Page 1

Wandern für Körper und Seele IM HOTEL LÄRCHENHOF AM KATSCHBERG 

WWW.LAERCHENHOF-KATSCHBERG.AT


Vorschau KATSCHBERGER BERGADVENT AUF DER SUCHE NACH DEM CHRISTKIND Der Katschberger Bergadvent wurde 2016 eröffnet und es war ein Riesenerfolg mit zahlreichen Besuchern. Der romantische und heimelige acht Kilometer lange Adventweg ins Gontal ist mit zahlreichen Inszenierungen ausgestattet. In weihnachtlich gestalteten Almhütten und restaurierten Heustadeln bieten verschiedene Brauchtumsgruppen Aufführungen von Geschichtenerzählern und Handwerkern nach dem Motto „Weihnachten wie es früher war“. Auch das Christkind wartet auf alle Kinder um gemeinsam Teddybären auszustopfen oder die lebenden Tiere in der Krippe zu streicheln. Der Adventweg dauert 3- 4 Stunden und vermittelt diese Weihnachtsstimmung nach der man sich in der Zeit vor Weihnachten sehnt. Bei unserem Adventangebot können sie Freitag – Sonntag den Katschberger Advent genießen, oder beim großen Adventangebot von Mittwoch bis Sonntag. Besuchen sie außerdem die Adventmärkte im Talort St. Michael im Lungau oder in der Stadt Salzburg, der als schönster Adventmarkt Europas ausgezeichnet wurde. Sportler können außerdem täglich die wunderbaren Schipisten des Katschberges in der Vorsaison erleben. Das Hotel Lärchenhof befindet sich direkt an der Piste. Termine: 01.12.2017 - 23.12.2017 Leistungen: 3 oder 4 Übernachtungen inkl. Wohlfühlpension- - Begleitung zum Katschberger Bergadvent und zu den Adventmärkten 1x geführte Wanderung zum Christkind in der Marienkapelle auf 1850m Seehöhe Ein Glühweinumtrunk auf der Kuschelalm Begleiteter Besuch zu den Adventmärkten in St. Michael (10.- Euro) und Salzburg (25.-) mit Kleinbus (optional) Schikarte optional

> > > > >

Preis: DO – SO € 289.- p.P. SO - DO € 379.- p.P.


Lärchenhof- Katschberg … ganz nahe beim Himmel! EIN URLAUB, DER IHNEN KRAFT FÜR KÖRPER UND SEELE GEBEN WIRD! Das soll der Aufenthalt am schönen Katschberg im Hotel Lärchenhof bei Ihnen bewirken! Unsere Programme bieten stärkende Momente, die Ihnen zu neuen Höhenflügen verhelfen werden. Dabei erleben Sie besondere Momente in der Natur, erfahren neue Zugänge zu sich selbst und entdecken Kraftquellen, die nachhaltig positiv auf ihr Gemüt wirken. Mehr denn je suchen Menschen nach diesen Lebensmomenten, um gestärkt den Alltag bewältigen zu können. Wir schenken Ihnen diese Momente für Ihren Körper und die Seele, wenn Sie unser Gast sein wollen. Besondere Menschen: Der Naturexperte, Bergwanderführer und Autor des Wanderbuchbestsellers „Wandern fürs Gmiat“ Diakon Robert Graimann und sein Kollege Cedric Laugel, der als Musiker, Bergwanderführer und Weltreisender aktiv ist, betreuen unsere Programme, die Sie auf den nachfolgenden Seiten finden. Eines können wir Ihnen dabei jetzt schon versprechen! Die Programme bei uns werden Ihnen Berge geben, mehr als Sie vielleicht erhoffen … !

Dauerprogramme Sommer:

1 Woche | oder Donnerstag – Sonntag | sowie Sonntag - Donnerstag von Mitte Juni bis Ende Oktober!


Wanderlesebuch für die Seele Mit den Wanderlesebüchern „Wandern fürs Gmiat“ hat der Herausgeber Diakon Robert Graimann ein außergewöhnliches Werk geschaffen, das nicht nur den Körper, sondern auch die Seele mobilisieren soll.

