Issuu on Google+

NAHE - NEWS

Nohfelden Na

he

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 25.05.2011

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Bergwacht führte erfolgreiche Übung im Rotenfelsmassiv durch

Bingen/Rhein

Jahrgang 1 / KW 21 Christian Stark, Ihr Ansprechpartner, wenn es um den Kauf oder Verkauf von Immobilien geht. ... einfach stark! Tel.: 0671/480101

www.christianstark.eu

Weingut Straußwirtschaft

Christmann - Faller Haus der Naheweinköngin Daniela 02/03 Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen / Nahe Telefon/Fax: 0 67 55 / 15 26 e-mail: christmannfaller@aol.com www.christmann-faller.de

Mit einem Rettungssitz wurde der „Verunglückte“ Bergsteiger von Peter Schiffer (rotes Shirt) im Rotenfelsmassiv gerettet. Foto: M.Wolf

TRAISEN. Groß war die Resonanz am Samstag bei der Übung der DRK-Bergwacht im Rotenfelsmassiv. Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens führten die Mitglieder der Bergwacht unter deren Vorsitzende Christel Wenghöfer die Übung durch. 80 Meter Tief musste Peter

Schiffer sich herabseilen, um zu dem „Verunglückten“ zu gelangen. Als Schiffer feststellte, dass die Person bei Bewusstsein ist, konnte der „Verunglückte“ mit einem Rettungssitz am Körper von Schiffer befestigt werden. Im Anschluss brachte er ihn im Huckepack in die Schlucht am

„Wiesbadener Weg“. Von dort wurde er mit einer Gebirgstrage und weiteren Helfern hoch zum Gipfel gebracht. Was am Samstag vorgeführt wurde, war vor drei Jahre bittere Realität. Damals musste die Bergwacht eine abgestürzte Bergsteigerin retten. pdw

Straußwirtschaft geöffnet: 22. April - 26. Juni 2011 03. Sept.-16. Okt. 2011 Wein im Park: 22.-24. Juli 2011 Weinfest: 27.- 28. August 2011

Weinwochenenden Weinproben Festlichkeiten aller Art Mit jeder verkauften Flasche „LebenWein“ unterstützen wir die Aktion „Benni&Co.“ Nähere Infos können Sie gerne von uns persönlich erhalten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit Traktor umgekippt - Tod BINGEN. Tödliche Verletzungen erlitt am Dienstag um 8.50 Uhr ein Traktorfahrer (71) aus Bingen. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit seinem Traktor in der Gemarkung Dromersheim

Ausgezeichnet

VG RÜDESHEIM. Sechs Bürger aus der VG erhielten in der letzten Woche in einer Feierstunde die Verdienstmedaille und Ehrennadel von Bürgermeister Markus Lüttger ausgehändigt. Mehr über die Geehrten lesen Sie auf Seite Seite 10

unterwegs. Plötzlich sei der Tr a k t o r i n e i n e r l e i c h t e n Gefällstrecke zuerst nach links, bevor es nach rechts von der Fahrbahn abkam und umkippte. Durch das tätigen der

Mühlentor

KH. Eine besondere Aktion bietet ab dem 4. Juni das Hotelund Restaurant Mühlentor an. Ab diesem Tag werden die Gäste bis zum 27. August auf eine kulinarische Mittelmeerkreuzfahrt mitgenommen. Was Sie dort erleben, lesen Sie auf Seite 5

Hupe wurden Arbeiter in den umliegenden Weinbergen auf den Traktor aufmerksam. Für den Fahrer kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. red

Befragung

KH. Auf einen Text für die Bürgerbefragung zur „Ost-WestStraße“ einigte sich am Montag der Hauptausschuss der Stadt. In den Tagen zuvor kam es zu heftigen Diskussionen. Wie der Satz lautet und wie es weitergeht, das lesen Sie auf Seite 3

Nahe-News Kirchgasse 1 55585 Oberhausen (06755 - 96 99 026 06755 - 96 99 027 info@nahe-news.de


SEITE 2 - Stadt KH

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Noch wenige Tage bis zum 2. Firmenlauf KH. Am Donnerstag, 9. Juni startet in der Innenstadt der 2. Bad Kreuznacher Firmenlauf. Bisher sind über 1 704 Läuferinnen und Läufer aus 159 Firmen angemeldet. Beworben wird das Event, das von Antenne 88,3 durchgeführt wird, mit dem Satz: „Machen Sie mit. Genießen Sie die schönste Laufstrecke in Rheinland-Pfalz.“ Start und Ziel befinden sich in der Roßstraße in Höhe des Bistros Körnchen. Die etwa fünf Kilometer lange Laufstrecke führt über die Kaiser-WilhelmStraße, entlang des Stadtarms der Nahe, vorbei am Caravelle Hotel im Park zur Roseninsel. Entlang der Grünflächen und mit Blick auf die Nahe führt die Strecke über die Salinenbrücke. Auf dem gegenüber liegenden Naheufer geht es dann zurück in Richtung Zentrum, vorbei am Quellenhof und am Radonstollen. Etwas weiter schwenkt der Weg nach rechts und führt zum zweiten Mal über die Nahe, vorbei an den Crucenia-Thermen. Ab hier beginnt der Endspurt durch das Kurviertel entlang der Nahe, vorbei an der Fritz Schirmbar zum letzten schweren Aufstieg – der Nahebrücke. Die letzte Kurve führt dann direkt ins Ziel in der Roßstraße.

Ob als Einzelunternehmer oder Weltkonzern, ob Lauf-Ass oder Sofa-Sportler – jeder kann mitmachen. Der einzige Firmenlauf in Rheinland-Pfalz mit einer Netto-Zeitmessung wird auch in diesem Jahr unterstützt durch die Stadt Bad Kreuznach, die Sparkasse Rhein-Nahe, die Stadtwerke Bad Kreuznach und viele weitere Sponsoren, Helfer und Vereine. Bei dem Firmenlauf geht es aber nicht nur um die Schnellsten. Die Hauptpreise werden auch in diesem Jahr in den Kategorien „Originellstes Team“ und „Größte Läufergruppe“ vergeben. Neben Sachpreisen wird es in diesen Kategorien auch die begehrten Wanderpokale geben, die dann ein Jahr im Besitz der Gewinner

verbleiben. Mitlaufen wird auch Oberbürgermeister Andreas Ludwig mit seiner Mannschaft aus der Stadtverwaltung. Das Team trägt den Namen „Brückenhaus-Renner“. Die Startgebühr beträgt 15 Euro. „Laufen und Gutes tun. Das ist auch dieses Jahr wieder unsere Mission“, kündigt Doreen Gesierich, die Geschäftsführerin von Antenne 88.3 Bad Kreuznach, an. Ein Euro pro Läufer geht an den Kinderschutzbund, der dieses Geld für die Neugestaltung ihres Hausaufgabenzimmers verwenden will. Nach dem Lauf gibt es eine große After-Run-Party auf dem Kornmarkt.  pdw/red

Buletten-Duell in der Mühle

Duell“ gab es für beide Gruppen 1,5 Kilogramm Hackfleisch sowie Möhren, Kartoffeln, Zwiebeln und Gewürze. Jede Mannschaft durfte zudem für zehn Euro nach eigener Wahl Lebensmittel einkaufen. Lediglich beim Kartoffelschälen wurden die Nachwuchsköche von Bürgermeisterin Martina Hassel unterstützt. „Kochen ist keine reine Frauensache mehr“, freute sie sich besonders über die große Resonanz bei den männlichen Jugendlichen.

