Waldgeschichten einen Beitrag, um den Wald mehr ins Bewusstsein der Menschen zu rücken. Wie groß war die geschlossene Waldfläche zwischen Ingelheim, Mainz und Ober-Olm zur Zeit Karls des Großen?

sentation begeistert. Das Buch sei „ein dringend notwendiger Anteil für die öffentliche Wahrnehmung“, es sei „erstmalig und einmalig. Es war und ist höchste Zeit für dieses Buch, das für Einheimische wie Touristen gemacht ist“, so Eckes bei der Vorstellung. Das Werk sei ein Lückenschluss in der rheinhessischen Geschichte. Hans Steinbronn, in erster Linie für die Gestaltung zuständig, hat als Waldfreund in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Rheinhessen an einem guten Dutzend Standorten bereits rund zehn Hektar Wald in Rheinhessen aufgeforstet, rund vier Hektar Wiesen mit Obstbäumen bestückt und 2011 die Stiftung Wald zum Leben erweckt.

Wohin ist der Napoleonstein verschwunden? Welche Verdienste erwarb sich der in Flonheim geborene Förster Wilhelm Schlich im Dienste der britischen Krone? Wer hat sich außerordentlich für den Wald engagiert? Die Antworten gibt das Buch. Peter E. Eckes, Vorsitzender der Initiative Rheinhessen Marketing, war bei der Prä-

Das Buch „Wald und Waldgeschichten aus Rheinhessen“ ist im Buchhandel zu bestellen (28 Euro). ISBN-Nr.: 9783-86595-622-4. Für jedes verkaufte Buch verpflichten sich Hanke und Steinbronn, je einen Baum in Rheinhessen neu anzupflanzen.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 29

AUSGEH TIPPS Tennishalle zum Postpfad GmbH Montag Ruhetag, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

TISCHMANIEREN

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Wir machen vom 11.07. - 01.08.16 Betriebsferien. Ab dem 2. August sind wir wieder für Sie da.

ALS GAST ZUM ESSEN EINGELADEN? SO BENEHMEN SIE SICH RICHTIG

Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Tel.: (0 67 21) 99 35 00

STIELGLAS ANFASSEN Wie wird eigentlich das Weinglas angefasst? In der Regel wird ein Stielglas immer am Stiel angefasst. Hintergrund: So wird der Wein nicht von der Körper bzw. Fingertemperatur erwärmt.

IST NACHWÜRZEN ERLAUBT? Nachwürzen ist in Ordnung. Allerdings nur dann, wenn man zuerst von der Speise probiert hat. Generell ist es aber höflicher, das Essen zu genießen, wie es vom Gastgeber serviert wurde.

Schoppenweine vom Mittelrhein im Test Aktion findet großen Anklang in der Gastronomie des Mittelrheintales

Bei der Verkostung der Weine. Foto: H. Specht, Mittelrhein-Wein e.V Mittelrheintal (red). Zum 17. Mal waren am Mittelrhein die Gastro-

nomiebetriebe aufgerufen, die Qualität ihrer Ausschankweine

auf den Prüfstand zu stellen. Die Veranstalter Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK), die Weinwerbung „MittelrheinWein e.V.“, die Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK), das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) sowie der Hotel- und Gaststättenverband Rheinland e.V. können mit der diesjährigen Resonanz zufrieden sein. Zwischen Bingen und Bonn sind 40 Wirte dem Aufruf gefolgt und haben insgesamt 315 Ausschankweine zum Wettbewerb eingereicht. Eine Überprüfung der Schoppenweinqualität ist für viele Betriebe in der Region selbstverständlich. Die Siegel und die Auszeichnung „Haus der Besten Schoppen“ sind Die Prüfer hatten beim Probetermin alle Hände voll zu tun, das breit gefächerte Angebot aus 52 Winzerbetrieben vom Mittelrhein zu testen. Neben den Veranstaltern probierten vor allem die Wirte selbst. Sie hatten in verdeckter Probe – unter denen sich das eigene Angebot befand – auch die Möglichkeit,

einen Überblick über die Ausschankqualität der Mitbewerber zu erhalten. Bei den Rebsorten dominierte der Riesling. Auch Weißburgunder, Grauburgunder, Rivaner und Spätburgunder stellten die Betriebe zum Wettbewerb an. Bei den Jahrgängen haben viele bereits den 2015er im Angebot. Insgesamt zeigte sich ein sehr gutes Qualitätsniveau. Alle positiv bewerteten Weine erhalten das offiziell anerkannte Prämierungssiegel „Ausgezeichnet – Der Beste Schoppen“, das auf der Weinkarte verwendet werden darf. Betriebe, die seit mindestens drei Jahren im Wettbewerb kontinuierlich eine sehr hohe Qualität ihrer Schoppenweine unter Beweis gestellt haben, erhalten zudem die Auszeichnung „Haus der Besten Schoppen“. Erstmalig wird unter den „reinen“ Gastronomiebetrieben die Neuentdeckung des Jahres gekürt. Nominiert sind die Betriebe, die 2016 erstmalig die Auszeichnung „Haus der Besten Schoppen“ erhalten können. Sieger wird das

Gasthaus mit dem besten Durchschnittsergebnis der letzten drei Jahre.Der offene Ausschankwein erfüllt am Mittelrhein eine sehr wichtige Aufgabe. Er ist meist der erste Wein, der von den Gästen bestellt wird, die eine Weinstube, ein Gasthaus, Restaurant oder Hotel betreten und ein Glas Wein trinken wollen. Dieser muss schmecken, damit der Gast Appetit auf mehr bekommt. Die Veranstalter sind sich einig; das Konzept, gute Schoppenweine in der Gastronomie zu fördern, kommt vielen zu Gute. Für die Weinfreunde ist die Auszeichnung eine gute Orientierungshilfe bei der Weinauswahl. Gleichzeitig dient der Wettbewerb aber auch dazu, die Zusammenarbeit zwischen Gastronomie und Winzern zu stärken. Die Ehrung der Siegerbetriebe mit Übergabe der Urkunden findet am Montag, 4. Juli, 14.30 Uhr, in der IHK Koblenz statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter: www.derbesteschoppen.de


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

50.000 Euro für verschiedene Projekte

KW 24 | 15. Juni 2016

Zu Gast in Bonavigo Ober-Hilbersheimer besuchten italienische Freunde

Sparkassen-Stiftung unterstützt Jugendarbeit Bad Kreuznach/Region (red). 50.000 Euro standen in diesem Jahr zur Verfügung, die an 18 Vereine, Jugendverbände und sonstige Einrichtungen der Jugendarbeit im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Nahe ausgeschüttet wurden. Ihrem Stiftungszweck, nämlich „Förderung der Jugendhilfe, insbesondere die Bereiche der Jugendarbeit, der Sozialarbeit, des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes“ wurde die Stiftung Jugend auch in diesem Jahr wiederum gerecht. Aus dem Spendenvolumen von 50.000 Euro gingen Spendengelder in Höhe von 7.500 Euro an Jugendeinrichtungen im Bereich der Stadt Bad Kreuznach, 11.500 Euro kamen Projekten im Bereich des Landkreises MainzBingen und 31.000 Euro Projekten im Landkreis Bad Kreuznach zugute. Andreas Peters, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe, wies darauf hin, dass die Stiftung seit ihrer

Gründung im Jahre 1996 insgesamt über eine Million Euro an Spendengeldern ausgeschüttet hat aus einem Stiftungskapital von derzeit 1,5 Millionen Euro. Im Verbreitungsbereich der Neuen Binger Zeitung können sich folgende Institutionen über einen Zuschuss freuen: Die Evangelische Regionalstelle für Jugendarbeit, Bacharach (Anschaffung Kapuzenshirts für Jugendgruppenleiter); der Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. (Anschaffung Medienpädagogisches Material für das Jugendhaus Bingen und Jugendtreff Büdesheim); die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen (Anschaffung von „Snoeze-Elementen“ für den geplanten Sinnes- und Ruheraum); die Evangelische Jugend im Dekanat Ingelheim (Anschaffung Spielmaterial für das Oasenmobil); die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Bingerbrück St. Rupertus (Renovierung der Jurte) und Pfadfinderinnen und Pfadfinder St. Georg Waldalgesheim e.V. (Aktion „Friedenslicht“).

Binger Weinsenat hat entschieden Claudia Kleinert wird Ehrensenatorin 2016

Bingen (red). Der Vorstand des Weinsenats Binger Mäuseturm hat in seiner letzten Sitzung das Geheimnis um die Nachfolge von Ehrensenator Frank Elstner gelüftet. Für 2016 ist Claudia Kleinert als Ehrensenatorin designiert. Bekannt ist Kleinert vielen Fernsehzuschauern als ARD-Wettermoderatorin. Kleinert aber nur mit

dem Wetter zu verbinden, wäre zu wenig. Auch ohne Wetter ist sie im Fernsehen präsent. Unterhaltungssendungen, Talkshows und Kochen („Kleinert kulinarisch“) ergänzen ihre Auftritte im TV. Dazu hat sie sich auch in vielen anderen Bereichen seit ihrer Zeit beim Fernsehen umgetan. Sie moderiert bei Veranstaltungen auf Messen und bei Unternehmen. Zusammen mit Anna Buhrfeind von Chrismon schrieb sie das Buch „Auf der Arche ist der Jaguar Vegetarier“, eine neue Version der Arche-Noah-Geschichte. Nun wird sie Ehrensenatorin des Weinsenats Binger Mäuseturm. Die Verleihung der Insignien erfolgt traditionsgemäß im Rahmen des Senatsfestes auf der „Rhenus“ am 19. November. Für die Laudatio hat Vorjahresehrensenator Frank Elstner sein Kommen bereits zugesagt. Foto: Fotogalerie Claudia Kleinert

