Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 20

Mittwoch, 17. Mai 2017

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Terrassenholz Sib. Lärche genutet/geriffelt, Maße: 27x145 mm

3,99 €/lfm

90 30 50 Musikalisches Mai-Wochenende Stuttgarter Kammersolisten sorgen für Klassik-Erlebnisse Bingen (red). Die Stuttgarter Kammersolisten werden im Mai gleich zwei Mal für musikalischen Genuss sorgen: Am Freitag, 19. Mai, findet unter dem Motto „Hänsel und Gretel“ um 10 Uhr ein Kinderkonzert in der Villa Sachsen statt. Ihr Programm „Von Wunderkindern, Notendieben und Kochkünstlern“ präsentieren die Künstler ihren „großen“ Zuhörern dann am Samstag, 20. Mai, 20 Uhr, ebenfalls in der Villa Sachsen. Die Kammersolisten bestehen aus bis zu fünf Blasmusikern, so auch in der Besetzung für das Konzert in Bingen. Hansjörg Alber spielt die Oboe, Hans-Peter Fink die Flöte, Uschi Dahlhausen die Klari-

Antje Müller

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Reihenendhaus in Guldental bei Bad Kreuznach

Neue ANgebote voN

Goldankauf fein

Energieverbrauchsausweis, EnEV 17,4 kWh, A, Strom, Baujahr 2014 Geibstrasse 22 | 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 | info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

en

und Kochkünstlern“ ist mit Werken von Dvorák, Klughardt und Rossini nicht nur musikalisch sehr abwechslungsreich, sondern Oliver Hasenzahl spickt das Programm auch noch mit lustigen Anekdoten und Geschichten aus den Leben der Komponisten. Die Aufführung ist für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren geeignet. Bitte um Anmeldung unter Tel. 06721-184350. Kosten: Kinder 5 Euro, Erwachsene 7 Euro, Schulklassen pro Kind 3 Euro. Karten für die Abendveranstaltung gibt es im Vorverkauf für 18 Euro bei der Tourist-Info, Rheinkai, Tel. -184206 und für 22 Euro an der Abendkasse. Foto: Felix Broede

www.ammann-holz.de www.ammann-holz.de• Tel. 06727/8939-0

Einfamilienhaus mit Potential 4-Zimmer, Küche, Bad, Hof und Garage auf 639 m² Grdst. Kaufpreis: 155.000,– EUR

Neubau Erstbezug! Niedrigenergiehaus in ruhiger Lage. 4 ZKB, Ankleide, Gäste-WC, HWR, Terrasse ca. 175 m² Wfl., Stellplatz, Carport. Grdst. 229 m². Sofort frei. Miete: 1.330,– € + 50,– € NK + 2 MM Kaution

Bing

nette, Max Oberroither das Horn und Oliver Hasenzahl ist für das Fagott und die Moderation zuständig. Frank Streichfuß wird das Ensemble als Moderator und Sprecher beim Kinderkonzert unterstützen. Ein Markenzeichen des Ensembles sind die Moderationen, die die Konzerte begleiten. Ein eigens für das Kinderkonzert engagierter Sprecher wird die Kinder auf eine musikalische Reise mitnehmen. Neben der Präsentation bekannter Werke aus „Hänsel und Gretel“ werden gemeinsam Lieder hieraus (zum Beispiel „Ein Männlein steht im Walde“) gesungen. „Von Wunderkindern, Notendieben

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

auf Seite 7 z

Main

zzgl. 3,57% Käuferprovision inkl. gesetzl. MwSt.

Details unter: www.remax.de/350391001-1039

RE/MAX Makler Kontor Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-1548310

Kooperationspartner Der

NEU

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Helle 3-Zi.-ETW mit Fernblick im 2. OG einer gepflegten Wohnanlage in Ockenheim. Freundliche 61,4 m² verteilt auf 3 Zi., Kü.,TL-Bad und Balkon, PKW-Stellplatz inkl. Sofort frei!

Modernisiertes Einfamilienhaus mit Ausbaureserve

Bad Kreuznach – Kurviertel: Elegante Unternehmer - Villa Im Herzen des Kurviertels steht diese wunderbar erhaltene, gepflegte Villa mit historischem Flair. Seit 2000 wird in dem edlen Gemäuer das „Wellness Paradise“, eine exklusive WellnessSPA-Oase, erfolgreich betrieben. Zusätzlich stehen 4 komfortable Ferienwohnungen zur Vermietung. Gesamtfläche ca. 889 m², Grundstück 855 m², 8 Parkplätze. Frei nach Absprache! Kulturdenkmal, kein Energieausweis erforderlich.

KP: € 1,35 Mio.

Verbrauchsausweis, 78 kWh(m²a), Erdgas L, Baujahr 1994

KP: € 170.000,–

in gesuchter Lage von Ockenheim. Ca.150 m² hochwertige Wfl. auf einer Ebene plus vermietete, ca. 79 m² große ELW, Jahresnettomiete € 3.600,–. 983 m² Grundstück mit Garage und gepflegtem Garten.

ivd24immobilien.de

Verbrauchsausweis, 213,2 kWh(m²a), Erdgas H, Energieeffizienzklasse G, Baujahr 1975

Das Portal der Immobilienprofis.

KP: € 479.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 17. Mai 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Ihre Anzeigenberaterin

Apotheken Notdienste Mittwoch, 17. Mai: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Donnerstag, 18. Mai: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863; Rochus-Vital-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Freitag, 19. Mai: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Samstag, 20. Mai: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Sonntag, 21. Mai: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100, Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Montag, 22. Mai: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Dienstag, 23. Mai: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Mittwoch, 24. Mai: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)) - Anzeige -

Ein besonderes Muttertagsgeschenk Kinder verzierten im Backhaus Lüning leckere Torten

Büdesheim (red). Mit sehr viel Liebe und ganz individuell wurden am Samstag zahlreiche Muttertagstorten verziert. Die jungen Nachwuchskonditoren konnten in der Produktionszentrale des Backhauses Lüning ganz besondere süße Kunstwerke zaubern. Foto: I. Grabowski

Dagmar alsdorf Tel. 06721/9192 -18 Fax. 06721/9192 -17

d.alsdorf@neue-binger-zeitung.de

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Karl schönemann, 95 Jahre und 60 Jahre mitgliedschaft in der „cDu“ Bingen Anlässlich seines 95. Geburtages erhielt der Ehrenvorsitzender des CDU Ortsverbandes Büdesheim Karl Schönemann die Gedenkmedallie der CDU Rheinland-Pfalz in Silber und ein persönliches Schreiben der CDU Landesvorsitzende Julia Klöckner. Ebenso wurde er für 60. Jahre Mitgliedschaft in der CDU Ortsverband Büdesheim ausgezeichnet und erhielt hierfür eine Ehrenurkunde mit besonderer Ehrennadel . Die Glückwunsche zu seinem Ehrentag und zu seiner besonderen Auszeichung überbrachten, die Bundestagsabgeordnete Frau Ursula Groden-Kranich, die Kreisvorsitzende der CDU Mainz Bingen und Landratskandidatin Dorothea Schäfer, Oberbürgermeister Thomas Feser, CDU Fraktionsvorsitzende Michael Stein und CDU Ortsverband Vorsitzender Heinrich Welpe.

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de V. l. n. r.: heinrich Welpe, Dorothea schäfer, Karl schönemann, michael stein, thomas feser


Aktuell

17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 3

Ententeich lädt zum Verweilen ein

Vorwort

Erster Abschnitt der Renaturierung wurde gefeiert

Symbolisch wurde am Rande des Teichs eine Sumpfeiche gepflanzt.  Büdesheim (gg). Zwar hatten die Namensgeber – die Enten – es vorgezogen, den Feierlichkeiten nicht beizuwohnen und hatten sich samt Anhang in ruhigere Zonen des Entenbachs begeben, doch das tat der guten Laune bei der Einweihung des neugestalteten Ententeichs, dem ersten Abschnitt der Renaturierungsarbeiten, keinen Abbruch. Im Beisein zahlreicher Büdesheimer und Vertreter der Politik freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser, „dass wir nach der Planung und Umsetzung die-

ser schwierigen Baustelle nun ein schönes Ergebnis feiern können.“ Er lobte die große Beteiligung am Projekt „Alles im grünen Bereich“, bei der die Bürger sich viele Gedanken um „ihren“ Stadtteil gemacht haben und den Entenbach mit dem Ententeich als wesentlichen Baustein für Büdesheim miteinbezogen haben. Alle, die an der Umsetzung beteiligt waren, haben hier einen schönen Platz geschaffen, der zum Verweilen einlädt und der mit Sicherheit ein beliebter Treffpunkt werden wird.

Foto: G. Gsell Die Gesamtkosten liegen bei rund 440.000 Euro, wobei ein Landeszuschuss aus der „Aktion Blau Plus“ in Höhe von 238.000 Euro gegeben wird. Die „Aktion Blau“ wird aus dem „Wassercent“ finanziert, der 2013 eingeführt wurde. „Die Renaturierung des Ententeichs und des Entenbachs schafft neue Lebensräume für Mensch und Natur. Denn wir schützen dadurch einerseits die Biodiversität und machen andererseits die Gewässer für Anwohner erlebbar“, so Umweltstaatssekretär Dr. Thomas Griese in seinem Grußwort.

Sponsheimer haben kräftig gefeiert

Wenn in den Gemeinden gefeiert wird – am kommenden Wochenende beim Feuerwehrfest in Gaulsheim, die Kerb in Bingerbrück oder nächste Woche 1250 Jahre Waldlaubersheim –, dann sind es Ehrenamtliche, die die Arbeit machen. Sie arbeiten ohne Lohn und nur für den guten Zweck. Wussten Sie, dass sich schätzungsweise 36 % der Bevölkerung in Deutschland freiwillig engagieren? (Quelle: statistica GmbH) Sie

richten Sport- oder Tanzturnieren aus, organisieren Kindersachenbasaren, statten die Kuchentheke beim Wandertag aus, arbeiten beim Technischen Hilfsdienst, dem Roten Kreuz, den Maltesern, unterrichten Flüchtlinge, veranstalten Ausflüge zu Ausstellungen oder Theaterstücken und besuchen einsame Menschen in Heimen und Krankenhäusern. Diese Aufzählung ist unvollständig, es gibt Menschen die pflanzen Blumen auf öffentlichen Flächen, übernehmen Fahrdienste – ach, ich könnte hier noch viele Zeilen füllen, wenn etwas mehr Platz wäre. Auf was ich aber eigentlich hinaus will ist, dass die große Zahl an Ehrenamtliche in Zeiten, in denen wir uns immer mehr Sorgen um den „sozialen Kitt“ in unserer Gesellschaft machen, auf mich doch sehr beruhigend wirkt.  Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt

Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt. Bis 5. Juni, montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr, montags 14 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und Feiertage 14 bis 17 Uhr, Burg Klopp: Fotoausstellung „Neue Perspektiven – Bingen im Zoom“. Bis 30. Juni: Treppenhaus der Volkshochschule, Am Freidhof: Ausstellung: „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“. Bis 8. Oktober, entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt: Skulpturen-Triennale „Nah und Fern“. Weitere Infos unter www.skulpturen-bingen.de. Bis 8. Oktober, täglich von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit, Hafenpark am Kulturufer: Binger Gärten.

Gemütliche Stunden und jede Menge Spaß

Mi., 17. Mai, 14 bis 17 Uhr, „ZwoZwo“, Koblenzer Straße 22, Bingerbrück: Begegnungscafé. Mi., 17. Mai, 17 Uhr, Treff im Stift, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: ComeTogether. Do., 18. Mai, 16 bis 17 Uhr, Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11: Basteln – bunte Ketten aus Papier, für Kinder ab fünf Jahren. Unkostenbeitrag pro Kind: 2 Euro (bei der Anmeldung fällig).

Sponsheim (red). Die Kerb lockte am Wochenende die Sponsheimer nach draußen. Man traf sich, um bei guten Gesprächen und Leckereien den Alltag einfach für ein paar Stunden zu vergessen. Foto: I. Grabowski

mehrmals und unvermittelt ins Gesicht, woraufhin dieser eine Fraktur, Prellungen und eine Platzwunde im Gesicht davon trug. Der Täter sowie das erste Opfer in der Cocktailbar sind derzeit unbekannt. Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es am Samstag, 13. Mai, 23.30 Uhr, in deren Verlauf ein 28-jähriger Mann sowie seine 26-jährige Begleitung von einem unbekannten Mann mit einem zerbrochenen Glas angegriffen wurden. Beide Personen trugen Schnittverletzungen im Gesicht

Fr., 19., bis So., 21. Mai: 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Gaulsheim. Sa., 20. Mai, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 6 Euro.

Aus dem Polizeibericht Körperverletzungen Bingen. Zu einer zweifachen Körperverletzung kam es in der Nacht von Freitag, 12., auf Samstag, 13. Mai, gegen 3.20 Uhr im Bereich einer Cocktailbar in der Binger Vorstadt. Hier betrat ein unbekannter Mann die Bar und schlug einem dort sitzenden Gast unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Täter verließ die Bar daraufhin, wurde jedoch von einem Zeugen und späteren Anzeigeerstatter zu Fuß Richtung NKD verfolgt. Dort auf den Vorfall angesprochen, schlug der Mann dem Zeugen ebenfalls

Fr., 19. Mai, 19 Uhr, Programmkino Kikubi, Mainzer Straße 9: Anlässlich des dritten bundesweiten Tags der Städtebauförderung zeigt die Stadt Bingen den Dokumentarfilm „The Human Scale“ von Regisseur Andreas M. Dalsgaard. Gezeigt wird die englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Der Eintritt ist frei.

davon, der Mann aus Ockenheim musste im Verlauf des Sonntags erneut operiert werden. Der Täter, ein ca. 160 cm großer und etwa 25-jähriger Mann mit dunklen, nach hinten gegelten Haaren, befand sich in Begleitung einer etwa 18-jährigen blonden Frau. Der Mann verlor eine khakifarbene „Flexfit Basecap“. Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

Sa., 20. Mai, 15.30 Uhr, Festsaal des Stifts St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Die Tour fürs Leben“ von Barbara Struif und Christian Gropper. Der Eintritt ist frei. Mi., 24. Mai, 14 bis 17 Uhr, „ZwoZwo“, Koblenzer Straße 22, Bingerbrück: Begegnungscafé. Mi., 24. Mai, 19 Uhr, Palmensteinhalle Sponsheim: Offenes Singen der Chorgemeinschaft Alemannia. Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 0672143305.

Region Fr., 19. Mai, 19.30 Uhr, evangelische Saalkirche Ingelheim: 42. Internationales Orgelkonzert mit Patrizia Salvini (Flügel) und Paolo Oreni (Skinner-Orgel). Eintritt frei, Kollekte erbeten. Weitere Infos unter www.lenz-musik.de.


KULTUR

4 | Neue Binger Zeitung

Schauspiel, Konzert und Tanz im kING

KW 20 | 17. Mai 2017

Musikalische Bildung – von Anfang an Binger Musikschule bietet Förderung ab dem Babyalter an

Ingelheim kooperiert mit dem Mainzer Staatstheater Ingelheim (dd). Es sei heute ein besonderer Tag, betonte Beigeordneter Wolfgang Bärnwick bei der Vorstellung der Kooperation zwischen der Ingelheimer Kultur und Marketing Gesellschaft und dem Mainzer Staatstheater. Ab Mitte August wird das Staatstheater mit Konzerten, Tanz und Schauspielaufführungen in der Kultur- und Veranstaltungshalle kING zu Gast sein. Noch sind die Bauarbeiten an der Halle in vollem Gange. Am 18. August wird sie eröffnet. An diesem Tag wird das Philharmonische Staatsorchester Mainz im Rahmen der Kooperation an der offiziellen Eröffnung der kING mitwirken. Voller Begeisterung sind der Intendant des Staatstheaters Markus Müller, Generalmusikdirektor Hermann Bäumer und Tanzdirektor Honne Dohrmann von der neuen Kulturund Veranstaltungshalle kING. Sie schwärmen von den Möglichkeiten, die die KING bietet. Von der hervorragenden Akustik der Beschallung, dem wunderbaren Ambiente und dem unverwechselbaren Ort. „Der heutige Tag ist der Auftakt einer wundervollen Beziehung“, sagen alle Beteiligten unisono. Die Halle wird ein Experimentierfeld sein. „Mit unseren Konzerten werden wir allerbeste Sahne abliefern“, freut sich der Intendant. Gerade musikalisch werde in mehreren Proben der Klang der Halle auf den Höhepunkt hin entwickelt. Mit über 30 Veranstaltungen ist das Staatstheater im kommenden Jahr zu Gast. „Es wird Produktionen für Ingelheim geben, die wir nicht in Mainz aufführen“, so Müller. Oberbürgermeister Ralf Claus freut sich über die Kooperation. „Die kING wird ein großes Spektrum abdecken. Sie ist ein perfekter Spielort mit guten Rahmenbedingungen. Jetzt ist Pioniergeist gefragt. Wenn wir die Erwartungen erfüllen, dann haben wir eine gemeinsame Zukunft.“ Nach dem Auftakt durch das Staatsorchester bei der Eröffnung der kING wird es ein Sinfoniekonzert geben und ge-

meinsam mit den erstklassigen Solistinnen und Solisten aus dem Opernensemble zu einer festlichen Operngala eingeladen. „Bilder deiner großen Liebe“ ist der klingende Titel der Schauspielproduktion, die exklusiv in Ingelheim gespielt wird. Autor Wolfgang Herrndorf ist vor allem durch seinen Roman Tschick bekannt geworden. Regisseur Markolf Naujoks inszeniert die Reise durch Wälder, Felder, Dörfer, an der Autobahn entlang und erzählt von ihren Begegnungen. Mit gleich zwei Produktionen ist tanzmainz in Ingelheim vertreten – und für beide ist die Überschrift „hochkarätig“ keine Übertreibung: Guy Nader und Maria Campos sind zwei der derzeit am höchsten gehandelten Nachwuchschoreografen der Szene. Als Teil des Doppelabends Magma hatte Fall Seven Times die Zuschauer im Staatstheater buchstäblich von den Sitzen gerissen, nun ist die Produktion exklusiv für Ingelheim in einer Kombination mit einer anderen, in Slowenien entstandenen Arbeit des Choreografenpaares zu erleben. Keine Nachwuchskünstlerin, sondern ein echter Weltstar des Tanzes ist Sharon Eyal – und tanzmainz ist das einzige deutsche Ensemble, mit dem sie in der kommenden Saison gemeinsam mit ihrem Partner Gai Behar arbeiten wird. Soul Chain heißt der Titel der Uraufführung, die, inspiriert von starken Emotionen rund um das Thema „Liebe“, Ballett und Techno zu packendem zeitgenössischem Tanz verbindet. Die kleinen Besucher dürfen sich im Dezember auf „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ freuen. Regisseurin Nora Bussenius hat das berühmte Märchen in Anlehnung an den mindestens ebenso berühmten tschechischen Filmklassiker mit viel Musik und Poesie inszeniert. Es sind Aufführungen für Schulen, Kindergärten und Familien geplant. 43 Veranstaltungen in Mainz haben 40.000 kleine und große Besucher angelockt.

Heike Wendler-Kretschmer, Gabriele Braun, Gisela Bröer-Wietzel und Christine Eberlein-Mollov (v. li.) vermitFoto: G. Gsell teln Musik für die Jüngsten.  Bingen (gg). „Kinder kommen musikalisch auf die Welt“, darin sind sich die Leiterin der Musikschule, Christine Eberlein-Mollov, und die zertifizierten Lehrkräfte für „Elementares Musizieren“, Gisela Bröer-Wietzel, Heike WendlerKretschmer und Gabriele Braun einig. Und um diese angeborene Eigenschaft gut und frühestmöglich zu fördern, gibt es verschiedene Angebote. Bereits im Babyalter beginnt der „Musikgarten“. Gemeinsam mit seiner Bezugsperson (sei es Mutter, Vater, Oma, Opa, Tante oder Au-Pair-Mädchen etc.) hat das Baby Spaß bei Kniereiter- oder Fingerspielen, die Welt der Töne und der Geräusche wird erlebbar gemacht. Die „Zwergenmusik“ richtet sich an Kinder zwischen eineinhalb und drei Jahren, hier steht das gemeinschaftliche Singen, Tanzen und Spielen im Vordergrund, der „musikalische Jahreskreis“ ist dann für die Drei- und Vierjährigen konzipiert.

Neben Bewegungsspielen und Singen gibt es hier bereits leichte Übungen auf Rhythmusinstrumenten. Nach dem „Musikgarten“ kommt die „Klangstraße“ nach Christa Schäfer. Hier lernen die vier- bis sechsjährigen Kinder in vier Halbjahren bewusst Musik in ihrer elementarsten Form. Singen, Sprechen, Tanzen, Hören und das Musizieren auf Orff´schen Instrumenten stehen hier auf dem Plan. „Wie kann man ein Kind besser fördern als durch Musik? Die Musik begleitet uns und wir wollen die Musik mit allen Sinnen begreifbar machen“, betont BröerWietzel im Gespräch mit der NBZ. „Den eignen Körper als Instrument einzusetzen ist für alle Kinder eine tolle Sache. Auch beeinträchtigte Kinder machen bei uns oft große Fortschritte“, weiß Braun aus ihrer Erfahrung. Für Wendler-Kretschmer, die auch in Kempten und Weiler Kurse anbietet, ist es wichtig, die Eltern

mit einzubeziehen. „Es wird immer weniger gesungen. Die Eltern sind die großen Vorbilder und durch keine CD zu ersetzen.“ Gehen die Kinder dann in die Schule, wird die musikalische Grundausbildung für die Sechsbis Neunjährigen angeboten. Neben Singen, Tanzen, Noten- und Rhythmusunterricht gibt es hier auch Instrumentenkunde. „Größere Schüler stellen dann die Instrumente ausführlich vor, so können die Kinder ausprobieren, was ihnen richtig Spaß macht und die Entscheidung für den Instrumentalunterricht – wenn er denn angestrebt wird – fällt bedeutend leichter“, so Eberlein-Mollov. Unterrichtet werden zurzeit Blasinstrumente, Schlaginstrumente, Streichinstrumente, Tasteninstrumente, Zupfinstrumente sowie Vokalunterricht. Weitere Infos findet man unter www.vhs-bingen.de -> Musikschule.

Die Kurse kosten monatlich 23 Euro, Zuschüsse aus dem Bildungs- und Teilhabepaket sind möglich. Neue Kurse starten nach den Sommerferien. Eine kostenlose „Schnupperstunde“ ist jederzeit möglich. Weitere Infos gibt es bei der Musikschule, Tel. 06721-17787, E-Mail musikschule@vhs-bingen.de.

