Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang ¡ KW 5

Mittwoch, 1. Februar 2017

laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de

FIBABaugeld

Kompetenz & Erfahrung seit 1992

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Kompetenz &info@laubenthal-immo.de Erfahrung seit 1992 Niedrigzinsen 06721/155700 Kompetenz & Erfahrung seit 1992 06721/155700 info@laubenthal-immo.de 06721/155700 info@laubenthal-immo.de jetzt sichern! Niedrigzinsen Niedrigzinsen Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen jetzt sichern! Finanzierung aus einersichern! Hand. Niedrigzinsen

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Egal ob Ihre Zinsbindung heute Die gßnstigsten Zinsangebote odereiner in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus Vielzahl von ch Egal ob Zinsbindung heute fs Ohne Zinsau aktuelle sichern! Anbietern. raus! oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet: Jetzt Vo

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

jetzt3 sichern! Jahre im

bis zu Niedrigzinsen sichern! aktuelle rung bis 120% preisfinanzie Kaufob ¡Egal gheute Ihre Zinsbindung cherlaun fszi g– au ns Zi e aufinan O¡hn Ne oder in 3 ub Jahren endet: Jetzt ra Vo –us! g imch larung eTilgung hr fs ■Änderung der nzie au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la ab us! ns ra Zi r 2x kostenlos mÜglich Vo hre im Jahr 3 eJavo bis3zu ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos mÜglich im e hr Individuelle, ehrliche Ja ■ Abwicklung Änderung bis zu 3 der Tilgung undkostenlos persÜnliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel.Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung oder info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

95.016 95.016

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Ein Partner der oder egon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

Trierweiler 95.016

exclusiv reisen

... immer eine gute Fahrt!

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de

„Do san mer“ Dromersheimer feiern 33 Jahre Carnevalverein Leddekepp Dromersheim (dd). Die Geburt war nicht ganz einfach, schon die Schwangerschaft verhieĂ&#x; nichts Gutes. Doch dann war es so weit, der Carneval Club Leddekepp (CCL) erblickte das Licht der Welt. Das war nun Anlass genug, das 3 x 11-jährige Ereignis zu feiern. Und so hatten sich dann auch viele Abordnungen der benachbarten Fastnachtsvereine, der Ortsvereine, der Politik und Sponsoren am, fĂźr Fastnachter frĂźhen Vormittag, in der Eisweinhalle eingefunden. Sie machte ihrem Namen alle Ehre.

ABAno-MonTegRoTTo TheRMe/ITAlIen ...ein Urlaub fĂźr Ihre gesundheit! 5.3.17-16.3.17, Ăœ/VP super hotel! â‚Ź 1.115,–

Frßhstßcksbuet inklusive

Die Temperatur war „nicht gerade zum Schwitzen“. Trotzdem, es tat der närrischen Stimmung keinen Abtrag und lieĂ&#x; die heiĂ&#x;en Wogen hoch schlagen. Vorsitzende Conny Hill-Breier wĂźnschte einen kurzweiligen Aufenthalt. Sie sollte Recht behalten. Straff wurde das Programm absolviert, mit vielen alten Filmschnipsel aus der Vergangenheit, den Tänzen der Garden und den Showtanzgruppen. Unglaublich, was die „Leddekepp“ in diesem Bereich aufzubieten haben. „Do san mer“ war der erste

Beitrag vor 33 Jahren. Die Garde noch in handgeschneiderten KostĂźmen, die Stulpen von der Oma gestrickt. Was hat sich in dieser doch kurzen Zeit vieles verändert. Nachwuchssorgen hat der Verein mit Sicherheit keine. Die damals jĂźngste Rednerin und „heutige Karrierefrau“, Silke Reichmann, fĂźhrte mit ihren männlichen Kollegen Johannes Reich und Cassio Lewalter schwungvoll durch das Programm und hatte das Narrenschiff immer unter Kontrolle. Foto: E. Daudistel

Abfahrt: Bingen, BrĂźcke 4: 9.11 Uhr RĂźdesheim, BrĂźcke 8: 9.22 Uhr Geisenheim: 9.44 Uhr RĂźckfahrt ab Mainz: 16.33 Uhr

at R O O O O rrat OsoR V V V O V V V ! Vo Vo ht e Vo ng reic la at ati C3 Picasso VTI 120 Tendance rr rrre ur C3 VTI 120 Exclusive Vo N Fit fĂźr die kalte Jahreszeit e e e rr ng ng ng la la la so so so ur ur ur N N N

05/2010, 2.100 km, kw, KlimaEZ 05/2010, 4.239 ThoriumC3dem Picasso VTIkm,88 12088kw, Tendance Aktion! C3 VTI 120 Exclusive Mit Wintercheck in unserem autom., Reise4.239 Paket, City88 Paket, LichtEZ 05/2010, 2.100 km, kw, Klima05/2010, km,88 kw, Thoriumgrau, Leder, Zenith-WSS, Einparkhilfe, Sichern Sie sich jetzt istZenith-WSS, Ihr fitLichtfßr + Hause Regensensor, 4 xFahrzeug el.City Fensterheber autom., Reise Paket, Paket, grau, Leder, Einparkhilfe, Klimaautom., LM + Regensensor, 4Kauf x el. Fensterheber beim eine Klimaautom., LM den Winter und die Kälte. 5 Listenpreis: 20.900,– 20.630,– 14.999,–* 16.900,–* zusätzliche 20.900,– 14.999,–* 5 fßr Listenpreis: 20.630,– Prämie 16.900,–* Jetzt Termin vereinbaren und C4 VTI 120 Tonic Inzahlungnahme C4die VTI 120 Tonic den Wintercheck fßr nur Z 04/2010, 04/2010,5.462 04/2010, 3.250 km, km, 88 88 kw, kw, ThoriumThoriumIhres Gebrauchtwagens! EEZ 04/2010,5.462 3.250

19,-â‚Ź sichern!

grau, grau, Klimaautom., Klimaautom., 17“ 17“ Alufelgen, Alufelgen, Winterkomplett-Räder, Einparkh. hi., C4 Cactus 1500,â‚Źhi., Winterkomplett-Räder, Einparkh. 3 x C1 1,0 Style 3 x3uns C1 xunter: C1 1,0 1,0 Style Sty 3C1erreichen x2000,C1 1,0 Style NSW,Licht+Regensen., Radio-CD Sie Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ. 02/â‚Ź 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ 14.500,–* Listenpreis: 22.170,– in verschiedenen Farben

14.500,–*

Tel.: 06132/982330 inĂœber verschiedenen in verschiedenen in Farben verschiedenen Farben Farbe dem Wert incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung Nemo 1,4 Multispace von /CD, Schwacke! incl. incl. Klima Klima incl. undDAT Radio Klima und ZV Radio und und Servolenkung Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S E-Mail: d.loew@auto-hoefinghoff.de Nemo 1,4 Multispace schon ab 8.500,EZ 04/2010, 4.411 6.470 km, km, 54 54schon kw,MaliziosoMaliziosoab schon 8.500,ab 8.500,ab 8.500,GĂźltigschon fĂźr Neuwagen bei EZ 04/2010, 4.411 6.470 km, km, 54 54kw, kw, kw, MaliziosoMaliziosoKraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Rot-met.,Klima, Radio CD, LadungspaKraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; Kaufvertrag bis kombiniert 4,5l /30.06.2015 100km Unsere Neuund GebrauchtRot-met.,Klima, Radio Ladungspakombiniert 4,5l kombiniert /CD, 100km kombiniert 4,5l / 4,5l 100km / 100km ket, Fenster, Ersatzrad CO²- El. Emmission komb.ZV, 103g/km ( VO EG 715/2007) CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VOunter EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E ket, El. Fenster, ZV, Ersatzrad wagen finden sie Weitere Angebote finden Sie Listenpreis: 16.060,– weitere Gebrauchtwagen finden Sie Listenpreis: 16.060,– www.auto-hoefinghoff.de unter weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie finde f *weitere Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar unter www.auto-hoefinghoff.de unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing * Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar 55218 Ingelheim ¡ Nahering 22 www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

11.999,–*

â‚Ź 25,00 pro Person â‚Ź 12,50 pro Kind (6-14 Jahre)

Trierweiler Reisen

R CNK AAG WH En!n!EEN W RRC H H Ăœ FFĂœ R Rhn R E O fe T VO V ei gr IN zu R G l W A A el n! W W fe fe fe R R ei ei ei ScR H H gr gr gr EN FĂœ zu zu zu FĂœ EN R R G G Rhn lhn lRel lW A A G A A el el O A A W W W VO hn V !R RW R W RFĂœ R R Sc Sc Sc ht H H H H ic H Inzahlungnahme H FĂœ re FĂœ FĂœ R R R FĂœ R R R FĂœ

11.999,–*

Um Voranmeldung wird gebeten! Rheinkai 10 | 55411 Bingen a. Rhein | Telefon: 06721 30 808-0 | info@bingen-ruedesheimer.de

Buchung und Beratung: ( 0671/26864 trierweiler-reisen@t-online.de www.trierweiler-reisen.de Katalog 2017 anfordern!

55116 Mainz 55116 06131-2100510 Mainz Telefon: Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko - CITROĂ‹N-VERTRAGSHĂ„NDLER mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de                              -   CITROĂ‹ N-VERTRAGSHĂ„NDLER - Christian www.fiba-baugeld.de

Tel. 0 !"#'% 61 / 98Ingelheim 23 30 Nahering 2232 | 55218  !"#'% !  !"#'% ! " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr www.auto-hoefinghoff.de " "

55218 Ingelheim ¡ Nahering 22 Tel. 0 61 32 / 98 23 30 CREATIVE TECHNOLOGIE www.auto-hoefinghoff.de

C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

CREATIVE TECHNOLOGIE

ch

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Wir suchen dringend:

Bad Kreuznach: Elegante Unternehmer - Villa

Im Herzen des Kurviertels steht diese wunderbar erhaltene, gepflegte Villa mit historischem Flair. Seit 2000 wird in dem edlen Gemäuer das „Wellness Paradise“, eine exklusive Wellness-SPA-Oase, erfolgreich betrieben. Zusätzlich stehen 4 komfortable Ferienwohnungen zur Vermietung. Gesamtfläche ca. 889 m², GrundstĂźck 855 m², 8 Parkplätze. Frei nach Absprache! Kulturdenkmal, kein Energieausweis erforderlich.

KP: â‚Ź 1,35 Mio

Fßr mehrere Kunden Eigentumswohnungen in Bingen und Vororten zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage (gerne vermietet). 80 bis 120 m² Wohnfläche, 3 bis 5 Zimmer, mit Stellplatz oder Garage.

Kapitalanlage mit Perspektive! Charmantes Mehrfamilienhaus in Niederheimbach, mit 6 gut geschnittenen 3-Zimmer-Wohnungen, alle mit traumhaften Rheinblick und jeweils ca. 70 m² Wohnfläche, 3.016 m² Grundstßck u. 10 PkwStellplätze. Erzielbare JNM rd. ₏ 25.000,--. Verbrauchsausweis, 122,4 kWh/(m²a), Flßssiggas, Baujahr 1926.

KP: ₏ 249.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 1. Februar 2017

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 1. Februar: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Donnerstag, 2. Februar: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030 Freitag, 3. Februar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Samstag, 4. Februar: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982; Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491 Sonntag, 5. Februar: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Montag, 6. Februar: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Dienstag, 7. Februar: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592 Mittwoch, 8. Februar: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Suchen Sie Michael Offermans?

IHRE ANZEIGENBERATERIN DAGMAR ALSDORF

Bei uns werden Sie fündig!

Tel. 06721/9192 -18 Fax. 06721/9192 -17

d.alsdorf@neue-binger-zeitung.de

Der Augenoptikermeister, aus dem Hause Ankermüller in Bingen, hat bei uns neue Wurzeln gefunden und kümmert sich wie gewohnt mit perfektem Service um Ihre Augen und bestes Sehen. Zertifizierter Seh-Analyse-Experte.

OPTICUS - Peter Hoppen

WIR SUCHEN

Marktplatz 3 | 55435 Gau-Algesheim Tel.: 06725 5844 | OPTICUS-Hoppen.de Jetzt auch neu in Gensingen, Alzeyer Str. 23 im ehemaligen Klinitel.

DAS BABY DER WOCHE

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Vertrauen Sie den Spezialisten für:

Mobil

• Chemofahrten

• Gruppenfahrten aller Art mit mehreren 0157· 82 90 30 50 Kleinbussen

Für Fragen rund um Bestrahlung-, Chemo-, tuhlfahrten Krankenfahrten sowie Formalitäten und Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse stehen hafentransfer wir Ihnen fachkundig und hilfreich zur Seite. Butler

www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

• Bestrahlungsfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Gruppenfahrten VIP Service Car Butler www.fahrdienst-nagel.de

Anhänger-Center Dapper GmbH

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

w w w . S E I D E N Z A H L . d e

Metallbau • • • • • • • •

Geländer Zäune Tore Fenstergitter Treppen Überdachungen Anbau-Balkone Einbruchsicherung

Michael Seidenzahl Planung · Beratung · Realisierung Werkstatt: Keppsmühlstraße 7 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0171/1453894 und 06727/1716 Telefax 06727 - 894880

Bürozeiten von Montag bis Samstag auch nach 18 Uhr

E-mail: m.seidenzahl@gmx.de


nolte Lorenz Crunchips

Lorenz Nic Nac's

Gaggli FrischeierNudeln

500 g

175 g

110/125 g

250 g

verschiedene Sorten, (1 kg = € 1,76)

versch. Sorten, z. B. Paprika (100 g = € 0,57)

(100 g = ab € 0,80)

versch. Ausformungen, (1 kg = € 4,00)

0.88

0.99

1.00

Mango

Heidelbeeren

Spießbraten vom Schweinekamm

Sauerbraten küchenfertig eingelegt

Stück

300 g

1 kg

1 kg

genussreif, aus Peru, Klasse I

aus Chile oder Peru, Klasse I, (1 kg = € 8,30)

1.49

2.49

Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix*

Nassauer Land Mineralwasser

Frisch: Valensina Valencia Orange

Rosbacher Mineralwasser

1,5 l

12 x 1 l

1l

2x 12 x 1 l

100% Direktsaft und weitere Sorten, PET-Einweg-Flasche

klassisch oder medium, PET-Flaschen zzgl. 6,60 € Pfand, (1 L in der Aktion = € 0,46)

und weitere Sorten, (*koffeinhaltig), PETFlasche zzgl. 0,25 € Pfand (1 L = € 0,66)

5.99

medium oder spritzig, PET-Flaschen, zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,19)

0.99

1.00

9.99

2 Kästen =

2.22 2.49

Bitburger Premium Pils 24 x 0,33 l

0,0% Alkoholfrei und weitere Sorten, zzgl. 3,42 € Pfand (1 L = € 1,26)

9.99

20 x 0,5 l versch. Sorten, auch 0,0 % alkoholfrei, zzgl. 3,10 € Pfand, (1l = 1,10 €)

10.99

1 Preis

10.99

GRATIS Bitburger-Zylinder

*

Abbildung ähnlich.

Golden Toast

* Beim Kauf von zwei Kästen Bitburger 20 x 0,5-l, 24 x 0,33-l oder 20 x 0,33-l STUBBI® (verschiedene Sorten). Solange der Vorrat reicht. STUBBI® ist eine eingetragene Marke der Bitburger Braugruppe GmbH.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 02.02. - 04.02.2017


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort

Nach einem unterdrückten Lachanfall am vergangenen Sonntag hatte sich ein richtig dicker Muskelkater in meinem Unterkiefer eingerichtet. Wo kommt der denn her?, wollte ich wissen und suchte im Internet nach dem Zusammenhang von Muskelspiel und Lachen. Eindeutig waren die Ergebnisse in Bezug auf die Zahl der benötigten Muskeln nicht: In manchen Quellen hieß es, dass man 17 Muskeln für ein Lachen braucht, bei anderen Quellen fand ich sogar einen Hinweis, dass es 43 Muskeln

seien. Einig waren sich alle, dass für ein böses Gesicht mehr Muskeln gebraucht werden. Lachen ist also viel weniger anstrengend. Und gut tut es auch noch. Wenn Sie mal verspannt am Schreibtisch, im Auto oder in der Bahn sitzen, wenn Sie mal missmutig an einem Werkzeug schrauben oder auf einen riesengroßen Stapel unerledigter Korrespondenz schauen, dann nehmen Sie sich die zehn Sekunden, lehnen sich kurz zurück und lächeln. Das gibt Energie und Kraft.

KW 5 | 1. Februar 2017

Bundesverdienstkreuz für Binger Ehrenbürger Seppel Götze bekommt Auszeichnung des Bundespräsidenten

Und ganz nebenbei ist Lachen wirklich gesund, es stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an, stärkt die Lungenfunktion und verringert das Herzinfarktrisiko. Na, das sind doch mal gute Argumente für ein Lächeln. Schmunzelnd Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 1. Februar, 14 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, Quartiersbüro: Sprechstunde des Ehrenamtsbeauftragten Stefan Bastiné. Mi., 1. Februar, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: „KaffeeKlatsch“. Mi., 1. Februar, 17.15 und 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „The Beatles – Eight Days a Week – The Touring Years”. Do., 2. Februar, 9 bis 11 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Tumorsprechstunde, Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Anmeldung unter 06131-9207079 oder 06131-9201609 (Tumorzentrum Mainz). Sa., 4. Februar, 17.11 Uhr, Saalbau Kloos, Gaulsheim: Dämmersitzung GCC. Weitere Infos unter www.gcc-gaulsheim.de. Sa., 4. Februar, 19.11 Uhr, Eisweinhalle Dromersheim: Kappensitzung Leddekepp. Weitere Infos unter www.ccl.dromersheim.de. Sa., 4. Februar, 19.11 Uhr, Mehrzweckhalle Bingerbrück: Kappensitzung CVB. Weitere Infos unter www.cvb-bingerbrueck.de. Sa., 4. Februar, 19.33 Uhr, Kulturzentrum: erste Familiensitzung GNC. Weitere Infos unter www.gruber-narren-club.de. Sa., 4. Februar, 19.33 Uhr, Dreikönigshalle Kempten: erste Gemeinschaftssitzung KCC. Weitere Infos unter www.kcc-kempten.de. Sa., 4. Februar, 19.11 Uhr, TuS-Halle, Büdesheim: Familiensitzung TuS. Weitere Infos unter www.tusbingenbuedesheim.de. Mo., 6. Februar, 13.30 Uhr, Quartiersbüro Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: VdK-Sprechstunde, Anmeldung bitte unter Tel. 06131-6047230. Mi., 8. Februar, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 8. Februar, 14 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, Quartiersbüro: Sprechstunde des Ehrenamtsbeauftragten Stefan Bastiné. Mi., 8. Februar, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“.

Region So., 5. Februar, 14.11 Uhr, Haus St. Michael, Gau-Algesheim: Dach-Café.

In Vertretung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte Staatssekretär Salvatore Barbaro (l.) das Bundesverdienstkreuz an Seppel Götze. Foto: I. Grabowski Bingen (gg/bs). Josef Anton Götze, genannt Seppel Götze, wurde am vergangenen Sonntag von Staatssekretär Salvatore Barbaro für seine Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz, exakter mit dem „Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland“, ausgezeichnet. Der 86-jährige Götze ist Ehrenbürger der Stadt Bingen und hat mit seiner kommunalpolitischen Arbeit und seinem Engagement in lokalen Vereinen die Entwicklung in Bingen in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich mitbestimmt. Er war Beigeordneter der

Stadt Bingen und Dezernent für Jugend, Sport, Fremdenverkehr und Partnerschaft. Er ist in zahlreichen Vereinen Mitglied. 1957 ist er in die SPD eingetreten, 1964 wurde er in den Stadtrat gewählt, 1984 wurde er Beigeordneter der Stadt Bingen, im März 1997 wurde er aus diesem Amt verabschiedet. Mit großem persönlichem Einsatz hat er die Partnerschaft Bingens mit der Stadt Prizren im Kosovo gepflegt. Vor allem während des Kosovo-Kriegs 1999 suchte er in den Flüchtlingslagern in Albanien nach Hilfe in dieser schwierigen

Lage. Und was wünscht sich so ein gestandener und ausgezeichneter Politiker für die politische Kultur: Er wünscht sich mehr Bürgernähe. Ja, das darf er fordern, denn wie kein anderer ist und war Seppel Götze ein Politiker, der mittendrin gestanden hat, inmitten der Bürger – alt und jung, arm und reich, der Menschen, die sich in Vereinen engagierten, der Menschen, die Hilfe brauchten. Dafür hat er sich über alle Fraktionen hinaus Ehre und Anerkennung erworben. Ein würdiger Träger des Bundesverdienstkreuzes.