KH. Ein Kochduell der etwas anderen Art fand vor wenigen Tagen im Jugendund Kooperationszentrum

„die Mühle“ statt. Von der Jury wurde ein deutsches Gericht mit internationaler Note gesucht. Beim so genannten „Buletten-

Auf Wunsch der Jugendlichen fand das Kochduell im letzten Jahr erstmals statt.  pdw Foto: Stadt

SoundExpress

KH. Vier Jahre nach dem großen Erfolg zum 25. Bandjubiläum im Jahre 2007 gibt die Big Band Sound Express aus Bad Kreuznach am Mittwoch, 1. Juni um 20 Uhr wieder ein Konzert im großen Kursaal vom Domina Park Hotel & Conference in Bad Kreuznach. Sound Express wird seine Zuhörer an diesem Abend mit einem neuen Programm „purer“ Big Band Musik mit Kompositionen von Peter Herbolzheimer, Sammy Nestico, Michele Camilo, Gordon Goodwin und vielen anderen unterhalten. Natürlich werden auch wieder die starken SoundExpress-Vocals unter anderem mit Stücken von Roger Cicero und Chicago zu hören sein. Karten für 13 € (Schüler und Studenten 8€ ) gibt es an der Abendkasse und ab sofort an den Vorverkaufsstellen Musikhaus Engelmayer und Gesundheit und Tourismus GmbH (zzgl. VVK-Gebühr). red

Workshop KH. Mit dem Ergebnis der Auftaktveranstaltung des Förderprogramms „Aktive Stadtzentren“ ist OB Andreas Ludwig sehr zufrieden. „Es gibt bereits viele gute Ideen, wie die historische Altstadt weiter entwickelt werden kann“, so Ludw i g.Im M är z war e n Geschäftsleute, Hauseigentümer und Anwohner als Multiplikatoren seiner Einladung gefolgt. Dabei wurden unter anderem folgende Schwerpunkte für den Workshop am 15. Juni, ab 17 Uhr im Haus des Gastes erarbeitet: Städtebau/Wohnen, Freiflächen/ Parken, Verkehr, Einzelhandel/ Gastronomie/Gewerbe, K u l t u r, u n d A l l g e m e i n e s / Organisation/Engagement. Zum Workshop sind alle interessierten Bürger eingeladen. Vortrag und Ergebnisse der Auftaktveranstaltung sind im Internet einsehbar. www. stadt-bad-kreuznach.de (unter Bürgerinformation Stadtplanung). Infos ( 0671 – 800718,  red


Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Festkonzert in Pauluskirche

KH. Ein besonderes Konzert findet am Mittwoch, 1. Juni um 20 Uhr in der Pauluskirche statt. An diesem Abend wird der bekannte „Choir of the West“ aus Anlass des 700-jährigen Bestehens der Kirche auf dem Wörth auftreten. Der 1925 gegründete „Choir of the West“ ist das VorzeigeEnsemble der Pacific Lutheran Universität in Washington, USA. Der Chor probt vier Tage pro Woche und gestaltet in Zusammenarbeit mit anderen Ensembles der Universität eine

jährliche Serie von Weihnachtsund Festkonzerten am Campus. Dr. Richard Nance leitet den Chor und lehrt bereits seit 1992 an der Pacific Lutheran Universität. Er ist aktiv in der Vereinigung amerikanischer Chorleiter (ACDA) tätig und ist bekannt für seine Kompositionen und Chorarrangements. Zum Gelingen des Konzertes wird auch das Vokalensemble der Pauluskirche unter der Leitung von Beate Rux-Voss beitragen. red

Bürgerbefragung kann starten KH. Nach zahlreichen Diskussionen beschloss der Hauptausschuss in seiner Sitzung am Montag den Text für die Bürgerbefragung zur „Ost-West-Straße“. Der Text lautet: Soll die Stadt Bad Kreuznach eine ,Ost-WestStraße`, ähnlich der Nord-SüdVerbindung, von der Alzeyer Straße bis zur Salinenstraße in Höhe Moltkestraße (Viadukt) bauen?“ Die Satzung zur Bürgerbefragung „Ost-West-Straße“ muss nun der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag, 26. Mai, beschließen. „Ich bin froh, dass es uns gelungen ist, bei nur einer Gegenstimme die Bürgerbefragung endlich auf den Weg zu bringen“, so Oberbürgermeister Andreas Ludwig, der zu Beginn der Sitzung klare Worte zur „kleinlichen Auseinandersetzung über die

Fragestellung“ sprach. „Damit geben wir als Parlament kein gutes Bild ab und erweisen der Demokratie einen Bärendienst.“ Nach dem offiziellen Beschluss durch den Stadtrat verschickt die Stadtverwaltung die rund 33.000 Abstimmungsunterlagen. Berechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die am letzten Tag der Befragung (24. Juni) mindestens 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten in der Stadt Bad Kreuznach ihren Hauptwohnsitz haben. Der Abstimmzettel kann in der Zeit vom 14. bis 24. Juni persönlich bei der Stadtverwaltung, Informationsbüro, Hochstraße 48 abgegeben oder mit Erklärung der persönlichen Stimmabgabe per Post zurückgeschickt werden. Das Porto übernimmt die Stadtverwaltung. pdw/red

Stadt KH Seite 3

TERMINE

Freibad offen KH-BOSENHEIM. Bei derzeit rund 18 Grad Wassertemperatur hat seit Samstag nun auch das Bosenheimer Freibad geöffnet. I m Vo r f e l d w u r d e n e i n i g e Vo r b e r e i t u n g s m a ß n a h m e n durchgeführt. So wurden der Beckenkopf und poröse Stellen in den Folien repariert sowie der Eingangsbereich zum Freibad neu asphaltiert, da hier Unfallgefahr bestand. Auf eigene Kosten hat der Förderverein einen neuen Metallzaun anbringen lassen. Auch für die Durchführung weiterer Arbeiten wie das Anstreichen der Decken in d e n To i l e t t e n o d e r d a s Zurückschneiden der Hecken sprach Bürgermeisterin Martina Hassel dem Verein ihren Dank aus. Insgesamt kamen im letzten Jahr 11 715 Besucher in das Freibad. Durch die verregneten Monate Mai und August konnten die Besucherzahlen aus dem Vorjahr (13 000) nicht erreicht werden. Das Freibad öffnet im Mai und im September von 10 bis 19 Uhr und von Juni bis August von 10 bis 20 Uhr.  pdw

Malaktion KH. Zu einer Malaktion mit dem Grafiker Martin Brunk lädt der „Förderverein Freibad Salinental“ am Sonntag, 29. Mai um 10 Uhr alle Kinder ab 8 Jahre in das Freibad ein. Gemeinsam bemalen die Kinder einen weiteren Abschnitt der Hochwasserschutzmauer Anmelden kann an sich beim Förderverein Freibad Salinental. (0671 – 9707724. red

SooNahe-Produke KH. Was verbirgt sich hinter SooNahe-Produkten und wie ist die Marke entstanden? Diese Fragen beantwortet die stellvertretende Vorsitzende des Regionalbündnisses Mechthild Wigger am Dienstag, 31. Mai ab 14.45 Uhr während des Seniorentreffs im Else-Liebler-Haus des DRK.  pdw

Lesung KH. Im Rahmen der wöchentlichen Lesungen in der Bibliothek im „Haus der SeniorInnen“ wird am Freitag, 27. Mai um 15 Uhr der ehemalige Schulleiter Herr Schowalter aus seinem Buch „Von der Schulangst zum Lehrer“ vorlesen. pdw

Erste Hilfe am Hund KH. Zu einem Seminar mit dem Thema „Erste Hilfe am Hund“ lädt das DRK am Samstag, 18. Juni von 15 bis 18 Uhr in das ElseLiebler-Haus ein. Themen werden unter anderem Knochenbrüche, Blutungen, Unfälle und die Herz-LungenWiederbelebung sein. Die Gebühr beträgt 16€. Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Hunde nicht mitzubringen. Infos und Anmeldung: ( 0671 – 844440. pdw

Unsere Kompetenz für Ihre Lebensqualität Sole-Bäder Sole-Inhalation Medizinische Massagen Radontherapie Krankengymnastik

Bewegungsbäder Physiotherapie Wohlfühlangebote Muskelaufbautraining Entspannungsangebote

www.crucenia-gesundheitszentrum.de

Crucenia Gesundheitszentrum Kurhausstr. 22–24 55543 Bad Kreuznach


SEITE 4 - Stadt KH 

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Wird Heinrich Nacholger von Gilsdorf?

KH. Wird Wolfgang Heinrich (53, Foto) der Nachfolger von KarlHeinz Gilsdorf als Kämmerer? Wenn es nach der CDU-Fraktion geht, dann schon. Denn sie haben Heinrich für das frei werdende Amt vorgeschlagen. Der Familienvater hat sich bereits dem Hauptausschuss vorgestellt und dort persönlich wie fachlich einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Zu den Stellen, an denen er in Bad Kreuznach ansetzen würde, um die Finanzsituation zu verbessern, möchte er sich noch nicht öffentlich äußern. Zuerst habe der Stadtrat als Souverän des Volkes die Entscheidung zu treffen, ob er ihm das Amt des Kämmerers anvertrauen wolle. Wenn es dazu komme, sei es für ihn keine Frage, mit seiner Familie schnellstmöglich nach Bad Kreuznach zu ziehen. Heinrich arbeitet derzeit im Finanzministerium des Landes Sachsen-Anhalt als Referent für Beteiligungen. In seinem Zuständigkeitsbereich liegen 46 Gesellschaften, an denen das Land Anteile hält, darunter die

Mitteldeutsche Flughafen AG, die Lotto-Toto Sachsen-Anhalt GmbH sowie die Investitionsund Marketing-Gesellschaft

des Bundeslandes. Besonders durch die letztgenannte Aufgabe könnte Heinrich für die Stadt Bad Kreuznach nützliche Kontakte und Beziehungen einbringen. „Wir haben keinen Zweifel daran, den richtigen Kandidaten für dieses wichtige Amt im Stadtvorstand gefunden zu haben“, stellt CDU-Fraktionschef Jens Heblich fest red/ Foto: Privat

