Issuu on Google+

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 09.03.2011

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 1 / KW 10

Ab heute ist wieder alles vorbei

Strahlende Sonne und Narren in Stadt und Kreis

Ihr Kontakt zu Redaktion & Anzeigenabteilung Nahe-News Kirchgasse 1 55585 Oberhausen 06755 - 96 99 026 06755 - 96 99 027 info@nahe-news.de

Ein Hingucker beim Umzug in Bad Kreuznach. Die „Hochstroßkrähe“ der Weisse Fräck in ihrem selbstgeschneiderten Samba-Kostüm. Damit erreichten sie den 1. Platz in der Zugbewertung. Foto: M.Wolf

KH / KREIS. Nachdem Petrus im letzten Jahr die Narren fast zum Erfrieren brachte, hatte er in diesem Jahr ein Einsehen. Von Altweiberdonnerstag bis Fastnachtsdienstag herrschte bei allen Umzügen strahlender Sonnenschein. Höhepunkt des Straßenkarnevals war der große Narrenumzug am Samstag in Bad Kreuznach. Über 80 Zugnummern trugen zu einem abwechslungsreichen Bild auf der Zugstrecke bei. Auch in diesem Jahr hatten sich die Zugteilnehmer einiges einfallen lassen, um mit ihrem Motivwagen, Komiteewagen oder Fußgruppe aufzufallen. Bei der anschließenden Party

Trinkwasser

KH. Eine Anlage zur Enthärtung des Trinkwssers testen derzeit die Stadtwerke Bad Kreuznach Wenn alle Ergebnisse postiv verlaufen, dann könnte die Anlage 2012 in Betrieb genommen werden. Mehr dazu lesen sie auf der Seite 2. pdw

auf dem Kornmarkt wurden die diesjährigen Preisträger verkündet. Bei den Motivwagen hatten die „Spabrüger Herrgottcher“ die Nase vor. Die Fidelen Wespen siegten in der Kategorie „Komiteewagen“. Den ersten Platz bei den Fußgruppen machten die „Hochstroßkrähe“ der Weisse Fräck in ihrem Sambakostüm. Der Sonderpreis ging an die Musiker der USBand „Europe“. Zugfrieden mit dem Verlauf zeigten sich die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes. Trotz der großen Menge an Zuschauern, kam es im Verlauf des Umzugs zu keinen größeren

Konversion

KH. Vor 5 Jahren begann die Bad Kreuznacher Entwicklungsgesellschaft mit der Konversion der leerstehenden US-Gebäuden. Letzte Woche traf man sich in der MTV-Halle und feierte dieses Jubiläum. Mehr auf Seite 3. pdw

Einsätzen. Lediglich einige kleinere Schlägereien mussten von den Polizeibeamten aufgenommen werden. Aber auch im Kreisgebiet wurde kräftig gefeiert. In Bockenau kamen 9 000 Zuschauer zum mittlerweilen traditionellen Nachtumzug am Fastnachtssamstag. In Waldböckelheim rollte am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein zum 40. Male der Umzug durch die Straßen. Mehr über die Straßenfastnacht in Stadt und Kreis lesen Sie auf den Seiten: 6-8

Neuer Pächter

BME. Matthias Harke ist neuer Pächter des Schmittenstollen. In der letzten Woche unterschrieb er in der VG-Verwaltung einen 5-jährigen Pachtvertrag. Bereits in diesem Jahr sollen mehrere Events stattfinden. Mehr auf Seite 10. pdw

Weingut Straußwirtschaft

Christmann - Faller Haus der Naheweinköngin Daniela 02/03 Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen / Nahe Telefon/Fax: 0 67 55 / 15 26 e-mail: christmannfaller@aol.com www.christmann-faller.de

Straußwirtschaft geöffnet: 22. April - 26. Juni 2011 03. Sept.-16. Okt. 2011 Wein im Park: 29.-31. Juli 2011 Weinfest: 27.- 28. August 2011

Weinwochenenden Weinproben Festlichkeiten aller Art Mit jeder verkauften Flasche „LebenWein“ unterstützen wir die Aktion „Benni&Co.“ Nähere Infos können Sie gerne von uns persönlich erhalten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Anzeigenund Redaktionsschluss: montags 10 Uhr


SEITE 2 - STADT KH 

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Stadtwerke testet Wasserenthärtungsanlage Inbetriebnahme wahrscheinlich 2012

KH. Obwohl das Bad Kreuznacher Trinkwasser die strengen Qualitätskriterien der Deutschen Trinkwasserverordnung nach wie vor erfüllt, sind die Techniker und Ingenieure der Kreuznacher Stadtwerke ständig um die Qualitätsverbesserung bemüht. Deshalb prüfen die Stadtwerke zurzeit den Einsatz verschiedener Ve r f a h r e n z u r z e n t r a l e n Wasserenthärtung. Ziel ist es, eine solche Enthärtungsanlage noch im Jahr 2012 einzubauen. Geschäftsführer Dietmar Canis informierte am Freitag OB Andreas Ludwig und den Aufsichtsrad der Stadtwerke im Wasserwerk in der Stromberger Straße über die laufenden Versuche. Aus 23 eigenen Quellen und 23 Tiefenbrunnen in der Region gewinnen die Stadtwerke das Wasser. Den größten Teil des Wassers fördern die Stadtwerke aus den

Sedimenten des Rotliegenden und in Rheinhessen aus dem Vulkanischen Rhyolith-Gestein. Durch diese geologischen Gegebenheiten hat das Trinkwasser eine natürliche Härte von 19 bis 21 Grad

deutscher Härte und gilt als „hart“. Dieser Wert ist für Menschen zwar gesund, kann aber zu vermehrten Kalkablagerungen in Haushaltsgeräten führen. Mit einer schonenden zentralen Wasserenthärtung kann der

Im November 2010 starteten die Stadtwerke mit den ersten Tests der Wasserenthärtungsanlage. Dabei werden sie vom Ingenieurbüro Dr. Borho in München unterstützt. F ü r d i e Wa s s e r l i e f e r u n g sind die Stadtwerke für Bad Kreuznach,Bad Münster und zehn Gemeinden zuständig.

Dr. Manfred Borho (re.) stellt die Wasserenthärtungsanlage vor.

OB startet Initiative gegen Fluglärm

KH. Eine Initiative gegen Fluglärm startet Oberbürgermeister Andreas Ludwig. Dies teilte er in der letzten Woche nach einem Gespräch mit kommunale Repräsentanten aus den Landkreisen Bad Kreuznach, Alzey-Worms, Mainz-Bingen und der Stadt Mainz. Bei dem Gespräch im „Haus des Gastes“ waren auch Vertreter der Deutschen Flugsicherung aus Langen (Hessen) anwesend. Sie ließen keinen Zweifel, dass mit der neuen Landebahn Nord-West auf dem Frankfurter Flughafen ab Oktober 2011 der Luftraum über Bad Kreuznach stärker belastet wird. Denn mit der neuen Landebahn wird die Ostschleife beim Landeanflug ausgedehnt. Über Bad Kreuznach fliegen mehr Maschinen Frankfurt an, und

Härtegrad auf unter 14 gesenkt werden. Dies kommt besonders dem Bürger zu Gute. Denn mit dem weicheren Wasser können Kunden durch weniger Waschmittelverbrauch, weniger Wartung, Energie- und Chemiekalienbedarf, sowie längere Lebensdauer von Haushaltsgeräten bis zu 50 Cent pro Kubikmeter sparen.

dies tiefer als bisher. Bis 2020 soll die Zahl der Landungen von täglich 800 auf 1000 erhöht werden. 25 Prozent davon nehmen Kurs über Bad Kreuznach.

