Page 1

w w w. r e u t t e . c o m

Gäste

Aktiv Card Programm

22. 12. 2016 – 31. 3. 2017

w w w.re ut te

.c om

Aktiv Card Ihr Bonus in der n Reutte Naturparkregio ernachtung! – schon ab 1 Üb

s Nützen Sie da t bo ge An se kostenlo tiv Card Ak te äs G r de schon ab ung 1  Übernacht egion kr ar rp tu Na r in de ! te ut Re


wir heißen Sie herzlich w ­ illkommen und freuen uns, dass Sie Ihren Urlaub bei uns verbringen.

Lieber Gast,

Die AKTIV CARD erhalten Sie bei Ihrer Anreise von Ihrem Vermieter – bitte fragen Sie nach! Diese Gästekarte öffnet Ihnen die Türen zu einem unvergesslichen Winterurlaub. Ob sportlich aktiv oder gemütlich-familiär, das Angebot ist schier unbegrenzt.

Obmann Hermann Ruepp

Einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub wünscht Ihnen die Naturparkregion Reutte.

Überblick Reutte und Umgebung B

i

r

k

e

t

a

R

Gehrenjoch 1860 m

Gleitschirmfliegen

r

k

e

n

t

a

Riedener See

12 Festung Schloßkopf

Loipennetz Gschwandkopf Zugspitz Arena 1314 m

Ehrenberger Klause

B

Krankenhaus

10

Beleuchtete Rundloipe 12

Tauern 1841 m

Loipennetz Gschwandkopf Einstieg 1 Zugspitz Arena 1314 m Lechufer Trai

9

R e u tte Reutte

Sintwag 939 m

E

Waldrast

FitnessCenter

Schischule Kinderlift

Heiter wang

A

L

854 m

Heiter wang

2

7

Tauern 1841 m

Krankenhaus

10

Beleuchtete Rundloipe 12

D

Sintwag 939 m

Waldrast

Frauensee L3

2

7

Heiterwanger

8

see

Sintenbichl Plattberg

Stegerberg

2247 m

23A

8

Stegerberg

8

P

w

Urisee

i

e

Hochjoch 1823 m

s

e

l

e

r

Loipe leicht

8 Loipe leicht

see

Loipe mittel Skatingkurs

Loipe mittel

Plattberg 2247 m

Winterwanderweg

Plansee

Sk a tingku rs

Winter wander weg

 A

 B

 C

 D

 E

 F

 G

 H

Nordic-Walking

 I

 J

12-km

1863 m

g

 K

 L

Z

w

i

e

5-km

Hochjoch 1823 m

s

e

l

Eislaufb ahn

Soldatenköpfe 1765 m

b

e

r

g

P

ö

l

l

a

t

t

a

l

lau fba h

n

Altenbergkopf 1574 m

Treffpunkte der Aktiv Card Programmpunkte

l

l

a

t

Altenbergkopf 1574 m

z. Alpenhotel Ammerwald (eigene Loipe)

Einstieg

Eis

ö

Gugger

Soldatenköpfe 1765 m

b

26

Kleiner Plansee

Saueregg 1707 m

Urisee

23A Z

Plansee

14

14

26

Kleiner Plansee

O p

alpe (1438 m)

