Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang · KW 20

Mittwoch, 18. Mai 2016

Ihre freundlichen Computerspezialisten

Günter Petry

®

Schreinerei Innenausbau GmbH

issinger.it

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

Ladengeschäft mit Parkplatz Öffnungszeiten: Mo.- Do. 9:30 Uhr - 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr - 16:00 Uhr Fr. von 9:30 Uhr - 14:00 Uhr Gaustraße 20 · 55411 Bingen 06721/3099810 · info@issinger.it

Terrassenholz Sib. Lärche genutet/geriffelt, Maße: 27x145 mm

3,99 €/lfm Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

www.ammann-holz.de www.ammann-holz.de• Tel. 06727/8939-0

Die Rheinhessische.

Konzert zum Basilika-Jubiläum „Clara Voce“ singt am Sonntag Chormusik des 21. Jahrhunderts

Ihr Wohnexperte feiert

EROFFNUNG Die große Möbelkompetenz jetzt in Ingelheim

Bingen (red). Der Frauenchor „Clara Voce“ führt am kommenden Sonntag, 22. Mai, 17 Uhr, in der Basilika St. Martin vier neue Chorwerke auf, die anlässlich des 600-jährigen Jubiläums des Gotteshauses komponiert worden sind. Die vier Komponisten werden zu der Uraufführung ihrer Werke in der Basilika aus ganz Europa anreisen. Enjott Schneider - bekannt durch viele Filmmusiken – hat das mehrsätzige Werk „Symphonialis est anima“ für Frauenchor, Schlagzeug und Cello zu Texten

der Heiligen Hildegard von Bingen komponiert. Schneider ist Präsident des Deutschen Komponistenverbandes. Susanna Lindmark – erfolgreiche Chorleiterin und Komponistin aus Piteå in Nordschweden – hat das klangvolle, rhythmische Stück „Song of praise“ komponiert. Das „Non ricordare piú“ des dänischen Komponisten und Kirchenmusikers Henrik ColdingJørgensen mahnt den Zuhörer, nach vorne und nicht nur in die Vergangenheit zu schauen. Die aus Mainz stammende Jutta

ch

KOOPERATIONSPARTNER DER

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

VERKAUFT

Sanierungsbedürftiges Wohnhaus auf Erbpachtgrundstück in Zotzenheim

Wir suchen: FÜR ein Ehepaar mittleren Alters ein freistehendes Einfamilienhaus + ELW oder ein Zweifamilienhaus - kein Fertighaus – mit schönem Rheinblick, Grundstück ab 600 m² u. mindestens 1 Garage mit großzügiger Wohnfläche für 2 Personen und Nutzfläche für Büro/Praxis. Nur Bingen-Rochusberg

Bitsch hat „Klatscht in die Hände“, ein fulminantes, freudiges Stück, beigesteuert. Bitsch ist Bezirkskantorin und Stadtdekanatskantorin in Münster. Dieses Konzert mit zeitgenössischer Chormusik ist Teil der Reihe „600 Jahre Basilika – sechs Konzerte durch sechs Jahrhunderte“, die in diesem Jahr anlässlich des 600-jährigen Basilikajubiläums gefeiert wird. Die Leitung des Konzerts hat Regionalkantor Alexander Müller. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Kinder bis 13 Jahre frei. Foto: E. Daudistel

Sie genießen den Frühling! Wir verkaufen Ihre Immobilie kostenfrei für Sie!

Wir suchen: FÜR ein Ehepaar mittleren Alters einen neuwertigen Bungalow mit gehobener Ausstattung, großzügigem Wohn- und Essbereich und gepflegtem Garten. Das Grundstück muss nicht groß sein, aber in ruhiger, gepflegter Wohnlage und in Orten mit sehr guter Infrastruktur.

Ihr regionaler Partner für nachhaltige und saubere Energie. Rundum gut beraten: Bei Strom und Gas – die Rheinhessische, Ihr Energieanbieter aus Ingelheim am Rhein. Serviceorientiert, sympathisch, kundennah. www.rheinhessische.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

VERKAUFT

Wohnhaus mit Gestaltungspotenzial in Ortslage von Bingen-Büdesheim

Umgebung Ingelheim, Bingen und Bad Kreuznach

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 18. Mai 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl)

Starten Sie mit uns durch, wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste

REISEBERATUNG: Immer mittwochs 13-17 Uhr

B

üroservice rigitte Sommer

Starten Sie mit uns durch, Ihre Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profis Profis in in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Tel.: 06727 897 37 40 Alzeyer Straße 23 Reiseberatung Mittwoch, 18. Mai: Mail: info@bs-buerodienst.de 55457 Gensingen Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 der Firma Bohr www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer Bacchus-Apotheke, Oberstraße 30, Bacharach, Tel. 06743-1400 in Bingen-Büdesheim. www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Tel. 06725-933030 Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt Immer mittwochs von Donnerstag, 19. Mai: Brigitte Sommer 13 bis 17 Uhr in der selbstständige Buchhalterin* Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Keppsmühlstraße 5 in Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592; Tel.: 06727 897 37 40 Alzeyer Straße 23 Bingen-Büdesheim Mail: info@bs-buerodienst.de 55457 Gensingen Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer Freitag, 20. Mai: (Bürogebäude der www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Neuen Binger Zeitung) *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt Samstag, 21. Mai: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Sonntag, 22. Mai: Kräftige Ausbildungsbereitschaft bei BonaCarta, sich drei Allen gemeinsam ist bewusst, dass sich der vielseitige beRupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; völligTel: unterschiedlichen Rochus-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, 06727-1322 Jungverkäufer-Charakteren zu rufliche Alltag dann auch persönlichkeitsbildend auswirkt. Denn Ausbildungsjahre sind auch erweiterte Erziehungswidmen. Montag, 23. Mai: Die „Neue Binger Zeitung“ Mit Start des neuen Ausbildungsjahres sind nun David und Selbstfindungsjahre. Immer wieder etwas Neues und Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 erscheint wöchentlich Schuchardt, Shawn Timothy Switzer und David BorchardtzumSpannendes – immer ein neues kleines Alltags-Abenteuer Dienstag, 24. Mai: bei Annette Renner BonaCarta Mittwoch unter Vertrag.in einer Auflagein der nunmehr 5 jährigen (Jahre alten) Post-Agentur. Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim,„Gerne Tel. 06721-44093 von 34.150 Exemplaren. „Die derzeit verfolgte Perspektive, glückliche, reife, motizeige ich den jungen Menschen die AlltagsgeheimMittwoch, 25. Mai: nisse in Handel und Dienstleistung – beeilt sich die Firmen- vierte verantwortungsvolle Einzelhandelspersönlichkeiten Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; inhaberin schmunzelnd der AZVerlag: zu berichten. Es macht mir heran zu ziehen fordert auch mich als Betriebsinhaberin .“ Spaß diese motivierten Leute zu und fördern. Denn Gemeinsam Erlebtes und Bewältigtes eint die vier abgebilMarkt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; i &fordern w Verlags GmbH, deten Personen. Zusammen mit den übrigen (nicht abgesuper eingearbeitet und organisiert ist kann ein rouFlora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim,nur Tel.wer 06704-1345 bildeten) Mitarbeitern vor und hinter den Kulissen wird bei tiniertes, souveränes, arbeitsintensives Weihnachtsgeschäft Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Geschäftsführerin: BonaCarta nun vollumfänglich auf ERFOLG hingearbeitet. bewältigen. Strahlend haben die jungen Kerle eingewilligt Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)) Bernadette Schier, Keppssich der beruflichen Entwicklung und Verantwortung zu

Ausbildungspower bei BonaCarta

Impressum

Diese jungen, hoffnungsvoll entdeckten Talente – arbeistellen. Sie sind bereit Neues zu lernen, erfolgreich die Bemühlstr. 5, 55411 Bingen, ten nun zusammen an neuen noch zu verwirklichenden rufsschule zu besuchen und freuen sich auf die vor ihnen Ideen…. Herausforderung und Abenteuer ZUKUNFT hat Telefon 06721-9192-0, liegende aufregende Zeit in der Betriebsführung mit Kun(zugleich ladungsfähige schon heute begonnen. Mitmachen gewinnt Kunden. den.“

Wir suchen

fürdiealle im Im Sommer 2016 hat einer derAnschrift Dreien dann EinzelhanDAS BABY DER WOCHE

Annette Renner · Schmittstr. 42 · 55411 Bingen Tel.: 0 67 21 - 40 87 994 · Fax: 0 67 21 - 40 87 995 eMail: post@bonacarta.de · www.bonacarta.de

delsprüfung durch die IHK dannImpressum in der Tasche.genannten Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Verantwortlichen) Geburtstag, Geburtsort und Gewicht Fax 06721-9192-17, E-Mail: per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

info@neue-binger-zeitung. de

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung auch an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 · Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell, Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier, Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

! t ß e i l h arta sc

BonanCwie Bulldozer unser Lager.

S! U A R S .S MUS n u.v.m

e

m Wir räu

ALLE

arte , Grußk ! f r a d e n !! chulb aren, S nstigen Preise Sie mit uns. w ib e r h ü Sc zu g räumen i e b r o n Sie v Komme

Geöffnet: Mo. - Fr.: 8.30 - 18.00 Uhr · Sa.: 8.30 - 13.00 Uhr


AKTUELL

18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 3

„StudierQuartier Bingen“

Vorwort

In der Büdesheimer Hitchinstraße entstehen Studenten-Appartements

Gegenüber dem Hassia-Gelände werden im kommenden Jahr Studenten einziehen. Büdesheim (gg). Ab Sommer sollen die Bagger rollen, zum Sommersemester 2017 können die ersten Studenten einziehen – das ist die Planung für das „StudierQuartier Bingen“. Die KTB Plan- und Bauregie GmbH aus Wiesbaden, die bereits für das Studentenwohnheim in der Binger Beuchergasse verantwortlich zeichnete, plant, in der Hitchinstraße 58 Appartements zu bauen (davon drei rollstuhlgerecht), wie deren Geschäftsführer Rüdiger Conradi beim Pressegespräch auf Burg

Klopp erklärte. „Ich bin froh, dass wir diese Baulücke schließen können und wir haben von unserer Seite getan, was zu tun war“, so Oberbürgermeister Thomas Feser. Rund fünf Millionen Euro an Investitionssumme werden in die Hand genommen, um das Projekt zu verwirklichen. Die Vermarktung läuft über die Marburger Estador GmbH, die, so Geschäftsführer Waldemar Wiora, „global“ ablaufen und größere Investoren ansprechen soll, doch auch kleinere Anleger könnten durchaus

Foto: G. Gsell

mit einsteigen. Als Anreiz wird ein sogenannter Mietpool eingerichtet, der Mietausfälle in Höhe von 120.000 Euro abdeckt. „Damit wird das Ausfallrisiko aufgefangen, sollte eine Einheit einmal nicht direkt vermietet werden können“, erläuterte Wiora. Das Gebäude wird über zwei Obergeschosse und ein sogenanntes „Laternengeschoss“ verfügen, 24 PKW-Stellplätze sind geplant. Ein modernes Blockkraftheizwerk wird das „StudierQuartier“ mit Energie versorgen.

Geht es Ihnen auch manchmal so wie mir, dass Sie denken, wenn sich alle Menschen im Straßenverkehr so benehmen würden wie ich (oder Sie), hätten wir weniger Kampf auf den Straßen. Ich bin mir selbst auch ein großes Vorbild bei der Mülltrennung, im Umgang mit anderen Menschen und überhaupt. Wenn nur alle so vernünftig wären wie ich…. Zum Glück sind die Menschen aber sehr unterschiedlich. Zum Beispiel: In der vergangenen Woche wurde ich Zeugin, wie sich ein sehr junger Autofahrer im bekannten Manöver „Wenden auf der Fahrbahn in drei Zügen“ versuchte. Beim zweiten Zug steckte sein Auto in einem kleinen, sehr einnehmenden Graben neben besagter Fahrbahn fest. Alle seine Versuche, aus der Misere herauszukommen, bestärkten seine

Wieder „easi-Tag“

missliche Lage noch. Sieben Helfer waren notwendig, um das zu korrigieren. Da war zunächst der eine, empathische, der dem aufgelösten Jungen tröstend zur Seite stand. Es gab drei starke Männer, denen es nicht unlieb war zu zeigen, was sie kräftemäßig drauf haben und die den Wagen von hinten schoben. Dann war da der leichte und fahrerprobte Herr, der den Platz hinter dem Steuer eingenommen hatte. Und ein nicht ganz so starker, eher Handwerkertyp, hatte sich zum Schieben und zum Feintuning an der Fahrertür postiert. Sie alle wurden angeleitet durch einen beherzten Cheftyp, der sich laut und klar durchsetzen konnte. Nicht zu vergessen einige Damen am Straßenrand, die das Ganze erst zu einem echten Spektakel machten. Innerhalb kürzester Zeit war der Karren aus dem Dreck und alle von Herzen froh und sehr zufrieden. Ist das nicht ein gutes Beispiel dafür, warum es gut ist, dass wir so verschieden sind? Und ganz nebenbei: Hätten wir nur Dichter und Denker in unserem Land gehabt, wären wir nicht dahin gekommen, wo wir heute sind, oder. Herzlichst 1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender

Vereine können am 9. September noch Stationen besetzen

Stadt

Büdesheim (red). Am Freitag, 9. September, findet wieder der bekannte Aktionstag „easi“ für die rund 550 Schüler der 6. Klassen aus Bingen, Langenlonsheim und Sprendlingen statt. Veranstaltungsorte sind die neu renovierte Rundsporthalle und die angrenzenden Sportstätten. „easi“ steht für Erlebnis, Aktion, Spaß und Information. Von 8 bis circa 12 Uhr präsentieren sich beim „Markt der Möglichkeiten“ Vereine und Institutionen den Kindern mit ihren Angeboten. Die Schülerinnen und Schüler ler-

zu lösen. Vereine oder Organisationen, die sich am easi-Tag beteiligen möchten, um beispielsweise auf diesem Weg neue Mitglieder zu gewinnen, setzen sich bitte mit dem Organisationsteam in Verbindung. Ansprechpartner sind: Jörg Winternheimer, Stadtverwaltung Bingen, Tel. 06721- 184-225 oder EMail an winternheimer@bingen. de, sowie Karl-Heinz Reinhard, Polizeidirektion Bad Kreuznach, Tel. 0671-92000-202 oder E-Mail an PDBadKreuznach.Praevention@ polizei.rlp.de.

Bis Mi., 1. Juni, Weinstube „Zur Sonne“, Badergasse 12: Ausstellung „Images“, Druckgrafik von Anikó Havas.

ist, konnte bisher nicht geklärt werden.

Fr., 20. Mai, 19.30 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Die Schüler der Madame Anne“.

nen dabei die unterschiedlichsten Vereine und Organisationen mit ihren Freizeitangeboten kennen. Die „Mitmachstationen“ sorgen für reichlich Erlebnis, Aktion, Spaß und Information bei den Kindern. Die Veranstaltung des Kriminalpräventiven Rats Bingen ist ein regelmäßiges Angebot zur Suchtund Gewaltprävention und auch zur Integration. Die Mädchen und Jungen erfahren auf diesem Weg mehr über sich selbst, ihre Stärken und ihre Grenzen. Denn „starke“ Kinder brauchen keine Gewalt und keine Suchtmittel, um Probleme

Aus dem Polizeibericht Brand

Unfallflucht

Bingen. Auf dem Spielplatz an der Burg Klopp wurde am Montag, 9. Mai, 20.05 Uhr, die Treppe eines Spielgerätes von bisher unbekannten Tätern in Brand gesetzt.

Dromersheim. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, 12. Mai, zwischen 10 und 15 Uhr mit seinem Fahrzeug einen in der Rheinhessenstraße Höhe Anwesen Nummer 46 ordnungsgemäß geparkten PKW Renault mit MZ-Kennzeichen. Der Unfallverursacher flüchtete. Eine Zeugin nahm gegen 13.30 Uhr einen Mann mittleren Alters wahr, zirka 40 bis 50 Jahre alt, der sich in der Nähe des geschädigten Fahrzeuges aufhielt. Die Person trug grüne Arbeitskleidung. Ob die genannte Person mit dem Unfallgeschehen in Verbindung zu bringen

Zudem brannte in unmittelbarer Nähe eine Hecke. Spielgerät und Hecke wurden durch Kräfte der Feuerwehr Bingen gelöscht. Die Polizei sucht drei Mädchen, die sich zum Tatzeitpunkt in der Nähe des Spielplatzes aufhielten, diesen dann verließen und während der Löscharbeiten erneut vor Ort erschienen. Personenbeschreibungen liegen nicht vor.

Handy geraubt Bingerbrück. Einem 51-Jährigen, der am Dienstag, 10. Mai, 3.24 Uhr, zu Fuß im Bereich „Am Rupertsberg“ unterwegs war, entriss ein bisher unbekannter Täter das Handy. Der unbekannte Täter lief dann mit einer zweiten unbekannten Person in Richtung KarlWolff-Straße. Beide Personen trugen dunkle Kleidung. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bingen, Tel. 06721-9050.

Bis So., 26. Juni, Hildegard-Forum, Rochusberg: Ausstellung „Farbe ist Leben“ von Monika Mohr. Mi., 18. Mai, 18 Uhr, Park am Mäuseturm: „Come Together“, interkulturelle Begegnung, Kennenlernen und Austausch mit Tanz und Musik für Bürger und Flüchtlinge. Veranstalter: Netzwerk Flüchtlingshilfe Bingen. Mi., 18. Mai, 17.15 und 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Die Schüler der Madame Anne“. Do., 19. Mai, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Sütterlin-Stube“. Do., 19. Mai, 18 Uhr, „Riedels Ruh“ an der Burg Klopp: Pflanzaktion „Essbare Stadt“. Weitere Infos unter www.bingen.de/wohnen-freizeit/ umwelt-und-klimaschutz/essbare-stadt oder per E-Mail an tanja. lauterbach@t-online.de.

Sa., 21. Mai, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 4,50 Euro. Sa., 21. Mai, 18 Uhr, evangelische Johanneskirche, Mainzer Straße: „Maienzauber“, Weltliches Frühlingskonzert. Eintritt 10 Euro. So., 22. Mai, 10 bis 17 Uhr, Museum am Strom: Internationaler Museumstag. Weitere Infos unter www.bingen.de. So., 22. Mai, 11 bis 16 Uhr, Stefan-George-Museum am Freidhof: Internationaler Museumstag. 15 Uhr: Führung mit Walter Eichmann. Mi., 25. Mai, 19 Uhr, Palmensteinhalle Sponsheim: Offenes Singen der Chorgemeinschaft Alemannia. Weitere Infos bei Horst Walta, Tel. 0672143305.


Aktuell

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Hildegard-Gesellschaft

KW 20 | 18. Mai 2016

Die Musikvereinigung entdecken Bunter Nachmittag am Sonntag mit Jugendvorspiel in Gaulsheim

Termine Stadt Bingen George-Museum

Veranstaltungen

Geöffnet

Bingerbrück. Für Samstag, 21. Mai, lädt die Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft um 13 Uhr zu einem Ausflug nach Odernheim ein. Dort stehen ein Treffen mit der Gemeinschaft „Odernheimer Geschichten“, die Besichtigung des neu geschaffenen Hildegardsteins und ein Besuch des Museums im Torbogen auf dem Plan. Nach einer kurzen Fahrt pilgern die Teilnehmer auf den Disibodenberg. Bei einer Führung durch die Hildegard-Expertin Susanne Balzano gibt es auch ausreichend Gelegenheit, die besondere Stimmung dieses Ortes auf sich wirken zu lassen. Treffpunkt ist das Rupertsberger Hildegard-Gewölbe, Am Rupertsberg 16. Für diese Veranstaltung wird ein Kostenbeitrag von 15 Euro erhoben. Weitere Infos und Anmeldung bei Irmgard Weidner, E-Mail I.Weidner@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de oder Tel. 06721-984368.

Am Internationalen Museumstag, Sonntag, 22. Mai, ist das Stefan-George-Museum am Freidhof von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Um 15 Uhr wird Walter Eichmann durch das Museum führen.

Im Rupertsberger Hildegard-Gewölbe findet auch die Eröffnung der zweiten Internationalen Hildegard-von-Bingen-Tagung am Donnerstag, 26. Mai, 17.30 Uhr, statt. Um 18 Uhr schließt sich eine Führung durch das Gewölbe an, ab 19 Uhr folgen eine Performance und ein gemeinsames Dinner unter Leitung von Dr. Annette Esser, Scivias-Institut für Kunst und Spiritualität, Bad Kreuznach. Mitwirkende sind unter anderem die japanische Opernsängerin und HildegardInterpretin Keiko Sunohara, die Schauspielerin und Musikerin Jutta Hoppe und die HildegardReferentin Irmgard Weidner. Einzelheiten und Anmeldemöglichkeit zu dieser Veranstaltung oder zur gesamten HildegardTagung unter www.scivias-institut.de/index.php/internationale-konferenz-2016.html oder beim Scivias-Institut, Tel. 067121077136.

Kolpingsfamilie

Busfahrt Büdesheim. Am Sonntag, 19. Juni, veranstaltet die Kolpingsfamilie Büdesheim eine Tagesbusfahrt. Die Fahrt führt nach Koblenz mit Stadtführung und nach Maria Laach mit Führung durch die Klosteranlagen. Der Teilnahmebeitrag für die Fahrt inklusive Mittagessen und Führungen beträgt 35 Euro für Erwachsene und 25 Euro für Kinder bis 14 Jahre. Gäste sind herzlich willkommen. Weitere Infos und Anmeldungen unter Tel. 06721-938071.

Rochuskapelle

Turmblasen

Gaulsheim (red). Am Sonntag, 22. Mai, 14 bis 17 Uhr, haben alle Musikbegeisterten die Möglichkeit, in der Rheinauenhalle zu entdecken, was die Musikvereinigung 1928 e. V. in Sachen Musik- und Instrumentenausbildung zu bieten hat. Bei einer Musikolympiade können Kinder und Jugendlichen alle Instrumente,

die im Verein gespielt werden, ausprobieren und sogar eigene kleine Instrumente selbst basteln. Die aktiven Musikschüler präsentieren dazu in einem Jugendvorspiel, was sie selbst schon alles gelernt haben und wie viel Spaß es macht, selbst zu musizieren. Natürlich können sich auch die Erwachsenen

rund ums Thema Ausbildung und „Mitmusizieren“ in der Musikvereinigung schlau machen oder aber den „Kleinen“ bei Kaffee und Kuchen einfach nur beim Spaß haben zusehen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.musikvereinigung-gaulsheim.de.  Foto: privat

Ein erlebnisreicher Tag

Eine besondere Aufwartung erfährt die St. Rochuskapelle am Sonntag, 22. Mai. 30 Minuten vor Beginn des Hochamtes, das um 10 Uhr beginnt, rufen Bläser der KKM Bingen vom Turm des Gotteshauses zum Gottesdienst. Die Eucharistiefeier wird von Pater Elmar Theisen OMI zelebriert. Im Anschluss an die Heilige Messe lädt die Binger St. Rochusbruderschaft zu einem kleinen Umtrunk auf dem Vorplatz der Wallfahrtskapelle ein. Das Turmblasen findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „200 Jahre Rheinhessen“ des Bistums Mainz statt.

