Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang · KW 8

Mittwoch, 22. Februar 2017

Günter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

Ernst-Müller-Straße 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

0157· 82 90 30 50

uhlfahrten afentransfer utler

Carports

90 30 50 „Zukunft – ich gestalte sie“

Regionalentscheid „Jugend forscht“ brachte interessante Ergebnisse

... den gönn‘ ich mir!

Luy‘s

Weinhaus Burger

forschte beispielsweise der 16-jährige Patrick Prorok von der Rochus-Realschule plus mit Fachoberschule im Fachgebiet Biologie zum Thema „Kann man fleischfressende Pflanzen vegan ernähren?“ – Ja, man kann es, allerdings brauchen die Pflanzen eine gewisse Zeit, um sich an die Tofu-Häppchen zu gewöhnen. Im Fachgebiet Technik bauten (unser Foto, v. l.) Hendrik Kremer, Christian Maidhof und Finn Junghans vom StefanGeorge-Gymnasium einen „Süßigkeitenautomat mit Sonderfunktionen“. – Für ihre Arbeit wurden die Elfjährigen mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Aber auch zu den Themen „Das Auge isst mit“, „Knicklicht“, „Magnet-Kupplung“, „Nagel-

BIN einkaufen

Weinhaus

... auch im Veggie-Style!

Bingen (gg). Unter dem Motto „Zukunft – ich gestalte sie!“ stellten sich beim Regionalentscheid von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ insgesamt 118 junge Nachwuchsforscher in 65 Projekten der Jury. Bereits die Projekttitel, die sich die jungen Leute aus der Region Hunsrück, Rheinhessen, Pfalz, und Nahe ausgesucht haben, versprechen interessante Forschungsergebnisse in den Fachgebieten Biologie, Chemie und Physik (für Jugendliche ab 15 Jahre bei „Jugend forscht“) sowie Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik, Technik und Arbeitswelt (für die Jüngeren bei „Schüler experimentieren“). So

Hess

lack selfmade“, „essbarer Kleber“ oder „wie viel Wasser passt in eine Badehose?“ wurden Arbeiten, Erfindungen und Experimente angefertigt und am Freitag in der Technischen Hochschule präsentiert. Hier stand erstmals Prof. Peter Leiß als Patenbeauftragter der Hochschule dem Nachwuchs zur Seite und freute sich, dass der Anteil der Mädchen am Wettbewerb inzwischen auf 41 Prozent gestiegen ist. Auch Hellen Ossmann, die Leiterin des Regionalwettbewerbes und Lehrerin am StefanGeorge-Gymnasium, zeigte sich begeistert von den guten Ergebnissen. Mehr zum Wettbewerb unter www.neue-binger-zeitung. de und auf Facebook. Foto: G. Gsell

220 Stellplätze stehen für Sie bereit.

**Für bis zu 30 Minuten je angebrochene Stunde werden nur 70 Cent berechnet.

Parken Sie im Parkhaus ab **

70 Cent !

Am Kieselberg 8a • 55457 Gensingen www.ammann-holz.de . Tel. 0 67 27 / 89 39 - 0

Planz Planz

ch

KOOPERATIONSPARTNER DER

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

Großes 1-2 Familienhaus mit ELW in ruhiger Feldrandlage von Horrweiler

50er-Jahre – Klassiker Wohnhaus mit 2 Garagen in Horrweiler

€ 6,49

55435 Gau-Algesheim · Bahnhofstr. 5 Telefon (06725) 67 60 www.biomarkt-planz.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Einfamilienhaus mit ELW in begehrter Wohnlage von Münster-Sarmsheim

BRENDLER & KLINGLER Brendler & Klingler Sport GmbH CityCenter Bingen · Basilikastr. 3 · 55411 Bingen

VERKAUFT

NeueBingerZtg.ET.9.3.230x155mm.indd 2

Gemütliches Wohnhaus mit luftigem Freisitz

in Münster-Sarmsheim. Rd. 64 m² Wfl., verteilt auf 3 ZKB. Außerdem Grillplatz, Keller u. ein PKW-Stellplatz, Grundstück 97 m². Frei nach Absprache! Bedarfsausweis, 275,2 kWh, Strom, Baujahr 1929.

KP: € 69.800,–

VERKAUFT

07.03.16 10:18

Solides Wohnhaus in Ortslage von Trechtingshausen. Zzt. aufgeteilt in 2 WE mit 3 ZKB u. 2 ZKB, jeweils mit Balkon auf rd. 125 m² Wfl.. Außerdem Gewölbekeller u. Speicher. Grundstück 97 m².

Gril Gril ... w ... w

55435 Bahnho 55435 www.b

Bahnho Chia-Samen Öffnungszeiten: Montagwww.bi – Donn von Govinda Freitag 8.00 – 18.30 Uhr · Samst Öffnungszeiten: Montag – Donn 450 g Packung Freitag 8.00 – 18.30 Uhr · Samst

Mo - Do 9.00-12.30 u. 14.30-18.30 Uhr Fr 8.00-18.30 | Sa 9.00-13.00 Uhr

Binger Str. 13 · 55457 Gensingen · Tel.: 06727 437

Alles Alles

VERKAUFT

Bedarfsausweis, 198,2 kWh/(m²a), Strom, Baujahr 1940/63, Energieeffizienzklasse F.

KP: € 110.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, µ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 8 | 22. Februar 2017

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste

Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste

Mittwoch, 22. Februar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Donnerstag, 23. Februar: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Freitag, 24. Februar: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Samstag, 25. Februar: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Sonntag, 26. Februar: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Montag, 27. Februar: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Dienstag, 28. Februar: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677; Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Mittwoch, 1. März: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Mainzerstr. 33 · 55411 Bingen Tel.: 06721/10610 direkt gegenüber der Sparkasse Rhein-Nahe Kostenlose Kundenparkplätze vor dem Haus

www.brillenshop-bingen.de

Rhe 55424 Münster-Sa

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey 25. Februar 2017 ab 21:11 Uhr Fastnachtsparty

27. Februar 2017 ab 14:11 Uhr Rosenmontagsumzug zu - Aufstellung in der Brömserstraße -

TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Finanzierungen

28. Februar 2017 ab 15:11 Uhr K Kindermaskenball Alle V Veranstaltungen im Saalbau Kloos Gaulsheimer Carneval Club

Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974


AKTUELL

22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 3

Vorwort

Stadtfest bei Vor-Tour der Hoffnung

aus den Tiefen der Kameratasche herausgekramt hatte, hat zwar alle Bilder aufgenommen, aber keines mehr wieder preisgegeben. Und dann erinnerte ich mich daran, dass mir die defekte Karte schon bei einer Überprüfung vor Wochen aufgefallen war und ich sie, statt direkt wegzuschmeißen, in das hintere kleine Fach der Kameratasche gesteckt.

Vereine sind aufgerufen, für krebskranke Kinder Spenden zu sammeln Bingen (dd). Die Vorbereitungen der Vor-Tour der Hoffnung laufen auf Hochtouren. War im vergangen Jahr Bingen nur ein Zwischenstopp der Radler, so hat man in diesem Jahr die Stadt am RheinNahe-Eck als Standort auserkoren. Von hier aus treten an drei Tagen namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und Bürger kräftig in die Pedale, um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. Am 30. Juli startet die Vor-Tour der Hoffnung in Bingen und rollt drei Tage durch Rheinhessen, den Hunsrück und an der Nahe entlang. Um viele Spendengelder einsammeln zu können, sind Vereine, Kindergärten und auch Firmen gefordert. „Es ist eigentlich recht einfach, Spenden zu generieren“, sagt Jürgen Grünwald, der seit 22 Jahren die Vor-Tour organisiert. Sei es bei einem Fest der Vereine, beim Verkauf von Kuchen und Kaffee, bei einer Tombola. „Oder sie stellen bei einem Weinfest die Spendendose auf“, gibt Grünwald Tipps. Die Stadt hatte zur Vorbesprechung in die Mensa der Grundschule eingeladen. „Wir haben rund 300 Briefe für diesen Abend verschickt“, sagt Bürgermeister Ulrich Mönch. Doch an zwei Händen waren die Vereinsvertreter abzuzählen. Vielleicht lag es auch mit daran, dass nicht klar war, wie der Benefiz-Radtour geholfen werden kann. Im vergangenen Jahr hat die Aktion 428.124

Euro eingebracht. Gelder, die die Vereine, Kitas, Schulen aber auch Firmen bei Festen und Veranstaltungen für den guten Zweck eingesammelt haben. Bei den Stopps der Radtour in verschieden Städten und Gemeinden werden bei einem kleinen Fest die Spenden übergeben. „Das Geld kommt eins zu eins den Kindern zugute“, zerstreut Grünwald Befürchtungen, dass nicht alles bei den Hilfsbedürftigen ankomme. Und, was ganz wichtig ist, das Geld bleibt in der Region. Als Beispiel nannte er, dass in Hennweiler Ferienwohnungen finanziert wurden, um den Eltern von krebskranken Kindern eine Zeit der Ruhe zu ermöglichen. Kosten, die die Vor-Tour verursacht, werden von den Teilnehmern und Sponsoren selbst getragen. Die staatliche Finanzierung für die krebskranken und hilfsbedürftigen Kinder allein reiche nicht aus. Deshalb sei es wichtig, dass gemeinsam was zu erreichen sei, sagt Staatssekretär Salvatore Barbaro, der selbst seit einigen Jahren mitradelt. Obwohl das Thema ein ernstes sei, werde es bei den jeweiligen Stopps ein fröhliches Fest sein. So sieht es auch Ulrich Mönch. Er signalisierte bereits, dass es zum Abschluss der Vor-Tour, am Dienstag, 1. August, ein großes Fest auf dem Neff-Platz geben wird. Ein Höhepunkt an diesem Tag wird ein Fallschirmabsprung von Reck-

weltmeister Eberhard Ginger auf den Platz sein. Ideen hat der Bürgermeister auch schon entwickelt. Vielleicht backt eine Bäckerei ein Vor-Tour Brot oder es finden sich Sponsoren, die beim diesjährigen Stadtradeln die gefahrenen Gesamtkilometer in bare Münze umwandeln. Aber auch die Vereinsvertreter und der Manager des CityCenters haben schon Ideen. Vom Marktfrühstück bis zum Kinderfest am Park am Mäuseturm reicht die Palette. Welche Ideen an dem Abend von den Vereinen schon spontan angedacht wurden, lesen Sie auf Seite 8.

Die Stadtverwaltung wird nach Fastnacht auf ihrer Homepage eine eigene Seite einrichten. Vorschläge können per E-Mail an vortour-der-hoffnung@bingen.de geschickt werden. Ein Sonderkonto für die Spenden ist bei er Stadtverwaltung bereits eingerichtet. Stopps macht die Vor-Tour in verschieden Orten des Verbreitungsgebietes der Neuen Binger Zeitung. Die Daten findet man auf unserer Homepage www. neue-binger-Zeitung.de.

Ich wünschte, ich würde zu den Menschen gehören, die immer gut organisiert sind. Zu denen, die an alles denken, an ein Dankeschön zur rechten Zeit, an die wichtigen Geburtstage in der Familien, an Termine, an vergangene große Ereignisse. Ihnen ist meine volle Bewunderung gewiss. Das ist eine große Kunst. Am Wochenende hatte ich sogar meine Speicherkarte für die Kamera vergessen! Und die, die ich erleichtert

Zum Glück sind andere Menschen aber nicht nur gut organisiert, sondern auch hilfsbereit. Und so konnte ich von den meisten Terminen, die ich besucht habe, fremde Fotos verwenden. Und deshalb nutze ich diesen Platz für ein herzliches Dankeschön an all die freundlichen Unterstützer, die mir in der Not geholfen haben. Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie Menschen finden, die bereit sind einzuspringen, wenn Sie einmal Hilfe brauchen. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt

Sa., 25. Februar, 10 bis 13 Uhr, Hildegard-Infopunkt, Schmittstraße 24: Information zur geplanten Anbindung an das Rhein-Nahe-Eck. Ausstellung und virtueller Rundgang. Mi., 1. März, 14 Uhr, Koblenzer Straße 22: Eröffnung „ZwoZwo“, Bingerbrücker Treff nimmt Arbeit auf.

Fastnacht Do., 23. Februar, 17 Uhr, Sturm auf Burg Klopp. Sa., 25. Februar, 10.11 Uhr, Speisemarkt: „Lumpentreiben“. Sa., 25. Februar, 18.33 Uhr, Büdesheim: Nachtumzug. So., 26. Februar, 10 Uhr, Basilika St. Martin: Fastnachtsgottesdienst. So., 26. Februar, 13.33 Uhr, Bingerbrück: Festumzug. So., 26. Februar, 14.11 Uhr, Kempten: Fastnachtsumzug.

Aus dem Polizeibericht Diebstahl aus Fahrzeug Sprendlingen. Ein bislang unbekannter Täter brach in der Nacht von Mittwoch, 15., auf Donnerstag, 16. Februar, in der Ober-Hilbersheimer Straße den Kofferraum eines PKW Opel Corsa mit MZ-Kennzeichen auf und entwendete persönliche Gegenstände der Fahrzeughalterin. Unfallflucht Bingen. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, 16. Februar, zwischen 9 und 9.30 Uhr mit seinem Fahrzeug einen auf dem Fruchtmarktparkplatz ordnungsgemäß geparkten PKW Audi A3 mit Aachener Kennzeichen. Trickbetrüger Bingen. Am Samstag, 18. Februar, 19 Uhr, wurden der Polizei zwei Trickbetrüger gemeldet, die sich mit einer hochwertigen Armbanduhr unerkannt aus dem

Staub machen konnten. Zuvor hatte sich der Verkäufer der Armbanduhr mit zwei Kaufinteressenten am Autohof Nahetal verabredet. Nach kurzem Gespräch sollte die Übergabe erfolgen. Die Käufer legten einen vierstelligen Bargeldbetrag auf den Tisch. Die Scheine wurden auf Echtheit überprüft. Im Anschluss verwickelten die beiden Täter den Verkäufer in ein Gespräch und tauschten das Bargeld gegen Falschgeld aus. Erst als die Männer bereits die Örtlichkeit verlassen hatten, bemerkte der Verkäufer, dass er einem Trickbetrug zum Opfer gefallen war. Bei der erbeuteten Armbanduhr handelte es sich um eine Jaeger „Le Coultre“ mit braunem Lederarmband und analogem Ziffernblatt. Die Täter werden zwischen Mitte 20 und Anfang 30 geschätzt. Dem äußeren Erscheinungsbild nach, hätte es sich um Osteuro-

Mo., 27. Februar, 14.11 Uhr, Dromersheim: Rosenmontagsumzug. päer gehandelt. Die beiden Täter flüchteten mit zwei PKW, einem silberfarbenen Audi und einer dunkelblauen Limousine mit Stufenheck. Einbruchsdiebstahl Oberdiebach. Ein bislang unbekannter Täter schlug zwischen Donnerstag, 16., und Freitag, 17. Februar, eine Fensterscheibe einer ortsansässigen Schreinerei in der Rheingoldstraße ein und gelangte so in das Firmengebäude. Entwendet wurde eine Vielzahl hochwertiger Arbeitsmaschinen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.

Mo., 27. Februar, 14.11 Uhr, Gaulsheim: Rosenmontagsumzug.

Region Do., 23. Februar, 11.11 Uhr, Weiler Dorfplatz: Hexentreiben. So., 26. Februar, 14.11 Uhr, Haus St. Michael, Gau-Algesheim: Dach-Café. So., 26. Februar, 14.11 Uhr, Schöneberg: Fastnachtsumzug. Mo., 27. Februar, 20.11 Uhr, Weindorfhalle Welgesheim: Floriansball. Eintritt 5 Euro. Di., 28. Februar, 14.33 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus, Schöneberg: Kinderfastnacht. Di., 28. Februar, 14.11 Uhr, Gau-Algesheim, Fassenachtsumzug.

In eigener Sache Nachberichte zu den Fastnachtsveranstaltungen bitte bis spätestens Montag, 27. Februar, 12 Uhr, per E-Mail an redaktion@neue-binger-zeitung.de senden.


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Stadtverwaltung

Fastnacht geschlossen An Rosenmontag, 27., und Fastnachtdienstag, 28. Februar, sind die Dienststellen der Stadtverwaltung und Stadtwerke Bingen geschlossen. Die üblichen Notdienste sind eingerichtet.

Pfarrei St. Martin

Frühschoppen Die Pfarrei St. Martin lädt zu einem Fastnachtsfrühschoppen ein. Er findet am Fastnachtssonntag, 26. Februar, nach der 10 UhrMesse im Kolpingraum im Gemeindezentrum statt. Für Essen, Trinken und gute Unterhaltung ist bestens gesorgt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zugunsten der Basilika wird gebeten. Alle Pfarreimitglieder sind zu dem Fastnachtsfrühschoppen herzlich eingeladen.

Fastnachtssamstag

Lumpentreff Gemeinsam laden der Gruber Narrenclub und die Karnevalsgesellschaft „Schwarze Elf“ für Fastnachtsamstag, 25. Februar, ab 10.11 Uhr zum „Lumpentreff auf dem Speisemarkt“ ein. Von 11 Uhr bis 13 Uhr wird das Blasorchester Oberes Mittelrheintal (BOOM) ein Platzkonzert geben. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt, die Bevölkerung ist eingeladen nach dem Motto „Hängt eich ääne um unn kommt uff de Speisemarkt“.

KW 8 | 22. Februar 2017

Besuch aus der Ukraine

Termine Stadt Bingen

Noch Plätze frei: Internationale Jugendbegegnung in Bingen Bingen (red). Der Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. wird gemeinsam mit arco, einer gemeinnützigen Bildungseinrichtung, die auf Veranstaltungen dieser Art spezialisiert ist, die Jugendbegegnung „Re-Solute“ durchführen. Re-Solute steht für eine Begegnung junger Menschen, die aus unterschiedlichen Kulturen zusammenfinden. Ein zentraler Aspekt des Projektes ist die Förderung von Solidarität und Tole-

ranz unter jungen Menschen in Europa. Die Begegnung findet vom 6. bis 14. März statt. Es werden 32 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus der Ukraine und der Binger Region erwartet. Bei vielen gemeinsamen Aktivitäten und in speziellen Workshops lernen sich die Jugendlichen kennen. In einem Doku-Workshop wird die gesamte Jugendbegegnung filmisch begleitet. Es gibt noch freie Plätze.

Eingeladen sind alle Jugendlichen von 13 bis 17 Jahren; die Kosten für die ganze Woche betragen 50 Euro. Da die Begegnung während der Schulzeit stattfindet, müssen die Jugendlichen für die Zeit von der Schulleitung vom Unterricht befreit werden. Weitere Infos gibt es unter Tel. 06721-2820.

Machbarkeitsstudie für Rheinquerung Bingen/Ingelheim notwendig rens Machbarkeitsstudie Rheinquerung Bingen/Ingelheim zeige dies einmal mehr, dass auch für die Brücke bei Bingen eine Machbarkeitsstudie erforderlich sei, so der Sprecher Hasso Mansfeld. Wenn schon Daten aus 2009 als nicht mehr aktuell eingestuft würden, seien doch Daten aus 2004 so gut wie überhaupt nicht mehr verwendbar. Es zeige sich immer mehr,

dass die Einlassung der Grünen aus dem Landkreis Mainz-Bingen, der Kreis sei gar nicht zuständig, nur darauf abziele, das ganze Verfahren hinauszuzögern. Auch Hinweise, die Querung müsse zuerst in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden, bevor man an eine Machbarkeitsstudie denke, müssten ebenfalls als Verzögerungstaktik eingestuft werden.

Dienstjubiläum und zweite Gleichstellungsbeauftragte Betreuung des Stadtarchivs / Kümmerer für weibliche Beschäftigte

SWR Fernsehen

„Hierzuland“ Dromersheim. Seit mehreren Jahren sendet das SWR Fernsehen in der Reihe „Hierzuland“ liebevolle Ortsporträts. Ein sechseinhalb Minuten langer Beitrag über die Rheinhessenstraße läuft am heutigen Mittwoch, 22. Februar, ab 18.45 Uhr innerhalb der „Landesschau Rheinland-Pfalz“.

Christuskirche

Seniorennachmittag Büdesheim. Die evangelische Christuskirchengemeinde lädt alle Senioren ab 60 Jahren zu einem herbstlichen Seniorennachmittag am Donnerstag, 23. Februar, 14.30 Uhr, ins Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, ein. Pfarrerin Angelika Meder berichtet über ihre Arbeit als Altenheimpfarrerin des Dekanats Ingelheim. Wer einen Fahrdienst braucht, kann sich bis Mittwoch, 22. Februar, bei Anne Lahr, Tel. 06721- 44974, melden.

Bingen (red). Auf eine 40-jährige Tätigkeit bei der Stadt kann Horst Dieter Kossmann (4. v. li.) zurückblicken. Er trat 1977 in die Verwaltung ein und war in verschiedenen Bereichen des Hauptamtes tätig. Schon damals hat Kossmann bei der Umgestaltung des Archivs mitgearbeitet. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand 1999 übernahm der Jubilar die Betreuung des Stadtarchivs in Bingerbrück und dient hier als Anlaufstelle für viele an Geschichte Interessierte, liefert Daten für Vereinschro-

niken, restauriert in die Jahre gekommene Bücher des Archivs und rettet diese vor dem Verfall. Anne Klingler (3. v. li.) absolvierte bereits ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation bei den Stadtwerken und ist seit 2013 im Info-Punkt tätig. Nun wurde die engagierte Mitarbeiterin zur stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten der Stadtwerke bestellt. Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten Birgit Lautz wird Klingler sich nun um die sozialen, organisatorischen und per-

Café 55+ Dietersheim. Für Dienstag, 28. Februar, lädt die Pfarrgemeinde zu einer Fastnachtsfeier ab 15 Uhr ins Pfarrheim ein. Neben Kaffee und Kuchen wird es an diesem Tag auch einen herzhaften Imbiss geben. Nächster Termin: Dienstag, 28. März.