„Bislang gibt es keine offiziellen Informationen und keine Beteiligung der Kommunen aus den Regionen Rheinhessen und Nahe“, so der OB. In der Lärmschutzkommission sind 28 Kommunen aus Hessen und nur zwei aus Rheinland-Pfalz präsent. Diese Schieflage muss sich ändern, ist der OB mit seinen Kolleginnen und Kollegen einig. Auch der Bad Kreuznacher Stadtrat und der rheinland-pfälzische Landtag fordern die Bundesregierung zum Handeln auf. Mehr Flüge und die damit

verbundene Lärmbelastung b e e i n t r ä c h t i g t d i e Wo h n und Lebensqualität der Kurstadt Bad Kreuznach. Die Kommunen müssten an den Planungsverfahren beteiligt und in die Entscheidungsprozesse mit eingebunden werden. Oberbürgermeister Andreas Ludwig und Beigeordneter Udo Bausch fordern das Land auf, eine Bundesratsinitiative zu starten. „Bislang gibt es keine Definition von zumutbarem Fluglärm. Dass muss gesetzlich festgeschrieben werden“, so Bausch. Oberbürgermeister Andreas Ludwig kündigte an, dass er wieder zu einem Treffen der Landräte und Bürgermeister aus den Nachbarregionen einladen werde. „Wir bleiben am Ball.“ pdw/red

Mit einem Klick am ZielWerbung in den Nahe-News

Die Kosten der neuen Anlage belaufen sich voraussichtlich auf 750 000 Euro. pdw/red

Windkraft

KH. Die Stadt wird im Rahmen des Anhörverfahrens zur Teilfortschreibung des Regionalen Raumordnungsplanes die Fläche im Bereich Bosenheim-Volxheim als für die Windkraft ungeeigneten Standort ablehnen. Dies beschloss der Stadtrat in seiner letzten Sitzung. Bei einer gemeinsamen Flächennutzungsplanung der Stadt und der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach kam man zu dem Entschluss, dass naturschutzfachliche Gründe und das Landschaftsbild dagegen sprechen. Die gemeinsame Planung hat als einzig geeigneten Standort eine Fläche in der Ortsgemeinde Fürfeld festgelegt. D a s ö f f e n t l i c h e Anhörungsverfahren zum Thema Windkraft läuft noch bis zum 31. März. Bis dahin können auch alle Bürger eine Stellungnahme bei der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe abgeben. red


Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

STADT KH Seite 3

BKEG ist Glücksfall für die Stadt Bad Kreuznach Vor 5 Jahren wurde Konversion in Angriff genommen

KH. „Die Gründung der Bad Kreuznacher Entwicklungsgesellschaft (BKEG) ist ein Glücksfall für die Stadt“, mit diesen Worten lobte Oberbürgermeister Andreas Ludwig in der vergangenen Woche das 5-jährige Bestehen der BKEG. Die Gesellschaft wurde extra für die Konversion der hinterbliebenen US-

gehalten. Die städtische Beteiligungsgesellschaft BGK und die Sparkasse Rhein-Nahe haben mit der LBBW-Immobilien GmbH aus Stuttgart einen kompetenten und zuverlässigen Partner gefunden“, sagte OB Ludwig. Aber auch dem Land zollte er sein Dank, das dafür sorgt, dass sich die neuen Gebiete prächtig entwickeln. Von einer Erfolgsgeschichte die noch lange nicht zu Ende ist, berichtete auch Dr. Theodor Haag, Geschäftsführer BKEG. Dietmar Canis, Dr. Theodor Haag, Andreas Ludwig, Peter Scholten und Werner Fuchs (v.li.) freuen sich über den Erfolg der BKEG

Trampolinerin Carina Baumgärtner. Fotos: M.Wolf

Liegenschaft nach dem Abzug

Offener Brief KH. Aufgrund der desaströsen finanziellen Situation der Stadt stellte Dr. Heike Kaster-Meurer (SPD) in einem Brief an OB Andreas Ludwig die Frage, ob die Stadt tatsächlich vier Hauptamtliche im Stadtvorstand benötigt? „Die Reduzierung der hauptamtlichen Stadtführung wäre ein klares politisches Signal für den tatsächlichen Sparwillen. Zudem ist der Verzicht auf einen weiteren hauptamtlichen Beigeordneten durch das altersbedingte Ausscheiden des Beigeordneten Karl-Heinz Gilsdorf problemlos umzusetzen“, schrieb sie. D i e Ve r k l e i n e r u n g d e s Vorstandes und die damit verbundene Senkung der Personalkosten würden zu keinem Qualitätsverlust bei der städtischen Verwaltung als Dienstleister führen. red

der US-Soldaten gegründet. „In dieser Zeit ist beachtliches geleistet worden“, stellte BKEGGeschäftsführer Dietmar Canis fest. Bislang sind über 816 000 Tonnen Bauschutt entsorgt worden. Gleichzeitig sind in den neuen Gebieten Musikerviertel, Steubenstraße und Gewerbepark „Genral Rose“ 5839 Meter Kabel verlegt und 44 400 Quadratmeter neue Straßenflächen geschaffen worden. In Abbruch, Erschließung

und Erwerb investierte die BKEG insgesamt 50 Millionen Euro. Weitere 31 Millionen Euro kamen von Investoren und privaten Bauträgern hinzu. Von den 750 anvisierten neuen Wohneinheiten sind bereits 177 geschaffen. Das sind bereits über 25 Prozent der BKEG Zielvorgabe. „Einen solchen Fortschritt in einer so kurzen Zeit hat wohl kaum einer für möglich

Die Konversion ist auf insgesamt 15 Jahre geplant. Wenn es nach dem Vorsitzenden der Sparkasse Rhein-Nahe, Peter Scholten geht, dann soll es nicht so lange dauern. Er hofft auf eine weitere gute Zusammenarbeit. Einen kleinen Ausschnitt ihres sportlichen Könnens zeigten die MTV-Trampoliner den geladenen Gästen zum E n d e d e r Ve r a n s t a l t u n g i n d e r Tr a m p o l i n h a l l e i m pdw Gewerbepark.

Jugendamt sind Anwälte der Kinder KH. Eine wichtige Anlaufstelle für Frauen und Männer mit Kindern, deren Partner sie im Stich gelassen hat, ist das Jugendamt der Stadt Bad Kreuznach. Denn das Amt ist auch für den Unterhaltsvorschuss zuständig. Derzeit zahlt die Stadt für fast 425 Kindern diesen Zuschuss. Allein im September 2010 betrugen die Kosten rund 60 000 Euro. Das Geld sichert einen Teil dessen, was die Kinder zum Leben brauchen. Egal, ob es ums Essen, um eine neue Jeans, den Zirkelkasten, die Busfahrkarte oder den Eintritt fürs Schwimmbad geht. Wenn er sie im Stich lässt – der Vater die Kinder: dann ist das Jugendamt eine gute Adresse. Für rund 425 Kinder zahlt das Jugendamt der Stadt Bad Kreuznach derzeit Unterhaltsvorschuss. Allein im

September 2010 unterstützten das Familienbüro alleinerziehende Elternteile in Bad Kreuznach mit rund 60.000 Euro. Das Geld sichert einen Teil dessen, was die Kinder zum Leben brauchen. Egal, ob es ums Essen, um eine neue Jeans, den Zirkelkasten, die Busfahrkarte oder den Eintritt fürs Schwimmbad geht. Ottmar Michel und Dieter Häusler, Mitarbeiter im Familienbüro beraten alleinerziehende Eltern hier zum „Nulltarif“. Alle Themen rund um den Unterhaltsvorschuss sind bei ihnen in guten Händen. Die Eltern, die zu den zwei kommen, sind entweder ledig oder verwitwet, sie leben getrennt oder sind geschieden. Die Kinder, die das Jugendamt unterstützt, haben oft schon einiges hinter sich. „Auf jeden Fall bleibt ihnen nur der Vater

oder die Mutter, um für ihr Leben zu sorgen. Der andere Elternteil zahlt entweder zu wenig Unterhalt oder gar keinen“, sagt Jugendamtsleiterin Sabine Raab-Zell. Das Jugendamt habe ständig mit „schwarzen Schafen“ zu kämpfen – mit Eltern, die sich einfach aus dem Staube gemacht hätten. „Das ist dann manchmal Detektivarbeit, diesen Vätern und Müttern auf die Spur zu kommen. Aber wer eine Unterhaltspflicht hat, der muss auch zahlen. Da lassen wir nicht locker“, so Bürgermeisterin Martina Hassel. Immerhin seien die Mitarbeiter „Anwälte der Kinder“, deren Rechte im Mittelpunkt stünden. In diesen Fällen werde der Unterhaltsvorschuss geleistet und vom zahlungsfähigen und unterhaltspflichtigen Elternteil zurückverlangt. pdw/red