Aus dem Polizeibericht Mit Drogen, ohne Führerschein Bingen. Am vergangenen Donnerstag, um Mitternacht, wurde in der Mainzer Straße in Bingen ein Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellt sich heraus, dass der 22-jährige Mann keine Fahrerlaubnis besitzt und zudem noch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Außerdem hatten er und sein 38-jähriger Beifahrer weitere Betäubungsmittel, ein Einhandmesser sowie größere Mengen Elektrokabel im Fahrzeug, was auf Metalldiebe hinweisen könnte. Es wurden mehrere Strafanzeigen gegen die beiden eröffnet und weitere Ermittlungen folgen. Trouble in Trexiko Trechtingshausen. Am 27. Januar, gegen 22.45 Uhr, hatten Feuerwehrleute im Gerätehaus die Musikanlage laut aufgedreht. Ein 67-jähriger Nachbar, der schon mehrfach überlaute Beschallung von dort angezeigt hatte, nahm die Sache diesmal selbst in die Hand.

Er erschien mit einem Vorschlaghammer und zerschlug kurzerhand das Mischpult. Dann bedrohte er noch einen der Feuerwehrmänner und verließ die Örtlichkeit wieder. Gegen ihn wird nun wegen Sachbeschädigung und Bedrohung ermittelt. Im Verlauf der Nacht gegen 0.00 Uhr „rächte“ sich der 39-jährige Bedrohte an dem Mann und schlug an dessen Haustür die Scheibe ein (Sachschaden ca. 200 Euro). Auch gegen ihn läuft nun eine Strafanzeige. Jugendliche Brandstifter Bingen. Am 28. Januar, um 21.15 Uhr, meldeten Anwohner in der Vorstadt, an der Ecke zur Leitergasse, einen brennenden Motorroller. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Ein Anwohner, der kurz davor durch den Knall eines Feuerwerkskörpers geweckt wurde, sah drei Jugendliche (geschätzt 16-18 Jahre) dort mit solchen Raketen hantieren. Als die drei den Zeugen am Fenster entdeckten, flüchteten

sie zu Fuß Richtung Stadtbahnhof. Es gibt Hinweise auf mögliche Tatverdächtige. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bingen unter 06721-9050 zu melden. Fahrer mit Drogen Münster-Sarmsheim. Am 29. Januar, um 2.20 Uhr, wurde in der Talstraße in Münster-Sarmsheim ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Sankt Johann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es ergaben sich Hinweise auf einen zeitnahen Konsum von Betäubungsmitteln, was der Mann auch einräumte. Im Rahmen seiner anschließenden Durchsuchung wurde bei ihm Amphetamin aufgefunden und sichergestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und er wurde erkennungsdienstlich behandelt. Der Mann war bereits im September im Raum Kaiserslautern wegen einer Drogenfahrt aufgefallen.


wir machen Bingen schöner! ...... wir machen Bingen schöner!

Wohnen am Fluss Ausstattung Gegensprechanlage mit elektrischem Türöffner

... schöner! Natursteininnenfensterbänke ... wir wir machen machen Bingen Bingen schöner!

Kunststofffenster mit Isolierglas und Wärmeschutzverglasung elektrische Rollläden

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

Modernste Elektro- und Sanitärinstallation

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!Fußbodenheizung in allen Wohnräumen Parkettboden im Wohnzimmerbereich Fernsehanschluss in jedem Wohnraum

... wir machen Bingen schöner!

Bäder raumhoch gefliest (auf Wunsch) Dusche barrierefrei / stufenlos begehbar Raum für Waschmaschine und Trockner in jeder Wohnung

In zentraler Lage zwischen Bingen und Büdesheim erstellen wir für Sie zwei Wohnungen von 71 m² und 158 m² mit Naheblick. Denken Sie an eine Kapitalanlage oder ein neues Zuhause zum Wohlfühlen?

großzügige Balkon- oder Terrassenflächen in jeder Einheit Stellplätze im Carport und Außenstellplatz

2 Parteienhaus in zentraler Lage QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHL

EN FOLGENDE PARTNER:

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Büdesheim entsteht bis Ende 2017 ein modernes und helles Zweifamilienhaus direkt am Ufer der Nahe. Der jeZwischen Bingen und JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – hat Wohnen am jetzigen Strom. Maisonette-Wohnung Dachgeschoss. weilige Käufer in der Phase noch die imMöglichkeit Einfluss auf die zu kaufende Wohneinheit zu nehmen. Durch die Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Wahl der zu verwendenden Materialien kann der Käufer seine eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden Einheit seiAuf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mitallen moderner Dusche und ne ganz persönliche Note verleihen. Wie bei unseren Objekten werden wir auch bei der Erstellung dieses Gebäudes beRheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Badewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGsonderen Wert auf hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, Fliesen- und ParkettböBadewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OGEbene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster den und große Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume. Diese besonderen Ausstattungsmerkmale unterstreichen Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– den hochwertigen und modernen Charakter dieses Gebäudes. Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. Terrassenbereich.

IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER:

RUF

N

■ sehr schönes Bad-Design ■ sehr schönes Bad-Design

SA

Jens Dahlhaus 111 m². Wohnzimmer, SIE U Jens Dahlhaus mit 111 m². Wohnzimmer, N Setzen Sie sich mit Herrnmit N Immobilienkaufmann Tageslicht-Bad mit Dusche E Immobilienkaufmann Tageslicht-Bad mit Dusche eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 großer eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 Dahlhaus bezüglich einesgroßer EUR 320.000,– Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG EUR 320.000,– Jan Rickel Rickel Bauträger Bauträger GmbH GmbH & Co. KG An der Wolfskaut 3 Exposés bzw. BesichtigungsAUSSTATTUNG ■ elektrische Rollläden An der Wolfskaut 3 06721-4919847 AUSSTATTUNG ■ elektrische Rollläden 55411 Bingen am Rhein ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor 55411 Bingen am Rhein ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit Monitor www.rickel-immo.de ■ Fußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus termins in Verbindung. www.rickel-immo.de ■ Fußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus

QUALITÄT VERBINDET. EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: ■ Aufzug von TiefgarageWIR bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

info@rickel-immo.de

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


KULTUR

6 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 1. Februar 2017

Grenzsteine Konzert der “ Beachborough School“ rund um die Stadt Bingen Gastspiel am Mittwoch, 8. Februar, in der evangelischen Kirche St. Peter Adam Strack stellt sein Buch vor

Adam Strack mit einer seiner Grenzstein-Nachbildungen als Beispiel Foto: N. Fleischer seiner Erhaltungsarbeit.  Bingen (nf). Einigen sind sie sicher schon einmal begegnet beim Wandern oder Spazieren gehen mit offenen Augen durch die Kulturlandschaften Bingens: Steine, die aus dem Boden ragen und Symbole, Wappen, Zahlen und Buchstaben erkennen oder erahnen lassen. Gemeint sind historische Grenzsteine, die in ihrer Funktion, Gemarkungen und Flurstücksgrenzen zu markieren, auch heute noch spannende Informationen über Besitzverhältnisse oder eben Gebietsbegrenzungen und deren Bezeichnung liefern. Diese Grenzsteine unterliegen jedoch einem mehr oder weniger natürlichen Verfall durch sämtliche Umwelteinflüsse, weshalb Adam Strack es sich zur Aufgabe gemacht hat, an dieser Stelle herausragende Erhaltungsarbeit

zu leisten. Durch die Nachbildung der Grenzsteine in altem Eichenholz, wofür fundierte Kenntnisse über Heimatgeschichte, aber auch Fingerfertigkeit und eine ausgefeilte Beobachtungsgabe notwendig sind, hat Strack es geschafft, lokalhistorische Artefakte in dreidimensionaler Form zu archivieren. Diese Arbeit, zusammen mit vielen wissenswerten Fakten aus der heimatlichen Umgebung, ist von Adam Strack und Reiner Letzner auf 56 Seiten in einem Büchlein zusammengetragen worden. Das große öffentliche Interesse an diesem Werk wurde am Andrang bei der Buchvorstellung am Dienstag letzter Woche in der Binger Stadtbibliothek deutlich. Auch Oberbürgermeister Thomas Feser begrüßte Verfasser und Publikum.

Bacharach (red). Unter der Leitung von Dirigentin Judith Dunkley veranstaltet der Chor der „Beachborough School“ (England) am Mittwoch, 8. Februar, 20 Uhr, ein Konzert in der evangelischen Kirche St. Peter. Ausgewählte Schüler der Schule, im Alter zwischen zehn und 13 Jahren, gehen jährlich auf Europatournee, um ihre musikalischen Horizonte weiter zu

entwickeln. Neben fünf MessingSpielern, sechs Streichern und drei Klarinettisten bilden ein Flötist und acht Pianisten das Tourneeorchester. Musik ist ein wichtiger Aspekt der „Beachborough School“ und wird im Schulleben als Teil der Erziehung des ganzen Kindes eingebunden. Fast 200 Schüler lernen ein Instrument und alle Schü-

ler singen in einem oder zwei der insgesamt fünf Chöre der Schule. Das Repertoire des Konzertprogramms umfasst orchestrale Stücke sowie Ensemble- und Solostücke.  Foto: Veranstalter Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Hochexpressives Saxophonspiel Jazzinitiative präsentiert am 10. Februar „Nicole Jo“

Lieselotte macht Urlaub Eröffnung der Jungen Kunstwerkstatt

Bingen (red). Wer wäre nicht gern ein zukünftiger Picasso? Oder würde gern ein römisches Mosaik herstellen? Oder eine wunderschöne Skulptur aus Ton oder Eisen? In der Jungen Kunstwerkstatt kann man dies und noch viel mehr erlernen. Ab Februar starten die neuen Kurse. Das Programm liegt im Kulturzentrum und bekannten weiteren Stellen in Bingen und Umgebung aus. Inzwischen sind 21 Dozentinnen und Dozenten im Programm der Jungen Kunstwerkstatt vertreten. Sie bieten fast 40 verschiedene Kreativkurse an, während der Schulzeit und auch in den Ferien als Kompaktkurs. Christine Beckhaus wird dieses Jahr am 4. Februar mit dem Mosaik-Kurs starten. Neu im Programm ist „Art Journaling“ bei Christine Lukas. Passend

zur Skulpturen-Ausstellung am Rheinkilometer 529 „Nah und Fern“ werden Skulpturen aus Pappmaschee geschaffen. Das Programm der Jungen Kunstwerkstatt wird offiziell am Freitag, 3. Februar, ab 14 Uhr in der Grundschule an der Burg Klopp durch Oberbürgermeister Feser eröffnet. Das Artisjok Theater spielt das Stück „Lieselotte macht Urlaub“. Danach werden sechs Dozenten der Jungen Kunstwerkstatt in Workshops ihre Kurse vorstellen: Malerei, Mosaik, ClayFiguren, Art Journaling und Recycling Kunst. Foto: VHS Weitere Informationen und Anmeldungen unter Tel. 06721-12327 oder -991103, im Internet: www.vhs-bingen.de.

Bingen (red). Nach dem fulminanten Start in die Saison 2017 mit ausverkauftem Haus beim Michael Sagmeister Trio präsentiert die Jazzinitiative Bingen am Freitag, 10. Februar, 20.30 Uhr (Einlass 19.30 Uhr), mit „Nicole Jo“ direkt den nächsten Höhepunkt im Jazzkeller der Binger Bühne in der Martinstraße 3. „Nicole Jo“ wurde 1998 im Saarland gegründet. Das Quartett wurde in Kurzform nach der Saxophonistin Nicole Johänntgen benannt. Johänntgen, die weltweit als Gastsolistin, Dozentin und Jazz-Botschafterin agiert, lässt das Saxophon flüstern wie auch explodieren. Ein hochexpressives Saxo-

phonspiel, das bei allen wilden Improvisationsflügen fest verwurzelt ist in der Blues- und Souljazz-Tradition. Stefan Johänntgen, ihr Bruder und Keyboarder der Band, jagt elegant über die Tastatur, heizt der Band ein mit einem funky gespielten Clavinet oder lässt die Orgel schreien. Als Kontrast legt er immer wieder Sound-Flächen, die für Weltraumstimmung sorgen. Für die neue CD erweitert Elmar Federkeil sein Schlagzeug Set und kombiniert dieses mit diversen Perkussions-Instrumenten. Der Saarländer liefert die punchigen Beats und gibt den Drive an. Nebst seinem neuen Bühnen-Set-Up hat sich

noch das selten gehörte Instrument „Blue Point Steel Harp“ dazugesellt. Für die tiefen Töne sorgt der in Holland umtriebige Bassist Philipp Rehm, der dem ganzen Klangbild noch mehr Schärfe gibt. Seine musikalischen Ideen, die teils an afrikanischen Melodien anlehnen, waren Grundideen vieler Musikstücke der neuen CD „Colours“.  Foto: Veranstalter Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, unter 27 Jahren 7 Euro. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de


Neue Binger Zeitung | 7

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schweineschnitzel aus der Oberschale mager & zart Schweinegeschnetzeltes natur oder mit Gyros gewürzt Schweinegulasch natur oder mit Paprika gewürzt Schweinemett pikant gewürzt Schweinekotelett mager & saftig Hausmacher Bratwurst herzhaft gewürzt Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche

100 g 100 g 100 g 100 g 100 g 100 g

€ ���������������� 1,09 € ���������������� 1,09 € �����������������–,89 € �����������������–,89 € �����������������–,99 € �����������������–,79 €

www.hammer-heimtex.de

redu zi

*

100 g �����������������1,09

ert !

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

gültig vom 04.02. bis 17.02.2017

BaustellenAngebot Beim Kauf von 6 Dosen Wurst 1 Dose gratis

*mit Phosphat

Unsere Angebote für Sie

*mit Phosphat

1. Februar 2017 | KW 5

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

65% JETZT ÜBER

SPAREN

DER SOLA NG E EICHT! A R VO R T R

Handtuch „Larissa“, 100% Baumwolle,

je

29.95 je

9.99

10

18.95

Jahre

GARANTIE

9.99 m2

Schaffell „Flori“, Schaf Laminatboden für den stark beanspruchten Wohnbereich, trendige Oberfläche 100% Mikrofaser Acryl, waschbar bis 30°C, im handlichen Fliesenformat, mit Click-Verbindung, Gesamtstärke 8 mm, verschiedene Farben, ca. 55x80 cm. Nutzungsklasse 31/AC3, Paneelformat: ca. 605x282x8 mm.

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

NeU

HS05_17

1.ca. 50x90 cm.

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

231x157,5_HAM_HS5_17.indd 1

23.01.17 11:25

eiNgetroFFeN

Jetzt schmelzen die Preise!

Jetzt

50%

50%

die neue Kollektion von Almgwand... Ab 4. Januar ...ob Winzerfest, SPAREN Oktoberfest SIE bis zu oder Freizeit, immer traditionell gewandet!

Unsere Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 9.30 – 19.00 Sa.: 9.30 – 16.00

Ab 4. Januar SPAREN M SIE U bisSzu T E R

BRENDLER & KLINGLER

& Klingler Sport GmbH Brendler & KlinglerBrendler Sport GmbH · Basilikastr. 3 · 55411 Bingen Schmittstraße 38 · 55411 Bingen Tel. (06721) 498525 · www.intersport-bingen.de Tel. (06721) 498525 · www.intersport-bingen.de Intersport Muster GmbH • Musterstraße 123 • 9.30 12345–Musterstadt Öffnungszeiten: Montag – Freitag: 20.00 Uhr Samstag: 9.30 – 19.00 Uhr


AKTUELL

8 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Gedanken zum Monat: Pfarrer Christoph Hüther, Evangelische Kirche Waldalgesheim

KiKuBi

„The Beatles“ Am heutigen Mittwoch, 1. Februar, 17.15 und 20.15 Uhr, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, „The Beatles – Eight Days a Week – The Touring Years”. Jeweils vor und nach der Vorführung des Films spielt KiKuBi Beatlessongs, zu denen vor der Leinwand getanzt werden darf, die KiKuBi-Aktiven tanzen mit.

600 Jahre Martinskirche

Ausstellung Am Sonntag, 5. Februar, 11.15 Uhr, findet im Museum am Strom eine öffentliche Führung zur Ausstellung „600 Jahre Geschichte der Binger Martinskirche“ statt. Die Abteilung umfasst insgesamt fünf Räume des Museums. Eintritt: 4,50/3,50 Euro. Weitere Infos unter Tel. 06721-184-353.

BBS Higa

Tag der offenen Tür Die Berufsbildende Schule der Hildegardisschule lädt ein zum Tag der offenen Tür am Samstag, 11. Februar. Von 9.30 bis 13 Uhr werden Informationen und ausführliche individuelle Beratung zu allen Bildungsgängen angeboten. Außerdem gibt es durchgängig ein attraktives Programm zum Zuschauen und Mitmachen, Schulführungen und vieles mehr. Folgende Bildungsgänge werden angeboten: Berufsfachschule I in den Fachrichtungen Gesundheit und Pflege, Wirtschaft und Verwaltung sowie Ernährung und Hauswirtschaft/Sozialwesen. Berufsfachschule II: Höhere Berufsfachschule Hauswirtschaft, Höhere Berufsfachschule Sozialassistenz. Kontakt: Sekretariat der BBS Hildegardisschule, Tel. 06721-917042, E-Mail an bbs.sekretariat@hildegardisschule.org oder über die Homepage www. hildegardisschule.org.

