Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

23. Jahrgang ¡ KW 3

Mittwoch, 17. Januar 2018

laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de

FIBABaugeld

Kompetenz & Erfahrung seit 1992 Kompetenz & Erfahrung seit 1992

06721/155700 Kompetenz &info@laubenthal-immo.de Erfahrung seit 1992 06721/155700 info@laubenthal-immo.de 06721/155700 info@laubenthal-immo.de

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept

Niedrigzinsen Niedrigzinsen Kompetenz in Immobilien und jetzt sichern! Finanzierung aus einer Hand. jetzt sichern! Niedrigzinsen Die gĂźnstigsten Zinsangebote Egal ob Ihre Zinsbindung heute aus einer Vielzahl von Jetzt oder in 3 Jahren endet: Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! Anbietern. aktuelle oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet:sichern! Jetzt

Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

– lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■Änderung Tilgung ns Ohne Zider us! ra Vo 2x kostenlos mÜglich im hreTilgung Individuelle, ehrliche ■ Änderung der bis zu 3 Ja und persÜnliche Beratung – ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. 2x kostenlos mÜglich ohne Zeitdruck und ohne Kosten. ■ Einfache und schnelle Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Abwicklung Einfache und schnelle 2x kostenlos mÜglich Egon Goebel ■ Abwicklung ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. SparkassenBetriebswirt ■ Kaufhausgasse 10 schnelle ■ Einfache und Gleich TerminTel. vereinbaren: 55411 Bingen 0157-81892892 Abwicklung oder Egoninfo@krueger-immobilien.de Goebel

Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater ■Kaufhausgasse 10

Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 oder egon-goebel@web.de

55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Regionale und ßberregionale Angebote Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oderaus egon-goebel@web.de ßber 250 Bankanbietern. Egon Goebel www.krueger-immobilien.de

95.016

95.016 95.016

Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Ein Partner der

GĂźnter Petry

Schreinerei Innenausbau GmbH

Ernst-MĂźller-StraĂ&#x;e 2 55411 Bingen-Dromersheim Telefon (0 6725) 26 02 Telefax (06725) 56 46

en

Bing

700 Gäste gaben sich ein Stelldichein / „Papa Rhein“ heiĂ&#x;t das neue Hotel Bingen (dd). Es ist jedes Jahr das gleiche Procedere. Die Menschen strĂśmen ins Kongress-Zentrum zum Neujahrsempfang des OberbĂźrgermeisters. Hände werden geschĂźttelt, auf ein neues Jahr angestoĂ&#x;en. OberbĂźrgermeister Thomas Feser blickt auf das vergangene Jahr zurĂźck und auf HĂśhepunkte im noch neuen Jahr nach vorn. Artig wird applaudiert, Erinnerungen werden geweckt: „Ach, das war ja im vergangen Jahr auch noch“, sagte so Mancher zu seinem Nachbarn. Gelacht wurde auch, besonders als der Stadtchef den Namen des neuen Hotels am

Rhein bekanntgab: „Papa Rhein“. Mit „Prost Neujahr“ begrĂźĂ&#x;te Feser im Rheintal-Kongress-Zentrum rund 700 Gäste. Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Lehre, Kirche, Vereinen und Verbänden sowie die EhrenbĂźrger. Das „Binger Fotoalbum“ startete Feser mit einer negativen Nachricht, der angekĂźndigten SchlieĂ&#x;ung der Grundschule in Gaulsheim. Er setze darauf, dass man sich in Mainz nicht den Binger Argumenten verschlieĂ&#x;e und in Gaulsheim bald die Zukunft gefeiert werde. GrĂźnde zum Feiern gab’s im vergangen Jahr genug: 20 Jahre Literaturschiff, 40 Jahre

Lesen Sie mehr auf der Seite 10.

auf Seite 9

Kapitalanlage: 2-Zimmer-ETW in Ingelheim

Wir suchen: Fßr vorgemerkte Kunden Renditeobjekte • Mehrfamilienhäuser • Wohn- und Geschäftshäuser • Gewerbeimmobilien im Raum Mainz, Ingelheim, Bingen und Bad Kreuznach.

erstellen wir Ihnen Ihr gĂźnstigstes Aspisheim ¡ Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gĂźnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡  06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@ďŹ ba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de          Christian Heiko mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de                        Christian www.fiba-baugeld.de

n! fe ei gr ENl gr zu Rel Afe A elH NEUJAHRSKNALLER n! n! W W fe fe hn RW R ei ei ei ScR H gr gr EN EN FĂœ zu zu zu FĂœ R R R G G G Rhn llhn lG A A A A A A el el O W W W W VO hn V !R R RW R R R Sc Sc Sc ht HFĂœ H ic H H H H FĂœ RFĂœ OR O O VV VR Vong Vo N e Vo nge ng laso la lae so so urur ur N N N C1 VTi68 Selection

reicht! FĂœ R R Rrr atREDUZIERT Oso O O rrFĂœ V V V Vo VORFĂœHRWAGEN RADIKAL eFĂœ ng re la at ati rrat rrre ur EZ: 03/2017, WeiĂ&#x;, Benzin, EURO6, 50 KW/68 PS, 1.500 km, Klimaanlage, Audio-System, Sitzheizung, Geschwindigkeitsbegrenzer, 5-TĂźrer

Jetzt fßr nur 9.999,– ₏

C4 Cactus PureTech82 Shine EZ: 10/2017, Silber, Benzin, EURO6, 60 KW/82 PS, 500km, Klimaautomatik, Navi, Sitzheizung, Tempomat, RĂźckfahrkamera, LM-Felgen

C1 1,0 1,0 Style 33 xx 3 C1 x 3C1 Style x C1 1,01,0 Style Sty

Jetzt fßr nur 16.350,– ₏ Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ Berlingo BlueHDi120 Selection in verschiedenen Farben in verschiedenen in verschiedenen inFarben verschiedenen Farben Farbe EZ: 10/2016, Grau, Diesel, EURO6, 88 KW/120 PS, incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung incl. incl. Klima Klima incl. und Klima und CD, ZV Radio und und Servolenkung Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S 5.000 km,Radio Klimaanlage, Einparkhilfe,

schon ab ab 8.500,Zentralverriegelung, Tempomat, Bluetooth, schon schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Licht-Kraftstoffverbrauch + Regensensor, Ad-Blue Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; kombiniert 4,5l / 100km kombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l 100km / 100km fĂźr nur â‚Ź / 4,5l CO²- Jetzt Emmission komb.15.999,– 103g/km ( VO EG 715/2007) CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,6l – 3,6l/100km weitere Gebrauchtwagen finden Sie 2 -AusstoĂ&#x; kombiniert 105g/km – 94g/km CO weitere weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie finde f

unter www.auto-hoefinghoff.de unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr " "

CREATIVE TECHNOLOGIE CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG LE CARACTÉRE

KOOPERATIONSPARTNER DER

VERKAUFT

Attraktive 3-Zimmer-ETW in Gensingen

FuĂ&#x;gängerzone, 40 Jahre Rhein in Flammen, 50 Jahre Freundschaftskreis Venarey-les-Laumes, 120 Jahre TH Bingen, 125 Jahre Feuerwehr in Kempten und Gaulsheim. Viele Millionen Euro wurden investiert. Die Investitionen wären ohne ZuschĂźsse von Land und Bund nicht mĂśglich gewesen. Mit dem Ententeich habe BĂźdesheim eine grĂźnen Ortskern zurĂźckerhalten und mit der Sanierung des alten Rathauses samt Vorplatz schlage hier wieder das Herz des Stadtteils.   Foto: E. Daudistel

Goldankauf Fein

z Main

VERKAUFT

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

Beim Neujahrsempfang ins Fotoalbum geschaut

s 120% ng bi aktuelle is Niedrigzinsen sichern! ďŹ nanzieru Kaufpre ¡Egal – ng g la ru ob Ihre Zinsbindung heute ie ch fs nz au nsna ZiuďŹ e ba Ohn Neu ng oder ¡in 3 Jahren endet: Jetzt ra ru ie Vo –us! nz g im la e na ďŹ ch hr ssaufs Jans lu 3Zi zu sAhn nsNiedrigzinsen ech bi¡O auf ! bl aktuelle sichern! sa in Z r 5 Jahre vo e im Voraus

bis zu 3 Jahr

Neubauten AnschlussďŹ nanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

VERKAUFT Helle 3-Zimmer-ETW mit Ausblick in Ockenheim

VERKAUFT GroĂ&#x;es Einfamilienhaus mit Garten in Niedermoschel

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen, Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19 bis 7 Uhr Mi. 14 bis 7.00 Uhr Fr. 16. Uhr bis Mo. 7 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7 Uhr. Tel. 116 117 (ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7 bis Mo. 8 Uhr Mi. von 12 bis Do. 8 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mi. 17. Januar:

Rupertus-Apotheke, Tel.: 06721-992500, Stromberger Str. 76, Weiler Herz-Apotheke, Tel.: 06727-894581, Alzeyer Str. 23, Gensingen

Ihre Anzeigenberaterin

Do. 18. Januar:

Apotheke am Römer, Tel.: 06721-995100, Saarlandstr. 121, Bingen Fr. 19. Januar:

Christine Kasimir

Sa. 20. Januar:

c.kasimir@neue-binger-zeitung.de

Stephanus-Apotheke, Tel.: 06721-44093, Saarlandstr. 180, Bingen Stadt-Apotheke, Tel.: 06725-1222, Langgasse 2, Gau-Algesheim Falken-Apotheke, Tel.: 06721-14038, Schmittstr. 23, Bingen. Apotheke Ockenheim, Tel.: 06725-933030, Hindenburgplatz 10, Ockenheim. Rochus-Vital-Apotheke im Globus, Tel.: 06727-89580, Binger Straße 29, Gensingen.

Tel. 06721/9192 -13

Alle Jahre wieder...

mK

vom .172 01.1 .18 2 28.0

-10% Rabatt

Malermeister M. Knaul

Bingen: 06721/988159 Bretzenheim: 0671/44578

www.maler-knaul.de

auf alle Arbeiten im Innenbereich! Malen, tapezieren, verputzen u.v.m.

So. 21. Januar:

Adler-Apotheke, Tel.: 06721-14037, Speisemarkt 7, Bingen Mo. 22. Januar:

St. Barbara-Apotheke, Tel.: 06721-34982, Hochstr. 2, Waldalgesheim

DAPPER

Di. 23. Januar:

Basilika-Apotheke, Tel.: 06721-13023, Basilikastr. 26, Bingen Johannis-Apotheke, Tel.: 06725-2228, Langgasse 26, Gau-Algesheim Flora-Apotheke, Tel.: 06704-1345, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim

Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Mi. 24. Januar:

Blumenpark-Apotheke, Tel.: 06721-16677, Mainzer Str. 39, Bingen

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy))

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

Impressum Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in einer Auflage von 31.630 Exemplaren. Verlag: i & w Verlags GmbH, Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 11 vom 01.01.2018 Redaktionell verantwortlich: Bernadette Schier Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Veranstalter: 1. PSC Rhein-Nahe e.V. Kalmenweg 22a, 55411 Bingen-Sponsheim

Kartenvorverkauf: Tel. 0 15 23/40 25 169 Stehplätze (begrenzt): 15 € Tribünen-/Sitzplätze: 25 € VIP-Tickets (mit Meet & Greet): 100 € Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr Nähere Infos/Programm: www.psc-rheinnahe.de


Bei einem Einkauf ab 20 Euro, gebührenfreie Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro.

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr

Angebote gültig vom 18.01. - 20.01.2018 Agrarfrost Crazy Frites tiefgefroren,

450-g-Packung

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung-

(1 kg = € 2,47)

3 Glocken Genuss pur Teigwaren

Tassimo Caffè Crema XL

und weitere Sorten, 16 Stück, Packung

verschiedene Ausformungen,

1-kg-Packung

Langnese Viennetta verschiedene Sorten, tiefgefroren, 650-ml-

132,8 g

Packung

(100 g = € 2,78)

(1 L = € 1,71)

1.11

1.11

3.69

Würzige Schinkenkrakauer

Saftiger SchweineKammbraten

Warsteiner Premium Pilsener, Herb

Spitzenqualität, DLG-prämiert,

mit Knochen oder -Kammkotelett

100 g

1 kg

20 x 0,5-L-Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand (1 L = € 1,10) oder Pilsener 24 x 0,33-L-Flaschen zzgl. 3,42 € Pfand (1 L = € 1,39),

1.11

Kiste verschiedene Sorten,

0,75-L-Flasche (1 L = € 4,92)

0.89

3.33

10.99

3.69

Grünländer

Beemster Royaal

Himbeeren

Kopfsalat rot

deutscher Schnittkäse aus Kuhmilch, verschiedene Sorten, mind. 48% Fett i. Tr., auch leicht mind. 30% Fett i. Tr., mild, aromatisch, nusskernartig,

holländischer Schnittkäse aus Kuhmilch, mind. 48% Fett i. Tr., reich würzig, mit leichter Süße,

aus Spanien oder Tunesien, Klasse I,

aus Italien, Klasse I,

100 g

125-g-Schale

0.79

1.79

1.79

Mazetti Balsamico Essig

Dr. Oetker Pizza Ristorante

Bianco, Tipico oder Rosato

oder Flammkuchen verschiedene Sorten, z. B. Pizza Salame 320 g (1 kg = € 5,59), tiefgefroren,

Stück

(100 g = € 1,43)

100 g

0,5-l-Fl. je (100 g = € 5,98)

Packung

2.99

1.79

0.99

C medium oder spritzig Kiste mit

12 x 1-L-PETFlaschen zzgl. 3,30 € Pfand je (1 L = € 0,21)

Coca-Cola*, Fanta Orange, Mezzo-Mix* (*koffeinhaltig) und weitere Sorten, Kiste mit

2.49

12 x 1-L-PET-Flaschen zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,71)

8.49

Mainzer Str. 45-51, Bingen gegenüber des Stadt-Bahnhofs · Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

nolte

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Bargeld an der Kasse:

Angebote – nolte´s frische-center,

Bargeldlos zahlen mit:


BINGEN

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort gelneu – auf den Flohmarktstapel. Eine Freundin, die das Treiben kritisch beobachtete, meinte noch, es sei doch sinnvoller, das neue, elegante und deutlich teurere Set zu verwenden und das alte herzugeben. Auf keinen Fall! Die alten Töpfe sind von meinen Großeltern und damit unermesslich wertvoll und unverkäuflich.

Am Wochenende habe ich auf meinen Dachboden und in den Schränken gestöbert. Ich wurde gefragt, ob ich Sachen für einen Flohmarkt spenden kann. Es ist schon interessant, was sich im Lauf der Jahre so alles ansammelt. Manches gibt es sogar doppelt. Und davon trenne ich mich am leichtesten. Und so kam das zweite Kochtopfset – na-

Ebenso wie die alte Armbanduhr, die ich wahrscheinlich nie benutze. Die kann mir niemand bezahlen. Da sortiere ich leichten Herzens die teure Uhr und eine goldene Kette aus. Beides kann ich ohne Zaudern für einen guten Zweck stiften. Und das große Bild mit dem teuren Rahmen? Weg damit. Jedes Ding hat genau den Wert, den Du ihm gibst. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt

Immer mittwochs und samstags, 7.30 bis 13 Uhr, Speisemarkt: Wochenmarkt. Immer samstags, 10 - 16 Uhr, MarktZeit in der Innenstadt. Bis Mo 19. Februar, Ausstellung „Weil du so wertvoll bist“, Hildegard Forum der Kreuzschwestern, Rochusberg 1, Bingen. Mi 17. Januar, 15 Uhr, Holzobjekte mit Visionsbildern und HildegardDarstellungen, Kunstwerkstatt im Gewölbekeller, Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16, Bingerbrück. Do 18. Januar, 19 Uhr, Lebenskraft als Geschenk, Katholisches Pfarrzentrum, Pfarrer-Beichert-Str. 10, Büdesheim. Fr 19. Januar, 20 Uhr, Anne Frank – eine Theaterperformance mit Figuren, Objekten, Projektionen und Musik, Binger Bühne, Martinstraße 3, Bingen.

KW 3 | 17. Januar 2018

Von der heiligen Hildegard bis zum Escortservice BKV geht mit Seemannstanz der Dunnerwetter ins 185. Jahr

Zwei Urfastnachter, die ihr Handwerk verstehen, in der Bütt beim BKV: Peter Eich und Eberhard Röthgen.  Fotos: E. Daudistel  Bingen (dd). Hartmut Merkelbach und Manuela Beck versprachen dem närrischen Publikum nicht zu viel, als sie sagten: „Es wird ein tolles Programm.“ Und im 185. Jahr des Bestehens des BKV kam bei der Prunk- und Fremdensitzung im Rheintal-Kongress-Zentrum eine gute Stimmung auf. Politisch-literarische Fastnacht wechselte sich mit Kokolores, Gesang und Tanzdarbietungen ab. Die Närrinnen und Narren in der Narhalla hatten Spaß und Freude daran. Die heimischen Gewächse brauchten sich nicht hinter den Gastrednern zu verstecken. Allen voran die Urfastnachter Peter Eich und Eberhard Röthgen. Dem ersten schlugen zwei Seelen in seiner Brust: Stefan George und die heilige Hildegard. George: „Hildegardgesänge am CCB und die ganz Bagasch ist weg!“, Hildegard: „Papa Rhein.

Auf so einen Schwachsinn muss man erst mal kommen.“ Der zweite berichtete über einen EscortService für einen Einkaufsbummel. Dazu ging es ins Trainingslager „mit meiner Frau“. Aber auch die Biegedrahtparty war ein voller Erfolg. Pfeifen auf Flaschen: „Die sind schwer zu stimmen“. Standing Ovation. Eb eben! Bereits zuvor hatte Sekretär Ulrich Schumacher das Eis gebrochen, nahm die große und kleine Politik unter die Lupe. Jeder bekam sein Fett ab. Apropos Fett. „Wie sagt man zu dicken Veganern? Pflanzliche Fette!“, kalauerten Frank Brunswig und Julian Seitz als Saalkellner. Das Stadtgeschehen musikalisch verpackt hatte wieder einmal mehr die Gesangstruppe Créateurs de Malheur. Hintergründige Texte auf bekannte Melodien. Dem Publikum gefiel‘s. Ewig jung, trotz zwei

mal elf Jahren, die Dunnerwetter. Mit viel Schwung wirbelten die Damen über die Bühne. Seemannstanz auf der Reeperbahn und der Großen Freiheit Nummer 11. Kompliment für die Tanzmariechen Julia und Chantal, die ohne Lampenfieber über die Bühne wirbelten. Schmissig die Garde vom BKV, schwerelos der Auftritt von Shining Motion und zum Abschluss die Höppemoetzjer aus Köln. Atemberaubend, wie die Mädchen über die Bühne fliegen. Mit dabei der Deutsche Michel Bernhard Knab, Gerhard Emrich verglich früher mit heute, Adi Guckelsberger als Nachtwächter und RedAkteur Rüdiger Schlesinger. Alles Garanten für ein tolles Fastnachtsprogramm. Weitere Fotos finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de.

Di 23. Januar, 18 Uhr, „Ein Abend für mich und meine Themen“ für Frauen über 60, Ida-Dehmel-Saal, VHS Bingen, Freidhof 11, Bingen. Mi 24. Januar, 15 - 18 Uhr, Treffen im Begegnungscafé ZWOZWO, Altes Rathaus, Koblenzer Str. 22, Bingerbrück. Mi 24. Januar, 15 Uhr, Kunstkarten mit Hildegard-Zitaten und – Motiven, Kunstwerkstatt, Rupertsberger Gewölbe, Am Rupertsberg 16, Bingerbrück.

Region Mi 17. Januar, 19.30 Uhr, Volkslieder singen, Volkslieder-Singkreis, Niederheimbach. Fr 19. Januar, 20 Uhr, Meister-Konzert Neujahrskonzert, Bacharach.

Einfach tierisch Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Seemannstanz auf der Reeperbahn mit der Gruppe „Dunnerwetter“

Aus dem Polizeibericht Schneidezahn ausgeschlagen Bingen (ots). Am Samstagabend, 13. Januar, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei über eine Schlägerei in der Hasengasse informiert. Beim Eintreffen der Beamten hatte sich einer der Tatverdächtigen mit einem Besenstiel bewaffnet und schlug auf seinen Kontrahenten ein. Trotz Aufforderung ließ der aggressive 19-jährige nicht von seinem Opfer ab, so dass von den Einsatzkräften Pfefferspray eingesetzt wurde. Was war geschehen? Die beiden Tatverdächtigen flanierten durch die Fußgängerzone und machten sich über Bauarbei-

ter lustig, die ihrer Arbeit nachgingen. Es entwickelte sich ein Streitgespräch zwischen den beiden Personengruppen, das schließlich in einer Schlägerei endete. Bilanz: ein ausgeschlagener Schneidezahn, mehrere Prellungen und ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Tageswohnungseinbruch Weiler (red). Unbekannte Täter schlugen am Donnerstag, 11. Januar, in der Zeit zwischen 18 und 18.50 Uhr, eine Fensterscheibe eines Anwesens in der Ulmenstraße ein und verschaffte sich Zutritt.

Im Haus wurden alle Behältnisse durchwühlt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde Bargeld und Modeschmuck entwendet. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Telefon 06721-9050. Reifen gestohlen Büdesheim. Bisher unbekannte Täter entwendeten in der Saarlandstraße am Donnerstag, 11 Janaur, von einem Daimler Benz mit BIN Kennzeichen den kompletten Reifensatz und bockten das Fahrzeug auf Backsteinen auf. Hinweise bitte an die Polizei Bingen, Telefon 06721-9050.


... machen Bingen schöner! ... machen Bingen schöner! ... wir wir machen Bingen schöner! ... wir wir machen Bingen schöner!

Komfortwohnanlage „Germaniablick“ Komfortwohnanlage „Germaniablick“ ... ... wir wir machen machen Bingen schöner! ......wir Bingen schöner! wirmachen machenBingen Bingenschöner! schöner!

