Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

21. Jahrgang ¡ KW 3

Mittwoch, 20. Januar 2016

Sie wollen verkaufen?

Wir verkaufen auch Ihre Sie wollen– Immobilien verkaufen? versprochen! Wir verkaufen Vertrauen Sie auf unsere langjährige auch Ihre Kompetenz & Erfahrungen seit 1992! Immobilien – versprochen! Fßr den Verkäufer kostenlos!

FIBABaugeld fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Niedrigzinsen Vertrauen Sie auf unsere  (0 67 21) 15langjährige 57 00 jetzt Kompetenz &sichern! Erfahrungen seit 1992! Niedrigzinsen Fßr den Verkäufer kostenlos! Niedrigzinsen Egal Zinsbindung  ob (0Ihre 67 21) 15 57heute 00 jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen jetzt sichern! Finanzierung aus einersichern! Hand. Niedrigzinsen

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Egal ob Ihre Zinsbindung heute Die gßnstigsten Zinsangebote oder in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus einer Vielzahl von ch Egal ob Zinsbindung heute fs au ns Zi OhneNiedrigzinsen aktuelle sichern! Anbietern. us! ra oder in 3 Jahren endet: Jetzt 3 Jahre im Vo bis zu Niedrigzinsen 120% aktuelle sichern! s bi ng ru ie preisfinanz Kaufob ¡Egal gheute Zinsbindung cherlaun fszi g– auan nsfin e Ziau hnIhre O ¡ oder inNe 3 ub Jahren endet: Jetzt ra Vo –us! g im la e ru hr fsch ■Änderung der Tilgung nzie ng au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la nsab reZi 2x kostenlos Voraus! im hrmÜglich Jahr 3 eJavo bis3zu ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos im eTilgung hrmÜglich Individuelle, ehrliche ■ Abwicklung Änderung der bis zu 3 Ja

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

jetzt sichern!

undkostenlos persÜnliche Beratung ■Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck und ohne ■ Einfache und schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel.Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung oder info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

95.016

95.016 95.016

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de AntjederMßller Ein Partner

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Maisonettenwohnung in Weiler bei Bingen Wohnen auf 2 Ebenen! 4 ZKBD, ca. 85 m² Wfl., EBK, Balkon, 2 Stellplätze. Frei ab 01.03.2016. Miete 680,00 ₏ + 170 ₏ NK + 2 MM Kt. Energieverbrauchsausweis EnEV 95,7 kWh, Gas, Bj. 1997

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de 55116 Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de - CITROĂ‹N-VERTRAGSHĂ„NDLER Heiko Christian mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de - CITROĂ‹N-VERTRAGSHĂ„NDLER Christian www.fiba-baugeld.de

ON K EN RTI AG A FS W-A W URR H ĂœAH FKĂœ BVV OERRRF       O A   V N E R G A A W W R R H H Ăœ20      FĂœ F       ORR          VO 16    V C3 VTI Picasso VTI 120 Tendance C3 120 Exclusive

Die Saalfastnacht tobt

gr EN zu R G Akw, A el n! n! W W fe fe fe hn R R ei ei ei ScR H H gr gr gr EN EN C3 Picasso VTI 120 Tendance FĂœ zu zu zu FĂœ R R R G G G 05/2010, 2.100 km, 88 kw, KlimaR llhn l lW C3 VTI 120 Exclusive A A A A A A el el el EZ 05/2010, 4.239 km,88 ThoriumO O W W W W W V hn hn V !R R R R R R Sc Sc Sc ht H H H H H H ic Inzahlungnahme FĂœ FĂœ FĂœ re FĂœ FĂœ FĂœ R R R R R R at O O O O O O rr V V V V V V ! Vo ht e ic i ng re re VORFĂœHRWAGENla at at at autom., Reise Paket, City Paket, Lichtso rr rr rr 05/2010, 2.100 km, 88kw, kw, KlimaVo Vo EZ 05/2010, ThoriumNur e km,88 e e Vo grau, Leder, 4.239 Zenith-WSS, Einparkhilfe, eifen!

ng la ng laso lang so so urur ur N N N

Ăœberall in Bingen und der Region wird vierfarbfroh gefeiert Bingen/Region (red). Die Session ist kurz, aber gut - und so finden zurzeit Ăźberall die verschiedensten Fastnachtsveranstaltungen statt. So auch in Gaulsheim, wo passend zum Motto „Der Eisbär rockt, die Scholle

kracht, im Norden ist heut Fassenacht“ das Männerballett mit seiner WikingerauffĂźhrung begeisterte (unser Bild). Aber auch die Gruber Narren hatten zu ihrer ersten Familiensitzung geladen, die Kreisfas-

senacht wurde gefeiert und in Sprendlingen war auch der Nachwuchs auf der Rostra präsent. Mehr zu den närrischen Veranstaltungen lesen Sie im Innenteil dieser Ausgabe. Foto: L. Schier

Aktion! ABVERKAUF 16.900,–* 16.900,–*

+ Regensensor, 4 x el.City Fensterheber autom., ReiseZenith-WSS, Paket, Paket, Lichtgrau, Leder, Einparkhilfe, Klimaautom., LM + Regensensor, 4 x el. Fensterheber Klimaautom., LM 20.900,– 14.999,–* 5 Listenpreis: 20.630,– Sichern Sie sich jetzt !! KNALLHART REDUZIERT !! 20.900,– 5 Listenpreis: 20.630,– Kauf14.999,–* eine C4 VTIbeim 120 Tonic Citroen C1 jetzt nur 9.500,- â‚Ź Prämie fĂźr C4 VTIC3 1203.250 Tonickm, EZzusätzliche 04/2010,5.462 04/2010, 88 kw, ThoriumCitroen jetzt nur 10.500,- â‚Ź dieKlimaautom., Inzahlungnahme EZ 04/2010, 04/2010,5.462 3.250 km, 88 Thoriumgrau, 17“kw, Alufelgen, Citroen C4 Cactus jetzt17“ nur 13.990,Ihres Gebrauchtwagens! grau, Klimaautom., Alufelgen, Winterkomplett-Räder, Einparkh. hi.,â‚Ź Winterkomplett-Räder, Einparkh. hi.,â‚Ź Citroen C4 jetzt Radio-CD nur 18.990,NSW,Licht+Regensen., C4 Cactus 1500,â‚Ź NSW,Licht+Regensen., Listenpreis: 3 x22.170,– C1 1,0 Style Citroen Berlingo jetzt Radio-CD nur 16.900,- â‚Ź

14.500,–* x3C1 x C1 1,01,0 Style Sty 3x3 C1 1,0 Style

Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 Listenpreis: 22.170,– 14.500,–* C1 2000,₏ Citroen C4 Picasso jetzt nur 20.900,Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 ¡ ₏EZ. ¡02/ EZ. 201 02/

Nemo 1,4 MultispaceFarben in verschiedenen

inĂœber verschiedenen in verschiedenen in Farben verschiedenen Farbe dem Wert Citroen DS3 jetzt nur 13.990,â‚Ź Farben Nemo 1,4 Multispace incl.04/2010, Klima undCabrio Radio CD, ZV und EZ 4.411 6.470 km, km, 54 54 kw, kw,Servolenkung MaliziosoMaliziosovon /CD, Schwacke! incl. incl. Klima Klima incl. undDAT Radio Klima und ZV Radio und und Servolenkung Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S EZ 04/2010, 4.411 6.470 km, km, 54 54kw, kw, MaliziosoMaliziososchon ab 8.500,Rot-met.,Klima, Radio CD, LadungspaViele gut schon ab schon 8.500,schon ab 8.500,ab 8.500,GĂźltig fĂźrweitere Neuwagen bei Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Rot-met.,Klima, Radio CD,auĂ&#x;erorts Ladungspaket, El. Fenster, ZV, Ersatzrad Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, innerorts 4,0l, innerorts auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; Kaufvertrag bis kombiniert 4,5l /30.06.2015 100km ausgestattete VorfĂźhrwagen zu/5,4l, kombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l 4,5l 100km / 100km ket, Fenster, Ersatzrad CO²- El. Emmission komb.ZV, 103g/km ( VO EG 715/2007) Listenpreis: 16.060,– CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E TOP-Preisen finden finden Sie unter Weitere Angebote Sie Listenpreis: 16.060,– * Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar weitere Gebrauchtwagen finden Sie unter weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie finde f www.auto-hoefinghoff.de *weitere Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar

11.999,–* 11.999,–*

unter 55218www.auto-hoefinghoff.de Ingelheim ¡ Nahering 22 unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing www.auto-hoefinghoff.de Tel. 0 61 32 /¡98 23 30 22  !"#'% ! 55218 Ingelheim Nahering

Geibstrasse 22 ¡ 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Nahering 22 | 55218 Ingelheim  !"#'% !  !"#'% !  !"#'% " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30 " –18 Uhr | Sa: 9 –13 Uhr "

www.auto-hoefinghoff.de Tel. 0 61 32 / 98 23 30 www.auto-hoefinghoff.de

CREATIVE TECHNOLOGIE CREATIVE TECHNOLOGIE C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC O HG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

CREATIVE TECHNOLOGIE

ch

Kooperationspartner Der

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

VERKAUFT

Dringend gesucht:

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

Dringend

VERKAUFT Komfortables gesucht: Einfamilienhaus mit FĂœR ein Ehepaar im Rentenal- herrlichem Rheinblick Helles Wohnhaus oder Einter in Bingen, Stadtbereich, eine Bingen-Rochusberg familienhaus mit ELW, neuwertige Wohnung zum Kauf ab 5 Zimmer, hochwertige oder zur Miete, barrierefrei, im Ausstattung, groĂ&#x;zĂźgiges UFT Erdgeschoss oder mit Aufzug: VERKA GrundstĂźck, Weitsicht auf Bekanntes Weingut • 2 bis 3 Zimmer den Rhein, mind. 1 Garage. mit umfangreichen RenovierungsNebengebäuden, GerätbedĂźrftiges Wohnhaus • 80 – 100 m² Wfl. in Oberheimbach schaften u. 42.259 m² • Balkon oder Terrasse Kaufpreis bis â‚Ź 600.000,– Rebflächen Rufen Sie uns an!

Rufen Sie uns an!

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 20. Januar 2016

Notrufnummern Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Schneider-Texier-Haus, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl) Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588 Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 20. Januar: Hildegardis Apotheke, Koblenzer Str. 8, Bingerbrück, Tel. 06721-32863 Donnerstag, 21. Januar: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Tel. 06725-933030 Freitag, 22. Januar: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500, Johannis-Apotheke, Querbein 2, Gau-Algesheim, Tel: 06725-2228, Sonnen Apotheke, Naheweinstr. 175, Langenlonsheim, Tel. 06704-662 Samstag, 23. Januar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100, Rosen-Apotheke, Marktplatz 1, Sprendlingen, Tel: 06701-491 Sonntag, 24. Januar: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093 Montag, 25. Januar: Nahe Apotheke, Saarstr. 2, Münster-Sarmsheim, Tel. 06721-45341; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160 Dienstag, 26. Januar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Mittwoch, 27. Januar: St. Barbara Apotheke, Hochstr. 2, Waldalgesheim, Tel. 06721-34982, Herz-Apotheke, Alzeyer Straße 23, Gensingen, Tel: 06727-894581 Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Apothekenauskünfte (kostenlos) Tel. 0800 0022833 (vom Festnetz und 22833 (Handy)

Wir suchen DAS BABY DER WOCHE

Schicken Sie uns das Foto Ihres Babys mit Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-binger-zeitung.de

SCHIMMEL IM HAUS?

Telefonberatung kostenlos

 06721 - 490 648 od.

0151 - 527 42 389

Beratung vor Ort Gutachten Wolfgang Dany Sachverständiger für Schimmelpilzbefall wdanywin@aol.com www.schimmelcontrol.de

REISEBERATUNG: Immer mittwochs 13-17 Uhr

Altweiberball

Ü 30 Maskenball

(Bürogebäude der Neuen Binger Zeitung)

am Donnerstag, 4.2.2016 im Bürgerhaus Mainz-Finthen

Wilde Zeiten....

Wir freuen uns, Ihnen im Januar unsere neue Empfehlungskarte präsentieren zu können. Kreative Wildgerichte aus dem Binger Wald erwarten Sie in unserem beliebten Burgenambiente. Dazu begleiten Sie neue, frische Weine unserer RheinhessenWinzer. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch. Unsere Öffnungszeiten: • Mi - So 12:00 -14:30 Uhr & ab 18:00 Uhr • Montag + Dienstag Ruhetag Burg Klopp • Burg Klopp 1 • 55411 Bingen • Tel. 06721-15644 www.restaurant-burg-klopp.de

Wir lieben schöne Brillen!

Reiseberatung der Firma Bohr in Bingen Büdesheim. Immer mittwochs von 13 bis 17 Uhr in der Keppsmühlstraße 5 in Bingen-Büdesheim

„Fassenacht wie Frieher“

RESTAURANT BURG KLOPP

Erleben Sie Ihren Brillenkauf als einen schönen Augenblick. Seit der Gründung im Jahre 1960 leben und arbeiten wir nach diesem Grundsatz. Es ist uns wichtig, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen und Brillen zu finden, die perfekt zu Ihrer Persönlichkeit passen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Niclas und Alexandra Huthöfer

am Samstag, 6.2.2016 in der Turnhalle Ockenheim Buchungen unter: Tel. 06721 9192-21 www.bohr.de · reisebuero@bohr.de Buchungscode: NBZ

Fordern Sie Huthöfer GmbH die ausfü – Schmittstr.13 – 55411 Bingen hrlichen Reiseun terlagen Tel.: 06721 991155 – www.huthoefer.de – info@huthoefer.de an!

Weitere Infos unter: www.lespatrons.de

Altmühltal

KANAL IM FEUERZAUBER

Brüsseler Blumenteppich

SOMMERERLEBNIS MIT BUNTER PRACHT


nolte

Einfahrt Espenschiedstraße gegenüber Stadt-Bahnhof  06721/991366

Bei uns können Sie bequem mit EC-Karte bezahlen.

Delikatess-Kalbfleisch-Leberwurst

Cherrytomaten

mit Sahne verfeinert, im Golddarm, DLG-prämiert, 100 g

0.49

Weideglück Donautaler

aus Spanien, Klasse I, 200-g-Schale (100 g = € 0,40)

0.79

deutscher Schnittkäse, mind. 45% Fett i. Tr., nussig, mild, aromatisch, 100 g

Mangos genussreif, aus Brasilien oder Peru, Klasse I, Stück

FleischkäseAufschnitt

0.69 Licher Original 1854 oder

Raclette Riches Monts

1.99

französischer halbfester Schnittkäse, aus Kuhmilch, mind. 48% Fett i. Tr., fein würzig, 100 g

Zucchini

0.69

natur Radler Kiste mit 20 x 0,33-L-Stubbi-Flaschen zzgl. 3,10 € Pfand je (1 L = € 1,51)

9.99

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Angebote gültig vom 21.1. - 23.1.2016

MitmachenSchloßkrone & gew gemischt 4-fach sortiert, ofengebacken, 100 g

aus Spanien, Klasse I, 1 kg

1.99

0.59

Parmigiano Reggiano DOP

Sizil Mandarinen

DelikatessSchinkenfleischwurst

Apfelsaft aus Konzentrat, Kiste mit 6 x 1-L-Flaschen zzgl. 2,40 € Pfand (1 L = € 0,67)

italienischer Hartkäse aus Rohmilch, mind. 32% Fett i. Tr., mild, nicht scharf, 100 g

aus Italien, Klasse II, 1 kg

1.99 1.99 3.99 1 Fondue & Mitmachen Raclette & gewinnen 0.79 Kombigerät gewinnen! im Ring, DLGprämiert, 100 g

Philadelphia Luftig & Lecker

1 Fondue & Raclette Kombigerät gewinnen!

DelikatessMetzgerhinterschinken

versch. Sorten je 140g Becher 100g = 0,85

1.19

Coupon ausschneiden, auf eine Coupon ausschneiden, auf eine ausreichenfrankierte ausreichenfrankierte Postkarte Postkarte kleben, kleben, Absendernicht nichtvergessen vergessenund und einsenden Nolte Aktiv Markt GmbH, Absender einsenden an:an: Nolte Aktiv Markt GmbH, Am Mainzer Straße 45-51, 55411Auringen. Bingen.Nicht Nicht teilnehmen dürfen MitHinkelhaus 1, 65207 Wiesbaden teilnehmen dürfen Mitarbeiarbeiter der beteiligten Unternehmen und deren Angehörige. ter der beteiligten Unternehmen und deren Angehörige. Rechtsweg und Rechtsweg und Barauszahlung ausgeschlossen. Gewinner werden Barauszahlung ausgeschlossen.Einsendeschluss: Gewinner werden5.schriftlich schriftlich benachrichtigt. Februar benachrichtigt. 2016 (Datum Einsendeschluss: Februar nur 2016ausreichend (Datum Poststempel). nehmen nur Poststempel). Es5.nehmen frankierte Es Postkarten an der Verlosung teil. Postkarten an der Verlosung teil. ausreichend frankierte

gegart und über Buchenholz mit einer leichten Rauchnote verfeinert, DLG-prämiert, 100 g

Philadelphia versch. Sorten je 175g Becher 100g = 0,50

Coupon ausschneiden, auf eine ausreichenfrankie 0.88 0.99 Absender nicht vergessen und einsenden an: Nolte Bull´s-Eye KRAFT Miracel Bull´s-Eye Bull´s-Eye Tomato Frischer Hinkelhaus 1, 65207 Wiesbaden Auringen. Nicht teiln TomatenWhip BBQ Sauce BBQ Sauce Ketchup ketchup Schweineter der beteiligten Unternehmen und deren Angeh kammbraten ohne Knochen, Barauszahlung ausgeschlossen. Gewinner werden sc ein saftiges Bratenstück, 2.79 2.99 1.29 Einsendeschluss: 5. Februar 2016 1.00 (Datum1.29 Postste 4.44 1 kg ausreichend frankierte Postkarten an der Verlosung versch. Sorten je 425ml Flasche 1L = 7,04

versch. Sorten je 525ml Flasche 1L = 5,31

Zwiebel-/ Spießbraten

versch. Sorten je 235ml Flasche 100ml = 0,55

Asia Nudeln

vom saftigen Schweinenacken, gefüllt, auf Wunsch auch von außen gewürzt, 1 kg je

verschiedene Sorten 125 g (100 g = 1.83 €)

1.99

2.29

Grillbraten vom Schwein mit Schwarte, für eine krosse Kruste, 1 kg

versch. Sorten je 500ml Glas 1L = 2,58

Curry-Pasten

verschiedene Sorten 250 g (100 g = 0.80 €)

5.99

500ml Flasche 1L = 2,00

Asia Saucen verschiedene Sorten 200 ml (100 ml = 1.15 €)

Creola de Coco

5.99

29 2. Bull´s-Eye

aus 90 % Kokosfruchtfleisch 200 ml (100 ml = 0.75 €)

1.49

Gulasch ´s-Eye gemischt Q Sauce 5.99

BBQ Sauc

aus Schweineund Rindfleisch, handgeschnitten, 1 kg

www.lien-ying.de

ch. Sorten 5ml Flasche frische-center 7,04 Mainzer Str. 45-51, Bingen Rila_Anz_LY_172x91_03.indd 1

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte´s

gegenüber dem Stadt-Bahnhof , Tel. 06721 - 99 13 66

Öffnungszeiten:

Montag - Samstag, 8.00 - 20.00 Uhr

versch. Sort Zahlen235ml Sie bargeldlos mit: je Fla 100ml = 0,5 21.12.15 11:14


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort

In der vergangenen Woche war ich für ein paar Tage in Berlin. Meine Güte, so viele Menschen! Als selbsternanntes Landei ist es mir schleierhaft, wie man in diesem Gewusel, diesem ständigen Puls, selbstbestimmt leben kann. Vielleicht ist es die fehlende soziale Kontrolle, die den Reiz der Großstadt als Lebensmittelpunkt so attraktiv macht. Die Wahrscheinlichkeit, dem Gegenüber

aus der U-Bahn wieder zu begegnen, oder dem Verkäufer am Bahnhof, ist relativ gering. Da kann man seine Persönlichkeit entsprechend unverstellt zur Schau tragen. Und so habe ich in Berlin auch mit großer Aufmerksamkeit danach gesucht, was diese fehlende soziale Kontrolle aus den Menschen hervorbringt. – Ich konnte mit Begeisterung feststellen: Es ist gar nicht mal das Schlechteste! Im Gegenteil: Tatsächlich hinterließen die Berliner einen ganz besonders angenehmen Eindruck. Den Durchschnittsberliner würde ich als außerordentlich hilfsbereit, zumeist freundlich und gut gelaunt und immer mit einem kecken Spruch auf den Lippen charakterisieren. Das ist eine überaus ermutigende Erfahrung: Die Anonymität der Großstadt hat hier vor allem Gutes, sehr Menschliches zutage gefördert.