Hütten-

Kreckelmooser See

Kreckelmooser See

Heiterwanger

Hütten-

Steineberg mühlDürrenbergsee 949 m

854 m

Sintenbichl

B r eeitenwang ite n w a n g Br

5

6 6

7

Steineberg B r eeitenwang ite n w a n g mühlBr see 949 m

FitnessCenter

Schischule Kinderlift

K

P f la c h Pflach 7

1

R e u tte Reutte

6

3

4

Oberletzen

P f la c h Pflach

Einstieg Lechufer Trai

9

11

Ruine Ehrenberg

3

L e c ha s c ha u Lechaschau

Lechsteg

E he nbi c hl Ehenbichl

Schlossberg 1283 m

Ehrenberger Klause

Flugplatz

6A

13 Festung Schloßkopf

4

12

Siebeler O be r Ober 1047 m pin s w a ng pinswang

14

Hö f e n Höfen

7A

1

5

5

5

Niederwängle

Wä ngle Wängle

l

Stiglberg

M us au Musau

Pan oramawanderweg Oberletzen

14

Start/Ziel

      turm

12

H

14 H

Winkl

Loipenne Pfronten Allgäu

U nte r pins w a n g

ch Le

Siebeler 1047 m

Frauenseestube

Holz

14 F Eiskletter-

14 F

Fort Claudia

11

Ruine Ehrenberg

17

Riedener See

Schollenwiesenlift

14

W ä ngle Wängle

12

E he nbi c hl Ehenbichl

L3

17

L e c ha s c ha u Lechaschau

Lechsteg

Schlossberg 1283 m

Fort Claudia

Flugplatz

6A

13

12

Frauensee

am Lec h

Rauchkopf 1558 m Rieden

H öf e n Höfen

Niederwängle

17

4

Reuttener Bergbahn

Pan oW c rhweg raemißaewnb anade

13

      turm

I

Singer Hütte

beleuchtete Rodelbahn (500 m)

16

14

G

14 F Eiskletter-

14 F

Hahlenkopf 1758 m

3

l

Start/Ziel

17

F

Holz

14 H

C

Moosberglift

l p VilserAlpe t a

R

3

Cilli-Hütte

Winkl

17

R. Vilseck

A

a

Schollenwiesenlift

Ranzen 1002 m

M u s aa ui Musau

Gehrenjoch 1860 m

Restaurant

Hornbergle 1755 m

18

2164 m

Musauer A.

      1938 m

Gleitschirmfliegen

4 Plattjoch 1895m

Gehrenspitze

t

Gaichtpass 1073 m

Loipennetz Lechtal

Hahnenkamm

Alpkopf 1811 m

7

6

1

Schneid Füssener H. 2009 m Otto-Mayr- H.

Haller

Nesselwängle

l

826 m

n

Reuttener Bergbahn

W e iß e nb a c h

Haldensee

Gaichtspitze 1988 m

Falkenstein 1268 m Saloberalpe (1438 m) 5

J Vils Vils

2

7A

l

i

2

Loipennetz Pfronten/ Allgäu

l

a

Cilli Hütte

am Lec h

t a

t

Hahlenkopf 1758 m

l p

i

Singer Hütte

beleuchtete Rodelbahn (500 m)

17

a

A

VilserAlpe

n

Hornbergle 1755 m

17

Rauchkopf 1558 m Rieden

2164 m

Restaurant

16

13

Plattjoch 1895m

Gehrenspitze

      1938 m

B

Moosberglift

17

Hahnenkamm

Alpkopf 1811 m

18

Schneid 2009 m

Haller

Nesselwängle

l

Gaichtpass 1073 m

Loipennetz Lechtal

Haldensee

Gaichtspitze 1988 m

n

z. Seewinkel u. nach Griesen

t


Täglich kostenlos!

 A

Badespaß & Saunavielfalt

4

Täglich kostenlos!

5

Burg entdecken

… bei jedem Wetter

… Eintauchen ins Mittelalter

Egal ob strahlender Sonnenschein oder schlechtes ­Wetter – bei uns gibt es jederzeit Badespaß für die ganze Familie und exklusiven Saunagenuss ab 16 Jahren!

„Dem Ritter auf der Spur“. Im Museum, übrigens ein Museum „zum Anfassen“, erhalten Erwachsene und Kinder einen spannenden Einblick in die Zeit der Ritter und Burgfräulein.

Badewelt

Saunabereich

Highlights

(2 Std. kostenlos, Verlängerung gegen Aufpreis möglich) „ Erlebnisbecken mit ­Strömungskanal „ Solebecken (außen) „ Gesundheitsbecken „ Juhui‘s Kinderreich „ Sonnenterrasse „ Reifenrutsche 120 m „ Bistro

(kostenpflichtig, gegen Aufpreis zum Badetarif möglich) „ Saunalandschaft (5 verschiedene Saunen) „ Soledampfbad „ Entspannungsbecken „ Saunalounge „ Panorama-Sonnen­ terrasse „ großzügige Ruheräume „ Wohlfühl-Massagen (Termine auf Anfrage)

