Issuu on Google+

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 12.09.2012

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 2 / KW 37

Wahl der Rheinhessischen WeinköniginDaumen drücken für Ramona Diegel

Weingut Straußwirtschaft

Christmann - Faller Haus der Naheweinköngin Daniela 02/03

Verbandsbürgermeister Peter Frey wünscht Ramona Diegel für die Wahl viel Glück.

VG BAD KREUZNACH. Daumen drücken für Ramona Diegel. Die 22-jährige aus Pfaffen-Schwabenheim stellt sich am Freitagabend in Worms zur Wahl der Rheinhessischen Weinkönigin. Unterstützt wird sie dabei

von Fans aus der VG. Die VG-Verwaltung organisierte extra einen Bus für die Fahrt nach Worms. Bürgermeister Peter Frey wäre sehr froh, wenn die KöniginnenKrone wieder einmal in die VG Bad Kreuznach kommen würde.

Foto: M.Wolf

Denn vor 26 Jahren präsentierte Regine Müller aus der VG letztmals den RheinhessenWein. Mehr über die bevorstehende Wahl lesen Sie auf den Seiten 11 & 12. pdw

Frau schlug mit Fleischklopfer ins Gesicht S A N K T K AT H A R I N E N . Zwischen einem 42-jährigen Mann und seiner 25-jährigen Freundin kam es in der Nacht zum Sonntag gegen 0.10 Uhr zunächst zu einem verbalen

Streit. Im weiteren Verlauf rastete die Freundin aus und schlug ihren Freund mehrfach mit einem Fleischklopfer ins Gesicht. Der Freund wurde hierbei leicht verletzt und musste

vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden.

Buch-Zelle

Ausbildung

Kerbe

WALDLAUBERSHEIM. Eine besondere Bücherei gibt es seit Sonntag in der Gemeinde. Die Bücher kann man sich in einer alten, umgebauten Telefonzelle ausleihen. Mehr über diese außergewöhnliche Bücherei lesen Sie auf Seite 19

REGION. In dieser Ausgabe haben wir wieder unsere Sonderseiten „Ausbildung 2013 - Wir bilden aus“. Neben Ausbildungsangeboten geben wir auch Tipps für ein richtiges Bewerbungsschreiben. Mehr dazu auf den Seiten 8 & 9

REGION. Der Monat September ist auch der Kerbemonat. An diesem Wochenende wird unter anderem in Norheim, Duchroth, Spabrücken, Weinsheim und Volxheim die Kirmes gefeiert. Mehr dazu auf unseren Kirmesseiten 13, 14, 17, 20 & 22

Noch vor dem Eintreffen der Polizei verschwand die Freundin vom Tatort. red

Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen / Nahe ( 0 67 55 / 15 26 e-mail: christmannfaller@aol.com www.christmann-faller.de

Wir haben unsere Straußwirtschaft geöffnet. Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 12 Uhr Letzter Tag: 21. Oktober 2012

Weinwochenenden Weinproben Festlichkeiten aller Art Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktuelle Stellenangebote finden Sie in dieser Woche auf den Seite 8, 9 & 30


SEITE 2 - Stadt KH

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Freundeskreise tauschten sich in Bonn aus KH. Vertreter der Freundeskreise „Pützchens Markt“, aus Bonn und „Kreiznacher Johrmarkt“ haben sich vor wenigen Tagen zum Erfahrungsaustausch in Bonn getroffen. Die Bonner, die regelmäßig zu anderen großen Jahrmärkten und Fahrzeugherstellern fahren, hatten vor Kurzem den Jahrmarkt besucht. Den Kontakt zwischen den Freundeskreisen hatten das Jahrmarktsausschussmitglied Günter Meurer und der Vorsitzende des Kreuznacher Schaustellerverbandes Ralf Leonhard hergestellt. Das Gespräch in Bonn zeigte, dass die Freundeskreise, trotz ähnlicher satzungsgemäßer Aufgaben, unterschiedliche Schwerpunkte in der praktischen Arbeit setzen. So haben die Bonner mit großem Erfolg einen Festumzug zum Pützchens Markt organisiert.

Dieser Umzug zog bereits am frühen Nachmittag zahlreiche Besucher zum Festgelände. Die Kreuznacher waren überhaupt überrascht, in welch hohem Maße der Freundeskreis auf dem Festgelände präsent ist. In Abstimmung mit der Stadt Bonn als Veranstalter sind zahlreiche Fahnen und Banner des Freundeskreises sowie Anzeigen auf den Videotafeln

Was findet in der Region statt?

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

Straße gesperrt

Lesung für Senioren

KH. Wegen Kabelarbeiten im Gehweg und in der Fahrbahn ist an der Kreuzung Dürer Straße / Pfalzsprung / Holbeinstraße das Teilstück zwischen Dürer Straße, John-F.Kennedy-Straße u n d P fa l z s p r u n g s e i t d e m 11. September für etwa zwei Wochen gesperrt. red

KH. Für alle Seniorinnen und Senioren findet am Dienstag, 18. September um 14 Uhr im ElseLiebler-Haus ein Lesenachmittag statt. Zu Gast wird Elfriede Karsch sein. Sie wird aus ihrem Buch „Alles, nor kee Gutschein meh…“ vorlesen. pdw

an den Fahrgeschäften und im Festzelt angebracht. Der zweite Vorsitzende des Freundeskreises Hubert Markmann bestätigte, dass Marketing und Werbemaßnahmen die offizielle Werbung der Stadt Bonn unterstützten und ergänzten. So werden auch eigene Flyer, Jahressticker und Bierdeckel des Freundeskreises an die Schausteller und die Besucher abgegeben.

Dieter Gronbach stellte die Aktivitäten des Kreuznacher Freundeskreises vor und betonte, dass der Schwerpunkt der bisherigen Aktivitäten in der Brauchtumspflege des Jahrmarkts liege. Er stellte unter anderem die Broschüre aus dem Jahr 2011 und den Jahrmarktskalender 2012 vor. Besonderes Interesse fanden die öffentlichen Veranstaltungen der Kreuznacher zu Jahrmarktsthemen mit internen und externen Referenten und die Aktivitäten zur Wiederbelebung der Jahrmarktsmalerei. Als nächstes will der Freundeskreis „Kreiznacher Johrmarkt“ einen Erfahrungsaustausch mit dem „Cannstatter Volksfestverein“ in Stuttgart durchführen. Danach sollen in einer Vorstandssitzung die Ergebnisse der Gespräche ausgewertet und das Jahresprogramm für 2013 festgelegt werden. red

Betrunken gefahren und eingeschlafen KH-WINZENHEIM. Ein aufmerksamer Bürger meldete der Polizei am Sonntag gegen 6.15 Uhr, dass in der Bodelschwinghstraße ein verdächtiger Pkw stehen würde. Die vorderen Türen des Pkw wären geöffnet und auf dem Fahrersitz würde ein junger Mann schlafen. Nachdem die Beamten den stark

alkoholisierten Fahranfänger geweckt hatten, gab dieser an, dass er wegen eines platten R ei fens angeh alt en hät t e. Offenbar war er dann nach einem missglückten Reparaturversuch eingeschlafen. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. red

Wanderung der Michelin-Senioren KH / GUTENBERG. Die traditionelle Herbstwanderung der Michelin-Senioren findet am Freitag, 21. September statt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Gutenburghalle in Gutenberg. Die Wanderung führt über den gut ausgebauten Gutenburgweg mit markanten Aussichtspunkten

Leserpost: info@nahe-news.de

und unberührter Natur. Die Laufzeit beträgt zwischen 1,5 und 2 Stunden. Der Abschluss findet in einer Gaststätte in Gutenberg statt. Infos: ( 06706 – 8931. pdw


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Stadt KH Seite 3

Chancen für den Justizstandort nutzen KH. Als längst überfällig hat der Landesvorsitzende des Arbeitskreises Christlich Demokratischer Juristen (ADCJ), Dr. Helmut Martin, die klarstellende Ankündigung des Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Hering zum anstehenden Neubau des Justizzentrums Bad Kreuznach bewertet. „Hoffentlich ist diesmal auf die Ankündigung Verlass, nachdem die Landesr e g i e r u n g d i e B e t r o ff e n e n schon unzumutbar lange mit immer wieder gegensätzlichen Äußerungen über die Zukunft des Standorts belastet hat“, so der Chef der CDU-Juristen. „Bisher zeugte das Vorgehen der Landesregierung zu diesem für die Region wichtigen Thema nicht gerade von Kompetenz: Erst wurde das Justizzentrum mit

großem Tamtam angekündigt, dann passierte lange Zeit nichts, am Schluss hatten es die Minister Hartloff und Kühl mit unsäglichen Äußerungen zum Radongehalt im Baugrund sogar fast zerredet. Bleibt nur zu hoffen, dass Herr Hering als Überbringer der guten Nachricht nicht lediglich Punkte für seinen Kampf um die Beck-Nachfolge machen will“, so Martin weiter. Der komplette Neubau des Justizzentrums am Standort Bad Kreuznach schafft nach Ansicht der CDU-Juristen zudem die Chance, im Rahmen der anstehenden Justizstrukturreform den Justizstandort zu stärken und damit langfristig zu sichern. Die von der Landesregierung

Landesehrennadel für Klaus Frey KH. Die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz überreichte vor wenigen Tagen Landrat Franz Josef Diel an Klaus Frey. Durch zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten hat sich der Geehrte in den letzten Jahrzehnten verdient gemacht. Unter anderem war er Gründungsmitglied im Wanderverein Naheland und Gründer des Senioren-, Rad- und Wanderclubs im Jahr 1989. pdw/Foto: Kreisverwaltung

Oberbürgermeisterin richtet Appell an Verkehrsteilnehmer

KH. Aufgrund der Baustellen im Stadtgebiet richtet die Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer einen Appell an die Verkehrsteilnehmer. „Beachten Sie bitte die Umleitungsregelungen und die Tempobeschränkungen im Bereich der Baustellen“, so die OB. Die Anwohner von Nebenstraßen sind großen Belastungen ausgesetzt, deshalb kann sie den Ärger nachvollziehen und bittet um Verständnis für die nicht zu vermeidenden Beein-

trächtigungen, wie auch die Staus zu den Hauptverkehrszeiten. Der neue Verkehrskreisel an der Alzeyer Straße/Ringstraße soll gemäß Zeitplan des LBM Ende November 2012 fertiggestellt sein. Die Rheinstraße zwischen Alzeyer- und Mannheimer Straße wird bereits Ende Oktober für den Verkehr freigegeben, muss aber später nochmals für zwei Tage gesperrt werden, weil dann die Asphaltdeckschicht aufgebracht wird. pdw/red

eingesetzten Arbeitsgruppen z u r Vo r b e r e i t u n g e i n e r Justizstrukturreform befassen sich bekanntermaßen auch mit Zentralisierungsfragen. Bereits vorab hatten Ministerpräsident Beck und Justizminister Hartloff das zukünftige zentrale Vo l l s t r e c k u n g s g e r i c h t f ü r Rheinland-Pfalz in der Pfalz, nämlich in Kaiserslautern, angesiedelt. Aus Sicht der CDU-Juristen wäre es daher sinnvoll, bei etwaigen weiteren Zentralisierungen andere Landesteile und Gerichtsstandorte zu berücksichtigen. Hier könnten die Chancen eines kompletten Neubaus genutzt werden, um die räumlichen Voraussetzungen für die Stärkung des Standorts durch Aufnahme zusätzlicher

Mitarbeiter zu schaffen. „Die leidige Diskussion um die undurchdachte Idee von Rot-Grün zur Zusammenlegung der beiden Oberlandesgerichte in Zweibrücken hatte ja unter anderem gezeigt, dass eine Zusammenführung von Einheiten entsprechende bauliche Bedingungen voraussetzt. Im Rahmen einer landesweit ausgewogenen Strukturreform bietet ein komplett neues Justizzentrum interessante Optionen. Ich bin gespannt, ob die Landesregierung diesmal im Justizbereich zu einer langfristig überzeugenden Lösung von Standortfragen in der Lage ist und mit den ihr anvertrauten Steuergeldern wirtschaftlich umgeht“, so Martin abschließend. red

Staatsweingut stellt auf Ökowein um KH. „Die Weichen für den ersten Ökowein aus einem rheinlandpfälzischen Staatsweingut sind gestellt: Das Staatsweingut Bad Kreuznach hat rechtzeitig vor der 2012er Weinlese einen Antrag auf Anerkennung des ökologischen Weinbaus gestellt“, teilte die rheinland-pfälzische Weinbauministerin Ulrike Höfken mit. Damit beginnt eine dreijährige Umstellungsphase gemäß der EU-Ökoverordnung. Frühestens ab dem 2015er Jahrgang können die im Bad Kreuznacher Staatsweingut erzeugten Weine als Ökowein vermarktet werden. „Wir setzen in Rheinland-Pfalz auf hochwertige Qualitätsweine“, so die Ministerin. „Dazu gehört die ökologische wie die naturnahe Traubenerzeugung und die charakteristische Qualität unserer Weinregionen“, teilt Höfken mit. Das Weinbauministerium gehe mit der Umstellung des Staatsweingutes auf die steigende Nachfrage nach Ökowein ein. Seit Jahren wachse in Rheinland-Pfalz

die Zahl der Ökobetriebe und die ökologisch bewirtschaftete Rebfläche. Derzeit werden rund 4 000 Hektar Weinberge von 367 Ökobetrieben bewirtschaftet. Das entspreche rund drei Viertel der deutschen Öko-Rebfläche. „ Ve r b r a u c h e r i n n e n u n d Verbraucher legen zunehmend Wert auf ökologische Qualität und auf eine geringere Belastung der Umwelt mit Pestiziden“, so Höfken. Das zeige auch eine aktuelle Studie der Universität Stanford zu Öko-Lebensmitteln. „Wir wollen diese Marktchance für die heimischen Winzer nutzen“, erläutert Höfken. Dazu sei es erforderlich, dass auch die Ausund Weiterbildung im Weinbau systematisch den Bereich ökologische Wirtschaftsweise umfasse. Das gelte vor allem für das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, dem größten Schulstandort im Lande. Das DLR sei zentrale Anlaufstelle für Winzerinnen und Winzer, die auf ökologische Produktion umstellen möchten. red

Nahe-News: Wenn es gilt sind WIR vor Ort


SEITE 4 - Stadt KH

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Fischerstechen lockte wieder Tausende an

Der Moment, in der Sylvia Pichl von Vanessa Braun in das Wasser gestoßen wurde.

