Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang ¡ KW 17

Mittwoch, 27. April 2016

Sie wollen verkaufen?

FIBABaugeld

Wir verkaufen auch Ihre Immobilien – versprochen! Vertrauen Sie auf unsere langjährige ( (06721) 155 703 Kompetenz & Erfahrungen seit 1992! Fßr den Verkäufer kostenlos! Egal Zinsbindung  ob (0Ihre 67 21) 15 57heute 00 oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen Finanzierung aus einersichern! Hand. Egalgßnstigsten ob Ihre Zinsbindung heute Die Zinsangebote oder in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus Vielzahl von ch Egaleiner ob Zinsbindung heute fs au ns Zi OhneNiedrigzinsen aktuelle sichern! Anbietern. ra oder in 3 Jahren endet: Jetzt Vo us!

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Niedrigzinsen jetzt sichern! Niedrigzinsen Niedrigzinsen jetzt sichern! jetzt sichern! Niedrigzinsen

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

jetzt3 sichern! Jahre im

bis zu Niedrigzinsen sichern! aktuelle rung bis 120% preisfinanzie Kaufob ¡Egal gheute Ihre Zinsbindung cherlaun fszi g– au ns Zi e an fin hn O¡ Ne au oder in 3 ub Jahren endet: Jetzt ra Vo –us! g im la e ru hr fsch ■Änderung der Tilgung nzie ng au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la nsab reZi 2x kostenlos Voraus! im hrmÜglich Jahr 3 eJavo bis3zu ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos im eTilgung hrmÜglich Individuelle, ehrliche ■ Abwicklung Änderung der bis zu 3 Ja undkostenlos persÜnliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck und ohne ■ Einfache und schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel.Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung oder info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

95.016

95.016 95.016

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Wir feiern weiter! Ein Partner der

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

„Aus der Region – fĂźr die Region“ Von Freitag bis Sonntag ist die achte Binger Messe geĂśffnet Bingen (gg). Wenn am Freitag, 29. April, 10 Uhr, die achte Binger Messe erĂśffnet, wird ihre Erfolgsgeschichte in die nächste Runde gehen. Auch dieses Mal präsentieren sich wieder rund 200 Aussteller auf Ăźber 30.000 qm: Geboten wird „Aus der Region – fĂźr die Region“ ein breiter Branchenmix aus den unterschiedlichsten Bereichen. „Autowelt“, „Heimtierwelt“ und „Gartenwelt“ werden die Besucher in ihren Bann ziehen; bei ei-

ner Umfrage von Bingen Unternehmen Zukunft (BUZ) kann man seine Meinung und WĂźnsche mitteilen; E-Bikes werden vorgestellt, ein Ăœberschlagssimulator wird aufgebaut, es wird HubschrauberrundflĂźge geben und und und... FĂźr das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt. FĂźr die Messebesucher stehen kostenlose Parkplätze und Pendelbusse bereit. Die Eintrittskar-

te gilt gleichzeitig als Fahrkarte im gesamten RNN-Gebiet fĂźr Bahn, ORN-Regionalbusse sowie die Busse der Stadtwerke Bingen und die Personenfähre Bingen-RĂźdesheim. Und wer mit dem Fahrrad kommen mĂśchte, findet fĂźr seinen „Drahtesel“ separate Abstellplätze. Weitere Informationen zur Binger Messe gibt es im Innenteil dieser Ausgabe. Fotos: Archiv/Veranstalter

erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de                                 Christian Heiko mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de en E!N Christian l zugreifG

VORFĂœHRWAGEN Ng E!N R AifG !N A elH W en en e W hn RW if if RR ScR H re re re g g Ăœ Ezu E Ăœ FĂœ zu zu FSc R R G G R lhn ltR lW A A A A A A el el el O O W W W W VV hn hn V !R R R R R Sc Sc ht H H H H H H ic Ăœ Ăœ Ăœ Ăœ Ăœ F F F re F F F R R R RADIKAL REDUZIERT R R R a O O O O O O rr V V V V V Vo e t re ati rrat reicht! rrarr ur solang

Vong Vo N ela e Vo ng ng la lae so so so urur ur N N N C1 VTi68 Feel C1 VTi68 Feel EZEZ11/15, 50 KW/69 KW/69 PS, PS,200 200km, Klima,Audio-System, Audio-System, 11/15,WeiĂ&#x;, WeiĂ&#x;, Benzin, Benzin, 50 km, Klima, Bluetooth, mit FB FB Bluetooth,el. el. FH, FH, Zentralverriegelung Zentralverriegelung mit

Jetzt fßr fßr nur nur 9.200,– 9.200,– ₏ Jetzt ₏ C4 Cactus PureTech82 Feel

C3 PureTech68 Selection

EZ 08/15, Rot, Benzin, 60 KW/82 PS, 1500km, Klima, Bluetooth, 4 Jahre Garantie / 60.000km, FH, ZV EZ 02/16, Schwarz, Benzin,Touchscreen, 50 KW/68 PS,Audio-System, 400 km, Klima,el.Einparkhilfe,

Jetzt fßr nur 13.500,– ₏

Touchscreen, Tempomat, Bluetooth, Zentralverriegelung mit FB

Jetzt fßr nur 11.250,–

â‚Ź

DS3 PureTech110 So Chic

C4 Cactus 3 x C1PureTech82 1,0 StyleFeel

EZ 09/15, WeiĂ&#x;/Schwarz, Benzin, 81 KW/110 PS, 200km, Aut. Klima, 4 Jahre Garantie/60.000km, Einparkhilfe, Navi, Sitzheizung, HiFi-System, FH, Zentralverriegelung mit FB 4 Jahre EZ 08/15, Rot, Benzin, 60 el. KW/82 PS, 1500 km, Klima, Bluetooth,

x3C1 x C1 1,01,0 Style Sty 3x3 C1 1,0 Style

Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 JetztTageszulassungen fßr nurTageszulassungen 16.500,– ₏ ¡ EZ. ¡02/ Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 EZ. 201 02/ infßr verschiedenen Farben₏ Jetztin nur 13.500,verschiedenen in verschiedenen inFarben verschiedenen Farben Farbe Berlingo BlueHDi120 Selection incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung incl. incl. Klima Klima incl. und Klima und CD, ZV Radio und undKlima, Servolenkung Radio CD, CD,und ZV Servo und S EZ 07/15, Blau, Diesel,Radio 88 KW/120 PS, 1500km, 8-fach bereift,ZV Garantie / 60.000km, Touchscreen, Audio-System, el. FH, ZV

Belingo BlueHDi100 Selection schon ab ab 8.500,schon schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,-

Licht+Regensensor, Bluetooth, Touchscreen, Einparkhilfe vo+hi, el. FH, ZV

Jetzt fßr nur 17.800,– ₏

EZKraftstoffverbrauch 03/16, Braun, Diesel, 72 KW/99 PS, 250 km, Klima, Einparkhilfe, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; Tempomat, Radio-CD, Bluetooth, Licht + Regensensor, kombiniert 4,5l / 100km Nebelscheinwerfer, Zentralverriegelung kombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l / 4,5l 100km / 100km

EROFFNUNG

CO²-Kraftstoffverbrauch Emmission komb.kombiniert 103g/km4,6l-4,1l/100km ( VO EG 715/2007) CO²CO²Emmission CO²Emmission 103g/km komb. ( VO– 95g/km EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E 2-AusstoĂ&#x; kombiniert 115g/km CO Jetzt fĂźrkomb. nurEmmission

16.990,- â‚Ź

Die groĂ&#x;e MĂśbelkompetenz jetzt in Ingelheim

Weitere Gebrauchtwagen Neu- und VorfĂźhrwagen sowie weitere finden Sie weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Sie finde f junge Gebrauchtwagen findenfinden Sie unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% "

Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " "

CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV REE AT TE IV CE H NTO ELCOHG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

ch

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

GroĂ&#x;es Anwesen mit vielseitigem Potential

Besuchen Sie uns auf der Binger Messe

im Zentrum von Gau-Algesheim. Das Wohnhaus hat ca. 300 m² Wfl. Das GrundstĂźck ist 883 m² groĂ&#x;. Die Flächen sind sowohl gewerblich als auch zu Wohnzwecken nutzbar. Ideal fĂźr Handwerker, Bauträger oder groĂ&#x;e Familien. Kurzfristig frei! Bedarfsausweis, 164,1 kWh/(m²a), Erdgas E, StĂźckholz, Baujahr 1933, Energieeffizienzklasse F.

KP: ₏ 478.000,–

Freistehendes Wohnhaus mit Garten in zentraler Lage von Siefersheim. Rd. 112 m² Wfl. verteilen sich auf 5 ZKB u. Gäste-WC. AuĂ&#x;erdem Keller, Garten und Garage. Es besteht umfangreicher Modernisierungsbedarf. GrundstĂźck 612 m². Bedarfsausweis 349,4 kWh/(m²a) Ă–l, Baujahr 1960, Energieeffizienzklasse H.

KP: ₏ 145.000,–

29.April bis 1.Mai 2016 10-18 Uhr

GemĂźtliches Wohnhaus mit luftigem Freisitz

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Wir suchen dringend: FĂœR eine alleinstehende Person

in MĂźnster-Sarmsheim. Rd. 64 m² Wohn- eine gepflegte Eigentumswohnung : fläche, verteilt auf 3 Zimmer, KĂźche, Bad. AuĂ&#x;erdem Grillplatz, Keller und ein • 2 bis 3 Zimmer PKW-Stellplatz, GrundstĂźck 97 m². Frei nach Absprache! • 70 bis 80 m² Wohnfläche Bedarfsausweis, 275,2 kWh, Strom, Baujahr 1929.

KP: ₏ 78.500,–

• Balkon oder Terrasse • 1. OG oder mit Aufzug • inkl. Stellplatz • Baujahr ab 1990

Stand Nr. 146 Kooperationspartner Der

in MĂźnster-Sarmsheim bis 10 km Umkreis. Rufen Sie uns an!

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 27. April: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Rosen Apotheke,Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Donnerstag, 28. April: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863; Bacchus-Apotheke, Oberstraße 30, Bacharach, Tel. 06743-1400 Freitag, 29. April: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Samstag, 30. April: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Sonntag, 1. Mai: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Montag, 2. Mai: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Dienstag, 3. Mai: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Rochus-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Mittwoch, 4. Mai: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung auch an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 · Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221

Beilagenhinweis Unserer heutigen Ausgabe liegen in Teilgebieten Prospekte von Deichmann, MMMCD Kerbeclub Oberdiebach, Landmaschinen Freund und Remax bei. Wir bitten um Beachtung!

Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz t- und Start in die Bee ison sa n Balkonpflanze

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Mo-Fr. 8.30 - 12.30 + 14.00 - 18.00 Uhr Mi. u. Sa. 8.30 - 13.00 Uhr

55457 Gensingen · Kreuznacher Straße 18 Telefon (0 67 27) 2 43

Seit 01. März 2016 üben wir unsere Rechtsanwaltstätigkeit in Bürogemeinschaft aus Elmar E. Oppenheimer | Rechtsanwalt

2 Katzen entlaufen!

Seit dem 19/20. April werden 1 weißer Kater, mit grünen Augen und 1 Katze weiß/braun, mit braunen Augen und tätowiert in Bingen, Fruchtmarkt 10 vermisst. Hinweise bitte an Tel.-Nr.: 06721/799066

Arbeitsrecht | Erbrecht | Verkehrsunfallsachen

Ute Honrath-Oppenheimer Fachanwältin für Familienrecht

Familiensachen | Arzthaftungsrecht | Reiserecht

David Nagel | Rechtsanwalt

Allgemeines Zivilrecht | Steuerrecht Fruchtmarkt 7 · 55411 Bingen · Tel.: 06721/17082 www.oppenheimer.de · rainfo@oppenheimer.de www.kanzlei-bingen.de · mail@kanzlei-bingen.de

Rhe 55424 Münster-Sa

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Neu im Programm: Kamera-Überwachungssysteme Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

DelikatessKäseknacker

Eissalat

aus Spanien, Klasse I, Stück

mit würzigem Emmentaler Käse und feinen Kräutern abgeschmeckt, DLG-prämiert, 100 g

0.89

Zarte Schweinefiletspieße grillfertig mariniert, 100 g

1.49

Weideglück Donautaler

0.79

deutscher Schnittkäse aus Kuhmilch, mind. 45% Fett i. Tr., 100 g

Champignons weiß oder braun aus Polen oder Holland, Klasse I, 250-g-Schale (100 g = € 0,35)

0.88

Lauch aus Deutschland, Klasse I, 1 kg

1.49

Zarte Schweinehalssteaks verschieden mariniert, auch im Frischepack erhältlich, 1 kg

vom saftigen Schweinenacken, gefüllt, auf Wunsch auch von außen gewürzt, 1 kg

3.99

Emmentaler Schweizer Hartkäse aus Kuh-Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., nussig, mild, 100 g

1.49

französischer Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr, leicht salzig, 100 g

5.99 Coeur de Boeuf

1.79

Kisten mit je 20 x 0,5-L-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 1,50)

14.99

aus Holland, 1 kg oder San Lucar Cocktailrispentomaten Rubin aus Tunesien, 400-gSchale (1 kg = € 4,98), Klasse I

1.99

Bio-Orangen

6.99 aus Ägypten,

Klasse II, 1-kg-Netz

Frische Rindswürstchen

Pasta 1.99 Pfannen versch.Sorten

9.99

1.79

300g (100 g = 0,60)

Bio-Paprika Mix

im Saitling, Merguez Klassik-Art, eine französische Grillspezialität oder Merguez extra scharf 1 kg

naturelle Kiste mit 6 x 1,5-L-PET-Flaschen zzgl. 3,00 € Pfand (1 L = € 0,44)

Münster AOP

Fleischtomaten

Zwiebel-/ Spießbraten

0.66

aus Spanien, Klasse II, 400-g-Packung (1 kg = € 7,48)

2.99

ORIGINAL Die volle Erfrischung

LIGHT Die bewusste stee Erfrischung ng

GRÜNER TEE Die natürlich leichte Erfrischung

n

tio Ak

s:

ei r p s

9 1,2

MIT RIVELLA SPASS FÜR DIE GANZE FAMILIE IM ERLEBNISPARK TRIPSDRILL GEWINNEN 1 × Familien-Übernachtung im Schäferwagen für 2 Erw. und 2 Kinder inkl. Eintritt in den Erlebnispark an beiden Tagen 2 × Tages-Pässe für je 2 Personen in den Erlebnispark

Erdbeeren von aus Rheinhessen, jetzt bei uns erhältlich!

Name

Strasse

PLZ/Ort

Telefon

Einfach Coupon ausfüllen und bis 30. April 2016 einsenden an Edeka Nolte, Goerdeler Straße 51, 65197 Wiesbaden oder im Markt abgeben Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung möglich. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

6_0498_RIN_Ins_Nolte_DE.indd 1

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 28.4. - 30.4.2016

04.04.16 10:47


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort

In diesem Jahr feiert die Neue Binger Zeitung ihr 20-jähriges Bestehen – meine Güte. Was für eine lange Zeit. Ich kann mich noch gut an die Anfänge erinnern. Das erste Büro hatten wir im Dachgeschoss bei Immobilien Hartmann, einem Kunden der ersten Stunde, mit Blick auf den Rhein. Leider irgendwann dann doch zu eng. Damals habe ich noch studiert und selbstgedrehte Zigaretten geraucht. Helmut Kohl war Bundeskanzler und Erich Naujack Oberbürgermeister der Stadt

Bingen. BSE war in aller Munde, am Golf führte der Irak Krieg gegen den Iran und umgekehrt. Take That haben sich aufgelöst, in Schottland wurde das Schaf Dolly durch Klonen gezeugt und Olli Bierhoff schoss mit einem Golden Goal Deutschland in den europäischen Fußballhimmel. Dolly verstarb viel zu früh, nämlich 2003 im Alter von sechs Jahren und auch die Golden-Goal-Regel wurde 2004 wieder abgeschafft. Dafür wurde das erste drei-LiterAuto vorgestellt – man dachte damals, das wäre ein Riesenschritt in die Zukunft. Aber es kam anders. Warum habe ich Ihnen diese Sammlung hier vorgestellt? Nun ja, bei unserem Wissensquiz auf der Binger Messe werden Sie die eine oder andere Frage wiederfinden.

KW 17 | 27. April 2016

„Wer möchte, kann bei uns über den Tellerrand schauen“ Sprachenzentrum bietet gute Lernmöglichkeiten auf hohem Niveau

Ich hoffe, wir sehen uns am Stand der NBZ. 1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Bis 8. Mai, dienstags bis sonntags von 11.30 bis 18 Uhr, Hildegard-Forum auf dem Rochusberg: Ausstellung „Heimat Rheinhessen – 200 Jahre Rheinhessen“. Mi., 27. April, 19 Uhr, Palmensteinhalle Sponsheim: Offenes Singen der Chorgemeinschaft Alemannia. Do., 28. April, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: VdK-Kaffeenachmittag. Kostenbeitrag 3 Euro. Fr., 29. April, bis So., 1. Mai, 10 bis 18 Uhr, Messegelände Büdesheim: Binger Messe. Weitere Infos unter www.binger-messe.de. Fr., 29. April, bis Mi., 25. Mai, Heilig-Geist-Hospital, Kapuzinerstraße 1517: Ausstellung von Phil Hubbe „Mit Behinderungen ist zu rechnen“. Fr., 29. April, 18.30 Uhr, Hildegardishof, Ockenheimer Chaussee: Jahrestreffen der „Scharlachberger“. Sa., 30. Mai, 10.30 Uhr, Treffpunkt Tourist-Info, Rheinkai 21: öffentliche Stadtführung. Kosten: 4,50 Euro. Sa., 30. April, ab 18 Uhr, Rathausplatz Büdesheim: Maibaumfest. So., 1. Mai, 15 Uhr: Treffpunkt am Stellwerk Mensch | Natur | Technik: kulturhistorische Führung im Park am Mäuseturm „Wo früher Gleise lagen“, Dauer circa 90 Minuten. Kostenlos, ohne Anmeldung. So., 1. Mai, 18 Uhr, Weinstube „Zur Sonne“, Badergasse 12: Vernissage zur Ausstellung „Images“, Druckgrafik von Anikó Havas. Die Ausstellung dauert bis zum 1. Juni. Mi., 4. Mai, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 4. Mai, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen.

Region Sa., 30. April, Münster-Sarmsheim, Lindenplatz: Ab 15.30 Uhr: Tanz in den Mai. So., 1. Mai, 14 bis 17 Uhr, Kloster Jakobsberg: Sonntags-Café. So., 1. Mai, ab 9.30 Uhr, Grillhütte Münster-Sarmsheim: Boulefest.

Im Sprachlabor der FH wird fleißig, aber auch mit Spaß, gelernt – hinten stehend Mag. phil Birgit Hoess Foto: FH Bingen (gg). „Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet“, so soll der irischenglische Autor und Journalist Frank Harris (1856 bis 1931) einmal gesagt haben. Eine oder gar mehrere Fremdsprachen zu sprechen ist auch heute noch von großem Stellenwert und wertet jede Bewerbung auf. Doch das Schul-Englisch oder -Französisch reicht in vielen Fällen nicht aus, um im Berufsleben zu bestehen und Karriere zu machen – das gilt in der Agrarwirtschaft wie im Umweltschutz, in der Biotechnologie ebenso wie in der Elektrotechnik und im Maschinenbau. So hat der Fremdsprachenerwerb auch an der Binger Fachhochschule einen hohen Stellenwert. „Wer sagt, Ingenieure brauchen kein Englisch, der irrt, denn schließlich ist Englisch auch die Sprache der Wissenschaft“, so

die Leiterin des Sprachenzentrums, Mag. phil Birgit Hoess. Unter ihrer Federführung entstand in den letzten Jahren ein dreistufiges, einheitliches Lehrkonzept. „Unsere Studenten und Absolventen haben die Möglichkeit, international wettbewerbsfähig lernen zu können und sich die Türen zum globalen Arbeitsmarkt zu öffnen. Das wertet auch unseren Bildungsstandort Bingen am Rhein auf.“ Doch man muss keine Angst haben, nur trocken büffeln zu müssen. „Wir haben hier zwar ein hohes Niveau, aber Sprachen lernen soll auch Spaß machen. Der Unterricht etwa in unserem Sprachlabor läuft sehr lebendig ab“, verspricht die Philologin. So werden beispielsweise eigene „Wörterbücher“ zu den behandelten Wissenschaftstexten erstellt. In Englisch geht es von der A1- bis zur C1-Zertifizierung, für Spanisch und Französisch ist diese Zertifi-

zierung in Planung „und für Mandarin, also Hoch-Chinesisch, hoffen wir auch, dass wir es einmal anbieten können“, ergänzt Hoess. In Zusammenarbeit mit der Binger Volkshochschule werden außerdem Sprachkurse in Arabisch, Koreanisch, Italienisch und Portugiesisch angeboten. „Wenn man möchte, dann kann man sich engagieren und über den Tellerrand hinausschauen, kann seine Sprachkenntnisse ausbauen und letztendlich problemlos beispielsweise eine formvollendete Präsentation in Englisch halten“, appelliert die Leiterin des Sprachenzentrums an die Studenten. Weitere Infos zum Sprachenangebot der Fachhochschule unter https://www.fh-bingen. de/international/sprachenzentrum.html.

Aus dem Polizeibericht Mehrere Diebstähle aus PKW

Einbruch, Täter gefasst

Büdesheim. Bereits in der Nacht von Sonntag, 17., auf Montag, 18. April, wurden insgesamt fünf PKW aufgebrochen. Die Täter schlugen jeweils eine Scheibe ein und entwendeten aus den PKW, bei denen es sich um Fahrzeuge der Marken Daimler Benz und BMW handelte, die eingebauten Navigationsgeräte.

Sponsheim. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Ringstraße bemerkte am Mittwoch, 20. April, 16.09 Uhr, im Keller eine ihr unbekannte Person und entdeckte im Bereich einer Kellerwohnung Einbruchswerkzeug. Die Zeugin verständigte die Polizei, die die Einbrecher festnehmen konnte, einen 20- jährigen Mann und eine 23-jährige Frau, beide aus dem Raum Bingen. Der Mann versuchte zunächst zu flüchten, konnte aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und festgenommen werden.

Die Tatorte lagen in der Nostadtstraße, dem Kempter Weg und in der Helmutstraße. Auch in Münster-Samsheim, Rheinstraße, wurde aus einem BMW X3 mit französischem Kennzeichen das Navigationsgerät entwendet.

Bei der Festnahme leistete er Widerstand, so dass Pfefferspray ein-

gesetzt werden musste. Ein Polizeibeamter wurde dabei leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Ladendieb geflüchtet Bingen. Am Freitag, 22. April, gegen 18 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter aus einem Geschäft in der Schmittstraße einen Rucksack und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Kapuzinerstraße. Dort kam er zu Fall, ließ Fahrrad und Beute zurück und flüchtete weiter zu Fuß. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bingen, Tel. 06721-9050.


... ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

SIE WEILER MÖCHTEN HORRWEILER FREISTEHENDES EFH TRAUMIMMOBILIE IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS AUF SONNENGRUNDSTÜCK MIT RHEINBLICK ... wir machen Bingen schöner! VERKAUFEN? 3INZKB-WOHNUNG ... wir machen Bingen schöner! ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE WALDALGESHEIM BINGEN, ROCHUSBERG BINGEN-BÜDESHEIM

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Dieses Einfamilienhaus wurde Jahr 1972 auf einem ca. Auch Das Jahr 2008 imdes Stilverkauften einer toskanischen erbaute Einfamilienbeiimder Übergabe Objektes Villa stehen wir Ihnen eigenenfreistehende Garteanteil sowie über 5 Außenund im 1 Tiefgaragenstellplatz. 540 m² großen Grundstück errichtet. EsKaufpreis: besticht durch moderne gerne haus befindetund sichkompetent auf einem ca. m² großem Grundstück in ruhiger beratend zur 804 Seite. EUReine 189.000,– Dieses Objekt mitund 2 Gaststätten 2 Wohnungen findet sich in dem Diesesder in Gemeinde Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute familien haus Raumaufteilung bietet mit und seiner Wohnfläche be von insgesamt ca. Lage Weiler. Insgesamt stehen, verteilt aufEin drei Ebenen, beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf 178 m² Platz für die ganze Familie. Zwei Garagen und 3 Außenstellca. 310 m² Wohnfläche zur Verfügung. 2 Einbauküchen, 4 Badezimmer,8 1984 bzw. 2002 an Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Ankleide,großzügige eine große Küche, 2 Bäder und ein Gäste-WCund bietet dieses plätze bieten Stauraum und Platz für PKW. 6Zimmer, Schlafzimmer, Balkonund Terrassenflächen 7 PKWKaufpreis: € beträgt 240.000.– Kaufpreis: € 695.000.– Stellplätze lassen keine ca. Wünsche Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete EUR im Jahr 2006 auf einem 870 m²offen. großen Grundstück errichtete Objekt, Energiebedarf: kWh/(m²*a)in Büdes46,3 kWh/(m²*a) „Wir haben unser207,7 Einfamilienhaus „Wir wollten einfach einmal Energiebedarfskennwert: den Marktwert Verkauf unserer Eigentumswoh24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für„Bei die dem ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.000,– heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitsehr Dachschräge großem bilien geholfen.und Deshalb habenwir wirfür Jan HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und den der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Bestandskunden Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBingen und Umgebung. nden kompetent den passenden Käufer Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso teilt,und unser Hausfür zu Ihre verkaufen.“ Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIE FÜR VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent undund vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Bingen Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

L. TE

KON

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 T UNTER Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². KWohnzimmer, WIR SUCHEN A WIR SUCHEN Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, T Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche WIR SUCHEN Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche FÜR UNSERE KUNDEN: undUNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: und UNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: 06721 EUR 320.000,–

Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Grundstücke ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen

• • • • • •• • •

Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

EUR 320.000,–

4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. Immobilien 06721-4919847 An der 3 Jan Rickel Immobilien FaxWolfskaut 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KG 3 An GmbH der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut der Wolfskaut 3 55411An Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUND EMPFEHLEN WIR UMUND AUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDEPARTNER: PARTNER:

Leidig Bedachungen


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Gesprächskreis

KW 17 | 27. April 2016

„Der Kalte Krieg“

Termine Stadt Bingen

Ausstellung veranschaulicht Geschichtsunterricht

Pflegende Angehörige Das nächste Treffen des Gesprächskreises für pflegende Angehörige findet am Montag, 2. Mai, 14.30 bis 16 Uhr, in der Geriatrischen Tagesstätte am Fruchtmarkt 6 (Eingang: Glastür an der Rückseite des Gebäudes Rheinstraße 6) statt. Neben der Möglichkeit des Austausches gibt es allgemeine Informationen rund um das Thema Pflege. Der Gesprächskreis trifft sich jeden ersten Montag im Monat. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Ansprechpartnerinnen sind: Geriatrische Tagesstätte, Gisela Samstag, Tel. 06721- 4089722; Pflegestützpunkt Bingen, Britta Lamm, Tel. -4089771, und Evelyn Kalmbach, Tel. -4089772.

CDU Büdesheim

Bürgerdialog Büdesheim. Die CDU, Büdesheim Aktiv und Oberbürgermeister Thomas Feser laden alle Interessierten zum Bürgerdialog „Uns geht´s um Büdesheim – Reden wir darüber“ am Freitag, 29. April, 20 Uhr, in den Hildagrdishof, Ockenheimer Chaussee 12, ein.

Gemeindeausflug

Die Ausstellungseröffnung in der Rochus-Realschule. Hier ist die Ausstellung „Der Kalte Krieg“ bis Ende dieser Woche zu sehen. Foto: G. Gsell Bingen/Region (gg). Die Schüler der Rochus-Realschule, der Christian-Erbach-Realschule Gau-Algesheim und der IGS GerhardErtl in Sprendlingen (hier wird die Ausstellung ab 2. Mai zu sehen sein) können sich anhand der Ausstellung „Der Kalte Krieg: Ursachen – Geschichte – Folgen“, die auf Initiative von MdL Mi-

chael Hüttner (SPD) an die Schulen vermittelt wurde, nun eingehender mit der Zeit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts befassen. Auf 22 Postern sind über 160 zeithistorische Fotos und Dokumente sowie QR-Codes, die zu Filmdokumenten im Internet verlinken, zu sehen. „Es war ein Krieg mit Worten, der bis heute Aus-

wirkungen zeigt“, so der stellvertretende Rochus-Realschulleiter Dieter Schmitt. „Es war die Zeit des permanenten Aufrüstens, ein Krieg zwischen zwei Systemen – und Rheinland-Pfalz war sogar einer der Brennpunkte. Doch es kam dann die Zeit, als die Menschen eine Veränderung gewollt haben“, erklärte Hüttner den Schülern.