KW 3 | 20. Januar 2016

„Ein guter Anker“ Erfolgreiches Jahr 2015 für die Binger Jugendherberge

Die Rhein-Nahe-Jugendherberge ist gut ausgelastet.

1hre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Bis 7. Februar, Rupertsberger Hildegard-Gewölbe, Bingerbrück: Hildegard-Ausstellung. Die Ausstellung ist bis zum 7. Februar freitags von 13 bis 17 Uhr geöffnet, samstags und sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr. Mi., 20. Januar, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: „KaffeeKlatsch“. Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen. Mi., 20. Januar, 19.30 Uhr, Aula der Hildegardisschule: Informationsabend über die Mainzer Studienstufe (MSS). Do., 21. Januar, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Sütterlin-Stube“. Fr., 22. Januar, 19 bis 21 Uhr, Naturschutzzentrum Rheinauen: Vortrag „Der Stieglitz – Vogel des Jahres 2016“. Eintritt frei, Spenden willkommen. Sa., 23. Januar, 14.30 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „Café Smart“, Begegnung bei Kaffee und Kuchen. So., 24. Januar, 10 Uhr, Altes Rathaus Büdesheim: Neujahrsempfang der Binger SPD. Mo., 25. Januar, 17 bis 18.30 Uhr, caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8: Abendsprechstunde der Schuldnerberatung. Mi., 27. Januar, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: „KaffeeKlatsch“. Begegnung bei Kaffee, Kuchen und Spielen.

Region

Oberbürgermeister Thomas Feser, Betriebsleiter Christian Kupper mit Ehefrau Nadine und Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz (v. li.) nach der Vorstellung der Übernachtungszahlen. Fotos: G. Gsell Bingerbrück (gg). 24.722 Übernachtungen, eine Zimmerauslastung von 73,8 Prozent und eine Verweildauer von durchschnittlich knapp zwei Tagen – das sind die Kennzahlen der Rhein-Nahe-Jugendherberge für das Jahr 2015. Im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Feser stellten der Vorstandsvorsitzende der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland, Jacob Geditz, und Betriebsleiter Christian Kupper in der vergangenen Woche diese Zahlen vor. Mit rund 4 Millionen Euro wurde die Jugendher-

Mi., 20. Januar, 15.11 Uhr, Rhein-Nahe-Halle, Weiler: Kreppelkaffee des kfd

Schulbildung – nicht Schuldbildung In unserem Artikel „Prominente Wahlkampfhilfe – Hessischer Ministerpräsident unterstützt Elisabeth Gräff“(KW 2, Seite 28) ist uns ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Selbstverständlich musste es heißen „Gräff machte es kurz in ihrer Ansprache. Sie hob die gute Zusammenarbeit mit Hessen hervor und betonte, dass sie sich in besonderem Maße für den Ausbau der Infrastruktur und die Schulbildung einsetzen werde.“ Wir bitten dies zu entschuldigen.

„Wir haben auch ein tolles Team, das dafür sorgt“, lobt Kupper seine Mannschaft „ohne meine Mitarbeiter wären die Zahlen nicht so gut.“ Viele Familien nutzen inzwischen die unterschiedlichen Angebote (beispielsweise Rhein im Feuerzauber oder im Advent), daneben natürlich auch Vereine, Verbände und Schulklassen. „Besonders die Zusammenarbeit mit dem ,Grünen Klassenzimmer’ freut mich sehr“, so Feser, der auch die Bedeutung der Jugendherberge für die Stadt hervorhob, denn 25 Prozent aller Übernachtungen in Bingen werden dort getätigt.

Aus dem Polizeibericht Brand

In eigener Sache

berge vor zehn Jahren umfassend renoviert. Neben dem beeindruckenden Blick ins Mittelrheintal verfügt sie über 121 Betten in 1-, 2-, 4- und Mehrbettzimmern, die alle mit Dusche und WC ausgestattet sind. Foyer mit Rezeption, Café-Bar, Restaurant und Bistro sowie Veranstaltungsräume ergänzen das Angebot des Hauses in der Herterstraße. „Die Jugendherberge ist ein guter Anker im Bereich Familien- und Jugendtourismus“, so Geditz vor der Presse. Das hohe Maß an Stammkunden spiegle die Gastfreundschaft des Hauses wider.

Münster-Sarmsheim. Über Notruf erfolgte am Dienstag, 12. Januar, 15.53 Uhr, die Brandmeldung für ein Objekt im Langenbergweg. Die Feuerwehr stellte den Brandherd in der Küche der Einliegerwohnung eines Anwesens fest. Aufgrund eines technischen Defektes war hier ein Herd in Brand geraten. Durch die Flammen wurden Kühlschrank und ei-

nige Schränke in Mitleidenschaft gezogen. Ein Gebäudeschaden konnte durch die schnellen Löscharbeiten verhindert werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Rhein-Nahe, Münster-Sarmsheim und Bingen. Diebstahl Sprendlingen. Ein bisher unbekannter Täter brach zwischen Freitag, 15., und Sonntag, 17. Janu-

ar, ein in der Müller-Thurgau-Straße abgestelltes Firmenfahrzeug auf und entwendete aus diesem hochwertige Maschinen.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bingen, Tel. 06721-9050.


... wir vermitteln Ihre Immobili ... wir vermitteln Ihre Immobilie!

BINGEN-BÜDESHEIM

HORRWEILER

... wir vermitteln Ihre Immobilie!

GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS BINGEN-BÜDESHEIM SIE HORRWEILER MÖCHTEN WIR SCHENKEN IHNEN DEN ENERGIEAUSWEIS! IN ZENTRALER LAGE IN FELDRANDLAGE GESCHÄFTSHAUS NIEDRIGENERGIEHAUS BINGEN, ROCHUSBERG

IHRE IMMOBILIE IN FELDRANDLAGE VERKAUFEN?

SCHÖN GESCHNITTENE ZENTRALER LAGE 3INZKB-WOHNUNG

Beauftragen Sie uns mit dem Verkauf Ihrer Immobilie! In Kooperation mit einem unabhängigen Ingenieurbüro für Energieberatung erhalten Sie den für den Verkauf benötigten Energieausweis im Wert bis zu 700 Euro wir Bingen schöner! kostenfrei von uns. Dieser Energieausweis ist beim... jeder Immobilie unerlässlich. ...Verkauf wir machen machen Bingen schöner! Nehmen Sie unser Angebot und unsere ausgezeichneten Leistungen an! Seit vielen Jahren vermarkten wir im Großraum Bingen Ein- und Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Eigentumswohnungen.

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

BINGEN-ROCHUSBERG BINGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

DRINGEND GESUCHT FÜR VORGEMERKTE KUNDEN Eigentumswohnung für Seniorin (EG oder mit Aufzug) in Bingen Stadt mit ca. 90 – 130 m² Wfl. Kaufpreis bis 330.000.- €

Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Immobilie zu verkaufen? Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sowie unserer Kontakte zu Architekten, Ingenieuren und Handwerkern können wir Ihnen nach einer ersten unverbindlichen Besichtigung des Objektes eine marktgerechte Kaufpreisbestimmung bzw. Einwertung kovorstellen. für Freistehendes Einfamilienhaus mit gehoEin Mehrfamilienhausstenfrei zur Kapitalanlage

einen Unternehmer in Bingen oder Ingel- bener Ausstattung ab 150 m² Wfl. mit Garten in Wir beraten Sie vom Zeitpunkt der ersten Besichtigung an, beheim Büdesheim, Bingen Stadt oder Elisenhöhe gleitenbis Sie750.000.bei den Verhandlungen mit potenziellen Käufern, beKaufpreis € Kaufpreis bis 800.000.€ reiten in enger Abstimmung mit Ihnen und dem Kaufinteressen-

Villa oder Anwesen in TOPLAGE mit Rhein- Kleines Einfamilienhaus, Reihenhaus Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte mit ten den notariellenoder Kaufvertrag vor und begleiten Sie natürlich Die Wohnung befindet sich in zentraler und ruhiger am Fuße des mit kleinem Grundstück ca. 150 - 200 m² Wfl. und kl. Garten in Weiler, blick und großem Gartengrundstück für Lage Doppelhaushälfte zum Notar. Dieses in Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Einfamilienh Dieses ObjektInsgesamt mit 2 Gaststätten und ca. 2 geWohnungen befin det Vororten) sich in dem Rochusberges. verfügt Sie über 76 m² Wohnfl äche, einen gutsituiertes Unternehmerehepaar in Bingen (mit für junge Familie. Münster-Sarmsheim oder Waldalgesheim Auch bei des verkauften stehen wir Ihnen eigenenObjekt Garteanteil über1,5 5 Außenundbei 1€ Tiefgaragenstellplatz. beliebten Binger Büdesheim. Die den Gewerbeeinheiten sind seit wird Sie€begeistern. Mit Objektes insgesamt ca.bis 190 m² Wohn Dieses mit Vorort 2sowie Gaststätten und 2 Wohnungen befindet sich in dem Dieses in Übergabe Holzständerbauweise (Zimmereiqualität) erbaute Ein familien haus Kaufpreis 430.000.€fläche verteilt au sucht. Kaufpreis bis Millionen Kaufpreis bisder 350.000.-

gerne und kompetent zur Seite. EURInsgesamt 189.000,– beliebten Binger Büdesheim. Die beiKaufpreis: den vermietet. Gewerbeeinheiten sind seit wirdberatend Sie begeistern. Mit insgesamt ca. 190 m² Wohn flächeund verteilt 8 1984 bzw. 2002Vorort an Gastro nomiebetriebe verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder ein auf Gäste-WC bietet die 1984 bzw. 2002 an Gastro nomiebetriebe vermietet. Insgesamt verfügt das Zimmer, Ankleide, eine große Küche, 2 Bäder und ein Gäste-WC bietet dieses Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Ob Objekt über eine Fläche von ca. 500 m². Die Jahressollmiete beträgt EUR im Jahr 2006 auf einem ca. 870 m² großen Grundstück errichtete Objekt, 24.000,– netto. Kaufpreis: EUR 291.000,– genügend Raum für die ganze Familie. Kaufpreis: EUR 417.00

PROVISIONSFREIE VERMARKTUNG FÜRKUNDEN. DEN VERKÄUFER! UNSERE BESTE WERBUNG: UNSERE ZUFRIEDENEN Kaufpreis: EUR 291.000,–

24.000,– netto.

genügend Raum für die ganze Familie.

Kaufpreis: EUR 417.000,–

SIE MÖCHTEN MÖCHTENIHRE IHRE IMMOBILIE VERKAUFEN? SIE IMMOBILIE VERKAUFEN?

„Wir haben unser Einfamilienhaus in Büdes- „Wir wollten einfach einmal den Marktwert „Bei dem Verkauf unserer Eigentumswohheim von Jan Rickel Immobilien verkaufen unserer Immobilie in Bingen wissen, um nung in Bingen hat sich Herr Dahlhaus um JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 lassen, und waren mit der29Betreuung durch dann über einen Verkauf besser entscheiden alles gekümmert, sodass wir keinerlei Arbeit JOSEF-KNETTEL-STRASSE Super Rheinblick – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Super Rheinblick – Wohnen amund Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Aufgrund Verkäufe der weiterhin starken Nachfrage suchen wirImmofür unsere Bestandskunden ständig neue Objekte in Herrn Dahlhaus zufrieden.“ können. Hierbei hat uns Jan Rickel mit Verkauf hatten.“ Auf ca.zahlreicher 94 m²rundum erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und Nachfrage großem Aufgrund zahlreicher Verkäufe der zu weiterhin starken suchen wir dem für unsere Bestandskunden ständig inneue Objekte Aufgrund zahlreicher Verkäufe und und der weiterhin starken Nachfrage suchen wir für unsere Bestandskunden ständig neue Objekte Auf ca. 94Umgebung. m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem Bingen und Wir fi nden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis bilien sehr geholfen. Deshalb haben wir Jan Rheinblick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Herr Ritter, Büdesheim Frau Schreiber, Waldalgesheim Bingen und finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung bis Rheinblick-Balkon. Diele, Wir Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und Bingen undUmgebung. Umgebung. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Immobilie! Von der ersten Besichtigung, über die Objektbewertung Hauswirtschaftsraum zusätzlicher Abstellraum aufjetzt der auch 2. OGzumBadewanne. Notartermin stehen wir Ihnenund kompetent und vertrauenswürdig zurAuftrag Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso Rickel Immobilien den erBadewanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG- zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genauso zum Notartermin stehen wir Ihnen kompetent und vertrauenswürdig Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, kompetent Abstellraum und und Balkonvertrauenswürdig höchster zumEbene. Notartermin stehen wir Ihnen zur Seite. Flexibilität und Kundennähe sind für uns genau teilt, unser zuauf verkaufen.“ selbstverständlich wie eine persönliche individuelle Betreuung. Ebene. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, und Abstellraum und Haus Balkon auf höchster

selbstverständlich eine Blick! persönliche und individuelle Betreuung. Ebene – traumhaftwie schöner EUR 309.000,– selbstverständlich wie eine undMück, individuelle Betreuung. Ebene – traumhaft schöner Blick!persönlicheHerr EUR 309.000,– Bingen

FÜR UNSERE KUNDEN: Einfamilienhäuser

••• •••• •••• •••

AUSSTATTUNG Mehrfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser Einfamilienhäuser Mehrfamilienhäuser AUSSTATTUNG ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen Eigentumswohnungen ■ hochwertige Bodenbeläge Eigentumswohnungen Mehrfamilienhäuser ■ Fußbodenheizung Grundstücke ■ Fußbodenheizung Grundstücke Grundstücke ■ sehr schönes Bad-Design

mit 111 m². Wohnzimmer, mit 111 m². Wohnzimmer, Tageslicht-Bad mit Dusche Tageslicht-Bad mit Dusche großer eigener Garten- und großer eigener Garten- und EUR 320.000,– EUR 320.000,–

KON

WIR WIR SUCHEN SUCHEN WIR SUCHEN WIR SUCHENKUNDEN: FÜR FÜR UNSERE UNSERE KUNDEN: FÜR UNSERE KUNDEN:

KT UNTER TA

L. TE

JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 JOSEF-KNETTEL-STRASSE 29 Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Barrierefreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Schlafzimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + und Badewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + Terrassenbereich. Einfamilienhäuser Terrassenbereich. Einfamilienhäuser

06721 4919847

■ elektrische Rollläden ■ elektrische Rollläden ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Gegensprechanlage mit Monitor ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss

IHRANSPRECHPARTNER: ANSPRECHPARTNER: IHR IHR ANSPRECHPARTNER:

IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER: Jens Dahlhaus Jens JensDahlhaus Dahlhaus Jens Jens Dahlhaus Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Immobilienkaufmann Jan Immobilien Jan Rickel Immobilien Tel.Rickel 06721-4919847 Jan Rickel Immobilien Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KGRickel An der 33 Jan Immobilien An GmbH der Wolfskaut Wolfskaut An der Jan Rickel Bauträger & Co.3 KG Jan Wolfskaut Rickel Immobilien An der Wolfskaut 3 55411 Bingen am Rhein 55411 Bingen am An Rhein An der 3 der Wolfskaut 3 55411 Bingen amWolfskaut Rhein 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de 55411 Bingen am Rhein www.rickel-immo.de www.rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de info@rickel-immo.de

 0 67 21-49 198 47

 0 67 21-49 198 47

• Eigentumswohnungen www.rickel-immo.de ■ sehr schönes Bad-Design info@rickel-immo.de • Grundstücke info@rickel-immo.de QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜR UND EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: FÜRUMUMUNDAUSBAUVORHABEN AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: FÜR UMUND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

FÜR UM- UND AUSBAUVORHABEN EMPFEHLEN WIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen VdK

Kreppelkaffee Der VdK OV Bingen-Sprendlingen veranstaltet am Donnerstag, 28. Januar, 15.11 Uhr, seinen Kreppelkaffee im Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25.

KW 3 | 20. Januar 2016

Die Sternsinger brachten ihren Segen

Termine Stadt Bingen SGG

In Bingen und den Stadtteilen wurde fleißig gesammelt

SPD

Neujahrsempfang Traditionell laden die Binger Sozialdemokraten zum Neujahrsempfang in das Alte Rathaus nach Büdesheim ein. Der Empfang findet am Sonntag, 24. Januar, 10 Uhr, statt. Als Ehrengast begrüßt die SPD in diesem Jahr Alexander Schweitzer, SPD-Fraktionsvorsitzender im rheinland-pfälzischen Landtag.

Dietersheim/Grolsheim/Sponsheim (red). „Respekt für dich, für mich, für andere, in Bolivien und weltweit“ – lautete das Motto der diesjährigen Sternsinger-Aktion. Aus den Pfarrgemeinde Dietersheim, Grolsheim und Sponsheim waren 60 Kinder und ihre Betreuer in den letzten Tagen in den Straßen unterwegs und haben den stolzen Betrag von 6.755 Euro für diese Kinder gesammelt. Foto: privat

Higa-BBS

Info-Tag Am Samstag, 30. Januar, 9.30 bis 13 Uhr, bietet die Berufsbildende Schule der Hildegardisschule einen Informationstag an, zu dem Schülerinnen und Eltern herzlich eingeladen sind. Jede Interessentin wird auf Wunsch individuell und kompetent beraten. Umfassende Informationen zu allen Bildungsgängen der Schule, Schulführungen und ein attraktives, unterhaltsames Programm zum Zuschauen und Mitmachen erwarten die Besucher. Weitere Infos unter Tel. 06721-917042, EMail hildegardisschule-bbs@web. de sowie unter www.hildegardisschule.org.

Volkshochschule

Bingen (red). In königliche Gewänder gekleidet und mit dem Stern voran klopfte dieser Tage eine Gruppe der Sternsinger der Dreikönigs-Pfarrei aus Kempten an die Bürotür von Oberbürgermeister Thomas Feser. Musikalisch und in Reimform überbrachten die Kinder den traditionellen Segen. Und selbstverständlich gibt ein mit Kreide angebrachter Schriftzug „C – M – B– 2016“ jetzt den gut sichtbaren Hinweis auf den Besuch. Foto: Stadt

Intensivkurs Am Montag, 25. Januar, beginnt der Intensivkurs „B1 – Refresh your English“. Der Intensivkurs wurde als Bildungsfreistellungsmaßnahme genehmigt und geht bis Freitag, 29. Januar, täglich von 9 bis 15.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldungen unter: Tel. 06721-12327 oder -991103, Fax 06721-10308 sowie unter www.vhs-bingen.de, E-Mail service@vhs-bingen.de.

Planungsausschuss

Sitzung Am Donnerstag, 21. Januar, 16.30 Uhr, findet im Sitzungssaal von Burg Klopp eine öffentliche Sitzung des Planungsausschusses statt.

