Page 1

52. Jahrgang, Folge 1

uNioNsport

Das Magazin der SPORTUNION Burgenland | FrĂźhlingsausgabe 2018

Datenschutz Grundverordnung

06

Fit & Gesund Vereinspaket

18

Vorstellung Clemens Weinhandl

22


02Inhalt Liebe/r UNIONSPORT Leser/in! Die UNIONSPORT Frühlingsausgabe hat Tenniscrack Clemens Weinhandl am Cover. Der Sportler des UTC Oberwart konnte in seiner Altersklasse bereits den Vizeweltmeistertitel erobern und beweist eindrucksvoll, wie sich Familie, Beruf und lebenslanger (Vereins-)Sport kombinieren lassen. (S. 22) In unserem Serviceteil widmen wir uns ab Seite 4 dem Umschwung, den die neue Bundesregierung mit sich gebracht hat. Lokaler werden wir auf Seite 5, wo wir über unsere kürzlich abgehaltenen Bezirksversammlungen berichten. Besonders ans Herz legen möchte ich euch die Informationen zur Datenschutzgrundverordnung auf Seite 6 - nehmt die Bestimmungen ernst, wir helfen euch bei der Umsetzung in eurem Verein. Werft abschließend auf jeden Fall auch einen Blick auf unser umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm ab Seite 12. Hier werdet ihr sicher fündig!

Mag. Patrick J. Bauer E: patrick.bauer@sportunion.at T: 0664 / 60 613 201

Unser Gesundheits- und Projektteil bietet viele Infos für die eigene Gesundheit und natürlich Wissenswertes zu unseren Projekten. Hier möchte ich euch Seite 17 besonders empfehlen: Unser UGOTCHI hat nämlich eine neue Bestmarke geknackt. Auf der folgenden Seite 18 gibt es dann auch noch die ersten Infos zum Fit & Gesund Vereinspaket, das ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. In unserem Sportteil dürfen wir einen neuen Verein im Landessüden willkommen heißen (S. 24). Außerdem berichten wir über den Jahresstartschuss der actionday Tour in Oberpullendorf. Selbstverständlich könnt ab Seite 26 auch wieder viele Erfolge unserer Vereine nachlesen. Viel Spaß beim Lesen! Herzlichst, Euer

Folge uns auf Facebook! facebook.com/unionbgld

Patrick J. Bauer, Landesgeschäftsführer

02

Am Cover

Seite 22 Clemens Weinhandl

14

SERVICE

Bezirksversammlungen 2018

05

Partnerprogramm OPEL

11

GESUNDHEIT & PROJEKTE

Bewegt im Park

16


Präsidentin 03

Was ich noch sagen wollte ... Die Nationalratswahlen sind lange geschlagen, die neue Bundesregierung hat die ersten 100 Tage hinter sich gebracht und für den Sport und für die SPORTUNION haben sich schon etliche Weichenstellungen dadurch ergeben.

Karin Ofner, E: karin.ofner@sportunion.at T: 0664 / 60 613 200

IMPRESSUM UNIONSPORT, das Magazin für Mitglieder und Freund/innen der SPORTUNION Burgenland Medieninhaber und Herausgeber: SPORTUNION Burgenland, 7000 Eisenstadt Neusiedlerstraße 58, Tel.: 02682 / 62188, Fax: 02682 / 62 188 4, E-Mail: office@sportunionburgenland.at, ZVR: 009849799 Verantwortlich: Patrick J. Bauer; Redaktion: Sonja Zinkl, Ilona Passon, Thomas Liebentritt, Nadine Pitschmann, Martin Migschitz, Claudia Koller, Evelin Wilfing, Martina Bauer Druck: DZE, Eisenstadt Grafik und Produktion: Forfox Werbeagentur, Mit vollem Namen gekennzeichnete Beiträge stellen die Meinung des Verfassers dar und müssen sich nicht mit der offiziellen Meinung der SPORTUNION Burgenland decken. Fotocredits wenn nicht anders angegeben: ZVG, Shutterstock.

Beginnen wir beim Erfreulichen: Gute Leute werden überall gebraucht. Das dachte sich wohl auch der nunmehrige Bundeskanzler Sebastian Kurz, als er unseren SPORTUNION Österreich Präsidenten Hartwig Löger das Amt des Finanzministers anbot. Leider steht Hartwig Löger dadurch der SPORTUNION aus Unvereinbarkeitsgründen nicht mehr zur Verfügung und er hat daher seine Funktion zurückgelegt. Trotzdem haben wir mit ihm einen überzeugten Verfechter des organisierten Sports in der Regierung. Auf diesem Wege möchte ich unserem Finanzminister noch einmal meine herzlichste Gratulation zu dieser neuen, verantwortungsvollen Aufgabe übermitteln und mich für die tolle Zusammenarbeit im Rahmen der SPORTUNION in den letzten Jahren bedanken! Wo wir schon beim Thema gute Leute waren: Auch für die Nachfolge von Hartwig Löger als Präsident der SPORTUNION konnte mit NRin Mag. Michaela Steinacker interimistisch bis zum Bundestag am 30. Juni 2018, wo die Weichen der SPORTUNION neu gestellt werden, eine sehr gute Wahl getroffen werden. Eher abwartend ist die Haltung des Sports gegenüber unserem neuen Sportminister Heinz-Christian Strache. Momentan befindet er sich in einer Evaluierungsphase - wir werden nicht auf seine neue Sport-Zauberformel warten, sondern proaktiv agieren und unsere Stärken weiter ausbauen. So arbeiten wir beispielsweise gemeinsam in bundesweiten Arbeitskreisen (Kommunikation, Schule, Jugend, Leistungssport, Gesundheit, Werte) an der positiven Zukunft der SPORTUNION. Ich wünsche Euch viel Lesevergnügen und einen schönen Frühling! Eure

Karin Ofner, Präsidentin

22

SPORT

Judo Jennersdorf

Sport verein(t)

21

24

UNION actionday Tour

25


04Bund und Länder Foto: ÖVP Klub/Sabine Klimpt

Neue Präsidentin

Michaela Steinacker folgt Hartwig Löger nach Aufgrund der Regierungsneubildung und des Wechsels von SPORTUNION Präsident Hartwig Löger ins Finanzministerium, wurden die Weichen für die Zukunft der SPORTUNION Österreich neu gestellt. Liebe SPORTUNION Familie! Erstmals wende ich mich als Präsidentin der SPORTUNION Österreich an euch. Hartwig Löger hat mit 15. Februar sein Amt zurückgelegt und so übernehme ich gerne, wie in den Satzungen vorgesehen, bis zum nächsten Bundestag diese Position. Ein Regierungswechsel und die Änderung von Zuständigkeiten bedeuten immer auch neue Herausforderungen – so auch für uns im Sport. Als großer Dachverband sind wir gefordert, mit dem neuen Sportminister bestmöglich zusammenzuarbeiten und auch zusätzlich zu den Themen des Regierungsprogramms unsere Expertise einzubringen. Zum Beispiel im Bereich öffentliche

Sporteinrichtungen, wo es unter anderem darum gehen muss, Schulsporteinrichtungen 52 Wochen im Jahr zugänglich zu machen. Auch die Weiterentwicklung des öffentlichen Raumes muss forciert werden. So gilt es, innovative Sport- und Bewegungs/Begegnungs-Flächen wie Parkhäuser, Lagerhallen, Spielplätze etc. bereits in der Planung mitzudenken. Der große Themenkomplex Schule und Sportverein wird uns auch weiterhin in Beschlag nehmen. Aufbauend auf den bestehenden Stundentafeln sind wir daran interessiert, den Ausbau zu einer täglichen Sport- und Bewegungseinheit durch den organisierten Verbands- und Vereinssport bereits ab dem Kindergartenalter weiter aktiv mitzugestalten. In diesem Zusammenhang

sehe ich eine Abstimmung mit dem Bildungssektor für eine einheitliche Vorgehensweise auf Bundes- und Länderebene und zusätzliche Mittel aus dem Gesundheitssektor als unumgänglich. Die SPORTUNION hat in den letzten Jahren bewiesen, dass sie eine kompetente Partnerin ist, wenn es darum geht, sich für den Sport einzusetzen, Neues zu entwickeln und Bestehendes zu verbessern. In diesem Sinne wünsche ich uns allen viel Enthusiasmus und Elan bei der Umsetzung unserer Vorhaben! Eure Michaela Steinacker Präsidentin der SPORTUNION Österreich Foto: BMÖDS

Neuer Sportminister

Heinz-Christian Strache für Sport zuständig Heinz-Christian Strache ist in der neuen Bundesregierung für den Sport zuständig. Im aktuellen “Sporttimes” findet sich das komplette Interview mit ihm. Wie sehen Sie die Rolle der Sportdachverbände in Österreichs Sport und welche Aufgaben soll aus Ihrer Sicht ein Breitenportverband erfüllen? Die Aufgaben der Dachsportverbände liegt sicherlich in der Bündelung ihres enormen Know-Hows im Gesundheitssport und die darauf abgestellte Arbeit ihrer gut funk-

tionierenden Vereinsstrukturen. Die Herausforderung für die drei Dachsportverbände wird sein, parallel laufende Strukturen zu beseitigen, Ressourcen zu bündeln und eine gemeinsame Vorgehensweise mit schmalem Overhead bei gleichen Inhalten zu erreichen. Das Zauberwort heißt „Synergie“! Wie an

vielen Stellen in Österreich, so gibt es leider auch im Sport so genannte „historisch gewachsene Strukturen“, die mehr als anachronistisch sind. Diesen Anachronismus gilt es zu beseitigen, ohne die positiven Errungenschaften der Vergangenheit zu schmälern. 


Bezirke05

Bezirksversammlungen 2018

Bezirksleitungen neu gewählt Bei den diesjährigen Bezirksversammlungen stand die umfangreiche Information unserer Mitgliedsvereine im Vordergrund. Ein wichtiger Punkt war dabei auch die Datenschutzgrundverordnung und ihre Auswirkungen auf Vereine (siehe S. 6). Bezirksversammlungen starteten in Mattersburg Einmal jährlich lädt die SPORTUNION ihre Vereine zu Bezirkssitzungen ein. Den Anfang machte der Bezirk Mattersburg mit 21 Mitgliedsvereinen im Florianihof Mattersburg. Präsidentin Karin Ofner, Bezirksobmann HR DI Johann Donhauser und Landesgeschäftsführer Mag. Patrick J. Bauer begrüßten die anwesenden Vereinsvertreterinnen und -vertreter. Vorgestellt wurden neben den zahlreichen Serviceangeboten des Verbandes wie Busverleih, Material-

verleih, Förderungen, Ausbildungen, etc. auch die aktuellen Projekte, sportpolitischen Entwicklungen und als wichtiger Punkt die neue Datenschutzgrundverordnung. Diese EUweite Richtlinie betrifft auch Vereine und tritt am 25.5.2018 in Kraft. Präsidentin Ofner dazu: „Wir möchten unsere Vereine bestmöglich dabei unterstützen, diese neue Richtlinie umzusetzen. Dabei legen wir großen Wert darauf, praxisnah zu informieren und unseren Vereinen konkrete Arbeitsbehelfe anzubieten. Außerdem wird es spezielle Schulungen geben.“

Neuwahlen Den Abschluss machte am 16. März der Bezirk Güssing. Die neu gewählten Bezirksobmänner sind: • Neusiedl: Paul Brunner • Eisenstadt: Bernhard Prenner • Mattersburg & Oberpullendorf: DI HR Johann Donhauser • Oberwart: Wolfgang Hadek • Güssing: Manfred Hofer • Jennersdorf: Mag. Peter Pommer Kontaktdaten und Stellvertreter/ innen sind unter http://bezirke.sportunion-burgenland.at ersichtlich.


