__MAIN_TEXT__

Page 1

WERKER

das exklusive magazin von netwerker mediahaus mit allen infos und neuigkeiten

net

www.netwerker.at | facebook.com/netwerker Ausgabe 2 - Dezember 2015

BRINGEN SIE BEWEGUNG IN IHRE BILDER Faszination Video netWERKER Technik News

Mutige Inhalte und eine klare Ausrichtung netWERKER Magazin & Broschürengestaltung

ENTWICKLUNG AUS DER BERATERPERSPEKTIVE Bernhard Prangl erklärt sechs Schlüsselgrößen für gesunde Unternehmen

1

netwerker Mediahaus www.netwerker.at | info@netwerker.at


Eigentümer, Herausgeber und Verleger netWERKER Mediahaus OG, 8551 Wies Für den Inhalt verantwortlich: netWERKER Mediahaus OG, 8551 Wies , www.netwerker.at Redaktion Markus Gutschi, Ing. Michael Mauthner Bsc., David Schöggl Layout netWERKER Mediahaus OG, 8551 Wies Druck druck.at Druck- und Handels Gmbh Auflage: 1.000 Stück Fotos Markus Gutschi, Martin Garber, www.fotolia.at, handkuss.at, radsportszene.at Alle männlichen Bezeichnungen in unserer Zeitung gelten auch für die weibliche Form. Lediglich aus Gründen der Vereinfachung wurde oft nur die männliche Form gewählt. Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Quellen: Seite 26 http://www.unternehmer.de/managementpeople-skills/52308-spitzenleistung-brauchtbegeisterung-und-leidenschaft http://www.business-wissen.de/artikel/ strategie-unternehmen-profitieren-von-derkonzentration-auf-das-kerngeschaeft/ http://www.hellblau.com/design-know-how/ b2b-marketing/ https://de.wikipedia.org/wiki/ Networking#Moderne_Netzwerke

2

netwerker Mediahaus


Liebe LeserInnen! Sie halten hier die zweite Ausgabe unseres Kundenmagazins in den Händen. Mit diesem Magazin wollen wir Sie über Neuigkeiten von netWERKER Mediahaus, wie zum Beispiel unsere Entwicklung aus Sicht eines Unternehmensberaters, informieren. Zusätzlich soll dieses Magazin unseren Kunden – als Dank für die gute Zusammenarbeit - die Chance geben, sich und ihr Unternehmen zu präsentieren. Im Vergleich zur ersten Ausgabe soll mit dieser Ausgabe der Magazincharakter sowohl beim Layout als auch bei den Inhalten noch stärker hervortreten. So hoffen wir, dass die spannenden Interviews und interessanten Texte Sie zum Lesen animieren und wünschen Ihnen viel Spaß beim Blättern in der zweiten Ausgabe unseres Kundenmagazins. Ihr netWERKER Mediahaus - Team

THEMEN DER AUSGABE 04 / Entwicklung aus Beraterperspektive

Mag. Bernhard Prangl erklärt sechs Schlüsselgrößen für gesunde Unternehmen.

07 / News

Neuer Webauftritt, Lastschriften mit SEPA, Bilanz nach einem Jahr netWERKER.

08 / Raiffeisenbank Süd-Weststeiermark Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen.

10 / Handkuss - ein Nagelstudio auf der Überholspur Kundenzufriedenheit, erstklassiger Service und Qualität!

12 / Camping an der steirischen Ölspur Interview mit Gregor Moser.

14 / Bringen Sie Bewegung in Ihre Bilder Faszination Video.

17 / Technik News

Von kleinen und großen Kameras.

18 / Sowas passiert bei uns nicht ...

Hilfreiche Tipps für Unternehmer, die auf Nummer sicher gehen wollen.

20 / Alles neu in der Südlichen Weststeiermark Der Tourismusverband in neuem Gewand.

22 / Mutige Inhalte und eine klare Ausrichtung Machen Sie den Lesevorgang zum Erlebnis.

24 / Weil der Radsport unser Leben ist

Österreichs erfolgreichstes Marathon-Rennteam.

26 / 5 Tipps, damit Ihr Unternehmen noch erfolgreicher wird. Fünf hilfreiche Tipps für Ihr Unternehmen.

27 / Vom Bankwesen, SK Sturm und Selbstständigkeit ... Interview mit Mag. Johann Jauk.

28 / Umgang mit neuen Medien Bilder im Netz - Urheberrechtsgesetz.

30 / Newsflash

Neues aus der Region

netwerker Mediahaus

3


Entwicklung aus Beraterperspektive

Bernhard Prangl erklärt sechs Schlüsselgrößen für gesunde Unternehmen. Dr. Fredmund Malik, emeritierter österreichischer Professor an der renommierten Schweizer Universität St. Gallen und Gründer des Beratungsunternehmens Malik Management, stellt eine Analogie zwischen einigen wenigen Größen, welche die Gesundheit des menschlichen Körpers, und solchen, welche die „Gesundheit“ eines Unternehmens bestimmen, her. Demnach können wir anhand weniger physiologischer Faktoren wie Herzfrequenz, Blutdruck, Atmung oder Körpertemperatur innerhalb kürzester Zeit den Gesundheitszustand eines Menschen zumindest grob einschätzen. Analog dazu führt Malik die unten angeführten sechs Größen als die zentralen Leistungs- und Steuerungsfaktoren (Central Performance Controls) für ein Unternehmen ein (vgl. Malik F. Management. Das A und O des Handwerks. Campus Verlag. S176.) Er bezeichnet diese Faktoren als das „Cockpit des Managers“, weil sie eine Einschätzung der Unternehmensgesundheit anhand weniger,

4

netwerker Mediahaus

aber lebenswichtiger Parameter ermöglichen. Es sind dies die Marktstellung, Innovationsleistung, Produktivität, Attraktivität für richtige und gute Leute, Liquidität und Profitabilität. Wichtig: Diese Größen sind im Verbund zu sehen, d.h. sie beeinflussen sich gegenseitig. Immer wenn sich eine dieser Variablen verändert, wirkt sich das auf alle anderen Variablen stärker oder schwächer aus. Wenn z.B. an der Qualität für Kunden gespart wird, um die Profitabilität zu erhöhen, oder zu wenig auf die Entwicklung und Bindung guter Mitarbeiter geachtet wird, oder die laufende Innovation außer Acht gelassen wird, weil das heutige Geschäft so gut läuft, so wird sich all das über kurz oder lang auf die gesamte Unternehmung auswirken. Nachdem ich das junge Gründerteam des Netwerker Mediahauses seit einiger Zeit in der Entwicklung ihres Unternehmens begleite, wurde ich von diesen gebeten, eine Einschätzung ihrer Entwicklung

für ihr Kundenmagazin vorzunehmen. Und nachdem eine solche Einschätzung nicht beliebig erfolgen sollte, habe ich mich dazu entschlossen, die Entwicklung des Netwerker Mediahauses durch die Brille der sechs Schlüsselgrößen zu betrachten. Hintergrund für diese Beitragsserie ist es, Ihnen einerseits Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise des Netwerker Mediahauses zu geben. Gleichzeitig sollen Sie als Kunden des Netwerker Mediahauses davon profitieren, in dem Sie eine neue Perspektive auf die Einschätzung Ihres eigenen Unternehmens erhalten. Nützen Sie die Betrachtungsweise durch die sechs Schlüsselgrößen und stellen Sie sich die Frage, ob diese Betrachtungsweise, systematisch angewandt, auch für Sie hilfreich sein könnte und wenn ja, wie diese Faktoren bei Ihnen im Betrieb aktuell aussehen. Für diese Ausgabe und den ersten Teil dieser Serie stelle ich die erste Schlüsselgröße in Form der Marktstellung in den Mittelpunkt.


Teil 1: Marktstellung Die Marktstellung eines Geschäftes kann nicht anhand einer einzigen Größe definiert werden. Infrage kommen Marktanteilsziffern, die je nach Geschäft entweder nach geografischen Betrachtungen oder nach Kundengruppen oder Absatzkanälen organisiert werden. Doch unabhängig von der Messung der Marktanteile gilt: Entscheidend für die Markstellung ist der Kundennutzen, den ein Unternehmen stiftet. Wenn ein Unternehmen einen positiven Kundennutzen bietet, wird sich auch die Marktstellung verbessern. Fredmund Malik betont daher nicht von ungefähr: „Wenn es ein oberstes Ziel 1 für die Führung eines Unternehmens gibt, so muss es lauten: Maximiere den Kundennutzen! Und nicht etwa: Maximiere den Gewinn - wie das noch immer von der Betriebswirtschaftslehre vertreten wird.“ Während der Begriff des Kundennutzens oft sehr schwammig mit dem Begriff der Kundenorientierung in einen Topf geworfen wird, präzisiert Malik diesen wie folgt: „Kundennutzen kann

am besten zum Ausdruck gebracht werden durch das sogenannte „relative Preis-/Leistungsverhältnis“. Es handelt sich somit nicht um einen eindimensionalen, sondern um einen zweidimensionalen Begriff - und entscheidend ist, dass es ein relativer Begriff ist. Es wird zwar sehr häufig über das Preis-Leistungs-Verhältnis geredet, aber

sehr stark auf den Kundennutzen ausgerichtet erlebt. Den drei Gründern war intuitiv stets völlig klar, dass gerade in einem sehr starken Wettbewerbsumfeld wie jenem in der Grafik- und Webdienstleistung Kundennutzen allerhöchste Priorität hat. Wer es nicht schafft, das abzuliefern, was sich Kunden wünschen, ist schneller wieder aus dem Geschäft draußen, als er hineinkam. Oder: Wer im Vergleich zum Mitbewerb zu teuer anbietet, kommt erst gar nicht in den Markt hinein. Und: Wer zu billig ist, bleibt ebenfalls nicht lange im Geschäft. Zudem realisierten die Gründer vom Start weg, dass die Qualität von ihren Kunden sowohl inhaltlich als auch organisatorisch betrachtet wird. Für eine hohe inhaltliche Qualität setzen sich Markus Gutschi und Michael Mauthner in ihren jeweiligen Spezialgebieten der Grafik, des Films und des Designs (Gutschi) sowie der Programmierung von Websites (Mauthner) ein. Die sehr positive Geschäftsentwicklung in diesen Feldern zeigt, dass ihre diesbezüglichen Leistungen von den Kunden anerkannt und immer stärker nachgefragt werden.