Größeren Brand verhindert KH. Einen größeren Brand konnte die Feuerwehr am Dienstag gegen 19 Uhr an einer Schreinerei in der Badenheimer Straße verhindern. Jugendliche entdeckten brennende Baustoffreste im Außenbereich der Schreinerei und alarmierten die Feuerwehr. Als diese mit 16 Personen eintrafen, schlugen

5. Kinderliederspektakel der kreuznacher diakonie

KH. Das 5. Kinderliederspektakel im Luthersaal der Stiftung kreuznacher diakonie steigt am Sonntag, 29. Mai um 1 5 U h r. I m R a h m e n d e r Veranstaltungsreihe diakonieArt laden die Liedermacher Alex Schmeisser und Wolfgang Hering alle kleinen und großen Kinder zu einem Mitmachkonzert ein. Schmeißer präsentiert die Lieder seiner neuen CD „Die Welt ist bunt“ und hat Geschichten über Herrn Schmitt, Elefanten und seltsame Vögel im Gepäck. Wolfgang Hering animiert die Gäste unter anderem mit seinen Publikumsrennern „Zwei lange Schlangen“ und dem „Schubiduatanz“ alle

zum Mitsingen und vor allem Tanzen und Klatschen. Denn Bewegung steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des Konzerts. Einlass in den Luthersaal in der Ringstraße 60, ist ab 14.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 3€. red

1. Hilfe Lehrgang KH. Einen 1. Hilfe Lehrgang bietet das DRK am Samstag, 28. Mai von 15 bis 18 Uhr und am Sonntag, 29. Mai ab 8 Uhr im ElseLieblert-Haus an. Der Lehrgang ist eine Pflichtausbildung für alle Bewerber der

Führerscheinklassen sowie Bootsführerscheine und Sportflugzeugscheine. Die Gebühr beträgt 36€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. ( 0671 – 844440, Mail: ausbildung@drk-kh.de red

-Anzeige-

„Fritz“ lädt zum Verweilen ein

die Flammen bereits bis zum Dach der eingeschossigen Schreinerei und drohten auf das hölzerne Gebäude überzugreifen. Ein Übergreifen auf die Schreinerei konnte im letzten Moment verhindert werden. Allerdings erlitt die Fassade einen Brandschaden.  red

FRISCH & LECKER!

www.chicken-one.de

KH. Wer aus welchen Gründen nicht in Urlaub fahren kann, aber gerne das Wasser und ein „kühles Blondes“ oder etwas Schlemmen mag, der ist bei „Fritz – die Schirmbar“ genau richtig. Gelegen unter den historischen Brückenhäusern finden Sie hier genau den richtigen Ort, um

den Alltagsstress hinter sich zu lassen! Leckere Speisen und Getränke sowie eine große Auswahl an täglich frischem Kuchen warten auf Sie! Weitere Infos gibt es im Internet unter: www.brauwerk. info red


Mühlentor 125-4 kw21-2011_Layout 1 22.05.2011 - 13:24 Nahe-News 25.05.2011 KWSeite 211 

Stadt KH Seite 5

Guten Tag und Ahoi liebe Leserinnen und Leser! Kennen Sie die Serie „Das Traumschiff“? Sie werden staunen, wenn Sie uns ab dem 4. Juni besuchen, denn wir haben unser Restaurant für Sie zum Traumschiff umgebaut und nehmen Sie bis 27. August mit auf eine kulinarische Reise über das Mittelmeer. Wir bereisen insgesamt sechs Länder in zwölf Wochen und präsentieren alle zwei Wochen neue, abwechslungsreiche, mediterrane Köstlichkeiten aus Spanien, Malta, Türkei, Griechenland, Italien und Frankreich. Reservieren Sie am besten gleich für unseren Abend „Alle Mann an Board – Hola Mallorca“ am 4.Juni 2011 um 19 Uhr, mit den Flamenco-Senoritas und spanischen Klängen.

Nach einem Begrüßungscocktail erwartet Sie ein traumhaftes 3-Gang Menü für nur 29,90€ pro Person.

Unsere Kapitäne Frank und Stephanie Hilgert werden Sie persönlich begrüßen und durch den Abend führen. Während der gesamten Traumreise wird als Sonderpreis mit verschiedenen Partnerbetrieben eine Mittelmeerkreuzfahrt für zwei Personen auf der MS DEUTSCHLAND im Wert von 10.000 Euro verlost.

Hotel-Restaurant Mühlentor Mühlenstraße 10 - 55543 Bad Kreuznach Telefon: 0671 – 838200 www.hotel-muehlentor.de

Rettungssanitäter ausgebildet

KH. Sieben neue Rettungssanitäter und Rettungssanitäterinnen gibt es seit dem Wochenende bei den Maltesern m e h r. N a c h 5 2 0 S t u n d e n theoretischer und praktischer Ausbildung im Krankenhaus und auf der Lehrrettungswache erlernten die Teilnehmer den Umgang mit Notfallpatienten und Medizintechnik im Rettungsdienst. Kursleiter Sander Luger, der von Jessica Nürnberg unterstützt wurde, lobte das Engagement der Teilnehmer, die die Strapazen der mehrere Monate dauernden

Ausbildung auf sich genommen haben. Auch der Prüfungsvorsitzende D r. M a t t h i a s B u s s m a n n (Leitender Notarzt im Landkreis Bad Kreuznach) war mit der durchweg guten Prüfungsleistung zufrieden. Die Prüfung haben bestanden: Ta m a r a S c h m i d t , M i c h a e l Reytmaier (beide Malteser Kenn bei Trier), Lars Hinnerk Rübenich, Eleonore Corazolla, Carmen Schäfer (alle Bad Sobernheim), Christopher Beck, Veronika Pfaff (beide Bad Kreuznach).  red / Foto: MHD

Führung an den Gradierwerken K H . Z u e i n e r ö ff e n t l i c h e n Führung lädt die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH am Freitag, 27. Mai, 16.00 Uhr an die Gradierwerke ein. Anlass ist der Abschluss der Wiederherstellung des Wa s s e r k r a f t a n t r i e b s d e r Gradierwerke. Treffpunkt ist der Parkplatz Karlshalle am Brauwerk. Die Begehung beginnt beim Gradierwerk am Brauwerk. Gemeinsam geht es über die Schwimmbadbrücke zum ersten restaurierten Wasserrad. Von

dort werden die Gradierwerke zwischen Schwimmbad und Sportanlagen in Augenschein genommen. Nach der etwa 90 Minuten dauernden Infotour besteht auf der GastronomieTe r r a s s e d e s F r e i b a d e s Gelegenheit zu Erfrischung und zu Gedankenaustausch. Zur Teilnahme an der Führung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Info: ( 0671 8360010. red


SEITE 6 - Neues aus den Innungen

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Tischler trafen sich im Walderlebniszentrum

REGION. Da der Rohstoff Holz die Tischler verbindet, fand die gemeinsame Jahresversammlung der Tischler aus dem Hunsrück und von der Nahe im Walderlebniszentrum Neupfalz statt. Mehr als der Rohstoff Holz verbindet inzwischen die Tischler an Nahe und Hunsrück. Die Simmerner Innung mit 22 Betrieben und die Kreuznacher Innung mit 60 Betrieben fassen eine Fusion langfristig ins Auge. Die Kreishandwerkerschaften in Bad Kreuznach und Simmern seien mit gutem Beispiel vorangegangen, haben deutliche Synergien erreicht und gute Zusammenarbeit gezeigt, lobte Obermeister Manfred Dieterich. Der Service im Hunsrück habe sich seit der Fusion „deutlich verbessert“, merkte er an. Die mitgliederstarken Tischler haben zwar „zeitlich keine Not“ und schätzen ihre gewachsenen Strukturen, seien aber einem späteren Zusammenschluss

grundsätzlich nicht abgeneigt. Die originellen Gesellenstücke der Kreuznacher und Simmerner hatte Kreishandwerksmeister Jürgen Günster noch gut in Erinnerung, als er die Tischler zu „individuellen Problemlösern“ kürte. Handwerkliche Arbeit käme nicht „von der Stange“; bei den Möbelstücken der Schreinergesellen fallen besonders die hohe handwerkliche Qualität und die

Individualität auf. Das kommt allen Handwerkskunden zugute. An der Versammlung nahmen auch die drei Berufsschullehrer aus Bad Kreuznach und Simmern teil. Jürgen Günster: „Die unbürokratische Zusammenarbeit von Schule und Betrieben lässt uns die Ausbildung so gut und praxisnah gestalten“, lobte er. Gemeinsam bilden die insgesamt 82 Tischler-Betriebe insgesamt

