Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

24. Jahrgang · KW 14

Samstag, 6. April 2019

Dialysefahrten Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler

Tel.: 0157· 0672182 - 993051 Mobil 90 30 50

Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer VIP Service Car Butler

Mobil

0157· 82 90 30 50

Bücherübergabe an den Grundschulen in Bingen aus dem Adventskalenderprojekt von Lions und Rotary.  Foto: privat

Lesen Lernen – Leben Lernen Rotary- und Lions-Club unterstützen Binger Grundschüler Bingen (red). Einmal im Jahr gehen Mitglieder des Rotary Clubs Bingen und des Binger Lions Clubs in die elf Grundschulen von Bingen und der näheren Umgebung. Jedoch nicht, um Bildungsdefizite zu schließen, sondern das gemeinsame Adventskalenderprojekt findet dann seinen jährlichen Abschluss. Durch den Verkauf von 4.800 Exemplaren des Binger Adventskalenders in der Vorweihnachtszeit wurde der Erwerb von 1.265 Büchern für die Schüler und 70 Begleitheften für die Lehrer ermöglicht. Unter dem Motto „Lesen Lernen – Leben Lernen“ werden

seit dem Jahr 2006 an die Grundschüler altersgerechte Bücher zur Leseförderung im Unterricht verschenkt. Auch in diesem Jahr wurden zusätzlich die Fördervereine der Schulen mit einer Spende in Höhe von insgesamt 13.100 Euro aus diesem Projekt bedacht. Nachweislich wird das Geld für lesefördernde Projekte verwendet. Mit großer Begeisterung wird jährlich von der Umsetzung dieser Projekte von den Fördervereinen berichtet und welche Freude die Kinder dabei erleben. Sowohl für den Lions Club als auch den Binger Rotary Club ist es eines der bedeu-

tendsten Projekte im Jahresverlauf der Clubs und wird mit hohem Engagement von vielen Mitgliedern unterstützt. So ließen es sich auch Präsident Becker, vom Rotary Club Bingen, und Pastpräsidentin Siebert nicht nehmen, bei der Bücherübergabe in der Grundschule Am Mäuseturm in Bingerbrück persönlich teil zu nehmen, um in die strahlenden Augen der Kinder zu blicken. „Gute Bildung ist die Voraussetzung für sozialen Frieden, Wohlstand und Fortschritt“, lautet das Statement zu diesem Projekt von Präsident Becker.

GOLDANKAUF FEIN auf Seite 7

1954 r fahrung eit Seit re E herh unse Ihre Sic

Einladung zum Infoabend Alltag leichter machen mit digitaler Hilfe

Bei einem Glas Wein erfahren Sie • wie das vernetzte Haus sich mit einem Sprachassistenten wie „Alexa“ steuern lässt • wie altersgerechte Assistenzsyssteme eingesetzt werden können

Am: Freitag, 12. 4. 2019, 17-19 Uhr Wo: GenussGarten, Außerhalb 11, Bingen-Kempten

RE/MAX Makler Kontor Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 · 55411 Bingen Tel. 06721-154830

KOOPERATIONSPARTNER DER

Wir sind am verkaufsoffenen Sonntag am Freidhof in Bingen und freuen uns auf Ihren Besuch! www.reisemobile-rhein-nahe.de Telefon: 06721 / 201 78 56 Mainzer Straße 57-59, 55411 Bingen am Rhein

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 14 | 6. April 2019

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Tel. Seelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Sa. 6. April: Adler-Apotheke, Speisemarkt 7, 55411 Bingen,

Tel. 06721-14037

So. 7. April: St. Barbara-Apotheke, Hochstr. 2, 55425 Waldalgesheim,

Tel. 06721-34982 Mo. 8. April: Basilika-Apotheke, Basilikastr. 26, 55411 Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Langgasse 26, 55435 Gau-Algesheim, Tel. 06725-2228 Di. 9. April: Blumenpark-Apotheke, Mainzer Str. 39, 55411 Bingen, Tel. 06721-16677 Mi. 10. April: Adler-Apotheke, Speisemarkt 7, 55411 Bingen, Tel. 06721-14037; Rosen-Apotheke, Staatsstr. 6, 55442 Stromberg, Tel. 06724-592 Do. 11. April: Hildegardis-Apotheke, Koblenzer Str. 8, 55411 Bingen, Tel. 06721-32863 Fr. 12. April: Falken-Apotheke, Schmittstr. 23, 55411 Bingen, Tel. 06721-14038; Sonnen-Apotheke, Naheweinstr. 175, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Sa. 13. April: Rupertus-Apotheke, Stromberger Str. 76, 55413 Weiler, Tel. 06721-992500 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

mK

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

Gute Arbeit – Faire Preise · Maler- und Tapezierarbeiten · Treppenhausgestaltung · Vollwärmeschutz · dekorativer Innen- und Außenputz · Fassadengestaltung

In eigener Sache Die Neue Binger Zeitung erscheint nicht mehr mittwochs, sondern nunmehr an einem Samstag. Damit ändert sich auch der Redaktionsschluss. Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist jeweils mittwochs, 11 Uhr.

SCHIMMEL IM HAUS?

Kompetente und komplette Raumausstattung

Telefonberatung kostenlos

Tapezier- und Malerarbeiten, Fußboden - Gestaltung Wandbespannungen Sonnenschutz und Markisen über Gardinen nach Maß Bodenbelagsarbeiten: Teppichboden, PVC Jahre Kautschuk, Fertigparkett, Laminat und Kork Polsterarbeiten

 06721 - 490 648 od.

0151 - 527 42 389 Beratung vor Ort

Feuchtigkeitsmessung Schadstoffmessung Raumluft Gutachten Wolfgang Dany Sachverständiger für Schimmelpilzbefall wdanywin@aol.com www.schimmelcontrol.de

20

Lassen Sie sich Inspirieren

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Samstag in einer Auflage von 31.200 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH Geschäftsführer: Carl C. Englisch Erich-Dombrowski-Straße 2 55127 Mainz (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Tel. 06721-91920, Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@ neue-binger-zeitung.de Für den Inhalt verantwortlich: Bernadette Schier Keppsmühlstraße 5, 55411 Bingen-Büdesheim Druck: VRM Druck GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 12 vom 01.01.2019

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

Mainzer Straße 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de


Bingen

6. April 2019 | KW 14

Wahllust statt Kreuzchenfrust Informationen zur Europa- und Kommunalwahl / Folge 1 Bingen (red). Am Sonntag, 26. Mai, finden in Rheinland-Pfalz Kommunalwahlen statt, zeitgleich wird das Europaparlament gewählt – einige wichtige Fakten werden hier im Rahmen einer kleinen Serie vorgestellt: Das Wahlrecht ist in Deutschland im Grundgesetz verankert – das war nicht immer so. Erst 1848, zur Wahl der Frankfurter Nationalversammlung, wurde das allgemeine Wahlrecht für Männer eingeführt. Frauen durften erstmals vor genau 100 Jahren wählen. Am 19. Januar 1919 fand die Wahl der verfassunggebenden Nationalversammlung statt. Zeitgleich wurde das Wahlalter von 25 auf 20 Jahre gesenkt. Im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutsch-

land, das in seiner ursprünglichen Form am 8. Mai 1949 beschlossen wurde und am 24. Mai 1949 in Kraft trat, heißt es in Artikel 38 (bezogen auf die Wahl des Deutschen Bundestags): „Die Abgeordneten (…) werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt (…). (2) Wahlberechtigt ist, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat; wählbar ist, wer das Alter erreicht hat, mit dem die Volljährigkeit eintritt. (…).“ Außerdem muss der Wähler deutscher Staatsbürger sein. Zu den Begriffen „allgemein“, „gleich“, „direkt“ und „geheim“ ist folgendes zu sagen: Die Unabhängigkeit von Geschlecht, Rasse, Sprache, Einkommen, Kon-

fession und Beruf (u.a.) stehen für die Allgemeingültigkeit der Wahl. Auch haben alle Stimmen die gleiche Gewichtung. Selbstverständlich für das deutsche Wahlrecht ist auch, dass die Mandatsträger direkt – und nicht über „Wahlmänner“ – gewählt werden und dass die Wahl geheim, also von anderen nicht einsehbar, von statten geht. Unterschieden wird zudem in aktives und passives Wahlrecht. Das aktive Wahlrecht bezeichnet die Möglichkeit zu wählen, das passive Wahlrecht bezeichnet die eigene Wählbarkeit. Doch keine Regel ohne Ausnahmen: Bei Kommunalwahlen ist in einigen Bundesländern das Alter für das aktive Wahlrecht auf 16 Jahre festgesetzt. In Rheinland-Pfalz liegt es jedoch noch bei 18 Jahren. Auch muss man bereits drei Monate vor der Wahl am jeweiligen Wahlort (also in Bingen), gemeldet sein und Deutscher im Sinne des Art. 116 Grundgesetzes sein oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union besitzen.  Foto: Stadt

Teileinigung im Stromnetzstreit

Bingen (red). Nach eingehender Erörterung der Sach- und Rechtslage und auf Vorschlag des Gerichts haben sich Mittwoch die Parteien vor dem Landgericht Mainz über die Herausgabe der Stromnetze für Dietersheim, Dromersheim und Sponsheim geeinigt. Zur Erinnerung: Konzessionsinhaber (sog. Altkonzessionär) und Nutzer der Gasnetze im Stadtgebiet und der Stromnetze für Bingen Stadt, Bingerbrück, Büdes-

heim, Kempten und Gaulsheim ist RWE, für Dietersheim, Dromersheim und Sponsheim ist es EWR. Beide Altkonzessionäre haben bisher mit der maßgeblichen Begründung, das Konzessionsverfahren der Stadt Bingen zur Neuvergabe der Konzessionen sei nicht ordnungsgemäß gewesen, die Bingen Netz GmbH & Co KG sei nicht neuer Konzessionär geworden, die Herausgabe der Netze verweigert. Die Gesellschaft hat deshalb beide

Altkonzessionäre auf Herausgabe verklagt. Nachdem nunmehr heute auch das Gericht deutliche Worte zu Gunsten der Klägerin, der Bingen Netz GmbH & Co KG gefunden hat, wurde ein Vergleich geschlossen, wonach EWR ihre Netze zum 1. Januar 2020 an die Binger Gesellschaft herausgibt, Zug um Zug gegen Zahlung von 1.250.000 Euro. Dieser Betrag stellt den einvernehmlich verhandelten Preis der Netze dar. Der Vergleich wurde mit dem Vorbehalt geschlossen, dass beide Parteien innerhalb von sechs Wochen widerrufen dürfen. So werden beide Seiten in die Lage versetzt, ihre jeweiligen Gremien in die Entscheidung einzubinden. Für Bingen ist der Stadtrat zu beteiligen, die Gesellschafterversammlung sowie der Aufsichtsrat für die Netzgesellschaft. Das Verfahren gegen RWE ist noch beim LG Dortmund anhängig und bisher noch nicht terminiert.  Archivfoto: NBZ

Aus dem Polizeibericht Verkehrsunfallflucht Bingen (ots). Am vergangenen Donnerstag, 28. März, ereignete sich gegen 12.58 Uhr auf dem Parkplatz einer ortsansässigen Bäckerei in der Saarlandstraße ein Verkehrsunfall. Hierbei touchierte ein weißer Pkw der Marke Seat mit MZ-Zulassungskennzeichen einen

dort parkenden dunklen BMW. Die Fahrerin des weißen Pkw Seat fuhr dann wieder rückwärts aus der Parklücke und wurde von einem älteren Mann auf die andere Seite des Parkplatzes dirigiert. Der etwaige Unfallzeuge fuhr später mit einem roten Kleinwagen vom Parkplatz. Die Fahrerin meldete den Zu-

sammenstoß aber weder in der Bäckerei, noch bei der Polizeidienststelle. Die Polizei bittet Augenzeugen sowie den Mann und die verantwortliche Fahrerin des weißen Pkw Seat sich umgehend mit der Polizei Bingen, telefonisch unter 06721-9050, in Verbindung zu setzen.

Neue Binger Zeitung | 3

Fahrt nach Kutná Hora Bingen (red). Der in Gründung stehender Freundeskreis Kutná Hora organisiert vom 20. (Fronleichnam) bis 23. Juni eine Busfahrt in die tschechische Partnerstadt, bei der noch interessierte Bürger mitfahren können. Neben einer Tagesfahrt nach Prag steht auch der Besuch des

„Silvering-Festes“ in Kutná Hora auf dem Programm. Das Mittelalter-Fest „Königliches Versilbern“ zählt zu den touristischen Höhepunkten der Stadt. Anmeldeschluss: 12. April. Info: Josef Decker, E-Mail josef@decker.de.

Veranstaltungskalender Stadt Bingen Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt. Sa 6. April, 20 Uhr, Kleingartenanlage – This Far, Binger Bühne, Martinstraße 3, Bingen. Sa 6. April, 19 Uhr, Lions Dance- und Oldie-Night mit Les Patrons, Palais, Hindenburganlage 3, Bingen. Sa 6. April, 9.30 - 16 Uhr, BRUSHLETTERING für Einsteiger, Museum am Strom, Bingen. Sa 6. April, 11 Uhr, Frühjahrspflanzung der essbaren Stadt, Burg Klopp, Riedels Ruh, Bingen. Sa 6. April, 19 Uhr, Johannespassion - Johann Sebastian Bach, Hildegard-Gedächtniskirche, Bingerbrück. So 7. April, 13 - 18 Uhr, BIN Mobil -verkaufsoffener Sonntag, Innenstadt, Bingen. So 7. April, 15 - 16.30 Uhr, Kulturhistorische Führung „Wo früher Gleise lagen“, Stellwerk Mensch | Natur | Technik, Park am Mäuseturm, Bingerbrück. So 7. April, 17 Uhr, Orgelmeditation mit Prof. Lennartz in der Kapuzinerkirche, Kapuzinerkirche, Kapuzinerstraße 13, Bingen. Mo 8. April, 19 - 21.15 Uhr, Impulsgeber Rheinisches Technikum, VHS - Ida-Dehmel-Saal, Freidhof 11, Bingen. Do 11. April, 9 und 11 Uhr, Antonia und Wiwaldi in den Jahreszeiten, Kinderkonzert, Kulturzentrum, Bingen. Fr 12. April, 20.30 Uhr, GRAND CENTRAL feat. Sebastian Sternal – Jazz ‚n‘ Fusion, Jazzkeller Binger Bühne, Martinstraße 3, Bingen. Sa 13. April, 20 Uhr, Galakonzert des Symphonischen Blasorchesters Dromersheim, Rheintal-Kongress-Zentrum, Bingen. Sa 13. April, 16 Uhr, Vortrag von Professor Udolph: Woher kommen und was bedeuten Orts- und Familiennamen in Bingen und Umgebung, Cave de Lion, Salzstraße 20, Bingen. Sa 13. April, 10 - 14 Uhr, Die wilde 9 - Kräuterführung und Kräutersuppe, Kräuterkirche, Gaulsheim

Region Sa 6. April, 19 Uhr, Vierthäler Showtanzabend, Mittelrheinhalle, Bacharach. So 7. April, Modelleisenbahnbörse, Rhein-Nahe Halle, Weiler. Sa 13. April, 18 Uhr, Dinner for one uff rhoihessisch, Trollbühne, Naheweinstraße 2, Rümmelsheim. Sa 13. April, 19.30 Uhr, Meister-Konzert, RheinTheater, Bacharach. Sa 13. April, 20 Uhr, SWR1 Night Fever Party, Rhein Burgen Halle, Trechtingshausen. Sa 13. April, Theateraufführung, Rhein-Nahe Halle, Weiler.

Wir für Sie

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


Bingen

4 | Neue Binger Zeitung

Kinotipp Ballon Spektakulärster Fluchtversuch aus der DDR

KW 14 | 6. April 2019

The Island of Light“ “ Galakonzert des Symphonischen Blasorchesters Dromersheim (red). Das Symphonische Blasorchester lädt zu seinem diesjährigen Galakonzert unter dem Motto „The Island of Light“ am Samstag, 13. April, 20 Uhr, in das Rheintal-Kongress-Zentrum ein. Höhepunkt des Abends wird das titelgebende Werk „The Island of Light“ – im Original „La Isla de

la Luz 2 – des spanischen Komponisten José Alberto Pina sein. Die symphonische Dichtung, welche die Legenden und Orte auf der Insel Menorca illustriert, wurde 2013 für die Hollywood Music in Media Awards nominiert. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches und spannendes Pro-

gramm unter der musikalischen Leitung des dynamischen Dirigenten Julian Metzger. Karten: Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 13 €, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei, Karten@SBODromersheim.de, Bäckerei Stamm Dromersheim, Zeitschriften Gertrud Seifried Bingen.

Rhein im Wandel Vortrag zum größten Fluss Europas

Bingen (red). Am Dienstag, 9. April, 17.15 Uhr und 20.15 Uhr, und Freitag, 12. April, 19.30 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino das Fluchtdrama „Ballon“. Eine fast unglaubliche, aber wahre Geschichte über eine Flucht mit einem selbstgebauten HeißluftBallon aus der DDR. Ein starkes Stück Zeitgeschichte, unterhaltsam und sehenswert aufgearbeitet und so atemlos spannend wie ein Hitchcock-Thriller. Am Freitag läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an.

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt.  Foto: studiocanal

Paddington 2 Bär mit dem Faible für Orangenmarmelade

Bingerbrück (red). Zur neuen Saison im Stellwerk Mensch|Natur|Technik lädt der Heimatverein als Kooperationspartner für Dienstag, 9. April, 18 Uhr, zu einem Vortrag mit Florian Krekel, stellvertretender Leiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes, mit dem Titel „Rhein im Wandel“ ein. Florian Krekel betrachtet in seinem bildreichen Vortrag den größten Fluss Deutschlands und einen der verkehrs-

reichsten Ströme der Welt unter verschiedenen Aspekten. Er schlägt einen Bogen von der Entstehung des Flusssystems in geologischer Vorzeit über die Eingriffe des Menschen in vorindustrieller Zeit bis zum Ausbau des Rheins als leistungsfähige Wasserstraße. Es werden die Veränderungen aufgezeigt, die der Fluss erfahren hat und noch erfährt sowie die Wechselbeziehungen beleuchtet, in denen der Rhein mit

seiner Umgebung steht. Natürlich kommt auch die Entwicklung der Schifffahrt nicht zu kurz. Das Stellwerk ist ab Samstag, 6. April, immer dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag, außer an Feiertagen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Stellwerk gibt die Stadtverwaltung, Umweltabteilung, umwelt@ bingen.de, Tel. 06721-184-135.  Foto: Hendrika Sonntag

Frühling auf dem Teller Mit SWR1 in den Genussgarten

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie

Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich. Zum 100. Geburtstag seiner Tante Lucy will Paddington ihr ein besonderes Buch aus dem Antiquitäten-Laden von Mr. Gruber schenken. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen!  Foto: Studiocanal

Kempten (red). Mit den ersten Frühlingsstrahlen steigt die Vorfreude auf Spargel, frische Kräuter und Erdbeeren. Auch bei SWR1 Rheinland-Pfalz. Reporterin Anke Müller begleitet eine Hörergruppe am Sonntagvormittag, 28. April, 10 bis 13 Uhr, im „Genussgarten“ zum

Workshop „SWR1 Genuss ganz nah – So schmeckt der Frühling“. Spargelpizza, Erdbeeren und Maibowle stehen für SWR1-Koch Andreas Stüber im Frühling unbedingt auf dem Speisezettel. Klar, dass er in Bingen Tipps und Tricks zu diesen beliebten Lebensmitteln

Karten für diese Veranstaltung kann man nicht kaufen, sondern lediglich bei SWR1 gewinnen. Die Neue Binger Zeitung verlost 2 Karten für die Veranstaltung. Schicken Sie einfach eine Postkarte an die Neue Binger Zeitung, Kennwort: „SWR1 Genussgarten“, Keppsmühlstraße 5, 55411 Bingen. Einsendeschluss ist Montag, 15. April 2019. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

verrät. So stellt er unter Beweis, dass Bärlauchpesto ein hervorragender Begleiter von Spargelgerichten ist und Maibowle die Speisekarte raffiniert abrundet. Stüber bringt aber auch ein fast vergessenes Gemüse auf den Tisch – das Mairübchen.

Gewinnspiel

Bingen (red). Am Sonntag, 14. April, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi im Kinderkino den amüsanten Filmspaß „Paddington 2“. Ein hinreißender Film für die ganze Familie, der mit Feingefühl, Humor und Herz eine wundervolle Geschichte über Zusammenhalt und Vertrauen erzählt. Und die Welt vor dem Kino einfach mal vergessen lässt.


... wir vermitteln Ihre Immobilie! wir wirvermitteln vermittelnIhre IhreImmobilie! Immobilie! SIE......MÖCHTEN IHREBingen-Büdesheim IMMOBILIE HORRWEILER VERKAUFEN? Modernes Reihenhaus

BINGEN, ROCHUSBERG

SCHÖN GESCHNITTENE Bingen-Büdesheim BINGEN-BÜDESHEIM Zweifamilienhaus 3 ZKB-WOHNUNG GESCHÄFTSHAUS in zentraler Lage!

in NIEDRIGENERGIEHAUS zentraler und ruhiger Lage!

IN ZENTRALER LAGE

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

IN FELDRANDLAGE

... ... wir wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner!