Wir für Sie

Tel. 06721 - 91 92 - 0

Büdesheim (red). Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein“ waren auch Büdesheimer Kinder und Jugendliche der evangelischen Christuskirchengemeinde und der katholischen Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina als Sternsinger unterwegs, um den Segen in die Häuser zu bringen. Am 6. Januar wurden rund 50 Kinder in der evangelischen Christuskirche ausgesandt, um mit ih-

ren Begleitern für das Kindermissionswerk Spenden zu sammeln und den Segensspruch „Christus segne dieses Haus“ an die Türen der Häuser zu schreiben. Verpflegt wurden die Majestäten, wie auch in den vergangenen Jahren, dankenswerter Weise von der Büdesheimer Metzgerei Petry. Am 10. Januar kamen die Kinder zum gemeinsamen Abschlussgottesdienst mit den Sternsin-

gern aus Dietersheim, Sponsheim und Grolsheim in die katholische Pfarrkirche, wo sie im Anschluss von Pfarrerin Tanja BrinkhausBauer, Diakon Karl Noje-Knollmann und Gemeindereferentin Rita Litzenburger-Zintel ihre verdienten Urkunden überreicht bekamen. In nur zwei Tagen haben die königlichen Büdesheimer den stolzen Betrag von knapp 5.000 Euro gesammelt. Foto: K.-H. John

Tag der offenen Türen Für Samstag, 30. Januar, lädt das Stefan-George-Gymnasium von 8.30 bis 12.45 Uhr (Treffpunkt 8.30 Uhr, Altbauturnhalle) herzlich alle Schüler der 4. Klassen sowie deren Eltern zum Tag der offenen Türen ein. Die Mädchen und Jungen können im Unterricht der fünften und sechsten Klassen „schnuppern“ und sich so einen ersten Eindruck vom Gymnasium verschaffen. Die Eltern haben ebenfalls Gelegenheit, sich über das SGG zu informieren und an einer Führung durch die Schule teilzunehmen. Ab 11.15 Uhr werden die Türen der Unterrichtsräume geöffnet sein, um den Gästen einen Einblick in den laufenden Unterricht zu geben. Es wird gebeten, sich für diese Veranstaltung im Sekretariat des Gymnasiums unter Tel. 0672149100 anzumelden. Für Schüler der 10. Klassen anderer Schulen, die im nächsten Schuljahr in die Oberstufe des SGG eintreten wollen, wird an diesem Tag von einem Besuch abgeraten. Für sie ist eine eigene umfassende Informationsveranstaltung am Montag, 1. Februar, 19.30 Uhr, in der Altbauturnhalle geplant. Die Anmeldetermine für die zukünftigen 5. Klassen sind vom 16. bis 18. Februar, auch dafür bitte Termine über das Sekretariat vereinbaren.

Hildegardisschule

Tag der offenen Tür Eltern und Schülerinnen der 4. Klassen der Grundschulen, aber auch alle, die sich für eine Anmeldung in die Jahrgangsstufe 11 interessieren, lädt die Hildegardisschule (Gymnasium) zu einem Tag der offenen Tür, am Samstag, 23. Januar, 9 bis 13 Uhr, ein. Die Eröffnung ist um 9 Uhr in der Aula der Schule. Zahlreiche Schülerinnen des Gymnasiums stehen für individuelle Führungen durch die Schule bereit; Schulleitung und Lehrer stehen für Gespräche zur Verfügung, geben Auskünfte, gewähren Einblicke in die pädagogische Arbeit und stellen Arbeitsgemeinschaften und Projekte vor. Für die Schülerinnen besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am „Schnupperunterricht“. Anmeldungen zum „Schnupperunterricht“ werden noch bis zum Freitag, 22. Januar, unter Tel. 0672191700 entgegengenommen. Die Anmeldetermine am Gymnasium sind am Montag, 1., und am Dienstag, 2. Februar, jeweils von 14 bis 18 Uhr.


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 7

gültig vom 23.01. bis 05.02.2016

Rinderrouladen ungefüllt oder gefüllt mit Dörrfleisch und Zwiebeln

100 g ............. 1,19

Rindergulasch

100 g ............. 1,09

natur oder mit Paprika gewürzt

Rinderbraten aus der Keule vom Jungbullen mit der richtigen Reife Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche Fleischwurst* Rindswurst pikant gewürzt Pizzafleischkäse* zum Backen oder als Brotbelag

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33 55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

WSV

100 g ............. 1,19

€ 100 g ............. –,79 € 100 g ............. –,89 € 100 g ............. –,89 € 100 g ............. 1,29 €

Lagerräumung im erkauf bis zum 13 Winter-Schluss-V

.02 .2016

Schlachtfest!

jeden Mittwoch

Stichpfeffer fertig gekocht Wellfleisch • Eisbein Schweinebäckchen Leberwürstchen • Blutwürstchen Leberklöße Bei Ihrem Einkauf erhalten Sie:

Kostenlose Wurstsuppe Bitte Behälter mitbringen!

*mit Phosphat

Unsere Angebote für Sie:

Am toom Baumarkt

Riesenbratwurst* $

2,30

im Brötchen

www.hammer-heimtex.de

Jetzt eiskalt sparen!

BIS ZU

70% REDUZIERT

KräuselveloursTeppichboden „Elise“, für den Wohnbereich, auf Vliesrücken, ca. 400 cm breit.

WSV-PREIS

7.

99 m2

Noch einfacher Punkte sammeln! Die neue DeutschlandCard App: oder unter

www.deutschlandcard.de/app05

21.

10.

99

95

Grundpreis: 1.10/lfm

Vliestapete „Vintage Paloma“, abgestimmte Unitapeten erhältlich, Rolle ca. 10,05x0,53 m.

55545 Bad Kreuznach

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS3_16

12.

99

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

30_HAM_HS3_1-2_231x157,5.indd 1

14.01.16 09:04


KULTUR

8 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 20. Januar 2016

Kinotipp Straighter Punkrock im JuZ Skidmark, Batari und Teenage Love Guns spielen

KiKuBi zeigt: „Die Frau in Gold“ Bingen (red). Am Dienstag, 26., und Mittwoch, 27. Januar, zeigt das Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, das packende Filmdrama „Die Frau in Gold“ um 20.15. Am Mittwoch zusätzlich um 17.15 Uhr. Am Freitag, 29. Januar, 19.30 Uhr, gibt es eine Vorstellung im Rahmen des Binger Filmabends. An diesem Abend bieten Binger Gastronomen gegen Vorlage der Eintrittskarte kleine Überraschungen und Ermäßigungen für die Kinobesucher an. Der Film erzählt die wahre Geschichte von Maria Altmann (Helen Mirren), die im mu-

tigen Kampf um ihr Erbe und um Gerechtigkeit bis vor das höchste Gericht der USA zieht. In einem spektakulären Prozess verklagt sie die Republik Österreich auf die Herausgabe der Kunstsammlung ihrer Familie, die einst von den Nationalsozialisten enteignet wurde. Unter den Bildern befindet sich auch eines der berühmtesten Bilder der Welt: „Die goldene Adele“, Gustav Klimts Portrait der Wiener Industriellen-Gattin Adele BlochBauer – Marias Tante. In Kooperation mit „Arbeitskreis Jüdisches Bingen“. Bildrechte: DCM

KKM sucht Musiker Konzert und Konzertreise stehen an Sponsheim (red). Das sinfonische Blasorchester der KKM Sponsheim sucht für sein Jahreskonzert am Samstag, 16. April, sowie für eine Konzertreise nach England vom 10. bis 14. Juni noch interessierte Musiker/innen. Insbesondere bei den Posaunen, Klarinetten und Querflöten wird noch Verstärkung benötigt. Neben dem Jahreskonzert in der ersten Jahreshälfte sowie einem Adventskonzert gehören ebenso Auftritte zu weltlichen und kirchlichen Anlässen zum Pro-

gramm. Daher umfasst das Repertoire ein breites Spektrum.

Bingen (red). Am Samstag, 23. Januar, findet um 20 Uhr ein Triple-Punkrock-Konzert in den heiligen Hallen des JuZ, Mainzer Straße 103a, statt. Neben den Lokalhelden Skidmark (unser Bild,

Prollrock) und Batari (Deutscher Fun-Punk) werden noch die Teenage Love Guns (Straighter Punk) aus Hannover die Bühne stürmen und den Gästen ordentlich einheizen, wie in den alten Zeiten. Ein-

tritt wird nicht erhoben. Die Veranstalter und natürlich die Bands freuen sich auf zahlreiches Erscheinen, gute Laune und jede Menge Spaß bis zum Morgengrauen. Foto: Veranstalter

Magic of the Dance Kartenverlosung für Irish Dance-Show

Interessierte können sich beim Ersten Vorsitzenden Andreas Fleck, Tel. 06721-45327, E-Mail andreas.fleck@kkm-sponsheim. de, melden oder in einer der Proben, mittwochs 19.30 bis 22 Uhr, in der Turnhalle der Sponsheimer Grundschule, Dromersheimer Straße, vorbeischauen.

Zuhörer begeistert Posaunenchor gab sein erstes Konzert

VERLOSUNG

Seibersbach/Dörrebach (red). Die 18 Bläserinnen und Bläser des Posaunenchors der evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach boten im Rahmen der Konzertreihe „Musik am Montag um 7 nach 7“ ein abwechslungsreiches „Feuerwerk für Blech und Orgel“. Egal ob das „Rendezvous für Brass“, der Choral „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ oder der feierliche „Corofestivo“ von Johann Sebastian Bach erklangen: Die noch junge Bläsergruppe konnte mit sauberem Spiel begeistern. Foto: privat

Bingen (red). Die beste Irish Dance Show der Welt kommt am Donnerstag, 11. Februar, 20 Uhr, ins Rheintal-KongressZentrum. Die Tänzer von „Magic of the Dance“ steppen über Tisch und Stühle, springen, tanzen, dass die Funken sprühen: „Magic of the Dance“ ist die rasanteste und mitreißendste Steppshow Irlands. Karten für diese Veranstaltung sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, telefonisch unter 06727952333 oder 06721-184205206. Onlinebestellungen sind möglich unter www.adticket.de oder www.eventim.de. Foto: Veranstalter

Mit etwas Glück können Sie zwei Eintrittskarten gewinnen. Schicken Sie einfach eine Postkarte an die Neue Binger Zeitung Kennwort „Magic of the Dance“ Keppsmühlstraße 5 · 55411 Bingen Einsendeschluss ist der 23. Januar. Es gilt das Datum des Poststempels. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 9

Verschlafen Sie doch einfach Ihre Zahnbehandlung! Sanfte Träume beim Zahnarzt? Sie kennen das, Spritzen, Bohrer, Zangen und Meißel, der Zahnarztstuhl wird zur Folterbank! Schweißausbrüche, Übelkeit, Angstattacken und die bange Frage: „Wie lange noch?“ Mit den neuesten Anästhesietechniken wird die Zahnbehandlung ein Kinderspiel. Dr. Andreas Schmidt Fachzahnarzt für Oralchirurgie, alle Kassen

Das Medikament wird verabreicht und sanft schlummern Sie ein. Keine lästigen Bohrgeräusche, keine Spritzenangst, die Zahnbehandlung wird einfach verschlafen. So einfach kommen auch Sie schmerzfrei und sanft zu schönen Zähnen!

Wo dieses neueste Verfahren angewendet wird? In den Aurelia-Kliniken in Kaub am Rhein!

Hier unser Angebot für die KW 36, Betriebsstätte AMC Bingen, Mainzer Str. 312 SK Flying-Kitchen wünscht guten Appetit!

www.aurelia-kliniken.de · Infos unter: 0 67 74 / 91 82 00 Menüplan 31. August – 04. September 2015

IHRE ANZEIGENBERATERIN

Im Preis enthalten ist jeweils ein Menü plus 2 Zusatzkomponenten. Als Komponenten stehen zur Auswahl: Dessert, Suppe oder ein Getränk Ihrer Wahl.

NICOLE HAESE

Tel. 06721/9192 -15 Fax. 06721/9192Im -17 Preis enthalten ist jeweils ein Menü plus 2 Zusatzkomponenten. Komponenten stehen zur Menüplan 25. Januar –Als29. Januar 2016

Auswahl: Dessert, Suppe oder ein Getränk Ihrer Wahl. n.haese@neue-binger-zeitung.de Montag 31.08.2015 www.neue-binger-zeitung.de

Intern

extern

Veg.Menü: Lasagne mit mediterranem Gemüse € 5,60

MONTAG 25.1.2016

Menü 1:dazu Menü 1: Wurstgulasch Menü 1: Rindfleisch in Meerrettichsauce, Salzkartoffeln und Rahmwirsing € 4,90 € 5,90 vomundSchwein „Ungarischer DONNERSTAG 28.1.2016 Menü 2: Wraps gefüllt mit Hähnchen knackigen Rohkostsalaten € 4,90 € 5,90 Veg. Menü : Buntes Gemüsekartoffelgratin mit Tomatensalat € 4,60 € 5,60 Art“, Salzkartoffeln

Straußwirtschaft Paulus

€ 5,90

Menü 2: Geschnetzelte Hähnchenbrust in ErdnussAb dem 21. Januar 2016 haben Reis € 5,90 1: Bratwurst und Kartoffelpürree wir wiederMenü für Sie geöffnet mit ! Apfelrotkohlsoße, Dienstag 01.09.2015

Menü 2: Putenragout mit Champignonrahm, Spätzle, Beilagensalat

Veg. Menü: Italienische Probieren SieVeg. unsere ersten 2015er mit Salzkartoffeln Menü: Eierragout und Beilagensalat Minestrone, Baguette € 5,60 Weine und genießen Sie die dazu passenden Gerichte aus unserer Winzerküche. DIENSTAG 26.1.2016

Wir freuen uns aufMittwoch Sie und wünschen Ihnen ein 02.09.2015 Menü 1: Schweinegulasch gutes und gesundes Jahr 2016 ! Menü 1: Schnitzel „ Wiener Art „ mit Kroketten und Beilagensalat Familie Paulus und das Straußwirtschaftsteam „Jäger Art“ dazu Salzkartoffeln Menü 2 : Königsberger Klopse mit Reis dazu Beilagensalat € 5,90 Öffnungszeiten: Donnerstag - Samstag ab 18.00 Uhr, Veg.Menü : Spanische Gemüsetortillas mit Gemüsebolognaise Sonntag ab 16.00 Uhr. Menü 2: Putenmedaillons mit

Menü 1: Rindfleisch in Meerrettichsauce, Salzkartoffeln und Rahmwirsing € 5,90 Menü 2: Hähnchenkeule € 4,90 € 5,90 gebraten, Reis€ 4,90 und Krautsalat € 5,90 € 5,90 € 4,60 € 5,60 Veg. Menü: Fusilli in Tomatensauce € 5,60 FREITAG 29.1.2016

€ 4,90 € 5,90 Menü 1: Kartoffeleintopf € 4,90 € 5,90 mit Rauchfleisch und Gemüse € 4,60 € 5,60 € 5,90 Pasta in Tomatensauce € 5,90 Menü 2: Lachs-Lasagne Donnerstag 03.09.2015 Veg. Menü: Frühlingsrolle mit Blattspinat € 5,90 in süß-sauer Sauce Menü 1: Kalbsfrikassee mit Champignons und Gemüsereis € 4,90 € 5,90 Veg. Menü: Erbseneintopf Menü 2: Medaillons von der Pute in Tomatenbasilikumsauce, 4,90 €und 5,90 dazu Langkornreis €dazu 5,60Pastamit Kartoffeln, €Sellerie Veg. Menü: CousCous mit frischem Gemüse und Erbsen-Minzpürree € 4,60 € 5,60 Karotten € 5,60 MITTWOCH 27.1.2016

www.weingut-paulus.de

AUFLÖSUNG DES RÄTSELS AUS KW 53/15 Mittagessen & Dessert ab 5,80 € inklusive Lieferung

ssert Mittagessen & De ive ab 5,80 € inklus Lieferung

Tel.: 06721 97 94

177

menue.de

www.bonappetit-

TAILLE

Tel.: 06721 97 94 177

www.bonappetit-menue.de

Ich möchte gerne gewinnen :)

Menü 1: „Schnitzel „Wiener Art“, Pommes frites € 5,90

Kleiner Salat vom Buffet € 1,50 Menü 1: Lachsschnitte mit Zitronensauce und Kräuterreis, Beilgensalat € 4,90 € 5,90 1$ Großer Salat vom Buffet Menü 2: Erbseneintopf mit Rindswurst € 4,60 € 5,60 SpaghettiBrot mit Menüund 2: frischem € 3,00 Putenbolognaise € 5,90 Freitag 04.09.2015

An die Kleiner Salat vom Buffet itung inger Ze Neue B Großer Salat vom Buffet

Keppsmühlstraße 5 vorbehalten Bingen 55411 Änderungen

Änderungen € 1,50 vorbehalten. € 1,50 € 3,00 € 3,00 Bitte beachten Sie, dass wir ab sofort pro Getränkeflasche eine Leihgebühr von 0,50 € berechnen. Sie erhalten den Betrag bei Rückgabe der Flasche an der Kasse zurück.

Öffnungszeiten: 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr Alle Speisen auch zum Mitnehmen. info@amckantine.de. www.SK-Flying-Kitchen.de Betriebsstätte AMC Bingen, Mainzer Str. 312, Bingen, Tel: 06721 - 159445

SK Flying-Kitchen wunscht guten Appetit


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Sprechstunde

KW 3 | 20. Januar 2016

„Tierisch wild“

Termine Stadt Bingen

Stimmung, Spaß und Heiterkeit in der Sponsheimer Narrhalla

Ortsvereine

Energieberatung

Termine

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 2. Februar, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratung ist kostenlos. Anmeldung unter Tel. 06721-184-259.

Kempten. Die Ortsvereine geben folgende Termine bekannt: Januar: 23.: erste Gemeinschaftssitzung, KCC; 30.: zweite Gemeinschaftssitzung, KCC; 30.: AWOFastnacht. Februar: 2.: AWO Spielenachmittag; 6.: Kinder-Jugendsitzung KCC, 7.: Fastnachtzsumzug; 16.: AWO Kaffeenachmittag; 21.: TSG Wandertag; 27.: Kirchenchor Jahreshauptversammlung. März: 1.: AWO Spielenachmittag; 12.: VdK Ortsverbandstag (Mitgliederversammlung) und TSG Jahreshauptversammlung; 15.: AWO Kaffeenachmittag. April: 5.: AWO Spielenachmittag; 8.: TSG Gau-Turntag und TSG Weinprobe Kempter Kerb; 9.: TSG Kerbe-Party; 10.: TSG Gau-Kinderturnwettkampf; 16./17.: TSG Gau-Geräteturnmeisterschaft; 19.: AWO Halbtagestour; 24.: TSG erste Radwanderung; 29.: Hassia Festkommerz; 29.4. bis 1.5.: TSG Trainingslager/Freizeit; 30.: Hassia Ü-30 Rockland Radio Party und AWO Mitgliederversammlung. Mai: 3.: AWO Spielenachmittag; 10.: VdK Frühjahrs-Ausflug (Halbtagesfahrt); 17.: AWO Kaffeenachmittag; 20. bis 22.: Feuerwehrfest; 21.: Pfarrgemeinde Lesenacht; 27. bis 30.: MGV Besuch der Sängerfreunde aus Verona und San Floriano; 28.: MGV Italienisch-Deutsches Chorkonzert unter dem Motto „Soli Deo Gloria – Gott allein sei Ehre“; 31.5. bis 4.6.: AWO große Tour, Mecklenburgische Seenplatte. Juni: 4.: Pfarrgemeinde JugendAusflug; 5.: TSG zweite Radwanderung; 7.: AWO Spielenachmittag; 10.: Hassia Tennisspiel, Fußball-AH-Spiel; 11.: Hassia Jugendfußballturnier, Einlagespiel Aktive, Damen-Fußballspiel; 12.: Hassia „Tag der Kemmder“ – Spiel ohne Grenzen-Turnier; 18.: Pfarrgemeinde Familienkreis, Familienspiele; 19.: Pfarrgemeinde Jugend-Dorffest; 21.: AWO Kaffeenachmittag.

THW

Versammlung Kempten. Am Mittwoch, 24. Februar, 19 Uhr, Am Ockenheimer Graben 28, findet die Jahreshauptversammlung des THW statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Vorstellung und der Beschluss der Neufassung der Satzung sowie die Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2016.

Kompetenzzentrum

Sprechstunden Am Montag, 25. Januar, 16.30 Uhr, eröffnet das Kompetenzzentrum Psychoonkologie die Außenberatungsstelle im „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25. Ab dem 4. Februar besteht jeweils am ersten Donnerstag im Monat von 9 bis 11 Uhr die Möglichkeit, das kostenlose Angebot anzunehmen. Termine können unter 06131173003 oder 06131-174601 vereinbart werden.

Rentenversicherung

Beratung Am Donnerstag, 28. Januar, 10 bis 16 Uhr, findet in den Räumen der DAK Bingen, Hasengasse 1, eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Die Sprechstunden sind für alle Versicherten des Landkreises Mainz-Bingen und der Stadt Bingen. Terminvereinbarung bei Gerd Neher, Versichertenberater Deutsche Rentenversicherung, Tel. 06721-45791 oder 0170-2336352.

