Page 1

Neue Binger Zeitung Wochenzeitung mit lokalen Nachrichten

22. Jahrgang ¡ KW 1

Mittwoch, 4. Januar 2017

laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de laubenthal-immo.de laubenthal-bau.de

FIBABaugeld

Kompetenz & Erfahrung seit 1992

fĂźr Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Kompetenz &info@laubenthal-immo.de Erfahrung seit 1992 Niedrigzinsen 06721/155700 Kompetenz & Erfahrung seit 1992 06721/155700 info@laubenthal-immo.de 06721/155700 info@laubenthal-immo.de jetzt sichern! Niedrigzinsen Niedrigzinsen Egal ob Ihre Zinsbindung heute jetzt sichern! oder in 3 Jahren endet: Jetztund Kompetenz in Immobilien aktuelle Niedrigzinsen jetzt sichern! Finanzierung aus einersichern! Hand. Niedrigzinsen

beraten ... finanzieren ... betreuen Aus einer Vielzahl von Bankpartnern erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Repräsentanz Aspisheim/Mainz

FIBAFIBABaugeld Baugeld

55116 Mainz Telefon: 06131-2100510

55459 Aspisheim Telefon: 06727-953282 : 0172-6131581 fĂźrMobil Neubauten. Kauf /Anschlussfinanzierungen

Egal ob Ihre Zinsbindung heute Die gßnstigsten Zinsangebote odereiner in 3Ihre Jahren endet: Jetzt – g la aus Vielzahl von ch Egal ob Zinsbindung heute fs Ohne Zinsau aktuelle sichern! Anbietern. raus! oder in 3Niedrigzinsen Jahren endet: Jetzt Vo

Neubauten Anschlussfinanzierungen * Kauf *Kauf fĂźr Neubauten. /Anschlussfinanzierungen Heiko mainz@fiba-baugeld.de Christian www.fiba-baugeld.de

jetzt3 sichern! Jahre im

Aus einer Vielzahl von beraten ... finanzieren ... Bankpartnern wirbetreuen Ihnen Ihr beraten ...erstellen finanzieren ... betreuen individuelles Finanzierungskonzept Aus einer Vielzahl von Bankpartnern Aus einer Vielzahl von Bankpartnern

bis zu Niedrigzinsen sichern! aktuelle rung bis 120% preisfinanzie Kaufob ¡Egal gheute Ihre Zinsbindung cherlaun fszi g– au ns Zi e aufinan O¡hn Ne oder in 3 ub Jahren endet: Jetzt ra Vo –us! g ng imch laru eTilgung hr fs ■Änderung der nzie au na ns sfi zusc ZiJa us e3hl biO hn ¡sAn aktuelle Niedrigzinsen sichern! uf la ! ab ns ra Zi r 2x kostenlos mÜglich hre im Vo us Jahr 3 eJavo bis3zu ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. – lag fsch Sondertilgung bisau 10% ohne Aufpreis ■ Änderung der Tilgung ns Ohne Zi ■ Einfache und schnelle raus! Vo 2x kostenlos mÜglich im e hr Individuelle, ehrliche ■ Abwicklung Änderung bis zu 3 Jader Tilgung undkostenlos persÜnliche Beratung ■ Sondertilgung bis zu–5 % p. a. 2x mÜglich ■ ohne Zeitdruck ohne ■ Einfache undund schnelle Sondertilgung bis zuKosten. 5 % p. a. ■ Abwicklung Änderung der Tilgung Öffentliche Mittel ■ Einfache und schnelle 2x Goebel kostenlos mÜglich Egon Gleich Termin vereinbaren: ■ Abwicklung SparkassenEgon GoebelBetriebswirt ■ Sondertilgung bis zu 5 % p. a. ■ Kaufhausgasse 10 Kaufhausgasse 10 ■ Einfache und schnelle 55411 BingenTel. Tel. 0163-7853310 55411 Bingen 0157-81892892 Gleich Termin vereinbaren: Abwicklung oder info@krueger-immobilien.de oder egon-goebel@web.de

95.016

95.016 95.016

95.016

Egon Goebel Ihr unabhängiger Finanzberater Ihr unabhängiger Finanzberater Gleich Termin vereinbaren: ■Kaufhausgasse 10 www.krueger-immobilien.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Kaufhausgasse 10 Einegon-goebel@web.de Partner der oder 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Gleich Termin vereinbaren: Ihr unabhängiger Finanzberater oder egon-goebel@web.de Egon Goebel www.krueger-immobilien.de Ihr unabhängiger Finanzberater Kaufhausgasse 10 Ein Partner der www.krueger-immobilien.de 55411 Bingen Tel. 0163-7853310 Partner der oderEinegon-goebel@web.de Ihr unabhängiger Finanzberater www.krueger-immobilien.de Antje Mßller EinI Partner derB I L I E N MMO Vermittlung und Beratung

Reihenendhaus in Bingen-Dietersheim

erstellen wir Ihnen Ihr gßnstigstes Aspisheim ¡ (Ihnen 06727-953282 erstellen wir Ihr gßnstigstes Finanzierungskonzept Mainz ¡ ( 06131-2100510 Finanzierungskonzept Mobil Aspisheim/Mainz : 0172-6131581 Repräsentanz Repräsentanz Aspisheim/Mainz christian@fiba-immo.de

55116 Mainz 55116 06131-2100510 Mainz Telefon: Telefon: 06131-2100510 55459 Aspisheim 55459 06727-953282 Aspisheim Telefon: Telefon: 06727-953282 Mobil : 0172-6131581 Mobil : 0172-6131581 Heiko - CITROĂ‹N-VERTRAGSHĂ„NDLER mainz@fiba-baugeld.de Christian Heiko mainz@fiba-baugeld.de www.fiba-baugeld.de                              -   CITROĂ‹ N-VERTRAGSHĂ„NDLER - Christian www.fiba-baugeld.de

R CNK AAG WH En!n!EEN W RRC H H Ăœ FFĂœ R Rhn R E O fe T VO V ei gr IN zu R G l W A A el n! W W fe fe fe RW R ei ei ei ScR H H gr gr gr EN FĂœ zu zu zu FĂœ EN R R G G Rhn lhn lRel lW A A G A A el el O A A W W W W VO hn V !R R R R Sc Sc Sc R ht H H R H H ic H Inzahlungnahme H FĂœ FĂœ re FĂœ FĂœ R R R FĂœ R R R FĂœ

at R OsoR O O O O O rrat V V V V ! Vo Vo V V ht e Vo ng reic la at ati C3 Picasso VTI 120 Tendance rr rrre ur C3 VTI 120 Exclusive Vo N Fit fĂźr die kalte Jahreszeit e e e rr ng ng ng la la la so so so ur ur ur N N N

Binger Meisterkonzerte Saisonbeginn mit dem Ensemble Tityre am 21. Januar Bingen (red). Im Januar starten die Meisterkonzerte wieder mit einem vielversprechenden und abwechslungsreichen Programm in die neue Saison. Den Auftakt macht das Ensemble Tityre mit seinem Programm „Weibermusik“ am Sams-

tag, 21. Januar, 20 Uhr, in der Villa Sachsen. Das 1994 gegrĂźndete und nach einer Komposition Albert Roussels benannte Ensemble besteht beim Binger Konzert aus der Sprecherin und Schauspielerin Katja Geist, der QuerflĂśtistin Annet-

te Hermeling, der Pianistin Bettina Pfeiffer und dem Oboisten Nikolas Wallach. Karten gibt es im Vorverkauf (18 Euro) bei der Tourist-Information, Rheinkai, und fĂźr 22 Euro an der Abendkasse. Foto: Ensemble Tityre

Niedrigenergiehaus! 5 ZKB, Gäste-WC, HWR, Terrasse, ca. 132 m² Wfl., Stellplatz, Garage. Grdst. 150 m². Frei ab 01.03.2017. Miete: 920 ₏ + 50 ₏ NK + 2 MM Kaution

05/2010, 2.100 km, kw, KlimaEZ 05/2010, 4.239 ThoriumC3dem Picasso VTIkm,88 12088kw, Tendance Aktion! C3 VTI 120 Exclusive Mit Wintercheck in unserem autom., Reise4.239 Paket, City88 Paket, Licht05/2010, 2.100 km, kw, KlimaEZ 05/2010, km,88 kw, Thoriumgrau, Leder, Zenith-WSS, Einparkhilfe, Sichern Sie sich jetzt Hause istZenith-WSS, Ihr fitLichtfßr +autom., Regensensor, 4 xFahrzeug el.City Fensterheber Reise Paket, Paket, grau, Leder, Einparkhilfe, Klimaautom., LM + Regensensor, 4Kauf x el. Fensterheber beim eine Klimaautom., LM den Winter und die Kälte. 5 Listenpreis: 20.900,– 20.630,– 14.999,–* 16.900,–* zusätzliche 20.900,– 14.999,–* 5 fßr Listenpreis: 20.630,– Prämie 16.900,–* Jetzt Termin vereinbaren und C4 VTI 120 Tonic Inzahlungnahme C4die VTI 120 Tonic den Wintercheck fßr nur EEZZ 04/2010, 04/2010,5.462 3.250 Ihres Gebrauchtwagens! 04/2010,5.462 04/2010, 3.250 km, km, 88 88 kw, kw, ThoriumThorium-

19,-â‚Ź sichern!

grau, grau, Klimaautom., Klimaautom., 17“ 17“ Alufelgen, Alufelgen, Winterkomplett-Räder, Einparkh. hi., C4 Cactus 1500,â‚Źhi., Winterkomplett-Räder, Einparkh. 3 x C1 1,0 Style 3 x3uns C1 xunter: C1 1,0 1,0 Style Sty 3C1erreichen x2000,C1 1,0 Style NSW,Licht+Regensen., Radio-CD Sie Tageszulassungen ¡ EZ. 02/ 2012 Tageszulassungen Tageszulassungen Tageszulassungen ¡ EZ. 02/â‚Ź 2012 ¡ EZ. ¡02/ EZ. 201 02/ Listenpreis: 22.170,– 14.500,–* in verschiedenen Farben

14.500,–* Tel.: 06132/982330 inĂœber verschiedenen in verschiedenen in Farben verschiedenen Farben Farbe dem Wert incl. Klima und Radio CD, ZV und Servolenkung Nemo 1,4 Multispace von DAT / Schwacke! incl. incl. Klima Klima incl. und Radio Klima und CD, ZV Radio und und Servolenkung Radio CD, ZV CD, und ZV Servo und S E-Mail: Nemo d.loew@auto-hoefinghoff.de 1,4schon Multispace ab 8.500,-

EZ 04/2010, 4.411 6.470 km, km, 54 54schon kw,MaliziosoMaliziosoab schon 8.500,ab 8.500,ab 8.500,GĂźltigschon fĂźr Neuwagen bei EZ 04/2010, 4.411 6.470 km, km, 54 54kw, kw, kw, MaliziosoMaliziosoKraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 4,0l, Rot-met.,Klima, Radio CD, LadungspaKraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch Kraftstoffverbrauch innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts innerorts 4,0l, innerorts 5,4l, auĂ&#x;erorts 5,4l, auĂ&#x; Kaufvertrag bis 30.06.2015 kombiniert 4,5l / 100km Unsere Neuund GebrauchtRot-met.,Klima, Radio CD, Ladungspakombiniert 4,5l kombiniert / 100km kombiniert 4,5l / 4,5l 100km / 100km ket, Fenster, Ersatzrad CO²- El. Emmission komb.ZV, 103g/km ( VO EG 715/2007)

ket, wagen El. Fenster, ZV, Ersatzrad finden sie unter Sie Weitere Angebote finden Listenpreis: 16.060,– 11.999,–* weitere Gebrauchtwagen finden Sie Listenpreis: 16.060,– 11.999,–* www.auto-hoefinghoff.de unter weitere weitere Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen finden Sie finde f *weitere Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar

CO²CO²Emmission CO²Emmission komb. Emmission 103g/km komb. ( VO EG komb. 103g/km 715/2007) 103g/km ( VO EG ( VO 71E

Energieverbrauchsausweis, EnEV 37,5 kWh, Energieeffiziensklasse A, Gas, Baujahr 2006

unter www.auto-hoefinghoff.de unter unter www.auto-hoefinghoff.de unter www.auto-hoefinghoff www.auto-hoefing * Alle Fahrzeuge Mwst. ausweisbar 55218 Ingelheim ¡ Nahering 22 www.auto-hoefinghoff.de  !"#'% !

Tel. 0 !"#'% 61 / 98Ingelheim 23 30 Nahering 2232 | 55218  !"#'% !  !"#'% ! " Öffnungszeiten: Mo bis" Fr: 7.30–18 Uhr | Sa: 9–13 Uhr www.auto-hoefinghoff.de " "

55218 Ingelheim ¡ Nahering 22 Tel. 0 61 32 / 98 23 30 CREATIVE TECHNOLOGIE www.auto-hoefinghoff.de

Geibstrasse 22 | 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 | info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

C R E ATC IV RE E AT TE IV CE H NTO ELC OHG NI O E LOG CREATIVE TECHNOLOGIE CREATIVE TECHNOLOGIE LE CARACTÉRE

CREATIVE TECHNOLOGIE

ch

Kapitalanlage mit Perspektive Zentrumsnahe Eigentumswohnung in BingenBingerbrßck. Ca. 102 m² Wohnfläche verteilt auf 4 Zimmer, Kßche, Bad und Gäste-WC. Langfristig vermietet, Jahresnettomiete ₏ 5.070,-Verbrauchsausweis, 144,6 kWh(m²a), Gas, Baujahr 1962.

Backsteinhaus mit Flair in MĂźnster-Sarmsheim. Es verfĂźgt, auf drei Geschossen, Ăźber rd. 186 m² W., verteilt auf 7 Zimmer, KĂźche, Speisekammer u. Bad. AuĂ&#x;erdem Keller u. Abstellräume. Es besteht Modernisierungsbedarf. GrundstĂźck 108 m². Frei nach Absprache! Bedarfsausweis, 281,9 kWh/(m²a), Erdgas, Baujahr 1895, EnergieefďŹ zienzklasse H.

KP: ₏ 145.000,–

1954 r fahrung eit Seit re E herh s un e Ihre Sic

KOOPERATIONSPARTNER DER

zna

u en nz ad Kre B Bing Mai

KP: ₏ 120.000,–

NEUER PREIS

Wir suchen dringend: FĂœR eine ältere Dame ein kleines Haus oder eine 3 bis 4 ZimmerEigentumswohnung bis ca. 100 m² W. in Sprendlingen und Umgebung, KP: ca. â‚Ź 150.000,—

Bad Kreuznach: Elegante Unternehmer-Villa Im Herzen des Kurviertels steht diese wunderbar erhaltene, gepegte Villa mit historischem Flair. Seit 2000 wird in dem edlen Gemäuer das „Wellness Paradise“, eine exklusive WellnessSPA-Oase, erfolgreich betrieben. Zusätzlich stehen 4 komfortable Ferienwohnungen zur Vermietung. Gesamtäche ca. 889 m², GrundstĂźck 855 m², 8 Parkplätze. Frei nach Absprache! Kulturdenkmal, kein Energieausweis erforderlich.

KP: â‚Ź 1,35 Mio

55411 Bingen, Mainzer Str. 57-59, Âľ 06721-12008, www.immobilien-hartmann.de


2 | Neue Binger Zeitung

KW 1 | 4. Januar 2017

Notrufnummern

Polizei Bingen Tel. 06721 90 50 Polizei Notruf Tel. 110 Feuerwehr Notruf Tel. 112 Rettungsdienst Tel. 06721 192 22 Telefonseelsorge Tel. 0800 111 0 111 Vergiftungszentrale Mainz Tel. 06131 232 466 Fundtiere Notruf „Mensch+Tier“ Tel. 0162 314 57 73

Ärztliche Notdienste Ärzteschaft Bingen Heilig-Geist-Hospital, Eingang Hospitalstraße, 55411 Bingen Öffnungszeiten Mo., Di., Do.: 19.00 bis 7.00 Uhr Mi. 14.00 bis 7.00 Uhr Fr. 16.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr sowie an Feiertagen ganztägig bis zum nächsten Werktag 7.00 Uhr. Tel. 116 117 (landesweite Rufnummer ohne Vorwahl)

Zahnärztlicher Notdienst Wochenendnotdienst von Freitag, 15 Uhr bis Montag, 8 Uhr. An Feiertagen von 8 bis 8 Uhr des folgenden Tages. Feste Sprechzeiten der Notfalldienstpraxis: freitags 16 bis 17 Uhr, samstags und sonntags 10 bis 11 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Bingen und Ingelheim: Tel. 01805 66 67 65 (14 Ct aus dem dt. Festnetz)

Apotheken Notdienste Mittwoch, 4. Januar: Blumenpark Apotheke, Mainzer Str. 39, Bingen, Tel. 06721-16677 Donnerstag, 5. Januar: Engel Apotheke, Kapuzinerstr. 26, Bingen, Tel. 06721-14555; Rosen Apotheke, Staatstr. 6, Stromberg, Tel. 06724-592; Rochus-Apotheke, Binger Straße/Globus, Gensingen, Tel: 06727-1322 Freitag, 6. Januar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Samstag, 7. Januar: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038 Sonntag, 8. Januar: Rupertus Apotheke, Stromberger Str. 76, Weiler, Tel. 06721-992500; Flora Apotheke, Naheweinstr. 76, Langenlonsheim, Tel. 06704-1345 Montag, 9. Januar: Apotheke am Römer, Saarlandstr. 121, Büdesheim, Tel. 06721- 995100 Dienstag, 10. Januar: Stephanus Apotheke, Saarlandstr. 180, Büdesheim, Tel. 06721-44093; Stadt-Apotheke, Langgasse 2, Gau-Algesheim, Tel. 06725-1222 Mittwoch, 11. Januar: Falken Apotheke, Schmittstr. 23, Bingen, Tel. 06721-14038; Markt Apotheke, Marktplatz 6, Stromberg, Tel. 06724-6160; Apotheke Ockenheim, Hindenburgplatz 10, Ockenheim, Tel. 06725-933030

ST RAUSSW I RT SC H A F T STRAUSSWIRTSC HAFT 6. Januar bis 19. März 2017 6. Januar bis 19. März 2017 Mittwoch bis Samstag 17 Mittwoch ab 17 Uhr, Uhr 6. Januarbis bisSamstag 19. März ab 2017 an Sonntagen ab 16 Mittwoch bis Samstag ab 17 Uhr an Sonntagen abUhr 16 Uhr. an Sonntagen ab 16 Uhr

Rheinstraße 60 55424 Münster-Sarmsheim Tel. 06721-43711 www.weingut-saladin-schmitt.de

Weingut Saladin Schmitt Weingut Saladin60 Schmitt Rheinstraße Rheinstraße 60 D-55424 Münster-Sarmsheim D-55424 +49 (0)Münster-Sarmsheim 6721 43711 +49https://weingut-saladin-schmitt.de (0) 6721 43711 https://weingut-saladin-schmitt.de

Arztbezirk Bacharach Öffnungszeiten Sa. von 7.00 bis Mo. 8.00 Uhr Mi. von 12.00 bis Do. 8.00 Uhr Tel. 06747 599 588

Vertrauen Sie den Spezialisten für: • Bestrahlungsfahrten

Krankenfahrten Rollstuhlfahrten Rollstuhlfahrten Krankenfahrten Gruppenfahrten Flughafentransfer Flughafentransfer Gruppenfahrten Car Butler VIP Service www.fahrdienst-nagel.de

Mobil

• Chemofahrten

• Gruppenfahrten aller Art mit mehreren 0157· 82 90 30 50 Kleinbussen

Für Fragen rund um Bestrahlung-, Chemo-, Krankenfahrten WIRRollstuhlfahrten SUCHEN Krankenfahrten sowie Formalitäten und DAS BABY Abwicklung mit Ihrer Krankenkasse stehen Gruppenfahrten DER Flughafentransfer WOCHE wir Ihnen fachkundig und hilfreich zur Seite. Schicken Sie uns das VIP Service Car Butler Foto Ihres Babys mit

Mobil

0157· 82 90 30 50

DAPPER Kühlanhänger Verkaufswagen Dreiseitenkipper Pferdeanhänger Kastenanhänger

Namen, Vornamen, Wohnort, Geburtstag, Geburtsort und Gewicht per Mail: info@neue-bingerzeitung.de

Anhänger-Center Dapper GmbH www.dapper-anhaenger.de

Baumaschinenanhänger Auto- u. Motorradtransporter großes Ersatzteillager TÜV täglich

Suchen Sie Michael Offermans? Bei uns werden Sie fündig!

