Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang ¡ KW 5

Mittwoch, 3. Februar 2016

Sie wollen verkaufen?

Wir verkaufen auch Ihre Sie wollen– Immobilien verkaufen? versprochen! Wir verkaufen Vertrauen Sie auf unsere langjährige auch Ihre Kompetenz & Erfahrungen seit 1992! Immobilien – versprochen! Fßr den Verkäufer kostenlos!

FIBABaugeld fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

beraten ... finanzieren ... betreuen

Niedrigzinsen Vertrauen Sie auf unsere  (0 67 21) 15langjährige 57 00 Kompetenz & Erfahrungen seit 1992! jetzt sichern! Fßr den Verkäufer kostenlos! Niedrigzinsen  (0 67 21) 15 57 00 Niedrigzinsen Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen jetzt sichern! Finanzierung aus einersichern! Hand. Niedrigzinsen

Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Egal ob Ihre Zinsbindung heute Die gßnstigsten Zinsangebote oder in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus Vielzahl von ch Egaleiner ob Zinsbindung heute fs au ns Zi OhneNiedrigzinsen aktuelle sichern! Anbietern. ra oder in 3 Jahren endet: Jetzt Vo us!

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

jetzt3 sichern! Jahre im bis zu

aktuelle Niedrigzinsen bis 120% rung sichern! preisfinanzie Kaufob ¡Egal gheute Ihre Zinsbindung cherlaun fs g– au ns zi Zi e an fin hn O¡ Ne au oder in 3 ub Jahren endet: Jetzt ra Vo –us! g im la e ru hr fsch ■Änderung der Tilgung nzie ng au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la nsab reZi 2x kostenlos Voraus! im hrmÜglich Jahr 3zu 3 eJavo

erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de

55116 Mainz 55116 06131-2100510 Mainz Telefon: Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581          Heiko mainz@fiba-baugeld.de -         CITROĂ‹N-VERTRAGSHĂ„NDLER               mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko www.fiba-baugeld.de ! www.fiba-baugeld.de l zugreifen! Christian !

bis

■Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos im eTilgung hrmÜglich Individuelle, ehrliche ■ Abwicklung Änderung der bis zu 3 Ja undkostenlos persÜnliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel.Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung oder info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

95.016

95.016 95.016

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

Die StraĂ&#x;enfastnacht beginnt Narren stĂźrmen nun die Gassen / Nachtumzug am Samstag Bingen/Region (gg). In den Sälen wird es nun langsam wieder ruhiger. Zwar steht noch die eine oder andere Sitzung auf dem Narrenfahrplan, doch die meisten Veranstaltungen brauchen jetzt auch die Mithilfe von Petrus, der fĂźr gutes, zumindest trockenes Wetter sorgen sollte. Am morgigen Donnerstag sind die

Weilerer Hexen los (ab 11.11 Uhr) und ab 15.11 Uhr wird die „KĂślschParty“ auf dem Neff-Platz gefeiert, bevor gegen 17 Uhr die Burg Klopp gestĂźrmt wird. Der närrische Lindwurm des BĂźdesheimer Nachtumzugs startet am Samstag um 18.33 Uhr zu seiner zwĂślften Auflage (mehr hierzu im Innenteil dieser Aus-

gabe). Am Sonntag, Montag und mancherorts auch noch am Dienstag (zum Beispiel in GauAlgesheim) finden dann zahlreiche weitere UmzĂźge statt, bei denen man nochmals so richtig ausgelassen feiern kann, bevor am Aschermittwoch schon wieder „alles vorbei ist“. Foto: Archiv

â€žĂœBERTRIFFT ALLES BISHERIGE!“ FAZ Krankenfahrten Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Gruppenfahrten Flughafentransfer VIP Service Car Butler www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

0157¡ 82 90 30 50

Wir wĂźnschen Ihnen eine tolle Wohnmobilsaison

Sichern Sie City sich jetzt autom., ReiseZenith-WSS, Paket, Paket, Lichtgrau, Leder, Einparkhilfe, + Regensensor, 4Kauf x el. Fensterheber beimLM eine Klimaautom., 20.900,– 14.999,–* 5 fßr Listenpreis: 20.630,– Prämie zusätzliche

16.900,–*

Inzahlungnahme C4die VTI 120 Tonic Ihres Gebrauchtwagens! EZ 04/2010, 04/2010,5.462 3.250 km, 88 kw, Thorium-

grau, Klimaautom., 17“ Alufelgen, Winterkomplett-Räder, Einparkh. hi., C4 Cactus AUTOHAUS GMBH NSW,Licht+Regensen., Radio-CD Wohnmobile und¡ EZ. Wohnwagen Tageszulassungen 02/ 2012 C1 Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ aller Marken Listenpreis: in 22.170,– verschiedenen Farben inĂœber verschiedenen in verschiedenen in Farben verschiedenen Farben Farbe dem Wert incl. Klima1,4 und Multispace Radio CD, ZV und Servolenkung Nemo von /CD, Schwacke! incl. incl. Klima Klima incl. undDAT Radio Klima und ZV Radio und und Servolenkung Radio CD, ZV CD,und ZV Servo und S schon ab 8.500,EZ 04/2010, 4.411 6.470 km, km, 54 54schon kw, kw,MaliziosoMaliziososchon ab schon 8.500,ab 8.500,ab 8.500,GĂźltig fĂźr Neuwagen bei Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Rot-met.,Klima, Radio 30.06.2015 CD, LadungspaKraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; Kaufvertrag kombiniertbis 4,5l / 100km kombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l / 4,5l 100km / 100km ket, El. Fenster, ZV, Ersatzrad CO²- Emmission komb. 103g/km ( VO EG 715/2007)

₏ C1 1500,1,0 Style 3 x 3C1 x₏C1 1,01,0 Style Sty 33 xx2000,C1 1,0 Style 14.500,–*

Listenpreis: 16.060,– Weitere Angebote11.999,–* finden Sie weitere Gebrauchtwagen finden Sie *weitere Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar unter weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie finde f

CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E

THE BEST IRISH DANCE SHOW an allen bek. VVK-Stellen, Do. 11.2. 20 Uhr BINGEN, RHEINTAL-KONGRESS-ZENTRUM Karten Tel. 06727 952333, 06721 184-205/-206

uhlfahrten h nac reuz n z K e n g i d afentransfer Ba Ma Bin mit utler FreizeitgrundstĂźck herrlichem Rheinblick

Neue Binger

Zeitung Mit lokalen

Nachrichten

unter www.auto-hoefinghoff.de 55218 Ingelheim ¡ Nahering 22 unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% ! Tel. 0 61 32 / 98 23 30

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% " www.auto-hoefinghoff.de Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " "

Bernadette Schier Geschäftsfßhrerin

CREATIVE TECHNOLOGIE CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV REE AT T EI V CE H NTOELCOHGNI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

i&w Verlags GmbH | KeppsmĂźhlstraĂ&#x;e 5 | 55411 Bingen am Rhein T. + 49 6721 9192-0 | F. + 49 6721 9192-12 b.schier@neue-binger-zeitung.de

KOOPERATIONSPARTNER DER

Sie feiern Fastnacht!

in Rheindiebach. GemĂźtliches Holzhaus, integrierte Sauna, Schwimmbecken solarbeheizt, Grillplatz und Gerätehaus auf einem 1.830 m² groĂ&#x;en GrundstĂźck.

90 30 50

NEU

KP: ₏ 79.500,– Freistehendes 1-2-Familienhaus mit ELW

in Horrweiler Feldrandlage. 3 Wohneinheiten, Gesamtwohnäche rd. 253 m², Terrasse, Balkon, Garten, Keller u. Doppelgarage. Grundstßck 645 m². Frei nach Absprache!

Verbrauchsausweis, 151,2 kWh/(m²a), Ă–l, Bj. 1995, EnergieefďŹ zienzklasse E.

KP: ₏ 325.000,–

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Stromberg: Wohn- und Geschäftshaus

Top Lage am Marktplatz. 3 Wohneinheiten, Laden u. Eisdiele, gesamt vermietbare Fläche ca. 381 m², Grundstßck 423 m². JNM Ist / Soll: ₏ 13.560,– / 23.000,–.

Wir verkaufen Ihre Immobilie kostenfrei!

Kein Energieausweis erforderlich.

NEU

EN

Ren An AA elH nĂœ W en e W hFF N RnW ifG if if RR Ezu ScR H re re re N R g g Ăœ E A zu zu R R G G RO lh lG lW W A A A A el el el O R O W W W VV H h h H V R R R t!R Ăœ Ăœ Sc Sc Sc hg H H FnV H H FV ic Ăœ Ăœ Inzahlungnahme Ăœ Ăœ RR F F re F F O O t R R R R V a V O O O rr V o V t! h e ic i g n re re t t t la a a a so rr rr rr r o o o u V nla Ve V N gela ge nr ng so rlaso urPicasso uso u N N C3 VTI 120 Tendance C3 VTIN 120 Exclusive Aktion! 05/2010,4.239 2.100km,88 km, 88kw, kw, KlimaEZ 05/2010, Thorium-

Verbrauchsausweis, Gewerbe 182/78 kWh/(m²a), Gas/Strom; Wohnungen 129 kWh (m²a), Gas, Baujahr 1956.

GroĂ&#x;zĂźgige ETW in Bingen am Rochusberg

Gepegte 4-Zimmer-Wohnung mit Hauswirtschaftsraum, Abstellraum, groĂ&#x;er Terrasse mit Blick auf die Germania. W. ca. 96 m², N. ca. 36 m². TG-Stellplatz. Sofort frei!

KP: ₏ 295.000,–

NEU

Energieausweis in Vorbereitung.

KP: ₏ 185.000,–

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 3. Februar 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 3. Februar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100; Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228 Donnerstag, 4. Februar: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Freitag, 5. Februar: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160 Samstag, 6. Februar: Adler Apotheke, Speisemarkt 7, Bingen, Tel. 06721-14037 Sonntag, 7. Februar: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982 Montag, 8. Februar: Basilika Apotheke, Basilikastr. 26, Bingen, Tel. 06721-13023 Dienstag, 9. Februar: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677; Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Mittwoch, 10. Februar: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222; Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

Hier unser Angebot für die KW 36, Betriebsstätte AMC Bingen, Mainzer Str. 312 SK Flying-Kitchen wünscht guten Appetit!

Menüplan 31. August – 04. September 2015 Gärtnerei & Blumenfachgeschäft Heinz

Im Preis enthalten ist jeweils ein Menü plus 2 Zusatzkomponenten. Als Komponenten stehen zur Auswahl: Dessert, Suppe oder ein Getränk Ihrer Wahl.

Kinder- & Schulcaterer n ein Menü schenistkejeweils en enthalten plus 2 Zusatzkomponenten. Als Komponenten stehen zur BluImmPreis Auswahl:(n Dessert, Suppe oder ein Getränk Ihrer Wahl. Unseren aktuellen Menüplan finden Sie auf ! e Freu )d Intern extern

www.sk-flying-kitchen.de

Montag 31.08.2015 Mo-Fr. 8.30 - 12.30 + 14.00 - 18.00 Uhr Mi. u. Sa. 8.30 - 13.00 Uhr Menü 1: Rindfleisch in Meerrettichsauce, Salzkartoffeln und Rahmwirsing 55457 Gensingen · Kreuznacher Straße 18 Täglichdazu wechselnde Menüs ab 5,60 €, Menü 2: Wraps gefüllt mit Hähnchen und knackigen Rohkostsalaten Telefon (0 67 27) 2 43 Veg. Menü : Buntes Gemüsekartoffelgratin mit Tomatensalat

€ 4,90 € 5,90 auch für Vegetarier! € 4,90 € 5,90

€ 4,60 € 5,60 Wir haben am 08.02 und am 09.02.2016 Betriebsruhe.

Öffnungszeiten: 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr Alle Speisen auch zum Mitnehmen. info@amckantine.de. simone@SK-Flying-Kitchen.de Betriebsstätte AMC Bingen, Mainzer Str. 312, Bingen, Tel: 06721 - 159445

SCHIMMEL IM Menü 1: Bratwurst mit Apfelrotkohl und Kartoffelpürree Menü 2: Putenragout mit Champignonrahm, Spätzle, Beilagensalat Veg.HAUS? Menü: Eierragout mit Salzkartoffeln und Beilagensalat Dienstag 01.09.2015

Telefonberatung kostenlos

€ 4,90 € 4,90 € 4,60

€ 5,90 € 5,90 € 5,60

Wir lieben schöne Brillen!

Mittwoch 02.09.2015

Menü 1: Schnitzel „ Wiener Art „ mit Kroketten und Beilagensalat

Menü 2 :-Königsberger Klopse mit Reis dazu Beilagensalat 490 648 od.  06721

0151 - 527 42 389

Veg.Menü : Spanische Gemüsetortillas mit Gemüsebolognaise

Beratung vor Ort Gutachten

€ 4,90 € 4,90 € 4,60

€ 5,90 € 5,90 € 5,60

Donnerstag 03.09.2015

Menü 1: Kalbsfrikassee mit Champignons und Gemüsereis Menü 2: Medaillons von der Pute in Tomatenbasilikumsauce, dazu Pasta Veg. Menü: CousCous mit frischem Gemüse und Erbsen-Minzpürree

€ 4,90 € 4,90 € 4,60

€ 5,90 € 5,90 € 5,60

Wolfgang Dany Sachverständiger für Freitag 04.09.2015 MESSENEUHEITEN! MESSENEUHEITEN! MESSENEUHEITEN! Schimmelpilzbefall Erleben Sie Ihren Brillenkauf als einen schönen Augenblick. Menü 1: Lachsschnitte mit Zitronensauce und Kräuterreis, Beilgensalat € 4,90 € 5,90 wdanywin@aol.com Seitund derfrischem Gründung im Jahre 1960 leben und arbeiten Menü 2: Erbseneintopf mit Rindswurst Brot € 4,60 wir€nach 5,60 www.schimmelcontrol.de diesem Grundsatz. Kleiner Salat vom Buffet Großer Salat vom Buffet Euro am Tag für Änderungen1vorbehalten die Berggorillas und Wälder in Afrika.

Es ist uns wichtig, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen 1,50 € 1,50 und Brillen zu finden, die perfekt zu Ihrer €Persönlichkeit € 3,00 € 3,00 passen. Entdecken Sie bei uns die Messeneuheiten der Brillenmode! Niclas und Alexandra Huthöfer

GORILLAS SUCHEN PATEN

Zusätzliche Auslegestellen: Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung auch an folgenden Auslegestellen: Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Hauptstraße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 · Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. 3 · St. Johann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221

Zoologische Gesellschaft Frankfurt Telefon: 069 - 94 34 46 0 info@zgf.de | www.zgf.de

Huthöfer GmbH – Schmittstr.13 – 55411 Bingen Tel.: 06721 991155 – www.huthoefer.de – info@huthoefer.de

Reiseberatung: Immer mittwochs 13-17 Uhr Keppsmühlstraße 5 in Bingen-Büdesheim (Büroräume der Neuen Binger Zeitung) Altmühltal

Buchung www.boh Buchung

Brüs


nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

FrischwurstAufschnitt gemischt 6 leckere Sorten, nach traditioneller Rezeptur hergestellt, für ein feines Wurstbrot, 100 g

0.69

Storck Super Dickmann’s

Knackige WienerWürstchen, Kalbswiener Spitzenqualität im zarten Natursaitling, Premium Geflügelwiener DLG-prämiert oder pikante Feuerwurst nach Art einer Rindswurst, 100 g je

Smarties Riesenrolle

1.39

9er, 250-g-Packung (100 g = € 0,56)

0.69

Würzige grobe Mettwurst oder

0,2-L-Flasche (1 L = 5,55)

0.99

1.11

Sekt versch. Sorten

Ortenauer Bauernschinken

0,75-L-Flasche (1 L = 6,65)

4.99

SchweineSchnitzel

4.44

Sprudel, medium oder naturelle Kiste mit 12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,46)

5.49

RieslingSteaks

Pommels

Frühstücksdrink aus Konzentrat, verschiedene Sorten, 1-LPET-Einweg-Flasche je

verschiedene Sorten, 75-g-Packung je (100 g = € 1,32)

7.99

BratwurstSchnecken frische Grillbratwurst, mit Majoran verfeinert, in zarte Natursaitlinge gefüllt und zu einer Schnecke gerollt, 1 kg

RinderBraten oder -Gulasch aus der Keule geschnitten, 1 kg je

Premium Pilsner oder Export Kiste mit 20 x 0,5-L-Flaschen zzgl. 3,10 €Pfand (1 L = € 1,10)

10.99

verschiedene Sorten, z. B. Nic Nac‘s original 125 g (100 g = € 0,89), Packung je

1.11

Snack-Hits 320-g-Packung (1 kg = € 6,22)

Premium Pils Stubbi und weitere Sorten, Kiste mit 20 x 0,33-LFlaschen zzgl. 3,10 € Pfand je (1 L = € 1,29)

8.49

mit Kohlensäure, Kiste mit 6 x 1-LFlaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 1,08)

6.49

Saltletts Sticks verschiedene Sorten, z. B. Saltletts classic 250 g (100 g = € 0,44), Packung je

1.11

Crunchips oder Erdnusslocken

9.99 9.99

0.99

0.99

1.99

aus dem Schweinehals, grillfertig mariniert, 1 kg je

Beim Kauf von 2 Packungen 4 x 1,5-L-Flaschen Coca Cola verschiedene Sorten, erhalten Sie einen Polarbären gratis dazu.

Nic Nac’s

1.49

oder -Keulenbraten ohne Knochen, aus Unterschale, Nuss oder Hüfte, 1 kg je

0.99

Piccolo

Mettwurst Braunschweiger Art fein gehackt, 100 g je

eine saftige Spezialität. DLG-prämiert, 100 g

1.29

150-g-Packung (100 g = € 0,86)

Coca-Cola*, Fanta, Mezzo-Mix* und weitere Sorten, (*koffeinhaltig), 1,5-L-PET-Flasche zzgl. 0,25 € Pfand je (1 L = € 0,66)

verschiedene Sorten, z. B. Crunchips Paprika 200 g (100 g = € 0,50), Packung je

0.99

2 Kästen =

1 Preis

klassisch oder medium 2 x 12 x 1lPET-Flaschen zzgl. 6,60 € Pfand je Kiste, (1 L in der Aktion = € 0,46) Preis pro Kiste

10.99

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s frische-center

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

Zahlen Sie bargeldlos mit:

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 4.2. - 6.2.2016


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort

In der vergangenen Woche hat sich der Binger Verein „Wegweiser e.V.“ bei einer Versammlung noch einmal ins Gedächtnis gerufen. Der Verein finanziert einen Sozialpädagogen, der auf Jugendliche zugeht und ihnen hilft, ihren Weg zu finden. Den Weg hin zum oder zum Ausbildungs- und Praktikumsplatz. (wegweiser-bingen.de) Man kann die Arbeit solcher „Wegweiser“, die es auch an anderen Stellen gibt – in Jugendhäusern, im Freundeskreis, in den Kirchen

oder Sportvereinen – gar nicht oft genug loben. Für jeden Menschen ist es wichtig, sich sinnvoll zu betätigen, „wertvoll“ zu sein, schöpferisch zu sein. Das ist übrigens nicht nur auf den Arbeitsplatz beschränkt. Produktive Menschen, die gerne etwas geben, findet man überall. Auch während der „tollen Tage“. Betrachten Sie doch einfach mal – selbst wenn Sie kein Fastnachtfan sind – wohlwollend alle Motivwagen und Fußgruppen bei den anstehenden Umzügen am Wochenende und am Rosenmontag. So viel schöpferische Kraft, so viel Freude und Vitalität! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende und einen tollen Abschluss der diesjährigen Fastnacht – wie auch immer Sie die Zeit verbringen mögen. 1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Bis 7. Februar, Rupertsberger Hildegard-Gewölbe, Bingerbrück: Hildegard-Ausstellung. Die Ausstellung ist bis zum 7. Februar freitags von 13 bis 17 Uhr geöffnet, samstags und sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr. Mi., 3. Februar, 10 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 3. Februar, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Mi., 3. Februar, 18 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: Helfer-Treffen zum Thema: Unterstützung der Paten vor Ort, Hilfe für Flüchtlinge in Bingen. Veranstalter: Netzwerk Flüchtlingshilfe Bingen. Do., 4. Februar, 9 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Tumorsprechstunde, Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Anmeldung unter 06131-173003 oder 06131-174601 (Tumorzentrum Mainz). Do., 4. Februar, ab 15.11 Uhr, Bürgermeister-Neff-Platz: Kölschparty. 17 Uhr: Sturm auf Burg Klopp mit närrischer Anklage. Fr., 5. Februar, 14.30 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Kaffeenachmittag des Ökumenischen Seniorenbundes. Sa., 6. Februar, 18.33 Uhr, Büdesheim: Nachtumzug. Di., 9. Februar, 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Can a song save your life?“. Mi., 10. Februar, 17.15 und 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Can a song save your life?“.

Region Do., 4. Februar, ab 11.11 Uhr, Dorfplatz Weiler: Hexentreiben der „Weilerer Hexen mit Herz“.

In eigener Sache Berichterstattung der Fastnacht Bekanntlich ist an Aschmittwoch alles vorbei – und so hält es die Neue Binger Zeitung auch mit der Berichterstattung der Fastnacht. In der Ausgabe vom 10. Februar erscheinen die letzten „närrischen Artikel“ der Kampagne. Sie müssen bis spätestens Montag, 8. Februar, 12 Uhr, der Redaktion vorliegen.

KW 5 | 3. Februar 2016

Neugestaltung Büdesheimer Rathausplatz Fein-Planung wurde vorgestellt und diskutiert

Dieser Platz rund um das „Alte Rathaus" gehört in dieser Form schon bald der Vergangenheit an. Foto: N. Fleischer Büdesheim (nf). Die Ergebnisse des städtebaulichen Ideenwettbewerbs zur Neugestaltung des Platzes rund um das „Alte Rathaus“ wurden bereits in einem Vorentwurf im Juni 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt. Es wurde diskutiert und Ideen der Bürger gesammelt, die in die feinere Planung einflossen. Nun wurde am Donnerstag in der Mensa der Realschule plus präsentiert, was die Landschaftsplaner Adler und Olesch mit den Vorstellungen der Büdesheimer kreiert haben. Auch wenn nur weniger als 20 Personen am Donnerstag anwesend waren, waren ebendiese nicht minder interessiert. Vorgestellt wurden die Neuanordnung des Dichtergartens, die kurze Pergola, die durchgezogene Baumreihe als Gestaltungselement, eine Vergrößerung der nutzbaren Platzfläche, Rahmung des Platzes durch Hecken und Spaliere sowie die Bodenfläche aus flachen Natursteinen. Ein spannender Versuch wird die Umsetzung eines partiellen „Ur-

ban Gardening“-Konzepts werden, bei dem Beetflächen für die Öffentlichkeit freigegeben werden, welche dort beispielsweise nach Herzenslust Gemüse anpflanzen und ernten kann. Die Pergola soll einen spielerischen Schatten werfen, auf die Poesie des Stefan George. Damit wird der Charakter des Dichtergartens unterstrichen. Der offizielle Eingang des Rathauses wird sich auf der Seite des Platzes befinden und barrierefrei zu erreichen sein. Die Gestaltung des Bodenbelags soll auf die umliegenden Bordsteine und ein Teilstück der Burgstraße ausgeweitet werden und den gesamten Platz offen und einladend wirken lassen. Da die Frequentierung durch Busse und andere Verkehrsbelastungen zu hoch wäre, um die Langfristigkeit des Straßenbelags zu gewährleisten, wird die Saarlandstraße jedoch nicht mit eingebunden. Eine Anregung von Bürgerseite war, für eine Überdachung auf dem Platz zu sorgen, beispielsweise unter der Pergola, um vom

Regen überraschten Spaziergängern einen Unterstand zu bieten. Dagegen wurde zwar gehalten, dass solche Bereiche gerne zu Trinkgelagen, Vandalismus und Vermüllung einladen, jedoch zugesichert, die Idee in Betracht zu ziehen. Bedenken gab es generell zur negativen Nutzung durch rücksichtsloses Verhalten – ob Hundebesitzer, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner nicht entsorgen oder andere Verschmutzungen des Platzes. Oberbürgermeister Thomas Feser appelliert an seine Bürger: „Man muss gemeinschaftlich darauf achten, dass der Platz dann auch so bleibt.“ Die Planung im Ganzen ist vielversprechend und man darf gespannt auf die Ausführung sein. Die Vergabe der Arbeiten ist bereits für Februar geplant, natürlich erst nach dem Nachtumzug. Durch die beeinträchtigte Nutzung der Saarlandstraße über vier bis sechs Wochen während der Bauarbeiten, müssen diese in jedem Fall vor Baubeginn in der Hitchinstraße abgeschlossen sein.

Aus dem Polizeibericht Diebstahl einer Geldbörse Bingen. Zwei Frauen, zwischen 40 und 50 Jahre alt, betraten am Montag, 25. Januar, 16 Uhr, eine Boutique in der Salzstraße. Eine der Frauen ließ sich von der Verkäuferin Kleider außerhalb des Verkaufsraumes zeigen, während die zweite Frau im Verkaufsraum verblieb. Kurze Zeit später verließen die Frauen das Geschäft. Nach Geschäftsschluss musste die Verkäuferin den Diebstahl ihrer Geldbörse aus dem Aufenthaltsraum feststellen. Eine der beiden Tatverdächtigen war zirka 160 cm groß und hatte dunkelblonde, schulterlange Haare. Einbruchversuch Bingen. Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Mittwoch, 23.54 Uhr, der Polizei vier Personen, die sich

an einem Kiosk in der Vorstadt zu schaffen machten. Vor Ort wurde festgestellt, dass eine vor der eigentlichen Eingangstür angebrachte Stahlgittertür aufgebogen war, die Eingangstür aber nicht angegangen wurde. PKW-Aufbrüche Gensingen. In der Nacht von Freitag, 29., auf Samstag, 30. Januar, entwendeten bislang unbekannte Täter aus mehreren parkenden Fahrzeugen im Bereich Neubaugebiet Am Wiesbach Wertgegenstände. Diebesgut waren unter anderem Sportschuhe, Navigationsgeräte sowie eine Fernbedienung einer Garage. Über die Höhe des bislang entstandenen Sachschadens kann noch keine Aussage getroffen werden. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Raub Bingen. Einem bisher unbekannten Täter, bei dem der Nachtportier am Montagmorgen, 1. Februar, 00.49 Uhr, von einem Gast ausging, wurde nach Klingeln die Nachteingangstür eines Hotels in der Museumsstraße geöffnet. Unter Vorhalt eines Messers raubte der Unbekannte einen geringen vierstelligen Bargeldbetrag. Der Täter flüchtete nach der Tat in unbekannte Richtung. Er wurde wie folgt beschrieben: südländisches Aussehen, 30 bis 35 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, schlanke Figur, Bartträger, trug dunkle Turnschuhe, führte schwarze Nike-Tasche mit sich. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bingen, Tel. 06721-9050.


... wir vermitteln Ihre Immobili ... wir wir vermitteln vermitteln Ihre Ihre Immobilie! Immobilie! ...

BINGEN-BÜDESHEIM

HORRWEILER

SIE MÖCHTEN WEILERNIEDRIGENERGIEHAUS HORRWEILER IHRE IMMOBILIE TRAUMIMMOBILIE IN FELDRANDLAGE NIEDRIGENERGIEHAUS MIT RHEINBLICK VERKAUFEN? IN FELDRANDLAGE

BINGEN, ROCHUSBERG GESCHÄFTSHAUS BINGEN-STADT BINGEN-BÜDESHEIM SCHÖN GESCHNITTENE DACHGESCHOSSWOHNUNG IN ZENTRALER GESCHÄFTSHAUSLAGE

MIT3 SÜDBALKON ZKB-WOHNUNG

IN ZENTRALER LAGE

Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

... ... wir wir machen machen Bingen Bingen schöner! schöner!

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kostenfrei vorstellen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, begleiten Sie bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, bereiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressenten den notariellen Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich zum Notar.

Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger Lage am Fuße des Rochusberges. Insgesamt verfügt Sie über ca. 76 m² Wohnfläche, einen Auch der Übergabe des verkauften Objektes stehen wir Ihnen eigenenObjekt Garteanteil über Außen1 Tiefgaragenstellplatz. Dieses mit 2sowie Gaststätten und 2und Wohnungen befindet sich in dem Dieses inim Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilienh Schöne Eigentumswohnung im5 Dachgeschoss eines MehrfamilienDas im bei Jahr 2008 Stil einer toskanischen Villa erbaute Einfamiliengerne beratend und kompetent zur Seite. Kaufpreis: EUR 189.000,– hauses in zentraler Lage (Mainzer Straße). Insgesamt verfügt die Wohhaus befindet sich auf einem ca. 804 m² großem Grundstück in ruhiger beliebten Binger Büdesheim. Die beiden Gewerbeeinheiten seit in Holzständerbauweise wird Sie begeistern.(Zimmereiqualität) Mit insgesamt erbaute ca. 190 Wohn fläche verteilt au Dieses Objekt mit Vorort 2 Gaststätten und 2 Wohnungen befindet sich in dem sind Dieses Einm² familien haus nung über 102 m² Wohnfläche, verteilt auf 3 Zimmer, Einbauküche, Lage der Gemeinde Weiler. Insgesamt stehen, verteilt auf drei Ebenen, beliebten Binger Vorort Büdesheim. Die beiden vermietet. Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn flächeund verteilt auf 8 1984 bzw. 2002 an Gastro nomiebetriebe Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder ein Gäste-WC bietet die Bad und Südbalkon. Ein PKW-Stellplatz am Objekt ist im Preis entca. 310 m² Wohnfläche zur Verfügung. 2 Einbauküchen, 4 Badezimmer, 1984 bzw. 2002 an Fläche Gastronomiebetriebe Insgesamt verfügtbeträgt das Ankleide, eine großeauf Küche, 2 Bäder und ein bietet Objekt über eine von ca. 500vermietet. m². Die Jahressollmiete EUR im Jahr 2006 einem ca. Terrassenflächen 870 m²Gäste-WC großen und Grundstück halten. 6Zimmer, Schlafzimmer, großzügige Balkonund 7 dieses PKW- errichtete Ob Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, Kaufpreis: € 209.000.– € 749.000.– Stellplätzegenügend lassen keine Wünsche offen. 24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– Raum für die ganzeKaufpreis: Familie. Kaufpreis: EUR 417.00 Energiebedarfskennwert: kWh/(m²*a) 24.000,– netto.unser Einfamilienhaus in BüdesKaufpreis: 291.000,– genügend für die ganze Familie. EUR 417.000,– „Wir haben „WirEUR wollten einfach einmal den Raum Marktwert „Bei46,3 dem VerkaufKaufpreis: unserer Eigentumswohheim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um lassen, und waren mit der Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Herrn Dahlhaus rundum zufrieden.“ zu können. Hierbei hat uns Jan Rickel Immo- mit dem Verkauf hatten.“ JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amweiterhin Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund zahlreicher Verkäufe und der starken Nachfrage suchen wir für wir unsere ständig neue Objekte in bilien sehr geholfen. Deshalb Jan Auf ca. 94 m² erleben Sieund kuschelige mit Dachschräge und großemhaben Herr Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Aufgrund zahlreicher Verkäufe der Wohnqualität weiterhin starken Nachfrage suchen wir Bestandskunden für unsere Bestandskunden ständig inneue Objekte Aufgrund zahlreicher Verkäufe und der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte Auf ca. 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Rheinblick-Balkon. Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Bingen und Umgebung. Wir fiDiele, ndenSchlafzimmer, den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rickel Immobilien jetzt auch den Auftrag erBingen und WirWir fiDiele, nden den passenden KäufermitKäufer für Ihreauffür Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rheinblick-Balkon. Schlafzimmer, Tageslicht-Bad moderner Dusche und Bingen undUmgebung. Umgebung. finden den Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung Badewanne. Hauswirtschaftsraum und passenden zusätzlicher Abstellraum derIhre 2. OGzum Notartermin stehen Hauswirtschaftsraum wir Ihnen kompetent und unser vertrauenswürdig teilt, Haus zuaufverkaufen.“ Badewanne. und zusätzlicher Abstellraum der 2.zur OG-Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauenswürdig zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent undBetreuung. zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genau Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum undvertrauenswürdig Balkon auf höchster selbstverständlich wie eine persönliche individuelle Ebene – traumhaft schöner Blick! und EUR 309.000,– Herr Mück, Bingen selbstverständlich wie eine persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,–

UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN KUNDEN.

SIE MÖCHTEN MÖCHTENIHRE IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? SIE IMMOBILIE VERKAUFEN? selbstverständlich wie eine persönliche und individuelle Betreuung.

FÜR UNSERE KUNDEN:

Einfamilienhäuser Einfamilienhäuser ••• Einfamilienhäuser AUSSTATTUNG AUSSTATTUNG ■ hochwertige Bodenbeläge • Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser •• Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser ■ hochwertige Bodenbeläge ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen ■ Fußbodenheizung Eigentumswohnungen •••• Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ sehr schönes Bad-Design • Grundstücke Grundstücke■ sehr schönes Bad-Design •• Grundstücke

• Eigentumswohnungen • Grundstücke

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIRSUCHEN SUCHEN WIR SUCHEN WIR WIR SUCHEN FÜRUNSERE UNSEREKUNDEN: KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN: FÜR

KT UNTER TA

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. Terrassenbereich.

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

 0 67 21-49 198 47

IHR ANSPRECHPARTNER: IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: IHR

IHR ANSPRECHPARTNER:

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus JensDahlhaus Dahlhaus Jens Dahlhaus Jens Immobilienkaufmann Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 JanRickel Rickel Immobilien Immobilienkaufmann Fax 06721-4919956 Jan Rickel Immobilien Immobilien Jan Rickel Jan Bauträger GmbH & Co. KG Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG 3 Jan Rickel Immobilien Ander der Wolfskaut An der Wolfskaut 33 Jan Rickel Immobilien An der Wolfskaut 3 An Wolfskaut An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am am Rhein 55411 Bingen Rhein 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen Rhein der Wolfskaut 3 55411 Bingenam am An Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

 0 67 21-49 198 47

info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de

FÜRUMUM-UND UNDAUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABENEMPFEHLEN EMPFEHLENWIR WIRFOLGENDE FOLGENDEPARTNER: PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

FÜR UM- UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


Aktuell

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

Gedanken zum Monat - Diakon Wolfgang Siebner

St. Aureus und Justina

Termine Büdesheim. Am heutigen Mittwoch, 3. Februar, findet ab 14.33 Uhr der traditionelle KreppelKaffee im Pfarrzentrum der katholischen Pfarrei St. Aureus und Justina statt. Unterstützt durch die DJK Karnevalsabteilung freut man sich, ein buntes Programm für Jung und Alt anbieten zu können. Der Eintritt ist frei. Für Kreppel, Kaffee und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die katholische Pfarrgemeinde lädt sehr herzlich zum Gottesdienst am Fastnachtssonntag, 7. Februar, 10.30 Uhr, in die Pfarrkirche ein. Alle, Jung und Alt, dürfen gerne fastnachtlich verkleidet kommen. Auch die beiden Büdesheimer Fastnachtskorporationen der DJK und des TuS nehmen mit ihren Garden und Aktiven am Gottesdienst teil. Die Predigt hält Pfarrer Norbert Kley traditionell in gereimter Form. Am Aschermittwoch, 10. Februar, 18 Uhr, beginnt die Fastenzeit mit der Feier der Heiligen Messe und Spendung des Aschenkreuzes.

Wahlkampf

Klöckner trifft Gräff Die Spitzenkandidatin der CDU Rheinland-Pfalz und Fraktionsvorsitzende im Landtag, Julia Klöckner, kommt am heutigen Mittwoch, 3. Februar, 18 Uhr, zu einem öffentlichen Wahlkampfauftritt ins Restaurant „Ludwig IV“ im Palais Bingen, Hindenburganlage 3. Die Landesvorsitzende spricht zu aktuellen Themen, die Wahlkreiskandidatin Elisabeth Gräff stellt Schwerpunkte ihres ZehnPunkte-Programms für die Landtagswahl vor. Beide stehen für Fragen und zur Diskussion mit den Besuchern bereit. Jedermann ist willkommen.

KW 5 | 3. Februar 2016

Noch eine Woche dauert sie an, die närrische Zeit der Fastnacht, die stets auch mit viel Ausgelassenheit und Lebensfreude verbunden ist – dann kommt der Aschermittwoch! In einem sehr bekannten Fastnachtslied heißt es ja „Am Aschermittwoch ist alles vorbei!“. Aber ist das wirklich so? Ist für gläubige Christen dann wirklich angesagt, die Lebensfreude einzustellen und Trübsal zu blasen? Es kommt natürlich darauf an, was wir unter Lebensfreude verstehen. Denn für viele Menschen ist am Aschermittwoch in der Tat Schluss mit Ausgelassenheit und „HalliGalli“. Wenn wir mit Lebensfreude jedoch die Freude am Leben verstehen, muss damit am Aschermittwoch überhaupt nicht Schluss sein, im Gegenteil: Die Fastenzeit oder, wie diese Zeit auch bezeichnet wird, die österliche Bußzeit bietet uns nämlich die Möglichkeit, unsere Freude am Leben zu vertiefen. Denn mit dem Aschermittwoch beginnt auch eine neue Zeit und am Ende dieser Zeit geht es durch den Karfreitag hindurch auf Ostern zu! In dieser Zeit kön-

nen wir dem Kern des christlichen Glaubens näherkommen – konkret der Botschaft von der Liebe, die Jesus Christus mit seinem himmlischen Vater und mit allen Menschen verband, einer Liebe, die sich als stärker erwiesen hat als Leid und Tod, einer Liebe, an der wir alle Anteil haben können, wenn wir das wollen. Wenn wir uns nun fragen, wie wir die Vorbereitungszeit auf das Osterfest gestalten können, dürfen wir uns durchaus auch von Jesus Christus selbst leiten lassen. Einerseits möchte sein Aufruf „Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe, kehrt um und glaubt an das Evangelium!“ gerade in der österlichen Bußzeit auch uns erreichen. Andererseits macht es auch Sinn darüber nachzudenken, was Jesus selbst nach dem Zeugnis der Heiligen Schrift vom Fasten seiner Zeitgenossen hielt. Er kritisierte diejenigen, die damals ihr Fasten öffentlich zur Schau stellten und er ermutigte seine Jünger dazu, gerade das nicht zu tun. Zum Geben von Almosen und zum Beten nahm er in gleicher Weise Stellung. Die Zeit vom Aschermittwoch bis zum Osterfest bringt uns also nicht wirklich weiter, wenn wir uns möglichst entsagungsvoll selbst zermartern. Es kommt vielmehr darauf an, diese sechs Wochen zu nutzen, die Beziehungen zu erneuern, in denen wir leben. Die drei Handlungsweisen, deren falsche Umsetzung Jesus kritisiert hat, also Almosengeben, Beten und Fasten können uns dabei wertvolle Hinweise für unsere Achtsamkeit sein. Das Almosengeben spricht die Beziehungen an, die wir

zu unseren Mitmenschen pflegen. Konkret geht es um unsere Bereitschaft zur Solidarität mit Menschen in Not, in unserer Zeit vielleicht auch um unsere Verantwortung für die Schöpfung. Mit dem Beten ist der Bereich unserer Spiritualität angesprochen, unsere Beziehung zu Gott und unsere Bereitschaft, mit ihm im Dialog zu leben. Hier können wir Wege der Vertiefung suchen, eventuell Zeiten der Stille nutzen oder in der Heiligen Schrift lesen. Beim Fasten geht es schließlich darum, wie wir mit uns selbst umgehen und woran unser Herz hängt. Hier heißt es hinzuschauen, was uns bestimmt und uns vielleicht sogar in einem Umfang „besetzt“, der uns nicht mehr gut tut. Hier bieten sich also weitaus mehr Chancen, als durch eine bewusstere Ernährung lediglich einige Pfunde leichter zu werden. Bewusster Verzicht kann es ermöglichen, dass wir den Blick wieder frei bekommen für uns selbst und ganz besonders für das, was in unserem Leben wirklich wichtig ist. Am Aschermittwoch ist also nicht alles vorbei und Schluss mit lustig. Es beginnt vielmehr eine neue Zeit, in der wir unsere Lebensfreude nicht zu unterdrücken brauchen. Im Gegenteil können wir die Wochen bis Ostern dazu nutzen, einen bewussten Neuanfang zu machen. Die Richtung ist klar: Ostern, das Fest unserer Erlösung. Versuchen wir also, die vorösterliche Zeit für uns so zu gestalten, dass wir „ins Reine“ kommen mit unseren Mitmenschen, mit Gott und mit uns selbst. Es wird sich lohnen, mehr Freude am Leben kann ohne Weiteres die Folge sein!

Verwunderung über Antrag

VHS

Freie Demokraten lehnen Tourismusabgabe nach wie vor ab

Kurse

Bingen (red). Mit Verwunderung haben die Freien Demokraten den Antrag der grün-schwarzen Koalition im Binger Stadtrat zur Kenntnis genommen, die Verwaltung möge eine Satzung zur Einführung einer Tourismusabgabe nach den neuen gesetzlichen Vorschriften ausarbeiten. „Zuerst Grundsteuer und Wasserpreis, jetzt die Tourismusabgabe. Die Koalition aus Schwarzen und Grünen scheint unersättlich zu sein, wenn es um’s Abkassieren geht und die Erhöhung von Abgaben“, so FDP-Fraktionsvorsitzender Peter Eich in seiner Stellungnahme. Die Satzungsvorschläge der SPD wurden von der Mehrheit im Stadtrat abgelehnt,

Am 20. Februar startet an der Volkshochschule das erste Modul der Zertifikatsreihe „Xpert Business – Finanzbuchführung“. Der Kurs findet an zehn Samstagen statt und schließt mit einer Prüfung zum Xpert-Business ab. Kursgebühr: 330 Euro. Von Montag, 15., bis Freitag, 19. Februar, täglich 8.30 bis 15.30 Uhr, findet ein fünftägiger Intensivkurs Photoshop CS6 statt. Kursgebühr: 229 Euro. Weitere Infos und Anmeldung: Tel. 06721-12327 oder -91103, www.vhs-bingen.de, E-Mail: service@vhs-bingen.de.

auch weil die meisten Fraktionen im Stadtrat große Gleichbehandlungsprobleme bei dieser Abgabe gesehen haben. „Ob dies mit einer neuen Satzung anders werden wird, muss bezweifelt werden“, bemerkt FDP-Ratsmitglied Klaus Horbach. Es sei einfach grotesk, wie die grün-schwarze Ratsmehrheit nun quasi im vorauseilenden Gehorsam diese Satzung nach dem neuen Landesgesetz einforderte. Wahrscheinlich wolle man auf Seiten der Koalition schneller sein als die sozialdemokratische Opposition, die dieses Thema ja schon seit Jahren gebetsmühlenartig immer wieder vorbringe. Es sei jedoch gleichgültig, ob nun ei-

ne neue Satzung aus der Feder der Binger Verwaltung oder die mehrfach abgelehnte Satzung der Sozialdemokraten in Kraft gesetzt werde. „Das Ergebnis wird sein, dass die Binger Geschäftsleute höher belastet werden, obgleich der immer wieder vorgebrachte angebliche Vorteil durch den Fremdenverkehr für die meisten Binger Unternehmen so gut wie überhaupt nicht messbar ist. Hoffentlich merken sich das die Binger Geschäftsinhaber bis zur nächsten Wahl. Nur die Freien Demokraten stehen für weniger Steuern und Abgaben, dafür aber für einen strikten Sparkurs!“, stellt Eich abschießend fest.

Termine Stadt Bingen Fastnacht

Närrisches Treiben Am Donnerstag, 4. Februar, starten alle Narren in die heiße Phase der doch kurzen Fastnachtssession. Ab 15.11 Uhr findet auf dem Neff-Platz die mittlerweile bekannte Kölschparty der drei Binger Korporationen statt. Unter der Federführung des Gruber Narren Club treffen sich viele Maskierte, um sich bei stimmungsvoller Musik von Soul Buddha (Gerhard Rösch) auf die um 17 Uhr vorgesehene Burgerstürmung vorzubereiten. Nachdem sich die Stadtoberen freiwillig in die Hände der Narren begeben haben, geht es im anschließenden Büßergang von der Burg Klopp die Treppe hinunter zum Neff-Platz. Dort wird Männi Heil (GNC) wie bei einer öffentlichen Gerichtsverhandlung die närrischen Anklagepunkte den Angeklagten und der Bevölkerung vortragen. Danach haben die Obrigkeiten die Gelegenheit, sich zu rechtfertigen. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Die Anwohner des Festplatzes werden gebeten, die bereits verteilten bunten Fastnachtslichter mit Teelichtern zu bestücken und diese bei Beginn der Dunkelheit in die Fenster stellen. Am Samstag, 6. Februar, treffen sich alle Narren und die Bevölkerung der Stadt ab 10.33 Uhr auf dem Speisemarkt. Bei Musik von der KKM Bingen, abwechslungsreichen Speisen, null- und hochprozentigen Getränke und hoffentlich guten Wetter vergnügt sich die Narrenschar.

BBS Bingen

Tag der offenen Tür Am Samstag, 13. Februar, 8.30 bis 13 Uhr, findet an der Berufsbildenden Schule, Pennrichstraße 9, ein Tag der offenen Tür statt. Hier geben Lehrkräfte individuell Auskünfte über Fachrichtungen, Lerninhalte und Arbeitsweisen in den verschiedenen Schulformen und stehen für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Sprechstunde

Energieberatung Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 16. Februar, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721184-259.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 7

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 34.150 Exemplaren.

6. Februar 2016 6 ab 21:11 Uhr Fastnachtsparty

Verlag: i & w Verlags GmbH,

8. Februar 2016 6 ab 14:11 Uhr Rosenmontagsumzug - Aufstellung in der Brömserstraße -

9. Februar 2016 ab 15:11 Uhr Kindermaskenball Alle Veranstaltungen im Saalbau Kloos Gaulsheimer Carneval Club

ANZEIGE? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung. de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell, Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier, Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Spitzenangebote bei Intersport Brendler & Klingler

Anzeige

Großer Räumungsverkauf vor dem Umzug ins CCB

Bürgernahe Politik

Dr. Herbert Drumm

LISTE 6

Geänderte Öffnungszeiten an Fasching:

Am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr. Annette Renner · Schmittstraße 42 · 55411 Bingen Telefon (0 67 21) 40 87 994 · Telefax (0 67 21) 40 87 995 E-Mail: post@bonacarta.de · www.bonacarta.de

„Fassenacht wie Frieher“ Altweiberball

am Donnerstag, 4.2.2016 im Bürgerhaus Mainz-Finthen

Ü 30 Maskenball

am Samstag, 6.2.2016 in der Turnhalle Ockenheim Weitere Infos unter: www.lespatrons.de

Bingen (dd). Der Winter verabschiedet sich. Jetzt gilt es noch ein Schnäppchen zu machen. Radikal gesenkt wurden die Preise bei Intersport Brendler & Klingler in der Schmittstraße 38. Intersport räumt sein Lager mit der Winterware. Denn ab Gründonnerstag, 17. März, befinden sich die neuen Verkaufsräume im CityCenter Bingen (CCB). Auf diesen Tag direkt vor Ostern freut sich das Team von Intersport um Markus Klingler und Roman Brendler jetzt schon. „Seit zehn Jahren sind wir in Bingen. Mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten machen wir einen weiteren Schritt in die Zukunft.“ In der Shopping-Mall wird das Warenangebot erweitert. Die Warenpräsentation kann in den neuen Räumen übersichtlicher gestaltet werden. Genügend Platz gibt es für die Bereiche Outdoor, Tennis, Fitness und Fußball um diese gebührend zu präsentieren. „Wir sind offen für alles Neue“, so Klingler. „Wichtig ist uns auch, dass wir in den Bereichen Tennisrackets

und Skiausrüstung unseren Kunden die Produkte vor dem Kauf auch mal zum Testen ausleihen. Wir wollen einfach zufriedene Kunden.“ Doch während der Räumungsphase geht der Verkauf in gewohnter Weise weiter. Alles muss raus. Rabatte gibt es auf das gesamte vorhandene Herbst und Wintersortiment. Wintersportler können sich kostengünstig eine neue Skiausrüstung kaufen und Outdooraktivisten sich in dem Fachgeschäft adäquat ausrüsten. Bis zu 70 Prozent sind die Artikel reduziert. Noch bis zum 27. Februar findet der Räumungsverkauf in der Schmittstraße statt. Intersport ist von Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 19 Uhr und samstags von 9.30 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Die Kunden dürfen nun gespannt sein, was in den neuen Räumen des CCB alles anders ist. Am Gründonnerstag heißt es dann: „Herzlich willkommen bei Intersport Brendler & Klingler im CCB“.


AKTUELL / KULTUR

8 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 3. Februar 2016

Kinotipp 200 Jahre Rheinhessen „Rheinhessen ist Zukunft“ und feiert jetzt Geburtstag

KiKuBi zeigt: „Can a song save your life?“ Bingen (red). Am Dienstag, 9., und Mittwoch, 10. Februar, 20.15 Uhr, zeigt das KiKuBi Programmkino in der Mainzer Straße den romantisch-komödiantischen Musikfilm des irischen Regisseurs und Drehbuchautors John Carney „Can a song save your life?“ Am Mittwoch läuft der Film zusätzlich um 17.15 Uhr. Am Freitag, 12. Februar, wird er im Rahmen des Binger Filmabends um 19.30 Uhr gezeigt. Gegen Vorlage der Eintrittskarte bieten Binger Gastronomen den Kinozuschauern nach dieser Vorstellung kleine Überraschungen und Ermäßigungen an. Die junge Musikerin Gretta möchte New York verlassen, als sie er-

fährt, dass ihr Freund sie betrogen hat. Es ist fast ein Abschied, als sie auf Drängen ihres Kumpels Steve (Mark Ruffalo) einen ihrer Songs in einer Bar zum Besten gibt. Er ist roh und unscheinbar, da er nur mit Gitarre begleitet wird, aber der heruntergekommene Produzent Dan erkennt etwas darin und will ein Album mit Gretta produzieren. Zwei gebrochenen Musiker-Seelen freunden sich an und beschließen, ihren Schmerz gemeinsam mit Musik zu überwinden. Dazu fangen sie noch einmal von ganz unten an: In den U-Bahnhöfen und auf den Straßen New Yorks... Bildrechte: studiocanal

Leserbrief Zur Neuordnung von Straßen und Plätzen im Umfeld des CityCenters „Die Neuordnung von Straßen und Plätzen im Umfeld des neuen Binger CityCenters schlägt hohe Wellen. Die mehrheitliche Ablehnung des Bauausschusses der Stadt gegen einen Pavillon schlägt jedoch dem Fass den Boden aus. Der engagierte Unternehmer Rino Zava und sein Team haben sich im vergangenen Jahr, trotz widriger Umstände im Außenbereich, wacker geschlagen. Der Rialto-Chef hatte die Hoffnung, Bingen würde durch die Umgestaltung noch schöner und wollte daran tatkräftig mitwirken. Wäre Zava nur Pächter statt Eigentümer, hätte die vergangene Saison sicherlich zum baldigen Konkurs geführt. Es ist mir deshalb völlig unverständlich, wie die Verantwortlichen der Stadtverwaltung einem Un-

ternehmer, dem Bingen sprichwörtlich am Herzen liegt, solche unnötigen Probleme machen können. Wie sagte doch einst ein renommierter Anwalt und Stadtrat: „Kommt ein Bürger mit einem Antrag, prüft die Verwaltung als erstes, wie sie den verhindern kann.“ Daran hat sich aus meiner Sicht bis heute nichts geändert und untergräbt die Eigeninitiative der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Gerade das Eiscafé-Rialto als Mittelpunkt rund das Citycenter, hat es verdient das seine sogar von einem Architekten vorgelegten Alternativen wohlwollend geprüft werden. Alles andere wäre geschäftsschädigend und reine Willkür!“ Ingo Rochus Schmitt Bingen

Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die des Verfassers. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe (bitte mit Anschrift und Telefonnummer) zu kürzen.

Die „Babbel (M)Nit“-Show im Rheinhessen TV anno 1816. Bingen (red). „Endlich haben wir jetzt das Jahr 2016!“ – mit diesen Worten eröffnete Peter E. Eckes, Vorsitzender des Vorstands von Rheinhessen Marketing, die offizielle Auftaktveranstaltung des 200. Jubiläumsjahres der Region Rheinhessen. Gemeinsam mit Thomas Feser, Oberbürgermeister und damit quasi Hausherr des Abends, freute er sich, dass rund 500 Gäste der Einladung ins Rheintal-Kongress-Zentrum in Bingen gefolgt waren, darunter Vertreter der Städte und Gemeinden, Verbandsgemeinden und des Landes sowie Veranstalter, Förderer und Sponsoren. Seit rund zehn Jahren arbeitet der Verein Rheinhessen Marketing auf dieses historische Jubiläum hin, zwischenzeitlich tatkräftig unterstützt vom Förderverein 200 Jahre Rheinhessen und dem Projektbüro 200 Jahre Rheinhessen. Entsprechend groß ist die Vorfreude bei allen Beteiligten, dass es endlich los geht. Und es ist was los in diesem Jahr: Über 600 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Ausstellungen, Konzerte, Vorträge, Sportevents und vieles mehr. Dabei geht es laut Eckes „ja nicht allein darum, ein ganzes Jahr lang ein rauschendes Fest zu feiern. Gefragt ist vielmehr die langfristige Wirkung daraus.“ Das Jubiläumsjahr soll „ein neues Rheinhessen-Gefühl bewirken – eine Identität der Gemeinsamkeit, ein Aufbruch in die Zukunft.“ Für Eckes steht fest: „Rheinhessen ist Zukunft!“ In Bingen präsentierte sich die Wirtschafts- und

Foto: Projektbüro 200 Jahre Rheinhessen

Kulturregion jedenfalls von ihrer besten, sprich vielfältigen Seite. Das Programm bot den richtigen Mix aus Unterhaltung und Information: Wer hätte schon damit gerechnet, live Zuschauer der Talkshow "Babbel (M)Nit" im Rheinhessen TV anno 1816 zu sein? Da unterhalten sich Großherzog Ludwig "Luddi" von Hessen-Darmstadt und Johann Wolfgang von Goethe über das neue Rheinhessen und dessen goldene Zukunft. Eine glänzende Idee von Autor Tom Meyer, originell und humorvoll, und dabei professionell umgesetzt von der Sebastianus-Laienspielschar aus Nieder-Olm unter der Regie von Volker Metzger. Einen Überblick über den prall gefüllten Veranstaltungskalender bot Tobias Bartenbach, Leiter des Projektbüros 200 Jahre Rheinhessen. Das passende Programmheft ist übrigens stark nachgefragt: Die erste Auflage von 50.000 Exemplaren ist bereits vergriffen, die zweite gerade in Druck, wie Bartenbach ankündigte. Die Programmbroschüren liegen an vielen öffentlichen Stellen in Rheinhessen aus, bei den Verbandsgemeinden, Touristik-Informationen, Banken und Sparkassen sowie bei den Gemeindeverwaltungen und Museen. Auf der Bühne ging es unterdessen munter weiter: Zwei Diskussionsrunden beschäftigten sich mit Rheinhessen als Wirtschaftsstandort bzw. Wein- und Tourismusregion. Moderator Andreas Kunze (Radio RPR1) begrüßte als

Teilnehmer profunde Kenner der Region, sowohl Einheimische als auch „Eingewanderte“: Hendrik Alfter (Geschäftsführer von Oerlikon Balzers Coating Germany), Hans-Jörg Friese (Präsident der Handwerkskammer Rheinhessen), Günter Reichart (EWRVorstand) und Franz Ringhoffer (Geschäftsführer Wohnbau Mainz) diskutierten über den Wirtschaftsstandort Rheinhessen. Bei Philipp Wittmann (Winzer und Vorsitzender des Verbands der Prädikatsweingüter Rheinhessen), Katja Mailahn (Autorin, Fachwerk im Eulengarten), Nina Wagner (Kultur- und Weinbotschafterin, Weingut Wagner), Christian Halbig (Geschäftsführer Rheinhessen-Touristik) und Dieter Schmahl (Geschäftsführer Erzeugergemeinschaft Winzersekt) drehte sich alles um die Themen Wein und Tourismus. Sportlicher Höhepunkt des Abends: der Auftritt der mehrfachen Weltmeisterinnen im Kunstradfahren Sandra Sprinkmeier und Katrin Schultheis aus MainzEbersheim, die als Jubiläumsbotschafterinnen ihre Heimatregion repräsentieren. Zum Abschluss gab's noch eine weitere Premiere: Die (Jubiläums-)Sektkorken knallten! Alle Gäste stießen mit einem Glas Riesling Brut Winzersekt "1816" an, der anlässlich des Jubiläums in limitierter Auflage aufgelegt wurde. Na, dann: Prosit Rheinhessen, auf Dein Wohl, Geburtstagskind!


„Wir haben für Sie gekocht“, einfach erwärmen und genießen.

Rinderrouladen, Rindergulasch, Sauerbraten, Schweinegulasch und gefüllte Schweineröllchen, alles in schmackhaften Soßen. Bein Kauf von 5 Dosen, erhalten Sie eine Dose GRATIS!

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schweinegeschnetzeltes natur oder nach „Gyros-Art“ gewürzt Schweineschnitzel aus der Oberschale mager und zart Schweinekotelett mager und saftig Schweinemett pikant gewürzt Hausmacher Bratwurst schmackhaft gewürzt Fleischkäse* zum Braten oder als Brotbelag Grobe Mettwurst im Ring mit oder ohne Knoblauch Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche

3536.04 Streuanz.-2Sp (MaMa)(04)_Streuanzeigen 2Spalter 31.05.12 8:38 Uh

gültig vom 06.02. bis 19.02.2016

1,09 € 100 g ............. 1,09 € 100 g ............. –,79 € 100 g ............. –,89 € 100 g ............. –,99 € 100 g ............. 1,09 € 100 g ............. 1,09 € 100 g ............. –,79 € 100 g .............

jeden Mittwoch

Stichpfeffer fertig gekocht Wellfleisch • Eisbein Schweinebäckchen Leberwürstchen • Blutwürstchen Leberklöße Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

*mit Phosphat

Unsere Angebote für Sie:

Schlachtfest!

Am toom Baumarkt

Riesenbratwurst* $

2,30

im Brötchen

Fastnacht feiern wie früher!