06Bund und Länder Bund & Länder

SPORTUNION hilft

Datenschutzgrundverordnung trifft auch Vereine Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die mit 25. Mai 2018 in Kraft tritt, betrifft neben der Wirtschaft auch alle Sportvereine und -verbände in vollem Ausmaß und stellt diese vor gewisse Herausforderungen. Die BSO hat deswegen, auch auf Initiative der SPORTUNION, Informationen und Musterformulare erstellt, die unseren Vereinen in der Vorbereitung und Umsetzung der Datenschutzregelungen helfen sollen. Außerdem wurden von der SPORTUNION noch zusätzliche Arbeitsbehelfe erarbeitet, die dieses Angebot ergänzen. Was ist die DSGVO Die DSGVO ist eine im gesamten Unionsgebiet geltende EU-Verordnung, die gewisse Verschärfungen mit sich bringt und die verantwortlichen Personen und Organisationen in eine stärkere Verantwortung nimmt und zu transparenter und nachvollziehbarer Dokumentation der erhobenen Daten verpflichtet. Es wird in Österreich durch das Datenschutzanpassungsgesetz 2018 umgesetzt. Der Grundsatz ist Datenminimierung, also nur jene Daten zu erheben, die zu einem berechtigten Zweck benötigt werden und diese sobald wie möglich auch wieder zu löschen. Für alle, die Daten erheben und verarbeiten, bedeutet dies, sich intensiv mit dem eigenen Tun und den eigenen Arbeitsprozessen auseinanderzusetzen und diese ggf. zu adaptieren. Denn es gibt keine allgemein gültigen Vorlagen, die ohne Zutun einfach implementiert werden können.

Workshops Die SPORTUNION bietet über die SPORTUNION Akademie auch Workshops als Service für ihre

Mitgliedsvereine an. Die Vortragenden gehen dabei insbesondere auf Datenschutz-Herausforderungen in der Vereinspraxis ein: http://www. sportunion-akademie.at

Arbeitsbehelfe Um dieses Service noch zu ergänzen, haben wir außerdem Unterlagen erstellt, die unseren Vereinen die Umsetzung der Richtlinien der DSGVO erleichtern sollen. Im Anhang findest du eine Checkliste die dir als roter Faden in der Umsetzungsphase dient und die Erfüllung der datenschutzrechtlichen Verpflichtungen deines Vereins auch in der Zukunft ermöglichen soll. Eine zentrale Grundlage für die korrekte Umsetzung der DSGVO ist das Führen eines Datenverarbeitungsverzeichnisses. Dazu stellen wir 2 Musterverzeichnisse zur Verfügung, die Verarbeitungsprozesse, welche typischerweise in Vereinen vorkommen können, beschreiben und als Vorlage dienen sollen. Wir sind dabei von einem kleinen Verein und einem größeren Verein ausgegangen. Auch Beitrittserklärungen neuer Mitglieder müssen in Zukunft strengeren Kriterien entsprechen. Die SPORTUNION hat deshalb auch hier

eine Mustervorlage für eine solche erstellt, die du an deinen Verein anpassen kannst. Arbeitsbehelfe und Unterlagen zur Umsetzung der DSGVO 1. Checkliste 2. Datenverarbeitungsverzeichnis Muster – kleiner Verein 3. Datenverarbeitungsverzeichnis Muster – größerer Verein 4. Mustervorlage Beitrittsformular Download der Unterlagen auf: http://sportunion.at/de/vereinsservice/tipps-fuer-vereine/dsgvo Achtung! Bitte beachte, dass diese Information als Orientierung dienen soll und eine eingehende Auseinandersetzung mit der Datenschutzgrundverordnung nicht ersetzt! Haftungsausschluss: Die Rechtsauskünfte dienen ausschließlich der Information des Adressaten. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Die SPORTUNION kann für deren Vollständigkeit und Richtigkeit keine Haftung übernehmen. Für weitere Fragen zur DSGVO stehen wir euch gerne zur Verfügung.


Bund und Länder07 Bund & Länder

Neue Kooperation

OPEL Partnerprogramm mit Vereinsnutzen Die SPORTUNION arbeitet mit Mobilitätspartner OPEL in Zukunft noch enger zusammen. Davon profitieren auch unsere Vereine und Obleute. Ab sofort und exklusiv für SPORTUNION Obleute Seit Dezember 2016 ist OPEL KANDL, in Zusammenarbeit mit Opel Österreich, stolzer Mobilitätspartner der SPORTUNION. Von Beginn an, war es allen Partnern ein großes Anliegen, einen Mehrwert für alle Beteiligten dieser Zusammenarbeit zu schaffen. Umso mehr freuen wir uns nun, euch den nächsten Meilenstein dieser Kooperation präsentieren zu dürfen. Die SPORTUNION ist nun offizielles Partnerunternehmen von Opel und

nimmt ab 1. März 2018 (bis vorläufig November 2019) am „Opel Partnerprogramm“ teil. Alle Obleute eines SPORTUNION Vereins erhalten ab sofort beim Kauf eines Opel Neuwagens bei OPEL KANDL zusätzlich zu allen aktuellen Rabatten und Aktionen einen weiteren, exklusiven Preisnachlass in Höhe von 3,5 % des Netto Listenpreises. Des Weiteren sind auch alle Angehörige des ersten Verwandtschaftsgrades (Ehepartner, Kinder und Enkelkinder) berechtigt, diesen exklusiven Preisnachlass in Anspruch zu nehmen.

Mehrwert für deinen Verein! Für einen bei OPEL KANDL gekauften Opel Neuwagen, wird dem jeweiligen SPORTUNION Verein eine zusätzliche Provision von 1,5% des Netto Listenpreises gut geschrieben.

Wie sicherst du dir deinen Rabatt? Zunächst ist eine Registrierung beim OPEL Partnerprogramm nötig. Wie du dabei vorgehst, und was die nächsten Schritte sind, erfährst du auf der Homepage der SPORTUNION. Dort sind auch alle weiteren Details zum Programm ersichtlich: http://sportunion.at/de/vereinsservice/tipps-fuer-vereine/opelpartnerprogramm So erhältst du einen exklusiven Rabatt vom Listenpreis (inkl. Abgaben und Steuern) von zusätzlich 3,5 % auf dein ausverhandeltes Angebot. Die gesamte Abwicklung erfolgt über Opel KANDL, Opel Austria GmbH gewährt nur den zusätzlichen Nachlass. Entscheide dich zum Kauf bei Opel KANDL dann erhält dein Verein zusätzlich 1,5% Cash Back sowie den KANDL BIG DEAL zu jedem Opel Neuwagen geschenkt!

Kooperation mit großem Vereinsnutzen Die SPORTUNION, Opel Österreich und OPEL KANDL freuen sich über die gute Partnerschaft (Foto: SPORTUNION).

Die SPORTUNION, Opel Österreich und KANDL freuen sich über die gute Partnerschaft!


08Treffpunkt

Burgenländischer Integrationspreis Im Zuge der Verleihung des Burgenländischen Integrationspreises 2018 wurde auch das Schulprojekt „Wrestling Goes School“ (UNION action4kids) in der Kategorie Kinder- und Jugendintegration ausgezeichnet. In bereits acht burgenländischen Volksschulen konnte das Projekt im Zeichen der sozialen Integration realisiert werden. Durch den direkten Kontakt mit anderen Kindern und das gemeinsame Trainieren auf der Ringermatte fanden auch bereits viele Volksschulkinder mit Migrationshintergrund Gefallen am Ringen. Projektleiter Mario Schindler nahm den Burgenländischen Integrationspreis entgegen und freute sich über die großzügige Anerkennung.

Landesjugendsportler/innen Ehrung Insgesamt durften sich 11 Sportlerinnen und 8 Sportler, sowie 3 Mannschaften der Vereine UNION Track and Field Parndorf, URC Seefestspiele Mörbisch, Schwimm UNION Neusiedl, Eisenstädter Schwimm UNION, UNION Schwimmclub Eisenstadt, UNION Eisenstadt Turnen, UTTC Neusiedl, UTTC Oberwart und UBC Gunners Oberwart über die Ehrung des Landesjugendreferates freuen. Am Bild SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner und Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf mit den geehrten Schwimmerinnen und Schwimmern: Lena Grabowski, Rubens Giurgio (beide Schwimm UNION Neusiedl), Paul Pfeifer, Antonia Lair, Katharina Seer (alle Eisenstädter Schwimm UNION) und Robin Jäger (UNION Schwimmclub Eisenstadt).

BVZ Sportler/innen Ehrung Bei der BVZ Sportlerwahl 2017 wurde ein neuer Rekord an Stimmen erreicht: 705.632 Stimmen sorgten für den Höchstwert. Viele davon gingen auch an SPORTUNION Mitglieder. In der Landeswertung zur „Guten Seele“ konnte sich JUSSI Blackbirds Obmann Dr. Karl Baldauf mit knapp 40.000 Stimmen durchsetzen. Sportlerin des Jahres wurde Sina Renner von der Eisenstädter Schwimm UNION und auch der Titel für das beliebteste Nachwuchsteam des Jahres ging mit dem Fit Kids Dance Team des UFC Oggau an einen SPORTUNION Verein. Am Bild Präsidentin Karin Ofner mit „Guter Seele“ Dr. Karl Baldauf, Daniel Müllner, und. (Foto: Daniel Fenz, BVZ)


'Treffpunkt09

Rolf Sauerborn geehrt Im Rahmen der Generalversammlung des UTC Rudersdorf überreichte Bezirksobmann Mag. Peter Pommer das bronzene SPORTUNION Ehrenzeichen an den Rolf Sauerborn, den langjährigen Obmann des Vereins. Auch Bürgermeister Manuel Weber stelle sich als Gratulant ein und dankte Rolf Sauerborn gemeinsam mit Mag. Pommer für die aufopferunsvolle, ehrenamtliche Tätigkeit im den Sport. Sauerborn war von 2005 bis 2018 Obmann des SPORTUNION Tennisvereins in Rudersdorf.

Ehrung in Oberpullendorf Bei der Bezirksversammlung Oberpullendorf wurde ein ganz besonderer Abschied gefeiert. Mag. Karl Windisch trat bereits in den späten 80er Jahren in die Bezirksleitung ein, damals noch als Stellvertreter. Ab dem Jahr 2004 fungierte der Mannersdorfer dann auch als Bezirksobmann. Seine freundliche, zuvorkommende Art hat ihn unter den Vereinen stets beliebt gemacht und die Zusammenarbeit mit der Landesleitung funktionierte immer einwandfrei. Als kleines Dankeschön gab es für den bereits mit dem goldenen SPORTUNION Ehrenzeichen dekorierten Mag. Karl Windisch Geschenke von Präsidentin Karin Ofner mit Unterstützung von Mag. Sonja Zinkl und Harald Waitz.

