Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 18

Mittwoch, 3. Mai 2017

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Gruppenfahrten Flughafentransfer VIP Service Car Butler www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

90 30 50

Terrassenholz Sib. Lärche genutet/geriffelt, Maße: 27x145 mm

3,99 €/lfm

„NAH UND FERN“ lädt ein

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

www.ammann-holz.de www.ammann-holz.de• Tel. 06727/8939-0

Vierte Skulpturen-Triennale beginnt am kommenden Samstag

Bingen (red). Von Samstag, 6. wählten Orten in der Innenstadt MUTTERTAGSMai bis zum Sonntag, 8. Okto- thematisch vereint. Auch dieses ber, findet zum vierten Mal die Jahr sind wieder etwa die HälfBRUNCH Skulpturen-Triennale der Gerda te der Skulpturen speziell für die

Tischreservierungen ab sofort! Geöffnet wie gewohnt. Am 13.5. geschlossen.

& Kuno Pieroth Stiftung in Bingen Ausstellung entstanden. Mit weiauf aktuelle Themen unPers. am Rhein statt. Nach den The- temp.Blick Zeit setzen sich die Skulpmen der vergangenen Ausstel- serer € 29,90 lungen „Schönheit und Natur“ so- turen und Installationen mit dem auseinander. wie „Mensch und Maschine“ wer- Ausstellungstitel Sie jetzt Im Zentrum stehen etwa die Geden neun Jahre nach der ersten Buchen Ihr Ticket! und Unterschiede Skulpturenausstellung, die sei- meinsamkeiten nerzeit anlässlich der Landesgar- fremder Kulturkreise, die in den tenschau 2008 durch das Stifter- letzten Jahren vermehrt Teil uni Ma 14. paar initiiert wurde, unter dem Ti- seres gesellschaftlichen Lebens Wir fe iern 1-jähriges! tel „NAH UND FERN“ erneut 20 geworden sind und mit denen ... m wir im Alltag lernen, umzugehen. künstlerische Positionen entlang it tollen Abfahrt: Ankunft: AktionenRüdesheim, ! Brücke 8: 9.15 UhrundBingen, Brücke 4: Die13.30 Uhr Arbeiten laden die Besucher des Rheinufers an ausgeBingen, Brücke 4:

Hüpfburg für Kinder

Mai-Markt im Innenhof

Muttertagsüberraschungen

Binger Str. 13 · 55457 Gensingen · Fon 06727 437

en

Bing

9.30 Uhr

Rüdesheim, Brücke 8: 13.45 Uhr

Abfahrt: Rüdesheim, Brücke 8: 9.15 Uhr Bingen, Brücke 4: 9.30 Uhr

p. Pers.

€ 29,90

Ankunft: Bingen, Brücke 4: 13.30 Uhr Buchen Sie jetzt Ihr Ticket! Rüdesheim, Brücke 8: 13.45 Uhr

Rheinkai 10 | 55411 Bingen a. Rhein | Telefon: 06721 30 808-0 | info@bingen-ruedesheimer.de

info@bingen-ruedesheimer.de ·

Kooperationspartner Der

www.bingen-ruedesheimer.de

Bad Kreuznach-Winzenheim: 1,5-Zimmer-ETW

NEU

Klein aber mein könnte man dieses Wohnhaus mit herrlichem Rheinblick in Niederheimbach nennen. Ca. 85 m² Wohnfläche verteilen sich auf 4 Zimmer, Küche, Bad und Balkon. Grundstücksgröße 79 m². Sofort frei!

Open house samstag, 6. mai 2017 14.00 - 15.30 uhr

1-2 Familienhaus heinrich-Becker-straße 10a, Bingen-Bingerbrück 7 Zimmer, Küche, 3 Bäder, Terrasse, Garten, 2 Balkone ca. 146 m² Wohnfläche Grundstück: 493 m² B, 311,6 kWh/(m²a), H, Gas, 1965 Details unter: www.remax.de/350391001-1018

Re/maX makler Kontor Peltzer-immobilien Gmbh Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-1548310

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Behagliches Landhaus

Kochnische, Duschbad, großer Balkon, rd. 40 m² Wfl., in einem gepflegten 15-Parteienhaus inkl. Kellerraum. Vermietet. JNM € 2.880,–.

in Waldrandlage, Stromberg-Schindeldorf. Rd. 60 m² Wfl. verteilen sich auf 3 Zimmer, halboffene Küche, TL-Bad u. Terrasse. Außerdem Kamin, Gartenhaus und Garage. Grundstück 565 m². Frei nach Absprache!

KP: € 46.000,–

KP: € 145.000,–

Verbrauchsausweis 112,4 kWh/(m²a), Flüssiggas, Energieeffizienzklasse D, Baujahr 1983.

Verbrauchsausweis, 81,0 kWh/(m²a), Öl, Baujahr 1973.

KP: € 59.900,–

Beteiligte Künstler sind: Christian Achenbach, Awst & Walther, Elvira Bach, Alexander Endrullat, Jay Gard, Hannes Helmke, Gregor Hildebrandt, Nadira Husain, Christel Lechner, Adrian Lohmüller (unser Bild „Ruine Nº L“), Olaf Metzel, Yudi Noor, Katinka Pilscheur, Sophia Pompéry, Rebecca Raue, Achim Riethmann, Bikje van Soest, Stefan Strumbel, Timm Ulrichs und Lois Weinberger.  Foto: David von Becker

MUTTERTAGSBRUNCH

z in· 55411 Ma10 Rheinkai Bingen am Rhein · Telefon: 06721 30 808-0

Energieausweis in Vorbereitung

auf vielfältige Weise ein, das Gewohnte zu hinterfragen und neue Sichtweisen einzunehmen.

Wohnhaus mit Potential in Horrweiler Man braucht bei diesem historischen Fachwerkhaus mit Anbau Gestaltungsideen, handwerkliches Geschick und das nötige Kapital, aber es lohnt sich! Ca. 156 m² Wohnfläche, Grundstücksgröße 221 m². Sofort frei!

ivd24immobilien.de Das Portal der Immobilienprofis.

Bedarfsausweis 266,8 kWh/(m²a), Erdgas E, Energieeffizienzklasse H, Baujahr 1984

KP: € 72.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 18 | 3. Mai 2017

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Weingut & Straußwirtschaft

Staatlich geprüfter Masseur und med. Kneipp-Bademeister. Med. Fußpflege, Sonnenbank. Auch für Berufstätige bis 22 Uhr Anmeldung bitte nur telefonisch:

01511-2909583 oder 06721 - 46881

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Markus Steinberger

Sie sind herzlich eingeladen zum

Hoffest im Weingut vom 5.5. - 7.5.2017. ar

M

Mittwoch, 3. Mai: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Donnerstag, 4. Mai: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Freitag, 5. Mai: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Samstag, 6. Mai: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Sonntag, 7. Mai: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Montag, 8. Mai: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Dienstag, 9. Mai: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Mittwoch, 10. Mai: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863; Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Massagepraxis Jürgen Distel

ku

Den Mai genießen mit...

e rg

r

Apotheken Notdienste

s steinbe

Kulinarischem aus der Gutsküche: Steaks und Bratwürste vom Rebknorzegrill, leckeren Weinen sowie spritzigem Winzersekt und Secco Freitag, 5. Mai ab 18 Uhr: Unterhaltung mit dem Musikverein 1921 Weiler e.V. Samstag, 6. Mai ab 18 Uhr und Sonntag, 7. Mai ab 16 Uhr werden Sie von Klaus Steyer musikalisch Unterhalten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Markus Steinberger · Hofstraße 11 · 55413 Weiler · Telefon 06721/32679

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

FROHE Verwöhnen Sie Ihre Mutter an Muttertag

OSTERN

Auch an Ostern verwöhnen wir Sie mit leck

reservieren rechtzeitig unter  0 und Bitte wir laden alle Sie Mütter zu einem Glas Prosecco ein. Besuchen Sie uns!

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610

Familienfeier | Treffenunter mit Freunden | W Reservieren Sie rechtzeitig Öffnungszeiten: ( 06727 897 19 19

direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de

Original italienische und deutsche Küche. Ein Besuch lohnt sich!

Täglich 11 ab 17.00 Uhr 55459 Aspisheim, Hauptstraße an Sonn- und Feiertagen von 11.30 – 14.30 un www.brunnenstube-aspisheim.de Donnerstag Ruhetag

Öffnungszeiten: Täglich ab 17:00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen www.brunnenstube-aspisheim von 11:30 - 14:30 und 17:00 – 23:00 Uhr Donnerstag Ruhetag


Aktuell

3. Mai 2017 | KW 18

Neue Binger Zeitung | 3

„Neue Perspektiven“ schärfen den Blick

Vorwort

Fotoausstellung ist bis Pfingsten auf Burg Klopp zu sehen nauer hinzusehen und das für uns oft Alltägliche genauer zu betrachten, so entstehen auch neue Perspektiven“, so Oberbürgermeister Thomas Feser in seiner Begrüßung. Die Binger Photogesellschaft hat sich vor neun Jahren gegründet und hat zurzeit 19 Mitglieder. Zehn von ihnen sind bei der Ausstellung, die im Rahmen der Reihe „Kunst sta(d)t Verwaltung“ läuft, mit jeweils drei Bildern vertreten, wie der Vorsitzende Helmut Schneider erläuterte. Ein Foto-Quiz ergänzt diese besondere „Blickschau“ auf interessante Art und Weise. 30 Fotos sind in der Burg Klopp zu sehen – und zeigen beeindruckende Foto: G. Gsell Aufnahmen rund um die Stadt.  Bingen (gg). Manche Menschen scheuen den Gang zur Verwaltung, doch bis Pfingsten lohnt sich ein Besuch auf Burg Klopp auf jeden Fall. Der Sitzungssaal reichte fast nicht aus, um die zahlreichen

Besucher zu fassen, die zur Vernissage der Ausstellung „Neue Perspektiven – Bingen im Zoom“ der Binger Photogesellschaft gekommen waren. „Diese Ausstellung schärft unsere Blicke, ge-

Die Ausstellung ist bis einschließlich Pfingstmontag, 5. Juni, montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr, montags von 14 bis 18 Uhr, sowie samstags, sonntags und feiertags von 14 bis 17 Uhr zu sehen.

Veranstaltungskalender

So sehen Sieger aus! Das Team „Hemmes Bube“ gewinnt das „Kemmder Seifekischderenne“ Kempten (nf). Bei strahlendem Sonnenschein und zahlreichen Zuschauern konnten die Bedingungen für das Seifenkistenrennen, das am Samstag im Rahmen der Kempter Kerb statt fand, kaum besser sein. 13 Teams mit je drei Fahrern gingen an den Start. Mit einer Zeitdifferenz von vier Sekunden in der Gesamtzeit holte sich das Team „Hemmes Bube“den Pokal. „Area 51“ rollte solide in den zweiten Platz. Dritter wurde Team „Barrel Racing“, deren Seifenkiste aus einem echten Ölfass gefertigt wurde. Doch unabhängig vom Rennergebnis wurde natürlich nach Kempter Manier gemeinsam ausgiebig gefeiert.  Foto: N. Fleischer

Aus dem Polizeibericht Unfallflucht Bingen. Am Dienstag, 25 April, 9.40 Uhr, parkte eine Fahrzeugführerin ihren PKW Skoda Superb mit Mainzer Kennzeichen in Höhe Vorstadt 28 ein. Als sie gegen 11.35 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Schaden im vorderen Bereich fest. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Raub Bingerbrück. Am Samstagmorgen gegen 00.40 Uhr wurde ein

23-jähriger Ingelheimer von zwei bisher unbekannten männlichen Tätern in der Unterführung des Hauptbahnhofs überfallen und geschlagen. Die beiden circa 1,90m großen und schwarz gekleideten Täter entwendeten das Mobiltelefon des Geschädigten und flüchteten unerkannt. Beschädigungen Bingerbrück. Am Sonntagabend, gegen 22.58 Uhr meldete ein Anwohner der Drususstraße, dass eine Gruppe Jugendlicher Blumenkübel auf die Straße geworfen hat.

Am vergangenen Sonntag wurde in Langenlonsheim der Wandersommer an der Nahe eröffnet, zu dem verschiedenen Veranstaltungen geplant sind (Seite 12 in dieser Ausgabe). Bei der Eröffnungsfeier kam ich mit einer Frau ins Gespräch, die ihre kleine Tochter dabei hatte. Wir tauschten uns über Wandermöglichkeiten mit Kindern aus. Ich erzählte ihr von meinen Kindheitserinnerungen, an die Ausflüge in den ehemaligen Märchenhain in Niederheimbach – das Disneyland des Morgenbachtals. Den Figuren bin ich mit allerdings gemischten Gefühlen begegnet, denn die Märchen der Brüder Grimm haben mir nie so recht gefallen. Da-

ran hat sich bis heute nichts geändert. Hänsel und Gretel? Verarmte Eltern liefern ihre Kinder zum Sterben im Wald ab. Aschenputtel, Schneewittchen und die 7 Zwerge? Wenn Du hübsch und sittsam bist, darfst Du auf einen Prinzen hoffen. Also wirklich. Mein Lieblingsmärchen war immer das von „Des Kaisers neuen Kleidern“ von Hanns Christian Andersen. Dieser mächtige Mann, der sich so sehr in Eitelkeit und Dünkel verlor, dass er auf all die Schmeichler, Schleimer und treulosen Claquere um sich herum hereinfiel und am Ende der Geschichte völlig nackt dasteht. Manchmal geht es mir ja ähnlich. So wie beim Kauf dieses Paares Schuhe, das mit dem schicken Absatz und der zulaufenden Spitze so einen schlanken Fuß macht. Die Verkäuferin war hin und weg von meinem vorzüglichen Geschmack und der guten Wahl. Zehn ganze Minuten habe ich diese Dinger getragen, danach stand ich mit nackten Füßen da. Wie im Märchen.  Ihre Bernadette Schier

Stadt

Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt. Do., 4. Mai, 19 Uhr, WeinZeit Vinothek, Hindenburganlage: „Blauer Donnerstag“. Preis pro Person: 6 Euro für vier Proben. Weitere Infos unter www.vinothek-bingen.de. Do., 4. Mai, 19.30 Uhr, Weingut Hildegardishof, Ockenheimer Chaussee 12, Büdesheim: Heimatabend der „Byrtze“ Heimatfreunde, Texte von Stefan George. Sa., 6. Mai, bis So., 8. Oktober, entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt: Skulpturen-Triennale „Nah und Fern“. Weitere Infos unter www.skulpturen-bingen.de. Sa., 6. Mai, 10 bis 16 Uhr, Heilig-Geist-Hospital, Kapuzinerstraße 15-17: Tag der offenen Tür. Abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Vorführungen und Mit-Mach-Aktionen. Sa., 6. Mai, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 6 Euro. Sa., 6. Mai, 20 Uhr, Palmensteinhalle Sponsheim: Jahreskonzert der Katholischen Kirchenmusik unter dem Motto „Film ab“. Kartenvorverkauf (8 Euro) unter Tel. 06721-43234 oder kartenvorverkauf@ kkm-sponsheim.de, Abendkasse 10 Euro. So., 7. Mai, 11.15 Uhr, Historisches Museum am Strom: Öffentliche Führung zum Thema „Stadtgeschichte“. Kosten: 4,50 Euro.

Bei der weiteren Nachschau konnten die Beamten dann feststellen, dass an insgesamt sieben geparkten Fahrzeugen der Lack zerkratzt wurde. Die vermeintlichen Täter, welche in Richtung Drususbrücke unterwegs gewesen sein sollen und einen Hund mit längerem hellem Fell dabei hatten, konnten nicht mehr angetroffen werden. Hinweise in allen Fällen bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

So., 7. Mai, 15 Uhr, KiKuBi-Kinderkino, Mainzer Straße 9: „Die wilden Kerle“. So., 7. Mai, 15 Uhr: Treffpunkt am Stellwerk Mensch | Natur | Technik: kulturhistorische Führung im Park am Mäuseturm „Wo früher Gleise lagen“, Dauer circa 90 Minuten. Kostenlos, ohne Anmeldung.

Region Sa., 6. Mai, 19.30 Uhr, Schloss Ardeck, Gau-Algesheim: „Dirk Maassen – Sound of Light Tour 2017“. Eintritt: 12 Euro. So., 7. Mai, 14 bis 17 Uhr, Kloster Jakobsberg: Sonntags-Café. Mo., 8. Mai, 17 Uhr, evangelisches Gemeindehaus, Kreuzstraße 6, Waldalgesheim: Bilderbuchkino „Es war einmal…“, für Kinder ab drei Jahren, Teilnahme frei, Tel. 06721-35128.


KULTUR

4 | Neue Binger Zeitung

KW 18 | 3. Mai 2017

Dirk Maassen – Sound of Light Tour

Christian Chako Habekost kommt

Pianozauber am 6. Mai im Festsaal von Schloss Ardeck

Open-Air-Kabarett am Klopptor in Gau-Algesheim

Gau-Algesheim (red). Er ist Kämpfer für die Sache des niveauvollen Humors. Er ist Prediger für den Hintersinn des Witzes. Er ist der unbestrittene Meister der Mundart und dialektischer Comedy-Guru. Mit seinem neuen Programm wird er zum rhetorischen Superhelden, der die Pointen hageln lässt und das Gebabbel zum Feuerwerk macht. Er ist nicht Superman, nicht Batman, nicht Spiderman: Christian CHAKO Habekost ist „de Weeschwie´sch-MÄN“! Am Freitag, 30. Juni, 20 Uhr, ist er beim Open-Air-Kabarett am Klopptor zu Gast. Aus den brodelnden Weinkellern und gefüllten Dubbegläsern der sogenannten Pfälzer Provence hinaus auf die große Bühne der Weltpolitik in weniger als drei Schlucken Rieslingschorle und mit 1.000 Worten pro Minute – das schafft nur Chako. Dabei bleibt er äußerlich seinem minimalistischen Stil treu – ein Mann, ein Stuhl, ein Tisch, ein Dubbeglas – mehr braucht er nicht. Auch formal bewegt er sich auf vertrautem Terrain weinsinnig-niveauvoller Mundart-Comedy. Inhaltlich geht Chako konsequent seinen Weg weiter, indem er die Provence seiner pfälzischen „High-mat“ zum Zerrspiegel und Kontrastprogramm für die große weite Welt

der Politik und des Alltagswahnsinns macht. Nach mehr als 20 Jahren im Humor-Geschäft muss Chako niemandem mehr etwas beweisen. Umso entspannter und lustiger wird es, wenn er sich als de Weeschwie´sch-Män auf die Suche nach Antworten auf die großen Rätsel des Universums macht: Meditation oder Religion, Yoga oder Zumba, Superfood oder Kaffeepads, Reiki oder Raki, Schorle oder pur. Was darf Satire und hat, wer lacht, immer Recht?! Dabei erleben einige neue Figuren ihren Auftritt: Prediger, Meditations-Lehrer, Motzer, pfälzisch-tunesische Krankengymnasten. Und auch diesmal wird Chakos Alter Ego mit seinem „Frieher hot´s des net gewwe“ nicht fehlen.  Foto: Veranstalter Das Open-Air auf dem Parkplatz am Klopptor ist eine Veranstaltung des CVGA, Carnevalverein Gau-Algesheim. Karten (18 Euro) gibt es unter www.cvga.de oder in der Buchhandlung „Herr Holgersson – Lesen und Leben“ auf dem Marktplatz und an der Abendkasse (20 Euro).

