Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang ¡ KW 9

Mittwoch, 1. März 2017

laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de

FIBABaugeld fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Kompetenz & Erfahrung seit 1992 Kompetenz &info@laubenthal-immo.de Erfahrung seit 1992 06721/155700 Kompetenz & Erfahrung seit 1992

beraten ... finanzieren ... betreuen

06721/155700 info@laubenthal-immo.de 06721/155700 info@laubenthal-immo.de

Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

Trierweiler

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

exclusiv reisen

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

... immer eine gute Fahrt!

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

OsTeR-Reise 13.-17.4.17 TRaunsee/ salzkammeRguT

erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de

â‚Ź 429,- inkl. Ăœ/HP, 4*Hotel, Programm & sonderfahrten!

Niedrigzinsen jetzt sichern! Niedrigzinsen Trierweiler Reisen Niedrigzinsen Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen jetzt sichern! Finanzierung aus einersichern! Hand. Niedrigzinsen

Buchung und Beratung: ( 0671/26864 trierweiler-reisen@t-online.de www.trierweiler-reisen.de katalog 2017 anfordern!

Egal ob Ihre Zinsbindung heute Die gßnstigsten Zinsangebote oder in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus Vielzahl von ch Egaleiner ob Zinsbindung heute fs Ohne Zinsau aktuelle sichern! Anbietern. raus! oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet: Jetzt Vo

jetzt3 sichern! Jahre im

bis zu Niedrigzinsen sichern! aktuelle rung bis 120% preisfinanzie Kaufob ¡Egal gheute Ihre Zinsbindung fschlaun g– au ns Zi e an O¡hn aufin zier Ne oder in 3 ub Jahren endet: Jetzt ra Vo –us! g im larung eTilgung hr fsch ■Änderung der nzie au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la ab us! ns ra Zi r 2x kostenlos mÜglich Vo vo Jahr 3 eJahre im bis3zu ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos mÜglich im e hr Individuelle, ehrliche Ja ■ Abwicklung Änderung bis zu 3 der Tilgung undkostenlos persÜnliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel.Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

Musikalische und persĂśnliche Erfahrungen vereint Bingen (red). Die Jazzinitiative Bingen setzt ihr Programm am Samstag, 11. März, 20.30 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr), mit dem Piano SĂźd Trio aus SĂźditalien im Jazzkeller der Binger BĂźhne in der MartinstraĂ&#x;e 3 fort. Mit den drei Musikern aus dem SĂźden Italiens – Antonello Messina – Klavier, Luca Lo Bianco – Kontrabass, Silvano Borzacchiello – Schlagzeug – präsentiert die Jazzinitiative im März ein ganz besonderes und sehr eigenes Jazz-Piano-Trio. Das Piano SĂźd Trio vereint die musikalischen und persĂśnlichen Erfahrungen dreier

220 Stellplätze stehen fßr Sie bereit.

95.016 95.016 95.016

Eintritt 14 Euro, ermäĂ&#x;igt 12 Euro, unter 27 Jahren 7 Euro. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne. de.  Foto: Veranstalter

Parken Sie im Parkhaus ab **

**FĂźr bis zu 30 Minuten je angebrochene Stunde werden nur 70 Cent berechnet.

                               

VORFĂœHRWAGEN n! fe ei gr ENl gr zu Rel Afe A elH n! n! W W fe fe hn RW R ei ei ei ScR H gr gr EN EN FĂœ zu zu zu FĂœ R R R G G G R llhn lG A A A A A A el el O O W W W W W VV hn hn V !R R R R R R Sc Sc Sc ht H H H H H H ic FĂœ FĂœ FĂœ re FĂœ FĂœ FĂœ R R R RADIKAL REDUZIERT R R R at O O O O O O rr V V V V V Vo e ati rrat reicht! rrat rrre ur solang

Vong Vo N e Vo nge ng laso la lae so so urur ur N N N C1 Airscape PureTech 82 Selection EZ 10/16, WeiĂ&#x;, Benzin, 60 KW/82 PS, 1.300 Km, Faltschiebedach in Rot, Sitzheizung, Bluetooth, Klimaanlage, Geschwindigkeitsbegrenzer

Jetzt fßr nur 11.990,– 11.750,- E ₏ C3 BlueHDi 100 Selection (MJ 2016) EZ 11/16, Grau, Diesel, 73 KW/100 PS, 1.200 Km, Klimaautomatik, Tempomat, Sitzheizung, Bluetooth, Einparkhilfe hinten

Jetzt fßr nur 14.300,– 13.990,- E ₏ Berlingo BlueHDi 100 Selection

C1 1,0 1,0 Style x 3C1 x C1 1,01,0 Style Sty 33 xx 3 C1 Style

EZ 03/16, Braun, Diesel, 73 KW/100 PS, 2.000 KM, Lichtsensor, Klimaanlage, Berganfahrhilfe, Zentralverrieglung, Bluetooth

Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 JetztTageszulassungen fßr nurTageszulassungen 15.990,– E Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ in verschiedenen Farben in verschiedenen in verschiedenen inSportChic Farben verschiedenen Farben Farbe DS3 PureTech 130 incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung EZincl. 09/16,Klima Rot, Benzin, 96 KW/130 PS,CD, 2.000ZV Km, Xenon, Servolenkung Licht + Regensensor, incl. Klima incl. und Radio Klima und Radio und und Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S

schon ab ab 8.500,schon schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,-

RĂźckfahrkamera, Sitzheizung, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik

Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Jetzt fĂźrKraftstoffverbrauch nur innerorts 21.500,– E 4,0l, Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; kombiniert 4,5l / 100km Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,4l-4,3l/100km kombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l / 4,5l 100km / 100km CO²- Emmission komb. 103g/km ( VO EG 715/2007) kombiniert 87g/km – 109g/km CO2-AusstoĂ&#x; CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E

70 Cent !

Weitere Gebrauchtwagen Neu- und VorfĂźhrwagen sowie weitere finden Sie weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Sie finde f junge Gebrauchtwagen findenfinden Sie unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " "

CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

ch

KOOPERATIONSPARTNER DER

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

Vielseitig nutzbares Wohnhaus

netem und dem im Moment Gelebtem neue Räume erÜffnet und formt. Alle drei Musiker haben unzählige CDs produziert und mit der Creme de la Creme des internationalen Jazz zusammen gespielt. Erwähnt sei nur die jährliche Zusammenarbeit Antonella Messinas mit Paul McCandless von Oregon, der im Jahr 2015 in anderer Formation Gast im Binger Jazzkeller war.

Musiker, welche fern ihrer Heimat durch eben diese miteinander verbunden sind. Gestik, Mimik, Rituale und die Lebensweise des SĂźdens bilden den Speicher des gemeinsamen Erinnerns und beziehen sich weniger auf den geografischen Ort. Vielmehr spiegelt sich darin eine GefĂźhlswelt wider. Klangliche und dynamische Kontraste, die Affinität zur Melodie und zum Unvorhersehbaren, Tanz, Lyrik und Ironie zählen zu den Facetten des Repertoires. Eine Musik, die viele Sprachen spricht und durch die Ăœberlagerungen von Erinnertem, Angeeig-

BIN einkaufen

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Ein Partner der oder egon-goebel@web.de Neu iN BiNgeN: IhrGoldankauf unabhängiger Finanzberater fein www.krueger-immobilien.de auf Seite 7 Ein Partner der

„Piano SĂźd Trio“ im Jazzkeller

55116 Mainz 55116 06131-2100510 Mainz Telefon: Telefon: 06131-2100510 Neu iN BiNgeN: 55459 Aspisheim Goldankauf fein 55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 auf Seite 7 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko www.fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

in Bacharach-Steeg, ca. 190 m² Wohnäche, 867 m² groĂ&#x;es GrundstĂźck, Nebengebäude, Garage und mehrere PKW-Stellplätze. Sofort frei!

Die richtige Immobilie ďŹ nden

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

NEUER PREIS

www.ivd24.de ist das Immobilienportal der Mitglieder des Immobilienverbands Deutschland. Immobiliensuchende proďŹ tieren von der neuen Plattform gleich mehrfach:

Mehr Sicherheit: Durch die Einschränkung des Anbieterfelds auf geprĂźfte IVD-Mitglieder wird gewährleistet, dass alle Anbieter Bedarfsausweis, 247,0 kWh/(m²a), HeizĂśl EL, StĂźckbekannt sind und existieren. holz, EnergieefďŹ zienzklasse G, Baujahr 1967. â—? ImmobilienproďŹ s ďŹ nden: Neben der ImmoKP: â‚Ź 140.000,– biliensuche kĂśnnen Verbraucher qualiďŹ zierte NeueBingerZtg.ET.9.3.230x155mm.indd 2 Immobiliendienstleister in ihrer Region ďŹ nden. Die Suche umfasst nicht nur Makler, sondern auch Sachverständige, Immobilienverwalter und weitere Dienstleister. â—?

Neue Angebote zuerst im Internet unter www.ivd24.de: Neue Objekte stellen IVDMakler in den ersten Tagen in der Regel nur auf ihr eigenes Immobilienportal. Ein Blick lohnt sich! � Klares Design und neue Funktionen: Neben einer werbefreien ßbersichtlichen 07.03.16 10:18Oberäche zeichnet sich das Portal durch eine bislang einzigartige VergleichsmÜglichkeit von Immobilienobjekten aus. �

BRENDLER & KLINGLER Brendler & Klingler Sport GmbH CityCenter Bingen ¡ Basilikastr. 3 ¡ 55411 Bingen

Immobilien suchen unter www.ivd24immobilien.de ivd24immobilien.de - Das Portal der Immobilienprofis.

Bad Kreuznach-Winzenheim: 1,5-Zimmer-ETW Kochnische, Duschbad, groĂ&#x;er Balkon, rd. 40 m² W., in einem gepegten 15-Parteienhaus inkl. Kellerraum. Vermietet, JNM â‚Ź 2.880,-Verbrauchsausweis, 81,0 kWh/(m²a), Ă–l, Baujahr 1973.

KP: ₏ 46.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 9 | 1. März 2017

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ă„rztliche Notdienste Ă„rzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang HospitalstraĂ&#x;e, 55411 Bingen Ă–ffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Ă–ffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 1. März: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Donnerstag, 2. März: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, BingerbrĂźck, Tel. 06721-32863 Freitag, 3. März: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Rochus-Apotheke, Binger StraĂ&#x;e/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Samstag, 4. März: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500 Sonntag, 5. Februar: Apotheke am RĂśmer, Saarlandstr. 121, BĂźdesheim, Tel. 06721- 995100 Montag, 6. März: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, BĂźdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Dienstag, 7. März: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, MĂźnster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Mittwoch, 8. März: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere ApothekenauskĂźnfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

E-BikE TEsTTag am 11. März 2017 + groĂ&#x;er Fahrradflohmarkt*

* Von privat an privat. Verkaufen Sie Ihr gebrauchtes Fahrrad.

bad Kreuznach WÜllsteiner Str. 3 (neben Modehaus VÜgele) ¡ Tel. 0671 68210 ingelheim Nahering 12 ¡ Tel. 06132 2686

DAPPER Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

Kßhlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter groĂ&#x;es Ersatzteillager TĂœV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 ¡ Fax 0 61 36 / 13 92 ¡ Am Giener 8 ¡ 55268 Nieder-Olm

Suchen Sie Martina Anton? Bei uns werden Sie fĂźndig!

Vertrauen Sie den Spezialisten fßr: • Bestrahlungsfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Gruppenfahrten VIP Service Car Butler www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

• Chemofahrten Die Augenoptikerin aus dem Hause Ankermßller in Bingen, hat bei uns neue Wurzeln gefunden und kßmmert sich wie gewohnt mit perfektem Service um Ihre Augen und bestes Sehen.

• Gruppenfahrten aller Art mit mehreren 0157¡ 82 90 30 50 Kleinbussen

Fßr Fragen rund um Bestrahlung-, Chemo-, tuhlfahrten Krankenfahrten sowie Formalitäten und Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse stehen hafentransfer wir Ihnen fachkundig und hilfreich zur Seite. Butler

       

Zertifizierter Seh-Analyse-Experte.

OPTICUS - Peter Hoppen

Wir fĂźr Sie

www.neue-binger-zeitung.de

Marktplatz 3 | 55435 Gau-Algesheim Tel.: 06725 5844 | OPTICUS-Hoppen.de Jetzt auch neu in Gensingen, Alzeyer Str. 23 im ehemaligen Klinitel.


nolte Hilcona Tortellonis

Kettle Chips

Hausmacher grobe Bratwurst

Wodka Gorbatschow

250 g

150 g

1 kg

0,7 l

versch. Sorten, (100 g = € 0,80)

versch. Sorten, (100 g = € 1,19)

1.59

1.79

4.44

5.99

Maggi fix & frisch

Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix*

Erdbeeren

Iglo MSC Fischstäbchen

38 g

1,5 l

400 g

450 g

versch. Sorten, z. B. Spaghetti Bolognese (100 g = € 1,29), Packung

und weitere Sorten, (*koffeinhaltig), PET-Flasche zzgl. 0,25 € Pfand (1 L = € 0,66)

aus Spanien, Klasse I, (1 kg = € 4,98)

0.49

auch Citron 37,5% Vol., (1 L = € 8,56)

1.99

0.99

Graeger Sekt halbtrocken

Giovanni Rana Kartoffel Gnocchi

Sebamed Pflegedusche

0,75 l

500 g

oder trocken, (1 L = € 6,65)

(1 kg = € 3,98)

Medizinische Hautpflege, versch. Sorten: Honig-Mandel und Lotusblüte

4.99

versch. Sorten, z. B. 15 Fischstäbchen, (1 kg = € 4,42), tiefgefroren

1.99

Limitierte Editionen

1.99

2.99 Nori-Blätter für Sushi, 18 g (7 Stück) (100 g = 24.94 E)

4.49

e

Jetzt neu im Kühlregal!

je

Thai Curry-Paste WOK-Saucen versch. Sorten 240 ml (100 ml = 1.16 E)

2.79

e

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange 17019_LY_171x91mm.indd Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung 1

nolte

versch. Sorten 125 g (100 g = 1.83 E)

2.

e

29

Asiatische Nudeln versch. Sorten 250 g (100 g = 0.72 E)

1.79

e

www.lien-ying.de 07.02.17 // KW6 10:37

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 02.03. - 04.03.2017


Aktuell

4 | Neue Binger Zeitung

Welche Schritte nun folgen

Vorwort mut breit. Irgendwann schoss eine Mitarbeiterin um die Ecke und öffnete eine zweite Kasse. Der Herr vor mir blaffte gleich los: „Wird aber auch Zeit, es ist schon eine Unverschämtheit, wie lange man hier warten muss. Wohl noch schnell ein Schwätzchen gehalten!“ „Na toll“, schmollte die Dame zurück. „Ich hätte jetzt eigentlich Feierabend und habe nur, weil ich gesehen habe, dass es hier brennt, noch zehn Minuten angehängt.“ Toll, beide frustriert. Am vergangenen Montag habe ich bei einem Technikfachmarkt eingekauft – eine einzige Kasse war besetzt, und unpassender Weise war mächtig was los. In der Menschenschlange vor der Kasse machte sich deutlicher Un-

KW 9 | 1. März 2017

Ja, mit den Umgangsformen ist das so eine Sache. Vielleicht sollten wir öfter und leichter mal ein Wort der Dankbarkeit zur Hand haben als eines der Schelte. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt

Mi., 1. März, 17.15 und 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Alles was kommt“. Do., 2. März, 9 bis 11 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Tumorsprechstunde für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Anmeldung unter 06131-9207079. Do., 2. März, 19 Uhr, WeinZeit Vinothek, Hindenburganlage: „Blauer Donnerstag“. Preis pro Person: 6 Euro für vier Proben. Weitere Infos unter www.vinothek-bingen.de. Do., 2. März, 19.30 Uhr, Weingut Hildegardishof, Ockenheimer Chaussee 12, -Büdesheim: Heimatabend „Byrtze“. Weitere Infos unter www. byrtze.de. Fr., 3. März, 18 Uhr, Kapuzinerkirche: Weltgebetstag. Fr., 3. März, 19.30 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Alles was kommt“, Binger Filmabend. Sa., 4. März, 10 bis 13 Uhr, Hildegard-Infopunkt, Schmittstraße 24: Information zur geplanten Anbindung an das Rhein-Nahe-Eck. Ausstellung und virtueller Rundgang. So., 5. März, 10 bis 17 Uhr, Museum am Strom: Saisoneröffnung. Um 11.15 Uhr findet eine Führung statt. Ab 14 Uhr lädt die Erlebniswerkstatt zu einem bunten Nachmittag mit vielen Überraschungen für Groß und Klein ein. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.bingen.de. Di., 7. März, 16 Uhr, Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11, Vorlesestunde für Kinder ab vier Jahre, Thema „Frühlingsgeschichten“. Eintritt kostenlos, keine Anmeldung erforderlich.

Region Fr., 3. März, 17 Uhr, evangelische Kirche Waldalgesheim: Weltgebetstag. Fr., 3. März, 18 Uhr, Pfarrkirche Weiler: Weltgebetstag. So., 5. März, 15.30 Uhr, Evangelische-öffentliche Bücherei Waldalgesheim, Kreuzstraße 6 (Gemeindehaus): Literatur-Café, Büchereimitarbeiter und Gäste stellen bei Kaffee und Kuchen ihre Lieblingsbücher vor. Die Teilnahme ist kostenlos, nähere Infos unter Tel. 06721-35128. So., 5. März, 14 bis 17 Uhr, Mainzer Straße 67, Ockenheim: Öffnung des Heimatmuseums. Mo., 6. März, 15.30 Uhr, Saarstraße 41, Münster-Sarmsheim: „Stolpersteinverlegung“ zum Gedenken an Carl Adelseck. Mo., 6. März, 19.07 Uhr, evangelische Kirche Dörrebach: „Musik am Montag um 7 nach 7“ mit dem Duo „La Vigna“ aus Dresden. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang werden Spenden für den Fonds der Konzertreihe erbeten.

Rheinquerung: Bürgerentscheid zu Machbarkeitsstudie im Juni?

Bingen (gg). Von August bis Ende Januar wurden im Rahmen des Bürgerbegehrens für eine Rheinquerung in der Region Bingen/Ingelheim rund 11.000 Unterschriften gesammelt, Anfang Februar wurden sie an Landrat Claus Schick übergeben (die NBZ berichtete mehrfach) – doch wie geht es nun weiter? „Der erste Schritt ist zwar vollbracht, das heißt aber nicht, dass wir durch sind“, erläutert Mit-Initiator Hasso Mansfeld im Gespräch mit der NBZ. „Es ist das erste Bürgerbegehren im Landkreis, das überhaupt stattgefunden hat. Das ist hier absolutes Neuland.“ Gültig ist das Bürgerbegehren, wenn mindestens fünf Prozent der Wahlberechtigten der letzten Wahl gültig unterschrieben haben. Um dies zu prüfen, wurden die Unterschriften nun zehnmal kopiert und an die zehn zuständigen Einwohnermeldeämter im Kreis verschickt, die ihrerseits nun die gemeldeten Namen kontrollieren. Gibt es nichts zu bemängeln, steht die Anhörung im Kreistag als nächstes auf dem Programm. „Unser Ziel ist die Sitzung am 7. April“, so Mansfeld. Dann folgt die recht-

liche Prüfung. „Es wäre möglich, dass die Grünen das Verfahren verschleppen wollen und in Frage stellen, ob der Kreis überhaupt zuständig ist. Ist er aber. Schließlich hatte er ja auch bereits schon 2004 eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, Landrat Schick hat unsere Unterschriften entgegen genommen, der Kreis hat ein großes Interesse an einer guten Infrastruktur und außerdem haben sich ja schließlich gerade die Grünen die Bürgerpartizipation auf die Fahnen geschrieben – und die Mehrheit der Bürger ist für die Brücke“, argumentiert Mansfeld. Ist dann die rechtliche Seite ebenfalls geklärt, sollte äußerst zeitnah der Bürgerentscheid stattfinden. „Der beste Termin wäre gleichzeitig mit der Landratswahl am 11. Juni. Man sollte den Wählern, aber auch den vielen Helfern nicht zumuten, in diesem Jahr noch einen weiteren Wahl-Sonntag zu haben“, so Mansfeld. Beim Bürgerentscheid müssten mindestens 15 Prozent aller Wahlbeteiligten mit „ja“ stimmen und dabei natürlich auch die Mehrheit bilden. Dann gilt der Entscheid als angenommen. „Dieses Plebiszit kann nicht

ohne weiteres umgangen werden. Es ist eine ganz starke Entscheidung des Volkes und ein Ausdruck sozialer Belange.“ Ist auch diese Hürde genommen und alles verläuft positiv, würde die Ausschreibung für die Machbarkeitsstudie erfolgen. „Das Ergebnis der Studie könnte 2019 vorliegen. Würde es unserem Bestreben nach einer Rheinquerung – gleich ob Brücke oder Tunnel – Recht geben, könnte das Raumordnungsverfahren beginnen, das circa zwei Jahre in Anspruch nimmt, dann wären wir vielleicht bei einem Baubeginn im Jahr 2022. Und wenn die Querung in 15 Jahren steht, dann wäre alles top gelaufen“, sieht Mansfeld optimistisch in die Zukunft. „Wir dürfen nicht vergessen, dass die Diskussion ja schon seit den 50er Jahren am Laufen ist und wenn jetzt nichts passiert, dann geschieht auch in den nächsten Jahrzehnten so schnell nichts mehr und für die Strecke Bingen-Rüdesheim brauchen wir weiterhin eine Dreiviertelstunde. Der Rhein verbindet auch weiterhin die Deutschen und trennt die Foto: Archiv Hessen.“ 

Aus dem Polizeibericht Polizeitaktik hat sich bewährt Bingen-Büdesheim. Zirka 25.000 Zuschauer säumten nach Schätzungen des Veranstalters und der Polizei die Zugstrecke beim Bingen-Büdesheimer Nachtumzug und konnten die insgesamt 60 Fußgruppen und Motivwagen bewundern. Die eingesetzten Polizeikräfte mussten vermehrt einschreiten, hatten doch einige Besucher, insbesondere Jugendliche und Heranwachsende, sehr stark dem Alkohol zugesprochen und zeigten sich vor allem zum Ende der Veranstaltung hin äußerst aggressiv. Die Störer, die ihr Verhalten nach einer ersten Ansprache nicht änderten, wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Insgesamt betraf dies acht Personen. Diese mussten einige Zeit

im Polizeigewahrsam verweilen, bis sich der Alkohol weitestgehend abgebaut hatte. Durch die starke Präsenz der Polizei im Veranstaltungsraum konnten eine Vielzahl sich anbahnender Auseinandersetzungen bereits im Vorfeld verhindert werden. Im Veranstaltungsbereich kam es dennoch zu 14 Körperverletzungsdelikten, zwei Sachbeschädigungen, einem Diebstahl, zwei Verstößen gegen das Versammlungsgesetz und einer Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten. Wohnungseinbruch Wolfsheim. Bisher unbekannte Täter hebelten am Dienstag, 21. Februar, zwischen 6 und 18 Uhr ein Kellerfenster auf und verschafften sich Zutritt zu einem

Anwesen in der Schubertstraße. Es wurde nichts durchwühlt und nichts gestohlen. Die Täter, die wahrscheinlich gestört wurden, verließen das Anwesen durch die Terrassentür. Unfallflucht Bingerbrück. In der Schlossstraße wurde am Mittwoch, 22. Februar, zwischen 8 und 11 Uhr ein PKW Clio mit Frankfurter Kennzeichen durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.


wir machen Bingen schöner! ...... wir machen Bingen schöner!