Eine gute Körperhaltung zeigte der Stecher vom Team „Lebendigen Salinenstraße, als er in das Wasser fiel. Fotos: M.Wolf

KH. Spannende Wettkämpfe sahen die zahlreichen Besucher am letzten Wochenende während des dreitägigen Fischerstechens-Events auf der Roseninsel.

dem Wettbewerb beteiligte. Bei den Damen konnten die „Lustigen Schuppesser“ aus Planig mit ihrer Stecherin Sylvia Pichl ihren Siegertitel aus dem letzten Jahr nicht verteidigen. Im Finale verlor sie gegen das Sparkassen-Team mit ihrer Stecherin Vanessa Braun.

Zu einer Finalbegegnung, mit der kaum jemand gerechnet hatte, kam es bei den Stadtmeisterschaften der Herren. Die Vorjahressieger verpassten

in diesem Jahr den Einzug ins Finale. Dies bestritten die Teams der „Lebendigen Salinenstraße“ und der Firma „Bott Bau“ aus Guldental. Bereits nach drei Minuten war das Finale beendet, da der Stecher der „Lebendigen Salinenstraße“ Bekanntschaft m i t d e m Wa s s e r m a c h t e . Groß war natürlich der Jubel bei dem Bott-Team mit ihrem Stecher Dennis Nessel, da die Mannschaft sich erstmals an

Neue Jugendmeister wurden das DLRG-Team mit ihrem Stecher Johann Petry. Sie

besiegten „Cheong Do“ in einem spannenden Kampf. Da es bei den Wettkämpfen unter den Stechern auch zu unschönen Szenen gekommen ist, will die Jury für das kommende Jahr neue Strafen in Form von Gelben- und Roten Karten einführen. Einige Spieler hatten bei den Wettkämpfen mit Absicht die Lanze in Richtung Gesicht gezogen. pdw

Weitere Bilder vom Fischerstechen sehen Sie in unserem Fotoalbum! KLICK MICH

Entenrennen: Gewinnerenten stehen fest Während des Fischerstechens fand am Sonntag auch das 11. Entenrennen von dem Bad Kreuznacher Serviceclub „Round Table 177) statt. Über 2 000 Enten gingen an den Start. Die Gewinnenten sind:

Johann Petry (li.) vom DLRGTeam beim Finale.

1. Preis (Reisegutschein im Wert von 1.000,- € gestiftet vom Thomas Cook Reisebüro im Real Bad Kreuznach): Ente Nr. 1126 2. Preis (iPhone 4S ohne M o b i l f u n k v e r t r a g i m We r t von 500,-€ gestiftet von der Sparkasse Rhein-Nahe): Ente Nr. 952 3. Preis (Mercedes-Benz Cabrio Wochenende mit 500 Freikilometern und eine

Tankfüllung im Wert von 400,€ gestiftet von Wilhelm Schad Nachf. GmbH & Co. KG): Ente Nr. 1192 4. Preis (Städtereisegutschein im Wert von 300,-€ gestiftet von der Eibeck GmbH, Hargesheim): Ente Nr. 1176 5. Preis (Eine Ballonfahrt für 2 Personen im Wert von 250,- € gestiftet von der Commerzbank Bad Kreuznach): Ente Nr. 1166 6. Preis (Eine Ballonfahrt für 2 Personen im Wert von 250,- € gestiftet von der Sparkasse Rhein-Nahe): Ente Nr. 965 7. Preis (200,-€ Gutschrift auf die Jahresrechnung der Stadtwerke gestiftet von den Stadtwerken Bad Kreuznach): Ente Nr. 1071

8. Preis (Restaurantgutschein im Hotel Caravelle im Wert von 50,-€ gestiftet vom Hotel Caravelle Bad Kreuznach): Ente Nr. 933 9. Preis (Restaurantgutschein im Hotel Caravelle im Wert von 50,-€ gestiftet vom Hotel Caravelle Bad Kreuznach): Ente Nr. 996 Sonderpreis (Eine Ballonfahrt für 2 Personen im Wert von 250,€ gestiftet von der Sparkasse Rhein-Nahe): Ente Nr. 1049 Die Gewinner können sich bei Tischpräsident Olaf Rath unter ( 0151 – 12582639 melden. pdw


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Stadt KH Seite 5

„FaltenRock“ machen Rockmusik vom Feinsten KH. Wenn Sie den Namen Faktenrock in der RheinNahe-Region hören, dann sollten Sie nicht direkt an das Kleidungsstück denken. Denn „FaltenRock“ ist eine etwas andere Rockband in der Region. Ihr gehören Eric Lippert, Heiko Kraft, Hubert Dieter, Charly Adam, Achim Walter, Petra Feldmann und Tanja Dahm an. Die Band wurde 1996 gegründet und spielte hauptsächlich nur Rocklieder. Bis vor zwei Jahren, denn da hatte sich die Band geöffnet, um auch andere Lieder bei ihren Auftritten zu spielen. Zum

aktuellen Repertoire gehören auch Deutschrock-Songs wie beispielsweise Grönemeyer oder Westernhagen. Damit möchten „Falten-Rock“ die jährlich ungefähr 15 Auftritte haben, ein breiteres Publikum ansprechen. Wer „FaltenRock“ einmal live erleben möchte, der hat am Freitag, 14. September ab 21 Uhr die Chance. Dann treten sie nämlich auf der Winzenheimer Kirmes in der „Scheune“ auf. Weitere Infos zu „FaltenRock“ gibt es im Internet unter www.faltenrock. com pdw

Zitat von der Falten-Rock Webseite

„FaltenRock ist DIE Live-Rock-Band aus der Bad Kreuznacher Umgebung, mit überwiegend Musikerinnen und Musikern, die eine Menge Falten haben, aber immer noch Rockmusik vom Feinsten machen, daher auch der Name! Die Bühnenerfahrung ist zusammengenommen schon mehr als 100 Jahre!“

„Not-Geldscheine“ überreicht

Was findet in der Region statt?

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an! Sommeranfang: gen ist a T ! 4 r4 re Bikinifigur I n nu n S i e a n I h ke D en TESTEN SIE JETZT

DIE NUMMER 1* rten,

KH. Ein Millionenschweres Geschenk unter Glas bekam Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer von Georg Ruschowski (92) überreicht. Bei dem Geschenk handelte es sich um Not-Geldscheine. Dies war die „Bad Kreuznach Währung“ aus Inflationszeiten. „Mit Ihrem Charme müsste es doch kein Problem sein, das Geld eins zu eins bei der Bundesbank in Euro umzutauschen“, sagte Ruschowski bei der Überreichung. red / Foto: Rehbein

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr

*Bereits zum zweiten Mal in Folge Branchensieger im Kreuznacher Kundenspiegel www.kundenspiegel.de

Jetzt in den Sommer sta Plätze sichern und schlank werden.

30 Tage Nur für kurze Zeit!

30€

*

* Begrenztes Kontingent! Ab 18 Jahren. Pro Person nur 1 Mal möglich. Für alle, die uns noch nicht kennen. Keine Verrechnung mit bestehender Mitgliedschaft.

SCHWABENHEIMERWEG 137 � BAD KREUZNACH � INFO�LINE: 0671/74 222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

facebook.com/fcmkh


SEITE 6 - Stadt KH 

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Malteser & DLRG unterwegs mit Menschen mit Behinderung

KH. Einen Ausflug für zwölf junge Menschen mit Behinderung der Bethesda-Schule organisierten der Malteser Hilfsdienst und das DLRG am 25. August. Beginn des Ausflugs war der Bootsanleger in Bingen. Dort starteten die vier Rettungsboote

mit den Teilnehmenden eine Rundfahrt auf dem Rhein bis zur Nahemündung. Von dort ging es weiter zum Yachthafen nach Rüdesheim. Im Anschluss wurde mit der Seilbahn das Niederwalddenkmal besucht. Insgesamt 28 Helferinnen und Helfer von MHD und DLRG

haben die Jugendlichen betreut und begleitet. Möglich wurde dieser Ausflug durch eine Geldspende anlässlich des 70. Geburtstages von Alfred Grozinger, der auf Geschenke verzichtete und sich von seinen Gästen eine

Rheuma-Bustour startete in Bad Kreuznach für die Tour. Während der Tour bis zum Freitag informierten das Sana Rheumazentrum RheinlandPfalz, der Landesverband der Deutschen Rheuma-Liga und der Landesverband Morbus Bechterew über die ersten Warnzeichen von Rheuma und aktuelle Behandlungs- und Rehabilitationsmöglichkeiten.

KH. Unter dem Motto „Rheuma kann jeden treffen – wir sind für Sie da!“ war die RheumabusTour wieder in ganz RheinlandPfalz unterwegs. Gemeinsam gaben Prof. D r. A n d r e a s S c h w a r t i n g , Ärztlicher Direktor des in Bad Kreuznach ansässigen

Sana Rheumazentrums Rheinland-Pfalz, Brigitte Pfeiff, Netzwerkmanagerin des Rheuma-Netzwerks ADAPTHERA und Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer am Montag letzter Woche auf dem Salinenplatz in Bad Kreuznach den Startschuss

Mit Fragebögen, RheumaSchnelltests und Beratungsangeboten sowie aktuellen Informationen zu dem neuen rheinland-pfälzischen RheumaNetzwerk ADAPTHERA trug die fünftägige RheumabusTour zu einer möglichst frühen Entdeckung der Erkrankung und optimalen Therapie bei, damit bei den Betroffenen die Beweglichkeit dauerhaft erhalten, chronische Schmerzen vermieden und so die Lebensqualität verbessert werden kann. red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Geldspende wünschte. Als Dank für seine besonderen Dienste bei den Maltesern, im Katastrophenschutz und für die Finanzierung von Ausflügen für Menschen mit Behinderungen erhielt Grozinger die Verdienstplakette der Malteser in Bronze. pdw

Stadtarchiv KH.Wie die Stadtverwaltung mitteilte, bleibt das Stadtarchiv vom 19. September bis zum 4. Oktober geschlossen. pdw

Kreiselbau KH. Am Mittwoch, 19. September, beginnen die Arbeiten zum Bau eines Verkehrskreisels an der B 428 / Mainzer Straße in Bad Kreuznach. Für die motorisierten Ve r k e h r s t e i l n e h m e r w i r d sich voraussichtlich bis zum Jahresende bezüglich der Fahrbeziehungen nichts ändern. Die B 428 in Fahrtrichtung Bosenheim wird im Knotenpunktsbereich lediglich leicht eingeengt. Die Radfahrer werden ab dem Michelin Reifenwerk über die Gensinger Straße, Michelinstraße und Industriestraße sowie in umgekehrter Richtung geführt. red


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Stadt KH Seite 7

Begründung ist für SPD-Fraktion unglaubwürdig K H . Ü b e r d i e ö ff e n t l i c h e n Äußerungen der JamaikaKoalition zu der Besetzung der Bauamtsleiterstelle zeigt sich der SPD-Fraktionsvorsitzende Carsten Pörksen verärgert. „Die Begründung der sogenannten Jamaika-Koalition für ihre Ablehnung des von der Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer vorgeschlagenen Bewerbers für die Stelle des Bauamtsleiters ist absolut unglaubwürdig“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Carsten Pörksen zu deren öffentlichen Erklärungsversuchen. Offensichtlich gehe es nur

darum, der Oberbürgermeisterin „Knüppel zwischen die Beine zu werfen“, statt mit dafür zu sorgen, dass eine funktionsfähige Verwaltung den Interessen der Bürgerinnen und Bürger entsprechend arbeiten könne. „Der Hinweis, der Kandidat habe keine ausreichende Hochbauerfahrung, ist an den Haaren herbeigezogen“, meint Pörksen. In der Ausschreibung sei, wie der Koalition bekannt ist, diese Erwartung nicht enthalten, sie stehe auch nicht im Vordergrund der Erwartungen, die an den neuen Bauamtsleiter gerichtet seien.

Generalprobe für CRV-Ruderer geglückt KH. Die Nachwuchs-Talente des Creuznacher Rudervereins (CRV) zeigten sich in Limburg bei der letzten Regatta vor den Südwestdeutschen Meisterschaften am 15. und 16.

September im eigenen Revier in guter Form: Die elfköpfige Truppe konnte sechs Siege und sieben weitere Podestplätze einfahren. Sandra Spang hatte gleich zwei Mal die Nase vor ihren Konkurrentinnen. Trotz einiger Nervosität vor dem Rennen und geringerer Schlagzahl als ihre Gegnerinnen sicherte sie sich an beiden Wettkampftagen Platz 1 im Einer.

Edda Strohm (Foto) konnte die Leistung ihrer Vereinskollegin sogar noch toppen. Sie schaffte einen Sieg im Einer und zwei weitere erste Platzierungen mit ihrer Partnerin Selina Wolf im Zweier. Auf der 500 MeterStrecke gelang beiden das Kunststück trotz kurzer Distanz hinten heraus mit erhöhter Schlagzahl die Führenden einzuholen und somit den Sieg zu verbuchen. Vincent Berger setzte sich am zweiten Wettkampftag in seinem Rennen durch. Einen Ta g z u v o r m u s s t e e r s i c h noch dem Deutschen Meister Alexander Diedrich aus TreisKarden geschlagen geben. Er machte es seinem erfahreneren Konkurrenten jedoch nicht leicht und lieferte ein packendes Finale. Mit einem etwas früheren Endspurt wäre eventuell sogar noch der Sieg möglich gewesen. I n s g e s a m t w a r Tr a i n e r i n Kathryn Duffy-Jäger mit ihren Schützlingen sehr zufrieden. „Die Vorgaben wurden gut umgesetzt und die Jugendlichen entwickeln sich stetig weiter“, freute sich die Trainerin. Die Wetterbedingungen waren im Gegensatz zu den letzten Regatten vor der Sommerpause nahezu optimal: Wenig Wind und dadurch ruhiges Wasser kamen den Sportlern entgegen. red