17 „Super-Women“ verzauberten das weibliche Publikum der Damensitzung.  Sponsheim (red). Die Narrhalla der „Sponsheimer Stechert“ präsentierte sich in diesem Jahr „tierisch wild“. Unter dem närrischen Regiment der Sitzungspräsidentin Silvia Lampert ließen die Stechert bei der Damensitzung manche Rakete steigen. Den Anfang machte die Nachwuchsgarde mit einem flotten Tanz. Anschließend landete Thomas Backes (Sitzungspräsident der Spielvereinigung Dietersheim) einen großen Kracher. Er zeigte allen, wie man eine ganze Sitzung in elf Minuten abhalten kann und schlüpfte dazu in die unterschiedlichsten närrischen Rollen. Danach kam etwas fürs Auge, 17 kleine Super-Women wirbelten über die Bühne. „Wie genau das Gril-

len geht, nur Peter Eich versteht“, war das Motto des nächsten Vortrags. Gekonnt gespielt, stritten sich zwei Nachwuchstalente über die Flaschengeister „Wie“, „Was“ und „Egal“. Pfiffig und adrett das Stechert-Garde-Ballett, ein schmissiger Tanz zu toller Musik. Kurz vor der Pause tanzten sich die Schoppendales gewagt in die Herzen der Damen. Der Auftritt des Damenelferrates folgte dann, sie warben in verschiedenen Werbespots für ihren Stechert-Meister. Das war ein Volltreffer und wurde mit tosendem Applaus belohnt. Nach der Wahl der Miss Palmenstein 2016 zeigte die Showtanzgruppe Slow Motion ihr Können. Ein riesiger Brüller war der Vortrag von Corinna Brück

Stallhase aufgegriffen Region/Bingen (red.) Am Dienstag, 12. Januar, wurde in Sprendlingen ein Stallhase aufgegriffen. Es handelt sich um ein grauweißes männliches, unkastriertes Tier. Er befindet sich in Obhut vom Tierschutzverein Mensch und Tier. Weitere Infos unter Tel. 0157-79860850.

vom CCL Dromersheim, die als Höllenengel so ihre Abnehmprobleme hatte. Direkt im Anschluss boten die Hot Chilis eine tolle Show als Wölfe gruselig und schaurig, genoss man jeden Augenblick. „Man geht nicht in ein Friseursalon wegen der Haare, nein um das Neueste zu erfahre“, so lautete das Motto der Sketch-Gruppe unter der Leitung von Sabine Koenig. Nach einem sehr gelungener Auftritt mit viel Witz und Gesang von Wolfgang Peters (Schwarze Elf), kam laut Präsidentin „das geilste Männerballett der Region“ auf die Bühne. Männer mit Six-Pack und in Lack und Leder brachten die Halle zum Toben. Ein tosendes Finale war der Abschluss einer rundum gelungenen Damensitzung.

„Arbeitsgruppe Bingen“ besucht Binger Synagoge Mit Aufmerksamkeit und großem Interesse bei der Sache

Das Interesse am Thema ist den Kindern anzusehen. 

Tierschutzverein Mensch und Tier

Foto: privat

Bingen (red). Sie bilden die „Arbeitsgruppe Bingen“ und befassen sich derzeit mit wichtigen Gebäuden der Stadt, darunter auch die ehemalige Synagoge. Es sind Schüler der Grundschule „An der Burg Klopp“, die in Begleitung ihrer Rektorin Michaela Heintke und Betreuerin Sabine Burghardt dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen (AKJB) einen Besuch abstatten. Solche Besuche sind überaus wichtig, so der Vorsitzende des AKJB, HermannJosef Gundlach. Gerade die Kinder und Jugendlichen sollen wissen, was in Deutschland und in Bin-

gen Schlimmes geschah. Lange genug wurde der Mantel des Schweigens über all das Unsagbare gebreitet. So wurde den Kindern die Geschichte dieses einst so monumentalen Gebäudes, das über 400 Gläubigen Platz bot, präsentiert. Gezeigt wurden auch Fotos, die den ehemaligen Zustand und den Zustand nach der Zerstörung zeigten. Wichtig dabei war auch der Hinweis, dass die Synagoge nicht im Krieg zerstört wurde, sondern von den Nazis und dem Binger Mob. Aber nicht nur Gebäude zerstörten die Nazis. Durch sie ver-

Foto: AKJB schwand die ehemalige große und stolze Binger jüdische Gemeinde. Wer sich nicht rechtzeitig ins Ausland absetzen konnte wurde deportiert und ermordet. Es war wohl ein Geschichtsunterricht der ganz besonderen Art, denn die Schüler waren trotz des späten Nachmittags sehr aufmerksam bei der Sache. Gundlach dankte Heintke, dass sie das Angebot des AKJB angenommen hat. Mit solchen Veranstaltungen kann der AKJB seine Ziele Erinnern, Gedenken, Verbinden und Mahnen erfolgreich in die Tat umsetzen.

Linkspartei

Stammtisch Zum Stammtisch „Zukunft mitgestalten“ lädt die Partei „Die Linke“ in Bingen und Umgebung interessierte Bürger und Mitglieder für Freitag, 5. Februar, 19 Uhr, in die Geniesserei „Alte Wache“, Speisemarkt 3, ein. Dort gibt es die Möglichkeit, mit dem Direktkandidaten Ingo Rochus Schmitt zu diskutieren.

Wir für Sie

Tel. 06721 - 91 92 - 0


WSV bei Dietz !

20%

AB MITTWOCH, 20.01. ZUSÄTZLICH

ZUSATZRABATT AUF ALLE BEREITS REDUZIERTE WARE! Z.B. 249,– 149,–

Bluse

79,50 49,50

Anzug

279,– 199,–

Jeans

59,50 39,50

UNSER N E M U Ä R R I W R. WINTERLAGE MACHEN SIE CHEN! P P Ä N H C S R IH

üb

Daunenjacke

119,20 39,60 159,20 31,60

5 Jahre 6 er MODE IN BINGEN R AT H AU S S T R A S S E 1 7 - 1 9 TELEFON 06721/990640 www.modehaus-dietz.com Öffnungszeiten: Tägl. 9.30-18.30 Uhr, Samstag 9.30-16.00 Uhr


AKTUELL

12 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Schuldnerberatung

KW 3 | 20. Januar 2016

„Eiszeit in Gaulsheim“ Vierfarbbunte Sitzung des GCC im Kult-Saalbau Kloos erfreute die Narren

Sprechstunde Die Abendsprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatungsstelle im caritas-zentrum St. Elisabeth, Rochusstraße 8, findet wieder am Montag, 25. Januar, 17 bis 18.30 Uhr, statt. Weitere Sprechstunden sind immer montags und donnerstags von 9 bis 10.30 Uhr. Die Sprechstunde ist für Ratsuchende aus dem Stadtgebiet Bingen, VG Rhein-Nahe, VG Gau-Algesheim und VG Sprendlingen-Gensingen. Ratsuchende haben hier die Möglichkeit, ihre Fragen und Anliegen vorzustellen und Hilfemöglichkeiten zur Schuldenregulierung zu bekommen. Selbständige können von der Beratungsstelle nicht beraten werden.

Rollator-Tanzkurs

Freie Plätze Büdesheim. Am 14. Januar startete in der katholischen Pfarrgemeinde St. Aureus und Justina ein neuer Rollator-Tanzkurs. Geleitet wird der Kurs von den erfahrenen Rollatortanzlehrerinnen Elisabeth Lenhart und Marion Lutterbach. Verstärkt wird das Team von Eugen Lutterbach, der im August 2015 bei der überregionalen Schulung in Bingen, die vom ADTV durchgeführt wurde, seine Ausbildung absolviert hat. Der nächste Termin findet am Donnerstag, 28. Januar, 10.30 Uhr, im katholischen Pfarrzentrum, Pfarrer-Michel-Straße 15, statt. Getanzt wird am zweiten und vierten Donnerstag im Monat, 10.30 bis 11.30 Uhr. Es sind noch fünf Plätze frei. Anmeldung nimmt Marion Lutterbach unter Tel.0672147965 entgegen.

Ausstellung

„Farben des Horrors“ Der 27. Januar, Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, ist der Gedenktag für die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Zur Erinnerung präsentiert die Stadt gemeinsam mit dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen die Ausstellung „Farben des Horrors – Impressionen in Öl auf Leinwand und in Worten“. Künstler antworten auf die aktuellen Ereignisse mit den ihnen eigenen Möglichkeiten. Die Ausstellung im Sitzungssaal auf Burg Klopp wird am Mittwoch, 27. Januar, 17 Uhr, von Oberbürgermeister Thomas Feser eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung bis Montag, 1. Februar. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr sowie am Montag von 8.30 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr.

Passend zum Motto rockte Jens Schnieders als Eisbär der Wicke Wacke und brachte die Scholle zum krachen. Foto: L. Schier Gaulsheim (ls). Wenn der Narrhallamarsch erklingt und der Elferrat samt Garde sich mit einem dreifach donnernden Helau seinen Weg durch den voll besetzten Kult-Saalbau Kloos ebnet, dann wird wieder echte und urige Gaulsheimer Saalfastnacht gefeiert. In diesem Jahr stand die Sitzung unter dem Motto „Der Eisbär rockt, die Scholle kracht, im Norden ist heut Fassenacht“ und das Sitzungspräsidentenpaar Christa Kaczmarski und Jörg Winter machte das närrische Publikum schon während der Begrüßung neugierig auf einen kurzweiligen Abend mit Eskimos, Eisbären, Wikingern und Elben. Das Eis zu brechen und als erstes die Bütt zu betreten war die Aufgabe der Protokollantin Kristin Molitor, die gelungen einen Bogen von regionalen Themen bis hin zum Weltgeschehen spannte. Wenn die Trommeln gehen und die Fanfaren erklin-

gen ist die Garde an der Reihe, die auch in diesem Jahr wieder einen abwechslungsreichen und schmissigen Tanz auf der närrischen Rostra präsentierte. Die Einstudierung und Choreografie lag in den Händen von Eva Maus. Als großer Bayern-Fan betrat Niklas Krick mit passendem Trikot die Bütt und erklärte dem Publikum, warum sein Herz für den FC Bayern München schlägt. Dafür erntete er viele Lacher und wohlverdienten Applaus. Mit einem märchenhaften Tanz als Schneeköniginnen und Schneemänner vom hohen Norden verzauberten die Grufties das Publikum. Einstudiert wurde dieser Tanz von Silke Lunkenheimer, Kristin Molitor und Christine Schnieders. Feierte sie im letzten Jahr ihr Debüt als Äppelwoiprinzessin, betrat Stefanie Richter in diesem Jahr als Bierkönigin die Bütt und erzählte von ihrem Job als Kellne-

rin beim Binger Oktoberfest. Was sie dabei echauffiert hat, dass sie acht Maß tragen kann, ihr Dekolleté dem Prinzip einer Regenrinne gleicht und dass die Bayern ihrer Zeit voraus sind schilderte sie unglaublich humorvoll, sodass sich das närrische Publikum kaum halten konnte. Für einen weiteren Höhepunkt vor der Pause sorgte Andreas Werra, der als Kempter Akademiker mit Adelstitel um närrisches Asyl in Gaulsheim bat und den Gaulsheimern ordentlich die Meinung geigte. Musikalische Beiträge wie „Schau dich selber an, schau in dein Gesicht, dann wirst du sehn, über Kempten lacht man nicht“ oder „Ich bin so froh das ich ein Kempter bin“ sind einige Beispiele seiner Retourkutsche. Für seinen Vortrag erntete die Stimmungsgranate die erste Rakete des Abends und das närrische Publikum for-

derte eine Zugabe und stimmte mit schwenkenden Taschentüchern in das traditionelle „Heja, heja, heja, ho“ zum Abschluss ein. Die zweite Halbzeit leiteten Birgit Koplin und Guido Krick als „Eskimöse und Eskimo“ ein und überzeugten mit einem politisch korrekten Vortrag das närrische Publikum. Mit ihrer Anmut und Eleganz als Waldelben tanzte sich das Gaulsheimer Gardeballett (Gaga) in die Narrenherzen. Die Einstudierung lag auch hier in den Händen von Eva Maus. Als eine edle Dame mit Stil zeigte sich Torsten Markert als „Cindy aus Marzahn“ im figurbetonten, samtig rosafarbenen Jogginanzug. Ein humorvoller Mix aus lustigen Anekdoten und musikalischen Einlagen. Eine Sitzung ohne das Gaulsheimer Männerballett ist undenkbar. Auch in diesem Jahr schafften sie es, mit ihrem Tanz als Wikinger eine fesselnde Performance auf der närrischen Rostra zu präsentieren, die mit viel Applaus belohnt wurde. Als letzter Redner des Abends trat Sitzungspräsident Jörg Winter als „Eisbär von der Hindenburgbrücke“ in die Bütt und machte Kokolores über das Ortsgeschehen. Er heizte dem Publikum kurz vor Ende noch einmal richtig ein, bevor die Wicke Wacke dann für den krönenden Abschluss einer grandiosen Sitzung sorgten. Aktuelle Themen wurden gekonnt in alte und neue Hits verpackt. Die Begeisterung der Narren kannte keine Grenzen und endete mit der gemeinsam gesungenen Hymne „Gaulsheim mein Heimatdorf am wunderschönen Rhein“.

„Herausforderungen und Chancen“ Bildungsministerin Vera Reiß war auf Einladung von Michael Hüttner zu Gast in Bingen Bingen (red). „Zukunft der Bildung: Herausforderungen und Chancen“ – so lautete der Titel der Veranstaltung, zu der der Landtagsabgeordnete Michael Hüttner (SPD) die rheinlandpfälzische Bildungsministerin Vera Reiß nach Bingen eingeladen hatte. „Mit über fünf Milliarden Euro investiert Rheinland-Pfalz rund ein Drittel des gesamten Etats in die Bildung“, betont Hüttner. Eine große Herausforderung war die Schulstrukturreform in den Schuljahren 2009/2010 bis 2013/2014, in deren Kern die bestehenden Haupt- und Realschulen in die neue Schulart Realschule plus überführt und das Angebot der Integrierten Gesamtschulen (IGS) deutlich erweitert wurde. „Das Ergebnis ist ein durchlässiges und leistungsfähiges Schulangebot, das auf Chancengleichheit

ausgerichtet ist und allen Schülerinnen und Schülern den Zugang zu allen Bildungsabschlüssen wohnortnah ermöglicht“, resümiert Reiß mit Blick auf eine umfassende Reform, die Rheinland-Pfalz als erstes westdeutsches Flächenland als Antwort auf demographische Entwicklungen der Schülerzahlen und geändertes Bildungswahlverhalten der Eltern erfolgreich umgesetzt hat. Seit dem Schuljahr 2009/2010 wurden fast 10.000 Lehrkräfte neu eingestellt, um die Unterrichtsversorgung auf hohem Niveau zu sichern. „Diese Maßnahme zahlt sich aus“, betont Reiß. „Der Versorgungsgrad an den allgemeinbildenden Schulen konnte 2015/2016 mit einem Wert von 98,6 Prozent zum zweiten Mal in Folge verbessert werden.“ Auch die Klassengrößen konnten sukzessive reduziert werden. „In al-

len Schularten ist es gelungen, die Klassenmesszahl und vor allem die tatsächliche Schülerzahl pro Klasse deutlich zu verringern, beispielsweise in Grundschulen von 20,5 auf 18,3 Schüler“, erklärt Reiß. „Als ein wesentliches Element für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie einer gezielten Förderung sehen die rheinland-pfälzischen Sozialdemokraten das Angebot der Ganztagsschulen und den bedarfsgerechten Ausbau“, betont Hüttner. Rund 70 Prozent der allgemeinbildenden Schulen haben bereits ein Ganztagsangebot. „Die zunehmende Heterogenität der Schüler greift unser Schulsystem auf und gewährleistet durch eine individuelle Förderung, die Möglichkeit immer wieder während der Schulzeit einen höheren Bildungsgang zu erreichen“, so Reiß.

Aber auch die Berufsschulen, die Berufs- und Studienorientierung stehen im Fokus. So hat RheinlandPfalz als eines von wenigen Ländern Mindeststandards zur Berufs- und Studienorientierung erstellt, um den Schülern qualitative Einblicke in die Berufswelt zu geben. „Schulpolitik bedarf einer kontinuierlichen Entwicklung, um den Kindern und Jugendlichen beste Voraussetzungen für den Einstieg ins Berufsleben zu geben“, sind sich Reiß und Hüttner einig. So stehe auch weiterhin eine positive Entwicklung der Inklusion, also die gemeinsame Beschulung behinderter und nicht-behinderter Kinder, auf der Agenda. „Diese soll stetig, aber umsichtig vorangebracht werden.“ Hierfür stehen für das Jahr 2016 ganze 51 Millionen Euro zur Verfügung.


Unsere Preiskracher zum Wochenende

Spanische Romatomaten KL I 500g-Schale 1 kg = 1.58

0

79

Angebote gültig bis 23.1.2016 Obst & Gemüse

Milram Gouda

deutscher Schnittkäse 45% Fett i.Tr. 100g statt 0.89

0

59

Kabeljaufilet

aus MSC-zertifizierter Fischerei 100g

1

59

Schwälbchen Spundekäs´ 150g statt 1.09 100g = 0.59

0

88

Fischtheke

Käsetheke

Streit Schaschlik verschiedene Sorten statt 2.69 1 kg = 2.58

2

29

Kupferberg Gold Piccolo 0,2 l-Flasche statt 1.49 1 l = 4.95

0

99

Weizenbiergläser „Bavaria“ je 6er Pack Füllmenge: 0,5 l statt 6.19

4

44

Gyros-Paket

800 g Schweinegeschnetzeltes nach Gyros Art 400 g Krautsalat 200 g Tzatziki 1 Fladenbrot statt 12.00

10

Nur Freitag und Samstag erhältlich.

00

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


Schlachtfest bei Globus

Schlachtfest Fleischpaket

1 kg Unterschale mit Schwarte, 1 kg Bauch, 1 kg Haxe je Paket 1kg = 2.40

7

00

Angebote gültig bis 23.1.2016 Winzertüte

1 Ring Blutwurst + 1 Ring Leberwurst + 1 Ring Fleischwurst 1,4 kg 1 kg = 4.30

Schlachtplatte

4 Leberwürstchen + 4 Blutwürstchen + 4 Leberknödel + 500 g Weinsauerkraut je kg

6

00

4

90

6 Leberknödel 700g

+ Weinsauerkraut 500g

Globus Wurstsuppe 1 kg

4

00

2

40

Kleine Blut- oder Leberwürstchen

Schwartenmagen

5

7

verschiedene Sorten zur freien Auswahl je 5 x 400g 1 kg = 5.00

Kartoffelwurst im Ring je kg

10

00

4

90

geräuchert je kg

je kg

90

Globus Handelshof GmbH & Co. KG Betriebsstätte Gensingen Binger Straße, 55457 Gensingen Telefon: 06727 910-0 Telefax: 06727 910-109 Globus Baumarkt: Telefon: 06727 89766-0

Dosenwurst

90

SB-Warenhaus: Mo–Sa: 8.00–22.00 Uhr Waschstraße: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Getränkecenter: Mo–Sa: 8.00–20.00 Uhr Tankstelle: Mo–Sa: 7.00–22.00 Uhr

Autocenter: Mo–Fr: 8.00–18.00 Uhr Sa: 8.00–15.00 Uhr Globus Baumarkt: infozentrum-bfmgen@ globus-baumarkt.de 24 Stunden mit EC- oder Kreditkarte tanken.

www.globusgensingen.de E-Mail: info-sbwgen@globus.de


AKTUELL / REGION

16 | Neue Binger Zeitung

Termine Region Landtagswahlkampf

KW 3 | 20. Januar 2016

Närrische Reise um die Welt Gruber Narren luden zu kurzweiliger Familiensitzung in ihre „Gut Stubb“ ein

Hüttner vor Ort Region. SPD-Landtagsmitglied Michael Hüttner ist im an folgenden Terminen mit Info-Ständen, Hausbesuchen sowie mit dem historischen Feuerwehrbus in der Region unterwegs: Montag, 25. Januar, 7.30 bis 9 Uhr, Nähe der Kindertagesstätte Bingen, Mainzer Straße 27, Infostand. 14 bis 16 Uhr, Horrweiler, Hausbesuche. 16.30 bis 17.30 Uhr, Marktplatz Gaulsheim, Feuerwehrbus. Dienstag, 26. Januar, 7.30 bis 9 Uhr, Nähe der Kindertagesstätte Welgesheim, Bergstraße 19, Infostand. 16.30 bis 17.30 Uhr, Lindenplatz Münster-Sarmsheim, Feuerwehrbus. Mittwoch, 27. Januar, 7.30 bis 9 Uhr, Nähe der Kindertagesstätte Trechtingshausen, Weinstraße 8, Infostand. 14 bis 16 Uhr, Badenheim, Hausbesuche. Freitag, 29. Januar, 7.30 bis 9 Uhr, Nähe der Kindertagesstätte Sponsheim, Dromersheimer Straße 11, Infostand.

