Page 5

DVD

Unsere Top-Neuheiten

Das Werk des schwedischen Dichters August Strindberg hat den Komponisten Aribert Reimann schon immer fasziniert. Bereits seine erste Oper „Ein Traumspiel“ basiert auf dem gleichnamigen Schauspiel des Dramaturgen. Und während das Libretto für diese Oper noch auf einer Fremdübersetzung beruht, hatte die intensive Beschäftigung mit dem Schwedischen dazu geführt, dass Reimann die Übersetzung selbst vornahm, um daraus das Konzentrat für seine vierte Oper „Die Gespenstersonate“ zu ziehen. Ebenso begeistert wie der Komponist Reimann vom Literaten Strindberg war selbiger ein großer Bewunderer Beethovens, da er in dessen Musik besonders eindeutige Analogien zwischen den beiden Künsten entdeckte. In Anlehnung an das Klaviertrio op. 70/1 „Geistertrio“, nannte er sein Werk „Gespenstersonate“.

Die vorliegende Inszenierung der Welterstaufführung von Reimanns Kammeroper „Die Gespenstersonate“ fand 1984 an der Deutschen Oper Berlin statt. Da noch vor Beginn der Komposition die Besetzung festgelegt worden war, konnte Reimann seinen Charakteren die Partien förmlich auf den Leib schreiben. Das Ergebnis ist ein Werk von großer dramaturgischer Tiefe und Dichte, die es Stück für Stück zu erkunden gilt. Hier klicken um den Trailer auf zu sehen! Art. Nr.:

Preiscode:

101657 Setinhalt:

D6

1­DVD

88 Min.

Laufzeit:

FSK: 0

107522

1 2. 1 1 . 201 2

101656

5

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)  

Neuheiten der Vertriebslabels von NAXOS Deutschland zum 12. November 2012, darunter Daniel Barenboim mit Beethovens gesamten Klaviersonaten...

Blu-ray, DVD- und CD-Neuheiten November 2012 Nr. 2 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)  

Neuheiten der Vertriebslabels von NAXOS Deutschland zum 12. November 2012, darunter Daniel Barenboim mit Beethovens gesamten Klaviersonaten...

Advertisement