Wir für Sie: Neue Binger Zeitung Tel. 06721 - 91 92 - 0

Gruppenbild mit den italienischen Gastgebern. Ober-Hilbersheim (red). Eine 46-köpfige Gruppe fuhr in die Provinz Verona, um in ihrer Partnergemeinde Bonavigo Freundschaften zu vertiefen und gemeinsam mit den italienischen Freunden den 15. Geburtstag der partnerschaftlichen Beziehungen zu feiern. Nach einer rund zwölfstündigen Busfahrt fand die herzliche Begrüßung am Kirchplatz statt. Einige OberHilbersheimer hatten direkt nach Ankunft die Gelegenheit, die Heilige Messe und Prozession zu Ehren der Heiligen Fatima mitzuerleben. Auf dem Programm der viertägigen Partnerschaftsbegegnung stand die Erkundung der italienischen Kulturhaupt-

stadt des Jahres 2016 Mantua (italienisch: Mantova) sowie der Fossilienhauptstadt Bolca und deren Fossilienmuseum. Unterwegs machte die deutsch-italienische Gruppe einen Zwischenstopp mit kleiner Weinprobe in Roncà, der Partnergemeinde von Wackernheim, wo gerade ein Weinfest stattfand. Ein Halt an der Marienwallfahrtskirche Santa Maria della Grazie in Curtatone am Ufer des Mincio bot Gelegenheit, diese mit ungewöhnlichen Figuren und teilweise martialischen Szenen ausgestattete Kirche zu sehen. Eine Buspanne, kühle Temperaturen oder Platzregen mit Hagel konnten die gute Stimmung aller Partner-

Foto: privat schaftsfreunde nicht trüben. Die gemeinsamen Partnerschaftsabende in der Versammlungshalle des katholischen Gemeindehauses hatten die italienischen Freunde mit großem Aufwand als Abendessen mit buntem musikalischem Programm gestaltet. Im offiziellen Teil gab es Geschenke für die Partnerschaftsfreunde. So erhielt jede italienische Gastfamilie ein Fotoheft. Vor der Abreise versprach man sich ein baldiges Wiedersehen, sei es am San-Tomaso-Fest im September, am diesjährigen Märchen-Weihnachtsmarkt oder beim nächsten offiziellen Partnerschaftstreffen im kommenden Jahr in Ober-Hilbersheim.

„Typisch deutsche“ Pflanzen Fachkräfteaustausch mit Anamur wurde fortgesetzt

Die Binger Fachkräfte Ulrike Blank-Peters (li.) und Jürgen Fechtenkötter mit Dolmetscherin Elif Cetin an der Alaköprü-Brücke in Anamur. Foto: privat Bingen (red). Im Rahmen des Fachkräfteaustauschs zwischen den Stadtverwaltungen in Bingen und Anamur weilten kürzlich Architekt Jürgen Fechtenkötter und Landschaftsplanerin Ulrike BlankPeters in der türkischen Partnerstadt. Das Programm beinhaltete den Besuch der Verwaltung, des Kulturbüros, der Schreinerei und des städtischen Gartenamtes.

Dabei wurden die Binger persönlich von Bürgermeister Mehmet Türe begrüßt. Ebenso kam es zu einem Erfahrungsaustausch mit den städtischen Architekten. In einer Powerpoint Präsentation wurden vollendete und geplante Projekte vorgestellt, so auch der neue Bingenpark. Abgeschlossene Projekte wurden vor Ort besichtigt, darunter das Sportzentrum, das

Kulturzentrum und die Sevgi YoluStraße. Der stellvertretende Bürgermeister Hüssein Gürel äußerte den Wunsch nach einer Liste mit typisch deutschen Pflanzen, die im Bingenpark gezeigt werden sollen. Neben diesem Arbeitsprogramm wurden den beiden Fachkräften noch die Sehenswürdigkeiten von Anamur gezeigt. Beim Abschiedsessen kam es auch zu einem Zusammentreffen mit dem Binger Ehepaar Kronebach, das zum gleichen Zeitpunkt in Anamur weilte. „Dieser Aufenthalt und die Gastfreundschaft unserer türkischen Freunde wird uns für immer in Erinnerung bleiben. Der Gedankenaustausch war fruchtbar. Wir haben viele neue Eindrücke gewonnen und konnten manche Anregung für die Arbeit zu Hause aus diesem Besuch mitnehmen“, so die beiden Binger. Gelobt von beiden wurden die Übersetzungskünste der städtischen Mitarbeiterin Elif Cetin, die die Fachkräfte begleitete.


Region

15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 31

RheinsteigImpressionen

Was heißt Wildschwein auf Arabisch?

Ausstellung im Heimatmuseum

Gelungener und informativer WiMS-Ausflug nach Rheinböllen

Trechtingshausen (red). Karl Heinz Dahlem war es wieder einmal gelungen, mit seiner Fotoausstellung „RheinSteigMomente“, Eindrücke einer faszinierenden Landschaft zahlreiche Besucher ins Heimatmuseum zu locken. Anlass war die diesjährige Wiedereröffnung nach der Winterpause, die mit der Einladung für diese Ausstellung angekündigt war. Elisabeth Weidanz, zweite Vorsitzende des Vereins für Ortsgeschichte und Heimatkunde, begrüßte die Gäste im Namen des Vorstandes mit einem Glas Sekt. Ihr besonderer Dank galt Karl Heinz Dahlem für den enormen Arbeitsaufwand, der hier nun in wunderschönen Farbaufnahmen mit entsprechenden Erklärungen auf großen Schautafeln dokumentiert wurde. Interessierten Besu-

chern stand er für weitere Auskünfte gern zur Verfügung. Weidanz wies darauf hin, dass im Geschichtsraum zwei weitere in den Wintermonaten entstandene Tafeln aufgehängt wurden und dass im Rahmen der Ehrenamtsförderung in Kürze die Treppe zum Dachboden ausgebaut wird, um die noch zahlreichen dort gelagerten „Schätze“ zu ordnen und zugänglich zu machen. Die Fotoausstellung von Karl Heinz Dahlem ist weiterhin während der üblichen Öffnungszeiten des Museums (bis Oktober an jedem zweiten Sonntag eines Monats von 15 bis 17 Uhr) zu besichtigen, es kann auch eine CD erworben werden. Auch Sonderführungen können nach telefonischer Rücksprache unter 06721-6154 oder -6432 angeboten werden.

Abstimmung über die Rheinbrücke Forderung der Kreis-FDP fordert bei nächster Kommunalwahl

Mainz-Bingen (red). Der Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes Mainz-Bingen, Jörg Berres, fordert die nächsten Kommunalwahlen zu einer Abstimmung über die Rheinbrücke bei Bingen zu machen. Er bezeichnete es als wenig zukunftsgewandt, dass SPD und Grüne vor Ort die Koalitionsvereinbarung im Land vollständig ignorieren und eine Machbarkeitsstudie für die Rheinquerung bei Bingen blockieren. "Für die ganze Region und die Menschen, die auf Brücken und schnelle Verkehrswege angewiesen sind, wird leichtfertig eine große Chance vertan", sagte der FDP-Kreisvorsitzende. Die politisch Verantwortlichen stünden fest und müssten sich dem in der nächsten Wahl stellen. Berres dankte dem FDP-Landesvorsitzenden und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing ausdrücklich, dass er der Region die Möglichkeit des Baus einer Brücke in Aussicht gestellt habe. Gleichwohl gibt Berres die Hoffnung einer sachlichen Lösung nicht auf. Er appelliert an den

Landrat Claus Schick auf das Land zuzugehen, um die Rahmenbedingungen einer Machbarkeitsstudie zu besprechen. Es sollte der ganze Raum Bingen-Ingelheim in die Variantenuntersuchung einbezogen werden, damit die unterschiedlichen Potentiale verschiedener Varianten für die Region herausgearbeitet werden können. Es ginge einerseits darum, die Eingriffe in Natur und Umwelt weiter zu minimieren, aber auch andererseits, den Belangen der Menschen nach einer verbesserten Mobilität in einem wachsenden Ballungsraum Rechnung zu tragen. Diese Belange müssten in einer Machbarkeitsstudie herausgearbeitet und anschließend im Raumordnungsverfahren abgewogen werden. Das sei kein populistischer, sondern ein sachlicher Weg. Der Koalitionsvertrag habe die Tür aufgemacht. "Jetzt müssen wir im Interesse der Bürgerinnen und Bürger in unserem Kreis nur noch gemeinsam durchgehen", betonte Berres abschließend.

Gruppenbild der Ausflügler im Wildpark.  Münster-Sarmsheim (red). Was heißt Wildschwein auf Arabisch? Kennen Serben Emus? Und wieso gibt es im Wildpark keine Affen? Beim Ausflug der Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Münster-Sarmsheim“ (WiMS) in den Hochwildschutzpark Rheinböllen wurde den etwa 60 Teilnehmern eine bunte Mischung

aus Sprachunterricht, Heimatkunde und Zoologie geboten. WiMS hatte die Münster-Sarmsheimer Flüchtlingsfamilien und deutsche Freunde der Kinder mit Begleitern eingeladen, einen gemeinsamen Tag im Park zu verbringen. Integration war da kein Thema: Welche Rolle spielt schon die Herkunft, wenn es Rehe zu streicheln

Foto: privat gilt? Und spätestens beim Picknick und dem Austausch von gefüllten Weinblättern, Teigtaschen, Brezeln und Rührkuchen waren auch die Eltern miteinander warm geworden. Finanziert wurde der Ausflug übrigens durch eine großzügige Spende, die die Besucher des Münster-Sarmsheimer Kreppelcafés an WiMS übergeben hatten.

Ausbau des Mannschaftsangebots SV Appenheim wählte Teil des Vorstands neu Appenheim (red). Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des SV 1972 Appenheim fanden Teilneuwahlen des Vorstands statt. Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: Erster Vorsitzender bleibt Gerhard Dechent, Zweiter Vorsitzender ist Dietmar Burck, Hauptkassiererin bleibt Gabi Sittmann. Bianca Dechent ist Schriftführerin mit Ben Beilmann als Vertretung, Jugendleiter bleibt Marco Weyl, dem Wirtschaftsausschuss gehören nun Sascha Andel und Norman Lantow an. Beisitzer wurden Jenny Prediger, Steffen Zimmermann, Julian Friedrich, Julian Jäger, Steffen Kreutzer und Timo Müller. Ein besonderes Au-

genmerk der diesjährigen Jahreshauptversammlung lag auf der Sanierung der sanitären Anlagen und Umkleidekabinen im Vereinsheim des SV. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen Mannschaften, Gemeinde, Verein und diverser Fachfirmen konnte eine zügige Durchführung der Arbeiten gewährleistet werden. So wurden die Räume pünktlich zum Spielbetrieb fertig gestellt. Besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern sowie den zahlreichen Spenden jeglicher Art. Aufgrund der Zusammenarbeit zwischen Appenheim, Ockenheim und Bingen-Kempten im Jugendbereich konnten in der letzten Saison F- , E- , und D-Jugend-Mann-

schaften unterhalten werden. Um diese und weitere Jugendmannschaften nächste Saison wieder ins Rennen schicken zu können, wird an einem Ausbau der Jugendspielgemeinschaft gearbeitet. Dafür werden verstärkt Kinder aller Altersklassen gesucht, die gerne Fußball spielen möchten. Auch im aktiven Bereich ist einiges passiert. Zur Saison 2015/2016 konnte der SVA erstmals zwei Mannschaften stellen. Aufgrund des weiter wachsenden Kaders wird auch für die Saison 2016/2017 mit zwei Mannschaften geplant. Sportlich wurden, trotz vieler verletzungsbedingter Ausfälle, einige Erfolge eingefahren und gefeiert.

