Page 24

24

Bühnenbild & Garderobe KULTUR

KULTfestivalkalender

Free for Peace: Name:

Free for Peace Festival 08

Datum:

11. und 12. Juli

Ort:

Riniken bei Brugg

Preis: Freitag oder Samstag 25.- Fr. Zweitageticket 45.- Fr. Es gibt sie also noch, die kreativen, musikalischen Enklaven im Aargau. Einige Jahre nach dem Ende des legendären Peacemountains geht das einzigartige Free for Peace Festival vom 11. und 12. Juli in Riniken bei Brugg bereits in die zweite Runde. Ein Openair ohne Sponsoren, ist was ganz besonderes. Nirgends überhebliche Konstruktionen mit nervenden Labels von bekannten Limonadenfabrikanten oder Tabakkonzernen, sondern mit viel Liebe aufgebaute kleine Stände und Bars, die zu wahren Blickfängern werden. Man bemerkt: Hier haben sich kreative Köpfe zusammengetan und was ganz neues geschaffen. Dieses Festival entspricht allen Anforderungen eines umweltbewussten, musikalisch anspruchsvollen Philanthropen. Nach der sehr regnerischen und schlammigen Premiere vom letzten Jahr, erwartet die Besucher an diesem Juliwochenende möglicherweise besseres Wetter, aber auf jedenfall ein noch spektakuläreres Line-up. Dieses Jahr überzeugt das Programm durch Bands wie die Basken von Root System, die mit ihren Reggae-, Ragga- und Ska-Party-Sounds die Bühne und ganz Riniken am Freitag zum beben bringen wird. Am Samstag wartet ebenfalls ein heisser Act. Dieses Mal kommt der Reggae aus Deutschland. Raggabund und die Babacools,

Homepage:

www.freeforpeace.ch

Freitag: The Rocky Delitys, Open Fridge, Troimer, Figli di madre ignota, Root System, Das Pferd, Matija (DJ / Soundsystem) Samstag: Waterproof, Mañana Me Chanto Ministri, The Vad Vuc, Raggabund meets Babacools, Mala Suerte, Riot Sound (DJ/Soundsystem) Besonderes: werbefrei, faire Preise, liebevolle Handarbeit, offene Bühne, alternativ. zwei Formationen rund um Don Caramelo, haben sich bereits in der riesigen deutschen Szene etabliert und sind schon seit einigen Jahren hart daran, die Welt zu erobern. Versehen mit ihren meist politischen und sozialkritischen Texten, singen sie ihren absolut tanzbaren Reggae/Dancehall auf deutsch, englisch und auch auf spanisch. Aber nicht nur die karibische Musik steht dieses Jahr im Vordergrund. Das OK hat es geschafft, eine ausgewogene Mischung verschiedener Stile zu schaffen. Von Funk, Rock, Blues und Jazz über Irish Folk bis zu PunkRock. Auf der Live-Bühne werden die Künstler dem Publikum in der Nacht aber auch mit Minimal und Drum’n’Base einheizen. Es wird also auch in diesem Jahr für jeden etwas dabei sein.

Bewertung: Artist: Preis: Ambiente: Preis/Leistung: Total:

***** ***** ***** ***** 17/20

NAKT #1 Ave Matura  

Die erste Ausgabe der NAKT Neue Aargauer Kantizeitung Troubadour

NAKT #1 Ave Matura  

Die erste Ausgabe der NAKT Neue Aargauer Kantizeitung Troubadour

Advertisement