SEITE 4 - STADT KH 

TERMINE FranziskanerbrĂźder KH. Der nächste DemenzGesprächskreis findet am Dienstag, 15. März von 19 bis 21 Uhr im Medienraum des Hauses St.Josef in der MĂźhlenstraĂ&#x;e 43 statt. Thema wird „Medizin & Wissenschaft“ sein. Es referiert Anke Gilpatrick. Infos: ( 0671– 3721553. pdw

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde K H . Vo m 1 3 . M ä r z b i s 24. April 2011 fĂźhrt die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) die Erlebnisausstellung „Ostergarten Bad Kreuznach“ voller Passion und Leidenschaft durch. Eintauchen in die Welt der Antike. Die Leidens- und Ostergeschichte von Jesus Christus hautnah miterleben. Das „Unbegreifliche“ begreifen und erfahren. Gestartet wird das Projekt mit einem ErĂśffnungsgottesdienst am Sonntag 13. März, um 10.30 Uhr. In den sechs Wochen bis Ostern ist die Ausstellung immer Dienstags bis Freitags zu unterschiedlichen Tageszeiten fĂźr Gruppen und Einzelpersonen geĂśffnet. Der Eintritt ist frei. Infos im Internet u n t e r w w w. o s t e r g a r t e n kreuznach.de red

Darmzentrum Nahe KH. Zu einem Vortrag mit dem Thema „Kolorektales Karzinom“ (Dickdarmkrebs) lädt das Darmzentrum Nahe am Mittwoch, 16. März um 19 Uhr in das Haus des Gastes ein. Referent ist Dr. med Robert Knipper, der Leiter des Darmzentrums Nahe. Der Eintritt ist frei. pdw

Redaktionsschluss montags, 10 Uhr

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Erneuerbare Energien immer beliebter RWE Rhein-Ruhr blickte zurĂźck

KH / KREIS. Die Anzahl der Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in der Region Rhein-NaheHunsßck legen in der Region kräftig zu. Zu diesem Ergebnis kam die Geschäftsfßhrung der RWE Rhein-Ruhr am Freitag in einem Pressegespräch. Im letzten Jahr sind diese auf 5 100 Anlagen gestiegen. Auch die eingespeiste regenerativ erzeugte Energiemenge erreichte einen HÜchststand. Nach dem erneuerbaren Energiegesetz (EEG) erhÜhte sich die Zahl innerhalb eines Jahres auf 1550. Das entsprach einer Steigerung von fast 44 Prozent. In diesem Jahr sollen nochmals 1 500 Anlagen hinzukommen. Spitzenreiter sind dabei die Photovoltaikanlagen. Die zunehmende dezentrale Energieeinspeisung stellt

neue Anforderungen an die Ăœbertragungsfähigkeit des Netzes. Hier sind sowohl die Ăœbertragungs- als auch Verteilnetze betroffen. Um eine reibungslose Integration der erneuerbaren Energien in das Stromnetz zu gewährleisten, ist ein rascher Netzausbau notwendig. FĂźr Betrieb und Ausbau stellen wir im Bereich des Regionalzentrums Rhein-NaheHunsrĂźck im Schnitt etwa 31,2 Millionen Euro jährlich fĂźr das Mittel- und Niederspannungsnetz z u r Ve r f Ăź g u n g . D a z u kommen rund 10,5 Millionen Euro fĂźr das Gasnetz, die StraĂ&#x;enbeleuchtung und die Wärme sowie in den Jahren 2010 und 2011 zusammen rund 18 Millionen Euro fĂźr den Ausbau von Umspannanlagen und Hochspannungsnetz“, erläuterte

Regionalzentrumsleiter Rainer Boost. In der Region RheinNahe-HunsrĂźck wurden von 2009 bis 2011 rund 470 Kilometer Mittelspannungsfreileitung verkabelt. Das entspricht einer Strecke von Bad Kreuznach bis weit nach hinter MĂźnchen reichen. Zudem erneuerte RWE im gleichen Zeitraum cirka 233 Ortsnetzstationen. pdw/red

Investitionen -Neue Umspannanlage in Zusammenarbeit mit den Bad Kreuznacher Stadtwerken fĂźr 4,5 Millionen Euro auf dem „HĂźhnerkopf“ gebaut. -Zwischen RĂźdesheim und Weinsheim wird ein 20-kVKabel auf einer Strecke von 1,5 Kilometer verlegt. Kosten: 330 000 Euro.

B41 gesperrt KH. Das BrĂźckenbauwerk im Bereich der Gensinger StraĂ&#x;e von Bad Kreuznach, das Ăźber die B 41 fĂźhrt, ist soweit fertiggestellt, dass das TraggerĂźst abgebaut werden kann. Dies teilt der Landesbetrieb (LBM) Mobilität Bad Kreuznach mit. FĂźr diese Arbeiten ist es erforderlich vom 9. bis zum 18. März jeweils in der Zeit von 19 bis 5.30 Uhr den Verkehrs im Bereich der BrĂźcke umzulegen und in den Begegnungsverkehr sowohl Ăźber die beiden Fahrstreifen in Richtung A 61 als auch Ăźber die Fahrstreifen in Richtung Idar-Oberstein zu fĂźhren. In dieser Zeit kann der Verkehr aus der Gensinger StraĂ&#x;e nicht in Richtung IdarOberstein in die B 41 einbiegen und von der A 61 kommende Verkehr auch nicht in die Gensinger StraĂ&#x;e abbiegen. Die Umleitungsstrecke Ăźber MichelinstraĂ&#x;e – DB-Viadukt – Schwabenheimer Weg - Kreisel Bosenheimer StraĂ&#x;e – B 428 ist ausgeschildert. Der LBM bittet die Ve r k e h r s t e i l n e h m e r u m Verständnis. red

Tore & Tßren Gabionen Zäune Bauelemente von THRESS 5PSF…4FDUJPOBMUPSF…*OEVTUSJFUPSF…3PMMUPSF…4DIJFCFUPSF…'BMMUPSF…4DIXJOHUPSF 4UBIM"MVUSFO…'FVFS3BVDITDIVU[USFO…4JDIFSIFJUTUSFO…*OOFOUSFO…)BVTUSFO (BCJPOFO…4DINVDL[jVOF…#BV[jVOF…8JME[jVOF

Julius Thress GmbH & Co. KG WALZSTAHL BAUSTAHL BAUELEMENTE Felix-Wankel-StraĂ&#x;e 9 55545 Bad Kreuznach Tel. 0 671 / 709-0 Fax 0 671 / 709-104 Julius Thress, Inhaber

www.thress.de


Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

STADT KH Seite 5

Junge vom LKW erfasst - Tod

TERMINE SPD Stadtverband

Ein schreckliches Bild bot sich den Einsatzkräften an der Unglücksstelle. Im Vordergrund das Fahrrad des Jungen. Foto: M.Wolf

KH. Schrecklicher Unfall gestern Nachmittag gegen 16.05 Uhr in der Bosenheimer Straße. Ein Junge (10) und seine Schwester (15) waren mit ihren Fahrrädern in Richtung Stadtauswärts unterwegs, als am Parkplatz eines Baumarktes plötzlich der Fahrer (59) eines Tanklastzuges

von der Bosenheimer Straße auf den Parkplatz fahren wollte. Aus noch ungeklärten Gründen überrollte in diesem Moment der LKW den Jungen. Die Verletzungen waren so stark, dass der Junge auf der Stelle tot war. Der LKW-Fahrer und die Schwester des Jungen erlitten

einen Schock und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Gutachter nahm die Ermittlungen auf. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt gewesen. Im Einsatz waren auch die Notfallseelsorger des DRK pdw