Verkauf + Verleih Riesenauswahl

Tel. 0 61 36 / 23 40 · Fax 0 61 36 / 13 92 · Am Giener 8 · 55268 Nieder-Olm Der Augenoptikermeister, aus dem Hause Ankermüller in Bingen, hat bei uns neue Wurzeln gefunden und kümmert sich wie gewohnt mit perfektem Service um Ihre Augen und bestes Sehen. Zertifizierter Seh-Analyse-Experte.

OPTICUS - Peter Hoppen Marktplatz 3 | 55435 Gau-Algesheim Tel.: 06725 5844 | OPTICUS-Hoppen.de Jetzt auch neu in Gensingen, Alzyer Str. 23 im ehemaligen Klinitel.


125 g aus Spanien oder Tunesien, Klasse I, (100 g = € 0,79)

Rheinhessische Äpfel

Rispentomaten

Schweine-Schnitzel oder -Keulenbraten

2 kg

1 kg

1 kg

aus Holland oder Tunesien, Klasse I

0.99

2.99

1.49

Tortenbrie

Unsere Heimat – echt & gut Löwentaler

Le Gruyère

100 g

100 g

100 g

franz. Weichkäse aus Kuhmilch, mind. 50% Fett i. Tr.

deutscher Hartkäse aus Rohmilch, mind. 45% Fett i. Tr.

Schweizer Hartkäse aus Rohmilch, mind. 49% Fett i. Tr.

0.49

0.99

ohne Knochen, aus Unterschale, Nuss oder Hüfte

5.55 1.99

Premium-GeflügelwurstAufschnitt gemischt

Kirschwasserschinken

Schweine-Kammkoteletts o. -Kammbraten

100 g

100 g

1 kg

4-fach sortiert: Truthahn-Bierschinken, -Jagdwurst, -Paprikalyoner und -Lyoner, aus 100% Geflügelfleisch

gegart

mit Knochen

0.99

Philadelphia Frischkäsezubereitung

Rama original

Danone Actimel Drink

175 g

500 g

8 x 100 g

oder Brotaufstrich versch. Sorten, (100 g = € 0,50)

(1 kg = € 1,98)

verschiedene Sorten, (1 kg = € 2,49)

0.99

1.99

Alnatura Bio Soja Drink

Alnatura Bio Passata

Alnatura Bio Hafer Drink

1l

690 g

1l

verschiedene Sorten

(1 kg = € 1,72)

Natur oder Reis Drink Calcium

0.99

1.19

12 x 1l verschiedene Sorten, PET-Flaschen, zzgl. 3,30 € Pfand (1 L = € 0,19)

3.33

1.29

0.88

Mineralwasser

2.22 Original Wagner Steinofen Pizza oder Rustipani 320 g verschiedene Sorten, z. B. Pizza Salami 320 g (1 kg = € 5,19), tiefgefroren,

1.66 1.49

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht, für Druckfehler keine Haftung -

nolte

Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00 bis 20.00 Uhr Mainzer Str. 45-51 · Bingen, gegenüber des Stadt-Bahnhofs Tel.: 06721 991366 · eMail: bingen@edeka-nolte.de

Angebote – nolte´s frische-center, Mainzer Str. 45-51, Bingen

Himbeeren

nolte

Angebote gültig vom 04.01. - 07.01.2017


AKTUELL

4 | Neue Binger Zeitung

Vorwort wendig größere Räume oder den Start des „Stromberger Tischs“, wo einmal pro Woche kostenlos Lebensmittel an Bedürftige verteilt werden. Schön, dass es solche Einrichtungen gibt, schade, dass solche Einrichtungen notwendig sind.

Für diese Ausgabe hat uns NBZRedaktionsleiterin Gabi Gsell einen Jahresrückblick für unser Erscheinungsgebiet zusammengestellt. So manches wird mir da noch einmal gegenwärtig. Zum Beispiel meine Begeisterung für das Arche Noah-Projekt in Gau-Algesheim. Oder das Entsetzen angesichts der schrecklichen Hochwasserschäden hier bei uns. Gemischte Gefühle habe ich bei den Meldungen über den Umzug der Gensinger Kleiderkammer in not-

Auch beim Blick auf die Eröffnung des Binger CityCenters bin ich hinund hergerissen. Es ist schön, dass an dieser bekannten Einkaufsstelle wieder ein attraktiv gestaltetes Geschäftshaus eingeweiht werden konnte. Aber das wirklich Attraktive an der Einkaufsstadt Bingen ist für mich nach wie vor die Fußgängerzone, die, auch wenn die Geschäfte nicht geöffnet haben, immerhin zum Schaufensterbummel einlädt. Und, auch das sollte nicht unerwähnt bleiben, deren viele inhabergeführten Geschäfte sich mit immer neuen Ideen in der Umbauphase wacker behauptet haben. Optimismus und Engagement – das zeigt dieser Jahresrückblick. Genießen Sie die Lektüre. Ihre Bernadette Schier

Veranstaltungskalender Stadt Mi., 4. Januar, 10 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 1925: Sitzgymnastik für Senioren mit ausgebildeten Physiotherapeuten. Mi., 4. Januar, 15 Uhr, „Treff im Stift“, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: „KaffeeKlatsch“. Mi., 4. Januar, 17.15 und 20.15 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Ein Mann namens Ove“. Do., 5. Januar, 9 bis 11 Uhr, Stift St. Martin, Mainzer Straße 19-25: Tumorsprechstunde, Information, Beratung und Begleitung für krebskranke Menschen und deren Angehörige. Anmeldung unter 06131-9207079 oder 06131-9201609 (Tumorzentrum Mainz). Do., 5. Januar, 19.30 Uhr, Rheintal-Kongress-Zentrum: „Der Bettelstudent“, Gastspiel der Johann-Strauß-Operette Wien. Infos und Karten unter Tel. 06183-900102 oder www.star-concerts.de. Fr., 6. Januar, 19.30 Uhr, Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße 9: „Ein Mann namens Ove“. Sa., 7. Januar, 11.33 Uhr, Bürgermeister-Neff-Platz: Flaggenhissung. Sa., 7. Januar, 14.30 Uhr, „Treff im Stift“, Festsaal, Mainzer Straße 19-25: Neujahrskonzert mit Cornelia Bardi und Wolfgang Röben „mit Musik und Glück ins neue Jahr“.

Region Sa., 7. Januar, 14.11 Uhr, Marktplatz Trechtingshausen: Flaggenhissung der VG Rhein-Nahe. So., 8. Januar, 11 Uhr, RuheForst Waldalgesheim: unverbindliche Führung. So., 8. Januar, 14.11 Uhr, Haus St. Michael, Gau-Algesheim: Dach-Café. So., 8. Januar, 17 Uhr, Pfarrkirche Maria Himmelfahrt: Konzert mit dem „Jungen Chor Carduelis“. So., 8. Januar, 10 Uhr, evangelische Kirche Seibersbach: Zentralgottesdienst für die evangelische Seibersbacher Gesamtgemeinde. Im Anschluss findet im Alten Pfarrhaus ein Sektempfang der Kirchengemeinde statt. Das Presbyterium wird unter anderem über die anstehende Innenrenovierung der Seibersbacher Kirche informieren.

KW 1 | 4. Januar 2017

Für die gute Sache unterwegs Sternsinger sind zum 20. Mal ökumenisch unterwegs

Die Kinder beim Vorbereitungsnachmittag im vergangenen Jahr. Büdesheim (red). Mit dem Kreidezeichen 20 C+M+B+17 bringen Mädchen und Jungen der beiden Kirchengemeinden zum 20. Mal in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt unter dem diesjährigen Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“. Die Sternsinger erfahren in diesem Jahr, wie wichtig ihr Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. Am Beispiel der Region Turkana im Norden Kenias wird gezeigt, welch schwerwiegende Fol-

gen die Veränderung des Weltklimas für Menschen haben. Der Vorbereitungsnachmittag ist am Donnerstag, 5. Januar, 14 Uhr, im katholischen Pfarrzentrum. Der ökumenische Aussendungsgottesdienst findet am Freitag, 6. Januar, 11 Uhr, in der evangelischen Christuskirche statt. Die Sternsinger sind nach einem gemeinsamen Mittagessen bis zum 7. Januar in Büdesheim für die gute Sache unterwegs. Den ökumenischen Rückkehrgottesdienst feiern die Büdesheimer Majestäten gemeinsam mit den Sternsingern von Dietersheim, Sponsheim und Grolsheim am Samstag, 7. Januar,

Foto: privat um 17.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche in Dietersheim. Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann sich unter Tel. 06721-42792 im Pfarrbüro von St. Aureus und Justina oder unter -43060 in der Christuskirche anmelden. Auch liegen in beiden Kirchen Listen aus, in denen sich Interessierte eintragen können. Wer als Sternsinger unterwegs sein möchte, meldet sich bitte ebenfalls unter den oben genannten Telefonnummern an oder mit dem Anmeldeabschnitt auf dem Einladungsschreiben, welches in den Schulen verteilt wurde.

Anmeldungen sind noch möglich

Binger Sternsinger unterwegs Am Donnerstag, 5. Januar, werden über 20 Mädchen und Jungen als heilige drei Könige, die jugendlichen Begleiter und das Team der Helfer der gemeinsamen Sternsingeraktion der Pfarrgemeinde St. Martin und der Johanneskirche ausgesendet, den Segen der heiligen Nacht in die Stadt zu tragen. Um 9.45 Uhr wird in der Johanneskirche die Kreide und die Kinderschar gesegnet, dann geht es drei Tage lang durch

Bingen. Die Aktion steht unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“. Die Sternsinger bringen den Segen gerne in die Haushalte, die sich vorher anmelden. Außerdem werden die Patienten im Heilig-Geist-Hospital besucht (Samstag, 14.30 Uhr), die Bewohner im Stift St. Martin (Freitag, 14.30 Uhr), die Geriatrische Tagesstätte, die Herberge für Wohnungslose und die Klöster.

Erstmals 2017 treffen sich die Binger Sternsinger mit den „Kollegen“ aus Kempten und Gaulsheim und wirken gemeinsam mit beim Gottesdienst zu Dreikönig am Freitag, 19 Uhr, in der Dreikönigskirche BingenKempten. Wer den Besuch der Sternsinger wünscht, kann sich noch telefonisch anmelden bei Familie Hahn-Blaik (06721-12980) oder per E-Mail unter sternsinger.bingen@yahoo.de.

Aus dem Polizeibericht Einbruchsdiebstahl Gensingen. Ein unbekannter Täter verschaffte sich zwischen dem 20. und 29. Dezember widerrechtlichen Zutritt zu einem Vereinsheim an der Fasanerie, hebelte die dort befindlichen Automaten auf und entwendete das darin befindliche Bargeld. Zudem wurde ein Fernsehgerät gestohlen. Unfallfluchten Bingerbrück. Ein in der Stromberger Straße, Höhe Anwesen Nummer 23, ordnungsgemäß geparkter PKW Honda Jazz mit MZKennzeichen wurde in der Nacht vom 27. auf 28. Dezember durch

ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem verursachenden Fahrzeug müsste es sich um einen blauen Opel Astra gehandelt haben, da an der Unfallörtlichkeit eine Abdeckung eines Seitenspiegels aufgefunden wurde, die einem Astra, aktuelles Modell, zuzuordnen ist. Büdesheim. Eine Fahrzeugführerin fuhr am Freitag, 30. Dezember, 15.25 Uhr, vorwärts aus einer Parklücke auf dem Rewe-Parkplatz und beschädigt hierbei einen Mast eines Fahrradhäus-

chens. Es entstand Sachschaden. Ein Zeuge sprach die Fahrzeugführerin noch an, diese setzte jedoch ihre Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Laut dem Zeugen soll es sich um einen silberfarbenen Kleinwagen gehandelt haben, amtliches Kennzeichen mit BIN (für Bingen), die Fahrzeugführerin befand sich alleine im Fahrzeug. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bingen, Tel. 06721-9050.


Projektentwicklung GmbH

wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner! ...... wir machen Bingen schöner!

Wohnen auf dem ehemaligen Weingut ... wir machen Bingen schöner! ... wir machen Bingen schöner!

OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN. OSEF-KNETTEL-STRASSE 29, BINGEN.

NGEN-ROCHUSBERG NGEN-ROCHUSBERG – – RHEINBLICK RHEINBLICK PUR! PUR!

In ruhiger Lage von Bingen-Büdesheim erstellen wir für Sie Wohnungen zwischen 70 – 120 m². Denken Sie an eine Wohnung zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage?

In gewohnt hoher Bauqualität bieten wir Ihnen: Elektrische Rollläden Hochwertige Bodenbeläge (Parkett und Fliesen) Fußbodenheizung Gegensprechanlage mit Monitor Dusche stufenlos begehbar Aufzug vom Erd- bis ins Dachgeschoss Schwellenfreier Zugang zum Objekt Modernste Elektro- und Sanitärinstallation Garagen, Carport und Außenparkplätze

2017 ist da! Zeit für Veränderungen Viele Dinge im Leben ändern sich und somit auch die Bedürfnisse des Wohnens!

R UF

verwalten lassen und erst später selbst einziehen.

KNETTEL-STRASSE 29 Wir sind KNETTEL-STRASSE 29 Ihr Partner für den Verkauf Ihrer efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung mit 111 m². Wohnzimmer, Bestandsimmobilie und für denmit Erwerb efreies Wohnen. 4-Zimmer-Erdgeschosswohnung 111 m². Wohnzimmer, zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche Ihrer neuen Komfortwohnung! zimmer, Kinderzimmer/Büro, Gästezimmer, Küche, Tageslicht-Bad mit Dusche adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und adewanne, Gästebad, Abstellraum, Rheinbalkon + großer eigener Garten- und senbereich. EUR 320.000,– senbereich. EUR 320.000,–

SA

Das Haus, welches vor Jahren für Familie und Kinder gebaut wurde, ist inzwischen zu groß geworden…… KNETTEL-STRASSE 29 KNETTEL-STRASSE 29 ganz davon schweigen, wie viel Arbeit der Garten mittlerweile macht. Rheinblick – Wohnen am zu Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. Rheinblick Vielleicht – Wohnen am Strom. Maisonette-Wohnung im Dachgeschoss. haben Sie ja schonmit einmal darüber nachgedacht Ihr Haus zu verkaufen, um in eine zentral gelegene . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität Dachschräge und großem . 94 m² erleben Sie kuschelige Wohnqualität mit Dachschräge und großem zu ziehen? blick-Balkon.Wohnung Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und blick-Balkon. Diele, Schlafzimmer, Tageslicht-Bad mit moderner Dusche und wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher auf der OGWenn Ihnen dieser Schritt zu Abstellraum früh erscheint, so 2.können wanne. Hauswirtschaftsraum und zusätzlicher Abstellraum auf der 2. OG. Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Balkon auf höchster Sie bei uns auch eineAbstellraum Wohnung und erwerben, . Großes Wohn-/Esszimmer, Küche, Abstellraum und Balkon auf höchster SIE UN – traumhaftdiese schöner Blick! EUR 309.000,– für einige Jahre weiter vermieten, durch uns – traumhaft schöner Blick! EUR 309.000,– EN IHR ANSPRECHPARTNER: IHR ANSPRECHPARTNER:

N

Jens Dahlhaus Jens Dahlhaus Immobilienkaufmann Immobilienkaufmann Tel. 06721-4919847 Tel. 06721-4919847 Fax 06721-4919956 Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG Rickel Projektentwicklung Jan Rickel Bauträger GmbH & Co. KG An der Wolfskaut 3 ■ elektrische Rollläden QUALITÄT VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: An der Wolfskaut 3 ■ elektrische Rollläden 55411 Bingen am Rhein ■ Gegensprechanlage mit Monitor 55411 Bingen am Rhein ■ Gegensprechanlage mit Monitor www.rickel-immo.de ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus www.rickel-immo.de ■ Schwellenfreier Zugang zum Haus ■QUALITÄT Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de VERBINDET. WIR EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: ■ Aufzug von Tiefgarage bis Dachgeschoss info@rickel-immo.de

06721-4919847

Egal in welcher Wohnsituation Sie sich gerade befinden, wenn es um´s schöne Wohnen und um Ihre Zukunft geht, dann beraten wir Sie gerne- rufen Sie uns an!

TTUNG TTUNG wertige Bodenbeläge wertige Bodenbeläge odenheizung odenheizung schönes Bad-Design schönes Bad-Design

QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT EMPFEHLEN FOLGENDE PARTNER: QUALITÄT VERBINDET. WIRVERBINDET. EMPFEHLENWIR FOLGENDE PARTNER:

Leidig Bedachungen


AKTUELL

6 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen Energieberatung

Stadtteiltreff

Umzug Büdesheim. Seit 1. Dezember befindet sich der Stadtteiltreff in seinen neuen Räumen in der Osterbergstraße 30. Der Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. freut sich sehr, dass er den Besuchern des Stadtteiltreffs nun mehr und größere Räume zur Verfügung stellen kann. Man erreicht den Stadtteiltreff wie gewohnt unter Tel. 0672142323 und unter der E-Mailadresse stadtteiltreff@fsa-bingen. de. Die Mitarbeiter freuen sich auf einen Besuch und informieren gerne über die Angebote.

Sternsinger

Termine Stadt Bingen

Gedanken zum Monat: Pfarrer Markus Weickardt, Gensingen-Grolsheim

Sprechstunde Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Dienstag, 17. Januar, 13.30 bis 17.15 Uhr, Sprechstunde im Ämterhaus, Rochusallee 2. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06721-184-259.

KW 1 | 4. Januar 2017

„N gute rosch“ – ein Jahr geht, ein anderes kommt „Einen guten Rutsch“, der Wunsch war oft zu hören in den letzten Tagen vor dem Jahreswechsel von 2016 auf 2017. Auch mir haben es viele gewünscht. Über die Bedeutung dieses Wunsches macht sich wohl kaum einer so richtig Gedanken. Aber was soll dieser Wunsch, dieser Spruch: „Einen guten Rutsch“? Wo ist da der Sinn? Schließlich rutscht man ja nicht in das neue Jahr. Auch wünscht man wohl niemandem, etwa auf dem möglichen Glatteis der Silvesternacht auszurutschen. Wohl aber wünscht man ein gutes Hinein-

gleiten, Hineinkommen ins neue Jahr. Aber damit hat der Wunsch, einen „guten Rutsch“ zu haben nichts zu tun. Das kommt ganz woanders her. Im Hebräischen heißt der Neujahrstag „rosch-haschana“, wörtlich: „Kopf oder Anfang des Jahres“. So wünschten sich die Juden in Deutschland auf Jiddisch „n gute rosch“; daraus wurde dann der „gute Rutsch“: Wir wünschen uns also nichts anderes als ein gutes, neues Jahr! 2016 haben viele als ein übles Jahr erlebt wegen so vieler schrecklicher Ereignisse, die um uns herum und in der Welt passiert sind. Jetzt hat es begonnen, dieses neue Jahr 2017. Noch ist nicht klar, was es bringen wird. Die erste Woche ist um und so allmählich kehrt bei uns der Alltag wieder ein. So langsam starten wir durch und es geht weiter wie immer. Sehnen wir uns nach Neuem? Oder sind wir froh, dass es so läuft, wie wir es kennen? Oder ist es von beidem ein bisschen? Sind wir zufrieden mit unserem Leben oder wünschen wir

uns Veränderung? Ja, ein neues Jahr hat begonnen. Die Zeit der Rückblicke ist nun vorbei. Wir schauen nach vorn. Ein neues Jahr - das hört sich doch erst Mal gut an. Ein neues Jahr duftet nach Veränderung. „Ein neuer Tag ist wie ein neues Leben“, hieß einst ein Schlager. Um wie viel mehr könnte man das von einem neuen Jahr sagen! Auf der anderen Seite wird uns an der Schwelle eines neuen Jahres bewusst, dass wir die Zukunft nicht in der Hand haben. Neben aller Freude kommen darum auch die anderen Gedanken auf, die zu tun haben mit Ungewissheit, mit Fragen, vielleicht gar mit allgemeinen Ängsten oder sehr konkreten Befürchtungen. Was wird es bringen, das neue Jahr? Wir wissen es nicht und das ist vielleicht auch ganz gut so. Wir können nur sehr begrenzt in die Zukunft schauen. Vertrauen ist nötig, Vertrauen darauf, dass der, der die Zeit in den Händen hält, es gut mit uns meint im Jahr 2017. Das wünsche ich Ihnen allen!