Ihre Terrasse mit Naheblick wartet auf Sie Ausstattung Gegensprechanlage mit elektrischem Türöffner

... schöner! Natursteininnenfensterbänke ... wir wir machen machen Bingen Bingen schöner!

Kunststofffenster mit Isolierglas und Wärmeschutzverglasung elektrische Rollläden

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Modernste Elektro- und Sanitärinstallation

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!Fußbodenheizung in allen Wohnräumen Parkettboden im Wohnzimmerbereich Fernsehanschluss in jedem Wohnraum

... wir machen Bingen schöner!

Bäder raumhoch gefliest (auf Wunsch) Dusche barrierefrei / stufenlos begehbar Raum für Waschmaschine und Trockner in jeder Wohnung

In zentraler Lage zwischen Bingen und Büdesheim erstellen wir für Sie zwei Wohnungen von 71 m² und 158 m² mit Naheblick. Denken Sie an eine Kapitalanlage oder ein neues Zuhause zum Wohlfühlen?

großzügige Balkon- oder Terrassenflächen in jeder Einheit Stellplätze im Carport und Außenstellplatz

2 Parteienhaus in zentraler Lage QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHL

EN FOLGENDE PARTNER:

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Büdesheim entsteht bis Ende 2017 ein modernes und helles Zweifamilienhaus direkt am Ufer der Nahe. Der jeZwischen Bingen und JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – hat Wohnen am jetzigen Strom. Maisonette-Wohnung Dachgeschoss. weilige Käufer in der Phase noch die imMöglichkeit Einfluss auf die zu kaufende Wohneinheit zu nehmen. Durch die Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Wahl der zu verwendenden Materialien kann der Käufer seine eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden Einheit seiAuf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mitallen moderner Dusche und ne ganz persönliche Note verleihen. Wie bei unseren Objekten werden wir auch bei der Erstellung dieses Gebäudes beRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGsonderen Wert auf hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, Fliesen- und ParkettböBadewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGEbene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster den und große Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume. Diese besonderen Ausstattungsmerkmale unterstreichen Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– den hochwertigen und modernen Charakter dieses Gebäudes. Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. Terrassenbereich.

IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER:

RUF

N

■ sehr schönes Bad-Design ■ sehr schönes Bad-Design

SA

Jens Dahlhaus 111 m². Wohnzimmer, SIE U Jens Dahlhaus mit 111 m². Wohnzimmer, N Setzen Sie sich mit Herrnmit N Immobilienkaufmann Tageslicht-Bad mit Dusche E Immobilienkaufmann Tageslicht-Bad mit Dusche eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 großer eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 Dahlhaus bezüglich einesgroßer EUR 320.000,– Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG EUR 320.000,– Jan Rickel Rickel Bauträger Bauträger GmbH GmbH & Co. KG An der Wolfskaut 3 Exposés bzw. BesichtigungsAUSSTATTUNG ■ elektrische Rollläden An der Wolfskaut 3 06721-4919847 AUSSTATTUNG ■ elektrische Rollläden 55411 Bingen am Rhein ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor 55411 Bingen am Rhein ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor www.rickel-immo.de ■ Fußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus termins in Verbindung. www.rickel-immo.de ■ Fußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus

QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: ■ Aufzug von TiefgarageWIR bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

info@rickel-immo.de

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Weltgebetstag

Philippinen

Der „etwas andere Unterricht“ Veranstaltungskatalog Grünes Klassenzimmer veröffentlicht – Anmeldungen ab sofort möglich

„Was ist denn fair?“ – Diese Frage der Frauen von den Philippinen lädt ein zum Weltgebetstag und zum Nachdenken über Gerechtigkeit. Die Gebete, Lieder und Texte werden am 3. März rund um den Globus wandern. Die evangelischen und katholischen Frauen laden zum Gottesdienst am Freitag, 3. März, 18 Uhr, in die Kapuzinerkirche ein. Wie jedes Jahr wird man anschließend in den Räumen des Heilig-Geist-Hospitals bei landesüblichen Speisen und Getränken ins Gespräch kommen.

Treff im Stift

Internetcafé Unter dem Motto „Internetcafé im Treff – Begegnung der Generationen“ findet am Montag, 6. März, 17 Uhr, im „Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen“, Mainzer Straße 19-25, der erste Themenabend statt. „Die artgerechte Haltung einer PC-Maus“ soll zuallererst die Benutzung von Maus, Tastatur und Touchpad im Mittelpunkt stehen. Zudem geht es darum, welche verschiedenen Geräte es zur Nutzung des Internets gibt, wie sie benutzt werden und welche Unterschiede es bei Betriebssystemen und Softwares gibt. Gern können hierbei eigene Geräte mitgebracht werden. Im Internetcafé selbst stehen zudem Laptops und Notebooks zur Ausleihe zur Verfügung, an denen an diesem Abend geübt und ausprobiert werden kann. Wer in der Anwendung schon sicherer ist und Interesse hat, das Team des Internetcafés zu unterstützen, kann sich gern melden oder ebenfalls zum Themenabend kommen.

KW 9 | 1. März 2017

Spannung beim Bau eines Regenwurmschaukastens im Grünen KlasFoto: Stadt Bingen senzimmer.  Bingen (red). In diesem Jahr bietet das Grüne Klassenzimmer der Stadtjugendpflege bereits zum zehnten Mal ein vielfältiges, pädagogisches und umweltorientiertes Programm für Schulklassen, Kindergärten und Jugendgruppen an. Saisonstart ist nach den Osterferien am 24. April. Das etwas andere Unterrichtsprogramm in und um

den bunten Bahnwaggon im Park am Mäuseturm ist in einem Veranstaltungskatalog zusammengefasst und ab sofort online auf www.bingen.de oder als Druckversion bei der Stadtverwaltung erhältlich. „Zusammen mit fachkundigen Kooperationspartnern wurde wieder ein abwechslungsreiches Lehrangebot mit 28 ver-

schiedenen Veranstaltungen zusammengestellt, das Kindern und Jugendlichen fernab des Schulalltags das Erfassen ihrer Umwelt und das spielerische Begreifen von alltäglichen Phänomenen ermöglicht“, zeigt sich Oberbürgermeister Thomas Feser von der Attraktivität des Angebotes überzeugt. Im Grünen Klassenzimmer können die jungen Besucher den Dingen auf den Grund gehen und ihre angeborene Neugier stillen. Hierbei stehen nicht bloß Theorie oder Formeln im Vordergrund, sondern der direkte Kontakt in und mit der vielfältigen Natur, ihren Tieren, Pflanzen und Gewässern sowie die Begegnung mit unserer lebendigen Kultur. So können die Kinder und Jugendlichen beispielsweise bei der „Wunderwelt der Unterirdischen“ alles über die kriechenden Bewohner des Erdreichs erfahren und ihren eigenen Regenwurmschaukasten bauen. Bei der Veranstaltung zur Binger Skulpturen Triennale 2017 kommen kleine Künstler ganz groß raus und bei der „Schmetterlingswoche“ von NABU und Stellwerk kann am lebenden Tier die Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling hautnah miterlebt werden. Anmeldungen für Schulklassen, Kindergärten und Kinder- und Jugendgruppen sind ab sofort über die Stadtjugendpflege möglich.

Ehrung für „Vater der Binger Kinderfastnacht“ Erich Fuchs wurde für 60-jähriges Engagement ausgezeichnet

www.neue-binger-zeitung.de

Exerzitien Büdesheim. Exerzitien sind eine gute Gelegenheit dem eigenen Glauben auf den Grund zu gehen, ihn neu zu beleben und zu intensivieren. Was braucht es für die Exerzitien? Nötig ist die Bereitschaft für eine tägliche Zeit des Übens von rund 30 Minuten, während des Tages mit den an die Hand gegebenen Anregungen umzugehen und sich Zeit zunehmen für ein wöchentliches Treffen mit der Gruppe. Im Lutherjahr werden Texte unter dem Motto „Zusammen wachsen“ geistlich erschlossen und reflektiert, zu denen die katholische Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina und die evangelische Christuskirchengemeinde sehr herzlich einladen. Die Exerzitien werden von der im Kardinal-Volk-Haus auf dem Rochusberg tätigen Pastoralreferentin Martina Patenge geleitet und finden am 30. März und 6. April im katholischen Pfarrzentrum Büdesheim, sowie am 9., 16. und 23. März (jeweils donnerstags um 19.30 Uhr), im evangelischen Kindergarten Regenbogen statt. Für das Begleitheft wird ein Unkostenbeitrag von 8 Euro erhoben.

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 7. März, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratung ist kostenlos. Anmeldung unter Tel. 06721-184-259.

Hildegard-Forum Unter dem Titel „Zusammen wachsen“ finden von Dienstag, 7. März, bis Dienstag, 4. April, im Hildegard-Forum der Kreuzschwestern auf dem Rochusberg Exerzitien im Alltag statt. Ausgangspunkt für die Exerzitien ist das Jubiläum und Gedenken an „500 Jahre Reformation“. Gruppentreffen: 19.30 bis 21 Uhr, Termine (dienstags): 7., 14., 21. und 28. März sowie 4. April. Kosten: 30 Euro (inklusive Material für alle Abende).

Sprechstunde

Wir für Sie

Ökumene

Exerzitien

Pflegende Angehörige Die nächste Sprechstunde für pflegende Angehörige findet am Montag, 6. März, 14.30 Uhr bis 16 Uhr, in der Geriatrischen Tagesstätte, Fruchtmarkt 6, statt (Eingang: Glastür an der Rückseite des Gebäudes Rheinstraße 6). Neben der Möglichkeit des Austausches gibt es allgemeine Informationen rund um das Thema Pflege. Die Sprechstunde findet jeden ersten Montag im Monat statt. Anmeldung ist nicht notwendig. Ansprechpartnerinnen sind: Geriatrische Tagesstätte, Gisela Samstag, Tel. 06721- 4089722, und Evelyn Kalmbach, Tel. -4089772.

Termine Stadt Bingen

Anmeldung: Schwester AncillaMaria Ruf, E-Mail st_hildegardishaus@gmx.de, Tel. 06721-928158. Bingen (red). Erich Fuchs (2. v. re.) wurde im Rahmen der ersten gemeinsamen Kinder- und Jugendsitzung der drei Binger innerstädtischen Fastnachtsvereine, BKV, GNC und Schwarze Elf im Kulturzentrum für sein 60-jähriges Engagement für die Kinderfastnacht geehrt. Aus der Hand der Vorsitzenden Klaus-Dieter „Männi“ Heil (GNC, li.), Hartmut Merkelbach (BKV, 2. v. li.) und Wolfgang Heinz (Schwarze Elf, re.) erhielt Fuchs eine Urkunde und ein Porträt. Erich Fuchs wird der „Vater der Binger Kinderfastnacht“ genannt und hat sich in all diesen Jahren, angefangen im damaligen Café Scholl und zuletzt im Rheintal-Kongress-Zentrum sehr große Verdienste erworben. Ohne ihn und sein großartiges Engagement, so die drei Vorsitzenden, wäre die Binger Kinderfastnacht nie zu dem geworden, was sie heute ist.  Foto: N. Heinz

Seniorenbund

Kaffeenachmittag Der Oekumenische Seniorenbund St. Martin lädt alle Mitglieder und Freunde für Freitag, 3. März, 14.30 Uhr, zum Kaffeenachmittag in den Festsaal des Stifts St. Martin ein.


gültig vom 04.03. bis 17.03.2017

Schweineschnitzel aus der Oberschale mager & zart Schweinegeschnetzeltes natur oder gewürzt Schweinegulasch mager & zart, natur oder mit Paprika gewürzt Fleischspieße mit Dörrfleisch gespickt Schweinekotelett saftig marmoriert Metzgerei Petry 55411 Büdesheim NEU: Schäufele gepökelt & geräuchert Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 Schweinemett pikant gewürzt 55218 Ingelheim Auftragsnummer: 9490652_10_1 Breite/ Höhe: 320mm/ 230mm 71 Kunde: Binger Juwelier Straße Rubin // 20934903 PDF erstellt:eisch 05.09.2016vielseitig, 10:08:59 für die schnelle Küche Gemischtes Hackfl Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Tel. (06132) 79 94 40

1,09 € ................ 1,09 € ................ 1,09 € ................ 1,19 € .................–,89 € .................–,99 € .................–,79 € .................–,79 €

100 g ................. 100 g 100 g 100 g 100 g 100 g 100 g 100 g

Am toom Baumarkt Riesenbratwurst* im Brötchen

2,30 €

*mit Phosphat

Unsere Angebote für Sie

Neue Binger Zeitung | 7

*mit Phosphat

1. März 2017 | KW 9

Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

n i e F f u a k EN n G a N I d B l G o RÖFFNUNG IN NEUE

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf

den Ankauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck,

Bruchgold, Antikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 14.00 Uhr

Termine Stadt Bingen

Patientenverfügung

Lebens.Raum Psalmen

Info-Veranstaltung Ausstellung Der Malteser Hospizdienst St. Hildegard, Mainzer Straße 4, informiert jeweils am ersten Dienstag des Monats in der Zeit von 10 bis 12 Uhr sowie am dritten Donnerstag des Monats ab 18 Uhr zum Thema Patientenverfügung. Nächste Termine sind Dienstag, 7. März, sowie Donnerstag, 16. März.

Ab heute, 1. März, präsentiert das Stift St. Martin die Ausstellung „Lebens.Raum Psalmen“. Psalmen sind Jahrtausende alte Lieder aus der Bibel, die darüber erzählen, wie die Menschen seit je her Gott erfahren und ihre Beziehung zu ihm gestaltet haben. Psalmen heute erlebbar und verständlich zu machen, sie als Kraftquelle zu erfahren, sie als vielfältige Ge-

betsform zu erleben, in der auch das eigene Leben zu Wort kommen kann, das ist das Ziel dieser Ausstellung. Die Ausstellung zeigt eindrucksvolle Plakatwände, in denen die Inhalte der Psalmen in Wort-Bild-Grafiken dargestellt werden. Ganz praktisch erfahrbar werden die verschiedenen Arten von Psalmen zugleich in den Meditationszeiten, die in der Fastenzeit an fünf aufeinanderfolgenden Abenden, jeweils freitags um 16.30 Uhr, angeboten werden. Verschiedene Lebenskontexte ha-

ben Raum, werden im Psalm ins Wort gebracht. Am Freitag, 10. März, 16.30 Uhr, beginnt die Reihe mit dem „Dunkel.Raum“ und den damit verbundenen Klagepsalmen.

„Treff im Stift“

Veranstaltungen Im „Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, finden folgende Veranstaltungen

statt: Donnerstag, 2. März, 9 Uhr, Außensprechstunde des Tumorzentrums Mainz, Anmeldung unter Tel. 06131-173003 oder -174601. Montag, 6. März: 10 Uhr, Gedächtnistraining; 15 Uhr, offene Nähwerkstatt; 15.15 Uhr, MitmachTheater (2 Euro Kostenbeitrag); 17 Uhr, Internet-Café. Dienstag, 7. März, 10 Uhr, Malkreis. Mittwoch, 8. März; 10 Uhr, Sitzgymnastik; 15 Uhr, „KaffeeKlatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen; 18 Uhr, Angehörigentreffen Kreuzbund Bingen.


KULTUR

8 | Neue Binger Zeitung

KW 9 | 1. März 2017

Im Museum am Strom “ Ich drücke meine Eine Momentaufnahme der Ortsgeschichte Gedanken in der Malerei aus“ Kemptens nach dem 30-jährigen Krieg

Bingen (red). Ein für die Regionalgeschichte außerordentlich wertvolles Dokument ist jetzt durch eine großzügige Schenkung und nach Vermittlung des Freundeskreises Museum am Strom in den Besitz der Stadt Bingen gelangt: Aus dem Nachlass eines Mitglieds des Freundeskreises übergaben die Erben dem Museumsleiter das „Herdstellen-Register“ für die Gemarkung des „Fleckens Kembden“ von 1656 mit der Bitte, es für künftige Forschungen fruchtbar zu machen. Tatsächlich bietet

das mehr als 100 Seiten umfassende, handschriftlich geführte Verwaltungsbuch eine interessante Momentaufnahme zu Topografie und Sozialgeschichte des Dorfes Kempten unmittelbar nach den Verheerungen des 30-Jährigen Krieges: Beschrieben werden 38 Hofstätten, von denen damals jedoch 29 verbrannt und wüst lagen, während nur neun Kempter Häuser bewohnt waren. Den Hauptteil des Registers bildet ein „Verzeugnus der Ligenden Gütter“, das die auf sämtlichen Immobilien lastenden Abgaben dokumentiert und die Besitzer aller Kempter Wingerte, Wiesen und Äcker mit ihren Zinsleistungen aufführt. Auch in schwerer Zeit auf dem Dorf vor mehr als 350 Jahren galt eben: Steuern werden immer fällig - und die wollen gut verwaltet sein. Nach der Saisoneröffnung des Museums am 5. März wird das Register für drei Monate in der Vitrine mit den wichtigsten Anschaffungen des Freundeskreises in der Dauerausstellung zu sehen sein. Foto: Stadt

Kulturpreis 2017 Lyrische Texte zum Thema „Lieblingsplätze“ gesucht

Foto: shutterstock

Mainz-Bingen (red). Die Stiftung „Kultur im Landkreis“ Mainz-Bingen schreibt den Kulturpreis für das Jahr 2017 zum achten Mal in der Sparte „Literatur“ aus. Diesmal sind Schreiber aufgefordert, lyrische Texte zum Thema „Lieblingsplätze“ zu verfassen. Dabei sind diese nicht nur geografisch zu verstehen, sondern auch als literarische Orte der Erinnerung und Fantasie. Der Preis richtet sich an Autoren, deren Texte noch nicht veröffentlicht sind. Weiteres Teilnahmekriterium für die Bewerber ist, dass sie

„Durchkreuzte Wege“ von Anita Jäger sind bis 19. Mai zu sehen Bingen (gg). „Ich drücke meine Gedanken in der Malerei aus. Die Vielfalt der Farben und Formen unterstütz mich dabei“, so Anita Jäger, Dipl-Designerin, Malerin und Kunstpädagogin anlässlich ihrer Ausstellung „Durchkreuzte Wege“, die bis 19. Mai zu den üblichen Öffnungszeiten im Hildegrad-Forum der Kreuzschwestern auf dem Rochusberg zu sehen ist. „Ich habe viele Erfahrungen und Begegnungen mit Menschen. Da kommen oft Themen auf, die mit Lebensbrüchen – positiver wie negativer Art – zusammenhängen. So entstehen die Bilder in mir, die dann irgendwann ‚raus’ müssen, also gemalt werden. So ist auch dieser ,Kreuzweg’ entstanden.“

Anita Jäger mit einem ihrer Werke aus dem 13-teiligen Bilderzyklus „Durchkreuzte Wege“.  Foto: G. Gsell

In sechs Bildpaaren und einem abschließenden Einzelwerk schaut die Künstlerin, die in Obertshausen lebt und am Franziskanergymnasium Kreuzburg in Großkrotzenburg bei Hanau unterrichtet, nach eigenen Worten „hinter die Fassade“, um überall wieder einen Hoffnungspunkt zu sehen.

Schneeverwehtes Russland“ “Konzert des „Ural Kosaken Chors“ in der Bacharacher Peterskirche

im Landkreis Mainz-Bingen geboren oder wohnhaft sind, beziehungsweise einen anderen eindeutig nachvollziehbaren Bezug zum Landkreis haben. Einsendeschluss ist Freitag, der 10. März 2017. Der Kulturpreis ist mit 3.000 Euro dotiert und gliedert sich wie folgt: Erster Preis 1.500 Euro, zweiter Preis 1.000 Euro, dritter Preis 500 Euro. Der erste Preisträger erhält außerdem eine Skulptur, die nach dem Logo der Stiftung gefertigt wurde.