Beck, Merkel und Roth kommen Wahlkampf geht in heiße Phase

KH. Der Wahlkampf geht jetzt in die heiße Phase. Dies merkt man besonders daran, dass die hohe Politprominenz in die Region kommt. Den Anfang macht am Freitag, 11. März Ministerpräsident Kurt Beck. Im Rahmen der „Kurt Beck-Tour“ macht er um 16.30 Uhr Station in

der Mehrzweckhalle in Merxheim. Die Bundesvorsitzenden der Grünen, Claudia Roth und Michael Cramer werden mit der Bundestagsabgeordneten Tabea Rößner am gleichen Tag um 19 Uhr in der Galerie 60 in der Salinenstraße in Bad Kreuznach zu Gast sein. Thema

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! r Üb e 100 e Ja h r

Glaserei Förster Ihr freundlicher Meisterbetrieb von Nebenan und Ihr Spezialist in allen Fragen rund ums Glas

* Fenster aller Art * Insektenschutz * Rollladen aller Art * Rollladenmotorisierungen * Spiegelwände & Spiegel * Fliesenspiegel

Badenheimer Straße 1 55543 Bad Kreuznach Tel. 0671 / 7 64 84 www.glaserei-foerster.de

des Abends ist der Fluglärm und die Verkehrspolitik in der Stadt. Unterstützung für die CDU und der Landesvorsitzenden sowie Spitzenkandidatin Julia Klöckner macht am Samstag, 12. März um 15 Uhr im Bad Kreuznacher Kurhaus Bundeskanzlerin Angela Merkel. pdw

K H . Z u e i n e r Podiumsdiskussion zum Thema „Sportstadt Bad Kreuznach“ lädt die OBKandidatin Heike KasterMeurer am Mittwoch, 16. März um 19.30 Uhr in das Haus des Sports in die Eugen-KrambStraße ein. Eingeladen sind Vertreter der 60 Sportvereine der Stadt, aber auch Bürgerinnen und Bürger, die ohne Vereinsbindung in Bad Kreuznach Sport treiben. Diskutieren werden Dr. Heike Kaster-Meurer, Bürgermeisterin und Sportdezernentin Martina Hassel und Fred Pretz, der Vorsitzende des Sportbundes Rheinland. red

Freie Christengemeinde KH. Im Rahmen ihrer Deutschland-Tour gastieren die bekannten christlichen Künstler Andrea Adams-Frey und Albert Frey am Samstag, 12. März um 19.30 Uhr in der Freien Christengemeinde „Die Brücke“ in der Dürerstraße 50. Beide werden an diesem Abend ihre neuen Alben vorstellen. Karten gibt es im Vorverkauf für 12€ in der Christlichen Buchhandlung (Dürerstraße) oder für 14€ an der Abendkasse. I n f o s : w w w. d i e b r u e c k e badkreuznach.de red

Ihr schneller Kontakt zur Redaktion: Mail: info@nahe-news.de

GmbH

* Glasreparaturen * Glasvordächer * Ganzglasanlagen * Glas-Innentüren * Ganzglasduschen * Küchenrückwände

Unsere Kompetenz für Ihre Lebensqualität Sole-Bäder Sole-Inhalation Medizinische Massagen Radontherapie Krankengymnastik

Bewegungsbäder Physiotherapie Wohlfühlangebote Muskelaufbautraining Entspannungsangebote

24 Stunden Notdienst www.crucenia-gesundheitszentrum.de

Crucenia Gesundheitszentrum Kurhausstr. 22–24 55543 Bad Kreuznach


SEITE 6 - Kreuznacher Fastnacht 

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

HELAU & ALLEZ HOPP So scheen feierten die Narren in der Stadt Preisträger der Narrenfahrt! Komiteewagen. 1. Fidlele Wespe 2. MTV Blaue Jungs 3. Sunneblum Guldental Motivwagen 1. Spabrügger Hergöttcher 2. Traumtänzer Spabrücken 3. Spitzbube Waldböckelheim

Helau!!! OB Andreas Ludwig

Fußgruppen 1. „Hochstroßkrähe“ der Weisse Fräck 2. Spabrücker Werfscher 3. Funny Girls Winterbach

Helau!!! OB-Kandidatin Heike Kaster-Meurer

Allez Hopp!!! GKGK-Presi Günther Neuhaus

1. Platz bei den Motivwagen. Die Spabrügger Hergöttcher mit ihrem Neptun

Diese 2 rote Wagen waren nicht eingeplant. Feuerwehr im Einsatz

Voller Kornmarkt am Schwerdonnerstag


Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Kreuznacher Fastnacht Seite 7

HELAU & ALLEZ HOPP So scheen feierten die Narren in der Stadt

Ralf von Faller in der Roßstraße

1. Platz beim Komiteewagen. Der Elferrat der Fidele Wespe

Gruselig wurde es in diesem Jahr bei der Donnerflug AG Hatten am Donnerstag ihren Spaß: Die Mädels der Eiskalten Spaller

Für Sie mit der Kamera am Schwerdonnerstag und Narrenumzug in Bad Kreuznach unterwegs: Markus Wolf Stimmung auch bei diesen Frauen beim Narrenumzug


SEITE 8 - Beckelumer Umzug



Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

HELAU aus Beckelum - 40 Jahre Narrenzug Zum Jubil채um gab es strahlenden Sonnenschein

Zugmarschall Klaus Schulz

Begeisterten mit ihrem Bergwerk: Die Beckelumer Spitzbube

Xenia & Daniel Schick

Wieder eine Attraktion bei den Umz체gen in Kreis und Stadt. Die Eiskalten Spaller mit ihrem Jurassic Park

Komiteewagen der Beckelumer Sorjebrecher

Fotos: M.Wolf

Als Mexikaner beim Jubil채umszug dabei: Der Feierverein


Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Benefizkonzert MAINZ. Das Benefizkonzert des Bundespräsidenten am Samstag, 16. April in der Mainzer Rheingoldhalle findet großes Interesse. Bisher sind über 1 700 der insgesamt 2 050 Karten bereits verkauft. Aufgrund der großen Nachfrage werden nun auch Plätze auf der Galerie für den Verkauf freigegeben. D i e D e u t s c h e Staatsphilharmonie RheinlandPfalz unter Leitung ihres Chefdirigenten Karl-Heinz Steffens wird gemeinsam mit dem jungen Pfälzer Pianistenstar Joseph Moog eine Mischung aus spanischen und russischen Klängen präsentieren. Das Konzertprogramm unter dem Motto „Viva Boléro“ ist in dieser Zusammenstellung eine echte Besonderheit. Nach dem Konzert laden Bundespräsident Christian Wulff und Ministerpräsident Kurt Beck alle Besucherinnen und Besucher zu einem Empfang im Foyer der Rheingoldhalle ein. Mit dem Kauf einer Karte unterstützt man zugleich die „Stiftung Lesen“. Unter www.mainz-klassik. de und an den bekannten Vorverkaufsstellen ist es noch möglich, sich einen Platz für dieses Konzertereignis zu sichern. Karten gibt es in fünf Kategorien in einer Spannbreite von 19 bis 59 €. Schüler, Studenten, Azubis, Wehr- und Ersatzdienstleistende sowie Hartz IV-Empfänger erhalten 50 Prozent Ermäßigung. red

Weinmesse REGION. Vom 27. Bis 29. März findet in Düsseldorf wieder die Fachmesse „Prowein“ statt. Aus dem Anbaugebiet „Nahe“ werden insgesamt 19 Betriebe vertreten sein. Unter anderem stellen sie ihre ersten 2010er Weine vor. Diese reichen von beeindruckenden Terroir-Rieslinge bis hin zu feinperlige Sekte. Bereits jetzt ist die Messe nahezu ausgebucht. Man rechnet mit einer noch größeren Präsenz als im Vorjahr. pdw

VG KH/ REGION Seite 9

Ausflug zum Flughafen

TERMINE Gesangverein Frohsinn HACKENHEIM. Die Mitgliederversammlung des Gesangvereins Frohsinn findet am Mittwoch, 16. März um 19.30 Uhr im Sängerheim statt. Neben einer Satzungsänderung steht auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. pdw