KW 5 | 1. Februar 2017

Fasching – Fassenacht – Karneval. Diese Zeit prägt den Februar, auch in diesem Jahr wieder; der Monat endet mit den »tollen Tagen«, dem Rosenmontag und dem Fastnachtsdienstag. In unseren Dörfern machen sich die Karnevals- und Fastnachtsvereine bereit für den Höhepunkt des närrischen Treibens in der »fünften Jahreszeit«. Viele Ehrenamtliche, jung und alt, engagieren sich bei Sitzungen, in Tanzgruppen, um uns allen ein paar fröhliche und unbeschwerte Stunden zu schenken. Und noch mehr Menschen feiern einfach mit: fröhlich und ausgelassen verkleiden sie sich, dem alten Brauch entsprechend, schlüpfen in ein Kostüm, um einfach mal ganz anders zu sein und wahrgenommen zu werden. Das ist nämlich das charmante an den Verkleidungen und Masken der Karnevalszeit: Sie geben uns in gewisser Weise ein Stück Freiheit von uns selbst. Vielleicht können wir erst verkleidet und maskiert so sein, wie wir wirklich sind – oder sein wollen: Unverkrampft

und lustig, manchmal auch ein bisschen peinlich, aber eben gar nicht mehr so beherrscht und wohlerzogen, wie wir das in unserer Erziehung beigebracht bekommen haben. Wenigstens für ein paar Tage erfinden wir uns neu, stellen uns so dar, wie wir vielleicht schon immer sein wollten. Und am Aschermittwoch ist dann alles vorbei… Allerdings gibt es auch Verkleidungen, die man nach den »tollen Tagen« nicht so einfach wieder absetzen kann: Verkleidungen, die zu einem Teil von uns und unserer Selbstinszenierung für unsere Umwelt geworden sind. Ich denke an die Maske des »coolen« Machers. Die Maske der fröhlichen Spaßmacherin. Die Maske des harten Kerls, den nichts erschüttern kann. Die Maske der kompetenten Fachfrau, die sich nichts vormachen lässt. Manchmal haben sich diese Masken auf unseren Gesichtern über Jahre festgesetzt. Aber wie mag es dahinter aussehen? Manche Menschen haben schon ganz vergessen, wie sie eigentlich und in Wirklichkeit sind. Manche Menschen spüren das zwar noch, trauen sich aber nicht, einfach zu leben. Solche Masken haben mit der Freiheit, die die Verkleidungen der Faschingszeit geben wollen, nichts zu tun. Solche Masken machen uns unfrei, denn dahinter verbirgt sich Angst und Bitterkeit. Ich finde es ungemein tröstlich, dass Gott hinter alle unsere Verkleidungen und Masken schaut. Im 139. Psalm kön-

Wer hat ein Herz für Tiere? Angorakaninchen – ausgesetzt an der Autobahn

Wein und Liebe

Valentinstag Am 14. Februar, 18 Uhr, bietet die Volkshochschule in der Vinothek einen romantisch-kulinarischen Abend an. „Wein und Liebe“ heißt die Veranstaltung, zu der sich Luise Lutterbach literarisch der Vielfalt des Liebens und der Liebe annehmen wird, kulinarisch eingerahmt von feinen Weinen und nicht minder feinen Speisen. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 06721-12327 oder 991103, Fax 06721-10308, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, E-mail: service@vhs-bingen.de.

nen wir lesen: »Herr, du erforschest mich und kennest mich … von allen Seiten umgibst du mich … ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin.« Gott blickt hinter unsere Masken – und vor Gott brauchen wir auch keine Verkleidung. Er weiß und er sieht, was wir für Menschen sind – und Gott findet uns gut, einfach so, wie wir sind. Egal, was wir in unserem Leben darstellen wollen und wie wir uns dafür verkleiden oder maskieren. Egal, ob wir hinter der Fassade jung oder alt, gesund oder krank und gebrechlich, dynamisch oder ausgelaugt sind. Egal, ob wir fest im Glauben stehen oder zweifeln oder auf der Suche sind. Gott findet uns gut und steht auf unserer Seite. Warum? Weil wir Menschen seine geliebten Kinder sind. Und weil er an Weihnachten selbst ein Mensch wurde wie wir, um in seinem Sohn Jesus alle Höhen und Tiefen menschlichen Lebens zu durchleben. Bis zum Tod am Kreuz, in dem Jesus Christus alles auf sich nahm, was uns von Gott trennt. Damit sagt uns Gott: »Ihr braucht euch nicht zu verkleiden. Und keine Masken zu tragen. Seid einfach ihr selbst! Findet zu euch selbst – denn ich, Gott, habe euch wunderbar gemacht! Ich kenne euch und bin um euch und halte mein Hand über euch. Und wenn ihr euch in den närrischen Tagen gerne verkleidet und Masken aufsetzt, dann feiert schön!«

Zwei Kaninchen der lebhaften Gruppe.  Büdesheim (red). Ein Autofahrer, der einen Rastplatz der Autobahn nähe Sprendlingen anfuhr, traute seinen Augen nicht, als er in einen dort abgestellten Karton schaute und zehn zusammengekauerte weiße Kaninchen entdeckte. Er brachte die Tiere zunächst zum Tierschutzverein Bad Kreuznach. Zwei der Kaninchen durften auch dort bleiben. Die anderen Tiere wurden vom Tierschutzverein Mensch und Tier Bingen Rheinhessen-Naheland e.V. aufgenommen,

Foto: M.u.t.

da dieser für Fundtiere im Gebiet der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen zuständig ist. Die schneeweißen, wunderschönen und sehr zutraulichen Angorakaninchen im Alter von zwei bis sechs Monaten wurden tierärztlich versorgt, geimpft und die Böckchen kastriert. Nun suchen vier weibliche Tiere und drei Böckchen ein neues Zuhause. Selbstverständlich beraten die Fachleute des Vereins die künftigen Besitzer auch über die beson-

dere Pflege der Angorakaninchen. Wer sich für diese Tiere interessiert, soll sich bitte bei M.u.T. (http://mut-bingen.de) entweder per Mail oder aber unter der Nummer 0157-79860850 melden. „In diesem Fall musste die Bereitschaft der Tierrettung nicht zum Einsatzort fahren, da der Finder der Tiere sie selbst zum Tierheim gebracht hat. Im Laufe dieses Jahres, in dem M.u.T. die Fürsorge für Fundtiere aller Art übernommen hat, wurde aber die Erfahrung gemacht, dass dies die Ausnahme ist. Der 24-Stunden-Bereitschaftsdienst ist eine absolute Notwendigkeit, um die Tierschutzaufgaben – so wie M.u.T. sie versteht – wahrzunehmen. Daher suchen wir zur Zeit Menschen aus der nähren Region, die auf Minijob-Basis bei uns mitmachen wollen. Sie sollten keine Angst im Umgang mit Fundtieren aller Art haben, dafür aber Einfühlungsvermögen im Umgang mit Mensch und Tier, teamfähig und flexibel sein sowie die Führerscheinklasse B besitzen. Von Vorteil wären Erfahrung im Umgang mit Tieren in Tierarztpraxen, Tierheimen oder Tier- und Wildparks“, so die Vorsitzende Monika Göttler.

Termine Stadt Bingen Realschule plus

Anmeldetermine Büdesheim. Die Realschule plus „Am Scharlachberg“ bietet folgende Anmeldetermine für das Schuljahr 2017/18 an: Mittwoch, 15., bis Freitag, 24. Februar, 9 bis 15 Uhr. Allgemeine Fragen werden gerne von den Schulsekretärinnen, Angelika Köbel und Petra Rosskopf, beantwortet. Am Dienstag, 21. Februar, steht bei ganz speziellen Fragen die Schulleitung zur Verfügung. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bitte vorher telefonisch einen Termin vereinbaren. Das Kind kann gerne mitgebracht werden. Am Samstag, 18. Februar, ist Schulleiterin Eva Frank auch bei der Rochus Realschule plus anwesend und berät bezüglich der Aufnahme in der Ganztagsschule der Realschule plus „Am Scharlachberg“ und gerne auch bei sonstigen Fragen. Die Anmeldung der 5. Klassen erfolgt durch die Eltern beziehungsweise Sorgeberechtigten. Es sind das Empfehlungsschreiben der Grundschule, das letzte Halbjahreszeugnis sowie die Geburtsurkunde, gegebenenfalls der Pass und eine Meldebescheinigung mitzubringen.Kontakt: Realschule plus „Am Scharlachberg“ Bingen, Pestalozzistraße 1, Verwaltungstrakt, Tel. 06721-49781-0, Weitere Infos unter www.rsplusbingen.de.

Sprechtag

Soziales Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung hält am Mittwoch, 15. Februar, 9 bis 12 Uhr, einen Sprechtag bei der Stadtverwaltung, Rochusallee 2, ab. Die Bürger der Stadt Bingen und der Verbandsgemeinde RheinNahe haben Gelegenheit, Auskünfte zu bereits laufenden Verfahren im Einzelfall zu erhalten, Schwerbehindertenausweise zu beantragen oder verlängern zu lassen und sich zu allgemeinen Fragen aus dem Bereich Schwerbehindertenrecht und Soziales beraten zu lassen. Wegen des Datenschutzes werden Auskünfte nur unter Vorlage des Personalausweises erteilt. Terminvereinbarung unter Tel. 06721184105.

Finanzamt

Fastnacht zu Das Finanzamt Bingen bleibt an Schwerdonnerstag, 23. Februar, Rosenmontag, 27. Februar, und an Fastnachtdienstag, 28. Februar, für den Publikumsverkehr geschlossen.


1. Februar 2017 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 9

Familienanzeigen Herzliches DankeschĂśn

Herzlichen Dank allen Verwandten, Freunden und Nachbarn fßr die vielen Glßckwßnsche, Geschenke und Telefonanrufe, den lieben Kßchenfeen und dem offenen Singen Sponsheim anlässlich meines

runden Geburtstages

sage ich allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die mir zu meinem

80. Geburtstag mit GlĂźckwĂźnschen, Geschenken,Telefonanrufen und persĂśnlichen Besuchen viel Freude bereitet haben.

Ludwig Färber

Es war ein unvergesslicher Tag fĂźr mich. Herzlichst,

Dromersheim, im Januar 2017

Marlene Veit Sponsheim, im Januar 2017

StrauĂ&#x;wirtschaft Paulus Ab dem 2. Febraur 2017 haben wir wieder fĂźr Sie geĂśffnet !

Probieren Sie unsere ersten 2016er Weine und genieĂ&#x;en Sie die dazu passenden Gerichte aus unserer WinzerkĂźche.

www.weingut-paulus.de

Wir freuen uns auf Sie und wĂźnschen Ihnen ein gutes und gesundes Jahr 2017 ! Familie Paulus und das StrauĂ&#x;wirtschaftsteam Ă–ffnungszeiten: Donnerstag - Samstag ab 18.00 Uhr, Sonntag ab 17.00 Uhr.

Der Senat des Binger Karneval Vereins, gegr. 1833 e.V. – dokumentarisch nachweisbar – ist stolz auf seinen BKV:

/-(+)#8+# -%+ 800%%58+# *'5 7! %/+ /05))/#/+5' 8%5 ))/ 8+ + *'5 *  . 

 

&<05* 0+'/+  8/5/-(+)#8+# 3 8 05'#+ 8%5'#('5 /58+  8;/(0'%58+# +#- # 8+ 50/05 -%+ 800%%58+# (-05+)- ))8+# 0 9/ '#+59 */ :-/  ))/0+'/8+# /5 8/% 8 +0/+  /8(;00/ %:/ 05+ >2!""&6 '#+  %'**)0+'/8+# 6,"1  +++**8+# '/ 5/-(+  )'5 5/-(+

BKV-Herrensitzung T F U A K R am 10. Februar 2017 E V S AU Impressum Die â&#x20AC;&#x17E;Neue Binger Zeitungâ&#x20AC;&#x153; erscheint wĂśchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, GeschäftsfĂźhrerin: Bernadette Schier, KeppsmĂźhlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift fĂźr alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 10 vom 01.01.2017 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich fĂźr den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 RĂźsselsheim.

 .85+0%85= * '+#05/$ 77 !!272 8++% ). >2!""&66,"1 + -(*&85+0%85=. ;;;.(*&85+0%85=. /5+/ /  . 

 



Wir fĂźr Sie

www.neue-binger-zeitung.de


10 | Neue Binger Zeitung

Wer führt, muss das Tempo machen

AKTUELL

KW 5 | 1. Februar 2017

Abriss Kempter Schulturnhalle SPD fordert bezahlbare Wohnungen in Bingen-Kempten

Kühl und Barbaro gaben Impulse beim SPD-Neujahrsempfang

Um dieses Grundstück geht es. Durch den Abriss der alten Schulturnhalle entstehen Bauplätze, die – so der Foto: B. Schier Beschluss des Stadtrates – mit mehrgeschossigem Wohnraum bebaut werden sollte. 

Mit richtig guter Laune beim Neujahrsempfang der SPD in Bingen: Dr. Carsten Kühl, Michael Hüttner und Prof. Dr. Salvatore Barbaro.  Foto: B. Schier Bingen (bs). Neujahrsempfänge Und dieser Wohnraum müsse sind Impulsgeber für das Jahr; für alle bezahlbar sein – auch die SPD Bingen hat am vergan- in Mainz-Bingen, so dass Mengenen Sonntag zu ihrem Emp- schen in ihrer Heimat bleiben fang ins Binger Kulturzentrum können. In Nackenheim, wo Salgeladen. Michael Hüttner, Land- vatore Barbaro lebt, schlägt sich tagsabgeordneter und ehema- die Miete für eine Doppelhausliger Stadtverbandsvorsitzender hälfte mit 150 m² mit 1.650 Eu– er hat am Montagabend sein ro weniger auf dem Konto nieMandat niedergelegt – hatte als der. Außerdem: In die Ortskerne Gastredner Salvatore Barbaro müsse investiert werden, nicht nur in Neubaugebiete, und es und Carsten Kühl eingeladen. Die beiden Sozialdemokraten müsse Wohnraum- und Wohnsind deshalb von besonderem tauschmodelle für Senioren geInteresse, weil der eine – Bar- ben. baro – Landrat werden will und Und schließlich ging Barbaro der andere – ergo Kühl – im Sep- auf die ehrenamtliche Arbeit ein: tember das Direktmandat für den „Das ist die Basis unseres Zusammenlebens“. Die Arbeit der EhBundestag holen soll. renamtlichen, sei es bei der FeuSalvatore Barbaro hat beim Blick erwehr, den Rettungsdiensten, auf den Landkreis in Sachen Ent- der AWO – überall, müsse geförwicklung, Ausstattung und finan- dert und stärker ins Bewusstsein ziellem Polster die Nummer eins gerückt werden. „Dafür muss im Land vor Augen. Landrat in sich die Politik einsetzen, dafür Mainz-Bingen scheint ein leich- müssen wir werben.“ ter Job zu sein. Aber, „wer führt, muss das Tempo machen“, for- Carsten Kühl widmete sich in seiderte Barbaro an diesem Sonn- ner Rede den Themen Solidarität tagmorgen. Dazu gehöre auch, und Werte: „Wir müssen etwas die Verwaltung zu fordern, zum verändern, um unsere Werte zu Beispiel beim Bauamt eine Ant- bewahren.“ Aufgabe der Politik wortgarantie binnen fünf Tagen sei es, gesellschaftlichen Zusamzu geben. „Für einfache Bauvor- menhalt zu bewirken und zu sianfragen, Bauanträge braucht chern, das heißt, Interessenauses nicht mehr als fünf Tage Ver- gleich schaffen. weildauer in der Verwaltung“, so Barbaro. Die Konkurrenz schläft Mit seinem Brandt-Zitat „Wer die nicht, die Städte Mainz und Bad Zukunft vorhersagen möchte, der Kreuznach werben massiv für muss sie selbst gestalten“ dürfte Neuansiedlungen von Unter- er nicht nur denen aus dem Hernehmen, Bad Kreuznach auch für zen gesprochen haben, die ein SPD-Parteibuch haben. Wohnansiedlung von Familien. Generationenwechsel im SPD-Stadtverband In der SPD-Stadtverbandssitzung am vergangenen Montag hat Michael Hüttner seinen Vorsitz abgegeben. „Mir ist es ein Anliegen, meine Arbeit bei Fraktion und Partei zu trennen und jüngere Leute in Verantwortung zu bringen“, benannte Hüttner seine Gründe. Der Neue an der Spitze des Binger SPD-Stadtverbandes ist der 34-jährige Philipp Staudinger.

Bingen (red). „Jetzt muss die Koalition aus CDU und Grünen auch zu ihrer Abstimmung im Stadtrat stehen“, fordert SPD-Pressesprecher Sebastian Hamann in einer Pressemitteilung. Hintergrund: Der Stadtrat hatte am 3. November 2016 einstimmig beschlossen, auf dem 1.500 m² großen Gelände der alten Schulturnhalle in Kempten den Bau von bezahlbaren Wohnungen in Mehrparteienhäusern voranzutreiben. Oberbürgermeister Thomas Feser hat nach dem Abriss der Halle nun seinen Wunsch nach Einzel- und

Doppelhausbebauung in der Allgemeinen Zeitung verkünden lassen, an Geschosswohnungsbau sei an dieser Stelle nicht zu denken, so Thomas Feser. „Es ist legitim, wenn der OB einen eigenen Standpunkt vertritt, zwingend ist jedoch die Beschlusslage in den städtischen Gremien und die ist eindeutig“, betont Hamann. Rouven Winter empört sich, dass über die dringende Notwendigkeit, mehr bezahlbaren Wohnraum in Bingen schaffen zu müssen, im Rat oft debattiert werde, dass CDU und Grüne das Thema aber nur für

sich erkennen würden, „wenn es darum geht, warme Worte zu finden“. Doch immer wenn es konkret werde, in bezahlbaren Wohnraum zu investieren oder Projekte voranzutreiben, mache die Koalition den Rückzieher, bemängeln die Sozialdemokraten. Das Projekt eigne sich als Einstieg in eine Zusammenarbeit von Stadt und Kreis im Rahmen einer Wohnungsbaugesellschaft, die der Kreis gründen möchte: Die Stadt könnte die Grundstücke einbringen und der Kreis den Bau der Wohnungen realisieren.

Neue Mensa am SGG eingeweiht Kreis investiert 1,8 Millionen Euro / Cafeteria bleibt erhalten

Symbolisch mit einem Hefeteigschlüssel wurde die Mensa in Betrieb genommen. Im Kreis von Schülern nimmt Schulleiterin Renate Seipel von Claus Schick (links) und dem zuständigen Kreisbeigeordneten Adam Schmitt das Backwerk entgegen.  Foto: E. Daudistel Bingen (dd). „Es hat ein bisschen länger gedauert“, sagte Landrat Claus Schick bei der Einweihung der neuen Mensa am Stefan-George-Gymnasium. Zwar ist das SGG seit dem Schuljahr 2013 Ganztagsschule, aber die Verpflegung der Schüler erfolgte in der benachbarten Grundschule Burg Klopp. Die Feuerprobe hat die Mensa in den vergangen Wochen bereits bestanden, freut sich Schulleiterin Renate Seipel. Sie lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis, Wünsche wurden erfüllt. Doch ein paar Wünsche hat die Schulleiterin noch. Die Farbgebung der Wände sei so in Ordnung. Doch um Fettflecken zu vermeiden, wäre ein Anstrich mit Latexfarbe wünschenswert. Aber auch die Umgestaltung

der Schulhöfe steht bei ihr noch ganz oben auf der Agenda. Auch darüber, dass die Cafeteria zusätzlich zu der Mensa erhalten bleibt, freut sich Seipel. „Auch den Schülern liegt viel am Herzen, dass Cafeteria und Mensa gemeinsam bestehen bleiben“, so die Schülervertreter Jan Ritzer und Lea Kühn. Beide bescheinigten ein gutes und schmackhaftes Essen. Davon konnten sich auch die zahlreichen Gäste aus Politik und Wirtschaft überzeugen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch Schüler der Klassen fünf, sechs und acht. Geliefert wird das Mittagessen von den Caritas Bürgerservice Integrationsbetrieben Rheinhessen (cbs). Derzeit werden 73 Ganztagsschüler durch das Unterneh-

men verpflegt. Die Speisen werden im Caritaszentrum St. Antonius in Dietersheim frisch zubereitet und dann in die Mensa angeliefert. Einzelne Speisen können auch in der Mensaküche zubereitet werden. Dafür sind ein Induktionsherd sowie ein Konvektomat vorhanden. Das SGG präsentiere sich als eine attraktive Lehreinrichtung, so Martin Gill von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion. Die Mensa sei ein Ort der Entschleunigung vom Schulalltag. Lehrer und Schüler kämen hier ins Gespräch. 1,45 Millionen Euro hat der Kreis für den Neubau in die Hand genommen. Zusätzlich wurden die Außenanlagen neu gestaltet und ein ehemaliger Schulhof für 350.000 Euro zum Parkplatz umgebaut.