Musikvereinigung

„Queen Kings“

Rechnungshof fordert neue Untersuchung Bingen (red). Das Gutachten des Rechnungshofes zur Mittelrheinbrücke stellt fest, dass die Daten der Verkehrsuntersuchung aus dem Jahre 2009 „nicht aktuell“ und somit nur „begrenzt aussagefähig“ sind. Erforderlich wäre „eine hinreichend belastbare Bestimmung der Herkunft, Ziele und Reichweiten der Verkehrsbeziehungen“. Für die Initiatoren des Bürgerbegeh-

Pfarrheim

sonellen Maßnahmen der weiblichen Beschäftigten kümmern. In einer kleinen Feierstunde gratulierten Oberbürgermeister Thomas Feser, Werkleiter Dieter Birkholz (2. v. re.), Amtsleiterin Angelika Middelmann, Amtsleiter Dr. Matthias Schmandt (re.), Personalratsvorsitzender der Stadt Gerhard Trapp (li,.) und Personalratsvorsitzender der Stadtwerke Bernd Schmitt (2. v. li.) und dankten für die engagierten und treuen Dienste. Foto: Stadt

Gaulsheim. Nach dem fulminanten Auftritt im vergangenen Jahr kommen die „Queen Kings“ am Sonntag, 30. April, wieder nach Gaulsheim und werden die Rheinauenhalle rocken. Mit ihrem neuen Leadsänger Sascha Krebs werden sie die neue Show „A Kind of Queen“ präsentieren. Mit Sascha Krebs steht neben Bassist Rolf Sander nun ein weiterer Musiker auf der Bühne, der auch schon beim Musical „We will rock you“ mitgewirkt hat und gemeinsam mit den Queen-Musikern Brian May und Roger Taylor aufgetreten ist – ein absoluter Garant für den typischen Queen-Sound. Die Karten zum Preis von 14 Euro (Abendkasse 15 Euro) gibt es ganz bequem im Online-Vorverkauf unter www.musikvereinigunggaulsheim.de/aktuelles/.

„Byrtze“

Heimatabend Büdesheim. Am Donnerstag, 2. März, 19.30 Uhr, findet der erste Heimatabend der „Byrtze“ im neuen Jahr im Weingut Hildegardishof statt. An diesem Abend geht es um den Gebrauch und die Herkunft von Sprichwörtern. Die Referentin, Dr. Rita Heuser, erläutert in ihrem Vortrag, was sich hinter einzelnen Redewendungen, die wir oft alltäglich benutzen, verbirgt. Der Abend ist überschrieben „Mit Kind und Kegel – Familie im Spiegel von Sprichwörten und Redensarten“. Wer die bisherigen Vortragsabende mit Dr. Rita Heuser erlebt hat, der weiß, dass auch dieses Mal wieder viel Interessantes, Wissenswertes aber auch Dinge zum Schmunzeln zu sehen und zu hören sein werden. Wie immer ist der Eintritt frei und Gäste sind gerne willkommen.

Planungsausschuss

Sitzung Am Donnerstag, 2. März, 18 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine Sitzung des Planungsausschusses statt.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de


... ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

SIE WALDALGESHEIM MÖCHTEN HORRWEILER EXKLUSIVES WOHNEN UND ARBEITEN IHRE IMMOBILIE SCHÖN GESCHNITTENE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS ARCHITEKTENHAUS AN EINEM ORT ... wir machen Bingen schöner! VERKAUFEN? 3INZKB-WOHNUNG ... wir machen Bingen schöner! ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE STROMBERG-SCHINDELDORF BINGEN, ROCHUSBERG BINGEN-BÜDESHEIM

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Dieses Einfamilienhaus wurde 1994 auf Auch DiebeiImmobilie wurdedes im verkauften Jahr 1963 Objektes auf einemstehen ca. 2.093 m² großem der Übergabe wir Ihnen eigenen repräsentative, Garteanteil sowiefreistehende über 5 Außenund 1 Tiefgaragenstellplatz. einem ca. 621 m² großem Grundstück erbaut. Auf Grundstück Neben zur dem Wohngebäude mit einer Wohnfläberatend errichtet. und kompetent Seite. Kaufpreis: EURinsgesamt 189.000,– ca. gerne Dieses mit 2 Gaststätten und4 2Zimmer, Wohnungen beund findet2 sich in dem Dieses Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfanoch milienhaus 145 m²Objekt Wohnfläche stehen Ihnen Küche Bäder plus che voninca. 92 m² befindet sich im Büro-/Lagergebäude eine beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die bei den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn fl äche verteilt auf 8 Gäste-WC zur Verfügung. Genießen Sie die traumhafte Ruhe und die kleinere Wohnung mit einer Fläche von ca. 41 m². Die beiden Hallen 1984 bzw. 2002 an Lärm Gastroder nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, Bäder und Gäste-WC bietetsowohl dieses Natur vernab vom Stadt. verfügen über eine Nutzfläche von2über 400 m²einund bieten sich als Lager-, alsauf auch als Produktionsflächen an. Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, Kaufpreis: € 480.000.– Kaufpreis: € 325.000.– „Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes„Wir wollten einfach einmal genügend den Marktwert Eigentumswoh24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– Raum für„Bei die dem ganzeVerkauf Familie. unserer Kaufpreis: EUR 417.000,– Energieverbrauchskennwert: 121,6 kWh/(m²*a) heim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mitsehr Dachschräge großem bilien geholfen.und Deshalb habenwir wirfür Jan HerrAuf Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe und den der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere neue Objektebis in Bingen und Umgebung. Wir finden passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Bestandskunden Besichtigung, über ständig die Objektbewertung Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGBingen und Umgebung. nden kompetent den passenden Käufer Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über diesind Objektbewertung bis zum Notartermin stehen Wir wir fiIhnen vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe für uns genauso teilt,und unser Hausfür zu Ihre verkaufen.“ Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG-

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG DEN VERKÄUFER! SIE MÖCHTEN MÖCHTEN IHRE IHRE IMMOBILIEFÜR VERKAUFEN?

Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zumEbene. Notartermin stehen IhnenKüche, kompetent undund vertrauenswürdig selbstverständlich wie einewir persönliche und individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Abstellraum Balkon auf höchster zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Herr Mück, Bingen Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR Jens Dahlhaus

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29

L. TE

KON

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 T UNTER Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². KWohnzimmer, WIR SUCHEN A WIR SUCHEN Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, T Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche WIR SUCHEN Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche FÜR UNSERE KUNDEN: undUNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: und UNSERE Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und FÜR KUNDEN: 06721 EUR 320.000,–

Terrassenbereich. • Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Grundstücke ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen

• • • • • •• • •

Grundstücke ■ Fußbodenheizung ■ sehr schönes Bad-Design Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

EUR 320.000,–

4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus

Jens JensDahlhaus Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 JanTel. Immobilien 06721-4919847 An der 3 Jan Rickel Immobilien FaxWolfskaut 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger & Co. KG 3 An GmbH der Wolfskaut Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien 55411 Bingen am Rhein An der Wolfskaut der Wolfskaut 3 55411An Bingen am Rhein An der Wolfskaut 3 www.rickel-immo.de 55411 am Rhein 55411 Bingen Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de

  00 67 67 21-49 21-49 198 198 47 47

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

FÜR UNDVERBINDET. AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUMUND EMPFEHLEN WIR UMUND AUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDEPARTNER: PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

KW 8 | 22. Februar 2017

Start in die 16. Runde

Preisverleihung in Salzburg

Musikwettbewerb Rock-n-Pop-Youngsters beginnt am 4. März

SGG-Schülertheater für Jugendtheater-Oscar nominiert

Region (red). Das Jahr ist noch jung und das erste Highlight der rheinhessischen Musikszene wirft seine Schatten voraus: Der Jugendbandwettbewerb Rock-nPop-Youngsters geht in die 16. Runde. Nach dem Jubiläumsjahr 2016 wird es diesmal kleiner und beschaulicher – aber keineswegs ruhiger. Zahlreiche Rock-, Punkund Metalbands sowie zwei Singer und Songwriter spielen um Preise im Gesamtwert von 2.000 Euro. In drei Vorrunden werden aus insgesamt zehn Bands die vier gesucht, die am 29. April das Finale im Ingelheimer Jugendund Kulturzentrum „Yellow“ bestreiten. Den Anfang machen am Samstag, 4. März, die Bands Dyings Shadows, Epic Fate, Illegal Limits und Sinu im Haus der Jugend in Worms. Light Of Blind spielen zum Abschluss außerhalb der Wertung. Weiter geht es am Freitag, 10. März, im Jugendhaus Bingen. Broken Ro, Facing The Cake und Philipp spielen um den Einzug ins Finale. Außer Konkurrenz wird Blackwater Horizon dem Publikum einheizen. Zum Abschluss der Vorrunde am Freitag, 24. März, haben Aemma, Curse Of Life und The Tights die Chan-

ce auf die Endrunde. Auch hier gibt es einen Special Act: Stonefall wird zu später Stunde in die Gitarrensaiten greifen. Eine ehrenamtliche Jury mit reichlich musikalischer Erfahrung entscheidet zusammen mit dem Publikum, welche Bands weiterkommen und ganz oben auf dem Treppchen landen. Publikumsstimmkarten gibt es bei jedem Konzert vor Showbeginn von 19 bis 20 Uhr. Alle Vorrundenkonzerte sind frei, der Eintritt beim Finale kostet 6 Euro. Dazu gibt es für jeden Besucher traditionell den neuen CD-Sampler gratis dazu. Rock-n-Pop-Youngsters ist ein Kooperationsprojekt der Kreisjugendpflege Mainz-Bingen, der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Wörrstadt und der Stadtjugendämter Mainz und Worms sowie aller beteiligten Jugendeinrichtungen und vieler weiterer Partner. Weitere Informationen gibt es auf der Projekthomepage unter www.rnpy.de.

Julia Mach und Tim Grassmann. Bingen (red). Die Theater-AG am Stefan-George-Gymnasium (SGG) ist mit „Einfach SIMPLE“ sowohl in der Sparte „Beste Produktion“ als auch „Beste Hauptund Nebendarsteller“ für den im deutsch- und englischsprachigen Raum einmaligen „Jugendtheater-Oscar“ nominiert. Mit ihm ehrt die Reiman-Akademie Linz/Österreich Produktionen mit jugendlichen Darstellern zwischen zwölf bis 21 Jahren. „Einfach SIMPLE“ ist eine Theateradaption des Jugendromans von Marie-Aude Murail und wurde von der AG in Eigenproduktion theaterfähig gemacht. Das Binger Schülertheater hat schon 2015 im Wettbewerb gestanden und je

Foto: M. Bast einen „Goldenen Papageno“ für die „Beste Produktion“ und „Bester Hauptdarsteller“ nach Hause gebracht. Einige der Nominierten sind schon gar nicht mehr am SGG; sie haben bis kurz vor ihrem Abitur 2016 noch mit auf der Bühne gestanden. Veronika Rathay (Monsieur Hase Hase) wird wohl nicht von Südamerika nach Salzburg kommen können, wo am 25. März in einer großen Gala die Preise verliehen werden. Aber Julia Mach (Aria) und Lilith Günther (Mme Gottlieb), Markus Zobel (Colbert), Tim Graßmann (Enzo) und Nick Stein (Simple) werden vor Ort sein. „Wenig finanzielle Mittel, persönliche Einbußen bei Schulnoten und Zeit, aber viel

Engagement, Spaß, Improvisationstalent, Gruppenspirit, genügend Verrücktheit und das Brennen für’s Theater, so könnte unser Prinzip lauten“, meint Spielleiterin Sibylle Brandl. Im Rennen um den Papageno stehen 50 Produktionen. „Die Latte hängt schon ziemlich hoch, denn es sind etablierte Jugendclubs von Theatern und anderen professionell arbeitenden Jugendtheatern mit am Start“, merkt Brandl an. „Hier wird das Ergebnis, der Gesamteindruck, die Umsetzung, Bühnenpräsenz, Sprache, Mimik, Gestik bewertet. Manchmal gar nicht so leicht, denn man muss auch über persönliche Vorlieben hinweg urteilen können.“ Das nominierte Stück kann man leider nicht mehr live sehen. Aber die nächste Eigenproduktion ist schon in der Mache und orientiert sich an einem originalen Kriminalfall im Jugendmilieu. Dazu trifft sich eine Dramaturgie-Gruppe unter Abiturient Nick Stein wöchentlich und erstellt die Story, parallel dazu arbeitet Sibylle Brandl mit der Gruppe die Szenen und Charaktere aus. Auch eine musikalische Begleitung unter der Leitung von Hans-Michael Barth ist geplant. Aufgeführt wird das Stück vor den Herbstferien im SGG.

Moderate Erhöhung

Junge Künstler spielten

Neue Eintrittspreise in der Binger Bühne

Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“

Bingen (red). Zum Beginn des Jahres hat sich der Vorstand der Binger Bühne nach eingehender Diskussion sich darauf geeinigt, die Ticketpreise für Veranstaltungen moderat anzuheben. Für reguläre Veranstaltungen wird nun ein Eintrittspreis von 14 Euro erhoben. Der bisherige Ticketpreis von 12 Euro war nicht mehr zu halten. „Seit Gründung der Binger Bühne in 2006 – also seit ziemlich genau zehn Jahren – liegen unsere Ticketpreise bei 12 Euro. Dass da irgendwann einmal eine Anpassung nach oben fällig war, war unvermeidlich“, so Vorstandsmitglied Martin Rector. Die moderate Erhöhung liegt begründet in der allgemeinen Preisentwicklung, die auch vor dem Kulturbereich nicht halt gemacht hat. Speziell die sogenannten Nebenkosten – all das, was außer der Künstlergage noch auf den Veranstalter zukommt – sind gestiegen. Hierzu gehören die GEMA-Gebühren und die Künstlersozialkasse, aber auch Hotelübernachtung, Catering und der ganze Bereich rund ums Veranstaltungsmarketing wie Wer-

bung, Druckkosten, Plakatekleben etc... „Die Binger Bühne muss versuchen, so wirtschaftlich wie möglich zu agieren, wollen wir nicht zu sehr in die Abhängigkeit von öffentlicher Kulturförderung geraten“, so Rector. „Schließlich ist auch die Kulturförderung unser aller Steuergeld“. Hinzu kommen Veranstaltungen mit überregional, aus Rundfunk und Fernsehen bekannten Künstlern. Hier werden mit gutem Grund Gagen verlangt, die nicht mehr mit dem Gegenwert eines Kinotickets zu zahlen sind. Daher werden bei solchen Veranstaltungen in Zukunft dem finanziellen Aufwand entsprechende Eintrittsgelder verlangt. „Bei unserer kommenden Veranstaltung mit dem Kabarettisten Kalle Pohl am Samstag, 25. Februar, ist es leider zu Irritationen gekommen, da die Pressinfos teilweise schon vor unseren Ticketpreiserhöhungen rausgegangen waren“, entschuldigt sich Martin Rector. „Der korrekte Eintrittspreis ist 20 Euro. Wir hoffen, dass unser Publikum hierfür Verständnis zeigt.“

Die jungen Musiker, Ursula Hartmann-Graham, Irene Alt und Christine Eberlein-Mollov nach dem Konzert in der Villa Sachsen. Foto: Musikschule Bingen (red). Im Konzertsaal der Villa Sachsen hat das Preisträgerkonzert des 54. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ der Teilnehmer aus dem Kreis MainzBingen stattgefunden. Es wurden von Ursula Hartmann-Graham, der zweiten Kreisbeigeordneten und der langjährigen Jugendministerin und jetzigen Landratskandidatin Irene Alt Urkunden, Gutscheine und Blumen überreicht und großes Lob für die besonderen Leistungen der anwesenden

Kinder und Jugendlichen gespendet. Musikalisch stellten sich aus der großen Gruppe acht junge Musiker dem Publikum vor, die sich alle einen ersten Preis erspielten. Einige der weiteren ersten Preisträger konnten leider an diesem Tag nicht auf der Bühne mit dabei sein. Besondere Aufmerksamkeit erfuhren das Harfenspiel von Jana Mareen Heimel und das Violinduo von Noah Schweer und Elisabeth Stelter. Reife Leistungen am Klavier, mit großer Freu-

de musiziert, erklangen von Alina Heckmann, Johann Heckmann und Julius Klein. Für Nora Kunstler und Maximilian Hauck geht es Ende März zum Landeswettbewerb Rheinland Pfalz an die Musikhochschule in Mainz. Christine Eberlein-Mollov, Leiterin der Musikschule in Bingen, sprach ihren Stolz über die Leistungen aller Teilnehmer aus und wünschte viel Erfolg für die nächste Wettbewerbsrunde.


Unsere Angebote für Sie Rinderhackfleisch

Unser Chef durch!

Hausmacher Bratwurst Kräuterbratwurst

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

100 g ...............0,84 €

(dreht)

gem. Hackfleisch

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

100 g ............... 0,74 €

Riesenbratwurst*

100 g ...............0,79 €

im Brötchen

100 g ...............0,99 € 100 g ...............1,09 €

Schweinemett

100 g ...............0,79 €

Hackfleischzopf

100 g ...............0,82 €

Lasagne

100 g ...............0,79 €

*mit Phosphat

Schweinehackfleisch

Am toom Baumarkt

gültig vom 25.02. bis 03.03.2017

Englisch für die Generation 55 Plus

2,30 € NACHTUMZUG:

Sie finden uns im Imbisswagen vor der TUS-Turnhalle in Büdesheim.

Närrische Närrische11% 11% Rabatt* Rabatt*

Mit Spaß am Lernen geistig am Ball bleiben! Privater Sprachunterricht in der Kleingruppe (5 Personen), Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Gültig Gültigbisbiszum zum28.02.2017. 28.02.2017.

K u r s s t a r t : 8 . M ä r z 2 0 1 7 17.00 - 18.30 Uhr in Bingen

*Ab *Abeinem einemEinkaufswert Einkaufswert von von50,-50,--Euro Euro

Für Interessierte mit Kenntnissen ist ein Quereinstieg in bestehende Kurse möglich. Schnuppern Sie einfach mal rein!

Tel.: 06721 - 99 44 91 · eMail: i.schmeing@gmx.net

Rosenmontag istist unser Geschäft geschlossen. Rosenmontag unser Geschäft geschlossen.

Massivholzbetten Massivholzbettenininverschiedenen verschiedenenHolzarten Holzarten Matratzen| Matratzen|Betten Betten| |Lattenroste Lattenroste| |Schaumstoffzuschnitte Schaumstoffzuschnittenach nachMaß Maß| | Polster-Ausstattungen Polster-Ausstattungenfür fürWohnmobile, Wohnmobile,Boote Booteund undYachten Yachten

039 Abfahrt ab 39 Euro*

GDV 2017

Jetzt Moped-Schild mitnehmen!

Das neue Moped-Schild gibt es jetzt ganz besonders günstig bei der HUK-COBURG. Einfach vorbeikommen, das aktuelle Kennzeichen mitnehmen und schon starten Sie gut versichert in die neue Saison. Kundendienstbüro Vertrauensmann Michael Specht Michael Messer Tel. 06721 3096699 Tel. 06721 16629 michael.specht2@HUKvm.de michael.messer@HUKvm.de Vorstadt 50, 55411 Bingen Mainzer Str. 359 Starten Sie mit uns55411 durch, Mo.–Do. 9.00–13.00 Uhr Bingen wir Sie auf Di. betreuen 14.00–17.00 Uhr dem Weg in Ihre TerminSelbstständigkeit! nach Vereinbarung Do. 14.00–18.00 Uhr sowie nach Vereinbarung

B

üroservice rigitte Sommer

* Angebot der HUK-COBURG-Allgemeine, 96450 Coburg, Kfz-Haftpichtversicherung, Fahrer ab 23 Jahre

Starten Sie mit uns durch, Ihre Buchhaltung* und rund rund ums ums Büro Büro Ihre Profis Profis in in der der Buchhaltung und wir betreuen Sie auf dem Weg in Ihre Selbstständigkeit!

B

Brigitte Sommer

üroservice rigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de

Ihre Profis in*unsere der angebotenen Buchhaltung Leistungenund werdenrund gemäß §ums 6 Nr.3/4Büro St BerG ausgeführt

Brigitte Sommer selbstständige Buchhalterin*

Alzeyer Straße 23 55457 Gensingen

Tel.: 06727 897 37 40 Mail: info@bs-buerodienst.de

www.facebook.com/Bueroservice.B.Sommer www.bueroservice-brigittesommer.bbh.de *unsere angebotenen Leistungen werden gemäß § 6 Nr.3/4 St BerG ausgeführt

Tel.: Tel.:06725-9300-0 06725-9300-0| |Fax: Fax:06725-9300-10 06725-9300-10| |www.bisanz.de www.bisanz.de

FCV-ALTWEIBERBALL

Bisanz Bisanze.K. e.K. Ihre Ihrebeste besteAdresse AdressefürfürSitzen, Sitzen,Liegen Liegenund undSchlafen Schlafen Max-Planck-Straße Max-Planck-Straße24-26 24-26| |55435 55435Gau-Algesheim Gau-Algesheim

Ü 30

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 u.u. 13.00 - 17.00 Uhr, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 13.00 - 17.00 Uhr, Beratungstermine und das Aufmaß Ihres Wohnmobils können SieSie gerne telefonisch mit uns vereinbaren! Beratungstermine und das Aufmaß Ihres Wohnmobils können gerne telefonisch mit uns vereinbaren!

Fastnachtssamstag,

06. Feb. 2016

Donnerstag, 4. 2. 2016 Bürgerhaus Finthen

FASSENACHT mit den Maskenba ll „FASSENACHT WIE FRIEH in der

Turnhalle Ockenheim

23.02.2017

Fr ei nach dem Motto: „Füsilier-Altweiberball“ in der Halle der

Turngemeinde 1861 e.V. Mainz-Gonsenheim ER !!!“

25.02.2017

Weitere Infos unter: www.lespatrons.de

„Fassenacht wie frieher“, Turnhalle Ockenheim

22.04.2017

„Lions Oldie-Night“, erstmals im Palais Bingen am Rheinufer

g gehts weiter! Und nach Faschinhexe nnacht, Marktplatz

30. April , Oberwesel, Wein erghalle 6. Mai, Oberdiebach, Kerb in der Fürstenb -Platz Neff dem auf en Bing in fest Sekt , 13. Mai

Weitere Termine auf www.lespatrons.de

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, ( zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell · Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

KW 8 | 22. Februar 2017

Rundgeschaut: Welche Idee haben Sie, um die Vor-Tour zu unterstützen? Von Marktfrühstück über Kaffee- und Kuchenverkauf bis zum Kinderfest reicht die Palette Bingen (dd). Drei Tage ist in Bingen das Hauptquartier der Vor-Tour der Hoffnung. Vom 30. Juli bis 1. August treten zum 22. Mal namhafte Sportler, Politiker, Ärzte und Bürger für den guten Zweck kräftig in die Pe-

dale, um krebskranke und hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. Von hier aus starten die Radler an drei Tagen in Richtung Boppard, nach Alzey und Stromberg. Ziel ist es, bei den Stopps in verschieden Gemein-

den Spenden einzusammeln. Fast 430.000 Euro kamen so im vergangenen Jahr zusammen. Bei einer Infoveranstaltung des Orga-Teams und der Stadt, zu der leider nur wenige Personen aus Vereinen, Kin-

dertagesstätten, Schule und Firmen kamen, wurden Beispiele vorgestellt und Ideen entwickelt, um möglichst viele Spenden zu generieren. Zum Abschluss der Aktion am Dienstag, 1. August, wird es auf dem Neff-

Platz ein großes Stadtfest geben. Die Neue Binger Zeitung fragte den Vorsitzenden der Vor-Tour der Hoffnung und Vereinsvertreter, mit welchen Aktionen sie die Benefiz-Radtour unterstützen könnten.