„Wir brauchen jemand, der Schwung in die Stadtentwicklung bringt, so zum Beispiel in der alten Neustadt und bei anderen großen Vorhaben im Innenstadtbereich“, betont Pörksen. Dazu gehöre auch, dass sich der neue Amtsleiter bestimmten Wohnquartieren wie dem Pariser Viertel annehme. „Einige Neubauvorhaben aus der letzten Zeit, insbesondere auf dem Badewörth, haben nicht gerade besonderes Fingerspitzengefühl bewiesen, obwohl seitens der Stadt ausgewiesene Architekten damit befasst gewesen sind“. Der von der Oberbürgermeisterin

vorgeschlagene Kandidat habe mit besten Noten sein Studium sowie die 2. Staatsprüfung abgelegt. Beruflich habe er Erfahrungen als Verkehrsplaner, als Leiter der Bauaufsicht und des Denkmalschutzes sowie Leiter einer Kreisentwicklungsabteilung machen können. In diesem Zusammenhang empfindet Pörksen es gerade als Zumutung, wenn seitens der Jamaika-Koalition die Stellenbesetzung blockiert und gleichzeitig gefordert werde, dass die Arbeiten in der Bauverwaltung zügig erledigt werden müssen. pdw/red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Sauerkraut & Kochbananen KH. Im Rahmen der interkulturellen Woche gastiert das Kabarettistenduo Dalila Abdalla und Peter Marty alias „Sauerkraut und Kochbananen“ am Freitag, 14. September ab 20.30 Uhr im Haus des Gastes. Scharfzüngig spielt das Programm mit rassistischen Grundmustern, und bevor Dalila Abdalla mit Soulstimme „Es ist total egal, woher Du kommst“ intoniert, geben sich die üppige Afrikanerin und der schmächtige Deutsche im Saures und ziehen das Register aller möglichen Vorurteile. Dalila Abdallah hat schon mit dem Duo „Schwarz und Weiß“ Furore gemacht. Nun stellt sie mit Peter Marty als neuem Partner unter dem Namen „Sauerkraut und Kochbananen" ihr erstes gemeinsames Programm „Mach's öffentlich" vor. „Sauerkraut und Kochbananen“

gastiert auf Einladung des Ausländerpfarramts der Evangelischen Kirche an Nahe und Glan und der Gesundheit u n d To u r i s m u s f ü r B a d Kreuznach GmbH im Haus des Gastes. Der Eintritt beträgt 10€. Ermäßigt: 7,50€. Infos: (0671 – 8360050. red


SEITE 8 - AUSBILDUNG 2013 -Anzeige-

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Ausbildung 2013 - Wir bilden aus ! Wie bewerbe ich mich richtig? Sie möchten eine Ausbildung beginnen und wissen bereits, was Sie interessiert, was Sie können und was Sie wollen. Über Berufe, Betriebe und Ausbildungsstellen haben Sie sich informiert? Dann stellt sich Ihnen die Frage, wie Sie sich richtig bewerben. Ob Sie einen Ausbildungsplatz bekommen, hängt unter anderem davon ab, wie Sie sich in Ihrer Bewerbung präsentieren. Ein Bewerbungsverfahren verläuft meist in mehreren Schritten. Spätestens ein Jahr vor Ausbildungsbeginn sollten Sie sich mit dem aktuellen Zeugnis bewerben. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig über die jeweiligen Bewerbungstermine. Die Berufsberatung Ihrer Agentur für Arbeit hilft Ihnen gerne persönlich bei der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle und zeigt Bewerbungsmöglichkeiten und Strategien auf. Bitte reagieren Sie sofort auf die Vermittlungsvorschläge Ihrer Agentur für Arbeit.

V olltreffer Volltreffer Ausbildung -nahe.de in e h r e s s a www.spark

s Sparkas Sparkasse se Rhein-Nahe Die Sparkasse Rhein-Nahe ist einer der größten Ausbilder in der Region. Denn wir sehen es als Teil unserer Verantwortung, dem Nachwuchs ein Perspektive zu geben. Werbung Inhaber Wolf_Layout 1 15.06.2011 16:46 Seite 1

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Im Vorstellungsgespräch werden Ihnen dabei immer wieder diese Fragen begegnen: Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden? Warum bewerben Sie sich gerade bei unserem Betrieb? Welche Interessen und Fähigkeiten bringen Sie für Ihren Wunschberuf mit? Je früher und sorgfältiger Sie sich die Antworten überlegen, umso überzeugender können Sie sich darstellen. Machen Sie deutlich, dass Sie sich Ihre Berufswahl und Bewerbung für diese Ausbildungsstelle gut überlegt haben und stellen Sie Ihre Stärken heraus. In der Regel wird eine schriftliche Bewerbung erwartet. Um aus der großen Zahl von Bewerbungen die "passende" herausfinden zu können, führen die meisten Betriebe eine Vorauswahl anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen durch. Folgende Unterlagen gehören in dieser Reihenfolge zu einer vollständigen schriftlichen Bewerbung: Bewerbungsschreiben tabellarischer Lebenslauf Kopie des letzten Schulzeugnisses evtl. Bescheinigungen von Praktika oder Kursen Tipps Schreiben Sie Ihre Bewerbungsunterlagen möglichst mit dem Computer auf weiße DIN -A4-Papier und lassen Sie 2,5 Zentimeter Rand. Reichen Sie Bewerbungsschreiben und Lebenslauf stets neu geschrieben im Original, Zeugnisse oder Bescheinigungen dagegen nur als gut lesbare Kopie ein. Vermeiden Sie Fehler und achten Sie auf saubere Unterlagen ohne "Eselsohren". Kontrollieren Sie, ob Datum und persönliche Angaben im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf übereinstimmen. Am besten machen Sie von jeder Bewerbung eine Kopie, damit Sie wissen, was Sie geschrieben haben, wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Die kompletten Unterlagen stecken Sie in eine spezielle Bewerbungsmappe oder einen Clip-Hefter (nicht lochen) in dieser Reihenfolge: Lebenslauf, dann Zeugniskopien in zeitlicher Abfolge (das aktuellste zuerst). Das Bewerbungsschreiben legen Sie lose ein. Dann kommt alles in einen großen stabilen Briefumschlag (nicht knicken). Vergessen Sie nicht, auch auf den Umschlag Ihren Namen und Adresse und den richtigen Empfänger zu schreiben. Achten Sie auf ausreichendes Porto, bringen Sie den Umschlag gegebenenfalls selbst zur Post. Quelle: www.arbeitsagentur.de


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

AUSBILDUNG 2013 Seite 9

-Anzeige-

Ausbildung 2013 - Wir bilden aus ! Berufsauswahl Welcher Beruf passt zu dir? Bei über 400 möglichen Ausbildungsberufen kann es einem schon schwerfallen, die richtige Auswahl zu treffen. Im Internet gibt es die Webseite „Planet Beruf“. Auf dieser Seite kann man durch das „Berufe-Universum“ surfen und den Beruf finden, der wirklich zu Dir passt. www.planet-beruf.de Beim Tag des Handwerks am kommenden Samstag, 15. September kann man sich über die Berufe im Handwerk ausführlich informieren. D e r Ta g d e s H a n d w e r k s findet bundesweit statt. In Bad Kreuznach wird er im HWK-Berufsbildungszentrum in der Siemensstraße ausgerichtet. Beginn ist um 10 Uhr

NAHE-NEWS

Wir bringen Sie groß raus! Das anspruchsvolle Karrierebild

8 Bewerbungsbilder im Format 4.5 x 6 cm

Sie wählen aus verschiedenen Aufnahmen Ihr Bewerbungsbild selbst aus!

16,99 Am Salinenplatz I Mannheimer Str. 172 Bad Kreuznach Tel: 0671/836990

Was findet in der Region statt?

Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


SEITE 10 - Rheinhessische Weinkönigin Nahe-News 12.09.2012 - KW 37 -Anzeige-

Kehrt Ramona Diegel mit einer Krone aus Worms zurück?

Am Freitag stellen Sie sich in Worms zur Wahl, um Rheinhessische Weinkönigin zu werden. Wie fühlen Sie sich im Moment? Ramona Diegel: Ich bin im Moment noch sehr entspannt aber die Aufregung wird sicherlich am Abend vor der Wahl kommen.

Wein gehabt? Ramona Diegel: Nun ja.... ich bin von klein auf mit in die Weinberge gegangen und habe natürlich auch alles mitbekommen, was

Wann haben Sie die Entscheidung getroffen, sich zu bewerben? Ramona Diegel: Eigentlich habe ich schon vor meiner Amtszeit als Weinkönigin der VG-KH mit dem Gedanken gespielt mich für das Amt der Rheinhessischen Weinkönigin zu bewerben und die positiven Erfahrungen, die ich als Verbandsgemeinde weinkönigin gesammelt habe, haben mich bei dieser Entscheidung nur bestärkt. Sie stammen aus einem Weingut. Wann haben Sie die ersten Erfahrungen mit dem

sich daheim am Hof abgespielt hat. So war es, als ich klein war natürlich eher unterhaltsam

Kleiner Steckbrief Alter: 22 Jahre Beruf: Studentin, business & law in taxation and accounting an der Hochschule RheinMain Hobbys: Kochen, Backen, Karneval (Showtanz, Büttenreden)

in die Weinberge zu gehen, dort zu spielen oder auf Papas Schoß Traktor zu fahren aber mit zunehmendem Alter kam dann natürlich auch der ernste Gedanke bei der Sache hinzu. So wurde es dann aus dem Spaß am Spielen in den Weinbergen der Spaß an der Arbeit in der Natur. Aber wenn man mit erster Erfahrung genau meint, wann ich zum ersten Mal an einem Weinglas genippt habe dann kann ich das nicht genau sagen. Wissentlich erinnere ich mich daran, dass ich mit 15 Jahren angefangen habe bewusst Wein zu trinken aber auch erst mit knapp 17 Jahren wirklich Gefallen daran gefunden habe. Die letzte Weinkönigin aus der VG Bad Kreuznach kam vor 26 Jahren aus Volxheim. Es wäre ja mal wieder an der Zeit, dass die Krone in den Landkreis Bad Kreuznach kommen würde. Gibt es einen Fanclub, der Sie am

Freitag unterstützen wird? Ramona Diegel: Ja ein Schild am Ortseingang von PfaffenSchwabenheim, das auf eine Weinmajestät verweist, würde sich sicherlich gut machen. ☺ Deshalb werden mich insgesamt 30 Freunde, Verwandte und auch sonstige Interessierte aus der VG begleiten und mir zur Seite stehen. Sollte Sie Rheinhessische Weinkönigin werden. Was würde Ihnen besonders am Herzen liegen? Ramona Diegel: Also ich würde da glaube ich keine Unterscheidungen machen, sondern egal zu welcher Veranstaltung ich geladen werde mit Elan bei der Sache sein, mein Bestes geben und natürlich auch Spaß dabei haben. Vielen Dank für das Kurzinterview und viel Glück am Freitag!

www.nahe-news.de Die elektronische Wochenzeitung im Zeitungsformat


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37 Rheinhessische Weinkönigin Seite 12

Grußwort von Bürgermeister Peter Frey We i n a n b a u g e b i e t g e w ä h l t wird, wird auch ein ganzer Bus von Weinkennern aus d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e Bad Kreuznach dabei sein. Sie werden ihre Verbandsgemeindeweinkönigin aus d e r S a i s o n 2 0 11 / 2 0 1 2 Ramona Diegel aus PfaffenSchwabenheim unterstützen.

Wenn am Freitagabend in Worms die neue Weinkönigin für das größte deutsche

Ich bin sehr froh darüber, daß sich wieder eine junge Frau aus unserer Verbandsgemeinde um dieses Amt bewirbt, ist es doch schon 13 Jahre her, daß Heike Partenheimer aus FreiLaubersheim rheinhessische Weinprinzessin wurde und gar schon 26 Jahre, daß Regine Müller aus Volxheim Weinkönigin war.

Mit Ramona Diegel bewirbt sich eine charmante junge Frau um die rheinhessische Krone, die den Anforderungen an das Amt aufgrund ihrer Kenntnisse, ihres Auftretens und ihres Wortwitzes entspricht. Zudem entstammt sie einem renommierten Weingut i n P f a ff e n - S c h w a b e n h e i m und kennt das Metier seit Kindesbeinen. Aus der Erfahrung in vielen Begegnungen mit ihr in der Zeit als Verbandsgemeindeweinkönigin weiß ich, daß Rheinhessen mit ihr eine würdige Repräsentantin hätte. Für mich als Bürgermeister kommt auch eine gewisse kleine politische Nuance in diese Wahl. Unsere Verbandsgemeinde ist die einzige rheinhessische

-Anzeige-

Verbandsgemeinde, die nicht in den Landkreisen Mainz-Bingen oder Alzey-Worms liegt. Man kann mit der Wahl von Ramona zeigen, daß Rheinhessen größer ist als das Gebiet dieser Landkreise und daß der Landkreis Bad Kreuznach neben der Nahe- und anderen Regionen (Hunsrück, Nordpfalz…) auch eine nicht zu vernachlässigende rheinhessische Komponente hat. Ich bi tte di e M itr eisenden am Freitag und tatkräftige Unterstützung und alle Daheimgebliebenen um intensives Daumen drücken. Ihr Peter Frey Bürgermeister

Für die Wahl der Rheinhessischen Weinkönigin wünschen wir

Ramona Diegel viel Erfolg!

Kerbe-Rock in Hackenheim

HACKENHEIM. Musik und Tanz standen im Mittelpunkt der Kerb am letzten Wochenende. Die Ortsvereine boten ein abwechslungsreiches Programm an. Erstmals fand am

Kerbesamstag eine Kerbedisco unter dem Motto „Live in the Rock“ statt. Am Dorfplatz hatten vor allem die jungen Gäste viel Spaß am Vergnügungspark. Text / Foto: pdw

Bullriding-Contest in Fürfeld

FÜRFELD. Fünf Tage lang feierte die rheinhessische Gemeinde ihre traditionelle Kirmes an der Eichelberghalle. Ein Höhepunkt der Kerb war die „Texas Kerwe Party“ am Samstag mit dem

Bullriding-Contest. Unser Foto zeigt Ortsbürgermeister Hans-Georg Jost beim Verteilen von Freibier nach dem Fassbieranstich. Text / Foto: pdw


SEITE 12 - VG KH

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Akkumulatoren lösten Großbrand aus

Mit Unterstützung der Drehleiter aus Bad Kreuznach wurde der Großbrand bekämpft.

Über 80 Einsatzkräfte löschten den Brand am Samstag in der Rathausstraße. Fotos: M.Wolf

PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Zu einem Großbrand wurden am Samstag die Feuerwehren alarmiert. Gegen 6 Uhr brach in einer Werkstatt eines Fachwerkhauses ein Feuer aus. Als die ersten Einsatzkräfte aus der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach eintrafen, griffen die Flammen auf eine

Löschbezirks Süd bekämpften die Flammen. Durch die enge Bebauung gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig.