Gau-Algesheim (red). Seine Fans nehmen lange Anreisen auf sich, um Dirk Maassen live zu erleben. Mit einzigartigem Gefühl und genialem Timing spielt er seine Werke, in denen man die Einflüsse von Ludovico Einaudi oder Yann Tiersen erahnen kann. Und doch hat er einen eigenen Stil entwickelt. Am Samstag, 6. Mai, 19.30 Uhr, kann das Publikum im Festsaal von Schloss Ardeck den Künstler der feinen Pianotöne live erleben, der voller Leidenschaft und in höchster Qualität eine bewegende Auswahl seiner über 140 Kompositionen spielt. Eintritt: 12 Euro, Vorverkauf: Buchhandlung Herr Holgersson, Gau-Algesheim und VHS-Büro Gau-Algesheim, Tel. 06725-302958.  Foto: Veranstalter

Daniel Stelter Quartett feat. Fola Dada Gastspiel am Samstag, 13. Mai, in der Binger Bühne Bingen (red). Die Jazzinitiative Bingen setzt ihr Programm am Samstag, 13. Mai, 20.30 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), mit dem Daniel Stelter Quartett und der wunderbaren Sängerin Fola Dada im Jazzkeller der Binger Bühne in der Martinstraße 3 fort. Nach Mai 2014 wird der Ingelheimer Gitarrist, der sich mittlerweile einen Namen innerhalb der deutschen Jazz Szene erspielt hat, wieder in Bingen auftreten. Vergangen sind drei Jahre, zwischenzeitlich sind zwei weitere Alben heraus gekommen. „Humming Songs“ heißt das vierte Album, das das Quartett im Jazzkeller vorstellen wird. Die 13 Stücke aus Stelters Feder hören sich fast schon vertraut und persönlich an. Doch der Sound klingt auf diesem Album etwas anders, was hauptsächlich den vielen ungewöhnlichen Instrumenten geschuldet ist. „Humming Songs“ zeigt neben der üblichen Instrumentierung viele Klangexperimente und bewegt sich in einem Spannungsfeld aus Jazz, Blues, Indie und Folk. Trotzdem behält das Album die typische Klangnote bei, die dem Quartett zu eigen ist. In Bingen dabei wird die bekannte Sängerin Fola Dada sein, die auch einige Stücke auf dem Album mit eingespielt hat. Fola Dada ist seit Jahren sehr erfolgreich mit dem Projekt „Hattler“ auf Tour und ist immer mal wieder die ansprechende Ergänzung des Daniel Stelter Quartetts.   Foto: Th. Schloemann Eintritt 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, unter 27 Jahren 7 Euro. Ticketreservierung per E-Mail an jazz@bingerbuehne.de.

Talentschmiede Musikschule Bingen Nora Kunstler wird Zweite beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ Bingen (red). Die zehnjährige Klavierschülerin Nora Kunstler aus der Klavierklasse von Tamara Schmedro an der Musikschule hatte in ihrer Altersgruppe die Chance, am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ Rheinland-Pfalz an der Musikhochschule Mainz teilzunehmen und konnte sich mit einem zweiten Preis erfolgreich unter einer sehr starken Konkurrenz behaupten. Monatelanges Üben des zehnminütigen Programms mit vier Werken aus allen Epochen, starke Nerven und höchste Konzentration beim Auftritt am Flügel des Orgelsaals wurden belohnt. Als Auszeichnung erhielt sie neben einer Urkunde eine Einladung Nora Kunstler mit ihrer Lehrerin Tamara Schmedro. zu einem Klavier-Meisterkurs nach Montarbaur. Musik Foto: Musikschule schulleiterin Christine Eberlein-Mollov ist sehr stolz auf die

hervorragende Leistung der noch sehr jungen talentierten Schülerin, die erstmals an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teilnahm und gleich ihre ersten Erfahrungen auf Landesebene sammeln konnte. Ihre Lehrerin seit über fünf Jahren ist die in Bingen lebende, aus der Ukraine stammende Pianistin Tamara Schmedro. Der Erfolg ist das Resultat vieler intensiver Unterrichtsjahre. Musikalisch talentierte Schüler muss man frühstmöglich fördern und zu ihren Leistungen ermutigen, diese Auffassung teilt die Musikschulleiterin mit der Pianistin. Ein Preisträgerkonzert verschiedener Wettbewerbskategorien findet am Sonntag, 7. Mai, 11 Uhr, in der Musikhochschule Mainz statt.


... wir vermitteln Ihre Immobilie! ... Ihre ... wir wir vermitteln Ihre Immobilie! Immobilie! SIEvermitteln MÖCHTEN

BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE Bingen-Stadt Waldalgesheim HORRWEILER VERKAUFEN? 3BINGEN-BÜDESHEIM ZKB-WOHNUNG GroSSe Etagenwohnung Ein-/Zweifamilienaus GESCHÄFTSHAUS mit traumhaftem Rheinblick IN ZENTRALER LAGE

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und NIEDRIGENERGIEHAUS freistehend

Mehrfamilienhäuser, Doppel- und ... wir machen Bingen tumswohnungen. ... wir machen Bingen schöner! schöner!

Reihenhäuser sowie Eigen-

IN FELDRANDLAGE

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Kaufpreis: EUR 189.000,–

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar. Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen gerne beratend und kompetent zur Seite.

Die im Jahr 1973 erbaute Wohnung befindet sich in begehrter Binger Das im Jahr 1967 auf einem ca. 721 m² großem Grundstück erbaute Wohnlage. Vier Zimmer, ein Badezimmer, ein WC, eine Küche und der und voll unterkellerte Objekt verfügt über eine Gesamtwohnfläche von Dieses Objekt mit 2 Gaststätten undsich 2 Wohnungen befindet sichvon in dem Dieses Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) Einfamilien haus riesige Terrassenbereich verteilen auf einer Wohnfläche insca. 216inm². In den letzten drei Jahren wurde erbaute die Immobilie nahezu beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf gesamt ca. 160 m². Genießen Sie den traumhaften Blick auf Rhein und vollständig saniert und befindet sich somit in einem hervorragendem8 1984 bzw. 2002 an Gastroinnomiebetriebe vermietet. verfügtab. das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Germania. Ein Stellplatz der Tiefgarage rundet Insgesamt dieses Angebot Zustand. Autos finden in der großen Doppelgarage und davor Platz. Objekt Kaufpreis: € beträgt 263.000.– im einmal Kaufpreis: € 320.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach den dem Grundstück Verkauf unserer Eigentumswohüber eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR Jahr 2006 auf Marktwert einem ca. 870 „Bei m² großen errichtete Objekt, Endenergiebedarf 164,4 Immobilien kWh/(m²*a)verkaufen 361 kWh/(m²*a) 24.000,– netto. Kaufpreis:unserer EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Kaufpreis: EUR Herr 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilie Energiebedarf: in Bingen wissen, um Familie. nung in Bingen hat sich Dahlhaus um

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

lassen, und waren mit der Betreuung durch JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 zufrieden.“ Herrn Dahlhaus rundum

dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb haben wirBestandskunden Jan Frau Schreiber, Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhinmit starken Nachfrage suchen wir für unsere ständig neue Objekte in Herr Waldalgesheim AufRitter, ca.zahlreicher 94 Büdesheim m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rickel Immobilien jetzt auch Auftrag erAufgrund zahlreicher Verkäufe und den derTageslicht-Bad weiterhin starken Nachfrage suchen wir den für unsere Bestandskunden neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, mit moderner Dusche und Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGteilt, unser Haus zu verkaufen.“ Bingen und Umgebung. nden kompetent den passenden für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen undKäufer vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? Provisionsfreie Vermarktung den Verkäufer! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEfür VERKAUFEN? Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent und vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Ebene – traumhaft schöner Blick! EURBingen 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,–

• Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG •• Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG • Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge •• Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung • Eigentumswohnungen •• Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke • Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜR FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann 06721-4919847 JanTel. JanImmobilien Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Immobilien FaxRickel 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KGWolfskaut An GmbH der Wolfskaut 3 An der 3 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien An derWolfskaut Wolfskaut An der 3 55411An Bingen am Rhein 55411 Bingen der Wolfskaut 3 am Rhein 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. •• Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FÜRUMUMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadtteile Sozialamt

KW 18 | 3. Mai 2017

200 Jahre in Bingen

Termine Stadt Bingen

Ein Stück Stadtgeschichte: Lederwaren Hagemann

Ökumene

Geschlossen

Lauftreff

Veränderungen bei der Datenverarbeitung erfordern eine Systemumstellung. In der Zeit vom 9. bis 11., 16. bis 19. und am 26. Mai kann auf die Daten der Sozialabteilung nicht zugegriffen werden. Daher bleibt diese für den Publikumsverkehr geschlossen und ist auch telefonisch nicht erreichbar. Die anderen Abteilungen des Amtes (Jugend, Schulen und Sport) sind von dieser Einschränkung nicht betroffen und wie gewohnt erreichbar. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Bingerbrück. Jeden Montag gibt es um 18.30 Uhr auf dem Kirchengelände im Park am Mäuseturm einen geistlichen Impuls und eine Übung, die Körper und Seele in Bewegung bringt. Nach den eigenen Möglichkeiten walken oder joggen die Laufgruppen eine kürzere oder längere Strecke. Ein Segen begleitet in die Woche. Es laden ein: evangelische und katholische Kirche und die DJK. Wer am 4. Binger Firmenlauf am 28. Juni mit dem Motto „Kirche in Bewegung“ mitlaufen möchte, kann sich unter www.bingenevangelisch.de/kirchenlauf anmelden.

Spvgg Dietersheim

Versammlung Dietersheim. Am Donnerstag, 18. Mai, 19.30 Uhr, findet die Mitgliederversammlung der Spielvereinigung Dietersheim 1918 e.V. im Sportheim, Sandstraße 35, statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte, Ergänzungswahlen, Ehrungen und die Beschlussfassung über geplante Umbaumaßnahmen.

KKM Sponsheim

Jahreskonzert Sponsheim. Das Jahreskonzert der Katholischen Kirchenmusik findet am Samstag, 6. Mai, 20 Uhr, in der Palmensteinhalle unter der Leitung des Dirigenten Benjamin Jung statt. Das Konzert steht in diesem Jahr unter dem Motto „Film ab“. Präsentiert werden preisgekrönte Soundtracks der größten Hollywood Erfolge. Das Jugendorchester wird auch in die Piratenwelt eintauchen und das Publikum in manches Abenteuer entführen. Im Kartenvorverkauf, Tel. 0672143234 oder unter kartenvorverkauf@kkm-sponsheim.de, kostet die Eintrittskarte 8 Euro. Abendkasse 10 Euro.

Unser Foto zeigt die gut gelaunte „Stammesmutter“ während der Ansprache am vergangenen Samstag mit Foto: B. Schier Beatrice Hagemann-Hanne und Michael Hanne.  Bingen (bs). Was für ein Jubiläum! Am vergangenen Samstag konnte man Lederwaren Hagemann zum 200-jährigen Bestehen gratulieren. Vor 200 Jahren, da gab es noch Gerber in Bingen, und so begann auch die Geschichte des heutigen Geschäfts, das von Beatrice Hagemann-Hanne und Michael Hanne geführt wird. Die Geschichte des Unternehmens ist wechselvoll, so wechselvoll wie alle Geschichte. Und Michael Hanne verstand es bei einer Feierstunde am Samstag, diese Geschichte auf unterhaltsame Art greifbar zu machen. Unter ande-

rem erinnerte er daran, dass es in diesen 200 Jahren Weltkriege gegeben hat, 4 Rechtschreibreformen, 5 Währungsreformen und 6 Generationen der Familie, die den Betrieb vor 200 Jahren gegründet hatte. Die Familie hat sich dem Wandel stetig gestellt. Heute gibt es Lederwaren Hagemann nicht mehr nur in Bingen, sondern auch in Ingelheim und sogar in Rüdesheim auf der anderen Rheinseite. Und es sind schon lange nicht mehr nur Lederwaren, die dort im Angebot zu finden sind: Reisetaschen, Koffer, Accessoires und Rücksäcke gibt es längst in unterschiedlichsten Ma-

terialien und auch veganes Leder findet immer mehr Einzug in das Angebot. Die Wünsche der Kunden kann man nur im persönlichen Gespräch aufspüren und so ist der gute Kontakt zum Kunden ein Teil des Erfolgsrezeptes des Familienunternehmens. Respekt! So sieht es auch Dr. Ingrid Vollmer, IHK-Geschäftsführerin: „Wir dürfen nie vergessen, dass solche Familienunternehmen die Stütze unserer Gesellschaft sind. Zum einen in ihrer Wirtschaftsleistung, aber auch als Arbeitgeber und vor allem Ausbilder.“

So geht kundenfreundlich Binger Händler erstatten ihren Kunden Teil der Parkgebühren zurück

BUND

Tagfalterexkursion Der BUND Mainz-Bingen lädt für Samstag, 6. Mai, 10.30 bis circa 12.30 Uhr zur Schmetterlingsexkursion am Segelfalterpfad am Scharlachberg ein. Treffpunkt ist am Morschfeldweg 1 vor der Mensa des Stefan-George-Gymnasiums. Schmetterlingsexperte Wolfgang Düring erläutert unterwegs die speziellen Verhaltensweisen und Lebensbedürfnisse insbesondere des Segelfalters. Oben auf dem Scharlachkopf kann man bei günstiger Witterung im Mai die Falter bei der Partnersuche beobachten. Weitere Infos unter http://mainzbingen.bund-rlp.de. Die Exkursion ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Malteser Hospiz

Café Lichtblick Das Café Lichtblick, offenes Treffen für Trauernde des Malteser Hospizdienstes St. Hildegard, Veronastraße 14, öffnet am ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr seine Pforten für trauernde Männer und Frauen. Bei Kaffee und Kuchen können die Besucher sich austauschen und neue Kontakte knüpfen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist Freitag, 5. Mai.

Pfarrgemeinde

Maiandacht Die Pfarrgemeinde St. Martin lädt die Senioren zur Maiandacht am Dienstag, 9. Mai, 15 Uhr, in der Kapelle des Hildegardishauses auf dem Rochusberg ein.

Sprechstunde

Rentenversicherung

Beratung

Die Binger Werbegemeinschaft hat eine Initiative zur Erstattung der Parkgebühren gestartet. Foto: B. Schier

Am Donnerstag, 9. Mai, 8 bis 18 Uhr, findet in den Räumen der IKK Südwest Bingen, Amtsstraße 1, eine kostenlose Beratung zu Rentenanträgen statt. Terminvereinbarung bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721-495709, 0157-82644988 oder E-Mail Wolfgang.Eberhard@ yahoo.com.

Bingen (bs). Viele Händler in Bingen beteiligen sich an der Initiative der Werbegemeinschaft, ihren Kunden einen Teil der während des Einkaufs anfallenden Parkgebühren zurück zu erstatten. Das geht zum Beispiel so: Man löst den kleinen Abschnitt am Parkticket ab und legt ihn beim Einkauf

in einem Geschäft vor. Der Händler erstattet dann zwischen 50 Cent und 4 Euro Ihrer Parkgebühr. Achten Sie auf das P-Schild an den Geschäften. „Wir Händler bedanken uns auf diese Weise bei unseren Kunden dafür, dass sie uns mit ihrem Einkauf in Bingen trotz des Interne-

thandels die Treue halten“, erklärt Sabine Martin (unser Foto) den Gedanken der Rückerstattung. Übrigens: Auch für Dauerparker gibt es eine Lösung über eine Kopie des Ausweises und Einträge auf der Rückseite der Kopie. Pro Tag kann es maximal einen Parknachlass geben.

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 16. Mai, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721184-259.


3. Mai 2017 | KW 18

Unsere Angebote für Sie:

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Neue Binger Zeitung | 7

gültig vom 6.5. bis 26.5.2017

Schweinesteak vom Schweinekamm saftig + zart

100 g ............ 1,09 €

Schweinerückensteak grillfertig eingelegt

100 g ............ 1,29 €

Schweinebauchscheiben pikant gewürzt

100 g ............ 0,69 €

Spareribs in Pfeffermarinade eingelegt

100 g ............ 0,59 €

Ribeye-Steak vom Jungbullen mit der richtigen Reife

100 g ............ 1,99 €

Kräuterbratwürstchen im zarten Saitling

100 g ............ 0,99 €

Grillbratwurst mittelgrob gebrüht

100 g ............ 0,99 €

Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche

100 g ............ 0,79 €

Auflösung des NBZ-Bilderrätsels aus KW 16/17

Am toom Baumarkt Hacksteagekrsoße

mit Zwiebel- oder Jä und Pommes

5,10 $

Sommer Klassik Open Air GIUSEPPE VERDI

BÜDESHEIM aktiv

a

www.büdesheim-aktiv.de

Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 6.5.2017, 13 – 15 Uhr im Ausstellungsbereich Künstler und Kunstvermittler erklären die Kunstwerke

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln

Gewinner: W. Hartmann aus Bingen Herzlichen Glückwunsch.

So.

13.08.17 19 Uhr

BINGEN Park am Mäuseturm Tickethotline: 06721 - 184205 www.paulis.de

Deine Heimat. Deine

Deutsches Rotes Kreuz

R

RWEH

FEUE

Komm, mach mit!

Ortsverein Bingen e.V.

Einladung zur Mitgliederversammlung Hiermit laden wir zur ordentlichen Mitgliederversammlung am

Mittwoch, dem 24. Mai 2017 um 19.00 Uhr nach Bingen in die Stefan-George Str. 18a ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Berichte a. Bericht des Vorstandes b. Bericht des Sozialdienstes c. Bericht des Aktiven Dienstes d. Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer 3. Aussprache zu den Berichten 4. Entlastung des Vorstandes 5. Satzungsänderung a. Vorstellung der neuen Satzung b. Beschluss über die neue Satzung 6. Neuwahlen Vorstand und zwei Kassenprüfer 7. Haushaltsplan 2017 a. Vorstellung des Haushaltsplans b. Beschluss über den neuen Haushaltsplan 8. Anträge 9. Sonstiges Die Versammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Stimmberechtigten beschlussfähig. Anträge von Mitgliedern zur Tagesordnung müssen bis 10 Tage vor der Mitgliederversammlung bei der Geschäftsstelle

eingegangen sein. 1.Vorsitzender Matthias Müller

Die neue Lebenslust ist da AKTIONS- & MITMACH-TAG

Für alle interessierten Neueinsteiger (ab 16 Jahren)

Kannst du ein Retter sein? - Probiere es aus! Samstag, 06.05.2017, ab 14:30 Uhr Feuerwehr Bingen - Einheit Innenstadt Rochusstraße 10-12

Erhältlich bei der Neuen Binger Zeitung.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Binger Bühne

Music for the slums

Waldemar Bergen schaut in den Kamin

Im Anschluss an den Film steht der Projekt-Initiator und Ko-Produzent des Films, Uli Koch, für ein Gespräch zur Verfügung. Die Spenden des Abends gehen an die Musikschule in der Rocinha.

Seniorenbund

Versammlung

Die Linke

Stammtisch Am Freitag, 5. Mai, 19 Uhr, Alte Wache, Speisemarkt, findet der nächste offene Stammtisch statt. Die Organisation „Linksjugend Solid“ hat ihre Teilnahme für den Abend zugesagt hat. „Die Linke“ Bingen und Umgebung lädt alle Bürger dazu herzlich ein.

Museum

Führung Einen Streifzug durch 2.000 Jahre Binger Stadtgeschichte bietet die Führung am Sonntag, 7. Mai, 11.15 Uhr, im Museum am Strom. Präsentiert werden vielfältige Objekte von der Römerzeit bis zur Gegenwart, in denen Vergangenheit lebendig wird. Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen. Eintritt: 4,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721184-353 oder per E-Mail an museum-am-strom@bingen.de.

Termine Stadt Bingen + Stadtteile AWO

Neuer Schornsteinfeger im Kehrbezirk Bingen I bestellt

Die Binger Bühne, Martinstraße, zeigt am Samstag, 6. Mai, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), den Dokumentarfilm „Music for the slums” von Joachim Stall. Im Film „Music for the Slums“ taucht das Publikum tief ein in die Lebenswelt „Favela“. Gezeigt wird in differenzierter Weise, mit welchen Problemen die Bewohner im Alltag immer wieder konfrontiert werden und wie schwer es ist, sich aus dieser Lage zu befreien.