Jürgen Grünwald, Vorsitzender Vor-Tour der Hoffnung Wichtig ist, wenn wir die Vereine ansprechen, zu sagen, habt Mut und seid kreativ. Der Fußballverein macht sein Sommerfest und der Erlös geht an die Vor-Tour der Hoffnung. Die Landfrauen backen Kuchen und verkaufen sie. Die Bäckereien könnten einen Weck backen, der wie ein Fahrrad aussieht. Es gibt viele Beispiele, den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Marie Noudjeu, Internationaler Freundeskreis Ich habe mir überlegt, dass wir unser Begegnungsfest unter das Motto Vor-Tour der Hoffnung stellen und das Geld, das wir an diesem Tag für Kuchen und Kaffee einnehmen, der Aktion spenden, um den kranken Kindern so zu helfen.

Anke Kopyciok, Turnverein 1846 Bingen

Ilse Kneilmann-Zimmer, Ski-Club Bingen Ich habe daran gedacht, dass sich unsere Radfahrergruppen daran beteiligen. Einbringen können wir uns schon, dass wir eine Radtour machen und dabei was sammeln. Wichtig ist, dass noch mehr Infos kommen, damit die Leute auch wissen, um was es geht.

Ich habe schon mehrere Ideen gesammelt. Wir könnten einen Kinderturntag in der Halle veranstalten wo die Kinder zum Beispiel einen Euro Beitrag leisten. Das Geld würden wir dann eins zu eins als Spende weitergeben. Wir haben aber auch dieses Jahr 25 Jahre Bogensport. Die Abteilung möchte eine Feier in der Stadt machen und das Bogenschießen vorstellen. Da kann ich mir vorstellen, dass wir das Geld von diesem Tag spenden.

Axel Eichholtz, HSG Rhein-Nahe Bingen und CityCenter

Ruhsen Lorey, Freundeskreis Bingen – Anamur Ich könnte mir vorstellen, dass wir beim Internationalen Kinderfest am Park am Mäuseturm die Aktion mit einbeziehen. Dass da Kinder rumlaufen mit Spendenboxen, dass man das Projekt vorstellt und somit auch schon Werbung für die Abschlussveranstaltung am 1. August macht.

Mit den Handballern werden wir auf jeden Fall im Rahmen unseres Abschlussfestes was machen. Da können die Kinder an der Rundsporthalle Runden laufen und für jede Runde gibt es einen Geldbetrag. Die Einnahmen von Kaffee und Kuchen werden wir der VorTour der Hoffnung spenden. Mit dem CityCenter werden wir ein paar Sachen ausbaldowern. Mit den Mietern werden wir uns unterhalten, was wir für Aktionen machen können. Das Marktfrühstück wird ein paarmal ausgerichtet, vielleicht können wir eine Tombola einbinden. Fotos: E. Daudistel


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 9

5 Jahre

p

Mainzer Str. 57-59 55411 Bingen

Kinderarztpraxis Dr. Birthe Fleck Herzliche Einladung an unsere kleinen und großen Patienten (mit Begleitung)

p

Feiert mit unserem Praxis-Clown am

01. März zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr Essen • Trinken Kinder schminken Zöpfe flechten mit Manuelas Frisurenzauber

RÄUMUNGSVERKAUFUMBAU 20%

GROSSER

Auf ALLE Schlafzimme r und ausgesuchte Anbauw ände

ZUSÄTZLICH!

Zwischenverkauf und Irrtümer vorbehalten. Für Druckfehler keine Haftung.

WEGEN

2.598,-

RÄUMUNGS-PREIS

+ 20% RABATT EXTRA-

auf den bereits reduz

Kiefer Bernstein, voll massiv, Schrank Breite ca. 300 cm, Bett ca. 180 x 200 cm

Lack Fango, Breite ca. 300 cm

2.998,-

EXTRA-RABATT

SCHLAFZIMMER

SCHRANKWAND Balkeneiche,

ierten Preis!

MATRATZEN-AKTION 2 KAUFEN – 1 BEZAHLEN

2.550,- 4.210,+ 20%

RÄUMUNGS-PREIS

EXTRARABATT

2:1

Auf ein ausgesuchtes Sortiment – solange der Vorrat reicht!

… und viele mehr!

8.30 - 18.30 Uhr 8.30 - 16.00 Uhr

OHG

Inhaber: D. Haas + B. Haas-Geritan · Telefon: 0 67 58 / 290

Öffnungszeiten: Montag - Freitag Samstag

Hauptstraße 30 55596 Waldböckelheim


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Finanzamt

KW 8 | 22. Februar 2017

„Nutzt eure Chancen“ Schüler der Realschule plus Am Scharlachberg stehen bald vor dem Ausbildungsstart

Fastnacht geschlossen Das Finanzamt Bingen-Alzey bleibt an Schwerdonnerstag, 23. Februar, Rosenmontag, 27., und an Fastnachtdienstag, 28. Februar, für den Publikumsverkehr an beiden Standorten geschlossen.

AWO

SpieleNachmittag Kempten/Gaulsheim. Am Dienstag, 7. März, 14.30 Uhr, findet der Spiele-Nachmittag im AWO-Treff, Kirchstraße 1, statt. In gemütlicher Runde kann jeder nach Bedarf spielen, was er möchte. Essen und Trinken wird auch angeboten. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

ILCO-Gruppe

Stammtisch Das nächste Gruppentreffen der ILCO-Selbsthilfegruppe (für Menschen mit künstlichem Darmausgang, künstlicher Harnableitung oder Darmkrebs) findet am Donnerstag, 2. März, 17 Uhr, in der Gaststätte „Alte Post“, Vorstadt 6, statt. Betroffene und Interessierte sind herzlich willkommen. Weitere Infos bei Helga Bleifeld, Tel. 06743-919050.

St. Aureus und Justina

„Helau“ und „Halleluja“ Büdesheim. „Helau“ und „Halleluja“ – zwei sehr verschiedene Freudenrufe und doch sehr verwandt. Der eine erklingt mehr spontan und laut in den närrischen Tagen vor dem Aschermittwoch, der andere mehr liturgisch in der Osterzeit. Die katholische Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina lädt sehr herzlich zum Gottesdienst am Fastnachtssonntag, 26. Februar, 10.30 Uhr, in die Pfarrkirche ein. Alle dürfen gerne fastnachtlich verkleidet kommen. Auch die beiden Büdesheimer Fastnachtskorporationen der DJK und des TuS nehmen mit ihren Garden und Aktiven am Gottesdienst teil. Die Fastnachts-Predigt hält zum siebten Mal Pfarrer Norbert Kley, traditionell in gereimter Form. Am Aschermittwoch ist alles vorbei, so heißt es in einem bekannten Fastnachtsschlager. Die Fastnacht ist vorbei und die österliche Vorbereitungszeit mit der einhergehenden Fastenzeit beginnt mit der Feier der Heiligen Messe und Spendung des Aschenkreuzes am 1. März, 18 Uhr, in der katholischen Pfarrkirche. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

Nachdem die Unterschriften geleistet wurden, stellten sich alle Beteiligten zum Gruppenbild. Bingen (gg). Es war ein besonderer Tag für Juana Hohlfeld, Christopher Robin Scherf, Jan Wendland, Alexander Heckel, Patrick Lorenz, Marlon Wagner, Mojtaba Hashemi und Ronja Witte, Schüler der „9 P“ der Realschule plus Am Scharlachberg, als sie im Sitzungssaal von Burg Klopp im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Feser, ihrer Schulleiterin Eva Frank, ihren Lehrern Johannes Bröhl, Antje David, Jobfüxin Susanne Modica Amore, der zuständigen Kreisbeigeordneten Ursula Hartmann-Graham sowie hochrangigen Vertretern der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer sowie der Agentur für Arbeit ihre „Praxisorientierte Ausbildungsplatzgarantie“ („Prontie“) unterschrieben. Bereits

im vergangenen Schuljahr hatten sich die damaligen Achtklässler dafür entschieden, in Jahrgangsstufe 9 die Praxistagklasse zu besuchen. Sie suchten sich selbständig einen Partnerbetrieb, absolvierten dort im Herbst ein zweiwöchiges Praktikum und haben dort im laufenden Schuljahr einen Tag pro Woche in den Beruf „hineingeschnuppert“ (die NBZ berichtete im Herbst). Ob als Konditorin, Raumausstatter, Frisörin, Verkäufer im Lebensmitteleinzelhandel, Elektro-Techniker, Koch oder medizinische Fachangestellte – die jungen Menschen haben so die Chance ergriffen, wertvolle Erfahrungen in den jeweiligen Berufen zu machen und auszuloten, ob der Traumjob wirklich der Richtige ist. Nun kommt der Schluss-

spurt, denn im Frühjahr geht es darum, den Ausbildungsvertrag auch wirklich in der Tasche zu haben – die Unterschriften zwischen den Schülern, ihren Eltern, den potentiellen Ausbildungsbetrieben, der Schule und auch dem Oberbürgermeister zu „Prontie“ waren nun ein wesentlicher Schritt dazu. „Ihr seid auf dem richtigen Weg und habt ausprobiert, wo eure Fähigkeiten liegen. Macht jetzt das Beste daraus“, gab Feser den Schülern mit auf den Weg. Dominik Ostendorf, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Rheinhessen, betonte, dass die Schuler der 9 P ihren Schulkameraden nun einiges voraus hätten: „Ihr habt den Vorteil, Ihr habt nun gelernt, wie es

Foto: G. Gsell im Berufsleben aussieht und wie es ist, wenn man zur ,Arbeit’ geht.“ Heike Strack, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Mainz, dankte in ihrem Grußwort auch den teilnehmenden Firmen für die Zusammenarbeit: „Sie zeigen Verantwortung für die Region.“ Den künftigen Auszubildenden gab sie den Rat mit auf den Weg „Nützt eure Chancen und ,schießt das Tor´, euer Ausbildungsvertrag ist zum Greifen nahe.“ Einig und hoch erfreut waren sich die Verantwortlichen der Schule und der Betriebe, dass die Schüler in den vergangenen Monaten enorme Entwicklungsschritte gemacht haben, auch wenn der eine oder andere noch einige Dinge aufholen muss.

Gemeinsam feiern macht Spaß Seniorenfastnacht mit BKV, Schwarze Elf und Gruber Narren

Brigitte Giesbert in ihrer Paraderolle als Lieschen Laloi. Foto: G. Gsell

Bingen (gg). Es ist eine schöne und nicht mehr wegzudenkende Tradition, dass die drei Fastnachtsvereine der Innenstadt, der Binger Karneval Verein, der Gruber Narren Club und die Karnevalsgesellschaft Schwarze Elf gemeinsam mit der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde, dem Oekumenischen Seniorenbund St. Martin und der AWO Bingen-Mitte zur Seniorenfastnacht ins Kulturzentrum einladen. Die Stimmung ist immer prächtig und das bunte Programm mit Vorträgen, Musik und Tanzdarbietungen erfreut das zahlreiche närrische Auditorium. Weitere Bilder unter www.neue-binger-zeitung.de und auf Facebook.

Närrischer Trubel beim Nachwuchs Kinder- und Jugendfastnacht machte allen sehr viel Spaß Bingen (red). Wenn Schwarze Elf, Gruber Narren und der Binger Karneval Club zur gemeinsamen „JUKI-Sitzung“, der Jugend- und Kinderfastnacht einladen, dann ist Spaß, Spiel und gute Laune vorprogrammiert. Foto: E. Daudistel


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 11

Im Kreislauf des Lebens Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil, der Atem zu schwer wurde, legte er seinen Arm um ihn und sprach: „Komm heim“

Geburten

Sterbefälle

Traurig nehmen wir Abschied

Wilhelm Männer

07.02.2017 Emma Moser, Tochter 24.01.2017 Romy Schuster, von Lili Moser und Thomas Tochter von Jennifer Franziska * 21.12.1922 03.02.2017 Manfred Moser-Delzeit geb. Schuster geb. Sieling und Fabian Delzeit, Posener, Str. 12, Schuster, Graf-Meginhard-Straße stiller Trauer: 55218 Ingelheim 28, 55595InSponheim

28.01.2017 Ferit Koç, Im Schwalg 10, 55411 Bingen

Familie Bernhard Männer 11.02.2017 Oskar Maximilian Lenz, 29.01.2017 Hermine Anna Männer Sohn von Erna Lenz, Zum StolBudinger,Familie Tochter Achim von Lucie Familie Thomas Männer zenberg 5, 55435 Gau-Algesheim Kurková und Ansgar Heinrich und alle Angehörigen und Stefan Retzlaff, Am Dorfbach Maria Budinger, Berndesallee 13, 1, 09638 Lichtenberg/Erzgebirge 55262 Heidesheim 2 Rümmelsheim, Waldalgesheimer Straße 1 14.02.2017 Marlon Kunz, Sohn 30.01.2017 JanaDonnerstag, Mcheik, Tochter Sterbeamt findet am dem 9. Februar 2017, vonAnschluss Rosi Kunz geb. Christ und von Habib Mcheik geb. 4.30 Uhr in Soumaya der katholischen Kirche statt. Im Nehme und Ali Mcheik, Mainzer n erfolgt die Beisetzung auf dem Friedhof.Torsten Willi Kunz, In der Tiefgewann 18, 55411 Bingen Straße 238, 55411 Bingen eradresse: m Männer, Rheinblick 4,Diederich, 55452 Dorsheim 05.02.2017 Julian Sohn von Susanne Diederich und Stephan Heinz Berger, Gemeindewiese 1, 55442 Warmsroth 03.02.2017 Nadine Wacker 05.02.2017 Amalia Elisabeth und Elias Rafael Saballos Schmitt, Tochter von Mondoy, Dromersheimer Jasmin Schmitt geb. Laloi und Chaussee 39, 55411 Bingen Peter Harald Schmitt, Sandstr. 31 a, 55411 Bingen 07.02.2017 Andrea Škrdlantová, Pommernstraße 18, 07.02.2017 Ben Altenhofen, 55411 Bingen und Guido Sohn von Irina Doris Altenhofen, Wild, Hermannstraße 2, Prinzenkopfstraße 13, 55411 Bin55218 Ingelheim gen

Hochzeiten

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in der Trauer mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme in vielfältiger und liebevoller Weise zum Ausdruck brachten und ihm auf seinem letzten Weg die Ehre erwiesen haben.

03.02.2017, Wilhelm Männer, Waldalgesheimer Straße 1, 55452 Rümmelsheim 06.02.2017 Hans Jakob Bersch, Alemannenstr. 10, 55411 Bingen 08.02.2017, Eduard Göttl, Kirchstraße 7, 55459 Grolsheim

Wilhelm Männer * 21.12.1922

08.02.2017 Reinhold Otto Manfred Maus, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen

03.02.2017

Im Namen aller Angehörigen:

09.02.2017 Jakob Andel, Prof.-Kraus-Str. 13, 55411 Bingen

Achim Männer

10.02.2017 Melitta Heidemarie Tullius geb. Spira, Koblenzer Straße 83, 55411 Bingen

Rümmelsheim, im Februar 2017

11.02.2017 Helena Elisabeth Fetz, Im Schießgraben 16, 55411 Bingen 12.02.2017 Gertrud Grünewald geb. Bell. Kirchstraße 15, 55413 Weiler bei Bingen

Gedanken-Augenblicke: Sie werden uns immer an dich erinnern und dich nie vergessen lassen.

14.02.2017 Elfriede Elisabeth Hammer geb. Woog, Mainzer Straße 19-25, 55411 Bingen

Anneliese Rixius

geb. Meng * 25.09.1933 † 21.02.2012

Hurra der Leo ist da! * 6. November 2016 3690 g · 55 cm · 17:54 Uhr

5 Jahre ohne Dich

Die glücklichen Eltern

Deine Kinder

Marcel und Rebecca Schmitt und Bruder Tom Bingen-Büdesheim, im Februar 2017

MITFREUEN? MITTRAUERN? TRÖSTEN? GRATULIEREN? Wir haben die richtige Anzeige für Sie. Unsere Mustermappe mit zahlreichen Ideen für Ihre persönliche Anzeige liegt für Sie bereit.

SO KAUFT MAN HEUTE GETRÄNKE! Sie rufen an - und alles wird an Ort und Stelle gebracht, günstig, freundlicher Service, schon ab 2 Kisten ohne Aufschlag. Heim- und Firmenservice

www.getraenke-schmidt.de Telefon 0 67 32 / 94 36 - 0

So kauft man heute Getränke - Zuhause und in der Werkstatt

Neue Binger Zeitung Edith Beulke

*10.1.1939  10.1.2017

Es ist sehr schwer einen geliebten Menschen zu verlieren. Tröstend ist es aber zu wissen, dass viele Menschen ihr so viel Freundschaft, Liebe und Achtung entgegengebracht haben. Wir danken allen, die mit uns mitgefühlt haben und ihre Anteilnahme zum Ausdruck gebracht haben. Im Namen der Angehörigen Fam. Stefan Beulke Manfred Beulke

Schloßstr.15 · 55457 Gensingen · Telefon 0 67 27 - 56 43 info@bestattungsinstitut-friedrich.de · www.bestattungsinstitut-friedrich.de

Bestattungen aller Art

Trauerdruck · Anzeigengestaltung · Erledigung aller Formalitäten Großer Ausstellungsraum · Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause Mitglied im Bestatterverband Rheinland-Pfalz

Seit über 25 Jahren

BESTATTUNGSINSTITUT

FRIEDRICH


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 8 | 22. Februar 2017

BUZ – neue Ideen auf guten Wegen Dr. Geisthardt bleibt Vorsitzender – vorerst – und regt Hauptamtlichkeit an

„Treff im Stift“

Veranstaltungen Im „Treff im Stift – Zentrum der Generationen und Kulturen“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, finden folgende Veranstaltungen statt: Samstag, 25. Februar, 14.30 Uhr, „Café Smart“ – Begegnung bei Kaffee und Kuchen. Montag, 27. Februar, 10 Uhr, Gedächtnistraining; 15.15 Uhr, Mitmach-Theater (2 Euro Kostenbeitrag). Dienstag, 28. Februar, 10 Uhr, Malkreis. Mittwoch, 1. März, 10 Uhr, Sitzgymnastik; 14 Uhr, Sprechstunde des Ehrenamtsbeauftragten Stefan Bastiné; 15 Uhr, „KaffeeKlatsch“ – Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Donnerstag, 2. März, 9 Uhr, Außensprechstunde des Tumorzentrums Mainz, Anmeldung unter Tel. 06131-173003 oder -174601.

Eröffnung

„ZwoZwo“ Bingerbrück. Im Stadtteil haben sich die Bürger im letzten halben Jahr mit großem Engagement in den Bürgerbeteiligungsprozess der „Sozialen Stadt“ eingebracht. Ein wichtiges Projekt der „Sozialen Stadt“ ist die Umnutzung des ehemaligen Rathauses (und der alten Handelsschule Dr. Lax) in der Koblenzer Straße 22 zu einem Stadtteilzentrum. Gemeinsam mit Vertretern aus dem Stadtteil, den ansässigen Vereinen und Einrichtungen wird bereits über die mögliche Nutzung gesprochen – schließlich sind die Akteure, die ein solches Zentrum mit Leben füllen, besonders wichtig für das Gelingen des Projektes. Auch wenn es bis zum Start der Umsetzungsphase des Projektes noch etwas dauert, hat sich aus dem Bürgerbeteiligungsprozess heraus eine Gruppe ehrenamtlich Engagierter gefunden, die bereits jetzt ein erstes Angebot im zukünftigen Stadtteilzentrum als „Zwischennutzung“ bis zum Beginn der Umbaumaßnahmen beginnen wollen: Am Mittwoch, 1. März, wird um 14 Uhr der Treff „ZwoZwo“ im ehemaligen Rathaus, Koblenzer Straße 22, durch Oberbürgermeister Thomas Feser eröffnet. Der Treff wird jeden Mittwoch von 14 bis 17 Uhr für alle Bürger geöffnet haben. Die Initiatoren – Ingeborg Bachner, Elli Franz, Markus Watrinet und Carl Woog – wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich zwanglos zu treffen, Gespräche zu führen und einander kennen zu lernen.

Bingen (bs). Mit einer Bilanz des vergangenen Jahres und einem engagierten Ausblick auf das aktuelle führte Dr. Achim Geisthardt, Vorsitzender der Interessengemeinschaft BUZ (Bingen Unternehmen Zukunft), durch die Mitgliederversammlung des Vereins Anfang des Monats. Das Jahr 2016 stand für BUZ vor allem im Zeichen der Ausrichtung der Binger Messe. BUZ richtet die Binger Messe alle zwei Jahre zwar ehrenamtlich aber hochprofessionell durch. Auch für 2016 konnte ein positives Resümee gezogen werden. Aussteller und Besucher kommen gerne und reichlich, die Projektplanungen sind positiv, die finanzielle Bilanz auch. Auch die Projekte, die BUZ 2017 angeht, sind höchst ambitioniert. Da wäre zum einen die ehrgeizige Bemühung um das RNN-Jobticket für Binger Unternehmen gleichwelcher Größe (die NBZ berichtete). Eine zweite Maßnahme ist die Installierung von auf-

fälligen Hinweisungen zu der Unterführung nahe der Schrankenanlage am Starkenburger Hof. Die Unterführung soll als Alternative zum nervenzehrenden Warten an der vielfach geschlossenen Schranke stärker ins Bewusstsein gerückt werden. Ein auffälliger Hinweisblock neben den Schranken, eine farbliche Markierung zur Unterführung und bestenfalls noch eine Umgestaltung der Unterführung sollen helfen, den Frust des Wartens erst gar nicht aufkommen zu lassen und die Gäste direkt zum Unterqueren der Bahn zu verleiten. Drittens treibt BUZ noch das Ziel, „Bingen ohne Plastiktüte“ (BOP) zu sehen, um. Am Samstag vor Ostern sollen deshalb orangene (BUZ-Farbe) Stofftüten auf dem Wochenmarkt kostenlos verteilt werden. Dr. Geisthardt möchte die Stadt mit den Taschen regelrecht fluten. Eine zukunftweisende Idee. Und schließlich möchte sich BUZ auch für die Hil-

degardstadt einbringen und die Bepflanzung am Hildegardkreisel in der Vorstadt mit Pflanzen, die zu Hildegard passen, versehen. Das Konzept dazu wird von Vorstandsmitglied Lioba Neumann federführend entwickelt. Dr. Geisthardt wiedergewählt – auf Zeit All diese Projekte sind nur möglich, weil der Stadtmarketingverein mit Dr. Achim Geisthardt einen Vorsitzenden hat, der viel Zeit, Engagement und Geduld in dieses Ehrenamt einzubringen bereit ist. Und so war es denn auch selbstverständlich, dass Achim Geisthardt bei der letzten BUZ-Mitgliederversammlung einstimmig von den Mitgliedern wiedergewählt wurde. Einen Haken hat die Sache allerdings: Aus familiären Gründen wird Achim Geisthardt seinen Wohnort möglicherweise verlegen und könnte also nicht mehr für die vollen zwei Jahre als Vorsitzender zur Verfügung stehen.