111 Lehrlinge aus. Erstmals besuchte auch der Geschäftsführer des Landesfachverbandes Holz und Kunststoff RheinlandPfalz, Hermann Hubing die Versammlung. Er zeigte sich vom Zusammenhalt der beiden Innungen beeindruckt. Seine Erfahrungen als Geschäftsführer des hessischen Landesverbands will Hubing nun auch in Rheinland-Pfalz umsetzen und aus dem Verbandswesen einen kundenorientierten Dienstleister machen. Unter dem Dach des Fachverbands Holz und Kunststoff werden folgende drei Fachgruppen neu strukturiert: Schreinerhandwerk, Bestatter und Montagebetriebe. Eine landesweite Nachwuchskampagne wird ebenso gestartet und auf einem Tag des Tischlerhandwerks im September sollen Bürger ganz unverbindlich mal in eine Werkstatt hineinschnuppern. pdw/red, Foto: KHS

Bauherren investieren wieder in Qualität

REGION. Gute Nachrichten hatte der Obermeister der Bau-Innung Peter Baumgärtner bei der jüngsten Jahresversammlung zu verkünden. Nicht nur das trockene und warme Wetter hätte den Baubetrieben bislang ein „geniales Frühjahr“ verschafft. Die Krise habe viele „schwarze Schafe“ unter den Bauträgern geschluckt, berichtete er, und habe außerdem viele Architekten wieder von Höhenflügen zurück auf den Boden geholt. Jetzt komme „der bewährte Klassiker“ wieder zur Geltung: Gute Architekten, die das Objekt um die Wünsche des Bauherrn „herum stricken“ und qualifizierte Handwerksbetriebe, die das Objekt schließlich sauber errichten und fertig s t e l l e n . Vo n d e n r u n d 8 0 Mitgliedsbetrieben der Bau-Innung arbeiten die meisten Mittelstandsunternehmen im Hochbaubereich, aber auch Spezialisten wie Estrichleger,

Verputzer, Fliesenleger und Kanalbauer gehören dazu, berichtete Baumgärtner. In allen Branchen werden allerdings ausbildungswillige Lehrlinge gesucht, denn auch am Bau fehlen mittlerweile die Nachwuchskräfte. A l s Vo r s i t z e n d e r d e s Gesellenprüfungsausschusses w e i ß B a u m g ä r t n e r, d a s s die schwere Bauarbeit viele junge Männer abschreckt. Im Sommer wird mit Hochdruck gearbeitet – Meister und Gesellen auch samstags – und im Winter schmälert das Schlechtwettergeld den Lohn. Der ist allerdings viel besser als in anderen Branchen, hebt Baumgärtner hervor. Schon im ersten Ausbildungsjahr bekommen Lehrlinge rund 700 Euro netto. Zurzeit bilden die Innungsbetriebe rund 65 Lehrlinge aus. Baumgärtner: „Wir hätten in den letzten Jahren noch mehr ausbilden müssen, um den jetzigen Bedarf

zu decken.“ Denn immerhin fehlen auch vielen Betrieben die Nachfolger. Vor rund fünf Jahren war die Kreuznacher Bau-Innung mit 100 Mitgliedsbetrieben die stärkste im ganzen Land RheinlandPfalz. Inzwischen geben viele Meister aus Altersgründen ihren Betrieb auf, ohne einen Nachfolger zu finden – „eine Chance für junge Unternehmer“, ermuntert Baumgärtner tüchtige Gesellen zum Meisterbrief. Weiterhin stellte Baumgärtner fest, dass selbst nach dem Abbau gesetzlicher Hürden nur wenige billige „Ostkräfte“ auf heimischen Baustellen zu finden sind. „Dies mag zum einen am polnischen Bauboom liegen, zum anderen an dem verstärkten Trend zum hochwertigen Bauobjekt auf zumindest privaten Baustellen. Bauherren investieren wieder in Qualität, weil das im Endeffekt billiger ist“, so Baumgärtner.  pdw/red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Weitere Infos über die Innungen -

www.khs-rnh.de ( 0671 - 836080 Mail: info@khs-rnh.de


Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

VG BME & VG KH Seite 7

Kinder und Jugendliche mit einbezogen OBERHAUSEN. Unter dem Motto „Das Dorf wird fit – Kids machen mit“ konnten am letzten Samstag die Kinder und Jugendliche im Rahmen des Dorferneuerungskonzeptes ihre Wünsche und Ideen vortragen. Neun Jugendliche nutzten das Angebot und stellten dem Dorfplaner Bernhard Backes und der ersten Beigeordneten Dr. Claudia Stein-Hammer ihre Zukunftswünsche vor. Gleich zu Beginn der Veranstaltung durften die Teilnehmer ihre negativen Punkte vortragen. Bessere Spielmöglichkeiten

wünscht man sich so zum Beispiel auf dem Bolzplatz hinter dem Campingplatz oder auch auf dem Spielplatz. So vermissen die Kinder und Jugendliche beispielsweise Sitzgelegenheiten auf dem Bolzplatz. Auch über ein Basketballfeld würde man sich in der Gemeinde sehr freuen. Der Verkehr in der Naheweinstraße ist nicht nur für Kinder und Jugendliche ein Problem. Hier hält sich kaum ein Verkehrsteilnehmer an die vorgeschriebenen

„Tischtennistrainer“ Körper

Psychologische Tipps an der Tischtennisplatte gab Fritz-Rudolf Körper an die Tischtennisspielerin Carolin Spyra. Foto: Büro Körper

NIEDERHAUSEN. Der Bundestagsabgeordnete FritzRudolf Körper (SPD) kann nicht nur Politik machen, sondern ist auch manchmal Ti s c h t e n n i s t r a i n e r. S e i n e Erfahrungen mit dem kleinen weißen Ball vermittelte er vor Kurzem der ehemaligen Naheweinkönigin Carolin Spyra, die seit ihrem achten Lebensjahr Tischtennis spielt, darunter auch zwei Jahre in der Damenmannschaft des FSV Rehborn, dem Heimatort von Fritz-Rudolf Körper. In einer geselligen Weinrunde bot Körper der „Königin“ eine kostenlose Trainingsstunde an. Bei der Trainingseinheit in

der Meisenheimer Sporthalle setzte er in erster Linie auf die mentalen und psychologischen Aspekte beim Kampf um den Zelluloidball. „Einen verlorenen Satz gilt es, schnell abzuhaken und sich auf das nächste Break zu konzentrieren“, so der Politiker. Ob die Tipps hilfreich waren, wird Carolin Spyra bei ihren nächsten Punktspielen mit der TTSG NiederhausenNorheim feststellen. Auf jeden Fall hat das Training beiden viel Spaß gemacht. Das Trainingsabschlussgespräch fand bei einem Glas Riesling in einem Gartenlokal statt. pdw/red

Geschwindigkeiten. Für die Erste Beigeordnete ist es auch wichtig, dass man für die jungen Bürger einen Treffpunkt schafft, von dem sie von den Erwachsenen nicht vertrieben werden. Dieses Thema und auch die anderen angesprochenen Themen sollen in den kommenden Wochen von dem Dorfplaner genauer überprüft werden. „Wir haben heute schon gute Ansätze bekommen“, stellte Backes zum Abschluss fest.  pdw

Kein OB OBERHAUSEN. Die Gemeinde wird weiterhin bis spätestens zu den nächsten Kommunalwahlen im Jahr 2013 von den beiden Beigeordneten Dr. Claudia Stein-Hammer und Horst Schmitt geführt. Auch bei der jüngsten Gemeinderatssitzung am Donnerstag stellte sich kein Bewerber für das Amt des Ortschefs zur Verfügung. Bereits bei der Landtagswahl am 27. März hatten Bürger die Möglichkeit, sich um das Amt zu bewerben. Aber auch damals stellte sich niemand zur Wahl. Allerdings haben die Bürger jederzeit die Möglichkeit, sich für das Amt zur Verfügung zu stellen.  pdw

Termine VG KH Feuerwehrfest NEU-BAMBERG. Zum Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr lädt der Förderverein der Feuerwehr am Donnerstag, 2. Juni ab 11 Uhr an das Gerätehaus ein. Neben leckeren Fleischgerichten wie Steaks vom Grill und Schaschlikspießen, gibt es am Nachmittag auch eine Kuchentheke. pdw

Cafeklatsch P FA F F E N - S C H WA B E N HEIM. Das Te a m vom Arbeitskreis Dorfgemeinschaft lädt am Mittwoch, 1. Juni von 16 bis 18 Uhr zum Cafeklatsch in das Dorfgemeinschaftshaus ein.  pdw