„ Museumsführungen (für Gruppen, nach Anmeldung) „ Museumsrallye mit Ritterschlag „ Schatzsuche „ Restaurant Salzstadl / Hotel-Gasthof

Öffnungszeiten: Badewelt: 10:00 – 21:00 Uhr Sauna: 10:00 – 22:00 Uhr

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 – 17:00 Uhr (letzter Einlass ins Museum 16:00 Uhr)

Kontakt: Tel.: +43 (0)5672 - 72222 6600 Reutte, Thermenstraße 10 www.alpentherme-ehrenberg.at

Kontakt:  Tel.: +43 (0)5672 - 62007 Burgenwelt Ehrenberg 6600 Reutte, Klause 1 www.ehrenberg.at

 B


B

Täglich kostenlos!

Naturausstellung

6

7

Täglich ermäßigt!

Reuttener Seilbahnen

„Der Letzte Wilde“

Traumhafte Ausblicke vom Höhenskigebiet

Der Lech bis Füssen ist unverwechselbar! Er ist der letzte Wildfluss im nördlichen Alpenraum und darf als alpiner Wildfluss über weite Strecken noch das, was vor langer Zeit jeder Gebirgsfluss durfte – sich ausbreiten und aus eigener Kraft seinen Lauf selbst gestalten. Flussarme verzweigen und ver­ einen sich. Steine aus den Seitentälern werden zu mächtigen Kies- und Schotterbänken. Das wirklich Beständige am Lech bis Füssen ist die stetige Veränderung. Weite Auwälder, klare Quellseen und die Bergwelt der Allgäuer und Lechtaler Alpen gehören zu den schönsten und urtümlichsten Landschaftsräumen der Alpen. Mitmachen und eintauchen in das Reich des „Letzten Wilden“ – das kann man in der Naturausstellung „Der Letzte Wilde“. An verschiedenen Stationen kann der Besucher die letzte Wildflusslandschaft in den Nordalpen entdecken. Der Tiroler Lech ist einzigartig – lassen Sie sich überraschen!

Genießen Sie während einer ermäßigten Berg- und Talfahrt mit den Reuttener Seilbahnen traumhafte Ausblicke über den gesamten Talkessel von Reutte. Oben angekommen, erwartet Sie direkt an der Bergstation das Panoramarestaurant mit Sonnenterrasse. Probieren Sie regionale Spezialitäten und lassen Sie es sich einfach gut gehen.

Öffnungszeiten: Täglich von 10:00 – 17:00 Uhr (letzter Einlass in die Naturausstellung 16:00 Uhr)

Öffnungszeiten: täglich von 8:45 bis 16:00 Uhr

Kontakt: Tel.: +43 (0)5672 - 62007 Burgenwelt Ehrenberg 6600 Reutte, Klause 1 www.ehrenberg.at www.naturpark-tiroler-lech.at

Highlights: „  Panoramarestaurant mit Sonnenterrasse „ Traumhafte Ausblicke „ Paraglider-Startplatz

Kontakt: Tel.: +43 (0)5672 - 62 420 6604 Höfen, Bergbahnstr. 18 www.reuttener-seilbahnen.at Kosten: Berg- und Talfahrt pro Erwachsener: EUR 16,50

 G


H

Täglich ermäßigt!

Pferdeschlittenfahrt

8

9

Sonntag kostenlos!

C

Schnupperkurs

Natur pur

Skilauf Alpin für Anfänger

Bei einer romantischen Pferdeschlittenfahrt auf abseits ­gelegenen Wegen hört man nur das Schnauben der Rösser und kann sich der absoluten Ruhe und seinen Gedanken ­hingeben. Der Stress fällt ab und gute Vorsätze reifen, sich öfter besinnliche Stunden zu gönnen. Es werden verschiedene Fahrtstrecken angeboten!

Wer eines Tages über die Hänge auf dem Hahnenkamm wedeln möchte, hat hier die Gelegenheit, das Gefühl kennen zu lernen, auf Skiern zu stehen!