Landfrauen

Waren begeistert vom Besuch der Flughafen-Feuerwehr: Die Malteser Jugend des Landkreises Bad Kreuznach. Foto: Malteser

REGION. Vor einigen Tagen machte die Malteser Jugend im Landkreis Bad Kreuznach mit insgesamt 34 Jugendlichen und Betreuern einen Ausflug zum Frankfurter Flughafen. Die Jugendlichen stammten aus den Malteser Jugendgruppen Bad Kreuznach, Bad Sobernheim und Weinsheim sowie aus den Schulsanitätsdienstgruppen der Malteser an der Alfred-DelpSchule Hargesheim und des Gymnasiums am Römerkastell in Bad Kreuznach. „Uns war es sehr wichtig, dass sich die Jugendlichen aus den einzelnen Maltesergruppen kennen lernen und die Jugendarbeit der Malteser-Gliederungen und Schulsanitätsdienstgruppen

zusammenwächst“, berichtet die Organisatorin des Ausflugs Jessica Nürnberg. Die Jugendlichen konnten während der Tour über den Frankfurter Flughafen Starts und Landungen der Flugzeuge hautnah erleben und wurden in die Organisationsabläufe des größten deutschen Verkehrsflughafens eingeweiht. Der Höhepunkt der Besichtigung war der Besuch der Feuerwache 3. Hier erfuhren die Jugendlichen interessante Details aus dem Leben eines Berufsfeuerwehrmanns am Flughafen und bestaunten das Sonderlöschfahrzeug „Simba“. red

-Anzeige-

N E U - B A M B E R G . Vorstandswahlen stehen bei den Landfrauen auf d e r Ta g e s o r d n u n g d e r Jahreshauptversammlung am Freitag, 18. März um 19 Uhr im Vereinsraum pdw Bürgerhaus.

Spiel und Unterhaltungsverein FREI-LAUBERSHEIM. Die Jahreshauptversammlung des Spielund Unterhaltungsvereins findet am Freitag, 25. März um 20 Uhr im Bürgerhaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

SV Fürfeld 1972 FÜRFELD. Am Samstag, 19. März um 20 Uhr findet die ordentliche Generalversammlung des Schützenvereins im Schützenhaus statt. Neben Wa h l e n z u m Vo r s t a n d stehen auch die Ehrungen der Vereinsmeister auf der Tagesordnung. pdw

SPD-Ortsverein P F A F F E N S C H WA B E N H E I M . D i e Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins PfaffenSchwabenheim / Biebelsheim findet am Freitag, 11. März um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw


SEITE 10 - VG BME 

TERMINE Bauern- & Winzerband B M E . D i e M i t gliederversammlung des Bauern- und Winzerverbandes, Ortsgruppe BME findet am Montag, 14. März um 19 Uhr im Weinhaus Schlich statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Berichte des Vorstandes. pdw

IG Handel & Gewerbe BME. Am Dienstag, 15. März beginnt um 19 Uhr im Weinaurant Bach die Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. Weitere Infos über die Gemeinschaft im Internet unter: www.ighandel-gewerbe.de pdw

Huttental Förder-

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Harke neuer Pächter des Schmittenstollens BME. Jetzt ist es amtlich. Matthias Harke (Norheim) ist der neue Pächter des Schmittenstollen. Den Pachtvertrag unterzeichnete er am Donnerstag zusammen mit dem Werkleiter der V G - Ve r w a l t u n g N o r b e r t Welschbach. Der Vertrag läuft über fünf Jahre und beinhaltet Optionen für einen Ausstieg oder eine Verlängerung. „Der Vertrag wurde im Vorfeld von Juristen geprüft. Wir waren uns sehr schnell einig“, sagte Harke. Von einem fairen Vertrag sprach Welschbach bei der Unterzeichnung. Das Konzept des neuen Pächters sieht unter anderem vor, Schüler von Grundschulen bis Gymnasium für den Schmittenstollen zu begeistern. „Ich habe bereits mit Lehrern gesprochen. Gerade für Projektwochen kann der Schmittenstollen einiges

Norbert Welschbach und Matthias Harke (v.li.) bei der Unterzeichnung des Pachtvertrage. Foto: M.Wolf

bieten. Neben Spannung und Unterhaltung hat solch ein Besuch einen pädagogischen Hintergrund“, ist sich Harke sicher. Aber auch für Firmen und Familien wird einiges geboten werden. Das Event „Waldbühne“ wird jeden 1. Sonntag im Monat stattfinden und beginnt im Mai.

Sechs Termine sind derzeit geplant. Außerdem werden in den kommenden Monaten ein bayrisches Fest und ein Kreisjägerfest ausgerichtet. Auf einen Ruhetag wird Matthias Harke wahrscheinlich verzichten. Die Eröffnung ist für den 1. April geplant. pdw

verein BME. Im Restaurant „Lindeneck“ findet am Dienstag, 15. März um 19.30 Uhr die Mitgliederversammlung des Fördervereins „Das Huttental lebt“ statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

Mitglieder für Vereinstreue ausgezeichnet

TuS Duchroth DUCHROTH. Die Neuwahl des Vorstandes steht am Samstag, 12. März um 20 Uhr im Birkenhof auf d e r Ta g e s o r d n u n g d e r Generalversammlung des TuS. pdw

DRK Feilbingert FEILBINGERT. Am Freitag, 11. März findet um 20 Uhr im Gasthaus „Zur Krone“ die Generalversammlung des DRK-Ortsvereins statt. An diesem Abend werden langjährige Mitglieder geehrt. pdw

N I E D E R H A U S E N . Während der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Sportvereins ahtte der Erste Vorsitzende Horst Franzmann die ehrenvolle Aufgabe, drei

Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue auszuzeichnen.

erhielten Sie die Goldene Vereinsnadel.

Seit 50 Jahren gehören Fritz Zurbel und Reinhold Stephan dem Sportverein an. Dafür

Die Silberne Nadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Peter Spira. Text / Foto: M.Wolf

Ihr schneller Kontakt zur Redaktion: Mail: info@nahe-news.de


Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

VG BME Seite 11

Narren wurden von Sonne verwöhnt

Termine Gesangverein Lyra N O R H E I M . D i e Mitgliederversammlung des Gesangvereins Lyra findet am Montag, 14. März um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in der Seeboldstraße statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes.

Katholischer Kindergarten Norheim

Polizei im Einsatz NORHEIM. Vom Sonnenschein verwöhnt wurden die Narren auch beim Rosenmontagsumzug in dem ältesten Weindorf an der Nahe. Mit zahlreichen Helau-Rufen wurden die Zugteilnehmer von den Narren am Straßenrand begrüßt. Neben einigen Ortsvereinen waren natürlich auch die „Narren Freunde Norheim“ vertreten. Text / Foto: M.Wolf

Passant verhinderte Absturz am Rotenfels TRAISEN. Viel Glück hatte am Sonntag Vormittag ein 40-jähriger Mann auf dem Rotenfels. Er drohte an der Aussichtsplattform abzustürzen. Die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr wurden um 11.41 Uhr alarmiert von einem Wanderer alarmiert. Die entsandten Kräfte konnten vor der Betonbrüstung der Aussichtsplattform einen Mann feststellen, der auf einem kleinen

Abhang abzustürzen drohte. Zu dieser Zeit wurde er von einem Passanten festgehalten. Den eingesetzten Kräften der Feuerwehr gelang es schließlich den Mann zu bergen und in Sicherheit zu bringen.

vor die Betonbrüstung kam, war zunächst nicht geklärt. „ Fest steht jedoch, dass durch das besonnene und beherzte Eingreifen der Passanten Schlimmeres verhindert werden konnte“, teilte die Polizei mit.

