Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 22

Mittwoch, 31. Mai 2017

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Vinylböden Amerik. Walnuss

Stärke 2 mm ab

90 30 50

19,90 €/m

2

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Gast-Konzert in Bacharach „The King’s College London Symphony Orchestra” spielt am 7. Juni

Am 24.06.17

t G r i l l e uvsehn ess im WeinhA

• umfangreiches Grillbüfett • Live Cooking mit Küchenchef Torsten Luy • Live-Musik • Hüpfburg und Maltisch für die Kinder

Bacharach (red). Das King‘s College London Symphony-Orchestra ist das leitende Ensemble der Musik-Abteilung des „King´s College“ in London. In den vergangenen 15 Jahren hat das Orchester eine große Präsenz in der Londoner Musik-Szene entwickelt, deren Mitglieder von Musikinstitutionen aus ganz London sowie vom King‘s College, London, selbst kommen.

Zur Info: am 09.06. geschlossene Gesellschaft. Binger Str. 13 · 55457 Gensingen · Fon 06727 437

en

Besonders stolz ist das Orchester, unter der Leitung von Dirigent Jonathan Lo einen der Gewinner des Saisonkonzertwettbewerbs 2016-17, Stefan Cunningham, zu präsentieren, der Nielsens Flötenkonzert spielen wird, ein Stück, das geschrieben wurde, während Nielsen selbst 1926 durch Deutschland reiste. Der Eintritt ist frei.  Foto: Veranstalter

BIN einkaufen

Reservierung ab sofort möglich (auch für draußen)!

Bing

Das College rundet seine erfolgreich verlaufene Saison mit einer Tour durch das Rheintal ab und gastiert am Mittwoch, 7. Juni, 19 Uhr, in der evangelischen Kirche St. Peter. Das Orchester wird ein spannendes Repertoire aufführen, unter anderem mit Werken von Dvorak, Rimsky-Korsakov sowie Elgar unter den Schlagstöcken von Jonathan Lo und Igor Maia.

V, 65,1 kWh/m²xa, Gas, Bj 1997

220 Stellplätze stehen für Sie bereit.

**Für bis zu 30 Minuten je angebrochene Stunde werden nur 70 Cent berechnet.

Klein aber mein

KP: € 59.900,–

BRENDLER & KLINGLER Brendler & Klingler Sport GmbH CityCenter Bingen · Basilikastr. 3 · 55411 Bingen

Modernisiertes Einfamilienhaus mit Ausbaureserve in gesuchter Lage von Ockenheim. Ca.150 m² hochwertige Wfl. auf einer Ebene plus vermietete, ca. 79 m² große ELW, Jahresnettomiete € 3.600,-. 983 m² Grundstück mit Garage und gepflegtem Garten.

KP: € 46.000,–

KP: € 479.000,–

Verbrauchsausweis, 81,0 kWh/(m²a), Öl, Baujahr 1973.

zzgl. 3,57% Käuferprovision inkl. gesetzl. MwSt.

70 Cent !

Details unter: www.remax.de/350391001-1004

RE/MAX Makler Kontor Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-1548310

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

bestehend aus einem gepflegten 1-2 Familienhaus mit vielen Highlights auf rd. 223 m² Wfl. sowie einem separaten Bürogebäude, rd. 148 m² Nutzfläche. Grundstück 814 m².

Kochnische, Duschbad, großer Balkon, rd. 40 m² Wfl., in einem gepflegten 15-Parteienhaus inkl. Kellerraum. Vermietet, JNM € 2.880,–.

NeueBingerZtg.ET.9.3.230x155mm.indd 2

Kaufpreis: 212.000,– EUR

Exklusives Anwesen in Stromberg

könnte man dieses Wohnhaus mit herrlichem Rheinblick in Niederheimbach nennen. Ca. 90 m² Wohnfläche verteilen sich auf 4 Zimmer, Küche, Bad und Balkon. Grundstücksgröße 78 m². Sofort frei!

Bad Kreuznach-Winzenheim: 1,5-Zimmer-ETW

Parken Sie im Parkhaus ab **

Kooperationspartner Der

z

Main

Bedarfsausweis, 360,3 kWh(m²a), Heizöl, Energieeffizienzklasse H, Baujahr 1900

Kapitalanlage – 4,71% Rendite Dachstudio-Wohnung Bingen-Sponsheim, 4 Zimmer, Küche, Bad, Gäste-WC, Balkon 2 PKW-Stellplätze

Verbrauchsausweis, 213,2 kWh(m²a), Erdgas H, Energieeffizienzklasse G, Baujahr 1975

Wohnhaus: Verbrauchsausweis, 155,5 kWh(m²a), Öl, Holz, Bj. 1980. Büro: Verbrauchsausweis, 111,9 kWh(m²a). Öl, Bj. 1982

KP: € 488.800,– 07.03.16 10:18

Helle 3-Zimmer-ETW mit Fernblick im 2. OG einer gepflegten Wohnanlage in Ockenheim. Freundliche 61,4 m² verteilt auf 3 Zi., Kü.,TL-Bad und Balkon, PKW-Stellplatz inkl. Sofort frei! Verbrauchsausweis, 78 kWh(m²a), Erdgas L, Baujahr 1994

KP: € 170.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 22 | 31. Mai 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 31. Mai: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Donnerstag, 1. Juni: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Freitag, 2. Juni: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Samstag, 3. Juni: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030; Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Sonntag, 4. Juni: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Montag, 5. Juni: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 0672134982 Dienstag, 6. Juni: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Rochus-Vital-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Mittwoch, 7. Juni: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

Rhe 55424 Münster-Sa

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Gambas all you can eat Jeden 1. Freitag im Monat

Frische Gambas soviel Sie möchten mit verschiedenen Dips und einer Ofenkartoffel serviert mit PFINGSTBRUNCH PFINGSTMONTAG mit frischem AM Kräuterquark nur 17,50 Euro

von 9 bis 13 Uhr 17,90 Euro inklusive Kaffee satt.

Reservierung erwünscht! Reservierung Auch Essen à la erwünscht. carte möglich!

Am Bahnhof 1 • 55437 Ockenheim • Tel. (06725) 998 81 18

www.gasthaus-am-bahnhof.de

Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Haushaltsgeräte mit Einbauservice Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


Aktuell

31. Mai 2017 | KW 22

Neue Binger Zeitung | 3

Beim Stadtradeln in die Pedale treten

Vorwort

Start der dreiwöchigen bundesweiten Aktion ist am 4. Juni

Urlaub Veranstaltungskalender Stadt

Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt. Bis 5. Juni, montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr, montags 14 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und Feiertage 14 bis 17 Uhr, Burg Klopp: Fotoausstellung „Neue Perspektiven – Bingen im Zoom“. Bis 30. Juni: Treppenhaus der Volkshochschule, Am Freidhof: Ausstellung: „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. Dezernat Jens Voll und die Stadtradelstars Laura Schulz und Mehdi Robatian legen letzte Hand an die FahrFoto: E. Daudistel räder. Strampeln für ein besseres Klima heißt es vom 4. bis 24. Juni in Bingen.  Bingen (dd). Zum dritten Mal heißt es in der Stadt am Rhein-Nahe-Eck kräftig in die Pedalen treten für ein besseres Klima. Der Startschuss zur bundesweiten Aktion Stadtradeln fällt an Pfingstsamstag. Fahrräder an den Bahnhöfen werben für die Aktion, die vom 4. bis 24. Juni läuft. 31.000 Kilometer legten die Teams im vergangen Jahr zurück. „Und das wollen wir in diesem Jahr toppen“, ist sich Umweltdezernent Jens Voll sicher. Alle, die in Bingen wohnen, arbeiten, eine Schule besuchen oder einem Verein angehören, können sich auf der Webseite von Stadtradeln anmelden. Gefahren werden kann als Einzelfahrer oder bereits ab zwei Personen als ein Team. Bingen sei gerade dabei, eine klimafreundliche Infrastruktur aufzubauen. Angefangen von Mobilitätsstationen, um Fahrräder sicher aufzubewahren und E-Bikes aufzuladen über das gemeinsame Nutzen von Car-Sharing-Fahrzeugen bis zum elektroangetrieben Stadtbus. „Aktuell bringen wir im Be-

reich Radverkehr vieles auf den Weg, um die Stadt noch attraktiver zu machen“, freut sich Voll. Er fordert dazu auf, drei Wochen lang auf das Auto zu verzichten. Es sei ein Praxistest fürs Leben: „Der Besuch eines Fitnesscenters kann eingespart werden. Sie tun was für die Gesundheit und schonen die Umwelt.“ Dieses Jahr gibt es einige Neuerungen. Zusätzlich zu Bingen startet am gleichen Tag auch die Aktion der Stadt Ingelheim und des Kreises Mainz-Bingen. Gau–Algesheim tritt während des Volksradfahrens in die Pedale. Es wachse zusammen was zusammengehöre, sagt Voll. Schnittstellen verbinden die Radfahrwege. Ein PendlerSchnellradweg entlang des Rheines bis nach Mainz ist in Planung. Zur bundesweiten Aktion Stadtradeln gehört auch ein Stadtradelstar. In Bingen sind es gleich derer zwei. Mehdi Robatian und Laura Schulz. Beide sind erfahrene Radfahrer. Täglich legt Robatian die Strecke von Waldalgesheim bis zu

seinem Arbeitsplatz, den Stadtwerken, mit dem Rad zurück. „Ich werde in den drei Wochen aufs Auto verzichten und auch zu den Baustellen mit dem Rad fahren“, ist sich der Betriebsleiter sicher. Gleichstellungsbeauftragte Laura Schulz hat erst gar kein Auto, legt somit alle Strecken mit dem Rad zurück. Als Blogger werden sie auf der Binger Stadtradelhomepage über ihre Erlebnisse berichten. Am Samstag, 10. und 17. Juni, wird es einen Reparatur-Workshop geben. An Pfingstmontag steht bei der Familienradtour über Ingelheim nach Oestrich-Winkel der Spaßfaktor im Vordergrund. Bei einer geführten Radtour geht es am 14. Juni von Büdesheim nach Dromersheim. Stadtradeln vom 4. bis 24. Juni Alle Infos und Anmeldung auf der Homepage www. stadtradeln.de/bingen.

In eigener Sache

Aus dem Polizeibericht Verkehrsunfallflucht Waldalgesheim. Ein am Freitag, 26. Mai, 19.20 Uhr, auf der L214 aus Richtung Stromberg in Richtung Waldalgesheim fahrender Personenkraftwagen mit Anhänger verlor noch vor Erreichen der Ortslage ein Teil eines Ecksofas, was den nachfolgenden Fahrzeugführer zu einer Vollbremsung zwang, bei der er sich dabei leicht verletzte. Durch

Bis 8. Oktober, täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, Hafenpark am Kulturufer: Binger Gärten. Mi., 31. Mai, 14 bis 17 Uhr, „ZwoZwo“, Koblenzer Straße 22, Bingerbrück: Begegnungscafé. Mi., 31. Mai, 19 Uhr, Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16: Vortrag zum Thema „Wasser“. Eintritt 5 Euro. Nähere Infos unter Tel. 06721-984368. Mi., 31. Mai, 19 bis 20.30 Uhr, Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, Kulturufer (Höhe Zollamt) „Dialog an Deck: Wenn Korallen sauer werden – Riffe in Not“. Mi., 31. Mai, 19.30 Uhr, Mensa der Grundschule „An der Burg Klopp“, Franz-Burkard-Straße 2-6: Bürgerversammlung „Bebauungsplan Hafen“. Do., 1. Juni, 19 Uhr, WeinZeit Vinothek, Hindenburganlage: „Blauer Donnerstag“. Preis pro Person: 6 Euro für vier Proben. Weitere Infos unter www.vinothek-bingen.de. Do., 1. Juni, 19.30 Uhr, Park am Mäuseturm: „Operngala am Rhein mit dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz“. Nähere Infos unter Tel. 06131-2851222. Fr., 2. Juni, 18 Uhr, Stellwerk Mensch | Natur | Technik, Park am Mäuseturm: Vortrag „Das Binger Loch im Wandel der Zeit“. Kostenfrei und keine Anmeldung erforderlich. Fr., 2. Juni, bis So., 26. November, Museum am Strom: Sonderaustellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“. Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Weitere Infos unter www. bingen.de. Sa., 3. Juni, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 6 Euro.

Redaktionsschluss vorgezogen Aufgrund der Pfingstfeiertage wird der Redaktionsschluss für die Kalenderwoche 23, Erscheinungstermin 7. Juni, auf Freitag, 2. Juni, 8 Uhr, vorverlegt.

Fahrraddiebstahl Sprendlingen. Ein bislang unbekannter Täter mit Glatze entwendete am Sonntag, 28. Mai, gegen 5 Uhr vor einem Hotel in der Bahnhofstraße ein gegen Diebstahl gesichertes, schwarz-weißes Mountainbike der Marke Focus mit 26er Bereifung und Gepäckträgervorrichtungen an Vorder- und Hinterrad.

Bis 8. Oktober, entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt: Skulpturen-Triennale „Nah und Fern“. Weitere Infos unter www.skulpturen-bingen.de.

Nachfahren konnte der Verursacher ermittelt werden und muss nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen. Weitere Zeugen des Vorfalles melden sich bitte bei der Polizei Bingen. Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

So., 4. Juni: Welterbetag in Bingen. Weitere Infos unter www.bingen.de. So., 4. Juni, ab 10 Uhr, Schießsportzentrum Dietersheim: 17. Binger Sommerbiathlon. Nähere Infos unter www.sgbingen.de/sobi/indexsobi.htm. So., 4. Juni, 11.15 Uhr, Historisches Museum am Strom: Öffentliche Führung zum Thema „Die Römer in Bingen“. Kosten: 4,50 Euro. So., 4. Juni, 15 Uhr: Treffpunkt am Stellwerk Mensch | Natur | Technik: kulturhistorische Führung im Park am Mäuseturm „Wo früher Gleise lagen“, Dauer circa 90 Minuten. Kostenlos, ohne Anmeldung. Mo., 5. Juni, 11 bis 16 Uhr, Speisemarkt: „Marktfrühschoppen“ des Binger Chargen Convents.

Region So., 4. Juni, 14 bis 17 Uhr, Kloster Jakobsberg: Sonntags-Café.


KULTUR

4 | Neue Binger Zeitung

KW 22 | 31. Mai 2017

Irgendwo dazwischen“ “ Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“ “Lesebühne Schiefertafel Sonderausstellung im Museum am Strom vom 2. Juni bis 26. November präsentiert Uraufführung in Bacharach Bacharach (red). Am Freitag, 2. Juni, findet um 19.30 Uhr im Rheintheater Bacharach, Koblenzer Straße 14-20, die Uraufführung des in keine Schublade passenden Genrestücks „Irgendwo dazwischen“ statt. Der Autor Hilarion H. Hartmann aus Bell und seine Bühnenpartnerin Helga Andrae aus Bacharach kündigen ihren Auftritt mit folgenden Worten an: „Hängen wir nicht alle immer irgendwo dazwischen? Zwischen ja und nein, einerseits und andererseits, rechts und links, jobben und shoppen, Lust und Frust, Östrogen und Testosteron?“ Als nicht mehr ganz junge Quereinsteiger der Kleinkunstszene la-

den Helga und Hilarion ein zu einer sprach-akrobatischen Achterbahnfahrt durch die Welt der Gegensätze und die Gegensätze der Welt - mäandernd zwischen tiefschürfender Gesellschaftskritik und ausgeklügeltem Nonsens, zwischen Marx und Moritz, Sächsismus und Sexismus, Yin-esen und Yang-kees, Makrokosmos und Mikrowelle. Die Zuschauer erwartet ein zwerchfellstrapazierendes Wortspiel-Spektakel irgendwo zwischen Dichterlesung, Kabarett, Comedy und Musik-Clownerie irrwitzig, schräg, frech, frivol und gekonnt unprofessionell. Der Eintritt ist frei.

Claudia Beck singt im “ Belle Saal“ Konzertreihe der Kulturwerkstatt geht weiter

Bingen (red). Als Erfinder, Verleger, Autor, zuverlässiger Prophet wissenschaftlich-technischer Entwicklungen, Fernsehpionier und „Vater der modernen Science-FictionLiteratur“ wird Hugo Gernsback in einem Nachruf der New York Times anlässlich seines Todes am 19. August 1967 geehrt. Diesem Tausendsassa, dessen Todestag sich 2017 zum 50. Mal jährt, widmet sich eine Sonderausstellung, die ab Freitag, 2. Juni, im Museum am Strom zu sehen ist. 1884 als Hugo Gernsbacher in Luxemburg geboren, entwickelte er in frühester Jugend ein ausgeprägtes Faible für Technik: Die Beobachtung der Funken beim Experimentieren mit einer elektrischen Klingel, einem Geschenk zu seinem achten Geburtstag, wurde ihm zum Schlüsselerlebnis: „Mein ganzer Lebensweg hatte damit seine Richtung erhalten.“ Die nachhaltige Begeisterung für die Elektrotechnik führte ihn 1901/02 nach Bingen, wo er am hiesigen Technikum (heute Technische Hochschule Bingen) ein entsprechendes Studium absolvierte. Hier konnte der eher mäßig erfolgreiche Student am Rheinufer das gerade erst 1898

errichtete Elektrizitätswerk, in dem sich heute das Museum am Strom befindet, bestaunen. Daran anknüpfend beleuchtet die Ausstellung die Rolle dieses Industriedenkmals als greifbares Zeugnis einer sich technisch rasant entwickelnden Welt. Den ambitionierten Tüftler selbst zog es jedoch 1904 in die USA, das Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten. Dort betrieb er jetzt unter dem Namen Hugo Gernsback zunächst einen Versandhandel von Elektro- und Funkbauteilen für Radiobastler. Mit dem Technikmagazin „Modern Electrics“ startete er 1908 seine Karriere als Herausgeber. Im Laufe seines Lebens verlegte der Zeitschriftenmagnat mehr als 50 Periodika mit einer thematischen Bandbreite von Humor, Wirtschaft, Fotografie, Luftfahrt bis hin zur Kriminaltechnologie. Zu seinen erfolgreichsten Titeln gehörten die Hefte der Reihen „Radio News“ und „Sexologoy“. Als Autor fiktionaler Texte machte sich Gernsback erstmals 1911 mit dem Fortsetzungsroman „Ralph 124C41+“ einen Namen. Das Werk, das gespickt ist mit fantastischen Ideen im Hinblick auf technische Fortschritte in der Zukunft, ist der modernen Science-Fiction-Literatur zuzurechnen. Diesem Genre ebnete er mit der ab 1927 erscheinenden Zeitschrift „Amazing Stories“ weiter den Weg. Hier wurden unter dem Slogan „Extravagant Fiction Today – Cold Fact Tomorrow“ entsprechende Kurzgeschichten von etablierten Autoren sowie Newcomern veröffentlicht. Die besten Grafiker New Yorks haben diesen grandiosen Phantasien bildlichen Ausdruck verliehen, und Gernsbacks Erfindungen inspirieren bis heu-

te die Wissenschaft. Anhand von bunten, fesselnden Magazincovern und technischen Geräten vom Anfang des 19. Jahrhunderts entfaltet die Schau die wunderbare Welt des Hugo Gernsback. Anschauliche Mitmachstationen, die von Wissenschaftlern der TH Bingen speziell entworfen und konzipiert wurden, erklären dabei eingängig die zugrundeliegenden physikalischen Phänomene der Funkenübertragung und der elektromagnetischen Wellen. Im Rahmen der Ausstellung zeigt das Museum am Strom auch einfallsreiche und verblüffende Ergebnisse des Schülerwettbewerbs Faszination Technik, einer jährlichen Initiative des VDI Landesverbandes RheinlandPfalz in Zusammenarbeit mit dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium. Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen aller Schulformen haben sich zu den Technikthemen „Wohnen und Leben 2065: Deine Technik im Haus der Zukunft“ (Wettbewerbsauftrag 2015) und „Wie werden Menschen und Waren in 50 Jahren transportiert?“ (Wettbewerbsauftrag 2016) Gedanken gemacht und sind dabei zu überaus kreativen und überraschenden Lösungen gekommen. So präsentieren die jungen „Erfinder“ etwa ein Auto, das mit Müll betrieben wird, oder das innovative Mondtaxi.  Plakat: Museum am Strom Museum am Strom Tel. 06721-184360 E-Mail: Museum-amstrom@bingen.de Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr

Die Kugel kann rollen Skulpturen-Workshop der Jungen Kunstwerkstatt stellt Kunstwerke her

Weiler (red). Im Rahmen der Konzertreihe der Kulturwerkstatt Waldalgesheim e.V. findet am Samstag, 10. Juni, 19.30 Uhr, das dritte Konzert mit der Sopranistin Claudia Beck im Café Stumpf in Weiler statt. Die gebürtige Bingerin studierte an den Musikhochschulen Freiburg und Köln und war Schülerin auf internationalen Meisterkursen von Montserrat Caballé und Mirella Freni. Sie sang unter anderem am Theater Trier, der Oper Frankfurt, sowie an den Opernhäusern in Köln und Chemnitz. Der Schwerpunkt des Konzertpro-

gramms liegt auf den großen Meistern der italienischen Oper, etwa mit Arien aus „Don Carlo“ und „Nabucco“ von Giuseppe Verdi oder „Tosca“ von Giacomo Puccini. Am Klavier wird sie von ihrem Ehemann, dem Pianisten Sebastian Zierer, begleitet. Karten für das Konzert im „Belle Saal“ können zum Preis von 12 Euro im Café Stumpf, Stromberger Straße 72, Weiler, erworben werden oder sowohl online unter svenschaumloeffel@gmail.com als auch telefonisch (06721308564) reserviert werden.  Foto: Veranstalter

Bingen (red). Mit Liebe, Fantasie und lebendiger Farbe wurden im Workshop der Jungen Kunstwerkstatt interessante Kugelbahnen und Kugeln aus Ton geschaffen. Im Rahmen des Osterferienprogrammes haben die Kinder unter Leitung von Hannelore Hil-

gert ihre eigene Skulptur geplant und modelliert. Nun war der letzte Termin, um die getrockneten und gebrannten Werke anzumalen. Hannelore Hilgert ist spezialisiert auf plastisches Gestalten mit Tonerde. Für sie ist es wichtig, die Technik zu vermitteln und die Kin-

der zu fördern. So sind von sieben Kindern sieben ganz unterschiedliche Kugelbahnen entstanden, die alle ihre eigene und persönliche Note tragen. Dieser Kurs war sowohl eine Erfahrung als auch eine Herausforderung, die allen viel Spaß gemacht hat. Foto: VHS


... wir vermitteln Ihre Immobili

... wir vermitteln Ihre Immobilie! ... Ihre ... wir wir vermitteln Ihre Immobilie! Immobilie! SIEvermitteln MÖCHTEN

BINGEN, ROCHUSBERG

BINGEN-BÜDESHEIM

HORRWEILER

IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS BINGEN-BÜDESHEIM HORRWEILER VERKAUFEN? 3 ZKB-WOHNUNG Wir schenken ihnen den Energieausweis! IN ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE GESCHÄFTSHAUS IN ZENTRALER LAGE

NIEDRIGENERGIEHAUS IN FELDRANDLAGE

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Beauftragen Sie uns mit dem Verkauf Ihrer Immobilie! In Kooperation mit einem unabhängigen Ingenieurbüro Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigenfür Energieberatung erhalten Sie den für den Verkauf benötigten Energieausweis imschöner! Wert bis zu 700 Euro ... wir machen Bingen tumswohnungen. wir machen Bingen schöner! kostenfrei von uns. Dieser Energieausweis ist beim... Verkauf jeder Immobilie unerlässlich. Nehmen Sie unser Angebot und unsere ausgezeichneten Leistungen an! sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Sie tragen Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Dringend Gesucht Für vorgemerkte Kunden

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem KaufinteressenFreistehendes Einfamilienhaus mit geho- Ein Mehrfamilienhaus zur Kapitalanlage für Kleines Einfamilienhaus, Reihenhaus oder bener Ausstattung ab 150 m² Wfl. mit Garten in einen Unternehmer in Bingenten oder Doppelhaushälfte Grundstück denIngelnotariellen Kaufvertrag mit vor kleinem und begleiten Sie natürlich Die WohnungBingen befindet sichoder in zentraler und ruhiger am Fuße des Büdesheim, Stadt Elisenhöhe heim Lage  in Bingen (mit Vororten) für junge Familie. zum Notar. Insgesamt verfügt Sie über€ca. 76 m² Wohnfl äche, einen Rochusberges.Kaufpreis bis 600.000.Kaufpreis bis 1,5 Millionen €  Kaufpreis bis 400.000.- € Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Eigentumswohnung für Seniorin (EG oder Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte mit Villa oder Anwesen in TOPLAGE mit Rheingerne beratend und kompetent zur Seite. 189.000,– mit Aufzug) in Bingen Stadt mit ca. 90 Kaufpreis: – ca. 150 -EUR 200 m² Wfl. und kl. Garten in Weiler, blick und großem Gartengrundstück für Dieses Objekt mit 2 Gaststätten und 2 Wohnungen be fi n det sich in dem Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilienh 130 m² Wfl. Münster-Sarmsheim oder Waldalgesheim gutsituiertes Unternehmerehepaar gebeliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei€den Gewerbeeinheiten sind Dieses seitbis 430.000.wird Sie€begeistern. MitKaufpreis insgesamtbis ca.1,2 190 m² Wohn mitKaufpreis 2 Gaststätten 2 Wohnungen befindet sich in dem in Holzständerbauweise erbaute Ein familien haus Dieses Objekt bisund 330.000.Kaufpreis Millionen sucht. (Zimmereiqualität) €fläche verteilt a beliebten Binger Büdesheim. Die beiden vermietet. Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn flächeund verteilt 8 1984 bzw. 2002Vorort an Gastro nomiebetriebe Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder ein auf Gäste-WC bietet die 1984 bzw. 2002 an Fläche Gastronomiebetriebe Insgesamt verfügtbeträgt das Zimmer, Ankleide, großeauf Küche, 2 Bäder und ein bietet dieses errichtete Ob Objekt über eine von ca. 500vermietet. m². Die Jahressollmiete EUR im Jahreine 2006 einem ca. 870 m²Gäste-WC großen Grundstück „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir beträgt wollten einfachim einmal den dem Grundstück Verkauf unserer Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR Jahr 2006 auf Marktwert einem ca. 870„Bei m² großen errichtete EigentumswohObjekt, 24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.0 24.000,– netto. Kaufpreis:unserer EUR 291.000,– Raum für die ganze Kaufpreis: EUR Herr 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen Immobilie genügend in Bingen wissen, um Familie. nung in Bingen hat sich Dahlhaus um lassen, und waren mit der Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 zufrieden.“ Herrn Dahlhaus rundum zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb haben wirBestandskunden Jan Frau Schreiber, Super – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere ständig neue Objekte in Herr Ritter, Waldalgesheim Auf ca.Rheinblick 94 Büdesheim m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen wir Besichtigung, fürer-unsere Bestandskunden ständig neue Objekte Bingen undzahlreicher Umgebung. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten über ständig die Objektbewertung bisin Aufgrund Verkäufe und und der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere Bestandskunden neue Objekte Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGteilt, unser Haus zu verkaufen.“ zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und Käufer vertrauenswürdig zurImmobilie! Seite. Flexibilität und Kundennähe fürüber uns die genauso Bingen und WirWir finden den passenden für Ihre für Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis Bingen undUmgebung. Umgebung. finden den passenden Käufer Ihre Von der ersten Besichtigung, Objektbewertung

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

Kostenfreie Vermarktung für den Verkäufer! SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? SIE MÖCHTENIHRE IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? Badewanne. Hauswirtschaftsraum zusätzlicher Abstellraum auf auf derhöchster 2. OGEbene. Großes Wohn-/Esszimmer, und Küche, Abstellraum und Balkon

selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. zumEbene. Notartermin stehen Ihnen kompetent und Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum undvertrauenswürdig Balkon auf höchster zur Seite. zur Herr Mück, Bingen zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauenswürdig Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genau Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eineBlick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

selbstverständlich wie eine persönliche und individuelle Betreuung.

FÜR UNSERE KUNDEN: • Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG

•• Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG • Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Einfamilienhäuser ••• Eigentumswohnungen ■■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen Fußbodenheizung • Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ••• Grundstücke ■ sehr Fußbodenheizung ■ schönes Bad-Design Grundstücke • Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Gartenund großer eigener Gartenund EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜR FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: WIR SUCHEN FÜR UNSERE KUNDEN:

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: IHR IHR ANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

JensIHR Dahlhaus ANSPRECHPARTNER: Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann 06721-4919847 JanTel. JanImmobilien Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Immobilienkaufmann FaxRickel 06721-4919956 Jan Jan Rickel Bauträger &Immobilien Co. KGWolfskaut An GmbH der Wolfskaut 3 An der 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KGRickel Jan Immobilien Jan Immobilien An derWolfskaut Wolfskaut AnRickel der 3 3 55411An Bingen am Rhein 55411 Bingen der Wolfskaut 3 am Rhein 55411 Bingen amam Rhein 55411 Bingen Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Terrassen bereich. Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■■ elektrische Rollläden mit Monitor Gegensprechanlage ■■ Gegensprechanlage mit zum Monitor Schwellenfreier Zugang Haus Schwellenfreier Zugangbis zum Haus ■■ Aufzug von Tiefgarage Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

 0 67 21-49 198 47

www.rickel-immo.de • Eigentumswohnungen info@rickel-immo.de • Grundstücke QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR PARTNER: FÜRUMUMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIRFOLGENDE FOLGENDE PARTNER:

FÜR UM- UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

KW 22 | 31. Mai 2017

Rundgeschaut: Freizeitkünstler Bingen Bingen (sh). Die 31 aktiven und passiven Mitglieder der Freizeitkünstler Bingen haben eine Gemeinsamkeit: Sie möchten ihre Freizeit kreativ ausfüllen. Der Schwerpunkt ihrer künst-

lerischen Aktivitäten ist Zeichnen und Malen. Sowohl Anfänger als auch Wiedereinsteiger und Fortgeschrittene haben im Kreis der Freizeitkünstler die Möglichkeit, zu lernen, sich weiterzubilden

oder sich künstlerisch auszutauschen. Um mit Stift, Kreide oder Pinsel erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen, braucht es nämlich nicht nur Talent, sondern auch handwerkliches Rüstzeug. Darüber hi-

naus gibt es Aktivitäten in floraler Gestaltung, Papierfalttechnik, Keramik, fotografischem Gestalten und figurativem Arbeiten mit verschiedenen Materialen – man ist offen für alle Kunstrichtungen.

Anlässlich der traditionellen Jahresausstellung am kommenden Wochenende hat die Neue Binger Zeitung bei den Freizeitkünstlern rundgefragt.  Fotos: privat

Klaus Klein

Dagmar Weeser

Karl Weiner

Gertrud Contzen

Bei den Freizeitkünstlern soll Kunst sichtbar sein – deshalb haben wir die Präsenz des Vereins erhöht. Wir bespielen Leerstände, planen Künstlermärkte, machen bei „easi“ mit und aktuell beim Projekt „Mit allen Sinnen“ der RRS+. Als Vorsitzender bin ich stolz auf inzwischen acht neue Mitglieder. Sie bereichern den Verein und auch die Jahresausstellung 2017. Deren Thema KONTRASTE bewerben wir in einem komplett neu gestaltet Plakat. Gemeinsam haben wir Monotypien gestaltet – ein farbkontrastreicher Blickfang. Mein Bild „Kraftort“ widmet sich dem Materialkontrast. Weitere Exponate sind eine Zeichnung zur anatomischen Geometrie, ein Wortspiel und das Objekt „Religiöse Kontrasttoleranz“. Ein absolutes Novum: Der Gaulsheimer Holzkünstler Joachim Winter nimmt als Gast an unserer Ausstellung teil. Oberbürgermeister Thomas Fesers Laudatio ist ein Zeichen seiner Wertschätzung unserer Aktivitäten.

Ich bin jetzt genau ein Jahr bei den Freizeitkünstlern und kann nur sagen: Das war die richtige Entscheidung. Meine Bilder male ich mit Hingabe in kräftigen Tönen mit Acrylfarbe und hauptsächlich abstrakt. In diesen Momenten der Malerei kann ich mich verwirklichen, Zeit und Raum vergessen. Wenn ich ein Bild beendet habe, bin ich richtig stolz auf das Ergebnis. Nun ist es endlich soweit und ich kann meine Werke öffentlich präsentieren. Ich habe für die Vernissage in meinem Malzimmer unter anderem zwei kleine Gemälde gemalt, die einen 3-D-Würfel zeigen. Sehr zufrieden bin ich auch mit meinem Bild „Luftverwirbelung“, das sich vom Weißton zum kräftigen Blauton hin verläuft. Bei meinem Bild „Leonardo“ habe ich mehrere Farbschichten übereinander gelegt.

Gute Tradition bei den Freizeitkünstlern Bingen ist die alljährliche Jahresausstellung an Pfingsten in der Kempter Pfarrscheune. Für mich, als derzeit einzigen Fotografen in unserem Verein, sind die Themen der Jahresausstellungen immer Inspiration und Motivation. Sobald das Thema gemeinschaftlich auserkoren wurde, mache ich mir Gedanken, wie es sich fotografisch umsetzen lässt. Dabei sind die Möglichkeiten bei der Fotografie unglaublich vielfältig. Dieses Jahr habe ich bei drei Bildern eine neue Technik ausprobiert, auf die ich durch Zufall gestoßen bin, sie nennt sich „Slit-Scan“ Fotografie. Die Bilder, die dabei entstehen, faszinieren durch eine ungewohnte Anmutung, teils wirkt es vertraut, teilweise surreal, der Betrachter hält inne und fragt sich, wie das Bild wohl entstanden ist.

Ich bin seit einem Jahr im Verein, nachdem sich nach vielen Jahren mein privater Malkreis aufgelöst hat. Im vergangenen Jahr konnte ich erstmals meine Werke öffentlich in der Ausstellung RheinhessenArt präsentieren und nun in der Ausstellung Kontraste; dafür stehen vereinseigene Stellwände zur Verfügung. Ich entschied mich im Rahmen des Themas, das von uns mehrheitlich aus verschiedenen Vorgaben ausgewählt wurde, spontan für farbenfrohe Landschaften, um diese in meinen Bildern spannend und kreativ umzusetzen. Es macht Spaß und ist hilfreich, sich mit anderen Künstlern zum Malen oder Austausch zu treffen. Der Verein ist sehr aktiv, pflegt gute Verbindungen zu anderen Künstlergruppen und auch der jährliche Tagesausflug hat natürlich etwas mit Kunst zu tun. Nebenbei engagiert sich der Verein mit Auftritten bei Anfragen wie beispielsweise von Schulen. Alle Events werden mit viel Engagement von unserem Vorsitzenden sehr gut durchorganisiert. Dafür ein großes Dankeschön. .

Marlyse Weiner-Saxe, Ehrenvorsitzende Ich bin bereits seit 1981 Mitglied bei den „Freizeitkünstler Bingen“ und war einige Jahre als Vorsitzende tätig. Meine ersten Malversuche startete ich im Alter von 14 Jahren mit Ölfarbe. Damals lebte ich noch in Belgien und schaute auf meinem Schulweg immer einem Kunstmaler zu, der mich auch förderte. Über eine Ausstellung der Freizeitkünstler bin ich dann, nachdem ich jahrelang nicht gemalt habe, wieder zum Malen gekommen. Mittlerweile male ich mit Acryl und fertige gerne Federzeichnungen mit Tusche an. Dies ist nicht so zeitaufwendig und von den Materialien überschaubar. So kann man zwischendurch ein Bild malen und Ideen habe ich immer. Bei den Treffen der Freizeitkünstler bin ich immer dabei. Ich male zwar nur noch zu Hause, doch der Austausch ist mir sehr wichtig. Für die Ausstellung habe ich verschiedene Bilder zum Thema gemalt. Ich möchte so lange es meine Kräfte zulassen malen.

Friedrich Zacher Mit der Malerei habe ich als Jugendlicher angefangen, lange Zeit ruhte jedoch dieser musische Zweig, bis ich durch eine Miro-Ausstellung in Ludwigshafen animiert wurde, wieder zu malen. Um nicht alleine zu Hause zu malen, suchte ich mir Gleichgesinnte und bin seit 2001 Mitglied bei den Freizeitkünstlern. Hier bin ich mit meinem abstrakten Kunstwerken gut aufgehoben. Meine Bilder oder Skulpturen entstehen aus einem Impuls heraus, sei es aus dem Erleben oder als Reaktion auf die Umwelt, hierfür werden Farbstifte oder Acrylfarben verwendet. Ich habe mittlerweile auch einige Holz- und Stahlobjekte gefertigte und befinde mich hier noch in der Probephase. Gleichzeitig will ich meine Collagen weiterentwickeln, die ich in meiner Jugendzeit angefangen habe. Bei der Vernissage werde ich neben drei Bildern auch mit einer Skulptur vertreten sein.

Jahresausstellung 2017 der Freizeitkünstler Bingen: „Kontraste“ 3. bis 5. Juni Pfarrscheune Bingen-Kempten, Dreikönigstraße 2 Vernissage am 2. Juni, 19 Uhr, mit OB Thomas Feser Samstag 14 bis 18 Uhr · Sonntag und Montag 11 bis 18 Uhr Treffpunkt jeden Dienstag um 18 Uhr in der Dreikönigsschule in Bingen Kempten www.freizeitkuenstler-bingen.de. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.


31. Mai 2017 | KW 22

Am toom Baumarkt

Neue Binger Zeitung | 7

Unsere Angebote für Sie: gültig vom 3.6. bis 9.6.2017

Zur Spargel-Zeit empfehlen wir: Verschiedene Kochschinken aus eigener Herstellung: Hinterschinken (gold prämiert), Farmer-, Wacholder-, Pfeffer-, Rindersaft- und Putenschinken

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Termine Stadt Bingen

KiKuBi

„Der Vollposten“ Am Dienstag, 6. Juni, und am Mittwoch, 7. Juni, 20.15 Uhr, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, den sympathischen Spaß „Der Vollposten“. Am Mittwoch läuft er zusätzlich um 17.15 Uhr, die Vorstellung um 20.15 Uhr wird im italienischen Original mit deutschen Untertiteln in Kooperation mit der VHS Bingen gezeigt. Am Freitag, 9. Juni, läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends um 19.30 Uhr. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an.

100 g ............ 1,09 € 100 g ............ 1,29 € 100 g ............ 0,69 € 100 g ............ 0,59 € 100 g ............ 1,99 € 100 g ............ 0,99 € 100 g ............ 0,99 € 100 g ............ 0,79 €

urst* Riesenbratctw hen im Brö

*mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Schweinesteak vom Schweinekamm saftig + zart Schweinerückensteak grillfertig eingelegt Schweinebauchscheiben pikant gewürzt Spareribs in Pfeffermarinade eingelegt Ribeye-Steak vom Jungbullen mit der richtigen Reife Kräuterbratwürstchen im zarten Saitling Grillbratwurst mittelgrob gebrüht Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche

2,30 $

BIS ZU 6.850 €* SPAREN beim Autohaus Backes

Jetzt ist Wechselzeit. Yaris, Auris & Avensis als Tageszulassungen jetzt zu Frühjahrstiefpreisen. UNSER 1. QUICKDEAL

UNSER 2. QUICKDEAL

UNSER 3. QUICKDEAL

TC Grün-Weiss

Yaris Cool & Sound

Schleifchenturnier

1,0-l, 51 kW (69 PS), 5-GangSchaltgetriebe, 5-Türer, Klima, ZV, el. Fensterheber vorne, ISOFIXKindersitzbesfestigung, u.v.m.

1,33-l, 73 kW (99 PS), 6-GangSchaltgetr., 5-Türer, Klima, el. Fensterheber vorne, ZV, Radio, u.v.m.

BISHERIGER HAUSPREIS:

BISHERIGER HAUSPREIS:

BISHERIGER HAUSPREIS:

ERSPARNIS: 3.200,– € * NEUER HAUSPREIS:

ERSPARNIS: 4.600,– € * NEUER HAUSPREIS:

ERSPARNIS: 6.850,– € * NEUER HAUSPREIS:

Der TC Grün-Weiss veranstaltet am Pfingstmontag, 5. Juni, 10.30 Uhr, auf dem Vereinsgelände, Rochusberg 5A, ein Schleifchenturnier. Teilnehmer: Tennisspieler ab 16, auch Nichtmitglieder. Spielmodus: Doppelturnier mit wechselnden Partnern nach Auslosung. Regeln: Spieldauer 30 Minuten/ Runde, ohne Vorteil, bei Gleichstand zum Abpfiff des Spiels entscheidet der nächste Punkt. Startgebühr: Startgeld beträgt 5 Euro. Der Betrag ist vor Spielbeginn bei der Turnierleitung zu entrichten. Anmeldung: Meldeliste im Vereinshaus. E-Mail: mack. primo-profile@web.de oder Tel. 06721-16369, Whatsapp: 015140530097. Anmeldeschluss ist der 2. Juni. Preise: Überraschungstisch mit attraktiven Preisen und Gutscheinen. Für den kulinarischen Genuss ist ausreichend gesorgt. Weitere Infos unter www.tc-gw-bingen.de.

1

14.990 €

11.790 €

Auris Cool

2

18.590 €

13.990 €

Tel. 06721-91 92 0

3

1,6-l, 97 kW (132 PS), 6-GangSchaltgetr., Klima, el. FH vorne, FunkZV, Radio/CD/USB, el./beh. A-Spiegel, Toyota Safety Sense

26.340 €

19.490 €

1Kraftstoffverbrauch Varis Cool & Sound: 1,0-l-Dual-VVT-i, 51 kW (69 PS), 5-Türer, 5-Gang-Schaltgetriebe, innerorts/außerorts/kombiniert 5,2/3,8/4,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 99 g/ km. 2 Kraftstoffverbrauch Auris Cool 1,33-l, 73 kW (99 PS), 5-Türer, 6-Gang-Schaltgetriebe, innerorts/außerorts/kombiniert 6,8/4,8/5,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 128 g/km. 3 Kraftstoffverbrauch Avensis Touring Sports 1,6-l, 97 kW (132 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe, innerorts/ außerorts/kombiniert 8,0/5,1/6,2 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 143 g/km. Abbildungen zeigen Sonderausstattung. *Ersparnis gegenüber unserem bisherigen Hauspreis.

Autohaus Backes GmbH

Kontakt

Saarlandstr.373 55411 Bingen

Tel: 0672141066 info@toyota-backes.de

Pro-Car Sachverständigen-Büro - Rund um die Uhr - 0157-86246456

Wir für Sie

Avensis Touring Sports

Günter Backes Zur Mühle 38 55411 Bingen

Sachverständiger für KFZ-Schäden Maschinenschäden Bewertung und Beweissicherung

Ihr Fachbetrieb für Unfall- und Karosserieschäden, Reifen, Felgen, Reparatur und Austausch von Autoglas zu unschlagbaren Konditionen.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Alte Tradition

Großzügige Spende

Wer am Pfingstmontag, 5. Mai, ab 11 Uhr am Kulturufer spazieren geht, kann miterleben und vor allem auch mithören, dass eine alte Tradition wieder auflebt – das Böllerschießen. Wechselseitig werden vom Niederwalddenkmal und vom Kulturufer aus Kanonen, Standböller und Handböller abgefeuert. Mitglieder der Binger Schützengesellschaft und weiterer Schützenvereine stehen auf der Wiese vor dem alten Kran.

Rochi-Kerb Zur traditionellen Rochi-Kerb am Pfingstmontag, 5. Juni, laden der Wallfahrtsseelsorger Pater Elmar Theisen und die Binger St. Rochus-Bruderschaft von 1754 e.V. alle Freunde der St. Rochus-Kapelle ein. Der Festtag erinnert an die Kirchweih der im Jahr 1895 neu errichteten St. Rochus-Kapelle an einem Pfingstmontag. Er beginnt mit einem Festgottesdienst um 10 Uhr, der bei gutem Wetter am Außenaltar stattfindet und von der Katholischen Kirchenmusik 1902 Bingen-Kempten musikalisch begleitet wird. Im Anschluss geht die Feier mit einem Konzert der KKM Bingen-Kempten auf dem Platz vor der Rochuskapelle weiter. Für das leibliche Wohl sorgt Familie Kremmelbein von den Maltesern mit dem Verkauf von Suppe und Bratwürsten. Familie Krick vom Dreiköngishof Kempten übernimmt den Verkauf von Wein und Getränken. Die Rochusbruderschaft selbst präsentiert ein reichhaltiges Angebot von Kaffee und Kuchen.