Selbstverständnis BUZ BUZ sieht sich in der Verantwortung für Bingen und die Stadtteile und für Menschen, jung und alt, die hier arbeiten, leben, Kultur treiben, Wein anbauen etc.

Binger Messe 2018 Die nächste Binger Messe wird gemäß des 2-Jahres-Rhythmuses 2018 stattfinden. Da sich das Messedatum immer am 1. Mai orientiert, startet die Messe im nächsten Jahr an einem Sonntag, den 29. April, nimmt den Brückenmontag mit und endet am Dienstag, 1. Mai.

Was wird dann? Möglicherweise muss sich die Interessengemeinschaft dann Gedanken darum machen, ob sie bereit ist, Geld für wenigstens eine hauptamtliche Stelle in die Hand zu nehmen. Es müsse keine volle Stelle sein, so die Vorstellung von Dr. Geisthardt, aber eine halbe Stelle für BUZ schlägt er als Diskussionsgrundlage vor.

Bei der Mitgliederversammlung standen auch Vorstandswahlen an. Demzufolge setzt sich nun der Vorstand aus folgenden Personen zusammen: Geschäftsführender Vorstand: Dr. Achim Geisthardt Vorsitzender Dr. Ingrid Vollmer stellv. Vorsitzende Stefan Theis Schatzmeister Beisitzer: Ira Closheim Heike Dany Karl-Günther Gallas Susanne Gerharz Johannes König Lioba Neumann Bernadette Schier Marliese Tabarelli

Macht ein Citymanager in Bingen Sinn? SPD klopfte Aufgaben und Möglichkeiten ab – eine Zusammenschau Bingen (bs). Wie kann man die Binger Innenstadt weiterentwickeln und beleben? Ideen und Initiativen gibt es eigentlich genug. Sie kommen von der Tourist-Info, vom Stadtmarketingverein BUZ, von den aktiven Salzgässlern, dem CityCenter, dem Zollamt, das das Rheinufer bespielt und von aktiven und der Stadt zugewandten Unternehmern wie Ludger Lüning. Und doch scheint es, als könne mehr aus diesem beachtlichen Potenzial gemacht werden. Fehlt es an einer Kraft, die das alles professionell zusammenführt, plant und koordiniert? Fehlt in Bingen ein Citymanager? Die Binger SPD hatte in der vergangenen Woche zwei Herren eingeladen, die dieser Frage nachgingen: Zum einen Axel Eichholtz, der das CityCenter in Bingen für die Firma Harpen managt; zum anderem Walter Strutz

(ja, der große Bruder von Harald Strutz), der seit 2012 Citymanager von Mainz ist. Sein Arbeitsplatz wird von dem gemeinnützigen Verein „Mainz City Management“ getragen, ein Verein mit 170 Mitgliedern und 100.000 Euro Jahresbudget. Strutz beschrieb seine Aufgabe: „Das ,Erlebnis Innenstadt‘ als Wert in den Köpfen der Menschen verankern.“ Das bedeute, alle Akteure in der Innenstadt zusammenzuführen. Es bedeute auch, Unternehmer, Anwohner und Gäste selbst als Multiplikatoren eines positiven Stadtbildes zu gewinnen. Strutz verwies in diesem Zusammenhang auf gemeinsame Initiativen wie die Fotoaktion, bei der ein Geschäft für andere inhabergeführte Geschäfte Werbung macht. Er hat eine große Modenschau initiiert, bei der sich jeder, der Interesse hat, einmal über einen Laufsteg zu gehen, als Model bewerben

und so zum Gelingen beitragen kann. Es gibt Oldtimerausstellungen und Sternfahrten für einen guten Zweck und Kooperationen mit Vereinen, die sich am Marktsamstag auf dem Theaterplatz präsentieren. Um das bewerkstelligen zu können, gibt Strutz folgendes Bewerberprofil für einen Citymanager ab: Ein Citymanager muss gut vernetzt sein, er muss zum Telefon greifen können und immer eine Idee haben, wen er nun von der Verwaltung, den Unternehmern oder den Institutionen anruft. Walter Strutz hat solche Kontakte und Leute, die sich für ihn für eine Aktion stark machen. „Umsetzer“ nennt Walter Strutz solche Leute, und die sitzen auch in den Verwaltungen. „Da brauche ich den OB nicht zu.“ Wäre das auch in Bingen möglich? Der Binger Axel Eichholtz sagt: „Ja“. Er plädierte in der vergangenen Woche eindringlich da-

für, die Diskussion, die von verschiedenen Akteuren immer wieder angestoßen wurde, am Laufen zu halten und vernünftig und parteiunabhängig anzugehen. Ein Citymanager sollte auch unabhängig von der Verwaltung sein, „eine Figur, die sich in den Wind stellt und für das Erlebnis Innenstadt kämpft.“ Doch wer kämpft für die Einrichtung einer solchen Stelle? Im Stadtrat ist das Thema offensichtlich nicht richtig verortet. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Hüttner sieht unter der augenblicklichen Konstellation im Rat keine Chance auf eine sachliche Diskussion: „Wenn so ein Antrag von uns kommen würde, dann würde die CDU den direkt ablehnen. Einfach, weil er von uns kommt.“ Hier geht es also nicht weiter. Womöglich sind die Werbegemeinschaften dann der richtige Ansprechpartner, vielleicht auch BUZ.


Neue Binger Zeitung | 13 lr30mi16

22. Februar 2017 | KW 8

IHRE ANZEIGENBERATERIN CHRISTINE KASIMIR

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Tel. 06721/9192 -13 Fax. 06721/9192 -17

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a hinstraße 36 a in der Hitc Tel.: 06721/6809222, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 20.02.-25.02.2017

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Falsches Filet Grilltasche:

1,0 kg 7,98 € 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Feine Bratwurst 1,6 kg 8,00 € 1,0 kg 2,98 € von der mageren Schweineschulter SB Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert 1,0 kg 10,98 € Geschnetzeltes Puszta-Style vom Schwein, küchenfertig SB 1,0 kg 4,98 € Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,0 kg 4,78 € Schweinemett 1,0 kg 3,98 € Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,0 kg 3,98 € 1,0 kg 6,98 € Snacktaschen ggefroren, verschiedene Sorten Nudelsalat & Kartoffelsalat 100100 g g 0,38 Rinderkochmettwurst & Käsewienerbay. Art 0,58€€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Fleischwurst 0,48€€ Grobe Mettwurst 100100 g g 0,68 Bauernsalami SB 0,88€€ Großmutters Schweinebraten 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Ein Jahr Media Markt Kundenclub – ein guter Grund zum Feiern!

GF Florian Prexl Obwohl Verbraucher bereits zahlreiche Kundenkarten im Portemonnaie haben, hat Media Markt es geschafft, innerhalb eines Jahres bundesweit bereits zwei Millionen Kunden, darunter mehr als 10.000 bei Ihnen vor Ort, für Ihren Club zu begeistern. Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Vor einem Jahr gestartet, zählt der Media Markt Kundenclub bundesweit bereits zwei Millionen Mitglieder. Florian Prexl, Geschäftsführer des Media Markts Bad Kreuznach, erläutert das Erfolgsgeheimnis des Clubs, stellt die Höhepunkte des ersten Jahres vor und verrät, auf was sich Kunden anlässlich des ersten Clubgeburtstages freuen können.

Florian Prexl: Unser Club macht einfach Spaß – und darin liegt auch der Unterschied zu vielen anderen Kundenbindungsprogrammen. Bei uns geht es nicht um Punktesammeln oder Rabattaktionen. Wir bieten unseren Kunden vielmehr einen Club, der mit diversen Sofortvorteilen punktet und mit besonderen Aktionen, Gewinnen, Events und zahlreiche Überraschungen einfach Vergnügen bereitet.

Florian Prexl: Das geht ganz einfach: Kunden können sich entweder bei uns vor Ort im Markt, online auf mediamarkt.de oder via Smartphone registrieren und erhalten dann ihre persönliche Clubkarte. Damit und auch mit der Club-App können sie sofort von den zahlreichen Vorteilen des Clubs profitieren. Übrigens: Die Mitgliedschaft ist selbstverständlich kostenlos.

Und wie wird man Mitglied in Ihrem Club?

Von welchen Vorteilen profitieren die Clubmitglieder denn genau?

YouTuber Montana Black

Florian Prexl: Zu unseren Clubvorteilen zählen eine verdoppelte Umtauschzeit, eine geschenkte Standardlieferung eines Großgerätes, digitale Kassenzettel, die der lästigen Zettelwirtschaft ein Ende setzen, spannende lokale Events und Aktionen und natürlich jede Menge Gewinne. So haben unsere Clubmitglieder beispielsweise jedes Mal beim Bezahlen im Markt oder im Onlineshop die Chance auf einen Sofortgewinn. Glückskick heißt das bei uns. Aber es geht noch eine Nummer größer, beim

Mega-Glückskick. Jeder Clubkunde, der im jeweiligen Monat mindestens einmal bei uns eingekauft hat, nimmt an dieser monatlichen Verlosung teil. Hier gab es im ersten Jahr bereits attraktive Preise zu gewinnen, wie zum Beispiel einen Gutschein für eine Kreuzfahrt mit der MS Deutschland oder Karten für die Fußball-EM in Frankreich inklusive Anreise und Übernachtung in Paris. Sie sprachen von lokale Events und Aktionen. Erzählen Sie, was gab es da im vergangenen Jahr bei Ihnen im Markt zu erleben? Florian Prexl: Jede Menge! Wir hatten den Dschungel König Menderes im Markt zum Meet & Greet. Ebenso Montana Black (YouTuber) oder auch Bungee Jumping auf unserem Außengelände aus 85 m Höhe, oder Tipps und Tricks zum Thema Fit´n´essen mit Starkoch Franz Xaver Bürkle, um nur die Highlights zu nennen. Und Media Markt wäre wahrscheinlich nicht Media Markt, wenn der erste Geburtstag nun nicht standesgemäß gefeiert werden würde…

Florian Prexl: Das stimmt natürlich. Wir lassen es so richtig krachen, mit vielen tollen Angeboten und auch einigen Überraschungen speziell für unsere Kunden hier in Bad Kreuznach. Zu unserem 1 Club Geburtstag haben wir für unsere Club Kunden wieder etwas Besonderes organisiert. Der König hat abgedankt, es lebe der Dschungelkönig. Der neue Dschungelkönig Mark Terenzi wird am 11.03. zum Meet & Greet zu Gast in unserem Haus sein. Damit Sie auch wirklich keine Aktion verpassen ist unbedingt darauf zu achten, dass Sie uns Ihre E-Mail Adresse geben. Denn bei so vielen Club Kunden können wir nicht jeden einzelnen per Post über alles Informieren.

Alles getreu unserem Motto „ Media Markt – Hauptsache ihr habt Spaß“


Wir sind trotzdem für Sie da!

BÜDESHEIM v i t k a P

P

Kurzzeitparkplätze am Beratungscenter der Sparkasse Rhein- Nahe

Parkplätze bei den Vereinigte Großmärkte für Obst + Gemüse Rheinhessen eG

1

P

1

Die bereits angekündigte Teilsperrung der Saarlandstraße im Rahmen des Ausbaues rund um das Alte Rathaus in Büdesheim erfolgt seit Montag, den 30. Januar 2017. Darauf einigte sich das für die Maßnahme federführende Gartenamt der Stadt Bingen mit der bauausführenden Firma. Die Wettervorhersagen für die kommende Woche versprechen deutlich wärmere Temperaturen, so dass einer Fortführung der Baumaßnahme und damit verbunden der Fertigstellung der Saarlandstraße nichts im Wege stehen dürfte. Wie schon zuvor wird für die Zeit der Sperrung der Verkehr über die Keppsmühlstraße geleitet werden.

2

P

2

Quelle: Google Maps, Kartendaten ©2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google

Wir sind für Sie da!

Von Bingen kommend: · Uhren Kraus · RA Weinand/Siefers-Römhild · AXA · Autohaus Wallenwein · Kosmetikstudio Porr · Reisebüro Krass · Orthopädietechnik Schomburg · Mainzer Volksbank · Raumausstattung Schwank · How about Tee · Blumenladen Latus

Von Dietersheim kommend: · Die Reinigungsfee · Metzgerei Petry · Hairfree · Hemmes · Sparkasse · Meine Linie B. Kasten · Apotheke am Römer · Rishis Taste of India · Mirangis Yoga · Elektro Becker

· Glaserei & Rolladenbau Adelseck · Bäckerei Müller · Bikeroffice Bingen · Weingut Ewen · Modetreff Kordes · Stephanus Apotheke · Schmitt Schreiben + Schenken


13. Büdesheimer Nachtumzug

Samstag, 25. Februar · 18.33 Uhr ael h ic M J D it m r h U 3 .3 7 1 Beginn der Party um am LuDuGe-Platz Uhr 1 .1 0 2 : e ll a h rn u -T S u T r e Maskenball in d Es spielt die Band „Escap

e“

Unterstützen Sie mit 3 € für die TuS-Zugplakette die Aktivitäten des TuS Büdesheim. Die Plakette erhalten Sie vor dem Umzug.

Ihr Raumausstatter Öffnungszeiten: Di. und Do. von 14.00 bis 18.30 Uhr · Sa. von 9.00 bis 14.00 Uhr und nach Vereinbarung Bergstraße 2 · 55411 Bingen-Büdesheim · Telefon: 0 67 21 / 15 44 68 · www.schwank-wohntraeume.de


13. Büdesheimer Nac

www.nach

Grußwort zum Büdesheimer Nachtumzug 2017 Leuchtende Road-Show sorgt für närrisches Vergnügen! Schon seit Wochen und Monaten sitzen die Kreativ-Teams zusammen und lassen die Köpfe rauchen: wie soll sie aussehen, die leuchtende originelle Fußtruppe, der Umzugswagen? Wer beschafft Materialien, wer baut, näht, bastelt, schraubt und dekoriert? Wer stellt Musik zusammen, klärt die Teilnahme? Wer kümmert sich um Organisatorisches? Fragen über Fragen, die letztlich wieder in ein einzigartiges Gesamtergebnis münden: dem Erlebnis des Büdesheimer Nachtumzugs. Ein tolles Engagement! Und das ist nur die eine Seite der Medaille, die der Teilnehmer am mitt-

lerweile 13. Büdesheimer Nachtumzug an Fassenachtssamstag erlebt. Unendlich lang ist auf der anderen Seite die To-do-Liste der Organisatoren rund um Zugmarschall Patrick Schwank vom TuS 1861 e.V. Bingen-Büdesheim. Unterstützung erfährt er – neben vielen, vielen hoch motivierten und engagierten Mitstreitern aus dem Verein und seinem Umfeld – auch von Stadtverwaltung und Polizei und den vielen Kräften von Feuerwehr, Hilfsverbänden und und und ... Mit anderen Worten: geballte Man- und natürlich Frauen-Power bündeln sich, um

ein Großereignis auf die Straßen Büdesheims zu bringen: die fabelhafte Road-Show des Biddesemer Nachtumzugs. Und dann gibt es noch die dritte Seite: das begeisterungsfähige Publikum, dass dem fassenachtlichen Lindwurm nur zu gerne Spalier steht und ebenfalls kunterbunt kostümiert und gut gelaunt mitschunkelt und mitfeiert. Genießen Sie diesen tollen Umzug und eine närrisch gute Karnevalszeit! Ihr Thomas Feser

Das Fassenachtsspektakel in Büdesheim Die Rheinhessische wünscht:

Viel Spaß beim Büdesheimer Nachtumzug.


chtumzug · Samstag, 25. Februar · 18.33 Uhr Viel Spaß beim Nachtumzug

Schuhmacherei

Werner Steyer

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30 - 12.30 14.00 - 18.30 Sa. 8.30 - 12.30

Bergstraße 23 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (0 67 21) 4 48 80

htumzug-buedesheim.de w w w . S E I D E N Z A H L . d e

Metallbau • • • • • • • •

Michael Seidenzahl Planung · Beratung · Realisierung

Geländer Zäune Tore Fenstergitter Treppen Überdachungen Anbau-Balkone Einbruchsicherung

Werkstatt: Keppsmühlstraße 7 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0171/1453894 und 06727/1716 Telefax 06727 - 894880

Bürozeiten von Montag bis Samstag auch nach 18 Uhr

E-mail: m.seidenzahl@gmx.de Die Adresse für gutbürgerliche Küche!

Gaststätte Burgschänke Die Fassenacht is do, Helau mer hawe uff in unserem Bau:

o in ausgewählter Farbkombination

Altweiber Samstag So. & Mo. Dienstag Mittwoch

geschlossen ab 18.00 Uhr ab 11.00 Uhr ab 17.00 Uhr Ruhetag

Fam. Seubert & Team • Am Entenbach 2 • Bingen-Büdesheim • Tel (06721) 4 28 47

ela tg

nd

Ba

hr.

g Lo

o2

..

eu ffe b Ka 2 n, go areLo

b

s Ba G r nd , e au eu gt) ffe fol en in hlt Ka n, sse ast ndwä go a re dre chtk gg rue n Lo ck w e (A eu tu ers unge Ba art für L Hin a ack tc. nk ite uch igeirn Verp ger e Vis r a eno r n g , e ä w be L iel od nh lgt) it o ) isp h a .. Be t sic en m Bild nd A se fo sten hr. a u s s s d me läs wen leine cher Adre chtk rund en nd g eu ver he k eebe arte ( r Leu inter kung . , ffe Ka gt) (sie Kaff itenk ch fü er H rpac r etc n, fol en a re sse ast d wie l Vis er au enig er Ve änge ck w b it w od nh ie Ba dre chtk run n A e g ( ) isp h a dA Leu ter ung Be sic n m ild r... rte r n t h a ü u s de s B f Hin pack etc. me nk läs wen leine cher er r r ite uch nd r... eu Vis er a enig er Ve änge ver he k eebe eh ffe b it w od nh iel Ka dm ) (sie Kaff isp h a n, un Be sic n m ild nd A a re r... ee t h ff u wie s de s B ck w me, K a läs wen leine cher Ba d ndren , un eu a ver he k eebe nd rgr ffe ck w K a Ba gru Hinte (sie Kaff n, ster a re r... ng h wie Hin hne ck w nu me Ba ch von 1b em uch o nd en ; go , Re n eu o L ffe 1 arb er a 1b ier cke Ka go eigef rt ab und fpap edru n, d Lo .. B a re ., ie 1a rie run hr. c e fb d ck w me au ktion ogo uf B ach nruent terg Ba a f r L g nd Hin eu fun bei aus ein ctheer gss e e n in t ffe a Ka nu n wie gu r d eeHb ohn b h t n, m d e o c 1 ff h e h v a re , un .. sie ck od rnb,eKna r auc b; go .. , Re n nd rgr hr. ck w Lomehr. 1 ier cke o1 ae e Ba me gru Hinte gbol tteüft rt ab und fpap edru d nd ter gsun Lo Bbreoig eu ie 1a rie e B tc. f un n affee Hin ohne ffe e au tion go uf B ch b hn Ka K m a n o o , c 1 , k h a e f r v L n uc ; en go us ein he , Re n a r e n a re fun ei a r c b a b o b r r e L 1 t 1 ie cke kw as ck w wie ht gu er d ffeeb ogo igefa t abe und fpap edru Bac Ba e ier L a B ie . 1 r .. .. c sie ck od n, Ka e fb b r. hr. au tion go uf B ach n et eh o2 o me k a f r blo ttüte 1a L g dm nd Lo fun ei aus ein che un b s e eu e t Bro ogo a ffe ffe L wie t gu er d ffeeb Ka Ka h n, n, .. sie ck od n, Ka a re a re hr. ck w ck w me blo ttüte Ba Ba nd Bro

Gut gelaunt

Backwaren, Kaffee und mehr...

au

sge

h wä

lte

r Fa

rbk

rb

om

ela tn g

bin

o ati

o ati

n

Ba

un ck w

a re

n,

t

Ka

ffe

eu

nd

me

hr.

me

..

hr.

Gu

ut

..

ela tg

..

Gu

e tg

Ba

un

B

ck w

aren

t

, Ka

ffe

e un

dm

eh

r...

a gel

Ba

un ck w

aren

t

, Ka

ffe

e un

dm

eh

r...

r...

hr.

r...

eh

me

eh

dm

nd

dm

e un

eu

e un

ffe

t

ffe

, Ka

t

, Ka

aren

ffe

B

aren

ck w

Ka

e

ck w

n,

Ba

un

Ba

un

..

..