120 Jahre Feuerwehr VOLXHEIM. Am Samstag, 28. Mai und Sonntag, 29. Mai feiert die Feuerwehr an ihrem Gerätehaus das 120-jährige Bestehen. Beginn ist am Samstag um 18 Uhr mit einem „Funzelabend“. Am Sonntag geht es um 11.30 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert unter Beteiligung des Musikvereins weiter. Um 14 Uhr findet eine Übung der Jugendfeuerwehr der VG Bad Kreuznach statt. pdw

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr


SEITE 8 - VG BME 

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

DRK-Bergwacht leistet seit 30 Jahren wichtige Arbeit TRAISEN. Ihr 30-jähriges Bestehen feierte die Bergwacht Rotenfels am letzten Samstag an ihrem Vereinsheim am Luise Rodrian Haus. N e b e n d e n D R K - Ve r a n t -

Hans Loser erklärt Staatssekretärin Heike Raab und Landrat Diel die Übung der Bergwacht.. .

wortlichen und den Kommunalpolitikern gratulierte auch die neue Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Innenministerium, Heike Raab der Bergwacht. In ihrer Rede dankte sie den Mitgliedern, denn

sie leisten für die Allgemeinheit sehr wichtige Arbeit. Denn das Klettern im Rotenfels hat eine mehr als 100-jährige Tradition. Das der Rotenfels bei den Kletterern so begehrt ist, liegt sicherlich daran, dass er die größte Steilwand zwischen den Alpen und Skandinavien ist. Nach der Mitte des vorherigen

In Brandanlage geübt

Fotos: M.Wolf

Jahrhunderts stieß zu der Gruppe der Kletterer aus dem Rhein-Main-Gebiet als erster heimischer Kletterer Hans Loser zu. Er blieb lange Zeit auch der einzige Kreuznacher in dieser Gruppe und hat in dieser Zeit fast alle Bergungen aus dem Rotenfels alleine oder mit Kameradenhilfe durchgeführt.

Nachdem der Klettersport Ende der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts populärer wurde, waren auch mehr Kletterer am Rotenfels zu finden. Es traten weitere Kletterer in die Sektion Nahegau im Deutschen Alpenverein ein. Diese „Neuen“ waren dann auch bei Bergungen im Einsatz. Aus dieser Gruppe hat sich durch die Initiative von Hans Loser 1981 die Bergwacht Rotenfels im DRK gegründet. Die Hauptaktivitäten des Vereins liegen im Bereich von Rettungen und Bergungen aus dem Felsgelände und unwegsamen Gelände sowie Personenbergungen, Vermisstensuche, Höhenrettung und Einsätzen bei Notfällen von besonderer Art. Für alle diese Aufgaben sind spezielle Ausrüstungen notwendig, die im Fuhrpark der Bergwacht vorhanden sind. Zu insgesamt sechs Einsätze wurde die Bergwacht in diesem Jahr bereits gerufen. pdw/red

Wandertag des TuS

NORHEIM. Am Donnerstag, 2. Juni findet der 3. Wandertag d e s Tu S N o r h e i m s t a t t . Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Buchenländerhof. Es stehen eine 2 und eine 10 Kilometer lange Strecke mit Verpflegungsposten zur Auswahl. Ziel ist auch

der Buchenländerhof, wo im Anschluss ein gemütliches Beisammensein für Wanderer und Nichtwanderer stattfindet. Angeboten werden ab 10.30 Uhr Kaffee und Kuchen und ab 12 Uhr Gegrilltes und Salate. Infos: ( 0671 – 43051.  pdw

Extremsituationen waren die Feuerwehrmänner bei den Übungen in Weeze ausgesetzt. . Foto: M.Wolf

BME. An einer Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger in Weeze nahmen vor 14 Tagen 1 2 Fe u e r w e h r m ä n n e r a u s Bad Münster am Stein und Rüdesheim teil. Da es hier keine Übungsbrandanlagen gibt, in denen man realitätsnahe Ausbildungen durchführen kann, besuchte man nun die Anlage in Weeze. Nach einer Einweisung in Brandphänomene mussten im Anschluss in verschiedenen Gebäuden unterschiedliche Feuerstellen bekämpft werden. Eine Übungspuppe mit einem

Gewicht von 70 Kilo musste aus einem brennenden Gebäude „gerettet“ werden. Auch mit Rauchgasdurchzündungen wurden die Feuerwehrleute konfrontiert. Die Atemschutz-geräteträger mussten mehrfach die Geräte wechseln und wurden damit an ihre körperlichen Grenzen sicher herangeführt. Bei der Nachbesprechung stellten alle Beteiligten fest, dass diese Art der Ausbildung sehr sinnig ist und ausgebaut werden sollte. pdw/red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

VG Lalo & VG Stromberg Seite 9

Weiterhin 5 Sterne für Jugendstil-Hof

Termine VG Lalo Frühlingsfest

Bürgermeister Wolfgang Zimmer überreicht dem Ehepaar Wachter die Urkunde. Mit ihm freuen sich Ortsbürgermeister Michael Cyfka, Anna Hammes (Naheland-Touristik) und Kiorsten Mang (VG). .. Foto: Verwaltung

LANGENLONSHEIM. Mit fünf Sternen wurde vor wenigen Ta g e n d e r J u g e n d s t i l - H o f ausgezeichnet. Von bundesweit 3327 nach der deutschen Tourismusnorm klassifizierten Privatzimmern sind nur 40 Zimmer mit 5 Sternen ausgezeichnet worden. In Rheinland-Pfalz gibt es nur sechs Betriebe, die diese besondere Auszeichnung tragen. Als eine Wohlfühloase

mit unnachahmlichem Charme b e z e i c h n e t d i e To u r i s t i n f o der Verbandsgemeinde den Jugendstil-Hof. Die großzügig bemessenen Doppelzimmer bestechen besonders durch die hochwertigen Materialien. Der Servicebereich lässt fast keine Extrawünsche, und seien sie noch so extravagant, offen. Erstmals im Jahr 2008 stellte

sich Besitzerin Ulrike Wachter den Klassifizierungskriterien des Deutschen Tourismusverbandes und hat damals 5 Sterne erhalten. Die Nachklassifizierung folgte im April 2011 durch die Touristinfo der VG Langenlonsheim. Bürgermeister Wolfgang Zimmer: „An den 5 Sternen kommt der Jugendstil-Hof einfach nicht vorbei!“ pdw/red

Autofahrer rammte Polizeiauto Narrenfrühling

DAXWEILER. Zu einem Unfall mit einem Polizeiwagen kam es in der Nacht zum Montag auf der A61 zwischen Rheinböllen und Stromberg. Gegen 0.53 Uhr meldete eine Funkstreife der Autobahnpolizei Emmelshausen, dass sie soeben kurz vor dem Rastplatz Hunsrück-West von einem nachfahrenden PKW gerammt wurde. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach dem zunächst flüchtigen PKW im Nahbereich wie auch im Bereich des Polizeipräsidiums Mainz

konnte der verursachende PKW - ein Audi Cabriolet - auf dem Rastplatz Hunsrück West verlassen aufgefunden werden. Die Fahrzeuginsassen, ein Ehepaar aus Tübingen wurden Kaffee trinkend in der Raststätte angetroffen. Der Fahrer (59) gab an, offenbar kurz eingeschlafen zu sein. Weiterhin habe er eine Pannenhilfe für sein Fahrzeug bestellt. Außerdem teilte er den Beamten mit, dass er auf seinen Hund aufpassen müsse, der seit dem Unfall schockiert sei. Nach erfolgter Personalienfeststellung und Unfallaufnahme wurde der Führerschein des Audi-Fahrers beschlagnahmt. pdw/red

GULDENTAL. Unter dem Motto „Venedig kommt zum ersten Mal, zur Fassenacht nach Guldental“ findet am Sonntag, 29. Mai ab 13.11 Uhr der 2. Guldentaler Narrenfrühling mit dem großen Karnevalumzug statt. Der Zug beginnt in der Oberstraße und läuft über die Unterstraße, Mühlenweg, Waldhilbersheimer Straße und Naheweinstraße zum Ziel auf dem Parkplatz am Schulhof. Nach dem Umzug findet ab 15.30 Uhr eine große Umzugsparty in und rund um die Gustav-Pfarrius-Halle statt. Weitere Infos im Internet unter www.kvsunneblum.de pdw

Gemeinderat

Pfarrfest

Versammlung

RÜMMELSHEIM. Zu seiner nächsten Sitzung trifft sich der Gemeinderat am Dienstag, 31. Mai um 19.30 Uhr im Clubraum der Trollbachhalle. Ein Thema wird die Änderung des Bebauungsplanes „Am Weilerer Pfad“ sein.  pdw

BRETZENHEIM. Das Pfarrfest der Katholischen Pfarrgemeinde findet am Sonntag, 5. Juni rund um die Kirche statt. Mit einem Frühschoppen beginnt das Fest um 11.30 Uhr. Am Nachmittag zeigen die Tanzgruppen des BBC ihr Können.  pdw