Wanderbücher

gibt es viele, aber ein Wanderlesebuch, das Inhalte für Körper und Seele hat nur wenige. Diakon Robert Graimann, ist schon von klein auf ein Kind der Berge. Als er sich als Bergführer und als Religionspädagoge ausbilden ließ, keimte in Ihm die Idee, die Erlebnisse am Berg, die meist auch seine Seele berührten, in einer Buchreihe zu fassen. Band

2

Robert Gr aimann / Helmut Or tner

Wander

f ür s Gm n iat mit Exku rsion in den Him alaya

Ein Wan für Körp derlesebuch er und Se ele

Heraus kam ein Werk, das Geschichten mit den dazu passenden Tourenbeschreibungen aus den Hohen Tauern und den Nockberge bis in die Karnischen Alpen erzählt. Der ausverkaufte erste Band, der vor allem die Nockberge behandelt, fand erst kürzlich eine Neuauflage. Der Wanderlesebuchbestseller folgt einem anspruchsvollen Konzept, bei dem Menschen aus den Regionen zu Wort kommen, Begebenheiten aus den Tälern und Bergen erzählt werden und historische sowie gegenwärtige Zusammenhänge erklärt werden. „Darüber hinaus finden sich im Buch meditative und spirituelle Texte, die den Wanderern Impulse auf ihren Lebenswegen sein sollen“, sagt der Himmelberger Autor und Herausgeber, der für das Buch einige andere prominente Gastautoren, wie den Evangelischen Bischof von Österreich Michael Bünker und die Schauspielerin und ZDF Journalistin Maria von Blumencron, gewinnen konnte. Robert Graimann, der als Diakon, Bergwanderführer, Pilgerbegleiter und Schriftsteller arbeitet, möchte damit einen heilbringenden Beitrag für die Menschen leisten.


Wandertouren fürs Gmiat

Passend zum Buch bietet Robert Graimann (50) „Wandern fürs Gmiat“ Touren in Kärntens Bergwelt an. Diese Touren werden für die Teilnehmer zur Kraftquelle, von der Menschen nachhaltig profitieren können. Die bewusste Beschäftigung mit der Natur, das zur Ruhe kommen und verschiedene Rituale, Meditationen sowie spannende Informationen, öffnen eine neue Welt, die eine Veränderung des Menschen auslösen können. Besonders für Menschen auf der Suche, aber auch für Menschen mit einem festen Standpunkt im Leben, sind die Touren mit Robert Graimann ein Gewinn für Körper und Seele.

unserer Einstellung zur Natur abhängt. Als ehemaliger Hochleistungssportler, gab es auch für ihn durch einen Unfall einen krassen Rückschritt im Leben. Daher kennt Graimann auch beide Seiten der menschlichen Existenz, wobei er heute sein Leben den Menschen widmet, die mit ihm das Erlebnis Natur auf besondere Weise erfahren möchten.

Zur Person:

Diakon Robert Graimann lebt in Himmelberg in Kärnten. Als Journalist und Leiter einer Bergreiseagentur sowie als Bergwanderführer beschäftigt er sich momentan mit Angeboten, die für den Körper und die Seele eine Wohltat darstellen. Dabei weiß er, dass die seelische und körperliche Gesundheit zum großen Teil von

Kontakt

zu Diakon Robert Graimann unter +43 (0) 664/4445459 oder unter r.graimann@prcreative.at


Cédric Laugel erst Europa, dann Hirte Auf seinem Fahrrad hat der in Straßburg geborene Cédric Laugel ganz Europa durchquert. Schließlich arbeitete er als Hirte auf einer Kärntner Alm im Maltatal.

aus seiner Heimat, dem Elsass, mitbringt. Das Fahrrad ermöglichte ihm die Landschaften, die Kulturen und besonders die Menschen näher kennenzulernen. Cédric unternahm diese Reisen nicht aus sportlichen Gründen, die ihn zuerst von Straßburg nach Spanien und dann weiter über England, den skandinavischen Ländern bis ganz in den Süden Europas führte.