SeniorTrainerInnen

Kinder aus der Erstaufnahme-Einrichtung besuchten das Flummyland Neuer Kurs

Gruppenbild nach dem Besuch im Flummyland.  Bingen/Region (red). Zu einem erlebnisreichen Tag hatten die Rotaryclubs Bad Kreuznach, Bingen, Ingelheim sowie der Rotaract Club Bingen/Ingelheim die Kinder aus der Landeseinrichtung für Asylsuchende (LEfAA) eingeladen. In Begleitung von einigen Eltern, Rotariern von drei Clubs und Rotaractern durften sich 30 Kinder im Indoor-Spielpark Flummyland nach Herzenslust vergnügen. Die Planung dieses Tages lag in den Händen der beiden Rotarier Rolf Mengel und Andreas Geers. In der LEfAA sind die Spielmöglichkeiten für Kinder sehr beschränkt, deshalb ist ein Ausflug für die zum Teil traumatisierten Kinder eine

gute Sache und bringt sie auf andere Gedanken. Bereits zum dritten Mal führen die Rotary Clubs eine solche Aktion durch. So ging es dann per Bus nach Büdesheim. Dort hatte Jürgen Eckes, der Inhaber des Flummylandes, die Türen des Kinderparadieses bereits geöffnet. Die Verständigung mit den Kindern und Eltern aus Afghanistan, Albanien und Syrien ist nicht ganz einfach, doch die Hauptsache sind ja die Spielgeräte und Ausrüstung im Flummyland und die erklären sich weitestgehend selbst. Es war eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung sich die Kinder auf Trampolins, GoKarts, Rutschbahnen und Kletter-

Foto: privat gestelle stürzten. Auch die Präsidenten der Rotaryclubs Bingen und Ingelheim, Karl Heinz Leyser und Holger Wasem sowie der Oberbürgermeister Thomas Feser kamen kurz vorbei. Viel Spiel und Bewegung macht hungrig und so war das Mittagessen mit Chicken Nuggets und Pommes Frites eine willkommene Pause. Zum Nachtisch rasch noch einen Apfel und weiter ging es mit Go-Kart, Minieisenbahn, Tischfußball etc. Als besonders hilfreich erwies sich diesmal die Anwesenheit von sieben jungen Rotaractern. Rotaract ist die Jugendorganisation in der internationalen Rotary-Bewegung.

Bereits zum dritten Mal bietet der Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen Frauen und Männern der Generation 50 plus die Möglichkeit, sich als SeniorTrainerInnen zu qualifizieren. Im Rahmen des vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Programms „SeniorTrainerInnen – Erfahrungswissen für Initiativen“ finden insgesamt drei Workshops statt, die den Teilnehmenden Methoden vermitteln, ihre besonderen Erfahrungen und Fähigkeiten in bürgerschaftliche Projekte einzubringen, und Austauschmöglichkeiten bieten. Zentrale Themenbereiche sind dabei Beratung, Planung und Organisation, sowie die Strukturierung und Vernetzung von Angeboten. Bei der Qualifizierung der SeniorTrainerInnen kooperiert der Treff im Stift mit der Stadt Frankenthal. Die jeweils zweitägigen Workshops finden am 4./5. Juli, 19./20. September sowie 21./22. November jeweils in Frankenthal und in Bingen, im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, statt. Für Unterkunft und Verpflegung ist gesorgt, die Fahrtkosten werden erstattet und der Teilnahmebeitrag beläuft sich für den gesamten Kurs auf 60 Euro. Interessierte können sich im Quartiersbüro des Treffs, Tel. 06721-9121-519, melden. Anmeldeschluss ist der 31. Mai.


Projektentwicklung GmbH

wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! ...... wir machen Bingen schöner!

Wohnen auf dem ehemaligen Weingut ... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner!

OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

NGEN-ROCHUSBERG NGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

In ruhiger Lage von Bingen-Büdesheim erstellen wir für Sie Wohnungen zwischen 60 – 120 m². Denken Sie an eine Wohnung zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage?

In gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen: Elektrische Rollläden Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Dusche stufenlos begehbar Aufzug vom Erd- bis ins Dachgeschoss Schwellenfreier Zugang zum Objekt Modernste Elektro- und Sanitärinstallation Garagen, Carport und Außenparkplätze

Heute schon an morgen denken!

N

R UF

SA

Viele unserer Interessenten haben auf Ihren Konten Gelder liegen (Auszahlungen von Lebensversicherungen, Abfindungen, Erbschaften etc.) und bekommen dafür einen geringen Zinssatz, sodaß die jährliche Inflation deutlich über dem Zinsertrag liegt. Dies bedeutet, daß Sparer auf ihrem Konto real Geld verlieren. KNETTEL-STRASSE 29 KNETTEL-STRASSE 29Tatsache ist einem großen Teil der deutschen Privatanleger jetzt Rheinblick –Diese Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Rheinblick –bewusst Wohnen geworden, am Strom. Maisonette-Wohnung Dachgeschoss. Sparformen wie dem dass siemit mitDachschräge ihrenimliebgewonnenen . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität und großem . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge großem in den kommenden nicht und in der Lage blick-Balkon.Sparbuch Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-BadJahren mit moderner Dusche und sein blick-Balkon.werden, Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und ihr Vermögen vor Verlusten durch zu schützen. wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf Inflation der 2. OGwanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon höchster Diese Erkenntnis hat unsere Kunden dazu auf bewegt, ihr . Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster – traumhaft Geld schöner Blick! 309.000,– von ihren Konten lieber in den KaufEUR einer N SIE UN – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– E Eigentumswohnung zu stecken. IHR ANSPRECHPARTNER: KNETTEL-STRASSE 29 die Rendite so hoch, daß sie nicht IHR ANSPRECHPARTNER: Hier ist KNETTEL-STRASSE 29 Jens Dahlhaus efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, durch die jährliche Inflation aufgefressen Jens Dahlhaus efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². wird. Wohnzimmer,

06721-4919847

Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Rickel Projektentwicklung Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG An der Wolfskaut 3 ■ elektrische Rollläden QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: An der Wolfskaut 3 ■ elektrische Rollläden 55411 Bingen am Rhein ■ Gegensprechanlage mit Monitor 55411 Bingen am Rhein ■ Gegensprechanlage mit Monitor www.rickel-immo.de ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■QUALITÄT Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de

zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + senbereich. senbereich.

Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

Wegen der Verantwortung für Ihr Geld sollten Sie es nicht auf TTUNG TTUNG wertige Bodenbeläge der Bank liegen lassen. wertige Bodenbeläge odenheizung odenheizung schönes Bad-Design Investieren Sie jetzt bei uns! schönes Bad-Design

QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 18. Mai 2016

Stimmt Eure Seelen zu festlichen Klängen!“ “Chorwettstreit beim Jubiläumskonzert des MGV 1877 Bingen-Kempten am 28. Mai in der Dreikönigshalle

Der MGV 1877 ist der Gastgeber des Italiensich-Deutschen Chorkonzerts. Kempten (rar). Am Samstag, 28. Mai, treffen sich um 19.30 Uhr in der neuen „Dreikönigshalle“ drei Chöre zum friedlichen Chorwettstreit, die sich schon seit 1970 beziehungsweise 1980 kennen und schon Konzerte und Liederabende im In- und Ausland erfolgreich gestaltet haben. Oft haben sie unter dem Motto „Das Band der Freundschaft ist unser Lied“ den Ruf nach Frieden, Freiheit und Völkerversöhnung mit ihren Stimmen weit über die Grenzen hinaus getragen. Mit von der Partie sind die Sopranistin Claudia Beck und Sebastian Zierer, Klavier, die bereits mehrfach mit dem MGV zur Freude ihrer Zuhörer musiziert haben.

Es werden zu hören sein: Der „Coro Scaligero dell’Alpe“ aus Verona. Die Freundschaft zum „Coro Scaligero dell’Alpe“ haben die Kempter Sänger bei ihrer ersten Konzertreise in die Provinz Verona im Juli 1970 besiegelt. Der im Jahr 1946 gegründete vierstimmige „a capella“ Männerchor ist schon seit 1955 im Binger Land kein Unbekannter mehr. Bei Auftritten in Gau-Algesheim, Ingelheim, Bingen, Oppenheim und Umgebung begeisterten die Sänger aus Verona mit ihren traditionellen Liedern regelmäßig ihre Zuhörer. Ferner sind zahlreiche Kon-

Foto: I. Grabowski zerte auf nationaler Ebene und Tourneen ins Ausland in ihren Annalen nachzulesen. Seit 2000 arbeitete Matteo Bogoni mit dem Chorleiter Piero Zamboni zusammen. Langsam vollzog sich der Wechsel in der Leitung und es stießen jüngere Sänger zum Chor. Piero Zamboni, der den Chor von 1962 bis 2002 geleitet hat, verstarb leider im Februar 2016. Mittlerweile hat Matteo Bogoni die volle Verantwortung als Dirigent des Chores übernommen. Der „Coro El Vesoto“ aus San Floriano Der „Coro El Vesoto“ wurde 1943 in einem typischen Weinkeller in

San Floriano, im Herzen der Valpolicella, gegründet. Der Name „El Vesoto“ rührt von einem kleinen Fass her, in dem gewöhnlich der bessere Wein aufbewahrt wurde. Seit 1974 steht der Chor unter der Leitung seines gegenwärtigen Dirigenten Osvaldo Gasparato. Bei zahlreichen Auslandsreisen hat der Chor die Kultur seiner Heimat in die ganze Welt hinausgetragen. Wo er auch immer aufgetreten ist, überall hat er große Erfolge errungen. Seit 1980 verbindet den Coro El Vesoto ein Band der Freundschaft mit den Kempter Sängern. Gemeinsam haben die Sänger 1986 die Kantate „LiederBrücken der Völker“ von Theo Fischer uraufgeführt.

Werner Reitz. Die zurzeit 27 Sänger sind keineswegs gewillt, sich aufs Altenteil zurückzuziehen. Sie sind fest entschlossen, ihre Mitglieder, Freunde und Gönner noch einige Zeit mit ihren Liedern zu erfreuen.

Die deutsche Erstaufführung fand im gleichen Jahr in der Dreikönigskirche zu Bingen-Kempten statt. Es folgten weitere gemeinsame Aufführungen in Innsbruck, Luxemburg und San Floriano.

Die Sopranistin Claudia Beck und Sebastian Zierer am Klavier werden das Programm zusätzlich bereichern. Claudia Beck tritt sowohl solistisch auf, wird aber auch mit den Chören musizieren. Der Eintritt zu dem Konzert, das als Benefizkonzert veranstaltet wird, ist frei. Um eine großzügige Spende zur Deckung der Unkosten wird am Ausgang gebeten.

Der MGV 1877 Bingen-Kempten Der Chor des MGV 1877 steht nun bereits seit 50 Jahren unter der Leitung von Chordirektor ADC

Das Konzertprogramm Das Konzert steht unter dem Motto „Stimmt Eure Seelen zu festlichen Klängen!“ Zum Programm sei nur verraten, dass sich zunächst jeder Chor mit seinen Liedbeiträgen allein präsentieren wird. Zum krönenden Abschluss versammeln sich dann 80 bis 90 kräftige Männerstimmen auf der großen Bühne der „Dreikönigshalle“.

Hinter den Kulissen

Ein Hoch auf den König!

Am Sonntag, 22. Mai, ist der Museumstag

Großer Improtheater-Showkampf auf der Trollbühne

Auch für die jungen Museumsbesucher wird etwas geboten. Foto: Museum Bingen (red). Das Museum am Strom gewährt am Internationalen Museumstag, Sonntag, 22. Mai, einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Unmittelbar nach der Eröffnung der neuen Sonderausstellung „Bingen unter dem Großherzog. Die Stadt in hessischer Zeit 1816-1918“ haben Besucher am Museumstag von 11.15 bis 12.15 Uhr bei freiem Eintritt die Möglichkeit, Einblicke in das Werden und Entstehen einer historischen Ausstellung zu gewinnen. Welche Objekte sollen ausgewählt und wie inszeniert werden? Wie sieht es mit den Kosten und der Versicherung aus? All diese Fragen rund um die neue Sonderausstellung kann man persönlich dem Museumsleiter und Ausstellungsmacher, Dr. Matthias Schmandt, stellen. Auch die Erleb-

niswerkstadt knüpft ab 14 Uhr mit ihrem Programm an diesem Tag an die neue Sonderausstellung an. Das Aussehen unserer Stadt steht im Mittelpunkt: Wie hat sie sich im 19. Jahrhundert verändert, als die mittelalterliche Stadtmauer verschwand und die ersten bürgerlichen Villen entstanden? Was sind die Merkmale des heutigen Stadtbilds? Und wie könnte Bingen in der Zukunft aussehen…? Anhand verschiedenster Materialien können sich junge Besucher als Architekten und Stadtplaner versuchen. Zudem erfährt man etwas über Sinn und Zweck von Wappen als „Visitenkarte“ Adeliger und reicher Bürger. Vor diesem Hintergrund entsteht ein eigenes Wappen – eine persönliche „Visitenkarte“ zum Mitnehmen.

Burg Layen (red). Am Samstag, 21. Mai, zeigt die Improvisationstheatergruppe „Skriptlos glücklich“ in der Trollbühne auf Burg Layen eine improvisierte Theatershow. Ab 20 Uhr erwartet die Gäste ein hoch unterhaltsamer und humorvoller Abend mit musikalischer Begleitung von Michael Bibo. Wie für die Atmosphäre einer Burg angemessen, treten acht Spieler in einem ritterlichen Rahmen in der Kunst des Improvisierens gegeneinander an. Es gilt die Gunst des Königs und der Zuschauer zu ge-

winnen. Diese können durch Zuruf Einfluss auf die gezeigten Szenen nehmen. Karten sind an der Abendkasse und im Vorverkauf für 11 Euro, ermäßigt 9 Euro, erhältlich. Der Vorverkauf erfolgt über die Homepage der Trollbühne: http://www.troll-buehne. de/online-kartenbestellung-gutschein/ oder Tel. 06721-4900977. „Skriptlos glücklich“ gründete sich Mitte 2012. Zuvor lernten sich die Mitglieder in Improvisationstheater-Workshops von Bernhard Mohr (Subito Theater) an der VHS

Wiesbaden kennen und schätzen. Alle Mitglieder sind berufstätig und betreiben ihr Hobby aus Leidenschaft. Seit der Gründung entwickelt sich die Gruppe beständig weiter, nimmt neue Mitglieder und Musiker auf und bietet Improvisationstheater-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. Auf der Trollbühne gastiert „Skriptlos glücklich“ einmal im Jahr mit der Show „Ein Hoch auf den König!“ als Saisonhöhepunkt. Foto: Veranstalter


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 7

s ImmobilienCenter

Attraktiv & rentabel! Traumhaft schöne Wohnung in ETWzentraler in Ober-Ingelheim, 2 ZKB, EBK, ca. Lage ETW in Bingen, DG, 3 ZKBB,Garagenca. 102 m² Wfl., 50 m² Wfl., G-WC, Terrasse, gehobene Ausstatt ung, Panoramablick, stellplatz, BJ 1994, rentabel vermietet. Stellplatz, BJ 1890, sofort frei.

Energieausweis: verbrauchsorientiert Energieausweis:151,0 verbrauchsorienti Energieverbrauch: kWh/(m²a)ert Energieverbrauch: 132,0 kWh/(m².a) Hauptenergieträger: Gas Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Gas

Tolle Wohnung mitten in und der Ihre Stadt Schickes Eigenheim für Sie Familie EFH in Aspisheim, 5 ZK, B, B,Wfl., ca. 150 Bingen, 3 ZKB, EBK, 722 m² DG,m² Wfl., ca. 50 m² Nfl., Grdst. 185 m², Stellpl., Balkon, Abstellraum, Keller, BJ 1890, BJ 1980, frei nach Absprache. saniert 2006, zurzeit vermietet. Energieausweis:verbrauchsorientiert verbrauchsorientiert Energieausweis: Energieverbrauch:132,0 91,0 kWh/(m².a) Energieverbrauch: kWh/(m²a) Effiziensklasse: C Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Öl Hauptenergieträger: Gas

Kaufpreis: 209.000 Kaufpreis: 99.000 € €

Kaufpreis: 229.000 Kaufpreis: 159.000 €€

Traumhaft schöne Wohnungleben in Komfortabel und stadtnah Moderne Neubau-ETWs im Herzen von zentraler Lage Nieder-Ingelheim, 2-33ZKB, 80 ca. - 93102 m² Wfl ETW in Bingen, DG, ZKBB, m²., Aufzug, gr.Ausstattung, Balkon od. Terrasse, Tiefgarage, Wfl., geh. Panoramablick, z.B. 2 ZKB, ca. m² Wfl , sofort Stellplatz, BJ 80 1890, sofort frei.beziehbar. Energieausweis: verbrauchsorientiert Energiestandard: KfW 70 Neu zu errichtende Gebäude Energieverbrauch: 132,0 kWh/(m²a) gem. § 16 (1) EnEV Warmwasser enthalten Hauptenergieträger: Pellets Hauptenergieträger: Gas

Wohneng ausgestatt und Leben auf einer Ebene Hochwerti etes Mehrfamilienmitimriesigem Grundstück! haus Herzen des Mittelrheintals in Ober-Hilbers2-3Modernisiertes FH in Bacharach,EFH Henschhausen, insg. 133m² m²Wfl Wfl., ca. 180 m² 8-9heim, Z, 3 K,45ZKB, B, B, ca. ca. 370 ., Grdst. Nfl., m² Grdst., großer Garten mit 725 m²,798 Garten, Gartenhaus, 3 Garagen, Terrasse und Gartenhaus, 2 Stellplätze, BJ 2003, sofort frei.3 Stellplätze, BJ 1977, sofort frei.

Außergewöhnliches „Wohn-Unikat“ Außergewöhnliches „Wohn-Unikat“ mit Rheingaublick! mit Rheingaublick! Maisonett e-ETW in Nieder-Ingelheim, Maisonette-ETW in Nieder-Ingelheim, 5 ZK,52ZK, B, 22B,B,ca.2 160 m²160 Wfl.,m² BJ 1992, B, ca. Wfl., BJ 1992, 2 Stellplätze, G-WC, G-WC, EBK, offEBK, ener Kamin, 2 Stellplätze, offener Kamin, uvm., frei nach Absprache. uvm., frei nach Absprache.

Kaufpreis: 399.000 Kaufpreis: 299.000€ €

Kaufpreis: 405.000 € € Kaufpreis: 405.000

Energieausweis: bedarfsorienti ert Energieausweis: bedarfsorientiert Energiebedarf: 119,4427,5 kWh/(m².a) Energiebedarf: kWh/(m²a) Effiziensklasse: D Effizienzklasse: H Hauptenergieträger: Gas Hauptenergieträger: Holz

Kaufpreis:209.000 249.000 €€ Kaufpreis:

Energieausweis: verbrauchsorienti ert Energieausweis: verbrauchsorientiert Energieverbrauch: 105,0 kWh/(m².a) Energieverbrauch: 105,0 kWh/(m²a) Hauptenergieträger: Gas Hauptenergieträger: Gas

Ihre Ansprechpartner in der Region Bingen/Ingelheim:

Weitere interessante Immobilien unter www.sparkasse.net immo@sk-rhein-nahe.de: Holger Adelseck  06132 717-19000

Andrea Metzger  06721 704-19000

Dirk Schollmeyer  06721 704-19000

50 TAGE 50 EURO

STARTEN SIE IN EIN NEUES LEBEN! Mit unserem 50 Tage Fitnessplan helfen wir Ihnen, Ihre Wunschfigur zu erreichen, Ihre Fitness zu verbessern und Ihre Gesundheit zu stärken.

Jetzt anmelden! Gaustrasse 42 I 55411 Bingen I Tel (06721) 1 38 43 Rheinstrasse 50 I 55435 Gau-Algesheim I Tel (06725) 9 55 99 Flugplatzstrasse 31 I 55126 Mainz I Tel (06131) 47 47 40

Im Auftrag der

IMMOBILIEN GmbH

s Sparkasse Rhein-Nahe

www.fitnfun.de

50 STRANDFIT IN

TAGEN Der perfekte P lan zur Wunschf igur!


Aktuell

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen EU-Weinbaukartei

Meldungen Die Stadtverwaltung weist alle Winzer darauf hin, dass die zusammengefasste Rodungs-, Pflanz- und Änderungsmeldung zur EU-Weinbaukartei 2016 spätestens zum 31. Mai abzugeben ist. Meldepflichtig sind alle Winzer, die mehr als ein Ar Rebfläche, Flächen zur ausschließlichen Erzeugung von Edelreisern beziehungsweise Flächen zu Versuchszwecken, deren Ertrag nicht in Verkehr gebracht werden darf, bewirtschaften. Allen Weinbautreibenden, von denen bereits Rebflächendaten in der EU-Weinbaukartei geführt werden, wird im April ein Auszug mit den derzeitigen Daten der EU-Weinbaukartei zugestellt. Zu melden sind alle Rodungen und Pflanzungen, die seit dem 1. Juni 2015 vorgenommen wurden sowie alle Korrekturen, Bewirtschafterwechsel und Änderungen. Ab 1. Januar 2016 muss grundsätzlich ein Antrag auf Genehmigung einer Pflanzung gestellt werden und die Genehmigung muss vor der Pflanzung vorliegen (Ausnahme: vereinfachtes Verfahren). Das ausgefüllte Formular ist bei der Stadtverwaltung oder direkt bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz abzugeben. Weitere Infos unter www.lwk-rlp.de.

Finanzamt

Geschlossen Das Finanzamt führt am Mittwoch, 25. Mai, seinen Betriebsausflug durch und ist an diesem Tag, einschließlich der Service-Center, für den Publikumsverkehr geschlossen.

Christuskirche

Seniorenmittag Büdesheim. Im Rahmen des Seniorennachmittags am Donnerstag, 19. Mai, ab 14.30 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, musizieren die Kinder der Musikschule „Musikbogen“. Zu diesem Kinderkonzert sind alle Senioren herzlich eingeladen. An diesem Nachmittag kann man sich auch für die Halbtagesfahrt am 28. Juli anmelden. Wer einen Fahrdienst braucht, kann sich bis Mittwoch, 18. Mai, bei Anne Lahr melden, Tel. 0672144974.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de

KW 20 | 18. Mai 2016

Nachgefragt bei Dr. Matthias Schmandt

Auf Tour

Leiter des Museums am Strom chitektur und Machtverhältnisse in Politik und Kirche grundlegend und Bingen hat eigentlich sein heutiges Gesicht bekommen.

Bingen (sh). Passend zum 200-jährigen Jubiläum Rheinhessens öffnet am kommenden Samstag, 21. Mai, im Museum am Strom die Sonderausstellung „Bingen unter dem Großherzog. Die Stadt in hessischer Zeit 1816 - 1918“ ihre Pforten. Hier können bis zum 23. Oktober die Besucher an unterschiedlichen Stationen eine historische Reise in das „hessische“ Jahrhundert der Binger Stadtgeschichte unternehmen. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit Dr. Matthias Schmandt, dem Leiter des Museum am Strom, über Entstehung und Inhalte der außergewöhnlichen Ausstellung.  Fotos: Stefan Esser   und Stadt Bingen  Woher stammt die Idee für die Ausstellung? Anlässlich des Geburtstages lag es für mich auf der Hand, sich die hessische Regierungszeit, der Rheinhessen schließlich einen Teil seines Namens zu verdanken hat, genauer anzuschauen. Als gebürtiger Hesse spricht mich das Thema zudem besonders an. Diese 100 Jahre waren eine bewegte Zeit für Bingen, in der sich die Stadt von einer mittelalterlichen zu einer modernen entwickelte. Zwischen 1816 und 1918 wandelten sich Gesellschaft, Ar-

Wie wurde die Ausstellung vorbereitet? Die Epoche war für Binger Verhältnisse relativ unbekannt. In den zurückliegenden drei Jahren haben meine Mitarbeiter und ich die Originaldokumente dieser Zeit im Stadtarchiv erschlossen; sprich gesichtet, geordnet und verzeichnet, wie man das im Fachjargon nennt. Es sind circa 4.000 Akten aus dieser Zeit überliefert und das Jubiläum war nun der Anlass, diese Akten für die Forschung zugänglich zu machen. Ende des Jahres wird es zu diesen Akten historische Publikationen geben, die von der Stadt Bingen in Auftrag gegeben wurden. Was war für Sie die größte Herausforderung bei der Vorbereitung? Diese 100 Jahre waren unheimlich komplex, es ist sehr viel geschehen. Die größte Herausforderung war deshalb eine Auswahl zu treffen. Welche Bereiche sind von Interesse, verdeutlichen die Bedeutung der Epoche und den damaligen Zeitgeist besonders gut? Interessanterweise haben schon damals Themen die Gemüter bewegt, die auch noch heute aktuell sind. So gab es im Stadtrat Streit darüber, wie hoch die Schulden sein dürfen oder welche Schulform die richtige ist.