„Gelebte Nächstenliebe“ Weihnachtliche Stimmung in der Flüchtlingsunterkunft

Auf Tour Dietersheim. Die Sternsinger sind unterwegs. In Grolsheim waren sie bereits in der vergangenen Woche. In Dietersheim sind die Sternsinger am 5. und 6. Januar unterwegs. Hier besuchen sie auch alle Häuser. Am Donnerstag sind sie in folgenden Straßen unterwegs: Gordianusstraße, Im Tiergarten, NSM-Straße, Löwenweg, Am Kreuz, Sandstraße, PfarrerBarber-Straße, Pommernstraße, Am Graben, Schlesierstraße, Die Langgewann, Gensinger Weg, Gensinger Straße, Flurstraße, Zur Mühle, Nahestraße und Saarlandstraße (ab Nahestraße/Sandstraße Richtung Stadtwerke). Am Freitag gehen sie Saarlandstraße (ab Nahestraße/Sandstraße Richtung Büdesheim), Hofstraße, Bachweg, In der Weizengewann, Lehrer-Mohr-Straße, Albertusstraße, Augustinusstraße, Eugeniusstraße und Dammstraße. Die Aktion ist in diesem Jahr für Kenia bestimmt. Die Kinder und die Betreuer haben sich zu einer gemeinsamen Vorbereitung im November in Grolsheim getroffen. Die Rückkehr der Sternsinger aus Dietersheim, Sponsheim, Grolsheim und Büdesheim ist am Samstag, 7. Januar, 17.30 Uhr, in einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche Dietersheim.

Fastnacht

Flaggenhissung Der Startschuss für die fünfte Jahreszeit fällt in Bingen am kommenden Samstag, 7. Januar. Das Narrenvolk wird in Begleitung von Musikkapellen durch die Innenstadt ziehen und seine vierfarbbunten Fahnen hissen. Mit dieser Gemeinschaftsaktion aller elf städtischen Fastnachtskooperationen und der Stadt Bingen soll ein Zeichen gesetzt werden: Für eine unbeschwerte Fastnacht und für ein attraktives Bingen. „Ich freue mich wirklich sehr, dass es nun schon eine kleine Tradition geworden ist, dass die Aktiven der Binger Fassenacht bei dieser Veranstaltung Einigkeit und Miteinander demonstrieren“, begrüßt Oberbürgermeister Feser den gemeinsamen Start in die närrische Session 2017. Der Umzug der Fastnachtsvereine und der Stadtspitze startet um 10.44 Uhr unter der Federführung des Binger Karneval Vereins 1833 e.V. am Kulturzentrum, Freidhof 11. Die Wegstrecke des Umzugs verläuft vom Freidhof über die Basilikastraße, Speisemarkt, Salzstraße, Laurenzigasse, Kapuzinerstraße, Speisemarkt und Schmittstraße zum Bürgermeister-Neff-Platz. Dort findet dann um 11.33 Uhr die Flaggenhissung statt. Im Anschluss an die Flaggenhissung feiern die Narren und Fastnachtsfans am Freidhof weiter. Im Kulturzentrum findet um 12.33 Uhr ein Empfang der Stadt für eine Abordnung der Vereine statt. Im Rahmen des Empfangs wird verdienten Mitgliedern der Vereine der Fastnachtsorden der Stadt Bingen am Rhein verliehen.

MGV 1877

Versammlung

An Heiligabend ging es bei den Bingerbrücker Flüchtlingen weihnachtlich zu. Bingerbrück (red). „Die Linke“ hatte eingeladen, an Heiligabend den in Bingerbrück lebenden jungen Flüchtlingen eine Freude zu bereiten. „Andere reden über Nächstenliebe, wir leben sie! Die Botschaft von Weihnachten ist uns besonders wichtig. Weihnachten ist das Fest des Friedens und der Liebe, des Zusammenlebens in Freiheit, mit Respekt und Anstand. Hier

Wir für Sie

ist kein Platz für Ausländerfeindlichkeit und Rassismus und Hass auf politisch Andersdenkende“, so Ortsversitzender Ingo Rochus Schmitt. „Unser Dank geht an Konzertsängerin Claudia Schilz, die mit ihrer Stimme alle Anwesenden in eine weihnachliche Atmosphäre verzauberte sowie an die ehrenamtlichen Helfer der Flüchtlingshilfe Bingerbrück, deren großartiges

Foto: privat

Engagement sehr beeindruckend ist und ohne das unser System der Integration längst nicht so gut funktionieren würde. Ein großer Dank allen Bürgern für ihre Spenden, besonders der Firma Obst und Gemüse Werum in Bingen. Insgesamt wurden 30 Päckchen überreicht und die Freude war vielen ins Gesicht geschrieben, es flossen auch ein paar Tränen.“

Weitere Meldungen finden Sie unter www.neue-binger-zeitung.de

Kempten. Am Freitag, 13. Januar, findet um 20 Uhr im AWOTreff (Vereinslokal) die diesjährige Jahreshauptversammlung des MGV 1877 Bingen-Kempten e.V. statt, zu der alle Aktiven und fördernden Mitglieder eingeladen sind und gebeten werden, ihre Anregungen und Ideen einzubringen. Nach dem ehrenden Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und Freunde, der Ehrung verdienter Sänger durch den Kreis-Chorverband Bingen und der Ehrung langjähriger fördernder Mitglieder durch den Vorsitzenden Erich Schadt folgen die einzelnen Berichte des Vorstandes. Ein Ausblick auf das Jahr 2017 rundet die Tagesordnung ab. Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens fünf Tage vor der Versammlung schriftlich und begründet dem Vorstand vorzulegen.


4. Januar 2017 | KW 1

Neue Binger Zeitung | 7

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien für das Jahr 2017 Gesundheit, Glück und dass all‘ Ihre Wünsche in Erfüllung gehen. gültig vom 07.01. bis 14.01.2017

Riesenbratwurst* im Brötchen

2,30 €

*mit Phosphat

55218 Ingelheim Binger Straße 71 Tel. (06132) 79 94 40

Schweineschnitzel aus der Oberschale mager und zart 100 g .................1,09 € Schweinegeschnetzeltes natur oder gewürzt 100 g ................ 1,09 € Schweinegulasch natur oder mit Paprika gewürzt 100 g ................ 1,09 € Schweinekotelett saftig und leicht marmoriert 100 g .................–,79 € Schweinemett pikant gewürzt g ................. –,89 € Hier unser Angebot für die KW10036, Betriebsstätte AMC Bingen, Mainzer Str. 31 Hausmacher Bratwurst 100 g Appetit! .................–,99 € SK Flying-Kitchen wünscht guten Gemischtes Hackfleisch für die schnelle Küche 100 g .................–,79 € *mit Phosphat

Metzgerei Petry 55411 Büdesheim Saarlandstraße 101 Tel. (06721) 4 11 33

Am toom Baumarkt

Menüplan 31. August – 04. September 2015

DAS SAGEN IHRE STERNE IM JANUAR WWW.VOLKER-REINERMANN.DE Neue Wege gehen – dann kommt der Erfolg! Am Neujahrstag ist das Ernergieniveau mit Mars und Neptun praktisch auf dem Nullpunkt angelangt. Gleichwohl bestehen im Januar mit Jupiter und Saturn hervorragende Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start ins neue Jahr. Deshalb sollten wir bis zum 23. alle langfristigen Vorhaben anpacken. Uranus fordert uns dabei bis zum 5. auf, mit Mut und Originalität neue Wege zu beschreiten. Gleichwohl mahnt Jupiter zum nötigen Augenmaß. Mit Venus und Merkur können wir um den 4. gute Gespräche führen und eine Lösung finden. Pluto sorgt zudem für jede Menge Durchsetzungskraft, die Mars bis zum 12. mit großer Entschlossenheit befeuert. Uranus und Jupiter zeigen jedoch zeitgleich nervliche Anspannung an, die am 12. im Vollmond im Krebs gipfelt. Insofern sollten wir finanzielle Extravaganzen vermeiden, warnt Jupiter. Dank der Einbindung von Mars sollten wir es uns lieber zu

Impressum

Hause gemütlich machen, zumal Venus und Neptun zum Genießen einladen. Vom 16. bis 20. ist viel Geduld gefragt, denn Saturn blockiert Mars, so dass unsere Vorhaben sich nur langsam entwickeln. Vom 19. an entspannt sich die Lage mit der Sonne im Wassermann merklich, zumal Venus und Pluto bis zum 22. die Lust am Geldausgeben wecken. Um den 23. stehen Montag mit Merkur und Nep31.08.2015 tun einfühlsame Gespräche an. Trotzdem stellt sich um den 27. mit Venus undMenü Saturn eine gewisse 1: Rindfleisch in Meerrettichsauce, dazu Salzkartoffeln und Rahmwirsing Ernüchterung ein. Doch mit dem Menü 2: Wraps gefüllt mit Hähnchen und knackigen Rohkostsalaten Neumond am 28. im Wassermann ist ein komletter Veg.Neuanfang Menümög: Buntes Gemüsekartoffelgratin mit Tomatensalat lich, den Mars mit zusätzlicher Energie unterstützt. Um den 30. warnen Pluto und Merkur aber vor Täuschung. Doch verleihen sie uns zugleich einen detektivischen 01.09.2015 Spürsinn –Dienstag und lassen uns den Kern der Angelegenheit glasklar erkennen. Menü 1: Bratwurst mit Apfelrotkohl und Kartoffelpürree Ich wünsche Ihnen einen 2: ein Putenragout mit Champignonrahm, Spätzle, Beilagensalat glücklichenMenü Januar und erfolgreiches Jahr 2017! Veg. Menü: Eierragout mit Salzkartoffeln und Beilagensalat

Inh : Simone Kleinz Im Preis enthalten ist jeweilsBetriebsrestaurant ein Menü plus„Casino“ 2 Zusatzkomponenten. Als Komponent & Tagungscenter Auswahl: Dessert, Suppe oder Getränk in der AMCein Mainzer StraßeIhrer 312 · Wahl. 55411 Bingen-Gaulsheim Mittagstisch täglich von Mo-Fr von 12:00 bis 13:30 Uhr. Alle Speisen auch zum Mitnehmen ab 5,60 €. Tel. 06721 159445 · www.SK-Flying-Kitchen.de

Intern

€ 4,90 € 4,90 € 4,60

€ 4, € 4, € 4,

Ihr Volker Reinermann

Mittwoch 02.09.2015

Die „Neue Binger Zeitung“ erscheint wöchentlich zum Mittwoch in Menü 1: Schnitzel „ Wiener Art „ mit Kroketten und Beilagensalat einer Auflage von 34.150 Exemplaren. Menü 2 : Königsberger Klopse mit Reis dazu Beilagensalat Verlag: i & w Verlags GmbH, Veg.Menü : Spanische Gemüsetortillas mit Gemüsebolognaise Geschäftsführerin: Bernadette Schier, Keppsmühlstr. 5, 55411 Bingen, Telefon 06721-9192-0, (zugleich ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen) Fax 06721-9192-17, E-Mail: info@neue-binger-zeitung.de Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 01.01.2016 Donnerstag 03.09.2015 Redaktionell verantwortlich: Gabi Gsell Verantwortlich für den Anzeigenteil: Bernadette Schier Druck: Druckzentrum Rhein Main GmbH & Co. KG, Menü 1: Kalbsfrikassee mit Champignons und Gemüsereis Alexander-Fleming-Ring 2, 65428 Rüsselsheim.

Menü 2: Medaillons von der Pute in Tomatenbasilikumsauce, dazu Pasta Veg. Menü: CousCous mit frischem Gemüse und Erbsen-Minzpürree

€4 €4 €4

€4 €4 €4

Zusätzliche Auslegestellen: Freitag 04.09.2015

Sie finden Ihre Neue Binger Zeitung an folgenden Auslegestellen:

Daxweiler: Gasthaus Fennel, Binger Str. 9 · Seibersbach: Dorfladen, Haupt1: Lachsschnitte straße 3 · Dörrebach: Taverna Meteora, Stromberger Menü Str. 41 · Henschhausen: Terracottage, Rheingoldstr. 6 Laubenheim: Kindergarten, Schulstr. · St. JoMenü 2:3 Erbseneintopf hann: Landgasthof Beiser, Obergasse 5 · Bacharach-Steeg: Haushaltswaren Schüler, Blücherstr. 221, Neurath: Ortsmitte an der Eiche, Manubach: Wartehäuschen, Rheingoldstraße 62

mit Zitronensauce und Kräuterreis, Beilgensalat mit Rindswurst und frischem Brot

Kleiner Salat vom Buffet Großer Salat vom Buffet

€4 €4

€1 €3


KULTUR

8 | Neue Binger Zeitung

Ein buntes Programm Konzertkalender 2017 der Montagskonzerte wurde vorgestellt VG Stromberg (red). In den Kulturkalendern der Region sind sie längst nicht mehr wegzudenken, die Konzerte der Reihe „Musik am Montag um 7 nach 7“, die unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach zu Hause sind. An jedem ersten Montag im Monat findet in einer der Kirchen, die zur evangelischen Gemeinde gehören, um 19.07 Uhr ein Montagskonzert statt, welches viele Besucher aus nah und fern abwechselnd nach Seibersbach, Dörrebach, Schweppenhausen und Schöneberg zieht. Dass „große Kultur“ auch im ländlichen Raum beheimatet sein kann, beweist die 2008 von Kirchenmusiker Michael Hombach ins Leben gerufene Konzertreihe, die mit regionalen, nationalen und internationalen Künstlern ein breites musikalisches Spektrum am Rande des Soonwalds bietet. Viele Konzerte werden von Michael Hombach als Organist und als Dirigent seiner Chöre veranstaltet. Hierzu zählen neben dem Kirchenchor Jubilate auch der Kinder- und Jugendchor sowie der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Seibersbach. 13 Konzerte werden 2017 angeboten, begonnen hat die Reihe mit der 82. Musik am vergangenen Montag, einem Neujahrskonzert in der evangelischen Kirche Schweppenhausen. In diesem Orgelkonzert spielte Hombach ausschließlich bekannte klassische Melodien. An diesem Abend wurde das Jahresprogramm für das neue Konzertjahr dem Publikum erstmalig vorgestellt. Die weiteren Konzerte: 83. Konzert: 6. Februar in der evangelischen Kirche Dörrebach: „Gitarrenrausch der Sinne“ – R(h)einklang Gitarrenorchester Bingen unter der Leitung von Heinz Strobel. Am 19. Februar findet um 16 Uhr ein Sonderkonzert mit dem Kinder- und Jugendchor der Gemeinde unter dem Titel „Über den Wolken“ in der evangelischen Kirche Seibersbach statt. 84. Konzert: 6. März in der evangelischen Kirche Seibersbach: „Wege zu Bach“ – Duo La Vigna, Dresden.

KW 1 | 4. Januar 2017

Duo + Duo“ “

Konzert am Sonntag, 15. Januar, 17 Uhr, in der Martinskirche Gensingen

85. Konzert: 3. April in der evangelischen Kirche Seibersbach: „Musik der Empfindsamkeit“ – Barockduo Royal, Köln. 86. Konzert: 1. Mai in der evangelischen Kirche Schweppenhausen – „Musikalische Weltreise mit Tastenzauber” – Alexandre Bytchkov, Mainz, Akkordeon. 87. Konzert: 5. Juni in der katholischen Kirche Schöneberg: „Summertime – Luftige Bläsermusik aus verschiedenen Epochen” – Blechbläserensemble Rheinblech. 88. Konzert: 3. Juli in der evangelischen Kirche Seibersbach: „Priére“ – Ariadne musica, Mainz. 89. Konzert: 4. September im Kirchgarten an der Evangelischen Kirche Dörrebach: „Jetzt tanzen alle Puppen“ – Coro Crescendo Roxheim unter der Leitung von Jürgen Frank.

Gensingen. Das Konzert „Duo + Duo“ am Sonntag, 15. Januar, 17 Uhr, in der Martinskirche wird gestaltet von dem Gitarrenduo „LauderZio“ (Magnus Laudert, Jürgen

Zimmer) und dem Flöten-/Gitarrenduo „Pas de deux“ (Theresia Stumm, Elke Friedrich). „LauderZio“ berührt mit feinsinnigem Spiel klassischer und spanischer

Vom Café zum “ Einschnitt“

Neue Ausgabe der „Bingerbrücker und Rupertsberger Geschichten(n)“

Am 17. September findet um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Dörrebach ein Sonderkonzert mit dem Titel „Goldenes Blech & Silberne Pfeifen“ statt. Mitwirkende sind unter der Leitung von Michael Hombach der Posaunenchor der Kirchengemeinde Seibersbach, Rupert Hofmann, Solotrompete und Alexander Schwarzpaul, Orgel. Ein weiteres Sonderkonzert findet am 22. Oktober um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Seibersbach statt. Der Kirchenchor Jubilate, Judith Biegner, Querflöte, und Peter Günter, Gitarre, singen und spielen unter dem Motto „Zeit ist ein Geschenk“. Die Leitung hat Michael Hombach. 90. Konzert: 6. November in der evangelischen Kirche Dörrebach: „Inspirationsstunde“ – NEWA Ensemble, St. Petersburg. 91. Konzert: 4. Dezember in der evangelischen Kirche Seibersbach: „Nun sei uns willkommen“ – Musikensemble Winzenheim unter der Leitung von Nina Herman. Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Am Ausgang werden Spenden für den Fonds der Konzertreihe „Musik am Montag um 7 nach 7“erbeten.

Gitarrenmusik. „Pas de deux“ knüpft mit argentinischen Tangos, die ein weites Gefühlsspektrum ansprechen, daran an. Der Eintritt ist frei. Foto: Veranstalter

Das Foto zeigt den Bingerbrücker Kalkbrennereibesitzer Hermann Geyger (1831-1906). Bild: Archiv C. Woog Bingerbrück (red). Die 41. Ausgabe der „Bingerbrücker und Rupertsberger Geschichten(n)“ des Bingerbrücker Heimatvereins erscheint in diesen Tagen. Das Projekt „Soziale Stadt Bingerbrück“ mit einer Betrachtung der aktuellen Lage des Stadtteils hat den Vorsitzenden Carl Woog veranlasst, auf die fehlenden Begegnungsmöglichkeiten in Bingerbrück hinzuweisen, verbunden mit der Einladung, sich aktiv an einer Gestaltung – beispielsweise eines einzurichtenden „Cafés der Begegnung“ – zu beteiligen.

Ein weiterer Artikel über die Industrialisierung im 19. Jahrhundert am Beispiel der Familie Geyger verdeutlicht den wirtschaftlichen Aufstieg des Ortes aus einer Klosterruine und einigen Kühen auf den Rheinwiesen hin zu einem Wirtschaftsstandort mit großer Anziehungskraft für Arbeitskräfte auf den gesamten vorderen Hunsrück. Hans Kayser berichtet unterhaltsam über seine Kinderzeit in den 1950er und 1960er Jahren im „Einschnitt“, einem Eisenbahnerhaus, das zwischen Nahe und Ru-

pertsberg ein romantisches Dasein fristet. Den Lesern wird deutlich, dass diese Zeit mit all ihren Einschränkungen, aber auch mit allen Möglichkeiten, die sie den Kindern damals geboten hat, unwiderruflich verschwunden ist. Jürgen Hofmann berichtet von der Verabschiedung eines verdienten Schulleiters, Gangolf Ollig, vor 50 Jahren und Bernd Zimmermann schildert die Vita seines Vaters Walter, der in den 1930er Jahren eine Spezialfabrik elektrotechnischer Glaswaren in Bingerbrück gründete, sich innerhalb kurzer Zeit auf dem Gebiet der Feinsicherungen zu einem mittelständischen Betrieb entwickelte, der in der folgenden Kriegszeit als kriegswichtiger Betrieb seine Produktion in eine unterirdische Produktionsanlage unter dem heutigen Parkplatz in der Herterstraße verlegte. Carl Woog schildert die ersten Gespräche und Kontakte mit der burgundischen Gemeinde Venarey-les-Laumes, die dann 1967 zu einem Partnerschaftsvertrag der beiden Eisenbahngemeinden führte. Ein wichtiger Schwerpunkt dieses Heftes liegt nochmals auf dem Ersten Weltkrieg. Aus der Chronik des Hauptlehrers und späteren Rektors der Volksschule, Josef Metzroth, ersteht in fünfter Folge die Welt vor 100 Jahren. Hans Jörg Adenau setzt die Reihe des Rückblicks in die Zeit vor 50 und 100 Jahren fort und ein Vortrag von Prof. Dr. Katharina Reidel, aus dem Jahre 1979, gehalten seinerzeit bei einer Tagung rheinhessischer Heimatforscher, bereichert die interessante Ausgabe der Bingerbrücker Heimatforscher.