Ägypten brachte Umkehr

Seine Geschichten, seine Musik und sein Charisma faszinieren

Dabei ist es noch nicht so lange her, dass er mit dem Rad über 50.000 Kilometer, sieben Jahre, durch ganz Europa gefahren ist - auf der Suche nach sich selbst. Im Gepäck hatte er nur das Notwendigste, aber das Wichtigste war seine Gitarre. Cédric reiste von Land zu Land und begeistert die Menschen mit Liedern, die er

Sein Ziel war es, eine autarke Lebensgemeinschaft zu finden, die genauso wie er die Lebensphilosophie von einem umweltgerechten Leben und einem harmonischen, humanen Miteinander zwischen den Menschen lebt.


Am Ende seiner Reise kam er in Ägypten an, wo er bei einer autarken Lebensgemeinschaft bleiben wollte, die die Wüste urban machte. Doch wurde er nicht aufgenommen, weil er vergaß sich anzumelden. In diesem Moment war der Tiefpunkt seiner Reise erreicht, doch überwand er die momentane Enttäuschung. Einige erstaunliche Begegnungen mit Menschen veränderten ab nun das Leben von Cédric. Gerade diese Begegnungen sind der Grund, warum Cédric nach Kärnten kam und blieb. Schließlich arbeitete er als Hirte auf einer Maltataler Alm, auf der er viele vorbeiziehende Wanderer mit seiner Musik und den Geschichten aus seinem Leben faszinierte. In Kärnten hat es Cédric Laugel so gut gefallen, dass er beschloss hier zu bleiben und eine Ausbildung zum Bergwanderführer zu machen.

Zur Person:

Cédric Laugel (42) arbeitet in der warmen Jahreszeit als Bergwanderführer und in der kalten Jahreszeit ist er zumeist in Brasilien, in Neuseeland oder irgendwo sonst in der Welt unterwegs. Von der Kombination zwischen einem guten Musiker und

einem tiefsinnigen Menschen, der sich bestens in der Natur auskennt, profitieren alle die Cedric begegnen. Dabei weiß er viele Antworten zum Leben, aber er wirft auch viele Fragen auf, die zum Nachdenken anregen. Dieses Jahr betreut Cedric das Wanderprogramm im Hotel Lärchenhof am Katschberg, auf das sich jetzt schon alle Gäste freuen können.


Kräuterheiler mit altem Wissen Wenn es irgendwo zwickt, hilft Gottfried Hochgruber mit natürlichen Mitteln. Der gelernte Tischler hat sein Hobby zum Beruf gemacht – mit großem Erfolg! 680 Essenzen lagern auf seinem Hof oberhalb von St. Lorenzen. Ob unerfüllter Kinderwunsch, Stress oder Schlafprobleme beim 54-Jährigen ist gegen alles ein Kraut gewachsen. Wenn Gottfried Hochgruber Vorträge über sein Kräuterwissen hält, dann ist der Vorlesungssaal voll. Die Teilnehmer hängen gespannt an seinen Lippen und lernen dabei altes Wissen. Diese Szenerie konnte unlängst an der Uni Wien beobachtet werden, wo er als Gastdozent eine Vorlesung über „Alternative Heilmethoden“ hielt. Sein unglaubliches Kräuterwissen, hat er sich auf Forschungsreisen in Gesprächen mit alten Menschen angeeignet, die die alten Heilmethoden mit Kräutern noch auf ihren Höfen, meist in abgeschiedenen Tälern, bewahrt haben. Dabei weiß Hochgruber, dass dort wo die Menschen in der Vergangenheit zu schnell reich geworden sind, da haben sie das alte Wissen aufgegeben, wie es auch in seiner Heimat in Südtirol passierte. Nach einem Kuraufenthalt, nach einer überstandenen Krankheit, beschloss er, am Moarleitenhof bei St. Lorenzen im Pustertal einen Teich anzulegen, und seinen Rand mit Gräsern und Kräutern zu bepflanzen. Hunderte sind es heute, für die Hochgruber eine Verwendung findet. Manche trocknet er und verarbeitet sie zu