Rückblick auf die Höhepunkte Weilerer Hexen mit Herz luden zur Jahreshauptversammlung ein Weiler (red). Nach der Begrüßung und der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung berichtete die Oberhexe Michaela Wald in einem kurzen Jahresrückblick über die Höhepunkte des zurückliegenden Jahres. Trotz des schlechten Wetters am Altweiberdonnerstag konnte dank der zahlreichen Besucher sowie einiger Sponsoren wieder ein dreistelliger Betrag erwirtschaftet werden, der zu gleichen Teilen an den Förderverein des Kindergartens, die Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie die Heimatfreunde gespendet werden konnte.

Die Weilerer Hexen mit Herz nahmen an verschiedenen Fastnachtsveranstaltungen und Sitzungen (auch über die Ortsgrenzen hinaus) teil. Ebenso war die Fahrt zur Partnergemeinde nach Lugagnano in Italien für einige der „neuen Hexen“ eine Premiere, die allen sehr viel Spaß bereitet hat. Nach dem detaillierten Kassenbericht durch Beate Kossmann wurde die absolute Korrektheit der Kassenführung durch die Kassenprüfer bestätigt und der Vorstand entlastet. Da Beate Spira aus persönlichen Gründen das Amt der Schriftführerin abgelegt hat, wur-

de eine Ergänzungswahl erforderlich. In einer offenen Wahl wurde Marie Schramm einstimmig bis zur nächsten Vorstandswahl in drei Jahren gewählt. Desweiteren wurde ein Antrag auf eine Satzungsänderung bezüglich eines jährlichen Mitgliederbeitrags in Höhe von 13 Euro gestellt, der einstimmig durch die Anwesenden angenommen wurde. Die Satzung kann auf der Homepage www.weilererhexen.de eingesehen werden. Abschließend gab Michaela Wald die diesjährigen Termine bekannt. Diese sind ebenfalls auf der Homepage nachzulesen.


32 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

Wahlen und Ehrungen TV Eintracht Gau-Algesheim zog Jahresbilanz

Alle Geehrten stellten sich zum Gruppenbild. Gau-Algesheim (red). Ăœber 100 interessierte Vereinsmitglieder aller Altersgruppen und zahlreiche Ehrenmitglieder konnte der Erste Vorsitzende Georg Lindemann zur Jahreshauptversammlung begrĂźĂ&#x;en und umfassend Ăźber das Vereinsgeschehen 2015 informieren. Mit nun 1.466 Mitgliedern ist der TV Eintracht 1880 e.V. weiterhin der grĂśĂ&#x;te Verein in Gau-Algesheim. Der Turnverein bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches und zeitgemäĂ&#x;es Programm. Alle BĂźrger sind daher herzlich eingeladen, das vielfältige Angebot kennen zu lernen. Mit der Schnupperkarte, die bei den Ăœbungsleitern und Ăœbungsleiterinnen erhältlich ist, kann sofort am Training teilgenommen werden – ein unbĂźrokratischer Start in ein sportlicheres Leben. 39 Ăœbungsleiter und Ăœbungsleiterinnen nahmen im letzten Jahr regelmäĂ&#x;ig an den Fortbildungen der Verbände teil und leiten, unterstĂźtzt von zehn jugendlichen Helfern, insgesamt 46 Ăœbungsgruppen. In turnusmäĂ&#x;ig stattfindenden Teamgesprächen wurde geplant, organisiert und koordiniert, so dass ein reibungsloser Ăœbungsbetrieb stattfinden konnte. Neben dem Ăœbungsangebot kam auch das gesellschaftliche Miteinander nicht zu kurz. So sind beispielhaft die regelmäĂ&#x;igen Wanderungen, das Beach-Volleyballturnier, das Sommerfest, der Showtanzabend, die Vereinsmeisterschaften und die Jahresab-

schlussfeier zu erwähnen. Interessierte kĂśnnen sich auf der neugestalteten Homepage www.tv-gaualgesheim.de noch detaillierter Ăźber das sportliche Angebot informieren. Neben der Organisation des Ăœbungsbetriebes stehen im Verein auch zahlreiche Verwaltungsaufgaben an, die in Zukunft nicht mehr alleine vom Vorstand zu bewältigen sind. So entschloss sich der Turnverein eine Geschäftsstelle einzurichten, die von der Ăœbungsleiterin Sandra Hellmeister geleitet wird. StadtbĂźrgermeister Dieter Faust zeichnete in seinem GruĂ&#x;wort die Arbeit des TV als vorbildlich aus und dankte Georg Lindemann und Franziska Doll fĂźr deren unermĂźdlichen Einsatz. Er versprach, dass die Stadt auch weiterhin den Turnverein finanziell unterstĂźtzen werde. Die an diesem Abend durchgefĂźhrten Wahlen zum Vorstand fĂźhrten zu folgenden Veränderungen: Franziska Doll, bisherige zweite Vorsitzende, verzichtete auf eigenen Wunsch auf eine erneute Kandidatur. Als ihre Nachfolgerin wurde Petra Schlesag gewählt. Doll Ăźbernahm das Amt der Altersvertreterin. Angelika Frorath legte aus familiären GrĂźnden ihr Amt als Oberturnwartin nieder. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Nadine Schweikhard gewählt. Kerstin Schmitt wurde zur SchriftfĂźhrerin, Ursula Diehl und Annette Brunner zu Beisitzern, Gaby Schweikard zur KarteifĂźhrerin und Frank GĂśtzmann

Runder Tisch tagte Breite Diskussionen zum Thema Wein Bingen (red). Der von der SPD Stadtratsfraktion zum Thema Wein geforderte „Runde Tisch“ traf sich kĂźrzlich. Unter Vorsitz von OberbĂźrgermeister Thomas Feser und dem Konsul des Binger Weinsenats Thomas KrauĂ&#x; diskutierten Vertreter der Winzer, des Einzelhandels, der groĂ&#x;en Binger Weinfirmen und der Fraktionen, wie sich die Weinstadt Bingen noch stärker profilieren kĂśnne. Dazu stellte Amtsleiter Dieter Glaab als Diskussionsgrundlage anhand einer Powerpoint-Präsentation die Vor-

schläge der SPD der Ist-Situation gegenĂźber. Dabei wurde festgestellt, dass Bingen das Thema Wein schon sehr gut besetzt habe, dass es aber noch „Luft nach oben“ gebe. Auch sei eine Vernetzung der Akteure zur besseren gegenseitigen Information erforderlich. Aber auch kreative Ergebnisse brachte der Abend: So schlug Sabine Martin als Vertreterin der Werbegemeinschaft einen Weinverkostungs-Samstag vor, bei dem die Binger Winzer aus allen Stadtteilen in den Geschäften ihre Weine

?798?<.?8<7?.>6>?7=?>/48?>;3:>

St. Martin

Foto: privat PĂźnktlich zum zum WirtschaftsfĂźhrer wieder geBeginn der fĂźnften Jahreszeit wählt. FĂźr den ausscheidenden starten auch die Norheimer KassenprĂźfer Michael Kowalczik Narren des Vereins â&#x20AC;&#x17E;Narren wurde aus der Versammlung VolFreunde Norheimâ&#x20AC;&#x153; in die neue ker Porschen vorgeschlagen und Kampagne. mit dem einstimmig Zusammen gewählt. Georg LinFĂśrderverein Norheimer demann dankteder allen Vorstandsmitgliedernladen fĂźr ihren Einsatz und Feuerwehr sie am Freitag, dieNovember ehrenamtlich Arbeit. 11. umgeleistete 20.11 Uhr in Volker Freudenberger, derpdw Vorsitzende des Turngaues Bingen, lobte in seinem GruĂ&#x;wort die Arbeit des Vorstandes, der Ă&#x153;bungsleiter und aller Helfer. FĂźr ihre Ăźber viele Jahre geleistete Arbeit als Ă&#x153;bungsleiterinnen beim Turnverein Ăźberreichte er Daniela Wittelsbach die silberne Ă&#x153;bungsleiter-Ehrennadel und Ursula Diehl die goldene Ă&#x153;bungsleiter-Ehrennadel des Turngaues Bingen. Die erfolgreichen Damenmannschaften der Volleyballabteilung erhielten zum Dank fĂźr ihre sportlichen Erfolge eine Urkunde von Abteilungsleiter Erik Rohleder. Zum Abschluss des Abends wurden Mitglieder fĂźr ihre langjährige Vereinstreue geehrt: Die 25-jährige Mitgliedschaft erreichten Tim Chmella, Florian Grabowski, Margret Grabowski, Katja Grundl, Thea Hassemer, Wolfgang Mauer, Roswitha Rohleder, Dr. Herwig Meyer-Simon, Gisela Rust und Ute Weiner-Luber. FĂźr 50-jährige Mitgliedschaft wurde HansJĂźrgen Balser, fĂźr 60-jährige Mitgliedschaft Ingeborg Leyendecker und fĂźr 65-jährige Mitgliedschaft GĂźnter Klesy geehrt.

.?< !

;3<?

0:;9?<?7>"<98?<

0#. 3<><?4=5:713?<>?798?<.?8<7?.>4=5>+,?%7;:798>2= ?.?=;=>7=>;::?=>"<;/?=><4=5>4#>4=9?<?> <254$8,;:?88?

6>"?=98?<>>2:::;5?=>;::?<> <8 6>2:::;5?=#282<797?<4=/?= 6>0:;9<?,;<;84<?= 6>0;=%/:;954913?=>>6;=:;/?= 6>0:;92<5(13?<>>

6>0:;96==?=8*<?= 6>*13?=<*1$-(=5?>;49>0:;9 6> 4913<*1$-(=5?>;49>0:;9 6>=9?$8?=91348% 6>+,7?/?:-(=5?>>+,7?/?:

;5?=3?7#?<>+8<;?>!>6> &>;5><?4%=;13 ?:>>!>>>&>&>6>---/:;9?<?762?<98?<5?