Neue Binger Zeitung | 9

lr30mi16

4. Januar 2017 | KW 1

BAD KREUZNACH, Bosenheimer Straße 213 Tel. 0671/4835 300, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

INGELHEIM, Konrad-Adenauer-Str. 14 Tel. 06132/7196866, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

WÖRRSTADT, Ober-Saulheimer-Straße 25 WORMS, Am Aulweg 1 Tel. 06732/9336 751, Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 8-13 Uhr Tel. 06241/9794583, Mo.-Sa. 8-20 Uhr

hst auch in Bingen Demnäc BINGEN, Hitchinstr. 36a instraße 36 a ch in der HitMo.-Sa. Tel.: 06721/6809222, 8-20 Uhr

Angebote Woche: Gültig vom 25. bis 30. Juli 2016 ANGEBOTder DER WOCHE – GÜLTIG VOM 02.01.-07.01.2017

1,0 kg 8,98 € 1 kg Schwenksteak Kräuter-Paprika, Großmutters Schweinebraten von Feine der mageren Schweineschulter 2,48€€ 0,3 kg Grillbratwurst, 0,3 kg Bratwurst 1,61,0 kgkg 8,00 Gyrosgeschnetzeltes vom Schwein, küchenfertig 5,98€€ Rinderhüftsteak natur, gewürzt & mariniert 1,01,0 kgkg 10,98 Schweinehackfleisch 2,98€€ Grillbauch natur oder gewürzt, ohne Knochen 1,01,0 kgkg 4,78 Grobe Mettwurst 0,68€€ Hähnchen-Unterkeule gewürzt, – gefroren – 1,0100 kg g 3,98 Nudelsalat & Kartoffelsalat bay. Art 100100 g g 0,38 Nussschinken 0,98€€ Fleischwurst 100100 g g 0,48 Fleischwurst 0,48€€ Grobe Mettwurst Natur, Pizza & Zwiebel 100100 g g 0,68 Fleischkäseaufschnitt 0,58€€

Unsere Angebote finden Sie auch unter www.fleischwaren-sutter.de

ENSPURT: NUR NOCH WENIGE TAGE!

MI

Das Bonus-

4

JANUAR 10-19

FINALE

DO

5

JANUAR 10-19

FR

6

JANUAR 10-19

SA

7

JANUAR 10-18

SONNTAG VERKAUFSOFFEN!

8

JANUAR 13-18

...der Knaller-Preise!

LETZTER TAG!

Nur noch bis Sonntag:

jetzt ab

Wir schütten unseren JAHRES-BONUS an

99 9 statt 1.426,-

ALLE KUNDEN aus!

Möbel Mayer GmbH • Bad Kreuznach Siemensstr. 3 • Gewerbegebiet Süd II Tel.: 0 671 / 88722-0 • www.mayer-moebel.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10.00 - 19.00 Uhr Sa: 10.00 - 18.00 Uhr

möbel BAD KREUZNACH

+

küchen BAD KREUZNACH

© Roberto-Gruppe

FürDruckfehler Druckfehler keine Haftung Für keine Haftung

Tafelspitz Grilltasche:


AKTUELL

10 | Neue Binger Zeitung

Termine Stadt Bingen ESV

Nachgefragt bei Susanne Brose Kommunikations-Referentin für Angehörige Demenzerkrankter

Kurse Bingerbrück/Bingen. Nach den Ferien bietet der ESV wieder zwei Aroha-Kurse in der Mehrzweckhalle, Herterstraße, an. An diesen Kursen kann jeder auch ohne Vorkenntnisse teilnehmen. Der Montags-Kurs beginnt am 9. Januar von 18.15 bis 19.15 Uhr mit Monika Dexheimer (Anmeldung Tel. 01639023939). Der Mittwochs-Kurs beginnt am 18. Januar von 18.45 bis 19.45 Uhr mit Heidi Höfel (Anmeldung Tel. 06721-36316). Beide Kurse finden an zehn Abenden statt und kosten 40 Euro für Nichtmitglieder und 20 Euro für ESVMitglieder. Die erste Aroha-Stunde ist eine offene Stunde für alle, die Aroha kennenlernen möchten. Außerdem bietet der ESV zwei Wirbelsäulenkurse in der kleinen Turnhalle der Grundschule an der Burg Klopp an. Kurs 1 ist dienstags von 16.15 bis 17.15 Uhr, Kurs 2 ebenfalls dienstags von 17.20 bis 18.20 Uhr. Kursbeginn ist am 10. Januar. Anmeldung unter weitere Infos bei Karin Maurer, Tel. 067216999507.

Rentenversicherung

Beratung Am Donnerstag, 12. Januar, 8 bis 18 Uhr, findet in den Räumen der IKK Südwest Bingen, Amtsstraße 1, eine Beratung zu Rentenanträgen statt. Dies ist ein kostenloser Service der Deutschen Rentenversicherung. Terminvereinbarung bei Wolfgang Eberhard, Tel. 06721-495709, 0157-82644988 oder E-Mail Wolfgang.Eberhard@ yahoo.com.

Seniorenbund

Kaffeenachmittag Der Oekumenische Seniorenbund St. Martin lädt alle Mitglieder und Freunde für Freitag, 6. Januar, 14.30 Uhr, zum Kaffeenachmittag unter dem Motto „Wir begrüßen das neue Jahr“ in den Festsaal des Stifts St. Martin, Mainzer Straße 19-25, ein.

KiKuBi

„Ein Mann namens Ove“ Am Mittwoch, 4. Januar, 17.15 und 20.15 Uhr, zeigt Programmkino KiKuBi, Mainzer Straße, die Komödie „Ein Mann namens Ove“. Am Freitag, 6. Januar, läuft sie um 19.30 Uhr als Binger Filmabend. Nach der Vorstellung am Freitag bieten Binger Gastronomen den Kinobesuchern kleine Überraschungen und Ermäßigungen gegen Vorlage der Kinokarte.

KW 1 | 4. Januar 2017

und Strategien für den Umgang mit Kommunikationsproblemen.

Bingen (sh). In Deutschland leben gegenwärtig fast 1,6 Millionen Demenzkranke, davon leiden 90 Prozent unter Sprachverlust und Sprachschwierigkeiten. Sowohl die Erkrankten als auch die Menschen, die sie pflegen, werden stark durch diese Kommunikationsprobleme belastet. Die Erkrankung und die Ursachen dieser Probleme zu verstehen und über Strategien zu verfügen, damit umzugehen, kann die Lebensqualität der Erkrankten und der Pflegenden deutlich verbessern. Der Pflegestützpunkt der caritas Bingen organisiert deshalb am 4./5. Februar die kostenlose Wochenend-Schulung „Wenn die Worte fehlen“ für Angehörige Demenzerkrankter. Die Neue Binger Zeitung unterhielt sich mit Susanne Brose, die durch die Schulung führt. Sie befasst sich seit Jahren mit der Thematik – theoretisch sowie praktisch in der Arbeit mit Angehörigen und Betroffenen. Neben der fachlichen Expertise hat sie auch private Erfahrung mit dem Krankheitsbild. Foto: privat Was sind die Inhalte der Schulung? Die Teilnehmer lernen vor allem Grundlagen der Kommunikationsprobleme, die diese Erkrankung mit sich bringt sowie Strategien und Tricks, um die Kommunikation aufrechtzuerhalten oder zu verbessern. Es geht um Hintergrundwissen und um konkrete Hilfen

Auch der Austausch mit anderen Pflegenden und Experten ist ein zentraler Punkt. Kommunikation begleitet uns in allen Alltagsbereichen, oftmals ist es zum Beispiel schwierig, für dementiell erkrankte Menschen Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden. Auch hierfür erarbeiten wir mit den Teilnehmern zusammen Ideen und Möglichkeiten. Für wen ist das Seminar empfehlenswert? Die Schulung richtet sich vor allem an Angehörige von Menschen mit einer Demenz, die noch nicht so weit fortgeschritten ist. Kommunikation ist ein Thema, das von Anfang an die Krankheit begleitet, deshalb sollte man sich früh genug damit beschäftigen, auch wenn man das Gefühl hat, deroder diejenigen haben manchmal nur Wortfindungsstörungen, die meist im frühen Stadium der Krankheit vorkommen. Das Suchen nach Worten sorgt für Stress bei den Betroffenen und Angehörigen. Hier können Angehörige zum Beispiel unterstützen, indem sie aktiv mitsuchen und helfen. Aufforderungen wie „Überleg doch mal“ verstärken nur den Druck. Was ist das Besondere der Schulung? Ein wichtiges Anliegen ist mir, dass wir über ganz konkrete Probleme der Teilnehmer sprechen. Es sollte jedoch niemand die Erwartungshaltung mitbringen, dass nach der Schulung alles ist wie vor der Erkrankung. Was sind die Probleme der Angehörigen? Ich glaube, das größte Problemfeld ist erst mal zu akzeptieren, dass es eine Krankheit ist und nie-

mand etwas mit Absicht macht. Menschen mit Demenz leben in ihrer eigenen Welt, vielfach in der Vergangenheit. Da bringt es nichts, darauf zu beharren, was richtig und falsch ist. So entstehen oft Konfliktsituationen, die man vermeiden kann, wenn man lernt in die Welt der erkrankten Person einzutauchen. Welche Themen liegen den Angehörigen am Herzen? Ein häufiges Thema ist die Begutachtung durch den medizinischen Dienst, die für die Einstufung in die Pflegestufe durchgeführt werden muss. Dieser Prozess ist oft keine schöne Erfahrung und da gibt es ein paar Ideen, wie man diesen Prozess erleichtern kann. Oftmals sind persönliche Themen wie die Beziehungsgestaltung zwischen Krankem und Pflegendem, zum Beispiel Vater und Tochter, relevant. Das ist sehr psychologisch, doch Kommunikation spielt auch hier eine Rolle. Kurz & Knapp „Wenn die Worte fehlen“ 4./5. Februar, jeweils 10 bis 15 Uhr, caritas Bingen, Rochusstraße 8 in 55411 Bingen. Die Teilnahme an der Schulung ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Verbindliche schriftliche Anmeldung bis zum 25. Januar per Mail an schulung@katrinohlendorf. de oder per Post an: Pflegestützpunkt Bingen, Rochusstraße 8, 55411 Bingen. Mit weiteren Fragen können sich Interessenten an den Pflegestützpunkt der caritas Bingen unter 067214089772 wenden.

Ortsvereinsring Dromersheim tagsumzug mit Auflösungsfete und Kindermaskenball CCL. März: 8.: Frauentreff nach dem Gottesdienst KPF; 9.: Seniorennachmittag AWO; 11.: Frauenfrühstück LFV; 17.: Ordentliche Mitgliederversammlung MGV; 20.: Mitgliederversammlung LFV; 22.: Mitgliederversammlung KCD; 24.: Mitgliederversammlung TSV; 29.: Seniorennachmittag KPF. April: 3.: Ordentliche Mitgliederversammlung CCL; 12.: Frauentreff nach dem Gottesdienst KPF; 13.: Seniorennachmittag AWO; 23.: Weißer Sonntag/Erstkommunion KPF; 26.: Seniorennachmittag

FDP

Neujahrsempfang Anlässlich des Neujahrsempfangs der FDP im Kreis Mainz Bingen spricht Dr. Volker Wissing, stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau über den Kurswechsel in der rheinland-pfälzischen Politik seit der Landtagswahl und die Herausforderungen im Bundestagswahljahr. Als weitere Ehrengäste werden der Spitzenkandidat der FDP Rheinland-Pfalz für die Bundestagswahl, Manuel Höferlin, sowie der Kandidat im Bundestagswahlkreis Mainz, David Dietz, ein Grußwort sprechen. Interessierte und Freunde liberaler Politik sind herzlich eingeladen am Sonntag, 15. Januar, 10.30 Uhr, in das Bootshaus der Binger Rudergesellschaft 1911 e.V., Bleiche 2. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis Mittwoch, 11. Januar, per E-Mail an info@fdpmainz-bingen.de gebeten.

Allianzgebetswoche

Gottesdienst Die Johanneskirchengemeinde, die Fels-Gemeinde und die Freie evangelische Gemeinde laden herzlich zum Gottesdienst am Sonntag, 8. Januar, 10 Uhr, in die Johanneskirche ein. Der Gottesdienst ist der Beginn der diesjährigen Allianzgebetswoche. Diese steht unter dem Motto „Einzigartig“. Themen der Woche sind die vier reformatorischen Grundsätze, die bis heute knapp und präzise beschreiben, worum es im christlichen Glauben geht: „Allein Christus“, „Allein die Bibel“, „Allein die Gnade“, „Allein der Glaube“. Das Thema des Gottesdienstes lautet: „Christus allein – der einzige Weg“. Alle Besucher sind eingeladen, gemeinsam im Gottesdienst dieser Einzigartigkeit nachzuspüren und im Anschluss daran über Gedanken und Fragen ins Gespräch zu kommen.

„Les Bleus Voix“

Termine für das erste Halbjahr 2017 Dromersheim. Der Ortsvereinsring gibt folgende Termine bekannt: Januar: 7./8.: Sternsingeraktion KKD; 11.: Frauentreff nach dem Gottesdienst KPF; 12.: Seniorennachmittag AWO; 25.: Seniorennachmittag KPF; 27.: Hexensitzung CCL; 29.: Jubiläumssitzung CCL. Februar: 4.: Kappensitzung CCL; 8.: Frauentreff nach dem Gottesdienst KPF; 9.: Seniorennachmittag AWO; 12.: Gedenkgottesdienst für verstorbene Vereinsmitglieder KKD; 12.: Jahreshauptversammlung KKD; 22.: Seniorennachmittag KPF; 25.: Kindersitzung CCL; 27.: Rosenmon-

Termine Stadt Bingen

KPF; 30.: Maibaumfest KCD. Mai: 10.: Frauentreff nach dem Gottesdienst KPF; 11.: Seniorennachmittag AWO; 13.: Jahreskonzert KKD; 14.: Familiengottesdienst KPF; 25.: Konfirmationsgottesdienst EvcB; 31.: Seniorennachmittag KPF. Juni: 8.: Seniorennachmittag AWO; 14.: Frauentreff nach dem Gottesdienst KPF; 17.: Erwachsenenausflug und Jugendausflug CCL; 28.: Seniorennachmittag KPF. Abkürzungen und Termine für das zweite Halbjahr in der kommenden Ausgabe.

Neujahrskonzert Zu einem Neujahrskonzert der besonderen Art bei Kaffee und Kuchen lädt das Stift St. Martin (Mainzer Straße 19-25) Jung und Alt für Samstag, 7. Januar, 14.30 Uhr, in seinen Festsaal ein. In gewohnt eleganter Manier, mit blauem Kleid und blauen Hemden, sorgt die Formation „Les Bleus Voix“ unter der Mitwirkung von Cornelia Bardi (Gesang) und Wolfgang Röben (Klarinette, Saxophon, Gesang) für die passende Musik, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.


4. Januar 2017 | KW 1

Neue Binger Zeitung | 11

Familienanzeigen Babies der Woche Marlon Goedert Geburtsdatum: 30. November 2016 Bad Kreuznach Gewicht: 3420 gr Wohnort: Aspisheim

Milene Goedert Geburtsdatum: 30. November 2016 Bad Kreuznach Gewicht: 2750 gr Wohnort: Aspisheim

Alles hat seine Zeit, es gibt eine Zeit der Freude, eine Zeit der Stille, eine Zeit des Schmerzens, der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerung. Wir nehmen Abschied von

Herzlichen Dank

Meiner Familie, allen Verwandten, Freunden und Nachbarn sage ich ein herzliches Dankeschön für die vielen Glückwünsche, Geschenke, Besuche und Anrufe zu meinem

Geburtstag.

Es war für mich ein wunderschöner Tag, der mir sehr viel Freude bereitet hat und unvergessen bleibt.

Käthe Middeler

Münster-Sarmsheim, Januar 2017

Leuchtende Tage. Nicht weinen, dass sie vorüber. Lächeln, dass sie gewesen. Herzlichen Dank

allen Verwandten, Nachbarn und Bekannten, die unseren lieben Verstorbenen im Gebet, in Wort und Schrift und durch Blumenund Geldspenden sowie stille Umarmungen gedacht und ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben.

Erich Decker

Wilhelm (Willi) Tullius 

06.08.1950 28.12.2016

Im stillen Gedenken Ilona Tullius Armin und Nicole Kraus geb. Tullius mit Michelle und Chantal Tina Roth sowie alle Angehörigen Die Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, den 12.01.17 um 14 Uhr von der Friedhofskappelle, Bingen-Büdesheim statt. Von Beileidsbekundungen am Grab bitten wir höflichst abzusehen. Wilhelmstraße 56a, 55411 Bingen-Büdesheim

05.09.1939 13.12.2016

Besonderen Dank

Praxis Dr. Bieber + Weyland Römergartenresidenz Haus Andreas Diakon Noje-Knollmann Bestattungsinstitut Krick TUS Bg.-Büdesheim Im Namen aller Angehörigen

Renate Decker Annett Moser Erika Korn Bg.-Büdesheim, im Dezember 2016 Das Seelenamt findet am 13.01.2017 in der kath. Pfarrkirche in Bg.-Büdesheim um 18 Uhr statt.

Eckard Prey

*28.11.1938 +07.12.2016

Danksagung Danke sagen möchte ich auf diesem Weg all denen, die mir zu meinem

90. Geburtstag gratuliert und mich mit lieben Worten, Glückwünschen und Aufmerksamkeiten überrascht haben. Ich habe mich sehr darüber gefreut und es bleibt mir die Erinnerung an einen schönen Tag. Ich wünsche allen alles Gute im neuen Jahr.

Ria Vogt Bingen, im Januar 2017

Im Namen aller Angehörigen möchte ich an dieser Stelle von Herzen danken für die wohltuende Moderation von Herrn Eifler, für die musikalische Begleitung der Trauerfeier durch den MGV Liederkranz 1883 e.V., Edwin Hermes und Adolf Rupp, sowie dem Bestattungsinstitut Friedrich. Im Namen meines Mannes sage ich Danke für die jahrelange medizinische Betreuung durch Dr. Majer, dem Team des Heilig-Geist-Hospitals sowie der Hausärztin Dr. Lenz-Schiefer. Die beeindruckende Zahl der Trauergäste, die großzügigen Spenden zugunsten des Heilig-Geist-Hospitals in Bingen, die aufrichtige Anteilnahme, sowie die vielfältigen tröstenden Worte und Umarmungen haben mich und meinen Sohn tief bewegt. Gerlinde Prey


Traditionell zum Jahresanfang ziehen die Narren am ersten Samstag die Fahnen auf, die „Flaggenhissung“ der Binger Fastnachtsvereine ist bereits am 2. Januar. Für den Dreikönigstag, 6. Januar,

lädt Oberbürgermeister Thomas Feser zum „Neujahrsempfang“ der Stadt. Die Fastnachtskampagne ist kurz und so prägen viele Sitzungen den Monat.

Februar Die Straßenfastnacht hat mit dem „Biddesemer Nachtumzug“ am 6. Februar ihren Höhenpunkt für Bingen und seine Stadtteile. Nach Aschermittwoch geht dann der

Landtagswahlkampf in seine heiße Phase und das Thema „Urban Gardening“ wird im Rahmen der „Innenstadtgespräche“ vorgestellt.

März

Jahresrückblick – das war 2016 Von Festen, Eröffnungen, Wahlen, Spatenstichen und mehr ... Bingen (gg). Zwölf Monate, 366 Tage – das war 2016, das Jahr in dem „200 Jahre Rheinhessen“ gefeiert wurde. Ein Blick in das Archiv zeigt (auszugsweise), was in Bingen außerdem noch geschehen ist:

Fotos: Archiv NBZ

Januar

Juni Aus der „Fachhochschule Bingen“ wird in einem Festakt am 1. Juni die „Technische Hochschule Bingen“. Am 9. Juni wird die Hildegard-Skulptur am Kreisel Vorstadt/Hospitalstraße offiziell ein-

geweiht. Anlässlich seines 50. Geburtstages 2015 hatte sich Oberbürgermeister Thomas Feser statt persönlicher Geschenke eine Beteiligung an der Skulptur gewünscht. Nach dem erfolgreichen

dritten Binger Firmenlauf wird Ende Juni in Bingen geswingt – bereits zum 21. Mal in Folge steht an verschiedenen Plätzen in der Innenstadt der Jazz im Mittelpunkt des Geschehens.

Juli

Verkaufsoffener Sonntag nach der Eröffnung des CCB. Der 5. März ist ein wichtiger Tag für den Verein „Mensch und Tier e.V.“ (M.u.T.) - die Auffangstation für Tiere wird offiziell eingeweiht. Am 12. März holt die SPD bei den Landtagswahlen mit ihrem Kandidat Michael Hüttner wieder das Direktmandat. Fünf Tage später, am 17. März, wird das CityCenter Bin-

gen (CCB) eingeweiht. Seit dem 21. Mai 2014 wurde das Hertie-Haus in der Innenstadt umgebaut. „Bingen hat seine Mitte wieder.“ Und für Ostern kann hier bereits eingekauft werden. Außerdem wird am 17. März in Sponsheim der Spatenstich für die neue Zulassungsstelle gefeiert.