Anmeldung: Fam. Rief, Tel.: +43 (0)676 - 42 47 953

Anmeldung: Samstag bis 16:00 Uhr unter nachstehenden Telefonnummern:

Treffpunkt: „Alte Schmiede“, Dorfstraße 5, 6600 Lechaschau

Treffpunkt: 10:00 bis 12:00 Uhr, Schollenwiesenlift Skischule + Skiverleih Huter, Tel.: +43 (0)5672 - 62 443

Ausrüstung: warme Winterkleidung Kosten: 1 Stunde: EUR 8,– pro Person 2 Stunden: EUR 14,– pro Person

Mindest­ erzahl: bis 12:00 Uhr, Schollenwiesenlift teilnehm 10:00 4 Personen

Skischule + Skiverleih Weber, Tel.: +43 (0)5672 - 72 195

Ausrüstung: komplette Skiausrüstung


C

 E

Montag kostenlos!

10

11

Montag kostenlos!

K

Schnupperkurs

Winterspaziergang zum Alpsee

Dieser Schnupperkurs ist ein Garant für gesunde Bewegung an der frischen Luft. Dem Anfänger werden erste Kenntnisse vermittelt und er kann sich mit der Technik vertraut machen, um Abfahrten leichter zu bewältigen.

Der romantische Spaziergang auf präparierten Winterwanderwegen führt Sie vom Gutshof zum Schluxen in Pinswang über die Fürstenstraße zum Alpsee. Dort erwartet Sie ein traum­ hafter Blick auf die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und der Wanderführer gewährt Ihnen einen interessanten Einblick in das Leben des Märchenkönigs ­Ludwig II. von Bayern.

mit Blick auf die Königsschlösser

Langlauf für Anfänger

Dauer: ca. 3 – 3,5 Stunden

Anmeldung: Sonntag bis 16:00 Uhr unter nachstehenden Telefonnummern: Treffpunkt: 13:00 bis 15:00 Uhr, Waldrast Skischule + Skiverleih Huter, Tel.: +43 (0)5672 - 62 443 10:00 bis 12:00 Uhr, Schollenwiesenlift Skischule + Skiverleih Weber, Tel.: +43 (0)5672 - 72 195 Ausrüstung: komplette Langlaufausrüstung

Anmeldung: Montag bis 9:00 Uhr bei der Alpinschule Außerfern, Tel.: +43 (0)5672 - 62232 oder +43 (0)664 - 5661474 Treffpunkt: 13:30 Uhr beim Tourismusbüro in Reutte (Fahrgemeinschaft nach Pinswang)

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Ausrüstung: feste Winterschuhe, warme Kleidung, Handschuhe, Getränk, evtl. Stöcke

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen


B

Montag kostenlos!

12

Laternenwanderung

13

Montag bis Freitag ermäßigt!

Zug um Zug, Stein auf Stein

… auf die Ruine Ehrenberg

Besuch der Handwerker im Zunftmuseum

Der Fußmarsch führt in der Dunkelheit über den angetretenen Weg auf die Ruine Ehrenberg, nur erhellt vom warmen Licht der Laternen. Der herrliche Ausblick auf den verschneiten Talkessel von Reutte und ein Becher Glühwein im Falkenturm lassen die Kälte vergessen!

Im ca. 10 km von Reutte entfernten Bichlbach begeben Sie sich auf die Spuren der Bauhandwerker. Sie erfahren, wie die Handwerker gelebt und gearbeitet haben. Die wertvollen Zunftbücher und Prozessionsstangen zeugen vom Stolz und Selbstbewusstsein der Handwerker. Außerdem können Sie hautnah miterleben, wie der „Bichltuifl“ vergoldet wird – und wer geschickt ist, kann die Zunftkirche nachbauen und einige Rätselnüsse knacken!

Anmeldung: Montag bis 18:00 Uhr beim Bergführerbüro Reutte – Höfen, Tel.: +43 (0)680 - 23 05 098 oder +43 (0)680 - 23 05 097 Treffpunkt: 20:00 Uhr am Parkplatz Ehrenberger Klause Ausrüstung: feste Winterschuhe und Winterkleidung, evtl. Stöcke

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr Kontakt: Zunftmuseum Bichlbach Wahl 31 a, 6621 Bichlbach Tel.: +43 5673 - 20000 500 Kosten: Kinder (bis 15 J.) EUR 1,– Erwachsene EUR 2,–


F

Dienstag kostenlos!