7.2. ab 17:11 Uhr Hausball (Tischreservierung möglich) 8.2. ab 16:33 Uhr Rosenmontag (Keine Tischreservierung) An beiden Tagen Musik und Tanz mit „Stimmungskanone Klaus“ im Gutsausschank Rothenbach nach Genheim Vorankündigung

Malteser Hospizdienst St. Hildegard Hüsch&Hüsch, Aachen

Mainzer Straße 4 55411 Bingen Telefon 0 67 21/ 98 43-77 www.malteser-bingen.de

Mitglied im Deutschen Hospiz- und Palliativverband www.dhpv.net

WSV

SCHLACHTFEST

Von Freitag 12. Februar 2016 bis Montag 15. Februar 2016 Tel.: 06724/1648 oder 06707/8063

www.hammer-heimtex.de

enige Ta g e! Nur no ch w

LAGERRÄUMUNG-ENDSPURT Teppich „Coffee“, Naturfaseroptik, der ideale Küchenläufer, 100% Polypropylen, outdoor-geeignet.

23.99

70% BIS ZU

SPAREN

WSV-PREIS 99 ca. 60x180 cm

*

Verkauf * Winter-Schluss6 bis zum 13.02. 201

8.

Doppelrollo, komplett mit Montagetechnik, z.B. ca. 80x160 cm.

29.99

19.99

Jacquard-Dekostoff, 100% Polyester, ca. 150 cm breit.

WSV-PREIS 99 14.99

6.

lfm

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS5_16

3

Spendenkonto 23 32 013 Mainzer Volksbank e.G. BLZ 551 900 00

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

25_HAM_HS5_16_231x157,5.indd 1

26.01.16 09:54


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Anmeldung

KW 5 | 3. Februar 2016

Eine Ära ist zu Ende

Termine Stadt Bingen

Rochus-Schulleiter Bernd Karst ist in den Ruhestand verabschiedet

Sprechtag

Kannkinder

Soziales

Kinder, die in der Zeit vom 1. September bis 31. Dezember 2016 ihren sechsten Geburtstag haben, können an folgenden Terminen in den Grundschulen angemeldet werden:

Das Amt für soziale Angelegenheiten Mainz hält am Mittwoch, 17. Februar, 9 bis 12 Uhr, einen Sprechtag bei der Stadtverwaltung, Rochusallee 2, ab. Die Bürger der Stadt Bingen und der Verbandsgemeinde RheinNahe haben Gelegenheit, Auskünfte zu bereits laufenden Verfahren im Einzelfall zu erhalten, Schwerbehindertenausweise zu beantragen oder verlängern zu lassen und sich zu allgemeinen Fragen aus dem Bereich Schwerbehindertenrecht und Soziales beraten zu lassen. Wegen des Datenschutzes werden Auskünfte nur unter Vorlage des Personalausweises erteilt. Für die Auskunftserteilung über die Daten Dritter, auch des Ehegatten, ist die Vorlage einer Vollmacht erforderlich. Vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 06721-184-105 mit Angabe des Namens, des Aktenzeichens sowie des Beratungswunsches ist erforderlich.

Gaulsheim: Donnerstag, 11. Februar, 8 bis 9.30 Uhr, Grundschule, Mainzer Straße 435, Tel. -12392. Kempten: Donnerstag, 11. Februar, 9.30 bis 12 Uhr, Grundschule, Gaulsheimer Weg 16-18 (Rektorat), Tel. -12509. Dietersheim und Sponsheim: Donnerstag, 11. Februar, 13.30 bis 15 Uhr, Grundschule Dietersheim, Pommernstraße 4, Tel. -44643. Terminvereinbarung mit der Schulleitung ist notwendig. Nach telefonischer Rücksprache sind auch andere Termine möglich Bingerbrück: Dienstag, 16. Februar, 8 bis 10 Uhr, Grundschule am Mäuseturm, Herterstraße 35, Tel. -32233. Dromersheim: Montag, 22. Februar, 10.15 bis 13 Uhr, Grundschule, Marienstraße 1, Tel. 067252444. Büdesheim: Dienstag, 23. Februar, 9 bis 12 Uhr, Grundschule Pestalozzistraße 1, Verwaltungsbau, Tel. -42041, telefonische Terminvereinbarung vorab. Bingen-Stadt: Dienstag, 23. Februar, 13.45 bis 15.45 Uhr, Grundschule an der Burg Klopp, FranzBurkard-Straße 2-6, Haus B, Sekretariat, Tel. 06721-916911. Das Kind soll mit zur Anmeldung kommen. Die Anmeldung erfolgt durch die Eltern. Es ist die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch vorzulegen.

Die Linke

Infostand Die Linke Bingen und Umgebung veranstaltet am Samstag, 13. Februar, und an den darauffolgenden Samstagen bis zur Landtagswahl (22. und 27. Februar, 5. und 12. März), jeweils 10 bis 13 Uhr, einen Infostand auf dem Speisemarkt. Dort haben die Bürger die Möglichkeit, sich über das Wahlprogramm und andere Themen zu informieren. Desweiteren ist der Direktkandidat Ingo Rochus Schmitt zum persönlichen Gespräch vor Ort.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de

Bevor die rund 870 Schüler der Rochus-Realschule plus mit Fachoberschule den roten Teppich ausrollten, verabschiedeten sie ihren langjährigen Schulleiter am Freitag, dem letzten Arbeitstag, im Schulgebäude. Foto: E. Daudistel Büdesheim (gg). Schüler- und Lehrerschaft hatten sich wirklich etwas einfallen lassen, um ihren Schulleiter Bernd Karst in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschieden. Versehen mit Boarding Pass und Bordmagazin und begleitet von „Co-Pilot“ Dieter Schmitt, startete der „Flug“ zu Ehren der offiziellen Verabschiedung des scheidenden „Schulmeisters“ am Montagnachmittag vergangener Woche. Seit August 1998 hatte der 63-Jährige Vollblut-Pädagoge der damaligen Rochus-Realschule und heutigen Rochus-Realschule plus mit Fachoberschule die Fäden in der Hand, wenn es um „seine Schule“ ging. Schmitt ließ den beruflichen Werdegang des gebürtigen Bingers Revue passieren und hob die Verdienste Karsts für die Schule hervor (beispielsweise die Gründung der Bläserklasse, die Einführung des „Table Talk“, das Projekt des Schulweinbergs) und betonte, wie sehr Karst immer nach dem Rochus-Prinzip gehandelt habe und stets für jeden eine offenes Ohr gehabt habe. Er wagte auch einen Blick in die Zu-

kunft ohne das Wirken des „Chefpiloten“ und versprach ihm: „Wir wollen Bewährtes erhalten und trotzdem zukunftsorientiert denken.“ Auch Bildungsministerin Vera Reiß wusste das Schaffen von Bernd Karst gebührend zu würdigen „Sie waren ein hervorragender Schulleiter, der stets die höchsten Ansprüche an sich gestellt hat. Das Land verliert durch Ihren Antritt der passiven Phase der Altersteilzeit einen sehr, sehr guten Pädagogen.“ Der zuständige Kreisbeigeordnete Adam J. Schmitt hielt sich an den Volksmund, als er betonte „Der Karst hat aus der Schule was gemacht!“ Und auch der Binger Oberbürgermeister Thomas Feser hatte Worte des Dankes dabei: „Lieber Bernd, Du hinterlässt ein gut bestelltes Haus und ich stelle Dir ein gutes Zeugnis aus.“ Weitere Grußworte (unter anderem vom Verband Deutscher Realschullehrer, der Schulleitervereinigung, dem Förderverein und der Schülervertretung) folgten und selbstverständlich verabschiedete auch die „Besatzung“, sprich das Kollegium ihren Chef.

Natürlich durften beim Musik- und Reiseliebhaber Karst auch die entsprechenden Umrahmungen nicht fehlen und so gab es im „Fluge“ immer wieder passende „Zwischenlandungen“ mit der Bläserklasse, den ehemaligen „RochusSingers“, den Les Patrons sowie Hans-Jörg Fiehl und dem Chor des Kollegiums, außerdem setzte sich Karst selbst zusammen mit Dr. Gernot Blume an den Flügel. „Die Schule ist gut aufgestellt. Wir haben jetzt erfolgreich die Fachoberschule aufgebaut, haben mit 165 Schülern die höchsten Anmeldezahlen im Land – und so kann ich eigentlich sagen ,wenn es am Schönsten ist, dann kann ich gehen´– auch wenn es zumindest am Anfang etwas komisch sein wird. Die Begleitung der Kinder und Jugendlichen auf ihrem wichtigen Entwicklungsweg war ein Stück meines Lebensinhaltes und das hat mich auch jung gehalten. Aber ganz verabschiede ich mich nicht aus der schulischen Arbeit. In der Verbandsarbeit werde ich weiterhin präsent sein“, so sagte Karst im Vorfeld seines „Verabschiedungsfluges“ zur NBZ.

Beste Unterhaltung am Nachmittag Ökumenische Seniorenfastnacht bot Närrisches vom Feinsten

NABU

Veranstaltungen Gaulsheim. Das NABU-Naturschutzzentrum lädt zu folgenden Veranstaltungen ein: Freitag, 5. Februar, 19 bis 21 Uhr, Naturschutzzentrum Rheinauen: Filmvorführung „Deutschlands Wilde Vögel“. Eintritt frei, Spenden willkommen. Sonntag, 14., und Sonntag, 28. Februar, 9.15 Uhr, Abfahrt Anleger 8, Schiffsexkursion entlang des Europareservates Rheinauen. Fachleute des NABU werden die vorkommenden Vogelarten und touristischen sowie ökologischen Sehenswürdigkeiten erklären. Die Fahrt kostet 14 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder (vier bis 14 Jahre); Gruppen (ab zehn Personen) erhalten nach Anmeldung unter Tel. 06721-14367 eine Ermäßigung. Dauer der Fahrt: bis circa 13 Uhr. Freitag, 5. Februar, 19 Uhr, Naturschutzzentrum Rheinauen: Vortrag „200 Jahre Rheinhessen“. Eintritt frei, Spenden willkommen. Weitere Infos unter www.NABURheinauen.de.

TV 1846

Neuer Kurs

Bingen (gg). Wenn die evangelische und katholische Kirchengemeinde, der Oekumenische Seniorenbund St. Martin und die AWO Bingen-Mitte zur gemeinsamen Seniorenfastnachtnacht ins bunt geschmückte Kulturzentrum einladen, dann sind Stimmung und gute Laune garantiert. Aktive des Binger Karnevalvereins, der Schwarzen Elf und des Gruber Narren Clubs sorgen mit ihren Vorträgen und Darbietungen für fastnachtliche Unterhaltung vom Feinsten und das närrische Auditorium ist stets begeistert. So war es auch wieder am vergangenen Freitag. Foto: G. Gsell

Der TV 1846 bietet ab Dienstag, 16. Februar, 20 bis 21 Uhr, Jahnhalle auf dem Rochusberg, einen achtwöchigen Kurs „Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson“ unter fachlicher Anleitung von Physiotherapeut Stefan Simon an. Anmeldung per E-Mail unter info@hp-simon.de oder Tel. 06721988687 sowie 0177-7735477.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 11

italienische Wintermode

Familienanzeigen Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit der Freude, eine Zeit der Stille, eine Zeit der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerungen.

ab dem 03.02.2016

ALLES AB

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben Mann, unserem Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder und Onkel

Franz Josef Winter * 25. 10. 1934

Unsere Öffnungszeiten: Mo-Mi und Fr: 9:30 - 17:30 Uhr Do: 9:30 - 19:00 Uhr Sa: 9:00 - 14:00 Uhr

RUM

T ZEN

RIC

E

NK E TA TELL HELL S S

LG

GE

55411 Bingen/Rhein, Schloßbergstraße 16 Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag, dem 12. Februar 2016, um 11.00 Uhr von der Friedhofskapelle in Bingen-Waldfriedhof aus statt. Das Requiem ist am Abend um 18.00 Uhr in der Kapuzinerkirche.

3

VESTEBENE FACTORY STORE

2 BE RU

0671-79 62 69 79 Riegelgrube 23 55543 Bad Kreuznach

TR.

RIE

OE

SH

U

O 4Y

Wir werden Dich sehr vermissen: Lina Winter Gaby und Hans mit Martin Elfi und Klaus mit Jacqueline und Patrick Astrid mit Jamie Sigrid mit Jörg sowie alle Angehörigen

S ER

IM

E NH

S BO

N

BAH

UTO

GA

N HTU

† 27. 1. 2016

Diese Todesanzeige oder Kerstin, Danksagung Liebe Heike, liebe wird auch im Internet veröffentlicht

HAPPY BIRTHDAY

Zahlreiche Kindersachenbasare stehen in Bingen und der Region an:

www.rhein-mainer-presse.de oder www.allgemeine-zeitung.de Anzeigen / Traurige / Namen ZUMAnlässe 40. UND 42.usw. (Suchen) die ganze Familie Diese Anzeige wirdwünscht als pdf euch druckfertig an die Zeitung übermittelt, und der dortige Eingang nachgefragt, für das Erscheinen können wir keine Gewähr übernehmen

Baby der Woche Artilla Zahn

August Krick GmbH 11. September 2015 Bestattungsinstitut 3910 g Chaussee 12 Dromersheimer 55411 Bingen - Büdesheim Wohnort: Dorsheim Telefon: 06721 994580 Fax: geboren 06721in994582 Bad Kreuznach Email: august-krick@t-online.de

Abrechnung über:

Sprendlingen. Sonntag, 14. Februar, 13.30 bis 15.30 Uhr, Wißberghalle. Standgebühr: 5 Euro und ein Kuchen (keine Buttercremeund Sahnetorten). Interessiert, die nur bis zu zwei Artikeln anbieten möchten, haben die Möglichkeit diese auf einer Infotafel zu präsentieren. Angebotsblatt bitte mit Foto, Preis und Tel. Nummer in der KiTa „Unser Blaues Haus“ oder am Basartag in der Wißberghalle abgeben. Der Aufbau für die Anbieter beginnt am Sonntag, 14. Februar, 12 Uhr. Alle Anbieter werden gebeten bis zur offiziellen Schließung ihre Stände offen zu halten. Tischreservierung unter Tel. 06701-2026 97, „Unser blaues Haus“. Anmeldeschluss: Freitag, 12. Februar. Kempten. Samstag, 27. Februar, 13 bis 15 Uhr (Schwangereneinlass ab 12.45 Uhr), Dreikönigshalle, Seppel-Loos-Straße. Listenausgabe: Freitag, 19. Februar, 17 bis 18 Uhr, Dreikönigshalle. Listenpreis 1 Euro.

Waldlaubersheim. Sonntag, 28. Februar, 14 bis 16 Uhr (Schwangereneinlass ab 13.30 Uhr), Domberghalle. Listenverkauf: Freitag, 12. Februar, 17 bis 18 Uhr, Domberghalle. Ockenheim. Sonntag, 6. März, 10 bis 12 Uhr (Schwangereneinlass mit Ausweis ab 9.30 Uhr) Turnhalle in der Mainzer Straße. Listenreservierung nur noch online unter basarockenheim@web. de ab Sonntag, 14. Februar, möglich. Maximal zwei Listen pro Person. Hierfür ist die Angabe von Name, Wohnort und Telefonnummer erforderlich. Listenausgabe (pro Stück 1,50 Euro): Donnerstag, 25. Februar, 17 bis 18 Uhr, in der Turnhalle. Wie in jedem Jahr freut man sich über zahlreiche Helfer und Kuchenspenden. Infos hierzu bei Melanie Gros, Tel. 06725-963093; Karin Klar, Tel. -308837 oder per E-Mail basarockenheim@web.de.

Für das Frühjahr vorsorgen

Mittwoch 3 Februar 2016 Erscheinungstermin: Neuehlk Binger mit Elisabeth Gräff auf Ausgabe: reis 29 Zeitung Julia Klöckner tritt im Wa 3-spaltig, 100 mm hoch Größe:

Es ist soweit. In wenigen Wochen haben die Bürgerinnen Kosten: und Bürger die Möglichkeit, bei der Wahl am Mit freundlichen Grüßen 13. März eine neue politische Zeit in RheinlandPfalz einzuläuten.

ca . 221,34 EUR

Dietmar Krick

Wir laden Sie ein zu einem Wahlkampfauftritt unserer Landesvorsitzenden und Spitzenkandidatin

Julia Klöckner

am Mittwoch, 3. Februar, 18 Uhr Restaurant „Ludwig IV“ im Palais Bingen, Hindenburganlage 3, 55411 Bingen (Alte Stadthalle - direkt am Rheinufer)

Die Landesvorsitzende spricht zu aktuellen Themen, die Wahlkreiskandidatin Elisabeth Gräff stellt Schwerpunkte ihres Programms vor. Beide stehen für Fragen und zur Diskussion bereit. Nutzen Sie die Gelegenheit, besuchen Sie die Veranstaltung und werben Sie auch im Freundes- und Bekanntenkreis dafür. Jeder ist willkommen!


Aktuell

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen

KW 5 | 3. Februar 2016

Breitgefächertes Programm

AWO

Gemeindliche Erwachsenenbildung mit vielfältigem Angebot

Seniorentreff

Gaulsheim/Kempten (red). „Lebendig und Wertvoll“ – so stellt sich das Programm für 2016 der Pfarrei St. Pankratius und St. Bonifatius Gaulsheim mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinhessen und in Kooperation mit der Pfarrei Heilige Drei Könige Kempten vor. Die bewährte Zusammenarbeit der beiden Pfarreien zeichnet sich auch in diesem Jahr wieder durch ihre Vielfalt aus. Nahezu jeden Monat hat das Programm eine Aktivität zu bieten. Es startet im Februar mit dem Theaterstück „Vision der

Dietersheim. Die AWO lädt alle Senioren und Freunde zu einem närrischen Seniorennachmittag am Donnerstag, 4. Februar, 14.33 Uhr, ins AWO-Heim ein.

„buggyFit“

Fitness mit Baby Für Mamas mit Babys ab zehn Wochen findet ab März im Park am Mäuseturm dienstags um 10 Uhr ein einstündiger buggyFitKurs statt. buggyFit ist ein Outdoor-Sportprogramm, das speziell auf die Bedürfnisse des weiblichen Körpers nach Schwangerschaft und Geburt zugeschnitten ist. Das Baby ist beim Training mit dabei, Kind und Kinderwagen werden mit ins Training integriert. Eine Zehner-Karte kostet 90 Euro und eine Sechser-Karte 60 Euro. Weitere Infos und Anmeldung unter www.buggyfit.de oder bei Anna Funck, Tel. 0163-2840701.

Liebe“ – vom Klang der Zeit – Hildegard heute. Bis zu den Sommerferien beinhaltet es weiterhin einen Vortrag zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit, eine Figurenführung auf der Ebernburg rund um Franz von Sickingen und die Reformation sowie eine Führung in der Rumpf-Mühle Gensingen, bei der die umweltfreundliche Energiegewinnung durch Wasserkraft im Mittelpunkt steht. In der zweiten Jahreshälfte folgen die schon festen Programmpunkte Diavortrag rund um Kempten, Federweißenwan-

Informationen und Auskünfte geben in Gaulsheim Elisabeth Specht, Tel. 0672115045, und in Kempten Christel Völker, Tel. -16699 sowie Rosi Paulus, Tel. -497272.

Zauberinnen und Hitparade bei der TuS-Jugendsitzung in Büdesheim

Öffnungszeiten

Weitere Infos unter www.bingen. de in der Rubrik „Wahlen“. Öffnungszeiten des Wahlamtes: montags bis freitags: 8.30 bis 12 Uhr; montags: 14 bis 18 Uhr; dienstags, mittwochs und donnerstags: 14 bis 16 Uhr. Hinweise zu den Öffnungszeiten des Wahlamtes über die Fastnachtstage: 4. und 5. Februar, 8.30 bis 12 Uhr; Rosenmontag und Fastnachtsdienstag geschlossen.

im Alltag, bei gemeinsamen Unternehmungen, Ausflügen, Gesprächen oder Vorträgen. So sind die Veranstaltungen der Erwachsenenbildung grundsätzlich offen für alle Interessenten ohne Vorbedingungen.

Viel Spaß beim Nachwuchs

Wahlamt Für die bevorstehende Landtagswahl am 13. März können die Wahlscheine und Briefwahlunterlagen ab heute, Mittwoch, 3. Februar, durch die Wahlberechtigten beantragt werden. Die Briefwahlunterlagen können persönlich durch Vorlage eines Ausweisdokumentes oder per Post beim Wahlamt, Ämterhaus, Zimmer 0.09, 0.05 oder 0.06, Rochusallee 2, per Fax unter 06721-184 180, per E-Mail an wahlamt@bingen.de oder per Internet mit dem Oliwa-Link auf www.bingen.de beantragt werden. Für die schriftliche Beantragung kann auch die Rückseite der Wahlbenachrichtigung genutzt werden, die allen Wahlberechtigten in der Zeit vom 8. bis 21. Februar postalisch zugestellt wird. Eine telefonische Beantragung der Briefwahlunterlagen ist nicht zulässig. Um eventuelle Wartezeiten bei der Abholung der Briefwahlunterlagen zu vermeiden, wird eine elektronische Beantragung empfohlen. Bei jeder Art der Beantragung sind der Vorund Nachname, der Tag der Geburt und die Anschrift der Hauptwohnung (Straße, Postleitzahl, Ort) zwingend anzugeben.

derung mit Planwagen und Mundartabend. Das gemeinsame Handpuppenbasteln von Jung und Alt zum Weihnachtsmarkt beendet das vielseitige Angebot. Details zu den einzelnen Terminen werden jeweils in der Tagespresse und den Kirchenblättchen sowie in den Kirchenaushängen bekannt gegeben. Ziel der Erwachsenenbildung beider Pfarreien ist es, immer wieder Erfahrungsräume beziehungsweise Begegnungsorte für den Glauben zu finden und zwar nicht nur in gottesdienstlichen Feiern sondern

Chiara Hessinger bei ihrem Bütt-Debüt: Als Kind, das es schwer hat.  Foto: E. Schuck

Büdesheim (red). Gekonnt eröffneten die Präsidentinnen Tabea Temme, Fabienne Langer und Maja Ellerkamp die Jugendsitzung beim TuS und führten das Publikum durch das Programm. Dieses wurde von der Minigarde eröffnet. Nicht zu verkennen, dass der tänzerische Nachwuchs des TuS bereits in den Startlöchern steht. Anschließend überzeugten sechs junge Damen mit einer Aerobic-Performance zu modernen Discoklängen. Als Minizauberinnen verzauberten die Kinder vom Mittwochsturnen den Saal. Im glitzernden Outfit und pinken Tüllröcken rockten danach 17 Nachwuchsbarbies die Bühne. Passend zum diesjährigen Motto „Welcome to Fabulous TuS“ boten die Mädchen vom Dienstagsturnen eine Rock ´n´Roll Nummer in gepunktetem

Petticoat. Die zweite Halbzeit wurde von einem Auftritt vom Jungenturnen, die als Super Marios daherkamen, eröffnet. Höhepunkt der Sitzung war in diesem Jahr Chiara Hessinger. Die Achtjährige wusste in ihrem Vortrag davon zu berichten, dass auch das Leben als Kind eine Qual sein kann. Um acht schon ins Bett gehen und frühes Aufstehen, das warf sie ihren Eltern vor. Das Bühnendebüt in der Bütt war ein voller Erfolg. Mit Hits wie Helene Fischers „Atemlos“ oder „Get on the Floor“ von Jennifer Lopez zog eine bunte MädelsHitparade die Zuschauer in ihren Bann. Einen krönenden Abschluss fand die Sitzung mit dem Auftritt der JuTaGa, die ihren ersten Auftritt der Session schon auf der Familiensitzung des TuS hatte.

Ferienprogramme 2016 Jugendpflege stellt auf Online-Anmeldung um / Start am 15. Februar Bingen (red). Das neue Jahr bringt Neuerungen für die Ferienprogramme der Jugendpflege. Lange Warteschlagen beim Vorverkaufsstart im Kulturzentrum haben ein Ende. Entspannte Programmauswahl rund um die Uhr von Zuhause aus. Zweiwöchige erste Anmeldephase, nach der die Plätze gerecht zugeteilt werden. Die Stadtjugendpflege stellt nach vielen Anfragen und Anregungen der Eltern ihr Anmeldeverfahren für die Ferienprogramme auf Online-Verkauf um. Mit Hilfe der modernen Ferienprogramm-Software „Feripro“, mit der bereits viele Kommunen ihr Ferienprogramm organisieren (darunter auch die Stadt Ingelheim), möchte die Stadtjugendpflege den Versuch des computergesteuerten Anmeldesystems starten. Der Startschuss wird am 15. Februar mit dem Osterferienprogramm fallen. Bereits zwei Wo-

chen vor der üblichen Veröffentlichung haben Kinder und Eltern nun die Möglichkeit, die Angebote gemeinsam online zu studieren. Außerdem wird es nach wie vor eine Druckversion der gesammelten Ferienangebote an den bekannten Ausgabestellen geben. In den ersten beiden Wochen, bis zum 28. Februar, findet die erste Anmeldephase statt. Hier hat jedes Kind die gleichen Chancen, egal wann die Anmeldung innerhalb der ersten 14 Tage erfolgt, da in dieser Phase alle Anmeldungen gesammelt werden. Somit können die Eltern ihre Kindern bequem von zu Hause aus und unabhängig von den Öffnungszeiten der Verwaltung verbindlich online zu den Programmen anmelden. Am 29. Februar wird das Portal für einen Tag geschlossen. Sollten mehr Anmeldungen als vorhandene Plätze für eine Veranstaltung vorliegen,

werden die Plätze nach einem fairen Schlüssel automatisch zugeteilt. Danach erhalten die Eltern einen Veranstaltungspass per EMail, in dem alle zugeteilten Veranstaltungen des Kindes aufgelistet und die zu zahlenden Kosten aufgeführt sind. Die Teilnehmergebühren können anschließend überwiesen oder im Büro der Stadtjugendpflege bar bezahlt werden. Ab dem 1. März werden die Teilnehmerplätze, die nach der ersten Vergaberunde noch verfügbar sind, nach verbindlicher Anmeldung per Sofortbuchung vergeben. Sicherlich tauchen nun viele Fragen der Eltern auf: Was ist, wenn mein Kind die Veranstaltung mit einer Freundin, einem Freund oder Geschwistern besuchen möchte? Beim Anmeldeprozess werden diese Wünsche berücksichtigt. Was ist, wenn eine Be-

treuung des Kindes an einem bestimmten Tag dringend benötigt wird? Hier gibt es die Möglichkeit, Alternativveranstaltungen zu wählen, die nach Priorität sortiert werden können. Wer über keinen Internetanschluss verfügt, kann nach wie vor zu den Öffnungszeiten der Stadtjugendpflege vorbei kommen und zusammen mit dem Team der Jugendpflege die Anmeldung und Zahlung am städtischen Computer vornehmen. Um weitere Fragen zu klären, lädt die Stadtjugendpflege am Dienstag, 16. Februar, 18 Uhr, in die Volkshochschule, Freidhof 11, Raum 204, zu einer Info-Veranstaltung ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer vorab einen kleinen Einblick in das neue Onlinesystem bekommen möchte, kann sich unter http://feripro. de/demo eine Demoversion des Buchungsprozesses ansehen.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 13

EINLADUNG ZUM MILON FASCINATION DAY

FÜR DICH UND DEINE FREUNDE

UNSERE WELTNEUHEIT Jetzt ausprobieren und mitmachen!

TRAININGSZIELE ERFOLGREICH VERWIRKLICHEN EINFACH, SICHER UND EFFEKTIV MIT MILON.

BIST DU BEREIT FÜR DEN SCHNELLSTEN TRAININGSEINSTIEG ALLER ZEITEN?

Ob Du endlich lästige Pfunde verlieren möchtest, Deine Figur formen, Deine Ausdauer erhöhen, Muskulatur aufbauen oder dem Altern kraftvoll ein Schnippchen schlagen willst, die intelligenten milon Trainingssysteme geben Dir die Richtung vor.

Langes, mühsames Einstellen von Trainingsgeräten war gestern. Mit unserem neuen milonizer bist Du in nur 5 Sekunden startklar für Dein erstes Training. Das biometrische Erkennungssystem scannt Deinen Körper in Windeseile ab und erfasst über eine Kamera Deine individuellen Gelenkpunkte. Im Nu berechnet es alle relevanten Körperlängen und speichert die Daten auf Deiner persönlichen Chipkarte. Sobald Du diese in die Trainingsgeräte einschiebst, stellt sich der milon Zirkel sofort vollautomatisch auf Dich ein. Du musst nichts mehr tun, nur noch trainieren! Dein Trainer kann sich dann voll und ganz der Ermittlung Deiner idealen Trainingswiderstände widmen. Das spart nicht nur Zeit, sondern ermöglicht auch ein maßgeschneidertes Training, das noch sicherer und effektiver ist. Starte neu durch! Wie?

Nach den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen trainierst Du an den modernen milon Geräten, die sich vollautomatisch auf Deine Maße einstellen. Nur Chipkarte einführen und schon geht es los! Durch die ergonomische Bewegungsführung der Geräte trainierst Du noch präziser und sicherer. Schmerzen verschwinden so noch schneller und Du fühlst Dich fitter, beweglicher und vitaler. Komm zum Fascination Day in unser Studio und überzeuge Dich persönlich von der neuen Dimension des Trainings mit milon – der weltweiten Nummer 1 für vollautomatische Trainingssysteme.

GROSSER MILON FASCINATION DAY

EINFACH SICHER EFFEKTIV

In 5 Sekunden sind alle milon Geräte auf Dich voreingestellt Du trainierst immer mit den passenden Einstellungen Erreiche Deine Trainingsziele präzise und in kurzer Zeit!

Am Sonntag, 14.02.2016 von 10 bis 16 Uhr!

Fit´n Fun GmbH Gaustr. 42 55411 Bingen Tel.: 06721 - 13 843 www.fitnfun.de


Aktuell

14 | Neue Binger Zeitung

Neues Gesicht in Feld und Flur Oliver Straßburger nahm Arbeit als Feldschütz in Binger Gemarkung auf

Mit der Gemarkung ist Feldschütz Oliver Straßburger schon vertraut und wenn es um die parzellenscharfe Abgrenzung geht, geht sein Blick in die Flurkarte.  Foto: Stadt Bingen (red). Der eine oder andere ist ihm vielleicht schon begegnet. Dem neuen Feldschütz Oliver Straßburger, der seit 1. Januar offiziell in den Diensten der Stadt Bingen steht. Zuvor hatte er bereits aushilfsweise in den Weinbergen und Feldern der Stadt Bingen nach dem Rechten gesehen. Er tritt damit die Nachfolge des nach kurzer schwerer Krankheit im vergangenen Jahr allzu früh verstorbenen Josef Winter an. Feldschütz ist ein Beruf mit langer Tradition. Wie die Bezeichnung schon sagt, sorgt der Feldschütz für den Schutz der Felder, in Bingen natürlich auch der Weinberge, innerhalb der Gemarkung der Stadt. Seine Zuständigkeit umfasst somit den Bereich Landwirtschaft und Weinbau, insbesondere für Ordnungswidrigkeiten, die diese Gebiete betreffen. Darunter fällt auch die Kontrolle der Nutzung der sogenannten Wirtschaftswege, die der Rat der Stadt Bingen in der Satzung über die gemeindliche Nutzung von Feld- und Waldwegen geregelt hat. Sehr zum Ärger der Landwirte und Winzer ist immer wieder festzustellen, dass nicht berechtigte Fahrzeugführer die Wege als Abkürzungen oder zur illegalen Müllablagerung nutzen. Letzteres bildet einen weiteren Schwerpunkt in der Arbeit des Feldschüt-

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de

zes, der auch darauf achtet, dass die Gemarkung sauber bleibt und Verstöße geahndet werden. Wenn die Vegetation voranschreitet und die Ernte naht, liegt sein Augenmerk auf dem sogenannten Mundraub. Dabei ist Obstdiebstahl beileibe kein Kavaliersdelikt und in der Vielzahl kann dann schnell schon mal ein ganzer Feldoder Weinbergsrand geplündert sein. Die entstandenen Schäden trägt der Eigentümer beziehungsweise der Pächter und als „Ordnungsbeamter der Gemarkung“ bringt der Feldschütz solche Vergehen zur Anzeige. Neben seinem grünen Dienstfahrzeug gehören Block, Kugelschreiber, Parzellenkarte und Fotoapparat zur Grundausstattung seiner Ausrüstung. Letzterer dient der Beweissicherung, wenn beispielsweise Wegeschäden oder Müllablagerungen aufgenommen werden. Nach den ersten Begegnungen befragt sieht Oliver Straßburger sich gut angenommen. „Die Winzer und Landwirte mit denen ich bisher in Kontakt kam sind mir sehr freundlich begegnet und ich glaube, dass mit gegenseitigem Respekt und dem Verständnis für die Arbeit des jeweils Anderen ein gutes Miteinander möglich sein wird“, ist der erste positive Eindruck des Feldschützes in seinem neuen Aufgabengebiet.

KW 5 | 3. Februar 2016

Leserbrief Thema „Wohnbebauung auf dem Gerbhausstraßen-Parkplatz“ „Skrupel- und Morallose Profitgier“ „Der Antrag der Binger FDPFraktion – Stadtratssitzung vom 15.12.2015 – auf einem Gelände neue Wohnungen zu bauen, wo vor einem Vierteljahrhundert jede Menge Wohnraum für die „Kreuzungsfreie Anbindung zum RheinNahe-Eck“ abgerissen wurde, zeigt wieder einmal eindrucksvoll, wie es mit der Moral unserer „Feierabend-Politiker“ im Stadtrat aussieht. Ohne Gegenstimmen, mit drei Enthaltungen, wurde der Antrag zur weiteren Beratung an den Planungsausschuss überstellt. Hier wurde in der Sitzung am 21.01.2016 dann eindrucksvoll über den Antrag diskutiert, und der Vorschlag der FDP fand hier sogar weitere Anhänger, zumal von Seiten der FDPFraktion bekanntgegeben wurde, dass es Interessenten für ein solches Bauprojekt gibt. Letztendlich

wurde der Antrag aber abgelehnt. Schwierige Bauausführung, Nähe zur Eisenbahnbrücke (Lärmpotenzial) waren hier hauptsächlich die Bedenken. Angesichts dessen, welche Historie der Gerbhausstraßen-Parkplatz hat, in meinen Augen illegal eingerichtet, und mit welchen Methoden (kennen Sie das Wort Zwangsenteignung?) sich die Stadt Bingen hier Grundstücke gesichert hat, zeigt, welche Profitgier (heute hohe Grundstückspreise gegenüber 1989, Parkgebühren-Einnahmen in Millionenhöhe, und Sonstiges im Falle einer Neubebauung) hinter diesem Gelände steht. So manchem ehemaligen Besitzer kommen bei dem Ganzen die Tränen. Schockierend an der ganzen Sache ist aber, wie solch ein Vorschlag bis in den Planungsausschuss vordringen konnte. Im notariellen Kaufver-

trag bezüglich des Grundstückes Gerbhausstraße 12 steht zu lesen: „(…) Der Käufer verpflichtet sich gegenüber dem Verkäufer, nach dem Abbruch keinen neuen Wohnraum dort zu schaffen. Diese Verpflichtung gilt auch für den Rechtsnachfolger des Käufers an diesem Grundstück“. Dies als Info an die Adressen der Bauinteressenten. Hier wurden von allen Beteiligten die „Hausaufgaben“ nicht gemacht. Aber mit dem €-Zeichen in den Augen übersieht man gerne brisante Dinge! Erschreckend, wie viele unserer Binger „Volksvertreter“ hier mit dem politischen Erbe der Vergangenheit umgehen. „Schockierend“, und …. („Die Gedanken sind frei“) kann ich dazu nur sagen!“ Ernst Laloi, ein „Heimatvertriebener aus der Gerbhausstraße“

Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die des Verfassers. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe (bitte mit Anschrift und Telefonnummer) zu kürzen.

Fit in Mathe Higa-Schülerinnen werden für ihre Leistungen belohnt

Spaß an Mathe: Die Preisträgerinnen der beiden Wettbewerbe mit den betreuenden Lehrern Petra Krause, Peter Schmitz und dem kommissarischen Schulleiter Paul Heese.  Foto: G. Gsell Bingen (gg/red). „Wir sind stolz auf euch. Toll, dass ihr über das normale Maß hinaus euch bei den Mathe-Wettbewerben so erfolgreich bewährt habt“, lobte der kommissarische Schulleiter der Hildegardis-Schule, Paul Heese, seine Schülerinnen. Denn auch in diesem Jahr haben wieder etliche junge Damen am Mathefix-Wettbewerb und am Landeswettbewerb Mathematik teilgenommen. „Der erfahrene Tierpfleger im Zoo schafft es, ein Nilpferd in 40 Minuten sauber zu schrubben. Der neue Tierpfleger braucht dafür zwei Stunden. Wie lange brauchen beide zusammen für die drei Nilpferde des Zoos?“ Dies war nur eine von 17 Aufgaben des schulin-

ternen Wettbewerbs Mathefix der Orientierungsstufe. Mayra Scheffler errang den ersten Preis, zweite Plätze belegten Victoria Baecker, Fiona Heddesheimer, Katharina Hassemer und Emily Reichmann. „Die SV richtete ein Fußballhallenturnier für alle vier 8. Klassen aus. Jede Klasse spielte nacheinander einmal gegen jede andere. Die Spielzeit betrug zweimal 20 Minuten mit fünf Minuten Halbzeitpause. Zwischen den Spielen waren jeweils 15 Minuten Pause. Verletzte sich ein Spieler, wurde die Uhr für drei Minuten angehalten. Das Turnier begann um 12.30 Uhr und endete um 18.30 Uhr. Bestimme die Anzahl der verletzten Spieler.“ Das war eine der fünf kniffe-

ligen Aufgaben aus dem Landeswettbewerb Mathematik für die 8. Klassen (erste Runde), der im November an der Schule als 90-minütige Klausur durchgeführt wurde. Einen stolzen ersten Preis erreichte Vivien Tannhäuser. Über einen zweiten Preis freuten sich Leonie Jakobi, Chantal Vogel, Nadine Schatto und Lisa Westphal. Einen dritten Preis konnte an Tamara Rief (7. Klasse) sowie an Fabienne Quary, Lara Genzler, Sophia Nack, Alina Weitzel, Marie Besant, Lilian Dennier und Alicia Taubert aus den 8. Klassen überreicht werden. Die Industrie und Handelskammer war Sponsor der Sachpreise. Die Urkunden gab es vom Land und der Schule.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 15

€ , 0 9 b

sa n u i

be L AR

K

9 . 9

Abb. zeigt Sonderausstattungen

KARL

DARF EIN GÜNSTIGES AUTO SO VIEL DRAUF HABEN? Der KARL überzeugt mit modernem Design und bietet alles, was ein Auto braucht, und damit jede Menge Gründe, die für ihn sprechen. Hier sechs davon: n

hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

n

bahnbrechende Konnektivität

n

außergewöhnlich komfortables Interieur

n

Fahrkomfort und Funktionalität für echten Fahrspaß

n

deutsche Ingenieurskunst

Jetzt Probe fahren!

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel KARL Selection, 1.0, 55 kW (75 PS), TZ 10/2015, 15 km, Manuelles 5-Gang-Getriebe

bei uns schon für

9.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,6–5,1; außerorts: 3,9–3,6; kombiniert: 4,5–4,1; CO2-Emission, kombiniert: 104–94 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

Über 15 weitere Opel KARL in unterschiedlichen Ausstattungs- und Preisvarianten sofort verfügbar.

Heinrich Honrath Kfz GmbH Siemensstr. 6, 55543 Bad-Kreuznach, Tel. 0671 7946140 In der Weide 5, 55411 Bingen, Tel. 06721 496-74

Autohaus Ingelheim GmbH Hermann-Bopp-Str. 2, 55218 Ingelheim Tel. 06132 98210-18


16 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 3. Februar 2016

Ortsdurchfahrt wieder voll gesperrt B 48: Ausbau der Ortsdurchfahrt Münster-Sarmsheim Münster-Sarsmheim (red). Seit Mitte Oktober letzten Jahres laufen die Bauarbeiten zum Ausbau der Rheinstraße (B 48) in Münster-Sarmsheim. Nach den Fastnachtstagen ab Aschermittwoch, 10. Februar, wird die Ortsdurchfahrt für den Verkehr wie-

der voll gesperrt. Die Winterpause der Baustelle ist damit beendet. Die Ortsdurchfahrt wird abschnittsweise unter Vollsperrung ausgebaut. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Im Einmündungsbereich der K 9 in die

Rheinstraße wurde bisher ein Kreisverkehr gebaut. Im zweiten Bauabschnitt wird, unter Vollsperrung, ein rund 230 Meter langer Abschnitt der B 48 (Rheinstraße) von der Waldstraße bis hinter die Einmündung B 48/ K 9 ausgebaut.

Nachgefragt bei Gabriele Krämer und Sabine Wüst „Zentrum für Pflegefamilien Ingelheim“ Monaten bis zu einem halben Jahr sein und ist immer abhängig von der rechtlichen Situation und welche Instanzen involviert sind. Bei der Dauerpflege können die Kinder bis zur Verselbstständigung in der Familie bleiben.

Ingelheim (sh). Vor einem Jahr gründeten Diplom-Pädagogin Gabriele Krämer (Leiterin der Einrichtung und Fachberaterin) und Diplom-Sozialarbeiterin Sabine Wüst (Fachberaterin) in Ingelheim das „Zentrum für Pflegefamilien Ingelheim (ZePI) e.V.“. Der gemeinnützige Verein sucht Pflegeeltern für Kinder, die nicht in ihren Familien leben können. Diese Pflegeeltern können zum einen Paare oder Familien sein, die eine Qualifikation im Bereich Erziehung/Pädagogik haben und ein Pflegekind auf Dauer bei sich aufnehmen möchten. Oder aber es sind Bereitschaftspflegefamilien, die Erfahrung in der Betreuung von Kindern haben und kurzfristig und kurzzeitig einem Kind ein Zuhause auf Zeit bieten. Foto: privat Wie ist Ihre Bilanz des zurückliegenden Jahres? Wir sind sehr zufrieden, weil die Entwicklung unsere Erwartungen übertroffen hat und mehr Familien gefunden wurden als gedacht. Wir haben einen Stamm von sieben Dauerpflege- und zehn Bereitschaftsfamilien. Um unser Angebot zu erweitern, sind wir auf der Suche nach weiteren Familien, die sowohl vorübergehend als auch auf Dauer ein Pflegekind aufnehmen. Da wir beide schon sehr lange in diesem Bereich arbeiten, sind wir gut vernetzt und die Zusammenarbeit mit den Jugendämtern funktioniert sehr gut. Von ihnen kommen schließlich die Anfragen, und wir haben einfach mehr Zeit als die Jugendämter, die passende Familie

für das Kind zu suchen und die Familie kontinuierlich zu betreuen. Wie sehen Ihre Aufgaben aus? Zum einen versuchen wir, neue Pflegefamilien für diese verantwortungsvolle Aufgabe zu gewinnen. Das ist besonders bei den Dauerpflegefamilien nicht einfach, denn hier bedarf es eines pädagogischen Hintergrundes. Wir bereiten potentielle Pflegeeltern intensiv auf ihre Aufgabe vor. Nach der sorgfältigen und gut vorbereiteten Vermittlung eines Pflegekindes, besuchen wir die Pflegeltern regelmäßig, schauen ob das Kind Förderbedarf hat und vermitteln die Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen oder Frühförderstellen. Bei Besuchskontakten mit den leiblichen Eltern sind wir bei Bedarf begleitend dabei. Außerdem bieten wir Vorträge und Workshops für die Pflegefamilien an, damit ein gutes Netzwerk entsteht. Wir verstehen uns als ständige Ansprechpartner und sorgen begleitend für ein gutes Pflegeverhältnis. Ist die Zahl der Kinder, die in Pflegefamilien untergebracht werden (müssen) in den vergangenen Jahren gestiegen? Kinder werden immer dann in Pflegefamilien untergebracht, wenn das Kindeswohl gefährdet ist. Von 1995 bis 2013 hat sich die Zahl dieser Fälle in Deutschland fast verdoppelt auf 41.222 Kinder. Wie lange die Kinder in Pflegefamilien bleiben ist dabei sehr unterschiedlich, das kann bei einer Bereitschafspflegefamilie von zwei

Welche Vorurteile begegnen Ihnen? Prinzipiell ist es eine tolle, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe und uns bestätigen die Pflegefamilien immer wieder, welche Freude, Zufriedenheit und welch positives Lebensgefühl trotz aller Mühen diese Aufgabe mit sich bringt. Das zeigt sich daran, dass Pflegefamilien, die bereits Kinder in die Selbständigkeit geführt haben, häufig wieder Kinder zur Pflege nehmen. Teilweise begegnet uns leider immer noch das Vorurteil, Pflegeeltern würden diese Aufgaben nur des Geldes wegen übernehmen. Natürlich werden die Familien finanziell unterstützt und erhalten Pflegegeld, das steuer- und sozialversicherungsfrei ist. Aber das große Engagement, das Pflegefamilien für ihre Pflegekinder aufbringen und die Tatsache, dass sie in der Regel nach dem ‚offiziellen‘ Pflegeverhältnis immer noch für ihre Pflegekinder da sind, lässt sich nicht bezahlen. Kurz & Knapp ZePI – Zentrum für Pflegefamilien Ingelheim e.V. Der gemeinnützige Verein ist Mitgliedsorganisation im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband (DPWV) sowie Mitglied in der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGFH) und wird von Aktion Mensch gefördert. Bahnhofstraße 119 (Stadteilhaus Ober-Ingelheim) Tel. 0151-61649076 55218 Ingelheim E-Mail kontakt@zepingelheim.de www.zep-ingelheim.de

Info Abend

Orthopädie Rhein-Nahe Fortgeschrittener Verschleiß des Hüftgelenkes

Montag, 22. Februar 2016 ab 18 Uhr in der Orthopädischen Praxis Bingen, Bingerbrückerstr. 4 Referenten: M. Edinge, Dr. R. Lindner und Dr. T. Pressel

Dienstag, 23. Februar 2016 ab 19 Uhr

7-Spalter: „Hilfe für alle Generationern“ Referenten: Prof. Dr. M. Lengsfeld im evang. Gemeindehaus Hargesheim, Schlesienstr. 3 und A. Göttelmann

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Info: Tel. 06722-5939 oder Mail: praxis@orthopaedie-rheingau.de Standorte: Rüdesheim – Tel.: 06722-5939 Bingen – Tel.: 06721-9880533 I Hargesheim – Tel.: 0671-4836990

Interdisziplinäre Gemeinschaftspraxis Podologie – Physiotherapie

NEU NEU NEU

Therapieangebot Physiotherapie:

ab 1. März 2016

· Krankengymnastik · Manuelle Therapie · Lymphdrainage · Kinesio-Taping · Massage · Elektro Therapie · Fango · Ultraschall · Heißluft · Hausbesuche

Podologische Angebote: · Beratung rund um den Fuß · Komplexbehandlung · Spangentherapie · Orthosen · Mykosetherapie · Pod. Reflexzonenmassage · Fußmassage

PODO FRISCHAUF

PHYSIO FRISCHAUF

Don-Bosco-Str. 7 55411 · Bingen-Büdesheim · Tel./Fax: 06721-41304 www.physio-frischauf.de · info@physio-frischauf.de


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 17

Jutta Nerger

Gesundheit und Hilfe

Impulse für Sie

Wohlfühlen & Balance Die Anregung der körpereigenen Schwingung fördert Wohlgefühl, Entspannung & Selbstheilungskräfte.

für alle Generationen Neu in Bingen

Im Interview Angelika Fuchs vom Hörstudio GUT HÖREN BINGEN GMBH

www.juttanerger.de – Tel:06725-309337

Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung Wählen Sie Ihr Mittagsmenü und wir liefern es Ihnen direkt nach Hause oder an den Arbeitsplatz. www.bonappetit-menue.de · Tel.: 06721 97 94 177 0157 33 62 25 00 · Mainzer Straße 35 . Trechtingshausen

Seit Herbst letzten Jahres gibt es ein neues Anpassungskonzept für Hörgeräte. Was heißt das? Die Auswahl der richtigen Hörsysteme ist für jeden unserer Kunden eine wichtige Entscheidung. In der Vergangenheit war es so, dass verschiedene Hörgeräte über einen längeren Zeitraum, nacheinander zur Probe getragen werden mussten. Schwierig dabei ist, dass das menschliche auditive Gedächnis nur bedingt dazu in der Lage ist, Höreindrücke miteinander zu vergleichen wenn diese zeitlich auseinander liegen. Am Ende der Ausprobezeit, weiß der Kunde manchmal gar nicht welches Hörgerät besser oder schlechter war. Wir bei GUT HÖREN bieten unseren Kunden die Möglichkeit, drei verschiedene HörgeräteKlassen in einem Gerät direkt zu vergleichen.

Welche Vorteile hat Ihr Kunde dabei ? Unser Kunde ist nun in der Lage in ein- und derselben Hörsituation zwischen den verschiedenen Hörgeräteklassen hin und her zu schalten. Somit kann er direkt den Unterschied der verschiedenen Hörgeräteklassen hören und für sich die beste Lösung finden. Welche Hörsituationen sollten ausprobiert werden? Es hat sich bewährt, genau die Hörsituationen aufzusuchen in denen die größten Hör-Probleme entstanden sind. Sei es beim Einkauf, im Straßenverkehr, im Restaurant, in der Gesellschaft oder bei einem Konzert, denn meist ist es schwieriger einer Unterhaltung in geräuschvoller Umgebung zu folgen. Diese Situationen legen wir gemeinsam mit unserem Kunden fest und

werten diese dann auch gemeinsam aus. Wenn der Kunde sich entschieden hat, wie geht es dann weiter?

BREZAN

Wir bestellen dann ein Originalgerät in der kleinsten Bauform und in der gewünschten Farbe. Anschließend werden die Einstellungen des Testgerätes in das Originalgerät übertragen, damit dieses dann genauso klingt wie das Testgerät.

Hildegardisstraße 5 · 55411 Bingen Tel.: 06721/34811 · Mobil: 0177/5214145

Praxis

Psychotherapie & Hypnose

Beate Klaproth

K BB K Praxis: Mobil: Mail: Home:

- Psychotherapeutische Heilpraktikerin Kempter Weg 14 55411 Bingen-Büdesheim

06721 / 988 88 87 0160 / 854 3 444 beaklaproth@yahoo.de heilpraktiker-psychotherapie-bingen.de


AKTUELL

18 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Fachhochschule

Bewerbungsfrist Die Bewerbungsfristen an der Fachhochschule laufen. Bewerbungen für einen Studienplatz in den Bachelorstudiengängen Angewandte Bioinformatik, Elektrotechnik, Informatik, Mobile Computing. Physikalische Technik und den ausbildungsintegrierenden Studiengang Prozesstechnik nimmt die FH Bingen bis Montag, 29. Februar, an. Dieses Datum gilt auch für die Masterprogramme in Vollzeit Elektrotechnik, Energie- und Gebäudemanagement, Informationssysteme, Landwirtschaft und Umwelt, Mechatronik- und Automobilsysteme und Wirtschaftsingenieurwesen. Das Online-Bewerberportal ist unter www.fhbingen.de freigeschaltet. Eine besondere Bewerbungsfrist gilt für den ausbildungsintegrierten Studiengang Weinbau und Oenologie, den die Hochschulen Bingen, Kaiserslautern und Ludwigshafen gemeinsam anbieten: Bewerbungen sind an die Hochschule Ludwigshafen bis Mittwoch, 15. Juni, zu richten (mehr Infos dazu unter: /www.weincampus-neustadt.de). Weitere Infos per E-Mail unter zsb@fh-bingen.de oder Tel. 06721-409386.

Existenzgründungen

Hilfe zur Selbsthilfe Die in Zusammenarbeit mit Stadt Bingen monatlich angebotene Beratung durch den gemeinnützigen Verein „Die Wirtschaftspaten e. V.“ für Existenzgründer und bestehende Unternehmen findet wieder am Donnerstag, 4. Februar, 15 bis 19 Uhr, im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25, statt. Bitte Terminvereinbarungen mit dem Wirtschaftspaten Klaus D. Rohrbacher, E-Mail kdrohrbacher@wirtschaftspaten.de oder Tel. 06131-7209551 (AB), treffen.

KW 5 | 3. Februar 2016

Start frei für den närrischen Lindwurm

Termine Stadt Bingen Realschule plus

Anmeldung

Vorfreude auf den zwölften „Biddessemer Nachtumzug“

Der Nachtumzug ist jedes Jahr ein Besuchermagnet. Büdesheim (gg). Am kommenden Samstag, 6. Februar, 18.33 Uhr, startet der „Biddessemer Nachtumzug“ zu seiner zwölften Auflage. Der veranstaltende Turn- und Sportverein 1861 (TuS) erwartet mit 60 Zugnummern und rund 1.600 Teilnehmern so viele aktive Fastnachter wie noch nie. Am Rand der Zugstrecke, die wieder über die bewährte Strecke von der Berlinstraße aus über die Saarlandstraße, Raiffeisenstraße, Breitestraße, Pfarrer-Beichert-Straße und die Dromersheimer Chaussee läuft, bevor er sich im Bereich der Hitchinstraße auflöst, werden über 20.000 Schaulustige erwartet. „Wir freuen uns auf jeden Gast und werden wieder einen schönen Umzug bieten. Wir haben gemeinsam mit der Stadt und der Polizei gut vorgearbeitet und unser bewährtes Erfolgskonzept der vergangenen Jahre übernom-

men. Selbstverständlich wird es wieder einen blinkenden Pin geben und der schönste Wagen und die beste Fußgruppe werden wieder prämiert, wobei es hierbei eine Neuerung gibt: Die Jury steht verteilt über den gesamten Verlauf, so möchten wir erreichen, dass über die gesamte Wegstrecke ein hohes Niveau herrscht und die Aktiven auch an den etwas ruhigeren Stellen für Stimmung sorgen“, so Patrick Schwank und Paul Petry vom Organisationsteam. Zwar ist der Nachtumzug nicht mit den Mammut-Umzügen in Mainz, Köln oder Düsseldorf zu vergleichen, nichts desto trotz muss aber auch hier die Sicherheit für Teilnehmer und Publikum gewährt werden – und so wird es auch sein. „Wir sind gut aufgestellt“, so Bernd Gemünden, Leiter der Binger Polizeiinspektion. „Gemeinsam mit dem Veranstalter und dem Ord-

Foto: Archiv nungsamt der Stadt haben wir alles vorbereitet und unsere Hausaufgaben gemacht. Unsere Beamten sowie auch die zahlreichen Ordner des TuS sind sensibilisiert – und durch die Reflektionswesten auch gut erkenn- und wahrnehmbar. Sollte also jemand Hilfe benötigen, wird schnell ein Ansprechpartner zur Stelle sein.“ Es wird in diesem Jahr jedoch mehrere zivile Kräfte geben, die ebenfalls für die Sicherheit sorgen, obwohl es nach Angaben von Gemünden und seinem Stellvertreter Andreas Henschel keine Erkenntnisse gibt, dass der Büdesheimer Umzug in diesem Jahr andere Probleme haben könnte als in der Vergangenheit. „Der Nachtumzug ist ein Erlebnis und er bleibt auch ein Erlebnis“, so Gemünden abschließend. Weitere Infos zum Nachtumzug unter www.nachtumzug-buedesheim.de.

Miss Kreppel kommt aus Sponsheim Traditionsveranstaltung der „Schwarzen Elf“ begeisterte

Pfarrscheune

Kindermaskenball Kempten. Am Fastnachtsdienstag, 9. Februar, 15 Uhr, findet in der Pfarrscheune ein Kindermaskenball statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Es gibt Kaffee, Kuchen, Getränke, viel Spaß und eine Kostümprämierung. Der Erlös kommt den Kempter Kindern zu Gute.

Wir für Sie

Tel. 06721 - 91 92 - 0

Gruppenbild nach der „Miss Wahl“ (v.li.): Marianne Neumannn aus Sponsheim (Platz drei), Dennis Fischer (Schwarze Elf), „Miss Kreppel“ Silvia Lampert (Sitzungspräsidentin Sponsemer Stechert), Schwarze-ElfSitzungspräsident Wolfgang Heinz und Meike Köhl aus Gensingen (Platz zwei). Foto: I. Grabowski

Die Anmeldung der 5. Klassen in der Realschule plus „Am Scharlachberg“, Pestalozzistraße 1, Verwaltungsbau, für das kommende Schuljahr erfolgt durch die Eltern beziehungsweise Sorgeberechtigten an folgenden Terminen: Mittwoch, 3., und Donnerstag, 4., sowie Dienstag, 23., und Donnerstag, 25. Februar. Es ist das komplette Empfehlungsschreiben der Grundschule, das letzte Halbjahreszeugnis sowie das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde vorzulegen. Bitte unbedingt vorher telefonisch (06721-42041) einen Termin vereinbaren, bei dem auch eine benötigte Beratung abgeklärt werden kann. Die Kinder können gerne mitkommen.

NABU

Biotoppflege Gaulsheim. Viele helfende Hände sind gefragt, wenn die NABU-Gruppe Bingen und Umgebung zur Biotoppflege ausrückt. Am Samstag, 6. Februar, ist es wieder soweit. Interessierte sind herzlich willkommen, sich an der Biotoppflege-Aktion des NABU aktiv zu beteiligen und in geselliger Gemeinschaft das anfallende Schnittgut zusammenzutragen. Treffpunkt ist um 10 Uhr am NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen. Wichtig für alle die mitmachen wollen sind festes Schuhwerk und Arbeitskleidung. Alle nötigen Gerätschaften und Ausrüstung sind vorhanden. Für heiße und kalte Getränke sowie einen Mittagssnack ist gesorgt. Anmeldung unter 06721-14367 oder kontakt@nabu-rheinauen.de.

Skatclub

Fastnachtsskat Dietersheim. Der Skatclub Qualmfrei Bingen lädt alle Skatspieler am höchsten Feiertag der Narren, am Rosenmontag, 8. Februar, 11.11 Uhr (Einlass 10.11 Uhr), recht herzlich ein zu seinem traditionellen Fastnachtspreisskat in das Schützenhaus, Sandstraße. Gespielt werden zwei Serien zu je 48 Spielen nach den Regeln der Internationalen Skatordnung. Das Startgeld beträgt 20 Euro inklusive 2 Euro Kartengeld und wird vollständig als Preisgeld ausgespielt. Jeder vierte Teilnehmer gewinnt einen Geldpreis. Der erste Preis beträgt 400 Euro und ist garantiert bei 100 Teilnehmern. Bei einer abweichenden Teilnehmerzahl erfolgt eine prozentuale Anpassung. Die Veranstaltung wird rauchfrei durchgeführt, wobei in den einzelnen Serien Raucherpausen vorgesehen sind.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 19

12. Büdesheimer Nachtumzug 06.02.2016 · 18:33 Uhr Das Fassenachtsspektakel in Büdesheim

Ab 17:33 Uhr beginnt die Party mit Musik und Stimmung auf dem LuDuGe-Platz! MASKENBALL

ab 20:11 Uhr In der TUS-Turnhalle mit der Band „Escape“

Das Alte Rathaus rockt zum Nachtumzug Das Jugendprogramm von Stadtjugendpflege Bingen und Förderverein Soziale Arbeit Bingen e. V.