Termine Stadt Bingen

tieren können. Mit lebensgroßen Figuren typischer Binger jener Zeit, vom Großbürger bis zum Bettler, die ihre Geschichte erzählen, stellen wir die Epoche lebendig und plastisch dar. Wir versuchen, die Besucher wirklich auf verschiedenen Ebenen anzusprechen. Diese Figuren werden übrigens auch im Binger Stadtbild zu finden sein, denn schließlich ist unsere Sonderausstellung nur ein Element des Programms, das die Stadt Bingen im Jubiläumsjahr bietet. Man kann bei historischen Stadtrundgängen die Stadt mit anderen Augen sehen und mit einem Blick auf die damalige Zeit neu kennenlernen, und dabei begegnet man diesen Schlüsselfiguren wieder. Wie viel Zeit sollte man sich für einen Besuch nehmen? Eine gute Stunde sollte man schon einplanen. Auch Kinder können sich, dank der unterschiedlichen museumspädagogischen Begleitmaterialien, auf eine Entdeckungsreise in diese Epoche begeben. Kurz & Knapp Museum am Strom Museumstraße 4 55411 Bingen Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr Samstag, 21. Mai: Eröffnung der Sonderausstellung Sonntag, 22. Mai: Internationaler Museumstag Bingen Weitere Infos unter Tel. 06721-184360

Was wird zu sehen sein? Neben den Original-Urkunden und -Akten des Stadtarchivs sind Objekte aus dem Heimatmuseum zu sehen, die wir in diesem Zusammenhang thematisch neu präsen-

Stadtführungen Prall gefüllt mit Führungen ist das Wochenende vom 20. bis 22. Mai. Den Auftakt macht am Freitag, 20. Mai, „Germania“ höchstpersönlich, die bei einem Spaziergang entlang des Binger Kulturufers die Schönheiten entlang des Rheins aus einer ganz anderen Perspektive zeigt. Die Kosten pro Person betragen 22.65 Euro, inklusive einer kleinen Weinprobe mit einer Winzervesper. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr das Museum am Strom, Anmeldeschluss ist heute, Mittwoch, 18. Mai. Ebenfalls am Freitag um 17.30 Uhr startet ab der Tourist-Info am Rheinkai 21 der „Streifzug durch die Binger Gässjer“, ein geschichtlich humoristischer Bummel mit Einkehr in drei Traditionsgasthäuser. Teilnahmegebühr 16 Euro pro Person. Am Samstag, 21. Mai, 10.30 Uhr, findet die öffentliche Stadtführung ab der Tourist-Info statt und um 15 Uhr wird Vater Rhein persönlich, so wie ihn der berühmte Dichter Clemens Brentano erfunden hat, die Teilnehmer auf einen kulturgeschichtlichen Rundgang der etwas anderen Art ab dem Museum am Strom mitnehmen. Kosten 6.10 Euro, Anmeldung erforderlich. Anlässlich des Jubiläums 200 Jahre Rheinhessen findet in Bingen die Sonderausstellung „Bingen unter dem Großherzog“ statt. „Denkmäler in Bingen“ ist eine der Sonderführungen, die am Sonntag, 22. Mai, die Ausstellung begleiten. Treffpunkt um 10.15 Uhr ist die Tourist-Info Bingen, Kosten pro Person 6.10 Euro, Anmeldung erforderlich. Anmeldung und Tickets bei der Tourist-Information, Rheinkai 21, Tel. 06721-184-205 und -206, EMail tourist-information@bingen. de oder www.adticket.de.

Willi Trost ist neuer Vorsitzender Mitgliederversammlung des Carneval Club Leddekepp Dromersheim Dromersheim (red). Die Mitgliederversammlung des CCL hat stattgefunden. Nach der Begrüßung der zahlreich erschienen Mitglieder stellte der erste Vorsitzende Peter Reichmann seinen Jahresbericht vor. Er kann auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten des CCL zurückblicken. Alle Veranstaltungen waren durchweg gut besucht und ein voller Erfolg. Dies spiegelt sich auch in den Mitgliederzahlen wieder, welche zum Vorjahr etwas gestiegen sind. Das verdankt der CCL natürlich zum einen den vielen Aktiven auf der Bühne, aber auch den engagierten Helfern und Sponsoren hinter der Bühne. Anschließend stellte

der erste Schatzmeister den Kassenbericht vor und wie auch in den vergangen Jahren steht der CCL auf einer soliden Basis, um den Betrieb am Laufen zu halten und zusätzlich Investitionen, wie beispielsweise neue Gardekostüme in diesem Jahr, zu tätigen. Die Kassenprüfer stellten eine einwandfreie Kassenführung fest und der Vorstand wurde entlastet. Zu den Wahlen war schon bekannt, dass Peter Reichmann nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Verfügung steht. Nach 16 Jahren hat er sich nun den Ruhestand verdient und der CCL bedankt sich im Namen aller Aktiven bei ihm für die gute Arbeit der ver-

gangen Jahre. Willi Trost, der bisher das Amt des zweiten Vorsitzenden innehatte, trat von seinem Amt zurück, um sich zur Wahl des ersten Vorsitzenden zu stellen und wurde gewählt. Weiterhin neu gewählt wurde Carolin Aubart als Jugendvertreterin. In ihrem Amt bestätigt wurden Uwe Wiech als erster Schatzmeister, Silvia Lorenz als erste Schriftführerin, Manuela Huber als Spielleiterin und Frank Breier als Zeugwart. Die alten und neuen Kassenprüfer sind Andreas Dhonau und Matthias Halfmann. Leider fand sich niemand für das Amt des zweiten Vorsitzenden und daher bleibt dieses Amt zunächst für ein Jahr vakant.

Tierschutzverein Mensch und Tier

Tiere gefunden Bingen (red). Am Montag, 9. Mai, ist ein junger Nymphensittich in Dietersheim zugeflogen. Am Dienstag, 10. Mai, ist in Dietersheim außerdem eine junge, weibliche, schwarze Katze aufgegriffen worden. Am Mittwoch, 11. Mai, ist ein grün-gelber, männlicher Wellensittich in Gensingen zugeflogen. Die Tiere befinden sich in Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier in Bingen. Weitere Infos unter Tel. 0157-79860850.


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 9

Schwenksteaks vom Schweinekamm pikant gewürzt

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Zur Spargelzeit gültig vom 21.05. bis 27.05.2016 verschiedene Sorten gekochten und rohen Schinkens in reicher Auswahl! 100 g .............

–,99 €

Bauchscheiben herzhaft gewürzt

100 g .............

–,59 €

Spareribs grillfertig eingelegt

100 g .............

–,49 €

Rib-Eye Steaks vom Jungbullen grillfertig gewürzt

100 g .............

1,99 €

Kräuterbratwürste im zarten Saitling

100 g .............

–,99 €

Mittelgrob gebrühte Grillbratwurst* Goldprämiert

100 g .............

–,89 €

Aus eigener Herstellung

*mit Phosphat

Feuer frei für die Grillerei

Am toom Baumarkt

Riesenbratwurst* $ im Brötchen

2,30

5 JAHRE 2011 - 2016 Leben, wie ich es will.

„Leben so wie ich es will“ Bellevita SeniorenresidenzBETREUTES lädt zum Schnuppertag am 22. Mai 2016 WOHNEN IN DER

SENIORENRESIDENZ BELLEVITA JETZT

Die inhabergeführte Seniorenresidenz lange Zeit gelebt haben, gab es keinen Bellevita feiert 2016 fünfjähriges Jubi- Aufzug. Auf Dauer war uns klar, dass läum. Das Motto des Hauses heißt: wir uns neu orientieren müssen. Natür„Leben, wie ich es will“ - wie das im lich haben wir uns etwas vor diesem betreuten Wohnen gelebt wird, dazu Schritt gesträubt, wir wollten auf sollen heute die Passagiere an Bord keinen Fall in ein klassisches Alterszu Wort kommen, die von Anfang an heim. Wir kannten Bad Kreuznach als dabei sind: Familie Christa und Werner Spaziergängerstadt und dass es hier Klär aus Mainz. Die langjährige Leiterin schön ist, wussten wir. Wir haben uns der ZDF-Telefonredaktion und der dann verschiedene Häuser angeschaut, Kranführer sind seit 65 Jahren verhei- Bellevita hat uns sofort überzeugt. ratet. Lange lebten die beiden alleine in einer Wohnung in der Mainzer KÖNNEN SIE SICH NOCH AN IHREN ERSTEN EINDRUCK ERINNERN? Innenstadt.OHNE MAKLERKOSTEN Werner Klär: Uns hat das Gebäude WAS HAT SIE ALS MAINZER NACH BAD zunächst schon mal rein äußerlich angesprochen. Die Lage und der KREUZNACH VERSCHLAGEN? Christa Klär: In dem Haus, in dem wir Ausblick sind fantastisch. Überall grün,

MIETEN.

das hat mir persönlich direkt gefallen.

Christa Klär: Natürlich auch das Appartement, in dem wir seit fast fünf Jahren leben. Die Kombination aus der Einrichtung, den individuellen Angeboten, dem umfassenden Service und der tollen Lage hat uns letztlich überzeugt. Für uns gibt es nichts Besseres.

Toprenovierte Appartements, WASLage SCHÄTZEN AN BELLEVITA ideale amSIESalinental

in Bad Kreuznach

BESONDERS? Christa Klär: Daß ich hier leben kann, so wie ich das möchte. Es ist so, als ob man in einer seniorengerechten „normalen“ PREISBEISPIELE Wohnung lebt. Hier können wir unsere Freiheit genießen. Mit dem Vorteil, daß die Bellevitaeigene Notrufanlage sowie das zur Verfügung stehende Serviceauch KALTMIETE ZZGL. NK MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 31 qm Pflegeservice-Team uns ein sicheres und gutes Gefühl vermittelt.“ Nächster Schnuppertag für InteresUCHTSonntag, 22. Mai, zwischen EBsierte: SG AU N HO SC ER LEID 11.00 und 17.00 Uhr mit Frühlingsfest ZZGL. NK MIT GEHOBENER AUSS STATT TATT ATTUNG ATT UNG, ca UNG ca. 40 40 qm – eröffnet durchKALTMIETE die Soonwaldfee. Dabei haben Besucher die Möglichkeit, mit den Bewohnern in Gespräch NUR NOCH zu kommen. Weitere Infos unter: Tel. WENIGE FREI! 06714834252 oder www.bellevitaKALTMIETE ZZGL. NK seniorenresidenz.de. MIT GEHOBENER AUSSTATTUNG, ca. 40 qm

1-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

470 €

2-ZIMMER-APPAR ARTE ART T EMENT TEM MENT

ab ab

500 €

2-ZIMMER-APPARTEMENT

ab

600 €

SALINENSTRASSE 145 · IN BAD KREUZNACH INFOS: 0671. 4834252 · ODER WWW.MEIN-BELLEVITA.DE

2-ZIMMER-APPARTEMENT

MIT INDIVIDUELLER LUXUS-AUSSTATTUNG, ca. 62 qm

ab

Wecken Sie Ihr Wohnmobil

aus dem Winterschlaf

Erholt aufwachen - den Urlaub genießen!

Für Ihr Zuhause auf Rädern fertigen wir individuell Polster und Matratzen auf Maß mit Bezügen aus Polsterstoffen und Kunstleder.

FRÜHLINGSERWACHEN IHRE BESTE ADRESSE FÜR SITZEN, LIEGEN UND SCHLAFEN Max-Planck-Str. 24-26 · 55435 Gau-Algesheim Tel.: (06725) 9300-0 · Fax: (06725) 9300-10 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30-12.00 und 13.00-17.00 Uhr

www.bisanz.de Beratungstermine außerhalb der Öffnungszeiten, sowie das Aufmaß Ihres Wohnmobiles können Sie gerne telefonisch mit uns vereinbaren.

940 €

KALTMIETE ZZGL. NK

IHRE ANZEIGENBERATERIN

GEHOBENE AUSSTATTUNG MIT LADENPASSAGE + hochwertige Einbauküchen, bodengleiche Duschen, Parkett, Laminat o. Linoleum, breite Wohnungstüren + Balkon/Terrassen mit Morgen- oder Abendsonne + Betreutes Wohnen mit eigener Ladenpassage, hausTel. 06721/9192 -13 eigenem Friseur, Restaurant, Lounge, ErgotherapieFax. 06721/9192 -17 raum, Gemeinschaft sgarten, Bibliothek, Sonnendecks c.kasimir@neue-binger-zeitung.de + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle

CHRISTINE KASIMIR

www.neue-binger-zeitung.de

ZENTRUMSNAHE LAGE IM SALINENTAL + unverbaubare, naturnahe Lage, unmittelbar an Roseninsel, Priegerpromenade, Naheradweg, Salinentalfreibad

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de


Aktuell

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen „Kapuze“

Veranstaltungen Die „Kapuze“, der Mehrgenerationentreff, Kapuzinerstraße 16, lädt für Freitag, 20. Mai, 15 Uhr, zum Seniorentreff bei Kaffee und Kuchen ein. In einer offenen Gesprächsrunde soll es um das Thema gehen: „Muttertag/Vatertag oder Welche Hilfe kann ich im Alter von meinen Kindern annehmen?“ Der Eintritt ist frei. Der Seniorentreff findet regelmäßig am ersten und dritten Freitag eines Monats in der Kapuze statt. Am Montag, 30. Mai, 19 Uhr, findet wieder der offene Frauen-Treff in der Kapuze statt. Das Thema über das sich in einem geschützten Rahmen und in gemütlicher Atmosphäre ausgetauscht wird, lautet: „Lebenslust und Lebensfrust. Was liegt mir näher?“ Die Teilnahme ist kostenfrei. Der „Offene Frauen-Treff“ findet jeden letzten Montag im Monat um 19 Uhr statt. Weitere Infos unter http://kapuze-dotriffstedich. de.

Binger Bühne

Wackerschnuppen Das Improvisationstheater „Wackerschnuppen“ gastiert mit seinem „Impro Royal“ am Samstag, 21. Mai, in der Binger Bühne, Martinstraße 3. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Eintritt 12 Euro. Tickets im VVK günstiger unter www.wackerschnuppen.de.

Seniorentage

NABU Gaulsheim. Am Dienstag, 24. Mai, 14 Uhr, eröffnet Oberbürgermeister Thomas Feser im NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen, An den Rheinwiesen 5, die 22. Binger Seniorentage. Im Anschluss an einen Kurzvortrag über die Arbeit des NABU findet eine Führung zum Storchennest und zum Rheinufer statt. Ab 15.45 Uhr wird im Naturschutzzentrum ein gemütliches Kaffeetrinken mit Streuselkuchen (auf Spendenbasis) angeboten. Zu dieser Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich. Auch beeinträchtigte Mitbürger können teilnehmen, da die Möglichkeit besteht, sie mit dem Auto an das Nest und das Rheinufer zu fahren.

Förderverein

Versammlung Am Freitag, 20. Mai, 19 Uhr, findet im Jugendhaus Bingen, Rheinstraße 2, eine Mitgliederversammlung des Fördervereins Soziale Arbeit statt.

KW 20 | 18. Mai 2016

Zwölf Monate Umbauzeit sind überstanden Martin-Luther-Stift erstrahlt innen und außen in neuem Glanz

Die neu gestaltete Fassade des Bingerbrücker Martin-Luther-Stifts.  Foto: MLS Bingerbrück (red). Zwölf Monate Umbau im laufenden Betrieb: das war eine nicht ganz einfache Zeit für alle Beteiligten im Martin-Luther-Stift. Jeden Tag Baulärm, Dreck und ständig bis zu 20 fremde Menschen im Haus bedeuteten eine große Belastung. Aber die Anstrengungen haben sich gelohnt. Die auffälligste Veränderung außen ist die farblich neu gestaltete Fassade. Die neuen Fenster, die eigens mit Sonnenschutz versehen wurden, sorgen innen für ein ganz anderes Klima. Einrichtungsleiterin Martina Kapell freut sich, dass jetzt wieder Ruhe eingekehrt ist. Kein Vergleich zu den Zeiten, als alle Samstage dafür genutzt wurden, jeweils sechs Bewohner mit all ihren Habseligkeiten – Möbeln, Inventar, medizinischen Produkten und Hilfsmitteln – in sechs anderen Zimmern unterzubringen, damit deren Zimmer renoviert werden konnten. „Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Mitarbeitern, den

Bewohnern und ihren Angehörigen bedanken“, betont Kapell. „Ohne ihr überdurchschnittliches Engagement wäre dieses Projekt nicht zu realisieren gewesen.“ Dem Architekten Steffen Jung bescheinigt sie ein gutes Händchen bei der Auswahl der beauftragten Handwerkerfirmen: „Sie haben sich alle den Lebensgewohnheiten unserer Bewohner angepasst.“ Zum Dank dafür hatte es bereits im vergangenen Sommer daher auch mitten in der Baustelle ein schönes gemeinsames HandwerkerGrillfest mit Bewohnern sowie den Mitarbeitern gegeben. Noch laufen die letzten Arbeiten. Es wurde beispielsweise die Beleuchtung in den gemütlichen Essgruppen nachjustiert und eine neue Lüftung eingebaut. Durch einen Brand im Blockheizkraftwerk im Oktober vergangenen Jahres war die bisherige Lüftungsanlage nämlich zerstört worden. Die Gemeinschaftsräume auf allen Etagen bieten frei-

en Ausblick auf den Rhein und man kann sie jetzt erstmals mittels Jalousien vor zu viel Sonneneinstrahlung schützen. In jedem Stockwerk gibt es Küchenzeilen, wo sich die Bewohner auch außerhalb der regulären Essenszeiten mit Tee und Kaltgetränken versorgen können. Die gemütlichen Einzelzimmer dienen bei Bedarf als Rückzugsorte. Für Bewegungs- oder Beschäftigungsangebote, Gottesdienste und Andachten stehen im Erdgeschoss die Caféteria, der Andachtsraum sowie der Mehrzweckraum zur Verfügung. Von montags bis freitags bieten speziell ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Tagesgruppe Menschen, die an einer Form der Demenz erkrankt sind, besondere Betreuungsangebote an. Jetzt, wo die Bauarbeiten endgültig abgeschlossen sind, gibt es außerdem eine personelle Veränderung. Petra Fass, die im vergangenen Jahr als kommissarische Pflegedienstleiterin in die Bresche gesprungen war, hat dieses Amt zum 1. Mai an Christine Wegener abgegeben und bleibt dem Haus als Leitungskraft erhalten. Dass Petra Fass in diesen turbulenten Zeiten von Sanierung und Trägerübernahme des Hauses in die Stiftung kreuznacher diakonie bereit war, sich besonders einzusetzen, würdigt Kapell sehr gerne. Vor den Mitarbeitenden des Martin-LutherStiftes liegt jetzt schon die nächste Herausforderung: die Einführung und Umsetzung des vom Gesetzgeber geschaffenen Pflegestärkungsgesetzes II.

„Barmherzigkeit“ im Mittelpunkt Bruderschaftstag der Rochusgeschwister wurde gefeiert Bingen (red). Der diesjährige Bruderschaftstag der St. Rochusbruderschaft hat stattgefunden. Die geistige Stärkung erfuhren die Rochusgeschwister in diesem Jahr durch Pater Elmar Theisen OMI, der für den erkrankten Monsignore Hermann-Josef Herd, den ehemaligen Binger Stadtpfarrer, einsprang. Pater Theisen eröffnete den Einkehrtag mit Texten aus der päpstlichen Bulle zum heiligen Jahr der Barmherzigkeit in der Hauskapelle des Stifts St. Martin. Im weiteren Verlauf wurden die Teilnehmer durch Lieder, Textlesungen, Interpretationen und Bildbetrachtungen in die Tiefen der Kostbarkeit Barmherzigkeit geführt, die für den Referenten die Grundeinstellung christlichen Lebens bedeutet. Nach dem spirituellen Teil folgte die alljährliche Jahreshaupt-

versammlung, zu der Brudermeister Johannes Häußling, sichtlich erfreut, eine große Schar begrüßen konnte. Besonders wurden die Neumitglieder Gabriele und Vanessa Möbus, Heinz Decker und Jürgen Höfferling begrüßt. Bevor man in die Tagesordnung einstieg, bedankte er sich bei Pater Elmar Theisen OMI für die wohltuenden Worte und das herzerfrischende Referat. Dann folgten sein umfassender Jahresbericht über die zahlreichen Aktivitäten der Bruderschaft und der erfreuliche Kassenbericht. So konnte die engagierte Bruderschaft wieder einen nennenswerten Betrag zum Erhalt der Binger St. Rochuskapelle sammeln. Die Kassenprüfer Karl-Heinz Matthes und Hans Krimm bescheinigten der Kassiererin Brigitte Conrad eine einwandfreie Kassen-

führung und beantragten ihre Entlastung. Während der regen Aussprache der beiden Berichte wurden auch der dringende Austausch der maroden Holzbänke vor dem Außenaltar, die Verbesserung der Akustik im Innenbereich der Kapelle und die revisionsbedürftige Schlembach-Orgel angesprochen. Erfreut ist man über die gut besuchten Gottesdienste sonntags und an das hohe Maß an Vertrauen und Achtung der Bruderschaft in der Binger Bevölkerung. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung dankte man Gott in einer von Pater Anton Lösing OMI und Diakon Wolfgang Siebner zelebrierten Eucharistiefeier für den harmonischen Tag und ließ ihn bei einem gemeinsamen Abendessen im Stift St. Martin ausklingen.

Termine Stadt Bingen Feuerwehr

Fest Kempten. Von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. Mai, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr erstmals in ihrem neuen Feuerwehrgerätehaus in der Seppel-Loos-Straße 1 ihren Tag der offenen Tür. Der Freitagabend startet ab 18 Uhr mit der Willkommensparty. Samstag geht es vormittags mit dem 21. Feuerwehrmarsch „Rund um den Rochusberg“ los. Nach der Siegerehrung steigt die Party mit LiveMusik ab 19.30 Uhr und ab 20 Uhr wird das DFB Pokalfinale übertragen. Am Sonntag stehen ab 10.30 Uhr der Frühschoppen mit musikalischer Begleitung, die Kinderbelustigung um 15 Uhr und um 17 Uhr der Auftritt des Männergesangsvereins Kempten auf dem Programm. Für Essen und Trinken ist wie immer bestens gesorgt. Weitere Infos unter www.feuerwehr-kempten.de.

CDU

Sprechstunde Die Bundestagsabgeordnete Ursula Groden-Kranich (CDU) und die CDU-Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Bingen, Elisabeth Gräff, laden zu ihrer Bürgersprechstunde ein. Diese findet am Donnerstag, 19. Mai, in der Tourist-Info, Rheinkai 21, statt. Von 15 bis 17 Uhr besteht die Gelegenheit, im direkten Gespräch mit den Politikerinnen persönliche Anliegen und Probleme zu besprechen. Es wird um vorherige Anmeldung unter Tel. 06131-5538161 oder per E-Mail an ursula.groden-kranich. ma03@bundestag.de, gebeten.

KiKuBi

Programmkino Am Mittwoch, 18. Mai, 17.15 und 20.15 Uhr, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, die Komödie „Die Schüler der Madame Anne“. Am Freitag, 20. Mai, läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends um 19.30 Uhr. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an.

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 7. Juni, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721184-259.


Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00 - Anzeige -

Anamur-Bäcker lernen Brezel backen

Präsentation und Verkostung begeisterte

Ludger Lüning, Kamil Calar, Walter Sprengard und Saban Kesen freuen sich über einen erfolgreichen Erfahrungsaustausch Bingen/Anamur (red). Im Rahmen des Projektes „Bäcker-Austausch“ reisten Bäcker- und Konditormeister Ludger Lüning und der Leiter der Produktion, Walter Sprengard, in Begleitung von FreundeskreisVorsitzendem Helmut Irmen nach Anamur. Dort wurde die Schulung der beiden Bäcker, die kürzlich zwei Wochen lang im Backhaus Lüning hospitiert hatten, fortgesetzt. Ziel des Austauschprojektes ist das Angebot an Brezel und regionalen Backwaren in der Cafeteria des „Bingen-Park“, dessen Planung mittlerweile abgeschlossen ist. Mit der Fertigstellung wird im August gerechnet. Das Projekt zwischen den Partnerstädten Bingen und Anamur wird vom Backhaus Lüning fachlich und finanziell unterstützt. Gemeinsam mit einem Fachberater der Firma Ireks, einer deutsch-türkischen Firma für Backzutaten, wurden an zwei Tagen Brote, Brötchen und Laugengebäck gebacken. Die Bäcker aus Anamur konnten dabei ihre in Bingen erworbenen Kenntnisse unter Beweis stellen. Die Praxis zeigte, dass dies nicht so einfach ist, denn die türkischen Backzutaten, etwa Mehlsorten oder Laugenflüssigkeiten, weichen mitunter in der Konsistenz von denen deutscher Produkte ab. Zudem war notwendig, mit dem Backverhalten der unterschiedlichen Öfen umgehen zu können. Das Ergebnis konnte sich am Ende sehen (und schmecken) lassen: Brote aus Weißmehl und Vollkorn, Brötchen verschiedener Geschmacksrichtungen und Formen, Laugengebäck rund, als Stange oder geflochten – und natürlich der von den Türken so begehrte Brezel. Vor rund 100 Personen berichtete Unternehmer Lüning über das Projekt, stellte mit einer Präsentation sein Unternehmen vor und erläuterte seine Firmenphilosophie. „An diesem erfolgreichen Projekt zeigt sich erneut, wie die Partnerschaft zwischen den Bürgern beider Städte nachhaltig gefördert werden kann. Deshalb wird der Freundeskreis Bingen-Anamur auch in Zukunft den Erfahrungsaustausch mit möglichst vielen Berufsgruppen anstreben“, meint Vorsitzender Helmut Irmen.

„Schaftag“ für Kindergottesdienstkinder Besonderes Sonntags-Erlebnis im frühlingsgrünen Welzbachtal

Gruppenbild mit den Schafen Gismo und Fine. Welzbachtal (red). Gismo und Fine bleiben gelassen. Umringt von 29 Kindern zwischen vier und zwölf Jahren sind die beiden Schafe die Stars dieses Sonntags, des ersten Schaftags, den die evangelischen Gemeinden von Appenheim, Nieder- und Ober-Hilbersheim sowie Wackernheim ihren Kindergottesdienstkindern bieten. Um 11.30 Uhr hatten sich die Kinder nach einer kurzen Andacht mit ihren ehrenamtlichen Begleitern, Müttern und Vätern, Omas und Opas auf den Weg in Richtung Nieder-Hilbersheim gemacht. Pfarrerin Karin Becker hatte die Führung übernommen. Als Pfarrerin ist sie nicht nur im übertragenen Sinne ein guter Hirte ihrer

Gemeinden (bis zum 1. Februar war sie Pfarrerin von Appenheim, Nieder- und Ober-Hilbersheim; seit 1. März ist sie dies in Wackernheim), als Besitzerin eines Schafes, das sie selbst mit der Hand aufgezogen hat, weiß sie auch vieles über Lebensweise und Verhalten der wolligen Wiederkäuer. Zünftig ist Karin Becker deshalb auch mit Schäferhut, wasserdichtem Cape und Hirtenstab ausgestattet. Hier und dort macht sie halt, um die Kinder auf das Zusammentreffen mit den Schafen vorzubereiten, die sich parallel zu den Kindergottesdienstkindern von Nieder-Hilbersheim mit ihren Schafhaltern Sabine und Micha-

Foto: privat el Flörks aufgemacht haben, um den Schaftag-Teilnehmern entgegen zu kommen. Als die friedlichen Vierbeiner endlich in Sicht sind, wissen die Kinder deshalb auch, wie sie sich verhalten müssen. Besonnen und ruhig gehen sie auf die Schafe zu. Widder Gismo und Jungschaf Fine geben deshalb ihre vorsichtigen Vorbehalte gegenüber den Kindern auch schnell auf und lassen sich zutraulich streicheln. Als „große Herde“ geht es weiter zur Nieder-Hilbersheimer Weide, wo die übrigen 18 Schafe der Familie Flörks mit herrlichem Blick das rheinhessische Hügelland seit kurzem am saftigen Gras knabbern dürfen.


12 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 18. Mai 2016

Seit 60 Jahren verheiratet Diamantene Hochzeit im Hause Schneider

Ich sage Dankeschön Der Beigeordneter des Landkreises Mainz-Bingen Burkhard Müller (re.), der Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe Walter Heinz (2. v. re.), Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schleis (Mitte) und Ortsvorsteher Norbert Wagner (li.) gratulieren Erika (3. v. l.) und Reinhold Schneider (2. v. l.) zur Diamantenen Hochzeit. Foto: KV Medenscheid (red). Erika und Reinhold Schneider feierten ihre Diamantene Hochzeit. Zu diesem Festtag gratulierte der Kreisbeigeordnete Burkhard Müller und überbrachte die Glückwünsche im Namen von Landrat Claus Schick und der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Ortsvorsteher Norbert Wagner, Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schleis und der Beigeordnete der

Verbandsgemeinde Rhein-Nahe Walter Heinz schlossen sich den Glückwünschen an. Grund zum Feiern gab es doppelt: Bereits am Tag vor seinem 60. Ehejubiläum feierte Reinhold Schneider seinen 86. Geburtstag. Der gelernte Metzger arbeitete 24 Jahre lang berufsfremd bei Boehringer Ingelheim als Chemiefacharbeiter und ist ansonsten in seiner Freizeit gerne an

der frischen Luft tätig. Gemeinsam mit seiner Ehefrau betrieb er nebenbei ein wenig Weinbau. Die 84-jährige Erika Schneider war Hausfrau, zog die gemeinsame Tochter groß und behielt die Fäden in der Hand, was im Alltag so anfiel. In den 70er Jahren bauten sie gemeinsam ihr Eigenheim um, genießen nun den Blick ins Mittelrheintal und erfreuen sich an der Arbeit im eigenen Garten.

Das Leben im Dorf Vortrag von Heinz-Walter Burckhardt in Waldlaubersheim

Heinz-Walter Burckhardt berichtete über den Ersten Weltkrieg. Foto: privat

Waldlaubersheim (red). Viele Interessierte kamen, um den Vortrag von Heinz-Walter Burckhardt zum Thema „Das Leben im Dorf im Ersten Weltkrieg“ zu hören. Eindrucksvoll berichtete er, dass beispielsweise 1913 die ersten Häuser der Gemeinde mit Strom versorgt wurden, dass 1914 78 Schüler zur Schule gingen (Waldlaubersheim hatte damals rund 540 Einwohner) und dass 59 Männer zwischen August und Dezember zum Kriegsdienst eingezogen wurden. „Die meisten meiner Daten habe ich aus Schulbuchchroniken oder Ratsprotokollen“, so Burckhardt, der bereits mehrere Vorträge im Rahmen der Reihe „Kultur vor Ort“ gehalten hat. Die rund 40 Zuhörer erfuhren, dass 1915 gefangene Soldaten als Arbeitskräfte nach Waldlaubersheim kamen und dass die Ernte sehr gut gewesen sei. 1916 wurden neun Männer zum Kriegsdienst eingezogen, im Jahr darauf zwei. Auch sei 1917 die Ente schlecht gewesen. Im letzten Kriegsjahr wurden nochmals sieben Männer eingezogen und im Winter 1918/19 kamen 63 Flüchtlinge aus dem Elsass und Lothringen nach Waldlaubersheim.

Luana Poss

für die netten Wünsche und die tollen Geschenke zu meiner Kommunion auch Laurenziberg 7 55435 Gau-Algesheim im Namen meiner Eltern. Wir haben uns sehr darüber gefreut!

Lesend die Welt entdecken Petersackerhof suchte Bücherwürmer Rheindiebach (red). Es liegt etwas in der Luft, Erwartung, Spannung, Vorfreude. So konnte man die Stimmung in der Grundschule Petersackerhof beschreiben, denn in jeder Klasse bereiteten sich die Kinder besonders aufs Lesen vor. Der Lesewettbewerb der Schule streckte seine Fühler nach geschickten Lesern aus. Wer Lust hatte und sich traute, konnte vor seiner Klasse sein Lieblingsbuch vorstellen und vorlesen. Die ganze Schulgemeinschaft hatte sich in Arbeit gestürzt und einen verwunschenen Leseraum geschmückt. Die vierten Klassen hatten Bücherkunstwerke hergestellt, aus denen die Geschichten in Form von Figuren und Formen herausschlüpften. Die jüngeren Kinder hatten die Wände mit Kindern aus aller Welt geschmückt, denn über diese erzählten Texte des zweiten Durchgangs des Wettbewerbs – unbekannte Texte. In der Jury hörten der Kinderbuchautor Ingo Deris aus Mainz, die Leiterin der katholischen öffentlichen Bücherei aus Bacharach, eine Lehrerin und nach dem ersten Durchgang auch die ersten beiden Gewinner der vierten Klasse den geschickten Vorlesern zu. Zuerst lasen diese ihr Lieblingsbuch vor und nach einer kurzen Vorbereitungszeit einen unbekannten Text

über Kinder in anderen Ländern. Dann mussten alle Teilnehmer noch eine Weile gespannt warten, denn erst am letzten Schultag wurde verraten, wer welchen Platz belegt hatte. Aber ganz gleich, welche Platzierung man erreicht hatte, gewonnen hatten alle: erstens einen Preis in Buchform und dazu noch das tolle Gefühl, die anderen Kinder in die spannende Welt der Buchgeschichten entführt zu haben. Hatte man dazu noch den ersten Platz der Klassenstufe erreicht, konnte man mit einem Gutschein für ein Buchgeschäft weitere Literatur selbst aussuchen. Dass die Teilnehmer so reich beschenkt werden konnten, hatte wiederum wie beim letzten Wettbewerb der Rotary Club Mittel-rhein mit einer großzügigen Spende ermöglicht. Symbolfoto: shutterstock


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 13

Im Kreislauf des Lebens Geburten 17.04.2016 Lencke Willing, Tochter von Michaela Monika Adolf und Mathias Willing, Bergstraße 24, 55452 Dorsheim 21.04.2016 Hanna Reiber, Tochter von Karina Reiber geb. Konrad und Patrick Josef Reiber, Im Weidengarten 8, 55425 Waldalgesheim 21.04.2016 Lotta Boettge, Tochter von Maike Uhlenbrock und Nico Hannes Che Boettge, Stichterstraße 7, 55425 Waldalgesheim 24.04.2016 Max Seidel, Sohn von Anne Seidel geb. Hofrath und Thomas Gerd Seidel, Waldstraße 17, 55424 Münster-Sarmsheim

Hochzeiten

Sterbefälle

16.04.2016 Inga Constanze Frizen und Patrick Jung, Hauptstraße 35, 55411 Bingen

21.04.2016 Katharina Maria Beckhaus geb. Ohl, Mainzer Straße 1925, 55411 Bingen

21.04.2016 Manuela Gutenberger und Magnus Stumm, Pfarrer-Franz-Como-Straße 1, 55411 Bingen

27.04.2016 Monika Elisabeth Bredel geb. Algesheimer, Schulstraße 6, 55425 Waldalgesheim

Sterbefälle

27.04.2016 Hermann Gerhard Schmidt, Nostadtstraße 53, 55411 Bingen

14.04.2016 Christina Elisabeth Lerch geb. Dickenscheid, Franziska-Puricelli-Weg 1, 55494 Rheinböllen 15.04.2016 Hans Karl Göppert, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen

27.04.2016 Josefine Zeislmeier geb. Lauerer, Mainzer Straße 60, 55218 Ingelheim 27.04.2016 Albert Josef Scherer, August-Gerlach-Straße 2, 55442 Stromberg

AN ORT UND STELLE

Wir bringen die Getränke! Freundlich, zuverlässig, modern, kräftesparender Getränke-Kauf, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und im Büro

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

20.04.2016 Frieda Hermine Krick geb. Geuder, Schulstraße 20, 55435 Gau-Algesheim

GOLDENE HOCHZEIT 50 Jahre Seit‘ an Seit‘, das Leben war nicht immer leicht. Freud‘ und Leid haben wir gemeinsam überwunden, wir wünschen uns noch viele schöne Stunden. Glück‘ und Freud auf allen Wegen und vor allem Gottes Segen.

Liebe Freunde und Nachbarn, wer gratulieren möchte ist am 28.05.2016 herzlich um 9.30 Uhr zum Gottesdienst oder von 10-12 Uhr zum Sektempfang im Gemeindezentrum Waldlaubersheim eingeladen.

Herzlichst, Monika & Herbert Benthin

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Evangelischen Johanneskirche, Bingen sagen Dankeschön

...füllen einen Raum mit Leben

Für alle guten Wünsche und Geschenke anlässlich unserer Konfirmation am 8. Mai 2016 wollen wir uns ganz herzlich bei Ihnen und Euch bedanken: (in alphab. Reihenfolge) Simona Diehl, Paul Frey, Fabien Goepke, Viola Grabowski, David Grandjean, Niklas Hinrichs, Ina Kaul, Marleen Lüdemann, Maciel Mioskowski, Marlo Neidhöfer, Alexander Roos, Vincent Schmandt, Jonas Schmidt, Benedict Seidel, Fabian Specht, Ramires Tudoroiu-Hartmann, Louis von der Weiden, Pascal Winter und Dominic Zürn und das ganze Konfiteam bestehend aus Celine Bunk, Sophie Gareis, Andrea Zobel, Patrick & Lucas Pfurtscheller, Denis Winter und Pfarrer Olliver Zobel.

kompetente und einfühlsame Beratung für Trauerdekoration und Grabgestaltung

Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz Gensingen · Kreuznacher Str. 18 Tel. (0 67 27) 2 43 www.gaertnerei-heinz.de

Mo, Di, Do, Fr: 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr Mi. und Sa. 8.30 - 13.00 Uhr


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

„Einsicht ist eingekehrt“

KW 20 | 18. Mai 2016

Leserallye war wieder erfolgreich Grundschüler waren in Bingen unterwegs

SPD freut sich über Verkehrsspiegel an der Globusallee Gaulsheim (red). „Wir freuen uns sehr, dass bei den Verantwortlichen endlich Einsicht eingekehrt ist.“, erklärt Rouven Winter, Stadtratsmitglied und Vorsitzender der SPD Gaulsheim und Kempten. „Bereits vor über drei Jahren haben wir darauf hingewiesen, dass sich die Verkehrssituation aus der Globusallee kommend, einmündend in die Mainzer Straße am Ortseingang von Gaulsheim sehr schwierig darstellt“, so Winter weiter. Es war den Autofahrern nicht möglich, den Verkehr aus der Globusallee kommend vollständig zu überblicken, ohne dabei mit dem PKW weitläufig auf die Mainzer Straße zu fahren. Aus Sicht der SPD, aber auch aus Sicht von Bürgern, die die SPD nun seit Jahren wiederholt ange-

sprochen haben, war dies ein unglücklicher Gefahrenpunkt, da Autofahrer, die die Mainzer Straße befahren, nicht damit rechneten, dass PKW so weit nach vorne fahren. Die Stadtverwaltung lehnte einen Verkehrsspiegel an dieser Stelle aber immer wieder ab. „Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich doch möglich war, den Spiegel anzubringen und die Verkehrssituation an dieser Stelle übersichtlicher zu machen. Es zeigt sich, dass man hier auch viel erreichen kann, wenn man nur regelmäßig am Thema dran bleibt. Wir bedanken uns daher auch bei den zahlreichen Bürgern, die immer wieder auf das Thema aufmerksam gemacht haben.“, so Winter abschließend.

Rückblick und Vorschau Mitgliederversammlung des Freundeskreises Bingen (red). Kürzlich hat die diesjährige Mitgliederversammlung des Freundeskreises Bingen – Nuits-Saint Georges stattgefunden. Eröffnet wurde sie von der Vorsitzenden Elke Schröder durch die Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder und Neumitglieder. Nach Genehmigung der Tagesordnung gab die Vorsitzende den Bericht über das vergangene Jahr ab. Die neu gestaltete Internetseite und auch die neuen Flyer wurden vorgestellt, diese sind unter anderem in der Binger Tourist-Info erhältlich. Bei der anschließenden Wahl des Vorstandes wurde ein Posten neu besetzt. Es wurden gewählt: Vorsitzende – Elke Schröder, Stellvertreter – Johannes Grünewald,

Schriftführerin – Rebecca Wasserheß, Kassenwartin – Roswitha Kleinz, Beisitzer – Herrad Krenkel, Lothar Eckes, Kassenprüfer – Aimar Scheiner, Ulrich Klutmann. Danach stellte die Vorsitzende das Programm für dieses Jahr vor. Vom 1. bis 4. Juli kommen die Freunde aus Nuits mit einer großen Gruppe zum Rhein in Flammen (ein umfangreiches Programm für Mitglieder und Gäste ist bereits ausgearbeitet). Am Rochusfest gibt es wieder ein Treffen und für Ende Oktober ist eine weitere Weinwanderung (diesmal in Bingen-Büdesheim) vorgesehen. Nach Schließung des offiziellen Teils der Versammlung klang der Abend mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

Schüler des vierten Schuljahres besuchten die ehemalige Synagoge, in der der Vorsitzende des Arbeitskreises Jüdisches Bingen Hermann-Josef Gundlach vorlas. Foto: Arbeitskreis Jüdisches Bingen Bingen (red). Zum dritten Mal hat eine Leserallye in der Innenstadt für die Schüler der Grundschule an der Burg Klopp stattgefunden. Verschiedene Institutionen stellten Räume bereit, in denen zahlreiche leseinteressierte Bürger den Kindern vorlesen konnten. Aufgrund der hohen Teilnahmebereitschaft konnte eine abwechslungsreiche Rallye mit je drei Stationen pro

Kindergruppe zusammengestellt werden. Unter anderem waren die Kinder im Krankenhaus und Altersheim, beim Amtsgericht, in der Polizei und Fachhochschule, im Museum am Strom, in der Stadtbibliothek, einer Buchhandlung und Gaststätte, in verschiedenen Kirchengemeinden, Schulen und Kreditinstitutionen, wie auch in der ehemaligen Synagoge, der Villa

Kappes und Villa Katherina und im Sitzungssaal der Burg Klopp. Erstmalig wurde auch auf einem Rheinschiff vorgelesen. Die engagierten Leser vor Ort sind Vorbild für die Schüler, denn sie zeigen, dass das Lesen Spaß macht, etwas Tolles ist, um hoffentlich so die Lesefreude und Lesemotivation der Kinder aufrecht zu erhalten und auszubauen.

Viel Spaß hatten die Kinder beim Karussellfahren Kerbeweinprobe war Höhepunkt der Bingerbrücker Kerb

Ehrungen Langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet

Dromersheim (red). Bei der Mitgliederversammlung der AWO ehrten der stellvertretende AWO-Kreisvorsitzende Klaus Eisenblätter (li.) und der Dromersheimer AWO-Vorsitzende Tom Schumacher (re.) für 25 Jahre Mitgliedschaft Margarete Frank (fehlt auf dem Bild) und Heike Schönbach sowie für 35 Jahre Mitgliedschaft Heinrich Lunkenheimer. Foto: privat

Bingerbrück (dd). Nass und kalt war es an Pfingstwochenende. Doch die Bingerbrücker ließen sich davon nicht abhalten ihre traditionelle Kerb zu feiern. Ein abwechslungsreiches Programm hatte der Ortsvereinsring – Carnevalverein, Eisenbahnersportverein, Heimatverein und Sportverein – auf die Beine gestellt. Wieder ein voller Erfolg war die Kerbeweinprobe mit ausgesuchten Weinen und den dazu passenden Schmankerln. Eröffnet wurde die Kerb auf dem Schulhof mit einer Kölschparty und den fetzigen Rhythmen von DJ Toni. Auch der Kerbefrühschoppen und das gemütliche Beisammensein mit Kaffee und Kuchen haben eine lange Tradition. Aber auch für die Kleinen wurde wieder was geboten. Im Foyer der Mehrzweckhalle wurden die Kinder hübsch geschminkt, um sich dann auf dem Karussell zu vergnügen. Foto: E. Daudistel


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 15

AUSGEH TIPPS TISCHMANIEREN

e tet ! l a e est rass g u er Ne ent ß Au

Wirtshaus „Zum Kachelofen“ NEU: Original Elsässer Flammkuchen in köstlichen Variationen.

ALS GAST ZUM ESSEN EINGELADEN? SO BENEHMEN SIE SICH RICHTIG

Täglich 11.30 – 14.00 Uhr und 17.00 – 24.00 Uhr Sa. 15.00 – 24.00 Uhr · So. 11.00 – 22.00 Uhr · Mo. Ruhetag Stromberger Str. 72 · 55413 Weiler · Tel. (067 21) 9 62 88 77 · www.zumkachelofen.wix.com/wirtshaus

BESTECK PLATZIEREN Das Besteck hält man in der Hand – sowohl während des Essens als auch im Gespräch mit den Tischnachbarn. Während einer längeren Konversation hingegen, legt man das Besteck auf den Teller. Wer fertig ist, der legt das Besteck parallel nebeneinander auf den Teller.

WO WIRD DER TEEBEUTEL ABGELEGT? Was macht man eigentlich mit dem Teebeutel, wenn kein extra Schälchen mit dabei ist? Dann wird einfach eines geordert. Eine weitere Möglichkeit: Im Notfall wird der Teebeutel auf dem Löffel abgelegt. Auf keinen Fall sollte dieser jedoch auf die Untertasse platziert werden.

WOHIN MIT DER SERVIETTE? Die Serviette wird während des Essens auf den Schoß gelegt. Wer während des Essens kurz seinen Platz verlassen muss, der legt die Serviette einfach locker gefaltet links oder rechts neben das Gedeck.

Besuchen Sie uns und genießen FROHE OSTERN Sie gemütliche Stunden auf Auch an Ostern verwöhnen wir Sie mit leckeren Spezia unserer Terrasse Bitte reservieren Sie rechtzeitig unter  0 67 27 8 97 bei leckeren Gerichten! Besuchen Sie uns! ( 06727 897 19 19

Die nächsten 3 Tipps finden Sie in der kommenden Ausgabe in der KW 24 am 15.06.2016.

Familienfeier Treffen mit Freunden | Wandergrup 55459 Aspisheim,| Hauptstraße 11 www.brunnenstube-aspisheim.de Öffnungszeiten:

Original italienische und deutsche Küche

Täglich ab 17.00 Uhr Wir freuen uns auf Sie! an Sonnund Feiertagen von 11.30 – 14.30 und 17.00 – 2 Donnerstag Ruhetag Öffnungszeiten: Täglich ab 17:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von www.brunnenstube-aspisheim.de 11:30 - 14:30 und 17:00 – 23:00 Uhr | Donnerstag Ruhetag


REGION

16 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Peterskirche

Konzert Bacharach. „Klassische Musik auf dem Akkordeon“, unter diesem Motto steht das Konzert mit Alexandre Bytchkov am Freitag, 20. Mai, 19 Uhr, in der Peterskirche. Der Künstler stammt aus Sankt Petersburg und lebt mit seiner Familie seit einigen Jahren in Mainz. Karten gibt es im Vorverkauf (bei der Rhein-Nahe Touristik, Besucherzentrum, Oberstraße 10, Tel. 06743-919303, E-Mail info@rheinnahe-touristik.de, oder bei Elena’s Musikschule, Blücherstraße 97, Tel. 06743-937672, E-Mail info@ elenasmusikschule.com) für 10 Euro, Restkarten an der Abendkasse für 12 Euro.

RuheForst

Führung Waldalgesheim. Am Sonntag, 22. Mai, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Weitere Infos gibt es unter Tel. 067242064733 oder www.ruheforstrheinhessen-nahe.de.