Den Text der Ausschreibung und nähere Informationen gibt es bei dem Kulturbeauftragten des Landkreises Mainz-Bingen, Michael Roth, Tel. 06132787-1011, E-Mail kultur@ mainz-bingen.de.

Bacharach (red). Über 90 Jahre nach der Gründung durch Andrej Scholuch, präsentiert der Ural Kosaken Chor auf seiner Deutschlandtournee am Sonntag, 19. März, 19.30 Uhr, in der Peterskirche unter dem Motto „Schneeverwehtes Russland“ Lieder aus dem alten Russland und der Ukraine. Die Popularität des Ensembles mit seinen außergewöhnlichen Stimmen und immer neuem Programm ist in Eu-

ropa ungebrochen. Auf der Tour des Chores durch Deutschland im Winter/Frühjahr 2017 präsentieren die Künstler eine musikalische Reise in das letzte Jahrhundert mit traditionellen Volksweisen und orthodoxen Gesängen. Die Instrumente Balalaika, BassBalaleika und Bajan begleiten und unterstützen den Chor bei seinen Vorträgen.  Foto: Veranstalter

Kartenpreis im Vorverkauf (Rhein-Nahe Touristik, Besucherzentrum, Oberstraße 10, Tel. 06743919303, info@rhein-nahetouristik.de, Elena’s Musikschule, Blücherstraße 97, Tel. -937672, info@ elenasmusikschule.com): 19,80 Euro, (Restkarten ab 18.30 Uhr an der Abendkasse: 23 Euro)


1. März 2017 | KW 9

Neue Binger Zeitung | 9

Autohau s Wallenwein BMW Service MINI Service Autorisierte Vertragswerkstatt

Ihr Vertragspartner im Landkreis Mainz-Bingen

Scharlachbergstr. 1 ¡ 55411 Bingen ¡ Tel. 06721- 97300 ¡ www.wallenwein.com

Seit 5 Jahren existiert nun das „Gasthaus am Bahnhof“ in Ockenheim unter der Leitung von Familie di Maggio. Im Sommer lädt ihr gemĂźtlicher Biergarten, mit Blick in den Rheingau, zum Verweilen ein oder man liefert sich auf einer ihrer 6 Kegelbahnen ein packendes Match. Familie di Maggio mĂśchte mindestens einmal im Jahr etwas Gutes tun und schaut, wo in der Umgebung der „Schuh drĂźckt“ und Hilfe notwendig ist. Dazu veranstalten sie alljährlich eine Tombola fĂźr einen guten Zweck während ihres Adventszaubers im November und sammeln damit Spendengelder. Durch die zahlreichen und vor allem groĂ&#x;zĂźgigen Sponsoren war die Tombola im letzten Jahr sehr erfolgreich. So konnten sie vor kurzem Herrn Dr. Borsche von Interplast Germany einen Scheck in HĂśhe von 1.111,- Euro Ăźbergeben. Seit mittlerweile 30 Jahren hilft Interplast Germany e.V. mit unentgeltlichen plastischen Operationen in Entwicklungsländern und versucht Betroffenen so ein „normales“ Leben zu ermĂśglichen. Wer Interplast Germany unterstĂźtzen mĂśchte, kann hier spenden: Bank fĂźr Sozialwirtschaft Konto-Nr.: 8666000 ¡ BLZ: 55020500 IBAN: DE52550205000008666000 ¡ BIC: BFSWDE33MNZ

/-(+)#8+# -%+ 800%%58+# *'5 7! %/+ /05))/#/+5' 8%5 ))/ 8+ + *'5 *  . 

 

&<05* 0+'/+  8/5/-(+)#8+# 3 8 05'#+ 8%5'#('5 /58+  8;/(0'%58+# +#- # 8+ 50/05 -%+ 800%%58+# (-05+)- ))8+# 0 9/ '#+59 */ :-/  ))/0+'/8+# /5 8/% 8 +  /8(;00/ %:/ 0/+ 05+ >2!""&6 '#+  %'**)0+'/8+# 6,"1  +++**8+# '/ 5/-(+  )'5 5/-(+

Wir fĂźr Sie: https://www.facebook.com/Neue.Binger.Zeitung

 .85+0%85= * '+#05/$ 77 !!272 8++% ). >2!""&66,"1 + -(*&85+0%85=. ;;;.(*&85+0%85=. /5+/ /  . 

 




AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 9 | 1. März 2017

Rundgefragt: Saisoneröffnung im Museum am Strom

Pfarrgemeinde

Fastenessen Dietersheim. Die katholische Pfarrgemeinde St. Gordianus und Epimachus lädt im Rahmen der diesjährigen Misereor-Fastenaktion zum zweiten Mal sehr herzlich zum Fasten- beziehungsweise Solidaritätsessen am ersten Fastensonntag, 5. März, in den Pfarrsaal ein. Das Fastenessen beginnt um 11.30 Uhr, im Anschluss an den Gottesdienst, der um 10.30 Uhr beginnt. Es gibt ein einfaches GemüseReis-Gericht sowie eine Nachspeise. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es wird um eine Spende zu Gunsten des MisereorProjekts erbeten.

„Kapuze“

Frauen-Treff Die „Kapuze“, der Mehrgenerationentreff, Kapuzinerstraße 16, lädt für Montag, 6. März, 19 Uhr, wieder zum offenen Frauen-Treff ein. Das Thema, über das sich in einem geschützten Rahmen und in gemütlicher Atmosphäre ausgetauscht wird, lautet: „Zukunft braucht Herkunft – was hat mich geprägt und stark gemacht“. Weitere Infos unter http://kapuze-dotriffstedich.de.

Johanneskirche

„Im Zeichen der Luther-Rose“ Die Glaubensgespräche der evangelischen Johanneskirchengemeinde erinnern mit ihrem Titel „Im Zeichen der Rose“ an das Symbol im Siegelring des Reformators Martin Luther, mit dem er seine Briefe kennzeichnete: Die Lutherrose. Luther hat diesem Siegel selbst eine Bedeutung für seine Theologie beigemessen: Und da diese Rose fünf Blätter hat, lädt die Kirche Menschen ein, die Entdeckungen Luthers an vier Abenden (am 14., 21. und 28. März sowie am 4. April, jeweils dienstags um 19.30 Uhr) im Gemeindehaus, Kurfürstenstraße 9, mit zentralen Texten zu vertiefen und dann zum Abschluss noch gemeinsam am Palmsonntag (9. April) Gottesdienst zu feiern. An den Abenden schaut man die Texte in gemütlicher Runde an, nach ein paar Impulsen steht das Gespräch im Mittelpunkt, je nach Zuspruch in ein bis drei Gesprächsrunden. Am Ende wird eingeladen, sich mit Luthers Abendsegen auf den Heimweg zu begeben. Weitere Infos im Gemeindebüro, Tel. 0672114171, E-Mail sekretariat@bingenevangelisch.de.

Bingen (sh). Es ist endlich wieder so- weit: Die Tage werden länger, Zugvögel kehren heim, Eisdielen öffnen – und auch das Museum

am Strom meldet sich zurück beim Publikum. Das Museum, untergebracht im denkmalgeschützten ehemaligen Elektrizitätswerk am Rheinufer, bietet eine Zeitreise durch zwei Jahrtausende rheinischer Kulturgeschichte: Von den Römern und dem

„Binger Ärztebesteck“ über Hildegard von Bingen, die Binger Stadtund Kirchengeschichte im Zeichen von St. Martin bis hin zur Rheinromantik des 19. Jahrhunderts. Die anstehende Saison bietet den Besuchern neue Exponate und viele Ver-

anstaltungen für unterschiedlichste Interessen und Altersgruppen. Zur Saisoneröffnung hat die Neue Binger Zeitung beim engagierten Team rund um den Museumsleiter Dr. Matthias Schmandt rundgefragt.  Fotos: privat

Dr. Matthias Schmandt (Museumsleiter) Ich freue mich, dass wir unseren Besuchern in diesem Jahr neben Hildegard von Bingen noch einen weiteren Visionär präsentieren können: Hugo Gernsback hat vor bald 120 Jahren am Binger Technikum studiert – und dann in den 1920er Jahren in den USA die „Science Fiction“ erfunden. In Hunderten von ihm herausgegeben technischen Magazinen, die von den besten Grafikern New Yorks illustriert worden sind, wimmelt es von technischen Visionen – vom Handy bis zum Eisenbahntunnel unterm Ärmelkanal. Und im Jahre 2660 – so prophezeite er gar – ist auch das Beamen kein Problem mehr... Unsere Sonderausstellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“ öffnet am 2. Juni ihre Pforten.

Claudia Heyn (Museumssekretariat) Ab Sommer 2017 gibt es einen guten Grund mehr, den Burgturm auf Burg Klopp zu besuchen: Das Museum arbeitet gerade mit Unterstützung des Bauhofs an der Gestaltung eines Besucherzimmers. Hoch oben über unserer sympathischen Stadt kann sich bald jeder Rheinreisende, aber natürlich auch jeder Einheimische, in ein Besucherbuch eintragen. Ein gewisses Maß an Kondition sollte man allerdings schon mitbringen, um den Turn zu bezwingen. Ist man erst mal oben angekommen, befindet man sich dann aber gleich in guter Gesellschaft, denn schon Karl Max, Victor Hugo und sogar die preußische Königsfamilie haben sich zur Zeit der „Rheinromantik“ in den historischen Registern verewigt und den herrlichen Ausblick genossen.

Kerstin Kersandt (Museumspädagogik) Auch bei uns im Museum feiern wir am 30. April das zehnjährige Jubiläum des „Rheinhessischen Römertags“! Und das Motto „Unterwegs auf Römerrouten“ passt natürlich hervorragend zu Bingen, das mit seiner Lage am Zusammenfluss von Nahe und Rhein schon in der Antike ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt war. Gespannt bin ich darauf, welche ausgefallenen Brückenkonstruktionen aus Papier, Holz oder Stein sich unsere jungen Besucher an diesem Tag einfallen lassen. Absoluter Glanzpunkt aber wird sein, wenn am Nachmittag draußen vor dem Museum das Schmiedefeuer entfacht wird, und Kinder und Jugendliche selbst mit Hammer und Amboss Schmuckstücke in römischer Art herstellen können.

Sabine Markowski (Museumspädagogik) Mit unserem „Tag der offenen Tür“ mit freiem Eintritt für alle zur Saisoneröffnung am 5. März beginnt auch wieder ein spannendes Jahr für unsere jungen Besucher. Die Erlebniswerkstatt im Museum verwandelt sich an diesem Tag mit Unterstützung des MINTplus-Labors und der Kinderhochschule der TH Bingen in ein großes Experimentierlabor, wo an verschiedenen Stationen kleine technische Experimente durchgeführt werden können. Damit wird es möglich, schon einmal an den neuen museumspädagogischen Angeboten und Veranstaltungen zu der ab Sommer laufenden Sonderausstellung „Die wunderbare Welt des Hugo Gernsback“ zu schnuppern... Es wird für Schulklassen und Kindergruppen ein abwechslungsreiches Jahr im Museum - lassen Sie sich überraschen.

Petra Tabarelli (Museumssammlung und Archiv) Wissen Sie eigentlich, wie es zu einem jahrzehntelangen, erbittert geführten Streit zwischen Bingen und Weiler um den Binger Wald kam? Und warum die Stadt vor hundert Jahren so hoch verschuldet war? Die Antworten auf diese Fragen und noch viele andere Neuigkeiten zur Geschichte Bingens im 19. Jahrhundert kann man bald nachlesen in zwei Bänden zur Stadtgeschichte, die in diesem Jahr vom Museum herausgegeben werden. Wie die letztjährige Sonderausstellung „Bingen unterm Großherzog“ basieren sie auf den von mir erst vor kurzem verzeichneten historischen Akten der Stadtverwaltung seit 1815. Wer selbst einmal darin forschen will, kann sich gerne bei mir melden.

Axel Jung (Museumskasse) Ich freue mich auf die ersten warmen Wochenenden, wenn die Menschen wieder in Scharen das „Kulturufer“ entlang spazieren. Viele entdecken dann spontan das Museum und kommen einfach mal rein zu uns an die Museumskasse. Wir kommen ins Gespräch und oft sind die Leute überrascht von der Vielzahl unserer Angebote: Der weltweit größte archäologische Fund zur antiken Medizin, die neuen Computeranimationen in der Hildegardausstellung, die Mitmachstationen für den Nachwuchs… Jeweils am ersten Sonntag im Monat kann man im Rahmen einer öffentlichen Führung die unterschiedlichen Abteilungen genauer kennenlernen. Und an den Aktionswochenenden („Welterbetag“, „Tage der Industriekultur“, „Internationaler Museumstag“ etc.) gibt’s dazu noch ein buntes Familienprogramm!


Neue Binger Zeitung | 11

lr30mi16

1. März 2017 | KW 9

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 27.02.-04.03.2017

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Tafelspitz Grilltasche:

1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, vom Schweinekamm Spießbraten 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Feine Bratwurst vomgewürzt Schwein& mariniert Oberschalenschnitzel Rinderhüftsteak natur, Blätterteig gefülltohne mit Hackfleisch Hackfleischrolle Grillbauch natur oder gewürzt, Knochen & Käse Hausmacher Leber- & Blutwurst Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art Fleischwurst Fleischwurst SB Bauernsalami Grobe Mettwurst Farmersalat

1,0 kg

8,98 €

4,98€€ 1,61,0 kgkg 8,00 4,98€€ 1,01,0 kgkg 10,98 0,68€€ 1,0100 kg g 4,78 0,48€€ 1,0100 kg g 3,98 100100 g g 0,38 0,48€€ 100100 g g 0,48 0,88€€ 100100 g g 0,68 0,48€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Gültig bis zum 11.03.2017

UE JEDE WOCHE NE

www.hammer-heimtex.de

GS F R Ü HSLCHI N UNGEN ÜB E R R A

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

2.99 5l

Grundpreis: 0.60/l

vorher - nachher „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.“

NEU

Grünbelag Entferner, wirkt selbsttätig, entfernt gründlich Algen, Moose und Grünansätze von Terrassen, Hausfassaden, Dächern, Holzzäunen und Gehwegen, anwendungsfertig.

WOHNACCESSOIRES

LED-Glühbirne, ca. 19 cm hoch, hängend, mit Batterie.

im Sortiment!

9.

99 5l

Grundpreis: 2.-/l

Noch einfacher Punkte sammeln! Die neue DeutschlandCard App: oder unter

www.deutschlandcard.de/app05

8.99

4.99

2.

99

Schnittdecke, ca. 100x140 cm. Solange der Vorrat reicht!

je

Orchidee, Kermikschale, ca. 25 cm, creme.

8.99

LED-Dekolicht, verschiedene Worte, ca. 30 cm.

7.99

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS09b_17

Holzlasur, dunkelbraun, offenporige Holzlasur für alle Holzarten im Außenbereich, licht- und wetter beständig.

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

HAM_HS9b_17_231x157,5.indd 1

23.02.17 08:50




12 | Neue Binger Zeitung

KW 9 | 1. März 2017

ReWoBau: Renovieren Wohnen Bauen Energiesparen Informations- und Verkaufsmesse auf dem Hochheimer Marktgelände Die ReWoBau ist die größte branchenreine Ausstellung im Rhein-Main-Gebiet. Seit 20 Jahren können sich Besucher zu den Schwerpunktthemen Renovieren, Wohnen, Bauen und Energiesparen kompetent und seriös beraten lassen. Ausgewählte Aussteller mit exklusiven Produkten und einer Vielzahl individueller Lösungen präsentieren sich mit Ihrem Wissen, wodurch die Messe zu einem beliebten Anlaufpunkt für eine Vielzahl an Interessenten geworden ist. In 12 Messehallen und auf dem Außengelände findet man die Antwort auf sämtliche Fragen zum Thema "alles rund ums Haus". Die interessierten Besucher finden hier die geballte Fachkompetenz der ausstellenden Unternehmen auf über 10.000 Quadratmeter Ausstel-

lungsfläche. Hier werden Wände gedämmt und verputzt, Böden verlegt, Treppen saniert, Decken gestaltet, Wintergärten angelegt. Fenster und Türen schützen vor Kälte, Lärm und ungebetenen Besuchern, Bäder, Küchen und Fertighäuser werden individuell und energieeffizient geplant. Ein Pluspunkt der Baumesse ist die persönliche Beratung - der Kunde im Mittelpunkt, Service steht im Vordergrund: Egal worum es geht, die Aussteller gehen auf die Kunden ein und beraten sie individuell. Informative Fachvorträge an allen Messetagen runden das Veranstaltungsprogramm ab. Ein Schwerpunkt der Messe wird auch 2017 wieder das Energiesparen sein. Ressourcen und energiesparendes Wohnen schont

die Umwelt und senkt Kosten. Zum energiebewussten Bauen und Renovieren gehören die richtige Auswahl von Fenstern, Türen und Beschattungen oder unterschiedliche Wärmedämmmaßnahmen. Zu diesen und vielen anderen Bereichen bieten die Experten der Aussteller verschiedene Produkte und Dienstleistungen. Für die kleinen Gäste gibt es in Halle 12, Stand 1216 einen Ausstellungskindergarten. Hier können Kinder ab 3 Jahren von pädagogischen Fachkräften liebevoll betreut spielen, malen und bauen, was das Zeug hält, während ihre Eltern durch die Hallen stöbern. Nicht zu vergessen, dass die Messe behindertenund rollstuhlgerecht ist sowie über Wickelmöglichkeiten für die Kleinsten verfügt.

Renovieren • Wohnen • Bauen • Energiesparen

Die 21. Informationsund Verkaufsmesse

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.

Es ist schwer einen geliebten Menschen zu verlieren, aber die vielen Beweise der Zuneigung, Freundschaft und Wertschätzung gaben Trost.

Detlef Behrens 25. Januar 2017 Allen, die ihre Anteilnahme und Verbundenheit auf herzliche Weise in Wort und Schrift sowie durch Zuwendungen zum Ausdruck brachten und für die persönliche Begleitung auf seinem letzten Weg, sagen wir unseren herzlichen Dank. Ein besonderer Dank gilt Herrn Pfarrer Harder für die feierliche Gestaltung der Trauerfeier.

Susanne Behrens und Kinder Niederheimbach, im Februar 2017

ReWoBau Hochheimer Rhein-Main-Hallen Wiesbaden Marktgelände 26.02. bis 03.03. bis 28.02.2010 05.03.2017

10.00 - 18.00 18.00 Uhr Uhr 10.00 250 www.rewobau.de www.rewobau.de Aussteller

Das sagen Ihre Sterne im März www.volker-reinermann.de Große Projekte anpacken – aber entspannt bleiben!! Zu Beginn des Monats besteht mit Uranus und Jupiter die Neigung, unnötige Risiken einzugehen. Bis zum 10. ist es daher wichtig, keine voreiligen Entschlüsse zu fassen. Vielmehr sind wir aufgefordert, stets das nötige Augenmaß zu wahren. Speziell am 1. und 2. lähmt Neptun die Kräfte, so dass uns noch der Antrieb fehlt. Zugleich schafft Neptun jedoch eine friedvolle Stimmung. Ideal also, um der hektischen Situation zu begegnen. Ab 4. mit der rückläufigen Venus werden Partnerschaften auf den Prüfstein gestellt. Manch einer begegnet sogar seiner alten Liebe. Bereits am 5. schaffen Mars und

Saturn jedoch Klarheit. Zudem sorgen sie für neues Zielbewusstsein, um bedeutsame Vorhaben auf den Weg zu bringen. Merkur steuert um den 8. die nötige Gedankentiefe bei, während Pluto uns um den 10. die nötige Vitalität schenkt. Der Vollmond am 12. in der Jungfrau lädt anschließend in Verbindung mit Pluto zum intensiven Hausputz ein. Mit dem Wechsel von Merkur am 13. in den Widder können wir unsere Wünsche endlich klar ansprechen. Um den 17. bringt Saturn zwar Trübsinn, der sich aber bereits am 18. mit Venus und Merkur in eine heitere Stimmung verwandelt. Vom 23. an bauen Pluto und Jupiter erheblichen Druck auf. Wichtig ist jetzt, keinen Streit loszutreten. Dank Venus beruhigen sich um den

25. die Gemüter. Ab. 27. beschert Uranus originelle Einfälle, während Mars und Neptun zeitgleich die Intuition schärfen. Somit können wir ganz spontan einen Ausweg finden, den der Neumond am 28. im Widder ideal unterstützt. Zugleich können wir mit Merkur und Saturn wieder klarer denken – zumal Merkur am 31. in den Stier wechselt und unseren Realitätssinn schärft.. Ich wünsche Ihnen einen glücklichen März! Ihr Volker Reinermann Wünschen Sie eine persönliche astrologische Beratung? Tel. 0 421 / 68 53 54 77

Familienfeier? Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

Neue Binger Zeitung


1. März 2017 | KW 9

Neue Binger Zeitung | 13

Familienanzeigen D A N K E

Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme in Wort und Schrift, durch Kranz-, Blumen- und Geldspenden beim Heimgang unserer lieben Verstorbenen

Der Storch hat sich im Monat geirrt. Carla wurde früher als erwartet große Schwester. Amalia Elisabeth

5. Februar 2017 · 2710 g · 49 cm

Susanna Lamoth

Die glücklichen Eltern, Jasmin und Peter Schmitt

geb. Gilles = 26.12.2016

Sandstr. 31a, Bingen

sagen wir unseren herzlichen Dank. Besonderer Dank Herrn Pfarrer Kley für die trostreichen Worte, dem Beerdigungsinstitut Marlies Wendel, dem Jahrgang 1939, sowie allen, die sie auf Ihrem letzten Weg begleitet haben. Im Namen aller Angehörigen: Wilhelm Lamoth und Kinder Dromersheim, im Februar 2017

Du mehr da,da, wo wo du warst, aber aber du bist wo wirwo sind. Du bis bistnicht nicht mehr du warst, duüberall, bist überall, wir sind.