&>+84=5?= 2857?=98

MAURERMEISTER ANDREAS SCHLEIF Ltd. Bauunternehmen

Alzeyer StraĂ&#x;e 4 55457 Gensingen

www.schleif-bau.de Mobil: 0177/3 28 53 73

â&#x20AC;˘ NEUBAU â&#x20AC;˘ AN- UND UMBAU â&#x20AC;˘ AUSSENANLAGEN â&#x20AC;˘ PFLASTERARBEITEN

â&#x20AC;˘ KLEINSTAUFTRĂ&#x201E;GE â&#x20AC;˘ BRUCHSTEINMAUERWERK â&#x20AC;˘ KLEINBAGGERARBEITEN

Tel. 0 67 27 / 89 5 667 RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

zur Weinverkostung anbieten. Dies kĂśnne durchaus nicht nur eine Einzelaktion sein. Im WeinseNahering 12 nat nimmt eine Art â&#x20AC;&#x17E;Tag der offenen s l a m e Volker Pieroth h 55218 Ingelheim Nahering 12 E Weinkellerâ&#x20AC;&#x153; zur SaisonerĂśffnung im er n r e Nahering 12 W n e INHABER März konkrete Formen an. â&#x20AC;&#x17E;Ich erb r a Volker Pieroth Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 F Ingelheim achte diesen Gedankenaustausch INHABER INHABER INHABER 0 61 32-9 82 88 TelTel 0 061 73 77 als wichtig. Was die Stadt dazu lei6132-89 32-89 7311 77 Volker Pieroth sten kann, das wird sie auch tunâ&#x20AC;&#x153; Tel 0 61 32-9 82 88 11 Tel 0 61 32-9 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de versicherte Feser. Krauss schlug die Bildung von drei Arbeitskreiwww.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen ¡ Bodenbeläge ¡ Farben ¡ Tapeten sen vor, um Ergebnisse zu erzielen. Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren Gardienen ¡ ¡Bodenbeläge ¡ Bodenbeläge Bodenbeläge ¡¡ Farben ¡Farben Farben ¡¡ Tapeten ¡ Tapeten Der â&#x20AC;&#x17E;Runde Tisch Weinâ&#x20AC;&#x153; wird sich Gardienen Gardienen dann im Spätherbst erneut zusamWir liefern¡ verlegen verlegen¡ reinigen reinigenund undketteln ketteln¡¡malen ¡ malenund undtapezieren tapezieren Wirliefern liefern ¡¡ verlegen ¡¡reinigen und ketteln malen und tapezieren mensetzen.

Volker VolkerPieroth Pieroth

Nahering Nahering12 12 55218 55218Ingelheim Ingelheim Tel Tel 0061 6132-89 32-8973 737777 Tel Tel0061 6132-9 32-982 8288 8811 11


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 33

Ihr Fachmann um die Ecke

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Raumausstattung Gnam in Bretzenheim

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

BERATEN

Küchen

P L AN E N

H A N DW E R K

Raumausstattung

Interior

Wir freuen uns auf Ihre Wünsche | Renovieren aus 1 Hand ■ ■ ■

Bodenbeläge Parkett Gardinen Sonnenschutz Malerarbeiten Polstern

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-4 36 61 von einem gut ausgebildeten fünfköpfigem Team. Durch das vorherrschende Know-How und die hervorragend ausgestattete Werkstatt, werden Beratung, Gestaltung und Herstellung in einem Hause geboten – ganz nach den Wünschen ihrer Kunden versteht sich, denn: „Bei mir gibt es nichts von der Stange! Alles wird individuell auf den jeden einzelnen abgestimmt!“, so Gnam. In der eigenen Polsterwerkstatt werden verschiedene Schaumstoffe verarbeitet, was es Gnam und ihrem Team ermöglicht,

vom Gestell bis zur Matratze ein komplettes Bett, genau auf Kundenwunsch abgestimmt, anzufertigen. Aber auch Dekorationsarbeiten mit Gardinen und Vorhangstoffen, Insektenschutz jeglicher Art, Sicht- und Sonnenschutz für Innen und Außen sowie sämtliche Polsterarbeiten bietet die Raumausstatterin an. Wer Lust hat auf frischen Wind in seinen vier Wänden, braucht bei Birgit Gnam nicht nur von schönen Räumen zu träumen. Mit ihr gemeinsam werden sie Wirklichkeit!

Polster für Eckbänke, Stühle und Lounge - Möbel In den zehn Morgen 18 · 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

Badkultur auf kleinem Raum

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Die Raumausstatter-Meisterin Birgit Gnam wartet in Bretzenheim mit neuen Geschäftsräumen auf Sie. Werkstatt, Büros und Ausstellungsfläche befinden sich nun hinter anderen Wänden, sind jedoch leicht zu finden: Einfach quer gegenüber den alten Räumlichkeiten im Gewerbegebiet in Bretzenheim. Birgit Gnam ist Raumausstatterin aus Leidenschaft. Sie schätzt die Kreativität in ihrem Beruf und vor allem die Individualität ihrer Kunden. Siebzehn Jahre Berufserfahrung qualifizieren sie in ihrem Können, unterstützt

Mainz 06131-23 24 54

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr


REGION/SPORT

34 | Neue Binger Zeitung

Neuwahlen standen im Mittelpunkt

KW 24 | 15. Juni 2016

Chorkonzert „Musik im Frühling“ Ehrungen und vielfältige Klänge in Ober-Hilbersheim

Generalversammlung des Carneval-Club

Zahlreichen Ehrungen wurden anlässlich des Frühlingssingens vorgenommen.

Einige der Geehrten (v. li.): Rainer Madry, Jürgen Vogt, Marlies Stassen, Dagmar Weinheimer mit dem Vorsitzender Rainer Marsula (re). Foto: privat Oberheimbach (red). Neuwahlen und der Ausblick auf die nächste Kampagne waren die wichtigsten Punkte bei der diesjährigen Generalversammlung des CarnevalClubs Oberheimbach e. V. (CCO). Vorsitzender Rainer Marsula begrüßte die anwesenden Mitglieder und richtete Dankesworte an alle Aktiven, Helfer und Sponsoren für ihre Unterstützung. Im Jahresbericht blickte Tanja Muders auf eine überaus gelungene Saison zurück. Vom Weihnachtsbaumschmücken auf dem Chargé-Platz über die Saalsitzungen und die Kindersitzung bis hin zum Umzug mit anschließender Fastnachtsparty. Kassierer Horst Köke informierte über den aktuellen Kassenstand. Die Kassenprüferinnen Tanja Fendel, Jeannine Müller und Nicole Schulz bestätigten eine einwandfreie Kassenführung; Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Zu den Kassenprüfern 2017 wurden die diesjährigen Kassenprüferinnen wiedergewählt. Bei den anstehenden Neuwahlen unter der Leitung von Karl-Heinz Leinberger wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt: Rainer Marsula (Vorsitzender), Ralf Theis (stellvertretender Vorsitzender), Sylvia Hölz (Schriftführerin), Tanja Muders (Pressearbeit), Horst Köke (Kassierer), Manuela Graßmann (stellvertretende Kassiererin), Tatjana Schulz und Markus Stüber (Beisitzer). Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde das Motto für den Umzug 2017 festgelegt: „Der CCO hat

Wir für Sie

heut‘ bestellt die Helden aus der Kinowelt“. Marsula und Theis unterstrichen noch einmal die gute Zusammenarbeit der Aktiven und Helfer, Wagenbauer, des Organisationsteams der Fastnachtsparty und der Vorstandsmitglieder. Durch deren Engagement konnte wieder ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltungen gestemmt und gemeinsam an den Erfolg der Vorjahre angeknüpft werden. Im nächsten Jahr findet als besonderes Angebot wieder eine OpenAir-Sitzung statt. Am Ende des offiziellen Teils der Versammlung gratulierte Rainer Marsula den langjährigen Mitgliedern Hannelore Eich, Pia Gerhard, Norbert Hölz, Dennis Lutterbach, Rainer Madry, Alois Reifenschneider, Jürgen Vogt und Dagmar Weinheimer, zu zweimal elf und Joachim Böhler, Edeltraut Hirschmann, Karl-Heinz Hirschmann, Theo Hölz, Friedel Korn, Ellen Maldaner sowie Marlies Stassen zu dreimal elf Jahren Vereinszugehörigkeit. Beim anschließenden Heringsessen klang der Abend gemütlich aus. Die Saal-Sitzungen 2017 finden wie gehabt im „Krug zum grünen Kranze“ statt. Termin für die erste Sitzung ist Samstag, 4. Februar, die zweite Sitzung ist am Freitag, 10. Februar (Kartenvorverkauf: Sonntag, 15. Januar), die Kindersitzung ist am Sonntag, 12. Februar, die Open-Air-Sitzung am Samstag, 18. Februar, der Umzug mit anschließender Fastnachtsparty im Dorfgemeinschaftshaus ist am Sonntag, 26. Februar.