SV Blau Weiss

NachwuchsKicker gesucht Münster-Sarmsheim. Für die Saison 2016/2017 sucht der SV Blau Weiss fußballbegeisterte Kinder (G-Junioren, Bambini, Jahrgänge 2010/2011; F-Junioren Jahrgänge 2008/2009; E-Junioren Jahrgänge 2006/2007, D-Junioren Jahrgänge 2004/2005; und C-Junioren Jahrgänge 2002 und 2003), die die Jugendmannschaften verstärken wollen. Wer Lust hat, Fußball zu spielen, ist herzlich willkommen. Aktuelle Trainingszeiten auf dem Sportplatz sind immer donnerstags von 17.30 bis 18.45 Uhr (alle Jugendmannschaften, Stationstraining in Leistungsgruppen) und montags von 17.30 bis 18.45 Uhr (Jahrgang 2002 bis 2007) sowie dienstags von 17.30 bis 18.45 Uhr (Jahrgänge 2008 bis 2011).Weitere Infos gibt es bei Stefan Leuchsenring, Tel. 0176-23240456, per E-Mail an jugend@sv-muenstersarmsheim.de oder einfach zum Training vorbeikommen.

KW 20 | 18. Mai 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Workshop

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

„Artistik & Zirkus“

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Katze und Baby

Dicke Backe beim Kaninchen

Hund und Schlangen

Wir haben eine sehr liebe ältere Katze. Nun erwartet meine Frau ein Baby. Bekannte haben uns gewarnt, die Katze würde sich zu dem Baby in die Wiege legen und es möglicherweise aus Eifersucht ersticken. Wir wollen kein Risiko eingehen, doch die Katze nur ungern abgeben. Was meinen Sie?

Seit ein paar Wochen frisst unser Kaninchen nur zögernd, ihm hängen auch manchmal Heuhalme aus dem Mäulchen. Die eine Backe ist angeschwollen. Es ist deutlich magerer geworden. Nachbarn haben geraten, anstatt Heu auf Brei überzugehen. Das erscheint uns aber übertrieben, was sagen Sie dazu?

Mit unserem Jagdhund-Mischling streifen wir viel umher. Auch in sumpfigem Gelände. Schon zweimal haben wir beobachtet, wie er Schlangen aufgestöbert hat. Es soll hier auch noch vereinzelt Kreuzottern geben. Wie können wir ihn schützen?

Katzen lieben den Milchgeruch und die Wärme von Babys und kuscheln sich ohne böse Absicht gern in deren Nähe, auch in die Wiege. Im Falle von plötzlichem Kindstod wird dann die Katze verantwortlich gemacht – daher hat sich das Gerücht von gefährlichen Katzen verbreitet. Nein, das stimmt nicht. Man sollte aber aus hygienischen Gründen Katze und Baby in getrennten Zimmern halten.

Mit ziemlicher Sicherheit hat Ihr Kaninchen einen Zahnschaden. Deshalb sollten Sie unbedingt mit ihrem Tier einen Tierarzt aufsuchen. Zahnschäden sind bei Kaninchen nämlich häufig, jedoch nicht leicht zu entdecken, aber recht gut zu behandeln. Die Breifütterung ist keine Alternative. Die dicke Backe deutet auf eine Entzündung im Kiefer hin, die schmerzhaft ist.

Die wunderschönen Ringelnattern erkennen Sie an der meist bläulichen Farbe und den gelben Flecken („Krönchen“) am Kopf. Kreuzottern kommen sehr selten auf trockenen Gebieten vor, sie sind unterschiedlich gefärbt und haben eine zackige dunkle Zeichnung auf dem Rücken. Groß ist die Gefahr für Schlangen, wenn ein Hund sie entdeckt hat. Rufen Sie ihn sofort energisch ab, wenn er irgendetwas Unbekanntes aufstöbert! Alle Schlangen sind geschützt!

Weiterer Schritt zur Integration Näh- und Handarbeitskreis der Initiative „Ich bin dabei!“ traf sich

Weingeister

Wanderung Genheim. Am Samstag, 21. Mai, 16 Uhr, Treffpunkt an der Alten Schule, beginnt eine rund zweieinhalbstündige Weingeister-Wanderung mit der Dorfhexe Gustavia. Dazu gibt es eine Verkostung Genheimer Weine. Festes Schuhwerk ist erforderlich.

Ulrike Schmitt (re.) erklärt den Flüchtlingsfrauen das Nähen mit der Nähmaschine. VG Stromberg (red). Der Initiative von „Ich bin dabei“ ist ein weiterer Schritt hin zur Integration gelungen. Erstmals traf sich der Näh- und Handarbeitskreis der Initiative. Frauen aus der Verbandsgemeinde und Flüchtlingsfrauen (insgesamt 14 Personen)

nähen und stricken jetzt gemeinsam in den Räumen der evangelischen Kirche in Schweppenhausen. Das Surren von vier Nähmaschinen vermischte sich mit dem Klappern der Nähnadeln und den begeisterten Ausrufen, wenn

Foto: privat

ein Teil der Handarbeit gelungen war. Die Idee wurde im Café Grenzenlos geboren. Das erste Produkt war eine kleine Stoffgiraffe und die wurde gleich zum Maskottchen erklärt. Stoffe, Wolle und Schnittmuster fanden viel Interesse.

Münster-Sarsmheim. Für alle Freunde der koordinativen Spielgeräte wie Ball- und Keulenjonglage, Einrad, Poi, Diabolo, Langstock, Stelzen, etc. findet am Sonntag, 22. Mai, 14 bis 17 Uhr, ein Aktiv- Workshop statt. Er richtet sich an alle Interessierten und dient dazu, gleichgesinnte Leute kennen zu lernen, Tricks zu lernen oder auszutauschen, Grenzen zu überschreiten oder einfach zuschauen. Material ist in begrenzter Anzahl vorhanden. Wer schon ausgerüstet ist kann gerne mitbringen was er hat und sich aktiv in den Workshop einbringen. Ort: Schulhof der Grundschule, bei Regen in der Pausenhalle. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos bei Fynn Meurer, Tel. 06721-46844, oder per E-Mail an feuer-fynn@web.de.

Info-Veranstaltung

Internet Waldalgesheim. Einwohner, Selbstständige und Gewerbetreibende sind zu einer Bürgerinformationsveranstaltung unter dem Thema „Waldalgesheim surft im Paradies“ mit RWE-Vertriebspartnerin Aggy Leitterstorf am Dienstag, 24. Mai, 19 Uhr, in die Keltenhalle eingeladen. Weitere Infos unter www.rwe-highspeed.de oder unter der kostenlosen Rufnummer 08009900066.

Welterbe

Führung Bacharach. Welterbeführer Horst Maurer bietet unter dem Titel „Bacharach, Mondschein & Romantik“ am Samstag, 21. Mai, 20.30 Uhr, eine Stadtführung in der Abenddämmerung durch die historische Altstadt mit Aufstieg zum sagenumwobenen Stadtmauer-Postenturm an. Lesung von Texten der Dichter, Denker und Poeten der „Rheinromantik“. Kosten: 10 Euro, inklusive ein Glas Riesling. Treffpunkt ist an der Rheinpromenade „An den drei Poeten“. Dauer circa eineinhalb Stunden. Sonderführungen auf Anfrage. Infos und Anmeldungen: Tel. 06743-2355 oder 0157-88 33 98 82, E-Mail info@ rhein-kultour.de sowie bei der TI Bacharach, Tel. 06743-919303.

Wir für Sie

info@neue-binger-zeitung.de


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 17

PRÄMIE

Sichern Sie sich jetzt die Opel

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

Abb. zeigt Sonderausstattungen

NUR BIS 23.05.

JETZT ATTRAKTIVE SIEGER-PRÄMIE SICHERN! Feiern Sie mit uns unser Auto des Jahres 2016, den Astra, und sichern Sie sich bis zu 3.500,– € Sieger-Prämie für viele Modelle, wie zum Beispiel für den Astra 5-Türer Dynamic.

Der Astra ist „Auto des Jahres 2016“. www.caroftheyear.org

UNSERE BARPREISANGEBOTE1 SIEGER-PRÄMIE BEREITS ENTHALTEN für den Opel ADAM JAM, 1.4, 64 kW (87 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe, EZ: 05/2015, 341 km, Klimatisierungsautomatik, Sitzheizung & Lenkradheizung, Parkpilot, LED-Lichtpaket, Regensensor, elektrische Fensterheber.

schon ab

15.490,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,1-7,0; außerorts: 4,5-4,4; kombiniert: 5,4; CO2- Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C für den Opel Astra 5-Türer, Dynamic, 1.4 ECOTEC® Direct Injection Turbo, 92 kW (125 PS) Manuelles 6-Gang- Getriebe, EZ: 10/2015, 379 km, Komfort-Paket, Winterpaket, 2-Zonen- Klimatisierungsautomatik, Frontkamera, Sitzheizung vorne, Parkpilot.

schon ab

19.890,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,3-7,1; außerorts: 4,5-4,4; kombiniert: 5,5-5,4; CO2- Emission, kombiniert: 128-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C für den Opel Mokka Selection, 1.6 ecoFLEX, 85 kW (115 PS) Start/Stop Manuelles 5-Gang- Schaltgetriebe, EZ: 03/2016, 307 km, Klimaanlage, ZV mit Funk, elektrische Fensterheber, elektrische Außenspiegel, Geschwindigkeitsregler, RadioCD400.

schon ab

17.390,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,8-8,5; außerorts: 5,8-5,5; kombiniert: 6,9-6,6; CO2- Emission, kombiniert: 159-153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse E ¹ Beim Kauf eines sofort verfügbaren Neuwagens oder Opel Dienstwagens der Modellreihen ADAM, Astra, Corsa, KARL, Meriva, Mokka und Zafira Tourer erhalten Sie die Opel Sieger-Prämie, die auf den Kaufpreis angerechnet wird und im genannten Kaufpreis bereits berücksichtigt ist. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Das Angebot ist gültig vom 09.05.2016 bis 23.05.2016 und nur, solange der Vorrat reicht.

Diese und viele weitere Top-Angebote finden Sie bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team vom Autohaus Honrath! Besuchen Sie uns auch auf unserer Website www.honrath.de

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-0


18 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 18. Mai 2016

Blumen ADLER Ringstraße 82 · Waldalgesheim Tel. 06721/32649

Floristik für zeitgemäße, naturverbundene Beisetzungen in Wald- & Wiese. Ihr Blumenteam ADLER Wir beraten Sie gerne.

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink •Erdbestattung Sarglager •Urnenbestattung Erdbestattungen •Waldbestattung Feuerbestattungen •Seebestattung Seebestattungen

Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten • Überführungen Überführungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle Friedhofskapelle

Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden

Ringstraße 5757 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0·67Tel. 21/3(0376754)21/3 (01 7137 / 354) 13 96 90) Ringstraße · 55425 Waldalgesheim

Adam Bestattungen Seit drei Generationen

Vorsorge Beratung Organisation Dekoration Erd- und FeuerBestattungen See · Ruheforst Wiese · anonym Individuell und würdevoll

Die Seele wird vom Pflastertreten krumm. Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden

Oliver Adam Warmsrother Grund 7 55442 Stromberg Tel. 06724 - 3442 mobil 0170 - 9963131 www.adam-bestattungen.de

und tauscht bei ihnen seine Seele um. Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden. 

(aus „Die Wälder schweigen“ von Erich Kästner)

www.ruheforst-rheinhessen-nahe.de schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 19 Über 100 Jahre

Rat und Hilfe im Trauerfall

Bestattungsinstitut Bestattungsinstitut Günter Schnipp Günter Schnipp 55442 Warmsroth Tel. 06724 93360 55442 Warmsroth Erd- Feuer- See- Ruheforst- und Anonymbestattungen Tel. 06724 93360 · Handy: 01713414905 Beratung und Erledigung sämtlicher Formalitäten

Wir sind für Sie da!

RuheForst Rheinhessen-Nahe Waldstraße (RuheForst) Provinzialstraße 29 (Postadresse) 55425 Waldalgesheim · Tel.: 06724 / 206 47 33

Tennishalle zum Postpfad GmbH

Wir geben Ihrer Trauerfeier einen würdigen Rahmen Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen!

Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim Tel.: (0 67 21) 99 35 00

Die Idee Abbaubare Urnen naturverbundener Menschen werden am Fuße von uralten Bäumen in einem ausgewiesenen Waldstück beigesetzt. Diese Bäume sind mit Nummern und Namenstafeln markiert und auf rund 100 Jahre vor Abholzung geschützt. In dieser langen Zeit werden die Urnen Teil des Waldbodens. Was den RuheForst in Waldalgesheim auszeichnet ist eine besondere Atmosphäre, denn ein Wald ist mehr, als eine Ansammlung von Bäumen. Ein Wald ist eine intakte Lebensgemeinschaft im stetigen Wechsel aus Werden und Vergehen. Die Grabpflege übernimmt Mutter Natur im Wechsel der Jahreszeiten. Die Entscheidung Für eine Waldbestattung entscheiden Menschen sich sehr bewusste. Die Angehörigen, oder zu Lebzeiten

der Verstorbene selbst, müssen aktiv werden. Die Unterstellung einer Entsorgermentalität greift dort nicht, wo die eigene Entscheidungen vielfach hinterfragt wird und zur Umsetzung Selbstbewusstsein gefordert ist. Wie schön und entlastend ist es da, sich auf kompetente Fachleute verlassen zu können. Das Team Die Mitarbeiter im RuheForst in Waldalgesheim stehen zuverlässig an der Seite der Menschen, die sich für eine Beisetzung im Wald entscheiden. Der RuheForst in Waldalgesheim ist außerdem Teil eines kompetenten und offenen Netzwerkes aus Bestattern, Trauerrednern, Pfarrern, Floristen und Gastonomen und den Dienstleistern im Hintergrund, wie Baumkletterern und Vermessern. Sie alle stehen in ihrem Fachgebiet den Trauernden zur Seite.

Am Ende von viel Leben umgeben. Die Baumbestattung … eine schöne Alternative.

06721 - 98 88 71 Mainzer Straße 7 55411 Bingen am Rhein www.gruenewald-bestattungen.de

MARLIES WENDEL Bestattungen B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de


REGION

20 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe RheinTheater

Konzert-Lesung Bacharach. Der Autor und Schlagzeuger Wolfgang Dahlke ist am Samstag, 21. Mai, ab 19 Uhr, im RheinTheater mit einer Konzert-Lesung aus seinem neu erschienenen Buch „Enni Hobo“ zu Gast. Der europäische Spitzengitarrist und Bandleader Werner Goos wird mit dem Autor zusammen das musikalische Rahmenprogramm der Veranstaltung bestreiten. Alle Interessierte sind recht herzlich zu dieser Lesung-Konzert-Veranstaltung eingeladen.

CDU-Ortsverband

Klöckner hält Festrede Waldalgesheim. Die Landesvorsitzende der CDU Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner MdL, übernimmt die Schirmherrschaft, wenn am Sonntag, 22. Mai, der CDU-Ortsverband Waldalgesheim und Genheim seinen 50. Geburtstag feiert. In der Keltenhalle hält Klöckner, die auch stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU ist, die Festrede der Jubiläumsfeier. Außerdem wird sie gemeinsam mit dem Ortsverbandsvorsitzenden Otfried Lang die Gründungsmitglieder des Verbands auszeichnen. Die Feier beginnt um 15 Uhr. VG Gau-Algesheim

KW 20 | 18. Mai 2016

Ehrungen standen im Mittelpunkt

Termine VG Gau-Algesheim Heimatmuseum

Kirchenchor „Cäcilia“ Oberheimbach lud zur Jahreshauptversammlung

Höhepunkt der Versammlung waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Oberheimbach (red). Vorsitzender Dietmar Fahl konnte bei der Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder des Chores sowie den Chorleiter Heinz Theis begrüßen. Nach dem Totengedenken und kurzen einleitenden Worten des Vorsitzenden, folgten die ausführlichen Berichte von Schriftführerin Astrid Eller und Kassierer Hermann Vogel. Die Kassenprüfer Anita Kerscher und Heinrich Stassen bestätigten die einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diese Entlastung erfolgte einstimmig. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden von

der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt und für die nächsten vier Jahre wiedergewählt. Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Aktiven für das Engagement und nutzte die Gelegenheit, ein besonderes Dankeschön an die Solistin Manuela Graßmann, an Chorleiter Heinz Theis sowie an die Familie Eisenbach zu überbringen. Höhepunkt des Abends waren aber die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Dietmar Fahl ehrte die Sopranistin Irmgard Vogel für 60 Jahre sowie den Bassisten Herbert Heimen für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chor. Beiden wurde ein Dankschreiben des Bis-

Foto: privat

tums sowie eine Ehrennadel aus den Händen des Vorsitzenden überreicht. Weiterhin wurde den aktiven Sängern Gertrud Eisenbach, Karin Altenkirch, Manuela Grassmann, Astrid Eller und Christoph Eisenbach für jeweils 35 Jahre Mitgliedschaft Danke gesagt. Ein besonderer Dank galt auch Mathias Theis für 15 Jahre „Singen zur Ehre Gottes“. Wer gerne mitsingen möchte, wendet sich an Dietmar Fahl, Tel. 06743-6863.

Konzert

Gute Freunde waren da

Ockenheim. In diesem Jahr veranstaltet die Katholische Kirchenmusik gemeinsam mit dem Musikverein Sulzheim am Samstag, 4. Juni, 19 Uhr, ein Open-Air-Konzert auf der Wied. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Besuch des Musikvereins Ratten in Waldalgesheim

Ziad Chahin

Philatelisten

Monatstreff Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. findet am Dienstag, 24. Mai, im Pfarrer-Koser-Haus (Monika-Saal), Grabenstraße 28, statt. Um 18 Uhr beginnt der Tauschabend für Jugendliche und Erwachsene gemeinsam. Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind herzlich zu dem Tauschabend eingeladen. Weitere Infos unter www.vereinbriefmarkenkunde.de.

Ockenheim. „200 Jahre Rheinhessen im Spiegel eines Weingutes“ – unter diesem Thema eröffnet das Heimatmuseum Ockenheim am Sonntag, 22. Mai, seine diesjährige Sonderausstellung, die dem 200-jährigen Jubiläum Rheinhessens gewidmet ist. An diesem Tag öffnet das Museum seine Tore bereits um 11 Uhr zu einer Begrüßung und Einführung unter musikalischer Begleitung. Im Rahmen der Dauerausstellungen, zu denen viele historische Weinbaugeräte sowie die Werkstatt eines Fassküfers gehören, bieten auch die beiden Wohnungen aus der Zeit um 1900 sowie um 1950 Einblicke in den damaligen Alltag ortsansässiger Winzerfamilien. Das Museum ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen. Weitere Infos unter Tel. 06725-9985132 oder -5001. Das Buch „200 Jahre Rheinhessen im Spiegel eines Weingutes“ kann für 12 Euro im Museumsshop oder bei der Buchhandlung Herr Holgersson in Gau-Algesheim erworben werden.

KKM Ockenheim

Ausstellung Gau-Algesheim. Von Freitag, 20. Mai, bis Freitag, 27. Juni, zeigt Ziad Chahin im Foyer des Rathauses der Verbandsgemeinde, Hospitalstraße 22,Bilder in Acryl auf Leinwand und Skulpturen. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Bürgerservice-Bereiches besucht werden: montags bis mittwochs 8 bis 15.30 Uhr, donnerstags 8 bis 18 Uhr und freitags 8 bis 12 Uhr. Die Vernissage ist am 20. Mai um 18 Uhr.

Museumstag

VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten

Gemeinsam musizierten die Rattener und Waldalgesheimer. Waldalgesheim (red). Nach langer Zeit der Vorbereitung und großer Vorfreude über den Besuch des Musikvereines aus der Partnergemeinde Ratten/Steiermark war es dann endlich soweit. 42 Rattener kamen zum Gegenbesuch zum Orchesterverein „Harmonie“ Waldalgesheim 1953 e.V. Der Verein empfing die vielen bekannten und einige neue Gesichter herzlich und lud zum gemeinsamen Mittagessen in der Keltenhalle ein. Dann wurden die Musiker aus Ratten von ihren Quartiergebern abgeholt und hatten etwas Zeit zum ausruhen, bevor es am Abend wieder in die Kel-

tenhalle zum gemütlichen Beisammensein ging, bei dem die Band „Any Age“ spielte. Nach einer langen, beziehungsweise kurzen Nacht fand im OVW Proberaum eine Probe der beiden Orchester Waldalgesheim und Ratten statt, bei der zusammen Stücke geübt wurden. Auf das gemeinsame Musizieren folgte ein gutes Mittagessen, bevor es dann mit dem Bus der Rattener nach Bingen ging. Bei traumhaftem Wetter schlenderten viele mit ihren Gästen am Rhein entlang oder durch die Innenstadt. Abends stand dann ein Besuch aller Musiker und Gastfamilien auf

Foto: privat dem Waldalgesheimer Feuerwehrfest an. Große Begeisterung bei allen Besuchern lösten die Rattener Marketenderinnen mit ihren Marillefässchen aus, die auch sonntags beim Feuerwehrfest-Frühschoppen nicht fehlen durften. Nachdem der Rattener Musikverein einige Stücke auf dem Frühschoppen gespielt hatte, wurden die am Samstag geprobten Stücke von beiden Vereinen zusammen aufgeführt, was den Musikern viel Freude bereitete. Vor der großen Verabschiedung spielte der OVW auch noch ein paar Lieder.

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 19. Mai, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

VHS Gensingen

Stadtführung Gensingen. Die Volkshochschule organisiert für Samstag, 11. Juni, 14.30 bis 16 Uhr, eine Stadtführung in Bad Kreuznach vom Kurpark zum Salinental. Die Gruppe fährt mit dem Zug ab Bahnhof Gensingen nach Bad Kreuznach. In der Gebühr (15 Euro) sind die Kosten für die Fahrkarte enthalten. Anmeldung bis 25. Mai bei Alice Schmitt, Tel. 06727-5568. Treffpunkt: Bahnhof Gensingen, 13.30 Uhr.


n e g n u t l a t s n a Ver bei Globus

19. Mai von 19.00 - 21.00 Uhr Infoabend zum Thema Zöliakie

24. Mai ab 18 Uhr Eppers Gormet Grillen

Inklusive Buffet mit warmen und kalten Speisen, sowie Getränken.

Grillseminar mit interessanten Details zur Globus Fachmetzgerei und mit wertvollen Tipps rund um das Thema Grillen.

Teilnahmegebühr: 10 Euro

Teilnahmegebühr: 10 Euro

25. Mai von 19.00 - 21.00 Uhr Grüne Smoothie Workshop für Einsteiger.

1. Juni ab 17 Uhr Kochen Sie mit Fissler und deren Produkten ein 3-Gänge Menü.

(Glutenunverträglichkeit) mit Ökotrophologin Verena Romeis.

Lecker und abwechslungsreich. Mit und von dem „Kraftfuttermischwerk“. Teilnahmegebühr: 5 Euro

(Wasser und Wein inklusive). Teilnahmegebühr: 15 Euro

Interesse? Anmeldungen an unserer Information! Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo-Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo-Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo-Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo-Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo-Fr 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 21.05.2016

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

spa ren

99

1599

99

weiß/violett KL II 16-26mm 2 kg-Korb 1 kg = 4.00

7

99

5

99 ren

spa

%

22

Rotbarschfilet 100g

ch Fis eke th

Sie

Bauer Bayerischer Alpen Tilsiter

Deutscher Spargel

tes r Gu Hie n vo

Stellen Sie sich selbst zusammen: Pute oder Rindfleisch, Gemüse, Ananas, Chinakohl, Basmatireis oder Mie-Nudeln + Sauce nach Wahl

ch gli hr Tä 11 U ab

Frisch aus dem Wok:

Vegetarisch:

Sie

12

3+1 gratis je Pakung

6

%

Brita Filterkartuschen „Maxtra oder Classic“

19

Bester Preis der Region

deutscher Schnittkäse 45% Fett i.Tr. 100 g

0

1

77

Lactosefrei!

