Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

24. Jahrgang · KW 13

Samstag, 30. März 2019

www.laubenthal-immo.de

Wir verkaufen auch Ihre Immobilie – versprochen!

FIBABaugeld

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Kompetenz & Erfahrungen seit 1992!

für Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Für den Verkäufer kostenlos!  (0 67 21) 15 57 00

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Finanzierungskonzept

Niedrigzinsen Niedrigzinsen jetzt sichern! jetzt sichern! Niedrigzinsen jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetzt

Kompetenz in Immobilien und Finanzierung aus einer Hand. Die günstigsten Zinsangebote Egal ob Ihre Zinsbindung heute aus einer Vielzahl von oder in 3Ihre Jahren endet: Jetzt Egal ob Zinsbindung heute Anbietern. aktuelle Niedrigzinsen sichern!

Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fürMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfi nanzierungen * Kauf *Kauf für Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

0%

s 12 ng bi aktuelle is Niedrigzinsen sichern! finanzieru Kaufpre ·Egal – ng g la ru ob Ihre Zinsbindung heute ie ch fs nz au nsna Ziufi e ba Ohn Neu ng oder ·in 3 Jahren endet: Jetzt ra ru ie Vo –us! nz g im la e na fi ch hr fs ssau Jans lu 3Zi zu sAhn nsNiedrigzinsen ech bi·O auf ! bl aktuelle sichern! sa in Z r raus e vo Jahr im Vo bis5 zu 3 Jahre – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung Tilgung ns Ohne Zider ! ra Vo 2x kostenlos möglich im hreTilgung us Individuelle, ehrliche ■ Änderung der bis zu 3 Ja

Kindertheater im Kulturzentrum / Neue Binger Zeitung verlost Karten Bingen (red). Am Freitag, 5. April, 16 Uhr, führt das KiWi Kindertheater das Stück „Pettersson und Findus“ im Kulturzentrum auf. Der alte, freundliche und etwas schrullige Pettersson lebt alleine auf seinem kleinen Bauernhof mitten in der schwedischen Natur. Seine Hühner und der Hahn halten ihn auf Trab, ein wenig einsam ist er dennoch. Eines Tages schenkt ihm seine Nachbarin Beda Andersson einen Ka-

ter, damit er nicht mehr so alleine ist. Als Findus, sein Kater, plötzlich anfängt zu sprechen, sind die Freude und das Chaos perfekt. Er feiert mehrmals im Jahr Geburtstag, ärgert die Hühner, kämpft mit einem Stier und wie man mit einem Feuerwerk einen Fuchs verjagt, weiß er auch. Der getigerte Vierbeiner mit seiner kleinen grünen Hose ist quirlig, ungeduldig und immer zu einem Streich aufgelegt – sehr zur Freu-

95.016

95.016 95.016

Egonegon-goebel@web.de Goebel oder Gleich Termin vereinbaren: ■ Kaufhausgasse 10 Ihr unabhängiger Finanzberater Egon Goebel 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Regionale und überregionale Angebote oder egon-goebel@web.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater ausTermin über 250 Bankanbietern. oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

Pettersson und Findus de des Publikums. Das KiWi Kindertheater lädt zu einem wunderschönen und spannenden Theatererlebnis mit Pettersson und Findus nach den Kinderbüchern des schwedischen Autoren Sven Nordqvist. Karten sind nur an der Tageskasse erhältlich. Das Stück ist geeignet für Kinder ab 2 Jahren. Eintritt: Kinder 14 €, Erwachsene 16 €. Foto: Veranstalter

Gewinnspiel

undkostenlos persönliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x möglich ohne Zeitdruck und ohne ■ Einfache und schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x kostenlos möglich Egon Goebel ■ Abwicklung ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. Sparkassen-Betriebswirt ■ In der Eisel 5 und schnelle ■ Einfache Gleich TerminTel. vereinbaren: 55411 Bingen 0157-81892892 Abwicklung

erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Aspisheim · Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Mainz ·  06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fi ba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

Die Neue Binger Zeitung verlost 5 x 2 Eintrittskarten. Schicken Sie einfach eine Postkarte an die Neue Binger Zeitung, Kennwort: „Pettersson und Findus“, Keppsmühlstraße 5, 55411 Bingen. Einsendeschluss ist Dienstag, 2. April 2019. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

1954 r fahrung eit Seit re E herh unse Ihre Sic

Einfamilienhaus mit Garage in Bingen-Büdesheim

VERKAUFT! Einfamilienhaus mit Modernisierungsbedarf in Siefersheim

VERKAUFT!

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko www.fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de Citroen Vertragshändler Christian

Jeep Jahreswagen Chrysler, Jeep, Dodge Service Wohnmobil-Service

®

Nahering 22 55218 Ingelheim Telefon 0 61 32 - 98 23 30 www.auto-hoeffinghoff.de

KOOPERATIONSPARTNER DER

Wir suchen: FÜR vorgemerkte Kunden • • • • • •

Villen Mehrfamilienhäuser Gewerbeimmobilien Einfamilienhäuser Doppelhaushälften Reihenhäuser

in Bingen, Ingelheim, Bad Kreuznach, Mainz und Umgebung

Großzügiges Wohnhaus auf dem Rochusberg

VERKAUFT!

VERKAUFT! Herrliches Anwesen in Bingen-Büdesheim

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 13 | 30. März 2019

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Tel. Seelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Sa. 30. März: Engel-Apotheke, Kapuzinerstr. 26, 55411 Bingen,

Tel. 06721-14555; Flora-Apotheke, Naheweinstr. 76, 55450 Langenlonsheim, Tel. 067041345; Rosen-Apotheke, Staatsstr. 6, 55442 Stromberg, Tel. 06724-592 So. 31. März: Hildegardis-Apotheke, Koblenzer Str. 8, 55411 Bingen, Tel. 06721-32863 Mo. 1. April: Falken-Apotheke, Schmittstr. 23, 55411 Bingen, Tel. 06721-14038 Di. 2. April: Rupertus-Apotheke, Stromberger Str. 76, 55413 Weiler, Tel. 06721-992500; Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Binger Straße 29, 55457 Gensingen, Tel. 06727-89580 Mi. 3. April: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, 55411 Bingen, Tel. 06721-995100 Do. 4. April: Stephanus-Apotheke, Saarlandstr. 180, 55411 Bingen, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, 55435 Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Fr. 5. April: Nahe-Apotheke, Saarstr. 2, 55424 Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, 55437 Ockenheim, Tel. 06725-933030 Flora-Apotheke, Naheweinstr. 76, 55450 Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Markt-Apotheke, Marktplatz 6, 55442 Stromberg, Tel. 06724-6160 Sa. 6. April: Adler-Apotheke, Speisemarkt 7, 55411 Bingen, Tel. 06721-14037

Wieder zurück! Allgemeinarztpraxis Dr. med. Verena Baumann Hauptstr.31, 55411 Bingen 1.Sprechstunde am 01.04.19

Ihre Anzeigenberaterin

Christine Kasimir

Vertrauen Sie den Spezialisten für: • Bestrahlungsfahrten • Chemofahrten Dialysefahrten • Dialysefahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer • Gruppenfahrten aller VIPwww.fahrdienst-nagel.de Service Car Butler Art mit mehreren Tel.: 06721 993051 Mobil 0157· 82 90 30 50 Kleinbussen

Für Fragen rund um Bestrahlung-, Chemo-, Tel. 06721-9192 -13 Krankenfahrten c.kasimir@neue-binger-zeitung.de Rollstuhlfahrten Dialyse-, Krankenfahrten sowie Formalitäten und Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse stehen wir Ihnen fachkundig und hilfreich zur Seite. Gruppenfahrten Flughafentransfer VIP Service Car Butler DAPPER

Mobil

Anhänger-Center Dapper GmbH

0157· 82 90 30 50

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Rhe 55424 Münster-Sa

Seit 25 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation

Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / Nivona ...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für:

Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

> Immer auf dem neuesten Stand für Sie! < Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 1.4. - 6.4.2019

FleischkäseAufschnitt

Hofglück Schweinefleischspieße

Zarte Schweine-Schnitzel

Jacobs 2in1/3in1

gemischt 4-fach sortiert, ofengebacken, 100 g

natur oder mariniert, 100 g

aus der Oberschale, extra mager, 1 kg

versch. Sorten 140g-180g Packung (100 g ab € 0,83)

0.59

1.49

5.99

1.49

Grünländer

Allgäuer Emmentaler

Gut & Günstig Gurken

Erdbeeren

deutscher Schnittkäse aus Kuhmilch, verschiedene Sorten, mind. 48% Fett i. Tr.,

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr., vollmundig, nussig, 100 g

aus Spanien oder den Niederlanden, Klasse I, Stück

aus Spanien, Klasse I, 800-g-Kiste (1 kg = € 3,74)

0.88

0.88

0.44

2.99

Azur Mineralwasser

Lorenz Crunchips oder Erdnusslocken

Wagner Big City Pizza oder die Backfrische

Kinder Riegel oder Duplo

verschiedene Sorten, z. B. Crunchips Paprika 175 g (100 g = € 0,57), Erdnusslocken Classic 200 g (100 g = € 0,50), Packung

verschiedene Sorten, z. B. Big City Pizza Supreme 420 g (1 kg = € 4,74), tiefgefroren, Packung

Kinder Riegel 378 g (1 kg = € 7,38) oder Duplo 327,6 g (1 kg = € 8,52), 18er-Big-Pack

0.99

1.99

2.79

Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix*

Gerolsteiner Mineralwasser

Rapp's Fruchtsäfte

Bitburger Premium Pils Stubbi

und weitere Sorten, (*koffeinhaltig), 1,5-L-PET-Flasche zzgl. 0,25 € Pfand (1 L = € 0,66)

verschiedene Sorten, Packung mit 6 x 1,5-L-PET-Flaschen zzgl. 1,50 € Pfand (1 L = € 0,44)

Orangensaft, Apfelsaft trüb, Starke Früchten und Zaubersaft 6 x 1l-Flaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 l = € 1,33)

und weitere Sorten, Kiste mit 20 x 0,33-L-Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,33)

0.99

3.99

auch leicht

mind. 30% Fett i. Tr., mild, aromatisch, nusskernartig, 100 g

zahlen 2 Kästen be itnehmen 3 Kästen m 

je 12 x 1-LPET-Flaschen

6.99 zzgl. 3,30 € Pfand Bei 3 Kisten 1 L = € 0,39)

Entspricht einem Kistenpreis von 4.66!

7.99

8.79

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse: Bei einem Einkauf ab 20 €, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 €.

Angebote – nolte´s frische-center,

Bargeldlos zahlen mit:


Bingen

4 | Neue Binger Zeitung

„Recycling“ vom Feinsten

Vorwort

Am vergangenen Wochenende haben wir Freunde besucht, die aus der Stadt weggezogen sind. Weit weg. Nach Rödelhausen im Hunsrück. Dort haben sie sich in ein Haus verliebt, das das älteste im Dorf ist und einen ganz besonderen Charme hat. Ohne Zögern haben sie es gekauft und erfreuen sich nun der besonderen Atmosphäre ihres neuen Heims. Um Ihnen einen Eindruck zu geben: Auf einem weiß gekalkten Balken in der Küche haben ehemalige Bewohner einen Spruch hinterlassen:

KW 13 | 30. März 2019

Ich leb, ich weiß nit, wie lang Ich stirb, weiß nit, wann Ich fahr, weiß nit wohin Mich wundert, dass ich so fröhlich bin Diese Besonderheiten sind es, die das Haus ausmachen: Stück voller Erinnerung, Geschichte, Heimat. Das ist auch vielen Menschen hier vor Ort wichtig. Sie wollen Geschichte bewahren. So wie bei dem aktuellen Fotowettbewerb der Stadt Bingen, der sich dem Thema „Lieblingsecken“ widmet. Oder den Förstern in Waldalgesheim, die den Wald erhalten und daraus eine Bürgeraktion gemacht haben. Oder den Machern des traditionsreichen Binger Open Airs, oder den Chören und, und, und... Sie alle wollen nicht Neues verhindern, sondern das Alte im Neuen bewahren. Und das finde ich schön, denn gerade im Wandel braucht der Mensch auch Beständigkeit. 

Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Bingen Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt. Sa 30.03., ab 10 Uhr, Infostand der SPD zum „Stadteingang West“ am CityCenter. So 31.03., 14 Uhr - 17 Uhr, Gewölbe-Eröffnung 2019 mit Präsentation des Tryptichons Hildegard von Bingen von Helimar Schoormans, Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16. Di 02.04., 16 - 16.45 Uhr, Vorlesestunde für Kinder ab 3 Jahren, Geschichten, die in der Bibliothek spielen, Stadtbibliothek, Mainzer Str. 11, Bingen am Rhein. Mi 03.04., 18 - 19.30 Uhr, Medizin im Dialog, „Wenn der Rücken zwickt“, Heilig-Geist-Hospital Bingen, Tagungsraum 1. OG. Do 04.04., 19 Uhr, Vortrag im Ida-Dehmel-Saal, Freidhof 9: Zeitenwende Frauenwahlrecht? Mit Hilke Wiegers, Eintritt 5 Euro. Sa 06.04., Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Kleingartenanlage – This Far. Wer bei Kleingartenanlage konventionelle Töne erwartet, wird eines Besseren belehrt, Binger Bühne, Martinstraße 3. Sa 06.04., 11 Uhr, Die Gärtner der Essbaren Stadt starten in die neue Saison und beginnen mit den ersten Pflanzungen. Jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen. Burg Klopp, Riedels Ruh. Fr. 08.04., 19 Uhr, Vortrag: Impulsgeber Rheinisches Technikum. Abendkasse: 5 Euro. Infos unter Tel. 06721-12327. Immer dienstags bis 16.04., 19.30 Uhr - 21.30 Uhr, Exerzitien im Alltag, Biblische Texte bieten die Grundlage, den eigenen Alltag aus einem anderen Blickwinkel anzuschauen, Hildegard Forum der Kreuzschwestern, Rochusberg. Immer sonntags bis 16.06., 11 - 18 Uhr, Die vier Elemente, Dagmar Weeser zeigt Acrylgemälde, Hildegard-Forum, Rochusberg 1. Immer freitags bis 07.06., 10 - 11.30 Uhr, ErLesenes – Literatur im Gespräch, Werke immer wieder neu zu entdecken, VHS Bingen, Freidhof 11.

Region Sa 30.03., 15 - 17 Uhr, Themenspaziergang: Nachklösterliche Zeit Erbpächter auf dem Disibodenberg, Klosterruine Disibodenberg, Odernheim.

Weidenlabyrinth im Park am Mäuseturm kann jetzt wieder wachsen

Stefan Unkelbach, Elias Rafael Saballos Monday und Adrian Müller (v. l.) beim Setzen der Steckhölzer, die Foto: Stadt Bingen Lisa-Maria Herrmann und Sandra Scheffel (li., im Hintergrund) vorbereiten.  Bingen (red). Wenn aus Abfall etwas Neues hergestellt wird, nennt man es bekanntermaßen „Recycling“ und eine Art Recycling ist auch das, was in diesen Tagen im Park am Mäuseturm gemacht wurde. Rund 1.700 Weidenruten, die aus städtischen Pflegemaßnahmen stammen, wurden zur Erneuerung des Weidenlabyrinths im Park gesetzt. „Nach elf Jahren mussten wir das alte Labyrinth erneuern. Nun hatten wir auch die

richtige Gelegenheit dazu. Unsere Auszubildenden, Lisa-Maria Herrmann, Sandra Scheffel, Adrian Müller und Elias Rafael Saballos Monday, haben gemeinsam mit Vorarbeiter Stefan Unkelbach die Fläche bepflanzt. Das war auch für sie ein neues und interessantes Projekt“, erläutert Gartenamtsleiter Jürgen Inboden. Die Wege im Labyrinth betragen rund 50 Quadratmeter, die bepflanzte Fläche ist etwa 75 Quadratmeter groß,

von vier Eingängen aus kann man das Ziel, den Holzturm, erreichen. „Wir haben die Originalpläne von der Landesgartenschau genommen und so die Streckenführung rekonstruiert“, so Jürgen Inboden. „Nun bleibt die Anlage noch für ein paar Tage durch einen Bauzaun abgesperrt, damit die Steckhölzer richtig anwachsen können. Unser Ziel ist es, das Labyrinth zu Ostern wieder freigeben zu können.“

Aus dem Polizeibericht Unfallflucht Bingen-Dietersheim. Am Dienstag, 26. März, 05.30 Uhr, wurde ein in der Nahestraße, Höhe Anwesen Nummer 21 abgestellter Pkw Ford C-Max mit BIN-Kennzeichen durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 067219050. Diebstahl von Dachrinnen Aspisheim. Vermutlich in der Nacht vom Montag, 25. März auf Dienstag, 26. März, wurden an einem Gebäude auf dem Aspisheimer Friedhof Dachrinnen, Fallrohre und andere Dachteile entwendet. Hinweise auf die bislang nicht ermittelten Täter bzw. verdächtige Personen oder Fahrzeuge werden an die Polizei Bingen erbeten. Unfall mit leicht verletzter Person Bingen-Bingerbrück. Montag,

25. März, 16.56: Ein 18-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit einem Pkw die L 214 aus Richtung Weiler kommend in Fahrtrichtung Bingen-Bingebrück. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Fahrer versuchte gegenzulenken. Das Fahrzeug schaukelte sich auf und überschlug sich mehrmals. Der 18-jährige Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

dung nach dem Täter verlief ergebnislos. Hinweise bitte an die Polizei Bingen.

Motorrad beschädigt Bingen. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde eine Anwohnerin der Waldstraße in Bingen durch ein lautes Geräusch aufgeschreckt. Bei einer Nachschau stellte sie fest, dass ein unbekannter Mann ein geparktes Motorrad am Fahrbahnrand umgeworfen hatte. Im Anschluss rannte der Fremde torkelnd davon. Am Motorrad entstand ein höherer Sachschaden. Die Fahn-

Einbruch in Kempten Bingen-Kempten. Nach einer mehrtägigen Abwesenheit stellte der Besitzer eines Anwesens in der Kempter Lies in der vergangenen Woche einen Einbruch fest. Über eine aufgehebelte Balkontür hatte sich ein unbekannter Täter Zutritt verschafft und alle Behältnisse durchwühlt. Entwendet wurden Schmuckgegenstände. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

Verkehrsunfallflucht Manubach. Am Samstag, 23. März, wurde die Grundstücksmauer eines Anwesens in der Ortslage Manubach beschädigt. Der bislang unbekannte Schadensverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise werden an die Polizei Bingen erbeten.


... wir machen Bingen schöner! ... machen Bingen schöner! ...wir wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner!

Bingen Stadt: Rochusstraße Komfortwohnanlage „Germaniablick“ Komfortwohnanlage „Germaniablick“ ... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! 11 Komfortwohnungen inwir zentraler Lage mit Germaniablick ... machen Bingen schöner!

... wir machen Bingen schöner! ... In gewohnt Bauqualität In gewohnt hoherhoher Bauqualität ... wir wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner! bieten wir Ihnen: bieten wir Ihnen:

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. SEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE SEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, 29, BINGEN. BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! BINGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! BINGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! BINGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR!