Kräutersalzen. Andere legt er in Alkohol ein. „Ich habe 680 Essenzen hier auf dem Hof“, sagt er und lässt seinen Blick nicht ohne Stolz über die unzähligen Gläser schweifen, in denen Echinacea, Mistel, Zypresse, Nachtkerzenblüten oder Schafgarbe angesetzt sind.

Er hilft Menschen von Herzen

Es ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit, wobei er sich mit anderen Kräuterexperten stetig austauscht. Viel hilfreicher aber war das Treffen mit den alten Menschen, die ihn in die Geheimnisse der althergebrachten Hausmittel einweihten. Hochgruber sieht es als seine Aufgabe, dieses Wissen den Menschen unserer modernen Gesellschaft wieder zur Verfügung zu stellen und weiß aus Erfahrung: „Die meisten wollen nicht die Ursache eines Leidens wissen und schlucken bereitwillig Medikamente“. Mit den Besuchern, die in großer Zahl ratsuchend zu seinem Hof kommen, geht er den Dingen auf den Grund. Wer das nicht verstehen will, bekommt von ihm auch nichts. Die Beratun-


gen sind kostenlos, auch die von ihm und seiner Frau Dorothea hergestellten Tees und Cremes. Der Hofladen draußen, eine Art Selbstbedienungsschrank, ist mehr Gag als Einnahmequelle.

Für alles das richtige Kraut

Wenn er spricht, sprudeln die Wörter nur so aus ihm heraus. Im Stakkato-Stil zählt er Kräuter und ihre Wirkung auf: Brennnesseln helfen gegen Eisenmangel, Schafgarbe dient zum Entgiften der Leber, den Genuss von Storchenschnabeltee rät er Paaren, deren Kinderwunsch unerfüllt bleibt. Über die Sache mit dem Kinderkriegen wundert er sich besonders: „Die jungen Leute machen sich heute unheimlich viel Stress. Das ist wohl einer der Gründe warum es nicht klappt“, meint Hochgruber.“ Dabei schätzt er, dass er 60 Prozent aller Paaren bereits helfen konnte. Belegen kann er diese Zahlen nicht. Und wenn man einen wie ihn einen Quacksalber nennt? „Dann habe ich damit überhaupt kein Problem. Ich bin überzeugt von dem, was ich tue. Und wem das nicht passt, der muss ja nicht zu mir kommen.“ Der Erfolg gibt ihm Recht. Während des Gesprächs wartet eine junge Frau vor dem Tor, ein Paar hat sich gerade vorhin verabschiedet. Und immer wieder kommen Leute von weit her. Kitzbühel, Zürich, Wien, Kärnten - es hat sich herumgesprochen, dass „der Gottfried helfen kann“. Wann war er das letzte Mal krank? „Das ist lange her“, sagt er und setzt ein Lä-

cheln auf, „jeden Tag gehen Kräuter durch meine Hände. Dadurch nehme ich alle wichtigen Stoffe auf, die der Körper braucht.“ Früher, als er noch im Handwerk tätig war, fühlte er sich oft schlapp und ausgelaugt. Heute reichen fünf Stunden Schlaf pro Nacht und er ist topfit. „Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, sagt er und schaut auf den Teich mit den Kräutern rund herum. In Momenten wie diesen empfindet Gottfried Hochgruber nichts als Glück.