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Auch bei der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen eigenen Garteanteil sowie über 5 Außen- und 1 Tiefgaragenstellplatz. Das 1961 erbaute und 1978 erweiterte Ein-/Zweifamilienhaus befindet sichgerne Das großzügige Reihenhaus beratend und kompetent zurwurde Seite.im Jahr 2001 auf einem ca. 200 m² Kaufpreis: EUR 189.000,–

in dem beliebten Binger Stadteil Büdesheim auf einem ca. 440 m² großem großem Grundstück errichtet und verfügt über eine Gesamtwohnfläche Dieses Objekt mit 2 verfügt Gaststätten und 2 Wohnungen befindet sich in dem von Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute EinfaGästemilienhaus Grundstück. Insgesamt das Objekt über eine Gesamtwohnfläche insgesamt ca. 149 m² verteilt auf 5 Zimmer, Küche, Bad und von beliebten ca. 180 m². Aktuell istBüdesheim. das Gebäude Wohnungen Der Sie kleine, geschützte Binger Vorort Dieinbeizwei den vermietete Gewerbeeinheiten sind seit WC.wird begeistern. MitGartenbereich insgesamt ca.und 190diem²beiden WohnPKW-Stellplätze fläche verteilt auf 8 unterteilt. Eine2002 Nutzung als Einfamilienhaus ist mit wenig Aufwand reali-das direkt vor dem Objekteine runden das Angebot ab. und ein Gäste-WC bietet dieses 1984 bzw. an Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt Zimmer, Ankleide, große Küche, 2 Bäder sierbar. Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes- Kaufpreis: „Wir wollten€einfach einmal den 395.000.–  Marktwert „Bei dem Verkauf unserer EigentumswohKaufpreis: € 325.000.–  24.000,– netto.130,5 kWh/(m²*a) Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für kWh/(m²*a) die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.000,– Energiebedarf: 120,5 heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen Energiebedarf wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

lassen, und waren mit der Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. bilien sehr geholfen. Deshalb suchen haben wir Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung imNachfrage Dachgeschoss. Herr Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Aufgrund der weiterhin wirJan für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in Auf ca. zahlreicher 94 m² erlebenVerkäufe Sie kuscheligeund Wohnqualität mitstarken Dachschräge und großem suchen Aufgrund zahlreicher der Rickel weiterhin starken Nachfrage wir für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in Auf ca. 94 m² erleben SieVerkäufe kuschelige Wohnqualität mitImmobilien Dachschräge und großem jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Wir Schlafzimmer, Tageslicht-Bad moderner und Bingen und Umgebung. finden den passendenmitKäufer für Dusche Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Bingen undHauswirtschaftsraum Umgebung. Wir fiund nden den passenden Käufer für Ihreund Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche zusätzlicher Abstellraum aufverkaufen.“ der 2. OG- zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso teilt, unser zu zumBadewanne. Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und Haus vertrauenswürdig

SIE IMMOBILIE Provisionsfreie Vermarktung für den Verkäufer! SIEMÖCHTEN MÖCHTENIHRE IHRE IMMOBILIEVERKAUFEN? VERKAUFEN?

Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGzum Notartermin stehen wir Ihnen undBalkon vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche,kompetent Abstellraum und auf höchster selbstverständlich wie eine persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum undBingen Balkon auf höchster Herr Mück, Ebene – traumhaft schöner Blick!persönliche und individuelle EUR 309.000,– selbstverständlich wie eine Betreuung. EUR 309.000,–

Ebene – traumhaft schöner Blick!

• • •• ••

Mehrfamilienhäuser •AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen • Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung ■ Fußbodenheizung Grundstücke •■ sehr Grundstücke schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

KON

WIR SUCHEN WIR SUCHEN WIR SUCHEN FÜR UNSERE KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

KT UNTER TA

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

. TEL

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. bereich. Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser •Terrassen Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRIHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER:

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus JensJens Dahlhaus Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Jan Rickel Immobilien Jan Rickel Immobilien Jan Rickel Immobilien Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH &3Co. KG 3 3 An der Wolfskaut An der Wolfskaut An der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbHImmobilien & Co. KG Jan Rickel An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am am Rhein 55411 Bingen 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 Rhein 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

 0 0676721-49 21-49198 1984747

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

info@rickel-immo.de

UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIRPARTNER: FOLGENDE PARTNER:


Bingen

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 14 | 6. April 2019

Nachgefragt: Wildkräuter

Feuerwehr Gaulsheim. Am Freitag, 12. April, findet um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus, Mainzer Str. 435a, die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Feuerwehr Gaulsheim statt.

SPD Frauen Veranstaltung der SPD-Ratskandidatinnen am Dienstag, 9. April, 18.30 Uhr, Ida-Dehmel-Saal. René Nohr gibt einen Einblick in Bildungsangebote (nicht nur) für Frauen.

Blaulicht Bingen (sh). Die Rückkehr zu den Schätzen der Natur ist im Trend, und so erleben wilde Kräuter und Blüten, jahrelang zu Unrecht als „Unkraut“ verkannt, in der Küche eine Renaissance. Sie sind reich an Aroma und Vitalstoffen und schmecken als Würzmittel, Gemüse, Getränk oder Nach-

Der SV Rotamint-Rhein-Nahe lädt zur Mitgliederversammlung am Montag, 15. April, 19 Uhr, in das Vereinsheim An der Sponsheimer Mühle, Sponsheim, ein.

VdK Termine

Im Mai fährt der VdK nach Worms in den Tierpark: 16,50 € (Busfahrt und Eintritt), Nichtmitglieder 21,50 €. Anmeldung: Tel. 06725307773.

Religion Interreligiöser Gesprächsabend „Das Kruzifix in Bayerns Amtsstuben – wie religiös sollte Politik sein oder wie politisch Religion“ am Donnerstag, 11. April, 19 Uhr, im Ida-Dehmel-Saal (StefanGeorge-Haus), Freidhof.

Hildegard-Abend

speise. Dabei ist die Vielfalt riesig: Von den rund 12.000 wilden Pflanzen, die in Europa wachsen, sind etwa 1.500 essbar. Nun bringt der Frühling wieder frisches Grün in Hülle und Fülle in Parks, Wiesen und den eigenen Garten. Die Neue Binger Zeitung hat bei Gerhard Mülgutes Beispiel dafür, wie Kräuter verkannt werden. Viele Teilnehmer meiner Kräuterwanderungen erzählen mir, dass sie den Giersch in ihrem Garten immer wieder bekämpfen. Doch er ist eine wertvolle Heilpflanze, die bei Gicht und Rheuma hilft, und das überrascht viele dann doch sehr.

Rotamint

Bingen/Sprendlingen. Am Dienstag, 12. April, 18 Uhr, Stammtisch im Hessenhaus bei der Hassia in Bingen (Hitchinstr. 32) und am 25. April findet der Kaffeenachmittag im Treff im Stift, Haus St. Martin, Mainzer Str. 19-25, statt.

Gerhard Müller Hat sich in den vergangenen Jahren etwas bei den Kräuterwanderungen verändert? Die Kurse sind schon immer sehr gut angenommen, doch die Zusammensetzung der Gruppen hat sich verändert. Früher waren es eher ältere Menschen, doch mittlerweile sind vermehrt jüngere Menschen und Familien mit Kindern dabei, das fällt auf. Welche Kräuter kann man in unserer Region sammeln? Das kommt auf die Jahreszeit an, im Frühjahr ist Saison für Brennnesseln, Bärlauch, Giersch und Gundermann. Der Giersch ist ein

Was sind die Vorteile von Wildkräutern? Das ist meine Philosophie: Was vor unserer Tür gedeiht, das trägt zu unserem Gedeihen bei. Wir müssen keine exotischen Kräuter verzehren, alles was für uns gut ist, das wächst vor unserer Haustür. Die Natur hat das so eingerichtet: Das, was uns gut tut, wächst immer zur jeweiligen Jahreszeit. Jetzt im Frühling ist die Zeit der Reinigung und Entgiftung, dafür sind Brennnessel, Gundermann und Bärlauch sehr gut. Das ist natürliches „Detoxing“, das gerade so groß in Mode ist. Allerdings wird dafür viel Geld ausgeben. Unsere Vorfahren haben uns das ganz natürlich vorgelebt. Alles zu seiner Zeit, das macht uns gesund, also auch keine Erdbeeren im März. Die jahreszeitengerechte Ernährung ist sehr wichtig. Die Ernährung sollte rotieren und sich abwech-

ler nachgefragt, der seit über dreißig Jahren Kräuterwanderungen in der Region anbietet. Bereits als Kind hat er seine Liebe zum Garten und allem Grünen, was wächst, entdeckt und über Jahre sein Wissen rund um die Kräuter ausgebaut.   Fotos: privat, pixabay seln, denn der Körper braucht zu gewissen Zeiten gewisse Stoffe. Unsere Ernährung ist über das Jahr hinweg gesehen viel zu ähnlich. Ein weiterer, wichtiger Punkt bei den Wildkräutern: Sie verfügen über eine wesentlich höhere Vitalstoffdichte als unser modernes Obst und Gemüse. Was wird bei den Wildkräutern falsch eingeschätzt? Viele glauben, man findet Wildkräuter nur an entlegenen Orten. Doch die Wildkräuter gibt es in jedem Ort direkt vor der Haustür. Ich hatte bisher noch nie ein Problem, Kräuter zu finden. Man sollte etwas abseits der „Hunderalley-Strecken“ gehen, aber unbelastete Kräuter findet man wirklich überall. Welches Wildkraut ist für Sie unterschätzt? Der Bärlauch ist ja seit Jahren der „Superstar“ der Kräuter. Für mich ist die Brennnessel sehr verkannt. Es ist eine sehr wichtige Heilpflanze, die man als Suppe, als Spinat oder auch als Tee zu sich nehmen kann. Wobei man natürlich mehr von der Pflanze hat, wenn man sie komplett isst. Bei uns gibt es bereits seit Wochen jeden Tag Brennnesseln in irgendeiner Form.

Der Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg am Montag, 8. April, 19 Uhr, Am Rupertsberg 16, Bingerbrück.

Öffentliche Führung zur Rheinromantik am Sonntag, 7. April, 11.15 Uhr, im Museum am Strom. Eintritt: 4,50 €, ermäßigt 3,50 €.

Mundartabend

MiniKirche Büdesheim. Am Sonntag, 7. April, 11.30 Uhr, findet die Ökumenische MiniKirche in der evangelischen Christuskirche, Dromersheimer Chaussee 1, statt.

Zum Themenkomplex Feuerwehr und Rettungsdienste lädt Michael Hüttner am Mittwoch, 10. April, 19 Uhr, in den AWO-Raum, Kulturzentrum, ein, um gemeinsam mit dem zuständigen Staatssekretär Randolf Stich zu sprechen.

Ostereischießen Die Schützengesellschaft lädt alle Schießsportinteressierten zu ihrem traditionellen Ostereierschießen am 12. April ab 17.30 Uhr, 13. April ab 14 Uhr, 14. April ab 10.30 Uhr und 17. April ab 17.30 Uhr.

Demenz Die Geriatrische Tagesstätte Bingen, Fruchtmarkt 6 (Eingang auf der Rückseite des Gebäudes, Rheinstraße), bietet am Montag, 8. April, 17 Uhr, eine Informationsveranstaltung für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz an.

AWO Dietersheim. Seniorennachmittag der AWO am Donnerstag, 11. April, 14.30 Uhr, im AWO-Heim, Nahestraße 29.

Landfrauen Sponsheim. Trockenfilzen mit den Landfrauen am Samstag, 13. April, 10 Uhr, in der Palmensteinhalle. Katja Loppe-Hoffmann zeigt, wie man ein Rotkehlchen aus reiner Schafwolle filzt.

Wassersport Seminar für Wassersportfreunde über das richtige Verhalten auf dem Wasser und in der Auenlandschaft, Sicherheit, Umwelt und Naturschutz am Samstag, 13. April, 15 Uhr, im Clubschiff des Motor Yacht Clubs.

Treff im Stift

Führung

Büdesheim. Der CDU-Ortsverband lädt am 12. April, 19.30 Uhr, zum traditionellen Mundartabend „Biddesheimer Gebabbel“ in den Gutausschank Hildegardishof, Ockenheimer Chausse 12, ein.

Termine Stadt Bingen

Kurz und knapp Kräuterwanderungen mit Gerhard Müller: Samstag, 13. April, 10 - 13 Uhr VHS Gau-Algesheim Samstag, 04. Mai, 10 - 13 Uhr VHS Bad Sobernheim Samstag, 11. Mai, 10 - 13 Uhr WBZ Ingelheim Samstag, 25. Mai, 10 - 13 Uhr VHS Bingen „Kostbares „Unkraut“ Wildkräuterdelikatessen und Grüne Smoothies vom Wegesrand“ von Gerhard Müller, erschienen im BoD-Verlag.

8. - 14. April: Montag, 10 Uhr Gedächtnistraining; 13.30 Malstunde; 15.15 BIN – Theater Ü 50; Dienstag, 10 Uhr Sprechstunde Seniorenbüro; Mittwoch, 10 Uhr Sprechstunde Ehrenamtsbörse, 10 Uhr Sitzgymnastik; 11 Uhr, Raus aus dem Alltag – Ringtickettour – Treff Personenfähre; 15 Uhr Kaffeeklatsch; 18 Uhr Vorbereitungstreffen zum Nachbarschaftstag; Donnerstag, 10 Uhr Sprechstunde Computer und Smartphone; 16 Uhr Sprechstunde für Menschen mit Behinderung, EUTB Beratungsstelle ZSL Mainz, e.V; 18 Uhr Lesung mit Frau Horn – „Ein Brief an Dein jugendliches Ich“; Freitag, 14.30 Uhr, offener Kaffeenachmittag; 15 Uhr Handarbeitskreis; 18 Uhr Come together: „Speak – Dating“ – Kennenlernen der Sprachpaten.


Genießen Sie delikate Speisen aus Ihrem Fleischerfachgeschäft Für die Festtage empfehlen wir Ihnen:

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schweinefilet gefüllt Kalbsschnitzel Kalbsnierenrollbraten mit Kalbsnieren gefüllt Kalbsrückensteak Kalbshaxe 1. Platz FSK 2018 6. Wettbewerb der regionalen Produkte in Rheinland-Pfalz

Lammkotelett ALLES aus Lammkeule (bratfertig gewürzt) eigener Putenragout „PrimaVera“ Herstellung Osterzopf Filetpfännchen mit Rahmsoße in Aluminiumschale Schweizer Braten gefüllt mit Kochschinken und Käse Gekochter und roher Schinken in reicher Auswahl WIR BITTEN UM VORBESTELLUNG

Raiffeisen Weinsheim

LandStrom LandGas

Wir sind wieder da!

itung! Unter neuer Le Unser Enkel, der Koch „Angelo“, möchte Sie überraschen mit gehobener italienischen Küche.

 08 000 345 345 gebührenfrei

Bei Ihrem nächsten Besuch erhalten Sie einen Gutschein über 2€

www.Raiffeisen-Hunsrueck.de

Wir für Sie info@ neue-binger-zeitung.de Telefon Auftragsnummer: 9490652_10_1 Breite/ Höhe: 320mm/ 230mm Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 06721- 91 92 0 Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

ZOASE L A S R E D N NEBE

Gold

Altdeutsche Ristorante · Pizzeria Ein Restaurant der Bella Vita Gruppe

in e F f u anka

N E G N I IN B

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

- Dienstag Ruhetag -

Saarlandstr. 206 · Bingen-Büdesheim · Tel. 06721 - 185 6605

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

Gold

AKTION

5%

mehr Bargeld

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein in der Rathausstraße 27.


Bingen

8 | Neue Binger Zeitung

Noch Plätze frei Bingen (red). Für zwei Stunden können Kindergartenkinder (Vorschule) und Grundschüler (Kl. 1-4) im NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen zu kleinen Vogelforschern werden. In der NABU-Aktionswoche vom 6. - 10. Mai geht es an einem Vormittag mit Fernglas und Spektiv auf die Suche nach den häufigsten Sing- und Wasservögeln rund um das NABU-Na-

turschutzzentrum Rheinauen. Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Vogelstimmen kennen, beobachten das Storchennest und können einen Nistkasten für die Schule oder Kita basteln.

KW 14 | 6. April 2019

Girls‘ Day mit vollen Workshops Beim Zukunftstag beschäftigten sich Mädchen mit Technik

Kleine Spiele auf dem naheliegenden Sportplatz lassen zudem die jungen Forscher das Erlernte kreativ verarbeiten.

Führungsboot verlassen Schülerinnen experimentieren am Girls‘ Day mit dem Roboter „Sawyer“ Foto: TH Bingen/Daniel Walta an der TH Bingen. 

Jürgen Jahn wünscht seinem Nachfolger Dirk Kropp viel Erfolg als Sportvorsitzender der Binger Rudergesellschaft. Rechts daneben der Vorsitzende Matthias Baum.  Foto: privat Bingen (red). Bei der Jahreshauptversammlung der Binger Rudergesellschaft erklärte Jürgen Jahn nach über 25 Jahren Mitarbeit im eingetragenen Vorstand seinen Rücktritt aus dem Führungsboot und übergab den Posten des Sportvorsitzenden an Dirk Kropp. In seiner aktiven Zeit erzielte Jahn eine Vielzahl von nationalen und internationalen Erfolgen und war über Jahre hinweg das sportliche Aushängeschild des Vereins. Neben seiner Vorstandsarbeit kümmerte sich Jürgen Jahn um den Bootspark und die dort anfallenden Reparaturarbeiten der Renn- und Breitensportboote. Der Vorsitzende Matthias Baum, der selbst jahrelang gemeinsam mit Jahn erfolgreich ruderte, überreichte zum Dank ein Weinpräsent und freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit, die Jürgen Jahn in beratender Position im erweiterten Vorstand zusicherte. Der neue Sportvorsitzende Dirk Kropp ist erst seit 2016 Vereinsmitglied, erlernte das Rudern jedoch schon als Jugendlicher in seiner Heimatstadt Düsseldorf. Seine Erfahrungen will er insbesondere in die Neumitgliederausbildung und die strukturierte Jugendarbeit des Vereins einbringen. Weiterhin problematisch stellt sich die Mitgliederzahl und -struktur dar. Zwar konnte die Anzahl der Mitglieder im letzten Jahr leicht ausgebaut werden, jedoch stand einer erfreu-

lich hohen Anzahl an Neumitgliedern leider auch eine relativ hohe Austrittsquote gegenüber. Im Technikbereich wurden viele kleine Reparatur- und Sanierungsarbeiten durchgeführt, die den Erhalt der Gebäudesubstanz und die Attraktivität des Bootshauses als Vermietungsobjekt zum Ziel hatten. Insbesondere die Vermietungen des Bootshaussaales mit großzügiger Terrasse und Blick ins Binger Loch stellt neben den Mitgliedsbeiträgen die Haupteinnahmequelle des Vereins dar und soll langfristig gesichert werden. Für das laufende Jahr sind eine Vielzahl von Vereinsaktivitäten geplant, die sowohl den sportlichen, als auch den gesellschaftlichen Ambitionen der Rudergesellschaft gerecht werden. Neben zahlreichen Regattabesuchen der erfreulich starken Jugendgruppe mit den beiden Trainern Benedikt Heuser und Niklas Kopyciok stehen das traditionelle „Frühstück der Ruderer“ am 1. Mai, gemeinsame Vereinsabende und die Nikolausfeier im Dezember auf dem Programm. Neu im Veranstaltungskalender ist der Tag der offenen Tür anlässlich des Kulturuferfestes am 7. Juli. Hier soll interessierten Bürgern insbesondere der gesundheitsfördernde Aspekt des Rudersports näher gebracht werden und die weiteren Möglichkeiten des Vereins einem breiten Publikum vorgestellt werden.

Bingen (red). Mädchen, die Roboter programmieren, Produkte entwickeln, mit Energie experimentieren oder den Beruf des modernen Landwirts kennenlernen: Am Girls‘ Day konnten Schülerinnen an der Technischen Hochschule (TH) Bingen in MINT-Berufe schnuppern. Acht verschiedene Workshops hatte die angewandte Hochschule dafür im Programm. Das Angebot wurde von den Fünft- bis Zehntklässlerinnen re-

ge wahrgenommen: 46 Anmeldungen gingen ein – ein Rekord. Im TH-Labor wartete „Sawyer“ auf die Schülerinnen. Der Roboter, der an der Hochschule zu Schulungen dient, wird sonst in der Industrie eingesetzt, um Produkte im Akkord zu fertigen. Am Girls‘ Day machte Professor Christian Baier-Welt die Mädchen mit „Sawyer“ vertraut. Die Schülerinnen führten mit dem Roboterarm Bewegungen aus und program-

mierten diese per Knopfdruck. Zur gleichen Zeit gaben die Teilnehmerinnen im Workshop „Upcycling“ scheinbarem Abfall ein neues Leben. Die Mentorinnen des Ada-Lovelace-Projekts, die Studentinnen der TH Bingen sind und ihre Begeisterung weitergeben möchten, hatten den Kurs konzipiert. Mit ihrem Programm wollten sie den Mädchen Interessantes aus dem Studiengang Umweltschutz zeigen. Am Ende durfte jede Teilnehmerin ihren selbstkonstruierten Schlüsselanhänger aus wiederverwerteten Materialien mit nach Hause nehmen. „Am Girls‘ Day laden wir jedes Jahr Schülerinnen aus der Region ein, bei uns die Bandbreite der MINT-Fächer zu erkunden und ihre Fähigkeiten zu entdecken“, sagt Professor Klaus Becker, Präsident der TH. Die Hochschule setzt sich auch außerhalb des Girls‘ Days dafür ein, dass die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik bei Schülerinnen wie auch Schülern gefördert wird: zum Beispiel mit dem MINTplus-Projekt in Schulen oder dem neuen MINTLabor auf dem Campus.

Lehrkräfte spenden an AjB Finanzierung der Broschüre „jüdischer Friedhof“

Scheckübergabe des VRB an den Arbeitskreis jüdisches Bingen. Büdesheim (fle). Über einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro konnte sich der Arbeitskreis jüdisches Bingen freuen. Der Verband Reale Bildung (VRB), der als Berufsorganisation Lehrkräfte in den Schulen und Referendare in den Studienseminaren, insbesondere an den Realschulen plus und Integrierten Gesamtschulen, repräsentiert, hat diesen Betrag gespendet. Der stellvertretende Bundesvorsitzende des VRB, Bernd Karst, erläuterte bei der Scheckübergabe in der Rochus-Realschule plus, warum gerade der Arbeitskreis jüdisches Bingen mit der Spende bedacht wurde. Angeregt durch einen Fachkonkress des VRB in Ingelheim, bei der als Hauptredner der ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey zum Thema „Qualitätsjournalismus in Zeiten des Populis-

mus“ sprach, sei die Idee entstanden, Organisationen, die sich mit der Erinnerung an den Holocaust und die Deportation von Juden, an die Erforschung und Dokumentation ihrer Geschichte und der Pflege der Erinnerungsstätten befassen, mit einem finanziellen Betrag zu unterstützen. Die Rochus-Realschule plus, in der Bernd Karst lange Jahre als Schulleiter arbeitete, pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis. So existiert in der Schule ein Arbeitskreis zum Thema, es wurden Pflegemaßnahmen auf dem jüdischen Friedhof vorgenommen und Stolpersteine, die an die Wohnstätten von deportierten Juden erinnern, geputzt. Der Vorsitzende des Arbeitskreises jüdisches Bingen, Hermann-Josef Gundlach, bedankte sich für die großzü-

Foto: fle gige Spende. Der Betrag wird für die Finanzierung einer Broschüre zum Belegungsplan des Binger Jüdischen Friedhofs Verwendung finden. Die Broschüre, so Gundlach, sei bundesweit einmalig und helfe Nachkommen bei der Auffindung von Grabstätten der Angehörigen. Der Vorsitzende betonte die Bedeutung der Information der Jugend über die Geschichte der Judenverfolgung. „Über diese Erinnerung könne Demokratie erlernt und bewahrt werden“, so Hermann-Josef Gundlach. Bernd Karst ergänzte: „Den Jugendlichen müssten Antworten gegen die Bedrohung von rechten Parteien und Gruppierungen gegeben werden!“ Für die Schulbibliothek überreichte Gundlach das Werk „Bingen im Nationalsozialismus“.