Aktuelle Meldungen auch bei Facebook https://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung

Ober-Hilbersheim (red). Die Chöre des MGV 1833 präsentierten ihre Lieder beim traditionellen Chorkonzert „Musik im Frühling“. Die musikalische Leitung übten Johanna Rosskopp und Hans Reiner Heucher aus. Durch das Programm führten Bernhard und Leonhard Kirsch. Die Besucher der bis fast auf den letzten Platz gefüllten Konzerthalle konnten musikalisch beschwingt den Heimweg antreten. Im Rahmen des Konzertes erfuhren verdiente Sänger eine besondere Ehrung. Gerhard Graf, der erste Vorsitzende des Kreischorverbandes, und Roland Hauck, zweiter Vorsitzender und Ehrungsbeauftragter des Kreischorverbandes, führten die Ehrungen durch. Sie zeigten sich erfreut darüber, dass alle Geehrten sich zusätzlich zum Gesang in der Ver-

einsarbeit engagieren. Gunther Schwarz dankte allen Jubilaren im Namen des geschäftsführenden Vereinsvorstands. Eine seltene Ehrung erfuhr Ehrenvorsitzender Albert Schwarz für 65 Jahre aktives Singen. 40 Jahre lang leitete Schwarz zudem die Geschicke des Männergesangvereins und engagierte sich zusätzlich jahrzehntelang im evangelischen Kirchenchor, bei den Schwabenheimer Kellergeistern und in Projektchören des Kreischorverbandes. Sein ganzes Leben drehte sich um das Wohl „seines“ Gesangvereins. Heinrich Winternheimer, der sich als Hüter des Sängerplatzes einbringt und bis heute als herausragender Solist Erfolge feiert, wurde für 61 Jahre aktiven Chorgesang geehrt. Seine Aktivitäten er-

Foto: privat

strecken sich auf Gesang im MGV, bei den Kellergeistern und seit 2009 beim Werkschor Boehringer. 27 Jahre lang diente er dem Verein als zweiter Vorsitzender. Klaus Doll ist schon 40 Jahre lang aktiver Sänger. Zudem war er rund 20 Jahre als Beisitzer im Vorstand tätig. Ingrid Winter, die für 40 Jahre aktives Singen geehrt wurde, singt seit 2008 im Ober-Hilbersheimer Chor mit. 20 Jahre lang war sie im Vorstand des Engelstadter Gesangvereins Sängerlust tätig, davon 13 Jahre als Vorsitzende. Erich Walldorf, der Mann für die Beschallung, ist seit mehr als 25 Jahren aktiver Sänger. Seit 2008 singt er im gemischten Chor belcantO-H und übt seit 2012 gleichzeitig das Beisitzeramt im Verein aus.

Towerrunner aus Bingen trieb es auf die Spitze Berthold Knichel belegt zweiten Platz seiner Altersklasse

Büdesheim (red). Zum fünften Mal wurden am vergangenen Sonntag die Deutschen Towerrunning Championships im Messe-Turm Frankfurt ausgetragen. Insgesamt nahmen 1.000 Towerruner teil. Die Herausforderung beim höchsten Treppenhauslauf Europas sind: 1202 Stufen beziehungsweise 222 Höhenmeter. Berthold Knichel belegte hierbei den zweiten Platz in der AK M 60. Foto: privat


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 35

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21 www.bohr.de · reisebuero@bohr.de Buchungscode: NBZ

Mayrhofen im Zillertal NE U

URLAUB IN DEN BERGEN

© Naturpark Zillertaler Alpen

Reiseverlauf 1. Tag: Anreise 2. Tag: Krimmler Wasserfälle – Kitzbühel 3. Tag: Innsbruck und Swarovski Kristallwelten 4. Tag: Schifffahrt Achensee und Gramai Alm 5. Tag: Kufstein 6. Tag: Freizeit 7. Tag: Heimreise

BRESLAU – KRAKAU – WARSCHAU – DANZIG – STETTIN 749,– € p. P. im DZ

899,– € p. P. im DZ

7 Tage:

8 Tage:

Einzelzimmerzuschlag 60,– €

Inklusivleistungen

• Fahrt im modernen Reisebus • 6x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet im 4-Sterne Hotel Alpendomizil Neuhausen in Mayrhofen • 6x Abendessen als 4-Gang-Wahlmenü • Eintritt Krimmler Wasserfälle • Stadtführung Innsbruck • Eintritt Swarovski Kristallwelten • Achensee-Schifffahrt ab/bis Pertisau • kostenfreie Nutzung des hoteleigenen Hallenbades, Whirlpools, nnischen Jungbrunnensauna und Fitnessstudios „Village Gym“ • Ortstaxe

• Fahrt im modernen Reisebus • 3x Halbpension im 5-Sterne Hotel Radisson Blu in Breslau und Krakau • 2x Halbpension im 4-Sterne Hotel Radisson Blu in Warschau und Stettin • 2x ÜF im 5-Sterne Hotel Radisson Blu Gdansk in Danzig • 1x Abendessen im Hotel Radisson Blu Gdansk • 1x Abendessen in einem Altstadtrestaurant in Danzig • Halbtägige Stadtbesichtigung in Breslau • Ganztägige Stadtbesichtigung in Krakau • Eintritt Wawel-Kathedrale inkl. der königlichen Gräber in Krakau und Wawel-Schloss inkl. der königlichen Gemächer in Krakau • Halbtägige Stadtbesichtigung Warschau • Ganztägige Dreistadtbesichtigung Danzig, Gdingen und Zoppot • Eintritt Oliwa-Kathedrale in Danzig inkl. Orgelkonzert • Stadtbesichtigung Stettin

899,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 225,– € 6 Tage:

03.08. – 08.08.2016

Inklusivleistungen

Reiseverlauf 1. Tag: Fontainebleau – Schloss der Könige 2. Tag: Orléans – die Heimat der Jeanne d’Arc 3. Tag: Klosterküche – Höhlenküche 4. Tag: Champignon- und Winzerland 5. Tag: Hallo Leonardo 6. Tag: Heimwärts

Mieten Sie unse re komfortablen R eisebusse!

Tel. 06543 5019-6 3 buscharter@bohr .de

10.08. – 17.08.2016

Inklusivleistungen

„DAS KLEINE PARADIES“ IN FRANKREICH

Kaum eine Region hat die französische Geschichte dermaßen stark beeinusst – Könige und Königinnen, Minnesänger, Hofnarren und Mätressen belebten das Loiretal und regierten Frankreich. Oft waren es an die 15.000 Menschen, die im Schatten eines Königs lebten. Sie folgen deren Spuren und entdecken die größten Zeugnisse dieser Zeit – die steinernen, aber auch die kulinarischen …

Einzelzimmerzuschlag 230,– €

18.07. – 24.07.2016

Die Schlösser der Loire © Jose Ignacio Soto, Shutterstock.com

Glanzlichter Polens

• Fahrt im modernen Reisebus • 1x Übernachtung im 4-Sterne Grand Hôtel Mercure Royal Fontainebleau • 1x 3-Gang-Abendmenü in einem Restaurant in Fontainebleau • 4x Übernachtung im 4-Sterne Hôtel de L‘Univers in Tours • 1x 3-Gang-Abendmenü im Hôtel de L‘Univers, Tours • 5x amerikanisches Frühstücksbuffet • Eintritt inkl. Reservierungsgebühr und Führung Schloss Fontainebleau • Stadtführung Orléans • Eintritt und Führung Château de Blois • Eintritt Gärten Schloss Villandry, Schloss Azay-le-Rideau, Abbaye Royale de Fontevraud, Schloss Amboise, Schloss Chambord, Schloss Chenonceau, Château Clos Lucé/ Parc Leonardo da Vinci • Besichtigung der Champignonkeller von Bourre bei Montrichard inkl. Degustation frischer Champignons • Besuch des Weinkellers „Cave du Père Auguste“ in Civray de Touraine inkl. Kellerbesichtigung, Weinprobe und großem Winzerimbiss • Ganztägige Reiseleitung am 3. und 4. Tag • 1x 4-Gang-Abendmenü im Felsenkeller-Restaurant „La Cave“ inkl. 1 Flasche Wein für 3 Personen und Kaffee • 1x 4-Gang-Menü im Restaurant „Le Turon“ in der Altstadt von Tours

BOHR GmbH · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen

© Patryk Michalski, Shutterstock.com

Metropolen, historische Burgen und kleine Städte voller Schönheit, über die Gedichte und Lieder geschrieben wurden, prägen das Städtebild Polens. Strände und Klippen, tausende in Wäldern versteckte Seen oder einzigartige Gebirgszüge spiegeln die mannigfaltige Naturschönheit Polens wider.

Reiseverlauf 1. Tag: Anreise nach Breslau (ca. 853 km) 2. Tag: Breslau – Krakau (ca. 300 km) 3. Tag: Krakau inkl. Wawel 4. Tag: Krakau – Warschau (ca. 365 km) 5. Tag: Warschau – Danzig (ca. 420 km) 6. Tag: Dreistadtbesichtigung (ca 60 km) 7. Tag: Danzig – Stettin (ca. 370 km) 8. Tag: Heimreise (ca. 830 km)

Tagesfahrten

Zustieg in

Bingen

… DER KLEINE URLAUB ZWISCHENDURCH Sa., 16.07.2016

Kölner Lichter

26,– €

Sa., 16.07.2016

CentrO Oberhausen

27,– €

So., 17.07.2016

Steinfurther Rosenfest mit Rosenkorso

44,– €

Sa., 23.07.2016

LEGOLAND Günzburg – nicht nur für Lego Fans

64,– €

So., 24.07.2016

Große Schwarzwald-Rundfahrt

35,– €

So., 24.07.2016

SWR4-Schlagernacht Speyer

59,– €

So., 21.08.2016

Metz an der Mosel (Frankreich)

36,– €

Mo., 22.08.2016

Holiday Park Hassloch

49,– €

Kostenlose Haustürabholung

* Ausgenommen sind Tagesfahrten, kombinierte Flug- und Busreisen sowie Wochenspiegel-Schnäppchenreisen. Gültig für alle neuen Reisen ab Sommerkatalog 2016. Wir bieten Ihnen eine kostenlose Abholung an der Haustür an und fahren Sie auf direktem Wege zu Ihrem Reisebus!

Die Vorteile unserer „Haustür-Abholung“ • • • • •

Ihr Urlaub beginnt und endet an Ihrer Haustür Kein Koffertragen mehr Direkte Hin- und Rückfahrt zum/vom Reisebus Keine langen und zeitintensiven Hin- und Rückbringer-Fahrten Keine Wartezeiten bei Rückbringer-Fahrten auf andere Reisegäste

Anreisebonus von 25 bis 50 € p. P.