..

a re

hr.

hr.

r Fa

ela tg

me

hr.

me

o in

..

nd

me

nd

lte

hr.

eu

nd

eu

g Lo

me

ffe

eu

ffe

in mbGu

nd

Ka

ffe

ko

eu

n,

Gut gelauntGut gelaunt Gut gelaunt

Ka

Ka

ck w

ffe

a re

n,

n,

ela tg

Ka

ck w

a re

a re

b Far

n,

Ba

ck w

11.00

h wä

a re

Ba

ck w

ge

ck w

Ba

n: gszeite öffnun g a t - sams montag .00 uhr 24 06.00 rtags nd feie sonn u .00 uhr - 24

Gu

Ba

Telefax (06725) 6138 tg beigefarbenem Hintergrund, ela Gu info@haarstudio-helga.de kontakt@stefan-brisbois.de www.haarstudio-helga.de nktioniert aber auch ohne Hintergrund un tg Heimservice – Gastronomieservice– t Gu Getränkeabholmarkt – Lieferant für Festveranstaltungen e bei Logoel1a und 1b; tg a e l au Am Brandweiher 1 · 55411 Bingen-Dromersheim Ginugut aus aufuBriefpapier, nt nt Rechnungsbht Telefon (06725) 2650 · Telefax (06725) 6138 Gu ati t tg kontakt@stefan-brisbois.de e o g l au ck oder n e das einfache Bedrucken von nt lau Backwaren, Kaffee und mehr... Backwaren, Kaffee und mehr... Backwaren, Kaffee und mehr... ottüten, Kaffeebechern etc. nt Gu tg ..

a

me

ck w

..

o1

b

hr.

g Lo

eu

o3

me

a

g Lo

..

nd

ffe

..

eu

Ka

hr.

ffe

n,

me

Ka

a re

n,

ck w

nd

a re

Ba

eu

o1

ffe

ck w

g Lo

Ka

a

..

..

..

hr.

hr.

..

hr.

me

n,

..

o2

me

me

hr.

nd

be m

hr.

hr.

nd

eu

nd

me

me

K a Ba ffe ck w eu a ndren me, K a hr. ffe .. e u

ffe

..

eu

nd

nd

Ka

hr.

hr.

ffe

eu

eu

n,

me

30

Ka

ffe

ffe

a re

n,

nd

me

n,

Ka

Ka

ck w

a re

eu

nd

a re

Ba

ck w

ffe

eu

Gut gelaunt

a re

Ba

Ba

Ka

ffe

ck w

ck w

b

n,

Ka

g Lo

o1

n,

b

Ba

Lo g

a re

n,

ond3

b

ck w

a re

Ba

o2

a re

o3

..

ck w

egu ffLeo

hr.

Ba

a

n,

me

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

o2

a re

nd

g Lo

ck w

Ba

Ka n, a re r... ck w Ba meh nd eu

Ba

Lo g

b

ffe

hä ng rpa er e tc c ter kung . gru en kas nd ten lgt ),

Gut gelaunt

o2

..

a

kw

Lo g

hr.

areLo n, go Ka 2 ffe b eu

o2

Bro Ba blo ttüte ck w a re sie ck od n, Ka n h wie t gu er d ffHeeAb A R E · K O S M E T, KIaffKe a t eu e s b fun ei aus ein che nd L r me f a k o au tion go uf B ach n et hr. fb e c .. r 1 ie . ie B a Lo go eigef rt ab und fpap edru Bac arb er a 1b ier cke kw ch 1 , Re n a r e n ; en ern v em uch o , c o hn n Kaffe he etc h e uE I T . B SHIinNterNgneFHÜ R S uCnH gs-Ö N H nd ap edruc run inter ier Lomehr. , Re ken d, gru go .. nd 1b ch von nu ng eH sint uent erg dc., run HA ARE · KOSME TIK d dru ck Lo go Re en v 1b ch nu on ng ster gru nd Ba c

me

ck w

b

Backwaren, Kaffee und mehr...

g Lo

Ba

..

SINN FÜR SCHÖNHEIT

nd

o3

hr.

eu

Lo g

..

Ka

ffe

n,

a

Ka

hr.

a re

n,

ck w

o1

a re

..

Ba

ck w

hr.

Gut gelaunt g Lo

Ba

Lo g

m be

a

me

a

..

nd

hr.

o2

eu

ond3

me

ffe

o3

Ka

ffLeo egu

b

g Lo

n,

me

a re

nd

Lo g

ck w

o3

nd

Ba

Lo g

eu

a

eu

o2

eu nd Ba meh ck w r... a re n, Ka

..

ffe

ffe

hr.

ffe

a

Ka

Ka

o2

Lo g

n,

..

n,

a re

hr.

Ka

ck w

me

n,

Ba

Lo g

me

nd

a re

a

nd

eu

a re

o3

eu

ffe

ck w

ffe

Ba

Ka

Ka

ck w

n,

n,

Ba

a re

a re

Gu t un ela t g unt t Gu la tun e a n tg aguel t Gu guetl un G t t ela Gu un tg t elat Gu un t g un ela t Gugela t t tg Gu elaun Gu elaun t nt g un t tg au l u ela e G Gu g t n tg t Gu Geulau tg nt Gu lau t e un tg elat Gu t gun Guela t g unt Gu a l t e un tg

ck w

a

Ba

o3

Lo g

a

g Lo

o3

ck w

Gu

Backwaren, Kaffee und mehr... tg u nt GMarkisen elaun Wir wünschen Wintergärten • Rollläden • u allen viel Spaß beim Umzug tg Guela t und auf der Fastnacht. t gun Gu elat tg un Rosenmontag und Fastnachtsdienstag e t l au Gu haben wir geschlossen. n t el Visitenkarte (Adresse folgt), t gel ich aber auch für Leuchtkasten G Gu 107 • 55411 Bingen-Büdesheim Berlinstrasse utaun nden mit weniger Hintergrund t Telefon: 06721/3092288 t g geRuhetag Gu ela kleinesGBild) ut oder Verpackungen l Öffnungszeiten: Montag: 7 - 14 Uhr · Sa.: 7 - 12 Uhr a t un · Di.-Fr.:Backwaren, g g affeebecher und Anhänger etc. un Kaffee und mehr... HAARSTUDIO HELGA e e t G lau t lau go 1 G ut Hintergrund, ut nt n beigefarbenem g Gugela t e nktioniert aber auch ohne Hintergrund Wir wünschen lau t g un e bei Logo 1a und 1b; n G unterhaltsame elat es t u ht gut aus auf Briefpapier, Rechnungs-t Inh. Helga Kortz nutnd HAARSTUDIO HELGA a g r e Stunden beim G Saarlandstr. 153 f e ck oder das einfache Bedrucken utGvon Leliau t Backwaren, Kaffee und mehr... 55411 Bingen-Büdesheim imer ottüten,Büdesheimer Kaffeebechern e guetl Büdne h s Gu etc. t aguel gs Tel. 0 67 21 - 4t13g12 Nachtumzug n a e h tuanc tumzu lau N info@haarstudio-helga.de G ut Kortz t www.haarstudio-helga.de Inh. Helga nt Am Brandweiher 1 Saarlandstr.g153 ela 55411 Bingen-Dromersheim 55411 Bingen-Büdesheim un Telefon (06725) 2650 t Logo 1b go 1a 1 Tel. 0 67G21 u - 4 13 12 og

Ba

Gu

tg ela

a

Gu

o3

Gut gelaunt

Gu

g Lo

el Visitenkarte (Adresse folgt), ich aber auch für Leuchtkasten mit weniger Hintergrund onden in ausgewählter Farbkombination Lo kleines Bild) oder Verpackungen go 3a affeebecher und Anhänger etc. L


13. Büdesheimer Nachtumzug

Samstag, 25. Februar · 18.33 Uhr

Wichtige Infos für die Gäste - Beginn der Party um 17.33 Uhr mit DJ Michael am LuDuGe-Platz - Jugendprogramm „ das Alte Rathaus rockt zum Nachtumzug“ Eine Kooperation von Stadtjugendpflege Bingen und Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. entfällt dieses Jahr wegen der Bauarbeiten im Alten Rathaus - Verkauf der Eintrittsbändchen für den Maskenball: 17.11 Uhr (TuS Parkplatz) Bitte Kassenregelung beachten! Bändchen-Verkauf nicht im Block möglich. Bitte den Personalausweis bereithalten. Einlass ab 16 Jahre. Eintritt: 9,- Euro. Einlass zum Maskenball in die TuS-Turnhalle: 20.11 Uhr. Es spielt die Band „Escape“ - Moderation des Nachtumzug durch Herrn Carsten Schröder und Herrn Paul Petry - Prämierung der schönsten Fußgruppe und des originellsten Motivwagen Siegerehrung am Donnerstag, 16.03.2017 - Besucherparkplätze: Rundsporthalle, Fachhochschule, Firmenparkplatz Löwen Entertainment - Öffentliche Toiletten: Parkplatz hinter der Sparkasse, Parkplatz Keppsmühlstraße. Am Römer, Saarlandstraße gegenüber der Bäckerei Müller und an der Zugausstellung und -auflösung. - Behindertentoilette: Parkplatz Keppsmühlstraße - Unfallhilfstelle: Parkplatz hinter der Sparkasse Verpflegung: Speisen: - Saarlandstraße – gegenüber Bäckerei Müller (Landmetzgerei Hellmeister) - Am Römer (Die 2 – Seubert) - TuS Parkplatz (Metzgerei Petry) - Parkplatz Keppsmühlstraße (Zollamt Bingen) Getränke: - Am Römer - Saarlandstraße – gegenüber Bäckerei Müller - LuDuGe-Platz - TuS Parkplatz - Parkplatz Keppsmühlstraße

Viel Spaß auf dem Büdesheimer Nachtumzug!

g a T n e be l e l Die to im T U S UND N R E I E F , N E Z TAN N E F F E R T E D N FREU

Ü30l l a b r e b i e w t l A g, 23.2.2017 Donnersta

TuS-Narhalla r e d in r h U 1 Ab 20.1 IFE DUO-NIGHTL d n a B r e d it m

KINDERMASKENBALL Fastnachtdien stag, 28.2.2017 Ab 15.11 Uhr in der TuS-Narh alla mit Programm


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 8 gültig ab 22.2.2017

Brasilien/Kolumbien/Mexiko: Limetten Kl. I 4-Stück-Schale

Brasilien: Papaya Stück essreif

AKTIONSPREIS

2.99

ca. 1 kg Frucht AKTIONSPREIS

1.49

Spinat küchenfertig (1 kg = 6.63) 300-g-Packung

Suppengrün Herkunft: siehe Etikett, (1 kg = 1.98) 500-g-Schale

1.49

Grünländer Käse-Scheiben versch. Sorten, (100 g = 0.85-1.15) 130-175gPackung 25% gespart

1.49

Buitoni versch. Ausformungen, (1 kg = 1.30) 1-l-PET-Fl.-

53% gespart

0.65

AKTIONSPREIS

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

33% gespart

0.55

SchweineMettwürstchen 100 g

AKTIONSPREIS

0.88

0.99

1.99

AKTIONSPREIS

Wiener Würstchen heiß und kalt zu genießen 100 g

AKTIONSPREIS

20% gespart

Deutschland: Kartoffeln Sorte und Kocheigenschaft: siehe Etikett, Qualität I, (1 kg = 0.60) 2,5-kg-Beutel

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

Kraft Miracel Whip versch. Sorten, (1 l = 2.58) 500-ml-Glas

5.99

Langewiesche Butterschinken 100 g

27% gespart

1.29

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

18% gespart

1.29

Schulte SportlerSalami mit oder ohne grünem Pfeffer 100 g

Dallmayr Prodomo versch, Sorten, gemahlener Bohnenkaffee, (1 kg = 8.98) 500-g-Packung

20% gespart

1.49

Pizza- oder SpießbratenFleischkäse 100 g

AKTIONSPREIS

33% gespart

Merci Chef Ziegenkäserolle frz. Weichkäse, mind. 45% Fett i. Tr. 100 g

31% gespart

0.99

30% gespart

4.49

Bitburger Stubbi 27% gespart versch. Sorten, 2 teilw.koffeinhaltig Kästen (1 l = 1.21) 2 x 20 x 0,33-lFl.-Kasten zzgl. 2 x 3.10 Pfand Einzelpreis 10,99 € (1 l = 1.67) Zu jedem Doppelpack gibt es einen Bitburger Zylinder Gratis

15.99

Salzburgmilch Bergkäse österr. Hartkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

0.99

1.29

(solange der Vorrat reicht)

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


Der KVW lässt die Puppen tanzen 20 Jahre He-Da-Sitzung in Waldalgesheim

Der „Begge Peter“ war einer der hochkarätigen Gäste auf der He-DaSitzung des KVW. Foto: N. Fleischer Waldalgesheim (nf). Ach, was war sie wieder „schee“, die HeDa-Sitzung des KVW! Sie lassen die Puppen tanzen in diesem Jahr und begeistern damit ihre Narrenschar. Wer sie nicht kennt, sollte sie kennenlernen. Denn die He-Da-Sitzung vereint das Kreischen und Jubeln einer Damensitzung mit grölenden Beifallsbekundungen einer Herrensitzung

in einem Bau. Und das nun schon seit 20 Jahren. Die Keltenhalle wird mit einer schwebenden Mauer geteilt und Frauen und Männer im Saal sitzen getrennt voneinander. Ihre Feierlust und MitmachStimmung werden gegeneinander bewertet, wodurch der KVW eine einzigartig ausgelassene Atmosphäre schafft, die diese Sitzung unvergleichlich macht. Zwi-

schen dem Damenelferrat auf der linken Seite, wo Elisabeth Schitthof mit ihrer eindringlichen und sympathischen Art die weibliche Narrenschar anstachelt, und dem Herrenelferrat auf der rechten Seite mit Sven Eckes, der die Testosteron-gesteuerte Seite im Saal fest im Griff hat, entscheidet Klemens Jung als Richter über das jeweilige Verhalten nach jedem Beitrag und honoriert gut gelauntes Mitfeiern mit Stimmungsraketen. Auch sorgt er für ein respektvolles Verhalten untereinander und verteilt durchaus auch einmal eine Strafrakete an die Gegenpartei, wenn er es für angebracht hält, wie es nach einem Beitrag leider auf der Frauenseite geschah, als bei der Bewertung ein lautes „Schiebung!“ ertönte, was als Missachtung des Gerichts verurteilt wurde. Glücklicherweise holten sich die Damen diesen Punkt durch eine Sonderrakete am Ende der Sitzung wieder. Bekannt ist der KVW auch für seine vielen hervorragenden Tanzgruppen: So starteten die Silverstars mit ihrem Gardemarsch die Sitzung und beeindruckten mit dem Aufgebot dreier junger Kerle, die schwungvoll ihre weiblichen Mittänzerinnen in die Luft wirbelten. Als Saloon Girls eroberten die Tanzmariechen die Bühne und auch die Männerherzen. Schaurig schön ging es dagegen bei den Funken zu, die vampirisch die

„Nixe, Neptun, Kabeljau – es taucht ab der BCV“

Bacharach (gg). Wenn Neptun und Nixen das äußerst gelungene Bühnenbild in der Mittelrheinhalle zieren, dann ist es Zeit für eine „feucht-fröhliche Unterwasserfastnacht im größten Sealife zwischen Heimbach und Oberwesel,

bei der eine drohende Innenvertrocknung tunlichst zu vermeiden ist“ – wie es Sitzungspräsident Oliver Ploch bei seiner Begrüßung gekonnt formulierte. Das bunte Programm mit flottem Tanzbeiträgen, geschliffenen Re-

zog und diesen mit „von der Lolita zur Zellulita“ betitelte. Die „Penner“ Dieter Straube und Edgar Eckes sind Unikate der HeDa-Sitzung und auf keinen Fall will man sie missen. Sympathisch und talentiert bringen sie ihre selbstgeschriebenen Lokalhits unter das närrische Volk. Kaum betraten sie die Bühne, schallte es aus allen Ecken „Leberworscht!“ oder „Markklößcher!“ und natürlich erfüllten die beiden den heißersehnten Wunsch nach den Songs. Der Saal bebte! Gesanglich sorgten auch die Spaßvögel für gute Stimmung. Bier gegen Sekt, Carmen gegen „Roooobert!“ - als „die Geissens“ wurde der Geschlechterkampf auf der Bühne ausgefochten. Doch der Kampf der Geschlechter wurde bei ihr zum Krampf vor Gelächter: Elke Winter (Olaf Krüger) aus Hamburg war wieder zu Gast und übertraf ihre schillernde Travestie-Erscheinung nur mit ihrer frechen Obszönität. Der KVW hat es mal wieder geschafft, einen bunten und turbulenten Abend zu bescheren, voller Spaß und Kurzweiligkeit. Und nachdem die Damen im Bau in diesem Jahr den StimmungsWettstreit für sich entschieden, wurde sich beim Heben der Mauer und auch bei dem ein oder anderen Gläschen im Foyer auch wieder ausgiebig vertragen.

„Kokolores uff de Gass“

Sitzung im „größten Sealife zwischen Heimbach und Oberwesel“

Ein schmissiger Gardetanz der BCV-Garde.

Halle in eine stimmungsgeladene Gruft verwandelten. Tamamäba in glitzernden weißen Matrosenkostümchen und Radiance im Pin-Up-Style entführten gleichermaßen in die charmanten Fünfziger Jahre und hauchten dem Saal ein nostalgisch schönes Flair ein. Knallhart und rockig stürmten die Girls United über die Bühne, schwangen leuchtende Gitarren durch die Luft und ließen bei bekannten Rockhits die Menge toben. Die roten Teufel sind eine Gardetruppe der Extraklasse und begeistern immer wieder durch ihre Synchronizität. Ein echter Augenschmaus für die Damen im Bau bot die Männershowtanzgruppe im rebellischen PiratenLook. Da schlug das weibliche Herz höher und natürlich hielt es die Ladys nicht auf ihren Stühlen. Auch mit hochkarätigen Gästen und Vorträgen trumpfte der KVW wie immer auf! Blauer Bauern-Kittel, braune Kordhose, Brille und Hut – und dann noch dieses sagenhaft hässliche Gebiss... Richtig! Der Begge Peter stattete Waldalgesheim einen Besuch ab und amüsierte köstlich mit seinen humoristischen Geschichten aus dem Alltag. Nach dieser Darbietung aufzutreten ist kein leichtes Unterfangen und erfordert durchaus ein wenig Mut, doch Gerd Emmerich hatte schnell die Männer auf seiner Seite als er über den Alterungsprozess seiner Frau her-

Foto: G. Gsell den und jeder Menge vierfarbfrohem Kokolores ließ die Zeit wie im Fluge vergehen. Weitere Bilder unter www.neuebinger-zeitung.de und auf Facebook.

Oberheimbacher luden zur Open-Air-Sitzung ein

Phantasievolle Kostüme und junge Aktive in Oberheimbach. Foto: G. Gsell Oberheimbach (gg). Eine gelun- des CCO wurden die zahlreichen gene Mischung aus Saal- und Fastnachter, die in die Dorfmitte Straßenfastnacht ist die „Open- gekommen waren, bestens unterAir-Sitzung“ des Carneval Clubs halten. Die Temperaturen zeigten Oberheimbach (CCO). Unter der im Gegensatz zur Premiere doch bewährten Moderation von Sit- einige Grad im Plus-Bereich und zungspräsident Rainer Marsula so konnte bis in die Abendstunund Dank der Mithilfe zahlreicher den gelacht, gefeiert, geschunkelt ehrenamtlicher Helfer war auch und natürlich für die gelungenen die zweite Open-Air-Sitzung nach Beiträge auch geklatscht werden. 2012 mit „Kokolores uff de Gass“ Weitere Bilder unter www.neueein Erfolg. Mit einem Auszug aus binger-zeitung.de und auf Facedem Programm der Hauptsitzung book.


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 21

UE JEDE WOCHE NE

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

GS F R Ü HSLCHI N UNGEN ÜB E R R A

2

Jahre

Gültig bis zum 04.03.2017

m2

1.99

NEU

% 0 2 WINTER-

im Sortiment!

TisTen A RaufAallB rk a eM

ENSTUNDEN CA . 1500 SONN UV-STABIL!

WOHNACCESSOIRES

3-TLG.

31.03.2017 Gültig bis zum

249.-

Kunstrasen „Green“, Profiqualität, in verschiedenen Breiten.

4.99 m2

abzgl. -20%

199.-

3.

99

2.49 ab

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS08b_17

1.49

ab

GARANTIE

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica 32_HAM_HS8b_17_231x315.indd 1

10.02.17 12:19


Spezielles für Senioren GeHo bot Sondersitzung für Azurit-Bewohner

Gensingen (bs). Viele ältere Menschen sind für die gängigen Fastnachtssitzungen nicht mehr zu begeistern. Die Sitzungen sind ihnen oft zu lang, viele fangen einfach auch zu spät an. Aus diesem Grund gibt es eine tolle Kooperation zwischen der Karnevalsgesellschaft GeHo (Gensingen-Horrweiler) und dem Azurit-Seniorenzentrum: Eine Extrasitzung, die auf die besondere Situation der Senioren abgestimmt ist. In diesem Jahr hat sie am Samstag stattgefunden, in der Goldberghalle in der Nachbarschaft des Azurit. Mit Hilfe des Personals des Azurits wurden viele Bewohner des Seniorenzentrums in die Goldberghalle gefahren, um dort ein zweistündiges Programm zu erleben. Manuela Özsüyek, Sitzungspräsidentin der Karnevalsgesellschaft GeHO, führte durchs Programm, bei dem von Schunkelrunden über Vortrag, Tanz und Gesang alles dabei war. Besonders die kleinen Tänzerinnen und Tänzer der Kindergarde und die jungen Gesangstalente haben es dem Publikum angetan. Fotos: B. Schier

Von Pinguinen und Radau-Weibern Weisse Fräck im Die Katholische Frauengemeinschaft Weiler feierte Fassenacht Winterwunderland

Die Pinguine begeisterten mit ihrem Auftritt. Weiler (red). Mit launigen Versen begrüßte Sitzungspräsidentin Renate Trennert in der voll besetzten, schön geschmückten Bürgerstube die Frauen und hieß die Gäste aus nah und fern zum Kreppelkaffee herzlich willkommen. Die kfd-Frauen begrüßten die Gäste mit einem Lied, begleitet von den Musikern Friedel Habermann und Udo Rohleder unter der technischen Leitung von Jürgen Bootz. Mit Helau und „Hurra, ich lebe noch“ begann Inge Sittek einen Vortrag über ihre Figur und Diät mit der Meinung: lieber dick geplatzt als dünn verreckt! Die Pinguine vom Südpol (Hanni Bäkmann, Hedi Bauer, Elvira Kauer, Alice Lesum und Irmtraud Neumann) wollten unbedingt beim Kreppelkaffee dabei sein und begeisterten mit ihrem Lied. Die Sitzungspräsidentin bedankte sich herzlich. Zur großen Über-

raschung traten Pfarrer Sittel und Rita Wies als Prinzenpaar auf mit der Begründung: Wir wollen heute mit Euch feiern. „Die Überraschung ist Euch gut gelungen, ein Prinzenpaar in diesem Haus. Euch gilt unser aller Dank!“, betonte die Sitzungspräsidentin. Nach einer Schunkelrunde gab es im Zwiegespräch zwischen Hanne Sachs und Rica Bechmann viele Fragen über neue Reifen zu klären. Jedes Jahr aufs Neue zeigen die Radau-Weiber (Hanni Bäkmann, Elvira Dany, Uschi Heep, Susanne Kriesche, Carmen Neher, Irmtraud Neumann, Rita Schier und Colette Zimmermann) einen tollen, modernen Tanz. Hanni Bäkmann und Inge Sittek begeisterten die Anwesenden mit einem lustigen Sketch. Die Seniorinnen im Altenheim (Steffi Bäcker, Hedi Bauer, Elvira Dany, Monika Lenhart, Petra Marnet, Helga May,

Foto: privat Madeleine Scherer und Inge Sittek mit Schwester: Uschi Heep) unter strenger Führung einer Leiterin litten unter den Sparmaßnahmen. Sehr gut gespielt, zum herzlichen Lachen. Nach einer Schunkelrunde folgte ein Witze-Vortrag von Rita Wies: Sie wurde gefragt: Wie sieht es aus mit einer Fremdsprache? Ihre Antwort: außer weilerisch sind mir sämtliche Sprachen fremd. Damit hatte sie die Lacher auf ihrer Seite. Zum Abschluss dankte die Sitzungspräsidentin den kfd-Frauen und allen, die zum Gelingen der fröhlichen Veranstaltung beigetragen haben, besonderer Dank gilt der Kapelle für die flotte Musik. Es folgte das Finale, danach konnten noch ein paar Runden getanzt werden. Es war eine gelungene Veranstaltung.