Kochen verbindet BBS Bingen plant Berufsvorbereitungsjahr „Sprache und Ernährung“

Maibaumfest

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Das traditionelle Maifeuer wird gegen 22 Uhr von den Vorsitzenden des KCB e.V. Joshua Jung und Dominik Schiffler entzündet.

VdK

Kaffeemittag Am Donnerstag, 28. April, 15 Uhr, findet der nächste Kaffeenachmittag im „Treff im Stift“, Mainzer Straße 19-25, des VdK-Ortsverbandes Bingen-Sprendlingen statt. Für 3 Euro gibt es Kaffee und Kuchen. Alle Interessierten sind eingeladen.

Die Evangelische Johanneskirchengemeinde lädt herzlich zu ihrem diesjährigen Gemeindeausflug am Samstag, 30. April, ein. Abfahrt ist um 9.30 Uhr an der Johanneskirche, Mainzer Straße 46. Von hier aus geht es zuerst nach Oppenheim (Führung durch die Katharinenkirche). Anschließend Weiterfahrt nach Bensheim-Auerbach: Einkehr im Landgasthaus Fürstenlager. Im Anschluss Führung durch den Park des Fürstenlagers. Vor der Rückfahrt gibt es die Möglichkeit zur Stärkung. Zum Abschluss des Tages Einkehr in Ingelheim, Brauhaus Goldener Engel. Preis inklusive aller Führungen: 15 Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Anmeldungen bis Mittwoch, 27. April, im Gemeindebüro, Kurfürstenstraße 4, Tel. 06721-14171.

Kolpingsfamilien

Maiandacht

Rathausplatz Büdesheim. Es ist schon eine liebgewonnene Tradition, am 30. April den kommenden Mai gesellig am Rathaus beim Maibaumfest mit großem Maifeuer zu begrüßen. Doch an diesem Samstagabend wird auch ein Abschied begossen. Der Abschied vom alten Rathausplatz steht an, denn die schweren Baumaschinen stehen schon hinter dem Platz in Lauerstellung, um diesen komplett neu zu gestalten und zu vergrößern. Dem Kerbe Club Büdesheim ist es auch in diesem Jahr wieder gelungen, mit der überregional bekannten Band Couch&Cocktail ein Highlight zu setzen. Die Liveband steht für musikalische Leidenschaft und Kreativität gepaart mit Enthusiasmus und Spielfreude.

Johanneskirche

Büdesheim. Die Kolpingsfamilien des Rhein-Nahe-Ecks laden für Montag, 2. Mai, 19.30 Uhr, zur Maiandacht in die Kapelle der Kreuzschwestern auf dem Rochusberg ein. Die Andacht wird von der Kolpingsfamilie Büdesheim mit Diakon Karl Noje-Knollmann gestaltet. Anschließend gibt es traditionell noch einen Umtrunk bei den Kreuzschwestern. Gäste sind herzlich willkommen.

SWR-Fernsehen Die Schüler der Berufsfachschule 1, Schwerpunkt Nahrung, mit Lehrer Jens Kühne zeigen, dass es beim Kochen keine Integrationsschwierigkeiten gibt. Trotzdem wäre es sinnvoll, wenn bei genügender Beteiligung eine eigene Klasse mit Sprachförderung zustande käme. Bingen (gg). Es duftet verführerisch, wenn man zur Mittagszeit die Tür zum Schüler-Bistro der Berufsbildenden Schule öffnet. Das „Projekt von Schülern für Schüler“ kommt bestens an und das, was die Schüler der Berufsfachschule I, Fachrichtung Hauswirtschaft und Ernährung: Schwerpunkt Ernährung (BF I N) Leckeres in der Schulküche zubereiten, kann sich wahrlich sehen – und natürlich auch schmecken lassen. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Jens Kühne kochen die jungen Leute für die Schulgemeinschaft. „Spießbratenbrötchen sind im Moment der Renner, wir haben aber auch schon kleine Rumpsteaks gegrillt“, so Kühne. 16 Jugendliche sind derzeit in der BF I N, darunter auch drei Flüchtlinge. „Das ist nicht gerade einfach, die sprachlichen Hürden sind recht hoch, aber die drei werden hier sehr gut integriert“, erläutert der Lehrer. Und so war es auch selbstverständlich, dass einmal Gerichte aus einem der Hei-

matländer auf dem Plan stehen. Am vergangenen Mittwoch konnte man zum Beispiel die syrische Küche probieren. Falafel (frittierte Bällchen aus pürierten Kircherbsen), Khabse (eine Putenreispfanne) und Mahshi (mit Hackfleisch gefüllte Auberginen und Zucchini) standen auf der Speisekarte. Verantwortlich dafür war Yazan (16), der zusammen mit seiner Mutter die Gerichte vorbereitet hatte. „Wenn wir noch mehr Schüler mit Flüchtlingshintergrund bekommen, kann bereits am 2. Mai eine eigene Klasse den Unterricht aufnehmen, bei der die deutsche Sprachförderung dann im Vordergrund stehen wird. Dort können die Schüler einfach besser gefördert werden“, erklärt Eva Pertgen, Abteilungsleiterin Wirtschaft und Verwaltung. In diesem Berufsvorbereitungsjahr Sprache, Ernährung und Hauswirtschaft stehen 14 Wochenstunden Deutsch, vier Wochenstunden „Leben in Deutschland“, vier Wochenstunden Sport und zehn Wochenstun-

den berufsbezogene Gastronomie auf dem Stundenplan. Weitere Infos hierzu gibt die BBS Bingen, Tel. 06721-13155, oder per E-Mail mail@bbs-bingen.de.

Comedy Nights Die Binger Comedy Nights vor der grandiosen Kulisse des Mäuseturms, zu denen die Stadt Bingen und das SWR Fernsehen gemeinsam einluden, sind (Erfolgs-) Geschichte. Wieder begegnen kann man den Künstlern, die über vier Abende hinweg rund 3.000 Besucher begeisterten, in halbstündigen Sendungen im SWR Fernsehen immer dienstags um 22.55 Uhr. Termine: 3. Mai: Tobias Mann; 10. Mai: Willy Astor; 17. Mai: Lars Reichow; 24. Mai: Heissmann und Rassau; 31. Mai: Matthias Jung; 7. Juni: Begge Peder; 14. Juni: Hennes Bender und 21. Juni: Sven Hieronymus.

Info-Veranstaltung

Patientenverfügung

Yazan ist seit drei Monaten an der BBS. Fotos: G. Gsell

Der Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Mainzer Straße 4, informiert am Dienstag, 3. Mai, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie am Donnerstag, 19. Mai ab 18 Uhr zum Thema Patientenverfügung.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 7

Zur Spargelzeit

Feuer frei für die Grillerei

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schwenksteaks vom Schweinekamm pikant gewürzt

100 g .............

–,99 €

Bauchscheiben herzhaft gewürzt

100 g .............

–,59 €

Spareribs grillfertig eingelegt

100 g .............

–,49 €

Rib-Eye Steaks vom Jungbullen grillfertig gewürzt

100 g .............

1,99 €

Kräuterbratwürste im zarten Saitling

100 g .............

–,99 €

Mittelgrob gebrühte Grillbratwurst* Goldprämiert

100 g .............

–,89 €

rohen Schinkens in reicher Auswahl! Aus eigener Herstellung

Am toom Baumarkt

*mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

gültig vom 30.04. bis 13.05.2016 verschiedene Sorten gekochten und

Riesenbratwurst* $

2,30

im Brötchen

KNACKIG, SAFTIG, KNUSPRIG, FRISCH... So lecker schmeckt Lünings Mittagstisch!

Kna

ckig

H

C S I f R E H C fRIS

e Sal

ate

Eb G I R P US

hAUSGEMACHTE pASTA

Bäckerant Bingen Saarlandstr. 66a 55411 Bingen

A

HER

A Z Z I P R ÄCKE

kN

LAUNG L E P P A C ZLICHE EINLAD MUSIK &

SSE ZUM

DENKANSTÖ

ICH? KOMME R E H O W E ICH? WOHIN GLEEHBE ICH? WOZU

THEMA:

Eintr

30.APRIL 1:00 UHR 19:45 - 2

itt fr

SAMSTAG,

ALLE

ei!

ERSHEIM

MBERGH

B IN DER DO, 55444 WALDLAU G E ROSSW M SPORTPLATZ) hn (NEBEN DE n den So bst DU a

sAFTIGE bÄCKER bURGER

Bäckerant Ingelheim Konrad-Adenauer-Str. 14 55218 Ingelheim

Bäckerant Bad Kreuznach Schwabenheimer Weg 64 55543 Bad Kreuznach

Den aktuellen Speiseplan finden Sie unter www.backhaus-luening.de

IHRE ANZEIGENBERATERIN CHRISTINE KASIMIR Tel. 06721-9192 -13 · Fax. 06721-9192 -17 · c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

ter: Infos un e Weitere in-wozu.d her-woh www.wo

„Glau “ Gottes?

el, - Die Bib s 9,35 Johanne


KULTUR

8 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Musical Magics“ fällt aus Kunst an drei Orten “Karten können zurückgeben werden Ausstellungen auf Burg Klopp, in der Bibliothek und der VHS Bingen (red). Die für Freitag, 6. Mai, geplante Show „Musical Magics“ muss leider abgesagt werden. Be-

reits gekaufte Eintrittskarten können bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Rett`ich alles? Flambierte Worte aus dem „Blaulicht –Milieu“

Burg Layern (red). Es gibt so viele skurrile und witzige Einsätze zwischen Martinshorn und Wiederbelebung. Das alles darf jetzt die Öffentlichkeit erfahren. Es erwartet die Zuschauer ein Abend voller Witz, Charme, Selbstironie und fundiertem Fachwissen. Was geschieht mit einem Helfer, wenn ihn sein Piepser im Liebesspiel alarmiert? Wie verhält sich eine Katze im Baum, die nicht geret-

tet werden will? Wie unterscheiden sich die Vorgehensweisen von Polizei und Rettungsdienst in der Begegnung eines Menschen, der zufällig etwas zu viel Alkohol getrunken hat? All diesen Fragen geht Günter Nuth nach. Seine Auftritte sind eine Liebeserklärung an alle Blaulicht-Helfer… weil hinter den vermeintlichen Heldinnen und Helden ganz normale Menschen stehen. Nuth muss keine Rolle aufsetzen oder spielen, er ist Feuerwehrmann und Rettungsassistent. Und hat zwei Traumberufe: Menschen zum Lachen zu bringen und Menschen zu retten. Dieser Abend ist wie ein Winterschluss-Verkauf: „Alles muss raus!“ Wer glaubt, dass dieser Abend am Samstag, 7. Mai, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), auf der Troll-Bühne nur für Feuerwehrhelden geeignet sei, der irrt.   Foto: Veranstalter Tickets gibt es für 19 Euro unter www.troll-buehne.de oder Tel. 06721-4900977.

Rheinhessen liest Autoren-Ausschreibung zur Auftaktlesung Rheinhessen (red). Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Rheinhessen liest“, die 2016 ihr zehnjähriges Bestehen feiert, findet am Montag, 31. Oktober, in Wasems Kloster Engelthal (Ingelheim) eine Lesung statt, für die sich Autoren mit Texten zum Thema Rheinhessen (Geschichte, Kultur, Landschaft) bewerben können. Die Autoren müssen nicht aus Rheinhessen stammen oder in Rheinhessen wohnen. Aus den Einsendungen werden von den Veranstaltern vier Autoren ausgewählt. Die Texte sollen unveröffentlicht und in hochdeutsch verfasst sein. Die Wahl des literarischen Genres ist den Autoren

Wir für Sie

überlassen. Die Dauer des Vortrags soll fünfzehn Minuten nicht überschreiten. Jeder der vier vortragenden Autoren erhält ein Honorar von je 150 Euro. Einsendeschluss ist der 15. Juli.

Die Bewerbungen der Autoren nimmt das Kulturbüro der Kreisverwaltung Mainz-Bingen entgegen. Per E-Mail an kultur@mainz-bingen.de oder per Fax an 06132-787-97-1011. Telefonische Informationen unter 06132-787-1011.

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de

Hannelore Hilgert, Waldemar Erz und Darina Beckhaus (v. li.) bei der Vernissage auf Burg Klopp. Foto: G. Gsell Bingen (gg). Bereits zum fünften Mal heißt es „Kunst sta(d)t Verwaltung“ und in diesem Jahr öffnen neben Burg Klopp auch die Stadtbibliothek (Mainzer Straße) und die Volkshochschule (Am Freidhof) ihre Türen, um den passenden Raum zu bieten. Mit Darina Beckhaus, Hannelore Hilgert und Waldemar Erz ist die Ausstellung „Drei Künstler – drei Orte“, Künstlern gewidmet, die Kursleiter in der Jungen KUNSTWERKstatt sind. Doch es sind mehr als drei Künstler, die sich präsentieren, denn Hannelore Hilgert nutzt diese Möglichkeit, um den Schülern der Büdesheimer Rhein-Nahe-Schule, die an ihren Kunst-AGs

teilnehmen, eine Plattform zu bieten (wir berichteten). Bei der gut besuchten Vernissage auf Burg Klopp, die musikalisch von Valerie Dohle an der Harfe umrahmt wurde, freute sich Oberbürgermeister Thomas Feser gleichermaßen über die gute Entwicklung der Jungen KUNSTWERKstatt wie auch über die Ausstellungsreihe, bevor er den drei „Paten“, René Nohr, Nina Ohlinger und Jutta Nelißen, das Wort gab, die dann ihrerseits die Künstler und ihre Werke vorstellten. Öffnungszeiten: Burg Klopp (Waldemar Erz): Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr, Montag: 14 bis 18 Uhr, Samstag,

Sonntag und feiertags: 14 bis 17 Uhr. Die Bilder sind hier bis zum 16. Mai zu sehen. Stadtbibliothek (Schüler der Rhein-Nahe-Schule/Hannelore Hilgert), Mainzer Straße: Montag, Dienstag, Donnerstag: 14 bis 18 Uhr, Freitag und Samstag 9 bis 12 Uhr. Volkshochschule (Darina Beckhaus) Freidhof: Montag bis Freitag: 8 bis 21 Uhr, Samstag: 9 bis 14 Uhr. Die Bilder in der Bibliothek und in der Volkshochschule werden über den 16. Mai hinaus zu sehen sein.

SWR3 Comedy in Bingen Sascha Zeus & Michael Wirbitzky kommen im September Bingen (red). SWR3 bringt Comedy auf die Bühne – am Donnerstag, 29. September, präsentiert die eventflotte SWR3 Comedy live mit Zeus & Wirbitzky im Rheintal-Kongress-Zentrum. Als „Ützwurst“ und „Osterwelle“ im „Taxi Sharia“ erlangten sie Kultstatus – die SWR3-Moderatoren und Comedians Michael Wirbitzky und Sascha Zeus. Von 5 bis 9 Uhr ist das Moderatoren-Duo wochentags „on air“ und weckt die SWR3Hörer auf seine ganz eigene Art und Weise in der „SWR3 Morningshow“. Doch Wirby & Zeus bringen ihre kultigen Radio-Comix auch live auf die Bühnen: Ihre Shows sind ein Kostüm- und Perückenfestival mit Old Plapperhand und seinem weißblauen Bruder, mit Peter Gedöns und Frau Vierthaler, mit Mikis Zementidis und Janis Komplizis. Interaktiv und multimedial. Das Comedy-Duo kümmert sich um die Überalterung der Gesellschaft

und beseitigt das Müllproblem auf dem Mount Everest. „Wer immer schon mal wissen wollte, wie „Ützwurst“ und „Osterwelle“ live aussehen, sollte sich diesen Abend im Kalender rot anstreichen“, empfiehlt Michael Wirbitzky.

Tickets für SWR3-Comedy live mit Zeus & Wirbitzky gibt es online auf SWR3.de sowie telefonisch beim SWR3 Service-Center unter 07221-300300.  Foto: Veranstalter


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 9

BÄREN HÖHLE

Wir machen Bingen ... und Umgebung schöner!

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

Neue Karte JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen

AN

RUF

Mainz!

S

am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Ab Super Freitag, April: Auf ca. 94 29. m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem Sky aufmit Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Hierfür wir neue Bau- oder Abrissgrundstücke sowie Spargelvariationen Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Baddmit moderner Duschesuchen und inwan mit moderner Le Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad Dusche und renovierungsbedürftige Mehrfamilienhäuser. Donnerstag: Badewanne. Burgertag Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBadewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGEbene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Öffnungszeiten: Di.- Fr. 16.00Küche, - 23.00 Uhr Gesucht im Umkreis von Bingen, Bad Kreuznach, Ingelheim und Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum und Balkon auf höchster Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Samstag: ab 13.00 · Sonntag: ab 11.30 Uhr Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Montag ist Ruhetag IHR ANSPRECHPARTNER: JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 IHR ANSPRECHPARTNER: SIE UN Küchenzeiten ab 16.30 Uhr · Sonntags durchgehend N JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 E Rickel JensJan Dahlhaus Barrierefreies 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Alle Speisen Wohnen. auch zum Mitnehmen oder Liefern. mit 111 m². Wohnzimmer, Jens Dahlhaus Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Immobilienkaufmann Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche ASpiSheiMeR Weg 32 · 55459 gRoLSheiM Immobilienkaufmann Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und Tel.06721-4919847 06721-991119 Tel. und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 Terrassenbereich. EUR 320.000,– Fax 06721-4919956 s: Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Terrassenbereich. EUR 320.000,– e au i GmbH & Co. KG S Jan Rickel Bauträger r ü An der Wolfskaut 3 AUSSTATTUNG ■ elektrische Rollläden ren f ten h An der Wolfskaut 3 ü f AUSSTATTUNGWir ■ elektrische Rollläden 55411 Bingen am Rhein ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor gär r e t 55411 Bingen am Rhein n i ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor W www.rickel-immo.de ■ Fußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus r www.rickel-immo.de ■ Fußbodenheizung enste ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ sehr schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de F ■ sehr schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de ren

06721-991119

... wir machen Bing

Tü isen Mark QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

metallbau lehr

Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

GORILLAS SUCHEN PATEN

Jumbogrillpaket zum Jubiläumspreis 10 Schwenksteaks 10 Grillwürste für nur 19,99 € Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.00 - 18.30 Uhr Sa. 7.00 - 13.00 Uhr täglich durchgehend geöffnet

1 Euro am Tag für die Berggorillas und Wälder in Afrika.

Weitere Informationen unter: Zoologische Gesellschaft Frankfurt Bernhard-Grzimek-Allee 1 60316 Frankfurt am Main Telefon: 069 - 94 34 46 0 info@zgf.de | www.zgf.de

Grillpaket zum Jubiläum 2 Schwenksteaks 2 Grillwürste und eine praktische Grillzange für nur 5,00 € Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.00 - 18.30 Uhr Sa. 7.00 - 13.00 Uhr täglich durchgehend geöffnet

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren.

Bingen (red). In diesem Jahr reisen rund 200 junge Sportler aus 21 rheinland-pfälzischen Schulen vom 26. bis 30. April nach Berlin. Sie haben sich als Landessieger in verschiedenen Sportarten für das Bundesfinale der Wettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ beziehungsweise „Jugend trainiert für Paralympics“ qualifiziert. Lara-Christin Nehren und Andreas Kern, Regionalleiter BingenStromberg der Sparkasse Rhein-Nahe, überraschten jetzt die ausgezeichneten Sportlerinnen der Volleyballmanschaft WKII der Hildegardisschule. Sie überreichten auch im Namen des Bildungsministeriums und der Unfallkasse Sportjacken und eine Spende für die Fahrt.

ANZEIGE? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Gültig vom 25.04. - 30.04.2016

Higa-Schülerinnen fahren nach Berlin und freuen sich über Jacken

Gültig vom 23.04. - 30.04.2016

„Jugend trainiert“

Anzeige

Jug end stä rke n

www.palaisbingen.de

Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung. de

Benefiz-Ball in den Mai Samstag, 30. April 2016, 19 Uhr im Palais Bingen (Einlass ab 18 Uhr) Programm: Live Musik mit der Big-Band „Sound Express“ TSC Ingelheim: Formation „Orientalischer Tanz“ Duo INTERMEZZO Claudia Beck (Musical) Comedy mit Reni Beck Große Tombola

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Schirmherr: OB Thomas Feser Gabi Gsell, VerantwortModeration: Hartmut Merkelbach lich für den Anzeigenteil: Eintritt: 12, oder 20, oder 25,— Euro (inkl. 7% Ust.) Kartenvorverkauf unter: www.caritas-benefizball.de Bernadette Schier, Druck: Buchhandlung Schweikhard und Tourist-Info, Bingen Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim. caritas-zentrum St. Elisabeth Bingen

PARTNER:


10 | Neue Binger Zeitung

F

re i t ag

KW 17 | 27. April 2016

atga g ts i e r F m a mäßigt). Beinhaltet S „ (er Eintritt 3,50 " bzw 2,50 und Hin-g füra rte)t et (Fahrkas g a das RNN-Kombi-Tick m t a S nRNn N-Gebiet einschl. mten o gesa Rückfahrt imS -Rüdesheimer.  g Personenfähre Bingen Auf über 30.000 qm a t i e nft e.V. kug a Zu Fr hmen t terne Unn n Veranstalter: Bingen o S g a t s m Sa Auf über 30.000 qm Auf über 30.000 qm

Messegelände

Messegelände Bingen-Büdesheim Bingen-Büdesheim Messegelände

Bauen t ag Renovieren Sonn Bauen Haushalt STURM RAUMAUSSTATTUNG GMBH Renovieren STURM RAUMAUSSTATTUNG GMBH Bauen RAUM- Wohnen DESIGN - AUSSTATTUNG RAUM- DESIGN - AUSSTATTUNG Renovieren Für IhreHaushalt Wohninsel draußen: Für Ihre Wohninsel Energiedraußen: Haushalt Wohnen Wohnen Garten Energie Energie Finanzen Garten Finanzen Garten Haustier Haustier Aussteller Finanzen bei der Individuelle Lounge-Möbel Autos Autos Individuelle Lounge-Möbel diesjährigen Haustier Binger g …NICHT NUR MICH… Messe Kostenlose Sonderparkplätze Autos Fr e i t a

über 30.000 qm 29. April bis 01. Mai 2016 Bingen-Büdesheim 29.- 18April 10 Uhr bis 01. Mai

Kostenlose Sonderparkplätze

2016 10 18 Uhr 29.-April bis 01. Mai 2016 10 - 18 Uhr Sonderthemen 2016

Kostenloser Shuttle-Bus zum Messegelände

Kostenloser Shuttle-Bus zum Messegelände Kostenlose Sonderparkplätze Eintrittskarte beinhaltet RNNge ü fl d n Sonderthemen 2016 Holzterrassenbau u R Kombiticket. Dieses Schattenspender gilt als FahrKostenloser Shuttle-Bus zum Unterstützt durch s rauberHubsch ssegelände au Holzterrassenbau Schattenspender e karte im gesamten RNN-Verbund Messegelände vom M Sparkasse Öffnungszeiten: Duhlwiesen 20 | (Bahn 55413 Weiler Bingen / Rhein r und b.Busse) Mo. – Sa. 9.00 – 12.30 Uhr Öffnungszeiten: ndern auch Ihr Tie ... soRhein-Nahe Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Duhlwiesen 20 | 55413 Weiler b. Bingen / Rhein Mo.––Sa. Fr. 14.30 18.00Uhr Uhr Eintrittskarte beinhaltet RNNMo. 9.00 ––12.30 ichnung. Email: sturm-raumausstattung@t-online.de Tel. (06721) 3 26 97 | Fax (06721) 3 47 46 Mi. –u.Fr. Sa. Nachmittag als individuelle Ze Mo. 14.30 – 18.00 geschlossen Uhr Kombiticket. Dieses gilt als Fahre üg Email: sturm-raumausstattung@t-online.de Mi. u. Sa. Nachmittag geschlossen w w w.binger-messe.de • w w w.facebook.com/BingerMesse r-Rundfl us karte im gesamten ubeMALEREI a Unterstützt durch RNN-Verbund ZEICHNUNGEN UND r h a c s e www.sturm-raumausstattung.de b d n Hu (Bahn und Busse) www.andrea-wessely.de Eintritt 3,50 € bzw. 2,50 € (ermäßigt). Beinhaltet das RNN-Kombi-Ticket (Fahrkarte) für Hin- und Rückfahrt essegelä Eintrittskarte beinhaltet RNNKombiticket. Dieses gilt als Fahrkarte im gesamten RNN-Verbund (Bahn und Busse)

t ag s m a S t ag n n o S

Auf über 30.000 qm Auf über 30.000 qmM vom

im gesamten RNN-Gebiet einschl. Personenfähre Bingen-Rüdesheimer. Veranstalter: Bingen Unternehmen Zukunft e.V.

üge -Rundfl us r e b u a r Hubsch ssegelände a Wir voverwöhnen Sie m Me

www.sturm-raumausstattung.de Sparkasse

Rhein-Nahe Bauen Unterstützt durch zur Renovieren Binger-Messe mit Sparkasse w w w.binger-messe.de • leckeren w w w.facebook.com/BingerMesse Rhein-Nahe Spezialitäten aus unserer Region! Haushalt Eintritt 3,50 € bzw. 2,50 € (ermäßigt). Beinhaltet das RNN-Kombi-Ticket (Fahrkarte)an für Hinund Rückfahrt Direkt unserem Imbisswagen im gesamten RNN-Gebiet einschl. Personenfähre Bingen-Rüdesheimer. Wohnen w w w.binger-messe.de • w w w.facebook.com/BingerMesse Veranstalter: Bingen Unternehmen Zukunft e.V. frisch zubereitet: Energie Eintritt 3,50 € bzw. 2,50 € (ermäßigt). Beinhaltet das RNN-Kombi-Ticket (Fahrkarte) für Hin- und Rückfahrt oder Zwiebelschnitzel im gesamten RNN-Gebiet einschl. Personenfähre JägerBingen-Rüdesheimer. Garten mit Pommes Veranstalter: Bingen Unternehmen Zukunft e.V. Spießbraten mit Jägeroder Zwiebelsoße und Pommes Finanzen Hacksteak mit Jägeroder Zwiebelsoße und Pommes Haustier Riesenbratwurst*Autos mit Pommes Currywurst* mit Pommes Rindswurst* mit Kostenlose Pommes Sonderparkplätze Kostenloser Shuttle-Bus zum Käsewurst* mit Pommes Messegelände Eintrittskarte beinhaltet RNNSpießbratenbrötchen Kombiticket. Dieses gilt als FahrLioba Neumann · 06721-408776 karte im gesamten RNN-Verbund Metzgerei Petry Frikadellenbrötchen Salzstraße 1 · 55411 Bingen (Bahn und Busse) 55411 Büdesheim . ch u es B en r Mettbrötchen / Käsebrötchen Ih f Saarlandstraße 101 u mich a flüge Ich freue Sonderthemen 2016 er-Rund aus 1 e b Tel. (06721) 4 11 33 ll u a a Unterstützt durch H r in h c h / Bismarckbrötchen Hubs lände Sie finden mic segeLachsbrötchen s e M m vo Sparkasse Holen Sie sich den neuen Katalog Sonderthemen 2016

über 30.000 qm r 30.000 qm Messegelände Bingen-Büdesheim

*mit Phosphat

29. April bis 01. Mai 2016 10 - 18 Uhr

Rhein-Nahe

w w w.binger-messe.de

w w w.facebook.com/BingerMesse

Eintritt 3,50 € bzw. 2,50 € (ermäßigt). Beinhaltet das RNN-Kombi-Ticket (Fahrkarte) für Hin- und Rückfahrt im gesamten RNN-Gebiet einschl. Personenfähre Bingen-Rüdesheimer.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 11

Wir sind auf der Binger Messe mit dem gesamten Programm von OPEL, FIAT und HYUNDAI PKW- und NUTZFAHRZEUGE. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

E T O EB

G N A P-

O T E ER

UNS

Abb. zeigt Sonderausstattungen

CORSA, ADAM UND KARL

DIE IDEALEN FRÜHLINGSBEGLEITER UNSERE BARPREISANGEBOTE Opel Corsa Selection, 3-Türer, 1.2, 51 kW (70 PS), Manuelles 5-Gang-Getriebe, EZ 04/2016, ca. 325 km Cool & Sound-Paket, Außenspiegel elektrisch einstellbar, Klimaanlage inkl. Umluftschaltung, Fensterheber elektrisch vorne, Reifendruckanzeige für jedes Rad, City-Modus, Sitzhöheneinstellung Fahrerseite, Fensterheber elektrisch vorn mit Tippfunktion, 3-Speichen-Lenkrad, Bordcomputer, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Lenksäule höhen- und längseinstellbar, Wärmeschutzverglasung, grün getönt, uvm.

für

10.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,7-6,6; außerorts: 4,6-4,5; kombiniert: 5,4-5,3; CO2-Emission, kombiniert: 126-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D Opel ADAM JAM, 1.2 , 51 kW (70 PS), Manuelles 5-Gang-Getriebe, EZ 09/2015, ca. 415 km Dach-Paket in Cream White, Sicht-Paket, 16" Leichtmetallräder im Boomerang-Design, Felge in BiColor Cream White, Geschwindigkeitsregler, Lenkradfernbedienung, Radio IntelliLink mit 7 Touchscreen Farbdisplay, White-Paket, Reifendruck-Kontrollsystem TPMS, Regensensor, Freisprecheinrichtung via Bluetooth®-Schnittstelle USB-Schnittstelle, Klimaanlage, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, uvm.

für

13.990,– €

Opel KARL Edition, 1.0, 55 kW (75 PS), Manuelles 5-Gang-Getriebe, EZ 10/2015, ca. 385 km Klimaanlage, Radio R300 BT (Tuner, Bluetooth, USB), Cool & Sound-Paket, Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung, Bluetooth®- Freisprecheinrichtung, Funktions-Paket, Komfort-Paket, Nebelscheinwerfer, Parkpilot, Einparkhilfe hinten, Lenkradheizung, Fensterheber elektrisch vorne, Sitzhöheneinstellung Fahrer, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Außenspiegel elektrisch einstellbar, Geschwindigkeitsregler, Lenksäule höheneinstellbar, Bordcomputer, uvm.

für

12.590,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,6-5,4*; außerorts: 3,9-3,7*; kombiniert: 4,5-4,3*; CO2-Emission, kombiniert: 104-99* g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C * Nur in Verb. mit ECO-Paket.