Angelika Wohlfahrt 06. April 1958

Mütter sterben nicht, gleich alten Bäumen. In uns leben sie und in unseren Träumen. Wie ein Stein den Wasserspiegel bricht, zieht ihr Leben in unserem Kreise. Mütter sterben nicht, Mütter leben fort auf ihre Weise.

Traurig müssen wir Abschied nehmen von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Ururoma.

Ruth Szameitke *4.4.1929

†20.02.17

Im Namen aller Angehörigen Eugen und Andrea Sturm geb. Szameitke

-

20. Februar 2017

Ihr, die ihr mich so geliebt habt, seht nicht auf das Leben, das ich beendet habe, sondern auf das, welches ich beginne. Ich bin nicht weit weg, nur auf der anderen Seite des Weges. Nicht weinen, dass Ich vorüber. Lächeln, dass Ich gewesen. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied: Deine beiden Söhne Christian und Alex, dein Ehemann Dieter und alle Angehörigen 55413 Weiler bei Bingen, Ulmenstraße 12 Das Sterbeamt ist am Montag, dem 06. März 2017, um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Maria Magdalena in Weiler. Im Anschluss findet die Trauerfeier und Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Weiler statt. Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir höflichst Abstand zu nehmen. Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 3. März um 11 Uhr in der Neuapostolischen Kirche, Wigbertstr. 17 in Bingerbrück statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung im Ruheforst Waldalgesheim. Trauerhaus A. Sturm, Hochstattstr. 18, 55411 Bingen

Danksagung Was bleibt: Unsere Liebe, unsere Sehnsucht, endlose Traurigkeit, unvergessliche Jahre, kostbare Erinnerungen.

Karl-Heinz Büsch *5.3.1928

†7.1.2017

Allen, die sich in Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten, möchten wir danken. Unser besonderer Dank gilt Frau Sussenburger vom Palliativ-Stützpunkt Rheinhessen-Nahe für die große Unterstützung, dem Pflegedienst Lesta in Gensingen für die liebevolle Pflege und Frau Pfarrerin Mutzek für die würdevollen Worte bei der Trauerfeier. Im Namen aller Angehörigen Heike Büsch

Danksagung Friedel Sänger *4.4.1930 †20.01.2017

Der Schmerz ist grenzenlos, die Lücke ist unermesslich. Doch wir durften erfahren, dass wir in unserer Trauer nicht alleine sind. Dafür sagen wir allen, die ihr Mitgefühl auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben unseren allerherzlichsten Dank. Im Namen aller Angehörigen Annemarie Dahn-Sänger Bingen, im Februar 2017


14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Kirchengemeinde

AKTUELL

KW 9 | 1. März 2017

Bunte Kostüme und wummernde Bässe Fußgruppen und phantasievolle Wagen lockten rund 25.000 Narren in den Stadtteil

Jubiläumskonfirmation Bingerbrück. Die evangelische Kirchengemeinde Bingerbrück feiert die diesjährige Jubiläumskonfirmation mit einem Festgottesdienst am Sonntag Trinitatis, 11. Juni, 9.30 Uhr, in der evangelischen Gustav-Adolf-Jubiläumskirche. Eingeladen sind alle, deren Konfirmation sich in diesem Jahr zum 25., 40., 50., 60. Mal (weiter im 5-Jahres-Rhythmus) jährt. Dies betrifft folgende Jahrgänge (konfirmiert im Jahre): 1992 Silberne Konfirmation, 1977 Rubinkonfirmation, 1967 Goldene Konfirmation, 1957 Diamantene Konfirmation, 1952 Eiserne Konfirmation, 1947 Gnadenkonfirmation und 1941 Kronjuwelenkonfirmation. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Jubilare mit ihrer Begleitung zu einem kleinen Empfang eingeladen. Die Kirchengemeinde bemüht sich, alle Jubilare, die in ihrer Kirchengemeinde in den genannten Jahren konfirmiert wurden, ausfindig zu machen und schriftlich einzuladen. Wer zu dem angesprochenen Personenkreis gehört, aber bis Ende März keine gesonderte Einladung erhalten hat, meldet sich bitte im Gemeindebüro unter Tel. 06721-33945. Auch wer damals außerhalb der Kirchengemeinde konfirmiert wurde, aber die Jubiläumskonfirmation gerne in der jetzigen Gemeinde Bingerbrück feiern möchte, ist herzlich einladen. In diesem Fall meldet man sich bitte ebenfalls im Gemeindebüro.

Workshop für Kinder

Büdesheim (dd). Wieder einmal mehr lockte der Büdesheimer Nachtumzug die Narren in den größten Stadtteil. Bunt und vor allem lautstark zogen die 60 Zugnummern durch die Straßen. Mit wummernde Bässen, Zugmaschinen mit mannshohen Rädern und bunten Strahlern. Es war alles dabei, von Star Wars über Trump und VW bis zum nachgebauten Segelschiff und vielen Phantasiegebilden. Bejubelt, angekündigt und mit Helaurufen bedacht, wurden die Zugnummern. Öfters kam der 13. Nachtumzug ins Stocken. Die Ordner hatten alle Hände voll zu tun die Straße vom begeisterten Publikum, die meisten kostümiert, freizuhalten. Ein Dutzend Fußgruppen und zwei Musikkapellen gab’s auch. Mit blinkenden Lichtern und phantasievollen Kostümen waren sie das eigentliche Highlight. Ein paar mehr würden dem Zug gut tun.  Viele Fotos vom Nachtumzug auf unserer Homepage: www.neue-binger-zeitung.de.

Stadtspitze wurde angeklagt Fastnachter übernahmen das Zepter / Bingen - Stadt der Verführung / Machbarkeitsstudie

Illustrationen Am Freitag, 10. März, 15 bis 17 Uhr, findet in der Stadtbibliothek, Mainzer Straße 11, ein Illustrations-Workshop mit Dorota Wünsch und Friederike Groß für Kinder ab dem zweiten Schuljahr statt. Anhand ihrer Illustrationen zu Theodor Fontanes Gedicht „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ zeigt Wünsch den teilnehmenden Kindern, wie Zeichnungen zu einer Geschichte entstehen. Die Original-Illustrationen aus dem Buch werden in der Bibliothek ausgestellt. Vorgelesen wird natürlich auch. Es können maximal 15 Kinder teilnehmen, daher wird um Anmeldung gebeten. Die Kosten betragen 3 Euro pro Kind. Diese sind bei der Anmeldung fällig. Weitere Informationen gibt es in der Stadtbibliothek, montags, dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie freitags und samstags von 9 bis 12 Uhr.

Bingen (gg). Windig war es am Schwerdonnerstag, doch einem richtigen Fastnachter macht das nicht allzu viel aus und so stürmten pünktlich um 17.11 Uhr der BKV, die Gruber Narren und die Schwarze Elf die Burg Klopp, um Stadtkasse und Stadtschlüssel zu verlangen. Bürgermeister Ulrich Mönch sowie der Beigeordnete Jens Voll zeigten sich einsichtig und leisteten kaum Gegenwehr – auch nicht bei ihrer anschließenden Anklage auf dem Bürgermeister-Neff-Platz, wo BKV-Sitzungspräsident Hartmut Merkelbach im Namen der Narrenschar unter anderem forderte, dass für Bingen eine Nacht der Verführung zu wenig wäre. Man müsse eine Verführungsmachbarkeitsstudie in Auftrag geben, um eine „Stadt der Verführung“ zu werden. Außerdem wurde gefordert, dass man den „Ojo“ des BKV und den „Bajazz“ der Schwarzen Elf als „Ampelmännchen“ einführe. Mehr Bilder unter www.neue-binger-zeitung.de und auf Facebook.  Fotos: G. Gsell


1. März 2017 | KW 9

Neue Binger Zeitung | 15

NeU

eiNgetroFFeN

ie neue Kollektion von Almgwand... ...ob Winzerfest, Oktoberfest oder reizeit, immer traditionell gewandet! BRENDLER & KLINGLER & Klingler Sport GmbH Brendler & KlinglerBrendler Sport GmbH · Basilikastr. 3 · 55411 Bingen Schmittstraße 38 · 55411 Bingen

Tel. (06721) 498525 ·–www.intersport-bingen.de Öffnungszeiten: Montag Freitag: 9.30 – 20.00 Uhr Samstag: 9.30 – 19.00 Uhr

Wir räumen unser gesamtes Winter-Lager ab sofort bis zum 11. März 2017 *von der Aktion ausgenommen sind reduzierte Tennisschläger und Sonderbestellungen!

Anzeige

Gigantischer Sonderverkauf direkt vom Wellness-Truck bei Möbel Mayer - NUR 3 TAGE! Erleben Sie vom 02.-04. März 2017 Europas größte mobile Polstermöbel-Ausstellung live vor Ort! Bad Kreuznach: Sessel und Sofas von Himolla zu Sonderkonditionen! Los geht‘s am Donnerstag, den 02. März mit Europas größter mobiler Polstermöbel-Ausstellung, dem Mobi-Truck von Himolla, der bis zum Samstag, 04. März vor dem Haus von Möbel Mayer in Bad Kreuznach gastiert. Hier können die gemütlichen und funktionalen Bequem-Polstermöbel nicht nur getestet werden. Zwei Werksprofis stehen Interessenten zur individuellen Beratung und Anpassung zur Seite und infor-

mieren über die in Deutschland in Handarbeit gefertigten Sessel und Sofas. Wer sich mit den komfortablen Polstermöbeln von Himolla eine Entspannungsoase in den eigenen vier Wänden schaffen möchte, kann jetzt besonders sparen. Die qualitativen Sofas und Sessel werden zu einmaligen Sonderkonditionen angeboten. Über den Transport muss man sich keine Gedanken machen. Im Umkreis von 50 km um Bad Kreuznach erfolgt die Lieferung kostenlos. Bei Möbel Mayer können Verbraucher den Unterschied zwi-

schen einem Komfort-Ruhesessel und einem gewöhnlichen Polstersessel spüren, fühlen und genießen. Schließlich verbringt der Durchschnittsbürger etwa vier bis fünf Stunden täglich sitzend oder liegend in seinem Wohnzimmer. Für einen gesunden Rücken ist es wichtig, die Wirbelsäule zu unterstützen. Die Belastung der Bandscheiben ist je nach Sitzposition oder Sitzmöbel 40 bis 90 Prozent höher als beim Stehen. „Mit dieser Aktion bieten wir die einmalige Gelegenheit, bis Samstag, 04. März, die Werksprofis, Wolfgang Frei und Andreas Schiefer im Wellness-Truck auf einer über 100 Quadratmeter großen Kompetenzfläche kennen zu lernen und sich persönlich von den Beiden zum Thema ergonomisches und gesundes Sitzen beraten zu lassen“, so Herr Bernhard Mayer, Geschäftsführer von Möbel Mayer. Zudem gibt es noch etwas zu feiern, denn das Einrichtungs-

haus Möbel Mayer feiert sein 130-jähriges Firmenjubiläum! Profitieren Sie von sensationellen 20% Jubel-Rabatt plus 10% Jubel-Bonus auf Möbel und prisma-Küchen. Oder erfüllen Sie sich Ihre Wohnträume ganz bequem mit der 0,nix% ZinsenFinanzierung bei einer Laufzeit von 30 Monaten, 0% Anzahlung und 0,- € Verwaltungsgeld! Außerdem bietet Möbel Mayer Ihnen beim Polstermöbel-Neukauf die Entsorgung Ihrer Altpolster zum Wunschtermin an! Also kommen Sie vorbei, lassen

Sie sich von den Experten vor Ort beraten und finden Sie Ihre persönliche „Wellness-Oase“ zum direkten Sonderpreis! Das Einrichtungshaus Möbel Mayer GmbH in der Siemensstraße 3 / Gewerbegebiet Süd II, 55543 Bad Kreuznach hat wochentags von 10:00-19:00 Uhr und samst ags von 10:0018:00 Uhr für Sie geöffnet.




16 | Neue Binger Zeitung

KW 9 | 1. März 2017

Spenden aus dem Basarerlös

Mein Rech

Insgesamt 1.500 Euro gehen an gute Zwecke Sponsheim (red). Der Kindersachenbasar konnte im Jahr 2016 insgesamt 1.500 Euro spenden. Davon gingen 500 Euro an den Karnevalverein Sponsheimer Stechert für neue Gardekostüme (unser Bild), weitere 500 Euro an den Chorverein Alemannia Sponsheim e.V. für einheitliche Poloshirts sowie 500 Euro an das Spendenkonto der Caritas Bingen-Dromersheim mit dem Verwendungszweck Caritas hilft Vanessa Brandt. Am Samstag, 4. März, 14 bis 16 Uhr (Schwangereneinlass 13.30 Uhr), findet der Frühlingsbasar in der Palmensteinhalle statt.  Foto: privat

Viele Höhepunkte bei der Jugend Frauenpower führt souverän durch die Nachwuchssitzung des GCC

Anwaltskanzlei Drischmann Dr. iur. Danila Drischmann

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Tätig für Sie auf allen Gebieten des Zivilrechts, insbesondere: Familienrecht (Ehescheidungen, Sorge- und Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Zugewinnausgleich, Vermögensauseinandersetzung, Entwurf von Eheverträgen, u.a.) Erbrecht (Erbauseinandersetzungen, Entwurf von Testamenten und Erbverträgen, u.a.)

Arbeitsrecht Vertragsrecht Kaufrecht Baurecht.

Koblenzer Straße 103 55411 Bingen am Rhein 06721-992710 Fax: 992712 www.anwaltskanzlei-drischmann.de kontakt@anwaltskanzlei-drischmann.de

Wir machen Ihre Steuererklärung! Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke Kapuziner Straße 5 55411 Bingen | Tel. 06721–990704 buero-bingen@steuerring.de www.steuerring.de/buero-bingen Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) | Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Die Nachwuchssitzung des GCC bot bunte und gelungene Unterhaltung.  Gaulsheim (red). Die drei Sitzungspräsidentinnen (Hannah Liebetanz, Ann-Kathrin Schumann und Lorena Rausch) präsentierten gemeinsam mit 70 Aktiven eine Nachwuchssitzung, die mit vielen Höhepunkten das Publikum begeisterte. Die Nachwuchsgarde zeigte in neuen strahlend weißen Gardekleidern einen famosen Tanz. Raketen und stürmische Zugabe-Rufe waren der verdiente Lohn. Dann stürmte die Rasselbande vom Kindergarten mit einem Tanzreigen die Bühne. Geraldine Werner als HipHop-Girl und Pauline Hemmes als Burgfräulein verglichen mit ihrem Zwiegespräch Mittelalter und Neuzeit. Pauline: „Im Mittelalter mussten nur die zur Schule, die es nötig hatten, also die Jungs“. Die Minigarde tanzte sich zur Melodie von Sweet–Caroline in die Herzen der Gäste. Als Tratschweiber glossierten Anna Schneiß und Lara Steuernagel den Dorf-Tratsch, den sie aufgeschnappt und alles was auch sonst nicht klappt. 15 junge Tänzer

des GCC-Mini-Männerballetts boten in Skelett-Kostümen eine gruslige, schrille Show mit dem Tanz der Untoten. Das GCC-Zeltlager begeistert den Nachwuchs nicht nur im Sommer, nein, mit einem lustigen Sketch stellten die jungen Teilnehmer die Gruppenaufgaben und ihre Erlebnisse in gespielter Form dar. Im Zwiegespräch der Sitzungspräsidenten zeigten Hannah Liebetanz und Ann-Kathrin Schumann ihre Probleme bei der Männersuche. Zur Melodie von Game of Thrones verzauberte die Showtanzgruppe das närrische Auditorium (Idee und Kostüme Celin Stauch und Signe Seifert). Die Mini-WickeWacke sind seit vielen Jahren der umjubelte Schlusspunkt der Nachwuchssitzung. Michael Messer hatte mit seinen Sängerinnen und Sängern eine tolle Show für Solisten und Chorgesang einstudiert. Vom jährlichen Zeltlager-Lied zu dem Ohrwurm Hulapalu, Christina Stürmers „Seite an Seite“ und „wir sind die Mini-Wacke-Stars“ wurde

Foto: privat

jedes Lied begeistert mitgeklatscht und mitgesungen. Unterstützt wurden sie von Rafael Winter am Schlagzeug. Vor dem großen Finale mit allen bedankte sich der Erste Vorsitzende Michael Maus mit Blumen und Orden bei den Sitzungspräsidentinnen und allen Aktiven des GCC, die zum großen Erfolg der Nachwuchssitzung beigetragen haben. Vorträge: Andreas Werra, Edgar Algesheimer und Sylvi Schumann. Training der Präsidenten: Christa Kaczmarski und Sylvi Schumann Musik: Bertold Theis Licht und Ton: DJ Schnick, Torsten Molitor und Andre Weis Elferrat: GCC-Gardeballett Zeremonienmeister: Max Seifert und Florian Pieroth Bühnenregie: Eddi Kaczmarski & Wolfgang Schmitt.

Beratungsleiter: Heinz Weber Waldstr. 5, 55424 Münster-Samsheim Tel.: 06721/ 994757 heinz.weber@vlh.de

Rechtsanwältin Gisela Weinand Dipl.-Ing. (TU) Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin ininBürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Michaela Sievers-Römhild Michaela Sievers-Römhild

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Saarlandstraße 55411 Bingen 71 Ecke Berlinstr.

Tel.: 06721 - 30 90 89 / Fax: 06721 - 30 90 93 55411 Bingen Mail: Tel.: info@kanzlei-weinand.de 06721 - 30 90 89 Fax: 06721 - 30 9093 Familienrecht  Mietrecht/WEG-Recht  Arbeitsrecht Erbrecht  Verkehrsrecht M a h nwe s e n  Fo rd e r u nMail: g s e i n zinfo@kanzlei-weinand.de u g  Zwa n g s vo l l s t re c ku n g  K a u f re c ht Werkver tragsrecht...

Familienrecht · Mietrecht/WEG-Recht · Arbeitsrecht Erbrecht · Verkehrsrecht · Mahnwesen · Forderungseinzug w w w.k anzlei-weinand.de Zwangsvollstreckung · Kaufrecht · Werkvertragsrecht...

www.kanzlei-weinand.de


1. März 2017 | KW 9

Neue Binger Zeitung | 17

ht • Mein Geld • Tipps und Seriöse Adressen Modernisierung des Besteuerungsverfahrens Wesentliche Teile des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft getreten

Steuerberater

Seit dem 1. Januar 2017 sind wesentliche Teile des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens in Kraft getreten. Durch dieses Gesetz werden die Voraussetzungen dafür geschaffen, das Besteuerungsverfahren noch effizienter und serviceorientierter zu gestalten. Das Gesetz ist daher ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Abbau von Bürokratieaufwand. Die vorgesehenen Maßnahmen sollen sowohl für die Bürger als auch für die Finanzverwaltung Erleichterungen bringen. Vereinfachte und erleichterte Handhabbarkeit des Besteuerungsverfahrens und nutzerfreundliche Prozesse tragen zur Verbesserung der Serviceorientierung bei.

Kernstück der Reform ist der Erlass des vollständig automationsgestützten Steuerbescheids einschließlich der elektronischen Bekanntgabe. Änderungen ergeben sich aber auch bei den Fristen zur Abgabe der Steuererklärung. Bislang sind die Jahressteuererklärungen von nicht beratenen Steuerbürgern bis zum 31. Mai des Folgejahres beim Finanzamt einzureichen. Für steuerlich beratene Steuerbürger endet die Abgabefrist am 31. Dezember des Folgejahres. Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens werden die Abgabefristen zugunsten der Steuerpflichtigen jeweils um zwei Monate verlängert. Die verlängerten Fristen gelten erstmals für Steu-

ererklärungen für das Jahr 2018. Außerdem sieht das Gesetz vor, dass die Finanzverwaltung zukünftig in zahlreichen Fällen auf die Vorlage von Papier-Nachweisen verzichtet. Die Beleg-Vorlagepflichten werden insoweit durch Beleg-Vorhaltepflichten ersetzt. Das Finanzamt fordert Belege nur noch im Einzelfall an, wenn dies für die Prüfung der Steuererklärung erforderlich ist. Die stärkere Unterstützung der Arbeitsabläufe durch die Informationstechnik hat auch Änderungen in den Verfahrensabläufen der Finanzämter zur Folge. So können die Steuerbürger zwar auch künftig ihre Steuererklärung in Papierform in den Service-Centern der Finanzämter abgeben und Einzelfragen zu Ihrer Steuererklärung stellen, eine direkte Bearbeitung der Steuererklärung oder eine Kontrolle der Belege bzw. die Prüfung der Eintragungen findet dort aber nicht mehr statt. Der Wegfall der Belegvorlagepflichten begünstigt im Übrigen die elektronische Steuererklärungsabgabe über das Verfahren ELSTER. Das ELSTER-Verfahren bietet zudem den Vorteil, dass die Steuererklärung noch vor Abgabe auf Plausibilität geprüft und die festzusetzende Steuer im Vorfeld ermittelt werden kann. Weitere Informationen zur elektronischen Steuererklärung sind unter www. elster.de zu finden.  Landesamt für Steuern/RLP

Haus- und Wohnungsbe LL.M. Steuerrecht LL.M. Wirtschaftsstrafrecht Spezialisiert auf Steuerrecht Gesellschaftsrecht Bankrecht

Mit dem Widerruf ist es noch n Sie Ihren Kreditvertrag und hole

Kreditverträge die nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen In zahlreichen Fällen enthalten diese Verträge Dadurch können Sie Ihr Darlehen vorzeitig beenden ohne V muss die Bank Ihr Geld an S

IHRE VORT

1. Günstig Umschulden u

Ihr Kredit = z.B. 200.000 Euro aus 2011 bei 10 Bahnhofstraße 5 · 55218 Ingelheim Profitieren Sie von derzeit historisch niedrigen Zinsen. Jetzt wider Tel.: 06132/7393231 · cakir-recht.de · raicakir@gmail.com Sie sparen rund 20.000 Eu

2. Keine Vorfälligkeits

Durch den Widerruf steigen Sie aus Ihrem teuren Kreditvertrag aus

3. Geld von der Ba R echtsaSienw n zahlenädasl ti Restdarlehen an die Bank zurück. Die Bank erhäl Die Bank zahlt Ihnen für Ihr Ge Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit RechtsanwältinADRESSE Gisela Weinand

Saarlandstraße 71Bahnhofstraße / Ecke Berlinstr.24 • 55218 Ingelheim 5 5 4 1 1 B i ng en Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11 Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.

w w w.re c ht s a nwa l t - s i ever s - ro emhi l d. d e

e:

Ich informiere Sie gern

Geschäftsstelle Marcus Walther

O

Geschäftsstelle der ERG

Bingen am Rhein Bahnhofstr. 1, 55411 06721 98747-29 Tel 06721 98747-0, Fax .de marcus.walther@ergo .ergo.de www.marcus.walther

Martin Reiber seit 1999 in Waldalgesheim

Martin Reiber Spitalwiese 9

• Steuererklärungen einschl. Erbschaftssteuer

• Jahresabschlüsse

einschl. Landwirtschaft/Weinbau

• Finanzbuchführung • Lohnbuchführung einschl. Baulohn

55425 Waldalgesheim • Existenzgründungs-

beratung • Steuerliche Fax 06721-993129 Gestaltungsberatung www.steuerberatung-reiber.de Tel 06721-993128

Ihre Zähne. Ihr Lachen. Ihre Entscheidung.