Elektrische Rollläden Elektrische Rollläden Hochwertige Bodenbeläge Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Gegensprechanlage mit Monitor Dusche barrierefrei begehbar Dusche barrierefrei begehbar 2 Aufzüge pro Haus 2 Aufzüge pro Haus von von Tiefgarage ins Dachgeschoss Tiefgarage bis insbisDachgeschoss

Bereits 40% Provisionsfrei! Modernste ElektroProvisionsfrei! Modernste Elektround und vvom erkvom aBauträger Sanitärinstallation uft Bauträger Direkt – Sanitärinstallation Direkt und vieles mehr... in neMöglichkeit rhainlbdieser Die letzte in dieser begehrten Lage Rheinberg“ „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. und vieles mehr... Die letzte Möglichkeit begehrten Lage „Am für Mehrfamilienhausbebauung. Wir informieren Sie gerne! Wir informieren Sie gerne! Jetzt können Sie noch dabei sein! v o n Jetzt können 6 SieW noch ocdabei hensein! . n to innesd s tl zo laz uaf uBf aBuaf u d Ve W iNW rocishr iknsönd o fr ot sr ct shcr hi trti tut nudn Ve r k rakuaf u ! f! Sie dabei sein!

0 %d edre r2 02 0K o Km om tw 5 05 % f ofrotrw o ho nh un nu gn egne n

e ri tesi t isentsteht nbisi edAnfang hneeinR nmodernes aesinsgesamt kuaf u bIn der ebrRochusstraße n id si eesdes r e2.frrQuartals üf rhüe2020 oRhobhMehrfamilienhaus abuapuhpahsmit ve evr ek11raWohneinheiten. t ft

Haus zu groß? Garten zu viel Arbeit?

Wir freuen so viel Vertrauen – Noch können Sie dabei Nutzen Sie Ihre Chance! Wir freuen uns uns überüber so viel Vertrauen – Noch können auchauch Sie dabei sein.sein. Nutzen Sie Ihre Chance!

Sie als Käufer, haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit zu nehmen. Von der Gestaltung des Grund-

Sie als Käufer, SEF-KNETTEL-STRASSE 29haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit zu nehmen. Von der Gestaltung des GrundETTEL-STRASSE risses 29 bis zur der Wahlzuder zu verwendenden Materialien können Sie Ihre nocheigenen Ihre eigenen einbringen der entsprechenden Ihre ganz SEF-KNETTEL-STRASSE 29 risses bis zur verwendenden Materialien können Sie noch Ideen Ideen einbringen und sound dersoentsprechenden EinheitEinheit Ihre ganz ETTEL-STRASSE per Rheinblick –29Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. SEF-KNETTEL-STRASSE 29Wahl heinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. persönliche Note verleihen! Auch bei diesem Bauvorhaben werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, besonderen Wert auf per Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. SEF-KNETTEL-STRASSE 29 kuschelige persönliche Note verleihen! Auch bei diesem werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, besonderen Wert auf heinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. ca. 94 m² erleben Sie Wohnqualität mit Bauvorhaben Dachschräge und großem per Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge undDachgeschoss. großem hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesenund Parkettca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitBarrierefreiheit Dachschräge und Aufzug, großemelektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesen- und Parketthochwertige Ausstattungsmaterialien legen. durch per Rheinblick –Diele, Wohnen amWohnqualität Strom. Maisonette-Wohnung im 94 m² erleben Sie kuschelige mit Dachschräge undDachgeschoss. großem einblick-Balkon. Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und sind seit Jahren Garanten für einen schnellen Verkauf unserer Wohnungen und fk-Balkon. ca. 94 m²Diele, erleben Siegroße kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und böden, Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume böden, große Fensterelemente für hellefür und freundliche Wohnräume sind Jahren für einen schnellen Verkauf unserer Wohnungen und einblick-Balkon. Diele, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und seit fk-Balkon. ca. 94 m² erleben SieSchlafzimmer, kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Das Haus, welches vor Jahren Familie und Kinder gebaut wurde, ist Garanten inzwischen zu groß geworden…… Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und dewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGeinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner und Sie somit zufriedener Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren in unserem Exposè. Gerne können Sie dieses bei Herrn Dahlhaus anfordern. nne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2.Dusche OGsomit zufriedener Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren Sie in unserem Exposè. Gerne können Sie dieses bei Herrn Dahlhaus anfordern. dewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf2.Dusche der 2. OGeinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner und macht. ganz zu schweigen, von der Arbeit, die der Garten mittlerweile nne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der OGene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster dewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGIhre neue Wohnlage: Überzeugen Sie sich vor Ort von der zentralen Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania und den Rheingau in Bingen Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum undvorBalkon auf höchster Ihre neue Wohnlage: Überzeugen Sie sich Ort von der zentralen Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania und den Rheingau in Bingen am am ene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf dewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf derhöchster 2. OGGroßes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Vielleicht haben Sie ja schon einmal darüber nachgedacht, Ihrdiesen Haus zu verkaufen, umist in eine zentral gelegene zuzur ziehen? ene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster ene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Rhein, die dieses Bauvorhaben so einmalig macht. Sichern Sie sich exklusiven Standort. Dies istletzte das letzte Grundstück am Rochusberg zur traumhaft schöner 309.000,– Rhein, dieBlick! dieses Bauvorhaben einmalig macht. Sichern Sie sich diesen exklusiven Standort. Dies das Grundstück am Wohnung Rochusberg ene. Wohn-/Esszimmer, Küche,soAbstellraum und EUR Balkon auf309.000,– höchster ene – Großes traumhaft schöner Blick! EUR traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Bebauung von Eigentumswohnungen. Wenn Ihnen dieser Schritt zu früh erscheint, so können Sie bei uns auch eine Wohnung erwerben, diese für einige Jahre ene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– Bebauung von Eigentumswohnungen. IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: ene – traumhaft schöner EUR 309.000,– SEF-KNETTEL-STRASSE 29 Blick! durch uns verwalten lassen und IHR ANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: weiter erst ETTEL-STRASSE 29 vermieten, IHR ANSPRECHPARTNER: IHR SEF-KNETTEL-STRASSE 29 Jens Dahlhaus ETTEL-STRASSE 29 rierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit m². 111 Wohnzimmer, m². Wohnzimmer, SEF-KNETTEL-STRASSE 29 IHRJens ANSPRECHPARTNER: Dahlhaus Sie un eies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 später selbst einziehen. Jens Dahlhaus n rierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, SEF-KNETTEL-STRASSE 29 Jens Dahlhaus e Jens Dahlhaus eies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Immobilienkaufmann hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche rrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Immobilienkaufmann mmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Wir sind Ihr Partner für den Verkauf Ihrer Bestandsimmobilie Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche rrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Immobilienkaufmann mmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche,Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Immobilienkaufmann dewanne, Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Gartenund hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tel. 06721-4919847 Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Gartenund Tel. 06721-4919847 und für den Erwerb Ihrer neuen Komfortwohnung! Immobilienkaufmann dewanne, Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Gartenund hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tel. 06721-4919847 Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon +Küche, großer eigener Gartenund Tel. 06721-4919847 bereich. EUR 320.000,– Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Gartenund Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 ndrassen beBadewanne, reich. EUR 320.000,– Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH Co. KG d Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Gartenund rassen be reich. EUR 320.000,– Tel. 06721-4919847 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. & KG nrassen bereich. EUR 320.000,– bereich. EUR 320.000,– Rickel Projektentwicklung Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Rickel Projektentwicklung Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. An der Wolfskaut 3 rassen bereich. EUR 320.000,– STATTUNG ■QUALITÄT elektrische Rollläden An der Projektentwicklung Wolfskaut 3 KG VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: UNG ■QUALITÄT elektrische Rollläden Rickel Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG An der Wolfskaut 3 VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: STATTUNG ■ elektrische Rollläden An der Wolfskaut 3 AnBingen der Wolfskaut 3 am Rhein UNG ■ elektrische Rollläden SSTATTUNG elektrische Rollläden ochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor 5541155411 Bingen am Rhein rtige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor AnBingen der 3 55411 am Rhein Rhein SSTATTUNG elektrische Rollläden ochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor 5541155411 Bingen am Wolfskaut Rhein Bingen am rtige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor www.rickel-immo.de ochwertige Bodenbeläge Gegensprechanlage mit Monitor ußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de enheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de ochwertige Bodenbeläge Gegensprechanlage mit Monitor ußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de enheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de Schwellenfreier Zugang zum Haus ußbodenheizung ehr schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de hönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de Schwellenfreier Zugang zum Haus ußbodenheizung ehr schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de hönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de ehr schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de ehr schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de

Viele Dinge im Leben ändern sich und somit auch die Bedürfnisse des Wohnens!

R uf

RUF RUF

n

AN S AN S

sa

SEIEN USNIE UN N E

06721-4919847

Egal in welcher Wohnsituation 06721-4919847 Sie sich gerade befinden, wenn es 06721-4919847 ums schöne Wohnen und um Ihre Zukunft geht, dann beraten wir Sie gerne – rufen Sie uns an! QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRWIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLEN PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRFOLGENDE EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:


Bingen

6 | Neue Binger Zeitung

KW 13 | 30. März 2019

Lieblingsecken in Bingen

Meisterkonzert: Antonia & Wiwaldi

Aufruf zur Teilnahme am Fotowettbewerb

Eine kindgerecht-poetische Spritztour mit Musik von Antonio Vivaldi

Bingen (red). Anlässlich des 5. bundesweiten Tags der Städtebauförderung veranstaltet die Stadt Bingen den Fotowettbewerb „Lieblingsecken“. Alle Interessierten sind aufgerufen, ihre persönlichen „Lieblingsecken“ in den Städtebaufördergebieten Aktive Stadtzentren „Innenstadt Bingen“, Stadtumbau „Stadtteilzentrum Büdesheim – Am Römer“ und Soziale Stadt „Bingen-Bingerbrück“ in einem Foto festzuhalten. Die Lieblingsecken sollen innerhalb der Grenzen der drei Fördergebiete im öffentlichen Raum liegen und dürfen auch abseits der touristischen Höhepunkte zu finden sein. Die Wahl des Fotomotivs soll die besondere Qualität des Ortes wiedergeben, egal ob es sich um einen Platz, einen Park, ein Gebäude oder einen Straßenzug handelt. Es kann die Aussicht an diesem Platz, die schöne Umgebung oder ein kleines Detail sein, was diesen Ort zu einer „Lieblingsecke“

macht. Dem Foto soll eine kurze Begründung „Dies ist meine Lieblingsecke, weil…“ beigefügt werden. Eine Jury aus Vertretern von Politik, Gewerbe und Verwaltung wählt unter den Einsendungen die Gewinnerfotos aus. Die schönsten Motive werden auf dem Binger Gartenmarkt am 11./12. Mai 2019 rund um die Basilika präsentiert. Zudem warten auf die Einsender der schönsten Motive tolle Überraschungspreise. Die Teilnahmebedingungen des Fotowettbewerbs und die Abgrenzung der Städtebaufördergebiete sind auf dem städtischen Internetauftritt www.bingen.de unter Wirtschaft und Tagungen – Städtebauförderung – Aktuelles abrufbar. Einsendeschluss ist der 24.04.2019. Einsendungen richten sich an staedtebaufoerderung@ bingen.de. Für Fragen und weitere Information zum Fotowettbewerb steht die Abteilung Stadtplanung gern zur Verfügung.

Kinotipp Kino mit bayerischem Buffet Grüner wird‘s nicht

Bingen (red). Am Donnerstag, 11. April, führt Beatrice Hutter das Kinder-Musik-Theaterstück „Antonia & Wiwaldi in den Jahreszeiten“ im Kulturzentrum Bingen auf. Um 9 (ausverkauft!) und um 11 Uhr (Plätze frei) erzählt sie die Geschichte von Pudel Wiwaldi, der sich beim Schlittenfahren die Pfoten gebrochen hat und bis zum Frühling nicht herumrennen darf. Mit Frauchen Antonia

geht es dann auf die Suche nach dem Frühling. Doch Antonia läuft mit dem Hund unterm Arm in die falsche Richtung. Und schon verirren sich die beiden im dichten Herbstnebel, geraten in ein wildes Sommergewitter... Das Stück ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Tickets kosten für Erwachsene: 10 € und für Kinder: 5 €. Kindergartengruppen/Schulgruppen zah-

len pro Kind 3 €; Erzieher/Lehrer frei Karten erhältlich unter: Vorverkauf bei der Tourist-Information Bingen 0 67 21-18 42 05 oder -06, bei Kaffee und Feinkost Sabine Martin in Bingen, beim Ticketcenter im Globus-Handelshof und online unter www.adticket. de.  Foto: Beatrice Hutter

Jazz`n`Fusion Konzert mit Grand Central am 12. April auf der Binger Bühne Bingen (red). Am Dienstag, 2. April, 17.15 Uhr und 20.15 Uhr, am Mittwoch, 3. April, und Freitag, 5. April, jeweils um 19.30 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino die mitreißende Komödie „Grüner wird‘s nicht, sagte der Gärtner und flog davon“. Märchenhaftes, warmherziges und tragikomisches Roadmovie in einem Flugzeug, nur halt eines, das über die Luftstraßen tuckert. Eine Geschichte vom Finden der Freiheit und des späten Glücks. Nur am Mittwoch serviert das caritas service zentrum St. Antonius passend zu dieser KinoDelikatesse ein Buffet unter dem Motto „Bayrisches trifft Skurriles“ mit leckeren Speisen und Getränken. Die Eintrittskarten kosten 17,50 €, darin enthalten sind Essen und Getränke vom Buffet sowie der Kinoeintritt. Karten sind nur im Vorverkauf in der Buchhandlung Schweikhard erhältlich.

Am Freitag läuft der Film im Rahmen des Binger Filmabends. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an Feinfühlig erzählt die Komödie von unerfüllten Träumen, mutigen Entscheidungen und der außergewöhnlichen Kraft des Herzens, die es erfordert, große Hürden zu überwinden. Schorsch, der täglich als Gärtner in seinem Betrieb schuftet, begreift, dass er an den großen Herzensentscheidungen und seinen Träumen vorbeigelebt hat und spürt, dass er sich dem Leben öffnen muss, bevor es zu spät ist. Mit seinem klapprigen Propeller-Flugzeug macht er sich auf eine Reise, die ihn an ungekannte Orte führt, voller skurriler und besonderer Begegnungen.  Foto: Majestic Filmverleih

Bingen (red). Am Freitag, 12. April, setzt die Jazzinitiative Bingen ihr Programm im Jazzkeller der Binger Bühne, Martinstraße 3, fort. Im April ist die Mainzer Jazz`n`Fusion Formation Grand Central, verstärkt durch den kongenialen „Tastenmann“ Sebastian Sternal, zu Gast. Soulgetränkte

Saxofonklänge, fetzige Schlagzeuggrooves, gewagte Basslinien und jazzige Gitarrensounds sind die Zutaten aus denen die Musik von Grand, Central gemacht wird. Anspruchsvolle Fusion-Kost, garniert mit Spielfreude und Witz, machen die Band zu einem musikalischen Leckerbissen (nicht nur

für Jazzfreunde). Hingehen. Zuhören. Spaß haben. Grand Central werden ihre aktuelle CD „Deconstruction“ in Bingen präsentieren. Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.30 Uhr, Tickets 14 €, ermäßigt 12 €, bis 27 Jahre 7 €. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de  Foto: Veranstalter


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 7

Unsere Empfehlungen für wahre Grillmeister

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Tomahawk Steaks vom Schwein Tomahawk Steaks vom Rind T-Bone Steaks Rib-Eye Steaks Kalbssteaks am Knochen Rinderfiletspieße Dry-Age Steaks

Am toom Baumarkt Leckere Currywurst*

Frühlingsfest Autosalon

&

am Sonntag, 14. April 2019

BACKES

FORSTHAUS PIEROTH

entlang der Büdesheimer Saarlandstraße

ein Büdesheim Aktiv lädt au h c -S n e it e h u e -N to u A zur d sowie Motorroller un Wohnmobile OLDTIMER SHOW

mit Brötchen

FORSTHAUS 2,70 HEILIGKRE€UZ

1. Platz FSK 2018 6. Wettbewerb der regionalen Produkte in Rheinland-Pfalz

HEILIGKREUZ

Jeden Donnerstag „Spare Ribs Day“ Mit Kartoffelecken und Krautsalat „All you can Eat“ für nur € 15,90 Nur unter telefonischer Reservierung!

Ab Dienstag, 2. April beginnt bei uns die Spargelzeit! ®

Heilig-Kreuz-Weg 8 • 55411 Bingen 06721 • 400 38 28 / info@forsthaus-heiligkreuz.com www.forsthaus-heiligkreuz.com

BINGEN - SPONSHEIM

13 Uhr: Start Autosalon & Frühlingsfest

HONRATH

HÖFINGHOFF Kunst & Genuss WALLENWEIN BMW Service MINI Service

– Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt! – Parkmöglichkeiten sind vorhanden! GRÜNEWALD

a

Ihr Pr os pe kt in unse rer Zeitu ng? Nich ts leich ter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613

Der Namensforscher Prof. Dr. phil. Jürgen Udolph – bekannt durch eine tägliche Rundfunksendung im SWR1 und durchs Fernsehen – kommt nach Bingen! Mit dem hochinteressanten und spannenden Vortrag Woher kommen und was bedeuten Orts- und Familiennamen in Bingen und Umgebung? 13. April 2019 um 16:00 Uhr im Cave de Lion, Salzstraße 20, Bingen Einlass: 15:00 Uhr Begrüßung: Oberbürgermeister Thomas Feser

B Ü D EtS k ivH E I M Eine Veranstaltung von BUZ und Büdesheim aktiv

13. April 2019 16:00 Uhr Prof. Jürgen Udolph

Eintritt 18,- Euro (inkl. MwSt.)

SCHLEIF

Der Eingang zum Cave de Lion befindet sich in der Salzpforte, durch das Holztor.

Cde ave Lion

Lion

Eintrittskarten erhältlich bei rl@soluperium.com Susanne´s Schuhschachtel, Salzstr. 20 Veranstalter: SOLUPERIUM Consulting und Initiative Salzstraße Bingen

88 Prozent

der deutschsprachigen Personen ab 14 Jahren (netto) geben an, dass in ihrem Haushalt in Anzeigenblättern enthaltene Prospekte bzw. Beilagen gelesen oder durchgeblättert werden. 

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Quelle: BVDA

www.salzstrasse20-bingen.de

Wir für Sie

info@ neue-binger-zeitung.de

www.salzstrasse-bingen.com


Bingen

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Nachgefragt: Schülerlotsen in Ockenheim

Basar Dietersheim (red). Der Förderverein der katholischen Kindertagesstätte Schatzkiste veranstaltet am Samstag, 6. April, 11 13 Uhr, einen Kindersachenbasar im Sportlerheim der SpVgg. Info: E-Mail-Adresse fv.schatzkiste@ gmail.com.

Sprechtag

Ockenheim (sh). Straßenverkehr ist Stress, besonders für Schulkinder, die alles andere im Kopf haben als Autos oder Ampeln. Aufgrund ihres Entwicklungsstandes sind besonders Schulanfänger den komplexen Situationen des Straßenverkehrs oft nicht gewachsen und schnell

überfordert. An der Grundschule am Jakobsberg in Ockenheim möchte man den Schülern helfen, die Herausforderungen des Schulweges zu meistern. Seit vielen Jahren sichern Eltern als „Schülerlotsen“ die Überquerung der Hauptstraße ab. Die Neue Binger Zeitung hat bei

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, Mainz hält am Mittwoch, 17. April, 9 - 12 Uhr, einen Sprechtag bei der Stadtverwaltung, Rochusallee 2, ab. Terminvereinbarung: Tel. 06721184-105.