Diese und viele weitere Top-Angebote finden Sie bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Team vom Autohaus Honrath! Besuchen Sie uns auch auf unserer Website www.honrath.de

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-0

Angebote gültig, solange der Vorrat reicht!

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2-7,1; außerorts: 4,3-4,2; kombiniert: 5,3; CO2-Emission, kombiniert: 125-124 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D


Der neue

Renault MEGANE

Renault KADJAR Leidenschaft beginnt. Wir sind auf der Nicht warten. Starten.

Binger Messe

Am 5. März feiern wir Premiere Erleben Sie den neuen Renault MEGANE!

Renault Mégane Life ab ENERGY TCe 100

19.900,– € 15.500,– € ab

*

• Manuelle Klimaanlage • Radio USB+Bluetooth® • Tempopilot • Automatische Parkbremse • 16Renault Kadjar ENERGY TCe 130: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,8; außerorts: 4,9; k 126 g/km. Renault Kadjar: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 5,8 – 3,8; CO2-Emission •Messverfahren 15-Zoll-Stahlräder „Lagoon“ Fahrersitz höhenverstellbar • 3D LED Heckleuchten • LED-Tagfahrlicht vorne • Manuelle Klimaanlage VO•[EG] 715/2007). ab

15.500,– €*

*

5 JAHRE GARANTIE SERIENMÄSSIG

Renault Mégane ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: ** 120 g/km. Renault Mégane: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 6,0 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert: 134 – 86 g/km (Werte nach BesuchenVO Sie im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. Messverfahren [EG]uns 715/2007).

•Besuchen 15-Zoll-Stahlräder • Fahrersitz • 3D LED Heckleuchten • LED-Tagfahrlicht vorne • Manuelle Klimaanlage Sie uns im„Lagoon“ Autohaus. Wir freuenhöhenverstellbar uns auf Sie. Renault Mégane ENERGY TCe 100: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,7; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,4; CO2-Emissionen kombiniert: AUTOHAUS ERICH W. SCHLEIF GMBH 120 g/km. Renault Mégane: Gesamtverbrauch (l/100 km): kombiniert: 7,3 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert: 169 – 86 g/km (Werte nach Rheinstr. 24, 55435 Messverfahren VO Gau-Algesheim [EG] 715/2007). Tel. 06725-2121 Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie. *2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie) für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung gem. Vertragsbedingungen. Abb. zeigt Renault Mégane GT mit Sonderausstattung. *Unser Barpreis für einen Renault Mégane Life ENERGY TCe 100. **3 Jahre Renault Neuwagengarantie und 2 Jahre Renault Plus Garantie *Unser Barpreis fürNeuwagengarantie) einen Renault Kadjar Life ENERGY TCe 130.gem. Abbildung zeigt Renault Kadjar (Anschlussgarantie nach der für 60 Monate bzw. 100.000 km ab Erstzulassung Vertragsbedingungen. Abb. zeigt Renault Mégane GT mit Sonderausstattung.

AUTOHAUS ERICH W. SCHLEIF GMBH Rheinstr. 24 • 55435 Gau-Algesheim • Tel.: 06725-2121

Bo


Besuchen Sie uns auf der Binger Messe


Innung für Elektro- und Informationstechnik in Rheinhessen Bingen · Mainz · Worms Diese Firmen informieren Sie an der Messe: Das Elektrohandwerk bildet die Elektroniker/innen von morgen aus

Der freundliche Kundendienst Elektroinstallationen aller Art • Verkauf von Elektro-Hausgeräten • Ersatzteilservice aller Fabrikate • Schnell, preiswert und zuverlässig!

Elektro Becker Inh. Denis Jost · Innungsfachbetrieb

(06721) 41019

(

SEIT ÜBER 60 JAHREN

Saarlandstr. 133 · 55411 Bingen-Büdesheim www.elektro-becker.com

Elektro Dick GmbH · Bosenheimer Str. 284 · 55543 Bad Kreuznach Telefon: 0671-92021000 · Fax: 0671-9202100-5 Mail: post@elektro-dick.de · Internetseite: www.elektro-dick.de

Meisterbetrieb

Thomas HAUS

Thomas Haus Elektrotechnik

Elektrotechnikermeister

zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008

Otto-Hahn-Straße 10 55435 Gau-Algesheim E-Mail: info@elektromeister-haus.de Internet: www.elektromeister-haus.de

Tel.: +49 6725 993-326 Fax: +49 6725 993-258

Seit mehr als 20 Jahren Ihr Parnter für Elektrotechnik

Beim Elektroniker/in Energie- und Gebäudetechnik dreht sich alles um die Technik, die in oder am Haus zu finden ist: Stromanschlüsse, Licht, Heizung, Telefon- und lnternetanschlüsse, Blitzschutz, Klimaanlagen, Türkontrollsysteme, Alarmanlagen und sogar Solaranlagen. Während Deiner Ausbildung lernst Du

daher auch alles, was es für die erfolgreiche Planung, den Anschluss und die Inbetriebnahme dieser Technik notwendig ist. So entwirfst Du beispielsweise Strom-Schaltpläne, lernst die verschiedenen Anlagen und Systeme zu installieren, zu warten und falls nötig mögliche Fehler zu beheben. Du testest Anlagen, führst Messungen durch

und erklärst Deinen Kunden, wie ein Produkt zu handhaben ist.

Rauchmelder retten Leben! Seit 2003 besteht in Rheinland-Pfalz die Rauchmelderpflicht. Aus gutem Grund, denn rund 400 Menschen sterben jedes Jahr bei Wohnungsbränden. Während tagsüber ein Brand schnell entdeckt und gelöscht werden kann, ist nachts im Schlaf der Geruchssinn inak-

tiv. Die Opfer bemerken die tödlichen Brandgase nicht und sind ihnen hilflos ausgeliefert. Haus- und Wohnungseigentümer sind daher gut beraten, in Rauchmelder mit dem „Q“-Qualitätszeichen zu investieren, da sich diese für den Langzeiteinsatz besonders gut eignen.

Empfehlenswert ist zudem, die Elektroinstallation regelmäßig durch den Fachmann überprüfen zu lassen. Denn häufig sind technische Defekte die Ursache von Bränden und können durch den geschulten Blick eines Profis leicht vermieden werden.

E-Check: Sicherheit für jedes Zuhause! Ein beschädigtes Kabel, ein maroder Stecker oder eine falsche Sicherung genügen, damit aus einem kleinen Defekt ein großer Schaden werden kann. Mit dem E-CHECK ist es dagegen möglich, diese Gefahren zu erkennen, bevor ein Problem entsteht. Dazu überprüft der E-CHECK alle elektrischen Anlagen im Haus oder in der Wohnung normgerecht auf deren ordnungsgemäßen Zustand. Auch „Strom-

fresser“ werden durch den E-CHECK sichtbar gemacht. Ist alles in bester Ordnung, erhalten Elektroinstallation und Elektrogeräte die E-CHECKPlakette für geprüfte Sicherheit. Gut zu wissen: Der E-CHECK darf nur von geschulten Innungsfachbetrieben durchgeführt werden, die über qualifiziertes Personal und die entsprechende Messtechnik verfügen. Damit sind Eigentümer wie Mieter immer

auf der sicheren Seite.


W

u f a I s h n r e u n n B e u e e s r uc h f r i

Unsere Highlights zur Binger Messe:

Wir führen unter anderem:

„Das Leben ist bunt“ Colour Line zum Messepreis! Schlechtes „Klima“?

Wir bieten kontrollierte Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung, Nachtspeicher und vieles mehr!

Mit „Sicherheit“ mehr „Durchblick“! Sprech- & Videoanlagen. Jetzt auch KFW gefördert!

Der E-Check: Die Überprüfung Ihrer Elektroinstallation. Wie viel Sicherheit steckt in Ihrem Zuhause? Nur vom Innungsfachbetrieb!

Unsere Leistungen im Überblick:

Industrie- und Hausinstallation, E-Check, Beleuchtungsanlagen, EDV-Netzwerke, Elektrowarmwassergeräte, KNX Technologie, Sprech- und Videoanlagen, Telefonanlagen und vieles mehr

r e b ü t sei

6r0en

Jah

Inhaber: Denis Jost Saarlandstraße 133 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0 67 21 - 4 10 19 www.elektro-becker.com


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Bingen Wine Evening begeisterte englische Freunde Oberbürgermeister Thomas Feser führte die Delegation zum Jubiläum in der Partnerstadt Hitchin an gezeichnete Multiplikatoren für unser Bingen und präsentieren den Wein und unsere Stadt ganz wundervoll“, lobte der Oberbürgermeister das Engagement in Hitchin. Am Ende gab es nur glückliche Gesichter und sicher eine ganze Reihe neuer Freunde für den Binger Wein in der Partnerstadt.

Nur strahlende Gesichter gab es beim Bingen Wine Evening von den Akteuren und die Binger Weinmajestäten wussten einmal mehr durch ihren Charme und Anmut die Teilnehmer für sich zu gewinnen. Foto: Stadt Bingen (red). „Ich bin überwältigt von einem solch großen Zuspruch und dankbar für die wunderbare Gastfreundschaft, die wir erfahren dürfen“, sagte Oberbürgermeister Thomas Feser im Rahmen seiner Ansprache beim diesjährigen Bingen Wine Evening in Hitchin. Kein Wunder, denn die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Er ist ein fester Be-

standteil im Partnerschaftsprogramm der „Hitchin Town Twinning Association“, dem Partnerschaftsverein in Hitchin, um den Bürgern Bingen und den Wein näher zu bringen. Nunmehr zum 30. Mal ausgerichtet, konnte die Delegation mit Bürgermeister Ulrich Mönch und den Weinmajestäten Prinzess Schwätzerchen und ihren Prinzessinnen ei-

ne wundervolle Präsentation Binger Weine erleben, die die englischen Freunde begeisterten. Den Weinrepräsentantinnen Elena Schnaas, Muriel Schmitt und Annika Hohmann sowie Chairman Robert Lord, der den Abend nicht nur perfekt organisiert sondern auch durch das Abendprogramm führte, galt der besondere Dank von Feser. „Sie sind alle aus-

Neben dem Wine Evening hatten die Freunde aus Hitchin für den Samstag ein Besuchsprogramm organisiert, bei dem im Mittelpunkt die Besichtigung der Town Hall stand. Aktuell wird sie renoviert und neben einer Versammlungsstätte, die für Konzerte, Theater und Sitzungen genutzt werden kann, sind auch Räumlichkeiten für ein Museum vorgesehen. Das Konzept sieht vor, die Geschichte Hitchins darzustellen und verschiedene Themenbereiche abzubilden, die den künftigen Besuchern näher gebracht werden sollen. Die Führung durch Museumsdirektorin Ros Allwood begleiteten Cllr. Lynda Needham (leader of the NHD Council) und John Robinson, Strategic Director Customer Services, die die Binger Delegation herzlich begrüßten

und einen kurzen Überblick über die Maßnahme gaben. Dem Mittagessen in einem typisch englischen Lokal folgte ein Stadtrundgang durch den ältesten Teil von Hitchin und ein Besuch in der St.Mary’s Church. Auffällig, die vielen kleinen Ladenlokale und der große Wochenmarkt, der jeweils donnerstags und samstags abgehalten wird. Von der Anglerausrüstung über Brot, Gemüse und Obst bis hin zum Kleiderstoff und Elektrogeräten wird dort fast alles für den täglichen Bedarf angeboten. Zum Abschluss des Stadtausfluges ging es in eines der vielen Cafés, um sich bei typisch englischem Gebäck über die gewonnen Eindrücke auszutauschen. „Es war mal wieder ein sehr lebendiger Austausch gewesen und Hitchin, mit den Freunden des Partnerschaftsverein, ist über die Jahre hinweg ein Stück zuhause geworden, wo man immer wieder gerne hin kommt“, zog Oberbürgermeister Thomas Feser am Ende eines erlebnisreichen Hitchin-Wochenendes eine positive Bilanz, der alle Teilnehmer nur zustimmen konnten.

Binger Interreligiöses Gespräch: „Religion und Krieg“ „Nicht überall, wo Religion drauf steht, ist auch Religion drin“ – Konfliktpotentiale liegen oft woanders

Diskutierten über die Rolle der Religion bei weltpolitischen Konflikten: (v. li.) Pfarrer Olliver Zobel, Pfarrer Peter Oldenbruch, Klemens Wittig, Dr. Marwan Abou Taam und Dr. Ralf Kohl. Foto: privat Bingen (red). Die Veranstaltung hätte wirklich mehr Zuhörer verdient. Für die, die zum elften Interreligiösen Gespräch ins Stefan-George-Haus kamen, war der Abend wirklich lohnend, denn die Organisatoren, die Evangelische Johanneskirchengemeinde und die Volkshochschule, hatten zum Thema „Millionen Menschen auf der Flucht – welche Rolle spielen hierbei die Weltreligionen?“ sehr kompetente Referenten eingeladen: den aus dem Libanon stammenden Politik- und Islamwissenschaftler Dr. Marwan Abou Taam, den Beauftragten für die Beglei-

tung von Flüchtlingen der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau, Pfarrer Peter Oldenbruch, und den im christlich-islamischen Arbeitskreis Mainz engagierten Pastoralreferenten der katholischen Gemeinde St. Nikolaus in MainzMombach, Klemens Wittig. Gleich zu Beginn der Diskussionsrunde, die von dem Binger Politikwissenschaftler Dr. Ralf Kohl umsichtig moderiert wurde, fanden die Referenten zur Frage, ob Religion alleiniger Auslöser der derzeit zahlreichen Flüchtlingsströme in Bewegung setzenden Kriege sei, klare Antworten. Taam

erläuterte anhand der Irakkrise, dass Religion nicht die alleinige Ursache für Konflikte ist. Es seien vielmehr wirtschaftliche und politische Gründe, die zu Kriegen führten. So seien etwa 50 Prozent der 60 Millionen Menschen, die heute auf der Flucht sind, aufgrund von Umweltproblemen aus ihrer Heimat geflohen und ein weiterer Teil von ihnen, weil ihnen die ökonomische Existenz genommen wurde. Pfarrer Peter Oldenbruch fand dazu die griffige Formulierung: „Nicht überall, wo Religion drauf steht, ist auch Religion drin“ und verwies auf das hi-

storische Beispiel der Kreuzzüge des Mittelalters, für die es handfeste wirtschaftliche und politische Motive gab. „Religion“, so ist Oldenbruch der Überzeugung, „ist nur dann gefährlich, wenn die Menschen der Überzeugung sind, dass es nur eine einzige Wahrheit gibt“. Denn auf der anderen Seite, so der protestantische Theologe, biete Religion auch ein Potential für Frieden, wie es die jahrhundertelange friedliche Koexistenz von Islam, Christentum und Judentum im Spanien des Mittelalters belege. Im weiteren Verlauf stellte Kohl die Frage nach dem Engagement der verschiedenen Religionen bei der Flüchtlingshilfe in Deutschland. Wittig betonte, dass mit Papst Franziskus von Seiten der katholischen Kirche klare Worte in Bezug auf die Hilfe für die Armen und Verfolgten ausgesprochen würden und der Papst sich auch gegen eine Globalisierung der Gleichgültigkeit wende. Oldenbruch verwies darauf, dass die Flüchtlingshilfe geradezu ein Markenzeichen der Evangelischen Kirche in Deutschland sei und man sich diesem Arbeitsfeld seit über 20 Jahren widme. Taam erklärte, warum die Muslime in Deutschland sich weitaus weniger engagieren: „Die mus-

limischen Gemeinden stehen schnell unter Verdacht, wenn sie ihren Glaubensgenossen helfen“. Sie seien in der Wohlfahrtsarbeit auch nicht so gut aufgestellt. Zudem trenne auch der nationale Gegensatz die meist türkischen Muslimischen Vereine von den meist aus Arabien stammenden Flüchtlingen. Schließlich diskutierte man auch, mit lebhafter Beteiligung des Publikums, darüber, was an der Flüchtlingsarbeit in Deutschland besser werden könnte. Pastoralreferent Wittig forderte, dass die Menschen, die hier wohnen, mit den Flüchtlingen auf Augenhöhe kommunizieren sollten. Das sei eine Frage der Würdigung. Und Pfarrer Oldenbruch riet: „Wenn ich vermeiden will, dass sich die Salafisten um die jungen Flüchtlinge „kümmern“, muss sich schnell gekümmert werden“. Denn ein wesentliches Hindernis der Integration sei die Frustration, die auf eine zu lange Phase des erzwungenen Nichtstuns folge. Und der Islamwissenschaftler Taam forderte: „Eine vernünftige Integration geht in unserer Leistungsgesellschaft nur über die Bildung. Sonst suchen sich die Flüchtlinge ihren Sinn des Lebens über Ideologien“.


AKTUELL

27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 17

Fahrradhilfe Bingen macht Neubürger mobil Eröffnung am Samstag, 30. April um 11 Uhr / Gelungene Partnerschaft zwischen Flüchtlingshilfe und FH Bingen (red). FH+FH=Fahradhilfe Bingen! Diese einfache Formel beschreibt die neu entstandene Zusammenarbeit zwischen der Flüchtlingshilfe Bingerbrück, die mittlerweile in den von Jan Rickel gegründeten gemeinnützigen Verein „Wegweiser e.V.“ eingegliedert wurde, vertreten durch ihren Sprecher Oliver Diderich und der Fachhochschule Bingen unter Leitung des Präsidenten Prof. Dr. Klaus Becker am treffendsten. Als bei einem Treffen des Netzwerks Flüchtlingshilfe vom Ehrenamtsbeauftragten der Stadt Bingen, Stefan Bastiné, die Idee einer Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge angeregt wurde, erklärte sich Diderich bereit, diese Aufgabe anzugehen. Nach einem ersten Telefonat mit Prof. Becker war für beide schnell klar: Das Projekt wird realisiert! Die Fachhochschule stellte

einen Werkstattbereich zur Verfügung, der von Werkstattleiter Hans-Josef Wenzel betreut wird. Auch Studenten des AStA (Allgemeiner Studierenden Ausschuss) werden ihre fachlichen Kenntnisse einbringen. Die Flüchtlingshilfe Bingerbrück stellt ebenfalls „manpower“ und konnte durch den Kontakt von Friedhelm Schmitz, der aktives Mitglied bei „Mainz 05 hilft“ ist, ihr Projekt bei den ehrenamtlichen Förderern der 05er vorstellen. Nach eingehender Prüfung durch die Mainzer Gremien, wurde die „Fahrradhilfe Bingen“ für fördernswert befunden und erhielt einen Zuschuss von 3.345 Euro zur Beschaffung von Werkzeug und Ersatzteilen. Mittlerweile ist die Werkstatt, mit Hilfe des Radhauses Mainz, das beratend zur

Seite stand, eingerichtet und die ersten rund 50 gespendeten Fahrräder wurden eingesammelt. Die Ressourcen an funktionstüchtigen Fahrrädern rund um Bingen waren durch viele Spendenaufrufe nahezu ausgeschöpft. Es gibt jedoch noch einen großen „Markt“ an defekten Fahrrädern. Diese sollen nach dem Motto „aus zwei bis drei mach eins“ wieder zu vollwertigen Bikes umfunktioniert werden. Defekte Fahrräder werden gesammelt und die Flüchtlinge können unter Anleitung von fachkundigen Ehrenamtlichen und Studenten der FH ihr eigenes Fahrrad zusammenbauen. „Dieses gemeinsame Erfolgserlebnis steigert auch die Wertigkeit eines solchen Bikes, denn etwas, was man mit den eigenen Händen zusammengebaut hat, behandelt man

immer sorgfältiger, als den „geschenkten Gaul.“ „Dieses Angebot, das ausschließlich für Flüchtlinge besteht, um dem ortsansässigen Fachhandel keine Konkurrenz zu machen, soll ein Beitrag zur Integration sein“, betont Diderich. Alles wird durch die Helfer registriert und ein Fahrradpass wird erstellt. Weiterhin sind Verkehrsschulungen für die ausländischen Mitbürger und gemeinsame Radtouren in die Umgebung geplant. Mobilität ist ein zentraler Schlüssel für die gesellschaftliche Teilhabe, weiß Dr. Detlef Budi, der sich ebenfalls in der Fahrradhilfe engagiert. „Wenn neue Mitbürger in Deutschland nicht die Möglichkeit bekommen, sich in ihrem neuen Umfeld zu bewegen und dieses zu erkunden, bleiben sie zwangsläufig unter sich und werden nicht zu einem Teil unserer Gesellschaft.“

Am Samstag, 30. April, 11 Uhr, ist es dann soweit. Die Fahrradhilfe Bingen öffnet im Rahmen des Informationstages der Fachhochschule auf dem Campus Berlinstraße ihre Pforten und bietet erstmals die Möglichkeit, defekte Fahrräder dort checken und reparieren zu lassen. Ab Mai haben dann die Flüchtlinge aus Bingen und Umgebung die Möglichkeit jeden Mittwoch von 14 bis 18 Uhr ihre Räder abzugeben oder restaurierte Bikes zu erhalten. Interessierte Mitbürger und Fahrradspender können sich auf facebook unter „Fahrradhilfe Bingen“ und auf der Homepage des Fördervereins Wegweiser www.wegweiser-bingen.de oder per E-Mail an diderich@wegweiser-bingen.de melden. Telefonisch erreicht man die Fahrradhilfe unter 01525-3639264.

Machbarkeitsstudie wird besprochen Binger Sozialdemokraten begrüßen neue Brückenpläne aus Koalitionsvertrag der Landes-Ampel Bingen (red). Im Rahmen der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, FDP und Grüne auf Landesebene ist die Rede von einer Machbarkeitsstudie zu einer Rheinbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim. „Wir begrüßen dies ausdrücklich, denn die Planungen gehören richtigerweise auf der Landesebene angesiedelt“, erklärt Sebastian Hamann, Pressesprecher der SPD Bingen.

So haben die Binger Sozialdemokraten bereits letzten Sommer betont, dass nur eine überregionale Lösung in Frage kommt, die lokal nicht zu stemmen ist. „Eine weitere Rheinquerung auf dem Abschnitt zwischen Bingen und Mainz ist absolut notwendig“, fordert auch der Binger Landtagsabgeordnete Michael Hüttner (SPD). Das Rhein-Main-Gebiet sei eine Pendlerregion und das Nadelöhr

Neu im Amt

rund um Mainz brauche eine Entlastung. „Das kann eine kommunale Mautbrücke zwischen Bingen und Rüdesheim, wie sie einst zur Debatte stand, nicht leisten“, ist sich Hüttner sicher. Hinzu kämen die naturschutzrechtlichen Bedenken. „Bisherige Brückenpläne wurden nicht zuletzt auf Eis gelegt, da die hochwertigen Schutzgebiete, insbesondere die Rheinauen, eine Realisierung ei-

ner Brücke verhinderten“, gibt Hüttner zu Bedenken. Daher regen die Binger Sozialdemokraten an, die Machbarkeitsstudie nicht auf den Standort zwischen Bingen und Rüdesheim einzuschränken und Alternativen zu einer Brücke zu prüfen. „So sprechen wir bewusst von einer Rheinquerung, da eine Tunnellösung möglicherweise umweltverträglicher ist und nicht negativ in die Na-

turschutzgebiete eingreift“, erklärt Hamann. „Klar ist, dass eine Rheinquerung nur mit einer breiten Unterstützung in der Region zu realisieren ist“, betont Hüttner. Eine detaillierte Machbarkeitsstudie mit neuen Aspekten und belastbaren Daten sei dafür eine gute Basis. „Das Projekt muss für Mensch, Natur und Weltkulturerbe verträglich sein, das ist keine leichte Aufgabe“, gibt Hüttner zu.

Aktion „Sauberer Spielplatz“

Bohrer ist kommissarischer Schulleiter der BBS Büdesheimer CDU war fleißig am Aufräumen

Bernhard Bohrer.

Foto: privat

Bingen (red). Seit Mitte April hat die Berufsbildende Schule wieder einen stellvertretenden Schulleiter: Oberstudienrat Bernhard Bohrer wurde vor wenigen Tagen in sein neues Amt eingeführt und ist damit auch – solange die Schulleiterstelle selbst noch nicht wieder besetzt ist – kommissarischer Schulleiter der BBS Bingen. Der gebürtige Pfälzer Bohrer (54) stammt aus Landau, wohnt aber schon seit mehr als 25 Jahren

in Rheinhessen und ist seit dieser Zeit als Lehrer an der BBS Bingen tätig. Nach zwei abgeschlossenen Ausbildungen als Kfz-Mechaniker und Zeitungsredakteur gelangte er über den Zweiten Bildungsweg am Abendgymnasium Wiesbaden zum Abitur und studierte anschließend Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Universität Mainz. Als Lehrer unterrichtet Bernhard Bohrer die Fächer Betriebswirtschaft und Informatik. Die BBS Bingen wird derzeit von rund 1.350 Schülern besucht, die vor allem in kaufmännischen und informationstechnischen Berufen und Bildungsgängen ausgebildet werden. Das Angebot reicht von der „klassischen“ Berufsschule, die von Azubis aus den Betrieben besucht wird, bis hin zu vollzeitschulischen Berufsfachschulen, in denen die Schüler die Berufsreife, die „Mittlere Reife“ oder das Fachabitur erwerben können.