14

15

Dienstag bis Samstag kostenlos!

Tierspurenwanderung

Museumsbesuch

Verschneite Wälder, gefrorenes Wasser und glitzernde Schneesterne sorgen für eindrucksvolle und friedliche ­Stimmungsbilder im Winter. Zu dieser Jahreszeit wirkt die Natur verschlafen, starr und ­zurückgezogen. Wie kommen die Tiere über den Winter? Welche Tiere sind aktiv, welche verschlafen die kalte ­Jahreszeit? Gemeinsam mit einem Naturparkführer geht es auf ­Fährtensuche.

Das Museum im Grünen Haus befindet sich im Reuttener ­ ntermarkt. Auf ca. 300 m2 Ausstellungsfläche geht es um die U wechselvolle Geschichte des Marktes Reutte. Salzhandel und Ortsentwicklung sind ebenso Thema wie die Geschichte des Franziskanerklosters. Die berühmte Malerfamilie Zeiller ist mit wertvollen Bildern vertreten. Ein besonderes Highlight sind die Werke von Anna Stainer- Knittel, besser bekannt als „Geierwally“. Wussten Sie, dass Reutte auf dem Mond liegt? Wie es dazu kam, erfahren Sie auch im Museum.

… im Naturpark Tiroler Lech

im Grünen Haus

Anmeldung: am Vortag bis 16:00 Uhr im Tourismusbüro Reutte, Tel.: +43 (0)5672 - 62336

Kostenlos: Eintritt ins Museum

Treffpunkt: 14:00 Uhr beim Parkplatz des Bauhofes der Gemeinde Wängle (Richtung Holz, vor dem Hotel LechLife links)

Kontakt: Tel.: +43 (0)5672 - 72304 6600 Reutte Untermarkt 25 www.museum-reutte.at info@museum-reutte.at

Ausrüstung: feste Schuhe, warme Kleidung, Handschuhe

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Öffnungszeiten: Di – Sa 13:00 – 17:00 Uhr

 L


Dienstag ermäßigt!

 D

16

Schneeschuhwanderung

17

Mittwoch kostenlos!

 D

Winterwanderung

durch traumhafte Winterlandschaft

mit herrlichem Blick ins Tal

Ein Erlebnis der besonderen Art ist die Schneeschuh­ wanderung durch die traumhaft verschneite Winterlandschaft. Der Weg führt von der Karlift Talstation über das ­Kälberangerle zur Bergstation und zurück. Zweite Variante: Von Mühl über den Urisee und Möslesteig nach Pflach und zurück nach Mühl.

Je nach Schneelage wandern wir mit oder ohne ­Schneeschuhe zu einem der schönsten Aussichtspunkte u­ nseres Talkessels – der Costarieskapelle – und zurück über den Frauensee, wo eine gemütliche Berghütte zum V ­ erweilen einlädt. Besonders die Vielfalt von Landschaftsformen und Ausblicken sowohl in die Bergwelt als auch ins Alpenvorland versprechen bleibende Urlaubserinnerungen für unsere Gäste.

Gehzeit: ca. 3 – 4 Stunden, ein wenig Kondition ist erforderlich!

Dauer: ca. 3 – 4 Stunden, ein wenig Kondition ist erforderlich!

Anmeldung: Montag bis 18:00 Uhr bei der Alpinschule Außerfern, Tel.: +43 (0)5672 - 62 232 oder +43 (0)664 - 56 61 474 Treffpunkt: 9:30 Uhr beim Tourismusbüro Reutte (Fahrgemeinschaft zum Karlift)

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Ausrüstung: feste Schuhe, warme Kleidung, Handschuhe, Getränk und Jause (Schneeschuhe und Stöcke werden gestellt) Kosten:

Kinder (bis 15 J.) kostenlos / Erwachsene EUR 6,–

Anmeldung: Dienstag bis 18:00 Uhr bei der Alpinschule Außerfern, Tel.: +43 (0)5672 - 62 232 oder +43 (0)664 - 5661 474 Treffpunkt: 9:30 Uhr beim Tourismusbüro Reutte (Fahrgemeinschaft nach Wängle)

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Ausrüstung: feste Schuhe, warme Kleidung, Handschuhe, Getränke und Jause (im Falle der Schneeschuhwanderung werden Schneeschuhe und Stöcke gestellt)


D

Mittwoch kostenlos!