Büdesheim. Der Seniorennachmittag der AWO findet am Mittwoch, 3. April, 14 Uhr, statt. Treffpunkt ist das AWO-Haus, Brunnenweg 12.

Eremitage

Orgelmeditation Mit Thomas Lennartz an der Orgel findet am Sonntag, 7. April, 17 Uhr, in der Kapuzinerkirche Orgelmeditation statt.

Theaterbus Am Samstag, 13. April, fährt der Theaterbus in das Staatstheater Wiesbaden zur Oper „Madame Butterfly“. Zustiegsmöglichkeiten sind Weiler, Bingerbrück, Bingen, Kempten, Gaulsheim, Gau-Algesheim, Ingelheim und Heidesheim. Verbindliche Reservierungen: Tel. 0611-132 300.

Frühlingslesung Kempten. Frühlingshafte Texte stellen die Literatinnen der Schreibgruppe der Volkshochschule und Kursleiter Sören Heim am Donnerstag, 4. April, 19 Uhr, im Genussgarten dem Publikum vor. Eintritt: 5 €. Anmeldung: E-Mail bernadette. heim@t-online.de.

Eltern Ab Dienstag, 26. März, 15 - 17 Uhr, gibt es im Mehrgenerationenprojekt Treff im Stift, Mainzer Straße 19-25, einen neuen Treffpunkt für junge und sehr junge Eltern (bis 25 Jahre).

www.neue-binger-zeitung.de

Markus Klingler nachgefragt, dessen Sohn die erste Klasse der vierzügigen Grundschule am Jakobsberg besucht. Klingler gehört zum ehrenamtlichen Schülerlotsen-Team und erklärt stellvertretend für die engagierten Eltern die Initiative.  Fotos: privat, pixabay blem, genügend Eltern für den Schullotsendienst zu finden. Wir organisieren uns eigenständig, und ich finde es ist es als Elternteil auch eine gute Erfahrung. Außerdem lernt man die Kinder der Schule viel besser kennen.

Frühlings-Kaffee

Gaulsheim/Kempten. Die Erwachsenenbildung lädt für Sonntag, 7. April, 14 - 17 Uhr, zum Besuch der „Eremitage“ mit Führung und anschließendem Halt am „Feld des Jammers“ in Bretzenheim ein. Anmeldung: Elisabeth Specht, Tel. 06721-15045, Rosi Paulus, Tel. 06721-497272.

KW 13 | 30. März 2019

Markus Klingler Wie viele Väter und Mütter sind als Schülerlotsen im Einsatz? Jeder von uns hat alle zwei Wochen an einem Morgen zwischen 7.30 und 8.00 Uhr Dienst, wir sind also circa zehn Personen plus einige Springer. Wie sehen Ihre Aufgaben aus? Wir stehen an der Hauptstraße an der Ampelanlage, denn leider halten dort bei einer Rotphase nicht alle Autos an. Wir achten darauf, dass die Kinder nicht zu früh loslaufen und durch unsere Anwesenheit sind die Autofahrer auch umsichtiger, langsamer und fahren nicht bei „dunkelgelb“ über die Ampel. Kinder ha-

ben prinzipiell Respekt vor diesem Straßenübergang, und das ist auch gut so. Durch die Ampelanlage und die neue Autobahnanbindung hat sich die Situation zwar entschärft, doch ich bin der Meinung, man sollte lieber vorbeugend vor Ort agieren damit die Kinder geschützt zur Schule kommen. Wie ist die Beteiligung der Eltern organisiert? Die Schülerlotsen werden von den Eltern der ersten Klasse gestellt. Während der Einschulungsfeierlichkeiten wurden wir aktiv auf diesen Dienst angesprochen und es war kein Pro-

Was raten Sie Eltern aus Ihrer Erfahrung als Schülerlotse? Grundsätzlich ist es in der dunklen Jahreszeit wichtig, dass die Kinder mit Reflektoren und Blinkelementen an Jacken und Ranzen ausgestattet sind. Jacken, die oft in gedeckten Farben gehalten sind, können auch mit entsprechenden Signalwesten „aufgerüstet“ werden. Und man sollte unbedingt darauf achten, dass das Fahrrad des Kindes auch verkehrstauglich ist und alle Lichter funktionieren. Die Eltern sind hier auch in der Verantwortung. Ich bin jedoch immer wieder überrascht, wie unproblematisch der Verkehr am Morgen läuft, und wie gut sich die Kinder an die Verkehrsregeln halten.

Termine Stadt Bingen Meditation „Einfach Leben“, so lautet der Titel der diesjährigen Fasten-Meditation in der Binger St. Rochus-Kapelle, zu der Wallfahrtsseelsorger Pater Elmar Theisen und die Binger St. Rochus-Bruderschaft einladen. Sie findet am Sonntag, 31. März, 17 Uhr, statt. Ursula Gremminger begleitet die Andacht musikalisch mit Harfe, Gitarre und Gesang.

THW Jahreshauptversammlung des THW am Mittwoch, 3. April, 19 Uhr, im THW Kempten.

Treff im Stift 1. - 7. April: Montag, 10 Uhr Gedächtnistraining; 13.30 Uhr VDK Sprechstunde – Bitte anmelden; 13.30 Malstunde (Etage 5); 15.15 Uhr, BIN – Theater Ü 50; Dienstag, 10 Uhr Sprechstunde Seniorenbüro; Mittwoch, 10 Uhr Sprechstunde Ehrenamtsbörse; 10 Uhr Sitzgymnastik; 15 Uhr Kaffeeklatsch; Donnerstag, 10 Uhr Ostereiermalen mit HIGA-Schülern; Samstag, 14.30 Uhr Cafe Smart.

Gespräch CDU Der CDU-Ortsverband Bingen-Innenstadt lädt alle interessierten Bürger zu einem Bürgergespräch mit Oberbürgermeister Thomas Feser am Donnerstag, 4. April, 19.30 Uhr, in das Stift Sankt Martin (Festsaal), Mainzer Straße 19-25, ein.

Gespräch SPD Am 8. April, ab 17 Uhr, steht der rote SPD-Bus am Platz vor der ehemaligen MVB in Dietersheim. Bei Weck, Worscht und Woi wollen die Stadtratskandidaten mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

„Die Nerven“ auf dem Rochusberg Das Binger Open Air startet mit mitreißendem Programm in die Festivalsaison Bingen (red). An einem ungewohnten Datum, aber mit gleichbleibend renommiertem Line-up: Die Binger Open Air Kooperative lockt in diesem Jahr von Donnerstag bis Samstag, 13. bis 15. Juni, auf den Rochusberg. Das Musikfestival bringt damit wieder an drei Tagen Namen nationale und internationale Bands nach Bingen. So werden etwa die drei Jungs von „Die Nerven“ zu einem der Höhepunkte des Wochenendes: Eine mitreißende Mischung aus Post-Punk, Noise- und Indie-Rock mit stürmenden Gitarrenriffs, krachendem Schlagzeug und einer wutgeladenen Stimme. Die Auswahl der Bands beweist die musikalische Bandbreite des

Binger Open Air Festivals: Aus Wien kommt „Culk“, aus Würzburg das Nonnen-Duo „Hildegard von Binge Drinking“ mit Vocoder, elektronischen Chören, Synthesizer – ein bisschen Krautrock. Neu in diesem Jahr: Am Samstagmittag gibt es neben dem Kinderprogramm auch einen Vortrag über die Geschichte des Rechtsextremismus und Populismus. Mehr Infos: www.facebook.com/ bingeropenair. Sponsoren! Ohne die finanzielle und materielle Unterstützung lokaler Unternehmen kann das BOAF nicht leben. Interessierte Sponsoren können sich für mehr Informationen an info@boaf.de melden.  Foto: Ralv Milberg


30. März 2019 | KW 13

Hausmacher Bratwurst 1.0 Kg

Bosenheimerstraße 213 55543 Bad Kreuznach

4,98 3,98€€

Hitchinstraße 36a 55411 Bingen

Neue Binger Zeitung | 9

Spießbraten 1.0 Kg

45,98 ,98 €€

Konrad-Adenauerstraße 14 Ober-Saulheimer-Straße 25 55218 Ingelheim 55286 Wörrstadt

Am Aulweg 1 67547 Worms

Rickels Ehrenamtspreis

Ab jetzt können sich Vereine, Initiativen und Personen bewerben / Einsendeschluss ist Freitag, 26. April Das Projekt in Kürze: Reichweite: Stadt Bingen und Vororte, Verbandsgemeinden Gau-Algesheim, Sprendlingen-Gensingen, Rhein-Nahe und Stromberg An wen richtet sich der Preis: Wer jemanden kennt, der sich freiwillig und unentgeltlich für seine Mitmenschen engagiert, kann einen Vorschlag einreichen und diese Person oder diesen Verein oder diese Stiftung empfehlen oder sich selbst bewerben. Es geht um freiwilliges und unentgeltliches Engagement im Bereich Kultur, Soziales, Umwelt, Unterricht, Erziehung, Tier- und Pflanzenschutz. Auch Vorbilder können ausgezeichnet werden. Weitere Informationen unter: www.neue-binger-zeitung.de

... wir vermitteln Ihre Immobilie!

 Meine Empfehlung ist:

Name des Projekts / Name der Person: Aktiv seit: Mitglieder, wenn ja, wie viele: Ziel des Projekts, der Person: Soll eine Finanzspritze erhalten, weil:

b.schier@neue-binger-zeitung.de | Betreff: Rickels Spendentopf oder als Brief an die Neue Binger Zeitung, Keppsmühlstraße 5, 55411 Bingen am Rhein Einsendeschluss ist der 26. April 2019; es gilt das Datum des Poststempels; der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.

Telefonnummer für Nachfragen:


Bingen

10 | Neue Binger Zeitung

Osterferienprogramm Bingen (red). Ab sofort ist das Osterferienprogramm der Stadtjugendpflege online und das Heft an den bekannten Ausgabestellen erhältlich. Das Ferienprogramm bietet wieder eine Woche Spiel, Spaß und Action. Das vielseitige Programm wird dafür sorgen, dass in den Osterferien keine Langweile aufkommt. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein reichhaltiges Angebot aus Tagesfahrten, Abenteuern und kreativen Workshops, um den Kindern die Ferien zu versüßen. Auf der Osterfreizeit begeben sich die Jugendlichen auf die Spuren der Kelten. Wer noch weiter in die Vergangenheit reisen möchte, entdeckt die Zeit der Dinosaurier beim Ausflug ins Senckenbergmuseum mit anschließendem Besuch im Palmengarten. Die Tagesfahrten führen ins Malwerk sowie ins Gutenbergmuseum nach Mainz. Im NA-

BU Naturschutzzentrum dreht sich alles um den Storch und das Leben am Teich. Sportlich wirds beim Schnuppertraining Quidditch, bei der Ringticket-Tour oder dem Kletterworkshop. Außerdem stehen Trommeln, die SOKO-Mäuseturm und kreatives Pausenbrot auf dem Programm. Das KiKuBi zeigt am 30. April den beliebten Kinofilm „Die kleine Hexe“. Wer sich noch mehr auf die bevorstehende Walpurgisnacht einstimmen möchte, ist beim Thementag richtig. In der Stadtbibliothek wird das passende Outfit und die Dekoration für die Hexennacht gebastelt. Natürlich sind auch in diesem Jahr die Angebote der jungen Volkshochschule und der jungen KUNSTWERKstatt wieder im Programmheft und auf der Internetplattform zu finden. Anmeldung ab sofort online unter https://bingen.feripro.de.

Wenig beachtet Sponsheim (red). Die Stadtteile fühlen sich abgehängt – zumindest die kleineren, so Sponsheimer Bürger bei SPD-Gespräch. Irgendwie gewinnt man den Eindruck, dass in den kleinen Stadtteilen nur Almosen ankommen und die Menschen mit ihren Anliegen nur wenig Beachtung von der Ratsmehrheit und der Verwaltung bekommen, aber in Bingen werden 30 Millionen für eine unnötige Straße ausgegeben. Die Hauptstraße und die Straße In der Weide sind die reinsten Flickenteppiche. Markierungen wie z.B. die 30 km/h sind entweder nicht vorhanden oder nicht mehr zu lesen, was bedingt, dass sich in den breiteren Straßen auch keiner mehr an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält. Bei der Ortsausfahrt fährt der Bus schon gar nicht mehr an die Haltestelle, sondern bleibt einfach auf der Straße stehen oder die Stadt lässt die Busnutzer an der Haltestelle der Landesstraße im wahrsten Sinn im Regen stehen. „Gerade in dem Punkt

der Buslinie der ORN in Richtung Sprendlingen habe ich mehrfach an verschiedene Adressaten geschrieben und auf diesen unhaltbaren Zustand hingewiesen“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner. Die angebrachte Beleuchtung ist gut, aber bei weitem nicht ausreichend, um auf die Querung der Fußgänger hinzuweisen und die gefahrene Geschwindigkeit ist einfach zu hoch und damit für die Kinder zu gefährlich. „Die Weigerung der ORN, die sichere Bushaltestelle in der Ortslage zu verlegen, ist absolut unverständlich, den dies bedingt, dass die Kinder vollkommen unnötig den Gefahren ausgesetzt werden“, ergänzen die Stadtratskandidaten Tanja Bender und Peter Waldherr. „Endlich eine Anbindung der Ortslage, ohne durch Gewerbegebiete zu fahren, ist und war schon länger ein Wunsch und dies werden wir gerne im Rahmen der Erweiterung bei dem nächsten Baugebiet einbringen.“

Seniorenlotsen am Start Bingen (red). In Bingen gibt es ein neues Angebot für ältere Menschen. Seit August 2018 haben sich neun Ehrenamtliche als Seniorenlotsen qualifizieren lassen. Die Ausbildung erfolgte durch die Betreuungsvereine der AWO und der Caritas zusammen mit dem Seniorenbüro des Treffs im Stift. Kernaufgabe der Seniorenlotsen ist es, Betroffenen Menschen zu helfen, sich im Dschungel von Hilfen und Anträgen zurecht zu finden und bei sie Behördengängen zu begleiten. Mitte März 2019 erfolgte der Abschluss des Kurses im Rahmen einer feierlichen Zertifikatsübergabe. Die Kreisbeige-

ordnete Ursula Hartmann-Graham betonte in ihrem Grußwort, wie wichtig und hilfreich es ist, mit den Herausforderungen des Alters sowie mit den Fragen um Vorsorge, Versorgung und Pflege nicht allein zu sein, sondern Unterstützung zu erfahren. Als Anerkennung für die Lern- und Einsatzbereitschaft erhielten die Seniorenlotsen neben ihrem Zertifikat auch einen Blumenstrauß sowie einen kleinen „Orientierungs-Kompass“. Der Binger Ehrenamtsbeauftragte Stefan Bastiné freute sich ebenfalls über das neue Engagement der Seniorenlotsen in ihren vielfältigen Arbeitsfeldern.

KW 13 | 30. März 2019

Sehen, hören und schmecken Kinderhochschule an der TH

Schüler experimentieren bei der Kinderhochschule auf dem Campus der Quelle: TH Bingen/Christine Böser TH Bingen.  Bingen (red). Vom 24. bis 30. April können Schüler auf dem Campus der TH Bingen tüfteln und entdecken. Die 31. Kinderhochschule bietet Experimente rund um Naturwissenschaft und Technik. Wie funktioniert ein 3D-Drucker? Wie sehen kleine Lebewesen unter dem Mikroskop aus? Oder wie programmiere ich einen Roboter-

arm? In fünf Veranstaltungen der Kinderhochschule können Achtbis Zwölfjährige ihrer Neugier nachgehen. Unterstützt werden sie dabei von Lehrenden der TH Bingen, die sie an die naturwissenschaftlichen und technischen Fragestellungen heranführen. In die Welt der Biologie tauchen die Teilnehmenden im Workshop

„Mikrokosmos – die geheime Welt der Mikroorganismen“ ein. Unter dem Mikroskop entdecken sie kleine Lebewesen, die sonst unsichtbar sind. Im Schalllabor wiederum wird es laut: Die Schüler erfahren, wie Wände unsere Wohnhäuser vor dem Auto- oder Zuglärm schützen. Und dieser Workshop bitzelt auf der Zunge: Bei „Wie kommt die Limonade in die Flasche?“ erfahren die Kinder, wie Limonade hergestellt wird. „In unserer Kinderhochschule bieten wir als MINT-Hochschule der Region auch in diesen Osterferien wieder ein spannendes Programm. Wir wollen den Forscherdrang von Schülerinnen und Schülern bei den Experimenten mit allen Sinnen fördern“, sagt Professor Klaus Becker. Die kostenlose Anmeldung zur Kinderhochschule ist ab sofort möglich. Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter: www.th-bingen.de/kinderhochschule.

Der rote Löwe steht Büdesheimer Kreisel wird Kunst-Ort / Löwen-Entertainmant

Bingen (red). Der Kreisel an der Hitchinstraße/Dromersheimer Chaussee/Saarlandstraße ist nun ein wahrer „Hingucker“. Der 3 x 2,63 Meter große und 250 Kilo schwere Löwe aus rot lackiertem, glasfaserverstärktem Kunststoff wurde vergangene Woche aufgestellt und am Montag feierlich eingeweiht. Dass das Werk von Ottmar Hörl an dieser Stelle zur Geltung kommt, hat im wahrsten Sinne einen naheliegenden Grund, denn Löwen Entertainment hat „sein“ Wappentier nur wenige Meter vom Binger Firmensitz entfernt, der Stadt geschenkt. Und dass es ein „Braunschweiger Löwe“ (erkennbar am Schwanz) ist, ist auch leicht erklärbar: Lö-

wen Entertainment wurde 1949 in Braunschweig gegründet. „Diese Skulptur symbolisiert vieles: Die Kunstfertigkeit des renommierten Künstlers Ottmar Hörl. Die Entwicklung unserer Stadt zur Stadt der Skulpturen und natürlich auch die Verbundenheit von Löwen Entertainment mit Bingen“, hob Oberbürgermeister Thomas Feser in der kleinen Feierstunde hervor. „Diese Verbundenheit spiegelt sich auf vielfache Weise wider. So konnten wir uns zuletzt über eine großzügige Spende an die Stadtbibliothek freuen und wir partizipieren oftmals vom sozialen Projekt ,Löwen-Azubis helfen‘. Daher ist mir heute besonders wichtig, ganz herzlich ,Dan-

ke‘ zu sagen“, so das Stadtoberhaupt. Sein Dank ging aber auch an die Teams der Stadtwerke und des Gartenamtes, die den Kreisverkehrsplatz gestaltet haben. So wurde ein entsprechendes Fundament gegossen, Beleuchtung und Wasserversorgung wurden gelegt und 250 immergrüne IlexPflanzen wurden auf dem knapp 100 Quadratmeter großen Kreisel gesetzt. Nicht zuletzt musste die Skulptur am Donnerstag vergangener Woche in aufwändiger und millimetergenauer Feinarbeit der „Löwenbändiger des Gartenamts“ vom Lkw abgeladen und per Kran auf ihren Standplatz gehievt werFoto: E. Daudistel den. 


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 11

Familienanzeigen Zum 95. Geburtstag

Begrenzt ist das Leben, unendlich die Erinnerung. Schmerzlich ist der Abschied, doch Dich von Deinem Leid erlöst zu wissen, gibt uns Trost.