Neue Binger Zeitung | 11 lr30mi16

1. Februar 2017 | KW Anzeige SAI, 4c, 45 x 90 mm 5

Für eine Zukunft ohne Alzheimer

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a hinstraße 36 a Hitc in der Mo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 30.01.-04.02.2017

Tafelspitz vom Schweinerücken Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

vom Schweinekamm Spießbraten 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg

Spenden und stiften für die AlzheimerForschung. Informieren Sie sich unter:

02 11- 83 68 06 3-0

Stiftung Alzheimer Initiative gGmbH www.stiftung-alzheimer-initiative.de

Feine Bratwurst

vom gewürzt Schwein&-küchenfertigWinzergeschnetzeltes Rinderhüftsteak natur, mariniert Blätterteig gefülltohne mit Hackfleisch Hackfleischrolle Grillbauch natur oder gewürzt, Knochen & Käse ohne Knochen gewürzt, – gefroren – Stielrippchen Hähnchen-Unterkeule

Nudelsalatgegart & Kartoffelsalat bay. Art Leberknödel Fleischwurst Fleischwurst Grobe Mettwurst Natur, Pizza & Zwiebel Fleischkäseaufschnitt

1,0 kg

8,48 €

4,98€€ 1,61,0 kgkg 8,00 4,98€€ 1,01,0 kgkg 10,98 0,68€€ 1,0100 kg g 4,78 1 kg 3,98 7,48€€ 1,0 kg 100 1gkg 0,38 4,98€€ 100100 g g 0,48 0,48€€ 100100 g g 0,68 0,58€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

Rheinstr. 55424 Münster-Sarmshe

DAS SAGEN IHRE STERNE IM FEBRUAR

11-21-006 Image-Az_SAI_45x90_4c.indd 1

04.07.11 11:44

WWW.VOLKER-REINERMANN.DE

Ein Monat der Extreme – kühlen Kopf bewahren! Der Februar präsentiert sich als ein Monat der Gegensätze. Uranus und Merkur zeigen zunächst einige Unruhe an. Hinzu kommt, dass Jupiter und Merkur bis zum 6. hohe Erwartungen wecken, so dass manch einer zu leichtsinnig handelt. Da die Venus am 4. in den Widder wandert, kommen nun auch leidenschaftliche Gefühle ins Spiel. Vom 8. bis zum 12. steht jedoch eine der wohl besten Phasen des Jahres an. Zum einen sorgt Uranus für mentale Frische und neuen Schwung, so dass wir mit Entschlossenheit agieren und wichtige Veränderungen vornehmen können. Venus und Merkur ermöglichen zugleich einvernehmliche Gespräche. Und Jupiter sorgt schließlich für glückliche Fügungen in praktisch allen Lebensbreichen. Der Vollmond am 11. im Löwen bestätigt diese ohnehin positive Atmosphäre, zumal Saturn bis zum 15. große Stabilität beisteuert. Insofern sollten wir uns diese Tage unbedingt für

die wirklich wichtigen Vorhaben vormerken. Mit Uranus und Merkur lassen sich um den 21. ausgezeichnete Ideen entwickeln sowie sehr wohlwollende Gespräche führen, die dank Saturn bis zum 24. klare Entscheidungen ermöglichen. Wichtig ist dabei jedoch, vom 20. bis 23. das Energiepotenzial von Mars und Pluto bewusst abzufedern. Loslassen ist nun das Gebot der Stunde, zumal Uranus und Jupiter vor überhöhter Risiko-bereitschaft warnen und Mars einigen Ärger beisteuert. Insofern sollten wir unüberlegte Handlungen vermeiden. Da Merkur am 26. in die Fische eintritt, werden zumindest die Gedanken und Worte friedfertiger. Der Neumond am 26. in den Fischen betont den Wunsch nach einem harmonischen Neubeginn – der am am 28. mit Sonne und Neptun in eine Hoffnung auf mehr Frieden mündet. Ich wünsche Ihnen einen glücklichen Februar! Ihr Volker Reinermann

Seit 20 Jahren in Münster-Sarmsheim

Fernseh-Frey TV - Hifi - Sat - Haushaltsgeräte Beratung – Verkauf – Service – Reparatur – Installation Samsung / Panasonic / Loewe / LG / Grundig / Philips / Onkyo / Liebherr / Bosch / Siemens / AEG / Saeco...

Ihr kompetenter Ansprechpartner vor Ort für: Flachbildschirme, Audio- und Videogeräte, Satelliten- und Kabelanlagen, Kundendienst und Service Kühlschränke, Kühl- Gefrierkombinationen, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner, Kaffeeautomaten ….

Handyreparaturen Reparaturen aller Fabrikate in eigener Fachwerkstatt: Flachbildschirme, Blu-ray-, DVD-, Video-, CD-Player, Rekorder, Surround-, Stereoanlagen, Receiver, Plattenspieler, Kaffeeautomaten ….

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 1400-1830 Uhr Sa. 1000-1400Uhr

Rheinstr. 93 · Münster-Sarmsheim

Telefon: 900-1300 Uhr - 0152/33598632 1400-1830Uhr - 06721/48974

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

Wahl der Miss Kreppel Kreppel-Kaffee bei der Schwarzen Elf auch dabei...

am 12. Februar im Rheintal-Kongress-Zentrum! de Begge Peder 1. Preis: 150,- € • 2. Preis: 100,- € • 3. Preis: 50,- € Der Spaß beginnt um 14.33 Uhr Kartenverkauf Mo. 18 - 20 Uhr in der Eulenklause •  06721-16705 Restkarten-Verkauf vor Veranstaltungsbeginn.

Karnevalsgesellschaft Schwarze Elf e.V.

UNG: NACH DER SITZ ARTY AFTER-SHOW-P erhard. im Foyer mit DJ G k ist in der Für Speis und Tran rgt. Lobby bestens geso


„Binger for one“

Vierfarb-bunte Abende

Schwarze Elf startet in die 90. Session

DJK Sitzung mit Tanzgruppen und Rednern aus den eigen Reihen

Pensionär und Packetzusteller Ferdinand Moos erzählte von seinen Foto: E. Daudistel Verwicklungen.  Bingen (dd). Ein Höhepunkt, vielleicht der absolute Höhepunkt, der Binger Saalfastnacht war mal wieder die Familiensitzung der Schwarzen Elf. Sitzungspräsident Wolfgang Heinz lenkte das Narrenschiff in der vierfarbbunt geschmückten Narrhalla in seiner gekonnt eigenen Weise durch die Wogen. Es wurde ein fünfstündiges Feuerwerk der guten Laune in der 90. Session abgeschossen. Keine lokalen Themen wurden ausgelassen, von der Hildegard als Ampelfrauchen und dem Marktfrühstück über das nicht verliehene Gütesiegel zum Winzerfest bis zur Tourismusabgabe spannte sich der Bogen. Aber auch nicht fehlen durften die Rheinbrücke und die Unterführung. Ebenso musste die große Weltpolitik für die Narren herhalten. Natürlich Trump und Erdogan und ganz aktuell auch Schulz, der anstrebt, Bundeskanzler zu werden. Das Eis zu brechen war für den „Bajazz“ Wolfgang Peters nicht schwer. Ferdinand Moos als Pensionär und Paketzusteller erzählte von seinen Verwicklungen, nicht nur mit der Nachbarin. Die alten Zeiten auf der Burg

ließ Bernhard von Breidenbach alias Karl-Josef Jungerts aufleben. Was wäre die Binger Fastnacht ohne das „Lieschen Laloi“? Brigitte Giesbert und ihr Ehemann Joachim zogen wieder alle Register der literarischen Fastnacht. Absolute Klasse war der Sketch „Der Hahn wird verkauft“. Schwer auszumachen, ob es der Hahn auf der Basilika ist oder der Verkauf des Flughafens Hahn. Auch in der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag weiter. Sei es Dennis Fischer als Nachbar oder Michael Choquet mit seinen scharfzüngigen Spitzen: „Postfaktisch!“ Bei Eberhard Röthgen als Kassenpatient blieb keine Auge trocken und dann rockten die Urgesteine der Schwarzen Elf, Wolfgang Heinz und Bernie Mauer, mit „Binger for one“ die närrische Rostra. Aber was wäre die Fastnacht ohne das Ballett. Davon hatten die Schwarzen gleich mehrere im Programm. Angefangen von den Mädchen der Garden über das Männerballett bis zu den Rockern des Schachtelballetts. Es war ein närrischer Abend mit Tanz, Kokolores aber auch tiefsinniger literarischer Fastnacht.

Die Große Garde der DJK wurde mit neuen Gardekostümen ausgestattet. Büdesheim (red). Zwei wunderschöne vierfarb-bunte Abende voller Unterhaltung und Show brachten die Narren der DJK auf die Bretter der Turnhalle. Familiär, lokal und mit lauter Eigengewächsen auf der Fastnachtsbühne – damit zeichnet sich die DJK seit Jahren aus. Einen breiten Anteil im Programm der DJK nehmen traditionell die Tanzgruppen ein, angefangen von den 24 Tanzmäusen über die Bauarbeiter der Gruppe „TaBuU“ und die „Femimaskin“ bis zum Männerballett. Gar kein „Pausenfüller“ waren die fünf „Endebachküken“, die mit eigenen Texten zu Trump, Handball und Hotelneubau die Stimmung in der ersten Halbzeit auf den Höhepunkt brachten. Und natürlich mittlerweile Kult sind die „Alten“, die als Endebachlerchen an der neuen Entenbach sangen und ein anmutiges lebendiges Denkmal für die nicht mehr vorhandenen Enten mitbrachten. Sportliche Ambitionen sind der DJK in die Gene geschrieben, dies

demonstrierten auch die beiden Garden des Vereins. Auch optisch konnte die Große Garde überzeugen, da in diesem Jahr mit neuen, glänzend-glitzernden Kostümen ausgestattet. Ein wirklicher Traum in Grün-Weiß! Und der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern – die Juniorengarde zeigte ihr Können. Auch die Redner der DJK sind alle aus den eigenen Reihen erwachsen. Traditionell führte Stephan Kirschhoch mit dem Protokoll das Publikum durch die Geschehnisse der vergangenen Session. Trotz, oder wegen, der Sitzungs-Security (Patrick & Jannis Dahlmann) verirrte sich deren Oma, (super Mutter Kerstin Dahlmann) auf der Suche nach der Apotheke auf die TurnhallenRostra. Astrid Krolla und Katharina Hessinger erzählten stimmgewaltig mit vielen witzigen Anekdoten aus ihrem Messdiener-Leben bei Sankt Jokus; Hans-Paul Lorenz war in lustig-lakonischer Art als „Pampersrentner“ mit dem Rollator und mit sich selbst be-

Foto: DJK

schäftigt durch Büdesheim unterwegs. Christiane Oschewsky versuchte sich großartig und zum Vegnügen des weiblichen Publikums vergeblich beim Sturm auf die Männerbastion Elferrat, Jocco und Klaus (Joachim Bernd und Klaus Brandt) setzen ihre langjährige Reihe als Kumpels nun recht konsterniert in der Männer-WG fort. Komplett „vergessen“ hatten sich Irma Macholl und Norbert Lorenz, die sich zusammen bei einer Urlaubsbergwanderung köstlich zu ihrem Ehealltag ausließen.

Närrische Fotos von den Sitzungen der Karnevalsvereine auf der Homepage der Neuen Binger Zeitung.

So feiert Frau heute: Damensitzung des BKV im Kulturzentrum

Bingen (bs). Eine verschworene Gemeinschaft hatte sich am vergangenen Samstag zur Damensitzung im Kulturzentrum zusammengefunden. Geladen hatte der Binger Karnevalverein, gegründet 1833 …. Bis kurz nach Mitternacht vergnügten sich die Damen in ihren bunten Kostümen und schmucken Fastnachtsfräcken. Und auf der Bühne vor den feschen Elferrätinnen wurde eine bunte Show geboten. Mit Vorträgen glänzten: Ulrich Schumacher und Wolfram Zech als Sekretäre, Peter Eich, Petra Merk und Anke Utendorf als süße Binger Mäuse, Jürgen Braun auf der Suche nach einem Vortragsthema, der unvergleichliche Tausendsassa Eberhard „Eb“ Röthgen, der Kenner der Binger Szene Wolfgang Peters, der arme Beamte Gerd Emrich und gleich zweimal die unwiderstehlichen „Createur de Malheur“. Es tanzten die Garden, die Tanzmariechen Paula Grünewald und Nadine Klein, die Dunnerwetter des BKV, die Garde des CVW Ingelheim und die Tanzgruppe Mainzgrazien.  Fotos: B. Schier


130 Jahre Möbel Mayer Viele besondere Events wie Wellness-Truck und Modenschau

JUBILÄUM Im Jahr 2017 besteht Möbel Mayer 130 Jahre. Die Möbel Mayer GmbH in Bad Kreuznach in der Siemensstr. 3 wird geführt von den beiden Inhabern und Geschäftsführern Bernhard Mayer und Franz Mayer. Das Einrichtungshaus zeigt auf einer Fläche von rund 10.000 m² Möbel aller Art. Markenstudios wie Hülsta, Stressless, Wöstmann, Casada oder Tempur findet man ebenso wie den neu gestalteten Bereich Lebenswert mit Landhausmöbeln sowie ein Prisma-Küchenstudio. Beliebt sind Funktionspolstermöbel und Boxspringbetten und die bequemen Dining-Möbel. Eine schöne Boutique rundet das Sortiment mit Geschenkartikeln und Wohnaccessoires ab. Höchste Kundenzufriedenheit ist das oberste Ziel und dafür steht die Auszeichnung: 1. Sieger im Bad Kreuznacher Kundenspiegel durch MF Consulting (www.kundenspiegel.de) und die achtmal in Folge vergebene Auszeichnung „1a-Fachhändler“ des Fachverlags „markt-intern“. Weitere Bausteine sind eigene Monteure in der Auslieferung, Kundenbetreuerin Gabi Scheib, welche nach erfolgter Auslieferung die Kunden besucht und geschulte Einrichtungsberater genauso wie außergewöhnliche Dienstleistungen. So gibt es ein Kunden-Taxi, mit dem immobile Kunden abgeholt und wie-

der nach Hause gefahren werden können, Anruf genügt. Regelmäßig finden Kochevents z.B. mit Landfrauengruppen statt. Dass man sich auch im Jubiläumsjahr nicht auf dem Erreichten ausruhen wird, ist klar. Gerade wurde ein neuer behindertengerechter Kundenaufzug eingebaut. Die Ausstellung wurde komplett renoviert und die Wohnmarke Luxxea eingeführt. Außerdem hat Möbel Mayer mit der PolstermöbelEigenmarke 1887 ein individuelles Polstermöbelprogramm geschaffen, das man zentimetergenau anpassen kann. Ein Rückenpfad führt die Kunden zu speziell rückengerechten und ergonomischen Möbeln durchs Einrichtungshaus. Zusammen mit dem kleinen Stammhaus in der Ockenheimer Str. 1-3 in Gau-Algesheim, in dem Heimtextilien, Gardinen und Lederwaren verkauft werden, kommt Möbel Mayer auf ca. 40 Mitarbeiter. Mit dem Standort Bad Kreuznach, an dem Möbel Mayer nun im zwölften Jahr vertreten ist, zeigt man sich sehr zufrieden. In der Zeit konnte man den Umsatz kräftig steigern. Das Unternehmen fühlt sich hier schon lange heimisch und ist gut vernetzt. Auch in den neuen Medien wie Facebook und Co. ist man aktiv. Möbel Mayer ist Mitglied im Einkaufsverband Alliance Möbel Marketing in Rheinbach zusammen mit europaweit

über 500 Möbelhändlern. Dies gewährleistet aktuelle Sortimente und absolute Top-Konditionen. Zum Jubiläum werden diese noch durch die speziellen Angebote, welche die Lieferanten zu diesem Ereignis anbieten, übertroffen.

BAD KREUZNACH

Während des Jubiläums gibt es besondere Events, so kommt z.B. der Himolla-Wellness-Truck vom 2. bis 4. März 2017 mit einem riesigen Angebot an Funktionspolstermöbeln. Am 9. März 2017 findet abends ab 19 Uhr eine Modenschau mit Stephanies Moden und Optik Halter statt. Am 11. Februar von 11 bis 14 Uhr kommt Radio RPR1 On Tour zu Möbel Mayer.

WIR FEIERN DEN SCHÖNSTEN

JUBILÄUMS-VERKAUF BIS MITTWOCH

20%

1

FEBRUAR 10-19

JUBEL-RABATT

SAMSTAG

LIVE - ON TOUR!

11 FEBRUAR 10-18

*Ausgenommen casada, CS-Schmal, Ambienta, Hülsta, Now! by Hülsta, Tempur, Stressless, Miele, Moll, Gradel, RIM und Schlaumayer-Spar-Preise. Nicht für bereits reduzierte Ware und Werbeware. Gilt nur für Neuaufträge, Rabatt vom Listenpreis. Gültig bis 11.02.2017.

AUF MÖBEL & prisma-KÜCHEN*

+

10% JUBEL-BONUS

FEIERN SIE MIT & SICHERN SIE SICH NOCH MEHR JUBEL-RABATTE, GEWINNE U.V.M. IM GANZEN HAUS!

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00 - 19.00 Uhr / Sa: 10.00 - 18.00 Uhr Möbel Mayer GmbH · Bad Kreuznach Siemensstr. 3 · Gewerbegebiet Süd II Tel.: 0 671 / 88722-0 · www.mayer-moebel.de

möbel BAD KREUZNACH

+

küchen BAD KREUZNACH


AKTUELL

14 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Anmeldung

Kannkinder Kinder, die in der Zeit vom 1. September bis 31. Dezember 2017 ihren sechsten Geburtstag haben, können an folgenden Terminen in den Grundschulen angemeldet werden: Gaulsheim: Dienstag, 14. Februar, 8 bis 9 Uhr, Grundschule, Mainzer Straße 435, Tel. 06721-12392. Kempten: Dienstag, 14. Februar, 9 bis 10 Uhr, Grundschule, Gaulsheimer Weg 16-18 (Rektorat), Tel. -12509. Bingerbrück: Mittwoch, 15. Februar, 8 bis 9 Uhr, Grundschule am Mäuseturm, Herterstraße 35, Tel. -32233. Dromersheim: Montag, 20. Februar, 10.15 bis 12.15 Uhr, Grundschule, Marienstraße 1, Tel. 06725-2444. Dietersheim und Sponsheim: Dienstag, 21. Februar, 13.30 bis 14.30 Uhr, Grundschule Dietersheim, Pommernstraße 4, Tel. -44643. Terminvereinbarung mit der Schulleitung ist notwendig. Bingen-Stadt: Dienstag, 21. Februar, 13.45 bis 15.45 Uhr, Grundschule an der Burg Klopp, FranzBurkard-Straße 2-6, Haus B, Sekretariat, Tel. 06721-916911. Das Kind soll mit zur Anmeldung kommen. Anmeldeformulare können vorher im Sekretariat der Grundschule abgeholt werden. Büdesheim: Mittwoch, 22. Februar, 9 bis 13 Uhr, Grundschule Pestalozzistraße 1, Verwaltungsbau, Tel. -42041, telefonische Terminvereinbarung vorab. Bitte zum Anmeldegespräch auch das Kind mitbringen. Die Anmeldung erfolgt jeweils durch die Eltern. Es ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch vorzulegen.

Wasservögel und Wild brauchen Ruhe

Ein teilweise zugefrorener Stillwasserbereich im Naturschutzgebiet.  Gaulsheim (red). Tümpel, Altrheinarme und Stillwasserbereiche in den Rheinauen zwischen Mainz und Bingen frieren bei den aktuellen frostigen Temperaturen nach und nach zu. Das Niedrigwasser begünstigt die Eisbildung und legt zudem Ufer und Sandbänke frei. Der Auenservice weist darauf hin, dass das Verlassen der Wege und Betreten der zugefrorenen Wasserflächen sowie der Sandbänke in den Naturschutzgebieten auch im Winter zum Schutz der heimischen Tierwelt verbo-

ten ist. Die noch eisfreien Flächen der Stillwasserbereiche sind für Wasservögel wichtige Rückzugsgebiete, Gänse nutzen auch die verbliebenen Grünlandflächen als Nahrungsgebiet. „Gerade in den Wintermonaten müssen die Wildtiere besonders mit ihren Energiereserven haushalten und viele Wasservögel haben es aufgrund der vereisten Flachwasserzonen momentan besonders schwer, Nahrung zu finden“ erläutert Irene Glatzle vom NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen. Je-

Weitere Termine finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Junge Kunstwerkstatt

Mosaik herstellen

Foto: NABU de Flucht infolge einer Störung bedeutet einen erheblichen Energieverlust, was letztlich zu Erschöpfung und Tod der Tiere führen kann. Durch das Betreten der Eisflächen und den entstehenden Druck kann nicht zuletzt auch die Fischfauna in Mitleidenschaft gezogen werden. Weitere Informationen über den Auenservice findet man unter www.auenservice.de

Großzügige Spende für neues Naturschutzzentrum Langjähriges Mitglied unterstützt NABU-Projekt mit 1.000 Euro

Offenes Singen

Wir für Sie

Termine Stadt Bingen

Eisflächen und Sandbänke in Naturschutzgebieten sind tabu

Alemannia Sponsheim Sponsheim. Die Chorgemeinschaft Alemannia Sponsheim veranstaltet zwei Mal im Monat „Singen und Zuhören für Jedermann“. Im Februar ist das am Mittwoch, 8. und 22., jeweils um 19 Uhr, in der Palmensteinhalle. Der Eintritt ist frei, Beiträge der Besucher sind willkommen. Die musikalische Begleitung übernehmen die „Sponsemer Bube“.