Maximiere den Kundennutzen! nicht immer das Richtige damit gemeint. Die erste Dimension ist die „relative Qualität der Marktleistung“; die zweite Dimension ist der „relative Preis“. {Relativ immer im Vergleich zu den entsprechenden Qualitäten und Preisen der Mitbewerber. Anm. Prangl} Aus der Kombination dieser beiden Faktoren ergibt sich das, was man eine „strategische Landkarte“ nennen könnte, die den Wert dessen zum Ausdruck bringt, was man für den Kunden tut.“ Ich habe die Arbeit des Netwerker Mediahauses von Anbeginn an

netwerker Mediahaus

5


Doch neben des Qualitätsmerkmals der Produktqualität (Qualität des Logos, des Plakats, der Website) werden von Kunden auch sehr hohe Ansprüche an die Qualität der Projektabwicklung gestellt: Wann erhalte ich nach dem Vorgespräch das erste Angebot? Wie lange dauert es, bis dieses allenfalls überarbeitet wird? Stimmen der Termin für den vereinbarten ersten Entwurf mit der tatsächlichen Übermittlung des Entwurfs überein? Wie lange dauert die Einarbeitung der Änderungswünsche? Wie rasch und wie kompetent werden Anfragen per E-Mail beantwortet? Wann kommt die Rechnung? Wie transparent und korrekt ist diese? Diese und unzählige andere Merkmale der Dienstleistungsqualität entscheiden über eine Folgebeauftragung oder eine positive Weiterempfehlung ganz entscheidend mit. Erfolgskritisch für die zukünftige Entwicklung des Netwerker Mediahauses und die Kapazität zur Abarbeitung größerer Auftragsvolumina war daher die Erweiterung des Gründerteams um David Schöggl, der genau diese Dienstleistungsthemen verantwortet. Die beiden produktiven Köpfe Markus Gutschi und Michael Mauthner können sich schwerpunktmäßig um die Produktqualität kümmern, während David Schöggl einen Großteil der Dienstleistungsqualität abdeckt, mit Kunden kommuniziert, die Rechnungslegung

6

netwerker Mediahaus

koordiniert uvm. Der Erfolg gibt dem Netwerker Mediahaus recht. Denn: In einem noch jungen Unternehmen braucht man sich erst gar nicht mit aufwändigen Marketingwerkzeugen wie der Messung von Marktanteilen zu beschäftigen. Es gibt dafür ein einfacheres und sehr viel aussagekräftigeres, pragmatischeres Instrumentarium. Es sind dies Neukontakte und Neukunden, die sich aufgrund positiver Empfehlungen bestehender Kunden an das Netwerker Mediahaus wenden. Und genau darauf sind die drei Gründer sehr stolz: „Die wichtigste und erfreulichste Entwicklung ist, dass wir sehr stark von der positiven Mundpropaganda unserer bestehenden Kunden profitieren. Und natürlich sehen wir jede dieser Empfehlungen als Verpflichtung an, immer wieder aufs Neue das Beste für unsere Kunden zu geben“, betonen Gutschi, Mauthner und Schöggl unisono. Abschließend und als grobe Analyse für Ihr Unternehmen: Wie sieht es denn um die entscheidenden Qualitätsmerkmale auf Produkt- und Dienstleistungsebene in Ihrem Geschäft aus? Wie gut kennen Sie diese Faktoren und wie bewusst und wiederkehrend steuern Sie diese? Welche Preispolitik verfolgen Sie? Fest steht: Je besser Sie diese Faktoren kennen, je kompetenter Sie diese managen, und je besser

im Sinne von angemessener ihre Preise in ihrem jeweiligen Marktsegment in Relation zu den Preisen der Konkurrenz sind (es kann auch ein hochpreisiges Marktumfeld sein, aber auch in diesem gibt es Abstufungen), umso größer sind die Chancen, dass sich Ihr Geschäft auch in einem schwierigen und hart umkämpften Marktumfeld positiv entwickelt. Natürlich hängt diese Entwicklung auch stark an Ihrer Innovationsleistung, Ihrer Produktivität und Ihrer Attraktivität für gute Mitarbeiter. Und daraus wiederum ergeben sich die Auswirkungen auf Liquidität und Profitabilität. Dazu in Teil 2 der Serie in der nächsten Ausgabe mehr.

Mag. Bernhard Prangl, 41, wohnhaft in Arnfels, Aktuell: Leiter der beiden Lehrlingshäuser der Wirtschaftskammer Steiermark in Arnfels und Eibiswald. Zuvor: Berater bei Malik Management in St. Gallen, Schweiz, Organisator für Gesundheitsförderung und Public Health bei der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse in Graz, Lehrer am BG/BRG Leibnitz. Ausbildung: Managementausbildung bei Malik Management, Master of Public Health an der Medizinischen Universität in Graz, Zertifizierung als Projektmanager nach IPMA, Lehramtsstudium für Sport und Englisch an der Karl Franzens Universität in Graz.


news

David Schöggl Bilanz nach einem Jahr als netWERKER

Neuer Webauftritt

www.netwerker.at

Lastschriften mit SEPA ab sofort neu bei netWERKER Mediahaus

SEPA (Single Euro Payment Area – deutsch: Einheitliches Euro-Zahlungsverkehrsraum) ist ein Projekt zur Vereinheitlichung von bargeldlosen Zahlungen. Bereits seit 2009 gibt es das SEPA Lastschriftverfahren. Der Vorteil für Kunden ist, dass Sie sich nicht mehr darum kümmern müssen, dass Zahlungsfristen eingehalten werden. Die Lastschrift kann innerhalb einer Frist widerrufen werden, wenn zum Beispiel in einem Shop etwas bestellt, aber nicht geliefert wird. Das netWERKER Mediahaus bietet seinen Kunden nun auch die Möglichkeit eines Lastschriftverfahrens. Einfach das SEPA Lastschrift-Mandat anfordern und nie mehr eine Rechnung vergessen. Speziell für wiederkehrende Rechnungen wie Hosting- oder Domaingebühren ist das Lastschriftverfahren die angenehmste Zahlungsmethode.

www.netwerker.at/kontakt

NEUES AUS DEM NETZ

Wenn begeisterte bloggen Bernhard Prangl, der uns seit einiger Zeit als Unternehmensberater zur Seite steht (Siehe dazu Bericht auf den Seiten 4 – 7), versucht auf dreipfeilerweg. com durch Blogeinträge über seine Touren, über sein Training und über Phänomene des Radsports seine Freude mit den Lesern zu teilen. Die Beiträge sollen Lust auf mehr machen – vor allem auf mehr Radsport im Leben. Nicht auf „höher, weiter, schneller“ bezogen sondern auf mehr Qualität. Auf noch mehr Freude. Und auf Neues. Anderes. Denn: Radsport hat so viele Facetten, dass ein Leben gar nicht ausreicht, alle zu erleben. Reinschauen lohnt sich:

www.dreipfeilerweg.com

Technik Tipp RICOH GR II

Kleine Kamera ganz groß.

TECHNIK TIPP

Eine eigene Homepage ist die digitale Visitenkarte eines Unternehmens. Das wissen wir und geben es auch unseren Kunden täglich weiter. Deshalb haben wir nun auch unseren eigenen Webauftritt überarbeitet und neu gestaltet. Darin präsentieren wir unsere Kompetenzen und Leistungen und halten Sie mit vielen Neuigkeiten immer auf dem Laufenden.

Die handliche Ricoh GR gilt als treuer Begleiter und begeistert uns mit erstaunlicher Bildqualität. Eine kleine Kompaktkamera mit hochwertiger DSLR Technik die (fast) keine Wünsche offen lässt.