LANGENLONSHEIM. Die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins findet am Freitag, 27. Mai um 19.30 Uhr in der DRK-Unterkunft in der Schützenstraße statt. Neben B e r i c h t e n d e s Vo r s t a n d e s stehen auch Ersatzwahlen auf der Tagesordnung. pdw

WINDESHEIM. Das traditionelle Frühlingsfest der KKM Windesheim findet am Donnerstag, 2. Juni ab 11 Uhr im Pfarrgarten neben der katholischen Kirche statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Musiker des Musikvereins Guldental.  pdw

Showtanzfestival G U L D E N TA L . Z u m Showtanzfestival lädt der Karnevalverein Sunneblum am Samstag in die Gustav-Pfarrius-Halle ein. Ab 13.30 Uhr treten die Kindertanzgruppen vom TV Guldental und befreundete Ta n z g r u p p e n a u s d e m Umkreis auf und zeigen ihr Können. Ab 19 Uhr treten die „großen“ Tänzerinnen und Tänzer auf. Eine kultige AfterShow-Tanz-Party beginnt um 23 Uhr.  pdw

Pfarr- und Kindergartenfest LANGENLONSHEIM. Das Pfarr- und Kindergartenfest der Pfarrei St. Johannes findet am Sonntag, 29. Mai rund um die Pfarrkirche in der Oberen Grabenstraße statt. Beginn ist um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Für die musikalische Unterhaltung zwischen 12 und 13.30 Uhr sorgt der Musikverein. Für die Kinder wird ein Unterhaltungsprogramm geboten. Der Förderverein St. Johannes wird an diesem Tag seine neuesten Ideen und Ziele präsentieren.  pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


SEITE 10 - VG Rüdesheim 

Termine

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Für Verdienste in der Gemeinde ausgezeichnet

SPD-Gemeindeverband VG RÜDESHEIM. Am Freitag, 27. Mai findet um 19.30 Uhr die Delegiertenkonferenz des SPD-Gemeindeverbandes in der „Bockenauer-SchweizHalle“ in Bockenau statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. pdw

Versammlung HÜFFELSHEIM.Die Mitgliederversammlung des Verkehrs- und Ve r s c h ö n e r u n g s v e r e i n s findet am Montag, 30. Mai um 19.30 Uhr im Gemeindehaus statt. Auf der Tagesordnung stehen Teilneuwahlen des Vorstandes. pdw

VG RÜDESHEIM. In einem feierlichen Rahmen wurden in der vergangenen Woche sechs Bürger von Bürgermeister

Markus Lüttger (re.) und Beigeordneter Michael Schaller (li.) mit den Ehrennadeln und den Verdienstmedaillen

d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde statt. pdw

Verdienstmedaille für HansGünter Köhler: 35 Jahre lang war er Ortsbürgermeister von Waldböckelheim. „Wer Waldböckelheim kennt, der kennt auch Dich“, sagte Bürgermeister Lüttger bei der Verleihung. In seiner Amtszeit wurden viele Projekte unter seiner Federführung umgesetzt.

Ve r d i e n s t m e d a i l l e f ü r Erich Schwerbel: Er erhielt für seine Verdienste in der Heimatgemeinde Wallhausen die Auszeichnung. Markus Lüttger: „Es gibt nur wenige, die für ihre Heimatgemeinde so viel getan haben wie Sie das getan haben - und Vieles davon in zum Teil schwierigen Zeiten.

Ehrennadel für Arnulf Schlarb: Der ehemalige OB von Roxheim, verdient nach den Worten von Lüttger Respekt und Anerkennung. In seine Amtszeit fielen zahlreiche Projekte wie unter anderem die Erweiterung des Kindergartens und der Grundschule, und die Erschließung des Neubaugebietes „Zwölf Morgen“.

Ehrennadel für Reinhard Zuck: Er hat großen Anteil daran, dass Spall über einen sehr schönen Spielplatz verfügt. Er war nicht nur bei den Arbeitseinsätzen dabei, sondern hat auch viele Arbeiten vorbereitet und selbst erledigt. Lüttger: „Er gehört zu denjenigen engagierten Bürgern, die nicht viel Worte um ihre Leistungen machen“.

Ehrennadel für Otto Linder: Für sein Engagement in der Dorfgemeinschaft Bockenau und insbesondere beim Wandersport des TSV erhielt er die Auszeichnung. Linder war Gründer der Wanderabteilung im Jahre 1979 und gleichzeitig 25 Jahre deren Abteilungsleiter. Auch war er 30 Jahre im Gemeinderat.

Ehrennadel für Karl Weyrich: 40 Jahre lang war er Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Boos, davon 20 Jahre als Wehrführer. Der Neubau des Gerätehauses fiel in seine Amtszeit. Weiterhin war er 23 Jahre lang Mitglied des Gemeinderates und bemüht sich noch heute in der Gemeinde zu helfen.  Fotos: VG

Tanzsportverein MANDEL. Am Mittwoch, 8. Juni findet um 19 Uhr in Braunweiler im Gasthaus „Zur Linde“ die Generalversammlung des Tanzsportvereins Mandel/ Sponheim statt. An diesem Abend wird unter anderem der Vorstand neu gewählt. pdw

Konzert RÜDESHEIM. Zu einem modernen Chorkonzert lädt der Pop-, Jazz und Gospelchor „Blue Notes“ des Gesangvereins am Samstag, 28. Mai um 19.30 Uhr in die Rosengartenhalle ein. Zum Gelingen des Konzertes tragen auch die Chöre „Popchor!“ aus Schweppenhausen und „TonArt“ aus Guldental bei. Der Eintritt ist frei. pdw

CCW-Versammlung WEINSHEIM. Am Freitag, 27. Mai findet die Jahreshauptversammlung des Carneval-ClubWeinsheim um 20 Uhr im Alten Rathaus statt. Unter anderem stehen Neuwahlen auf der Tagesordnung. pdw


Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

4. Traditional Ball

Region Seite 11

Lebensfreude in der Region genießen Straußwirtschaften & Gutsschänke

Ort

HÜFFELSHEIM. Zum 4. Traditional Ball trafen sich die Mitglieder und Freunde der „Red Rock Hoppers“ am Samstag im Dorfgemeinschaftshaus. Im Mittelpunkt des diesjährigen Balles standen die Tänze „Clogging“ und „Contra Dance“. Bei „Contra Dance“ handelt es sich um einen Volkstanz. Ursprünglich stammt er aus den höfischen Tänzen des Mittelalters und wurde besonders in England und den USA zum Tanz der einfachen Leute.

Aus verschiedenen historischen Ta n z f o r m e n e n t w i c k e l t e sich „Clogging“, deren Besonderheit die zusätzlichen Stepptanzschritte sind. Zur rhythmischen Betonung dieser Schritte werden Schuhe getragen, die vorne und hinten mit Eisen (Taps) beschlagen sind. Die „Red Rock Hoppers“ wurden 1998 als reine SquareDance Gruppe gegründet. Insgesamt 31 Paare gehören den verschiedenen Tanzgruppen an. pdw/red, Foto: M.Wolf

Weingut

Bad KreuznachBosenheim

Straußwirtschaft Euler Rheinhessenstr. 77 ( 0671-61291 www. weingut-euler.de

Do.-So. ab 17 Uhr jeden Do. Fleischwurst mit Weck, Fr. Hähnchenschenkel, Sa. Spießbraten vom Wingertsknorzengrill geöffnet bis 03.07.11

Oberhausen / Nahe

Weingut und Straußwirtschaft Christmann-Faller Hallgartener Str. 2 ( 06755-1526 www. christmann-faller.de

Fr. ab 17 Uhr Sa/So/Feiertagen ab 12 Uhr am Samstag wegen Familienfeier geschlossen geöffnet bis 26.06.11

Rümmelsheim

Geschichtenerzähler kommt

IDAR-OBERSTEIN. Auf Einladung des Kulturvereins „DIE SCHNECKE“ kommt der Schriftsteller Ingo Schulze, einer der meistübersetzten deutschen Schriftsteller am Montag, 30. Mai um 20 Uhr in das Göttenbach-Gymnasium in Weierbach. Seit seinem Debüt mit "33 Augenblicke des Glücks" findet Ingo Schulze sowohl bei Kritikern als auch beim großen Lesepublikum eine überwältigende Resonanz.