Ehrenamt „Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss.“ (Hermann Gmeiner, Gründer der SOS-Kinderdörfer) Für die SPORTUNION Burgenland ist es ganz wesentlich, dass sich Menschen finden, die bereit sind, in Sportvereinen als ehrenamtliche Funktionäre tätig zu werden. Das findet auch im Leitbild seinen Platz: „Wir fühlen uns dafür verantwortlich, ehrenamtliche FunktionsträgerInnen dabei zu unterstützen, ihren Verein bestmöglich zu leiten.“ Was wäre der Breitensport ohne ehrenamtliche Unterstützer? Ob jetzt als Trainer, Vereinsfunktionär, engagierte Eltern oder Fan: Es sind diese ehrenamtlichen Enthusiasten, ohne die der Breitensport nicht existieren könnte. Aber genau sie gehören auch zu den ersten, die einem Talent den Weg zum Spitzensport bereiten! Bei vielen Ehrenamtlichen ist es die Leidenschaft für eine bestimmte Sportart, die sie zum Verein gebracht hat. Aber irgendwann beginnen sie, mehr zu tun, als sie müssten. Wer sind nun diese ehrenamtlich tätigen Funktionäre, welche die SPORTUNION unterstützen möchte? Es kann der Obmann eines Sportvereines sein, ein Kassier, ein Trainer der Jugendmannschaft, ein Zeugwart oder Platzwart. Es kann jemand sein, der die Eintrittskarten beim Fußballplatz verkauft, oder jemand, der das Sommerfest eines Tennisclubs organisiert. Jemand, der Sponsoren suchen hilft oder jemand, der Torten für ein Vereinsfest beisteuert – und, und, und …. Menschen, wie Sie, weil Sie mehr tun, als Sie tun müssten. Danke! Mag. Editha Funovics, Referentin für Kultur, Integration, Inklusion und Senioren E-Mail: funovics@burgenland.hilfswerk.at


10Personalia und Termine

Runde Geburtstage

Alles Gute!

Jänner 13.

Ing. Josef Bernhardt

Obmann UNION Schiclub Sieggraben

50 Jahre

Feber 03.

Karin Ofner

Präsidentin SPORTUNION Burgenland

60 Jahre

05.

Mag. Ronald Fassl

Obmann UNION Tennisclub Gaas

40 Jahre

08.

Mag. Michael Eisl

Obmann UNION Eis- und Rollsportclub Eisenstadt

40 Jahre

TERMINE

April bis Juni 2018

09.04.2018

Start UGOTCHI „Punkten mit Klasse“

Volksschulen

13.-14.04.2018

Kinder gesund bewegen Kongress

Wiener Neustadt

20.-22.04.2018

Übungsleiter Fitness- und Gesundheitssport Modul 1

Eisenstadt

21.04.2018

Update Gesundheitssport

Eisenstadt

21.04.2018

Entspannungstraining

Eisenstadt

05.05.2018

Funktionärsschulung Recht, Finanzen, Organisation

Pinkafeld

09.05.2018

Sport- und Spielefest

Donnerskirchen

25.05.2018

Datenschutzgrundverordnung tritt in Kraft

EU-weit

30.05.2018

actionday

Stotzing

19.06.2018

U-Tour Stopp

Oberschützen

20.06.2018

actionday

Halbturn

21.06.2018

actionday ProMente

Mattersburg

25.06.2018

actionday

Güssing

25.06.2018

actionday & U-Tour Stopp

Jennersdorf

27.06.2018

UNIQA Trendsportfestival

Oberpullendorf

Nachruf Herbert Baumgartner Herbert Baumgartner war 35 Jahre im Gemeinderat der Marktgemeinde Wiesen tätig, davon 20 Jahre als Vizebürgermeister (bis 2012). Weiters war er lange Jahre und bis September 2017 Obmann der SPORTUNION Wiesen. Vizebgm. a.D. war auch Träger des Goldenen Ehrenringes der Marktgemeinde Wiesen. In seiner Ära wurden in Wiesen viele große Projekte verwirklicht. So war er maßgeblich am zustande kommen des

neuen Feuerwehrhauses beteiligt. Herbert Baumgartner war auch Ausschussvorsitzender für Kultur, Schule, Sport, Gesundheit und Soziales. Baumgartner verstarb am 12.12.2017. Bürgermeister Matthias Weghofer: „Mit Herbert Baumgartner verlieren wir einen Freund mit großem Wissen und sozialem Engagement. Danke für seine Freundschaft und seine Loyalität.“


Jugend11

6. UNION Fit für Österreich Jugendförderpreis mit UGOTCHI Fotowettbewerb

Sonja Reisinger-Zinkl, Bakk. 0664/60 613 371 s.zinkl@sportunion-burgenland.at

Der UNION Jugendförderpreis geht im Jahr 2018 zum bereits 6. Mal über die Bühne. Mit dabei sind auch wieder unsere Sponsoren Landesjugendreferat, UNIQA und Raiffeisen Burgenland. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert und läuft bis 30.8.2018! Jetzt bewerben!

Weitere Infos zum UGOTCHI Fotowettbewerb

Dein Verein macht eine hervorragende Nachwuchsarbeit? Dann bewirb dich für unseren Jugendförderpreis und sichere dir Sonderförderungen, Goodies und Ehrenpreise.

Alle Infos zum Fotowettbewerb sind unter http://ugotchifoto.sportunionburgenland.at zu finden.

Alle Infos und das Einreichformular sind unter http://jugendfoerderpreis. sportunion-burgenland.at zu finden.

Das Foto muss bis spätestens 30. September 2018 bei der SPORTUNION Burgenland einlangen. UGOTCHI muss in irgendeiner kreativen Form mit am Bild sein. 

Danke an unsere Sponsoren!

Elke Sobotka Preis Fit für Österreich

Sonja Reisinger-Zinkl, Bakk. 0664/60 613 371 s.zinkl@sportunion-burgenland.at

Förderungen für aktive Jugendliche im Verein

Wir finden, dass die Jugendlichen besonders gefördert werden sollen, die sich in ihrem Verein aktiv einbringen und in Sporteinheiten mithelfen oder diese sogar leiten. Denn diese engagierten Jugendlichen bilden die Basis der SPORTUNION von morgen. Das sollten Vereine wissen – und nutzen: Wenn sich Jugendliche über das durchschnittliche Maß an Engagement hinaus im Verein einsetzen, dann gibt es über den „Elke SobotkaPreis“ die Chance, für eine Förderung anzusuchen und so auch eine Rückfinanzierung zu erhalten.

Aus- und Fortbildungskosten werden rückfinanziert Aus- oder Fortbildungskosten für den Kinder- oder Jugendbereich können so teilweise rückfinanziert werden. Dies betrifft auch bereits bezahlte Kursgebühren für Kurse seit Sep-

tember aus dem Zielbereich Kinder oder Jugend (wie ÜL Jugend- und Trendsport, ÜL Parkour & Freerunning, ÜL Mountainbike, ÜL Kinderturnen etc.). Alle Informationen dazu unter: http:// sportunion.at/de/jugend/foerderung 


12Bildung

Aus- und Weiterbildung SPORTUNION Akademie Die Kurse der SPORTUNION Akademie stellen eine wichtige Säule unseres Vereinsservice dar - nutzt sie für euch persönlich und zum Vorteil eures Vereins. Weitere Kurse sind unter www.sportunion-akademie.at zu finden und zu buchen. FORTBILDUNG

GESUNDHEITS-FIT-SPORT UPDATE

Termin: Samstag, 21. April 2018, 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: 7000 Eisenstadt, Neusiedler Straße 58 (SPORTUNION Burgenland) Zielgruppe: Personen, die bereits Bewegung mit Erwachsenen anbieten und sich Inputs und Anregungen holen möchten. Inhalt: Hol dir wieder Anregungen und Tipps für ein interessantes Training in deiner Vereinseinheit. Der Kurs bringt viele neue Ideen aus den Bereichen Nordic Walking, Laufschule, Gleichgewichtsschulung und Entspannungstraining in Bewegung und Stille. Kursleitung: Mag. Edith Bierbaumer, Peter Reidinger Hinweis: Förderung der Kurskosten für SPORTUNION-Vereine, die im Projekt „Kinder gesund bewegen“ aktiv sind bzw. aktiv sein wollen (Info im jeweiligen Landesverband)

Kosten: € 79,00 für SPORTUNION Mitglieder, € 95,00 Normalpreis | Meldeschluss: 15. April 2018

FORTBILDUNG

ENTSPANNUNGSTRAINING IN BEWEGUNG UND STILLE

Termin: Samstag, 21. April 2018, 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr Ort: 7000 Eisenstadt, Neusiedler Straße 58 (SPORTUNION Burgenland) Zielgruppe: für alle Interessierte und Personen, die Entspannungstraining in ihren Bewegungseinheiten einfließen lassen möchten. Inhalt: Ausgewählte Gesundheitsübungen aus Qi Gong, Tai Chi, Autogenem Training, Progressive Muskelentspannung, Atem-Meditation uvm. Neue Impulse und Inhalte für eine attraktive und abwechslungsreiche Bewegungsstunde mit Erwachsenen. Die Übungen und Bewegungen fördern Entspannung, Beweglichkeit, Gesundheit, Koordination, Muskel-Sehnenkräftigung, Atmung und Immunsystem und können bei vielen Beschwerden helfen und unterstützen (z.B. Nervosität, Anspannung, Rückenbeschwerden, Schlafproblemen, Konzentrationsschwierigkeiten, uvm.) Kursleitung: Peter Reidinger, Entspannungstrainer; (www.lebens-kraft.net)

Kosten: € 39,00 für SPORTUNION Mitglieder, € 49,00 Normalpreis | Meldeschluss: 15. April 2018


Bildung13 KURSHEFT

SOMMERSEMESTER 2018

Das Kursheft der SPORTUNION Burgenland für das Sommersemester 2018 ist wieder in österreichweit einheitlichem Layout mit allen SPORTUNION Akademie Kursen als Übersicht erschienen. www.issuu.com/netpat

Alle Kurse – österreichweit – sind auch wieder auf der SPAK-Webseite www.sportunion-akademie.at aufgelistet und können dort eingesehen und gebucht werden. Also reinschauen und schnell anmelden, damit dein Platz gesichert ist! :-)

18 neue Übungsleiter/innen Unter der Leitung von Mag.a Sonja Zinkl und Evelin Wilfing, MA wurde kürzlich im BORG Jennersdorf die Prüfung zur Übungsleiter/innen Ausbildung Kinderund Jugendsport abgehalten. Die 18 Schüler/innen der 8a Klasse des Sport-BORG durften sich alle über die bestandene Prüfung freuen, 14 sogar mit ausgezeichnetem Erfolg.