Landtagswahlkampf

Gräff vor Ort Region. CDU-Landtagskandidatin Elisabeth Gräff ist an folgenden Terminen „vor Ort“: Hausbesuche: Mittwoch, 20. Januar, Kempten; Donnerstag, 21. Januar, Weiler; Freitag, 22., und Montag, 25. Januar, Aspisheim; Dienstag, 26. Januar, Dietersheim. Termine „Treff mit Gräff“: Sponsheim, Samstag, 23. Januar, 8 bis 9.30 Uhr, an der Metzgerei Jox; Büdesheim, Samstag, 23. Januar, 10 bis 12 Uhr, Spargelhalle; Dromersheim, Sonntag, 24. Januar, 8 bis 10 Uhr, Bäckerei Fleck; Gensingen, Montag, 25. Januar, 7 bis 8 Uhr, Bahnhof; Aspisheim, Montag, 25. Januar, 16 bis 17 Uhr, vor der Gutenbornhalle, Hauptstraße 11.

Die „Golden Girls“ waren eine der gelungenen Darbietungen bei den Gruber Narren. Bingen (dd). Eine Reise um die Welt. Nicht in achtzig Tagen, sondern in fünf Stunden. Das war die erste Familiensitzung der Gruber Narren. Straff war das Narrenprogramm und Sitzungspräsident Männi Heil hatte das Steuer fest in der Hand. Auch wenn bereits beim ersten Vortrag die vom Publikum geforderte Rakete gezündet wurde. Schlag auf Schlag ging die Reise durch die fünf Kontinente, aber die Narren kamen immer wieder an den Rhein zurück. Lange Jahre wagte sich niemand an das Protokoll heran. Doch in diesem Jahr schlüpfte Wolfgang Siebner in ein Kostüm und glossierte, was in der Welt passierte. Klare Worte sprach der Harlekin. Terror und Köln, Abgasmanipulation und Fifa und die Brücke nach Hessen, aber auch die Baustellen in Bingen waren Themen in seinem Erstlingsvortrag. Die erste Rakete wurde gezündet! Mit Bumtärä machte Markus Hammer aus voller Kehle auf so manche Missstände in der Stadt aufmerk-

sam. Musikalisch unterstützt von den Gruber Dorfmusikanten, die auch sonst musikalisch das Zepter in der Hand hatten. Das Café Benz wird abgerissen und schon haben die Narren ein Thema weniger. Leerstände in der City gibt’s zu viele, aber die Hoffnung keimt mit dem neuen CCB. Ganz und gar nicht begeistert war der Träger des Fastnachtsordens damit, dass die Gruber Kerb ausfallen soll. Darüber müsse nochmal geredet werden. Und schon nahte der erste Höhepunkt des Abends. Lady Weber, alias Marcus Mohrs, verstand es wieder trefflich, das närrische Auditorium zu Beifallstürmen hinzureißen. Mit Franz, dem Angetrauten, ging‘s auf große Reise. Aber das ist nicht seine Welt. Er liebt sein Bingen und das rheinhessische Sushi: Mettbrötchen mit Zwiebeln! Uiujuiujui, Auauauauau. Als Meister und Gesell kalauerten Janis und Robby Engelmann durch das Programm. Ein Lied konnten sie als Handwer-

Foto: E. Daudistel

ker singen: „Erst machen die Kunden ein Jahr lang Druck und dann, wenn wir kommen, sind sie ausgezogen.“ Ein Höhepunkt jagte den anderen in der zweiten Halbzeit. Von Männi Heil über Brigitte Giesbert bis Udo Maßing. Und dazwischen Regionalkantor Alexander Müller, der mit gewaltiger Stimme so manches Binger Problem musikalisch anprangerte. Werbung für seine Partei, den BDB (Bund der Binger), machte Sitzungspräsident Männi Heil. Nach der Wahl wird kräftig aufgeräumt. Voller Lokalkolorit war sein Vortrag: Die Baustellenlöcher werden zugeschüttet und das Café Benz solle nicht abgerissen werden. Die Bausubstanz solle erhalten werden. „Wie wär‘s mit einem Bürgerbüro dort?“ Und was ist mit dem Winzerfestumzug: „Da läuft doch fast kein Winzer mehr mit! Das muss sich ändern!“ Und, wenn seine Partei gewinnt, bekommt der Mäuseturm wieder seine alte Farbe. Basta! Eine Glanzleistung war der

Landratsorden für verdiente Fassenachter Auszeichnung für Ferdinand Moos, Ulrich Schumacher und Wolfgang Heinz

Bildungswerk

Exkursion Region. Das Katholische Bildungswerk Rheinhessen organisiert am Dienstag, 16. Februar, eine Fahrt zum Filmmuseum in Frankfurt. Treffpunkt ist um 9.40 Uhr am Ingelheimer Bahnhof. Anmeldung unter Tel. 06130940666. Kostenbeitrag: 20 Euro. Landrat Claus Schick (li.) mit den Geehrten und dem Gau-Algesheimer Prinzenpaar.

Wir für Sie

Tel. 06721-91 92 0 info@neue-binger-zeitung.de Weitere Meldungen unter www.neue-binger-zeitung.de

geschliffene Vortrag der Grande Dame der Binger Fastnacht: Brigitte Giesbert als Liesjen Laloi. Allerhand zu erzählen hatte sie aus dem Leben einer Pfarrersköchin, 200 Jahre zurück. „Die Stelle schuf der Papst zum Erhalt des Zölibats“. Es waren damals unruhige Zeiten. Die Franzosen waren da. Das sieht man an den Namen L´Habitant und Laloi: „Frisches Blut war für die Binger gut und nötig“. 3000 Katholiken und 100 Evangelen lebten in der Stadt. Da gab es auch damals Streit. Lang anhaltender Beifall. Stehende Ovationen. Kokolores in der reinsten Form brachte das Rednerass und Ehrenpräsident des GNC, Udo Maßing, als Patient auf die Bühne. Ein Jahr Leidensgeschichte in einer Viertelstunde erzählt. Von überfüllten Wartezimmern (die Wartezeit war so lang, das der Gummibaum schon neue Blätter bekam) und Krankenhausaufenthalt. Was natürlich nicht bei einer Fastnachtssitzung fehlen darf, ist das Ballett. Zu Beginn die Kindergarde „Rasselbande“. Der Stolz und die Zukunft des Vereins. In neuen Kostümen die sechs Mädels der Garde mit einem tollen Tanz. Die Grazien vom Männerballett „Nachtschwärmer“ hopsten mit einem Line Dance über das Podium. Da war eine Zugabe fällig. Die Golden Girls rockten mal wieder die Bühne. Eine getanzte Reise um die Welt. Mit der Showtanzgruppe kam man im Orient an. Mit den Märchen aus 1001 Nacht. In einem Musikmedley ging es mit den Soundartist auf große Fahrt. Sie brachten Hafenatmosphäre in die närrische Rostra. Ein gelungener Abend!

Bingen (dd). Mit dem LandkreisOrden zeichnete Landrat Claus Schick verdiente Fastnachter aus. „Wenn es um die Erhaltung und Gestaltung von Kultur und Brauchtum geht, stehen Ferdinand Moos und Ulrich Schumacher für uneigennütziges Engagement bereit“,

so der Landrat. Seit 20 Jahre ist Ferdinand Moos ein überaus aktiver Mitstreiter der Schwarzen Elf. Er ist Vizepräsident im Elferrat, zweiter Vorsitzender im Vorstand und Redner geschliffener Vorträge auf der närrischen Rostra. Mit seinen Vorträgen und der aktiven

Foto: E. Daudistel

Mitarbeit trägt der Stadtkämmerer seit nunmehr zwei Jahrzehnten im Literarischen Ausschuss mit zum Gelingen der Veranstaltungen bei. Ulrich Schuhmacher pflegt beim BKV die politisch-literarische Fastnacht. Seit 2002 ist er als Sekretär verantwortlich und hat als Vorsit-

zender die Geschicke des ältesten Karnevalsvereins verantwortungsvoll und umsichtig geleitet. Eine besondere Ehrung wurde Wolfgang Heinz zuteil. „Wenn es um Erhaltung und Gestaltung von Kultur und Brauchtum geht kommt man in Bingen an ihm nicht vorbei“, so Schick in seiner Laudatio. Seit nunmehr 33 Jahre schwingt Heinz als Sitzungspräsident das närrische Zepter. Darüber hinaus berät er mit seiner fachlichen Kompetenz als Programmkoordinator für die Kreisfastnacht die zuständige Verwaltungsabteilung. Feierliche wurde Wolfgang Heinz zum „Närrischen Ehrenaktiven der MainzBinger Kreisfastnacht“ ernannt. Verbunden damit ist ein lebenslanger Anspruch auf einen Ehrensitz im Komitee oder wahlweise zwei Ehrenplätze im Saal.


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 17

20. Januar 2016 20 Jahre La Provence in Bingen! ... dieses Jahr feiern wir ... ... jeden Monat am 20. eine neue Idee ... ... Wir starten am 20.01. ... ... auf alle bereits reduzierten Teile nochmals 20 % ...   1 ,      ,  9 0/ 4)1) 99 '9               

&5& .8#2& (+  -+ '+39 )+39 !- , + '+39 )0+99 !777+$"*-(6&"%(+

Konfirmation Kommunion • Tischdekoration Hochzeit • Gästebßcher • Accessoires • Kerzen • Drucksachen

fßr alle Anlässe

bcb bĂźrocenter GmbH Bosenheimer Str. 282c 55543 Bad Kreuznach Fon 0671 886 42-0

www.bcb-buerocenter.de

Hinweis fĂźr Anzeigenkunden Am 10. Februar verĂśffentlichen wir Sonderseiten zum Thema

Ausbildung & Beruf Anzeigenschluss ist Freitag, 5. Februar 2016. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dagmar Alsdorf 06721 – 91 92-18 d.alsdorf@neue-binger-zeitung.de

Neues aus der Geschäftswelt

8.000 Euro fĂźr den guten Zweck

Horst-D. Hermani e.K. ¡ 55496 Argenthal ¡ In den Dillwiesen 15 Telefon 06761/4022 ¡ Telefax 06761/4686 25.03.28.03.2016 23.04.25.04.2016

Osterreise nach Soltau

3x Ăœbernachtung mit HP im 4Sterne Hotel Port Royal in Soltau StadtfĂźhrung in Bremen, Stadtrundfahrt und Hafenrundfahrt in Hamburg

Hamburg – immer eine Reise wert

2x Ăœbernachtung mit FrĂźhstĂźcksbuffet im 4Sterne Hotel Leonardo, Stadtrundfahrt

Pilgerreise Ars- Lourdes- Nevers

12.05.19.05.2016

7x Ăœbernachtung mit HP und VP, 1 x HP auf Hinreise in Ars, 5x VP in Lourdes, 1 x HP auf RĂźckreise in Nevers, Teilnahme am Pilgerprogramm

04.06.10.06.2016

6x Ăœbernachtung mit HP im 4Sterne Hotel KitzbĂźhler Horn, Ausflugsfahrten vor Ort, HĂźttengaudi auf einer Alm

27.09.01.10.2016

4x Ăœbernachtung mit HP im 4Sterne Sporthotel Alpenblick, Ausflugsfahrten vor Ort z.B. Krimmler Wasserfälle, GroĂ&#x;glockner HochalpenstraĂ&#x;e, Schifffahrt

06.10.10.10.2016

4x Ăœbernachtung mit HP im 3Sterne Hotel in Feldthurns, Dolomitenrundfahrt, Eintritt zum Abendkonzert, Fahrt zum FrĂźhschoppen am Sonntagmorgen

JuniblĂźte in Oberndorf in Tirol Herbstzauber in Zell am See

Binger Wunderland vollbringt groĂ&#x;es Wunder fĂźr Caritas-Brotkorb

Kastelruther Spatzenfest in SĂźdtirol

365,- â‚Ź p.P. im DZ EZ-Zuschlag 54,00 â‚Ź

185,- â‚Ź p.P. im DZ EZ-Zuschlag 46,00 â‚Ź

697,- â‚Ź p.P. im DZ EZ-Zuschlag 210,00 â‚Ź

572,- â‚Ź p.P. im DZ EZ-Zuschlag 84,00 â‚Ź

482,50 â‚Ź p.P. im DZ

EZ-Zuschlag 60,00 â‚Ź

469,- â‚Ź p.P. im DZ EZ-Zuschlag 48,00 â‚Ź

Fordern Sie unverbindlich unsere ausfĂźhrlichen Reisebeschreibungen an Besuchen Sie unsere Homepage www.reisedienst-hermani.de

Dorothea Endemann, Jens Feuerbach und Dunja Endemann vom Binger Restaurant Zollamt GmbH (v. li.) Ăźberreichen Thea Feldhege vom caritas-zentrum Bingen den groĂ&#x;en Spendenscheck. Foto: caritas Bingen (red). Mit der Ăœbergabe eines groĂ&#x;en Spendenschecks in HĂśhe von stolzen 8.000 Euro fĂźr die Arbeit im Brotkorb und Cafe „Open fair“ schloss das erste und erfolgreiche „Binger Wunderland“ seine Tore. Von Anfang an war es der Inhaber-Familie Klaus, Dorothea und Dunja Endemann mit dem GeschäftsfĂźhrer vom Binger Wunderland, Jens Feuerbach und Antje Bornfels, ein wichtiges Anliegen, dass der ErlĂśs der Tombola vom

Riesen-Adventskalender und die Spenden bei den Live-Konzerten am Rhein-Ufer ohne jegliche AbzĂźge einem wichtigen sozialen Zweck in der Stadt und damit direkt den Menschen vor Ort zu Gute kommen. „Auch der Binger Geschäftswelt gilt ein groĂ&#x;es DankeschĂśn“, so Dunja Endemann „die hochwertige Sachpreise und Gutscheine gesponsert haben und so einen maĂ&#x;geblichen Beitrag zu diesem tollen Spendenergebnis beitrugen. Thea

Feldhege von der Caritas kann sich hier nur anschlieĂ&#x;en: „Wir danken Ihnen allen ganz herzlich fĂźr diese groĂ&#x;artige und weitreichende UnterstĂźtzung, auch jedem einzelnen Loskäufer und Konzertbesucher.“ Das caritas-zentrum ist dringend auf der Suche nach einem weiteren Lebensmittel-Markt, der bereit wäre regelmäĂ&#x;ig Sachspenden fĂźr die Lebensmittelausgabe abzugeben (Kontakt: Christiane Sieben, Tel. 06721-9177-36).


18 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 20. Januar 2016

Kleine Narren ganz groß Nachwuchs der Schwarzen Doppelelf brillierte

Mainzer Str. 10 55411 Bingen

01 74 / 7 98 98 98

Medizinische & behutsame Fußpflege Wohltuende & entspannende Massagen Vitalisierende Kosmetikbehandlungen Maniküre, Pediküre & French Anti-Aging & klassische Gesichtsbehandlung

Lassen Sie sich bei mir in angenehmer Wohlfühlatmosphäre oder bei Ihnen zu Hause von Kopf bis Fuß verwöhnen und entspannen Sie vom Alltag. Nehmen Sie sich Zeit für sich – sie ist kostbar! Ihre Janine Laubenthal

Praxis

Sprendlingen (red). Der Nachwuchs der Schwarzen Doppelelf hat in seiner Sitzung wieder mal gezeigt, dass sie feiern können wie die Großen. Ein buntes Programm gespickt mit hervorragenden Nachwuchsrednern, Tänzer und Sängern wurde in einem vollen Bernhardusheim den Gästen geboten. Dies ist der Start der Kampagne für die Schwarze Doppelelf und am Samstag geht es weiter mit der ersten der 3 Prunksitzungen. Foto: privat

Psychotherapie & Hypnose

Beate Klaproth

K BB K Praxis: Mobil: Mail: Home:

Aus der guten Stube direkt in den Schredder

Weiler (schm). Richtig Glück mit dem Wetter hatte das Team der Freien Wählergemeinschaft e.V. Weiler (FWG) und der Heimatfreunde Weiler bei ihrer diesjährigen Weihnachtsbaumaktion. Eisfreie Straßen, kein Regen und erträgliche Temperaturen ließen bei den 14 Akteuren Freude aufkommen. Gute logistische Vorbereitung wurde durch unterschiedlich anfallende Abfahrmengen kurzfristig optimiert, wobei die drei Gruppen mit den Fahrzeugen der Gemeinde, der Heimatfreunde und von Helmut Redschuß versiert zu Werk gingen. Noch vor wenigen Tagen standen die Christbäume in Lametta und glitzerndem Schmuck in den Stuben. Über Nacht waren sie „ent-

zaubert“ und landeten am Straßenrand, um abtransportiert und zu Biomasse verarbeitet zu werden. Viele Mitbürger bedankten sich für den Service, den die FWG seit jetzt 18 Jahren bietet und sich in den letzten Jahren der Mithilfe der Heimatfreunde versicherte. Kein leichter Job, denn immer wieder bücken und die Bäume auf die Fahrzeuge wuchten. Fast pausenlos treffen die Fahrzeuge auf dem Schredderplatz an der Rhein-Nahe-Halle ein und gleich geht es in die Maschine. Werner Bappert ist vom Tannenduft der frischen Biomasse ganz angetan. Nach knapp drei Stunden ist die Arbeit getan, alle Bäume, kurz und klein gemahlen. So blieben

- Psychotherapeutische Heilpraktikerin Kempter Weg 14 55411 Bingen-Büdesheim

Für Wellness Seite

Ausgedienter Festtagsschmuck

FWGler und der Heimatfreunde sorgten für die Abfuhr der Weihnachtsbäume.

www.fusspflege-bingen.de Individuelle Terminabsprache & Hausbesuche Gutscheine für alle Behandlungen

06721 / 988 88 87 0160 / 854 3 444 beaklaproth@yahoo.de heilpraktiker-psychotherapie-bingen.de

Foto: A. Schmitt

von einigen hundert Bäumen am Ende gerade noch ein Großcontainerfahrzeug Schreddergut übrig. Nach Abschluss der Aktion dankte FWG-Chef Adam Schmitt für diese bürgerfreundliche Aktion dankte. Die Helfer wurden mit einer zünftigen Vesper überrascht, die Verpflegungschef Alois Bootz vorbereitet hatte, einen köstlichen Glühwein eingeschlossen. Die ehrenamtliche Aktion hatte nicht nur den Beteiligten Spaß gemacht sondern auch bei der Bevölkerung ein überaus positives Echo. Ortsbürgermeisterin Marika Bell machte sich zur Sprecherin der Bürgerschaft und dankte allen für dieses ehrenamtliche Engagement.