Zur Person

Gottfried Hochgruber (54) arbeitete lange als Tischler im In- und Ausland. Seit genau 20 Jahren gehört sein ganzes Interesse der Wirkung von Kräutern, seit mittlerweile sechs Jahren ist er hauptberuflich als „Kräuterexperte“ tätig. Er hält Vorträge im In- und Ausland und ist Gastdozent an der Universität Wien. Der Vater von vier Kindern lebt zusammen mit seiner Frau Dorothea auf dem Moarleitenhof in Lothen ober St. Lorenzen im Pustertal. Recheriert von der Südtiroler Journalistin Verena Duregger


Erlebnisprogramm:

Zurück zur Natur

Suchen Sie das Ursprüngliche und das Entschleunigte im Leben? Schon in unserem Hotel spüren Sie die liebevolle Atmosphäre, die Sie als Gast herausnimmt aus dem Alltag und neue Sichtweisen auf das Leben verleiht. Bei den Unternehmungen, die Ihnen in diesem Programm angeboten werden bemerken Sie wie die Natur heilsam auf Körper und Geist wirken kann.


1) Kraft- und Kräuterwanderung am Katschberg Am ersten Tag nach Ihrer Ankunft erwandern wir einen geheimnisvollen Kraftpaltz am Katschberg der Sie verzaubern wird. Hier spüren Sie die positive Kraft, die sich an diesem Ort zeigt und erfahren dabei die wundervolle Geschichte der Marienkapelle. Unterwegs lernen Sie heilsame Kräuter kennen, die ihrer Gesundheit besonders gut tun werden.Gehzeit ca. 3 Stunden

2) Höhenpunkte am Katschberg Bei einer Wanderung mit unserem Bergwanderführer gehen Sie auf das Kareck (2458m Seehöhe), dem höchsten Berg in unserem Gebiet mit einer überragenden Sicht hinein in die Bergwelt der Hohen Tauern und in die Nockberge. Hier fühlen Sie sich näher beim Himmel und weit weg vom Alltag. Unterwegs werden Ihnen die Flora und Fauna sowie die Besonderheiten dieser Bergwelt erklärt. Gehzeit: ca. 4- 5 Stunden

3) Unterm Sternenhimmel auf der Kuschelalm Haben Sie schon in der freien Natur übernachtet? Auf der Kuschelalm, eine Art Wohnzimmer in freier Natur, haben Sie die Gelegenheit dazu. An einem Tag (je nach Wetterlage) während ihres Aufenthalts werden Sie im Hochwald auf 1700 Metern der Musik und den Geschichten von Cedric Laugel lauschen und zur innerlichen Ruhe kommen. Wenn Sie wollen, können Sie sich hier im kuscheligen Lager oder in Hüttchen zur Nachtruhe begeben. Oder Sie gehen spätabends ins 15 Minuten entfernte Hotel in Ihr gemütliches Zimmer! Tipp: Für Groß und Klein ein großartiges Erlebnis!

4) Eintauchen in das Bergparadies Waren Sie schon einmal im Paradies? Bei dieser Tageswanderung gehen Sie in eines der ursprünglichsten Berggebiete Kärntens, zu der absolut heimeligen 110 Jahre alten Salzkofelhütte, deren wildromantische Umgebung wahrlich zum Paradies zählt. Hier erleben Sie die Natur hautnah in ihrer Ursprünglichkeit und können darüber hinaus von den köstlichen Hüttenschmankeln der Hüttenwirtin schmausen. Fahrt im Kleinbus! Gehzeit: 3 - 4 Stunden/ Gesamtzeit 8 Stunden


Spirituelles Programm:

Dem Himmel ganz nahe

Diese Angebotswoche inspiriert Ihren Körper und Ihre Seele. Bei Vorträgen, Themenwanderungen, Meditationen, Gesprächen und Andachten stärken Sie Ihre Persönlichkeit und wenden Ihren Blick auf das Wesentliche im Leben und das in der überragenden Natur der Bergwelt um den Katschberg. Zusätzlich zum Programm bieten wir das seelsorgerlicheoder psychologische Einzelgespräch auf Wunsch an.