Termine Stadt Bingen

1.000 Euro für das neue NABU-Naturschutzzentrum

Böllerschießen

Pfingstmontag

KW 22 | 31. Mai 2017

Martina Graßmann (Mitte) überreicht den Scheck an den Vorstand der NABU-Gruppe Bingen und Umgebung, Erster Vorsitzender Bardo Petry (li.).  Foto: NABU

Gaulsheim (red). Als Zeichen für den Naturschutz in der Region hat Martina Graßmann aus Bingerbrück 1.000 Euro an die NABUGruppe Bingen und Umgebung gespendet. Mit dieser großzügigen Spende möchte die Naturfreundin den Bau des neuen NABU-Naturschutzzentrums in Bingen-Gaulsheim unterstützen. „Mir liegen der Tier- und Naturschutz am Herzen und der NABU setzt sich direkt vor Ort für die Natur ein“, erklärt Graßmann ihre Entscheidung. Der Vorstand der NABU-Gruppe freut sich über das Vertrauen in die eigene Arbeit und nimmt dankend den Scheck entgegen.

KKM traf auf Forrest Gump, Harry Potter und Captain Jack Sparrow Jahreskonzert entführte Zuhörer in die Welt der Hollywood Filmklassiker

Stammtisch Das nächste Gruppentreffen der ILCO-Selbsthilfegruppe (für Menschen mit künstlichem Darmausgang, künstlicher Harnableitung oder Darmkrebs) findet am Donnerstag, 1. Juni, 17 Uhr, in der Gaststätte „Alte Post“, Vorstadt 6, statt. Weitere Infos bei Helga Bleifeld, Tel. 06743-919050.

Sponsheim. Die Katholische Kirchenmusik lädt für Pfingstmontag, 5. Juni, 11.30 Uhr, zum Familienfest in und rund um die Palmensteinhalle ein. Die Besucher lernen den Verein kennen – bei zahlreichen musikalischen Beiträgen unserer großen und kleinen Musikerinnen und Musiker – in Vorspielen, Ensembles und alle zusammen im Orchester, aber auch auf kulinarische Art mit Allerlei vom Grill und Pulled Pork. Vorab gestaltet die KKM um 10.30 Uhr den Gottesdienst in der Pfarrkirche mit.

Info-Veranstaltung

Patientenverfügung Der Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Veronastraße 14, informiert jeweils am ersten Dienstag des Monats in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie am dritten Donnerstag des Monats ab 18 Uhr zum Thema Patientenverfügung. Der nächste turnusmäßige Termin ist am Dienstag, 6. Juni, 10 Uhr.

Park am Mäuseturm

Geschlossen Bingerbrück. Am Donnerstag, 1. Juni, veranstaltet das Staatstheater Mainz in Kooperation mit der Stadt eine Operngala im Park am Mäuseturm. Das Philharmonische Staatsorchester Mainz sowie sechs renommierte Sängerinnen und Sänger bringen verschiedene Opernwerke, unter anderem mit Rheinbezug, zur Aufführung. Zu diesem Zwecke wird der Park am Mäuseturm am Donnerstag ganztägig und voll gesperrt.

Café Lichtblick

ILCO-Gruppe

Familienfest

Der Donnerstagstermin entfällt im Juni wegen des Fronleichnamsfestes am 15. Juni.

Malteser Hospiz Das Café Lichtblick, offenes Treffen für Trauernde des Malteser Hospizdienstes St. Hildegard, Veronastraße 14, öffnet am ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr seine Pforten für trauernde Männer und Frauen. Bei Kaffee und Kuchen können die Besucher sich austauschen und neue Kontakte knüpfen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist Freitag, 2. Juni.

KKM Sponsheim

Stellwerk Die Musiker zeigten beim Konzert die große Bandbreite ihres Könnens.  Sponsheim (red). Das Jahreskonzert der Katholischen Kirchenmusik „Cäcilia“ Sponsheim stand in diesem Jahr unter dem Motto „Film ab“. Die Musiker nahmen gemeinsam mit ihrem Dirigenten Benjamin Jung ihr Publikum mit auf eine Reise durch die wundervolle Welt der Filme. Die „Appalachian Overture“ eröffnete den musikalischen Abend mit symphonischer Blasmusik in der vollbesetzten Palmensteinhalle. Mit „Harry Potter and the goblet of fire“ startete die unvergessliche Reise durch die Filmklassiker. Beim Solostück „Tuba Concerto Espanol“ hat sich die KKM die Zeit

für ein Begleitinstrument am Rande des Orchesters genommen. Mit der Tuba hat Toni Schmitt die Solopassagen hervorragend gemeistert. Bei der „Forrest Gump Suite“ konnte die KKM Sponsheim mit weichen und zarten Klängen überzeugen. Gepaart mit PianoEinlagen wurde dies ein unvergessliches musikalisches Erlebnis. Nach der Pause hatte das Jugendorchester der KKM mit dem Stück „Pirates of Rock“ seinen großen Auftritt. Mit „John Williams Swings!“ entführte das Blasorchester das Publikum anschließend erneut zu den Hollywood-Klas-

Foto: privat sikern. Es folgten die „Jurassic Park Soundtrack Highlights“. Die Musiker erschufen bei diesem Stück eine besondere Atmosphäre, sodass man nicht ausschließen konnte, dass die Zuhörer nicht doch den einen oder anderen Dinosaurier vor ihrem inneren Auge sahen. Mit „At world’s end“, dem Soundtrack zu Fluch der Karibik III endete das offizielle Programm des gelungenen Abends. Das Publikum in der Palmensteinhalle feierte die Musiker mit Standing Ovations und das Orchester durfte erst nach zwei Zugaben die Bühne verlassen.

Vortrag Am Freitag, 2. Juni, erhalten die Besucher um 18 Uhr im Stellwerk Mensch | Natur | Technik interessante und spannende Einblicke in die Geschichte des „Binger Lochs“. Florian Krekel vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Bingen schlägt in seinem Vortrag einen weiten Bogen vom ursprünglichen Zustand des „Binger Lochs“ über die verschiedenen Ausbauphasen bis heute. Weitere Informationen gibt die Stadtverwaltung Bingen, Umweltabteilung, E-Mail umweltabteilung@bingen.de, Tel. 06721184-134 und unter www.stellwerk-bingen.de.


31. Mai 2017 | KW 22

Neue Binger Zeitung | 9

Sichern Sie sich jetzt die Opel

PRÄMIE

3

AUTO

4

5

STRASSENVERKEHR

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

NUR BIS 31.05. BEI OPEL

JETZT BIS ZU 6380,- €¹ SICHERN! Sichern Sie sich jetzt beim Kauf eines sofort verfügbaren Astra2,3, Mokka X4, Zafira5 oder ADAM6 eine Sieger-Prämie von bis zu 6380,- €¹.

UNSER BARPREISANGEBOT

UNSER BARPREISANGEBOT

für den Opel Astra Sports Tourer, Active, 1.0 ECOTEC® Direct Injection Turbo ecoFLEX, 77 kW (105 PS) Start/Stop Manuelles 5-GangGetriebe

für den Opel Astra 5-Türer, Selection, 1.4, 74 kW (100 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

19.990,– €

schon ab

14.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,5-7,3; außerorts: 4,4-4,2; kombiniert: 5,5-5,4; CO2-Emission, kombiniert: 128-124 g/km Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,5-5,4; außerorts: 4,0-3,9; kombiniert: 4,6-4,5; (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse CO2-Emission, kombiniert: 105-103 g/km C (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A schon ab

UNSER BARPREISANGEBOT

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Zafira Edition, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS) Manuelles 6-Gang-Getriebe schon ab

24.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,5-8,1; außerorts: 5,7-5,5; kombiniert: 6,8-6,4; CO2-Emission, kombiniert: 156-150 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel Mokka X Selection, 1.6 ecoFLEX, 85 kW (115 PS) Start/Stop Manuelles 5-GangSchaltgetriebe schon ab

17.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,6-8,5; außerorts: 5,6-5,5; kombiniert: 6,7-6,6; CO2-Emission, kombiniert: 155-153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

¹ Max. Sieger-Prämie von 6.380,– € für den Zafira 4000€.- € . Beim Kauf eines sofort verfügbaren Neuwagens erhalten Sie die Sieger-Prämie, die auf den Kaufpreis angerechnet wird. Gilt nicht für Business Modelle. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Das Angebot ist gültig vom 08.05.2017 bis 31.05.2017 und nur, solange der Vorrat reicht. ² Für Astra auch für Neubestellungen. ³ Sieger im Vergleichstest der AUTO BILD vom 29.04.2016 für den Astra 1.6 BiTurbo CDTI, 118 kW (160 PS). Kraftstoffverbrauch in l/100 km Astra 1.6 BiTurbo CDTI, 118 kW (160 PS), innerorts: 5,1–5,0; außerorts: 3,6–3,4; kombiniert: 4,1–4,0; CO2-Emission, kombiniert: 109–106 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A+. 4 Sieger im Vergleichstest der AUTOStraßenverkehr, Ausgabe 05/2017, für den Mokka X 1.6 CDTI, 100 kW (136 PS). Kraftstoffverbrauch in l/100 km Mokka X 1.6 CDTI, 100 kW (136 PS), innerorts: 4,6; außerorts: 3,8; kombiniert: 4,1; CO2-Emission, kombiniert: 106 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A. 5 Autonis Leserwahl 2016, auto motor und sport, Ausgabe 20/2016, Kategorie „Vans“. 6 Sieger der Leserwahl „Die besten Marken in allen Klassen“ in der Kategorie „Kleinstwagen/Design“, AUTO BILD 12/2017.


Angebote gültig bis 03.06.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

r e h c a r k s i e r P r e Uns i e r e g z t e m h c a F aus der 2 kg-Paket

10

00

11

30

FACHMETZGEREI

mariniert 1 kg

8

Globus Bratwurstschnecken je kg

8

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

40

40

Putensteak

Globis Chilibratwurst* je kg

4

ch rei Fa zge et m

7

8

ch rei Fa zge et m

mit Spinat, Kochschinken und Käse je kg

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

90

40

ch rei Fa zge et m

Globus Gourmetbratwurst*

je kg

55

0090

ch rei Fa zge et m

45

9090

Gyrosspieße vom Schwein

1,2kg-Paket 1 kg = 4.16

ch rei Fa zge et m

je kg

ch rei Fa zge et m

Globus Bratwurst fein*

FACHMETZGEREI

10 Stück Hausmacher Bratwurst

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

5 Schwenkbraten + 8 Feine Bratwürste*

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 03.06.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r Die P n e k e h t e h c s i r F unseren (100% Roggen) 1000g

2

Fischgrillfackel

Nigiri Box

1

99

3979

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

ish Su eke th

hsc Fi eke th

1

29

4

Globus Chen

4

99

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

aus Aquakultur Norwegen 100g

ish Su eke th

11

Lachsfilet

hsc Fi eke th

verschiedene Sorten 100g

se Kä eke th

Antipasti oder Oliven

01

9929

100g

250g

55

se Kä eke th

Mit Kräutern, Lauch, Radieschen Doppelrahmstufe 100g

Baguette

0

10

Frischkäse „Gärtnerin“

er st i ei re M cke bä

er st i ei re M cke bä

Roggenbrot

99

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


12 | Neue Binger Zeitung

KW 22 | 31. Mai 2017

Im Kino kennen gelernt Eheleute Dettmann feierten Diamantene Hochzeit

Herzlichen Dank

sage ich allen, die sich an meinem 80. Geburtstag mit mir verbunden fühlten und diese Verbundenheit in so vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten. Es war für mich ein unvergesslicher Tag; und danke auch meiner Familie, die für mich diesen Tag so feierlich gestaltet hat. Landrat Claus Schick (2. v. l.) gratuliert den Eheleuten Dettmann zur Diamantenen Hochzeit, Bürgermeister Manfred Scherer (3. v. l.) und Ortsbürgermeister Gunter Dautermann (3. v. r.) schließen sich den Glückwünschen an.  Foto: KV Aspisheim (red). In Aspisheim feierten die Eheleute Wilhelmina und Horst Dettmann Diamantene Hochzeit. Zu diesem besonderen Anlass gratulierte Landrat Claus Schick persönlich und überbrachte außerdem Glückwünsche im Namen der Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Bürgermeister Manfred Scherer gratulierte für die Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen und Ortsbürgermeister Gunter Dautermann für die Gemeinde Aspisheim. Im Aspisheimer Kino begann alles – dort lernte sich das Jubelpaar kennen und lieben. Der heute 82-jährige Horst, gebür-

tig aus dem mecklenburgischen Malchow, arbeitete zunächst in der Landwirtschaft, ehe es ihn zu MAN nach Gustavsburg verschlug. Anschließend arbeitete er bei der Deutschen Bahn, sowohl in Bingen als auch in Mainz. Dort war er für den Betrieb von Schranken und Stellwerken verantwortlich. Wilhelmina, heute 81 Jahre, war beruflich ebenfalls sehr umtriebig: Neben den eigenen Äckern und Weinbergen kümmerte sie sich als Helferin im Kindergarten. Später arbeitete sie als Zustellerin bei der Post, ehe sie sich ganz der Familie und ihren insgesamt vier Kindern widme-

Resel Dilly

Münster-Sarmsheim, im Mai 2017

te. Gemeinsam genießen sie die Zeit mit ihrer Familie, die mittlerweile um neun Enkel und zwei Urenkel angewachsen ist. Während Wilhelmina als Mitgründerin bei den Landfrauen Aspisheim aktiv ist, leiht ihr Mann Horst gelegentlich dem Gesangsverein seine Stimme. Gemeinsam vertreiben sie sich die Zeit bei der Gartenarbeit. Eine weitere Leidenschaft ist das Reisen. Ob Mittelmeerkreuzfahrten oder Reisen nach Italien, das ehemalige Jugoslawien, Ungarn oder an die Mecklenburgische Seenplatte – das Jubelpaar kennt viele schöne nahe und ferne Plätze Europas.

Wir danken Herrn Pfarrer Kley, Herrn Pfarrvikar Oberst, Herrn Gemeindereferent Hartmann, den Katecheten und Katechetinnen: Herrn Tarrach, Frau Yalda, Frau Blum, Frau Jordan, Frau Eberlein und Frau Pohl. Wir danken allen Gebetspaten, der Band Generations, dem Organisten Herrn Mayer, der Katholischen Kirchenmusik, den Ministranten, den Frauen, die die Kirche so schön geschmückt haben und den Küsterinnen. Wir bedanken uns auch bei unseren Familien, Freunden und Bekannten für die kleinen und großen Aufmerksamkeiten.

Herzlichen Dank allen, die unsere Erstkommunionfeier zu einem schönen Fest gemacht haben! Die Kommunionkinder von Büdesheim Hannah Welpe

Hannah Pohl

Julia Michelle Bastian

Phillip Kaster

Joelle de Gea

Mia Majdandzic

Paul Jordan

Kevin Schott

Marc Wiegand

Immanuel Yalda

Lars Eckert

Justin Hauzel

Sophia Westerhoff

Christin Auffahrt

Tamino Tarrach

Mia Sol da Rocha Ferreira

Niclas Fetz

Angelina und

Tobias Reths

Evelyn Pflüger

Theresa Eberlein

Alyah Kohlschmidt

Tobias Walter


31. Mai 2017 | KW 22

Neue Binger Zeitung | 13

Im Kreislauf des Lebens Geburten

Hochzeiten

07.02.2017 Mate Gugberidze, Sohn von Nana Atanelishvili und Nikoloz Gugberidze, Gutenbergstraße 11, 55435 Gau-Algesheim 27.04.2017 Malte Kraitor, Sohn von Vanessa Sara Edelbluth und Viktor Kraitor, Gemeindegarten 4, 55442 Daxweiler 09.05.2017 Emma-Sophie Elise Schlörit, Tochter von Tanja Schlörit und Michael Schlörit geb. Füßgus, Elisabethenstraße 6A, 55218 Ingelheim am Rhein

Sterbefälle

13.05.2017 Karoline Wölfl und Christopher Staudt, Sickinger Straße 3, 55411 Bingen

28.04.2017 Apollonia Dahn geb. Eckert, Berlinstraße 40a, 55411 Bingen

13.05.2017 Franziska Heike Beringer und Temir Rakitin, Helmutstraße 22, 55411 Bingen

29.04.2017 Rita Katharina Kunz geb. Beck, Bergstraße 14, 55411 Bingen

13.05.2017 Ines Gottwald und Thomas Jürgen Stollwerk, Dromersheimer Chaussee 40 d, 55411 Bingen

02.05.2017 Dorothea Albert geb. Dietrich, Am Wall 11, 55411 Bingen 02.05.2017 Heinrich Vogel, Soonwaldblick 5, 55442 Stromberg 09.05.2017 Helmut Kisser, Am Wörth 3, 55411 Bingen 12.05.2017 Karl-Heinz Ossenkemper, Berliner Straße 18, 55444 Waldlaubersheim

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bingen-Gaulsheim sagen hiermit allen Festgästen, Helfern, Spendern, Gönnern, befreundeten Feuerwehren und Rettungsorganisationen ein ganz herzliches

Dankeschön

für die überwältigende Unterstützung anlässlich der Feierlichkeiten zu unserem 125-jährigen Bestehen. Sie alle haben dieses Jubiläumsfest für uns unvergesslich gemacht. Der enorme Zuspruch und die überaus positive Resonanz stellen für uns eine besondere Wertschätzung unserer Arbeit dar. Sie sind Ansporn und Motivation für unsere täglichen Aufgaben im Dienst der Allgemeinheit und zum Schutz unserer Mitmenschen. GOTT ZUR EHR - DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR

1

ANRUFEN ANRUFEN & & BESTELLEN BESTELLEN

3

WIR

ANRUFEN LIEFERN & BESTELLEN

DIREKT IN IHRE PRAXIS, FIRMA, BÜRO. WOHNUNG, LAGER, KELLER, ETC.

2

Ihr zuverlässiger Getränke-Dienstleister 4

KOSTENLOSE Bestell-Nummer 0800-47246438

für Privat-, Firmen- & Büro-, Vereins-, Winzer- und Gastronomie Lieferungen!

Tel: 0 67 32 / 94 36 - 0

Vor 20 Jahren starb ein Teil unseres Lebens und hinterlässt bis heute eine große Lücke.

www.getraenke-schmidt.de

... auch für Ihre kleinen und großen Feste & Feiern...

Franz Dürk (Gaase-Franz) ✳

28.09.1934

† 29.05.1997

Deine Lebensfreude, dein Humor, deine Kontaktfreude und deine Liebe zu uns sind uns unvergesslich. Gerne hätten wir dich noch bei uns gehabt. Wir werden dich nie vergessen. Annette und Petra

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Auch Mama hat dich all die Jahre schmerzlich vermisst.

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

Wir bedanken uns herzlich – auch im Namen unserer Eltern –

für die Glückwünsche und Geschenke zu unserer Konfirmation. Besonders danken wir Pfarrerin Tanja Brinkhaus-Bauer und Ihrem Team für Ihr großes Engagement. Henrik Maximilian Berger Lisa-Marie Grabatsch Pearl Cecilia Herb Marie Kissinger Josephin Anton Xenia Adelseck Florian Bauer Mika Berott Fabian Bülow Vincent Davis Lara Kiess Samira Koch

Tabea Luisa Karolina Temme Tobias Alexander Schimanek Maximilian Lohmann Franziska Wendland Mary-Jane Mauder Zoe Zimmermann Kimberly Röser Steven Mueller Tamara Rief Sarah Schuch Tatjana Steins

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der evangelischen Christuskirche Bingen-Büdesheim im Mai 2017

schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Ausschüsse

Caritas sammelt

Am Donnerstag, 1. Juni, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal des Ämterhauses, Raum 310, Rochusallee 2, eine Sitzung des Jugendausschusses statt. Am Dienstag, 6. Juni, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Hauptund Finanzausschusses statt.

Betriebsausflug Der Betriebsausflug der Stadtverwaltung und der Stadtwerke Bingen findet am Mittwoch, 7. Juni, statt. Aus diesem Grunde bleiben alle Dienststellen, bis auf die Tourist-Information für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Tourist-Information ist zu den üblichen Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr für die Besucher offen. Das Wahlamt ist aufgrund der bevorstehenden Landratswahl von 8.30 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Termine Stadt Bingen

Einsatz für Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben

Sitzungen

Stadtverwaltung

KW 22 | 31. Mai 2017

Birgit Blumers (Mitte) mit ihren Mitstreiterinnen Ursula Dickenscheid Foto: Caritas (li.) und Anne Stein.  Dromersheim (red). An einem Informationsstand in der Rheinhessenstraße warben Mitglieder der Caritasgruppe St. Petrus und Paulus sowie Mitarbeiter des Caritasverbandes Mainz für die diesjährige Caritas-Sommersammlung, die bis zum 1. Ju-

ni in 49 Gemeinden der Dekanate Mainz-Stadt, Dekanat Mainz Süd, Dekanat Bingen und Dekanat Alzey-Gau-Bickelheim durchgeführt wird. Birgit Blumers ist Kontaktperson und Leiterin der Caritasgruppe. Sie selbst wirbt mit ihrem Kon-

ferfei auf dem Plakat und den Handzetteln für die bistumsweite Sammlung. „Ich setze mich für die Menschen ein, die weniger haben. Es gibt so viele, die von geringer Rente beziehungsweise wenig Einkommen leben müssen“, so Blumers, die sich für die gute Sache einsetzt. „Wir unterstützen Menschen in Dromersheim, die sich in sozialer Notlage befinden. Die Caritasgruppe engagiert sich im Besuchsdienst. Die Sammlung ist als Haussammlung angelegt.“ Die Caritas hofft, mit dieser Aktion Geldmittel zu beschaffen, die Caritas zur Hälfte vor Ort für Menschen in Notlagen einsetzt. Die andere Hälfte verwendet der Caritasverband Mainz zur Unterstützung seiner Beratungsdienste, informiert Anne Stein, Caritasverband Mainz e. V.

Märchenhaftes Konzerterlebnis Jahreskonzert des Symphonischen Blasorchesters der KKM Dromersheim

Ökumene

Gottesdienst Für Pfingstmontag, 5. Juni, laden die Pfarrgemeinde St. Martin, die Johanneskirchengemeinde, die Freie Evangelische Gemeinde und die Fels Gemeinde Bingen zu einem ökumenischen Gottesdienst im Freien in den Hof der Burg Klopp ein. Im Gedenken an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren wird der Gottesdienst das Glaubenszeugnis von zwei Frauen hervorheben, die in der Reformation und in der nachreformatorischen Zeit in besonderer Weise den Glauben bezeugt haben. Daher steht der Gottesdienst unter dem Leitgedanken „Pfingsten – Frauen bezeugen den Glauben“. Er beginnt um 11 Uhr, begleitet von den Amen-Singers unter Leitung von Regionalkantor Alexander Müller. Bei Regen findet der Gottesdienst in der Johanneskirche (Mainzer Straße) statt. Bitte Hinweis an der Burg Klopp beachten. Anschließend wird zu Beisammensein und Begegnung bei einfachem Mittagessen und Getränken eingeladen.

