Page 1

COLORS Die Schülerzeitung von Schülern für Schüler ⇒

Tag der Offenen Tür

Offener Brief an die Schüler

Ratgeber für Rollerfahrer

Ausgabe 2 im April 2016


Das Team unserer Schülerzeitung Impressum Herausgeber:

Schülerzeitung AG (Heinrich-Drake-Schule)

V.i.S.d.P:

Schulleitung der Heinrich-Drake-Schule

Mitarbeiter:

Christopher Lorenz 9a Edgar Schellenberg 8b Jan Müller 10A/1 Katarina Schmuck 8b Maren Ulbrich 10A/1 Momo Uebbing 10A/1 Pia Leenen 10A/1 Scott-Steve Rump 10B/1

Ausgabe:

2

Erscheinungsort:

Lemgo, Heinrich-Drake-Schule in Lemgo

Unsere Zeitung kann im Internet auf der Homepage unserer Schule www.heinrich-drake-schule.de online gelesen werden. Dort • • • • • • •

kann jeder Informationen finden über Die neusten Termine an der Schule Neues aus den Klassen Unterrichtsinhalte Die Schulanmeldung Projekte Die Bestellung von Mensaessen Und unsere Schülerzeitung


Tag der offenen Tür an der HDS am 23. Januar

Der Morgen begann mit großer Aufregung in allen Räumen und Gängen der Schule. Jeder war bemüht alles perfekt und schön für unsere Gäste und zukünftigen Schüler/innen zu gestalten. Neben vielen tollen Aktionen rundete die große Auswahl an Speisen und Getränken unseren Vormittag ab.

Seife herstellen Seife selber herstellen fand großen Anklang. Es war sehr spannend zu sehen, wie aus Seifenraspeln und Lebensmittelfarbe tolle neue Seifen entstanden.

Es entstanden viele verschiedene Figuren : z.B. kleine Kuchen oder auch Gespenster. Insgesamt viele kleine gelungene Kunstwerke.

Filzen

Die Klasse 8a hat sich das Thema Filzen ausgesucht, sie haben Filzwolle benutzt. Mit heißem Wasser und Seife haben sie die Wolle verfilzt Mit Hilfe von sehr viel Seife und einem Netz haben sie die Filzwolle kräftig bearbeitet und schöne Figuren und Gegenstände hergestellt. Z.B. Schälchen oder schöne Blumen. Bei der kleinen Ausstellung durfte sie jeder Besucher bestaunen.


Gestalten

Häkeln war hier das Thema. Die SchülerInnen haben ganz viele süße Figuren gemacht Das Wichtigste beim Häkeln ist Fingerspitzengefühl und ganz viel Spaß dabei. Man kann viele Figuren machen, auch kleine Spielzeuge. Nähübungen, Seidenmalerei und Zeichnen standen auch auf dem Programm.


Spiele-AG

Hier wird richtig viel gespielt oder einfach nur geredet. Es gibt ganz viele verschiedene Spiele, z.B. Halli Galli oder Billard und natürlich ist der Kicker besonders beliebt.

Mal AG Bei der Mal AG wurden viele selbstgezeichnete Bilder von den Schülerinnen und Schülern ausgestellt. Besucher wurden herzlich eingeladen um selber den Umgang mit Pinseln und Farbe auszuprobieren

Lauter Köstlichkeiten Am Tag der offenen Tür gab es vielerlei Köstlichkeiten unter anderem Pizza, Bratwurst, Kuchen, Waffeln und ein paar Sachen mehr. Die Preise waren fair und das eingenommene Geld geht an den Förderverein unserer Schule. Viele Lehrer und auch Schüler der 10 Klassen haben sich an den Verkauf und der Herstellung des Essens beteiligt. Sie haben sich alle sehr viel Mühe gegeben und dies schmeckte man auch. Es schmeckte nicht nur gut sondern sah auch verdammt gut aus. Im Großen und Ganzen war es sehr gelungen.