... wir machen Bingen schöner! In gewohnt hoher Bauqualität In gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen: bieten wir Ihnen:

OSEF-KNETTEL-STRASSE JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29,29, BINGEN. BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29,29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG NGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR! NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! BINGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! NGEN-ROCHUSBERG – RHEINBLICK PUR! Provisionsfrei! Provisionsfrei! Direkt Direkt vom vom Bauträger Bauträger Die letzte Möglichkeit in dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Die letzte Möglichkeit in dieser begehrten Lage „Am Rheinberg“ für Mehrfamilienhausbebauung. Jetzt können Sie noch dabei sein! Jetzt können Sie noch dabei sein!

Elektrische Rollläden Elektrische Rollläden Hochwertige Bodenbeläge Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Gegensprechanlage mit Monitor Dusche barrierefrei begehbar Dusche barrierefrei begehbar 2 Aufzüge pro Haus von 2 Aufzüge pro Haus von Tiefgarage bis ins Dachgeschoss Tiefgarage bis ins Dachgeschoss Modernste Elektro- und Modernste Elektro- und Sanitärinstallation Sanitärinstallation und vieles mehr... und vieles mehr... Wir informieren Sie gerne! Wir informieren Sie gerne!

W ii rr ss ii n d ss tt o ll zz a u ff B a u ff o rr tt ss c h rr ii tt tt u n d Ve rr k a u ff !! W n d o a u B a u o c h u n d Ve k a u Nutzen auch Sie die Möglichkeit hier zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage

5 tt w h g n 50 0% % d de e rr 2 20 0 K Ko om m ff o o rrGerne wo oBeraten hn nu un nWir ge eSie! n

in dieser einmaligen Lage zu investieren.

b e rr e ii tt ss ii n d ii e ss e rr ff rr ü h e n R o h b a u p h a ss e vv e rr k a u ff tt b e e n d e e ü h e n R o h b a u p h a e e k a u Herr Peters aus Mainz: Frau Kaiser aus Wiesbaden: Eheleute Baumann aus Ingelheim:

Wir freuen uns über so viel Vertrauen – Noch können auch Sie dabei sein. Nutzen Sie Ihre Chance!

RRUFUF

n

AANN SS

IIEE UN S UN S EEN N

sa

R uf

pro Quadratmeter in Mainz Wir unsinüber so viel Vertrauen – Noch SieWohneinheit dabeiDiesein. Nutzen Sie Ihre Chance! Meine Lebensversicherung wurde mir ausDer Möglichkeit, Service undEinfluss diekönnen zuverlässige Betreuung Sie alsfreuen Käufer, haben der jetzigen Phase noch die auf Ihre auch zukünftige zuKaufpreise nehmen. Von der Gestaltung des GrundKNETTEL-STRASSE EF-KNETTEL-STRASSE 29 29 dem sindzuso hoch geworden und die Mieten für Sie als Käufer, haben in der jetzigen Phase noch die Möglichkeit, Einfluss auf Ihre zukünftige Wohneinheit nehmen. Von der Gestaltung des Grundbezahlt. Auf Sparkonto wollte ich das durch die Fa. Rickel vom ersten Besichtirisses 29 bis 29 zur Wahl der zu verwendenden Materialien können Sie noch Ihre eigenen Ideen einbringen und so der entsprechenden Einheit Ihre ganz KNETTEL-STRASSE EF-KNETTEL-STRASSE Neubauten in Bingen liegen nur gering unper Rheinblick Rheinblick – Wohnen – Wohnen am am Strom. Strom. Maisonette-Wohnung Maisonette-Wohnung im im Dachgeschoss. Dachgeschoss. risses bis zur Wahl der zu verwendenden Materialien können Sie noch Ihre Ideen einbringen und so der entsprechenden Einheit Ihre ganz Geld nicht liegen lassen, weil man kaum noch gungstermin über den bis hin zur KNETTEL-STRASSE 29 persönliche Note verleihen! Auch bei diesem Bauvorhaben werden wir,Notartermin wie eigenen bei allen unseren erstellten besonderen Wert auf Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im im Dachgeschoss. per Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung Dachgeschoss. ter Mehrfamilienhäusern, denen in Mainz. Dies bedeutet, dass man Zinsen dafür bekommt. Aber ich wollte auch Schlüsselübergabe hat uns sehr beeindruckt! .Rheinblick ca. 94 94 m² m² erleben erleben Sie Sie kuschelige kuschelige Wohnqualität Wohnqualität mitdiesem mit Dachschräge Dachschräge undund großem großem persönliche Note verleihen! Auch bei Bauvorhaben werden wir, wie bei allen unseren erstellten Mehrfamilienhäusern, besonderen Wert auf – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. hochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesenund Parkett. ca. 94 94 m² m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem in Relation eine weitaus höhere Rendite hier erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem nicht in Schlafzimmer, Aktien oder Aktienfonds investieWir sind sehr zufrieden eine Eigentumswohhochwertige Ausstattungsmaterialien legen. Barrierefreiheit durch Aufzug, elektrische Rollläden, Fußbodenheizung, hochwertige Fliesenund Parkettblick-Balkon. einblick-Balkon. Diele, Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad Tageslicht-Bad mit mit moderner moderner Dusche Dusche und und . 94 m² erleben Siegroße kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem sind seit Jahren Garanten für einen böden, Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume schnellen Verkauf Der unserer Wohnungen in Bingen bekommt. Standort Bingen und ist blick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad moderner Dusche und einblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und ren, weilgroße mich diese anmit der nung in Bingen bei der seit Fa. Jahren Rickel Garanten gekauft für einen böden, Fensterelemente für helle und freundliche Wohnräume sind schnellen Verkauf unserer Wohnungen und wanne. dewanne. Hauswirtschaftsraum Hauswirtschaftsraum undSchwankungen und zusätzlicher zusätzlicher Abstellraum Abstellraum auf auf der der 2. OG2. OGsomit zufriedener Kunden. Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren Sie in unserem Exposè. Gerne können Sie dieses bei Herrn Dahlhaus anfordern. blick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und ideal. Wir haben schon die zweite Wohnung Börse, nach obenKunden. und nach unten, zu Abstellraum sehr zuauf haben. Herr hatte unsExposè. vor dem wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum derder 2. OGdewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher auf 2.Dahlhaus OGsomit zufriedener Weitere Ausstattungsmerkmale erfahren Sie in unserem Gerne können Sie Fa. dieses beiden Herrn Dahlhaus anfordern. ene. . Großes Großes Wohn-/Esszimmer, Wohn-/Esszimmer, Küche, Küche, Abstellraum Abstellraum undvor und Balkon Balkon auf auf höchster Ihre neue Wohnlage: Überzeugen Sie sich Ort vonversprochen der zentralen Lage mit wunderbarem die Germania und Rheingau in Bingen am die Rickel gekauft. wanne. Hauswirtschaftsraum zusätzlicher Abstellraum auf der 2. höchster OG-einen verunsichern und und aufreiben würden. Meinen Kauf guten Mieter für dieBlick auf über . Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster ene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster Ihre neue Wohnlage: Überzeugen Sie sich vor Ort von der zentralen Lage mit wunderbarem Blick auf die Germania und den Rheingau in Bingen am ene traumhaft – traumhaft schöner schöner Blick! EUR EUR 309.000,– 309.000,– Rhein, dieBlick! dieses Bauvorhaben so einmalig Sichern sich diesen Dies ist das letzte Grundstück am Rochusberg zur Entschluss habe ich vor einem Jahr gefasst, Wohnung zuSie finden. Dieser exklusiven wohnt nun Standort. schon . –Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum undmacht. Balkon auf höchster Rhein, die dieses Bauvorhaben so einmalig macht. Sichern Sie sich diesen exklusiven Standort. Dies ist das letzte Grundstück am Rochusberg zur ene – traumhaft – traumhaft schöner schöner Blick! Blick! EUR EUR 309.000,– 309.000,– Bebauung von Eigentumswohnungen. Geld in Immobilien zu steseitEUR 3 Jahren in der Wohnung und zahlt im- IHR IHR – traumhaftnämlich schönerdieses Blick! 309.000,– ANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: Bebauung von Eigentumswohnungen. cken. Ich erziele monatlich eine ordentliche mer pünktlich seine Miete. KNETTEL-STRASSE EF-KNETTEL-STRASSE 29 29 IHR IHR ANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: KNETTEL-STRASSE 29und EF-KNETTEL-STRASSE 29 schone damit meine Nerven. Die IHR ANSPRECHPARTNER: Rendite Jens Jens Dahlhaus Dahlhaus efreies rierefreies Wohnen. Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit mit 111 111 m². m². Wohnzimmer, Wohnzimmer, KNETTEL-STRASSE 29 Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111111 m². m². Wohnzimmer, rierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit Wohnzimmer, Hausverwaltung der Fa. Rickel kümmert sich Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann hlafzimmer, zimmer, Kinderzimmer/Büro, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Gästezimmer, Küche, Küche, Tageslicht-Bad Tageslicht-Bad mit mit Dusche Dusche Jens Dahlhaus efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, e i S darüber hinaus, dass das Mehrfamilienhaus, Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche u hlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche nGartendzimmer, adewanne, Badewanne, Gästebad, Gästebad, Abstellraum, Abstellraum, Rheinbalkon Rheinbalkon + großer + großer eigener eigener Gartenundn und Tel. Tel. 06721-4919847 06721-4919847 Immobilienkaufmann emit Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad Dusche in einem guten Zustand bleibt. Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Gartenundund Tel. Tel. 06721-4919847 dadewanne, Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten06721-4919847 sen assen be reich. be reich. EUR EUR 320.000,– 320.000,– Fax Fax 06721-4919956 06721-4919956 adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und Tel. 06721-4919847 JanJan Rickel Rickel Bauträger Bauträger GmbH & Co. & Co. KG KG sen assen bereich. bereich. EUR EUR 320.000,– 320.000,– Fax GmbH 06721-4919956 JanRickel Rickel Bauträger GmbH Co. Rickel Projektentwicklung JanJan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG KG Bauträger GmbH && Co. senbereich. EUR 320.000,– An An der der Wolfskaut 3 3 Rickel Projektentwicklung Jan Rickel Bauträger GmbH &Wolfskaut Co. KG TTUNG STATTUNG ■QUALITÄT elektrische ■ elektrische Rollläden Rollläden VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: An An der der Wolfskaut 3 3 Wolfskaut TTUNG ■QUALITÄT elektrische Rollläden STATTUNG ■ elektrische Rollläden VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: 55411 55411 Bingen Bingen am am Rhein Rhein ochwertige wertige Bodenbeläge ■■ Gegensprechanlage ■ Gegensprechanlage Monitor Monitor An der Wolfskaut 3 TTUNG Bodenbeläge elektrische Rollläden mit mit 55411 55411 Bingen Bingen am am Rhein Rhein wertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage mit mit Monitor ochwertige Bodenbeläge ■ Gegensprechanlage Monitor www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de ußbodenheizung odenheizung ■■ Schwellenfreier ■ Schwellenfreier Zugang Zugang zum Haus Haus 55411 Bingen am Rhein wertige Bodenbeläge Gegensprechanlage mit zum Monitor www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de odenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zumzum Haus ußbodenheizung ■ Schwellenfreier Zugang Haus ehr schönes schönes Bad-Design Bad-Design ■ Aufzug ■ Aufzug von von Tiefgarage Tiefgarage bis bis Dachgeschoss Dachgeschoss info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de www.rickel-immo.de odenheizung ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus schönes Bad-Design ■ Aufzug vonvon Tiefgarage bis bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de ehr schönes Bad-Design ■ Aufzug Tiefgarage Dachgeschoss info@rickel-immo.de schönes Bad-Design ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de

06721-4919847 06721-4919847 06721-4919847

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:

QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE QUALITÄT QUALITÄT VERBINDET. VERBINDET. WIR WIR EMPFEHLEN EMPFEHLEN FOLGENDE FOLGENDE PARTNER: PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER:


Kultur

6 | Neue Binger Zeitung

Kinotipp Ella und der Superstar Kinderkino zeigt turbulente Komödie

KW 3 | 17. Januar 2018

Orgelmusik Bingen. Unter dem Motto „Orgelmusik bei Kerzenschein“ wird das erste Monatskonzert am Sonntag, 21. Januar, 16 Uhr, in der Johanneskirche stattfinden. An der Orgel wird Wolfgang Reimann Werke von Erbach, Pachelbel, Bach, Kobrich und Schröder spielen. Wolfgang Reimann, Pianist und Kirchenmusiker, ist bereits viele Jahre Organist der Ev. Kirchengemeinde Gensingen und Grolsheim. Der Eintritt ist frei.

Texte und Lieder zwischen Morgen und Grauen Ein Lesekonzert mit WortSpiel

Bingen (red). Am Sonntag, 21. Januar, 15 Uhr, zeigt das KiKuBi im Kinderkino die turbulente Komödie „Ella und der Superstar“, erzählt aus der Sicht der Kinder. Unkonventionelle kleine Helden versuchen, sich mit eigenwilligen Ideen und aberwitzigen Initiativen gegen die Erwachsenenwelt durchzusetzen. Im neuen Abenteuer von Ella und ihren Freunden geht es um Pekka. Der sitzt in Ellas finnischer Zwergschule in der letzten Reihe und träumt davon, ein Superstar zu werden. Das wäre

praktisch, denn dann hat man einen Manager, der sich um alles kümmert. Pekkas Lehrer möchte, das Pekka endlich das Einmaleins lernt, damit seine Versetzung nicht gefährdet ist und stellt ihm und der Klasse ein Ultimatum. Am 31. Mai kommt die Mathematik Prüfung. Ella und ihre Freunde aber entscheiden sich für Pekkas Traum, und dass man zuerst Pekka helfen muss, ein Superstar zu werden und Rechnen auch später noch gelernt werden kann.  Foto: Veranstalter

Burns Night Zum Gedenken an den schottischen Dichter

ke, Gernhardt und Genazino und Liedern von Klaus Hoffmann, den Beatles und Konstantin Wecker. Das ganze Instrumentarium internationaler Folkmusik kommt zum Einsatz. Mit Gitarren, Mandoline, Akkordeon und Cello spielen Peter Holdenried, Hansi Lawall und Christian Hoch musikalisch auf, kongenial ergänzt durch Elisabeth Verhoeven. Sie interpretiert Texte der unterschiedlichsten Künstler - mal in Prosa, mal in den schönsten Reimen und verrät die Geheimnisse der Nacht. Holdenried, Lawall und Hoch sind Gründungsmitglieder der legendären rheinhessischen Folkband Eselskreisch, Elisabeth Verhoeven ist Sprecherin und Moderatorin für Hörfunk und Fernsehen. Bacharach (red). Die Nacht hat viele Gesichter. Mal ist sie Hüterin des Schlafs, der trauten Zweisamkeit, mal Zeuge wilder Ausschweifung. Geister und Feen treiben ihr Spiel, Alb und Troll sitzen unterm Bett. Die Nacht ist al-

les, was der Tag nicht ist. WortSpiel nimmt das Publikum am Sonntag, 28. Januar, 17 Uhr, im Rheintheater Bacharach, mit auf eine wilde, romantische und zarte Reise durch die Dunkelheit. Mit Texten von Eichendorff, Ril-

Eintritt: Vorverkauf 10 Euro, Abendkasse 12 Euro. Vorverkaufsstellen: Christine Zimmer, Rheingoldstr. 122, Oberdiebach, Tel. 06743- 2398 und Hansi Lawall, Kirchgasse 3, Gensingen, Tel. 06727-8874.  Foto: privat

Soul Chai n “ von Sharon Eyal “

Zeitgenössischer Tanz mit Ensemble von tanzmainz in der kING Bingen (red). Alle Jahre wieder, wenn Ende Januar in der Binger Bühne schottisch gegessen, getrunken und gesungen wird, ist Burns Night zu Ehren des schottischen Nationaldichters Robert Burns. Sie findet seit fast 250 Jahren zu Ehren seines Geburtstages jeweils Ende Januar statt. Gefeiert wird die Burns Night mittlerweile weltweit, überall da, wo schottische Auswanderer sich niedergelassen haben oder wo man gerne einen guten schottischen Whisky trinkt, traditionelle schottische Gerichte isst und schottische Musik hört. Am 26. Januar, 19 Uhr, wird die Burns Night mit diesen Zutaten von der VHS Bingen in der Binger Bühne organisiert. Der Ablauf einer Burns Night folgt einem Ritual und beinhaltet ein dreigängiges schottisches Menü, das sogenannte Burns Supper. Beginnend mit einer Cock-A-Leekie Suppe, folgt dann das Nationalgericht der Schotten Haggis, Tatties (Stampfkartoffeln) and Neeps

(Steckrüben). Als Nachtisch gibt es üblicherweise ein Trifle, dem ein Schuss Whisky beigemischt wird. Im lockeren Wechsel werden Gedichte von Robert Burns vorgetragen, schottische Lieder gespielt und es folgt die obligatorische Gedenkrede von Robert Burns, die an einige seiner Gedichte erinnert, aber durchaus auch Bezug zur aktuellen Politik haben kann. Für den musikalischen Rahmen sorgt Paddy Schmidt. Paddy Schmidt, der Kopf der Folk-RockBand Paddy Goes to Holyhead, die er 1988 gründete. Seine Musik wird dem Irish Folk oder Celtic Folk zugeschrieben. Er ist mit über 250 Auftritten im Jahr europaweit abwechselnd solo und mit Band auf Tour. Die Teilnahmegebühr beträgt 58 Euro und beinhaltet das DreiGang-Menü, das Konzert von Paddy Schmidt und vier schottische Single Malt Whiskies. Anmeldung erforderlich. Karten sind in der VHS-Geschäftsstelle erhältlich.  Foto: Veranstalter

kunstwerk, in dem das Ensemble, angetrieben von den Beats des Komponisten Ori Lichtik, innere Kräfte freisetzt. Die Choreografie von Sharon Eyal hat nicht nur künstlerisch alle Erwartungen übertroffen, sondern hat sich aktuell im Mainzer Staatstheater zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Dort sind alle regulären Vorstellungstermine und auch die für Januar und Februar eingerichteten Zusatztermine restlos ausverkauft. Um den enormen Ansturm zu bewältigen, wurden in Mainz nun weitere Zusatzvorstellungen in den Spielplan aufgenommen. Die Vorstellung in der kING sollte man sich also nicht entgehen lassen.

Ingelheim (red). Die tanzmainzProduktion „Soul Chain“ wird am Mittwoch, 31. Januar, einmalig in der kING Kultur- und Kongresshalle zu sehen sein. Die weltweit gefeierte Ikone des zeitgenössischen Tanzes, Sharon Eyal, kre-

ierte es für das Mainzer Ensemble. Inspiriert von starken Emotionen rund um das Thema „Liebe“ verbindet „Soul Chain“ Elemente von Ballett und Elektro zu packendem zeitgenössischem Tanz. Ein elektrisierendes Gesamt-

Restkarten sind für 20 bis 27,50 Euro aktuell noch verfügbar unter www.king-ingelheim.de, telefonisch unter 0651-9790777, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie in Ingelheim bei der Tourist-Information und der Buchhandlung Wagner.  Foto: Veranstalter


Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

gültig vom 20.01. bis 09.02.2018

Geschnetzeltes vom Schwein, natur oder gewürzt

100 g ............... 1,14 €

Schnitzel aus der Oberschale, mager und zart

100 g ............... 1,09 €

Schweinegulasch natur oder mit Paprika gewürzt

100 g ............... 1,09 €

Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein, für die schnelle Küche

100 g ............... 0,84 €

Hausmacher Bratwurst herzhaft gewürzt

100 g ............... 1,02 €

Fleischwurst* GOLD prämiert

100 g ............... 0,89 €

Fleischkäse* zum Braten oder als Brotaufschnitt

100 g ............... 1,24 €

Am toom Baumarkt Frikadelle

im Brötchen

2,50 €

*mit Phosphat

Unsere Angebote für Sie:

Neue Binger Zeitung | 7

*mit Phosphat

17. Januar 2018 | KW 3

RESTAURANT BURG KLOPP Wir hoffen, dass Sie einen guten Start in das neue Jahr hatten. Als erstes Highlight möchten wir Ihnen feines .. ..

BKM.MANNESMANN A b d i c h t u n g s s y s t e m e

info@bkm-bautenschutz.de www.bkm-mannesmann.de

Stützpunkt im Südwesten: BKM.Bautenschutz GmbH 55494 Rheinböllen

Bio Kalbfleisch aus Oberheimbach kredenzen. R

Schauen Sie einfach auf unsere Hompage: www.restaurant-burgklopp.de unter „Aktuelles“ . Wir freuen uns mit Ihnen kulinarisch in ein erfolgreiches 2018 zu starten.

Unsere Öffnungszeiten: • Mi - So 12:00 - 14:30 Uhr & ab 18:00 Uhr • Montag u. Dienstag Ruhetag Burg Klopp • Tel. 06721-15644 www.restaurant-burg-klopp.de

RÄUMUNGSVERKAUF

WEGEN GESCHÄFTSAUFGABE Die Traditionsgoldschmiede Dresander in Bingen schließt zum 31. Januar 2018 die Türen. Über 50 Jahre war Dresander die erste Adresse, wenn es um feine Unikate aus Gold, Platin oder Silber geht. Die Goldschmiede erhielt über die Jahre zahlreiche Auszeichnungen, Preise und Medaillen für ihre Schmuckstücke und die Kunden liebten es, zu wissen, dass ihre Kette oder ihr Ohrring tatsächlich einmalig war. Die Schließung ist für Bingen ein herber Verlust, denn gerade solche inhabergeführten Geschäfte machen den Charme der Stadt aus. Für die Kunden, die dem Geschäft jahrelang die Treue gehalten haben, bedeutet die Schließung aber auch, dass sie satte Rabatte auf wundervolle Schmuckstück erhalten. Ab sofort gewähren Dresanders zwischen 30 und 50% Rabatt auf das Sortiment. Ein Besuch in der Kapuzinerstraße 10 in Bingen lohnt sich also auf jeden Fall.