Nach mehr als einem Jahr als Gesellschafter der netWERKER Mediahaus OG ziehe ich nun erste Bilanz. Ich wurde Unternehmer, weil ich in meinem Job unzufrieden war und keine Aufstiegsmöglichkeiten sah. Da kam die Chance gerade recht, in das bereits gut etablierte Unternehmen meiner jetzigen Partner einzusteigen. Zwischen uns besteht seit Beginn an volles Vertrauen und wir verfolgen (meistens) die gleichen Ziele. Zudem fasziniert mich am Unternehmertum, dass ich endlich meine eigenen Ideen einbringen und Entscheidungen selbst treffen kann. Dieser Spielraum hilft mir, meine doppelgleisige Karriere als nun Unternehmer und Mountainbikeprofi erfolgreich weiterzuführen. Ich bin sehr glücklich, dass ich mir das selbst ermöglicht habe. Ich achte ganz besonders auf eine gute Zeiteinteilung mit klaren Abläufen. So trainiere ich immer vor meiner Arbeit im Unternehmen, da ich dann noch frische Beine habe und anschließend sehr gut arbeiten kann und im Kopf frei bin. Zudem versuche ich immer, Prioritäten zu setzen, um Aufgaben der Arbeit und meine persönlichen Trainingsaufgaben zu koordinieren. Ich frage mich ständig: Was ist wann und wo wichtiger für mich und die Firma, um damit langfristig zufrieden und glücklich zu sein? Und das setze ich dann konsequent um. Insgesamt ist es abschließend so, dass es mir wichtig ist, meinen ganz persönlichen Weg zu gehen. Denn Leben bedeutet für mich beides - zu leisten und zu genießen.

netwerker Mediahaus

7


GEBALLTE Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen

Die Raiffeisenbank Süd-Weststeiermark hat sich mit der Gründung eines Kompetenzzentrums für Firmenkunden verstärkt als Unternehmerbank der Region positioniert. Es wird versucht, sich in die Lage des Unternehmers zu versetzen und rasche Entscheidungen vor Ort zu treffen. Das Unternehmen und der Unternehmer als Privatperson stehen im Mittelpunkt. Die Berater sind Spezialisten und erarbeiten durch unternehmerisches Denken zeitgemäße und effiziente Finanzlösungen.

BESTE PERSÖNLICHE BERATUNG VOR ORT IST DER KLARE AUFTRAG

Nach meinem Diplomstudium Jus und Bakkalaureatsstudium BWL bin ich seit 2007 im Raiffeisenbankensektor als Kundenbetreuer tätig. Um den Unternehmen geballte Kompetenz rund um alle Fragen in finanzieller Hinsicht bieten zu können, bin ich seit 1. Jänner 2015 mit der Firmenkundenbetreuung betraut. Ich freue mich bei einem persönlichen Gespräch mehr über Ihr Unternehmen zu erfahren und unser Leistungsangebot vorstellen zu können. Mag. Andreas Prattes Bakk. - Leiter der Firmenkundenberatung

8

netwerker Mediahaus


BERATUNGSKOMPETENZ FÜR FIRMENKUNDEN!

Die Raiffeisenbank Süd-Weststeiermark ist ein langfristiger finanzieller Lebensbegleiter. Mit einer Bilanzsumme von rund 250 Millionen EUR ist sie die führende eigenständige Bank in der Region. Für die über vierzig kompetenten und hilfsbereiten MitarbeiterInnen des Unternehmens stehen die Kunden im Mittelpunkt. Beste persönliche Beratung vor Ort wird als klarer Auftrag vorgegeben. Es wird gemeinsam für eine erfolgreiche Zukunft der Kunden gearbeitet. Zusätzlich werden Jugend, Vereine sowie die regionale Wirtschaft gefördert, um aktiv den gemeinsamen Lebensraum der SüdWeststeiermark mitzugestalten.

Wir möchten uns im Namen der Raiffeisenbank Süd-Weststeiermark bei der Firma netWERKER Mediahaus OG für die höchst professionelle, persönliche, moderne, flexible und
sehr zufriedenstellende Umsetzung und den hohen Qualitätsansatz recht herzlich bedanken. Die Geschäftsleitung freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.


Raiffeisenbank Süd-Weststeiermark eGen Oberer Markt 9, 8551 Wies Tel.: 03465-2203 Mail: info.38056@rb-38056.raiffeisen.at www.raiffeisen.at/sued-weststeiermark GL Egon Klinger

Dir. Manfred Fürpaß

Dir. Josef Soinegg

netwerker Mediahaus

9


HANDKUSS

Ein Nagelstudio auf der Überholspur Seit mittlerweile mehr als sechs Jahren gilt für Barbara Walter das Motto „Ich arbeite selbst und ständig“. Ihre Laufbahn begann in Graz, wo sie die Modeschule erfolgreich mit Matura beendete. In vielen Nagelstudios ließ sie sich ihre Nägel machen und musste sehr bald einsehen, dass ihre persönlichen Ansprüche überhaupt nicht befriedigt wurden. Die Zeit war für sie gekommen, es selbst zu versuchen und so folgte Ende 2009 der Startschuss von „Handkuss“ in Seiersberg bei Graz. Aufgrund der zahlreichen Seminare im In- und Ausland und der kreativen Ader von Barbara Walter wurde es möglich, in kurzer Zeit zu den führenden Unternehmen der Branche

aufzusteigen. Kundenzufriedenheit, erstklassiges Service und Qualität gehören zu Barbaras obersten Prämissen. Die Kombination aus hochwertigem Material, neuester Technik, absoluter Sauberkeit und zu guter Letzt auch der Werbeauftritt mit einer modernen Homepage lassen sie diese Anforderung in die Tat umsetzen.

Kundenzufriedenheit, erstklassiger Service und Qualität! Seit 2015 ist Handkuss zertifizierte Ausbildungsstätte von Elite Cosmetic – Crystal Nails Austria – ein weiterer Meilenstein in der noch jungen Firmengeschichte. Aufgrund des hohen Niveaus und der Qualität der Arbeiten ist es ab sofort möglich, jegliche Art von Schulung bei Handkuss zu besuchen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – jeder Bedarf wird abgedeckt. Für „Umsteiger“ auf der

10

netwerker Mediahaus

Suche nach einer beruflichen Veränderung ist es möglich die „Ausbildung zum Nageldesigner“ zu absolvieren und damit den Beruf zu wechseln. Diese Erweiterung des Portfolios von Handkuss bedeutete, dass mehr Platz geschaffen werden musste. So entschied sich Barbara Walter zusammen mit ihrem Mann das Studio in ihr Eigenheim zu integrieren. Ein weiser Schritt, denn nun ist genügend Platz für weiteren Wachstum. Seit November 2015 beschäftigt Handkuss eine Mitarbeiterin, welche perfekt ins Team passt und allen Anforderungen der Firma gerecht wird. Schließlich möchte man das hohe Niveau halten und durch geschultes Personal zusätzliche Kraft am Markt bekommen. Für 2016 ist eine weitere Aufstockung der MitarbeiterInnenanzahl geplant. Durch den Einstieg ihres Mannes in das Unternehmen können nun viele strategische Entscheidungen und Anforderungen geteilt werden. „Für die Zukunft liegen noch viele Pläne in der Schublade“, erzählen uns Barbara und Mario Walter.


Fühl dich wie ein Coverstar - Fotoshooting im Nagelstudio Handkuss in Tobelbad

Die Kreativität in sich zu sehen ist eine Kunst, wer aus ihr schöpft ist ein Künstler – Wilma Eudenbach

Barbara Walter Inhaberin Nagelstudio Handkuss

Ich bedanke mich bei netWERKER Mediahaus. Dem Unternehmen gelang es, das Thema „Nageldesign“ in einem perfekt gestalteten Online- Auftritt zu verpacken. Um am Puls der Zeit zu bleiben werden laufend neue Ideen in die Tat umgesetzt und der Auftritt ständig an neue Entwicklungen im Marketing und Social Media Bereich angepasst. Ich freue mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit netWERKER Mediahaus.

Karl-Hohlstrasse 114, 8144 Tobelbad Zertifizierte Ausbildungsstätte Crystal Nails Austria www.handkkuss.at

netwerker Mediahaus


CAMPING AN DER STEIRISCHEN ÖLSPUR Für Radbegeisterte stehen 18 Panoramatouren zur Verfügung, die Sie direkt vom Campingplatz aus bestreiten können

Interview mit Gregor Moser STEIRISCHE ÖLSPUR CAMPING

Persönliche Betreuung und ein herzliches Umfeld sind unsere Stärken

Am 01. Juli 2013 eröffnete die Familie Moser voller Stolz ihren Campingplatz direkt am Erlebnisbad Eibiswald, dem Ausgangspunkt vieler angrenzender Radwege. Ruhig gelegen aber doch nur 5 Gehminuten vom Marktplatz entfernt, bieten wir einen idealen Ausgangspunkt, damit Sie sich an unserer Landschaft, Kultur und Kulinarik erfreuen können. Ob Sie nach einem gemütlichen Frühstück im angrenzenden und beheizten Sportbecken mit ein paar Schwimmzügen in den Tag starten oder ob Sie sich gleich mit dem Fahrrad an einer der vielen Panoramatouren erfreuen – es stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen. Persönliche Betreuung und ein herzliches Umfeld ist den Besitzern außerordentlich wichtig. Die Familie Moser freut sich auf Ihren Besuch!


interview Den Campingplatz gibt es jetzt seit zwei Jahren. Wie haben sich die Nächtigungen entwickelt?