Herzlichen Glückwunsch 95 Jahre sind es wert, dass man Dich besonders ehrt. Darum wollen wir Dir heut‘ sagen, es ist schön, dass wir Dich haben.

Michelangelo

Traurigen Herzens nehmen wir Abschied von

Anna (Anni) Moritz

Liebe Mutti, zu Deinem Geburtstag am 30. März wünschen wir Dir von Herzen alles Gute

geb. Endres

* 02. 03. 1927

Deine Kinder Wolfgang, Conny, Petra und die ganze restliche Familie

Diamantene Hochzeit von Gertrud und Ewald Matthiae

Das ganze Dorf feiert mit Genheim (red). Auf 60 gemeinsame Ehejahre können Gertrud und Ewald Matthiae aus Waldalgesheim-Genheim mittlerweile zurückschauen. Diesen Anlass nutzte die Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham, um dem Ehepaar persönlich und im Namen der Landrätin Dorothea Schäfer zu gratulieren. Den guten Wünschen schlossen sich der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe, Karl Thorn, der Ortsbürgermeister von Waldalgesheim, Stefan Reichert sowie der Ortsvorsteher des Ortsteils Genheim, Franz Josef Eckes, an. Die Eheleute lernten sich einst auf der Windesheimer Kirmes kennen, seit 60 Jahren leben sie gemeinsam in Genheim. Eine Diamantene Hochzeit habe es schon länger nicht mehr im Ort gegeben,

wie das Paar erzählt. Deshalb feiere das ganze Dorf mit. Ewald Matthiae (84) ist ein waschechter Genheimer und bereits seit 60 Jahren im ortsansässigen Gesangverein aktiv. Der Jubilar war einige Zeit im Kalkwerk Stromberg tätig und arbeitete nebenerwerblich im Weinbau und der Landwirtschaft. Unterstützt wurde er dabei von seiner Ehefrau Gertrud (84), die schon früher im elterlichen Landwirtschaftsbetrieb mit anpackte. Mit dem Eigenheim in Genheim wurden auch der Garten und das Kochen zu ihrem Hobby. Zudem kümmerte sie sich um die Familie. Diese war und ist immer der Mittelpunkt im Leben der Jubilare. Zwei Söhne und zwei Enkelinnen haben das Familienleben stets bereichert.

† 24. 03. 2019

In liebevoller Erinnerung: Familie Dieter und Josefa Moritz Stephan Moritz, Marie und Luisa Sebastian und Nicole Moritz Helga Strebe sowie alle Angehörigen Bingen, im März 2019 Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, dem 05. April 2019, um 13.00 Uhr auf dem Friedhof in Bingen-Gaulsheim statt. Im Anschluss ist das Requiem in der kath. Kirche in Bingen-Gaulsheim. Von freundlich zugedachten Blumen- und Kranzspenden bitten wir Abstand zu nehmen. Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Danksagung Für die überwältigende Anteilnahme am Tod meiner Frau

Ursula Francke geb. Baldus

danke ich herzlich. Die vielfältigen Zeichen der Verbundenheit haben mich bewegt, getröstet und aufgemuntert.

Gunter Francke Bingen im März 2019

Danke … … für Eure Hilfe … für jedes Wort … für Eure Zuwendung … für Eure Liebe, die immer in unseren Herzen sein wird Danke !!!

In Memoriam Irma Engel, geb. Straube *06.01.1944 †04.05.2004

Helmut Engel *28.08.1930 †07.03.2008

28. März 1969

Das Bild zeigt von links Gertrud Matthiae, Stefan Reichert (Ortsbürgermeister Waldalgesheim), Ewald Matthiae, Ursula Hartmann-Graham (Kreisbeigeordnete), Karl Thorn (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe) und Franz Josef Eckes (Ortsvorsteher Genheim).   Foto: privat/Bernd Matthiae

Wir würden Euch so gerne zurück auf die Erde holen, um einfach mit Euch zu reden, Euren Rat hören, Euch umarmen, einfach eine schöne Zeit mit Euch verbringen.

Wir vermissen Euch Sabine mit Andreas Anja mit Jürgen Sascha, Michael, Svenja, Patrik Larissa, Fabienne, Lena, Timo und Sarah

Wir hätten Eure Goldene Hochzeit so gerne mit Euch zusammen gefeiert. Was bleibt, ist Liebe und Erinnerung. Sponsheim, im März 2019


Bingen

12 | Neue Binger Zeitung

Sven Hieronymus mit neuem Programm

Mit „Als ob!“ in Bingen

KW 13 | 30. März 2019

Kleine Gäste auf Burg Klopp Vorschulkinder der Sponsheimer Kita Mondschaukel waren zu Gast

Oberbürgermeister Thomas Feser und Hausmeister Alexander Ewen sorgten dafür, dass die Kinder einen abwechslungsreichen Vormittag hatten.  Foto: Stadt Bingen

Bingen (red). Sven Hieronymus, der „Rocker vom Hocker“, präsentiert am 17. Mai sein neues Programm „Als ob!“ im Binger Rheintal-Kongress-Zentrum. Der Rocker ist Fünfzig. Zeit des Wandels. Seine Tochter zieht aus. Sein Sohn leider nicht. Der ist jetzt an der Schwelle des Erwachsenseins, aber er findet diese Schwelle einfach nicht und wenn doch, bleibt er daran hängen und fällt hin. Es reicht aber immerhin dazu, seinem alten Rockervater das Leben zu erklären. Und wenn der Rocker Einwände hat, kommt immer der Satz: „Als ob!“. Die Kommunikation mit seiner Frau hat sich geändert, jetzt wo die Kinder groß sind. Er hat erkannt, wann und wie man auch in hohem Alter noch Sex mit seiner Frau haben kann und was Mann dafür tun muss. Wenn er nicht gerade seiner Toch-

ter beim Renovieren helfen muss oder sein Sohn ihm erklärt, wie man richtig Auto fährt – immerhin hat er ja den Führerschein seit ein paar Wochen. Der Rocker ist zwar älter geworden, aber nichts hat sich verbessert. Er ist immer noch der Depp in der Familie und niemand kann ihn zu Hause leiden. Noch nicht mal der Hund! Also geht er wieder auf die Bühne, um am Schluss doch zu erkennen: Weine könnt‘ ich... weine! Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Karten gibt es bei Buchhandlung Schweikhard, Tourist-Information und „Kaffee und Feinkost“ in Bingen, Ticketcenter Gensingen und allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online beim Veranstalter unter www.mach-4.de.  Foto: Veranstalter

Bingen (red). In der Kita Mondschaukel stand kürzlich das Thema „Märchen“ auf dem Programm. So folgte der Wunsch, eine „echte Burg“ zu besichtigen. Man schrieb einen Brief an die Stadtverwaltung auf Burg Klopp – und die Einladung folgte prompt. Zuerst gab es eine spannende Führung über den Burghof und durch die Burg. Hausmeister Ale-

xander Ewen zeigte nicht nur die schöne Aussicht über die Stadt, sondern auch Interessantes aus dem Verwaltungssitz. Der Kronleuchter im Treppenhaus wurde ebenso erklärt wie der Gewölbekeller des Archivs. Spannend wurde es sogar, als in einem „Geheimversteck“ eine gefüllte Schatzkiste gesucht wurde. Dann ging es in den Sitzungssaal, wo der Oberbürgermeister die

jungen Gäste herzlich begrüßte und geduldig die Fragen beantwortete: „Warum ist kein Wasser im Brunnen?“, „Haben hier Ritter gelebt?“, „Gibt es hier einen echten Geheimgang?“, „Was muss man machen, um Oberbürgermeister zu werden?“ Das alles machte richtig hungrig und so schmeckte das frische Obst zum Abschluss ganz besonders gut.

Umbaumaßnahmen sind gestartet Grundschule am Entenbach wird Inklusionsschule

Mehr Bezug zur Politik

SPD will Jugendrat Bingen (red). „Wir wollen einen Jugendrat für Bingen, damit Jugendliche und Kinder über Projekte und Anträge mitentscheiden können, die sie explizit betreffen“, so Alina Hanss. „Der Bezug zur kommunalen Politik fehlt bei den Jugendlichen und Kindern, weil ihre Anliegen oftmals nicht ernst genommen werden oder kein Gehör finden. Ein Jugendrat wäre ein wichtiger Schritt für Bingen, Kinder und Jugendliche an die kommunale Politik heranzuführen und ihnen Mitsprache zu geben“, fügt Sören Rausch hinzu. Die SPDStadtratsfraktion hatte bereits einen Antrag zur Einrichtung einer Jugendvertretung gestellt. Um die Wahlbeteiligung von jungen Menschen zu erhöhen, müssten sie wieder das Gefühl haben, mit

ihrer Stimme etwas verändern zu können. Ein Jugendrat würde zeigen, dass ihre Anliegen und Meinungen wichtig und ein fester Bestandteil der Kommunalpolitik Bingens sind. „Wie uns das Gespräch gezeigt hat, kann das Modell einer Jugendvertretung ganz unterschiedlich gestaltet werden. Entweder werden die Mitglieder des Jugendrates gewählt oder die Mitarbeit ist grundsätzlich eher projektbezogen und offen für alle. Welches Modell für Bingen besser ist, muss noch entschieden werden. Aus diesem Grund fordern wir die Mitglieder des Stadtrates und die Verwaltung auf, dem Thema offen und kooperationsbereit entgegen zu stehen, denn ohne Unterstützung geht es nicht“, so Hanss abschließend.

Die Klassenräume in der Interimsschule sind hell und freundlich.  Büdesheim (red). „Das Gute an schlechten Erfahrungen ist, dass man daraus lernen kann. Deshalb haben wir uns entschlossen, dass die Grundschule am Entenbach während der gesamten Bauzeit in die Container umzieht, damit nicht bei laufendem Betrieb gebaut werden muss“, so Oberbürgermeister Thomas Feser, als er sich von den Baumaßnahmen in Büdesheim überzeugte. Seit Anfang März findet der Unterricht in den Containern statt und Schüler so-

wie Lehrer nehmen die Interimslösung positiv auf. Die bestehende Grundschule wird bis zum Frühjahr kommenden Jahres in eine vierzügige Inklusionsschule umgebaut, zwei Aufzüge sind eingeplant und Werkstatt sowie Kochküche werden zu Klassenräumen umgebaut. Gute Ausschreibungsergebnisse lassen derzeit auf Gesamtkosten von rund 3 Millionen Euro schließen. Zehn Gewerke müssen noch vergeben werden. Ein Zuschus-

Foto: Stadt Bingen santrag beim Bildungsministerium wurde gestellt, ein Zuwendungsbescheid liegt noch nicht vor. Auch der Schulhof der Interimsschule wird noch umgestaltet. Schulelternbeirat, Förderverein, Lehrer und Schüler sowie das städtische Gartenamt planen, was gemacht werden kann. 260 Schüler, davon 25 Kinder mit Fördergutachten, und die Lehrerschaft werden dann 2020 wieder in ihre „alte, neue Grundschule am Entenbach“ einziehen.


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 13

Hammer Ideen. Einladung zur

Jahreshauptversammlung

am Dienstag den 09.04.2019 um 20 Uhr in der Alten Wache, Speisemarkt 3, Bingen

20% * WINTER-MARKISENR ABATT SICHERN! ert * Aktion verläng 19 bis 06.04.20

Tagesordnungspunkte sind unter anderem die Begrüßung und Berichte des 1. Vorsitzenden, des Sportwarts, der Kassenwartin, sowie der Kassenprüfer. Es folgt die Entlastung des Vorstandes. Danach stehen die Neuwahlen des kompletten Vorstandes an. Nach der Wahl kommen wir zu den Anträgen und zu Änderungen der Satzung.

bote nur Aktionsange it gültig! Ze e rz ku r fü

JETZT ODER NIE!

Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen spätestens bis zum 06.04.2019 beim 1. Vorsitzenden schriftlich eingereicht werden. Ein aktiver Verein lebt von seinen Mitgliedern. Wir möchten schon die ersten spannenden Ideen für die neue Saison sowie die geplanten Veranstaltungen vorstellen und freuen uns auf Euren Besuch und einen regen Austausch. Der Vorstand

Gelenkarm-Markise, Gestellfarbe in Weiß, Handkurbel, hochwertiges Markisentuch in 2 Farbstellungen, in 4 Größen erhältlich, z. B. ca. 250 cm breit, ca. 200 cm Ausladung.

Bei jedem Preis sensationell sparen!

Holzlasur, offenporig, für alle Holzarten im Außenbereich, in Dunkel1199 braun. (Grundpreis: 2.00/l)

249 00 -20%

19900

Meister Teakmöbel-Öl, zum Imprägnieren, Auffrischen und Pflegen aller Harthölzer. (Grundpreis: 11.99/l)

999

899

5 LITER

750 ML

Holzöl in 4 natürlichen Grautönen

Auch mit 750 ml und 5 Liter Inhalt erhältlich.

3599

26

42 99

99

29

2,5 L I T E R

99

2,5 L I T E R

Xyladecor Holzschutz-Lasur 2 in 1, Grundierung und Holzschutz in einem. Schützt das Holz gegen Bläue und Wasser. (Grundpreis: 10.80/l)

Auch mit 750 ml Inhalt erhältlich.

Xyladecor „GardenFlairs“, imprägnierendes Holzöl, simuliert eine natürlich gealterte, gleichmäßige Holz-Optik, in 4 exklusiven Grautönen. (Grundpreis: 12.00/l) Auch erhältlich in ca. 80x150 cm, ca. 120x170 cm und ca. 160x230 cm.

12 00

ab

149

Kunstrasen, m2 Mit in Grün, ohne Noppen, ca. 200 cm breit. Noppen

MODELLEISENBAHNCLUB WEILER 1985 e.V.

MODELLBAHNBÖRSE Sonntag, 7. April 2019, 11-16 Uhr

Rhein-Nahe-Halle, 55413 Weiler bei Bingen

Weitere Infos unter: www.mec-weiler.de

m2

Outdoor-Teppiche „Karo“ und „Dots“, in Naturfaser-Optik, gewebt, ca. 60x110 cm strapazierfähig und pflege99 1200 leicht, 100% Polypropylen.

6

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS13_19

Ihr Reparatur und Autoglasfachbetrieb aller Marken und Art. Kostenloser Hol- und Bringservice.

1

99

699

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

33_HAM_HS13_19_135x262,5_Hammer.indd 1

Impressum

20.03.19 15:19

Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Samstag in einer Auflage von 31.200 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Tel. 06721-91920, Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: VRM Druck GmbH & Co. KG Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 12 vom 01.01.2019


14 | Neue Binger Zeitung

KW 13 | 30. März 2019

Herz li ch wil lk o m m en Aktion gültig vom 03.04.-07.04.2019

Entdecken Sie die neue Frühlingsmode bei einem Glas Prosecco Salzstraße 20 · 55411 Bingen · 06721/495558

Der Fiat-Profi zwischen Mainz, Bingen und Bad Kreuznach freut sich auf Ihren Besuch!!!

Lioba Neumann · 06721-408776 Salzstraße 1 · 55411 Bingen

Energetix Magnetschmuck-Präsentation aus dem Frühjahr/Sommer Katalog Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Der Fiat-Profi zwischen Mainz, Bingen und Bad Kreuznach!!!

Archivfoto: NBZ


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 15

Steuerring-Jubiläum in Bingen

Zehn Jahre kompetente und kostengĂźnstige Steuerberatung in Bingen durch Christa Schmidtke â&#x20AC;&#x201C; das feiert der Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e. V. (Steuerring) am verkaufsoffenen Sonntag, den 7. April, ab 13:00 Uhr in der KapuzinerstraĂ&#x;e 5. Die Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke lädt zu ihrem Jubiläum Steuerring-Kollegen, Mitglieder und Interessenten ein. Highlights der Veranstaltung: Livemusik, leckere Snacks und hilfreiche Gespräche zu aktuellen Steuer-Themen. Seit 2009 hat sich die Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke beim Steuerring auf die Lohn- und Einkommensteuer von Arbeitnehmern spezialisiert und ein VereinsbĂźro erĂśffnet. Dort kĂźmmert sie sich um die Analyse der steuerlichen Situation, das Erstellen der Steuererklärung und die Abwicklung mit dem Finanzamt â&#x20AC;&#x201C; Vereinsmitglieder legen ihre steuerlichen Angelegenheiten komplett in die Hände der Beraterin. Christa Schmidtke setzt auf eine qualifizierte und individuelle Betreuung: â&#x20AC;&#x17E;Mit re-

gelmäĂ&#x;igen Fortbildungen halte ich mein Steuerwissen immer auf dem neuesten Stand. So fĂźhre ich meine Mitglieder durch den Steuer-Dschungel und sichere ihnen wichtige steuerliche Vorteile.â&#x20AC;&#x153; Das Gute am steuerlichen Rundum-Service des Steuerrings: Mit dem jährlichen Mitgliedsbeitrag sind alle Leistungen komplett abgedeckt. Der Jahresbeitrag richtet sich nach der HĂśhe der Einnahmen â&#x20AC;&#x201C; wer weniger verdient, zahlt also auch weniger. Beim Steuerring profitieren Mitglieder von 50 Jahren Erfahrung in der Steuerberatung. Mittlerweile zählt der Steuerring mit Ăźber 1.100 Beratungsstellen und rund 330.000 Mitgliedern zu den grĂśĂ&#x;ten Lohnsteuerhilfevereinen in Deutschland. Weitere Informationen zum Steuerring gibt es bei: Christa Schmidtke, KapuzinerstraĂ&#x;e 5, 55411 Bingen, Tel.: 06721 99 07 04 oder online unter www.steuerring.de/buero-bingen. Steuerring: Wir erstellen Ihre Steuererklärung â&#x20AC;&#x201C; fĂźr Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke

rkt reativma GroĂ&#x;er K ril am 7. Ap r! is 18 Uh von 13 b

10 Jahre Steuerring in der â&#x20AC;&#x17E;KapuzinerstraĂ&#x;eâ&#x20AC;&#x153;

220 Parkplätze Bequemes Einkaufen im Herzen der Stadt

7. April 2019 â&#x20AC;&#x201C; 13 bis 18 Uhr am verkaufsoffenen Sonntag

nunszeiten Mo - Sa 9.30 - 20.00 Uhr REWE: Mo - Sa 7.00 - 22.00 Uhr Parkgarage: täglich 07:00 â&#x20AC;&#x201C; 24:00 Uhr

Das Steuerring-Team lädt Sie ein zu Kaffee & Kuchen, Snacks, Livemusik und lockerem Austausch.

itenter Binen  BasilikastraĂ&#x;e 3 itenterinende

Riesenauswahl an tollen Angeboten in allen Shops!

50 Jahre Werbegemeinschaft

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) Beratungsstelle Bingen KapuzinerstraĂ&#x;e 5 | 55411 Bingen Tel. 06721 â&#x20AC;&#x201C; 99 07 04 | buero-bingen@steuerring.de www.steuerring.de/buero-bingen Wir erstellen Ihre Steuererklärung â&#x20AC;&#x201C; fĂźr Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.


Bingen

16 | Neue Binger Zeitung

KW 13 | 30. März 2019

Termine Stadt Bingen Kindersachen Dietersheim. Am Samstag, 6. April, veranstaltet der Förderverein der katholischen KiTa Schatzkiste einen Kindersachenbasar. Aufgrund der großen Nachfrage findet der Basar sowohl im Sportheim als auch in der unmittelbar angrenzenden Kita Schatzkiste in der Sandstraße 35 in BingenDietersheim statt. Einlass ist um 11 Uhr, für Schwangere ab 10.30 Uhr. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen sowie warmen Würstchen gesorgt.