Museum am Strom

Führung Am Sonntag, 4. Juni, 11.15 Uhr, findet im Museum am Strom eine öffentliche Führung zum Thema „Die Römer in Bingen“ statt. Die spannend inszenierte Schau thematisiert unter anderem. Wirtschaft und Hausbau, Mode, Schmuck und Religion der Römer. Eintritt: 4,50/3,50 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721-184-353.

Das Symphonische Blasorchester sorgte für gelungene musikalische Abwechslung.  Foto: Karlheinz Lamby Dromersheim (red). Ganz neue Wege beschritt das Symphonische Blasorchester anlässlich seines Jahreskonzertes. Denn „Märchenhaft!“ war nicht nur das Motto des Abends, sondern auch das Gesamterlebnis für die Zuschauer im vollkommen ausverkauften Rheintal-Kongress-Zentrum. Unter souveräner Leitung ihres Dirigenten Marco Spohn erreichten die Musiker nicht nur musikalisch höchstes Niveau, sondern verwirklichten auch eine gesamt-mediale Darbietungsform gänzlich neuen Ausmaßes. Zum Einstieg ließ die „Aladdin Suite“ schon im ersten Satz beim orientalischen Festmarsch das volle Dynamik-Spektrum des Orchesters erahnen. Bei „Aladdins Traum und Tanz des Morgennebels“ tänzerisch-virtuos, zum „Afrikanischen Tanz“ im dritten Satz ekstatischtreibend brachte das Orchester gleich zu Beginn die Zuhörer schon zum Staunen. Zumal im BühnenHintergrund auf großer Leinwand eine Diashow als visuelle Begleitung lief. Doch es sollte nicht bei einer einfachen Diashow im Hintergrund

bleiben: Für „Szenen aus Max & Moritz“ liefen die bekannten Zeichnungen der Streiche im Original von Wilhelm Busch im Hintergrund. Aber zusätzlich nahm Monsignore Kneib als Sprecher und Moderator des Abends auf einem alten Sessel neben Dirigent Spohn Platz. Nachdem Spohn einige Motive einleitend mit Orchestereinsätzen erklärte, begann die Darbietung der ausgewählten vier Streiche. Dieses ganz neue Erlebnis für die Zuschauer ließ alle erstaunt und entzückt am Ende im Applaus verharren. Vor der verdienten Pause kam noch bildgewaltig die Erzählung von „Pinocchio“ auf die Notenpulte. Aus dem Standard-Repertoire großer Opernhäuser wählte das Orchester „Hänsel und Gretel“ von Humperdinck. Wunderschön klar und durchsichtig umgesetzt von den Akteuren auf der Bühne. Auch im Übergang zur „Pantomime“-Szene webte Dirigent Spohn virtuose Klangteppiche, die vielen Zuhörern vor Ergriffenheit die Nackenhaare zu Berge stehen ließen. Bewegte und strahlende Gesichter aus dem Publikum waren der Lohn für die-

se Leistung. Ganz bildgewaltig kam nun wieder „Gulliver’s Reisen“ in vier Sätzen daher. Ganz anders erklang danach „Das Dschungelbuch“ mit Mogli und seinen Freunden aus den Erzählungen von Rudyard Kipling. Mit Trompeten- und Posaunen-Soli riss das Orchester alle mit. Für diese unglaublich begeisternde Darbietung gab es erste stehende Ovationen. „Arielle, die Meerjungfrau“ als Filmmusik der Walt Disney Verfilmung erklang ebenfalls im typischen Disney-Disco-Stil mit den großen Hits aus der Verfilmung. Aber nicht, bevor der Blumenstrauß für den Dirigenten ganz im Zeichen des Muttertags von Spohn an eben seine eigene im Publikum überbracht wurde. „Unter Donner und Blitz“ von Strauss ist mittlerweile zur Zugaben-Tradition gereift und wird vom Symphonischen Blasorchester Dromersheim mit Leichtigkeit dargebracht. Selbst am Ende einen so anspruchsvollen Konzertabends kam als zweite, eingeforderte Zugabe noch einmal der faszinierend schnelle, aber ganz locker und präzise dargebrachte Pferdemarsch aus „Gulliver’s Reisen“.

Vortrag

„Juden und Luther“ Vor einem Jahr erinnerte die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an die Erweiterung des Grundartikels ihrer Kirche vor 25 Jahren: „Aus Blindheit und Schuld zur Umkehr gerufen, bezeugt sie neu die bleibende Erwählung der Juden und Gottes Bund mit ihnen. Das Bekenntnis zu Jesus Christus schließt dieses Zeugnis ein.“ Ein langer Lernprozess ist dieser Erweiterung vorausgegangen und der Vertreter des Zentralrates der Juden, Doron Kiesel, würdigte dies. Er hielt jedoch auch fest, dass diese Erkenntnis weiterhin bekannt gemacht werden muss, da die Kirche lange Zeit etwas ganz Anderes vertreten hat. Aus diesem Grund veranstaltet die Evangelische Johanneskirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen und der Volkshochschule einen Vortrag zu Luthers Judenschriften und die heutige Position der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Er findet am Donnerstag, 8. Juni, 19.30 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus, Kurfürstenstraße 9, statt. Sie konnten dazu den obersten Repräsentanten der EKHN gewinnen: Präses Dr. Ulrich Oelschläger. Als Historiker engagiert er sich seit vielen Jahren in diesem Bereich und hat sich besonders mit den Schriften Luthers über die Juden beschäftigt. Weitere Infos gibt es im Gemeindebüro, Tel. 06721-14171, und auf der Homepage der Gemeinde unter www.bingen-evangelisch.de.

Chargen Convent

„Marktfrühschoppen“ Der Binger Chargen Convent (Binger-CC) ist ein Zusammenschluss aller aktiven Binger Studentenverbindungen und Studierenden der Technischen Hochschule. Gemeinsam veranstaltet man jedes Jahr am Pfingstmontag, dieses Jahr also am 5. Juni, einen „Studentischen Marktfrühschoppen“. Man möchte mit der Stadt Bingen gemeinsam von 11 bis 16 Uhr auf dem Speisemarkt die Tradition der Binger Studentenverbindungen feiern. Da es sich um eine öffentliche Veranstaltung handelt, sind alle herzlich dazu eingeladen. Unter musikalischer Begleitung einer Blaskapelle werden Wein und Bier angeboten. Selbstverständlich stehen auch alkoholfreie Getränke zur Verfügung. Ein Stand für Bratwürstchen und Steaks ist vorhanden.


31. Mai 2017 | KW 22

Neue Binger Zeitung | 15


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Veranstaltungen

KW 22 | 31. Mai 2017

Nacht der Verführung zum zweiten Mal ausgezeichnet Fest geht mit Qualitätssiegel „Rheinhessen ausgezeichnet“ in die Verlängerung

Im „Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, finden folgende Veranstaltungen statt: Mittwoch, 31. Mai: 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „Kaffeeklatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Sonntag, 4. Juni: 12 bis 14 Uhr, offener Mittagstisch. Mittwoch, 7. Juni: 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „Kaffeeklatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Donnerstag, 8. Juni: 10 Uhr, Singkreis. Freitag, 9. Juni, 15 Uhr: Handarbeitskreis. Samstag, 10. Juni, 14.30 Uhr: Café Smart.

Christuskirche

Konfirmandenunterricht Büdesheim. Die Anmeldung für den nächsten Konfirmandenunterricht der evangelischen Christuskirchengemeinde (für Büdesheim, Dietersheim, Dromersheim, Sponsheim) ist am Dienstag, 13. Juni, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus. Bitte das Stammbuch mitbringen.

Bingen (dd). Auf dem schönsten Berg Rheinhessens, dem Rochusberg, fand zum 17. Mal die Nacht der Verführung statt. Den Wein dort genießen, wo er wächst. Inmitten der Weinberge. Das wird nicht nur vom Publikum honoriert. Auch der Rheinhessenweinwerbung gefällt das Fest. Zum zweiten Mal darf sich die Weinnacht mit dem Titel „Rheinessen ausgezeichnet“ schmücken. Für die rheinhessische Weinprinzessin Jennifer war es „eine große Ehre“ die Urkunde im Kreis der Binger Weinmajestäten, dem Leiter der Touristinfo Dieter Glaab, den Winzern und den Caterern, die begehrte Auszeichnung zu überreichen. Für Dieter Glaab, der das Qualitätssiegel im Namen von Oberbürgermeister Thomas Feser, er steckte im Stau fest, in Empfang nahm, erfolgte die Verlängerung der Auszeichnung für weitere drei Jahre zu Recht: „Hier wachsen die besten Weine, hier ist das schönste Weinfest und das Wetter spielt auch noch mit.“ Bei herrlicher Aussicht auf den Rhein und das rheinhessische Rebenmeer mit Freunden plaudern, die Seele baumeln lassen oder den Musikgruppen lauschen, das ist die Nacht der Verführung.  Foto: E. Daudistel

Im Amt bestätigt Zimmermann bleibt stellvertretender Einheitsführer der Freiwilligen Feuerwehr Dromersheim

Die Linke

Stammtisch Der nächste Stammtisch des Ortsverbands die Linke Bingen und Umgebung findet unter dem Motto „Frauen an die Macht – vom Ehrenamt bis zur gesellschaftlichen Spitze“ am Freitag, 2. Juni, 19 Uhr, in der Bar „Spektakel“, Fruchtmarkt 5, statt.

AWO Büdesheim

Seniorenmittag Büdesheim. Die AWO lädt für Mittwoch, 7. Juni, 14 Uhr, zum Kaffeenachmittag mit interessanten Beiträgen aus Bingen ein. Treffpunkt ist das AWO-Haus im Brunnenweg 12. Anette Maßmig von der Stadt Bingen stellt die Notfalldose vor. Anschließend zeigt die Binger Winzertanzgruppe einen Film vom Folklore-Festival. Selbstverständlich gibt es auch Kaffee und Kuchen. Ein Hol- und Bringdienst ist eingerichtet, Tel. 06721-47995.

Wehrleiter Marco Umlauf, Einheitsführer Sebastiano Del Sordo, Oberbürgermeister Thomas Feser und der ernannte stellvertretende Einheitsführer Timo Zimmermann (v. l.).  Foto: Stadt Bingen (red). Gemäß des Landesgesetzes über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (kurz LBKG) werden die ehrenamtliche Führungskräfte der Feuerwehr auf die Dauer von zehn Jahren durch die Feuerwehrangehörigen gewählt. Nach Ablauf dieser zehn Jahre wurde nun die Wahl eines stellvertretenden Einheitsführers bei der Freiwilligen Feuerwehr Dromersheim erforderlich. Diese Wahl, zu der alle aktiven Mitglie-

der der Freiwilligen Feuerwehr Dromersheim durch Oberbürgermeister Thomas Feser ins Mannschaftsheim eingeladen waren, wurde bereits am 21. März durchgeführt. Der bisherige stellvertretende Einheitsführer, Brandmeister Timo Zimmermann, wurde einstimmig im Amt bestätigt und wird diese verantwortungsvolle Funktion weitere zehn Jahre bekleiden. Die offizielle Ernennung von Zimmermann und die Übergabe der

Urkunde durch Oberbürgermeister Thomas Feser fand nun in einer kleinen Feierstunde auf Burg Klopp statt. Feser wünscht gemeinsam mit dem Wehrleiter, Marco Umlauf, dem alten und neuen stellvertretenden Einheitsführer für diese verantwortungsvolle Position und den damit verbundenen ehrenamtlichen Aufgaben alles Gute und freut sich auf Fortführung der konstruktiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Termine Stadt Bingen Johanneskirche

Termine Nach den Sommerferien beginnt der Konfirmandenunterricht für den nächsten Jahrgang. Anmelden können sich alle Jugendlichen, die zurzeit das 7. Schuljahr besuchen und vor dem 1. August 2004 geboren wurden. Der Konfirmationsgottesdienst wird am 13. Mai 2018 stattfinden. Am Sonntag, 11. Juni, besteht nach dem Gottesdienst (Beginn 10 Uhr) in der evangelischen Johanneskirche, Mainzer Straße 44, die Möglichkeit, sich über die Konfirmation zu informieren und sich anzumelden. Zu dieser Anmeldung sollte das Familienbuch mitgebracht werden. Falls man keine schriftliche Einladung zu diesem Termin erhalten hat, muss auch die Taufurkunde des Konfirmanden vorgelegt werden. Jugendliche, die sich im Zusammenhang mit der Konfirmation taufen lassen wollen, sollen sich vorher telefonisch schon einmal melden. Das Anmeldeformular kann auf der Homepage (www.bingen-evangelisch.de) unter dem Punkt „Info / Download“ heruntergeladen werden. Die Johanneskirchengemeinde lädt für Samstag, 10. Juni, zu ihrem jährlichen Gemeindeausflug nach Mainz und Wiesbaden ein. In Mainz und Wiesbaden wird jeweils eine besondere Kirche besichtigt. Dabei bietet die Besichtigung in Mainz etwas Einmaliges – es geht in die Ausgrabung vom Alten Dom, die in den nächsten Jahren so nicht mehr zugänglich sein wird. Nach dem Mittagessen in einem urigen Biergarten geht es ins Kloster Eberbach. Und zum Abschluss wird noch einmal ein guter Schluck Kultur genossen. Der Heimweg über den Rhein ist ein kurzer, und so werden alle gegen 20 Uhr wieder in Bingen sein. Abfahrt ist um 9.30 Uhr an der Bushaltestelle an der Johanneskirche. Anmeldungen und weitere Infos gibt es im Gemeindebüro, Kurfürstenstraße 4, Tel. 06721-14171, EMail sekretariat@bingen-evangelisch.de.

Rentenversicherung

Beratung Am Donnerstag, 8. Juni, 8 bis 18 Uhr, findet in den Räumen der IKK Südwest Bingen, Amtsstraße 1, eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Dies ist ein kostenloser Service der Deutschen Rentenversicherung. Terminvereinbarung bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721495709, 0157-82644988 oder EMail Wolfgang.Eberhard@yahoo. com.


Bau-Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

NBZ KW 22 | 31. Mai 2017 | Seite 17

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren TIMO ZIMMERMANN = Fenster, Haus- und Innentüren = Fertigparkett und Laminat = Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 · Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 · E-mail: timozimmermann@t-online.de

Hauptstraße 16 · 55595 Wallhausen

Theo Schmidt Bauunternehmen

Qualitätssiegel im Handwerk

G M B H

� Fassadenanstriche � Tapezierarbeiten � Vollwärmeschutz � exklusive Wandbeschichtungen � Strukturputze � Rigips-Akustikbau � Boden-

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Fuchs

Parkett Walter

beläge

Baugestaltung GmbH

Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Malerbetrieb - Trockenausbau 55566 Bad Sobernheim Tel. 06751 77 00 Fax 06751 7800 E-mail: Fuchs-gmbh@t-online.de www.fuchs-baugestaltung.de

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:


NBZ KW 22 | 31. Mai 2017 | Seite 18

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Solide finanziert ins Eigenheim in Bingen ISB bietet Fördermöglichkeiten für Erwerb, Neubau und Modernisierung von Wohnimmobilien Bingen (red). Damit sich möglichst viele Menschen in Rheinland-Pfalz den Traum vom eigenen Zuhause erfüllen können, bietet die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit dem ISB-Darlehen Wohneigentum zur Finanzierung des Neubaus und des Erwerbs selbst genutzten Wohneigentums ein Instrument, das mit langen Laufzeiten, niedrigen Zinssätzen, geringen Eigenkapitalanforderungen und einer Tilgungsrate von 2,20 Prozent eine wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung zur Finanzierung der Kreditinstitute sein kann. Finanzierung von Wohneigentum Für die nachrangig besicherten ISB-Darlehen Wohneigentum sind Zinsfestschreibungen von zehn, fünfzehn, zwanzig oder bis zur vollständigen Rückzahlung (circa dreißig Jahre) wählbar. Die Höhe der Zinsen liegt je nach Zinsfestschreibungsdauer derzeit bei 1,50 Prozent, 1,90 Prozent, 2,10 Prozent beziehungsweise 2,35 Prozent. Das Förderangebot richtet sich an Haushalte, die Wohneigentum bilden möchten. Voraussetzung ist, dass bestimmte Einkommensgrenzen eingehalten werden. Beispielsweise können Haushalte mit zwei

Schreinerei Thomas Laudert

Kirchberger Str. 9 55483 Kappel Tel.: 06763-2185 Fax: 06763-3153 www. zaun-halfmann.de

info@zaun-halfmann.de

100% FASSADE

Erwachsenen und zwei Kindern über ein Jahresbruttoeinkommen von rund 79.000 Euro verfügen. Niedrige Zinsen für Modernisierungsmaßnahmen In Rheinland-Pfalz sind fast 40 Prozent der Häuser älter als 50 Jahre. Mit nachhaltigen Förderprogrammen setzt das Land über die ISB Anreize zur Modernisierung des Wohnungsbestandes. Für die Modernisierung einer selbst genutzten Immobilie kann ein ISB-Darlehen in Höhe von bis zu 60.000 Euro zu günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt werden. Bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren liegt der Zinssatz aktuell bei 0,5 Prozent. 0,9 Prozent und 1,1 Prozent im Jahr beträgt der Zinssatz bei Zinsfestschreibungen von fünfzehn beziehungsweise zwanzig Jahren. Neu – seit Januar 2017 – erhalten Haushalte mit niedrigem Einkommen einen zusätzlichen Tilgungszuschuss von bis zu 15 Prozent des ISB-Darlehens – maximal 6.000 Euro. Dieser wird bei Rückzahlungsbeginn vom ISB-Darlehen abgezogen. Der Einsatz von Eigenkapital ist nicht erforderlich.

NOTRUF: 0179-5702371

=

MALERBETRIEB O Heizung Öl – Gas – Pellet Bachgasse 4 · 55424 Münster-Sarmsheim Telefon 0 67 21 / 4 40 60 · Telefax 0 67 21 / 97 56 78 info@neumann-malerbetrieb.de

• Eigener Gerüstbau • Verputzarbeiten • Tapezier- und Lackierarbeiten • Verlegung von Bodenbelägen aller Art • Vollwärmeschutz-System

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Meisterbetrieb 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel.: 0671/ 2 64 51 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de

O Kamine O Bäder Sanierung/ Barrierefrei

O Schwimmbad O Solar-Anlagen

55413 Niederheimbach · Telefon: 06743 / 61 22 info@mattes-goepfert.de 56291 Mühlpfad · mattes-goepfert@gmx.de


NBZ KW 22 | 31. Mai 2017 | Seite 19

Polsterei & Sattlerei seit 1931

Bauen und Wohnen

STURM RAUMAUSSTATTUNG GmbH Ihre Polster benĂśtigen neuen Schwung?

den Spezialisten vor Ort

Klassische Handwerkskunst aus DER Polstermanufaktur mit ßber 80 Jahren Erfahrung – ein Familienunternehmen i der in d 3. 3 Generation G i fßr fß Polsterarbeiten in der hauseigenen Werkstatt mit traumhafter Stoff- und Lederauswahl aus aller Welt.

Neben MaĂ&#x;nahmen zur Einsparung von Energie und Wasser oder zur Wärmedämmung, fĂźr die die Standards der Energieeinsparverordnung (EnEV) ausreichen, fĂśrdert die ISB bauliche MaĂ&#x;nahmen zur Barrierefreiheit. ModernisierungsmaĂ&#x;nahmen verbessern nicht nur die allgemeinen Wohnverhältnisse, erleichtern den Wohnalltag etwa im Alter und sparen Energie, sondern erhĂśhen zusätzlich den Gebrauchswert der Wohnung. Auch MaĂ&#x;nahmen zum Einbruchsschutz kĂśnnen mit den ISB-Darlehen gefĂśrdert werden. Wege zur FĂśrderung

Ăœber die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB): Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) ist das FĂśrderinstitut des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Mainz. Sie ist zuständig fĂźr die Wirtschafts- und WohnraumfĂśrderung in Rheinland-Pfalz. Die ISB ist eine Anstalt des Ăśffentlichen Rechts. Die Bank ist verantwortlich fĂźr die FĂśrderung des Mittelstandes und der Kommunen sowie die Umsetzung der Programme der sozialen WohnraumfĂśrderung.  Fotos: shutterstock

Eigentßmer benÜtigen zur Beantragung der Darlehen bei der ISB eine FÜrderbestätigung der Stadtverwaltung Bingen, ßber die auch die Anträge bei der ISB gestellt werden. Alle Informationen zu den Konditionen und zur Ausgestaltung der FÜrderprogramme finden Interessierte auf den Internetseiten der ISB unter www.isb.rlp.de.