Darüber machen wir uns noch keine Gedanken. Es war uns klar, dass wir uns in den ersten Jahren nicht allzu viel erwarten dürfen. Im Vorjahr hatten wir knapp 1.000 Nächtigungen. Auch in der heurigen Saison merkte man einen deutlichen Anstieg - also sind wir guter Dinge. Wie sind die Gästemeinungen zum neuen Campingplatz und der Region allgemein?

Auf unserer Homepage wurde ein Gästebuch eingerichtet. Aus den bisherigen Gästemeinungen kann man ein

STEIRISCHE ÖLSPUR CAMPING Eibiswald, Steiermark Campingplatz direkt am Erlebnisbad in Eibiswald www.oelspur-camping.at

Campingplatz gut in Schuss zu halten. Neu bei uns ist ein kleiner, gemütlicher Ruheraum mit einer Infrarotkabine um den einen oder anderen verregneten Tag zu verschönern. Weitere Erneuerungen sind auch künftig wichtig, müssen aber auch immer gut überlegt sein. Besonders bei Neugründungen spielt die Werbung eine wichtige Rolle. Wie macht ihr auf euch aufmerksam?

Weiterempfehlungen unserer Gäste sind natürlich die effektivste Werbung. Doch um über die Landesgrenzen auf uns aufmerksam zu machen, haben wir eine tolle, mehrsprachige Homepage benötigt. Weitere Werbemaßnahmen wie zum Beispiel die „Steiermark Camping Karte“, „Campingführer“ und „camping. info“ spielen eine große Rolle. Heuer wurden wir nach einer ausführlichen Kontrolle eines Inspekteurs in den angesehenen ADAC Campingführer aufgenommen. Was schätzt du besonders an der Zusammenarbeit mit netWERKER Mediahaus?

Zuverlässig, unkompliziert und die Freude zur Arbeit, das schätzen wir sehr am jungen motivierten Team von netWERKER Mediahaus. Für die richtige Werbung braucht man ein gutes Gespür und deswegen fühlten wir uns dort zu 100% richtig aufgehoben. Was erwartest du dir für die kommende Saison? Wohin geht der Weg?

Die letzten drei Jahre waren sehr arbeitsintensiv. Wir erhielten dabei viel Lob von unseren Gästen, wie auch von den umliegenden Betrieben und Menschen. Der Weg soll so weitergehen. Ein gemütlicher kleiner familiärer Campingplatz, auf dem sich alle Gäste willkommen und gut aufgehoben fühlen können. Alles Weitere wird sich hoffentlich von ganz allein ergeben.

Wie schön und sehenswert unsere Heimat ist, ist uns durch unsere Gäste erst richtig bewusst geworden, ergänzt Gregor Moser.

durch und durch positives Feedback entnehmen. Jeder einzelne Eintrag macht uns sehr stolz und wird sofern möglich umgehend beantwortet.

Ölspur Camping Sanitäranlagen modern und sauber

Die ständige Weiterentwicklung ist auch bei euch ein großes Thema. Welche Neuerungen gibt es am Campingplatz?

In erster Linie müssen wir darauf achten, unseren

netwerker Mediahaus

13


BRINGEN SIE BEWEGUNG IN IHRE BILDER Der Mensch ist audiovisuell. Durch ein gutes Video können einfach mehr Emotionen übermittelt werden.

14

netwerker Mediahaus


1

2

3 01 | Rad.Sport.Szene Teamvideo - Bad Aussee 02 | Koralpenlauf - St. Oswald ob Eibiswald 03 | Crazy Castle Festival - Bruneck/S端dtirol Seite 16 04 | Modellsport Schweighofer - Deutschlandsberg 05 | Werbefilm - netWERKER Mediahaus

netwerker Mediahaus

15


4

5

Das bewegte Bild wird durch das immer schneller werdende Internet das statische Foto über kurz oder lang ablösen. Der Mensch ist generell audiovisuell veranlagt - durch ein gutes Video können viel mehr Emotionen übermittelt werden. Ein Film ermöglicht das Erzählen einer Geschichte („storytelling“) und somit einer Emotionalisierung von Marken, Produkten und Botschaften.

die damit erreichten Personen zählbar und der direkte Nutzen kann analysiert und optimiert werden.

Für die meisten Unternehmen ist eine Fernsehwerbung unbezahlbar. Durch verschiedene Internetkanäle (Youtube, Facebook, etc.) wird eine Werbung mit bewegten Bildern heutzutage für fast alle leistbar. Für den Werbetreibenden sind

Um die Vorteile nutzen zu können, muss kein millionenschwerer Film gedreht werden. Ein aussagekräftiger und gut umgesetzter Kurzspot bzw. Werbetrailer in Full-HD ist in den meisten Fällen mehr als ausreichend. Es zählt nicht mehr ausschließlich die Unternehmensgröße und das aufgebrachte Budget, sondern Kreativität und das Auseinandersetzen mit den Bedürfnissen seiner Kunden. Viele unserer Kunden haben diese Art der Werbung bereits erkannt und zusammen mit uns einen Werbespot oder einen Imagefilm produziert.

Überzeugen Sie sich selbst von Ausschnitten unserer Arbeit: www.netwerker.at/beispielvideos

16

netwerker Mediahaus


K I NS

H W E CN

E T

Panasonic GH4

Systemkamera mit

Wechselobjektiven im Vergleich mit einer GoPro Actionkamera

Kameraslider mit Riemenantrieb von Edelkrone

Systemkameras vs. Actioncams Mit hochwertigen Systemkameras, wie in unserem Fall der Panasonic GH4 und den dazu passenden Objektiven bzw. dem dementsprechenden Zubehör (siehe Slider) gibt es natürlich unzählige Möglichkeiten einen perfekten Film in Auflösungen bis 4K zu produzieren. Auf der anderen Seite gibt es mittlerweile aber auch die Möglichkeit mittels kleiner Actioncams (GoPro, etc.) ein tolles Highlight oder Actionvideo zu erstellen oder geeignete Sequenzen in einen Film einzubauen. Mit diesen Minikameras ist man „mittendrin statt nur dabei“. Mit

teils unbegrenztem Zubehör lässt sich eine Actioncam nahezu überall hin mitnehmen, befestigen und montieren. Außerdem ist sie selbst für einen Laien einfach zu bedienen. Auch wir nutzen diese Möglichkeit um unsere Filme aufzuwerten und dem Zuseher einzigartige Bilder zu liefern. Zusammengefasst kann man sagen, dass es keinen Gewinner bei „Systemkarmera vs. Actioncam“ gibt – jede Kamera hat einen eigenen Anwendungsbereich – meistens macht die Mischung beider Techniken einen atemberaubenden Film aus.

Beispielvideo Slidertest

Slider Um auf dem neuesten Stand in Sachen Technik zu bleiben, haben wir unser Equipment um einen „Slider Plus inkl. Action & Target Modul von Edelkrone“ erweitert. Unter einem Slider versteht man ein auf Gleitlagern beruhendes System mit dem man Kameras auf einer geraden Strecke automatisch bewegen kann. Dadurch lassen sich Videoausschnitte und Blickfelder in Hollywood Qualität produzieren. Der Slider wird sowohl im Freien für Panoramaaufnahmen wie auch für Nahaufnahmen mit speziellen Objektiven eingesetzt. Nach einem ausführlichen Test wurde der Slider bei allen unserer diesjährigen Produktionen eingesetzt.

NEU IM PROGRAMM

Von kleinen und großen Kameras

Produktinfos // www.edelkrone.com

www.bit.ly/1OnEhus

netwerker Mediahaus

17


Sowas passiert bei uns schon nicht... Hilfreiche Tipps für Unternehmer, die auf Nummer sicher gehen wollen. Heute leben wird in einer stressigen Welt, die andauernd Neues zu bieten hat. Kunden werden mit einem Angebot von Waren und Dienstleistungen überschüttet. Den Überblick zu bewahren fällt vielen dabei schwer. Die „gesunden“ Produkte müssen herausgefiltert werden. Doch welche Produkte sind wichtig? Auf was muss man besonders Acht geben? Diese Erkenntnis erlangt man oft erst zu spät – vor allem wenn es sich bei den Produkten um Versicherungen handelt. Die Versicherung ist ein wichtiger Sicherungsmechanismus von Unternehmen. Der erste Gedanke richtet sich meist an materielle Güter, z.B.: Gebäude, Maschinen, Waren etc. und diese werden im Schadenfall vom Versicherer ersetzt. Der Wiederherstellungsprozess kann sich auf mehrere Monate ausdehnen. Die monatlichen Ausgaben bleiben für diese Zeit bestehen. Die Produktion muss still gelegt werden. In der Praxis des Ernstfalles kann in der

18

netwerker Mediahaus

Aufbauphase kein Ertrag erwirtschaftet werden. Unter Berücksichtigung von individuellen Wiederaufbauzeiten kann das schwere Folgen für das Unternehmen haben. Ein zweiter Blick in die Versicherungspalette zeigt, dass es dafür eine Absicherung gibt. Die Betriebsunterbrechungsversicherung hat den Zweck, die fortlaufenden Kosten und den Gewinnentgang bei Betriebsausfall zu decken. Die Versicherung trägt die wirtschaftliche Existenzkrise und hält finanzielle Schäden äußerst gering.