Alle Kurse sind auch auf der Website www.sportunion-akademie.at zu finden und zu buchen! FUNKTIONÄRE

HAFTUNG, RECHT, FINANZEN, FÖRDERUNGEN, ORGANISATION

Termin: Samstag, 05. Mai 2018, 9.00 bis 17.00 Uhr Ort: 7423 Pinkafeld (genauer Ort wird noch bekanntgegeben) Zielgruppe: Vereins- und VerbandsfunktionärInnen sowie JungfunktionärInnen mit und ohne Vorkenntnisse Inhalt: An diesem Fortbildungstag werden grundlegende Inhalte zu den Themen Organisation und Strukturen des Sports, Haftungsrecht im Verein, besonders für Übungsleiter und Trainer sowie allgemeine Informationen und Neuerungen zu den Themen Finanzen und Fördermöglichkeiten im Verein behandelt. Jeder Verein hat die Möglichkeit, spezielle Fragen und Anliegen schon vorab zu senden; diese werden dann im Seminar beantwortet und genauer besprochen. Kursleitung: Mag. Peter Rezar und Mag. Patrick Bauer Kosten: € 49,00 für SPORTUNION-Mitglieder, € 59,00 Normalpreis | Meldeschluss: 30. April 2018

AKTIVKURS

ACTIONCAMP FÜR 9-13 JÄHRIGE

Termin: 16.07. bis 20.07.2018, Montag, 11.00 Uhr bis Freitag, 14.00 Uhr Ort: Bundessport- und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten/Stmk. Zielgruppe: für alle Mädchen und Burschen von 9 bis 13 Jahren Inhalt: 5 Tage Sport, Spiel und jede Menge Spaß mit Gleichaltrigen erwartet dich auf dem actioncamp in Schielleiten. Wir wollen trendige Sportarten ausprobieren, wie Airtrack, Landhockey, Slackline, usw. Weitere geplante Freizeitaktivitäten: Fussball, Schwimmen, Kegeln, Geländespiele, u.v.m...Auch das Abendprogramm soll nicht zu kurz kommen. Das Kurslehrerteam besteht aus staatlich geprüften Sportjugendleitern, die ihre Aufgabe neben der Gestaltung des Sportprogramms vor allem in der persönlichen Betreuung der Kinder sehen. Unterbringung in 3 bis 4-Bettzimmern, Vollpension, 24-Stunden-Betreuung. Anreise erfolgt privat. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Kursleitung: Mag. Sonja Zinkl Kosten: 276,- für Vollpension, Benützung der Sportanlagen, 24-Stunden-Betreuung | Meldeschluss: 31. Mai 2018


14Kommentar

Wer in den Sport investiert, wird Gesundheit und Erfolg ernten Ein Kommentar von Landesverbandsarzt Dr. Richard Eggenhofer Olympische Spiele Die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea sind Geschichte, aus österreichischer Sicht werden sie als die Dritterfolgreichsten im Gedächtnis bleiben. Und trotzdem sind es die Details im Hintergrund, die uns aufhorchen lassen sollten. Für mich das bezeichnende Detail: Im Vergleich zu Österreich investiert Norwegen neun Prozent des BIP in den Sport, in Österreich ist es davon nicht einmal ein Zehntel. In Island wurde vor ca. 15 Jahren mit dem Bau von Ganzjahressporthallen mit dazugehörender Infrastruktur und fachkundigen Trainern begonnen. Beide Länder liegen in den Medaillenspiegeln und sportlichen Erfolgen (Island siehe Fußball) deutlich vor Österreich. Es zahlt sich also durchaus aus, in den Sport zu investieren, um Erfolg zu ernten.

Gesundheitszustand der Bevölkerung Wie schaut es jedoch mit der Vorbereitung auf die persönliche sportliche Betätigung aus? Wer kontrolliert seinen Gesundheitszustand? Während die jährliche Begutachtung des PKW schon aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen §57a –Überprüfung regelmäßig durchgeführt wird, schaut es bei der kostenlos angebotenen Vorsorgeuntersuchung sehr traurig aus.

Auch bei von manchen Bundesländern versuchten, großflächig angelegte Sportuntersuchungen zu Spottpreisen (z.B. Sportmedizinische Untersuchungen in Tirol um ca. 15 Euro Selbstbehalt) zeigen ein gleiches Bild. Die Akzeptanz ist und bleibt gering.

Angebot ja, Nachfrage nein Spricht man die Sportler persönlich auf diesen Zustand an, sind sie sich durchaus der Problematik bewusst. Jeder kennt die medial aufbereiteten Berichte über plötzlichen Herztod bei Profisportlern. Jeder weiß über die Folgen eines Entzündungsherdes im Körper Bescheid. Jeder weiß, dass die prophylaktische Therapie muskulärer Probleme längere Pausen im Sport verhindern kann. Alleine die Konsequenzen werden selten gezogen.

Hierbei kann zur Sportmedizinischen Untersuchung oder zur Leistungsdiagnose um finanzielle Unterstützung beim Sportreferat der Burgenländischen Landesregierung angesucht werden.

SPORTUNION startet schon im Nachwuchsbereit mit intensiver Betreuung Der Bedeutung einer sicheren Sportausübung Rechnung tragend bietet auch die SPORTUNION Burgenland im kommenden Jahr wieder Untersuchungen für Sportler an. Besonders hervorzuheben ist hierbei das SPORTUNION Talenteservice für 10-14 Jährige Vereinstalente. Für weitere Fragen stehen Ihnen das Sekretariat der SPORTUNION Burgenland bzw. die Sportmed-Mattersburg gerne zur Verfügung. 

Aus eigener Erfahrung kann ich von einem kostenlosen Vorsorgeangebot an burgenländische Fußballer berichten, welches ich im Zuge meiner Ordinationseröffnung 2008 über den BFV den Vereinen zukommen ließ. Innerhalb eines halben Jahres wurde dieses Angebot von keinem einzigen Sportler in Anspruch genommen.

Förderungen für sportmedizinische Untersuchungen von Leistungssportler/innen Allen Sportlern sei jedoch der Sportscheck der Burgenländischen Landesregierung in Erinnerung gerufen.

KONTAKT Dr. Richard Eggenhofer 0676 / 44 29 720 eggenhofer@sportmed-mattersburg.at


Fit Sport15

Tägliche Bewegungsund Sporteinheit Aus der Sicht eines Bewegungscoaches Die tägliche Bewegungs- und Sporteinheit (TBuS) ist mittlerweile knapp 2 Jahre alt. In diesem Artikel erzählt Bewegungscoach Nicole Ertl von ihrem Alltag. Was sind meine Aufgaben als Bewegungscoach? Mein Name ist Nicole Ertl und ich bin seit September 2016 Bewegungscoach der SPORTUNION Burgenland! Im Schuljahr 2017/2018 fahre ich jede Woche in 7 Volksschulen und halte mit 17 Klassen, das sind ca. 284 Schüler, polysportive Bewegungseinheiten ab. Die Aufgabe ist sehr interessant und abwechslungsreich. Mit großer Begeisterung stelle ich fest, dass sich die meisten Schüler sehr wohl bewegen können und auch wollen und es viele versteckte Talente in den Klassen gibt.

Sportstättenproblematik Einige Schulen sind mit tollen Turnsälen und Materialien ausgestattet und wir können eine Vielzahl an Geräten und Spielen ausprobieren. In anderen Schulen ist der Turnsaal voll ausgelastet oder es gibt keinen

Turnsaal. Dann müssen wir in die Aula, ins Freie oder in die Klasse ausweichen. Das dies nicht immer von Vorteil und einfach ist, ist wahrscheinlich allen klar. Denn wie soll man in der Klasse eine Rolle vorwärts, ein Rad oder ähnliches erlernen? Wie sollen die Schüler Turngeräte wie Ringe, Taue, Kasten, Reck, … kennen lernen und erlernen wie man sich darauf bewegen kann, wenn man diese Geräte erst in der NMS oder Gymnasium das erste Mal sieht? Ich versuche dies auf eine andere Weise zu lösen. Ich mache es einfach so wie wir es als Kinder zu Hause gemacht haben – wir „purzeln“ auf der Wiese, klettern im Wald auf Baumstämmen, erkunden den Ort. Es ist nicht immer einfach, jedoch versuchen wir das Beste aus der Situation zu machen und wollen Spaß an der Bewegung haben! Es ist so wichtig, dass sich unsere Kinder bewegen. Nicht nur um die körperliche, sondern auch um die geistige Fitness intakt zu halten. Ich

versuche als Bewegungscoach meine Turnstunden mit viel Spaß und Freude zu füllen. Die Kinder sollen sich wohlfühlen und den Mut aufbringen auch neue Sachen auszuprobieren. Jeder Schüler bekommt die Chance auf seinem Bewegungslevel die Bewegungsstunde zu meistern. Ich freue mich auf noch viele lustige, bewegungsreiche Einheiten mit meinen Schülern! :-)

KONTAKT Nicole Ertl Bewegungscoach n.ertl@sportunion-burgenland.at


16Fit Sport

U-Tour

Start ins neue Tourjahr Die U-Tour, ein Projekt der SPORTUNION, geht 2018 in die nächste Runde. Es werden wieder 5 Tourstopps abgehalten, Vereine können davon profitieren. Infos zum Projekt

Vorteile für Vereine

Die U-Tour ist ein Projekt der SPORTUNION und wird durch den Bundes-Sportförderungsfonds und McDonalds Österreich gefördert. Das Jugendprojekt findet in ganz Österreich statt und hat das Ziel, dass teilnehmende Schüler/innen neue Sportarten und deren Vereine kennenlernen. Diese Tourstopps stehen für das Burgenland schon fest:

Die U-Tour als Bewegungsinitiative der SPORTUNION bietet Vereinen die Möglichkeit sich und Ihre Sportart an 5 Schulen im Burgenland vorzustellen.

• • • • •

SMS Frauenkirchen am 4.6. BORG Oberschützen am 19.6. NMS Rosental Eisenstadt 22.6. Jennersdorf am 26.6. NMS Güssing am 7.9.

Die SchülerInnen der Schulen haben hier die Möglichkeit das Vereinsleben Ihrer Region kennenzulernen und sich dabei aktiv zu beteiligen. Vereine, die an den U-Tour Stopps teilnehmen haben u.A. die Möglichkeit an den Schulen Schnupperstunden durchzuführen und diese bei der SPORTUNION abzurechnen.

KONTAKT Nadine Pitschmann, B.Sc. 0664/60613209 n.pitschmann@sportunion-burgenland.at www.u-tour.at

“Bewegt im Park” wird fortgesetzt Das Projekt des Hauptverbands der SV-Träger in Kooperation mit dem Sportministerium geht in die nächste Runde. Noch mehr Einheiten als 2017

Bewegung im Sommer Mitglieder zu Semesterstart

Auf Grund der hohen Nachfrage seitens unserer SPORTUNION Vereine kommt es im Jahr 2018 zu einer weiteren Auflage des Erfolgsprojektes „Bewegt im Park“. Von Juni bis September können österreichweit insgesamt 440 Bewegungsangebote umgesetzt werden. Mehr als 60 davon werden von den drei Dachverbänden auch im Burgenland angeboten.

Die Bewegungsangebote laufen während der klassischen Sommerpause und finden – anders als viele Semesterprogramm – im Freien statt. Somit sollen Personen erreicht werden, die keinen Zugang zum Vereinssport finden. Durch die Umsetzung der Bewegungsangebote im öffentlichen Raum soll die Neugierde und das Interesse von Passanten geweckt werden. In den letzten Jahren haben

sich gut frequentierte Parkanlagen als bevorzugter Schauplatz dieser Sommerkurse etabliert. Die Angebote haben unterschiedliche Inhalte und richten sich an breite Schichten der Bevölkerung: alle, von Jung bis Alt sind eingeladen, kostenlos an Bewegt im Park Angeboten teilzunehmen. in diesem Jahr ist für Vereine auch die Abrechnung mittels PRAE möglich. Alle Bewegungsangebote werden auf www.bewegt-im-park.at veröffentlicht.


FitSportAustria17

Punkten mit Klasse

www.ugotchi.at

UGOTCHI & Vital4Brain

URKUNDE

SPORTUNION und UNIQA machen im Jahr 2018 gemeinsame Sache und vereinen zwei der erfolgreichsten Initiativen für die Schule. Konkret: UGOTCHI wird zum Vital4Brain Trainer in der Volksschule und bringt diese wirkungsvollen Übungen als Teil des Gesundheitsprogramms „Punkten mit Klasse“ direkt in die Klassen. Wissenschaftlich längst erwiesen: Bewegung bringt‘s! Das ist längst wissenschaftlich erwiesen: Wenn sich Kinder bewegen, lernen sie leichter. Die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung im Gehirn werden angeregt und die Kinder werden aufmerksamer und können sich besser konzentrieren. Die Verbindungen zwischen den Nervenzellen werden komplexer, je mehr Reize durch die Sinnesorgane zum Gehirn gelangen. Über Bewegung erwerben Kinder die Voraussetzungen für die Entwicklung der Sprache, für das Lernen des Schreibens, Lesens und Rechnens. Und genau da setzt die neue Kooperation von SPORTUNION und UNIQA an: Mit dem Erfolgsprojekt UGOTCHI wird nun das erfolgreiche Konzept „Vital4Brain“ in die Volksschulen, direkt zu den Schülerinnen und Schü-

Infobox: UGOTCHI •

• •

Auch 2018 sprengt UGOTCH wieder alle Rekorde mit 50.000 Schülerinnen, 3.000 Klassen und 900 Volksschulen, die mitmachen! Punkten mit Klasse findet vom 9. April bis zum 6. Mai 2018 statt. Verfolge das Abenteuer von UGOTCHI auch im Internet: www.ugotchi.at

lern gebracht – und die positiven Auswirkungen dieser Zusammenarbeit stehen praktisch im Vorfeld schon fest: Nach den Vital4BrainKoordinationsübungen, die in den Klassen durchgeführt werden, sind Wachsamkeit, Aufmerksamkeit und Motivation der Kids deutlich höher und das Lernen fällt ihnen leichter.

der abgegrenzte Zeitraum und die Tatsache, dass UGOTCHI die Schule beim Bildungsauftrag zur Gesundheitsförderung unterstützt, sind die Hauptgründe für den enorm hohen Zuspruch durch Volksschulen in ganz Österreich.

Generell noch zu UGOTCHI Bei „Punkten mit Klasse“ dreht sich alles um das beliebte Punktesammeln rund um regelmäßige Bewegung und richtige Ernährung. Die Kinder sammeln über einen Zeitraum von vier Wochen für gesunde Tätigkeiten Punkte, das Ergebnis der gesamten Klasse wird in den drei Kategorien Gold, Silber und Bronze gewertet. Das Besondere an UGOTCHI ist die aktive Einbindung der Eltern, bei der die Kinder am Wochenende zu „Coaches“ werden. Die Qualität der gebotenen Inhalte,

KONTAKT Mag.a Sonja Zinkl 0664 / 60 613 371 s.zinkl@sportunion-burgenland.at


18Fit & Gesund

Ab Herbst

Das “Fit-und-Gesund Vereinspaket” Die Fitness- und Gesundheitssport-Strategie der SPORTUNION will bis 2020 7.000 neue Erwachsene als Mitglieder für den Verein gewinnen. Das „Fit-und-gesundVereinspaket“ unterstützt Vereine beim Aufbau eines neuen Fitness- und Gesundheitssport Kurses und trägt damit zur Erreichung dieses Ziels bei. Fitness- und Gesundheitssport schafft neue Möglichkeiten für Vereine Der Fitness- und Gesundheitssport gewinnt in unserer Gesellschaft immer mehr an Wichtigkeit und Interesse. Wir als SPORTUNION und speziell dein Verein können in der Gesellschaft einen wichtigen Beitrag für mehr Sport und Bewegung, und somit für die Gesundheit, leisten. Ab Herbst 2018 gibt es für SPORTUNION-Vereine die ersten fitund-gesund-Vereinspakete. Weitere folgen 2019. Mit dem Vereinspaket wollen wir deinen Sportverein beim Aufbau von neuen Fitness- und Gesundheitssport-Angeboten unterstützen: Erhalte das nötige Know-How, um Fitness- und Gesundheitssport-Kurse zu organisieren und zu bewerben und sichere dir zusätzlich finanzielle Vergütungen!

Fördermöglichkeiten für Vereine

Hallen- und Materialkosten Du kannst dir Unterstützung für deinen neuen Fitness- und Gesundheits-Sport-Kurs holen und Hallenkosten sowie Material für deinen Kurs abrechnen. Öffentlichkeitsarbeit Hol dir Unterstützung bei der Bewerbung deines neuen Fitness-und Gesundheitssport-Angebots in Form von Foldern und Postern. Aus diesen 3 Bereichen können in Summe bis zu € 500,- abgerechnet werden. Aus- und Fortbildungen 1 Ausbildung + 1 Fortbildung Um die Qualität deines neuen Fitness- und Gesundheitssport-Kurses zu erhöhen, unterstützten wir dich mit Aus- und Fortbildungen für deine/n ÜbungsleiterIn. Das muss dein neuer Fitness- und Gesundheitssport-Kurs erfüllen: •

Übungsleiter/innenkosten Hol dir Unterstützung für die Entschädigung des/r ÜbungsleiterIn deines neuen Fitness- und Gesundheitssport-Kurses.

Zielgruppe des Kurses sind erwachsene Personen, die noch keine Fitness- und Gesundheitssport-Kurse besuchen Auszeichnung des Kurses mit dem Fit Sport Austria-Qualitätssiegel Ausbildungsniveau des Kursleiters ist mindestens eine ÜbungsleiterInnen-Ausbildung

• •

mindestens 15 Kurs-Einheiten pro Semester mit minimal 45 Minuten maximale TeilnehmerInnenanzahl pro Kurs sind 20 Personen alle TeilnehmerInnen unterschreiben einen Haftungsausschluss Es gibt einen Notfallplan für den Fitness- und GesundheitssportKurs Fördermittel müssen im jeweiligen Kalenderjahr abgerechnet werden

Welche Kriterien muss dein Verein erfüllen? •

dein Verein hat eine Unfall-, Haftpflicht- und RechtschutzVersicherung abgeschlossen dein Verein bietet ein kostenloses Schnuppertraining für interessierte Personen an das SPORTUNION-Logo wird ordnungsgemäß und in seiner aktuellen Version verwendet dein Verein hat eine SPORTUNION E-Mail-Adresse und eine professionell besprochene Mobilbox

Fragen und Anregungen zum fit-undgesund-Vereinspaket kannst du uns per E-Mail senden: fitundgesund@ sportunion.at Infos, wie du dich für das fit-und-gesund-Vereinspaket anmelden kannst, folgen im April 2018!


BetriebsFitService19

Gesundheit im Betrieb fördern

BetriebsFitService® Interessierte Firmen bis 30 Mitarbeiter gesucht Das BetriebsFitService Team gratuliert den sieben neuen BGF-Gütesiegel Betrieben - vier davon wurden vom BetriebsFitService betreut. BetriebsFitService gratuliert zum Qualitätssiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung Das BetriebsFitService gratuliert seinen vier extern betreuten Unternehmen zum BGF Gütesiegel. Das BGFGütesiegel prämiert ihre Leistung für ein erfolgreich abgeschlossenes BGFProjekt bzw. für die Implementierung in den Regelbetrieb. Das Gütesiegel ist ein Aushängeschild für herausragende Unternehmen, welches nach standardisierten, wissenschaftlich anerkannten Bewertungskriterien verliehen wird. Für das Jahr 2018 reichten insgesamt vier unserer betreuten Burgenländischen Unternehmen ein: • • • •

Buxbaum Automation GmbH, Eisenstadt Graphische Werkstatt GmbH, Eisenstadt klarkurs steuerberatung gmbh, Neusiedl/See Raiffeisenbank FrauenkirchenPodersdorf, Frauenkirchen – Podersdorf

Die Betriebe reichten ihr abgeschlossenes BGF-Projekt bei der BGFRegionalstelle ein, welches durch ein Gremium aus ausgewiesenen Expertinnen und Experten, anhand mit freundlicher Unterstützung von:

eines objektiven und transparenten Verfahren auf die hochwertigen Qualitätskriterien geprüft wurden und bestanden mit Bravour. Aus diesem Grund werden sie am 12. April 2018 mit drei weiteren Unternehmen ausgezeichnet. Wir sind stolz auf unsere Betriebe, sie dürfen nun das BGF-Gütesiegel als eingetragene Marke in ihrer gesamten Unternehmenskommunikation einsetzen. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Gesundheit erhalten sie weiters eine Plakette und eine Urkunde für ihre außerordentlichen Verdienste um die Gesundheitsförderung.

BGF-Siegel 2017 Von li nach re: Martin Migschitz, Christoph Schnitter, Obmann der BGKK Hartwig Roth, Präsidentin Karin Ofner, Geschäftsführer Patrick Bauer, BGF Projektleiterin Sonja Zinkl, Landesvorstandsmitglied Josef Mayer und Ilona Passon.

Für die SPORTUNION Burgenland gab es schon letztes Jahr das BGF-Qualitätssiegel Auch die SPORTUNION Burgenland als Träger des BetriebsFitService nutzte Betriebliche Gesundheitsförderung um ein gesünderes Arbeiten am Arbeitsplatz zu ermöglichen und schaffte letztes Jahr ebenfalls die Auszeichnung zum BGF-Gütesiegel. Machen auch Sie die Gesundheit zu Ihrem Markenzeichen – wir unterstützen dabei gerne! 

Mag.a Claudia Koller & Martin Migschitz B.Sc. 0664 / 60 613 210 bzw. 206 office@betriebsfitservice.at www.betriebsfitservice.at


20Club

Club der ganz schön starken Freunde® Spaß an Bewegung ohne Mobbing Der Club der ganz schön starken Freunde startet in das letzte Semester und arbeitet bereits mit Hochdruck an der nachhaltigen Verankerung des Projekts. Finale! Der Club der ganz schön starken Freunde hat im Februar in sein letztes Projektsemester gestartet. Wie schnell die Zeit vergeht! Die Vorbereitungen zur Ausrollung des Projekts in die SPORTUNION Vereine sind bereits voll im Gange. Deshalb möchten wir die Gelegenheit nutzen, um kurz inne zu halten und das Erreichte Revue passieren lassen. Seit Projektstart im September 2015 ist es uns gelungen den Club neben Eisenstadt, noch auf mehrere weitere Standorte auszuweiten. Nach dem Kick-off im Herbst 2015 folgte die Eröffnung des Standortes Oberwart im März 2016 und der Start des Programms in Neusiedl im Oktober 2016. Im Lauf der vergangenen drei Jahre haben über 40 Workshops zu den Themen Ernährung, Bewegung und psychische Gesundheit stattgefunden. Das SPORTUNION Team wurde dabei von Fachexpertinnen und Experten unterstützt.