Visiones“ in der Basili k a “

Oratorium mit den Texten der Heiligen Hildegard Bingen (red). Nach der Uraufführung im Jahr 2014 in Geisenheim, Rheingau, geht nun die Bezirkskantorei Rheingau an den Ursprungsort der Heiligen Hildegard, nach Bingen. Die starken Bilder der Hildegard-Texte aus deren Schrift „Scivias – Wisse die Wege“ übersetzt der Komponist des Oratoriums, der Italiener Michele Sacco, in eine farbenreiche Musik, die von zart-

schwebenden bis zu tosenden Klängen das orchestrale und chorische Klangspektrum auslotet. Marina Unruh begeisterte bereits in der Uraufführung 2014 mit ihrem facettenreichen Sopran als Stimme der Hildegard, begleitet von den intensiven, reichhaltigen Klängen des erfahrenen Orchesters Glob‘Arte. Den zweistimmigen Kinderchorpart gestalten am Sonntag, 21. Mai, 16 Uhr, Basi-

lika St. Martin, 30 Sängerinnen und Sänger des Kinder- und Jugendchores am Rheingauer Dom. Eintritt: 15 Euro; Studenten und Schüler ab 12 Jahren zahlen 10 Euro; Kinder erhalten freien Eintritt. Kartenvorverkauf: Pfarrbüro St. Martin (Basilikastraße 1) und bei „Neumann am Salztor“ (Salzstraße 1).


... wir vermitteln Ihre Immobilie! ... Ihre ... wir wir vermitteln Ihre Immobilie! Immobilie! SIEvermitteln MÖCHTEN

BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE Gensingen Bingen-Stadt HORRWEILER VERKAUFEN? 3BINGEN-BÜDESHEIM ZKB-WOHNUNG Einfamilienhaus Mit Einfamilienhaus GESCHÄFTSHAUS Platz für die ganze Familie IN ZENTRALER LAGE

Seit Traumgrundstück vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und NIEDRIGENERGIEHAUS auf Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigen-

... Bingen tumswohnungen. ... wir wir machen machen Bingen schöner! schöner!

IN FELDRANDLAGE

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Kaufpreis: EUR 189.000,–

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar. Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen gerne beratend und kompetent zur Seite.

Das im Jahr 1971 erbaute Einfamilienhaus befindet sich in ruhiger Dieses freistehende, im Jahr 1968 erbaute und im Jahr 1980 erweiterte Lage von Gensingen auf einem ca. 885 m² großem Grundstück. VerArchitektenhaus befindet sich in ruhiger, zentraler und bester WohnlaDieses mit 2verfügt Gaststätten und 2 Wohnungen befindet sichvon in dem Dieses Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einverfügt familienüber haus teil auf Objekt 2 Ebenen das Objekt über eine Wohnfläche ca. ge von in Bingen Stadt. Das traumhafte Gartengrundstück beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf 213 m², 2 Garagen- und 3 Außenstellplätze. Zimmer und zwei neu eine Gesamtfläche von ca. 1.000 m² und auf drei versetzten Wohne-8 1984 bzw. 2002bieten an Gastro nomiebetriebe Insgesamt Raum. verfügt das Zimmer,stehen Ankleide, eineinsgesamt große Küche, Bäder ein Gäste-WC dieses  sanierte Bäder auch einer großenvermietet. Familie genügend benen Ihnen ca.2 370 m²und Wohnfläche zur bietet Verfügung. Objekt Kaufpreis: € beträgt 395.000.– im einmal Kaufpreis: € 645.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach den dem Grundstück Verkauf unserer Eigentumswohüber eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR Jahr 2006 auf Marktwert einem ca. 870 „Bei m² großen errichtete Objekt, Energieverbrauchskennwert 98,3 kWh/(m²*a) 131,70 24.000,– netto. Kaufpreis:unserer EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Kaufpreis: EUR Herr 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen Immobilie Energieverbrauchskennwert: in Bingen wissen, um Familie. nung in kWh/(m²*a) Bingen hat sich Dahlhaus um

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

lassen, und waren mit der Betreuung durch JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 zufrieden.“ Herrn Dahlhaus rundum

dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb haben wirBestandskunden Jan Frau Schreiber, Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere ständig neue Objekte in Herr Waldalgesheim AufRitter, ca.zahlreicher 94 Büdesheim m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rickel Immobilien jetzt auch Auftrag erAufgrund zahlreicher Verkäufe und den derTageslicht-Bad weiterhin starken Nachfrage suchen wir den für unsere Bestandskunden neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGteilt, unser Haus zu verkaufen.“ Bingen und Umgebung. nden kompetent den passenden für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen undKäufer vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? Provisionsfreie Vermarktung den Verkäufer! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEfür VERKAUFEN? Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent und vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Ebene – traumhaft schöner Blick! EURBingen 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

• Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG •• Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG • Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge •• Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung • Eigentumswohnungen •• Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke • Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜR FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann 06721-4919847 JanTel. JanImmobilien Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Immobilien FaxRickel 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KGWolfskaut An GmbH der Wolfskaut 3 An der 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien An derWolfskaut Wolfskaut An der 3 55411An Bingen am Rhein 55411 Bingen der Wolfskaut 3 am Rhein 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FÜRUMUMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:


AKTUELL/KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 20 | 17. Mai 2017

Chorgesang und Hörnerklang Frühjahrskonzert am 20. Mai in der Johanneskirche

Termine Stadt Bingen ComeTogether

„Musik und Tanz“ Veranstaltungen Im „Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, finden folgende Veranstaltungen statt: Mittwoch, 17. Mai: 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „Kaffeeklatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen; 17 Uhr, ComeTogether. Donnerstag, 18. Mai, 10 Uhr, Sütterlinstube; 18 Uhr, internationaler Kochkurs. Sonntag, 21. Mai, 12 bis 14 Uhr, offener Mittagstisch. Montag, 22. Mai: 10 Uhr, Gedächtnistraining; 12 bis 14 Uhr, offener Mittagstisch; 13.30 Uhr, VdKSprechstunde, Anmeldung unter Tel. 06131-6047230; 13.30 Uhr, Malkreis; 15.15 Uhr, Mitmach-Theater (2 Euro); 17 Uhr, Internetcafé. Mittwoch, 24. Mai: 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „Kaffeeklatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen; 16.30 Uhr, KochTREFF Donnerstag, 25. Mai, 10 Uhr, Singkreis. Samstag, 27. Mai: 14.30 Uhr, Café Smart.

Kapuze

Seniorentreff Für Freitag, 19. Mai, 15 Uhr, lädt der Seniorentreff der Kapuze zu zwei schönen Stunden mit Kaffee, Kuchen und Schnittchen ein. „Psalmen lassen uns froh werden“ heißt das Thema des Nachmittags, in das Pastor Matthias Czekalla einführt. Der Eintritt ist frei.

Bingen (red). Unter dem vielversprechenden Motto „Chornblumenbunt“ werden sich am Samstag, 20. Mai, 18 Uhr, in der Johanneskirche Chorgesang und Hörnerklang begegnen. Der Kirchenchor der evangelischen Johanneskirchengemeinde unter Leitung von Andreas Seger hat das Ensemble „Naturhorn Pfalz“ (unser Bild) unter Leitung von Ralph Fischlhammer zu Gast. Das pfälzische Bläsersextett mit seinem Mentor, dem stellvertretenden So-

lohornisten des Nationaltheaters Mannheim, Stefan Berrang, hat sich der Jagdmusik und besonders der Kammermusik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts verschrieben; unter anderem werden Werke von Antonin Reicha, einem Jugendfreund Beethovens, und von Franz Schubert erklingen. Der „romantische“ Klang der ohne Ventile und Grifflöcher gespielten Naturhörner wird harmonisch kontrastiert mit einem bunten Spektrum von geistlicher und weltlicher A-cap-

pella-Chormusik aus vier Jahrhunderten. Ein Höhepunkt wird zweifellos Andreas Segers Motette „Also hat Gott die Welt geliebt“ sein, die erst kürzlich im Karfreitagsgottesdienst uraufgeführt worden ist. Am Schluss des Konzerts werden die beiden Klangkörper auch gemeinsam musizieren und ein von Chorleiter Seger hierfür eigens geschriebenes Werk erstmals zu Gehör bringen. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.  Foto: Veranstalter

Wer wird der Beste? Wackerschnuppen Improvisationstheater krönen den Impro Royal

Der Seniorentreff findet regelmäßig am ersten und dritten Freitag des Monats in der Kapuze, Kapuzinerstraße 16 (gegenüber Kapuzinerkirche), statt.

TSG 1879 Kempten

LaGYM-Kurs Kempten. Die TSG 1879 bietet ab Donnerstag, 18. Mai, einen weiteren LaGYM-Kurs an. LaGYM ist ein exklusiv für die DTB-Vereine entwickeltes, modernes, dynamisches Fitness-Tanz-Programm zum Abtanzen, das Spaß macht und gute Laune bringt. Der Kurs findet immer donnerstags, mit einer Ausnahme, von 19.45 bis 20.45 Uhr in der Dreikönigshalle statt, geht über zehn Stunden und wird gemischt für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene angeboten. Die genauen Kursterminen sind: 18. Mai; 26. Mai (Freitag); 1. Juni; 22. Juni; 10., 17., 24. und 31. August sowie 7. und 14. September. Weitere Info und Anmeldemöglichkeiten per E-Mail unter LaGYM@tsg-kempten.de.

Im Rahmen der monatlich stattfindenden „ComeTogether“ des Netzwerkes Flüchtlingshilfe, die der Begegnung zwischen Einheimischen und geflüchteten Menschen dienen, gibt es beim heutigen Treffen am Mittwoch, 17. Mai, 17 Uhr, im Treff im Stift, Mainzer Straße 19-25, wieder eine besondere Aktion, zu der insbesondere Familien mit Kindern herzlich eingeladen sind: bei Musik, Tanz und einem bunten Mitbring-Buffet sind alle Interessierten – Geflüchtete wie Einheimische – zu einem lockeren und unterhaltsamen Abend eingeladen. Dort gibt es auch die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, um Patenschaften für einzelne Geflüchtete oder Familien zu übernehmen. Weitere Infos unter Tel. 067219125-19 oder per E-Mail an sozialdienst@st-martin-bingen.de.

Kolpingsfamilie

„Sonntag in Gefahr?“ Büdesheim. Berufs-, Konsum- und Arbeitswelt haben in den letzten Jahren zunehmend den gesetzlichen Sonntagsschutz aufgeweicht. Die über viele Jahrzehnte gewachsene Sonntagskultur mit Gottesdienstbesuch, Ausruhen und Kraftschöpfen im Familien- und Freundeskreis oder auch dem gemeinsamen Sporttreiben in Amateursportvereinen wird so immer schwieriger. Unter dem Titel „Und Gott segnete den siebten Tag? Ist der Sonntag in Gefahr?“ referiert der Leiter der Betriebsseelsorge Rheinhessen, Hans Georg Orthlauf-Blooß, am Montag, 22. Mai, 19.30 Uhr, im katholischen Pfarrzentrum über die Auswirkungen dieser Entwicklung auf die Gesellschaft. Hierzu lädt die Kolpingsfamilie Büdesheim in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk ein. Es wird ein Kostenbeitrag von 1 Euro erhoben.

Internet-Café Bingen (red). Zehn der besten Impro-Schauspieler Deutschlands, eine Krone: Das Improvisationstheater Wackerschnuppen präsentiert ein aufregendes Ringen um Ehre und Ruhm, dessen Teilnehmer im Kampf um den Titel alles geben. Zum dritten Mal öffnen sich am Samstag, 20. Mai, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), die Tore der Bühnenarena in der Binger Bühne, Martinstraße. Nach den fulminanten Siegen von Ulrich Jungbluth aus Wiesbaden und Emilia Meincke aus Berlin in den Vorjahren, werden die Karten nun neu gemischt. Ob gespielt, gereimt, getanzt oder gesungen: Beim Im-

pro Royal müssen sich die Improvisateure in sämtlichen Disziplinen des spontanen Theaters miteinander messen. Dazu haben die Wackerschnuppen Improspieler aus ganz Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz eingeladen. Ob emotionale Geschichten mit Tiefgang, verrückte Szenen oder stimmgewaltige Songs – worin sich die Anwärter auf den Titel zu beweisen haben, beeinflusst das Publikum mit seinen Vorgaben. „Das Schöne am Impro Royal ist, dass die Schauspieler die ganze Bandbreite des Improtheaters zeigen können”, so Mareike Linssen, Gründungsmitglied

der Wackerschnuppen. Wenn Runde um Runde das große Finale näher rückt, werden die Schauspieler zu echten Helden, die alles geben, um am Ende die Krone nach Hause tragen zu können. Ein Improvisationstheater-Abend, der beste Unterhaltung und ein einmaliges Vergnügen verspricht.  Foto: Veranstalter Eintritt 12 Euro / ermäßigt 8 Euro, Tickets sind im VVK unter www.wackerschnuppen.de günstiger.

Workshop Bingerbrück. Das Internet-Café, Gustav-Adolf-Straße 2, bietet am Donnerstag, 18. Mai, 18.30 bis 21 Uhr, einen Smartphone Spezial-Workshop für alle, die mit ihrem Smartphone mehr als telefonieren oder fotografieren wollen. Er richtet sich ausschließlich an Benutzer von Smartphones mit Android. Teilnehmer bringen bitte ihr Smartphone (Akku geladen) und das Ladegerät samt passendem Kabel mit. Anmeldung bei Hans-Edgar Gombert, Tel. 0671-64034, oder per E-Mail an i-cafe.gom@bingerbrueck-evangelisch.de.


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 7

Unsere Angebote fĂźr Sie: gĂźltig vom 20.5. bis 26.5.2017

Metzgerei Petry 55411 BĂźdesheim SaarlandstraĂ&#x;e 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger StraĂ&#x;e 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schweinesteak vom Schweinekamm saftig + zart

100 g ............ 1,09 â‚Ź

SchweinerĂźckensteak grillfertig eingelegt

100 g ............ 1,29 â‚Ź

Schweinebauchscheiben pikant gewĂźrzt

100 g ............ 0,69 â‚Ź

Spareribs in Pfeffermarinade eingelegt

100 g ............ 0,59 â‚Ź

Ribeye-Steak vom Jungbullen mit der richtigen Reife

100 g ............ 1,99 â‚Ź

Kräuterbratwßrstchen im zarten Saitling

100 g ............ 0,99 â‚Ź

Grillbratwurst mittelgrob gebrĂźht

100 g ............ 0,99 â‚Ź

Gemischtes Hackfleisch fĂźr die schnelle KĂźche

100 g ............ 0,79 â‚Ź

Am toom Baumarkt HacksteagekrsoĂ&#x;e

mit Zwiebel- oder Jä und Pommes

Starten Sie mit uns durch, wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Sommer Klassik Open Air

Ăźroservice 5,10 $ rigitte Sommer

Starten Sie mit uns durch, Ihre s in Buchhaltung* und rund rund ums ums BĂźro BĂźro Ihre ProďŹ Profis in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

GIUSEPPE VERDI

Brigitte Sommer

ßroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

Alzeyer StraĂ&#x;e 23 55457 Gensingen

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäĂ&#x; §ums 6 Nr.3/4BĂźro St BerG ausgefĂźhrt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

So.

Alzeyer StraĂ&#x;e 23 55457 Gensingen

13.08.17 19 Uhr

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

BINGEN Park am Mäuseturm

Auftragsnummer: 9490652_10_1 Breite/ HÜhe: 320mm/ 230mm Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 www.paulis.de Tickethotline: 06721 184205 Rubrik: 1093 Stichwort: NeuerÜffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges kÜnnen je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

*unsere angebotenen Leistungen werden gemäĂ&#x; § 6 Nr.3/4 St BerG ausgefĂźhrt

       

EIN F F U NKA

!

Batteriewechsel nur

L DA O G R IH GEN N I B IN

Gold

AKTION

5%

mehr Bargeld

4,90 â‚Ź Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt HĂśchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus GroĂ&#x;mutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf

Bingen ¡ Rathausstr. 27 ¡ (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

den Ankauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persÜnlich, kompetent, seriÜs und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstßckes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu HÜchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Mßnzen, kaputtem Goldschmuck,

Bruchgold, Antikschmuck, Barrengold, Silber und SilbermĂźnzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der RathausstraĂ&#x;e 27.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Welt-MS-Tag

Mutmachfilm In Deutschland steht der 31. Mai unter dem Motto „Multiple Sklerose – Alles geht, aber eben nur anders…“: Zum neunten Mal stellt der Welt-MS-Tag rund um den Globus Multiple Sklerose und die Menschen, die an dieser bislang noch immer unheilbaren Erkrankung leiden, in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die, nach Angaben des Bundesversicherungsamtes, mehr als 200.000 MS-Erkrankten in Deutschland erleben tagtäglich, dass und wie die Krankheit ihren Alltag verändert. Die Auswirkungen durch die unterschiedlichen Verläufe und die vielen verschiedenen offensichtlichen und versteckten Symptome zeigen sich in allen Lebensbereichen und beeinträchtigen oft Chancengleichheit sowie Selbstbestimmtheit und damit die Lebensqualität. Um einen Mehrwert an Lebensqualität zu erreichen, müssen Barrieren – sichtbare und unsichtbare – überwunden werden. Darauf gilt es, in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Im ganzen Land machen im Rahmen des Welt-MS-Tages Aktionen und Projekte auf die Belange von MS-Erkrankten aufmerksam. So zeigt die Selbsthilfegruppe Bingen-Ingelheim am Samstag, 20. Mai, 15.30 Uhr, im Festsaal des Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925, den Mutmachfilm „Die Tour fürs Leben“ von Barbara Struif und Christian Gropper. Der Eintritt ist frei. Ein Infostand, an dem auch kreative Arbeiten der Gruppe erhältlich sind, ist ebenfalls eingerichtet.

Theaterbus

„Tosca“ Am Sonntag, 11. Juni, fährt der Theaterbus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zur Oper „Tosca“ von Giacomo Puccini. Die Zustiegsmöglichkeiten für die RheinhessenKulturlinie sind von Weiler, Bingerbrück und Bingen über Kempten, Gaulsheim, Ingelheim und Heidesheim. Verbindliche Reservierungen sind erforderlich im Gruppenbüro, Tel. 0611-132300, oder per E-Mail unter gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de.

Ökumene

Krabbelgottesdienst Büdesheim. Die Gemeinde St. Aureus und Justina lädt zu einem ökumenischen Krabbelgottesdienst am Sonntag, 21. Mai, 11 Uhr, in die katholische Pfarrkirche ein. Der Krabbelgottesdienst wird im vorderen Teil der Kirche gefeiert und dauert etwa eine halbe Stunde.

KW 20 | 17. Mai 2017

Rundgefragt: 6. Internationales Kinder- und Jugendfest Bingen Bingen (sh). Am kommenden Sonntag findet bereits zum sechsten Mal das Internationale Kinder- und Jugendfest im Park am Mäuseturm in Bingen statt. Es handelt sich um ein

Integrationsprojekt, bei dem Kinder und Jugendliche gemeinsam feiern, spielen, tanzen und Spaß haben sollen. Kindergärten und -tagesstätten, Schulen, Jugendhäuser, Ver-

eine sowie Musik- und Tanzschulen haben dafür ein buntes Programm zusammengestellt. Neben einem Bühnenprogramm gibt es im Park viele Stände, die Aktionen, In-

formationen und leckeres Essen aus verschiedenen Regionen anbieten. Die Neue Binger Zeitung hat bei den Organisatoren im Vorfeld des Festes rundgefragt.  Fotos: privat

Mehmet Arikan, Beiratsvorsitzender Migrations- und Integrationsbeirat Bingen Als ich vor sechs Jahren das erste Internationale Kinder- und Jugendfest veranstaltet habe, hatte ich große Bedenken, ob das Fest gut besucht wird. Alle fünf Feste, die wir bisher gefeiert haben, waren sehr erfolgreich. Eines war besser als das andere. Das Internationale Kinder- und Jugendfest ist das größte Fest, das der Beirat für Migration und Integration in Bingen veranstaltet. An dieser Stelle möchte ich mich bei der Stadt Bingen, den Schulen, den Vereinen und all den Helfern, die mit großem Engagement unser Fest tatkräftig unterstützen, bedanken. Auch dieses Jahr haben wir ein tolles Bühnenprogramm, viele Aktionen und Essensstände organisiert und hoffen, dass es wieder ein gelungenes Fest wird.

Liborio Labita, Beiratsvorsitzender Landkreis Mainz-Bingen Kinder und Jugendliche sind die Zukunft von Morgen – das hört man immer wieder! Doch das ist keineswegs so banal, wie es im ersten Moment klingen mag. Im Gegenteil: Es ist mit sehr viel und elementarer Verantwortung verbunden. Unterschiede wie Herkunft, Geschlecht, Bildung, Sprache und Religion sind allgegenwärtig. Alles dabei in einem verträglichen Gleichgewicht zu halten bedeutet, das Verständnis für Toleranz und Freundschaften zu fördern. Daran führt kein Weg vorbei. Am besten geht man nicht so ernst und verbissen, sondern spielerisch vor. Dafür ist solch ein Fest ein guter Rahmen. Hier sind die Gemüter aufgelockert und aufgeschlossen, die positiven Aspekte kultureller Diversität für sich zu entdecken und zu merken, dass diese keine Hindernisse oder gar Widersprüche sein müssen. Das Kinder- und Jugendfest steht dafür, denn dieses Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, den verantwortungsbewussten Umgang unserer heranwachsenden Generationen zu sensibilisieren. Diese Generation muss sich zunehmend in einer Gesellschaft zurechtfinden, in der kulturelle Unterschiede zusammenkommen und ist dabei darauf angewiesen, friedlich miteinander zu koexistieren: für Frieden, Stabilität und Perspektivität. Darum unterstützt der Beirat für Migration und Integration des Landkreises Mainz-Bingen das internationale Kinder- und Jugendfest jedes Jahr immer wieder gern.

Dincer Bostan, Mitglied Migrations- und Integrationsbeirat Bingen Wir als Migrations- und Integrationsbeirat sind stets bemüht, Migranten und deutsche Bürger zusammen zu bringen, um eine erfolgreiche Integration zu unterstützen. Wir streben danach, dass wir in Bingen in Harmonie und Toleranz miteinander leben. Das internationale Kinder- und Jugendfest ist ein tolles Beispiel dafür. Das Fest ist ein Treffpunkt für alle, um gemeinsam zu feiern und die Darbietungen der Kinder anzusehen. Denn Kinder sind unsere Zukunft und wir müssen sie unterstützen und fördern. Wir erwarten zu unserem sechsten Internationalen Kinderfest viele Besucher und hoffen auf tolles Wetter.