Scheune und das Wohnhaus ü b e r. D i e z w e i B e w o h n e r (30, 40) konnten sich noch rechtzeitig retten. Sie wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Über 80 Feuerwehrkräfte darunter auch elf Personen des Bad Kreuznacher

Wie die Kriminalpolizei am Dienstag mitteilte, ist der Brand in dem Nebengebäude im Bereich einer Werkbank ausgebrochen, wobei eindeutig

eine technische Brandursache durch Akkumulatoren festgestellt wurde. „Der Gesamtschaden dürfte bei über 200.000 € liegen“, so die Kripo. Während der Löscharbeiten musste die L413 komplett gesperrt werden. pdw

Weitere Bilder von dem Brand sehen Sie in unserem Fotoalbum! KLICK MICH

GregorianikWorkshop

Aktuelle Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de

PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Ein Gregorianik-Workshop findet an Samstag, 15. September von 10 bis 16 Uhr im Oratorium der Klosterkirche statt. Referent wird Christopf Nikolaus Schröder aus Heidelberg sein. Anmeldungen nehmen Martin Hindrichs ( 06701 – 3666 oder Norbert Theis ( 06701 – 7877 entgegen. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

Nahe-News Newsletter

Möchten Sie künftig schnell und aktuell über Neuigkeiten informiert sein? Dann melden Sie sich doch einfach bei unserem Newsletter an. Sie erhalten sofort eine Info, wenn es wichtige Informationen gibt. Selbstverständlich erfahren Sie als erste auch, wenn die neue NaheN e w s v e r ö ff e n t l i c h t i s t . Zur Anmeldung senden Sie einfach eine Mail an: Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

newslettetter@nahenews.de


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Liebe Kinder, liebe Volxheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste aus Nah und Fern,

Volxheim feiert seine Kerb vom 14.09.2012 – 17.09.2012 in diesem Jahr wieder auf dem Marktplatz. Im Namen unserer Gemeinde und aller Veranstalter möchte ich Sie recht herzlich einladen mitzufeiern. Die Kerb wird am Freitag um 18.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst unter der Leitung von Herrn Pfarrer Polivka und Herrn Pfarrer Skoczen auf dem Marktplatz e r ö ff n e t . D e r M u s i k v e r e i n Volxheim mit ihren Freunden

aus Frei-Laubersheim ist auch mit dabei. Im Anschluss gibt es Freibier und für unsere kleinen Gäste alkoholfreie Getränke. Leider hat uns der Ve r g n ü g u n g s b e t r i e b E i t e l und Gräff kurzfristig absagen müssen. Aber wir konnten dafür das Unternehmen Mönnig aus Bad Kreuznach für unsere Kerb gewinnen. Sie werden auf dem Marktplatz eine Kindereisenbahn aufschlagen. Der TSV wird uns an allen Tagen mit Getränken versorgen und „Schrögels Imbiss“ ist auch wieder dabei. Besuchen Sie auch den Zuckerstand von Herrn Eitel, der schon viele Jahre zu uns kommt. Beachten Sie das beigefügte Programm zum Ablauf unserer Kerb. Bedanken möchte ich mich auch im Namen der Beigeordneten und den Gemeinderatsmitgliedern bei all denen, welche sich für die Ausrichtung und Durchführung der Volxheimer Kerb einsetzen Auch ein herzliches Dankeschön an die Anlieger des Festplatzes für das Verständnis an den Kerwetagen. Allen Besuchern wünsche ich ein paar schöne Stunden und viel Vergnügen. Ihr Norbert Antweiler Ortsbürgermeister

Kerb Volxheim Seite 13

-Anzeige-

Programm Freitag 14.09 .: Schlachtfest „Gaststätte zum Stolpereck“ Gaststätte „Amore II“ am Sportplatz geöffnet 18.00 Uhr Eröffnung der Kerb mit einem ökumenischen Gottesdienst 18.00 Uhr Öffnung des Getränke- und Speisestandes 18.30 Uhr Musikalische Unterhaltung mit dem Musikverein Volxheim/Frei- Laubersheim 19.00 Uhr Fußball: 1. Mannschaft gegen Hallgarten 21.00 Uhr Heiße Beats - kühle Cocktails mit Dj Fatty in der Kultur- und Sporthalle Samstag, 15.09.: 16.00 Uhr Öffnung „Schrögel`s Imbiss und Getränkestand TSV auf dem Marktplatz 18.00 Uhr Fußball: AH gegen Disibodenberg 21.00 Uhr Ü 30-Party mit Dj Fatty, Kultur- und Sporthalle 14.00 Uhr 15.00 Uhr

Sonntag, 16.09.: Öffnung der Stände auf dem Marktplatz Kaffee und Kuchen

11.00 Uhr

Montag, 17.09.: Gewerbefrühschoppen mit Weißwurst, Brezeln und Weizenbier

Zu diesen Zeiten sind auch der Zuckerstand und das Fahrgeschäft geöffnet. An allen Kerwetagen wird auch die Gaststätte am Sportplatz geöffnet sein.

Dankeschön-Fest der Klostergemeinschaft PFAFFEN-SCHWABENHEIM. Wie schon in den Jahren zuvor haben auch in 2012 viele helfende Hände die Fördergemeinschaft Kirchen, Klosteranlagen und Kulturdenkmäler PfaffenSchwabenheim bei ihren Aufgaben unterstützt. Angefangen bei der Organisation der Förderweinproben und Laternenführungen über die Te i l n a h m e a m R h e i n l a n d -

Pfalz-Tag in Ingelheim bis hin zum Klosterfest. „Allen, die fleißig am Festwagen gebaut und gepinselt haben, die völlig durchnässt im Festumzug die Fördergemeinschaft repräsentierten, die Dinge von A nach B getragen, Material gestemmt, unzählige Schrauben ein- und wieder ausgeschraubt haben, die bis in die späte Nacht als Helfer auf dem Klosterfest ausharrten,

die Kirchenführungen auch sehr kurzfristig übernommen haben und denen, die immer hilfsbereit zur Verfügung standen, möchten wir ganz herzlich für Ihre Mithilfe am Gelingen der Aktionen der Fördergemeinschaft danken“, so die Fördergemeinschaft. Aus diesem Grund findet am Freitag, 21. September um 19 Uhr ein Dankeschön-Fest auf dem Sonnenhof statt.

Bei Förderwein, Klosterbier und einem deftigen Mahl, kann man an diesem Abend die vergangenen Aktionen während einer Diashow Revue passieren lassen und sich auf das neue Aktionsjahr einstimmen. Anmeldungen für das Dankeschön-Fest: ( 06701 – 7877 oder Mail: info@ foerdergemeinschaft-pfaffenschwabenheim.de pdw/red


Kirmes Norheim 2012_Layout 1 10.09.2012 15:00 Seite 1 SEITE 143.September-WE - Kerb Norheim Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

-Anzeige-

Noremer Kerb vom 15. - 18. Sept. Liebe Norheimerinnen, liebe Norheimer, verehrte Gäste aus nah und fern,

vom 15. bis 18.September feiert unsere Ortsgemeinde ihre traditionelle Kirchweih, Kirmes, oder wie wir sie nennen, die „Noremer Kerb“. Ein Fest, das seinen festen Platz im Terminkalender unserer Ortsgemeinde hat. In diesem Jahr ist der Gesangverein Lyra, gemischter Chor Norheim, der Veranstalter der diesjährigen Kerbefeierlichkeiten.

auch so richtig wohlfühlten. Am Kerbesamstag traf sich die ganze Gemeinde zum Kerbetanz in den Lokalen. Der Sonntag gehörte den Kindern, die ihre Hand aufhielten, wenn es darum ging, ihr „Kerbegeld“ zu bekommen, zum Karussell fahren oder zum Kauf von Süßigkeiten. Beim Gang über den Kerbeplatz trafen sich alte Freunde, Bekannte und ehemalige Norheimer wieder zu Erinnerungen an frühere Zeiten. Wie oft wurde in gemütlicher Runde bei einem Glas Wein die Frage gestellt: „ … weißt Du noch, oder… kannst Du Dich noch erinnern?“ Bis in die heutige Zeit ist der Kerbemontag in Norheim mit seinem Frühschoppen ein gesellschaftlicher Höhepunkt wo alle zum gemütlichen Ausklang hingehen müssen. Schade, dass viele dieser alten und schönen Traditionen über die Jahre mehr und mehr verloren gehen.

Als Ortsbürgermeister freue Früher war die „Kerb“ das größte mich auf unsere „Kerb“, wenn Fest einer Gemeinde. In jedem ich wieder viele Freunde, Gäste, Haus wurde der „Kerbeputz“ Neubürger und besonders gehalten, alles wurde auf ehemalige Norheimer an allen Hochglanz gebracht, Essen Kerbetagen in unserem ältesten wurde vorbereitet, der beste Weindorf an der Nahe begrüßen Wein kalt gestellt, Kuchen kann. wurden gebacken, so dass sich die Gäste, Freunde und Ihr Ludwig Wilhelm Bekannte, die50-2 eingeladen waren, 1 01.09.2011 Ortsbürgermeister Beas Hairart kw37-2011_Layout 13:38 Seite 1

Viel Spaß auf der Kirmes

Viel Spaß hatten die Kirmesbesucher im letzten Jahr beim RiesenKicker-Turnier. Fotos: M.Wolf

Die Gemeinde Norheim aus der Luft gesehen. Das Foto entstand während einer Ballonfahrt.

Viel Spaß auf der Norheimer Kerb!

Blumen & Geschenke Fickinger-Lanzerath Die florale Ideenwerkstatt Bahnstraße 11 55585 Norheim Tel. u. Fax. 0671 -32784

www.blumenfila.de email: heike@blumenfila.de


Kirmes Norheim 3.September-WE 2012_Layout 1 -10.09.2012 15:00 1 Nahe-News 12.09.2012 KW 37 Seite

Norheimer Kerb Seite 15

-Anzeige-

Noremer Kerb vom 15. - 18. Sept. Wir laden Sie ganz herzlich ein! GV Lyra Norheim 1. Vorsitzender Heinz Ott Ortsgemeinde Norheim Ortsbürgermeister Ludwig Wilhelm

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Programm Samstag, 15. September: 19.30 Uhr: Jahreskonzert des Gesangverein Lyra mit befreundeten Vereinen. Der Eintritt ist frei. Einlass ab 18.30 Uhr Sonntag, 16. September: 11 Uhr: Fassbieranstich durch Bürgermeister Ludwig Wilhelm, anschließend gemütlicher Frühschoppen 12 Uhr: Mittagstisch mit verschiedenen Schnitzelvariationen 12 Uhr: Kinderbelustigung mit dem Kindergartenförderverein 14 Uhr: Musikalische Unterhaltung mit dem Disibodenberg-Blasorchester Odernheim Kaffee & hausgemachter Kuchen Montag, 17. September: 11 Uhr: traditioneller Frühschoppen mit „Marlene“ der „Lady of the Music“ 12 Uhr: Mittagessen „Rippchen oder Leberknödel mit Kraut“ Dienstag, 18. September: 15 Uhr: Öffnung der Stände und Fahrgeschäfte mit Freifahrten für Kinder, Kerbe-Ausklang

www.nahe-news.de Das Nahe-NewsTeam wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Kirmes !

Feuerwehr rettete Schwan das Leben BME. Zu einem tierischen Einsatz wurde die Feuerwehr am Sonntag gegen 16 Uhr an das Kapitän Lorenz-Ufer alarmiert. Ein junger Schwan hatte Plastikteile im Schnabel und auch einige bereits verschluckt. Da der Schwan von seiner Mutter bewacht wurde, zog die Feuerwehr Spezialisten des Tierschutzvereins hinzu. Mit Hilfe des Rettungsbootes aus Bad Münster konnten die Einsatzkräfte zu dem verletzten Tier fahren, und es von den verschluckten Fremdkörpern befreien. pdw/red

Dienstjubiläen bei der VG-Verwaltung

BME. Am 1. August feierten Tanja Bollenbach, Thomas Hess und Dirk Weigand bei der Verbandsgemeindeverwaltung ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Am 1. September 2012 konnte Peter Butzbach, Kämmerer der Verbands gemeindeverwaltung, auf 40 Jahre im Öffentlichen Dienst zurückblicken.

In einer kleinen Feierstunde dankte Bürgermeister Ludwig Wilhelm allen Jubilaren für ihre geleisteten Dienste in all diesen Jahren, gratulierte ganz herzlich und überreichte die entsprechenden Urkunden. Dieser Gratulation schloss sich auch der Personalratsvorsitzende Winfried Römer an. red


SEITE 16 - VG BME

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

DRK-Verdienstmedaille für Iris Frank

BME. Seit zehn Jahren ist I r is Frank nic ht m ehr a u s dem Alltag der Bewohner des Seniorenheims Rheingrafenstein des DRK wegzudenken. Jede Wo c h e k o m m t s i e z u d e n Senioren und liest Geschichten vor oder spielt Klavier. In einer Feierstunde überreichte der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes B ad Kre uz nac h, Wolf g a n g Ginz die Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz an Iris Frank. Die Jubilarin war sichtlich bewegt von dieser hohen Auszeichnung und bekräftigte, ihr Engagement weiter fortsetzen zu wollen. Wolfgang Ginz unterstrich die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements in der Gesellschaft und dankte Iris Frank für die

langjährige und kontinuierliche Zusammenarbeit: „Frau Frank hat die Fähigkeit, unsere Bewohner mit besonderer Feinfühligkeit anzusprechen und ihr Interesse und ihre Erinnerungen immer wieder aufs Neue zu wecken", lobte der Vorsitzende. Die Bewohner des Seniorenheims schätzen die Vorlesestunde sehr. „Gerade demente Senioren profitieren von Geschichten aus ihrer Kinderzeit und blühen während der Lesezeit richtig auf", erläuterte Pflegedienstleiter Udo Brosche. Auch für Iris Frank ist die Zeit im Seniorenheim etwas ganz Besonderes: „Mir macht das Vorlesen viel Freude und ab und an spiele ich in diesem Rahmen auch wieder Klavier. Das tut mir einfach gut", freute sich die Jubilarin. red

Frauen und Ritter im Mittelalter BME. Frauen und Ritter im Mittelalter ist das Thema eines Seminars der Bildungsstätte Ebernburg am Samstag, 22. September und Sonntag, 23. September. Die Referentin stellt diesen Themenbereich anhand von literarischen und historischen

Quellen dar und möchte in offenen Gesprächen eine Auseinandersetzung mit dem derzeitigen Mittelalterbild eröffnen. Weitere Infos und Anmeldung bei der Bildungsstätte Ebernburg. ( 06708 - 2266 und unter www.bildungsstaetteebernburg.de. red

SC Hallgarten HALLGARTEN. Die erste Fußballmannschaft des SC 1920 Hallgarten spielt am Freitag, 14. September um 19 Uhr in Volxheim gegen die SG

Volxheim/Badenheim. Die zweite Mannschaft trifft am Sonntag, 16. September um 15 Uhr in Martinstein auf die SG Martinstein/Weitersborn. pdw

Markt-Tag & Einweihung im Kindergarten OBERHAUSEN. Der traditionelle Markt-Tag findet am Freitag, 14. September ab 12 Uhr im Kindergarten statt. Die Kinder und das Kindergarten-Team bieten wieder Leckeres aus der Region und eigener Herstellung an. An diesem Tag werden in einer

kleinen Feierstunde ab 15 Uhr auch die neuen Räumlichkeiten offiziell eingeweiht. Wegen der vermehrten Aufnahme von Zweijährigen aus Duchroth, Niederhausen und Oberhausen und der Umstellung auf eine Ganztagesstätte wurden diese erstellt. pdw

„Saitenhieb“ auf der Waldbühne F E I L B I N G E R T. W e l c h e Klangvielfalt man aus dem Zusammenspiel zweier Akustikgitarren, manchmal auch mithilfe der eigenen Stimme, erwecken kann, präsentieren am Sonntag, 16.September der Kreuznacher Clemens Zerback und Holger Ströher aus Neu-Bamberg auf der Waldbühne am Besucherbergwerk

Schmittenstollen. Mit einer bunten Mischung aus eigenen Instrumentalstücken und Coversongs aus Country, Boogie, Blues und Folk sowie Interpretationen von Eric Clapton bis Santana wird das Duo mit dem originellen Namen „Saitenhieb“ Bewegung ins Publikum bringen. red


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Kerb Duchroth Seite 17

-Anzeige-

Duchrother Kerb vom 14.-17. September 2012

im September 2012

Nicht nur an der Kirmes ist in der Gemeinde etwas los. Das Vereinsleben wird in Duchroth GROSS Geschrieben.