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

www.sturm�raumausstattung.de

   

! "#! $$#%&"'"()$ "#  *$ +) *() ,!  $ 

     

)$-.!#$ #$/ 

  

Tel.: 06721-41606 ¡ Fax 06721-975222 + Heizungstechnik + Wartungen + Sanitärtechnik + Notdienst + Brennwerttechnik + Solartechnik Fachpartner fßr Elco GmbH Heating Solutions Massivholzbetten von Bisanz ‌ Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausfßhrungen. So, wie Sie es sich wßnschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung! B e d a c h u n g e n

• Zimmerei • Dachdeckerei • Klempnerei

• Flachdachabdichtungen • Dacheindeckungen aller Art

‌alles aus einer Hand

Am Holderbusch 5a • 55411 Bingen Tel. (0 67 25) 30 01 75 • www.lakna.de

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse fĂźr Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-StraĂ&#x;e 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Ă–ffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung


NBZ KW 22 | 31. Mai 2017 | Seite 20

InnentĂźren und HaustĂźren

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Gerhard Härter

KachelÜfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

KapellenstraĂ&#x;e 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

Parkett und DesignbĂśden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG s Ehemal erner W n Farbe Volker Pieroth INhaber

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

Gardienen Gardienen¡ ¡Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ¡¡ Farben Farben ¡¡ Tapeten Tapeten Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren

       

           !"#$  !""%#    & '  ( )

'* (+

* (,    - .    )    -   &  / 0 1 2(-.  ((3  (4   ( )

'* ( * 5 1  

   34 30 1 Jahre E+L Systembau

ns t u er! i m m ‌ s im ’ ft läu

Wohnen im Alter in der VG Rhein-Nahe

Ergebnis einer Umfrage des CDU-Gemeindeverbandes liegt vor

Rhein-Nahe (dd). Wie wollen die BĂźrger der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe im Alter leben? Dazu verschickte der CDU-Gemeindeverband im vergangen Jahr Fragebogen. Gefragt wurde nach der aktuellen und zukĂźnftigen Wohnsituation und wie die BĂźrger das Thema Seniorenwohnen einschätzen. Die Auswertung der Ergebnisse präsentierten die Vorsitzende des Gemeindeverbandes Ingeborg Rosemann-Kallweit, Landtagsabgeordnete und Landratskandidatin Dorothea Schäfer. Das Ergebnis ist nicht repräsentativ fĂźr die Verbandsgemeinde. Der RĂźcklauf lag nur bei acht Prozent der FragebĂśgen. „Trotzdem gibt das Ergebnis der CDU im Verbandsgemeinderat wertvolle Hinweise auf die gefĂźhlte Situation“, so Rosemann-Kallweit. Ausschlaggebend fĂźr die Umfrage war, dass die Verbandsgemeinde am stärksten vom demografischen Wandel betroffen ist. Der BevĂślkerungsrĂźckgang bis zum Jahr 2030 sei mit sieben Prozent erschreckend. Dies gehe aus dem von Dorothea Schäfer angestoĂ&#x;enen Demografieatlas auf Kreisebene hervor. Es mĂźsse gegengesteuert werden. Interessant ist, dass Ăźber ein Drittel der Befragten noch im Arbeitsleben steht, sich aber mit Seniorenwohnen beschäftigt. Nur ein geringer Teil der Menschen wohnt in Miete und auch seit Ăźber 20 Jahren im gleichen Ort. Zufrieden sind 84 Prozent mit ihrer Wohnsituation. „Dies lässt die Schlussfolgerung zu, dass Hauseigentum und der derzeitige Wohnort einen hohen Stellenwert besitzt“, zieht Rosemann-Kallweit daraus ein erstes ResĂźmee. Knapp die Hälfte der Befragten kritisiert die Versorgung im Ort, drei Viertel bemängelten ein adäquates

Angebot fĂźr Senioren und 41 Prozent kritisieren das Fehlen von Senioren-Wohnanlagen. NaturgemäĂ&#x; fällt das Ergebnis in den grĂśĂ&#x;eren Gemeinden wie Waldalgesheim, Weiler und MĂźnster-Sarmsheim anders aus als in den Gemeinden an der Rheinschiene. VerbandsbĂźrgermeister Karl Thorn ist dem Gemeindeverband fĂźr die Umfrage dankbar. KnĂźpft sie doch an das beschlossene kommunale Entwicklungsmanagement an. In dem auf drei Jahre geplanten und vom Land mit 80 Prozent gefĂśrderten Prozess werden neben dem Ăśffentlichen Personennahverkehr auch die EntwicklungsmĂśglichkeiten in den Gemeinden sowie die zum Teil hohen Leerstände ausgelotet. „Wir mĂźssen die Gemeinden mit jungen Familien beleben und ein Miteinander fĂźr Jung und Alt schaffen“, fordert der BĂźrgermeister. In einem zweiten Schritt, voraussichtlich ab Juli, sollen weitere Daten abgefragt werden Alle Personen sollen sich daran beteiligen. MĂśglich macht das eine Internetplattform. Die Anonymität bleibt gewahrt. Neben der Situation der Ă„lteren in der VG soll nach den Freizeitaktivitäten und der Wirtschaftlichkeit gefragt werden. „Wohnen bleibt das zentrale Thema“, sagt Dorothea Schäfer. Die Region mĂźsse vorangebracht werden. Dabei hofft die CDU auf die Bundesgartenschau 2031. Die Zeit dränge, denn bis Ende des Jahres sollen fundierte Projektvorschläge fĂźr eine Machbarkeitsstudie erstellt sein. Die Landratskandidatin hofft, dass sich der Kreis mit 30.000 Euro daran beteiligt. Ein entsprechender Antrag der CDU-Fraktion des Kreises wurde zur weiteren Beratung in den Ausschuss verwiesen.


NBZ KW 22 | 31. Mai 2017 | Seite 21

Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort

Kostenloser Bauherrenberatungsgutschein Büdesheimer Immobilieneigentümer erhalten Ersteinschätzung Büdesheim (red). Die Stadt Bingen führt im Rahmen des Städtebauförderprogramms Stadtumbau „Stadtteilzentrum Büdesheim – Am Römer“ Bauherrenberatungsgutscheine ein. Diese ermöglichen den Immobilieneigentümern im Büdesheimer Sanierungsgebiet eine kostenfreie, fachlich fundierte und realistische Ersteinschätzung des Modernisierungsbedarfs ihres Gebäudes durch einen Architekten. Dadurch soll ein weiterer Anreiz für die Inanspruchnahme der Förderung von privaten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen geschaffen werden. Die Förderung kann seit März 2015 bei der Abteilung Stadtplanung des Bauamtes beantragt werden. Umfassende Modernisierungen können

mit bis zu 40 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten, jedoch mit maximal 30.000 Euro bezuschusst werden. Darüber hinaus bestehen besondere steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten. Der Bauherrenberatungsgutschein hat einen Wert von 250 Euro. Die Beratung umfasst einen Vor-Ort-Termin mit einem Architekten, der anhand eines Beratungsprotokolls zu den erforderlichen Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen berät. Dies ermöglicht es, Unsicherheiten über den Zustand der Gebäudesubstanz und über die mit der Sanierung verbundenen Kosten auszuräumen. Voraussetzung für die Ausgabe des Bauherrenberatungsgutscheins ist die grund-

sätzliche Förderfähigkeit der Modernisierung und Instandsetzung des Gebäudes, die vorab bei einem VorOrt-Termin mit der Abteilung Stadtplanung festgestellt werden muss. Aus der Inanspruchnahme des Bauherrenberatungsgutscheins ergeben sich für den Eigentümer keinerlei Verpflichtungen. Mit dem Gutschein, der im Sanierungsgebiet „Innenstadt Bingen“ seit etwa einem Jahr ausgegeben wird, wurden gute Erfahrungen gemacht. Die Eigentümer erhalten mit dem Beratungsprotokoll eine Auflistung aller erforderlichen Maßnahmen und eine Grobschätzung der damit verbunden Kosten. So hat der Gutschein da-

zu beigetragen, dass in der Innenstadt in den letzten zwei Jahren bereits 16 geförderte Modernisierungen und Instandsetzungen von Gebäuden in Angriff genommen wurden. Die Stadt Bingen freut sich, dass sie auch den Büdesheimer Bürgern diese Hilfestellung anbieten kann. Die Gebäudeeigentümer im Sanierungsgebiet „Stadtteilzentrum Büdesheim – Am Römer“ erhalten in den nächsten Tagen ein Schreiben mit weiteren Informationen zum Bauherrenberatungsgutschein und zur Förderung von privaten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen. Vera Reichert von der Abteilung Stadtplanung, Tel. 06721-184-156, berät gerne zu allen diesbezüglichen Fragen.

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

DER SAISON Gültig bis zum 10.06.2017

19.99

je

Verdunkelungsrollo, mit Kettenzug ausgerüstet, verschiedene Farben und Größen erhältlich, ca. 82x160 cm.

19.95

11.99

19.99

Holzlasur, dunkelbraun, offenporige Holzlasur für alle Holzarten im Außenbereich, licht- und wetterbeständig.

9.99 5l

Grundpreis: 2.-/l

Laminatboden, Landhausdiele mit 4-seitiger Fase, mit Click-Verbindung, Gesamtstärke 8 mm, Nutzungsklasse 32/AC5, Paneelformat: ca. 1380x244x8 mm.

Kunstrasen, grün, ca. 200 cm breit, ohne Noppen.

19.95

Kunstrasen „Green“, Profi-qualität, in verschiedenen Breiten.

9.98 m2

m2

Schlingen-Teppichboden „Beta“, auf Vliesrücken, ca. 400 cm breit.

je

Klappmatratze mit Schaumkern, Bezug: 100% Polyester, mit Reißverschluss, verschiedene Dessins, kann platzsparend verstaut werden, ca. 190x70x9 cm.

14.99

5 Jahre

Fleckweg

GARANTIE

1.49

ab

Mit Noppen m 1.99

2

30 Jahre

GARANTIE

Dekor: Harbour Oak beige

4.

99 m 2

m2

ENSTUNDEN CA . 1500 SONN UV-STABIL!

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS22a_17

39.95

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

HAM_HS22a_17_231x157,5.indd 1

22.05.17 14:56


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Welterbetag

Führungen VG Rhein-Nahe. Anlässlich des Welterbetags am Sonntag, 4. Juni, finden folgende Veranstaltungen statt: „Bacharach – romantisch“ Rundgang durch die Altstadt. Beginn: 11 Uhr, Dauer Eineinhalb Stunden. Kosten pro Person 6 Euro. Treffpunkt: Tourist-Information, Oberstraße 10. Anmeldung erforderlich, Tel. 06743-919303E-Mail info@rhein-nahe-touristik.de. Medenscheid. Welterbe-Gärten: Besichtigung Rosengärten Langer und Lieber – Rosensammlung auf der Rheinhöhe. Beginn: 14 Uhr, pro Person 1 Euro. Treffpunkt: Brunnenstraße 5 und 7. Oberdiebach. Welterbe-Gärten: Besichtigung Garten am alten Pfarrhaus. Beginn: 11 Uhr, Eintritt frei. Treffpunkt: Rheingoldstraße 134 Pony-Wanderung – Auf Augenhöhe mit Exmoor-Pony und Buren-Ziege. Beginn: 15 Uhr, Dauer etwa zweieinhalb Stunden, kostenfrei, Treffpunkt: MauritiusBrunnen; Info: Rhein-Kultour, Tel. 06743-2355 Trechtingshausen. Burg Rheinstein – Sonntagstour mit dem Burgherrn. Persönliche Führung durch den Burgherrn. Beginn: 10.30 Uhr, Dauer eine Stunde, pro Person 8,50 Euro. Info unter Tel. 06721-6348.

KW 22 | 31. Mai 2017

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Vor-Tour

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

BenefizVeranstaltung

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Ringelnatter als Heimtier?

Giftköder vermeiden

Überlange Eckzähne

Schlangen faszinieren mich, ich möchte gern eine als Heimtier halten. Meine Frau hat schon zugestimmt. Dabei dachte ich an eine Ringelnatter, die ja ungiftig ist und in Deutschland vorkommt. Was muss ich dabei beachten?

In unserer Gegend legt irgendein Hundehasser Giftköder aus. Ein Hund in der Nachbarschaft ist schon daran gestorben. Mein Cockerspaniel läuft auf Spaziergängen frei herum und frisst alles, was er bekommen kann. Wie kann ich ihn schützen?

Wir haben einen sehr lieben und hübschen jungen Kater aus dem Tierheim. Er hat aber einen Makel. Ihm sind überlange Eckzähne gewachsen, die sein Gesicht entstellen. Kann man die nicht kürzen oder ganz ziehen lassen?

Ringelnattern sind leider sehr selten geworden und bei uns streng geschützt. Sie dürfen also keine erwerben oder womöglich selber fangen. Giftschlangen scheiden natürlich für Laien aus. Es gibt im Zoofachhandel aber geeignete Arten. Dabei denke ich besonders an die ungiftigen und sanften Kornnattern, die leicht zu halten sind. Auch die Züchtung ist nicht allzu schwierig. Haben Sie aber bedacht, dass Schlangen keine Vegetarier sind? Sie müssen also mit Mäusen gefüttert werden.

Sie wollen ihn sicherlich nicht ständig an der Leine führen. Deshalb muss er ein Dressurprogramm bekommen, damit er es lernt, grundsätzlich nichts draußen aufzunehmen und zu fressen. Das Prinzip: Wenn er irgendwo etwas Essbares erschnüffelt, soll er sich melden und bekommt dann von Ihnen einen Leckerbissen als Ersatz. Gute Hundeschulen bieten entsprechende Programme an. Die sind nicht einfach und kosten daher auch eine Kleinigkeit. Es ist aber besser als Zwangsmaßnahmen.

Das ist für einen Tierarzt möglich, aber nicht empfehlenswert, da mit viel Aufwand und Schmerzen verbunden. Finden Sie sich einfach damit ab! Erfinden Sie für die Nachbarn und Beobachter eine Geschichte. Es handelt sich angeblich um den sehr wertvollen Abkömmling der prähistorischen Säbelzahntiger. Der kleine Kater ist hochgefährlich und würde eigentlich im Wald Hirsche jagen. Menschen fällt er dank sorgfältiger Erziehung – bisher! – nicht an! Er sollte aber nur sehr sorgfältig gestreichelt werden.

Trechtingshausen. Die Freiwillige Feuerwehr und der KV Narrebrunne laden für Sonntag, 10. Juni, auf den Parkplatz am Feuerwehrhaus ein. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, ab 17 Uhr Bratwurst und selbstgemachte Salate. Um 18 Uhr schneidet Ortsbürgermeister Herbert Palmes das Spanferkel an, dazu gibt es Bratkartoffeln und Salate. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein BOOM, es gibt Kinderschminken und eine Spielecke. Der komplette Erlös der Veranstaltung wird für die VorTour der Hoffnung gespendet und am Montag, 31. Juli, 18 Uhr, auf dem alten Sportplatz übergeben.

Burg Rheinstein

Führungen Trechtingshausen. An den Sonntagen 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September und 1. Oktober, jeweils um 10.30 Uhr, führt Burgherr Markus Hecher durch die Burg Rheinstein und berichtet aus der Geschichte der Burg und dem heutigen Leben als Burgherr. Gerade die jüngere Geschichte der letzten 40 Jahre soll hierbei hervorgehoben werden. Erwachsene 8,50 Euro, Kinder (5 bis 14 Jahre) 6,50 Euro. Voranmeldung erforderlich unter Tel. 06721-6348.

Weitere Infos zum Welterbe Oberes Mittelrheintal unter www. welterbe-mittelrhein.de.

Großer Zuspruch

RuheForst

Jubiläumstreffen 25 Jahre Saulieustraße und Caprino-Veronese-Straße Rheinromantik

Waldgottesdienst

Geführten Touren Bacharach. Am Freitag, 2. Juni, 19 Uhr, findet die nächste Schoppenstecher-Tour statt. Leistungen: Zweistündige geführte Weinwanderung durch Bacharach mit Ausschank von vier Probenweinen. Preis pro Person: 12 Euro. Am Samstag, 3. Juni, 11 Uhr, findet der Rundgang „Bacharach romantisch“ statt. Eineinhalbstündige Wanderung. Preis pro Person 6 Euro. Anmeldung und Treffpunkt für beide Veranstaltungen: RheinNahe Touristik, Besucherzentrum, Oberstraße 10, Tel. 06743919303, E-Mail info@rhein-nahetouristik.de.

Waldalgesheim. Am Pfingstmontag, 5. Juni, findet um 11.30 Uhr eine ökumenische Pfingstandacht mit dem Titel „WaldGedächtnis“ statt. Sie wird gestaltet von Diakon Stefan Faust und Pfarrer Peter Trollhan mit musikalischer Unterstützung von Christine Matejcek, Judith Biegner und Peter Günther. Treffpunkt ist der Parkplatz am RuheForst am Ende der Waldstraße in Waldalgesheim. Die Sitzmöglichkeiten sind begrenzt, bei Bedarf bitte Klappstuhl mitbringen. Weitere Infos unter 06724-2064733.

Modelleisenbahner

Über 100 Besucher kamen zum Fest. 

Stammtisch

Gau-Algesheim (red). Mit einladenden Klängen begrüßte die Schülerband der Klasse 6a der Christian-Erbach-Realschule plus die über 100 Besucher der Jubiläumsfeier 25 Jahre Saulieu- und Caprino-Veronese-Straße. Die Gesellschaft für internationale Verständigung e.V. hatte eingeladen, und dieser Einladung folgten

Weiler. Der nächste Stammtisch des Modelleisenbahnclubs Weiler 1985 e.V. findet am Freitag, 2. Juni, 20 Uhr, im Gasthaus „Zum Kachelofen“, Stromberger Straße, statt. Mitglieder und Freunde der Eisenbahn sind herzlich eingeladen.

nicht nur zahlreich die Anwohner beider Straßen, sondern ebenso viele Bürger. Sie alle bekundeten ihre Verbundenheit mit den beiden Partnerstädten: Saulieu in Burgund/Frankreich und Caprino Veronese in der Provinz Verona/ Italien. Begleitet wurde die Feier durch die Präsentation von Gastgeschenken der Partnerstädte zu

Foto: Friedel Jouaux Bürgerbegegnungen wie auch einer Fotodokumentation der Straßeneinweihungen in den Jahren 1991 und 1992. Redebeiträge unterstrichen das Bekenntnis zur Europäischen Union als Bündnis des friedvollen und freiheitlichen Miteinanders, wozu die kommunalen Partnerschaften ihren spezifischen Beitrag leisteten.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 www.neue-binger-zeitung.de


lr30mi16

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a Hitch in der Mo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 29.05.-03.06.2017

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Rheinhessen-Schwenker vom Schweinekamm Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika,

1,0 Kg

vom Schwein0,3 natur, mariniert Rückensteak 0,3 kg Grillbratwurst, kggewürzt Feine oder Bratwurst natur,natur, gewürzt oder&mariniert Rinderhüftsteak Rinderhüftsteak gewürzt mariniert vomgewürzt, Schweinekamm Cordon-Bleu GrillbauchBraten natur oder ohne Knochen

Hausmacher Bratwurst Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren –

Nudelsalat Farmersalat

& Kartoffelsalat bay. Art Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Bratenaufschnitt & Schinkenspeck

5,48 €

6,48€€ 1,61,0 kgKg 8,00 11,98€€ 1,01,0 kgkg 10,98 5,98€€ 1,01,0 kgkg 4,78 3,98€€ 1,01,0 kgkg 3,98 100100 g g 0,38 0,48€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68 0,98€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

KONTRASTE

Auflösung des NBZ-Bilderrätsels aus KW 20/17

JETZT

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

Die Freizeitkünstler Bingen laden ein zur

Jahresausstellung 2017 03. bis 05. Juni Pfarrscheune Bingen-Kempten Dreikönigsstraße 2 Öffnungszeiten: Sa 14.00 – 18.00 Uhr, So und Mo 11.00 – 18.00 Uhr

Vernissage am Freitag 02 . Juni 19.00 Uhr Laudatio: OB Thomas Feser www.freizeitkuenstler-bingen.de

30%

Rabatt-Aktion

Gewinner: R. Moller aus NiederHilbersheim

HEIZSYSTEME MIT ZUKUNFT ENTDECKEN UND SPAREN Planen Sie einen Neubau oder eine Modernisierung bzw. Erweiterung Ihrer Heizungsanlage? Dann kommen Sie jetzt zu uns und sparen Sie vom 5.6. bis 16.6.2017 satte 30% bei allen Buderus Heizungsanlagen!

DAS BUDERUS INFO-MOBIL MACHT STATION BEI ESR-BOLENDER. FREITAG, 9.6. BIS SONNTAG, 11.6.*

Herzlichen Glückwunsch.

15 Jahre bei ESR-BOLENDER Am 01. Juni feiert Bernd Wullrich bei ESR-BOLENDER sein 15-jähriges Dienstjubiläum. Ab 2002 war der gelernte Gas- und Wasserinstallateur als Monteur bei der Firma Bolender beschäftigt. Mit der Übernahme der Firma Bolender durch ESR Haustechnik wurde auch das Arbeitsverhältnis von Herrn Wullrich übernommen. Mit großer Zuverlässigkeit und Fachkompetenz arbeitet Herr Wullrich in seinem Arbeitsbereich als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer und Schweißer. Gerne steht er mit seinem großen Wissen seinen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. Geschäftsführer Norbert Ruths gratuliert Bernd Wullrich ganz herzlich und dankt ihm für seine langjährige Treue und seinen unermüdlichen Einsatz für das Unternehmen.

Öffnungszeiten: 10.00 - 16.00 Uhr Umfassende Beratung – unverbindlich und ohne Termin. *) am Sonntag nur Beratung - kein Verkauf

WIR FREUEN UNS AUF SIE! HEIZUNG

SANITÄR

ELEKTRO

LÜFTUNG

An der Altnah 21 · 55450 Langenlonsheim · Tel: 06704-2626

www.esr-bolender.de


REGION

24 | Neue Binger Zeitung Mainz-Bingen (gg). Am Sonntag, 11. Juni, wählen die Bürger im Landkreis ihren Landrat oder ihre Landrätin. Fällt an diesem Tag noch keine Entscheidung ist die Stichwahl am Sonntag, 25. Juni. Zur Wahl stehen (in alphabetischer Reihenfolge): Irene Alt (Bündnis 90/Grüne, Budenheim), Prof. Dr. Salvatore Barbaro (SPD, Nackenheim), Moritz Mergen (FDP, Nackenheim) und Dorothea Schäfer (CDU, Gau-Bischofsheim). Der Landkreis, 1969 aus dem Zusammenschluss der beiden Kreise Mainz und Bingen entstanden, hat eine Gesamtfläche von 606 km². Von Guntersblum bis Bacharach erstreckt er sich über 80 Rheinkilometer. In den 66 Städten und Gemeinden leben rund 220.000 Bürger (Quelle: www.mainz-bingen.de). Der erste Landrat in Mainz-Bingen war von 1969 bis 1976 Heribert Bickel, ihm folgte bis 1985 Johann Wilhelm Römer und bis 1991 Gerulf Herzog. Nach den drei Christdemokraten übernahm 1992 der jetzige Amtsinhaber Claus Schick (72) den Chefsessel im Kreishaus. Der Sozialdemokrat kann auf eine über 25-jährige Dienstzeit zurückblicken, wenn er zum 30. September aus dem Amt scheidet.

Die NEUE BINGER ZEITUNG möchte von den Kandidaten wissen: „Worin sehen Sie Ihre Schwerpunkte als Landrat/als Landrätin im Kreis Mainz-Bingen?“

Vorstellung der Landratskandidaten

Irene Alt (Bündnis 90/Grüne)

Prof. Dr. Salvatore Barbaro (SPD)

Moritz Mergen (FDP)

Dorothea Schäfer (CDU)

Ich setze mich für einen lebenswerten Landkreis ein, in dem die Menschen gerne wohnen und sich wohlfühlen. Ich bin seit rund 30 Jahren ehrenamtlich und seit zwölf Jahren hauptamtlich in der Politik aktiv. In all diesen Phasen lautete mein Motto: „Der Mensch steht im Mittelpunkt meines Handelns“. Dieses Motto ist für mich auch als zukünftige Landrätin Verpflichtung. Das Handeln zum Wohle der Menschen beinhaltet alle Lebensphasen. Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss im Fokus bleiben, die Betreuungsangebote für alle Kinder müssen weiterentwickelt werden, insbesondere die Angebote in den Ferien. Im Bildungslandkreis muss eine weitere IGS eingerichtet werden, damit dem Elternwillen Rechnung getragen wird und die Kinder alle Schulabschlüsse unter einem Dach erreichen können. Inklusion bedeutet, dass beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Kinder gemeinsam betreut werden, und dass neue Integrationsbetriebe geschaffen werden, damit beeinträchtigte Erwachsene gute Arbeit finden.