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

69

0

99

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 21.05.2016

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Aus unserer i e r e g z t e m h Fac Sie

10 Stück 1,2 kg-Paket 1 kg = 3.33

4

ren

%

17

spa

Hausmacher Bratwurst

00

FACHMETZGEREI

480

Probierpreis

Sie

Globus Fleischwurst*

ren spa

18

4

%

im Ring

40

FACHMETZGEREI

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

540

Probierpreis

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

*mit Phosphat

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen SG Gensingen/Grolsheim

Ü30-Party Grolsheim. Am Samstag, 21. Mai, 21 Uhr, ist es wieder soweit. Die SG Gensingen/Grolsheim veranstaltet in der Nahelandhalle ihre Ü30-Party mit DJ Manolo. Die große Musikauswahl hält für jeden Geschmack etwas bereit, das direkt in die Beine geht. Neben bester Unterhaltung kommt auch der Gaumen auf seine Kosten.

KW 20 | 18. Mai 2016

„Wer will fleißige Handwerker seh´n?“

Termine VG Stromberg Kultur vor Ort

„Nostalgie de Paris“

Kinder waren zu Besuch bei den Heimatfreunden

Waldlaubersheim. Der Verein Kultur vor Ort lädt für Sonntag, 22. Mai, 11 Uhr, zur Matinée mit der Gruppe „Nostalgie de Paris“ in den Schlosshof ein. „Nostalgie de Paris“ nimmt das Publikum mit zu einer Reise nach Frankreich und spielt unvergessliche Chanson-Klassiker und auch unbekanntere musikalische Schätze aus einem großen Fundus original französischer Noten aus den 20er bis 40er Jahren. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Eintritt 5 Euro. Weitere Infos unter www.kvo.de.to.

B-Treff

Backschinken Sprendlingen. Der B-Treff am Marktplatz 4 ist am Maimarkt, Sonntag, 22. Mai, ab 11 Uhr geöffnet. Traditionell gibt es ab 11.45 Uhr den beliebten Backschinken mit Frühlingssalaten vom Buffet.

Projektwerkstatt

„Ich bin dabei“

TSG/SG

Sichtungstraining Sprendlingen/Gensingen/Grolsheim. Die TSG Sprendlingen und die SG Gensingen/Grolsheim werden zur Saison 2016/2017 im B-Junioren Bereich eine JSG gründen. Hierzu sucht man noch talentierte Jugendspieler in den Jahrgängen 2000/2001. Das Sichtungstraining findet am Sonntag, 29. Mai, 11 Uhr, auf dem Rasenplatz in Grolsheim statt. Weitere Informationen bei Trainer Frank Bockius Tel. 0174-3770291, oder den beiden Jugendleitern der TSG Sprendlingen, Frank Eifler, Tel. 0172-5629043 oder Michael Hoch, Tel. 0151-21277623, der SG Gensingen/Grolsheim.

Münster-Sarmsheim (red). Sieben Kinder der Kita Villa Kunterbunt besuchten im Rahmen eines Projektes die Heimatfreunde in ihrer Werkstatt. Gemeinsam mit ihnen durften die Kinder selbst Hand anlegen: es wurde schwer geschuftet, gebohrt und gehämmert. Alle waren mit viel Freude in ihrem Element und stolz auf das entstandene Insektenhotel und Vogelhäuschen. Die Kinder und Erzieherinnen der Kita Villa Kunterbunt sagen Danke und hoffen weiterhin auf eine schöne Zusammenarbeit. Foto: privat

Mit Begeisterung für die Region Neuer Lehrgang Kultur- und Weinbotschafter-Nahe gestartet

Stammtischparolen

Richtig argumentieren Gensingen. Ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen sensibilisiert, im Alltag genauer hinzuhören, Dinge zu hinterfragen und einzuhaken, wenn pauschal abwertende Sätze fallen. Der zweitägige Workshop, der im Haus der Kulturen am Freitag, 20. Mai, um 15.30 Uhr und Samstag, 21. Mai, um 9 Uhr beginnt, zeigt Teilnehmenden Strategien und Methoden auf, wie sie sich in Gesprächssituationen gegen unqualifizierte oder diskriminierende Parolen zur Wehr setzen. Der Workshop ist auf 20 Personen begrenzt. Für Anmeldungen und weitere Infos ist die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen, Heidrun Göhl, telefonisch unter 06701201134 oder per E-Mail unter gleichstellungsbeauftragte@sprendlingen-gensingen.de zu kontaktieren.

Die neuen Kultur- und Weinbotschafter der Nahe. Region (red). Am 26. April startete mit 16 Teilnehmern der neue Ausbildungskurs V zum Kulturund Weinbotschafter-Nahe im Dienstleistungszentrum ländlicher Raum Rhein-Hessen-Hunsrück in Bad Kreuznach, Ausbildungsdauer zwölf Monate. Die Kultur- und Weinbotschafter-Nahe sind eine individuelle und gut vernetzte Gruppe, welche die Begeisterung für die Region zusammenschweißt. Im Kurs werden, unserem Kulturerbe verpflichtet, die Themen Landschaft, Geschichte, Wein und Geologie vermittelt in Theorie und Ganztagssowie Halbtagsexkursionen. Die Teilnehmer aus allen Altersgrup-

pen werden fachlich und pädagogisch geschult. Das große und aktuelle Wissen über die Region und ihre Geschichte sowie die Liebe zum Weinland Nahe ermöglichen Kultur- und Weinbotschaftern eine gästeorientierte, kreative und authentische Präsentation ausgewählter Orte, historischer Persönlichkeiten und regionaler Köstlichkeiten. Sie begeistern Gäste und Einheimische an der Nahe mit vinophilen Führungen, Kultur- und Weinerlebnistagen und vielen anderen Events für die kulturellen Besonderheiten der Region und natürlich den Nahewein. Während des Lehrgangs sind drei Prüfungen (schriftlich, mündlich und

Foto: privat praktisch in Form einer Gästeführung) in den Modulen Geschichte und Kultur, Weinbau und Geologie sowie Methodik der Gästeführung abzulegen. Der Verein der Kultur- und Weinbotschafter hat 70 Mitglieder, ausgebildet in vier Kursen, sie alle wünschen alle der neuen Gruppe tolle Erlebnisse, super Exkursionen, inhaltsreiches Wissen und freuen sich auf viele bereichernde Abende mit ihnen allen. Das nächste große Veranstaltungs-Highlight der Kultur- und Weinbotschafter findet am Samstag, 4. Juni, 16 Uhr, in Bretzenheim an der Nahe statt. Alles Infos unter event@kuweibo-nahe.de.

Stromberg. Am Mittwoch, 25. Mai, treffen sich die Teilnehmer der Initiative „Ich bin dabei!“ in den Bürgerräumen der Deutscher-MichelHalle zur elften Projektwerkstatt. Sie beginnt um 10 Uhr (Einlass ab 9.30 Uhr). Neue Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.

„Wir für Euch“

Tag der älteren Generation Stromberg. Am Freitag, 3. Juni, 14.30 Uhr, veranstaltet der Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde in der Deutscher Michel-Halle den Tag der älteren Generation unter dem Motto „Wir für euch“. Die örtlichen Vereine werden an diesem Nachmittag mit Darbietungen begeistern. Im Eintrittspreis sind Kuchen, belegte Brötchen und Getränke enthalten. Karten (5 Euro) gibt es im bei der Tourist-Info, Binger Straße 3a; bei Bernd Sawallisch, Ingelheimer Straße 26, Daxweiler; Karma Schäfer, Soonwaldstraße 4, Dörrebach; Elli Ney, In der Trift 12, Roth; Marita Essner, Stromberger Straße 10, Schöneberg; Christa Baumhardt, Lindenstraße 7 a, Schweppenhausen; Ellen Daum, Hauptstraße 18, Seibersbach; Marlis Klauer, Ahornweg 8, Schindeldorf; Monika Benthin, Waldstraße 11a, Waldlaubersheim; Christel Schnipp, Gartenstraße 2, Warmsroth sowie an der Tageskasse.

Sprechstunde

Energieberatung Stromberg. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Freitag, 3. Juni, 10 bis 13 Uhr, Sprechstunde im Paul-Schneider-Haus, Binger Straße 3a. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06724-93330.


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 25

Pro-Car Sachverständigen-Büro - Rund um die Uhr - 0157-86246456

Günter Backes Zur Mühle 38 55411 Bingen

Sachverständiger für KFZ-Schäden Maschinenschäden Bewertung und Beweissicherung

Ihr Fachbetrieb für Unfallund Karosserieschäden, Reparatur und Austausch von Autoglas zu unschlagbaren Konditionen.


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine Region Tiger-Garten

KW 20 | 18. Mai 2016

Wieder ein gelungener Saisonauftakt Weindorf-Museum Horrweiler würdigt 200 Jahre Rheinhessen

Geburtstagsfeier

Ingelheim. Anlässlich des 27-jährigen Einzugs von Tigern auf der Waldeck, des neunten Geburtstages der Tigerjungen Keno und Bombay und dem Willkommen der Neuzugänge Lilly & Marun richtet der gemeinnützige Verein TigerGarten Waldeck, Waldeck 1 - Am Bismarckturm, sein alljährliches Tiger-Sommerfest aus. Für Groß und Klein gibt es „Bengalischen Tempeltanz“ des KJTSV Frankfurt, Tigerführungen hautnah, Spiel, Spaß und Unterhaltung sowie kulinarische Angebote. Termin: Samstag, 21. Mai, ab 14 Uhr. Der Rein-Erlös ist zu Gunsten des Tiger-Gartens Waldeck e.V. Foto: privat

Autorengruppe

Lesung St. Goarshausen. „Humorvoller Frühling am Fuß der Loreley“ – so lautet das heitere Thema, mit welchem acht Autoren aus der Region beidseitig des Rheins zu einem lustigen und gemütlichen Nachmittag im Alten Rathaus, Burgstraße 7, einladen. Die Autorengruppe Mittelrhein e.V. veranstaltet dort am Sonntag, 22. Mai, 15 Uhr, ihre Frühjahrslesung, die musikalisch umrahmt wird und eintrittsfrei ist. Um Spenden zugunsten der Autorengruppe wird jedoch gebeten. Weitere Infos unter www.autorengruppe-mittelrhein.de.

Kügler’s Mühle

Mühlenlauf Altenbamberg. Am Samstag, 21. Mai, veranstaltet Ulrich Kügler mit seinem Team zum zehnten Mal den Mühlenlauf in Altenbamberg. Der Mühlenlauf ist gleichzeitig auch vierter Wertungslauf des „Sparkassen-Laufcup 2016“, einer Laufserie, die im Kreis Bad Kreuznach ausgetragen wird und vom Förderverein „Freunde der Leichtathletik“ im Kreis Bad Kreuznach initiiert wurde. Der Hauptlauf über 6.000 m startet um 18.50 Uhr im Hof der Kügler Mühle. Bereits um 18 Uhr beginnen die Schülerläufe. Weitere Infos unter www.lvr-kh.de.

Zahlreiche Interessierte kamen zur Ausstellungseröffnung. Horrweiler (red). Rheinhessen feiert sein 200-jähriges Bestehen und das Weindorf-Museum Horrweiler seine diesjährige Saisoneröffnung. Was liegt also näher, als beides mit einander zu vereinen? Das dachten sich auch die Aktiven der Horrweiler Heimatfreunde und haben zum Jubiläumsjahr von Rheinhessen ein besonderes Thema für ihre diesjährige Sonderausstellung ausgewählt. Sie sind der Frage nachgegangen, wie kam es überhaupt zur Entstehung von Rheinhessen? Und das hat sie automatisch zu Napoleon geführt. Denn ohne sein kriegerisches Wirken und die am Ende seiner Herrschaft stehende Neuaufteilung Europas durch den Wiener Kongress wäre „Rheinhessen“ wahrscheinlich so nie ent-

standen. Daher lautet der Ausstellungstitel schlicht: „Napoleon und Rheinhessen“. Dabei geht es dem Museumsteam keinesfalls um eine Verklärung des Feldherrn Napoleon. In zahlreichen bebilderten Texttafeln haben die Macher der Ausstellung die französischen Einflüsse auf Gesetzgebung, Sprache, Technik und Kultur in den von napoleonischen Truppen besetzten linksrheinischen Gebieten anschaulich dargestellt. Besonders stolz sind sie auf zwei Original-Exponate aus dieser Zeit: eine Schnupftabaksdose Napoleons mit „ihrer“ ganz besonderen Geschichte und ein historisches Buch über die Veteranenvereine in unserer Region. Aber auch ohne die geschichtlichen Hintergründe lohnt es sich, 200 Jahre

Foto: privat Rheinhessen zu feiern. So formulierte es die Stellvertretende Vorsitzende Claudia Wende bei ihrer Eröffnungsansprache treffend: „Die Region, in der wir leben, ist einfach schön und verdient es, gefeiert zu werden. Sie ist geprägt von der offenen hügeligen Landschaft, dem milden Klima mit vielen Sonnenstunden und vom Rhein als Lebensader … und vor allem auch von den Menschen, die offen für Neues sind und mit denen man bei einem Gläschen Wein leicht in Kontakt kommen kann.“ Der große Beifall der zahlreichen Eröffnungsbesucher und der strahlende Sonnenschein am Eröffnungssonntag gaben ihr Recht. Ein besonderer Dank von Claudia Wende galt auch dem früheren Vorsitzenden und gleichzei-

tig ältesten und immer noch aktiven Mitglied der Horrweiler Heimatfreunde, Otfried Urban, der in zahlreichen Arbeitsstunden liebevoll ein funktionierendes Modell eines optischen Telegrafenturms nachgebaut hat, das in der Ausstellung zu bewundern ist. Auch für das leibliche Wohl war am Eröffnungstag bestens gesorgt und so konnten sich die Gäste gestärkt durch Traubensaft, Wein und Museumsknorzen zur Reise durch die Zeitgeschichte vor und nach der Gründung Rheinhessens aufmachen. Bei der anschließenden „Rast“ im Museums-Café wurde dann von manchem Besucher das ein oder andere „rheinhessisch-französische“ Wort diskutiert und ohne Fisimatenten noch gerne ein zweites Stück Kuchen geholt. Die Sonderausstellung „Napoleon und Rheinhessen“ ist bis zum 27. November jeden zweiten Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Museumsarbeit werden jedoch gerne entgegengenommen. Der nächste Öffnungstermin für das Museum ist Sonntag, 22. Mai. Alle weiteren Öffnungszeiten und sonstige Infos können jederzeit der Homepage des Weindorf-Museums www. weindorfmuseum.de entnommen werden.

26 Antragsteller freuen sich Landkreis vergibt erneut zahlreiche Ehrenamts- und Sportstättenförderungen Mainz-Bingen (red). Insgesamt 1.166.026 Euro hat der Landkreis in der ersten Förderrunde 2016 seiner Ehrenamts-, Sportstätten- und erstmals auch Kindertagesstättenförderung vergeben. 26 Antragsteller konnten sich über die Zusagen einer Ehrenamtsförderung von insgesamt 204.173 Euro freuen, die von Landrat Claus Schick überreicht wurden. Zusätzlich konnten über die Sportstättenförderung Mittel von 761.853 Euro an fünf Antragsteller vergeben werden. Mit der Kindertagesstättenförderung wurde Geld für zwei

Kita-Projekte in Höhe von insgesamt 200.000 Euro bereitgestellt. „Die ehrenamtliche Arbeit erfordert viel Zeit und Engagement. Ich freue mich, dass es in unserem Landkreis so viele Freiwillige gibt, denen das Gemeinwohl am Herzen liegt“, bedankte sich Schick bei den Anwesenden. Über die Ehrenamtsförderung können beispielsweise das Germania-Denkmal in Dalheim rekonstruiert (10.000 Euro) oder Decke und Fußboden vom Vereinsheim des TSV 1895 Zornheim renoviert (18.915 Euro) werden. Durch die Sportstättenförderung kann

nun zum Beispiel der Tenneplatz in Oberdiebach, der von mehreren Gemeinden genutzt wird, in einen Kunstrasenplatz umgewandelt (300.000 Euro) oder die vereinseigene Sporthalle der Turngemeinde 1886 Budenheim saniert und umgebaut werden (je 150.000). Im Rahmen der Kindertagesstättenförderung wird das Flachdach der Kita in Budenheim sowie der Altbau der Kita in Weinolsheim saniert (je 100.000 Euro). Die Höhe der Förderung der Projekte richtet sich nach der jeweiligen Steuerkraft der Kommunen

und beträgt bei der Ehrenamtsförderung maximal 20.000 Euro, bei der Sportstättenförderung bis zu 150.000 Euro und bei der Kindertagesstättenförderung höchstens 100.000 Euro. Seit 2007 wurden insgesamt 1.065 Projekte mit rund 19,5 Millionen Euro aus den Mitteln der Ehrenamtsförderung und der Sportstättenförderung finanziert. Eine Übersicht der bisher geförderten Projekte findet sich auf der Homepage www.mainz-bingen.de unter „Downloads“, „Publikationen“ und dann „Ehrenamtsförderung“.

Abfallentsorgungsgebühren zahlen Zur Vermeidung von Mahngeldern sind Fristen zu beachten Mainz-Bingen (red). Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises erinnert daran, dass am 1. April die erste Rate der Abfallentsorgungsgebühren für das Kalenderjahr 2016 fällig war. Gebührenpflichtige, die mit der Zahlung der

Abfallentsorgungsgebühren im Rückstand sind, sollten zur Vermeidung von zusätzlichen Mahngebühren den im Gebührenbescheid ausgewiesenen Betrag bis spätestens 31. Mai auf das Konto des Abfallwirtschaftsbetriebes

überwiesen haben. Die Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren durch Erteilung einer Einzugsermächtigung an den Abfallwirtschaftsbetrieb vermeidet ein Versäumnis von Fälligkeitsterminen. Einen entsprechenden Vor-

druck gibt es auf der Homepage des AWB unter www.awb-mainzbingen.de oder direkt beim Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Mainz-Bingen, Kreuzhof 1, 55268 Nieder-Olm. Fragen werden unter Tel. 06132-787-7070 beantwortet.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 20 gültig ab 18.5.2016

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab sofort

eine/n Verkäufer/-in in Vollzeit

für den Getränkemarkt (40 Stunden/Woche) Deutschland: Cherry Rispentomaten Kl. I, (1 kg = 3.69) 350-g-Schale

AKTIONSPREIS

1.29

neue Ernte

Bewerbungen bitte schriftlich an: REWE Adam OHG Am Lindchen 18 · 55442 Stromberg

Deutschland/Slowakei: Spargel weiß/violett 14 mm+, Kl. II, (1 kg = 6.98) 500-g-Bund

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

3.49

Ägypten: Speisefrühkartoffeln Sorte und Kocheigenschaft: siehe Etikett, Qualität: I (1 kg = 0.86) 1,5-kg-Schale

AKTIONSPREIS

1.29

Zimmermann Farmlandschinken 100 g

Spanien: Spargel grün 12 mm+, Kl. I, (1 kg = 3.98) 500-g-Bund

AKTIONSPREIS

0.99

SchweineSchnitzel aus der Nuss 100 g

AKTIONSPREIS

0.55

AKTIONSPREIS

1.99

Deutschland/Österreich/Italien: Vistar Tafeläpfel rot »Braeburn«, Kl. I, 1-kg-Schale

Indien: Tafeltrauben hell Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 2.98) 500-g-Schale AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

1.49

1.29

Spanien: Bio Wassermelone Kl. II Stück

AKTIONSPREIS

2.99

Dallmayr Prodomo versch. Sorten, gemahlener Bohnenkaffee, (1 kg = 7.54) 500-g-Packung

kernlos

Prosciutto di Parma Parma Schinken, aus der Region Parma, 100% Natur 100 g

28% gespart

2.49

Nur Nurininder derBedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke

Rinds- oder SchweineFleischwürstchen 100 g

AKTIONSPREIS

0.79

Roastbeef vom Jungbullen, am Stück 100 g

28% gespart

1.79

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Arla Escrom oder Havarti dän. Schnittkäse, versch. Sorten 100 g

16% gespart

0.99

34% gespart

3.77

Bitburger Stubbi versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 1.33) 20 x 0,33-lFl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand AKTIONSPREIS

8.79

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.56) 2-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Schulte Edelsalami Auslese 100 g

20% gespart

1.59

Käserebellen Heublumenrebell österr. Schnittkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

15% gespart

1.69

2 Liter 25% gespart

1.11

Nur in der Bedienungstheke

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


28 | Neue Binger Zeitung

Ihr Fachmann um die Ecke

Kalmenweg 5 55411 Bingen-Sponsheim Tel.: 06721/153336 Mobil: 0170/2970499 Fax: 06727/897929

MAURERMEISTER ANDREAS SCHLEIF Ltd. Bauunternehmen

Alzeyer StraĂ&#x;e 4 55457 Gensingen

www.schleif-bau.de Mobil: 0177/3 28 53 73

• NEUBAU • AN- UND UMBAU • AUSSENANLAGEN • PFLASTERARBEITEN

• KLEINSTAUFTRÄGE • BRUCHSTEINMAUERWERK • KLEINBAGGERARBEITEN

Tel. 0 67 27 / 89 5 667 RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

Nahering 12 s l a m Nahering Nahering 12 12 e Volker Pieroth h 55218 Ingelheim Nahering 12 E er n r e Nahering 12 W n INHABER Volker Pieroth 55218 Ingelheim Ingelheim Volker Pieroth 55218 Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Farbe Pieroth Ingelheim INHABER INHABER INHABER Tel Tel 61 32-89 73 7311 77 77 0061 32-9 82 88 Tel 0061 32-89 Tel 061 6132-89 32-89 73 77 Volker Pieroth Tel Tel 00061 32-9 32-9 8288 8811 11 Tel 61 32-9 Tel 061 61 32-982 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de

Wir sind umgezogen

www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen ¡ Bodenbeläge ¡ Farben ¡ Tapeten Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren Gardienen Gardienen ¡ ¡Bodenbeläge ¡ Bodenbeläge Bodenbeläge ¡¡ Farben ¡Farben Farben ¡¡ Tapeten ¡ Tapeten Gardienen Wirliefern Wir liefern¡ verlegen verlegen¡ reinigen reinigenund undketteln ketteln¡¡malen ¡ malenund undtapezieren tapezieren liefern ¡¡ verlegen ¡¡reinigen und ketteln malen und tapezieren

?798?<.?8<7?.>6>?7=?>/48?>;3:>

n

h zum hreszeit heimer â&#x20AC;&#x17E;Narren ie neue mit dem rheimer Freitag, 1 Uhr in pdw

KW 20 | 18. Mai 2016

.?< !

;3<?

0:;9?<?7>"<98?<

0#. 3<><?4=5:713?<>?798?<.?8<7?.>4=5>+,?%7;:798>2= ?.?=;=>7=>;::?=>"<;/?=><4=5>4#>4=9?<?> <254$8,;:?88?

6>"?=98?<>>2:::;5?=>;::?<> <8 6>2:::;5?=#282<797?<4=/?= 6>0:;9<?,;<;84<?= 6>0;=%/:;954913?=>>6;=:;/?= 6>0:;92<5(13?<>>

6>0:;96==?=8*<?= 6>*13?=<*1$-(=5?>;49>0:;9 6> 4913<*1$-(=5?>;49>0:;9 6>=9?$8?=91348% 6>+,7?/?:-(=5?>>+,7?/?:

;5?=3?7#?<>+8<;?>!>6> &>;5><?4%=;13 ?:>>!>>>&>&>6>---/:;9?<?762?<98?<5?