Weingut Weinmann Duchroth / Nahe

Programm Vom 14.bis 17. September Kirmestreiben in der Dorfmitte: Spezialitäten zur Kerb in den Gaststätten (Gasthaus „HumbeHirt,“ Gasthaus Porr, Backesgrumbeere und Haxen aus dem historischen Backofen im überdachten Hof Lindemann) Freitag: 14. September 19.00 Uhr: Kirmeseröffnung am Bierstand

Wir wünschen viel Spaß auf der Duchrother Kerb!

Verbringen Sie ihren Urlaub in unserem Weingut! www.weingut-weinmann.de

Naheweinstraße 70 ~ 55585 Duchroth Tel. 06755-275 ~ Fax. 06755-1873

Samstag, 15. September Beginn ab 18 Uhr 20.00 Uhr: Schlagerparty mit D.J. Peter

NAHE-NEWS

Sonntag, 16. September 12.00 Uhr: Mittagessen 14.30 Uhr: Kaffee & Kuchen

Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Montag, 17. September Ab 12 Uhr Kirmesausklang Wir freuen uns auf Gäste aus Nahe und Fern. Erkunden Sie Duchroth und Umgebung und lassen Sie es sich gut gehen in unserer Dorfidylle. Manfred Porr, Ortsbürgermeister

www.nahe-news.de

Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß und Unterhaltung auf der Kirmes !

HERZLICH WILLKOMMEN Kirmes vom 14. Septemb in Duchroth er bis 17 . Septem ber 2012

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Ihr Ortsbürgermeister Manfred Porr und der Gemeinderat

Weitere Informationen über Duchroth finden Sie unter www.duchroth.de Klick mich!


SEITE 18 - VG Bad Sobernheim & Kirn 

CDU: Disibodenberg muss in öffentliche Hand O D E R N H E I M . D i e CDU-Landtagsabgeordneten Bettina Dickes und Gerd Schreiner schlagen im Zusammenhang mit der aktuellen Diskussion um die Zukunft der Klosterruine Disibodenberg die Überführung in die öffentliche Hand vor. Das Erbe der Heiligen Hildegard von Bingen müsse langfristig gesichert werden. „Wenn die privaten Eigentümer, wie sie selbst erklären, finanziell und zeitlich überfordert seien, dieses herausragende Kulturgut zu erhalten und der Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich zu machen, müsse auch das Land nach geeigneten Lösungsmöglichkeiten suchen“, teilte die Partei in einer Pressemitteilung mit. „Die Landesregierung ist hier gefordert. Denn die Heilige Hildegard von Bingen ist eine der her- ausragenden Persönlichkeiten des deutschen Mittelalters. Ihr Wirken trägt weit über ihre Heimat hinaus. Wenn die privaten Eigentümer

des Disibodenbergs nun selbst erklären, dass sie sich nicht in der Lage sehen, den Anforderungen gerecht zu werden, die mit der Bewahrung eines solch bedeutenden Kulturguts verbunden sind, muss das Land Verantwortung übernehmen. Dabei ist zunächst einmal zweitrangig, welche Rechtsform gewählt wird, um zu tragfähigen Lösungen zu kommen“, so Landtagsabgeordnete Bettina Dickes. Denkbar wäre für die Partei beispielsweise eine öffentlich rechtliche Stiftung. „Entscheidend ist jetzt, dass gemeinsam mit den Eigentümern, den Kommunen und gegebenenfalls auch der Kirche nach Lösungen gesucht wird. Dabei muss allerdings klar sein, dass das Grundstück zurückübertragen werden muss. Außerdem dürfen weitere Landesgelder nur unter der Voraussetzung fließen, dass die öffentliche Hand im weiteren Sinne Kontrolle über die Verwendung hat“, so Dickes abschließend red

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle HOCHSTETTEN / DHAUN. Am 10.September wollten Beamte der Polizei Kirn, gegen 14.30 Uhr, in der Binger Landstraße, in Höhe der Einfahrt zum Wertstoffhof, e i n e n Ve r k e h r s t e i l n e h m e r anhalten, der mit einem schwarz-blauen Opel Corsa mit MYK-Kennzeichen in Richtung Kirn unterwegs war. Der Autofahrer missachtete jedoch die Anhaltezeichen und fuhr weiter in Richtung Kirn. Der Fahrer kann wie folgt beschrieben werden: Alter ca. 25 Jahre, braune Haare (Nacken kurz, Deckhaar etwas länger), rundliches Gesicht und

schmale Statur. Er trug ein blaues T-Shirt. Das Fahrzeug konnte zunächst im Rahmen einer Nahbereichsfahndung nicht gesichtet werden. Letztlich wurde der Opel Corsa im Steinbruch, hinter einem Kiesberg, unmittelbar am dortigen Radweg, aufgefunden. Das Fahrzeug war verlassen. Der Fahrer hatte sich unerkannt entfernt. Hintergründe für die Flucht liegen noch im Dunkeln. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Kirn entgegen. (06752 - 1560. red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Sechs Tonnen schwerer Miststreuer gestohlen BERSCHWEILER. In der Nacht vom Samstag, 8. September auf Sonntag, 9. September entwendeten bislang unbekannte Täter einen Miststreuer, der in einer offenen Halle im Staufenberger Weg in Berschweiler bei Kirn, stand. Bei dem Streuer handelt es sich um ein Arbeitsgerät der Marke TEBBE, Typ S 160, Grundfarbe grün. Dieser hat laut Angaben des Herstellers ein Leergewicht von circa sechs Tonnen und kann somit lediglich mittels eines Schleppers weggezogen werden. Entsprechende Spuren konnten am Tatort festgestellt werden.

„Sie deuten darauf hin, dass der Abtransport des Streuers in Richtung K 30, Gemarkung Bergen, erfolgte“, so die Polizei. Dienststellenleiter Joachim Reimann: „Vielleicht hat jemand den Diebstahl des Miststreuers beobachtet, oder ist das Gespann in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich von Berschweiler sowie den angrenzenden Ortschaften aufgefallen“. Konkrete Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Kirn zu melden. (06752 – 1560. red

Werbung Anzeigenberaterin MCB_Layout 1 19.04.2011 10:00 Seite 1

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37 Was findet in der Region statt?

VG Lalo & VG Stromberg Seite 19

Einmalig! Bücherei in der Telefonzelle

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

Michael Eller in der Troll Bühne BURG LAYEN. Zwischen Hard Rock & Rollator lautet das dritte Soloprogramm von Michael Eller, das der Wahl-Mainzer am Samstag, 22. September um 20 Uhr in der Troll Bühne aufführen wird. Der Rock 'n' Roll stirbt nie – aber die Rocker von einst werden immer älter. Dieser Thematik sieht sich nun plötzlich auch Michael Eller gegenüberstehen und verarbeitet seine Ängste und sein Unverständnis in diesem neuen Bühnenprogramm. Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets kosten 19€. ( 06721 – 4900977 oder unter www.troll-buehne. de. pdw

Ortsbürgermeister Rainer Schmitt bei der Eröffnung der „BuchZelle“. Foto: Gemeinde

WALDLAUBERSHEIM. Eine besondere Bücherei gibt es seit dem Sonntag in der Gemeinde. In einer alten Telefonzelle errichtete die Gemeinde eine „Buch-Zelle“ für jedermann. In dieser Zelle sind über 300 Bücher zum Ausleihen bereit. Jederzeit können sich die Bürger aus der „Buch-Zelle“ ein Buch ausleihen.

CDU-Bürgerstammtisch RÜMMELSHEIM / DORSHEIM. Zum Bürgerstammtisch lädt der CDU-Ortsverband Rümmelsheim-Dorsheim am Freitag, 14. September um 18.30 Uhr in die Straußwirtschaft Schloßmühle in Burg Layen ein. An diesem Abend wird

sich der Kandidat für die Wahl des Verbandsbürgermeisters, Michael Cyfka persönlich vorstellen und über seine Ziele, sein Vorhaben und das im Mittelpunkt stehende SechsPunkteprogramm informieren. pdw

Kindersachenbasar GULDENTAL. Am Samstag, 22. September von 10 bis 12 Uhr veranstaltet der Guldentaler Frauenstammtisch einen Herbst-Winter-Basar in der Alten Schule am Brunnenplatz. Verkauft werden Baby- und Kinderkleidung (Gr. 50 – 176),

Spielsachen und Babyzubehör. Der Listenverkauf findet am Donnerstag, 13. September von 18 bis 19 Uhr im Gemeindebüro im Dammweg statt. Eine telefonische Reservierung ist möglich. ( 06707 – 8983. pdw

Verwirklicht haben diese Aktion Christel Schutz Schröder, Ute Müller-Späth, Karla Riedle und Elisabeth Portz. Unterstützt wurden die vier Frauen von Winfried Rascher. Ortsbürgermeister Rainer Schmitt hofft, dass die Zelle ein positiver Mosaikstein im Leben der Waldlaubersheimer sein wird. pdw/Foto: Gemeinde


SEITE 20 - Kirmes Spabrücken -Anzeige-



Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Kirmes in Spabrücken 13. - 17. September Liebe Spabrücker, liebe Gäste, seit über 650 Jahren wird bei uns in Spabrücken das Kirchweihfest zünftig gefeiert. Deshalb dürfen wir Sie alle ganz herzlich einladen, am

kommenden Wochenende Gäste in unserer schönen Soonwaldgemeinde zu sein. Seit vielen Jahren schon werben wir mit dem Motto „Freude für Jung und Alt, bei Speis und Trank“. Dies rufen wir wie immer auch unseren Freunden und Bekannten aus den Nachbargemeinden zu. Alle unsere Gastwirtschaften, Bistro, Jump, Campingplatz haben sich bestens auf Ihren Kirmesbesuch vorbereitet. Am Donnerstag, Kerwe-WarmUp-Party“ im Jump - die etwas andere Kneipe. Am Freitag, ab 18 Uhr wirbt unsere Feuerwehr mit einem Haxenessen. Am Samstag um 17 Uhr findet das Kerweheimspiel der SG Spabrücken gegen

Langenlonsheim statt. Seien Sie auch auf dem Festplatz herzlich willkommen. Es erwarten Sie ein Zuckerstand, eine Schießbude das Kinderkarussell und viel Unterhaltung für Groß und Klein. Donnerstag, Kirmesauftakt mit „WARM-UP“, am Freitag, spielt bei freiem Eintritt die Partyband „CROSSROAD“. Am Samstag um 19 Uhr wird die Kirmes mit der Bevölkerung und dem Gemeinderat eröffnet. Es spielen für Sie „Die IDOLE“ live bei freiem Eintritt. Zum Familientag trifft man sich am Sonntag auf dem Festplatz. Am Montag lädt ab 11 Uhr das Soonwaldorchster zum traditionellen Frühschoppen ein. Gegen 18.15 Uhr gibt es Karussellfreifahrten von Gemeinde und Gewerbe. Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, liebe Gäste, im Namen all unserer Ratsmitglieder dürfen wir Sie alle recht herzlich zu einem kleinen Umtrunk anlässlich der Kirmeseröffnung am Samstag, um 19 Uhr, auf den Dorfplatz einladen. Wenn die Frage, „wem is´ die Kerb“, beantwortet ist, wollen wir auf unser aller Wohlergehen anstoßen und fröhlich sein. Mit den besten Grüßen D i e t e r R o ß k o p f , Ortsbürgermeister, Johannes Thilmann, H e i k e N o n n e n m a c h e r, Beigeordnete

Bei der Kerb 2011 wurde Naheweinprinzessin Jana Notroff empfangen.


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Kirmes Spabrücken Seite 21

-Anzeige-

Kirmes in Spabrücken 13. - 17. September Donnerstag, 13.September

Werden Sie Fan auf unserer Facebook-Seite!

19.00 „Kerwe-Warm-Up-Party im Festzelt und im Jump Freitag, 14.September 18.00: Haxenessen bei der Feuerwehr 21.30: Partyband Crossroads – Eintritt frei Samstag, 15.September 17.00: Kerweheimspiel der SG Spabrücken gegen

SG Langenlonsheim / Laubenheim

19.00: Kirmeseröffnung durch den Bürgermeister und den

...INNOVATIVSTE MARKE 2012!

Jede Woche Super Aktionspreise

WERKSVERKAUF Freitags von 09:00 - 16:00 Uhr in Spabrücken

Gemeinderat. 21.00: „Die Idole“ live – Eintritt frei Sonntag, 16.September

Man trifft sich zum Familientag auf dem Festplatz

15.00: Kaffee und Kuchen Montag, 17.September 11.00:

Traditioneller Frühschoppen mit dem Soonwaldorchester

18.15: Karussellfreifahrten für die Kinder

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß und Unterhaltung auf der Kirmes !