Wintergärten • Rollläden • Markisen

55411 Bingen 06721/13753 06707/914905 0171/2141778

SINN FÜR SCHÖNHEIT

HAARSTUDIO HELGA HA ARE · KOSME TIK

Wir wünschen SINN FÜR SCHÖNHEIT unterhaltsame Inh. Helga Kortz HAARSTUDIO Stunden Saarlandstr. beim 153HELGA H A ABingen-Büdesheim RE · KOSME TIK 55411 Büdesheimer Tel. 0 67 21 - 4 13 12 Nachtumzug info@haarstudio-helga.de www.haarstudio-helga.de Inh. Helga Kortz Saarlandstr. 153 55411 Bingen-Büdesheim Tel. 0 67 21 - 4 13 12 info@haarstudio-helga.de www.haarstudio-helga.de

Tankreinigung Fachbetrieb nach § 19 WHG seit über 10 Jahren sowie Demontage sämtlicher Heizöl-Lagerbehälter. Lieferung neuer Tankanlagen. TÜV-Prüfungen. Einbauten von Innenhüllen. Bau von Kellertanks.

Braun Tankschutz Inh. Christoph Haas

Telefon (06721) 47202 · Fax (06721) 995326

beraten - messen - ausführen Öffnungszeiten: Di. und Do. von 14.00 bis 18.30 Uhr Sa. von 9.00 bis 14.00 Uhr und nach Vereinbarung

Bergstraße 2 · 55411 Bingen-Büdesheim Telefon: 0 67 21 / 15 44 68 · www.schwank-wohntraeume.de

www.nachtumzug-buedesheim.de


20 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 3. Februar 2016

12. Büdesheimer Nachtumzug 06.02.2016 · 18:33 Uhr Das Fassenachtsspektakel in Büdesheim

Viel Spaß beim Nachtumzug

Wichtige Infos für die Gäste

Schuhmacherei

- Beginn der Party um 17.33 Uhr mit DJ Michael am LuDuGe-Platz - Jugendprogramm „ das Alte Rathaus rockt zum Nachtumzug“ Eine Kooperation von Stadtjugendpflege Bingen und Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. - Verkauf der Eintrittsbändchen für den Maskenball: 17.11 Uhr (TuS Parkplatz) Bitte Kassenregelung beachten! Bändchen-Verkauf nicht im Block möglich. Bitte den Personalausweis bereithalten. Einlass ab 16 Jahre. Eintritt: 9,- Euro. Einlass zum Maskenball in ‚ die TuS-Turnhalle: 20.11 Uhr. Es spielt die Band „Escape“ - Moderation des Nachtumzug durch Herrn Michael Choquet, Herrn Horst Back und Herrn Paul Petry - Prämierung der schönsten Fußgruppe und des originellsten Motivwagen - Besucherparkplätze: Rundsporthalle, Fachhochschule, Firmenparkplatz Löwen Entertainment - Öffentliche Toiletten: Parkplatz hinter der Sparkasse, Parkplatz Keppsmühlstraße. Platz am Alten Rathaus, im Alten Rathaus sowie an der Aufstellung und Auflösung des Nachtumzuges Behindertentoilette: Parkplatz Keppsmühlstraße

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30 - 12.30 14.00 - 18.30 Sa. 8.30 - 12.30

ck w

a re

n,

Ka

ffe

ond3

eu

o2

n,

a

Ka

ffe

eu

nd

Ba

me

ck w

g Lo

..

o3

b

g Lo

hr.

o2

..

b

eu ffe b Ka 2 n, go areLo

s Ba G r nd , e au eu gt) ffe fol en in hlt Ka n, sse ast ndwä go a re dre chtk gg rue n Lo ck w e (A eu tu ers unge Ba art für L Hin a ack tc. nk ite uch igeirn Verp ger e Vis r a eno r n g , e ä w be L iel d it o nh lgt) )o isp h a Be t sic en m Bild nd A se fo sten r... a u s s s d eh läs wen leine cher Adre chtk rund en dm g un ver he k eebe arte ( r Leu inter kung . ee , aff gt) ,K (sie Kaff itenk ch fü er H rpac r etc fol en re n is au nig Ve ge wa sse ast wie V r k d c be it we oder nhän iel Ba dre chtk run n A e g ( ) u isp h a r g Be sic n m ild nd A r... rte r Le te un t h in a k ü u s de s B c f H tc. me nk läs wen leine cher er rpa r e ite uch nd r... eu Vis er a enig er Ve änge ver he k eebe eh ffe b it w od nh iel Ka dm ) (sie Kaff isp h a n, un Be sic n m ild nd A a re r... ee t h ff u wie s de s B ck w me, K a läs wen leine cher Ba d ndren , un eu a ver he k eebe nd rgr ffe ck w K a Ba gru Hinte (sie Kaff n, ster a re r... ng h wie Hin hne ck w nu me Ba ch von 1b em uch o nd en ; go , Re n eu o L ffe 1 arb er a 1b ier cke Ka go eigef rt ab und fpap edru n, d Lo .. B a re ., ie 1a rie run hr. c e fb d ck w me au ktion ogo uf B ach nruent terg Ba a f r L g nd Hin eu fun bei aus ein ctheer gss e e n in t ffe a u Ka wie gu r d eeHb ohn n b hn t n, m d e o c 1 ff h e h v a re , un .. sie ck od rnb,eKna r auc b; go .. , Re n nd rgr hr. ck w Lomehr. 1 ier cke o1 ae e Ba me gru Hinte gbol tteüft rt ab und fpap edru d nd ter gsun Lo Bbreoig eu ie 1a rie e B tc. f un n affee Hin ohne ffe e au tion go uf B ch b hn Ka K m a n o o , c 1 , k h a e f r v L n en auc ; go us ein he , Re en aren a re fun ei r c b a b o b k r r e L 1 t 1 ie kw c as ck w wie ht gu er d ffeeb ogo igefa t abe und fpap edru Bac Ba e ier L a B ie . 1 r .. .. c sie ck od n, Ka e fb b r. hr. au tion ogo uf B ach n et eh o2 me k a f r blo ttüte 1a L g dm nd Lo fun ei aus ein che un b s e eu e t Bro ogo a ffe ffe L wie t gu er d ffeeb Ka Ka h n, n, .. sie ck od n, Ka a re a re hr. ck w ck w me blo ttüte Ba Ba nd Bro

n,

Ka

ffe

eu

nd

me

hr.

..

me

hr.

..

..

Ta g e b e im T U S

Die to

Gut gelaunt

Backwaren, Kaffee und mehr...

Fastnachtdien stag, 9.2.2016

sge

h wä

lte

r Fa

rbk

rbk

om

om

bin

bin

o ati

n

Ba

un ck w

a re

n,

t

Ka

ffe

eu

nd

Ab 15.11 Uhr in der TuS-Narh alla mit Programm o ati

nd

me

hr.

hr.

ut

..

Gu

ela tg

a gel

Ba

me

hr.

..

..

Gu

Ba

un

ela tg

Ba

un ck w

aren

t

, Ka

ffe

ck w

un ck w

aren

t

, Ka

ffe

aren

t

e un

n

dm

, Ka

eh

ffe

e un

dm

eh

r...

r...

e un

dm

eh

r...

Gut gelaunt Gut gelaunt

Backwaren, Kaffee und mehr...

ela tn g

me

arhalla -N S u T r e d in r Ab 20.11 Uh IGHTLIFE -N O U D d n a B r mit de

tgelaunt gelaunt

o ati

eu

n1be2brst nLogo DoLogo

r Fa

t

Ü30l l a b r e b i e w t l A ag, 4.2.2016

Backwaren, Kaffee und mehr... Backwaren, Kaffee und mehr...

Backwaren, Kaffee und mehr...

lte

r...

t

r...

eh

ffe

eh

r...

dm

Ka

dm

eh

e un

n,

e un

dm

ffe

un

ffe

e un

, Ka

in mbGu

, Ka

ffe

t

aren

ko

t

aren

, Ka

ck w

un

ck w

aren

un

a re

un

Ba

ck w

Ba

ck w

tg ela

ela tg

Ba

tg ela

Gu

..

b Far

hr.

h wä

me

ge

r...

ela tg

..

Gu

hr.

au

a re

nd

o in

ck w

..

eu

g Lo

Ba

hr.

ffe

a

a re

me

Ka

o1

ck w

..

n,

g Lo

Ba

o1

hr.

hr.

nd

a re

..

g Lo

me

be m

eu

hr.

a

nd

b

ffe

ck w

me

Viel Spaß auf dem Büdesheimer Nachtumzug!

KINDERTANZEN N E F F E R T MASKENBALL E D N U E R F gelauntGut gelaunt Gut gelaunt

eh

me

echnungsGu tg ela cken von un t Gu

Ba

o3

nd

egu ffLeo

eu

a

ffe

o2

t Ka

g Lo

Ka

nd

d, ntergrund

t

Ka n, a re r... ck w Ba meh nd eu

..

ffe

hr.

hr.

a

me

me

o2

n,

eu

Backwaren, Kaffee und mehr...

g Lo

..

nd

nd

hr.

dm

nd

eu

Ka

un

eu

K a Ba ffe ck w eu a ndren me, K a hr. ffe .. e u

ffe

..

n,

ee

ffe

Ka

hr.

a re

Ka

n,

n,

me

ck w

aff

n,

a re

a re

nd

30

Ba

a re

ck w

ck w

ffe

eu

Gut gelaunt llen

a re

Ba

Ba

Ka

ffe

g Lo

ck w

b

n,

Ka

a

..

o1

Ba

hr.

Ba

Lo g

me

b

a re

n,

nd

o2

ck w

a re

o3

Ba

..

ck w

Verpflegung: Speisen: - Am Alten Rathaus (Landmetzgerei Hellmeister) - Am Römer (Die 2 – Seubert) - TuS Parkplatz (Metzgerei Petry) Gut gelaunt - Parkplatz Keppsmühlstraße (Zollamt Bingen) Getränke: - Am Alten Rathaus - LuDuGe-Platz - TuS Parkplatz - Parkplatz Keppsmühlstraße g Lo

Lo g

b

Ba

hr.

me

Gut gelaunt

b

o2

me

nd

..

eu

hr.

..

nd

eu

m be

Lo g

hr.

ffe

ond3

b

ffe

o3

ffLeo egu

Ka

Lo g

n,

..

o3

areLo n, go Ka 2 ffe b eu

..

Ka

Lo g

r...

hr.

n,

me

ck w

eh

eu nd Ba meh ck w r... a re n, Ka

hr.

me

a re

Ba

dm

me

nd

a re

nd

un

nd

eu

ck w

eu

ee

ffe

eu

ffe

Ba

ffe

aff

Ka

ffe

ck w

Ka

,K

n,

Ka

Ba

re n

a re

n,

Ka

Gu t un ela t g unt t Gu la tun e a n tg aguel t Gu guetl un G t t ela Gu un tg t elat Gu un t g un ela t Gugela t t tg Gu elaun Gu elaun t nt g un t tg au l u ela e G Gu g t n tg t Gu Geulau tg nt Gu lau t e un tg elat Gu t gun Guela t g unt Gu a l t e un tg

wa

ck w

a re

n,

a

Ba

ck w

a re

o3

Ba

ck w

g Lo

ela tg

Backwaren, Kaffee und mehr... tg u nt ela un Wir wünschen allen viel Spaß beim Umzug Gguela t und auf der Fastnacht. t gun elat un Rosenmontag haben wir geschlossen. t Fastnachtsdienstag ist bis 12:00 Uhr geöffnet. ut),n t en Gu 107 • 55411 Bingen-Büdesheim Berlinstrasse nd t Telefon: n 06721/3092288 t geRuhetag Gu engen lau lau · Di.-Fr.: 7 - 14 Uhr · Sa.: 7 - 12 Uhr Öffnungszeiten: Montag: t gel tc. n nt Backwaren, Kaffee und mehr... t G a un ut d, Gugela t ntergrund t g un G elat u echnungs-t un g Gcken utGvon elau t Backwaren, Kaffee und mehr... guetl n t aguel natu nt un t nt N UND Logo 1b, FEIER Ba

g Lo

tg ela

Gu

Gut gelaunt

Gu

a

t), en nd Farbkombination ngen 3a tc.

o3

Bergstraße 23 55411 Bingen-Büdesheim Telefon (0 67 21) 4 48 80

Gu

Werner Steyer

g Lo

Farbkombination

Backwaren, Kaffee und mehr...

w w w. n a c h t u m z u g - b u e d e s h e i m . d e

Backwaren, Kaffee und mehr...

Backwaren, Kaffee und mehr...

Logo 2b Logo 3b


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 21

12. Büdesheimer Nachtumzug 06.02.2016 · 18:33 Uhr Das Fassenachtsspektakel in Büdesheim

Grußwort zum Büdesheimer Nachtumzug 2016 Freude vieler Menschen durch den Stadtteil Büdesheim schlängeln kann. Nach einem Jahrelft unter dem „Chef“ Josef Decker ist in diesem Jahr ein neues Team am Start – ich drücke die Daumen und bin sicher, dass es wieder gelingt, den Büdesheimer Nachtumzug zu einem wunderbaren karnevalistischen Erlebnis zu machen. Auch die Stadt Bingen unterstützt diese Großveranstaltung mit ordentlicher Man- (und Frauen)power – so ist etwa alljährlich das Meisterstück zu bestaunen, dass schon

Eine logistische Meisterleistung legen die Akteure des TuS Bingen-Büdesheim seit Jahren hin, damit sich am Fastnachtssamstag-Abend ein leuchtender und glitzernder Lindwurm zur

Die Adresse für gutbürgerliche Küche!

Gaststätte Burgschänke Die Fassenacht is do, Helau mer hawe uff in unserem Bau:

Samstag So. & Mo. Dienstag Mittwoch

ab 18.00 Uhr ab 11.00 Uhr ab 17.00 Uhr Ruhetag

Fam. Seubert & Team • Am Entenbach 2 • Bingen-Büdesheim • Tel (06721) 4 28 47

Beim Nachtumzug sehn wir uns hier, De Spaß habt ihr, des Esse mir!

• Bratwurst*

• Spießbratenbrötchen

• Currywurst* • Mettbrötchen und unsere

• Rindswurst* • knackigen Pommes Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

• Käsewurst* *mit Phosphat

am Fastnachtssonntag der Umzugsweg von allen Spuren, den so ein Umzug und die Tausende von Besuchern hinterlassen, geräumt ist. Außerdem werben wir gerne dafür, dass man nicht nur in den sog. karnevalistischen Hochburgen ordentlich die Fassenachtskultur pflegen kann. Applaus für alle! Die ausgelassenen Besucher am Zugweg können es schließlich kaum erwarten, bis sich endlich Zugnummer für Zugnummer vorbeischiebt. Was haben sich die Akteure dieses Jahr wieder einfallen lassen? Welcher Wagen ist der spektakulärste, welche Fußgruppe die originellste? Aber jede Zugnummer findet Anerkennung. Und jede Musikkapelle wird gut gelaunt begrüßt und die fröhlichen und phantasievoll kostümierten Zaungäste lassen sich nicht lange bitten, um mitzusingen, zu schunkeln und einfach guter Stimmung zu sein. Ob Akteur am Nachtumzug oder Zuschauer – alle sind vom Fassenachtsgen infiziert und feiern gemeinsam eine große Party. Ich wünsche viel Spaß an der Freud und grüße mit einem dreifachen HELAU! Ihr Thomas Feser* (*vom Altweiberdonnerstag bis Aschermittwoch OB a.D.)

n: gszeite öffnun ag - samst montag .00 uhr 24 06.00 rtags nd feie sonn- u .00 uhr 24 11.00 -

w w w . S E I D E N Z A H L . d e

Metallbau • • • • • • •

Geländer Zäune Tore Gitter Treppen Überdachungen Anbau-Balkone

Michael Seidenzahl Planung · Beratung · Realisierung Werkstatt: Keppsmühlstraße 7 55411 Bingen-Büdesheim Telefon 0171/1453894 und 06727/1716 Telefax 06727 - 894880

Bürozeiten von Montag bis Samstag auch nach 18 Uhr

E-mail: m.seidenzahl@gmx.de

Allen viel Spaß beim Büdesheimer Nachtumzug!

Schreinerei Schmitt GmbH

Meisterbetrieb Margarethenstr. 2 a · 55411 Bingen-Büdesheim Tele: 06721-909555 · Fax: 06721-937146 · Mobil: 0177-4114411

-

Türen Fenster Parkett Einbauschränke

- Innenausbau - Möbelbau - Holzterrassen - und mehr

Wir fertigen Einbauschränke für jede Wohnsituation!

www.nachtumzug-buedesheim.de


22 | Neue Binger Zeitung

U

KW 5 | 3. Februar 2016

HELAU

HELAU

1

ße elektrogeraete-greber@gmx.de

Las Vegas, USA us lo bu fa in hr Ja 1 11 Der KVW feiert

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz

Altweiberball mit E

Mit dem Narrenbus zum KVW n

Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Rhein-Nahe-Schiene: ... Busreisen und Touristik

... mit Spaß Bus fahren

Hunsrück-Schiene:

Alles ein Preis: Fahrpreis · Eintritt · 1 Fr Alle Bälle beim KVW „gut, geil, günstig

Las Vegas-Ball sein 111-jähriges Bestehen Rosenmontagsz 06.02.

In diesem Jahr20.11 feiert der Karnevalverein Waldalgesheim mit 08.02. 14.11

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten eine schöne Fastnachtszeit. .SKULPTUREN B&B Bredel .TREPPEN .GELÄNDER K U N S T S C H L O S S E R E I .BALKONE .ZÄUNE .MÖBEL .MARKISEN .TORE/TÜREN .ÜBERDACHUNGEN

METALLBAU

In diesem Jahr feiert der Karnevalverein Waldalgesheim, der KVW, sein 111. Jubiläum. Der Verein erinnert sich in diesem Jahr gerne an seine Gründer im Jahre 1905. Zehn gestandene Männer, haben schon vor 111 Jahren gedacht: „Was ist Allesem ohne Fassenacht?“ In einer armen, wirtschaftlich schweren Zeit, sind sie in der damaligen Spenglerwerkstatt Scheidweiler zusammengekommen - so die Chronik - um einen Karnevalverein zu gründen.

kat -, die erste „HEDA“- Sitzung statt. 1992 konnten wir die erste Session in der neu erbauten Keltenhalle gestalten. Mit dieser Session begann für den KVW eine neue Ära. Endlich konnten doch einige hochbegabte Talente bei der Hallendekoration, die bis heute einmalig in unserer Region ist, bei der Gestaltung des Bühnenbildes, incl. Technik und Beleuchtung ihr Können zeigen.

Mit über 60 Zugnummern Nach dem Umzug Supergaudi in der K ab 15.30 Uhr APRÈS-ROMO-PARTY m

R B&B

08.02. Als Vereinsvorsitzende agierten in diesen 111 Jah19.11 ren: Peter Vogt, Georg Huy, Michael Bremmer, Pe-

Von den neunziger Jahren bis heute ist ein stetiger Aufwärtstrend im KVW festzustellen. Über 200 junge Menschen in 18 Garden und Gruppierungen opfern heute ihre Freizeit, um unseren Besuchern Fröhlichkeit und Freude zu vermitteln. Neben 5 Sitzungen komplettieren drei Tanzveranstaltungen und ein Kinderpreismaskenball mit ganz vielen tollen Preisen das Programm des KVW. 1998 ist es uns gelungen, neben der Keltenhalle, eine Requisitenhalle zu bauen, die aber auf Grund der rasanten Entwicklung des Vereins schon bald aus allen Nähten platzte. So wurde in den Jahren 2004 und 2011 eine 300 qm große Wagenbauhalle als Anbau erstellt. Ohne diese logistische Hilfsmittel (auch Proberaum für unsere Garden und Gesangsgruppen) wäre es dem Verein nicht mehr möglich, die Veranstaltungen in diesem Umfang auszurichten.

� � � � s t h g i l igh

ter Gundlach, Walter Sturm, Horst Valtinke, Ewald Kuntz, Klaus Heß und Jupp Eckes. Unterstützt wurden sie durch die Sitzungspräsidenten Adolf Bremmer, Herbert Sinz, Günter Piroth, Klemens Jung, Sven Eckes und der Damensitzungspräsidentin Elisabeth Schitthof. Während der beiden Weltkriege ruhte das Fastnachtsgeschehen. Erst 1948 war es wieder soweit: Der laut Satzung damals 33 Mitglieder starke Verein veranstaltete nun außer Maskenbälle auch Prunksitzungen. Trotz widrigster Umstände entwickelte sich der Verein stetig aufwärts. Ab 1955 (erster Auftritt der neu gegründeten Prinzengarde) ist festzustellen, dass neben guten Büttenrednern, exzellenten Sängern, stimmungs-frohen Musikgruppen immer wieder Garden, Tanzpaare, Schautanzgruppen einen Höhepunkt im Sitzungsprogramm darstellten. Ab 1958 fand dann jährlich ein Rosenmontagszug statt, der sich stetig weiter entwickelte und heute einer der Höhepunkte in der Waldalgesheimer Fassenacht ist. In diesen 111 Jahren Vereinsgeschichte wurden noch weitere, große Akzente gesetzt. So fand 1961 der erste Altweiberball, gleichzeitig im Saale Jung und Bremmer, 1980 die 1. Herrenlatzsitzung, drei Jahre später die erste DamenschlipsSitzung und 1997 - damals in Deutschland ein Uni-

H L O S S E R E I H Las Vegas Lounge FRANK BREDEL HOCHSTR.17 55425 WALDALGESHEIM TEL.06721 34234 FAX.06721 33235

Praxis für Krankengymnastik Regina Gonschorek-Greber Kirchstraße 14 55425 Waldalgesheim Tel. (0 67 21) 99 25 85 Fax (0 67 21) 99 25 83

Bredel

UHU

Feiern wie Retro-Getr Musik zum Sitzgelege

nonstop music ks hat der KVW bisher überdauert. Zeiten inReiche coole drDrei des Friedens, Zeiten des Wohlstandes, Zeiten der Willkür und der Zerstörung. Über diese Zeiten hinweg aber hat er den Waldalgesheimern und seinen vielen Gästen versucht, das Lachen zu erhalten und ist sich selbst treu geblieben. So wie es der Wunsch jener war, die sich 1905 in der Spenglerwerkstatt des Reinhard Scheidweiler trafen, um den KarnevalVerein zu gründen.

KARNEVAL VEREIN 1905 E.V. WA

Manuelle Therapie / Neurologische Therapie PNF / Bobath Massage / Lymphdrainage / Fußreflexzonenmassage KG-Gerät / Rehabilitation / Med. Trainingstherapie Elektrotherapie / Hausbesuche Kurse: Rückenschule / Wirbelsäulengymnastik / Zumba / Pilates uvm.

.MÖBEL .MARKISEN

Alle Kassen ✦ Privat ✦ Termine nach Vereinbarung

Jupp Eckes 1. Vorsitzender

Günter Piroth 2. Vorsitzender


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 23

ICH WÜNSCHE NÄRRISCHE STUNDEN IN WALDALGESHEIM

1 1 1

K VW

in WALDALGESHEIM

as, USA

Der KVW feiert 111 Jahr in fabulous Las Veg

le statt

Alle Veranstaltungen finden in der Keltenhal

mobil:0176 - 24 37 19 13 Birkenweg 8 55425 Waldalgesheim/Genheim mail:elektrodoepfner@aol.com

Altweiberball mit Enjoy

Mit dem Narrenbus

zum KVW nach Walda lgesheim Rhein-Nahe-Schiene: 06721 - 16089 Hunsrück-Schiene: 06543-5019414 Alles ein Preis: Fahrpreis · Eintritt · 1 Freibier Alle Bälle beim KVW „g ut, geil, günstig“ 8,- € Eintritt“ ... Busreisen un d Touristik

... mit Spaß Bus fahren

06.02. 20.11 08.02. 14.11

08.02. 19.11

Las Vegas-Ball mit Couch & Co cktail Rosenmontagszug

www.kv-waldalgesheim.de

04.02. 20.11

Mit über 60 Zugnumme rn Nach dem Umzug Supe rgaudi in der Keltenhall e ab 15.30 Uhr APRÈS-R OMO-PART Y mit DJ Ni ghtlife

Romoball mit Couch & Cocktail

� � � � s t h g Highli

Las Vegas Lounge nonstop music coole drinks

UHU-Bar

Sanitär

Heizung

Solar

Meisterbetrieb

Installation und Heizung Andreas-Bopp-Str. 1 Tel.: 06721 3087829 Fax: 06721 3088478 55425 Waldalgesheim eMail: info@denis-harlos.de Mobil: 0176 63302263 eMail: info@shs-harlos.de

für alle „unter Hundert“

Feiern wie damals: Retro-Getränkekarte Musik zum „schwoofen“ Sitzgelegenheit

KARNEVAL VE ER RE EIIN N 1905 E.V. WALDAL LG GE ES SH HE EIIM M

Ein herzliches „Helau“ wünscht die Textilpflege Brehmer Waldstr.1 55425 Waldalgesheim Tel: 06721-32000 Unser Laden in Bingen Schmittstr. 24 55411 Bingen Tel: 06721-14499

www.textilpflege-brehmer.de

Ab sofort Hermes Paketshop Annahme im Laden in Bingen

Wir wünschen allen eine schöne Fastnachtszeit! 55469 Simmern Tel.: 06761-90520

Finkenbrink & Tiryaki GbR Schreinerei und Gebäudeenergieberatungen

Fenster, Türen + Altbausanierungen Getränkefachgroßhandel

Zeltverleih

Mobiliar & Ausstattung

info@donsbach-weirauch.de

Getränkemärkte

Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Mobil 1: 0173-8424554 Mobil 2: 0173-8424527 1596464 Telefax: 06721-33737 1797484 Telefon: 06721-33754

Elektro Jung

Fachbetrieb für Elektro-Anlagen, Reparatur, Antennenbau, Elektrogeräte Telefon- und ISDN-Anlagen, E-Check

55425 Waldalgesheim · Frankenstraße 7 Tel. 06721 / 33851 · info@elektrotechnikjung.de


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

Termine Region Landtagswahlkampf

Kampf der Geschlechter Die HeDa-Sitzung des KVW entführte ins glamouröse Las Vegas

Hüttner vor Ort Region. SPD-Landtagsmitglied Michael Hüttner ist an folgenden Terminen mit Info-Ständen, Hausbesuchen sowie mit dem historischen Feuerwehrbus in der Region unterwegs: Donnerstag, 4. Februar, 14 bis 16 Uhr, Hausbesuche in Neurath, Medenscheid und Winzberg. Donnerstag, 11. Februar, 7.30 bis 9 Uhr, Nähe der Kindertagesstätte Sprendlingen, Schulstraße 36, Infostand. Freitag, 12. Februar, 7.30 bis 9 Uhr, Nähe der Kindertagesstätte Bacharach, Koblenzer Straße 6, Infostand. 14 bis 16 Uhr, Hausbesuche in Manubach. 16.30 bis 17.30 Uhr, Grolsheim, Hugo-Brandt-Platz, Feuerwehrbus.

Landtagswahlkampf

Gräff vor Ort Region. CDU-Landtagskandidatin Elisabeth Gräff ist an folgenden Terminen „vor Ort“: Hausbesuche: Mittwoch, 3. Februar, Sprendlingen und Gensingen. Termine „Treff mit Gräff“: Freitag, 5. Februar, 10 bis 12 Uhr, Gau-Algesheim, Edeka; 14.30 bis 16 Uhr, Büdesheim, Einkaufsgelände am Scharlachberg; 19 bis 20.30, Horrweiler, „Zum Horrweiler Hecht“. Samstag, 6. Februar, 7 bis 9 Uhr, Dromersheim, Bäckerei Fleck; 11 bis 12 Uhr, Sprendlingen, Marktplatz. Sonntag, 7. Februar, 8 bis 10 Uhr, Gau-Algesheim, Marktplatz.

Eremitage

Bücherflohmarkt Bretzenheim. Am Samstag, 6. Februar, 9.30 bis 14 Uhr, findet wieder der Bücherflohmarkt auf der Eremitage statt. Es werden Bücher in allen Sachgebieten sowie Belletristik, Krimis, Kinderbücher und vieles mehr angeboten. Die Erlöse der Bücherflohmärkte gehen als Spende an die Wohnungslosenhilfe Stiftung kreuznacher diakonie Bretzenheim-Eremitage.

„Väteraufbruch“

Versammlung Mainz. Am heutigen Mittwoch, 3. Februar, findet die jährliche Mitgliederversammlung des Vereins „Väteraufbruch für Kinder Mainz e.V.“ im Anschluss an das verkürzte „Offene Treffen“ im „Treffpunkt Marienborn“, Am Sonnigen Hang 8-12, in Mainz-Marienborn statt. Ab 19 Uhr Offenes Treffen, ab 20.15 Uhr Mitgliederversammlung.