Büdesheim (red). Wie jedes Jahr haben auch dieses Mal freiwillige Helfer, Mitglieder und Vorstandsmitglieder des CDU-Ortsverbandes auf dem Spielplatz an der Ockenheimer Chaussee Hand angelegt. Nachdem der Spielplatz von Ästen und restlichem Herbstlaub befreit und der Boden von Unkraut und Moos gesäubert wurde, können die Kinder nun den Spielplatz und den Frühling gemeinsam genießen. Der Spielplatz wurde von insgesamt acht Mülltüten voller Laub gesäubert. Für das leibliche Wohl in der Pause sorgte Friedel Gundlach aus Büdesheim mit einer großzügigen Essensspende. Foto: privat


Aktuell

18 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Fachhochschule

Tag der offenen Tür Büdesheim. Den Informationstag FIT@Bingen sollten Schüler in der beruflichen Orientierungsphase und Berufstätige auf der Suche nach einer Weiterqualifizierung nicht versäumen. In diesem Jahr verbindet die Fachhochschule Bingen den Informationstag am Samstag, 30. April, mit einem Tag der offenen Tür. Eltern, Lehrer und die interessierte Bevölkerung sind zu dem Blick in die Ingenieurschmiede auf dem Campus ebenso willkommen. Ein Highlight ist der Roadshow-Truck „BIOTechnikum“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Informatiker der FH stellen Linux, ein freies Betriebssystem, und dessen Vorzüge in den Mittelpunkt. Von 10 bis 14 Uhr zeigt die Hochschule Technik und Naturwissenschaften in vielfältigen Facetten und berät zum Studienangebot. Offene Labore, Vorführungen, Vorträge, Studentenprojekte und Schnuppervorlesungen machen interessante Arbeitsthemen an der Hochschule plastisch. Mitarbeiter an der FH beantworten im Messeforum alle Fragen rund um das Studium. Veranstaltungsort: Campus der FH, Berlinstraße 109. Weitere Infos unter www.fh-bingen.de.

Park am Mäuseturm

Wo früher Gleise lagen Bingerbrück. Am Sonntag, 1. Mai, treffen sich interessierte Zeitreisende zur kulturhistorischen Führung „Wo früher Gleise lagen“. Diesmal führt Anastasia Blaschke durch die Veranstaltung. Der Park am Mäuseturm und seine Umgebung bergen zahlreiche Relikte aus vergangen Tagen. Ihre Geschichten werden bei dem gemeinsamen Rundgang erzählt. Die Führung ist kostenlos und ohne Anmeldung. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Stellwerk Mensch |Natur | Technik im Park am Mäuseturm. Der Parkrundgang dauert circa 90 Minuten. Die Führung wird bis Oktober monatlich wiederholt, die nächste findet am 5. Juni mit Ralf Lippert statt. Weitere Infos unter Tel. 06721-184135.

Rheinufer

„Beluga“ Im Rahmen der aktuellen Kampagne „Welle machen für den Schutz der Meere“ legt das GreenpeaceSchiff Beluga II vom 4. bis 5. Mai am Kulturufer an. Am Mittwoch ist von 15 bis 18 Uhr und am Donnerstag von 14 bis 20 Uhr eine Ausstellung zum Thema Plastik zu sehen.

KW 17 | 27. April 2016

„Aus“ für die Postagentur in der Schmittstraße Neueröffnung am 2. Juni unter neuer Leitung am Hospitalkreisel

Termine Stadt Bingen AWO

Versammlung Kempten. Die Arbeiterwohlfahrt Bingen Kempten/Gaulsheim lädt zur Jahreshauptversammlung am Samstag, 30. April, 16 Uhr, im AWO-Treff, Kirchstraße 1, ein. Neben den üblichen Regularien werden Planungen für 2016/2017 vorgestellt.

NABU

Veranstaltungen Gaulsheim. Das NABU-Naturschutzzentrum lädt zu folgenden Veranstaltungen ein: Sonntag, 1. Mai, 7 bis 10 Uhr, Vogelstimmenwanderung am Westerberg. Treffpunkt: Parkplatz Friedhof Gau-Algesheim. Teilnahme frei, Spenden willkommen.

Der Post-Standort „BonaCarta“ wird schließen, der Termin ist noch offen.  Bingen (gg). Ab Donnerstag, 2. Juni, werden Menschen, die ein Päckchen aufgeben, einen Einschreibebrief abschicken oder Briefmarken kaufen wollen, einen neuen Weg gehen müssen, denn die Postagentur wird dann unter neuer Leitung an einem neuen Standort öffnen, dort, wo es bis Anfang des Jahres noch Brötchen und Brot gab, in der ehemaligen Bäckerei Riebel am Hospitalkreisel. Annette Renner, die seit 2010 ihre Agentur in der Schmittstraße 42 betreibt und von der Post eine fristgerechte Kündigung bekommen hat, war allerdings sehr erstaunt, als sie aus der Presse erfuhr, dass die neue Agentur am 2. Juni öffnen wird. Sie sieht sich von der Post „abgestraft“. „Ich habe einem Mitarbeiter gekündigt

und es kam zum Zerwürfnis. Das hat man dann wohl zum Anlass genommen.“ Renner ist enttäuscht. Zum einen hat sie nach eigenen Angaben Investitionen für die kommenden zehn Jahre getätigt. „Ich habe der Post auch meinen Standort angeboten, selbst wenn ich dort nicht mehr selbst aktiv wäre.“ Zum anderen hing das Makler-Angebot für das Gebäude in der Vorstadt 32 (wo nun die neue Agentur öffnen wird) in ihrem Geschäft „BonaCarta“ aus. Die Entscheidung der Post stößt auch bei den Kunden auf Unverständnis. So hat beispielsweise der Seniorenbeirat der Stadt mit einem Schreiben an die Gebietsleitung der Post darauf hingewiesen, dass die Parkmöglichkeiten am neuen Standort bedeutend schlechter und auch für

Foto: G. Gsell

gehbehinderte Senioren mit Rolllator oder Rollstuhl die verkehrsbedingten Situationen negativ zu sehen seien. Von Seiten der Post ist alles klar. „Wir sehen mit Petra Bremmer, die bereits die Postagentur im Büdesheimer ,KullHaus’ führt, eine langfristige Perspektive und sind von dem Konzept überzeugt. Neben dem Postangebot und Schreibwaren wird sie auch die Finanz-Dienstleistungen der Postbank anbieten und zwar zu den gewohnten Öffnungszeiten montags bis freitags von 8.30 bis 18 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 13 Uhr“, erläutert der zuständige Pressesprecher der Post, Stefan Heß, auf Anfrage und ergänzt: „Wie es mit den Parkmöglichkeiten aussieht werden wir zeitnah mit der Stadtverwaltung klären.“

Wechsel im Vorstand Jahreshauptversammlung der KKM Kempten hat stattgefunden Kempten (red). In ihrer Jahreshauptversammlung blickten die Musiker der Katholischen Kirchenmusik Bingen-Kempten 1902 auf ein abwechslungsreiches Jahr 2015 zurück. Da der Erste Vorsitzende Thomas Blum aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte, eröffnete der zweite Vorsitzende Michael Hamann die Sitzung. Er bedankte sich bei allen Musikern und dem Dirigenten für die geleistete Arbeit. Sein besonderer Dank galt Berit Pommerin, die mitten im laufenden Geschäftsjahr 2015 die Kasse kommissarisch übernommen hatte. Die ehemalige Kassiererin Katha-

rina Hamann hatte aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt niedergelegt. Laut Schriftführerin Manuela Schumacher wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr zahlreiche Proben und Auftritte absolviert. Ein Highlight war sicherlich das 2015 zum dritten Mal durchgeführte Neujahrskonzert, das auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Termin ist der 14. Januar 2017. Das gemeinsame Proben und Musizieren mit den Musikern des MV Binger Füssiliere hat die Spielfähigkeit beider Vereine verbessert. Pommerin stellte in ihrem Kassenbericht die Ausgaben den Einnahmen des abgelaufe-

nen Geschäftsjahres 2015 gegenüber und die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Kommissarische Kassiererin und Vorstand wurden von der Versammlung einstimmig entlastet. Als nächster Tagesordnungspunkt stand dann die Nachwahl der Kassiererin/Beisitzer an. Pommerin wurde einstimmig zur Kassiererin, Marc Kau und Manfred Blum einstimmig als neue Beisitzer gewählt. Die nächsten Auftritte der KKM: Freitag, 29. April: 100 Jahre Hassia Kempten, 16. Mai: Gottesdienst und Frühschoppen zur Rochikerb auf dem Rochusberg.

Sonntag, 1. Mai, 9.15 Uhr, Abfahrt Anleger 8, Schiffsexkursion entlang des Europareservates Rheinauen. Fachleute des NABU werden die vorkommenden Vogelarten und touristischen sowie ökologischen Sehenswürdigkeiten erklären. Die Fahrt kostet 14 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder; Gruppen (ab zehn Personen) erhalten nach Anmeldung unter Tel. 06721-14367 eine Ermäßigung. Dauer der Fahrt: bis circa 13 Uhr. Dienstag, 3., bis Sonntag, 29. Mai: Bingen, Park am Mäuseturm, Stellwerk Mensch/Natur/ Technik: Fotoausstellung von Burkhard Hinnersmann „Tiere und Pflanzen in Nahaufnahmen aus dem Großraum Mainz-Bingen“. Eintritt frei. Sonntag, 22. Mai, 7 bis 10 Uhr, Vogelstimmenwanderung am Jakobsberg. Treffpunkt: Parkplatz Kloster Jakobsberg, Ockenheim. Teilnahme frei, Spenden willkommen. Sonntag, 29. Mai, 15 bis 17 Uhr, Storchenexkursion in Gaulsheim. Treffpunkt: NABU Naturschutzzentrum Rheinauen. Teilnahme frei, Spenden willkommen. Weitere Infos unter www.NABURheinauen.de

AWO

Frühlingskaffee Büdesheim. Die AWO lädt für Dienstag, 3. Mai, ab 14 Uhr, zu einem musikalischen Frühlingskaffee mit Kaffee, Kuchen und sonstigen kulinarischen Angeboten ein. Treffpunkt ist das AWO-Haus im Brunnenweg 12. Mit Musik zur schönsten Zeit des Jahres, ist ein gemütlicher Nachmittag vorbereitet. Alle Senioren und Freunde der AWO sind herzlich eingeladen, mitzusingen.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 19

Familienanzeigen

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, lebt nicht mehr. Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung an viele schöne Jahre.

Es ist schwer einen geliebten Menschen zu verlieren. Es tröstet aber um so mehr, zu wissen, wie viele ihen geschätzt und geliebt haben.

Danksagung Es ist schwer einen geliebten Menschen zu verlieren. Es tröstet aber um so mehr, zu wissen, wie viele sie geschätzt und geliebt haben.

Wir uns bei allen, die zur Stunde des Abschieds kamen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Margareta Deppe geb. Neumann * 11.01.1925 23.03.2016 Wir bedanken uns bei allen, die zur Stunde des Abschieds kamen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Anzeige bitte für Dienstag, den 5.

Im Namen aller Angehörigen: Ulrike Fries 55452 Rümmelsheim, Oberstraße 45

Genussabende im Weingut: Donnerstag, 14.04.16, 19 Uhr: Wild & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein

Genussabende im Weingut:

Donnerstag, 12.05.16, 19 Uhr: Schokolade & Wein, 25,-p.P. Donnerstag, 14.04.16, 19 Uhr: Wild & Wein, 25,-p.P. inkl. Speisen/Wein Genussabende im Weingut: inkl. Speisen/Wein

Donnerstag, 14.04.16, 19 Uhr: Wild & Wein, 25,-p.P. Schon jetzt Plätze Donnerstag, 12.05.16, 19 vormerken Uhr: Schokoladeund & Wein, 25,-p.P.sichern: inkl. Speisen/Wein

inkl. Speisen/Wein

Samstag, 02.07.16,12.05.16, ganztägig: WEINGUT Donnerstag, 19 Uhr:SOMMERTAG Schokolade & Wein,im 25,-p.P.

Schon jetzt vormerken und Plätze sichern: inkl. Speisen/Wein

Anzeigengröße: 90 mm hoch / 2-spaltig

Wir laden Sie ein zu einem spannenden Tag bei uns im Weingut zum probieren, Schon jetzt vormerken und Plätze sichern: Samstag, 02.07.16, ganztägig: SOMMERTAG im WEINGUT genießen & einkaufen! Von den beiden Foodtrucks „ForstFood-Mobil“von der WILDKAMMER & „LaStrada“ werden Sie mit wilden, vegetarischen und süßen Samstag, ganztägig: SOMMERTAG im WEINGUT Wir laden02.07.16, Sie ein zu einem spannenden Tag bei uns im Weingut zum probieren, Köstlichkeiten verwöhnt!„ForstFood-Mobil“von der genießen & einkaufen! Von den beiden Foodtrucks Wir laden Sie ein zu einem spannenden Tag bei uns im Weingut zum probieren,

11-18

10 Jahre für Sie in Dromersheim! Jubiläumsfleischwurst

3,00 € / Ring

WILDKAMMER & „LaStrada“ Sie mit wilden, vegetarischen und & einkaufen! Von den werden beiden Foodtrucks „ForstFood-Mobil“von der süßen Uhr genießen freie Verkostung anKöstlichkeiten der langenverwöhnt! Theke WILDKAMMER & „LaStrada“ werden Sie mit wilden, vegetarischen und süßen Köstlichkeiten verwöhnt!

18-22 Uhr Abend an rund denTheke Weinstand im Hof 11-18gemütlicher Uhr freie Verkostung der um langen 11-18 Uhr freie Verkostung an der langen Theke

Uhr gemütlicher Abend rund um den Weinstand im12,-€/p. Hof P. inkl. 17 Uhr18-22 NaturErlebnisWanderung durch die Weinberge 18-22 Uhr gemütlicher Abend rund um den Weinstand im Hof Snack/Wein 17 Uhr NaturErlebnisWanderung durch die Weinberge 12,-€/p. P. inkl. 17 Uhr NaturErlebnisWanderung durch die Weinberge 12,-€/p. P. inkl.

Snack/Wein

13 | 15 | 17 Uhr Kellerführung inkl.Snack/Wein Fassprobe 1313| |1515||17 inkl. Fassprobe 17Uhr Uhr Kellerführung Kellerführung inkl. Fassprobe

14 | 16 Uhr Wein & Käse-Genuss-Seminar 15,- € /p. Person 1414| |1616Uhr & Käse-Genuss-Seminar Käse-Genuss-Seminar /p. Person UhrWein Wein & 15,-15,€ /p.€ Person

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Auch als Geschenk! Wirfreuen freuen uns uns auf Auch als als Geschenk! Wir auf Ihre IhreAnmeldung! Anmeldung! Auch Geschenk!

5,00 €/kg

Gütig vom 23.04. - 30.04.2016 Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.00 - 18.30 Uhr Sa. 7.00 - 13.00 Uhr täglich durchgehend geöffnet

Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Gerne

Wir bitten um vorherige Anmeldung und freuenWünsche, Gerne berücksichtigen wir bei den Abenden und vegetarische falls nicht im Wir bitten um vorherige Anmeldung freuen uns unsauf aufIhre IhreTeilnahme. Teilnahme. Gerne berücksichtigen wir bei den Abenden vegetarische Wünsche, falls nicht im Programm enthalten. berücksichtigen wir bei den Abenden vegetarische Wünsche, falls nicht im Programm enthalten. Weingut Im Zwölberich, Familie Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim Programm enthalten. Telefon.:Im 06704/9200 info@zwoelberich.de www.weinpaket.de  Weingut Zwölberich, Familie Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim

Weingut Im Zwölberich, Heintz, Schützenstraße 14, 55450 Langenlonsheim www.weinpaket.de  Telefon.: 06704/9200 Familie info@zwoelberich.de http://zwoelberich.de https://www.facebook.com/ZWOELBERICH   www.weinpaket.de  Telefon.: 06704/9200 info@zwoelberich.de  http://zwoelberich.de

http://zwoelberich.de

https://www.facebook.com/ZWOELBERICH

https://www.facebook.com/ZWOELBERICH


Aktuell

20 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen BUND

Veranstaltungen Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lädt für Sonntag, 1. Mai, 10.30 bis circa 12.30 Uhr, zur Schmetterlingsexkursion am Segelfalterpfad ein. Exkursionsleiter Wolfgang Düring informiert über die erstaunlichen Verhaltensweisen und ungewöhnlichen Lebensbedürfnisse des Segelfalters. Treffpunkt ist am Morschfeldweg 1, am Parkplatz des Stefan-George-Gymnasiums. Weitere Infos unter http://mainz-bingen. bund-rlp.de. Die Exkursion ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf der Binger Messe vom 29. April bis 1. Mai wird der BUND Mainz-Bingen am Stand vom Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.) Bingen, Rheinhessen-Naheland seine Projekte und Arbeit für den Natur- und Umweltschutz präsentieren, darunter sind auch Schmetterlingsausstellungselemente und Informationen zum Projekt „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfer für Wildbienen“.Schmetterlingsexperte Düring informiert am Freitag, 29. April, 14 bis 16 Uhr, und am Samstag, 30. April, 11 bis 13 Uhr, vor Ort über die Schmetterlinge im Landkreis Mainz-Bingen.

Hassia Bingen

Sichtungstraining Büdesheim. Die Hassia Bingen lädt zum Sichtungstraining im Jugendbereich ein: A-Jugend, Jahrgang 98 und 99, Verbandsliga: Freitag, 6. Mai, 18.30 Uhr, Kunstrasenplatz am Hessenhaus. Ansprechpartner: Daniel Heinen, Tel. 0173-5107308, und Ersin Ayvaz, Tel. 01736530613. B-Jugend, Jahrgang 2000 und 2001: Mittwoch, 4. Mai, 18 Uhr, und Montag, 9. Mai, 18 Uhr, Kunstrasenplatz am Hessenhaus. Ansprechpartner: Rainer Poss, Tel. 0176-29669439, und Eric Lachenmeier, Tel. 0151-53153314. C-Jugend, Jahrgang 2002 und 2003: Dienstag, 3. Mai, 17.30 Uhr, und Dienstag, 10. Mai, 17.30 Uhr, Kunstrasenplatz am Hessenhaus. Ansprechpartner: Bubi Popovic, Tel. 0172-8475176. Weiterer Ansprechpartner: Jugendkoordinator Uwe Lautermann, Tel. 0157-86048669. Alle Spieler die interessiert sind können zu diesen Terminen ohne Voranmeldung erscheinen. Bei Fragen stehen die jeweiligen Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

KW 17 | 27. April 2016

„Kein Projekt mit Mehrwert für die Stadt“ SPD fordert Planungen des Rhein-Nahe-Ecks einzustellen Bingen (red). Ende der 1970erJahre wurde die Idee einer Verkehrsanbindung des Rhein-NaheEcks durch eine Fahrzeugunterführung aufgegriffen. „Eine Zeit, in welcher das Binger Rheinufer von Industrieflächen geprägt war: Der Hafen im Osten, der Bahnhof im Westen. Von einer Landesgartenschau wagte damals niemand zu träumen, ganz im Gegenteil, es wurde gar über ein ContainerTerminal im Binger Hafen nachgedacht“, gibt der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner zu bedenken. Die Idee stamme ebenfalls aus einer Zeit, in der ein Innenstadt-Ring für den Fahrzeugverkehr über den Bürgermeister-Neff-Platz geplant wurde. Heute, seien dank einer weisen Entscheidung die Planungen einzustellen, einer der wichtigsten Plätze im gesellschaftlichen Leben der Stadt. „Nach rund 40 Jahren gilt es eine Idee auf den Prüfstand zu stellen und den Mehrwert eines solchen Projekts für unsere Stadt zu hinterfragen“, betont SPD-Pressesprecher Sebastian Hamann. „Spätestens mit der Landesgartenschau hat sich das Gesicht unserer Stadt grundlegend geän-

dert, aus Industriebrachen entstand eine Rheinpromenade mit den unterschiedlichsten Facetten, die ihresgleichen sucht.“ Tourismus und Kultur seien in den Fokus gerückt und zum Aushängeschild der Stadt geworden. Die jüngste Entwicklung in der Innenstadt gäbe ebenfalls Rückenwind. „Die Eröffnung des CityCenters brachte Bingen als Einkaufsstadt einen enormen Aufschwung“, ergänzt Philipp Staudinger, stellvertretender SPDFraktionsvorsitzender. „Unsere Einkaufsstadt braucht daher besonders innenstadtnahen Parkraum, der großflächig angelegt ist, um Suchverkehre zu vermeiden. Daher ist ein Wegfall von 200 Parkplätzen auf dem Gerbhausparkplatz ohne Kompensation nicht hinnehmbar“, kritisiert Hüttner, zudem Oberbürgermeister Thomas Feser mehrfach betont habe, dass es keinen gleichwertigen Ersatz geben wird. Aus Sicht der Sozialdemokraten braucht es jedoch eine attraktive Verbindung für Fußgänger zwischen Rhein und Innenstadt, denn es gelinge nicht wirklich, die zahlreichen Gäste vom Rhein in die Einkaufsstraßen zu locken. Ins-

gesamt könne es kein Ziel sein, mehr Fahrzeugverkehr in den Bereich entlang der Rheinanlagen zu bringen, da er zusätzliche Schadstoff- und Lärmemissionen zum Nachteil von Mensch und Natur verursache. „Mehr Fahrzeuge bedeuten einen schwerwiegenden Eingriff in das hochwertige Naherholungs- und Touristenangebot am Rhein“, so Staudinger. „Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass eine Fahrzeugunterführung zum Rhein-Nahe-Eck lediglich Probleme schafft und eine Fußgängerunterführung von vier Metern Breite keine Probleme löst“, erklärt Hamann. Dieses Projekt sei daher weder die Investitionen noch eine lange Bauzeit wert, die Bingen als Einkaufs- und Touristenstadt massiv schaden werde. „Weniger Parkplätze, mehr Verkehr am Rhein, erhebliche Nachteile für Fußgänger und Natur sowie ein hohes Kostenrisiko – so sieht kein Projekt mit einem Mehrwert für unsere Stadt aus!“ Daher beantragt die SPD-Stadtratsfraktion zur Sitzung des Stadtrats am Donnerstag, 28. April, sämtliche Planungen zur Fahrzeuganbindung des Rhein-NaheEcks einzustellen.

Aus Pfarrgruppe Büdesheim wird Bingen-Süd Bischöfliches Ordinariat in Mainz stimmte Antrag zu Büdesheim (red). Aus der bisherigen Pfarrgruppe Büdesheim wurde die Pfarrgruppe BingenSüd. Mit der Umbenennung wird deutlich, dass es eben nicht nur um Büdesheim geht, sondern die Pfarrgruppe stetig gewachsen ist und dies muss sich auch

in der Namensgebung wiederfinden, stellt Pfarrer Norbert Kley klar. War Kley anfänglich nur für die Pfarrgemeinde Büdesheim zuständig, kamen die Pfarrgemeinde Dietersheim mit den Filialkirchen Sponsheim und Grolsheim sowie die Pfarrgemeinde Dromersheim mit der Filialkir-

che Aspisheim dazu. So entstand die heutige Pfarrgruppe. Wenn auch derzeit noch drei Pfarrgemeinderäte und drei Kirchenverwaltungsräte autark arbeiten, so herrscht doch eine harmonische und ortsübergreifende Zusammenarbeit der Gremien und der hauptamtlichen Mitarbeiter.

Spaß am Gestalten Junge Kunstwerkstatt begeistert den Nachwuchs

Bingen (red). Dass die Angebote der „Jungen Kunstwerkstatt“ begeistern, ist auf dem Foto unschwer zu erkennen. Die Teilnehmer hatten beim modellieren mit Tonerde jede Menge Spaß und treffen sich nun noch einmal, um ihre Kunstwerke auch farbig anzumalen. Weitere Infos zur Jungen Kunstwerkstatt unter www.vhs-bingen.de.  Foto: Stadt

Termine Stadt Bingen Stadtführungen

„Auf der Gass“ Am Freitag, 29. April, 17.30 Uhr, geht es los mit dem Streifzug durch die Binger „Gässjer“. Ein geführter Rundgang mit Einkehr in drei Binger Gastronomiebetrieben, bei der die trocken humoristischen Ausführungen rund um die Geschichte der Binger Gastronomie mit Binger Wein etwas angefeuchtet werden und dazu gibt es noch „Häppchen in den Gässjen“. Kosten: 16 Euro. Am Samstag, 30. April, geht es dann weiter mit einer komplett neuen Führung: „Die Binger Salzgass‘ um 1820“, einer weiteren Stadtführung zur Sonderausstellung: „Bingen unterm Großherzog. Die Stadt im 19. Jahrhundert (1816-1918)“. Kosten: 5 Euro. Anmeldungen sind für beide Führungen erforderlich bei der Tourist-Information Bingen, Rheinkai 21 (hier ist auch der jeweilige Treffpunkt), Tel. 06721-184-200/205/-206, oder per E-Mail an tourist-information@bingen.de.

Hildegard-Gesellschaft

Kräuterwanderung Bingerbrück. Zu einer Kräuterwanderung entlang des Rheinufers lädt die Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft für Samstag, 30. April, 15 Uhr, ein. Unter Leitung von Sabine Seith, Ernährungsberaterin nach Hildegard von Bingen, entdecken die Teilnehmer heimische Kräuter im Park am Mäuseturm und lernen ihre Verwendung in Hildegardküche und Hildegardmedizin kennen. Treffpunkt ist das Rupertsberger Hildegard-Gewölbe, Am Rupertsberg 16. Dort gibt es zum Abschluss der Wanderung noch eine kleine Verkostung. Die Teilnahmegebühren betragen 7 Euro. Anmeldung per E-Mail bei R.Warnstaedt@rupertsberger-hildegardgesellschaft.de oder telefonisch unter 06721-34635.

Rochusbruderschaft

Maiandacht Unter der Leitung von Pater Elmar Theisen OMI findet am Sonntag, 1. Mai, eine Maiandacht unter dem Titel „Maria wir verehren Dich“ statt. Die Andacht beginnt um 17 Uhr. Für die musikalische Begleitung sorgen Ursula Gremminger und Schwester Paula Mammen.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de


AKTUELL

27. April 2016 | KW 17

Termine VG Rhein-Nahe 1. Mai

Boulefest Münster-Sarmsheim. Die DeutschFranzösische Gesellschaft veranstaltet am Sonntag, 1. Mai, 9.30 Uhr (Turnierbeginn 10 Uhr), wieder ihr traditionelles Boulefest auf dem Gelände an der Grillhütte. Zuschauer sind herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Welterbetal

Gästeführung Bacharach. Am Sonntag, 1. Mai, 11 Uhr, findet eine öffentliche geführte Wanderung mit Welterbeführer Horst Maurer statt. Treffpunkt ist an der Rheinpromenade „An den drei Poeten“. Dann Aufstieg über den Orionsteig zum Heinrich-Heine-Panoramablick. Weiter durch sonnige Rebflächen zur Besichtigung der Ruine Stahlberg oberhalb von Steeg. Nach kurzer Rast Abstieg ins Tal und weiter entlang dem Wildgehege, zur Burg Stahleck. Nach ausgiebiger Rast geht es hinab ins Tal zum Ausgangspunkt nach Bacharach. Dauer: circa vier Stunden, Preis: 5 Euro pro Person, Kinder bis 14 Jahre frei. Bitte an festes Schuhwerk und Durstlöscher denken. Anmeldung und weitere Infos: Rhein-Kultour Oberdiebach, Tel. 06743-2355, E-Mail info@rheinkultour.de oder bei der Tourist-Info Bacharach, Tel. -919303, E-Mail info@rhein-nahe-touristik.de.

Malteser

BBD-Gruppe Weiler. Am Donnerstag, 28. April, 18.45 Uhr, treffen sich die ehrenamtlichen Helfer der BBD-Gruppe der Malteser im Malteser Heim, Hahnweg, zum Erfahrungsaustausch. Interessierte sind herzlich zu einem „Schnupperabend“ eingeladen. Informationen gibt es auch im Internet unter www.malteser-weiler.de oder zu den Bürozeiten mittwochs von 18 bis 20 Uhr.

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Vegetarisches Katzenfutter

Bartagamen

Meine Frau und ich sind überzeugte Vegetarier. Unsere zwei Katzen wurden bisher mit einem handelsüblichen hochwertigen Futter versorgt. Nun habe ich in einem Geschäft auch vegetarisches Katzenfutter gesehen. Kann man das unbedenklich verwenden?

Vor Jahren kannte man diese Tiere noch nicht, jetzt sind sie in jedem Zoogeschäft zu finden – die Bartagamen. Wir möchten uns auch solche Echsen zulegen, was sagen Sie dazu?

Nein, es ist sogar verboten! In unserem sonst sehr toleranten Tierschutzgesetz steht, dass man Tiere artgerecht ernähren muss. Man wird Kaninchen ja auch nicht mit Fleisch füttern? Und Katzen benötigen nun einmal tierisches Eiweiß, sonst werden sie nach einiger Zeit blind. Das ist schon mehrfach geschehen. Zwar kann man die in der Pflanzennahrung fehlenden Aminosäuren künstlich zusetzen, doch die viele Chemie wird Ihnen wohl auch nicht recht sein?