Bachs Johannespassion

Buga-Info Die Binger Sozialdemokraten laden am 1. April, 18.30 Uhr, zu einem Informationsabend unter dem Motto „Bundesgartenschau 2029 – Die große Chance für Bingen“ in die AWO-Tagesstätte im Kulturzentrum ein. „Wir freuen uns, an diesem Abend Roger Lewentz, Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, als Experten begrüßen zu können“, so der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Philipp Staudinger.

Wo Gleise lagen Am Sonntag, 7. April, startet um 15 Uhr am Stellwerk Mensch | Natur | Technik die erste kulturhistorische Führung „Wo früher Gleise lagen“ in diesem Jahr mit einem 90-minütigen Spaziergang durch den Park am Mäuseturm. Die Veranstaltung ist kostenlos und ohne Anmeldung. Infos unter Tel. 06721-184134 oder im Internet unter stellwerk-bingen.de.

Konzert mit „Clara Voce“ aus Bingen: Aufführung am 6. April in der Bingerbrücker Kirche Bingerbrück (red). Am 6. und 7. April wird der Chor „Clara Voce“ die Johannespassion von J. S. Bach unter Begleitung des Arcantus Barockensembles aus dem Rhein-Main-Gebiet in zwei Konzerten zu Gehör bringen. Die Aufführungen sind am 6. April um 19 Uhr in der Kirche St. Rupertus und St. Hildegard in BingenBingerbrück und am 7. April um 17 Uhr in der katholischen Kirche

St. Georg in Nieder-Olm. Die Johannespassion ist eines der bedeutendsten oratorischen Werke der Musikgeschichte. In ihr wird das Leiden Jesu Christi eindrücklich geschildert und in Musik umgesetzt. Die barocke Musiksprache wahrt dabei eine Distanz, die dem Hörer eine individuelle Wahrnehmung ermöglicht. Für die Aufführungen wird das aus Frauenstimmen bestehen-

de Ensemble „Clara Voce“ aus Bingen mit Männerstimmen zu einem beweglichen gemischten Chor ergänzt, der die barocke Musik agil und strukturiert in historisch informierter Aufführungsweise darbieten wird. Die jungen Solisten haben sich im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus bereits einen Namen gemacht, obwohl sie erst kürzlich ihr Studium an der Musikhoch-

schule Mainz beendet haben oder noch studieren. Karten zu 15 € sind an der Abendkasse erhältlich und im Vorverkauf in Bingen bei Neumann am Salztor und der Buchhandlung Schweikhard, in Nieder-Olm bei den Pfarrämtern und der Buchhandlung BiNO. Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Vorbestellungen unter clara-voce.de.  Foto: Veranstalter

Nach 138 Jahren den Gesang eingestellt Männergesangverein Bingerbrück hatte letzten Auftritt / Hochzeit zwischen 1950 und 1981

Treff für Trauernde Das Café Lichtblick – offenes Treffen für Trauernde des Malteser Hospizdienst St. Hildegard in Bingen, Veronastraße 14, öffnet am ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr seine Pforten für trauernde Männer und Frauen. Nach einer Willkommensrunde bei Kaffee und Kuchen bietet sich die Gelegenheit, sich anhand von kleinen Impulsen über die Veränderung in ihrem Leben auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. „Stammgäste“ und Neuzugänge sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist Freitag, 5. April.

Kleidersammlung Die Kolpingsfamilie Büdesheim führt am Samstag, 6. April, in den Stadtteilen Büdesheim, Dietersheim und Dromersheim eine Straßenkleidersammlung durch. Die Kleidersäcke sollten spätestens um 9 Uhr gut sichtbar an der Straße abgestellt werden. Die Sammeltüten werden in den nächsten Tagen an die Haushalte verteilt. Infos unter 06721-938071.

Bingerbrück (anma). Der letzte große Auftritt ist vorüber, das Buch ist mit der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend endgültig zugeklappt. Mit 138 Jahren auf dem Buckel ist der Männergesangverein Bingerbrück, Inhaber der Zelter-Plakette, Geschichte. In den Abschiedsgottesdienst am vergangenen Sonntagabend in der Gustav-Adolf-Kirche war auch Bürgermeister Ulrich Mönch gekommen, hob noch einmal die Leistungen und die Bedeutung des Vereins hervor. Geplant war der Schlussstrich nicht, aber er hat sich in den letzten Monaten und Jahren abgezeichnet und erfolgt konse-

quent. Zuletzt bestand der Chor noch aus 22 aktiven Mitgliedern, darunter nur noch vier Männer. Weitere 23 passive Unterstützer wurden in den Büchern geführt. Die Auflösung des 1881 gegründeten Vereins erfolgte aus drei Gründen. Einmal wegen des fehlenden Nachwuchses und der daraus resultierenden Überalterung. Zum Zweiten, weil Chorleiterin Beate Treiling längst angekündigt hatte, dass sie sich zurückziehen wollte. Und zum Dritten, weil der Probesaal wegen der Sanierung des alten Rathauses spätestens bis zum 6. April geräumt sein muss. Das Archiv wurde schon in den letzten Wochen geräumt.

Seine Hochzeit hatte der MGV, der in einer Zeit gegründet wurde, als Bingerbrück noch als Ortsteil zu Weiler gehörte, zwischen 1950 und 1981 unter Dirigent Professor Theo Fischer. Damals gab es Schallplattenaufnahmen, Rundfunk-Direktübertragungen und eine Vielzahl an großen Konzerten, bei denen meist entweder das Landespolizei- oder das Südwestfunk-Orchester dabei war. Es entstand die Freundschaft mit den Hitchin Thespians und gegenseitige Besuche mit dem Chor aus der englischen Partnerstadt. Weil 1969 die Zahl der Sangesbrüder drastisch gesunken war, hatte man sich entschlos-

sen, künftig als gemischter Chor aufzutreten und entsprechend Frauen in die Gemeinschaft aufzunehmen. Die gemischte Premiere erfolgte 1969 anlässlich des Winzerfestes. Zwei Damen dieser ersten Neugeburtsstunde bildeten zuletzt zusammen mit Helga Rohé den aktiven Vorstand: Elsbeth Gilbert und Anita Bredel. Nach 50 Jahren mit aktivem Singen und immer noch klaren Stimmen hieß es am Sonntag auch für sie, Abschied von ihrem Hobby zu nehmen. Ein kleiner Auftritt soll Anfang April für die Aktiven noch folgen: Einmal noch werden sie zum Frühlingssingen ins Martin-Luther-Stift kommen.  Foto: anma


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 17


Region

18 | Neue Binger Zeitung

KW 13 | 30. März 2019

Termine VG Rhein-Nahe

Sternekoch Lafer zurück zu seinen Wurzeln

Kolpingsfamilie

Neue Gastronomie zu moderaten Preisen / Produkte aus der Region für regionale Gäste

Münster-Sarmsheim. Der Vorstand der Kolpingsfamilie Münster-Sarmsheim e. V. lädt am Samstag, 6. April, 19.15 Uhr, zur Mitgliederversammlung ins Pfarrheim, Rheinstr. 73. Es steht die Neuwahl des Vorstandes an. Anträge an die Mitgliederversammlung können bei jedem Vorstandsmitglied abgegeben oder unter Punkt 6 „Verschiedenes“ vorgetragen werden.

Showtanzabend Bacharach. Am 6. April lädt der Steeger Carneval Club wieder zum „Vierthäler und Co. Showtanzabend“ in die Mittelrheinhalle in Bacharach ein. Das Programm ist bunt: Männer-, Frauen- und gemischte Tanzgruppen werden ab 19 Uhr ihr Können zeigen. Das Anliegen, eine Plattform zum Austausch und entspannten Feiern zu bieten, ist den Organisatoren wichtig. „Es gibt keinen Leistungsdruck, keine Wertung, sondern nur den verdienten Applaus vom Publikum“, sagt Nina Kemmer überzeugt. 13 Gruppen haben sich angemeldet. Nach dem Programm wird die Sektbar geöffnet.

Musikverein Münster-Sarmsheim. Der Musikverein lädt seine Mitglieder ein zur ordentlichen Jahreshauptversammlung am Samstag, 6. April, 18 Uhr, in den Vereinsräumen im Untergeschoss des Kultur- und Gemeindezentrums, Dr. Friedrich Werner-Platz 1.

Kräuterwanderung

Heimische Produkte statt Sterneküche, das ist Johann Lafers neue Gastronomie.  Stromberg (dd). Wiener Schnitzel anstelle von Sternemenüs. Das ist das neue Konzept von Johann Lafer auf der Stromburg. Nachdem der gebürtige Österreicher jahrzehntelang als Sterne- und TVKoch erfolgreich war, kehrt er nun zurück zu den Wurzeln. Mit der Eröffnung von „Johanns“ besinnt sich Lafer auf seine alten Stärken. Das ehemalige Bistro wurde geschmackvoll umgebaut. Hier kann der Gast die Kunst der einfachen Küche mit guten Zutaten auf gewohnt hohem Niveau genießen. „Die Preise sind moderat. Jeder kann sich ein Menü leisten“, so Lafer. Wichtig ist dem Sternekoch, dass die Produkte aus der Region kommen. Die Tageskarte mit wechselnden Gerichten soll, entsprechend der Jahreszeiten, den Gast verwöhnen. Die Preise bewegen sich bei den Vorspeisen zwischen 9 und 22 Euro und für

die Hauptspeisen von 18 bis 39 Euro. Natürlich darf auch der Klassiker aus Lafers Heimat nicht fehlen: Wiener Schnitzel vom Bio-Kalb mit Bratkartoffeln, Wildpreiselbeeren und knackigem Kopfsalat für 26,50 Euro. „Um in der Sterneküche erfolgreich zu sein, muss jedes Deko sitzen“, macht der Sternekoch deutlich. „Es ist nicht wirtschaftlich, dass Köche mit der Pinzette die Speisen herrichten und Soßepünktchen auf dem Teller drapieren.“ Das alles müsse auch vom Gast bezahlt werden. Nach über 40 Jahren im Sternezirkus wolle er sich nun mit 61 Jahren mehr Freiheiten gönnen. Respekt habe er vor seinen Kollegen, die tagtäglich ihr Talent auf hohem Niveau unter Beweis stellten. Bei seinen Reisen habe er auch die anderen Facetten der Küche kennengelernt,

von der aromatischen Streetfoodgastronomie in Asien bis zur deftigen Alpenküche aus seiner Heimat. Vielen Gästen seien die Gerichte einfach zu kompliziert und auch zu teuer gewesen. Er hat auf die Stimmen der Gäste gehört und das neue „Johanns“ auf die Erwartungen der Gäste angepasst. Jetzt kommt der Gast mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert auf rund 60 Euro. Dabei kommen Produkte von regionalen Anbietern auf den Teller. An die Qualität der Zutaten stellt Lafer weiterhin hohe Ansprüche. „Wo Lafer draufsteht, ist auch Lafer drin“, versichert er. Auch wenn er weiterhin nicht immer selbst präsent sein wird, so wird das Küchenteam die Rezepte nach seinen Wünschen umsetzen. Worauf der neue Lafer setzt, ist die Regionalität. Dabei ist es ihm wichtig, dass Gäste aus der weiteren Region zu ihm ins „Johanns“

Fotos: E. Daudistel kommen. Das wunderbare Ambiente mit Burghof, Rosensaal und Restaurant bietet sich für individuelle Feiern, romantische Hochzeiten, Sommer- wie Winterfeste in traumhafter Kulisse geradezu an. Und auch für Tagungen sind Lafer und sein Team auf der Stromburg gerüstet. „Wir wollen uns einem breiteren Publikum öffnen, eine entspannte Atmosphäre bieten und trotzdem exzellentes Essen servieren und damit Genießer aus der Region und der Ferne ansprechen.“ Auch sind neben dem Sommerfest weitere Publikumsevents angedacht. Zudem wurde in den letzten zwei Jahren die gesamte Stromburg inklusive Hotel grundsaniert. Es stehen 14 traumhafte, individuelle und moderne Zimmer und Suiten – jeweils nach namhaften Köchinnen oder Köchen benannt – zur Verfügung.

Wirtschaft und Wohnungsbau von ISB gefördert Mehr Kredite vergeben / Bevölkerung wächst im Landkreis weiter

Neurath. Welches FrühlingsWildgemüse und welche Würzmittel jetzt Saison haben, erzählt die Kräuterexpertin Silvia Seidler auf einem ca. 1,5-stündigen Spaziergang am Freitag, 12. April, 18 Uhr. Treffpunkt ist die Alte Schule Neurath. Kosten: 7 € pro Person. Anmeldung bis 8. April bei Ilka Busch, Tel. 06743-2777.

Bierprobe Waldalgesheim. Die Junge Union Waldalgesheim und Genheim veranstaltet am Freitag, 5. April, 19 Uhr, in der „Rattener Stube“ der Keltenhalle eine Bierprobe mit regionalen Bieren.

Gemeinsam stellten sie die Förderergebnisse der ISB vor: Landrätin Dorothea Schäfer, ISB-Vorstandsmitglied Ulrich Dexheimer (r.) und Beigeordneter Steffen Wolf.  Foto: E. Daudistel

Eintrittskarten zu 15 Euro gibt es beim CDU-Mitgliederbeauftragten, Gerold Schitthof, Tel. 0672133849 und 0179-2156990 oder E-Mail r-seitz@outlook.de bzw. über Facebook. Für Kurzentschlossene ist ab 18 Uhr die Abendkasse geöffnet.

Region (dd). Dass der Landkreis für die Menschen und die Wirtschaft attraktiv ist, zeigt das Ergebnis der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). Sie förderte im vergangen Jahr mit 18,9 Millionen Euro die Wirtschaft und Wohnräume von privaten

und gewerblichen Kunden. „Der Kreis Mainz-Bingen ist ein prosperierender Wirtschaftsraum, eine starke Wachstumsregion. Unternehmen siedeln sich hier gerne an. Um dies optimal zu unterstützen und zu fördern, haben wir die Wirtschaftsförderung personell

und konzeptionell ausgebaut – für mich ein wichtiger Punkt auf meiner Agenda“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer bei der Vorstellung der Förderergebnisse. Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase seien die Anträge im Bereich der Wirtschaftsförderung um gut 30 Prozent gestiegen, sagte ISB-Vorstandsmitglied Ulrich Dexheimer. „Die Wirtschaftsförderinstrumente der ISB werden dem Bedarf der Kunden gerecht. Damit wurden insgesamt 405 Arbeitsplätze gesichert und 28 neu geschaffen.“ Viele Existenzgründer nahmen die Unterstützung der ISB in Anspruch. Rund 5,7 Millionen Euro wurden durch Gründerkredite an 24 Unternehmen vergeben. Einkommensabhängig fördert die ISB auch den privaten Wohnungsbau. Zielgruppen seien junge Familien, so Dexheimer. „Für bis zu 30 Jahre kann der Zinssatz festgeschrieben werden. Dazu gibt es einen fünfprozentigen Tilgungszuschuss vom Land.“ Im vergangen Jahr wurden

95 Wohneinheiten mit einem Gesamtvolumen von knapp 10 Millionen Euro gefördert. Der Bauboom im Landkreis werde weiter anhalten, machte Beigeordneter Steffen Wolf deutlich: „Bis 2025 werden rund 9.000 neue Wohnungen benötigt. Mit einem Anstieg der Bevölkerung um über vier Prozent ist zu rechnen.“ Gleichzeitig verweist der Beigeordnete auf eine Wohnraumanalyse, die im April der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Daraus gehe klar hervor, dass bezahlbarer Wohnraum benötigt werde. Wichtig sei, den Wohnungsmarkt gemeinsam mit den Bürgermeistern zu steuern. Der Kreis werde die Gemeinden dabei unterstützen. Die ISB agiert in der Wirtschaftsund Wohnraumförderung subsidiär, sie unterstützt die Kunden wettbewerbsneutral gemeinsam mit den Hausbanken. Der Fokus der Förderbank liegt auf der Umsetzung der Wirtschafts-, Struktur- und Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz.


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 19

Daniel Senner ElektrotechnikerMeister Stefanie Senner Betriebsassistentin des Handwerks

GENERATIONS-

WECHSEL

Franz-Peter Jung Elektromeister

55425 Waldalgesheim · Frankenstraße 7 Tel. 06721 / 33851 · info@elektrotechnikjung.de

Elektro Jung Meisterbetrieb Elektro Jung Elektroinstallation Reparatur Kundendienst & Verkauf von Elektrogeräten KNX-Bustechnik Telefon Netzwerktechnik E-Check Satellitenanlagen

Vor nunmehr 52 Jahren gründete der Elektromeister Franz-Peter Jung den Elektro-Fachbetrieb in Waldalgesheim. Der Mitarbeiterstamm wuchs an und über die Jahre konnten mehr als 25 junge Leute ihre Ausbildung mit Erfolg abschließen. So auch die Tochter Stefanie Senner geb. Jung. Mit der Zusatz-Qualifikation Betriebsassistentin des Handwerks ist sie bereits seit 33 Jahren im Unternehmen tätig. Seit Jahren schon leitet und lenkt sie mit dem gesamten Team die Geschicke des Unternehmens mit viel Freude, Energie und Erfolg. Wie es das Schicksal will, ist auch ihr Sohn Daniel Senner handwerklich begabt und entschied sich für den Beruf des Elektronikers in der Fachrichtung

Gebäudetechnik. Nach seiner Ausbildung in einem renommierten Elektro Unternehmen in Mainz und einigen Jahren der beruflichen Tätigkeit in eben diesem Betrieb, ist nunmehr auch der Enkel Daniel Senner bereits seit 7 Jahren im Team von Elektro Jung und hat mit Erfolg die Meisterprüfung im Elektrotechniker - Handwerk absolviert.

der Unternehmensführung zurück. Das Gute ist, dass er sein berufliches Wissen nach wie vor bei Bedarf an die jüngeren Generationen weitergeben wird. Gerne steht er mit seinem Erfahrungsschatz beratend zur Seite.

So arbeiten seit einigen Jahren tatsächlich 3 Generationen Vater Tochter - Enkel zusammen im Unternehmen. Diese ziehen - wie auch die engagierten Mitarbeiter - an einem Strang, gehen stets auf die Wünsche und Probleme der Kunden ein und eilen zur Hilfe, - nicht nur - wenn Not am „Mann/ Frau“ ist. Der Senior Chef Franz-Peter Jung zieht sich nun Ende März aus

Wir freuen uns über den Generationswechsel und sagen Danke an unsere langjährigen Kunden und Geschäftspartner für das Vertrauen, das Sie uns in den vergangenen Jahren entgegengebracht haben.

Daniel Senner wird ab 01.04.19 das Unternehmen Elektro Jung übernehmen und weiterführen.

Auch weiterhin sind wir mit Freude, Einsatz und Fachwissen für Sie da und sind gespannt auf viele neue Herausforderungen.