6. April 2019 | KW 14

Neue Binger Zeitung | 9 lr30mi16

Ihre Anzeigenberaterin

Svenja Pieroth Tel. 06721-9192 -15

s.pieroth@neue-binger-zeitung.de

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a Hitchinstraße 36 a in der Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 08.04.30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM 13.03.2019

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Grilltasche: 1 natur, kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Rinderhüftsteak gewürzt & mariniert

1,0 Kg 11,98 €

0,3 kg Grillbratwurst, 0,3&kg Feine kgKg Filet-Taler küchenfertig für GrillPfanne vomBratwurst Schweinefilet SB1,61,0

8,00 7,48€€ Rinderhüftsteak gewürzt & mariniert 1,01,0 kgKg 10,98 Idar-Obersteiner Grill-natur, & Pfannensteak vom Schweinekamm 5,48€€ Hausmacher 3,98 €€ GrillbauchBratwurst natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,01,0 kgKg 4,78 Grillfackeln vom mageren Schweinebauch 8,80€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,01,0 kgKg 3,98 Westfälinger & Bierbeisser Rohesserbay. Art 0,88 €€ Nudelsalat & Kartoffelsalat 100100 g g 0,38 Bunter Bohnensalat & Grüne Sauce 0,38 €€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Fleischwurst 0,48€€ Grobe Mettwurst 100100 g g 0,68

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Restaurant „Zur Turnhalle“ Sonntags-Specials im April

07.04. Kasseler Steak mit Zwiebeln und Karotten-Kartoffel Stampf 14.04. Schweinebraten mit Rotkohl und Kartoffelknödel 28.04. Gyros mit Tsatsiki, Bratkartoffeln und Krautsalat

Unser Angebot an Ostern

Frische Fischgerichte an Karfreitag. Ostersonntag und Ostermontag erwarten Sie unsere Oster Specials. Bitte reservieren Sie rechtzeitig! www.Restaurant-ZurTurnhalle.de

Wir bieten Ihnen: • Eine angenehme Atmosphäre • Balkan Spezialitäten • Klassische Küche • Kleine Gerichte • Tagesangebote mit passenden Büdesheimer Weinen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ludwig-Jahn-Straße 4 55411 Bingen-Büdesheim Direkt hinter der Sparkasse Parkplätze vor dem Haus Öffnungszeiten: Täglich ab 17:00 Uhr, Sonntag 11:00-14:00 Uhr und ab 17:00 Uhr. Dienstag Ruhetag. Tel. (06721) 99 57 54

Jetzt auch in Gau-Algesheim + Ockenheim! ++++ Pflege und Hauswirtschaft ++++ Einladung zum Infoabend „Außenstelle Albertus“ am 8. April 2019, 18:00 Uhr im Caritas-Altenzentrum Albertus-Stift Gau-Algesheim, Schulstr. 20 Sozialstation St. Rochus Caritasverband Mainz e.V., Mainzer Str. 25, 55411 Bingen  06721-991063  sozialstation-st.rochus@caritas-bingen.de

Wir für Sie

info@ neue-binger-zeitung.de

Rickels Ehrenamtspreis ist Freitag, 26. April ... wirEinsendeschluss vermitteln Ihre Immobilie!

Das Projekt in Kürze: Reichweite: Stadt Bingen und Vororte, Verbandsgemeinden Gau-Algesheim, Sprendlingen-Gensingen, Rhein-Nahe und Stromberg. An wen richtet sich der Preis: Wer jemanden kennt, der sich freiwillig und unentgeltlich für seine Mitmenschen engagiert, kann einen Vorschlag einreichen und diese Person oder diesen Verein oder diese Stiftung empfehlen oder sich selbst bewerben. Es geht um freiwilliges und unentgeltliches Engagement im Bereich Kultur, Soziales, Umwelt, Unterricht, Erziehung, Tier- und Pflanzenschutz. Auch Vorbilder können ausgezeichnet werden. Weitere Informationen unter: www.neue-binger-zeitung.de

Meine Empfehlung ist:

Name des Projekts / Name der Person: Aktiv seit: Mitglieder, wenn ja, wie viele: Ziel des Projekts, der Person: Soll eine Finanzspritze erhalten, weil:

b.schier@neue-binger-zeitung.de | Betreff: Rickels Spendentopf oder als Brief an die Neue Binger Zeitung, Keppsmühlstraße 5, 55411 Bingen am Rhein Einsendeschluss ist der 26. April 2019; es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Telefonnummer für Nachfragen:


Bingen

10 | Neue Binger Zeitung

Osterferienprogramm

Arbeiten mit Ton in der jungen Foto: VHS Kunstwerkstatt.  Bingen (red). David Lima ist Musiker und Performance-Künstler und arbeitet an der Schnittstelle von Musik, Bewegung und Theater. In den Osterferien reist er aus Berlin nach Bingen, um mit den Kindern und Jugendlichen der Jungen Kunstwerkstatt Bewegung zu erforschen: Ich bewege mich, Du bewegst Dich – alles bewegt sich irgendwie. Doch was passiert, wenn Bewegung zu Musik wird und Musik sich beginnt zu bewegen? Welche Bewegungsmuster gibt es in der Stadt und wie kann Bewegung Kunst sein? Spielerisch geht es in das spannende Feld der Performance. In seinem Binger Musiklabor dreht sich alles um die Musik: er sammelt und entdeckt mit der Gruppe Töne und Klänge in der Stadt. Sie werden in Fotos, Videos und Tonaufnahmen dokumentiert und das Material am Computer zu einer Sound- und Bild-Collage zu-

sammen geschnitten. Wer in den Osterferien in Gedanken nach Spanien reisen möchte, ist im Kurs von Hannelore Hilgert gut aufgehoben. Dort dreht es sich um die Türme des spanischen Architekten und Künstlers Antonio Gaudi, der in Barcelona legendäre Bauten erschaffen hat. Die Türme sind die Ausgangsbasis für eigene fantasievolle Werke aus Tonerde. Im Workshop „Stop-Motion Trickfilm mit dem iPad entstehen mit Jutta Mertens animierte Filme. Mit Apps und Schnittprogrammen wird eine selbst erdachte Geschichte filmisch in Bild und Ton umgesetzt. Ein eigenes Ipad ist dafür nicht erforderlich. An vier Tagen drehen die beiden Dozenten Luca Schoolmann und Christian Hoßbach einen Kurzfilm, bei dem die Jugendlichen ab 12 Jahren das Drehbuch selbst bestimmen und alle Schritte vom Dreh bis zum Schnitt kennenlernen. Wer weniger Zeit in den Ferien hat, ist bei Veronika Hostinskà beim Basteln von Schmuck und Bäumen aus Draht und Perlen genau richtig. Auch die Kleineren können in den Ferien kreativ werden: Sabine Markmann zeigt vielfältige Lichtphänomene und lädt Kinder ab 5 Jahren zum Ausprobieren und Experimentieren mit Licht und Schatten ein. Ab 6 Jahren ist auch der Malkurs von Volkmar Döring „Eine himmelblaue Katze“.

KW 14 | 6. April 2019

Gute Jugendarbeit trägt Früchte Mitglieder für lange Treue geehrt

Zahlreiche Mitglieder konnte die Schützengesellschaft ehren.  Dietersheim (red). Präsidentin Heike Sonnet zählte in ihrem Geschäftsbericht der Schützengesellschaft die wichtigsten Vorstandsbeschlüsse auf, wozu unter anderem Investitionen in den Erhalt der Vereinsanlagen sowie die Anschaffung von neuen Sportwaffen und einer Kettensäge zur Pflege der Außenanlagen gehörten. Neben der Vielzahl schießsportlicher Veranstaltungen des Vereins fand die Teilnahme am Dreck-weg-Tag und am Ferienprogramm der Stadt Bingen besondere Erwähnung. Hocherfreut zeigte sich Sonnet über den deutlichen Zuwachs an jugendlichen Mitgliedern: „Hier trägt die

gute Jugendarbeit Früchte und es sind wirklich einige echte Schießsporttalente dabei.“ Der Verein sei sportlich sehr gut aufgestellt. Das belegen auch die vielen vorderen Platzierungen bei überregionalen Meisterschaften. So durfte Nachwuchstalent Finn Gerken als Dritter erstmals aufs Treppchen bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon, während Seriensieger Stephan Werner dort erneut zweimal ganz oben auf dem Podium stand. Beide erhielten vom Verein dafür noch eine besondere Ehrung. Breiten Raum nahm die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder ein. Bemerkenswert ist, dass allein zwölf

eSports-Turnier auf den Campus der TH

Weitere Informationen und Anmeldungen unter: Tel. 0672130885-0, Fax 06721-30885-39, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, Facebook: Junge-Kunstwerkstatt-Bingen, E-Mail service@vhs-bingen.de.

tiven Workshops, um die Ferien zu versüßen. Natürlich sind auch in diesem Jahr die Angebote der jungen Volkshochschule und der jungen KUNSTWERKstatt wieder im Programmheft und auf der Internetplattform zu finden. Die Anmeldung ist online unter https://bingen.feripro.de möglich. Weitere Informationen gibt’s bei der Stadtjugendpflege, Tel. 06721-184 220, EMail jugendpflege@bingen.de.  Symbolfoto: pixabay

Mitglieder für über 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden, darunter auch Gisela Jung und Ehrenpräsident Walter Weiler, die dem Verein gar 60 Jahre die Treue halten. Ehrenmitglied Karl Faust führte diese Zusammenballung auf eine besondere Mitgliederwerbeaktion vor fünfzig Jahren zurück, bei der seinerzeit erstmals Familienbeiträge eingeführt worden seien. Für das laufende Jahr hat der Vorstand wieder einige Anschaffungen und Erhaltungsmaßnahmen geplant. Dazu gehört auch die Deckenerneuerung im Vereinsheim mit schallschluckenden Elementen.

Zocker auf dem Hochschulinfotag

Osterferien ohne Langweile Bingen (red). Die Stadtjugendpflege bietet in Zusammenarbeit mit ihren Kooperationspartnern wieder ein abwechslungsreiches Osterferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren an. Das Ferienprogramm bietet wieder eine Woche Spiel, Spaß und Action. Das vielseitige Programm wird dafür sorgen, dass in den Osterferien keine Langweile aufkommt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein reichhaltiges Angebot aus Tagesfahrten, Abenteuern und krea-

Foto: privat

Das eSports-Team „Bingen Impulse“ trainiert regelmäßig an der TH Bingen.  Foto: TH Bingen/Jonas von Blohn Bingen (red). Hohe Zuschauerzahlen, immense Preisgelder: eSports, also Wettbewerbe im Computerspielen, reißen längst die Massen mit. Auch die Studenten Lars Klippel, Andreas Klar und Yves Weilandt sind begeistert. Unterstützt durch die Technische Hochschule (TH) Bingen haben sie 2018 die Gruppe „Bingen Impulse“ gegründet und sind auf Anhieb in der ersten Universitätsliga für deutsche eSportler gelandet. Dass sie es mit den Teams dort aufnehmen können, wollen sie beim Hochschulinformationstag der TH Bingen am Samstag, 13. April, ab 10 Uhr, beim selbstorganisierten eSports-Turnier „Bingen Extreme Rivals“ auf dem

Campus zeigen. Sie treten live gegen sieben andere Universitätsund Hochschulmannschaften an. Neben dem Erfolg geht es für die drei eSportler um mehr: Sie wollen damit aufräumen, dass Computerspieler Chips essen, im Keller sitzen und faul sind. „eSports motiviert mich immer wieder, neue Ziele zu erreichen“, erklärt Klar. „Natürlich geht es auch um Spaß, Zeit mit dem Team zu verbringen und neue Kontakte zu knüpfen.“ Zusammen mit seinen Studienfreunden Klippel und Weilandt hat er die Mannschaft an der TH Bingen ins Leben gerufen. Bei Informatik-Professor Thomas Marx sind sie damit auf offene Ohren gestoßen. „eSports

ist mittlerweile eine international anerkannte Sportart. Außerdem passt er perfekt zum Profil einer Technischen Hochschule, da er die Kompetenzen für die Informatik fördern kann“, sagt Marx. Schnell war ein Raum gefunden, in dem am Vormittag Lehrveranstaltungen an den Computern stattfinden, am Nachmittag aber die eSports-Gruppe regelmäßig trainieren kann. Um die drei Gründer sind mittlerweile etwa 80 aktive Mitglieder an der TH Bingen gewachsen. Sie spielen unter anderem das Autoballspiel „Rocket League“, in dem sie sich am 13. April als Gastgeber messen. Am Samstag, dem 13. April, von 10 bis 14 Uhr, lädt die TH Bingen alle Studieninteressierten ein: Bei Vorlesungen, Beratungen und in offenen Laboren können sie sich über das Studium an der TH Bingen informieren. Die Hochschule bietet Studiengänge von Technik über Umwelt- und Klimaschutz und den Lebenswissenschaften bis hin zu Informatik, Digitalisierung und Energie an. Viele Studiengänge können auch dual studiert werden, das heißt mit vertiefter Praxis, parallel zur Ausbildung oder zum Beruf.


6. April 2019 | KW 14

Neue Binger Zeitung | 11

Familienanzeigen Für alle Beweise der Anteilnahme und des Mitgefühls, die uns anlässlich des Heimganges unseres lieben Vaters

Hans Hennemann schloßstr.15 · 55457 gensingen · telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller art

trauerdruck · anzeigengestaltung · erledigung aller Formalitäten großer ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten sie auch gerne bei ihnen zu Hause

entgegengebracht wurde, unseren herzlichen Dank. Dank Herrn Diakon Fachinger, den Wanderfreunden, dem Beerdigungsinstitut Krick, dem Blumenhaus Koblitz und allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die ihn auf seinem letzten Weg begleiteten.

Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

seit über 25 Jahren

Bestattungsinstitut

Im Namen aller Angehörigen: Jürgen Hennemann

FRIEDRICH

Du bist nicht mehr da, wo du immer warst, aber immer da, wo wir sind und unvergessen

Danksagung Für die überwältigende Anteilnahme am Tod unserer lieben Verstorbenen

Isolde Mehlig sagen wir herzlichen Dank.

Margit, Günter und René Piroth

DANKE sagen wir allen, die in so vielfältiger und liebevoller Art ihre Anteilnahme am Tode unseres lieben Verstorbenen

WERNER FISCHER *24.8.1938

† 6.3.2019

zum Ausdruck brachten. Dass ihn so viele auf seinem letzten Weg begleiteten, war uns großer Trost und Ehre zugleich. Besonderer Dank gilt meiner Familie sowie Dr. Claus + Osten, den Ärzten und Schwestern des hgh - Bingen, Pfarrer Piwek und dem Bestattungsinstitut Marlies Wendel. Im Namen aller Angehörigen

Irma Fischer

Waldalgesheim, im März 2019 Bingen-Gaulsheim, im März 2019

Danke Sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und uns ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Frank Fachinger * 06.12.1974

Doris Fachinger Lukas Schornstheimer und alle Angehörigen

† 26.02.2019

Bingen-Büdesheim, im April 2019

Baby der Woche Hannes Cornelius Horst Kauer Geboren am 14. März 2019 Gewicht: 2830 gramm Größe: 50 cm Wohnort: Ockenheim Geburtsort: Bad Kreuznach


Bingen

12 | Neue Binger Zeitung

Abschreiben erwünscht Bingen (red). Schon fast 50 emsige Schreiber haben an dem Gemeinschaftsprojekt der Stadt „Abschreiben ausdrücklich erwünscht“ mitgewirkt. Aber es gilt noch zahlreiche Seiten zu füllen. In Anlehnung an das Kopieren in mittelalterlichen Klöstern ist jeder Interessierte eingeladen, gemeinsam den Roman „Erzähler der Nacht“ von Rafik Schami von Hand

abzuschreiben. Unterschiedliche Schreibutensilien stehen zur Wahl, dürfen aber auch mitgebracht werden. Das Schreibpult steht für drei Wochen in der Stadtbibliothek. Während der Öffnungszeiten kann dann jeder gerne zur Feder oder zum Füller greifen und mit seiner individuellen Handschrift dem entstehenden Buch seine ganz persönliche Note verleihen!

KW 14 | 6. April 2019

Marliese Tabarelli führt BUZ Binger Messe im kommenden Jahr / Stärkung der Innenstadt

SPD: „Wollen sichere Straßen“ Dromersheim (red). Freie Fahrt ohne jegliche Einschränkung auf der Rheinhessenstraße oder verkehrsregulierende Maßnahmen zur Einhaltung der Geschwindigkeit war Debattenthema beim SPD-Gespräch. Verschiedene Ansätze und verschiedene Positionen und die Annahme, dass auf der geraden Strecke in Richtung Kutschereck zu schnell gefahren wird und darunter die Sicherheit leidet, war das Resümee. „Wir haben dieses Thema mit einem Antrag in die Verwaltung gegeben mit der Zielsetzung, dass wir eine sichere Straße wollen und dementsprechend die Geschwindigkeit beachtet werden muss“, so die SPD-Stadtratsmitglieder Tom Schumacher und Bardo Petry. Warum gibt es in Dromersheim nicht eine einzige Bushaltestelle die behindertengerecht ist? Es ist ja nicht nur für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ein Problem, sondern vielmehr haben auch oft ältere Personen Schwierigkeiten, die Höhenunterschiede zu bewältigen oder Kinderwagen in den Bus zu hieven. Es ist zwar sinnvoll einen Umbau einer Bushaltestelle mit dem Straßenausbau zu verbinden, aber ein sol-

cher Ausbau der Landesstraße steht eben nicht bevor und daher werden wir uns bei der Verwaltung dafür einsetzen, dass zumindest eine Bushaltestelle barrierefrei umgebaut wird. „Auch für eine Bushaltestelle mit Wetterschutz haben wir uns bereits eingesetzt“, so Corinna Brück und Silke Reichmann, „und wir werden das Thema auch weiter verfolgen, ähnlich wie eine künftige Anbindung nach Ockenheim.“ „Wir hatten doch die Signale, der Radweg Richtung Büdesheim könnte gebaut werden“, so Bürger in dem Gespräch, und wieso kann nicht der direkte Weg in Richtung Büdesheim genutzt werden. „Ein Grundstückseigentümer hat seine Einwilligung noch vor Vertragsausfertigung zurückgezogen“, so Schumacher und ergänzt „aber wir werden am Ball bleiben“. Dabei sicherte er auch zu, auf den LBM zuzugehen, ob nicht mit einer Optimierung der Fläche die Brücke über Autobahn und Bahnlinie nicht doch genutzt werden kann, denn so Schumacher: „Dies wäre ein wirklicher Meilenstein und wir hätten endlich eine richtig gute Verbindung, für die ich seit vielen Jahren kämpfe.“

Glaubensvertiefung Bingen (red). Traditionell trifft sich die St. Rochus-Bruderschaft in der österlichen Bußzeit zu ihrem Bruderschaftstag, um den Glauben zu vertiefen und die Gemeinschaft zu stärken. Beim diesjährigen Bruderschaftstag war Pater Dr. Meinulf Blechschmitt aus Spabrücken zu Gast. Mit drei spirituellen Impulsen „Wähle das Leben!“, „Gib mir ein hörendes Herz“ und „Wir sind Gott heilig, damit wir leben“ ermutigte Blechschmitt die Rochusgeschwister dazu, ihr Leben im Alltag auf die frohe Botschaft des Evangeliums auszurichten. Dazu empfahl er Zeiten der Ruhe und der Betrachtung und dafür insbesondere den Sonntag zu nutzen. Bei der anschließenden Mitgliederversammlung berichtete Brudermeister Reiner Lotz über die Aktivitäten der Bruderschaft seit

der letzten Versammlung. Lotz freute sich über die Aufnahme von insgesamt neun Neumitgliedern. Besonders glücklich zeigte sich der Brudermeister darüber, dass es der Bruderschaft gelungen sei, für den Beginn der dringend erforderlichen Orgel-Sanierung in der Binger St. Rochus-Kapelle ausreichend Spenden und öffentliche Fördermittel einzuwerben. Mit der Sanierung der Schlimbach-Orgel könne direkt nach der diesjährigen Rochuswallfahrt begonnen werden. Damit werde die Orgel pünktlich zum 125-jährigen Jubiläum der Rochuskapelle im Jahr 2020 neu erklingen. Im Namen des Inneren Kreises zeichnete der Brudermeister Cäcilia Schleider, Antonia Decker, Katharina Lotz und Walter Hell für ihren besonderen Einsatz mit dem „Goldenen Rochus“ aus.