1) Kraftwanderung für die Seele Am ersten Tag nach Ihrer Ankunft erwandern wir einen geheimnisvollen Kraftpatz am Katschberg, der Sie verzaubern wird. Hier spüren Sie die positive Kraft, die sich an diesem Ort zeigt und erfahren dabei die wundervolle Geschichte der ökumenischen Marienkapelle. Unterwegs erfahren Sie was Gottes Schöpfung in der Natur alles bereit hält, damit Sie neue Kraft aus der Natur schöpfen können. Gehzeit ca. 3 Stunden

2)Auf zum Gipfelkreuz Die Gipfelkreuze der Berge sind Symbole des Glaubens. Bei der Wanderung zu einem Gipfelkreuz sprechen wir über unseren eigenen Glauben und halten Andacht am Gipfel des Berges. Nicht nur wegen der Höhenluft wird einigen Teilnehmern dann leichter ums Herz werden. Gehzeit: ca. 4 Stunden

3) Wandern fürs „Gmiat“ (Gemüt) Das Wandern gehört zu den gesündesten Bewegungsformen die wir kennen. Der Einfluss auf die Psyche und auf den Körper ist so gewaltig, dass eine gänzliche Bewusstseinsveränderung eintreten kann. Die Wanderbücher „Wandern fürs Gmiat“, sind Vorlage für diese Wanderungen, die immer zu einem besonderen Kraftplatz mit einem spirituellen Mehrwert führen. Spätestens bei dieser Wanderung spüren Sie die nachhaltige Veränderung für ihren Körper und Seele. Gehzeit: 4 Stunden

4) Wanderung dem Himmel entgegen Ein Ort an dem Sie sich dem Himmel wirklich näher fühlen, ist in der Kreuzeckgruppe bei der heimeligen 110 Jahre alten Salzkofel- Schutzhütte zu finden. Die wildromantische Umgebung ist wahrlich ein Stück vom Paradies. Hier haben Sie das Gefühl ganz weit weg von den Sorgen des Alltages zu sein. Tipp: Die köstlichen Hüttenschmankeln der Hüttenwirtin verleihen Ihnen Hochgenuss . Die Anfahrt erfolgt im Kleinbus! Gehzeit: 3 - 4 Stunden/ Gesamtzeit 8 Stunden


Bei beiden Programmen „Zurück zur Natur“ und „Dem Himmel ganz Nahe“ ist inklusiv: BROT UND KÄSE SELBER MACHEN Diese Nahrungsmittel gehören wohl zum Ursprünglichsten und Natürlichsten unserer Speisen. Meist sind sie mit den Almen und mit der bäuerlichen Arbeit auf den Almen verbunden. Daher gehören Brot und Käse besonders hier in der Region, aufgrund der Erfahrung zum Besten und Wertvollsten was es überhaupt gibt. Bei diesem Kurs lernen Sie Brot und Käse traditionell selber zu machen. Dieses Wissen können Sie gleich zu Hause anwenden und ihre Lieben damit verwöhnen. Für Erwachsene und Kinder ist dieser Tag ein großes Erlebnis.

Zusätzlich zu diesen Wochenprogrammen bieten wir Ihnen inkl.:

> alle Hotelleistungen mit Wohlfühlpension inkl. Suppe und Kuchen am

Nachmittag, Getränke vom Getränkebrunnen bis 17:00 Uhr und abends ein 4-Gang-Wahlmenü mit Salaten vom Buffet Benützung der schönen Wellnessanlage & Saunen einen Massagegutschein im Wert von 25.- Euro 1 x Spezialsaunaritual mit Cedric 1x Abendvortrag „Wandern fürs Gmiat“ mit Buchautor Robert Graimann 1x Alm-Abendjause auf der Kuschelalm 1x Käsekurs in Hinteregger’s Ainkehr 1x Brauereiführung in Österreichs höchster Brauerei mit dem bekannten Katschbeer