BINGEN

8 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Rundgefragt: Hildegard-Kreis Rheinhessen-Nahe Bingen (sh). Einmal im Monat trifft sich der Hildegard-Kreis Rheinhessen-Nahe in lockerer Runde, um Hildegard von Bingen kennen zu lernen und ihre Botschaften in unsere Zeit umzuset-

zen. Neben ihren Werken, ihrer Herkunft und ihrem Leben steht dabei immer die Frage im Vordergrund, wie aktuell Hildegard ist und wie ihre Erkenntnisse in das tägliche und heutige Leben

passen können. Der Gesprächskreis wurde im Jahr 2000 von Hildegard und Klaus Strickerschmidt ins Leben gerufen und gemeinsam geleitet. Mit Beginn dieses Jahres übergibt das en-

gagierte und für sein HildegardFachwissen weit über Bingen hinaus bekannte Ehepaar Strickerschmidt die Leitung an Jutta Schleider und Susanne Neifer und die Veranstaltungen finden

Susanne Neifer

Jutta Schleider

Vor etwa acht Jahre habe ich angefangen, über Hildegard zu lesen. Dabei wurde mein Interesse immer größer. Durch die Ausbildung zur HildegardReferentin bei Hildegard Strickerschmidt kam ich zum Gesprächskreis. Bei den monatlichen Treffen werden die Teilnehmer/innen mit Texten und Erläuterungen an ein Thema rund um Hildegard herangeführt. Praktische Tipps zu Ernährung, Lebensführung und Seelenpflege geben die Möglichkeit, die Botschaften der Heiligen in den eigenen Alltag zu integrieren. Für mich ist die Begegnung mit den Menschen im Gesprächskreis Begegnung mit Hildegard.

Zum Hildegard-Gesprächskreis kam ich 2010 durch meine Mutter, die von Beginn an dabei war. Die Zitate aus den Werken der Heiligen Hildegard haben mich sehr inspiriert, und so habe ich mich mit wachsendem Interesse vor allem in die Visionswerke der Heiligen eingelesen. Die Bilder, in denen Hildegard tiefe geistige Wahrheiten veranschaulicht, sprechen mich sehr an. Sie führen uns heutige Menschen tiefer in die geistigen Wirklichkeiten unseres Lebens. Seit einigen Jahren singe ich Hildegard-Lieder. Dabei fühle ich mich der Heiligen noch näher.

Lioba Neumann

Susanne Eva Oelerich

Durch eine eifrige Verehrerin der Hl. Hildegard wurde mir der Hildegard-Gesprächskreis empfohlen. In diesem Kreis - in dem ich mich sehr wohl fühle nach einem arbeitsreichen Tag – habe ich immer wieder die Gelegenheit, die Originalwerke der Heiligen kennen zu lernen. Dieses interessante Wissen der Heiligen weckte die Neugier in mir und ich bekam die Gelegenheit, im Hildegard-Referentenkurs mein Wissen zu vertiefen. So habe ich bei meinen täglichen Begegnungen mit den Gästen aus nah und fern die Möglichkeit, Vieles über die Große Heilige unserer Stadt zu berichten und sie für ihre Werke zu begeistern. Dieses Wissen hilft mir persönlich jeden Tag, die Schöpfung mit anderen Augen zu betrachten und dadurch ein wenig bewusster zu leben.

Ich freue mich, dass mit diesem „Generationswechsel“ die Werke Hildegards auch weiterhin mit fundiertem Wissen „in die Welt getragen werden“. Der ganzheitliche Ansatz der Heiligen Hildegard, ihre Ausführungen zur Heilkunde, zur Anwendung von Steinen – das begleitet mich schon lange. So bin ich Hildegard und Klaus Strickerschmidt sowie den anderen Aktiven im Binger Hildegard-Kreis dankbar, dass ich hier seit mehr als einem Jahrzehnt Hintergrundwissen und praktische Anwendungen erhalten habe – und immer wieder auch selbst einbringen konnte. Diese gemeinsame Gestaltung und der Austausch haben den Kreis so wertvoll gemacht.

Klaus und Hildegard Strickerschmidt Seit dem Jahre 1979 bestimmt die Hl. Hildegard mit ihren einmaligen, universellen Lebensbotschaften unser Leben. Während der folgenden 20 Jahre verbreiteten wir im süddeutschen Raum in vielen Vorträgen und Seminaren vor allem die ganzheitliche Heilkunde Hildegards und stießen dabei auf ein erstaunlich großes Interesse. Im Januar 1998 zogen wir aufgrund einer Anfrage des Hildegard-Forums aus dem Allgäu nach Bingen. Im Sommer 2000 sprachen wir verschiedene Bekannte an, die sich in einem Hildegard-Kreis regelmäßig treffen wollten, um sich intensiv mit dem Werk Hildegards bekannt zu machen. Zu einer Kern-Gruppe von etwa zehn Personen gesellten sich im Lauf der Jahre immer wechselnde Interessenten. Es machte viel Freude, sich mit diesen hochmotivierten Menschen regelmäßig zu treffen. Einige dieser Gruppe besuchten auch die von mir initiierte Hildegard-Referenten-Ausbildung.

Kurz und knapp „Lebenskraft als Geschenk“ Ein gesunder Mensch hat viel Lebenskraft - nach Hildegard von Bingen gilt es, diese lebensspendende „Grünkraft“ zu erhalten, zu fördern und zu unterstützen. Donnerstag 18. Januar, 19 Uhr Katholisches Pfarrzentrum, Pfarrer-Beichert-Str. 10, Bingen-Büdesheim Anmeldung nicht erforderlich, Unkostenbeitrag erbeten Ansprechpartner: Jutta Schleider, Bingen, Tel. 06721-4903929 und Susanne Neifer, Hahnheim, Tel. 06737-712277 Die weiteren monatlichen Termine werden in der lokalen Presse veröffentlicht.

nun im katholischen Pfarrzentrum Bingen-Büdesheim statt. Die Neue Binger Zeitung hat bei den Mitgliedern des Gesprächskreises rundgefragt.   Fotos: privat, Archiv


Neue Binger Zeitung | 9 lr30mi16

17. Januar 2018 | KW 3

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/483 53 00, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/719 68 66, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 Tel. 06732/933 67 51, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06241/979 45 83, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a r Hitchinstraße 36 a in de Tel.: 06721/680 92 22, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

Angebote der Gültig vom 25. bis 15.01.-20.01.2018 30. Juli 2016 ANGEBOT DERWoche: WOCHE – GÜLTIG VOM

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Grilltasche: 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Oberschalenschnitzel vom Schwein 0,3 kg Grillbratwurst, Schweinemett

1,0 kg

5,48 €

0,3 kg Feine Bratwurst

1,61,0 kgkg 8,00 3,98 €€ Rinderhüftsteak gewürzt Schweineschulter & mariniert 1,01,0 kgkg 10,98 Zwiebelrollbraten vonnatur, der mageren 3,48€€ 5Grillbauch Minuten Pfanne Budapest Schweinegeschnetzeltes, 5,98 €€ natur oder gewürzt, ohne Knochen -küchenfertig1,01,0 kgkg 4,78 Schinkentasche Blätterteig gefüllt mit Schinken und–Käse 0,68€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren 1,0100 kg g 3,98 Gulasch mit Paprika vom Schwein, verzehrfertig 500 g Beutel 3,48 €€ Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100 g 0,38 Fleischwurst 0,48 €€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Hausmacher Blut- & Leberwurst 0,48€€ Grobe Mettwurst 100100 g g 0,68

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de Auftragsnummer: 9490652_10_1 Breite/ Höhe: 320mm/ 230mm Kunde: Juwelier Rubin // 20934903 PDF erstellt: 05.09.2016 10:08:59 Rubrik: 1093 Stichwort: Neueröffnung nach Umzug Erscheinungstag: 07.09.2016 Ausgabe: kl VORSCHAU-PDF // Die Farben des Korrekturabzuges können je nach Ausgabegerät vom Original abweichen./ VORSCHAU-PDF

R

ENÜBE E UND GEG S A O Z L A S EN DER DIREKT NEB ER-RUMPF. VON KRUG

Gold

n i e F f u a k n a 5 % Gold N mehr Bargeld INGE AKTION

B N I U E N

Der Goldpreis eilt von Rekord zu Rekord. Wer heute sein Gold verkauft, erzielt Höchstpreise. Schauen Sie in Ihren Schubladen, Schatullen und Schränken! Wer noch Gold aus Großmutters Zeiten besitzt und nicht mehr daran hängt, kann jetzt sehr lukrativ verkaufen. Wir haben uns seit langem auf den An-

Bingen · Rathausstr. 27 · (06721) 7 08 36 80 Montag - Freitag: 9.30 - 17.30 Uhr Samstag: 10.00 - 13.00 Uhr

kauf von Gold & Silber spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden persönlich, kompetent, seriös und zuvorkommend. Und genau so gewissenhaft ermitteln wir den Wert Ihres Goldstückes. Wir kaufen nicht nur Alt- und Zahngold zu Höchstpreisen an, sondern sind auch ständig auf der Suche nach Münzen, kaputtem Goldschmuck, Bruchgold, An-

tikschmuck, Barrengold, Silber und Silbermünzen sowie Armbanduhren der Marken: Rolex, Cartier und Breitling.

Wir sind Ihr Spezialist in Sachen Gold: Goldankauf Fein NEU in der Rathausstraße 27.


BINGEN

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Kindertheater Bingerbrück. Am Sonntag, 25. Februar, fährt die ev. Kirchengemeinde zum Kindermusiktheater nach Mainz. Gespielt wird da „Kannst du pfeifen, Johanna?“. Karten sind bis 21. Januar reserviert. Anmeldung bei Pfarrer Lermen, Tel. 0163-1700800, E-Mail wolfgang@lermen.de

Fortsetzung von der Titelseite

Beim Neujahrsempfang ins Fotoalbum geschaut 700 Gäste gaben sich ein Stelldichein / „Papa Rhein“ heißt das neue Hotel

Seniorenfastnacht Die Stadt lädt ihre Senioren zur Seniorenfastnacht ins Kulturzentrum, Freidhof 11, ein. Die unterhaltsame Veranstaltung, unter der Federführung der Karnevalsgesellschaft „Schwarze Elf“, findet am Freitag, 2. Februar, 14.11 Uhr, statt.

Rente Der nächste kostenlose Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung einschl. KnappschaftBahn-See ist am Donnerstag, 25. Januar, 8 – 18 Uhr, in der IKK Südwest. Beratungen nur ab 58 Jahre. Wolfgang Eberhard, Tel. 06721-495709 oder 015782644988, E-Mail Wolfgang. Eberhard@yahoo.com.

Jahrgangstreffen Büdesheim. Der Jahrgang 1937 trifft sich am Mittwoch, 24. Januar, 18 Uhr, im Hessenhaus.

Seniorennachmittag Büdesheim. Am Donnerstag, 25. Januar, 14.30 Uhr, lädt die Ev. Christuskirchengemeinde zum Seniorennachmittag ins Gemeindehaus, Dromersheimer Chaussee 1, ein. Rose Friedrich wird Mundartgeschichten und Gedichte vortragen und führt durch das Programm. Wer abgeholt werden möchte, meldet sich bitte bei Anne Lahr, Tel. 06721-9872549.

Bingen (dd). Die integrative Kindertagesstätte wurde in Betrieb genommen, der Löhrturm aus der „maroden Bebauung herausgeschält“ Feser zeichnete ein düsteres Bild vom Rhein-Nahe-Eck, das kein attraktiver Stadteingang sei. Es biete sich die Chance, den Bereich von der Nahbrücke bis zum Starkenburger Hof neu zu ordnen. „Ich werde nicht müde, für dieses Projekt zu werben“, so das Credo des Stadtoberhaupts. Weitere Seiten im Fotoalbum wurden mit dem Heute aufgeschlagen. Der Ausbau der Rochusstraße, Rochusallee und Mariahilfstraße habe die Geduld der Anwohner gefordert. Die Hitchinstraße bis zur „Altdeutsche“ werde bis Februar fertiggestellt sein. Die ganze Maßnahme gehe im Oktober ihrem Ende entgegen. Was sonst noch geschah: Die Straßenbeleuchtung ist nun in städtischer Regie, die Rochuswegbrücke ist wieder befahrbar, Kempten erhielt Duschen und Umkleiden am Sportplatz, Bin-

gen ist weiterhin Fairtrade-Stadt, das Grüne Klassenzimmer wurde saniert, Kreuzbachklamm und Morgenbachtal sind nach Unwetterschäden wieder zugänglich und der Winzerknabe ist wieder an seinen Platz zurückgekehrt. Ein Höhepunkt im kulturellen Leben sei zweifelsohne die Skulpturenausstellung „Nah und Fern“ der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung gewesen. „Sie verzeichnete einen Besucherrekord. Das positive Image der Stadt als Kulturstadt hat wieder gewonnen“, freute sich Feser. Mehrere Großprojekte stehen auf der Agenda im neuen Jahr: Familienzentrum und Stadteilzentrum in Bingerbrück, Neubau der Stadtbibliothek und das Kulturquartier, Sanierung der Grundschule am Entenbach und das Modellprojekt „Elektrobus“. Thomas Feser lobte das große Engagement der vielen Ehrenamtler: „Sie machen unsere Stadt lebenswert.“ Er blickte zurück auf die Landesgartenschau, die mit Investitionen von 32 Mil-

Schulnoten Am Donnerstag, 25. Januar, 19 Uhr, spricht Brigitte Wonneberger in der VHS, Freidhof 9 (Stefan-George-Haus), zum Thema „Loben oder Toben. Vom richtigen Umgang mit Schulnoten“. Eintritt: 5 €.

lionen Euro für „eine neue Dynamik in Wirtschaft und Tourismus“ sorgte. Das zehnjährige Jubiläum werde in diesem Jahr gefeiert, die Parkanlagen werden aufblühen und das Lichterspektakel „Binger herzlichT“ im Oktober die Geburtstagsfeierlichkeiten beschließen. Die Binger haben in ihren Fotoalben gekramt. Heraus kam eine Fotoausstellung der „Vor-LGS-Zeiten“. Sie ist noch bis nach Fastnacht im Heilig-GeistHospital zu sehen. Zum musikalischen Gelingen des Abends trugen die „Teacher Jazz Factory“ unter Leitung von Dietmar Göring, der Projektchor „Chorwurm“ und Claudia Beck bei, die mit der Gartenschau-Hymne „Bingen – du Garten der Träume“ den künstlerischen Bogen zur LGS spannte. Erinnerungen an die vergangene Zeit der LGS tauschten Thomas Feser und AZ-Redaktionsleiter Thomas Haag aus. 185 Tage hatte Haag in der Gartenstadt sein Büro aufgeschlagen, lebte „mittendrin“. Durch die Landesgartenschau habe sich die Stadt positiv entwickelt, Stolz und Freunde habe man in der Stadt gespürt: „Die Entwicklung hat der Stadt gut getan“, zog Haag ein positives Fazit. Spontan und außerhalb des Protokolls sangen zum Ende des offiziellen Teils Menna Mulugeta und der „Chorwurm“ noch den „Bingen Song“ und machten den Neujahrsemfang zu einem ersten Höhepunkt im neuen Jahr.  Foto: E. Daudistel

Sternsinger auf Burg Klopp „Königlicher“ Besuch bei der Stadtverwaltung lisch dargebracht wurde, gilt nicht nur dem Stadtoberhaupt, sondern auch den Angestellten der Verwaltung und allen Binger Bürgern. „Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ lautet das Motto der diesjährigen Sternsingeraktion, für die die Kempter rund 3.500 Euro gesammelt haben. Sie waren bereits am Sonntag unterwegs und brachten den Segen in die Häuser des Stadtteils.

BBS Am Samstag, 27. Januar, 10 – 14 Uhr, lädt die Berufsbildende Schule der Hildegardisschule zu einem Beratungs- und Informationstag ein. Schülerinnen und Erziehungsberechtigte können sich über die verschiedenen Bildungsgänge umfassend informieren. Auch die Anmeldung ist direkt vor Ort möglich.

KW 3 | 17. Januar 2018

Die Sternsinger der Kempter Dreikönigs-Pfarrei mit Oberbürgermeister Thomas Feser.  Foto: Stadt Bingen Bingen (red). Während den Weihnachtsferien besuchten die Sternsinger der Kempter DreikönigsPfarrei Oberbürgermeister Thomas Feser auf Burg Klopp. Es ist ein lieb gewonnener Brauch, dass die Kinder den Segen bringen und mit der entsprechenden

Jahreszahl sowie den Buchstaben „C+M+B“ („Christus Mansionem Benedicat“ – Christus segne dieses Haus) beschriften. „20*C+M+B+18“ steht nun in Kreideschrift an der Tür des Dienstzimmers des Oberbürgermeisters und der Segen, der musika-

Für den Oberbürgermeister ist es eine Selbstverständlichkeit – und auch ein schöner Termin im Kalender die jungen Sternsinger zu empfangen, einen kleinen Obolus in die Spendendose zu geben und auch für ein paar Süßigkeiten als „Wegzehrung“ zu sorgen. Herzlichst dankte er den Kindern und auch den erwachsenen Begleitern für ihr Engagement zugunsten der guten Sache. 

Termine Stadt Bingen Treff im Stift 22. – 28. Januar: Montag: 10 Uhr Gedächtnistraining, 13.30 Uhr Malkreis, 15.15 Uhr Mitmachtheater, 17 Uhr Stammtisch Ehrenamt. Mittwoch: 10 Uhr Sitzgymnastik, 15 Uhr Kaffeeklatsch, 17 Uhr Infotreffen für neue Handwerker, 18 Uhr RepairCafé. Donnerstag: 10 Uhr Computerkurs für Alt und Jung, 10 Uhr Singkreis. Freitag: 14.30 Uhr Offener Kaffeenachmittag.

SGG Am Samstag, 27. Januar, lädt das Stefan-George-Gymnasium (SGG) von 8.30 bis 12.45 Uhr alle Schüler der 4. Klassen zum Tag der offenen Türen ein. Anmeldung: Tel. 0672149100. Für Schüler der 10. Klassen anderer Schulen, die im nächsten Schuljahr in die Oberstufe des Stefan-George-Gymnasiums eintreten wollen, ist eine eigene umfassende Informationsveranstaltung am 29. Januar um 19.30 Uhr in der Altbauturnhalle.

Fairplay Cup Bingen (red). Am Samstag, 3. Februar, findet traditionsgemäß das vom Jugendtreff Büdesheim, in Trägerschaft des Fördervereins Soziale Arbeit, organisierte und bei den jungen Fußballfans mittlerweile legendäre Fußballturnier statt. Veranstaltungsort für den FairplayCup ist die Soccerarena in Büdesheim. Beginn der Spiele ist um 18 Uhr. Die Teilnahme ist für die jugendlichen Teams, ca. 12 bis ca. 22 Jahre, kostenfrei.

„Brigitta“ Am Freitag, 26. Januar, 10 Uhr, findet ein literarisches Gespräch mit Petra Urban in der VHS, Freidhof 9 (Stefan-George-Haus), statt. Thema ist „Brigitta“ von Adalbert Stifter. Eintritt: 9 €.

Kaffeenachmittag Das nächste offene Treffen für Senioren findet am Freitag, 26. Januar, 14.30 Uhr, im Festsaal des Stift St. Martin statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Ehrenamt Unter dem Motto „Aktiv in Bingen, aktiv für Bingen“ findet am Montag, 22. Januar, 17 Uhr, der nächste „Stammtisch Ehrenamt – im Treff“ statt, den der Ehrenamtsbeauftragte der Stadt und der Treff im Stift gemeinsam anbieten.

Kapuze Am Freitag, 19. Januar, 15 Uhr, findet in der Kapuze der Seniorenkreis statt. Bei Kaffee und Kuchen stellt sich die Theatergruppe der „Alten Kunstwerkstatt“ vor. Der Eintritt ist frei.


17. Januar 2018 | KW 3

www.hammer-heimtex.de

Neue Binger Zeitung | 11

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

Spaß bei Knut Tannenbaumweitwurf in Waldlaubersheim

ALLES MUSS

RAUS!

V S W

Katharina Merg (Bildmitte) warf den Weihnachtsbaum der Damen am weitesten, weiter als Lena Kuchen und Yvonne Künzl. Das Bild entstand vor der Siegerehrung und so stehen Thorsten Herrmann (links) und Steffen Lenz für die Sieger bei den Herren, René Zuck auf Platz 1, dahinter Thorsten Spiess und Alexander Zuck, sowie bei den Kindern mit dem Sieger Konstantin Stark, dahinter Florian Theis und Tim Erbach.

G N U M U Ä R L AGER 10.02 .2018 kauf bis zum er -V ss lu h Sc Winter-

70% SIE SPAREN

BIS ZU

Das war doch ein klarer Fehlwurf! – Kevin Zuck veräppelt den Mitinitiator des Knut-Festes, Thorsten Herrmann. Alexander Zuck amüsiert sich.

55545 Bad Kreuznach

HS03_18

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-19 Uhr • Sa 9-18 Uhr Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

31_HAM_HS03_18_135x262,5.indd 1

Gute Wurftechnik, viel Schwung – die Teilnehmer gaben sich sichtlich Mühe. Und die Gäste trotzten den frostigen Temperaturen.

12.01.18 09:56

Dieter Bäcker, Feuerwehrchef in Waldlaubersheim, sorgte für ein sicheres Verbrennen der ausgedienten Tannenbäume. Mehr Fotos gibt es auf unserer Internetseite www.neue-binger-zeitung.de




12 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

5 JAhre

Leben, wie ich es will.