April

Am Kulturuferfest gab es so manche Kuriosität zu bestaunen. Wenn das „Binger Open Air Festival“ auf dem Rochusberg vorbei ist, bestimmen „Rhein in Flammen“ und das „Kulturuferfest“ das erste JuliWochenende. Zahlreiche Besucher aus nah und fern kommen immer wieder gerne an das Rhein-NaheEck. Am zweiten Juli-Wochenende

wird dann die Gruber Kerb gefeiert und auch die Büdesheimer Feuerwehr lädt zum Fest an den Entenbach ein. Im Rahmen der Stadtratsitzung wird Laura Schulz zur neuen Gleichstellungsbeauftragten gewählt und am 15. Juli wird an der

neuen Zulassungsstelle bereits Richtfest gefeiert. Mitten im Binger Wald kann man in der 29. Kalenderwoche Ski fahren – Dank einer besonderen Mattentechnik präsentiert der Rheinhessische Skiverband Wintersportvergnügen bei 30 Grad Celsius im Schatten.

wechseln“. Zum 350. Mal jährt sich 2016 die Rochuswallfahrt und am 21. August pilgerten auch wieder zahlreiche Gläubige in der Prozession von der Basilika aus zum Rochusberg. Dort wird dann

die ganze Woche über mit unterschiedlichen Gottesdiensten das Rochusfest gefeiert. Und auch in Dromersheim wird gefeiert – an der Eisweinhalle stand die Kerb auf dem Programm.

germeister-Neff-Platz eröffnet. Elf weinfrohe Tage, geprägt von gutem Wein und guter Laune, Musik-Feuerwerk, Brückenfest und natürlich dem traditionellen Umzug am zweiten Festsonntag, lassen den Alltag leicht vergessen. Die Musikschule freut sich bereits über ihre neuen Räumlich-

keiten. Mit einem kleinen Fest am 10. September wird gefeiert.

August Am 6. August startet das Bürgerbegehren zur Rheinquerung. Zwischen Mainz/Wiesbaden und Koblenz ist man auf knapp 90 Flusskilometern auf eine der Fähren angewiesen, um die „Seiten zu Zahlreiche Besucher kamen zur achten Binger Messe. Der Brandanschlag auf das ehemalige Gasthaus Eidt am 7. April schockt die Binger und wirft die Frage auf, ob ein fremdenfeindlicher Hintergrund zu vermuten ist. Am späten Abend des 9. April nimmt die Polizei aber einen syrischen Staatsbürger fest, der für die Brandstiftung und Hakenkreuzschmierereien verantwortlich sein soll. Trotzdem folgen am

10. April zahlreiche Bürger dem Aufruf zur Mahnwache. Ebenfalls am 10. April lockt auch der „Büdesheimer Autosalon“ auf die Saarlandstraße. Am 29. April wird die achte Binger Messe eröffnet. Rund 200 Aussteller „aus der Region - für die Region“ zeigen dem zahlreichen Publikum, was es in den unterschiedlichen Bereichen an Neuigkeiten gibt.

Mai Das „Sektfest im Schatten der Burg“ lockt traditionell im Wonnemonat die Liebhaber des prickelnden Genusses in die Innenstadt, so auch vom 5. bis 7. Mai. Blumig geht es immer beim Gartenmarkt zu, der 2016 am 7. und 8. Mai seine Tore rund um die Basilika öffnet. Auch die „Binger Gärten“ sind von nun

September

Ein Prosit auf das Binger Winzerfest. an wieder eine beliebtes Ziel am Rheinufer. Weiter gefeiert wird mit der „Nacht der Verführung“ vom 26. bis 28. Mai. Auf dem Rochusberg, genauer rund um den großen Nussbaum, kann man das Leben, den Wein und die Aussicht genießen und es sich einfach gut gehen lassen.

Am 1. September ist in Büdesheim der Spatenstich für die neue Kindertagesstätte. Läuft alles nach Plan, wird ab September 2017 hier der Betrieb aufgenommen. Am 2. September ist es wieder soweit – die Weinhoheiten sind in ihrem Element und das Binger Winzerfest wird auf dem Bür-

Gefeiert wird auch anlässlich des 70. Geburtstags der Binger Volkshochschule am 23. SeptemSeptem ber. Seit 1946 prägt sie das Leben in der Stadt in vielen Bereichen maßgeblich mit.


Oktober Ein Wahrzeichen der Stadt, die Basilika St. Martin, feiert mit einer großen Benefiz-Gala am 1. Oktober ihren 600. Geburtstag. In Büdesheim stehen Kerb und Nachkerb mit dem traditionellen verkaufsoffenen Sonntag auf dem Programm, gefeiert wird trotz der umfangreichen Baumaßnahmen am Alten Rathaus und in der angrenzenden Burgstraße.

Dezember Am Bingerbrücker Hauptbahnhof kann man wieder, wenn man muss – die Toilettenanlage ist wieder geöffnet, im Innenstadtbereich wird fleißig an der Freistellung des Löhrturms gearbeitet, das Hotelkonzept zwischen Gartenstadt und Fähre wird besiegelt und am Mantelsonntag lockt der Einzelhandel mit vielen Angeboten.

Die Adventszeit ist in vollem Gange und doch passiert politisch noch so einiges: Die Stadtoberhäupter von Bingen, Ingelheim und Gau-Algesheim fordern bei Minister Wissing Klarheit zur Machbarkeitsstudie einer Rheinquerung, am 7. Dezember wird der Schulze-Park in Büdesheim eingeweiht und am 15. Dezember verabschiedet der Stadtrat den Doppelhaushalt 2017/18. Das dritte Adventswochenende steht im Zeichen des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes und neun Monate nach dem Spatenstich wird die Eröffnung der Zulassungsstelle in Sponsheim gefeiert, bevor es dann zum Jahresende doch ein wenig ruhiger wird.

November Der erste Binger Ehrenamtstag am 5. November stößt auf großes Interesse und wird als voller Erfolg verbucht. In Bingen und den Stadtteilen wird bei zahlreichen Umzügen Sankt Martin gedacht und es geht auch bei den ansässigen Fastnachtsvereinen mit He-

lau und Olau wieder in die neue Kampagne. Nach Volkstrauertag und Totensonntag schmückt sich die Stadt in ihr weihnachtliches Gewand und mit dem „Binger Winterleuchten“ strahlt sie in einem bunten und farbenfrohen Licht.

Mittelalterliches Treiben auf dem Weihnachtsmarkt.

Jahresrückblick in der Region – das war 2016 Von Festen, Spatenstichen, Hochwasserkatastrophen und mehr ...

Januar In der Region sind die Sternsinger unterwegs, Neujahrsempfänge und erste Fastnachtsveranstaltungen bestimmen den noch jungen Kalender. Das „Rheinhes-

April sische Dirndlspringen“ lockt am 17. Januar ins Gensinger Schwimmbad und auch in der Region nimmt der Landtagswahlkampf seinen Raum ein.

Februar

Am 11. April beginnt der dritte Bauabschnitt beim Ausbau der B48 in Münster-Sarmsheim. Die Arbeiten laufen seit Oktober 2015. Die Kleiderkammer in Gensingen hat nach dem Umzug in die al-

te Metzgerei Wendel nun bedeutend mehr Platz und in Gau-Algesheim lädt am 24. April die Gesundheitsmesse ein. In Stromberg ist der „Stromberger Tisch“ gestartet. Einmal pro Wo-

che können Bedürftige hier kostenlos Lebensmittel bekommen. Am 27. April demonstrieren die Bürger am Bahnhof von Trechtingshausen gegen den Bahnlärm.

Saisonauftakt das 200-jährige Jubiläum von Rheinhessen und im Landkreis Mainz-Bingen freuen sich wieder 26 Antragssteller über einen Zuschuss aus der Ehrenamts- und Sportstättenförderung. In Münster-Sarmsheim wird

Bernhard Graffe als ältester aktiver Messdiener im Bistum Trier geehrt. Die starken Regenfälle Ende des Monats führen zu Hochwasser, besonders betroffen ist Oberheimbach.

Mai Der „Stromer“, der Bürgerbus der VG Stromberg, ist gut ausgelastet. Seit August 2014 in Betrieb, kann am 3. Mai in Warmsroth der 5.000. Fahrgast begrüßt werden. Auch das Weindorf-Museum in Horrweiler würdigt bei seinem

Juni Buntes Treiben an Schwerdonnerstag in Weiler. Die erste Februar-Woche ist noch geprägt von Fastnacht, neben den verschiedenen Sitzungen sind aber auch schon die Straßenfastnachter aktiv, beispielsweise die Weilerer Hexen am Schwerdonnerstag und der Karnevalverein Waldalgesheim, der am Rosenmontag dem Wetter

trotzt und zum Umzug einlädt. In Gau-Algesheim wird das Programm zur 1250-Jahr-Feier vorgestellt. In der Verbandsgemeinde Stromberg wird die „Ehrenamtskarte“ eingeführt und in Münster-Sarmsheim findet das erste interkulturelle Begegnungscafé statt.

März In der IGS Gerhard Ertl in Sprendlingen weiht FernsehFernseh koch Tim Mäl Mälzer die neue Schulküche ein.

Am 10. März wird der neue, 770 Meter lange Fahrradweg zwischen Zotzenheim und Welgesheim eingeweiht und in der VG Sprendlingen-Gensingen kann man nun mit 50 Megabit in der Sekunde surfen. Überall wird Ostern gefeiert.

Gau-Algesheim feiert sein 1.250-jähriges Bestehen. Am 3. Juni feiern in Stromberg die Senioren den „Tag der älteren Generation“, am 4. Juni wird in Gensingen das zweite „Fest der Kulturen“, ebenfalls mit sehr viel Spaß und einem bunten Pro-

gramm, gefeiert. Vom 10. bis 12. Juni feiert das „charmante Städtchen“ Gau-Algesheim mit „766“ (dem Jahr der ersten urkundlichen Erwähnung) seinen 1.250. Geburtstag.

Am 24. Juni ist in der Verbandsgemeinde Stromberg (und nicht nur hier, auch beispielsweise in Trechtingshausen) „Land unter“ – nach Starkregenfällen treten die Bäche über die Ufer.


Juli Einen Blick hinter die Kulissen von Burg Stahleck kann man am 2. Juli werfen, die Bacharacher Jugendherberge lädt zum „Tag der offenen Tür“ ein. Nicht nur bei der EM, auch in Waldalgesheim rollt der Ball vom 8. bis 17. Juli beim 27. RheinNahe-Liga-Turnier. Am 17. Juli gibt es auf dem Stromberger Marktplatz eine

Oktober große Benefiz-Veranstaltung für die Hochwasseropfer vom Juni. „BONT“ aus Niederheimbach und Trechtingshausen spendet seinen Erlös der Erdbeerparty für die Hochwasseropfer des Heimbachtals. Ab 25. Juli wird die L416 zwischen Aspisheim und Horrweiler saniert und voll gesperrt.

August Die Einweihung der neuen Stromberger „guten Stube“. Im Stromberger VG-Rathaus ist bis zum 21. Oktober eine Fotoausstellung zum Thema „Natur“ zu sehen. In Gau-Algesheim wird das Fest des jungen Weines gefeiert und der Tierschutz Grols-

heim lädt zum „Tag der offenen Tür“. Die Stromberger Initiative „Ich bin dabei!“ freut sich über neue Räumlichkeiten. Am Gerbereiplatz (im alten „SchleckerMarkt“) ist nun genügend Platz

für die verschiedenen Ehrenamtsgruppen. Die Einweihung der „guten Stube“ wird am 20. Oktober gefeiert. In Ockenheim wird der Sachbuchpreis „Decimus Magnus Ausonius“ verliehen.

November

Erfolgsgarant: Die „kulinarische Sommernacht“ in den Bacharacher Rheinanlagen. Die Zeit der Feste und Kerbe in der Region ist da, vielerorts wird gefeiert, so das Backfischfest in Waldalgesheim, die Kerb in Münster-Sarmsheim, Trechtingshausen, Niederheimbach, Dörrebach und Waldalges-

heim, der Alagast-Markt in GauAlgesheim, das Genheimer Weinfest, der Sprendlinger Jahrmarkt und die kulinarische Sommernacht in Bacharach. Die IGS Stromberg startet mit neuer Schulleitung ins neue Schuljahr.

Die Weihnachtsmärkte in der Region sind stimmungsvolle Anziehungspunkte. Im Haushalt des Kreises MainzBingen werden für 2017 rund 21 Millionen Euro für den Schulbau bereitgestellt. Außerdem verbessert der Kreis

September

sein Angebot im Personennahverkehr. Die Fastnachtsvereine starten mit verschiedenen Veranstaltungen in die neue Session, die Advents-

zeit beginnt, damit stehen auch die ersten Weihnachtsmärkte wie in Gau-Algesheim, Genheim, Gensingen und Niederheimbach auf dem Programm.

Dezember

In Waldalgesheim wird am 1. September das Richtfest des neuen Rathauses gefeiert. Am 4. September wird in der Gau-Algesheimer Christusgemeinde mit einem großen Fest die „Arche Noah“ eingeweiht. Das Schiff, ursprünglich ein 85 Jahre altes niederländisches Aufklärungsschiff, wurde mit Hilfe vieler Ehrenamtler in rund 2.800 Stunden zum Abenteuer-

spielplatz umgebaut. Am 7. September ist der erste Spatenstich im Ockenheimer Neubaugebiet „In den Weiden“. Der Reigen der Feste geht unter anderem in Gensingen, Weiler und Ockenheim weiter. In Gau-Algesheim findet am 24. September das German Masters im Kunstradfahren statt. In der VG Rhein-Nahe wird die Ehrenamtskarte eingeführt.

Die Genehmigungsbescheide für die neue Kläranlage werden übergeben. Der Reigen der Weihnachtsmärkte setzt sich fort, in den Vereinen werden langjährige Mitglieder geehrt und die zahlreichen Adventskonzerte erfreuen die Besucher. In Waldalgesheim wird noch

das Richtfest des Anbaus am Feuerwehrgerätehaus gefeiert. Fünf Tage vor Weihnachten wird mit der Übergabe der Genehmigungsbescheide Baurecht für die neue Kläranlage in Grolsheim ge-

schaffen, die Inbetriebnahme ist für 2021 geplant. Die SPD zieht mit Prof. Dr. Salvatore Barbaro in den anstehenden Landtagswahlkampf, die CDU mit Dorothea Schäfer.


4. Januar 2017 | KW 1

Neue Binger Zeitung | 15

Dr. Thomas Mengel Fachtierarzt für Kleintiere … Ihr Tier in guten Händen

Wir wünschen Ihnen alles Gute für das neue Jahr und sind ab dem 9. Januar wieder für Sie da.

Tierarztpraxis Dr. Mengel

Futterkiste Miau & Wau

Telefon 06725 5471 Handy 0175 410 56 54 Öffnungszeiten MO-FR 9 -12 & 15 -18.30 Uhr, SA 10-12 Uhr Rheinstraße 52, 55435 Gau-Algesheim tierarztpraxis-mengel@t-online.de, www.tierarztpraxis-mengel.de

Frohes und gesundes neues Jahr. Zum Jahreswechsel wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen Gesundheit, Glück und viel Erfolg, verbunden mit dem Dank für Ihr Vertrauen! Und auch im Jahr 2017 stehe ich Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Ihre Sicherheit und Vorsorge geht.

AUFLÖSUNG DES RÄTSELS AUS KW 52/16 Im Paradies

Tofurei Sojafarm

Im Parad ies

Tofurei Sojafarm

100% bio nfrei 100% cholesteri 100% gesund

h: Paradies itäten aus eigener Täglich friscIm iedene Tofu-Spezial und ng frische Freita och use Mehr als 30 versch ingsha g, Mittw cht Monta Tre Jeden roketten. llung.13 554 Herste und delikate Hirsek0 n, Burger FrühlingsrolleTel. ng • 06721 - 647 • Auf Vorbestellu .de farm - 16:00 Uhr ojag - Freitag: 8:00 www.s Monta – so ja! usen Öffnungszeiten: nah Trechtingsha ...so gut – so Paradies • 55413

• Im oja-farm.de TOFUREI SOJAFARM• Fax 0 67 21-62 98 • www.s 70 Tel. 0 67 21-64

Ich möchte gerne gewinnen :)

Generalvertretung HORST BREUER Rother Weg 32 · 55442 Stromberg Telefon 06724 3291 · Telefax 06724 6208 info.breuer@mecklenburgische.com

100% bio 100% cholesterinfrei 100% gesund

1$

An die g Neue Binger Zeitun 5 Keppsmühlstraße 55411 Bingen

Täglich frisch: Im Paradies

Mehr als 30 verschiedene Tofu-Spezialitäten aus eigener Herstellung. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag frische 55413 Trechtingshausen Frühlingsrollen, Burger und delikate Hirsekroketten. Tel.• 06721 - 6470 Auf Vorbestellung •

www.soja-farm.de Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 8:00 - 16:00 Uhr ...so gut – so nah – so ja!

TOFUREI SOJAFARM • Im Paradies • 55413 Trechtingshausen Tel. 0 67 21-64 70 • Fax 0 67 21-62 98 • www.soja-farm.de

70

SIE SPAREN

0

www.hammer-heimtex.de

0

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung GÜLTIG BIS ZUM 11.02.2017

KOLLEKTIONSWECHSEL Auch in den Größen 155x200 und 155x220 cm erhältlich!

19.99

9.99

24.99

Grundpreis: 1.00/lfm

29.95

14.99

Für Allergiker geeignet!

69.95

19.99 Ösen-Dekoschal, 100% Polyester, zwei Farbvarianten erhältlich, ca. 140x245 cm.

Solange der Vor rat reic ht!

Auch in den Größen 155x200 und 155x220 cm erhältlich!

6.99 je

3.-

Mainzer Straße 19 • 0671 / 74156 Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

HS1a_17

55545 Bad Kreuznach

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Süd-West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

27_HAM_353550_HS1a_1-2_231x157,5.indd 1

21.12.16 11:06


REGION

16 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Rhein-Nahe Modelleisenbahner

Stammtisch Weiler. Der nächste Stammtisch des Modeleisenbahnclubs Weiler 1985 e.V. findet am Freitag, 6. Januar, 20 Uhr, im Gasthaus „Zum Kachelofen“, Stromberger Straße, statt. Mitglieder und Freunde der Eisenbahn sind herzlich eingeladen.

„Carduelis“

Konzert Niederheimbach. An Christi Taufe endet die Weihnachtszeit. Dies wird zum Anlass genommen, ein Konzert mit Orgel und Chor am Sonntag, 8. Januar, 17 Uhr, in der beheizten Pfarrkirche Maria Himmelfahrt zu präsentieren. Regionalkantor Lukas Stollhof ist der musikalische Leiter. Das Konzert wird getragen durch den „Jungen Chor Carduelis“ mit einem Repertoire von klassisch bis modern, wie auch durch – entsprechend der Jahreszeit – ausgesuchter Musik an der Orgel. Stollhof leitet den Chor und tritt auch als Kantor auf. Begleitend, wie auch im Anschluss, werden den Besuchern Gebäudeteile sowie Inventar der Kirche aus der Renaissance vorgestellt. Ebenso wird die 100 Jahre alte, noch in Funktion befindliche Turmuhr präsentiert. Zum Ausklang werden die Glocken in traditioneller benediktinischer Art geläutet. Der Regionalkantor Lukas Stollhof gemeinsam mit dem Jungen Chor Carduelis und dem Geschichtsverein Bacharach freuen sich auf eine volle Kirche mit vielen interessierten Besuchern.

KW 1 | 4. Januar 2017

Termine VG Rhein-Nahe

Einfach tierisch

FWG

Die Tiersprechstunde mit Dr. Rolf Spangenberg

Abholaktion

Willkommen zu einer weiteren Folge unserer Serie „Einfach tierisch“ mit dem beliebten Ingelheimer Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg.

Bei speziellen Fragen können Sie sich gern über diese Zeitung an Dr. Spangenberg wenden: info@neue-binger-zeitung.de

Mäuse vertreiben

Bleibende Milchzähne

Krallen kürzen

Schrecklich, wir haben in unserem Gartenhäuschen Mäuse entdeckt – deren Kot liegt überall. Sie haben in einige Vorratsbehälter sogar Löcher genagt. Was sollen wir nur tun? Auf keinen Fall wollen wir die Kleinen töten, doch auf jeden Fall verjagen. Was raten Sie?

Wir haben einen jungen Jagdhund – etwa ein Jahr alt. Er hat neben den Reißzähnen noch jeweils einen dünnen Milchzahn behalten. Der will nicht, wie die anderen, von allein herausfallen. Man riet uns zum Herausbrechen, doch das wollen wir nicht. Was raten Sie?

Unsere Katze ist schon älter und recht behäbig geworden. Ihre Krallen wachsen so lang, dass sie sich ständig damit verheddert. Nun haben wir gehört, dass das Entfernen der Krallen verboten ist. Was sollen wir nur tun?