Er wurde vorsorglich in ein Bad Kreuznacher Krankenhaus gebracht. Die Ersthelfer wurden glücklicherweise nicht verletzt. Warum der Mann, der erheblich unter Alkoholeinfluss stand,

Neben der Polizei sowie Notarzt und DRK waren die freiwilligen Feuerwehren aus Bad Münster am Stein/Ebernburg und Traisen mit 34 Personen im Einsatz. pdw/red

Ihr schneller Kontakt zur Redaktion: Mail: info@nahe-news.de

VPS – Die Beratung

#DQDQRSD2BGQHSSYT(GQDL9HDK Managementberatung und Motivationsarbeit

Untere Kirchgasse 2 | 55585 Oberhausen/Nahe Tel.: 0 67 55 / 9 60 14 | Fax: 0 67 55 / 4 76 Vision – Plan – Strategie E-Mail: vps-thilo-wolf@t-online.de www.vps-dieberatung.de

Me. Thilo Wolf

Betriebswirt (HWA)

Korrektur

OBERHAUSEN. Durch den Bericht „Wie wird ein Gebiss gemacht“ von der Erstausgabe kam der Eindruck zu Stande, dass die Herstellung eines Gebiss sehr teuer sei. Das war allerdings nicht so gemeint, und deshalb muss es richtig heißen: Richtig erstaunt waren die Kinder als die erfuhren, wie teuer die Geräte und Materialien zur Herstellung von Zahnersatz in der Anschaffung sind. In dem Bericht ging es um Kinder die das Zahnlabor Nesseler besuchten. pdw

NORHEIM. Zum SecondhandKindersachenbasar lädt der Katholische Kindergarten am Samstag, 12. März von 14 bis 16 Uhr in die Rotenfelshalle ein. Schwangere haben bereits ab 13.30 Uhr Einlass. Die Tischgebühr beträgt 8€. Infos und Reservierung: ( 0671 – 4820364 oder ( 0671 – 31318. pdw

Ratssitzung HOCHSTÄTTEN. Mit der Benutzungsordnung des Dorfgemeinschaftshauses befasst sich der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 16. März um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Auch die Anschaffung eines Spielgerätes für den Kinderspielplatz steht auf der Tagesordnung. pdw

Nachtwächter DUCHROTH. Der Verein „Kultur und Landschaft Duchroth“ (KuLD) lädt am Freitag, 11. März und am Samstag, 19. März jeweils um 19 Uhr zu Nachtwächterwanderungen e i n . Tr e f f p u n k t i s t a m Untertor.

Aktives Oberhausen OBERHAUSEN. Bei guter Witterung werden vom Verein „Aktives Oberhausen“ die Bauarbeiten für den Bau des Bouleplatzes auf dem Kirchengelände fortgesetzt. Als Termine sind die Samstage 12., 19. und 26. März geplant. Über eine rege Teilnahme freut sich der Vorstand. Auf die Helfer wartet ein Imbiss. pdw


SEITE 12 - VG Langenlonsheim 

Termine Initiative für Kulturund Heimatpflege BRETZENHEIM. Im Rahmen des diesjährigen Kleinkunstabends der Initiative für Kultur- und Heimatpflege wird Gerd Kannegießer am Samstag, 19. März um 20 Uhr mit seinem neuen Programm „Was gäbt`s dann do zu lache – oder Fritz noch e Pils“ im Weinkulturzentrum auftreten. Eintrittskarten zum Preis von 10€ (inklusive 1 Glas Sekt) gibt es in der Bäckerei Görgen, Musikhaus Engelmayer (Bad Kreuznach) oder bei Walter Barth. in Bretzenheim.( 0671 – 35294. pdw

Lebensraum Untere Nahe RÜMMELSHEIM. Zur Mitgliederversammlung des Vereins „Lebensraum Untere Nahe“ wird am Montag, 14. März um 20 Uhr in den Clubraum der Trollbachhalle eingeladen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Bericht des Ersten Vorsitzenden zu den Aktivitäten und zum Stand der Verfüllung von Rümmelsheim II sowie zur Beantragung des weiteren Abbaus. pdw

Initiative Kindersachenbasar BRETZENHEIM. Am Samstag, 12. März findet von 14 bis 16 Uhr der 11. Bretzenheimer Kindersachenund Spielzeugbasar in der FSV-Halle statt. pdw

MGV Laubenheim LAUBENHEIM. Die Generalversammlung des MGV findet am Freitag, 11. März um 20 Uhr in der Naheblickhalle statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes.

Redaktionsschluss montags 10 Uhr

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Verwaltung startete Fotowettbewerb VG LANGENLONSHEIM. Einen Fotowettbewerb startete d i e Ve r b a n d s g e m e i n d e Langenlonsheim in diesen Tagen. Sie sucht Fotos aus den Jahren 2010 und 2011 mit Motiven aus der VG. Die Motivauswahl und Bildgestaltung kann der Einsender selbst bestimmen. Allerdings sollten die Fotos schon einen sichtbaren Bezug zur VG haben. Teilnehmen können alle Einwohner, Besucher und Gäste der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Bürger die das Fotografieren kommerziell betreiben sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Bei den Bewertungskriterien achtet die Jury auf Motivauswahl, den Bezug zur VG und ihren Ortsgemeinden, Bildgestaltung,

künstlerischer Wert und te ch n i sch e Me rkma l e w i e beispielsweise Belichtung und Perspektive. Pro Teilnehmer können fünf Fotos eingereicht werden. Die besten Fotos werden in eigenen Ausstellungen und später in den Fluren öffentlich im Rathaus gezeigt. Die Verwaltung behält sich vor, einzelne Fotos aus dem Wettbewerb für Werbezwecke für die Verbandsgemeinde zu verwenden. Mit Einreichen der Fotos zum Wettbewerb überträgt der Teilnehmer alle Rechte an den Bildern auf die VG. Falls auf einzelnen Bildern Personen deutlich erkennbar und bildbeherrschend abgebildet sind, muss deren Einverständnis

Gegen Windkraft in Guldental Infoveranstaltung am Samstag

G U L D E N TA L . I n e i n e m Schreiben spricht sich der Erste Beigeordnete der Gemeinde, Peter Schermuly gegen die geplanten Windkrafträder aus. Nach Vorschlägen der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe sollen zwischen dem Langenlonsheimer Wald und Guldental eine Vorrangzone für Windkrafträder entstehen. Auf einer Fläche von 118 Hektar könnten dann 10 Windräder Platz finden. Ihre Höhe könnte bis zu 200 Metern betragen. „Ich halte diese Planung in dieser Lage für eine Katastrophe“. Man wird diese „Monster“ von jedem Punkt im Ort aus sehen. Alle Pläne für Wanderwege kann man dann vergessen. Für den Fremdenverkehr in Guldental wäre dies das Ende“,

so Schermuly. Da nach Auskunft des Beigeordneten dieses Thema bisher nur hinter verschlossenen Türen diskutiert wird, lädt er am Samstag, 12. März um 10 Uhr in das Evangelische Stift in die Kirchstraße ein. An diesem Vormittag soll den Bürgern offen und klar geschildert werden, was auf Guldental zu kommt. Obwohl selbst im Teilplan „Windenergienutzung“ der Planungsgemeinschaft Bedenken geäußert werden, wurde diese Fläche dennoch ausgewählt. Bis Ende März kann jeder Bürger seine Bedenken bei der Planungsgemeinschaft vortragen. Schermuly fordert alle Guldentaler Bürger auf, zu handeln und sich zu informieren. pdw/red

Vergünstigte Freibadkarten LANGENLONSHEIM. Saisondauerkarten für die Badesaison 2011 im Freibad Langenlonsheim können jetzt zu vergünstigten Preisen erworben werden. Preise: Kinder 16€, Jugendliche

30€, Erwachsene 45€ und Familien 75€. Die um circa 10 Prozent günstigeren Preise gelten bis 30. April 2011. Die Karten können bei der VGVerwaltung in den Zimmern 27 und 28 erworben werden. pdw

in schriftlicher Form vorliegen. Andernfalls können solche Fotos nicht am Wettbewerb teilnehmen. Formulare können bei der Touristinfo angefordert werden. Zu gewinnen gibt es unter anderem Wellnesstage, Essensgutscheine, Buchpreise, Freibadkarten und vieles mehr. Die Fotos können als Hochglanzfotos in der Größe DIN A 5, negative oder digital eingereicht werden. A d r e s s e : To u r i s t i n f o f d e r VG Langenlonsheim, Naheweinstraße 80, 55450 Langenlonsheim. Mail: touristinfo@vglangenlonsheim. rlp.de. Einsendeschluss: 31.Oktober 2011 pdw/red