18

Winterspaziergang

19

Mittwoch kostenlos!

 B

Alltag im Mittelalter

zum Hüttenmühlsee

Kindernachmittag in der Burgenwelt Ehrenberg

Auf einem Naturlehrpfad gehen wir von Mühl entlang des Archbaches zum Hüttenmühlsee, wo wir Vögel, Enten und Schwäne beobachten können. Der Spaziergang führt weiter über die Pestkapelle zurück zum Ausgangspunkt. Unser Wanderführer freut sich, Ihnen einen Einblick in ­Geschichte, Natur und Kultur unserer Region zu geben. Bei diesem herrlichen Winterspaziergang – egal ob bei Schneetreiben oder Sonnenschein – tanken Sie Energie, Kraft und Wohlbefinden!

Komm mit in die vergangene Zeit und entdecke den Alltag der Kinder im Mittelalter. „Schlüpf rein“ ins Mittelalter und lerne die Welt der Kinder kennen: Brotteig kneten und backen – und Spiel und Spaß am ­nahegelegenen Spielplatz bzw. Aufenthaltsraum. Wer möchte nicht einen ereignisreichen Nachmittag mit Sagen und aufregenden Spielen verbringen? Dauer: ca. 2 Stunden

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: Dienstag bis 18:00 Uhr bei der Alpinschule Außerfern, Tel.: +43 (0)5672 - 62 232 oder +43 (0)664 - 56 61 474

Anmeldung: am Vortag bis 17:00 Uhr bei der Burgenwelt Ehrenberg, Tel.: +43 (0)5672 - 62 007

Treffpunkt: 14:30 Uhr beim Tourismusbüro Reutte (Fahrgemeinschaft nach Mühl)

Treffpunkt: 14:00 Uhr bei der Burgenwelt Ehrenberg, 6600 Reutte, Klause 1

Ausrüstung: feste Schuhe, warme Kleidung, Handschuhe

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Ausrüstung: feste Winterschuhe, warme Winterkleidung, Handschuhe

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen


I

Mittwoch ermäßigt!

20

21

Donnerstag kostenlos!

 E

Musizier-Workshop für Urlaubsgäste

Leichte Schneeschuhwanderung

Die Steirische Harmonika ist das typischste Musikinstrument für den Alpenraum und gehört zu einem Österreich-Urlaub einfach dazu. Egal ob auf einer urigen Almhütte, am Lagerfeuer, beim gemütlichen Abendessen oder zu Festen wo gesungen oder getanzt wird – der besondere Klang der Steirischen Harmonika ist immer passend und erfreut Jung und Alt mit herzerfrischender Volksmusik. Warum sich nicht einmal fühlen wie ein Hubert von Goisern oder Andreas Gabalier? Das ist jetzt als Urlaubsgast mit dem einzigartigen Musizier-Workshop möglich!

Sie waren noch nie mit Schneeschuhen unterwegs? Versuchen Sie es und Sie werden begeistert sein! Mit Stirnlampe und Schneeschuhen ausgerüstet führt diese leichte Wanderung mit herrlichem Blick auf das winterliche Reutte unter den hell erleuchteten Festungsanlagen am ­Waldrasthang entlang. Alternative: Laternenwanderung durch den verträumten Sintwag.

... lerne die Steirische Harmonika

am Waldrasthang

Dauer: ca. 1,5 – 2 Stunden

Für alle Altersgruppen (7 – 77 Jahre), keine Notenkenntnisse oder musikalischen Vorkenntnisse nötig! Dauer: ca. 3 Stunden

Anmeldung: am Vortag bis 16:00 Uhr bei Michlbauer Harmonikawelt, Tel.: +43 (0)5672 - 72060, office@michlbauer.com Treffpunkt: 9:00 Uhr Michlbauer Harmonikawelt, Gewerbegebiet 2 (2. Stock), 6604 Höfen Ausrüstung: keine besondere Ausrüstung nötig Kosten: EUR 39,– pro Person; Familien-Bonus: Kinder bis 16 Jahre in Begleitung der Eltern sind kostenfrei! Teilnehmerzahl: 4 – 8 Personen pro Workshop