Für sein in mehr als 20 Sprachen übersetztes Werk erhielt Schulze zahlreiche Auszeichnungen wie beispielsweise den AspekteLiteraturpreis. Außerdem bekam e r d e n P e t e r - We i s s - P r e i s und den Preis der Leipziger Buchmesse. Dazu kamen mehrere Ehrungen im Ausland. Seit Februar 2011 ist Schulze in der Nachfolge von Monika Maron und Josef Haslinger Stadtschreiber in Mainz. red

Tanzgruppe sucht Nachwuchs

WaldalgesheimGenheim

Weingut Weinheimer Hof Ulrich Pieroth Hauptstraße 21 Do. bis So. Ortsausgang Richab 17 Uhr tung Waldalgesheim ( 06721 - 994606 Weingut und Straußwirtschaft Walter Eckes Naheweinstr. 26 ( 06724-95977 www. winzerlädchen.de

Fr. und Sa. ab 17 Uhr Sonntag & Feiertag ab 16 Uhr

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! r Übe 0 0 1 e Jahr

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster aller Art - Insektenschutz - Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Spiegelwände & Spiegel - Glasreparaturen BINGEN. Einen Infostand bauen die Mitglieder der Binger Winzertanzgruppe am Samstag, 28. Mai von 11 bis 15 Uhr in der Fußgängerzone auf. Ziel ist es, neue aktive Mitglieder zu werben. pdw / Foto: Tanzgruppe

Öffnungszeiten

Badenheimer Straße 1 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 www.glaserei-foerster.de

- Glasvordächer - Ganzglasanlagen - Glas-Innentüren - Ganzglasduschen - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas

24 Stunden Notdienst


SEITE12 - Region

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Nahe-Hit rad´l mit wird dieses Jahr volljährig REGION. Zum 18. Male findet am Sonntag, 5. Juni der Raderlebnistag „Nahe-Hit, rad´l mit“ statt. Auf 130 Kilometern gibt es entlang der Nahe-Radstrecke von der Quelle am Bostalsee bis zur Mündung in Bingen ein abwechslungsreiches Programm. Organisiert wird der Radtag von der NahelandTouristik. Heimische Vereine bieten von 10 bis 18 Uhr an rund 30 Stationen Verpflegung und Unterhaltung für die großen und kleinen Radfahrer an. Der offizielle Startschuss ist in diesem Jahr um 10 Uhr am Barfußpfad in Bad Sobernheim. An der Eröffnung nehmen auch die amtierende Naheweinkönigin Marisa Schuck und die Deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten teil. Beide werden auch mit dem

Blütenpracht

Sommerfest

REGION. Der NABU Bad Kreuznach bietet am Sonntag, den 29.Mai 2011 eine botanische Exkursion an. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Sportplatz in Schöneberg. Auf wetterangepasste Kleidung ist zu achten. Infos gibt es bei Adolf Weis ( 06708 8438. W e i t e r e Te r m i n e u n d Veranstaltungen des NABU Bad Kreuznach gibt es im Internet unter www.nabu-bad-kreuznach. de red

BAD SOBERNHEIM. Das Sommerfest der Heilpädagogischen Einrichtungen kreuznacher diakonie findet am Sonntag, 29. Mai in gewohnter Form auf dem Hüttenberg statt. Beginn ist um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst. Für ein abwechslungsreiches Programm sorgen ein Zauberer und die Gesanggruppe „Schräge Töne“, Spiele, ein Märchentheater und die traditionelle Burgführung runden das Programm ab. pdw

Die Landräte Dr. Matthias Schneider (Birkenfeld) und Franz-Josef Diel (Bad Kreuznach) testeten letzte Woche schon die E-Bikes. Foto: M.Wolf

Fahrrad einen Teil entlang der Nahe bis nach Niederhausen radeln. Erstmals werden in diesem Jahr vier geführte Radtouren entlang der Strecke angeboten. Nach Voranmeldung kann man an einer der Touren entlang der

Uneinsichtiger LKW-Fahrer KH. Seine unzureichend gesicherte Ladung ist einem LKW-Fahrer (44) aus dem Oberbergischen Kreis am Donnerstag zum Verhängnis geworden. Als die Beamten den LKW kontrollierten, staunten sie nicht schlecht, welche Mängel noch vorzufinden waren. So war der Rahmen des Lkw durchgerostet und das Prüfdatum für den Fahrtenschreiber schon lange abgelaufen. Ob der Fahrer sich

Strecke kostenlos teilnehmen. Neben der Tourenbegleitung steht auch die Besichtigung einer Sehenswürdigkeit auf dem Programm. Stolz ist man bei der NahelandTouristik darauf, dass der Raderlebnistag in diesem Jahr

volljährig wird. „Mit diesem Radevent liegen wir voll im Trend“, stellte Petra Prem von der Naheland-Touristik fest. Unter den im Durchschnitt 15 000 Besuchern sind neben Einheimischen auch viele Urlauber. Ganz groß im Kommen sind die E-Bikes. Nach Auskunft von Sven Kriewald, Geschäftsführer von „OK E-Bikes“ in Bad Kreuznach werden die E-Bikes in den kommenden Jahren das Straßenbild prägen. In diesem Jahr rechnet man mit einem Verkauf von 300 000 E-Bikes. Beim Stempel-Gewinnspiel während des Raderlebnistages gibt es solch ein E-Bike im Wert von 1 900 Euro zu gewinnen. Alle Informationen zum Radevent gibt es im Internet unter www.naheland.net pdw

an die Ruhezeiten hielt, konnte nicht festgestellt werden, da der 44-Jährige erst gar keinen Fahrtenschreiber eingelegt hatte. Weiterhin wurde bei einem Test festgestellt, dass der Fahrer unter Einfluss von Drogen stand. Da er sich nicht einsichtig zeigte, musste ihm zum Schluss der Fahrzeugschlüssel abgenommen werden, um eine Weiterfahrt zu verhindern.  pdw/red

Sperrung KIRCHBERG. Bis voraussichtlich 15. Juli wird die Ortsdurchfahrt Kirchberg im Zuge der B421 zwischen dem Kreisel und der Einmündung der Schulstraße wegen Straßenbauarbeiten gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die Freiherr-von-Drais-Straße und Bahnhofstraße. pdw

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr

NaheSTROM klima+

+ Natürlich klimaschonend und garantiert regional erzeugt + Günstige Preise


Nahe-News 25.05.2011 - KW 21VGVgRegion Seite 13

Brauerei bekennt sich zur Region

KIRN. Kirner Landbier, so heißt das neue Bier, das die Kirner Brauerei im Juni auf den Markt bringt. Der neue Gerstensaft ist naturtrüb und naturbelassen und kam nach Gesprächen mit der Bäckerinnung und deren Obermeister Alfred Wenz zu Stande. Die Bäcker hatten die Idee, ein Landbierbrot in ihr Sortiment mit aufzunehmen. Und schon jetzt sind die Nachfragen nach dem neuen Bier enorm. Der Bezug zu der Region steht für die Brauerei an oberster Stelle. Auch beim SooNahe-Siegel beteiligt sich das Unternehmen. Mit diesem Siegel wird nachgewiesen, dass das Bier aus heimischer Gerste hergestellt wurde, und man den kompletten Verlauf der Gerste von der Ernte bis zum Brauen einsehen kann. Froh ist man bei der Brauerei auch darüber, dass mit dem

Marketing-Bereichsleiter Friedrich Wilhelm probiert das neue Landbier der Kirner-Brauerei. Foto: M.Wolf

„Kirner Radler“ ein Radler gelungen ist, das aus Original Zitronenlimonade der Firma Schwollener hergestellt wird. Marketing-Bereichsleiter Friedrich Wilhelm: „An diesem Produkt sind zwei erfolgreiche Unternehmen aus der Region beteiligt. Wir bekennen uns zur Regionalität. Auch in Zukunft wird sich die Brauerei noch

Urlaubstipps des LKA REGION. Der wohlverdiente und lang ersehnte Urlaub steht für viele Menschen unmittelbar bevor. Damit Ihre Urlaubszeit als die schönste Zeit des Jahres in Erinnerung bleibt, werden wir Ihnen heute und in der kommenden Ausgabe Tipps des Landeskriminalamts (LKA) Rheinland-Pfalz geben, wie Sie sich vor, während und nach dem Urlaub vor bösen Überraschungen schützen können. Im Jahr 2010 wurden in Rheinland-Pfalz 4581 Einbruchdiebstähle in Wohnungen begangen. Besonders Wohnungen und Häuser, die dem äußeren Anschein nach „verlassen“ wirken, bieten den Tätern günstige Gelegenheiten, um Beute zu machen. Bitten Sie Personen Ihres Vertrauens während Ihrer Abwesenheit den Briefkasten zu leeren sowie die Rollläden, die Beleuchtung, das Radio und den Fernseher zu unregelmäßigen Zeiten zu betätigen. Damit wirkt ihr Zuhause bewohnt und erscheint