Wer an der Spitze läuft, muss das Tempo machen: Mainz-Bingen ist der wirtschaftsstärkste Kreis im Land. Diese Spitzenposition wollen wir halten; wir wollen „besser bleiben“. Darum möchte ich in Bildung, Infrastruktur und Wohnraum investieren, damit es jedem möglich ist, hier zu arbeiten und zu wirtschaften. Die Kehrseite einer wirtschaftlich starken Region ist die Belastung durch den Verkehr – ob Lärmbelästigung durch Güterzüge im Mittelrheintal, Fluglärm über Rheinhessen und vor allem der tägliche Stau im Rhein-Main-Gebiet. Hier werde ich mich weiterhin für spürbare Lösungen einsetzen. Ich will, dass die Menschen ihre Freizeit nicht im Stau, sondern mit ihren Familien verbringen! Auch deshalb müssen wir das Thema Rheinquerung dringend voranbringen. Ich möchte zusätzliche Rheinquerungen. Ohne Wenn und Aber. Die komplexen Verfahren dazu will ich professionell voranbringen. Ein weiteres Kernthema ist das Ehrenamt. Ob im Sport, bei den Feuerwehren, im sozialen oder auch im kulturellen Bereich: Ohne das Ehrenamt geht nichts. Deshalb steht für mich die Förderung des Ehrenamtes ganz oben auf der Tagesordnung. Mit der Ehrenamtsförderrichtlinie hat der Kreis Mainz-Bingen in den vergangenen Jahren viele gute Initiativen unterstützen können. Das Programm muss fortgeführt und ergänzt werden; um ein Programm zur gezielten Förderung ehrenamtlich engagierter Menschen.

Flächendeckende Wirtschaftsförderung: Hier heißt es, starken Unternehmen die besten Voraussetzungen zu schaffen, ihr Geschäft weiterhin erfolgreich zu betreiben. Darüber hinaus ist es aber auch wichtig, Anreize für neue Firmenansiedlungen und -gründungen zu schaffen.

Als Kommunalpolitikerin engagiere ich mich seit Jahren mit ganzem Herzen für die Interessen unserer Region. Für mich sind die zentralen Fragen der Zukunft: Wie wollen die Menschen in unserem Landkreis leben? Welche Bedürfnisse haben die verschiedenen Generationen?

Infrastruktur: Die Gemeinden im Landkreis wachsen. Dass sich dadurch das Verkehrsaufkommen erhöht, ist vollkommen klar. Um die bestehenden Straßen zu entlasten, setze ich mich für eine Rheinbrücke im Bereich Bingen/ Ingelheim ein und unterstütze das Bürgerbegehren in seinem Ansinnen. Ebenso bedarf es im Sinne der Pendler einer direkten Bahnverbindung zwischen Bingen und Wiesbaden.

Zu einem lebenswerten Familienlandkreis gehören unter anderem preiswerter Wohnraum, gute Bedingungen für Kindertagesstätten, Schulen, ärztliche Versorgung sowie ambulante und stationäre Pflege. Als ehemalige Kreisbeigeordnete für Jugend und Soziales sowie Sport habe ich mich für die Belange von Familien mit Kindern und von Älteren stark gemacht. Das bleibt für mich ein wichtiges Anliegen.

„Gut Leben im Alter“ – hier muss die gesundheitliche Versorgung vor Ort gewährleistet und die Mobilität sichergestellt werden, beispielsweise mit Bürgerbussen. Außerdem müssen neue „Gemeinschaftliche Wohnformen“ initiiert werden. Integration der geflüchteten Menschen ist eine gemeinsame gesellschaftliche Herausforderung; hier gilt es, das vorbildliche Engagement der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe zu begleiten – auch mit hauptamtlicher Unterstützung.

Wer übernimmt den Chefsessel in der Kreisverwaltung?   Fotos: privat, Archiv

KW 22 | 31. Mai 2017

Klimaschutz ist ein lebenswichtiges Thema – hier gibt es ein integriertes Klimaschutzkonzept, das zum Ziel hat, dass der Landkreis bis zum Jahr 2030 eine „NullEmissions-Region“ wird; dieses Ziel werde ich zeitnah umsetzen, damit die Menschen sich auch in Zukunft hier wohlfühlen können.

Unser Landkreis bietet allen Menschen eine Heimat. Das muss auch so bleiben. Ich möchte als Landrat dafür sorgen, dass im Landkreis alle Menschen unabhängig vom Einkommen leben können. Dem Anstieg der Mieten und Grundstückspreise will ich mit einer aktiven Wohnungsbaupolitik entgegentreten. Eine neue Wohnungsbaugesellschaft soll sich hierum professionell kümmern. Sie soll neuen und vor allem bezahlbaren Wohnraum schaffen und die Gemeinden unterstützen.

Nachhaltige Sozialpolitik: Dadurch, dass der Landkreis finanziell gut aufgestellt ist, können wir uns im sozialen Bereich einige Projekte leisten. Es ist nun entscheidend, diese Projekte regelmäßig zu prüfen und ihren Nutzen festzustellen. Erfolglose Herzensprojekte sind Geldverschwendung. Bildung: Schule und lebenslanges Lernen werden in der Politik oft ideologisiert. Das ist ein riesen Fehler! Ich setze mich dafür ein, dass der Landkreis seinen Bürgerinnen und Bürgern anbietet, sich für die Vermittlung von Wissen zu qualifizieren. Die Menschen, die dies tun, können über die Kreisvolkshochschule ihr Wissen an andere Menschen weitergeben. Ebenso würde ich gerne eine Kooperation mit den weiterführenden Schulen im Kreis anstreben. Auch hier halte ich es für wichtig, dass Selbstständige den Schülerinnen und Schülern über Scheitern und Erfolg des Unternehmertums berichten.

Einen Schwerpunkt bildet für mich eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur, um Staus und lange Umwege zu vermeiden. Straßen und Radwege sollen ausgebaut und erhalten, der öffentliche Personennahverkehr dem Bedarf angepasst werden. Unsere Region braucht eine Brücke über den Rhein im Raum Bingen/Ingelheim. Eine Machbarkeitsstudie ist der erste Schritt. Ich will das Ehrenamt weiter fördern und die Vereine unterstützen. Dazu gehört auch der Schulund Vereinssport mit den erforderlichen Räumlichkeiten und Anlagen. Viele andere wichtige Themen stehen auf der Agenda, wie z.B. die Kreishauserweiterung sowie die Schaffung weiterer wohnortnaher Arbeitsplätze durch eine gezielte Wirtschaftsförderung. Damit all das umgesetzt werden kann, muss mit den vorhandenen finanziellen Mitteln solide umgegangen werden. Dafür stehe ich und dafür mache ich mich stark!


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 22 gültig ab 31.5.2017

Alle Abbildungen beispielhaft.

Mövenpick Eis Bourbon Vanille, (1 l = 2.01) 990-ml-Becher

33% gespart

1.99

Herta Finesse Aufschnitt versch. Sorten 100-g-Packung

25% gespart

1.49

Deutschland: Roma Rispentomaten »Aromatica«, Kl. I, (100 g = 0.75) 250-g-Schale

Zimmermann Farmlandschinken 100 g AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

0.39

1.79

Spanien: Nektarinen gelbfleischig Kl. I, 1 kg

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

Deutschland/Niederlande: Gurke Kl. I Stück

AKTIONSPREIS

2.49

1.29

Hohes C Saft versch. Sorten, aus Furchtsaftkonzentrat 1-l-PET-Fl.

37% gespart

1.11

Kirner Pils (1 l = 1.10) 20 x 0,5-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Aktionspreis

10.99

Kalbs-Schnitzel aus der Oberschale 100 g

33% gespart

1.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Rinder-Filet vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

1.29

18% gespart

0.99

Spanien: Zuckermais vakuumiert, (1 kg = 3.23) 400-g-Packung

AKTIONSPREIS

Kraft Miracel Whip versch. Sorten (1 l = 2.58) 500-ml-Glas

AKTIONSPREIS

Maggi Fix & Frisch oder Maggi Guten Appetit Suppe versch. Sorten (100 g = 0.53-2.13) 23-92-g/ 3-4-Teller-Beutel

15% gespart

3.79

Käse- oder ChiliFleischwurst 100 g

AKTIONSPREIS

0.79

Nur in in der der Fleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke Nur

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Grillbratwurst fein zerkleinert 100 g

Bierschinken oder Spießbratenwurst 100 g

44% gespart

0.49

Gerolsteiner Plus, Linée, Moment oder Limonate versch. Sorten, (1 l = 1.05) 0,75-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand 20% gespart

0.79

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.56) 2-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

AKTIONSPREIS

0.79

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

2 Liter

Grünländer Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

AKTIONSPREIS

0.79

AKTIONSPREIS

0.99

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Schwyzer Rosmarinkäse Sschweizer Hartkäse, 55% Fett i. Tr. 100 g

10% gespart

2.49

25% gespart

1.11

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Stromberg SSV Schöneberg

Wanderung Schöneberg. Der SSV lädt zur Pfingst-Wanderung ein, die zu den drei Madonnen für Hoffnung, Liebe und Glaube führt. Start ist bei der Stalingrad-Madonna (Hoffnung) an der Schöneberger Kirche am Pfingstmontag, 5. Juni, 9 Uhr, und führt an der Madonna des Eremiten (Liebe) im Hergenfelder Wald vorbei über die Pfeffermühle zu der schwarzen Madonna vom Soon (Glaube) in Spabrücken zum nahegelegenen Franziskanerkloster. Erzählen von Römerfunden und aus dem Mittelalter in der Region wird Albert Machwirth. Zu Flora und Fauna wird auf der geführten Wanderung Hans Faus etwas sagen. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnehmerkarte „Biologische Vielfalt erleben“ und die Sonderstempel „Klatschmohn“, „3 Madonnen Wanderung“ und „leben.natur.vielfalt“. Gewandert wird über 6 oder 13 km. Startgebühr 3 Euro. Voranmeldung ist erwünscht, Tel. 06724-3495. VG Langenlonsheim

Jazz

Konzert Rümmelsheim/Burg-Layen. An Pfingstsamstag, 3. Juni, 19.30 Uhr, spielt die Jazzband „All That Jazz“ im Weingut Johann Baptist Schäfer. Sechs Vollblutmusiker und Sängerin Jasmin Shakir garantieren pulsierenden Swing, fröhlichen Dixieland, intensiven Blues sowie heißen New Orleans Jazz mit anschließender Mardi-GrasParade. Region

Elternkreis-Treffen

Suchthilfe Ingelheim. Initiiert durch die Sucht- und Jugendberatungsstelle gibt es das Angebot eines Elternkreises in Form einer Selbsthilfegruppe. Angehörige von Jugendlichen, die illegale Drogen konsumieren, erhalten die Möglichkeit, sich auszutauschen, Zuspruch von anderen zu erfahren und wichtige Tipps zu bekommen. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 6.Juni, 19 bis 21 Uhr, im Café DIA, Georg-Rückert-Straße 24, statt. Weitere Infos unter www.sucht-undjugendberatung. de und Tel. 06132-6220020.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 www.neue-binger-zeitung.de

KW 22 | 31. Mai 2017

Vorstellung der Verbandsgemeinde-Bürgermeisterkandidaten Verbandsgemeinde Gau-Algesheim (gg). Am Sonntag, 11. Juni, wählen die Bürger nicht nur den Landrat oder die Landrätin, sondern auch den Verbandsgemeindebürgermeister. Fällt an diesem Tag noch keine Entscheidung, wer das Amt von Dieter Link übernimmt, ist die Stichwahl ebenfalls am Sonntag, 25. Juni. Zur Wahl stehen (in alphabetischer Reihenfol-

ge): Jan Hofmann (SPD, DiplomPflegepädagoge (FH), Bubenheim), Benno Neuhaus (CDU, Regierungsdirektor, Gau-Algesheim) und Sven Olef (Neue Liberale, Geschäftsführer, Gau-Algesheim). In der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, die 1972 aus den Gemeinden Appenheim, Bubenheim, Engelstadt, Gau-Algesheim, Nieder-Hilbersheim, Ober-Hilbersheim, Ocken-

heim und Schwabenheim entstanden ist, haben knapp 17.000 Bürger ihren Erstwohnsitz. Der erste VG-Bürgermeister war von 1972 bis 1982 Heinrich Hessel (SPD). Ihm folgte bis 2001 Karl-Heinz Pfaender (CDU), bevor der jetzige Amtsinhaber Dieter Link (parteilos) den Chefsessel im VG-Rathaus übernahm (Quelle: www.vg-gaualgesheim.de).  Fotos: privat

Die NEUE BINGER ZEITUNG möchte von den Kandidaten wissen: Worin sehen Sie Ihre Schwerpunkte als VerbandsgemeindeBürgermeister in der VG Gau-Algesheim?

Jan Hofmann Der Mensch im Mittelpunkt Mit Herz und Verstand anpacken – mit diesem Credo trete ich für das Amt des Bürgermeisters der VG Gau-Algesheim an. Für mich steht dabei immer der Mensch in seinem Lebensumfeld im Mittelpunkt meines Handelns. Als KFZ-Mechaniker, Krankenpfleger und heute Diplom-Pflegepädagoge an einer Berufsschule, ehrenamtlicher Feuerwehrmann und dreifacher Familienvater stehe ich mitten im Leben. Mein enger Kontakt zu Menschen aller Generationen hilft mir dabei, Probleme zu erkennen und alltagstaugliche Lösungen zu entwickeln. Als Bürgermeister möchte ich dazu beitragen, unsere schöne Verbandsgemeinde noch lebenswerter zu machen. Dazu gehört für mich: die Lebenssituation von älteren und pflegebedürftigen Menschen in Zusammenarbeit mit dem Pflegestützpunkt zu verbessern, unsere Schulen fit für die Zukunft zu machen, die Betreuung an den Grundschulen bedarfsgerecht auszubauen, junge Menschen und Betriebe durch eine Ausbildungsbörse zusammenzuführen, den Klima-, Landschafts- und Lärmschutz zu stärken, mit einem Tourismuskonzept die Wirtschaft zu fördern und die Infrastruktur mit Blick auf Verkehrsführung, Öffentlichen Nahverkehr und schnelles Internet zu verbessern sowie eine kompetente, offene und freundliche Verwaltung. Für diese und viele weitere Ziele (www.janhofmann2017.de) möchte ich meine kommunalpolitische Erfahrung einbringen. Auf VG-Ebene ist der Bürgermeister ein Moderator gemeinsamer, aber mitunter auch unterschiedlicher Interessen. Hier muss es stets sein Ziel sein, den Zusammenhalt zwischen den Gemeinden zu stärken. Und der Verbandsbürgermeister muss für die Sorgen und guten Ideen der Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr haben. Darum stehe ich für Offenheit und Dialog.

Benno Neuhaus Liebe Leserinnen und Leser, die Verbandsgemeinde liegt mir seit vielen Jahren am Herzen. Ich will sie stärken und nachhaltig weiterentwickeln. Im Mittelpunkt meiner politischen Arbeit stehen dabei die Einwohnerinnen und Einwohner der VG. Für sie möchte ich beispielsweise generationenübergreifende und altersgerechte Wohnformen voranbringen sowie eine wohnortnahe Versorgung sichern. Auch die Weiterentwicklung der Betreuungsangebote an den Grundschulen der VG ist mir ein wichtiges Anliegen. In der Vergangenheit habe ich mich bereits dafür eingesetzt, an den Grundschulen eine Stelle für Schulsozialarbeit zu schaffen. Neben diesen gesellschaftlichen verfolge ich auch wirtschaftliche Ziele: Damit Ortsgemeinden, Stadt und VG dauerhaft finanziell leistungsfähig bleiben und so wichtige Projekte vor Ort umgesetzt werden können, möchte ich erreichen, dass sich die die Verbandsgemeinde in puncto Ausgaben primär auf ihr „Kerngeschäft“ konzentriert. Diesbezüglich halte ich auch eine Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Ortsgemeinden, Stadt und VG für möglich. So könnten zum Beispiel die Arbeitsabläufe in den Bereichen Bauhof oder Reinigung öffentlicher Gebäude besser aufeinander abgestimmt werden. Ein konstruktives und ertragreiches Miteinander ist mir dabei wichtig – immer auf Augenhöhe und unter Beibehaltung der jeweils zugehörigen Identitäten von Ortsgemeinden und Stadt. Lärmvermeidung, die Weiterentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs und eine Optimierung der Verkehrsräume und -wege sind weitere Themen. Als VG-Bürgermeister möchte ich dies im Sinne aller Einwohnerinnen und Einwohner und im Dialog mit allen Beteiligten umsetzen. Wir haben lebenswerte und vitale Gemeinden mit motivierten und engagierten Menschen. Diese gilt es durch eine leistungsfähige Verwaltung zu unterstützen. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten und würde mich über Ihre Stimme sehr freuen.

Sven Olef Die Vernachlässigung des öffentlichen Nahverkehrs zugunsten einer anschwellenden Blechlawine aus privaten Kfz, das Ladensterben in immer mehr Gemeinden und das nur unzureichend genutzte touristische Potential unserer Region - das sind die wesentlichen Probleme, denen ich mich als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim zuwenden möchte. Durch das intelligente Vernetzen von Bussen, Ruftaxis und anderer alternativer Fortbewegungsmöglichkeiten will ich Lücken im Fahrplan schließen und den öffentlichen Nahverkehr attraktiver gestalten. Das soll Autofahrer motivieren, öfter auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen, aber auch all jene bis in den späten Abend mobil halten, die nicht über ein eigenes Auto verfügen. Darüber hinaus braucht die Verbandsgemeinde ein übergreifendes Verkehrskonzept zur Entlastung aller Orte unserer VG. Der Verdrängung kleiner Läden durch zentrale Supermärkte will ich durch die Förderung alternativer Einkaufsmöglichkeiten in der Fläche begegnen. Mit dem Dorfladenkonzept gibt es bereits vielversprechende Ansätze. Diese will ich durch digitale Marktplätze zeitgemäß weiterentwickeln. Wir leben in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Durch den Ausbau des Radwegenetzes und anderer touristischer Aktivitäten will ich Angebote schaffen, um dies noch effizienter unseren Gästen aus dem In- und Ausland erlebbar zu machen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist für mich die Unterstützung der Bauern und Winzer in der Vermarktung ihrer Erzeugnisse. In den letzten Jahren haben immer mehr Obstbauern ihre Betriebe geschlossen und sich andere Jobs suchen müssen. Der Verfall der Preise und die niedrigen Entgelte für die Pflege der Flächen brechen immer mehr Betrieben das Genick. Hier müssen wir dringend ansetzen und Lösungen finden.


31. Mai 2017 | KW 22

Neue Binger Zeitung | 27

Die Hyundai Frühlings-Prämien. Für alle Modelle. Nur bis 30.06.2017.

Hyundai i10 1.0 Trend

Hyundai i30 1.4 Select

Unser bisheriger Preis: 12.390 EUR abzügl. Prämie: 2.000 EUR

Unser bisheriger Preis: abzügl. Prämie:

Aktionspreis jetzt: 10.390 EUR Aktionspreis jetzt: Kraftstoffverbrauch innerorts 6,0 l/100 km; außerorts 4,0 l/ 100 km; kombiniert 4,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 108 g/km; Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Hyundai i20 1.2 19.210 EUR 3.000 EUR

Unser bisheriger Preis: 13.110 EUR abzügl. Prämie: 3.000 EUR

16.210 EUR

Aktionspreis jetzt: 10.110 EUR

Kraftstoffverbrauch innerorts 6,6 l/100 km; außerorts 4,8 l/ 100 km; kombiniert 5,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 126 g/km; Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Kraftstoffverbrauch innerorts 6,6 l/100 km; außerorts 4,2 l/ 100 km; kombiniert 5,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 119 g/km; Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Kraftfahrzeuge GmbH

Autohaus Honrath Kfz-GmbH In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel.: Denis Jozic, 06721 49645 www.honrath.de Fahrzeugabbildungen enthalten z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerbegrenzung: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre für Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Lackgarantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Welterbetal

Führungen Oberdiebach/Bacharach. Welterbeführer Horst Maurer bietet unter dem Thema „Auf Augenhöhe mit Exmoor-Pony und Buren-Ziege“ am Sonntag, 4. Juni, 15 Uhr, eine geführte Wanderung mit Einblicken in die Landschaftspflege durch Beweidung statt. Treffpunkt: Mauritiusbrunnen Oberdiebach. Unter dem Titel „Bacharach, Mondschein & Romantik“ bietet Maurer am Freitag, 9. Juni, 20.30 Uhr, eine Stadtführung in der Abenddämmerung durch die historische Altstadt mit Aufstieg zum sagenumwobenen StadtmauerPostenturm an. Lesung von Texten der Dichter, Denker und Poeten der „Rheinromantik“. Kosten: 10 Euro, inklusive ein Glas Riesling. Treffpunkt ist an der Rheinpromenade „An den drei Poeten“. Dauer circa eineinhalb Stunden. Sonderführungen auf Anfrage. Infos und Anmeldungen für die Mondscheinführung: Tel. 067432355 oder 0157-88339882, EMail info@rhein-kultour.de.

KW 22 | 31. Mai 2017

Vorstandswahlen standen an

Termine VG Sprendlingen-Gensingen

SPD-Ortsverein hielt Jahreshauptversammlung ab

Jungwinzer

Trechtingshausen (red). Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins hat stattgefunden. Turnusmäßig standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Einstimmig wiedergewählt wurden: Christine Jung (Vorsitzende), Arnold Palmes

„Wein & Tanz“

(stellvertretender Vorsitzender), Hans Walderbach (Kassierer), Rainer Reißland (Schriftführer), Herbert Palmes und Michael Metzroth (Beisitzer). Auch wurden Werner Rick, Jürgen Bolzau und Daisy Liebau-Plath zu Revisoren gewählt. Als Gastredner berichtete

der Landtagsabgeordnete Michael Hüttner von einem möglichen schuldenfreien Haushalt ab den Jahren 2019 oder 2020, von einer guten Aufklärungsrate mit hoher Priorität bei der inneren Sicherheit und über die Diskussionen im Landtag zum Thema Hahn.