Anmeldung: Mittwoch bis 18:00 Uhr bei der Alpinschule Außerfern, Tel.: +43 (0)5672 - 62 232 oder +43 (0)664 - 56 61 474 Treffpunkt: 16:30 Uhr am Parkplatz Waldrastlift Ausrüstung: feste Winterschuhe, warme Winterkleidung, Handschuhe (Schneeschuhe, Stöcke und Stirnlampe werden gestellt)

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen


B

Donnerstag ermäßigt!

22

23

Donnerstag ermäßigt!

 J

Winterwanderung

Brauerei-Besichtigung

Kommen Sie mit uns auf eine Winterwanderung von der ­Ehren­berger Klause Richtung Fort Claudia, wo Sie nicht nur ­mittelalterliche Ruinen besichtigen, sondern auch Ihre Schwindelfreiheit auf der weltlängsten Fußgänger­hängebrücke im Tibet-­ Style testen können. Die Wanderung führt nämlich von Fort ­Claudia über die highline179 zur Ruine Ehrenberg und von dort aus wieder zurück zum Ausgangspunkt. Bitte bringen Sie das Eintrittsgeld zur Brücke (EUR 8,– für ­Erwach­sene / EUR 5,– für Kinder) mit. Tickets für die Hängebrücke können direkt am Treffpunkt gelöst werden.

Hopfen und Malz – Gott erhalt‘s! Erfahren Sie hautnah, wie die Bierspezialitäten der Vilser ­Privatbrauerei mit Leidenschaft und handwerklichem ­Geschick hergestellt werden. Das Erlebnis Brauereiführung findet jeden Donnerstag um 15:30 Uhr und ab 7 Personen statt. Natürlich besteht die Möglichkeit, die hochwertigen Biere der Vilser Privatbrauerei bei einer zünftigen Tiroler Brotzeit im Brauereigasthof Schwarzer Adler zu verkosten. Wir bitten Sie deshalb bis zum Vortag um eine verbindlich Zusage.

bei der Vilser Privatbrauerei

mit Besuch der highline179

Dauer: ca. 2 – 2,5 Stunden

Dauer: ca. 1 Stunde

Anmeldung: am Vortag bis 18:00 Uhr, Vilser Privatbrauerei GmbH info@vilserprivatbrauerei.at, Tel.: +43 (0) 5677 - 53176 Anmeldung: Mittwoch bis 18:00 Uhr beim Bergführerbüro Reutte-Höfen, Tel.: +43 (0)680 - 2305098 oder +43 (0)680 - 2305097

Treffpunkt: 15:30 Uhr, Vilser Privatbrauerei GmbH, Allgäuerstraße 2a, 6682 Vils

Treffpunkt: 10:00 Uhr am Parkplatz Ehrenberger Klause

Kosten: EUR 8,50 (inkl. 1 Bier à 0,33 l)

Ausrüstung: feste Winterschuhe, warme Winterkleidung, Handschuhe, Getränk, Stöcke von Vorteil Kosten: EUR 8,– (Erwachsene) / EUR 5,– (Kinder) für die Überquerung der highline179

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Mindest­ l: teilnehmerzah 7 Personen

Kontakt: Vilser Privatbrauerei GmbH, Allgäuerstraße 2a, 6682 Vils, info@vilserprivatbrauerei.at, Tel.: +43 5677 53176 Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag: 14:00 – 18:00 Uhr, Freitag: 9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr


D

Freitag kostenlos!

24

Freitag ermäßigt!

25

 B

Fackelwanderung

Schneeschuhtour

Bei dieser leichten Wanderung (auf geräumtem Weg) mit einem der schönsten Ausblicke auf unseren Talkessel, gibt‘s viel zu erzählen. Die Ausführungen Ihres Wanderführers, von der Urgeschichte bis hin zu Land und Leuten von heute, werden Ihnen bei dieser traumhaften Kulisse unvergesslich bleiben.