> > > > > > >

Preise: Preis pro Person von 11.06. - 08.07.2017 & 02.09. - 01.11.2017: > 7 ÜBERNACHTUNGEN AB € 669,> 4 ÜBERNACHTUNGEN AB € 409,> 3 ÜBERNACHTUNGEN AB € 329,Preis pro Person von 08.07. - 02.09.2017: 7 ÜBERNACHTUNGEN AB € 749,4 ÜBERNACHTUNGEN AB € 459,3 ÜBERNACHTUNGEN AB € 359,-

> > >

ACHTUNG: Die Programmpunkte können sich zeitlich der Wetterlage anpassen. Bei einer längeren Regenperiode, bieten wir ein gleichwertiges Ersatzprogramm unter dem Motto „Ein schlechtes Wetter gibt es nicht, nur die falsche Ausrüstung“.


Wundersame Kräutertage Gottfried Hochgruber gilt als einer der bekanntesten Kräuterexperten und das mit großem Erfolg! 680 Essenzen lagern auf seinem Hof oberhalb von St. Lorenzen im Pustertal. Ob unerfüllter Kinderwunsch, Allergien, Stress oder Schlafprobleme - beim 56-Jährigen ist gegen alles ein Kraut gewachsen. Am Katschberg wird er sein Wissen mit den Teilnehmern der Kräutertage teilen. Dabei werden Sie merken, gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.

Leistungen:

> 4 Tage/ 3 Übernachtungen in der Juniorsuite inkl. Wohlfühlpension > 2 x dreistündige Vorträge mit Gottfried Hochgruber > 2 x Kräuterwanderungen am Katschberg > 2 x Spezialkräuteraufgüsse in der Sauna > 1x Vortrag „ Wandern fürs Gmiat“ mit Buchautor und Diakon Robert Graimann Preis:

Preis pro Peron AB € 319,-

Termine:

27. -30. Juli, 17. – 20. August und 1.- 3. September

Heilung für Körper und Seele Mit seinen Wanderlesebüchern „ Wandern fürs Gmiat“ gibt der Kärntner Autor und Bergwanderführer Diakon Robert Graimann Antworten auf die Sehnsüchte und Bedürfnisse des Lebens. Mit seinen Geschichten zur Region, den spirituellen Inhalten, besonderen Schöpfungsritualen und wunderschönen Wanderungen in Kärntens Bergwelt vermittelt er dem Wanderer neue Sichtweisen zur Natur, zum Menschen und zum Schöpfer. Das Resultat ist meist eine Heilung des Menschen durch eine persönliche Veränderung und die Stärkung von Körper und Seele.

Leistungen:

> > > >

7 oder 4 Übernachtungen mit Wohlfühlpension 1x Massagegutschein um 25.4x (2 x) geführte „Wandern fürs Gmiat“ Touren in Kärntens Bergwelt 2x (1x) Abendvorträge die Heilung für Körper und Seele versprechen

Preis:

Preis pro Person für 7 Nächte Preis pro Person für 4 Nächte

Termine:

AB € 629,AB € 419,-

25. Juni- 3. Juli/ 10. - 17. September/6.-15. Oktober/ 15. – 22. Oktober


Familie Hinteregger Katschberghรถhe 14, A-9863 Rennweg Tel. +43 4734 250, Fax +43 4734 250 01 info@laerchenhof.at, www.laerchenhof-katschberg.at

CZ D

ST. Pร–LTEN

LINZ 250 km

SK WIEN 306 km

SALZBURG

EISENSTADT

124 km

CH

BREGENZ 183 km

INNSBRUCK

St. Michael Rennweg

VILLACH

I

74 km

GRAZ

KATSCHBERG

H KLAGENFURT 109 km

SLO

Lärchenhof - Wandern für Körper und Seele  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you