Drei Tage wurde gefeiert Buntes Festwochenende zum 1.250-jährigen Bestehen Waldlaubersheim (gg). Das 1.250-jährige Bestehen der Ortsgemeinde wurde am vergangenen Wochenende kräftig gefeiert. Viel Musik, bunte Unterhaltung und gute Gespräche standen ebenso auf dem Programm wie der Festakt und die Vorführung des neuen Feuerwehrautos. Das „MLF“, ein „mittleres Löschfahrzeug“, ist seit April bei der Freiwilligen Feuerwehr stationiert und ersetzt das

alte Auto von 1990, mit dem die 18-köpfige Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr, darunter auch zwei Feuerwehrfrauen, bislang unterwegs war. „Jetzt haben wir Wasser mit dabei“, freut sich Wehrführer Dieter Werner Bäcker. „Wir können jetzt schneller den Brand bekämpfen, müssen nicht zuerst einen Zugang zum Hydranten legen. Das spart uns wertvolle Zeit und ist auch

nicht so personalintensiv. Auch sind die Atemschutzgeräte in die Rücksitze integriert, die können bereits bei der Fahrt angelegt werden. Mit diesem Auto werden wir nun auf Jahre hinaus erfolgreich in die Einsätze fahren.“ Wer mehr über das neue Feuerwehrauto erfahren möchte: am Wochenende 24./25. Juni wird der Tag der offen Tür der Feuerwehr in Waldlaubersheim gefeiert.

Weindorf-Museum

Ausstellung Horrweiler. Am Sonntag, 4. Juni, ist das Weindorf-Museum von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet. Neben der dorfgeschichtlichen Dauerausstellung sind zwei Foto-Sonderausstellungen zu sehen.

VG Gau-Algesheim

Kloster Jakobsberg

Sonntags-Café Ockenheim. Das Jakobsberger Sonntags-Café ist am 4. Juni von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es werden selbstgebackene Kuchen angeboten.

Wehrführer Dieter Werner Bäcker erklärt dem kleinen Moritz das neue Feuerwehrauto.  Foto: G. Gsell

Heimatmuseum

Geöffnet Ockenheim. Das Heimatmuseum Ockenheim, Mainzer Straße 67, ist Pfingstsonntag, 4. Juni, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Sonderausstellung „Die Römer in Ockenheim und Umgebung“ kann weiterhin besichtigt werden. Die Heimatfreunde laden zu einem Bummel durch das Museum ein. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen.

VG Sprendlingen-Gensingen. Die Jungwinzer der Verbandsgemeinde präsentieren unter dem Motto „Wein und Tanz“ ihre Erzeugnisse erstmals gemeinsam. Sie laden in Zusammenarbeit mit der Tourist-Info der VG am Freitag, 2. Juni, zu einer gemeinsamen Weinprobe in die Nahetal-Arena in Gensingen ein. Die offene Weinprobe, zu der Interessierte die herausragenden Weine der rheinhessischen Winzer genießen können, beginnt nachmittags ab 16 Uhr. Um 20 Uhr startet die Weinparty mit der Band Funky Freds. Funky Freds ist eine Band mit acht erfahrenen Musikern aus dem Rhein-MainGebiet. Eintritt: Weinprobe und Weinparty, 25 Euro; nur Weinprobe 15 Euro, Weinparty ab 20 Uhr, 10 Euro. Speisen sind im Eintritt nicht inbegriffen.

Spaß bei der Feuerwehrübung. 

Foto: S. Lenz Flaggenhissung zu Festbeginn.

Foto: S. Lenz

Weitere Infos unter Tel. 067259985132, -5001 sowie unter www.ockenheim/tourismus/heimatmuseum.de. VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

„Tibet – Gesichter eines verborgenen Landes“ (Faces of a Hidden Land) zeigt beeindruckende Bilder der Ethnologin Marion MacKenzie, die während ihrer mehrmonatigen Reise durch Tibet und Ladakh entstanden sind. Die großformatigen Aufnahmen vermitteln einen Eindruck von der überwältigenden Landschaft auf dem Dach der Erde sowie den schwierigen Lebensumständen der Tibeter in dem von China besetzten Land. Unter dem Titel „Urban Views“ sind Bilder des Fotografen Michael MacKenzie zu sehen. Die klar strukturierten Stadt- und Architekturaufnahmen entstanden in verschiedenen Städten Europas wie Berlin, London oder Syrakus und zeigen außergewöhnliche Details in einem alltäglichen Lebensumfeld. Der Eintritt ist frei, Spenden werden jedoch gerne entgegengenommen. Weitere Infos unter www. weindorfmuseum.de.

Öffnungszeiten Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 1. Juni, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268, bitte nichts über das Tor werfen.

Musikalische Hochstimmung am Samstagabend. 

Foto: S. Lenz

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


Mein Haustier Einfach tierisch Tiere sind

wertvolle begleiter Das tun Hundebesitzer gegen Zecken, Würmer & Co.

Abholdienst an 365 Tagen / 24-h-Service Einäscherungen & Erdbestattungen; Ascherückführungen in 8 Tagen Sterbevorsorge für Haustiere. Grabpflege; Urnen, Särge u.v.m. Abholdienst

Einäsc herungen

&

dbestattungen; Er

Asc herüc kführungen

in

Sterbeo v rsorge

8

für

a

Haustier e

T

an

365

a

T

gen

/

24-h-Ser vice

gen

abpflege; Gr

Urnen,

Särge

.m.

u.v

ANUBIS-Tierbestattungen Partner Mainz-Rhein-Nahe Inhaber: Ralph Groß • Hauptstr. 144 • 55120 Mainz 06131-1445844 • www.anubis-tierbestattungen.de mainz-rhein-nahe@anubis-tierbestattungen.de

Tierheilpraxis 4 pFoTen bingen am rhein

Zecken lieben den Frühling: Mensch und Hund sind wieder vermehrt draußen anzutreffen. Steigende Temperaturen und Feuchtigkeit sorgen für optimale „Jagdbedingungen“ der Spinnentiere. Für Hundehalter sind die lästigen Blutsauger ein Anlass, den Parasitenschutz ihres Vierbeiners zu überprüfen. Dabei gibt es außer den Zecken auch weniger sichtbare Plagegeister, vor denen Hunde geschützt werden sollten – am besten das ganze Jahr über. Eine aktuelle Umfrage des Verbands für das deutsche Hundewesen (VDH) e.V. hat untersucht, inwieweit sich Hundebesitzer über die Gefahren im Klaren sind, die von Parasiten ausgehen. Dazu wurden im September und Oktober letzten Jahres mehr als 6.000 Hundehalter online befragt, was sie gegen Flöhe, Zecken und Würmer unternehmen. Für Udo Kopernik vom VDH ist das Ergebnis insgesamt erfreulich: „Die Mehrheit der Hundehalter verhält sich beim Parasitenschutz wachsam“, erklärt er. 71 Prozent beugen äußeren Parasiten – vor allem Flöhen und Zecken – regelmäßig vor. Wiederholtes Entwurmen steht für 68 Prozent auf dem Programm.1 Besser vorsorgen als nachträglich behandeln Damit kümmern sich rund zwei Drittel aller Hundebesitzer vorsorglich um den Parasitenschutz.

Also nicht erst, wenn der Befall bereits offensichtlich ist und Flöhe und Zecken im Fell oder Würmer im Kot des Hundes auf sich aufmerksam machen. Nur rund ein Drittel der Hundehalter reagiert erst, wenn der Hund bereits ein Parasitenproblem hat. Vorsorge ist beim Parasitenschutz besser als Nachsorge, bestätigt Kopernik: „Wir empfehlen Haltern, ihre Hunde regelmäßig gegen innere und äußere Parasiten zu behandeln. Damit schützen sie nicht nur ihr Tier, sondern auch sich selbst.“ Parasiten können krank machen Denn Flöhe, Zecken und Würmer sind nicht nur lästig. Sie können auch ernste Gesundheitsprobleme verursachen. Zecken übertragen gefährliche Krankheiten auf Mensch und Hund, wie zum Beispiel die Borreliose. Aber auch Flöhe und Spulwürmer können Hunden arg zusetzten. „Wenn der Hund extrem verwurmt ist, dann kann das schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Zunächst ist der Verdauungsapparat gefährdet, aber Würmer gehen eben auch auf innere Organe und können dort lebensbedrohliche Erkrankungen verursachen“, sagt Kopernik. Besonders gefährdet sind Welpen. Bei Kindern lieber auf Nummer sicher gehen Trotz des insgesamt hohen Risi-

kobewusstseins zeigt die Umfrage des VDH: Viele Hundehalter entwurmen zu selten. Ein Viertel aller Hunde erhält höchstens einmal pro Jahr eine Wurmkur, 34 Prozent zwei- bis dreimal, 30 Prozent viermal. Nur zwei Prozent der Halter entwurmen jeden Monat. Dabei ist eine monatliche Entwurmung der beste Weg, um die Ausscheidung von Spulwurmeiern zu verhindern – und damit auch eine Ansteckung von Familienmitgliedern. Schließlich leben in 30 Prozent der befragten Haushalte Kinder, die in der Regel sehr engen Kontakt zum Tier pflegen und es bei der Hygiene nicht so genau nehmen. „Spulwürmer machen keinen Unterschied, ob das Hund, Katze oder der Mensch ist. Da sind dann insbesondere Kinder gefährdet“, erinnert Kopernik. Hundehaltern stehen für den Parasitenschutz verschiedene Mittel zur Verfügung. Laut Umfrage vertrauen 48 Prozent auf Spotons, 23 Prozent auf Halsbänder. Kautabletten werden von 34 Prozent der Hundehalter bevorzugt und erhielten in der Umfrage die höchsten Zustimmungswerte hinsichtlich Anwendung, Geruch, Verträglichkeit und Wirksamkeit. 

mobile praxis Für Tierernährung und TiernaTurheilkunde Für hund, kaTze und kleine heimTiere TierernährungsberaTung: FuTTerplanersTellung Für gesunde und erkrankTe Tiere, FerTigFuTTerberaTung eTc. TiernaTurheilkunde: phyToTherapie, bluTegelTherapie, Klassische homöopathie, Bach-Blütentherapie etc. WeiTere inFormaTionen und behandlungsmöglichkeiTen erhalTen sie auF WWW.Tierheilpraxis4pFoTen.de sandra hamm |mail: konTakT@Tierheilpraxis4pFoTen.de Web: Tierheilpraxis4pFoTen.de |mobil: 0151 510 40 262

Tierisch gute Parasitenabwehr aber

natürlich!

Bestmöglicher Schutz vor Zecken, Milben und Flöhen ohne den Organismus mit Toxinen zu belasten. • Befreit und schützt zuverlässig. • Langzeitschutz Informationen • Rein pflanzlichund Anmeldung in Ihrer Informationen und Anmeldung in Ihrer

www.vdh.de/news/ artikel/hundehalter-zeigen-sichweitgehend-risikobewusst /  Quelle und Foto: Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67021 440 Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 67 .21 . 44093 93 http://www.parasitenportal.de

1


30 | Neue Binger Zeitung

KW 22 | 31. Mai 2017

GLAS-NOTDIENST 06131-57 00 613

Ihr Dienstleister für alle Glasbelange in Mainz, Alzey und Rheinhessen. Moderne Materialen, solide Verarbeitung und traditionelle Handwerkstechniken machen uns zu Ihrem zuverlässigen Partner in allen Fragen rund ums Glas.

GLAS SCHWARZ e.K. · Mombacher Str. 48 · 55122 Mainz Fon 06131 / 5700 613 · Fax: 06131 / 5700 633 · info@glas-schwarz.de

Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

getifix@thiexbau.de

Bauelemente Dickescheid urte eng d a l Roll uschen ta

Kqiku

Fen War ster tun g

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung

GLASSCHADENREPARATUREN Aller Art Fenster - Türen - Rollläden

Wir verwenden ausschließlich deutsche Produkte

R. Kqiku Steinstraße 7 55411 Bingen

Büro: 06721/16721 Mobil: 0171/8169318

   

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Aluminiumfassaden Fenster Türanlagen Brandschutz Planung, Fertigung, Montage

Schlosserei·Metallbau

Am Eichelgärtchen 4 a 56283 Halsenbach Tel. 06747-9333-0 Fax 06747-9333-39 www.seis-woelbert.de info@seis-woelbert.de

90x60 mm 2farbig Haus II


31. Mai 2017 | KW 22

Neue Binger Zeitung | 31

KFZ-Meisterbetriebe Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe · Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com

Peugeot Service-vertragSPartner

Autohaus Stauch e. K.

inhaber oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

Die heimliche Gefahr

Sie wollen daS BeSte. wir Sind ihre ProfiS.

Defekte Stoßdämpfer bleiben oft unerkannt Defekte Stoßdämpfer im Auto bergen ein erhöhtes Unfallrisiko, warnen die Sachverständigen von DEKRA. Vor allem in kritischen Situationen wie Notbremsungen, Ausweichmanövern oder schneller Kurvenfahrt kann der Zustand der Stoßdämpfer darüber entscheiden, ob es zum Unfall kommt. „Aufgabe der Stoßdämpfer ist es, die Schwingungen des Fahrzeuges abzubremsen, wenn es bei Bodenwellen, Schlaglöchern oder Hindernissen einfedert“, erklärt Jörg Sautter, Sachverständiger bei DEKRA. Damit sorgen die Dämpfer dafür, dass die Räder selbst auf unebener Fahrbahn ununterbrochen in engem Kontakt zur Fahrbahn bleiben. Bei verschlissenen Dämpfern lässt die Bodenhaftung nach – und damit auch die Stabilität in Kurven und die Spurtreue. Das hat gefährliche Folgen: Der Bremsweg verlängert sich, und unter Umständen fehlen die Meter, die über Leben und Tod entscheiden. Das Fahrzeug bricht in Kurven oder beim Ausweichen schneller aus, auch Aquaplaning setzt früher ein. Außerdem arbeiten das Anti-Blockier-System (ABS) und das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) nicht mehr korrekt. Typisch ist, dass sich betroffene Autofahrer oft in trügerischer Sicherheit wiegen. „Der Verschleiß von Stoßdämpfern verläuft schleichend und wird vom Autofahrer teilweise gar nicht bemerkt“, stellt Sautter fest. „Der Fahrer gewöhnt sich leicht an ein Nachlassen der Dämpferwirkung, weil ihm meist der direkte Vergleich mit intakten Dämpfern fehlt.“

Verschlissene Stoßdämpfer treten häufiger an Fahrzeugen mit höherer Laufleistung auf, aber auch relativ junge Autos können betroffen sein, wenn sie durch schlechten Straßenzustand oder Kopfsteinpflaster oft stark beansprucht werden. Im Prüfumfang der Hauptuntersuchung ist eine spezielle Prüfung der Stoßdämpfer nicht enthalten. Aufgrund von Auffälligkeiten wie Ölaustritt geht DEKRA aber davon aus, dass Hunderttausende Fahrzeuge mit mangelhaften Stoßdämpfern auf deutschen Straßen unterwegs sind. Autofahrer können mangelhafte Dämpfer an verschiedenen Symptomen erkennen: zum Beispiel, wenn sich das Fahrzeug „schwammig“ anfühlt, das Lenkrad flattert, die Reifen ungleichmäßig abgenutzt sind oder Auswaschungen zeigen. Auch Ölaustritt an den Dämpfern und Nachwippen der Karosserie beim Herunterdrücken gehören zu den Warnsignalen. DEKRA empfiehlt, die Stoßdämpfer spätestens ab Laufleistungen von 80.000 Kilometern im Abstand von 20.000 Kilometern von Werkstatt, Sachverständigen oder Automobilclub überprüfen zu lassen. Defekte Dämpfer sollten stets achsweise getauscht werden. Warnsignale für defekte Stoßdämpfer • Das Fahrzeug fühlt sich „schwammig“ an • Das Lenkrad flattert • Ungleichmäßig abgenutzte Reifen, z.B. Auswaschungen • Am Stoßdämpfer tritt Öl aus • Karosserie wippt beim Herunterdrücken nach  dekra.de

RepAnRAAlltuenRen

A eugen KRAftfAhRz

TÜV + AU Komplettpreis EUR 92.50* *enthält HU durch TÜV Rheinland für € 71,– incl. MwSt.

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD • Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de


32 | Neue Binger Zeitung

Zustimmung für Vorstand

KW 22 | 31. Mai 2017

280.000 Euro vom Land

Partnerschaftsverein Ober-Hilbersheim – Bonavigo e. V. hatte eingeladen Zuwendungen aus dem Investitionsstock Ober-Hilbersheim (red). Bei der Jahresmitgliederversammlung des Partnerschaftsvereins OberHilbersheim – Bonavigo e. V. mit turnusgemäßen Neuwahlen sprachen die Mitglieder dem amtierenden Vorstand ihr Vertrauen aus. Einstimmig wurden für weitere drei Jahre gewählt: Karl-Heinz Rheinfurth als erster Vorsitzender, Jutta Steib als zweite Vorsitzende, Günter Gratz als Kassierer und Ursula Linck als Schriftführerin. Als Jugendvertreter wurden René Sturm und Sandra Müller für weitere drei Jahre bestätigt, ebenso die Beisitzer Christa Reu-

ter und Klaus Sturm. Elke Spiekermann schied aus persönlichen Gründen aus dem Vorstandsteam aus. Der Vorsitzende würdigte die Arbeit von Elke Spiekermann, die federführend für Geburtstagsbesuche, die Dekoration bei Veranstaltungen sowie für die Antipasti am italienischen Sonntag zuständig war. Spiekermann betonte, dass ihr der Einsatz für Europas die Zukunft Europas besonders am Herzen liegt. Für ihre langjährige Vorstandstätigkeit erhielt die Partnerschaftsaktivistin einen Bildband der Partnerschaftsaktivitäten ab 2001 sowie einen Blumengruß.

Die Mitglieder wählten Volker Kerwagen einstimmig zum neuen Beisitzer. Rheinfurth dankte allen Mitstreitern für ihr verlässliches Engagement. Ortsbürgermeister Dr. Heiko Schmuck hob die solide Europaarbeit des Vereins hervor. Mitglieder und Freunde des Vereins freuen sich schon jetzt auf die Begegnung mit den Freunden aus Bonavigo vom 24. bis 27. August in Ober-Hilbersheim.

Immobilien

Region (red). Insgesamt 280.000 Euro stellt das Land für Maßnahmen in der Region aus dem Investitionsstock 2017 zur Verfügung, wie das Innenministerium auf Anfrage des Landtagsabgeordneten Michael Hüttner (SPD) mitteilt. Aus dem Investitionsstock des Landes werden Vorhaben der Gemeinden gefördert, die dem Wohl der Allgemeinheit dienen und zur Verbesserung der Infrastruktur beitragen sollen. So wird der Ausbau der Wege auf dem Friedhof in Gau-Algesheim mit 150.000 Euro gefördert. Die zuwendungsfähigen Gesamtko-

sten belaufen sich für den Ausbau auf 450.000 Euro. Für die Sanierung der Aussegnungshalle in Sprendlingen werden 112.000 Euro aus dem Investitionsstock zur Verfügung gestellt, bei Gesamtkosten von rund 280.000 Euro. Die Ortsgemeinde Manubach erhält eine Förderung von 18.000 Euro für die Erneuerung einer Stützmauer. Die Kosten liegen dabei insgesamt bei rund 60.000 Euro. „Der Investitionsstock ist ein wichtiges Förderprogramm, um kommunale Maßnahmen zu unterstützen“, unterstützt Hüttner die Förderung der Projekte im Wahlkreis.

Impressum

NEUBAUPROJEKT WOHLFÜHLEN AM NATURPARK AM ENTENBACH IN BINGEN-BÜDESHEIM EXKLUSIVE EIGENTUMSWOHNUNGEN IN MODERNER ARCHITEKTUR BEREITS 41% VERGEBEN! BESUCHEN SIE UNS AM 01/02 U. 06.-11.06 15-17 UHR VOR ORT IN DER HITCHINSTR. 3 UNSEREN HINwEISEN fOlgEN • individuelle Gestaltung • KFW55 förderbar • schlüsselfertig • 2-,3-,4-Zimmerwohnungen • Penthäuser • Kaufpreise ab € 164.000.wir freuen uns auf Ihren Besuch! TS IMMOBIlIEN Alle Kaufpreise zzgl. 3,57% Maklercourtage Tel 0671 97 08 84 59 www.tanjaschuimmobilien.de

Gewerbe-Immobilie, 720 m², saniert, ehem. Schlecker-Markt, Gau-Algesheim, verkehrsgünstige zentrale Lage, 12 Kfz-Stellplätze ab sofort zu vermieten, Tel. 0170/ 5855558

SIE HABEN EIN GRUNDSTÜCK? SIE WOLLEN BAUEN? KERN-HAUS PLANT IHR HAUS!

Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Wirtschaftlich beteiligt im Sinne des § 9 Abs.4 LMG: Hans-Paul Kaus, Geschwister-Scholl-Str. 25, 65239 Hochheim Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Stellenanzeigen

Angebote Bgn.-Büdesheim, 2 ZKB, ab sofort frei, KM500€+NK+KT Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Dorsheim b. Bingen, helles, ruhiges 1 Zi.-App., ca. 34m² m. Balk., Stellpl. an solventen Mieter zu verm., 240€+NK+KT Tel. 06721/45665 Bgn.- Stadt, demnächst zu verm.: 81 m², 2 ZKB, Keller, Stellplatz. Ruhige innenstadtnahe Wohnlage mit Aussicht, KM660€+NK+2 MM KT Tel. 06721/7033570 Bgn.-Stadt, helle, ruhige 2 Zi., Wohnkü., Bad, WC extra, 2 Balkone, 2016 aufwendig san., 3.OG, KM 460€ bzw. 490€+NK+KT Tel. 06721/994066 Bgn.-Bingerbrück, 1 Zi. + 1 Wohnkü. m. EBK, Bad, Balk., Keller, frei nach Vereinbarung, KM320€+NK+KT Tel. 06136/88345

2 ZKB-Whg., 95m² saniert, Abstellr., 2 Balk., Rheinblick in zentr. Lage Bgn.Stadt, kurzfr. zu verm., KM650€ +NK+KT Tel. 0177/2918416 Grolsheim b. Bgn., 3 ZKB, ca. 72m², 2.OG, Waschkü.+Kellerr., PKW-Stellpl., KM420€+NK, frei ab 01.09.17 Tel. 06732/6001817 Grolsheim, großer Garten am Ortsrand, 30a, zu verkaufen, Preis VHS Tel. 06727/892842 Wiesengrundstück mit Baumbestand in Waldalgesheim, 3.000m², VHB 3.000 € Tel. 0152/21855436 2 Tiefgaragenstellplätze in Bingen-Stadt ab 01.06.2017 zu verm., je 80€, Tel. 0172/6111111 Stellplätze für Ihr Wohnmobil, Wohnwagen oder Bootsanhänger in Langenlonsheim zu verm. Info: Tel. 06704/959033 oder Mail an: stellplatz-lalo@t-online.de

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Infos unter: Tel. 0 67 21 / 15 48 21 0 www.kern-haus.de/mainz

Die Stadtverwaltung Bingen sucht für die Friedhöfe eine/n

Mitarbeiter/in in Vollzeit, 39-Stunden-Woche.