Von der kleinen Lösung bis zum 100 %-Premiumschutz. Jetzt die Zahnversicherung Ihrer Wahl genießen.

T


AKTUELL

18 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen „Die Linke“

KW 9 | 1. März 2017

Bingerbrücker Superhelden

Termine Stadt Bingen

Kreppelkaffee des CVB begeisterte mit kurzweiligem Programm

Integration

Stammtisch

Frühstück

Am Freitag, 3. März, 19 Uhr, Alte Wache, Speisemarkt, findet der nächste offene Stammtisch statt. Der Direktkandidat für die Bundestagswahl, der Mainzer Rechtsanwalt Martin Malcherek, wird sich an diesem Abend vorstellen. Motto des Abends „Demokratischer Sozialismus“. „Die Linke“ Bingen und Umgebung lädt alle Bürger dazu herzlich ein.

Bingerbrück. Der Beirat für Migration und Integration der Stadt bietet am Sonntag, 5. März, in der Zeit von 10.45 bis 13 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule am Mäuseturm, Herterstraße 35, ein Frühstück an. Das Frühstück soll dazu dienen, mit den Bürgern der Stadt ins Gespräch zu kommen, einen Gedankenaustausch zu führen und neue Kontakte zu knüpfen. Zu diesem Treffen sind die Bürger der Stadt herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. In diesem Jahr wird die Polizei im Foyer über Ausbildungsmöglichkeiten informieren und im Hof einen Funkstreifenwagen präsentieren. Für nähere Informationen stehen Musa Arikan, Vorsitzender des Beirats für Migration und Integration, Tel. 017624477052, oder die Stadtverwaltung Bingen, Tel. 06721-184-225, zur Verfügung.

Förderverein

Versammlung Sponsheim. Der Förderverein Freunde der Freiwilligen Feuerwehr e.V. lädt die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Dienstag, 7. März, 19 Uhr, in den Gemeinschaftsraum der Palmensteinhalle ein. Neben den Berichten des Vorstandes, Einheitsführers, Kassenwarts und der Kassenprüfer wird auch ein neuer Kassenwart gewählt.

Aufruf

Demo gegen Rechts Am Samstag, 4., und Sonntag, 5. März, veranstaltet die AfD erneut ihren Landesparteitag in Bingen. „Die AfD steht offen für ein menschenverachtendes Weltbild. Sie schürt Hass und Ausgrenzung. So verbreitet sie Stimmung gegen Andersgläubige, Migranten, Flüchtlinge, queere Menschen und ist offen rassistisch“, erklären der stellvertretende Vorsitzende der SPD Bingen, Rouven Winter, sowie der Vorsitzende der Partei „Die Linke“ Bingen und Umgebung, Ingo Rochus Schmitt. All das passe nicht in unser Bingen. Bingen sei eine weltoffene Stadt, so Schmitt und daher der Aufruf zu einer Kundgebung gegen die AfD in Bingen. Am Samstag, 4. März, 9 Uhr, soll die friedliche Kundgebung vor dem Rheintalkongress-Zentrum stattfinden: Bingen gegen Rechts – „Nie wieder Faschismus!“.

AWO

Heringsessen Büdesheim. Die AWO lädt für Mittwoch, 8. März, 14 Uhr, zum traditionellen Heringsessen nach der fünften Jahreszeit ein. Treffpunkt ist das AWO-Haus im Brunnenweg 12. Neben dem Heringsessen gibt es wie immer auch Kaffee und Kuchen. Alle Senioren und Freunde der AWO sind herzlich eingeladen. Ein Hol- und Bring-Dienst ist eingerichtet, Tel. 06721-47995.

„Just Friends“ zeigten mit „Dia de los Muertos“ eine beindruckende Showeinlage.  Bingerbrück (gg). Pointierte Vorträge, bunter Kokolores und natürlich flotte Tänze – das erfreute beim Kreppelkaffee des Carneval Vereins Bingerbrück (CVB) das Herz der Damen (und auch einiger Herren). Unter der souveränen Moderation von Sitzungspräsidentin Anne Kayser schwor das Publikum zunächst das närrische Gelöbnis und schon war man mitten im vierfarbfrohen Programm. Der Tanznachwuchs des CVB ist bestens aufgestellt, die Tanzfünkchen bewiesen dies mit ihrem perfekt einstudierten „Bienentanz“. Aber auch das Redetalent der Jungfastnachter ist nicht zu unterschätzen, wie Luca Altenhofen in seinem Vortrag aufzeigte. Er hat es mit seinen zehn Jahren wirklich schwer – zum Müll `raustragen ist er alt genug, aber alleine ins Kino darf er nicht. Die „Magic Teens“, die Nachwuchs-Showtanzgruppe des Vereins, zeigte mit ihrem gekonnt vorgetragenen Tanz, dass man „die Welt ein bisschen bunter machen muss“. Von ihrem Büroalltag und ihren „ganz besonderen Kollegen“ berichtete Annika Schmitt in ihrem geschliffenen Vortrag und hatte so die Lacher auf ihrer Seite. Natürlich darf bei einem Kreppel-

kaffee auch die Wahl einer „Miss Kreppel“ nicht fehlen – und nach einem kleinen „Wer bin ich?“-Spiel stand fest, dass sich nun Sophia Nau vom Binger Karneval Verein mit dem Titel schmücken darf. Aus den Szenen einer Ehe berichteten Gerlinde Faust und Doris Schweser mit viel Wortwitz und Humor, bevor die Nachwuchsgarde „Blue Diamonds“ mit ihrem flotten Tanz in die Pause überleitete. Eine Hommage an Udo Jürgens „Ehrenwertes Haus“ boten die Damen des Elferrats in ihrer unnachahmlichen Art und Weise zu Beginn der zweiten Halbzeit. Ein absolutes „Muss“ ist natürlich auch die Prinzengarde des Vereins und die jungen Damen brachten mit ihrer gekonnten Darbietung die Bühne zum Beben. Als „Diätkönigin mit Modelmasse und Radiogesicht“ brillierte Marion Gensk aus Staudernheim – da blieb kein Auge trocken. Als „Pausenfüller“ konnte das närrische Auditorium Günter Mattes gleich zweimal auf der Rostra erleben, er sorgte mit „Geschichtchen“ und einem Lied für noch mehr gute Laune. Passend zum Motto der Session „Superhelden“ kamen die „Blauen Funken“ als die „wahren Helden“

Foto : G. Gsell

auf die Bühne – ihre Verwandlung von Spiderman, Batman, Hulk und Co. zu den „Glücksbärchen“ forderte (ebenso wie bei vielen anderen Programmpunkten auch) eine Rakete und den Wunsch nach einer Zugabe. In ihrem Vortrag über „keinen Vortrag“ erklärte Gaby Spira, warum sie dieses Mal „nicht vorbereitet“ sei – ihre zahlreichen Pointen heizten die ohnehin schon gute Stimmung noch weiter an. Von der Spvgg Dietersheim war das Männerballett „Miami Mice“ nach „Kaltnaggisch“ gekommen und bot mit seiner Showeinlage „Superhelden“ einen weiteren Höhepunkt des kurzweiligen Nachmittags, bevor der Auftritt von „Just Friends“ den mexikanischen „Tag der Toten – Dia des los Muertos“ in den Mittelpunkt stellte. Mit vielen Emotionen dargeboten, zeigte diese Meisterleistung Showtanz par exellence. Bekanntermaßen hat außer der Wurst alles einmal ein Ende – und mit dem großen Finaltanz schloss dann auch der 13. Kreppelkaffee des CVB. Weitere Fotos unter www.neuebinger-zeitung.de und auf Facebook.

Leserbrief Kahlschlag am Wegesrand „Kurz vor Beginn der Vogel-Brutzeit sind sie wieder unterwegs. Das Gartenbauamt der Stadt Bingen sorgt für freie Fahrt auf allen Feldwegen. Es wird gefällt und beschnitten. So wurden unter anderem in der letzten Woche von der Stadt Bingen im Ortsteil Dromersheim/Ortsrandlange drei schön gewachsene Bäume (Apfel, Kirsche und Nuss) sowie diverse Büsche auf einem schmalen Grünstreifen am Wegesrand radikal entfernt. Gefällt aus unerklärlichen Gründen! Nach telefonischer Rückfrage beim Gartenbauamt Bingen habe ich erfahren, dass sich ein ortsansässiger Bauer beschwert hat, er könne den Weg mit seinen landwirtschaftlichen Maschinen nicht ungehindert passieren. Reine Willkür, denn diese Bäume haben den Verkehr auf dem Feldweg in keiner Weise behindert, sondern unzählige Spaziergänger mit ihrem Anblick erfreut. Nicht zu vergessen, bietet jeder blühende Baum und Strauch Nahrung für Bienen und Hummeln. Von Seiten der Stadt Bingen hätte ich zumindest eine Information und Vorankündigung über dieses sinnlose Vorhaben erwartet, da in unmittelbarer Nähe der gefällten Bäume zwei Pferde stehen, die auf Motorsägengeräusche mit Panik reagieren. Über soviel Unverständnis, mangelnde Kommunikationsfähigkeit und respektlosem Umgang mit der Natur kann man nur den Kopf schütteln.“  M. Bassauer, Dromersheim

Malteser Hospiz

Café Lichtblick Das Café Lichtblick, offenes Treffen für Trauernde des Malteser Hospizdienstes St. Hildegard, Mainzer Straße 4, öffnet am ersten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr seine Pforten für trauernde Männer und Frauen. Das Café Lichtblick ist im neuen Gewand. Nach einer Willkommensrunde bei Kaffee und Kuchen bietet man den Teilnehmern Gelegenheit, sich anhand von kleinen Impulsen über die Veränderung in ihrem Leben auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. „Stammgäste“ und Neuzugänge sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Nächster Termin ist Freitag, 3. März.

KiKuBi

Programmkino Am heutigen Mittwoch, 1. März, 17.15 und 20.15 Uhr, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, den Film „Alles was kommt“. Am Freitag, 3. März, läuft er um 19.30 Uhr als Binger Filmabend. Nach der Vorstellung am Freitag bieten Binger Gastronomen den Kinobesuchern kleine Überraschungen und Ermäßigungen gegen Vorlage der Kinokarte.

Selbsthilfegruppe

Frauen nach Krebs Büdesheim. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs trifft sich wieder am Dienstag, 7. März, 19 Uhr, im evangelischen Gemeindezentrum Büdesheim, Dromersheimer Chaussee 1. Nähere Infos unter Tel. 06721988615 oder -46323.


Stromberg · Gewerbegebiet Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft.

KW 9 gültig ab 1.3.2017

Italien: Tafeläpfel rot »Cripps Pink«, Kl. I 1 kg

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

Belgien/Niederlande: Rispentomaten Kl. I 1 kg

AKTIONSPREIS

2.79

*Im Vergleich zum jeweiligen Preis ohne Treuepunkte. Auf Träueprämien erhalten Sie keine PAYBACK Basis-Punkte. Gültig ab 27.2.2017. Verkauf nur solange Vorrat reicht. Gültig bis 31.3.2017.

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei AKTIONSPREIS

1.99

Deutschland: Topfkräuter versch. Sorten, 13-cm-Topf

Deutschland: Speisezwiebeln Kl. II 1-kg-Netz

AKTIONSPREIS

0.49

Rinder-Rouladen, -Braten oder -Gulasch Jungbullenfleisch, aus der Keule, SB-verpackt 100 g

37% gespart

0.88

KalbsSchnitzel aus der Oberschale 100 g

33% gespart

1.99

AKTIONSPREIS

0.99

Rinder-Hackfleisch (100 g = 0.60) 250-g-Packung Barilla Pasta versch. Sorten, (1 kg = 1.54) 500-g-Packung

Frankreich/Italien: Feldsalat Kl. II, (100 g = 0.53) 150-g-Packung

51% gespart

AKTIONSPREIS

0.77

0.79

Original Wagner Steinofen Pizza, Pizzies, Piccolinis oder Flammkuchen versch. Sorten, tiefgefroren (1 kg = 4.37-6.65) 250-380-gPackung

Coca-Cola versch. Sorten, teilw.koffeinhaltig (1 l = 0.63) 4 x 1,5-l-PETFl.-Packung zzgl. 1.00 Pfand 13% gespart

3.79

16% gespart

1.66

Senseo Kaffeepads versch, Sorten, (100 g = 1.43-1.73) 92-111-g-Beutel

25% gespart

1.49

Rinder-Filet vom Jungbullen, am Stück oder in Scheiben 100 g

15% gespart

3.79

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Club-Steak Rindersteak vom Jungbullen, mit Knochen aus dem Roastbeef, (T-Bone-Steak, 100 g = 1.89) 100 g

AKTIONSPREIS

1.69

Saftschinken 100 g

18% gespart

SalzburgMilch Heu Juwel österr. Hartkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

AKTIONSPREIS

1.29

36% gespart

1.59

Schwollener Mineralwasser Classic, Medium oder Naturelle (1 l = 0.37) 6 x 1-l-PETFl.-Kasten zzgl. 3.00 Pfand

Fleischwurst im Ring, mit oder ohne Knoblauch oder Käsefleischwurst 100 g

AKTIONSPREIS

0.66

0.99

AKTIONSPREIS

2.22

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

20 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Bauarbeiten

Sperrungen Münster-Sarmsheim. Wegen Durchführung dringender Bauarbeiten, muss die Saarstraße im Bereich des Anwesens HausNummer 32 am Donnerstag, 2. März, in der Zeit von 6 bis 8 Uhr total für den Verkehr gesperrt werden. Anliegerverkehr ist bis zum Sperrbereich zugelassen. Weiler. Wegen Durchführung von Tiefbauarbeiten, muss die Straße „Im Flur“ im Bereich des Anwesen Haus-Nummer 1 bis Haus-Nummer 3 von Dienstag, 7., bis Donnerstag, 9. März total für den Verkehr gesperrt werden. Eine Umfahrung des Sperrbereiches ist über andere innerörtliche Straßen möglich. Für diese notwendige Maßnahmen und den damit verbundenen verkehrsmäßigen Behinderungen, wird die Bevölkerung um Verständnis gebeten.

Gedenken

„Stolperstein“ und Film Münster-Sarmsheim. Am Montag, 6. März, 15.30 Uhr, wird in der Saarstraße 41 der erste „Stolperstein“ von Gunther Demnig für den von den Nazis 1943 in Buchenwald ermordeten Münster-Sarmsheimer Bürger Carl Adelseck in der Hofeinfahrt zum Weingut Adelseck in Münster-Sarmsheim, Saarstraße 41, verlegt. Alle Bürger sind herzlich eingeladen, an der Verlegung teilzunehmen. Der Beigeordnete Frank Puschhof wird die Gäste begrüßen. Der gleichnamige Urenkel Carl Adelseck wird über seinen Urgroßvater berichten. Anlässlich dieser Stolpersteinverlegung hat das „Film in...“-Team einen ganz besonderen Abend vorbereitet. Am Montag, 6. März, 19.30 Uhr, in der Kelterhalle des Weinguts Adelseck, Saarstraße 41, gibt es die Möglichkeit vom Urenkel des von den Nationalsozialisten umgebrachten gleichnamigen Carl Adelseck die Geschichte seiner Verfolgung kennenzulernen. Das Moderatorenteam Kai Radtke und Roland Beek wird aber auch den Blick auf Münster-Sarmsheim und Buchenwald während des Nationalsozialismus richten. Besonders an diesem Abend sind die Zuschauer herzlich aufgefordert, eigene Fragen an den Gast und die Moderatoren zu richten. Im Anschluss an den Talk wird das Drama des Regisseurs und Komikers Roberto Benigni gezeigt, in dem er beschreibt, dass das Leben schön ist, auch in der unvorstellbar unmenschlichen Zeit der Nationalsozialisten.

KW 9 | 1. März 2017

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Affe in Wohnung?

Hund rutscht auf Teppich

Kürzlich sah ich in einem Film, wie ein Affe in einer Wohnung frei gehalten wurde. Es war wohl eine Meerkatze oder ein Pavian. Das Tier führte auf Kommando gewisse Handreichungen aus. Ich möchte das nachmachen und auch einen Affen haben, zu welcher Affenart raten Sie mir?

Mein Hund (Cockerspaniel) hat eine merkwürdige Angewohnheit: Er rutscht mit dem Hinterteil auf dem Teppich herum. Dabei verschmiert er Unappetitliches, was man besonders an den hellen Stellen sieht. Er ist sonst sehr sauber, keine Probleme!

Zu keiner! Affen, auch Kleinaffen, lassen sich nur ganz bedingt zähmen, auf keinen Fall die gefährlichen Paviane. Sie sind keinesfalls als Heimtiere für Laien geeignet. Im Filmteam werden sie von Profis trainiert; die erstaunlichen Kunststücke werden einzeln und nach mehreren Versuchen gefilmt. Sie würden ohnehin auch keine Erlaubnis vom Veterinäramt erhalten. Überlassen Sie die Affenhaltung nur den Zoos oder Zirkuskünstlern und bleiben bei den bekannten Heimtieren.

Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich um die häufige Entzündung der Analdrüsen am After. Die jucken heftig und der Hund versucht durch das Rutschen („Schlittenfahren“) dagegen anzugehen. Abhilfe schafft der Tierarzt. Die Drüsen müssen ausgedrückt und ein Medikament hineingebracht werden. Das hilft zwar sofort, Rückfälle sind aber nicht selten. Deshalb nach Anweisung des Tierarztes nachbehandeln. Notfalls kann man die Drüsen auch chirurgisch entfernen!

Katze und Meerschweinchen? Wir haben eine Katze, die natürlich frei in der Wohnung herumläuft. Auch pflegen wir zwei Meerschweinchen in einem Gehege. Die würden wir auch gern gelegentlich unter Aufsicht frei herumlaufen lassen. Wird die Katze das wohl dulden? Das Risiko ist einfach zu groß, lassen Sie das lieber! Die herumhuschenden Meerschweinchen sind für die Katze eine zu große Versuchung. Selbst wenn Sie dabei stehen, werden Sie Jagdversuche nicht verhindern können. Die Meeris könnten verletzt oder sogar getötet werden. Allenfalls wäre ein überdachter Auslauf denkbar, doch das ist viel Aufwand. Bitte bedenken, Meerschweinchen sind für Katzen eine ideale Beute oder zumindest ein wunderbares Spielzeug – Katzen sind immer auch Jäger!

Kindersachenbasare in der Region Langenlonsheim. Freitag, 10. März, 19 bis 20.30 Uhr (für Schwangere ab 18.30 Uhr), Gemeindehalle. Es handelt sich um einen Selbstverkäuferbasar. Pro Verkaufstisch sind 8 Euro zu entrichten. Tischreservierung entweder per Mail an fv-schatzkiste@gmx.de oder telefonisch am Donnerstag, 2. März, 15 bis 17 Uhr, unter 06704-1019. Die Ausgabe und Bezahlung der Tischnummern erfolgt am Mittwoch, 8. März, 15 bis 16 Uhr, in der Kita Schatzkiste, Schützenstraße 3 (neben der Grundschule). Ausrichter ist der Förderverein Kita Schatzkiste Langenlonsheim e.V. Ober-Hilbersheim. Sonntag, 12. März, 11 bis 13 Uhr (Einlass für Schwangere ab 10.15 Uhr), Sport- und Kulturhalle. Es gibt eine Cafeteria und eine Kinderspielecke. Nummernvergabe ist am Freitag, 3. März, 17 bis 18 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus. Der Erlös ist zu Gunsten des Gemeindekindergartens Ober-Hilbersheim und der Grundschule Welzbachtal. Wer mithelfen will, meldet sich unter Tel. 06728-289088. Grolsheim. Sonntag, 12. März, 13 bis 15 Uhr (für Schwangere ab 12.30 Uhr).Infos und Listenreservierung: Nicole Eurich, Tel. 06727-892774 oder nicoleratz@aol.com. Waldalgesheim. Sonntag, 19. März, 13 bis 15 Uhr, Keltenhalle. Es gibt auch Kaffee, Kuchen (auch zum Mitnehmen) und Kaltgetränke. Rümmelsheim. Samstag, 25. März, 11.30 bis 13 Uhr (für Schwangere mit Mutterpass ab 11 Uhr), Trollbachhalle. Veranstalter: Förderverein „Kita Taka-Tuka-Land“. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. Listenausgabe: Montag, 6. März, 17 bis 17.30 Uhr, Trollbachhalle. Kempten. Samstag, 25. März, 12.30 bis 14.30 Uhr (für Schwangere ab 12.15 Uhr), Dreikönigshalle. Es gibt Kaffee und ein Kuchenbuffet, gerne auch zum Mitnehmen. Listenausgabe (1 Euro) erfolgt am Freitag, 17. März, 17 bis 18 Uhr, in der Dreikönigshalle. Symbolfoto: shutterstock

Genusserlebnis

Praline trifft Wein Neurath. Am Freitag, 10. März, 19 Uhr, trifft im Dorfgemeinschaftshaus „Praline auf Wein“. Ein kulinarisches Genuss-Erlebnis mit sechs Versuchungen aus Schokolade und sechs ausgewählten, dazu passenden Weinen, von Nina Klos von Ninas Pralinenmanufaktur in Schwabenheim sowie Tobias und Natalie Korn vom Weingut Eisenbach-Korn in Oberheimbach. Der Preis beträgt 22 Euro. Anmeldung ist bis zum 3. März notwendig. Weitere Infos und Anmeldung: Silke Heep-Rheinganz, Tel. 06743-1543, oder Mathias Wendt, -919076.

