Page 18

SEITE 18 - Fastnacht

Viel los auf der Cellemochum nach Santa Cruzenia

KH. Wort, Tanz und Gesang dies stand wieder einmal im Mittelpunkt der Prunksitzungen der Fidele Wespe. Mit dem Einmarsch der Wespengarde wurde die Sitzung eröffnet, bevor sich Protokoller Sascha Kessler die große und kleine Politik vornahm, und auf das letzte Jahr zurückblickte. Was man bei einem Familienurlaub auf Mallorca so alles erlebt, davon konnte Fabio Bügus einiges erzählen. Einen Disney-Mix

führten das Rekrutenkops und Kadettenkorps aus. Der Wein stand im Mittelpunkt von Isabella Glanzmann und Lara Erbes. Sie berichteten den Narren über ihre Amtszeit als Weinprinzessinnen. Bei dem tollen Vortrag, stellten sie auch klar, dass es schöner ist, den Wein zu trinken anstatt nur zu repräsentieren. Ein Höhepunkt der Sitzung war auch der Generationskonflikt der Familie Senske. Wenn auch die Fetzen flogen, zum Schluß hatten sich alle lieb.

Als Retter von Kreiznach standen Sascha Keßler, Martin Spira, Christian Hasselwander und Gerd Brandt auf der Bühne. Einen gelungenen Vortrag präsentierten Philipp und Gerd Modes als „Prof. Quasimodes“. Als Pharaonen aus Ägypten tanzten sich die „Charming Molly Dancers“ in die Heren der Narren. Der Höhepunkt der Wespensitzung war wieder einmal das Singspeil der Wespengarde. In diesem Jahr stach die Wespengarde mi- ihrer „Cellemochum“ in See und war auf der Suche nach der sagenhaften Insel „Santa Cruzenia“. Chefin an Bord war natürlich Captain Heike Hook. Natürlich waren auch die Stadträte Andreas Henschel, Werner Klopfer, Günter Meurer und auch Werner Klopfer an Bord. Fa war es auch kein Wunder, dass es ziemlich stürmisch auf der „Cellemochum“ war. Mit diesem Auftritt sorgte die Wespengarde wieder einmal für einen Glanzpunkt bei ihren Sitzungen. Zum Gelingen der Sitzung trugen auch bei: Harry Schonder, Fabian Hartung, das Tanzkorps u n d d i e d r e i Te n ö r e f e a t . Marion Callas (Thomas Modes, Jens Wichmann, Christian Hasselwander und Christina Modes-Henkel. pdw

Nahe-News 24.01.2018 - KW 04

Weisse Fräck verzauberten Narren am Hochstroßeck KH. Mit ihrem Motto „Magisch und auch närrisch keck – verzaubern Euch die Weisse Fräck“, haben die Narren vom Hochstroßeck nicht zuviel versprochen. Denn die Gäste bekamen bei der Prunksitzung ein zauberhaftes Programm geboten. Nach dem musikalischen Opening mit dem Gesangsquartett und dem Hit „Allez Hopp“, dem Einmarsch der Räte und den Tanzgruppen stand allerdings erst einmal eine Personalie an. Das Amt des Sitzungspräsidenten übergab Olaf Budde feierlich an Mike Pfaff. Er konnte am Ende der Sitzung einen gelungenen Einstand feiern. Zum Musikstil „Modern Music“ präsentierten die WF-Thunder ihren Gardetanz. Da die WF-Jockelcher mittlerweile

Parlow) ein „Eleksiersche für ewige Jugend und Schönheit“ zusammen. Allerdings klappte das gezauberte nicht, und man war sich einig, dass man lieber die Alte bleibt. Als Praktikantin von Wahrsagerin Medusa vom Jahrmarkt, konnte Daniela Hermes einiges über ihre Kunden wie Brad Pitt und Helene Fischer berichten. Seit 68 Jahren stehen die Hofsänger auf der Bühne. Auch in diesem Jahr sorgten sie mit ihren umgeschriebenen Liedern und Texten zur Stadtpolitik wieder für einen Höhepunkt der WF-Sitzung. Nach der Pause entführten die WF-Junioren mit Mary Lotter (eine spezielle Version von Harry Potter“ in die Stadt des

größer geworden sind, war es ihr Wunsch, nicht mehr als Vorspielgruppe aufzutreten. Dieser Wunsch wurde ihnen erfüllt und sie durften nach dem Gardetanz den altbekannten Klassiker „Der Zauberlehrling“ von Goethe aufführen. Ein Protokoll der Spitzenklasse präsentierte Protokoller Olaf Budde. Ob AfD, G-20 Spinner oder Bürger die Rettungskräfte angreifen, sie sind im Protokoll 2018 verewigt. Ein Narr mit großer Zukunft ist sicherlich Leon Wiedenhöft. Mit seinem Vortrag als Fastnachtsmaskottchen „Jockelche“ begeisterte der neunjährige die Gäste. Im Anschluss brauten sich die „Hexe vun de Noh“ (Annette Henschel, Andrea Orzschig, Susanne Bilse, Lea Jodeleit, Rosi Lewisch und Patricia

Schreckens, und berichteten über die Tücken in der Stadtpolitik. In die Herzen der Gäste sang sich Alex Pereira mit „I´m so excited“. Über die Missstände in der Kurstadt berichtete Lampenmann, Edi Beißmann, bevor die Hip-Hop-Tänzer von „Own Risk“ einen grandiosen Tanz aufführten. Viel hatte auch wieder Friseur Peter Lewisch bei seinen Kunden Phil Kirkland und Pablo Niebergall zu erzählen. Unterstützt wurde Lewisch von seiner neuen Aushilfe Patricia Parlow. Bevor das große Finale begann, sangen sich noch Frank und Gitte Herzog in die Herzen der Zuschauer. Weitere Aktive waren d i e Ta n z g r u p p e n „ L a s Chicas“, „WF-Girls“ und die „WF-Butterflies“. pdw

Nn kw04 2018 01  

Nahe-News die Internetzeitung für die Nahe-Region_KW4_2018

Nn kw04 2018 01  

Nahe-News die Internetzeitung für die Nahe-Region_KW4_2018

Advertisement