Der Oekumenische Seniorenbund St. Martin lädt alle Mitglieder und Freunde für Freitag, 5. Mai, 14.30 Uhr, zur Mitgliederversammlung und der traditionellen Maibowle in den Festsaal des Stifts St. Martin ein.

KW 18 | 3. Mai 2017

ADD-Abteilungsleiterin Birgit Falk und Waldemar Bergen.  Foto: ADD Bingen (red). Birgit Falk, Abteilungsleiterin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), hat den bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbe-

zirk Bingen I für die Dauer von sieben Jahren die Bestellungsurkunde im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kurfürstlichen Palais in Trier überreicht. Neuer bevoll-

mächtigter Bezirksschornsteinfegermeister im Kehrbezirk Bingen I ist Waldemar Bergen. Sein Vorgänger Viktor Schneider wechselt in einen anderen Kehrbezirk. Eine wesentliche Aufgabe des Bezirksschornsteinfegers ist die Gefahrenvorsorge. Der Bezirksschornsteinfeger sorgt dafür, dass das Risiko, das von Feuer ausgeht, verringert wird. „Wenn sich Techniken und Bauweisen der Häuser in den letzten Jahrzehnten stetig gewandelt haben, so ist das Verbrennen von Energieträgern immer noch Grundlage unseres Heizens und die Arbeit des Bezirksschornsteinfegers absolut wichtig. Er ist daher mit hoheitlichen Befugnissen ausgestattet“, so Falk. Die ADD ist seit Oktober 2015 für die Besetzung der Kehrbezirke zuständig und bestellt die bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger. Bis dahin war dies die Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Städte. In RheinlandPfalz gibt es 480 Kehrbezirke, die jeweils für die Dauer von sieben Jahren besetzt werden.

Positive Bilanz gezogen Förderverein der katholischen Kita „St. Hildegard“ hatte eingeladen Bingen (red). Eine gute Bilanz zog der Vorsitzende des Fördervereins der katholischen Kita „St. Hildegard“, Oliver Biesdorf, und verwies auf zahlreiche Aktivitäten seiner Mitstreiter. Vor gut einem Jahr wurde der Förderverein aus der Taufe gehoben und macht schon mächtige Schritte zum Wohl der Kinder. Mittlerweile zählt der junge Verein 30 Mitglieder und hofft auf regen Zuwachs. Kassierer Daniel Blaszkiewitz präsentierte erfreuliche Zahlen, die aufgrund der Mitgliedsbeiträge,

aber auch durch zahlreiche Einzelspenden zustande kamen. Hierdurch konnte die Erweiterung des Gartenhauses in Angriff genommen werden, Bücher wurden im Rahmen der Aktion „Lesefieber Woche in der Kita“ angeschafft und Mittel für das Waldprojekt bereitgestellt. Es sind aber auch ganz praktische Hilfen, die der Förderverein leistet. Da wird mal schnell ein neues Schuhregal zur Freude der Kinder gebaut. In diesem Jahr werden zwei Fußballtore gekauft und das Kinder-

theater beim Sommerfest am 20. Mai finanziert, bei dem sich der Förderverein auch aktiv einbringen wird und für das leibliche Wohl der Gäste sorgt. Die Mitgliederwerbung steht weit oben auf der Agenda und so wird man sich auf dem Sommerfest und dem Weihnachtsmarkt der katholischen Pfarrgemeinde in Büdesheim präsentieren und einen Teil des Kinderprogramms nach dem Motto Spiel, Spaß und Spannung gestalten.

„Leben unterm Regenbogen“ Dromersheimer Kinder feierten Heilige Erstkommunion

Heilig-Geist-Hospital

Tag der offenen Tür Am Samstag, 6. Mai, 10 bis 16 Uhr, findet im Heilig-Geist-Hospital, Kapuzinerstraße 15-17, ein Tag der offenen Tür statt. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, und Mit-Mach-Aktionen. Weitere Infos unter www. heilig-geist-hospital.de.

Dromersheim (red). Unter dem Motto „Leben unterm Regenbogen“ feierten die Kinder der Pfarrei St. Peter und Paul in Dromersheim ihre Heilige Erstkommunion. Umrahmt von den Messdienern sind Pfarrer Norbert Kley und Gemeindereferent Herr Thomas Hartmann und im Vordergrund die Kommunionkinder (v. li.): Allegra Margilio, Marlon Lunkenheimer, David Scharberger, Jasmin Götz, Laura Worf, Luca Lunkenheimer, Carolin Engel und Judy May Umstätter zu sehen.  Foto: Karlheinz Lamby

Versammlung Büdesheim. Bei der AWO findet am Samstag, 13. Mai, 14.30 Uhr, im AWO-Haus, Brunnenweg 12, die Jahreshauptversammlung (Mitgliederversammlung) statt. Auf der Tagesordnung stehen Berichte und die Ehrung verdienter Mitglieder. Außerdem referiert Kreisvorsitzender Zoran Werner über die AWO heute. Alle AWOMitglieder sind auf das herzlichste eingeladen, an der Mitgliederversammlung teilzunehmen.

„Die Byrtze“

Heimatabend Büdesheim. „Die Byrtze“ Heimatfreunde Büdesheim e.V. laden zum nächsten Heimatabend am Donnerstag, 4. Mai, 19.30 Uhr, ins Weingut Hildegardishof ein. An diesem Abend dreht sich wieder alles um den Dichter Stefan George und um seine Sicht der Dinge. Die Heimatfreunde möchten in ihrer Arbeit den Mitgliedern und allen anderen Interessierten die Persönlichkeit George und seine Texte etwas näher bringen. Während im letzten Jahr das Leben des Dichters Thema war, betrachten die Referenten Gisela Eidemüller und Andreas Kümmerling in ihrem Vortrag die Vielfältigkeit der Naturmotive bei Stefan George. Mitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen zu der Veranstaltung, der Eintritt ist frei.

Hildegard-Gesellschaft

Kräuterwanderung Bingerbrück. Zu einer Kräuterwanderung entlang des Rheinufers lädt die Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft für Samstag, 6. Mai, 15 Uhr, ein. Unter Leitung von Sabine Seith, Ernährungsberaterin nach Hildegard von Bingen, entdecken die Teilnehmer heimische Kräuter im Park am Mäuseturm und erhalten Tipps zur Verwendung in der Hildegardküche und -medizin. Treffpunkt ist das Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16. Dort können sich die Wanderer später auch bei einem Glas Wein austauschen und noch mehr zum Thema erfahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Anmeldung bei Gerald Erb, E-Mail gerald-erb@t-online. de oder Tel. 0176-9212 1483.

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


Ein Jubiläum der Extraklasse in Bingen am Rhein Eines der traditionsreichsten Lederwaren-Fachgeschäfte Deutschlands feiert Anfang Mai sein 200. Gründungsjubiläum. Es war eigentlich im Jahr 1786, als Anton Hagemann aus Kastellaun als Binger Bürger eingetragen wurde. Er lebte schon zuvor einige Jahre in Bingen, denn 1769 wurde von der ersten Gerberei eines Anton Leopold Hagemann berichtet, leider nicht dokumentiert. Der nachweisbare Grundstein für die Familientradition in der Lederwarenbranche wurde im Jahr 1817 gelegt. Leder Hagemann darf sich also das „Älteste LederwarenFachgeschäft Deutschlands“ nennen. Für Inhaberin Beatrice Hagemann-Hanne und ihren

Ehemann, Diplom-Ingenieur Michael Hanne, ein Anlass zu feiern. In der sechsten Generation führt Hagemann-Hanne das Unternehmen seit nunmehr 20 Jahren. Ihr modisches Know-How und die Erfahrung ihrer Vorgänger bringen den Handel mit Lederwaren auf den Punkt: Taschen – Mode – Kompetenz. Dabei gelang es der Familie den Wandel Zeit dynamisch fortzuschreiben und die Sortimente den Wünschen und dem Bedarf der vielen Stammkunden regelmäßig anzupassen. Ein gekonnter Mix aus Taschen, Koffern und Mode findet sich genauso wie Lederwaren für den Geschäftsreisenden, aber auch aktuelle Produkte für Schule und Freizeit. „Unsere Kundschaft, die

Los geht es am Montag, dem 1. Mai – die Kunden dürfen sich aber auch in den nächsten Wochen über interessante Preis-Aktionen freuen.

aus Bingen und dem gesamten Mittelrheingebiet kommt, schätzt an unserem Fachgeschäft vor allem die breite Auswahl sowie die übersichtliche Warenpräsentation“, so Hagemann-Hanne. Fachberatung ist selbstverständlich und stellt, neben dem preisaktiven, sich durch internationale Zukäufe ständige verjüngendem Sortiment, einen der Grundpfeiler der Traditionsmarke „LederHagemann“ da. 2014 und 2015 kamen zwei neue Standorte dazu: In Ingelheim und auch in Rüdesheim ist Leder Hagemann mit einem breiten Sortiment präsent. Rechnet man die drei Standorte zusammen, so sind es fast 500 qm Verkaufsfläche. Überall findet man zudem umweltschonende Heizund Beleuchtungskonzepte.

In die Zukunft schaut die Firmenchfin optimistisch: „Der Wettbewerb schläft nicht.

ration Assima ein mobiler Webshop. Der nächste Schritt werden nachhaltig produzierte Waren sein, vegetabile, also pflanzlich gegerbte Leder aus Europa, sowie „vegane Leder“.

Ladeneinrichtung 1955 Ein Fachgeschäft mit solch lebendiger Geschichte wie das unsrige zeigt doch, wie abwechslungsreich Handel sein kann. Sich ständig neu erfinden ist oberstes Gebot – so ist man am Puls der Zeit.“ Geplant ist in Zusammenarbeit mit der Einkaufskoope-

Die Schuhbranche bleibt allerdings nicht weit weg – mit der Übernahme von Leder Leitz in Rüdesheim hat das Unternehmen nun auch modische Damenschuhe im Sortiment. Die „200 Jahre LederwarenHagemann“ werden mit einem großen Jubiläumsverkauf gefeiert. Auch die Filialen feiern mit.

Wir gratulieren AUF DIE NÄCHSTEN 200 JAHRE!

www.ergobag.de

Leder Hagemann GmbH | Schmittstraße 4-6 | 55411 Bingen am Rhein | Telefon: +49 (06721) 14981 eMail: info@leder-hagemann.de | www.leder-hagemann.de


Angebote gültig bis 06.05.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

r e h c a r k s i e r P r e Uns i e r e g z t e m h c a F aus der verschiedene Sorten 5 x 400 g

10

00

14

00

FACHMETZGEREI

Gensinger Grillsteak je kg

FACHMETZGEREI

5

Globus Gourmetbratwurst* je kg

6

90

FACHMETZGEREI

90

90

FACHMETZGEREI

Gyrosspieße vom Schwein kg

7

FACHMETZGEREI

ch rei Fa zge et m

7

56

0000

ch rei Fa zge et m

im Saitling je kg

ch rei Fa zge et m

Gensinger Globus Grillwurst*

1,2 kg-Paket 1kg = 4.16

55

0090

ch rei Fa zge et m

67

0005

2 Ringe Globus Fleischwurst*

1,2kg 1 kg = 4.16

ch rei Fa zge et m

nach westfälischer Art 950g-Paket 1 kg = 6.30

ch rei Fa zge et m

6 Wiener Würstchen* + 6 Rohesser

FACHMETZGEREI

10 Stück Hausmacher Bratwurst

ch rei Fa zge et m

ch rei Fa zge et m

5 Wurstdosen

90

FACHMETZGEREI

FACHMETZGEREI

*mit Phosphat

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 06.05.2017

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

s u a r e l l a n k s i e r Die P n e k e h t e h c s i r F unseren Holländischer Schnittkäse 45% Fett i.Tr. je 100 g

1

01

Roggenbeck 1000 g

2

10

Mit Nigiri vom Lachs, Thunfisch, Garnelen und Aal, Inside Out mit gekochtem Lachs und Gurke, Inside Out mit Krebsfleisch und Avocado, Maki vom Lachs, Thunfisch und Gurke 284 g 100 g = 3.27

1150 g

er st i ei re M cke bä

Frisches Obst und Salate to go!

Käsekuchen

1

69

9

29

ish Su eke th

Jetzt neu vor unserer Obst- & Gemüseabteilung:

100 g

Globus Menü

er st i ei re M cke bä

1

49

Kabeljaufilet

hsc Fi eke th

hsc Fi eke th

100 g

aus unserer Olivenbar an der Käsetheke 100 g

39

7919

Frische Fischspieße

Oliven

se Kä eke th

se Kä eke th

Frico Gouda mittelalt

4

99

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo – Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo – Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo – Sa: 6.00–22.00 Uhr So: 9.00–19.00 Uhr

Autocenter: Mo – Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


12 | Neue Binger Zeitung

KW 18 | 3. Mai 2017

Gedanken zum Monat: Pfarrerin Tanja Brinkhaus-Bauer, Christuskirche

Liebe Leserinnen und Leser, zwischen Ostern und Himmelfahrt üben sich die Jünger und Jüngerinnen Jesu im aufrechten Gang. Eine schwere Zeit liegt hinter ihnen, die letzten Lebenswochen und das Sterben Jesu. Mitten in ihrer tiefen Trauer begegnet Christus ihnen als der Auferstandene und fordert sie auf, wieder aufzustehen, den Kopf wieder zu heben, nach vorne zu schauen. Nicht sich einigeln und aufgeben

ist angesagt, sondern sich wieder aufrichten und neue Schritte wagen. Mit dem Tod ist nicht alles aus. Gottes Kraft hat sich als stärker erwiesen als der Tod. Ich stelle mir vor, dass die Freunde Jesu kaum hinterherkommen. So viel ist geschehen. Das muss erst mal verarbeitet werden. Auch heute geht es uns manchmal so, - nicht nur dann, wenn ein naher Mensch gestorben ist. Manchmal braucht es wirklich Zeit, bis man im Bild gesprochen - wieder stabil und mit guter Lebensenergie aufrecht gehen kann. In jedem Alter und in verschiedenen Phasen unseres Lebens kann es uns passieren, dass uns etwas so in Beschlag nimmt, dass wir davon innerlich wie gefangen sind. Gedanken drehen die immer gleichen Schleifen und wir sitzen fest. Die Psalmen sind voller Gebetsrufe von Menschen, die Gott bitten, sie wieder aus der Tiefe zu ziehen. Und ich vermute, dass die Freunde Jesu diese Gebete intensiv genutzt haben, so wie es uns gut tun kann, die alten Psalmen zu beten. Gleichzeitig haben sie sich in Bewegung gesetzt. Zwei sind miteinander eine wei-

te Strecke nach Emmaus gelaufen. Im Gehen, im Rhythmus der Schritte wird ihre Unruhe leiser, sie können ihre Verzweiflung loslassen und sich für Neues öffnen. Die äußere Bewegung löst auch die inneren Blockaden. Schließlich erkennen sie den Auferstandenen. Die Jüngerinnen und Jünger kommen wieder als Gemeinschaft zusammen, und dort im Zusammensein erleben sie den Auferstandenen. Beten, Gehen, Zusammenkommen – das hilft den Freunden und Freundinnen Jesu zwischen Ostern und Himmelfahrt, sich wieder aufzurichten und für neue Aufgaben Kraft zu sammeln. Wenn es Ihnen auch so gehen sollte, dass Sie Kraft brauchen, um sich neu aufrichten zu können, dann versuchen Sie es doch: Beten, mit Körper und Seele in Bewegung kommen und Gemeinschaft suchen. Möge der Auferstandene auch Sie zum Aufstehen und aufrechten Gang stärken. Mit einem guten Segenswunsch Ihre Tanja Brinkhaus-Bauer, Pfarrerin

Geld für Naturanlage Land fördert Kita-Garten in Dromersheim Dromesheim (red). Die Anlage eines Kita-Gartens an der katholischen Kindertagesstätte Pusteblume wird durch das Land mit insgesamt 14.770 Euro gefördert, wie das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten auf Anfrage des Landtagsabge-

ordneten Michael Hüttner (SPD) mitteilt. Die Mittel stammen aus dem Programm „Kinderfreundliche Umwelt“ und dienen zur Schaffung naturnaher Lebensräume. „Ich freue mich, dass der KitaGarten in Dromersheim durch dieses Programm seitens des Landes

unterstützt wird“, erklärt Michael Hüttner. Bei zuwendungsfähigen Gesamtkosten in Höhe von 29.541 Euro liege der Fördersatz bei 50 Prozent. „Der Kita-Garten ist für die Kinder eine große Bereicherung und lässt sie Natur hautnah erleben“, so Hüttner.

Noudjeu behält Vorsitz Kontinuität bei Vorstandswahl des IFK Bingen (red). Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Internationalen Freundeskreises Bingen (IFK) im Stift St. Martin galt es, eine bittere Pille zu schlucken: kein Begegnungsfest 2017, denn das Kulturzentrum wird zum vorgesehenen Termin renoviert. Ausweichmöglichkeiten sind von Ort und Kalender her nicht gegeben. Es bleibt der traditionelle Länderabend, der in diesem Herbst Kamerun zum Thema hat. Bei den IFK-Länderabenden berichten Mitglieder über ihr Heimatland und Gäste über nicht alltägliche Reisen. Dazu gibt es Musik und Leckerbissen des jeweiligen Landes. Und es ist geplant, sich dieses Jahr bei befreundeten Grup-

Wir für Sie:

pen noch stärker als sonst zu engagieren (Internationales Kinder- und Jugendfest, Street Food Festival).Für die Mitglieder gibt es ein Grillfest im Sommer. Das Ergebnis der Vorstandswahl zeige eine beruhigende Kontinuität im Verein, wie Wahlleiterin und IFK-Ehrenmitglied Brigitte Giesbert betonte. So stellte sich die Erste Vorsitzende Marie Solange Noudjeu bereits zum dritten Mal zur Wahl, sie wurde mit einem großen Vertrauensbeweis wieder gewählt, ebenso die Stellvertreter Mesfin Mulugeta und Mehmet Arikan sowie die Schatzmeisterin Annette Renner. Neu im Vorstand sind Regina Roechert (stellvertretende Vorsitzende, Nachfolge von Werner

Krebs) und Mandana Falahat (Schriftführung, Nachfolge von Hanne Kranz). Auch im Beirat konnten mit Wolfgang Siebner, Ahmad Nasser und Yacine Sghairi neue Mitglieder willkommen geheißen werden. Der IFK hat sich auch für dieses Jahr viel vorgenommen. So wollen Mitglieder weiterhin bestehende Initiativen bei der Integration der Flüchtlinge unterstützen und der IFK wird Flüchtlinge zu Veranstaltungen des Vereins gemäß dem Ziel, das friedvolle Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt zu fördern, einladen. Freundlich gesinnte Menschen sind im Internationalen Freundeskreis jederzeit herzlich willkommen (www.ifk-bingen.de).

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Ich danke allen Verwandten und Freunden für die Blumen, Geschenke und Glückwünsche zu meinem

75. Geburtstag Bingen-Dietersheim, im April 2017

Ria Eisenbach

Herzlichen Glückwunsch zu einem ganz besonderen Jubiläum. Frau Helga Pickel feiert im Mai 2017 ihr 55-jähriges Jubiläum im Salon Punter. Es gratulieren von Herzen Birgit, Margit, Monika, Beate, Christine, Sigrid, Renate und Margarete.