Gelungenes Debüt: Andreas Gusella. Foto: privat Ockenheim (red). Das Thema hieß bei den Weissen Fräck 2017 „Winterwunderland“. Die Turnhalle war dem Motto nach dekoriert und die Kostüme der Besucher gingen darauf ein. Erstmals in der Geschichte der Ockenheimer Fassenacht traten zwei Urgesteine, Erich Möbius und Ralf Schmelzer auf und redeten geschlagene 30 Minuten keine einzige Silbe. Dennoch kamen sie bei bestens an. Sie unterhielten sich einfach nur mit beschrifteten Plakaten und auch der dazu geholte Bürgermeister Arnold Müller durfte kein Wort sprechen, nur schriftlich durch Aushang korrespondieren. Dieser Einfall verschlug selbst dem Sitzungspräsidenten Lukas Schreiber, der ansonsten sprachgewandt heiter und sicher die Sitzung leitete, die Stimme. Der Protokoller Hans Klingler schlug als „Brunne vun de

Wied“ den Bogen von der hohen Politik bis in die Niederungen der hiesigen Region. Zwei See-WalKühe, Annette Möbius und Melanie Gros, wälzten sich auf der Bühne und interpretierten hintersinnig Begriffe aus ihrer Fauna wie WalFang. Dann verpuppten sie sich in Pinguine und legten einen fetzigen Rühreier- Rap aufs Parkett. Andreas Weis erzählte scherzhaft die liebe Not beim Kindersitten und Tobias Schuhmann als goldener Hochzeiter ließ mit gekonnten Reimen 50 Jahre mühevolle Ehe ironisch passieren. Ein Verbrecherpaar Selina Gaul und Frederick Bender versuchte den trickreichen Mann am Bankschalter, Dominik Strack, redselig zur Geldherausgabe zu verleiten. Ein gelungenes Debüt auf der närrischen Rostra gab Andreas Gusella. Als Neubürger lobte er sprechend und singend Ockenheim und kritisierte launig einzelne Mitbürger. Der Schlussredebeitrag kam von Präsident Lukas Schreiber, der als „Lausbub“ auf einem XXL-Stuhl Stickelscher vom Opa und seine eigenen Kinderspäße zum Besten gab. Die Gesangsgruppe die „Päädsches Dabscher“ unter der musikalischen Leitung von Thomas Federhen glossierte mit bekannten Melodien Ort und Personen. Für Abwechslung sorgten die Tänze der „Nachwuchsgarde“, die „Garde der Weissen Fräck“, die gemischte Gruppe „Jump’n’Joy“, das Showballett schließlich das „Männerballett. Die Gruppe „Die Mussigg“ der katholischen Kirchmusik unter Leitung von Axel Roos begleitete die gelungene Sitzung musikalisch.


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 23

AUSGEH TIPPS

g Ruhetag Täglich von 16 Uhr bis 23 Uhr Monta Reservierungen unter: 06725 - 99 88 118

IM MÄRZ: NEUKUNDEN-AKTION 3 Std. Gratis-Kegeln*

G E R? H UNNS KÖNNEENR B E I U U C H L EC K S I E A E S S E N!

*bei einem Mindestverzehr von 50 Euro.

Am Bahnhof 1 · Ockenheim · www.kegelcenter-ockenheim.de

Am Schnitzeltag brummt es

Weing St urm Weingutut St urm

Bei SK-Flying-Kitchen kommt frisch gekochtes auf den Tisch Gaulsheim (dd). Futtern wie bei Mutter, deftig und lecker, das ist SK-Flying-Kitchen im Gebäude der AMC, Mainzer Straße 312. Seit zwei Jahren ist die gelernte Köchin Simone Kleinz dort Chefin in der Küche. „Kochen ist meine Leidenschaft und meine Berufung“, lächelt sie. Mit 30 Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Gastronomiebereichen und der langen Selbständigkeit in der Eventgastronomie drückt sie dem AMC Betriebsrestaurant ihren Stempel auf. Frisch gekochtes kommt auf die Tische des Restaurants für die Mitarbeiter der AMC und auch für externe Besucher. Und nicht nur sie schätzen die gesunde und genussvolle Ernährung. Gekocht wird auch im SK-Flying-Kitchen, das eine EU-Zulassung hat, für Grundschulen, Kinderhorte, für ansässige Unternehmen und natürlich für das integrierte Tagungszentrum.

R.R. StraußwirtSchaft s 18

s 17

r

a o osenmontag ZUSÄTZLICH ASENACHT! F SA 00SO ROSENMONTAG 00 00 FASENACHTab!ab18 00 17 SA00 17 SO00 ROSENMONTAG ZUSÄTZLICH

17

00 ab 18 172017 17 00 25. Februar bis 23. a00pril 2017 25. FEBRUAR BIS 23. APRIL

Freitags & Samstags ab 18 Uhr • Sonntags ab 17 Uhr Sonntags ab 17 Uhr Nonnenwies 2 • 55442 Roth • Tel. 06724-6313

Freitags & Samstags ab 18 Uhr

25.www.sturm-wein.de FEBRUAR Nonnenwies 2

www.sturm-wein.de

Tel. 06724-6313 BIS 23. APRIL

55442 Roth

2017

Osterwochenende Osterwochenende geschlossen! geschlossen!

Freitags & Samstags ab 18 Uhr Nonnenwies 2

55442 Roth

Sonntags ab 17 Uhr

Tel. 06724-6313

Tennishalle zum Postpfad GmbH www.sturm-wein.de Osterwochenende geschlossen! Montag ab 16 Uhr, Dienstag bis Sonntag ab 9 Uhr geöffnet

Hundert Essen gehen innerhalb von knapp zwei Stunden über die Theke. Dazu kommen noch die Speisen für die Grundschüler und die Kindertagesstätte. Und wenn Schnitzeltag ist, jeden Mittwoch, dann brummt es so richtig. „Da stehen die Gäste schon mal Schlange bis vor die Eingangstür“, lacht die gebürtige Mainzerin. Aus drei Menüs können die Mitarbeiter von AMC und auch externe Gäste auswählen. Immer dabei ist ein vegetarisches Menü. Dazu können zwei Zusatzkomponenten wie Getränke, Dessert, Suppe oder Salat ausgewählt werden. Und das alles zu einem beachtlichen Preis- Leistungs-Verhältnis.

• Gaststätte • Partyservice • 3-Feld Tennishalle mit Granulatboden • Sportshop • Schläger Besaitungsservice

Montag, 6. März 2017, ab 17.30 Uhr: Frische Rinderleber Unser Haus wird gut bürgerlich und familienfreundlich geführt! Essen außer Haus. Lassen Sie sich überraschen! Ihre Familie Domehl · Spitalwiese 2 · 55425 Waldalgesheim

Auch drei Menüs stehen für die Schulen zur Auswahl. Dafür wird kindgerechter gekocht. Die Beilagen werden milder abgeschmeckt, die Schnitzel sind etwas kleiner. Geflügel und Rind oder Schwein bilden das Grundgerüst. Gemüse und Salate und selbstgemachte Desserts runden die Mittagsessen für Kantine und Schule ab. „Auf den Tisch kommt, was gesund ist“, sagt die Köchin. Damit alles reibungslos abläuft, stehen Simone Kleinz noch zwei weiter Köche, zwei Küchenhilfen und ein Auszubildender zur Seite. Ein Fahrer, gleichzeitig für das Lager und die Logistik zuständig, sorgt dafür, dass Kitas und Schulen pünktlich beliefert werden. Und wenn was von dem Essen übrig bleibt, kommt es ins Obdachlosenheim in Bingen. Freitags wird geliefert. Es sind keine Reste im herkömmlichen Sinne: Vom Hauptgang bis zum Dessert ist alles dabei. Den Anstoß für die gute Tat gab AMC.

Tel.: (0 67 21) 99 35 00

Ein weiteres Standbein von SK-Flying-Kitchen ist das Catering unter der Woche. Nach dem Motto: Sie kümmern sich um die Gäste, wir uns um die kulinarischen Bedürfnisse, werden abwechslungsreiche Buffets ganz nach Wunsch zusammengestellt. Vom Sektempfangfür unddie der Kaffeepause über Geschäftseröffnung SeminareMainzer bis zu Schu-Str. Angebot KW 36, Betriebsstätte AMCund Bingen, lungen und Messen wird alles beliefert.

er g-Kitchen wünscht guten Appetit!

312

Menüplan 31. August – 04. September 2015 Menü enthält: 1 Hauptgang und nten 2 Zusatzkompone

AB AUF DEN WIßBERG! Leberknödel essen!

Wir stellen ein – für das Jahr 2017 Azubi als Koch/Köchin Kontakt über: simone@sk-flying-kitchen.de

Inh : Simone Kleinz Ab 01. MÄRZ 2017 sind wir wieder voller Motivation, Frühjahrsfrische und mit enthalten ist jeweils ein Menü plus 2 Zusatzkomponenten. Als Komponenten stehen zur neuen kulinarischen Ideen für Sie da. Wie immer starten wir die Saison mit Betriebsrestaurant „Casino“ & Tagungscenter unserem traditionellen Leberknödelessen! : Dessert, Suppe oder ein Getränk Ihrer Wahl.

in der AMC Mainzer Straße 312 · 55411 Bingen-Gaulsheim Mittagstisch täglich von Mo-Fr von 12:00 bis 13:30 Uhr. 1.08.2015 Alle Speisen auch zum Mitnehmen ab 5,60 €. Rindfleisch in Meerrettichsauce, dazu Salzkartoffeln und Rahmwirsing Tel. 06721 159445 · www.SK-Flying-Kitchen.de

Wraps gefüllt mit Hähnchen und knackigen Rohkostsalaten ü : Buntes Gemüsekartoffelgratin mit Tomatensalat

Intern

€ 4,90 € 4,90 € 4,60

extern

Es freuen sich Familie Metzler und alle Mitarbeiter, die von Herzen gerne für Sie da sind!

Für Aschermittwoch – Leberknödel-: einfach noch reservieren! € 5,90 Unter www.die-metzlers.de oder 0671 / 65312 € 5,90 € 5,60


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe FaZe

Mini-Club Münster-Sarmsheim. Jeden Mittwoch treffen sich zwischen 9.30 und 11 Uhr die Minis zwischen null und drei Jahren in der Domäne, Schulstraße 13, zum Spielen. Mit dabei sind natürlich Mamas, Papas, Omas, etc. Man freut sich über jeden, der noch dazu kommen mag.

FWG

Fischessen Waldalgesheim. Der Vorstand der FWG Waldalgesheim und Genheim e. V. lädt alle Mitglieder, Nachbarn und Freunde zum Fischessen für Freitag, 3. März, 18 Uhr, in das Anglerheim ein. Für mobilitätseingeschränkte Teilnehmer kann bei Bedarf ein Fahrdienst bereitgestellt werden. Anmeldung bis zum 26. Februar unter Tel. 0672135672 oder per E-Mail an hschmittwaldalgesheim@t-online.de.

SPD-Ortsverein

Versammlung Oberheimbach. Die diesjährige Generalversammlung des SPD-Ortsvereins findet am Freitag, 17. März, 19 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus statt. Alle Mitglieder und Freunde der SPD sind herzlich dazu eingeladen. Zur Tagesordnung zählen die Ehrung verdienter, langjähriger Mitglieder der SPD sowie die Berichte von Vorstand und Fraktion. Der Landtagsabgeordnete Michael Hüttner wird über seine Arbeit berichten und der Landratskandidat Salvatore Barbaro wird sich vorstellen. Außerdem stehen Neuwahlen des Ortsvereinsvorstandes an. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

KW 8 | 22. Februar 2017

Termine VG Gau-Algesheim

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Kaninchenbock kastrieren?

Hund beißt Schwiegermutter Katze ruht auf Bücherbord

In einem großen Gehege haben wir im Garten eine Kaninchengruppe. Die Tiere leben friedlich zusammen, nur befinden sich darunter zwei Böcke, die Ärger machen. Gelegentlich streiten sie miteinander und decken die Häsinnen, was wir nicht wollen. Kann man sie unbesorgt kastrieren lassen?

Es klingt wie ein Witz, macht uns aber Kummer. Wir haben einen vierjährigen Schnauzerrüden, der eigentlich ganz umgänglich ist. Wir haben zwei vier- und sechsjährige Kinder, außerdem wohnt noch meine Schwiegermutter bei uns im Haus. Nur sie wird vom Schnauzer angeknurrt, er hat sie auch schon einmal gebissen. Was können wir Die Kastration eines Kaninchentun? bockes ist für einen Tierarzt reine Routine. Der Eingriff wird wohl zu- Sie müssen ein Erziehungsprogramm meist in einer kurzen Narkose vor- mit ihm starten. Während er festgegenommen, auf jeden Fall schmerz- halten wird, sollte Ihre Schwiegerfrei. Die kleine Wunde heilt eigent- mutter ihn kämmen und bürsten – das lich immer problemlos. Früher ha- tut nicht weh, zeigt ihm aber, wer hieben die Kaninchenzüchter ihre rarchisch über ihm steht. Außerdem Böcke wohl auch selber kastriert – darf nur sie ihm Leckerbissen geben, ohne Betäubung und nicht immer wenn er sich „artig“ gezeigt hat, sie alsteril. Dabei kam es zu Komplikati- so nicht anknurrte. So merkt er, dass onen, was man bis heute nicht ver- die Schwiegermutter im menschligessen hat! chen „Rudel“ über ihm steht!

Unsere Katze ist sehr ruhig und macht keinen Ärger. Sie kratzt nicht an den Möbeln und benutzt ihre Toilette. Allerdings hat sie einen Lieblingsplatz, der uns beunruhigt: Sie legt sich gern oben auf das Bücherbord. Da könnte sie doch mal aus Versehen schwere Bücher hinabwerfen oder andere Gegenstände. Ihre Sorgen sind unbegründet! Katzen schleichen sorgsam und vorsichtig, nicht mit einem ungestümen Hund zu vergleichen. Ein oberer Platz gefällt ihnen besonders gut, weil sie von dort den richtigen Überblick haben. Sie könnten sie auch an einen schönen Kletterbaum gewöhnen, doch wozu der Aufwand? Eine Katze, die majestätisch auf dem Bücherbord liegt, ist doch ein wunderbarer Anblick!

Keks sucht ein neues Zuhause Grolsheimer Tierheim vermittelt Widderböckchen

Beratung Münster-Sarmsheim. Am Freitag, 3. März, 9 bis 17 Uhr, findet in der Grabenstraße 7 eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Terminvereinbarung bei Gerd Neher, Versichertenberater Deutsche Rentenversicherung, Tel. 06721-45791.

Gau-Algesheim. Am Fastnachtsdienstag, 28. Februar, findet um 14.11 Uhr wieder der Fassenachtsumzug statt. Den närrischen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Um den Besuchern aus nah und fern einen abwechslungsreichen Umzug in der Stadt Gau-Algesheim präsentieren zu können, ruft Zugmarschall Reinhard Dapper alle Vereine, Bürger und Fassenachtsbegeisterte zur Gestaltung und Mitwirkung auf. Anmeldungen werden gerne bis zum 25. Februar unter fassenachtszug-cvga@web. de (dort finden sich auch die Sicherheitsbestimmungen) oder unter Tel. 06725-4223, 0171-2423993, 06725-5595, 0151-18333545 entgegen genommen. Die schönsten Gruppen werden beim Abschluss des Zuges auf dem Marktplatz prämiert. Dort ist ebenfalls für Speisen und Getränke gesorgt. Die Aufstellung der Wagen und Gruppen erfolgt von 12.30 bis 13.30 Uhr in der Straße „Im Brühl“. Anfahren können die Teilnehmer nur über die „Appenheimer Straße“ und „An der Layenmühle“. In diesem Zusammenhang bittet das Zugkomitee die Bürger, die betreffenden Straßen für den Fassenachtszug sowie den Marktplatz ab 11 Uhr für das närrische Treiben freizuhalten. Zu beachten sind weiterhin die aufgestellten Halteverbot- und Durchfahrtverbot-Schilder. Fahrzeuge, die in den abgesperrten Bereichen stehen, müssen leider kostenpflichtig abgeschleppt werden. Für Schäden an Fahrzeugen, die während der Veranstaltung in den gesperrten Bereichen stehen, haftet der CVGA nicht.

Maya-Ausstellung

Versammlung

Rentenversicherung

Wer macht mit?

Studienfahrt

TV 1886 Weiler. Am Freitag, 17. März, 20 Uhr, findet im Vereinsheim (An der Wassergall 2) die Jahreshauptversammlung des TV 1886 statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte und Satzungsänderungen. Anträge sind bis spätestens drei Tage vor der Versammlung beim Ersten Vorsitzenden, Dietmar Braun, Waldstraße 29, 55450 Langenlonsheim, schriftlich einzureichen.

Fassenachtsumzug

Grolsheim (red). Keks ist ein kleines, mittlerweile kastriertes Widderböckchen. Er hatte im Dezember einen Unfall mit/in seiner Heuraufe, bei dem sein linkes Hinterbein verletzt wurde. Er ist circa fünf Monate jung und kam dann Anfang Januar über Umwege zum Tierschutz. Keks hinkt noch ein bisschen, was ihn aber nicht daran hindert in seinem Auslauf zu rennen, zu springen und Räder zu schlagen. Man geht davon aus, dass Keks sich bald

vollständig erholt hat und in seine langen Ohren wächst der kleine Keks bestimmt noch hinein... Keks ist ein agiles und aufgewecktes Kerlchen, für das man eine Freundin oder ein ebenfalls kastriertes Böckchen zur Vergesellschaftung suchen. Vermittelt wird nur in eine artgerechte Haltung (keine reine Käfighaltung). Der Tierschutz berät gerne zu den Themen Vergesellschaftung, Fütterung, Pflege und art-

gerechte Haltung von Kaninchen. Wer sich für Keks interessiert, vereinbart bitte unter Tel. 067278750 einen individuellen Termin. Wer Interesse an einem anderen Heimtier hat, kann einfach zu den Öffnungszeiten samstags, 15 bis 17 Uhr, im Tierheim Grolsheim vorbeikommen oder unter oben genannter Telefonnummer einen Termin vereinbaren. Weitere Infos unter www.tierschutzbingen.de. Foto: Tierschutz Bingen

Ockenheim. Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Volkshochschule am Sonntag, 2. April, eine Studienfahrt zur großen Maya-Ausstellung in Speyer und zum Hambacher Schloss an. Am Vormittag Führung durch die Maya-Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz in Speyer, am Nachmittag Führung durch das Hambacher Schloss und geselliger Abschluss in der Winzergenossenschaft Kallstadt. Nähere Informationen im Programmheft 1/2017 und auf der Homepage der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen unter www. kvhs-mainz-bingen.de. Der Bus fährt die Strecke Ockenheim – Gau-Algesheim – Ingelheim – Nieder-Olm. Reisepreis für Fahrt, Eintritte, Führungen und Gruppentrinkgelder: 44 Euro. Weitere Auskünfte und Anmeldung bei der VHS Ockenheim, Tel. 06725-1351, bis spätestens 25. Februar.


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 25

KFZ-Meisterbetriebe Werkstätten und Händler auch in Ihrer Nähe · Regelmäßige Werkstattpflege macht sich bezahlt

Autohaus Stauch

e.K.

Inhaber Oliver Stauch

Gefälschte Plaketten und Prüfberichte Ab 1. März: Kfz-Zulassungen nur noch gegen Prüfbericht möglich Laut Erkenntnissen der Polizei sind zunehmend gefälschte Kfz-Prüfplaketten und Prüfberichte im Umlauf. Daher können ab 1. März 2017 Fahrzeuge in den Zulassungsstellen des Landkreises Mainz-Bingen nur noch zugelassen oder Änderungen eingetragen werden, wenn der Halter den Prüfbericht der letzten Hauptuntersuchung im Original vorlegt. Prüfungsbescheinigungen müssen deshalb grundsätzlich bis zur Durchführung einer neuen Hauptuntersuchung aufbewahrt und in den Zulassungsstellen auf Nachfrage vorgezeigt werden. Ausgenommen sind Neufahrzeuge und Fahrzeuge, bei denen der aktuelle Nachweis der bestandenen Hauptuntersuchung durch eine Zulassungsbehörde direkt im Fahrzeugschein eingedruckt wurde. Prüfbe-

richte per Fax werden nur anerkannt, wenn das Fax direkt von einer der anerkannten technischen Prüforganisationen wie beispielsweise dem Technischen Überwachungsverein (TÜV) kommt. Hintergrund ist, dass zunehmend gefälschte Prüfplaketten und –berichte im Umlauf sind. Bürgerinnen und Bürger sollten darauf achten, sich beim Kauf eines Fahrzeuges den Prüfbericht im Original aushändigen zu lassen. Verweigert ein Verkäufer die Herausgabe des Prüfberichtes oder gibt an, diesen verloren zu haben, ist Vorsicht geboten.