KW 5 | 1. Februar 2017

Mit 1000 Euro unterstützt Jakob Rothschenk (l.) den Bau des neuen NABU-Zentrums und übergibt den Scheck an Bardo Petry (r.).   Foto: NABU Bingen (red). Jakob Rothschenk überreicht der NABU-Gruppe Bingen und Umgebung einen symbolischen Spendenscheck über 1.000 Euro als Unterstützung für das Bauvorhaben eines neuen Naturschutzzentrums. Als Mitglied der ersten Stunde bei der NABUGruppe hat Rothschenk den Aufbau des heutigen NABU-Natur-

schutzzentrums Rheinauen aktiv miterlebt. „Es war viel Handarbeit und ehrenamtliches Engagement nötig, als wir 1982 das Holzgebäude aus Ingelheim hier in BingenGaulsheim wieder aufgebaut und instand gesetzt haben“, erinnert sich Rothschenk. Seither hat sich der Naturfreund in den verschiedensten Projekten

der NABU-Gruppe sehr aktiv für Naturschutz und Umweltbildung eingesetzt. Er kennt die Herausforderungen, die mit dem Wachsen der Gruppe und der Vielzahl an Naturschutzprojekten entstanden sind. Mit Büro, Ausstellungsräumen, Gerätelager und Vermehrungsstation an verschiedenen Standorten, muss derzeit ein erheblicher logistischer Aufwand betrieben werden. Bei Hochwasser erschwert zudem die Lage des Zentrums im Überflutungsbereich der Aue die Naturschutzarbeit. „Mit meinen beinahe 80 Jahren kann ich mich heute nicht mehr so aktiv einbringen wie früher, daher möchte ich die NABU-Gruppe auf diesem Wege für ihr großes Vorhaben unterstützen“, begründet Rothschenk, der im November diesen Jahres den runden Geburtstag feiert, seine großzügige Spende. Das neue NABU-Zentrum soll alle Funktionen unter einem Dach vereinen und als Mitmachzentrum Ausgangs- und Begegnungsort für einen aktiven Naturschutz sein. Weitere Informationen unter www.nabu-rheinauen.de.

Am Samstag, 4. Februar, startet ein neuer Kurs an der Jungen Kunstwerkstatt Bingen. Von 9 Uhr bis 12 Uhr können Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre wunderbare Mosaiken herstellen mit farbigen Mosaiksteinen nach römischen Motivvorlagen. Nach einer Einführung in die Handhabung der Werkzeuge und Materialien (Glasmosaik, Steingutfliesen und Steinzeug, Kieselsteine etc.) geht es los: Schneiden und Brechen der Fliesen und die unterschiedlichen Methoden zum Herstellen eines Mosaiks werden vermittelt. Eigene Vorlagen können mitgebracht werden. Christine Beckhaus, die den Workshop leitet, ist gelernte Fliesenlegerin. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon: 06721-12327 oder 991103, Fax: 06721-10308, bzw. im Internet: www.vhs-bingen.de, https://www.facebook. com/Junge-Kunstwerkstatt-Bingen-353977118280514/ E-mail: service@vhs-bingen.de und febvre@vhs-bingen.de

Heimatverein

Fahrt nach Remagen Bingerbrück. Der Heimatverein e.V. bietet am Samstag, 22. April, eine Busfahrt nach Remagen als Jahresaktion 2017 an. Abfahrt 8.30 Uhr am Parkplatz Herterstraße, 10.30 Uhr Führung im Friedensmuseum (Brücke von Remagen), 12 Uhr Fahrt in die Stadt Remagen, bis 14.30 Uhr freie Zeit zur Verfügung, 14.30 Uhr Stadtführung in Remagen, 16.30 Uhr Abfahrt nach Linz zur Alten Brauerei im Kasbachtal, Rückfahrt 19 Uhr, Rückkehr 21 Uhr, Ankunft Parkplatz an der Grundschule in Bingerbrück. Im Preis von 25 Euro sind die Busfahrt und die Führungen inklusive Eintrittsgelder enthalten. Die Fahrt findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 35 Personen statt. Interessierte können sich bis zum 15. Februar anmelden bei: Carl Woog, Tel. 06721-992188, E-Mail carl.woog@ bingerbrueck.com.

Rentenversicherung

Beratung Am Donnerstag, 9. Februar, 8 bis 18 Uhr, findet in den Räumen der IKK Südwest Bingen, Amtsstraße 1, eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Dies ist ein kostenloser Service der Deutschen Rentenversicherung. Terminvereinbarung bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721495709, 0157-82644988 oder EMail Wolfgang.Eberhard@yahoo. com.


1. Februar 2017 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 15

BAUSTELLE? - Wir sind trotzdem für Sie da!

BÜDESHEIM v i t k a P

1

P

2

Quelle: Google Maps, Kartendaten ©2017 GeoBasis-DE/BKG (©2009), Google

P

P

Kurzzeitparkplätze am Beratungscenter der Sparkasse Rhein- Nahe

Parkplätze bei den Vereinigte Großmärkte für Obst + Gemüse Rheinhessen eG

1

2

Die bereits angekündigte Teilsperrung der Saarlandstraße im Rahmen des Ausbaues rund um das Alte Rathaus in Büdesheim erfolgt seit Montag, den 30. Januar 2017. Darauf einigte sich das für die Maßnahme federführende Gartenamt der Stadt Bingen mit der bauausführenden Firma. Die Wettervorhersagen für die kommende Woche versprechen deutlich wärmere Temperaturen, so dass einer Fortführung der Baumaßnahme und damit verbunden der Fertigstellung der Saarlandstraße nichts im Wege stehen dürfte. Wie schon zuvor wird für die Zeit der Sperrung der Verkehr über die Keppsmühlstraße geleitet werden.

Wir sind für Sie da: Angela Görten-Schmitt Psychologische Praxis, Apotheke am Römer, August Krick, Autohaus Wallenwein, Autoteile Bechthold, AXA, Bäckerei Müller, Bikeroffice, Blumen Latus, Dolomiti, Elektro Becker, Ernährungsberatung Brigitte Kasten, Fahrschule Simon, Fitness Pur, Flummyland, Fotografie John, Fußzentrum Jung, Gaststätte Burgschänke, Gaststätte Römertreff, Glaserei Adelseck, Hairfree, HDV, Heinrich Pieroth Sanitär, KFZ - Naab, Kosmetik Porr, Metzgerei Petry, Modetreff Kordes, MVB, Obsthof Hemmes, Opel Honrath, Optik Kraus, Orthopädie Schomburg, PRESIMO print & media, Raum Schwank, Rechtsanwältinnen Weinand und Römhild, Reinigungsfee Bingen, Reisebüro Krass, Reisebüro Schmetterling, Reisemobile Dahlen, Rishis Taste of India, Stephanus Apotheke, Sparkasse Büdesheim, Weingut Ewen, Weingut Grünwald


AKTUELL

16 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 1. Februar 2017

Rundgeschaut: Wie stellen Sie sich Horrweiler im Jahr 2030 vor?

Ländlicher Raum ist starkem Strukturwandel ausgesetzt / Bürger arbeiteten bei Dorfkonferenz Horrweiler (dd). In den ländlichen Regionen hat sich ein starker Strukturwandel vollzogen. Die sozialen Beziehungen im Dorf verändern sich. Hinzu kommt der spürbar werdende de-

mographische Wandel. Ein weiteres Problem sind ungenutzte und leerstehende Gebäude. Mit Hilfe eines Dorferneuerungskonzepts für Horrweiler soll die zukünftige Dorfentwicklung ge-

staltet werden. Bei einer gut besuchten Dorfkonferenz arbeiteten die Bürger die Stärken und Schwächen des Weindorfs heraus. Gaben der Dorfplanerin Anregungen, Hoffnungen und Wün-

sche mit auf den Weg. Die Bürger entwickelten ein Zukunftsszenario für das Jahr 2030. Wie kann der Ortskern lebendig weiterentwickelt werden und wie kann das Miteinander der Generationen

positiv gestaltet werden? Die Neue Binger Zeitung nahm die Dorfkonferenz zum Anlass, Dorfplanerin, Bürgermeister und Bürger zu fragen, wie sie Horrweiler im Jahr 2030 sehen.

Nathalie Franzen, Dorfplanerin Ich denke, dass sich auf jeden Fall bei der Gestaltung im öffentlichen Bereich mit den verschieden Plätzen und Treffpunkten, einiges positiv verändern wird und Jung und Alt dort gerne zusammenkommen wollen. Außerdem sehe ich ein großes Potential, dass die leerstehenden Gebäude sich zumindest stückweise positiv verändern. Man wird nicht jeden Leerstand verändern können, trotzdem sehe ich hier Luft nach oben. Auch im Zusammenhang mit dem Tourismus wird es Übernachtungsmöglichkeiten in solchen Gebäuden geben.

Eckhard Siegfried, Ortsbürgermeister Ich stelle mir Horrweiler im Jahre 2030 als einen lebendigen Ort vor, in dem man sich wohlfühlt und auch Fremde willkommen sind. In dem wir insgesamt gemeinschaftlich auch über alle Generationen leben können.

Karin Kern Ich hoffe, dass ich 20130 so gern wie aktuell in Horrweiler lebe, auch wenn ich vielleicht eingeschränkt bin und nicht mehr so aktiv sei kann. Es mir aber trotzdem noch Spaß macht im Ort zu bleiben. Dass die Verkehrsanbindung vielleicht besser sein wird und die Kita so gut läuft wie jetzt. Die Senioren und Jungen sich in einem Ortsmittelpunkt treffen werden und sich die Einkaufssituation in Horrweiler verbessert hat.

Lukas Müller Ich hoffe, dass die nicht so schönen Ecken verschwinden, das Vereinsleben noch aktiver wird als es jetzt schon ist. Ich wünsche mir, dass die Entwicklung dorthin geht, um ein lebendigen und jüngeren Ort zu haben, dass die jungen Menschen auch was für den Ort tun und nicht nur die mittlere und ältere Generation.

Julia Kalbhenn

Hardy Höpp Ich stelle mir vor, dass die Gebäudesubstanz, die erhaltenswert ist, erhalten bleibt und so ein einheitliches, rundes und harmonisches Ortsbild entsteht.

Wenn ich an Horrweiler im Jahr 2030 denke, sehe ich einen Ort, in dem sich die Menschen wohlfühlen, weil er beides bietet: Raum zur Entfaltung und Geborgenheit. Es wird eine lebendige Gemeinschaft geben, in der viele unterschiedliche Menschen ihren Platz haben und das Miteinander groß geschrieben wird. Die Ortsgemeinschaft die Herausforderungen der Veränderungen als Chance begreift und nicht die Probleme in den Fokus des Handelns und Denkens stellt. Die Menschen mit Freude die Zukunft gestalten. Ein Ort, der die Menschen einlädt zu verweilen und sesshaft zu werden.. Fotos: E. Daudistel


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 5 gültig ab 02.02.2017

Deutschland: Tafeläpfel rot Sorte: siehe Etikett, Kl. II (1 kg = 1.00) 1-kg-Beutel

Suppengrün (1 kg = 1.58) 500-g-Schale

AKTIONSPREIS

0.79

AKTIONSPREIS

1.99

Deutschland: Speisezwiebeln Kl. II 1-kg-Netz

Italien: Kiwi grün Kl. I, Stück

0.49

Landliebe Joghurt versch. Sorten, (1 kg = 1.76) 500-g-Glas zzgl. 0.15 Pfand 36% gespart

0.88

Valensina Saft versch. Sorten, aus Fruchtsaftkonzentrat 1-l-PET-Fl.

37% gespart

0.99

Rinder-Rouladen, -Braten oder -Gulasch Jungbullenfleisch aus der Keule, SB-verpackt 100 g

20% gespart

1.59

Danone Activia versch. Sorten, (1 kg = 2.58) 4 x 125-gBecher

37% gespart

0.88

Spießbraten vom Schweinenacken, gefüllt 1 kg

33% gespart

5.99

AKTIONSPREIS

0.19 Rinder-Filet vom Jungbullen am Stück 100 g

AKTIONSPREIS

Original Wagner Steinofen Pizza, Pizzies, Piccolinis oder Flammkuchen versch. Sorten, tiefgefroren (1 kg = 4.18-6.36) 250-380-gPackung

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

15% gespart

3.79

Nurininder derFleisch-Bedienungstheke Fleisch-Bedienungstheke Nur

Fleischwurst im Ring mit oder ohne Knoblauch oder Käsefleischwurst 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

35% gespart

1.29

Schulte Edelsalami Auslese 100 g

Landliebe Pudding versch. Sorten, (100 g = 3.33) 150-g-Becher

34% gespart

0.49

Coca-Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig (1 l = 0.56) 2-l-PET-Fl. zzgl. 0.25 Pfand

20% gespart

1.59

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Schweizer Emmentaler AOP Hartkäse, mind. 45% Fett i. Tr. 100 g

30% gespart

1.39

Frico Gouda Jung holl. Schnittkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

44% gespart

0.49

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Bergader Bonifaz oder Bavaria blu Weichkäse, versch. Sorten 100 g

23% gespart

1.29

25% gespart

1.11

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

18 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe RuheForst

KW 5 | 1. Februar 2017

Weiler lud zum Neujahrsempfang Rückblick mit großer Zufriedenheit – Ausblick mit voller Zuversicht

Münster-Sarmsheim. Die DeutschFranzösische Gesellschaft beginnt am Montag, 6. Februar, mit dem Sommersemester. Angeboten werden Französischkurse in allen Schwierigkeitsgraden. Außerdem beginnt dienstags, 17.45 Uhr, auch ein Französischkurs für Anfänger. Infos und Anmeldungen bei Dr. Francine Mähringer-Kunz, Tel. 06721-995016.

Waldalgesheim. Am Sonntag, 5. Februar, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Weitere Infos gibt es unter Tel. 06724-2064733 oder www. ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

BCV

Kartenvorverkauf

Während den Fastnachtstagen nehmen noch einzelne Gruppen des Vereins bei verschiedenen Umzügen in den Nachbargemeinden teil und zeigen dort, dass der BCV auch mit über 80 Jahren noch jung und voller Elan ist. Ein weiteres Highlight ist erstmalig der Jugendshowtanzabend der BCV Garde am Samstag, 18. März, 17 Uhr, in der Mittelrheinhalle. Zugesagt haben Tanzgruppen im Alter von zehn bis 16 Jahren aus naher und weiter Umgebung. Das garantiert sicher neben einigen interessanten und kurzweiligen Tänzen viel Spaß und Unterhaltung in Bacharach. Karten sind bei André Heisecke oder Hardy Jauch zu bekommen.

Malteser

Seniorenmittag Niederheimbach. Zum Seniorennachmittag der Malteser am Freitag, 10. Februar, sind alle Senioren herzlich eingeladen. Begonnen wird mit einem Gottesdienst um 14.30 Uhr in der Werktagskapelle und ab circa 15 Uhr trifft man sich im Pfarrzentrum zu Kaffee und Kuchen. Um Anmeldung bis 7. Februar bei Roswita Werner, Tel. 06743-6126, wird gebeten. Kostenbeitrag: 4 Euro.

Sommersemester

Französischkurse

Führung

Bacharach. Die Vorbereitungen des Bacharacher Carneval-Vereins (BCV) laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren. Die närrischen Aktionen in Bacharach beginnen mit der Kappensitzung am Samstag, 18. Februar, 19.11 Uhr, in der Mittelrheinhalle. Der Kartenvorverkauf findet am Samstag, 4. Februar, 9 bis 10 Uhr, im Rathaussaal statt. Danach sind bei Simon Viehrig unter Tel. 0160-8130834 sowie an der Abendkasse noch Karten erhältlich. Der Fastnacht-Dienstag steht ganz im Zeichen der Nachwuchskarnevalisten, nämlich am 28. Februar, 14.33 Uhr, zur Kinderfastnacht in der Mittelrheinhalle. Vor der Mittelrheinhalle werden am 1. März um 00 Uhr die närrischen Tage mit der Beerdigung der Fastnacht beendet.

Termine VG Rhein-Nahe

Modelleisenbahner

Stammtisch Weiler. Der nächste Stammtisch des Modelleisenbahnclubs findet am Freitag, 3. Februar, 20 Uhr, im Gasthaus „Zum Kachelofen“, Stromberger Straße, statt. Mitglieder und Freunde der Eisenbahn sind herzlich eingeladen.

Jugendpflege

Veranstaltungen Höhepunkt des Neujahrsempfangs in Weiler sind traditionell auch Ehrungen verdienter Bürger. Cornelia Stahl, Fred Sitteck und Heinz-Josef Bell wurden für ihre gemeindlichen Verdienste mit dem Ortssiegel mit Anstecknadel ausgezeichnet. Ortsbürgermeisterin Marika Bell zeigte das vielfältige Engagement der Geehrten in den Vereinen, der Gemeinde und im kulturellen Leben der Gemeinde auf. Das Bild zeigt von links: HeinzJosef Bell, Ortsbürgermeisterin Marika Bell, Cornelia Stahl und Fred Sittek. Foto: privat Weiler (red). Ortsbürgermeisterin Marika Bell konnte beim traditionellen Neujahrsempfang der Ortsgemeinde neben Ehrengästen aus Land, Kreis und Verbandsgemeinde auch Vorsitzende und Vertreter der örtlichen Institutionen und Kirchen, der Hilfsorganisationen und örtlichen Vereine begrüßen. Ein ganz besonderes Willkommen galt den vielen Neubürgern. Gute Wünsche zum neuen Jahr wurden auch der italienischen Gemeinde Sona übermittelt, die lebendige Partnerschaft wird ganz wesentlich von Begegnungen örtlicher Vereine und Gruppen getragen. Mehr Wohnraum In der Bilanz zum Jahr 2016 durfte der Hinweis, dass auf einem ehemaligen Gemeindegrundstück „Im Flur“ 20 neue Mietwohnungen geschaffen werden konnten, nicht fehlen. Mit zeitlichen Verzögerungen konnte das Neubaugebiet „Am vorderen Kries“ im Spätherbst baureif gemacht werden, wo 27 Baugrundstücke besonders für junge Familien schon allesamt verkauft sind. Eine Reihe von privaten Bauvorhaben konnten das Gesicht der Gemeinde positiv prägen, wobei sie beispielhaft den „Belle Saal“ nannte, ein historisches Gebäude, das mit einem zeitgemäßen Cafe ein Schmuckstück wurde. Auch an

dem gemeindeeigenen Bürgerund Vereinshaus („Alt Schul“ und Rathaus) sind Sanierungsmaßnahmen durchgeführt worden. Dieses historische Gebäude wird die Gemeinde mit immer neuen, vielfältigen Herausforderungen auch künftig begleiten. Hallensanierung 2014 wurde für die vor 30 Jahren erbaute Rhein-Nahe-Halle ein großes Sanierungsprogramm aufgelegt. Die Halle ist für das sportliche und kulturelle Leben in der Gemeinde unverzichtbar, die Sanierung kann aber wegen der hohen Kosten immer nur in Einzelabschnitten abgearbeitet werden. Und schon da muss sich die Gemeinde finanziell bis zur Decke strecken. Im vergangenen Jahr wurde der gesamte Sportlertrakt baulich und energetisch saniert. 150 Jahre Kirche Aus dem reichen kulturellen Bereich in der Gemeinde ragte das Jubiläum 150 Jahre des Kirchenbaus in Weiler überdeutlich heraus, mit einem glanzvollen Konzert und einer wertvollen Festschrift, die hohen heimatgeschichtlichen und dokumentarischen Wert besitzt. Damit verbunden war auch die Einweihung des Kirchvorplatzes, ein gemeindliches Vorhaben im Rahmen der Dorferneuerung.