Der BUZ-Vorstand ist wieder komplett: (v.l.) Georg Sahnen, Inge Witte, Ira Closheim, die neue Vorsitzende Marliese Tabarelli, Johannes König, Dr. Ingrid Vollmer, Stefan Theis, Lioba Neumann (auf dem Bild fehlen Susanne Gerharz und Bernadette Schier).  Foto: fle Bingen (fle). Die neue Vorsitzende des Vereins Bingen Unternehmen Zukunft Stadtmarketing (BUZ) heißt Marliese Tabarelli. In der jüngsten Mitgliederversammlung wurde sie einstimmig gewählt. Sie ist Gründungsmitglied des 2001 gegründeten Vereins, war von 2001 bis 2007 zweite Vorsitzende, danach zwölf Jahre Beisitzer und führte den Verein nach dem Rücktritt des 1. Vorsitzenden Dr. Achim Geisthardt mehrere Monate kommissarisch. Wieder gewählt, ebenfalls einstimmig, wurden die stellvertretende Vorsitzende Dr. Ingrid Vollmer und das Vorstandsmitglied Susanne Gerharz. Zu Beginn der Versammlung berichtete Marliese Tabarelli von den Höhepunkten des vergangenen Vereinsjahres. Ein großer Erfolg sei die im Zweijahresrhythmus durchgeführte Binger Messe gewesen. Unter dem Leitmotiv „Aus der Region – für die Region“ zeigten auf der größten Verbrauchermesse der Region über 200 Aussteller auf 30.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Weitere Aktionen waren neben vie-

len anderen die Unterstützung der städtischen Initiative Mehrwegbecher zur Vermeidung überflüssiger Abfälle, die Organisation der Weihnachtsbeleuchtung, die Erinnerung an die Landesgartenschau vor zehn Jahren mit einer Pflanzaktion unter Mitwirkung der Kindertagesstätten. Zwölf Projekte des Vereins nannte die neue Vorsitzende für 2019. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung von „Büdesheim aktiv“ bei der Anschaffung einer Geschwindigkeitsmessanlage, die Weiterführung der Vor-Ort-Termine mit dem Besuch von Binger Unternehmen, die Vorbereitung der nächsten Binger Messe 2020, die Aufwertung der Fußgängerunterführung mit der Anbringung von Graffiti-Gemälden. Schwerpunkt sei nach wie vor die Stärkung der Binger Innenstadt, vor allem im Hinblick auf den Beginn der Baumaßnahmen zur Anbindung des Rhein-Nahe-Ecks. Ein „Offenes Singen“ auf dem NeffPlatz und neue Ideen zur Information der Binger Tagestouristen sind weitere Schwerpunkte im laufenden Jahr. „Begeisterung für Bingen stärken und wecken“, will

die neue BUZ-Vorsitzende. Bingen sei eine sehr schöne Stadt mit einer tollen Lage, einem hohen Freizeitwert und guten Verkehrsanbindungen. In einer Filmsimulation wurde das in den nächsten Jahren wohl wichtigste Binger Bauprojekt, die Rhein-Nahe-Eck-Anbindung, vorgestellt. In seinem Grußwort betonte Oberbürgermeister Thomas Feser die große Bedeutung der Straßenanbindung von der Stadt an den Rhein. „Dies bringt die Stadt Bingen nach vorne“, bemerkte der Oberbürgermeister. Die Auswertungsergebnisse der im letzten Jahr in 116 deutschen Städten durchgeführten Untersuchung zum Thema „Vitale Innenstädte“, an der Bingen teilgenommen hatte, stellte Constanze Bückner-Baklouti von der Stadtplanung im Anschluss vor. Untersucht wurde dabei unter anderem die Attraktivität, das allgemeine Ambiente und das Einzelhandels- und Gastronomieangebot. Die Stadt Bingen erreichte dabei den in Schulnoten ausgedrückten Durchschnittswert von 2,7.

Susi sucht ein neues Zuhause Bingen (red). Die kleine, neunjährige Hündin Susi ist eine interessante Mischung aus Französischer Bulldogge und Jack-Russell-Terrier. Sie vereint die Eigenschaften zweier charakterstarker Hunderassen. Ihr faszinierendes Mienenspiel bringt die Menschen zum Lachen. Susi musste umständehalber abgegeben werden und lebt derzeit beim Tierschutzverein Mensch und Tier (M.u.T.). Sie sucht nun ein neues Zuhause. M.u.T. würde sich freuen, wenn die kleine Hündin zu Menschen kommt, die viel Zeit haben, sich mit ihr zu beschäftigen, mit ihr zu Schmusen und ihr noch ein wenig die Hundewelt erklären würden. Sie mag lange Spaziergänge und legt dabei auch ein gutes Tempo vor. Nasses Wetter mag sie nicht. Breite Treppenstufen kann sie laufen. Sie schläft in Ruhephasen viel und schnarcht dabei vor sich hin. Wichtig ist ihr, dass sie nicht alleine ist. Neues und Fremdes machen ihr Angst. In ihrem neuen Infos: Tel. 0157-79860850, E-Mail tierheimleitung@mut- Heim sollten keine Katzen sein. Sie ist kastriert bingen.de Foto: M.u.T und geimpft.


FORSTHAUS

HEILIGKREUZ

Jeden Donnerstag „Spare Ribs Day“ Mit Kartoffelecken und Krautsalat „All you can Eat“ für nur € 15,90 Nur unter telefonischer Reservierung!

Ab Dienstag, 2. April beginnt bei uns die Spargelzeit!

Heilig-Kreuz-Weg 8 • 55411 Bingen 06721 • 400 38 28 / info@forsthaus-heiligkreuz.com www.forsthaus-heiligkreuz.com

Neue Binger Zeitung | 13

Unsere Beste jetzt sensationell günstig! 79 99

4999 12 L I T E R

Ausgabe 09/2017

bote nur Aktionsange 4.2019! .0 gültig bis 10

JETZT ODER NIE! Bei jedem Preis sensationell sparen!

GUT (2,0)

17FA84

FORSTHAUS HEILIGKREUZ

6. April 2019 | KW 14

düfa Premiumweiß plus, hochdeckende, brillantweiße Innenfarbe, strapazierfähig und scheuerbeständig. (Grundpreis: 4.17/l)

Hammer Qualität – hammer günstig!

19 99

999

Am Giener 13  55268 Nieder-Olm Tel. 06136 9215-0

Kundeninformation Nahwärmepreis ab dem 1. April 2019 Die EnergieDienstleistungsGesellschaft Rheinhessen-Nahe mbH bietet Nahwärme aus ihrem Verteilnetz nach der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV) an. Der Wärmeliefervertrag enthält in § 6 Preisänderungsklauseln. Die darin enthaltenen Preisänderungen sind auf den 1.1., 1.4., 1.7. und 1.10. eines jeden Jahres festgesetzt worden.

Micro-Seersucker-Bettwäschegarnitur „Luke“, 100% Polyester, mit Reißverschluss, best. aus: 1 Kissenbezug, ca. 80x80 cm und 1 Bettbezug, ca. 135x200 cm. Roll-Matratze „Classic“, Komfortschaumkern mit Noppenprofilierung, ca. 12 cm, Bezug waschbar.

Satin-Bettwäschegarnitur „Identity“, 100% Baumwolle, mit Reißverschluss, best. aus: 1 Kissenbezug, ca. 80x80 cm und 99 1 Bettbezug, ca. 135x200 cm. 49 99

29

Sie wählen aus: gut & günstig oder getesteter Komfort!

7-Zonen-KomfortschaumMatratze „Cumulus Med KS”, Soft-Touch-Schaum eingesteppt für optimale Körperanpassung, Bezug abnehm- und waschbar, Härtegrad 3.

Als Basis für den Jahresgrundpreis gilt der Lohnindex in der Energieversorgung (105,5); Fachserie 16 des Statistischen Bundesamtes. Für den Arbeitspreis gelten als Basis der Betriebsmittelkostenindex (111,2), der Kostenindex für Holz (95,5) sowie der Kostenindex für Heizöl (62,91 €/hl); Fachserie 17 des Statistischen Bundesamtes. Als Basis für den Jahresmesspreis gilt der Lohnindex in der Energieversorgung (105,5); Fachserie 16 des Statistischen Bundesamtes. Nahwärmepreis einschließlich 19 % Umsatzsteuer (in Klammern Preise ohne Umsatzsteuer):

Jahresgrundpreis PG Arbeitspreis PA Jahresmesspreis PM

01.01. – 31.03.2019 33,72 € (28,34 €) pro kW/Jahr 77,27 € (64,93 €) pro MWh 222,20 € (186,73 €) pro Jahr

01.04. – 30.06.2019 33,72 € (28,34 €) pro kW/Jahr 77,43 € (65,06 €) pro MWh 222,20 € (186,73 €) pro Jahr

Nieder-Olm, April 2019 EnergieDienstleistungsGesellschaft Rheinhessen-Nahe mbH

Preisgleich in den Größen ca. 90x200 und 100x200 cm. Federholz-Rahmen „Basicline UV”, mit 28 Leisten und individueller Härtegradregulierung.

198 00

9900

SET-PREIS

FederholzRahmen „Basicline KF”, Kopf- und Fußteil manuell verstellbar.

438 00

19800 SET-PREIS

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS14_19

Einheit

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

Straußwirtschaft

55_HAM_HS14_19_135x262,5_Hammer.indd 1

Weingut Gernot & Uwe Bäder Zum Hargesheimer Pfad · 55593 Rüdesheim Tel.: 0671-27471 · mail@weingut-gernot-baeder.de

Unsere Straußwirtschaft ist vom 12.04.2019 – 10.06.2019 wieder für Sie geöffnet! Freitag- und Samstag ab 18.00 Uhr Sonn- und Feiertags ab 16.00 Uhr

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen frohe Ostern!

Wir für Sie

info@ neue-binger-zeitung.de

28.03.19 15:39


Bingen / Region

14 | Neue Binger Zeitung

Ehrenamtstour durch den Kreis

Die Netzwerkbeauftragte für das Ehrenamt beim Kreis MainzBingen, Antoinette Malkewitz.  Foto: Kreisverwaltung Region (red). Das Ehrenamt steht im Landkreis Mainz-Bingen auf gesunden Füßen. Das wurde bei der Rundreise von Landrätin Dorothea Schäfer und der Netzwerkbeauftragten für das Ehrenamt, Antoinette Malkewitz, mehr als deutlich. Viele Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an den Diskussionen vor Ort, bei denen sich der Wunsch nach Unterstützung am Ende konkret auf folgende Themen fokussierte: Nachwuchsgewinnung, Datenschutz, Fördermöglichkeiten, Haftung und Versicherungsschutz, Schulung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Austausch untereinander sowie Fördermöglichkeiten im Ehrenamt. Das ist das Ergebnis der großen Ehrenamtstour, bei der die Landrätin und die Netzwerkbeauftragte in den vergangenen Wochen quer durch die Verbandsgemeinden, die Gemeinde Budenheim sowie die Städte Ingelheim und Bingen reiste. Ziel war es, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, ihre Nöte und Bedürfnisse

zu erfahren. „Das ist uns gelungen“, sagte eine zufriedene Antoinette Malkewitz zum Schluss. „Ich habe eine Menge Hausaufgaben bekommen, die ich jetzt nach und nach erledigen werde.“ Bei einigen Anliegen konnte sie schon gleich helfen, etwa bei der Anfrage eines Sportvereins nach einem Ansprechpartner in Sachen Inklusion. Oder bei der gesammelten Anfrage von verschiedenen Vereinen einer Ortsgemeinde nach einer Schulung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule wurde ein solcher Kurs bereits zeitnah organisiert. Andere Themenbereiche hingegen sind so komplex, dass hier Experten eingeladen werden müssen – etwa zum Thema DSGVO, den GEMA-Gebühren oder dem Versicherungsschutz. In welcher Form die Ehrenamtler hier informiert werden, ob bei einem zentralen Fachtag in Ingelheim oder dezentral über den Landkreis verteilt, steht noch nicht fest, sagte Antoinette Malkewitz weiter. Fest steht dagegen aber: „Unsere Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihrer Freizeit unentgeltlich für andere Menschen oder die gute Sache engagieren, tun dies mit Herz und Verstand. Neben ihrem bürgerschaftlichen Engagement bilden sie sich auch fort und qualifizieren sich für ihre Aufgaben. Das ist nicht selbstverständlich. Ihnen allen gebührt mein herzliches Dankeschön und meine Anerkennung“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer. Die Netzwerkbeauftragte hat für alle Fragen rund um das Ehrenamt ein offenes Ohr, unter Tel. 06132787-3320 oder per Mail an Malkewitz.Antoinette@mainz-bingen. de.

KW 14 | 6. April 2019

Hilfe und europäischer Gedanke Besuch in Hitchin stand dieses Mal auch im Zeichen der Wohltätigkeit

Aufstellen in der Halbzeitpause für den kleinen Seraph (vorne rechts) mit seinem Bruder Logan, Mutter Cass Thomas und Vater Liam Cullen sowie dahinter Oberbürgermeister Thomas Feser, Claire Strong von der Hitchin Town Twinning Association und TI-Chef Georg Sahnen.  Foto: Stadt Bingen Bingen (red). Seit über 60 Jahren sind Bingen und das englische Hitchin städtepartnerschaftlich verbunden. Viele herzliche und enge Freundschaften sind in dieser Zeit entstanden und werden intensiv gehegt und gepflegt. So gab es auch nun wieder rund um den „Wine evening“ in der rund eine Autostunde von London entfernten Stadt zahlreiche Begegnungen. Traditionell fahren das Binger Stadtoberhaupt, die Weinmajestäten und der Touristikamtschef im Frühjahr nach England und so waren Oberbürgermeister Tho-

mas Feser, Prinzess Schwätzerchen Vanessa (Gundlach) und ihre Prinzessinnen Sarah (WendelEckes) und Vanessa (Litzius) sowie die Dromersheimer Eisweinprinzessinnen Stephanie Müller und Patricia Hassemer kürzlich in der Grafschaft Hertfordshire. Einer der Höhepunkte des Aufenthaltes ist dabei immer der Weinabend, bei dem edle Binger Tropfen verkostet werden. Tochi Bhatt, der Vorsitzende der Hitchin Town Twinning Association, führte durch das Programm, das auch geprägt war von Worten der tie-

fen Freundschaft und des Dankes an „Partnerschaftspatron“ Richard Cox und seine Frau Andrea. „Für Europa ist es wichtiger denn je, dass die bestehenden Verbindungen sorgfältig gepflegt werden und wir unsere Beziehungen auf einem festen Fundament stehen haben“, so Thomas Feser. So sieht es auch TI-Chef Georg Sahnen: „Wir wissen diese Freundschaft sehr zu schätzen und freuen uns darauf, unsere englischen Freunde bald wieder in Bingen begrüßen zu können.“ Bei einem Besuch in der Innenstadt von Hitchin konnte die Binger Delegation sehen, dass sich nicht nur die Partnerschaft gut entwickelt hat, sondern auch die zehn Rosen „Zauber der Loreley“, die einst ein Gastgeschenk vom Rhein-Nahe-Eck waren. Doch auch etwas anderes stand beim diesjährigen Treffen im Mittelpunkt: Das Schicksal des vierjährigen Seraph, der an einer aggressiven Krebsform erkrankt ist und Geld für eine aufwändige Behandlung benötigt. So war es für den Oberbürgermeister eine Selbstverständlichkeit, seine wohlwollende Unterstützung zuzusagen und beim Besuch eines Benefizfußballspiels zugunsten des kleinen Jungen dabei zu sein, bei dem Hitchin United übrigens mit 4:1 über Bedworth United gewann. Ein Wiedersehen mit den Freunden aus England gibt es bereits zu „Bingen swingt“ Ende Juni.

Raus aus der Prostitution Lions Club unterstützt Protagonistin eines Dokumentarfilms

VdK Zusammenschluss

Ober-Hilbersheim (red). In der ersten Jahresmitgliederversammlung nach dem Zusammenschluss des VdK Ober-Hilbersheim mit dem VdK Nieder-Hilbersheim wurden die Nieder-Hilbersheimer Mitglieder Bernhard Hoch und Friedhelm Kreutzer in den Vereinsvorstand nachgewählt. Der Vorsitzende Dieter Linck überreichte dem ehe-

maligen langjährigen Vorsitzenden des VdK Ober-Hilbersheim, Fritz Klippel, für 30-jährige Mitgliedschaft die goldene Vereinsnadel und sprach ihm Dank und Anerkennung aus. Für 10-jährige Mitgliedschaft ehrte Linck Irmtraud Kuhn, Armin Russ, Sigrid Hahn, Gabriele Welter und Heinz Fleck.  Foto: privat

Waldalgesheim (bs). Der Lions Club Rhein-Nahe spendete 1.500 Euro, um eine junge Frau zu unterstützen, die nach zehn Jahren Arbeit als Prostituierte ausgestiegen ist und nun eine kaufmännische Lehre macht. Das Geld übergab der Club an die Waldalgesheimer Professorin Dr. Katja Schupp. Dr. Schupp arbeitet derzeit an einem Dokumentarfilm über diese junge Frau. Das Engagement der Fil-

memacherin hat sicher einen großen Anteil an dem Ausstieg der Protagonistin des Films. (Katja Schupp kennt man auch von ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Kulturwerkstatt Waldalgesheim.) Der Lions Club möchte mit der Spende an die junge Frau nicht nur finanzielle Einbußen aus dem Ende ihrer Tätigkeit als Prostituierte abfedern, sondern auch seinen Respekt vor dem Weg der jun-

gen Frau zum Ausdruck bringen. Unser Foto zeigt den Club beim Informationsabend zum Film. Am Scheck rechts Professorin Dr. Katja Schupp und links Lions-Präsidentin Dr. Andrea Gundlach. Übrigens: Der Kontakt zwischen den beiden Frauen kam über die Menschenrechtsorganisation „SOLWODI“ zustande. SOLWODI bietet Hilfe beim Ausstieg aus der Prostitution an.  Foto: B. Schier


Frühlingsfest Autosalon

&

am Sonntag, 14. April 2019

BACKES

PIEROTH

entlang der Büdesheimer Saarlandstraße

n i e t d ä l v i t k A Büdesheim u a h c S n e t i e h u zur Auto-Ne d n u r e l l o r r o t sowie Mo Wohnmobile W O H S R E M I T OLD

®

BINGEN - SPONSHEIM

13 Uhr: Start Autosalon & Frühlingsfest

HONRATH

HÖFINGHOFF WALLENWEIN BMW Service MINI Service

– Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt! – Parkmöglichkeiten sind vorhanden! GRÜNEWALD

BÜDESHEIM ktiv

a

Eine Veranstaltung von BUZ und Büdesheim aktiv

SCHLEIF


Frühlingsfest & Autosalon am Sonntag,

14. April ab 13 Uhr

BÜDESHEIMaktiv S-

NEU BEI UNS: 10% auf jede Sonnenbrille * Nur am 14. April

* Lagerware

außerdem die Neuheiten in den Schmuckbereichen

LING Wir präsentieren FRÜH DER Ihnen die gesamte S TREND MODE Frühjahrskollektion EN BRILL 19 - Betty Barclay 0 2 - topaktuelle farbenfrohe Kollektionen Free Land & Barcelona Art Design Verschicken Sie Ihre Liebesgrüße per QR-Code mit zarten Armbändchen ab 19,95 Euro

u. v. m.

Lassen Sie sich überraschen Saarlandstraße 112 · 55411 Bingen · Tel.: 06721- 4 43 69 Fax: 06721 - 4 43 00 · E-Mail: kraus-optik@t-online.de

Uhren · Optik · Schmuck

Tel.: 06721-41606 · Fax 06721-975222 + Heizungstechnik + Wartungen + Sanitärtechnik + Notdienst + Brennwerttechnik + Solartechnik Fachpartner für Elco GmbH Heating Solutions

Der freundliche Kundendienst

Sehr geehrte Kunden, liebe Besucher Wir laden Sie am 2. Aprilwochenende zum 22. Büdesheimer Autosalon ein. Lassen Sie sich von den FrühjahrsNeuheiten der teilnehmenden sieben Autohäuser verzaubern. Vielleicht ist ja gerade jetzt die Zeit für ein neues Auto gekommen. Auch die Freunde der Wohnmobile werden auf ihre Kosten kommen. Selbstverständlich haben wir auch unsere kleinen Besucher gedacht. Für Sie gibt es wieder ein Karussell sowie eine Hüpfburg. Auch für das leibliche Wohl ist am Sonntag wieder bestens gesorgt. Alternativ bieten Ihnen unsere Metzgerei und Imbissbetriebe sicher für jeden Hunger das passende Essen sowie der Winzer das dazu passende Glas Wein. Auch ein Eis sollte da nicht fehlen. Auch in diesem Jahr werden wieder einige Oldtimer zu bestaunen sein. Die Binger Veteranenschrauber stellen am Rathaus ihre Oldtimer aus. Da wird sicher das ein oder andere Schatzstück dabei sein. Auch werden sich verschiedene Vereine sowie der Büdesheimer Einzelhandel wie immer bestens präsentieren. Wir würden uns freuen, Sie am Sonntag den 14. April ab 13:00 Uhr in Büdesheim als unsere Gäste herzlich willkommen zu heißen. Herzlichst Ihr Michael Porr • Sprecher Büdesheim aktiv

Schnell, preiswert, zuverlässig! • Elektro-Hausgeräte

Anwaltskanzlei

• Ersatzteile aller Fabrikate • Elektroinstallationen aller Art

Weinand

Innungsfachbetrieb

Saarlandstr. 133 · 55411 Bingen-Büdesheim www.elektro-becker.com

Telefon 06721 - 41019 Rechtsanwältin

Gisela Weinand Tel. 06721-30 90 89 • Fax: 06721-30 90 93 Mail: info@kanzlei-weinand.de

Scheidung · Unterhalt Sorge- und Umgangsrecht Arbeitsrecht · Erbrecht · Verkehrsrecht ... und vieles mehr.

www.kanzlei-weinand.de

Straßensperrung Büdesheim (red). Am Sonntag, 14. April, findet das Frühlingsfest statt. Aus diesem Anlass wird die Saarlandstraße im Bereich von der Einmündung Keppsmühlstraße bis zur Einmündung Hitchinstraße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Stadtverwaltung bittet die Ortsdurchfahrt über die Keppsmühlstraße zu umfahren.

R eRc h etcsa h tnswaänltiwnä l t i n Michaela Sievers-Römhild Michaela Sievers-Römhild Tel. 25 10 •mit Fax: 06721-99 25Gisela 11 Weinand in 06721-99 Bürogemeinschaft Rechtsanwältin

Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Saarlandstraße 71 an / Ecke Mit Rat und Tat IhrerBerlinstr. Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, 55411 Bingen

Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, und-Erblassern, Tel.:Erben 06721 99 25 10 Autofahrern / Fax: 06721 - 99 25 11 …und vielen anderen mehr.

Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

www.rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden,

Rechtsanwältinnen in Bürogemeinschaft · Saarlandstraße 71/Ecke Berlinstraße 55411 Bingen -Erben Büdesheim Scheidungswilligen und·Scheidungsunwilligen, und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.

w w w.rechtsanwalt-sievers-roemhild.de


entlang der Büdesheimer Saarlandstraße

BÜDESHEIM Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

v i t k a

Am Frühlingsfest sind wir mit unserem Imbisswagen wieder für Sie da! Zweirad-Meisterbetrieb Roller - Motorräder - Importeur

Saarlandstr. 184 · 55411 Bingen · Tel.: 0 67 21 / 4 76 54 · www.bikeroffice.de In unserer Werkstatt bieten wir: · Durchführung von

Jackfire

Inspektionen/ Reparaturen an Motorrädern und Rollern aller Marken von Aprilia bis Yamaha nach Herstellervorgaben!

Säureabbau fühlbar mehr Energie 25 oder 45 km/h

1.549,– €

Fühlen Sie sich manchmal müde, schlapp und unausgeglichen? Dann könnte überschüssige Säure im Körper der Grund sein.

2.990,– €

• Markenfreie Werkstatt • Motorentuning • Fahrwerksüberarbeitung • Leistungsprüfstand • Individuelles Beziehen von Sitzbänken • Neufahrzeuge • HU/AUK im Haus

10% Rabatt® auf alle Basica Produkte

Apotheke am Römer Pharmazierat Gernot Schellenberger

5 € Rabatt

auf ausgesuchte VICHY-Tagespflegen

*bis 30.03.2019 und solange der Vorrat reicht Genießen Sie am Frühlingssonntag unser leckeres Fantasia- u. Foresta Nera-Eis! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

R. Salvador • Saarlandstr. 174 55411 Bingen-Büdesheim

Saarlandstraße 121 55411 Bingen-Büdesheim Tel.: 06721-995100 E-Mail: info@apothekeam-roemer.de

Holen Sie sich die Basica Direkt® Gratis-Probe in Ihrer Apotheke am Römer.

Frühlingsstimmung

im Mode-Treff-Kordes

INSPIRIEREN · ANFASSEN · ANPROBIEREN

Auch wir sind am Autosalon da mit schönen Frühlingsblüher Mitglied der Genossenschaft der Friedhofsgärtner im Lande Rheinland-Pfalz e.G.

Anspruchsvolle Mode, die sich jeder leisten kann Ein persönlicher Frühlingsgruß für Ihr neues Outfit von RABE, ToniDress, ADELINA, LEBEK, Sommermann, VERSION u.v.a.

Saarlandstraße 152 · 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (06721) 41508 www.blumen-latus.de · blumenlatus@t-online.de

M od

e-Treff

Einkaufsgutschein Diesen Gutschein können Sie bei Ihrem Einkauf ab 100,– Euro in unserem Geschäft einlösen. Gültig bis 18.4.2019 für 1 Person und gilt nicht bei Reduzierungen

Meisterbetrieb

Kordes

Saarlandstraße 139 | 55411 Bingen-Büdesheim Mo. - Sa.: 9:30 - 12:30 Uhr u. | Mo. - Fr.: 14:30-18:00 Uhr Mittwochnachmittag geschlossen | Tel. 06721 41403

das freundliche s Modehau


Frühlingsfest & Autosalon am Sonntag,

14. April ab 13 Uhr

BÜDESHEIMaktiv Ihr Citroën Partner in Ingelheim

Einladung Kinderpflege selbst gemacht

55218 Ingelheim Nahering 22 Telefon 0 61 32 . 98 23 30 www.auto-hoefinghoff.de

Wenn weniger mehr ist. Wunder Po, Milchschorf, Neurodermitis oder ganz einfach natürlicher Schutz für Lieblingshaut. Mit einfachen Dingen der Haut das Beste geben. m A M ,ti

0

r0.hU

9

9mu 1

1

l 20i . A rp 0

1

D e rA b

t

hoc

Am Donnerstag,

w

e ost n , sted um knliosA m n e l dund ggr w ei b

e !t e n

m iA k vti h au s d ur eA r Kp .ot eh e k

Autohaus Wallenwein

11. April 2019 um 19.30 Uhr in den Semiarräumen der Stephanus Apotheke. Der Abend ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Informationen und Anmeldung in Ihrer

BMW Service MINI Service

Informationen und Anmeldung in Ihrer

Autorisierte Vertragswerkstatt

Ihr Vertragspartner im Landkreis Mainz-Bingen

Scharlachbergstr. 1 · 55411 Bingen · Tel. 06721- 97300 · www.wallenwein.com

Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93 Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93

55411 Bg.-Büdesheim Saarlandstr. 134 www.OT-Schomburg.de

..... jetzt für Sie bei uns

Reisemobile Dahlen Vermietung und Verkauf

dem ie uns auf Besuchen S ! im e h s e in Büd Autosalon

Lindenstraße 9 55494 Rheinböllen Tel.: +49 (6764) - 303 980 8 Fax: +49 (6764) - 908 297 info@reisemobile-dahlen.de www.reisemobile-dahlen.de


6. April 2019 | KW 14

Neue Binger Zeitung | 19

Urlaub

& Reisen Horst-D. Hermani e.K. · 55496 Argenthal · In den Dillwiesen 15 Telefon 06761/4022 · Telefax 06761/4686

Südtirol zum Honig- und Strudelfest

Pilgerwanderung zu Fuß Bingen (red). Für die große Pilgerwanderung zu Fuß der Rupertsberger Hildegard-Gesellschaft sind noch zwei Plätze frei geworden. Vom 26. April bis 2. Mai folgt die Hildegard-Gesellschaft den Spuren der hl. Hildegard von Bingen, die um 1160 im Fränkischen unterwegs war. In Tagesetappen von rund 20 km geht es von Steinach bei Rothenburg ob der Tauber über Kitzingen, das Benediktinerkloster Münsterschwarzach nach Würzburg. Die An- und

Abreise erfolgt per Bahn. Das Gepäck wird befördert. Der Teilnehmerpreis beträgt 360 Euro. Er beinhaltet die Fahrtkosten, fünf Übernachtungen mit Frühstück im DZ und eine Wegzehrung zum Mittagessen sowie Trinkwasser für unterwegs. Das Abendessen geht auf eigene Rechnung. Ein hildegardischer Impuls begleitet die Tagesetappen. Auskunft: Tel. 06721-495531, EMail a.geisthardt@yahoo.de.

30.05.02.06.2019

Fahrt im 4Sterne Fernreisebus mit Bordservice Übernachtung mit HP im 3Sterne Hotel Oberwirt in Feldthurns 1x Begrüßungsgetränk im Hotel 1x Konzert mit dem Musikverein Argenthal auf der Seiser Alm 1x Konzert mit dem Musikverein Argenthal beim Honig-Strudelfest in Meransen Kurtaxe Achtung! Die Abfahrt ist am 29.05.2019 um 23:55 Uhr

mit der Bingen-Rüdesheimer!

Nach dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah…“ startet die BingenRüdesheimer Fähr-und Schiffahrtsgesellschaft eG mit einer besonderen Aktion in die Saison 2019. Binger und Rüdesheimer Bürger erhalten am 13. und 14. April 2019 auf alle Burgen- und Loreley Fahrten 50 % Nachlass, wenn sie nachweislich, durch Vorlage des Personalausweises, ihren ersten Wohnsitz in Bingen oder Rüdesheim haben. „Oft hören wir von den Einheimischen aus der Region, dass sie sich vornehmen, mal wieder mit dem Schiff zu fahren.“ so Oliver Pohl, Vorstandsmitglied der Bingen-Rüdesheimer. „Wir möchten aber gerade den Einheimischen am Rhein wieder vor Augen führen, wie schön unsere Heimat eigentlich ist. Und dass sich eine Schifffahrt durch dieses schöne Tal wie einen Tag Urlaub anfühlt, kann man sich perfekt an diesem

Saisonstart-Wochenende wieder ins Gedächtnis rufen“ sagt Pohl. Neues in der Saison 2019 Neben den schon bekannten Produkten, wie Burgen-und Loreleyfahrten, den Burgenfahrten mit Eintritt in die Burg Rheinstein, dem Welterbe-Aktiv-Ticket und dem schon bekannten Ringticket bietet die Bingen-Rüdesheimer Fähr-und Schiffahrtsgesellschaft in diesem Jahr auch einige Neuerungen. Die „Bacchus Fahrt“, die von Rüdesheim/Bingen nach Bacharach und zurück geht, startet täglich ab dem 01. Mai bis zum 6. Oktober. Das Rhein-ErlebnisTicket wurde neu für Wanderfreunde oder Aktive im Tal konzipiert. Das Ticket ist 3 Tage auf allen Fahrgastschiffen und Fähren gültig (Fahrräder gegen Aufpreis) und ist somit die optimale Möglichkeit Wandern, Radfahren und Schifffahrt im Rheintal zu kombinieren.

EZ-Zuschlag 56,00 €

Nordkapp zum Verlieben

06.07.17.07.2019

Fahrt im 4Sterne Fernreisebus mit Bordservice 9x Übernachtung mit Halbpension in Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse 2x Übernachtung mit Halbpension auf einem modernen Fährschiff Stadtrundfahrten in Kopenhagen, Stockholm und Helsinki 1x Eintritt Leppävirta´s ICE CAVE Besuch beim Weihnachtsmann 1x Eintritt Nordkapphallen Nordlandfahrerurkunde

Pilgerreise Ars- Lourdes- Nevers

Genießen Sie die Schönheiten Ihrer Heimat –

332,- € p.P. im DZ

06.09.12.09.2019

Fahrt im 4Sterne Fernreisebus mit Bordservice 7x Übernachtung mit HP und VP 1 x HP auf Hinreise in Ars, 5x VP in Lourdes, 1 x HP auf Rückreise in Nevers Teilnahme am Pilgerprogramm

Masuren – Seenlandschaft ohne Ende 01.10.08.10.2019

Fahrt im 4Sterne Fernreisbus mit Bordservice 2x Übernachtung mit Halbpension im 4Sterne Hotel in Posen 5x Übernachtung mit Halbpension im 4Sterne Hotel in Sensburg inklusive Ausflugsprogramm

Silvester in Südtirol

28.12.201902.01.2020

Fahrt im 4Sterne Reisebus mit Bordservice, 5x Übernachtung mit Halbpension im 3Sterne Hotel in Brixen inklusive Ausflugsprogramm

1.329,- € p.P. im DZ

EZ-Zuschlag 439,00 €

773,- € p.P. im DZ EZ-Zuschlag 192,00 €

789,- € p.P. im DZ EZ-Zuschlag 175,00 €

697,- € p.P. im DZ EZ-Zuschlag 95,00 €

Fordern Sie unverbindlich unsere ausführlichen Reisebeschreibungen an.


Region

20 | Neue Binger Zeitung

KW 14 | 6. April 2019

Termine VG Rhein-Nahe

Kreis vernichtet 1.250 Waffen

Termine VG Rhein-Nahe

Friedhofskultur

Gewehre und Totschläger straffrei bei Verwaltung abgeben

Osterrock

Münster-Sarmsheim. Informationsabend der Kolpingsfamilie „Friedhofskultur in Münster-Sarmsheim“ am Donnerstag, 11. April, 20 Uhr, im Kultur- und Gemeindezentrum, Dr.Friedrich-Werner-Platz 1.

Emmausgang Weiler. Am Ostermontag, 22. April, findet ein ökumenischer Emmausgang statt. Der Emmausgang mit dem Thema „Gemeinsam weitergehen‘‘ beginnt um 8 Uhr in der katholischen Pfarrkirche in Weiler und endet nach einem Spaziergang durch die Natur im Pfarrheim.

Wintersportverein Neurath. Die Säuberungsaktion „Rund um den Rabenkopf“ des Wintersportvereins findet am Sonntag, 14. April, 10 Uhr, statt. Treffpunk: Festplatz.

Literatur-Café Waldalgesheim. Am Sonntag, 14. April, 15 Uhr, findet das 5. Literatur-Café der evangelisch-öffentlichen Bücherei im Gemeindehaus der evangelischen Kirche, Kreuzstr. 6, statt.

Jährliche Routine: Die Unteren Waffenbehörden des Landkreises MainzBingen und der Stadt Mainz vernichten beschlagnahmte oder freiwillig abgegebene Waffen.  Foto: Kreisverwaltung Mainz-Bingen Region (red). Container voll mit Schusswaffen, Totschlägern und verbotenen Gegenständen – was sich nach einem Waffenfund größeren Ausmaßes anhört, ist jährliche Routine: In einer gemeinsamen Aktion der Unteren Waffenbehörden des Landkreises Mainz-Bingen und der Stadt Mainz wurden insgesamt über 1.250 Waffen mit einem Gesamt-

gewicht von rund 1,1 Tonnen endgültig aus dem Verkehr gezogen. Im Stahlwerk wanderten diese zunächst in den Schredder und anschließend in den Hochofen. Die Waffen wurden beschlagnahmt oder abgegeben, einmal im Jahr findet der Abtransport zum Schreddern und Einschmelzen statt. Mehrmalige Verschärfungen des Waffengesetzes ver-

anlassen Waffenbesitzer aus den unterschiedlichsten Gründen, sich von ihrer Flinte oder ihrem Revolver zu trennen. Auflagen zur sicheren Verwahrung legaler Schusswaffen werden immer kostspieliger und aufwendiger. Wer eine solche nicht nachweisen kann oder aus anderen Gründen – wie Erbangelegenheiten – an eine nicht gewollte Waffe kommt, kann diese in der Kreisverwaltung straffrei abgeben. Das vernichtete Sammelsurium wird außerdem durch Gegenstände ergänzt, die die Polizei beschlagnahmte. Das Repertoire reicht von Gewehren und Pistolen über Wurfsterne, Elektroschocker und Schlagstöcke bis hin zu verbotenen Stichwaffen. Der Transport zu den Stahlwerken fand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen der Bereitschaftspolizei Koblenz statt.

Kindergarten und Pfarrheim Kirche muss 1,5 Millionen Euro investieren / Priesel bittet um Spenden

VdK Trechtingshausen. Alle Mitglieder des VdK sind eingeladen zur Mitgliederversammlung am Samstag, 13. April, 15 Uhr, ins Gasthaus Rossi. Mitfahrgelegenheit: Monika Hartel, Tel. 06743-9180541, Werner Krupp, Tel. 06743-6580.

Dorfmuseum Niederheimbach. Das Dorfmuseum Heimbachtal ist am Donnerstag, 11., und Sonntag, 28. April, jeweils von 15 - 18 Uhr geöffnet. Interessante Exponate aus dem früheren Arbeits- und Familienleben im Heimbachtal und ein gemütliches Beisammensein in der „Babbelstubb“ erwarten Sie.

Klavierkonzert Bacharach. Klavierkonzert „Recital“ am Samstag, 13. April, 19.30 Uhr, mit Joanna Trzeciak im RheinTheater, Koblenzer Straße 14-20.

Fischtag Waldalgesheim. Der Verein zur Förderung des Angelvereins und der Angelverein Dr. Geier laden zum Fischtag an Karfreitag, 19. April, 11 - 20 Uhr, in das Anglerheim, Erbacher Weg, ein.

Workshop Münster-Sarmsheim. Artistik & Zirkus Workshop des Familienzentrums am Sonntag, 14. April, 14 - 17 Uhr, Schulhof der Grundschule am Nahetor. VG Gau-Algesheim

Turnverein Ockenheim. Der Turnverein bietet an: Selbstverteidigung für Frauen ab 14 Jahren am Samstag, 13. April, 14 - 17 Uhr, und POLEDANCE / POLEFITNESS Schnupperstunde (ab 14 Jahren) am Sonntag, 14. April, 13 - 15.30 Uhr, Turnhalle. Info: M. Schieferdecker, Tel. 06725308789.

Heimatmuseum Ockenheim. Zur Saisoneröffnung ist am Sonntag, 7. April, 14 - 17 Uhr, das Heimatmuseum, Mainzerstr. 67, geöffnet. Bei einem Bummel durch das 1. Gebäude erwarten Sie Wohnzimmer und Küchen aus den Jahren 1900 und 1950. Im 2. Gebäude gegenüber befindet sich viel Sehenswertes zu verschiedenen alten Handwerken, „Schule wie früher“ und einiges mehr. VG Sprendlingen-Gensingen

Kindergottesdienst

Kulturabend Waldalgesheim. Kulturabend der SPD am Samstag, 13. April, 20 Uhr, in der Rattener Stube, Keltenhalle. Eintritt frei.

Bacharach. Allmost Awful, vier junge Musiker, laden am Samstag, 20. April, 20 Uhr, im RheinTheater zu einem heiteren Abend mit Cover- und eigenen Songs ein.

Gau-Algesheim (rar). Dort, wo in der Karl-Domdey-Straße am 26.11.1961 der damals neue Kindergarten der katholischen Pfarrgemeinde eingeweiht wurde, entsteht zurzeit ein Familienzentrum, in dem dann der neue Kindergarten und das neue Pfarrheim unter einem gemeinsamen Dach seinen Platz haben werden. Im Rahmen einer „Aktuellen Stunde“ informierte Pfarrer Henning Priesel über den gegenwärtigen Stand und den geplanten Fortschritt der Baumaßnahme. „Wenn wir im aktuellen Zeitplan bleiben, werden wir den Kindergartenbetrieb mit dann sieben Gruppen im Januar 2020 wieder an vertrauter Stelle aufnehmen können“, so äußerte sich Pfarrer Priesel. „Nach der Fertigstellung können wir eine erweiterte vielfältige Nutzung der Räume anbieten, Informationsveranstaltungen durchführen, Einzelförderung für Kinder umsetzen und die Bewegung der Kinder und deren musische und künstlerische Entwicklung fördern. Wir wollen als Pfarrei im Alltag des Kindergartens viel stärker präsent sein und Zeugnis

von unserem Glauben und der Lebendigkeit unseres Gemeindelebens geben“, so umschrieb Priesel die neuen Möglichkeiten. Da das Gebäude in Holzbauweise ausgeführt wird und die Preise gerade in der holzverarbeitenden Industrie im vergangenen Jahr stark gestiegen sind, musste die Pfarrgemeinde eine Klärungsphase für die Gesamtfinanzierung und für zusätzliche Gespräche mit den Architekten und Fachingenieuren einlegen. Daraus resultiert eine Verlängerung der Bauzeit um sechs Monate. Das führte natürlich auch zu einer Verteuerung der Anmietung der 57 individuell ausgestatteten Container, in denen der Betrieb des Kindergartens in der Binger Straße momentan läuft. Nach Priesels Worten muss die Kirchengemeinde alles in allem etwa 1,5 Mio. Euro aufbringen. Eine enorme Summe! „Aber ich bin sicher, dass wir das mit vereinten Kräften schaffen können!“ Umso willkommener sind Spenden aller Art. „Mit ihnen investieren wir in die Zukunft unserer Stadt und unserer Kirchengemeinde. Wir investieren

in die Familien, gerade in die junge Generation.“ Deshalb warb Priesel bei den Zuhörern auch dafür, dem Kirchbauverein beizutreten, denn jeder Spender helfe beim Neubau des Familienzentrums, auch morgen lebendige Gemeinde sein zu können. Zu spenden ist ganz einfach: Man schreibt als Verwendungszweck lediglich den Vermerk „Familienzentrum“ auf den Überweisungsträger und erhält automatisch eine Spendenbestätigung. So kommt die Spende dem Gesamtprojekt zugute, denn eins ist ohne das andere nicht möglich. Neben der Finanzierung wurde auch bekannt gegeben, dass drei Erdsonden gebohrt werden, um das Familienzentrum mit Erdwärme kombiniert durch eine Wärmepumpe zu heizen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist der Haupteingang zum gesamten Gebäude über eine neue Brücke vom Parkplatz „Auf der Bleiche“ zu erreichen. Der bisherige Eingang wird nur noch als Personaleingang und für die Anlieferung für den Wirtschaftsbereich zur Verfügung stehen.  Foto: E. Daudistel

Gensingen. Ökumenischer Kindergottesdienst am Sonntag, 7. April, 10.15 Uhr, ev. Kirche.

Polyphonics Gensingen. Konzert von Polyphonics – Gemischter Chor der Chorgemeinschaft Alemannia Sponsheim, am Samstag, 13. April, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche. Eintritt frei.

Pflanzenflohmarkt Aspisheim. Am Samstag, 13. April, 14.30 Uhr, veranstaltet der Initiativkreis Kreativtage auf dem Platz vor der Gutenbornhalle seinen Frühlings-Pflanzenflohmarkt. Standanmeldung und Information: Karin Miofsky, Tel. 067278354. VG Stromberg

Chorkonzert Stromberg. Unter dem Motto „True Colors“ bieten die Schüler der IGS am 11. April, 19 Uhr, ein klangfarbenreiches Konzert in der evangelischen Stephanskirche.


Bau-Ratgeber der Neuen Binger Zeitung

NBZ KW 14 | 6. April 2019 | Seite 21

Bauen und Wohnen Planen und Renovieren

Parkett Walter Meisterbetrieb seit über 50 Jahren - Alle Parkettarbeiten - Treppenrenovierung - Landhausdielen - Vinyl- Designbeläge - Teppichböden - PVC - Lino - Verkauf

Walter

Ausstellung: Bad Münster, Berliner Str. 60, Termine nach Absprache www.Parkett-Walter.de / Parkett.Walter@t-online.de

Tel.: 06708-617761 0671-2988438 Tel.:

Mobil: 0171-2875965 0171-2875965 Mobil:

Bauunternehmung

Bauunternehmung Bauunternehmung BESUCHEN SIE UNSERE AUSSTELLUNG: Dienstag: Montag-Freitag: 15:00 09:00 -- 18:00 17:00 Uhr Uhr Samstag: 10:00 - 13:00 16:00 Uhr

NEUE ZIMMERDECKE IHRE (T)RAUMDECKE nie mehr streichen! hygienisch und pflegeleicht!

Plameco-Fachbetrieb Bäder Friedensstraße 13 20, Van Voordenpark 55270 Schwabenheim 5301 KP Zaltbommel www.plameco.de

Beratung vor Ort? Dann gleich anrufen! 0061 6130 30 -- 94 94 58 58 68 68

Wir sind Ihr Partner für: Wir sindIhr Ihr Partner für: Wir sind Partner für:

Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Rohbauarbeiten Umbau,Abbruch und Sanierungen Umbau, und Sanierungen Umbau,Abbruch Abbruch und Sanierungen Außenanlagen Außenanlagen Außenanlagen Erdarbeiten Erdarbeiten Erdarbeiten B B

B vieles ...und - sprechen SieSie mitmit uns! ...und vielesmehr mehr - sprechen uns!

