Issuu on Google+

Formkurs 2

Leuchte Sandra Czogalla 7. Semester Prof. M. Schönherr Dipl. Des. V. Hübner


1 2 3 4

Seite 3 bis 9_Recherche

Seite 10 bis 19_Konzept

Seite 20 bis 26_Formanalyse

Seite 27 bis 33_Entwurf


Projekt_Aufgabenstellung Entwicklung einer Leuchte mit LED Feld. Die Leuchte sollte für die Bereichen der Outdooraktivitäten der Arbeits und Freizeitwelt entworfen werden.

1

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 3


Recherche_Marktanalyse

1

Camping Reparatur

Haushalt

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 4


Recherche_Formanalyse Werkzeug anmutung, Anhäufung von Geometrische Formen, Joystick, Taschenlampenkopf, Fahrradlampenaufhängung

1

Taucherleuchte, Baustellenleuchte, Taschenleuchte Halogen Fluter, Gesichtsbräuner, Einfache Formgebung

Taschenlampe, neue anmutung durch das Rohr mit seitlich angebrachten LEDs

_Viele LED Leuchten Orientieren sich an den Formvorschriften für Glühbirnen und Halogenstrahlern. Die Neusten LED Leuchten sind Stabförmig und haben ihre Leuchtfläche auf der Seite. Wichtig für die Formgebung einer Leuchte ist der Verwenungsbereich. Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 5


Recherche_Handlungsanalyse

Camping

Haushalt

Reparatur, Wandern, herumgehen am campingplatz, Beleuchtung am Abend, Abr채umen

Reparatur [Auto, Motorrad, Stromausfall] Tapezieren, Kinderspielzeug

1

_Viele Leuchten werden gleichzeitig f체r den Freizeitbereich und den Haushalt verwendet. Ausschlaggebend f체r eine gute Handhabung ist die richtige Positionierung einer Leuchte.

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 6


Recherche_Featureanalyse

Magnetisch fixieren

1

Hilfsmittel Aufhängen Aufhängen

Hinstellen

Greifbar Anklemmen

_Die Positionierung der Leuchte sollte sowohl am Körper als auch im Zelt, Wohnwagen etc. möglichen sein. Zusätzlich zur Positionierung ist die Ausrichtung des Lichtes wichtig.

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 7


Recherche_Featureanalyse Gerichtet

Gestreut

1

[Herkömmliche-] LED_ 1 Watt = 50 Lumen Glühbirne_ 1 Watt = 10 Lumen Eine Büroraum-Beleuchtung entspricht ungefähr einer Beleuchtungsstärke von 500 Lux. LUX Beleuchtungsstärke _ Lumen Lichtstrom _ Candela Lichtstärke _Die Ausrichtung erfolgt durch Linsen und Optiken aber auch durch unterschiedliche Bauarten von Leds mit verschiedenen Lichtstärken und Energiebedarf.

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 8


Recherche_Technik Batterie

Akku 4 x AAA 1,2 V 30- 60 LED Maße einer AAA Batterie 43,5 x 10 mm

1

Samsung Akku 6 x 35 x 50 mm 3,7 V Li-ion Batterie Stromkabel Ladestation

_Die Stromversorgung muss einen großen Speicher haben und benötigt eine günstige und einfache wiederaufladungs Möglichkeit.

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 9


Konzept_Anforderungen Montage

2

+

Aufh채ngen

Hinstellen

-

Magnetisch fixieren

Anbinden

Stromversorgung

Batterie Leuchtkegel

Gerichtet_ Lichtstrahl

Gestreut_ Leuchtfl채che

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 10


2

Konzept_Lifestyle

http://www.campingmunicipal.org/wp-content/uploads/2010/05/camping-image.jpg

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 11


2

Konzept_Moodboard

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 12


2

Konzept_Packaging Zwei Die Grifffläche wird um die hälfte verkürzt, um die Rundumbeleuchtung zu ermöglichen.

Eins Klassische Grifffläche mit Frontstrahler plus rundum Leuchtfunktion.

Drei Die Grifffläche lässt sich längs aufklappen, um die Flächenbeleuchtung auf der innen Seite zu aktivieren.