. Meine Aktion by Jungstylist alles 20% günstiger Bei Ulli´s HaarRock verwenden wir dermatologisch getestete Produkte von TRINITY Haircare, weil Von links nach rechts: unser Gast unser in, ent sist -As eur Claudia Klingler Fris Fokus ist. t 2.Lehrjahr, Patrick Henniges Jungstylis Wir freuen uns auf Finde Inh. & me Ulrike Görkem Euren Besuch. uns! Ulli‘s HaarRock · Rochusstraße 3 · 55411 Bingen Tel. 06721 979 35 34 · www.ullis-haarrock.de


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 19

WELLNESS

BEAUTY & F I T N E S S

Frisches aus dem Bio-Markt Planz

Alles zum Grillen in Bio-Qualität! Grillsoßen, Öle, Biofleisch, fleischlose Grillprodukte

Großes Sortiment in der Gau-Algesheimer Bahnhofstraße

Grillen mit Tofu und H BEI UNS:. . . AUCGemüse ive Kosmetik orat Dek . . . wir haben auch die Rezepte! ra von Lave

Planz

55435 Gau-Algesheim

Bahnhofstr. 5 · Telefon (0 67 25) 67 60 www.biomarkt-planz.de

Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 9.00 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.30 Uhr Freitag 8.00 – 18.30 Uhr · Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Beauty/Wellness Kosmetik prvt. Podologie

Auch als Geschenkgutschein

· FACE-LIFTING Mesotherapie mit Unterhautzellgewebe Im Gesundheitszentrum · Mariahilfstr.14 55411 Bingen am Rhein · Tel. 06721 – 4956810

Parkplätze vor dem Haus. Staatlich anerkannte Kosmetikerin und Podologin: Melissa Fleischer

Irene König Praxis für Heilpraktikerin seit 1995 Naturheilverfahren Gau-Algesheim (dd). Seit 20 Jahren betreibt Regine Mayer-Planz in einer umgebauten Scheune in der Bahnhofstraße einen BioMarkt. Auf über 135 Quadratmeter Fläche werden in der ehemaligen Weinhandlung Bioprodukte aus der Region angeboten. „Alle Produkte sind aus biologischem Anbau und ohne chemische Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe“, sagt MayerPlanz. Ganz großen Wert legt sie auf Dinkelprodukte. Ins Auge stechen die weißen Dinkelspelzkissen. „Dinkel ist unsere Spezialität“, lächelt die gebürtige Gau-Algesheimerin. Groß ist die Palette der angeboten Produkte mit Din-

kel von Nudeln, Grieß und Mehl über Müsli und Kochdinkel bis zu Bier und Kaffee. Ständig hat sich in all den Jahren das Sortiment erweitert. Täglich frisch werden im übersichtlich gestalteten Verkaufsraum Brot, Obst, Gemüse, Biolandeier, Milchprodukte, Tiefkühlwaren aber auch Nudeln, Brotaufstriche, Öl, Essig und Konserven angeboten. Dabei legt MayerPlanz großen Wert auf Produkte aus der Region. So kommt der Tofu direkt aus Trechtingshausen. Ein besonderer Service des BioMarktes ist, dass ein nicht vorhandenes Produkt einfach bestellt wird und sich somit die Wa-

renpalette erweitert. Aber auch bei Ernährungsfragen oder Nahrungsmittelallergien steht die agile Gau-Algesheimerin und ihr Team Rede und Antwort. Geöffnet ist der BioMarkt Planz montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Am Freitag können durchgehend die frischen BioProdukte von 8 Uhr bis 18.30 Uhr und am Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr gekauft werden. Freuen können sich die Kunden schon auf die 20-Jahre-Feier, die im Laufe des Jahres stattfindet. Weitere Infos zum BioMarkt Planz gibt’s auf der Homepage unter www. biomarkt-planz.de.

ISBT Bowen Therapie = manuell Stotternheimer Str. 10 regulierende Körpertherapie zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. 55435 Gau-Algesheim Weitere Infos zu ISBT Bowen Therapie Tel.: 06725/308501 sende ich Ihnen gerne unverbindlich zu Sprechzeiten nach Vereinbarung oder unter: www.isbt-deutschland.de

55576 Sprendlingen/Rheinhessen • Tel. 06701 - 205 88 30

Gönnen Sie sich einen Wellnesstag Wir bieten Ihnen in sehr ansprechendem Ambiente:  Massagen  Kosmetikbehandlungen mit THALGO  Maniküre, Pediküre und Bäder  Dampfbad und Sauna  Hallenbad und Technogym Trainingsgeräte und viele Möglichkeiten zum Ruhen und Entspannen. Ein echter Urlaub im Alltag erwartet Sie und unser Bella Vita Day Spa-Team betreut Sie gerne.

Weitere Informationen unter www.BellaVitaDaySpa.de


REGION

20 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe VHS Waldalgesheim

Neue Kurse Waldalgesheim. Neben den bewährten drei Yoga-Kursen mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen, Wirbelsäulengymnastik für Frauen und Männer sowie den DO-IN Kursen für Teilnehmer 60+ bietet die Volkshochschule in diesem Semester erstmals Kurse in Klopfakupressur für Erwachsene und Jugendliche an. Die Kurse finden an jeweils zwei Abenden mit einer Dauer von drei Stunden im Rathaussaal statt, Teilnahmegebühr 21 Euro. Kurs 306 findet am Mittwoch, 17. und 24. Februar, jeweils von 19 bis 22 Uhr statt, Kurs 307 am Mittwoch, 2. und 9. März, jeweils von 18 bis 21 Uhr. Bitte mitbringen: Block, Stift, eine Flasche stilles Wasser. Die Anmeldung ist sowohl per Mail an vhs. waldalgesheim@kvhs-mainz-bingen.de unter Angabe der Kursnummer und der persönlichen Daten als auch über die örtliche Leiterin Marion Clausen unter Tel. 06721-154447 oder per E-Mail vhs@waldalgesheim.de möglich. Bei Interesse können die Kurse auch zu anderen Terminen angeboten werden.

Hexen mit Herz

Hexentreiben Weiler. Die Weilerer Hexen mit Herz laden zum Hexentreiben am Altweiberdonnerstag, 4. Februar, ab 11.11 Uhr, auf den Dorfplatz ein.

Familienzentrum

„Film im ...“ Münster-Sarmsheim. Das „Film im ...“-Team des Familienzentrums bringt am Mittwoch, 27. Januar, 19.30 Uhr, im ehemaligen Restaurant Trollmühle und jetzigen Flüchtlingsheim, Rheinstraße 199, wieder Menschen zusammen, die an der Geschichte und den aktuellen Entwicklungen im Dorf Interesse haben. In Münster-Sarmsheim ist man um die Integration von Flüchtlingen von Anfang an bemüht gewesen, nicht passiv abwartend, sondern aktiv gestaltend. Deshalb weicht auch „Film in ...“ dieses Mal ein wenig von der alten Tradition ab und stellt nicht den Schauplatz selbst mitsamt des dazu passenden Films in den Mittelpunkt des Abends, sondern das Miteinander und das gegenseitige Kennenlernen von alteingesessenen Bewohnern und erst kürzlich angekommenen Flüchtlingen. Moderiert wird der Abend von Kai Radtke und Roland Beek, die auch gerne die Fragen des Publikums aufgreifen. Gezeigt wird der Film „Spiderman“ (Regie: Sam Raimi) auf Deutsch mit arabischen Untertiteln. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.

KW 3 | 20. Januar 2016

Termine VG Gau-Algesheim

Einfach tierisch

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Neuer Kurs

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Ockenheim. Der Turnverein bietet ab Freitag, 12. Februar, 19 bis 20 Uhr, Turnhalle, den Kurs „Zumba Fitness“. Kursdauer: zehnmal eine Stunde, Kursgebühr: 20 Euro für aktive Mitglieder, 30 Euro für passive Mitglieder und 50 Euro für Nichtmitglieder.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Fremder Kater im Haus

Mini-Schwein in der Wohnung Rüde blutet aus Penis

Unsere sehr liebe und verschmuste Katze ist ein leidenschaftlicher Freigänger. Durch eine Katzenklappe kann sie jederzeit hinaus. Allerdings kommt durch die gleiche Klappe auch ein fremder Kater ins Haus, der aus ihrem Napf frisst und Gestank verbreitet. Was kann man da machen?

In einem Fernsehstück habe ich ein entzückendes winziges Schweinchen gesehen, das wir ein Hund in der Wohnung gehalten wurde. So eines möchte ich auch haben. Was sagen Sie dazu?

Unser betagter Jagdhund-Mischling leckt sich in letzter Zeit häufig am Penis. Wir haben auch Blut an der Vorhaut entdeckt. Es wird doch nicht etwa Krebs sein? Was sollen wir tun?

Ich rate eher ab! Mini-Schweine sind zwar ebenso klug wie Hunde, jedoch sehr dickköpfig. Sie möchten unbedingt wühlen, was in der Wohnung Probleme bereitet. Gegen eine Gruppe von drei bis vier Schweinchen in einem Gatter im Garten mit einem festen Stallhäuschen ist aber nicht zu sagen. Wenn Sie dazu noch mit ihnen züchten, haben Sie eine echte Attraktion, denn die winzigen Ferkelchen sehen zum Fressen süß aus!

Eine Vermutung: Es handelt sich wohl um die bei älteren Rüden häufige Vorhautentzündung. Die ist harmlos, wenn auch unappetitlich. In unseren Lehrbüchern steht „Stört die Besitzer mehr als die Hunde!“ Antibiotika-Spülungen zur Behandlung helfen wenig und nicht dauernd. Auch bei alten Tieren empfehle ich die Kastration; dann verschwindet die irritierende Entzündung meistens innerhalb von einigen Wochen dauerhaft. Sprechen Sie deswegen mit Ihrem Tierarzt!

Im gut sortierten Zoofachhandel werden Katzenklappen angeboten, die sich nur dann öffnen, wenn die eigene Katze mit einem speziellen Chip davor steht. Der Chip kann am Halsband befestigt oder der Katze vom Tierarzt unter die Haut eingepflanzt werden. Ich rate eher zum Einpflanzen, denn am Halsband kann sie sich leider irgendwo verhaken. Da Ihre Katze die Klappe kennt, wird sie sich schnell an die neue gewöhnen.

TV Ockenheim

Anmeldeformulare downloaden auf der Homepage www.turnverein-ockenheim.de/kurse, telefonische Infos unter 06725-308789. Anmeldeschluss 5. Februar.

„Weiße Fräck“

Sitzungen Ockenheim. Die Sitzungen der „Weiße Fräck“ finden am Samstag, 23. und 30. Januar, Beginn jeweils um 19.11 Uhr, statt. Sitzungspräsident Lukas Schreiber und die Aktiven heißen die Gäste mit dem Motto „Quer dorch de Gaade“ in der Narrhalla willkommen. Restkarten zu den beiden Sitzungen sind in der Bäckerei Roos, Bahnhofstraße, erhältlich. Die weiteren Veranstaltungen in der Kampagne: Sonntag, 31. Januar, 14.11 Uhr, Kindersitzung und der Ü30Maskenball mit den Les Patrons am Samstag, 6. Februar, 20.11 Uhr. Eintrittskarten hierzu ausschließlich an der Tageskasse.

Philatelisten

Monatstreff

„Lachen ist für alle da“

Gau-Algesheim. Der nächste Tauschabend des Vereins für Briefmarkenkunde 1984 e.V. findet am Dienstag, 26. Januar, im PfarrerKoser-Haus (Monika-Saal), Grabenstraße 28, statt. Um 18 Uhr beginnt der Tauschabend für Jugend und Erwachsene gemeinsam. Kataloge und Prüfgeräte zur Markenbestimmung stehen allen Anwesenden zur Verfügung. Alle Vereinsmitglieder und Interessierten sind herzlich zu dem Tauschabend eingeladen. Weitere Infos unter: www.verein-briefmarkenkunde.de.

Gensinger spenden für „Clowns mit Herz“

BenediktFreunde

Nächstes Treffen

Die Scheckübergabe fand in der vergangenen Woche im Gensinger Rathaus statt. Unser Bild zeigt (v. l.): Sabine Haubrich (Clowns mit Herz), Ortsbürgermeister Armin Brendel (für das Weihnachtsmarkt-Team), Petra Brandt (für die KFZ-Werkstatt Brandt), Simone Arenz (Clowns mit Herz) und Viktor Götz (zweiter Vorsitzender MGV). Isolde Tobe (Weihnachtsmarkt-Team) und Dr. Oelschläger fehlen krankheitsbedingt. Foto: G. Gsell Gensingen (gg). „Lachen ist für alle da“ – das ist das Motto von „Clowns mit Herz“, die im Nahetal in Krankenhäusern, Seniorenund Behindertenheimen sowie in psychosomatischen Kliniken Abwechslung bringen. Die zwölf

Clowns haben rund 80 bis 100 Auftritte im Jahr und besuchen auch das Azurit-Seniorenheim in Gensingen. Nun dürfen sie sich über 1.020 Euro für ihre Vereinsarbeit freuen, denn vier Spenden (vom Gensinger Weihnachts-

markt, vom Männergesangsverein Gensingen, von der KFZWerkstatt Brandt sowie von Dr. Dirk-Wolfgang Oelschläger) gehen auf ihr Konto, um auch weiterhin ein bisschen Freude zu bringen.

Ockenheim. Am Dienstag, 26. Januar, findet das erste Monatstreffen der BenediktFreunde auf dem Jakobsberg statt. Um 18 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst in der Klosterkirche. Nach dem kleinen Abendimbiss in der Veronastube des Bildungshauses St. Bonifatius referiert um 19.45 Uhr Pastoralreferent Marcus Grünewald zum Thema „Laudato si – Gelobt seist du, mein Herr” – Impulse von Papst Franziskus. Auch Gäste sind stets willkommen.


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 21

MEIN RECHT • MEIN GELD Müssen Kinder zahlen, wenn seit Jahrzehnten kein Kontakt zu den Eltern besteht? „Gerade noch hat mein Vater mich in seinem Testament enterbt!“ Nicht selten sind die finanziellen Möglichkeiten der Eltern erschöpft und sie können ihre Heimkosten nicht mehr selbst tragen. Kinder sind verpflichtet, im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten, Unterhalt zu bezahlen, den sog. Elternunterhalt. Bei Heimkosten springt zunächst der Sozialhilfeträger ein, fordert aber das Geld dann wieder vom unterhaltspflichtigen Kind zurück. Gilt das aber auch, wenn das Verhältnis zwischen Eltern und Kind zerrüttet ist und seit Jahrzehnten kein Kontakt besteht? Gilt es dann, wenn Vater oder Mutter das Kind enterbt haben

und damit auf das Pflichtteil gesetzt haben? Letztes Jahr hatte sich der Bundesgerichtshof mit dieser Frage auseinanderzusetzen. Dies zeigt, wie brisant und aktuell diese Fragen sind. In dem dort zu entscheidenden Fall hatte ein Vater vor 40 Jahren nach der Trennung von der Mutter den Kontakt zu seinem damals volljährigen Sohn abgebrochen. Diesen Kontakt hat er seither nicht mehr aufgenommen. Der Bundesgerichtshof hat sich damit auseinandergesetzt, ob der Kontaktabbruch eine so schwere Verfehlung im Sinne der Unterhaltsverpflichtung von Vater zum Sohn sei,

Seniorenrecht

Erbrecht – Familienrecht Grundstücksrecht – Vertragsrecht Erbrecht und Vermögensnachfolge Vorsorgevollmachten / Patientenverfügungen Heimverträge/ Pflegerecht

M. d. Verein der Vorsorgeanwälte in Deutschland Mitglied Mitglied der der DVED DVED www.vorsorgevollmacht-Anwalt.de Deutsche Vereinigung für Erbrecht und M. d. Deutsche Vereinigung Erbrecht undVermögensnachfolge Vermögensnachfrage Deutsche Vereinigung fürfür Erbrecht und Vermögensnachfolge

Wir machen Ihre Steuererklärung! Beratungsstellenleiterin Christa Schmidtke Kapuziner Straße 5 55411 Bingen | Tel. 06721–990704 buero-bingen@steuerring.de www.steuerring.de/buero-bingen

dass es die Verwirkung des Elternunterhalts zur Folge habe. Im Ergebnis hat das Gericht dies verneint, weil im dortigen Falle der Sohn bereits volljährig bei Kontaktabbruch gewesen sei. Eine schwere Verfehlung im Sinne von § 1611 BGB liege nur dann vor, wenn ein Elternteil ein Kind bereits im Kleinkindalter die elterliche Sorge verweigere. Auch die Enterbung im Testament sei keine solche schwere Verfehlung im Sinne des Unterhaltsrechtes. Denn der Erblasser sei frei in seinen Entscheidungen und genieße Testierfreiheit (BGH vom 12.02.2014( XII ZB 607/12). Ohnehin ist der Pflichtteil in unserer Rechtsordnung eine feste Größe als der kleineste Teil am Vermögen des Erblassers. Dort liegt eine Grenze der Testierfreiheit. Wir sehen das daran, dass es in nur sehr engen Grenzen möglich ist, einem Kind des Pflichtteil ganz zu entziehen. Dort müssen die Verletzungen strafrechtlichen Charakter haben. Vom Ergebnis musste also der Sohn für den Vater die Heimkosten tragen, die die Sozialverwaltung bevorschusst hat. In jedem Falle tut Beratung gut, denn die Frage ist doch auch: Ist das Kinder überhaupt wirtschaftlich in der Lage, den Elternunterhalt zu bezahlen? Dies muss im Einzelfall genau geprüft werden. Quelle: u. Wiesemann

IHRE ANZEIGENBERATERIN

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. Saarlandstraße 55411 Bingen 71 Ecke Berlinstr.

Tel.: 06721 - 30 90 89 / Fax: 06721 - 30 90 93 55411 Bingen Mail: Tel.: info@kanzlei-weinand.de 06721 - 30 90 89

Familienrecht · Mietrecht/WEG-Recht · Arbeitsrecht Erbrecht · Verkehrsrecht · Mahnwesen · Forderungseinzug w w w.k anzlei-weinand.de Zwangsvollstreckung · Kaufrecht · Werkvertragsrecht...

www.kanzlei-weinand.de

Bingen am Rhein • Maria-Hilf-Straße 4 Bingen am Rhein • Maria-Hilf-Straße 4

R echtsa nw ä l ti n Michaela Sievers-Römhild in Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Gisela Weinand

Saarlandstraße 71 / Ecke Berlinstr. 5 5 4 1 1 B i ng en Tel.: 06721 - 99 25 10 / Fax: 06721 - 99 25 11 Mail: info@rechtsanwalt-sievers-roemhild.de Mit Rat und Tat an Ihrer Seite: Handwerkern und Verbrauchern, Energiekunden, Scheidungswilligen und Scheidungsunwilligen, Erben und Erblassern, Autofahrern …und vielen anderen mehr.

w w w.re c ht s a nwa l t - s i ever s - ro emhi l d. d e

Martin Reiber seit 1999 in Waldalgesheim

Martin Reiber

• Steuererklärungen einschl. Erbschaftssteuer

• Jahresabschlüsse

einschl. Landwirtschaft/Weinbau

• Finanzbuchführung • Lohnbuchführung

Spitalwiese 9

einschl. Baulohn

55425 Waldalgesheim • Existenzgründungs-

beratung • Steuerliche Fax 06721-993129 Gestaltungsberatung www.steuerberatung-reiber.de Tel 06721-993128

Anwaltskanzlei Drischmann Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht

Bürogemeinschaft mit Rechtsanwältin ininBürogemeinschaft mit Rechtsanwältin Michaela Sievers-Römhild Michaela Sievers-Römhild

Fax: 06721 - 30 9093 Familienrecht  Mietrecht/WEG-Recht  Arbeitsrecht Erbrecht  Verkehrsrecht M a h nwe s e n  Fo rd e r u nMail: g s e i n zinfo@kanzlei-weinand.de u g  Zwa n g s vo l l s t re c ku n g  K a u f re c ht Werkver tragsrecht...

Familienrecht • Arbeitsrecht • Erbrecht • Verkehrsrecht • Mietrecht • Vereinsrecht u.a

Dr. iur. Danila Drischmann

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein) | Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder, nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Rechtsanwältin Gisela Weinand Dipl.-Ing. (TU)

Familienrecht • Arbeitsrecht • Erbrecht • Verkehrsrecht • Mietrecht • Vereinsrecht u.a

Steuerberater

Elternunterhalt

DAGMAR ALSDORF Tel. 06721/9192 -18 d.alsdorf@ neue-binger-zeitung.de

Tätig für Sie auf allen Gebieten des Zivilrechts, insbesondere: Familienrecht (Ehescheidungen, Sorge- und Umgangsrecht, Unterhaltsrecht, Zugewinnausgleich, Vermögensauseinandersetzung, Entwurf von Eheverträgen, u.a.) Erbrecht (Erbauseinandersetzungen, Entwurf von Testamenten und Erbverträgen, u.a.)