GeseLLiGKeit

erleBen.

ruhe

genIeSSen.

seniorenresidenZ beLLevitA unvergleichliche Lage am Kurpark und eingang des salinentals in bad Kreuznach

INFOTAG

bArrierefreie KomfortwohnunGen in unterschiedLicher Grösse, LAGe & AusstAttunG

r zw. 11.00-17.00 Uh

Jetzt mieten – nur noch wenige frei! (ohne maklerkosten!)

So., 21.01.2018

Gehobene AusstAttunG: + Hochwertige Einbauküchen und Badmöbel, breite Woh- nungstüren, gepflegte Böden, helles freundliches Ambiente + Balkon/Terrasse mit Morgen- oder Abendsonne + Hauseigener Friseur, Restaurant, Bordshop, Kosmetik, Bibliothek, Garten & Sonnendecks + Lift mit direktem Zugang zu Tiefgarage/Radstellplätzen + Ladestationen für E-Bikes und E-Rollstühle

ZentrumsnAhe LAGe in bAd KreuZnAch: + Unverbaubare, naturnahe Lage: unmittelbar an der Rosen insel, Priegerpromenade, Naheradweg & Salinentalfreibad + Bushaltestelle direkt vor der Tür (4 min. bis zur Fußgängerzone)

umfAnGreicher service: + Rezeptionsdienst & 24-Stunden-Notruf service, Versorgung im Krankheitsfall + Pflege- und Serviceteam je nach individuellem Betreuungswunsch + Med. Fußpflege, Ergo- und Physio therapie im Haus, Hausarztvisite + Kleine Haustiere auf Anfrage + Probewohnen möglich Salinenstraße 145-147 55543 Bad Kreuznach

Du hast gesorgt, du hast geschafft, bis dir die Krankheit nahm die Kraft. Nun schlaf in Frieden, ruhe sanft und hab für alles Liebe Dank. Traurig haben wir Abschied genommen von meinem lieben Mann, Vater, Schwiegervater, Opa, Bruder, Schwager und Onkel

Herrn Wolfgang Bieske * 27.07.1935

In stiller Trauer Marie-Lise Bieske Familie Gabriele Lelito geb. Bieske mit Manuela, Christina und Sandra Volker Bieske Familie Ingo und Jessica Bieske mit Nuriya und Mateo und alle Angehörigen Kondolenzanschrift: Marie-Lise Bieske, Wigbertstr. 7, 55411 Bingen- Bingerbrück Die Trauerfeier und Beisetzung fand im engsten Familienkreis im Ruheforst in Waldalgesheim statt.

Infos: 0671 4834252 oder unter: www.bellevita-seniorenresidenz.de

Aus unserem Leben bist du gegangen, in unseren Herzen bleibst du.

Wolfgang Kollay

Ihr Pr os pe kt

Bürgermeister a. D. * 18.7.1948 † 8.1.2018

in unse rer Zeitu ng?

Nich ts leich ter als das! Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund.  Bingen und Bad Kreuznach: Joachim Kübler : Tel. 0671-79607613

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

† 06.01.2018

In stiller Trauer Hildegard und Yvonne Kollay Ulrike, Peter, Nina und Leonie Heinrich Laurenz, Helena und Pia Kollay Weiler, im Januar 2018 Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Freitag, dem 19. Januar 2018, um 14.30 Uhr in der katholischen Kirche in Weiler statt.


17. Januar 2018 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 13

Familienanzeigen

Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Joh. Wolfgang v. Goethe Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.

D

für die große Anteilnahme und Begleitung auf dem letzten Weg meines Mannes,

Danksagung A

für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben,

Hannelore Ullrich

Joh. Wolfgang v. Goethe

für eine liebevolle Umarmung und ein Händedruck,wenn die Worte fehlten,

† 12.11.17 Robert Balzer*21N.6. für35Grabschmuck und die vielen

Geldspenden, *Wir 7. 6. 1958 5. 11. 2017 danken† von Herzen allen, die sich in stiller Trauer mit uns den Arbeitskollegen und Chemischen verbunden fühlten und ihre aufderso vielfältige Weise K Anteilnahme Fabrik Budenheim, zum Ausdruck brachten unddem unsere liebe Verstorbene auf ihrem Pfarrvikar Stefan Oberst für die würdevolle Trauerfeier, letzten begleiteten. E Weg sowie dem Bestattungsinstitut Krick.

Im Namen der Angehörigen: Im Namen aller Angehörigen Vroni Balzer und Timo

Monika, Gabriele und Dagmar mit Familien

Bingen-Dromersheim, im Dezember 2017

Bingen-Büdesheim

Herzlichen Dank für die große und aufrichtige Anteilnahme in der schweren Zeit des Abschiednehmens von meinem geliebten Mann, unserem Vater, Schwiegervater, Opa und Uropa

Adalbert (Adel) Rösch † 15.12.2017

Die entgegengebrachte Wertschätzung hat uns sehr berührt. Im Namen aller Angehörigen: Anita Rösch und Kinder Bingen-Dietersheim im Januar 2018

Was man tief im Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Joh. Wolfgang v. Goethe

D A

für die große Anteilnahme und Begleitung auf dem letzten Weg meines Mannes, für die tröstenden Worte, gesprochen oder geschrieben, für eine liebevolle Umarmung und ein Händedruck,wenn die Worte fehlten,

Grabschmuck und die vielen Johann Kunz N fürGeldspenden,

* 08.03.1934

† 05.12.2017

K

E Bingen-Sponsheim, im Dezember 2017

dem Karnevalverein Sponsheimer Stechert, der Chorgemeinschaft Alemania Sponsheim, des SPD Ortsverein Sponsheim, der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Sponsheim dem Diakon Herrn Toni Heinz für die würdevolle Trauerfeier Im Namen aller Angehörigen Josefine Kunz

Mit Wirkung ab 15. Dezember 2017 wurde mein Amtssitz durch den Minister der Justiz des Landes Rheinland-Pfalz nach Bingen am Rhein mit Geschäftsstelle in Gau Algesheim verlegt. Ich verwahre die Akten, Urkunden und Bücher meines Amtsvorgängers Prof. Dr. Christopher Keim. Meine Tätigkeit als Notar übe ich gemeinsam mit Herrn Notar Hans Jürgen Baltes in den bisherigen Geschäftsräumen in 55411 Bingen/Rhein, Mainzer Straße 43 und in 55435 Gau-Algesheim, Appenheimer Straße 53 aus. Auch der Sprechtag in Gensingen bleibt aufrecht erhalten. Wir sind in Bingen erreichbar unter 06721- 91330 oder bi@notarebingen.de und in Gau-Algesheim unter Tel. 06725- 93070 oder ga@notarebingen.de Thorben Ehrenberg, Notar

Wir für Sie info@neue-binger-zeitung.de www.neue-binger-zeitung.de Telefon 06721- 91 92 0


BINGEN

14 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Industriebrache und Kulturufer

SPD thematisiert Straßensanierungen

Ausstellung: zehn Jahre Landesgartenschau

Saarlandstraße in Büdesheim in keinem guten Zustand

Bingen (red). Dass eine Landesgartenschau mehr ist als nur eine Blümchenschau, das führt eine Fotoausstellung eindringlich vor Augen: ab sofort bis zum 15. Februar ist das Foyer des Heilig-Geist-Hospitals in der Binger Kapuzinerstraße wieder Ausstellungsgalerie. Zu sehen sind Gegenüberstellungen des heute von Bingern und Gästen gleichermaßen geschätzten Kulturufers zu „Vor-GartenschauZeiten“. Die Verwandlung des einst hässlichen Entleins in einen stolzen Schwan ist oft verblüffend – hat es so in Bingen wirklich einmal ausgesehen? Überwucherte, still gelegt Bahngleise, aus der Nutzung gefallene Hallen, in die

Jahre gekommene Parkanlagen, alles andere als attraktiv. „Mir war es wichtig, einmal in Erinnerung zu rufen, was auf dem Weg der Landesgartenschau in unserer Stadt geschaffen worden ist und seither auf hohem Niveau erhalten wird“, so Oberbürgermeister Feser. Er hat das zehnjährige Gartenschau-Jubiläum in den Mittelpunkt des städtischen Veranstaltungskalenders gestellt. Ein ereignisreiches Jahr kündigt das Stadtoberhaupt an, freuen darf man sich auf mittlerweile schon traditionelle Veranstaltungen wie das Kulturuferfest genauso wie auf ein grandioses leuchtendes Fest im Oktober, das Binger HerzlichT.

Spanferkel-Essen für den guten Zweck

Bingen (red). „Aktuell wird die Hitchinstraße einschließlich des Verkehrsknotens „Altdeutsche“ in Büdesheim saniert, da sich die Straße in einem schlechten Zustand befand. Auch das Gebiet Schultheiß-Kollei-Straße/Saarlandstraße soll nun saniert werden. Der Stadtrat hat zudem im November anerkannt, dass die L417 zwischen Büdesheim und Dietersheim sanierungsbedürftig ist und daher Verhandlungen mit dem Land bzgl. der Instandsetzung und Priorisierung notwendig sind“, erläutert der Binger SPD-Fraktions-

vorsitzende Michael Hüttner. Auf Rückfrage der SPD-Fraktion zum Zustand der Saarlandstraße/L417 in Büdesheim in diesem Zusammenhang betonte der Oberbürgermeister in der Stadtratssitzung damals, dass diese sich in einem guten Zustand befände. „Nun liegen uns allerdings Informationen aus dem Kataster des Landes vor, wonach die Saarlandstraße vom Land als marode bewertet wird“, führt Hüttner aus. Aus Sicht der SPD-Stadtratsfraktion ist es daher sinnvoll, dass auch hier Verhandlungen mit dem Land stattfinden,

die eine Sanierung zur Folge haben. Die SPD-Fraktion hat daher nun die Stadtverwaltung um eine Stellungnahme gebeten. „Die SPD-Fraktion hat sich schon seit langem für die Sanierung der Abschnitte ausgesprochen, die nun endlich angegangen werden. Wichtig ist, dass wir Sanierungsbedarf frühzeitig erkennen und etwaige Baustellen auch frühzeitig aufeinander abstimmen können, damit wir keine dauerhaften Baustellenflickenteppiche erleben“, ergänzt SPD-Stadtratsmitglied Josef Decker.

Drei Jubiläen und zwei Verabschiedungen Personelle Veränderungen bei der Verwaltung

Spende an Vor-Tour der Hoffnung

Bingen (red). im „Winterdorf“ auf dem Speisemarkt war vor Weihnachten ein Spanferkel-Essen angesagt. Hierbei handelte es sich um ein „Essen für den guten Zweck“. Organisiert wurde diese Aktion von Marktmeister Christian-K. Marx (li.), der sie zusammen mit seinen StandbetreiberKollegen auf dem Speisemarkt und Rathausplatz in der Binger Innenstadt, der Metzgerei Brager, dem Weingut Bernhard Grünewald, der Familie Dany König sowie der Crêperie Marx & Tochter ausrichtete. Zum Preis von 9,50 Euro gab es Spanferkel mit Beilage sowie Glühwein oder wahlweise auch etwas Süßes aus der Crêperie. Der Erlös aus Speis und Trank kommt dem „Vor-Tour der Hoffnung e.V.“ zugute, der alljährlich durch sein großes Engagement krebskranke Kinder unterstützt. In diesem Jahr war Bingen sogar Hauptquartier der dreitägigen Vor-Tour, bei der rund 160 Teil-

nehmer kräftig in die Pedale traten. Erfreulicherweise kam beim Spanferkel-Essen innerhalb von zwei Stunden ein Spendenbetrag in Höhe von 600 Euro zusammen, worüber sich Marktmeister Christian-K. Marx sehr freute. „Es ist schön, dass die Kollegen mitgemacht haben und wir dadurch auch eine gute Sache unterstützen konnten“ so Marx. Bürgermeister Ulrich Mönch (re.), auch Teilnehmer der diesjährigen Vor-Tour, war Schirmherr dieser gelungenen Benefizaktion für den guten Zweck. „Ich freue mich, dass gutes Essen und gemütliches Beisammensein mit dem guten Zweck verbunden werden konnten und dass dadurch der Betrag in Höhe von 600 Euro zusammenkam. Bei Marktmeister Marx, der Metzgerei Brager und allen beteiligten Standbetreibern bedanke ich mich ganz herzlich für ihr Engagement“, so Mönch.  Foto: privat

Gruppenbild nach der kleinen Feierstunde mit den Geehrten (vorne, v. l.) Claudia Budinger, Brigitte Müller, Hans Albrecht Schilz (dahinter, helles Hemd), Erich Schadt und Ernst Rappolt, den Amtsleitern, dem Personalratsvertreter sowie Oberbürgermeister Thomas Feser.  Foto: Stadt Bingen Bingen (red). Es war Oberbürgermeister Thomas Feser eine ganz besondere Freude, im Rahmen einer kleinen Feierstunde verdiente Mitarbeiter der Verwaltung zu würdigen. „Eigentlich ist dieser Raum viel zu klein für die geballte Kompetenz und Erfahrung, die hier zusammengekommen ist“, so das Stadtoberhaupt bei der Begrüßung. Zwei 25-jährige und ein 40-jähriges Dienstjubiläum sowie zwei Verabschiedungen langjähriger Mitarbeiter galt es zu begehen. Diplom-Ingenieurin Claudia Budinger ist seit 25 Jahren „unsere Frau für alle Umweltschutzangelegenheiten“, lobte Feser und hob neben ihrem breiten Fachwissen und ihrer Eigeninitiative auch die Vernetzung innerhalb und außerhalb der Verwaltung hervor. „Ob Dreck-weg-Tage, Ar-

ten- und Biotopschutz oder Betreuung des Stellwerks Mensch I Natur I Technik, Sie sind immer die kompetente Ansprechpartnerin.“ Ebenfalls seit einem Vierteljahrhundert im Dienste der Stadt ist Hans Albrecht Schilz. „Sie kennen unser Kanalsystem wie Ihre Westentasche“, so Feser. „Wenn Sie in naher Zukunft in die Freizeitphase der Altersteilzeit eintreten und an die Nordsee ziehen, entsteht hier ein Riesen-Loch an zupackender Kompetenz und bürgerfreundlicher Un-Bürokratie, das leider nicht so einfach mit Asphalt zu füllen ist.“ Bereits seit 40 Jahren ist Brigitte Müller ein fester Teil der Verwaltung. „Für die meisten unter uns ist eine Verwaltung ohne sie nicht vorstellbar. Auch Bernhard Habig und Daniela Braden

haben bei ihr das 1x1 der Verwaltung gelernt – und obwohl Sie nie zum Sozialamt wollten, halten Sie uns dennoch die Treue“. Mit Ernst Rappolt und Erich Schadt gehen zwei „gute Geister“ in den wohlverdienten „Unruhestand“. Während Rappolt als Hausmeister auf Burg Klopp immer nach dem Rechten sah und dafür sorgte, dass die Stadtfahne gehisst wurde, der Sitzungssaal entsprechend des Anlasses hergerichtet wurde und die Heizung funktionierte, versah Schadt ähnliche Aufgaben im Kulturzentrum und dem Gebäude der Volkshochschule am Freidhof. „Mit Ihnen treten zwei Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand, ohne die man sich unsere Arbeit eigentlich gar nicht vorstellen kann,“ würdigte Feser abschließend die Verdienste der beiden.


17. Januar 2018 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 15

27.01.¹

Abb. zeigen Sonderausstattungen.

OPEL SUV-FAMILIE

SO HEISSSS WIE UNSER GRILL AM 27.01. – DIE KOMPLETTE OPEL SUV-FAMILIE Xtremer Fahrspaß – jetzt erleben mit unseren X-Modellen Crossland, Mokka und Grandland und unserem kleinsten – Karl Rocks. Die Opel SUV Familie bringt Sie mit aufregenden Xtras komfortabel und sicher an Ihr Ziel! flinnovative, blendfreie Scheinwerfer mit LED-Technologie² flErgonomiesitze mit Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken e. V.)² flbestens vernetzt mit OnStar und WLAN Hotspot2, 3 Jetzt Probe fahren und beeindrucken lassen!

UNSERE BARPREISANGEBOTE für den Opel KARL ROCKS, 1.0, 55 kW (75 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

schon ab

12.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,6; außerorts: 4,2; kombiniert: 4,7; CO2-Emission, kombiniert: 106 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel Mokka X Selection, 1.6 ecoFLEX, 85 kW (115 PS) Start/Stop Manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe

schon ab

17.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 8,6-8,5; außerorts: 5,6-5,5; kombiniert: 6,7-6,6; CO2-Emission, kombiniert: 155-153 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse D

für den Opel Crossland X Edition, 1.2, 60 kW (81 PS) Manuelles 5-Gang-Getriebe

schon ab

17.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,5-6,4; außerorts: 4,4; kombiniert: 5,2-5,1; CO2Emission, kombiniert: 116-115 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

für den Opel Grandland X, Selection, 1.2 Direct Injection Turbo, 96 kW (130 PS) Start/ Stop Manuelles 6-GangGetriebe schon ab

23.590,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4-6,0; außerorts: 4,9-4,5; kombiniert: 5,4-5,1; CO2-Emission, kombiniert: 124-117 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B

für den Opel Mokka X Active, 1.4 Turbo ecoFLEX, 103 kW (140 PS) Start/Stop Manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe

schon ab

24.990,– €

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,1-5,0; außerorts: 7,6-7,5; kombiniert: 6,0-5,9; CO2-Emission, kombiniert: 140-138 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse C

¹ Außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf und keine Probefahrten. ² Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar. 3

Opel ist nicht verantwortlich für die Erbringung der OnStar Services oder die Bereitstellung des WLAN Hotspots. Die Nutzung der OnStar Services erfordert eine Aktivierung, einen Vertrag mit der OnStar Europe Ltd., einem GM Unternehmen, und ist abhängig von Netzabdeckung und Verfügbarkeit. Der WLAN Hotspot erfordert einen zusätzlichen Vertrag mit dem mit der OnStar Europe Ltd. kooperierenden Netzbetreiber. Informationen zu Service-Einschränkungen und Kosten unter opel.de/ onstar.


Tel.067214 072 Tel.061324310 hdv@mopic.de kopier cke@mopic.de

Holzpellets ·Holzpellets Holzbriketts ·· Holzbriketts Brennholz · Brennholz Holzpellets · Holzbriketts · Brennholz Holzpellets Holzpellets ·· Holzbriketts Holzbriketts ·· Brennholz Brennholz

BÜDESH

www.brennstoffe-bingen.de www.brennstoffe-bingen.de www.brennstoffe-bingen.de Telefon 06721 9872280 www.brennstoffe-bingen.de Telefon 06721 9872280 Telefon 9872280 www.brennstoffe-bingen.de Handy 015706721 35134545 Handy 0157 35134545 Handy 0157 35134545 Telefon 06721 9872280 Telefon 06721 9872280 Anlieferung u. Abholung nach Terminvereinbarung Handy 0157 35134545 0157nach 35134545 Anlieferung u. Abholung nach Terminvereinbarung AnlieferungHandy u. Abholung Terminvereinbarung Anlieferung Anlieferung u. u. Abholung Abholung nach nach Terminvereinbarung Terminvereinbarung

Für die tollen Tage! Unsere beliebten Kreppel mit verschiedenen Füllungen: Himbeer-Johannisbeer, Pflaumenmus, oder Eierlikörcreme Kinderkreppel, Kreppel mit Gesichtern, Quarkinis, Spritzkuchen, Apfelringe, Quarkrusti, Muffins mit lustigen Figuren, Donuts mit Nasen Achten Sie auf unsere wechselnden Tagesangebote Neu: Dienstag Ruhetag!

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch bis Freitag: 6.00-12.30 & 14.00-18.30 Uhr · Samstag: 6.00-13.00 Uhr Sonntag: 7.30-11.00 Uhr: frische Brötchen · 13.00-16.00 Uhr: frische Kuchen & Torten

HDV-GmbH KOPIERECKE Saarlandstr. 190 • Bingen-Büdesheim • Tel. 06721/41401 Prizrenstr. 2 BingerKOPIERECKE Str. 2 HDV-GmbH 55411Prizrenstr. Bingen 2 55218Binger Ingelheim Str. 2 HDV-GmbH KOPIERECKE HDV-GmbH KOPIERECKE Tel. 06721 Tel. 06132 5541144072 Bingen 55218431000 Ingelheim Prizrenstr. 2Binger Binger Str. 2 Prizrenstr. 2 Str. 431000 2 hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de Tel. 06721 44072 Tel. 06132 55411 Bingen 55411 Bingen 55218 Ingelheim 55218 Ingelheim hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de Tel. 06721 44072 Tel. 06721 44072 Tel. 06132 431000 Tel. 06132 431000 hdv@mopic.de hdv@mopic.de kopierecke@mopic.de kopierecke@mopic.de

Der freundliche Kundendienst Elektroinstallationen aller Art

arten arten Az Az

• Verkauf von Elektro-Hausgeräten • Ersatzteilservice aller Fabrikate • Schnell, preiswert und zuverlässig!