50 Euro bei Zustieg auf der „BOHR-Insel“ in Lautzenhausen 25 Euro bei Zustieg in Simmern, Rheinböllen, Emmelshausen-Dörth, Koblenz-Metternich, Waldlaubersheim, Mainz-Bretzenheim, Alzey

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21


Sport

36 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

Herren 2 steigen auf

Frischgebackener Meister U19

TC Gensingen zieht Zwischenbilanz

Hassia A-Jugend steigt in die Verbandsliga auf und sucht Sponsoren

Gensingen (red). Die Saison für die Tennisspieler des TC ist in vollem Gange und vor allem die über die Landesgrenzen hinweg aktiven Teams haben noch einige Spiele vor sich. Ein Team hatte am vergangenen Sonntag aber schon das letzte Saisonspiel und hatte Grund zu feiern. Die Herren 2 blieben ungeschlagen und sicherten sich so den Aufstieg von der A-Klasse in die Rheinhessenliga, ein toller Erfolg für das junge Team. Die Herren 1 verzeichnen nach den ersten drei Saisonspielen eine positive Bilanz. Dem souveränen 16:5 Auftaktsieg gegen Maxdorf folgte eine Niederlage auf heimischer Anlage gegen den Aufstiegsfavoriten aus Bad Dürkheim. Diese fiel zwar deutlich aus, doch insbesondere in den Einzeln war die Partie hart umkämpft. Gegen das Team aus Windhagen siegte man am vergangenen Spieltag deutlich mit 19:2 und sollte damit nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Die verbleibenden drei Begegnungen kann man somit befreit angehen. Die beiden Teams der Damen 30 und Herren 30 tun sich, wie erwartet, in der Oberliga recht schwer. Beide Mannschaften sind bisher noch sieglos und befinden sich mitten im Abstiegskampf. Die Damen 30 haben mit enormen Personalproblemen zu kämpfen, schlagen sich aber sehr gut und mit etwas mehr Glück wäre in der ein oder anderen Partie mehr drin gewesen. So musste sich man bisher den Gegnern aus Lahnstein/Eitelborn, Igel und 1817

Mainz geschlagen geben. Doch es bleiben zwei Spiele gegen Schifferstadt und Beaumarais-Picard, um doch noch den ersten Oberligasieg einzufahren. Genau diesen peilen auch die Herren 30 in den restlichen drei Begegnungen gegen Mainz, Bad Ems und Riegelsberg an. Davon darf man nun auch zweimal zu hause antreten. Bisher war zwar gefühlt gegen Ensdorf/Heidstock (5:16), Betzdorf (4:17) und Worms (7:14) mehr drin, dennoch kehrte man von allen drei Auswärtspartien als Verlierer zurück. Die engen Matches gingen bisher fast immer verloren, so dass sich die Ausgangslage vor Die erfolgreiche Mannschaft.  den Doppeln immer recht schwer Büdesheim (red). Nach einer fuldarstellte. Dadurch wurde mit minanten Saison ist der U19 der mehr Risiko die DoppelaufstelHassia Bingen das gelungen, lung gewählt, was sich dann im was es so noch selten gab: UnEndergebnis niederschlägt. Doch geschlagen wurden die talensowohl die Herren 30 als auch die tierten und engagierten Spieler Damen 30 versuchen alles, um der A-Jugend Meister der Landen Abstieg zu verhindern. desliga und steigen somit in die Besser läuft es für die Damen 50 Verbandsliga, was gleichzusetin der Verbandsliga. Das Team zen ist mit der dritten Liga, auf. steht nach je einem Sieg, einer Doch nicht nur das, ungeschlaNiederlage und einem Unentgen gehen unsere frischgebackeschieden mit 3:3 Punkten im Mitnen Meister der Landesliga am telfeld. Dabei hatte man am ver18. Juni in ihr erstes großes Finagangenen Spieltag den Tabellenle: Das A-Junioren-Endspiel um führer aus Rüdesheim am Rande den Fußballpokal im Kreis Mainzeiner Niederlage. Am Ende hieß Bingen. Sollte dieses Finale und es 7:7. Nun peilt man in den ansteder Pokal auch noch gewonnen henden zwei Spielen gegen Niewerden, wäre das Double perderschelderhütte und Hassloch fekt und ein wichtiger Meilennoch zwei Siege an. stein auf dem Weg zurück zu alAuch die weiteren Mannschaften Tugenden wäre gelegt: Eine ten des TC Gensingen kämpfen starke, siegreiche und über unan den kommenden Wochenensere Landesgrenzen hinaus beden noch um Punkte und bei den Heimspielen freuen sich die Akteure über jede Unterstützung.

Mitläufer gesucht

Foto: privat kannte Hassia Bingen! Doch die dritte Liga kostet Geld, viel Geld… der Anspruch an Trainingslager, Material, Betreuung und auch Logistik bewegt sich hier fast schon auf Profiniveau. Daher werden nun Sponsoren gesucht, um gemeinsam den Weg in die Königsklasse zu schaffen: Für eine effektive Jugendförderung, professionelle Spielerbetreuung und eine starke Hassia. Am Mittwoch, 29. Juni, bringt die Neue Binger Zeitung eine Sonderseite über den Aufstieg der U19 und mit ein wenig Glück auch über den Sieg im Pokalfinale um den Fußballpokal des Kreises Mainz-Bingen. „Ab einem Betrag über 250 Euro werden Sie – oder Ihr Unternehmen – namentlich auf der Seite der Gratulanten aufgeführt, ab einem Betrag über 450 Euro werden Sie – oder Ihr Unternehmen

Bambinis freuen sich über Trikots Alexander Wiegand von der DEVK sponsert die Hassia-Jugend

DJK-Lauftreff ist dienstags unterwegs

Büdesheim (red). Der DJK-Lauftreff für jedermann ist immer dienstags ab 18.30 Uhr unterwegs. „Genussvoll Laufen“ – ist die Maxime. Laufstrecke und Lauftempo werden der Gruppe angepasst. Laufgymnastik und Kräfti-

gung sind Teil des Treffs, ebenso bei Lust und Laune die Teilnahme an regionalen Volksläufen. Treffpunkt ist am Parkplatz Friedhof, Am Langenstein. Weitere Infos bei Matthias Krolla, Tel. 0672135353.  Foto: privat

– mit Ihrem Bild oder Firmenlogo unsere Hassiaten beglückwünschen. Natürlich quittieren wir Ihre Spende mit einer ordentlichen Sponsorenrechnung inklusive ausgewiesener Mehrwertsteuer, so können Sie Ihre Gute Tat an unserer Jugend auch noch steuerlich voll absetzen und zeigen dabei, dass Sie oder Ihr Unternehmen eines sind: Ein wahrer Sportsfreund oder Sportsfreundin mit dem Herz am richtigen Fleck. Und vergessen Sie nicht, im Anschluss Ihr Firmenlogo oder Bild an laubenthal-immo@web.de zuzusenden“, ruft Christian Laubenthal potentielle Sponsoren auf. Für alle die, die den frischgebackenen Meistern direkt unter die Arme greifen möchten: Hassia Bingen, Verwendungszweck: 3. Liga, IBAN: DE 04 5519 0000 0053 2820 42.

Alexander Wiegand, Trainer Niko Perdomo und Co-Trainer Elvis Noudjeu freuen sich gemeinsam mit den Nachwuchskickern.  Foto: privat Büdesheim (red). Versicherungsbetriebswirt (DVA) Alexander Wiegand von der DEVK hat die G-

Junioren um Trainer Niko Perdomo mit einem kompletten Trikotset ausgestattet.

Die Kinder, Eltern, Trainer und der Förderverein bedanken sich recht herzlich bei ihm. Der Förderverein der Fußballjugend der BFV Hassia Bingen e.V. wurde 2014 von Eltern, Trainern und Funktionären der Hassia gegründet. Aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Sponsoring generiert der Förderverein finanzielle Mittel, die er dann ausschließlich den Jugendmannschaften der Hassia zur Verfügung stellt. Dabei kann der Förderverein bereits auf einige erfolgreich durchgeführte Förderprojekte zurückblicken. Die Palette reicht von Unterzieh-Shirts für die E2-Mannschaft über Trainingsanzüge für die E1 bis hin zu Bällen und anderem Trainingsmaterial für die Bambini. Neben der Förderung der Mannschaften soll aber auch der soziale Aspekt nicht zu kurz kommen. So wurden in der Vergangenheit auch einzelne Spieler aus finanziell schwächeren Familien unterstützt, um z.B. am Fördertraining oder an Fußball-Feriencamps teilnehmen zu können.


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 37

KFZ-Meisterbetriebe

STRAHLENDER STRAHLENDER

SIEGER! SIEGER! Behalten Sie

Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe ¡ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt

FORD SERVICE DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR 2013 AWARD . DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN t YEAR 2013 AWARD . ecTHE otOF

EM-Fanartikel am Fahrzeug

Jetzt inklusive:

2

Was flattert, kann auch reiĂ&#x;en

Jetzt inklusive:

2

loren gehen. Unzählige Flaggen am StraĂ&#x;enrand zeugen nach jeder Europa- oder Weltmeisterschaft davon, dass sie nicht fĂźr den Dauereinsatz geschaffen sind. Die kleinen Fahnen, die an den Fensterscheiben eingeklemmt werden, sind bei geringen Geschwindigkeiten wie im Stadtverkehr problemlos, kĂśnnen sich bei hĂśheren Geschwindigkeiten jedoch lĂśsen und eventuell nachfolgende Verkehrsteilnehmer gefährden. Deshalb empfiehlt der ADAC Pfalz, die Fähnchen vor Auffahrt auf die Autobahn zu entfernen. Das kommt auch dem Portemonnaie zugute, denn der Mehrverbrauch durch den erhĂśhten Luftwiderstand und die veränderte Aerodynamik macht sich vor allem bei hĂśheren Geschwindigkeiten bemerkbar. Bei längeren Fahrtpausen ist es ratsam, die Fähnchen zu entfernen, denn die in den Seitenfenstern eingeklemmten Halterungen machen es Autodieben leicht, Fahrzeuge zu knacken. In diesem Fall muss man damit rechnen, dass sich die Kfz-Versicherung weigert, fĂźr den Einbruchschaadac.presse den aufzukommen.

RD Pr den FODurchblick! brief Garantie-Schutz ect NUR 1,99 % 1

FORD Prot brief Garantie-Schutz

ESZINS EFFEKTIVER JAHR

4)

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

FORD TRANSIT CUSTOM

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, 2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte FORD TRANSIT CUSTOM Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Bei uns fßr kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung

WINDSCHUTZSCHEIBENREPARATUR â&#x201A;Ź â&#x201A;Ź

Bei bestehender Teilkasko-Versicherung

16.990,â&#x20AC;&#x201C; ist die Reparatur fĂźr Sie kostenlos* 16.990,â&#x20AC;&#x201C; 3

Bei uns fĂźr

3

*Die Reparatur wird von fast allen Versicherungen vollständig bezahlt â&#x20AC;&#x201C; Teilkasko vorausgesetzt.

57??? Auto Pieroth GmbH & Co. KG

! "Ĺ&#x2021; Â&#x20AC;Ĺ&#x2021;?Ĺ&#x2021;%!