Reges Vereinsleben Mit statistischen Angaben zu der knapp 2.600 Einwohner zählenden Gemeinde verband die Ortsbürgermeisterin auch eine stolze Bilanz zu einem regen Vereins-, Kultur- und Sportleben, dem Gastronomie und Straußwirtschaftsangebot, rief aber auch nachhaltig auf, den Einzelhandel und den Lebensmittelmarkt zu unterstützen. Nur ein guter örtlicher Zuspruch könne die Existenz dauerhaft absichern. Blick in die Zukunft Wenngleich der Blick in die Zukunft „noch vage sei“, so Bell, so stehen doch Vorhaben schon fest, die auch im Gemeindehaushalt für 2017 Niederschlag finden: der dritte Bauabschnitt der Rhein-Nahe-Halle (neue Heizung, neues Dach, Akustikdecke, neue Fenster, Türen und LEDBeleuchtung). Bei den Baumaßnahmen im Rathaus steht der Einbau einer Zentralheizung an und die umfangreiche Sanierung des örtlichen Kindergartens, der im Eigentum der Kirchengemeinde steht, wird mit geschätzten Kosten von 540.000 Euro hiervon einen 65-prozentigen Anteil von der Gemeinde abverlangen. Die sukzessive Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik startet. Die Nachfrage nach Bauland gerade für junge Familien in der Gemeinde zwingt zu weiteren bauplanerischen Schritten.

VG Rhein-Nahe. Die Jugendpflege der Verbandsgemeinde bietet folgende Veranstaltungen an: Ausflug zur Eishalle nach Mainz am Samstag, 4. Februar, 12 bis 17.30 Uhr, Treffpunkt Bingen Hauptbahnhof. Kosten: 10 Euro (Preis inklusive Bahnfahrt, Eintritt und Schlittschuhausleihgebühr). Für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren. „Werwolf-Spieleabende“ für Jugendliche ab zwölf Jahre am Dienstag, 14. Februar, im Jugendraum Münster-Sarmsheim, Schulstraße 13, und am Dienstag, 21. Februar, in der Kulturwerkstatt Waldalgesheim, Provinzialstraße 30. Jeweils von 18 bis 21 Uhr. Das Spiel ist ein interaktives Deduktions- und Diskussionsspiel. Zu Beginn des Spiels werden Rollen (Dorfbewohner & Werwölfe) verteilt. Somit wird natürlich gerätselt, wer welche Rolle innehat. Es darf gelogen oder die Wahrheit gesprochen werden… Das Spiel wird von einem Moderator, dem Geschichtenerzähler, geleitet. Info und Anmeldung bei Silke Bitz, Jugendpflege, Tel. 06721-304212, 0171-3043998, E-Mail silke.bitz@ vgrn.de. VG Gau-Algesheim

Bultspenden

Am Abend Gau-Algesheim. Der nächste DRK Blutspendetermin findet am Dienstag, 7. Februar, 17 bis 20 Uhr, im Rathaus am Marktplatz veranstaltet.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


1. Februar 2017 | KW 5



Neue Binger Zeitung | 19

Gesundheit und Hilfe für alle Generationen Wer hören will Vorsorgliche Hörtests können ein wichtiges Stück Lebensqualität erhalten Im Frühling dem Klang der Vogelstimmen zu lauschen, ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. An die Möglichkeit, dass sie dazu eines Tages nicht mehr in der Lage sein könnten, denken die wenigsten. Dabei nimmt mit zunehmendem Alter nicht nur die Seh-, sondern auch die Hörfähigkeit ab. Gerade die hohen Frequenzen sind es, die typischerweise von älteren Menschen nicht mehr wahrgenommen werden. Schreitet der Hochtonverlust voran, fällt mit der Zeit auch das Sprachverstehen und die Kommunikation mit Dritten immer schwerer. Um vorzubeugen und die mit der Hörfähigkeit verbundene Lebensqualität möglichst lange zu erhalten, ist es empfehlenswert, etwa ab 50 regelmäßig zu vorsorglichen Hörtests zu gehen. Höranalyse sollte zur Routine werden Ginge es nach den Experten, sollte der Hörakustiker ähnlich wie der Zahnarzt und der Optiker routinemäßig zu Kontrolluntersuchungen aufgesucht werden. Denn rund jeder dritte Bundesbürger über 60 hat Probleme mit dem Gehör. Häufig ist den Betroffenen ihre Hörminderung gar nicht bewusst. Erst eine professionelle Analyse des Hörvermögens kann darüber Auf-

BREZAN Hildegardisstraße 5 55411 Bingen 06721/34811

www.Pflegedienst-Brezan.de info@pflegedienst-brezan.de

carmen rodekurth Heilpraktikerin für kinder und erwacHsene

Praxis für Bioresonanztherapie Termine nach Vereinbarung schluss geben. Auch wenn sich Altersschwerhörigkeit nicht heilen lässt, so kann sie mit modernen Systemen gut ausgeglichen werden. Dabei gilt: Je früher ein Hörgerät getragen wird, desto besser lässt sich das Hörvermögen wieder herstellen.

die an einer starken Hörminderung leiden, wird nach Angaben der Statistiker auf rund sechs Millionen beziffert. Insgesamt muss von rund 15 Millionen Deutschen mit einer deutlichen Einschränkung des Hörvermögens ausgegangen werden.

Verlust der Hörfähigkeit verläuft schleichend Wie aktuelle Zahlen des Umfrageinstitutes Statista belegen, tragen in Deutschland bislang drei Millionen Nutzer ein Hörgerät. Der Bedarf ist allerdings deutlich höher. Die Zahl der Betroffenen über 45,

Da der Verlust der Hörfähigkeit schleichend verläuft, können darunter auch viele Betroffene sein, die möglicherweise selbst gar nichts davon wissen. Deshalb ist es so wichtig, regelmäßig sein Gehör testen zu lassen.  Foto: djd/Vitakustik

"Testen Sie bei uns 3 Hörgeräte in einem. Das spart Ihnen Zeit, erhöht den Komfort und gibt Sicherheit."

Kreuznacher Str. 9 · 55457 Gensingen Telefon: (06727) 8432 · E-Mail: c.rodekurth@t-online.de

Praxis

Psychotherapie & Hypnose

Beate Klaproth

K BB K Praxis: Mobil: Mail: Home:

- Psychotherapeutische Heilpraktikerin Kempter Weg 14 55411 Bingen-Büdesheim

06721 / 988 88 87 0160 / 854 3 444 beaklaproth@yahoo.de heilpraktiker-psychotherapie-bingen.de


REGION

20 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim Blutspende

Typisierung Gau-Algesheim. „Blutspender helfen Leukämiepatienten“ unter dieser Überschrift rufen der DRKBlutspendedienst West sowie die Stefan-Morsch-Stiftung, zur Blutspende und zur Typisierung am Dienstag, 7. Februar, 17 bis 20 Uhr, Rathaus, Eingang Kreuzhof, Marktplatz 1, auf. Infos zur Stammzellspende und Typisierung unter www.stefan-morsch-stiftung.de. Oder über die gebührenfreie Hotline der Stefan-Morsch-Stiftung (0800-7667724).

„Frauen und Finanzen“

Vortrag VG Gau-Algesheim. Im Rahmen der Reihe „Frauen und Finanzen“ lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde zu einem Vortrag mit Heinrich Jung, Elektriker-Meister „Blitzblume“ Ingelheim, am Dienstag, 7. Februar, 19 Uhr, in den Ratssaal der VGVerwaltung Gau-Algesheim, Hospitalstraße 22 (Eingang Herrbornstraße), ein. Thema des Abends ist: „Reparieren: Lohnt sich das? Kann ich das selbst? – Nachhaltiges Wirtschaften zuhause“. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Männer sind herzlich willkommen. Nähere Auskünfte erteilt Gisela Samstag, Tel. 06130- 941951.

Kloster Jakobsberg

Sonntags-Café

KW 5 | 1. Februar 2017

Knapp 800.000 Euro Zuschuss bewilligt

Termine VG Sprendlingen-Gensingen IGS Gerhard Ertl

Bacharacher Mittelrheinhalle kann jetzt energetisch saniert werden

Erster Beigeordneter Gunter Pilger, Staatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro, Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schleis, MdL Dorothea Schäfer und VG-Bürgermeister Karl Thorn (v. li.) bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids im Bacharacher Rathaus. Foto: G. Gsell Bacharach (gg). Als die Mittelrheinhalle in den 1960er Jahren gebaut wurde, machte man sich nicht allzu viele Gedanken um das Thema Energieeffizienz. Heutzutage sieht es bekanntermaßen anders aus und energetischer Sanierungsbedarf steht dringend an. So hat sich die Stadt im Rahmen der Förderung „Kommunales Investitionsprogramm 3.0 – Rheinland-Pfalz (Kl 3.0)“ um einen entsprechenden Zuschuss beworben – und ihn in Höhe von rund 795.000 Euro von Innenminister Roger Lewentz bewilligt bekommen. „Heute fliegen uns die

Gelder für die Energiekosten quasi noch aus dem Fenster, nach der Sanierung können wir dann richtig sparen“, freute sich Stadtbürgermeister Karl-Heinz Schleis bei der Übergabe des Bescheids. In rund zwei Jahren, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, Dach und Außenwände gedämmt sowie neue Fenster und Türen eingebaut sind, wird die neue Heizungsanlage mittels Nahwärme neben der Halle noch die Liegenschaften Mainzer Straße 7 und 7a sowie das Rathaus mit Wärme versorgen. „Die Kommunen haben stark unter der Energieproblematik äl-

terer Gebäude zu leiden, daher ist es gut, dass mit dem Förderprogramm Maßnahmen unterstützt werden, die eine dauerhafte Entlastung bringen“, betonte Staatssekretär Prof. Dr. Salvatore Barbaro, der den Bescheid stellvertretend für Minister Lewentz überreichte. „Bacharach ist es echtes Schmuckstück und ich freue mich, dass die Stadtentwicklung hier so gut läuft“, hob MdL Dorothea Schäfer hervor. „Die ,Gut Stubb’ von Bacharach wird nun für die Zukunft gerüstet“, freute sich abschließend auch VG-Bürgermeister Karl Thorn.

Wanderung mit Weingenuss

Zentralgottesdienst

Posaunenchor Seibersbach. Am Sonntag, 5. Februar, findet um 9.30 Uhr für die Evangelische Kirchengemeinde Seibersbach ein Zentralgottesdienst in der Evangelischen Kirche Schweppenhausen statt. Der Gottesdienst wird von Pfarrerin Claudia Rössling - Marenbach gehalten und der Posaunenchor wird unter der Leitung von Kirchenmusiker Michael Hombach mitwirken.

VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten

Ökumene

Kindergottesdienst Gensingen. Am Sonntag, 12. Februar, 10.15 Uhr, findet der nächste ökumenische Kindergottesdienst statt. Begonnen wird in der evangelischen Kirche, dann wird ins Gemeindehaus gewechselt.

Sprendlingen. Die IGS Gerhard Ertl lädt zur Informationsveranstaltung für die gymnasiale Oberstufe am Mittwoch, 8. Februar, 19.30 Uhr, ein. Die Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe (MSS 11) ist am Dienstag, 14. Februar, 8 bis 14 Uhr, für Lernende der IGS Gerhard Ertl und am Mittwoch, 15. Februar, 14 bis 18 Uhr, für Lernende andere Schulen. Während der Anmeldezeit können die Bewerber Anmeldegespräche führen und Anmeldeunterlagen abgeben (neben den Originalen bitte auch die fertigen Kopien mitbringen). Von allen Bewerbern benötigt werden: der ausgefüllte und unterschriebene Aufnahmeantrag für die MSS 11, ein Passfoto, die Jahreszeugnisse der Klassen 5, 7 und 9 und das Halbjahreszeugnis 10. Bewerber, die nicht von der IGS Gerhard Ertl kommen, benötigen zusätzlich eine Kopie der Geburtsurkunde sowie das Familienstammbuch im Original. Lernende aus Realschulen plus beachten bitte auch: Die Empfehlung für die gymnasiale Oberstufe (wird mit dem 10/1-Zeugnis ausgestellt) ist mitzubringen. Das Jahreszeugnis beziehungsweise bei Neuzugängen das Abgangszeugnis der früheren Schule wird bei Eintritt in die Jahrgangsstufe 11 nachgereicht. Weitere Infos unter www.IGS-Gerhard-Ertl.de/MSS. VG Stromberg

Weinkonvent hat das neue Jahr gut begonnen

Ockenheim. Das Jakobsberger Sonntags-Café ist am 5. Februar von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es werden selbstgebackene Kuchen angeboten. Zugang über die Klosterpforte.

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 2. Februar, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 015253691268.

Info-Veranstaltung

„Ich bin dabei!-Treff“ Knisterndes Lagerfeuer erwärmte die Winterwanderer des Weinkonvents Gau-Algesheim. Gau-Algesheim (red). Über 50 Teilnehmer fanden sich zur Winterwanderung des Weinkonvents, mit dem das Weingenussjahr 2017 eröffnet wurde, zusammen. Aufgemuntert mit Produkten aus der Edelobstbrennerei Hemmes machten sie sich bei knackig-frostigem Wetter auf den Rundwanderweg, der unterhalb des Bismarckturms bis auf den Gemarkungsteil „Ingelheim Rheinhöhe“ und zurück führte. Unterbrochen wurde die nächt-

liche Wanderung durch zwei Stopps, bei denen von den Weingütern Alexander Dengler und Thomas Hattemer bei Wärme spendenden Lagerfeuern Glühwein sowie alkoholfreier Punsch angeboten wurde. Den literarischen Part übernahm der Vorsitzende des Weinkonvents, Klaus Hattemer, der mit seinen lustigen Verschen die gute Laune der Wanderer beflügelte. Zur ausgezeichneten Stimmung mit vielen Ohs und Ahs trug auch

Foto: G. Frey

der strahlend klare Sternenhimmel und die damit verbundene tolle Aussicht auf Ingelheim und die Rheinebene mit bester Sicht in den Rheingau bei. Der Rückweg führte dann wieder zur Vinothek des Weinguts GerharzHochthurn, in dem der gesellige Abend bei Genuss eines delikaten und wunderschön zartem Spießbratens mit Schalenkartoffeln und frischem Möhrensalat sowie einer großen Weinauswahl ausklingen konnte.

Nähe, stricken, häkeln Stromberg. Am Montag, 6. Februar, können Sie in Stromberg im „Ich bin dabei!-Treff“ am Gerbereiplatz 4 ab 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr mit der Gruppe KombiNationen nähen, stricken und häkeln. Der Reparaturtreff öffnet ab 16 Uhr bis 18.30 Uhr seine Werkstatt. Reparaturannahme ist bis 18 Uhr. Und last but not least können sich bedürftige Menschen von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr mit gespendeten Kleidungsstücken für Groß und Klein versorgen.


1. Februar 2017 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 21

Fassenacht in Weiler

Kreismusikverband Kreismusikverband Rhein-Hunsrück Rhein-Hunsrücke.V. e.V. Musikverein1921 1921 Musikverein Weiler e.V. Weiler e.V.

Grußwort

Termine im Februar

03. WCV 2. Sitzung, Rhein-Nahe-Halle

04. WCV 3. Sitzung, Rhein-Nahe-Halle 08. Kath. Frauengemeinschaft kfd Weiler Kreppelkaffee, Bürgerstube

Weiler ist anders, wie ich meine, leistet sich 2 Fassenachtsvereine, und dabei hab ich unverhehlt, die Hexen noch nicht mitgezählt.

das macht in Summe, bitte sehr, eine Narrenfarbe mehr mit fünffarbbunt – oh habt Geduld, do dran sind nur die Weilrer schuld.

Man kann es drehen oder wenden , bei uns ist sie in guten Händen, Unsere Fassenacht am Rhein, wo könnte sie denn schöner sein: Drum singt man immer wieder gern, in Weiler, in Weiler, da leuchtet mein Stern.

In Weiler, das im ganzen Land für Feste, Fastnacht, wohl bekannt. Das Dorf mit Herz und Herzlichkeit grüßt alle, die von nah und weit, nach Weiler kommen zur Narrenschau mit einem donnernden: Helau.

Der Narren Farben, vierfarbbunt, das gilt für Weiler nicht - der Grund, wir führen blau und grün im Schilde, wer rechnen kann, der ist im Bilde,

Das meint – ganz ohne Narreschell, die OB – Marika Bell

grüßt die Weilerer Hexen mit präsentieren: präsentieren: Herz, den CCW und WCV mit dreifachdonnerndem Helau!!!

www.mv-weiler.de

Weitere Informatione

11. Carneval Club 1956 Weiler e.V. 1. Kappensitzung, Rhein-Nahe-Halle 18. Carneval Club 1956 Weiler e.V. 2. Kappensitzung, Rhein-Nahe-Halle

Weitere Informatione

19. Carneval Club 1956 Weiler e.V. Kreppelkaffee, Rhein-Nahe-Halle

m

23. Weilerer Hexen mit Herz Hexentreiben auf dem Dorfplatz

www.raimund-metzler.de

23. Tennisclub Weiler e.V. Altweiberball für Junggebliebene (Clubheim)

26. WCV Fastnachtsumzug und Zugauflösung, Rhein-Nahe-Halle

HELAU r der Weilere r! Narrenscha

28. WCV Heringsessen, Rhein-Nahe-Halle

Die Rheinhessische wünscht:

Ein dreifach donnerndes Helau! Allen Narren eine schöne Narrenzeit.