Vier Die Grifffläche wird beim runterschieben des Ringes vom Keil getrennt und die Flächenbeleuchtung auf der innen Seite wird aktiviert.

_Das Packaging unterliegt technischen Vorgaben und bestimmt damit Größenverhältnisse, Anordnung und Funktionen. Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 13


2

Konzept_Packaging Visionäre Form

Konventionelle Form _Die Größenverhältnisse, die Anordnung und die Funktionen bestimmen den Grad der Abwandlung von traditionellen Leuchten. Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 14


2

Konzept_Packaging

_Papiermodelle helfen die richtigen Größenverhältnisse für eine gute Handhabung zu finden. Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 15


2

Konzept_Entwurf

_Die beiden mittleren Packaging-Konzepte sind inovative und besitzen die Vorteile der traditionellen Leuchte [Handhabung, Interface]. Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 16


2

Konzept_Entwurf

Konzept Eins_Kompakt Kompaktes Multitalent im handlichen Format.

Konzept Zwei_ Foldable Klappbare Taschenlampe mit Leuchtenden Kern.

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 17


2

Konzept eins_Kompakt

Streulicht, Ausleuchtung

Lichtstrahl, Gerichtetes Licht Lichtstrahl, Gerichtetes Licht Anbinden, Aufhängen Gerichtetes Licht_ Ein Gummiband umwickelt die Leuchtfläche und bietet somit eine Grifffläche mit Grip.

Gestreutes Licht_ Das Gummiband wird über die Rückfläche gewickelt und legt damit die Leuchtfläche frei.

+

-

Magnetisch, Aufhängen 4 AAA Batterien

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 18


2

Konzept zwei_Foldable

Streulicht, Ausleuchtung

Lichtstrahl, Gerichtetes Licht Lichtstrahl, Gerichtetes Licht Anbinden, Aufhängen Gerichtetes Licht_ Die beiden Gehäusehälften liegen aufeinander, bedecken die innere Leuchtflächen und bietet damit eine Grifffläche.

Gestreutes Licht_ Das aufgeklapte Gehäuse legt die Leuchtfläche auf der Innenseite frei und vergrößert die Lichtfläche.

+

-

Magnetisch, Aufhängen 4 AAA Batterien

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 19


3

Designentwurf eins_Kompakt

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 20


3

Designentwurf zwei_Foldable

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 21


3

Designanalyse_Formanalyse Kleines Gelenk Ineinander greifend

Großes Gelenk Durchmesser gleiche Höhe

Kleines Gelenk Trennfuge zwischen den Häften

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 22


3

Designanalyse_Formanalyse

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 23


3

Designanalyse_Formanalyse

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 24


3

Designanalyse_Formanalyse

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 25


4

Entwurf_Konzept Eine Taschenlampe mit Leuchtenden Kern.

delight

Die elegante und kompakte Campingleuchte findet überall dort Platz, wo sie

gerade erwünscht ist. Sie ist leistungsstark genug für Arbeiten im Freien und dennoch klein genug, um sie griffbereit aufzubewahren. Individuell kann zwischen Punktlicht und Streulicht entschieden werden. Das Teilen der delight realisiert eine flexible Handhabung. Der Magnetstreifen mit Lederhülle ermöglicht ein Aufhängen der Leuchte, das magnetische Fixieren und das Anbringen am Gürtel.

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 26


4

Entwurf_Technik Lüftungslöcher Fixierschraube Milchige Duroplast Abdeckung Platine mit Schalter und 12 SuperFlux LEDs 3 Cree High-Power LEDs 5 AAA Batterien Schale mit Heuslerscher Legierung [Magnetisch]

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 27


4

Entwurf_Funktion

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 28


4

Entwurf_Funktion

 

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 29


4

Entwurf_Design

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 30


4

Entwurf_Design

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 31


4

Entwurf_Design

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 32


share your delight .

Sandra Czogalla_Semester 7_Formkurs 2011_UWID_Seite 33


Vielen Dank f端r Ihre Aufmerksamkeit


Universit채t Wuppertal Industrial Design 2011


deLIGHT