Am W端rstchenstand standen Herr Klipsch und Herr Sommer und haben f端r das leibliche Wohl der Besucher und Sch端lerInnen, gesorgt genau die richtigen Experten, wenn es ums Essen geht.:)

Zum guten Schluss ein paar Impressionen:


Fortsetzung von Die Story zu „Colors“ Darius ist schockiert. Er ruft eine Versammlung ein. Darius: „Sind das etwa alle?“ Es sind nur Pauline und Peter. Pauline: „Ja, Claudia ist immer noch krank… Torsten ist wegen des Titelblatts suspendiert worden… Babara ist noch immer verletzt.“ Darius: „So kann es nicht weiter gehen!“ Pauline: „Was hast du vor?“ Darius: „Ich werde das Syndikat stoppen!“ Am Mittwoch passiert etwas Erstaunliches. Sie haben sich am Mittag wie üblich versammelt und auch Torsten ist wieder da. Torsten: „Ich konnte doch unmöglich die Zeitung hängen lassen.“ Alles geht seinen gewohnten Gang, Wochen vergehen und Torsten wird weiter mit Titelblättern überhäuft, doch sein Ansehen sinkt nicht, sondern es wird immer größer. Erneut treffen sich Beta und Gamma. Gamma: „Torsten, dieses Arsch!“ Gamma ist außer sich und Beta hustet. Beta: „Beruhige dich.“ Gamma kramt etwas hervor. Gamma: „Wenn er nicht von selber geht, dann muss ich dafür sorgen!“ Beta: „Nein, tu das nicht!“ Am Dienstag in der Schule. Pauline ist gerade auf dem Weg zur Schülerzeitung, als Claudia abgeführt wird. Pauline rennt zu Darius. „Was soll das?“ Darius: „Sie hat gestanden… sie ist Beta und hielt nicht mehr den Druck von Gamma aus.“ Pauline bricht weinend zusammen. Darius: „Ich weiß. Es ist okay.“ Pauline: „Wo kommt sie hin?“ Darius: „Zu Otto, in die selbe Jugendzelle.“ Pauline: „Und wo steckt Torsten eigentlich?“ Darius: „Er hat eine sehr schwere Magenvergiftung.“ Pauline ist schockiert, „ dass das Syndikat soweit gehen muss.“ Darius: „Aber ein Gutes hat das Ganze!“ Pauline: „Und zwar?“ Darius: „Es gibt nur noch 2 Hauptverdächtige… Peter und dich…“ Pauline: „Verstehe… du denkst, weil Peter und ich bisher nie fehlten und in Frieden gelassen wurden, muss es einer von uns sein.“ Darius: „Genau und sollte das Syndikat einen von euch angreifen, so kann es nur der andere sein oder es war Tarnung.“ Alle gehen an ihre gewohnte Arbeit. Gamma schaffte es auch noch, die anderen auszuschalten. Somit bleiben nur noch: Darius, Pauline und Stephan. Bei Otto und Claudia nach dem Besuch. Otto: „Nun muss Gamma aufpassen, was er/sie sagt.“ Claudia: „Ich mache mir Sorgen um Gamma. Wir wurden bereits inhaftiert, doch Gamma hat einen Menschen vergiftet und mehrere Leben zerstört.“ Beim Verhör: Darius sitzt mit Peter in einem Raum. Beide, sowohl Pauline als auch er haben einen Test ausgefüllt. Darius: „Beim Sozialtest habt ihr beide gleich geantwortet… nun ich kann mit einer 100 prozentigen Wahrscheinlichkeit sagen, wer Gamma ist.“ Peter: „Was?“ Pauline kommt herein. Darius: „Es ist Peter…“ Pauline grinst und kichert, während Peter verzweifelt, „ …nicht!“ Pauline: „Wie jetzt?“


Darius: „Ich habe gestern Alpha und Beta auf Video befragt. Claudia hat mir bestätigt, dass Pauline Gamma und somit die Person hinter allem, auch Torstens Vergiftung ist.“ Pauline will fliehen, doch wird dann von 2 Jungs festgehalten. Pauline: „Aber sie würde mich nie verraten!“ Darius: „Hat sie auch nicht.“ Pauline: „Hä?“ Er zeigt das Video und man hört Claudia den Namen Peter sagen. Darius: „Abführen!“ Pauline wird in eine psychiatrische Anstalt eingeliefert. Claudia und Otto mussten ein halbes Jahr in der Zelle verbringen. Torsten und Babara wechselten gemeinsam die Schule. Peter gründete eine neue Schülerzeitung. Darius bekam für die Zukunft ein Angebot bei der Kriminalpolizei… Das Ende.