Wir heiraten

André Kraus & Petra Kraus geb. Schulz

am 6. Mai 2017 um 14.00 Uhr in der Kirche in Genheim

Herzlichen Dank Allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten sage ich auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für die Glückwünsche, Geschenke und Aufmerksamkeiten anlässlich meines

90. Geburtstages. Gretel Langhanki Bingen-Dietersheim, im April 2017


3. Mai 2017 | KW 18

Neue Binger Zeitung | 13

Im Kreislauf des Lebens Baby der Woche

Danksagung

Tobi Berger

Werner†Berger ✳

12.03.1934

Geboren am 13. November 2016 Gewicht: 3440 gramm Wohnort: Münster-Sarmsheim Geburtsort: Bingen am Rhein

12.03.2017

Herzlichen Dank sagen wir Allen, die auf so vielfältige Weise ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten und gemeinsam mit uns Abschied nahmen. Besonderer Dank an Pfarrvikar Stefan Oberst, den Feuerwehrkameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bingen-Dromersheim, der Nachbarschaft, dem Ärzteteam der Praxis Dr. Bieber/Weyland. Im Namen aller Angehörigen Hilde Berger

1

ANRUFEN ANRUFEN & & BESTELLEN BESTELLEN

Bingen-Dromerseim, im April 2017 3

WIR

ANRUFEN LIEFERN & BESTELLEN

DIREKT IN IHRE PRAXIS, FIRMA, BÜRO. WOHNUNG, LAGER, KELLER, ETC.

2

Ihr zuverlässiger Getränke-Dienstleister 4

KOSTENLOSE Bestell-Nummer 0800-47246438

für Privat-, Firmen- & Büro-, Vereins-, Winzer- und Gastronomie Lieferungen!

Tel: 0 67 32 / 94 36 - 0

Worte können nicht beschreiben, wie sehr er uns fehlt und wie sehr es uns berührt, dass so viele an uns denken, mit uns trauern und ihn vermissen.

www.getraenke-schmidt.de

... auch für Ihre kleinen und großen Feste & Feiern...

Du lebst weiter in den Herzen aller Menschen, die du berührt und denen du Gutes getan hast.

Dr. med. Lothar Duschka 1953 – 2017 Danke allen, die ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. Unser besonderer Dank gilt unseren Freunden Dr. Walther Christ für die professionelle ärztliche Behandlung und Pfarrer Armin Beuscher aus Köln für die sehr emotionale und einfühlsame Trauerrede. Ein großes Dankeschön an die Palliativstation des Krankenhauses St. Marienwörth und dem Eugenie Michels Hospiz Bad Kreuznach für die liebevolle Pflege. Der Klinikleitung der DKD HELIOS Klinik Wiesbaden und allen seinen Mitarbeitern danken wir für die sehr persönlichen Beileidsbekundungen. Danken möchten wir auch dem Chor Chorioso Münster-Sarmsheim für den bewegenden Gesang, dem Bestattungsinstitut Friedrich für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier und dem Floral-Design Annette Scherer für den sehr schönen Blumenschmuck. Im Namen aller Angehörigen

Grabpflege auch in Gau-Algesheim Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Meisterbetrieb Saarlandstraße 152 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de blumenlatus@t-online.de

Ilona Duschka

Gensingen, im April 2017

Wenn der Tag gekommen ist und ich meine Augen schließe, mich nun mein Löwenmut verlässt und ich mit dem Wasser fließe, hoffe ich, dass ihr mich nicht vergesst.

Johannes Koblitz ✳

04.02.1965

†15.03.2017

DANKE für jede stille Umarmung; für das tröstende Wort, gesprochen oder geschrieben; für einen Händedruck, wenn Worte fehlten, für alle Zeichen der Verbundenheit und Freundschaft; für Blumengrüße und Spenden für das ehrenvolle Geleit unseres lieben Johannes auf seinem letzten Weg zur ewigen Ruhestätte. Einen ganz besonderen Dank an Diakon Heinz, Isolde, Georg und Reiner. Claudia Hackert mit Jonas Bingen Sponsheim im Mai 2017

schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

FRIEDRICH


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 18 | 3. Mai 2017

Neue Einblicke gewonnen

Termine Stadt Bingen

Gelungenes Zusammenspiel von Historie und Genuss in der Villa Sachsen

Schützengesellschaft

Königsschießen Veranstaltungen Im „Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, finden folgende Veranstaltungen statt: Mittwoch, 3. Mai: 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „Kaffeeklatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Sonntag, 7. Mai, 12 bis 14 Uhr, offener Mittagstisch. Montag, 8. Mai: 14 Uhr, RomméClub; 15.15 Uhr, Mitmach-Theater (Kostenbeitrag: 2 Euro) Mittwoch, 10. Mai: 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „Kaffeeklatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen; 18 Uhr „Repair-Café“, erster Infoabend für Hand- und Heimwerker, Fahrradreparateure und Handarbeitsbegeisterte. Donnerstag, 11. Mai, 10 Uhr, Singkreis; 11 Uhr, Sprechstunde des Behindertenbeirats. Samstag, 13. Mai: 14.30 Uhr, Café Smart. Sonntag, 14. Mai, 12 bis 14 Uhr, offener Mittagstisch.

„Fragt uns.:“

Zeitzeugengespräch Büdesheim. In der Reihe „Fragt uns, wir sind die letzten…“ findet am Mittwoch, 10. Mai, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus der evangelischen Christuskirche, Dromersheimer Chaussee 1, ein Gespräch mit der Zeitzeugin Alodia Witaszek-Napierała (Jahrgang 1938) statt. Ihre Schilderungen in deutscher Sprache beeindrucken Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Ihr Schicksal zeigt die unerbittliche Härte, mit der die Nationalsozialisten ihren völkischen Rassewahn durchzusetzen versuchten.

Frauen Union

Versammlung Am Dienstag, 16. Mai, 19 Uhr, findet in der „Alten Wache“, Speisemarkt, die Mitgliederversammlung (mit Neuwahlen) der Frauen Union statt. Im Vorfeld lädt das Blus- und Rockhaus, Schmittstraße 34 (neben Schreibwaren Pekarek), um 18.30 Uhr zur Besichtigung der neuen Räume ein.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

Im Park der Villa Sachen.  Bingen (red). Vor wenigen Tagen führte die Stadt- und Museumsführerin Anja Diener zum zweiten Mal durch das herrschaftliche Anwesen der Villa Sachsen. Begleitet wurden die historischen Ausführungen, Zitate und Anekdoten von einer Weinprobe. Die Veranstaltung konnte aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der in der Villa ansässigen Glaubensgemeinschaft SokaGakkai Deutschland (SGI-D) stattfinden und so öffnete Katja Liptay von der SGI das Tor für die Besucher. Die Führung durch die Villa selbst und das Kellergewölbe finden im Rahmen der Kellerführungen statt, die unter Federführung von Ulrike Becker von der Tourist-Information durchgeführt werden. Bereits am Tor wurden die Teilnehmer mit einem Secco begrüßt und Frank Hemmes führte in die Besonderheiten des Weinbergs der Villa ein, den das Kempter Weingut seit letztem Jahr gepachtet hat. Das Landhaus vor den Toren der Stadt geht auf den

Foto: Stefan Esser Gutsbesitzer Edmund Carl von Buhler zu Hohenstein zurück. 1843 erfolgte die Grundsteinlegung, danach gab es viele Erweiterungen und Besitzerwechsel. Anja Diener wusste zu berichten, dass der Schriftsteller Berthold Auerbach das Anwesen als weißen Schwan beschrieb. Und dass es sich einst um das größte linksrheinische Privat-Weingut handelte. Weiter ging es durch die prachtvolle Parkanlage, die Judasbäume standen hier in voller Blüte. Als nächste Station folgte der Abstieg in den Weinkeller und dort erwartete die Besucher eine ungewöhnliche und beeindruckende Lichtinstallation. Über die Erläuterung inzwischen unbekannter Gerätschaften ging es zur sogenannten Schatzkammer, die hinter dem Eisentor gelagerten Weine scheinen mächtig alt zu sein. Hier ging es gar nicht trocken weiter mit den verschiedenen Besitzerwechseln und einem schönen trockenen Riesling. Im beeindruckenden Treppenhaus folgte

der milde Kerner und ein nächster Höhepunkt waren die Wohnräume in der ersten Etage. Diese sind sonst nur zum Tag des Offenen Denkmals zugänglich. Hier wurde dann auch einiges Amüsantes über den Dichterfürsten Goethe und den Wein berichtet. Schließlich folgt der kulinarische Höhepunkt. Das von der Alten Wache kreierte Drei-Gang-Menü mit den korrespondieren Weinen wurde stilgerecht unter Kristalllüstern serviert. Die Führung durch die Villa Sachsen wird im Frühjahr 2018 wieder angeboten. Weitere Kellerführungen durch die Stadtteile gibt es bereits im Herbst 2017. Weitere Infos gibt es bei der Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21, Tel. 06721- 184206 und per E-Mail an touristinformation@bingen.de.

Frank Schätzing wird Ehrensenator Weinsenat Binger Mäuseturm lud zur Mitgliederversammlung Bingen (red). Der Weinsenat Binger Mäuseturm hat sich entschieden, nach Claudia Kleinert den Schriftsteller Frank Schätzing zum Ehrensenator 2017 zu ernennen. Dies gab Consul Thomas Krauß bei der Mitgliederversammlung bekannt. Die Ehrung wird anlässlich des Weinsenatsfestes am 4. November erfolgen. Die Laudatio hält Claudia Kleinert. Auch wenn nicht jedem Mitglied der designierte Ehrensenator bekannt war, kennen doch viele den Roman „Der Schwarm“, bei dem es unter anderem um die Beschreibung und Auswirkung eines Tsunami geht. Diesen Roman schrieb er ein Jahr vor dem verheerenden Tsunami in Südostasien. Traditionell traf sich der Weinsenat zu seiner Versammlung im Hildegardishof, wo Thomas Krauß rund 70 Mitglieder begrüßen konnte. Er bedankte sich bei Hausherrin Conny GrünewaldGundlach für die Bereitstellung

des Versammlungsraumes und die herzlichen Begrüßungsworte. Danach gab die neue Geschäftsführerin Nadja Weiler den Geschäftsbericht ab. Sie gab einen Überblick über die Arbeit des Kleinen Senats (=Vorstand) im abgelaufenen Jahr. Nach Aktualisierung der Mitgliederliste weist der Weinsenat nun 194 Mitglieder auf, davon 26 unter 39 Jahre, die sogenannten Jungsenatoren. Finanziell ist der Weinsenat laut Kassenbericht von Schatzmeister Matthias Huyer gut aufgestellt. Das Vereinsvermögen ist seit Jahren stabil. So ist eine Veränderung des Jahresbeitrages nicht notwendig. Dies bestätigte auch der Kassenprüfungsbericht, vorgetragen von U. Schumacher. Auf dessen Antrag wurden dann auch Schatzmeister und Vorstand einstimmig entlastet. Prokurator Rolf Schröder erinnerte an die letztjährigen Veranstaltungen des Weinsenats und

gab dann einen Überblick über die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten. Bereits Ende April steht die Wein- und Kulturreise ins Elsass an. Weiterhin ist für die zweite Jahreshälfte ein Besuch der „Kleinen Markthalle“ in Frankfurt vorgesehen. Am 4. November ist dann das Senatsfest und am 27. Dezember die Johannisweinweihe fester Programmbestandteil. Für das Senatsfest weist der Weinsenat bereits heute darauf hin, dass es ab diesem Jahr auch die Möglichkeit der Online-Anmeldung geben wird, und zwar unter dem Link http://senatsfest. bingerweinsenat.de/. Zum Abschluss gab dann Consul Thomas Krauß den designierten Ehrensenator bekannt und wies auf die von Jörg Krick und Matthias Grünewald vorbereitete Weinprobe im Anschluss an die Versammlung hin, die diesmal Rotweine der Weinsenatswinzer zum Thema hatte.

Dietersheim. Am Samstag, 6. Mai, 13 Uhr, findet im Schützenhaus der Schützengesellschaft Bingen 1471 e.V. das Jugendkönigsschießen statt. Um 14 Uhr beginnt das Königsschießen. Im Anschluss an das Jugend- und Königsschießen ist die Inthronisierung mit Königsfeier. Ebenfalls findet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr das Wanderpokalschießen für Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft mit anschließender Siegerehrung statt.

Junge Kunstwerkstatt

Muttertagsblumen Veronika Hostinská wird am Samstag, 13. Mai, 9 bis 12 Uhr, in der Grundschule an der Burg Klopp eine schöne Alternative zu frischen Blumen vorstellen. Die Kinder werden Blumenstrauße aus Knöpfen gestalten und dadurch ein individuelles und unvergessliches Geschenk herstellen: Blumen, die nie verwelken werden. An diesem Tag werden auch großartige bunte Karten für die Mama gebastelt werden. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 06721-12327 oder -991103 sowie unter www.vhs-bingen.de.

R(h)einRomantiker

Führung Am Mittwoch, 24. Mai, 19 Uhr, ist es soweit: endlich gibt es sie – die Führung für Romantiker. Sie treffen sich bei Vollmond dort, wo der Rhein die Nahe in sein Bett aufnimmt, am Rhein-Nahe-Eck. Sie werden am Rheinufer entlang flanieren, Monsieur Victor Hugo, dem großen französischen Romancier, ihre Aufwartung machen und den schönen Geschichten lauschen, die der Rhein romantischen Federn entlockte. Geschichten rund um Liebe, Leidenschaft und Landschaft werden zur besten Zeit bei Vollmondschein aus den Tiefen des Rheins befördert. Empfindsame Herzen und zartfühlende Seelen kommen dabei auf ihre Kosten. Nach der literarischen Begegnung mit Romeo und Julia im Garten von Bingens Partnerstädten geht es mit Gästeführerin Luise Lutterbach noch zum Abschluss auf ein Glas Wein (nicht im Preis inbegriffen) in die Vinothek. Treffpunkt: Rhein-Nahe-Eck, Treppen zum Rhein. Preis pro Person: 12 Euro. Anmeldungen erforderlich per E-Mail an service@vhs-bingen.de.


Bau-Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

NBZ KW 18 | 3. Mai 2017 | Seite 15

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

100% Maler Müller

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

• Einfach anrufen... • Termin vereinbaren... • Beraten lassen... • Zufrieden sein... Malerbetrieb J. Müller • Innungsmitglied 55546 Pf.-Schwabenheim • Rathausstr. 8 Tel: 0671/ 26451 • Mobil: 0151/14131185 E-Mail: info@freundlicher-maler.de www.freundlicher-maler.de


NBZ KW 18 | 3. Mai 2017 | Seite 16

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Der monatliche Abschlag für Strom ist zu hoch?

Verbraucherzentrale berät bei Energierechtsfragen Derzeit erhalten viele Haushalte ihre Jahresabrechnung für Strom oder Gas. Wird neben einer saftigen Nachzahlung auch ein höherer monatlicher Abschlag fällig, fragen sich viele, ob alles seine Richtigkeit hat. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch im vergangenen Jahr“, informiert Fabian Fehrenbach, Energierechtsexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Fehrenbach rät, bei hohen Nachzahlungen der Ursache auf den Grund zu gehen und die Rechnung genau zu prüfen. Der Verbrauch kann beispielsweise wegen neuer oder defekter Elektrogeräte oder einer Baustelle im Haus steigen. Auch wenn Energie teurer geworden ist oder die verbrauchten Kilowattstunden nicht abgelesen, sondern geschätzt wurden, kann sich das negativ auf die Rechnung auswirken. Bei Fragen oder Unklarheiten zur Abrechnung hilft der Energierechtsberater der Verbraucherzentrale in Mainz weiter.  (VZ-RLP/26.04.2017) Die Beratung findet jeden Montag von 10 bis 13 Uhr in der Beratungsstelle Mainz, Seppel-Glückert-Passage 10 statt und kostet 18,- Euro. Dort ist auch eine Beratung zum Wechsel des Strom- und Gasversorgers möglich. Die Kosten hierfür betragen 5 Euro. Eine Terminvereinbarung unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 60 75 600 oder per Mail an energierecht@vz-rlp.de ist erforderlich.

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:

erfüllen und Werte erhalten WünscheWünsche erfüllen und Werte erhalten Wünsche erhalten Wünscheerfüllen erfüllen und und Werte erhalten Rufen Sie uns an: • Türen

06074 /uns 404127 Sie an: Sie uns an: Rufen Sie uns an:Rufen

www.mustermann.portas.de // 404127 404127 49 / 8 Werte 06 6906074 - 10 erhalten Wünsche erfüllen0 62 und Besuchen Sie unsere www.mustermann.portas.de www.mustermann.portas.de

Wünsche erfüllen und Werte erhalten Studio-Ausstellung: www.seitz.portas.de Rufen SieSie uns an: Besuchen unsere Besuchen Sie unsere

Haustüren Sie Decken uns an: Wünsche• erfüllen undHaustüren Werte erhalten Türen Küchen Treppen Rufen Fenster

PORTAS-Fachbetrieb Studio-Ausstellung:

Studio-Ausstellung: 06074 / 404127 Besuchen Sie unsere Michael Mustermann GmbH

06074 / 404127 PORTAS-Fachbetrieb PORTAS-Fachbetrieb www.mustermann.portas.de Sie Treppen uns an: Fenster TürenHaustüren HaustürenRufen Küchen Treppen Fenster Decken Decken Türen Küchen Studio-Ausstellung: Marktstraße 20 www.mustermann.portas.de Michael Mustermann GmbH Michael Mustermann GmbH • Küchen 06074 / 404127 Besuchen Sie unsere 48496 Mustern Marktstraße 20 Besuchen Sie unsere Marktstraße 20 www.mustermann.portas.de PORTAS-Studio Studio-Ausstellung: Studio-Ausstellung: 48496 Mustern Mustern Besuchen Sie unsereUli Seitz Treppen Haustüren Küchen Fenster Decken PORTAS-Fachbetrieb •Türen HaustürenTüren Küchen TreppenStudio-Ausstellung: Fenster Treppen Decken PORTAS-Fachbetrieb Michael Friesenheimer Straße 8 Mustermann GmbH Michael Mustermann GmbH Türen Haustüren Küchen Treppen Fenster Decken PORTAS-Fachbetrieb Marktstraße 20 Jahren Marktstraße 20 Ohne Dreck und Lärm Festpreise Qualität seit 40 • • GmbH • 55278 Weinolsheim Michael Mustermann • Fenster 48496 Mustern 48496 Mustern Marktstraße 20••Festpreise OhneDreck Dreckund undLärm Lärm Festpreise • Qualität seit seit 40 40 Jahren Jahren • •Ohne

• Decken

48496 Mustern

Ohne Dreck Dreck•und und Lärm Festpreise Qualität seit40 Jahren seit 40 Jahren Lärm seit Jahren •• Festpreise •• Ohne Ohne Dreck und Lärm•••Qualität Festpreise •40Qualität • Ohne Dreck und Lärm • Festpreise • Qualität seit 40 Jahren


NBZ KW 18 | 3. Mai 2017 | Seite 17

Polsterei & Sattlerei seit 1931

Bauen und Wohnen

STURM RAUMAUSSTATTUNG GmbH Ihre Polster benötigen Klassische Handwerkskunst

neuen Schwung?

den Spezialisten vor Ort

aus DER Polstermanufaktur mit über 80 Jahren Erfahrung – ein Familienunternehmen i der in d 3. 3 Generation G i für fü Polsterarbeiten in der hauseigenen Werkstatt mit traumhafter Stoff- und Lederauswahl aus aller Welt.

Innen- oder Außendämmung?