Gesuche Fam. , 2 Erw., 2 Kinder(4 1/2+1 ½ J.) sucht 3-4 Zi.-Whg. im Raum Bingen/Vororte bis ca. 550€ KM Tel. 0176/47170602 Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665 Haus zum Kauf von privat gesucht in Bingen und Umgebung, 4-5 ZKB ab 120m² Wfl. Chiffre 05/22/17-A Suche ab sofort eine kl. Whg. (1-2 Zi.) od. kl. App. mit EBK, auch sehr gerne möbl. in Gensingen od. Umgebung. passivabseits@freenet.de

Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen Die Bewerbungsfrist endet am 16.06.2017. Für Fragen steht Ihnen die Personalabteilung (Tel. Nr. 06721-184-124, 06721-184-334) gerne zur Verfügung.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/en

Zahnmedizinische Fachangestellte(n) zur Stuhlassistenz in Vollzeit. Wir wünschen Teamgeist und freundliches Auftreten, spätere Einarbeitung in die Verwaltung ist möglich. Bewerbungen bitte schriftlich mit Bild an: Dr. Andreas Schmidt, Adolfstr. 6, 56349 Kaub oder per e-mail: info@aurelia-kliniken.de


K

31. Mai 2017 | KW 22 

Stellenanzeigen Wir suchen einen Fahrer (m/w) auf 450,– € Basis oder Teilzeit!

Hammer Transporte

r/in Nachhilfelehredem iker

Neue Binger Zeitung | 33 – wie Kollege/Kollegin für Königstein gesucht!

Für unsere Filiale in Bingen suchen wir engagierte Mitarbeiter/innen für folgende Positionen:

– gerne Studenten, Aka t oder Pensionäre – gesuch • alle Fächer Bingen, 0 67 21 / 99 07 65 bingen@studienkreis.de

Verkäufer/innen

Michael Hammer Ludwig-Jahn-Straße 8 · 55411 Bingen-Büdesheim Ab 17:00 Uhr: 01 72 / 792 68 70 lhandel

für unsere Fleisch- und Wurstwarenabteilung Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der Fachabteilung.

der

Zur Verstärkung unseres Teams Schrift

Außerdem sollten Sie gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Fahrer und Begleitpersonen bedienen. besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen.

Die Stadt Bingen am Rhein sucht ab 1. August 2017 für das Amt für öffentliche Ordnung eine/n

Mitarbeiter/in

für Schülerfahrten mit Kleinbussen fürs neue Schuljahr auf Minijobbasis gesucht.

Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Fahrdienst Nagel 06721/993051

lhandel Sie haben Spaß am Autofahren? in Vollzeit. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere allgemeine ordder Dann sind sie bei uns genau richtig! nungsbehördliche Aufgaben.

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung im Lebensmittelhandel haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der jeweiligen Fachabteilung.

Kurierfahrer/in

Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum AufgabengeSie eine• Frau abgeschlossene im Lebensmittelhandel Schrift Außerdem sollten gute Deutschkenntnisse Wort und51 Schrift 51 Noltesollten aktiv Markt Ulrike Nolte-Balz •Ausbildung Goerdeler Str.• 51 •in 65197 Wiesbaden-Klarenthal Nolte aktiv-Markt •Sie Frau Ulrike Nolte-Balz Goerdeler Str. • auf 450 € oder selbsständiger biet und Anforderungsprofil finden• Sie auf unserer Homepage unter haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung der bedienen. besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freudeinbedienen. Basis gesucht. Telefon: 0611/461011 von 8-13 Uhr • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de te.de 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenFachabteilung. Ideal für Rentner ausschreibungen Unsere Öffnungszeiten: Mo.Deutschkenntnisse - Sa. von 8.00 - 20.00 Außerdem sollten Sie gute in WortUhr und Schrift 0163-5381263 · Chiffre: 06/22/17 Die Bewerbungsfrist endet am 16.06.2017. besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei: Für Fragen steht Ihnen Frau Klaedtke (Tel. Nr. 06721-184-182) gerne zur Verfügung. Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr

Stellenangebote

Wir sind ein familiär geführter ambulanter Pflegedienst, der sich zur Zeit im Wachstum befindet. Daher suchen wir ab sofort zur BREZAN 51 Verstärkung unseres Teams: • te.de

exam. Gesundheits– und Krankenpfleger/in bzw. exam. Altenpfleger/in Pflegehelfer Mitarbeiter für Hauswirtschaftliche Versorgung Wir bieten: -Fort– und Weiterbildungsmöglichkeiten -Selbstständiges Arbeiten im professionellen Team -Leistungsgerechte Vergütung -Flexible Arbeitszeitmodelle -Dienstfahrzeug Häusliche Krankenpflege Brezan Hildegardisstraße 5 Sollte Ihr Interesse geweckt 55411 Bingen worden sein, dann freuen wir Tel. : 06721 / 34811 uns auf Ihre Bewerbung. www.pflegedienst-brezan.de

Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwünscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092 Wer hilft mir bei der Gartenarbeit und rund ums Haus. Gute Bezahlung. Tel. 06721/32762

Stellensuche Wer braucht Hilfe bei der Gartenarbeit? Tel. 0176/20022462

Schnäppchen

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen Elektro Becker ist ein Unternehmen, das seit 1954 besteht und seit 01.04.2016 von Denis Jost geführt wird.

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Wir sind kompetenter Ansprechpartner für Elektro-Installationen aller Art, Verkauf von ElektroHausgeräten und Ersatzteilservice aller Fabrikate.

Kaufgesuche

Zum langfristigen Ausbau unseres Teams haben wir

ab sofort folgende Stellen zu vergeben: • 1 Elektroniker/Meister für Energie- und Gebäudetechnik Führerschein Kl. B erforderlich. • 1 Kaufmännischer Mitarbeiter/in mit guten PC-Kenntnissen und Freude am Verkauf auf 450 € Basis Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Lichtbild und allen wichtigen Unterlagen per E-Mail:

Elektro Becker Innungsfachbetrieb

(

SEIT ÜBER 60 JAHREN

(06721) 41019

Saarlandstr. 133 · 55411 Bingen-Büdesheim · Post@elektro-becker.com

Feldpost, Militärbücher, Ausrüstung, Soldatenfotos, Elastolin-Figuren, Wehrpässe, Orden, Uniformen und Kriegstagebücher von privat gesucht Tel. 06758/6320

Bekanntschaften Ehrlichen Freund, 70+, Raum Bingen, für gemeinsame Unternehmungen gesucht von alleinst., sportl. Witwe Tel. 0152/07397370

Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Sie sollten eine abgeschlossene Ausbildung• im Lebensmittelhandel Nolte aktiv-Markt • Frau Ulrike Nolte-Balz Goerdeler Str. 51 • haben und/oder bereits mehrere Jahre Berufserfahrung in der 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de jeweiligen Fachabteilung.

Kommen Sie zuUlrike uns ins• Goerdeler Team! Außerdem sollten gute Deutschkenntnisse in Wort Str. und51 Schrift Nolte aktiv-Markt •SieFrau Nolte-Balz •

besitzen. Und - ganz wichtig - unsere Kunden mit Freude bedienen. • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de Auf65197 GrundWiesbaden-Klarenthal der erfreulichen Belegungsentwicklung in unserem Haus Andreas in Bingen nehmen wir weitere Einstellungen vor und Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Sa. von 8.00 - 20.00 Uhr suchen für sofort oder später: Interessiert? Dann bewerben Sie sich bei:

Examinierte Altenund Krankenpfleger m/w, in Voll- und Teilzeit Wir bieten Ihnen: •

Einen anspruchsvollen, sicheren Nolte aktiv-Markt Frau Ulrike Nolte-Balz • Goerdeler Str. 51 • Arbeitsplatz mit •leistungsgerechter Vergütung und betrieblicher 65197 Wiesbaden-Klarenthal • Email: nolte-balz@edeka-nolte.de Altersvorsorge.

Sichere, langfristige Perspektiven in einer modernen Senioren-Residenz.

Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten mit moderner EDV-Dokumentation sowie vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Unterstützung der Pflege durch eigene Hauswirtschaft.

Die Mitgestaltung eines Teams, mit hoher Sozialkompetenz, in einem sehr guten Betriebsklima.

...weil Sie es sich verdient haben! Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung. Römergarten Residenzen GmbH, Haus Andreas Residenzleitung Herr Andres Kupfer Berlinstraße 40a, 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 0 67 21 / 98 70 – 444, Fax 0 67 21 / 98 70 - 499 andres.kupfer@roemergarten-residenzen.de www.roemergarten-residenzen.de


SPORT

34 | Neue Binger Zeitung

Erfolgreiche Higa-Sportlerinnen

KW 22 | 31. Mai 2017

Dritter Anlauf hat geklappt Offizielle Eröffnung der Tennissaison bei der Spielvereinigung 1918 e.V.

Goldmedaille im Schwimmen und Bundesfinale beim Volleyball Bingen (red). Auch in diesem Jahr erlangte die Schwimmmannschaft der Hildegardisschule den Titel des Landessiegers in der Wettkampfklasse II Mädchen und qualifizierte sich somit für den diesjährigen Rhein-Main-Donau-Schulcup in Freiburg. Die Mannschaft, bestehend aus zehn Schwimmerinnen und einer Ersatzschwimmerin, reiste nach Freiburg, um ihre Leistung mit den Landessiegern aus Bayern und Baden-Württemberg zu messen. Auch wenn in der Wettkampfklasse II Mädchen die Gegner aus Baden-Württemberg leider ausfielen, zeigten die Mädchen hervorragende Schwimmleistungen gegen die ebenso starken Gegner aus Bayern. Da die Hälfte der Mannschaft am gleichen Wochenende bereits anstrengende Wettkämpfe für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften absolvierten, war die Freude umso größer, dass alle verbliebenen Kräfte mobilisiert werden und somit der erste Platz erzielt werden konnte. Zehn Schülerinnen der Higa zogen als Landessieger von Rheinland-Pfalz in der Wettkampfklasse II Mädchen ins Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin ein. Die Mannschaft der Higa durfte sich auch in diesem Jahr auf spannende Wettkämpfe und ein tolles Rahmenprogramm während des Bundesfinales freuen, an dem alle Landessieger der Sportarten Badminton, Basketball, Handball, Volleyball, Gerätturnen und Tischtennis teilnahmen. Bereits am ersten Wettkampftag trafen die Schülerinnen während

der Gruppenspiele auf starke Konkurrenz aus Berlin und Thüringen und konnten sich trotz guter Spiele nicht gegen die Sportschulen durchsetzen. Nichtsdestotrotz ließ sich die Mannschaft nicht demotivieren und zeigte ihr Können mit einem Sieg gegen die Landessieger aus Schleswig-Holstein. Auch am zweiten Wettkampftag gaben die Schülerinnen ihr Bestes, konnten sich jedoch auch unter dem guten Coaching der Schülermentorin Hannah Hattemer nicht gegen die Konkurrenz aus Hessen durchsetzen und belegten somit in der Gesamtwertung den zwölften Platz. Die Siegerehrung aller Mannschaften erfolgte am letzten Abend im Rahmen eines tollen Showprogramms in der MaxSchmeling-Halle und stellte das sportliche Highlight der Wettkämpfe dar. Neben den sportlichen Erlebnissen sollte aber auch die Freizeitgestaltung in Berlin nicht zu kurz kommen. Die Mannschaft trotzte dem Regenwetter und besichtigte an ihrem wettkampffreien Tag die Reichstagskuppel, das Brandenburger Tor sowie den Ort der Information unter der Holocaustgedenkstätte des Stehlenfeldes. Abgerundet wurde das Freizeitprogramm durch den gemeinsamen Musicalbesuch „Der Glöckner von Notre Dame“. Auch im dritten Jahr in Folge stellte die Teilnahme am Bundesfinale für die Mannschaft ein tolles und einzigartiges Erlebnis dar, welches den Schülerinnen positiv in Erinnerung bleiben wird.

EM-Gold und Bronze für Binger Triathlon-Team Rhein-Nahe erfolgreich beim Duathlon St. Wendel Region (red). Die Triathletinnen Anne Eifler, Katharina Heeger und Katja Kruse waren erfolgreich bei der Powerman European Championship über die Duathlon-Mitteldistanz am Start: Katharina Heeger und Katja Kruse starteten für die Altersklassen-Nationalmannschaft in der EM-Wertung. Katharina Heeger wurde als jüngste gemeldete Teilnehmerin mit der Zeit von 4:22:00 Europameisterin in der AK20. Katja Kruse musste zwei waschechten Duathletinnen

den Vortritt lassen und holte sich mit 4:12:29 die Bronzemedaille in der AK W45. Anne Eifler startete in der offenen Klasse und sicherte sich mit 4:14:25 ebenfalls den ersten Platz in der AK W30 und den fünften Platz in der Gesamtwertung. Alle drei waren auf der enorm anspruchsvollen Mittelstrecke unterwegs, die auf ihrer zweimal zu absolvierenden 10,5 km Laufstrecke je 214 Hm und auf der 63,95 km langen Radstrecke 966 Hm aufzuweisen hatte.

Bei nur circa 18 aktiven Spielern hat die Tennisabteilung noch Kapazitäten, um neue Mitglieder im Spielbetrieb willkommen zu heißen. Infos auf der Internetseite oder unter Tel. 06721-44182, es können Schnuppertermine ausgemacht werden.  Foto: privat Dietersheim (red). Nach zwei Versuchen am 1. und am 7. Mai, die wegen Dauerregens buchstäblich ins Wasser fielen, konnte die Tennisabteilung der Spvgg. Dietersheim am 21. Mai endlich ihre Tennissaison mit einem Doppelturnier eröffnen. Auf der zweiPlatz-Anlage bestritten zehn Teilnehmer zweieinhalb Stunden lang in unterschiedlichen Paarungen

ihre Spiele, so dass jeder einmal auf der Gewinnerseite war. Erstmalig seit langer Zeit war ein Platz nur mit Damen-Doppel besetzt. Herren- als auch Damen-Doppel hatten viel Spaß und die Stimmung auf den Plätzen war ausgelassen und sportlich fair. Der gesellschaftliche Ausklang fand wie gewohnt im lauschigen Biergarten der Spielvereinigung

statt. Die leckeren Pizzen aus selbstgemachtem Teig, die im neu angeschafften Pizzaofen des Vereins gebacken wurden, fanden auch bei den Tennisspielern reißenden Absatz. Nach den Anstrengungen kann man auch mal hochkalorische Speisen vertragen, für die Damen, die auf ihre Linie achten, gab es aber auch frische Fitness-Salate.

Die 17. Auflage steht an Sommerbiathlon im Schießsportzentrum Dietersheim Dietersheim (red). Mit der inzwischen 17. Auflage des beliebten und schon zum festen sportlichen Bestandteil des Veranstaltungskalenders gewordenen Binger Sommerbiathlons strebt dieser am Pfingstsonntag, 4. Juni, einem neuen Höhepunkt entgegen. Die Schützengesellschaft Bingen und der Skiverband Rheinhessen werden in bewährter Zusammenarbeit das Schießsportzentrum zu einer Biathlonarena umgestalten, so dass die Athleten und Zuschauer die Faszination dieser interessanten Sportart live spüren und miterleben können. Im Rahmen des Saar-Pfalz-Cups für Mitglieder des Deutschen Schützenbundes werden wieder einige Deutsche Meister – unter anderem Stephan Werner von der heimischen Schützengesellschaft – an den Start gehen und für spannende Wettkämpfe sorgen. Die Breitensportveranstaltung ist familiengerecht gestaltet, so dass jede(r) ein wenig Sportliche daran teilnehmen kann. Hier wird das Stehendschießen durch Auf-

legen des Gewehres und das Liegendschießen durch die „großen“ Klappscheiben sowie helfende und versierte, sachkundige Betreuer erleichtert. Der 5 km-Wettbewerb auf flacher Strecke bietet die ideale Möglichkeit zur Vorbereitung auf den Binger Firmenlauf Ende Juni. Sommerbiathlon ist eine Kombination aus Geländelauf und Luftgewehrschießen, wobei entgegen der winterlichen Variante das Sportgerät Gewehr beim Lauf nicht getragen werden muss, sondern auf den Schießständen verbleibt. Das Laufen wechselt sich je nach Wettbewerb mit dem Liegend- beziehungsweise Stehendschießen ab. Je Schießeinlage werden fünf Schuss auf die zehn Meter entfernten Klappscheiben abgegeben. Pro verfehlte Scheibe ist eine Strafrunde zu absolvieren. Die Starts im Cup erfolgen im Minutentakt von 10 Uhr bis 11.30 Uhr. Ab 12 Uhr findet der Breitensport mit dem 5 und 2,4 km-Wettbewerb statt. Für die „Kleinen“ (ab vier Jahren) wird der Kinder-Biathlon

mit einer Saugnapf-Armbrust (vier bis sieben Jahre) beziehungsweise Lasergewehr (acht bis elf Jahre) angeboten. Um die ganze Familie zum Mitmachen zu animieren, gibt es die Sonderwertung „Familie“ für drei in den Einzelrennen startende Familienmitglieder. Ab 14.15 Uhr ist der Staffelwettbewerb, bei dem drei Teilnehmer ein Team bilden und jeweils 2,4 km laufen. Die Siegerehrung ist gegen 15 Uhr vorgesehen. Im Vorfeld kann am Mittwoch, 31. Mai, und am Freitag, 2. Juni, von 17.45 bis 19 Uhr im Schießsportzentrum in Dietersheim unter Anleitung trainiert werden. Kurzes Einschießen ist aber auch am Wettkampftag im Rahmen freier Stand-Kapazitäten noch möglich. Um die Organisation zu erleichtern, wird um Anmeldung unter www.sgbingen. de gebeten. Die konkrete Anmeldung mit Vergabe der persönlichen Startzeit und Zahlung des Startgeldes erfolgt vor Ort. Bitte mindestens eine Stunde vor dem Start eintreffen. Weitere Infos unter www.sgbingen.de.

Folgende Wettbewerbe werden ausgetragen: Saar-Pfalz-Cup (nur für Athleten des deutschen Schützenbundes) von 10 bis 11.30 Uhr. Breitensport: Kinderbiathlon 1 km, von 12 bis 13.30 Uhr, 5 km-Lauf von 12.15 bis 13.30 Uhr, 2,4 km-Lauf von 13.30 bis 14 Uhr, Staffeln starten um 14.15 Uhr.


Hast Du Lust auf eine tolle Ausbildung in einem innovativen Unternehmen? Dann gehörst Du zu uns.

Infotag 2017 Freitag, 9. Juni 2017 | 16 bis 20 Uhr Eingang Tor 3 Konrad-Adenauer-Straße / Apfel-Kreisel, Ingelheim 3 Einblick in Ausbildungslabore und Ausbildungswerkstätten 3 Marktplatz der Ausbildungsberufe und Dualen Studiengänge 3 Vergabe von Schnupperpraktikumsplätzen während der Sommerferien 3 Informative Vorträge mit Hinweisen zum Bewerbungsprozedere 3 Speed-Dating-Termine verfügbar (Kurzberatung) 3 tolles Rahmenprogramm und leckeres Essensangebot

N AT U R W I S S E N S C H A F T L I C H E B E R U F E UND PRODUKTIONSBERUFE 3 Chemielaborant/-in 3 Pharmakant/-in TECHNISCHE BERUFE 3 Maschinen- und Anlagenführer/-in 3 Industriemechaniker/-in 3 Konstruktionsmechaniker/-in 3 Mechatroniker/-in 3 Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik KAUFMÄNNISCHE BERUFE 3 Kauffrau/-mann für Büromanagement ggf. mit Zusatzqualifikation zum/zur Europakaufmann/-frau 3 Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzen 3 Fachkraft für Lagerlogistik m/w 3 Fachlagerist/-in 3 Fachkraft für Schutz und Sicherheit (m/w) DUALE STUDIENGÄNGE 3 Bachelor of Arts / Betriebswirtschaftslehre (FH) 3 Bachelor of Science / Wirtschaftsinformatik (DH) 3 Bachelor of Engineering / Maschinenbau / Produktionstechnik (TH) GASTROBERUFE 3 Koch/Köchin 3 Restaurantfachfrau/-mann

Ergreife Deine Chance: www.ausbildung.boehringer-ingelheim.de

azubi_anz+flyer_infotag_IN_148x210_080517.indd 1

08.05.17 14:07


Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 eMail: bingen@edeka-nolte.de

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse: Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Landliebe frische Schlagsahne

Langnese Cremissimo Eisgenuss

mind. 32 % Fett, (1 kg = € 2,98)

verschiedene Sorten, z. B. Bourbon-Vanille 1 L, tiefgefroren,

500 gPackung

1.88

Hassia Sprudel

Agrarfrost Frites

zahlen 2 Kästen be itnehmen 3 Kästen m 

Becher

750 g

(1 kg = 1,48 €)

2 x 12 x 0,7 l

1.49

Backfrites Normalschnitt oder Knusperfrites

zzgl. 3,30 € Pfand je Kiste, (1 L in der Aktion = € 0,40)

9.98 1.11

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

Bellini di Canella Verführerisch-spritziger und prickelnder Cocktail aus Frizzante mit dem Saft weißer Pfirsiche und einem Schuss Waldhimbeere.

10.99

je

je 0,75 l

5.99

Mimosa di Canella

Leichter, fruchtiger und betörender Sekt-Cocktail aus prickelndem Vino Fizzante und dem Saft erlesener sizilianischer Orangen.

1.09

Frische Rindswürstchen

DelikatessPutenbrust 19643_07_TM_Anz_Edeka_Nolte_Kugelgrill_01.indd Schinkenfleischwurst in Zitronenpfeffer

im Saitling, Merguez Klassik-Art oder Merguez extrascharf eine französische Grillspezialität,

im Ring, DLG-prämiert

1 kg

9.99

100 g

0.79

der magere Brotbelag

100 g

1

1.49

Gerolsteiner Mineralwasser

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 01.06. - 03.06.2017

03.05.17 12:04

Sprudel, Medium o. Naturell, PET-Flaschen, zzgl. Pfand 3,30 €, (1 l = 0,46 €)

Beim Kauf von 2 Kisten Gerolsteiner 12 x 1l erhalten Sie einen Turnbeutel gratis dazu!

5.55

Kw 22 17  
Kw 22 17  
Advertisement