Korrekturabzüge sind vom Auftraggeber auf Satz-und sonstige Fehler zu prüfen und der Agentur für druckreif zurückzugeben. Die Agentur haftet nicht für die SEIT Elektro Becker ÜBER vom Auftraggeber übersehenen Fehler! Änderungswünsche sind binnen Tagen und schriftlich per E-Mail an diezurückzugeben. AgenturInhaber: mitzuteilen. Der Auftraggeber (06721) Korrekturabzüge sind vom Auftraggeber auf Satz-und sonstige Fehler zu7prüfen der Agentur für druckreif Die Agentur nicht für die 60 Denis Jost ·haftet Innungsfachbetrieb JAHREN hat mitvom diesem Korrekturabzug die Möglichkeit einer kostenfreien Autorkorrektur mit eventuellen Änderungswünschen. Ihm wird dann ein nochmaliger 41019 Saarlandstr. 133 · 55411Der Bingen-Büdesheim Auftraggeber übersehenen Fehler! Änderungswünsche sind binnen 7 Tagen schriftlich per E-Mail an die Agentur mitzuteilen. Auftraggeber Korrekturabzüge sind Auftraggeber auf sonstige Fehler prüfen und Agentur druckreif zurückzugeben. Die Agentur haftet nicht Korrekturabzüge sind vom vom Auftraggeber auf Satz-und Satz-und Fehler zu zu prüfen und der dermit Agentur fürverbunden. druckreif zurückzugeben. Die haftet nicht für für die die kostenfreier Korrekturabzug nachgereicht. Darauf nachfolgende Änderungen sind jedoch mit Kostenfür Es gelten die agenturüblichen Preise. hat mit diesem Korrekturabzug die Möglichkeit einersonstige kostenfreien Autorkorrektur eventuellen Änderungswünschen. IhmAgentur wird dann ein nochmaliger vom Auftraggeber übersehenen Fehler! Änderungswünsche sind binnen Tagen schriftlich per E-Mail an die Agentur mitzuteilen. Der Auftraggeber vom Auftraggeber übersehenen Fehler! sind binnen 77 sonstige Tagen schriftlich per E-Mail ander die Agentur Agentur mitzuteilen. Der Auftraggeber kostenfreier Korrekturabzug nachgereicht. Darauf nachfolgende sind jedoch mitzu Kosten verbunden. Es geltenfür diedruckreif agenturüblichen Preise. Die Agentur haftet nicht fü Korrekturabzüge sindÄnderungswünsche vom Auftraggeber aufÄnderungen Satz-und Fehler prüfen und zurückzugeben. hat mit diesem Korrekturabzug die Möglichkeit einer kostenfreien Autorkorrektur mit eventuellen Änderungswünschen. Ihm wird dann ein hat mit diesem Korrekturabzug die Möglichkeit einer kostenfreien Autorkorrektur mit eventuellen Änderungswünschen. Ihm wird dann ein nochmaliger nochmaliger vom Auftraggeber übersehenen Fehler! Änderungswünsche sind binnen 7 Tagen schriftlich per E-Mail an die Preise. Agentur mitzuteilen. Der Auftragg kostenfreier kostenfreier Korrekturabzug Korrekturabzug nachgereicht. nachgereicht. Darauf Darauf nachfolgende nachfolgende Änderungen Änderungen sind sind jedoch jedoch mit mit Kosten Kosten verbunden. verbunden. Es Es gelten gelten die die agenturüblichen agenturüblichen Preise.

hat mit diesem Korrekturabzug die Möglichkeit einer kostenfreien Autorkorrektur mit eventuellen Änderungswünschen. Ihm wird dann ein nochm kostenfreier Korrekturabzug nachgereicht. Schultheiß-Kollei-Str. 9 · 55411 BingenDarauf nachfolgende Änderungen sind jedoch mit Kosten verbunden. Es gelten die agenturüblichen Prei

für das bisher Telefon: 0 Mit 67 21 /dem 47 48Dank 0 · info@kfz-naab.de · www.kfz-naab.de Mit dem Dank für das bisher

erwiesene Vertrauen verbinden wir unsere erwiesene Vertrauen verbinden wir unsere besten Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest besten Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr. und ein glückliches neues Jahr. Ihre Familie Dietmar Krick und Mitarbeiter Ihre Familie Dietmar Krick und Mitarbeiter Erd-, Feuer- und Seebestattungen usw. Erd-, Feuer- undim Seebestattungen usw. Überführungen In- und Ausland Überführungen In- und Ausland Erledigung allerim Formalitäten Erledigung aller Formalitäten Vorsorgeregelungen zu Lebzeiten Vorsorgeregelungen zu Lebzeiten

Reisemobile Dahlen Vermietung und Verkauf

August Krick GmbH August Krick GmbH Dromersheimer Chaussee 12 Dromersheimer Chaussee 12 55411 Bingen - Büdesheim 55411 Bingen - Büdesheim

www.august-krick.de www.august-krick.de august-krick@t-online.de august-krick@t-online.de

Eine entspannte Fahrt in 2018

Lindenstraße 9 55494 Rheinböllen Tel.: +49 (6764) - 303 980 8 Fax: +49 (6764) - 908 297 info@reisemobile-dahlen.de www.reisemobile-dahlen.de


Fahrschulgemeinschaft Simon – Schneider

HEIM ktiv a

Berufskraftfahrer Weiterbildung

Wir sind für Sie da!

Modul 1 (Eco-Training) am 24.2.2018 Modul 2 (Sozialvorschriften) am 3.3.2018 Modul 3 (Sicherheitstechniken) am 10.3.2018 Modul 4 (Schaltstelle Fahrer) am 17.3.2018 Modul 5 (Ladungssicherung) am 24.3.2018 Die Schulung findet in den Räumen der Fahrschule Simon statt (Saarlandstr. 120 · Bg.- Büdesheim)

Anmeldung erforderlich

Telefon: 06721/994966

Eine Ampelregelung macht sogar die Zufahrt über die Hitchinstraße möglich (aus Richtung Hassia bzw. Dietersheim). Und wer von Bingen oder der Keppsmühlstraße einfährt, der hat ohnehin freie Fahrt. Keine Parkgebühren!

Eiskalt reduziert Frostige Preise

GLASEREI & ROLLLADENBAU

Einzelstücke in Uhren und Schmuck stark reduziert! Kommen Sie zu uns - wir beraten Sie gerne.

Uhren · Optik · Schmuck

Saarlandstraße 112 · 55411 Bingen · Tel.: 06721- 4 43 69 Fax: 06721 - 4 43 00 · E-Mail: kraus-optik@t-online.de

25 Jahre

nung

Termine 2018 für Ihre Pla

ROLLLÄDEN & INSEKTENSCHUTZ

Ganzheitliche Ernährungsberatung www.brigitte-kasten.de

• Basenkur 7 Tage / 4 Treffen:

Anwaltskanzlei

Weinand

Inh. Andrius Zaremba | Bingen | Saarlandstraße 153 Tel.: 06721 46641 | rollladenbau-adelseck.de

Rechtsanwältin

Gisela Weinand Rechtsanwältin Gisela Weinand Tel. 06721 309089 www.kanzlei-weinand.de

Freitag, 16.02. - Freitag, 23.02. Freitag, 16.03. - Freitag, 23.03.

104,– €

• Kombikurs (Basenkur + 4 Wochen Schnupperkurs) 198,– € • Fasten nach Buchinger: Donnerstag, 08.03. - Donnerstag, 15.03. Der besondere und doch so einfache Weg, neue Kraft für Körper, Geist und Seele zu schöpfen 104,– € • Wohlfühlwoche „Ein Erlebnis für Ihren Körper“ beinhaltet Basenkur, Frisur und Kosmetik Samstag 03.03. - Samstag 10.03. 198,– € Alle Kurse mit Anmeldung · Telefon: 0 67 21 / 40 20 02 Ich freue mich auf Sie

Recht sanwält in Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Gisela Weinand Anwaltskanzlei Sievers-Römhild Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Tel. 06721 992510 · Fax 06721 992511 5www.rechtsanwalt-sievers-roemhild.de 5 4 1 1 Bing e n

Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11

Rechtsanwältinnen in Bürogemeinschaft · Saarlandstraße 71 · 55411 Bingen - Büdesheim Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.


BINGEN / REGION

18 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Sirenen ertönen

6 x 11 Jahre Frohsinn beim TuS

Probebetrieb zur Kontrolle

„Vor 66 Jahren, fing unsere Fastnacht an, seit 66 Jahren, da haben wir Spaß daran.“

Bingen (red). Die Stadtverwaltung möchte ihre Bürger auf den fälligen Probebetrieb der Sirenen hinweisen. Am Samstag, 20. Januar, ertönen die Sirenen in der Zeit von 12 bis 12.05 Uhr. Dieser Probebetrieb ist zur Kontrolle und Überwachung der Funktionsfähigkeit aller Sirenen in den Stadtteilen unerlässlich. Ein weiterer Probebetrieb findet erst wieder am 21. April statt. Die Verwaltung bittet

die Bevölkerung schon jetzt um Verständnis für die damit verbundene Lärmbelästigung. Die Bedeutung der Tonfolge und weitere Informationen können der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr, www.feuerwehr-bingen.de, entnommen werden. Für Rückfragen steht der Feuerwehrsachbearbeiter, Ralf Welpe, Tel. 06721-184-141, gerne zur Verfügung.

Faszination New York beim Hofball Prinzenpaar übernahm die Insignien

Die neue gegründete Band des TuS, „Die Seestecher“, brachten den Saal zum Tanzen.  Büdesheim (red). Zum 6 x 11. Jubiläum lud der TuS ein und begeisterte das Publikum mit eindrucksvollen Tänzen, abwechslungsreichen Vorträgen und stimmungsvoller Musik. Heinz-Jürgen Rothe spannte den Bogen als Protokoller von den Geschehnissen des vergangenen Jahres bis hin zum Straßenchaos in Büdesheim. Als wortgewaltige Oma kam Anette Engelhart mit Rollator auf die Bühne. Mit witzigen Anekdoten, rund um die Wies‘n mit zu viel Bier, berichtete Uwe Schmitt als Gastredner der DJK. Jungrednerin des TuS, Kayleigh Klingler, trat als coole Jugendliche auf die Bühne und erklärte, was heutzutage so angesagt und modern sei. Sportlich di-

rekt aus dem Fitnessstudio lieferten sich Dominic Moll und Carsten Schröder ein witziges Wortgefecht. Musikalisch schaffte es Ralf Falkenstein mit seinem Schnelldurchlauf durchs vergangene Jahr, das Publikum zu später Stunde zu begeistern. Den Auftakt der Tänze, alle aus den Reihen des TuS, machte die JuTaGa und überzeugte mit einem flotten Marsch. Funkenmariechen Alina Wenselau begeisterte mit ihrer Show. Als fetzige Seeräuber stürmte die Wilde 13 die Bühne. Mit einer Zeitreise zurück in die 90er rissen „C’est la vie“ die Zuschauer von ihren Stühlen. Die Estrellas entführten als Löwen ins ferne Afrika. Die Mädels der TuS Garde warfen zunächst bei einem exakt ge-

Foto: privat

tanzten Marsch ihre Beine in die Höhe. Auch mit ihrem Showtanz als Black & White Swans begeisterten sie das Publikum zu später Stunde. Musikalisch untermalt wurde die Sitzung von der KKM Büdesheim. Ihren ersten Auftritt hatte die neu gegründete Band des TuS, „Die Seestecher“, die den ganzen Saal zum Tanzen brachten. Nach der Pause ging es lustig weiter mit Rheingold Mainz, die dem Publikum mit ihrer Marschmusik so richtig einheizten. Traditionsgemäß endete die Sitzung mit der Musikgruppe „Tante Lena rockt“, die den Saal mit ihrem Medley beginnend mit dem Lied „Mit 66 Jahren“ passend zum Jubiläum nochmal richtig zum Beben brachte.

Stechert reisen in den Süden Eigengewächse wurden mit Zugaberufen belohnt Prinzessin Lara II. gibt der „Schlagzeugmafia“ den Takt vor.   Foto: Friedel Jouaux Gau-Algesheim (red). Eine aufwändige Dekoration mit Straßen, Plätzen, dem Central Park und der Skyline von Manhattan erwartete die zahlreichen Besucher des Hofballs des Carnevalvereins. Passend dazu setzte die S.Ai.T.&B-Band mit ihrer „Fahrstuhlmusik“ erste musikalische Akzente, bevor dann die charmante Moderatorin des Abends, Eveline Breyer, den Ball eröffnete. Sie verabschiedete das alte Prinzenpaar Marietta und Marcel und kündigte mit Lara II. und Sebastian III. die neuen fasnachtlichen Regenten an, die dann die Insignien übernahmen und ihren Krönungswalzer absolvierten. Mit kindlicher Begeisterung erwies die Minigarde des Vereins dem neuen Paar die Reverenz. Dem folgte der temperamentvolle und rasante Tanz der Großen Garde. Die „Schlagzeugmafia“, eine Gruppe von fünf Musikern, brachte mit donnerndem Trommelwirbel und einigen SlapstickEinlagen das Publikum in Stimmung. Danach zeigten die Gulaschsänger beschwingt und mit Verve ihr musikalisches Können

mit ausgewählten, zum Ballmotto passenden Liedern und Anleihen aus bekannten Musicals. Tänzerisch überzeugte „Pizzi von Strudel“ mit einer fantasievollen Burlesque im Pfauenkostüm. Graziös, feminin-athletisch und sexy zeigte Lea Merscher alias Marily Monroe ihr atemberauendes, ausdrucksvolles und sportliches Können im Pole-Dance. Diese Perfektion zeigte sich auch beim anschließenden Formationstanz der Tanzschule Künkler. Mit jazziger Barmusik präsentierte sich das Saxophon-Ensemble zusammen mit der Solosängerin Hanna Seywald, die ihre Lieder mit einer beeindruckenden Stimme interpretierte. Neuland betrat der CVGA mit der anschließenden Show von fantastischen Brautkleidern, in dem die jungen Models von Mela Couture „Träume in Weiß“ vorführten. Als Pendant dazu zeigte sich „Hofball-Chefin“ Erika Hemmes in einem eleganten schwarzen Abendkleid. Sechs junge Hip-Hop-Tänzer der Gruppe Own Risk zeigten mit purer Lebens- und Bewegungsfreude Street Dance in Perfektion.

Die athletischen Körper der Schoppendales begeisterten die Damen.  Sponsheim (red). „Ab in den Süden – Es blühen die Palmen von der Hauptstraße bis zum Kalmen“ unter diesem Motto eröffnete der Sponsemer Damenelferrat die Fastnacht. Dem Publikum bot sich eine Show voll fantasiereicher Kostüme, atemberaubender Tänze und perfekt pointierter Reden. Eröffnet wurde die Sitzung durch die jüngste Tanzgruppe, die Littles. Seit 1976 gibt es bei den Stechert einen Damenelferrat und der jetzige hat seit 22 Jahren das Zepter in der Hand. Zum ersten Mal im Stechert-Bau waren die Sound-Artist. Mit ihren Fastnachtklassikern brachten sie den Saal zum Schunkeln. Dass die Stechert bei ihren Showtanzgruppen aus dem Vollen schöp-

fen können, zeigten auch die Butterflies mit ihrem Sonnentanz. Zur neuen Miss Palmenstein wurde Andrea Anton gewählt. Eine Klasse für sich sind die Eigengewächse der Stechert, die vom Publikum jeweils mit tobendem Applaus und Zugaberufen belohnt wurden. Dies stellte dann auch gleich die Garde unter Beweis und zeigte, wie synchron sie die Beine werfen kann. Natürlich durften die Createur de Malheur vom BKV nicht fehlen. Die Damen vom Elferrat zeigten, wie es zugeht, wenn sie verreisen. In der Bütt stand nun Birgit Leier als Labertasch. Die Schoppendales sind inzwischen ein fester Bestandteil. Die Frauen konnten athletische Kör-

Foto: privat per bewundern. Sie zeigten als Spartaner, was so alles in ihnen steckt. Als Gastrednerin kam Corinna Brück von den Dromersheimer Leddekepp und stellte klar, dass sie das nächste Prinzess Schwätzerchen ist. Das Dietesheimer Männerballett Miami Mice brachte die Damen in Aufruhr. Im Anschluss kam doch tatsächlich Frau Jaschke (Silvia Lampert) auf die Bühne und begrüßte den Bauchredner Querni. Die Hot Chilis verreisten nach St. Tropez und überzeugten mit einem Tanz auf hohem Niveau. Den Abschluss machte das Sponsheimer Männerballett als schneidige Piloten, bevor die Damen mit einem Flashmob verabschiedet wurden.


17. Januar 2018 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 19


REGION

20 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Termine VG Rhein-Nahe

100 Tage Landrätin im Kreis

Drogen

Dorothea Schäfer zieht positive Bilanz

Münster-Sarmsheim. Info-Abend zum Thema Drogen mit Dominique Brisbois (Landeskirminalamt) am Freitag, 19. Januar, 19 Uhr, im RathausCafé. Eintritt frei.

Meisterkonzert Bacharach. Neujahrskonzert „Auf den Spuren Pau Casals“ am Freitag, 19. Januar, 20 Uhr, im RheinTheater, mit Jan Slavik am Violoncello und Christoph Soldan am Klavier. Eintritt: 18 €, erm. 15 €.

Exmoor-Ponys Oberdiebach. Am Sonntag, 14. Januar, findet um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung zu der Halboffenen Weidelandschaft mit Exmoor-Ponys in der ehemaligen Weinbergslage am Bischofshub in Oberdiebach statt. Treffen: Mauritius - Brunnen.

Malteser Weiler. Am Donnerstag, 25. Januar, 18.45 Uhr, treffen sich die ehrenamtlichen Helfer der BBD Gruppe der Malteser im Malteserheim, Hahnweg, zum Erfahrungsaustausch. VG Gau-Algesheim

DaHe-Sitzung Gau-Algesheim. Am Samstag, 3. Februar, feiern die weiblichen und männlichen Narren jeden Alters die erste DaHe-Sitzung des CVGA. Kartenbestellung bei Hans Erbes, Tel. 06725-3640, E-Mail hanserbes@web.de.

Auf abwechslungsreiche 100 Tage blickt Landrätin Dorothea Schäfer (CDU) zurück.  Foto: privat Mainz-Bingen (dd). Eine Bilanz ihrer ersten hundert Tage im Amt als Landrätin zog Dorothea Schäfer. Im Juni hatte die Christdemokratin die Stichwahl gegen den Sozialdemokraten Salvatore Barbaro klar gewonnen. Nach 25 Jahren SPDRegierung im Kreis mit Landrat Claus Schick sitzt seit September die ehemalige CDU-Landtagsabgeordnete auf dem Chefsessel. „Die vielseitige Aufgabe macht das Amt interessant“, lächelt die Gau-Bischofsheimerin. Dabei kommt ihr zugute, dass sie aus der Zeit als Beigeordnete schon Erfahrung und Kenntnisse mitbringt. An oberster Stelle standen Gespräche

mit ihren Mitarbeitern, um deren Nöte und Sorgen zu erfahren. „Die Verwaltung ist gut aufgestellt“, so ihr Fazit. Die rund 60 Mitarbeiter im Kreuzhof in Nieder-Olm sollen so schnell als möglich wieder nach Ingelheim zurückgeholt werden. Büroräume sind hier aber Mangelware. Immer mehr Aufgaben würden vom Land auf den Kreis verlagert. „Wir sind auf der Suche nach einer Immobilie oder einem Grundstück für ein neues Gebäude“, so Schäfer. Eine weite Aufstockung des bestehenden Rundbaus mache nur wenig Sinn. Wichtig für die Landrätin ist eine gute Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern der Gemeinden, aber auch mit den Nachbarkreisen und den Nachbarkommunen. Ein gutes Verhältnis über Parteigrenzen hinweg sei ihr wichtig. „Ich will durch Kooperation über Grenzen hinweg das Beste für die Menschen in den Kommunen erreichen“, so Schäfer. Dabei hat sie die Rheinquerung fest im Blick. 100.000 Euro hat der Kreis für eine Machbarkeitsstudie zum Neubau einer Brücke im Haushalt eingestellt. Sie weiß aber auch, dass „die Fähre noch lange fährt, bis die Brücke steht“. Das Thema Schulen beschäftigt die dreifache Mutter ganz besonders. Die Schulen seien in einem guten baulichen Zustand, aber die Schulentwicklungsplanung liegt

ihr sehr am Herzen. „Diese Aufgabe werden wir zukünftig im Kreis selbst vornehmen. Eine entsprechend Stelle ist ausgeschrieben“, informierte die Landrätin die Pressevertreter bei der Vorstellung der 100-Tage-Bilanz. Günstigen Wohnraum in den Kommunen zu schaffen, habe in der Verwaltung oberste Priorität. Neu aufgestellt werden müsse die Bauabteilung. Eine Aufstockung des Personals sei erforderlich, um die vielen Aufgaben und Anforderungen im Zuzugsgebiet Mainz-Bingen zu bewältigen. Oben auf der Agenda der Landrätin steht die Bewältigung der Verkehrssituation im Kreis. Fehlende Verbindungen über den Rhein belasteten die Menschen genauso wie der tägliche Verkehrskollaps im Süden des Kreises. Aber auch der ÖPNV und die Schülerbeförderung sind weitere Themen auf der Agenda. Hier hat sie insbesondere eine bessere Anbindung der kleineren Gemeinde im Auge. Hoffnung hat Dorothea Schäfer, dass die Bundesgartenschau 2031 in der Region stattfindet und damit der nördliche Teil des Kreises gestärkt wird. Aber auch die Partnerschaften zum Landkreis Neisse in Polen und die italienische Provinz Verona sollen gestärkt werden.

Kitas sind gut aufgestellt Moderationskoffer und Bücher für Kitas

Jahresauftakt Gau-Algesheim. Die Gesellschaft für internationale Verständigung startet am Deutsch-Französischen Tag in das 49. Jahr ihres Bestehens am Montag, 22. Januar, 19.30 Uhr, im Schloss-ArdeckRestaurant (großer Saal).

Wir für Sie

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Versammlung Sprendlingen. Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs lädt zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 1. Februar, 18 Uhr, ins ev. Gemeindehaus, Marktplatz 7, ein.