Sicherheitstag

damit weniger attraktiv für mögliche Einbrecher. Sprechen Sie auch Ihre Nachbarn, Verwandten und Bekannten an und erklären Ihnen, dass Sie urlaubsbedingt abwesend sind. Ein großer Vorteil ist es, wenn S i e Te l e f o n n u m m e r n u n d Erreichbarkeiten austauschen. Auf der Fahrt in Ihr Urlaubsland sollten Sie darauf achten, dass Sie Dieben keine Gelegenheiten bieten. Auch wenn Sie Ihr Auto nur kurz auf einer Autobahnraststätte oder eben länger auf Hotelparkplätzen abstellen, sollten Sie auf gar keinen Fall Ausweispapiere, Zahlungsmittel oder andere Wertgegenstände im Auto liegen lassen. Indem Sie beispielsweise Ihr leeres Handschuhfach offen lassen, signalisieren Sie dem potenziellen Täter, dass aus Ihrem Fahrzeug nichts zu holen ist. In der kommenden Ausgabe der Nahe-News gibt es Tipps, wie Sie sich im Urlaubsort vor Kriminellen schützen. red

stärker in der Region verankern.“ Das Absatzgebiet liegt in den Landkreisen Birkenfeld, Bad Kreuznach, Simmern, Mainz und Alzey. Weiterhin ist die Kirner Brauerei der offizielle Biersponsor des Fußball-Bundesligisten Mainz 05. Die Zusammenarbeit mit den Fußballern besteht schon seit 17 Jahren. pdw

Einbruch MÜNSTER-SARMSHEIM. Bisher unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 16. Mai, 17 Uhr bis 18. Mai, 10 Uhr in einen Lagerraum der Schulturnhalle ein. Der Einstieg erfolgte durch ein Fenster des Vorbaus der Turnhalle. Der oder die Täter gelangten über einen Zwischenraum in den Lagerraum, entwendeten aber keine Gegenstände. Hinweise nimmt die Polizei Bingen entgegen. 

red

J O H A N N I S K R E U Z / P FA L Z . D e r a l l j ä h r l i c h e „ Ve r k e h r s s i c h e r h e i t s t a g Johanniskreuz“ findet am Sonntag, 29. Mai von 10 bis 16 Uhr auf dem gleichnamigen Parkplatz statt. Als „Biker-Eldorado“ ist das Johanniskreuz besonders bei den Motorradfahrern bekannt. Weil sich dort aber natürlich auch viele Wanderer, Radfahrer und Autofahrer tummeln, kommt es immer wieder vor, dass die unterschiedlichen „Interessen“ aufeinander prallen. Um das gegenseitige Verständnis zu steigern und die Unfallzahlen zu senken, findet jährlich der Sicherheitstag statt. red

Sprechstunde

KIRN. Im Rahmen seiner regelmäßigen BürgerSprechstunden steht der SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper am Dienstag, dem 14. Juni 2011, in seinem Wahlkreisbüro in Kirn, Bahnhofstraße 31, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Anmeldungen sind unter der ( 06752 - 932412 möglich. red

Basar

FÜRFELD. Der Kindersachenbasar des Basarteams findet am Sonntag, 29. Mai von 10 bis 12 Uhr in der Eichelberghalle statt. Der Erlös geht an die Fürfelder Kita. Infos unter: www.kisabafuerfeld.de pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

Der DRK-MenüService

Zu Hause „à la carte“ genießen

DRK-Kreisverband Bad Kreuznach e.V. Tel.: 06 71 / 84 44 40


SEITE 14- Service

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Für das bevorstehende Wochenende haben wir wieder einige Ausgehtipps für Sie zusammengestellt.

Freitag, 27. Mai 10 bis 18 Uhr Idar-Oberstein: 2. Mineralienwelt (bis Sonntag) 18 Uhr Bingen: Kulturzentrum Sommerkonzert der Musikschule

Samstag, 28. Mai 12 bis 18 Uhr Bacharach: Mittelrheinhalle Weinmesse 19.30 Uhr: Bingen: Park am Mäuseturm Benefiz-Konzert der Pop-Jazzchöre

Sonntag, 29. Mai 10 Uhr: BME: Burgstraße 37 Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21

Horch e mol... …wird ein Mensch gefragt, auf was genau er denn Wert lege bei jeglicher Art von zwischenmenschlicher Beziehung, ganz egal ob beruflich oder privat, kommen als allererstes die Begriffe Ehrlichkeit und Vertrauen ins Spiel. Letzteres geht nach meinem Dafürhalten ohne Ersteres nicht. Und es beginnt im eigenen Heim und nicht vor der Haustür des Anderen. Es geht dabei nicht um den absoluten Seelenstrip oder ausufernde Extrovertiertheit. Ich rede von Wahrhaftigkeit. Das ist ein großes, altmodisches Wort, und wie ich finde, noch passender als Ehrlichkeit. Allerdings ist nicht nur das Wort aus der Mode gekommen, seine Bedeutung leider ebenfalls. Authentizität ist auch so ein schöner Begriff. Der gehört auch noch nicht so lange zu meinem eigenen Wortschatz. Ich habe es Lernen müssen, authentisch zu sein. Das ist eine harte Schule, zugegeben. Es erfordert Mut und Selbstbewusstsein

dazu zu stehen, was und wie man ist. Ungeschminkt das eigene Gesicht mit Stolz und Selbstachtung zu tragen. Ohne sich selbst und der Welt um sich herum ein Theaterstück vorzuspielen, in dem man selbst die Hauptrolle spielt und das ganze Leben eine einzige Selbstinszenierung ist. Wenn ich rundherum blicke, sehe ich viel zu viele Menschen als meist eher stümperhafte Selbstdarsteller blind und blöd grinsend durch ihr Leben tappen. Sie geben vor etwas zu sein, was sie gar nicht sind. Das ist oft reiner Selbstschutz, das weiß ich. Letztendlich sind wir aber doch alle auf der Suche nach dem guten Ich-Gefühl, oder? Jeder aus den ihm eigenen ganz persönlichen Motiven. Und der Weg dahin ist wesentlich leichter wenn man sich wahrhaftig und authentisch selbst vertraut – auch wenn es ab und zu ein paar Beulen und Blessuren am eigenen Ego gibt. Euer Horch e mol

Über ein Feedback von Ihnen freut sich es „horch e mol“! Mail: horchemol@nahe-news.de

Nahe-News in sozialen Netzwerken Die Internetzeitung NaheNews finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie W K W, F a c e b o o k o d e r Tw i t t e r. D o r t w e r d e n auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott

Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: Werbung Anzeigenberaterin MCB 45 bre info@nahe-news.de

18 Uhr: Bingen: Binger Bühne 1. „Binger Papiertheaterfestival“

NAHE-NEWS

19 Uhr BME: Kurpark Konzert des ZDF-Chores

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

bis Täglich Da ist die Welt noch in Ordnung.

t.

ffne ö e g r h 22 U

Binger Straße 55457 Gensingen Tel.: 06727 - 910-0 www.globusgensingen.de info-sbwgen@globus.net

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf ( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


Notrufnummern

Nahe-News 25.05.2011 - KW 21VGVgRegion Seite 15 POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110

Zum Nachdenken

Rettungsdienst & Feuerwehr (112 oder 19222

Gedanken der Woche

Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 504 030 8

auch Gutes zu erleben.

Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 25. Mai: Löwen Apotheke, Bad Kreuznach

Apothekennotdienst

Das Ziel des Lebens ist,

Donnerstag, 26. Mai Apotheke am Mönchberg, KH-Winzenheim

MB

Erfreuliche Familiennachrichten Am 6. Mai 2011 liefen Beate & Pablo Niebergall in den Hafen der Ehe ein.

Freitag, 27. Mai: Neue Apotheke am Holzmarkt, Bad Kreuznach Samstag, 28. Mai: Herz Apotheke, Gensingen Rheingrafen Apotheke, Bad Kreuznach Sonntag, 29. Mai: Laurentius Apotheke, Wallhausen Rochus Apotheke, KH-Planig Montag, 30. Mai: Rosen Apotheke, Bad Kreuznach Dienstag, 31. Mai: Rochus Apotheke, Gensingen Adler Apotheke, Bad Münster am Stein

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Die besten Wünsche für die Zukunft kommen von den Familien und Freunden! Die Nahe-News schließen sich den Glückwünschen natürlich an!

Haben Sie erfreuliche Familiennachrichten?

Dann senden Sie diese ganz einfach an die Nahe-News. Die Veröffentlichung ist kostenlos! Mail: info@nahe-news.de

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 7° C / 21°C sonnig

Donnerstag 8° C / 26°C unterschiedlich bewölkt, Schauer

Freitag 10° C / 17°C bewölkt

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 7° C / 20° C unterschiedlich bewölkt

Sonntag 9° C / 23° C meist sonnig

„Sind die Maikäfer und Raupen viel, steht eine reiche Ernte am Ziel.“


Nahe News KW21 2011