SPD

DiskussionsVeranstaltung Trechtingshausen. Der SPD Ortsverein Trechtingshausen lädt für Freitag, 3. März, 19 Uhr, im Rosenhof oder Weißen Ross zu einer öffentlichen Diskussions-Veranstaltung mit dem bekannten Buchautor und Sozialdemokraten Ferhat Cato zu seinem Buch „Hat sich die SPD überlebt?“ ein.

Familienzentrum

Puppentheater Münster-Sarmsheim. Für Sonntag, 5. März, 15 Uhr, lädt das Familienzentrum zum Puppentheater ins Kultur-und Gemeindezentrum ein. Mama Muh ist eine ziemlich ungewöhnliche Kuh. Sie hat keine Lust, immer nur im Stall zu stehen. Viel lieber probiert sie Neues aus, tanzt Ballett, fährt Schlitten, lernt Radfahren oder will ein Baumhaus bauen. Das Stück ist für Groß und Klein ab vier Jahre geeignet. Karten für 5 Euro gibt es bei der Bäckerei Grünewald, Rheinstraße 57 in Münster-Sarmsheim, der Buchhandlung Schweikhard, Schmittstr. 33, Bingen, und „Brot und Wein“, Burg Layer Straße 20, Rümmelsheim. Restkarten gibt es an der Tageskasse.

Musikverein 1921

Versammlung Weiler. Am Samstag, 25. März, findet um 20 Uhr im Weingut Markus Steinberger, Hofstraße 11, 55413 Weiler, die diesjährige Jahreshauptversammlung statt, zu der hiermit alle Mitglieder des Musikvereins 1921 Weiler e.V. herzlich eingeladen werden. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Ehrungen. Anträge können bis spätestens 10. März beim Ersten Vorsitzenden Ralf Klingler, Hildegardisstraße 4, schriftlich eingereicht werden.


Wir sind trotzdem für Sie da!

BÜDESHEIM v i t k a P

P

Kurzzeitparkplätze am Beratungscenter der Sparkasse Rhein- Nahe

Parkplätze bei den Vereinigte Großmärkte für Obst + Gemüse Rheinhessen eG

1

P

1

Die bereits angekündigte Teilsperrung der Saarlandstraße im Rahmen des Ausbaues rund um das Alte Rathaus in Büdesheim erfolgt seit Montag, den 30. Januar 2017. Darauf einigte sich das für die Maßnahme federführende Gartenamt der Stadt Bingen mit der bauausführenden Firma. Die Wettervorhersagen für die kommende Woche versprechen deutlich wärmere Temperaturen, so dass einer Fortführung der Baumaßnahme und damit verbunden der Fertigstellung der Saarlandstraße nichts im Wege stehen dürfte. Wie schon zuvor wird für die Zeit der Sperrung der Verkehr über die Keppsmühlstraße geleitet werden.

2

P

2

Quelle: Google Maps, Kartendaten ©2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google

Wir sind für Sie da!

Von Bingen kommend: · Uhren Kraus · RA Weinand/Siefers-Römhild · AXA · Autohaus Wallenwein · Kosmetikstudio Porr · Reisebüro Krass · Orthopädietechnik Schomburg · Mainzer Volksbank · Raumausstattung Schwank · How about Tee · Blumenladen Latus

Von Dietersheim kommend: · Die Reinigungsfee · Metzgerei Petry · Hairfree · Hemmes · Sparkasse · Meine Linie B. Kasten · Apotheke am Römer · Rishis Taste of India · Mirangis Yoga · Elektro Becker

· Glaserei & Rolladenbau Adelseck · Bäckerei Müller · Bikeroffice Bingen · Weingut Ewen · Modetreff Kordes · Stephanus Apotheke · Schmitt Schreiben + Schenken


22 | Neue Binger Zeitung

KW 9 | 1. März 2017

100 Freizeiten sind geplant Ferienkalender 2017 veröffentlicht / Junge Künstler geehrt

Die Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham (vorne rechts), Jugendamtsmitarbeiter Stephan Pulter Foto: KV (hinten links) und junge Künstler bei der Präsentation des diesjährigen Ferienkalenders. Mainz-Bingen (red). Die Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham stellte den Ferienkalender 2017 des Kreisjugendamtes vor. Zusammengetragen sind rund 100 Oster-, Sommer- und Herbstfreizeiten, die von 18 unterschiedlichen, nichtkommerziellen Veranstaltern aus dem Landkreis MainzBingen und der Region Rheinhessen durchgeführt werden. Die angebotenen Aktivitäten reichen von klassischen Zeltlagern über Kanutrips bis hin zu Zirkusfreizeiten, Sprachreisen und Jugendbegegnungen im In- und Ausland. Erneut wurde der Ferienkalender im Rahmen eines Malwettbe-

werbs mit Zeichnungen von Kindern aus dem Landkreis und der Region gestaltet. 26 kleine Kunstwerke wurden von einer Jury aus über 300 Einsendungen ausgewählt und sind im diesjährigen Kalender abgedruckt. Anlässlich der offiziellen Vorstellung des Kalenders wurden 16 Gewinner des Wettbewerbs im Alter von sieben bis zwölf Jahren ausgezeichnet und bekamen ihr Bild in einem Rahmen sowie Malutensilien überreicht. „Das Engagement der Kinder ist wirklich beachtlich. Seit der Malwettbewerb 2003 ins Leben gerufen wurde, haben uns insgesamt beinahe 4.000 Gemäl-

de und Zeichnungen erreicht. Da die Kinder so viel Spaß am Malen haben, werden wir den Kalender natürlich auch im nächsten Jahr wieder von den Kindern gestalten lassen“, so die Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham. Der neue Ferienkalender liegt kostenlos in der Kreisverwaltung Mainz-Bingen, in den Verbandsgemeinde- und Stadtverwaltungen sowie in den Schulen des Landkreises aus. Außerdem kann der Ferienkalender auf der Kreishomepage www.mainz-bingen. de unter „Downloads/Publikationen/Jugendamt/Ferienkalender“ abgerufen werden.

P. Krah · Rheinstr. 68 Patricia Krah Tel. 06743-949252 Rheinstr. 68 55413 Niederheimbach

Tel./Fax 06743-949252 55413 Niederheimbach

Theo Schmidt Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Alternative erarbeitet Hunsrücker Pilgerweg kommt weiter voran

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

Regionalgruppensprecher Dr. Heinz Bengart (li.) und Martina Peters von der Jakobusgesellschaft koordinieren die weitere Auszeichnung des Pilgerweges mit Jens Ginzel in der Tourist-Information Stromberg.  Foto: A. Hattemer VG Stromberg (red). Der Hunsrück-Camino ist Teil des alten, europaweit verzweigten Pilgerwegenetzes nach Santiago de Compostella in Spanien. Er führt von Bingen nach Trier, folgt dabei der Streckenführung des Ausoniusweges durch den Binger Wald. Der Hunsrück-Camino wird von der Regionalgruppe Hunsrück der St. Jakobus-Gesellschaft Rhein-

land-Pfalz betreut. Die Verbandsgemeinde Stromberg hat auf ihrem Gebiet einen südlichen Alternativweg erarbeitet – über Warmsroth, Stromberg und Dörrebach Richtung Opelwiesen. „Nach dem Start in Bingen und dem Aufstieg aus dem Rheintal ist Stromberg nach 15 km mit seiner guten touristischen Infrastruktur das ideale erste Etappenziel.

Wir wissen, dass jeder Übernachtungsgast im Durchschnitt 60 Euro im Ort lässt. Und obwohl die bisherige Anzahl der Pilger noch nicht erfasst wurde, sehe ich hier ein Nischenpotential, das wir nutzen sollten. Deshalb haben wir uns für die Alternativroute stark gemacht und die Vorarbeiten geleistet“, so Jens Ginzel, Leiter der Tourist-Information Stromberg.

marco gsimbsl

bäume I pflaster I mauern I baggerarbeiten I brennholz Baumpflege, Spezialfällungen Pflasterarbeiten: Terrasse, Parkplätze, Einfahrten, Treppen, Eingänge, Wege Naturstein-, Mauerarbeiten, Stützmauer und -winkel Bagger-, Transport- und Abbrucharbeiten Kellerisolierungen komplette Außenanlagen Brennholzverkauf Raiffeisenstr. 24 I 55270 Zornheim I Tel. 0151/27502522 I marcogsimbsl@t-online.de


1. März 2017 | KW 9

Neue Binger Zeitung | 23

Mein Gartenjahr Mär

z 55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

Unkompliziert, schnell und schön Rollrasen für einen grünen Frühling Welcher Gartenbesitzer möchte sich nicht das ganze Jahr über an seinem frischen, grünen Rasen erfreuen? Viele haben aber eher die Erfahrung gemacht, dass ihr Rasen eben nicht so gut aussieht wie der auf dem Fußballoder Golfplatz. Und sie wissen: Eine Fläche mit dem Aussäen von Grassamen zu begrünen, ist aufwändig und erfordert große Geduld. Frustrierend ist es außerdem, wenn in den Wochen des Wartens, bis die ersten Halme des selbst gesäten Rasens aus dem Boden sprießen, die Vögelchen die frisch ausgesäten Samen aufpicken. Um schnell und zuverlässig zu einem gepflegten Rasen zu kommen, ist es ratsam, sich professionell vom Landschaftsgärtner Rollrasen verlegen zu lassen. Perfektes Rasenerl(g)ebnis Rollrasen - auch bekannt als Fertigrasen - sieht aus wie ein grüner Teppichboden und ist ein hochwertiges Naturprodukt. Der Rasen wird in Spezialbetrieben auf großen Flächen über viele Monate gezogen und gepflegt, bevor er flach geschält und zu handlichen Päckchen gerollt wird. Der Experte für Garten und Landschaft weiß, bei welchen Witterungsbedingungen es möglich ist, Rollrasen zu verlegen. Entscheidend für den Erfolg sind eine gute Bodenvorbereitung und eine sorgfältige Verlegung. Normaler-

weise kann er zu fast jeder Jahreszeit eingesetzt werden, jedoch ist im Winter zu befürchten, dass der Rasen nicht gut verwurzelt. Der Frühling ist die beste Jahreszeit, da dann das Wetter sowie die natürlichen Gegebenheiten für die Wurzelphase des Rasens besonders vorteilhaft sind. Rollrasen gibt es für jede Lage und Gartensituation, sei es Schattenrasen, Halbschattenrasen oder Sportrasen. Wenn die Rasenfläche hauptsächlich als Kinderspielplatz vorgesehen ist, wird der Landschaftsgärtner einen speziellen Spielrasen empfehlen, da dieser entsprechend belastbarer ist als der Zierrasen. Auch bei Rollrasen ist ein sofortiges Betreten nicht empfehlenswert. Es kann je nach Witterungsbedingungen zwei bis drei Wochen dauern, bis die Rasenfläche vollständig angewachsen und voll belastbar ist. Reparatur im Handumdrehen Wer den eigenen Garten schon viele Jahre gehegt und gepflegt hat, weiß, dass der Winter die Gartengesundheit stark belasten kann. Sehr nasse Winter lassen den Rasen förmlich ertrinken, aber auch extrem kalte Winter ohne Schneedecke setzen ihm zu. Auf größeren Flächen, die von Bäumen oder Büschen beschattet werden und die Sonne fast nie zu sehen bekommen, lei-

det der Rasen extrem. Es breitet sich Moos aus und die Rasenfläche verliert ihre Frische und ihre Gesundheit. Bei stark beschädigten Flächen muss nachgesät werden oder man wählt auch hier den praktischen Weg, einen Rollrasen verlegen zu lassen. Das hat im Vergleich zum Nachsäen den Vorteil, dass das perfekte Rasenergebnis sofort genossen werden kann. Rollrasen braucht die gleiche Pflege wie der natürlich gewachsene Rasen, jedoch ist der frisch verlegte Rollrasen in einem kürzeren Zeitraum robuster und belastbarer als die kleinen neuen Rasenpflänzchen, die sich gegen Wind und Wetter erst durchsetzen müssen. Vielseitig einsetzbar Den Anwendungsmöglichkeiten von Fertigrasen sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Auch im öffentlichen Raum verwenden die Experten für Garten und Landschaft Fertigrasen zur Stabilisierung von Böschungen und Dämmen gegen Erosion. Somit können Abschwemmungen verhindert bzw. stark eingeschränkt werden. Im Hausgarten sorgt der Rollrasen ohne lange Wartezeiten und vor allem ohne die Risiken des Säens sofort für ein perfektes Rasenergebnis und überzeugt mit seinem saftig grünen Aussehen auch den neidischsten Nachbarn.  grünes-presseportal.de

Eine große Auswahl an Zierkiesen, Ziersplitten, Mauersteinen, Bruchsteinen, Pflastersteinen u.v.m.

● Containerdienst ● Entsorgung ● Aussiebung ● Findlinge ● Zierkiese ● Oberboden

MRI GmbH

Rheinstraße 257 - 55218 Ingelheim Tel.: 06132 / 71 57 83 - Fax.: 06132 / 71 57 97 E-mail: info@mri-naturbaustoffe.de

Mo. – Fr.: Sa.:

www.mri-naturbaustoffe.de

Öffnungszeiten: 7:00 – 17:00 Uhr 8:00 – 13:00 Uhr

Baumdienst Schnorr Gensingen • Wir fällen Ihre Bäume von oben nach unten • Wurzelentfernung • BAUMWURZELFRÄSDIENST • Baufeldräumungen • Häcksel-Service • STURMSCHADEN-BESEITIGUNG Tel.: 0 67 27 / 22 92 75 · Mobil.: 01 70 / 5 44 61 74 Sie n für

aus:

ühre

ärten g r e t Win ter Fens n Türe isen Mark

Wir f

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de


REGION / SPORT

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe „Genheimer Netzwerk“

KW 9 | 1. März 2017

Närrische Hexentreiben Traditionsveranstaltung ist ein „Muss“ am Schwerdonnerstag

Termine VG Rhein-Nahe Bücherei

Dreck-weg-Tag

Literatur-Café

Genheim. Das „Genheimer Netzwerk“ ruft zum diesjährigen „Dreck-weg-Tag“ am Samstag, 11. März, auf. Alle, die sich beteiligen wollen, sind herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 9 Uhr an der Alten Schule in Genheim. Die Teilnehmer werden gebeten, auf entsprechende Kleidung zu achten und Arbeitsgerät mitzubringen. Für die Organisation wird um Anmeldung bei Gerhard Müller, Tel. 06724-3942, E-Mail: mueller-gcfl@kabelmail.de oder Edgar Opp, Tel. -3926, E-Mail: opp. edgar@gmail.com, gebeten.

Waldalgesheim. Am Sonntag, 5. März, findet das dritte Literatur-Café der Evangelisch-öffentlichen Bücherei statt. Bei Kaffee und Kuchen stellen Büchereimitarbeiterinnen ihre Lieblingsbücher vor. Auch den Gästen wird hierzu Gelegenheit gegeben. Nach der gemütlichen Kaffeerunde besteht die Möglichkeit der Ausleihe und zusätzlich gibt es einen Bücherflohmarkt. Beginn ist um 15.30 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Kirche, Kreuzstraße 6. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weltgebetstag

CDU-Ortsverband

Philippinen

Landtagsbesuch

Waldalgesheim. Das Thema des Weltgebetstages am ersten Freitag im März lautet: „Was ist denn fair?“ Die philippinischen Weltgebetstags-Frauen haben die Gottesdienstordnung erarbeitet. Durch „informiertes Beten“ erfährt man etwas über die Situation der Frauen auf den Philippinen. In Waldalgesheim feiert man den Gottesdienst am Freitag, 3. März, 17 Uhr, in der evangelischen Kirche. Danach gibt es ein gemütliches Beisammensein im evangelischen Gemeindehaus mit landestypischen Gerichten. Eingeladen sind alle Frauen und Männer jeden Alters und jeder Konfession. Die Kollekte des Gottesdienstes unterstützt Frauenprojekte auf den Philippinen. Weiler. Beim ökumenischen Gottesdienst am Weltgebetstag um 18 Uhr in der Weilerer Pfarrkirche erhalten die Frauen besondere Unterstützung von philippinischen Frauen. Diese bilden am Kloster Jakobsberg unter der Leitung einer benediktinischen Schwester der Congregation of Benedictine Sisters of the Eucharistic King (Philippinen) einen Chor, der den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet und dessen Frauen sich auch im Wortgottesteil einbringen. Zum Abschluss bleibt man bei Kaffee, Tee und landestypischem Gebäck noch etwas zusammen. Eingeladen sind auch hier alle Frauen und Männer jeden Alters und jeder Konfession.

Modelleisenbahner

Stammtisch Weiler. Der nächste Stammtisch des Modelleisenbahnclubs Weiler 1985 e.V. findet am Freitag, 3. März, 20 Uhr, im Gasthaus „Zum Kachelofen“, Stromberger Straße, statt. Diskussionspunkte werden die Modelleisenbahnbörse am 2. April sowie die wegen Sanierung der Rhein-Nahe-Halle ausfallende Adventbörse 2017 sein.

Mehr Bilder zum Hexentreiben unter www.neue-bingerzeitung.de und auf Facebook.

Weiler (gg). Zum 25. Mal war an Weiberfastnacht der traditionelle Hexentreff wieder ein absoluter Publikumsmagnet – zwar wurde die Veranstaltung kurzfristig auf den Schulhof der „Alt Schul’“ verlegt, da aufgrund der prognostizierten Sturmböen die neue Bühne eine zu große Angriffsfläche für den Wind gegeben hätte, aber das tat der guten Laune und der närrischen Stimmung wahrlich keinen Abbruch. Die Narren der Region versammelten sich pünktlich um 11.11 Uhr, um zu sehen, wie die Landratskandidaten Prof. Dr. Salvatore Barbaro, Dorothea Schäfer, Irene Alt und Moritz Mergen in den Käfig gesperrt und die Schlüssel der umliegenden Rathäuser gegen eine launige Rede sowie eine Spende für den guten Zweck wieder den „rechtmäßigen Besitzern“ übergeben wurden. Bislang konnten die „Hexen mit Herz“ so über 57.000 Euro sammeln.   Fotos: G. Gsell

Landrat würdigt Leistungen Vom Rheinhessenmeister bis zum Weltmeister Region (red). Im Rahmen einer Feierstunde ehrte Landrat Claus Schick Sportler und ihre herausragenden Leistungen des vergangenen Jahres im Landkreis. Eingeladen waren über 60 Titelträger, vom Junior bis zum Senior. „Wir haben heute Abend die unterschiedlichsten Gewinner bei uns: Angefangen beim Rheinhessen- und Regionalligameister über Landes- und Süddeutsche Meister bis hin zum Weltmeister ist alles vertreten“, resümierte Landrat Claus Schick. „Sie haben

beispielhaftes sportliches Engagement gezeigt und sind zugleich auch hervorragende Botschafter unserer Region.“ Geehrt wurden die Sportkegler der Goldenen Neun Essenheim, Nachwuchstennisspieler vom TC Weiler, eine Dressurreiterin vom TuS Sörgenloch, ein Hammerwerfer vom USC Mainz, Turner vom TV Bodenheim, Voltigierer des Ingelheimer Reitvereins, Leichtathleten der TSG Heidesheim und die Ringer des SV Alemannia Nackenheim. Als be-

sonderer Höhepunkt der Feierstunde wurden die Weltmeister des Landkreises geehrt: Neben Helmuth Hessert, dem Senioren-Weltmeister im Speerwurf, war auch die aus dem Landkreis stammende Weltspitze des Kunstradfahrens gekommen: Dies sind die Weltmeister im Zweier-Kunstradfahren Julia und Nadja Thürmer sowie André und Benedikt Bugner. Die Weltmeisterin im Einzel-Kunstradfahren Julia Hattmer wurde von ihrem Vater vertreten.