„Aktion Füreinander“ begrüßte 500. Mitglied

HARGESHEIM. Große Freude beim Vorstand der „Aktion Füreinander“. Sechs Jahre nach der Gründung gehören jetzt über 500 Mitglieder dem Verein an. Bei einem Presstermin stellten die beiden Vorsitzenden des Vereins, Hans-Walter Liese und

Otmar Steeg die Mitglieder 498, 499, 500 und 501 persönlich vor. Die Neu-Mitglieder waren Jürgen Eitel (498), Klaus-Jürgen Friedrich (499), Ulrich Gagneur (500) und Dietmar Canis (501). Die „Aktion Füreinander“ ist der Förderverein der Ökumenischen

Sozialstation im Landkreis Bad Kreuznach. Insgesamt versorgen die 270 Mitarbeiter 1 300 Patienten. Jährlich gibt die Sozialstation 30 000 Euro für die Pflegeunterstützung aus, weil diese von den Krankenkassen nicht

mehr bezahlt werden. Die Jahresmitgliedschaft bei der Aktion Füreinander beträgt 50 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.sozialstation-nahe. de pdw - Foto: M.Wolf


SEITE 22 - Kirmes Weinsheim -Anzeige-



Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Kirmes in Weinsheim vom 14.-18. September Liebe Weinsheimerinnen und Weinsheimer, iebe Freunde der Weinsheimer Kirmes Und schon wieder ist ein Jahr vorbei und in Weinsheim wird ein weiteres Mal Kirmes gefeiert, wie immer fröhlich, gesellig und gastfreundlich. Wir hoffen auf gutes und warmes Wetter,

so dass die Straßenkirmes gelingt. Und wenn dies nicht der Fall sein sollte, so wissen die Weinsheimerinnen und Weinsheimer wie man trotzdem feiert und gute Laune hat. Ich freue ich mich allen Besuchern und Gästen aus nah und fern, besonders aber den Weinsheimer „Bürgerinnen und Bürgern“, ob jung oder alt, groß oder klein, eine gut vorbereitete und attraktive Kirmes anbieten zu können. Wie immer werden wieder schöne Musikprogramme dargeboten, da sollte für Jede

und Jeden etwas dabei sein, auch wenn wir nicht immer den Geschmack eines jeden Einzelnen genau treffen können. Das Weinsheimer Kirmestreiben dauert volle 5 Tage lang, vom 14. bis 18. September 2012. Viel Mühe, Engagement und Aufwand zahlreicher Helferinnen und Helfer ist auch in diesem Jahr nötig, um die Kleinbahnstraße in die bunte und lebendige Festmeile zu verwandeln, die den Charakter der Weinsheimer Kirmes ausmacht. Vielen herzlichen Dank an Alle, die mit Wissen und sehr tatkräftig mitgeholfen haben, dass unser alljährlicher Höhepunkt erneut gut gelingt. Herzlichen Dank allen Weinsheimer Vereinen und Gruppen, sowie den vielen Schaustellern und Marktbeschickern. Besuchen Sie die interessante und sehr abwechslungsreiche Weinsheimer Kirmes. Es lohnt sich wirklich dies alles zu erleben. Ich wünsche Allen schöne und kurzweilige Tage und Stunden auf der Weinsheimer Kirmes 2012. Viele herzliche Grüße Ihr Ortsbürgermeister Thomas Fischer

19.00: 20.00:

Freitag 14.September Die Ortsgemeinde lädt Bürger und Gäste zu einem kleinen Sektempfang durch den Ortsbürgermeister und Gemeindevertreter ein, Aufstellung des Kerwebaumes durch die Feuerwehr. junge Musikshow mit unserem neuen Team „DJ Lars“, der Fetziges, Rock, Pop und Hits für alle auflegt

Samstag, 15. September 17.00 Traditionelles „Samstag-Abend-Kirmestreiben“ mit Life Musik: Die bekannte Band „Westwind“ spielt von 20 bis 24 Uhr Hits, Rock, Pop und Oldies 19.00 Feierliche Abendmesse in der katholischen Herz-Jesu-Kirche Sonntag, 16. September 10.00 Kerwekerch in der evangelischen Kirche mit dem traditionellen Kerwebier danach. 11.00 Familienkirmes Der Familientag auf dem Kirmesplatz, es geht richtig rund vom Enkel bis zu den Urgroßeltern. 15.00 Modenschau 17.00 Das Duo „Cherry-Up“ spielt und singt bis 22 Uhr Schlager und Hits zur Unterhaltung. Montag, 17. September 10.00 Traditioneller Frühschoppen - Frühstück auf dem Kirmesplatz, der Kirmestag für Vereine, Firmen und alle sonstigen kleinen und große Gruppen.

15.00

Dienstag, 18. September Kirmesausklang mit Freifahrten für die Kinder und allem was die Weinsheimer Kerb zu bieten hat.

Vortragsabend für passionierte Jäger REGION Ein exklusiver Vortragsabend für passionierte Jäger findet am Mittwoch, 19. September im Autohaus Reschke in der Planiger Straße in Bad Kreuznach statt. Als Referenten werden Christian Schulte und Konrad Esterl an diesem Abend erwartet. Unter dem Motto „Die Flintenschule

– Grundlagen und Technik für das jagdliche Flintenschießen“ wird Christian Schulte referieren: von der Grundhaltung über die parallelsynchrone Anschlagtechnik bis zur Vorstellung der unterschiedlichen Schwungtechniken. Ob Rothirsch, Gamsbock, Rehbock, Keiler, Raubwild

oder Ringeltaube, sämtliche Ti e r s ti m m e n b e h e r r s c h t Wildmeister Konrad Esterl, die er am Vortragsabend auch vorführen wird. Der Eintritt ist frei, Um Anmeldung wird gebeten. (0800 – 1088600. Mail: info@landrover-contact. de. pdw

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de NAHE-NEWS PRICKELND

ANDERS


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37 Idar-Oberstein Seite 23

Abwechslungsreiches Programm zum Weltkindertag IDAR-OBERSTEIN. Am Samstag, 15. September hat das Warten für alle Kinder ein Ende. Denn dann veranstaltet Stadtmarketing Idar-Oberstein mit Unterstützung des Jugendamtes wieder sein alljährliches Straßenfest zum Weltkindertag. „Kinder brauchen Zeit“ lautet das diesjährige Motto von UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk zum Weltkindertag. Und diese können die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern bei einem erlebnisreichen Tag in der Fußgängerzone Idar verbringen. Von 11 bis 17 Uhr werden in der Innenstadt die unterschiedlichsten Angebote präsentiert: XXL-Spiele, e i n Wa v e b o a r d - P a r c o u r s , technische Experimente zum Staunen, eine Kinder-

F o t o a k t i o n , Te c h n i k z u m A n f a s s e n v o m T H W, d a s Ausprobieren unterschiedlichster Instrumente, ein Low-T-BallTurnier (Straßentennis), Malen auf einer 10-Meter-Leinwand, die Brabbelbox sowie eine Technikschau des Offenen Kanals und vieles mehr. Im Rahmen des Projektes „Demokratie erLeben“ soll mit Hilfe mehrerer Litfaßsäulen darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Meinung der Kinder nicht überall Gehör findet. Auf dem diesjährigen Kindertrödelmarkt können gebrauchte Spielsachen, Bücher, Videospiele, CDs und Kindertextilien angeboten und gekauft werden. Weitere Informationen unter w w w. s t a d t m a r k e t i n g - i d a r oberstein.de. red

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

IDAR-OBERSTEIN. Am heutigen Mittwoch, 12.September kam es zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle. Gegen 1.30 Uhr betraten insgesamt drei maskierte Täter die Shell-Tankstelle in der Mainzer Straße im Stadtteil Idar. Zwei der Täter bedrohten die anwesende Bedienstete mit Schusswaffen und entnahmen aus der Kasse hinter der Theke Bargeld in Höhe von insgesamt 200 Euro. Der dritte Täter hielt sich mit einem Brecheisen bewaffnet im Bereich der Tür auf. Unter Mitnahme von mehreren Packungen Zigaretten und dem Bargeld verließen die Täter das Tankstellengebäude in unbekannte Richtung. Aufgrund der Maskierung ist nur eine vage Personenbeschreibung möglich. Es handelt sich bei den Tätern um drei männliche Personen, circa 1,80 Meter groß. Eine

Person war auffällig schlank. Die beiden anderen Täter hatten eine kräftige Statur. Eine von diese soll nach Mitteilung der Kripo auffällig dick gewesen sein. Alle Täter waren schwarz gekleidet. Zwei der Täter trugen Sturmhauben. Ein Täter war mit einem Tuch oder einem Schal maskiert. Ebenfalls trug einer der Täter dunkle ADIDAS-Schuhe mit weißen Streifen. Die Täter führten einen Rucksack beziehungsweise eine Umhängetasche mit sich. Die Fluchtrichtung ist derzeit noch unbekannt. Erste noch in der Nacht eingeleitet Ermittlungsund Fahndungsmaßnahmen durch Schutz- und Kriminalpolizei verliefen bisher negativ. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Idar-Oberstein (06781 – 5610 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. pdw/red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Kleinbus mit Anhänger gestohlen IDAR-OBERSTEIN. In der Nacht zum Mittwoch, 5. September kam es am „Niederreidenbacherhof“ zu einem Einbruch in die Werkstatteinrichtung der Diakonie. Hierbei wurde durch bislang unbekannte Täter ein silbergrauer Standtresor entwendet. Der Abtransport des Standtresors erfolgte durch den ebenfalls vor Ort durch die Täter entwendeten Kleinbus mit Anhänger. Bei dem Kleinbus handelt es sich um einen zehn Jahre alten, grauen FIAT Ducato mit dem amtlichen

Kennzeichen KH-D 778. Dieser Kleinbus wurde im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen bereits am Mittwoch im Bereich Schöneberg-Kübelberg wieder aufgefunden. Der Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen KH-D 389 mit dem entwendeten Tresor ist bisher noch nicht gefunden worden. Die Kripo Idar-Oberstein bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere hinsichtlich des FIAT Ducato oder des Anhängers. (06781 - 5610. red

Fachtagung zu Pflegekindern IDAR-OBERSTEIN. Am Freitag, 21. September findet ab 9 Uhr im Stadttheater die „3. Fachtagung Pflegekinder“ statt. Sie wird vom Kreisjugendamt Birkenfeld, dem Stadtjugendamt Idar-Oberstein und dem Aktionskreis der Pflegeund Adoptiveltern veranstaltet, und richtet sich an Pflegeund Adoptiveltern, Mitarbeiter der Jugendämter und freien Jugendhilfeträger, Richter und Juristen, Pädagogen und andere Interessierte, die in ihrem Alltag Berührung mit Pflegekindern haben. Im Rahmen der Tagung hält R e f e r e n t D r. m e d h a b i l . , Privatdozent Karl Heinz Brisch Vo r t r ä g e z u d e n T h e m e n ‚Bindung, Angst und Aggression bei Pflege– und Adoptivkindern’ und ‚Bindung und Umgang’. D r. B r i s c h l e i t e t a l s Oberarzt die Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik

und Psychotherapie an der Kinderklinik und Poliklinik der Ludwig-MaximilianUniversität München. In seinen Publikationen setzt sich Dr. Brisch mit den Fragen zur Entstehung von Angst und Aggressivität auseinander. Sie zeigen auf, wie durch geeignete präventive Maßnahmen, durch Beratung und Psychotherapie solche Entwicklungen verhindert und ihre Erscheinungsformen behandelt werden können. Die Teilnahme an der Tagung kostet für Pflegeeltern 10 Euro, für sonstige Teilnehmer 30 Euro, darin ist das Mittagessen enthalten. Interessenten können sich bis 14. September schriftlich bei Anneliese Burd, Fax 06782/15290, Mail burd@ landkreis-birkenfeld.de, und Wilfried Brückner, brueckner@ landkreis-birkenfeld.de anmelden. red

Senioren besuchen die Vulkaneifel IDAR-OBERSTEIN. Die nächste Fahrt des Seniorenbeirates der Stadt Idar-Oberstein führt am Dienstag, 18. September in die Vulkaneifel. Wegen der großen Nachfrage wurde ein zweiter Reisebus gechartert, in dem nunmehr noch einige Plätze frei sind. Auf dem Programm des Ausflugs steht zunächst der Besuch des

Klosters Maria Laach. Nach der Mittagspause geht es weiter zum ‚Lava-Dome’, dem Deutschen Vulkanmuseum Mendig. Dort gibt es eine Museumsführung mit Besichtigung der historischen Lavakeller. Der Reisepreis inklusive Führung beträgt 21 Euro. Anmeldung und Infos beim Seniorenbüro: (06781 - 64523. red


SEITE 24 - Kreis Birkenfeld & Region 

Karnevalisten zu Gast

IDAR-OBERSTEIN. Eine ganz besondere Stadtführung w u r d e d e m Vo r s t a n d u n d den Ehrenoffizieren des Karnevalsvereins Funken Rot-Weiss aus Neuwied zuteil. In der Tracht einer Marktfrau und vor allem „auf Platt“ begleitete Margit Müller die Mitglieder des ältesten Traditionscorps der Deichstadt auf ihrer Tour durch die Edelstein- und Schmuckstadt. Die Gäste, darunter auch der Neuwieder Oberbürgermeister Nikolaus Roth waren begeistert von der außergewöhnlichen

Führung und dem weiteren Besuchsprogramm, das neben der Tour durch die Altstadt eine Besichtigung der Edelsteinmine Steinkaulenberg und ein zünftiges Spießbratenessen umfasste. Natürlich ließ es sich auch Oberbürgermeister Bruno Zimmer nicht nehmen, seinen Kollegen aus Neuwied und die Ehrenoffiziere der Rot-Weissen Funken persönlich zu begrüßen. Als Dank für die Gastfreundschaft verlieh ihm Funken-Präsident Jo Hoffmann den Jahresorden des Vereins. red

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Herbstzeit ist Pilzzeit ERBESKOPF. Der feucht-warme Sommer lässt schon länger die Pilze sprießen und füllt die Körbe der passionierten Pilzsammler. Damit bei nicht so erfahrenen Sammlern keine giftigen Exemplare im Korb oder, noch schlimmer, auf dem Teller landen, bietet das Hunsrückhaus am Erbeskopf wieder seine beliebten Pilzwanderungen in Begleitung eines Experten an. Unter dem Motto Steinpilz & Co. starten am 15., 22. und 26. September um jeweils 10 Uhr die Pilzsammler mit dem Biologen und Pilzexperten Dr. Hans Reichert am Hunsrückhaus. Dabei werden nicht nur die genießbaren Köstlichkeiten rund um den Erbeskopf gesammelt.

Im Mittelpunkt stehen Informationen über die Pilze, ihre Lebensraumansprüche und ihre Bedeutung für das Ökosystem Wald. Nach etwa dreistündiger Wanderung werden die gefundenen Pilze gemeinsam mit dem Hunsrückhaus-Bistro zu einem leckeren Menü zubereitet. Anmeldungen sind bis spätestens eine Woche vor Veranstaltung möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 18 € inklusive Pilzmenü und einem Getränk. Die Veranstaltung dauert fünf bis sechs Stunden. Teilnehmer benötigen einen Korb und ein scharfes Messer. Anmeldung: ( 06504 – 778, Mail: info@hunsrueckhaus.de red

Von Wein-Wald-WiesenWanderung begeistert HINTERTIEFENBACH. Gute Stimmung herrschte am Sonntag vor acht Tagen in und rund um Hintertiefenbach bei der 1. Wein-Wald-Wiesen-Wanderung,

weiteren folgten dann immer in gleichmäßigen Abständen. Wieder zurück am Gemeindehaus ließ man die Gäste natürlich nicht verdursten, denn auch hier

den die Mitglieder des Ortsgemeinderates ins Leben gerufen und geplant hatten. Vier verschiedene Winzer von der Nahe und Rheinhessen hatten am circa fünf Kilometer langen Rundwanderweg mit viel Liebe ihre Weinstände aufgebaut und verköstigten die begeisterten Wanderer mit einem durchweg guten Weinangebot und kleinen Speisen.

hatten die Veranstalter ebenfalls ein Weinstand aufgebaut. Zur Unterhaltung spielte Heinz Ebels Stimmungslieder, sodass auch getanzt, geschunkelt und gesungen wurde.