Gift wollen Sie ja wohl nicht auslegen? Zunächst sollten Sie dafür sorgen, dass Ihr Häuschen „mäusedicht“ gemacht wird. Alle Vorräte, die den Mäusen schmecken, könnten in festen Behältern lagern. Dann würde ich Lebendfallen aufstellen und die gefangenen Mäuse kilometerweit wegschaffen und aussetzen. Die „biologische“ Methode: Eine Katze oder einen Hund stundenweise im Gartenhaus halten – das wird die Mäuse vertreiben. Manchmal hilft es auch, ein Radio aufzustellen, der Lärm gefällt den feinen Mäuseohren überhaupt nicht!

Das Herausbrechen ist Tierquälerei und kann Zahnfachentzündungen nach sich ziehen. Nehmen Sie einen Lappen und binden den an einem Tischbein fest. Mit etwas Glück fallen beim Zerren am Lappen die Milchzähne heraus. Wenn nicht, müssen Sie mit dem Hund zum Tierarzt. Der wird die Milchzähne mit Betäubung entfernen, was nicht ganz einfach ist – eine kleine Operation. Das ist aber wichtig, denn bleibende Zähne verursachen erst Zahnstein und dann Entzündungen.

Streng verboten ist das operative Entfernen der Kralle mit dem Knochen. Das hat man früher gemacht, um das Kratzen an den Möbeln zu verhindern. Dann kann die Katze nicht mehr richtig klettern. Sie können aber ohne Weiteres den Teil der Kralle abknipsen, der keine Nerven oder Blutgefäße enthält. Das sieht man bei genauem Betrachten der Kralle. Diese kleine Manipulation macht Ihnen auch ein Fachmann, beispielsweise im Pflegesalon oder jeder Tierarzt.

AWO-Hilfe zum Unwetter Innerhalb von sechs Monaten wurde mit knapp 30.000 Euro geholfen

RuheForst

Führung Waldalgesheim. Am Sonntag, 8. Januar, findet eine kostenlose, unverbindliche Führung im Bestattungswald statt. Treffpunkt ist um 11 Uhr der Parkplatz am RuheForst. Weitere Infos gibt es unter Tel. 06724-2064733 oder www.ruheforst-rheinhessen-nahe.de.

Neujahrsempfang

Einladung Niederheimbach. Am Sonntag, 8. Januar, 17 Uhr, findet in der Märchenhainhalle, Heimbachtal 32, der Neujahrsempfang der Ortsgemeinde statt. Alle Bürger sind herzlich zu guten Gesprächen und einem guten Tropfen eingeladen, ein paar schöne Stunden zu verbringen, um gemeinsam einen Rückblick auf das vergangene Jahr zuhalten und auch einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen.

So sah es am 25. Juni in Stromberg aus. VG Stromberg (red). Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ortsverein Stromberg konnte bis Weihnachten, das heißt innerhalb von sechs Monaten, in 28 Fällen mit insgesamt 29.832,54 Euro in Form von Zuschüssen oder Sachspenden helfen. 69 Anträge hat die AWO an die 110 Betroffenen ausgegeben. Die Antragsfrist war nach einem Fernsehbericht in der Landesschau Rheinland-Pfalz vom 31. Oktober bis 30. November verlängert worden. Bis zum Ende der Antragsfrist haben 39 An-

tragsteller, das sind 35,4 Prozent der Betroffenen, bei der AWO Stromberg einen Antrag gestellt. Sechs Anträge mussten abgelehnt werden, acht Anträge sind noch in Bearbeitung. Bei sechs Anträgen ist noch eine Klärung bei den Mittelgebern der AWO International in Berlin erforderlich. Für die Wiederherrichtung der Ufermauern an Welschbach, Dörrebach und Guldenbach stehen nach ausgezahlten 5.065 Euro noch weitere 12.000 Euro für die Antragsteller zur Verfügung, die bis zum 30. April

Foto: Archiv eingesetzt werden können. Die bisher eingesetzten Mittel verteilen sich mit 16,5 Prozent auf Daxweiler (4.921 Euro), 13,5 Prozent auf Dörrebach (4.028 Euro), 67,7 Prozent (20.183 Euro) auf die Stadt Stromberg und 2,4 Prozent (700 Euro) auf Warmsroth. Die AWO Stromberg hat mit den schon eingesetzten und den vorgemerkten Mitteln den Betroffenen unbürokratisch und ohne Nachweise über Einkommen und Vermögensstand helfen können und wird das in den noch offenen Fällen auch gerne weiter tun.

Weiler. Es ist mittlerweile ein lieb gewordener Brauch, dass Mitglieder und Freunde der Freien Wähler (FWG) Weiler seit einigen Jahren auch mit tatkräftiger Unterstützung der Heimatfreunde Weiler nach den Weihnachtsfeiertagen in einer groß angelegten gemeinsamen Aktion die ausgedienten Weihnachtsbäume in Weiler einsammeln und anschließend schreddern, um sie in den Öko-Kreislauf zurückzugeben. Die Aktion findet am Samstag, 14. Januar, ab 9 Uhr, statt. Man wird mit drei Sammelgruppen unter Einsatz von Fahrzeugen, mit Unterstützung der Gemeinde, freiwilliger Helfer und der HGA-Stiftung die Bäume einsammeln. Die Bürgerschaft wird gebeten, die Bäume, frei von Schmuckresten und Lametta, frühzeitig auf den Bürgersteigen gut sichtbar abzulegen, denn ein Nachfahren einzelner Straßen kann nicht erfolgen. Über eine kleine Spende, um die Kosten des Schredderns zu mindern, würden sich die Akteure freuen. Die Teams hoffen nun noch auf die richtige Witterung, damit alles unfallfrei von statten gehen kann. VG Gau-Algesheim

Projektchor Filmmusik

Wer macht mit? Ockenheim. Bekannte Titelsongs und Film- und Musical-Ohrwürmer live gestalten. Songs aus den Disney- und Warner-Bros.-Filmen oder zum Beispiel „Moon River“ des Komponisten Henry Mancini aus „Frühstück bei Tiffany“ oder Kompositionen von Hans Zimmer werden zum Programm gehören. Am 12. Januar startet im GeorgWeingärtner-Haus der Projektchor „Filmmusik“, der wöchentlich donnerstags von 19 bis 20 Uhr probt. Hinzu kommt ein Probenwochenende, dessen Termin in der ersten Probe festgelegt wird, damit möglichst alle daran teilnehmen können. Die Songs werden am 1. April in einem Konzert in Ockenheim aufgeführt. Das Georg-Weingärtner-Haus ist in der Mainzer Straße 41 (kleine Sackgasse seitlich des Weinguts Merz). Die Parkplätze sind etwa 100 m entfernt auf der Bleiche (Mainzer Straße 57 (B 41), seitlich der Ampelanlage. Anmeldung via E-Mail an info@kirchenchorockenheim.de oder einfach zur ersten Probe vorbei kommen und reinschnuppern.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


4. Januar 2017 | KW 1

Neue Binger Zeitung | 17


REGION

18 | Neue Binger Zeitung

Termine VG Gau-Algesheim „Dach-Café“

Termine Gau-Algesheim. Am Sonntag, 8. Januar, beginnt traditionsgemäß wieder die jährliche „Dach-CaféSaison“ im Haus St. Michael hinter der Katholischen Pfarrkirche. Dankenswerterweise haben sich auch im Jahr 2017 wieder Organisationen der Kirchengemeinde bereit erklärt, einen Sonntagnachmittag zu übernehmen und zu gestalten. Dadurch kann die Durchführung der einzelnen Sonntage auf mehrere Schultern verteilt werden: Christian-Erbach-Chor (8. Januar), Katholische Kirchenmusik (15. Januar), Deutsches Rotes Kreuz (22. Januar), Katholischer Kindergarten St. Nikolaus (29. Januar), Radsportverein (5. Februar), Chorissima (12. Februar) und die Kolping-Familie (19. Februar) werden die Gäste jeweils ab 14 Uhr bewirten und freuen sich auf einen regen Besuch. Das närrische Dach-Café am Fastnachtsonntag (26. Februar) findet dann wieder im Albertusstift statt. Organisatoren sind der Ortsausschuss/ Pfarrgemeinde und die Frauengemeinschaft. Ab 14.11 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm und ein reichhaltiges Kuchenbuffet, das wie immer von großzügigen Spendern zur Verfügung gestellt wird. Der freundliche Service der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, ein gutes Gläschen Wein im Anschluss an eine wohlschmeckende Tasse Kaffee und die Möglichkeit des Gedankenaustausches haben sich schnell herumgesprochen und so dazu beigetragen, dass diese sonntäglichen Treffen am Nachmittag auch 2017 nicht an Attraktivität verlieren werden.

KW 1 | 4. Januar 2017

Standing Ovation für Ardell Johnson und die Sacropops

MGV 1866

Neuer Termin

Gospelchor bescherte anspruchsvolles Weihnachtskonzert

Ockenheim. Die Generalversammlung des MGV 1866 Ockenheim findet nicht wie geplant am 10. Januar, sondern später statt. Der neue Termin wird fristgerecht publiziert. VG Sprendlingen-Gensingen

Kleiderkammer

Öffnungszeiten Die Sacropops und Ardell Johnson begeisterten das Publikum. Waldalgesheim (red). In der bis zum letzten Platz voll besetzten evangelischen Kirche präsentierten die Sacropops ihr diesjähriges Weihnachtskonzert, in dem Uta Köpke-Ramberger auf sehr charmante Weise durch das Programm führte und dem Publikum interessante und fundierte Hintergründe zu den Liedern und Komponisten darlegte. Besondere Unterstützung bekamen die Sacropops in diesem Jahr von Ardell Johnson, den der Chor im Mai bereits in einem GospelWorkshop näher kennenlernen durfte. Johnson, der aus Chicago stammende Sänger, Entertainer, Schauspieler, Synchronspre-

cher und Fotograf lebt in Bingen und hat eine besondere Leidenschaft für Gospelmusik. Mit den wunderschönen Solostücken „On Christmas Morning“, „Mary did you know“ und „I pray on Christmas“ verzauberte Ardell das Publikum und die Chorsänger gleichermaßen. Auch die Sacropops begeisterten mit einer bunten Mischung aus klassischen Weihnachtsliedern, Gospelsongs und beschwingten amerikanischen Interpretationen, die zum Teil gemeinsam mit Ardell Johnson dargeboten wurden. Im von Peter Schnur zusammengestellten Programm war für jeden etwas dabei, mal ruhig und

Foto: privat besinnlich, mal auch zum Mitsingen und Mitklatschen. Der Chorleiter und Pianist dirigierte Chor, Solist und Publikum in gewohnt souveräner Weise und begleitete - so ganz nebenbei - alle Stücke am Klavier. Nach diesem gelungenen Abschluss der Weihnachtsfeiertage freuen sich die Sacropops schon auf die Vorbereitungen für das nächste große Konzert, das im Herbst in der Keltenhalle stattfinden soll. Wer Lust bekommen hat mitzusingen, ist jederzeit herzlich willkommen (donnerstags, 20 Uhr, evangelisches Gemeindehaus). Besonders stimmgewaltige Männer sind sehr gefragt.

„Es weihnachtet schon...“ Literarisch-musikalische Veranstaltung in Bacharach begeisterte

Weinkonvent

Winterwanderung Gau-Algesheim. Mit einer Winterwanderung beginnt das Programm des Weinkonvents. Nach einem „Aufwärmen“ mit Kreationen der Edelobstbrennerei Hemmes führt der Rundwanderweg über die Ausläufer des Westerbergs. Genussvoll begleitet wird der Weg durch Glühwein und alkoholfreien Punsch. Start- und Zielpunkt ist die Vinothek des Weinguts Gerharz-Hochthurn. Dort erwarten die Wanderfreunde nach ihrer Tour ein warmer Imbiss und eine reichhaltige Weinauswahl. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 17. Januar, 18 Uhr, statt. Die Kosten betragen 17 Euro für Mitglieder und deren Partner sowie 20 Euro für Nichtmitglieder. Darin ist mit Ausnahme der individuellen Getränke im Weingut alles enthalten. Anmeldung bei Ursula Gerharz-Hochthurn, Tel. 06725-2516 oder per EMail an weingut@gerharz-hochthurn.de.

Termine VG Gau-Algesheim

Weihnachtliche Stimmung bei der Lesung in Bacharach. Bacharach (red). „Es weihnachtet schon ...“ – unter diesem Titel fand im von Hausherrin Manuela Dobroschke liebevoll mit weihnachtlichem Flair ausgestatteten Café Haus Lureley (ehemals Café Stiehl) eine literarisch-musikalische Veranstaltung mit drei Autorinnen der Lesebühne Schiefertafel statt. Die zahlreich erschienenen Gäste aus Bacharach und Umgebung, vom Hunsrück und von der „ebsch Seit“ im Alter von vier bis über 80 Jahre erwartete ein Programm, das mit besinnlichen als auch humorvollen Gedichten, Geschichten und traditionellen Winter- Weihnachtsliedern gefüllt war.

Foto: privat

Die Autorinnen Margret Drees und Gisela Kassel, beide aus dem Hunsrück kommend, versetzten das Publikum in verschneite Landschaften, beschrieben die dazugehörenden Minusgrade und deren Folgen, führten lyrisch durch das Lichtermeer in der Adventszeit, berichteten über die Vorbereitungen, wie backen, kochen etc., das Weihnachtsfest individuell würdig zu gestalten. Der Part für die anwesenden Kinder kam natürlich auch nicht zu kurz: Die Kleinen konnten erfahren, wie sich die Tiere im Wald auf das Weihnachtsfest vorbereiten, welche Lieder ihre Eltern und Großeltern in der

Weihnachtszeit gesungen haben und bei einigen Liedern haben sie auch kräftig mitgesungen. Drees und Kassel haben in Gedichten und Geschichten aber auch den Ursprung des Weihnachtsfestes – die Geburt Jesu – eingebettet und daran erinnert, dass Verzeihen, Nächstenliebe und Frieden auf Erden ein Anliegen des Festes ist. Autorin Helga Andrae präsentierte sich dieses Mal per Gitarre als Animateurin zum Singen von Winterund Weihnachtsliedern und es ist ihr gelungen, die Gäste zum Mitsingen zu bewegen. Dabei musste sie allerdings die tatkräftige Unterstützung einer vor ihr sitzenden Bacharacherin als „Texthalterin“ in Anspruch nehmen. Dieser Akt der Nächstenliebe stieß beim Publikum auf Verständnis und Wohlwollen. Begeistert hat die Anwesenden auch ein weihnachtliches Backrezept vom Jägermeisterkuchen und Andrae musste versprechen, dieses Rezept in schriftlicher Form an einen großen Teil des Publikums weiterzuleiten. Es war eine gelungene Veranstaltung: sowohl die Autorinnen hatten Freude, vor diesem Publikum zu lesen, das nicht nur aufmerksam dem gesprochenen Wort lauschte, sondern auch Freude am Mitsingen hatte.

Gensingen. Die Kleiderkammer in der Bahnhofstraße 1 (im Hof der alten Metzgerei Wendel) ist am Donnerstag, 5. Januar, 16 bis 18 Uhr, geöffnet. Bitte Berechtigungsschein mitbringen. Die Annahme von Spenden erfolgt nach telefonischer Absprache unter 0152-53691268.

TuS Grolsheim

Neue Kurse Grolsheim. Der TuS 1892 bietet ab Freitag, 6. Januar, 10.10 bis 11.40 Uhr, Nahelandhalle, den Kurs „Rückenfit nach Pilates“ und ab Freitag, 13. Januar, 11.45 bis 13 Uhr, den Kurs „Faszienfitness“ an. Infos und Anmeldungen: Karin Maurer, Tel. 06724-5993040. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. VG Stromberg

Sprechstunde

Energieberatung Stromberg. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bietet die Möglichkeit eines ausführlichen Beratungsgesprächs an. Der Energieberater hat am Freitag, 20. Januar, 10 bis 13 Uhr, Sprechstunde im Paul-Schneider-Haus, Binger Straße 3a. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter Tel. 06724-93330. VG Langenlonsheim

TV 1994

Faszio-Kurs Langenlonsheim. Der Turnverein 1994 bietet ab Donnerstag, 12. Januar, 20 Uhr, einen zehnwöchigen Faszio-Kurs an. Er ist für Männer und Frauen, außer für Schwangere, geeignet. Nichtmitglieder zahlen 50 Euro, für Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenlos. Anmeldungen und weitere Infos bei Barbara Reißner, Tel. 06704-1891 oder per E-Mail an barbara-reissner@online.de.

Wir für Sie Tel. 06721-91 92 0


Stromberg · Gewerbegebiet · Montag - Samstag von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Besser leben.

Alle Abbildungen beispielhaft.

- Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange Vorrat reicht! Für Druckfehler keine Haftung -

KW 1 gültig ab 04.01.2017

Brasilien/Peru: Tafeltrauben rosé Sorte: siehe Etikett, Kl. I (1 kg = 3.98) 500-g-Schale

AKTIONSPREIS

1.99

Spanien: Orangen „Navelina“ oder „Navel“, Kl. I 1 kg

AKTIONSPREIS

1.79

Italien: Kiwi grün Kl. I, (1 kg = 1.48) 750-g-Schale AKTIONSPREIS

1.11

Erasco Eintopf versch. Sorten, (1 kg = 2.11) 800-g-Dose

29% gespart

1.69

Gerolsteiner Mineralwasser versch. Sorten (1 l = 0.50) 12 x 1-l-PET-Fl. Kasten zzgl. 3.30 Pfand AKTIONSPREIS

5.99

kernlos

Spanien: Mandarinen Sorte: siehe Etikett, Kl. I 1-kg-Netz

AKTIONSPREIS

0.99

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten ein gutes und gesundes neues Jahr 2017! Angebote aus unserer TOP-Markt-Metzgerei Rinder-Brust vom Jungbullen, ohne Knochen 1 kg

Schweine-Stielkotelett 1 kg

Tafeläpfel** Sorte: siehe Etikett, Kl. I, Deutschland 1-kg-Schale

AKTIONSPREIS

3.99

15% gespart

AKTIONSPREIS

1.49

Dr. Oetker Tradizionale Pizza Die Ofenfrische o. Pizzaburger versch. Sorten, tiefgefroren (1 kg = 5.10-6.43) 345-435-g-Packung 17% gespart

2.22

Arla Kærgården versch. Sorten, (100 g = 0.48) 250-g-Becher

17% gespart

1.19

Krombacher Pils (1 l = 1.05) 20 x 0,5-lFl.-Kasten zzgl. 3.10 Pfand

23% gespart

10.49

7.99

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Zimbo Vier Jahreszeiten Salami 100 g

Zimbo 5 Sterne Kochschinken heißgeräuchert 100 g

18% gespart 20% gespart

1.19

Nur in der Fleisch-Bedienungstheke

Fleischwurst im Ring mit oder ohne Knoblauch 100 g

AKTIONSPREIS

0.69

Frau Antje Pikantje holl. Schnittkäse, 48 % Fett i. Tr. 100 g

35% gespart

0.77

1.29 Nur in der Bedienungstheke

Hackfleisch gemischt vom Rind und Schwein, SB-verpackt 1 kg

43 % gespart

3.96

Lactalis Tortenbrie frz. Weichkäse, 50 % Fett i. Tr. 100 g

44% gespart

0.49

Angebote gültig bei REWE Adam OHG · Am Lindchen 18 · Telefon 0 67 24 / 6 03 30 91 · Fax 0 67 24 / 6 03 30 93


SPORT

20 | Neue Binger Zeitung

KW 1 | 4. Januar 2017

Guter dritter Platz

Eine Runde weiter

Starke Leistung von Finn König beim Start der Winterlaufserie

Fußballer des SGGs erreichen Regionalentscheid

Bingen (red). Eine starke Leistung bot Finn König vom LC Bingen beim ersten Lauf der 35. Winterlaufserie des TV Rheinzabern, der mit 1.308 Läuferinnen und Läufern wieder sehr stark besetzt war. In der Klasse U18 be-

legte der erst 15-jährige Binger hinter Leon Zeiger (Heidelberg) und Jonas Bodirsky (TSV Roth) in ausgezeichneten 40:48 Minuten den dritten Platz und unterstrich damit sein Talent für die längeren Distanzen.