Die Tour führt von der Ehrenberg Klause durch den ­geheimnisvollen Klausenwald auf das Hohe Schloss mit einer traumhaften Sicht auf den Talkessel. Zweite (leichtere) Variante: Von der Klause über die Gürte zum Karlift und zurück.

Panoramahöhenweg Wängle

… für sportlich Aktive

Dauer: ca. 3 – 4 Stunden

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: Freitag bis 12:00 Uhr bei der Alpinschule Außerfern, Tel.: +43 (0)5672 - 62 232 oder +43 (0)664 - 56 61 474

Anmeldung: Donnerstag bis 18:00 Uhr beim Bergführerbüro Reutte-Höfen, Tel.: +43 (0)680 - 23 05 098 oder +43 (0)680 - 23 05 097

Treffpunkt: 20:00 Uhr beim Tourismusbüro Reutte (Fahrgemeinschaft)

Treffpunkt: 9:30 Uhr am Parkplatz Ehrenberger Klause

Ausrüstung: feste Winterschuhe, warme Winterkleidung, Handschuhe, Stöcke von Vorteil (Fackeln werden gestellt)

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen

Ausrüstung: feste Winterschuhe, warme Winterkleidung, Handschuhe, ­Getränk und Jause (Schneeschuhe und Stöcke werden g­ estellt) Kosten:

Kinder (bis 15 J.) kostenlos / Erwachsene EUR 6,–

Mindest­ l: teilnehmerzah 4 Personen


Profitieren Sie auch im Sommer von zahlreichen kostenlosen und ­ermäßigten Leistungen mit unserer

Gäste Aktiv Card Verkehrsmittel

26

Arena-Express

zwischen Vils und Garmisch-Partenkirchen

Gäste mit Aktiv Card können die Zugverbindung „Arena-Express“ zwischen Vils und Garmisch-Partenkirchen ganzjährig kostenlos nutzen. Nähere Informationen sowie Fahrpläne erhalten Sie in den Tourismusbüros oder bei den Bahnhöfen in der Region.

Ruftaxi

Mit der Aktiv Card fahren Sie vom 22. 12. 2016 bis 31. 3. 2017 mit dem Ruftaxi in der Naturparkregion Reutte besonders günstig. Tel: +43 (0)664 - 88925474 täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr. Kosten: EUR 3,– pro Person und Fahrt, Kinder unter 15 Jahre fahren kostenlos!

Wie melde ich mich für die jeweilige Veranstaltung an? Entweder erfolgt die Anmeldung über den Gastgeber, oder Sie, lieber Gast, melden sich selbst über die im Programm genannte Telefonnummer für die jeweilige Veranstaltung an. Je früher Sie sich anmelden, desto besser. Sollte die Teilnahme in Folge nicht möglich sein, bitte unbedingt beim zuständigen Veranstalter absagen! Wichtige Hinweise: Die Veranstaltungen finden an den im ­Programm genannten Tagen statt, wenn die Mindestteil­ nehmerzahl erreicht ist. Wir behalten uns vor, bei Schlechtwetter die Veranstaltungen im Freien aus Sicherheitsgründen ersatzlos abzusagen. Jede angebotene Veranstaltung nach Maßgabe der freien Kapazität. Geringe Zeitverschiebungen möglich. Kurzfris­ tige Änderungen vorbehalten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr! Die Leistungen können nur an Tagen, für die Kurtaxe geleistet wurde, konsumiert werden. Bitte weisen Sie die Aktiv Card unaufgefordert vor!

Vom 1. 5. 2017 bis 31. 10. 2017 w w w.re ut te

.c om

Aktiv Card Ihr Bonus in der n Reutte Naturparkregio ernachtung! on – sch ab 1 Üb


Reutte Breitenwang Ehenbichl Höfen Lechaschau Musau Pflach Pinswang Vils Wängle Weißenbach

Tourismusverband Naturparkregion Reutte Untermarkt 34 A – 6600 Reutte/Tirol Tel: +43 (0)5672 - 62336 Fax: +43 (0)5672 - 62336 40 Mail: info@reutte.com www.reutte.com

Scan to „like Us“

/ NaturparkregionReutte

Aktiv Card Winter 16/17  

Alle Details zu unserem Aktiv Card Programm Winter 16/17 erhalten Sie hier.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you