Gesundheit und Hilfe für alle Generationen Flexirente für pflegende Rentner Menschen, die Altersrente beziehen und einen Angehörigen oder eine andere Pflegebedürftige Person pflegen, haben die Möglichkeit, ihre Rente aufzubessern und weitere Rentenzeiten zu sammeln. Dadurch kann die Höhe der Rentenzahlung verbessert und es können eventuell wichtige Zeiten gesammelt werden. Voraussetzungen für die Beitragszahlung Die Pflegekasse zahlt Beiträge an die Rentenversicherung, wenn man mindestens 10 Stunden, verteilt auf zwei Tage pro Woche, eine pflegebedürftige Person pflegt. Hat man die Rentenaltersgrenze noch nicht erreicht, ist man automatisch pflichtversichert und die Pflegekasse zahlt die Rentenbei-

träge. Hierzu muss kein Antrag gestellt werden. Man muss nur den „Fragebogen zur Zahlung der Beiträge für nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen“ ausfüllen. Die Pflegekasse prüft dann, ob die Voraussetzungen vorliegen. Besteht das Pflegeverhältnis schon länger, hat die Pflegekasse sicherlich die Voraussetzungen schon geprüft. Dies gilt auch für Menschen, die eine vorgezogene Altersrente beziehen, weil sie die Regelaltersgrenze noch nicht überschritten haben. Hiervon Betroffene sollten sich auf jeden Fall bei der Pflegekasse melden und sind somit wieder pflichtversichert. Die Pflegekasse führt dann automatisch Beiträge ab. Bei Menschen, die eine Regelaltersrente beziehen, zahlt die Pflegekasse nicht automa-

tisch ein. Sie müssen tätig werden. Menschen, die Altersrente beziehen, können sich wieder pflichtversichern lassen. Dazu müssen sie auf einen Teil ihrer Rente verzichten. Hier reicht auch schon der Verzicht auf ein Prozent der Rente aus. Zum 1 Juli des Folgejahres erhalten sie dann die erhöhte Rente. Verzichten sie ein weiteres Jahr auf einen Teil Ihrer Rente, erhöht sich Ihre Rente im Folgejahr nochmals. Wechsel in die Vollrente Ein Wechsel in die Vollrente ist jederzeit möglich! Die Rente wird dann im Folgemonat umgestellt Bei Beendigung der Pflege müssen Pflegekasse und Rentenversicherung informiert werden.  verbraucherzentrale-rlp

BREZAN Hildegardisstraße 5 55411 Bingen 06721/34811

www.Pflegedienst-Brezan.de info@pflegedienst-brezan.de


Region

20 | Neue Binger Zeitung

KW 13 | 30. März 2019

Termine VG Rhein-Nahe

Chöre singen Frühling herbei

Hexenstammtisch

Musikalische Abende in der Fürstenberghalle

Weiler. Die Hexen mit Herz laden für Freitag, 5. April, ab 19 Uhr im Gasthaus „Zur Sonne“ zum nächsten Hexenstammtisch ein. Jeder, der sich mit den Weilerer Hexen verbunden fühlt, ist willkommen.

Modelleisenbahn Weiler. Stammtisch des Modelleisenbahnclub am Freitag, 5. April, 19 Uhr, im Gasthaus „IL SOLE - Zur Sonne“, Hildegardisstraße 1. VG Gau-Algesheim

Sorgende Gemeinschaft Gau-Algesheim. Der nächste Runde Tisch der Sorgenden Gemeinschaft findet am Montag, 1. April, 18 Uhr, im Caritas-Altenzentrum Albertus-Stift, Schulstraße 20, statt. Bürgerinnen und Bürger, die sich für Initiativen zum Erhalt der Lebensqualität in der Stadt engagieren möchten, sind gleichfalls eingeladen. www. sorgende-gemeinschaft.net.

Ehrungen beim MGV Eintracht.  Oberdiebach (red). Den musikalischen Abend „Frühlingserwachen mit jungen Chören“ eröffnete der Kinder- und Jugendchor „S(w)inging Kids“ unter der Leitung von Klaus Klemann. Dieser kleine, aber feine Chor mit

Foto: privat sechs Kindern erfreute mit fröhlichen Liedern das Publikum. Die „S(w)inging Kids“ feiern in diesem Jahr ihren 10. Geburtstag. Die Gründungsmitglieder Nico Klemann und Jakob Zahn wurden für 10 Jahre aktives Singen ge-

ehrt. Einen Tag später hörte das Publikum Lieder über den Wein, die Liebe und das Leben. Schlager wurden ebenso vorgetragen wie eine musikalische Weltreise. Einige Sänger wurden vereinsintern geehrt. Vorsitzender Th. Staßen würdigte die Bereitschaft von Sängern, für dieses Hobby ihre Freizeit zu opfern. Aus diesem Grund bedankte er sich bei Joachim Reichel für 30 Jahre aktives Singen im Verein. Ebenso bei Karin Forster sowie Ursula und Horst Maurer für jeweils 10 Jahre aktives Singen. Wer Lust bekommen hat, auch in einem Chor zu singen, soll sich einfach trauen und an der nächsten Chorprobe dazu kommen. Informationen: www.mgv-oberdiebach.de.

Partnerschaftsverein Ober-Hilbersheim. Der Freundschaftskreis Ober-Hilbersheim – Bonavigo lädt am 3. April, 19.30 Uhr, ins Haus der Vereine zur Jahresmitgliederversammlung ein.

Caritas Gau-Algesheim. Die Caritas Sozialstation St. Rochus erweitert mit der „Außenstelle Albertus“ ab dem 1. April ihr Versorgungsgebiet um die Orte Gau-Algesheim und Ockenheim. Informationsveranstaltung: 8. April, 18 Uhr, Caritas-Altenzentrum Albertus-Stift, Schulstraße 20, Gau-Algesheim.

Australien Ockenheim. Auf deutschen Spuren in Südaustralien am Dienstag, 2. April, 19.30 Uhr, Heimatmuseum, Mainzer Straße 67.

Showtanzabend Zotzenheim. Zu einem Showtanzabend mit dem Motto „Magische Momente mit Tanz und Gesang“ lädt die Zotzenheimer Dorffassenacht für Samstag, 30. März, 19.30 Uhr, ins Dorfgemeinschaftshaus, Bahnhofstraße 1, ein. In einem bunt gemischen Programm wird das Neueste aus Showtanz, Männerballett, Garde, Solo- und Duo-Tanz und Hip-Hop gezeigt. Karten zum Preis von 8 Euro gibt es im Vorverkauf bei Gaby Neubert, Tel. 06701-8742.

Prostatakrebs Sprendlingen. Die Selbsthilfegruppe (SHG) Prostatakrebs lädt am Donnerstag, 4. April, 18 Uhr, in das ev. Gemeindehaus, Marktplatz 7, zu einem Vortrag ein. VG Stromberg

Stadt ehrte ihre Sporttalente Olympiahoffnung, Pole-Dance, Schwimmer, Turner und Hockeymannschaft

Infos zu Minijobs Gau-Algesheim. Ist der Minijob eine berufliche Alternative für Frauen, die nach der Familienphase wieder beruflich Fuß fassen wollen oder keine Vollzeitstelle annehmen können? Über diese Themen informiert Uta Galle-Hahn, Projektleiterin „Perspektive Wiedereinstieg“, am Dienstag, 2. April, 18.30 Uhr, im Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Gau Algesheim, Hospitalstraße 22, (Eingang Herrbornstraße). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenfrei. Infos über Gisela Samstag, Tel. 06130-941951.

Termine

VG Sprendlingen-Gensingen

Frauenfrühstück Waldlaubersheim. Frauenfrühstück der ev. Kirchengemeinde am Donnerstag, 4. April, 9 Uhr, im Gemeindezentrum.

Kochvorführung Waldlaubersheim. Kochvorführung der Landfrauen am Freitag, 5. April, 14 und 17.30 Uhr, in der Dombergschänke. Anmeldung: Cornelia Strack, Tel. 06707-1250. Region

Sportlerehrung durch die Stadt.  Gau-Algesheim (dd). Mit dem Zitat: „Wer kein Ziel hat, gelangt nie ans Ziel“, eröffnete Stadtbürgermeister Dieter Faust die traditionelle Sportlerehrung im großen Saal von Schloss Ardeck. Und die geehrten Sportler hatten alle ein Ziel vor Augen, haben hervorragende Leistungen gebracht, freute sich das Stadtoberhaupt, so viele Talent in den Stadtmauern zu haben. Er vergaß bei seiner Anmoderation auch nicht die Menschen, die hinter dem Sport stehen. „Es sind auch die Funktionäre, Fans und alle diejenigen, die die Menschen für den Sport begeistern“. Die erste Auszeichnung an diesem Abend erhielt die Beigeordnete der Stadt, Ulrike Theis. „Es ist das erste Mal, dass eine Beigeordnete als Sportlerin geehrt wird“, freute sich Faust. Ulrike Theis, die zusammen mit Beigeordneten-Kollege Joachim Cohausz die Ehrung durchführte, war Übungsleiterin und Vorstandsmitglied beim Turnverein Eintracht, gründete die Showtanzgruppe „Enjeue“ und ist seit 2005 Vereinskassiererin. Mit einem gesunden Ehrgeiz und intelligentem Turnen wurde die 17-jährige Maya

Foto: E. Daudistel Michel Sportlerin des Jahres. Sie gehöre in der Region mit zu den besten Turnerinnen in ihrem Alter. Rheinhessenmeister sind die beiden jugendlichen Leichtathleten von der LAV: Sonja Wiedmann und Leonard Eigen. Sie sind nicht nur Rheinland-Pfalz-Meister im Vierer-Einradfahren der Schülerinnen, sie qualifizierten sich auch für die deutsche Meisterschaft und kamen mit dem 7. Platz nach Gau-Algesheim zurück: Elisabeth Kitzinger, Anja Eckart, Marina Wenzel und Finia Ortner. Sportler des Jahres ist ein weiterer Titel, den das 15-jährige Schwimmtalent Mathias Schönung in seine Sammlung einfügen kann. Joachim Cohausz stellte ihn als Olmpia-Hoffnung vor, wurde er doch in den Bundes-Nachwuchskader berufen. Goldmedaillen heimste er bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sowie bei den Süddeutschen Meisterschaften ein. Nicht zum ersten Mal wurde Torsten Kassebeer Sportler des Jahres. Gold, Silber und Bronze erschwamm er bei den Deutschen Masters-Meisterschaften. „An der Stange zu tanzen, das klingt nach Nachtclub und ver-

rucht“, sagte Ulrike Theis in ihrer Laudatio, als sie die Pole-DanceAthletin Lea Merscher auszeichnete. Dabei sei es ein ernsthafter Sport und sie gehöre zur Elite der deutschen Pole-Dance-Szene, errang die Deutsche Meisterschaft und belegte den vierten Platz bei der Europameisterschaft. Volker Hassemer verkörpere den Gau-Algesheimer-Fußball, so Cohausz. Doch angefangen hat der so Geehrte mit Feldhandball. Doch dann wechselte er zum Fußball, durchlief alle Mannschaften, von der Jugend bis zur ersten Mannschaft und spielt heute noch in der Ü60. Dazu war er Trainer, Jugendleiter, war als Schiedsrichter auf dem grünen Rasen unterwegs und ist im Fußballverband stellvertretender Kreisjugendwart. Als Mannschaft des Jahres wurde die Hockey-Herren-Mannschaft des SV ausgezeichnet. Hochs und Tiefs kennzeichnen die Mannschaft. Nach dem Aufstieg in die Oberliga musste sie drei Jahre später abgemeldet werden. Wieder drei Jahre später taten sich Männer verschiedenen Alters zusammen und schafften dreimal hintereinander den Durchmarsch bis in die Verbandsliga.

Autorentreffen Region. Am Samstag, 6. April, 15 Uhr, trifft sich die Autorengruppe Mittelrhein in der Gutsschenke Sennerhof, Oberwesel, Rieslingstraße 1.

Pflege Region. Um das Thema „Pflege in der Familie: Minijob-FlexirenteSteuer“ geht es in einem Vortrag am Montag, 1. April, 17.30 - 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus (Multimax), Matthias-Grünewald-Straße 15, Ingelheim. Veranstalter: Pflegestützpunkte Ingelheim und Gau-Algesheim sowie die „Vermittlungsstelle Seniorenjobs“ bei der Kreisverwaltung.

Wertstoffhöfe Region. Vom 1. April bis 31. Oktober gelten auf den Wertstoffhöfen und Grünschnitt-sammelplätzen im Landkreis folgende Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag 12 18 Uhr, Samstag 9 - 18 Uhr.

Wir für Sie

Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 21

Mein Gartenjahr Apr

il

Theo Schmidt Bauunternehmen

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Unbekannte Gartenschätze Nerinen und Amarinen ab April pflanzen! tischen Exporten vom Markt verdrängt. Wenn überhaupt, dann bot man die Exotin als Schnittblume an. Als Gartenpflanze etabliert sie sich erst seit Kurzem und das auch nur sehr zögerlich. „Im Internet liest man meistens, dass Nerinen nur bedingt winterhart sind und besser vor dem ersten Frost aus der Erde geholt werden sollten. Das schreckt viele Gartenbesitzer ab", erklärt Blumenzwiebelexperte Carlos van der Veek von Fluwel. „Mich persönlich hielt das auch davon ab, ihre Zwiebeln auf meinem Webshop anzubieten ... bis ich vor einiger Zeit auf die Nerinen von Kitty de Jong aufmerksam wurde. Die niederländische Züchterin aus Roelofarensveen hat es tatsächlich geschafft, Nerinen zu züchten, die winterhart sind und im Garten hervorragend wachsen. Daneben begeisterte sie mich mit ihren Amarinen: Eine ganz neue, sehr robuste Kreuzung der Nerine bowdenii mit der Amaryllis belladonna."

Nerinen gehören zu den Amaryllisgewächsen und kommen ursprünglich aus Südafrika. Trotzdem sind sie vielen eher als Guernseylilien bekannt und das, obwohl sie weder zu den Liliengewächsen zählen, noch von der Ärmelkanal-Insel stammen. Diesen Namen verdanken sie einer netten, wenn auch nicht mit Fakten belegbaren Geschichte. Es wird erzählt, dass 1659 ein Schiff mit einer großen Zahl der Zwiebeln auf ihrem Weg von Afrika in die Niederlande Schiffbruch erlitt und an die britische Insel gespült wurde. Dort herrschten ideale klimatische Bedingungen und so begannen sie zu wachsen und zu blühen. Seit dem 19. Jahrhundert werden Nerinen erfolgreich auf Guernsey kultiviert, vermehrt und von dort exportiert. Mittlerweile ist die Zwiebelpflanze sogar die Nationalblume des Eilands. Auch den botanischen Namen der Pflanze könnte man übrigens auf die Anekdote zurückführen: Nereïden sind in der griechischen Mythologie Meeresnymphen, die Schiffbrüchige beschützen. Winterharte Exotinnen Die ersten Guernsey-Lilien, die nach Europa kamen, blühten im Garten leider nur sehr unzuverlässig. Relativ schnell wurden sie daher von anderen, exo-

„Die Zwiebeln kommen nur flach in Erde, so dass ihre Nase noch circa zwei Zentimeter herausragt“, so van der Veek. „Im Anschluss sollten sie gut gegossen werden, um das Wurzelwachstum anzuregen. Denn würde die Nerine bereits Blätter bilden, bevor sie ausreichend gewurzelt hat, würde sie vertrocknen.“ Gepflanzt werden die Zwiebeln der Nerinen und Amarinen im April. Grünes-presseportal.de

T IPP Mon

at s

Vor allem die stark frequentierten Bereiche des Gartens, wie der Vorgarten, Treppen oder Wege, sollten beleuchtet sein. In den Boden eingelassene Strahler können beispielsweise die Grenze der Terrasse markieren, ohne zu stören, und Pollerleuchten sicheren Weges durch den Garten führen. Licht im und um den Gartenteich herum verhindert, dass Gäste oder Kinder ins Wasser fallen - und sorgt zugleich für eine fast schon mystische Atmosphäre. Ein Pavillon bietet sanft erhellt auch während der Abendstunden einen gemütlichen Sitzplatz. Für solche Bereiche wählen die Experten für Garten und Landschaft gerne diffuses Licht - dieses verringert Hell-Dunkel-Kontraste sowie starken Schattenwurf und erleichtert die Orientierung.  BGL

aus:

ärten g r e t Win ter Fens n Türe isen Mark

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

Preiswert • Kompetent • Seriös

Glitzernde, duftende Sterne Nerinen - und auch Amarinen - erinnern entfernt an Schmucklilien (Agapanthus): Ein weiterer Grund für ihre Bezeichnung als Guernsey-Lilien. Ihre zierlichen Blüten stehen in lockeren Dolden auf langem Stiel und haben eine elegante Sternenform mit gewellten Rändern. Es gibt sie in Weiß, Rosa und Pink. Als besonderes Highlight scheinen sie im Sonnenlicht ganz dezent zu glitzern. Zudem verwöhnen ihre Blüten von Mitte August bis weit in den Oktober mit einem herrlichen Duft. Setzt man die Pflanzen mit einem Mindestabstand von 25 Zentimetern in eine Staudenrabatte oder weit verstreut ins Beet, kommt ihr Blütenkranz am besten zur Geltung. Ideal ist ein sonniger Standort mit durchlässigem Boden, denn Nerinen mögen es zwar feucht, Staunässe vertragen sie aber gar nicht.

Sie n für

ühre

Wir f

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

Georg Hölzer Gartengestaltung • Neu- und Umgestaltung Ihres Gartens

Georg Hölzer

• Gartenpflege

55595 Traisen

Mehr Informationen unter www.galahoelzer.de

Beleuchtung im Garten: Wo ist sie sinnvoll?

des

G M B H

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

Ihr Fachbetrieb Gärtnermeister Tel. 06 71 / 4 32 96 Fax 06 71 / 3 60 55 Funk 01 71 / 2 04 04 91 hazel.hoelzer@t-online.de


Region

22 | Neue Binger Zeitung

Grundkurs rechtliche Betreuung Region (red). Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine im Landkreis bietet die Möglichkeit, sich zum ehrenamtlichen Betreuer fortbilden zu lassen. Der Kurs startet am 8. Mai und richtet sich an Menschen, die eine rechtliche Betreuung übernehmen möchten

bzw. übernommen haben, sowie an Bevollmächtigte und Interessierte. Anmeldeschluss: 30. April. Info: Betreuungsverein der Diakonie Tel. 06132-789412, E-Mail btv.ingelheim@diakonie-mainz-bingen. de.

SBi gedenkt Karl Bechert Gau-Algesheim (red). Bei großer Harmonie wurde der bisherige Vorstand der Sozialdemokratischen Bildungsinitiative GauAlgesheim (SBi) von der Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt. Zuvor hatte Vorsitzender Klaus Leibenath den Rechenschaftsbericht für das Jahr 2018 vorgetragen. Er konnte wieder auf eine Reihe gelungener Veranstaltungen und Aktionen zurückblicken. Als Höhepunkte nannte er dabei die Informationsveranstaltung zur Friedensnobelpreisorganisation ICAN, die Unterschriftenaktion zum Verbot der Atomwaffen und die Teilnahme an der Anti-Atomwaffen-Demonstration in Büchel. Das Reiseangebot umfasste einen Tagesausflug nach Bonn sowie eine Mehrtagesfahrt nach Garzweiler, Aachen und Maastricht. Daneben wurden mit Thomas Freitag auch die Kabarettfreunde „bedient“. Die SBi beteiligte sich auch bei den Aktivitäten wie Stadtradeln, Woche des Buches und Lebendiger Adventskalender. Leibenath dankte allen

aktiven Mitgliedern, ohne die dieses vielfältige Programm im Sinne gesellschaftspolitischer Bildungsarbeit nicht leistbar gewesen wäre. SBi-intern verwies er auf die Erneuerung der Heizung, die erfreulicherweise von der Stadt bezuschusst wurde. Der Vorstand stellte seine Planung für das Jahr 2019 vor. So wird die SBi zusammen mit der Carl-Brilmayer-Gesellschaft am 1. April, dem Todestag von Karl Bechert, eine Gedenkstunde auf dem Friedhof und anschließend eine Lesung aus seiner Korrespondenz mit Albert Schweitzer abhalten. Im Vorfeld der Europawahl will die SBi auch einen parteiübergreifenden Aufruf für ein starkes und demokratisches Europa durchführen. Ausflugsziele sind die „neue“ Altstadt von Frankfurt sowie die Fahrt nach Rottweil und der Besuch des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe. Die Kabarettfreunde können sich auf das Programm von Christine Prayon, besser bekannt als Birte Schneider, freuen.