Zwei verschiedene Arten der Betriebsunterbrechungsversicherung werden angeboten:

Die Betriebsunterbrechungsversicherung wird aus Kostengründen in vielen Fällen nicht herangezogen. Gerade für Klein- und Mittelbetriebe, die selten über großzügige Eigenmittelausstattung verfügen, kann ein Ertragsausfall aber ruinös werden. Die Statistik zeigt, dass viele Unternehmen vom Markt verschwinden, nachdem sie von einem Großschadenereignis überrollt wurden.

Aufgrund der derzeitigen wirtschaftlichen Lage ist die Selbstfinanzierung der Betriebsausfälle in vielen Fällen nicht mehr möglich. Diverse finanzielle und persönliche Risiken können von Versicherungen aufgefangen werden.

1) Eine Versicherung für Sachschäden durch Feuer, Sturm oder Wasser. Finanzielle Schäden werden durch den Betriebsstillstand abgedeckt. 2) Eine Versicherung für den Ertragsausfall aus persönlichen Gründen, z.B.: Unfall oder Krankheit.

Ein Überblick über die vielfältige Produktpalette bietet ein Gespräch beim Versicherungsberater Ihres Vertrauens.


Unsere „Partner“ der Versicherungsbranche

Wie im einleitenden Text beschrieben, ist die Auswahl des geeigneten Versicherungsproduktes Sache von Fachleuten. Hier finden Sie drei Versicherungsunternehmen mit denen wir seit Jahren sowohl als Kunde als auch als Lieferant zufriedenstellend zusammenarbeiten.

Carus Versicherungsmakler GmbH Riskmanagment & Dienstleistungen

Das Team der Carus Versicherungsmakler GmbH bietet maßgeschneiderte auf das Unternehmen abgestimmte Versicherungskonzepte, u.a. in den Bereichen Haftpflicht-, Rechtsschutz-, Betriebsunterbrechungs-, Kredit- und Garantieversicherung. Die Erstellung spezieller Deckungskonzepte sowie individuelle Versicherungslösungen für unsere Kunden sind für uns als unabhängiger Versicherungsmakler selbstverständlich.

Aus diesem Grund haben wir uns auch an das Team von netwerker Mediahaus bezüglich der Erstellung unserer Homepage gewandt. Für die professionelle und kompetente Beratung, insbesondere von Herrn Ing. Michael Mauthner, möchten wir uns auf diesem Weg sehr herzlich bedanken. Akad. Vkfm. Helmut Aberl Geschäftsführer

Team Findenig

• Versicherungen • Finanzierung • Sparen Oberinspektor Markus Findenig M 0676-825 85 400

Kundenbetreuer Armin Schuiki M 0664-91 82 148

Kundenbetreuer Christian Krieger M 0664-54 88 796

Im Namen des gesamten Generali Teams Findenig darf ich mich für die langjährige Unterstützung des netwerker Mediahauses bedanken. Die stets modern umgesetzten und innovativen Werbelösungen sind perfekt auf unser Kundenklientell abgestimmt. Vor allem die kreative und unkomplizierte Abwicklung schätzen wir sehr. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit. Markus Findenig

Generali Deutschlandsberg

Team Findenig – der Kunde im Mittelpunkt! Das Generali Team Findenig, bestehend aus, Leiter Verkaufsgruppe Markus Findenig, Armin Schuiki und Christian Krieger setzen sich tagtäglich für die Beratung und Betreuung ihrer Versicherungskunden ein und legen großen Wert auf deren Zufriedenheit. Durch langjährige Erfahrung und Know-Hnow sichert das Team Findenig ihren bestmöglichen umfassenden Versicherungsschutz. Netwerker Mediahaus arbeitet seit dem Jahr 2013 innovativ mit dem Generali Team Findenig zusammen. Dabei wurden verschiedenste Layouts für Werbeartikel, Inserate oder Präsentationen gestaltet.

Leiter Verkaufsgruppe

Hochnegger Versicherungsmakler GmbH

Im Sinne unserer Unternehmensphilosophie bieten wir Ihnen individuelle, ganz auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Versicherungslösungen an. Ganz gleich welche Bereiche Sie abgesichert haben möchten, wir sind Ihre unabhängigen und universellen Ansprechpartner in allen Versicherungsfragen im Privat- wie auch im Business-Bereich. Wir führen individuelle Bedarfsanalysen durch, die als Grundlage für Ihre maßgeschneiderten Versicherungslösungen dienen und sorgen somit für Ihren optimalen Versicherungsschutz. Als unabhängige Versicherungsmakler prüfen und analysieren wir außerdem den sich ständig verändernden Markt und vergleichen die angebotenen Produkte. Daher sichern wir Ihnen einen exklusiven Versicherungsschutz zu kostengünstigen Prämien. Gerne beraten wir Sie unverbindlich und kompetent über sämtliche Versicherungs-produkte und analysieren dabei Ihre bestehenden Verträge.

netwerker Mediahaus bedeutet – Fachkompetenz, schnelle Umsetzung, Professionalität, einfach ausgedrückt „was drauf steht, ist drin“ Wir können das netwerker Teammit gutem Gewissen weiter empfehlen und es freut uns, auch im Versicherungsbereich mit netwerker Mediahaus zu kooperieren. Macht weiter so! Liebe Grüße an das gesamte Team! Alexander Schwarz Kundenbetreuung – Vertrieb

netwerker Mediahaus

19


Alles neu in der

Südlichen Weststeiermark Seit Jänner 2015 sind wir exklusiver Werbepartner des Tourismusverbands „Schilcherland Eibiswald – Wies“.

Da wächst er, unser Schilcher. Und zwar nur da.

D

a der ehemalige Tourismusverband „Südliche Weststeiermark“ seit Jänner 2015 marketingtechnisch dem Schilcherland untergeordnet ist, war es unsere Aufgabe, alle bestehenden und neuen Drucksorten im Schilcherland Design zu erstellen. Wichtig ist dabei, dass die vorhandene CI eingehalten und einheitlich auf alle Werbemittel übertragen wird. Die Einladung zum Tourismusopening im Lerchhaus im Frühjahr, Infofolder und Sammelpass für die Veranstaltung „Gemmas an“ im Mai, ein neuer Flyer für Informationen zum Verleih von E-Bikes sowie ein angepasster

20

netwerker Mediahaus

Werbefolder für „Grenzenloses Mountainbiken rund um Eibiswald und Radlje“ zählen zu den bereits abgeschlossen Projekten. Weiters auf dem Arbeitsplan 2015 stehen Karten der verschiedenen Themenwege in den Gemeinden Eibiswald, Wies und Pölfing-Brunn. Es wird eine Mappe entstehen, in denen jeder einzelne Themenweg möglichst genau beschrieben und auf einem Kartenabschnitt eingezeichnet wird. Außerdem wird die Übersichtskarte, die sogenannte „Wos tuast“ - Karte, überarbeitet und mit neuesten Informationen aktualisiert, damit sich jeder Gast sofort und einfach zurechtfindet. Die größten Herausforderungen an dieser Arbeit


Der neue Mountainbike Folder aufgeräumt und übersichtlich dank Schilcherland CI

liegen in der Kommunikation mit den unterschiedlichen Ansprechpartnern – aber gemeinsam mit unserer Kontaktperson Monika Kapun vom Tourismusbüro Eibiswald-Wies werden wir auch diese Herausforderung bewältigen. Das Schilcherland Sanfte, grüne Hügel soweit das Auge reicht. Eingebettet in den südlichen Ausläufern der Koralpe und dem Radlpaß, an der heute offenen Grenze zum Nachbarland Slowenien, liegt die Region, die ihren Besuchern nur eines abverlangt: Die Besinnung aufs Wesentliche. Da wächst er, unser Schilcher. Und zwar nur da. Denn diese Bezeichnung dürfen nur Rosèweine führen, die aus der Blauen Wildbacher Traube gewonnen werden. Verkosten und kaufen kann man den frisch-fruchtigen Wein bei den Weinbauern selbst – und natürlich auch in allen Buschenschenken und Vinotheken der Region. Doch auch dem Kernöl und der Edelkastanie bietet das Schilcherland ein ideales Zuhause.

und zu erleben. Dazu gehören Ausflugsziele wie das Bergbaumuseum in Limberg und Pölfing-Brunn, das Bergbauernmuseum in Oberlatein oder das Klöpfermuseum in Eibiswald. Ein Besuch bei einen der vielen Weinbauern mit Weinverkostung oder einer zünftigen Jause beim Buschenschank. Für die aktiven Urlauber bietet die Region eigene Themen-Wanderwege vom Kürbis bis zum Wein. Wer lieber per Rad unterwegs ist, kommt hier ebenfalls voll auf seine Rechnung. Es gibt insgesamt 18 Mountainbiketouren, mit mehr als 600 Kilometern in allen Schwierigkeitsklassen. Ein E-Bike-Verleih lässt neuerlich die Region auch mühelos erkunden. Im Sommer kann man sich in den Frei- und Erlebnisbädern in Pölfing-Brunn, Eibiswald, St. Oswald o. E. und in Wernersdorf oder im höhergelegenen Sobother Stausee abkühlen. In den ausgezeichneten Hotels und Gaststätten ist jeder Gast willkommen und wird kulinarisch verwöhnt.