&>+84=5?= 2857?=98

In den zehn Morgen 18 ¡ 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 29

Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Raumausstattung Gnam nach Umzug in neuen Räumen

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

B ERATEN

Küchen

P L AN E N

H A N DW E R K

Raumausstattung

Interior

Wir freuen uns auf Ihre Wünsche | Renovieren aus 1 Hand ■ ■ ■

Bodenbeläge Parkett Gardinen Sonnenschutz Malerarbeiten Polstern

www.raquet-gmbh.de

Bad Kreuznach 0671-4 36 61

Team. Durch das vorherrschende Know-How und die hervorragend ausgestattete Werkstatt, werden Beratung, Gestaltung und Herstellung in einem Hause geboten – ganz nach den Wünschen ihrer Kunden versteht sich, denn: „Bei mir gibt es nichts von der Stange! Alles wird individuell auf den jeden einzelnen abgestimmt!“, so Gnam. In der eigenen Polsterwerkstatt werden verschiedene Schaumstoffe verarbeitet, was es Gnam und ihrem Team ermöglicht vom Gestell bis zur Matratze ein komplettes Bett, genau auf Kunden-

wunsch abgestimmt, anzufertigen. Bis zum 07. Juni gibt es bei ihr zehn Prozent Rabatt auf alle Bettsysteme und Matratzen! Aber auch Dekorationsarbeiten mit Gardinen und Vorhangstoffen, Insektenschutz jeglicher Art, Sicht- und Sonnenschutz für Innen und Außen sowie sämtliche Polsterarbeiten bietet die Raumausstatterin an. Wer Lust hat auf frischen Wind in seinen vier Wänden, braucht bei Birgit Gnam nicht nur von schönen Räumen zu träumen. Mit ihr gemeinsam werden sie Wirklichkeit!

AKTION!

Auf alle Matratzen und wir Bettsysteme gewähren bis zum 07.06.2016

10% Rabatt

In den zehn Morgen 18 · 55559 Bretzenheim Telefon: 0671-92024268 www.raumausstattung-gnam.de

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

Badkultur auf kleinem Raum

06131-9 72 69-26 er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Die Raumausstatter-Meisterin Birgit Gnam wartet in Bretzenheim mit neuen Geschäftsräumen auf Sie. Werkstatt, Büros und Ausstellungsfläche befinden sich nun hinter anderen Wänden, sind jedoch leicht zu finden: Einfach quer gegenüber der alten Räumlichkeiten. Birgit Gnam ist Raumausstatterin aus Leidenschaft. Sie schätzt die Kreativität in ihrem Beruf und vor allem die Individualität ihrer Kunden. Siebzehn Jahre Berufserfahrung qualifizieren sie in Ihrem Können, unterstützt von einem gut ausgebildeten fünfköpfigem

Mainz 06131-23 24 54

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 18. Mai 2016

„Die Fuge MGV Genheim lud ein der Zukunft ist grün“ Kurt Konrad zum Ehrenvorsitzenden ernannt Naturschutzgruppe Weiler lud zu Vortrag ein Weiler (red). „Die Fuge der Zukunft ist grün“ – mit dieser Feststellung eröffnete Werner Ollig, Leiter der Gartenakademie Rheinland-Pfalz, seinen Vortrag „Natur sucht Garten“ im Rahmen des Natur-Garten-Tages der Naturschutzgruppe Weiler und Umgebung e.V. Mit launigen Worten und einer guten Portion Humor verstand er es, die rund 50 Anwesenden für einen bunten Garten zu begeistern, der nicht nur Erholungsraum für den Menschen, sondern auch Nahrung und Unterschlupf für Vögel und andere Tiere ist. Im Gegensatz zu den modernen, vermeintlich pflegeleichten „Steingärten“ spendet der naturgemäße Garten tagsüber Schatten und abends Kühle und sorgt somit für ein gutes Klima in Haus und Garten. Der Stein- und Schottergarten hingegen heizt sich im Sommer enorm auf und strahlt nachts die Wärme ab. Unkrautfrei lässt er sich in der Regel nur mit entsprechendem Aufwand und schädlichen Unkrautvernichtern halten. Wer standortgerechte Stauden in ausreichender Dichte pflanzt, spart sich weitgehend das Unkrautjäten und wer eine Blumenwiese zulässt, das regelmäßige Mähen. Aber auch für die Rasenfreunde gab es entsprechende Tipps, wie man die

Fläche ohne chemische Mittel mit minimalem Aufwand pflegen kann. Und nicht zuletzt: Wer gärtnert statt Gartenarbeit zu leisten und seine Fugen grün lässt, tut sich und der Natur etwas Gutes. Marko Klotz, ebenfalls von der Gartenakademie, berichtete anschließend darüber, wie man mit umweltschonenden Mitteln und der richtigen Standortwahl Pflanzenkrankheiten begegnen kann. Wer Nützlinge kennt und ihnen Lebensraum lässt, hat viele fleißige Helfer in seinem Garten. Viele kreative Ideen, wie man Lebensraum für Nützlinge im Garten schaffen kann, stellte Ines Lorenz von der Naturschutzgruppe vor. Zusammen mit ihrem Mann Sven bot sie anschließend einen Workshop „Insektenhotels“ an, bei dem nicht nur die anwesenden Kinder Freude hatten. Thomas Appel, Professor für Bodenkunde an der Fachhochschule Bingen, erläuterte spannend anhand eines Quiz die Bedeutung des Komposts im Garten und wurde nicht müde, die unzähligen Fragen der vielen Zuhörer zu beantworten. Angespornt durch viele Informationen und regen Austausch untereinander verließen die Teilnehmer voller Tatendrang die erfolgreiche Veranstaltung.

Die gehrten Mitglieder des MGV Genheim. Genheim (red). Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Liederkranz“ statt. Der Vorsitzende Hans Eckes ließ in seinem Bericht das abgelaufene Jahr noch einmal Revue passieren und gab Planungen für das kommende Jahr bekannt. Im November ist für die aktiven Sänger eine internationale Weinprobe mit jeweils passendem Essen geplant. Das schon traditionelle Genheimer Waldfest wird vom 18. bis 20. Juni stattfinden. Es folgte der Kassenbericht des Kassierers Franz-Josef Eckes. Die Kassenprüfer Jörg Nachtigall und Volker Eckes bescheinigten eine einwandfreie und tadellose Kassenführung, sodass eine einstimmige Entlastung erfolgen konn-

te. Für den turnusmäßig ausscheidenden Kassenprüfer Jörg Nachtigall wurde Martin Altenhofen als zweiter Kassenprüfer hinzugewählt. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden noch Ehrungen für langjährige Sänger und Mitglieder vorgenommen. Geehrt für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden: Werner Reitzer, Alfons Eckes, Helmut Steyer, Karl Reitzer, Walter Eckes und Werner Eckes. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Hubert Kruger und Rainer Weber. Franz-Josef Eckes wurde für seine Tätigkeit als Kassierer, die er schon über 50 Jahre ausführt, mit einer Plakette geehrt. Ganz besondere Ehrung erhielt der im letzten Jahr nach 38 Jahren als

Foto: privat Vorsitzender ausgeschiedene Kurt Konrad, er wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt und erhielt zur Erinnerung ebenfalls eine Plakette mit Widmung. Wie alle Gesangvereine hat auch der MGV „Liederkranz“ Genheim Probleme mit der zurückgehenden Anzahl von Sängern. Um diesem Trend entgegenzuwirken, bat der Vorsitzende alle mitzuwirken und nach potenziellen Sängern Ausschau zu halten. Sollte durch diesen Artikel bei einigen Sängern Interesse geweckt worden sein, so können sie unter Tel. 06724-8133 Kontakt aufnehmen. Die Gesangsstunden finden immer mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr im monatlichen Wechsel in Waldalgesheim und Genheim statt.

IGS Gerhard Ertl zeigt, wie es geht Gemeinsam lernen – so kann Integration gelingen

Stabile Zahlen Mitgliederversammlung der TSG 1861 Sprendlingen (red). Anlässlich der jüngsten Mitgliederversammlung wurde festgestellt, dass die Mitgliederzahlen der Turn- und Sportgemeinde 1861 stabil bei knapp 800 sind. Der Vorstand konnte einen ausgeglichenen Haushalt nachweisen und wurde seitens der Versammlung einstimmig entlastet. In den Abteilungsberichten wurden die sportlichen Erfolge der letzten Jahre sowie die vielen sportlichen Großereignisse, wie die Ausrichtung des gemeinsamen Gau-Turnfestes der Turngaue Mainz und Bingen, der Sprendlingen Cup zugunsten der Deutschen Duchenne Stiftung sowie „kleinere“ Wettkämpfe beschrieben. Von der Präsenz der Abteilungen Handball, Fußball, Turnen und Showtanz an örtlichen Festen wie Mai-, Martins- und Jahrmarkt sowie Fastnachtsfeiern, Oktoberfest und Grillfesten wurde ebenfalls berichtet. Zusätzlich zu den bisherigen Sportangeboten werden Kurse verschiedenen Inhalts, unter anderem Cross-Training, Fit dank

Baby und AROHA angeboten. Das Angebot im Gesundheitssport wurde um Reha-Gruppen für COPD und Orthopädie erweitert. Deshalb werden auch in allen Abteilungen, trotz den bisher über 75 aktiven, allesamt ehrenamtlich tätigen Übungsleitern, Trainern und Helfern weitere Leistungsträger und Verantwortung übernehmende Personen gesucht. Ebenso Mitglieder, die sich zusätzlich zur sportlichen Betätigung auch in der Vorstandsarbeit engagieren möchten. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Erste Vorsitzende: Annerose Gundlich, zweiter Vorsitzender: Thomas Baatsch, Geschäftsführer: NN, kommissarisch Sebastian Schmidt, Kassiererin: Claudia Eckweiler, Schriftführerin und Jugendleiterin: Laura Hartmann, Abteilungsleiter: Christian Günther (Handball), Daniel Gräff (Fußball Aktive/AH), Frank Eifler (Fußball Jugend), Carolin von der Weiden (Showtanz) und NN, kommissarisch Annerose Gundlich (Gesundheitssport).

Hilfe und Unterstützung kommt von engagierten Lehrern und Schülern. Sprendlingen (red). Sie sind vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern geflohen und versuchen nun in Deutschland einen neuen Start. 15 Flüchtlingskinder erhalten an der IGS Gerhard Ertl nicht nur Unterricht, sondern auch eine Menge Hilfe und Unterstützung von engagierten Lehrern und Schülern. Als die ersten eintrafen, entschieden sich gleich zu Beginn 23 Schüler der Oberstufe, in ihren Freistunden freiwillige Hilfestellung beim Deutschlernen zu leisten und machten ihrer Schule, die das Prädikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ trägt, damit alle Ehre. Auch die

ehrenamtliche Hilfe ließ nicht lange auf sich warten. Mit Giselotte Boos-Goeckel, einer ehemaligen Lehrerin, unternahmen die jungen Asylsuchenden, die oft monatelang keinen Unterricht und kein geregeltes Leben mehr hatten, erste Schritte, um sich in der neuen Schule, der Umgebung, und vor allem der Sprache zurechtzufinden. Seit April 2016 werden die Flüchtlinge nun von einer ständigen Lehrkraft in der deutschen Sprache unterrichtet und können in einer festen Lerngruppe gemeinsam arbeiten. Um Kontakt mit Gleichaltrigen zu bekommen und die Integration zu fördern, sind

Foto: IGS die Schüler aber auch in Klassen eingebunden und nehmen an bestimmten Unterrichtsfächern gemeinsam mit allen anderen teil. „Bildung und Spracherwerb sind der Schlüssel zur Integration. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir mit Ulrike Schech nun eine feste Lehrkraft haben, die 20 Stunden in der Woche den Deutschkurs für die Asylsuchenden leiten wird, und danken allen Beteiligten sehr herzlich, die uns bei dieser Aufgabe weiter unterstützen“, stellt Stefanie Kaul, stellvertretende Direktorin der IGS Gerhard Ertl und Koordinatorin der Flüchtlingsbetreuung an der IGS Gerhard Ertl, fest.


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 31 Währung in Kuba

RÄTSEL

Strom durch Hamburg

Mispelstrauch

mundartlich: Hausflur

2

FiennesFilm: ,,... einer Affäre“ Kfz-Z. Peine

4

große Kriegerschar

Einkommensart

Gewinnen Sie 50 Eu ro in bar Euro

ugs.: nicht wahr...?

unbestimmter Artikel früheres Feldmaß

Luftreise

5 unzureichender Ersatz

Sinnesorgane Anmeldung zum Rennen Vorname des Sängers Jürgens

auf diese Weise, derart

Lösen Sie unser Kreuzworträtsel und finden Sie heraus, nach welchem Lösungswort wir suchen. Den Unternehmen auf dieser Seite wurden verschiedene Lösungsworte zugeordnet – aber nur eines ist das Richtige! Schneiden Sie die richtige Kombination aus, kleben Sie sie auf eine Postkarte (oder legen Sie sie einem Brief bei) und ab damit bis zum 23.5.2016 an die

9

Piekser mit einer Nadel

Initialen von Vespucci

Tor

Wasserhügel

10

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1 mathematisches Zeichen

Neue Binger Zeitung Kennwort: Gewinnrätseln Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen

Soldatensprache: Arrest

Abk. f. Dakota

Abkürzung: Doktor

6 Geschichtswerk

1

altröm. Münze

8

7

sehr sprachbegabter Vogel poet.: Misstrauen, Bosheit

3

Falltür 2030-20

Es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 50 € in bar!

Lösung:

Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106 Werbeflyer

nz

te pe

m Ko

eit rh

!

e er ns

U

Sic he

7

6

8

LEHRSTELLE

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE

•Hagelschäden•

10

Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung

EINSTEIGER

· Parkdellen ·

Tel.: 06721 97 94 177

www.bonappetit-menue.de

GESAMTWERT

•Parkdellen•

Zwei starke Partner

seit 1989

Fliesenlegermeister “50-Plus” WIR sind für SIE da

Ihre Verleger für: - altersgerechte Wunschkomplettbäder - barrierefreie Duschbereiche mit ESG Glasabtrennung - Wohnbereich, Treppe, Balkon, Terrasse

9

Ernst-Esch-Straße 4

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen 55425 Waldalgesheim / Nahe Mobil: 0177/3780183 Tel 06721 - 3 48 77 service@malermeister-sgaslik.de www.weingut-fw-jung.de 25.04.2006 8:48 Uhr Seite 1 www.malermeister-sgaslik.de

· Hagelschäden ·

re

5

GmbH

NORMALZINS

Fliesen- Natursteinfachbetrieb Ih

4

3

•Hagelschäden• •Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen•

OPERNABEND

ROLF HERBER

2

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

1

Orthopädie Schuh-Technik Schillerstraße 3

M ENDEZ Ausbeultechnik Fax

Beratung l Verkauf 0 67 21/49 79 76 Kundendienst

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

55425 Waldalgesheim Mobil 0163/4 28 28 53 Automatic-Sectionaltore SPORTHOPÄDIE Über 30 Jahre Erfahrung Nahering 4, 55218 Ingelheim

Hitchinstr. 13, Bingen - Tel. 067 21/ 97 50 80 Internetseiten wurden aktualisiert mehr unter:

www.rherber-fliesen.de

ABENDSCHAU

Zwei starke Partnerwww.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier

Telefon 0 67 21/3 52 18

Komfort-Schuhmode Rathausstr. 21

 49 03 38  49 04 16 www.enk-orthopaedie.de

Tel. 06132-87051 De Zwei starke Partner llen ren info@bloch-mueller.de Ausbeultechnik! e i k und Lac Beul 0163 - 4282853 Mobil en ent fernen ohne PERFEKTER SERVICE

www.dellenprofi-mendez.de

FÜR PERFEKTE Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

GERÄTE Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, als wäre er der VEGETIEREN VOGELSCHAU GENTECHNIK ELEKTRIKER Beulen..? erste Tag vom Rest deines Lebens. AD_BINGER_45x50_3011.indd 9

Automatik-Sectionaltore WeedstraßeIm13Paradies 55457 Horrweiler 100% Telefonbio 0 67 27 / 8 97 47-0 100% Telefaxcholesterinfrei 0 67 27 / 8 97 47-29 100% gesund info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Parkdellen..? Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jedenalsTag in Deinem Bad, Hageldellen..? wäre er der schönen als wäre er der erste TagTag vom Rest deines Lebens. erste vom deines Lebens. Dann sind Sie bei derRest Firma Ausbeultechnik MENDEZ

BÜDESHEIM aktiv

a

www.büdesheim-aktiv.de

genau richtig! Durch die professionelle Technik ist es möglich, Dellen an schnell, kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren Täglich frisch: Telefon (06721) Im Paradies notwendig Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH wird. Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

Tofurei Sojafarm

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Rosenstraße 10 · 55411 Bingen www.frowein-haustechnik.de Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frischeInternet: 55413 Trechtingshausen Telefon 0 67 47-0 Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 12:35 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Frühlingsrollen, Burger und delikate2/07/15 Hirsekroketten. Telefax 27// 88 97 97 47-29 Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefax 0 0676727 47-29 Die Vorteile für Sie: Tel.• 06721 6470 E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Auf Vorbestellung • E-Mail: info@frowein-haustechnik.net info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.soja-farm.de • -Enorme gegenüber herkömmlichen Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 16:00 Uhr Kostenersparnis www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 Wärme ist unser Wärme unser ElementElement 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de ...so gut – so nah – so ja!Reparaturmethoden! Wärme ist ist unser Element Telefon 0 67 27 / 8TOFUREI 97 47-0 SOJAFARM Telefax 0 67 27 / 8 Tel. 97 47-29 0 67 21-64 70 • info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

HOTELHALLE

• Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Fax 0 67 21-62 98 • • www.soja-farm.de Erhaltung

GLOCKENHUT •

des Originallacks! VIEHFUTTER Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

Schil erstraße 3

• •

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln

IDEENLEHRE

Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976

30.11.15 16:58

Zentrum für Geistiges Heilen

Heilbehandlung und Seminare ANNE HÜBNER Genheimer Weg 10 55442 Roth b. Stromberg Telefon: 06724-3699 www.heilerschule.org info@heilerschule.org

HUNDELEINE


SPORT

32 | Neue Binger Zeitung

Aufregende Finalwoche

KW 20 | 18. Mai 2016

Neue Trikots zum Derby SG TSV Sponsheim-Dromersheim bedankt sich beim Sponsor

Hildegardis-Volleyballerinnen spielten in Berlin

Sponsheim (red). Zum Kerbe-Derby in der B-Klasse Mainz-Bingen West I gegen die Spielvereinigung Dietersheim konnten die Spieler der SG TSV Sponsheim-Dromersheim I mit neuen Trikots einlaufen. Der TSV bedankt sich recht herzlich beim Sponsor Christoph Haas. Leider mussten sich die Sponsheimer/Dromersheimer mit 0:5 gegen die Dietersheimer geschlagen geben. Foto: privat

Dank an Eltern und Sponsoren Die Volleyballerinnen der Higa (v. li), obere Reihe: Theresa Ewen, Theresa Hassemer, Leonie Müller, Elena Müller, Angelina Schwarzkopf und Melina Frey. Untere Reihe: Hannah Hattemer, Anna Dickenscheid, Maja Duch und Aylin Siebel. Foto: Schule Bingen (red). Bereits im zweiten Jahr in Folge hatten zehn Schülerinnen der Hildegardisschule die Ehre, das Bundesland RheinlandPfalz beim Finale des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Volleyball zu vertreten. Nachdem sich die Schülerinnen in der Vorrunde sehr souverän gegen insgesamt sechs andere rheinland-pfälzische Schulmannschaften durchgesetzt und sich damit den Gewinn des Titels „Landesschulmeister Volleyball WK II Mädchen“ gesichert hatten, ging es nach Berlin zum Bundesfinale. Dort traten Deutschlands beste Schulmannschaften (rund 2.800 Schülerinnen und Schüler) in den Sportarten Basketball, Handball, Volleyball, Gerätturnen und Tischtennis gegeneinander an. Wie bereits im vergangenen Jahr, erwartete die Mädchen in der Hauptstadt ein straffes Programm. Vor allem der erste Wettkampftag verlangte ihnen einiges ab. Mit dem klaren Ziel vor Augen, sich im Vergleich zum letzten Jahr zu verbessern, gingen die Sportlerinnen in das erste Spiel, das sie in 2:0 Sätzen gewannen. Vor allem im zweiten Satz (25:13) zeigten sie eine starke Leistung, so dass dem Gegner aus Bremen wenig einfiel. Nach einer dreistündigen Spielpause ging es dann ohne erneu-

Wir für Sie

te Unterbrechung gegen die beiden anderen Gruppengegner aus Baden-Württemberg und Niedersachsen. Leider verloren die Mädchen beide Spiele, obwohl sie, vor allem im dritten Spiel (1:2), herausragend spielten und den niedersächsischen Landessieger, der am Ende den vierten Platz belegte, ganz schön ärgerten. Trotz der zwei Niederlagen war das Viertelfinale erreicht, so dass die Mädchen am ersten Wettkamptag ein weiteres Spiel absolvieren mussten und zwar gegen das Nachbarland Hessen. Leider war auch zwischen diesen Spielen keine Pause vorgesehen und so mussten sie nach dem kraftzehrenden letzten Gruppenspiel direkt wieder ans Netz. Während die Mannschaft aus Hessen kaum Fehler machte und konstant gut spielte, merkte man den Higa-Mädels deutlich an, dass die Kraft allmählich nachließ. Nach dem verlorenen Spiel gegen Hessen ging es dann am zweiten Wettkamptag um die endgültige Platzierung. Nach zwei spannenden Spielen stand schließlich der zwölfte Platz fest, der auf Bundesebene durchaus als Erfolg zu werten ist. Die Schülerinnen dürfen jedoch nicht nur mit dem Endergebnis zufrieden sein, sondern vor allem mit ihrem gesamten Auftreten in Berlin.

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de

Gensinger Volleyballnachwuchs in neuem Outfit

Gensingen (red). Die zweite Damenmannschaft der Volleyballabteilung des TuS Gensingen freut sich über einen kompletten Satz neuer Trikots. Die von den beiden sportbegeisterten Vätern Jürgen Martin (Steuerberater, re.) und Jürgen Merten (CubeServ GmbH, 2. v. re.) gestiftete Ausstattung wurde am letzten Heimspieltag im Beisein der beiden Sponsoren an den Nachwuchs übergeben. Mit den strahlenden Nachwuchsspielerinnen freuen sich das Trainergespann Sandra Wilde (Trikot Nr. 14) und Joachim Markmann (2. v. li.). Vorstandsmitglied Jürgen Inboden (li.) bedankt sich ganz herzlich für diese großzügige Spende und besonders auch für das großartige Engagement der Elternschaft an den jeweiligen Spieltagen. Foto: privat

Abschied aus Bingen Dana Cechova kehrt in ihre Heimat zurück

Dana Cechova kam zur Saison 2007/08 nach Bingen, nun kehrt sie nach Tschechien zurück. Foto: privat Bingen/Münster-Sarmsheim (red). Die Saison der Tischtennisdamen der TTG Bingen/ Münster-Sarmsheim ist aus zweifacher Sicht beendet. Zum einen gewann das TTG-Team im Heimspiel gegen den TuS Bad Driburg mit 6:3, zum anderen verabschie-

dete sich nach neun Jahren Zugehörigkeit in der ersten Damenmannschaft Dana Cechova aus Bingen. Die 32-jährige Tschechin wird nun ihr Hauptaugenmerk auf ihre dreiköpfige Familie richten und in der heimischen Liga weiterhin sportlich aktiv sein. Dana kam zur Saison 2007/2008 zu damals noch Hassia Bingen (heute TTG) in das ambitionierte Zweitligateam und war maßgeblich am Aufstieg in der Saison 2008/2009 in die höchste deutsche Spielklasse beteiligt. Sie wurde während der „Binger Zeit“ zwei Mal tschechische Einzelmeisterin, feierte Erfolge in der Nationalmannschaft (EM-Dritter mit der Mannschaft) und nahm in Peking und London an zwei Olympischen Spielen teil. Als Sportlerin und Mensch war sie nicht nur die Dienstälteste, sondern auch vom

Publikum mit ihrer Art sehr geschätzt und beliebt in Bingen und Umgebung. Viele sprachen bereits über sie als einer Binger Institution und werden sie vermissen... Im Spiel gegen Bad Driburg vor 110 begeisterten Zuschauern punkteten für das Heimteam Dana Cechova/Hana Matelova im Doppel, sowie Ding Yaping (2), Hana Matelova, Dana Cechova (2) und Yuan Wan im Einzel. In der Abschlußtabelle der Saison 2015/2016 belegt die Mannschaft der TTG einen guten vierten Platz. Auch in der kommenden Saison wird es Erstliga-Damen-Tischtennis am Rhein-Nahe-Eck geben. Dann mit einem verjüngten, zukunftsorientierten Team. Die noch 17-jährige Französin Marie Migo wird die TTG-Mannschaft vervollständigen.