Kochworkshop Zwei Mal im Semester gab es für die Club-Kids aus Oberwart auch einen Kochworkshop mit Diätologin Andrea Fassl, B.Sc.

In den wöchentlichen Bewegungseinheiten konnten im Lauf der 3 Jahren über 200 Kinder bewegt werden. Im Club sind viele Freundschaften entstanden und Kinder, denen Sport bisher weniger Spaß gemacht hat, sind zu kleinen Sportskanonen herangewachsen. Wir sind der Meinung, dass es gelungen ist mit dem Club einen Grundstein zu legen, um weniger sportaffine Kinder und Jugendliche für das Sporttreiben im Verein zu

begeistern.

Danke! Das wäre ohne das Vertrauen und die Unterstützung der teilnehmenden Gemeinden, BürgermeisterInnen und GemeindevertreterInnen nicht möglich gewesen. Die SPORTUNION Burgenland bedankt sich deshalb sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit.

KONTAKT Mag.a Claudia Koller & Martina Bauer 0664 / 60 613 210 bzw. 203 office@club-ganzschoenstark.at www.club-ganzschoenstark.at


Bundesprojekte21

Sport verein(t) Ausschreibung läuft

Vereine, die sich über das normale Maß hinaus sozial engagieren, können von attraktiven Förderungen profitieren. Soziales Engagement im Verein wird belohnt Dein SPORTUNION Verein zeigt soziales Engagement und beweist, dass Sport eine der besten Möglichkeiten ist, benachteiligte Gruppen zu fördern? Dann melde dich für die Aktion SPORT VEREIN(T) 2018 und hol dir bis zu 500 Euro für dein soziales Engagement im Verein! Mit der Aktion „SPORT VEREIN(T) 2018“ möchte die SPORTUNION bereits das dritte Jahr jene Vereine unterstützen und finanziell fördern, die den Sport nutzen, um sich für andere zu engagieren! Wenn dein Vereinsangebot speziell einen der folgenden Bereiche abdeckt bzw. du ein neues Projekt starten möchtest, dann sei ein Teil von SPORT VEREIN(T):

INKLUSION VEREIN(T) Betrifft alle Projekte, die für und mit

Menschen mit mentaler oder körperlicher Beeinträchtigung angeboten werden, z.B.: Sportangebote in Kooperation mit lokalen Behindertenbetreuungseinrichtungen oder verstärktes bzw. spezifisches Vereinsprogramm für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Angebote zur Prävention von Betrug oder Doping im Sport, für unterrepräsentierte Gruppen (bspw. aus ökonomisch benachteiligten, einkommensschwachen oder schwierigen Familienverhältnissen)

GENDERGERECHTIGKEIT VEREIN(T)

Betrifft alle Projekte, die für Zuwanderer bzw. für und mit Menschen mit Migrationshintergrund angeboten werden, z.B.: Projekte in Zusammenarbeit mit Unterkünften für AsylwerberInnen (bspw. Schwimmkurs für AsylwerberInnen) oder Einbindung von Flüchtlingen in verschiedene Bereiche des Vereinslebens.

Betrifft alle Projekte, die zu mehr Chancengleichheit von Frauen und Männern führen, z.B. Angebote zur Prävention im Bereich sexueller Übergriffe im Sport oder zur Förderung von Mädchen/Frauen in Funktionärspositionen.

SOZIALE VERANTWORTUNG VEREIN(T) Betrifft alle Projekte, die sich speziell mit dem Thema soziale Verantwortung des Vereins beschäftigen, z.B.

INTEGRATION VEREIN(T)

Bewerbungsfrist läuft Wenn dein Verein mitmachen möchte, bewirb dich bis spätestens 20. April 2018 bei Mag.a Claudia Koller unter c.koller@sportunion-burgenland.at bzw. 0664/60613210.

Talenteservice wird fortgesetzt

Das Projekt der SPORTUNION zur Förderung von 10-14 Jährigen Talenten im Vereinssport geht 2018 auch im Burgenland in die nächste Runde. Das SPORTUNION Talente-Service bietet Maßnahmen zur sportartübergreifenden Förderung von NachwuchsleistungssportlerInnen. Das Talente-Service richtet sich an NachwuchsleistungssportlerInnen im Alter von 10 – 14 Jahren und deren Umfeld. Inhalte dieses Talente-Ser-

vice kommen aus den Bereichen der Sportmotorik, Funktionellen Athletik, Sportpsychologie und Sporternährung und werden in verschiedensten Maßnahmenformaten umgesetzt. Dadurch werden auch Vereinsfunktionäre und das direkte Umfeld der Athletinnen sensibilisiert. Heuer findet das erste Screening im Rahmen

des Talente-Service im Burgenland statt. Sobald die Termine feststehen, werden unsere Vereine darüber informiert.

Mitmachen! Hast du ein sportliches Talent im Verein? Dann melde dich bei uns!


22Sport im Bild

Tennis ein Leben lang

Clemens Weinhandl UNION Tennisclub Oberwart Der 44-jährige Clemens Weinhandl hat schon mit 8 Jahren mit dem Tennissport begonnen und ist ihm bist heute treu geblieben. Auf diesem Weg schaffte er es sogar bis hin zum Vizeweltmeistertitel. Trotzdem bleibt er ein Familienmensch und zählt die Geburt seiner Kinder zu den schönsten Momenten im Leben. Von Kindesbeinen an sportlich unterwegs Clemens begann schon mit 8 Jahren unter Trainer Hans Hadek mit dem Tennissport. Seine ganze Familie war immer schon sehr sportbegeistert. Auch in seinen jungen Jahren konnte der zielorientierte Sportler des UTC Oberwart einige Erfolge einfahren, aber die ganz großen Matches lieferte Clemens Weinhandl in den Seniorenklassen ab. Und die beginnen im Tennis schon ab 35 Jahren. Weinhandel erreichte den Vizeweltmeistertitel im Herren Einzel 35+ und lag auf Platz 2 der Einzel Weltrangliste 40+. Doch damit nicht genug. Seine Ziele sind hoch gesteckt: Die Einzel WM im Oktober in Miami und der erste Platz in der Weltrangliste zum Ende des Jahres. Aber auch seine Gesundheit ist Weinhandl wichtig, er möchte so lange wie möglich verletzungsfrei auf so hohem Niveau Tennis spielen, damit ihn die Jungen weiter respektieren, „besser fürchten“. Aber auch der Tenniscrack hat Vorbilder. Wie könnte es anders sein: Roger Federer. Er hat für Weinhandel einfach bewiesen, dass man sein Spiel immer verbessern und erneuern und gleichzeitig ein Sir auf und außerhalb des Platzes sein kann.

Verein und Training Abhängig von der Turnierplanung trainiert Clemens Weinhandl 1-4 Mal Tennis, 1-2 Mal Fitness pro Woche. Die Einheiten dauern im Schnitt 1,5 Stunden und finden auf hohem Intensitätslevel mit möglichst wenig Pausen statt. Besonders wichtig ist ihm auch sein Heimatverein, der UTC Oberwart, da er ihm auch immer einen gesellschaftlichen Rückhalt gibt.

Die größten sportlichen Erfolge von Clemens Weinhandl Vizeweltmeister Einzel 35+, Nr. 2 Einzel Weltrangliste 40+, European Open Sieg Herren 45+


Sport im Bild23

„Mit Recht können wir behaupten, dass Clemens einer der herausragendsten Sportler in Oberwart ist. Schon seit seiner Kindheit bestätigt er seine Leistungen immer wieder durch seine Zielstrebigkeit. Unser Verein ist sehr stolz und wir freuen uns sehr, einen solchen Vorzeigesportler in unseren Reihen zu wissen.”

Hans Peter Hadek (Vereinsobmann)

Infobox Clemens Weinhandl Alter: 44 Jahre | Geburtsort: Wien | Schulbildung: Studium BWL an der WU Wien | Hobbys: Lesen, Theater, Golf | Lieblingsfilme: Indien - der Film, Star Wars | Lieblingsmusik: Klassik, R&B | Verein: UTC Oberwart | Sportart: Tennis | Training: bis zu 6x jeweils 1,5 Stunden | Stärken im Sport: Zielorientierung, Ballgefühl, Fitness | Schwächen im Sport: Vorhand Slice Inside Out Contra Cross ;-)


24Sport im Bild

Neues Mitglied

Judo Jennersdorf Mit der Neugründung des Vereines Judo Jennersdorf im Dezember 2017 hat dieser die Aufgabe übernommen, die 40-jährige Tradition des Judosports in Jennersdorf fortzusetzen. 2017 gegründet Nach der Gründung des Vereins Judo Jennersdorf durch Stefanie Kropf und Nino Schachenhofer aus der bisherigen Sektion Judo des USV Jennersdorf war das Ziel schnell klar: Auch in den nächsten Jahren so vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wie möglich ein sportliches Zuhause, vom spielerischen Turnen bis hin zum leistungsorientierten Judotraining, zu bieten.

Kinder begeistern Auch für die Kleinsten werden eigene Einheiten angeboten, bei denen noch der Spaß im Vordergrund steht und Judoelemente gezielt einfließen.

Gesagt, getan: Mittlerweile werden im Turnsaal der Volksschule Jennersdorf, im Außengang der Volksschule (einzige Ausweichmöglichkeit) und auch in Graz (Leistungstraining) insgesamt 10 Trainingseinheiten pro Woche angeboten. Auch der Mitgliederstand ist aktuell auf einem sehr hohen Niveau und ein Indiz dafür, dass sehr gute Arbeit im Verein geleistet wird.

Eingeschlagenen Weg weiter fortführen und weiterentwickeln Wenn eine Sektion sehr erfolgreich arbeitet, dann endet das meist so: Ein

eigenständiger Verein wird gegründet, um den eingeschlagenen Weg weiter und noch effizienter fortführen zu können. Auch in Jennersdorf war nach einem Generationenwechsel in der Sektionsleitung und einer wertschätzenden Übergabe die Ausgliederung in einen eigenen Verein nur eine Frage der Zeit. Ist es doch als Sektion ungleich schwieriger, eigenständig handlen und sich noch besser in der burgenländischen Sportlandschaft etablieren zu können.

Gemeinsam stärker Der Verein Judo Jennersdorf möchte in Zukunft vor allem die gute Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Jennersdorf und den eingeschlagenen Erfolgsweg mit der SPORTUNION Burgenland weiter fortführen.

Großes Talent Julia Sommer ist eines der größten Vereinstalente. Die junge Südburgenländerin konnte schon Stockerlplatzierungen bei ÖMs und Top-10 Plätze bei EC U18 erkämpfen. Mittlerweile ist sie als U21 Judoka im Nationalteam.

Das Angebot erstreckt sich dabei von klein bis groß, Hobby bis Leistungssport, Mädchen und Burschen, usw. - es ist also für ALLE etwas dabei. Interessierte können sich gerne bei Obmann Nino Schachenhofer unter n.schachenhofer@sportunion-burgenland.at melden.


Sport im Bild25

Cooler Semesterabschluss für 400 Schüler/innen

SPORTUNION actionday Oberpullendorf Der erste große SPORTUNION actionday des Jahres ging traditionell in der Sporthalle Kurz in Oberpullendorf über die Bühne. Mit dabei waren SPORTUNION Vereine und Trendsportstationen der SPORTUNION Burgenland, die den rund 400 Kindern und Jugendlichen ihre Sportart präsentieren und Spaß an Bewegung vermitteln konnten. land. Die Tennisstation wurde vom Burgenländischen Tennisverband betreut. Daneben gab es Äpfel als gesunde Jause – mehr als 20 Kilogramm wurden von den Schüler/ innen an diesem Tag verspeist – und zum Abschluss für jeden, der mitgemacht hat, eine Erinnerungsmedaille.

actionday am 8.2. im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf Ein SPORTUNION actionday ist ein vielfältiges Sport- und Spielfest, bei dem es darum geht, verschiedene Stationen zu absolvieren und dabei sportlich aktiv zu sein und Spaß zu haben. Auch in der kalten Jahreszeit zieht die SPORTUNION Burgenland mit geschulten Betreuer/innen, coolen Trendsportarten und viel Mithilfe regionaler Sportvereine durch das Burgenland, um Kinder und Jugendliche für Bewegung und Sport zu begeistern. In diesem Jahr legt die SPORTUNION dabei viel Wert auf Grundsportarten wie Schwimmen, Turnen und Leichtathletik. „Schwimmend“ ging es zum

Viele Schulen aus dem Bezirk machten mit Beispiel auf Rollbrettern durch einen Parcours. Selbstverständlich konnten die Kinder auch auf der beliebten Airtrack springen und viele weitere Trendsportstationen besuchen. Von Seiten unserer Vereine präsentierten sich die UNION Shotokan Karate Do Oberpullendorf und der UNION Bogensportclub Artemis Burgen-

Karate lernen bei der SPORTUNION Herbert Schmall von der UNION Shotokan Karate Do Oberpullendorf zeigte vor.

Mit dabei waren folgende Schulen: NMS Oberpullendorf, VS Großwarasdorf, VS Kalkgruben, VS Weingraben, VS Kaisersdorf, VS Oberpullendorf, NMS Steinberg, VS Unterpullendorf, NMS Großwarasdorf, NMS Kobersdorf, VS Kroatisch Minihof, ASO Oberpullendorf, VS Raiding, NMS Marianum Steinberg. SPORTUNION Burgenland Vizepräsident Bernhard Prenner freut sich, dass die SPORTUNION actionday Tour endlich wieder los geht: „Unsere SPORTUNION actionday Tour steht im Jahr 2018 unter dem Motto Grundsportarten. Bei unseren Stationen legen wir daher Wert darauf, diese mit Freude an der Bewegung zu vermitteln. Daneben spielt die Vereinseinbindung eine große Rolle, da nur so auch nachhaltig erreicht werden kann, dass sich unsere Kinder auch in ihrer Freizeit mehr bewegen.“


26Sport im Bild

Ehrungen Das Land ruft für 2018 das “Jahr des Ehrenamts” aus, Bezirksblätter ehren Sportler/ innen und Mannschaft des Bezirks Oberwart.

Jahr des Ehrenamts

Team Dornau geehrt

Im Jahr 2018 wird es viele besondere Events für Ehrenamtliche geben.

Manfred Hofer und Michael Strini gratulierten dem SPORTUNION Team Dornau zur Mannschaft des Bezirks.

Ringen

Übungsleiterkurs und Medaillenjagd

Auf Medaillenjagd bei der Frauen Staatsmeisterschaft Vizestaatsmeisterin wurden in ihren Gewichtsklassen Sarah Halwax und Sophie Hiebner. Die Bronzemedaille erkämpften sich Miriam Luckenberger, Magdalena Hiebner und Celina Lang. In der Mannschaftswertung erreichte das Team „URC Seefestspiele Mörbisch“ sensationell den 2. Platz! Trainer Thomas Dravits zeigte sich höchst erfreut über dieses TopErgebnis:

INFO

Die SPORTUNION Burgenland veranstaltete in Kooperation mit Nationaltrainer Mario Schindler die erste Übungsleiterausbildung für Ringen in Österreich. Die sieben Teilnehmer/

5 Medaillen bei der Frauen Staatsmeisterschaft

innen aus drei Bundesländern absolvierten den Kurs im Viva Steinbrunn. Am Ende konnte Kursleiter Mario Schindler allen zur bestandenen Prüfung gratulieren. 

Neue Übungsleiter Ringen Übungsleiterausbildung In Kooperation mit der SPORTUNION.

Wo ist mein Verein?

Wenn Du Deinen Verein hier vertreten sehen möchtest, schicke uns einen kurzen Text über seine Aktivitäten inklusive druckfähiger Fotos an berichte@sportunion-burgenland.at Vielleicht lacht Dein Verein dann schon aus der nächsten UNIONSPORT Ausgabe. Redaktionsschluss: 1.06.2018


Sport im Bild27

Fußball UFC St. Georgen/Eisenstadt dribbelt sich bei SPORTUNION Bundesmeisterschaft Fußball U12 in Tirol bis ins Finale. Als Landesmeister angereist Als Sieger der SPORTUNION Landesmeisterschaft Fußball U12 reiste das Team des UFC St. Georgen/Eisenstadt unter der Leitung von Trainer Hannes Marzi und Obmann Erwin Nemeth zu den SPORTUNION Bundesmeisterschaften nach Innsbruck. Zur Unterstützung mit dabei war auch SPORTUNION Burgenland Präsidentin Karin Ofner, die die jungen burgenländischen Fußballer lautstark mit den mitgereisten Fans anfeuerte.

Souverän bis ins Finale In einer starken Gruppe konnte sich der UFC St. Georgen/Eisenstadt schlussendlich souverän durchsetzen und so den Gruppensieg mit vier Siegen erobern. Im Halbfinale ging es dann gegen Salzburg um den Einzug in das große Finale. Auch hier blieben die Burgenländer siegreich und konnten sich so den Finaleinzug mit einem 2:0 sichern. Im Finale gab es ein Wiedersehen mit der Steiermark, die

Fechten Simon Rille holt Bronzemedaille Am 24. und 25. Februar 2018 haben mehrere Fechter der Fecht Union Eisenstadt am Kravina Gedächtnisturnier in Wien teilgenommen, Das Turnier war international sehr gut besetzt, mit Fechtern aus Slowenien und Polen. Das schönste Ergebnis der Fecht Union Eisenstadt, eine Bronzmedaille, hat der Österreichischer Jugendmeister Simon RILLE in der Altersklasse Jugend C (JG 2006 und jünger) erreicht. Mit seinem dritten Platz war Simon der erfolgreichste österreichische Fechter in seiner Altersklasse und damit hat er seinen ersten Platz in der Österreichischen Rangliste weiter abgesichert. 

in den Gruppenspielen bereits klar besiegt wurde. Anfangs sah nach einer 1:0 Führung schon sehr gut für den UFC St. Georgen/Eisenstadt aus. Die Steirer konnten aber letztendlich noch zulegen und schließlich mit 2:1 gewinnen. Nichtsdestotrotz freute man sich im Lager der Burgenländer letztendlich doch über den Vizemeistertitel. Außerdem wurde Nico Koller vom UFC St. Georgen/Eisenstadt als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.

Kart Formel 1 Club Austria lädt zum Ferienlager “Einmal, im Ferienlager...“ so oder ähnlich beginnen später einmal doch die besten Geschichten die man sich aus dem Leben erzählen kann. Oder „Alles begann im KART CAMP... der Rest ist Motorsport-Geschichte“ ... könnte einmal in der Biographie eines Rennfahrers stehen. Spektakuläre Kart-Camps für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien! Fünf Tage intensives Training mit den verschiedensten Schwerpunkten. Im Mittelpunkt steht das tägliche Kartfahren unter fachlicher Begleitung unserer Instruktoren aus dem aktiven Motorsport. Die Camps werden wetterunabhängig durchgeführt. Neben dem Kartsport bietet der Formel 1 Club Austria ein ausgedehntes Sport- & Freizeitprogramm sowie altersgerechte Betreuung. Termine: 8. bis 13. Juli und 26. bis 31. August 2018. Weitere Informationen: www.motorsportaktiv.at. 


28Sport im Bild

Ski Alpin Kinderschikurs In den burgenländischen Semesterferien fuhren wieder zahlreiche Kinder mit dem UNION Schiclub Pinkafeld nach St. Jakob im Walde um ihr Schikönnnen zu verbessern bzw. um das Schifahren zu erlernen. Beim Abschlußrennen incl. Siegerehrung konnten die Kinder das Erlernte unter Beweis stellen und Ugotchi durfte bei der Siegerehrung natürlich auch nicht fehlen.

43. Pinkafelder Stadtschimeisterschaften Am 18.Feber 2018 fanden in St.Jakob/ Walde die nunmehr 43.Pinkafelder Stadtschimeisterschaften statt. 103 begeisterte Schiläufer nahmen den Kurs auf der Nordabfahrt in Anspruch – tolle Leistungen aller Altersklassen wurden gezeigt. Bei den Damen siegte Linda Balla (Bild oben) mit der absoluten Tagesbestzeit von 43:15 sec., bei den Herren setzte sich erstmals Lukas Pauschenwein in einer Zeit von 45:27 sec. durch.

Schach Pauls Pilshofer wird Landesmeister Paul Pilshofer von den SPORTUNION Schachfreunden Eisenstadt war am 29. 12. 2017 bei den „Offenen burgenländischen Jugendlandesmeisterschaften 2017 im Blitzschach“ mit am Start. Die Jugendlandesmeisterschaft fand in Mattersburg statt und Paul Pilshofer war sehr konzentriert und außerordentlich erfolgreich. Er holte sich den Burgenländischen U10Blitzschach Landesmeister Titel. 

Turnen Frischgebackene Kampfsportrichterinnen der UNION Eisenstadt Turnen Insgesamt freuten sich 6 Mitglieder der UNION Eisenstadt Turnen über ein positives Ergebnis der KampfrichterInnen-Ausbildung. Die frischgebackenen KampfrichterInnen absolvierten die Prüfung im Universitätsportinstitut Wien Schmelz. Drei Mitglieder erreichten sogar die Chefkampfrichter-Lizenz: Bravo! 

Eiskunstlauf Landeslaufen im Allsportzentrum Die besten Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer aus Niederösterreich und dem Burgenland trafen sich Mitte Februar zum traditionellen Landeslaufen im Allsportzentrum Eisenstadt. Dabei konnte der Union Eis- und Rollsportclub Eisenstadt seine Vormachtstellung im Osten unter Beweis stellen. Den größten Beitrag für diesen Erfolg lieferten Antonia Horge und Lisa Schneider, die als einzige Burgenländerinnen in den Leistungsklassen einen ungefährdeten Sieg einfahren konnten. Antonia Horge konnte diesmal beide Doppelsprünge stehen und erreichte mit ihrer schwungvollen Kür Platz 1. Platzmäßig gut lief es auch für Lisa Schneider, die in der Gruppe Junioren mit mehr als 10 Punkten Vorsprung auf dem 1.Platz landete. 