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Mo. – Fr. 14.30 – 18.00 Uhr Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen

Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Email: sturm-raumausstattung@t-online.de

Hat man die Wahl, ist eine Dämmung der Hauswände von außen eine bessere Lösung zur Begrenzung von Wärmeverlusten als eine Innendämmung. Denn bei der Außendämmung ist eine dickere Dämmschicht möglich und damit eine größere Dämmwirkung. Außerdem wird der Wohnraum nicht verkleinert, die Dämmung ist bautechnisch einfacher auszuführen und Wärmebrücken können vollständig überdeckt werden. Bestimmte Gründe können aber auch für eine Innendämmung sprechen: Erhaltenswerte oder gar denkmalgeschützte Fassaden oder wenn in einer Wohnungseigentümergemeinschaft die Entscheidung gegen eine Außendämmung gefallen ist. Sollte nur eine Innendämmung in Frage kommen, muss beim Einbau sehr sorgfältig gearbeitet werden. Es darf keine warme Raumluft hinter die Dämmkonstruktion gelangen, sonst kann es zu Wasserdampfausfall und Feuchteschäden kommen. Ob eine zusätzliche Dampfsperre einzubauen ist, muss im Einzelfall geklärt werden. Hierzu und zu allen Fragen des Energiesparens in Haus und Haushalt berät der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale nach Terminvereinbarung.

www.sturm‐raumausstattung.de

NOTRUF: 0179-5702371

TIMO ZIMMERMANN = Fenster, Haus- und Innentüren = Fertigparkett und Laminat = Reparaturservice Tel. 0 67 06 / 91 31 82 · Fax 0 67 06 / 91 33 74 Mobil 01 75 / 163 92 46 · E-mail: timozimmermann@t-online.de

Hauptstraße 16 · 55595 Wallhausen

Ihr Traumhaus zum

Ziegelhaus z.B. 10 x 10 m, 36,5 cm Wandstärke λR = 0,075 W/(mK) inkl. Garage ThermoPlan® S75 365/75 mit Kellergeschoss (TS 365/12)

16.900,00 €*

I LT

ThermoPlan® S75 365/75 ohne Kellergeschoss

G

SEITIG IEL V

ÄT

Ö

GISCH LO KO

• Sie erhalten von Ihrem Fachhändler einen

IT

N

• Wir ermitteln die Massen

AL

• Sie reichen Ihren Bauplan ein

TVOLL ER W

QU

Festpreis

Ö PORO TO JUW

N AC H H A

SGARAN

E TI

11.800,00 €* * = inkl. 19% Mehrwertsteuer

Wir berechnen Ihnen kostenfrei Ihr Bauvorhaben*: • •

Festpreis der Ziegel-Wandbaustoffe für Ihr

Haus (ohne Bauleistung)

Alles inklusive, keine überraschende Kostenexplosion, ein fixer Preis für alle Ziegelmaterialien, frei Baustelle abgeladen. Da fehlt nichts! Genau kalkulierte Menge inkl. Ergänzungsformate, Zubehör und Dünnbettmörtel. Einfachstes Bestellen: Rufen Sie Ihre Bestellung ab und erhalten Sie von uns automatisch alles passend geliefert, in ausgeladenen LKW-Zügen – wir wissen, was Sie brauchen.

Zentrale Wöllstein: JUWÖ Poroton-Werke · 55597 Wöllstein ·  +49 6703 910 0 · Fax: +49 6703 910159 · E-Mail: info@juwoe.de · www.juwoe.de Standort Alzenau: Adolf Zeller GmbH & Co. POROTON-Ziegelwerke KG · Märkerstraße 44 · 63755 Alzenau · E-Mail: alzenau@juwoe.de

• • •

Technisch perfekt: Auf Wunsch kostenlose Einweisung durch unseren Vorführmeister. Das richtige Werkzeug: Bei Bedarf Säge und VD-Walze leihweise. Einfachste Kontrolle und Kalkulation durch wenige, gleich hohe Teilrechnungen. * Sie erhalten ein verbindliches Angebot für alle Mauerziegel (inkl. Zubehör, Dünnbettmörtel, ohne Bodenplatte, Decke oder Dach). Preisgestaltung abhängig von der Planung.

www.facebook.com/JuwoePoroton


RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG s Ehemal erner W n e Farb Volker Pieroth INhaber

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de

NBZ KW 18 | 3. Mai 2017 | Seite 18

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Gardienen Gardienen¡ ¡Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ¡¡ Farben Farben ¡¡ Tapeten Tapeten Wir liefern ¡ verlegen ¡ reinigen und ketteln ¡ malen und tapezieren

Zusammenziehen leicht gemacht Das mßssen Frischvermählte beachten

Parkett und DesignbĂśden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

„Alles neu macht der Mai, macht die Seele frisch und frei“, das alte Volkslied erzählt von einem Erwachen der Natur, von Aufbruch und Neuanfang. Der Wonnemonat ist damit der klassische Monat zum Heiraten: die Bäume erscheinen im zarten FrĂźhlingsgrĂźn, alles blĂźht, Feiertage und damit lange Wochenenden erleichtern zudem die Hochzeitsplanung. Viele Paare geben sich in diesem Monat das Jawort: ein Neuanfang und der Beginn einer hoffentlich lebenslangen Gemeinschaft. Damit die Romantik mĂśglichst lange erhalten bleibt, sollte man, bevor die Hochzeitsglocken läuten, einige Dinge regeln. Etwa: Wie und wo wollen wir wohnen? Will ein frisch verheiratetes Paar eine Wohnung anmieten, stellt sich schon die erste Frage: Unterschreiben beide den Mietvertrag oder nur einer? „Ein Vertrag ist ein wichtiges Dokument“, sagt Max Niklas Gille von Vonovia, Deutschlands fĂźhrendem bundesweit aufgestellten Wohnungsunternehmen, „deshalb will das wohl Ăźberlegt sein“. Denn unterschreibt nur einer, kann er den anderen im Falle einer Trennung leichter vor die TĂźr setzen - auch wenn man frischvermählt daran nicht denken mag. Stehen aber beide Eheleute als gleichberechtigte Hauptmieter im Vertrag, gilt: mitgehangen, mitgefangen, also gleiche Rechte, gleiche Pflichten. FĂźr den Vermieter bleiben beide Mieter Gesamtschuldner, auch wenn einer auszie-hen sollte. Daher bevorzugt er häufig diese Variante. Bei aller Romantik, hier sollte man abwägen. Zu dir oder zu mir? Ein anderes Szenario: Zwei Menschen verlieben sich, werden ein Paar und wollen heiraten. Sie beschlieĂ&#x;en, kĂźnftig gemeinsam in der Wohnung des einen Partners zu leben, weil sie groĂ&#x; genug ist und passt. Das Gesetz sagt: Der Ehepartner des Mieters darf ohne Erlaubnis des Vermieters einziehen, denn seine Aufnahme ist vom vertragsgemäĂ&#x;en Gebrauch der Wohnung in der Regel umfasst. Das betrifft auch eingetragene Partnerschaften. Der Vermieter kann nur dann Nein sagen, wenn dadurch eine Ăœberbelegung der Wohnung droht. Will das Paar ohne Trauschein zusammenziehen, gilt der Freund oder die Freundin als Dritter, dessen Aufnahme unbedingt der Zustimmung des Vermieters bedarf: Dieser muss immer und zu jeder Zeit wissen, wer wann und wie lange in seiner Wohnung wohnt. Der Mieter hat aber ein sogenanntes „berechtigtes Interesse“ daran, mit seinem Partner zusammen zu wohnen. Seine Motive sind dabei hĂśchst-persĂśnlich und bedĂźrfen keiner BegrĂźndung. „Der Vermieter kann eine Erlaubnis nicht ohne triftigen Grund verweigern“, sagt Gille. Ein Grund kĂśnnte eine Ăœberbe-legung der Wohnung sein, ein anderer in der Person dieses Dritten selbst liegen. Der Vermieter muss also nicht alles und jeden dulden.

InnentĂźren und HaustĂźren

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

       

Gerhard Härter

KachelĂśfen & Kamine            !"#$  !""%#    & '  ( )

'* (+

* (,    - .    )    -   &  / 0 1 2(-.  ((3  (4   ( )

'* ( * 5 1  

   34 30 1 Jahre E+L Systembau

Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

KapellenstraĂ&#x;e 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de


NBZ KW 18 | 3. Mai 2017 | Seite 19

   

Bauen und Wohnen

Aluminiumfassaden Fenster Türanlagen Brandschutz Planung, Fertigung, Montage

den Spezialisten vor Ort

Schlosserei·Metallbau

Am Eichelgärtchen 4a 56283 Halsenbach Tel. 06747-9333-0 Fax 06747-9333-39 www.seis-woelbert.de info@seis-woelbert.de

Aus zwei mach eins Sollte der zugezogene Partner nachträglich in den Mietvertrag mit aufgenommen werden? Erforderlich ist es nicht und es hat - wie oben bereits gesehen - Vor- und Nachteile. Auf jeden Fall müssen alle Vertragspartner damit einverstanden sein. Rechtlich ist man damit aber auf der sicheren Seite - umso mehr, wenn auch andere Dinge vertraglich geregelt werden: Wem gehören im Fall einer Trennung die Küche, der Fernseher, die Waschmaschine? Und was passiert mit der Kaution? Nur die Romantik bleibt da ein bisschen auf der Strecke… Apropos Fernseher, Küche, Waschmaschine: Werden zwei Haushalte zusammen gelegt, gibt es viele Einrichtungsgegenstände plötzlich doppelt oder sie passen nicht gut zusammen. Bei Elektrogeräten sollte die Wahl auf das neuere, energiesparende Stück fallen, bei Möbeln wird die Entscheidung, was verkauft, verschenkt oder entsorgt werden muss, oft schwieriger. Damit sich der neu Zugezogene nicht als Gast auf Dauer sondern richtig zu Hause fühlt, hier ein Tipp: Einfach mal die Wohnung komplett umräumen, vielleicht neu streichen und umdekorieren. So entsteht ein neues, gemeinsames Heim, ein Neuanfang.  Quelle. Vonovia · Foto: shutterstock

Fenster, Türen, Wintergärten

ns t u er! i m m … s im ’ ft läu

O Heizung Öl – Gas – Pellet

O Kamine O Bäder Sanierung/ Barrierefrei

O Schwimmbad O Solar-Anlagen

Telefon: 0170/3104705

e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de

55413 Niederheimbach · Telefon: 06743 / 61 22 info@mattes-goepfert.de 56291 Mühlpfad · mattes-goepfert@gmx.de

Massivholzbetten von Bisanz … Wählen Sie aus vielen verschiedenen Holzarten und Ausführungen. So, wie Sie es sich wünschen! Finden Sie Ihre Matratze und Ihr Kissen – garantiert aus eigener Fertigung! B e d a c h u n g e n

• Zimmerei • Dachdeckerei • Klempnerei

• Flachdachabdichtungen • Dacheindeckungen aller Art

…alles aus einer Hand

Am Holderbusch 5a • 55411 Bingen Tel. (0 67 25) 30 01 75 • www.lakna.de

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

90x60 2farbig


20 | Neue Binger Zeitung

REGION

KW 18 | 3. Mai 2017

Nahe-Wandersommer ist eröffnet Die Nahetouristik macht zum dritten Mal das Wandern in der Region zum Erlebnis

Unser Foto zeigt die Eröffnung mit den Rednern (von links): Verbandsgemeindebürgermeister Michael Cyfka, den Kreuznacher Landrat Franz-Josef Diel, Ute Meinhard, Geschäftsführerin der Naheland-Touristik und den Birkenfelder Landrat Dr. Matthias Schneider. Foto: B. Schier Weitere Fotos von der Eröffnung finden Sie auf unserer Internetseite. 

Langenlonsheim (bs). Das Wandern hat sich wieder zu einer der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen gemausert. Besser als jede Gesundheitspille oder jede Wellnesskur wirkt Bewegung in der freien Natur. Dieses Gefühl kennt man nach jedem Spaziergang. Um die Schönheit und Besonderheiten der Natur- und Kulturlandschaft links und rechts der Nahe auf der 125 Kilometer langen Strecke der Nahe von der Quelle in Selbach bis zur Mündung in den Rhein bei Bingen zu entdecken, haben die Mitarbeiter der Naheland-Touristik GmbH nun im dritten Jahr in Folge den Nahe-Wandersommer vorbereitet.

Vorbereitet wurden verschiedene Touren entlang der Nahe, in denen Ortsgemeinden, Winzer und Kulturbotschafter gemeinsam einen Erlebnistag vorbereitet haben. Der Auftakt fand am vergangenen Wochenende in Langenslonsheim statt, wo das Motto „Wandern und Wein“ lautete. Eine 6 Kilometer lange Strecke führte durch die Weinbergslagen, in denen die edlen Langenlonsheimer Trauben wachsen. Es gab Verkostungsangebote und Livemusik. Und so wird es beim Wandersommer auch weitergehen: Rundtouren mit Erlebnischarakter.

14.05. | Odernheim am Glan: Wandern und Jazz, Besonderheiten: Am Aussichtspunkt: 12.30 – 14.30 Uhr: „Die Wilden Waschbrettwuzzis“ Auf dem Kirchplatz: 14.00 – 17.00 Uhr: „Die Wiesbadener Juristenband“, Dauer: ca. 2,5 Stunden, Länge: ca. 9 Kilometer. 21.05. | ab 10 Uhr: Bad Kreuznach: Vitaltour Rheingrafenstein, Treffpunkt: am Freizeitgelände Kuhberg, Besonderheiten: Die Tour wird von einem Natur- und Landschaftsführer begleitet. Dauer: ca. 6,5 Stunden, Länge: ca. 15 Kilometer, Anmeldung erforderlich unter info@bad-kreuznach-tourist.de. 10.06. | 11.00 – 17.00 Uhr: Wallhausen: Vitaltour Terrassen-Sommer, Treffpunkt: Parkplatz „Am Rauer Kreuz“; Beginn der geführten Wanderung um 11.30 Uhr, Besonderheiten: Johannisberg: 13 Uhr: Weinprobe. Nach der Wanderung bietet sich die Einkehr im Wallhäuser Weintreff an. Dauer: ca. 3 Stunden, Länge: ca. 12 Kilometer. 17.06. | ab 12.00 Uhr: Monzingen: Wein-Hopping, Treffpunkt: Parkplatz an der Festhalle, 12 Uhr,Besonderheiten: Fünf Weingüter an vier Stationen mit ausgewählten Häppchen – 15 Euro. Nach der Wanderung: Weinparty, Dauer: ca. 1 Stunde, Länge: ca. 3 Kilometer, Anmeldung erforderlich unter Tel. 06751-3278 | E-Mail: Laura.weber92@gmx.de. 25.06. | ab 9.30 Uhr: Reichenbach (bei Baumholder): Wandern.Kultur.Kulinarik, Treffpunkt; Ofenmuseum in Reichenbach, Besonderheiten: Themenwanderung: Ehemalige Dörfer Dauer: ca. 4 Stunden, Länge: ca. 12 Kilometer. 25.06. | 10.00 bis 18.00 Uhr: Bretzenheim: Künftige Vitaltour, Treffpunkt: für die geführte Tour an der Kronenberghalle (Richtung Winzenheim) 10.30 Uhr,Besonderheiten: 3 Verpflegungsstationen und weitere kostenlose Führungen, Dauer: ca. 3 Stunden, Länge: ca. 11 Kilometer. 12. und 13.08. | Kirschroth: Rundtour um das Weindorf, Treffpunkt: Weingut Bauer, Bärweilerweg 14, Besonderheiten: Fünf Stationen mit Naheweinen und regionalen Spezialitäten, Dauer: ca. 1 Stunde, Länge: ca. 3 Kilometer. 02.09. | 10.00 – 16.00 Uhr: Bärenbach: Schinderhannes-Wanderung, Treffpunkt: Lerchenkopfhütte (www.baerenbach.de), Besonderheiten: Einkehrmöglichkeiten und Theaterstück, Dauer; ca. 2,5 Stunden, Länge: ca. 7 Kilometer. 03.09. | ab 10.30 Uhr: Hintertiefenbach (bei Idar-Oberstein): Wein-Wald-Wiesen, Treffpunkt: Am Gemeindehaus, Besonderheiten: Eröffnung mit Trommelgruppem Weinspezialitäten und regionale Köstlichkeiten auf der Tour, Livemusik und Hüpfburg für die Kleinen, Dauer: ca. 1 Stunde, Länge: ca. 4 Kilometer. 10.09. | 10.00 – 16 Uhr: Nohfelden: Wie ein großer Fluss entsteht, Besonderheit: Familienwanderung, Dauer: ca. 2 Stunden, Länge: ca. 6 Kilometer. 16.09. | Martinstein bis Bad Sobernheim: Wein-Wanderweg-Fest,Besonderheit: Keine Rundtour, Pendelbus zwischen Martinstein und Bad Sobernheim, 13 Stationen mit Naheweinen und Speisen, Dauer: ca. 4 Stunden, Länge: ca. 16 Kilometer. 23.09. | 13 Uhr: Binger Wald: Baumgeister Toru, Treffpunkt: Josefsbrünnchen (im Wald, Abzweig Jägerhaus/Lauschhhütte), Besonderheiten: 10.30 Uhr: musikalischer Frühschoppen am Jägerhaus. Angebot für zwei Touren, Dauer: 2 bzw. 4 Stunden, Länge: 4 bzw. 11 Kilometer. 24.09. | Weiler (bei Bingen): Rhein-Nahe-Schleife, Treffpunkt: Dorfplatz in Weiler, Besonderheiten: Zwei Touren, Verpflegungsstationen (Weiler, Münster-Sarmsheim, Genheim), Dauer: 4,5 bzw. 7 Stunden, Länge: 12 bzw. 21 Kilometer. 24.09. | 10.30 Uhr: Weinsheim: Wingert-Weg, Treffpunkt: Bushaltestelle Ortsmitte am Barockgarten (10.30 bis 12 Uhr), Besonderheiten: 2 Weinstände auf der Strecke, Weinsheimer Weinfest, Dauer: ca. 2,5 Stunden, Länge: ca. 8 Kilometer. 15.10. | 10 Uhr: Simmertal (bei Kirn): Rund um die Wurst, Treffpunkt: VfL-Clubheim am alten Sportplatz oder am Landhaus Felsengarten, Besonderheiten: Verlosung, sogar eine für Hunde mit einem tierischen Präsentkorb als Gewinn, Wurstige Köstlichkeiten auf der Wanderstrecke, Fliegender Fleischwursthändler, Verlosung um 18 Uhr, Dauer: ca. 4,5 Stunden, Länge: ca. 12 Kilometer. 31.10. | 11 Uhr: Meisenheim: Auf Luthers Spuren, Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben – info@meisenheim.de Besonderheiten: Erst Wanderung, dann Stadtführung, Dauer: ca. 2 Stunden, Stadtführung 1 Stunde, Länge: ca. 6 Kilometer.


3. Mai 2017 | KW 18

Neue Binger Zeitung | 21

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

lr30mi16

Achtung! Baustelle! Beschilderung ab Aral-Kreisel folgen. Einfahrt über Saarlandstr.-Keppsmühlstr.-Friedrich-Ebert-Str.

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a Hitch in der Mo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 02.05.-06.05.2017

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Rinderhüftsteak gewürzt oder mariniert Grilltasche: 1 natur, kg Schwenksteak Kräuter-Paprika,

1,0 kg 10,98 €

vom Schweinerücken, gewürzt oder mariniert1,61,0 Minutensteak 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kgnatur, Feine Bratwurst kgkg vom Schwein, küchenfertig SB Geschnetzeltes Puszta-Style Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert Blätterteig gefüllt mit Schinken und Käse Schinkentasche Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen

Rostbratwurst Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren –

Nudelsalatbayrische & Kartoffelsalat bay. Art Art Kartoffelsalat Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Grobe Mettwurst

5,98€€ 8,00 4,98€€ 1,01,0 kgkg 10,98 0,68€€ 1,0100 kg g 4,78 4,18€€ 1,01,0 kgkg 3,98 100100 g g 0,38 0,38€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68 0,68€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Neues aus der Geschäftswelt - Anzeige -

Ein besonderes Muttertagsgeschenk Im Backhaus Lüning können Torten individuell verziert werden

Büdesheim. Da freut sich Mami am Muttertag ganz besonders, wenn sie am Muttertagsonntag von ihren Lieben mit einer ganz individuell verzierten Torte überrascht wird.