Vorrunden-Abschluss mit Rang drei Spielerinnen der TTG stehen am Sonntag wieder an den Platten Die erfolgreiche Mannschaft des SGG. Bingen (red). Die Fußballer des Stefan-George-Gymnasiums haben nach einer weiteren sensationellen Leistung den Reginalentscheid bei Jugend Trainiert für Olympia erreicht. Nachdem sich die Jungen der Jahrgänge 2003 – 2005 in den ersten beiden Runden gegen die Rochus Realschule Bingen, das SMG Ingelheim und das Gymnasium zu St. Katharinen in Oppenheim durchsetzen konn-

Yuan Wan. Bingen/Münster-Sarmsheim (red). Zum Abschluss der Vorrunde in der Tischtennis-Bundesliga, die die Damen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim überraschend mit Platz drei abschlossen, unterlagen sie zu Hause dem „Triplesieger“ (Meister, Pokalsieger, Champions League Sieger) ttc berlin eastside vor 254 Zuschauern mit 2:6 Spielen. Bereits in den Eingangsdoppeln zeigte sich die Spielstärke der Berlinerinnen bei ihren beiden deutlichen Drei-Satz-Siegen. Auch in den darauf folgenden Einzelpartien bestimmten zumeist die Gäste das Spielgeschehen. Ding Yaping unterlag Shan Xiaona mit 1:3, wobei die Sätze jeweils nur mit zwei Punkten Unterschied entschieden wurden. Hana Matelova gelang ein starkes Match gegen die Nummer 1 der Berliner, Petrissa Solja und ließ ihr beim 3:0-Sieg keine Chance. Marie Migot traf im hinteren Paarkreuz auf eine hochmotivierte Chantal Mantz und musste sich klar geschlagen geben. Die in dieser Saison hervorragend aufspielende Yuan Wan „duellierte“ sich mit der sehr erfahrenen Ungarin Georgina Pota über fünf hart umkämpfte Sätze und musste sich letztendlich mit 9:11 im Ent-

Foto: privat scheidungssatz beugen. Danach bezwang Ding Yaping ebenfalls Petrissa Solja, nach Abwehr einiger Matchbälle im vierten Satz, mit 3:2. Doch Matelovas Niederlage gegen Shan Xiaona besiegelte die 2:6 Heimniederlage. Mit einer großen Weihnachts-Tombola (300 Preise), Kaffee, Kuchen und Würstchen schlossen die Mannschaft und Fans die Vorrunde danach harmonisch ab. Bereits zu Beginn des Neuen Jahres wartet das nächste Highlight auf die Tischtennisdamen der TTG. Sie hatten sich im August 2016 für das Final Four, dem deutschen Damenpokal, zum dritten Mal bei vier Austragungen, qualifiziert. Hier treffen sie nun im Halbfinale am Sonntag, 8. Januar, 10 Uhr, in Hannover-Misburg auf den Ligakonkurrenten TV Busenbach. Das zweite Halbfinale bestreiten SV DJK Kolbermoor und ttc berlin eastside. Nur eine Woche später steigt das nächste Heimspiel der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim, ebenfalls gegen den TV Busenbach. Die Partie findet in der Sporthalle der Grundschule „Am Mäuseturm“, Herterstraße 35 in Bingerbrück, statt. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

ten, stand nun die Zwischenrunde an. Gegner waren die Willigis-RS+ aus Mainz, die Karmeliter-RS+ aus Worms und das ELG Alzey. Der Start in das Turnier verlief optimal und durch Tore von Micka Berott und Fabian Kreidler konnte ein souveräner 2:0 Sieg gegen das Willigis eingefahren werden. Nach einem torlosen Remis im zweiten Spiel gegen die Karmeliter musste in der letzten Partie un-

Foto: privat bedingt ein Dreier her. Die Jungs vom SGG blieben jedoch nervenstark und siegten durch Tore von Lukas Huppmann, Nils Scheibe und Fabian Kreidler mit 3:1. Das SGG konnte sich somit an die Spitze der Tabelle setzen und das Turnier für sich entscheiden. In dem mit Spannung erwarteten Regionalentscheid wartet nun die DFB-Eliteschule aus MainzBretzenheim.

Gute Ergebnisse bei den Silvesterläufen Sportler in Frankfurt, Bad Kreuznach und Waldböckelheim unterwegs Bingen (red). Auch in diesem Jahr gingen wieder einige Läufer der Region bei verschiedenen Silvesterläufen an den Start. Während in Trier niemand aus dem Raum Bingen/Ingelheim lief, sorgte beim mit über 2.000 Teilnehmern besetzten 38. Frankfurter Silvesterlauf Janek Taplan vom LC Bingen für eine sehr gute Leistung. Im Elitelauf über, nach Veranstalterangaben exakt vermessene, 10 Kilometer sicherte er sich im Gesamteinlauf in dem internationalen Feld Rang 18 und wurde damit Fünfter der Altersklasse M30. Mit neuem Streckenrekord von 29:40 Minuten wiederholte Tilahun Babsa (Äthiopien) seinen Vorjahreserfolg. Nach 33:40 Minuten kam Taplan ins Ziel, eine sehr guten Zeit, die auch exakt in Relation steht zur Siegerzeit des Afrikaners, dessen Hausrekord im Halbmarathon acht Minuten besser ist als Taplans Bestzeit. Gelaufen wurde auf einer schnellen Strecke um die Commerzbankarena mit 60 Prozent Asphalt- und 40 Prozent Waldweganteil. In Bad Kreuznach sorgten

Katharina Paulus (Lübbers mpt) und Thomas Wilde (Beinhart Ingelheim) für die besten Resultate der Aktiven aus dem Raum Bingen/Ingelheim. Paulus gewann über 10 Kilometer der Klasse M30 in 43:22 Minuten und der Arzt war über 10 Kilometer/M50 in 37:08 Minuten nicht zu schlagen. Vordere Plätze sicherten sich auch Jana Körber (Bingen) über 5 Kilometer der Klasse W40 als Siegerin in 28:22 Minuten, Stefan Kauer (Trollbachlauf e.V) als zweiter der Klasse M35 über 5 Kilometer in 22:40, Nadia Schüler (Bingen) mit Platz vier über 10 Kilometer/W30

in 54:20 und Peter Magyar (Bingen) mit Rang fünf über 10 Kilometer/M40 in 42:58 Minuten. Andreas Happe (Waldalgesheim) wurde sechster der Klasse M30/ 10 Kilometer in 49:07 Minuten. In Waldböckelheim gewann Katja Vornholt (Lauftreff Ingelheim) die 10 Kilometer der Frauen in 51:46,7 Minuten. Ihre Teamkameraden Michael Neumann (M45) in 49:53,6 und Stefan Stenner (M55) in 51:21,8 belegten die Plätze fünf und drei, während Antoine Leys (Bingen) als Sechster der Klasse M30 nach 50:42,5 Minuten ins Ziel kam. Symbolfoto: 123rf


4. Januar 2017 | KW 1

Neue Binger Zeitung | 21

Helfer

IN SCHWEREN STUNDEN

Trauerbegleiter Diese Geschichte hilft bei Trauer; durchaus zeitgemäß und heilend für unsere funktionale Welt. Lassen auch Sie sich berühren! ihr Lächeln hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens. Fast am Ende dieses Weges, saß eine zusammengekauerte Gestalt, die regungslos auf den trockenen, ausgedörrten Sandboden hinunter starrte.

Als die glutrote Sonne am Horizont dem Tag langsam entschwinden wollte, ging eine kleine zerbrechlich wirkende Frau einen staubigen Feldweg entlang. Sie war wohl schon recht alt, doch ihr Gang war leicht und

Man konnte nicht viel erkennen, das Wesen das dort im Staub des Weges saß, schien beinahe körperlos zu sein. Es erinnerte an eine graue aber weiche Decke mit menschlichen Konturen.

Als die kleine zerbrechlich wirkende Frau an diesem Wesen vorbeikam, bückte sie sich ein wenig und fragte: "Wer bist du?" Zwei fast regungslose Augen blickten müde auf. "Ich? Ich bin die Traurigkeit." flüsterte die Stimme stockend und so leise, dass man sie kaum zu hören vermochte. "Ach, die Traurigkeit!" rief die kleine Frau erfreut, als würde sie eine alte Bekannte begrüßen. „Du kennst mich?“ fragte die Traurigkeit vorsichtig? „Aber ja, natürlich kenne ich dich! Immer wieder einmal hast Du mich ein Stück meines Weges begleitet“ „Ja, aber...“, argwöhnte die Traurigkeit, „warum flüchtest du dann nicht und nimmst reiß aus? Hast du denn keine Angst vor mir?“ „Warum sollte ich vor dir davonlaufen? Du weißt doch selbst nur zu gut, dass du jeden Flüchtigen einholst. Man kann dir nicht entkommen. Aber, was ich dich fragen möchte: Warum siehst du so betrübt und mutlos aus?“ „Ich ... ich bin traurig“, antwortete die graue Gestalt mit klangloser Stimme. Die kleine, alte Frau setzte sich zu ihr. “Traurig bist Du also", sagte sie und nickte verständnisvoll mit dem Kopf. "Erzähl mir doch, was dich so sehr bedrückt.“ Und die Traurigkeit seufzte tief. Sollte ihr diesmal wirklich jemand zuhören? Wie oft hatte sie sich das schon gewünscht. „Ach, weißt du“, begann die Traurigkeit zögernd, „es ist so, dass mich einfach niemand mag. Niemand will mich. Dabei ist es doch nun mal meine Bestimmung unter die Menschen zu gehen und für eine gewisse Zeit bei ihnen zu verweilen. Aber jedes Mal wenn ich zu ihnen komme, schrecken sie zurück. Sie fürchten sich vor mir und meiden mich.“ experto.de

Bestattungsinstitut Rudolf Finkenbrink Sarglager •Erdbestattung Sarglager • Erledigung aller Formalitäten Erledigung aller Formalitäten •Urnenbestattung Erdbestattungen • Überführungen Überführungen •Waldbestattung Feuerbestattungen • Ausschmücken der Ausschmücken der Friedhofskapelle •Seebestattung Seebestattungen Friedhofskapelle Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) (01 71 / 3 13 96 90) Ringstraße 57 · 55425 Waldalgesheim · Tel. (0 67 21/3 37 54) www.bestattungsinstitut-finkenbrink.de

Über 100 Jahre

Rat und Hilfe im Trauerfall

Bestattungsinstitut Bestattungsinstitut Günter Schnipp Günter Schnipp 55442 Warmsroth Tel. 06724 93360 55442 Warmsroth Erd- Feuer- See- Ruheforst- und Anonymbestattungen Tel. 06724 93360 · Handy: 01713414905 Beratung und Erledigung sämtlicher Formalitäten Satz mitWir dieser sind Ecke drucken für Sie da!

MARLIES WENDEL Bestattungen B E G L E I T E N • B E S TAT T E N • T R Ö S T E N

Plötzlich ist ALLES anders. Darum ist VORSORGE wichtig. www.Bechter.de

DAS INSTITUT IHRES VERTRAUENS

Partenheimer B E S T A T T U N G E N

Inh. Petra Seifert

Erd-, Feuer-, See- und Anonymbestattungen

Wir helfen Ihnen im Trauerfall und begleiten Sie, Bestattungshaus 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag; Bestattungsvorsorge - auch bei Ihnen zu Hause

BECHTER

55543 Bad Kreuznach · Wilhelmstr. 10 55543 Bad Kreuznach

Tel. 06067171 - 3-12 8300 83 80 www.partenheimer-bestattungen.de

Petra Seifert Wilhelmstraße 10 55543 Bad Kreuznach

Es ist ein gutes Gefühl alles geregelt zu haben!

Telefon 06 71-31 200 Telefax 06 71-32 085

Eine Bestattungs-Vorsorge Bestattungen aller Art kümmern uns ist wichtig - wir Erledigung aller Formalitäten um alles Wichtige im Trauerfall. Gestaltung der Traueranzeige www.Bechter.de Trauerdruck Gestaltung der Trauerfeier Bestattungsvorsorge Bestattungsnachsorge

Informationen über unsere Hilfe im Trauerfall erhalten Sie auch im Interne

www.Bechter.de

Bestattungshaus

Bestattungshaus

BECHTER

BECHTER

55543 Bad Kreuznach

55543 Bad Kreuznach

06 71 - ‚83 83 80

06 71 - 83 83 80

Wir beraten Sie auch gerne bei Ihnen zu Hause

Büro und Verzähl`sches Cafè, Hindenburgplatz 10a Ockenheim, Telefon: 06725 95533, Mobil: 0171 6037161, info@bestattung-wendel.de

Lange haben wir ´s vor uns hergeschoben!

B E S TAT T U N G E N s e i t 1 9 0 2

info@partenheimer-bestattungen.de www.partenheimer-bestattungen.de ...Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung... und eine

Bestattungs-Vorsorge

zu unserer Ostsee Bestattung. www.Bechter.de

Bestattungshaus Bestattungshaus

BECHTER 55543 Bad Kreuznach

06 71 - 83 83 80

Jetzt waren wir beim Bestatter und unsere „Bestattungsvorsorge“ ist Schnee von gestern einfach ein gutes Gefühl! www.Bechter.de

Bestattungshaus Bestattungshaus

Begleiten l Helfen l Bestatten

Mannheimer Straße 229 55543 Bad Kreuznach

www.Bechter.de

Bestattungshaus

BECHTER

0671-73077 BECHTER

06 71 - 83 83 80

06 71 - 83 83 80

Individuell, persönlich und stilvoll In der Zeit des Abschiedes und der Abschied nehmen – unsere Trauerräume Tag und Nacht erreichbar Erinnerung betreuen wir Sie – 55543 Bad Kreuznach 55543 Bad Kreuznach und unsere Hauskapelle bieten alle Bestattungsarten individuell, einfühlsam dafür einen würdigen Rahmen. www.bestattungsinstitut-zorn.de und zuverlässig.


22 | Neue Binger Zeitung

KW 1 | 4. Januar 2017

• Hoch- und Stahlbetonbau • Altbausanierung u. Pflasterarbeiten • Um- und Anbau • schlüsselfertiges Bauen 55452 Rümmelsheim · Alter Hof 6 · Telefon (06721) 42855 · Fax 42723 · augustlamoth@t-online.de

grützner Gensingen

grützner Gensingen Terrassendächer Wintergärten Überdachungen Terrassendächer Markisen Wintergärten Überdachungen Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de Markisen

FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN FENSTER - HAUS- & INNENTÜREN TERRASSENDÄCHER - WINTERGÄRTEN

GmbH

GmbH

el:

n

el:

n

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Schulstraße 1 · 5

e

g

n

i

s

n

e

G

T

7

5

4

5

Kurze Straße 2 55424 Münster-Sarmsheim

Tel.: Fax: Mobil:

06721/159540 06721/182904 0171/7522353

e-mail: info@tobias-boehm-bau.de www.tobias-boehm-bau.de

06727-95580 · Fax: 06727-95582

Schulstraße 1 · 5

Tel: 0170/3104705 e-mail: n.schneider@gruetzner-gmbh.de 06727-95580 · Fax: 06727-95582

Lichtblicke:

Wintergärten, Überdachungen Schimmelpilz, nasse Wände, feuchte Keller Lichtblicke: Markisen. beseitigen wir schnell, fachgerecht und dauerhaft! Wintergärten, Kostenlose Fachberatung mit Feuchtigkeitsmessungen Besuchen Sie unsere große Ausstellung Überdachungen SK Bautenschutz „am Kieselberg” neben Globus Markisen. Weyergasse 5 • 55576 Sprendlingen Fachbetrieb für

· Malen · Verputzen · Vollwärmeschutz

Tel.: 0 67 01 / 2 05 81 80 • Fax: 0 67 01 /Besuchen 2 05 81 Sie 81 unsere große Ausstellung E-Mail: SK-Bautenschutz@gmx.de „am Kieselberg” neben Globus Abdichtungen

Hochstraße 25 · 55425 Waldalgesheim Tel.: 06721/4803048 · Mobil: 0177/6943804 E-Mail: service@j-hertel.de · www.j-hertel.de

Montage, Handel und Vertrieb von Montage, Handel und Vertrieb von Fenster, Türen, Rollläden aller Art Fenstern, Türen, Art. Energieausweise für Rollläden Vermietungaller &Verkauf Verglasungen & Innenausbau Energieausweise für Vermietung &Verkauf. Markisen, Insektenschutz und vieles mehr Verglasungen & Innenausbau. Nahestraße 2a 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (01738424554) Gensingen (01738424527) Markisen, Insektenschutz und vieles mehr. E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de

www.schreinerei-finkenbrink.de

Nahestraße 2a · 55425 Waldalgesheim Tel. 06721/1596464 Filialen in: Münster-Sarmsheim (0173/8424554) Gensingen (0173/8424527) E-Mail: finkenbrink.tiryaki@gmx.de www.schreinerei-finkenbrink.de Haus I


4. Januar 2017 | KW 1

Neue Binger Zeitung | 23

Immobilien

Schnäppchen Angebote Gut erhaltene Eck-Couch, ca. 2x3 m., mit Sessel (mehrfarbig) sowie Miele Waschmaschine zu verk., Preis VHB Tel. 0176/43308999 Mofa, Bj. 2008, Rivera Phönix 50 mit AHK u. AH, VHB 300€ Tel. 06134/21402

Kaufgesuche

Ärger mit Ihrer

Waschmaschine, Spülmaschine, Kühl- oder Gefrierschrank,Trockner, Elektroherd ? Benötigen Sie Ersatzteile? Ich helfe Ihnen direkt in Bad Kreuznach 0176/39880686 www.hausgeraete-sparmarkt.de

Unterricht

Suche und kaufe Kameras jeder Art, Porzellan, Nähmaschinen, Schmuck u.v.m. Tel. 0178/9267196

Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch

Suche Textilien und Modeschmuck aller Art, (Herr Wagner) Tel. 0177/1669553

6,90 € / 45 Min Kl.4 -Abi 01579/2341985

Altenpflegerin für 24-Stunden gesucht. Tel. 0175/3476205

Antje Müller

Bingerbrück, 1 möbl. Zimmer zu vermieten, ab sofort frei Tel. 06721/1596592 oder 0157/71199888 1 Zi.-App. m. Balkon und Stellplatz in Dorsheim bei Bingen zu verm., KM245€+NK Tel. 06721/45665 Dorsheim bei Bingen, helle ruhige 100m², 3 ZKBB, Abstellr., G-WC, Keller, PKW-Stellplätze, KM520€+NK+KT Tel. 06721/45665 Sprendlingen, zentrale Lage, NB, EG, 3 ZKB, ca. 70m², m. kompl. Granitböden, FB-Hzg., alle Zi. PC+TV-Anschl., frei ab 01.01.17, keine Haustiere, (3MM KT) Tel. 0171/8685228

Friseurmeister/in

1 Zi., Kü., Bad m. DU, ca. 50m², sep. Eing., Terr., unmöbl., f. Einzelpers., Bgn.-Dietersheim, ab 01.01.17 od. früher zu verm., KM 340€+NK40€ Tel. 06721/402235

Tel. 0170 1162388

Einlieger-Whg. in Gensingen, 2 Zimmer, 60m², KM 430€+NK70€+2 MM KT Tel. 0160/95971800

Stellenanzeigen Stellenangebote

Angebote

gesucht

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir verantwortungsbewusste freundliche Mitarbeiter als

Fleischereifachverkäufer/in (auch Quereinsteiger/in möglich)

Metzgergeselle (m/w) in Vollzeit Wir bieten geregelte Arbeitszeiten und übertarifliche Bezahlungen (Urlaubsgeld,Weihnachtsgeld), ab sofort oder später.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich unter: Metzgerei Petry Saarlandstraße 101 · 55411 Büdesheim Tel.: 06721/41133 · Ansprechpartner Herr Petry

Zotzenheim, 2 Zi.,Kü.,TGL-DUBad, Keller, sep. Waschr., frei ab 01.02.17 od. früher, 300€+NK+KT, keine Haustiere Tel. 06701/2207 Zotzenheim, Altbau, 6 Z,K.,TGLBad, Balk., Abstellr., Keller, kl. Vorgarten, frei ab 01.01.17 , 600€+NK+KT, keine Haustiere Tel. 06701/2207 Bgn.-Büdesheim, Nähe TH, 1 Zi.-App. m. WC/DU, 23m², kompl. möbl., ab 01.02.17 zu verm., 250€ inkl. NK Tel. 06721/44636

Immobilienanzeige?