Körper wieder für die Bundestagswahl nominiert

REGION. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper wird auch 2013 bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 202 (Bad Kreuznach/ Birkenfeld) als Direktkandidat ins Rennen gehen. Mit 93 Prozent nominierten die Delegierten am Donnerstag in der Fischerbacher Sporthalle den Rehborner Bundestagsabgeordneten wieder als ihren Kandidaten. Die

Delegierten quittierten die Rede Körpers mit lang anhaltendem Beifall. „Dieses Ergebnis bewerte ich als einen hohen Vertrauensbeweis für meine bisherige Arbeit. Ich werde nicht locker lassen, über Parteigrenzen hinweg mich für die Menschen der Naheregion einzusetzen“, so Körper zu dem Ergebnis und seinen politischen Zielen. pdw/red

Die ersten Wanderer gingen bereits um 10 Uhr, begleitet von herrlichem Spätsommerwetter, auf die Strecke. Bereits nach fast 800 Metern war der erste Weinstand erreicht. Die

Die Verantwortlichen und die geschätzten 350 Gäste waren am Ende des Tages vollauf begeistert und es wurde beschlossen, dass die 2. Wein-Wald-WiesenWanderung am 1.September 2013 stattfinden wird. Man ist sich im Gemeinderat einig, diesen Event in die zukünftigen Jahresveranstaltungen, jeweils am 1. Septembersonntag, mit aufzunehmen red


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37 Region Seite 25

Tag des Handwerks am Samstag im Berufsbildungszentrum

REGION. Zum großen Tag des Handwerks am kommenden Samstag 15. September, in Bad Kreuznach bringen die Landund Baumaschinentechniker von 10 Uhr bis 15 Uhr ihre „ s t a r k e n Ty p e n “ m i t i n s Berufsbildungszentrum der H a n d w e r k s k a m m e r. D a m i t sind nicht nur die Azubis und ihre engagierten Ausbilder

gemeint, sondern auch echte Arbeitsgeräte: Bagger, Traktoren und Motorgeräte für jeden Einsatz. Der interessierte Nachwuchs kann sogar selbst ausprobieren, ob der Beruf passt: Im Wettbewerb sollen Baggerzähne ausgewechselt werden! Bagger, Traktor und Motorgerät sind auch als Modell am Stand

und sind gleichzeitig Preise für die schnellsten „Zahntechniker“, erklären Obermeister Bernhard Maas und Ehrenobermeister Paul Raimund. Die „starke Truppe“ der Land- und Baumaschinenmechaniker haben sich noch mehr einfallen lassen, um den Tag des Handwerks in Bad Kreuznach besonders attraktiv

und interessant zu machen. Sie zeigen auch einen hypermodernen autonomen Rasenmäher, der mit dem Laptop programmiert wird und fleißig arbeitet, während andere zuschauen. Zuschauer werden auch den Künstler bestaunen, der mit dem Arbeitsgerät Motorsäge interessante Skulpturen am Stand herstellt. red

Adresse: HWK-Berufsbildungszentrum / Siemensstraße 8 / 55543 Bad Kreuznach Infos unter www.khs-rnh.de

Einbruchsserie: Über 15 000 Euro Schaden MEISENHEIM. Ein 18-jähriger M a n n , a u s d e r Ve r b a n d s gemeinde Meisenheim, hielt in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Polizei in Atem. Zunächst brach er in einen Tischlereibetrieb in Meisenheim ein. Dort verwüstete er verschiedene Räume, die er durchsuchte. Mit einem in dem Tischlereibetrieb entwendeten Vorschlaghammer und einer ebenfalls dort entwendeten Gasflasche versuchte er das Sicherheitsglas eines direkt angrenzenden Lebensmittelmarktes zu zerschlagen, um dort einzudringen. Doch an der Scheibe scheiterte der junge Ganove. Ohne sich von seinem Unvermögen entmutigen zu lassen, setzte der junge Mann seinen Beutezug fort. Mit dem zuvor erbeuteten Hammer schlug er die Scheiben eines Getränkemarktes ein. Aus dem

Markt entwendete er Zigaretten, Alkohol und auch Bargeld. Noch nicht am Ende, setzte er seine Einbruchstour im Meisenheimer Schwimmbad fort. Mit einem massiven Betonstein zerschlug er das Glas eines Fensters und gelangte so in das Büro. Dort entwendete er einen Laptop. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte der junge Mann als Täter ermittelt und festgenommen werden. Er wurde zwischenzeitlich in eine Haftanstalt eingeliefert. Weiterhin konnten ihm drei weitere Einbrüche in das Schwimmbad nachgewiesen werden. Hier war jeweils ein hoher Schaden entstanden. Der von ihm angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehr als 15 000 Euro. Der Täter stand bei Tatausführung unter Alkohol- und Drogeneinfluss. red

-Anzeige-

Herbstzauber – Neuanschaffungen jetzt günstig finanzieren

Für alle, bei denen die REGION. Ausgiebige Spaziergänge, begleitet vom Ersparnisse nicht ausreichen um kühlen Herbstwind und den die Pläne kurzfristig umzusetzen, bietet die Volksbank Rhein-Naheprachtvollen Farben der Blätter, Hunsrück einen Herbstkredit zu machen die Herbststimmung Sonderkonditionen. Noch bis perfekt. Die erholsame Jahreszeit mit langen Abendstunden ist zum 26. Oktober gibt es den ideal dafür geeignet, sich neuen WunschKredit zum günstigen Projekten zu widmen. Zinssatz von 4,55 % - schnell und einfach. Wem es nach einem neuen Auto, einer neuen Küche, oder einem Nähere Informationen unter gemütlichen Kamin zumute ist, um sich auf die kältere www.VOBA-RNH.de und in allen Jahreshälfte vorzubereiten, der Geschäftsstellen der Volksbank Werbung Anzeigenberaterin MCB_Layout 1 19.04.2011 10:00 Seite 1 Rhein-Nahe-Hunsrück. red sollte sein Vorhaben jetzt starten.

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


SEITE 26 - Region 

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Kreisjusos wollen gegen Parteiverdrossenheit vorgehen KREIS. Die Jungsozialisten (Jusos) im Kreis Bad Kreuznach haben sich zu ihrer Kreiskonferenz getroffen. Besucher waren der Bundestagsabgeordnete des Kreises, Fritz Rudolf Körper, der rheinland-pfälzische JusoLandesvorsitzende Andro Scholl sowie der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende, Dr. Denis Alt aus Monzingen und der AfA-Kreisvorsitzende Michael Simon. Im Mittelpunkt der Sitzung s t a n d e n d i e Wa h l e n z u m Vorstand. Einstimmig bestätigt wurde Christoph Gerber (Simmertal) in seinem Amt als JusoK r e i s v o r s i t z e n d e r. D e r ausführliche Bericht Gerbers über das letzte Jahr zeige,, wie aktiv politische Jugendarbeit geleistet werde. ,,Diesen Kurs wollen und müssen wir weiterhin halten”, sagte er. Dazu zählen nicht nur die aktuellen Schwerpunkte Bildung und Aufklärung gegen den

Rechtsextremismus, sondern auch die Zusammenarbeit mit der AfA und den SPD-Ortvereinen.“ Weiter verfolgt und vertieft werden soll das von den Jusos ins Leben gerufene und auf junge Menschen abgestimmte ,,Jugend trifft Politik”. Das Ziel hierbei ist, den Austausch zwischen Jugendlichen und Politikern zu fördern. Als Christoph Gerbers Stellvertreter wurden die

Medikamente gehören nicht in den Hausmüll KREIS. Aus aktuellem Anlass teilt die Kreisverwaltung mit, dass im Landkreis Bad Kreuznach keine abgelaufenen Medikamente und Arzneimittel mit dem Hausmüll entsorgt werden dürfen. Im Landkreis Bad Kreuznach wird der Restabfall („graue“ bzw. „schwarze“ Tonne) nicht verbrannt, sondern mechanischbiologisch aufgearbeitet und danach deponiert.

„Altmedikamente könnten dadurch auf die Deponie gelangen - es besteht die Gefahr, dass auf diesem Weg Wirkstoffe der Arzneimittel in die Umwelt eindringen“, so die Verwaltung. Altmedikamente können weiterhin an den Schadstoffmobilen abgegeben werden. Einige Apotheken bieten die Rücknahme auch als Kundenservice an. red

Stadtführung durch die kleine Residenz KIRCHHEIMBOLANDEN. Gemeinsam mit dem Stadtführer kann am Sonntag, 16. September die romantische und geschichtsträchtige Stadt entdeckt werden. Die Stadtführung durch die „Kleine Residenz“ startet um 11 Uhr ab dem Bahnhof (Schlossgarten) Kirchheimbolanden und kostet 2,50 Euro pro Person.

Gäste aus der Region Mainz haben die Möglichkeit, mit dem Donnersberg-Express um 9.48 Uhr ab Mainz Hauptbahnhof direkt bis Kirchheimbolanden durchzufahren. Eine direkte Rückfahrmöglichkeit besteht um 17.07 Uhr. Infos: ( 06352 - 1712, Mail: touristik@donnersberg.de. red

Kreuznacher Schülerin Stefanie Kunert und Dominik Ottenbreit (Bruchschied) gewählt. Des Weiteren besteht der neue Vorstand aus fünf Beisitzern. Neu sind in diesem Amt Felix Kairo und Michael Kleinert (beide Bad Kreuznach) wie auch die aus Waldlaubersheim kommenden Schwestern Sarah und Jana Neubauer. In seinem Amt ebenfalls bestätigt wurde Maximilian Weis.

Mit der Geschäftsführung der SPD-Jugendorganisation wurde Christoph Eß (Hargesheim) betraut. Weiterhin sprach sich der neue Vorstand dafür aus, gegen die allgemein zunehmende Parteiverdrossenheit vorzugehen und für die Sozialdemokratie zu werben. Dr. Denis Alt dankte den Jusos im Namen des SPD-Kreisverbandes für ihre engagierte Arbeit und ermunterte sie, auch vor unbequemen Themen nicht zurückzuschrecken: „Solidarität ist keine Einbahnstraße – die Jusos können sich auf die Unterstützung ihrer Mutterpartei verlassen.“ Die Jusos erklären sich bereit, mit den anderen politischen Jugendorganisationen im Kreis zusammenzuarbeiten. Man freue sich auf die Zusammenarbeit – vielleicht gelinge ja sogar die Gründung eines „Rings politischer Jugend“, meinen die Jusos. red

Fundgrube für Mineralienfreunde IMSBACH. Das ehemalige Bergbaudorf Imsbach am Donnersberg steht am 3. Septemberwochenende wieder im Blickpunkt der Mineralienund Fossilienfreunde. Unter dem Motto „Informieren – Tauschen – Kaufen“ findet die 28. Börse am 15. und 16. September in der Gemeindehalle statt. Am Samstag kann die glitzernde Vielfalt der Mineralienwelt von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 17 Uhr bewundert werden. Es besteht die Gelegenheit, Schätze zu bestaunen, die ansonsten nur „unter Tage“ vorkommen. Über 40 Sammlerinnen und Sammler aus dem Bundesgebiet sowie aus Frankreich werden eindrucksvolle Fundstücke

präsentieren. Geführte Wanderungen „auf den Spuren des Bergbaus“ werden an beiden Tagen jeweils um 13 Uhr angeboten und laden zum Entdecken des ehemaligen Grubengebietes ein. Zwischen der Ausstellungshalle und dem Grubengebiet verkehrt der Grubenexpress. Eröffnet wird die Mineralienund Fossilienbörse bereits am Freitag, 14. September um 19 Uhr mit dem Fachvortrag von Ralf Kauth zum Thema „Forschungsergebnisse in den Imsbacher Bergwerken“. Die Eröffnungsveranstaltung findet im Kath. Pfarrheim Imsbach statt. Infos: ( 06352 – 1712, www.donnersberg.de red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


Lecker Schlemmen in der12.09.2012 Region 4 Fotos_Layout 1- KW 20.04.2011 Seite 1 Nahe-News 3710:31

Lecker Schlemmen Seite 27

-Anzeige-

Lecker Schlemmen in der Region Sie ist wieder da: Zwiebelkuchen- & Federweißerzeit

Genießen - schlemmen - wohlfühlen im Cafe und Restaurant Täglich von 10-22 Uhr geöffnet

Zwiebelkuchen & Federweißer 100 Gramm magerer Speck 15 Gramm Hefe 125 Gramm Saure Sahne 1 Prise Zucker 3 Eier 1 Prise Salz 400 Gramm Weizenmehl 1 EL Mehl 60 Gramm Butter ½ TL gehackter Kümmel 800 Gramm Zwiebeln 125 ml lauwarme Milch Salz / Pfeffer aus der Mühle

Niederthäler Hof 1 55596 Schloßböckelheim Tel. 0 67 58 - 96 93 91 www.landhotel-niederthaeler-hof.de

Das neue H H H H Hotel in Bad Kreuznach

Sympathie Hotel Fürstenhof Fürstlich Brunchen Frühstücks-Brunch: 13,80 Euro p. P. von 7.00 - 10.30 Uhr

Sonntags-Brunch: 25,80 Euro p. P. von 12.00 - 14.00 Uhr

Kurhausstraße 20 • 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 - 298 467-0 • www.sympathie-hotels.de Das Mehl in eine große Schüssel geben, und in der Mitte eine Mulde drücken. In etwas Milch die Hefe, Salz und Zucker auflösen, in die Mulde schütten und zu einem Teig verarbeiten. 20 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt aufgehen lassen. Die Butter und restliche Milch einarbeiten, und eine weitere halbe Stunde aufgehen lassen. Ratschlag: Man kann auch fertige Bachmischungen für den Teig nehmen. Die Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben, den Teig ausrollen und auf ein Kuchenblech mit

Backpapier legen. Die Teigränder nach oben drücken. Den Speck in einem großen To p f a u s l a s s e n , d a r i n d i e Zwiebelscheiben weich dünsten, etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen vorheizen. Eier, Saure Sahne, Mehl, Pfeffer, Salz und Kümmel verrühren und unter die Zwiebeln mischen. Diesen Belag gleichmäßig auf den Teig streichen, etwa 30 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. red / Fotos: Raimund Berger & Florentine beide pixelio.de

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!