Ihr PEUGEOT SERVICE-VERTRAGSPARTNER in Bingen

SIE WOLLEN DAS BESTE. WIR SIND IHRE PROFIS. Mainzer Str. 334 Tel. 06721 / 14924

55411 Bingen Fax 06721 / 2574

e-mail autohaus-stauch@t-online.de

Weitere Informationen geben die Mitarbeiter der Zulassungsstellen in Bingen und Oppenheim unter 06721/9171-0 beziehungsweise 06133/9403-0.

SPOT REPAIR 55218 Ingelheim Heinrich-Wieland-Str. 15 Tel.: 0 61 32 / 8 98 13 34

55450 Langenlonsheim An den Nahewiesen 15 Tel.: 0 67 04 / 25 58

Mo. – Do. 8.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 8.30 - 15.00 Uhr

Mo. – Do. 7.30 – 17.00 Uhr u. Fr. 7.30 – 15.00 Uhr

www.sinsig.com

Foto: pixabay

Winterreifen

Reparaturen und Instandsetzung aller Kfz-Marken.

Neuregelung der Profiltiefen nicht erforderlich Der Bundesrat diskutiert derzeit eine Verschärfung der geltenden Vorschriften für eine Mindestprofiltiefe von Winterreifen auf drei Millimeter. Diese Initiative ist nach Ansicht des ADAC weder sinnvoll noch zielführend. „Viele Autofahrer folgen unserer Empfehlung und tauschen bereits heute ihre abgefahrenen Winterreifen ab einer Profiltiefe von vier Millimetern gegen neue Modelle – obwohl eine gesetzliche Umtauschpflicht erst ab 1,6 Millimetern besteht. Das zeugt vom Verantwortungsbewusstsein der Besitzer. Eine Neuregelung der jetzigen Verordnung ist aus unserer Sicht deshalb nicht erforderlich und würde nur die Autohaltung ver-

• Steinschlag-Reparatur • Neuverglasung • auch im mobilen Dienst • Folienmontage • Glasdacheinbau

teuern“, sagt ADAC-Vizepräsident für Technik, Thomas Burkhardt. Der ADAC geht bei einer gesetzlichen Neuregelung zudem davon aus, dass Winterreifen mit weniger als drei Millimeter Restprofiltiefe infolge der neuen Rechtslage verstärkt auch in den Sommermonaten „abgefahren“ werden könnten – bis hin zur gültigen Verschleißgrenze von 1,6 Millimetern. Das wiederum könnte erhebliche negative Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit bedeuten, da Winterreifen bei sommerlichen Straßenverhältnissen im Vergleich zu Sommerreifen in Tests deutlich schlechter abschneiden. adac.presse

• Teillackierung • Felgenreparatur • Kratzerbeseitigung • Dellen entfernen ohne Lackieren • Fahrzeugaufbereitung

Uwe Kiese Schulstraße 1, 55457 Gensingen Tel: 0 67 27 / 892 34-0 · Fax 0 67 27 / 892 34-29 www.wintec.de, e-Mail: Gensingen@pkwglas.de

Ihr Fahrzeug ist bei uns in guten Händen! An der Altnah 19 · 55450 Langenlonsheim · Tel. 06704 / 95 90 10 autohaus-nahetal@t-online.de · www.autohaus-nahetal.com


26 | Neue Binger Zeitung

KW 8 | 22. Februar 2017

Ihr Fachmann IHR EXPERTE FÜR MODERNE GEBÄUDETECHNIK

Nasse Wände? Schimmel? Wir machen Ihr Haus trocken Abdichtungstechnik Rüger GmbH, der Spezialist vor Ort

An der Altnah 21 · 55450 Langenlonsheim · Tel: 06704-2626 www.esr-bolender.de

UNSER FACHMANN Thomas Kühn ist zuständig für:

• HAUSGERÄTE VON AEG FÜR KÜCHENERNEUERUNGEN 55411 BINGEN-KEMPTEN TEL. (0 67 21) 1 30 94 · FAX: 1 30 96

Team Isotec Rheinhessen aus Nieder-Olm Nasse Wände oder feuchte Keller gehören der Vergangenheit an. Denn Abdichtungstechnik Rüger, der Spezialist vor Ort, kümmert sich darum. Das Unternehmen aus Nieder-Olm ist seit 10 Jahren ein Dienstleistungsbetrieb im Bereich Handwerk. Abdichtungen, Beseitigung von Schimmelpilzen und Trocknungen bei Wasserschäden sind das Gebiet, auf dem sich die Abdichtungstechnik Rüger GmbH bewegt. „Wir machen das, worauf wir uns spezialisiert haben“, sagt der Firmeninhaber Henrik Rüger. „Da kommt uns die langjährige Erfahrung und unsere hohe Fachkompetenz zugute.“

Mini-Bad mit Maxi-Komfort 250 Ideen, Ihr kleines Bad ganz „groß“ zu machen

ne, Dusche oder Badewan warum nicht beides...! Info-Telefon

er Fordern Sie gratis uns an und wertvolles Bad-Magazin ler bei vermeiden Sie teure Feh Bades! der Renovierung Ihres

Badkultur auf kleinem Raum

06131-9 72 69-26

Fischtorplatz 11, Mainz (Parkhaus Rathaus) · www.minibagno-mainz.de Geöffnet: Mo.- Fr. 10.00-13.00 Uhr, 14.30-18.30 Uhr - Sa. 10.00-13.00 Uhr

RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG RAUMAUSSTATTUNG

Nahering 12 Nahering Nahering 12 12 55218 Ingelheim Nahering 12 Nahering 12 55218 55218 Ingelheim Ingelheim Ingelheim Tel 55218 055218 61 32-89 73 77 Ingelheim INHABER INHABER INHABER Tel Tel 0 0 61 61 32-89 32-89 73 7311 77 77 0 61 32-9 82 88 Tel 0 61 32-89 Tel 0 61 32-89 73 77 Volker Pieroth Tel Tel 00061 32-9 32-9 8288 8811 11 Tel 61 32-9 82 Tel 061 61 32-982 82 88 11 INHABER www.fussboden-und-farbenwelt.de

ls Volker EhemaPieroth erner W INHABER Volker Volker Pieroth Volker Pieroth FarbenPieroth

www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de www.fussboden-und-farbenwelt.de Gardienen · Bodenbeläge · Farben · Tapeten Wir liefern · verlegen · reinigen und ketteln · malen und tapezieren Gardienen Gardienen · ·Bodenbeläge · Bodenbeläge Bodenbeläge ··Farben ·Farben Farben ·· Tapeten ·Tapeten Tapeten Gardienen

Das Unternehmen ist der Spezialist für die Sanierung von Feuchtigkeits- und Schimmelpilzschäden von Worms bis Bingen und von Bad Kreuznach bis nach Mainz. Feuchtigkeitsschäden sind weit verbreitet, weiß der Fachmann. Nicht zu verharmlosen ist der Befall von Schimmelpilzen. „Der kann harmlos aber auch gesundheitsgefährdend sein“, weist Rüger auf die Gefahren hin. Nässe Wände und bröckelnde Putze sind der richtige Nährboden für die Krankheitserreger. Mit ISOTEC hat die Abdichtungstechnik Rüger GmbH einen idealen Partner. Für alle Probleme, ob drückendes Wasser oder feuchte Wände, hat die Spezialfirma die richtige Lösung parat. Die praktizierten ISOTEC-Verfahren haben sich dabei bestens und nachhaltig in der Fachwelt bewährt.

Abgeplatzter Putz, Stockflecken oder Salpeter an den Wänden sind häufig nur äußere Anzeichen für ein wesentlich tiefer liegendes Problem. Aufsteigende Wir liefern liefern · verlegen verlegen · reinigen reinigen und und ketteln ketteln ··malen · malen und und tapezieren tapezieren Wir liefern ·· verlegen ··reinigen und ketteln malen und tapezieren Feuchte aus den Fundamenten oder seitlich eindrin-

gende Feuchtigkeit aus dem Erdreich kann die Ursache für einen solchen Schaden sein. „Wenn ich mit meinem Team den Schaden geortet habe, erstellen wir kostenlos ein individuelles, auf den Kunden und die örtlichen Gegebenheiten maßgeschneidertes Sanierungskonzept, welches das Problem wirklich an der Wurzel anpackt“, sagt Rüger. Um den Wert der Immobilie zu erhalten, sollten Hauseigentümer frühzeitig Schäden beseitigen lassen. Als Hauseigentümer sollte man die Professionalität und die Erfahrung eines Fachmannes nutzen, der für die langfristige Beseitigung des Schadens zehn Jahre Garantie gewährleistet und dafür sorgt, dass sich die Bewohner in ihrem Zuhause wieder wohl fühlen können. Zu den Kunden der Abdichtungstechnik Rüger GmbH gehören überwiegend Privatpersonen mit Ein- und Mehrfamilienhäuser. Aber auch Hausverwaltungen, Architekten und Verwalter von Garagen, Tiefgaragen und Lagerhallen und Industriegebäuden nehmen die Dienste des Unternehmens in Anspruch. Neben dem Geschäftsführer beschäftigt das 2006 gegründete Familienunternehmen zurzeit neun fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, eine Teilzeitkraft und einen Auszubildenden. Abdichtungstechnik Rüger GmbH Am Giener 18 · 55268 Nieder-Olm 06721-187182 · www.isotec.de/rueger


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 27

um die Ecke Kalmenweg 5 55411 Bingen-Sponsheim Tel.: 06721/153336 Mobil: 0170/2970499 Fax: 06727/897929 Ihr Team für Heizung Sanitär Alternativenergie

Bei uns steht das Wort Service nicht nur auf dem Papier - es wird gelebt. In der Weide 7 • 55411 Bingen-Sponsheim Tel. 06721-9710-0 • Fax 9710-31 www.adamlorey.de • info@adamlorey.de

Innentüren und Haustüren

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de

Schimmelpilzsanierung mit PSA (persönlicher Schutzausrüstung)

Telefon: 06721/6811007 · 06721/3096618

Parkett und Designböden

Qualität & Service von Ihrem Holzfachhandel

Isotec-Horizontalabdichtung mit Spezialparaffin - Bohrarbeiten

Nasse Wände? Schimmelpilz? ANALYSIEREN. PLANEN. SANIEREN. Abdichtungstechnik Rüger GmbH t 06721 - 187182

www.isotec.de/rueger

Gerüstbau Conrad GmbH Meisterbetrieb

Stromberger Str. 24

55444 Seibersbach www.gerüstbau-conrad.de Telefon 0 67 24/31 16 Telefax 0 67 24/35 71 wilhelm.conrad@ geruestbau-conrad.de

55469 Simmern Tel. 0 67 61/93 94 - 0 www.holz-team.de


REGION

28 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Sprendlingen-Gensingen

KW 8 | 22. Februar 2017

„Futtern wie bei Luthern“

Termine VG Stromberg

Kleiderkammer

Ein Blick auf die Speisekarte der Reformationszeit in Theorie und Praxis

Fastnacht

Öffnungszeiten

Region (red). Wie vielfältig das Thema „Reformation“ umgesetzt werden kann, demonstriert ab März 2017 das Kochprojekt „Futtern wie bei Luthern“, das die Fachstelle Bildung des Dekanates Ingelheim zusammen mit der Evangelischen Gustav-AdolfGemeinde Ingelheim an drei Abenden, 6. März, 19. Juni und 6. November, jeweils 18 Uhr, anbietet. Gemeinsam will man, in Theorie und Praxis, der Frage nachgehen, was wohl auf dem Speiseplan der Menschen des Reformationszeitalters stand. Katharina von Bora, die starke Frau an Luthers Seite, hatte im

Veranstaltungen

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 23. Februar, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

Rosenmontag

Floriansball Welgesheim. Am Rosenmontag, 27. Februar, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr-Einheit Welgesheim einen „Närrischen Floriansball“ mit DJ Thomas ab 20.11 Uhr in der Weindorfhalle. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Schwarzen Kloster zu Wittenberg jeden Tag eine große Zahl hungriger Familienmitglieder, Angestellter, Kostgänger und Studenten zu versorgen. Sie unterhielt einen großen Garten und eine Fischzucht, braute sogar Bier selbst. Aber was hat sie wohl gekocht? Wie unterschied sich das Essen an normalen Wochentagen vom Essen an Festtagen oder Fastentagen? Was waren die Grundnahrungsmittel? Wie konnte man –ohne Kühlschrank- Lebensmittel länger haltbar machen? Wie wurde der Tisch gedeckt? Und wie war es um die Tischmanieren bestellt? Viele interessante Fragen,

mit denen sich das Kochprojekt im Frei-Weinheimer Paul-Gerhardt Haus – 500 Jahre später – auseinandersetzen wird. Natürlich wird auch gemeinsam gekocht und „gespeist“. Das eine oder andere Tischgespräch wird dabei sicher auch entstehen. Ob es inhaltlich den Texten von Martin Luther gleicht, wird sich zeigen. Und welche Rede hätte wohl Frau von Bora zu Tisch gehalten? Die Zahl der Teilnehmenden des Kochprojekts ist auf 18 begrenzt. Anmeldung bis spätestens 1. März. Die Kosten belaufen sich pro Abend auf 10 bis 15 Euro pro Person, je nach Aufwand und Üppigkeit des Mahls.

Paten für Flüchtlinge gesucht Zum Reden, als Hilfe bei Bewerbungen, für die Kultur

Selbsthilfegruppe

Sprendlingen. Am Donnerstag, 23. Februar (Weiberfastnacht), wird um 15.11 Uhr zum Kreppelkaffee im BTreff am Marktplatz 4 eingeladen. VG Stromberg

Gottesdienst

Mit Kirchenchor Dörrebach. Am Sonntag, 26. Februar, findet um 10 Uhr ein Zentralgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach in der evangelischen Kirche in Dörrebach statt. Dieser wird vom Kirchenchor Jubilate unter der Leitung des Dirigenten Michael Hombach mitgestaltet. In die Liturgie eingebunden, singt der Chor neben zwei modernen Chorstücken auch ein Werk aus der Salzburger Messe von Michael Haydn sowie den Choral „Jesus bleibet meine Freude“. Den Gottesdienst hält Pfarrerin Rössling-Marenbach.

Energieberatung Stromberg. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Freitag, 3. März, 10 bis 13 Uhr, Sprechstunde im Paul-Schneider-Haus, Binger Straße 3a. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06724-93330.

Gemeindezentrum Waldlaubersheim. Am Donnerstag, 2. März, 9 Uhr, findet im Gemeindezentrum ein Frauenfrühstück statt. Vikarin Anna-Christina Schmidt spricht zum Thema „Engel in Bibel und Populärkultur“. Anmeldungen bitte bis Mittwoch, 1. März, 9 Uhr, bei Monika Benthin unter Tel. 06707-346.

Sprendlingen. Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Sprendlingen & Umgebung e.V. lädt für Donnerstag, 2. März, 18 Uhr, zum Treffen in das evangelische Gemeindehaus, Marktplatz 7, ein. Dr. Klaus Luxenburger vom Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Trier referiert zum Thema „Thematik der MRT-gesteuerten Prostatabiopsie“. Nach dem Vortrag ist Gelegenheit für Einzelgespräche und Gedankenaustausch. Ehefrauen und Lebenspartnerinnen sind wie immer willkommen. Ansprechpartner: Karl-Heinz Tiegs (Erster Vorsitzender), Tel. 06732-2146, oder Georg Schott (Gesundheitssprecher), Tel. 06701-202148.

Kreppelkaffee

Sprechstunde

Frauenfrühstück

Treffen

Bürgerliste

Schöneberg. Der Fastnachtsumzug findet am Fastnachtssonntag, 26. Februar, ab 14.11 Uhr statt. Die Kinderfastnacht wird am Dienstag, 28. Februar, 14.33 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert.

Region

Skatclub

Preisskat

Die Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Münster-Sarmsheim“ (WiMS) sucht Menschen, die Lust und Zeit haben, eine Patenschaft für Flüchtlinge zu übernehmen. Foto: N. Frowein Münster-Sarmsheim (red). Die Flüchtlingsinitiative „Willkommen in Münster-Sarmsheim“ (WiMS) sucht Menschen, die Lust haben, eine Patenschaft zu übernehmen. Zehn Uhr, der Termin steht seit einem halben Jahr fest im Kalender. Jeden Montag treffen sich Mona Alokla und Waleed Aldaas mit Rita Benter. Mal in Büdesheim, bei dem syrischen Ehepaar, mal in Münster-Sarmsheim, wo Rita Benter mit ihrer Familie lebt. Es gibt Tee oder Kaffee und immer etwas zu erzählen. Über Deutschland. Über Syrien. Über Sitten und Gebräuche. Über Politik. „Wir reden über alles“, sagt Benter. „Über Gott und die Welt – im wahrsten Sinne des Wortes.“ Da geht es auch mal um den Sinn von Monas Kopftuch oder um die Frage, warum viele Deutsche mit Angst oder Hass auf Flüchtlinge reagieren. Und ganz nebenbei wird das Deutsch der beiden Syrer immer besser. „Das ist so wich-

tig für uns“, erklärt Waleed Aldaas, der in seiner Heimatstadt Daraa als Geschichtslehrer gearbeitet hat. Aber auch Benter profitiert. „Ich bin sowieso immer neugierig“, sagt die Puppenspielerin. „Jetzt lerne ich viel über das Land und die Leute – das ist wirklich spannend.“ Manchmal haben die Treffen aber auch einen ganz praktischen Grund. Waleed Aldaas bringt zum Beispiel Bewerbungen mit oder Papiere, Briefe von Behörden, bei denen er Hilfe braucht. „Die Deutschen verstehen diese Bürokratensprache ja oft auch nicht“, sagt Benter. „Aber irgendwie arbeiten wir uns durch.“ In Münster-Sarmsheim, wo nicht nur in der „Trollmühle“ viele Flüchtlinge leben, haben sich auch andere Patenschaften entwickelt. Ganz enge, wie die Beziehung von Philipp Erdmann (64) zu dem kranken Flüchtlingsjungen Wesam Ahmad (6) und seiner Familie – Erdmann spricht längst von

seinen „syrischen Enkelkindern“ oder lose Kontakte, bei denen Telefonnummern ausgetauscht wurden, falls es mal Fragen gibt. Die Flüchtlingsinitiative WiMS weiß, dass solche Patenschaften der ideale Weg zur Integration sind. „Längst kommen nicht mehr so viele Menschen auf der Flucht nach Deutschland. Unsere Aufgaben haben sich geändert – erst haben wir Willkommen gesagt. Jetzt müssen wir die Leute auch ankommen lassen“, sagt WiMSMitglied Nicola Frowein. Wie die Patenschaften genau aussehen sollen, ist nicht festgelegt. „Da gibt es kein Schema F“, erklärt sie. „Jeder so, wie er kann und will.“ Wer Interesse daran hat, eine Patenschaft zu übernehmen, kann sich an Nicola Frowein, Tel. 06721182518, wenden.

Ingelheim. Der Skatclub Qualmfrei Bingen lädt alle Skatspieler für Rosenmontag, 27. Februar, 11.11 Uhr, in die Gaststätte match point, Waldstraße 40, Ingelheim (Anlage des Tennisclubs Boehringer) zu seinem traditionellen Fastnachtspreisskat ein. Einlass ist ab 10.11 Uhr. Gespielt werden zwei Serien zu je 48 Spielen nach den Regeln der Internationalen Skatordnung. Das Startgeld beträgt 20 Euro inklusive Kartengeld. Das gesamte Startgeld wird als Preisgeld ausgespielt. Der erste Preis beträgt 400 Euro und ist garantiert bei 100 Teilnehmern. Die Veranstaltung wird rauchfrei durchgeführt, wobei während der einzelnen Serien Raucherpausen vorgesehen sind.

Bürgerbeauftragter

Sprechtag Mainz. Für Montag, 12. März, lädt der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, Dieter Burgard, zu seinem nächsten Sprechtag im Büro des Bürgerbeauftragten ein. Bürger des Kreises Mainz-Bingen und der Stadt Mainz haben die Möglichkeit, ihr Anliegen persönlich zu besprechen. Anmeldungen unter Tel. 06131-2899999.


DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

Mit etwas Glück 50 Euro gewinnen.

Puzzle-Rätsel •Hagelschäden•

BÜDESHEIM aktiv

•Hagelschäden••Parkdellen• •Parkdellen• Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1

Werbeflyer

25.04.2006

8:48 Uhr

a

Seite 1

www.büdesheim-aktiv.de

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE

Zwei starke Partner · Hagelschäden · · Parkdellen ·

Wir wünschen viel Spaß INDIVIDUELL BAUEN, ENDEZ beim Rätseln Ausbeultechnik GANZ ENTSPANNT!

•Hagelschäden•

•Parkdellen•

Eine Auswahl der unten stehenden Anzeigen ist in einzelne Teile zerlegt. Finden Sie nun im rechten Bild die Anzeige, von der alle vier Teile vorhanden sind. Schneiden Sie die gefundene Anzeige Zwei3 starke Partner Fax 0 67 21/49 79 76 unten aus, kleben sie auf eine Postkarte und schicken Sie Schillerstraße uns Zwei starke PartnerMobil 0163/4 28 28 53 55425 Waldalgesheim Über 30 Jahre Erfahrung Optik Novak Optik Novak Telefon 0 67 21/3 52 18 www.dellenprofi-mendez.de BÜDESHEIM BÜDESHEIM in lackschadenfreier diese bis zum 28.02.2017 an (siehe Adresse auf Postkarte unten): De Rathausstraße16 Rathausstraße16 n

M

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

tiv k v i a t k a Ausbeultechnik! Erlebe jeden Tag in Deinem55411 schönenBingen Bad,55411 Bingen llen

als wäre er der erste Tag vom Rest deines Lebens.

Tel.: 06721/991106 Tel.: 06721/991106 www.dellenprofi-mendez.de

Beispielanzeige

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

Stichwort "Rätsel" Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen-Büdesheim

Automatic-Sectionaltore

?

?

?

?

?

?

?

?

?