Ayla Akyüz, Türkisch Islamischer Kulturverein Bingen Das internationale Kinder- und Jugendfest beruht auf einer türkischen Tradition und wird seit 1979 mit Unterstützung der Unesco in vielen Ländern der Welt gefeiert. Auch in Bingen wird diese Tradition weitergeführt und jedes Jahr ein tolles Fest gefeiert. Wie jedes Jahr haben wir ein umfangreiches Bühnenprogramm für kleine und große Besucher organisiert. Es breitet mir große Freude, bei der Organisation dabei sein zu können. Es ist eine große Herausforderung, die wir mit einer tollen Arbeitsgruppe mit Bravour bewältigen. „Die Zukunft liegt in den Händen der Kinder“, dies ist der Leitfaden und Gedanke des Kinderfestes – im Kern geht es um ein friedvolles Miteinander. Die Kinder sollen in Brüderlichkeit und Freundschaft aufwachsen. Das Fest ist ein toller Ort, um tolle Freundschaften zu knüpfen.

Michael Podewils-Rein, Parkaufsicht im Park am Mäuseturm Das Internationale Kinder- und Jugendfest ist mittlerweile fester Bestandteil der Veranstaltungen im Park am Mäuseturm, das von den Besuchern des Festes sowie auch von mir fast nicht mehr wegzudenken ist. Es war bisher immer ein buntes Fest für die Kleinen, aber auch die „Großen“ fühlen sich hier wohl und kommen dank des breiten Angebots an kulinarischen Köstlichkeiten und einem ausgewogenen, bunten Bühnenprogramm immer wieder gerne in den Park. Auch ich bin froh, dass ich dieses Jahr zum sechsten Mal beim Fest dabei sein kann und freue mich auf das, was kommt. Wie in jedem Jahr ist die Sonne „bestellt“, wir hoffen also alle, dass die Bestellung rechtzeitig bearbeitet wird.

Marie Noudjeu, Internationaler Freundeskreis Der Internationale Freundeskreis (IFK) begrüßt die Initiative des Beirates für Migration und Integration für das Internationale Kinder- und Jugendfest, weil damit Familien von Migranten und Flüchtlingen eingeladen werden. Wir unterstützen das Fest gerne, da es ein Ort für Begegnungen ist. Zusammen sind wir einfach stark. Neben einem Info- und Essensstand bieten wir in diesem Jahr zusätzlich Kinderschminken an.

Sonntag, 21. Mai, 13 bis 18 Uhr Park am Mäuseturm · Eintritt frei


Neue Binger Zeitung | 9

lr30mi16

17. Mai 2017 | KW 20

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a Hitch in der Mo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 15.05.-20.05.2017

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Schwenksteak verschiedene Sorten, vom Schweinekamm 1,0 kg Grilltasche: 1mariniert, kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, vom0,3 Schwein,küchenfertigGyrosgeschnetzeltes 0,3 kg Grillbratwurst, kg Feine Bratwurst

Hausmacher Bratwurst Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert vomnatur mageren Schweinebauch Grillfackel Grillbauch oder gewürzt, ohne Knochen vom Puteninnenfilet -gefrorenPutentaler Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren –

Nudelsalat Tortellini-Salat

& Kartoffelsalat bay. Art Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Feine Mettwurst im Ring

5,48 €

5,98€€ 1,61,0 kgkg 8,00 3,98€€ 1,01,0 kgkg 10,98 8,98€€ 1,01,0 kgkg 4,78 6,98€€ 1,01,0 kgkg 3,98 100100 g g 0,38 0,48€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68 0,68€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

SPAR

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

TIPPS DER SAISON Gültig bis zum 27.05.2017

39.-

ab z. B. RHL CK00 1028 Sichtschutz-Rollos – Harmonische Lichtstimmung • Blendendes Sonnenlicht vermeiden • Mit Führungsschienen leichtgängig und stufenlos positionierbar • In 15 verschiedenen Farben erhältlich • Perfekt ins Dachfenster integriert • Zusätzliche Wärmedämmung für optimierte Energiebilanz

11.99

je

6.

Noch einfacher Punkte sammeln! Die neue DeutschlandCard App: oder unter

www.deutschlandcard.de/app05

249.-

2

z. B. ca. 250 cm breit, 200 cm Ausladung

Jahre

GARANTIE

Gelenkarm-Markise, Gestellfarbe weiß, Handkurbel, hochwertiges Markisentuch in 2 Farbstellungen, 4 Größen erhältlich.

Markisen-Reiniger, löst starke Verschmutzungen farbund materialschonend, auch für Sonnenschirme, Strandkörbe und Zelte geeignet. 750 ml

7.99

5.99

Grundpreis: 7.99/l

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS20_17

Steppstuhlkissen, mit Klettband, 100% Polyester, ca. 40x40 cm.

99

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

HAM_HS20_17_231x157,5.indd 1

08.05.17 12:13


Angebote gültig bis 20.05.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

r e h c a r k s i e r P r e Uns i e r e g z t e m h c a F aus der 1,2 kg 1 kg = 4.16

55

0090

FACHMETZGEREI

Probierpreis

Grillfackeln je kg

FACHMETZGEREI

8

Putenspieße mariniert 1 kg

9

90

FACHMETZGEREI

90

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

Globus Bratwurst fein* je kg

5

ch rei Fa zge et m

8

78

9040

56

0050

ch rei Fa zge et m

1 kg

ch rei Fa zge et m

Würstchenspieße

FACHMETZGEREI

je kg

1,2 kg-Paket 1 kg = 4.16

ch rei Fa zge et m

56

9090

Gyrosspieße vom Schwein

5 Rinderkochmettwürste* + 5 feine Bratwürste*

ch rei Fa zge et m

im zarten Saitling 1 kg

ch rei Fa zge et m

Globus Wiener Würstchen*

tt Es erwarten Sie a iern Sie mit! und Angebote - fe

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

10 Stück Hausmacher Bratwurst

e Wir feiern 48 Jahr gen! Globus Genraskin tive Aktionen

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 20.05.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r Die P n e k e h t e h c s i r F unseren Deutscher Schnittkäse 48% Fett i.Tr., 100 g

0

aus unserer Salatbar an der Käsetheke 100 g

79

3

99

0

Rustica Baguette (Weizenbrot 95/5) 400 g

Elsässer Brötchen

(Weizenbrötchen) 3 Stück

1

69

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

er st i ei re M cke bä

Frisches Obst und Salate to go!

Sushi Maki Set

88 er st i ei re M cke bä

Jetzt neu vor unserer Obst- & Gemüseabteilung:

100 g

ish Su eke th

1

59

MSC Scholle ohne Kopf

hsc Fi eke th

hsc Fi eke th

100 g

Frischer Salat

0

59

MSC Rotbarschfilet

ttra Es erwarten Sie a iern Sie mit! und Angebote - fe

tla Sa bar

se Kä eke th

Weideglück Gouda

e Wir feiern 48 Jahr gen! Globus Genskin tive Aktionen

1

95

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen EU-Weinbaukartei

Meldungen Die Stadtverwaltung weist alle Winzer darauf hin, dass die zusammengefasste Rodungs-, Pflanz- und Änderungsmeldung zur EU-Weinbaukartei 2017 spätestens zum 31. Mai abzugeben ist. Meldepflichtig sind alle Winzer, die mehr als 1 Ar Rebfläche, Flächen zur ausschließlichen Erzeugung von Edelreisern beziehungsweise Flächen zu Versuchszwecken, deren Ertrag nicht in Verkehr gebracht werden darf, bewirtschaften. Allen Weinbautreibenden, von denen bereits Rebflächendaten in der EU-Weinbaukartei geführt werden, wurde im April ein Auszug mit den derzeitigen Daten der EU-Weinbaukartei zugestellt. Zu melden sind alle Rodungen und Pflanzungen, die seit dem 1. Juni 2016 vorgenommen wurden sowie alle Korrekturen, Bewirtschafterwechsel und Änderungen. Ab 1. Januar 2016 muss grundsätzlich ein Antrag auf Genehmigung einer Pflanzung gestellt werden und die Genehmigung muss vor der Pflanzung vorliegen (Ausnahme: vereinfachtes Verfahren). Das ausgefüllte Formular ist bei der Stadtverwaltung oder direkt bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz abzugeben. Weitere Infos unter www.lwk-rlp.de.

Christuskirche

Seniorenmittag Büdesheim. Zum Seniorennachmittag am Donnerstag, 18. Mai, 14.30 Uhr, lädt die evangelische Christuskirchengemeinde, Dromersheimer Chaussee 1, alle Senioren ab 60 Jahre herzlich ein. Nach dem Kaffee gibt es einen Vortrag von Joachim Krowas zu „Der Baum, das größte und älteste Lebewesen auf der Erde“. Beim anschließenden Baumquiz kann man mit Hilfe des Erlernten und des bereits Bekannten einen kleinen Preis gewinnen. Wer einen Fahrdienst benötigt, kann sich bei Familie Krowas, Tel. 06721-45942, melden.

KW 20 | 17. Mai 2017

Seniorentage zeigen Vielfalt der Stadt

Termine Stadt Bingen Hildegard-Gesellschaft

Exkursion

Grüne Notfalldose vorgestellt / umfangreiches Programm mit Rundgang durch Stadtteile und Wald

Auf Initiative des Seniorenbeirates wurde die Notfalldose auch in Bingen eingeführt.  Bingen (dd). Rund 60 Männer und Frauen hatten sich zur Eröffnung der 23. Seniorentage im Museum eingefunden. Zum zweiten Mal werden die Binger Stadtteile in den Fokus gerückt. Im vergangenen Jahr konnte die Vielfalt der Stadt nicht komplett aufgezeigt werden. Die fehlenden Stadtteile Büdesheim, Bingerbrück und Kempten werden mit ihren markanten Besonderheiten bei Rundgängen dargestellt. Dazu kommt der Binger Wald. Mit rund 7.000 Hektar ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. „Der Wald ist im Haushalt mit 50 Millionen Euro bewertet“, machte Oberbürgermeister Thomas Feser

die Bedeutung des außerhalb der Stadtgrenze liegenden Waldes deutlich. Aber auch die Kultur wurde im Programm der Seniorentage nicht vergessen. In zwei Gruppen gab es eine Überblickführung durch die einige Tage zuvor eröffnete Skulpturentriennale. Vorgestellt wurde eine Notfalldose, die auf Initiative des Seniorenbeirats nun in Bingen eingeführt wird. „Die kleine grüne Dose kann Leben retten“, machte der Stadtchef auf die Dose aufmerksam. Die SOS-Dose enthält ein Datenblatt und Aufkleber. „Diese Aufkleber sollen an der Innenseite der Haustür und am Kühlschrank angebracht werden“, sagt Feser.

Foto: E. Daudistel

Die Rettungsdienste sind informiert. Das Aufbewahren des kleinen Lebensretters im Kühlschrank hat sich bewährt. In der Notfalldose ist Platz für Notizen zu persönlichen und medizinischen Daten, zu Impfpass und Patientenverfügung.

Bingerbrück. Am Samstag, 20. Mai, können Interessierte die Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard in Eibingen näher kennenlernen. Um 12 Uhr treffen sich die Teilnehmer aus Bingen am Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16, und fahren gemeinsam nach Rüdesheim. Dort steht zunächst Zeit zum Mittagessen im Klostercafé zur freien Verfügung, bevor das offizielle Programm um 13.30 Uhr mit dem Vortrag „Spiritualität und Gesundheit – aktuelles Wissen der Prophetin und großen Lehrmeisterin Hildegard von Bingen“ von Dagmar Benner startet. Sr. Philippa Rath OSB führt die Besucher anschließend durch die Klosterkirche, wo um 17.30 Uhr die Vesper stattfindet. Der Kostenbeitrag für diesen Ausflug beträgt 15 Euro Weitere Infos und Anmeldung bei Jutta Arlt, Tel. 06721-182050 oder E-Mail an J.Arlt@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de.

TSG Kempten

Radwanderer Gekauft werden kann die kleine Notfalldose, sie kostet einen Euro, montags von 8.30 bis 12 Uhr im Seniorenbüro der Stadt, Ämterhaus, Rochusallee 2.

Prickelndes auf dem Neff-Platz Sektfest im Schatten der Burg mit Livemusik und guter Laune

Kempten. Die Radwanderer der TSG laden zur Radwanderung am Sonntag, 21. Mai, ein. Treffpunkt zum Anradeln ist um 10 Uhr am Alten Marktplatz in der Bornstraße. Die Fahrt beinhaltet eine Einkehrmöglichkeit, der Abschluss findet im Clubheim statt. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder der TSG Kempten, sondern alle, die Lust haben, an einer ausgearbeiteten Radtour für die ganze Familie teilzunehmen. Weitere Infos bei Günter Jayme, Tel 06721-2504.

Spendensammlung

Schüler unterwegs Dietersheim/Sponsheim. Am Freitag, 19. Mai, gehen in den Ortsteilen Dietersheim und Sponsheim zwischen 15 und 18 Uhr Schüler der 3. und 4. Klassen von Tür zu Tür, um Spenden für die Partnerschule in Ruanda zu sammeln.

„Underpressure diver“

Rentenversicherung

Antauchen

Beratung

Das alljährliches Antauchen der „underpressure diver Bingen“ ist am Samstag, 20. Mai, am Baggersee Diez (In der Au 40, 65582 Diez). Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang des Sees. Weitere Infos und Kontakt unter www.underpressure-diver.de.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

Das 19. Sektfest war der Beginn der Freiluftfest-Saison in Bingen. Bereits nächste Woche geht es weiter mit der Nacht der Verführung.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Es war ein Wechselbad des Wetters. Nur Hartgesottene fanden am Donnerstag den Weg zum Sektfest auf dem Bürgermeister-Neff-Platz. Hatte doch mit Beginn der Livemusik von Couch & Cocktail der Regen eingesetzt. Die Gäste drängten sich um die Sekt- und Weinstände der Weingüter Josef Müller und Oswald Hochthurn, des

Weinhauses Michel und des Sekthauses Graeger, um sich vor den Wassermassen zu schützen. Der Freitagabend und der Samstag waren dann Festtage, wie sie sich die Gäste mit Blick auf die Burg Klopp wünschten. Das Sektfest wurde seinem Ruf gerecht. Prickelndes Sektvergnügen pur bei frühsommerlichen Temperaturen und Musik zum Mittanzen von

Flo&Chris und den Les Patrons. Erstmals live dabei: Lucie Fischer, bekannt aus dem Wettbewerb „The Voice of Germany“. Das Team von Julians American Cocktailservice mixte seine begehrten Cocktailvariationen. Und der kleine und große Hunger konnte mit verschiedenen Köstlichkeiten bekämpft werden.

Die nächsten kostenlosen Sprechtage der Deutschen Rentenversicherung einschl. KnappschaftBahn-See sind am Montag, 22., und Dienstag, 23. Mai, in der IKK Südwest, Amtsstraße 1. Von 8 bis 13 Uhr können Versicherte aller Krankenkassen ihren Rentenantrag stellen oder sich beraten lassen. Termine bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721-495709, 015782644988 oder per E-Mail an Wolfgang.Eberhard@yahoo.com.


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 13

5 JAhre

Leben, wie ich es will.

GeseLLiGKeit

erleBen.

ruhe

genIeSSen.

seniorenresidenZ beLLevitA unvergleichliche Lage am Kurpark und eingang des salinentals in bad Kreuznach

INFOTAG

bArrierefreie KomfortwohnunGen in unterschiedLicher Grösse, LAGe & AusstAttunG

r zw. 11.00-17.00 Uh

Jetzt mieten – nur noch wenige frei! (ohne maklerkosten!)

So., 21.05.2017

Gehobene AusstAttunG: + Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Bibliothek, Garten & Sonnendecks + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle

ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosen insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone)

umfAnGreicher service: + Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notruf service, Versorgung im Krankheitsfall + Pflege- und Serviceteam je nach individuellem Betreuungswunsch + Med. Fußpflege, Ergo- und Physio therapie im Haus, Hausarztvisite + Kleine Haustiere auf Anfrage + Probewohnen möglich Salinenstraße 145-147 55543 Bad Kreuznach

Infos: 0671 4834252 oder unter: www.bellevita-seniorenresidenz.de

 Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-FlemingRing 2, 65428 Rüsselsheim.


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen KochTREFF

Mäuseturm als Symbol der Freundschaft Partnerschaftspark in Anamur festlich eingeweiht

Spargelzeit Der nächste KochTREFF findet am Mittwoch, 24. Mai, 16.30 Uhr, unter dem Motto: „Kochen mit Spargel und Erdbeeren“ statt. Um den Frühlingsgenuss auch kulinarisch ausprobieren zu können, werden gemeinsam mit den Teilnehmern neue Rezept-Ideen mit Spargel und Erdbeeren ausprobiert. Die Anmeldung sollte bis Montag, 22. Mai, unter Tel. 06721-9121-519 oder per E-Mail an sozialdienst@st-martin-bingen.de unter dem Stichwort „Spargel und Erdbeeren“ erfolgen. Für die verwendeten Lebensmittel wird ein Kostenbeitrag von 6 Euro pro Person erhoben. Mitzubringen sind zudem ein kleines Küchenmesser und ein Schneidebrettchen.

Malteser Hospiz

Kreativ-Workshop Der nächste „Kreativ-Workshop für trauernde Kinder und Jugendliche“ findet am Freitag, 26. Mai, 16 bis 18 Uhr, beim Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Veronastraße 14, statt. Dazu sind alle Kinder und Jugendlichen von sieben bis 17 eingeladen, die um einen nahe stehenden Menschen trauern. Anmeldung bis Dienstag, 23. Mai, unter Tel. 06721-984377. Kostenbeitrag: 5 Euro.

KW 20 | 17. Mai 2017

in Anamur, gerade weil sich Anamur mit großer Mehrheit gegen das Referendum gestellt hat“, dies war die klare Position der Delegationsteilnehmer. Und die Gastgeber waren dankbar für diese Einstellung und die Anwesenheit ihrer Binger Freunde. Neben den Bingern weilten zur Einweihung des Parks und zur Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde auch der Bürgermeister und die Generalkonsulin der neuen Partnerstadt Gierne, Nordzypern, in Anamur.

Der Binger Mäuseturm in Anamur  Foto: Tourist-Info Bingen Bingen (red). Trotz der zur Zeit angespannten politischen Großwetterlage reisten elf offizielle Vertreter der Stadt, an der Spitze der Amtsleiter für Städtepartnerschaften Dieter Glaab, sowie (Vorstands-)Mitglieder des Freundeskreises Bingen – Anamur zur Einweihung des Partnerschaftsparks in die türkische Partnerstadt. „In der momentanen Lage lässt man Freunde nicht im Stich. Wir pflegen die Städtepartnerschaft zu den Bürgerinnen und Bürgern

Am Flughafen Gazipasa in Empfang genommen und während des gesamten Programms begleitet wurde die Gruppe vom Vorstandsmitglied des Anamurer Partnerschaftsvereins, Burhan Sagir. Von dort ging es zum Hotel Ünlüselek, für alle Binger Reisegruppen beliebter Aufenthalt und zweite „Heimat“. Freitags folgte der erste Teil des umfangreichen Besuchsprogramms mit Strandpromenade, dem Ausblick über die Stadt vom Berg Atatepe sowie den offiziellen Empfängen bei Landrat Cengiz Öztürk und Bürgermeister Mehmet Türe mit immer wieder Tee, Bananen und frischen Erdbeeren, derweil sich der Direktor der TH Bingen, Prof. Klaus Becker, mit seinen Kollegen der

FH Anamur über Möglichkeiten zukünftiger Zusammenarbeit austauschte und Lehrerin Anke Aslanifard den Kontakt zur bestehenden Partnerschule vertiefte. Nach dem Abendessen besuchte man noch das Kino-Zentrum mit einem herrlichen Ausblick über das nächtliche Anamur. Am Samstag wurden dann die touristischen Highlights von Anamur besichtigt: die Burg Mamure Kalesi, die zur Zeit umfangreich restauriert wird und die im 6. Jahrhundert zerstörte antike Stadt Anemurium, wo die Ausgrabungen unermüdlich weitergehen. Nach Mittagessen und Erholungspause mit Baden im Meer war es soweit, es ging zur Eröffnung des über 5.500 Quadratmeter großen Partnerschaftsparks. Über tausend Anamurer nahmen am Eröffnungsprogramm mit Ansprachen, Volkstänzen, Opernsängern aus Mersin und dem Austausch der Gastgeschenke teil. Ein besonderer Moment war das Aufsteigen lassen von Friedenstauben aus den Händen der Offiziellen. Rund um die 12,40 Meter hohe Nachbildung des angestrahlten Mäuseturms konnten sich die Besucher anhand von 15 ausgestellten Ansichten von Bingen ein Bild der Stadt am Rhein machen

und außerdem echte Binger Brezel, nach Lüning-Rezept von Bäcker Saban Kesen gebacken, verkosten. Olivenbäume der Freundschaft wurden gepflanzt und dann wurde gemeinsam mit der Delegation aus Gierne bei Livemusik und einem Glas Wein gefeiert. Doch damit war das Besuchsprogramm noch nicht zu Ende. Sonntags wurde der Stausee, der Wasser für Nordzypern liefert, besichtigt, der größte Bananenbetrieb besucht und die Grotten Kösebükü, die pünktlich zum Besuch der Binger mit einer neuen Beleuchtung versehen worden waren. Es ist eine Besonderheit der Türken, dass am Abschlussabend nicht nur allgemeine Ansprachen gehalten werden, sondern die Gäste ihre Empfindungen und Eindrücke der gemeinsam verbrachten Zeit zum Ausdruck bringen und der einhellige Tenor lautete: Es war für alle ein tolles Erlebnis. Danke Anamur für die Gastfreundschaft, Danke für die Herzlichkeit. Freuen wir uns auf weitere Begegnungen. Ein besonderer Dank gebührt der stellvertretenden Vorsitzenden des Freundeskreises Bingen-Anamur, Ruhsen Lorey, die als unermüdliche Übersetzerin agierte.