...und vieles mehr - sprechen Sie mit uns!

Patrick Holzhäuser Bauunternehmung GmbH · Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg 4a4a · 55626 Bundenbach Friedhofsweg · 55626 Bundenbach Telefon: 0065 /2 83 ·· www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 044 65 44 83 www.bau-holzhaeuser.de Telefon: 65 44 // 22 83 · www.bau-holzhaeuser.de

Friedhofsweg 4a · 55626 Bundenbach Telefon: 0 65 44 / 2 83 · www.bau-holzhaeuser.de

B

W


NBZ KW 14 | 6. April 2019 | Seite 22

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie

Innen- oder Außendämmung? Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ns t u er! i m m … s im ’ t f läu

Hat man die Wahl, ist eine Dämmung der Hauswände von außen eine bessere Lösung zur Begrenzung von Wärmeverlusten als eine Innendämmung. Denn bei der Außendämmung ist eine dickere Dämmschicht möglich und damit eine größere Dämmwirkung. Außerdem wird der Wohnraum nicht verkleinert, die Dämmung ist bautechnisch einfacher auszuführen und Wärmebrücken können vollständig überdeckt werden. Bestimmte Gründe können aber auch für eine Innendämmung sprechen: Erhaltenswerte oder gar denkmalgeschützte Fassaden oder wenn in einer Wohnungseigentümergemeinschaft die Entscheidung gegen eine Außendämmung gefallen ist. Sollte nur eine Innendämmung in Frage kommen, muss beim Einbau sehr sorgfältig gearbeitet werden. Es darf keine warme Raumluft hinter die Dämmkonstruktion gelangen, sonst kann es

zu Wasserdampfausfall und Feuchteschäden kommen. Ob eine zusätzliche Dampfsperre einzubauen ist, muss im Einzelfall geklärt werden. Hierzu und zu allen Fragen des Energiesparens in Haus und Haushalt berät der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale nach Terminvereinbarung. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden statt: In Bingen am Dienstag, den 7. Mai, von 13.30 - 17.15 Uhr im Ämterhaus, Rochusallee 2. Voranmeldung unter Tel. 0 67 21 - 184 259. In Stromberg am Freitag, den 3. Mai, von 10 - 13 Uhr im Paul-Schneider-Haus (TouristInformation, Eingang im Hof), Binger Str. 3a. Voranmeldung unter Tel. 06724 - 933 30. VZ-RLP

Wintergärten / Vordächer Terrassenüberdachungen

Carports, Markisen und Raffstoren

Beste Verarbeitung und Montage! Wir liefern:

36 JAHRE Glas und Plexiglas, Markisen BESTE Leimholz und Montagezubehör QUALITÄT! zu günstigen Preisen

E+L Systembau Kegelplatz 2 55435 Gau-Algesheim Tel.: 06725 1539 + 06727 5281

www.el-systembau.de

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de www.kroll-natursteine.de

Gerhard Härter

Kachelöfen & Kamine Qualität und Design vom Meisterbetrieb! Beratung & Planung

Wartung & Reparatur

Neubau & Modernisierung

Material & Bausätze

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG s Ehemal erner W Farben Volker Pieroth INhaber

Nahering 12 55218 Ingelheim Tel 0 61 32-89 73 77 Tel 0 61 32-9 82 88 11

www.fussboden-und-farbenwelt.de Kapellenstraße 32 55437 Nieder-Hilbersheim www.kacheloefen-haerter.de

Telefon 0 67 28 - 75 3 Telefax 0 67 28 - 99 28 95 Info@kacheloefen-haerter.de

Gardienen Gardienen· ·Bodenbeläge Gardienen Bodenbeläge ·· Farben Farben ·· Tapeten Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren


NBZ KW 14 | 6. April 2019 | Seite 23

Bauen und Wohnen

den Spezialisten vor Ort

erfüllen und Werte erhalten WünscheWünsche erfüllen und Werte erhalten Wünsche erhalte Wünscheerfüllen erfüllen und und Werte erhalten Rufen Sie uns an:

• Türen Alte Mauern mit jungem Wünsche erfüllen und Werte erhalte Wünsche erfüllen und Werte erhalten Energieverbrauch Wünsche•• erfüllen und Werte erhalten

06074 /uns 404127 Sie an: Sie uns an: Rufen Sie uns an:Rufen www.mustermann.portas.d / 404127 06074 / 404127 0 62 49 / 8 06 69Besuchen - 10 Sie unsere www.mustermann.portas.d www.mustermann.portas Studio-Ausstellung: www.seitz.portas.de Rufen SieSie uns an: Besuchen unsere Besuchen Sie unsere

Haustüren

Rufen Sie Decken uns an: Studio-Ausstellung: PORTAS-Fachbetrieb Studio-Ausstellung: Türen Haustüren Küchen Treppen Besuchen Fenster 06074 / 40412 Sie unsere Michael Mustermann Gmb 06074 / 404127 PORTAS-Fachbetrieb www.mustermann.porta Sie Treppen uns an: Fenster TürenHaustüren HaustürenRufen Küchen Treppen Fenster Decken Decken PORTAS-Fachbetrieb Türen Küchen Studio-Ausstellung: Marktstraße 20 www.mustermann.portas.de Michael Mustermann Gmb Michael Mustermann Gm Küchen 06074 / 404127 Besuchen Sie unsere 48496 Mustern Marktstraße 20 Besuchen Sie unsereMarktstraße 20 www.mustermann.portas.de PORTAS-Studio Studio-Ausstellung: Studio-Ausstellung: 48496 Mustern Mustern Besuchen Sie unsereUli Seitz Treppen Haustüren Küchen Fenster Decken PORTAS-Fachbetrieb •Türen HaustürenTüren Küchen TreppenStudio-Ausstellung: Fenster Treppen Decken PORTAS-Fachbetrieb schon kleinere kostengünstige Maßnahmen, Michael Friesenheimer Straße 8 Mustermann Gm Michael Mustermann GmbH Türen Haustüren Küchen Treppen Fenster Decken PORTAS-Fachbetrieb wie das Dämmen der Rollladenkästen oder das Marktstraße 20 Marktstraße 20 Ohne Dreck und Lärm Festpreise Qualität • • • 55278 Weinolsheim seit 40 Jahre Michael Mustermann GmbH • Fenster 48496 Mustern Abdichten der Gebäudehülle gegen Luftzug, 48496 Mustern

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Einen Altbau auf den Heizenergiebedarf eines Neubaus zu bringen, ist heute machbar. Es gibt bereits historische Gebäude, die nach der Sanierung den Verbrauch eines Energiesparhauses erreicht haben, ohne ihre denkmalgeschützte Fassade einzubüßen. Die meisten Bestandsgebäude stammen aber aus den Jahren 1950 bis 1980 und sind weitaus einfacher zu modernisieren. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. Mit der finanziellen Belastung tut sich leichter, wer diese Art der Geldanlage als Investition in die Zukunft begreift und alle Mittel der finanziellen Förderung nutzt – angefangen von einer Energieberatung, die die Schwachstellen des Hauses bis ins Detail analysiert, bis hin zum zinsgünstigen KfW-Darlehen mit Tilgungszuschuss, das bei Sanierungsmaßnahmen beantragt werden kann. Eine Außenwanddämmung spart nicht nur Energie, sie erhöht auch die Behaglichkeit im Haus und den Wert der Immobilie. Aber auch

Marktstraße 20••Festpreise OhneDreck Dreckund undLärm Lärm Festpreise • Qualität seit seit 40 40 Jahre Jahre • •Ohne

können sich spürbar auswirken. Ausführliche 48496 Mustern Information zur energetisch sinnvollen Sanie• Decken rung von Altbauten sowie zu anderen Fragen Ohne Dreck Dreck•und und Lärm Festpreise Qualität seit40 Jahren Lärm seit Jahren •• Festpreise •• Ohne Ohne Dreck und Lärm•••Qualität Festpreise des Energiesparens erhalten Ratsuchende in •40Qualität Dreck und Lärm • Festpreise • Qualität seit 40 Jahren • Ohne mit einem persönlichen Beratungsgepräch den Energieberatern der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz nach telefonischer Voranmeldung. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden statt: Bingen: Dienstag, 16. April, 13.30 - 17.15 Uhr, Ämterhaus, Rochusallee 2. Voranmeldung: Tel. 06721 - 184-259. Stromberg: Freitag, 5. April, 10 - 13 Uhr, PaulSchneider-Haus (Tourist-Information, Eingang im Hof), Binger Str. 3a. Voranmeldung: Tel. 06724 - 93330. VZ-RLP

RELAX-KISSEN Das Original! Gemeinsam entwickelt mit Dr. med. Darius Alamouti Aesthetic & Skin

Gegen 3 auf einen Streich: Falten, Allergien und schlechte Liegegewohnheiten Matratzen aus eigener Herstellung: Innovation auf höchstem Qualitätsniveau!

Tel.: 06725-9300-0 | Fax: 06725-9300-10 | www.bisanz.de Bisanz e.K. Ihre beste Adresse für Sitzen, Liegen und Schlafen Max-Planck-Straße 24-26 | 55435 Gau-Algesheim Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 u. 13.00 - 17.00 Uhr

Lohweg 6A • 55595 Spabrücken Telefon 06706 / 9155404 • Fax 06706 / 9155405

wer & Clean o P halts- & Gebäudereinigung Haus

Antonia Poso

www.powerundclean.de Weinstraße 13 · 55430 Urbar Mobil: (0176) 55 38 90 75 e-Mail: poso-antonia@gmx.de

Sommerangebot: 10 Fenster

45 €

● Heizung Öl – Gas – Pellet

● Kamine ● Bäder Sanierung/ Barrierefrei

● Schwimmbad ● Solar-Anlagen Klimaanlagen

55413 Niederheimbach · Telefon: 06743 / 61 22 56291 Mühlpfad · mattes-goepfert@gmx.de info@mattes-goepfert.de

seit 40 Jah


NBZ KW 14 | 6. April 2019 | Seite 24

Bauen und Wohnen

Vertrauen Sie den Spezialisten vor Ort

Neue Ortsnetzstation in Roth gestellt Sicherung und Optimierung der Stromversorgung

Nasse Wände? Feuchter Keller? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06721 - 187182

www.isotec.de/rueger

Fabian Bank, Monteur beim Verteilnetzbetreiber Westnetz, nimmt die neue Ortsnetzstation Roth in Betrieb.  Foto: Westnetz

Schreinerei Thomas Laudert

C.A.Weber Eisenhandels-GmbH

Roth (red). Fabian Bank ist einer von 55 Monteuren im Regionalzentrum Rhein-NaheHunsrück des Verteilnetzbetreibers Westnetz. Gemeinsam mit seinen Kollegen sorgt er für eine sichere und zuverlässige Stromund Gasversorgung. Die Techniker vor Ort kümmern sich um die regelmäßige Inspektion, Wartung, Instandsetzung und Erneuerung von Strom- und Gasleitungen, Glasfasernetze, technische Anlagen sowie die Straßenbeleuchtung. Sie sorgen mit ihrer Arbeit für eine reibungslose Energieversorgung. Bei der Baustelle in Roth bei Stromberg ist er als Anlagenverantwortlicher zuständig. Das bedeutet: Er trägt die Verantwortung für den sicheren Betrieb der elektrischen Anlagen. Nur er darf die Freigaben für die notwendigen Arbeiten erteilen und steht als Ansprechpartner den Fremdfirmen zur Verfügung. Das Verkabeln der 20-Kilovolt-Freileitung von Waldalgesheim nach Stromberg ist Teil des Netzkonzeptes von Westnetz und ist erforderlich, um langfristig auch weiterhin eine sichere regionale Stromversorgung gewährleisten zu können. Die bestehende, drei Kilo-

meter lange Freileitung wird inklusive der 25 Holzmasten und drei Gittermasten demontiert. „Mit dieser Maßnahme machen wir das Netz fit für die Zukunft. Der Austausch von Freileitungen durch Erdkabel erhöht zudem die Versorgungssicherheit, denn Erdkabel sind nicht so störanfällig gegen Witterungseinflüsse wie Freileitungen“, berichtet Bank. Bei der Verlegung der neuen Mittelspannungskabel wird zusätzlich ein Leerrohr mitverlegt, welches perspektivisch die Nutzung für Glasfaserkabel ermöglicht. Zudem wurde an der Ecke Genheimer Weg/Am Stemel eine neue Ortsnetzstation in Betrieb genommen. Sie ersetzt die alte Gittermaststation an gleicher Stelle. Am Ende des Tages sind alle zufrieden: Die neue Ortsnetzstation steht, die alte Freileitung kann in den kommenden Tagen demontiert werden und das neue Mittelspannungserdkabel kann in Betrieb gehen. Während der laufenden Bauarbeiten versorgte ein Stromaggregat die Haushalte, sodass keinerlei Ausfallzeiten für Kunden entstanden.


Bingen

6. April 2019 | KW 14

Ostereier für Kerb Trechtingshausen (red). Der Kerbejahrgang 1999/2000 geht am Sonntag, 14. April, ab 10 Uhr durch den Ort und verkauft Ostereier. Es wäre sehr schön, wenn er von der Bevölkerung tatkräf-

tig unterstützt würde. Der Kerbejahrgang bemüht sich, zusammen mit der Interessengemeinschaft Dorfleben, eine schöne und abwechslungsreiche Kerb zu gestalten.

Neue Binger Zeitung | 25

Showtanzabend der ZDF Begeisterung bei den Tanzakrobaten für ihr Hobby

SPD Liste für Wahlen Waldalgesheim (red). Die SPD hat ihre Listenvorschläge für die Gemeinderatswahl Waldalgesheim und die Wahl des Ortsbeirats in Genheim beschlossen. Dabei sind erfahrene Kandidaten, die seit vielen Jahren erfolgreich die Politik in der Ortsgemeinde gestalten, daneben aber genauso viel frisches Blut, das neue Ideen und Sichtweisen einbringen will. Nicht-Parteimitglieder sind genauso vertreten wie langjährige, verdiente Kandidaten, die in vielfältigen kommunalpolitischen Funktionen tätig sind oder waren. Kan-

didaten für den Gemeinderat sind Walter Rutz, Gerhard Huber, Gerhard Müller, Heinz Schulz, Susanne Schäfer, Reinhard Mayer, Doris Börner, Edwin Bootz, Dr. Nils Börner, Manuela Haas, Renate Guzman, Wolfgang Haas, Ingrid Schneider, Monika Klöckner, Christian Schäfer, Raphael Klöckner, Gerhard Fichter, Gerd Rothenbach, Rudolf Finkenbrink, Horst Sinß, Dietmar Maßfeller, Kurt Konrad. Die Kandidaten für den Ortsbeirat Genheim sind Gerhard Müller, Gernot Bauner und Gerd Rothenbach. ZDF-Nachwuchstanzgruppe Talidas mit ihrem Modern Dance. 

Deeskaltionsveranstaltung

In einer Gefahrensituation richtig zu reagieren, ist für Rettungskräfte wichtig. Dafür organsierten die Langenlonsheimer Kickboxer eine Veranstaltung.  Foto: privat Langenlonsheim (red). Der Sportclub Rhein-Nahe hatte zur zweiten Deeskalationsveranstaltung unter dem Motto „Ehrenamt hilft Ehrenamt“ geladen. Einladungen wurden im Vorfeld an verschiedene Rettungsdienste, Feuerwehren und das technische Hilfswerk aus der Region versendet. Für die Veranstaltung konnte der Club einen ehemaligen Sportler aus den Reihen der Kampfsportabteilung gewinnen. Julian Schmitt aus Laubenheim hat sich nach seinem Studium im Bereich Sportwissenschaften ganz auf die Selbstverteidigung spezialisiert. Er betreibt in Frankfurt eine Krav Maga-Schule. Er startete mit den Erläuterungen zu „Krav Maga“ und erklärte das reine Selbstverteidigungssystem. Besonders das richtige Reagieren unter Stress ist wichtig, zu trainieren. Dabei wird der richtigen Taktik in Gefahrensituationen viel Raum eingeräumt. Es geht auch darum, Gefahren frühzeitig zu erkennen und durch geschicktes Verhalten dem Konflikt auszuweichen. Schmitt hat dabei

immer wieder betont, dass man bei der Verteidigung nicht in den Kampfmodus schalten darf, sondern versuchen soll, den Angreifer mit einfachen Mitteln wie Arm ausstrecken oder „Halt Stopp“Rufen zu besänftigen; das gelingt normalerweise in 80 Prozent der Fälle. In einfachen praktischen Übungen sollten die Teilnehmer versuchen, die vorgegebenen Situationen zu entschärfen und die Wut des Trainingspartners zu bändigen. Die schauspielerischen Talente der Anwesenden waren da gefragt und führten zu vielen Lachern mit einem enormen Spaßfaktor. Für die Situationen, in denen eine deeskalierende Haltung nicht zielführend ist, wurden auch Verteidigungsmaßnahmen geprobt. Dabei kamen auch Schlagpolster zum Einsatz, an denen konnte sich die Gruppe austoben, sie wurden aber auch z.B. als Rucksäcke, zur Abwehr eingesetzt. Der Workshop ging über zwei Stunden und wurde dankbar von den Teilnehmern des Vereins, Rettungsdiensten und Hilfsdiensten angenommen.

Zotzenheim (fle). 17 Tanzgruppen und zwei Gesangsbeiträge standen auf dem Programm des Showtanzabends der Zotzenheimer Dorffassenacht (ZDF). Das Schwesternpaar Christiane Wetter und Karina Sieben führte wiederum gekonnt durch das vierstündige Programm und reicherte ihre Ansagen mit Schwänken aus ihrer Jugend an. Gleich zu Beginn gab es einen „Massenauflauf“ mit allen kleinen und großen Stars der ZDF-Balletts, die tänzerisch Trauer, Leidenschaft, Glück, Liebe und Freude darstellten. Marie Krick hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Im bunten Wechsel sah man Freestyle, Charaktertänze und Hip-Hop. Interessant, dass immer mehr jüngere und ältere Männer den Weg zum Balletttanz finden. In Zotzenheim traten mit

dem ZDF-Männerballett am Anfang weitere drei rein männlich besetzte Gruppen auf. Besonders die Männergruppe Coolground Boys von der Landjugend Kettenheim Grund, im Alter zwischen 37 und 59 Jahren, wurde vom Publikum mit viel Applaus bedacht. Auch in den anderen Ballettgruppen konnte man vermehrt junge Männer beobachten, die vor allem bei den Hebefiguren ihren Mann standen. Viel Abwechslung gab es bei der ausgesuchten Musik für die Tänze: von gefühlvollen Klaviertönen, über den lustigen Hit „Mief“ von den Doofen, Mancinis „Pink Panther“ und „Music“ von John Miles. Viel Phantasie und Mühe hatten die Tanzgruppen in ihre farbenfrohen Kostüme gesteckt. Da gab es tolle Meerjungfrauen, , Seepferdchen, Bergmann-Outfits, Stinktiere, Po-

Foto: fle lizisten und Gangster. Besonders kostümreich kam das Team Hypnotic von der Harxheimer Karnevalgesellschaft nach Zotzenheim. In ihrer Reise um die Erde in elf Minuten hatten sie fünf Kostümwechsel zu bewältigen. Diese Gruppe wurde wohlverdient mit dem erstmals verliehenen ZDFPublikumsliebling ausgezeichnet. Bei allen Auftritten sah man die Begeisterung, mit der die jungen und etwas älteren Tanzakrobaten ihr wunderschönes Hobby ausüben. Der Applaus des Publikums ist der Lohn für monatelanges Training. Zu sehen waren auch die Tanzgruppen der Zotzenheimer Dorffassenacht Bellas, Talidas und das große ZDF-Ballett. Gesangliche Beiträge lieferten Wiebke Hess und Marie Krick mit Interpretationen der Hits von Lady Gaga, Bradley Cooper und Lea.

SPD Kandidatenaufstellung zur Kommunalwahl Verschiedene Alters- und Berufsgruppen sind gleichermaßen vertreten Sprendlingen-Gensingen (red). Der SPD Verband SprendlingenGensingen hat in seiner Delegiertenkonferenz die Weichen für eine erfolgreiche Kommunalwahl gestellt. „Mit dieser tollen Mannschaft spiegeln wir einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung wieder. Die kleinen und großen Orte wie auch die verschiedenen Alters- und Berufsgruppen sind gleichermaßen vertreten. Unsere Liste ist besetzt mit Experten der unterschiedlichsten Fachrichtungen. Damit sind wir hervorragend aufgestellt, um den Bürgerinnen und Bürgern auch Ideen für eine zukunftsfähige und

nach vorn gerichtete Politik in der Verbandsgemeinde anzubieten“, so die Verbandsvorsitzende Alice Schmitt. Verbandsbürgermeister Manfred Scherer berichtete über aktuelle Themen aus der Verbandsgemeinde und aus dem Kreistag. Auch er zeigte sich erfreut über das Ergebnis der Listenaufstellung: „Die SPD zeigt sich gut gerüstet für den Kommunalwahlkampf im Mai. Wir werden mit unseren Kandidaten an unsere erfolgreiche Arbeit anknüpfen und mit neuen Ideen an einer lebens- und liebenswerten Verbandsgemeinde weiterarbeiten.“ Die SPD Kandidatinnen und

Kandidaten für die Verbandsgemeinderatswahl in SprendlingenGensingen sind: Manfred Scherer, Christine Jacobi-Becker, Andreas Hitzges, Piroska Rabi, Tom Riedel, Heidi Hahn-Axt, Mareike Hanson, Tizian Schmitt, Thomas Geyer, Isolde Tobe, Marc Vanhoovels, Dr. Richard Auernheimer, Hans Bergmann, Erich Hofmann, Franz Wassermann, Martina Heeger, Brigitte Auernheimer, Michael Foos, Dr. Jochen Fischer, Paul Nicolay, Elvira Meyer-Roth, Annerose Gundlich, Rainer Häusler, Udo Klingels, Bernhard Feldmann-Wüstefeld, Armand Hieronymus, Alice Schmitt und Friedel Bess.


Abiturjahrgang verlässt die IGS Juliane Weber hat bestes Abi abgelegt

www.stromberg.de

Mit dem Abi in der Tasche verließen 51 junge Frauen und Männer die IGS.  Stromberg (red). 51 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedeten sich in einer atmosphärisch sehr gelungenen Feier von der IGS. „Ihr habt nun die Reifeprüfung bestanden, die ‚Matura‘. Ihr habt damit nicht nur gelernt, euch an einer Universität zu behaupten, sondern auch, euren Verstand zu benutzen“, drückte der stellvertretende Schulleiter Jürgen Jacoby seine Hoffnung aus. „Das scheint mir heute notwendiger denn je. In einer durch und durch digitalisierten Welt ist es kein Problem, an Information zu kommen. Das Problem ist, die Informationen zu bewerten. Darf man den Meldungen Glauben schenken?“, fuhr Jacoby fort. Bewusst in die Welt gesetzte „fakenews“ zielten darauf ab, massenhaft zu desinformieren, Ängste zu schüren und die Gesellschaft zu spalten. Eine sich radikalisierende Sprache ändere die Gesellschaft grundlegend und untergrabe politische Systeme. „Das macht das

Ganze so brandgefährlich. Unsere Hoffnung ruht auf euch: sapere aude, wagt es, euren eigenen Verstand zu benutzen! Verteidigt die Freiheit im Denken und wehrt euch gegen manipulative Strömungen. Seid euch eurer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber bewusst und gestaltet diese aktiv mit!“, gab Jacoby den Abiturientinnen und Abiturienten mit auf den Weg. Auch der Leiter der Oberstufe, Alexander Kern, gratulierte den Absolventinnen und Absolventen: „Der heutige Tag geht in die Geschichte ein als der Tag, an dem Großbritannien die EU nicht verlassen hat. Für euch hat er noch eine andere Bedeutung: Heute verlasst ihr unsere Schulgemeinschaft mit dem Abitur in der Tasche.“ Das beste Abitur legte Juliane Weber ab (Schnitt 1,0). Für ihren Einsatz an der Schule wurde Jamie Lee Heimel mit einer Urkunde der Bildungsministerin Dr. Hubig ausgezeichnet.

Foto: privat

Katharina Brautmoden Katharina Für die Braut, die Brautmoden sich traut

Das Abitur haben bestanden: Für die Braut, die sich traut Avesta Albay, Celine Augustin, Vereinbaren Sie Ihren Sina Auler, Marcel Bail, Lovis LiVereinbaren SieIhren Ihren Vereinbaren Sie persönlichen Termin na Baumgärtner, Isabelle Beipersönlichen persönlichenTermin Termin sel, Christoph Betzer, Jasmin BilMarktplatz 1 ler, Sophie Boettge, Hannah Elisa Marktplatz 1 Marktplatz 1 55442 Stromberg Brückner, Hannah Dautzenberg, 55442 Stromberg 55442 Stromberg Tel: 0171 2035615 Aljona Etschin, Milena FreudenTel: 0171 2035615 o. Tel: 0171 2035615 berger, Nico Gäns, Camillo Guth06724 2064025 mann, Marvin Hattemer, Floriwww.katharina-brautmoden.de www.katharina-brautmoden.de an Hees, Jamie-Lee Heimel, Juliwww.katharina-brautmoden.de an Henrich, Moritz Herges, Leon Herold, Aaron Herrmann, Gloria Hölz, Saskia Höntzsch, Catarina-Marie Limbach, Tessa Ludwig, Sharon Mitchard, Lasse Muche, Lena Müller, Sarah Odenbreit, Celine Oppermann, Jenny Pehlgrim, Neupfälzer Weg   Neupfälzer Weg   Neupfälzer Weg Luke Petry, Katharina Pohl, Kin55442 Stromberg 55442 Stromberg 55442 Stromberg ga Pychynska, Antonia Rosskopp, Philip Rothenberger, Magdalena Rott, Cem Schindler, Matteo Scholl, Maren Schörnig, Kathrin Schwalb, Justin Shabani, Marvin Sinnwell, Laura Straube, Nora Vetter, Juliane Weber, Laura Wärmehalle mit 2 Finnischen Saunen  Welter, Betül Yildiz, Julius ZimWärmehalle mit 2 Finnischen Saunen  Öffnungszeiten der SAUNA:  mermann und Dascha Zozoulia. Öffnungszeiten der SAUNA:  Montag und   Montag und   Mittwoch bis Samstag (gemischt)  15.00 Uhr bis 22.00 Uhr  Dienstag (Frauen)  15.00 Uhr bis 22.00 Uhr  Mittwoch bis Samstag (gemischt)  15.00 Uhr bis 22.00 Uhr  Sonn‐ und Feiertage (gemischt)  15.00 Uhr bis 22.00 Uhr  11.00 Uhr bis 18.00 Uhr.  Dienstag (Frauen)  Letzter Einlass ist zwei Stunden vor Schließung.  Sonn‐ und Feiertage (gemischt)  11.00 Uhr bis 18.00 Uhr. 

SAUNA ganzjährig geöffnet!

SAUNA und BISTRO ganzjährig geöffnet

Nach fast 31 Jahren im Ruhestand Dank der Bürgermeisterin für Engagement

Letzter Einlass ist zwei Stunden vor Schließung. 

um die „gut‘ Stub“ der Weilerer und unterstützte die zahlreichen Vereine, Institutionen sowie Privatleute bei der Ausrichtung ihrer vielfältigen Veranstaltungen. Keiner kennt die Halle und alles, was darauf Einfluss nimmt, so gut wie er. Während der umfangreichen Sanierung in den letzten Jahren hat Rainer Harnecker einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Umbauarbeiten pünktlich und ohne größere Probleme über die Bühne gingen. Rainer Harnecker hat für sich eine langsame Entwöhnung vom Arbeitsleben gewählt, denn er steht der Gemeinde auch nach dem 1. April im Rahmen einer geringfüAnzeige_85x55mm.indd gigen Beschäftigung als Hausmeister der Halle zur Verfügung.

Bürgermeisterin Marika Bell (2.v.r.) verabschiedete den langjährigen Hausmeister der Rhein-Nahe-Halle, Rainer Harnecker (l), in den Ruhestand. Mit dabei waren Holger Reining, Enkel Fin Harnecker, Ursula Harnecker und Werner Bappert.  Foto: privat Weiler (red). Nach fast 31 Jahren geht Rainer Harnecker in den wohlverdienten Ruhestand. Ihn als „gu-

ten Geist“ der Rhein-Nahe-Halle zu bezeichnen, ist sicher keine Übertreibung. 31 Jahre kümmerte er sich

Ortsbürgermeisterin Marika Bell hatte zu einer kleinen Feierstunde ins Rathaus eingeladen um dem neuen „Ruheständler“ für sein Engagement zu danken. In ihrer Ansprache hob sie besonders seine Einsatzbereitschaft – auch an Wochenenden und nach Feierabend – sowie sein stets kollegiales Verhalten hervor und wünschte ihm alles Gute für den kommenden Lebensabschnitt.

NORBERT KRAUSE Wärme . Wasser . Strom . Solar

St. Jakobus-Straße 15 55442 Stromberg Telefon 06724 - 7171 Telefax 06724 - 7172 e-mail: info@sonne-krause.de www.sonne-krause.de

1

06.11.18 19:25

„Sachverständiger für Schäden an Gebäuden nach DIN EN 17024“ 55606 Kirn Obere Ritsch 16-17 Tel.: 06724 – 601381 08.00 – 17.00 Uhr info@service-demak.de


Foto: E. Daudistel

Stromberg Meine Gemeinde

Stromberg (red). Die Stadt der drei Täler und der drei Burgen, ist eine historische Kleinstadt am südöstlichen Rand des Hunsrücks in einer Höhe von 220 m über NN. Westlich befindet sich der Soonwald und nördlich der Binger Wald. Der Zusammenfluss von Welsch-, Dörre- und Guldenbach befindet sich in Stromberg. Die Umgebung von Stromberg war schon zur Jungsteinzeit, ca. 5700-2000 v. Chr., besiedelt. Das beweisen Funde von Steinbeilen und Pfeilspitzen. Stromberg liegt an einer historischen Römerstraße, die von Bingen nach Trier führte. Sie wird heute Ausoniusstraße genannt. Stromberg wurde im Jahre 1056 erstmals erwähnt. Für die Stromberger ist der „Deutsche Michel“ im Jahre 1574 auf der Stromburg geboren, wo sein Vater als kurpfälzischer Amtmann residierte. Hier hat Hans Michael Elias von Obentraut seine Kindheit und Jugend verbracht. Im Dreißigjährigen

Krieg erwarb sich der „Aleman Miguel“ als Reitergeneral Achtung und Anerkennung bei Freund und Feind. Er starb am 25. Oktober 1625, auf dänischer Seite kämpfend, in der Schlacht gegen Tilly bei Seelze. Der Überlieferung nach ließ Tilly daraufhin das Gefecht abbrechen und begab sich zu dem sterbenden Obentraut, um dessen Heldenmut ein letztes Mal zu ehren. Der Deutsche Michel wurde im Laufe der Jahrhunderte Symbolfigur für die Deutschen. Er war, vielfach in Unkenntnis seiner Person falsch dargestellt, der Inbegriff eines aufrichtigen, ehrenhaften und tapferen Menschen. Die mittelalterliche Fustenburg, auch Stromburg genannt, ist seit Anfang der 80er Jahre zu einem Burghotel und einem Feinschmeckerrestaurant des bekannten Fernsehkoches Johann Lafer umgebaut worden. Eine Besichtigung der Burg ist nicht möglich, das Burggelände ist aber frei zu besichtigen. Sie

wurde 1056 von Graf Berthold aus dem Nahegau-Geschlecht der Emichonen errichtet. Nach der Zerstörung 1116 kam sie 1156 nach ihrer Wiedererrichtung als Lehen an die Pfalzgrafen bei Rhein. 1689 wurde sie durch die Franzosen zerstört. Eine Sehenswürdigkeit in Stromberg sind die Mauerreste der Burg Gollenfels mit einem im Jahre 1619 errichteten Burghaus und dem Denkmal für den preußischen Leutnant von Gauvain. Die Burg wurde 1156 von den Pfalzgrafen erbaut. Das Außengelände ist für Besucher zugänglich, eine Besichtigung der Burg ist nicht möglich, da sie sich in Privatbesitz befindet. Der Schlangenturm ist ein gerade sanierter historischer Wehrturm, welcher ein Bestandteil der ehemaligen Stadtbefestigung war. Solche Türme waren mit Feldgeschützen bewehrt, die auch Feldschlangen genannt wurden. Dadurch entstand die Bezeichnung Schlan-

Raumausstattung Tim Glaubitz Polsterarbeiten · Spanndecken · Bodenbelagsarbeiten Malerarbeiten (innen) · Wasserschadenrenovierung Telefon 0 176 - 633 829 73 55442 Warmsroth Termine nach Vereinbarung

genturm. Von der historischen Römerstraße aus kann der Turm eingesehen werden. Die katholische Kirche St. Jakobus d. Ä. wurde im Jahre 1863 aus behauenem Stromberger Kalkstein erbaut. Das große alte Kruzifix und kostbare sakrale Geräte aus 1715 und 1739 lohnen eine Besichtigung dieses Gotteshauses.(kath. Pfarramt, nach telef. Vereinbarung: 06724-575). Auf dem historischen Marktplatz von Stromberg steht eine Figur des hl. Jakobus in Pilgertracht. Sie wurde 1780 von dem Mainzer Barockbildhauer Johann Matthäus Eschenbach geschaffen. Ein beeindruckender Fachwerkkomplex in Stromberg ist das denkmalgeschützte Haus Rosenzweig mit Brunnen. Es wurde einst als Gaststätte und Herberge genutzt. Das Heimatmuseum Stromberg ist in einem ehemaligen Forsthaus untergebracht und führt durch die Stadtgeschichte anhand von Fragmenten römischer

Ausgrabungen, mittelalterlicher Relikte, Landkarten, Urkunden und Schriftstücke des 16.-20. Jahrhunderts, Raum einer Schulkasse um 1900, eine komplett eingerichtete Uhrmacherwerkstatt, die »Gute Alte Stube«, Omas Küche, Schlaf- und Wohnzimmer, Mineralienfunde und vieles mehr. Das an der Fachwerkfassade angebrachte Glockenspiel läßt jeweils um 11 Uhr und um 17 Uhr ein Volkslied erklingen. (Öffnungszeiten: Do 16 bis 18.30 Uhr, 2. So im Monat 14 bis 16 Uhr, nach telef. Vereinbarung: 06724-6447). Die Alte Staufenburg, eine Burganlage auf dem Pfarrköpfchen, wurde etwa um das Jahr 1076 erbaut und ist ganzjährig begehbar. Die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft lädt zum Wandern und Radfahren ein. Im Stromberger Raum gibt es viele Freizeitangebote, z. B. Reiten, Golf- und Wellness-Angebote. Das Panomara-Bad bietet ein tolles Badevergnügen.

Zertifiziert Jasmine‘s

Hand & Fuß Erholungsstübchen Maniküre, Pediküre, Wimpernverlängerung, Nageldesign und med. Fußpflege Termine nach Vereinbarung!

0174- 8810 710

in Warmsroth und Mobil


Region

28 | Neue Binger Zeitung

SPD diskutiert Sicherheit Gau-Algesheim (red). Die Medien berichten immer wieder über Wohnungseinbrüche, Gewaltdelikte und Vandalismus. Auch in Gau-Algesheim gibt es Einbruchdiebstahl, Schlägereien und Sachbeschädigung im öffentlichen Raum, seien es die Aufzüge am Bahnhof, Farbschmierereien oder zerkratzte Autos. Dies machte die SPD zum Thema einer Veranstaltung mit MdL Michael Hüttner und Bürgermeisterkandidat Dr. Rolf Meier. Michael Hüttner stellte zu Beginn die aktuellen Zahlen für Gau-Algesheim vor. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 259 Straftaten erfasst, im Jahr 2018 waren es 264. Bei diesen etwa gleich gebliebenen Fallzahlen ist ein Rückgang der Straßenkriminalität von 88 auf 48 im Jahr 2018 zu verzeichnen. Dazu zählen Diebstähle aus Fahrzeugen, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen auf öffentlichen Straßen und Plätzen. Insgesamt sei die Häufigkeitszahl in Gau-Algesheim mit 3.701 deutlich geringer als im Land. „Gau-Alges-

heim ist sicher“, resümierte Michael Hüttner und wies auf die großen Anstrengungen der Landesregierung für die Polizei hin. „Dennoch ist das Sicherheitsgefühl der Bürger oft beeinträchtigt, wenn sie Berichte über Kriminalität in ihrer Umgebung lesen oder Spuren von Vandalismus sehen. Was kann man tun?“ Mit dieser Frage eröffnete Rolf Meier die Diskussion. Dabei standen zunächst Fragen nach den Ursachen und der Vorbeugung im Vordergrund. Die Rolle der Schulen, der Vereine und der Gesellschaft insgesamt wurden lebhaft diskutiert. Auch konkrete Maßnahmen wurden vorgeschlagen, wie zum Beispiel zivile und uniformierte Polizeistreifen. Eine verstärkte Videoüberwachung war auch eine Forderung aus der Diskussion. „Die Voraussetzungen einer Videoüberwachung im Spannungsfeld mit dem Datenschutz müssen mit den zuständigen Stellen einzelfallbezogen und passgenau diskutiert werden“, betonte Rolf Meier.

SPD Kandidaten für Stadtrat Gau-Algesheim (red). Auf ihrer Mitgliederversammlung wählte die SPD ihre Kandidaten für die Wahl zum Stadtrat. Angeführt wird die Liste vom Bürgermeisterkandidat und aktuellen Fraktionsvorsitzenden Dr. Rolf Meier. Auch auf Platz zwei steht mit Stadtratsmitglied Erika Scherzinger eine erfahrene Kommunalpolitikerin. Platz drei nimmt Reinhard Dapper ein, der sich besonders für die Belange der Vereine und für Verkehrsfragen einsetzen will. Mit Jonah Klaus und Björn Scherzinger folgen zwei junge Kandidaten. „Wir haben den Generationenwechsel eingeleitet und junge Kandidaten auf aussichtsreiche Listenplätze gewählt“ so Rolf Meier. Es folgen Joachim Junker, Berthold Döß, Horst Braner, Florian Jilge, Volker Hassemer, Franz-Erwin Hang, Susanne Winterer, Pe-

ter Ochs, Christel Döß, Rolf Mantowski, Gisela Schneider-Lochstampfer, Daniel Reger und Bettina Karbach. „Wir hätten uns gewünscht, dass mehr Frauen bereit sind, auf aussichtsreichen Plätzen zu kandidieren. Aber dies ist der einzige Wermutstropfen. Wir haben eine starke Liste mit starken Kandidaten und freuen uns auf einen engagierten Wahlkampf“ so Rolf Meier. Als Eckpunkte für ihr Wahlprogramm nennt die SPD ein bürgernahes und umweltfreundliches Verkehrs-und Mobilitätskonzept, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums und die Verbesserung der digitalen Infrastruktur für Gewerbe und für die private Nutzung. „Auch eine Mehrzweckhalle am Sportplatzgelände ist aus unserer Sicht dringend erforderlich.“ - Anzeige -

KW 14 | 6. April 2019

Führungswechsel bei Anglern Langjähriger Vorsitzender Manfred Schuler ist Ehrenmitglied

Gensingen (fle). Ehrungen, Verabschiedungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Angelsportvereins. Der neue Vorsitzende heißt Christian Henning. Er löst Manfred Schuler ab, der sieben Jahre an der Vereinsspitze stand und nicht mehr kandidierte. In seinem letzten Rechenschaftsbericht hielt Schuler Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr. Er freute sich, dass 23 neue Mitglieder, darunter fünf Jugendliche, in den Verein eingetreten sind und dieser aktuell 224 Mitglieder zählt. In seiner Laudatio hob der bisherige stellvertretende Vorsitzende Christian Henning die großen Leistungen von Manfred Schuler, der insgesamt auf 27 Jahre Vorstandsarbeit, darunter neun Jahre als Weiherwart und zehn Jahre als 2. Vorsitzender, zurückblicken kann, hervor. Dazu zählen unter anderem die Brandweiher-

sanierung, die Vorbereitung und Durchführung der 50-Jahr-Feier im Jahre 2007, der Bau der neuen Schutzhütte am Vereinsweiher, die Einführung des Brandweiherfestes und vieles mehr. Er übergebe einen wohlgeordneten Verein mit gesunden Finanzen und hochmotivierten Mitgliedern. Als Dank des Vereins überreichte Henning eine geschmiedete Feuerschale, die ihn an die Vorstandsarbeit erinnern soll. Für sein besonderes Engagement wurde er mit der Ehrenmitgliedschaft des ASV ausgezeichnet. Mit stehenden Ovationen bedankten sich die zahlreich erschienenen Mitglieder bei Manfred Schuler. Bei den anschließenden Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes wurde Christian Henning einstimmig zum 1. Vorsitzenden, Carsten Mattes als 2. Vorsitzender, Christina Friedrich zur Schriftführerin und Torsten Schier zum Kassierer gewählt. Die Besetzungen des erweiterten Vorstandes blie-

ben meist unverändert, zum neuen 1. Jugendwart wurde Markus Pluntke und zum 2. Jugendwart Mathias Müller gewählt. Es folgte eine lange Liste von Ehrungen: Vereinsmeister 2018 bei den Junioren wurde Robert Kistner, bei den Senioren Heinz Mehmel, Castingmeister bei den Junioren Lars Eckhardt, bei den Senioren Manfred Schuler. Für 15-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Marius Kremer, Ingo Schmidt und Daniel Schmidt. Für fünf Jahre Mitgliedschaft im Vorstand Marco Oenning, für 20-jährige Mitgliedschaft im Vorstand Thomas Steege, für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein Bernd Burghardt, Daniel Kraljik, Joachim Kreuzner, Kevin Weiß und Nils Tobe, für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein Erwin Bender, Rudolf Jouaux und Frank Kremer. Manfred Schuler und Manfred Romainczyk wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Foto: fle

Bildung ist Standortfaktor Kreis im Weiterbildungsatlas unter den ersten zehn Region (red). Investitionen in die Volkshochschulen sind Investitionen in die Zukunft. Unter dieser Überschrift haben die Kreisvolkshochschule und die VHS Bingen ihr Leistungsspektrum dokumentiert und für eine auskömmliche Finanzierung geworben. Vor allem die Herausforderungen der Integrationspolitik, die Bildungsbedarfe des heimischen Handwerks und der kleinen sowie mittelständischen Unternehmen der Region und die Bildungsbedarfe der Menschen im Zeitalter der digitalen Transformation haben gezeigt: Bildung wird zunehmend zu einem zentralen Standortfaktor. Die Bildungsorganisationen im Landkreis, allen voran die Kreisvolkshochschule MainzBingen und die Volkshochschule Bingen haben sich hierbei als wesentlicher Teil der kommunalen Daseinsvorsorge etabliert. Über ihr traditionelles Weiterbildungsangebot hinaus sind sie zum Bildungsdienstleister für den Kreis, die Gemeinden und letztlich für alle interessierten Bürger gewor-

den. Sie identifizieren Lücken im Bildungssystem und schließen diese - auch mit der finanziellen Unterstützung des Landkreises. Gerade im Bereich der Deutschförderung an öffentlichen Schulen ist dies sichtbar geworden. Darüber hinaus erarbeiten die Volkhochschulen Konzepte, um die Übergänge im Bildungssystem zu verbessern. Durch eine enge Zusammenarbeit und gemeinsames Agieren im Qualitätsmanagement ist es ihnen gelungen, eine nahezu lückenlose Bildungskette zu etablieren. Innerhalb dieser Bildungskette sorgen zahlreiche Angebote etwa dafür, dass Erzieher Fortbildungen zur Qualitätssicherung und Entwicklung erhalten, dass Menschen über den zweiten Bildungsweg einen Schulabschluss erlangen können oder in Kindertagesstätten die praktische Sprachförderung stattfindet. Außerdem ermöglichen sie Firmen im Landkreis, ihre Mitarbeitenden in Büromanagement, Sprachen und Gesundheit fortbilden zu können.