Rodungen für den Neubau der Umgehung Gaulsheim im Zuge der L 419 werden jetzt für die Bürger die Vorbereitungen für den Baubeginn an der neuen Straße sichtbar“, teilte der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Henrik Hering in Mainz mit. Mit über 7 000 Kraftfahrzeugen pro Tag sei die heutige Ortsdurchfahrt hoch belastetet.

ten für die 1,4 Kilometer lange Neubaustrecke beginnen in dieser Woche. Ab Februar 2008 werde das Brückenbau werk über die Bahn hergestellt. Der erforderliche Straßenbau erfolge zeitversetzt und parallel zu den Brückenbauarbeiten. „Die Fertigstellung der Umgehung, in die das Land rund vier Millionen Euro inves tiert, ist bei einem planmä

 Sanitär

 Kaminsanierung

 Heizung

 Wasserinstallation

m

andré media group© & (03681) 45 380-KD15685-W42--07.03.2008--AD62-KC

 Solaranlagen  Wartungsdienst  persönliche Beratung und Betreuung

Raimund

Rodungen für den Neubau ten für die 1,4 Kilometer lange der Umgehung Gaulsheim im Neubaustrecke beginnen in Ab Februar für die Bürger die Vorberei- 2008 werde das Brückenbau tungen für den Baubeginn an werk über die Bahn hergestellt. der neuen Straße sichtbar“, Der erforderliche Straßenbau teilte der rheinland-pfälzi- erfolge zeitversetzt und parallel sche Verkehrsminister Henrik zu den Brückenbauarbeiten. Hering in Mainz mit. „Die Fertigstellung der Mit über 7 000 Kraftfahrzeu- Umgehung, in die das Land gen pro Tag sei die heutige rund vier Millionen Euro inves Ortsdurchfahrt hoch belastetet. tiert, ist bei einem planmä

Zuge der • L 419 Untergasse 6 • Ober-Olm  werden (0 61 jetzt 36) dieser 99 71Woche. 21

etzler

Meisterbetrieb www.raimund-metzler.de

 Sanitär

 Kaminsanierung

 Heizung

 Wasserinstallation

 Solaranlagen  Wartungsdienst andré media group© & (03681) 45 380-KD15685-W42--07.03.2008--AD62-KC

25. WCV Preismaskenball, Rhein-Nahe-Halle

etzler

Meisterbetrieb

23. Carneval Club 1956 Weiler e.V. Altweiberball, Rhein-Nahe-Halle

25. WCV Kindermaskenball, Rhein-Nahe-Halle

Raimund

 persönliche Beratung und Betreuung Untergasse 6 • Ober-Olm •  (0 61 36) 99 71 21


REGION

22 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 1. Februar 2017

Beim KVW tanzten die Puppen Bei der traditionelle Sitzung waren die Herren der Schöpfung außer Rand und Band

Eine schaurig-schöne Geschichte tanzten die „Funken“ als Vampire zur entsprechenden Musik.  Waldalgesheim (wm). „Der KVW lässt die Puppen tanzen!“ Gemäß diesem Motto startete der Karneval Verein (KVW) seine Sitzungsfastnacht mit seiner traditionellen Herrensitzung. Gleich zu Beginn gab es eine Premiere. Nachdem Damen- und Herren-Elferrat die Bühne erobert hatten, stimmte die neue Solosängerin Saskia Winkler mit kräftiger Stimme die Herren mit einem eigenen Begrüßungslied auf das kommende Ereignis ein. Obligatorisch, die bekannte Einschwörung durch Sitzungspräsident Klemens Jung. Tänzerisch eröffneten die „Silver Stars“ den abwechslungsreichen närrischen Reigen. Politisch-literarisch als „Deutscher Michel“ mit spitzer Zunge nahm Bernhard Knab globale und regionale Ereignisse aufs Korn. Mit Blick auf die Türkei stelle er fest: „Heil Recep“ braucht in der EU keiner. Er sieht

Blondie Tru(a)mp, wie er „hirnlos durch die Staaten rennt“. Die Hauskapelle „JK-Band“ nahm sofort den Ball auf und tuschte mit: „Mir sinn die Tramps vunn de Palz“. Auch Nebenämter der Politiker, Olympia nur gegen „Kohle“, Hahnverkauf, Nikab- und BurkaVerbot sowie Fluglärm beleuchtet er. Zur Flüchtlingspolitik: „Die Zwietracht säen, muss man isolieren.“ Zum Schluss im „Michel-Rap“ das Stenogramm weiterer Ereignisse. Zum Dank stehende Ovationen und ein Glas vom „Wassermädchen“, das zur Freude der Männer in ständig wechselndem Outfit die Erfrischung servierte. In die Kategorie die „Penner“ fallen Dieter Straube und Edgar Eckes mit den Erkenntnissen ihrer Lebensart in Prosa und Gesang. Ohne ihr „Lewwerworst-Lied“ kamen sie nicht von der Bühne, besangen aber zuvor noch ihre ureige-

nen Saunaerfahrungen. Der Ortspolizist Rainer Roos regelte den fließenden Verkehr und berichtete von weiteren Erlebnissen. Mit Helauluja überbrachte Obermessdiener Andreas Schmitt die Grüße von Kardinal Lehman, nachdem er die Bütt, das Gehfrei für Narren („.. werd aach immer enger!“) in Position gebracht hatte. Egal, welche Erlebnisse er zum Besten gibt. Stehend rasender Beifall und ein Glas Wasser waren der Dank. Der Waldalgesheimer Neubürger Mohammed (Tobias Palz) hat „krass‘ Geschichte“ im Gepäck. Doch kaum integriert und als Deutscher umbenannt auf Klemens, hat er schon Krach mit drei Türken: Mutter, Vater, Bruder. Letztlich bringt er einem „Fahrschüler“ aus dem Publikum noch bei, wie man in der Türkei Auto fährt. Auch er hat sich Wasser verdient! Als letzter Redner des Abends kam „Prinz Här-

Foto: W. Muskau dscht der I.“ (Oliver Betzer) singend durch den Saal einmarschiert. Er feierte Party für Alle, gibt seine Erfahrungen einer Polizeikontrolle mit Schwiegermutter als Beifahrerin und Erfahrungen in eine Designer Drogerie auf seine Art zum Besten. Eine schrecklich glamouröse Familie stürmte die Bühne: Die Geissens. Die Spaßvögel, unter der neuen Leitung von Elisabeth Eckes und Sven Eckes, spielten und sangen als Carmen und Robert in vielfältiger Ausführung aus dem luxuriösen Leben dieser neureichen Familie. Dass bei all dem Chaos auch mal ein Faden verloren geht, macht sie nochmal menschlicher. Die Hauptsache, die Rolle wird wieder gefunden und alles bleibt auf der richtigen Spur, damit die quirlige Schar gut ihr Ziel erreicht. Mit dem „Banjo on my knee“ ka-

men die Tanzmariechen (Ltg.: Nora Hartmann) als Cowgirls aus Alabama auf die KVW-Bühne und ließen mit wechselnden Tempi und Rhythmen „nix anbrennen“ so der Präsident. Das war den Narhallesen viel Beifall und eine Rakete wert. Eine schaurig-schöne Geschichte tanzten die „Funken“ (Alexandra Bohr Maike Bremmer) als Vampire zur entsprechenden Musik und in ebensolcher Szenerie bestens umgesetzt. Zunächst fasziniert, kamen die Herren beim Schlussbild zu der Überzeugung: Das war eine Rakete wert. Die „Radiance“ (Katja Pieroth u. Melanie Reimschüssel) versetzten mit ihrem Rock’n Roll-Medley das Publikum zurück in die 50er Jahre. Ob in Hot Pants oder mit Petticoats, ließen sie den Funken überspringen. In großem Geschenkkarton geliefert wurden die „Girls United“ (Daniela Sturm). Als Rockstars mit Lichtgitarren und passender Beleuchtung rockten sie nach der Befreiung aus ihrer Kiste über die Bühne. Die „Roten Teufel“ (Lena Elfen) begeisterten mit ihrem Gardemarsch, zum ersten Mal auf einer Herrensitzung, das närrische Auditorium. Schmissig, exakt, mit alle Elementen dieser Tanzform versehen, setzen sie einen tänzerischen Schlusspunkt der Spitzenklasse. Ganz zum Schluss wurde es erotisch. La Bomba Rachel tänzelte zu ihrem Auftritt an der Stange und über die Tische und heizte den Männern im Saal nochmals richtig ein, bevor das große Finale mit den Marionettis und René Pirot und allen Akteuren dieses Spektakel beendete.

Fest zum Tag der Deutschen Einheit Planungen zur Einheitsfeier am 2. und 3. Oktober in der Landeshauptstadt laufen auf Hochtouren

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Michael Ebling stellen erste Programmplanungen zur Einheitsfeier in Mainz vor.   Foto: E. Daudistel Mainz (dd). Es soll ein großes Fest werden, ein Fest der Lebensfreude und des gesellschaftlichen Zusammenhaltes, wie Mi-

nisterpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Michael Ebling bei der Vorstellung der ersten Programmplanung zu Fei-

er zum Tag der Deutschen Einheit betonten. Die zentralen Feierlichkeiten finden am 2. und 3. Oktober in Mainz statt. „Es soll ein besonderes Fest werden, so vielfältig, kreativ und modern wie unser Land und seine Landeshauptstadt“, sagte die Ministerpräsidentin. Eine halbe Million Besucher aus ganz Deutschland werden zu den Feierlichkeiten erwartet. 3,25 Millionen Euro sind im Haushalt bereitgestellt. Zum zweiten Mal richtet Rheinland-Pfalz den Tag der deutschen Einheit aus. Das Motto „Zusammen sind wir Deutschland“ stehe für einen Aufruf zum Mitfeiern, aber auch zum Mitmachen. Rheinland-Pfälzer sind aufgerufen, als Botschafter für die Einheitsfeier zur werben und aktiv mitzumachen. „Nein, einen Festzug durch die Straßen von Mainz wird es nicht

geben“, betonte Malu Dreyer. Neben dem großen Bürgerfest an den beiden Tagen gibt es protokollarische Veranstaltungen mit hochrangigen Mitwirkenden und Gästen. Der offizielle Teil beginnt am 3. Oktober im Gutenbergmuseum. Nach dem Eintrag im Goldenen Buch der Stadt findet im Dom der ökumenische Gottesdienst statt. Der anschließende Festakt ist in der Rheingoldhalle. Das große Bürgerfest mit vielen Aktionsflächen und Bühnen beginnt am 2. Oktober um 11 Uhr in der Mainzer Innenstadt. Alle 16 Länder werden sich hier präsentieren, „vom Fisch aus dem Norden bis zum Leberkäs aus dem Süden“. Auch die Stärken von Rheinland-Pfalz sollen zum Ausdruck kommen. Viele Organisationen und Unternehmen werden sich präsentieren oder als Partner ihre Verbindung zu Rheinland-

Pfalz zum Ausdruck bringen. Am späten Abend des 3. Oktobers wird es eine große Abschlussshow auf dem Rhein geben. „Dort werden wir mit viel Licht, Animation und Musik die deutsche Geschichte aus dem Blickwinkel unseres Landes eindrucksvoll inszenieren“, sagte die Ministerpräsidentin. Mainz wird sich als eine junge und dynamische Stadt mit einer lebendigen Kunst- und Kulturszene präsentieren. „Mainz ist eine strahlende Stadt“, schmeichelt Malu Dreyer. Auf der städtischen Bühne und auf dem Bischofsplatz wird den Besuchern ein Einblick in die kreative Szene geboten. Mit der bundesweit ausstrahlenden Großveranstaltung wird es auch Beeinträchtigungen im Innenstadtbereich geben. Diese sollen aber möglichst gering gehalten werden.


1. Februar 2017 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 23

Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-finkenbrink.de

MARLIES WENDEL Bestattungen B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

© iStockphoto.com, ius2007

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge

FLORISTIK • GRABPFLEGE GARTENBAU

Individuelle Beratung im Trauerfall Bestattungen jeder Art Bestattungsvorsorge

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 14 14 5 www.blumen-maessen.de

Waldstr. 32 - 34 • 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 987 62 82 www.bestattungen-maessen.de

„Kirche in Bewegung“ Evangelische Gemeinden der Region Bingen planen Teilnahme am Firmenlauf: „Der Weg ist das Ziel“ Bingen/Region (red). Manchmal passt einfach alles gut zusammen: Eine Pfarrerin, die nicht nur selber gerne läuft, sondern sich auch von Berufs wegen mit „Spiritualität und Bewegung“ auseinandersetzt, ein gesellschaftlicher Trend, der die Menschen alltäglich motiviert, ihre Freizeit für ihre körperliche Fitness zu nutzen, ein regionales, viel beachtetes Lauf-Event und ein sozial-engagiertes Projekt, für das es sich lohnt, Spenden zu sammeln.

So erlebt es zumindest ein (noch) kleiner Kreis von Engagierten in der Regionalgruppe der Evangelischen Kirchengemeinden Bingen. Pfarrerin Tanja BrinkhausBauer, Pfarrer Olliver Zobel, Pfarrer Markus Weickardt, Paul Nicolay, Jugendreferent im Dekanat Ingelheim, und Hilke Wiegers, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit im Dekanat, entwickeln derzeit viele gute Ideen rund um die Teilnahme einer Läufergruppe unter dem Titel „Kirche in Be-

wegung“ am Binger Firmenlauf, der am 28. Juni zum vierten Mal stattfinden soll. Frei nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ sollen sowohl Protestanten als auch Katholiken als „Mit“-Läufer für das ökumenische Laufprojekt gewonnen werden, um am 28. Juni ausgestattet mit einem einheitlichen Lauf-Shirt zu demonstrieren, dass Kirche nicht nur in Bewegung ist, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes bewegt. Schon im Vorfeld gibt es ab dem

27. März montags um 18.30 Uhr einen Lauftreff für erfahrene Läufer und solche, die es werden wollen. Für Körper und Geist wird gesorgt. Nach einem kurzen geistlichen Impuls übernimmt die DJK Bingen-Büdesheim die sportliche Anleitung. Der Startpunkt ist das ökumenische Kirchengelände im Binger Park am Mäuseturm. Im Moment trifft sich das Organisatoren-Team unter anderem noch, um darüber nachzudenken, wie man die Lauf-Shirts und viel-

leicht auch einen Teil des StartGeldes finanzieren kann und darüber hinaus auch Spendengelder für ein Streetwork-Projekt in Ruanda, bei dem eine junge Frau der Evangelischen Jugend Ingelheim engagiert ist, sammeln kann. Die Evangelische Kirche Hessen-Nassau hat bereits einen Zuschuss in Aussicht gestellt und so ist man guten Mutes, dass das ehrgeizige Ziel von vielleicht 500 Laufteilnehmern und Unterstützern erreicht werden könnte.

Gemeinsam für Gottes Schöpfung Sternsinger in Gau-Algesheim sammelten 17.000 Euro für notleidende Kinder in aller Welt Gau-Algesheim (rar). Mit dem Zeichen „20*C+M+B+17“ brachten Mädchen, Buben und Erwachsene der Pfarrgruppe Gau-Algesheim, Ockenheim und Ober-Hilbersheim in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Bewohnern und sammelten dabei Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt. Nachdem nun die Sternsingeraktionen in der Pfarrgruppe abgeschlossen sind, kann man das stolze Ergebnis vermelden: Insgesamt 17.308 Euro sammelten die Sternsinger in der Pfarrgruppe.

Bedanken möchten sich die Sternsinger bei den Organisatoren, ihren Betreuern, allen Spendern, die sie freundlich empfingen, ihnen bereitwillig die Türen öffneten, ihren Segenswünschen lauschten, großzügig spendeten und ihnen darüber hinaus mit ein paar Leckereien zum Ausdruck bringen wollten: Wir sind stolz auf euch! Mit eurem Einsatz in eurer Freizeit habt ihr viel bewegt und habt dabei selbst erfahren, wie wichtig euer Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. Foto: privat


24 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 1. Februar 2017

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

grützner Gensingen

grützner Gensingen Terrassendächer Wintergärten Überdachungen Terrassendächer Markisen Wintergärten Überdachungen Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de Markisen

FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN

GmbH

GmbH

el:

n

el:

n

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Schulstraße 1 · 5

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

06727-95580 · Fax: 06727-95582

Schulstraße 1 · 5

Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 06727-95580 · Fax: 06727-95582

Lichtblicke:

Wintergärten, Überdachungen Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller Lichtblicke: Markisen. beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft! Wintergärten, Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen Besuchen Sie unsere große Ausstellung Überdachungen SK Bautenschutz „am Kieselberg” neben Globus Markisen. Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Fachbetrieb für

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz

Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 /Besuchen 2 05 81 Sie 81 unsere große Ausstellung E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de „am Kieselberg” neben Globus Abdichtungen

Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr. E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a · 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


1. Februar 2017 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 25

Mein Gartenjahr FEB

RUA

rten ergä t n i W ter Fens n Türe isen Mark

R

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de

Lilien blühen im Sommer – in die Erde kommen sie jetzt

Pflanztipps Der Spezialist rät außerdem, ein möglichst tiefes Pflanzloch auszuheben. Da die Triebe oberhalb der Lilienzwiebel sogenannte Nebenwurzeln bilden, sollten sie minde-

stens 15 bis 20 Zentimeter tief unter der Erdoberfläche liegen. So können sich die Pflanzen bestens entwickeln. Eine Sorte mit besonders vielen Blüten ist 'Competition'. Ihr kräftiges Pink sorgt für gute Laune im Garten. Sie wirkt zierlich und elegant, ist jedoch eine äußerst robuste Pflanze. Wie bei allen Lilien werden ihre Stiele erst zurückgeschnitten, wenn sie im Frühjahr ganz vertrocknet sind. Dann tut ihr ein bisschen Pflanzennahrung gut. Mit diesen wenigen Handgriffen, sorgen Lilien über Jahre hinweg zuverlässig für farbenfrohe Sommerblüten im Garten.

mal leicht zur Seite beugen. Man kann sie entweder mit Stäben fixieren oder der Natur ihren Lauf lassen. Van der Veek: „Lilium regale stammt ursprünglich aus einer Region in China. Dort gibt es ein Dorf, Mao Xian, in dem sie auf den Dächern der Häuser gepflanzt wird und leicht nach vorne geneigt von unten sichtbar ist. Die Menschen dort glauben, dass die Lilie ihnen Fruchtbarkeit und Wohlstand schenkt.“ Mit etwas Glück kann man in der Dämmerung sogar ein Naturschauspiel beobachten: Die weiße Lilie zieht Nachtschmetterlinge magisch an. www.grünes-presseportal.de

Lebendig und puristisch Ein fröhliches Blütenmuster aus Violett-, Rosa- und Rottönen trägt die Lilie ‚Jaybird‘. „Der Name passt sehr gut zu ihr, denn er ist die englische Bezeichnung für den Eichelhäher, einem der buntesten Vögel aus der Familie der Krähen“, erzählt van der Veek. „Ich habe diese Lilie ausgewählt, weil sie unbändige Lebensfreude ausstrahlt.“ Puristisch erscheint hingegen Lilium regale. Die weiße Schönheit mit dem leuchtend gelben Blütenherz wird auch Königslilie genannt. Sie bildet so viele Blüten, dass sich die Stiele manch-

aus:

ühre

Wir f

Zwiebelhafte Kraftpakete Lilien (Lilium) können über einen Meter, einige Arten und Sorten sogar bis zu zwei Meter hoch werden. Sie bilden große Blüten in strahlendem Weiß, knalligen Farben oder exotischen Mustern. Kaum zu glauben, dass diese imposanten Pflanzen aus nicht einmal faustgroßen Blumenzwiebeln entstehen. „Die Lilie ist ein faszinierendes Kraftpaket und hat zu Recht eine Stammplatz in vielen Gärten", erklärt Carlos van der Veek, Blumenzwiebelspezialist von Fluwel. Der Niederländer ist für das Sortiment seines Onlineshops ständig auf der Suche nach besonders ausgefallenen Lilien in bester Qualität. „Damit die Zwiebelblumen ihre voller Schönheit entfalten können, ist vor allem das Timing wichtig. Der winterliche Frost kann den Zwiebeln nichts anhaben, ihre schuppenartige Oberfläche neigt jedoch dazu, an der Luft auszutrocknen." Van der Veek empfiehlt daher, Lilienzwiebeln schon im Januar oder Februar zu pflanzen.

Sie n für

P. Krah · Rheinstr. 68 Patricia Krah Tel. 06743-949252 Rheinstr. 68 55413 Niederheimbach

Tel./Fax 06743-949252 55413 Niederheimbach Theo Schmidt

Bauunternehmen

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

Die Lilie 'Competition' sorgt mit ihrem kräftigen Pink für gute Laune im Garten. Foto: fluwel.de

Baumdienst Schnorr Gensingen • Wir fällen Ihre Bäume von oben nach unten • Wurzelentfernung • BAUMWURZELFRÄSDIENST • Baufeldräumungen • Häcksel-Service • STURMSCHADEN-BESEITIGUNG Tel.: 0 67 27 / 22 92 75 · Mobil.: 01 70 / 5 44 61 74

Preiswert • Kompetent • Seriös

Haus & Garten

Die „Königslilie“ Lilium regale blüht schneeweiß mit dem leuchtend gelben Blütenherz.

Foto: fluwel.de

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com


26 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 1. Februar 2017

Stellenanzeigen Wir vergrößern unser Team und suchen einen

Facharbeiter

Unser kleiner, leistungsfähiger Fachbetrieb ist fast ausschließlich im Privatgarten-Bereich tätig. Wir sind stets offen für Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen & übertarifliche Bezahlung. Kurz gesagt ein Betrieb mit Zukunft! Wir suchen einen gelernten Gärtner oder auch Quereinsteiger mit langjähriger Erfahrung als Landschaftsgärtner, Führerschein Klasse B. Sind Sie teamfähig und stets offen für neue Herausforderungen, dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung oder rufen einfach an.

Jappsen Ingenieure GmbH

B+B Garten- und Landschaftsgestaltung · Inh. Jerome Bossong Auf dem Limes 23 · 55286 Wörrstadt Te. 06732 - 919 816 · 0172 655 749 2 www.b-b-gartengestaltung.de · info@b-b-gartengestaltung.de

Kommissionierer m/w

Führschein und PKW von Vorteill

Produktionshelfer m/w

Schichtbereitschaft wünschenswert

Staplerfahrer m/w

Berufserfahrung erforderlich

Kaufmännische Mitarbeiter m/w

Englisch in Wort und Schrift

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen AB Zeitpersonal GmbH Bosenheimer Str. 202 • 55543 Bad Kreuznach • Tel. 0671/796077-0 Fax 0671/796077-20 • badkreuznach@ab-zeitpersonal.de • www.ab-zeitpersonal.de

Stellenausschreibung Die Verbandsgemeindeverwaltung Gau-Algesheim stellt zusätzliche

Betreuer/innen für Schüler/innen

in der Grundschule Am Jakobsberg in Ockenheim ein. Es werden ein bis zwei geeignete Personen gesucht, welche eine Gruppe von ca. 10 bis 20 Schüler/innen beaufsichtigen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt ca. 10,0 Stunden. Die Dauer der täglichen Betreuungszeit (in der Regel an allen Unterrichtstagen) richtet sich nach dem Bedarf der Eltern und der Unterrichtsorganisation der jeweiligen Schule.