Traditionsreicher Wettbewerb: „Ihr seid alle Sieger“ Die besten Vorleser an den Binger Grundschulen sind wieder gefunden

Die Teilnehmer, ihre Freunde und die Jury freuten sich bei der Preisverleihung durch Oberbürgermeister Thomas Feser über die guten Ergebnisse, die Urkunden und die vom Rotary Club Bingen gesponserten Büchergutscheine.  Foto: G. Gsell Bingen (gg). Große Spannung lag auf den Gesichtern der Schüler, als die Platzierungen im Grundschullesewettbewerb verkündet wurden. Der Wettbewerb, der inzwischen schon Tradition hat, wurde in diesem Jahr auf sehr hohem Niveau geführt und die Ergebnisse waren eng, wie die Jury betonte. Die Kinder lasen zunächst einen vorbereiteten Text

vor und in der zweiten Runde einen fremden Text, zu dem auch Fragen gestellt wurden. So lobte auch Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Preisverleihung in der Aula der Grundschule an der Burg Klopp: „Ihr seid alle Sieger“. Die Preisträger sind: Erste Klasse: Platz 1: Leo Frerichs (Grundschule (GS) Gaulsheim),

Platz 2: Amalia Schätzl (GS am Entenbach), Platz 3: Josh Weber (GS Dietersheim), Platz 4: Noah Brown (GS am Mäuseturm), Kobe Schubert (Dreikönigsgrundschule) und Serhad Özdemir (GS an der Burg Klopp). Zweite Klasse: Platz 1: Selina Meister (GS Dietersheim), Platz 2: Christian Vogel (GS am Entenbach), Platz 3: Eliza Haliti (GS am

Mäuseturm), Platz 4: Hannah Blum (Dreikönigsgrundschule), Maximilian Shin (GS an der Burg Klopp) und Kolya Frerichs (GS Gaulsheim). Dritte Klasse: Platz 1: Anna Viktoria Jansen (GS am Mäuseturm), Platz 2: Hannah Welpe (GS am Entenbach), Platz 3: Lily Gülland (GS Dietersheim), Platz 4: Leon Pape (Dreikönigsgrundschule)

und Marco Kölbl (GS an der Burg Klopp). Vierte Klasse: Platz 1: Emma Singh (GS Dromersheim), Platz 2: Lilli Jontzik (Dreikönigsgrundschule), Platz 3: Chiara Hausmann (GS am Entenbach), Platz 4: Ben Kauer (GS am Mäuseturm), Junia Schenk (GS Dietersheim) und Kiana Jakuschev (GS an der Burg Klopp).


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 15

Politisch erfahren in Kreis und Land • Landtagsabgeordnete. • Ehemalige Kreisbeigeordnete. • Fraktionsvorsitzende Kreistag Mainz-Bingen.

Landratswahl Mainz-Bingen

11. Juni 2017

Dorothea Schäfer, MdL Landratskandidatin /dorotheaschaefermainzbingen rueckmeldung@dorotheaschaefer.de www.dorotheaschaefer.de

Dafür steht Dorothea Schäfer: • Erfahrung und Heimatverbundenheit. • Beharrliches Engagement für alle Menschen in der Region. • Zuhören und konsequentes Handeln. • Solide Finanzen. • Unterstützung von Vereinen und Ehrenamt. • Gutes Miteinander der Generationen. • Individuelle Bildung und Betreuung. • Preiswertes Wohnen und wohnortnahe Arbeitsplätze. • Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur. • Förderung der Kultur.

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Landratswahl

Briefwahl Die Wahl der Landrätin oder des Landrats des Landkreises MainzBingen findet am Sonntag, 11. Juni, statt. Eine etwaige Stichwahl wurde auf Sonntag, 25. Juni, terminiert. Wem es nicht möglich ist, am Wahlsonntag und/oder am Stichwahlsonntag das Wahllokal aufzusuchen, kann sich auch vorab die Briefwahlunterlagen zusenden lassen. Für die Beantragung kann die Rückseite der Wahlbenachrichtigung genutzt werden. Den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag bitte in einem ausreichend frankierten Umschlag an das Wahlamt abschicken oder dort abgeben. Bei persönlicher Beantragung bitte die Wahlbenachrichtigung und den gültigen Personalausweis oder Reisepass mitbringen. Eine telefonische Beantragung der Briefwahlunterlagen ist nicht zulässig. Die Briefwahlunterlagen können beim Wahlamt persönlich oder schriftlich unter Angabe der persönlichen Daten wie folgt beantragt werden: per Post: Stadtverwaltung Bingen am Rhein, Wahlamt, Rochusallee 2, 55411 Bingen am Rhein; per Fax: 06721-184180; per E-Mail wahlamt@bingen. de und per Onlinewahlschein: https://tbk.ewois.de/IWS/start. do?mb=185. Bei Fragen zur Wahl oder der Beantragung der Briefwahlunterlagen steht das Wahlamt unter der Telefonnummer 06721-184-195 gerne zur Verfügung.

Landratskandidaten im Dialog mit dem NABU Alt, Schäfer, Barbaro und Mergen diskutierten mit Naturschützern Mainz-Bingen/Gaulsheim (red). Auch der NABU suchte das Gespräch mit den Landratskandidaten und hatte sie zum Gespräch ins Naturschutzzentrum Rheinauen eingeladen, um aktuelle Naturschutzfragen des Landkreises zu erörtern. Den Auftakt machte Staatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro (SPD) „Wir haben in der Region mehr Mitglieder im NABU als in den Parteien, das zeigt, dass bei den Bürgern die Sensibilität für Naturschutzfragen viel größer ist, als es oftmals von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Ich bin fest überzeugt, dass die Menschen nicht mehr nur am Thema Auto interessiert sind, wenn es darum geht, von A nach B zu kommen. Sie wollen vielmehr wissen, welche Alternativen geboten werden, welche Fahrpläne verbessert werden können und wie die Radwege verbessert werden können.“ Auch im Bereich Wohnungsbau/Bauplatzausweisung hat der Sozialdemokrat klar Stellung bezogen. Er sieht in einer noch zu gründenden Kreiswohnbaugesellschaft eine zentrale Stelle, die die professionelle Innenentwicklung der Städte und Gemeinden forciert. „Die Innenentwicklung muss Priorität vor der Ausweisung neuer Baugebiete haben“. Auch fordert er, die Entwicklung von Holz als Baumaterial voranzutreiben. Michael Markowski (Projektbüro NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen), Prof. Dr. Salvatore Barbaro (SPD) und NABUVorsitzender Bardo Petry (v. l.) vor dem Naturschutzzentrum in Gaulsheim.  Foto: G. Gsell

Moritz Mergen beim NABU. 

Foto: E. Daudistel

Moritz Mergen (FDP) beim NABU Klar für eine Rheinbrücke sprach sich Landratskandidat Moritz Mergen (FDP) bei einem Besuch im Naturschutzzentrum (NABU) aus. „Bei 13.000 Kraftfahrzeugen am Tag ist die Notwendigkeit vorhanden. Mit einem Bürgerentscheid können sich die Bürger klar positionieren.“ Er hat den Eindruck, dass „die Verwaltung kein großes Interesse daran hat“. Als außerschulischer Lernort sei der NABU ein wichtiges Instrument zur Nachwuchsgewinnung und Erhaltung des Naturschutzes. Schulen könnten das nicht erreichen, da die nötige Fachkompetenz fehle, sagt Mergen, der sich selbst in einem naturnahen Verein in seiner Heimatgemeinde engagiert. In den Kommunen müsse ein Umdenken erfolgen, dass die Ortskerne nicht ausbluten. Die Ausweisung von Baugebieten solle größtenteils für den Eigenbedarf erfolgen, um den Flächenverbrauch zu minimieren. Für Mergen ist es eine spannende Frage, wie der Kreis mit der angedachten Wohnungsbaugesellschaft umgeht. „Bezahlbarer Wohnraum muss vorhanden sein, gerade auch für junge Familien“. Auch beim ÖPNV müsse die Politik Anreize schaffen, um eine höhere Nutzungsrate zu erreichen.

Irene Alt (GRÜNE) beim NABU Äußerst lobend sprach sich Ministerin a. D. Irene Alt (GRÜNE) über die Arbeit des NABU aus. „Es ist sehr beeindruckend, was hier geleistet wird – auch im Ausblick auf den Bau des neuen Naturschutzzentrums. Besonders die Bildungsarbeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist sehr, sehr gut. So werden die Menschen für die Natur sensibilisiert. Das muss man weiter unterstützen.“ Als Kandidatin der Grünen ist es ihr selbstverständlich wichtig, den Natur- und Umweltschutz zu forcieren. „Es ist nicht immer einfach und geht auch nicht immer reibungslos. Aber ich möchte mich mit den Beteiligten an einen runden Tisch setzen. Ob es Bauern, Imker oder die Verwaltung sind. So müssen wir zum Beispiel mit blühenden Wiesen dafür sorgen, dass unsere Bienen einen geeigneten Lebensraum haben und überleben können. Wenn Kompromisse eingegangen werden, kann man Lösungen finden. Auch bei schwierigen Themen wie Natur- und Hochwasserschutz.“

Ausschuss

Sitzung Am Mittwoch, 17. Mai, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine öffentliche Sitzung des Sozialausschusses statt.

Vortrag

„Skulptur heute“ Stefanie Blumenbecker, verantwortlich für die Kunstvermittlung bei der Skulpturen-Triennale, führt am Donnerstag, 18. Mai, 19 Uhr, im Ida-Dehmel-Saal, Freidhof 9, in einem Vortrag an der Volkshochschule in die Entwicklung der Skulptur im 20. und 21. Jahrhundert ein. Sie geht der Frage nach, wie sich Kunst verändert hat und welche wesentlichen Schulen und Stilrichtungen sich bildeten. Ausgehend von Beispielen epochemachender Künstler und Kunstwerke werden aktuelle Werke der Skulpturenausstellung 2017 der Gerda-und-KunoPieroth Stiftung am Rheinufer vorgestellt und erklärt. Abendkasse: 5 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721-12327.

KW 20 | 17. Mai 2017

Irene Alt (Mitte) mit Grünen-Kreistagsmitglied Ulrike Rückert (li.) und NABU-Vorsitzendem Bardo Petry.  Foto: G. Gsell

Dorothea Schäfer und NABU-Vorsitzender Bardo Petry.  Foto: G. Gsell

Dorothea Schäfer (CDU) Auch CDU-Kandidatin Dorothea Schäfer sprach sich lobend über die Arbeit des NABU aus. „Ich unterstütze auch absolut den Neubau des Naturschutzzentrums. Aber wir müssen sehen, wo wir noch Fördergelder herbekommen. Vielleicht könnte man ein integratives Café miteinplanen und so Gelder aus dem sozialen Bereich generieren.“ Doch man müsse auch ehrlich miteinander umgehen und sehen, was machbar sei und was nicht, es gebe auch noch andere Projekte, die gefördert werden müssten. Die Christdemokratin will sich dafür einsetzen, dass der Naturschutz und die Landwirtschaft gut und sinnvoll miteinander umgehen, um auch die regionale Lebensmittelproduktion auf den Feldern zu fördern. Auch beim Thema „Ausweitung von Bauflächen“ ist Schäfer ihrer Devise „Ich höre mir immer beide Seiten an“ treu. „Natürlich stehe ich zum Grundsatz ,Innenentwicklung der Städte und Gemeinden vor der Außenentwicklung’, aber wir brauchen nun mal bezahlbaren Wohnraum. Sicher darf der aber nicht in großen Wohnblöcken enden.“


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 17

Im Kreislauf des Lebens Geburten 09.04.2017 Paul Kapphahn, Sohn von Justine Kapphahn und Dawid Tadeusz Sikora, Römerstraße 55, 55413 Trechtingshausen 21.04.2017 Matilda Krämer, Tochter von Sophie Krämer geb. Kreuder und Tim Krämer, Lessingstraße 23, 55450 Langenlonsheim 23.04.2017 Luca Schüller, Sohn von Santana Gudrun Schüller und Maximilian Capellmann, Vorstadt 42, 55411 Bingen 24.04.2017 Finn Schemarow, Sohn von Ludmila Schemarow geb. Schulz und Alexander Schemarow, Heinrich-Becker-Straße 26, 55411 Bingen

25.04.2017 Philipp Raphael Hain, Sohn von Tamara Waltraud Hain geb. Kerwer und Marco Jürgen Hain, Berlinstraße 45 b, 55411 Bingen

Hochzeiten 19.04.2017 Susanne Dick geb. Millard und Hubert Heinrich Weiß, Margaretenstraße 4, 55411 Bingen

Sterbefälle 22.04.2017 Kurt Heinz Landwehr, Mainzer Straße 208, 55411 Bingen 23.04.2017 Maria Liane Kröly geb. Horn, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen

Wir sind die Perlen Gottes

Wir, die Kommunionkinder aus Dietersheim, Sponsheim und Grolsheim bedanken uns herzlich auch im Namen unserer Eltern, für die Glückwünsche und Geschenke, die wir zu unserer

1. heiligen Kommunion erhalten haben. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

aus Dietersheim Annabelle Christgen Johanna Stolpe Frida Mäurer Anna Weis Marisa Melro de Jesus Maja Weis Niklas Mengler Ben Woortmann Emilia Schmitt aus Sponsheim Fabienne Berger Konstanze Jaufmann Lina Engelhardt Finn Reiss Marie Schömehl Claas Fröhlich Johanna Fuchs Nunes Elizabeth Scliar Constantin Zwiegela Jonas Hackert aus Grolsheim Alessandro Bender Lukas Wilhelm Charlene Daniel Niclas Wilhelm

Lila Läufer legen zu ...füllen einen Raum mit Leben

Ökumenische Laufgruppe „Kirche in Bewegung“ jetzt mit Laufshirts

kompetente und einfühlsame Beratung für Trauerdekoration

Gärtnerei Heinz Gensingen · Kreuznacher Str. 18 Tel. (0 67 27) 2 43 www.gaertnerei-heinz.de

Öffnungszeiten Mo. - Fr. 08.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 08.30 - 13.00 Uhr

Tierschutzverein M.u.T. ist der richtige Ansprechpartner

Die richtige Nummer für Fundtiere

Tier verloren - Tier gefunden

24h Tiernotruf 0162 - 31 45 773 oder 0162 - 31 45 914 Tierheim: 0157 - 79 86 08 50 info@www.mut-bingen.de · www.mut-bingen.de Bingen/Region (red). Der Tierschutzverein M.u.T. ist seit 1. Januar 2016 für die Fundtiere in Bingen (mit Stadtteilen), der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen und der VG Rhein-Nahe zuständig. Die Verantwortlichen haben festgestellt, dass dies unter den Tierbesitzern und auch Tierfindern

noch unbekannt ist. Es wird immer wieder an der falschen Stelle oder bei der Polizei angerufen, was oft zu Mehraufwand für die Polizei und für M.u.T. bedeutet. Daher hat der Tierschutzverein kleine Notrufkarten gedruckt, die man bei Veranstaltungen verteilt und die sehr gut angenommen werden.

Gute Laune gehört bei den „Lila Läufern“ auch dazu.  Bingen (red). Endlich sind die lila T-Shirts für die ökumenische Laufgruppe „Kirche in Bewegung“ da, denn beim Binger Firmenlauf am 28. Juni will man ja schließlich als Team gesehen werden. Begeistert wurden deshalb die frisch bedruckten Shirts mit den sportlich joggenden Kirchtürmen im Park am Mäuseturm in Empfang genommen und ein schönes Gruppenfoto gemacht. Und jetzt fallen sie richtig auf, die Team-Mitglieder von „Kirche in Bewegung“, dem öku-

menischen Laufprojekt, das die evangelischen Gemeinden der Region Bingen in Kooperation mit dem Evangelischen Dekanat Ingelheim, der Evangelischen Jugend im Dekanat Ingelheim, den katholischen Kirchengemeinden, dem Katholischen Dekanat Bingen, der Caritas und dem DJK Büdesheim initiiert haben. Mittlerweile 100 sportliche, der Kirche nahestehende Läufer sind für den Binger Firmenlauf angemeldet. Und es sollen noch mehr werden. Schließlich hat man –

Foto: privat das große Reformationsjubiläum vor Augen – die Zahl 500 angepeilt. Auch der jeden Montagabend um 18.30 Uhr im Park am Mäuseturm stattfindende Lauftreff wird gut angenommen. Mittlerweile erregen die Läufer und Walker im lila Dress am Rheinufer einiges Aufsehen. Mehr Lauftreff-Teilnehmer und Anmeldungen für die Gruppe beim Firmenlauf sind natürlich sehr willkommen. Infos unter http://www.bingenevangelisch.de.


18 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 17. Mai 2017

Im Kreislauf des Lebens Wir haben „Ja“ gesagt! Wir, die Kommunionkinder aus Dromersheim/Aspisheim/Gaulsheim bedanken uns herzlich, auch im Namen unserer Eltern, bei all denen, die am Tag unserer

Wir haben am 12. Mai 2017 geheiratet. Andrea Abraham (geb. Reichel) & Stephan Abraham „Auch, wenn ich schweig, du weißt Bescheid. Ich brauch gar nichts sagen, ein Blick reicht ...“

1. heiligen Kommunion

an uns gedacht haben mit Glückwünschen, Geschenken und uns diesen Tag unvergesslich werden ließen.

Friedrichstraße 15, 55411 Bingen-Bingerbrück

Carolin Engel Jasmin Götz Luca Lunkenheimer Marlon Lunkenheimer Allegra Margilio David Schaberger Judy-May Umstätter Laura Worf

Mitfreuen? Mittrauern?

„Leben unter dem Regenbogen“ April 2017

Trösten?

Wir bedanken uns herzlich

auch im Namen unserer Eltern, für die Glückwünsche und Aufmerksamkeiten, die wir zu unserer

Gratulieren?

1. heiligen Kommunion erhalten haben.

Christoph Buro Konstantin Ruths David Friedrichs Felias Schäfer Niklas Krause Luc Schmitt Max Land

Niclas Schoppet Charlotte Mientki Finja Stahl Julia Niedzwetzki Linus Stenzhorn Eric Sturm

Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit. Waldalgesheim, im Mai 2017

Neue Binger Zeitung

Wir bedanken uns herzlich, auch im Namen unserer Eltern, für die Glückwünsche und Aufmerksamkeiten, die wir zu unserer

1. heiligen Kommunion erhalten haben.

Weiler, im Mai 2017

Alburg, Florian Berg, Lenja Bossing, Max Dürk, Maresa Dimmler, Daniel Dusel, Paul Heinrich, Katharina Hennen, Max Hoppe, Daren-Domenic

Höhn, Lukas Mayer, Lara Neuchel, Josephine Neumann, Josephine Richter Johannes und Simon Schäfer, Lars Schmelmer, Emilia Schulz, Mark Welling, Ria


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 19

Im Kreislauf des Lebens ... und immer sind irgendwo Spuren deines Lebens, Gedanken und Gefühle. Du fehlst an jedem Ort, unsere Herzen sind traurig und schwer, wir vermissen Dich so sehr. Durch einen tragischen Unglücksfall aus dem Leben gerissen

Wenn die Sonne untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung.

Sebastian 13.06.2002

Michael Cartano

†11.05.2017

In großer Trauer Eltern Marion und Yvan Großeltern Ferdinand und Brigitte Harald und Anni mit Pascal und Cheyenne Elke und Olaf mit Yannik

* 18.09.1959 † 27.04.2017 Wir nehmen Abschied Benjamin und Christian Thekla Cartano Markus und Sylvia

Büdesheim, 16. Mai 2017

Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, den 19. Mai um 9.30 Uhr im Ruheforst in Waldalgesheim statt.

Traueradresse: 55411 Bingen, Bachweg 35 Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 19.Mai 2017 um 12.45 Uhr von der Friedhofskapelle Dietersheim aus statt.

Danke

Dorothea Albert

Danke allen, die Thea im Leben ihre Zuneigung schenkten und sie in der schweren Zeit ihrer Krankheit begleitet haben, die sich in Trauer mit uns verbunden fühlten und auf vielfältige Weise ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten.

geb. Dietrich *20.05.1923 † 02.05.2017

Besonderen Dank

der lieben Nachbarschaft sowie an Elisabeth und Heinz, Ingrid und Horst, dem Team Dr. Bieber/Weyland für die fürsorgliche Betreuung, dem Pflegeteam Brezan, an Frau Pfarrerin Mutzek für die einfühlsame Trauerrede und dem Bestattungsinstitut Krick für die würdevolle Trauerfeier. Ganz besonders danken wir unseren Familien für ihr Verständnis und ihre Unterstüzung. Egon Albert & Inge Fuchs

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von

PETER ANTON DICKESCHEID * 17. August 1949

† 4. Mai 2017

In stiller Trauer: Familie Toni Dickescheid Familie Jasmin Kuhn geb. Dickescheid und alle Angehörigen Gensingen, im Mai 2017 Die Beisetzung findet am Freitag, dem 19. Mai 2017 um 15.30 Uhr im Ruheforst Waldalgesheim (Andachtsplatz 2) statt.

schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH


AKTUELL

20 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Museum am Strom

Für die Sommerferien planen Programmangebote der Stadtjugendpflege sind online

„Spurensuche“ Unter dem Motto des diesjährigen Internationalen Museumstags „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ schickt das Museum am Strom am Sonntag, 21. Mai, 10 bis 17 Uhr, Kinder und ihre Eltern bei freiem Eintritt auf eine spannende und erlebnisreiche Expedition durch mehrere vergangene Jahrhunderte. Ausgerüstet mit einem Koffer voller nützlicher Utensilien, die bei der Beantwortung kniffeliger Fragen helfen, begeben sich die kleinen und großen Besucher auf selbständige Forschungstour. Sie erfühlen den Unterschied zwischen Papyrus und Pergament, entschlüsseln rätselhafte Geheimschriften, begeben sich in stilvolle Räumlichkeiten des 19. Jahrhunderts und machen viele weitere ungeahnte Entdeckungen. So kann das Museum mit all seinen „Schätzen“ als wahre „Wunderkammer“ mit allen Sinnen erlebt werden.

Führung

Jüdisches Bingen Der Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) lädt für Sonntag, 21. Mai, zu einer Führung „Gang durch das jüdische Bingen“ ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr im ehemaligen Judenviertel, in der Rheinstraße 4, vor dem heutigen Jugendhaus. Die Rosette in der Fassade des Jugendhauses erinnert noch daran, dass hier die alte Synagoge der jüdischen Gemeinde stand, bevor der Bau einer neuen und größeren Synagoge in der Rochusstraße notwendig wurde. Der Gang durch das jüdische Bingen führt dann durch die Rathausstraße, die auch heute noch im Volksmund „Juddegass“ genannt wird. In der Rathausstraße besteht die Gelegenheit, einen Stopp vor dem – ansonsten nicht zugänglichen – Geburtshaus des jüdischen Binger Ehrenbürgers und sehr beliebten Arztes Dr. Isaac Ebertsheim (1818-1901), auch Dr. Rüböl genannt, zu machen. Dann geht es weiter über den Speisemarkt zur Kapuzinerstraße, Mainzer Straße und dann über die Martinsstraße zu der 1938 in der Reichskristallnacht zerstörten Synagoge in der Rochusstraße. Hier wird Challah, ein jüdisches Sabbatbrot, und Binger Wein gereicht. Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden. Pro Person wird ein Kostenbeitrag von 10 Euro erhoben. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende des AKJB, Hermann-Josef Gundlach, per E-Mail an hjg@superkabel.de oder telefonisch unter 06721-10502 entgegen.