Der Kreis Mainz-Bingen belegt im Weiterbildungsatlas der Bertelsmann-Stiftung einen der ersten zehn Plätze bundesweit, dafür sorgen die Weiterbildungsorganisationen mit einem attraktiven Angebot. Damit die geschaffenen Bildungsstrukturen erhalten bleiben, ist eine konstante Finanzierung notwendig. Neben der Förderung durch den Bund und das Land, das auf Basis des Weiterbildungsgesetzes die Institution und das pädagogische Fachpersonal fördert und Zuschüsse auf Basis der geleisteten Unterrichtsstunden gewährt, sind die Volkshochschulen auch auf die Unterstützung durch den Landkreis angewiesen. Denn nicht alle förderungswürdigen Projekte werden über das Weiterbildungsgesetz abgedeckt. Dies gilt insbesondere für Projekte für Kinder. Mit einer verlässlichen Finanzierung kann die kommunale Bildungslandschaft im Kreis dauerhaft erfolgreich gestaltet werden.


6. April 2019 | KW 14

Neue Binger Zeitung | 29

KFZ von A bis Z Werkstätten und Händler in Ihrer Nähe Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

KIA Motors Service und LADA Vertriebspartner Neuwagen/Gebrauchtwagen An- und Verkauf Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Foto: pixabay

Vertrauen Sie den Spezialisten vor Ort

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen!

Empfehlung beim Kauf neuer Diesel-Pkw Wer weiterhin in städtische Umweltzonen fahren möchte, in denen neue Fahrverbote drohen, sollte sich für eine Alternative zum Diesel entscheiden oder aber mit dem Kauf eines Diesels noch warten, bis Fahrzeuge mit dem Abgasstandard Euro 6d TEMP bzw. Euro 6d in ausreichender Modellvielfalt verfügbar sind, empfiehlt der ADAC. Euro 6d TEMP wird erst ab 2019

für alle Neuwagen Pflicht. Wer keine Einfahrt in Umweltzonen plant, in denen es zu neuen Fahrverboten kommen könnte, muss nach derzeitiger Einschätzung keine Einschränkungen befürchten. Für einen Diesel spricht nach wie vor sein im Vergleich zum Benziner geringerer Spritverbrauch und CO2-Ausstoß. Es besteht das Risiko, dass wegen zu hoher Stickoxidemis-

sionen mit gebrauchten oder aktuell neu zugelassenen DieselFahrzeugen mittelfristig nicht mehr in alle Innenstädte gefahren werden darf. Erst ab der Schadstoffklasse Euro 6d TEMP bzw. Euro 6d sind die Fahrzeuge im Realbetrieb sauber. Hier ist das Risiko geringer, in den nächsten Jahren in Deutschland in innerstädtische Fahrverbote einbezogen zu werden. adac

An der Altnah 19 55450 Langenlonsheim Tel.: 06704/959010 www.autohaus-nahetal.com autohaus-nahetal@t-online.de

Peugeot Service-vertragSPartner

Autohaus Stauch e. K.

inhaber oliver Stauch Mainzer Str. 334 55411 Bingen tel. 06721 / 14924 autohaus-stauch@t-online.de

Verkehrswende und alternative Antriebe Zur Erreichung der Klimaschutzziele sind alternative Antriebe und Kraftstoffe auf Basis erneuerbarer Energien ebenso unverzichtbar, wie eine Optimierung bei konventionellen Antrieben, eine intelligente Vernetzung unterschiedlicher Verkehrsträger sowie der Einsatz innovativer Mobilitätsdienstleistungen auf der Basis digitaler Technologien. In der Verkehrswende sieht der ADAC einen evolutionären Vorgang, d.h. einen langfristigen Übergang zu einer multimodalen,

vernetzten und sauberen Mobilität. Jeder kann durch sein Verhalten und seine Verkehrsmittelwahl die CO2-Emissionen seines individuellen Mobilitätsverhaltens beeinflussen. Die Politik sollte dieses Verhalten durch positive Anreize begleiten und beeinflussen, nicht aber durch Verteuerung oder Beschränkungen. Der ADAC setzt sich für eine Verbesserung des öffentlichen Verkehrs und anderer Alternativen zur Pkw-Nutzung ein, auch der Elektromobilität. Die Wahl der Verkehrsträger muss dabei frei bestimmbar sein.

Ausschließlich auf Elektroautos zu setzen, greift jedoch zu kurz. Der ADAC setzt sich für weniger Kraftstoffverbrauch und geringere CO2-Emissionen, eine schnelle Einführung von emissionsarmen Fahrzeugen sowie eine ambitionierte Fortschreibung der CO2-Obergrenzen für Pkw und Nutzfahrzeuge ein. Der vermehrte Einsatz fortschrittlicher Biokraftstoffe und erneuerbarer Energie ist darüber hinaus ebenso zu befürworten wie der Einsatz von CNG als Brückentechnologie. adac

Sie wollen daS BeSte. wir Sind ihre ProfiS.

RepAnRAAltluenRen

A eugen f A KR tfAhRz

TÜV + AU Komplettpreis EUR 100,–* *enthält HU durch TÜV Rheinland für € 76,20 incl. MwSt.

Autohau s Wallenwein BMW Service MINI Service Autorisierte Vertragswerkstatt

Ihr Vertragspartner im Landkreis Mainz-Bingen

Scharlachbergstr. 1 · 55411 Bingen · Tel. 06721- 97300 · www.wallenwein.com

- Denn im Service Liegt Der unterSchieD -

Auto Rickes

55457 Gensingen · Binger Straße 12 · µ (06727) 1212 · Fax 5578 www.auto-rickes.de · E-Mail: info@auto-rickes.de


30 | Neue Binger Zeitung

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

KW 14 | 6. April 2019

Tier des Monats

Sie möchten in dieser Rubrik erscheinen? Wenden Sie sich an Marion Schankin unter Tel. 0671-7960760 oder m.schankin@kreuznacher-rundschau.de. Aspisheim Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Donnerstag frisches Mett,Weinfässchenplatte Bad Münster Gutsausschank Zum Remis‘chen Do. – So. ab 17 Uhr a. St.-Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstraße 3, Tel.: 06708-2205 Bärlauchsüppchen, Vittelo Tonato, Speckpfannkuchen, Geflügelleber und Rieslingcreme Gensingen Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Guldental Zehnthofstr. 2, Tel. 06707-960666 So 10-14 + ab 17Uhr Direkt an den Guldentaler Wanderwegen gelegen Cordon bleu mit frischen Champignons Guldental Straußwirtschaft St. Martinsklause Sa. ab 18 Uhr Am Mühlrech, Tel.: 06707-385 So. ab 16 Uhr Big Burger und Big Cheeseburger mit Pommes 13.4. bereits ausgebucht Mi.-Sa. ab 17 Uhr Hackenheim Weintreff Grünewald-Schima Ringstraße 13, Tel.: 0671-7967731 So. ab 16 Uhr www.weintreff-gs.d, Do. Cocktailabend Hackenheim Herbert‘s Weinstube Do.-Sa. ab 17 Uhr Weingut Sigrid Kaul, Bosenheimer Straße 3 Tel.: 0671-61276, Jeden 1. So. i. Monat ab 16 Uhr geöffnet Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo.+Di.,+ Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196, Do-Sa. ab 17 h Jeden 2. U. 4. So. i. Monat ab 16 Uhr Mi. Ruhetag Freitag Schnitzelabend Fr. ab 18 Uhr Oberhausen Im Gutshof zu Gast bei Fallers Hallgartener Straße 2, Tel.: 0175-8318668 Sa. ab 16 Uhr Karfr. geschl., Osterso.: 3-Gänge-Menü So./Fe. ab 12 Uhr Ostermontag 9.30 Uhr Frühstück, ab 12 h Mittagessen Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestr. 4 • Tel. 06701-205870 Sonntag 12-14:30 h Deutsch - Böhmische Küche + ab 18 Uhr Planig Gutsausschank Fisch-Deibert Fr. + Sa. ab 18 Uhr Heinrich-Kreuz-Straße 12 So. ab 17 Uhr Tel.: 0671-66160 Roth Weingut R. Sturm Fr. + Sa. ab 18 Uhr Nonnenwies 2, Tel.: 06724-6313, So. ab 17 Uhr www.sturm-wein.de Ostern geöffnet Schloß- Winzerhof Härter Fr. u. Sa. ab 18 Uhr böckelheim Härters Felsenstübchen So. ab 17 Uhr OT Tal Ringstraße 3 • Tel.: 06758-6240 Fr. + Sa. ab 18 Uhr Sommerloch Weingut Barth Weinbergstraße 4, Tel.: 06706-6065 Neu: Sonntags info@weingut-barth.net geschlossen Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr.+Sa. ab 18 Uhr Lutz Mohr, Palmgasse 7 So. ab 16 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa.,Mo. ab 18 h Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Schnitzel im Heublumenkäsemantel 6.4. gesch. Gesells. und Kamerun-Schaf-Bratwurst Waldlaubersheim Straußwirtschaft im Weingut Paulus Do.-Sa. ab 18 Uhr Windesheimer Straße 8, Tel.: 06707-1338 So. ab 17 Uhr Bis 14. April geöffnet Wallhausen Weinhaus Barth Do. 4.4. geschl. Hauptstraße 52 Fr. ab 18 h, So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203 Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Fr. - So. ab 17 Uhr Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967 Mi.-Fr. ab 19 Uhr Winzenheim Weinstube Meinhard Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel. 0671-4 30 30

Stellenanzeigen

Die Stadtverwaltung Bingen sucht für den Eigenbetrieb Stadtwerke zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Technischen Mitarbeiter (m/w/d)

Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/stellenausschreibungen.

Grolsheim (red). Die sehr schüchterne und zurückhaltende Lotte wurde 2013 geboren und ist seit Anfang März 2019 im Tierheim in Grolsheim. Im Moment möchte sie sich am liebsten unsichtbar machen und fühlt sich in ihrer Haut nicht wohl. Sie läßt sich streicheln, braucht aber Zeit um sich wieder wohl zu fühlen. Sie kommt aus reiner Wohnungshaltung und ist kastriert, gechippt und vollständig geimpft. Leider kam sie mit dem kleinen Kind der bisherigen Familie nicht zurecht und musste daher abgegeben werden. Für die getigerte Schönheit wird ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, möglicherweise auch als Zweitkatze mit der späteren Möglichkeit zum Freigang gesucht. Foto: privat Tierheim Grolsheim, Tel. 067278750. Öffnungszeiten: samstags, 15 - 17 Uhr.

Für unseren Imbiss am toom suchen wir eine/n zuverlässige/n

Imbissverkäufer/in

in Teil- oder Vollzeit sowie für unseren Imbissverkauf an den Örtlichen Festen – Rochusfest, Winzerfest, Ingelheimer Rotweinfest und Nacht der Verführung

Mitarbeiter/innnen auf 450,–€-Basis

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich unter: Metzgerei Petry Saarlandstraße 101 · 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Amorim Cork produziert Naturkorkverschlüsse sowie technische Korkverschlüsse für Wein und Sekt und vertreibt diese sehr erfolgreich. Wir suchen ab sofort einen Mitarbeiter m/w/d für den Bereich Produktion, Lager und Versand in Vollzeit.

Wir für Sie info@neue-binger-zeitung.de neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0

Ihre Anzeigenberaterin

Christine Kasimir

Wir erwarten: • selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise • hohes Qualitätsbewusstsein • körperliche Belastbarkeit • PC-Kenntnisse • Staplerschein (kann ggf. nachgeholt werden) • aktives und motiviertes Teamverhalten Wir bieten: • abwechslungsreiche Tätigkeit • einen sicheren Arbeitsplatz in einem motivierten Team • attraktives Gehalt und soziale Leistungen und freuen uns darauf, Sie kennenzulernen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an: (es erfolgt keine Rücksendung der Unterlagen) Amorim Cork Deutschland GmbH & Co. KG Klaus Wagner Am Ockenheimer Graben 38 55411 Bingen am Rhein oder online unter: wagner@amorim-cork.de

Tel. 06721-9192 -13

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de An der Technischen Hochschule Bingen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Bibliothek folgende Stelle in Teilzeit (24 Std./Woche) zunächst befristet für ein Jahr zu besetzen:

Fachangestellter (w/m/d) für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.th-bingen.de/karriere/stellenangebote/ Ihre Bewerbungsunterlagen (keine E-Mail) senden Sie bitte bis zum 27.04.2019 an das Referat Personal der Technischen Hochschule Bingen, Berlinstraße 109, 55411 Bingen am Rhein.


6. April 2019 | KW 14

Andrea Dietz

Andrea Andrea Dietz Dietz

SEIT ÜBER 30 JAHREN

PERSONAL-LEASING

Wir suchen einen motivierten, zuverlässigen, pünktlichen und flexiblen nes Werden Sie teil ei ‘s am Te en ich re lg erfo (m/w)

Fahrer

!

- Fahrten mit Firmenfahrzeug zu verschiedenen Standorten im Rhein-Main Gebiet - Zeitliche Flexibilität erforderlich - Fahrten zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten - Führerschein Klasse B notwendig

Entlohnung nach IGZ-Tarifvertrag, ca. 15-25 Std. (Woche), Urlaubs- & Weihnachtsgeld uvm. StrunckPersonalleasing

An der Karlsmühle 3 . 55576 Sprendlingen Telefon 06701 / 3992 . Telefax 06701 1894 job@strunck-personal.de - www.strunck-personal.de

Wir kaufen

Wir bieten im Bereich der Schloss-Ardeck Kindertagesstätte ab 01.08.2019 ein

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) für zwei Teilnehmer/innen (m/w/d) an Das Freiwillige Soziale Jahr wird ganztägig als pflegerische, erzieherische oder hauswirtschaftliche Hilfstätigkeit geleistet. Es umfasst eine persönlichkeitsbildende und sachgerechte Betreuung der Helfer. Ziel ist es, den Absolventen soziale Erfahrungen zu vermitteln, sowie das Verantwortungsbe¬wusstsein für das Gemeinwohl zu stärken. Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere: • Die Begleitung der Kinder im Spiel, beim Basteln und Malen, • Hauswirtschaftliche Aufgaben. Das Freiwillige Soziale Jahr wird in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Bund Mainz durchgeführt ( www.ib-freiwilligendienste.de ). Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.04.2019 an Herrn Stadtbürgermeister Faust, Stadt Gau-Algesheim, Marktplatz 1, 55435 Gau-Algesheim. Diese Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Schwerbehinderte Bewerberin-nen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Stellenausschreibung

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Hafentrailer, 8,5 m lang, 6 km, Zwillingreifen vorne/hinten, ungebremst, m. Zeltüberdachung für Boot, 3,5 m breit, 11 m lang, VHB 3.500€ Tel. 0171/1453894

ein/e Praktikant/in als Erzieher/in

im Anerkennungsjahr ab dem 01. September 2019 eingestellt. Wir erwarten u.a.: - Aktive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Konzeptionen - Motivation und Interesse an qualifizierter pädagogischer Arbeit mit Kindern - Offenheit für Fragen und Bedürfnisse der Eltern und Kinder - Eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten - Bereitschaft zum zeitlich flexiblen Einsatz innerhalb des Dienstplanes - Teamfähigkeit Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) mit den zusätzlich abgeschlossenen Bestimmungen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schulzeugnisse, zusätzliche Qualifikationen) richten Sie bitte bis spätestens 26. April 2019 an die Ortsgemeinde Schwabenheim, z. Hd. Herrn Ortsbürgermeister Hans-Peter Merz, Mainzer Straße 1, 55270 Schwabenheim.

Sommerreifen 235/60R16 auf Alu-Felge 7Jx16H2, 5-Loch, Wechsel All-Wetter-R. zus. 250€ Tel. 0175/2511397 2 Sommer-Reifen, Firestone 195/65R15, ca. 4 tkm gefahren, 2 So.-Reifen, Uniroyal 195/65R15, ca. 8 tkm, 2 Jahre gef. (Ford Fokus) auf Felgen 5 Loch zu verkaufen Tel. 06721/2726

Wir suchen für 1-2 mal pro Woche nach 55411 BingenBüdesheim eine sehr zuverlässige, hilfsbereite und deutschsprachige Haushaltshilfe. Anmeldung als 450 EUR-Minijob vorgesehen. Bei Interesse bitte anrufen: Tel. 0171/9405343

Immobilien-Angebote Bingerbrück, 1 Zi. in WG und 2 Zi.App. sowie in Bgn.-Büdesheim 1 Zi.-App., ab sofort frei Tel. 0157/71199888 von Mo.-Fr. bis 18:00 Uhr Stromberg, 3 ZKBB, 75m², für nette Bewohner zu vermieten Tel. 06721/34789 (bei AB, bitte die Tel.-Nr. auf sprechen, rufe zurück)

Wir suchen ab sofort Fliesenleger/-in und Bauhelfer/-in Führerschein erforderlich Telefon 06721 - 41286 Mobil 0170 - 30 77 594

*Gemeinsam mit der LBS Immobilien GmbH sind m wir bei der Wohnimmobilienvermittlung die Nr.*Gemeinsam 1 wir bei der Wo in Rheinland-Pfalz. in Rheinland-P

s Immobilien-Center s Immobilien-Center

0671 94-55555 s Sparkasse 0671 94-55555

Wir unterstützen Sie gerne. Wir unterstützen Sie gerne.Rhein-Nahe

EXTRAVAGANT WOHNEN AUF EINER EBENE! Architektenhaus Fokus

Suzuki Jimny, grün, Diesel, 06/05, 79.568 km, 63 KW, geschlossen, EURO 4, TÜV 10/20, VHB 4.900€ Tel. 06721/155611

Stellenangebote

In der Kindertagesstätte „Lummerland“ der Ortsgemeinde Schwabenheim wird

Die Nr. 1* in der Die Nr. Immobilienvermittlung Immob

Wohnmobile + Wohnwagen

Kaufangebote Stellenausschreibung

Andrea Kömmlinger Andrea Kömmlinger

Schnäppchen Immobilien

Stellenanzeigen

55452 Rümmelsheim Pfarrer-Gergen-Str. 2

Neue Binger Zeitung | 31

Bacharach, 4 ZKB, 90m², KM 400€+NK+KT, evtl. m. Terrasse, ab sofort frei Tel. 06743/919037 Bgn.-Kempten, 3 ZKB, Balk., 1.OG, 100m², KM 700€+NK 200€+KT, ab sofort frei, zu verm. Tel. 06721/185480

Weitere Informationen unter: Telefon 06721 1548210 ▪ www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Immobilien-Gesuche Berufstätige Frau sucht 2 ZKB m. EBK, Terr. oder Balk. in Bingen und Vororten sowie Ockenheim oder Gau-Algesheim Tel. 06725/9489868 (AB) Suchen dringend 3 ZKB-Whg., ca.80m² mit Balkon in Bingen Tel. 06721/46213

Suche dringendst zum nächstmöglichen Termin 1-2 ZKB in Bingen und Umgebung bis 450€ Warmmiete Tel. 0178/6968425

Immobilienanzeige? Telefon (06721) 91 92 -0

Stellenanzeigen Wir suchen zur Unterstützung eine

exam. Pflegefachkraft (m/w/d) 19,25 Std./Wo. für die Pflege von Ordensfrauen u. externen Bewohner*innen Wir bieten: • eine kleine Pflegeeinheit mit 18 Plätzen • großzügig ausgestattete moderne Räume • ein nettes Team • Vergütung nach AVR-Caritas, Anlage 32 Auskunft erteilt Frau M. Kohl (PDL) unter Tel. 0151-65629775 oder m.kohl@st-hildegardishaus.de Vollständige Bewerbungsunterlagen bitte an:

St. Hildegardishaus gGmbH · Seniorenwohnen im Kloster

Rochusberg 1 · 55411 Bingen · seniorenwohnen@st-hildegardishaus.de

Landschaftsgärtner w/m/d

mit Führerschein ab sofort gesucht. Beste Bezahlung! Auf Ihre Bewerbung freut sich

Pflanzenverkauf

GmbH

Fasansenstraße 2 • 55271 Stadecken-Elsheim Kontakt: info@muench-gaerten.de od. Tel. 06136-1326


- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 8.4. - 13.4.2019

Rinderbraten vom Entrecôte

Schweine-Braten oder Gulasch

Frische grobe Bratwurst

auch in Scheiben als Steak erhältlich, 100 g

Schweine-Braten ohne Knochen oder -Gulasch aus der Schulter, 1 kg

ideal zum Grillen oder Braten, 1 kg

chland

aus Deuts

2.29

4.99

4.99

Kerrygold Irischer Cheddar Vintage

Saint Albray oder Chaumes

EDEKA Himbeeren oder Heidelbeeren

irländischer Hartkäse, mind. 50 % Fett i. Tr., 100 g

Saint Albray mind. 50% Fett i. Tr. oder Chaumes mind. 51% Fett i. Tr., 100 g

aus Spanien oder Marokko, Klasse I, 125-g-Schale (100 g = € 0,80)

1.29

1.49

1.00

Funnyfrisch Chipsfrisch

Langnese Cremissimo Eisgenuss

Iglo MSC Schlemmer-Filet

Tassimo Caffè Crema XL

verschiedene Sorten, 175-g-Packung (100 g = € 0,57)

verschiedene Sorten, z. B. Bourbon Vanille 1 L, Schokolade 900 ml (1 L = € 2,09), tiefgefroren, Becher

verschiedene Sorten, 380 g (1 kg = € 5,24)

16 Stück, 132,8 g (100 g = € 2,70) und weitere Sorten, Packung

0.99

1.88

1.99

3.59

San Pellegrino

Rhön Mineralwasser

Der Alte Hochstädter Speyerling

Bitburger Premium Pils,

6 x 1-L-Flaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 0,79)

versch. Sorten 12 x 1-l-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,42)

Apfelwein 5,5% Vol., Kiste mit 6 x 1-l-Flaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 1,25)

0,0% Alkoholfrei und weitere Sorten,

4.74

4.99

7.49

9.99

oder Filegro Müllerin Art 250 g (100 g = € 0,80), tiefgefroren, Packung

Kiste mit 24 x 0,33-L-Flaschen zzgl. 3,42 € Pfand (1 L = € 1,26)

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse: Bei einem Einkauf ab 20 €, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 €.

Angebote – nolte´s frische-center,

Bargeldlos zahlen mit:

Profile for I & W Verlags GmbH

KW_14_19  

KW_14_19  

Advertisement