Wein für Veranstaltungen Region (red). Beim Rheinhessenwein stehen in diesem Jahr zahlreiche Veranstaltungen, Weinproben und Präsentationen im Kalender. Die Gebietsweinwerbung will dabei ein Profil für das rheinhessische Weinangebot zeigen und hat deshalb für die Proben ein entsprechendes Raster aufgestellt. Aus den folgenden Kategorien der geschützten Ursprungsbezeichnung Rheinhessen werden in einer verdeckten Verkostung die Präsentations- Weine ausgesucht: Riesling Ortswein trocken, Silvaner Ortswein trocken, Weißburgunder Ortswein trocken, Grauburgunder trocken, Müller-Thurgau trocken, Scheurebe trocken oder feinherb, Weißwein mit besonderem Weinstil trocken (z.B. Orange, Maischegärung), PiWiWeißwein trocken, Rosé oder Weißherbst feinherb, Spätburgunder Rotwein Ortswein trocken, Dornfelder Rotwein trocken, Rotwein-Cuvée trocken und Scheurebe Auslese oder Beerenauslese.

Mit Ausnahme der Rotweine und der Weißweine mit besonderem Weinstil kommen alle Weine aus den Jahrgängen 2018 oder 2017. Interessierte Betriebe stellen jeweils zwei Probeflaschen des Weines / der Weine ihrer Wahl mit der Analyse und der Angabe des Endverbraucherpreises bis zum 5. April unter dem Stichwort „Wein 2019“ an. Für die ausgesuchten Präsentations-Weine gewähren die Betriebe beim Einkauf einen Rabatt von 30 % auf den Endverbraucherpreis. Eine Abnahmegarantie für bestimmte Flaschenmengen kann nicht gegeben werden. Die Weine sollten bis Ende 2019 vorrätig sein. Weine, die ohne Analyse angeliefert werden oder nicht dem Proben-Raster entsprechen, können nicht berücksichtigt werden. Diese Weine und auch die Konterproben werden nicht zurückgeliefert. Lieferadresse: Rheinhessenwein e.V., Otto-Lilienthal-Straße 4, Alzey.

KW 13 | 30. März 2019

Asphaltarbeiten am Nahetaldreieck Autobahn A61/A60 Koblenz in Fahrtrichtung Mainz Region (red). Das Autobahnamt Montabaur wird in der KW 15 im Bereich des AD Nahetal in Fahrtrichtung Mainz Asphaltarbeiten durchführen lassen. Hierfür werden von Freitag, 12., ab 20 Uhr, bis Montag, 15. April, gegen 5 Uhr, die Tangenten von der A61 aus

Koblenz und Ludwigshafen kommend in Fahrtrichtung Mainz voll gesperrt. (Keine Durchfahrt für BOS-Kräfte möglich). Die Umleitung erfolgt über die Anschlusstelle (AS) Gensingen. Der Verkehr auf der Hauptfahrbahn der A61 ist davon nicht betroffen. Zur Mini-

mierung der Störungen des Verkehrsablaufs werden die Arbeiten an einem Wochenende ausgeführt. Das Autobahnamt bittet um eine angepasste Fahrweise und um Verständnis für die während der Baumaßnahme unvermeidlichen Beeinträchtigungen.

Um vier Uhr morgens in die Lese gestartet Eine frühe Lesezeit brachte Qualität ins Fass

Vertreter der Weingüter, deren lachende Gesichter die Freude über den gelungenen Abend zum Ausdruck Foto: Günter Frey brachte.  Gau-Algesheim (red). Eine große Zahl von Weinfreunden war voller Erwartung auf die Weine des schon vorab hochgelobten Jahrgangs 2018 in die Weinstube des Nikolaushofs gekommen. Und sie wurden nicht enttäuscht, sondern gingen begeistert nach Hause. Acht Weingüter, darunter auch die junge Winzergeneration, präsentierten acht Doppelproben, meist schon abgefüllt, aber auch einige als sogenannte Fassproben. Sie kommentierten einem interessierten Publikum authentisch die Be-

sonderheiten ihres Weines wie Lage und Bodenbeschaffenheit. Sie gingen dabei auf die besonderen Lesebedingungen ein, so z.B. auf den außergewöhnlich frühen Lesetermin um 4 Uhr morgens, um für den Sauvignon Blanc die dann herrschende kühle Temperatur zu nutzen. Sie berichteten auch über ihre jeweilige Kellertechnik, so dass die Gäste einen eingehenden Eindruck in die Kreation des Produktes „Wein“ miterleben konnten. Als Moderator des Abends stellte der Kellermeister des Weinkon-

vents, Frederik Heller, seine Philosophie bei der Zusammenstellung der Probe vor, die charakteristisch für 2018 sein sollte. Dabei lud er zu einer informativen Zeitreise durch ein ungewöhnliches Weinjahr 2018 ein, das mit einem frühen Austrieb begann und nach einer „irren Vegetation“ mit einer sehr frühen Lese, größtenteils deutlich vor dem Fest des jungen Weines, endete. Er attestierte dabei dem Jahrgang höchste Qualität, was die Gäste auch übereinstimmend bei der Verkostung bestätigen konnten.

Fuß runter vom Gas Kreis überwacht innerörtlichen Verkehr Region (red). „Runter vom Gas“ oder „Brems dich“ sind Warnungen, die oft auf Plakaten an Autobahnen zu lesen sind. Die Botschaft gilt jedoch auch für den innerörtlichen Verkehr. Die Kreisverwaltung überwacht seit einigen Jahren das Verkehrstempo innerhalb geschlossener Ortschaften im Landkreis – mit Ausnahme der Stadt Ingelheim, die selber kontrolliert – und sorgt so für ein Plus an Sicherheit. Im vergangenen Jahr wurden 366.337 Fahrzeuge kontrolliert und an insgesamt 492 Messstellen gemessen. Das Resultat: 15.554 Geschwindigkeitsüberschreitungen. Die Folge: 445 Anzeigen und 15.109 Verwarnungen. Zwei Geschwindigkeitssündern wurde die Fahr-

erlaubnis entzogen. Die Statistiken bewegen sich etwa auf dem Niveau von 2017. Im Jahresverlauf 2018 hat der mobile Blitzer abermals meist in der Rheinstraße in Gau-Algesheim (1.177 mal) sowie in der Oppenheimer Straße in Nieder-Olm (740 mal) ausgelöst. Negativer Höhepunkt war ein Fahrzeug, welches auf der Gaustraße den Ortseingang Selzens mit 99 Stundenkilometern passierte. „Rasen gefährdet Menschenleben, das ist kein Kavaliersdelikt“, macht der zuständige leitende Staatliche Beamte Dr. Stefan Cludius klar. Nicht nur, aber besonders die jüngeren Verkehrsteilnehmer seien gefährdet. „Si-

cherheit geht immer vor, besonders in der Umgebung von Schulen und Kindergärten“, betont Cludius. An diesen Stellen wurde deshalb besonders intensiv kontrolliert, auch zur Abschreckung. „Wir wollen mit unseren Messungen in erster Linie einen positiven Effekt erzielen: langsam fahren und damit weder sich selbst noch andere Verkehrsteilnehmer gefährden“, verdeutlicht Dr. Stefan Cludius. Die Messstatistik wird von der Fachabteilung der Kreisverwaltung Mainz-Bingen auf der Homepage www.mainz-bingen.de unter „Arbeit/Mobilität/Wirtschaft“ und dann „Straßenverkehr“ und „Geschwindigkeitsmessung“ veröffentlicht.


Neue Binger Zeitung | 23

Helfer

Ihre Freie

Trauerfeier Gemeinsam finden wir den richtigen Weg – Ihre Trauer fasse ich in berührende, persönliche und individuelle Worte.

in schweren Zeiten

Wie geht denn Trauer? Mitten im Leben trifft uns der Tod, überraschend, vielleicht erwartet oder gar ersehnt. Der Mensch aus unserer Mitte ist gegangen und wir müssen damit umgehen und weiterleben. Aber wie geht das? Was ist richtig und was ist falsch? Vor vielleicht einer oder zwei Generationen war alles eindeutig. Man hatte feste Regeln, an die man sich halten konnte. Zum Beispiel trug der Ehepartner schwarze Kleidung – mindestens für ein Jahr. Jedes Gegenüber wusste so sofort um die Trauer und konnte entsprechend Rücksicht nehmen. Trauern, vielleicht eine Weile nicht unter Menschen zu wollen, mit einem merkwürdigen Gefühl dem nächsten Fest im Jahreskreis entgegenzusehen, das doch mit dem

Verstorbenen seine festen Rituale hatte. Weinen zu müssen, auch nach zwei oder drei Monaten noch nicht wieder der oder die „Alte“ zu sein. All das, oder eben auch anderes, was jeder ganz individuell in seiner Trauer empfindet oder benötigt, sollte auch heute noch in Ordnung sein. Aber wir müssen funktionieren! Wenn ein Mensch stirbt, eine Woche Urlaub zu nehmen, um alle Formalitäten zu regeln und die Trauerfeier und Bestattung „über die Bühne“ zu bringen, das sehen alle ein. Danach aber, so scheint es, muss alles wieder funktionieren, als wäre nichts gewesen. Eine Trauer, die zu lange dauert, wird häufig unnötig schnell als behandlungsbedürftige Depression

SABINE JUNKERMANN

eingestuft. Vielleicht würde es uns, jedem Einzelnen, aber auch unserer Gesellschaft gut tun, wenn wir uns eingestünden, das Trauer in Ordnung ist und ganz individuell durchlebt werden muss, um nicht zur wirklichen seelischen Belastung zu werden. Akzeptiert hat die Gesellschaft schon eine Weile, dass Trauerfeiern nicht mehr zwingend kirchlich gestaltet werden müssen. Die freie Trauerfeier, die individuell gestaltet vom selbst gewählten Redner durchgeführt wird, ist längst keine Ausnahme mehr. Sie erfreut sich mit „neuen“ Bestattungsformen, wie zum Beispiel einer Beisetzung im Ruheforst, immer größerer Beliebtheit.  Quelle: Sabine Junkemann

Ringstraße 129 · Bad Kreuznach Telefon + 49 (0) 671. 89 66 11 54 Mobil + 49 (0) 170 . 78 03 998 Mail sj@deine-zeremonie.de W W W.DEINE-ZEREMONIE.DE

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425nkenbrink.de Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-fi

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

30. März 2019 | KW 13

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige, Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge

MARLIES WENDEL Bestattungen

MARLIES WENDEL Bestattungen

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige, Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a ` Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Wald ist Klimaschützer Waldalgesheim (fle). Der internationale Tag der Wälder wurde im Waldalgesheimer Wald mit einer großen Baumpflanzaktion gefeiert. Hierzu konnte Förster Bernhard Naujack auf dem Parkplatz im RuheForst eine große Zahl von freiwilligen Helfern, darunter auch zahlreiche Kinder und Jugendliche, begrüßen. Mit dieser Aktion soll ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt werden, so der Förster. Sowohl der Waldalgesheimer Ortsbürgermeister Stefan Reichert als auch der Leiter des Forstamtes Boppard, Axel Henke, bedankten sich bei den Waldalgesheimer Förstern für diese Initiative. „Unser Wald liegt uns am Herzen. Rund 800 Hektar Wald sind ei-

ne große Verantwortung“, meinte der Ortsbürgermeister. Der Forstamtsleiter verdeutlichte eindrucksvoll, in welchem Umfang die Forst- und Holzwirtschaft zur Verminderung von Kohlenstoffdioxid-Emissionen beiträgt. Durch Pflanzen von wärmeliebenden Baumarten werde der Wald zukunftssicher und so zum Klimaschützer. Für die Baumpflanzung war eine 0,5 Hektar große Versuchsfläche, auf der Fichten wegen Borkenkäferbefall gefällt werden mussten, ausgesucht worden. Im Winter 2018 waren in einer Bürgeraktion dort Eicheln ausgesät worden. Nun soll hier der Mischwald durch gezieltes Pflanzen von wärmeliebenden Baumarten unterstützt werden.

Pflanzaktion, im Vordergrund v.l. Forstamtsleiter Axel Henke, daneben Ortsbürgermeister Stefan Reichert, Foto: fle rechts Förster Bernhard Naujack. 


Region

24 | Neue Binger Zeitung

Errichtung eines Familienzentrums

KW 13 | 30. März 2019

Spende fürs Kinderhaus Buchvorstellung und 22 Kuchen brachten eine Schatzkiste

Die Überreichung der Schatzkiste: v.l.n.r.: Heribert Fleischmann, vom Kinderhaus Marie Janney und Uta Leroudier, Evi Sieben, Marita Schneider, von den Landfrauen Steffi Schäfer.  Foto: fle

Gau-Algesheim (rar). „Wir feiern heut‘ ein Fest“, und viele waren bei strahlendem Sonnenschein der Einladung gefolgt, war doch die Grundsteinlegung für das neue Familienzentrum mit Kindergarten und Pfarrheim auf dem Gelände in der Karl-Domdey-Straße der Anlass dieser kleinen Feier. Vor allem für die vielen Kinder war es ein einmaliges Erlebnis, mitzuerleben, wie hier ihr neuer Kindergarten entsteht, dessen Fertigstellung sie so sehnsüchtig entgegenfiebern, auch wenn mit der Grundsteinlegung erst ein Etappenziel erreicht ist. Traditionell wird bei einer Grundsteinlegung eine zylinderförmige Kupferkapsel in das Funda-

ment des Gebäudes eingelassen. Neben den Namen der verantwortlichen Gremien wurden dieser Kapsel eine Ausgabe der regionalen „Allgemeinen Zeitung“ und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, der Gau-Algesheimer Stadtnachrichten und des Amtsblattes der Verbandsgemeinde sowie Münzgeld dieser Zeit und Kollekten-Taler der Kirchengemeinde beigelegt. Die Kinder des katholischen Kindergartens St. Nikolaus, denen zukünftig ein Großteil des neuen Gebäudes zur Verfügung stehen wird, haben Bilder gemalt, die den Inhalt der Grundsteinkapsel fröhlich und lebendig abrunden.  Foto: Thomas Kitzinger

Zotzenheim (fle). Das Zotzenheimer Kinderhaus konnte sich über eine Spende von 575 Euro freuen. Bei der Präsentation des Buches „Zotzenheimer Geschichten oder Stiggelscher vumm Ort“ erfolgte der Verkauf von Kaffee und Kuchen zugunsten dieser Zotzenheimer Einrichtung. Die Landfrauen hatten die Organisation der Spendenaktion übernommen und schafften es hervorragend, die 22 gespendeten Kuchen an die Gäste zu verteilen. Für die gespendeten Kuchen und die Durchführung des Verkaufs und

natürlich auch bei den großzügigen Gästen bei der Buchvorstellung bedankten sich die Autoren. Das Autorenteam Marita Schneider, Evi Sieben und Heribert Fleischmann überreichten eine Schatzkiste mit der gespendeten Summe an die Leiterin der Einrichtung, Uta Leroudier. Diese stellte die seit 2017 in Zotzenheim ansässige Einrichtung des Deutschen Kinderschutzbundes vor. Zur Zeit befinden sich fünf Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren in der vollstationären Ein-

richtung der Kinder- und Jugendpflege. Sie werden von sieben Betreuern, die als Erzieher, Heil-, Sozial- und Diplompädagogen ausgebildet sind, und einer Hauswirtschaftskraft an sieben Tagen in Vollzeit betreut. Die Leiterin bedankte sich für die Spende. Sie wird für die Anschaffung von Spielgeräten im Außenbereich des Kinderhauses verwendet. Das Buch des Autorenteams ist inzwischen ausverkauft. Einige wenige Exemplare gibt es noch in der Tourist-Info in Sprendlingen.

Oh happy day Gospelkonzert der Extraklasse mit Deborah Woodson und Sacropops

SPD reinigt Guldenbachtal Stromberg (red). Der Guldenbach ist aus der Natur- und Ferienregion Stromberg nicht wegzudenken. Getrübt wird das Naturerlebnis Guldenbach durch achtlos weggeworfenen Haushaltsmüll, manchmal sogar Großgeräte. Die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Stromberg und die Gemeindediener der umliegenden Gemeinden bemühen sich zwar, die Grünflächen und den Bachlauf sauber zu halten, dennoch finden sich immer wieder neue Müllablagerungen. Durch eine Initiative der Stromberger SPD kam es zu einer „Dreck-Weg-Aktion“, die auch den Zweck verfolgte, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen,

anstatt nur übereinander zu reden, erläutert Peter Sykes. „Ein „Dreck-Weg-Tag“ allein ist natürlich kein nachhaltiges Mittel, um die Bäche und Grünflächen sauber zu halten, aber es geht uns vor allem darum, ein Bewusstsein bei den Menschen für das vorhandene Müllproblem zu schaffen.“ Der hohe Pegelstand des Guldenbachs ließ eine Säuberung des Bachbetts und des Uferbereiches nur bedingt zu, sodass sich die zahlreichen Helfer kurzfristig entschlossen, Stellen und Strassenbereiche im Umkreis anzufahren, die bekanntermaßen immer wieder als Müllabladestellen missbraucht werden.