Wir für Sie

Tel. 06721 - 91 92 - 0

KW 5 | 3. Februar 2016

Philipp John hatte letztes Jahr sein Debüt im KVW und ist bereichernder Teil des Bühnenprogramms geworden.  Foto: N. Fleischer Waldalgesheim (nf). Welch eine Stimmung, welch ein Spaß: Die HeDa-Sitzung im Stil von Las Vegas. Frau gegen Mann und Mann gegen Frau wurde gefeiert im KVW-Bau. Die HeDa-Sitzung in Waldalgesheim gehört definitiv zu den Fastnachtsveranstaltungen der Region, die einmal erlebt sein müssen. Das Konzept, die kreischende Begeisterung über Beiträge, die die Männer durch den Kakao ziehen zusammen mit grölenden Beifallsbekundungen beim Veralbern der fraulichen Manier in eine Halle zu bringen, geht immer wieder auf. Die Geschlechtskontrahenten sitzen dabei räumlich getrennt voneinander in der Keltenhalle, zwischen ihnen eine schwebende Trennwand. Die Stimmung der jeweiligen Seiten wird von Beiträgen und Herren- beziehungsweise Damenelferrat (Sven Eckes und Elisabeth Schitthof) ordentlich angeheizt und vom Richter und ersten Vorsitzenden Klemens Jung mit einer Stimmungsrakete bewer-

tet. Eingeleitet wird die Sitzung mit einem selbstgedrehten Werbefilm für eine Biermarke, dieses Jahr mit grandios parodierten Szenen aus dem Film „Hangover“. Nach dem feierlichen und gesanglichen Einmarsch der beiden Elferräte wird gemeinsam der Schwur der gegnerischen Lager gesprochen und mit erhobenen Klopfern und aufflammenden Feuerzeugen besiegelt. Und schon wirbelten die Funken über die Bühne und bescherten den Herren die erste Stimmungsrakete. Die Feuerzeuge glühten bei der gesanglichen Darstellung von Andy Ost über typische Alltagsprobleme eines Papas. Anschließend warfen die Silverstars ihre Beine gekonnt in die Luft und wurden in ihrem Gardetanz in diesem Jahr erstmals auch von zwei starken Kerlen unterstützt, die es sicher nicht bedauern, ihre reizenden Tanzkolleginnen durch die Luft wirbeln zu dürfen. Ralf Falkenstein stellte gleich beide Geschlechter gleichzeitig dar: Halb geschminkt und halb bärtig, halb in Abendkleid und halb in Hose wetterte er über den Modetick der Frau oder der sexuellen Fähigkeit des Mannes. Die keltischen Wurzeln Waldalgesheims erkannte man am zauberhaften, irischkeltisch choreographierten Auftritt der Tanzmariechen. Zum Mitmachen regten die Spaßvögel an, rissen Damen wie Herren mit ihrem Gesang von den Stühlen und feierten eine Traumhochzeit mit Schitthof im Brautkleid und Eckes als Bräutigam. Wie immer mit viel Aufwand und tollen Ideen inszenierten Tamamäba einen Showtanz im 30er-Jahre-Chicago-Style. Mit ihrem selbst dargestellten Roulette zeigten sie ein hohes Maß an Kreativität. Die „Penner“ Dieter Straube und Edgar Eckes durften natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie ihre Lokalhits „Achselgerollte Markklößcher“ und der „Leberworschtsong“. Mal eben schnell in Vegas geheiratet - so präsentierten

sich die Girsl United auf der Bühne und ließen Männerherzen mit ihrem Tanz höher schlagen. Rote Gardetracht, braune Zöpfe und ein atemberaubender Sprung in den Spagat – das sind die Roten Teufel, die über die Bühne wirbelten und begeisterten. Sie beeindruckten mit Synchronizität und waren wie immer ein Augenschmaus. Im letzten Jahr hatte er sein Debüt im KVW und schon jetzt ist er voll etabliert: Philipp John (unser Bild) brachte mit seiner liebevollen Ausstrahlung und sympathischen Art die Damen zum dahinschmelzen. In einem seiner Songs thematisierte er die Verschiebung der Verhältnisse bei dem faulen nicht arbeitswilligen „Harzer“ als Buhmann, der jetzt bequem zuschauen kann, wie mit dem Finger nur noch auf Flüchtlinge gezeigt wird und erntete zustimmenden Beifall dafür. Eine ebenfalls sehr aufwändige Bühnenshow bot die Tanzgruppe Radiance. Als Paradiesvögel schwebten sie über die Bühne und warteten mit selbstgebautem Equipment auf. Im letzten Jahr Elke Winter in diesem Jahr France Delon – mit hochkarätigen Gästen auch aus der Travestieszene wertet der KVW das Unterhaltungsprogramm um eine bereichernde Subkultur auf. Mit gleich zwei Stimmungsraketen honoriert blieb kein Auge trocken und kein Bauchmuskel entspannt. Sexy und lasziv verdrehten die Showtänzerinnen der Mon Cheri als Nonnen à la „Sister Act“ den Herren die Köpfe. Für die Ladies im Bau gab es dann aber auch direkt was zu gucken, denn sogleich marschierte die Männershowtanzgruppe im Pharaonenlook ein und bereitete den Närrinnen weiche Knie. Gewonnen haben das Battle der Feierei und guten Stimmung in diesem Jahr die Herren. Die Trennwand hob sich und es konnte sich beim Musikalischen Finale von Maxismus (René Pieroth) oder später an der Bar im Foyer ausgiebig versöhnt werden.

Termine Region Bildungswerk

Neue Kurse Oberwesel. Das Bildungswerk bietet im Februar und März folgende Kurse an: Hatha-Yoga Kurs III, mittwochs, 17.45 bis 19.15 Uhr, 15 Abende, Beginn: 3. Februar. Gebühr 75 Euro. Hatha-Yoga Kurs IV, mittwochs, 19.20 bis 20.50 Uhr, 15 Abende, Beginn: 3. Februar. Gebühr 75 Euro. „Der Inka-Pfad: Von Machu Picchu zu den Königskordilleren“, Tonbildschau von und mit Werner Klockner, Donnerstag, 18. Februar, 20 Uhr, Rheinhöhenhalle, Oberwesel-Dellhofen. Erarbeiten von Tänzen des 19. Jahrhunderts, Samstag, 20., und Sonntag, 21. Februar, Gebühr 75 Euro. Jugendheim Oberwesel, Martinsberg. Auskunft: Lucie Schuck, Tel. 06744-8327. Arbeiten mit MS – Office (Einführung), Mittwoch, 24. Februar, 18 bis 22 Uhr, Gebühr 20 Euro. Arbeitskreis für historische Tänze III, mittwochs, zehn Abende, 19.30 Uhr, Beginn: 16. März. Alle Kurse finden, wenn nicht anders vermerkt, in den Räumen des Schulzentrums Oberwesel, Kirchstraße, statt. Rückfragen an Heribert Schuck, Tel. 06744-8327 oder E-Mail heribert_u._lucieschuck@t-online.de.

BUND

Versammlung Mainz. Die BUND Kreisgruppe Mainz-Bingen lädt zur Mitgliederversammlung am Mittwoch, 24. Februar, 19 Uhr, in die BUNDLandesgeschäftsstelle, Hindenburgplatz 3, Mainz, ein. Auf der Tagungsordnung stehen unter anderem der Jahresrückblick 2015 sowie die Jahresplanung und Projekte 2016. Gäste sind herzlich willkommen. Weitere Infos unter www.mainzbingen.bund-rlp.de.

„Doppelelfer“ brachten Saal zum Beben Buntes Programm und beste Stimmung in Sprendlingen Sprendlingen (red). Trotz der Kürze der Kampagne haben die „Doppelelfer“ wieder einmal bewiesen, dass sie was können. Mit dem bunt gemischten Programm, gespickt mit tollen Showeinlagen, haben es die aktiven Narren der Schwarzen Doppelelf geschafft, den Saal zum Beben zu bringen. Auch das Protokoll wurde geschlif-

fen stark von den beiden Proto und Koller persifliert. Ein Höhepunkt jagte den anderen und die Lachmuskeln der Zuschauer wurden ziemlich strapaziert. Ob bei der Darbietung des Pfarrers als Kirchlicher Gesandter für das Rheinhessenjubiläum, das Zwiegespräch zwischen Bauer und Tochter sowie zwei Golfern am Wißberg - das

Publikum war begeistert. Höhepunkte waren die drei Sprendlinger Geschäftsleute, die sich auf dem Klo austauschten und den Saal mit Neuigkeiten aus Sprendlingen und Umgebung unterhielten sowie die Mätschigs (zwei altbewährte Fastnachterinnen), die gekonnt und schreiend komisch ihre Zaubertricks vorführten.

Weitere Höhepunkte: Flaggenhissung am Samstag, 6. Februar, 11.11 Uhr, auf dem Marktplatz. Fastnachtsgottesdienst am Sonntag, 7. Februar, 10.15 Uhr, in der katholischen Kirche (bitte maskiert kommen), der Kreppelkaffee am Sonntag, 7. Februar, 14.11 Uhr, im Bernhardusheim für ältere und junggeblieben Narren mit den Höhepunkten der Sitzung und der Fastnachtsumzug am Dienstag, 9. Februar, 14.11 Uhr, ab Bahnhof.


Die Narren sind los! Angebote gültig bis 6.2.2016

20% Rabatt auf alle Faschings-Kostüme und -Zubehör. *Nur auf Vorrätige Ware. Aktuelle Werbeware ausgenommen

Frühstück der Woche bis 11 Uhr: 2 halbe Mettbrötchen + 1 Pott Kaffee

Globus Frühstück bis 11 Uhr: 2 Brötchen, 1 Pott Kaffee + 5 Teile nach Wahl

3

00

2

99 Die ganze Woche: Jedes Kind bekommt zu seinem Essen 1 Schokokuss gratis

Am Donnerstag, 04.02.2016 (Weiberfastnacht) bekommt jede Frau zum Frühstück ein Glas Sekt gratis

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Preiskracher aus unseren Theken Angebote gültig bis 6.2.2016 2 Ringe Fleischwurst* + 8 Rohesser + 1 Tube Senf je 1600g-Paket

10

00

Globus Wiener Würstchen* im zarten Saitling 1 kg statt 6.90

Chiquita Bananen je kg

1

69

Obst und Gemüse

5

90

Cambozola

deutscher Weichkäse mit Edelpilzkulturen, verschiedene Sorten, 55-70 % Fett i.Tr. je 100g statt 1.59

1

39

Probierpreis Fachmetzgerei

Grünländer

deutscher Schnittkäse, verschiedene Sorten 24-48 % Fett i.Tr. 100g

Lactosefrei

*mit Phosphat

0

79

Fachmetzgerei

Kräutertraum

Frischkäsezubereitung mit 8 Kräutern, Doppelrahmstufe 100g statt 1.29

Käsetheke

0

99

Frisches Lachsfilet mit Haut, 100g

1

49

Käsetheke

Käsetheke

Thunfischfilet 100g

2

Fischtheke Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

99

Skreifilet mit Haut 100g

Fischtheke

1

59

Fischtheke SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Brathering 100g

Fischtheke Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

1

29

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Getränke zum Fastnachts-Wochenende

4

Verschiedene Sorten 0,75 l statt 6.49 1 l = 6.65

99

Strothmann Grün!

99

Absolut Vodka

9

Captain Morgan Original Spiced Gold 255 Vol., 0,7 l statt 11.49 1 l = 14.27

Waldmeister mit Wodka 15 % Vol. 0,7 l statt 5.49 1 l = 5.92

In einer Geschenkpackung 0,2l statt 0.99 1 l= 4.45

0

89

Angebote gültig bis 6.2.2016 Graeger Sekt

Mmchen extra Piccolo Sekt trocken

4

44

6

99

Kleiner Klopfer Der Party Klopfer

mit Frucht oder Cream, 15-20% Vol. verschiedene Sorten, je 25 x 0,02l statt 8.79 1 l = 13.98

1

11

Faxe Premium Lager

40% Vol., Premium Vodka aus reinstem Quellwasser und schwedischem Winterweizen, verschiedene Sorten, je 0,7 l statt 13.49 1 l = 15.70

1l statt 1.39 + Pfand 0.25

10

99 Veltins Pilsener

Kirner Steinie

20 x 0,5 l-MW-Flasche statt 12.99 1 l = 1.11 + Pfand 3.10

verschiedene Sorten je 20x 0,33 l-MW-Flasche statt 10.75 1 l = 1.29 + Pfand 3.10

8

11

11

49 Gutes aus Rheinland Pfalz

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


28 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 3. Februar 2016

Gonsenheimer Str. 55, 55126 Mainz, info@lehrs-reisen.de, www.lehrs-reisen.de

Reisen erleben und genießen · Mehrtagesfahrten 2016 11.03. - 15.03.2016 24.03. - 29.03.2016 15.04. - 17.04.2016 21.04. - 24.04.2016 25.04. - 01.05.2016 12.05. - 16.05.2016 09.06. - 12.06.2016 16.06. - 20.06.2016 02.07. - 06.07.2016 15.07. - 20.07.2016 27.07. - 01.08.2016 29.07. - 07.08.2016 12.08. - 15.08.2016

Saisoneröffnungsreise ins Blaue € 346,00 Ostern am Bad Zwischenahner Meer € 498,00 Schweben im Bergischen Land – Wuppertal € 209,00 Das Beste von Berlin € 254,00 Slowenien auf der Sonnenseite der Alpen € 508,00 Pfingsten – Auf geht’s nach Bad Staffelstein € 422,00 Spreewald – Land der Gurken und Kähne € 314,00 Reisehit – fahr doch mit! € 432,00 Überraschungsreise € 416,00 Lago Maggiore – Zauber eines blühenden Sees € 612,00 Inselhopping mit Amrum, Sylt und Dänemark € 548,00 Entdeckertour durchs Baltikum € 1.148,00 Rosenfestival in den Niederlanden € 342,00

TAGESFAHRTEN - KONZERTE - SHOWS - MUSICALS 2016 14.03.2016 20.03.2016 28.03.2016 02.04.2016 05.04.2016 07.04.2016 10.04.2016 26.05.2016 29.10.2016 05.11.2016

All you need is love, Beatles Musical – Frankfurt BODYGUARD – Köln, Fahrpreis inkl. PK 3 Ostermontagsfahrt inkl. kleiner Osterüberraschung „Die Schlagernacht des Jahres“ – Mannheim inkl. PK 3 Fahrt nach Andernach – Besuch Kaltwasser Geysir inkl. Schifffahrt Neu!! Roger Cicero – Frankfurt, Fahrpreis inkl. PK 3 Stuttgart – ROCKY oder TARZAN, Fahrpreis inkl. PK 3 Herbert Grönemeyer – Mainz, Fahrpreis inkl. Stehpl. ANDREA BERG LIVE 2016 – Köln, Fahrpreis inkl. PK 3 „Peter Maffay & Tabaluga – Frankfurt, Fahrpreis inkl. PK 3

72,90 € 91,40 € 21,00 € 81,00 € 23,00 € 75,00 € 119,80 € 79,65 € 79,90 € 89,15 €

Fordern Sie unseren Reisekatalog 2016 unverbindlich an! Vogt‘s Reisen GmbH Wiesplatz 8 55430 Urbar b. Oberwesel

www.vogtsreisen.com

Renate Golombek Alte Steige 10A 55442 Stromberg info@vogtsreisen.com Tel. 06724/269 Tel. 06741/1361 Fax 06741/1733

Reisen - Urlaub Warum in die Ferne schweifen Die Vielfalt im eigenen Land mit kombinierten Kurzreisen entdecken Drei Wochen am Strand liegen und in der Sonne dösen - das ist nicht jedermanns Vorstellung von Urlaub. Immer mehr Deutsche entscheiden sich lieber für mehrere Reiseziele in den Ferien - so erleben sie die unterschiedlichsten Regionen und genießen immer wieder ein anderes Urlaubsfeeling. Und da Kurzurlaube in Deutschland aktuell günstiger werden, kann sich dies auch finanziell lohnen. Positive Preisentwicklung bei Kurzreisen "Zum Erholen kommt es sehr auf die Inhalte des Urlaubs an", weiß Reiseexperte Mario Kuska vom Reiseportal Kurzurlaub.de. Wer in den Sommerferien verschiedene Destinationen miteinander kombiniere, sorge für Abwechslung. In Deutschland mit seiner guten Infrastruktur sind die Wunschziele schnell erreicht. Warum also nicht einmal die Badetage auf Rügen oder Usedom mit einer Ent-

deckungstour durch den Osten der Republik verbinden? Nach dem Strandvergnügen kann es zum Sightseeing nach Berlin gehen, bevor man anschließend die Flusslandschaft im Spreewald beim Radfahren oder Paddeln kennenlernt. "Von dort aus können Urlauber weiter zum Wandern in den Harz oder in das Sächsische Elbland fahren", rät Kuska. Diese Ziele seien zu recht sehr beliebt und die steigende Anzahl an Angeboten wirke sich positiv auf die Preise aus.

gangenen Jahr 14 Prozent günstiger als im Vorjahr", verrät Mario Kuska. Richtung Westen führt die Entdeckungstour Urlauber zum Beispiel in die ehemalige Kulturhauptstadt Europas, die Ruhrmetropole Essen. Wer noch etwas Zeit mitbringt und Wein mag, kann danach ein paar genussvolle Tage an der Mosel verbringen. Viel Erholung versprechen auch mehrere über das Jahr verteilte Kurzurlaube. Quelle:pressetreff.de

Entdeckertouren durch Deutschland Eine kurzweilige Sommerreise bietet sich auch im Norden und Westen Deutschlands an. Wattwandern an der Nordseeküste Niedersachsens kann man dabei ebenso genießen wie maritimes Großstadtflair in Hamburg inklusive Musicalbesuch und Barkassenfahrt durch den Hafen. "Kurzreisen an der Nordsee waren im ver-

Bus fährt für den guten Zweck Fußballjugend der Alemannia Waldalgesheim freut riesig sich über 650 Euro-Spende Waldalgesheim (red). Seit Juli 2014 fährt der Kleinbus des SV Alemannia einmal wöchentlich zum RuheForst, die Fahrer arbeiten ehrenamtlich, Benzinkosten übernimmt die Gemeinde Waldalgesheim, Mitfahrer zahlen für die einfache Fahrt 1 Euro. Der so zusammengekommene Betrag wird jeweils am Ende des

Jahres von RuheForst verdoppelt und auf das Konto der Fußballjugend des SV Alemannia überwiesen. „Diesmal sind es rund 650 Euro, die der Jugendarbeit zu Gute kommen“, freut sich Förster Bernhard Naujack, „Ein herzliches Dankeschön an die unermüdlichen und stets gut gelaunten Fahrer.“ Der RuheForst

in Waldalgesheim ist nicht an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Um ihn trotzdem auch ohne Auto erreichbar zu machen, wurde der RuheForst-Bus ins Leben gerufen. Fünf ehrenamtliche Fahrer des Waldalgesheimer Sportvereins teilen sich die Arbeit nach einem selbstentworfenen „Einsatzplan“ und ste-

hen zuverlässig dienstags um 14 Uhr bereit, um alle die mitzunehmen, die zum Sportplatz gekommen sind. Anmelden muss man sich nicht, um mitzufahren. Der Kleinbus fährt dann zum RuheForst, wartet oben eine Stunde und fährt wieder zurück. In der Nähe des Sportplatzes in Waldalgesheim liegt die Bushaltestelle

Waldalgesheim West, die Busse aus Bingen und Stromberg fahren so, dass man bequem zum RuheForst-Bus umsteigen kann. „Und so fahren wir dann: auf und nieder, immer wieder“, lacht der Vorsitzende des SV Alemannia Reinhold Schenk, „und das nicht nur zur Fastnachtszeit, sondern mehr als 50 Mal im Jahr.“


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 29

Fassenacht in Weiler PV7 WCV Druck.pdf

Wenn’s draußen stürmisch ist und schneit Ist wieder einmal Fastnachtszeit. Vergessen sind dann alle Sorgen, das Herz ist voller Freud drum gilt das Motto heut: Es wird geschunkelt und gelacht, in Weiler feiert man Fassenacht. Weiler ist besonders, wie ich meine, leistet sich 2 Fastnachtsvereine, und da hab ich unverhehlt, die Hexen noch nicht mitgezählt. Man kann es drehen oder wenden, bei uns ist sie in guten Händen, unsere Fassenacht am Rhein, wo könnte sie denn schöner sein: Drum singt man immer wieder gern, in Weiler, in Weiler, da leuchtet mein Stern.

Der Narren Farben, vierfarbbunt, das gilt für Weiler nicht – der Grund, wir führen blau und grün im Schilde, wer rechnen kann, der ist im Bilde. Das macht in Summe, bitte sehr, eine Narrenfarbe mehr.

1

19.01.16

15:36

C

M

Y

CM

MY

mit

CY

In Weiler, das im ganzen Land für Feste, Fastnacht - wohl bekannt. Das Dorf mit Herz und Herzlichkeit Grüßt alle, die von nah und weit, gekommen hier zur Narrenschau mit einem dreifach donnernden: Helau, Helau, Helau

CMY

K

Touchdown und

DJ Jey Aux Platines Einlass ab 19.11 Uhr

Das meint – ganz ohne Narreschell, die OB – Marika Bell W E I N

Weingut Eric Grünewald G U

T

GRÜNEWALD

Kirchstraße 15 55413 Weiler www.weingut-gruenewald-weiler.de

Unsere Weinstube ist für Sie geöffnet An Fastnacht: Samstag den 06.02. ab 18:00 Uhr Sonntag den 07.02. ab 15:00 Uhr Montag den 08.02. ab 16:00 Uhr Und nach Fastnacht bis Ende April: Freitag und Samstag ab 18 Uhr, Sonntag ab 17 Uhr Familienfeiern und andere Anlässe auf Anfrage

Viel Spaß auf der Weilerer Fassenacht!

Weinverkauf zu den Öffnungszeiten der Weinstube oder nach Termin unter Tel: 06721 32622 per Mail: weingutgruenewald@gmx.de

Mainzer Straße 88 · 55437 Ockenheim · Tel. 0171-9061779

Wir wünschen allen Narren ein fröhliches Treiben

Kreismusikverband Kreismusikverband Rhein-Hunsrück Rhein-Hunsrücke.V. e.V. Musikverein1921 1921 Musikverein Weiler e.V. Weiler e.V.

Arens Arens•••Anzeige Anzeige50x95.indd 50x95.indd 111 Arens Anzeige 50x95.indd

30.11.11 30.11.11 12:19 12:19 30.11.11 12:19

grüßt die Weilerer Hexen mit präsentieren: präsentieren: Herz, den CCW und WCV mit dreifachdonnerndem Helau!!!

www.mv-weiler.de

Viel Spaß auf der Weilerer Fassenacht

18. Juni 2011

18. Juni 2011

20.00 Uhr 20.00 Uhr Rhein-Nahe-Halle Weiler bei Bingen Rhein-Nahe-Halle

Weiler bei Bingen

er eist k m a usi op Eur Blasm der

e am p o Eur Blasm er


REGION

30 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Hexen mit Herz

Hexentreiben Weiler. Die Weilerer Hexen mit Herz laden zum Hexentreiben am Altweiberdonnerstag, 4. Februar, ab 11.11 Uhr, auf den Dorfplatz ein.

KW 5 | 3. Februar 2016

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Anmeldung

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

WSV Rabenkopf

Versammlung Neurath/Steeg. Am Samstag, 13. Februar, 19 Uhr, findet im Gasthaus „Zur Alten Mühle“ in Steeg die Mitgliederversammlung des Wintersportvereins Rabenkopf e. V. statt. Auf der Tagesordnung stehen auch Vorstandsneuwahlen. Anträge sind schriftlich bis zum 6. Februar an den Vorstand zu richten. Kontaktdaten unter www.wsv-rabenkopf.de.

Rathaus

Keine Sprechstunde Trechtingshausen. Am Karnevalsdienstag, 9. Februar, bleibt das Rathaus für Sprechstunden geschlossen. Die nächsten Dienststunden finden, wie gewohnt, am Donnerstag, 11. Februar, in der Zeit von 17.30 bis 19.30 Uhr statt.

FWG

Heringsessen Waldalgesheim/Genheim. Am Freitag, 12. Februar, 19 Uhr, findet das traditionelle Heringsessen der FWG Waldalgesheim/ Genheim im Gutsausschank Rothenbach in Genheim statt. Um Anmeldung bei Barbara Rütz, Tel. 06721-155738 oder per E-Mail info@fwg-waldalgesheim-genheim. de, wird gebeten.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Unterkieferbruch nach Sturz

Kröte im Keller

Meine Katze ist beim beabsichtigten Vogelfang vom Balkon auf befestigten Boden gestürzt. Dabei hat sie sich kein Bein, wohl aber den Unterkiefer gebrochen, den der Tierarzt bis zur Heilung verdrahten musste. Wie konnte das geschehen?

Durch Zufall haben wir in unserem Keller in einer dunklen Ecke eine braune Kröte entdeckt. Es ist November. Wie können wir sie betreuen? Ob sie etwas frisst – was? Sollen wir sie ins Freie setzen?

Bei Stürzen drehen sich Katzen instinktiv herum, sie fallen dann auf die Beine. Die federn den Sturz zwar ab, der Kopf kann aber auf den harten Untergrund prallen. Dadurch knallt der empfindliche Unterkiefer auf den Boden und wird möglicherweise brechen. Bei relativ weichem Rasen wird das wohl nicht geschehen. Es ist also wichtig, Balkons mit Katzennetzen gegen Stürze zu sichern!

Dörrebacher Kreppelkönigin Gelungene Sitzung in der Schlossberghalle bot närrische Unterhaltung

Puppentheater

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de

Wann Kastration?

Wir haben einen etwa halbjährigen Mischlings-Rüden (kleine Rasse) aus dem Tierheim geholt. Sollen wir ihn kastrieren lassen? Er ist etwas wild und wir haben Hündinnen in der Nachbarschaft. Angeblich würde er dann seinen Im Herbst suchen sich die nützCharakter verändern. Wann sollte lichen Erdkröten ein Winterquarman das machen lassen? tier, gehen auch in Keller, aus denen sie im Frühjahr nicht wieder heraus- Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, finden. Fressen tun sie nichts, tro- wenn er sich bei Ihnen eingewöhnt cken aber leicht aus. Sie können ihr hat. Eine Charakterveränderung helfen, indem Sie in der Ecke eini- ist nicht zu erwarten. Die Kastratige feuchte (!) Blätter über der Krö- on bietet Vorteile, denn wenn Hünte aufhäufen und diese immer leicht dinnen in der Nachbarschaft läufig feucht halten. Im Frühjahr, wenn werden, würde er erbärmlich leies gerade regnet, kann sie dann den. Der Eingriff ist für den Tierwieder hinaus, möglichst in einer arzt reine Routine und wird selbstfeuchten und unbebauten Gegend! verständlich in Narkose ausgeführt. Der Hund wird nicht leiden, die kleine Wunde ist schnell verheilt.

Familienzentrum Münster-Sarmsheim. Das Familienzentrum setzt seine Puppenthetar-Reihe fort und lädt zum Stück „Petterson und Findus“ am Sonntag, 14. Februar, 15 Uhr, in das Kultur- und Gemeindezentrum, Teichstraße, ein. Das Stück ist für Kinder ab vier Jahre geeignet. Karten für 5 Euro gibt es bei Buchhandlung Schweikhard in Bingen, Schmittstraße, und „Brot und Wein“ in Rümmelsheim (keine Platzreservierung). An der Tageskasse gibt es gegebenenfalls nur Restkarten. Weitere Infos bei Rolf Hölzl, Tel. 06721-182248.

Närrische Unterhaltung gab es beim Dörrebacher Kreppelkaffee. Foto: privat Dörrebach (red). Seit Jahren schon feiert die evangelische Frauenhilfe ihren Kreppelkaffee. Und auch in diesem Jahr waren Närrinnen und Narren aus vielen Orten gekommen – unter anderem, um eine neue Kreppelkönigin zu wählen: In einem der Kreppel befindet sich statt Marmelade Senf und wer diesen Kreppel bekommt, erfährt für ein Jahr die Königinnenwürde. In diesem Jahr wurde Christel Schweigert aus Seibersbach dazu erkoren. Ein abwechslungsreiches Programm boten alle Akteurinnen und Akteure – egal ob Lore Gutmann und Edelgard Daum in ihrem Dialog zwischen Marie und dem Settche die neue Übersetzung von

Rosenmontagsumzug

FKK zum Besten gaben: „Friss kä Kuche!“ oder die Kräuterhexe Nicole Preiss Salbeitee – oder Füßewaschen als Rezept gegen Schweißfüße anbot. Auch Monika Maack, die sich als Strickfrau über die guten alten Zeiten ausließ, Maria Berlandy mit Ihrem Lied über die „Lila Tilla“, Gretel Sonnet, Pfarrerin Claudia Rössling-Marenbach, Katharina Diel mit ihren „fröhlichen Frauen“– alle sorgten mit Ihren Vorträgen beim Publikum für Freude. Frank Sonnet sorgte gewohnt fröhlich am E-Piano für die musikalische Unterstützung. Auch um den karnevalistischen Nachwuchs braucht sich Dörrebach wohl nicht zu sorgen: Der Kindergarten brachte ei-

nige amüsante Lieder dar, Caroline Knapp und andere sorgten beim „Froschkonzert“ für Stimmung. Marina Knapp, Marie Rodriguez, Marvin Rodriguez und Melissa Bange als die vier „M“s entlockten den Närrinnen und Narren in ihrem Schulstück aus vergangenen Zeiten so manches zustimmende Schmunzeln. Schließlich sorgten die jungen Funken der katholischen Frauengemeinschaft mit ihrem Gardetanz für donnernden Applaus. Aus diesem Grund fand der Kreppelkaffe in diesem Jahr auch im großen Saale der Schloßberghalle statt. Auch im Hintergrund sorgten viele fleißige Hände für einen rundherum gelungenen Nachmittag: Ortsbürgermeisterin Nicole Reißert und Jörg Dilly sorgten für einen reibungslosen technischen Ablauf der Sitzung und die Frauen der Frauenhilfe für das leibliche Wohl. In ihren Schlussworten dankte Edelgard Daum allen und wies darauf hin, dass ein Teil des Erlöses, der ausschließlich aus Spenden entstand, der Verbandsgemeinde für ihre Flüchtlingshilfe übergeben wird.