,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>? Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

UTO PIEROTH

GmbH & Co. KG

Wenn die FuĂ&#x;ball-Europameisterschaft in KĂźrze beginnt, werden wieder viele Fans mit Flaggen und anderen Fanartikeln ihrer Begeisterung Ausdruck verleihen. Wer sein Auto entsprechend ausstattet, muss jedoch darauf achten, dass dessen Verkehrstauglichkeit erhalten bleibt und darf keinesfalls andere Verkehrsteilnehmer oder sich selbst gefährden. Der ADAC Pfalz rät daher, Fanartikel mit Bedacht zu verwenden und weist darauf hin, dass der Fahrer grundsätzlich fĂźr Schäden haftet, die durch An- und Aufbauten am Auto verursacht werden. Solange die Sicht des Fahrers nicht eingeschränkt wird und die Fanartikel sicher befestigt werden, sind Aufkleber, kleine Wimpel und Fahnen kein Problem. Die Frontscheibe und die vorderen Seitenfenster sind fĂźr die Dekoration selbstverständlich Tabu. Aufkleber auf dem Auto dĂźrfen Scheinwerfer, Blinker und Bremsleuchten nicht Ăźberdecken. Nicht erlaubt sind groĂ&#x;formatige Fahnen, die an Stangen aus dem Fenster gehalten werden. Alles was flattert, kann auch reiĂ&#x;en und ver-

1

1)1&*2."$)#84(5/.< 9("1".3*&13&1.8"),4.(.")-&#&*-"4'&*.&2.&4&./1%/$42",2"(&284,"224.(!6*2$)&.5&1+"4' Händlereigene Zulassung. Ein Angebot fĂźr Gewerbetreibende, inkl. Garantie-Schutzbrief, zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten und Mehrwertsteuer.

1) Quelle: 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden ...www.van-of-the-year.com. die bessere Wahl (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Speyerer 88-100 Gesamtfahrleistung. Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen FordStr. Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Mainzer 3)StraĂ&#x;e 439 Frachtkosten und119% Ein Finanzierungsangebot 6 7 5 4 7 W oderr Ford m sBank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, 5 www.van-of-the-year.com. 54 1 Mehrwertsteuer. B i n g e 2)n4)Zeitlich 1) Quelle: befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 8.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Autohaus Stauch

Ren RepAnRAAlltu en

A ugen KRAftfAhRze

TĂ&#x153;V + AU Komplettpreis EUR 92.50*

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD -

55457 Gensingen ¡ Binger StraĂ&#x;e 12 ¡ Âľ (06727) 1212 ¡ Fax 5578 www.auto-rickes.de ¡ E-Mail: info@auto-rickes.de

â&#x20AC;˘ Steinschlag-Reparatur â&#x20AC;˘ Neuverglasung â&#x20AC;˘ auch im mobilen Dienst â&#x20AC;˘ Folienmontage â&#x20AC;˘ Glasdacheinbau

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS.

*enthält HU durch TĂ&#x153;V Rheinland fĂźr â&#x201A;Ź 71,â&#x20AC;&#x201C; incl. MwSt.

Auto Rickes

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de ¡ www.autohaus-nahetal.com

â&#x20AC;˘ Teillackierung â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Kratzerbeseitigung â&#x20AC;˘ Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de


38 | Neue Binger Zeitung

KW 24 | 15. Juni 2016

Schnäppchen

Immobilien Firma sucht ab sofort - Malerarbeiten aller Art

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de 11 Jahre Bingen

Deutschland im Fußballfieber

Jede Familienpizza Spezial + ein großer Italienischer Salat

bei diesem Angebot sind keine individuellen Belagänderungen möglich vom 10.6.2016-10.7.2016

12,50 $

06721-490333

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag - Freitag: 11.30 - 14.00 Uhr Dienstag - Freitag: 17.00 - 22.00 Uhr Sa., So. & Feiertags: 17.00 - 22.00 Uhr

Berlin Straße 101 · 55411 Bingen-Büdesheim

- Lackierarbeiten und Fassadenanstriche

- Verputzerarbeiten - Altbausanierungen komplett

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Kaufangebote Renault Clio 1.5 dci, sehr gepflegt, 132 tkm, EZ11/2007, HU 09/2017, 61KW, 83 PS, 3.700€ Tel. 0177/7885378 Damen Citybike m. 7 GangNabenschaltung, Rücktritt, 28“, für 150€ zu verk. Tel. 06724/3793 Papageienkäfige, verschiedene Größen, günstig abzugeben Tel. 06727/1604

Stellenangebote Suche Haushaltshilfe (Putzen, Bügeln) für 4-5 Stunden pro Woche in Bingen-Stadt. Tel. 0151/52720149 Wir suchen einmal wöchentlich nette, zuverlässige Putzfee für Privathaushalt mit kleinen Hunden. Tel. 0151/22338753 Gärtner auf Minijobbasis, 2x3 Std./Woche nach Bingen gesucht Tel. 06721/949171

SIE HABEN EIN GRUNDSTÜCK? SIE WOLLEN BAUEN? KERN-HAUS PLANT IHR HAUS!

- Hausmeistertätigkeiten und Gartenarbeiten u. Pflegearbeiten aller Art und vieles mehr

Infos unter: Tel. 0 67 21 / 15 48 21 0 www.kern-haus.de/mainz

www.wm-aw.de (Fa.)

Stellensuche Ich suche Gartenarbeit im Raum Bingen Tel. 0176/79710245 oder 06721/9250068

Sonstiges Hallo A.F. aus Bingen, danke, dass Sie sich gemeldet haben, für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe) sowie die Ausweise u. Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung. Tel. 06721/16880 Schlüssel gefunden: Einzelner Schlüssel m. Ring im Feld hinter Gewerbegebiet Kölsch (zw. Waldalgesheim u. Roth) gefunden Tel. 0160/2591249

Pluschke´s Preishämmer Seibersbach: Sehr schönes 1-Fam. Haus Bj. 1983 mit ca. 138 qm Wohnfl. verteilt auf 4 Zimmer, Küche, Bad mit Dusche und WC und Gäste WC. Vollkeller mit Sauna, Dusche, Hobbyraum, Waschküche und Ölheizung. Brenner von 2008. Dazu ein Kaminofen im Wohnzimmer mit Luftschächten ins OG. Areal ca. 543 qm Energiepass nicht vorhanden. Kaufpreis 199.500,– € Bei Bingen: Sehr schönes Zweifamilienhaus auf großer Gewerbehalle. Bj. 1998. Wohnfl.: ca. 218 qm. Wärmepumpe. Kaminofen im 1. OG mit Warmwasserunterstützung, Fußbodenheizung. Überdachter Balkon. Dazu Werkstatt mit 2 Garagen, plus Scheuer mit genehmigten Umbauplan. kein Energiepass vorhanden. Kaufpreis: nur 289.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

www.laubenthal-immo.de

Wir haben gut verkauft : Über 96 % der uns anvertrauten Immobilien in der vereinbarten Laufzeit zum Top Preis:

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie – versprochen!

Arbeits- und erfolgreiches Jahr 2015

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!

Weilerer Musiker und Musikfreunde ziehen beeindruckende Bilanz

Für den Verkäufer kostenlos! ( 155 (06721) (0 67 21) 15 57703 00

Weiler (red). Wie in den Vorjahren war die Jahreshauptversammlung des Musikvereins 1921 Weiler e.V. Anlass, positive Bilanz der geleisteten Arbeit des vergangenen Jahres zu ziehen. Der Jahresrückblick wurde durch den Ersten Vorsitzenden Ralf Klingler eingeleitet, der die zahlreichen Aktivitäten und zukünftige Vorhaben des Vereins aus seiner Sicht kommentierte. Für das Jahr 2016 wurde als herausragendes Ereignis die im Mai stattfindende Konzertreise nach Italien genannt. Es ist ein Besuch der Partnergemeinde Luganano mit mehreren weltlichen und kirchlichen Auftritten geplant. Dirigent Jörg Thommes hob in seinem Bericht die hohe musikalisches Leistungsfähigkeit des Orchesters hervor und erläuterte Veränderungen im Orchester des Musikvereins im Be-

richtszeitraum. So hat sich das Orchester des Musikvereins durch die Aufnahme von jungen Musikern aus den Reihen des Jugendorchesters vergrößert. Derzeit sind im Musikverein 60 Musikanten mit einem Durchschnittsalter von 34 Jahren aktiv. Der von den Musikern dem Ehrenamt gewidmete Zeitaufwand betrug insgesamt 7850 Stunden. Vom Dirigenten wurden die herausragenden musikalischen Leistungen des Orchesters beim Auftritt im Rahmen des Bezirksmusikfestes in Weiler im Allgäu besonders hervorgehoben. Nach dem Bericht der Kassenprüfer Jürgen Bootz und Norbert Sturm stimmte die Versammlung ohne Gegenstimmen der Entlastung des Vorstandes zu. Während der sich anschließenden Neuwahlen zum Vorstand wurde Ralf Klinger als Vorsitzender einstimmig wie-

dergewählt. Die Wahl aller weiteren Vorstandsmitglieder erfolgte einstimmig bei teilweiser Enthaltung der Betroffenen. Gewählt wurden: Markus Altenhofen (zweiter Vorsitzender), Lutz Porombka (erster Schriftführer), Alexandra Altenhofen (zweite Schriftführerin), Martina Berg (erste Rechnungsführerin), Manuela Heinz (zweite Rechnungsführerin), Daniel Merz (erster Archivar), Phillip Bootz (zweite Archivar), Wolfgang Bell (Veranstaltungswart), Beisitzer des Vorstandes: Annita Gottschalk, Thomas Altenhofen und Dieter Rauber. Die Versammlung bestätigte Jörg Thommes als Dirigenten, Tarek Porr als Jugenddirigenten und Ehrenpräsident Karl Altenhofen. Darüber hinaus wurde Dieter Brück für die im Musikverein neu geschaffenen Funktion des Fähnrichs bestätigt

Zu verm.: Grolsheim, 2 Zimmer in 2-er WG Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 Bgn.-Zentrum, 2 ZKBB, Erstbezug n. Renovierung, 52m², Parkplatz, KM 390€+NK85€+KT, ab sofort zu verm. Tel. 0163/9853345

Tel.: 0179-8651546

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

Angebote

EINLADUNG ZUM BAUHERREN-INFO-ABEND! Themen: ■ Der Weg zu Ihrer Finanzierung ■ KfW-Mittel sinnvoll nutzen Wann: 16. Juni 2016 ab 15.00 Uhr Wo: HKL Massivhaus GmbH Mainzer Str. 57-59, 1. OG 55411 Bingen am Rhein Anmeldung unter: Tel. 06721 1548210 www.kern-haus.de/mainz