Wir sind ein seit über 40 Jahren erfolgreiches Ingenieurbüro für die Planung und Ausschreibung von Aufzugs- und Förderanlagen. Zur Verstärkung unseres Teams in Oberwesel suchen wir eine/n

Unser Team benötigt ab sofort in den Gebieten Bad Kreuznach und Bingen Unterstützung:

Unabhängige Beratende Ingenieure VBI

Zeichner (m/w) Als Bindeglied zwischen Fachplanungsbüros, Bauherren und Aufzugsfirmen arbeiten Sie in allen Bereichen der Aufzugs- und Förderanlagenplanung mit:    

Zeichnungserstellung in AutoCAD oder MicroStation Erstellung technischer Unterlagen Mitarbeit bei der Ausschreibung und Vergabe Mitarbeit bei der Prüfung und Überwachung von Bauprojekten

Ihre Qualifikationen:    

Abgeschlossene technische Ausbildung CAD- und MS-Office-Kenntnisse Sichere und selbstständige Arbeitsweise Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Die Bereitschaft, sich neue technische Kenntnisse in unserer Branche anzueignen, setzen wir voraus. Wir bieten Ihnen einen unbefristeten Arbeitsplatz mit einer 40 Std./Woche, und eine eigenverantwortliche Tätigkeit in einem gesunden Unternehmen. Bei uns erwartet Sie ein harmonisches Betriebsklima, eine angemessene Bezahlung und ein individuelles Fortbildungskonzept. Ihre Bewerbung senden Sie bitte an: Herrn Olaf Ziegler, Jappsen Ingenieure GmbH Hardtweg 10, 55430 Oberwesel gerne auch per Email an: info@jappsen-ingenieure.com Weitere Infos unter: www.jappsen-ingenieure.com System integration and beyond.

Zusätzlich können noch Vertretungszeiten in anderen Grundschulen übernommen werden. Das Arbeitsverhältnis sowie die Eingruppierung richten sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst (TVöD) sowie einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und einer zusätzlichen Altersvorsorge. Behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend Landesgleichstellungsgesetz bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders berücksichtigt. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnisse) richten Sie bitte bis zum 17. Februar 2017 an die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, Personalamt, Hospitalstraße 22, 55435 Gau-Algesheim. Internet: www.vg-gau-algesheim.de · Mail: info@vg-gau-algesheim.de

Steuerfachangestellte/Steuerfachwirt (w/m) Vollzeit oder Teilzeit Im Rahmen meiner Kanzleierweiterung suche ich zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) Steuerfachangestellte(n)/Steuerfachwirt(in) Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die Bearbeitung von Finanz- und Lohnbuchhaltungen sowie die Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen. Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung, zeichnen sich durch selbständiges Arbeiten aus und sind in Datev pro und in den MS-OfficeProgrammen sicher im Umgang. Es erwarten Sie moderne Arbeitsplätze, ein angenehmes Arbeitsklima in einem kleineren motivierten Team, flexible Arbeitszeiten und Fortbildungsmöglichkeiten.

Die Broadcast Solutions GmbH ist einer der größten System Integratoren in Europa. Mehr als 10 Jahre am Markt, mit rund 100 Mitarbeiter und Büros weltweit bieten wir Innovationen und Ingenieurleistungen „Made in Germany“ in den Bereichen Ü-Wagen, SNGs und ENGs, SatellitenKommunikation, Broadcast-Studios, MCRs, Sport Arena Multimedia Lösungen, mobile Überwachungseinheiten sowie Ingenieurleistungen– von der Planung bis hin zur Installation.

Werden Sie Teil unseres internationalen Teams in unserer Zentrale in Bingen am Rhein als

Kaufm. Mitarbeiter für die Buchhaltung (m/w) in Teilzeit

Ihre Tätigkeiten unter anderem: • Durchführung der Rechnungseingangsprüfung • Rechnungsvorerfassung • Kreditorenbuchhaltung Haben wir Ihr Interesse geweckt? Senden Sie uns bitte Ihre Unterlagen mit Angabe Ihres Gehaltswunsches und Ihres frühesten Eintrittstermins via E-Mail an jobs@broadcast-solutions.de.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erhalten Sie unter www.broadcast-solutions.de/company/jobs oder bei unserer Personalabteilung unter der Telefonnumer +49 6721 4008 25.

Dipl.-Betriebswirt (FH) Dromersheimer Chaussee 45a – 55411 Bingen Tel.: 0 67 21 – 96 86-0 – silke.link@steuerberater-loosen.de www.steuerberater-loosen.de

Broadcast Solutions GmbH Tel.: +49 (0) 6721/4008-0

Alfred-Nobel-Straße 5 55411 Bingen am Rhein jobs@broadcast-solutions.de www.broadcast-solutions.de


1. Februar 2017 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 27

Immobilien Angebote Bingerbrück: 1 möbl. Zimmer zu vermieten, ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 1 Zi.-App. m. Balkon und Stellplatz in Dorsheim bei Bingen zu verm., KM245€+NK Tel. 06721/45665 Dorsheim bei Bingen, helle ruhige 100m², 3 ZKBB, Abstellr., G-WC, Keller, PKW-Stellplätze, KM520€+NK+KT Tel. 06721/45665 EFH zu verk., Bgn.-Büdesheim: Bj. 2013, 150m² Wfl., 6 Zi, off. Kü., Wa.-B., G-WC m. DU, KW70 energieeff., 320m² Grdst., 30m² Terr. , Schuppen 25m² Nutzfl., Preis VHB 390.000€. Nähere Info: Tel. 0163/3124714 Sprendlingen, zentrale Lage, NB, EG, 3 ZKB, ca. 70m², m. kompl. Granitböden, FB-Hzg., alle Zi. PC+TV-Anschl., frei ab 01.01.17, keine Haustiere, (3MM KT) Tel. 0171/8685228

FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880

Zu Vermieten Lagerhalle/Werkstatt in Schloßböckelheim Heizung, Gas Ges.: ca. 120 & 150m² 350,-/650,- KM 06758-808901

Immobilien Jens Strack

Ihr Vermittlungsprofi in der Rhein-Nahe Region

Geerbt? Leerstand? Sanierung? Verkauf?

Ihr Verkaufsspezialist für Häuser, Wohnungen und renovierungsbedürftige Objekte aller Art.

06706-7890092 0171-3312670

info@immobilien-jens-strack.de

Für Verkäufer kostenlos!

Unterricht

Bekanntschaften Traut euch, Frauen und Männer zw. 50-60 Jahren. Ich möchte einen Single-Stammtisch in Gensingen und Umgebung gründen! Kontakt ab 19:00 Uhr über Tel. 0176/25728473

Fliesenleger/ Trockenbauer hat Termine frei!

6,90 € / 45 Min Kl.4 -Abi 01579/2341985

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Suche Haushaltshilfe ca. 2 Std. pro Woche nach Weiler Tel. 0176/64004189 Soccer Arena Bingen sucht

· Reinigungskraft · Servicekraft (Wochenende) auf 450 € Basis ab sofort. Anfragen bitte unter: info@soccerarena-bingen.de oder Tel.: 06721 400422

Schöneberg: Herrliches Wohnhaus mit Garage. ca. 163 qm Wohnfl. ca. 324 qm Areal. Im Jahre 2015 wurde innen alles erneuert. Strom, Wasser, Gastherme von 2012, Fußböden, usw. Kaminofen im Wohnzimmer.ebenerdige Dusche, Loggia im OG . Energiepass 137,1 kWh(qm-a) Bj 1974 Kaufpreis: nur 155.000,-- €

Pluschke-Immobilien-Bingen

Antje Müller IMMOBILIEN

www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Vermittlung und Beratung

Baugrundstück in Bad Kreuznach-Süd Traumhafte Lage! Die Bebaubarkeit richtet sich nach §34 Baugesetzbuch, 1.230 m2, voll erschlossen. 285.000 €

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Familie sucht Haus mit Garten oder Bauplatz zu kaufen Tel. 06721/988220

DIE PURE LUST ZU LEBEN! Futura Bauhaus

Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch

Wohnmobile + Wohnwagen

Bgn.-Stadt: Wer hat Zeit mir (Seniorin) in der Mittagszeit bzw. am frühen Nachmittag bei der Körperpflege bzw. beim Anziehen behilflich zu sein? Tel. 06721/16880

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0178/3404682

Pluschke‘s Preishämmer Münster-Sarmsheim: 3-ZKBd ETW ca. 68 qm mit Balkon, Kelleranteil, 2 Kfz-Stellplätze, Bj. 1991 Gas-Therme von 2012, sehr gepflegt. Einbauküche. E- Wert 92,3 KWh qm/a Kaufpreis: nur 129.000,-- €

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

TOP- Gelegenheiten Freistehendes EFH mit ELW

Superschönes Haus mit Wintergarten Kachelkamin, Außenkamin uvm in sehr guter Wohnlage mit Blick auf den Golfplatz. 4 ZKBB mit ca. 132 m² Wfl. und 2 ZB,sep.Toil. ca. 47 m² WNFl. 670 m² Grundstück (kein Erbbaurecht) zus. 1 Garage, 1 Carport, 2 Kfz-Stellplätze. Endenergiebedarf Kl. F= 183,2 kWh/ (m²a) EFH - Bj. 1990, Bj Wärmeerzeuger 1989, Gas-Zentralhzg.. teils als Fußbodenhzg. Stromberg: 299.000,- €uro +++++++

Freisteh.Walmdachbungalow Massiv-EFH mit Garage, Vollkeller, schöner Garten, sehr gepflegter Zustand. EG = 5 ZKB, GWC, Südterrasse, ca 142 m² Wfl. sowie im KG ca. 142 m² Wohn-/Nutzfläche = großer Hobbyraum, Dusche/ Wc, Bügelzimmer, Kellerräume, Heizraum. Grundstücksgröße = 1072 m². Endenergiebedarf Kl. G= 240,9 kWh/(m²a) EFH, Bj. 1971, Bj Wärmeerzeuger 1986, Öl-Zentralhzg. Kaufpreis: 395.000,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892

0176 / 67366617

Private Kleinanzeigen

Stellenangebote

Mietangebot TOP- Wohnung in Büdesheim, in 4. Etage, mit schönem Weitblick 4 ZKB, ca. 82 m² Wohnfläche, neu renoviert, großer Sonnenbalkon, Laminatböden, beziehbar ab 1.4.2017. 575,- €uro Miete/Mt + NK + 2 MM Kt. Kfz-Stellplatz 30,-€uro Miete/Mt Energiebedarfskennwert: 162,0 kWh/(m²a) MFH, Gas-Etagenheizung/ Therme neu 12/2016. Bj. Haus 1969. Keine Haustiere. Nur Mieter mit Verdienstnachweis und Vorvermieterbestätigung. Keine Courtage vom Mieter!

Geibstrasse 22 · 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Schnäppchen Biete Unterricht in Mathematik und Physik auf Schul- und Hochschulniveau Tel. 0178/2141319

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Wir kaufen

Fliesenleger / Trockenbauer hat Termine frei! 0157 30622870 0151 75891 294

Sonstiges SULO Rheinhessen Blues & Rock: Wir sind die älteste Boy-Group im Raum Bingen u. suchen einen Keyboarder u. einen Schlagzeuger. Wir spielen die Klassiker der Rockmusik mit rheinhessischen Texten. Probe: Freitags in Grolsheim. Weitere Info unter: Tel. 0177/4100739

Vorsprung durch Qualität! Jedes Kern-Haus erhält eine 5-Phasen-TÜVPrüfung für eine maximale Bauqualität!

Mehr Infos unter: Tel.: 0 67 21 / 15 48 21 0 www.kern-haus-mainz.de

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Bingen-Büdesheim: Suche frostfreien gut erreichbaren Abstellraum mit Stromanschluss als Lager; ggf. mit Scheune o.ä. für Wohnwagen und KFZ. Kleines Haus mit Grundstück käme auch in Frage. Mieten oder kaufen. 06721-46983

VERKAUF | VERMIETUNG | INVESTMENT

Geschäftsstelleninhaber Matthias Mertens Geprüfter freier Sachverständiger für Immobilienbewertung (PersCert®)

IHR IMMOBILIENSPEZIALIST IN BAD KREUZNACH, BINGEN UND INGELHEIM

FÜR SIE IN DEN BESTEN LAGEN

Sind Sie auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung? Ob Sie mieten oder kaufen möchten - Herr Mertens und sein Team unterstützen Sie gern. Eigentümern bieten wir ein individuelles Vermarktungskonzept ihrer Immobilie an. Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

G U T S C H E I N

FÜR EINE UNVERBINDLICHE BEWERT UNG IHRER IMMOBILIE

FÜR SIE AN ÜBER 200 STANDORTEN IN DEN BESTEN LAGEN VON POLL IMMOBILIEN | Geschäftsstelle Bad Kreuznach Badeallee 2/2a | 55543 Bad Kreuznach Telefon: +49 (0)671 - 92 89 80 0 | E-Mail: bad.kreuznach@von-poll.com

www.von-poll.com/bad-kreuznach


21.450,–

6.700,– ,– –1

Sie sparen

26.950,–

4.000,– 1

Sie sparen S

12.450,–

Bei uns für

17.950,–

17.450,–

1

Die Bluetooth® Wortmarke und Logos sind Eigentum der Bluetooth SIG Inc. Andere Marken sind Eigentum der betre enden Inhaber.

2

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den ge1 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich nannten im dem Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). ErgibtLeistungen sich aus Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und zum der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oderÜberführungskosten beim Abschalten der Kraft stoff(Modellabhängig). pumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare FunktidenZeitpunkt genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. onen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

VOstoff (EG) 692/2008 der jeweils geltenden Kraft verbrauch (in l/100 km in nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) Fassung): innerorts/ 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten außerorts/kombiniert: 7,8/5,3/6,2 l/100 km; CO2-Emissionen Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombikombiniert: 143 niert); CO2-Emissionen: 159g/km – 99 g/km (kombiniert).

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und

€Abbildung zeigt Wunschausstattung € € gegen Mehrpreis.

8.950,–

Bei uns für

Bei uns für

Bei uns für

20.770,-

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

FORD Kuga Sync-Edition 5-Türer; 1,5 l Ecoboost 88KW (120PS). Viele weitere Kuga Tageszulassungen mit Preisersparnissen bis zu € 10.000,- sofort lieferbar!

F FORD B-MAX TITANIUM EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW 07/14, 11.0 (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 2 Sync , Klimaanlage, FGS u. v. m.

Leichtmetallfelgen

FORD KUGA SYNC-EDITION – TAGESZULASSUNG

5.225,– 1

6.250,– , 1

F FORD FOCUS AMBIENTE E EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), 5 5-türig, USB-Anschluss, Klimaanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

FORD MONDEO COOL&SOUND Bei uns für D EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

Sie sparen

Bei uns für

8.625,– 1

Bei uns für

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), S t N V d it Sportvan, Navi,i Vordersitze beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

7.500 7.500,– 0 ,– 1 anklappbar

1

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

Sparen Sie jetzt:

 NULL Anzahlung Beheizbare Frontscheibe Zugelassen, aber noch € 6.500 NULL Wartungskosten keinen Meter gefahren! FGS 5. Jahr Parksensoren Klimaanlage Garantiesorgen bis 50.000km  NULL hinten Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage. Beheizbare Sitze  4 Jahre lang Sie sparen Sie sparen Sie sparen S Außenspiegel elektr. vorne

Audiosystem mit Bluetooth®2 Freisprechanlage

Tolle Ausstattung. Unglaublich günstig. Die Ford Flatrate Audiosystem

22.480 €

EZ 04/15, KM 20.300, KW 110, PS 250, Farbe Ruby Rot Metallic, Klimaautomatik, Ford Navi, Park-Pilot-System vo. und hi., Geschwindigkeitsregelanlage, elektr. Kindersicherung, Bordcomputer, uvm.

Ford Mondeo Turnier 2.0 TDCi DPF Titanium

EZ 07/15, KM 17.400, KW 70, PS 95, Farbe Panther Schwarz Metallic, Gepäckraumnetz, Park-Pilot-System vo. und hi., Geschwindigkeitsregelanlage, Frontscheibe und Vordersitze beheizbar, Berganfahrassistent, uvm. 13.950 €

Ford B-Max 1.6 TDCi DPF Sync Edition

11.950 €

EZ 12/13, KM 12.500, KW 74, PS 100, Farbe Frost Weiß, Start-Stop-System, Klima, Bordcomputer, elektr. FH vorne, Verzurrösen im Gepäckraum, USB-Schnittstelle, Gepäckraumabdeckung, uvm.

Ford Focus 1.0 EcoBoost Trend

5.450 €

EZ 03/07, KM 75.550, KW 59, PS 80, Farbe Signal Gelb, Klima, Teilleder, Frontscheibe beheizbar, Gepäckraumbeleuchtung, Reserverad, Wärmeschutzverglasung, Sportfahrwerk, uvm.

6.700,– ,– –1

4.000,– 1

Sie sparen S

12.450,–

Bei uns für

8.950,–

Bei uns für

17.450,–

Bei uns für

1

Wir tauschen unsere Vorführwagen

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den ge-

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktiden genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). onen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht 2 Die Bluetooth® Wortmarke und Logos sind Eigentum der Bluetooth SIG Inc. Andere Marken sind Eigentum der betre enden Inhaber. 1nannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich

VOstoff (EG) 692/2008 der jeweils geltenden Kraft verbrauch (in l/100 kmin nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) Fassung): innerorts/ 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten außerorts/kombiniert: 5,8/3,8/4,6 l/100 km; CO2-Emissionen Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombikombiniert: 105 niert); CO2-Emissionen: 159g/km – 99 g/km (kombiniert).

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und

€ € € Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

17.950,–

Bei uns für

13.905,-

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

FORD Fiesta Celebration 5-Türer; 1,0 l 59KW (80PS). Viele weitere Ford-Modelle als Tageszulassungen sofort verfügbar. F FORD B-MAX TITANIUM EZ: 07/14 07/14, 11.0 0 l EcoBoost 74 KW (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford Sync2, Klimaanlage, FGS u. v. m.

Sie sparen

26.950,–

Leichtmetallfelgen

FORD FIESTA CELEBRATION – TAGESZULASSUNG

5.225,– 1

6.250,– , 1

F FORD FOCUS AMBIENTE EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), E 5 5-türig, USB-Anschluss, Klimaanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

FORD MONDEO COOL&SOUND Bei uns für D EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

Sie sparen

21.450,–

Bei uns für

Bei uns für

8.625,– 1

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), S t N d it Sportvan, Navi,i V Vordersitze beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

€ anklappbar; 7.500 7.500,– 0 ,– 1 Elektr. Fensterheber

1

®2

mit Bluetooth von FORD MAZDA Freisprechanlage Sparen Sie und jetzt: Beheizbare Sitze Ford Fiesta 1.4 Zugelassen, aber2008 noch vorne Champ € 5.000 18. - 20. Dezember FGS 5. Jahr keinen Meter gefahren! Parksensoren bis Wolst 50.000km EDEKA aktiv markt vorne und hinten Klimaanlage Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage. Beheizbare Gau-Algesheim Außenspiegel Sie sparen elektr. Sie sparen Sie sparen S Frontscheibe

Tolle Ausstattung. Unglaublich günstig. Wir präsentieren Neufahrzeuge

TOP GEBRAUCHTE

Kw 05 17  
Kw 05 17  
Advertisement