Waldalgesheim. Was wäre die Allesemer Fassenacht ohne den Rosenmontagszug? Der Umzug wird sich am 8. Februar, ab 14.11 Uhr, von der Neustraße ausgehend über die Provinzialstraße (L214), Genheimer Straße (K30) und Rümmelsheimer Straße, bis circa 16 Uhr bewegen. Aus organisatorischen Gründen sollten sich alle mitwirkenden Wagen und auch größere Fußgruppen bis spätestens Freitag, 15. Januar, bei Klaus-Peter Stein, Tel. 06721-34341 oder E-Mail klauspeter.stein@t-online.de, anmelden. Aus Gründen der Unfallgefährdung werden die Eltern der Kinder gebeten, besonders beim Vorbeifahren der Wagen ihre Kinder an der Hand zu halten. Eingebunden in das Rosenmontagsgeschehen ist die Keltenhalle. Dort wird sich der Rosenmontagszug aufstellen und auch wieder auflösen. Die Besucher und Aktiven haben Gelegenheit, sich ab 11.11 Uhr vor der Keltenhalle an Worscht, Weck und Wein zu laben. Ab 15 Uhr ist die Keltenhalle geöffnet, um nach dem Umzug das närrische Treiben fortzusetzen.

AWO

Fastnacht Waldalgesheim/Genheim. An Fastnacht hat die Begegnungsstätte der AWO an folgenden Tagen geöffnet: Fastnachtsonntag, 7. Februar, ab 15 Uhr und Rosenmontag, 8. Februar, ab 13.11 Uhr. Es gibt wieder eingelegte Heringe nach Hausfrauenart.

Singkreis

Nächstes Treffen Niederheimbach. Das nächste Treffen des Singkreises ist am Mittwoch, 17. Februar, 19.30 Uhr, im Weingut Fendel.

Fassenachtsverein

Termine Münster-Sarmsheim. Der Fassenachtsverein gibt folgende Termine bekannt: Freitag, 5. Februar, 17.33 Uhr: Fassenachtsdämmerumzug; 19.30 Uhr: Fassenachtsparty in der Turnhalle mit Livemusik von „Crossroad“ und Sonntag, 7. Februar, 14.11 Uhr: Kinderfassenacht.

FDP

Info-Stand Waldalgesheim. FDP-Landtagskandidat Jens Ohlrogge stellt sich am Samstag, 6. Februar, 8 bis 9.30 Uhr, auf dem Dorfplatz den Fragen der Bürger zur Landtagswahl.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 31

Helfer IN SCHWEREN STUNDEN

Rituale und Bräuche gehören zum Leben.

Der Wälder mächtiges Rauschen durchbricht die Stille der kalten Nacht Der Wälder Rauschen durchbricht die Stille der kalten Nacht Wälderrauschen durchbricht die Stille der Nacht Wälderrauschen durchbricht die Stille Rauschen durchbricht Stille durchbricht Stille Stille - Simone Naujack -

. . .wir BESTATTUNGEN begleiten MAESSEN Sie. . .

Meisterbetrieb in vierter Generation

Grabpflege · Gartenbau · Floristik

Wir arbeiten in Bingen und Umgebung. mgebung

Individuelle Beratng im Trauerfall Bestattngen jeder Ar • Bestattngsvorsorge Inh. Christian von Stramberg

Wir sind 24 Stnden für Sie ereichbar!

Wir wünschen viel Vergnügen in der 5. Jahreszeit!

06721 - 98 88 71 Mainzer Straße 7 55411 Bingen am Rhein www.gruenewald-bestattungen.de

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-finkenbrink.de

Inh. Wolfgang von Stramberg Telefon (0 67 21) 9 87 62 82 www.blumen-maessen.de Sprechen Sie uns an! Tel. (0 67 21) 1 41 45 · Fax (0 67 21) 1 32 64 Waldstr. 32 – 34 · 55411 Bingen am Rhein

MARLIES WENDEL Bestattungen

Über 100 Jahre

B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Rat und Hilfe im Trauerfall

Bestattungsinstitut Günter Schnipp 55442 Warmsroth Tel. 06724 93360 Erd- Feuer- See- Ruheforst- und Anonymbestattungen Beratung und Erledigung sämtlicher Formalitäten

Bestattungen aller Art Erledigung aller Formalitäten Gestaltung der Traueranzeige Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zuhause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de


REGION

00 32 | Neue Binger Zeitung

KW55 || 3. Februar 2016 KW

„Eue Ahoi“ – in Rheinhessen Gau-Algesheimer Damensitzung mit bester Stimmung

Theo Schmidt Bauunternehmen „Eue ahoi“ – Katrin Hattemer (pinkfarbenes Oberteil), Alessa Muss (gestreiftes Oberteil) und die „Gulaschsänger“. Foto: Th. Duch Gau-Algesheim (red). „Auf Sankt Pauli brennt noch Licht“! Mit diesem Rhythmus wurden die weiblichen Narren jeden Alters zur Damensitzung des CVGA empfangen. Unter dem Motto „Ob Hafencity, Fischmarkt oder Reeperbahn, zur Damensitzung des CVGA gehen die Lampen an“ begrüßten in ihrer dritten Kampagne Katrin Hattemer und Alessa Muss ihre Gäste. Die beiden Damen verkörperten hervorragend die zahlreichen Facetten Hamburgs vom maritimen Hafen bis zum verruchten Sankt Pauli. Zu Beginn erfreute traditionell die Garde der Prinzessin die Herzen der Zuschauer. Passend zum Motto gab es anschließend laute Beschallung durch Aal Antje und Wurst Achim live vom Hamburger Fischmarkt. Das bunt kostümierte Publikum, von Matrose bis Rockerbraut, war in bester Stimmung, denn ein Highlight folgte dem nächsten.

Tänzerisch überzeugten vor allem die Funtastics des CVGA aus dem Zauberwald, die Matrosencrew der Golden Girls sowie die Tanzgruppe Enjeue mit ihrer Premiere des neuen Tanzes. Die Männerpräsenz darf für die närrischen Weiber auf einer Damensitzung natürlich nicht zu kurz kommen. Hier heizten die Robbin Hood Buben aus Ingelheim so richtig ein. Aber auch die Herren des Appenheimer und Bad Kreuznacherer Männerballetts sorgten für gute Stimmung. Katrin Hattemer erzählte ein paar Schmankerl über die Männer aus ihrem Berufsalltag, als Putzfraa von Pauli durften die Damen Peter Gerharz lauschen und Conny Neumer hatte mit ihrem Vortrag „Schatz wir wollen heute grillen, du brauchst nix zu machen und kannst chillen“ die Lacher auf ihrer Seite. Benno, Nils und Guido Neuhaus brachten die Damen als die drei Casanovas musikalisch so richtig in Schwung. Für

G M B H

55546 Pfaffen-Schwabenheim • Kreuznacher Str. 65 Tel.: 06701/961317 • www.bauschmidt.com

ein breites Schmunzeln sorgten auch Katrin Hattemer, Alessa Muss und Theo Zerban mit Ihrem Sketch „Nutten-Azubi“ von Ladykracher. Die Band des Abends „Nightlife Duo“ brachte sich themengenau mit ein und war immer wieder zu einer Schunkelrunde bereit. Ein dreifach donnerndes „Eue Ahoi“ war immer wieder im Saal zu hören. Auch für die „Gulaschsänger“, die auf altbewährte Weise dem Publikum einheizten. Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss und so brachte das Männerballett des CVGA unter dem Motto „Der Zauberer von Oz“ die Stimmung nochmals richtig zum brodeln, bevor sich alle Aktiven des Abends mit ein paar Schunkelrunden vom Publikum verabschiedeten. Ein durchaus gelungener Abend mit attraktivem Programm und zwei charmanten Moderatorinnen, die sich bereits auf die Fortsetzung im nächsten Jahr freuen.

Fachleute für Ihren Garten

7-Spalter: „Garten“

Neu- und Umgestaltung

Ihr Fachbetrieb • Pflanzungen • Raseneinsaat und Fertigrasen Georg Hölzer • Pflaster- und Plattenarbeiten Gärtnermeister • Maschen- und Holzzäune 55595 Traisen • Treppen u. Mauern in Holz u. Beton Tel. 06 71 / 4 32 96 Fax 06 71 / 3 60 55 • Teichanlagen Funk 01 71 / 2 04 04 91 • Gartenpflege e-mail: hazel.hoelzer@t-online.de • Holzterrassen

Preiswert • Kompetent • Seriös

Volle Nahelandhalle

Garten- und Landschaftsbau Gartengestaltung Abbrucharbeiten Pflasterarbeiten aller Art

Haus & Garten

Besucherrekord bei Kinderfastnacht des TuS 1892 Grolsheim e.V.

Mahir Gül · Saarlandstraße 365 · 55411 Bingen Tel. 06721-698966 · Mobil 0163-1844428 guelhausundgarten@hotmail.com

Ein Zaun der Zukunft - ein Gartenbauer der Zukunft! REGENSTEIN Garten– und Landschaftsbau Undenheim Für SelbermacherInnen. Der Zaun der Motiv ‚Flecht‘

Zukunft jetzt auch zur Selbstmontage!

Auch die jüngsten Fastnachter hatten bereits ihren Spaß auf der närrischen Rostra. Grolsheim (red). Bereits vor dem offiziellen Beginn der traditionellen Kinderfastnacht des TuS 1892 um 14.11 Uhr mussten die Verantwortlichen noch jede Menge Stühle und Tische nachstellen, damit alle Kids und vor allem die Eltern und auch zahlreichen Großeltern an diesem Nachmittag einen Sitzplatz fanden. Gekonnt und in alter Tradition moderierte in diesem Jahr

wieder Lea Heeger durch das bunte, närrische Programm. Unterstützt wurde sie bei den klassischen Kinderspielen wie Mohrenkopfwettessen, der Reise nach Jerusalem und Luftballon zertreten von Sara Heeger, Paul Hübscher, Theresa Janz, Sophia Tenzer und Martina Heeger. Neben den von DJ Manolo (Michael Heeger) musikalisch unterstützten Tanzrunden für Je-

Foto: privat

dermann, zeigten auch die vereinseigenen Kindertanzgruppen, was sie dieses Jahr zum Motto der Kampagne „Grolsheim hebt ab“ einstudiert hatten. Am Ende des Nachmittags wurde dann noch das Grolsheimer Supertalent gesucht. Gewonnen hat diesen Wettbewerb Melias Fischer, der mit seiner Breakdance-Performance das Publikum in Staunen versetzte.

pro Zaunplatte Flecht1

24.99€

Voller Service. Alles inklusive. pro m2 schon ab:2

Motiv ‚Cottage‘

130.–€ INCL. MONTAGE INCL. FUNDAMENTE

REGENSTEIN: Allround-Dienstleister im Bereich Garten- und Landschaftsbau.

Pflanzarbeiten Schnittarbeiten Teichbau, Schwimmteich Erdaushub, Erdarbeiten Planung, Beratung vor Ort KOSTENFREIE Gartenanlagen BERATUNG VOR ORT!

1 Preis pro Zaunplatte Motiv ‚Flecht‘ in der Größe 0,4 x 2,0m inklusive MwSt. Preis anderer Motive abweichend. Ab Lager. 2 Preis für das Motiv Flecht bei Abnahme von mind. 20 m2, einer Aufbauhöhe von mindestens. 1,60m und normalen Bedingungen.

24h Ausstellung. Tag und Nacht. UNDENHEIM. Staatsrat-Schwamb-Str. 156 Tel.: (06737) 76 11 74 WWW.REGENSTEIN.INFO 55278 Undenheim

Fax: (06737) 76 05 59

GALABAU STEINDESIGN BETONZAUN ■


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 33

Mein Gartenjahr FEB

RUA

R

Blumengeschenke Nicht nur zum Valentinstag Auch ohne den Blumenkauftag der Verliebten bringt ein prachtvoller Strauß oder eine schöne Zimmerpflanze etwas mehr Lebensfreude in diese eher graue Jahreszeit. Böse Zungen behaupten ja der Valentinstag sei eine Erfindung der Floristen um den Verkauf zu steigern. Ob das stimmt oder nicht ist mir egal. Wir alle können darauf ja selbst Einfluss nehmen. Unabhängig ob es sich jetzt um die Blume der großen Liebesbekundung, rote Rose, oder eine Topfpflanze handelt. Schauen sie mal in den Gärtnereien nicht nur nach Blühendem sondern achten sie mal auf sogenannte Blattschmuckpflanzen. Da gibt es richtig tolle Überraschungen, wie z. B. Farne, Gummibäume, Maranten, Zamioculcas, Dieffenbachien oder Anthurien. Ihr frisches Grün mit seinen interessanten Zeichnungen und den manchmal ungewöhnlichen Blattformen muntert uns auf und bringt einfach gute Laune. Fragen sie ruhig mal nach was Ausgefallenem. Wer sich jetzt natürlich noch für die Bedeutung seines Einkaufs interessiert findet genug Infos. Von gelben Rosen, die für Eifersucht stehen, über Schwertlilien, die ich kämpfe um dich bedeuten, bis hin zu roten Nelken und roten Chrysanthemen, die innige Liebe bekunden. Es muss halt nicht immer die rote Rose sein. Auch Topfpflanzen stehen für unterschiedliche Gefühlslagen. Begonien und Alpenveilchen drücken nicht gerade freundliche Gefühle aus. Ein schöner Efeu steht im Gegensatz

dazu für Treue und Liebe. So hätte ich mir das nicht gedacht. Auch eine Orchidee gilt als Liebesbote. Da muss ich wohl in Zukunft stärker aufpassen was von mir so verschenkt wird. Ich kaufe einfach nach, schöne Pflanze, strapazierfähig, passt in die sonstige Ausstattung der Wohnung bzw. ich weiß was der jenige gerne mag. Eigentlich wird sowieso das genommen was meine Frau für angebracht findet. So einfach kann es sein oder so verzwickt. Ist der Einkauf erledigt gilt es ihn geschützt und schonend nach Hause zu bringen. Die Witterung kann in dieser Jahreszeit ruck zuck für Schäden sorgen. Ich hab schon Hibiskuspflanzen gesehen die sind auf dem Weg vom Gewächshaus zum Auto nahezu erfroren. Ähnliches kann auch mit einem Blumenstrauß passieren. Die Pflanzen sind warmes Klima im Gewächshaus bzw. dem Geschäft gewöhnt. Herrschen dann draußen kalte Temperaturen ist es gleich passiert. Eine Schädigung muss aber nicht sofort sichtbar sein. Abhängig von der Blumenempfindlichkeit und ob es halt nur nass-kalt ist oder -10°C herrschen. So was kann auch noch ein, zwei Tage später auftreten. Etwa in der Form das sich Triebe und Blätter verfärben oder welken. Eine stabile Topfpflanze kann sich durchaus wieder erholen, aber als Geschenk macht sie vorerst keinen Eindruck. Deshalb unbedingt den Pflanzeneinkauf schützen bevor sie ins Freie gehen. Wickeln sie den Strauß

oder die Pflanze großzügig in Verkaufspapier ein. In den Läden steht das eigentlich immer und kostenlos zur Verfügung. Auch ein passender Pappkarton lässt sich meist finden. Den gut mit Papier ausgepolstert schützt noch mal zusätzlich. Wer ungefähr weiß was er vorhat kann sich selbstverständlich auch eine passende Tasche von Zuhause gleich mitnehmen. Kaufen sie, wenn es machbar ist, Blumengeschenke am Schluss ein. So ist der Weg zum Auto oder nach Hause kurz. Es gilt der Grundsatz die Pflanzen zügig ins Warme zu bringen und möglichst wenig dem kalten Wetter auszusetzen. Damit ein Blumenstrauß lange hält haben wir alle schon die tollsten Tipps mitbekommen. Von Zucker und Centstücke ins Wasser geben bis zu ein paar Tropfen Spülmittel. Generell hilft das Frischhaltemittel aus dem Geschäft und regelmäßiger Wasserwechsel. Hans Willi Konrad, DLR R-N-H Bad Kreuznach

P. Krah · Rheinstr. 68 Patricia Krah Tel. 06743-949252 Rheinstr. 68 55413 Niederheimbach

Tel./Fax 06743-949252 55413 Niederheimbach Seit 1990

Wir stellen

Container!

schnell und preisgünstig – auch samstags Containerdienst B&S, 55543 Bad Kreuznach

0671 / 7 20 51

s:

au r Sie ü f n führe ten

r ergä t n i W ter Fens n Türe isen Mark

Wir

metallbau lehr Carl-Zeiss-Straße 19 · 55129 MZ-Hechtsheim www.metallbau-lehr.de


REGION

34 | Neue Binger Zeitung

KW 5 | 3. Februar 2016

Rundgeschaut

Thema heute: Wie lautet Ihre Meinung zur Fastnacht? Region (ls). Die fünfte Jahreszeit ist wieder in vollem Gange. Auf vielen Sitzungen der Region feiert eine bunte Narrenschar ihre „goldig

Fassenacht“. Und ab morgen treibt es die närrischen Fastnachter dann zu Altweiber und Rosenmontag auf die Straßen und Umzüge der Um-

gebung. Die Neue Binger Zeitung hat rundgefragt, welche Meinung Passanten von der närrischen Zeit haben.  Fotos: privat/ L. Schier

Stella Grunwald „Ich bin irgendwie hin- und hergerissen was das Thema Fastnacht betrifft. An sich finde ich die Tradition sehr schön, sich zu verkleiden und nochmal ausgelassen zu feiern, bevor dann die Fastenzeit losgeht. Und wenn man so sieht, was da auf den großen Umzügen an Mottowagen und tollen Kostümen zu sehen ist und wie sich viele Narren und Vereine präsentieren, ist das auch schon beeindruckend und faszinierend. Da stecken so viele Ideen dahinter und Mühe und Zeit. Das ist schon ein bisschen wie eine andere Welt. Vor allem ist es auch eine Möglichkeit, Menschen auf humorvolle Art und Weise an ernste Themen heranzuführen und sie darauf aufmerksam zu machen. Trotzdem würde ich jetzt nicht von mir behaupten, dass ich ein absoluter Fastnachter bin. Ich gehe schon während der kurzen närrischen Zeit auf verschiedene Veranstaltungen – darunter Sitzungen und Umzüge – und schaue mir das Geschehen und närrische Treiben mal aus nächster Nähe an. Aber es ist jetzt auch kein absolutes Muss für mich.“

Jason Hosner „Ich finde, Karneval ist eine schöne Tradition. Am besten gefällt mir die Kreativität, die man an den verschiedenen Kostümen erkennen kann. Ich finde, es macht Spaß sich zu verkleiden – ein selbst gebasteltes Kostüm ist für mich ein absolutes Muss. Als gebürtiger Amerikaner gefällt es mir, wie gesprächig, zugänglich und lustig die „Jecken“ sind. In Amerika gibt es eine ähnliche Tradition namens „Mardi Gras“, was übersetzt soviel wie „Fetter Dienstag“ bedeutet. Dieses Fest findet hauptsächlich in Louisiana, aber auch in anderen Bundesländern am Golf von Mexico entlang statt. Es wird auf Sitzungen, Privatpartys und auf der Straße gefeiert. Ich wohne nun seit einigen Jahren in Düsseldorf und feiere dort auch sehr gerne. Allerdings habe ich auch schon ein paar Mal Karneval in Köln gefeiert. Das muss man mal erlebt haben denke ich, denn nirgendwo in Deutschland wird das Fest so groß und im gleichen Ausmaß gefeiert wie dort. Dieses Jahr werde ich allerdings nicht feiern, sondern über die freien Tage Ski fahren.“

Katrin Koplin „Ich komme hier aus der Fastnachtsregion und auch meine Familie ist im Karnevalverein aktiv. Da ist es ja beinahe schon ein Muss, närrisch zu sein. Ich würde schon sagen, dass ich ein absoluter Fastnachter bin und ich gehe sowohl gerne auf Sitzungen und noch lieber feiere ich die Straßenfastnacht. Man trifft einfach immer wieder viele Leute und Freunde, alle sind gut gelaunt und in Feierlaune. Mir persönlich gefällt auch die traditionelle Fastnachtsmusik, die doch immer wieder zum Mitsingen und Schunkeln anregt und die man den Rest vom Jahr ja auch eher nicht so hört. Und ehrlich gesagt ist es auch eine der wenigen Festlichkeiten, an denen es moralisch vertretbar und korrekt ist, schon morgens ein alkoholisches Getränk zu sich zu nehmen. Damit sollte man es allerdings nicht unbedingt übertreiben. Ich werde mir dieses Jahr mal einen Umzug in Mannheim anschauen und bin wirklich mal gespannt, ob die Mannheimer mit uns Narren mithalten können.“

Dominique Hoyer „Also ich feiere die Fastnacht sehr gerne, obwohl mein Heimatort Mannheim ja eigentlich nicht so zur typischen Narrenhochburg zählt wie zum Beispiel Köln oder Mainz. Mir gefällt dieses gesellige und ungezwungene Beisammensein mit Freunden und Bekannten auf der Straßenfastnacht und ich mag es, mich zu verkleiden. Am besten sollte jedes Jahr ein neues, kreatives und ausgefallenes Kostüm her. Mein Fastnachtskleiderschrank ist glaube ich sogar größer als mein normaler Kleiderschrank. Ich bin eher nicht so der Sitzungstyp, sondern ein Straßenfastnachter. Sitzungen sind allgemein nicht meins, ich glaube das ist in Mannheim auch nicht üblich oder mir zumindest nicht wirklich bekannt. Dieses Jahr werde ich mir erstmals den Nachtumzug in Büdesheim und den Fastnachtsumzug in Kempten anschauen und da bin ich mal gespannt, wie die Rheinhessen ihre Fastnacht im Gegensatz zu Mannheim feiern. Vor zwei Jahren war ich an Rosenmontag in Mainz und das war doch schon ein gewaltiger Unterschied. Ich freue mich schon sehr.“

Stephanie Brezan „Die Fastnacht mag ich schon sehr gerne. Ich finde es spaßig, sich zu verkleiden, in verschiedene Rollen schlüpfen zu können und mit Freunden gemeinsam zu feiern. Mir gefällt es auch, dass man sich selbst und andere während der närrischen Zeit nicht ganz so ernst nehmen muss und vieles einfach lockerer gesehen wird. Außerdem bin ich auch in einem Binger Fastnachtsverein aktiv und tanze in der Garde und im Showballett mit. Ich mag die Saalfastnacht. Es macht Spaß verschiedene Vorträge zu hören, bei denen auch mal regionale und weltpolitische Themen auf die Schippe genommen werden. Ansonsten mag ich die abwechslungsreichen tänzerischen und musikalischen Beiträge. Das einzige was mich stört, ist der übermäßige Alkoholkonsum. Das verleiht der Fastnacht einen negativen Ruf, der dem eigentlichen Sinn nicht gerecht wird. Da ich dieses Jahr über ein verlängertes Wochenende, an dem die Straßenfastnacht stattfindet, in Urlaub bin, kann ich nicht daran teilnehmen. Aber Urlaub muss auch mal sein und ich habe auf den Sitzungen ja schon ausgelassen gefeiert.“

Tim Siegritz „Ich mag die Fastnacht absolut nicht. Es nervt mich sogar regelrecht. Ich meide es, auf Fastnachtsveranstaltungen jeglicher Art zu gehen, obwohl meine Freundin ein Gardemädchen ist. Während der närrischen Zeit versuche ich immer, einen großen Bogen um solche Veranstaltungen zu machen. Ich kann die Motivation der Leute, sich zu verkleiden, absolut nicht verstehen, was soll das? Außerdem nervt es mich, dass die Leute, die das ganze Jahr mit einem sogenannten „Stock im Arsch“ durch die Gegend laufen, auf einmal für ein paar Tage zu einem Feierbiest werden. Ich feiere wann ich will und brauche dafür nicht die Fastnacht. Vor allem nicht bei der Kälte, um mir während der Straßenfastnacht den Hintern abzufrieren. Ich glaube die Leute trinken auch so viel, damit sie die Kälte nicht spüren. Notgedrungen war ich letztes Jahr bei einer Familiensitzung. Das waren die längsten fünf Stunden meines Lebens. In meinen Augen sind solche Veranstaltungen nur dazu da, damit sich die Vereine selbst abfeiern und im Elferrat maßlos betrinken können.“


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 5 gültig ab 3.2.2016

28% gespart Berentzen Minis Gürtel oder Partybecher 15-18% Vol., versch. Sorten, (100 ml = 2.08) 24 x 0,02-l- Fl.-Pckg./Becher

9.99

Namibia/Argentinien/Südafrika: Tafeltrauben hell Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 2.98) 500-g-Schale

AKTIONSPREIS

1.49

Spanien/Italien/Griechenland: Orangen Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 0.75) 2-kg-Netz

2.49

1.49 Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

1.49

Rinder-Rouladen, -Braten oder -Gulasch Jungbullenfleisch, aus der Keule, SB-verpackt 100 g

Spanien: Romana Salatherzen Kl. I, 3-St.-Pckg.

AKTIONSPREIS

0.88

AKTIONSPREIS

Maggi Fix & Frisch versch. Sorten, (100 g = 0.60-2.12) 26-92-g-Btl.

Lamm-Filet oder -Lachse 100 g

REWE Beste Wahl milder Orangensaft aus Orangensaftkonzentrat 1-l-PET-Fl.

38% gespart

Fleischwurst im Ring, mit oder ohne Knoblauch oder ChiliFleischwurst im Ring 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

0.99

AKTIONSPREIS

2.99

SchweineLachsbraten ohne Knochen 1 kg

AKTIONSPREIS

5.55

23% gespart

0.55

Philadelphia versch. Sorten, (100 g = 0.50) 175-g-Pckg.

AKTIONSPREIS

AKTIONSPREIS

neue Ernte

Mexiko/Brasilien: Limetten Kl. I, 4-St.-Schale

Berg Quelle Mineralwasser Classic oder Leicht (1l = 0.28-0.30) 12 x 0,7/0,75-lFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

0.99

36% gespart

0.88

Rama Brotaufstrich, (1 kg = 1.98) 500-g-Becher

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

37% gespart

0.99

Arla Castello Höhlenkäse dän. Schnittkäse, 50% Fett i. Tr. 100 g

AKTIONSPREIS

1.19

REWE Heiße Theke Fleischkäsebrötchen*

1,50 €

Frikadellenbrötchen*

1,80 €

Spießbratenbrötchen*

2,- €

Bockwurst* mit Brötchen 1,50 €

Krone Fisch versch. Sorten, 250-g-Abtropfgew. (100 g = 0.60) 500-g-Glas

Coca Cola versch. Sorten, teilw. koffeinhaltig, (1l = 0.57) 12 x 1-l-PET-Fl.-Kasten zzgl. 3.30 + 2 x 0.15 Pfand

16% gespart

1.49

Beim Kauf eines Kastens erhalten Sie 2 Flaschen GRATIS.

30% gespart

7.99

Bergader Almkäse oder Bavaria Blu Weichkäse, versch. Sorten 100 g

AKTIONSPREIS

1.11

Hähnchenschenkel

1,50 €

Brötchen

0,33 €

Montag & Dienstag Hot Dogs 1,80 € Mittwoch & Donnerstag Hamburger 2,20 € Freitag Pizzabrötchen

1,20 €

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

36 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Semesterbeginn

KW 5 | 3. Februar 2016

Kreppelkaffee mit guter Laune kfd hatte zu närrischem Nachmittag eingeladen

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Wanderclub 1984

Anfängerkurs

Termine

Münster-Sarmsheim. Die DeutschFranzösische Gesellschaft beginnt am Montag, 8. Februar, mit dem neuen Semester. Angeboten werden Französischkurse in allen Schwierigkeitsgraden Ein Anfängerkurs findet dienstags um 17 Uhr statt. Anmeldungen und nähere Informationen bei Dr. Francine Mähringer-Kunz, Tel. 06721995016.

Sprendlingen. Der Wanderclub Bingen-Sprendlingen 1984 nimmt im Februar an folgenden IVV-Wanderungen teil: 7.: Dudelange (Luxemburg); 13./14.: Kleinich und 20./21.: Elmersdorf, 27./28.: Wiesental (Waghäusel) sowie 28.: Grevenmacher (Luxemburg). Die Jahreshauptversammlung ist am Freitag, 26. Februar, 19 Uhr, in der Bauernschänke Sprendlingen. Bei allen Wanderungen sind Nordic Walker willkommen. Info und Anmeldung bei Klaus Hahn, Tel. 0672132533.

VG Gau-Algesheim

Kloster Jakobsberg

Sonntags-Café Ockenheim. Das Jakobsberger Sonntags-Café ist am Fastnachtssonntag, 7. Februar, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Es werden Kuchen und Kreppel angeboten.

VG-Verwaltung

Geschlossen VG Gau-Algesheim. Die Verbandsgemeindeverwaltung ist am Altweiberdonnerstag, 4. Februar, ab 12 Uhr geschlossen.Der Fahrdienst fällt an diesem Donnerstag aus. Die Büros der Verbandsgemeinde sind am Rosenmontag, 8. Februar, sowie am Fastnachtdienstag, 9. Februar, jeweils nur vormittags von 8 bis 12 Uhr besetzt.