KW 20 | 17. Mai 2017

Bingen (red). Das Sommerferienprogramm der Stadtjugendpflege ist online und bietet wieder sechs Wochen voller Spaß, Action und guter Laune. Das vielseitige Programm aus Tagesfahrten, Sport-, Natur- sowie Kreativveranstaltungen über einen oder mehrere Tage lässt sicher keine Langeweile aufkommen. Zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet die Stadtjugendpflege in der ersten Ferienwoche die Möglichkeit einer Ganztagsbetreuung an. Hier gibt es die Möglichkeit der täglichen Vorbetreuung ab 7.15 Uhr, wie auch eine Nachbetreuung (Montag bis Donenrstag) bis 16 Uhr. Den Ferienstart macht die „Bunte Ferienwoche“, in der täglich neue Aktionen wie Kreativund Sportangebote sowie kleine Ausflüge auf dem Programm stehen. In der zweiten Ferienwo-

che kann man die Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren zur Abenteuerfreizeit in Rumbach anmelden. Highlight wird auch in diesem Jahr wieder die große Zirkuswoche mit dem Kinderzirkus Baldini vom 24. bis 28. Juli an der Rundsporthalle in Büdesheim. Alle weiteren Programmangebote sowie die Veranstaltungen der Volkshochschule, der Musikschule und des Fördervereins Soziale Arbeit Bingen e.V. findet man online oder im Programmheft. Die Anmeldung zum Ferienprogramm erfolgt online. Unter www.bingen.de gibt es Informationen zu allen Veranstaltungen des Sommerferienprogramms wie auch eine Anleitung zur Handhabe des Online-Systems. Eine Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist ab sofort möglich. In den ersten beiden Wochen (bis zum 28. Mai) werden

in dieser Anmeldephase alle Eingänge zunächst gesammelt. Hier hat jedes Kind die gleichen Chancen, egal wann die Anmeldung innerhalb der ersten 14 Tage erfolgt. Somit können die Eltern ihre Kinder bequem von zu Hause aus und unabhängig von den Öffnungszeiten der Verwaltung, verbindlich online zu den Programmen anmelden. Am 29. Mai wird das Portal für einen Tag geschlossen. Sollten mehr Anmeldungen als vorhandene Plätze für eine Veranstaltung vorliegen, werden die Plätze nach einem fairen Schlüssel automatisch zugeteilt. Danach erhalten die Eltern einen Veranstaltungspass per Mail, in dem alle zugeteilten Veranstaltungen des Kindes aufgelistet und die zu zahlenden Kosten aufgeführt sind. Wer keinen Internetanschluss hat, kann zu den Öffnungszeiten im Büro der Stadtjugendpflege vorbeikommen und gemeinsam mit dem Team der Jugendpflege die Anmeldung am städtischen Computer vornehmen. Weiterhin gibt es eine Druckversion der gesammelten Ferienangebote an den bekannten Ausgabestellen. Weitere Infos unter Tel. 06721-184220 oder per E-Mail an jugendpflege@bingen.de.  Logo: Stadt Bingen

Termine Stadt Bingen KiKuBi

Programmkino Am Freitag, 19. Mai, 19 Uhr, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, in Zusammenarbeit mit der Stadt Bingen die Dokumentation „The Human Scale“. Gezeigt wird die englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 21. Mai, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi-Kinderkino den anrührenden Film über eine außergewöhnliche Vater-SohnGeschichte „Auf Augenhöhe“. Am Dienstag, 23., und Mittwoch, 24. Mai, 20.15 Uhr, läuft der Film „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“. Die mutmachende Dokumentation läuft am Mittwoch zusätzlich um 17.15 Uhr. In Kooperation mit dem KiKuBi begleitet der Binger Weltladen den Film in den Spätvorstellungen.

Hildegard-Kreis

Gesprächsabend Der nächste öffentliche Gesprächsabend des Hildegard-Gesprächskreises Rheinhessen-Nahe findet am Donnerstag, 18. Mai, 19 Uhr, im Gemeindezentrum, Pfarrhausstraße 1, zweiter Stock, statt.

Lioba Neumann aus Bingen spricht über „Das Riechen“, entsprechend dem Satz Hildegards „Mit dem Hauch der Vernünftigkeit zieht der Mensch durch die Nasenlöcher die wohlriechendsten und edelsten Dinge an und verwirft die stinkenden und schmutzigen.“ Interessierte sind herzlich willkommen.

AWO

Gemeinsames Singen Gemeinsames Singen von Liedern unter dem Motto „Wandern und Reisen“ steht am Donnerstag, 18. Mai, 16.30 bis 17.15 Uhr, im AWOSeniorentreff, Freidhof 11, unter der Leitung der Musikschule auf dem Programm. Der Eintritt ist frei, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ehrenamt

Nichtsesshaften Hilfe Beim ersten Stammtisch der Ehrenamtlichen im Treff im Stift wurde der Wunsch geäußert auch einmal Binger Vereine und Organisationen näher kennen zu ler-

nen. Gemeinsam mit der Ökumenischen Nichtsesshaften Hilfe lädt daher der Ehrenamtsbeauftragte alle Interessierten für Montag, 22. Mai, 18 Uhr, in die Ökumenische Nichtsesshaften Hilfe, Mainzer Straße 105, ein. Aus organisatorischen Gründen wird hierfür um eine Voranmeldung unter Tel. 06721-9121-519 oder per E-Mail an sozialdienst@ st-martin-bingen.de bis zum 18. Mai gebeten.

Tierschutzverein Mensch und Tier

Tiere zugelaufen Bingen (red.) Am Montag, 8. Mai, ist in Dietersheim eine weiße, weibliche Ratte zugelaufen. Ebenfalls am 8. Mai wurde ein roter Kater oberhalb des Jägerhauses aufgegriffen. Die Tiere befinden sich in Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Weitere Infos unter Tel. 0157-79860850.

Termine Stadt Bingen „In der Eisel“

Sperrung Die Stadtwerke beabsichtigen, in einem Teilabschnitt der Straße „In der Eisel“ im Zuge der aktuellen Maßnahme im Morschfeldweg die altersbedingt sanierungsbedürftige Wassertransportleitung zu erneuern. Zweck der Baumaßnahme ist die Gewährleistung einer qualitativ einwandfreien Trinkwasserversorgung. Dieser Teilbereich soll planmäßig bis zum 31. Mai fertiggestellt werden. Unvorhersehbare Witterungsbedingungen oder Untergrundverhältnisse können das Bauende jedoch verzögern. Aufgrund der geringen Straßenbreite muss die Straße „In der Eisel“ ab Kreuzung Morschfeldweg Richtung Weinberge/Büdesheim während der Bauausführung für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden. Die fußläufige Erreichbarkeit der Anwesen wird mittels Behelfsbrücken sichergestellt. Baubedingt kann zeitlich begrenzt die Erreichbarkeit einzelner Anwesen eingeschränkt sein. Die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig durch die vor Ort tätige Baufirma informiert. Die Mülltonnen sind rechtzeitig zu den Entleerungsterminen an der Grundstücksgrenze aufzustellen. Der Hin- und Rücktransport zu einem von Müllfahrzeugen erreichbaren Punkt erfolgt durch die Baufirma. Bei Rückfragen stehen die Stadtwerke, Tel. 06721-97070, gerne zur Verfügung.

Bustour

Welterbetal Erstmals startet in Bingen eine Busrundfahrt entlang einer der schönsten Ferienstraßen Deutschlands: der Rheingoldstraße. Die Tour führt, in Begleitung von Welterbe Gästeführer und Wein-Botschafter Horst Maurer, entlang den Rheinhöhen und durch Weinberge. Auch eine kleine Weinverkostung darf natürlich nicht fehlen. Termine: 26. Mai und 16. Juni, jeweils freitags, 15 Uhr. Start ist an der Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21. Preis: 27,50 Euro pro Person inklusive zwei Gläser Wein. Mindestteilnehmer: 15 Personen. Anmeldung bei der Tourist-Information Bingen, Tel. 06721-184-205 und -206, E-Mail an tourist-information@bingen.de.

Treff im Stift

„Sütterlin-Stube“ Der Treffpunkt „Sütterlinstube“ findet wieder am Donnerstag, 18. Mai, 10 Uhr, im „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, statt. Allen Interessierten wird beim Lesen und Übersetzen von alten Schriften und Urkunden geholfen.


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 21

Die Hyundai Frühlings-Prämien. Für alle Modelle. Nur bis 30.06.2017.

Hyundai i10 1.0 Trend

Hyundai i30 1.4 Select

Unser bisheriger Preis: 12.390 EUR abzügl. Prämie: 2.000 EUR

Unser bisheriger Preis: abzügl. Prämie:

Aktionspreis jetzt: 10.390 EUR Aktionspreis jetzt: Kraftstoffverbrauch innerorts 6,0 l/100 km; außerorts 4,0 l/ 100 km; kombiniert 4,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 108 g/km; Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Hyundai i20 1.2 19.210 EUR 3.000 EUR

Unser bisheriger Preis: 13.110 EUR abzügl. Prämie: 3.000 EUR

16.210 EUR

Aktionspreis jetzt: 10.110 EUR

Kraftstoffverbrauch innerorts 6,6 l/100 km; außerorts 4,8 l/ 100 km; kombiniert 5,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 126 g/km; Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Kraftstoffverbrauch innerorts 6,6 l/100 km; außerorts 4,2 l/ 100 km; kombiniert 5,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 119 g/km; Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.

Kraftfahrzeuge GmbH

Autohaus Honrath Kfz-GmbH In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel.: Denis Jozic, 06721 49645 www.honrath.de Fahrzeugabbildungen enthalten z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattungen. * Ohne Aufpreis und ohne Kilometerbegrenzung: die Hyundai Herstellergarantie mit 5 Jahren Fahrzeuggarantie (3 Jahre für Car Audio inkl. Navigation bzw. Multimedia), 5 Jahren Lackgarantie sowie 5 Jahren Mobilitätsgarantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen im Garantie- und Serviceheft). 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. Für Taxis und Mietwagen gelten generell abweichende Regelungen. Das Garantie- und Serviceheft kann vorsehen, dass die Hyundai 5 Jahre-Garantie für das Fahrzeug nur gilt, wenn dieses ursprünglich von einem autorisierten Hyundai Vertragshändler an einen Endkunden verkauft wurde.


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe MV Rheinstein

Foto-CD Trechtingshausen. Zum 90. Geburtstag des Musikvereins Rheinstein 1927 hat Friedhelm Schaust eine Doppel-CD mit mehr als 500 Fotos zusammengestellt. Die CD ist bei ihm in der Mainzer Straße 27 vom 20. bis zum 31. Mai in der Zeit von 10 bis 16 Uhr zu einem Preis von 3 Euro käuflich zu erwerben. Friedhelm Schaust wird den Erlös aus dem Verkauf wieder einem guten Zweck zur Verfügung stellen.

Regionalstelle

Sommerfreizeit Vierthäler. Für die Sommerfreizeit der Evangelischen Regionalstelle sind noch Plätze frei. So wie in den Jahren zuvor lädt die Kirchengemeinde Vierthäler Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren ein, mit einem Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern spielerisch ein Thema auf dem Gelände der Burg Waldeck im Hunsrück zu entdecken. In diesem Jahr wird sich unter dem Motto „Klappe… und Action!” alles um die Welt des Films drehen. Wie auch im Vorjahr werden beide Freizeiten (klein und groß) gleichzeitig stattfinden. Vom 27. Juli bis 1. August werden die Sechs- bis Zehnjährigen auf der Waldeck sein, die Zehnbis 13-Jährigen bleiben noch bis zum 3. August. dort. Der Teilnehmerbeitrag für Kinder der kleinen Freizeit beträgt 160 Euro und für die große Freizeit 190 Euro. Jedes Geschwisterkind zahlt 20 Euro weniger. Anmeldungen und weitere Informationen unter http:// www.kirchengemeinde-vierthaeler.de/kinder-und-jugendarbeit/ regionalstellle/.

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Zwerg- und große Kaninchen zusammen? Es gibt ja unzählige Kaninchenrassen, darunter auch riesengroße und die beliebten Zwergkaninchen. Kann man sie eigentlich unbesorgt zusammen in einem Gehege halten? Werden sie sich nicht bekämpfen und vor allem, was ist, wenn sie sich miteinander kreuzen? Es ist nicht empfehlenswert, verschiedene Größen zusammen zu halten. Bei dem nicht seltenen Streit untereinander würden die Kleineren unterdrückt werden. Bei einer Kreuzung gibt es allerdings kaum Probleme, die Geburten verlaufen bei Kaninchen ja fast immer unkompliziert. Trotzdem ist es nicht vernünftig, einen Rassenmischmasch zu betreiben. Wer unbedingt verschiedene Rassen und Größen zusammen halten möchte, sollte die Böcke kastrieren lassen, dann gibt es auch weniger Streit.

Krallenschneiden schwierig

Halsband für Katzen?

Mein Hund, ein Cocker-Mischling, ist schon älter und läuft nicht mehr so gern. Deshalb wachsen seine Krallen ständig und müssten eigentlich geschnitten werden. Das ist aber schwierig, weil er es nicht duldet, wenn man an seine Pfoten kommt. Was kann man da machen?

Unsere Katze ist ein Freigänger und ich habe die Befürchtung, dass sie auch gelegentlich Vögel fängt. Deshalb wollte ich ihr ein Halsband mit einem Glöckchen umhängen. Nun habe ich aber gehört, dass sie sich daran aufhängen kann. Was meinen Sie?

Ältere Hunde entwickeln zuweilen lästige Eigenheiten. Von mir wurde einmal verlangt, ich möge einen widerborstigen Hund zum Krallenschneiden in Narkose legen! Mein Rat: Gehen Sie mit ihm zumindest einmal in einen Pflegesalon. Sie werden erstaunt sein, wie gehorsam dort Ihr Cocker ist. Und wenn Sie es sich auch später nicht selber zutrauen, muss er natürlich immer zum Profi. Doch mit geeignetem Werkzeug und etwas Übung ist es wirklich kein Kunststück und der Hund wird sich daran gewöhnen.

Zunächst einmal, ein umgehängtes Glöckchen wird die Katze kaum vom Vogelfang abhalten und die Vögel verscheuchen! Doch ist ein festes Halsband tatsächlich eine Gefahr für Katzen, die sich daran aufhängen können. Es gibt aber spezielle Katzenhalsbänder mit einer Sollbruchstelle, die dann reißt, wenn sich die Katze darin verfangen sollte. Ein Halsband bietet die Möglichkeit, die Adresse daran anzubringen oder neuerdings sogar GPS-Sender, damit man verirrte Tiere besser wiederfinden kann. Ich bin also im Prinzip nicht dagegen.

Fidi sucht ein neues Zuhause Grolsheimer Tierheim vermittelt Katze benötigt sie zurzeit spezielles Trockenfutter (etwa 2 Euro mehr pro Packung gegenüber „normalem“ Trockenfutter), das der Bildung von Blasensteinen entgegen wirken soll. Die neuen Besitzer sollten auf den Harnabsatz achten und der Urin muss regelmäßig beim Tierarzt kontrolliert werden. Für Fidi wünschen sich die Tierschützer einen Platz, an dem sie in Ruhe alt werden kann. Denn alt und eingerostet ist diese wunderschöne Dame noch lange nicht!  Foto: Tierschutz Bingen

„Kultur ganz Nahe“

Vorleseabend Münster-Sarmsheim. Die Initiative „Kultur ganz Nahe“ setzt am Donnerstag, 18. Mai, 20 Uhr, mit einer musikalisch-kabarettistischen Lesung einen weiteren Höhepunkt: Im RathausCafé am Lindenplatz findet der „witzigste Vorleseabend der Welt“ statt. Markus Schippers, Sprecher und Schauspieler, liest aus „Das witzigste Vorlesebuch der Welt“, herausgegeben von Jürgen von der Lippe mit Texten von Horst Evers, Harald Martenstein, Dietmar Wischmeyer und anderen. Einlass ab 19 Uhr, Karten gibt es im Vorverkauf (Bücherei Schweikhard in Bingen, Schmittstraße; RathausCafé und Bäckerei Grünewald in Münster-Sarmsheim, online per E-Mail an info@rathauscafe-muesa.de) für 7 Euro und an der Abendkasse für 9 Euro.

KW 20 | 17. Mai 2017

Grolsheim (red). Die schwarz-weiße Fidi ist etwa 2005 geboren, kastriert und geimpft. Sie ist eine Einzelkatze durch und durch und weiß mit ihren zwölf Jahren genau, was sie will. Sie zeigt sich beim Tierschutz von ihrer verschmusten und liebenswerten

Seite, aber wenn sie etwas nicht möchte, dann zeigt sie es auch deutlich. Das muss man einfach akzeptieren, dann ist alles gut. Beim Spielen ist sie nicht pingelig, da ist voller Körpereinsatz gefragt. Da sie vor kurzem einen Blasenstein entfernt bekommen hat,

Wer sich für Fidi interessiert, kann einfach zu den Öffnungszeiten samstags, 15 bis 17 Uhr, im Tierheim Grolsheim, Aspisheimer Weg 26, vorbeikommen. Weitere Infos unter www. tierschutz-bingen.de oder bei Facebook und Instagram.

Globetrotter

Bildernacht Oberheimbach. Von Freitag, 19., bis Sonntag, 21. Mai, findet in der Hauptstraße 98, in der großen Halle, die sechste Bildernacht der Deutschen Zentrale für Globetrotter statt. Für Essen und Getränke ist bestens gesorgt. Kaffee, Kuchen, kalte Getränke, heiße Würstchen sowie deftiger Eintopf sind reichlich vorhanden. Der Eintritt ist frei, über eine Spende für das Krankenhaus in Tansania würden sich der Veranstalter und die Referenten freuen. Folgendes Programm ist geplant: Freitag, 17 Uhr, Vortrag „Mit dem Wohnmobil durch Marokko, von Tanger bis zur Westsahara“, Referent Dieter Nielbock; 19 Uhr, Vortrag „Äthiopien – touristische Eindrücke eines Entwicklungshelfers“, Referent Roland Wiegold; danach Gitarrenmusik am Feuer mit Roland Wiegold. Samstag: gemeinsames Frühstück in der Halle; 13.30 Uhr, Weinprobe im Ort bei Weingut EisenbachKorn, Kirchstraße 23 (8 Euro pro Person); 15.30 Uhr, Äthiopische Kaffee-Zeremonie von Fanta Mamo; 17 Uhr, Kurz-Vortrag über ein Hilfsprojekt in Tansania, Referentin Petra Scherer bittet um Spenden für einen Krankenwagen in Tansania; 18 Uhr, Vortrag „Mit Bike Boot, Bus und Baby durch Myanmar/Burma“, Referent Andi Wever; 20 Uhr, Vortrag „Sibirien – das grausame Paradies“, Referent Rudi Kleinhenz; danach Gitarrenmusik am Feuer mit Roland Wiegold. Sonntag: gemeinsames Frühstück in der Halle; 17 Uhr, Vortrag „Mit Hund und Reisemobil durch den Orient – Oberheimbach, Türkei, Syrien, Jordanien und zurück“, Referent Dieter Nielbock; 19 Uhr, Vortrag „Tausche Landcruiser gegen Seacruiser – Bericht von einer Kreuzfahrt durch die Südsee“, Referent Rudi Kleinhenz.

Geschichtsverein

Heimatblatt Bacharach. Das neue Heimatblatt Nr. 49 des Geschichtsvereins ist erschienen. Johannes Aufgebauer und Klaus Becker erklären die zerstörerischen Auswirkungen der Magdalenenflut, dem Jahrtausendhochwasser von 1342, in Oberwesel und Bacharach. KarlErnst Linz stellt den Rhein, seine Reisenden, Patrioten und Dichter vor und Jean-Marc Petit-Lieberz aus dem Hause Sickingen veröffentlicht Briefe seines Großvaters, des Winzers und Weinhändlers Johannes Lieberz, an seine Kinder. Das Heimatblatt kostet 1,60 Euro und ist bei Toto-Lotto Jauch, im Haarstudio Aktuell und direkt beim Geschichtsverein Bacharach erhältlich.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 20 gültig ab 17.5.2017

Alle Abbildungen beispielhaft.

GroSSe Pflanzaktion in Ihrem REWE-Markt Ab einem Einkaufswert von 20 € aus dem Blumensortiment, erhalten Sie einen 20-l-Beutel REWE Beste Wahl Blumenerde Gratis! Achten Sie auf unseren Aushang im Markt

Spanien: Nektarinen gelb- oder weißfleischig Kl. I, (1 kg = 2.65) 750-g-Schale

AKTIONSPREIS

1.99

Südafrika/Argentinien: REWE Beste Wahl Snackäpfel »Gala«, Kl. I 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

2.49

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein, (100 g = 0.40) 250-g-Packung

43% gespart

0.99

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

33% gespart

5.99

neue Ernte

Spanien: Paprika rot Kl. I, (1 kg = 2.18) 500-g-Packung

Deutschland: Kopfsalat Kl. I, Stück

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

1.09

Indien: Tafeltrauben hell Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 2.58) 500-g-Schale

0.59

AKTIONSPREIS

1.29

Landliebe Joghurt versch. Sorten, (1 kg = 1.76) 500-g-Glas zzgl. 0.15 Pfand

kernlos

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

SchweineNacken mit Knochen, am Stück (in Scheiben, 1 kg = 3.59) 1 kg

AKTIONSPREIS

3.33

RinderSchmorbraten Jungbullenfleisch aus der Schulter 100 g

31% gespart

0.79

Nur Nurininder derFleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Roastbeef vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

Reinert Klosterschinken 100 g

36% gespart

0.88

Senseo Kaffeepads versch. Sorten, (100 g = 1.43-1.73) 92-111-g-Beutel

Dr. Oetker Ristorante Pizza oder Flammkuchen versch. Sorten, tiefgefroren (1 l = 4.59-8.00) 235-410-g-Packung

36% gespart

24% gespart

1.59

1.88

Langnese Magnum 4er oder Minis versch. Sorten, (1 l = 4.52-7.96) 250-440-mlPackung

33% gespart

1.99

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig (1 l = 0.63) 1,5-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

20% gespart

1.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Milram Sylter oder Müritzer Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

33% gespart

0.99

23% gespart

1.29

Nur in der Bedienungstheke

Beemster Graskaas holl. Schnittkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

AKTIONSPREIS

0.99

12% gespart

0.95

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Freie Wähler

KW 20 | 17. Mai 2017

Endspurt für 1.250-Jahr-Feier Waldlaubersheim feiert Ende des Monats

Philatelisten

Monatstreff

Familienfest

Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. findet am Dienstag, 23. Mai, im Pfarrer-Koser-Haus (Monika-Saal), Grabenstraße 28, statt. Um 18 Uhr beginnt der Tauschabend für Jugendliche und Erwachsene gemeinsam. Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen. Weitere Infos unter: www.verein-briefmarkenkunde.de.

Waldalgesheim. Die Freie Wählergemeinschaft feiert am Samstag, 20. Mai, 12 bis 16 Uhr, am Ende der Hochstraße ein Familienfest. Alle Mitglieder, Ehemaligen, Verwandten, Bekannten, Freunde und interessierten Bürger sind herzlich willkommen. Für Essen und Trinken ist reichlich gesorgt.