MENSCH SEIN IN DER ISOTEC-FAMILIE

Wir beraten Sie gerne Telefon (06721) 91 92 -0

MALER / FLIESENLEGER (W/M)

Waldalgesheim, 1.OG, 1 Zi.-App., ca. 44m², m. EBK, DU/WC, Balk., PKW-St., Abst.-R+Waschkü., 290€+NK110€+1 MM KT, ab 01.02.17 an solv. Mieter zu verm Tel. 06721/35930 Bgn.-Büdesheim, zentrale Lage, 3 ZKB, EBK, Balk., ca. 65m², Keller, PKW-Stellpl., ab 01.03.17, 410€+NK+2 MM KT Tel. 0152/55926118 oder 0173/8033642 Bgn.-Büdesheim, zentrale Lage, 3 ZKBB, ca. 90m², gr. Keller, PKWStellpl., ab 01.03.17, 445€+NK+2 MM KT Tel. 0152/55926118 oder 0173/8033642

IMMOBILIEN Vermittlung und Beratung

Maisonettewohnung in Weiler b. Bingen

Wohnen auf 2 Ebenen! 4 ZKBD, ca. 100 m² Wfl., EBK, Balkon, Gartenanteil. Frei ab 01.03.2017. Miete 690 € + 260 € NK + 2 MM Kaution

Energieverbrauchsausweis, EnEV 122,6 kWh, Gas, Baujahr 1908/1995 Geibstrasse 22 | 55545 Bad Kreuznach Handy: 0175 5573157 | info@immobilien-am.de www.immobilien-am.de

Johannes W. Krüger & Egon Goebel

Neujahrs-KNaller! Freisteh. TOP-einfamilienhaus

Bgn.-Büdesheim, ELW, 1 Zi., EBK, Bad, ca. 40m², m. Balk., ab sofort zu verm., 250€+NK Tel. 0157/83410192

Nachmieter gesucht in Gutenberg Sehr attraktive Büro/Praxisräume 100qm, 550 € Nettomiete Tel. 0170 1162388 Schöneberg (Kreis Bad Kreuznach)

Luxuswohnung, 170 m², Bj. 1997, Terrasse 45 m² überdacht, traumhafter Blick, Garten 2 Bäder mit Whirlpool, Garage, Kachelofen, alles hell gefliest, 900 € Kaltmiete + 100 € Umlagen + Kaution, ab sofort Tel.: 0152-56341937

Gesuche Bgn.-Büdesheim, suche Garage zu mieten ab sofort Tel. 0171/3005246

Superschönes Haus mit Wintergarten, Kachelkamin, Außenkamin uvm in sehr guter Wohnlage mit Blick auf den Golfplatz. 4 ZKBB mit ca. 132 m² Wfl. und 2 ZB,sep.Toil. ca. 47 m² WNFl. 670 m² Grundstück (kein Erbbaurecht) zus. 1 Garage, 1 Carport, 2 Kfz-Stellplätze. Endenergiebedarf Kl. F= 183,2 kWh/(m²a) EFH - Bj. 1990, Bj Wärmeerzeuger 1989, Gas-Zentralhzg.. teils als Fußbodenhzg.

stromberg 299.000,- €uro +++++++

Freisteh. Walmdachbungalow Tolles eFh mit Garage, Vollkeller, schöner Garten, sehr gepflegter Zustand. EG = 5 ZKB, GWC, Südterrasse, ca 142 m² Wfl. sowie im KG ca. 142 m² Wohn-/Nutzfläche = großer Hobbyraum, Dusche/Wc, Bügelzimmer, Kellerräume, Heizraum. Grundstücksgröße = 1072 m². Endenergiebedarf Kl. G= 240,9 kWh/(m²a) EFH, Bj. 1971, Bj Wärmeerzeuger 1986, Öl-Zentralhzg.

Gensingen: 395.000,- €uro +++++++

schöne 3 Zi- eTW in 1. etage

3 ZKBB-ETW mit ca. 66 m² Wohnfläche, Bj 1991.Blick ins Grüne. 2 Kfz-Stellplätze incl. Endenergieverbrauchskennwert 92,3 kWh/(m²a) MFH -Bj. 1991, Bj Wärmeerzeuger 2012, Gas

Münster-sarmsheim: Neu 129.000,- €uro

www.krueger-immobilien.de Bingen/Rh. · Kaufhausgasse 10 Büro: 06721/921998 Mobil: 0157/81892892

VERKAUF | VERMIETUNG | INVESTMENT

IN RHEINHESSEN

Sie sind Handwerker/in aus Leidenschaft? Dann passen Sie perfekt in unsere ISOTEC-Familie! WIR SUCHEN MENSCHEN MIT • einer handwerklichen Ausbildung • einem PKW-Führerschein • Freude am eigenverantwortlichen Arbeiten • Qualitätsbewusstsein und Kundenorientierung

WIR BIETEN IHNEN • eine langfristige Perspektive • eine Bezahlung nach Tarif • ganzjährige Beschäftigung • eine respektvolle Arbeitsatmosphäre

Bewerben Sie sich jetzt bei Vanessa Rippegarten unter www.karriere.isotec.de, karriere@isotec.de oder 0800 - 72 55 200.

Abdichtungstechnik Rüger GmbH Am Giener 18 • 55268 Nieder-Olm

Geschäftsstelleninhaber Matthias Mertens Geprüfter freier Sachverständiger für Immobilienbewertung (PersCert®)

IHR IMMOBILIENSPEZIALIST IN BAD KREUZNACH, BINGEN UND INGELHEIM

FÜR SIE IN DEN BESTEN LAGEN

Sind Sie auf der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung? Ob Sie mieten oder kaufen möchten - Herr Mertens und sein Team unterstützen Sie gern. Eigentümern bieten wir ein individuelles Vermarktungskonzept ihrer Immobilie an. Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

G U T S C H E I N

FÜR EINE UNVERBINDLICHE BEWERT UNG IHRER IMMOBILIE

FÜR SIE AN ÜBER 200 STANDORTEN IN DEN BESTEN LAGEN VON POLL IMMOBILIEN | Geschäftsstelle Bad Kreuznach Badeallee 2/2a | 55543 Bad Kreuznach Telefon: +49 (0)671 - 92 89 80 0 | E-Mail: bad.kreuznach@von-poll.com

www.von-poll.com/bad-kreuznach


7.500 7.500,– 0 ,– 1

FGS 5. Jahr

Bordcomputer

€ 8.625,– 1 bis 50.000 km 6.250,– , 1

6.700,– ,– –

Sie sparen

1

26.950,–

4.000,–

Sie sparen S

12.450,– 1

8.950,–

11 Ergibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und den geErgibt sich aus dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) eines vergleichbar ausgestatteten Basismodells und nannten Leistungen Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). 2 Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, dasPreisempfehlung sich den genannten im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig).*UVP = Unverbindliche des Herstellers. zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen Knieairbag) oder beim Abschalten der Kraft stoffpumpe im Fahrzeug befindet. Verfügbare Funkti2 ® Die von Bluetooth Wortmarke und Logos sind Eigentum der Bluetooth SIG Inc. Andere Marken sind Eigentum der betreffenden Inhaber. onen Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

Kra sto verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung): inne692/2008 in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten rorts 5,8; 4,4; kombiniert CO(kombiFahrzeuge: 9,1außerorts – 6,0 (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts),4,9; 6,8 – 4,9 2-Emissionen 115 niert); CO(kombiniert), -Emissionen: 159 –CO 99 g/km (kombiniert). g/km 2 2-E ziens klasse D.

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

Bei uns für

Bei uns für

9.450,17.950,– 17.450,–

Bei uns für

FORD FIESTA AMBIENTE EZ: 11/14, 1.25 l 44 kW (60 PS), 3-türig, Klimaanlage, Berganfahrassistent, Tagfahrlicht, FGS u. v. m.

F FORD B-MAX TITANIUM 07/14, 11.0 EZ: 07/14 0 l EcoBoost 74 KW (100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 2 Sync , Klimaanlage, FGS u. v. m.

FORD Ka Cool & Sound Edition 3-Türer; 1,2 l 51 kW (69 PS); 5-Gang Schaltgetriebe inkl. Start-Stopp-System, Klimaanlage, Radio-CD mit USB-Anschluss; UVP*: € 11.960

FORD KA COOL & SOUND EDITION – TAGESZULASSUNG

5.225,–

1

Bei uns für

F FORD FOCUS AMBIENTE E EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), 5 5-türig, USB-Anschluss, Klimaanlage, Fensterheber vorne, elektr. FGS u. v. m.

FORD MONDEO COOL&SOUND D EZ: 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), Bei uns für Turnier, Bordcomputer, Klimaanlage, Radio/CD, FGS u. v. m.

Sie sparen

21.450,–

Bei uns für

Bei uns für

FORD S-MAX BUSINESS EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), S t N iV d it Sportvan, Navi, Vordersitze beheizbar, Sonnenschutzrollos, FGS u. v. m.

FORD GRAND C-MAX EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), 5-türig, Park-Pilot-System vorne und hinten, Vordersitze beheizt, Klimaanlage, FGS u. v. m.

Leichtmetallfelgen

 NULL KlimaanlageGarantiesorgen Elektr. Fenster 4 Jahre lang heber vorn Elektr. Außenspiegel

Sie sparen

Diese und weitere 1 Tageszulassungen auf Anfrage.

€ 2.510 NULL Wartungskosten Sie sparen Sie sparen S

Audiosystem mit CD, USB Anschluss, Bluetooth® 2 Zentralverriegelung

Zugelassen, aber noch Zugelassen, abergefahren! noch keinen Meter Die Ford Flatrate keinen Meter gefahren! Sparen Sie jetzt:  NULL Anzahlung

EZ 05/14, KM 107.250, KW 147, PS 200, Farbe Frost-Weiß, Ford Navigationssystem, Freisprecheinrichtung, Standheizung, Park-Pilot-System vo. und hi., Bi-Xenonscheinwerfer, Scheinwerferassis16.950 € tent, uvm.

EZ 09/13, KM 91.150, KW 120, PS 163, Farbe Frost-Weiß, Ford Power-Startfunktion, Geschwindigkeitsregelanlage, Klimaautomatik, Einparkassistent, Heckklappe elektr., Bi-Xenonscheinwerfer, uvm.

EZ 12/15, KM 19.650, KW 92, PS 125, Farbe Indic-Blau Metallic, Fensterheber vo. elektr., Frontscheibe beheizbar, Fahrspurassistent, Audiosystem 4, Park-Pilot-System vo. und hi. Inkl. Rückfahrkamera, uvm.

EZ 08/15, KM 19.900, KW 110, PS 150, Farbe Panther-Schwarz Metallic, Ford Power-Startfunktion, Start-Stopp-System, Außenspiegel elektr. anklappbar, Ford Navigationssystem, Einparkassistent, Vorder21.450 € sitze beheizbar, uvm.

1

1

0,99% Top-Zins sichern. sichern.

1

FORD ECOSPORT TREND

FORD KUGA TREND

1,2

1,2,3 149,5.225,– 149,-1,2,3

12.450,–

1,2,4 Sie sparen S 179,6.700,– ,– – 4.000,– 179,-1,2,4

Sie sparen

26.950,–

17.450,–

8.950,–

50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen vom 04.11.2016 bis 31.01.2017. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, Wir sind ein für mehrere bestimmte und handeln 3nicht alseinen unabhängiger Darlehensvermittler. besteht Widerrufsrecht nachDarlehensgeber § 495 BGB. 2Gilttätig für Privatkunden. Gilt für Ford EcoSport Trend 1,0-l-EcoBoost4 1Benzinmotor 92 kW (125 PS). Gilt für einen Ford Kuga Trend 1,5-l-EcoBoost-Benzinmotor 88 kW (120 PS) (Start-StoppFord Auswahl-Finanzierung, Angebot der Ford Bank Niederlassung der FCE Bank plc, Josef-Lammerting-Allee 24-34, System) (Frontantrieb). 50933 Köln. Gültig bei verbindlichen Kundenbestellungen und Darlehensverträgen vom 04.11.2016 bis 31.01.2017. Das Angebot stellt das repräsentative Beispiel nach § 6a Preisangabenverordnung dar. Ist der Darlehensnehmer Verbraucher, 2 3 besteht ein Widerrufsrecht nach § 495 BGB. Gilt für Privatkunden. Gilt für einen Ford EcoSport Trend 1,0-l-EcoBoostBenzinmotor 92 kW (125 PS). 4Gilt für einen Ford Kuga Trend 1,5-l-EcoBoost-Benzinmotor 88 kW (120 PS) (Start-StoppSystem) (Frontantrieb).

nannten Leistungen im Einzelpreis inkl. Überführungskosten (Modellabhängig). Der Notruf-Assistent benötigt ein kompatibles Mobiltelefon, das sich 1 zum Zeitpunkt der Airbagauslösung (ausgenommen beim Abschalten der FCE Kraft stoff pumpe Fahrzeug befindet. Verfügbare24-34, FunktiE-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de Ford Auswahl-Finanzierung, Angebot der Knieairbag) Ford Bankoder Niederlassung der Bank plc,imJosef-Lammerting-Allee onen von Ford SYNC sind abhängig vom Mobiltelefon-Typ, siehe Kompatibilität von Mobilfunkgeräten. Nur solange der Vorrat reicht

1 Ergibt dem Preisvorteil gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) eines ausgestatteten Basismodells und den geWir sindsich füraus mehrere bestimmte Darlehensgeber und handeln nicht alsvergleichbar unabhängiger Darlehensvermittler. Tel.: 06359 - 93tätig 78-30 Fax: 2 06359 - 93 78 33

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt

Daimler Str. 8, 67269 Grünstadt Tel.: 06359 Grünstadt - 93 78-30 Fax:GmbH 06359 - & 93 Co. 78 33 Autohaus KG E-Mail: info@autohaus-gruenstadt.de , www.autohaus-gruenstadt.de

2

17.950,–

€ € € Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. geltenden Fassung): Ford EcoSport: 6,6 (innerorts), 4,7 (außerorts), 5,4 (kombiniert); CO2Emissionen: 125 g/km (kombiniert). Ford Kuga: 7,8 (innerorts), 5,3 (außerorts), 6,2 Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. (kombiniert); CO2-Emissionen: 143 g/km (kombiniert). Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils Kraftstoff verbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) geltenden Ford EcoSport: 6,6 (innerorts), 4,7 (außerorts), 5,4 (kombiniert); CO2692/2008Fassung): in der jeweils geltenden Fassung)der hier vorgestellten Emissionen: (kombiniert). Ford Kuga: (innerorts), 5,3 (außerorts), 6,2 Fahrzeuge: 9,1125 – 6,0g/km (innerorts), 5,7 – 4,2 (außerorts), 6,8 –7,8 4,9 (kombiGrünstadt GmbH & Co. KG (kombiniert); CO2Autohaus -Emissionen: 143 g/km (kombiniert). niert); CO -Emissionen: 159 – 99 g/km (kombiniert).

Günstig mit € 47 monatl. Finanzierungsraten 1 € von 1 47 monatl. Finanzierungsraten € 1von Unser Kaufpreis € € Unser Kaufpreis 15.180,- € (inkl. Überführungskosten) (inkl. Überführungskosten) 20.290,- € 48 Monate 48 Monate Laufzeit Laufzeit 40000 km 40000 km Gesamtlaufleistung Gesamtlaufleistung Unser Kaufpreis Unser Kaufpreis 0,98 % 0,98 % Sollzinssatz p.a. (fest) Sollzinssatz p.a. (fest) 15.180,€ 20.290,(inkl. Überführungskosten) (inkl. Überführungskosten) 0,99 % 0,99 % € Effektiver Jahreszins Effektiver Jahreszins 48 Monate 48 Monate Laufzeit Laufzeit 999,€ 1.299,€ Anzahlung Anzahlung 40000€km 40000 km Gesamtlaufleistung Gesamtlaufleistung 14.181,18.991,€ Nettodarlehnsbetrag Nettodarlehnsbetrag 0,98 % 0,98 % Sollzinssatz p.a. (fest) Sollzinssatz p.a. (fest) 14.611,17 € 19.586,35 € Gesamtdarlehnsbetrag Gesamtdarlehnsbetrag 0,99 % 0,99 € % Effektiver Jahreszins Effektiver Jahreszins 149,€ 179,47 Monatsraten à 47 Monatsraten à FORD MONDEO COOL&SOUND D FORD F FORD FIESTA AMBIENTE 999,-B-MAX € € TITANIUM 1.299,- € € Anzahlung Anzahlung 7.608,17 11.173,35 Restrate Restrate EZ:Nettodarlehnsbetrag 11/14, 1.6 l 88 kW (120 PS), EZ: 07/14 07/14,€11.0 0 l EcoBoost 74 KW EZ: 11/14, 1.25 l 4418.991,kW (60 € PS), 14.181,Nettodarlehnsbetrag Turnier, Bordcomputer, Klimaan(100 PS), 5-türig, Park-Pilot, Ford 3-türig, Klimaanlage, Berganfahr14.611,17 € 19.586,35 € Gesamtdarlehnsbetrag Gesamtdarlehnsbetrag Abbildungen zeigen Wunschausstattung 2 gegen Mehrpreis. FGSMonatsraten u. v. m. lage, FGS u.àv. m. Sync assistent, Tagfahrlicht, 149,-, Klimaanlage, € 179,-FGS € u. v. m. 47Radio/CD, Monatsraten 47 à 7.608,17 11.173,35 € Restrate Bei uns für € Bei Restrate uns für Bei uns für

SieGünstig sparen mit

21.450,–

FORD GRAND C-MAX FORD S-MAX BUSINESS FORD FOCUS AMBIENTE F Audiosystem CD inkl. LCD-Multi7 Airbags (Front-, Seiten-, KopfE EZ: 09/14, 1.0 l 92KW(125 PS), EZ: 12/14, 1.6 l 118 kW (160 PS), EZ: 11/14, 1.6 l 63 kW (85 PS), funktionsdisplay, Ford Power-StartSchulter- und Knieairbag), S t N d it 5 5-türig, Park-Pilot-System vorne Sportvan, Navi,i V Vordersitze 5-türig, USB-Anschluss, Klifunktion, Klimaanlage, Klimaanlage, manuellTREND inkl UmluftFORD ECOSPORT FORD KUGA TRENDmanuell, und hinten, Vordersitze beheizt, beheizbar, Sonnenschutzrollos, maanlage, Fensterheber vorne, Nebelscheinwerfer schaltung, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, u. v. m.Seiten-, KopfFGS u. v. m. elektr. FGS u. v. m. Audiosystem CD inkl. LCD-Multi7 AirbagsFGS (Front-, Fensterheber vorn und hinten funktionsdisplay, Ford Schulterund Knieairbag), Bei uns für Bei elektrisch uns für Bei uns fürPower-Startfunktion, Klimaanlage, manuell, Klimaanlage, manuell inkl Umluft€ € Nebelscheinwerfer schaltung, Günstig mitNebelscheinwerfer, Günstig mit Fensterheber vorn und hinten 47 monatl. Finanzierungsraten von 47 monatl. Finanzierungsraten von elektrisch

Wir tauschen unsere Vorführwagen 26.450 €

Ford Tourneo Custom L1H1 VA Trend

Ford Kuga 1.5 2x4 Titanium

14.950 €

Ford Mondeo Turnier 2.2 Aut. Titanium S TDCi DPF

EZ 07/15, KM 17.400, KW 70, PS 95, Farbe Panther-Schwarz Metallic, Außenspiegel beheizbar, Geschwindigkeitsregelanlage, Reifendruckkontrollsystem, Frontscheibe u. Vordersitze beheizbar, 13.950 € Notrufassistent, uvm.

Ford B-Max 1.6 SYNC Edition TDCi DPF

EZ 09/12, KM 59.750, KW 92, PS 125, Farbe Atlantik-Blau Metallic, Leichtmetallfelgen, Klimaautomatik, Türkantenschutz, Audiosystem CD mit USBSchnittstelle, Isofix-Halterung, Schein11.950 € werfer-Assistent, uvm.

Ford C-Max 2.0 Titanium TDCi DPF

EZ 02/16, KM 48.800, KW 70, PS 95, Farbe Panther Schwarz Metallic, Start-StopSystem, Klima, Park-Pilot-System vo. und hi., Frontscheibe und Vordersitze beheizbar, Bordcomputer, Knieairbag für Fahrer, elektr. Zusatzheizung, uvm. 11.450 €

Ford Fiesta 1.5 TDCi DPF Econetic

EZ 03/07, KM 75.550, KW 59, PS 80, Farbe Signal-Gelb, Sportfahrwerk, Frontscheibe beheizbar, Außenspiegel elektr. einstellbar u. beheizbar, Audiosystem 6000CD, Klimaanlage, Polster-Teilleder, 5.450 € uvm.

Wir präsentieren Neufahrzeuge aber noch von FORD undZugelassen, MAZDA Ford Fiesta 1.4 Ford Focus Turnier 1.0 keinen2008 Meter gefahren! Champ Edition 18. Champion - 20. Dezember Ford SUV-Wochen Diese und weitere Tageszulassungen auf Anfrage. EDEKA aktiv markt Wolst Sie sparen Sie sparen Sie sparen S 7.500 7.500,– 0 ,– Ford SUV-Wochen 8.625,– 6.250,– , 0,99% Top-Zins Gau-Algesheim 1,2

TOP GEBRAUCHTE

Kw 01 17  
Kw 01 17  
Advertisement