Waldalgesheim (red). Mitten ins Herz traf Deborah Woodson die Zuhörer gleich mit ihrem ersten Lied. Mit einer a capella-Version von „Amazing Grace“ eröffnete sie einfühlsam und stimmgewaltig den zweiten Teil des Konzertes. Doch zuvor stimmten die Sacropops die Zuhörer auf einen schwungvollen Gospelabend ein. Unter der Leitung ihres virtuosen Chorleiters Peter Schnur zeigten sie, dass durchaus auch „weißer“ Gospel mitreißend sein kann. Ohne Zugabe ließ das Publikum sie

nicht gehen. Moderatorin Uta Köpke-Ramberger leitete gewohnt informativ und charmant auf den Höhepunkt des Konzerts über. „Mein Herz schlägt für Gospel. Ich singe von dem, was ich glaube – und glaube, was ich singe“, so ein Zitat von Deborah Woodson. Davon konnten sich die Zuhörer im zweiten Teil des Konzerts überzeugen. Woodson mit ihren Gospelmates, einer vierköpfigen Profi-Band, begeisterte das Waldalgesheimer Publikum. Mit im Gepäck hatte sie eine abwechslungsreiche Liedaus-

wahl. Ein weiterer Höhepunkt des Konzertes: die Jam Session, bei der die Sacropops gemeinsam mit Deborah Woodson und ihrer Band sangen und die Zuhörer begeisterten. Nicht fehlen durfte hierbei „Oh happy day“, bei dem Kristina Brückner und Jost Feilen als Solisten glänzten. Mit dem Gospelklassiker „He´s got the whole world in his hands” endete ein außergewöhnliches Konzert, an das sich die Besucher noch lange erinnern werden.  Foto: Veranstalter


30. März 2019 | KW 13

Neue Binger Zeitung | 25

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de Finkenbrink & Tiryaki GbR Schreinerei und Gebäudeenergieberatungen

Fenster, Türen + Altbausanierungen Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Mobil 1: 0173-8424554 Mobil 2: 0173-8424527 1596464 Telefax: 06721-33737 1797484 Telefon: 06721-33754

Zertifiziert nach DIN EN 1090 Mail: info@schlosserei-eidt.de

Bauunternehmen Michael Butz Neubau Sanierung Umbau Winterdienst Außenanlagen Wassergasse 8 · 55459 Aspisheim Telefon (06727) 8872 · Fax 95975 · Handy 0171-3348872 www.bauunternehmung-butz.de

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

Haus I


26 | Neue Binger Zeitung

Straußwirtschaften & Gutsausschänke

Aspisheim Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 So. 31.3. geschl. Donnerstag frisches Mett, Käsespätzle mit Beilagensalat Bad Münster Gutsausschank Zum Remis‘chen Fr. – So. ab 17 Uhr a. St.-Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstraße 3, Tel.: 06708-2205 Gebratener Saumagen mit gratin. Ziegenkäse, Leber knödel, geschmolzener Raclettekäse und Crème brûlée Gensingen Weinhaus Hess Di -Sa. v. 16-23 Uhr Binger Straße 13, 55457 Gensingen So. 11-23 Uhr Tel.: 06727-437 Weinstube „Zur Hilberschemer Stubb“ Fr. + Sa. ab 18 h Guldental Zehnthofstr. 2, Tel. 06707-960666 So 10-14 + ab 17Uhr Direkt an den Guldentaler Wanderwegen gelegen Brasilianischer Rahmenbraten mit Kroketten Guldental Straußwirtschaft St. Martinsklause Sa. ab 18 Uhr Am Mühlrech, Tel.: 06707-385 So. ab 16 Uhr Schweinegeschnetzeltes griech. Art mit Knoblauch oder Kräutersauce Do.-Sa. ab 17 Uhr Hackenheim Herbert‘s Weinstube Weingut Sigrid Kaul, Bosenheimer Straße 3 Tel.: 0671-61276, Jeden 1. So. i. Monat ab 16 Uhr geöffnet Hackenheim Weinstube Wilhelm Mo.+Di.,+ Hauptstraße 18, Tel.: 0671-68196, Do-Sa. ab 17 h Jeden 2. U. 4. So. i. Monat ab 16 Uhr Mi. Ruhetag Donnerstag und Freitag Schlachtfest Fr. 29.3. ausgeb. Oberhausen Im Gutshof zu Gast bei Fallers Hallgartener Straße 2, Tel.: 0175-8318668 Sa. ab 16 Uhr Karfr. geschl., Osterso.: 3-Gänge-Menü So./Fe. ab 12 Uhr Ostermontag 9.30 Uhr Frühstück, ab 12 h Mittagessen Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 Uhr Schwabenheim Gewerbestr. 4 • Tel. 06701-205870 Sonntag 12-14:30 h Deutsch - Böhmische Küche + ab 18 Uhr Schnitzelvariationen Fr. + Sa. ab 18 Uhr Gutsausschank Fisch-Deibert Planig Heinrich-Kreuz-Straße 12 So. ab 17 Uhr Tel.: 0671-66160 Roth Weingut R. Sturm Fr. + Sa. ab 18 Uhr Nonnenwies 2, Tel.: 06724-6313, So. ab 17 Uhr www.sturm-wein.de Ostern geöffnet Schloß- Winzerhof Härter Fr. u. Sa. ab 18 Uhr böckelheim Härters Felsenstübchen So. ab 16 Uhr OT Tal Ringstraße 3 • Tel.: 06758-6240 Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr.+Sa. ab 18 Uhr Lutz Mohr, Palmgasse 7 So. ab 16 Uhr Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1, Tel.: 06709-412 So. ab 11 Uhr Wildspezialitäten Waldalgesheim- Weingut & Gutsausschank Schnell Fr., Sa.,Mo. ab 18 h Genheim Bergstraße 10, Tel.: 06724-8489 So./Fe. ab 17 Uhr Schlemmerbratwurst und Kamerun-Schaf-Bratwurst Waldlaubersheim Straußwirtschaft im Weingut Paulus Do.-Sa. ab 18 Uhr Windesheimer Straße 8, Tel.: 06707-1338 So. ab 17 Uhr Wallhausen Weinhaus Barth Do. 28. + Fr. 29.3 gesch. Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reserv. unter 0175-64 35 203 Winzenheim Weinstube Meinhard Mi.-Fr. ab 19 Uhr Kirchstraße 13 Sa. u. So. ab 18 Uhr Tel. 0671-4 30 30 Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Fr. - So. ab 17 Uhr Windesheimer Straße 65, Tel.: 0671-9201967 Samstag, 30.3. geschlossen

Zukunft ist ere Baustelle. Die Zukunft ist WWW.HANDWERK.DE

unsere Baustelle.

Schnäppchen

Stellenanzeigen

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) Die Stadtverwaltung Bingen am Rhein sucht für die integrative Kindertagesstätte Farbenfroh

2 Heilpädagogen (FH) oder Heilerziehungspfleger (m/w/d) 1 Erzieher (m/w/d)

Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.bingen.de/stellenausschreibungen.

Kaufangebote Hafentrailer, 8,5 m lang, 6 km, Zwillingreifen vorne/hinten, ungebremst, m. Zeltüberdachung für Boot, 3,5 m breit, 11 m lang, VHB 3.500€ Tel. 0171/1453894 Suzuki Jimny, grün, Diesel, 06/05, 79.568 km, 63 KW, geschlossen, EURO 4, TÜV 10/20, VHB 4.900€ Tel. 06721/155611 Motorrad Piaggio Beverly 125, 15 PS, EZ 2011, 1.400 km, 2.400€ zu verkaufen Tel. 0162/2492876

Stellenangebot Knebel Metzgerei und Partyservice Weinsheim

Wir suchen ab sofort Verstärkung für unseren Laden Tel.: 06758-6822

Bewerbertag in Waldalgesheim am 03.04.2019 jobs.senioren-park.de

adworknet.com © 2019

KW 13 | 30. März 2019

Bewerb e Sie s n ohne ich Term vor Ort in !

Wir suchen Sie zur Verstärkung unseres Team! Betreutes Wohnen, Stationäre Pflege, Ambulante Pflege, Tagespflege, sowie ein öffentliches Café-Restaurant „Vier Jahreszeiten” im modernen Senioren-Park carpe diem Besuchen Sie uns am Dienstag, den 03.04.2019 in der Zeit von 10:00 bis 15:30 Uhr in der Provinzialstraße 27a (ehemals Schütz) in Waldalgesheim. Wir bieten Jobs in den Bereichen Pflege, Hauswirtschaft, Verwaltung, Haustechnik und Gastronomie. Flexible Arbeitszeiten in einem engagierten Team, eine betriebliche Alters- und Berufsunfähigkeitsvorsorge, die Möglichkeit des KitaZuschusses und eine leistungsgerechte Vergütung gehören zu unseren Stärken. Was sind Ihre? Wir freuen uns auf Sie! Senioren-Park carpe diem Neustraße 55425 Waldalgesheim Tel.: 02196 / 7214-40 www.senioren-park.de waldalgesheim@senioren-park.de

...nutze den Tag!

Stellensuche Ich bügele lhre Wäsche Tel. 06721/186243 (AB), rufe zurück

Anzeige_BZ_Waldalgesheim_Bewerbertag_90x120_29032019.indd 1

25.03.19 12:22

Ihre Anzeigenberaterin

Christine Kasimir Tel. 06721-9192 -13

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

Für unseren Geschäftsbereich des Hotels suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Küchen- und Servicehelfer (m/w/d) für den Bereich Frühstück (in Teilzeit) Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Email an:

Johann Tullius Weinkellerei e.K. Z.Hd. Herrn Bernd Markmann Kreuznacher Straße 12 - 14 55566 Bad Sobernheim/Steinhardt 0 67 51 / 21 70 · bdm@johann-tullius.de


30. März 2019 | KW 13

Stellenanzeigen Stellenausschreibung Die Schloss Ardeck Kindertagesstätte der Stadt Gau-Algesheim sucht ab August/September 2019 eine/n

Praktikant/in als Erzieher/in im Anerkennungsjahr (m/w/d). Wir erwarten u.a.: • Aktive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Konzeptionen • Motivation und Interesse an qualifizierter pädagogischer Arbeit mit Kindern • Offenheit für Fragen und Bedürfnisse der Eltern und Kinder • Eigenständiges und verantwortungsvolles Arbeiten • Bereitschaft zum zeitlich flexiblen Einsatz innerhalb des Dienstplanes • Teamfähigkeit Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für Praktikantinnen/ Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) mit den zusätzlich abgeschlossenen Bestimmungen. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schulzeugnisse, zusätzliche Qualifikationen) richten Sie bitte bis zum 26.04.2019 an Herrn Stadtbürgermeister Faust, Stadt Gau-Algesheim, Marktplatz 1, 55435 Gau-Algesheim.

Haben Sie Lust, mit Kindergärten zu telefonieren? Wir suchen ab sofort zuverlässige Verstärkung für unser Vertriebsteam auf 450 €-Basis bzw. 850 €-Gleitzone Arbeitszeit von 8.00h-12.00h oder 12.30h-16.00h. Nach Einarbeitung Homeoffice möglich Terminvereinbarungen unter Telefon: 06721/18700

Kiga-Fachverlag GmbH 1, 55411 Bingen Wir Franz-Kirsten-Str. suchen zur Verstärkung unseres Teams

eine/n engagierte/n Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams eine/n engagierte/n

Kfz.-Meister/in Kfz-Mechatroniker/in Kfz.-Meister/in

Immobilien Angebote Bacharach-Stadt, schöne, helle Wohnung nach Grundsanierung (Erstbezug), ca. 110m², 4 Zi., Kü., TGL-Bad, Gäste-DU-Bad, Vorratsraum zu verm. Tel. 06743/919391 oder 0151/26655163 Sprendlingen, helle, ruhige 75 m² DG-Whg., 3,5 Zi.,Kü., TGL-Bad mit Wanne +DU., Gasetagen-Hzg., Fliesen u. Holzdecken, keine Haustiere, frei ab sofort. Ideal für 2 Pers., KM * NK. + 2 MM KT Tel. 0152/02635898. Bgn.-Sponsheim, DachstudioWhg. m. Dachterr., 4-5 Zi., Kü., HWR, Bad m. DU/Wanne, G-WC, KM780€+NK+Stellpl. Tel. 06721/3509609 Warmsroth, 3 ½ Zi., Kü m. gr. Vorratszi., TGL-B., G-WC, Waschkü.+Kellerr., gr. Balk. m.Fernsicht, 480€+NK+Garage+Stellpl. 30€ + KT Tel. 06724/8684 oder 0172/21919343

über 33 Jahre in Bingen J.W. Krüger

Ganz spezielles Grundstücksangebot in MÜNSTER-SARMSHEIM

Eintritt sobald wie möglich.

• Wir bieten Ihnen: Arbeiten in einem jungen, engagierten, gut funktionierenden Team, leistungsgerechte Bezahlung Eintritt sobald wie möglich.

• Haben wir Ihr Interesse geweckt? • Wir bieten Ihnen: Arbeiten in einem jungen, engagierten, • Dann lassen Sie uns herausfinden, ob wir zueinander passen. gut funktionierenden Team, leistungsgerechte Bezahlung Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen • Haben wir Ihr Interesse geweckt? schriftlich oder per Mail an folgende Adresse: • Dann lassen Sie uns herausfinden, ob wir zueinander passen. Bitte senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per Mail an folgende Adresse:

An der Altnah 19, 55450 Langenlonsheim, Tel. 0 67 0 4 / 95 90 10 www.autohaus-nahetal.com, autohaus-nahetal@t-online.de An der Altnah 19, 55450 Langenlonsheim, Tel. 0 67 0 4 / 95 90 10 www.autohaus-nahetal.com, autohaus-nahetal@t-online.de

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung:

Produktionsmitarbeiter m/w/d

Schichtbereitschaft u. PKW von Vorteil

Staplerfahrer m/w/d

Einschlägige Berufserfahrung wünschenswert

Helfer Garten- Landschaftsbau m/w/d Führerschein Kl. B erforderlich

Reifenmonteur m/w/d

Führerschein erforderlich

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen! AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schüler, Hausfrauen-/männer oder rüstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wöchentlich am Samstag für:

· Teilgebiete von Weiler und Dorsheim Wer sein Taschengeld aufbessern möchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei:

Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (von 12 - 16 Uhr) oder vertrieb@neue-binger-zeitung.de

Neue Binger Zeitung | 27

Bebaubares Grundstück: 1574 m² sowie 3986 m² Brachfläche. Ortsrand/ Nähe Autobahn Komplettpreis für 5066 m² 115.000,- €uro

Anrufen und besichtigen! KRÜGER-IMMOBILIEN Bingen/Rh. Tel. 0178/ 340 46 82 E-Mail: info@krueger-immobilien.de

Bingerbrück, 1 Zi. in WG und 2 Zi.App. sowie in Bgn.-Büdesheim 1 Zi.-App., ab sofort frei Tel. 0157/71199888 von Mo.-Fr. bis 18:00 Uhr Dorsheim b. Bingen, 1 ZimmerAppartement m. Balkon, 32m² für 240€+NK zu vermieten Tel. 06721/498894

Bgn.-Kempten, 3 ZKB, Balk., 1.OG, 100m², KM 700€+NK 200€+KT, ab sofort frei, zu verm. Tel. 06721/185480 Bingerbrück, Mäuseturmstr. 6. 95m², 4 ZKB,G-WC, Balk., Keller, neu renov. KM750€+NK150€+2 MM KT, ab 01.04.19 Tel. 06721/962858

BAU´ PAULO! JETZT ZUM VORTEILSPREIS! Informationen unter 06721/1548210 www.wer-ist-paulo.de INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT! Wohnresidenz Zwei Burgenblick Stromberg - Rohbaubesichtigung Sa. 11-13 So. 15-17Uhr Herrlich gelegene 2- oder 3 Zimmer Eigentumswohnungen in bester Lage ab 187.900.– €. Ab Schneckenmüllerweg/Marktstraße den Schildern folgen. ENEV 29kWh (qma) Gas 2019 Kaufpreis zzgl. 5,95% Maklercourtage inkl. 19% MwSt. HEFNER IMMOBILIEN 0671 97088459

TAG DER OFFENEN TÜR SAMSTAG 11-13 Uhr SONNTAG 15-17 Uhr

3 Neubauprojekte in Bingen präsentieren wir Ihnen an diesen beiden Tagen bei einem Glas Sekt und einem kleinen Imbiss in der Ausstellung des Bauträgers Dromersheimer Chaussee 36 in Bingen Büdesheim. Voranmeldung unter 0671 97088459 erbeten. HEFNER IMMOBILIEN

Gesuche

Schwörer Haus

Berufstätige Frau sucht 2 ZKB m. EBK, Terr. oder Balk. in Bingen und Vororten sowie Ockenheim oder Gau-Algesheim Tel. 06725/9489868 (AB)

®

Wer kann uns helfen? Suchen dringend 3 ZKB-Whg., ca.80m² in Bingen und Umgebung (Stadtbusbereich), EG od. 1.OG Tel. 06721/46213

Stellenangebote Wir suchen eine sehr zuverlässige, hilfsbereite und deutschsprachige Haushaltshilfe für unseren Privathaushalt in 55411 Bgn.-Büdesheim. Es erfolgt zwingend die Anmeldung als 450 EUR-Minijob. Bei Interesse bitte telefonisch zwischen 10 und 12 Uhr melden: Tel. 0171/9405343 Putzhilfe nach Bgn.-Gaulsheim auf 450-EURO-Basis für 2-3 Std. /Woche gesucht Tel. 06721/14824

Hier bin ich daheim. Erleben Sie selbst, wie Bauherren mit SchwörerHaus ihre Zukunft gestaltet haben. Wir laden Sie herzlich zur Besichtigung ein:

Open House 30.+31. März in Pfaffen-Schwabenheim

55546 PfaffenSchwabenheim Am Appelbach 3 Geöffnet von 14 bis 18 Uhr. Weitere Infos und Beratung: Karlfred Sauerbeck Tel. +49 671 7949128 oder +49 171 5275999.

www.schwoererhaus.de


30.990,-

2,0 l TDCi, 77 kW (105 PS) Bei uns für

FORD TOURNEO CUSTOM TREND

20.490,-

1,0 l EcoBoost 74 kW (100 PS) Bei uns für

TOURNEO CUSTOM: UNSER GROSSER FÜR IHRE KLEINEN.

SIEHST DU DEN FORD CONNECT? MEIN HUND HAT IHN FÜR MICH ENTDECKT.

Die Ford Flatrate  NULL Anzahlung  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen FORD TOURNEO CONNECT TREND  4 Jahre lang

14.990,-

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoffverbrauch für alle abgebildeten Fahrzeuge (l/100km) kombiniert: 5,7-5,0; CO2-Emissionen g/km kombiniert: 129-113, CO2-Effizienzklasse kombiniert: D-B.

1,0 l EcoBoost 74 kW (100 PS) Bei uns für

FORD TOURNEO COURIER TREND

MIT DEM FORD COURIER SIEHST DU ALLES EIN BISSCHEN WENIGER ENG.

EZ 02/17, KM 31.200, KW 110, PS 150, Farbe: Polar-Silber Metallic, Berganfahrassistent, Fahrspur-Assistent, Geschwindigkeitsregelanlage, 6-Gang Schaltgetriebe, Power Startfunktion uvm.  22.850 €

Ford S-Max 2.0 L TDCi

KM 28.500, KW 110, PS 150, Farbe: Indic-Blau Metallic, Lenkrad beheizbar, Klimaanlage, Start-Stopp-System, Vordersitze individuell beheizbar, uvm.  19.850 €

Ford Kuga 2.0 L TDCi

EZ 11/17, KM 19.800, KW 92, PS 125, Farbe: Indic-Blau Metallic, Berganfahrassistent, Klimaanlage, Navigationssystem, Sitzheizung vorne, uvm.   14.850 €

Ford Focus Turnier 1.0 L EcoBoost

EZ 02/17 KM 26.850, KW 70, PS 95, Farbe: Frost Weiß, Berganfahrassistent, Bordcomputer, Klimaanlage, Park-Pilot-System hinten, uvm.   12.350 €

Ford Transit Courier Trend

TOPGebrauchte

16.990,-

Bei uns für

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoffverbrauch für den Focus Turnier kombiniert: 6.3/4.5/5.2 l/100 km; CO2-Emissionen g/km kombiniert: 116 g/km, CO2-Effizienzklasse kombiniert: B.

Post-Collision-Assist, Zentralverriegelung, Klimaanlage, LED-Tagfahrlicht u.v.m.

1.0l EcoBoost 63 kW (85PS)

FORD FOCUS TURNIER

Der neue Ford Focus Turnier.

Wir präsentieren Neufahrzeu von FORD und MAZDA 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim

Profile for I & W Verlags GmbH

KW_13_19  

KW_13_19  

Advertisement