Sport im Bild29

Tennis

Tennis

Matthias Ujvary bei Österreichs U14 im Einsatz

UTC Kleinhöflein wieder in 3. Klasse (Nachtrag)

Große Ehre für Matthias Ujvary. Der Spieler vom UTC Güssing wurde von U14-Nationaltrainer Franz Kresnik an der Seite von Jan Kobierski und Paul Werren ins Team für den Tennis Europe Winter Cup in Ronchi Die Legionari (Italien) einberufen. Ujvary durfte auch gleich im ersten Spiel gegen die topgesetzten Serben im Einzel antreten. Gegen Luka Jovanovic war beim 2:6 und 4:6 allerdings nicht viel zu erben. „Matthias konnte leider nicht sein bestes Spiel zeigen“, meinte Trainer Kresnik nach dem Spiel. Im Spiel um Platz 3 gegen Portugal konnte sich der Burgenländer bereits 5:1 absetzen, den Sack jedoch nicht zumachen. Versöhnlicher Abschluss: Das Doppel gegen Portugel konnte gewonnen werden. Für Matthias Ujvary geht es nun mit Tennis Europe-Turnieren in den Niederlanden und Schweden weiter.

Vor einer Kulisse von 100 Zuschauern wurde der TV F Rust eindrucksvoll besiegt. Ende September 2017 fand in Kleinhöflein das Relegationsspiel des Sportunion DSG Tennisclub Kleinhöflein gegen den TV F Rust bei strahlendem Wetter und vor beachtlichen 100 Zuschauern statt.Der SPORTUNION DSG Tennisclub Kleinhöflein besiegte den TV F Rust eindrucksvoll mit 8:1 und steigt nach einem Jahr Abwesenheit wieder in die 3. Klasse auf. 

Tischtennis UTTC Halbturn - erfolgreiche Landesmeisterschaften Die Nachwuchsspieler des UTTC Halbturn feierten mit ihrem Trainer Peter Nemeth großartige Erfolge bei den Landesmeisterschaften in Neusiedl am See. Fiona Weiss zeigte ihr großes Talent und war in den Bewerben U11 bis U18 immer am Siegerpodest und darf sich auch Landesmeisterin der U11 nennen. Fabian Thury mit zwei dritten Plätzen (U15 und U15 Doppel), Florian Feichtinger (3.Platz U15) und Isabelle Kögl (4.Platz U13) zeigten ebenfalls sehr gute Leistungen.

Tischtennis UTTC Oberwart gewinnt gegen Baden klar im Einkaufszentrum Oberwart (EO) Bereits zum fünften Mal lud der UTTC Oberwart zu einem Spiel der Tischtennis Bundesliga ins Einkaufszentrum Oberwart. Nach zwei Unentschieden gegen Waldegg Linz und Innsbruck, einer Niederlage und einen Sieg gegen Baden, konnte im fünften Jahr der zweite Sieg im EO gefeiert werden! Das heurige Bundesligaspiel im EO war eine klare Sache für den UTTC Oberwart! Die zig-Tausenden EO-Besucher waren von der Sportart Tischtennis mit den vielen tollen Ballwechsel und schnellen Spielen total fasziniert! Auch die Ehrengäste wie Bürgermeister Georg Rosner, Tischtennis Präsident Johann Friedinger und Landesrat Doskozil lieferten sich zum Abschluss ein paar Ballwechsel. 


30Sport im Bild

Schwimmen Top-Leistungen von der Eisenstädter Schwimm UNION, der Schwimm UNION Neusiedl am See und dem UNION Schwimmclub Eisenstadt bei wichtigen Turnieren. Eisenstädter Schwimm UNION bei LM

Lena Grabowski (SUNS) erstmals bei EM

UNION Schwimmclub Eisenstadt bei LM

Die burgenländischen Landesmeisterschaften verliefen für die Eisenstädter Schwimmunion sehr erfreulich, die SchwimmerInnen erkämpften sich 6 von 12 möglichen Gesamtsiegen, 54 Gold-, 27 Silberund 31 Bronzemedaillen, zusätzlich wurden 4 neue Burgenlandrekorde geschwommen.

Bei den bgld. Kurzbahnmeisterschaften am 27. u. 28.1. in Neusiedl am See konnten die Kids des Union Schwimmclub Eisenstadt als kleinste Mannschaft die meisten Medaillen aller teilnehmenden Vereine für sich verbuchen. Die stolze Bilanz des Wochenendes: 31 Gold-, 53 Silber- und 40 Bronzemedaillen sowie 9 Landesmeistertitel, 2 Gesamtsiege und einen neuen Landesrekord.

Antonia Lair setzte sich in den Juniorenklassen durch und auch Paul Pfeifer belegt den 3. Gesamtrang. Die Jugendklasse männlich dominiert Alexander Szekely und landet unangefochten einen Start-Ziel-Sieg. Hannah Lackner jubelt bei den Damen über eine Bronzemedaille.

Es war das bisherige Highlight in der noch jungen Karriere von Lena Grabowski: die Kurzbahn-Europameisterschaft in Kopenhagen (DEN). Die 15 jährige hatte sich überraschend in letzter Sekunde für das Event qualifiziert. Das Küken im OSV-Team ging als eine der Jüngsten des europäischen Teilnehmerfeldes über die Rückendistanzen (50 m, 100 m und 200 m) an den Start. Ihr Heimtrainer Hans Christian Gettinger: „Lena hat Glück, dass sie in ihren jungen Jahren schon wertvolle Erfahrungen auf so einem Großevent sammeln darf. Bei zukünftigen EM- oder WM-Starts kann sie davon nur profitieren.“ Zufrieden darf die ehrgeizige Schwimmerin aber allemal sein. Der 22. Platz über ihre Paradestrecke 200 m Rücken (2:12,25 min) lässt sie positiv in die Zukunft blicken.Ihr nächstes Ziel hat Lena Grabowski bereits im Visier: das Limit für die Langbahn-EM.

www.schwimmeneisenstadt.at

www.su-neusiedl.at

www.usce.at

Besonders erfreulich ist, dass sich auch der Nachwuchs stark präsentiert hat. Insgesamt stammen 4 Gesamtsiege von den SchwimmerInnen der Schüler– und Jugendklassen.

Leona Kainz holte sich den burgenländischen Meistertitel, indem sie souverän alle fünf Läufe in der Schülerklasse I gewann. Auch Robin Jäger holte 7 Goldmedaillen, 6 mal Silber und einmal Bronze. Benjamin Schalling, der mit 7 Gold, 12 Silbermedaillen, Landesmeistertiteln über 200m Schmetterling und 100m Freistil (wieder mit neuem Landesrekord) räumte ebenfalls gehörig ab.

ESU Mannschaft

Lena Grabowski (links)

USCE bei LM

bei der Landesmeisterschaft

nahm erstmals an einer EM teil.

Viele Medaillen für Nachwuchs


Sport im Bild31

Volleyball UNION Grande Volley in Wien Die Jugend des UGV UNION Grand Volleys Frauenkirchen musste aufgrund des Nachwuchsmangels im Burgenland eine Kooperation mit der Wiener Sportunion des 10. Bezirkes eingehen, damit sie Ihr Können weiter ausbauen und bei diversen Matches auch einsetzen können. Die Burschen spielen daher seit dieser Saison in der Wiener Liga und konnten bisher gegen routinierte und erfahrene Mannschaften der österreichischen Topclubs gut mithalten. Auch diesmal setzten die motivierten Jungs der U15 ihre gelernten Techniken und Kräfte sehr gut ein. Für die U11 lief es verletzungsbedingt nicht so gut. Dennoch ist klar: Von den Frauenkirchner Jungs wird man noch viel hören. 

Triathlon Aktiv Sport Woche mit dem TRIm Team Austria Eine Woche lang können sich die Kinder nach Herzenslust bewegen, laufen, schwimmen, Rad fahren, gemeinsam spielen und Abenteuer erleben. Sie werden neue Bewegungserfahrungen machen und neue Sportarten kennen lernen. Das Programm ist sehr vielseitig und bietet allen Kindern – egal welchen Könnensstufen spannende Erfahrungen. Die Feriensportwoche läuft von 20. bis 24. August 2018, fin20.-24. AUGUST 2018 det in Steinbrunn statt und AKTIV SPORT kostet € 180,00. Infos und WOCHE Ferienbetreuung in Steinbrunn Anmeldung: für 6-12 jährige Kinder office@spowi-projekt.at bzw. 01/2727000. Anmeldeschluss ist der 8.6.2018. 

Betreungszeiten jeden Tag von

8:30 – 16:30 Uhr

EUR 180,00 für die gesamte Woche

inkl. Mittagessen (2. Kind EUR 165,00)

Alle Aktivitäten

finden in und um

Steinbrunn statt!

Christoph Morawec & Anna Horschinegg

sind erfahrene Kinder-

und Jugendtrainer – ihr Motto: „Bewegung macht Spaß“

Eine Woche lang können sich die Kinder nach Herzenslust bewegen, laufen, schwimmen, Rad fahren, gemeinsam spielen und Abenteuer erleben. Sie werden neue Bewegungserfahrungen machen und neue Sportarten kennen lernen. Das Programm ist sehr vielseitig und bietet allen Kindern – egal welchen Könnensstufen spannende Erfahrungen.

Anmeldung bis 08.06.18 unter office@spowi-projekt.at

Bewegungsraum in der Neugasse 3a, 7035 Steinbrunn

Infos unter office@spowi-projekt.at oder 01/3737000

Anmeldeschluss: 08.06.18 Kosten EUR 180,00/Woche

bezahlte Anzeige


Ja, ich will …

Für noch mehr Information und Spaß am Sport: UNIONSPORT – das Magazin der SPORTUNION Burgenland.

Bestellformular Ja, ich will das UNIONSPORT Magazin 4 x jährlich kostenlos beziehen Ja, ich will den UNIONSPORT Newsletter 10 x jährlich kostenlos beziehen

Vorname: Zuname: Straße, Hausnr.: PLZ, Wohnort: E-Mail: Bestellung bitte richten an: SPORTUNION Burgenland, Neusiedler Straße 58, 7000 Eisenstadt, Fax: 02682 / 62 188 4, Mail: office@sportunion-burgenland.at / Die UNIONSPORT kann jederzeit kostenlos abbestellt werden.

RAIFFEISEN. DEIN BEGLEITER.

HECHT

GEIL! HOL DIR DEIN JUGENDKONTO MIT GRATIS JBL CLIP 2 SPEAKER. raiffeisenclub.at/hechtgeil

Ab 14 Jahren, in allen teilnehmenden Raiffeisenbanken, solange der Vorrat reicht.

Zeitung P.b.b. GZ 02Z034693 M | Erscheinungsort: Eisenstadt | Verlagspostamt: 7000 Eisenstadt rbinserat_JSP2018_93x130mm_4c_Sportunion.indd 1 RAIF_HechtGEIL2018_Key_visual_RZval_V2.indd 1

www.sportunion-burgenland.at www.facebook.com/unionbgld www.twitter.com/unionbgld www.youtube.com/unionbgld

15.03.2018 12:07:06

06.02.18 11:38

UNIONSPORT 2018/01  

Das Magazin der SPORTUNION Burgenland in der Frühlingsausgabe 2018

UNIONSPORT 2018/01  

Das Magazin der SPORTUNION Burgenland in der Frühlingsausgabe 2018

Advertisement