Arbeitsrecht Vertragsrecht Kaufrecht Baurecht. Koblenzer Straße 103 55411 Bingen am Rhein 06721-992710 Fax: 992712 www.anwaltskanzlei-drischmann.de kontakt@anwaltskanzlei-drischmann.de


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet - Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung Alle Abbildungen beispielhaft.

Besser leben. KW 3 gültig ab 20.1.2016

Spanien/Italien: Clementinen/Mandarinen Sorte: siehe Etikett, Kl. I, 1-kg-Netz

Peru: Trauben rot »Red Globe«, Kl. I, 1 kg

AKTIONSPREIS

2.49

neue Ernte

Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei

AKTIONSPREIS

1.00

Frankreich/Italien: Feldsalat Kl. I, (1 kg = 0.53) 150-g-Schale

* Die Punktegutschrift kann erst ab einem Mindestumsatz von 2 € (ohne Pfand) in der angebotenen Kategorie geltend gemacht werden. Angebote sind bis zum 23.1.2016 gültig. Paybackkarte an der Kasse vorzeigen. Alle Abbildungen beispielhaft.

TOP-Preis

AKTIONSPREIS

0.79

Spanien/Italien: Cherry Romatomaten Kl. II, (100 g = 0.32) 250-g-Schale

Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein (100 g = 0.40) 250-g-Pckg.

AKTIONSPREIS

1.00

AKTIONSPREIS

Kinder Maxi King, Pingui oder Milchschnitte versch. Sorten, (100 g = 0.71-0.95) 3 x 35/4 x 30/ 5 x 28-g-Pckg.

0.99

Club-Steak AKTIONSPREIS Rindersteak vom Jungbullen, mit dem Knochen, aus dem Roastbeef 100 g

1.69

SchweineSchnitzel aus der Oberschale 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

22% gespart

28% gespart

1.00

1.00

Rotkäppchen Sekt versch. Sorten, (100 ml = 0.50) 0,2-l-Fl.

Dr. Oetker Ristorante Pizza oder Bistro Flammkuchen versch. Sorten, (1 kg = 3.88-8.00) 235-485-g-Pckg.

28% gespart

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

SchweineStielkotelett 1 kg

AKTIONSPREIS

3.99

Appenzeller mild-würzig Schweizer Hartkäse, 48% Fett i. Tr. 100 g

AKTIONSPREIS

1.59

30% gespart

1.00

Jever Pilsener (1l = 1.10) 20 x 0,5-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

AKTIONSPREIS

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

0.79

Erasco Eintopf versch. Sorten, (1 kg = 2.50-2.60) 385-400-g-Dose

Aoste Frz. Hinterschinken »Le Jamby« 100 g

1.88

21% gespart

10.99

Veltins Pilsener (1l = 1.10) 20 x 0,5-l-Fl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Rinds- oder SchweineFleischwürstchen 100 g

AKTIONSPREIS

0.79

Rinder-Filet vom Jungbullen, am Stück 100 g

AKTIONSPREIS

3.79

18% gespart

10.99

Nur in der TOP-Markt-Metzgerei

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 23

Führerschein mit 17: Begleitetes Fahren lohnt sich Wer sich als Jugendlicher für das Begleitete Fahren ab 17 (BF17) entscheidet, ist früher dran als andere und sammelt wichtige Erfahrung, bevor es alleinverantwortlich auf die Straße geht." Für Fahranfänger ist das Autofahren mit den Eltern oder anderen eingetragenen Begleitpersonen ein entspannter und sicherer Start in die Fahrpraxis", sagt Hendrik Pistor, Experte für junge Fahrer beim Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). Verkehrszeichen und Ampeln beachten, Abstand halten, anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern rücksichtsvoll begegnen, auf die Fahrbahn konzentrieren – das sind ziemlich viele Herausforderungen auf einmal. Umso besser, wenn noch eine erfahrene Begleitung im Auto sitzt und mit der eigenen Routine unterstützt. Denn Statistiken zeigen: Fahranfängerinnen und Fahranfänger haben das höchste Unfallrisiko. Etwa jeder fünfte Unfall mit Personenschaden, bei dem eine Pkw-Fahrerin oder ein Pkw-Fahrer hauptverantwortlich war, wird von einer Person zwischen 18 und 24 Jahren verursacht. Mehr Erfahrung am Steuer bedeutet mehr Sicherheit: Jugendliche, die beim BF17 mitgemacht haben, verursachen später rund 20 Prozent weniger Unfälle als diejenigen, die darauf verzichtet haben. Alles Wissenswerte zum Thema so-

wie Tipps für die Nachwuchsfahrer, für Eltern und andere Begleitpersonen gibt es auf der informativen Webseite www.bf17.de. Sie ist ein gemeinsames Angebot des DVR und der Deutschen Verkehrswacht (DVW). Das Projekt wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Gutes Autofahren will geübt sein Nicht nur beim Sport bringt Training viel, sondern auch gutes Autofahren will geübt sein. Wer beim BF17 mitmacht, sammelt bereits einen großen Erfahrungsschatz bevor es mit 18 Jahren alleine auf die Straße geht. Die Jugendlichen verbessern ihr Können in vielen verschiedenen Situationen - von der Fahrt im Schnee bis zum Starkregen auf der Autobahn. Um die Begleitzeit möglichst lange ausschöpfen zu können, sollte man sich rechtzeitig in der Fahrschule anmelden. Idealerweise beginnen Interessierte so früh wie möglich, mit sechzehneinhalb Jahren. So hat man neben Schule oder Ausbildung genug Zeit für die Fahrstunden und die Prüfungsvorbereitung. Wer die theoretische und die praktische Prüfung bis zum 17. Geburtstag ablegt, kann ein ganzes Jahr begleitet fahren - so oft es geht. Für alle Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer gilt im Übrigen: kein Alkohol vor oder wäh-

le

Früher statt später

WM o du

Führerschein

bildung in 14 Tagen · LK

Rate n-

Fit für den

Aus · g n hlu a Z

www.

fahrschule-bingen.de

rend der Fahrt. Erst mit 21 Jahren und nach der zweijährigen Probezeit gilt die ansonsten übliche 0,5-Promille-Grenze. djd

Das Wichtigste in Kürze

FAHRSCHULE ALLER KLASSEN

Begleitetes Fahren ab 17 (BF17): - Ab 16 1/2 Jahren ist eine Anmeldung möglich. - Die Eltern müssen der Teilnahme und weiteren Begleitpersonen zustimmen. - Die Fahrausbildung dauert in der Regel mindestens drei Monate bis ein halbes Jahr. - Als Begleitperson kommt jede Person in Frage, die mindestens 30 Jahre alt ist, seit mindestens fünf Jahren ohne Unterbrechung die Fahrerlaubnis Klasse B besitzt und nicht mehr als einen Punkt im Fahreignungsregister hat. - Die Anzahl der Begleitpersonen ist nicht begrenzt. - Im Schadenfall liegt die Verantwortung bei der Person, die am Steuer sitzt - auch wenn sie noch nicht volljährig ist. Die Begleitung kann nur in Ausnahmefällen verantwortlich gemacht werden.

FAHRSCHULE SIMON

Inh. Wolfgang Ruby & Frank Lunkenheimer Büdesheim Waldalgesheim Stromberg Langenlonsheim

Unterrichtszeiten Di. u. Do. 19.00 bis 20.30 Uhr Mo. u. Do. 19.00 bis 20.30 Uhr Mo. u. Mi. 19.00 bis 20.30 Uhr Mi. 19.00 bis 20.30 Uhr Anmeldung ab 18.00 Uhr

Ausbildung in 14 Tagen Seminare für auffällig gewordene Fahranfänger (ASF) Fahreignungsseminare (verkehrspädag. Teil) (FES)

Bingen-Büdesheim Waldalgesheim Stromberg Langenlonsheim

Saarlandstraße 120 Provinzialstraße 14 Staatsstraße 6a Cramerstraße 44

Telefon: 06721/994966 www.fahrschule-simon.com

Auf das Brett – und los Erstes rheinhessisches Dirndlspringen in Gensingen machte allen Spaß und bringt etwas für den guten Zweck Gensingen (dd). Statt Bikini und Badehose war beim ersten rheinhessischen Dirndlspringen das Trachtenkleid oder die Lederhose Pflicht. Elf Mädels und fünf Paare wagten den Sprung im Hallenbad vom Dreimeterbrett. Die ausgefallene Idee hatte der Skiverband Rheinhessen. Gesprungen wurde für einen guten Zweck. Unterstützt wird durch Spenden und dem Verkauf von Weizenbier, Brezel und Weißwurst die Elisabethenschule in Sprendlingen. Mit dem Erlös wird Kindern die Teilnahme an einem Skikurs auf der Mattenpiste bei der Lauschhütte

im Binger Wald ermöglicht. Rund 750 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. Musikalisch umrahmt wurde die Charity-Veranstaltung durch den Carneval- und Musikverein Neu-Bamberg. Für die Springerinnen und Springer gab es auch Preise zu gewinnen. Durch eine Jury wurde die Originalität des Dirndls und die Sprungausführung bewertet. Der erste Preis, ein Skiwochenende, konnte Thais Fauth aus Schornsheim mit nach Hause nehmen. Auch wenn nicht jeder gewinnen konnte, Spaß hat‘s auf jeden Fall gemacht. Foto: E. Daudistel

Auf das Brett und dann ins Wasser – Spaß beim „Dirndlspringen“.


REGION

24 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 20. Januar 2016

Termine VG Gau-Algesheim

Buntes Treiben nur für die Herren

TV Eintracht 1880

„Las Vegas“ – gelungene Sitzung beim Karnevalverein Waldalgesheim

Termine VG Sprendlingen-Gensingen Problemmüllbus

Volleyball

Neuer Standort

Gau-Algesheim. Am Samstag, 23. Januar steigen in der heimischen Schloss-Ardeck Sporthalle die ersten Volleyball-Heimspiele der Rückrunde. Den Anfang machen diesmal die Herren um Mannschaftsführer Erik Rohleder. Als Aufsteiger der Verbandsliga Süd konnten sie die Hinserie auf einem guten Mittelfeldplatz abschließen. Ab 13 Uhr empfangen sie am Samstag die TSG Neustadt, aktuell Tabellenletzter. Deutlich ambitionierter wird mit der SG Speyer/Haßloch der zweite Gegner an diesem Spieltag.

Gensingen. Ab heute, Mittwoch, 20. Januar, hat der Problemmüllbus einen neuen Standort: Bürger finden ihn zukünftig zu den angekündigten Terminen und Zeiten auf dem Parkplatz der Goldberghalle an der Haltestelle „Parkplatz Goldberghalle/DRK“. Alle Termine und Standzeiten können im Abfallkalender 2016 oder online unter www.abw-mainzbingen.de nachgelesen werden und bei der Abfallberatung unter Tel. 06132-787-7080 erfragt werden.

Als Absteiger der letztjährigen Landesligasaison gelten sie als klarer Favorit. Spannung versprechen auch die beiden Heimspiele der Ersten Damenmannschaft. Anpfiff zur ersten Partie gegen die SG REHAmed Südpfalz ist um 17 Uhr. Ein möglicherweise richtungsweisendes Spiel, stehen sich hierbei Tabellenerster und -zweiter gegenüber. In der zweiten Begegnung bekommen es die Schwarz-Roten mit der TS Germersheim II zu tun. VG Sprendlingen-Gensingen

IGS Gerhard Ertl

Tag der offenen Tür Sprendlingen. Für Samstag, 30. Januar, 10 bis 14 Uhr, lädt die IGS Gerhard Ertl, Am Weiher 1, herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Besucher können an diesem Tag Einblicke in verschiedene Unterrichts- und AG-Projekte gewinnen, sich über den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt der „Forscherklassen“ informieren sowie Informationen zum Konzept der Schule erhalten. An diesem Tag beginnen auch die Anmeldetermine für den neuen Schuljahrgang 5. Zwischen 11 und 16 Uhr können Gespräche geführt und Anmeldeunterlagen abgegeben werden. Das anzumeldende Kind sollte auf jeden Fall dabei sein. Ein weiterer Anmeldetermin ist am Montag, 1. Februar, 16 bis 19 Uhr. Zusätzliche Infos auch im Internet unter www.IGS-Gerhard-Ertl.de.

Der Kommissar vom „11. Revier“ – Rainer Roos.  Waldalgesheim (mu). Zur Herrensitzung unter dem Motto des Jubeljahres „Der KVW feiert 111 Jahre in fabulous Las Vegas“ konnte Sitzungspräsident Klemens Jung wieder zahlreiche Narren in der der schon seit 11.11. ausverkauften, einmalig mottogerecht geschmückten Keltenhalle begrüßen. Auch viele Gäste waren dem Motto entsprechend gekleidet. Nach der obligatorischen Verschwörung folgte ein wahrhaft fabelhaftes, abwechslungsreiches Programm im Wechsel von Tanz, Wortbeiträgen – alle aktuellen Themen betreffend – und Gesang. Zu Beginn hielt der „Deutsche Michel“ Bernhard Knab seinen Spiegel vor und prangerte die Extremisten an, ohne sie in eine Ecke zu stellen. Trikolore und Deutschlandflagge waren dabei die Symbole der Solidarität, wobei er mahnte, nie das Genick einzuziehen und feststellte „Danke, dass ich in Frieden leben kann!“ in einer Zeit, in der „Flüchtling“ zum Wort des Jahres gekürt wurde. Die Aussage von Pegida: „Wir sind das Volk!“ stellte er dabei stark in Frage. Er stellte den Zusammenhang zwischen Freiheitsgedanken und Fassenacht klar und an den KVW gerichtet: „Danke für 111 Jahre Narretei.“ Diese Worte fanden den Zuspruch wohl aller Gäste und wurden nach dem „Michel Rap“ mit stehenden Ovationen des ganzen Saales bedankt. In einem Wechsel von Wort- und Gesangsbeiträgen berichteten und besangen, stimmlich sehr gut dargebracht, „Die Penner“, Dieter Straube und Edgar Eckes, von ihrem Ausflug in eine Frühstückspension, in der es allerdings auch Nachtessen gab und fanden das

ganze Moschee, erklärten auch, warum es bei uns keine Tulpen mehr gibt: „die sinn all in Holland“, wobei die Doppelsinnigkeit der Begriffe gut eingebettet war. Obligatorisch zum Abschluss vom Publikum vehement gefordert: „Die Lewwerworscht“. Der Polizeikommissar vom 11ten Revier, Rainer Roos, bot einen närrischen Überblick seiner Diensterlebnisse in einer trockenen, aber daher auch herrlichen, amüsanten Art, wobei er auch teilweise in die Thematik einer Herrensitzung eintauchte. Dafür bekam er als Dank auch ein Glas Wasser von der aparten Servicekraft Isabell gereicht. Dazwischen „Die Spaßvögel“ (Leitung: Günter Piroth) mit dem bekannten Vegas-Thema – der schnellen Hochzeit, „Verdammt ich will Dich!“ in wechselnden Rollen, das heizte die Stimmung richtig an. Hausmeister „De Begge Peter“ (Peter Beck) hatte sein Wasser dabei. Auf ihn weiter einzugehen, wäre Wasser in den Rhein geschüttet. Er erhielt neben dem Glas Wasser auch noch einen Scheck in Höhe von 400 Euro aus dem nachträglichen Erlös der Pins vom vergangenen Jahr, zugunsten seines wohltätigen Engagements für krebskranke Kinder. Der „Fröhliche Rheinländer“, Hans-Jürgen Pinter, gratulierte den Mitgliedern und Helfern des KVW: „Was Waldalgesheim mit seinen 4.200 Einwohnern alles stemmt, schaffen im Vergleich Köln und Düsseldorf mit rund 1,6 Millionen nicht“, und hatte allerhand aus dem Leben zu berichten, auch über seine Glückssträhne in diversen Situationen. Als dann zum Schluss noch seine Schwie-

Foto: W. Muskau germutter unter die Räder kam, stellte er noch fest: „Wenn et löft, dann löft et.“ Er war auch durch die Gäste so animiert, dass er, immer weiter sehr unterhaltsam, fast den Zeitplan gesprengt hätte. Nach dieser Leistung hatte auch er sich ein Glas Wasser verdient. Die Eröffnung der Tanzdarbietungen war den „Silver Stars“ vorbehalten. Sie haben mittlerweile zwei männliche Verstärkungen, darunter auch Alexander Roth, der mit Frau Andrea die Gruppe leitet. Sie glänzten mit ihrem spritzigen Beitrag und begeisterten gleich zu Anfang. Ins Casino entführten die „Funken“ (Leitung: Alexandra Bohr und Maike Bremmer), bevor die „Tanzmariechen“ (Leitung: Nora Hartmann) mit ihrem Riverdance die Gäste ins irischen Highland entführten. Als Bräute kamen die „Girls Untited“ (Eigenregie) nach schöpferischer Pause, zum Jubiläum wieder auf die Bühne. Die „Radiance“ (Katja Hochleitner/ Melanie Reimschüssel) begeisterten als Paradiesvögel mit ihren elbsterschaffenen Requisiten die Männerschar und brillierten mit gewagten Hebefiguren. Die „Roten Teufel“ mit Gardemarsch und „Mon Cherie“ (beide Leitung: Melanie Jung) mit Showtanz Las Vegas bewiesen, dass sie mit ihrer Trainerin auf einer Wellenlänge liegen und bekamen auch die entsprechende Rückmeldung aller Gäste. Standing Ovation. Nicht umsonst wurden die Roten Teufel von den Programmgestaltern zur Kreisfassenacht-Sitzung eingeladen.Ein stimmiges und furioses Finale mit den „Mafiosis“ und Solist Rene Piroth beendete das Programm vor begeisterten Narrhallesen.

Kleiderkammer

Noch geschlossen Gensingen. Die Kleiderkammer in der Römerstraße 17 (Haus der Kultur) hat am Donnerstag, 21. Januar, wegen Renovierungsarbeiten und Umzug geschlossen. Weitere Infos unter Tel. 0152-53691268.

Workshop

„Primaristic®“ Sprendlingen. Am Donnerstag, 28. Januar, 10 Uhr, findet Rahmen der Krabbelgruppe „Die kleinen Michel“ im Theresienheim ein Workshop zum Thema „Primaristic® - für mein Kind und mich“ statt. Primaristic® schaut auf die senso-motorische Entwicklung des Menschen. Mit einfachen Methoden kann diese unterstützt und korrigiert werden. Der Workshop findet in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. VG Stromberg

Kinder- und Jugendchor

Probenbeginn Seibersbach. Nach den beiden erfolgreichen Aufführungen des Krippenspielmusicals nimmt der Kinder- und Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach am heutigen Mittwoch, 20. Januar, seine Probenarbeit wieder auf. Der Kinderchor trifft sich um 15 Uhr und der Jugendchor um 16 Uhr, jeweils in der Seibersbacher Kirche.

„Danke fürs Mitmachen“ 1001 Euro-Spende bei der Adventsfensteraktion der FWG/WNF Niederheimbach (red). Insgesamt 21 Fenster, Türen und Balkone wurden im Dezember wieder mit viel Liebe geschmückt, angestrahlt

oder beleuchtet. Die „Sparwutz“ wurde 2015 zum siebten Mal aufgestellt. In dieser „Wutz“ befanden sich in diesem Jahr auch wieder

größere Einzelspenden plus eine Spende von 50 Euro aus der Kasse der FWG/WNF und 193,80 Euro vom Adventskaffee des Kinder-

gartens. Das ergibt eine Gesamtspende von 1001,10 Euro und wird dem Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz

zugute kommen. Unter www.niederheimbach.de und www.fwgwnfniederheimbach.de können die Bilder angeschaut werden.


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 25

DER PLATZ FÜR FLIESEN!

Am Kieselberg 8 • 55457 Gensingen • zwischen Lidl und Aldi Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-19 Uhr • Sa. 8-16 Uhr · So. 11-16 Uhr (nur Ausstellung)

FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN

Geben Sie Ihrer Hausfassade ein modernes Gesicht.

Renovieren Sie jetzt:

Fenster & Haustüren Telefon: 0 170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de www.gruetzner-gmbh.de

M.D.B. Rolladen- und Fensterfachvertrieb Link Beratung · Lieferung · Montage

Alt- und Neubau Holz- und Kunststoff Tel. (06704) 10 12 · Fax 31 64 55450 Langenlonsheim Mozartstraße 27

MalerMeister

Schöne Aussichten!