Sanfte, grüne Hügel soweit das Auge reicht.

Neben den einzigartigen „Schmankerln“ bietet die Region seinen Urlaubern unzählige Möglichkeiten das Schilcherland kennenzulernen

Ziel des Tourismusverbands ist es, die eindrucksvolle Region Südliche Weststeiermark attraktiver zu machen, diese zu präsentieren und zu bewerben um noch mehr Menschen ins Schilcherland Eibiswald-Wies zu locken.

netwerker Mediahaus

21


netwerker Mediahaus Magazin Ausgabe 15/01

Mutige Inhalte und eine klare Ausrichtung Machen Sie den Lesevorgang zum Erlebnis.

G

edruckte Magazine im 3. Jahrtausend? In Zeiten des World Wide Webs wird der Wert der Printmedien klar unterschätzt. Umfragen ergeben, dass Inhalte auf Papier für die Bevölkerung um mehr als ein Viertel wertvoller sind als das Lesen am Bildschirm. Die Mehrheit der Österreicher finden auch, dass die Flexibilität der gedruckten Zeitung positiv bewertet wird, trotz steigender Zahl der Smartphones und Tablets. Dazu kommt, dass Werbung auf Papier als weit weniger störend empfunden wird als am Bildschirm. Für die Zukunft wird es wichtig sein, dass man sich mit einem Print

22

netwerker Mediahaus

Medium klar positioniert. Magazine oder Broschüren brauchen eine klare inhaltliche Ausrichtung und mutige Inhalte, Hintergrundberichte und Reportagen. Das gedruckte Exemplar nimmt man in die Hand und der Lesevorgang wird dadurch zum Erlebnis. Cover, Layout und Papier müssen stimmig sein und ergeben dadurch ein hochwertiges Gesamtbild. Deshalb glauben wir, dass das Magazin in seiner Nische weiterhin erfolgreich bleiben wird. Gedruckte Medien online nutzen eBooks und Tablets finden immer mehr Anhänger und bieten zudem die Möglichkeit einer direkten

Verlinkungen auf Webseiten und Videos. Aus diesem Grund sollten Redaktionen Ihre Magazine in Zukunft auch online anbieten um eine größere Reichweite zu erzielen. Mittlerweile können die fertigen Magazine ganz einfach über bestimmte Portale direkt in Online Blättermagazine umgewandelt werden. Fortschrittlicher Arbeitsablauf Seit vielen Jahren entwickeln wir Broschüren, Magazine, Zeitschriften, Programmhefte, etc. mit unseren Kunden. Mittlerweile haben wir die Abläufe verbessert und vereinfacht. Meist werden zuerst in einem Meeting die wichtigsten Daten wie


Das Magazin wird in seiner Nische weiterhin erfolgreich bleiben. Absolventenverband Raumberg Unser derzeitiges Vorzeigeprojekt ist die Erstellung der Rundschau des Absolventenverbands Raumberg. Die Rundschau erscheint viermal jährlich. Der Verband informiert seine Leser darüber was in der Bundeslehranstalt für alpenländische Landwirtschaft Raumberg-Seefeld aktuell passiert, veröffentlicht Berichte und Hintergrundinformationen über erfolgreiche Absolventen, Klassentreffen und Jubiläen verschiedener Jahrgänge. Gedruckt wird die ca. 20-seitige Zeitung auf PEFC zertifiziertem Papier in einer Auflage von 3700 Stück. Salzkammergut Trophy In Kooperation mit dem Magazin RAD.SPORT.SZENE aus Bad Mitterndorf erstellten wir heuer erstmals das Layout des Programmhefts für die Salzkammergut Trophy, dem größten Mountainbike Marathon in Österreich

(Teilnehmerrekord von mehr als 5000 Teilnehmern 2015). Das 32-seitige Heft informiert alle Teilnehmer und Sportinteressierte über das 3-tägige Event in Bad Goisern.

Aktuelle Projekte - Bleiben Sie am Laufenden und verfolgen Sie unsere Projekte auf www.netwerker.at

Ablauf, Layout, Druckformat und Auflage besprochen. Die Kommunikation im gesamten Entwicklungsablauf wird im Idealfall über Google Docs geführt. Google Docs vereinfachten das Übermitteln von Änderungen und Arbeitsanweisungen beider Seiten (Kunde <> netWERKER) enorm, da das Schreiben von unzähligen E-Mails nahezu wegfällt. Zusätzlich werden die gesamten Text- und Bilddaten über einen eigenen Dropbox Ordner synchronisiert wodurch wiederrum das Senden von großen Datenmengen per E-Mail wegfällt. Kunde, KorrekturleserIn und wir können dadurch gemeinsam auf die Daten zugreifen. Zusammen mit unseren Kunden machen wir uns Gedanken über Inhalt, Wirkung und deren Wünsche. Wir bieten Ihnen nur das an, was Sie wirklich brauchen und erstellen danach für jeden Anwendungsbereich ein individuelles Layout. Kleinere Änderungswünsche und Korrekturen werden in weiteren Durchläufen durchgeführt um am Ende die volle Kundenzufriedenheit herzustellen. Nach der Druckfreigabe wickeln wir die Produktion mit der Druckerei ab und die fertige Drucksorte wird frei Haus geliefert oder je nach Wunsch direkt an die Post zur Weiterverarbeitung übergeben.

Sicher Leben in Graz Der gemeinnützige Verein „Sicher Leben in Graz“ ist um den Schutz und die Sicherheit der GrazerInnen bemüht. Der Verein arbeitet an der Entwicklung von Strategien, um das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu heben und gleichzeitig die städtische Kriminalität zu verhindern. Im Jahr 2015 haben wir zum Beispiel Broschüren zu den Themen „Konfliktfreie Nutzung des Parks“, „Wissen und Tipps zum Einbruchsschutz“ und „Sensibilität im Umgang mit neuen Medien“ gemeinsam mit dem Verein umgesetzt. Die Druckabwicklung der bis zu 40-seitigen Broschüren in einer Auflage von bis zu 15.000 Stück wurde ebenfalls von uns übernommen.

netwerker Mediahaus

23


D

as Team KTM RAD. SPORT.SZENE darf sich aktuell als Österreichs erfolgreichstes Marathon-Rennteam bezeichnen.

Seit Gründung des Teams zählt man zu den Top-Vereinen Österreichs und als weiteres Highlight wurde man zu Beginn der Saison 2015 vom Radsport-Weltverband UCI in die Liste der offiziellen UCI Mountainbike Teams aufgenommen. Damit ist für das junge Team ein weiterer Schritt in Richtung internationale Präsenz erfolgt. In den kommenden Jahren will das Team seine Position bei internationalen Großveranstaltungen, Europameisterschaften,

24

netwerker Mediahaus

Weltmeisterschaften und mehrtägigen Etappenrennen stärken und weiter ausbauen. Beinahe 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr arbeitet man daran, das RAD.SPORT.SZENE Elite Team in Zukunft zu einem der erfolgreichsten Rennteams der Welt zu machen – streng nach dem Motto „Weil der Radsport unser Leben ist“. LEISTUNGEN VON NETWERKER MEDIAHAUS Webseite – team.radsportszene.at Heutzutage benötigt ein erfolgreiches Unternehmen, Verein oder Team auch einen modernen, individuellen Internetauftritt, um

langfristig konkurrenzfähig zu bleiben. KTM RAD.SPORT.SZENE, in unseren Augen ein erfolgreiches und modernes Sportteam, informiert und berichtet auf ihrer neuen Homepage tagesaktuell über Rennhighlights, Fahrernews und aktuellen Trends. Film – Dreh und Schnitt offizielles Teamvideo Mit diesem Video schaffte es das Team, sich noch besser in Szene zu setzen um damit für Partner und Sponsoren noch interessanter zu werden. Drei Tage von frühmorgens bis spät in die Nacht hinein dauerten die Filmaufnahmen im Ausseerland. Als Highlight wurden einige Luftaufnahmen mittels


Hinter unserem erfolgreichen Rennteam steht der 2007 gegründete Radclub steirisches Salzkammergut, der gemeinsam mit der RAD.SPORT.SZENE im Jahr 2012 eine Elite-Rennmannschaft ins Leben rief. Manuel Pliem - Geschäftsführer Radsport Szene

Drohne über den Gipfeln zwischen Bad Mitterndorf und Altaussee aufgenommen. Mittlerweile hat der Kurzfilm über 9000 Aufrufe auf Youtube. Überzeugen Sie sich selbst: http://bit.ly/1GODpyO Film – Schnitt Kurzvideos Bike Transalp Manuel Pliem und David Schöggl bestritten heuer das härteste Mountainbike Etappenrennen der Alpen. Die Bike Transalp mit ihren 7 Etappen über 600 Kilometer und 19.000 Höhenmeter hat es einfach in sich. An der Seite der zwei Rennfahrer befanden sich während des gesamten Rennens einige Betreuer, die mit Actioncams ausgestattet wurden. Täglich wurden die Rohdaten ins netWERKER Mediahaus übermittelt und bereits wenige Stunden später war der Clip der aktuellen Etappe online. Hier finden Sie nochmal alle Clips in der Übersicht:

1

ist es uns gelungen, alle wichtigen Infos in eine stylische und zum Team passende Broschüre zu packen. Rückmeldungen vom Team bestätigen, dass sich die Sponsorensuche damit wesentlich einfacher gestaltet hat und es nur positive Rückmeldungen für das Druckwerk gegeben hat. Hier können Sie selbst in der Broschüre blättern:

2

http://bit.ly/1ScXH6B

http://bit.ly/1PzyX73 Foto: Regina Stanger

Design – Layout/Druck Präsentationsbroschüre Um bei Vorstellungen, Präsentationen oder Messen einen guten Eindruck zu hinterlassen, ist eine Informationsmappe sehr wichtig und entscheidet oft über Zusage oder Absage für einen Auftrag oder Sponsorendeal. Zusammen mit dem Team von RAD.SPORT.SZENE

01 | Matthias Grick beim UCI Weltcup XCO in Nove Mesto 02 | Teamchef Manuel Pliem bei der Alpentour Trophy

netwerker Mediahaus

25


5 TIPPS

damit Ihr Unternehmen noch erfolgreicher wird ... Damit ein Unternehmen erfolgreich ist, gibt es unzählige Faktoren. Die folgenden fünf Punkte haben uns geholfen, mehr aus unserem Unternehmen rauszuholen. Gerne geben wir diese Tipps an Sie weiter.

1

Begeisterung und Leidenschaft

„Nur wer seine Sache gern macht, macht sie auch gut“. Dieses Sprichwort trifft auf nahezu alle erfolgreichen Menschen zu. Nur wer wirklich mit Begeisterung bei der Sache ist, wird langfristig erfolgreich sein. Wer genau hinschaut, stellt fest, dass die Top-Leute eines gemeinsam haben: Sie lieben Ihren Job. Sie sind so gut, weil Sie Ihre ganze Energie und Leidenschaft in Ihren Beruf oder Tätigkeit legen. Die Begeisterung und die Leidenschaft treibt Sie an und lässt Sie härter arbeiten als die anderen.

2

Konzentration auf das Kerngeschäft

Der Kern eines Unternehmens ist das Herzstück dessen, was das Unternehmen von anderen unterscheidet – also der Hauptgrund eines Wettbewerbsvorteils. Marktführer können ihre Marktstellung oft dadurch behaupten, dass sie konsequent das volle Potential ihres Kerngeschäfts ausschöpfen. Der Fokus liegt dabei auf ein klar definiertes Kerngeschäft, welches zum vollen Potential entwickelt wird und häufig die Basis wiederholbarer Erfolgsrezepte ist. Der Kern kann dabei das wichtigste Produkt, die wichtigste Dienstleistung und auch der wichtigste Markt sein. Man sollte sich dabei auf die profitablen Geschäftsbereiche konzentrieren.

3

Serviceleistungen und Differenzierung

Serviceleistungen sind zunehmend wichtig, um neben Umsatz und Ertrag auch die Kundenzufriedenheit und – bindung zu steigern. Dadurch sind Serviceleistungen eine Chance, sich von Mitbewerbern abzuheben. Alles was ein

26

netwerker Mediahaus

Unternehmen einzigartig macht, sollte in die Waagschale geworfen werden. Schon oft wurden die Schwächen der anderen in eigene Stärken umgewandelt – schon so manches Unternehmen ist dadurch Marktführer geworden, weil es die Fehler der Konkurrenz vermieden hat.

4

Netzwerken & Beziehungen

5

Leistungsstarkes Team

Netzwerken (engl. Networking) bedeutet den Aufbau und die Pflege von persönlichen und beruflichen Kontakten. Kontakte sind aber nicht gleich Beziehungen. Man sollte versuchen, für jeden Kontakt eine Beziehung aufzubauen. Eine Beziehung ist ein Kontakt, der durch eine Vertrauensbasis ergänzt wird. Sich auf jemanden verlassen können bedeutet, eine Beziehung zu haben. Man sollte seinem Kunden und Partner nicht nur eine Visitenkarte in die Hand drücken, sondern mit ihm ein Netzwerk aufbauen. Durch „Netzwerken“ soll letztlich ein Kontakt geknüpft, eine Beziehung aufgebaut und das nötige Vertrauen geschaffen werden, um daraus eine Kooperation entstehen zu lassen. Networking kann heutzutage natürlich auch online stattfinden.

Das Team eines Unternehmens macht sehr oft den kleinen Unterschied aus. Nur mit einem leistungsstarken Team wird man langfristig erfolgreich sein. Eine positive Unternehmenskultur und klare Kommunikation trägt das Nötige dazu bei. Um so klarer die Unternehmensstrategie, desto eher können sich die Mitarbeiter mit der Vision identifizieren. Dabei helfen genau festgelegte Rollen und Verantwortungsbereiche sowie klar definierte Ziele.


interview

Vom Bankwesen, SK Sturm und Selbstständigkeit ... Interview mit Mag. Johann Jauk

Der langjährige Raiffeisenlandesbank Vorstand, mittlerweile selbst erfolgreicher Unternehmer und seit einigen Jahren treuer Kunde von netWERKER Mediahaus stand uns in einem ausführlichen Interview Rede und Antwort.

netWERKER: Sie haben in Ihrem beruflichen Wirken einige Stationen durchlaufen. Bitte geben Sie unseren Lesern einen kurzen Überblick über die wichtigsten Meilensteine Ihrer Laufbahn:

netWERKER: Nun führen Sie als Selbstständiger Ihre eigenen Unternehmen – was waren für Sie die gravierendsten Unterschiede und größten Veränderungen?

Jauk: Nach interessanten Praktika in der deutschen Automobilindustrie (BMW, Mercedes, Porsche) war die längste Phase meines beruflichen Wirkens (über 27 Jahre) die Verantwortung für das Firmenkundengeschäft in der Raiffeisenlandesbank Steiermark AG. Von 2009 bis 2012 war ich auch Vizepräsident und Finanzvorstand von Sturm Graz. Derzeit führe ich als selbstständiger Unternehmer mein Beratungsunternehmen Aurea Management GmbH und das Handelsunternehmen Wein.Idee e.U.

Jauk: Ehrlich gesagt, gibt es für mich keine Unterschiede in der Unternehmensführung, da für mich die absolute Kundenorientierung, die Kundenbegeisterung, die Konzentration auf das Kerngeschäft und das Formen leistungsstarker Teams immer die Erfolgsfaktoren waren. Die größte Veränderung liegt für mich darin, dass ich nun auf Basis von Partnerschaften (zB netWERKER Mediahaus OG) arbeite.

netWERKER: Was bleibt als Highlight hängen? An welche Momente denken Sie besonders gerne zurück?

Jauk: Gerade das Firmenkundengeschäft ist ein besonders breiter und herausfordernder Aufgabenbereich. Daraus resultieren zahlreiche Highlights bei der Verwirklichung von Investitionsprojekten und Unternehmensgründungen sowohl im In- als auch im Ausland. Ein besonderes Highlight war natürlich, am Zustandekommen des Bundesligameistertitels von Sturm Graz im Jahre 2011 mitgewirkt zu haben.

netWERKER: Sie haben am Beginn Ihrer Selbstständigkeit sofort Dienste unseres Unternehmens in Anspruch genommen. Warum haben Sie sich für uns entschieden und wie haben Sie uns damals wahrgenommen?

Jauk: Ich war von den handelten Personen und von ihrer fachlichen Kompetenz sofort begeistert. Die Leistungen eures Unternehmens waren wirklich perfekt und entsprachen 100%ig meinen Vorstellungen. netWERKER: Mittlerweile kennen Sie uns und unsere Arbeit schon ein paar Jahre. Wie hat sich unser

Unternehmen für Sie als „Außenstehender“ bzw. Kunde entwickelt?

Jauk: Der Erfolg eures Unternehmens zeigt sich für mich darin, dass mit dem Videodesign ein sehr interessantes Geschäftsfeld weiter ausgebaut werden konnte, auch das Team wurde kompetent erweitert. netWERKER: Stichwort Unternehmenserfolg – welche der 5 im Artikel angesprochenen Punkte sind in Ihren Augen die wichtigsten, vor allem bei einem jungen Unternehmen?

Jauk: Für eine erfolgreiche Unternehmensführung sind natürlich alle fünf Punkte von zentraler Bedeutung. Für die Überwindung der Anfangshürden sind aus meiner Sicht für einen Jungunternehmer die Begeisterung und Leidenschaft etwas stärker zu gewichten. netWERKER: Danke für das ausführliche Interview.

www.aurea-management.at

www.weinidee.at

netwerker Mediahaus

27


Umgang mit neuen Medien Bilder im Netz - Urheberrechtsgesetz.