Kindernotfall Sprendlingen. Am Donnerstag, 25. Januar, findet um 10 Uhr im Rahmen der Krabbelgruppe „Die kleinen Michel“ im Tresor, St. Johanner Str. 19, ein Workshop zum Thema „Richtig reagieren bei Kindernotfällen“ statt. Zielgruppe sind Mütter und Väter mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren sowie alle am Thema Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. VG Stromberg

Jahreshauptversammlung Waldlaubersheim. Am Dienstag, 23. Januar, 19.30 Uhr, findet im Dorfgemeinschaftshaus, Dombergbühne, die Jahreshauptversammlung des MGV statt. Anträge zur Tagesordnung sind spätestens vier Tage vor der Hauptversammlung an den Vorsitzenden, Manfred Heintz, Tel. 067076839303, zu richten. VG Langenlonsheim

Gebet Langenlonsheim. Am Mittwoch, 24. Januar, 16 Uhr, feiert die katholische Frauengemeinschaft in der Kirche den Tag des Ewigen Gebetes. Zu einem Informationsnachmittag zum Weltgebetstag lädt die kath. Frauengemeinschaft für Freitag, 26. Januar, 14.30 Uhr, in die Cramerstraße 4, ein. Region

Theaterbus Wiesbaden. Am Samstag, 3. Februar, fährt der Theaterbus in das Staatstheater Wiesbaden zur Oper „Cosi fan tutte“ von W. A. Mozart. Verbindliche Reservierungen: Tel. 0611-132 300, E-Mail gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de.

Philatelistentreffen Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde findet am Dienstag, 23. Januar, 18 Uhr, im Pfarrer-Koser-Haus (MonikaSaal), Grabenstrasse 28, statt. Kataloge und Prüfgeräte zur Bestimmung der Marken stehen allen Anwesenden zur Verfügung.

Termine

VG Sprendlingen-Gensingen

Bildungswerk Landrätin Dorothea Schäfer (rechts) enteckt gemeinsam mit den Kindern der Ingelheimer Kita „Haus Kreuzberg“ die vielen neuen Bücher. Ingelheims Bürgermeisterin Eveline Breyer (hinten Mitte) freut sich über die vielen Materialien in der städtischen Kita. Foto: Kreis Region (red). Die Kinderaugen waren groß, als Landrätin Dorothea Schäfer die Kita Haus Kreuzberg betrat. Im Gepäck: Kinderbücher und ein prall gefüllter Moderationskoffer. Dem Kreisjugendamt standen seit 2016 jährlich rund 845.000 Euro an Landeszuwen-

dungen zur Verfügung, die der Verbesserung der Kindertagesbetreuung dienen. Von dem Restbetrag wurden nun die Moderationskoffer sowie Bücherpakete angeschafft. Die insgesamt 141 Kitas im Landkreis dürfen sich nun auf einen Moderationskoffer, bestehend aus

rund 2.500 Einzelteilen, und über 30 Bücher für die unterschiedlichsten Altersstufen freuen. „Ob freier oder städtischer Träger, wir freuen uns, dass unsere Kitas im Landkreis so gut aufgestellt sind – auch dank der Landesförderung“, freut sich Landrätin Dorothea Schäfer.

Region. Das Kath. Bildungswerk Rheinhessen lädt zur Besichtigung der Porzellan Manufaktur in Höchst, am Montag, 19. Februar, ein. Kosten: 28 €, incl. Eintritt, Führung, Bahnfahrt und 5 € Einkaufsgutschein. Anmeldung: Tel. 06130-940699, E-Mail keb-bildungswerk@arcor.de.

Wir für Sie

www.neue-binger-zeitung.de


17. Januar 2018 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 21


22 | Neue Binger Zeitung

DER PLATZ FÜR FLIESEN!

KW 3 | 17. Januar 2018

Am Kieselberg 8 • 55457 Gensingen • zwischen Lidl und Aldi Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-19 Uhr • Sa. 8-16 Uhr · So. 11-16 Uhr (nur Ausstellung)

MALERMEISTER

Malermeister Frank Roth Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de

FIBAFIBAFIBABaugeld Baugeld Baugeld für Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfi nanzierungen fürNeubauten. Neubauten. /Anschlussfinanzierungen * KaufKauf * Kauf für /Anschlussfinanzierungen

beraten ... finanzieren beraten ... finanzieren......betreuen betreuen beraten......finanzieren finanzieren ... betreuen beraten ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Auseiner einerVielzahl Vielzahl von Bankpartnern Aus Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihrvon günstigstes Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept individuelles Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept

Repräsentanz Aspisheim/Mainz Repräsentanzen Aspisheim Repräsentanz Aspisheim/Mainz * Mainz Repräsentanz Aspisheim/Mainz 55116 Mainz 55116 55116 Mainz Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian christian@fi ba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de -Christian Gebietsleiter www.fi ba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Hausverwaltung Dipl.-Ing. Frank Engelhardt Meine Leistungen:  Wohnungseigentumsverwaltung  Mietverwaltung Professionelle und seriöse Verwaltung Rechtlich einwandfreie Mietverträge und Abrechnungen g g, MwSt-frei. Faire Verwaltervergütung, Unverbindliches Angebot unter 06721 400479 oder frankengelhardt@t-online.de

Haus III


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft. - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 3 gültig ab 15.1.2018

Schwollener Orangen- oder Zitronenlimonade (1 l = 0.53) 12 x 0,7-l-Fl.Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Schwollener Mineralwasser classic, medium oder naturelle, (1 l = 0.31-0.33) 12 x 0,7/0,75-lFl.-Kasten zzgl. 3.30 Pfand

Aktionspreis

Griechenland/Italien: Orangen Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 0.75) 2-kg-Schale

Bananen 1 kg

Beste Wahl

1.49

Deutschland: Tafeläpfel rot Sorte: siehe Etikett, Kl. I, (1 kg = 2.11) 850-g-Schale Aktionspreis

1.79

Spanien: Paprika rot (1 kg = 2.22) 500-g-Packung

Aktionspreis

1.11

Senseo Kaffeepads versch. Sorten, (100 g = 1.34-1.62) 92-111-g-Beutel 42% gespart

1.49

Herta Finesse Aufschnitt versch. Sorten, 100-g-Packung

25% gespart

1.49

4.49

2.79

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

2-kg-Netz Aktionspreis

Aktionspreis

Aktionspreis

1.39

Niederlande: Roma Rispentomaten Kl. I, (1 kg = 4.48) 400-g-Schale

SchweineFilet SB-verpackt 100 g

Aktionspreis

Metzgerkochschinken leicht geräuchert 100 g

44% gespart

0.77

RinderBeinscheiben vom Jungbullen 1 kg

29% gespart

5.99

Beste Wahl

Aktionspreis

1.79

Ehrmann Almighurt versch. Sorten, (100 g = 0.22) 150-g-Becher

0.99

44% gespart

0.33

Maggi Ravioli versch. Sorten, (1 kg = 1.74) 800-g-Dose

Delikatess Leberwurst fein, im Golddarm 100 g

Aktionspreis

0.89

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

NussSchinken roh, geräuchert 100 g

Aktionspreis

1.29

Wiesenhof GeflügelAufschnitt versch. Sorten 100 g

23% gespart

Käserei Champignon Cambozola Weichkäse, versch. Sorten 100 g

25% gespart

0.99

30% gespart

1.39

Coppenrath & Wiese Lust auf Kuchen versch. Sorten, tiefgefroren, (1 kg = 4.81-7.25) 385-580-gPackung Aktionspreis

2.79

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Frico Gouda mittelalt holl. Schnittkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

1.49

42% gespart

0.69

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Sirenenalarm

140 Jahre Männergesangverein

Funktionsprüfung der Anlage

Positive Signale bei Jahreshauptversammlung

VG Sprendlingen-Gensingen (red). Am Samstag, 20. Januar, findet aus technischen Gründen in der Zeit von 12.30 Uhr bis 12.40 Uhr eine Funktionsüberprüfung der Sirenenanlagen in der Verbandsgemeinde statt. Hierzu ist es notwendig, dass Feu-

eralarm ausgelöst wird. Durch den Probebetrieb wird sichergestellt, dass im Bedarfsfall die für die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr vorgehaltenen Sirenen funktionsfähig sind. Die Verwaltung bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Blutspende übertraf alle Erwartungen Spender wurden geehrt Gensingen (red). Schon zu Beginn der Blutspendeaktion beim DRK Gensingen herrschte reger Andrang. Die Zahl der Erstspender stieg deutlich an. Beim Blutspendearzt stauten sich die Spender und nahmen Wartzeiten in Kauf. Für das leibliche Wohl sorgten die Aktiven des Vereins mit Schnittchen, Heiß- und Kaltgetränken und leckerer Lauchcremesuppe, man freute sich auch über die Süßigkeiten. Allen Spendern und DRK–Helfern galt der Dank des Vorsitzenden. Für 50 Blutspenden wurden Brigitte Goll, St. Johann, für 25 Spenden Magda Adam, Horrweiler, geehrt, für zehn Spenden Helena Knoll, Gensingen, und Klaus Heeb, Sprendlingen. Die

Geehrten nahmen eine Urkunde, die Ehrennadel und ein Weinpräsent in Empfang. Der Ortsverein führt zusammen mit dem Blutspendedienst West in Bad Kreuznach die Blutspenden in Gensingen durch. Nächster Termin ist Dienstag, 27. März, im DRK–Heim, Alzeyer Straße. Beginn 17.30 Uhr, Ende 20.30 Uhr. Weitere Termine sind 17. Juli und 19. Oktober.

Münster-Sarmsheim (red). Auch im 140. Jahre seines Bestehens blickt der MGV positiv in die Zukunft. Wenn auch die personelle Situation - sowohl im aktiven wie im passiven Bereich - verbessert werden könnte, sind der noch immer leistungsstarke Chor und der wirtschaftliche Zustand des Vereins Ansporn, auch weiterhin tätig zu sein. „Wir dürfen getrost in die Zukunft schauen“, so das Fazit das Kassenwartes Horst Graffe bei seinem Rechenschaftsbericht und von Chorleiter H.G. Ackva bei seiner musikalischen Betrachtung und Bewertung des Chores. Engagement und gesangliche Qualität konnten bei den verschiedensten

Auftritten und in den Chorstunden festgestellt werden. Die einzelnen Auftritte, insgesamt zehn an der Zahl, ließ Schriftführer H. Stumm noch einmal Revue passieren, wobei besonders der sehr erfolgreiche Liederabend mit Gastchören im Juni hervorgehoben wurde. Gemeinsam mit den Sängern aus Sprendlingen - in Chorgemeinschaft - ist man fortan bestrebt, den ältesten Kulturträger fit zu halten. Die rund 35 Sänger sind dazu jederzeit bereit - natürlich freut man sich über jedes neue Mitglied. „Es müsste doch in Münster-Sarmsheim mit rund 3.000 Einwohnern möglich sein, einen lebensfähigen Männerchor

ins nächste Jahrzehnt zu führen“, so Vorsitzender Walter Heinz. Mit einem breiten Spektrum an Liedgut wird für jeden Geschmack abwechslungsreiche und kurzweilige Chormusik angeboten. So wird es auch bei den beginnenden Vorbereitungen für den 140. Geburtstag sein. Ein festlicher Liederabend am 1. September und ein Dankgottesdienst am 15. September neben weiteren chorischen Einsätzen sind Höhepunkte des Festjahres. Nach Bericht der Kassenprüfer H. P. Kipp und H. Lauterbach, die einwandfreie Kassenführung bestätigten, wurde dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt.

Elivs rockte beim CCW den Saal Hofsänger hatten Wigwam auf dem Haseköppche aufgeschlagen

Zu beachten ist, dass sich alle Blutspender mit einem amtlichen Personaldokument mit Lichtbild ausweisen müssen. Falls vorhanden, bitte auch den Blutspendeausweis oder die Spenderkarte vorlegen.

Tatkräftige Betreuung der älteren Generation Haus der AWO montags und mittwochs offen Gau-Algesheim (red). Der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Peter Klein, konnte im voll besetzten Haus der AWO viele Mitglieder und Gäste begrüßen. Nicht ohne Stolz blickte er in seinem Bericht auf eine beeindruckende Leistungsbilanz zurück. Neben den festen Öffnungszeiten am Montag und Mittwoch fanden zahlreiche ergänzende Veranstaltungen wie Heringsessen, Grillfest, Sommerfest mit Tag der offenen Tür und Bingo-Frühstück statt. Außerdem wurden mit der „Selbstbestimmten Vorsorge“ und der „Taschengeldbörse“ wichtige Themen gerade für die älteren Menschen angesprochen. „Wir haben jede Chance für neue Ideen aufgegriffen“, so Klein. In der Vorschau für 2018 erwähnte Klein den barrierefreien Zugang, die Erneuerung

der Elektroversorgung und der Beleuchtung wie auch den Einbau einer Akustikdecke. Dazu stehe er in Kontakt mit der Kreisverwaltung, um eine Finanzierung über die Ehrenamtsförderung zu erhalten. An Sonderveranstaltungen nannte er die Themen „Pflegeversicherung“ sowie „Erste Hilfe für Ältere und an Kindern“, aber auch einen regelmäßigen Spielenachmittag. Machbar sei dies alles nur durch die vielen Mithelfer, denen sein besonderer Dank galt. In Anlehnung an ein Fußballteam gelte es, Mitspieler und Spitzenkräfte zu einem Team zu verbinden. Menschliches Verständnis und partnerschaftliches Miteinander seien dafür die „Schlüsselfaktoren“. Da dies in der AWO stimme, blicke er optimistisch in das neue Jahr.

Thomas Marra (li.) als Rapp-Depp riss mit seiner Lebensgeschichten das komplette Auditorium von den Foto: W: Muskau Stühlen. Leonie May (re.) überstand als Kerbehämmelche den Festrummel. Weiler (mu). Abwechslungsreich war die Palette aus Vortrag, Gesang, Show und Tanz bei der Saalfastnacht des CCW. Überzeugend umgesetzt war der Gardemarsch der Prinzengarde. Rainer Mack bekam die volle Aufmerksamkeit und dankbare Rückmeldungen für seine anspruchsvollen Ausführungen zum weltweiten Geschehen in Gesellschaft und Politik. Die „Rosenkavaliere“ als Bauarbeiter schufteten, dass es eine Freude war. Endlich „E nei Wertschaft“ in Weiler. Lena Harnecker und Annika May bewiesen, wie diskreter Service geboten wird. Mit 40 jungen Beinchen war die Sternchengarde auf der Bühne unterwegs. Dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, bewies Leonie May als sicher dargestelltes „Kerbehämmelche“, das froh war,

den Festrummel lebend überstanden zu haben. Mit Wort, Spiel und Gesang hatten die Indianer der Hofsänger ihre Wigwams auf dem „Haseköppche“ aufgestellt. Stammesältester Thomas Marra und Häuptling Björn Weirich bereiteten in interessanten Wortspielen die Überleitungen zu der bekannt stimmgewaltigen Gesangsgruppe. Ovationen vom Publikum waren der Lohn. In die Welt der Haute Couture stolzierte mit französischem Charme und Spracheinschlag Anna Steyer, um sich von Karl Lagerfeld als Model entdecken zu lassen. Wie kurzweilig eine Woche sein kann, demonstrierten die „Dancegirls“. King Elvis Presley lebt: Nicole May war sich für keine Animation zu schade und rockte den Saal so richtig! In ferne Galaxien ent-

führten die „Funny Steps“. So etwas muss man gesehen haben. Die „Blue Notes“ erhielten als Museumsexponate endlich ihre gewünschte Freiheit. Thomas Marra als „Rapp-Depp“ hatte keine Mühe, mit seinen Lebensgeschichten das komplette Auditorium von den Stühlen zu reißen. Die Showtanzgruppe der Prinzengarde verführte auf emotionale Weise in den Bereich der Magie und machte ihre Meisterprüfung in der Verzauberung der Gäste. Fetzig und sehr sportlich dagegen das Männerballet. Was in einem Kinderzimmer mit überdimensionalen LEGO-Steinen so alles passieren und noch durch ständig wechselnde Illumination alles an Bausätzen entstehen kann, war das Ergebnis einer turbulenten Choreografie.


Tipp: Anis – eine „Allzweckwaffe“ für das Wohlbefinden • Lange Historie

Woher kennen Sie Anis? Als würzigen Geruch aus Bonbonauslagen? Als typisches Gewürz der Weihnachtsbäckerei? Oder als geschmacksgebende Bestandteile traditioneller südländischer Getränke wie Ouzo, Raki, Pastis bzw. Pernod? In dieser oder jener Form kommt uns Anis immer wieder unter. Aber wussten Sie auch, dass Anis eine jahrhundertelange Geschichte als Heilpflanze hat? Immerhin belegen Funde in Griechenland, dass Anis dort bereits in der späten Bronzezeit, was in Mitteleuropa in etwa dem Zeitraum von 1300 bis 800 v. Chr. entspricht, sowohl als Nahrung wie auch als Arzneimittel diente. Die Pflanze mit dem botanischen Namen Pimpinella anisum wird sogar schon im Papyrus Ebers, den berühmten medizinischen Schriften der alten Ägypter, um 1500 v.Chr. als Heilmittel bei verschiedenen Erkrankungen aufgeführt, von Mundgeruch bis Bauchschmerzen. Auch als

e c i v r e S

& ng u t l a h r e t Un Mittagsruhe in südl. Ländern

Umkleideraum

griechischer Buchstabe

Sultanat im Osten Nachder Arab. komme Halbinsel

Vergnügen bei Musik

ältester Sohn Noahs (A.T.)

feiner Spott

Herrschaft des Adels

sowjetischer Diktator † 1953

einer der vier Erzengel

klösterliches Stift

italienischer Heiliger † 1595

außerordentlich Aufzeichn. der Herzströme (Abk.)

deutsche Landeshauptstadt

Vorteil, Ertrag, Gewinn

heftiger Windstoß

Bestandteil der Erdkruste

Muskelstrang Musikträger (Abk.)

Fremdwortteil: halb

Beruf im Rechtswesen

Igel als Comicfigur

ringförmige Koralleninsel

Staat in Westafrika

dt. Schlagersänger (Patrick)

Geburtsnarbe am Bauch

Anredefürwort (3. Fall)

Schraubenspirale

Südosteuropäer

Abk.: North Dakota

ein Lied vortragen äthiop. Herrschertitel

nordisches Totenreich

ugs.: Fall, Schall

noch bevor nur geistig vorhanden

jetzt, in diesem Moment

Paradiesgarten

Normzahl beim Golf

tiefe Bescheidenheit

Name der Kelten in Kleinasien

Kehricht südamerik. Rüsseltier

Planet mit Ringen

bewegl. Treppe an Flughäfen

Zusammenstoß (engl.)

öffentlich loben

babylonische Gottheit

Gelenkrheuma

ganz, sehr starker Schiffsflaschenzug Abschnitt eines Buches

Bergeinschnitt

Vorschrift

altrömische Silbermünze höchster militärischer Rang

schottischer Wollumhang

österr. Dirigent (1908 1989)

Kurzschriftzeichen

engl. Parlamentsentscheid

spanischer Artikel

chem. Zeichen: Gallium

enthaltsamer Mensch

verwirrt, konfus

Zeitdruck Nebenfluss der Donau

unbestimmter Artikel

E K U N I

Initialen von Disney

Indianer in Südamerika ein Kraftfahrzeug (Abk.)

kleiner Heringsfisch Jazzführungsstimme

E R E B U S

F K O R A B E V R T E D E L I O N E S T D T E A R N S E I H L A T T A R E G I N A T E C K T N Z I L L E O S T E A Y P O

N D R

S N O D S E

S P A R E N

K P O S L T B B A O R

P I L E T O R G O W O K E L G A

T R E

T V O W R N

T O U R N E E

B M A U E H I N L E I A U S K M I O S S C K H I B R

U A N N S E N O B J E G U T R I K O G E R R V I W I N I N E G E N E J I R A R I N E N E

Die Auflösung dieses RätselsB R G A A R finden Sie auf unserer Internetseite S L I N F E I P Lwww.neue-binger-zeitung.de R L C

Rohkost

errichten

Antwort auf Kontra (Skat)

Auflösung des letzten Rätsels T R A A U U N B G

Initialen des Dichters Storm †

Fluss durch Paris

Ornament

poetisch: Wunsch

engl. Fürwort: er

Maniokmehl

Greifvogel, Aasvertilger

ital. Schauspielerin † 1924

grillen

Karibikstaat (span.)

energisch

Strom durch Budapest

Wertpapiere

gebildet

Luftreifen

japanische Währung

finanzstark, vermögend

Schiffsleinwand

größte schlecht nordfriegesische würzt Insel Spielstein beim Schach

Liebesgott der alten Römer

Fastenmonat der Moslems

Sems Nachkomme

Körperpflege

längster Nummer Strom Afrikas

Abgrund

überird. Wesen mit Flügeln

Abk.: Milliliter gering erachten

glänzender Überzug auf Gebäck

Religionsunterricht

Zinnfolie aufbegehren

Zeitalter

Mittel gegen schwache sexuelle Libido kommt Anis von alters her zum Einsatz. In einigen Regionen der Welt ist das Gewürz aus einem Hochzeitskuchen auch heutzutage immer noch nicht wegzudenken. Der hoch angesehene Hippokrates, sozusagen der angesagteste Arzt des Altertums, empfahl Anis zudem als Stärkungsmittel, das für jugendliches Aussehen sorgen sollte. Von jeher galt Anis als eine Art „Allzweckwaffe“, und zwar „für die Köche und die Ärzte“, wie es der römische Gelehrte Plinius formulierte. Zur besseren Verdauung fetter Speisen kam Anis in Europa auch im Mittelalter zum Einsatz. In Indien hat dies bis heute Tradition. Heute stammt der größte Teil des im Handel angebotenen Samens der Pimpinella anisum aus Spanien, der Türkei und Russland. Der beste Anis komme jedoch aus Apulien, behaupten Leckermäuler.

W-39s

R U O E S S M E I S G A O E L N O K M A

S E T R B B A P E D E E R L E A S S T S T U S O R T

A A U C H U D A P O T V G E T U R W C C H E I O N

G H E B T E I G N O E G O G L E O

H E I

I F N R E I I U N R E I F

W-38s


26 | Neue Binger Zeitung



KW 3 | 17. Januar 2018

Segen Gottes zu den Menschen gebracht Sternsinger waren in der Region unterwegs

Unsere Steuern machen Profis.

Lohnsteuerhilfe Bayern e. V.

Einfach Steuern sparen.