Künstliche Besamung bei Hunden

Unserem sehr wertvollen Zuchtrüden wurde bei einer Beißerei ein Stück vom Penis abgebissen. Er ist also nicht mehr in der Lage zu decken. Kann man den Penis operativ rekonstruieren? Wir würden keine Da kann man nur zuraten! Diese aus Mühe und kein Geld scheuen! Australien stammenden Reptilien sind harmlos, relativ leicht zu halten Da müsste man erst untersuchen, und sie werden sogar einigermaßen inwieweit der Penis geschädigt ist. zahm, wenn es auch keine Schmu- Doch ich kenne einen einfacheren setiere sind. Wichtig ist ein ausrei- Weg. Sie könnten auf die künstliche chend großes und gut eingerichte- Besamung setzen, die heutzutage tes Terrarium, was zu Ihrer Wohn- schon durchgeführt wird. Erkundiungseinrichtung passt. Lassen Sie gen Sie sich bei einem tierärztlichen sich in Ihrer Zoohandlung beraten Hochschulinstitut – an der tierärztund denken immer daran, dass die- lichen Hochschule Hannover wurde ses Terrarium Ihnen, doch auch den die künstliche Besamung bereits erBartagamen, gefallen soll. Vielleicht folgreich durchgeführt. Voraussetplanen Sie sogar einmal die Zucht, zung ist natürlich, dass mindestens das sollte man dann schon bei der ein Hoden des Rüden noch unverAnschaffung berücksichtigen. sehrt ist, dann besteht Hoffnung.

CDU

Bürgerfahrt Waldalgesheim. Zum 50-jährigen Bestehen des CDU-Ortsverbandes bieten die Christdemokraten für alle Bürger eine dreitägige Fahrt vom 3. bis 5. Juni nach Bamberg und Umgebung an. Erster Tag: Anreise mit dem Bus nach Bamberg. Stadtführung, anschließend Freizeit in Bamberg. Am Nachmittag Hafenrundfahrt, danach Fahrt zum Vier-Sterne-Hotel und gemeinsames Abendessen. Zweiter Tag: Nach dem Frühstücksbuffet geht es nach Bayreuth. Stadtführung und Führung im Maisel`s Brauereimuseum. Aufenthalt in der „Alten Abfüllerei“, anschließend Freizeit. Rückfahrt ins Hotel. Am Abend fränkisches Buffet und Live-Musik mit Tanz. Dritter Tag: Nach dem Frühstücksbuffet Abfahrt nach Kulmbach. Stadtführung in der Innenstadt und Freizeit. Rückfahrt. (Programmänderungen vorbehalten). Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 269 Euro pro Person und ist bei Rechnungsstellung zu entrichten. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 39 Euro. Anmeldungen bitte telefonisch bei Gerold Schitthof, 06721-33849, oder Marion Clausen, -34533. VG Gau-Algesheim

Kloster Jakobsberg

Anton sucht ein neues Zuhause Grolsheimer Tierheim vermittelt genügsamen Kater und wird voraussichtlich sein weiteres Leben Medikamente benötigen. Seine Medikamente nimmt er aber immer gerne mit einem Klecks Malz- oder Multipaste. Für diesen genügsamen Kater sucht der Tierschutz nun ein neues Zuhause in reiner Wohnungshaltung, in dem er gepäppelt und umsorgt werden kann. Leider versteht sich Anton nicht mit anderen Katzen, er ist sehr menschenbezogen und hat seine Menschen eben gerne für sich. Wer bietet dem kleinen Anton einen Platz auf dem Sofa? Foto: Tierschutz Bingen

Kolpingsfamilie

Schutzfest Münster-Sarsmheim. Die Kolpingsfamilie lädt anlässlich des Josefs Schutzfestes am Sonntag, 1. Mai, 15 Uhr, zu einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen ins katholische Pfarrheim ein. Dabei ist eine Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft vorgesehen. Für die Teilnahme an der Maiandacht im Kloster der Kreuzschwestern auf dem Rochusberg am Montag, 2. Mai, 19.30 Uhr, besteht eine Mitfahrgelegenheit um 19 Uhr ab dem Lindenplatz. Zu beiden Veranstaltungen sind alle Mitglieder sowie Freunde und Gönner der Kolpingsfamilie herzlich eingeladen.

Neue Binger Zeitung | 21

Grolsheim (red). Der Tierschutz Bingen mit Sitz in Grolsheim sucht für Kater Anton ein neues Zuhause. Anton kam im Sommer letzten Jahres in ganz erbärmlichem Zustand ins Tierheim. Er schien eine Wei-

le auf der Straße unterwegs gewesen zu sein, erholte sich aber schnell wieder. Er ist männlich, kastriert und circa vier bis fünf Jahre jung. Er ist wegen eines Herzleidens in tierärztlicher Behandlung

Wer sich für den Anton interessiert, vereinbart bitte unter Tel. 06727-8750 einen individuellen Termin. Wer Interesse an einem anderen Heimtier hat, kann einfach zu den Öffnungszeiten samstags, 15 bis 17 Uhr, im Tierheim Grolsheim vorbeikommen oder unter oben genannter Telefonnummer einen Termin vereinbaren. Weitere Infos unter www.tierschutz-bingen.de.

Sonntags-Café Ockenheim. Das Jakobsberger Sonntags-Café ist am 1. Mai von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es werden selbstgebackene Kuchen angeboten.

Gesprächskreis

Pflegende Angehörige Gau-Algesheim. Das nächste Treffen des Gesprächskreises für pflegende Angehörige findet am Mittwoch, 4. Mai, 15.30 bis 17 Uhr, im Caritas Altenzentrum Albertus-Stift statt. Neben der Möglichkeit des Austausches gibt es allgemeine Informationen rund um das Thema Pflege. Der Gesprächskreis trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat. Anmeldung ist nicht notwendig. Ansprechpartner der Pflegestützpunkte VG Gau-Algesheim/ VG Sprendlingen-Gensingen und Ingelheim sind Alberto Wienert (Tel. 06725-3083156), Simone Schirmer (Tel. 06132-716700), Daniela Mies (Tel. 067253083154), sowie Mechthild Peter (Tel. 06131-604704) von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG).


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Kleiderkammer

KW 17 | 27. April 2016

„Stromberger Tisch“ ist gestartet Die Lebensmittelausgabe für Bedürftige wird gut angenommen

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Feuerwehr

Öffnungszeiten

Waldfest

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 28. April, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

Welgesheim. Am Sonntag, 1. Mai, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Einheit wieder ihr traditionelles Waldfest ab 9 Uhr im Welgesheimer Wald. Für das leibliche Wohl mit Hausmacher Wurst und einem Schoppen ist in bewährter Weise gesorgt. In diesem Jahr bietet man zusätzlich bis 11 Uhr ein Bauernfrühstück an. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Der Weg zum Waldfest ist aus Richtung Welgesheim ausgeschildert. Bei schlechtem Wetter wird im Feuerwehrgerätehaus Welgesheim in der Kirchstraße gefeiert.

Bürgerliste

Maibaumfest Sprendlingen. Am Samstag, 30. April, stellt die Bürgerliste auf dem Marktplatz wieder einen Maibaum auf und lädt die Bevölkerung zum Feiern ein. Ab 17 Uhr wird mit Fassbieranstich der Baum geschmückt und gestellt. Im und vor dem B-Treff am Marktplatz (Zelt) heißt es dann „Wir feiern in den Mai“. Ab 18 Uhr spielen die „Süßgespritzten“ zur fröhlichen Unterhaltung und zum Tanz in den Mai. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.

„Starke Kinder“

Infoveranstaltung Sprendlingen. Die Fachstelle Bildung des Evangelischen Dekanats Wöllstein lädt zu einer besonderen Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Starke Kinder“ – Hilfen im Erziehungsalltag ein. Am Freitag, 29. April, 19 Uhr, spricht in der Mensa der IGS Gerhard Ertl, Am Weiher 1, Helmut Eiermann, Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit des Landes Rheinland-Pfalz zum Thema „Smartphones und Apps – die Spitzel in der Hosentasche“.

Ökumene

Kindergottesdienst Gensingen. Am Sonntag, 1. Mai, 11 Uhr, findet der nächste ökumenische Kindergottesdienst im evangelischen Gemeindehaus, Kirchgasse, statt.

Wißberg

Kräuterführung Sprendlingen. Am Samstag, 30. April, 15 Uhr, findet eine Kräuterführung mit Kultur- und Weinbotschafterin Ina Leisenheimer auf dem Wißberg statt. Treffpunkt: am alten Sportplatz, großer Parkplatz. Kosten: 6 Euro. Infos unter Tel. 06701-7825.

Wir für Sie

info@neue-binger-zeitung.de

Marie-Luise Landwermann, Tamara Wiedorn, Hans-Peter Hehn und Irene Ludwig (v. li.) haben den „StromFoto: G. Gsell berger Tisch“ auf den Weg gebracht. VG Stromberg (gg). Für manche Menschen ist der wöchentliche Einkauf an Lebensmitteln einfach nur eine lästige Angelegenheit, die erledigt werden muss – andere würden sehr gerne in einen Supermarkt oder zum Discounter gehen, um aus dem vielfältigen Angebot auszuwählen, doch ihnen fehlt das Geld. Aber auch ihr Esstisch muss nicht leer bleiben, denn verschiedene Einrichtungen geben an sie bekanntermaßen Lebensmittel mit kurzem Haltbarkeitsdatum ab. Nun gibt es auch in der Verbandsgemeinde eine solche Einrichtung: Den „Stromberger Tisch“ in der Deutscher Michel-Halle. Bürger der Verbandsgemeinde, die mit einen entsprechenden Nachweis (Rentenbescheid, Grundsicherung, Hartz IV oder ähnlichem) belegen können, dass ihr Einkommen zu gering ist, haben nun jeden Donnerstag von 14 bis 15 Uhr die Möglichkeit, kostenlos Lebensmittel für ihren Bedarf zu bekommen. Sie werden registriert (beim ersten Mal ist auch der Personalausweis mitzubringen) und erhal-

ten dann einen Berechtigungsausweis. Entstanden ist der „Stromberger Tisch“ aus der Projekte-Werkstatt „Ich bin dabei“. „Wir hatten die Idee bereits im März vergangenen Jahres, als die Initiative gestartet ist. Doch damals hatten wir noch nicht genügend Mitstreiter. Ab September wurden unsere Pläne dann konkret“, berichten Tamara Wiedorn (sie hatte auch die Idee des Namens „Stromberger Tisch“), Irene Ludwig und Hans-Peter Hehn, die Organisatoren des „Tischs“. „Dann haben wir passende Räumlichkeiten gesucht und die Geschäfte, die uns Ware spenden könnten, angesprochen. Die Resonanz war wirklich gut und wir können bei vielen verschiedenen Unternehmen zwischen Rheinböllen und Bingen-Büdesheim Lebensmittel abholen.“ Das Team besteht inzwischen aus rund einem Dutzend ehrenamtlicher Helfer, davon sind sechs unterwegs, um mit ihren privaten Autos die Waren aus der Umgebung nach Stromberg zu holen. „Der erste Ausgabetermin ist bereits sehr gut angenommen

Tag der älteren Generation

Energieberatung der Verbraucherzentrale

Umzug von der Stadt- zur Verbandsgemeindeverwaltung Stromberg (red). Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet ab dem 6. Mai ihre persönliche Energieberatung in der Verbandsgemeindeverwaltung in Stromberg an. Die Beratung richtet sich an Privathaushalte und ist kostenlos. Energiesparen ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende und bringt auch für die Hausbesitzer viele Vorteile. „Verbraucher stehen jedoch einem riesigen Angebot von Dienstleistungen und vielen technischen Neuerungen gegenüber“ erläutert Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale. Er freut sich,

dass Stromberg weiterhin zum Pool von rheinland-pfalzweit mehr als 70 Energieberatungsstellen der Verbraucherzentrale zählt, in denen die Förderung durch Bund und Land eine kostenlose Beratung ermöglicht. „Wir hoffen, dass dieses wichtige und sinnvolle Angebot der Verbraucherzentrale durch den Umzug in das Paul-Schneider-Haus noch mehr Zulauf findet“, erklärt Verbandsbürgermeisterin Anke Denker zur Neueröffnung. „Eine qualifizierte und unabhängige Beratung ist die notwendige Voraussetzung dafür, dass die Ver-

VG Stromberg

worden. Es wurden Lebensmittel für 60 Personen, darunter 33 Kin- „Wir für Euch“ der ausgegeben“, erzählt MarieLuise Landwermann vom Moderationsteam „Ich bin dabei“ gegenüber der NBZ. „Wir sind wirklich froh, dass das Angebot so gut an- Stromberg. Am Freitag, 3. Juni, genommen wurde. Denn bei vielen 14.30 Uhr, veranstaltet der SeniMenschen ist die Hemmschwel- orenbeirat der VerbandsgemeinSTROMBERGER le, zur Tafel oder eben zu unserem de in der Deutscher Michel-Hal,Tisch’ zu kommen, sehr hoch.“ le unter dem Motto „Wir für euTISCH ch“ den Tag der älteren Generation. Die örtlichen Vereine werden an diesem Nachmittag mit DarSTROMBERGER bietungen begeistern. Im EintrittTISCH spreis sind Kuchen, belegte Brötchen und Getränke enthalten. Karten (5 Euro) gibt es im VorverDas Organisationsteam ist kauf ab 2. Mai bei der Tourist-Insich sicher, dass noch mehr fo, Binger Straße 3a, bei Bernd VG-Bürger den „Tisch“ nutSawallisch, Ingelheimer Strazen werden, wenn es sich heße 26, Daxweiler; Karma Schäfer, rumspricht und sucht daher Soonwaldstraße 4, Dörrebach; Elauch noch weitere Helfer, die li Ney, In der Trift 12, Roth; Maridas Projekt unterstützen, sei ta Essner, Stromberger Straße 10, es mit Spenden oder mit ihrer Schöneberg; Christa Baumhardt, Zeit. Wer dabei sein möchte, Lindenstraße 7 a, Schweppenkann sich gerne an Irene Ludhausen; Ellen Daum, Hauptstrawig, E-Mail irmalu369@online. ße 18, Seibersbach; Marlis Klauer, de, wenden. Ahornweg 8, Schindeldorf; Monika Benthin, Waldstraße 11a, Waldlaubersheim und Christel Schnipp, Gartenstraße 2, Warmsroth. Sollte eine Mitfahrgelegenheit benötigt werden, dies bei der Kartenbestellung mitteilen.

braucher die richtigen Entscheidungen treffen.“ Weiterhin wird Diplom-Ingenieur Uwe Kaska jeden ersten und dritten Freitag im Monat interessierten Verbrauchern aufzeigen, wie sie am effektivsten Energie einsparen können. Die Energieberatung findet jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 10 bis 13 Uhr nach Terminvereinbarung Tel. 06724-93330 oder über die landesweite Energiehotline der Verbraucherzentrale unter Tel. 0800-6075600 im Paul-Schneider-Haus (Tourist-Information), Binger Straße 3a, statt.

Wildkräuter

Wanderung Dörrebach. Wildkräuter, Wildleckereien, dazu ein Glas Wein von der „wilden“ Nahe – das alles erleben die Teilnehmer einer dreistündigen Wanderung, zu der Kultur- und Weinbotschafterin Nicole Preis für Sonntag, 1. Mai, in den Frühlingswald einlädt. Treffpunkt ist um 15 Uhr in der Soonwaldstraße 13 h. Die Teilnahme kostet 14 Euro pro Person, inklusive Secco, Wein und Wildleckereien. Anmeldung erforderlich bis 28. April bei Preis, Tel. 06724-605588 oder EMail an n.preis@kuweibo-nahe.de. Festes Schuhwerk wird empfohlen.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 23

bei

Aktionswoche mit tollen Vorstellungen Leckeren, ordentlich gereiften Käse aus heimischer Milch bietet der Bornwiesenhof. Die Kühe der Familie Jaschok haben „Namen und Hörner“, wie sie selbst schmunzelnd sagen. Ihre biodynamische Landwirtschaft hat ihnen auch das SooNahe-Siegel eingebracht. Und – für viele immer wieder eine Überraschung – eine äußerst leistungsfähige Mühle haben wir auch hier direkt vor unserer Haustür, nämlich die Kruskop’sche Mühle in Windesheim. Gegründet wurde der Betrieb 1501, war zwischenzeitlich eine Bannmühle des Grafs von Sponheim und steht heute für Nachhaltigkeit, Regionalität und Bio-Produktion.

Schwollener Sprudel: Der Geschäftsfüher Hans-Walter Frühauf steht für ein erfolgreiches Familienunternehmen in der 3. Generation. Wer auf regionale Erzeugnisse setzt, kleine und mittelständische Unternehmen vor Ort fördern will und dabei auf echte Qualitätsstandards achtet – also nicht nur Marketingversprechen – der ist bei der Marke SooNahe sicher aufgehoben. Das „SooNahe“-Siegel darf nur auf Produkten aus dem Raum Soonwald-Nahe platziert werden, die die Überprüfung der strengen Kriterien des Trägervereins „Regionalbündnis Soonwald-Nahe“, deren Vorsitzender ein praktizierender Kinderarzt, nämlich Dr. Rainer Lauf aus Bad Sobernheim, ist. Eine tolle Initiative, die man ab der kommenden Woche noch besser kennenlernen kann, denn dann starten die Globus Aktionstage mit Vertretern von Soo-Nahe im Globus Gensingen.

Fleisch- und Wildspezialitäten müssen auch nicht importiert oder von fremden Großbetrieben abgenommen werden. Auch hier stehen sorgfältig arbeitende Familienbetriebe in langer Tradition unter dem Siegel von SooNahe. So beispielsweise die Landmetzgerei Scholl aus Bockenau, der Hof Landfried bei Odernheim und der Landhof Nied aus Biebern. Sie alle stehen für eine sorgsame und liebevollen Umgang mit ihren Tieren.

Mit dabei sind: Die Firma Schwollener aus Birkenfeld, die Sprudel, Limonade und zum Beispiel auch Bitter Lemon produziert. Super Qualität und ein Garant für Arbeitsplätze in der Region. Die Kirner Brauerei, die nach wie vor in Familienbesitz ist und Hopfen und Gerste aus der Region bezieht und auch nach wie vor ihren Firmen- und Brausitz in Kirn hat. Das Weingut Schauß aus Monzingen, das großen Wert auf nachhaltige Weinbergspflege legt. Die Bannmühle aus Odernheim, eine Obstmühle, Demonstrations- und Vorzeigebetrieb für Ökolandbau mit eigenen, äußerst leckeren und gesunden Säften. Ohne irgendwelche Zusatzstoffe. Die Firma Retz Spirituosen aus Birkenheim wird ihre leckeren Gelees und hochprozentigen Liköre präsentieren und mit der Firma Leva aus Durchroth (bei Oberhausen), steht ein Händler lokaler Produkte bei Globus parat.

Seit 1989 wird auf dem Bornwiesenhof in Hußweiler biologisch-dynamisch gewirtschaftet. Mit Mitarbeitern aus dem Dorf, Lehrlingen und Praktikanten arbeiten Andreas und Meike Jaschok auf dem vielseitigen Demeter-Betrieb.

Die Mühle Kruskop verarbeitet konventionelles, regionales und biologisches Getreide aus kontrolliertem Anbau. Das Produktportfolio bietet die Getreidesorten Weizen, Roggen und Dinkel, sowie Backwaren. Durch verschiedene Produktionsmethoden werden auch Vollkornmehle oder Schrote hergestellt. Im kleinen Mühlenladen können Mehl, Haferflocken und Brotbackmischungen direkt eingekauft werden. Adresse: Mühlenstraße 7. 55452 Windesheim.

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0


Angebote gültig bis 30.04.2016

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

Deutsche bunte Salate Lollo Rosso, Bionda, Krull oder Eichblattsalat

Aus der Pfalz!

0

KL I Stück

spa ren

%

26

je 20x 0,5/ 24x 0,33l-MW-Flasche 1l: 1.00-1.26 + Pfand 3.10/3.42

79

Sie

Bitburger Premium Pils

9

s Au falz rP de

Bester Preis der Region

Hela Tomaten oder Gewürz Ketchup verschiedene Sorten je 800ml 1 l = 2.35

99

13

Sie ren

%

40

spa

Goldsteig Emmentaler

1

88

49

239

Lachssteaks 100g

deutscher Hartkäse, 45% Fett i.Tr. 100g

0

59

Lactosefrei!

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

0

99

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

1

29

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Angebote gültig bis 30.04.2016

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Druckfehler keine Haftung.

n o s i a s l l i r G e i D ist eröffnet Sie ren

10

%

FACHMETZGEREI

23

je 2kg-Paket 1 kg = 5.00

spa

Grillpaket 10 Stück Bratwurst fein + 4 Schwenkbraten

00

1130 Sie

10 Stück Hausmacher Bratwurst

ren spa

%

17

1,2 kg-Paket 1 kg = 3.33

4

00

FACHMETZGEREI

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

480 SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


26 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Nachgefragt bei Michael Choquet Initiator der Jubiläumsaktion „Drei für Rheinhessen“ jedes Lokal hat also 100 Stück erhalten.

Michael Choquet mit Cornelia Grünewald.

Foto: K.-H. John

Bingen (sh). Im Zuge der Neuordnung des Wiener Kongresses wurde am 8. Juli 1816 eine Besitzergreifungsurkunde veröffentlicht, die man als Geburtsurkunde Rheinhessens bezeichnen kann. Damals wurde nach der Niederlage Napoleons Europa neu geordnet und der Großherzog von Hessen-Darmstadt erhielt im Austausch gegen Ländereien im preußischen Rheinland Besitz von der Region nördlich des Donnersberges mit Bingen, Mainz, Worms und Alzey. 200 Jahre später leben im „Land der 1.000 Hügel“ rund 600.000 Menschen, und Rheinhessen hat sich zu einer eigenständigen Region entwickelt.

Ende des vergangenen Jahres hatte ich die Idee, dass sich die Binger Wein-Lokale mit einer Aktion am Jubiläumsjahr beteiligen könnten. Ich bin als Weineinkäufer für das Restaurant meines Sohnes, das „Schlößchen am Mäuseturm“, tätig und wir haben zwei weitere Lokale, mit denen wir in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet haben, für die Aktion angesprochen. Das ist zum einen Cornelia Grünewald vom „Hildegardishof“ und die Vinothek „Weinzeit“ mit dem Ehepaar Bischof. Wir kamen schnell zum Entschluss, dass wir eine gemeinsame Aktion ins Leben rufen möchten und haben diese dann entsprechend ausgearbeitet.

Über 600 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, um den 200. Geburtstag zu feiern. Und auch drei Binger Wein-Gastronomen haben sich mit „Drei für Rheinhessen“ eine besondere Jubiläumsaktion überlegt. Der Binger Michael Choquet, Initiator dieser Aktion, erklärte der Neuen Binger Zeitung, was es damit auf sich hat und wie es zur Aktion kam.

Wie funktioniert die Aktion? Jeder Gast, der den Flyer „Drei für Rheinhessen“ hat, bekommt im Jubiläumsjahr im Rahmen seines Besuches in einem der drei Lokale ein typisch Rheinhessisches Piffchen Wein ausgeschenkt. Dafür bekommt er einen Stempel und wer alle drei Weinlokale besucht hat bekommt eine Flasche Scheurebe als Dankeschön. Diese Rebsorte feiert in diesem Jahr übrigens ihren 100. Geburtstag. Wir haben insgesamt 300 Flyer drucken lassen,

Wie kam es zu „Drei für Rheinhessen“?

Nach welchen Kriterien werden die Flyer verteilt? Natürlich nutzen wir sie zur Kundenbindung und als kleines Dankeschön. Gäste, die in unserer Region Urlaub machen, möchten wir damit auf das Angebot anderer Lokale hinweisen. Wir geben die Flyer also gezielt an unsere Kundschaft aus und ich denke bis zum Winzerfest werden die 300 Flyer verteilt sein. Sie sind ein von der IHK zertifizierter Wein- und Genuss-Coach Rheinhessens. Was genau ist das? Ein Viertel der gesamten Rebfläche Deutschlands ist in Rheinhessen, damit ist unsere Region das größte deutsche Weinanbaugebiet. Schon die Römer haben die idealen Bedingungen erkannt und hier Wein angebaut. Die IHK bietet den Lehrgang zum Weinund Genusscoach Rheinhessens schon seit vier Jahren an, ich gehörte zu den Absolventen des ersten Jahrganges. Der Lehrgang wurde von Rheinhessenwein e.V. in Kooperation mit der IHK Rheinhessen, dem Kompetenzzentrum für Weinmarkt und Weinmarketing sowie dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband und dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum in Oppenheim entwickelt. Ziel ist es, die Weinkompetenz der Teilnehmer zu stärken und sie für Rheinhessen, den Wein und die Winzer zu begeistern. Nachdem man fünf Jahre in diesem Bereich tätig ist, kann man sich für die Sommelierschule anmelden. Für mich kommt das allerdings nicht in Frage, denn mein Herz schlägt hauptsächlich für die Rheinhessenweine.

AN VATERTAG SIND WIR AB 11:30 OSTERN Uhr FROHE für Sie da.

Auch an Ostern verwöhnen wir Sie mit leck

Bitte reservieren ~~~ Sie rechtzeitig unter  0

Besuchen Verwöhnen Sie Ihre liebste Mutter Sie uns! an Muttertag Familienfeier | Treffen mit Freunden | W und wir laden alle Mütter Öffnungszeiten: Täglich zu einem Glas Prosecco ein.ab 17.00 Uhr

an Sonn- und Feiertagen von 11.30 – 14.30 un Donnerstag Ruhetag

Reservieren Sie rechtzeitig unter www.brunnenstube-aspisheim  06727 897 19 19 55459 Aspisheim, Hauptstraße 11 www.brunnenstube-aspisheim.de

Original italienische und deutsche Küche. Ein Besuch lohnt sich!

Blumen ADLER Ringstraße 82 · Waldalgesheim Tel. 06721/32649

Unser Highlight zu Muttertag! 10% Rabatt

auf Ihre Vorbestellung, die bis Dienstag, 03. Mai eintrifft! Unsere Öffnungszeiten: Montag - Freitag durchgehend von 8.30 bis 18.00 Uhr · Samstag von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr · Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr

Romantik pur erleben bei kühlem Trunk und gutem

Freunde der Feuerwehr

Schmaus und diesem Blick

Vorstandswahlen im Sponsheimer Förderverein

vom Schweizerhaus.

55413 Trechtingshausen Tel.: 06721 - 6122

20% AUF ALLE STRICKTEILE vom 27.04 - 30.04.2016

Sponsheim (red). Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Freunde der Freiwilligen Feuerwehr wurde ein neuer Vorstand gewählt. Gewählt wurden (v. li.): Markus Brenner (Schriftführer), Dominic Eidt (zweiter Vorsitzender/Einheitsführer), Elmar Puche (erster Vorsitzender), Rüdiger Strauß (Kassenwart) und Pascal Waldherr (Beisitzer). Foto: privat

WIR WÜNSCHEN ALLEN MAMAS EINEN SCHÖNEN MUTTERTAG Inh. Marisa Benkelmann Hasengasse | 55411 Bingen


H Am 5. Mai ist Christi Himmelfahrt

27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 27

Vatertag

Am 8. Mai ist Muttertag

Der Muttertag - wo hat er eigentlich seinen Ursprung? Die weit verbreitete Vermutung, der Muttertag sei eine Erfindung der Nazis im Dritten Reich, ist nicht korrekt. Bereits die alten Griechen veranstalteten ein Fest zu Ehren der Mutter des Gottes Zeus. Diese Tradition ging mit dem Zerfall des alten Griechischen Reiches verloren, sie wurde aber von einigen Herrschern verschiedener Länder immer wieder aufgegriffen. Ob diese sich dabei tatsächlich an der Tradition der alten Griechen orientierten, ist nicht ganz sicher. Im England des 13. Jahrhunderts wurde unter Heinrich III. der "Mothering Day" eingeführt. An diesem Tag sollten die Christen der "Mutter Kirche" gedenken und die ganze Familie kam zusammen, um gemeinsam in die Kirche zu gehen. Anfang des 19. Jahrhunderts wollte der französische Herrscher Napoleon, der sein Machtgebiet in Europa immer mehr ausweitete, einen Tag

Hf

zu Ehren der Mütter einführen. Doch das Regime Napoleon Bonapartes wurde im Jahre 1815 endgültig gestürzt, und dieses Vorhaben wurde von den Franzosen nicht mehr umgesetzt. Der Muttertag, wie wir ihn heute feiern, nahm seinen Ursprung 1872 in Amerika. Damals forderte Julia Ward Howe, eine bekannte Vertreterin der Frauenbewegung, den amerikanischen Müttern einen Tag im Jahr zu widmen, an dem sie für all ihre Mühen geehrt würden. Die Forderung blieb zunächst unerfüllt. Als Begründerin des Muttertages gilt schließlich Anna Jarvis, die ebenfalls als US-amerikanische Frauenrechtlerin bekannt wurde. Auch sie setzte sich für die Einführung eines offiziellen Feiertags zu Ehren der Mütter ein. Im Jahr 1914 wurde der Muttertag in den USA national anerkannt.