Wer kennt das nicht? Man ist auf einer Veranstaltung oder einem Treffen und schnell werden Fotos in öffentlichen Online-Netzwerken geteilt oder man benötigt für eine Präsentation schnell eine Grafik und kopiert diese aus der Google Bildersuche. Bei der Veröffentlichung von Bildern kann es sehr schnell zur Verletzung der Urheberrechte kommen. Was ist erlaubt? Was ist verboten? Wenn Sie daher Bilder im Netz für private und gewerbliche Websites, einen eigenen Blog oder Stream in einem sozialen Netzwerk suchen, achten Sie darauf, dass es zu keiner Urheberrechtsverletzung kommt. Dies kann sehr unangenehme Folgen (Geldforderungen) für Sie haben. WICHTIG: Nur weil Sie Fotos oder Grafiken im Internet

28

netwerker Mediahaus

finden, heißt das nicht automatisch, dass Sie diese für eigene Zwecke verwenden dürfen. Auch etwaige Freizeit- und Veranstaltungsfotos dürfen, wenn sie im privaten Raum aufgenommen wurden, nicht einfach so veröffentlicht werden. Sie brauchen immer die Zustimmung der abgebildeten Person. Fertigen Sie also Schnappschüsse auf Events an oder machen Sie gemeinsam mit Freunden oder Kunden Selfies, so müssen Sie nachfragen, ob es für die Abgebildeten in Ordnung ist, dass Sie diese Fotos z.B. auf Ihrer Internetseite, Facebook oder Instagram teilen. Bilder, welche im öffentlichen Raum (Straße, Konzert, Strand) aufgenommen werden, dürfen von Ihnen geteilt werden, solange es sich um keine nachteiligen oder peinlichen Fotos der abgebildeten Personen handelt. Ohne Zustimmung des Urhebers/

der Urheberin dürfen Sie Fotos, Zeichnungen oder Grafiken nicht im Internet verwenden oder verbreiten – auch nicht zu privaten Zwecken. Es reicht nicht aus, einen Copyright-Vermerk unter fremden Bilder anzubringen oder den Urheber/die Urheberin namentlich zu nennen. Es ist notwendig, eine schriftlichen Anfrage an den Urheber/die Urheberin zu richten bzw. an jene Person, die die Verwertungsrechte besitzt. Die Fotolizenz bei Bildagenturen können Sie meist über die Website anfordern. Wie kann ich feststellen, welche Bilder von mir im Internet zu finden sind?

• Zuerst sollten Sie sich einen

Überblick verschaffen. Suchen Sie mit Hilfe von Suchmaschinen, wie z.B. Google oder Bing


Es reicht nicht aus, einen Copyright-Vermerk unter fremde Bilder anzubringen oder den Urheber/die Urheberin namentlich zu nennen. Broschüre für den Verein Sicher Leben in Graz Layout & Druckabwicklung - netwerker Mediahaus

nach Ihrem Namen. Setzen Sie Ihren Namen bei der Suche unter „Anführungszeichen“ für bessere Ergebnisse. • Bei der Ergebnisliste ist es wichtig, dass Sie nicht nur erste Ergebnisse kontrollieren. Klicken Sie sich sowohl durch Text-, Bild-, als auch Video-Ergebnisse. • Kennen und Nutzen Sie Ihre Rechte! Das Recht am eigenen Bild schützt Sie vor Veröffentlichung Ihrer Fotos ohne Ihr Einverständnis. Wenn Sie die Person kennen, fordern Sie diese zunächst auf, von Ihnen geteilte Bilder zu löschen. • Peinliche Fotos können zivilrechtlich auf Schadenersatz und Unterlassung geklagt werden – hier kommt die „Beleidigung nach § 115 StGB“ zu tragen. • Wie bekomme ich Bilder aus dem Internet? • Bild beim sozialen Netzwerk melden! • Holen Sie Unterstützung beim Ombudsmann. Dieser kann Ihnen bei der Löschung helfen. • Kontaktinformationen zu anderen Websites finden Sie z.B. im Impressum. Fordern Sie mittels E-Mail oder eingeschriebenem Brief auf, Ihre Bilder zu löschen.

• Bleiben Sie immer auf dem

Laufenden! Auch wenn Bilder gelöscht werden, heißt es nicht, dass sie nicht jederzeit wieder an einer unerwünschten Stelle auftauchen können.

(Quelle: Verein Sicher Leben in Graz - Broschüre Young&Smart, leicht abgeänderte, inhaltlich übernommene Version)

Urheberrechtsgesetz Das Urheberrechtsgesetz (UrhG) gewährt dem Schöpfer eines Werkes die Möglichkeit, selbst über die Verwendung des von ihm geschaffenen Werkes zu entscheiden. Er hat das Recht zu bestimmen, ob und wieweit sein Werk etwa vervielfältigt, veröffentlicht oder bearbeitet wird. Diese sog. „Verwertungsrechte“ kann der Urheber auch einer anderen Person einräumen – so werden Musiker/innen z.B. oft durch ihre Plattenfirmen vertreten. Durch das Urheberrecht werden Werke der Literatur, der Tonkunst, der bildenden Kunst und der Filmkunst, die ein Mindestmaß an Individualität und Originalität (d.h. Unterscheidbarkeit von anderen) aufweisen, geschützt. (Quelle: saferinternet.at)

Polizeiliche Arbeit ist komplex und erfordert viel Fachwissen, darum gibt es ja auch bei den Medien eigene Polizeiberichterstatter. Dass die Zusammenarbeit mit einem Medienunternehmen in dieser Materie so gut vonstattengehen kann, liegt wohl an der Qualität von netwerker Mediahaus mit seinem GF Michael Mauthner! Die Beurteilung in einem Satz? Gerne: Pünktlich, genau, kreativ, freundlich und preislich korrekt. Der nächste Auftrag kommt bestimmt! Werner Miedl Chefinspektor GF Sicher Leben in Graz

netwerker Mediahaus

29


Newsflash

_ Neues aus der Region

Praxisbuch Dehnen

Dipl. Physiotherapeut Markus Arefi hat im Herbst die zweite überarbeitete Ausgabe seines Buchs „Was man über das Dehnen wissen sollte“ herausgebracht. Praxisnah und anschaulich zeigt Ihnen das Buch zahlreiche Dehnübungen in Wort und Bild. Der Autor, selbst begeisterter Sportler, vermittelt Ihnen die wissenschaftlichen Grundlagen – leicht verständlich und nachvollziehbar – www.arefi.at

Hingehen – Wohlfühlen – Genießen Diese drei Worte treffen voll und ganz auf das Eventcafe Cabarlou zu. Das gemütliche Kaffeehaus im Tagesbetrieb wechselt fließend zum geselligen Barbetrieb in den Abendstunden. Die Inhaber Silvia Pongratz und Florian Arnfelser setzen auf Events und Veranstaltungen und somit ist das Cabarlou der angesagteste abendliche Versammlungsort und Treffpunkt der Region. Neben Bier- sowie Weinspezialitäten und selbstgemachten Cocktails bietet das Cabarlou auch verschiedene Snacks & Burgervariationen an. Unser Tipp: Miete das Cabarlou als Partylocation für deine eigene Feier – www.cabarlou.at

Koralpenlauf

Nach der erfolgreichen Erstaustragung im Jahr 2015 findet der WOCHE Koralpenlauf im kommenden Jahr vom 12. - 13. August statt. Der Start befindet sich auf einer Seehöhe von 750 Metern in St. Oswald ob Eibiswald. Das Laufangebot erstreckt sich über den Kinderlauf für die ganz Kleinen, welche 400 Meter zu bewältigen haben, bis hin zum Halbmarathon, wo es auf 21,2 Kilometern rund 600 Höhenmeter zu überwinden gilt. Die Anstrengung auf der Strecke um den Buchenberg wird mit einem traumhaften Panorama und der Faszination „Laufen“ in der malerischen Südweststeiermark belohnt. Auch 2016 wird wieder ein Teil des Startgelds für einen guten Zweck gespendet. Unser Tipp: Termin schon jetzt vormerken! Weitere Informationen auf – www.koralpenlauf.at

von.eibiswald.at

Was gibt es Neues in der Marktgemeinde Eibiswald? Was hat sich in den letzten Monaten in der neuen Großgemeinde getan? Alle Infos und viele Berichte finden Sie in der neuen Eibiswalder Gemeindezeitung. Das Layout der Dezember - Ausgabe stammt erstmals aus dem netWERKER Mediahaus. Wir freuen uns über Feedback. Alle Ausgaben zum Download auf – www.eibiswald.gv.at

30

netwerker Mediahaus

Stilvoll verweilen

Inmitten der Schilcherweinberge mit Blick auf die Koralpe liegt das Ferienhaus D & B Faber. Familie Faber hat dieses Vollholz Landhaus gemütlich und zeitgerecht eingerichtet und bietet Urlaubern „Zeit für Auszeit“. Hausgemachte Öle, Marmeladen, Liköre und Säfte können im „Genussreich“ direkt im Hof verkostet und gekauft werden – www.ferienhaus-dbfaber.at


32

netwerker Mediahaus

Profile for netWERKER Mediahaus

netWERKER Mediahaus Kundenmagazin - Ausgabe 2  

netWERKER Mediahaus Kundenmagazin - Ausgabe 2  

Profile for netwerker
Advertisement