Mit 12,30 Meter auf Rang zwei Carolin Davis überzeugte beim Sportfest Bingen (red). Beim sehr gut besuchten Schüler-Hallen-Leichtathletik-Sportfest des USC Mainz war auch der Nachwuchs des LC Bingen mit rund zehn Startern dabei. Am meisten überzeugen konnte dabei die 13-jährige Carolin

Davis, die im Mehrfachsprung mit 12,30 Metern als Zweite nur ganz knapp den Sieg verfehlte. Fünfte wurde Clara Otto mit 11,94 Metern. Als Siebter und damit bester Teilnehmer des Jahrgangs 2005 beendete Leonhard Rohner den gemein-

Waldalgesheim. Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Dorothea Schäfer besucht der CDUOrtsverband Waldalgesheim und Genheim am Donnerstag, 23. März, 9 Uhr, den Landtag von Rheinland-Pfalz in Mainz. Das Programm sieht, bei eigener Anreise, die Teilnahme an einer Plenarsitzung und ein Gespräch mit Dorothea Schäfer sowie ein Mittagessen in einem Restaurant vor. Aktuell stehen noch zehn Plätze zur Verfügung. Anmeldung bitte bei dem Vorsitzenden Otfried Lang, der unter Tel. 0171-4176470 zu erreichen ist.

Malteser

Erste Hilfe Waldalgesheim. Der Malteser Hilfsdienst e.V. führt am Samstag, 11. März, 9 bis 17 Uhr, in neun Unterrichtseinheiten einen Erste Hilfe-Grundlehrgang im Malteserheim, Gartenstraße 10a, durch. Teilnehmergruppe: Alle Personen, die im Notfall helfen können wollen, Führerscheinbewerber (alle Klassen), Jugendgruppenleiter, Betriebshelfer, Übungsleiter/ Trainer, Lehrer, Medizinstudenten, Auszubildende mit Verpflichtung zur Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs. Anmeldung und Rückfragen unter Tel. 06721-36100 oder 01601514329, E-Mail ausbildung@malteser-waldalgesheim.de / info@ malteser-waldalgesheim.de.

Dorfmuseum sam ausgetragenen Wettkampf. Im 60-Meter-Sprint qualifizierte Carolina Davis sich für das Finale und belegte dort mit 9,07 Sekunden Rang 6. Die komplette Ergebnisliste ist auf www.lvrheinhessen.de einsehbar.

„Babbelstubb“ Niederheimbach. Das Dorfmuseum und die „Babbelstubb“ im Bahnhofsgebäude sind am Donnerstag, 9. März, 16 bis 18.30 Uhr, geöffnet. In der „Babbelstubb“ gibt es selbstgebackenen Kuchen. Der Eintritt ist frei.


Mein Haustier Einfach tierisch Tiere sind

wertvolle begleiter „Puh, du hast Mundgeruch!“ Zahngesundheit bei Haustieren ist wichtig Tube auf, Zahnpasta auf die Bürste, putzen – Für uns Menschen ist das mindestens zweimal täglich zwei bis drei Minuten lang Routine. Nicht weniger wichtig ist die regelmäßige Zahnpflege für Haustiere. Denn auch bei Hunden und Katzen kann vernachlässigte Zahnhygiene zu Problemen führen. Das ist sogar ein häufiger Grund für Tierarztbesuche, weiß die für die Tierschutzorganisation TASSO e.V. tätige Tierärztin Dr. Anette Fach.

ebenfalls helfen, die Zähne zu reinigen. Allerdings haben die industriell hergestellten Produkte auch Nachteile: Sie bestehen meist aus relativ viel Bindegewebe und nicht aus hochwertigem Eiweiß. So nehmen die Tiere zusätzliche Kalorien auf. Da viele Haustiere in Deutschland bereits zu dick sind, ist Vorsicht geboten. Desinfizierende Trinkwasserzusätze sind eine gute Alternative. Diese Produkte helfen auch für einen frischen Atem.

Da für die medizinisch sinnvolle Entfernung von Zahnstein eine Narkose notwendig ist, sollten Tierhalter versuchen, möglichst viel für die Zähne ihrer Haustiere zu tun. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Zähne von Hunden und Katzen zu pflegen. Zum Beispiel gilt Trockenfutter im Allgemeinen als besser für die Zahngesundheit, da das Kauen zu einem gewissen Abrieb an den Zahnflächen führt. Außerdem gibt es spezielle Zahnpflegefutter auf dem Markt, die aufgrund ihrer Textur zusätzlich zahnreinigend wirken. Speziellen Kaustangen können

„Am besten, man putzt seinem Tier aktiv die Zähne. Mit vielen Tieren lässt sich das trainieren“, rät Dr. Anette Fach. Dafür gibt es spezielle Katzen- und Hundezahncremes. Man kann mit einer Zahnbürste oder auch mit einem Baumwolltuch die Zahncreme auf die Zähne des Tieres auftragen und verteilen. Hierbei gilt: Ein einfaches Auftragen auf die Zähne ist gut, ein regelrechtes Putzen der Zähne ist besser. Einem Tier das Zähneputzen beizubringen, sollte mit viel positiver Bestärkung, Geduld und schritt-

weisem Üben erfolgen. Grundsätzlich gilt: Jede Maßnahme, die man für die Zahngesundheit tut, hat einen Effekt und hilft in der Summe. Regelmäßige professionelle Zahnreinigung und tägliches Zähneputzen zu Hause sind am erfolgreichsten.

Tierschutzverein Mensch und Tier Bingen, Rheinhessen-Nahetal MuT zum gemeinsamen Leben

Sie haben einen Hund gefunden oder Ihr Hund ist entlaufen - was tun? Rufen Sie bitte diese Nummer an, wir helfen Ihnen weiter: Kontakt zum Tierheim 0157 - 79 86 08 50 Tier in Not: 0162 - 314 59 14 24 Stunden täglich · info@mut-bingen.de

Der TASSO-Zahncheck für zu Hause: 1. Frisst oder kaut das Tier abnormal, oder meidet es feste Futterbestandteile? 2. Speichelt oder blutet das Tier aus dem Maul? 3. Riecht das Tier unangenehm aus dem Maul? 4. Ist das Zahnfleisch um die Zähne gerötet oder blutig? 5. Fehlen bei dem Tier Zähne? 6. Sind auf den Zähnen (vor allem hinten im Maul an den oberen Zähnen nachschauen) Beläge zu sehen? Wer eine oder mehrere Fragen mit „Ja“ beantwortet hat, sollte sein Tier bei einem Tierarzt vorstellen. Eine Erkrankung in der Maulhöhle ist dann wahrscheinlich.  Tasso

Abholdienst an 365 Tagen / 24-h-Service Einäscherungen & Erdbestattungen; Ascherückführungen in 8 Tagen Sterbevorsorge für Haustiere. Grabpflege; Urnen, Särge u.v.m. Abholdienst

Einäsc herungen

&

dbestattungen; Er

Asc herüc kführungen

in

Sterbeo v rsorge

8

für

a

Haustier e

T

an

365

a

T

gen

/

24-h-Ser vice

gen

abpflege; Gr

Urnen,

Särge

.m.

u.v

ANUBIS-Tierbestattungen Partner Mainz-Rhein-Nahe Inhaber: Ralph Groß • Hauptstr. 144 • 55120 Mainz 06131-1445844 • www.anubis-tierbestattungen.de mainz-rhein-nahe@anubis-tierbestattungen.de

Sauberhafte Pflegeprodukte aber

Hundepension Laurenziberg nimmt Ihren Hund in liebevolle Betreuung. Innenanlage im Winter beheizt.

natürlich!

• Frei von Tierversuchen

• Frei von Duft- und Konservierungsstoffen • Frei von Silikonen, Hormonen und Parabenen • Höchste Qualität aus kontrolliertem Anbau

Fam. Müller

06725/309872

© TASSO e.V.

Coupon 

Preisfrage: Zu welcher Zeit ist der Notruf von M.u.T. zu erreichen? Gewinn:Informationen 25 Euro Gutschein von CdVet und Anmeldung Informationen und Anmeldungin in Ihrer Ihrer Einfach ausschneiden und bei uns abgeben. Teilnahme bis 15.03.2017. Keine Barauszahlung möglich. Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93

Saarlandstr. 180 • 55411 Bingen-Büdesheim • Tel. 0 67 21 . 440 93


REGION

26 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Basar

KW 9 | 1. März 2017

Ortsgeschehen und Kokolores Hausgemachte Fassenacht mit abwechslungsreichem Programm

Termine VG Gau-Algesheim Philatelisten

Damensachen

Monatstreff

Bacharach. Am Samstag, 25. März, 14.30 bis 17 Uhr, veranstaltet eine Gruppe engagierter Mütter in der Mittelrheinhalle den vierten Kleiderbasar. Angeboten werden von Handtaschen, Schuhe und ausgewählte Kleidungsstücke (Frühjahr/Sommer) ab Größe 158 bis XXL, Accessoires, Schmuck und Bücher. Es ist ein Abgabebasar, so dass die Anbieterinnen anonym bleiben und sich sehr bequem am Basar beteiligen können. Die Listen können am Freitag, 3. März, 18 bis 19 Uhr, und am Samstag, 4. März, 14 bis 16 Uhr, in der Frohnatur, Oberstraße 50 (neben Eis Mimo), zum Listenpreis von 2 Euro abgeholt werden. Diesmal wünschen sich die Damen nur Frühjahr- und Sommerklamotten. Nebenbei gibt es Stände für Selbstgemachtes, Kurioses und Genussvolles. Wer sich mit seinen eigenen Produkten beteiligen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen, nach Bacharach zu kommen. Diese Tische können per Mail an dsb. bacharach@gmail.com vereinbart werden. Jeder Ein- und Verkäufer unterstützt ein soziales Projekt, dem 15 Prozent des Verkaufserlöses zukommen. Basarinfos können direkt angefordert werden. Wer keine Infos versäumen möchte, kann auch auf Facebook der „Damensachenbasar Bacharach Gruppe“ beitreten. Die Kleidung und Waren werden am Freitag, 24. März, 17 bis 19.30 Uhr, angenommen und können zusammen mit dem Verkaufserlös am Sonntag, 26. März, 10 bis 12.30 Uhr, wieder abgeholt werden. Kontakt unter dsb.bacharach@gmail.com oder 0171-2838931 (Sabine Betz), 0170-5337151 (Sonja Schäfer).

Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. findet am Dienstag, 7. März, im Pfarrer-Koser-Haus (Monika-Saal), Grabenstraße 28, statt. Um 18 Uhr beginnt der Tauschabend für Jugendliche und Erwachsene gemeinsam. Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind herzlich zu dem Tauschabend eingeladen. Weitere Infos unter: www.vereinbriefmarkenkunde.de.

Orchesterverein

Versammlung Waldalgesheim. Die diesjährige Generalversammlung des Orchestervereins „Harmonie“ findet am Sonntag, 19. März, 19 Uhr, im Vereinsheim, Spitalwiese 1 in Waldalgesheim statt. Das Hauptorchester gedenkt bereits um 18.30 Uhr musikalisch den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern auf dem Waldalgesheimer Friedhof. Änderungen oder Ergänzungen zur Tagesordnung müssen bis Mittwoch, 15. März, schriftlich bei der Ersten Vorsitzenden Saskia Burkhardt (St.Jakobus-Straße 41, 55442 Stromberg, burkhardt.saskia@gmx.de) eingereicht werden. Mündliche Anträge oder Änderungen können nicht berücksichtigt werden.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0

Heimatmuseum

Öffnung Die „Generations“ begeisterten, ebenso wie alle anderen Gruppen, das närrische Auditorium. Foto: privat Ober-Hilbersheim (red). Die OberHilbersheimer boten fünf Stunden hausgemachte Fassenacht, ausgelassene Stimmung und ein abwechslungsreiches Programm. An den beiden fastnachtlichen bunten Abenden standen Ortsgeschehen und Kokolores im Mittelpunkt. Bunte musikalische Vielfalt boten ein Fastnachtschor des Ober-Hilbersheimer MGV, belcantO-H und Männerchor. Alle musikalischen Beiträge dirigierte Johanna Rosskopp. Ihr Vater Hans Reiner Heucher wurde von der TSG für rund 45-jährige aktive Dirigententätigkeit bei der örtlichen Fassenacht geehrt. Die Gesangsgruppe des MGV bot hervorragend in Lieder umgesetzte örtliche Geschehnisse. Die Lieder über das störende Kuhglockengebimmel, die „Casa Bettina“ und die vorübergehende Schließung der Gaststätte „Schrothaus“ sowie die Hymnen „Uns’re eine Liebe heißt Weihnachtsmarkt, Jung und Alt sind hier gefragt“ und „Erbarmen,- Rheinhessen komme“ lösten Begeisterungsstürme aus. Auch im tänzerischen Bereich war

Vielfalt angesagt. Alle Tanzgruppen der TSG, die „Seepferdchen“, die „Oceans“, die „Mantas und Atlantic‘s“, das Männerballett der TSG-Handballer und Feuerwehrjungs sowie die Tanzgruppe „Generations“ der Landfrauen kamen beim Publikum sehr gut an. Die Seepferdchen tanzten als „Vampir und Fledermäuse“, die Oceans setzten die Geschichte von „Shrek“ tänzerisch gekonnt um. Flott und mit schmissiger Musik widmeten sich die Tänzerinnen „Generations“ der Landfrauen dem Thema Italien. Den tänzerischen Höhepunkt bildeten die „Mantas und Atlantic’s“ mit einer wunderbaren Meisterleistung, einer Choreographie der Tänze aus den letzten zehn Jahren. Traditionelle Vorträge standen ebenso im Mittelpunkt. Die Sprechstunde des Gemeindearbeiters Volkmar (Christian Mangold) bei Ortsbürgermeister Schmuck (Berni Diendorf) brachte das Ortsgeschehen und Ereignisse in der Keez (Nieder-Hilbersheim) überzeugend und voller Sprachwitz zur

Sprache. Als alte und junge Hexe verstanden es Bernhard Kirsch und sein zwölfjähriger Sohn Leonhard, die Lacher auf ihre Seite zu bringen. Ilka Bernhard und Tamara Müller führten mit Charme und Witz vor, wie schwierig es ist, im Zug Reisebekanntschaften zu schließen. Angela Hessinger und André Hahnemann erzählten lebhaft und lebensnah von ihren Urlaubserlebnissen mit den Kindern. Carmen Pfannkuchen, die zusammen mit ihrer Tochter Lea die schwierige Beziehung zu Männern darlegte, überzeugte durch ihren pikanten trockenen Humor. Knut Burkhard, der als Lisbeth Knotter auftrat, berichtete von Einkaufserlebnissen bei Aldi und dm, dem Baumarkt für Frauen und erklärte den Gebrauch des Thermomix im Haushalt. Die musikalische Umrahmung hatte erneut Dr. Michael Schäfer übernommen. Kevin Matthäus führte souverän durch das Programm und unterstrich, dass die Gemeinschaftsleistung der Ober-Hilbersheimer besonders anerkennenswert sei.

Senioren feierten Bunter Nachmittag erfreute die Närrischen Ockenheimer

Foto: privat

Ockenheim (red). Beim Seniorennachmittag ging es närrisch zu. Der geplante neue Kindergarten im Woog war Thema. Als Chefin des Kindergartens war Nonne Rina anwesend. Das Seniorenteam – als Kinder herausgeputzt – kam mit der Mutter (Rosemarie Kilian), um sich anzumelden. Zuletzt die Bitte der KindergartenChefin, nicht nur für die Kleinen Platz zu schaffen; ein Dorfgemeinschaftshaus im Woog, das wär’s doch. Bürgermeister Arnold Müller, der unter den Gästen weilte, ergriff das Wort und stellte eine entsprechende Lokalität in Aussicht. Der Hochzeiter (Pater Rochus) entführte die Nonne (Rina Schäfer) zu einem unvergesslichen Foto. 

Ockenheim. Das Heimatmuseum, Mainzer Straße 67 (Schulhof), ist nach der Winterpause am Sonntag, 5. März, 14 bis 17 Uhr geöffnet. Das Museum ist in zwei Häusern untergebracht. Man betritt das kleine Haus und befindet sich in der Zeit um 1900 und im ersten Stock wird man vom Charme der 1950er Jahre überrascht. Nebenan im Ortsmuseum wird für die Ausstellung im April zum Thema Römer gearbeitet. Dort befindet sich auch die interessante Ausstellung zu alten Handwerken und vieles mehr. Von März bis Oktober kann das Museum jeden ersten und dritten Sonntag im Monat besichtigt werden. Der Eintritt ist frei, eine Spende willkommen. Die Heimatfreunde als Verein und Träger des Heimatmuseums sind zu erreichen unter Tel. 06725-5001 oder -1899. Im Internet findet man das Museum unter ockenheim/tourismus/ heimatmuseum.de. VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 2. März, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Dringend gebraucht werden Herrenhosen und Jacken in den Größen 58 und 64. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

VSV Grolsheim

Wandertermine Grolsheim. Die Wanderfreunde des VSV können im März an folgenden IVV Veranstaltungen teilnehmen: 11./12.: St. Julian; 18./19.: Grolsheim (eigene Veranstaltung); 25./26.: Spabrücken und Hahnstätten. Der Monatstreff findet am Freitag, 3. März, 19 Uhr, im Vereinsheim statt.


1. März 2017 | KW 9

Helfer

Neue Binger Zeitung | 27

IN SCHWEREN STUNDEN

Kreative Unterstützung

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink

Verkäufe des Sammelbandes brachte 550 Euro

Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-finkenbrink.de

MARLIES WENDEL Bestattungen B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Bei der Scheckübergabe (v. li.): Andrea Conrad, Änne Fuhrmann, Sören Heim, Gerhard Choquet, Martina Foto: privat Bungert und Gundula Berking. Bingen (red). 550 Euro erbrachten die Verkäufe des Sammelbandes „Dann läutete es zur Messe“, der von der Schreibgruppe der Volkshochschule um Sören Heim und dem Literarischen Salon Bingen im vergangenen Jahr herausgegeben wurde. Sechs Erzählungen umkreisen ganz unterschiedliche Aspekte des Themas Kirche im Allgemeinen und die Basilika im Besonderen. Der Erlös soll voll-

umfänglich den Sanierungsarbeiten am Dach der Basilika zugute kommen. Am Samstag wurde der Scheck an den Pfarrer der Basilikagemeinde, Gerhard Choquet, übergeben. „Wir freuen uns über die kreative Unterstützung“, sagt Choquet. Bevor es konkret zur Sache gehe, heiße es allerdings noch abwarten: „Ein definitiver Kostenvoranschlag liegt noch immer nicht vor“. Sicher ist allerdings,

dass die Basilika weitere Unterstützung gebrauchen kann. Einige Restexemplare von „Dann läutete es zur Messe“ sind noch direkt in der Basilika zu erwerben. Derzeit befinde man sich in der Planungsphase für ein neues Schreibprojekt, das beide Rheinseiten in den Blick nimmt, sagt Heim. Mit welchem Ergebnis sei allerdings noch völlig offen.

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

© iStockphoto.com, ius2007

Spendenfreudige Büdesheimer 12.000 Euro – eine „wahrlich stattliche Summe“

FLORISTIK • GRABPFLEGE GARTENBAU

Individuelle Beratung im Trauerfall Bestattungen jeder Art Bestattungsvorsorge

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 14 14 5 www.blumen-maessen.de

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 987 62 82 www.bestattungen-maessen.de

WS_Anzeige_engel_90x66_spruch_NEU_4c_zw.pdf 1 30.08.2013 12:11:23

C

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Gerhard Gutmann, Christiane Sieben (Caritas), Petra und Thomas Steyer, Gretel M Silbernagel (Missionsarbeit Pater Eich), Tanja Susenberger (Malteser Hospizdienst) und Pfarrer Norbert Kley (v. li.) bei der Spendenübergabe.  Foto: K.-H. John Y Büdesheim (red). Die katholische Pfarrgemeinde ist stolz auf das Spendenvolumen ihrer Gemeindemitglieder in den vergangenen Wochen. So konnten über 12.000 Euro gesammelt werden. Für das Lateinamerika-Hilfswerk der Katholiken in Deutschland „Adveniat“ wurden rund 4.000 Euro, für das Kindermissionswerk 300 Euro gespendet. Die Stern-

singer, die bei Eiseskälte durch die Straßen zogen, sammelten für notleidende Kinder 5.000 Euro. Dank des gut besuchten Weihnachtsmarktes konnte die Pfarrgemeinde im Rahmen ihres Neujahrsempfanges 3.000 Euro als Reinerlös an folgende Institutionen spenden: Malteser Hospizdienst Bingen 1.000 Euro, Missionsarbeit von Pater Gregor Eich

1.000 Euro, Brotkorb der CariCM tas Bingen 500 Euro und an das MY Südamerikaprojekt der Büdesheimerin Anna Steyer ebenfalls 500 CY Euro. CMY „Dies ist wahrlich eine stattliche Summe“ kommentierte Pfarrer K Norbert Kley die enorme Spendensumme und dankte den zahlreichen Spendern mit einem herzlichen Vergelt's Gott.


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Stromberg Lauschhütte

KW 9 | 1. März 2017

Unterhaltsames Programm Närrischer Abschluss der Dachcafé-Saison

Schinderhannes Daxweiler. Bereits sechsmal begaben sich krimibegeisterte Gäste auf die Spuren des legendären Schinderhannes, wegen großer Nachfrage lädt die Lauschhütte im Binger Wald nun noch an zwei weiteren Terminen zum spannend-komischen Dinnerkrimi „Der goldene Stieglitz“ ein. Am Freitag, 3., und Samstag, 4. März, gilt es, in vier Akten und drei Gängen mindestens zwei mysteriöse Morde aufzuklären. Beginn ist jeweils um 19 Uhr, Karten kosten 69 Euro und sind über die Seite www.schinderhanneskrimi.de oder telefonisch unter der Nummer der Lauschhütte, 067246038013, zu bekommen.