Rentenversicherung

Beratung Münster-Sarmsheim/Bingen. Der nächste Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung (kostenloser Service) findet am Freitag, 2. Juni, in der Beratungsstelle, Grabenstraße 7 in Münster-Sarmsheim statt. Von 9 bis 17 Uhr können Versicherte aller Krankenkassen Rentenanträge stellen oder sich beraten lassen. Anmeldung bei Gerd Neher (Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund für den Kreis Mainz-Bingen und Bingen-Stadt), Tel. 06721- 45791 oder 0170-2336352, E-Mail gerd_ neher@web.de. VG Gau-Algesheim

Weinkonvent

Weinerlebnisfahrt Gau-Algesheim. Die diesjährige Tagesfahrt des Weinkonvents führt in das Weinanbaugebiet Pfalz. Auf dem erlebnisreichen Programm stehen neben der Besichtigung des Weinessiggutes Doktorenhof drei Besuche mit Führung und Weinprobe bei renommierten und innovativen Weingütern. Die Fahrt findet am Dienstag, 6. Juni, Abfahrt um 6.30 Uhr ab Möbel-Mayer, Rückkehr gegen 22 Uhr statt. Die Kosten betragen 85 Euro für Mitglieder und Partner/innen sowie 95 Euro für Nicht-Mitglieder. Darin sind die Busfahrt, das Gau-Algesheimer Frühstück und alle Eintritte, Führungen und Weinproben enthalten. Mittag- und Abendessen gehen auf eigene Rechnung. Anmeldungen für die Fahrt nimmt Klaus Hattemer, Tel. 06725-2872, E-Mail an hattemer@weingut-nikolaushof.de, entgegen. Nach Bestätigung ist der Betrag mit Verwendungszweck „Pfalz“ auf das Konto des Weinkonvents (IBAN: DE69 5519 0000 0487 2800 18) zu überweisen.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 www.neue-binger-zeitung.de

Termine VG Gau-Algesheim

Heimatmuseum

Museumstag Die Bauarbeiten am Waldlaubersheimer Backes gehen in den Endspurt. Unser Foto zeigt die Helfer vom Waldlaubersheimer Verein „Kultur vor Ort“ am vergangenen Samstag – die dunklen Wolken im Bildhintergrund kündigten da schon die unfreiwillige Baupause an.  Foto: B. Schier Waldlaubersheim (bs). Die Gemeinde feiert vom 25. bis 28. Mai ihr 1.250-jähriges Bestehen. Es soll ein großes Fest werden mit viel Musik, leckeren Speisen und Feinstem aus den Kellern. Die Gemeinde putzt sich heraus und alle

helfen mit. Am vergangenen Wochenende wurden Geranien gepflanzt, die Kinder und Jugendlichen starteten schon einmal mit einem Showtanzturnier und der Verein Kultur vor Ort baute weiter am Backes auf dem Dorfplatz

– dem Backofen, der dann allen Vereinen für Feste zur Verfügung stehen soll. Die nächste Veranstaltung ist am kommenden Samstag, 20. Mai, 18 bis 20 Uhr. Da wird das „Lesebuch Waldlaubersheim“ in der Domberghalle präsentiert.

MZF 2 für die Gensinger Feuerwehr Neues Fahrzeug kommt auch dem Kreis zu Gute / Ehrenamt wird immer schwieriger

Ockenheim. Wie jedes Jahr öffnet das Heimatmuseum auch in diesem Jahr am Internationalen Museumstag, Sonntag, 21. Mai, 14 bis 17 Uhr, seine Türen für Besucher aller Altersgruppen. Die diesjährige Sonderausstellung „Die Römer in Ockenheim und Umgebung“ zeigt Fundstücke aus der Zeit der römischen Herrschaft ab dem 1. Jahrhundert n. Chr. Daneben können sich die Besucher über die Geschichte des Weinbaus in den vergangenen 200 Jahren informieren und alte Handwerke betrachten oder im Schulzimmer noch einmal eine alte Schulbank drücken. Die beiden Wohnungen aus der Zeit um 1900 sowie von 1950 laden nicht nur zu einem Vergleich ein, sondern lassen Erinnerungen an „gute alte Zeiten“ wach werden oder vermitteln jüngeren Besuchern einen Einblick in das Leben von anno dazumal. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.

Partnerschaftsvereine

„60 Jahre Europa“

Feuerwehrangehörige und Vertreter der Politik freuen sich über das neue Fahrzeug für die Gensinger Feuerwehr.  Foto: E. Daudistel Gensingen (dd). Ein Mehrzweckfahrzeug mit Ladehilfe (MZF 2) wurde bei der Feuerwehr in Dienst gestellt und ersetzt damit einen 31 Jahre alten Gerätewagen. Genau damals trat der Vorsitzende des Fördervereins und Wehrleiter, Axel Pitthan, in die Gensinger Einheit ein. „Feuerwehrmänner haben eine längere Laufzeit als die Fahrzeuge“, lachte er. „116.000 Euro hat die Verbandsgemeinde dafür in die Hand genommen“, sagte Bürgermeister Manfred Scherer. 28.000 Euro steuerte das Land bei. Mit dem neuen Fahrzeug sei die Einheit Gensingen gut aufgestellt. Für Pitthan war es ein langer Weg bis zum heutigen Tag. Vor sechs Jah-

ren wurde der Zuschuss-Antrag beim Land gestellt und damit der Grundstein gelegt. Eine Arbeitsgruppe legte die Qualitätskriterien fest. Ausgerüstet ist das MZF für Brandeinsätze und Verkehrsunfälle auf der Autobahn, aber auch für kleinere Einsätze und Unwetter. Sechs Personen haben darin Platz. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit Pressluftflaschen und einem Lichtmast. Die notwendigen Gerätschaften sind in Rollcontainer untergebracht und werden je nach Einsatzzweck dazugeladen. Laut Kreisfeuerwehrinspekteur Bernhard Ketelaer, für den die Dienstzeit in der Kreisfeuerwehr in rund fünf Monaten zu Ende

geht, ist das Fahrzeug eine zweckmäßige Ergänzung des Fuhrparks. „Damit sind die Wehren in der Verbandsgemeinde gut ausgestatte, aber nicht überdimensioniert.“ Auch der Kreis profitiere davon. 2.000 Männer und Frauen sind in den Feuerwehreinheiten des Kreises im Einsatz. Für Landtagsabgeordnete Dorothea Schäfer ist das Ehrenamt sehr wertvoll. „Es wird aber zunehmend schwieriger, es auszuüben.“ Gerade im Feuerwehrbereich setzen Männer und Frauen täglich ihr Leben aufs Spiel, um in Notfällen zu helfen und zu retten. Staatssekretär Salvatore Barbaro lobte die kameradschaftliche und tolle Zusammenarbeit in der Gensinger Wehr.

VG Gau-Algesheim. Zu einer besonderen Veranstaltung laden die Partnerschaftsvereine in der Verbandsgemeinde gemeinsam ein. Sie findet am Montag, 22. Mai, 19 Uhr, im Ratssaal der Verbandsgemeinde statt. In einer spannenden, live kommentierten multimedialen Zeitreise auf Großbildleinwand skizziert der bekannte Politologe Ingo Espenschied die europäische Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der vergangenen 60 Jahre und zieht eine Bilanz. VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 18. Mai, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.


Programm Fre ita g, 19 . Ma i

denn Tanzen will gelernt sein

Son nta g, 21 . Ma i

18.00 Uhr Öffnung der Stände (auf dem Schulhof) Kölschparty 20.00 Uhr Gardetanzabend in der Mehrzweckhalle Einlass 19 Uhr, Eintritt frei

Sam sta g, 20 . Ma i 15.00 Uhr Öffnung der Stände auf dem Schulhof 19.00 Uhr Weinprobe zur Kerb (ausgewählte Weine und kleine Schmankerl, fachmännisch präsentiert. Musikalisch begleitet durch die Gruppe: „Raubitzki & Friends“, Auftritt der „Binger Winzertanzgruppe“, nummerierte Plätze, keine Abendkasse, Karten nur im Vorverkauf)

NBZ KW 20 | 14. Mai 2014

rb Bi ng er br üc kevomr19. bisKe 22. Mai 2017

14.00 Uhr Öffnung der Stände auf dem Schulhof 14.00 Uhr Kaffee & Kuchen (Magic Teens des CVB) Kinderschminken (Prinzengarde CVB) 15.00 Uhr Kasperltheater mit der Skip-Bo-Runde „Großmutters Geburtstag“; Eintritt: 1 €

Mo nta g, 22 . Ma i 11.00 Uhr Kerbefrühschoppen der Jahrgänge Musikalisches Programm der  Grundschulkinder Öffnung der Stände auf dem Schulhof 12.00 Uhr Kerbemittagessen Leberknödel, Sauerkraut und Kartoffelpüree 14.00 Uhr Kaffee & Kuchen (ESV-Frauen) Kinderschminken (Prinzengarde CVB) 18.00 Uhr Ausklang der Kerb mit Berthold und J.J.Theis

Viel Spaß auf der Bingerbrücker Kerb! Ute Scheller-Hofmann 55411 Bingen · Heinrich-Becker-Str. 30 · Tel. (06721) 993251 www.tanzatelier-bingen.de Email: tanz.info@tanzatelier-bingen.de

Hildegardis-Apotheke Viel Freude auf der Bingerbrücker Kerb wünscht Ihr Team der Hildegardis Apotheke.

Öffnungszeiten: Inh. Apothekerin Gabi Weiskopf Mo.: – Fr.: 8.00 - 13.00 Uhr 55411 Bingerbrück · Koblenzer Straße 8 Mo.: – Fr.: 14.30 - 18.00 Uhr Di.: + Do.: 14.30 - 18.00 Uhr Tel.: 06721/32863 · Fax: 06721/33075 Mittwoch Nachmittag geschlossen www.hildegardis-apotheke-bingen.de Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr • Diabetes: Zubehör und Beratung; Blutzuckermessung • Kompressionsstrümpfe und med. Bandagen; Inkontinenz- und Stomaartikel • Asthma und Allergie: Beratung; Betreuung; Geräteschulung • Artikel zur häuslichen Krankenpflege und Wundversorgung • Messung des Blutdrucks und Gesamtcholesterinwertes • Soziale Beratung im Gesundheitswesen • Vorbestellung von Medikamenten per Telefon oder Fax oder siehe apotheken.de • Beratung zur Gewichtsreduktion und Inh. Apothekerin Gabi Weiskopfinkl. Fettmessung Ernährungsumstellung • Lieferservice

HILDEGARDIS APOTHEKE UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. + Fr. 8.00 - 13.00 & 14.30 - 18.00 Uhr Di. + Do. 8.00 - 13.00 & 14.30 - 18.30 Uhr Mi. 8.00 - 13.00 Uhr, nachmittags geschl. Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

BINGERBRÜCK | Koblenzer Straße 8 | Telefon: (0 67 21) 3 28 63

Wir wünschen viel Spaß auf der Bingerbrücker Kerb!

BREZAN

getifix@thiexbau.de

Hildegardisstraße 5 55411 Bingen 06721/34811

Sanitär Heizung

www.Pflegedienst-Brezan.de info@pflegedienst-brezan.de

GmbH

PFEIFER

• Sanitäre Installationen • Heizungsanlagen • Abflussreinigung • Kundendienst Koblenzer Str. 10 · 55411 Bingen-Bingerbrück Tel.: (06721)33772 · Fax: (06721) 992603 E-Mail: matthias@sanitaer-pfeifer.de

Team von Wir wünschen unserenDas Patienten Physio Becker ein friedvolles Weihnachtsfest und wünscht allen alles Gute im neuen vielJahr! Spaß auf der

gesund aktiv mobil

Physiotherapie Praxis Hans-Jürgen Becker

Bingerbrücker Kerb! Unsere Praxis ist vom 23.12 bis 30.12.2011 geschlossen. Ab Montag, den 02.01.2012 sind wir wieder für Sie da. Koblenzer Str. 36 | 55411 Bingen-Bingerbrück | Tel. 06721/984343 | www.physiobecker.de

Koblenzer Str. 36 | 55411 Bingen-Bingerbrück | Tel. 0 67 21 / 98 43 43 | www.physiobecker.de


DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

Mit etwas Glück 50 Euro gewinnen.

Puzzle-Rätsel •Hagelschäden•

Zwei starke Partn

•Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen• Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8alykUehtriv2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1

Werbeflyer

DER

• fernsehen hifi • service Automatic-Sectionaltore satelliten-technik DELLENPROFI IN IHRER NÄHE 25.04.2006

8:48 Uhr

Seite 1radio

Zwei starke Partner Wilhelmstraße 84 Zwei starke Partner 55411 Bingen/Rhein •Parkdellen• Telefon (0 67 21) 4 66 00

· Hagelschäden ·

· Parkdellen ·

Optik Novak BÜDESHEIM Eine der unten stehenden Anzeigen ist in einzelne Teile zerlegt. Rathausstraße16 radio • fernsehen Finden Sie nun im rechten Bild die Anzeige, von der alle vier Teile Erlebe jeden Tag in Deinem sc 55411 Bingen hifi • service www.büdesheim-aktiv.de ENDEZ als wäre er der satelliten-technik vorhanden sind. Schneiden Sie die gefundene Anzeige untenTel.: aus,06721/991106 Ausbeultechnik erste Tag vom Rest deines Wilhelmstraße 84 Wir 3 Fax 0 67 21/49 79 76 kleben Sie diese auf eine Postkarte und schicken Sie uns dieseSchillerstraße bisWaldalgesheim 55411 Bingen/Rhein 55425 Mobil 0163/4 28 28 53 Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Ba Über 30 Jahre Erfahrung Erlebe jedenalsTag in Deinem schönen B wünschen Telefon (0 67 21) www.dellenprofi-mendez.de 4 66 00 Telefon 0 67 21/3 52 18 wäre er der in lackschadenfreier zum 22.05.2017 an (siehe Adresse auf Postkarte unten): als wäre er der Automatik-Sectionaltore De erste Tag vom Rest deines Lebens. n •Hagelschäden•

M

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

viel Spaß beim Rätseln www.dellenprofi-mendez.de Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29

llen

Beispielanzeige

re erste Tag Weedstraße 13 vom Rest deines Lebens. Ausbeultechnik! kie Lac 55457 Horrweiler B e e n ule0163 h Mobil o n ent f-er4282853 n ne Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0

und

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik! info@eschborn-tore.de Frowein Haustechnik GmbH www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Rosenstraße 10 · 55411 Binge Weedstraße 13 Beulen..? Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 55457 Horrweiler Frowein Haustechnik GmbH 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechn Telefon 0 6727 27/ /8radio 8 97 97 47-0 Telefon 0 67 47-0• fernsehen Rosenstraße Parkdellen..? Telefon (06721) 18 Telefon (06721) 1812:35 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 2/07/15 E-Mail: info@frowein-haustechnik Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de www.büdesheim-aktiv.deInternet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 Hageldellen..? hifi • service E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 satelliten-technik Wärme ist unser Element

BÜDESHEIM aktiv

a

NEUE BINGER ZEITUNG Stichwort "Rätsel"

Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106

Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen-Büdesheim

Automatic-Sectionaltore

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT! 55457 Horrweiler Dann sind Siewww.eschborn-tore.de bei der Firma Ausbeultechnik MENDEZ Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0

Wärme ist unser Element

Wir Wärme ist unser Element wünschen viel Spaß radio • fernsehe Mobil: 0177/3780183 hifi • service notwendig wird.INDIVIDUELL BAUEN, service@malermeister-sgaslik.de beim Rätseln satelliten-techni GANZ ENTSPANNT! www.malermeister-sgaslik.de Wilhelmstraße 84

Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 genau richtig! info@eschborn-tore.de 55411 Bingen/Rhein www.eschborn-tore.de Durch die professionelle Technik Telefon ist es möglich, an (0 67 21)Dellen 4 66 00 der Fahrzeugkarosserie schnell, kostengünstig und Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren

Den Namen des Gewinners veröffentlichen wir in der übernächsten Ausgabe. Die Vorteile für Sie:

?

?

?

?

?

?

?

?

?

Weedstraße 13 55457 Horrweiler Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

? •P a r k d el l e n• s c häden• •P a r k d el l e ?Schil erstraße 3 ?Schil•Hagel eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976 5 425 Waldalgesheim M5ENDEZ 425MobiWaldl al01g6es3/h4e2im82853 Mobil 0163/4282853 Telefon 06721/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenprofi-mendez.de • • •

? •Hagelschäden•? ?

?

· Hagelschäden ·

?

· Parkdellen ·

Ausbeultechnik

Optik Novak Rathausstraße16 2/07/15 12:35 55411 Bingen Tel.: 06721/991106

Schillerstraße 3 55425 Waldalgesheim Über 30 Telefon 0 67 21/3 52 18

Fax

0 67 21/49 79 76

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

Mobil 0163/4 28 28 53 Jahre Erfahrung www.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier De llen ren kie und Ausbeultechnik! Lac B e e n ule0163 h Mobil n ent f-er4282853 nen o www.dellenprofi-mendez.de

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

De l en

Zwei starke Partner BÜDESHEIM aktiv

De n l en iere uacnkd e L Be

Beulen..? Parkdellen..? Hageldellen..? www.büdesheim-aktiv.de

a

Dann sind Sie bei der Firma Ausbeultechnik MENDEZ genau richtig! Durch die professionelle Zwei starkeTechnik Partnerist es möglich, Dellen an der Fahrzeugkarosserie schnell, kostengünstig und umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren notwendig wird. Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden

Zwei starke Partner Wir

und

wünschen viel Spaß beim Rätseln Die Vorteile für Sie:als wäre er der

eier n cLa k ne

Beul hn u h en entfernen o len entfernen o Schil erstraße 3 Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976 Über 25 J5a42hr5eWalErfadhralugngeshienimlaÜberckschadenf 25 J5a42hr5reMobiWaliEerfaAusdlhral0u1gbng6eseul3/hi4etn2imchnil8a2c8k5sc3! hadenfrMobieier Ausl 01b6eul3/4te2chni8285k3! Telefon 06721/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenprofi-mend ersteKostenersparnis Tag vom Rest deines Lebens. Enorme gegenüber herkömmlichen Reparaturmethoden! Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden in Deinem • Erhaltung des Originallacks! alsTag wäre er der schönen Bad, als wäre er der erste Tag vom Rest Lebens. • Keine Wertminderung des Fahrzeuges! erste Tag vom Restdeines deines Lebens. • Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! • Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt! •

Haustechnik Interesse? DannFrowein vereinbaren Sie GmbH einen Termin! Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

?

Keine Wertminderung des Fahrzeuges! 55411 Bingen Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Tel.: D E R D E L L E N P R O F I I N I H R E R N06721/991106 ÄHE Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

•Hagelschäden• •Parkdellen• Interesse? Dann vereinbaren Sie einen Termin!

Automatik-Sectionaltore

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Telefon 0 67 47-0 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 Telefax 27// 88 97 97 47-29 Telefax 0 0676727 47-29 info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de

Wilhelmstraße 84

55411 Bingen/Rhein Enorme Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Optik Novak Telefon (0 67 21) 4 66 00 Reparaturmethoden! 1 Rathausstraße16 • Werbeflyer Erhaltung des 25.04.2006 Originallacks! 8:48 Uhr Seite •

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen Mobil: 0177/3780183 service@malermeister-sgaslik.de www.malermeister-sgaslik.de

Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net

Wärme ist unser Element

Wärme ist unser Element Wärme ist unser Element


Kurze Transportwege – geringe Verluste Endlich gibt es wieder Heimisches frisch vom Feld: Spargel, Kopfsalat, Radieschen, Rhabarber und bald auch die ersten heimischen Erdbeeren. Was in der Region geerntet wird, kann nicht nur länger reifen und Aroma ausbilden, die kürzeren Transportwege verringern auch Lebensmittelabfälle und -verluste. Sorgfältig transportieren und lagern Angeschlagenes kann leicht anfangen zu faulen oder zu schimmeln – und dabei andere Lebensmittel „anstecken“. Druckstellen schneidet man am besten direkt nach dem Einkauf weg, deckt die Schnittstelle mit Folie ab und isst das Obst oder Gemüse bald auf. Erdbeeren mit dunklen, weichen Stellen sollte man allerdings nicht mehr verspeisen. Sie können von krankheitserregenden Mikroorganismen befallen sein. Schutz vor Druckstellen bietet eine flache Box, in der die Erdbeeren locker nebeneinander liegen können. So verpackt halten sie im Gemüsefach bis zu zwei Tage lang. Was man nicht rechtzeitig aufessen kann, lässt sich mit Gelierzucker zu einer kaltgerührten Marmelade pürieren, die rasch verbraucht werden sollte. Sie hält sich etwa 14 Tage im Kühlschrank. Blätter entfernen, damit Radieschen frisch bleiben Radieschen bleiben länger knackig, wenn man die Blätter abschneidet. Sie entziehen sonst dem Wurzelgemüse Feuchtigkeit und lassen es schneller schrumpeln. Die Blätter müssen nicht in den Abfall: Sie schmecken gut als Pesto oder im Salat. So werden Salat und Radieschen wieder knackig Kopfsalat, Spargel, Radieschen und Rhabarber trocknen im Kühlschrank schnell aus und werden welk oder schrumpelig. Davor schützt man das Gemüse mit einem feuchten Tuch. Grünen Spargel kann man auch in ein Glas Wasser stellen. Wer

Gemüse in seiner Plastikpackung lässt, sollte darauf achten, dass sie nicht fest verschweißt ist. Sonst schließt sie Feuchtigkeit ein, wodurch sich Mikroorganismen bilden, die das Gemüse schnell verderben lassen können. Im Gemüsefach des Kühlschranks richtig gelagert, halten Salate einige Tage, Spargel und Radieschen zwei bis drei Tage und Rhabarberstangen bis zu einer Woche. Nicht mehr ganz frische Salatblätter und Radieschen legt man gewaschen mindestens fünf Minuten in Wasser, bis sie sich mit Feuchtigkeit vollgesogen haben und wieder knackig sind. Schälen oder nicht? Spargel ja, Rhabarber nein Aus Spargelschalen und -enden sowie dem Spargelkochwasser lässt sich eine würzige Spargelsuppe kochen. Anders als weißen Spargel braucht man die meisten Rhabarbersorten aus Supermarkt und Gemüseladen vor dem Kochen nicht mehr zu schälen. Sie sind oft so zart, dass es reicht, die Fasern im unteren Drittel der Stangen abzuziehen. Die Blätter sollten hingegen entfernt werden, weil sie stark oxalsäurehaltig und ungenießbar sind. Oxalsäure bildet in Verbindung mit Kalzium unlösliche Kristalle, sodass der Körper das Kalzium nicht mehr nutzen kann. Auch im Rhabarber ist Oxalsäure enthalten, sorgen braucht man sich deshalb aber nicht: Der Oxalsäuregehalt ist unbedenklich, wenn Rhabarber in üblichen Mengen verzehrt wird. Tiefkühltipps für Spargel, Erdbeeren und Rhabarber Wer zu viel eingekauft oder geerntet hat, kann Saisongemüse und -obst einfrieren und so länger haltbar machen: Spargel sollte roh in die Tiefkühltruhe, weil er sonst an Aroma verliert. Geschält und mit entfernten Enden kann er luftdicht eingepackt sechs bis acht Monate lang bei -18 Grad Celsius gelagert werden. Auch Rhabarber friert man roh, geschält und in Stücke geschnitten bis zu einem Jahr lang ein. Erdbeeren lassen sich bis zu zehn Monate tiefkühlen, werden beim Auftauen aber matschig. Wer mag, püriert sie einfach vor dem Einfrieren zu Erdbeerpüree. Salat und Radieschen eignen sich (BMEL) hingegen nicht für den Tiefkühler.