Ristorante – Pizzeria

Zur guten Quelle An Muttertag und Vatertag verwöhnen wir Sie gerne mit unseren Spezialitäten. Wir wünschen allen Müttern & Vätern einen schönen Tag. Trotz der Baustelle sind wir weiterhin für Sie da. Weitere Parkplätze finden Sie auch am Kulturzentrum in Münster-Sarmsheim. Gerne parken wir Ihr Fahrzeug, sprechen Sie uns an.

Quelle: helles-koepfchen.de

Nico & Team

55424 Münster-Sarmsheim · Rheinstraße 84 · Telefon 06721/495281 www.restaurant-zurgutenquelle.de

15 J

ah re

Liebevolle Präsente werden nach Ihrer Vorbestellung gefertigt. Wir sind an Muttertag von 10 - 12 Uhr für Sie da.

S

eit

No

vem

be

r fü

rS

ie i

11 Jahre Bingen

nG

rol

Kosta´s Taverne Griechische Spezialitäten

Liebe Mütter, genießen Sie mit Ihrer Familie einen schönen Muttertag bei uns. Wir sind am Muttertag ab 11:00 Uhr für Sie da. Koastas Tzakris ● Hochstraße 16 55545 Bad Kreuznach ● Telefon 0671 - 920 38 97

Montag Ruhetag · Dienstag ab 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr Mittwoch - Freitag: 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr / 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr Samstag / Sonntag 11:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Kostenloser Lieferservice ab

einem Bestellwert von $ nach Büdesheim, Dietersheim & Münster-Sarmsheim. Bei weiterer Entfernung nach Ockenheim, Bingen, Bingerbrück und Kempten 1,30€, nach Gaulsheim o. Sponsheim 1,80€.

9,90

06721-490333

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag - Freitag: 11.30 - 14.00 Uhr Dienstag - Freitag: 17.00 - 22.00 Uhr Sa., So. & Feiertags: 17.00 - 22.00 Uhr

Berlin Strasse 101 · 55411 Bingen-Büdesheim

· · · · · ·

sh

eim

wir gestalten Florales in saisonaler oder zeitloser Form florale Geschenkverpackungen und Geldpräsente einzigartige Hochzeitsdekorationen Tisch- und Raumschmuck für Ihr Fest Verleih von Pflanzen, Gefäßen und Dekoartikeln einfühlsame Beratung für Trauerdekoration

Wir freuen uns auf Sie: Mi., Do. & Fr. 9 - 12.30 Uhr & 14 - 18 Uhr Sa 8 - 13 Uhr sowie gerne nach Vereinbarung Vorbestellungen jederzeit: 06727 - 89 56 980

ARTER FAHRTEN

mehr Rhein geht nicht! info@bingen-ruedesheimer.de Hinfahrt 11.00 Uhr ab Rüdesheim 11.15 Uhr ab Bingen

Rückfahrt 14.00 Uhr ab St. Goarshausen 14.10 Uhr ab St. Goar


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine Region Kreisverwaltung

KW 17 | 27. April 2016

Mehr Platz für die Kleiderkammer Spendenbereitschaft in Gensingen ist noch immer sehr hoch

Personalversammlung Ingelheim. Am Mittwoch, 4. Mai, findet in der Kreisverwaltung in Ingelheim die jährliche Personalversammlung statt. Ab 14 bis etwa 16 Uhr ist die Verwaltung in Ingelheim inklusive Jobcenter für den Kundenverkehr geschlossen. Gleiches gilt für die Außenstelle in Mainz und die Außenstelle des Jobcenters im Beratungszentrum in Oppenheim. Es besteht jedoch die Möglichkeit, mit den zuständigen Mitarbeitern in dringenden oder unaufschiebbaren Fällen einen Termin zu vereinbaren.

Katholische Jugend

Kleidersammlung Region. Am Samstag, 30. April, sammeln wieder rund 1.500 Jugendliche und junge Erwachsene in den Gebieten der Landkreise Rhein-Hunsrück, Bad Kreuznach, Birkenfeld und Mainz-Bingen, die zum Bistum Trier zählen, für die Bolivien-Kleidersammlung. Die gut verpackten Kleidersäcke sollen am Aktionstag bis 9 Uhr sichtbar an die Straße gestellt werden. Bitte keine gelben Säcke verwenden. Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung sowie einzelne Schuhe gehören nicht in die Bolivien-Kleidersammlung. Weitere Infos gibt es bei der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral, Tel. 0671-72151, EMail fachstellejugend.bad-kreuznach@bistum-trier.de oder unter www.fachstellejugend-badkreuznach.de.

Oberwesel. An folgenden Terminen finden bei Einbruch der Dunkelheit wieder die NachtwächterFührungen bei Fackel- und Laternenschein statt: 30. April, 28. Mai, 25. Juni, 30. Juli, 27. August, 24. September, 29. Oktober und am 26. November (immer samstags). Karten (10 Euro), Uhrzeit und Treffpunkt gibt es in der Tourist-Information Oberwesel, Tel. 06744710624. Die Erlöse sind auch dieses Jahr wieder für den „Bauverein Historische Stadt Oberwesel e.V.“ bestimmt. Isolde Tobe (vorne re.) mit einem Teil der Helfer, Kunden und den Bürgermeistern Scherer und Brendel in den neuen Räumlichkeiten. Foto: G. Gsell Gensingen (gg). Ein gutes Jahr ist es jetzt her, dass die von Bürgermeister Armin Brendel und Isolde Tobe gegründete Kleiderkammer im Haus der Kultur eröffnet wurde – doch aufgrund der großen Spendenbereitschaft, die nach wie vor anhält, war ein Umzug in größere Räumlichkeiten notwendig geworden. Die Gemeinde hat nun rund 200 qm Fläche in der früheren Metzgerei Wendel, Bahnhofstraße 1, angemietet und freiwillige Helfer haben renoviert. Nun ist die wöchentliche Kleiderausgabe besser zu bewältigen. Donnerstags von 16 bis 18 Uhr können sich hier Menschen, die wenig Geld haben und einen Berechtigungsschein vorlegen, kostenlos mit gut erhaltener Kleidung

(für Kinder, Damen und Herren) eindecken. Auch Bettwäsche, Handtücher, Spielzeug, Schuhe und Haushaltsgegenstände stehen zur Verfügung. Rund zehn Stunden pro Woche sind Isolde Tobe und ihr Team (bestehend aus elf weiteren Damen sowie drei Herren) damit beschäftigt, die abgegebenen Spenden zu sortieren und einzuordnen, dazu kommen dann noch die zwei Stunden, an denen geöffnet ist. „Dann kommt auch noch eine syrische Frau, die uns als Dolmetscherin hilft“, erzählt Tobe. Um sich bei ihren Mitstreitern zu bedanken, hatte sich die Gensingerin etwas ganz besonders einfallen lassen. Sie hat sich bei der SWRAktion „Von Herzen live“ beworben und vor wenigen Tagen war

das Fernsehen dann auch „live“ bei einer kleinen Feier mit dabei. Dass das Angebot der Kleiderkammer gut ankommt, konnten Verbandsbürgermeister Manfred Scherer und Ortsbürgermeister Armin Brendel kürzlich sehen. Auch sie dankten dem fleißigen Team. Die Kleiderkammer im Hof der alten Metzgerei Wendel, Bahnhofstraße 1, ist immer donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Wer einen Berechtigungsschein hat, bekommt hier Kleidung etc. Spendenannahmen bitte nach vorheriger Absprache unter Tel. 0152-53691268.

„Wir sind Freunde der Erde!“ Projekttage und Schulfest der Grundschule am Jakobsberg

Tel. 06721-91 92 0 www.neue-binger-zeitung.de

„Wir essen alle gerne Honig, deshalb wollten wir etwas über die Bienen lernen“, darin war sich die Schülergruppe, die sich für das Bienen-Projekt angemeldet hatte, einig. Foto: G. Gsell Ockenheim (gg). Unter dem Motto „Wir sind Freunde der Erde!“ haben sich die Schüler der Grundschule am Jakobsberg in der vergangenen Woche intensiv mit Umwelt- und Naturthemen befasst. Die verschiedenen Projekte wie „Was krabbelt und kriecht unter der Erde?“, „Wie entsteht Kompost?“, „Wie baut man ein Insektenhotel?“, „Rund um den Frosch“ oder „Die Hecke – ein besonderer Lebensraum“ förderten die Na-

turerfahrungen der Kinder und das Erkennen der ökologischen Zusammenhänge. Unterstützt wurden die Kinder dabei von ihren Lehrern, Eltern, der Schulsozialarbeiterin und auch Imker Philipp Michol. Er betreute gemeinsam mit Rektorin Kerstin Perrey das Projekt „Summ, summ, summ – die Welt der Bienen“. Zuerst gab es allgemeine Informationen, beispielsweise wie machen Bienen Honig oder wie werden Bienen gebo-

Rheinhessen-Jubiläum

„De Pälzer“ Wonsheim. Auch in Wonsheim wird das Jubiläum „200 Jahre Rheinhessen“ gefeiert. Zum offiziellen Programm zählt die Comedy-Weinwanderung des Carnevalvereins Wonsheim mit dem Comedien Ramon Chormann „De Pälzer“. Am Samstag, 14. Mai, gastiert er mit seinem aktuellen Programm in den Wonsheimer Weinbergen. Verbunden mit einer Wanderung durch die Gemarkung, einer Verköstigung von vier Weinen und einer typisch Rheinhessischen Mahlzeit rundet Chormann die Veranstaltung mit 2x 45 Minuten seines Programms ab. Tickets unter www.cvwonsheim.de oder www.facebook. com/CVWonsheim.

Soonwaldbus

Inthronisation

Wir für Sie

Nachtwächter

Führung

Weinhexennacht Oberwesel. Wer wird die neue Weinhex von Wesel…? Dieses Geheimnis wird noch fest gehütet, bis am Samstag, 30. April, 21.30 Uhr, die neue Weinhex‘ mit Zauberknall und Hexenfeuer dem großen Weinfass auf dem historischen Marktplatz entsteigt. Selbstverständlich können an diesem Abend auch die edlen Tropfen aus den Lagen um Oberwesel genossen werden. Neben den Ständen der Winzer wird die Gastronomie auf dem Platz für das leibliche Wohl sorgen (ab 18 Uhr). Musikalisch wird die Veranstaltung ab 19.30 Uhr wieder von „Les Patrons“ umrahmt.

Termine Region

ren. Doch auch die praktische Arbeit kam nicht zu kurz, so wurde Honig probiert, bienenfreundliche Pflanzen wurden im Schulgarten gesetzt und Wachskerzen wurden gerollt. „Das was man kennt, mag man schützen und beschützen“, betonte Perrey. Die Projekttage, die im Rahmen der Öko-Profit-Zertifizierung standen, endeten mit dem großen Schulfest, bei dem auch die vielfältigen Ergebnisse vorgestellt wurden.

Start der „Soontage“ Region. Am „Soontag“, 1. Mai, eröffnet der Soonwaldbus die Soonwald-Sommer-Saison mit einem deutlich verbesserten Angebot. Dabei war die Wunschliste der Busgäste im letzten Jahr der Wegweiser für Änderungen. Die Tage und ihre Themen: 1. Mai: „Die Bäume schlagen aus ...“, 5. Juni: „Wildkräuter und essbare Blüten“, 3. Juli: „Rund um den Schinderhannesturm“, 7. August: „Geschichte und Geschichten“, 4. September: „Die Heimat der Heimat“ und 2. Oktober: „Wein und Gestein“. Auch der Fahrplan ist neu. Es gibt dieses Jahr 15 Haltestellen auf der Rundtour von 82 Kilometern. Damit man unterwegs auch nichts verpasst, erzählen begeisterte in Live-Moderationen während der Fahrt, warum sie gerade diesen Wald so sehr lieben. Auch für solide Verpflegung an Bord ist gesorgt: natürlich „SooNahe. Buspartner ist Reisedienst Hermani Argenthal, Tel. 06761-908372. Die Tageskarte kostet 15 Euro. Bezahlt wird im Bus. Fahrräder und Hunde können leider nicht mitkommen. Weitere Infos unter: www.soonwald.de.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 29

Kerb in Oberdiebach 29. April bis 2. Mai 2016

PROGRAMM FREITAG, 29. APRIL 19 Uhr

Viel Spaß auf der „Oberdiebacher Kirmes“

Mega Kerbeparty (Eintritt frei) Bratwurststand der SpVgg. Viertäler

SAMSTAG, 30. APRIL 14 Uhr 19:30 Uhr

Stellen des Kerbebaumes & buntes Kerbetreiben Tanz in den Mai in der Fürstenberghalle mit plan A Eintritt: 2€

SONNTAG, 1. MAI 11 Uhr 11:30 Uhr 14 Uhr 15 Uhr

Öffnung der Fürstenberghalle Mittagessen in der Fürstenberghalle, Ausschank auf dem Kerbeplatz Kaffee & Kuchen in der Fürstenberghalle Livemusik mit Rheingold Show & Brass während des Umzugs & anschließend auf dem Kerbeplatz

Michael Dausner Bauunternehmung Wir wünschen viel Vergnügen auf der „Oberdiebacher Kerb“!

MONTAG, 2. MAI 15 Uhr 16 Uhr 18 Uhr

Ausschank & Kerbetreiben auf dem Kerbeplatz; Bratwurststand, Kaffee & Kuchen Freifahrten auf dem Karussell Verlosung

55413 Oberdiebach, Rheingoldstraße 25 Tel. 06743 / 2451 · Fax 06743 / 1236

www.dausner-bau.de

Es laden herzlichst ein: der Kerbejahrgang , die SpVgg. Viertäler und der MMMCD

RECKERT GERÜSTBAU Inh. Markus Reckert

Traditionsbäckerei Klaus Schneider Am Kräuterberg 1 55413 Oberdiebach Tel. 06743 / 2301

Fürstenbergstr. 25 55413 Oberdiebach Qualität zum fairen Preis wir beraten Sie gerne!

 &  06743-23 45 0177-670 06 22 Markus.Reckert@gmx.de

Lutz Robra bleibt Vorsitzender Tennisclub Weiler lud zur Mitgliederversammlung ein / Ehrungen standen im Mittelpunkt Weiler (red). Kürzlich hat die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Tennisclubs stattgefunden. Der amtierende Vorsitzende Lutz Robra musste mit einem traurigen Teil in die Veranstaltung starten. Das langjährige Mitglied Manfred Bäkmann war nur wenige Tage zuvor nach langer Krankheit verstorben. Er hat sich durch sein beispielloses Engagement in höchstem Maße verdient gemacht und wird eine große Lücke hinterlassen. Es folgten die insgesamt 20 Ehrungen für 25-jährige und zehnjährige Mitgliedschaften im Verein. Als beste Jugendmannschaft des Jahres wurde die U12 der Jungen ausgezeichnet, die es im letzten Jahr geschafft haben, Rheinhessenmeister zu werden.

Es folgten die Rechenschaftsberichte des Vorstands. Lutz Robra ging vor allem auf die Umbauten und die Erweiterungen der vergangen Jahre ein und resümierte, dass der Verein mit seiner Anlage für die nächsten Jahre hervorragend aufgestellt sei. Die Sportwarte Dietmar Fleck und Arno Benz warfen einen Blick zurück in die abgelaufene Saison 2015. Im Erwachsenenbereich konnte die Mannschaft Damen 55 den Aufstieg in die Verbandsliga feiern, so dass in der nächsten Saison zusammen mit den Herren 50 dort zwei Mannschaften des TCW vertreten sein werden. Dagmar Robra und Sabine Wagner führten für den Jugendbereich des Tennisclubs aus, dass die Sommersaison 2015 die er-

folgreichste der gesamten Vereinsgeschichte war. Bei rund 100 Jugendlichen und neun gemeldeten Mannschaften feierten fünf Mannschaften den Aufstieg. Zwei Mannschaften konnten den Titel des Rheinhessenmeisters erringen. Mit Dr. Gudrun Katzensky-Ohling folgte der Bericht der Schatzmeisterin. Der Verein steht auf soliden Füßen, so dass weiter in die Anlage und die Mannschaften investiert werden kann. Die Kassenprüfer konnten keine Beanstandungen feststellen und beantragten daher die Entlastung des Vorstandes, die mit Einstimmigkeit beschlossen wurde. In den sich anschließenden Wahlen zum Vorstand wurden mit sehr

großer Mehrheit die bisherigen Amtsträger in ihrem Amt bestätigt und neue Vorstandsmitglieder gewählt. Der neue Vorstand setzt sich in der Amtsperiode 2016/2017 wie folgt zusammen (in alphabetischer Reihenfolge): Arno Benz (zweiter Sportwart), Dietmar Fleck (erster Sportwart), Joshua Jung (Öffentlichkeitsarbeit), Sandra Klingler (stellvertretende Vorsitzende), Rudi Kunert (technischer Wart), Dr. Gudrun Katzenski-Ohling (Schatzmeisterin), Sabine Leesing (Schriftführerin), Dagmar Robra (erste Jugendwartin), Lutz Robra (Vorsitzender), Nomita Schmitt (Vergnügungswartin), Matthias Schuster (Beisitzer) und Sabine Wagner (zweite Jugendwartin). Mit Sabine Leesing, Matthias Schuster

und Joshua Jung sind drei neue Gesichter im Vorstand des Tennisclubs. Ausgeschieden sind Maike Schmitt, Andreas Knop und Jürgen Schäps. Der gesamte Verein bedankt sich bei ihnen für die jahrelange, hervorragende Arbeit. Kassenprüferin Iris Lassotta sowie der Beirat bestehend aus Christa Burmeister, Daniela Niemeyer und Franz Birke wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Die Mitgliedsbeiträge bleiben auch 2016 auf demselben Niveau wie 2015. Der Haushalt 2016 wurde mit einer 99 Prozent-Mehrheit verabschiedet, so dass alle geplanten Investitionen und Turniere wie geplant realisiert werden können.


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

Weg mit dem Dreck

KW 17 | 27. April 2016

Von Budenheim rheinabwärts

SPD Trechtingshausen säuberte die Gemarkung Bacharacher Ruderverein eröffnete die Saison

Gemeindearbeiter Thomas Laloi mit den gefüllten Abfallcontainern. Foto: privat

Im „Vierer mit Steuermann“ sitzen (v. li.): Heiner Mades, Norbert Mießner, Norbert Maus, Andrea Schleis und Günter Ketzer. Foto: privat

Trechtingshausen (red). Seit mehr als 20 Jahren säubert der SPDOrtsverein jeweils im Frühjahr die Gemarkung der Gemeinde. Auch in diesem Jahr war die Aktion wieder ein voller Erfolg. Etwa 20 Personen beteiligten sich hieran. Erfreulich war hierbei, dass auch viele Nichtmitglieder und Jugendliche teilnahmen. Seit dem die Ortsrandlage zwecks der Beseitigung von Wildeinständen großflächig freigelegt wird, konnten dort vermehrt widerrechtlich abgelagerte Abfallfunde entdeckt werden. So konnten vereinzelt Heizöltanks, Kühlschränke,

Bacharach (red). Mit 20 Ruderern und einem sogenannten „Kielschwein“ (eine Person die sich in den Kiel setzt um mit dabei zu sein), ging es ab Budenheim los. Auf der Sonnenterrasse in Hatten-

Autoreifen sowie diverse Metallgegenstände bereits im Vorfeld der Umweltschutzaktion durch die beiden Gemeindearbeiter sichergestellt werden. Dies führte dazu, dass die drei vom Landkreis Mainz-Bingen kostenlos zur Verfügung gestellten Abfallcontainer nach Abschluss des Umweltschutztages sehr gut gefüllt waren. Der SPD-Ortsverein, der alle Umweltschützer nach der Aktion zum Suppenessen in das Rathaus eingeladen hatte, bedankt sich nochmals bei allen Helferinnen und Helfer für ihre Mitwirkung beim Umweltschutztag.

heim direkt am Rheinufer war die Mittagspause für alle ein Genuss. Das anstrengendste Rhein-Terrain war wie immer „das Binger Loch“, von Bingen bis Assmannshausen. Die vier Boote mussten gegen

Wellen ankämpfen, an den Felsen und den Ausflugsschiffen vorbei. Danach zeigte sich der Rhein von seiner besten Seite. Ruhiges Wasser und Sonnenschein machten Lust auf die Rudersaison.

Freude und Gemeinsamkeit Nach 15 Jahren wieder ein Oma Opa Fest im Kindergarten St. Franziskus

Lange Jahre Treue SPD Ortsverein ehrte langjährige Mitglieder

Kleine und große Besucher hatten gleichermaßen Spaß.

Trechtingshausen (red). Anlässlich der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Christine Jung (li.), gemeinsam mit dem wiedergewählten Landtagsabgeordneten Michael Hüttner (re.), langjährige Mitglieder ehren. In seiner Laudatio machte der Alt-Ortsbürgermeister Hans-Willi Franceux deutlich, wie wichtig langjährige Verbundenheit in einer politischen

Wir für Sie

Partei ist, um sich als Mandatsträger für das Gemeindewohl engagieren zu können. Die geehrten sind oder wahren Mandatsträger: Alt-Ortsbürgermeister Jürgen Ohlig (2. v. re.), für 50 Jahre Mitgliedschaft; Gemeinderatsmitglied Michael Metzroth (2. v. li.); für 40 Jahre Mitgliedschaft sowie Gemeinderatsmitglied und Fraktionssprecher Arnold Palmes (Mitte), für 40 Jahre Mitgliedschaft. Foto: privat

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de

Weiler (red). Am Wochenende ist der Kindergarten normalerweise zu. Nicht aber, wenn sich die Omas und Opas von rund 50 Kindergartenkindern zu einem gemeinsamen Fest treffen. Mit einstudierten Liedern und Gedichten entführten die Enkel ihre Großeltern in die Welt des Kindergartens. Leuchtende Kinderaugen zeigten und erklärten gemalte, gebastelte und ge-

baute Werke. Gemeinsam spielten die Generationen bis zum späten Nachmittag und aßen Kuchen, belegte Brötchen und tranken Kaffee und Apfelschorle. „Ein tolles Gefühl noch einmal in die Welt eines Kindes einzutauchen“, so die Worte eines Opas, der mit seinem Enkel Raumschiffe in der Lego-Ecke baute. Das Fest bereiteten die Erzieherinnen gemeinsam mit der mitt-

Foto: privat leren Generation des Elternausschusses vor. Den Erlös des Festes wird man für das aktuelle Projekt „Spielplatz für unter Dreijährige“ einsetzen. Mit der Frage: „Ist morgen wieder Oma Opa Fest?“ fasste ein fast Vierjähriger das zusammen, was Großeltern, Eltern und Kinder an diesem Tag empfunden haben: Freude und Gemeinsamkeit.

Neuer Bereitschaftsleiter Gensinger DRK-Ortsverein hat getagt Gensingen (red). In der Bereitschaftsversammlung des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes wurde Jürgen Lies mit großer Mehrheit zum Bereitschaftsleiter gewählt und wird seine Frau Heide in der Leitung unterstützen. Im Jahresbericht der Bereitschaftsleiterin, Heide Lies, die vor kurzem auch zur Kreis-Bereitschaftsleiterin im DRKKreisverband gewählt wurde, spiegelten sich die Aktivitäten der Bereitschaft nieder. Neue Einsatzbekleidung und Helme werden beschafft. Zum Wiesenfest rund um

das DRK-Heim, das in diesem Jahr zum zweiten Mal am 9. und 10. Juli stattfindet, stand die Bildung eines Festausschusses an. Für die Schnelleinsatz-Gruppe (SEG) wurden neue Funkmelder verteilt, die eine schnelle Alarmierung und die Einsatzbereitschaft der Helfer sicherstellen. Erfolgreiche Blutspendeaktion Zahlreiche Spender fanden den Weg in das DRK-Heim, um getreu nach dem Motto „Rette leben – spende Blut“ sich an der Blutspen-

deaktion zu beteiligen. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst West des DRK in Bad Kreuznach und dem DRK Gensingen durchgeführt. Besonders begrüßt wurden die Neuspender, außerdem wurde für 25 Blutspenden Hiltrud Butz aus Aspisheim mit einem Präsent geehrt. Die nächsten Blutspendetermine im DRK-Heim Gensingen: 19. Juli, 27. September und 6. Dezember, jeweils dienstags, ab 18 Uhr. Neuspender bringen bitte ihren Personalausweis mit.


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 17 gültig ab 27.4.2016

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams ab sofort eine

Aushilfe (m/w) auf 450,– ! Basis für den Blumenbereich Niederlande/Belgien: Rispentomaten Kl. I, 1 kg

AKTIONSPREIS

1.33

Speisekartoffeln Drillinge Herkunft und Kocheigenschaft: siehe Etikett, Qualität: I 1-kg-Schale

neue Ernte

Deutschland: Tafeläpfel rot »Jonagold« oder »Jonagored«, Kl. I, 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

1.79

Bewerbungen bitte im Markt abgeben, bei Rückfragen:  06724-6033091 Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

1.29

Chile/Südafrika: Tafelbirnen bunt Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 3.32) 600-g-Schale

Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein, SB-verpackt 1 kg

43% gespart

3.96

AKTIONSPREIS

1.99

Deutschland: Champignons braun Kl. I, (1 kg = 4.30) 300-g-Schale AKTIONSPREIS

1.29

Dr. Oetker Ristorante Pizza versch. Sorten, tiefgefroren, (1 kg = 3.88-8.00) 234-485-gPackung 30% gespart

1.88

Schwollener Mineralwasser Classic, Medium oder Naturell (1 l = 0.37) 6 x 1-l-PET-Fl.Kasten zzgl. 3.00 Pfand AKTIONSPREIS

2.22

Grobe Bratwurst vom Schwein 1 kg

44% gespart

3.33

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Kalbs-Kotelett 100 g

Schwartau Samt versch. Sorten, außer Heidelbeere, (1 kg = 5.89) 270-g-Glas

15% gespart

1.69

Schulte Edelsalami Auslese 100 g

20% gespart

Lactalis Tortenbrie frz. Weichkäse, 50% Fett i.Tr. 100 g

33% gespart

1.59

23% gespart

1.59

Landliebe Joghurt versch. Sorten (1 kg = 1.79) 500-g-Glas zzgl. 0.15 Pfand

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Nussroller gekocht 100 g

AKTIONSPREIS

1.29

0.59

26% gespart

0.88

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1 l = 0.67) 12 x 1-l-PET-Fl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Beemster Rinder-Rouladen mild -Gulasch oder pikant oder holl. Schnittkäse, Jungbullenfleisch, versch. aus der Sorten Keule, 100 g SB-verpackt 100 g

tt arar spsp %%gege 2337

88 0. 0.99

Bauer Butterkäse halbf. Schnittkäse, 45% Fett i.Tr. 100 g

33% gespart

0.59

30% gespart

7.99

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

32 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Hilfe für die Partner

Junge Pilger unterwegs

Gau-Algesheim hilft der Pflanzaktion in Kigina

Kinder der Kita St. Franziskus nahmen an den „Heilig-Rock-Tagen“ teil

Gau-Algesheim (red). Die ruandische Regierung hat bereits vor Jahren mit den Aktionen „Grüne Schulen“ und „Ein Baum pro Kind“ Baumpflanzaktionen in die Wege geleitet, um den Waldrodungen und damit der zunehmenden Entwaldung des Landes entgegen zu wirken. Das Land Rheinland-Pfalz hat mit vielen Partnern der Partnerschaft diese Projekte mit insgesamt 120.000 Euro unterstützt. Die Schutzgemeinschaft Laurenziberg hat sich daran dankenswerterweise mit einer Spende in Höhe von 100 Euro beteiligt, um im Hinblick auf die globale Bedeutung des Natur- und Umweltschutzes ein Zeichen zu setzen. Wie in einem Bericht der Universität Koblenz zum Ausdruck kommt,

ist das Projekt trotz vieler Herausforderungen bei der Umsetzung zu einem positiven Abschluss gekommen. Danach sind an der Gau-Algesheimer Partnerschule „Groupe Scolaire de Kigina“ insgesamt 200 Bäume gepflanzt worden. Aus Sicht von Günter Frey, Sprecher der Arbeitsgruppe „Partnerschaft GauAlgesheim / Kigina (Ruanda)“, ist dies ein nachhaltiges Zeichen, dass einem Entwicklungsland wie Ruanda auf vielfältige und manchmal sehr einfache Weise Hilfe geleistet werden kann, um die Lebensbedingungen zu verbessern. Er bedanke sich daher bei der Vorsitzenden der Schutzgemeinschaft, Dr. Annette Stegmayer, für die Unterstützung und freue sich auf weitere Anregungen aus der Öffentlichkeit.