Das sagen Ihre sterne Im maI

Am Samstag, 13. Mai, 9 bis 13 Uhr, können die Kinder (mit ihren Papas) in der Konditorei im Backhaus Lüning (Saarlandstraße 66a), leckere Tortenherzen nach eigenen Vorstellungen gestalten. Kostenbeitrag 10 Euro. Anmeldung ist unter Tel. 067219726-710, montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, erforderlich.

www.volker-reInermann.De Neues anpacken – aber mit Augenmaß! Dank der harmonischen Verbindung von Saturn und Uranus ist der gesamte Monat geeignet, um langfristige Vorhaben auf den Weg zu bringen. Bis zum 3. sollten jedoch wegen des rückläufigen Merkurs keine Verträge unterschrieben werden, da sonst Unstimmigkeiten die Folge wären. Um den 4. steht mit Sonne und Neptun die Entspannung im Vordergrund. Zudem dürfen wir uns auf Stunden voller Zärtlichkeit freuen. Da die Sonne im genießerischen Stier steht, sind diese Tage ideal für ein romantisches Essen zu zweit. Vom 7. bis zum 11. schleicht sich jedoch mit Uranus und Merkur Unruhe ein. Zudem sorgt der Vollmond am 10. im Skorpion für eine hohe emotionale Intensität. Nun müssen wir unsere Worte sorgfältig wählen, da mancher äußerst empfindlich reagiert. Gleichwohl schenken Pluto und Sonne vom 9. bis 11. die nötige Vitalität, um unsere Vorhaben endlich anzupacken. Bis zum 13. steuern zudem Mars und Jupiter Durchsetzungskraft bei, so dass wir unsere Pläne beinahe mühelos umsetzen können.

Merkur und Saturn fordern uns aber auf, den Plan zu überprüfen. Um den 19. belohnen uns Jupiter und Venus mit fast übergroßer Lebensfreude, weshalb wir unsere Ausgaben im Blick behalten sollten. Der Neumond am 25. in den Zwillingen lässt uns zunächst durchatmen. Zugleich beflügelt er aber die Kontaktfreudigkeit. Daher warnen um den 26. Venus und Pluto prompt vor Eifersucht. Dank Merkur und Neptun können wir aber bereits um den 28. kreative Lösungen entwickeln. Zwar blockieren Saturn und Mars zunächst den erzielten Fortschritt. Doch schon um den 29. sorgen Mars und Uranus für Einfallsreichtum, um die Blockade zu lösen. Um den 30. stehen mit Merkur und Pluto klärende Gespräche an, die uns Einsichten in das Geschehene verschaffen – und helfen, Missverständnisse aus dem Weg zu räumen. Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Mai! Ihr Volker Reinermann Wünschen Sie eine persönliche astrologische Beratung? Tel. 0 421 / 68 53 54 77

1-Euro-Spendenaktion

- Anzeige -

Gemeinsam mit wenig – viel bewirken!

Kinder für den Verein: VOR TOUR der Hoffnung (www.vortour-derhoffnung.de). Die Idee kam Gisbert Heppel, dem vom Ortsbürgermeister Schacht beauftragten Kümmerer der Spendenaktion. „Wenn viele 1 Euro spenden, dann wird zu einem das Bewusstsein für den guten Zweck geschärft und es kommt im Endergebnis viel Geld zusammen“.

Unser Foto zeigt Claudia Müller (Werbeabteilung Globus) und Gisbert Heppel.  Foto: privat Appenheim/Gensingen (red). Eine groß angelegte Aktion, bei der möglichst viele Menschen erreicht werden sollen, ist in Appenheim

gestartet. So beteiligen sich inzwischen im ganzen Landkreis jung und alt und spenden 1 Euro für krebskranke und hilfsbedürftige

In den Appenheimer Vereinen wird schon fleißig gesammelt und die Spendenboxen von Hand zu Hand weitergegeben. In der Einkaufspassage im Globus Gensingen steht sogar ein Spendentrichter für die Aktion zur Verfügung. Bereits jetzt gilt der Dank allen, die sich an der Aktion beteiligen bzw. noch beteiligen möchten.


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Pfarreiengemeinschaft

Erstkommunion Vierthälergebiet. Nach intensiver Vorbereitungsphase haben sich folgende Kinder – zusammen mit ihren Katechetinnen – auf den Weg gemacht, am Sonntag, 7. Mai, zum ersten Mal zum Tisch des Herrn zu gehen. Aus der Pfarrei Bacharach St. Nikolaus: Joanna Barth (Manubach), Emanuel Böhler (Manubach), Melina Bohley (Henschhausen), Fabien Küpper (Henschhausen) und Lia-Sophie Pilz (Henschhausen). Aus der Pfarrei Oberheimbach St. Margaretha: Cedrik Korn. Aus der Pfarrei Trechtingshausen St. Clemens: Emily Heimen und Julia Junck.

Bücherei

Bilderbuchkino Waldalgesheim. Die Evangelischöffentliche Bücherei veranstaltet am Montag, 8. Mai, für Kinder zwischen drei und seschs Jahren ein Bilderbuchkino. Als Dia-Show gezeigt und vorgelesen wird das Bilderbuch „Es war einmal…”. Eine kleine Maus sucht einen ruhigen Platz zum Lesen, aber es kommt immer etwas dazwischen. Die Veranstaltung im evangelischen Gemeindehaus, Kreuzstraße 6, beginnt um 17 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte ein Sitzkissen mitbringen. VG Gau-Algesheim

Runder Tisch

„Sorgende Gemeinschaft“

KW 18 | 3. Mai 2017

Termine VG Sprendlingen-Gensingen

Einfach tierisch

Kleiderkammer

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Öffnungszeiten

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 4. Mai, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 015253691268.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Kaninchen und Meerschweinchen zusammen? In kleinen Tiergärten kann man häufig Kaninchen und Meerschweinchen zusammen in hübschen Gehegen sehen. Die Tiere vertragen sich gut, es sind ja alle Vegetarier. Wir möchten auch beide Tierarten zusammenhalten, was sagen Sie dazu? Vorsicht, es klappt nur, wenn genügend Platz vorhanden ist, damit sich die Tiere aus dem Wege gehen können. Sonst dominieren die Kaninchen, auch Zwergkaninchen, die kleineren Meerschweinchen. Vor allem Kaninchenböcke können weibliche Meerschweinchen bedrängen. Böcke beider Tierarten beißen sich, dass die Fetzen fliegen. Also nur zusammen, wenn sie sich zurückziehen können! Bitte bedenken, Meerschweinchen kommen ursprünglich aus Südamerika, Kaninchen aus Spanien.

Bürgerliste Hund frisst Gras

Katze und Hund als Freunde?

Wir haben einen kleinen Mischlingshund aus dem Tierheim. Er ist sehr lieb und nett, auch einigermaßen erzogen. Nur hat er eine merkwürdige Angewohnheit: Wenn wir den Rasen mähen, frisst er das Gras wahllos in sich hinein! Dabei bekommt er genügend Futter. Kann ihm das schaden?

Überall kann man lesen und hören, dass Hunde und Katzen sich nicht vertragen. Ich glaube das nicht und kenne von Ansehen mehrere Hunde, die mit Katzen gut auskommen, ja sogar befreundet sind. Woher kommt diese Ansicht?

Es ist bekannt, dass Hunde und Katzen bei Gelegenheit Grünzeug fressen. Katzen stellt man ja sogar Töpfe mit Gras oder Kräutern hin, obwohl sie eigentlich Fleischfresser sind. Man muss aber froh sein, wenn sie nicht gefährliche Stoffe hinunterschlingen. Gras ist ungefährlich, es wirkt als Diätetikum. Man nimmt an, dass Hunde damit leichtere Magenbeschwerden kurieren. Sie sollten es ihm nicht verbieten, solange er keine Magen/ Darmprobleme bekommt.

Der Charakter von Hund und Katze ist sehr verschieden. Der typische Hund ist stürmisch, die Katze eher ruhig, bedachtsam. Dann gibt es noch mindestens zwei grundsätzliche Verständigungsschwierigkeiten. Der Hund wedelt mit seinem Schwanz, wenn er sich freut. Die Katze schlägt vor dem Angriff wütend mit dem Schwanz hin und her. Dann schnurrt eine Katze beruhigend, während der Hund drohend knurrt. Doch können die Tiere die „Sprache“ der anderen Art durchaus lernen. Dann vertragen sie sich gut.

Waldalgesheim (red). Kürzlich haben die Heimatfreunde Waldalgesheim mit Unterstützung der Waldalgesheimer Pfadfinder 20 spezielle Nistkästen in den Kastanienbäumen rund um das Bergwerksgelände „Amalienhöhe“ aufgehängt. An den Kastanienbäumen können in Zukunft Blaumeisen und Haubenmeisen ihren

Ockenheim. Die Initiative „WinOWir in Ockenheim e.V.“ lädt für Dienstag, 9. Mai, 18 Uhr, ein und präsentiert das neue Outfit der Dorfmitte. Gleichzeitig eröffnet man den monatlichen Weintreff „Wein um 6…und kleine Köstlichkeiten auf der Wied“.

Nachwuchs aufziehen und dafür sorgen, dass die Bäume von der Rosskastanienminiermotte verschont bleiben. Diese schädigen das Blattwerk an den alten Kastanienbäumen. Viele Jahre schon haben die Pfadfinder im Herbst abfallendes Blattwerk eingesammelt und gemeinsam mit dem kommunalen Bauhof der Ortsgemeinde

Ausstellung

Waldalgesheim entsorgt, um das Ausbreiten der schädlichen Insekten zu verhindern. Nun wird versucht, auf natürliche Art und Weise ein Gleichgewicht herzustellen. Die Vorstandsmitglieder Hans-Jürgen Schepp, Günter Münch und Friedhelm Conrad bedanken sich herzlich bei den Pfadfindern für deren Mithilfe.

Am Freitag, 12. Mai, 19.30 Uhr, findet ein Dia-Vortrag von Marion MacKenzies „Faces of a Hidden Land“ Teil I im Weindorf-Museum statt. Teil II ist eine Woche später am Freitag, 19. Mai, 19.30 Uhr, ebenfalls im Weindorf-Museum zu sehen. Weitere Infos unter www. weindorfmuseum.de.

Gau-Algesheim. Der Runde Tisch „Sorgende Gemeinschaft“ trifft sich am Montag, 8. Mai, 18 Uhr, im Caritas-Altenzentrum AlbertusStift. Neben dem Austausch von Informationen, Veranstaltungen und Ideen gibt es außerdem Gelegenheit, sich zu den Themen „Café der Kulturen“, „Social-Gardening“, „Zeitbank“ und „Taschengeldbörse“ auszutauschen. Alle Interessierten sind willkommen. Weitere Infos bei Eva-Maria Dörr, Projekt SoNAh, Tel. 06725-93250, E-Mail doerr@albertus-stift.de und unter www.sorgende-gemeinschaft. net.

„Wein um 6“

Weindorf-Museum

Foto: privat

Spezielle Nistkästen schützen vor Rosskastanienminiermotte

Fleißige Helfer schützen Kastanienbäume.

Sprendlingen. Die Bürgerliste lädt alle Mitglieder zur turnusgemäßen Jahreshauptversammlung am Freitag, 12. Mai, 19 Uhr, im BTreff am Marktplatz 4 ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte des Vorstandes und der Ortsgemeinderatsfraktion. Die Mitgliederversammlung ist öffentlich. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen. Der B-Treff ist ab 18 Uhr geöffnet. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Horrweiler. Mit einer ganz besonderen Ausstellung beginnt in diesem Jahr die neue Saison im Weindorf-Museum. Ab Sonntag, 7. Mai, sind unter dem Titel „Tibet – Gesichter eines verborgenen Landes“ (Faces of a Hidden Land) beeindruckende Fotografien der Künstlerin Marion MacKenzie zu sehen. Die Fotos entstanden während einer mehrmonatigen Reise der Fotografin durch Tibet und Ladakh. Zusätzlich sind auch thematisch unabhängige Bilder des Fotografen Michael MacKenzie unter dem Titel „Urban Views“ zu sehen. Die Aufnahmen entstanden in verschiedenen Städten Europas wie Berlin, London oder Syrakus und ergänzen die Hauptausstellung durch die Gegenüberstellung einer nahezu verborgenen und vom Untergang bedrohten Kultur und der modernen Welt. Die Ausstellung beginnt mit einer Vernissage am Sonntag um 14.30 Uhr im Weindorf-Museum. Der Eintritt ist frei, Spenden werden jedoch gerne entgegengenommen. Ab 15 Uhr ist auch das Museumscafé im Dorfgemeinschaftshaus geöffnet.

Für ein natürliches Gleichgewicht

„WinO“

Versammlung


3. Mai 2017 | KW 18

Neue Binger Zeitung | 23

Abb. zeigt Sonderausstattungen

CORSA, ASTRA UND MOKKA X

UM KLASSEN ATTRAKTIVER. Sofort verfügbare Fahrzeuge ab unserem Händlerlager in verschiedenen Farben lieferbar. Wann dürfen wir Sie zur Probefahrt begrüßen? UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Corsa Selection, 5-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS), TZ 02/2017, 25 km, Manuelles 5-Gang-Getriebe, Front-, Seiten- und Kopfairbags, ABS, ESP, Berganfahrassistent, Servolenkung,elektrische Fensterheber vorne, Radioanlage, Klimaanlage, Tagfahrlicht, schon ab Wärmeschutzverglasung, Funkzentralverriegelung, u.v.m. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7, außerorts: 4,6, kombiniert: 5,4; CO2-Emission kombiniert: 126 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D.

11.980,– €

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Astra 5-Türer, Selection, 1.4, 74 kW (100 PS), TZ 02/2017, 25 km, Manuelles 5-Gang-Getriebe, Front-, Seiten- und Kopfairbags, ABS, ESP, Berganfahrassistent, Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Radioanlage, Klimaanlage, Tagfahrlicht, schon ab Wärmeschutzverglasung, Funkzentralverriegelung, u.v.m. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,5, außerorts: 4,4, kombiniert: 5,5; CO2-Emission kombiniert: 128 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C.

14.980,– €

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Mokka X Selection, 1.6, 85 kW (115 PS) Start/Stop, Neuwagen, Manuelles 5-Gang-Getriebe, Front-, Seiten- und Kopfairbags, ABS, ESP, Berganfahrassistent, Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Radioanlage, Klimaanlage, Tagfahrlicht, Wärmeschutzverglasung, Funkzentralverriegelung, u.v.m.

schon ab

17.980,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,6, außerorts: 5,6, kombiniert: 6,7; CO2-Emission kombiniert: 155 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D.

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74 www.opel-honrath-bad-kreuznach.de

/

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-0

www.opel-honrath-bingen.de

/

www.opel-autohaus-ingelheim.de


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Workshop

Gerd Neher will Service fortführen

Termine VG Stromberg

Sozialwahl 2017: Ehrenamtliche Versichertenberater werden neu benannt

Kulturbotschafter

„Wirkungsvoller Auftritt“ Gensingen. Der wirkungsvolle Auftritt – nicht nur in der Politik oder dem Berufsleben, auch in Alltagssituationen müssen Frauen ihre Frau stehen. Elke Haag, Sozialpädagogin und Mediatorin, gibt diesbezüglich wertvolle Tipps für die Praxis. Das Seminar hat zum Ziel, mehr Frauen Lust auf eine Mitarbeit in der Kommunalpolitik zu machen, sie hierbei zu stärken und möglichen Hinderungsgründen nachzuspüren. Egal ob bereits in der Kommunalpolitik engagiert oder bisher nur interessiert – alle sind willkommen. Die Veranstaltung findet am Samstag, 6. Mai, 10 bis 17 Uhr, im Haus der Kultur, Römerstraße 17, statt. Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte der VG Sprendlingen-Gensingen, Heidrun Göhl, per Telefon unter 06701201134 oder per E-Mail an gleichstellungsbeauftragte@sprendlingen-gensingen.de entgegen. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 25 Euro, inklusive Verpflegung.

KW 18 | 3. Mai 2017

Gerd Neher.

Foto: G. Gsell

Mainz-Bingen (red). Seit 22 Jahren ist Gerd Neher Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund. Als einer von rund 2.600 Ehrenamtlern beantwortet er den Versicherten alle Fragen rund um die Rentenversicherung. Er kümmert sich um die Anliegen der Versicherten, nimmt

Anträge auf und lässt beim zuständigen Rentenversicherungsträger den gegenwärtigen Rentenanspruch berechnen. Die Versichertenberater werden immer im Anschluss an die Sozialwahl berufen. Die oft wenig beachtete Sozialwahl ist somit in diesem Jahr entscheidend für den Service im Landkreis Mainz-Bingen Jährlich nehmen die Versichertenberater rund 180.000 Rentenanträge sowie Anträge auf Klärung des persönlichen Versicherungskontos auf. Sie führen insgesamt rund eine Million Beratungen durch. Diese Serviceleistungen sind für die Versicherten und Rentner kostenfrei. Als Teil der Selbstverwaltung arbeiten die Versichertenberaterinnen und -berater unentgeltlich. Sie werden von der Vertreterversammlung ihres Rentenversicherungsträgers für dieses Ehrenamt gewählt. „Die Vertreterversammlung wird in Kürze bei der Sozialwahl 2017 neu gewählt. Ich hoffe,

dass möglichst viele Menschen im Landkreis Mainz-Bingen wählen und somit über die Geschicke mitentscheiden.“, betont Neher. Drittgrößte Wahl in Deutschland Mehr als 51 Millionen Versicherte bestimmen bei der Sozialwahl darüber, wer bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und bei den Ersatzkassen der gesetzlichen Krankenversicherung in den jeweiligen Parlamenten sitzt und dort die wichtigen Entscheidungen trifft. Denn die gesetzliche Sozialversicherung ist selbstverwaltet. Das heißt, Versicherte und ihre Arbeitgeber haben ihre eigenen Parlamente. Diese wählen den ehrenamtlichen Vorstand, beschließen den Haushalt und erfüllen wichtige Aufgaben in den Bereichen Finanzen, Organisation, Personal und Rehabilitation. Das Prinzip: Wer Beiträge einzahlt oder eingezahlt hat, der soll auch mitbestimmen.

Erzählungen und Lieder Kindergarten St. Marien feierte Auferstehungsgottesdienst

VG Stromberg

Golfclub

Golferlebnistag Stromberg-Schindeldorf. Am Samstag, 6. Mai, 14 bis 16 Uhr, bietet der Golfclub Stromberg-Schindeldorf e.V. ein kostenloses Golfschnuppern unter fachlicher Anleitung an. Drives, Chippen und Putten stehen ebenso auf dem Programm wie das Kennenlernen der Golfanlage. Nähere Infos unter www. gc-stromberg.de.

MGV „Liederkranz“

Jubiläumskonzert Schöneberg. Für Samstag, 20. Mai, lädt der MGV „Liederkranz“ alle Interessierten zu einem Konzert anlässlich seines 50-jährigen Bestehens ins Gemeindehaus ein. Das Programm beinhaltet neben klassischer auch moderne Chorliteratur und wird von Cantabile Hackenheim, Leitung Birgit Ensminger-Busse, und dem MGV „Liederkranz“ Schöneberg, Leitung Tamara Lukas, präsentiert. Höhepunkte und Abwechslung verspricht auch Menna Mulugeta, die mit ihrer bemerkenswerten Stimme und musikalischer Vielseitigkeit begeistert. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, Einlass 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro. Das Programm, das auch gleichzeitig als Eintrittskarte gilt, kann unter Tel. 06724-6037293 reserviert werden.