REGIONAL UND FRISCH EINKAUFEN BEIM BAUER HELLMEISTER

ANGEBOT FÜR DIESE WOCHE

DO. 18.5. - SO. 21.5.

FRISCHER SUPPENSPARGEL: 2 kg

8,– €

3 Stück

2,– €

aus eigenem Anbau

FRISCHE KOHLRABI: deutsches Freiland

Neue Galatiner Kartoffel, gelb und festkochend

Spargelschinken, verschiedene Sorten Grillsteaks und Grillbratwurst – Frisch hergestellt vom Metzgermeister Matthias Hellmeister Verkauf: Donnerstag von 8 - 13 Uhr in Ockenheim am Friedhof, Hofladen: jeden Sa. von 8 - 13 Uhr i. d. Herrbornstr. 18, 55435 Gau-Algesheim o. nach tel. Absprache 0171 - 4136315 Herrbornstraße 18 · 55435 Gau-Algesheim · Tel. 0171 - 4136315 www.landmetzgerei-hellmeister.de · www.bauer-hellmeister.de

SPARGEL & WEIN

Schlemmen, genießen, Spaß haben.

Sa ab 13 Uhr • So ab 11 Uhr

Spargelgerichte z.B. Spargel-HEMMburger Kaffee & Kuchen • Hofladen bis 18 Uhr Wein- & Seccostand mit Erdbeerbowle Kinderschminken & Glitzertattoos Livemusik Sa 19 Uhr mit TWO for YOU So 15 Uhr mit dem Lea Funk Akustik-Quartett

20. & 21. Mai 2017

Obsthalle • Gau-Algesheim • Hemmes.de

Die Rheinhessische. Für unsere Kunden. Für die Umwelt.

100% sauberer ÖkoStrom. Einzigartig. Fair & Günstig. www.rheinhessische.de

Unser einzigartiger ÖkoStrom ist zertifiziert und wird ausschließlich aus Flusszuläufen gespeist.

RHE_4152_2017_Anzeige_OekoStrom_231x105mm_RZ.indd 1

31.01.17 12:03


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Jubiläumsumzug

KW 20 | 17. Mai 2017

Mittelalterliches Treiben „Vierthälermarkt“ lockte in die Bacharacher Rheinanlage

SG Gensingen/Grolsheim

Ü30-Party

Bacharach (red). Am Wochenende ging es in der malerischen Rheinanlage mittelalterlich zu. Beim „Vierthälermarkt“ konnte man einen gelungenen Blick in die Vergangenheit werfen – selbstverständlich auch mit den passenden Speisen und Getränken.  Foto: I. Grabowski

Seit 60 Jahren verheiratet Diamantene Hochzeit im Hause Frickhofen

B-Treff

Backschinken Sprendlingen. Der B-Treff am Marktplatz 4 ist am Maimarkt, Sonntag, 21. Mai, ab 11 Uhr geöffnet. Traditionell gibt es ab 11.45 Uhr den beliebten Backschinken mit Frühlingssalaten.

Photoclub

Ausstellung Stromberg. Der Photoclub setzt seine Dauerausstellung in den oberen Fluren der Verbandsgemeindeverwaltung fort. Vom 18. Mai bis 20. Juli sind Fotos Anja Diel „Arches Nationalpark“ und von Toni Hoffman „Reiseimpressionen“ zu sehen.

AWO Stromberg. Am Mittwoch, 24. Mai, fährt die AWO mit Mitgliedern und Freunden zum „Jägerhaus“ in den Binger Wald. Die Fahrt findet mit privaten PKW statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Jägerhaus. Anmeldungen und Informationen über Mitfahrgelegenheiten bei Gerti Keuser, Tel. 06724-3306. VG Langenlonsheim

Weindorf-Museum Horrweiler. Am Freitag, 19. Mai, 19.30 Uhr, findet im WeindorfMuseum der zweite Dia-Vortrag der Ethnologin Marion MacKenzie statt. Begleitend zur Foto-Ausstellung „Tibet – Gesichter eines verborgenen Landes“ (Faces of a Hidden Land), wird MacKenzie über die Eindrücke und Erfahrungen ihrer mehrmonatigen Expedition in Tibet und Ladakh berichten. Die Ausstellung kann noch bis zum 16. Juli besichtigt werden. Infos zu den genauen Öffnungszeiten unter www.weindorfmuseum.de. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Stromberg. Die Initiative „Ich bin dabei!“ lädt für Montag, 22. Mai, 15 bis 17 Uhr, zum Kennenlernen und Gedankenaustausch mit Mitbürgern aller Nationen aus der Verbandsgemeinde in die Räume am Gerbereiplatz 4 zu Kaffee, Tee, Kuchen und anregenden Gesprächen ein. Ebenfalls für den 22. Mai lädt die Gruppe „Pinsel und Palette“ ein, sich künstlerisch zu betätigen. Dafür ist von 15 bis 21 Uhr das Paul-Schneider-Haus in der Binger Straße 3a geöffnet. Auch Kinder sind herzlich willkommen. Auf Grund des Feiertags am Donnerstag, 25. Mai, öffnet der Stromberger Tisch bereits am Dienstag, 24. Mai, seine Tür.

Halbtagesausflug

Grolsheim. Am Samstag, 20. Mai, ist es wieder soweit. Die SG Gensingen/Grolsheim lädt dann alle Tanzwütigen und Partylöwen zu ihrer Ü30-Party mit DJ Manolo ein. Die Party steigt in der Nahelandhalle und beginnt um 21 Uhr. Und wer zwischen zwei anstrengenden Tanzrunden eine Oase der Ruhe sucht, der ist an der Cocktailbar bestens aufgehoben.

Diavortrag

„Ich bin dabei!“

Termine

Wer macht mit? Sprendlingen. Am Sonntag, 28. Mai, wird anlässlich der Jubiläen 8x11 Jahre Schwarze Doppelelf sowie 1250 Jahre Ortsgemeinde Sprendlingen ein großer Jubiläumsumzug stattfinden Hierzu werden noch Vereine oder Gruppierungen gesucht, die Lust haben daran teilzunehmen. Nähere Infos bei Yasmin Röhr, Tel. 06701-2519, mobil: 0177-3125309, E-Mail yasroe@ googlemail.com; Werner Waack, Tel. 06706-913790, mobil: 01784220866, E-Mail K.W.Waack@gmx. de oder bei Philip Geil, Tel. 06701960314, mobil: 0151-52879738, EMail info@hofgut-geil.de.

Termine VG Stromberg

Die Gratulanten und das Jubelpaar (v. li.): CDU-Kreisvorsitzende MdL Dorothea Schäfer, Ortsbürgermeister Heinz Wagner, das Jubelpaar Klara und Ewald Frickhofen, Kreisbeigeordneter Adam J. Schmitt, Bürgermeister Karl Thorn, CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Ingeborg Rosemann-Kallweit. Foto: VG Niederheimbach (red). Seit 60 Jahren sind sie ein Paar. In Niederheimbach haben Klara und Ewald Frickhofen das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert. Der Erste Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt gratulierte für den Landkreis Mainz-Bingen und überbrachte auch die Glückwünsche von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Für die Verbandsgemeinde Rhein-Nahe wünschte Bürgermeister Karl Thorn dem

Jubelpaar alles Gute. Ortsbürgermeister Heinz Wagner und Beigeordneter Jens Fendel schlossen sich mit ihren Glückwünschen der Bürgerschaft von Niederheimbach an. Ewald Frickhofen war in der Zeit von 1960 bis 1979 Ortsbürgermeister in Niederheimbach und leitete die Geschicke der Gemeinde. Beruflich war er selbständiger Winzer mit anhängender Gastwirtschaft. Aus der Ehe der beiden sind Kinder und Enkel-

kinder entstanden. In ihrer Freizeit engagieren sich die beiden Eheleute auch heute noch im Volksliedersingkreis, Klara Frickhofen singt und er begleitet den Singkreis mit seinem Akkordeon. Die Gratulanten wünschten dem Ehepaar Frickhofen alles nur erdenklich Gute, vor allen Dingen Gesundheit, Wohlergehen und Zuversicht für den weiteren Lebensweg im Kreise der Familie und der Ortsgemeinschaft.

Dauerausstellung zum Luther-Jahr Die Reformation und ihre Auswirkungen im Vierthälergebiet Bacharach (red). Im Gedenken an den ersten evangelischen Gottesdienst im Vierthälergebiet am zweiten Sonntag nach Ostern, dem 9. Mai 1546, fand am Sonntag, 30. April, der Zentralgottesdienst in St. Peter in Anwesenheit zahlreicher Gemeindemitglieder statt. Im Rahmen des Reformationsjahres wurde in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Vierthäler eine Dauerausstellung eröffnet. Auf acht Schautafeln wird die Einführung der Reformation und deren Auswirkungen in unserer Region dokumentiert. Für den Inhalt sind Christian Binz, Dr. Dagmar Aversano-Schreiber (li.) und Sabine Zahn (re.) vom Geschichtsverein Bacharach verantwortlich. Die Gestaltung und technische Umsetzung übernahm Annemarie Zahn.  Foto: privat

CDU

Ortsbegehung Dorsheim. Der CDU-Ortsverband Rümmelsheim-Burg Layen-Dorsheim und CDU-Gemeindeverband Langenlonsheim laden für Freitag, 19. Mai, 18.30 Uhr, zur ersten Ortsbegehung in diesem Jahr nach Dorsheim ein. Treffpunkt ist die Laubenheimer Straße/ Ecke Kreisstraße am Ortsausgang in Dorsheim. Nach der Ortsbegehung findet im Anschluss (gegen 19.15 Uhr) der CDU-Bürgerstammtisch beim Hoffest des Weingutes Daum statt. Region

Freundeskreis

Exkursion Ingelheim. Der Deutsch-Israelische Freundeskreis Ingelheim e. V. lädt sehr herzlich zum Tagesausflug „Das jüdische Mainz“ am Sonntag, 21. Mai, Treffpunkt 10.15 Uhr, Bahnhof Ingelheim, ein. Um 11 Uhr beginnt die Führung durch die Neue Synagoge. Nach einer Mittagspause erfolgt ein Rundgang entlang authentischer Orte. Einschließlich Besichtigung des ältesten jüdischen Grabsteins Mitteleuropas im Landesmuseum. Anmeldung unter Tel. 06132-40569. Kosten: 10 Euro für Bahnfahrt und Eintritt. Weitere Infos unter www. dif-ingelheim.de.


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 29

Ausgeh tipps Gambas all you can eat

Erdbeere die kleine Energiebombe Endlich Sommer - endlich Erdbeerzeit! Viele Obstfans warten das ganze Jahr über sehnsüchtig auf die kleinen roten Früchte. Wer nicht genug davon kriegen kann, muss nicht mal ein schlechtes Gewissen haben: Erdbeeren bestehen nämlich zu 90 Prozent aus Wasser und haben daher kaum Kalorien. Dafür sind sie umso reicher an gesunden Extras: Neben abwehrstärkendem Vitamin C enthalten sie Folsäure, Eisen und Kalzium, das die Knochen stärkt. Leider verderben die Beeren aber recht schnell oder verlieren ihr Aroma. Da sie empfindlich sind und beim Transport oft Druckstellen bekommen, kaufen Sie Erdbeeren am besten aus der Region. Zu Hause werden sie möglichst locker ausgebreitet im Kühlschrank gelagert. Besonders lecker schmecken die Früchte ganz frisch gepflückt. ah/DEIKE

Jeden 1. Freitag im Monat

Frische Gambas soviel Sie möchten mit verschiedenen Dips und einer Ofenkartoffel serviert mit mit frischem AM Kräuterquark nur 17,50 Euro PFINGSTBRUNCH PFINGSTMONTAG

von 9 bis 13Reservierung Uhr 17,90 Euro Auch inklusive satt. erwünscht! Essen à Kaffee la carte möglich! Am Bahnhof 1 • 55437 Ockenheim • Tel. (06725) 998 81 18

www.gasthaus-am-bahnhof.de

Gaststätte und Biergarten Kutscher-Eck 113 Jahre Gastlichkeit

Ihr Gastgeber Torsten Holdenried Öffnungszeiten

Di - Sa ab 17 Uhr & Sonn- u. Feiertage ab 11 Uhr www.kutscher-eck-1904.de Gasthaus Kutscher-Eck | Rheinhessenstr. 1 | 55411 Bingen-Dromersheim | Tel.: 06725-3074782

Gaststätte

Gutbürgerliche Küche Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Rheinstraße 34 55413 Niederheimbach

Tennishalle zum Postpfad GmbH Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Am 1.7.2017 eine Soirée vom OVW Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Tel.: (0 67 21) 99 35 00

Öffnungszeiten: Täglich: ab 1700 Uhr Sonn- und Feiertage: 00 10 - 1430 Uhr & ab 1700 Uhr Dienstag: Ruhetag

h ittagstiscUh Täglich M r 0 :3 13 r 12 Uh

von Mo - Fr., Menüs plus Auswahl von 3 nenten. po m ko 2 Zusatz tränk t, Salat oder Ge Suppe, Desser

ab 5,60 €men

eh auch zum Mitn

Inh : Simone Kleinz

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre Simone Kleinz + Team Betriebsrestaurant „Casino“ & Tagungscenter in der AMC Mainzer Straße 312 · 55411 Bingen-Gaulsheim Tel. 06721 159445 · www.SK-Flying-Kitchen.de


30 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 17. Mai 2017

Ihr Fachm Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN save the date

55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

IHR EXPERTE FÜR MODERNE GEBÄUDETECHNIK

An der Altnah 21 · 55450 Langenlonsheim · Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 1966: Zu Fuß auf der noch nicht eröffneten Autobahn

Festkommers zum 1250-jährigen Bestehen vom 26. - 28. Mai 2017 im großen Festzelt am Sportplatz

26. Mai 21:00-23:30 Uhr Live-Rock mit den Wild Sox

27. Mai 16:00 - 19:00 Uhr Jazz & Blues mit The Late Guys

27. Mai 15:00 - 16:00 Uhr Autorenlesung –

21:00 - 23:30 Uhr Classic Rock Konzert mit Frantic

Der Held aus Waldlaubersheim

28. Mai 11:00 - 13:00 Uhr Musikalische Unterhaltung

In der kommenden Ausgabe finden Sie Sonderseiten zu 1250 Jahre Waldlaubersheim mit weiteren Fotos und Geschichten.

250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

Badkultur auf kleinem Raum

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Kuh beschlag en: Johann Zi mmer und Karl Braun (1955 )

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG Nahering 12

ls Volker EhemaPieroth erner W INHABER Volker Volker Pieroth Volker Pieroth FarbenPieroth

Nahering Nahering 12 12 55218 Ingelheim Nahering 12 Nahering 12 55218 Ingelheim Ingelheim 55218 Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Ingelheim INHABER INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 Tel 0 61 32-9 82 88 616132-89 Tel 0 0 32-89 73 77 Volker Pieroth Tel Tel 00061 32-9 32-9 8288 8811 11 Tel 61 32-9 82 Tel 061 61 32-982 82 88 11 INhaber www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ·· Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen Wir liefern ·· verlegen ··reinigen und ketteln malen und tapezieren Wir liefern liefern · verlegen verlegen · reinigen reinigen und und ketteln ketteln ··malen · malen und und tapezieren tapezieren


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 31

mann um die Ecke Sattlerei Pusch – der professionelle Fachbetrieb Waldalgesheim. Sattlermeister Gerhard G. Pusch und sein erfahrenes Team (Verstärkung wird gesucht) sind die perfekten Ansprechpartner, wenn es um die Ausstattung von Autos, Booten, Flugzeugen und Möbeln geht. Ein Oldtimer soll restauriert werden? Der Ledersitzbezug des Fahrzeugs hat einen Riss? Das Cabrio braucht ein neues Verdeck? Der alte Stuhl von Omas Speicher soll neu aufgearbeitet werden oder die Motorradsitzbank ist verschlissen? Dann ist der Meisterbetrieb in der St.-Barbara-Straße die richtige Adresse. Nach seiner Ausbildung zum KfzMechaniker und der Weiterbildung zum Kfz-Meister hat Pusch einige Zeit in der Restaurierung von Oldtimern gearbeitet – und sich dabei auch immer mehr für

die Autosattlerei begeistert – eine zweite Ausbildung und ein zweiter Meisterbrief folgten. Seit 19 Jahren ist Pusch nun ist Waldalgesheim als Sattler selbstständig. „Alte Schätze wieder aufzuarbeiten, dass macht einfach Spaß“, so der 50-jährige. Und da werden auch keine Mühen gescheut, um an alte Fahrzeugproduktionskarten zu kommen, die die richtige, originale Lederfarbe verraten. Die individuelle Umsetzung ist ihm dabei genauso wichtig wie die Authentizität der Arbeit. Und so sind Beratungen vor Ort eine Selbstverständlichkeit. Doch auch bei kleinen Reparaturen, wie beispielsweise einem Brandfleck im Sitz oder einem Riss

im Verdeck, kann mittels Smart Repair einfach und kostengünstig wieder ein makelloser Zustand erreicht werden und so wissen auch Autohäuser der Umgebung, das Know-how des Fachbetriebs zu schätzen. Leder, Stoff, Kunstleder oder Microfaser sowie die entsprechenden Schaumstoffe sind die Materialien, mit denen gearbeitet wird. Im Bereich der Flugzeugausstattungen werden Materialien nach FAR 25853 verwendet. Im Bereich der medizinischen Polstermöbel ist das Unternehmen ebenfalls eine gute Adresse. Ob Polsterauflagen für Behandlungsstühle oder Massageliegen – gefertigt in Waldalgesheim und über eine Rheingauer Firma vertrieben, gehen sie in die ganze Welt.

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Innentüren und Haustüren

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

Telefon: 06721/6811007 · 06721/3096618

Parkett und Designböden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06721 - 187182

www.isotec.de/rueger

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de


SPORT

32 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 17. Mai 2017

Platz drei am Ende der Saison

Soraya Lehr belegte mit 175 Treffern den ersten Platz

Tischtennis-Damen sind mit Ergebnissen sehr zufrieden

Jugendschützenturnier der Schützengesellschaft hat überregionalen Ruf

Das Mannschaftsfoto (v. li.): Marie Migot, Hana Matelova, Yuan Wan Fotos: TTG und Ding Yaping. 

Stolz präsentieren die jungen Schützen Pokal und Urkunde. 

Yuan Wan. Bingen (red). Am Ende war die Freude über den erreichten dritten Tabellenplatz in der Ersten Tischtennis Bundesliga bei den Damen der TTG Bingen/ Münster-Sarmsheim sehr groß. Mit zwei tollen Siegen gegen den Tabellenzweiten SV DJK Kolbermoor (6:4) und den Champions League-Teilnehmer TuS Bad Driburg (6:3), sicherte sich das TTGTeam mit 20:12 Punkten am Ende souverän Platz drei. Mit Rang acht (17:14 Spiele im vorderen Paarkreuz) in der Bestenliste der abgelaufenen Saison zeigte die vor wenigen Tagen 50 Jahre alt gewordene, Ding Yaping wieder ihre Klasse. Hana Matelova mit Platz elf (15:16 Spiele) steigerte sich enorm in dieser Saison, was auch ihr Vordringen unter die ersten 80 der Weltrangliste unterstreicht. Yuan Wan auf Platz fünf im hinteren Paarkreuz beeindruckte mit 20:8 Spielen und sehr gefestigtem Auftreten. Neuzugang Marie Migot (11:10 Spiele) wurde in der Rückrunde durch eine Verletzung gestoppt, doch die 18-jäh-

rige Französin zeigte zum Ende hin ihr großes Talent und Potenzial. Das bisherige Jahr 2017 brachte den Spielerinnen bereits einige gute Erfolge. Hana Matelova wurde zweifache Tschechische Meisterin im Einzel und Doppel. Yuan Wan gewann an der Seite von Chantal Mantz (Berlin) die Bronzemedaille im Doppel bei den Deutschen Meisterschaften und unterlag erst im Einzel-Viertelfinale gegen die spätere Deutsche Meisterin und Titelverteidigerin Kristin Silbereisen (Kolbermoor). Sehr beeindruckend war der VizeEuropameistertitel der 19-jährigen Yuan Wan bei den erstmals ausgetragenen U21-Europameisterschaften in Sochi/Russland. Hier unterlag sie erst im Finale nach starker Gegenwehr ihrer Nationalmannschaftskollegin und Freundin Chantal Mantz. Ein weiterer Erfolg war vor wenigen Tagen der dritte Platz an der Seite von Chantal Mantz bei den Slowenien Open im Damendoppel. Dies war die erste Medaille bei einem Internationalen Challenge Turnier.

Der Saison-Höhepunkt folgt für die 27-jährige Tschechin Hana Matelova und Yuan Wan im deutschen Nationaltrikot mit der Teilnahme bei den Liebherr Weltmeisterschaften in Düsseldorf vom 29. Mai bis 5. Juni. Für die neue Saison 20172018 wird die Mannschaft in der bewährten Besetzung Ding Yaping, Hana Matelova, Yuan Wan und Marie Migot wieder an den Start gehen.

Dietersheim (dd). Nicht ganz so viele Teilnehmer wie in der Vergangenheit waren in diesem Jahr beim Jugendturnier der Schützengesellschaft Bingen am Start. „Gleichzeitig fanden Meisterschaften von anderen Landesverbänden statt“, sagt Präsidentin Heike Sonnet. Mit 56 Teilnehmern aus 14 Vereinen war der Wettbewerb für Luftgewehr und Luftpistole noch gut besetzt. Dass Schützen aus den Regionen Karlsruhe, Sulzbach im Taunus und Birkenfeld mit am Start waren zeigt, dass das Turnier einen guten überregionalen

Ruf hat. Viele der Schützen sind auf der Schießanlage im Dietersheimer Schießsportzentrum trotz ihrer Jugend schon alte Bekannte. In den Klassen Schüler, Jugend und Junioren waren Mädchen und Jungen gemeinsam am Start. Geschossen wurde im Wettkampf auf eine elektronische Schießanlage. Dass die Mädchen mit dem Luftgewehr umgehen können, zeigten sie zu genüge. 396 von 400 möglichen Treffern erzielte Jasmin Engel vom SV Sulzbach, direkt dahinter mit 390 Treffern Eileen Cara Görtler aus Nothweiler.