Osterferien

Kinderbetreuung VG LANGENLONSHEIM. In den Osterferien bietet die Ferienbetreuungsinitiative wieder eine Betreuung vom 26. April bis 29. April an. Unter dem Motto „Was wächst und springt denn da“ gibt es im Pavillon der Realschule plus in Langenlonsheim ein ansprechendes Programm mit vielen Aktionen. Die Betreuung wird durch zwei qualifizierte Fachkräfte sichergestellt. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Kinder in der Altersgruppe von 6 bis 12 Jahren begrenzt. Die Vergabe der Plätze der Plätze erfolgt nach Eingang der schriftlichen Anmeldung. Für die Verpflegung sind die Kinder selbst verantwortlich. Der Kostenbeitrag für eine Betreuungswoche beträgt 40€. Anmeldungen sind bei der Ve r b a n d s g e m e i n d e , F r a u Sander möglich. ( 06704 – 92914 oder im Internet unter www.fbi-lalo.de pdw

Ihr

Kontakt zur Redaktion: info@nahe-news.de


Nahe-News 09.03.2011 - KW10

TERMINE

VG RÜDESHEIM Seite 13

Ausbildung für das Führen von Gabelstabler

Feuerwehr Bockenau BOCKENAU. Die Generalversammlung des Vereins „Feuerwehr Bockenau“ findet am Freitag, 11. März um 19 Uhr im Feuerwehrhaus statt. Auf der Tagesordnung steht die Neuwahl des Vorstandes. Im Anschluss an die Versammlung findet das traditionelle Heringsessen pdw statt.

Dorfladen Hergenfeld HERGENFELD. Die Jahreshauptversammlung des wirtschaftlichen Vereins „Dorfladen Hergenfeld“ findet am Freitag, 11.März um 19.30 Uhr im kleinen Saal des Dorfgemeinschaftshauses statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. red

TuS Gutenberg GUTENBERG. Die Jahreshauptversammlung des TuS findet am Freitag, 18. März um 20.30 Uhr im Vereinsheim auf der Hardthöhe statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahlen der Abteilungsleiter. pdw

Freundeskreis der Burg Sponheim BURGSPONHEIM. Die Neuwahlen des Vorstandes stehen auf der Tageordnung der Jahreshauptversammlung des „Freundeskreis der Burg Sponheim“ am Freitag, 11. März um 19 Uhr im Gemeindehaus. pdw

Die neuen Staplerführer der Rüdesheimer Wehr mit Ausbilder Wieland Wellner (4.v.l.) vor dem Logistikfahrzeug. Feuerwehr Bockenau

RÜDESHEIM. Eine spezielle Ausbildung zum Führen von Flurförderzeugen wurde in der vergangenen Woche bei der Rüdesheimer Feuerwehr abgehalten. Das Wort Flurförderzeugen ist besser unter dem Namen Gabelstabler bekannt. Auf Initiative von Gruppenführer Martin Barth konnte Ausbilder Wieland Wellner (Bockenau) über einen privaten Kontakt für den Lehrgang gewonnen werden. Grund für die Überlegung den Staplerschein anzubieten war, dass mit dem vorhandenen Logistikfahrzeug im Einsatzfall Nachschubmaterial

Volleyball

VG RÜDESHEIM. Am 16. und 17. April finden in der AlfredDelp-Schule die diesjährigen Vo l l e y b a l l - Tu r n i e r e d e r Verbandsgemeinde statt. Der Anmeldeschluss ist am 25. März. Anmeldungen per mail: michael. schaller@vg-ruedesheim.de

wie Schaummittel, Sandsäcke oder Schmutzwasserpumpen transportiert wird, welches im Gerätehaus in einem Hochregal gelagert ist und mit einem Gabelstapler entnommen und verladen wird Geschult wurden die Teilnehmer in Theorie und Praxis. So standen zuerst die rechtlichen, technischen und physikalischen Grundlagen auf dem Stundenplan. Der Ausbilder vermittelte den künftigen Staplerführern, wie wichtig die korrekte Lastenaufnahme sei und wie Fehler beim Heben und Senken der Last vermieden werden können. Im praktischen

Teil baute Wellner auf dem Hof des Feuerwehrgerätehauses einen Parcours aus Pylonen auf, den jeder der Feuerwehrmänner erfolgreich hinter sich bringen musste. Es galt, den Stapler sowohl vorwärts als auch rückwärts ohne Berührung der Hütchen durch die enge Gasse zu manövrieren. Zum Abschluss hatte jeder Absolvent eine Gitterbox aus dem Hochregal in der Fahrzeughalle zu entnehmen und wieder einzustellen. Die abschließende schriftliche Lernkontrolle bestanden alle. Damit verfügt die Stützpunktwehr nun über 15 ausgebildete pdw/red Staplerführer.

Närrische Kinder

Wir bieten: • • •

individuelle Pflege Unterstützung im Haushalt Beratung und Vermittlung von ergänzenden Angeboten Tag- und Nacht-Rufbereitschaft

Ökumenische Sozialstation im Landkreis Bad Kreuznach gGmbH

Standort Bad Sobernheim: 06751 2242 Standort Hargesheim: 0671 84464-0 Standort Kirn: 06752 2707 Homepage: www.sozialstation-nahe.de

HÜFFELSHEIM. Schon einen festen Bestandteil i m Te r m i n k a l e n d e r d e s Kindergartens „Zauberwind“ ist der kleine Umzug der Kinder durch die Straßen der Gemeinde am Altweiberdonnerstag. Viele Bürger der Gemeinde standen

am Straßenrand um die Kinder mit einem dreifachen Helau zu begrüßen. Im Anschluss konnten sich Kinder und Erwachsene bei einer Wurst, Glühwein und alkoholfreien Getränken stärken. Text / Foto: M.Wolf


SEITE 14 - VG STROMBERG 

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Neue Broschüren erhältlich

VG STROMBERG. Eine neue Bürgerbroschüre sowie eine Straßenkarte mit einem Wanderwegenetz der VG Stromberg wurde vor kurzem von Bürgermeisterin Anke Denker und dem Leiter der Tourist-Info Jens Ginzel erstmalig vorgestellt. Verteilt auf 56 Seiten werden wissenswerte Informationen über die öffentlichen Einrichtungen, Behörden, Kirchen, Vereine, ärztliche Versorgung, dargestellt.

Um auf dem jeweiligen aktuellen Stand zu bleiben, wird in der Regel alle fünf Jahre eine solche Broschüre neu aufgelegt. Dabei sind kommunale Veränderungen, die sich vielfach nach den Wahlen ergeben, auch berücksichtigt. Deshalb erhalten neben den Neubürgern auch alle Haushalte der VG Stromberg diese Broschüre. Die Broschüren liegen zum kostenlosen Mitnehmen beim Bürgerbüro der VG-Verwaltung im Warmsrother Grund 2 und bei der Tourist-Info in der Binger Straße 3a aus. Bürgermeisterin Anke Denker

TuS Schweppenhausen SCHWEPPENHAUSEN. Die Jahreshauptversammlung des TuS findet am Montag, 14. März um 20 Uhr im Sportheim statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. pdw

MGV Sangeslust

Schaut sich die neue Broschüre an: Bürgermeisterin Anke Denker mit Tourist-Leiter Jens Ginzel. Foto: Verwaltung

sprach von einer gelungenen Broschüre. „Diese kommt den Alt- und Neubürgern sowie den Urlaubern zugute. Und diese werden bald feststellen werden, dass die Verbandsgemeinde Stromberg mit ihren Erholungsund Freizeitmöglichkeiten sowie

den vielen Sehenswürdigkeiten mehr als einen flüchtigen Blick wert sind“, so Denker.