Weedstraße 13 Weedstraße 13 55457 Horrweiler 55457 Horrweiler Telefon 0 6727 27/ /88 97 97 47-0 Telefon 0 67 47-0 TZ-ANZ-91x83-farbe-Auto-Sec-Eschborn.indd 1 Telefax 27// 88 97 97 47-29 Telefax 0 0676727 47-29 info@eschborn-tore.de info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de Weedstraße 13 55457 Horrweiler www.eschborn-tore.de

Weedstraße 13 55457 Horrweiler Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Telefon 0 67 27 / 8 97 47-0 Telefax 0 67 27 / 8 97 47-29 info@eschborn-tore.de www.eschborn-tore.de

Wilhelmstraße 84 55411 Bingen/Rhein Telefon (0 67 21) 4 66 00

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE GANZ ENTSPANNT!

genau richtig! Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411ist Bingen Durch die professionelle Technik es möglich, Dellen an Optik Novak Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH schnell , kostengünstig und der Fahrzeugkarosserie Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechnik.de Rathausstraße16 Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net radio • Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de

55411 Bingen E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net notwendig wird. INDIVIDUELL BAUEN, Wärme ist unser Tel.: 06721/991106 Wärme ist unser ElementElement Wärme unser Element GANZ ENTSPANNT! Die Vorteile füristSie: •

fernsehen

hifi • service INDIVIDUELL BAUEN, satelliten-technik GANZ ENTSPANNT! Wilhelmstraße 84

Enorme Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen 55411 Bingen/Rhein Reparaturmethoden! Telefon (0 67 21) 4 66 00 • Werbeflyer Erhaltung des25.04.2006 Originallacks! 8:48 Uhr Seite 1

? •P a r k d el l e n• s c häden• •P a r k d el l e n• ? Schil erstraße 3 ?Schi•Hagel l eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976 5 425 WaldalgesheimMENDEZ 5 425MobiWaldl al01g6es3/h4e2im82853 Mobil 0163/4282853 Telefon 06721/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenprofi-mendez.de • • •

? •Hagelschäden•? ?

?

· Hagelschäden ·

?

· Parkdellenwww.malermeister-sgaslik.de ·

Ausbeultechnik

Optik Novak Rathausstraße16 2/07/15 12:35 55411 Bingen Tel.: 06721/991106

Schillerstraße 3 55425 Waldalgesheim Über 30 Telefon 0 67 21/3 52 18

Fax

0 67 21/49 79 76

MAusbEeulNtDEechniZk MAusbEeulNtDEechniZk

Mobil 0163/4 28 28 53 Jahre Erfahrung www.dellenprofi-mendez.de in lackschadenfreier De llen ren kie und Ausbeultechnik! Lac B e e n ule0163 h Mobil n ent f-er4282853 nen o www.dellenprofi-mendez.de

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik!

De l en

Zwei starke Partner BÜDESHEIM aktiv

De n l en iere uacnkd e L Be

Beulen..? Parkdellen..? Hageldellen..? www.büdesheim-aktiv.de

a

Dann sind Sie bei der Firma Ausbeultechnik MENDEZ genau richtig! Durch die professionelle Zwei starkeTechnik Partnerist es möglich, Dellen an der Fahrzeugkarosserie schnell, kostengünstig und umweltfreundlich zu entfernen, ohne dass ein Lackieren notwendig wird. Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden

Zwei starke Partner Wir

und

wünschen viel Spaß beim Rätseln Die Vorteile für Sie:als wäre er der

eier n cLa k ne

Beul hn u h en entfernen o len entfernen o Schil erstraße 3 Schil eFrastxraße063721/497976 Fax 06721/497976 Über 255J4a2hr5eWalErfdaalhrguesngheinmlaÜberckschadenf 255J4a2hr5MobireWaliEerfdalAusalhr01gub6esng3eul/h4eitn2m8chnila2c8k5s3c! hadenfMobireier lAus01b63eul/4t2e8chni285k3! Telefon 06721/35218 Telefowww.n 067d2el1/le3n5p2r1o8fi-mendez.dewww.dellenprofi-mendez.de ersteKostenersparnis Tag vom Rest deines Lebens. Enorme gegenüber herkömmlichen Reparaturmethoden! Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jeden in Deinem • Erhaltung des Originallacks! alsTag wäre er der schönen Bad, als wäre er der erste Tag vom Rest Lebens. • Keine Wertminderung des Fahrzeuges! erste Tag vom Restdeines deines Lebens. • Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! • Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt! •

Haustechnik Interesse? DannFrowein vereinbaren Sie GmbH einen Termin! Rosenstraße 10 · 55411 Bingen

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

?

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen

Keine Wertminderung des Fahrzeuges! Mobil: 0177/3780183 Kürzere Standzeiten des Fahrzeuges! D E R D E L L E N P R O F I I N I H Rservice@malermeister-sgaslik.de ER NÄHE Bei Versicherungen und Gutachtern anerkannt!

•Hagelschäden• •Parkdellen• Interesse? Dann vereinbaren Sie einen Termin!

Automatik-Sectionaltore

radio • fernsehen hifi • service satelliten-technik

Wir wünschen viel Spaß INDIVIDUELL BAUEN, beim Rätseln beim M Rätseln Dann sind Sie bei der Firma Ausbeultechnik ENDEZ Wir

Erlebe jeden Tag in Deinem schönen Bad, Erlebe jedenalsTag in Deinem Beulen..? wäre er der schönen Bad, wünschen als wäre er der Parkdellen..? erste Tag vom Rest erste Tag vom Restdeines deinesLebens. Lebens. viel Spaß Hageldellen..?

NEUE BINGER ZEITUNG Optik Novak Rathausstraße16 55411 Bingen Tel.: 06721/991106

re kie www.büdesheim-aktiv.de Lac B e www.büdesheim-aktiv.de e n ule0163 h Mobil n ent f-er4282853 nen o

und

Bachgasse 12 · 55576 Sprendlingen Mobil: 0177/3780183 service@malermeister-sgaslik.de www.malermeister-sgaslik.de

Telefon (06721) Frowein Haustechnik GmbH18 12 60 Frowein Haustechnik GmbH Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Rosenstraße 10 · 55411 Bingen Internet: www.frowein-haustechnik.de Telefon (06721) Telefon (06721) 1818 1212 6060 de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net Internet: www.frowein-haustechnik.de Internet: www.frowein-haustechnik.de E-Mail: info@frowein-haustechnik.net E-Mail: info@frowein-haustechnik.net

Wärme ist unser Element

Wärme ist unser Element Wärme ist unser Element


30 | Neue Binger Zeitung

KW 8 | 22. Februar 2017

Schnäppchen Stellenanzeigen Unsere treue Reinigungskraft geht in den wohlverdienten Ruhestand. Dafür suchen wir einen neuen zuverlässigen Ersatz Dienstag - Freitag, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr sowie samstags.

Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch 6,90 € / 45 Min Kl.4 -Abi 01579/2341985

Achtung liebe binger

Seriöser Pelz- und Schmuckankauf der Firma Adler, seit 1984. Wir sind seriös und fair, machen auch selbstverständlich hausbesuche und weisen uns immer mit einem Personalausweis aus. bei nichteinigung tragen Sie keine Kosten. 0671-4833062

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei! 0176 / 67366617

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Sonstiges SULO Rheinhessen Blues & Rock: Wir sind die älteste Boy-Group im Raum Bingen u. suchen einen Keyboarder. Wir spielen die Klassiker der Rockmusik mit rheinhessischen Texten. Probe: Freitags in Grolsheim. Weitere Info unter: Tel. 0177/4100739

Stellenangebote Bgn.-Stadt: Wer hat Zeit mir (Seniorin) in der Mittagszeit bzw. am frühen Nachmittag bei der Körperpflege bzw. beim Anziehen behilflich zu sein? Tel. 06721/16880 Zuverlässige Haushaltshilfe nach Bgn.-Büdesheim gesucht, 2x wöchentlich ab sofort Tel. 06721/44072 ab 18:30 Uhr

Kaufangebote Bücher über Münster Sarmsheim: Restbestand "Chronik von Münster Sarmsheim" von 1989 =20€, "Die kath. Pfarrkirche St. Peter u. Paul in Münster Sarmsheim", von 2014, 140 Seiten =24€, neu:"Das ehemalige Kurmainzische Dorf Sarmsheim und seine Kirche St. Martin und St. Alban", 140 Seiten =24€ (bei Horst Eisenhuth) Tel. 06721/42541

Im Bereich Elektrotechnik unseres Eigenbetriebes Stadtwerke ist die Stelle eines/einer

Elektronikers/Elektronikerin Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik oder Fachrichtung Betriebstechnik in Vollzeit (39 Stunden pro Woche) ab dem 01.04.2017 zu besetzen. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen Die Bewerbungsfrist endet am 04.03.2017. Für Fragen steht Ihnen Herr Klaus Stumm (Tel. Nr. 06721-9707-24), gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich unter: Metzgerei Petry Saarlandstraße 101 · 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Stellenausschreibung Die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, Kreis Mainz-Bingen, 17.300 Einwohner, mit rund 90 Mitarbeitern/innen als modernes Dienstleistungsunternehmen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Sozial- und Jugendabteilung eine/n

Diplom-Sozialpädagogin/Sozialpädagogen in Vollzeit (39 Std.). Die vollständige Ausschreibung zu dieser Stelle finden Sie im Internet unter: www.vg-gau-algesheim.de/stellenangebote Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 17. März 2017 an die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, Personalamt, Hospitalstraße 22, 55435 Gau-Algesheim. Internet: www.vg-gau-algesheim.de · Mail: info@vg-gau-algesheim.de

Möchten Sie 100 - 800 Euro/mtl. dazu verdienen? Täglich 5 Kommentare (Facebook, Instagram usw.). E-Mail: Zotzenbach@chillenamsee.de WhatsApp: Tel. 0176 - 133 714 03

Melanie Hennings Business Stellenausschreibung Die Stadt Gau-Algesheim sucht ab 01.04.2017 für die Betreuung ihrer Liegenschaften

eine/n Hausmeister/in in einer Vollzeitbeschäftigung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 46 Stunden. Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz in einer gut ausgestatteten Verwaltungseinheit und die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei entsprechender Eignung nach einem Jahr. Das Aufgabengebiet dieser Stelle umfasst alle anfallenden Hausmeistertätigkeiten, u. a.: • Mitarbeit bei der Substanzerhaltung der Gebäude durch Kontrollen, eigene Reparatur- und Unterhaltungsarbeiten sowie Überwachung von Fremdfirmen • Verantwortung für ökologisch und ökonomisch optimale Energiesteuerung im Rahmen intelligenter Versorgungstechnik • Tätigkeiten im Zusammenhang mit Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit in den Gebäuden und den dazu gehörenden Geländen, Winterdienst • Einteilung und Kontrolle der regelmäßigen Unterhaltsreinigungen • Überprüfungen von Elektroleitungen und elektrischen Geräten • Kontrolle von extern vergebenen Wartungsarbeiten

Steuerfachangestellte/Steuerfachwirt (w/m) Vollzeit oder Teilzeit Im Rahmen meiner Kanzleierweiterung suche ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Steuerfachangestellte(n)/Steuerfachwirt(in) Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die Bearbeitung von Finanz- und Lohnbuchhaltungen sowie die Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung, zeichnen sich durch selbständiges Arbeiten aus und sind in Datev pro und in den MS-OfficeProgrammen sicher im Umgang. Es erwarten Sie moderne Arbeitsplätze, ein angenehmes Arbeitsklima in einem kleineren motivierten Team, flexible Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Dipl.-Betriebswirt (FH) Dromersheimer Chaussee 45a – 55411 Bingen Tel.: 0 67 21 – 96 86-0 – silke.link@steuerberater-loosen.de www.steuerberater-loosen.de

Für die Ausübung der anspruchsvollen Tätigkeit der Hausmeisterin/des Hausmeisters ist eine hohe körperliche Belastung als auch Einfühlungsvermögen und Einsatzbereitschaft erforderlich.

Für unsere Gäste und Mitarbeiter sind WIR:

Idealerweise erfüllen Sie folgende Voraussetzungen: • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf (Elektrikerin/Elektriker, Elektroniker bzw. Elektrofachkraft wäre von Vorteil) • Fachübergreifendes handwerkliches Geschick und technisches Verständnis • Besitz des Führerscheins der Klasse B und C1 • Bereitschaft zu Mehrarbeit, Nachtarbeit, Winterdienst und Rufbereitschaft • Ausgeprägte Team- und Planungsfähigkeit und ein besonderes Maß an Flexibilität • Selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten • Freundliches Auftreten

kompetent | zuverlässig teamorientiert | flexibel freundlich | individuell persönlich | verbindlich natürlich | professionell engagiert und motiviert.

Abhängig von den persönlichen Voraussetzungen ist die Eingruppierung bis Entgeltgruppe 6 TVöD möglich zuzüglich der üblichen Sozialleistungen im öffentlichen Dienst. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sehen wir mit besonderem Interesse entgegen. Wenn Ihnen unser Stellenprofil zusagt, senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 03.03.2017 (bitte nicht per E-Mail) an die Stadt Gau-Algesheim, z. Hd. Herrn Stadtbürgermeister Dieter Faust, Marktplatz 1, 55435 Gau-Algesheim.

So sind SIE auch? Dann bewerben Sie sich bei uns als

Hotelmitarbeiter/in Hotelmitarbeiter/in – in Teilzeit oder Vollzeit. Vollzeit Unser kleines Team freut sich auf Ihre Unterstützung ab März oder April. Für weitere Auskünfte und Ihre Bewerbung wenden Sie sich bitte an: Sven Weidauer  06701/ 06701/91640 |  info@golfhotelinfo@golfhotel-rheinhessen.de Hofgut Wißberg | 55578 St. Johann bei Sprendlingen


22. Februar 2017 | KW 8

Neue Binger Zeitung | 31

Der Kinderschutzbund Mainz gGmbH sucht für das neue Kinderhaus in Zotzenheim ab April 2017 · eine Hauswirtschaftskraft für 20 Std./Woche SOWIE · eine Hauswirtschaftskraft für 25 Std./Woche per sofort als Krankheitsvertretung für Sprendlingen. Ihre Aufgabengebiete: - Zubereitung des Mittagessens für bis zu 15 Personen - eigenverantwortliches Erledigen aller anfallenden Einkäufe - Reinigung und Pflege der Räumlichkeiten sowie Wäscheversorgung Ihre Bewerbung senden Sie bitte an: Kinderschutzbund Mainz gGmbH Ludwigsstraße 7 · 55116 Mainz E-Mail: ralf.wiesner@kinderschutzbund-mainz.de Weitere Infos unter www.kinderschutzbund-mainz.de

Wir erweitern unser Team und suchen - ZFA in Vollzeit/Teilzeit - Auszubildende/r zur/zum ZFA für 2017 Wir bieten Ihnen: - ein vielseitiges Aufgabengebiet in einem motivierten, aufgeschlossenen Team - Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Wir wünschen uns: - eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur ZFA - Zuverlässigkeit, Motivation, Teamfähigkeit, Belastbarkeit Bewerbungen bitte schriftlich an: Zahnarztpraxis Dr. Ingeborg Hornbach Rheinstraße 20 55424 Münster-Sarmsheim oder per Email an: dr.hornbach@googlemail.com

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung:

Kommissionierer m/w

Führschein und PKW von Vorteill

Produktionshelfer m/w Schichtbereitschaft erforderlich

Staplerfahrer m/w

Einschlägige Berufserfahrung erforderlich

Reifenmonteure m/w

Führerschein Kl. B von Vorteil

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

Auf dem Rotenfels

Wir suchen: ab 1.Mai 2017

Immobilien Angebote 2 Zi.-App. und 1 möbl. Zi. in Bingerbrück: sowie App. in Büdesheim zu vermieten, ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 EFH zu verk., Bgn.-Büdesheim: Bj. 2013, 150m² Wfl., 6 Zi, off. Kü., Wa.-B., G-WC m. DU, KW70 energieeff., 320m² Grdst., 30m² Terr. , Schuppen 25m² Nfl., Preis VHB 390.000€. Nähere Info: Tel. 0163/3124714 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Aspisheim, 2 ZKBB, ca. 70m², ab 01.05.2017 frei, 350€+NK100€+KT Tel. 06727/703 oder 06722/6118 55544 Schöneberg (Kreis Bad Kreuznach): 2-Familienhaus zu verkaufen, 360 m², siehe immobilienscout24.de Bgn.-Stadt, wir suchen Nachmieter ab 01.09.17, ca. 120m², 4 ZKB, Wi.-Garten, Parkpl. im Hof Tel. 0152/05933192 Münster-Sarmsheim, kl. Whg., ca. 40m², 1 ZKB, Miete: 300€ mtl. warm ohne NK Tel. 0157/87593429 Stellplatz für Wohnwagen, Wohnmobil, Boot od. Anhänger gesucht? Jetzt mieten in Langenlonsheim, m. einfacher Zufahrt in günstiger Lage! Beliebige Mietdauer ab 1 Monat wählbar! Tel. 06704/2509 Dörrebach, 3 Zi., EBK, B., Abstellr., 2.OG, Stellpl., V-Ausw. 108,6 kwh, 400€+NK+KT Tel. 06724/95770

WAHRE GRÖSSE KENNT KEINE GRENZEN!

Bauhaus Ixeo - Für alle auf der Suche nach Design und Funktionalität. 248 qm Wohnfläche, 6 Zimmer Bürobereich mit separatem WC Offene Küche und Speisekammer Mehr Infos unter: Telefon: 0 67 21- 15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Pluschke‘s Preishammer Schöneberg: Herrliches Wohnhaus mit Garage.

ca. 124 m² Wohnfl. plus ca. 39,8 m² Nutzfl. ca. 324 m² Areal. Im Jahre 2015 wurde innen alles erneuert. Strom, Wasser, Gastherme von 2012, Fußböden, usw. Kaminofen im Wohnzimmer; ebenerdige Dusche und Loggia im OG. Energiepass 137,1 kWh (qm-a) Bj 1974 Kaufpreis: nur 155.000,– € Grolsheim: Sehr schöner Bungalow mit ca. 104 qm Wohnfl. auf einer Ebene plus ca. 60 qm Bürofl. im UG. Bj. 1982. Gashzg von 1982. Werte 139,40 kWh(qm. A) Garage. Areal ca. 664 qm. Kaufpreis: nur 269.000,– €

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Bingen-Innenstadt: Ruhig, großzügig, zentral!

BU

NT, VIELFÄLTI & MITTEN IM WA G LD.

BUNG BEWER rt: ab sofo

55595 Traisen, Tel: 0671 - 27575 info@waldorfkindergarten-badkreuznach.de www.waldorfkindergarten-badkreuznach.de

Gesuche Freundl. Fam. (3 Pers.) m. kl. Hund suchen zur Miete eine 4 Zi.-Whg. m. DU, Terr. od. Balk., EG, od. Haus m. Hof/Garten (gesichertes Einkommen) Tel. 06725/9995990 Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Suchen 3-4 ZKB, mind. 100m² für 2-WG, in Bingen, Büdesh., Gau-Algesh., möglichst zentral u. barrierefrei! Terr. od. Balk., Keller o.ä., Angebote an Tel.06721/3090760 oder 42385 ( AB). Wir rufen zurück. Suche Mietwohnung bis 50m² in Bgn.-Bingenbrück oder Bingen/ Stadt. Tel.0176/34468798

Schlafzimmer mit separater Ankleide Doppelgarage mit Geräte- und Technikraum Sehr hochwertige Ausstattung

3 Zimmer, Küche u. 2 Bäder (Wanne u. Dusche), ca. 100 m² Wfl., Balkon, sehr gepflegt, frei ab 01.04.2017, KM 720,- + 140,- NK, Gastherme, von privat Tel. 0671/79 670-203 Junge Familie sucht Haus, DHH oder Reihenhaus. Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Wir machen Ihnen eine kostenlose Wertberechnung. Müller Immobilien 06131-690282

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Freistehendes EFH mit sehr schönem Garten

Dekoratives massives EFH mit Keller, Carport bietet 3 ZKB, GWc, großer Sonnenbalkon, ca. 70 m² Wfl. sowie Gartenhaus, überdachter Freisitz uvm. Anbaumöglichkeit ist vorhanden! Die Holzböden, der zus. Kaminofen, der Hobbyraum im Keller mit Dusche und Toilette werden Ihnen gefallen. Endenergiebedarfskennwert Kl H = 302,3 kWh/(m²a) EFH -Bj. 1952, Bj Wärmeerzeuger 1997, Gas. 198.000,- €uro +++++++

3 - ZimmerEigentumswohnung Schicke 3 ZKBB-ETW mit ca. 66 m² Wohnfläche, Bj 1991.Blick ins Grüne. 2 Kfz-Stellplätze incl. Energieverbrauchskennwert 92,3 kWh/(m²a) MFH -Bj. 1991, Bj Wärmeerzeuger 2012, Gas Münster-Sarmsheim: NEU 129.000,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892

Gelegenheit für Handwerker oder Gastronom in Bingen-Büdesheim Das Haus bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten wie aktuell bestehend aus Wohnung und Gaststätte. Der dazugehörige Innenhof lädt zum Verweilen ein. Die Gaststätte lässt sich ebenfalls zu Wohnzwecke umbauen. Die Wohnfläche beträgt ca. 185 m² bei einem Kaufpreis von 169.000,-€ VB. Die Gastronomieeinrichtung ist im Kaufpreis enthalten. Von Privat zu verkaufen. Energieeffizienzklasse G Kontakt unter 0171-7787177


nolte Funny frisch Chipsfrisch

0,5 l

Lorenz Saltletts Sticks

175 g

versch. Sorten, koffeinhaltig, zzgl. 0,25 € Pfand (1 L = € 1,98)

versch. Sorten, (100 g = € 0,57)

138 g

250 g

0.99

0.99 1.11

Milram Gouda

Dextro Energy 3er Pack

Knackige Wiener/ Saiten-Würstchen

(100 g = € 1,08)

versch. Sorten, z. B. classic 250 g (100 g = € 0,44)

Kirschwasserschinken

1.49 Schweine-Rückenbraten

100 g Wiener mit Kalbfleisch, Spitzenqualität im zarten Natursaitling o. Premium Geflügelwiener DLG-prämiert

100 g mind. 45% Fett i. Tr., mild bis leicht pikant, deutscher Schnittkäse und weitere Sorten

0.69 0.79

1.11

Drillinge

Gurken

100 g gegart

Coca-Cola*, MezzoMix*, Fanta Orange

4.99

1 kg ohne Knochen, mager und vollfleischig

Bitburger Premium Pils Stubbi

Stück aus Spanien, Klasse I

1 kg/1,5 kg

0.79

festkochend, Sorte siehe Etikett, aus Frankreich, 1-kg-Schale o. Kartoffeln Moor-Sieglinde Ackergold festkochend, aus Deutschland, 1,5-kg-Beutel (1 kg = € 0,99)

1.49

12 x 1 l (*koffeinhaltig) und weitere Sorten, PETFlaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,67)

20 x 0,33 l

7.99

und weitere Sorten, zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,21)

7.99

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Rockstar Energy-Drink

Angebote gültig vom 23.02. - 25.02.2017

Kw 08 17  
Kw 08 17  
Advertisement