Neue Binger Zeitung | 33

KFZ-Meisterbetriebe

STRAHLENDER STRAHLENDER

Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe ¡ RegelmäĂ&#x;ige Werkstattpflege macht sich bezahlt

SIEGER! SIEGER! Wir sorgen fĂźr

Batterieprobleme bleiben Pannenursache Nummer eins

FORD SERVICE FORD SERVICE Äą

DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN OF THE YEAR 2013 AWARD . DER NEUE FORD TRANSIT CUSTOM IST GEWINNER DES INTERNATIONAL VAN t YEAR 2013 AWARD . ecTHE otOF 1

Pr FORDWind! frischen tzbrief

Probleme mit der Batterie machen Autofahrern nach wie vor den grĂśĂ&#x;ten Ă&#x201E;rger. Das geht aus der aktuellen Pannenstatistik des ADAC hervor. Im sechsten und siebten â&#x20AC;&#x17E;Lebensjahrâ&#x20AC;&#x153; eines Autos ist die Gefahr einer streikenden Batterie dabei am hĂśchsten, denn so alt wird die erste Batterie im Durchschnitt. Unterteilt nach Modellen, Baujahren und Pannenhäufigkeit ist die jährliche Statistik des Automobilclubs eine wichtige Orientierungshilfe fĂźr alle Gebrauchtwagenkäufer. Datenbasis sind die ausgewerteten Pannen bei mehr als 2,4 Millionen Einsätzen der StraĂ&#x;enwacht 2015. Davon entfielen auf Batterieprobleme mehr als ein Drittel (35,7 Prozent, Steigerung um 1,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr). Es folgen Probleme mit dem Motormanagement (15,2 Prozent) sowie sonstige Pannen rund um Karosserie, Lenkung, Bremsen, Fahrwerk und Antrieb (14,1 Prozent). Die Wahrscheinlichkeit, einen StraĂ&#x;enwachtfahrer zu benĂśtigen, steigt mit dem Fahrzeugalter und erreicht die Spitze bei 14-jährigen Pkw. Danach werden Autos offensichtlich aus dem Verkehr gezogen oder als â&#x20AC;&#x17E;Youngtimerâ&#x20AC;&#x153; mit geringerer jährlicher Fahrleistung gepflegt, die der ADAC wieder seltener zu sehen bekommt.

In der Ă&#x153;bersicht nach Klassen hat in der unteren Mittelklasse der Toyota Auris eine makellose Weste in sieben der acht ausgewerteten Altersstufen. Audi Q3, BMW 1er und X1, Mazda 3, Mercedes A- und B-Klasse, VW Caddy und Golf bieten ebenfalls gute Werte in allen Jahrgängen. Bei älteren Modellen zeigen Opel Zafira und Peugeot 307 ausgeprägte Schwächen. CitroĂŤn Berlingo, Peugeot 308 und Renault Kangoo haben Ăźber alle Jahre eine durchwachsene Bilanz. Die Mittelklasse wird von den deutschen Premiumherstellern dominiert. Die Modelle von Audi, BMW und Mercedes sind durchgängig sehr pannensicher. Nur die C-Klasse schwächelt leicht in zwei Baujahren. Aber auch der Skoda Octavia zeigt eine stabile Pannenbilanz. Am anderen Ende kämpfen Ford Mondeo und S-Max, Opel Insignia und Signum/Vectra sowie ältere VW Sharan mit hoher Pannenhäufigkeit. Ausschlaggebend ist die jeweilige Pannenkennzahl, die sich aus der Zahl der Pannen eines Modells pro Baujahr errechnet, bezogen auf je tausend Fahrzeuge. Dabei werden nur Modelle berĂźcksichtigt, von denen in einem Jahr mindestens 10.000 Fahrzeuge und in den weiteren Jahren mindestens 7.000 zugelassen wurden.adac.presse

2

Jetzt inklusive:

2

hu Garantie-Sc FORD Protect brief Garantie-Schutz

Sieben Jahre alte Autos am anfälligsten dafßr

1

Jetzt inklusive:

NUR 1,99 % ESZINS EFFEKTIVER JAHR

4)

Wir sorgen fĂźr frischen Wind! IHRE SERVICEMITARBEITERIN SILKE VICENTE

ORIGINAL FORD SERVICE KLIMAANLAGEN-CHECK

FORD TRANSIT CUSTOM

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, 2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte FORD TRANSIT CUSTOM Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Ford Transit Custom City Light, FT250K (L1) LKW-Kasten-Frontantrieb, kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung2,2 l TDCi, 74 kW (100 PS), 6-Gang-Schaltgetriebe. Kapazität fßr bis zu 3 Europaletten, selbst bei kurzem Radstand, verlängerte Inspektionsintervalle (50.000 km oder 2 Jahre), Trennwand mit DurchlademÜglichkeit von 3 m beim Bei uns fßr kurzen Radstand, integrierter Dachgepäckträger als Wunschausstattung

Wir prßfen die Funktionsfähigkeit aller wichtigen Komponenten im

â&#x201A;Ź â&#x201A;Ź

16.990,â&#x20AC;&#x201C; 16.990,â&#x20AC;&#x201C;â&#x201A;Ź 15,-

3Innen- und Motorraum.

Bei uns fĂźr

3

57??? Auto Pieroth GmbH & Co. KG

! "Ĺ&#x2021; Â&#x20AC;Ĺ&#x2021;?Ĺ&#x2021;%!

,Ä&#x20AC; Ĺ&#x2021;-ÂżĹ&#x2021;=6Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;99989Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021;%Ĺ&#x2021;Ĺ&#x2021; . ?Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59_>Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021; Ĺ&#x2021;>:Ĺ&#x2021;;5_<Ĺ&#x2021;78Ĺ&#x2021;59Ĺ&#x2021;7> _ _6>>>?Ĺ&#x2021;IĹ&#x2021;?_ _6>>>? Mainzer Str. 439 55411 Bingen Telefon 06721/9144-0

UTO PIEROTH

1)1&*2."$)#84(5/.< 9("1".3*&13&1.8"),4.(.")-&#&*-"4'&*.&2.&4&./1%/$42",2"(&284,"224.(!6*2$)&.5&1+"4' Händlereigene Zulassung. Ein Angebot fĂźr Gewerbetreibende, inkl. Garantie-Schutzbrief, zzgl. Ă&#x153;berfĂźhrungskosten und Mehrwertsteuer.

... www.van-of-the-year.com. die bessere Wahl 1) Quelle: 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Speyerer Mainzer 3)StraĂ&#x;e 439 Gesamtfahrleistung. Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen FordStr. Transit88-100 Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich 6 7 5 4 7 W oderr Ford m Bank s Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Frachtkosten 5 5 4und 1 19% 1 Mehrwertsteuer. B i n g e n4) Ein Finanzierungsangebot 1) Quelle: www.van-of-the-year.com. 2) Zeitlich befristetes EinfĂźhrungsangebot, gĂźltig bis Kaufvertragsdatum 31.03.2013 - gĂźltig fĂźr alle Gewerbekunden Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. (ausgeschlossen sind GroĂ&#x;kunden mit Ford Rahmenvertrag), inkl. Ford Protect Garantie-Schutzbrief fĂźr das 3. und 4. Jahr bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung. 3) Gewerbliches Angebot gilt fĂźr einen Ford Transit Custom City Light Kastenwagen LKW Basis 250 L1 2,2 l TDCi 74 kW (100 PS), zuzĂźglich Frachtkosten und 19% Mehrwertsteuer. 4) Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, erhältlich als: Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 8.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. â&#x20AC;&#x201C; Do. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 â&#x20AC;&#x201C; 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Autohaus Stauch

Ren RepAnRAAlltu en

TĂ&#x153;V + AU Komplettpreis EUR 92.50*

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD -

55457 Gensingen ¡ Binger StraĂ&#x;e 12 ¡ Âľ (06727) 1212 ¡ Fax 5578 www.auto-rickes.de ¡ E-Mail: info@auto-rickes.de

â&#x20AC;˘ Steinschlag-Reparatur â&#x20AC;˘ Neuverglasung â&#x20AC;˘ auch im mobilen Dienst â&#x20AC;˘ Folienmontage â&#x20AC;˘ Glasdacheinbau

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS.

*enthält HU durch TĂ&#x153;V Rheinland fĂźr â&#x201A;Ź 71,â&#x20AC;&#x201C; incl. MwSt.

Auto Rickes

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

A ugen KRAftfAhRze

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 ¡ 55450 Langenlonsheim ¡ Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de ¡ www.autohaus-nahetal.com

â&#x20AC;˘ Teillackierung â&#x20AC;˘ Felgenreparatur â&#x20AC;˘ Kratzerbeseitigung â&#x20AC;˘ Dellen entfernen ohne Lackieren â&#x20AC;˘ Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese SchulstraĂ&#x;e 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 ¡ Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Äą

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

GmbH & Co. KG

18. Mai 2016 | KW 20

Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de


34 | Neue Binger Zeitung

KW 20 | 18. Mai 2016

Stellenanzeigen Aufgepasst!

Die Stadt Bingen am Rhein sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit für das Ordnungsamt eine/n

Sachbearbeiter/in für allgemeine ordnungsbehördliche Aufgaben. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/news Die Bewerbungsfrist endet am 31.05.2016. Für Fragen steht Ihnen Frau Heinz (Tel. Nr. 06721/184-334), gerne zur Verfügung.

Wir suchen für unser Restaurant

Telefonist/-innen von 16-18 Uhr zur Terminvereinbarung gesucht. 15,- Euro/Stunde Tel.: 0671/4833880338 Zuverlässige Servicekraft für Frühstück gesucht. Arbeitszeit 7-13 Uhr, auch Wochenende. Hotel Zum Bären Rüdesheim am Rhein info@zumbaeren.de

Nachfolger für Friseursalon in Stromberg gesucht. 4 bis 5 Bedienplätze. VHB 10.000,- Euro 0160 - 78 79 645

Service-Kräfte

in Vollzeit, Teilzeit – als Minijobber

Stellenangebote Suche eine Betreuung od. einen Hundesitter für vormittags (außer Dienstag) nach Bgn.-Kempten. Tel. 0176/70068956

Handwerkliche Hilfe für Gartenhausaufbau nach Ockenheim gesucht Tel. 0157/33229191

Eine tüchtige, selbstständige Kraft muss her, die unsere Mutter unterstützt, 2x wöchentlich 2 Std. erscheint uns sinnvoll. Bei Interesse bitte an diese Zeitung Chiffre 07/20/16-S

Suche zuverlässige Kraft für Gartenarbeiten und „rund ums Haus“, gute Bezahlung Tel. 06721/32762

Zur Ergänzung des Stammpersonals zuverlässige Hilfe für Pflege- und Haushalt nach Bingen gesucht Tel. 06721/16880

Falls Sie einen fleißigen Handwerker suchen, können Sie mich sofort buchen Tel. 06721/153556

Ockenheim: Suche langfristige Hausaufgabenbetreuung/ Nachhilfe für 9./10. Klasse Tel. 0157/33229191

Stellengesuche

Ersatzomi sucht Baby oder Kleinkind zur stundenweisen, liebevollen Betreuung im Raum Bingen Tel. 0176/87248716

Roomservice (m/w)

Auf Ihre Bewerbung freut sich das Team vom Hotel am Markt

für Vormittags und auch am Wochenende gesucht. Rheinhotel Starkenburger Hof Rheinkai 1-2 · 06721 - 14341

Oberstraße 64 + 66 55422 Bacharach am Rhein Telefon: 00 49 67 43.17 15 Handy: 0160.984 987 32 Web: www.hotel-dettmar.de E-Mail: info@hotel-dettmar.de

KRAFTFAHRER (M/W)

Verstärken Sie unser Team! Telefonist/-innen für Terminvereinbarung gesucht.

mit Führerschein CE zur Auslieferung von Lebensmitteln für den Standort Bingen ab sofort in Teil-/Vollzeit oder als Aushilfe gesucht. Wir bieten leistungsgerechte Vergütung, effektive Einarbeitung, einen modernen Fuhrpark sowie Modulschulungen im Rahmen des BKrFQG. Ihr Ansprechpartner ist: René Marsch Tel.: 0170 8528 142 rene.marsch@pfenning-logistics.com www.pfenning-logistics.com

Gute Verdienstmöglichkeiten (10-16 €/Std.) Minijob/Teilzeit/Vollzeit möglich. Mehr Info: Tel.: 0671/4833880544

Wir verstärken unser dynamisches Team und suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für ganztags einen

Fenstermonteur (m/w)

sowie einen Monteur (m/w) für

Zusteller/ innen gesucht

Ganzglasanlagen und Duschen Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Glaser, Fensterbauer oder Schreiner, besitzen den Frührerschein Klasse 3 oder B, haben ein gepflegtes Äußeres und einen sicheren Umgang mit Kunden. Motiviertes und verantwortungsbewusstes Arbeiten im Team sind selbstverständlich. Schicken Sie uns Ihre aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an die unten angegebene Adresse, gerne auch per E-Mail an info@glaserei-foerster.de

703513_PFL_Stellenanzeige_Bingen_43_4c.indd 10.05.16 1 16:54

Als marktführendes Unternehmen produziert und vertreibt Amorim Cork Naturkorkverschlüsse für Wein, Sekt und Spirituosen weltweit. Für unsere Niederlassung in Bingen-Kempten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kaufmännischen Mitarbeiter m/w für die Aufgabenbereiche Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung) Personal, ITKoordination, Controlling und Auftragsbearbeitung. Wir erwarten gute Kenntnisse in Englisch, Microsoft-Office und Navision. Wir bieten eine leistungsgerechte Entlohnung und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem motivierten Team. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: (es erfolgt keine Rücksendung der Unterlagen) Amorim Cork Deutschland GmbH & Co. KG Berthold Faßke Am Ockenheimer Graben 38 55411 Bingen am Rhein oder online unter: b.fasske@amorim-cork.de

als Urlaubsvertretung für ein Teilgebiet von - Bingen-Stadt - Bingen-Dietersheim - Gau-Algesheim Interessiert? Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beilmann telefonisch ab 12 bis 16 Uhr unter Tel. 06721-9192-22 Neue Binger Zeitung i&w Verlags GmbH Keppsmühlstraße 5 · 55411 Bingen info@neue-binger-zeitung.de

Glaserei Förster GmbH

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

Sie suchen Personal?

Wir beraten Sie gerne · Telefon (06721) 91 92 -0 anzeigen@neue-binger-zeitung.de


18. Mai 2016 | KW 20

Neue Binger Zeitung | 35

Schnäppchen Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Sonstiges Hallo A.F. aus Bingen, danke, dass Sie sich gemeldet haben, für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe) sowie die Ausweise u. Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung. Tel. 06721/16880

Kaufgesuche Alter VW Käfer ab Bj.1960 von privat zum Ankauf gesucht Tel. 06721/991117

Immobilien Angebote Haushaltsauflösung in MünsterSarmsheim, Samstag, 21.05.2016 von 10:00 Uhr-13:00 Uhr. Info: Tel. 0157/33160791 20 div. Funkien ab 2 €, zahlr. winterh. Stauden ab 1 €; Herbstannemonen, Maiglöckchen, Bergenien, Salomonsiegel; Schmucklilien 10 € u.v.m., alles getopft. Tel. 06721/16363 Papageienkäfige, verschiedene Größen, günstig abzugeben Tel. 06727/1604 Opel Astra Sports Tourer Edition Kombi, Argon-Silber, 05/2011, 125PS, 47tkm, m. Sonderzubehör, Komfortpaket etc., sehr gepflegt, GaWa, NR, (NW 24.000€], lebenslange Garantie, Preis VHS Tel. 06721/43845 Hobby-Wohnwagen, Bj. 1995, noch 1 Jahr TÜV zu verkaufen Tel. 06721/44849

onell

ti Sensa

günsti

ger

Erdgas-Preis ab 4,0 ct./kWh. zzgl. 13,90 € mtl. Grundpreis

80,- € Bonus alles incl. MwSt.

www.laubenthal-immo.de

Wir haben gut verkauft : Über 96 % der uns anvertrauten Immobilien in der vereinbarten Laufzeit zum Top Preis:

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie – versprochen!

Tomorrow Immobilien Ihre erfolgreiche Maklerin vor Ort... Dörrebach

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!

2 getrennte Einfamilienhäuser auf einem Grundstück mit Garten, Hof und Garage, Bj. 1900 und 1991, Wohnfl.: 124 m² und 159 m², Grundstück: 475 m²,. Kaufpreis: $ 142.000,–

Für den Verkäufer kostenlos! ( 155 (06721) (0 67 21) 15 57703 00

Gesuche Zwecks Gründung einer WG suche ich, männlich, 48 J., Mitbewohner im Raum Bingen Tel. 06721/4004560 oder 0176/38889220 Suche 2 Zimmer, Küche, Bad, in Bingen-Stadt, Erdgeschoss, ca. 400€ Warm Tel. 0171/6717377

Energieverbrauch: 182,9 kWh(m²a), Flüssiggas, Brennholz, erstellt 31.05.2013

Sprendlingen Preisreduziert! Petra Kauer-Morrow Immobilienwirtin (Diplom VWA)

incl. aller bereits gezahlten Anlieger u. Erschließungskosten, Provision: 5,95 % incl. MwSt.

Bingen-Kempten Attraktive, typische 2-Zimmer-Küche-Bad-Altbauwohnung, 1.OG, Wintergarten, Balkon, in 3-Familienhaus, Garage, Gesamtwohnfläche: 90 m², Miete: $ 550,–+$ 50,– Garage+€ 140,– NK

Gaszentralheizung, Kaution: 2-Netto-Mieten, EnEV: Energieverbrauch: 101 kWh/(m²a),D, Erdgas, Bj. 1924, Anlagentechnik 1995, erstellt 25.08.2015

Immobilenanzeige? Wir beraten Sie gerne

Bingen-Innenstadt Interessantes Ladenlokal (36 m²) mit Werkstatt (18 m²) und Büro (16 m²), Toilette und Kellerraum, Schaufenster, hochwertiger Ladenausbau, Miete: $ 1.200,–+€ 250,– NK+MwSt.

Telefon (06721) 91 92 -0 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de

Kaution: 2 Nettomonatsmieten, Energiebedarf: 259,20 kWh/ (m²a), Bj. 1870, Erdgas/Strom, 01.04.2014,

Jetzt für 12 oder 24 Mon. sichern

Ingelheim

Auch günstige Strompreise auf Anfrage! TEAMGERMANY: Willi Jennewein, 67823 Obermoschel · Bergstr. 4 · Tel.: 06362-530180

Nur noch ein Bauplatz!!Gut geschnitten in ruhiger Lage, Kaufpreis: $ 62.505,– Grundstücksgröße: 463 m²,

2 Gewerbeeinheiten in zentraler Lage, 2. OG, rd.112 m², Miete: $ 1.344,–+NK+MwSt. DG, rd.58,5 m² Miete: $ 812,–+NK+MwSt.

Angebote Zu verm.: Grolsheim, 2 Zimmer in 2-er WG Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 Gewerbehalle, 250m², vielseitig nutzbar in Bgn.-Bingerbrück zu verm. Tel. 0151/42617767 2 ZKB/WC, Bingen-Stadt, zentrale ruhige Lage, ca. 63m², KM 400€+80€ NK, Bilder: eBay Kleinanzeigen 465762997 d.duerk@duerkhorns.de

Ausstattung kann noch individuell gestaltet werden, Energiebedarf: 128,64 kWh/(m²a), Heizöl, Bj. 2014, 10.12.2013

Denken Sie an Hausverkauf?

Tomorrow Immobilien 55425 Waldalgesheim 55218 Ingelheim Tel. (06721) 490 600 Fax: (06721) 490 601 Mobil: 0170-7756611

Profitieren Sie von meiner fachlichen Kompetenz und meiner über 30-jährigen Erfahrung auf dem Immobilienmarkt. Dringend suche ich für meine solventen Kunden 1-2-Familienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke in Waldalgesheim, Weiler, Gau-Algesheim, Ingelheim, Bingen und Umgebung. Rufen Sie mich an! - Wählen Sie:

 06721-490600 od. 0170-7756611

Verkaufe Doppelhaushälfte in Münster-Sarmsheim, 5ZKBB, 107m² Wfl., 190m² Grdst. von Privat, VHB 230.000€ Tel. 0171/7439384 FeWo, Bgn.-Stadt f. Touristen u. Monteure geeignet, 2 Pers. Ab 60€, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880

IHR PRO SPE KT IN UNSE RER ZEITU NG? NICHT S LEICH TER ALS DAS! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613 ❯❯ Bingen und Umgebung: Frau Haese: Tel. 06721-919215 ❯❯

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 Lagerräume, ca. 45m², Nähe Fußgängerzone Bingen zu vermieten, Preis pro m² 2,22€ Tel. 0151/40186439 Garagenplätze zu verm., Bingen-Innenstadt Zentrum für Kleinwagen, Miete: mtl. 50€+NK+KT Tel. 0151/40186439

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

FleischkäseAufschnitt

Tortenbrie

aus Spanien oder Holland, Klasse I, Stück

französischer Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr., ein natürlich frischer, fruchtiger Brie mit besonders zart cremigem Schmelz, 100 g

0.39

gemischt 4-fach sortiert, ofengebacken, 100 g

0.59

0.49

Wassermelonen

DelikatessRauchschinken DLG-prämiert, 100 g

Gurken

aus Spanien, kernlos, Klasse I, 1 kg

Allgäuer Emmentaler

Karotten

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., vollmundig, nussig, 100 g

0.99

1.29

0.99

mild gesalzen und bei 20°C kaltgeräuchert, 100 g

1.49

die ideale Zwischenmahlzeit, 1 kg

1.59

in Zitronenpfeffer der magere Brotbelag, 100 g

ohne Knochen, mager und vollfleischig, 1 kg

4.49

Granini Saftorangen

mind. 70% Fett i. Tr., Edelpilzweichkäse aus Kuhmilch, je nach Reifedauer mild-pikant, Mirabo mind. 65% Fett i. Tr., Weichkäsezubereitung aus Kuhmilch, je nach Reifedauer fein säuerlich, mildwürzig und weitere Sorten, 100 g

1.49

aus Spanien, Klasse I, 1,5-kg-Beutel (1 kg = € 1,66)

2.49

Trauben rot

Gulasch

aus Südafrika oder Chile, kernlos, Klasse I, 1 kg

gemischt aus Schweineund Rindfleisch, handgeschnitten, 1 kg

3.99

5.99

1.49

Mangos

1.99

SchweineRückenbraten

französischer Schnittkäse, mind. 50% Fett i. Tr., leicht nussartig, 100 g

Deutscher Cambozola

aus Costa Rica oder Burkina Faso, genussreif, Klasse I, Stück

1.49

Appenzeller

mit Kohlensäure, Kiste mit 6 x 1-LFlaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 1,08)

6.49

Sinalco verschiedene Sorten Kiste mit 12 x 1-L-PETFlaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,54)

6.49

mild würzig Schweizer Schnittkäse aus Kuh-Rohmilch, mind. 48% Fett i. Tr.,mild reines bis mild würziges Aroma, 100 g

1.79

StubbiSchwenksteaks saftige Schweinehalssteaks

trocken, halbtrocken oder rot 0,75-L-Flasche (1 L = € 6,65)

4.99

eingelegt in eine würzige Biermarinade, auch im Frischepack erhältlich, 1 kg

6.99

ThymianHonig Krustenbraten 100 g

3,49

Fol Epi

Bananen

Putenbrust

0,75 l (1 l = 4,65)

0.79

aus Italien, Klasse I, 750-g-Schale (1 kg = € 1,32)

Nuss-Schinken

Lil Red Wild Berry

Passend zum Spargel:

Sauce Hollandaise 155 ml Packung (100 g = 1,15)

1.99

1.79

2014 Rheingau Riesling 0,75-l-Flasche (1 l = 5,99)

4.49

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 19.5. - 21.5.2016

Kw 20 16  
Kw 20 16  
Advertisement