„Kultur in der Natur“ Dörrbeach. Unter dem Motto „Dörrebach – Kultur in der Natur“ planen die rund 100 Kulturund Weinbotschafter Nahe eine gemeinsame Großveranstaltung am Samstag, 20. Mai, an der bis zu 120 Gäste teilnehmen können. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Alexanderplatz in der Stromberger Straße (Parkmöglichkeiten im Dorf und an der Schlossberghalle), wo die Gäste mit einem Gläschen Secco empfangen werden. Um 16.30 Uhr starten von hier aus dann zwei Gruppen zu geführten Wanderungen. Der etwa zweieinhalb Kilometer lange Rundweg entführt in die Natur am Ortsrand sowie in die Vergangenheit der Gemeinde. An diesen und anderen Stationen werden vier Kultur- und Weinbotschafter unterhaltsam Wissen vermitteln oder zu kleinen Pausen bei Nahewein und/oder Wasser einladen. Anschließend ist ein zünftiger Ausklang im Saal der Schlossberghalle geplant, für den die Teilnehmer mit gut gefüllten Picknickkörbchen ausgestattet werden, die sie auch mit nach Hause nehmen dürfen. Die Teilnahme an der Führung kostet 30 Euro pro Person, einschließlich Begrüßungs-Secco, Wein und Wasser unterwegs sowie das Picknickkörbchen. Anmeldung bei Kultur- und Weinbotschafterin Nicole Preis, Tel. 06724-605588, oder E-Mail an event@kultur-undweinbotschafter-nahe.de. Region

SonntagsChor

Benefizkonzert Münster-Sarmsheim (red). Der Kindergarten St. Marien feierte den Auferstehungsgottesdienst in der katholischen Kirche St. Peter und Paul. Neben im Kindergarten eingeübten Liedern wurde natürlich auch kindgerecht die Auferstehung von Jesus Christus erzählt und besungen. Die Vorschulkinder gestalteten die Erzählung durch ihre selbstgemalten Bilder. Die Eltern und die Gottesdienstbesucher nahmen an der Feier andächtig teil und wurden mit am Altar gemeinsam gesprochenen Gebeten in den Verlauf liebevoll integriert. Foto: privat

Auftrag soll erteilt werden Beseitigung der Unwetterschäden im Neuweg in Trechtingshausen Trechtingshausen (red). Im Rahmen einer Ortsbesichtigung mit dem Ingenieurbüro Knittel + Francke, an der auch Vertreter des Landkreises, der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion sowie ein Teil der eingeladenen Anlieger des Neuweges teilnahmen, wurde der Ortsgemeinde Trechtingshausen empfohlen, die Sanierungsarbeiten der Straßenoberfläche im Neuweg nunmehr doch durchzuführen. Bekanntlich hatte die Gemeinde den be-

reits erteilten Auftrag widerrufen. Grund hierfür war, dass in der Einwohnerversammlung Bedenken aufkamen, wonach die Bachverrohrung, die vom Anwesen Pohl bis zur B 9 hin verläuft, nicht ausreichend dimensioniert sei. Diese Bedenken hat das Ingenieurbüro Knittel + Francke nunmehr zerstreut. Der Querschnitt der Bachverrohrung reicht aus. Stattdessen sollen bereits in Höhe der Trafostation bauliche Maßnahmen ergriffen werden, die dazu führen,

dass für den Fall eines größeren Unwetters angeschwemmte Bäume und Äste bereits vor den bebauten Grundstücken abgehalten werden. Der Ortsbürgermeister hat deshalb nach der Besichtigung das Planungsbüro Hendel, das die Beseitigung der Unwetterschäden im Neuweg und in der Rheinstraße ingenieurtechnisch begleitet, entsprechend informiert und gebeten, der Firma Kinsvater den Auftrag wieder zu erteilen.

Ingelheim. Am Sonntag, 7. Mai, 17 Uhr, treffen sich der Sonntags Chor Rheinland-Pfalz und die Singoritas aus Ingelheim zu einem gemeinsamen Benefiz-Chorkonzert für Kinder aus sozial schwachen Familien. Das Konzert ist zugleich das Eröffnungs-Chorkonzert für das neue WBZ, Neuer Markt 3. Der Eintritt ist frei.

kING

Jürgen von der Lippe Ingelheim. Jürgen von der Lippe gastiert am Samstag, 4. November, 20 Uhr, im neuen Veranstaltungszentrum kING. Der Vorverkauf läuft ab sofort. Tickets gibt es bei allen bekannten VVK-Stellen mit CTS sowie telefonisch unter 01806-570000 und unter www.roth-friends.de.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 18 gültig ab 3.5.2017

Alle Abbildungen beispielhaft.

Danone Dany versch. Sorten, (1 kg = 2.80) 4 x 115-gBecherPackung

Bitburger Stubbi versch. Sorten, teiw. koffeinhaltig (1 l = 1.29) 20 x 0,33-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

27% gespart

1.29

21% gespart

8.49

Costa Rica/Honduras: Ananas Extra Sweet Kl. I Stück

Mini Bananen Kl. I, (100 g = 0.35) 250-g-Beutel

AKTIONSPREIS

2.22

Giesecke Reibekuchen oder Zucchini Möhren Reibekuchen (100 g = 0.43-0.61) 3 x 70/300-gPackung

23% gespart

1.29

1.19

SchweineLachsbraten ohne Knochen, SB-verpackt 1 kg

AKTIONSPREIS

4.99

Bauer Fruchtjoghurt oder Joghurt Drink versch. Sorten, (100 g = 0.18) 250-g-Becher/Fl.

Fleischwurst im Ring mit oder ohne Knoblauch 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Tafelspitz vom Jungbullen 1 kg

Aktionspreis

11.99

SchweineSchälrippchen 1 kg

AKTIONSPREIS

5.99

Nur Nurininder derFleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Entrecôte vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

Kalbs-Leber 100 g

32% gespart

41% gespart

0.44

2.22

Rama Brotaufstrich (1 kg = 1.98) 500-g-Becher

37% gespart

Thomy Reines Sonnenblumenöl Reich an Vitamin E, (1 l = 1.85) 750-ml-Fl. 12% gespart

0.99

1.39

Pepsi versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.35) 2-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

Valensina Saft versch. Sorten, aus Fruchtsaftkonzentrat 1-l-PET-Fl.

AKTIONSPREIS

1.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Saftschinken 100 g

18% gespart

1.29

40% gespart

1.49

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Westland Old Amsterdam holl Hartkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

27% gespart

1.29

41% gespart

42% gespart

0.69

0.88

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

Leerdammer Käsescheiben versch. Sorten, (100 g = 0.85-0.95) 125-140-gPackung AKTIONSPREIS

Söhnlein Brillant Sekt versch. Sorten, (1 l = 2.96) 0,75-l-Fl.

AKTIONSPREIS

2 Liter

0.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

„Ein Hoch auf sie gar fein!“

KW 18 | 3. Mai 2017

Ein interessanter Tag SPD Waldalgesheim besuchte Plenarsitzung des Landtages

8O Jahre – Küsterin Annemarie Eckart

Annemarie Eckart und Pfarrer Henning Priesel.  Gau-Algesheim (rar). Vor einigen Tagen feierte Annemarie Eckart ihren 80. Geburtstag. Im Anschluss an den Familiengottesdienst brachte ihr die Pfarrgemeinde bei strahlendem Sonnenschein im Kirchgarten ein Geburtstagsständchen dar und dankte ihr damit für die langjährige, gewissenhafte und verantwortungsbewusste Tätigkeit als Küsterin in der Pfarrei St. Cosmas und Damian. Annemarie Eckart, unauffällig und stets im Hintergrund agierend, wuchs schon früh in das Amt der Küsterin hinein und setzte die Tradition der Familie Eckart fort. Sie bereitet Gottesdienste vor beziehungsweise nach, leistet Dienste in der Liturgie und betreut die Sakristei. Zu ihren Aufgaben gehört das Öffnen und Schließen der Kirche, das Anzünden der Kerzen, das Läuten der Glocken sowie die Vorbereitung der liturgischen Gefäße und Bücher, die Sorge für den Kirchenschmuck und die liturgischen Gewänder der Priester und Messdiener. Nicht zu vergessen die Organisation der vielen Prozessionen zu den unterschiedlichsten Anlässen. Ihr Amt erfordert regelmäßige Präsenz zu außergewöhnlichen Zeiten an Werktagen, Wochenenden und Feiertagen. Auch bei besonderen Gottesdiensten wie zum Beispiel, bei Beerdigungen oder Hochzeiten, ist Annemarie Eckart stets zum Dienst bereit. Im Namen der Pfarrgemeinde gratulierte Pfarrer Henning Priesel der Küsterin zu ihrem Geburtstag. Er zitierte ein schlaues Wort von Konrad Adenauer, nach dem

Wir für Sie

Foto: F. Becker

Annemarie Eckart lebt: „Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont!“ Darauf bezugnehmend fuhr Priesel fort: „Ihr Horizont ist die Weite, die Sie erahnen, wenn Sie im Schatten unseres weiten Kirchturms Ihren treuen Dienst tun. Ihr Horizont ist die Weite, die Sie erahnen, wenn Sie am Abend auf dem Jakobsberg den Tag vor Gott Revue passieren lassen und ihn in Gottes Hände legen. Ihr Horizont ist die Weite, die Sie spüren, wenn Sie auf dem Laurenziberg die Seile der Glocken ziehen und deren Klang ins Land ziehen lassen.“ Zu Annemarie Eckart gewandt schloss Priesel mit den Worten. „Möge Sie dieser Horizont noch lange umgeben und Sie erhalten für Ihre Familie und Ihre Freunde und möge die Botschaft, die Sie mit Ihrem Leben und aus dem Glauben an den Horizont unserer Zeit schreiben, Sie noch lange umgeben, weil von ihm Gottes Segen zurückscheint auf Sie und Ihre Lieben!“ Spontan stimmten die Anwesenden in ein Ständchen ein und sangen auf die Melodie des GauAlgesheimer Liedes: „In unserm Städtelein, da lebt ein Mägdelein, liebt Sekt mehr als Wein, wie sollt’s anders sein, lässt uns heut fröhlich sein. Drum stimmet alle ein, ein Hoch auf sie gar fein, wir freuen uns mit ihr, hier ist sie daheim, hier in Gau-Algesheim.“ Zu den Gratulanten zählten der Christian-Erbach-Chor unter der Leitung von Matthias Heucher, Chorissima unter der Leitung von Norbert Emig sowie viele Mitglieder der Pfarrgemeinde.

Tel. 06721-91 92 0 · info@www.neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de

Die Waldalgesheimer Gruppe in Mainz.  Waldalgesheim (mu). Einen interessanten Tag erlebten Mitglieder und Freunde des SPD-Ortsvereins Waldalgesheim / Genheim bei ihrem Besuch des Landtages Rheinland-Pfalz mit kleinem Rahmenprogramm. In einem Sitzungssaal des Abgeordnetenhauses empfing MdL Michael Hüttner seine Gäste zu einem Informationsgespräch, in dem er die Arbeit und Aufgaben der Abgeordneten im Plenum und in den Ausschüssen ausführlich erläuterte. Neu für die Gäste aus Waldalgesheim: Im Unterschied zum Bundestag finden die Ausschusssitzungen nicht an Ta-

gen mit Plenarsitzungen statt. Damit besteht theoretisch die Möglichkeit, grundsätzlich im Plenum anwesend sein zu können. Allerdings sind die Sitzungstage jeweils über zwölf Stunden angesetzt, sodass es dazwischen persönliche Abwesenheiten gibt, um aktuelle Aufgaben zu erledigen. Hüttner erläuterte beispielweise auch, dass die Tablets die gedruckten Unterlagen der Abgeordneten ersetzen, daher also eine wichtige Informationsquelle während der Debatten darstellen. Vor dem Gang zur Besuchertribüne informierte noch ein Mitarbeiter des Besucherdienstes die Gäs-

Foto: W. Muskau te über Ablauf und Sitzordnung des Plenums. Auf dem Weg zum Landesmuseum, dem Interimsquartier des Landtages, nahmen die Waldalgesheimer noch die Baustelle des Landtagsgebäudes in Augenschein, bekamen Informationen zum geschichtlichen Hintergrund des „Platz der Mainzer Republik“ (vorher Deutschhausplatz), zur Geschichte des Deutschhauses und besuchten die barocke Peterskirche und die Kirchenruine St. Christoph, die im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde und als Mahnmal erhalten wird.

Vorstand wurde gewählt Der VdK Ockenheim lud zur Mitgliederversammlung

Der Vorstand (v. li.): Pia Franke, Klaus Schmidt, Josef Stein, Gerhard Schäfer, Reinhold Kaiser, Elke Kaiser, Gisela Müller und Heinz Baumgärtner. Foto: M. Janz Ockenheim (red). Der Erste Vorsitzende des VdK, Reinhold Kaiser, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und bedankte sich für das Interesse am Vereinsgeschehen. Der Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde, Engelbert Bauer – er vertrat den Ortsbürgermeister Arnold Müller – beleuchtete, wie wertvoll Vereinsarbeit und Ehrenamt für eine lebendige Ortsgemeinde sind. Im Anschluss gedachten alle Anwesenden den verstorbenen Vereinsmitgliedern des letzten Jahres. Schriftführerin und Kassiererin Mechthild Janz ließ das letzte Jahr Revue passie-

ren und konnte eine solide finanzielle Basis des VdK Ortsverbandes Ockenheim präsentieren. Die Kassenprüfer Gisela Müller und Dieter Liebelt bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung und stellten den Antrag, sowohl die Kassiererin als auch den Vorstand zu entlasten. Diesem Antrag wurde stattgegeben und die Entlastung erfolgte einstimmig. In diesem Jahr standen auch Neuwahlen des Vorstands an. Gewählt wurden: Vorsitzender Reinhold Kaiser, zweiter Vorsitzender Gerhard Schäfer, Kassenwart und Schriftführer Klaus Schmidt,

Frauenbeauftragte Elke Kaiser, Beisitzer Elke Kaiser, Pia Franke, Josef Stein und als Kassenprüfer Gisela Müller und Heinz Baumgärtner. Mechthild Janz stand für die erneuten Vorstandswahlen nicht mehr zur Verfügung. Kaiser bedankte sich für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und überreichte als Dank und Anerkennung einen Blumenstrauß. Abschließend wurde das Jahresprogramm für 2017 vorgestellt und der erste Vorsitzende lud die anwesenden Mitglieder zu einem kleinen Umtrunk und einem Imbiss ein.


3. Mai 2017 | KW 18

Neue Binger Zeitung | 27

Kerb in Oberdiebach 5. Mai bis 8. Mai 2017

Michael Dausner Bauunternehmung Wir wünschen viel Vergnügen auf der „Oberdiebacher Kerb“! 55413 Oberdiebach, Rheingoldstraße 25 Tel. 06743 / 2451 · Fax 06743 / 1236

www.dausner-bau.de

RECKERT GERÜSTBAU RECKERT GERÜSTBAU Inh. Markus Reckert R G Inh. Markus Reckert RECKERT ECKERT GERÜSTBAU ERÜSTBAU

Qualität zum fairen Preis Qualität zum- fairen wir beraten PreisSie - gerne! Qualität zum fairen Qualität wir beratenzum Siefairen gerne! Preis Preis wir beraten Sie gerne! wir beraten Sie gerne!

Programm

Freitag, 01. Mai 19.00 Uhr

Freitag, 5. Mai 19 Uhr

Freitag, 01. Mai 19.00 Uhr

Inh. Markus Inh. Markus Reckert Reckert Fürstenbergstr. 25 55413 Oberdiebach Fürstenbergstr. 25 55413 Oberdiebach Fürstenbergstr. Fürstenbergstr. 25 25 55413  &  Oberdiebach 06743-23 45 55413 Oberdiebach 0177-670 06 22  &  06743-23 45 0177-670 06 22 Markus.Reckert@gmx.de   &&   06743-23 06743-23 45 45 Markus.Reckert@gmx.de 0177-670 0177-670 06 06 22 22

Wir wünschen viel Spaß auf der Markus.Reckert@gmx.de Oberdiebacher Kerb! Markus.Reckert@gmx.de

Kerbedisco

Samstag, 02. Mai 19.00 Uhr

Samstag, 02. Mai 19.00 Uhr Samstag, 6. Mai 19 Uhr

Les Patrons

Sonntag, 03. Mai 14.00 Uhr

Sonntag, 7. Mai Sonntag, 03. Mai 14.00

Viel Spaß auf der „Oberdiebacher Kirmes“

Uhr

An allen Tagen freier Eintritt, der Kerbeclub freut sich über Spenden!

15 Uhr

Rheingold Show & Brass

montag, 8. Mai

„Familientag“ mit Freifahrten für die Kleinen und großer Tombola

An allen Tagen freier Eintritt, der Kerbeclub freut sich über Spenden!

Weitere Informationen auf der Homepage: mmmcd.de

OTTO

ELEKTROTECHNIK Dennis Otto . Elektrotechnikermeister 55437 Ockenheim Tel. 0163-29 467 49 www.otto-elektro.info

Wir beraten Sie unabhängig und kompetent zu Ihrem

Hauptstraße 2 55413 Oberheimbach Fon 06743/9471840 · Fax 06743/94718471 info@weinberg-schloesschen.de www.weinberg-schloesschen.de www.facebook.com/ weinbergschloesschen

Strom und Gas Vertrag. Besuchen Sie uns einfach im Globus Gensingen pontanet GmbH - Inh.: Severin Stiehl - Globus Gensingen - Binger Str. - 55457 Gensingen Telefon: +49 (0)6727 897 804


28 | Neue Binger Zeitung

KW 18 | 3. Mai 2017

GLAS-NOTDIENST 06131-57 00 613

Ihr Dienstleister für alle Glasbelange in Mainz, Alzey und Rheinhessen. Moderne Materialen, solide Verarbeitung und traditionelle Handwerkstechniken machen uns zu Ihrem zuverlässigen Partner in allen Fragen rund ums Glas.

GLAS SCHWARZ e.K. · Mombacher Str. 48 · 55122 Mainz Fon 06131 / 5700 613 · Fax: 06131 / 5700 633 · info@glas-schwarz.de

Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

getifix@thiexbau.de

Bauelemente Dickescheid urte eng d a l Roll uschen ta

Kqiku

Fen War ster tun g

Dachdeckermeisterbetrieb

• Steildach • Spenglerarbeiten • Flachdach • Dachbegrünung

GLASSCHADENREPARATUREN Aller Art Fenster - Türen - Rollläden

Wir verwenden ausschließlich deutsche Produkte

R. Kqiku Steinstraße 7 55411 Bingen

Büro: 06721/16721 Mobil: 0171/8169318

   

Tel: 0 67 21 / 30 58 22 Fax: 0 67 21 / 30 89 67 Mobil 01 71 / 4 22 70 66

Aluminiumfassaden Fenster Türanlagen Brandschutz Planung, Fertigung, Montage

Schlosserei·Metallbau

Am Eichelgärtchen 4 a 56283 Halsenbach Tel. 06747-9333-0 Fax 06747-9333-39 www.seis-woelbert.de info@seis-woelbert.de

90x60 mm 2farbig Haus II


3. Mai 2017 | KW 18

Neue Binger Zeitung | 29

KFZ-Meisterbetriebe Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe · Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Ballast runter – Sommerreifen rauf

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Nach dem Winterintermezzo ist es jetzt Zeit für einen gründlichen Frühlings-Check Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com

Peugeot Service-vertragSPartner

Autohaus Stauch e. K.

inhaber oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

Nach dem Winter ist der Lack des Autos meist stark beansprucht. Bevor man durch die Waschanlage fährt, sollten hartnäckige Schmutzpartikel mit einem Hochdruckreiniger entfernt werden, da diese sonst wie Schmirgelpapier wirken können. Sind nach der Wäsche Steinschläge oder kleine Beschädigungen des Lacks sichtbar, kann die Behandlung mit einem Lackstift der Korrosion vorbeugen. Gegen Frühjahrssonne und Blütenpollen hilft außerdem eine Lackkonservierung. Zudem sollten die gesamte Beleuchtung überprüft und die Radkästen gereinigt werden. Weitere Pflichtaufgaben: Alle Scheiben auch innen reinigen, die Scheibenwischer auf Risse und Brüche prüfen und gegebenenfalls austauschen, den Fußraum gründlich reinigen und trocknen. Nicht nur sauber, sondern leicht, lautet die Frühlingsdevise beim Auto. Denn nach dem Ende der Skisaison gehören Dachboxen und Skiträger nicht mehr auf Autos, sondern in Keller oder Garage. Jedes Kilo an Bord kostet Kraftstoff, pro 100 Kilogramm sind es bis zu 0,3 Liter mehr Sprit auf

100 Kilometer. Auch zusätzliche Ladung wie zum Beispiel Schneeketten, Streusplit, Eiskratzer und Abkehrbesen hat jetzt Sommerpause. Ein Blick unter die Motorhaube verrät, wie die Technik den Winter überstanden hat. Da die Elektronik empfindlich ist, sollte diese nicht mit dem Dampfstrahler gereinigt werden. Weiter gilt es Motoröl, Kühlwasser und die Scheibenwaschanlage zu kontrollieren und gegebenenfalls Flüssigkeit nachzufüllen. In der frostfreien Zeit empfiehlt sich ein Scheibenreinigerzusatz. Allerdings lässt sich dieser nicht immer mit Frostschutzzusatz mischen.