Musik am Montag

Konzert Dörrebach. Am 6. März findet um 19.07 Uhr in der evangelischen Kirche das 84. Konzert der Reihe „Musik am Montag um 7 nach 7“ statt. Diesmal gliedert sich das Duo „La Vigna“ aus Dresden in die Reihe der Montagskonzerte ein. Unter dem Motto „Wege zu Bach“ spielt das Duo mit Blockflöten und Laute/Theorbe Werke der Barockzeit. Zu Gehör kommen unter anderem Sätze aus der d-moll Suite von Johann Sebastian Bach sowie Sonaten italienischer Tonschöpfer wie Arcangelo Corelli und Guiseppe Sammartini. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang werden Spenden für den Fonds der Konzertreihe erbeten.

Termine Region

„Kätche und Karl“ (Christine Blass und Hans Erbes).  Gau-Algesheim (rar). Traditionell endet die jährliche Dachcafé-Saison mit einem närrischen Nachmittag bei Musik, Singen und Schunkeln im Albertusstift. Bei leckeren gespendeten Kuchen, Torten und Kaffee, serviert von Mitgliedern des Ortsausschusses, wurde den Besuchern ein unterhaltsames Programm geboten. Pünktlich um 14.11 Uhr kündigte der Narrhallamarsch den erwartungsvollen Gesichtern das bunte Treiben an. Als „Kätche“ und „Karl“, einen Rollator vor sich herschiebend, betraten Christine Blass und Hans Erbes gemächlichen Schrittes die Bühne. Sie erzählten von ihrer in rasendem Tempo wachsenden Heimatstadt, den zahlreichen

Foto: F. Jouaux

Baustellen, die sie auf ihrem Weg durch die „Schlanggass“ passieren müssen und der zunehmenden Automatisierung auf den Banken, die sie als Senioren oft vor erhebliche Probleme stellt. Bei einem Besuch der Nachbarstadt Ingelheim rieben sie sich beim Anblick der neuen „Selztalphilharmonie“ verwundert die Augen. Die Minigarde des CVGA unter der Leitung von Katja Grundl und Franziska Weber erfreut schon seit vielen Jahren mit ihrem hübschen Tanz nicht nur die Besucher, sondern auch die mitfiebernden Eltern und Großeltern. Die erste Rakete des Nachmittags und ein dankbarer Applaus verabschiedeten die Kleinsten.

Dekanat Danach jagte ein Programmpunkt den nächsten. Zunächst las Marion Lehmann die Geschichte von Lars Reichow „Mein Vater und die 5. Jahreszeit“ vor. Stadtbürgermeister Dieter Faust suchte nach einer für ihn passenden Disziplin, mit der er ins Guinnesbuch der Rekorde aufgenommen werden wollte. Rita und Franz-Josef Herter setzten die Melodie „Ein Loch ist im Eimer“ sehr gut in Szene. Cornelia Neumer wusste von vielen Erlebnissen und Überraschungen ihrer Urlaubsreise nach „Bella Italia“ zu erzählen. Unter den Klängen des Sternsingerliedes zogen die drei Könige ein, dargestellt von Franz Dengler, Hannah Groß und Annabel Baur. Toll, wie sie dabei den von Hildegard Hattemer verfassten Text deutlich und klar darboten. Bernhard Lerch und Stefan Faust sorgten in bewährter Weise für die musikalische Unterhaltung und Begleitung der Aktiven. Die Leitung des närrischen Treibens lag in den Händen von Marlene Reitz, die in wohlgereimten Versen souverän durch das Programm führte. Die Anwesenden waren sich zum Schluss einig: „So ein Nachmittag, so wunderschön wie heute, der dürfte nie vergehn!“

Volles Haus in der Nahelandhalle Supertalent bei der Kinderfastnacht des TuS 1892 Grolsheim e.V.

„Ich bin dabei!-Treff“

Öffnungszeiten Stromberg. Am Montag, 6. März, kann man im „Ich bin dabei!-Treff“ am Gerbereiplatz 4 von 14.30 bis 17.30 Uhr mit der Gruppe KombiNationen nähen, stricken und häkeln. Der Reparaturtreff öffnet von 16 bis 18.30 Uhr seine Werkstatt, um bei kleinen Problemen mit EGeräten, Fahrrädern oder Kleidung zu helfen. Reparaturannahme ist bis 18 Uhr. Und bedürftige Menschen können sich von 16.30 bis 18.30 Uhr mit gespendeten Kleidungsstücken für Groß und Klein versorgen.

Sprechstunde

Energieberatung Stromberg. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Freitag, 17. März, 10 bis 13 Uhr, Sprechstunde im Paul-Schneider-Haus, Binger Straße 3a. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06724-93330.

Straßburg-Fahrt Region. Die Fachstelle Bildung und die Seniorenbeauftragte im Dekanat Ingelheim organisieren am Samstag, 18. März, eine Tagesfahrt mit dem Bus ins elsässische Straßburg. Abfahrt ist um 8 Uhr an der IGS Ingelheim, Albrecht-Dürer-Straße, Rückkehr gegen 19.30 Uhr. Kosten: 37 Euro (für Busfahrt und Führungen). Anmeldung bei der Fachstelle Bildung, Tel. 06132718921, E-Mail martina.schott@ dekanat-ingelheim.de.

TSC

Orientalischer Tanz Ingelheim. Im Bürgerhaus FreiWeinheim, Erdgeschoss, findet ab sofort ein neuer Anfänger-Kurs für Orientalischen Tanz statt. Von 19 Uhr bis 20 Uhr werden erste Schritte und Isolationen sowie weiche und fließende Bewegungen geübt. Gleichzeitig ist es das anerkannt beste Mittel mit Spaßfaktor gegen Rückenschmerzen und damit zusammenhängende Beschwerden – und das nicht nur für Frauen.

Autorengruppe

Nächstes Treffen Mittelrheintal. Die Autorengruppe Mittelrhein e.V. veranstaltet am Samstag, 4. März, 15 Uhr, in der Gaststätte „Zum Lamm“, Schönauergasse 4, Oberwesel, ein Schnuppertreffen für neue Autoren, die selbst Texte zuhause geschrieben haben und sie gerne einmal vorstellen oder zur Einschätzung vorzeigen möchten. Weitere Infos unter www.autorengruppe-mittelrhein.de.

Elternkreis-Treffen

Suchthilfe

Auch die jungen Fastnachter hatten ihren Spaß.  Grolsheim (red). In der diesjährigen Kampagne des TuS 1892 Grolsheim e.V. feierten nicht nur die Damen und die Erwachsenen. Auch für die Kinder fand die traditionelle Kinderfastnacht in der Nahelandhalle statt, die an jenem Nachmittag fast aus allen Nähten platzte. So viele närrische Kinder und Erwachsene sorgten für ordentliche Stimmung. Durch das

Programm, unter anderem mit altbekannten Spielen wie „Reise nach Jerusalem“ und „Luftballontanzen“ führten gekonnt Lea und Sara Heeger. Auftritte der vereinseigenen Kindertanzgruppen Gummibären und Tanzmäuse begeisterten Jung und Alt. Bevor der Nachmittag sein Ende nahm, riefen die beiden Moderatorinnen die Kids dazu auf, ihr Talent bei

Foto: privat der Show „Supertalent“ unter Beweis zu stellen. Neben grandiosen akrobatischen Darstellungen, Gesangseinlagen von Boy- und Girlbands, Tanzdarbietungen und vielem mehr musste das Publikum entscheiden. Die Entscheidung fiel auf Charlotte Daum (5), die mit ihren Auftritt und Gesang aus dem Film „Die Eiskönigin“ die Herzen des Publikums berührte.

Ingelheim. Initiiert durch die Sucht- und Jugendberatungsstelle gibt es das Angebot eines Elternkreises in Form einer Selbsthilfegruppe. Angehörige von Jugendlichen, die illegale Drogen konsumieren, erhalten die Möglichkeit, sich auszutauschen, Zuspruch von anderen zu erfahren und wichtige Tipps zu bekommen. Das nächste Treffen findet am Dienstag, 7. März, 19 bis 21 Uhr, im Café DIA, Georg-Rückert-Straße 24, statt. Weitere Infos unter www.sucht-undjugendberatung. de und Tel. 06132-6220020.

Wir für Sie

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de


1. März 2017 | KW 9

Neue Binger Zeitung | 29

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

grützner Gensingen

grützner Gensingen Terrassendächer Wintergärten Überdachungen Terrassendächer Markisen Wintergärten Überdachungen Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de Markisen

FensTer - Haus- & InnenTÜren TerrassendäcHer - WInTergärTen FensTer - Haus- & InnenTÜren TerrassendäcHer - WInTergärTen

GmbH

GmbH

el:

n

el:

n

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Schulstraße 1 · 5

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

06727-95580 · Fax: 06727-95582

Schulstraße 1 · 5

Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 06727-95580 · Fax: 06727-95582

Lichtblicke:

Wintergärten, Überdachungen Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller Lichtblicke: Markisen. beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft! Wintergärten, Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen Besuchen Sie unsere große Ausstellung Überdachungen SK Bautenschutz „am Kieselberg” neben Globus Markisen. Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Fachbetrieb für

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz

Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 /Besuchen 2 05 81 Sie 81 unsere große Ausstellung E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de „am Kieselberg” neben Globus Abdichtungen

Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr. E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a · 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


30 | Neue Binger Zeitung

KW 9 | 1. März 2017

Hervorragender vierter Platz beim DSM-J Bundesfinale

Schnäppchen LKW- und Busfahrer

Drei Schwimmerinnen des SSV Bingen waren mit von der Partie

Samstags-Module: 11.03. - 08.04.2017

Stellenanzeigen Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft mit den Trainern bei der Siegerehrung. Bingen (red). Mit der SG EWR Rheinhessen-Mainz hatten sich auch die drei Binger Schwimmerinnen Luisa Bouvain, Lilly Golz und Mayra Scheffler (alle Jahrgang 2005) für das DSMJ Bundesfinale der weiblichen D-Jugend qualifiziert. Mit einer Gesamtzeit von 23:25,66 gingen sie als neunte von zwölf Mannschaften in den Wettkampf. Zusammen mit ihren Teamkolleginnen Delara Ditterich, Lilli Fied-

ler (beide ´05) und Juli Clara Schmell (´06) starteten sie bereits freitags nach Hannover. Am Ende des ersten Wettkampftages standen die sechs Mädchen dann tatsächlich auf Rang drei, noch vor solch traditionell starken Mannschaften wie Essen, Dortmund und München. Die Trainer Paul Harloff und Sandrine von Krosigk waren mit motivierenden Worten nochmals gefragt, denn der letzte Wettkampf, die 4 x 100 m Lagen-

Foto: privat

staffel, stand ja noch an. Hier bewiesen dann Mayra, Luisa, Delara und Lilly einmal mehr ihre Nervenstärke. Unter frenetischen Anfeuerungsrufen der Fans schlugen sie mit einer Zeit von 5:01,73 und einer Steigerung um 14 Sekunden als vierte des gesamten Feldes an. Am Ende eines insgesamt grandiosen Wettkampfes landeten die Mädchen mit einer Endzeit von 22:35,51 auf einem vorher nicht erhofften tollen vierten Platz.

Die Stadtverwaltung Bingen sucht für ihren Eigenbetrieb Stadtwerke zum Ausbildungsstart am 01.08.2017 einen

Auszubildenden (m/w) Anlagenmechaniker/in – Einsatzgebiet Rohrsystemtechnik in Vollzeit (39 Stunden pro Woche, Ausbildungsdauer 3,5 Jahre).

Medaillenregen im Kickboxen

Der Anlagenmechaniker - Einsatzgebiet Rohrsystemtechnik Erfüllt die Anforderungen der Versorgungsunternehmen nach einem technisch fundierten modernen Ausbildungsberuf. Im Mittelpunkt der Tätigkeiten und Aufgaben stehen u.a.

Einmal Gold und viermal Silber für das Fightteam Lalo

- Herstellung von Bauteilen und Baugruppen für Rohrleitungssysteme - Montage und Demontage von Bauteilen und Baugruppen in Wasserverteilnetzen - Prüfung und Wartung von Rohrleitungssystemen - Beseitigung von Störungen und Gefahren - Inbetriebnahme und Instandhaltung von Versorgungsanlagen - Pläne und Zeichnungen erstellen und auswerten Wir erwarten - Realschulabschluss - Soziales Verhalten - Teamfähigkeit und Eigeninitiative, Flexibilität - Zuverlässigkeit - Freude an handwerklichen Arbeiten - Freude an neuen Herausforderungen Das erfolgreiche Team aus Langenlonsheim. Langenlonsheim (red). Kürzlich fand in Mülheim-Kärlich der Champion Day 2017 im Kickboxen statt. Ein anspruchvolles Turnier mit über 900 Fightern aus ganz Europa. Auch das Fightteam Lalo war mit fünf Kämpferinnen und Kämpfern angereist. Die Sportler traten in den Disziplinen Pointfight und Leichtkontakt an. Die zehnjährige Fighterin Theresa Pekrul aus Münster-Sarmsheim erkämpfte sich souverän in ihrer Klasse bis 30 kg den ersten Platz. Jacqueline Hegermann (zwölf Jahre) trat in der B-Jugend bis 40 kg an, erreichte den zweiten Platz

und wurde mit der Silbermedaille belohnt. Für Emil Eberhard aus Bingen war es der zweite Start auf einem Kickboxturnier. Er überraschte seine Trainer mit einer tollen Leistung in der hoch besetzten Gewichtklasse B-Jugend männlich bis 30 kg, verlor erst im Finale nach Verlängerung mit einem Punkt Unterschied und wurde mit dem zweiten Platz belohnt. Die turniererfahrene Laura Beucher aus Weiler konnte sich auch bis ins Finale vorkämpfen. Dort traf sie auf eine „alte“ Bekannte, an der sie sich leider wieder die Zähne ausbiss, aber sie ist moti-

Foto: privat viert für die Zukunft und hat Hoffnung, sie irgendwann einmal zu schlagen. Laura Beucher wurde Zweite in der Klasse +65 kg. Der 16-jährige Sarajudin Merabi aus Bosenheim hatte seinen ersten Turnierauftritt, er trat in der Disziplin Leichtkontakt -65 kg an. In packenden Kämpfen zeigte er sein Kämpferherz und verlor erst im Finale gegen ein Nationalkadermitglied, auch er kann eine tolle Silbermedaille in Form eines Wikingers sein eigen nennen. Infos zu Trainingszeiten unter www.tv-lalo.de

Wir bieten - Bezahlung nach TVöD - Betriebliche Altersvorsorge - Fachliche Weiterbildung in Lehrwerkstätten Wenn Sie an dieser Stelle interessiert sind, richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 25.03.2017 mit den üblichen Unterlagen online über www. interamt.de, Stellenangebots-ID 372090, oder an die Stadtverwaltung Bingen, Personalabteilung, Burg Klopp, 55411 Bingen am Rhein. Für Fragen steht Ihnen Frau Nina Heinz (Tel. Nr. 06721-184-334), gerne zur Verfügung. Bewerbungen von Frauen und schwerbehinderten Bewerber/-innen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden diese Bewerbungen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers/-bewerberin liegende Gründe überwiegen. Beachten Sie bitte, dass das Auswahlverfahren einige Zeit in Anspruch nehmen kann.


1. März 2017 | KW 9

Stellenanzeigen

Neue Binger Zeitung | 31

Schnäppchen Immobilien

Unterstützen Sie ab sofort unser Team als

Produktionsmitarbeiter (m/w) in Voll- oder Teilzeit Sie haben handwerkliches Geschick, Liebe zum Detail und bestenfalls eine abgeschlossene Ausbildung als Elektriker, Mechatroniker, Werkzeugmacher o.Ä.? Dann unterstützen Sie unsere Leuchtenmanufaktur bei Metallsäge- und Fräsarbeiten, einfachen Lötarbeiten und bei der Endmontage / Verpackung von Leuchten. Erfahrung mit Maschinenwartung erwünscht. Bewerbungen bitte ausschließlich per E-Mail an: swen.flashaar@ledlight.flashaar.com FLASHAAR LEDLight | Gaustraße 13-15 | 55411 Bingen am Rhein

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei! 0176 / 67366617

Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch 6,90 € / 45 Min Kl.4 -Abi 01579/2341985

Sonstiges

wir suchen für unsere 4- gruppige Kita St. Franziskus in Weiler

eine pädagogische Fachkraft m/w ab 01.04.2017 · mit 21 Std/Wo

Die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an: Kath.Kita „St. Franziskus“ · Frau Christina Voigt Zum Kellerpfad 5 · 55413 Weiler Tel.: 06721-32188 E-Mail: kita.weiler@kita-ggmbh-koblenz.de

Aushilfe für kleinen Schlossereibetrieb in Bingen gesucht. Kenntnisse und Führerschein von Vorteil. 0163 - 5365104

 Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-91920, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de

Stellenangebote Bgn.-Stadt: Wer hat Zeit mir (Seniorin) in der Mittagszeit bzw. am frühen Nachmittag bei der Körperpflege bzw. beim Anziehen behilflich zu sein? Tel. 06721/16880 Zuverl. u. flex. Putzhilfe, die selbständiges Arbeiten gewohnt ist, für ca. 4 Std. (vorwiegend Freitagvormittag) nach Bgn.Dromersheim gesucht Tel. 0160/99146532

Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Erde zum Auffüllen kostenlos abzuholen (Rümmelsheim) Tel. 06721/45818

Kaufangebote Herren-Lederjacken m. Lammfellfutter (Fa. Christ) Gr. 60/62, gebraucht, zu verk., Preise VHB Tel. 0170/1674218 Kleines Boot ohne Motor mit Trailer (Größe wie ein Ruderboot) zu verkaufen. Besichtigung auf Anfrage Tel. 06721/927837 oder 0163/2690339

Private Kleinanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Nachmieter gesucht ab 01.04.17, Sprendlingen, 3 Zi., Kü., TGL-Bad, Balk., Keller, PKW-Stellpl., 1.OG, ruhige Lage, ca. 82 m². Tel. 06701/9289992 oder 0176/44566402

2 Zi.-App. in Bgn.-Büdesheim zu vermieten, ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 3 ZKB, EG, ca. 85m², saniert, Balk. zum Garten, in zentraler Lage v. Bgn.-Stadt, n. Vereinb. zu verm., KM730+NK+KT Tel. 0157/40186439 1,5 Zi., DU/WC, ca. 33m², renov., in zentraler Lage v. Bgn.-Stadt, n. Vereinb. zu verm., KM310+NK60€+KT Tel. 0157/40186439 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 4 Büroräume in Büdesheim, 1. OG, 75 m2, , EDV-vernetzt, Flur, WC, Teekü., Lager- u. Stellplätze vorh., Miete: 6,20 €/m2 Tel. 0152/28376410

Gelegenheit für Handwerker oder Gastronom in Bingen-Büdesheim

Das Haus bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten wie aktuell bestehend aus Wohnung und Gaststätte. Der dazugehörige Innenhof lädt zum Verweilen ein. Die Gaststätte lässt sich ebenfalls zu Wohnzwecke umbauen. Die Wohnfläche beträgt ca. 185 m² bei einem Kaufpreis von 169.000,-€ VB. Die Gastronomieeinrichtung ist im Kaufpreis enthalten. Von Privat zu verkaufen. Energieeffizienzklasse G Kontakt unter 0171-7787177

Gesuche Freundl. Fam. (3 Pers.) m. kl. Hund suchen zur Miete eine 4 Zi.-Whg. m. DU, Terr. od. Balk., EG, od. Haus m. Hof/Garten (gesichertes Einkommen) Tel. 06725/9995990 Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246

Pluschke‘s Preissensationen Weiler: Gr. Reihenendhaus

Bj 2000, auf 230 qm Areal, ca. 128 qm Wfl. Wintergarten Doppelgarage, gr. Gartenhaus , Balkon, Terrasse, 5 Zi, Kü, Bad mit Eckwanne, Dusche und WC. Gashzg von 2000, E-Wert 76,5 kWh (qm -a). Vollkeller, Dachstudio usw. Kaufpreis: nur 239.000,– € Weiler: Zweifamilienhaus mit Bestausstattung

ca. 151 qm Wohnfl. auf 265 qm Areal. Bj 1957, ab 2011 total saniert und voll isoliert, Gastherme von 2012, Bäder von 2014. Massives Gartenhaus mit Werkstatt. E-Wert: 134 kWh(qm a) Kaufpreis: nur 175.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Immobilienanzeigen? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

VERKAUF | VERMIETUNG | INVESTMENT

Schnäppchen Geschäftsstelleninhaber Matthias Mertens Geprüfter freier Sachverständiger für Immobilienbewertung (PersCert®)

IHR IMMOBILIENSPEZIALIST IN BAD KREUZNACH, BINGEN UND INGELHEIM

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier

SULO Rheinhessen Blues & Rock: Wir sind die älteste Boy-Group im Raum Bingen u. suchen einen Keyboarder. Wir spielen die Klassiker der Rockmusik mit rheinhessischen Texten. Probe: Freitags in Grolsheim. Weitere Info unter: Tel. 0177/4100739

Angebote

FÜR SIE IN DEN BESTEN LAGEN

Sind Sie auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung? Ob Sie mieten oder kaufen möchten - Herr Mertens und sein Team unterstützen Sie gern.

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Eigentümern bieten wir ein individuelles Vermarktungskonzept ihrer Immobilie an. Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

G U T S C H E I N

FÜR EINE UNVERBINDLICHE BEWERT UNG IHRER IMMOBILIE

FÜR SIE AN ÜBER 200 STANDORTEN IN DEN BESTEN LAGEN VON POLL IMMOBILIEN | Geschäftsstelle Bad Kreuznach Badeallee 2/2a | 55543 Bad Kreuznach Telefon: +49 (0)671 - 92 89 80 0 | E-Mail: bad.kreuznach@von-poll.com

www.von-poll.com/bad-kreuznach

Kw 09 17  
Kw 09 17  
Advertisement