CVGA

Fastnachtszug Gau-Algesheim. Die Zugleitung des CVGA bittet die Bürger, Vereine und Gruppierungen um die Mitgestaltung des Fastnachtszuges am Dienstag, 9. Februar. Den närrischen Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Sicherheitsbestimmungen und Hinweise unter www.cvga.de. Zur Koordination des Zuges bitte bis zum Samstag, 6. Februar, per EMail Fassenachtszug-CVGA@web. de oder Tel. 06725-5595, anmelden. Die Aufstellung der Wagen und Fußgruppen erfolgt im Brühl von 12.30 bis 13.30 Uhr; Anfahrt nur über die Appenheimer Straße und An der Layenmühle. Zugbeginn: 14.11 Uhr.

LandFrauenVerein

Vortrag Ein gelungener Tanz in schwarz-weiß. Weiler (red). Viel Spaß gab es beim Kreppelkaffee der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd). Mit launigen Versen begrüßte die Sitzungspräsidentin Renate Trennert in der voll besetzten, schön geschmückten Bürgerstube die gutgelaunten Frauen. Sie hieß die Gäste aus nah und fern zum Kreppelkaffee herzlich willkommen, besonders die Ortsbürgermeisterin Marika Bell und Erika Kunert von der evangelischen Gemeinde. Nach der Schlacht am reichhaltigen Kuchenbüfett eröffneten die Musiker Friedel Habermann und Udo Rohleder unter der technischen Leitung von Jürgen Bootz gemeinsam mit den singenden Frauen das Programm. Es folgte Rita Wies als „Jammerlappen“, denn „jetzt kimmt die Zeit der tollen Tage, eine richtige Plage“. Ger-

hard Fichter und Udo Rohleder bedankten sich mit einem Lied beim Bischof Stefan in Trier, dass jetzt zwei Ordensbrüder aus dem Kloster als Pfarrer in der Pfarreiengemeinschaft Rupertsberg tätig sind. Einen tollen Sketch spielten die kfd-Frauen (Elvira Dany, Beate Lenhart, Inge Sittek, Pia Krollmann, Hedi Bauer, Uschi Heep, Monika Lenhart, Friedel Habermann) und bekamen dafür viel Applaus. Mit einem lustigen Lied traten Rita Wies und Anneliese Harnecker auf. Das Zwiegespräch von Gudrun Hahn als „Heinz“ und Annemarie Scheiber kam gut an, auch der Vortrag von Inge Sittek. Die in schwarz-weiß-gekleideten Frauen Irmtraud Neumann, Elvira Dany, Hanne Sachs, Uschi Heep und Colette Zimmermann-Zieg-

ler zeigten ihr tänzerisches Können – viel Beifall war der Lohn. Ein Sketch, vorgetragen von Helga May als „Roswitha“ und Hanne Sachs als „Karl-Eduard“ brachte die Zuschauer zum Lachen. Der Mitmachtanz, dargeboten von Helga May, Steffi Bäcker, Uschi Heep, Irmtraud Neumann und Isengard Massing hat allen viel Freude gemacht, ebenso der Witzevortrag von Rita Wies, bei dem man herzlich lachen konnte! Nach dem Abschlusslied der kfdFrauen bedankte sich die Präsidentin bei allen, die zum Gelingen der fröhlichen Veranstaltung beigetragen haben, besonderer Dank galt der Kapelle für die flotte Musik und den guten Ton. Es folgte von den Musikern ein Finale mit Stimmungsliedern und Tanz.

Doppelte Freude Sacropops spendeten 700 Euro an „Interplast“ und „Malteser“

VG Sprendlingen-Gensingen

Freiwillige Feuerwehr

Närrischer Floriansball Welgesheim. Am Rosenmontag, 8. Februar, 20.11 Uhr, veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr einen „Närrischen Floriansball“ mit DJ Thomas in der Weindorfhalle. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Foto: privat

Klaus Bremmer (Malteser, 2. v. li.) und André Borsche (re.) freuen sich über den Scheck, den Irene Schramm, stellvertretende Vorsitzende der Sacropops (li.) und Sacropops-Vorsitzende Irmgard Graßmann überreichen. Foto: privat

Waldalgesheim (red). Eine stolze Summe von 700 Euro wurde beim Weihnachtsdeko-Flohmarkt in Waldalgesheim sowie durch die Beteiligung am Mauritiusmarkt in Oberdiebach eingenommen. Diesen Gesamtbetrag spendeten die Sacropops je zur Hälfte an den Malteser Hilfsdienst e.V. Waldalgesheim (Besuchs- und Begleitungsdienst) und an Dr. André Borsche, Diakonie Bad Kreuznach (für Interplast). Die Sacropops danken allen, die durch Spende und Kauf von Dekomaterial und Kuchen diesen Erfolg ermöglicht haben. Zusätzlich wollen die Sacropops den hier lebenden Flüchtlingen ermöglichen, kostenfrei im Gospelchor oder bei den SacroKids mitzusingen.

Sprendlingen. Der LandFrauenVerein lädt für Donnerstag, 18. Februar, 19 Uhr, in die Wißberghalle, Stettiner Straße 1, zum Vortrag „Ein schweres Los? – Depressionen bei älteren Menschen erkennen und behandeln!“ ein. Referent: Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Fellgiebel, Chefarzt der gerontopsychiatrischen Abteilung an der Rheinhessenfachklinik Alzey. Ein Unkostenbeitrag wird erhoben. Anmeldungen bei Petra Bentz Tel 06701-7873 oder bei Annette Hahn, Tel. -960112.

Kleiderkammer

Geschlossen Gensingen. Die Kleiderkammer in der Römerstraße 17 hat am Donnerstag, 4. Februar, geschlossen, da in die Bahnhofstraße 1 (alte Metzgerei Wendel) umgezogen wird. Ab 11. Februar ist die Kleiderkammer von 16 bis 18 Uhr wieder geöffnet. Es werden dringend Kopfkissen, Deckbetten, Töpfe, Pfannen und Rucksäcke gebraucht. Weitere Infos unter Tel. 0152-53691268.

TuS Grolsheim

Neue Kurse Grolsheim. Der TuS 1892 bietet ab Freitag, 12. Februar, 13.15 bis 14.15 Uhr, Nahelandhalle, den Kurs „Faszienfitness“ an. Kursgebühr 28 Euro für Mitglieder, 38 Euro für Nichtmitglieder, Dauer acht mal 60 Minuten. Am Freitag, 4. März, 11.35 bis 13.05 Uhr, beginnt der Kurs „Mit Wirbelsäulengymnastik zur Rückenpower“. Kursgebühr 48 Euro für Mitglieder, 56 Euro für Nichtmitglieder, Dauer elf mal 90 Minuten. Info und Anmeldung: Karin Maurer, Tel. 06724-5993040. Die Kurse sind von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschussungsfähig.


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 37

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

grützner Gensingen

grützner Gensingen Terrassendächer Wintergärten Überdachungen Terrassendächer Markisen Wintergärten Überdachungen Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de Markisen

FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN

GmbH

GmbH

el:

n

el:

n

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Schulstraße 1 · 5

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

06727-95580 · Fax: 06727-95582

Schulstraße 1 · 5

Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 06727-95580 · Fax: 06727-95582

Lichtblicke:

Wintergärten, Überdachungen Fachbetrieb für Lichtblicke: Markisen. Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller Wintergärten, beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft! Besuchen Sie unsere große Ausstellung Überdachungen Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen „am Kieselberg” neben Globus Markisen. Zertifizierter „Energieberater Denkmal“ (WTA). SK Bautenschutz

Besuchen Sie unsere große Ausstellung Für eine behutsame energetische Sanierung! Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 /„am 2 05Kieselberg” 81 81 neben Globus Oder ist Ihr Haus etwa nicht besonders erhaltenswert? Übrigens: Der Staat fördert Energieberatungen jetzt mit 60% !! E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de Abdichtungen

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Rollläden aller Energieausweise für Vermietung &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Art. Energieausweise für Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Vermietung &Verkauf. Verglasungen Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 & Innenausbau. Markisen, Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Insektenschutz vieles mehr E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.deund www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


REGION

00 | Neue Binger Zeitung 38 | Neue Binger Zeitung

KW 53 | 29. Dezember 2015 KW 5 | 3. Februar 2016

Praxis vor Ort

Stellenanzeigen

Angehende Erzieherinnen zu Gast in Bacharacher Kita

Wir wachsen weiter! Zur Verstärkung unseres Produktionsteams suchen wir eine/n flexible/n und motivierten

Produktionsmitarbeiter/in Teilzeit, 30 Stunden /Woche Zu Ihrem Tätigkeitsprofil gehören • Herstellung von Gemüserollen und Burger • Bedienen der Produktionsanlagen • Verpackung und Reinigung Unser Anforderungsprofil an Sie: • Flexibilität, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit • Körperliche Belastbarkeit • Führerschein • Kenntnisse in der Lebensmittelherstellung von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung: Sojafarm, Im Paradies, 55413 Trechtingshausen

Die angehenden Erzieherinnen in der Kita Bacharach. Bacharach (red). Kürzlich besuchten Schülerinnen der Fachschule für Sozialwesen aus Boppard/Rhein die Kindertagestätte Bacharach. Beide Einrichtungen kooperieren schon viele Jahre zusammen und stellen so die Verbindung von Theorie und Praxis immer wieder her. Die angehenden Erzieherinnen verbrachten einen Vormittag in der Kindertagesstät-

Foto: Kita

te. Im Plenum wurden Fragen zur offenen Arbeit, die in der Einrichtung schon seit 1997 erfolgreich praktiziert wird, und Fragen zum Schwerpunkt „Partizipation“ besprochen. In einer Hospitationsphase in den Funktionsräumen konnten die Schülerinnen dann in die Praxis eintauchen. Es zeigte sich wie wichtig und hilfreich es ist, päda-

gogische Ansätze, die in der Ausbildung vermittelt werden, auch in der praktischen Umsetzung vor Ort kennenzulernen um diese so besser zu verstehen. Die Zusammenarbeit zwischen der Fachschule und der Ausbildungsstätte „Kindertagesstätte“ ist ein wichtiger Baustein für gut ausgebildete Fachkräfte – die dringend gebraucht werden.

WerbeflyerSchönes 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehrJubiläum 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1

Wirsuchen suchen zum Wir für 01.12.2014 die unsere 3-gruppige Katholische 4-für gruppige Kita St. Franziskus „St. Josef“ inKindertagesstätte Weiler (bei Bingen)

eine Krankheitsvertretung eine/n pädagogische Fachkraft (Gruppenleitung, Vollzeit) mit 19,5 Std/Wo.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an: KiTa gGmbH Koblenz· Gesamteinrichtung Bad Kreuznach Gesamtleiterin Martina Schmidt Breslauer Str. 2 · 55543 Bad Kreuznach Tel.: 0671-7946277 · Email: martina.schmidt@kita-ggmbh-koblenz.de

Bettina Röser ist 25 Jahre im Kindergarten St. Marien

Münster-Sarmsheim (red). Auf 25 Jahre pädagogische Erfahrung und Erlebnisse in der Kindertagesstätte St. Marien kann Erziehungshelferin Bettina Röser mit Freude zurück blicken. Dies würdigten Leitung, Team, Kinder und der Elternausschuss in einer kleinen Feierstunde. Als Wertschätzung der jahrelang geleisteten Arbeit konnte sich die Jubilarin über Blumen ein eigens für sie getextetes Lied und andere Geschenke freuen. Foto: Kindergarten

Werbeflyer 25.04.20 6Wer8b:e4f8lyUehr 2S5e.i0t4e.210 6 8:48 Uhr Seite 1

DER DELLENPROFI IDERN I HDELLENPROFI RER NÄHE I N I H RER NÄHE

DE R DE LL EN PR OF I IDEN RI HDERELLR ENNÄPRHEOF I I N I H RE R NÄ HE

•Hagelschäden• •Hagelschäden••P•Haagerklsdchädellen•en• •Hagelschäd•Pen••Paarrkkddelellen•len•

Werbeflyer

AUFLÖSUNG DES RÄTSELS AUS KW 4/16

25.04.2006

8:48 Uhr

Seite 1

Werbeflyer

25.04.2006

8:48 Uhr

DER DELLENPROFI IN IHRER NÄHE · Hagelschäden ·

•Hagelschäden•

· Parkdellen ·

NÄHE I IN IHRER

•Parkdellen• · Hagelschäden ·

· Parkdellen ·

n•

•Hagelschäde

M ENDEZ Ausbeultechnik Schillerstraße 3 55425 Waldalgesheim Über 30 Telefon 0 67 21/3 52 18

NPROF DER DELLE

Seite 1

•Parkdellen•

•Parkdellen•

ENDE Z M Ausbeultechnik

1$

0 67 21/ 49 79 76 Fax 28 53 Mobil 0163/4 28

MAusEbeuNlDtechEniZk MAusEbeuNlDtechEniZk

ung ez.dedie ahr An end Jahre Erfww w.dellenprofi-m ng lackschadenfreier n in e r Neue Binger Zeitu Fax 0 67 21/49 79 76De ie llen Ausbeultechnik! e Lack u nd B Mobil 0163/4 28 28 53 hn3 285 3tf-er428 ule016 Erfahrung Moebil nen o n en e ep! psmühlstraße 5 K hnik www.dellenprofi-mendez.de ofi-mendez.d ellenpr reier Ausbeultec www.dng in lackschadenf Schillerstraße 3 heim r 30 Übe 55425 Waldalges 3 52 18 Telefon 0 67 21/

Jahre hru in lackschadenfreier Über 25 Jahre Erfa De 55411 Bingen n LUXUSGUT e llen r e und Ausbeultechnik! cki Beulen..? a L ene..? e Beul 0163 - 4282853 gern Parkd möellcht Mobil Ich en ent fernen ohne Hageldellen..? :) en nn wi www.dellenprofi-mendez.de ge k MENDEZ a Ausbeultechni

Über 25 Jahre Erfahrung in lackschadenfreier Ausbeultechnik! der Firm Dann sind Sie bei

len an genau richtig! ist es möglich, Del ionelle Technik und Durch die profess , kostengünstig l nel sch erie ross en der Fahrzeugka e dass ein Lackier zu entfernen, ohn umweltfreundlich . wird notwendig

Beulen..? Parkdellen..? Hageldellen..? Sie: Die Vorteile für

ostenersparnis

kömmlichen gegenüber her

Sie suchen Personal?

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0 · Fax (06721) 91 92 -17 anzeigen@neue-binger-zeitung.de www. neue-binger-zeitung.de


3. Februar 2016 | KW 5

Neue Binger Zeitung | 39

Schnäppchen 11 Jahre Bingen

Bei Weck, Woscht und Woi passt vom Valentino noch e Pizza noi! Pizzeria Valentino wünscht viel Spaß beim Nachtumzug!

06721-490333 Berlin Strasse 101 · 55411 Bingen-Büdesheim

Immobilien Kaufangebote Haushaltsauflösung: Bgn.-Stadt, Mainzer Str. 36 am Sa., 06.02.16 von 10:00-13:00 Uhr. Nähere Info unter: Tel. 0172/6757799 Romanhefte zu verk.: 17xLandzer, 90x John Sinclair, 250xLassiter, 133x gem. Western, zus. VHB 65€ Tel. 06725/4749

Sonstiges Suche Flohmarktartikel aller Art, kostenlos, Geschirr, Elektroart., Media usw., bitte alles anbieten, komme abholen! Tel. 0171/9661772

Ladenlokal „Schätzien“ (Altstadt) sucht zum Ankauf alte Saiteninstrumente wie Geigen, Gitarren etc. 0671- 920 86 41

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen Tel.: 03944 - 36160

www.wm-aw.de (Fa.) Gute Beratung 

11 Jahre Bingen

INNENAUSBAU Eisenwaren, Baubeschläge Türen, Decken, Böden, Rolläden u.u. große Ausstellung Bad Kreuznach, Mainzer Straße 11

Nachhilfe für Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch

Am Büdesheimer Nachtumzug keine Hauslieferung möglich. Gerne können Sie Ihre Pizza abholen! 06721-490333 ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag - Freitag: 11.30 - 14.00 Uhr Dienstag - Freitag: 17.00 - 22.00 Uhr Sa., So. & Feiertags: 17.00 - 22.00 Uhr

6,50 € / 45 Min v. Studenten. Kl.4 -Abi 01579/2341985

Angebote

Berlin Strasse 101 · 55411 Bingen-Büdesheim

Gewerbehalle, 250m², vielseitig nutzbar in Bgn.-Bingerbrück zu verm. Tel. 0151/42617767

Seniorin in Bgn.-Stadt sucht flexible Haushaltshilfe, Arbeitszeit nach Vereinbarung Chiffre 02/05/16-S Pflege und Haushaltshilfe nach Bingen-Stadt gesucht Tel. 06721/16880 Suche kurzfristig personelle Unterstützung im Privathaushalt für leichte Tätigkeiten, evtl. auch f. Studenten geeignet Tel. 0159/02462877

Zuverlässige, erfahrene Putzhilfe für 2 Pers.-Haushalt (Haus) in Ockenheim, 1xwöchentl. 4 Std. gesucht Tel. 06725/993530

Architektenhaus Vision Plus

3 ZKBB, ca. 85m², neu saniert, in ruhiger zentraler Lage v. Bgn.-Stadt, ab sofort zu verm., 690€+NK+KT, Tel. 0151/40186439 Sprendlingen, zentrale Lage, ca. 70m², 3 ZKB, EBK, FußbodenHzg., alle Böden Granit, alle Zi. m. Internet+TV-Anschl., frei ab 01.05.16, Miete: 590€+3 MM KT, Energieausw. in Arbeit Tel. 0171/8685228

Vorsprung durch Qualität! Jedes Kern-Haus erhält eine 5-Phasen-TÜVPrüfung für eine maximale Bauqualität!

DHH in Grolsheim, 5 ZKB, G-WC, Terr., 2 PKW-Stellpl., 150m², KM 900€+NK+KT, ab sofort frei, zu verm. Tel. 0160/1507669

Mehr Infos unter: Tel.: 0 26 23 - 88 44 88 www.kern-haus.de

Binger Events mit Freunden erleben, FeWo für 2-5 Pers. ab 50€, Preisabsprache mögl., Dauer u. Pers.-Zahl ist entscheidend. Ausreichend Parkpl. vorh., sowie Internet- u. SAT-Anschl. Tel. 06721/16880

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

Niederheimbach, 80m², 3 ZKB, EG, Gartennutzung, keine Tiere zu verm., KM480€/möbl. 550€+NK+2 MM KT Tel. 06743/6023

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

anzeigen@neue-binger-zeitung.de

3x Open House Sonntag, 14.02.16 11-12 Uhr

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Kompl. Geschäftshaus Büro(Praxis/ Kanzlei)

Gesuche Raum Bingen: Rentnerehepaar m. sauberem Stubentiger sucht ab Juni 2016 2 ZKB, ca. 70m² m. Garage od. Stellpl. bis KM500€ Chiffre 01/04/16-A

Zusteller/innen gesucht für ein Teilgebiet von - BingenDietersheim

DHH, Sonnenring 14d, 55452 Laubenheim/Nahe, www.remax.de/350391001-892

1330-1430 Uhr Wohn- u. Geschäftshaus, Saarlandstraße 125, 55411 Bingen-Büdesheim, www.remax.de/350391001-898 16-17 Uhr

Stellenanzeigen Stellenangebote

BEEINDRUCKENDE MODERNE!

ETW, Im Frondel 32, 55424 Münster-Sarmsheim, www.remax.de/350391001-896

RE/MAX – Peltzer-Immobilien GmbH Rheinkai 18 – 55411 Bingen

in Bingen-Gaulsheim mit super Verkehrsanbindung (Stadtbus, Auto und nahe Bahn-Haltestelle. Helle 300 m² Nutzflächen, Bad, Toil., gr. Küche/Aufenthaltsraum, viele Einbauschränke, Serverraum mit Klimagerät, 8 Kfz-Stellplätze incl. uvm. Miete: 1500,- €/Mt incl. Mwst + 200,- €/Mt. NK, zuzügl. 3 MM Kaution. (die Energiekosten gehen direkt vom Mieter an den Energiev.) Keine Maklerkosten für Mieter. Endenergieverbrauch:152,7 kwh/(m²a) Bürohaus gesamt, Gas-Zentralheizung, Bj.Hs 1965, Bj. Wärmeerzeuger 2015. +++++++++

Schönes EFH (RMH) in Weiler in guter, ruhiger Wohnlage.

FeWo-Appartements möbeliert, Neubau, f. Kurzod. Langzeit ab 290,–€ kalt mtl. zu vermieten, inkl. Parkplatz, BAB-Verbindung Chr. Marschall Münchwald 06706-6039 www.hausgraefenbach.de

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Kapitalanlage oder Eigennutzung

Stellengesuche Deutsche, zuverlässige Putzfee sucht Stelle in Bingen und Umgebung, ca. 3 Std. pro Woche Tel. 06721/993079 AB - Rückruf

Stellenausschreibung Die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim, Kreis Mainz-Bingen, 17.300 Einwohner, mit rund 90 Mitarbeitern/innen als modernes Dienstleistungsunternehmen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Hausmeister/in für das Rathausgebäude in einer Vollzeitbeschäftigung, Entgeltgruppe 6 TVöD. Die vollständige Ausschreibung zu dieser Stelle finden Sie im Internet unter www.vg-gau-algesheim.de, Rubrik: Stellenangebote. Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.02.2016 (bitte nicht per E-Mail) an die Verbandsgemeindeverwaltung Gau-Algesheim, Hospitalstraße 22, 55435 Gau-Algesheim

Interessiert?

Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beilmann telefonisch ab 12 bis 16 Uhr unter Tel. 06721-9192-22

Neue Binger Zeitung i&w Verlags GmbH Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen info@neue-binger-zeitung.de

Sehr gepflegtes Anwesen mit 6 Zimmer, Küche, TL- Bad, GWc, Terrasse und Loggia nach Süden. Gute Ausstattung, incl. off. Kamin im gr. Wohnzimmer mit Zugang zur Terrasse und Garten. Ca. 157m² Wohnfläche. Zus.Hobbyräume im KG. Energieverbrauchskennwert: 164,9 kWh/ m²a), Gas-Zentr. Heizg., EFH-Bj. 1981, Bj Heizung 2005. Schon frei! Miete:1.100,- €uro/Mt,+ NK +2 MM Kt. incl. Garage. Keine Maklerkosten für Mieter.

Wohn und Geschäftshaus mit Laden in Super-Lage, nahe dem HGH Gewerbereich ca. 102 m² Wohnbereich ca. 159 m² Gebäude-Bj. 1904 Endergiebedarf/Wohnen, Kl. D = 113,8 kWh/ (m²a). Elektro-Mix , Bj. Wärmeerzeuger 2000/2004. Primärenergiebedarf/Gewerbe =644,1 kWh(m²a), Gas. Bj. Wärmeerzeuger =1988. Die Energiepässe gelten bis 23.12.25 Kaufpreis: 259.000,–€

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0178/3404682

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0175/81892892


Zugelassen, aber noch keinen Meter gefahren! Die Ford Flatrate €

1

26.950,–

6.700,– ,– –

1

17.450,–

4.000,–

Sie sparen S

1

8.950,–

Bei uns für

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

Speyerer Str. 88-100  67547 Worms Te l e f o n 0 6 2 4 1 - 8 4 0 1 - 0

www.auto-pieroth.de

System) (Allradantrieb).

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich 1 zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoff pumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktionenfür vonPrivatkunden. Ford SYNC sind abhängig Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von 2,0-l-TDCi-Dieselmotor Mobilfunkgeräten. Nur solange 110 der Vorrat reichtPS) (Start-StoppGilt Gilt fürvom einen Ford S-MAX Business Edition kW (150

Mainzer Str. 439  55411 Bingen Telefon 0 67 21 - 91 44-0 1

... die bessere Wahl

UTO PIEROTH

niert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils Kraftstoff verbrauch (in Ford l/100 km nach VO 715/2007 4,9 und (außerorts), VO (EG) geltenden Fassung): S-MAX: 6,1(EG) (innerorts), 5,4 (kombiniert); CO2692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Emissionen: 139 g/km (kombiniert). Fahrzeuge: 9,1 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombi-

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

17.950,–

Bei uns für

Bei uns für

1

34.650,00

Bei uns für

F FORD B-MAX TITANIUM 07/14, 11.0 EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 2 Sync , Klimaanlage, FGS u. v. m.

12.450,–

Ford Navigationssystem inkl. Ford SYNC2 mit Touchscreen (20,3 cm Bildschirmdiagonale), Park-Pilot-System vorne und hinten, Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle (2-Zonen-Klimaautomatik), Geschwindigkeitsregelanlage mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer

FORD S-MAX BUSINESS EDITION

5.225,–

1

Sie sparen

FORD MONDEO COOL&SOUND D € 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), EZ: Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

der neue Ford S-MAX

21.450,–

Sie sparen

Typisch Ford: Bei uns für

Bei uns für

1

Bei uns für

FORD S-MAX BUSINESS FORD FOCUS AMBIENTE F EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), E Sportvan, Navi, Vordersitze 5-türig, USB-Anschluss, KliS t N iAbbildung V d it zeigt Wunschausstattung 5 gegen Mehrpreis. beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, FGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m.

1

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

 NULL Anzahlung Sie sparen Sie sparen S 7.500 7.500,– 0 ,– 8.625,– 6.250,– ,  NULL Wartungskosten  NULL Garantiesorgen  4 Jahre lang

Sie sparen

Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

JETZT WEITERSAGEN!

GmbH & Co. KG

8.950 €

Zugelassen, aber noch keinen Meter gefahren! weitersagen! Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage.

Jetzt weitersagen! Jetzt

EZ 09/11, KM 89.650, KW 120, PS 163, Farbe Midnight Sky Grau Metallic, Geschwindigkeitsregelanlage, Vordersitze beheizbar, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, Bordcomputer, Brems18.950 € assistent, uvm.

Ford Kuga 2.0 TDCi DPF 4x4 Automatik Titanium

EZ 05/14, KM 61.050, KW 70, PS 95, Farbe Panther Schwarz Metallic, Panoramadach, Park Pilot System vo. und hi., Klimaautomatik, AHK abnehmb., Berganfahrassistent, Geschwindigkeitsregelan13.950 € lage, uvm.

Ford B-Max 1.6 TDCi Individual

EZ 09/12, KM 65.800, KW 77, PS 105, Farbe Polar Silber Metallic, Bordcomputer, Gepäckraumabdeckung, Klima, Isofix-Halterung, Getränkehalter, USBSchnittstelle, ZV, Außenspiegel beheiz10.450 € bar, uvm.

Ford Focus Turnier 1.6 Ti-VCT Trend

1

6.700,– ,– –1

Sie sparen

Sie sparen S

4.000,– 1

12.450,–

17.450,–

8.950,–

Tel.: 06359 - 93 78-30 Fax: 06359 - 93 78 33

1

Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Kuga Trend 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb).

(Allradantrieb).

Wir tauschen unsere Vorführwagen

info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Str. 8, 67269 Grünstadt Ergibt sich E-Mail: aus dem Preisvorteil gegenüber derDaimler unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den ge2 Der 06359 Notruf-Assistent benötigt kompatibles Mobiltelefon, das sich nannten Leistungen im EinzelpreisTel.: inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 06359 93 78-30 Fax: - 93 78ein33 zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funkti1onen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford Kuga Trend 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) 1

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt

Autohaus Grünstadt GmbH & Co. KG

niert); CO2-Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Ford Kuga: 6,0 (innerorts), AbbildungenFassung): zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.4,7 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2Emissionen: 135 g/km Kraftstoffverbrauch (in(kombiniert). l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) geltenden Fassung): Ford Kuga: Fassung)der 6,0 (innerorts), 4,7 (außerorts), 5,2 (kombiniert); CO2692/2008 in der jeweils geltenden hier vorgestellten Emissionen: g/km (kombiniert). Fahrzeuge: 9,1135 – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 – 4,9 (kombi-

17.950,–

Bei uns für

Bei uns für

Bei uns für

1

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

27.690,00 27.690,00

1

F FORD B-MAX TITANIUM EZ: 07/14 07/14, 11.0 0 l EcoBoost 74 KW (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford Sync2, Klimaanlage, FGS u. v. m.

Bei uns für COOL&SOUND FORD MONDEO D EZ: €11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

1

Audiosystem mit Lenkrad-Fernbedienung, Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, FORD KUGA TREND manuell, Intelligentes Sicherheitssystem (IPS - Intelligent Protection System) Audiosystem mit Lenkrad-Fernbedienung, Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, Bei uns für manuell, Intelligentes Sicherheitssystem (IPS - Intelligent Protection System)

FORD KUGA TREND

5.225,– 1

Sie sparen €

überall zu Hause überall zu Hause

21.450,–

Bei uns für

1

FORD S-MAX BUSINESS FORD FOCUS AMBIENTE F E EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), S t N i V d it 5 Sportvan, Navi, Vordersitze 5-türig, USB-Anschluss, KliAbbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, FGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m. Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Bei uns für Bei uns für

Typisch Ford: 26.950,– Typisch Ford:

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

Wir präsentieren Neufahrzeuge Sie sparen Sie sparen Sie sparen S von FORD und MAZDA 7.500 7.500,– 0 ,– 8.625,– 6.250,– , Ford Transit Connect Trend lang 18. - 20. Dezember 2008 EDEKA aktiv markt Wolst Gau-Algesheim EZ 11/11, KM 56.600, KW 66, PS 90, Farbe Polar Silber Metallic, Klima, Bordcomputer, Verzurrösen, Trennwand, Beleuchtung im Laderaum, Seitenschutzleisten, Kunststoffboden, uvm.

TOP GEBRAUCHTE

Kw 05 16  
Kw 05 16  
Advertisement