Würdigung des Heimatdichters Sprendlingen zur Zeit Jacob Hirschmanns Sprendlingen (red). Die Bürgerliste hatte als Beitrag zum Rheinhessenjubiläum 2016 zu einem Vortragsabend mit dem Thema „Sprendlingen zur Zeit des Heimatdichters Jacob Hirschmann“ in den B-Treff eingeladen. Der Referent Dr. Fritz Schellack, Historiker und Bürgerliste-Vorsitzender, ging in seinem mit Bildern untermalten Vortrag ausführlich auf die Lebensverhältnisse zur Zeit Hirschmanns ein und streif-

te auch die politische Situation dieser Zeit. Hirschmann sei der einzige, der neben dem Badenheimer Heimatdichter Isaak Maus ein (bescheidenes) Plätzchen in großen Literaturlexika erobert hat. Schellack würdigte nicht nur das Wirken des Heimatdichters sondern auch seine Verdienste als Bürgermeister und sein Engagement im sozialen und kulturellen Bereich sowie sein Wirken als Journalist und Chronist.

Die „Wackelzähne“ besuchten den Trierer Dom. Weiler (red). Im Rahmen der jährlich stattfindenden „Heilig-RockTage“ gibt es zwei Begegnungstage der Kinder aus Kindertagestätten des Bistums Trier. Sie standen dieses Jahr unter dem Motto „Danke lieber Gott, du bist gut zu mir“. Die „Wackelzähne“ des katholischen Kindergartens St.Franziskus machten sich mit vollgepackten Rucksäcken, Wackelzahn T-Shirts und selbstgebastelten „Umhängezähnen“ auf den Weg nach Trier. Schon die Busfahrt war für die Kinder ein großes und für einige, ein neues Erleb-

nis. Nach der Anmeldung im Dom, wo auf der Bistumskarte erkennbar war, dass die Weilerer Gruppe zu der am weitesten angereisten gehörte, ging es erst einmal zur wohlverdienten Frühstückspause im Kreuzgang des Domes. Gut gestärkt sahen sich die Kinder staunend den Dom an. Am meisten interessierte sie natürlich die Schatzkiste in der der heilige Rock aufbewahrt wird und die mit Edelsteinen geschmückte Glaspyramide, die die Kiste schützt. Die Kinder nahmen mit ihren Erzieherinnen an einem Workshop mit dem The-

Foto: privat ma: „Die Kindererleben, wie Noah und seine Familie von Gott errettet wurde“ teil. Der Höhepunkt für alle war der Abschlussgottesdienst mit Weihbischof Helmut Dieser im Dom. Das Singen der vielen Kinder wurde begleitet von dem Organist in der ‚Schwalbennestorgel‘. In der Orgel integriert ist eine Figur, die Gott Pan darstellt. Und das Highlight für alle Kinder ist, wenn sich, wie durch Zauberhand, das Türchen öffnet und die Figur auf der Flöte ‚spielt‘. Ein Junge sagte auf dem Nachhauseweg: „Trier ist einfach cool!“

Vorstand gewählt Generalversammlung beim TV Weiler

Auszeichnungen Erster Ehrenamtsabend der SPD Mainz-Bingen Mainz-Bingen (red). „Die Sozialdemokratie lebt vom herausragenden ehrenamtlichen Engagement vieler Genossinnen und Genossen vor Ort in den Ortsvereinen und Arbeitsgemeinschaften der SPD die sozialdemokratischen Ideale. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität’ mit Leben erfüllen“ – aus diesem Grunde hat die SPD in Mainz-Bingen beschlossen, zukünftig in regelmäßigen Abständen einen Ehrenamtsabend durchzuführen, um ebensolche Genossen für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit zu ehren. Als Ehrengast hatte SPD den ehemaligen rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Rudolf Scharping eingeladen, der in seiner Festrede das vorbildliche ehrenamtliche Engagement der Geehrten würdigte. Die Ehrungen wurden vorgenommen vom Vorsitzenden der MainzBinger SPD, Roland Schäfer sowie von Landrat Claus Schick. Ebenfalls unter den Gratulanten in Essenheim waren die Landtagsabge-

ordneten Nina Klinkel und Michael Hüttner, der Vorsitzende der SPD Kreistagsfraktion Ralph Spiegler sowie der Essenheimer Bürgermeister und SPD Vorsitzende HansErich Blodt. Geehrt wurden: Klaus Bechler (Guntersblum), Martin Rother (Lörzweiler), Dieter Schluetter (Dolgesheim), Alois Kremer (Lörzweiler), Günter Ollig (Nackenheim), Emil Weichlein (Nieder-Olm), Manfred Rau (Stadecken-Elsheim), Sigrid Rohr (Trechtingshausen), Edith Barnichon (Gau Bischofsheim), Karl-Heinz Daubermann (Guntersblum), Bernhardt Brandt (Gensingen), Heidrun Heinrich (Budenheim), Doris Fürbeth (Zornheim), Irmgard Göllner (Ockenheim), ), Gisela Schneider-Lochstampfer (GauAlgesheim), Günter Schultheis (Ingelheim), Heribert Schmitt (OberOlm), Horst Kasper (Bodenheim), Manfred Wersin (Budenheim), Elvi Adolf (Ingelheim) und Josef Götze (Bingen).

Der neue Vorstand des TV 1886 Weiler e.V.. Weiler (red). Kürzlich fand die Generalversammlung des Turnvereins 1886 Weiler, statt. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den Ersten Vorsitzenden Dietmar Braun, gedachte die Versammlung den verstorbenen Turnschwestern und Turnbrüdern. Danach folgten der Geschäfts- und Kassenbericht durch Gudrun Heinrich und Frank Sittek und die Berichte aus den einzelnen Abteilungen, die wie immer von einem regen Vereinsleben zeugten. Der Verein unterhält die Abteilungen Turnen, Spielmannswesen, Wandern, Basketball und den Seniorentreff der gut angenommen wird. Im Einzelnen wurden die Jahresberichte der Abteilung Spielmannswesen von Markus Schmitt, der Bericht der Basketballabteilung von Matthias Blaschke, der Wan-

derabteilung von Ulrich Rumpf, der Turnbericht von Clarissa Schmitt und der Bericht der Jugendabteilung von Stephanie Heinrich vorgestellt. Der Kassenprüfer bescheinigte eine ordnungsgemäß geführte Kasse und dem Verein eine gesunde finanzielle Basis. Die Versammlung entlastete daraufhin den Vorstand einstimmig. Anschließend wurde durch den Ersten Vorsitzenden die Satzungsänderung erläutert, welche einstimmig angenommen wurde. Im Anschluss fanden Neuwahlen des Vorstandes statt. Gewählt wurden: Erster Vorsitzender: Dietmar Braun, zweiter Vorsitzender: Josef Krollmann, erste Geschäftsführerin: Gudrun Heinrich, zweite Geschäftsführerin: Pia Krollmann, erster Kassenwart: Frank Sittek, zweiter Kassenwart: Hans-Joach-

Foto: privat im Biegner, erster Spielmannszugführer: Markus Schmitt, zweiter Spielmannszugführer: Manfred Neumann, erste Turnwartin: Petra Höhn, zweite Turnwartin: Clarissa Schmitt, Jugendwartin: Stephanie Heinrich, erster. Wanderwart: Ulrich Rumpf, zweiter Wanderwart: Andreas Lenhart, Gerätewart: Michael Abel, Pressewartin: Dorothee Heinrich, Vereinswart Basketball: Mathias Blaschke und Beisitzer: Martin Lorch. Anträge lagen der Versammlung keine vor, der Erste Vorsitzende schloss die Versammlung und dankte den Anwesenden für ihr Erscheinen. Für das Jahr 2016 sind noch folgende Aktivitäten geplant: die Internationale Volkswanderung am 21. und 22. Mai, das Stiftungsfest am 2. Oktober und das Spielefest am 19. November.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 33

Helfer IN SCHWEREN STUNDEN

© iStockphoto.com, ius2007

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-finkenbrink.de

Über 100 Jahre

Rat und Hilfe im Trauerfall

Bestattungsinstitut Bestattungsinstitut Günter Schnipp Günter Schnipp 55442 Warmsroth

FLORISTIK • GRABPFLEGE GARTENBAU

Individuelle Beratung im Trauerfall Bestattungen jeder Art Bestattungsvorsorge

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 14 14 5 www.blumen-maessen.de

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 987 62 82 www.bestattungen-maessen.de

Tel. 06724 93360 55442 Warmsroth Erd- Feuer- See- Ruheforst- und Anonymbestattungen Tel. 06724 93360 · Handy: 01713414905 Beratung und Erledigung sämtlicher Formalitäten

Wir sind für Sie da! MARLIES WENDEL Bestattungen B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Ehrenamtliche können nun in den Einsatz gehen Abschlussabend der „KOMM!pass Demenz“- Schulungsreihe

Einige der Teilnehmerinnen und Verantwortliche der Schulung beim Abschlussabend.

Foto: privat

Gau-Algesheim (red). „Erfolgreich teilgenommen“ steht auf den Zertifikaten und Teilnahmebescheinigungen, die die sieben Teilnehmerinnen der KOMM!pass Demenz Schulungsreihe in Gau-Algesheim erhalten haben. Die Entlastung pflegender Angehörigen durch die Betreuung von Demenzkranken zu Hause ist das gemeinsame Ziel des Pflegestützpunktes VG Gau-Algesheim/ VG Sprendlingen-Gensingen und der Seniorenresidenz in NiederOlm (GFAmbH) als Träger des KOMM!pass Demenz-Projektes. Die Teilnehmerinnen wurden über die Erscheinungsformen der De-

menz, Diagnosemöglichkeiten, Kommunikations- und Umgangsformen, Beschäftigungsmöglichkeiten sowie die Leistungen der Pflegeversicherung informiert. Im Anschluss an die Schulung werden nun die Ehrenamtlichen durch den regionalen Pflegestützpunkt in Einsätze vermittelt. Pflegende Angehörige, die dieses Angebot nutzen möchten, können sich an Daniela Mies oder Alberto Wienert wenden, Tel. 06725-3083154 oder -3083156, E-Mail Daniela.mies@pflegestuetzpunkte.rlp.de und alberto.wienert@pflegestuetzpunkte.rlp.de.


34 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

GSH

Garten-Service-Home

Volker Isinger Rheinstraße 143 · 55424 Münster-Sarmsheim Mobil: 0171-6535475 · Tel.: 06721-491304 · Fax: 06721-491273 eMail: v.isinger@g-s-h.net · www.g-s-h.net

Garten und Landschaftsbau Planung · Neu- & Umgestaltung · Erd- & Pflasterarbeiten · Carport Bepflanzung · Terrassenbau · Teichbau · Be- & Entwässerung Pflanzenschnitt · Baumfällung mit Entsorgung · Holz- & Bautenschutz

Hausmeisterservice

Wartung · Instandsetzungsarbeiten · Schimmelbekämpfung Winter- & Hausservice im Urlaub

Wellness-Frühjahrskur

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

So kommt der Rasen in Topform

Ein Zaun der Zukunft - ein Gartenbauer der Zukunft! REGENSTEIN Garten– und Landschaftsbau Undenheim Für SelbermacherInnen. Der Zaun der Motiv ‚Flecht‘

Zukunft jetzt auch zur Selbstmontage! pro Zaunplatte Flecht1

24.99

Voller Service. Alles inklusive. pro m2 schon ab:2

Motiv ‚Cottage‘

130.–€ INCL. MONTAGE INCL. FUNDAMENTE

REGENSTEIN: Allround-Dienstleister im Bereich Garten- und Landschaftsbau.

Pflanzarbeiten Schnittarbeiten Teichbau, Schwimmteich Erdaushub, Erdarbeiten Planung, Beratung vor Ort KOSTENFREIE Gartenanlagen BERATUNG VOR ORT!

1 Preis pro Zaunplatte Motiv ‚Flecht‘ in der Größe 0,4 x 2,0m inklusive MwSt. Preis anderer Motive abweichend. Ab Lager. 2 Preis für das Motiv Flecht bei Abnahme von mind. 20 m2, einer Aufbauhöhe von mindestens. 1,60m und normalen Bedingungen.

24h Ausstellung. Tag und Nacht. UNDENHEIM. Staatsrat-Schwamb-Str. 156 Tel.: (06737) 76 11 74 WWW.REGENSTEIN.INFO 55278 Undenheim

Fax: (06737) 76 05 59

GALABAU STEINDESIGN BETONZAUN ■

Durch die permanente Nässe sind viele Rasenflächen nach dem Winter verdichtet und strapaziert. Moos und Verfilzungen haben sich festgesetzt und entziehen Licht und Nährstoffe. Eine erste wichtige Gegenmaßnahme: Die Grünfläche sollte gründlich abgerecht und dabei von flachwurzelnden Moosflechten und abgestorbenen Pflanzenteilen befreit werden. So können die Gräser wieder „durchatmen" und ungestört wachsen. „Noch effektiver ist es, wenn ein Vertikutierer zum Einsatz kommt, denn dabei wird die Grasnarbe tiefer angeritzt und überschüssiges Pflanzenmaterial beseitigt", so Judith Bircher, Gartenbauingenieurin und Rasenexpertin beim Schweizer Düngerspezialisten Hauert. „Die mit Widerhaken besetzten Mes-

ser des Gerätes dürfen allerdings nicht tiefer als ein bis zwei Zentimeter in die Erde greifen, da sonst die Graspflanzen zu stark in Mitleidenschaft gezogen werden." Ist die Rasenfläche nach dieser Arbeit an einigen Stellen ausgedünnt, lassen sich die Lücken mit frischen Grassamen schnell schließen. Wichtig: Damit die Samen gut keimen können, brauchen sie in den ersten Tagen viel Feuchtigkeit. Auch die Versorgung mit Nährstoffen ist im Frühling für den Rasen entscheidend. Spezielle Rasendünger bieten den Pflanzen alles Lebensnotwendige: Stickstoff, Kalium, Phosphor, aber auch Magnesium und Spurenelemente. Für die erste Düngung im Jahr empfiehlt sich beispielsweise der Saisonstar-

ter Progress „Kickoff": Durch seinen hohen Langzeitstickstoffanteil von 60 Prozent hat er eine Wirkdauer von mindestens hundert Tagen und sorgt für eine schnelle Kräftigung der Gräser. Da selbst auf sandigen Böden keine Auswaschungsgefahr besteht, ist er äußerst umweltschonend. „Das Granulat sollte möglichst gleichmäßig ausgebracht werden", rät Bircher. „Beim Auswerfen mit der Hand wird es zumeist sehr unregelmäßig verteilt. Deshalb verwendet man am besten einen Düngerstreuer." Mit der Aufnahme der Nährstoffe im Frühling werden Stoffwechsel und Wüchsigkeit der Graspflanzen stimuliert. So können sie sich rasch von den Strapazen der Wintermonate und durch das Vertikutieren erholen.

Baumdienst Schnorr Gensingen • Wir fällen Ihre Bäume von oben nach unten • Wurzelentfernung • BAUMWURZELFRÄSDIENST • Baufeldräumungen • Häcksel-Service • STURMSCHADEN-BESEITIGUNG Tel.: 0 67 27 / 22 92 75 · Mobil.: 01 70 / 5 44 61 74

Fachleute für Ihren Garten Neu- und Umgestaltung Ihr Fachbetrieb • Pflanzungen • Raseneinsaat und Fertigrasen Georg Hölzer • Pflaster- und Plattenarbeiten Gärtnermeister • Maschen- und Holzzäune 55595 Traisen • Treppen u. Mauern in Holz u. Beton Tel. 06 71 / 4 32 96 Fax 06 71 / 3 60 55 • Teichanlagen Funk 01 71 / 2 04 04 91 • Gartenpflege e-mail: hazel.hoelzer@t-online.de • Holzterrassen


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 35

Mein Gartenjahr MAI

Sie n für

aus:

ühre

n gärte r e t n Wi ter Fens n Türe isen Mark

Wir f

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

Theo Schmidt Bauunternehmen

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Der Apfelwickler Oder was ist schlimmer als ein Wurm im Apfel? Ein halber Wurm! Heißt im Klartext ich habe beim Apfel essen den Wurm erwischt. So viel „Spaß“ gleich zu Beginn. Es kommt aber auch Befall an Birne und Quitte vor. Von außen ist ein sogenanntes Bohrloch sichtbar. Da hat sich der Wurm reingefressen bzw. rausgeschafft. Umgangssprachlich wird daher auch von wurmstichigen oder madigen Äpfeln gesprochen. Generell ist die Bekämpfung dieses Schädlings im Garten aufwendig. Auslöser ist ein unscheinbarer Schmetterling der seine Eier an Blätter und junge Früchte legt. Aus diesen erscheinen die kleinen Würmer, auch Larven genannt. Nach wenigen Tagen bohren sie sich in die jungen Früchte ein. Zur Bekämpfung muss dieser Larvenzeitpunkt erwischt werden. Also nach Eischlupf und vor dem Einbohren. Pflanzenschutzmittel, unabhängig davon ob chemische oder biologische, haben keine Wirkung mehr wenn die Würmer sich im Innern der Frucht befinden. Dort fressen sie sich praktisch durch bis ihre Entwicklung zur Puppe bevorsteht. Mit feinen Spinnfäden seilen sie sich ab bzw. geschädigte Früchte fallen auf den Boden. Die Räupchen verlassen diese um sich einen geeigneten Platz für die Verpuppung zu suchen. Meistens an der Rinde der Bäume. Aus dieser Puppe, wie bei Schmetterlingen gängige Praxis, erscheint der Flattermann. Männchen und Weibchen paaren sich und die Eiablage beginnt. Wobei die 2. Generation, wie der Fachmann sagt, die schädlichere ist weil reifendes Obst befallen wird. Die Raupe zerstört praktisch die Frucht durch Fraß, Kot und letztendlich tritt schneller Fäulnis auf als bei einer gesunden. Niemand will einen solchen

Apfel auf welche Art auch immer verwerten. Von der ersten Schädlingswelle befallene Äpfel können noch als eine gewisse Art der Ausdünnung angesehen werden. Allerdings auch nur wenn ausreichend Behang vorhanden ist. In einem schwachen Jahr ist auch das schon übel. Aus der Lebensweise des Apfelwicklers heraus ergeben sich mehrere Ansatzpunkte um ihm das Leben schwer zu machen. Sammeln sie abgefallene Äpfel auf und vernichten oder entsorgen sie aus dem Garten. Mancher Hobbygärtner zerkleinert die Früchte und stellt eine Jauche her. Andere lassen Hühner auf dem Obststück laufen damit die den Schädling fressen. Im Handel gibt es spezielle Obstmadenfanggürtel zur Apfelwicklerbekämpfung. Verwechseln sie bitte diese nicht mit dem Leimgürtel gegen den Frostspanner. Es handelt sich dabei um Wellpappegürtel ohne Zusätze. Der Gärtner legt sie Mitte Juni um den Stamm. Die Maden krabbeln zur Verpuppung unter dieses vermeintliche Versteck. Stellen sie einen Besatz mit Raupen bzw. Puppen fest wird die Pappe samt Inhalt vernichtet. Eine durchaus bekannte Verfahrensweise ist das Verbrennen. Wichtig ist sicher zu stellen, dass die Maden sich nicht weiterentwickeln können. Sie müssen abgetötet werden. Selbstverständlich kommt dann wieder ein neuer Wellpappegürtel um den Stamm. Auch die Larven der Sommergeneration nutzen diesen um darin zu überwintern. Aus ihnen entsteht der erste Befall im kommenden Frühjahr. Was bedeutet gegen Ende der Gartensaison wird der Fanggürtel mit samt seinem Madenbesatz vernichtet. In vie-

G M B H

len Gärten herrscht schon ein gewisser Befallsdruck. Was die Bekämpfung erschwert. Mancher Geplagte nutzt die Stammpflege, also das stramme Abbürsten des Gehölzstammes, um darunter befindliche Schädlinge zu vernichten. Auch kommt vereinzelt das Weißeln der Obstbaumstämme zum Einsatz. Was jedoch eher die Rinde vor Temperaturschwankungen schützt. Von Mai bis September besteht die Möglichkeit mit Pheromonfallen zu arbeiten. Sie verströmen den Duft von Apfelwicklerweibchen. Das Männchen folgt ihm und bleibt, wie gemein, auf einer Leimfläche hängen. Wie gesagt, es werden nur die Männchen „geleimt“. Solche Pheromonfallen eignen sich aber nicht zu Bekämpfungszwecken. Was gerne immer mal behauptet wird. Mit ihnen kann die Flugzeit der Schmetterlinge festgestellt werden. Hieraus lassen sich dann Spritztermine zur Bekämpfung ableiten. Als grober Anhaltspunkt für den Falterflug gilt. Die erste Welle kann von Ende April bis Ende Juni zuschlagen. Der zweite Schwung macht sich ab Anfang Juli bis in den September über die Äpfel her. Wie sie sehen ist das ein weiter Zeitraum und wetterabhängig. Eine gute, gesunde Apfelernte wünsche ich.

marco gsimbsl bäume I pflaster I mauern I baggerarbeiten I brennholz Baumpflege, Spezialfällungen Pflasterarbeiten: Terrasse, Parkplätze, Einfahrten, Treppen, Eingänge, Wege Naturstein-, Mauerarbeiten, Stützmauer und -winkel Bagger-, Transport- und Abbrucharbeiten Kellerisolierungen komplette Außenanlagen Brennholzverkauf Raiffeisenstr. 24 I 55270 Zornheim I Tel. 0151/27502522 I marcogsimbsl@t-online.de

Containerdienst B&S GmbH

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Entkernungen und Abrisse

Tel. 06 71 7 20 51 info@containerdienst-bad-kreuznach.de Preiswert • Kompetent • Seriös

Hans Willi Konrad, DLR R-N-H Bad Kreuznach

Haus & Garten P. Krah · Rheinstr. 68 Patricia Krah Tel. 06743-949252 Rheinstr. 68 55413 Niederheimbach

Tel./Fax 06743-949252 55413 Niederheimbach

s

auch samstag

Lieferung von: Abholung von: • Schotter • Sand • Bauschutt • Erdaushub • Grünabfällen • Holz, u.v.m. • Splitt • Kies, u.v.m.

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com


REGION

36 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Stoll führt SPD an

Showtanz vom Feinsten

Generalversammlung der Weilerer Genossen

SCC Sprendlingen lud zu Turnieren ein

Der neu konstituierte Vorstand um Roman Link, Annika May, Simone Bündgen und den zweiten Vorsitzenden Karl-Heinz Hammer (v. li.) wird komplettiert durch den Ortsbeigeordneten Peter Zimmermann, das Ratsmitglied Heinz May sowie Melanie Müller und möchte sich ins vielfältige Weilerer Vereinsleben einbringen und somit auch weitere Aktive für die kommunalpoltische Mitarbeit gewinnen. Foto: privat Weiler (red). Zur diesjährigen Generalversammlung des SPD-Ortsvereins trafen sich die Mitglieder im Heinrich-Bell-Saal der örtlichen „Alten Schule". Die Weilerer Sozialdemokraten zeigten sich höchst erfreut, dass bei der aktuellen Landtagswahl über 40 Prozent (+3,1 Prozent) die hiesigen Wähler ihre deutliche Sympathie für die SPD-geführte Landesregie-

rung und den Wahlkreisgewinner Michael Hüttner kundtaten. „Auch an einer hohen Wahlbeteiligung von über 80 Prozent (+4,1 Prozent“) zeige sich, dass ein engagierter Wahlkampf vor Ort helfe, die Mitbürger in wichtige politische Weichenstellungen einzubinden“, so der einstimmig gewählte Erste Vorsitzende Gernot Stoll (Bildmitte).

TC von Saisonbeginn Die ersten Spiele sind am Wochenende Gensingen (red). Der Start der Tennissaison 2016 steht kurz bevor und der Tennisclub Gensingen blickt voller Vorfreude auf den Beginn der ersten Mannschaftsspiele am kommenden Wochenende. Am vergangenen Wochenende wurde trotz widrigem Wetter bereits der erste Edelstahl-Cup auf der Anlage in Gensingen ausgetragen, der ein großes Teilnehmerfeld bot. Am Sonntag fand dann die offizielle Saisoneröffnung inklusive Öffnung der Plätze des TC Gensingen statt. Nun stehen in den kommenden Wochen zunächst einmal die Mannschaftsspiele auf dem Programm, bei denen die verschiedenen Teams mit unterschiedlichen Erwartungen zum Schläger greifen. Insgesamt gehen 20 Mannschaften in verschiedenen Klassen auf Punktejagd für den TC Gensingen. Neben 15 Teams im Aktiven und Seniorenbereich nehmen auch fünf Jugendteams an der Medenrunde teil. Natürlich soll die Saison möglichst erfolgreich bestritten werden, doch auch der Spaß und die Gemeinschaft sollen dabei nicht zu kurz kommen. Vier Mannschaften gehen in überregionalen Ligen an den Start. Die Herren 30 und Damen 30 betreten in der Saison 2016 absolutes Neuland und spielen nach dem Aufstieg letztes Jahr in der dritthöchsten deutschen Klasse, der Oberliga. Hier ist das Ziel eindeutig, will man doch möglichst schnell den Klassenerhalt un-

ter Dach und Fach bringen. Das dies keine leichte Aufgabe sein wird, ist dabei sicher, aber beide Teams sind motiviert und sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Das junge Herrenteam spielt zum zweiten Mal in Folge in der Verbandsliga, in der man erneut eine gute Rolle spielen will und vielleicht die Favoriten etwas ärgern möchte. Ein besseres Abschneiden als 2015 wäre wünschenswert und die Jungs sind sehr zuversichtlich, dieses Ziel auch zu erreichen. Die Damen 50 schlagen ebenfalls in der Verbandsliga auf, allerdings zum ersten Mal und man möchte nichts mit dem Abstieg zu tun habe, um dann im nächsten Jahr wieder Verbandsligaluft schnuppern zu können. Weiterhin treten fünf Teams in der höchsten rheinhessischen Spielklasse, der Rheinhessenliga, an. Die Zielsetzungen sind hier unterschiedlich, doch die besten Chancen auf einen Aufstieg erhoffen sich die Herren 50 und die Herren 40 nachdem man im vergangenen Jahr Platz 2 erreicht hat. Die restlichen sechs Teams aller Altersklassen, von Herren bis zu Herren 70, spielen in der A, B oder C-Klasse. Der TC Gensingen freut sich bei allen Spielen auf der heimischen Anlage am Schwimmbad in Gensingen über zahlreiche Zuschauer und Unterstützung. Für das leibliche Wohl ist bei allen Spielen bestens gesorgt.