Rattener Str. 48 55425 Waldalgesheim

Wir machen die Steuererklärung für Arbeitnehmer, Rentner und Pensionäre im Rahmen einer Mitgliedschaft, begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG.

Tel. 06721 497240 www.lohi.de/waldalgesheim

Steuerberater

In Stromberg, Roth und Warmsroth waren die Sternsinger unterwegs und sammelten fleißig Spenden ein. Foto: privat 4.760 Euro kamen so zusammen.

Martin Reiber seit 1999 in Waldalgesheim

Martin Reiber Spitalwiese 9

• Steuererklärungen einschl. Erbschaftssteuer

• Jahresabschlüsse

einschl. Landwirtschaft/Weinbau

• Finanzbuchführung • Lohnbuchführung einschl. Baulohn

55425 Waldalgesheim • Existenzgründungs-

beratung • Steuerliche Fax 06721-993129 www.steuerberatung-reiber.de Gestaltungsberatung Tel 06721-993128

Rund 20 Mädchen und Jungen besuchten die Kreisverwaltung als Heilige Drei Könige verkleidet. Zudem überbrachten sie den traditionellen Segen „Christus mansionem benedicat“ – „Christus segne dieses Haus“ und sammelten Geld für verschiedene soziale Projekte, die vom Kindermissionswerk ausgewählt werden. Dorothea Schäfer dankte der Gruppe aus den Kirchengemeinden St. Remigius und St. Michael sowie Pfarrer Christian Feuerstein für ihr Kommen sowie ihr Engagement.  Foto: privat

Wir machen Ihre Steuererklärung! Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke Kapuziner Straße 5 55411 Bingen | Tel. 06721–990704 buero-bingen@steuerring.de www.steuerring.de/buero-bingen Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) | Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

R echtsa nw ä l ti n Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Gisela Weinand

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. 5 5 4 1 1 B i ng en Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11 Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de In den ersten Tagen des neuen Jahres waren die Sternsinger in Waldalgesheim unterwegs, um den Segen Gottes zu den Menschen zu bringen und Spenden für notleidende Kinder zu sammeln. Trotz nasskalter Witterung waren sie gerne zu den langen Wegen bereit und sammelten 6.278,50 Euro für das Missionswerk der Sternsinger, das weltweit viele Hilfsprojekte für Kinder unterstützt. Begleitet wurden die 32 Kinder und Jugendlichen an den beiden Tagen von zwölf erwachsenen Betreuern.  Foto: privat

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.

w w w.rec ht s a nwa l t - s i ever s - ro emhi l d. d e


17. Januar 2018 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 27

Mein Recht • Mein Geld • Tipps und Seriöse Adressen Einkommen und Abgaben

ANWALTSKANZLEI DRISCHMANN

Was sich im Jahr 2018 bei den Themen ändert

Dr. iur. Danila Drischmann

Krankenversicherung Zum 1. Januar 2018 werden – wie jedes Jahr – die sogenannten Beitragsbemessungsgrenzen angehoben: Die bundeseinheitliche Grenze in der Kranken- und Pflegeversicherung steigt von 4.350 auf 4.425 Euro im Monat. Das bedeutet: Für diese 75 Euro mehr an Verdienst werden nun noch Beiträge für die Kranken- und Pflegekasse erhoben. Erst das gesamte Einkommen oberhalb von 4.425 Euro bleibt beitragsfrei. Der Höchstbetrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (nur Arbeitnehmeranteil - ohne Zusatzbeitrag) steigt dadurch auf 323,03 Euro im Monat an (bisher: 317,55 Euro). Bundesweit klettert die Versicherungspflichtgrenze von 57.600 auf 59.400 Euro im Jahr – bis zu diesem Einkommen müssen sich Arbeitnehmer bei der gesetzlichen Krankenkasse versichern. Der Wechsel in die private Krankenversicherung wird 2018 erst ab einem Monatseinkommen von 4.950 Euro möglich sein. 2017 reichte bereits ein Bruttogehalt von 4.800 Euro im Monat aus. Rentenversicherung Die monatliche Beitragsbemessungsgrenze West steigt ab Januar 2018 von 6.350 Euro auf 6.500 Euro (78.000 Euro jährlich). Das Pendant Ost liegt bei 5.800 Euro im Monat (2017: 5.700 Euro); jährlich sind das 69.600 Euro. Bis zu diesen Einkommensgrenzen müssen Arbeitnehmer im nächsten Jahr Beiträge zur Rentenversicherung bezahlen. In der knappschaftlichen Rentenversicherung werden die Grenzen für die Beitragsbemessung im nächsten Jahr bei 8.000 Euro im Monat (West), also 96.000 Euro jährlich, und für die östlichen Bundesländer bei 7.150 Euro pro Monat (85.800 Euro im Jahr) liegen. Mindestlohn: Aus für abweichende Tarifverträge Der Mindestlohn beträgt 2018 weiterhin 8,84 Euro pro Stunde. Während bis zum 31. Dezember 2017 noch tarifvertragliche Abweichungen vom Mindestlohn (etwa auf Grundlage des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes und des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes) erlaubt sind, ist damit ab dem 1. Januar 2018 Schluss:

Tarifverträge, die unter dem Mindestlohn liegen, sind dann nicht mehr zulässig. Den Mindestlohn erhalten alle volljährigen Arbeitnehmer, außer Langzeitarbeitslose in den ersten sechs Monaten, nachdem sie wieder arbeiten. Auch Auszubildende sowie alle, die verpflichtend ein Praktikum oder ein Praktikum unter drei Monaten leisten, haben keinen Anspruch. Erwerbsminderungsrente: höhere Leistungen nur für Neurentner Wer aus gesundheitlichen Gründen nur noch teilweise oder gar nicht mehr arbeiten kann, erhält eine Erwerbsminderungsrente. Bislang wurde die (volle oder teilweise) Rente so berechnet, als habe der Arbeitnehmer bis zum 62. Lebensjahr weiter gearbeitet und dabei bis zur Erwerbsminderung sein durchschnittliches Einkommen erzielt. Ab 1. Januar 2018 wird die „Zurechnungszeit“ schrittweise um drei Jahre bis zum 65. Lebensjahr verlängert. Allerdings: Wer schon jetzt nicht mehr voll arbeiten kann, bleibt von der neuen Regelung ausgeschlossen. Nur wer ab dem 1. Januar 2018 erwerbsgemindert wird, dessen Zurechnungszeit wird sukzessive angehoben. Für 2018 und 2019 wird sie jeweils im Januar um drei Monate verlän-

gert. Von 2020 bis 2024 werden es jedes Jahr sechs Monate sein. Die Bundesregierung will damit erreichen, dass weniger Betroffene mit der Grundsicherung aufstocken müssen. Die Kosten der Angleichung trägt in den ersten Jahren die Rentenversicherung. Von 2022 an leistet der Bundeshaushalt einen Zuschuss. Gesetzliche Krankenversicherung: Zusatzbeitrag auf 1,0 Prozent gesenkt Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird 2018 1,0 Prozent betragen. Damit verringert er sich gegenüber 2017 um 0,1 Prozentpunkte. Wie viel ein Versicherter tatsächlich als zusätzlichen Beitrag zahlen muss, legt seine Krankenkasse selbst fest. Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz ergibt sich aus der Differenz der prognostizierten Einnahmen und Ausgaben der GKV im kommenden Jahr. Der Schätzerkreis zur Einnahmen- und Ausgabenentwicklung der GKV hat diesen im Oktober 2017 festgelegt. Eine Übersicht über alle Zusatzbeiträge der Krankenkassen gibt es beim GKV-Spitzenverband.  verbraucherzentrale-rlp

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht Tätig für Sie auf allen Gebieten des Zivilrechts, insbesondere: Familienrecht (Ehescheidungen, Sorge- und Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Zugewinnausgleich, Vermögensauseinandersetzung, Entwurf von Eheverträgen, u.a.) Erbrecht (Erbauseinandersetzungen, Entwurf von Testamenten und Erbverträgen, u.a.)

Arbeitsrecht Vertragsrecht Kaufrecht Baurecht. Koblenzer Straße 103 55411 Bingen am Rhein 06721-992710 Fax: 992712 www.anwaltskanzlei-drischmann.de kontakt@anwaltskanzlei-drischmann.de

Rechtsanwältin Gisela Weinand Dipl.-Ing. (TU) Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin ininBürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Michaela Sievers-Römhild Michaela Sievers-Römhild

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Saarlandstraße 55411 Bingen 71 Ecke Berlinstr.

Tel.: 06721 - 30 90 89 / Fax: 06721 - 30 90 93 55411 Bingen Mail: info@kanzlei-weinand.de Tel.: 06721 - 30 90 89 Fax: 06721 - 30 9093 Familienrecht  Mietrecht/WEG-Recht  Arbeitsrecht Erbrecht  Verkehrsrecht M a h nwe s e n  Fo rd e r u nMail: g s e i n zinfo@kanzlei-weinand.de u g  Zwa n g s vo l l s t re c ku n g  K a u f re c ht Werkver tragsrecht...

Familienrecht · Mietrecht/WEG-Recht · Arbeitsrecht Erbrecht · Verkehrsrecht · Mahnwesen · Forderungseinzug w w w.k anzlei-weinand.de Zwangsvollstreckung · Kaufrecht · Werkvertragsrecht...

www.kanzlei-weinand.de


28 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 17. Januar 2018

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21 Reisekatalog 20 www.bohr.de · reisebuero@bohr.de kostenlos u18 unverbind nd Buchungscode: NBZ lich anfordern.

Neue Reisebusse für BOHR

ÜBERGABE UNSERER NEUEN 4-STERNE REISEBUSSE

Busreisen im Frühjahr Schweizer Bergwelt – Ein Wintertraum

559,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 64,– € 5 Tage:

08.02. – 12.02.2018

Inklusivleistungen

© Switzerland Tourism, Christof Sonderegger

• Fahrt im modernen Reisebus • 4x HP im 3-Sterne Hotel Good Night Inn in Brig • Weitere Leistungen inklusive

Chiemgau – Waging am See 5 Tage © EvoBus

Rechtzeitig zum Beginn der neuen Reisesaison erweitern wir unseren Fuhrpark um drei neue 4-Sterne Mercedes-Benz Reisebusse. Kommen Sie mit uns auf eine zweitägige Überraschungsreise mit feierlicher Übergabe der neuen Reisebusse und anschließender Jungfernfahrt.

249,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 25,– € 2 Tage:

23.02. – 24.02.2018

Inklusivleistungen • Fahrt in modernem 4-Sterne-Reisebus • Fahrzeugübergabe im Mercedes-BenzWerk Mannheim inkl. Werksbesichtigung mit Mittagsvesper • 1x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel mit Schlemmer-Frühstück vom Buffet • 1x Abendessen mit regionalen Köstlichkeiten vom Buffet • 1x „Taufparty“ der neuen Busse mit Musik und Tanz • … lassen Sie sich überraschen!

Comer See – Saison-Eröffnungsfahrt

HP ab 319,– €

Blumenriviera – Côte D’Azur

HP ab 259,– €

Toskana – Zwischen Weinbergen und Zypressen

HP ab 249,– €

5 Tage 5 Tage 5 Tage

08.02. – 12.02.2018 08.02. – 12.02.2018 08.02. – 12.02.2018

Naturpark Altmühltal

HP 429,– €

Harz – Land der Sagen, Märchen und Hexen

HP 399,– €

4 Tage 4 Tage

30.03. – 02.04.2018 30.03. – 02.04.2018

„Grosse Meister“ in Berlin 4 Tage

Ostern in Wien – Zauberhafte Donaumetropole 4 Tage

30.03. – 02.04.2018

5 Tage

30.03. – 03.04.2018

© DZT

© TandemBranding, Shutterstock.com

1. Tag: Anreise & Champions League-Achtelnale in der Allianz-Arena Abfahrt am Morgen. Mittagsvesper im Gasthaus Gutman in Aichach. Weiterfahrt zum Hotel mit anschließendem Zimmerbezug. Um 20.45 Uhr Besuch des Champions League Achtelnale in der Allianz-Arena. Rückfahrt zum Hotel nach Spielende. 2. Tag: Freizeit & Heimreise Freizeit mit Gelegenheit zum Stadt- und Einkaufsbummel in München. Heimreise am Mittag.

299,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 30,– € 2 Tage:

20.02. – 21.02.2018

Inklusivleistungen • Fahrt im modernen Reisebus • 1x Übernachtung im Mittelklassehotel im Raum München • Mittagsvesper am Anreisetag beim Gasthaus Gutmann in Aichach • 1x Frühstück • Zimmer mit Dusche/WC • Eintrittskarte Sitzplatz Allianz-Arena

BOHR GmbH · An der Kreisstraße 2 · 55483 Lautzenhausen

Teil HP 439,– €

Ostern am Achensee – Urlaubsparadies im Herzen Tirols

Bundesliga Live

Reiseverlauf

Teil HP ab 385,– €

30.03. – 02.04.2018

Champions League Achtelnale FC BAYERN MÜNCHEN – BEŞIKTAŞ ISTANBUL

HP 485,– €

08.02. – 12.02.2018

HP 575,– €

FC BAYERN MÜNCHEN – BORUSSIA DORTMUND

Reiseverlauf 1. Tag: Anreise & Fußballspiel in der Allianz-Arena Abfahrt am frühen Morgen. Bayerische Vesper im Gasthaus Gutman in Aichach. Weiterfahrt nach München in die Allianz-Arena zum Fußballspiel. Im Anschluss Weiterfahrt zum Hotel. Zimmerverteilung. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. 2. Tag: Freizeit & Heimreise Freizeit mit Gelegenheit zum Stadt- und Einkaufsbummel in München. Heimreise am Mittag.

274,– € p. P. im DZ Einzelzimmerzuschlag 30,– € 2 Tage:

31.03. – 01.04.2018

Inklusivleistungen • Fahrt im modernen Reisebus • 1x Übernachtung im Mittelklassehotel im Raum München • Bayerische Vesper am Anreisetag beim Gasthaus Gutmann in Aichach • 1x Frühstück • Zimmer mit Dusche/WC • Eintrittskarte Sitzplatz Allianz-Arena

Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21


Urlaub 2018

Frühbucherrabatt sichern

Zypern bietet an seiner über 600 km langen Küstenlinie alles, was das Bade-Herz begehrt und laut aktuellem Bericht der Europäischen Umweltagentur in Kopenhagen die beste Wasserqualität Europas. Inselhopping Vor der Akamas-Halbinsel findet sich mit dem St. Georges Riff und seiner Insel eines der beliebtesten Tauchgebiete Zyperns. Die Insel ist Heimat verschiedener Arten von Seevögeln. Beim Umrunden der Insel gelangt man zu einem kleinen, verborgenen Strand. Strandschönheit Rund 10 Kilometer südlich vom Almyra und Annabelle in Pafos entfernt, findet sich eine idyllische Bucht mit mythischer Kraft. Hier soll einst Aphrodite einer Muschel entstiegen sein. Wer einmal um den Felsen der Aphrodite schwimmt, soll seine wahre Liebe finden.

Karibikfeeling Knapp 15 Autominuten vom Anassa an der Nordküste der AkamasHalbinsel befindet sich die reizvollste Bucht Zyperns. Der weiße Sand am Meeresboden der Blue Lagoon lässt das Meer in allen erdenklichen Türkis- und Blautönen erstrahlen. Familienparadies Der Vrysoudia Strand in der Nähe des malerischen Küstenstädtchens Pafos mit Blick auf den Hafen und die mittelalterliche Burg ist vor allem bei Familien mit Kindern dank seines feinen Sandes und flach abfallenden, kristallklaren Wassers beliebt. Kleine Fluchten Am westlichsten Zipfel der Akamas-Halbinsel erstreckt sich das Kap Arnaoutis mit kleinen, windgeschützten Buchten. Abseits der Touristenströme finden sich hier ideale Plätze für ein lauschiges Strand-Picknick.  presseportal.de

TRIERWEILER Exclusiv Reisen ... immer eine gute Fahrt! Wir starten in die Saison 2018 mit einem NEUEN Reisebus. Das wird gefeiert! Nicht verpassen die „Jungfern-Reise“ mit unserem neuen Travego Mercedes-Benz Reisebus mit Exklusiv-Ausstattung, modernster Komfort und neuestem Sicherheitssystem. Diese Reise finden Sie nicht in unserem Reisekatalog 2018 - Sie wurde Extra für die Einweihung des neuen Reisebusses aufgelegt... ACHTUNG nur begrenzte Platzkapazität!! 2 Tage Jungfernreise ins Altmühltal, 18.02.-19.02.2018, Hotel Dirsch Wellness und Spa Resort****, 1500 m² Wellness-und Spabereich mit Hallenbad, Saunen ect., reichhaltiges Frühstücksbuffet und tolles Abendessen, Trierweiler-Frühstück auf der Anreise; p.P. im DZ € 109,–

04.3.-15.3.18 Abano-Montegrotto – für Ihre Erholung & Gesundheit 5* Hotel, Ü/VP 1.135,– 10.-12.3.18 Amsterdam, die quirlige Hauptstadt Hollands!, Ü/HP, Programm 325,– 17.3.-23.3.18 Eröffnungsreise Budapest, die „Königin der Donau“ mit Plattensee & Puszta, 4* Hotel, Ü/HP, Ausflüge, Programm 675,– 5 Tage Oster-Reise Lago Maggiore / Stresa, Ü/HP, Hotel direkt am See, Ausflüge 455,– 6 Tage Oster-Reise Gardasee/Riva del Garda, Ü/HP, 4* Hotel am See, Ausflüge 529,– Buchung und Beratung:  0671/26864 · trierweiler-reisen@t-online.de Reiseunternehmen TRIERWEILER 55593 Rüdesheim / Nahe

Zypern ist der perfekte Ort für eine persönliche Auszeit


30 | Neue Binger Zeitung

Straußwirtschaften & Gutsausschank Aspisheim

Weingut Murach Do. - Sa. ab 17 Uhr Gutsausschank Zum Weinfässchen So. ab 16 Uhr Horrweiler Straße 6, Tel.: 06727-1255 Diese Woche Do. frisches Mett, Wildwochenende

Bad Münster- Gutsausschank Zum Remis‘chen Geschlossen Ebernburg Weinhaus Schlich, Burgstr. 3, Tel.: 06708-22 05 Gensingen

Straußwirtschaft Reblausstübchen Täglich ab 16 Uhr Weingut Preiß, Langgasse 18 Sa. Ruhetag!

Tel.: 06727-1375

Guldental

Weinstube Zur Hilberschemer Stubb Fr. & Sa. ab 18 Uhr Zehnthofstr. 2, Tel.: 06707-960666 So. von 10 - 14 Uhr Diese Woche: Schnitzel Hawaii und ab 17 Uhr mit Ananas, Schinken und Käse Nächste Woche: gefüllte Hunsrücker Klöße

Münster- Weingut Saladin Schmitt Sarmsheim Rheinstraße 60 Tel.: 06721-43711 www.weingut-saladin-schmitt.de Oberhausen

Mi.-Sa. ab 17 Uhr So./Fe. ab 16 Uhr

Im Gutshof zu Gast bei Fallers Weingut Christmann-Faller Hallgartener Str. 2, Tel.: 0175-8 31 86 68 Wir öffnen wieder am 03. März 2018. Außerhalb unserer Öffnungszeiten Feiern aller Art möglich

Pfaffen- Lenkas Weinstube Fr. + Sa. ab 18 h Schwabenheim Gewerbestraße 4 So. ab 12 - 14.30 h Tel.: 06701-205870 ab 18 h Deutsch-Böhmische Küche Ab dem 19. Januar sind wir wieder für Sie da Schloß- böckelheim OT Tal

Härters Felsenstübchen Ringstraße 3 Tel.: 06758-6240

Fr. u. Sa. ab 18 Uhr So. ab 16 Uhr

Sprendlingen Weingut und Gutsschänke Fr. ab 18 Uhr Lutz Mohr Sa. ab 18 Uhr Palmgasse 7, 55576 Sprendlingen Tel.: 06701-3822 Wöchentlich wechselnde Sonderkarte Tiefenthal

Gutsausschank „Zum Mühlenhof“ Fr.-Sa. ab 17 Uhr Münsterthaler Str. 1

Wallhausen

Weinhaus Barth Do., Fr. ab 18 Uhr Hauptstraße 52 So. ab 17 Uhr Tel.: 06706-554 o. -212, Reservierungen 0175-64 35 203 Samstags Gesellschaften bis 30 Personen nach Absprache möglich

Winzenheim Weinstube Meinhard Kirchstraße 13 Tel.: 0671-4 30 30

Mi.-Fr. ab 19 h Sa. u. So. ab 18 h

Winzenheim Feldmann‘s Weinstube Windesheimer Straße 65 Tel.: 0671-920 19 67

Fr., Sa. u. So. jeweils ab 17 Uhr

KW 3 | 17. Januar 2018

Immobilien Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246 Sehr ruhige weibliche NR sucht im Raum Bingen eine ruhige kl. Whg. mit Möglichkeit zum Draußen sitzen. Regelmäßiges Einkommen ist vorhanden. Tel. 06721/7072290 evtl. AB (Ich rufe auf jedem Fall zurück) oder 0157/39618564

DIE PURE LUST ZU LEBEN!

Bungalow Purea

Vorsprung durch Qualität! Jedes Kern-Haus erhält eine 5-Phasen-TÜVPrüfung für eine maximale Bauqualität!