Foto: E. Daudistel Spaß sollte das Schießen auch machen. Und so konnte nach dem Wettkampf noch auf Glücksscheiben geschossen werden. Dabei gab es schöne Sachpreise, vom Bluetooth Lautsprecher über Sporttaschen bis zum Zubehör für den Schießsport, zu gewinnen. Soraya Lehr vom heimischen Schützenverein belegt mit 175 von 200 Treffer in der Klasse Schüler den ersten Platz. Erfolgreich nahmen aus Bingen Julian Keppel, Alessandro Seyer, Andreas Pitkowski und Christopher Wald am 14. Jugendturnier teil.

Karl-Horbach-Stiftung unterstützt junge Sportler Stadt gut für den Breitensport aufgestellt / Hallen in allen Stadtteilen

Klaus Horbach (4. v. l.), Oberbürgermeister Thomas Feser und Sportdezernent Jens Voll mit den Sportlern (v. l.) Lukas Feier, Katharina Wiesner und Yannik Wasserzier.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). Jedes Jahr werden Spitzenleistungen von jungen Sportlern gewürdigt. „Damit honorieren wir die Leistungen der Jugendlichen“, freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser bei der Auszeichnung auf Burg Klopp. Möglich macht es die Karl-Horbach-Stiftung, benannt nach dem

Ehrenbürger der Stadt. Vor 22 Jahren, zu seinem 80. Geburtstag, hatte er die Stiftung ins Leben gerufen. Alljährlich legt eine Jury fest, wer die Auszeichnung, die mit einer Geldprämie verbunden ist, erhält. In diesem Jahr waren es nur Schwimmer vom Schwimmsportverein: Yannik Wasserzier (500 Eu-

ro), Katharina Wiesner (300 Euro) und Lukas Feier (200 Euro). Die Stadt sei gut für den Sport aufgestellt. „Die Sportstätten sind ordentlich und in jedem Stadtteil gibt es eine Halle, um Sport zu treiben“, so Feser. Zusätzlich wird am Stefan George-Gymnasium eine weitere Halle, gemeinsam mit dem Kreis, entstehen. „Damit sind die Möglichkeiten, Sport zu treiben, in Bingen sehr gut“, freut sich Sportdezernent Jens Voll. Auch wenn die Stiftung keinen Gewinn abwirft, werde das Stiftungsvermögen nicht angerührt, machte der Sohn des Stifters, Klaus Horbach, deutlich. Auch wenn die Zinsen gegen Null tendieren. Spenden machen es möglich. Sein Vater, der selbst Sportdezernent war, wollte die Jugendlich fördern. „Mit Geld haben die Jugendliche einen Anreiz. Sie können sich was gönnen. Pokale verstauben nur“, sagt Klaus Horbach und hofft, dass noch lange jugendliche Sportler unterstützt und motiviert werden können.


17. Mai 2017 | KW 20

KFZ-Meisterbetriebe Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe · Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Ölstand alle 1.000 Kilometer kontrollieren Möglicher Motorschaden wird in der Regel teuer Damit das Auto läuft wie geschmiert, braucht es nicht nur Kraftstoff, sondern vor allem auch das richtige Öl und die richtige Wartung. Wer es damit nicht so genau nimmt, riskiert einen teuren Motorschaden, warnen die Motorenexperten von DEKRA. Einer der häufigsten Irrtümer betrifft die Kontrollleuchte, die ein stilisiertes Ölkännchen zeigt. Diese Warnung bezieht sich auf den Öldruck, nicht auf den Ölstand. Das heißt: Hier geht es nicht bloß darum, Öl nachzufüllen. Wenn die Öldruck-Warnleuchte während der Fahrt angeht, gibt es nur eins: Motor sofort abstellen und die Werkstatt rufen. Das Gleiche gilt beim Start des Motors, wenn die ÖldruckWarnleuchte nicht nach wenigen Sekunden ausgeht. Denn bei zu geringem Öldruck ist der Motor in akuter Gefahr. „Immer, wenn der Schmierfilm zu reißen droht, wird es für den Motor gefährlich. Wie der Mensch, der zum Arzt geht, braucht die Maschine einen regelmäßigen Check. Nur dann läuft sie rund und kann lange fit bleiben“, sagt Günther Schiele, Motorenexperte bei DEKRA. Ganz wichtig ist die regelmäßige Kontrolle des Ölstands alle 1.000 Kilometer und vor längeren Fahrten. Genauso der regelmäßige Ölwechsel und die Verwendung der freigegebenen Ölsorte – genau nach den Angaben des Automobilherstellers. Beim Öl machen Autofahrer immer wieder die gleichen Fehler, weiß der Experte: „Zu niedriger Ölstand, die Verwendung des falschen Motoröls und überschrittene Ölwechselintervalle können zu kapitalen Motorschäden führen, bei

Neue Binger Zeitung | 33

Autohaus Stauch

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

denen oft der komplette Motor ersetzt werden muss – und das ist teuer.“ Wird das Ölwechselintervall nicht beachtet und das Motoröl zu spät oder gar nicht gewechselt, kann es verschlammen oder verkoken. Das bedeutet: Die Schmiereigenschaften des Motoröls lassen nach und teure Reparaturen am Motor oder auch an Anbauteilen wie dem Turbolader sind die Folge. Auch wer zu Öl der falschen Sorte oder Viskosität (Zähflüssigkeit) greift, muss damit rechnen. Und wer zu viel Motoröl einfüllt, riskiert Schäden am Katalysator. Um teure Schäden am Herzen des Autos zu vermeiden, sollten Autofahrer unbedingt die Angaben der Hersteller zum Ölwechsel beachten. Bei heutigen Motoren ist er meist zwischen 15.000 und 30.000 Kilometern fällig. Keine Ausnahmen gelten übrigens für sogenannte „Longlife“-Öle, betont Schiele. „Sie sind eben für ein längeres Service-Intervall von bis zu 30.000 Kilometern ausgelegt. Doch auch sie müssen dann gewechselt werden, und natürlich muss auch beim Longlife-Öl der Ölstand stimmen.“ Lecks an Motoren sind nicht selten. Im Jahr 2016 fielen bei Hauptuntersuchungen von DEKRA acht Prozent der geprüften Pkw durch ölfeuchte Motoren auf, wovon rund jeder siebte als erheblicher Mangel eingestuft wurde. Wer Ölflecken unter dem Fahrzeug bemerkt, sollte den Undichtigkeiten auf den Grund gehen und die Werkstatt aufsuchen. Öllecks belasten nicht nur die Umwelt, sondern können auch zum Absinken des Motorölstands und damit zu Risiken für den Motor führen. dekra.de

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Tipps: So läuft der Motor wie geschmiert • Unbedingt die Angaben des Autoherstellers beachten • Ölstand alle 1.000 Kilometer und vor längeren Fahrten kontrollieren

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

• Bei zu niedrigem Ölstand sofort nachfüllen • Ölwechsel strikt nach Herstellerangabe durchführen lassen • Ölwechselintervall nicht überschreiten • Nicht zu viel Motoröl nachfüllen (nicht über MAX-Marke) • Auf richtige Ölsorte und Viskosität achten (nach Herstellerangabe) • Für Longlife-Öle gelten die gleichen Regeln • Bei Ölundichtigkeiten Werkstatt aufsuchen und Leck beseitigen lassen Regelmäßige Ölstandskontrolle ist unerlässlich.

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Bei Aufleuchten der Öldruck-Kontrolllampe: Sofort anhalten, abschleppen lassen

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com


34 | Neue Binger Zeitung

Immobilien

Schnäppchen Kaufangebote

DIE PURE LUST ZU LEBEN! Futura Bauhaus

Vorsprung durch Qualität! Jedes Kern-Haus erhält eine 5-Phasen-TÜVPrüfung für eine maximale Bauqualität!

Mehr Infos unter: Tel.: 0 67 21 / 15 48 21 0 www.kern-haus-mainz.de

Motor-Roller Peugeot 125 LXR 10 KW (14 PS) Wassergekühlt, EZ 06/10, KMst. 6025, TÜV 6/2018, unfallfrei, sehr guter Zustand VHB: 1650 € Tel. 06728/558

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

- 4 Z., 93qm nur 262.000.- Penthaus ab € 285.000.-

und weitere Wohnungsgrößen. Alles in hochwertiger schlüsselfertiger Ausstattung, nach individueller Bemusterung. KFW 55 ENEV 35,7kwh(qma) Klasse A. Alle Verkaufspreise zzgl. 3,57% Käuferprovision inkl. 19% MwSt.

Wir reinigen Ihre Fenster

Haus 5-7 Zim. kostet 40 Euro Wohn. 3-5 Zim. kostet 25 Euro Wintergarten nach Wunsch.

Besichtigung

Montag - Sonntag, 15 - 17 Uhr

KH Tel. 06 71 - 895 93 18

Wir kaufen

AB DER HITCHINSTR. 3 den Besichtigungsschildern folgen! Alleinverkauf durch TS IMMOBILIEN Tel.: 0671 97088459 / email: tsimmobilien@freenet.de www.tanjaschuimmobilien.de

Pluschke‘s Preishammer Schöneberg: Herrliches Wohnhaus mit Garage. ca. 124 qm Wohnfl. plus ca. 39,80 qm Nutzfl. ca. 324 qm Areal. Im Jahre 2015 wurde innen alles erneuert. Strom, Wasser, Gastherme von 2012, Fußböden, usw. Kaminofen im Wohnzimmer; ebenerdige Dusche und Loggia im OG. Verbrauchspass 137,1 kWh(qm-a) Bj 1974 Kaufpreis: Nur 159.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

BINGEN

Ruhig gelegene 3 Zimmerwohnung mit 2 Balkonen

sehr gepflegt in kleiner Wohneinheit nur € 184.000.– inkl Stellplatz zzgl. 3,57% Käuferprovision ENEV: 108kwh(qma), Gas. Gleich anrufen und besichtigen TS Immobilien · 0671 97088459

!! Suche dringend !!

Bungalows, Wohnhäuser und Reihenhäuser bis 320.000,– €. Ältere Häuser in Bingen, Ingelheim und Umgebung. Dazu noch Bauplätze von Mainz bis Stromberg

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Angebote FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Dorsheim b. Bingen, helles, ruhiges 1 Zi.-App., ca. 34m² m. Balk., Stellpl. an solventen Mieter zu verm., 240€+NK+KT Tel. 06721/45665 Nachmieter für 01.07.17 gesucht, 2-ZKB, 50 m² , in Bgn.-Büdesheim! Keller u. Dachboden. WM ca. 420€ mtl., zentrale Lage, Kontakt: Frau Winter, Tel: 0176-43943456 4 ZK2TL-Bäder MaisonetteWhg. (1.OG)., 137m², ruhige Lage, Bj. 2005, Laminat, SüdBalk., sep. Eingang, 2 Stellpl., 950€+NK250€+2 MM KT in Bgn.-Büdesheim, kein Makler ab 01.08.17 zu verm. Tel. 0170/9625571 nach 17:30 h Dorsheim b. Bingen, helles, ruhiges 1 Zi.-App., ca. 34m² m. Balk., Stellpl. an solventen Mieter zu verm., 240€+NK+KT Tel. 06721/45665 2 Tiefgaragenstellplätze in Bingen-Stadt ab 01.06.2017 zu verm., je 80€, Tel. 0172/6111111

Zu verk.: 1 Wassertank, Plastik, 600 ltr. Inhalt sowie 1 Pflug für Einachser Agria, preiswert abzugeben Tel. 06132/75405

Wer braucht Hilfe bei der Gartenarbeit? Tel. 0176/20022462

Nwtg. weißes Kunststofffenster, doppelverglast, B=110/H=122 cm, kompl. m. Rahmen 80€, Farbfernseher 50-er Bildschirm (130 cm) + Receiver 30€ zu verk. Tel. 0171/2668717

Wohnungs-Flohmarkt (Möbel, Kleinkram u.v.m.) am 27.05.2017 von 11-15:00 Uhr in Bgn.Dietersheim, Gordaniusstraße 5

Japan, 16 große KunstdruckBildbände abzugeben Tel. 06721/400090

Kaufangebote

Suche eingezäunten Garten für meinen 11-jährigen Boxerrüden in Büdesheim/Ingelheim, Tel. 0173-3161465

Private Kleinanzeige?

Suche für Westernparty günstige Dekorationen und Outfit, Damengröße M, Herrengröße XL Tel. 06721/182191

Bingen-BüdesheiM! neuBAu-eigentuMswohnungen für individuelle AnsPrüche z.B. - 2 Z., 58qm wfl. nur 164.000.- 3 Z., 93qm wfl. nur 233.000.-

Stellensuche

Kaufgesuche

Mietfrei-Altersvorsorge-eigentuM-Zinstief-Krisensicher

NEU

KW 20 | 17. Mai 2017

Wohnmobile + Wohnwagen

Stellenanzeigen

Wir suchen eine Verkäuferin auf 450 € - Basis

in der Bäckerei, flexibel einsetzbar. Teamgeist sowie Bereitschaft zur Wochenendarbeit im Wechsel.

Saarlandstr. 190 · 55411 Bingen · Tel.: 06721/41401

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Immobilien Angebote Stellplätze für Ihr Wohnmobil, Wohnwagen oder Bootsanhänger in Langenlonsheim zu verm. Info: Tel. 06704/959033 oder Mail an: stellplatz-lalo@t-online.de Immobilien Jens Strack Der Ansprechpartner für die gesamte Rhein-Nahe-Region Kostenfreie vor Ort Bewertung Ihrer Immobilie unter: Tel. 0171 - 331 26 70 E-Mail: info@immobilien-jens-strack.de

Immobilenanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Alles neu macht der Mai

Wir kaufen Ihren Schrott!

Schrotte und Metalle zum aktuellen Tagespreis! Ab den 1. April jeden Samstag und Mittwoch Mittwoch 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr Samstag 08:00 - 12:00 Uhr Nur für Gewerbetreibende Ankauf ab 2. Mai

E&O Recycling GmbH | Am Ockenheimer Graben 24 (gegenüber Bingen | Fon: 06721 / 98 405 - 0

Grünschnittplatz) | D-55411

Physiotherapeut/-in

Für unsere erfolgreiche Neueröffnung im Gesundheitsforum Nahetal in Gensingen und für unsere Praxis in Ingelheim suchen wir weitere Mitarbeiter/-innen in Voll- oder Teilzeit. PhysioVital Praxis für Krankengymnastik/Physiotherapie Curiestr 2 · 55129 Mainz · 0172 / 94 66 148 physiovital-mainz @gmx.de


17. Mai 2017 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 35

Stellenanzeigen Wir stellen ein! Wir suchen für Samstags einen/eine Aushilfsverkäufer/-in auf 450 € Basis. EDV & Branchenkenntnisse erforderlich. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung: Am Kieselberg 8a · 55457 Gensingen info@ammann-holz.de Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Karriere“!

Am Kieselberg 8 a · 55457 Gensingen Tel. 0 67 27/89 39 - 0 · www.ammann-holz.de

Bgn.-Stadt: Wer hat Zeit mir (Seniorin) in der Mittagszeit bzw. am frühen Nachmittag bei der Körperpflege bzw. beim Anziehen behilflich zu sein? Tel. 06721/16880 Zuverlässige Haushaltshilfe gesucht Tel. 06721/44072 oder 06721/44073 Suche rüstigen Rentner als Hilfe rund um Haus und Garten Tel. 06727/255

Kurierfahrer/innen

Wir sind ein familiär geführter ambulanter Pflegedienst, der sich zur Zeit im Wachstum befindet. Daher suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams:

exam. Gesundheits– und Krankenpfleger/in bzw. exam. Altenpfleger/in & Aushilfe für Hauswirtschaftliche Versorgung Wir bieten: -Fort– und Weiterbildungsmöglichkeiten -Selbstständiges Arbeiten im professionellen Team -Leistungsgerechte Vergütung -Flexible Arbeitszeitmodelle -Dienstfahrzeug Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Häusliche Krankenpflege Brezan Hildegardisstraße 5 55411 Bingen Tel. : 06721 / 34811 www.pflegedienst-brezan.de

Kommen Sie zu uns ins Team! Auf Grund der erfreulichen Belegungsentwicklung in unserem Haus Andreas in Bingen nehmen wir weitere Einstellungen vor und suchen für sofort oder später:

Pflegefachkräfte m/w, in Voll- und Teilzeit Wir bieten Ihnen: •

Einen anspruchsvollen, sicheren Arbeitsplatz mit leistungsgerechter Vergütung und betrieblicher Altersvorsorge.

Sichere, langfristige Perspektiven in einer modernen Senioren-Residenz.

Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten mit moderner EDV-Dokumentation sowie vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Unterstützung der Pflege durch eigene Hauswirtschaft.

Die Mitgestaltung eines Teams, mit hoher Sozialkompetenz, in einem sehr guten Betriebsklima.

...weil Sie es sich verdient haben! Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung. Römergarten Residenzen GmbH, Haus Andreas Residenzleitung Herr Andres Kupfer Berlinstraße 40a, 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 0 67 21 / 98 70 – 444, Fax 0 67 21 / 98 70 - 499 andres.kupfer@roemergarten-residenzen.de www.roemergarten-residenzen.de

Für unsere 2- gruppige Kita Maria Himmelfahrt in Dörrebach suchen wir zum 01.08.2017

1 Pädagogische Mitarbeiterin m/w in Vollzeit · (39 Std/Wo)

Die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an: Katholische KiTa gGmbH Koblenz · Martina Schmidt Breslauer Straße 2 · 55543 Bad Kreuznach Tel: 0671 7946277 email: martina.schmidt@kita-ggmbh-koblenz.de

auf 450,- € Basis gesucht sowie

KFZ Mechaniker/innen auf 450,-€ Basis gesucht

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Praxis Trollhan in Roxheim

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/en

Physiotherapeut/in

Zahnmedizinische Fachangestellte(n)

in Teilzeit auf 450 € Basis oder freie Mitarbeit gesucht.

zur Stuhlassistenz in Vollzeit.

Telefon: 0671-40420 info@praxis-trollhan.de www.Praxis-trollhan.de

Wir wünschen Teamgeist und freundliches Auftreten, spätere Einarbeitung in die Verwaltung ist möglich. Bewerbungen bitte schriftlich mit Bild an:

Flexible, persönliche Assistenz in KH, geringfügige Beschäftigung, 30 Std./Monat, Arbeitsbereich Pflege und Hauswirtschaft, Arbeitszeit von 8-12 Uhr und 18-20 Uhr Tel.: 0671-796 15 81

Dr. Andreas Schmidt, Adolfstr. 6, 56349 Kaub oder per e-mail: info@aurelia-kliniken.de

Suche Hilfe

Die Wagner GmbH Fernmeldebau, hat Ihren Sitz in Waldböckelheim/Landkreis Bad Kreuznach. Das Unternehmen beschäftigt sich u.a. mit der baulichen Errichtung von Telekommunikationsinfrastruktur. Derzeit liegt der Schwerpunkt im Ausbau des Glasfasernetzes der Deutschen Telekom. Die Wagner GmbH konnte sich in den letzten Jahren aufgrund der Auftragslage immer weiter entwickeln und um das weiter zu tun suchen wir neue Mitarbeiter für unser Außenteam. Dabei ist es für uns nicht vorrangig wichtig was Sie vorher gemacht haben oder wer Sie waren, für uns zählt was Sie zukünftig sein möchten und ob Sie eine neue Chance nutzen wollen. Daher brauchen wir Mitarbeiter die gut anpacken können, wetterfest sind und kraftvoll ihr Team unterstützen. In einem persönlichen Gespräch informieren wir sie gerne auch über unsere attraktiven Prämien und ihre Möglichkeiten ihr monatliches Einkommen durch Leistung zu verbessern. Interessiert? Dann kommen Sie auf uns zu und bewerben Sie sich.

für Haus und Garten in Feilbingert Tel.: 06362-30 80 208

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schüler, Hausfrauen-/männer oder rüstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wöchentlich am Mittwoch für

· Dorsheim

sowie als Urlaubsvertretung für

• Oberheimbach

Wer sein Taschengeld aufbessern möchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei: Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (Von 12 - 16 Uhr)

oder vertrieb@ neue-binger-zeitung.de

• Mehrere Tiefbaufacharbeiter/Straßenbauer (m/w) Führerschein Kl. 2 oder 3 alt, oder C1E/CE • Maschinisten/Baggerfahrer (m/w) Von Vorteil ist die Erfahrung im Kabel/Leitungsbau Schicken Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail an folgende Adresse: Personalabteilung Wagner GmbH Fernmeldebau Hüffelsheimer Str. 8 · 55596 Waldböckelheim Tel.: 0 67 58 - 8 09 07-20 E-Mail: personalabteilung@wagner-fernmeldebau.de


Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 eMail: bingen@edeka-nolte.de

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse: Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Tortenbrie frz. Weichkäse

Sanpellegrino Limonata oder Wasser

Lorenz Crunchips oder Erdnusslocken versch. Sorten, z. B. Crunchips Paprika 175 g (100 g = € 0,50), Erdnusslocken Classic 225 g (100 g = € 0,39)

0,33 l/1 l u. weitere Sorten, (1 L = € 2,39) o. S. Pellegrino 1-L-PET-Flasche, zzgl. 0,25 € Pfand, Dose/Flasche

aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr., ein natürlich frischer, fruchtiger Brie mit besonders zart cremigem Schmelz

100 g

0.49

175 g/225 g

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

12 x 1l

Frische grobe Bratwurst

1 kg

1 kg

HKL. A, besonders hoher Fleischanteil, auf Wunsch auch gewürzt

3.99

12 x 1l

versch. Sorten, PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,50)

zzgl. 3,30 € Pfand pro Kasten

5.99

1.09

Frische Hähnchenschenkel

+

zahlen 2 Kasten be ehmen itn 3 Kasten m je Kiste

6.69

Original Oettinger Pils, Alkoholfrei o. Export

Mazzetti Bianco Balsamico Essig

03.05.17 12:04

500 ml 1 L = € 8,98

4.99

und weitere Sorten, (*koffeinhaltig), PETFlasche zzgl. 0,25 € Pfand (1 L = € 0,66)

Elisabethen Mineralwasser

Sinalco

19643_07_TM_Anz_Edeka_Nolte_Kugelgrill_01.indd 1

1,5 l

0.88 0.99

0.79

10.99

Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix*

20 x 0,5 l zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 0,50)

2.99 4.99

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 18.05. - 20.05.2017

Kw 20 17  
Kw 20 17  
Advertisement