Gau-Algesheim, 2 Zi., Kü., TGLBad, ca. 77m², Balk., FB-Hzg., Parkett, frei ab 01.07.2016, 550€+NK250€+2 MM KT Tel. 06725/5300 Bgn.-Bingerbrück, Elisenhöhe (Im Bangert), Rheinblick, helle 4,5 ZKBB, HWR, EBK, 130m², 1.OG in 2-FH, KM 985€+NK+KT, frei n. Vereinb. Tel. 0611/98868306 Stromberg, neu renov., 2 ZKB, Keller 60m², UG, TGL-Fenster, keine Haustiere zu verm. Tel. 06721/1596388 oder 06721/34789 FeWo, Bgn.-Stadt f. Touristen u. Monteure geeignet, 2 Pers. Ab 60€, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Münster-Sarmsheim, 2 ZKB, Terr., 50m²,zzt. vollmöbl., an ruhige ältere Dame (NR) ab 01.07.2016 od. später zu verm., Warmmiete 480€ Tel. 0171/2440205 Ingelheim, 1 Zi, EBK, DU, Keller, 33m², von privat zu verkaufen Tel. 06721/1596388 oder 06721/34789 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 Garagenplätze zu verm., Bingen-Innenstadt Zentrum für Kleinwagen, Miete: mtl. 50€+NK+KT Tel. 0151/40186439

Angebote Rentnerehepaar sucht 3 ZKB, ca. 75m², m. Balk. od. Terr. in Bgn.Büdesheim u. Umgebung Tel. 0172/6129830

Guldental

Großes DachgeschossStudio, vollmöbliert, inkl. Küche, 60 m², PKW-Stellplatz, Kaltmiete 380 € + NK + 2 MM Kaution, frei ab sofort

Tel.: 06707-456

Immobilienanzeige?

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0 · Fax (06721) 91 92 -17 anzeigen@neue-binger-zeitung.de


15. Juni 2016 | KW 24

Neue Binger Zeitung | 39

Stellenanzeigen Betreiber einer Spar-und Mehrwertplattform bietet lukratives Einkommen auf Tippgeberbasis Haupt- und Nebenberuflich. Ansprechpartner: Thorsten Kraschewski Tel: 0178/7731371

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0 info@neue-binger-zeitung.de

Freundliche/r, versierte/r Arzthelfer/in MFA für Allgemeinarztpraxis auf Minijobbasis gesucht. Ihr Einsatzgebiet: Überwiegend Laborbereich Arbeitszeiten: Mon. - Do., 7.30 - 9.30 Uhr und nach Bedarf Bewerbung bitte an: aktuell@bieber-bingen.de oder Praxis Dr. med. Bieber Leipzigstraße 32, 55411 Bingen-Büdesheim · 06721-490786

Für unsere Filiale in Bad Kreuznach suchen wir ab sofort eine

Aushilfe auf 450 € - Basis Ihre Aufgaben:

• Warenverräumung • Warenpflege / -präsentation

Ihr Profil:

• kaufmännische Ausbildung von Vorteil • Zuverlässigkeit, Engagement, Flexibilität und Teamorientierung setzen wir voraus!

Reinigungskräfte gesucht für unser Sonnenstudio in Büdesheim (Nähe FH) 3-4 mal wöchentlich auf 400,– € Basis. Bitte bewerben Sie sich unter: 0171/7535374

Tierliebe Haushaltshilfe für 3 Personen Haushalt nach Bingen-Dromersheim gesucht. Mo, Mi, Fr von 9 - 12 Uhr (Minijob) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung Telefon: 0177 - 324 82 48

Wir suchen Sie ! Die Servicekraft in Festanstellung oder als Aushilfe ! Gerne auch Schüler und Studenten ! Auch für kurzfristige Anstellung in den Semesterferien! Genauere Informationen unter: www.die-metzlers.de

Interessiert? Dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an: Fritz Berger GmbH, Herrn Marcel Krutsch Mainzer Str. 22, 55545 Bad Kreuznach marcel.krutsch@fritz-berger.de

im GOLFCLUB Auf dem Wißberg · St. Johann

www.fritz-berger.de/jobs

Gärtner/in – Garten- und Landschaftsbau Die Einstellung erfolgt zunächst befristet als Elternzeitvertretung. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/news Die Bewerbungsfrist endet am 25.06.2016. Für Fragen steht Ihnen Herr Jürgen Inboden (Tel. Nr. 06721/41316), gerne zur Verfügung.

Wir suchen Tippgeber (nebenberuflich) auch von zu Hause aus möglich!!! die sich Ihre Haushaltskasse aufbessern möchten. 50-100 Euro am Tag zu verdienen sollte Ihnen einen Anruf wert sein. Ausführliche Information unter: 06721-9249226 Mobile: 01575-1109064 ab 10-18 UHR

Die Stadtverwaltung Bingen sucht für das städtische Garten- und Friedhofsamt in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

motivierte Mitarbeiter (m/w) MFA / Optiker für Praxis / Empfang / OP Bewerbungen bitte an: Dr. Tyrtania/Dr. Schmidt, Kurhausstr. 20 a, 55543 Bad Kreuznach

Ihre Beilagen in unserer Zeitung: IHR PRO SPE KT IN UNSE RER ZEITU NG? NICHT S LEICH TER ALS DAS! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613 ❯❯ Bingen und Umgebung: Frau Kasimir: Tel. 06721-919213 ❯❯

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Malergeselle / Putzer Ihre Bewerbung richten Sie an:

STIFTERSTRASSE 13 · 55411 BINGEN FON: 0 67 21/18 29 13 · FAX: 0 67 21/18 29 14 WWW.STEFAN-LUTTTERBACH.DE

Die Schulcafeteria der Hildegardisschule Bingen sucht zum 1.9.2016 eine

Hauswirtschaftliche Mitarbeiter/in an 1- 2 Tagen pro Woche. Sie sollten einer christlichen Kirche angehören. Nähere Infos und Kontakt unter barbara.rech@hildegardisschule.org oder 06721 – 91 700

Augenarzt-Praxis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Zur Verstärkung suchen wir:

Die Stadtverwaltung Bingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Besetzung einer Sachbearbeiterstelle im Rechnungsprüfungsamt eine/n

Beamten / Beamtin des 3. Einstiegsamtes in Vollzeit (40 Stunden pro Woche)

Zusteller/innen gesucht

für ein Teilgebiet von - Gau-Algesheim

Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/news Die Bewerbungsfrist endet am 25.06.2016. Für Fragen steht Ihnen Herr Manuel Braun (Tel. Nr. 06721/184171), gerne zur Verfügung.

- Münster-Sarmsheim - Sprendlingen

Interessiert? Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beilmann telefonisch ab 12 bis 16 Uhr unter Tel. 067219192-22 Neue Binger Zeitung i&w Verlags GmbH Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen info@neue-binger-zeitung.de

Die Stadt Bingen sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n

Bauhofmitarbeiter/in als stellvertretende/r Bauhofleiter/in in Vollzeit. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/news Die Bewerbungsfrist endet am 02.07.2016. Für Fragen stehen Ihnen die Bauamtsleitung, Frau Leitner (Tel. Nr. 06721/184-157), sowie die Personalabteilung (Frau Heinz, Tel. Nr. 06721/184-334) gerne zur Verfügung.


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

DelikatessKäseknacker

mit würzigem Emmentaler Käse und feinen Kräutern abgeschmeckt, DLG-prämiert, 100 g

DelikatessMetzgerhinterschinken DLG-prämiert, 100 g

Tortenbrie

aus der Türkei oder Spanien, Klasse I, 100 g

französischer Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr., ein natürlich frischer, fruchtiger Brie mit besonders zart cremigem Schmelz, 100 g

0.39

0.79 Pflücksalat aus Deutschland, 150-g-Packung (100 g = € 0,66)

0.99

Spanien oder Italien, Klasse I, Stück

Westfälische Art, 100 g

deutscher Schnittkäse aus Kuhmilch, mind. 45% Fett i. Tr., mild, aromatisch, nussig, 100 g

Allgäuer Bauernkäse

aus Deutschland oder Fleischtomaten Coeur de Boeuf aus Holland oder Belgien, Klasse I, 1 kg

SchweineRückenbraten

1.99

Höhlengereifter Le Gruyère Schweizer Hartkäse

aus dem Schweinehals, grillfertig mariniert, auch im Frischepack erhältlich, 1 kg

20% mehr Inhalt!

7.99

verschiedene Ausformungen, 300-g-Packung je (100 g = € 0,33)

0.99

1.49

2.49

aus Rohmilch, mind. 49% Fett i. Tr., kräftig harmonisch, 100 g

4.99

RieslingSteaks

0.79

1.79

Rispentomaten

0.99

0.59

Happy Day deutscher Schnittkäse versch. Sorten aus Kuh-Rohmilch, mind. 50% Fett i. Tr., 1 Liter laktose- und glutenfrei, 100 g

1.49

Cola* auch light*, Schwip-Schwap*, Mirinda und weitere Sorten (*koffeinhaltig), 1,5-L-PETFlasche zzgl. 0,25 € Pfand je (1 L = € 0,39)

0.49

Milram Burlander

0.99

Miniwassermelonen aus

Bauernbratwurst geräuchert

ohne Knochen, mager und vollfleischig, 1 kg

Kirschen

Crunchips o. Erdnusslocken 200g/250g Packung (100 g = ab € 0,52)

verschiedene Sorten Kiste mit 12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,46)

5.55

1.29 mit Kohlensäure, Kiste mit 6 x 1-LFlaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 1,08)

6.49

2,99

Bull´s Eye BBQ Sauce versch. Sorten 425 ml Flasche 1L = 7,03

2,49

Bull´s Eye Tomato Ketchup versch. Sorten 525 ml Flasche 1L = 4,74

1,29

Bull´s Eye BBQ Sauce versch. Sorten 235 ml Flasche 100 ml = 0,54

Philadelphia Luftig & Lecker versch. Sorten 140 g Becher 100 ml = 0,79

1,11

Pilsener und weitere Sorten, Packung mit 6 x 0,33-LFlaschen zzgl. 0,48 € Pfand (1 L = € 1,51)

2.99

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 16.6. - 18 .6.2016

Kw 24 16  
Kw 24 16  
Advertisement