SEITE 28 - Mainz-Bingen 

Neues Ballfangnetz errichtet

WELGESHEIM. Dribbeln, Gegner ausspielen, Schuss und Tor: Das ist der Traum eines jeden Fußballspielers. Nicht immer funktioniert das auch so, mancher Schuss landet neben dem Tor. In der Gemeinde bisher sogar auf dem angrenzenden Acker. Damit ist jetzt Schluss: Drei ehrenamtliche Helfer haben gemeinsam mit RWE-Mitarbeiter Thomas Schmidt am dortigen Bolzplatz für Abhilfe gesorgt. In zahlreichen ehrenamtlichen Stunden wurde ein Ballfangnetz errichtet. Mit einem Zuschuss von 2 000 Euro hat das Energieunternehmen die Maßnahme über ihr Mitarbeiterprogramm „Aktiv vor Ort“ ermöglicht. Nachdem das Aufmaß erstellt war, mussten Fundamente ausgebaggert und die Hülsen für

fünf Meter hohe Pfosten betoniert werden. Nach den Sommerferien konnten die fleißigen Helfer dann die Pfosten aufstellen und das Ballfangnetz montieren. W ä h r e n d RW E - M i t a r b e i t e r Schmidt gemeinsam mit Ortsbürgermeister Michael Leisenheimer und den Bürgern Michael Neumann und Thomas Forster noch mit den Arbeiten beschäftigt war, konnten die We l g e s h e i m e r K i n d e r d i e Fertigstellung kaum erwarten. Die Baumaßnahme wurde intensiv beobachtet und nach Prüfung der Tauglichkeit des Netzes durch die Mini-Experten für gut befunden. „Wir sind froh über die Unterstützung von Thomas Schmidt und RWE. Ohne deren Hilfe hätten wir die Arbeiten nicht umsetzen können“, unterstrich der Bürgermeister. red

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Pilgertafel aufgestellt INGELHEIM. Eine Tafel in der Gemarkung „Die Ruh“, direkt bei der steinernen Bank, wurde vor wenigen Tagen aufgestellt. Damit komplettiert die St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-Pfalz-Saarland die Ausschilderung des Pilgerweges von Mainz nach Bingen. In einer kleinen Feierstunde wurde die Tafel mit der stilisierten Muschel durch die Beigeordnete Irene

Gesellschaft in den vergangenen Jahren gearbeitet hat. Der Jakobsweg war ein Weggeflecht, welches sich über ganz Europa zog. So versteht sich auch symbolisch die Muschel. Die vielen streifenförmigen Facetten laufen alle zum tiefsten Punkt der Muschel hin, nach Santiago de Compostela in Spanien. Eine Übersichtskarte der Wanderwege nach Spanien

Hilgert übergeben. Rund zwanzig Pilger hatten sich eingefunden, als die von der Stadt Ingelheim finanzierte und vom Bauhof aufgestellte Tafel übergeben wurde. In ihrer Begrüßung outete sich die Beigeordnete als begeisterte Pilgerin: „Es gibt nichts Besseres als gehen.“ 41 Kilometer lang ist der Pilgerweg von Mainz nach Bingen, an dem die St. Jakobus-

sowie von Mainz nach Bingen und einen Text aus dem Jahr 1817 vervollständigen die Tafel. Hildegard Becker-Janson und Jürgen Mank dankten der Stadt Ingelheim für die Unterstützung zum Aufstellen der Tafel. Zu guter Letzt gab die Vizepräsidentin der Jakobusgesellschaft Rheinhessen den anwesenden Pilgern die zehn Pilgergebote mit auf den Weg. red

Kreisverwaltung hat Raumbedarf INGELHEIM. Seit Jahren steigt die Zahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung MainzBingen stetig. Derzeit beträgt sie 1 050. Der Grund sind Fallzahlsteigerungen und neue Aufgabenzuweisungen durch Bund und Land. Auswirkungen hat dies nicht nur auf die Personalkosten, die im Vergleich zu 2008 heute um 2,7 Millionen Euro netto höher liegen, sondern auch auf den Platzbedarf. Nun muss der Rundbau des Ve r w a l t u n g s g e b ä u d e s i n Ingelheim erweitert werden. Die Vorbereitungen zur Aufstockung des Baus haben begonnen,

der Kreisausschuss hat der Erweiterung zugestimmt. „Allerdings kann der neue fünfte Stock aus statischen Gründen zur zu zwei Drittel ausgebaut werden“, so Landrat Claus Schick. 263 neue Stellen wurden seit 2 0 0 8 n e u g e s c h a ff e n , e i n großer Teil der Mitarbeiter ist im Hauptgebäude der Kreisverwaltung in Ingelheim beschäftigt. „Wir haben für das Jobcenter in der neuen Mitte Räume angemietet. Dennoch platzt unser Haus aus allen Nähten“, sagt Schick. Eine Aufstockung des

Gebäudes, langfristig deutlich kostengünstiger als ein Neubau oder eine Anmietung, ist unumgänglich. Und bereits jetzt ist der neu zu bauende Raum voll belegt. „Wir haben selbst mit einem neuen fünften Geschoss keine weiteren räumlichen Kapazitäten“, so Schick. Rund drei Millionen Euro wird die Aufstockung kosten, das Land hat einen Zuschuss von 20 Prozent zugesagt. „Das freut uns natürlich sehr, denn neben dem finanziellen Aspekt bedeutet das auch, dass die ADD unseren Raumbedarf anerkennt und bestätigt.“ red

Blutspende WEILER. Zum nächsten B l utspendeter m in lädt der Malteser-Ortsverein am Mittwoch, 19. September von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr in die Bürgerstube der „RheinNahe-Halle“ ein. Während die Erwachsenen Blut spenden, werden die Kinder von den Maltesern-Mitgliedern betreut. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37 Region Seite 29

Kinder- und Jugendfest im Park am Mäuseturm

BINGEN. . Bereits zum vierten Mal findet am Sonntag, 16. September von 11 bis 18 Uhr das Kinder- und Jugendfest im Park am Mäuseturm statt. Zahlreiche große Attraktionen, wie zum Beispiel verschiedene Hüpfburgen, eine Riesenrutsche, ein Kletterturm und ein Karussell, erwarten die Kinder und Jugendlichen. Neu ist ein SurfSimulator. Außerdem gibt es wieder verschiedene MitmachAktionen wie Kinderschminken, Dosenwerfen, Torwandschießen und vieles mehr. Alle Aktionen sind kostenlos. Die „Großen“ können ab 11 Uhr beim Biker- beziehungsweise Skater- Contest ihre Fahrkünste unter Beweis stellen und ab 13 Uhr dann beim Beachvolleyballturnier mitfiebern. Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Die Kleinen dürfen sich auf

Clown Filou um 13 Uhr sowie zwei Auftritte von Liedermacher Alex Schmeisser um 14 und 16 Uhr freuen. Für Groß und Klein bietet die Schützengesellschaft Bingen von 11 bis 16 Uhr Laserschießen an. Auch die „Kreativen“ kommen an diesem Tag auf ihre Kosten. Filzen steht von 11 bis 14 Uhr auf dem Programm und von 14 bis 18 Uhr können sich alle beim Papierschöpfen versuchen. Künstlerische Anregungen bietet René Schell von „Riens Artwork“. Der Sprayer zeigt eine Auswahl seiner Werke und wird auch selbst künstlerisch aktiv sein. Veranstalter des Kindertags ist der Freundeskreis Park am Mäuseturm in Kooperation mit der Sparkasse Rhein-Nahe, d e r Sta d t B i n g e n und der Allgemeinen Zeitung red

„Theader Freinsheim“ zu Gast auf der Binger Bühne BINGEN. „Schädelstätte oder Die Bekehrung der heiligen Maria“ heißt das Theaterstück, mit dem Anja Kleinhans vom „Theader Freinsheim“ am Samstag, 15. September um 20 Uhr auf der Binger Bühne gastiert. Es ist eine Geschichte von und mit der Heiligen Jungfrau Maria Mutter Gottes. Dieses Stück schildert eine letzte Unterhaltung zwischen Maria und ihrem gekreuzigten Sohn. Dabei zeigt sie sich auf geradezu absurde Weise als vollkommen irdische Mutterfigur, die von ihrem göttlich ambitionierten Sohn überfordert ist. Jesus „unbürgerliche" Lebensweise, sowie sein besonderer Freundeskreis sind ihr nicht nur suspekt, sondern auch der Beweis ihrer misslungenen Erziehung. Doch Jammern hilft

nicht, jetzt muss gehandelt werden und so versucht sie auf ihre ganz eigene Art, den Sohn von seinen Todesqualen und damit auch sich von ihren eigenen (Glaubens-)Qualen zu befreien. red

Orgelkonzert

Herbstferienprogramm BINGEN. Ein abwechslungsreiches Herbstferienprogramm stellte die Stadtjugendpflege wieder zusammen. Das Programmheft ist ab heute erhältlich. Insgesamt 52 verschiedene Veranstaltungen

erwarten die Binger Ferienkinder. Das Programmheft gibt es unter anderem im Bürgerbüro, in der Stadtbibliothek und der TouristInformation. Unter www.bingen. de kann das Programmheft auch heruntergeladen werden. pdw

Ihr schneller Kontakt zur Redaktion: Mail: info@nahe-news.de Telefon: 06755 - 96 99 026

INGELHEIM. Zum 22. Internationalen Orgelkonzert in der Evangelischen Saalkirche am Freitag, 14. September um 19.30 Uhr konnten gleich zwei junge Orgel-Meister aus Rumänien gewonnen werden: Anna Luiza Ahire und Cristian Rosoaga aus Cluj-Napoca (Klausenburg). Auf dem Programm des Konzerts stehen Orgel-Meisterwerke aus drei Jahrhunderten von Johann Sebastian Bach, Dietrich

Buxtehude, Marcel Dupre und anderen. Die Spielanlage der DreymannOrgel wird auf eine große Leinwand im Kirchenraum übertragen, sodass die Konzertbesucher den Organisten beim Spielen zuschauen können. Der Eintritt für das circa einstündige Konzert ist frei. Um eine Kollekte wird gebeten. Im Anschluss an das Konzert wird Orgelwein aus der Orgelweinpfeife angeboten. pdw


SEITE 30 - Service 

Stellenanzeige

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

-Anzeige-

Lebensfreude in der Region genießen Straußwirtschaften & Gutsschänke

Malergeselle zur Aushilfe auf 400 Euro-Basis dringend gesucht (gerne auch Frührentner) Rufen Sie uns an!

Ort

Weingut

Oberhausen / Nahe

WaldalgesheimGenheim

Impressionen aus unserer Region

Weingut und Straußwirtschaft Christmann-Faller Hallgartener Str. 2 Tel. 06755-1526 www. christmann-faller.de

Weingut und Straußwirtschaft Walter Eckes Naheweinstr. 26 ( 06724-95977 www. winzerlädchen.de

Öffnungszeiten Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 12 Uhr

Öffnungszeiten: Fr. / Sa. ab 17 Uhr Sonntag & Feiertag ab 16 Uhr

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Eilmeldungen von dieser Woche: 10. September 2012 / 17.35 Uhr Nach Messerstecherei auf Winzerfest - Polizei sucht Zeugen 09. September 2012 / 19.05 Uhr „Bott Bau“, DLRG & Sparkasse sind Sieger des Fischerstechens 09. September 2012 / 9.00 Uhr Nach Übung: Sieben DRK-Mitglieder bei Unfall verletzt

Unsere heutige Impression der Woche zeigen die Weinberge an der Domäne in Niederhausen. Im Hintergrund sehen Sie die Ortsgemeinde Oberhausen. Foto: MCB

Ihr schneller Kontakt zur Redaktion: Mail: info@nahe-news.de Telefon: 06755 - 96 99 026

08. September 2012 / 11.42 Uhr Mehrere Verletzte bei Messerstecherei 08. September 2012 / 9.50 Uhr Grossbrand in Pfaffen-Schwabenheim Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)


Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende

Unser Horch e mol...

befindet sich für vier Wochen auf einer beruflichen Fortbildung

Freitag, 14.09.12

Service Seite 31

Nahe-News in sozialen Netzwerken Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

17.00 Uhr: Bad Münster am Stein Ortsmitte: Mittelalterlicher Markt 18.00 Uhr: Spabrücken Ortsmitte: Kirmes (bis Mo.) 19.00 Uhr: Weinsheim Ortsmitte: Kirmes (bis Di.)

Samstag, 15.09.12 16.00 Uhr Volxheim Kerbeplatz: Kirmes (bis Mo.) 20 Uhr Duchroth Ortsmitte: Kirmes(bis Mo.): Schlagerparty

Sonntag, 16.09.12 11 Uhr Gensingen Kerbeplatz: Frühschoppen mit dem Kerbejahrgang 11 Uhr Norheim Kerbeplatz: Eröffnung der Kirmes (bis Di.) 11 bis 16 Uhr Bingen Park am Mäuseturm: Kinder- und Jugendfest Ihre Termine senden Sie an:

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Klicken Sie das Wappen an!

Mail: termine@nahe-news.de Fax: 06755 - 9699027

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen

Kreis Birkenfeld

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufnummern

SEITE 32 - Service 

Nahe-News 12.09.2012 - KW 37

POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Meine beste Zeit ist JETZT !

Telefonseelsorge (0800 - 1110111

MCB

Apothekennotdienst

Mittwoch, 12. September: Apotheke am Mönchberg, KH-Winzenheim Donnerstag, 13. September: Neue Apotheke am Holzmarkt, Bad Kreuznach

NAHE-NEWS

Freitag, 14. September: Herz Apotheke, Gensingen Rheingrafen Apotheke, Bad Kreuznach

www.nahe-news.de

Samstag, 15. September: Laurentius Apotheke, Wallhausen Rochus Apotheke, KH-Planig Sonntag, 16. September: Rosen Apotheke, Bad Kreuznach Montag, 17. September: Rochus Apotheke, Gensingen Adler Apotheke, Bad Münster am Stein Dienstag, 18. September: Hirsch Apotheke, Wöllstein Rosengarten Apotheke, Rüdesheim

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Werben mit Nahe-News: LINK - KLICK - KONTAKT Neugierig? anzeigen@nahe-news.de Werbung Inhaber Wolf_Layout 1 15.06.2011 16:46 Seite 1

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 13° C / 15°C unterschiedlich bewölkt, vereinzelt Schauer

Donnerstag 6° C / 19°C unterschiedlich bewölkt

Freitag 9° C / 23°C meist sonnig

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 11 C / 21° C unterschiedlich bewölkt

Sonntag 11° C / 22° C unterschiedlich bewölkt

„Durch des Septembers heitern Blick, schaut noch einmal der Mai zurück.“


Nahe-News die Internetzeitung KW_37_2012