Die Sprendlinger Showtanzgruppe ZooM. Sprendlingen (red). Auf gleich zwei tolle Tanzveranstaltungen durfte sich Sprendlingen freuen. Die Showtanzgruppe ZooM des SCC Sprendlingen veranstaltete nämlich zum elften Mal ihr großes Showtanzturnier und zum siebten Mal ihr Kinder- und Jugendshowtanzturnier. Zu Beginn des Kinder- und Jugendturniers begrüßte die Moderatorin Lea Pfannkuchen das Publikum und führte es durch einen abwechslungsreichen Nachmittag. Die Zuschauer konnten aus den vielen tollen Gruppen ihren Publikumsliebling wählen. Während dessen hatte die Jury die schwierige Aufgabe, die Siegergruppen in den Kategorien Kinder und Jugend auszumachen. Der erste Platz in der Kategorie Kinder ging an die Gruppe „Sunrise“ des Vereins Les Papillions e.V.. Den zweiten Platz belegten die „Los Besitos“ der SPVGG 1946 Siefersheim e.V., die mit ihrem Tanz „Welcome to Russia“ überzeugen konnten. An dritter Stelle sah die Jury die Gruppe „Blue Fairys“ der Tanzformation Gimbsheim. In der Kategorie Jugend belegten die „Societeens“ der Dance Society Alzey e.V. den ersten Platz. Die Gruppe „Attraction“ des GKG Stromberg ertanzten sich mit „Viva las Vegas“ den zweiten Platz

und der Tanz der „Magic Moments“ von der Tanzformation Gimbsheim wurde mit dem dritten Platz prämiert. Für die erstplatzierte Gruppe in der Kategorie Jugend („Societeens“), sowie den Publikumgsliebling („Magic Evolution“ des Ingelheimer Carnevalvereins), hatte die Showtanzgruppe ZooM eine besondere Überraschung parat. Sie durften das Showtanzturnier der erwachsenen Gruppen am Abend eröffnen. Die Abendveranstaltung begann um 19 Uhr. Vor ausverkauftem Publikum tanzten 14 Gruppen in den Kategorien Damen und Gemischt, sowie die beiden Gewinnergruppen des Showtanznachmittags. Bevor die Zuschauer den Saal der Wißberghalle betraten, wurden sie von der Showtanzgruppe ZooM mit einem Sektempfang begrüßt. Danach konnte man durch eine komplett in weiß gehüllte Halle zu seinem Platz gelangen. Gemeinsam mit der Gruppe ZooM begrüßte Moderator Tim Magdic die Zuschauer. Zwischen den Tanzgruppen sorgte er für eine grandiose Stimmung im Saal. Der spannende Wettkampf der 14 Tanzgruppen gestaltete den Abend sehr abwechslungsreich. Und dann war es endlich soweit. Trainer Dominic Patyk präsentierte mit „ZooM“ sein neustes Stück „Game Revolution“. Weiße

Foto: privat Spieler kämpften sich durch drei verschiedene Levels, die durch Farben und Lichter am Kostüm dargestellt wurden. Atemberaubende Hebungen, Würfe und vielfältige Schrittkombinationen faszinierten das Publikum, welches die Tänzer mit lautem Beifall, Applaus und Jubel belohnte. Nach kurzen Danksagungen und einer kleinen Showeinlage von Moderator Tim Magdic und allen aktiven Tänzern des Abends ging es zur Siegerehrung über. Als Sieger der Damen traten die „Magic Elements“ des FKKV Framersheimer Kultur- und Karnevalsverein hervor. Ebenfalls auf dem Treppchen durfte sich „InTeam“ des TSV Rhein-Nahe Stromberg e.V. mit dem Thema „World of magic“ über den zweiten Platz freuen. Das dritte Treppchen der Damen belegten die Piraten der Gruppe „Society“ der „Dance Society e.V.“ aus Alzey. Die Tanzformation „Society Generation“, ebenfalls von der „Dance Society e.V.“ aus Alzey, siegte in der Kategorie Gemischt mit ihrem Thema „Aufstieg der Wächter“. Den zweiten Platz erkämpfte sich mit spektakulären Hebefiguren und Wurfelementen die Gruppe „Upthrust“ des TV 1848 Gimbsheim und die Tanzgruppe „Just4Fun“ vom TG Nieder Ingelheim freute sich über den dritten Platz.

Aktives Leben in der SBi Gute besuchte Mitgliederversammlung tagte Gau-Algesheim (red). In einer gut besuchten und harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung konnte Klaus Leibenath als Vorsitzender der Sozialdemokratischen Bildungsinitiative (SBi) auf ein reges Vereinsleben zurückblicken. Das Jahresprogramm war gespickt mit Informationsveranstaltungen wie informativen und geselligen Fahrten sowie mit der traditionellen Kabarettveranstaltung mit dem Wortkünstler Martin Zingsheim. Die gute Resonanz in der Mitgliedschaft aber auch bei Gästen wertete er als Zeichen dafür,

dass diese Veranstaltungen das gesellschaftliche Leben in Gau-Algesheim bereichern. Die Fülle an Aktivitäten kam auch in dem von Günter Frey zusammengestellten Pressespiegel zum Ausdruck. Nachdem Peter Klein als Kassenwart auf eine gute Bilanz und einen guten Kassenstand der SBi verweisen konnte, stimmte die Versammlung dem Antrag der Rechnungsprüferin Karin Kost auf Entlastung des Vorstands zu. Ebenfalls einstimmig beschlossen die Mitglieder eine geringfügige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge. Darauf-

hin wurde die Planung von Aktivitäten im Jahr 2016 vorgestellt. Dazu gehören unter anderem die Aufstellung des Grabsteins von Prof. Bechert auf dem Friedhof, die Tagesfahrt nach Heidelberg mit dem Besuch der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, die Führung durch die Mainzer Synagoge, die Mehrtagesfahrt nach Bremen mit Gespräch in der Bremer Bürgerschaft sowie der Kabarettabend mit Frank Fischer. Erstmalig will sich die SBi mit einem Beitrag „Weihnachten in Ruanda“ am „Lebendigen Adventskalender“ beteiligen.


27. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 37

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

grützner Gensingen

grützner Gensingen Terrassendächer Wintergärten Überdachungen Terrassendächer Markisen Wintergärten Überdachungen Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de Markisen

FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN

GmbH

GmbH

el:

n

el:

n

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Schulstraße 1 · 5

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

06727-95580 · Fax: 06727-95582

Schulstraße 1 · 5

Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 06727-95580 · Fax: 06727-95582

Lichtblicke:

Wintergärten, Überdachungen Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller Lichtblicke: Markisen. beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft! Wintergärten, Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen Besuchen Sie unsere große Ausstellung Überdachungen SK Bautenschutz „am Kieselberg” neben Globus Markisen. Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Fachbetrieb für

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz

Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 /Besuchen 2 05 81 Sie 81 unsere große Ausstellung E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de „am Kieselberg” neben Globus Abdichtungen

Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


38 | Neue Binger Zeitung

KW 17 | 27. April 2016

Immobilien

Schnäppchen Angebote

Pluschke´s Preishämmer Bei Bingen: Sehr schönes Zweifamilienhaus auf einer gr. Gewerbehalle. Baujahr 1998. Wohnfläche 218 qm gesamt. Wärmepumpe mit Photovoltaikunterstützung (z.Zt. nicht in Betrieb). Kaminofen im 1. OG mit Warmwasserunterstützung, Fußbodenheizung, überdachter Balkon. Dazu 2 Gr. Garagen, Werkstatt, eine Scheuer mit genehmigten Umbauplan. Etc Energie: Wärmepumpe und Strom. 137/7 Kwh(qm*a) Kaufpreis nur 315.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Wir suchen in Bingen, Ingelheim und Umgebung Ein- und Mehrfamilienhäuser, sowie Bungalows und Grundstücke für vorgemerkte Kunden. Keinerlei Maklergebühren für die Verkäufer!

Samstag, 07.05.16

15.00 – 16.30 Uhr Wohnung, 85m² Goethestraße 17, Bingen www.remax.de/350391001-910 RE/MAX – Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 · 55411 Bingen · Tel. 06721-1548310

Suche Abstellraum od. Garage zu mieten im Raum Bingen und Umgebung (nicht Bgn.-Stadt) sowie schmalen, hohen Kü.Schrank m. Regalen in weiß Tel. 0151/6753336

4 ZKB, 100m², Niederheimbach, Balkon, ruhige Lage, sofort frei. Miete 470€+NK 160€. Tel. 06743/6416 oder 0152/25237417 Rümmelsheim, renov. DGWhg., 3 ZKB, ca. 65m², 5 km zur A61, ab sofort frei, ohne Tiere, 300€+NK80€+ HK80€ +2 MM KT Tel. 0171/4488196 Gewerbehalle, 250m², vielseitig nutzbar in Bgn.-Bingerbrück zu verm. Tel. 0151/42617767

Open House

Gesuche

Zu verm.: Grolsheim, 2 Zimmer in 2-er WG Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888

Sprendlingen, zentrale Lage, ca. 70m², 3 ZKB, EBK, FußbodenHzg., alle Böden Granit, alle Zi. m. Internet+TV-Anschl., f. 2-3 Pers., frei ab 01.05.16, KM480€+NK+3 MM KT, keine Tiere, Energieausw. in Arbeit Tel. 0171/8685228 Weiler, DG-App.,ca. 50m², Keller, sep. Waschraum, PKW-Stellpl., Miete 220€+NK+KT, frei ab 01.06.16 Tel. 06721/33758 Bgn.-Gaulsheim, 2 Zi, m. EBK, 73 m², KM 400€+NK150€+2MM KT, gerne an ältere Mieterin/Mieter, ab 01.06.16 frei Tel. 06721/9874699 Trechtingshausen, 3 ZKB, Terr., 2-FH, 1.OG, 91m², Miete 480€+NK150€+2 MM KT, frei ab 01.05.16 Tel. 0176/22647156

Kaufangebote Stromberg, gemütliche 2 ZKB, ca. 60m², UG, TGL-Fenster, zu vermieten. Tel. 06721/1596388 Bgn.-Büdesheim: 1 ZKB, DG, ca. 45 m², ab sofort zu verm. 295€+NK+KT+SP, Energieverbrauchsausweis; Energieverbrauchskennwert 126kWh/(m²*a); Gas; Bj. 1990 Tel. 06136/9920-22 oder 0151/56630233 Weiler, helle, ruhige DG-Whg., 3 ZKB, Laminat, gute Fernsicht, 360€+NK+KT, Keller, SAT-Anl. u. PKW-Stellpl., keine Haustiere ab 01.07.2016 zu verm., Tel. 06721/33791 FeWo, Bgn.-Stadt f. Touristen u. Monteure geeignet, 2 Pers. Ab 60€, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Garagenplätze zu verm., Bingen-Innenstadt Zentrum für Kleinwagen, Miete: 50€/ monatlich Tel. 0151/40186439

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de

AUFLÖSUNG DES RÄTSELS AUS KW 16/16

Jubiläumsgrillfest 10 Jahre Landmetzgerei am Samstag, 30.04.2016 ab 10 Uhr in Dromersheim

Gratisbratwurst solange Vorrat reicht

Unsere Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.00 - 18.30 Uhr Sa. 7.00 - 13.00 Uhr täglich durchgehend geöffnet

Nachhilfe für Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch 6,50 € / 45 Min v. Studenten. Kl.4 -Abi 01579/2341985

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.)

Unterricht Hausaufgabenbetreuung, Schwerpunkt Deutsch biete ich an für Grundschüler bis 4. Schuljahr, Raum Bingen Tel. 06721/33448

Kettler Herrenfahrrad, Mountainbike, weinrot, Edition, 18 Gang, wie neu, kaum gef., Damenfahrrad Grant Canberra, N7 RH50, 7GG, schwarz, nwtg., beides aus gesundheitl. Gründen für je 250€ zu verk., Tel. 06721/186288 Großräumiges Wohnmobil (Flayer Niesmann), , L=6,30m,B=2,30m, 5 Schlafpl., EZ1995, kompl. san., TÜV neu, grüne Plak., Solar, Antenne m. Fernseher, Rückfahrkamera, AHK, Bereifung neu, WarmwasserHzg., Standort: Mobilpark Bgn.Gaulsheim, 19.000€ zu verk. Tel. 0157/35435514 Cross-Trainer Kettler Vito XL inkl. Polar Fitnessuhr, Preis VHB Tel. 06721/48767 Motorradbekleidung: best. aus: Jacke Gr. 42, Hose Gr. 52, je 30€, Motorradjacke Gr. M u. Hose Gr. 42 m. Protektoren je 30€, Motorradschuhe Gr. 38, 25€, alles VHB Tel. 06728/992621 Telefunken LED-TV, HD, 200HZ, 32“ Bild, noch 15 Mon. Garantie, OVP vorh., FP 135€ Tel. 0157/59560436

Sonstiges Hallo A.F. aus Bingen, danke, dass Sie sich gemeldet haben, für die Wiederbeschaffung meines Schmuckes (3 Ringe) sowie die Ausweise u. Notizen aus meiner Geldbörse bezahle ich eine Belohnung. Tel. 06721/16880

IH R PR OS PE KT

BÜDESHEIM aktiv

IN UNS ERER ZEIT UNG ?

a

www.büdesheim-aktiv.de

NICH TS LEIC HTER ALS DAS !

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. ❯❯

EIGENSTAENDIG

Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613 ❯❯ Bingen und Umgebung: Frau Kasimir: Tel. 06721-919213

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau BÜD tiv H EI M akES

de

ktiv. www.büdesheim-a

Wir wünschen viel Spaß beim Rätseln EIGENSTAENDIG

Ich möchte gerne gewinnen :)

1$

An die ng Neue Binger Zeitu 5 Keppsmühlstraße 55411 Bingen

Erhältlich bei der Neuen Binger Zeitung DA S N E U E A M A G A Z IN IS T D

BAUEN WOHNEN N WOHNEN BAUEspezial spezial

Das Magazin für Handwerker und Fachleute Das Magazin für Handwerker und Fachleute

LESEN

SIE JETZT

LESEN

SIE JETZ T

Den Garten aus Winterschlaf dem holen, Tipps für Bauherren, u.v.m.

AKTUEL LE TRENDS , , TIPPS UNDNDS E TRE ADRESS EN AKT UELL EN TIPP S UND ADR ESS


17. April 2016 | KW 17

Neue Binger Zeitung | 39

Stellenanzeigen Dringend Urlaubsvertretung für Pflege- und Haushaltshilfe gesucht Tel. 06721/16880

In der 3gruppigen Kindertagesstätte “Räuberhöhle“ der Ortsgemeinde Ober-Hilbersheim ist ab sofort eine Stelle in Teilzeit mit 36,25 Stunden wöchentlich als

Erzieher/in zu besetzen. Die Teilzeitstelle ist zunächst für die Dauer des Mutterschutzes befristet bis zum 12.11.2016. Eine befristete Anschlussbeschäftigung als Elternzeitvertretung ist möglich. Wir erwarten u.a.: - abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder eine andere vergleichbare pädagogische Ausbildung - die Fähigkeit sich in ein bestehendes Team konstruktiv einzubringen - Flexibilität und Offenheit - eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten - engagierte Zusammenarbeit mit Team, Eltern und Träger - professioneller und wertschätzender Umgang mit den Kindern im Alter von 1-6 Jahren - die Bereitschaft zum flexiblen Einsatz innerhalb des Dienstplans und der Gruppenarbeit

Der DRK-Kreisverband Mainz-Bingen e.V. sucht zum nächst möglichen Termin mehrere

examinierte Pflegefachkräfte (m/w)

geringfügige Beschäftigung mit der Option zur Aufstockung in der VG Sprendlingen-Gensingen

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als AltenpflegerIn oder als Gesundheits- & KrankenpflegerIn, sind bereit zum Schichtdienst und zur Umsetzung unseres Pflege- und Unternehmensleitbildes? Sie arbeiten verantwortungsbewusst, sind flexibel, belastbar und teamfähig? Dann freuen wir uns, Ihnen ein spannendes Arbeitsfeld in einem engagierten Team mit flexibler Arbeitsgestaltung anbieten zu können. Verschiedene Arbeitszeitmodelle sind möglich. Die vollständige Ausschreibung zu dieser Stelle finden sie unter www.drk-mainz.de/aktuelles/stellen-hauptamtlich.de. In anderen Gemeinden hat der DRK-Kreisverband bereits viel Erfahrung im Bereich der Pflege. Diese Erfahrung möchten wir nutzen und in der Verbandsgemeinde SprendlingenGensingen den Bereich der Pflegeleistungen neu anbieten. Unterstützen Sie uns, die Pflege in Ihrer Region neu aufzubauen. Ihre aussagekräftige Bewerbung (gerne per Mail bis max. 4 MB) richten Sie bitte an: DRK-Kreisverband Mainz-Bingen e.V. z.Hd.: Nadja Radzkowski, 06131-269 70, Mitternachtsgasse 6, 55116 Mainz bewerbung@drk-mainz.de

Wir bieten Ihnen u. a.: - 65 kleine und große „Räuber“ - ein offenes und kollegiales Team - die Möglichkeit an der pädagogischen Konzeption mitzuwirken und die pädagogische Arbeit stets weiterzuentwickeln - regelmäßige Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen

KFZ-Mechaniker/in auf 450,–€ Basis gesucht. Tageseinsatz 150,–€

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des TVöD mit den zusätzlich abgeschlossenen Tarifverträgen. Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst. Haben wir Ihr Interesse geweckt???.....Lust mitzuarbeiten??.... dann richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungsnachweise, Zeugnisse, zusätzliche Qualifikationen) bitte bis zum 13. Mai 2016 an die Ortsgemeinde OberHilbersheim, z. Hd. Herrn Ortsbürgermeister Dr. Heiko Schmuck, Kegelbahnstraße 13, 55437 Ober-Hilbersheim. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kita-Leitung, Frau Stauer, Tel.: 06728 / 4 62 oder per Mail an: kiga-oh@gmx.de

Tel. 06721/4902585 Easy Cargoflex UG

Heimarbeit zu vergeben. (whatsapp wird benötigt) 0157-92341940 Bei Fragen erreichen Sie mich unter 0176-61439075

Spvgg. Dietersheim 1918 e.V. sucht Übungsleiter für Kinderturnen Bewerbungen unter

12_16 / NB / Rein Ergotherapie / Kr turnen@spvgg-dietersheim.de

Praxis für

NÄHER/IN für Bootsplanen, Bootsverdecke und Polster auf 450€ Basis gesucht. 06721/47654

Stellengesuch LIEBER ZU LIEBESHAAR.

Ich putze gerne Ihre Praxis, Ihr Büro oder Treppenhaus Tel. 0152/54269185

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n

Ergotherapeut/-in Praxis für Säuglinge, Kinder und Erwachsene

(Teil- oder Vollzeit) PKW erforderlich

Nieder-Olm Bahnhofstraße 2 b Gesundheitszentrum Wörrstadt Neunröhrenplatz 3 www.ergotherapie-rein.de

0 61 36 / 92 53 63 0 67 32 / 96 15 03

Wir suchen Friseure in Vollzeit! Zur Verstärkung unseres Liebeshaar-Teams suchen wir Friseure, die Haare lieben. Die mit Leidenschaft und Fingerspitzengefühl Looks erschaffen, die die Herzen unserer Kunden im Sturm erobern. LIEBESHAAR BIETET: • ein herzliches Team, • absolutes Wohlfühl-Ambiente und • eine gute Bezahlung LIEBESHAAR SUCHT: • ambitionierte Friseure (Gesellen & Meister), die Menschen und Haare mögen, • die offen für Neues sind und Herausforderungen lieben

JETZT BEWERBEN BEI:

LIEBESHAAR BAD KREUZNACH Kreuzstr. 8 (neben C&A), 55543 Bad Kreuznach Tel. 0176 - 83 19 26 79, E-Mail: saskia.rau@hairkiller.com www.liebeshaar.de/badkreuznach

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n verantwortungsbewusste/n, freundliche/n Mitarbeiter als

- Metzgergeselle/in in Vollzeit Wir bieten geregelte Arbeitszeiten und übertarifliche Bezahlungen (Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld), ab sofort oder später.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich unter: Metzgerei Petry Saarlandstraße 101 · 55411 Büdesheim Wörrstadt Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry KORREKTURABZUG! Rückmeldung bitte umgehend


Bei uns für

17.950,–

17.450,–

1

4.000,– 1

1 Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktionen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

8.950,–

Bei uns für

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

Sie sparen S

12.450,–

Bei uns für

F FORD FOCUS AMBIENTE EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), E 5-türig, USB-Anschluss, Kli5 maanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombiniert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Bei uns für

Bei uns für

6.700,– ,– –

1

F FORD B-MAX TITANIUM 07/14, 11.0 EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford Sync2, Klimaanlage, FGS u. v. m.

5.225,–

26.950,–

Sie sparen

FORD MONDEO COOL&SOUND D EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

1

21.450,–

Sie sparen

29.04. – 01.05.

Bei uns für

1

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), Sportvan, Navi, Vordersitze S t N i V d it beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

Binger Messe

1

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

 NULL Anzahlung Sie sparen Sie sparen S 7.500 7.500,– 0 ,– 8.625,– 6.250,– ,  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen  4 Jahre lang

Sie sparen

unsere Highlights an.

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

Zugelassen, aber noch Wir sind dabei – keinen Meter gefahren! Die Ford Flatrate Schauen Sie sich

EZ 05/15, KM 53.300, KW 70, PS 95, Farbe Panther Schwarz Metallic, Klima, Frontscheibe und Vordersitze beheizbar, Park Pilot System vo. und hi., Bordcomputer, Knieairbag für den Fahrer, Bergan11.450 € fahrassistent, uvm.

Ford Focus 1.6 EcoBoost Titanium EZ 09/11, KM 37.050, KW 110, PS 150, Farbe Panther Schwarz Metallic, StartStop-System, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Vordersitze beheizbar, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, Bordcompu14.450 € ter, uvm.

EZ 09/09, KM 81.800, KW 107, PS 145, Farbe Mephistograu Metallic, 7-Sitzer, Lenkradbedienung, Dachreling, Colorverglasung, elektr. Fensterheber, Gepäckraumabdeckung, Reserverad, uvm.

Ford C-Max 1.6 TDCi DPF Champion Edition EZ 09/12, KM 85.100, KW 85, PS 115, Farbe Polar Silber Metallic, Start-Stop-System, Ford Navi, Park Pilot System hi., Vordersitze beheizbar, Klima, Zusatzheizung, Bordcomputer, uvm.

0% Zinsen.

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

15.950 €

EZ 08/14, KM 30.250, KW 85, PS 115, Farbe Polar Silber Metallic, Start-Stop-System, Gepäckraumabdeckung, Geschwindigkeitsregelanlage, Park-Pilot-System hi., Frontscheibe und Vordersitze, uvm.

EZ 06/13, KM 43.000, KW 85, PS 115, Farbe Micastone Silber Metallic, StartStop-System, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, Geschwindigkeitsregelanlage, Bordcomputer, Sprachsteue15.450 € rung, uvm.

Sie sparen

AMBIENTE

7.500 7.500,– 0 FOCUS ,– 1 TURNIER € 8.625,– 1 FORD

6.250,– , 1 FORD MONDEO TREND

Sie sparen S

129,-

6.700,– – 36 Monate,– 45000 km Gesamtlaufleistung Sollzinssatz p.a. (gebunden) 0,00 % 0,00 % Effektiver Jahreszins 2.900,- € Anzahlung 13.500,- € Nettodarlehnsbetrag 13.500,- € Gesamtdarlehnsbetrag 129,- € 35 Monatsraten à 8.985,- € Restrate

1 5.225,– Laufzeit

1

17.950,–

17.450,–

Bei uns für

8.950,–

Bei uns für

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33

*Gilt bei Kauf eines berechtigten Ford Pkw-Neufahrzeugs vom 01.03.2016 bis 30.04.2016. Der Bonus wird auf den Kaufpreis angerechnet. 1Ein Finanzierungsangebot der Ford Bank, Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-LammertingAllee 24–34, 50933 Köln, erhältlich als Klassische Finanzierung, Systemfinanzierung und Ford Auswahl-Finanzierung. Angebot gilt bei verbindlicher Kundenbestellung und Abschluss eines Darlehensvertrages vom 01.03.2016 bis 30.04.2016 und nur für Gewerbekunden (ausgeschlossen sind Großkunden mit Ford Rahmenvertrag sowie gewerbliche Sonderabnehmer wie z.B. Taxi, Fahrschulen, Behörden). Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a 2 Preisangabenverordnung dar. Ford Focus Turnier Ambiente 1,0-l-EcoBoost-Benzinmotor 74 kW (100 PS) (Start-StoppSystem). 3Ford Mondeo Trend 1,5-l-EcoBoost-Benzinmotor 118 kW (160 PS) (Start-Stopp-System). 4Für noch nicht zugelassene, für das jeweilige Zinsangebot berechtigte neue Ford Pkw und Nutzfahrzeuge.

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 ,Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de www.autohaus-gruenstadt.de zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktionen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht 1

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombiniert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Focus: 5,9gegen (innerorts), 4,2 (außerorts), 4,8 (kombiniert); CO2Abbildungen zeigen Wunschausstattung Mehrpreis. Emissionen: 109 g/km (kombiniert). Ford Mondeo: 7,8 (innerorts), 4,6 (außerorts), 5,8 Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) (kombiniert); CO2-Emissionen: 134 g/km (kombiniert).

Bei uns für

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

Unser Kaufpreis Sie sparen 22.900,- € S (inkl. Überführungskosten) € 4.000,–361 Monate Laufzeit 45000 km Gesamtlaufleistung Sollzinssatz p.a. (gebunden) 0,00 % 0,00 % Effektiver Jahreszins 4.900,- € Anzahlung 18.000,- € Nettodarlehnsbetrag 18.000,- € Gesamtdarlehnsbetrag 189,- € 35 Monatsraten à 11.385,- € Restrate FORD MONDEO COOL&SOUND D FORD B-MAX TITANIUM F EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), 07/14, 11.0 Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. FGS u. v. m. lage, Radio/CD, FGS u. v. m. Sync2, Klimaanlage,

Bei uns für

1,3,4 12.450,– 189,-

5-türig, USB-Anschluss, Kli5 maanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

35 monatl. Finanzierungsraten von

26.950,– Kaufpreis SieUnser sparen Sie sparen 16.400,- € (inkl. Überführungskosten)

1,2,4

35 monatl. Finanzierungsraten von

21.450,–

Bei uns für

Bei uns für

€€

Sportvan, Navi, Vordersitze S t N i V d it beheizbar, Sonnenschutzrollos, Günstig mit FGS u. v. m.

5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Günstig mit Klimaanlage, FGS u. v. m.

Audiosystem CD mit USB-Anschluss Antiblockier-Bremssystem (ABS) mit und Audio-Fernbedienung, Außenelektronischer Bremskraftverteilung spiegel in Wagenfarbe lackiert, (EBD), Berganfahrassistent, Bordelektrisch einstellbar und beheizbar, computer, Fensterheber vorn, mit integrierten Blinkleuchten, Ford elektrisch, mit Quickdown-Schaltung Easy Fuel, 2-Zonen-Klimaautomatik fürGRAND Fahrerseite, Klima-Anlage, FORD C-MAX FORD S-MAX BUSINESS FORD FOCUS AMBIENTE F EZ: Audiosystem 09/14, 1.0 l 92KW(125 EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), E CD PS),

Sie sparen

Wir tauschen unsere Vorführwagen

Ford Focus Turnier 1.6 TDCi DPF Titanium

Ford Grand C-Max 1.6 TDCi DPF Trend

12.450 €

9.950 €

Ford Fiesta 1.6 TDCi DPF Econetic Trend

8.950 €

EZ 02/13, KM 25.150, KW 44, PS 60, Farbe Polar Silber Metallic, Klima, USBEingang, Tagfahrlicht, Getränkehalter, Bordcomputer, Isofix-Halterung, Knieairbag für Fahrer, ZV, uvm.

Mazda 5 2.0 Active

EZ 07/11, KM 40.350, KW 55, PS 75, Farbe Amazon Rot, Multifunktionslenkrad, ZV, elektr. Fensterheber vo., Bremsassistent, Getränkehalter, ISOFIX-Kindersitzbefestigung, dritte Bremsleuchte, 6.450 € uvm.

Wir präsentieren Neufahrzeuge von Ford FORD und MAZDA Mitsubishi Colt 1.1 Fiesta 1.25 Trend ClearTec XTRA 18. - 20. Dezember 2008 Ford Gewerbewochen EDEKA aktiv markt Wolst aber noch* Zugelassen, 1000 Euro gefahren! Bonus , Gau-Algesheim keinen Meter 1-4

TOP GEBRAUCHTE

Kw 17 16  
Kw 17 16  
Advertisement