Die Bürgerbroschüre hat eine Auflage von 7 000 Stcük und die Straßenkarte mit Wanderwegenetz 40 000 Stück. pdw/red

Ihre Termine senden Sie an: mail: info@nahe-news.de

Uh 2 2 s i b glich

rg

Da ist die Welt noch in Ordnung.

eöffnet.

Binger Straße 55457 Gensingen Tel.: 06727 - 910-0 www.globusgensingen.de info-sbwgen@globus.net

ROTH. Die Vorstandswahlen stehen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des MGV Sangeslust am Mittwoch, 16. März um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus „Alt Schul“. Anträge für die Versammlung müssen dem Vorstand mindestens 4 Tage vorher schriftlich vorliegen.

SV Viktoria WALDLAUBERSHEIM. Die Jahreshauptversammlung des Sportvereins findet am Freitag, 11. März um 20 Uhr in der Dombergschänke statt. Anträge zur Tagesordnung können bis spätestens 7. März bei den Vorstandsmitgliedern eingereicht werden. pdw

SPD Waldlau-

Feuer auf A61

TERMINE

STROMBERG. Zu einem Brand wurde die Feuerwehr am Rosenmontag gegen 10 Uhr auf die A61 gerufen. Auf der Strecke in Richtung Waldlaubersheim geriet ein stehendes Neufahrzeug auf einem Autotransporter vermutlich durch einen Defekt in Brand. Der Fahrer bemerkte kurz hinter der Ausfahrt Stromberg das Feuer, und blieb sofort stehen. In einer waghalsigen Aktion gelang es ihm, das brennende Fahrzeug vom Hänger herabzulassen und ein Übergreifen auf die anderen Neuwagen zu verhindern. Dadurch zog sich der Fahrer eine Rauchgasvergiftung zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während den Löscharbeiten war die A61 voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 40 000 Euro. pdw

bersheim WALDLAUBERRSHEIM. Zum Preisskat lädt der SPDOrtsverband am Samstag, 19. März ab 14 Uhr in die Gaststätte „Da Gino“ ein. Das Startgeld beträgt 5,50€. Zu gewinnen gibt es unter anderem eine 4-tägige Berlinfahrt für 2 Personen. Anmeldungen nimmt Monika Benthin bis zum 12. März entgegen. ( 06707 – 346 oder mail: info@haus-monikabenthin.de pdw

MGV Seibersbach S E I B E R S B A C H . Vorstandswahlen stehen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung beim MGV am Mittwoch, 16. März um 19 Uhr im Landgasthaus „Zur Linde“.


Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende We r d e n k t , d a s s n a c h den tollen Tagen Ruhe einkehrt, der täuscht sich. Am Wochenende ist bei uns in der Region wieder einiges los. Hier eine kleine Auswahl von Veranstaltungsterminen!

Freitag, 11. März: 19 Uhr. Die Bundesvorsitzende der „Bündnis 90 Die Grünen“ Claudia Roth kommt in die „Galerie 60“ nach Bad Kreuznach 20 Uhr „Die Nacht der Musicals“ im Kurhaus Bad Kreuznach

Samstag, 12. März 11 bis 16 Uhr: Tag der offenen Tür im „Haus der SeniorInnen“ in der Mühlenstraße. 15 Uhr Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt nach Bad Kreuznach in das Kurhaus

Sonntag, 7. März 18 Uhr Dinner Krimi im Domina Hotel & Conference Park 20 Uhr Konstantin Wecker tritt im Kurhaus Bad Kreuznach auf.

Mit einem Klick am Ziel Werbung in den Nahe-News

Service Seite 15

Horch e mol... …ich war gestern bei Aldi. An einem Freitag. Ich vermeide die Sonderangebots-Tage, weil ich nicht auf Ring-Kampf und Boxen stehe. „No sports, please!“ ist nämlich eine Lebensphilosophie von mir. Außerdem bin ich Pazifistin. Gestern war es angenehm leer und ich konnte entspannt meinen Einkaufswagen beladen. Ich ergatterte das letzte Exemplar Feinstrumpfhosen „Skin, Größe 36/38“, dass sich in der untersten Reihe „Schwarz, Größe 44/46“ versteckt hatte und wanderte glücklich und völlig ahnungslos durch den Laden bis an die Kasse. Dort fing ich an, meine Errungenschaften auf das Laufband zu legen. Hoppla? Sonntagsbrötchen in der Plopp-Dose? Hä? Na da hat wohl jemand falsch in die Karre sortiert, kann ja mal vorkommen. Sehen ja auch alle gleich aus so auf den ersten Blick, wenn Klopapier obenauf liegt. Dann fand ich aber noch Thunfisch und saure Gurken

pikant und mir wurde klar, dass das da nicht mein Wagen war. Adrenalin schoss mir durch die Adern. Oh Gott, meine „Skin Größe 36/38“!!! Also alles wieder unter den genervten Blicken des eiligen Rentners hinter mir vom Laufband runter und kehrt gemacht. Wer hier im Laden guckte besonders unschuldig und vermied den direkten AugenKontakt mit mir? ALLE!!! Entweder war ich Opfer einer Verschwörung geworden oder der Einkaufswagen-Dieb hatte sich schon klammheimlich mit meiner „Skin Größe 36/38“ aus dem Staub gemacht. Vor mich hingrammelnd und böse jeden Verdächtigen anblitzend lief ich los, entlud Thunfisch & Co im entsprechenden Regal und fing wieder von vorne an meinen eigenen Kram zusammenzusuchen.

Nahe-News in sozialen Netzwerken Die Internetzeitschrift NaheNews finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie W K W, F a c e b o o k o d e r Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den geünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Im Maoam-Regal fand ich dann aber meine „Skin Größe 36/38“ und alles war wieder gut. Euer Horch e Mol

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann - Bott Adresse: Kirchgasse 1 / 55585 Oberhausen / ( 06755 - 96 99 026 / mail: info@nahe-news.de

Immobilienmesse 9. + 10. April 2011 VortrŠge

Aussteller zum Thema

ãBauen & WohnenÒ Kinderprogramm

Immobilien

und vieles mehr!

www.VOBA-RNH.de


SEITE 16 - REGION 

Nahe-News 09.03.2011 - KW 10

Notrufnummern

Vielen Dank....

POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 oder 19222 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111

....für die zahlreichen Glückwünsche und Präsente zu der ersten Ausgabe „Nahe-News“. Egal ob über Facebook, WKW, SMS, Mails und auch persönlich – Ich sage ganz einfach DANKE!

Erfreuliche Familiennachrichten

Ein neuer Erdenbürger erblickte das Licht der Welt!

Noel Hörner * 07.01.2011 / 12.03 Uhr 54 Zentimeter / 3450 Gramm Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach Es freuen sich die glücklichen Eltern: Nadja & Andreas Hörner

Herzliche Grüße Ihr Markus Wolf

Wetterfrosch benötigt Namen

Liebe Leserinnen und Leser, jetzt sind Sie gefordert. Unser Wetterfrosch benötigt noch einen schönen und humorvollen Namen. Vorschläge können Sie bis zum 2.April per e-mail einreichen. Der / Die Leser(in), dessen Namen auserwählt wird, erhält einen Gutschein über 25€ für einen Besuch in der Straußwirtschaft ChristmannFaller in Oberhausen / Nahe. Mailadresse: gewinnspiel@ nahe-news.de. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen. Den Namen werden wir in der Ausgabe vom 6. April bekannt geben.

Haben Sie auch erfreuliche Familiennachrichten? Dann senden Sie diese ganz einfach an die Nahe-News. Die Veröffentlichung ist kostenlos! Mail: info@nahe-news.de

Der Wetterfrosch der Nahe-News verrŠt das Wetter: Mittwoch 0¡ C / 11¡C bewšlkt

Donnerstag 2¡ C / 11¡C unterschiedlich bewšlkt

Freitag 4¡ C / 10¡C bewšlkt

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK &Horchemol Wetter: MCB

Samstag 2¡ C / 12¡ C meist sonnig

Sonntag 1¡C / 14¡C meist sonnig

ãEin heiterer MŠrz erfreut des Bauern HerzÒ.


Nahe-News die Internetzeitung