Angebote Bgn.-Büdesheim, 1 Zi.-App., sowie in Bingerbrück: 1 WG- Zi. zu vermieten, ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 FeWo, Bgn. zentral gelegen f. Touristen, Monteure od. Gäste geeignet, für 2-6 Pers. ab 25€/ Person, Parkpl., Internet + SAT TV Tel. 06721/16880 Bgn.-Stadt, 5-Zi. Whg.,2.OG, ca. 100m², Kü., Parkplatz, Liftnutzung mögl., KM780€+NK60€ pro Kopf+3 MM KT, ab sofort zu vermieten. Tel. 0171/9494092 Bgn.-Stadt, DG-Whg., 60m², 3 Zi., renov.-bed., Parkplatz, KM480€+NK60€ pro Kopf+3 MM KT ab sofort zu verm. Tel. 0171/9494092 Bgn.-Stadt, 2 Zi m. Kü.-Zeile, Diele und Bad, ca. 50m², ab sofort frei, KM320€+NK60€+KT Tel. 06721/10201 Sprendlingen, 4 Zi.-Whg., 100m², off. Kü., TGL-Bad m. Wanne u. DU., FB-Hzg., ab sofort frei, keine Haustiere, KM+NK+KT Tel. 06701/2186 2ZKB-Balk., 63m², TGPlatz, Nähe Stadtbhf Bin., ab 01.03.2018 an NR/-in zu verm., KM450€+NK150€+Stellpl.50€+2 MM KT Tel. 0176/24342872 Bgn.-Sponsheim, 3 Zi., Kü., 2 Bäder, gr. beheizb. Wi.-Garten, Terr., frei ab 01.03.18, KM665€+ NK+KT+Stellpl. Tel. 06721/6839943 ab 17 Uhr

Mehr Infos unter: Tel.: 0 67 21-15 48 210 www.kern-haus.de/mainz

INDIVIDUELL BAUEN, GANZ ENTSPANNT!

Schnäppchen

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.)

Klaus Reutter Gartenservice Meisterbetrieb Mobil 0173/9841158

Im Winter schon an den Frühling denken. Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern

Kaufangebote Großer Flohmarkt wg. Geschäftsaufgabe bis einschl. 27.01.18, Mo-Fr. v. 15-18 Uhr, Sa. v. 9-12 Uhr, in Ockenheim, Grabenstraße 42. Arbeitskleidung, Schuhe, Textilien u v m. Tel. 06725/2305 Motorroller zu verkaufen, weitere Infos auf Anfrage Tel. 06727/1604 Suche gebr. Single-Küche (Partykü.) best. aus: Spüle, Kühlschr. u. 2 Kochplatten, VHB ca. 150€ Tel. 0157/88195952

Kaufgesuche Suche Weinbauflächen mit oder ohne Anpflanzrechte sowie abgehende Weinberge zu kaufen Chiffre 01/03/18-A

Stellenanzeigen

Pflegepersonen im Kreis gesucht Qualifizierungskurs für Tagespflege startet Region (red). Im Landkreis werden alle Rechts- und Betreuungsansprüche des Nachwuchses gedeckt. Daran haben nicht nur die Kindertagesstätten, sondern auch die Tagespflegepersonen großen Anteil. Die von der Kreisverwaltung geschulten Fachkräfte können intensiv auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen. Zudem können sie gemeinsam mit den Eltern flexible Betreuungszeiten vereinbaren. Wer Kinder liebt, über mindestens einen Hauptschulabschluss

verfügt und gerne in der Kindertagespflege tätig werden möchte, kann sich bei Veranstaltungen des Kreisjugendamtes informieren und qualifizieren. In Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule führt die Kreisverwaltung regelmäßig rund einjährige Qualifizierungskurse durch. Diese sind sehr kostengünstig, umfassen 210 Unterrichtseinheiten und können auch berufsbegleitend absolviert werden. Auch nach der erfolgreichen Teilnahme bietet das Kreisjugendamt den

Tagespflegepersonen Möglichkeiten zur Vernetzung und Weiterbildung. Die „Tandems“ treffen sich einmal wöchentlich, um die Inhalte der Fortbildung in Begleitung einer Musikgartenleiterin anzuwenden. Interessierte können sich am Donnerstag, 25. Januar, 9.30 – 10.30 Uhr, in der Kreisverwaltung, Georg-Rückert-Str. 11, informieren. Auskünfte erteilt Stefanie Baumgärtner unter der Telefonnummer 06132-787-13380, E-Mail: Baumgaertner.Stefanie@mainz-bingen.de.

Die Stadtverwaltung Bingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Einrichtungen der „Betreuenden Grundschulen“, für die Küchen in den Schulmensen und Kindertagesstätten/Kinderhorte

Vertretungskräfte (m/w) als Urlaubs- und Krankheitsvertretung. Die Beschäftigung erfolgt bei tarifgerechter Vergütung im Rahmen einer sog. kurzfristigen Beschäftigung ggf. bei längerem Bedarf im Rahmen einer befristeten Beschäftigung. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen Die Bewerbungsfrist endet am 27.01.2018. Für Fragen steht Ihnen Herr Klingler unter der Tel.-Nr. 06721/184-104 gerne zur Verfügung.


17. Januar 2018 | KW 3 

Neue Binger Zeitung | 31

Stellenanzeigen

Bei der groĂ&#x;en kreisangehĂśrigen Stadt Bingen am Rhein ist zum nächstmĂśglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiters im Bereich Brand- und Katastrophenschutz in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet, grundsätzlich ist aber eine anschlieĂ&#x;ende dauerhafte Beschäftigung vorgesehen. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/stadtverwaltung/aktuelle-stellenausschreibungen Die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2018. FĂźr Fragen steht Ihnen die Amtsleitung, Frau Middelmann, unter der Tel.-Nr. 06721/184-115 gerne zur VerfĂźgung.

Wir brauchen Unterstßtzung! Renomiertes Binger Unternehmen, in der Baubranche deutschlandweit tätig, sucht schnellstmÜglich

Pflegejob-Angebot in Bgn.-Stadt, Erfahrung in der Altenpflege erwßnscht, als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung – längerfristigTel. 0171/9494092 Neues Jahr-neuer Nebenjob: Wir suchen tatkräftige Unterstßtzung fßr Stall-, Hof- und Gartenarbeit. Ab sofort. Gute Bezahlung Tel. 06721/992710 Suche Putzhilfe fßr 2x die Woche nach Trechtingshausen Tel. 0179/2328868

Gesellschafter(in)/ Betreuer(in) fĂźr kĂśrperlich behinderte Frau 1-2 x wĂśchentlich ca. 4-6 Std. am Nachmittag nach Bingen gesucht Kontakt 0172-6757799 doris.rb@hotmail.com

Tätigkeitsschwerpunkte: Telefonzentrale, Besucherempfang, BaustellenOrganisation, Unterstßtzung der Bauleiter, allgemeine Verwaltungsaufgaben Ein nettes Team freut sich auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Wir sind voll ausgelastet - daher bitten wir um Ihre Bewerbung per Chire Chire-Nr. 02/03/18-A Ihre Unterlagen werden absolut vertraulich und diskret behandelt.

hairfree hairfreeististEuropas EuropasgrĂśĂ&#x;tes grĂśĂ&#x;teskosmetisches kosmetisches Dienstleistungsunternehmen Dienstleistungsunternehmen fĂźr dauerhafte Wir suchen fĂźr dauerhafte Haarentfernung. Haarentfernung. Wir suchen fĂźr fĂźr unser unser hairfree hairfree Institut Institut

hairfree Institut  Bingen JO#JOHFOFJOF O "V•FOEJFOTUNJUBSCFJUFSJO eine(n) Mitarbeiter/in fßr Behandlung

gerne auch ßber 50 Jahre, Teil- oder Vollzeit Tätigkeitsfeld: gerne auch ßber 50 Jahre, Teil- oder Vollzeit, Tätigkeitsfeld:

¡ Planung von Messe und Promotion • Behandlung von Kunden Ausbau der Neukundenkontakte •¡Durchfßhrung der IPL Behandlung

Quereinstieg mĂśglich ohne Fachwissen aufgrund der unternehmensQuereinstieg mĂśglich ohne Fachwissen aufgrund der unternehmensinternen Ausbildung. internen Ausbildung.

Teil- und Vollzeit mĂśglich. Viele Kosmetikerinnen, Krankenschwestern, Teil- und Vollzeit mĂśglich. Viele Kosmetikerinnen, Krankenschwestern, Kundendienstmitarbeiter, Handelsvertreter, Marketingassistenten Arzthelferinnen und andere artverwandte Berufe starten bei hairfree oder andere artverwandte Berufe starten bei hairfree mit neuen mit neuen Berufsperspektiven durch. Berufsperspektiven durch. hairfree Institut Bingen IBJSGSFF*OTUJUVU#JOHFO  Saarlandstr. 142 4BBSMBOETUS  55411 Bingen #JOHFO  Tel. 06721 - 1 22 34 Verwaltung 5FM  Bewerbung an: info@bellenbaum.com #FXFSCVOHBOJOGP!IBJSGSFFCJOHFOEF  WeitereInformationen Informationenfinden findenSie Sieunter: unter:hairfree.com hairfree.com Weitere

Wir suchen zuverlässige Austräger/innen gerne auch Schßler, Hausfrauen-/männer oder rßstige Rentner zum Verteilen der Neuen Binger Zeitung, 1x wÜchentlich am Mittwoch fßr:

¡ Dorsheim, ¡ Teilgebiete von Waldalgesheim und Rßmmelsheim ¡ sowie als Urlaubsvertretung fßr Rheindiebach Wer sein Taschengeld aufbessern mÜchte oder Interesse hat, sich etwas dazuzuverdienen, meldet sich bitte bei:

Frau Beilmann, Telefon 06721-9192-22 (von 12 - 16 Uhr) oder vertrieb@neue-binger-zeitung.de

DICH (m/w) DICH (m/w)

Bewirb dich jetzt: Jobs-CL-Bingen@de.rhenus.com Rhenus SE & Co. KG, Albert-Schweitzer-Str.5, 55411 Bingen // Per Telefon: 06721 9880-128 // WhatsApp Kontakt: +49 (0)160 94829126 // Per E-Mail an: // Per Post an:

Du ßbernimmst abwechslungsreiche Tätigkeiten als Kommissionierer, Staplerfahrer, Schichtleiter oder Sachbearbeiter

Stellenausschreibung Die Schloss-Ardeck Kindertagesstätte der Stadt Gau-Algesheim sucht zur Erweiterung ihres Teams mehrere

Erzieher / Erzieherinnen oder Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen mit vergleichbarer Qualifikation, Vollzeit. Unsere Kita hat zurzeit sieben Gruppen mit 155 Kindern, die in der Zeit von 7:00 bis 17:00 Uhr ein- und ausgehen.

Kfm. Mitarbeiter/in in Vollzeit Voraussetzungen: Kaufmännische Ausbildung bzw. Erfahrung im kaufmännischen Bereich; mit gängigen PC-Programmen vertraut; Teamfähigkeit, gutes Deutsch in Wort und Schrift, PKW und Fßhrerschein

unseremStandort Standortinin AnAnunserem Bingensuchen suchenwir wirab absofort: sofort: Bingen

Fahrer fĂźr SchĂźlerfahrten aus Bingen/ Ingelheim gesucht

Fahrdienst Nagel 06721/993051

Vertriebstätigkeit

bei festem Kundenstamm mit langfristiger Perspektive. Bedingung: freundliches und gepegtes Auftreten, sicher im Umgang mit Menschen, Fßhrerschein und PKW. Grßndliche Einarbeitung. Rufen Sie an unter: 017335927348

Unsere Kita zeichnet sich im Besonderen aus durch: • arbeiten in einem Schloss, einem Neubau und im Modulbau • zentrale Lage mit guter Vernetzung zu den Institutionen in der Stadt • zwei groĂ&#x;e naturnahe AuĂ&#x;engelände mit „Kinder-Gärten“, die gehegt und gepflegt werden • komplett ausgestattete Holzwerkstatt • Medienraum fĂźr Schlaumäuseexperten (inkl. ZertiďŹ zierung) und Leseratten • Atelier fĂźr kleine und groĂ&#x;e KĂźnstler • Haus der kleinen Forscher • tägliche Angebote nach Schwerpunkten der bildungsorientierten Pädagogik • Raum fĂźr freies Entfalten • sehr gute Ausstattung Unser pädagogischer Alltag wird von Fachkräften mit vielfältigen Qualifikationen zum Wohle der Kinder und Familien gemeinsam gelebt und gestaltet. Unser lebendiges Konzept bietet Raum fĂźr Gestaltungs- und AusdrucksmĂśglichkeiten fĂźr jeden Einzelnen. Wenn Sie sich vorstellen kĂśnnen in unser Team einzusteigen und mit uns zu arbeiten, dann bewerben Sie sich mit den Ăźblichen Unterlagen (Lebenslauf, Ausbildungsnachweise, Arbeitszeugnisse, zusätzliche QualiďŹ kationen). Bitte richten Sie die Bewerbung an: Stadt Gau-Algesheim, z. Hd. Herrn StadtbĂźrgermeister Dieter Faust, Marktplatz 1, 55435 Gau-Algesheim Wir freuen uns auf Sie!

Wir suchen zum nächstmÜglichen Zeitpunkt eine/n

NOTARFACHANGESTELLTE/N und / oder

RECHTSANWALTSFACHANGESTELLTE/N

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

- Pizzabäcker - Kßchenhilfe Alles weiter besprechen wir vor Ort.

Handy: 0170-414 28 68

ReisebĂźrokauffrau/mann auf Minijob Basis nach Bingen gesucht.

Dieter Nagel 0173-3538725

Wir bieten: einen sicheren Arbeitsplatz ein angenehmes Betriebsklima FortbildungsmĂśglichkeiten auch zur/m Notarfachassistin/en sowie Notarfachreferentin/en Bewerbungen bitte schriftlich an: Notare Hans JĂźrgen Baltes und Thorben Ehrenberg -persĂśnlichMainzer StraĂ&#x;e 43- 55411 Bingen am Rhein


9.950,-

Bei uns für

FORD Fiesta Celebration 3-Türer, 1,25 l 44 kW (60 PS), EZ: 12.2016. Viele weitere Ford-Modelle als Tageszulassungen sofort verfügbar.

Leichtmetallfelgen

1

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Die Bluetooth® Wortmarke und Logos sind Eigentum der Bluetooth SIG Inc. Andere Marken sind Eigentum der betreffenden Inhaber.

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): innerorts/ außerorts/kombiniert: 5,1/3,8/4,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 99 g/km, CO2-Effizienzklasse: B.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

®2

FORD FIESTA CELEBRATION – TAGESZULASSUNG

Fensterheber

1

Die Ford Flatrate Audiosystem Sparen Sie jetzt:  NULL Anzahlung mit Bluetooth Freisprechanlage €6.440 NULL Wartungskosten FGS 5. Jahr LEDbis 50.000km Tagfahrlicht Klimaanlage  NULL Garantiesorgen Nebel 4 Jahre lang scheinwerfer Elektr.

Tolle Ausstattung. Unglaublich günstig.

10.000,10.000,-*

Diesel-Prämie Diesel-Prämie

bis zu bis zu präsentieren

€ €

EZ 07/16, KM 19.700, KW 88, PS 120, Farbe: Polar Silber Metallic, Start-StopSystem, Ford Navi, Park Pilot System hi., Geschwindigkeitsregelanlage, Bordcomputer, Klimaautomatik, elektr. Kindersicherung, uvm. 18.850 €

Ford Grand C-Max 1.5 TDCi DPF Titanium

EZ 06/16, KM 26.000, KW 70, PS 95, Farbe: Polar Silber Metallic, Ford Navi, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Park Pilot System vo. und hi., Vordersitze beheizb., Gepäckraumnetz, uvm. 13.850 €

Ford B-Max 1.5 TDCi DPF Sync Edition

EZ 09/14, KM 35.500, KW 74, PS 100, Farbe: Frost Weiß, Start-Stop-System, Klima, Bordcomputer, USB-Anschluss, Verzurrösen im Gepäckraum, Gepäckraumabdeckung, uvm.  10.950 €

Ford Focus Turnier 1.0 EcoBoost Ambiente

EZ 10/13, KM 33.550, KW 44, PS 60, Farbe: Panther Schwarz Metallic, Frontscheibe und Vordersitze beheizbar, Bordcomputer, Klima, TFL, Berganfahrassistent, Isofix-Halterung, USB-Eingang, uvm. 8.450 €

9.990,€ 9.990,-

10.990,€ 10.990,-

19.790,€ 19.790,Kraftstoffverbrauch Ford Kuga Trend Crossover, 5-türig, 1,5 l EcoBoost 110 kW (150 PS), 6-Gang, Start-StoppKraft stoff verbrauch Ford Kuga Trend System, Frontantrieb, Kombiniert: 6,3 Crossover, 5-türig, 1,5 110 l/100 km Innerorts: 7,9l EcoBoost l/100 km AukW (150 PS), 6-Gang, Start-Stoppßerorts: 5,4 l/100 km. CO2-Emission: System, Frontantrieb, Kombiniert: C 6,3 145 g/km. CO2-Effizienzklasse: l/100 km Innerorts: 7,9 l/100 km Außerorts: 5,4 l/100 km. CO2-Emission: 145 g/km. CO2-Effizienzklasse: C

inkl. Mwst

inkl. Mwst

€Fahrzeugpreis

-Fahrzeugpreis 7.000,-

26.790,- 7.000,-

26.790,-

inklusive UVP inkl. Klimaanlage Fracht und Ford und Radio Garantieschutzbrief €UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €Diesel-Prämie € Diesel-Prämie €

Ford KUGA inklusive Klimaanlage und RadioKUGA Ford

Wir tauschen unsere Vorführwagen

Kraftstoffverbrauch Ford Fiesta Trend Limousine, 3-türig, 1,1 l 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, KomKraft stoff Fiesta biniert: 4,7verbrauch l/100 km Ford Innerorts: Trend Limousine, 3-türig, 1,1l/100 l 51 kW 6,1 l/100 km Außerorts: 3,9 km. (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, KomCO2-Emission: 107 g/km. biniert: l/100 kmBInnerorts: CO2-Effi4,7 zienzklasse: 6,1 l/100 km Außerorts: 3,9 l/100 km. CO2-Emission: 107 g/km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

inkl. Mwst

€ Fahrzeugpreis

-Fahrzeugpreis 4.200,-

15.190,- 4.200,-

15.190,-

inklusive UVP inkl. Klimaanlage Fracht und Ford und Radio Garantieschutzbrief €UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €Diesel-Prämie € Diesel-Prämie €

Ford FIESTA inklusive Klimaanlage und RadioFIESTA Ford

33.790,33.790,Kraftstoffverbrauch Ford Edge, 5-türig, 2,0 l TDCi 132 kW (180 PS), 6-Gang, Start-Stopp-System, Kraft stoff verbrauch5,9 Ford Edge, Allrad, Kombiniert: l/100 km 5-türig, 2,06,5 l TDCi 132 kW (180 PS), Innerorts: l/100 km Außerorts: 6-Gang, Start-Stopp-System, 5,5 l/100 km. CO2-Emission: 152 g/ Allrad, 5,9 l/100 -Effizienzklasse: B km km. CO2Kombiniert: Innerorts: 6,5 l/100 km Außerorts: 5,5 l/100 km. CO2-Emission: 152 g/ km. CO2-Effizienzklasse: B

inkl. Mwst

€inkl. Mwst

€Fahrzeugpreis

-Fahrzeugpreis 10.000,-

43.790,- 10.000,-

43.790,-

inklusive UVP inkl. Klimaanlage Fracht und Ford und Radio Garantieschutzbrief €UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €Diesel-Prämie € Diesel-Prämie €

Ford EDGE inklusive Klimaanlage und RadioEDGE Ford

*Diesel-Prämie in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme eines Gebrauchtwagens mit Dieselmotor und Euro 1, 2, 3 oder 4 Einstufung, der mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen ist. Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth *Diesel-Prämie in Höhe von bis zu 10.000 EUR gilt bei Barkauf oder Finanzierung eines Ford PKW Neufahrzeugs bei gleichzeitiger Inzahlungnahme bleibt hiervon unberührt. eines Gebrauchtwagens mit Dieselmotor und Euro 2, 3April oder2018. 4 Einstufung, der mindestens 6 Monate ununterbrochen auf den Käufer zugelassen Gilt beim Kauf bis zum 31.12.2017 und Zulassung bis1,30. ist. Die Diesel-Prämie gilt nicht in Kombination mit anderen Prämien. Die Möglichkeit der Kombination mit individuellen Prämien von Auto-Pieroth bleibt hiervon unberührt. Gilt beim Kauf bis zum 31.12.2017 und Zulassung bis 30. April 2018.

Kraftstoffverbrauch KA+ Limousine, 5-türig, 1,2 l Ti-VCT 51 kW (70 PS), 5-Gang, Frontantrieb, Kraft stoffverbrauch Kombiniert: 5,0 l/100KA+ km Innerorts: Limousine, 5-türig, 1,2 l Ti-VCT 51 6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 kW (70 PS), 5-Gang, 114Frontantrieb, g/km. km. CO2-Emission: Kombiniert: 5,0 l/100 CO2-Effizienzklasse: C km Innerorts: 6,6 l/100 km Außerorts: 4,0 l/100 km. CO2-Emission: 114 g/km. CO2-Effizienzklasse: C

inkl. Mwst

inkl. Mwst

€ Fahrzeugpreis

-Fahrzeugpreis 2.000,-

11.990,- 2.000,-

11.990,-

inklusive UVP inkl. Klimaanlage Fracht und Ford und Radio Garantieschutzbrief €UVP inkl. Fracht und Ford Garantieschutzbrief €Diesel-Prämie € Diesel-Prämie €

Ford KA+ inklusive Klimaanlage und RadioKA+ Ford

Jetzt wechseln!

inklusive Ford Protect Garantieschutzbrief inklusive 5. Jahr bisFord max.Protect 50.000 km Garantieschutzbrief 5. Jahr bis max. 50.000 km

Wir Neufahrzeuge von FORD und MAZDA Ford Fiesta 1.2 * Sync Edition 18. - 20. Dezember 2008 Oder keine Plakette? EDEKA aktiv markt Wolst Oder keine Plakette? Jetzt wechseln! Gau-Algesheim

INVENTURVERKAUF

Kw 03 18  
Kw 03 18  
Advertisement