Sie wollen daS BeSte. wir Sind ihre ProfiS.

Nach dem letzten Aufbäumen des Winters haben nun Sommerreifen Saison. Wichtig: vor der Montage die Profiltiefe prüfen. Bei weniger als drei Millimetern sollten die alten Reifen durch neue ersetzt werden. Winterreifen am besten sauber, trocken und dunkel lagern. Nach dem Räderwechsel sollten die Radschrauben nach etwa 100 bis 200 Kilometern mit einem Drehmomentschlüssel nachgezogen werden. adac.presse

Beim Campen lässt sich Strom sparen Tipps zur Inspektion von Campingfahrzeugen Vor dem Start in die neue Saison sollten Besitzer von Wohnmobilen und Caravans jetzt eine gründliche Inspektion durchführen: • Fälligkeit der Hauptuntersuchung und der Gasprüfung checken und gegebenenfalls rechtzeitig Termine in der Werkstatt vereinbaren. • Spannung überprüfen, eventuell Batterie laden. • Elektrische Anlagen innen und außen checken, besonders Blinker, Brems- und Standlicht. • Bei Wohnanhängern Freigängigkeit der Auflaufbremse und der Seilzüge testen. • Gasanlage wieder an die Gasflasche anschließen und Funktionen aller Gasverbraucher wie Kocher, Heizung und Warmwasserboiler überprüfen. • Wasseranlage befüllen, durchspülen und auf Dichtigkeit

und Funktion untersuchen. Falls nötig, mit Reinigungs- mitteln aus dem Campingfachhandel behandeln. • Bei Fahrzeugen, die im Freien überwintert haben, das Dach gründlich säubern und auf eventuelle Feuchtigkeitsschäden im Aufbau achten. • Bei Wohnmobilen zusätzlich Motorölstand, Scheiben waschanlage, Bremsflüssigkeit und Frostschutz im Kühler kontrollieren. • Stoßdämpfer überprüfen. Nur im einwandfreien Zustand verhindern sie, dass das Gespann ins Schlingern kommt. • Reifenluftdruck messen, gegebenenfalls Luft nachfüllen. Das erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern spart auch Kraftstoff und schont die Umwelt. Wer noch mehr für die Umwelt tun will, sollte über die Aufrüstung mit einer Solaranlage nachdenken.  adac.presse

RepAnRAAlltuenRen

A eugen KRAftfAhRz

TÜV + AU Komplettpreis EUR 92.50* *enthält HU durch TÜV Rheinland für € 71,– incl. MwSt.

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD • Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de


30 | Neue Binger Zeitung

„Harmonie“ tagte

Immobilien

Generalversammlung des Orchestervereins

Gesuche

Waldalgesheim (red). Nachdem der Orchesterverein „Harmonie“ 1953 e.V. auf dem Friedhof musikalisch den verstorbenen Mitgliedern gedacht hatte, fand in den vereinseigenen Räumen in der Spitalwiese 1 die Generalversammlung statt. Nach der Verlesung des Protokolls der Generalversammlung 2016 und einer Schweigeminute für die Verstorbenen, berichtete die Erste Vorsitzende Saskia Burkhardt gemäß der Tagesordnungspunkte über das vergangene Geschäftsjahr und erläuterte weiterhin die Ziele, die sich der Verein für das bevorstehende Jahr gesteckt hat. Die Jugenddirigentin Patricia Reuter war leider verhindert, weshalb ihr Bericht vorgetragen wurde. Es war eine Gesamtzahl von 15 Kindern im Jugendorchester zu verzeichnen, mit denen sie regelmäßig Auftritte absolviert. Ihrem Bericht schloss sich der Dirigent des Hauptorchesters Guido Lex an, der sich sehr zufrieden zum letzen Jahreskonzert „Musikalische Impressionen“ äußerte. Außerdem betonte er, wie wichtig die Vorbereitungszeit für den geplanten Dämmerschoppen in der Tennishalle Waldalgesheim am 1. Juli sowie die Konzert-

vorbereitung für das Jahreskonzert am 18. November sei. Die Kassierer stellten in ihrem Bericht die Ausgaben den Einnahmen des abgelaufenen Geschäftsjahres gegenüber und verzeichneten ein gutes Jahr 2016. Die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und entlasteten mit einstimmiger Wahl die Kassierer. Dann folgte ein im Vorfeld angekündigter außerplanmäßiger Tagesordnungspunkt: Thorsten Sturm, der aktuelle zweite Vorsitzende, legte aus privaten Gründen sein Amt frühzeitig nieder. Der Verein bedankt sich herzlich für 20 Jahre Vorstandsarbeit und ist froh, dass Sturm als Musiker weiterhin das Orchester unterstützt. In einstimmiger Wahl wurde Claudia Domehl (aktuell erste Kassiererin) zur zweiten Vorsitzenden gewählt und Florian Kiefer übernahm, ebenfalls in einstimmiger Wahl, das Amt des ersten Kassierers. Nach der Besprechung einiger Anliegen unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde die Versammlung geschlossen und die Mitglieder sowie der Vorstand des Orchestervereins freuen sich auf ein gutes Jahr mit vielen Auftritten.

Angler auf Kurs Bericht der Mitgliederversammlung Waldalgesheim (red). Der Angelverein Dr. Geier e.V. hat seine jährliche Mitgliederversammlung im Anglerheim durchgeführt. Nach der Eröffnung begrüßte der Vorsitzende Helmut Schmitt die Anwesenden und besonders das Ehrenmitglied Siegfried Woog. Das Protokoll zur Mitgliederversammlung 2016 wurde vom ersten Schriftführer Karsten Steyer vorgetragen und angenommen. Der Vorsitzende gab einen ausführlichen Rückblick über das Jahr 2016. Es folgte ein ausführlicher Kassenbericht von Stephan Vogt. Die Kassenprüfer bestätigten eine gute Kassenführung. Alle Belege waren ordnungsgemäß verbucht und alle Ausgaben waren sinnvoll und zweckmäßig. Es folgte die Entlastung des Kassieres. Siegfried Graffy beantragte die Entlastung des Gesamtvorstandes. Es folgten die Neuwahlen des Vorstandes. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: erster Vorsitzender Helmut Schmitt, zweiter Vorsitzender Thomas Senner, erster Kassierer Stephan Vogt, zweiter Kassierer Steven Lelieveld, erster Schriftführer Karsten Steyer, zweiter Schriftführer Michael Dönges, erster Gewässerwart Udo Hufnagel, der zweite Gewässerwart ist

auf Antrag des Vorsitzenden unbesetzt, erster Jugendwart Marvin Wedeking, zweiter Jugendwart Yves Hüfken, erster Gerätewart Herbert Höber, zweiter Gerätewart Axel Westphal, Beisitzer: Reinhard Buß, Willi Jakobi, Jene Kovac und Reinhard Biernacki. Zum Ältestenrat wurden Walter Pforr, Fritz Herdt, Peter Büttner und Fredi Klitzke gewählt. Manfred Graulich wurde neuer Kassenprüfer. Nach eingehender Beratung wurde dem Antrag des Vorstandes, ab 2018 eine Beitragserhöhung bei den Senioren durchzuführen, von der Versammlung angenommen. Vereinsmeister der Jugend wurde Lio Robatian vor Luckas Hoffmann und Finn Ehmann. Vereinsmeister der Senioren wurde Walter Pforr vor Helmut Hölz und Reinhard Buß. Der Vorsitzende gab die geplanten Ziele des Jahres bekannt. Unter Punkt Verschiedenes wurde folgendes bekannt gegeben: Die geplante Tagesfahrt in den Schwarzwald fällt aus. Der Jahresausflug in den Bayrischen Wald wird vom 15. bis 18 Juni stattfinden. Das Jugenderlebniswochenende wird am Edersee durchgeführt.

Wir (2 Erwachsene, 2 Kinder) suchen eine 4-5 Zi.-Whg. od. ein Haus zur Miete in Bingen-Stadt, Dietersheim oder Büdesheim Tel. 0152/02450665

KW 18 | 3. Mai 2017

Die Löwen Play GmbH sucht für eine Mitarbeiterin ab sofort zur Miete:

Umschüler, (39), NR sucht möbl. Wohnung in Bingen+30km. Tel. 07231/5877066

2-3 Zi-Wohnung, Einbauküche, bis € 420 inkl. NK

Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246

Tel: 0151-120 08 433

Angebote

im Raum Bingen und Umgebung.

DER ERSTE EINDRUCK ZÄHLT!

3 ZKB, WC, 79m², saniert, Balk., in zentraler Lage v. Bgn.-Stadt, n. Vereinb. zu verm., KM620€+NK+KT Tel. 0151/40186439 3 ZKB-Whg., ca. 83m², Abstellr., Terr. (ca. 20m²), Keller, TGStellpl., KM650€+NK200€+KT, kurzfristig in Bingen zu verm., Tel. 0172/6111111 Bgn.-Dromersheim, möbl. 1 Zi.App. m. DU, EBK, WaMa-Anschl., kl. Keller, ab 01.06.2017 zu verm. Tel. 06721/975964 Stellplätze für Ihr Wohnmobil, Wohnwagen oder Bootsanhänger in Langenlonsheim zu verm. Info: Tel. 06704/959033 oder Mail an: stellplatz-lalo@ t-online.de FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 4 Büroräume in Büdesheim, 1. OG, 75 m², EDV-vernetzt, Flur, WC, Teekü., Lager- u. Stellplätze vorh., Miete: 6,20 €/m2 Tel. 0152/28376410 Helle ELW, Bgn.-Dromersheim, 77m², FB-Hzg., sep. Eingang, 440€+NK+3 MM KT, an NR, ohne Tiere Tel. 06725/5836

 Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@ neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-FlemingRing 2, 65428 Rüsselsheim.

Stadtvilla Karat – Luxus und Großzügigkeit in reinster Form. 222 qm Wohnfläche, 5 Zimmer Exklusiver Wohnkomfort Helle, lichtdurchflutete Räume Mehr Infos unter: Telefon: 0 67 21- 15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

Große Galerie im Eingangsbereich 3 Bäder für Ihr exzellentes Wohngefühl Sehr hochwertige Ausstattung

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

bereits 6 wohnungen reserviert

bingen-büdesheim!

neubau-eigentumswohnungen ab 169.000,- € (z. b. für eine 2-Zimmer-wohnung) Durchdachte Grundrisskonzepte, hochwertige schlüsselfertige Ausstattung, günstige Kaufpreise. Für alle Wohnansprüche ist etwas dabei – 2 bis 4-Zimmerwohnungen, von 58qm bis 103qm Wfl. und Penthouses von 87qm bis 124qm Wfl.

Besichtigung

FR/SA 15.00 - 17.00 Uhr

Ab der Hitchinstraße 3 unseren Hinweisen folgen. Alle Verkaufspreise zzgl. 3,57% Käuferprovision inkl. 19% MwSt. Endenergiebedarf: 35,7 kwh/(m²a), Gas, Klasse A. Alleinverkauf durch TS IMMOBILIEN Tel.: 0671 97088459 / email: tsimmobilien@freenet.de www.tanjaschuimmobilien.de

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art. 06706-7890092

0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!


3. Mai 2017 | KW 18

Wir suchen einen Fahrer (m/w) auf 450,– € Basis!

Hammer Transporte Michael Hammer Ludwig-Jahn-Straße 8 · 55411 Bingen-Büdesheim Ab 17:00 Uhr: 01 72 / 792 68 70

Stellenanzeigen Bgn.-Stadt: Wer hat Zeit mir (Seniorin) in der Mittagszeit bzw. am frühen Nachmittag bei der Körperpflege bzw. beim Anziehen behilflich zu sein? Tel. 06721/16880

Praxis Trollhan in Roxheim

Physiotherapeut/in in Teilzeit auf 450 € Basis-FM gesucht.

Die Stadtverwaltung Bingen sucht in Vollzeit für die Bauverwaltung einen

Beamten (m/w) oder Beschäftigten (m/w) Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuellestellenausschreibungen Die Bewerbungsfrist endet am 20.05.2017. Für Fragen steht Ihnen die Amtsleitung, Frau Leitner (Tel. Nr. 06721-184157), gerne zur Verfügung.

Ambulante Alten- und Krankenpflege Brennberger GmbH Wir suchen

Pflegefachkräfte (Teil- o. Vollzeit)

für die ambulante Pflege im Raum Bingen und Umgebung. Bewerber/innen müssen über eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachkraft und einen Führerschein verfügen.

Neue Binger Zeitung | 31

Telefon: 0671-40420 info@praxis-trollhan.de www.Praxis-trollhan.de

SATTLER / POLSTERER

GESUCHT U. a. zum Nähen und Beziehen medizinischer Polster und für Sattler- und Möbelpolsterarbeiten. Vollzeitstelle 40 Std./Woche. DER SATTLER Gerhard G. Pusch 55425 Waldalgesheim • St.-Barbara-Straße 3 • Tel. 06721 992224

Reinigungskraft für Arztpraxis in Bingen-Büdesheim gesucht 2 x wöchentlich / 400€ - Basis Di. + Do. ab 18:30 Uhr / 2,5 Std. Telefon: 06721 / 41854 Email: gp.bingen@t-online.de Ärztliche Gemeinschaftspraxis Bingen Dromersheimer Chaussee 29b

Kurierfahrer/innen

auf 450,- € Basis gesucht sowie

KFZ Mechaniker/innen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/en

Zahnmedizinische Fachangestellte(n) zur Stuhlassistenz in Vollzeit. Wir wünschen Teamgeist und freundliches Auftreten, spätere Einarbeitung in die Verwaltung ist möglich. Bewerbungen bitte schriftlich mit Bild an: Dr. Andreas Schmidt, Adolfstr. 6, 56349 Kaub oder per e-mail: info@aurelia-kliniken.de

auf 450,-€ Basis gesucht

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Wir bieten:

● eine vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit in einem kleinen Team ● übertarifliche Vergütung in Anlehnung an den TV-L ● Zusatzversorgung ● Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Gerne stehen wir für weitere Auskünfte zur Verfügung: Telefon: 06721 / 41289 E-Mail: I.Brennberger@t-online.de oder kontakt@pflegedienst-brennberger.de

Schnäppchen Kaufangebote 4 Winterreifen 205/55R16T auf 5 Loch Alufelgen, für 100€ zu verkaufen Tel. 06701/512

Kaufgesuche Feldpost, Militärbücher, Ausrüstung, Soldatenfotos, Elastolin-Figuren, Wehrpässe, Orden, Uniformen und Kriegstagebücher von privat gesucht Tel.06758/6320 Suche für Westernparty günstige Dekorationen und Outfit, Damengröße M, Herrengröße XL Tel. 06721/182191

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei! 0176 / 67366617

Sonstiges Am Sonntag, 23.04.17 wurde zwischen 19.00 u. 21:00 Uhr eine beige Damenwinterjacke in der „Altdeutschen Weinstube“ in Bgn.-Büdesheim vertauscht. Bitte melden unter: Tel. 06721/42354

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schüler, Hausfrauen-/männer oder rüstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wöchentlich am Mittwoch für

· Dorsheim · ein Teilgebiet von Ober-Hilbersheim

sowie als Urlaubsvertretung für

• ein Teilgebiet von Büdesheim • ein Teilgebiet von Waldalgesheim • Rheindiebach

Wer sein Taschengeld aufbessern möchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei: Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (Von 12 - 16 Uhr)

oder vertrieb@ neue-binger-zeitung.de

Die Wagner GmbH Fernmeldebau, hat Ihren Sitz in Waldböckelheim/Landkreis Bad Kreuznach. Das Unternehmen beschäftigt sich u.a. mit der baulichen Errichtung von Telekommunikationsinfrastruktur. Derzeit liegt der Schwerpunkt im Ausbau des Glasfasernetzes. Die Wagner GmbH konnte sich in den letzten Jahren aufgrund der Auftragslage immer weiter entwickeln und um das weiter zu tun, suchen wir neue Mitarbeiter für unser Außenteam. Dabei ist es für uns nicht vorrangig wichtig was Sie vorher gemacht haben oder wer Sie waren, für uns zählt was Sie zukünftig sein möchten und ob Sie eine neue Chance nutzen wollen. Dazu brauchen wir Mitarbeiter die gut anpacken können, wetterfest sind und kraftvoll ihr Team unterstützen. Wenn Sie das von Sich behaupten können, kommen Sie auf uns zu und bewerben Sie sich. Deutsch sprechen und verstehen und auch Führerscheine erhöhen ihre Chancen, sind aber nicht für alle Positionen wichtig.

• Mehrere Bauhelfer (m/w) • Mehrere Tiefbaufacharbeiter/Straßenbauer (m/w Jeweils von Vorteil Führerschein Kl. 2 oder 3 alt, oder C1E/CE • Maschinisten/Baggerfahrer (m/w) Von Vorteil ist die Erfahrung im Kabel/ Leitungsbau Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, schicken Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail an folgende Adresse: Wagner GmbH · Fernmeldebau Herrn Herbert Zolle · Hüffelsheimer Str. 8 55596 Waldböckelheim · Tel.: 0 67 58 - 8 09 07-20 E-Mail: herbert.zolle@wagner-fernmeldebau.de


Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 eMail: bingen@edeka-nolte.de

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse: Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Valensina Späte Ernte Direktsaft

Rapp's Apfelwein Wetterauer Gold 6x1l

versch. Sorten, (1 L = € 2,39)

zzgl. Pfand 2,40 € (1 L = € 1,00)

Heidelbeeren 500 g aus Spanien oder Marokko, Klasse I, (1 kg = € 6,66)

5.99

1 kg

3.99

aus Spanien, Klasse I

Tannenzäpfle-Steaks

Gerolsteiner Mineralwasser***

1 kg

12 x 1 l

Schweinesteaks mit Biermarinade

3.33

7.99

Seit der Eiszeit unberührt – erlebe den Unterschied!

Sprudel, Medium o. Naturell, PET-Flaschen, zzgl. Pfand 3,30 €, (1 l = 0,46 €)

je Packung 6 x 0,5 l PET perlend, sanft perlend oder naturelle

3,49 €

1,99 €

zzgl. Pfand 6 x 0,5 l = 1,50 €, 1 l = 1,16 €

zzgl. Pfand 6 x 0,5 l = 1,50 €, 1 l = 0,66 €

5.55

Soave oder Pinot Grigio

Weißweine passend zu Spargel

4,99 Doppio Passo Primitivo Rosato Roséwein

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

1.29

8 Kisten* Gerolsteiner kaufen = 1 BODYBOARD GRATIS**

Montecelli je 0,75 l

je Packung 6 x 0,5 l PET Bio Schorle Apfel oder Apfel-Kirsch-Holunder

Agrarfrost Frites versch. Sorten z. B. Crazy Frites, Black Pepper Frites, Griddies, (1 kg = 2,87 €)

0,75 l

1.79

Erdbeeren San Lucar

5,99

* Kassenbelege von insgesamt 8 Gerolsteiner Mehrweg-Kisten einschicken und ein Bodyboard erhalten. ** Abbildung ähnlich. Nur solange der Vorrat reicht. *** Teilnahmekarten bei uns erhältlich.

Coca-Cola*, Mezzo-Mix*, Fanta Orange 12 x 1 l (*koffeinhaltig) und weitere Sorten, PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,67)

7.99

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 04.05. - 06.05.2017

Kw 18 17  
Kw 18 17  
Advertisement