Malermeister Frank roth Hochwaldstraße 12 55442 Warmsroth Tel.: 06724/6058181 Fax: 06724/6058183 Mobil: 0175/1609544 info@maler-frankroth.de www.maler-frankroth.de

FIBAFIBAFIBABaugeld Baugeld Baugeld für Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Neubauten Anschlussfinanzierungen fürNeubauten. Neubauten. /Anschlussfinanzierungen * KaufKauf * Kauf für /Anschlussfinanzierungen

beraten ... finanzieren beraten ... finanzieren......betreuen betreuen beraten......finanzieren finanzieren ... betreuen beraten ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Auseiner einerVielzahl Vielzahl von Bankpartnern Aus Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihrvon günstigstes Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes erstellen wir Ihnen Ihr günstigstes Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept individuelles Finanzierungskonzept Finanzierungskonzept

Repräsentanz Aspisheim/Mainz Repräsentanzen Aspisheim Repräsentanz Aspisheim/Mainz * Mainz Repräsentanz Aspisheim/Mainz 55116 Mainz 55116 55116 Mainz Mainz 55116 Mainz Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim 55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko Mobil : 0172-6131581 Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian christian@fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de Heiko mainz@fiba-baugeld.de -Christian Gebietsleiter www.fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

Haus III


26 | Neue Binger Zeitung

KW 3 | 20. Januar 2016

MUSIKVEREINIGUNG GAULSHEIM www.musikvereinigung-gaulsheim.de

16. April 2016 20:30 Uhr Einlass 19:30 Uhr

Rheinauenhalle · Bingen-Gaulsheim „More than just a tribute to Freddie Mercury and Queen“ VVK: 14,00 € · AK: 15,00 € VVK Stellen: Autohaus STAUCH Gaulsheim, Mainzer Str. 334, Bäckerei BONACKER Gau-Algesheim, Kloppgasse 4 BÜCHER SCHWEIKHARD Bingen, Schmittstr. 33-35 oder online unter WWW.MUSIKVEREINIGUNG-GAULSHEIM.DE

Weingut Rösch

Weingut Rösch An der Layenmühle 32 · 55435 Gau-Algesheim AnTel.: der Layenmühle 06725-323432 55435 Gau-Algesheim 06725 € 3234 01.02. & 07.03.2016Tel.: halbtags: 18,-/Pers.

Überraschungsfahrt 09. - 12.04.2016, 4 Tage: € 199,-/Pers. - Saison-Eröffungsfahrt -

Frühlingszauber Gardasee ÜF und Abendessen im 3/4-Sterne Hotel, Rundfahrt Gardasee, Ausflug nach Verona mit Reiseleitung ... 04.02.2016 Altweiberball Waldalgesheim: € 20,-/Pers.

Narrenbus zum KVW Busfahrt, Eintritt und ein Freibier!!! 22. - 25.04.2016, 4 Tage: € 289,-/Pers.

Tulpenblüte Holland

An der Layenmühle 32 ÜF, Blumenkorso, Amsterdam, Käserei, Holzschuhwerkstatt, Grachtenrundfahrt.. 55435 Gau-Algesheim Anmeldung unter: 06721/16089, Mainzer Str. 450-452, 55411 Bingen Tel.: 06725 3234

Das Motto der seit Jahren erfolgreichen Queen-Tributeband „The Queen Kings“ lautet: „More than just a tribute“. Die Band mit Leadsänger Mirko Bäumer und Bassist Rolf Sander, der auch beim Musical „We Will Rock You“ und sogar mit Queen selbst auftrat, überzeugt jedes Mal aufs Neue ganz authentisch mit ihrer mitreißenden Show. Diese wird von der sechsköpfigen Band zu 100% live gespielt und bedeutet Musik und Entertainment auf höchstem Niveau. Viele Zuschauer berichten begeistert über The Queen Kings: „Wenn man die Augen zumacht, hat man das Gefühl, ein Konzert mit Queen und Freddie Mercury zu besuchen“. Dafür genießt die Profiband bei ihrem Publikum nicht nur in Deutschland, sondern europaweit höchstes Ansehen. Über 100 Konzerte pro Jahr sprechen für sich! Auch unter Queen-Fans gelten sie als eine der besten Bands ihres Metiers und wurden mehrfach zu Fanclubtreffen des German Queen Fanclub und sogar des Official International Queen Fanclub in England eingeladen. Im umfangreichen und abwechslungsreichen Repertoire finden sich die bekannten Welthits wie „We are the champions“, We will rock you“, „Radio Gaga“, „A kind of magic“ oder „Bohemian Rhapsody“. Kein Konzert gleicht dem anderen, und die Band freut sich über viele treue Fans, die sie immer wieder besuchen.

Vielen Dank unseren Sponsoren:

Viel Spaß mit den Queen Kings ! wünscht Ihnen ihr:

Landgasthof

Bingen-Gaulsheim · Mainzer Straße 402 · Telefon (06721) 1 27 40 Bingen-Büdesheim · Saarlandstraße 125 · Telefon (06721) 40 28 48 Gau-Algesheim · Kloppgasse 4 · Telefon (06725) 30 92 38

Zurstraßen ***

(G-Klassifizierung) in Bingen-Gaulsheim Mainzer Straße 323-325 · Telefon: 0 67 21 / 1 42 80 Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 16.30 - 22.00 Uhr Sonntag von 11.00 - 14.00 Uhr u. 16.30 - 22.00 Uhr

Dachdeckermeister Innungsbetrieb 55411 Bingen-Gaulsheim Mainzer Str. 383 Tel.: 06721/2246 Fax: 06721/2285

E-Mail: info@holzbaurausch.de

·

Internet: www.holzbaurausch.de


20. Januar 2016 | KW 3

Neue Binger Zeitung | 27

Schnäppchen

Immobilien Wir fällen und entsorgen

11 Jahre Bingen

auch Ihren Baum Tel.: 0177-822 69 66

Kostenloser Lieferservice ab

einem Bestellwert von $ nach Büdesheim, Dietersheim & Münster-Sarmsheim. Bei weiterer Entfernung nach Ockenheim, Bingen, Bingerbrück und Kempten 1,30€, nach Gaulsheim o. Sponsheim 1,80€.

9,90

06721-490333

ÖFFNUNGSZEITEN: Dienstag - Freitag: 11.30 - 14.00 Uhr Dienstag - Freitag: 17.00 - 22.00 Uhr Sa., So. & Feiertags: 17.00 - 22.00 Uhr

Berlin Strasse 101 · 55411 Bingen-Büdesheim

Nachhilfe für Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch 6,50 € / 45 Min v. Studenten. Kl.4 -Abi 01579/2341985

gewerblich

Angebote Citroen DS 3 SO-Chic, weiß, 1. Hd., EZ 02/13, 1.6 HDI 68 KW, 71tkm, Klima, Tagfahrl., PDC etc., lückenlos Scheckheft, Topzustand 9900€ Tel. 0152/11073508

Unterricht Biete Unterricht in Mathematik und Physik auf Schul- und Hochschulniveau Tel. 0178/2141319

Stellenanzeigen Sonntagshändler/in für die BILD/WELT am SONNTAG als Nachfolger für Bretzenheim und Stromberg-Schindeldorf gesucht. Guter Verdienst. Auch für Jugendliche geeignet. Vertriebsstelle BILD am SONNTAG Tel. 06724-601687

Angebote

Bgn.-Gaulsheim, Single-Whg., Sout., ruhige Wohnl., 2 ZKB, 52m², Terr. 25m², san., sofort frei, Mögl. Mieter mittl. Alters, 340€+NK Tel. 0170/7465347 Bgn.-Büdesheim, schöne, helle, 2 ZKB, Laminatboden, Holzdecke, 60m², TGL-Bad, zu verm., KM400€+NK 80€+1 MM KT Tel. 06721/7056130 Rümmelsheim, mod., helle 4 ZKBB, 102m², Bj. 2003, Garage, ruhige Ortslage, keine Tiere, ab 01.03.16, in 4-FH, 600€+NK+KT Tel. 06721/42855

Zusteller/ innen gesucht für ein Teilgebiet von - BingenBingerbrück

Bgn.-Büdesheim, 4 ZKB, ca. 100m², gr. Balk. + kl. Balk., Garage, ab 01.04.16 zu verm., KM 500€+NK+KT Tel. 06721/41341 ab 18:30 Uhr Grundstück, Gartenland in Bgn.Sponsheim, 431 m², zu verkaufen oder zu verpachten Tel. 0157/88339867

Nähere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beilmann telefonisch ab 12 bis 16 Uhr unter Tel. 06721-9192-22

Neue Binger Zeitung i&w Verlags GmbH Keppsmühlstraße 5 55411 Bingen info@neue-binger-zeitung.de

Futura FuturaBauhaus Bauhaus

3 ZKBB, ca. 85m², neu saniert, in ruhiger zentraler Lage v. Bgn.-Stadt, ab sofort zu verm., 690€+NK+KT, Tel. 0151/40186439

Sprendlingen, 3 ZKBB, 114m², Kellerr., sep. Abstellr., ab März 2016 zu verm., KM550€+NK+KT Tel. 06758/6633 ab 17:00 Uhr

Interessiert?

DIE DIE PURE PURE LUST LUST ZU ZU LEBEN! LEBEN!

Gewerbehalle, 250m², vielseitig nutzbar in Bgn.-Bingerbrück zu verm. Tel. 0151/42617767

Stellenangebot

Vorsprungdurch durchQualität! Qualität! Vorsprung Jedes JedesKern-Haus Kern-Hauserhält erhälteine eine5-Phasen-TÜV5-Phasen-TÜVPrüfung Prüfungfür füreine einemaximale maximaleBauqaualität! Bauqaualität!

Mehr MehrInfos Infosunter: unter: Tel.: Tel.:00676721-15 21-1548482020 www.kern-haus-mainz.de www.kern-haus-mainz.de

INDIVIDUELL INDIVIDUELLBAUEN, BAUEN,GANZ GANZENTSPANNT! ENTSPANNT!

Gesuche Raum Bingen: Rentnerehepaar m. sauberem Stubentiger sucht ab Juni 2016 2 ZKB, ca. 70m² m. Garage od. Stellpl. bis KM500€ Chiffre 01/02/16-A Frührentner sucht zum 01.03. od. 01.04.16 bezugsfertiges, renov. App., ca. 30m², möbl. od. teilmöbl., KM bis 320€ Tel. 0171/5401375 Suche kl. Whg. in Bgn.-Stadt, m. EBK, evtl. teilmöbl., von Einzelpers., berufst., NR, Mitte 50, ohne Tiere Tel. 0176/70684135 (mögl. vormittags) Suche eine 2 ZKB – Whg. in Bingen-Stadt od. Büdesheim ab Bj.1995 zu kaufen. Gerne ohne Maklerprovision Tel. 0179/2141865

Suche Putzhilfe 1x wöchentlich 3-4 Stunden nach Aspisheim Tel. 06727/2298021

Stellengesuch Zuverl. Frau sucht Arbeit rund ums Haus z.B. Betreuung v. Kindern od. Senioren, Einkaufen, Kochen, Putzen usw., std.-weise in Bingen u. Umgebung Tel. 0163/2690339

Immobilienanzeige? Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0 anzeigen@ neue-binger-zeitung.de

IHR PR OS PE KT

IN UNSE RER ZEITU NG? NICH TS LEICH TER ALS DAS! Die Stadtverwaltung Bingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für Soziale Aufgaben, Jugend und Schulen eine/n

Verwaltungsfachangestellte/n in Vollzeit (39 Stunden pro Woche), für die Dauer von zunächst zwei Jahren. Die vollständige Ausschreibung mit Informationen zum Aufgabengebiet und Anforderungsprofil finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.bingen.de/rat-verwaltung/news Die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2016. Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Amtsleiter Bernhard Habig, Tel.: 06721/184-102, E-Mail: bewerbungen@bingen.de, gerne zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an, wir verteilen günstig und zuverlässig über unsere Zeitungszusteller im Rhein-Nahe-Verbund. ❯❯

Bad Kreuznach und Verbandsgemeinden: Hr. Kübler : Tel. 0671-79607613 ❯❯ Bingen und Umgebung: Frau Haese: Tel. 06721-919215

Neue Binger Zeitung - Kreuznacher Rundschau

Pluschke-Immobilien-Bingen Möchten Sie Ihr Haus oder Grundstück zu einem guten Preis verkaufen !

Rufen Sie uns an Wir suchen Ein- und Mehrfamilienhäuser, sowie Bungalows und Grundstücke! von 60.000,– € bis 360.000,– €

36 Jahre Berufserfahrung sprechen für uns. Unsere Erfahrung – Ihre Sicherheit ! Für die Verkäufer keinerlei Maklergebühren

Pluschke-Immobilien-Bingen www.pluschke-immobilien.de Tel.: 06721/43192

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Kapitalanlagen 7 % NETTO-RENDITE Ladengeschäft im EG eines Wohn- und Geschäftshauses in Bingen-Stadt. Bereits über 10 Jahre an soliden Mieter vermietet Ca. 74 m², Nutzfläche, keine Fußgängerzone, gute Lauflage. Energieverbrauchskennwert=150,9 kWh(m²a), Gas. Bj.1979, Bj. Anlagentechnik 2004. Kaufpreis: 45.000,– €uro +++++++++

2 HÄUSER zu 1 PREIS in BACHARACH-STEEG Haus 1 = Vorderhaus 6 Zi, Kü., 2 Bä., ca. 148 m² Wfl., mit Garage im Haus für 3 PKW´s. Endenergiebedarf: EFH (RMH), Bj. 1900 217,1 kWh/(m²a); Strom-Mix und Haus 2= Neubau: 4 Zimmer, gr. Wohnküche, 2 Bäder ca. 107 m² Wfl. Haus 2 -Endenergie- bedarf: EFH (RMH), Bj. 1985; 163,4 kWh/(m²a); Öl-Zentralheizung. Beide Häuser sind neu vermietet Netto-Miete (JNM): 11.400,- €uro ergibt 8,1 % Rendite! Kaufpreis: 125.000,– €uro +++++++++

BINGEN/RH. Wohn und Geschäftshaus mit Laden Top-Geschäftslage am Heilig-GeistHospital. Gewerbereich ca. 102 m², Wohnbereich ca. 159 m² Gebäude – Bj 1904. Endergiebedarf/Wohnen, Kl. D = 113,8 kWh/ (m²a). Elektro-Mix , Bj. Wärmeerzeuger 2000/2004. Primärenergiebedarf/Gewerbe =644,1 kWh(m²a), Gas. Bj. Wärmeerzeuger =1988 Kaufpreis: 259.000,– €uro +++++++++ Gewerberäume in Bingen/Rh. und EFH - Weiler zu vermieten! Bitte im Büro anfragen - oder:

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892


5.225,–

6.700,– ,– –

Bei uns für

1

4.000,– 1

Sie sparen S

12.450,–

Bei uns für

FORD MONDEO BUSINESS EDITION

26.950,–

Sie sparen

6.250,– , 1

F FORD FOCUS AMBIENTE EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), E 5-türig, USB-Anschluss, Kli5 maanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

1,2 1,2

17.450,–€ €

8.950,– 1,3

Geschwindigkeitsbegrenzer, Park-Pilot-System Geschwindigkeitsbegrenzer, vorn und hinten BeiPark-Pilot-System uns für vorn und hinten

Bei uns für

Bei uns für Bei uns für

1,3

€ €

1,4 1,4

34.650,00 34.650,00 Bei uns für Bei uns für

Ford Navigationssystem inkl. Ford SYNC2 mit Ford Navigationssystem inkl. Ford SYNC2 mit ParkTouchscreen (20,3 cm Bildschirmdiagonale), Touchscreen ParkPilot-System (20,3 vornecm undBildschirmdiagonale), hinten, Klimaanlage mit Pilot-System vorne und hinten, Klimaanlage mit automatischer Temperaturkontrolle (2-Zonenautomatischer Temperaturkontrolle (2-Zonen- mit Klimaautomatik), Geschwindigkeitsregelanlage Klimaautomatik), Geschwindigkeitsregelanlage mit intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer

FORD S-MAX BUSINESS EDITION FORD S-MAX BUSINESS EDITION

1

1

Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den genannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funktionen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

Gilt für Privatkunden. 2Gilt für einen Ford Kuga Trend 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb). 3Gilt für einen Ford Mondeo Business Edition 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb). 4Gilt für einen Ford S-MAX Business Edition 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb). 1 Gilt für Privatkunden. 2Gilt für einen Ford Kuga Trend 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb). 3Gilt für einen Ford Mondeo Business Edition 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb). 4Gilt für einen Ford S-MAX Business Edition 2,0-l-TDCi-Dieselmotor 110 kW (150 PS) (Start-Stopp-System) (Allradantrieb). 2

Mainzer Str. 439 55411 Bingen Mainzer Str. 439 55411 Tel.: 06721/9144-0 Fax:Bingen 06721/9144-30 Tel.: 06721/9144-0 Fax: 06721/9144-30 E-Mail: E-Mail:

Auto Pieroth GmbH & Co. KG Auto Pieroth GmbH & Co. KG

MAX: 6,1 (innerorts), 4,9 (außerorts), 5,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: 139 g/km (kombiniert).

Jetzt Jetzt weitersagen! weitersagen!

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): Ford Kuga: 6,0 (innerorts), 4,7 (außerorts), 5,2 Fahrzeuge: (in 9,1l/100 – 6,0 (innerorts), 5,7 – Mondeo: 4,2VO(außerorts), 6,8 – 4,9geltenden (kombiKraftstoffverbrauch km (EG) 715/2007 (EG) 692/2008 in der jeweils Fassung):CO Ford Kuga: 6,0 (innerorts), 4,7 (außerorts), 135nach g/kmVO (kombiniert). Fordund 5,5 (innerorts), 4,4 (außerorts), 4,8 (kombiniert); -Emissionen: 124 g/km (kombiniert). Ford5,2 S(kombiniert); CO2-Emissionen: 2 -Emissionen: 135 g/km (kombiniert). Ford Mondeo: 5,5 (innerorts), 4,4 (außerorts), 4,8 (kombiniert); CO2-Emissionen: 124 g/km (kombiniert). Ford S(kombiniert); CO niert); CO -Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert). MAX: 6,1 (innerorts), 2 2 4,9 (außerorts), 5,4 (kombiniert); CO2-Emissionen: 139 g/km (kombiniert).

€ €

27.690,00 32.100,00 27.690,00 32.100,00 Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

€Bei uns für

17.950,–

Bei uns für

FORD MONDEO D FORD B-MAX TITANIUM F FORDEDITION FIESTA AMBIENTE FORD KUGA TREND COOL&SOUND FORD MONDEO BUSINESS Audiosystem mit lLenkrad-Fernbedienung, Ford Außenspiegel, elektrischEZ: anklappbar, mit UmfeldEZ: 11/14, 1.6 88 kW (120 PS), 07/14, 1.0 l EcoBoost 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), EZ: 07/14 1 0 74 KW Audiosystem mit Lenkrad-Fernbedienung, Ford Außenspiegel, elektrisch anklappbar, mit UmfeldPower-Startfunktion, Klimaanlage, manuell, Intellibeleuchtung, Ford Navigationssystem inkl. Ford Power-Startfunktion, Klimaanlage, manuell, Intellibeleuchtung, Ford Navigationssystem inkl. Ford Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrgentes Sicherheitssystem (IPS - Intelligent SYNC 2 mit Touchscreen (20,3 cm Bildschirmgentes Sicherheitssystem (IPS - Intelligent SYNC 2 mit Geschwindigkeitsregelanlage Touchscreen (20,3 cm Bildschirm2 Protection System) diagonale), mit lage, Radio/CD, FGS u. v. m. Sync , Klimaanlage, diagonale), assistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m. FGS u. v.Geschwindigkeitsregelanlage m. Protection System) mit

FORD KUGA TREND

Allrad Allrad für für alle alle

Typisch Typisch Ford: Ford:

1

21.450,–

Sie sparen

Bei uns für

8.625,– 1

Bei uns für

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), Sportvan, Navi, S t N i Vordersitze V d it beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

7.500 7.500,– 0 ,– 1

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

Kw 03 16  
Kw 03 16  
Advertisement