Tipps für den perfekten Roller Die regelmäßige Wartung des Rollers führt ihn nicht nur in ein hohes Alter mit über 100.000 km Laufleistung, sondern beschert seinem Fahrer auch ein sicheres Gefühl, wenn er weiß, dass alles in bester Ordnung ist. Je nach Modell und Hersteller gibt es einen Wartungsplan, den man nicht ignorieren sollte. Für viele Wartungsarbeiten ist entsprechendes Werkzeug erforderlich. Vor einer Reparatur oder Wartung sollte man sich vergewissern, dass neben allen benötigten Ersatzteilen auch die passenden Schraubenschlüssel, Blockierwerkzeug und typspezifische Werkzeuge wie Zündkerzenschlüssel, Abzieher, usw. zur Hand sind. Bestehen Zweifel am eigenen Können, ist stets ein Fachmann zu konsultieren. Grundsätzlich sind immer die gleichen Wartungsarbeiten (wenigstens jährlich, auch wenn Laufleistung nicht erreicht) durchzuführen: •

Alle 500 km: o

Antriebskette reinigen und schmieren, ggf. Kettenspannung prüfen und einstellen

o

Motor Ölstand (nur 4-Takter) / Ölbehälter Füllstand (nur 2-Takter, die einen separaten Öltank besitzen) prüfen

o

Reifendruck prüfen (sofern nicht anders angegeben i.d.R. vorn: 1,82,2 bar hinten: 2,0 - 2,3 bar)

Alle 1000 km: o

Lenkkopflager prüfen (Roller auf Hauptständer, Vorderrad frei): Lenker links und rechts bis Anschlag bewegen und auf Leichtgängigkeit achten.

o

Rastpunkten erneuern, bei Spiel Lenkkopflager nachziehen, bei Schwergängigkeit lockern und wieder soweit anziehen bis gerade noch leichtgängig. Vorsicht: zu festes Anziehen beschädigt das Lager recht schnell

o

Bremsanlage prüfen (Hydrauliksystem + Bremsbeläge)

o

Bremsflüssigkeitsstand prüfen, jährlich vollständig wechseln und entlüften

o

Reifen auf Profiltiefe und Beschädigungen untersuchen

o

Getriebeöl / Motoröl und Ölfilter wechseln (Ölfilterwechsel empfohlen, spätestens aber bei jedem zweiten Wechsel)


Ein offener Brief an die SchülerInnen der HDS Wir haben, wie augenscheinlich zu erkennen ist, in unserer Schule ein Problem mit dem Müll und der Sauberkeit der Toiletten sowie mit dem Verhalten gegenüber Respektspersonen. Wir erinnern uns noch alle daran, wie am 13.01.2016 von ein paar Schülern eine der Toiletten des Außenbereiches „gesprengt“ wurde. Dieses Verhalten können und wollen wir nicht dulden. Dem Täter/die Täter wird vielleicht ein Strafprozess ereilen und er/sie muss/müssen mit den Konsequenzen leben. Aber muss es soweit kommen? Nein! Wir von der Schülerzeitung denken, dass das Leben in der Schule harmonischer und friedlicher ablaufen könnte und sollte. Doch dies ist nicht zu spüren, wenn man sieht oder hört, wie manche Schüler mit anderen Schülern umzugehen pflegen. Solch ein Verhalten ist äußerst respektlos. Wie soll das denn erst mal aussehen, wenn genau diese Leute mal arbeiten gehen, wollen sie dann etwa auch so mit ihrem Chef reden? Außerdem ist es schon ganz schön mies, wenn ein paar Schüler Mist bauen und alle anderen Schüler mit den Konsequenzen leben müssen. Im Fall der Toilettenschäden schaden die Schuldigen allen anderen Schülern. Wir hoffen, dass wir mit diesem kleinen Brief die Schüler zum Nachdenken bringen können und dass nun eine immer besser werdende Zukunft vor uns steht. Das Team der Schülerzeitung.


Wichtige Termine: Donnerstag, 5. Mai

Himmelfahrt

Freitag, 6. Mai

Unterrichtsfrei

Montag, 16. Mai

Pfingsten

Dienstag, 17. Mai

Unterrichtsfrei

Donnerstag, 26. Mai

Fronleichnam

Freitag, 27. Mai

Unterrichtsfrei

Euer Team von der Sch端lerzeitung

Profile for Matthias Tiemann

Colors Ausgabe 2016 /2  

Colors Ausgabe 2016 /2  

Profile for nero40
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded