Page 1

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 18.09.2013

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Wir sind Deutsche Weinkönigin& Deutsche Weinprinzessin

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 3 / KW 38

Uwe Kiese Schulstraße 1 55457 Gensingen Gensingen@pkwglas.de www.wintec.de

SMART REPAIR Sieger d

• • • •

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren

• • • •

Neuverglasung Folienmontage Glas-Zuschnitt SteinschlagReparatur

FREECALL 0800-0003000

Seien Sie unser Gast und lernen Sie unsere Gutsschänke kennen. Sie vertreten den Deutschen Wein in den kommenden zwölf Monaten: Deutsche Weinkönigin Nadine Poss (Nahe) mit ihren Prinzessinnen Ramona Diegel (Rheingau, re. ) und Sabine Wagner (li.) vom Weinanbaugebiet Rheingau. Foto: www.deutscheweine.de

WINDESHEIM / PFAFFENSCHWABENHEIM. Riesenfreude im Landkreis Bad Kreuznach. Denn so etwas gab es noch nie in der Geschichte der Deutschen Weinkönigin. Bei der Wahl am Freitag in

Offenburg wurden zwei junge Frauen aus dem Kreis zu Majestäten gewählt. Die amtierende Naheweinkönigin Nadine Poss wurde zur 65. Deutsche Weinkönigin gewählt. Als Deutsche Weinprinzessin

wählte die Fachjury die amtierende Rheinhessische Weinkönigin Ramona Diegel aus Pfaffen-Schwabenheim. Mehr über die Weinkönigin und ihre Prinzessin auf den Seiten 18 – 19. pdw

Die Bundestagswahl bei www.nahe-news.de REGION. Über den Ausgang der Bundestagswahl werden die Nahe-News am Sonntag, 22. September ab 18 Uhr aktuell berichten.

Sie werden erfahren, wie die Spitzenkandidaten in der Region abgeschnitten haben. Natürlich präsentieren wir Ihnen auch das Ergebnis der Bürgerbefragung

zur Fusion zwischen den Städten Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein sowie das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Meisenheim. pdw

Dr.Drumm

Auszeichnung

Kerbe

KH. In einer Pressemitteilung verteidigt der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Herbert Drumm sein Vorgehen, sich für das Amt des Beigeordneten der Stadt Bad Kreuznach zu bewerben, obwohl dies einem Mitglied von Bündnis 90/Grünen zusteht. Seite 3

KH. Mit der Ehrenmedaille der Stadt wurde am letzten Donnerstag Nicolaus Blättermann ausgezeichnet. In ihrer Laudatio hob die OB Blättermanns Verdienste um die Integration jüdischer Zuwanderer hervor. Seite 6

HALLGARTEN / LANGENLONSHEIM. In den Gemeinden wird an diesem Wochenende wieder Kirmes gefeiert. In Hallgarten findet am Sonntag ein Kirmesumzug statt. Mehr über das Kirmesprogramm in beiden Orten auf den Seiten 9 & 11

Unsere Öffnungszeiten: Fr. ab 18 Uhr, Sa. ab 16 Uhr Sonn- und Feiert. ab 12 Uhr Gutshof-Frühstück * 13.10.13 & 10.11.13 Adventsfrühstück mit weihnachtlichen Leckereien * 01.12.13 & 08.12.13 * (Buffet bitte anmelden) Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen/Nahe Tel.: (06755) 15 26 Mobil: (0175) 8 31 86 68

www.christmann-faller.de


SEITE 2 - Stadt KH

Gospelhour am Wahlsonntag

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Unterarmprothese geklaut KH. Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt, wurde am 30. Juli einem siebenjährigen Kind im Schwimmbad Salinental die Unterarmprothese entwendet. Seine Mutter zog ihm diese vor dem Schwimmen gehen aus und

legte sie unter das Badetuch. Als sie wieder zurückkamen, war die Prothese verschwunden. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Kreuznach entgegen. (0671 - 8811100. pdw

Über 8 000 Besucher kamen zur „Optisch-Ausstellung“

KH. Zu einer „Gospelhour“ am Wahlsonntag, 22. September um 17 Uhr lädt der Gospelchor „Die Brücke“ in das Gemeindezentrum „Die Brücke“ ein. Unterstützt werden die knapp 30 Sängerinnen und Sänger von Michael Götz (Klavier), Ralf Cetto (Bass) und

Frank Haslinger (Schlagzeug). Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Menschen in Not in Tansania wird gebeten. Für alle, die nach dem Konzert noch Lust auf Brezeln und Getränke haben, werden ab 18.30 Uhr erste Hochrechnungen auf die Leinwand gebracht. red

Neuer Abteilungsleiter KH. Die Bauwirtschaft boomt in Bad Kreuznach. Das zeigt sich auch den vielen Bauanträgen, die bei der Stadtverwaltung bearbeitet werden. Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer: „Der neue Leiter der Fachabteilung Bauordnung und Gebäudewirtschaft Gordian Lehrmann wird die für die Bauaufsicht zuständigen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter entlasten“. Der Diplom-Ingenieur (FH) und Architekt Lehrmann (47) ist in Bad Kreuznach geboren und arbeitet seit April 1994 nach seinem Abschluss des Architekturstudiums an der FH Mainz - in der Bauverwaltung der Stadt Bad Kreuznach. Als Sachbearbeiter war

KH. Nun ist sie wieder abgebaut, die Ausstellung „Die Welt im Focus – 100 Jahre Schneider Kreuznach “ im Schloßparkmuseum, die weit über 8.000 Besucher verzeichnen konnte. „Ein Ergebnis, das dokumentiert, dass sich das finanzielle und personelle Engagement des Unternehmens SchneiderKreuznach in vielfacher Hinsicht gelohnt hat“, so Museumsdirektorin Dr. Angela NestlerZapp, die dem Unternehmen für die hervorragende Kooperation und großzügige Förderung dankte. Nicht nur in der Stadt Bad Kreuznach, sondern auch überregional stieß die Präsentation auf großes Interesse. Es versteht sich von selbst, dass auch die Mitarbeiter des Unternehmens sowie viele „Ehemalige“, die manchmal mit ein wenig Nostalgie an ihre Zeit im Unternehmen zurückblickten,

zu den Besuchern zählten. Dieses belegen die Eintragungen im Besucherbuch wie „Ein Stück Kreuznacher Firmengeschichte“, „Eine Zeitreise“ oder „Schöne Erinnerungen - Vater und Mutter haben sich in der ‚Optisch’ kennengelernt“. „Wir sind in der Region fest verankert. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass wir gemeinsam mit dem Schloßparkmuseum eine Ausstellung auf die Beine stellen konnten, die bei Bürgern, unseren Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden so großen Anklang fand“, so Dr. Josef Staub, Geschäftsführer der Schneider-Gruppe. Die Betriebsführungen waren so gefragt, dass etliche Zusatztermine nötig wurden. Auch die im Rahmen der Ausstellung angebotenen Führungen sowie die Workshops zum Thema Optik für verschiedene Altersstufen fanden ein gutes Echo. red

Vortrag für passionierte Jäger KH. Ein exklusiver Vortragsabend für passionierte Jäger steht im Mittelpunkt des Jägerabends am Dienstag, 24. September um 19 Uhr im Autohaus Reschke in der Planiger Straße 106. Als Referenten sind Wieland

Schuhmeir (Jagd und Hund heute) und Max Wiegand (Waffenrecht & Schießausbildung) zu Gast. Um Anmeldung wird gebeten. (0800 – 1088600, Mail: info@ landrover-contact.de. red

Franz von Sickingen beziehungsweise ist er unter anderem für die Bereiche Bauaufsicht, Konversion und Altlasten sowie Städtebauförderung zuständig. red

K H . E i n e n Vo r t r a g ü b e r „Franz von Sickingen und die Ebernburg“ hält Walter Engelmann aus Mandel am Freitag, 20. September um 15 Uhr im „Haus der SeniorInnen in der Mühlenstraße 25. In dem Vortrag geht es vor

allem um die letzten acht Lebensjahre des Ritters. Da bei dem Vortrag auch Bilder gezeigt werden, findet die Veranstaltung ausnahmsweise nicht in der Bibliothek, sondern im Veranstaltungsraum im 2. Stock statt. red


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

„In der Vergangenheit viele Kröten geschluckt“ KH. In einer Pressemitteilung verteidigt der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Herbert Drumm sein Vorgehen, sich für das Amt des Beigeordneten der Stadt Bad Kreuznach zu bewerben, obwohl dies laut Koalitionsvereinbarung eigentlich einem Mitglied von Bündnis 90/Grünen zusteht.

„Glaubwürdig, gradlinig, kompetent mit diesen Schlagworten und mit der Absicht, einige Missstände in unserer Stadt abzustellen, bin ich 2004 zum ersten Mal für den Stadtrat angetreten und gleich mit großem Erfolg. Dies war nur möglich, weil ich zusammen mit vielen Unterstützern die Wähler von der Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit meiner Bemühungen überzeugen konnte. Ich habe durchaus einiges erreicht und bewegt, aber zu

welchem Preis! Ich habe zum Beispiel die Bildung der JamaikaKoalition unterstützt, um endlich den Klüngel und die Seilschaften der endlosen Großen Koalition zu unterbrechen. Doch ich musste dafür zähneknirschend das Postengeschachere mittragen, ein Umstand, der mich seitdem belastet“, so Dr. Drumm. Doch die Situation hat sich für ihn verändert. Dr. Drumm: „Sparen hat eigentlich höchste Priorität, und dennoch soll auf Kosten der Steuerzahler eine nicht benötigte Stelle besetzt werden, nur um den Personalwunsch einer Koalition zu befriedigen. Die Grenze ist erreicht!“ Auch in seiner Funktion als Kreisvorsitzender gab es in der Vergangenheit sehr oft unterschiedliche Ansichten. „Durch meine Funktion als Kreisvorsitzender habe ich viele Einblicke erhalten, die mir die Haare zu Berge stehen lassen. Ich musste des Öfteren Dinge und Ansichten nach außen vertreten und unterstützen, die sich nur schwer mit meiner Überzeugung in Einklang bringen lassen. Ich habe viele Kröten geschluckt. Dies sind wesentliche Gründe für meinen Überlegungen, den Kreisvorsitz niederzulegen.“ pdw/red

Federweißerabend KH-WINZENHEIM. Der CDU Ortsverband lädt am Donnerstag, 19. September um 19 Uhr, zum Federweißerabend in die Weinstube Feldmann ein. Dieter Gronbach wird den Abend mit einem Vortrag „Kurioses, liebenswertes Kreuznach“ eröffnen. Im Anschluss

können die Gäste mit der Bundestagskandidatin Antje Lezius und dem zukünftigen Bürgermeister Wolfgang Heinrich über aktuelle Themen der Bundes- und Kommunalpolitik diskutieren. Infos gibt es beim Vorsitzenden Mirko Helmut Kohl (0671 – 32076. red

Stadt KH Seite 3

Durchgeprüfteste Kita aller Zeiten wird gebaut KH. Als einen denkwürdigen Tag bezeichnete MTV-Präsident Carsten Eider den Spatenstich für die sportbetonte Kindertagesstätte. Vor fünf Jahren wurde vom Verein die Entscheidung getroffen, eine Kita zu bauen. Dich die Planungen verzögerten

Konzept den Spaß an der Bewegung nahe zu bringen. Der Minister betonte zudem, dass die Kindertagesstätte eine Bereicherung auf der ehemaligen Militärfläche in Bad Kreuznach sei. „Dass der Spatenstich auf dem Konversionsgelände

sich immer wieder, da einige Kritiker den Bau verhindern wollten. Bis zur Freigabe des Projektes wurden die Pläne von verschiedenen Stellen neunmal geprüft. Als gedanklicher Vater der Kita bezeichnete Eider den rheinlandpfälzischen Sportminister Roger Lewentz. In seiner Rede hatte Lewentz die große Bedeutung von Sport für Kinder hervorgehoben. „Nur wer als Kind oder Jugendlicher vom Sport begeistert war, wird ihn weiter als sinnvoll und bereichernd empfinden und bis ins hohe Alter aktiv bleiben“. Ziel von solchen Einrichtungen müsse es sein, schon jüngere Kinder spielerisch und ohne Leistungsdruck mit einem entsprechenden pädagogischen

der Stadt stattfindet, zeigt, dass Rheinland-Pfalz auch weiterhin sein militärisches Erbe umwandelt“, so Lewentz. Von einem Gewinn für die Stadt und den Verein sprach OB Dr. Heike Kaster-Meurer. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund zwei Millionen Euro. Der Landkreis unterstützt das Projekt mit 358 000 Euro. Vom Familienministerium gibt es einen Zuschuss in Höhe von 328 000 Euro. Die Stadt mietet die Kita für 30 Jahre. Insgesamt stehen 75 Ganztagesplätze zur Verfügung. Bürgermeisterin Martina Hassel legte in ihrer Rede nochmals großen Wert darauf, dass bei diesem Projekt kein Cent verschwendet wird. pdw

Was findet in der Region statt?

Big Gym Frauen-Fitness XXL KH. Bad Kreuznach – Der DRK-Kreisverband hat ab sofort noch Plätze frei für den Kurs „Big Gym Frauen-Fitness XXL“. Angesprochen sind Übergewichtige Frauen, die aktiv für ihr Wohlbefinden und

ihre Gesundheit sorgen wollen. Die Kurse finden donnerstags von 19 Uhr bis 20 Uhr, im ElseLiebler-Haus statt. Anmeldung und nähere Infos: ( 0671 84444202, Mail: kurse@drk-kh. de. red

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!


SEITE 4 - Stadt KH

Tag der offenen Türen“ im Krankenhaus St. Marienwörth

KH. Am Samstag, 21. September findet von 11 Uhr bis 17 Uhr ein „Tag der offenen Türen“ am Krankenhaus St. Marienwörth in der Mühlenstraße statt. Die Abteilungen des Krankenhauses stellen ihre Arbeit anhand von Präsentationen und Infoständen vor. Ein ganz besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf der neuen Abteilung für Endoskopie und Funktionsdiagnostik. Hier werden verschiedene Untersuchungsverfahren vorgestellt und an entsprechenden Übungsmodellen demonstriert. Ein begehbares Darmmodell, das mit Unterstützung der Roche Pharma AG präsentiert wird, gibt Einblicke in die „Faszination Darm“. Das Haus St. Josef in unmittelbarer Nachbarschaft informiert ebenfalls zu seinem Angebot und lädt zu Hausführungen ein. „Mit der komplett sanierten Abteilung für Endoskopie und Funktionsdiagnostik haben wir mit Unterstützung des Landes

einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Generalsanierung unternommen“, erklärt Bruder Bonifatius Faulhaber, Geschäftsführender Vorstand der Franziskanerbrüder vom H e i l i g e n K r e u z . „ A m Ta g der offenen Türen sind die Besucher herzlich eingeladen, Untersuchungen wie Koloskopie, Gastroskopie oder auch eine Carotisduplexsonographie am Übungsmodell zu verfolgen und das komplette Leistungsangebot von St. Marienwörth kennen zu lernen.“ Informationen und Aktionen zu Schlaflabor, Sozialdienst, Freundschafts- und Förderverein, Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Krankenhausbesuchsdienst, Augenabteilung, Kinaesthetics, Hygieneabteilung, den Ordensgemeinschaften und Zentraler Notaufnahme stehen auch auf dem Programm. We i t e r e I n f o s u n t e r w w w. marienwoerth.de. red

Brutale Schläger KH. Zu einer Schlägerei am Burger King wurde die Polizei am Sonntag um 6.08 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort flüchteten die beiden Täter. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden Täter auf einen jungen Mann

(18) eingeschlagen und getreten hatten, selbst als dieser bereits auf dem Boden lag. Eine Untersuchung in der Uni Mainz ergab, dass der Geschädigte eine Gehirnerschütterung sowie diverse Prellungen erlitten hatte. Ein Tatverdächtiger wurde ermittelt. red

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Rotarierer unterstützen Hochwasseropfer KH. Ein großes Herz zeigten die Mitglieder des Rotary Club Bad Kreuznach-Nahetal. In einer durchgeführten Spendenaktion sammelten sie insgesamt 3000 Euro für die Hochwasseropfer im Osten. Bei einer Mitgliederversammlung

werden.

überreichte Clubpräsident Georg Mauer den Scheck an Governor Klaus Willimczik vom Rotary International District 1860 Germany. Mit dem Geld sollen Jugendund Kulturprojekte unterstützt

ankommen. Von den Rotary Clubs vor Ort wird sichergestellt, dass die Spenden auch hilfswürdigen Zwecken zugeführt werden“, so Mauer Text / Foto: M.Wolf

„Mehrere Rotary Clubs in den betroffenen Regionen werden vor Ort ergänzen, was staatliche Hilfe nicht leisten kann. Der gespendete Betrag wird also direkt bei den Betroffenen

Tagesfahrt des Maler Müller Freundeskreises KH. Der Freundeskreis Maler Falkensteiner Hof steht noch ein Müller organisiert am Samstag, Besuch der Templerkapelle Iben 28. September eine Tagesfahrt. auf dem Hof Iben an. Diese führt unter anderem nach Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bad Münster am Stein-Ebernburg Bad Kreuznacher Bahnhof. Die zum Steinskulpturenpark mit den Rückkehr ist gegen 17 Uhr. Werken der Stiftung KubachInteressierte können sich bis zum 24. September bei Heidi Bise Wilmsen im neuerbauten Museum von Tadeo Ando. anmelden. (0671 - 28209. Werbung Inhaber Wolf 2-spaltig_Layout 1 17.10.2011 18:06 Seite 1 Nach einem Mittagessen im red

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Stadt KH Seite 5

Verkehrsunfall und Explosion fordern DRK-Azubis beim Praxistag KH. Beim Praxistag des DRK-Rettungsdienstes Rheinhessen-Nahe bewältigten 16 Auszubildende zum Rettungsassistenten und zur Rettungsassistentin in Bad Kreuznach gleich mehrere Einsatzszenarien. In Kooperation mit dem Technischen Hilfswerk (THW) und der Feuerwehr, standen die Zusammenarbeit der Rettungsorganisationen bei einem schweren Verkehrsunfall und einer Gasexplosion i m Vo r d e r g r u n d . F ü r d i e Auszubildenden kam es darauf an, die theoretischen Lerninhalte aus der Ausbildung nun in die Einsatzpraxis umzusetzen. Das Highlight des Tages für die rund 50 Teilnehmer war sicherlich das Übungsszenario, bei dem eine Gasexplosion angenommen wurde und mehrere Menschen verletzt waren. Dabei fanden die Rettungskräfte sehr t a l e n t i e r t e D a r s t e l l e r v o r, welche in Schächten, Gruben und verschlossenen Räumen um Hilfe riefen. „Bei diesem komplexen Szenario ist ein gut

internationalen Richtlinien des Traumamanagements. Auch hier waren das THW und der Löschbezirk Ost der Bad Kreuznacher Feuerwehr dabei. Unterstützt wurden die Nachwuchsretter auch durch mehrere Notärzte aus dem Krankenhaus St. Marienwörth in Bad Kreuznach. Dr. Marc Ratajczak zeigt sich sehr zufrieden mit der Arbeit seiner künftigen Kollegen: „Die Auszubildenden haben die Patienten sehr schnell und gut koordiniert versorgt und ihre Sache sehr gut gemeistert.“

abgestimmtes Handeln für alle Einsatzkräfte enorm wichtig. Und das hat sehr gut funktioniert“, schildert Lehrrettungsassistentin Tahia Thran ihre Eindrücke. Sie hatte den Praxistag maßgeblich organisiert. Auch die 15 Feuerwehrleute und die acht Helfer des Technischen Hilfswerks waren stark gefordert. Ihre Aufgabe war die technische

Rettung und die Unterstützung des Rettungsdienstes. Bereits am Morgen wartete auf die Auszubildenden ein schwerer Verkehrsunfall in Bad Kreuznach, bei dem ein Lastwagen mit zwei Fahrzeugen und einem Fußgänger kollidiert war. Ziel dieser Übungslage war die schnelle und umfassende Versorgung der Patienten nach

Vietnamesen am „Gesundheitspaket Bad Kreuznach“ interessiert KH. Von der Kurstadt Bad Kreuznach begeistert - eine Erfahrung, die Oberbürgermeisterin Dr. Heike KasterMeurer beim Empfang internationaler Gäste immer wieder macht. Auch dieses Mal schwärmte eine hochrangige vietnamesische Delegation aus Vertretern der staatlichen Gesundheitsbehörde und Ärzten von der „wunderschönen Stadt“ und dem „so sauberen Fluss“. Die OB nutzte die Gelegenheit, ihre weitere Unterstützung anzubieten. Denn die Vietnamesen stehen in Gesprächen, ein „Gesundheitspaket Bad Kreuznach“ zu buchen. Mit diesem können an Rheuma erkrankte Vietnamesen zur Behandlung nach Bad

Kreuznach kommen. Sie wurden von Angehörigen begleitet, denen man ein Rahmenprogramm bot. Dazu

stellten Ärzte der Acura-Kliniken im Rheumakrankenhaus ein „umfassendes und einzigartiges A n g e b o t v o r, d a s s e i n e n Anreiseaufwand von Patienten

aus Vietnam rechtfertigt“. GuT-Geschäftsführer Dr. Michael Vesper hatte die Delegation im Haus des Gastes empfangen und sie über den Kurpark zum Radonstollen geführt. Die Kontakte zu den Vietnamesen hatte der Bad Kreuznacher Rolf Gigga hergestellt, der das vietnamesische Generalkonsulat in Frankfurt berät. Zum Abschluss des Besuchs empfing die OB die Gäste im Casinogebäude. Als Geschenk nahmen die Gäste Nahewein mit. Der Leiter der Delegation, der Vorsitzende der staatlichen Gesundheitskommission, Dr. Nguyen Quoc Trieu, erbat sich ein Autogramm auf einem Flaschenetikett, was die Oberbürgermeisterin ihm gerne gab. red

Immer die richtige Wahl: www.nahe-news.de

Auch der Geschäftsführer des DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe, Jörg Steinheimer, machte sich ein Bild vom Ausbildungsstand seiner Mitarbeiter. „Unsere Auszubildenden haben mit großem Engagement und viel Herzblut einen tollen Job gemacht. Ich freue mich, dass wir solch motivierte Mitarbeiter im Unternehmen haben“. red / Foto: DRK

ZUMBA Marathon KH. Am Samstag, 28. September steigt beim MTV in der Turnhalle in der Konrad-Frey-Straße 16 der 2. ZUMBA-Marathon. Beginn ist um 18.30 Uhr. Das Ende ist gegen 22 Uhr. Teilnehmergebühr: 12 €, für MTV - Mitglieder 10 €. Anmeldungen unter http:// zumba-mtv.myapp24.de/ pdw

DRK lädt Senioren ein KH. Am Dienstag, 24.September findet im DRK-Else-Liebler-Haus der Vortrag „Neues vom Jäger aus Kurpfalz“ von Richard Walter statt. Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich willkommen. Das Haus ist ab 14 Uhr geöffnet. red


SEITE 6 - Stadt KH

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Ehrenmedaille der Stadt für Nicolaus Blättermann dank tatkräftiger und finanzieller Unterstützung vieler Institutionen und Menschen als Synagoge eingeweiht werden. „Sie ist zu einer Oase der Toleranz und der Verständigung geworden. Sie ist ein wunderschönes Symbol unserer Stadt Bad Kreuznach“, sagte Blättermann und bedankte sich herzlich für die „mir erwiesene Ehre, die ich nicht erwartet habe.“

Von Hans-Jörg Rehbein KH. Mit der Ehrenmedaille der Stadt wurde am letzten Donnerstag Nicolaus Blättermann ausgezeichnet. „Ohne seine gewinnende Art und seine Kraft, Brücken zu bauen, wäre die jüdische Gemeinde heute wohl nicht so fest im religiösen und gesellschaftlichen Leben der Stadt verankert“, so Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer in einer Feierstunde des Stadtrates. In ihrer Laudatio hob die OB B l ä t t e r m a n n s Ve r d i e n s t e um die Integration jüdischer Zuwanderer hervor. In den Jahren 1989 und 1990 waren es 200 Männer, Frauen und Kinder, die aus Osteuropa nach Bad Kreuznach übersiedelten. „Herr Blättermann fühlte sich für diese Menschen verantwortlich. Er fühlte sich verantwortlich, Ihnen eine Heimat zu geben. Herr Blättermann, Ihr tiefer, sehr menschlicher Glaube ist die Quelle Ihrer Wärme, Ihrer Stärke, Ihrer Brüderlichkeit“, schloss die OB ihre Laudatio.

Nicolaus Blättermann für seine Verdienste um die Integration dieser Menschen und für sein Engagement in der christlichjüdischen Gesellschaft im Jahr 2006 vom damaligen Ministerpräsidenten Kurt Beck mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden.

Als langjähriges geschäftsführendes Vorstandsmitglied der jüdischen Gemeinde war

Blättermann zog 1953 mit seiner Frau Maria und zwei Söhnen von Ost-Berlin nach

Bad Kreuznach, weil nach dem Tode Stalins im März 1953 den jüdischen Menschen empfohlen wurde, die damalige sowjetische Besatzungszone zu verlassen. In Bad Kreuznach fand er mit seiner Familie eine Heimat und arbeitete als Bauingenieur bei der US-Army in verantwortlicher Position. Diese Kontakte halfen ihm, einen Lebenstraum zu erfüllen. Die ehemalige US-Kirchenkapelle an der Alzeyer Straße konnte

Die Oberbürgermeisterin verlas eine Grußbotschaft des jüngsten Blättermann-Sohnes René, der zurzeit in Spanien ist. Sie schloss mit den Worten: „Es sind uneigennützige Ziele, für mehr Verständnis, Toleranz und ein fruchtbares Miteinander, solidarisch unterstützt von Deiner Frau Maria. Gegeben den Menschen einer Stadt in der Du Zuneigung, Freundschaft und Anerkennung gefunden hast, und die nun mit dieser achtungsvollen Geste Deine Engagements ehrt.“ Die Feierstunde wurde musikalisch mit jiddischen Liedern vom Duo Sal y Arena Silke Loettel-Forderer (Gesang) und Donka Naumann (Gitarre) umrahmt.

400 Schüler beteiligten sich am diesjährigen Lesesommer der Stadtbibliothek KH. Bei den Abschlussveranstaltungen zum Lesesommer 2013 herrschte am 6. September reges Treiben auf dem Vorplatz der Stadtbibliothek. Angesichts des schönen Spätsommerwetters und der hohen Anzahl voraussichtlicher Besucher wurde das Programm ins Freie verlegt und das Halbrund des verglasten Neubaus bildete optisch und akustisch ein attraktives Ambiente mit Arenacharakter. Die landesweite Lese- und Sprachförderaktion stieß auch in diesem Jahr auf große Resonanz. Insgesamt 400 Kinder (138 Jungs uns 262 Mädchen) haben an dieser Aktion teilgenommen, von denen 275 mindestens

von neun Wochen zusammen 2.500 Bücher gelesen. Unterstützt wurde das Team der Stadtbibliothek auch in diesem Jahr durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die als „Interviewpartner“ fungierten und sich mit den Kindern über die gelesenen Bücher unterhielten.

drei Bücher gelesen haben und hierfür eine Urkunde erhielten.

Insgesamt wurden von den Kindern über einen Zeitraum

Zum Abschlussfest wurden traditionell die Urkunden verteilt und etwa 100 Preise verlost, die zu einem großen Teil von S p o n s o r e n z u r Ve r f ü g u n g gestellt wurden. Umrahmt wurde das Programm mit Auftritten der Deutschen Meister im HipHop&Streetdance den „BK City Smurfs“ und den „Own Risk“. red


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Fritz Rudolf Körper Seite 7

-Anzeige-

Bundestagswahl am 22. September: Körper will 5:2 erzielen 6000 Hausbesuche - „Wer nicht wählt, wählt immer schlecht!“

5:2 steht groß auf seiner Wahlwerbung, seinen Flyern und Aufklebern. Ganz klar, was unser Bundestagsabgeordneter Fritz Rudolf Körper damit sagen will: Viermal hat der Sozialdemokrat aus Rehborn im Wahlkreis das Direktmandat gewonnen, zweimal nicht. Am 22. September will der Rehborner aus einem 4:2 ein 5:2 machen, indem er wieder das Direktmandat - mit Ihrer Erststimme - gewinnt. www.gut.fürdenwahlkreis.de heißt es auf dem Aufkleber, den FRK aus gutem Grund den Wappen ihm nahestehender Fußballvereine nachempfunden hat - steht es doch auch für seine Heimatverbundenheit in den

Tür, denn Ihre Meinung zählt! Oder aber, Sie treffen den SPD-Abgeordneten persönlich. Wie fast immer ist er ständig in seinem Wahlkreis unterwegs. Derzeit mit einem neuen roten VW Up, der weithin sichtbar beschriftet und fast schon eine rollende Litfaßsäule ist. Keine Scheu! Fragen und sagen Sie Fritz Rudolf Körper, was er für Sie und die Region tun kann. Wo Sie ihn treffen können, das steht auch auf www.gut. fürdenwahlkreis.de.

Auf dem gepflegten Rasenplatz des SSV Rehborn, dessen Vorsitzender Körper lange Zeit war. Foto: Lothar Gräff

Landkreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld. Auf dieser Homepage kann man die vielen Aktivitäten Körpers einsehen, was er für die Städte und Gemeinden in seinem Wahlkreis gemacht hat. Und deshalb hat FRK in der Region eine Menge Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die ihn unterstützen. Seine Freunde wollen in den Wochen

vor der Wahl an 6000 Haustüren klingeln und fragen, um welches politische Thema Fritz Rudolf sich nach der Wahl in Berlin zuerst kümmern soll. In Kirn gab es einen Testlauf: In nur 60 Minuten öffneten sich 90 Türen, wurden drei kurze Fragen gerne beantwortet. Vielleicht klingeln die Mitstreiter von FRK in den nächsten Tagen auch an ihrer

Ganz wichtig ist dem Bundestagsabgeordneten, dass Sie am 22. September wählen gehen. Denn die Demokratie lebt durch die Möglichkeit der Wahl. Wer nicht wählt, wählt immer schlecht. Wer am 22. September nicht vor Ort sein wird, sollte auf sein Stimmrecht nicht verzichten und per Brief wählen. Am liebsten ist FRK natürlich, wenn Sie ihm Ihre Erst- und Zweitstimme geben. Damit es in den nächsten vier Jahren heißt: „5:2 für FRK!“

Weitere Infos über Fritz Rudolf Körper www.Gut.FürDenWahlkreis.de Sprechstunden für alle Bürger

Gute Arbeit Gerechte Löhne

Seit 1990 bietet Fritz Rudolf Körper regelmäßige Sprechstunden für alle Bürgerinnen und Bürger an.

Menschen, die hart arbeiten, müssen damit sich und ihre Familie ernähren können, ihre Miete und die explodierenden Nebenkosten bezahlen können. Die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns ist dafür dringend notwendig. Gute Arbeit muss wieder zur Regel werden. Leiharbeit muss das werden, wofür sie einmal eingeführt wurde und darf nicht als billiger Ersatz für normale Arbeitsverhältnisse missbraucht werden.

FRK setzt sich mit den Anliegen und Problemen der Menschen, die zu ihm kommen, auseinander und weiß genau, wo die Hebel sitzen, die zu bewegen sind. Getreu dem Motto „Wer kämpft, der kann verlieren, wer nicht kämpft, der hat schon verloren“ setzt er sich konkret, persönlich und vertraulich für Sie ein.


SEITE 8 - VG BME & REgion Was findet in der Region statt?

Klick mich!

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Tankstellenpächter überfallen– 5 000 Euro Belohnung WÖLLSTEIN. Opfer eines Überfalls wurde am Montag, 9. September um 12.03 Uhr der Pächter der ARALTankstelle an der B420. Der Pächter wollte mit seinem neben dem Tankstellengelände abgestellten Audi A6 Avant die Tageseinnahmen bei der Bank einzahlen. Noch vor der Wegfahrt wurde plötzlich die Beifahrertür aufgerissen und dem Tankstellenpächter von einer unbekannten Person Pfefferspray in das Gesicht gesprüht. Die unbekannte Person ergriff die auf dem Beifahrersitz abgelegte dunkle Banktasche (DIN5-Größe) mit dem Geld und flüchtete in Richtung Ortsmitte. Nach ersten Ermittlungen dürfte der Täter vermutlich in Richtung / bis zur Ernst-Ludwig-Straße gelaufen sein. Der Tankstellenpächter erlitt eine Augenreizung und konnte keine nähere Täterbeschreibung

abgeben. Die Polizei sucht dringend Zeugen, -Wer hat den Überfall beobachtet? - Wer kann Angaben zu dem Täter (oder der Täterin) machen? - We r h a t s a c h d i e n l i c h e Beobachtungen vor dem Überfall gemacht? - Wem ist eine entsprechende Person nach dem Überfall aufgefallen? - Möglicherweise ist die Person irgendwo in einen Pkw eingestiegen oder in einem Anwesen verschwunden. Wer hat hier Verdächtiges wahrgenommen? Die ARAL AG erklärt sich bereit, für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 5.000 Euro auszusetzen. Hinweise nimmt die Polizei in Alzey entgegen. ( 06731 – 9110. red

Bildungsstätte fährt ins TECHNOSEUM BME. Am Freitag, 4. Oktober, blickt die Bildungsstätte Ebernburg bei einer Tagesexkursion ins TECHNOSEUM Mannheim auf Ursachen und Wirkungen der Energiewende. Die Energiewende ist dieser Tage umstrittenes Wahlkampfthema und Zukunftsversprechen zugleich. Dass die Herstellung und der Verbrauch von Energie nicht erst heute eine bestimmende Größe für die Menschheit ist, wird bei dieser Veranstaltung der Bildungsstätte deutlich. Wie der Hunger nach Energie Wirtschaft und Gesellschaft seit der Industrialisierung bestimmt

hat und wie Energie, alte und neue, in die Stromleitung kommt, thematisiert die Führung durch die Dauerausstellung „Energie“ im TECHNOSEUM. Insbesondere der Besuch der Kernkraftabteilung und der Solarenergieanlage führt das Spannungsfeld heutiger Energieerzeugung vor Augen und beleuchtet so Ursachen und Auswirkungen der Energiewende für den Bürger. Infos und Anmeldung unter (06708 - 2266 oder Mail: info@ bildungstaette-ebernburg.de. red

Immer die richtige Wahl: www.nahe-news.de

TERMINE SWR Fernsehen DUCHROTH. Für die SWR-Fernsehsendung „Hierzuland“ hat das SWR-Fernsehen Ende August Aufnahmen von der Gemeinde gemacht. Im Mittelpunkt steht der „Ringpfad“. Die Ausstrahlung ist am Freitag, 20. September um 18.45 Uhr. pdw

Markttag im Kindergarten OBERHAUSEN. Der traditionelle Markttag des Kindergarten findet am Freitag, 20. September von 12 Uhr bis 17 Uhr statt. Zu günstigen Preisen werden Obst, Gemüse, Marmelade und vieles mehr angeboten. Der Elternausschuss bietet Kaffee und Kuchen an. pdw

Kita-Förderverein A LT E N B A M B E R G / HOCHSTÄTTEN. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Kindergartenfördervereins „Burg Wichtelstein“ findet am Dienstag, 1. Oktober ab 20 Uhr in der Pizzeria „Al Cavallino“ in Hochstätten statt. Auf der Tagesordnung stehen die Weiterführung des Vereins und die Neuwahl des Vorstandes. pdw

Busfahrer mit 0,4 Promille HOCHSTÄTTEN. Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme am letzten Mittwoch gegen 7.30 Uhr wurde bei einem Busfahrer, welcher unterwegs w a r, u m S c h u l k i n d e r abzuholen Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,41 Promille. Dem Busfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Busfahrt wurde von einem Ersatzfahrer übernommen. pdw


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Besucherinnen und Besucher,

endlich ist es wieder soweit, vom 20. bis 23. September feiert „Helljert“ wieder seine Kerb. Hierzu heiße ich alle Gäste auch im Namen des Gemeinderates und der Ortsvereine ganz herzlich willkommen. Die Ortsgemeinde und die ausrichtenden Vereine haben für Sie an allen Kerwetagen ein interessantes und abwechslungsreiches

Programm vorbereitet und freuen sich sehr auf Ihren Besuch. Feiern Sie alle mit und genießen Sie die Kerwetage in unserer schönen Gemeinde. Unterstützen Sie bitte die Veranstalter der diesjährigen Kerb, den SC Hallgarten, den TSV Hallgarten, den Musikverein Hallgarten und den Kerwebetreiber mit Ihrem Besuch. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 20. September um 18 Uhr mit dem Aufstellen des Kerwebaums auf dem Marktplatz statt. Besonders freuen wir uns dabei auf die Tanzdarbietungen unserer „Kleinsten“ aus unserem Kindergarten. Am Markplatz ist neben dem Bierbrunnen eine BAR aufgebaut. Das Gesangsduo „TopMood“ wird an diesem ersten Abend für beste musikalische Unterhaltung sorgen. Wir werden das Brauchtum, die

Kirmes Hallgarten Seite 9

Kerb weiterhin im Ortskern zu feiern fortsetzten. Bereits jetzt möchte ich mich bei allen Anwohnerinnen und Anwohnern bedanken, die das bunte aber manchmal auch laute Treiben verständnisvoll tolerieren. Am Samstag wird dann um 11 Uhr der Bierbrunnen an der Nordpfalzhalle eröffnet und ab 19 Uhr das „Schlachtfest“ angeboten. Das Fest wird durch einen Alleinunterhalter begleitet und ab 22.30 Uhr beginnt die „Disco“. Höhepunkt der Helljerter Kerb wird wieder der Kerweumzug am Sonntag ab 14 Uhr durch die Straßen der Ortsgemeinde mit der traditionellen „Kerweredd“ auf dem Marktplatz sein. Die Kinder können sich wieder auf das Karussell und die schönen Ständen auf dem

-Anzeige-

Kerweplatz an der Nordpfalzhalle freuen. Dort wird Ihnen auch von den Vereinen nach dem Frühschoppen ein Mittagsessen und anschließend Kaffee und Kuchen angeboten. Am Montag eröffnet der Bierbrunnen bereits um 10 Uhr mit einem Frühschoppen an der Nordpfalzhalle. Mittagessen mit anschließendem Kaffee und Kuchen rundet das Angebot zur Kerb dann ab. Wie in den vergangenen Jahren finden dann um 17 Uhr Freifahrten auf dem Karussell für unsere „Kleinsten“ statt. Ich wünsche allen Besuchern unvergessliche Kerwetage mit viel Spaß und Sonnenschein bei uns in „Helljert“. Herzliche Grüße Ihr Jürgen Nau Ortsbürgermeister

Helljerter Kerbeprogramm

Freitag: Marktplatz 18.00 Uhr Eröffnung des Bierbrunnens und Aufstellen des Kerwebaums, Unterhaltungs- und Tanzmusik mit „TopMood“

Samstag: Nordpfalzhalle: 11.00 Uhr Eröffnung des Bierbrunnens ab 15.00 Uhr Kerwespiel der SGII gegen WaldlaubersheimII auf dem Sportplatz 19.00 Uhr Schlachtfest Unterhaltungsmusik mit den Arminius

22.30Uhr Disco mit Benedikt H. Sonntag: Nordpfalzhalle 10.00 Uhr Frühschoppen 12.00 Uhr Mittagessen anschl. Kaffee und Kuchen 14.00 Uhr Traditioneller Kerweumzug 16.00 Uhr Unterhaltungs- und Tanzmusik mit „CHERRY UP“ Montag: Nordpfalzhalle 10.00 Uhr Frühschoppen 12.00 Uhr Mittagessen anschl. Kaffee und Kuchen

Viel Spaß haben jedes Jahr die Teilnehmer beim Kerbeumzug am Vetter 50-2 kw38-2011_Layout 1 16.09.2011 17:35 Seite 1 Sonntag.

Zahnarztpraxis Dr. Vetter

Gesunde Zähne ein Leben lang Kompetenz in Prophylaxe !

Dr. Klaus W. Vetter Zahnarzt eMail: DocVetter@t-online.de Berliner Str. 18 b * 55583 Bad Münster a. St. ( 0 67 08 - 21 13 * Fax. 0 6708 - 35 43


SEITE 10 - VG Bad Sobernheim & Kreis KH Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Rettungsanker für psychisch Kranke Landkreis unterstützt Telefon-Seelsorge KREIS KH. Gerade rechtzeitig zum bundesweiten „Tag der Suizidprävention“, am 10. September, hat der Landkreis Bad Kreuznach der TelefonSeelsorge (TS) Nahe-Hunsrück einen Zuschuss in Höhe von 5 000 Euro für das Jahr 2013 zugesagt. Damit soll insbesondere die Beratung und Begleitung von psychisch kranken Menschen durch die ökumenische Einrichtung unterstützt werden. Der jährlich stattfindende „Tag der Suizidprävention“ will auf Möglichkeiten der Unterstützung in seelischen Krisen aufmerksam machen. „Rund 30 Prozent der Menschen, die bei uns anrufen, gehören zu der Gruppe der psychisch

Kranken“, erläutert Susanne Schmidt, die evangelische Leiterin der TS-Stelle, die der Kirchenkreis An Nahe und Glan und das Bistum Trier gemeinsam tragen. Zusammen mit ihrem katholischen Kollegen Georg Krämer sorgt sie für die Aus- und Fortbildung der gut 60 Frauen und Männer, die ehrenamtlich in der TS arbeiten und jährlich mehr als 10 000 Anrufe entgegennehmen. Psychische Erkrankungen sind nach ihren Erfahrungen häufig die Ursache dafür, dass die Betroffenen in verzweifelte Situationen geraten. Manche sehen daraus keinen Ausweg mehr und wählen den Freitod. „Die Begleitung dieser Menschen ist einer der Bausteine

der Telefonseelsorge“, betont die Diplom-Psychologin. Daher sei das Team dem Landkreis außerordentlich dankbar für die Zuwendung. Der Zuschuss soll die weitere Ausbildung von Ehrenamtlichen, vorrangig zur Beratung und Krisenintervention für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen, ermöglichen, heißt es vonseiten des Landkreises. „Zur kompetenten Gesprächsführung und Beratung, insbesondere von psychisch kranken Menschen, ist eine qualifizierte Ausbildung der engagierten ehrenamtlich tätigen Menschen erforderlich“, erläutert der Leiter des Gesundheitsamtes,

Medizinaldirektor Dr. ErnstDieter Lichtenberg. Er würdigt die Arbeit der TS als Chance für einen Perspektivwechsel i n schei nbar ausweglosen Situationen. Im Gespräch mit einem ehrenamtlichen Telefonseelsorger lässt sich n a c h s e i n e n Wo r t e n e i n e „mögliche Ruhe-Insel im Leben und nicht im Tod entdecken“. Auch für Angehörige von Suizidgefährdeten stehe die TS zur Verfügung. „Wir sind Tag und Nacht für Menschen mit Suizidgedanken und in seelischen Krisen da und begleiten sie aus ihren belastenden Erfahrungen hinaus zu neuen Lebensabschnitten“, fügt Susanne Schmidt hinzu. mu

Unter der Rufnummer (0800 110111 ist die TelefonSeelsorge rund um die Uhr für anonyme und kostenlose Beratung und Hilfe erreichbar.

Gleitschirmflieger nach Start notgelandet ODERNHEIM. Glück im Unglück hatte ein am Freitag, 13. September gegen 17.30 Uhr ein 57-Jähriger Gleitschirmflieger. We g e n f e h l e n d e r T h e r m i k musste er schon kurz nach dem Start wieder notlanden. Dabei geriet er mit seinem Gleitschirm

in eine Baumgruppe, in der sich der Schirm verfing. Der Mann konnte sich selbst aus der misslichen Lage befreien und blieb glücklicherweise unverletzt. Der noch im Geäst verfangene Gleitschirm musste geborgen werden. red

Was findet in der Region statt?

Klick mich!

Über 100 Jahre Meisterbetrieb ! an! mich Klick sind ir W bei auch ok! bo Face

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Kostenloses Schnuppertraining REGION. Für FußballTalente (Jahrgänge 1999 – 2003) aus der Fußballregion Eifel/ Mosel/Hunsrück bietet der Jugendförderverein Hunsrückhöhe Morbach ein kostenloses Schnuppertraining im Rahmen des über die Region hinaus bekannten Sparkassen – Fördertrainings an. Dieses findet jeden Freitag von 17 Uhr bis 18.30 Uhr unter der Leitung des Jugendkoordinators Uwe Hartenberger (Ex-Profi) statt. Das Sparkassen-Fördertraining des JFV HH Morbach dient als Ergänzung zum jeweiligen Vereinstraining und fördert dabei

zielgerichtet die fußballerischen Fähigkeiten, Motorik und Koordination. Für talentierte Torhüter bietet der Verein ebenfalls ein Training unter besten Bedingungen an. Während und nach der Trainingseinheit stehen selbstverständlich allen Teilnehmern isotonische Getränke sowie Milchprodukte kostenlos zur Verfügung. Interessierte können direkt mit dem Jugendkoordinator Uwe Hartenberger Kontakt aufnehmen. (0172 – 6916736, Mail: uwehartenberger@ kabelmail.de. red


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Liebe Langenlonsheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger, sehr geehrte Kirmes-Gäste!

Am kommenden Wochenende feiern wir bereits zum 5. Mal unsere Langenlonsheimer Kerb „Rund um das Rathaus“. Dieser Platz hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil unserer Kirmes entwickelt. Ich möchte mich im Vorfeld bei allen Personen ganz herzlich bedanken, die bei der Vorbereitung unserer Kirmes mitgewirkt haben. Wir begrüßen erneut zahlreiche

Schaustellerbetriebe, die hoffentlich für einen gut besuchten Kirmesfestplatz sorgen. Einige Langenlonsheimer Vereine, sowie Weingüter mit ihren geöffneten Höfen, unterstützen uns mit ihrem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken. Unsere heimische Gastronomie ist während der Festtage ebenfalls bestens vorbereitet und freut sich auf Ihren Besuch. Ich bedanke mich bereits schon jetzt bei den anliegenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern für ihre Nachsicht im Hinblick auf die nicht zu vermeidende Lärmbelästigung während der Festtage. In diesem Sinne heiße ich im Namen der Ortsgemeinde Langenlonsheim alle Besucher auf das herzlichste Willkommen und wünsche uns allen viele frohe und angenehme Stunden in unserer schönen Weinbaugemeinde Langenlonsheim sowie einen friedlichen Verlauf der diesjährigen Kirmes. Ihr Michael Cyfka Ortsbürgermeister

Mehr Informationen über Langenlonsheim erhalten Sie unter www.lalo4u.de

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß und Unterhaltung auf der Kirmes !

Kirmes Langenlonsheim Seite 11

-Anzeige-

Während des Montagfrühschoppens werden wieder langjährige Kommunalpolitiker geehrt. Im letzten Jahr waren es Michael Stolpp (re.) und Werner Baumgärtner. Foto: M.Wolf

Programm Freitag, 20. September 2013 18 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche 19.00 Uhr: Kirmes-Eröffnung mit Fassanstich durch Ortsbürgermeister Michael Cyfka und musikalischer Umrahmung durch den Musikverein Langenlonsheim und die Tanzgruppe „Explode“ der Karneval Freunde Langenlonsheim, sowie Schausteller-Ehrungen 20.00 Uhr: Live-Musik im Festzelt mit „Joke & mr.music“ Samstag, 21. September 2013 18.00 Uhr: Kirmes-Spiel der Fußball-Bezirksliga Nahe: TSV Langenlonsheim/Laubenheim gegen Hohl Idar-Oberstein 20.00 Uhr: Live-Musik im Festzelt mit der KKM Big Band Windesheim“ Sonntag, 22. September 2013 14.30 Uhr: Großes Tänzerisches Programm „Ballett – Folklore – Step - Modern“ von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unter der Leitung von Helga Bauer Schramm in der Gemeindehalle 16.00 Uhr: Konzert des Musikvereins Langenlonsheim 14.00 Uhr: Kaffee-Stubb der evangelischen Gemeindejugend im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Langenlonsheim 18.00 Uhr: Live-Übertragung der Bundestagswahlergebnisse im Festzelt Montag, 23. September 2013 11 Uhr: Traditioneller Montag-Frühschoppen im Festzelt mit Verleihung der Verdienstplakette an verdiente Langenlonsheimer Kommunalpolitiker 14 Uhr Kaffee-Stubb der evangelischen Gemeindejugend im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Langenlonsheim


SEITE 12 - VG Langenlonsheim & Region Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Angelverein jetzt offiziell Partner im Netzwerk „Lebendige Nahe“ GULDENTAL. Der Guldentaler Angelverein rund um Jürgen Hess erhielt für seine engagierte Umweltarbeit den Titel „Projekt der Lebendigen Nahe“. Bei der Übergabe eines „Lebendige Nahe“-Schildes betonten der Vorsitzende Dr. Rainer Lauf und der Naturschutzbeauftragte Jörg Homann für das Regionalbündnis Soonwald-Nahe den beispielhaften Charakter des Guldenbach-Projekts und bedankten sich beim Angelverein für die herausragende Arbeit. Schon bei der Gründung des Netzwerks „Lebendige Nahe“, ins Leben gerufen vom Regionalbündnis SoonwaldNahe und der Deutschen Umwelthilfe, mischte der Angelverein Guldental in Umweltfragen mit. Auf seine Initiative hin wurden in den letzten Jahren der Guldenbach renaturiert und Hindernisse für

Wanderfische wie Meeresforelle und Lachs beseitigt. Jürgen Hess erläuterte den Netzwerk-Partnern verschiedene Stellen, an denen der Guldentaler Angelverein für eine Aufwertung des Gewässers

gesorgt hat. Vom ehemaligen Wehr zwischen Bretzenheim und Langenlonsheim, das seit 2010 durch das Land abgebaut und fischdurchgängig gemacht wurde, führte die Strecke vorbei an der Eremitage und

durch die Bachaue bis zum Campingplatz Guldental, wo zum Abschluss bei einem Imbiss angeregte Gespräche zwischen den Teilnehmern der „Lebendigen Nahe“ von Nabu, BUND, Naturpark und anderen Initiativen geführt wurden. Auch dies diente dem gegenseitigem Kennenlernen und der engeren Verzahnung. Das Logo „Lebendige Nahe“ macht sichtbar, wer Partner im Netzwerk ist und sich für das naturschutzfachlich und touristisch interessante Programm einsetzt. Zum Netzwerk zählen bereits die Naturstation in Bad Münster am Stein, das Staudernheimer Museum Nahe der Natur, der Bad Sobernheimer Naturerlebnisweg und die Naturcamps in Monzingen und am Hahnenbach. Weitere Infos: www. regionalbuendnis.de red

Soonwaldsteig, Hunsrück und Naheland bei Wanderern beliebt R E G I O N . Vo m 6 . b i s 8 . September präsentierte sich die bewährte Messekooperation Naturpark Soonwald-Nahe Hunsrück - Naheland erneut auf der Wander- und Trekkingmesse To u r N a t u r i n D ü s s e l d o r f und stellte gemeinsam den Soonwaldsteig sowie die weiteren wandertouristischen Angebote des Naturparks in den Regionen Hunsrück und Naheland vor. Das TourNatur-Messeteam mit Iris Müller, Eva Krämer (HunsrückTouristik GmbH) und Petra Prem (Naheland-Touristik GmbH) registrierte reges und gezieltes Interesse am gemeinsamen Messestand. „Viele Besucher kennen und schätzen unsere Regionen und sind bereits den Soonwaldsteig gewandert. Die Wanderer waren ganz begeistert von unseren verschiedenen Themenwanderwegen“, freut

Rundtouren Traumschleifen und Vitaltouren positionieren und den Wanderern auf ihre Wünsche zugeschnittene Angebote unterbreiten. Besonders der Kupfer-JaspisPfad wurde nach der Verleihung des 2. Preises als „Deutschlands schönster Wanderweg 2013“ im Bereich Touren am Samstag auf der TourNatur stark nachgefragt.

sich das Messeteam. Eine Vielzahl der Besucher interessierte sich konkret für Wanderangebote auf den Fernund Rundwanderwegen sowohl

im Bereich von Einzel- und Gruppenwanderangeboten als auch mit wechselnden oder festen Unterkünften. Hier konnten der Hunsrück und das Naheland auch die Premium-

Die TourNatur ist mit über 35.000 Besuchern und fast 300 Ausstellern die bekannteste und erfolgreichste Wandermesse Deutschlands. Da Wandern w e i t e r h i n i m Tr e n d l i e g t , erfüllt die Fachmesse mit den wandertouristischen Angeboten, dem Verkauf von Ausrüstung und dem professionellen Beratungsangebot der über 5.000 Wanderdestinationen genau die Bedürfnisse der Zielgruppe. red

Immer die richtige Wahl: www.nahe-news.de


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

VG Rüdesheim Seite 13

Bei Unfall auf B41 Schutzengel gehabt

Kabarettabend

Fast unverletzt konnte sich der Fahrer aus diesem Fahrzeug nach einem Unfall befreien.

BOCKENAU. Viel Glück hatte am Montag gegen 9 Uhr ein Gemeindearbeiter bei einem Unfall auf der B41 bei Weinsheim. Der Arbeiter befand sich mit seinem dreirädrigen Fahrzeug, das eine Höchstgeschwindigkeit von 64 Stundenkilometern h a t a u f d e r re c h te n S pur. Eine Autofahrerin hinter ihm unterschätzte wahrscheinlich

Ve rkünden S ie wic ht i g e Vereinsnachrichten ( E h r u n g e n , Te r m i n e , Vorstandswahlen u.v.m.) in den Nahe-News! Mail an: redaktion@nahe-news.de Werbung Anzeigenberaterin MCB 50-1_Layout 1 17.10.2011 17:52 Seite 1

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenverkauf ( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Versammlung A R G E N S C H WA N G . A m Montag, 30. September findet um 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus die Jahreshauptversammlung des Feuerwehr-Fördervereins statt. Auf der Tagesordnung steht die Neuwahl des Vorstandes. pdw

Von Kelter eingeklemmt RÜDESHEIM. Bei einem tragischen Arbeitsunfall erlitt ein Winzer am Freitag gegen 11.15 Uhr lebensgefährliche Verletzungen. Der 46-Jährige Winzer wollte ein Loch in einem Luftsack in einer Kelter reparieren. „Um das Loch zu lokalisieren, schaltete er die Kelter ein. Dabei wurde er durch eine sich in Bewegung setzende Trommel eingequetscht“, teilte die Polizei mit. Ein Auszubildender fand den Winzer und setzte den Notruf ab. Die Einsatzkräfte der Rüdesheimer Feuerwehr befreiten den Mann und begannen mit der Reanimation. Nach der weiteren Versorgung durch die Rettungssanitäter und dem Notarzt wurde der Winzer mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Mainz geflogen. pdw

TERMINE

die Geschwindigkeit und fuhr auf das Fahrzeug auf. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug in den Graben geschleudert. Der Kleinwagen wurde komplett zerstört. Der Gemeindearbeiter blieb fast unverletzt. Mit Schulterschmerzen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. pdw / Foto: kreuznach112.de

BOCKENAU. Zu einem Kabarettabend mit Gerd Kannegießer lädt der SPD-Ortsverein am Samstag, 28. September um 19.30 Uhr in die Ellerbachstube der Bockenauer-Schweiz-Halle ein. Karten zum Preis von 7€ gibt es im Vorverkauf bei Lebensmittel Braun und in der Kfz-Werkstatt Will. An der Abendkasse kosten die Karten 8€. pdw

Erbvertrag VG RÜDESHEIM. Die Themen „Erbvertrag“ und „Testament“ stehen im Mittelpunkt einer Infoveranstaltung für Senioren am Dienstag, 24. September um 17.30 Uhr im Ratssitzungsaal der VG-Verwaltung. Als Referent wird Notar Frank Czaja erwartet. Neben Fachthemen und Informationen kommt natürlich auch die Geselligkeit nicht zu kurz. pdw


SEITE 14 - VG Stromberg

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

„Neue Feuerwehrfahrzeuge sind keine Spielzeuge“

Über ein neues Wechselladerfahrzeug verfügt ab sofort die Feuerwehreinheit Stromberg. Fotos: M.Wolf

Für die Einheit Roth übergab Bürgermeisterin Denker an Wehrführer Gregor Mehlig ein Mehrzweckfahrzeug der Größe 2.

STROMBERG. Ein guter Tag für die Feuerwehreinheiten Stromberg und Roth, so bezeichnete Wehrleiter Bernhard Schön die Inbetriebnahme der zwei neuen Feuerwehrfahrzeuge am „Tag der offenen Tür“. Über ein neues Wechselladerfahrzeug freut sich die Einheit Stromberg. Das Fahrzeug ist unter anderem mit einem Kran ausgestattet. Dieser kann 800 Kilogramm anheben und 17 Meter lang ausgefahren werden. Auch über eine Seilwinde verfügt

Anschaffungskosten belaufen sich auf 275 000 Euro. Ein Mehrzweckfahrzeug der Größe 2 steht ab sofort in der Gemeinde Roth. Das neue Auto ersetzt ein 15 Jahre altes TSF. Die Kosten belaufen sich auf 87 000 Euro. Bei beiden Fahrzeugen gab es Zuschüsse vom Land und vom Kreis.

e en Si Test

DIE

jetzt

ME R N UM

das Fahrzeug. Insgesamt gibt es im gesamten Landkreis jetzt drei solcher Fahrzeuge. Die

„Wir brauchen diese Fahrzeuge. Sie sind keine Spielzeuge für uns“, so Wehrleiter Schön in seiner Rede.

Anlässlich des Tag der offenen Tür zeichnete Bürgermeisterin Anke Denke den Brandmeister Sven Pleines (Stromberg) mit dem silbernen FeuerwehrEhrenzeichen für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft aus. Bereits mit zehn Jahren trat Pleines der Jugendfeuerwehr bei. I n d i e F e u e r w e h r o ff i z i e l l aufgenommen wurde Dominik Börner. Gleichzeitig beförderte ihn die Bürgermeisterin zum Feuerwehrmannanwärter. pdw

1*

MiT unSerer

*Bereits zum zweiten Mal in Folge Branchensieger im Kreuznacher Kundenspiegel www.kundenspiegel.de

ZuFriedenheiTSGaranTie

… sind Sie immer auf ite! der sportlich-sicheren Se Testen Sie z.B. alle Kurse, Sauna, Milon, Power Plate, Zumba, Cardio, Figur-Club, … Bei Nichtgefallen können Sie nach 4 Wochen ganz einfach wieder vom Vertrag zurücktreten.

SchwaBenheiMerweg 137 · Bad Kreuznach · inFo-Line: 0671/74 222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

facebook.com/fcmkh

Nahe-News schnell - informativ - aktuell


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Christian Stark Immobilien

Seite 15

www.christianstark.eu Christian Stark Immobilien e.K. in Bad Kreuznach - Wir versprechen absolute Chefbehandlung 7 gute Gründe für Ihren Immobilienverkauf mit uns! •

realistische Marktwertermittlung

Bonitätsprüfung von Käufern und Mietern

Jahrzehntelange Marktkenntnis und Erfahrung

Vermarktungsfähige Preise

Breitgefächerte Kundenkartei

• Publikation Ihrer Immobilie auf unserer Homepage, etablierten Immobilienplattformen, in geeigneten Printmedien •

Seit fast 30 Jahren erfolgreich im Immobiliengeschäft tätig. Christian Stark. Foto: M.Wolf

Christian Stark verkauft seit fast 30 Jahren erfolgreich Immobilien in Mainz, Wiesbaden, Rheinhessen sowie Bad Kreuznach und hat

in diesem Zeitraum bestimmt schon eine kleine Stadt verkauft. Ursprünglich als Teilhalber eines größeren regionalen Immobilienbüros, hat er sich 2010 dazu entschlossen lieber persönlich a u f K ä u f e r u n d Ve r k ä u f e r

einzugehen und sich mehr auf Qualität statt Quantität zu konzentrieren. Wie die Verkäufe seit dieser Zeit bestätigen, eine erfolgreiche Entscheidung. Christian Stark kennt aus seiner jahrelangen Erfahrung die Vorund auch Nachteile der jeweiligen Immobilien und deren Lagen. Er sagt Ihnen offen und ehrlich zu welchem Preis realistische Verkaufschancen bestehen und mit welcher Vermarktungszeit Sie rechnen müssen. Mit seinem Büro in der Kurhausstraße 20 A in Bad Kreuznach und als Mitgesellschafter des Immobilienmarktplatzes Mainz, ein Ausstellungszentrum im Herzen der Landeshauptstadt Mainz, direkt vor der Deutschen Bank, wird Ihre Immobilie auch in 1 A Lagen präsentiert.

Finanzierungsberatung mit kompetenten Partnern Immobilienverkauf geplant? Wir sind im Oktober auf der Immobilienmesse im Mainzer Schloß, da sollte Ihre Immobilie dabei sein! Rufen Sie mich gleich an. (0671 – 9203600.

Das Büro von Christian Stark Immobilien in der Kurhausstraße 20A in Bad Kreuznach.

Ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Villa oder Eigentumswohnung, er macht sich einfach stark für Sie und Ihre Immobilie Chefbehandlung eben.

Kurhausstraße 20 I 55543 Bad Kreuznach ( 0671 – 920 3600 I Fax 0671 – 920 360 22


SEITE 16 - Region

Frischer Asphalt für Start- und Landebahn FLUGHAFEN HAHN. Der Flughafen Frankfurt-Hahn schließt am Dienstag, 24. September seinen Betrieb für knapp einen Tag, um auf einem 300 Meter langen Teilstück der Start- und Landebahn die Deckschicht zu erneuern. Mit den Jahren magert der Asphalt aus und es bilden sich Risse. Dadurch kann Wasser und im Winter Enteisungsmittel eindringen. Um dies zu verhindern, sollte die Asphaltdecke immer eben und verschlossen sein. Deswegen ist es wichtig, noch vor dem kommenden Winter zu sanieren. De r vo n 1995 s t am m e n d e Asphalt wird fünf Zentimeter abgefräst und mit einem neuen Belag versehen. Der Asphalt muss bei Starts- und Landungen Lasten von über 300 Tonnen tragen. Zum Vergleich: Ein PKW der oberen Mittelklasse wiegt nur knapp zwei Tonnen. Die Baumaßnahme wird in der Nacht um 0.30 Uhr unter Flutlicht starten und

um 23 Uhr beendet sein. Die durchgehenden Arbeiten sorgen dafür, dass die Maßnahme schnell und kostengünstig durchgeführt werden kann. Auch für die Fluggesellschaften ist es einfacher, einen Tag auszusetzen, als über mehrere Tage nur in gewissen Zeitfenstern zu fliegen. Passagiere, die in diesem Zeitraum einen Flug vom oder zum Hahn gebucht haben, setzen sich bitte mit ihrer jeweiligen Airline in Verbindung. Alle beteiligten Unternehmen sind informiert. Sie haben entsprechende Vorkehrungen getroffen. Das Terminal bleibt an diesem Tag auch für Reinigungsund Wartungsarbeiten geschlossen. Die letzte Asphaltsanierung fand im Jahr 2010 statt, als der deutsche Luftraum aufgrund der Aschewolke eines ausgebrochenen isländischen Vu l k a n s g e s c h l o s s e n w a r. Damals wurden 2.400 Quadratmeter saniert. red

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Faires Frühstück zum Erntedankfest

KREIS KH. Zu einem Fairen Frühstück laden der evangelische Kirchenkreis An Nahe und Glan und der Weltladen Bad Kreuznach am Freitag, 20. September, 9.30 Uhr, ins Dietrich-BonhoefferHaus ein. Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit dem „Tag der Region“ am Samstag, 21. September in Meisenheim, an dem sich die Evangelische Kirche im Rheinland mit ihrem Erntedankfest und dem Schöpfungstag beteiligt. Das Faire Frühstück bietet fair gehandelte Leckerbissen aus der Region und aus aller Welt. Außerdem präsentiert ein Kunsthandwerker aus Peru seine Werke. Für einen Kostenbeitrag von 2,50 Euro können die Gäste so viel frühstücken, wie es der Appetit zulässt. Diese Gelegenheit wollen sich

auch die Bad Kreuznacher Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer und Landrat Franz Josef Diehl nicht entgehen lassen. Sie haben ihr Kommen für 11.30 Uhr beziehungsweise 10 Uhr zugesagt. Ebenfalls damit verbunden ist die „Faire Woche“ vom 13. bis 27. September. Sie steht unter dem Motto „Fairer Handel. Faire Chancen für alle“. Sie soll zeigen, dass der Faire Handel allen Menschen etwas zu bieten hat, egal ob jung oder alt, ob im Norden oder im Süden. Das Thema bietet in diesem Jahr die Möglichkeit, ganz verschiedene Kooperationspartner in die Aktionen zur Fairen W o c h e e i n z u b i n d e n : Vo n Kindergärten und Schulen über Betriebskantinen bis hin zu Senioreneinrichtungen. Infos unter www.fairewoche.de. mu

ABBACOVER gibt Konzert in Meisenheim MEISENHEIM. Am Samstag, 21. September um 20 Uhr präsentiert ABBACOVER, die als beste ABBA-Band Deutschlands gilt, perfekt die berühmten Songs der legendären Pop-Gruppe in der Aula des Paul-SchneiderGymnasiums. Eintritt: 20 €, Studenten und Jugendliche 10 €. Vorverkauf Buchhandlung Feickert Meisenheim, Untergasse, (06753 - 2222); Kartenreservierung (06753 2207. red


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Region Seite 17

Zukunft kommt von Können – Ausbildungsmesse am Tag des Handwerks KH. Das Handwerk braucht und sucht Nachwuchs – junge Leute brauchen und suchen nach der Schulzeit Ausbildungsplätze. Da liegt es nahe, die gegenseitigen Interessen in Form von Angebot und Nachfrage zu bündeln. Dies ist die Kernidee der Ausbildungsmesse am Tag des

Handwerks, 21. September im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer (HwK) Koblenz. HwK, Kreishandwerkerschaft, Innungen und Einzelbetriebe stellen von 9 Uhr bis 14 Uhr knapp 30 verschiedene Handwerke an sieben Themeninseln vor

und informieren in Kooperation mit der Agentur für Arbeit über Aus- und Weiterbildung in Deutschlands vielseitigstem Wirtschaftsbereich. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Zukunft kommt von Können“ und ist der Imagekampagne des Handwerks geschuldet. Schüler, Eltern,

Lehrer, Berufswahlkoordinatoren und Zeitsoldaten, sie alle verbindet das Interesse an eine berufliche Zukunft. Die Ausbildungsmesse bietet hierfür eine ideale Ausgangsbasis. Infos: ( 0671 – 894013810. Internet: www.khs-rnh.de. red

Mindestlohn in der Friseur-Innung kein Problem REGION. Seit 1. August sollen ausgebildete Friseurinnen und Friseure auch in Bad Kreuznach als Mindestlohn 7,50 Euro die Stunde bekommen. Dies hat die Tarifgemeinschaft der Friseurverbände mit der Gewerkschaft verdi vereinbart. Bis 2015 soll der Mindestlohn dann auf 8,50 Euro angehoben werden. Ob allerdings auch alle FriseurInnen in allen Bad Kreuznacher Salons diesen Mindestlohn bekommen, ist nicht sicher.

Denn zunächst einmal gilt der Mindestlohntarifvertrag nur für tarifgebundene Arbeitsverhältnisse. „Das ist bisher leider keine allgemeinverbindliche Regelung“, bedauert Geschäftsführer Gerhard Schlau von der Kreishandwerkerschaft Rhein-Nahe-Hunsrück. Wenn der Betrieb nicht Mitglied beim Tarifpartner Landesverband Friseure und Kosmetik Rheinland ist und die Friseurinnen keine Gewerkschaftsmitglieder sind, muss der Tarifvertrag eine

unverbindliche Empfehlung bleiben. Geschäftsführer Schlau weiß von zahlreichen gut ausgebildeten „Friseurjobbern“, die mit sechs oder gar fünf Euro Stundenlohn zufrieden sein müssen. „Unsere Innungsbetriebe zahlen den Mindestlohn und haben überhaupt keine Probleme damit“, versichert Schlau. Die Mitgliedsbetriebe der Friseur-Innung halten sich an die Lohnempfehlungen des Fachverbandes. In den

IG Metall und Betriebsräte kämpfen um Arbeitsplätze bei ZF in Simmern SIMMERN. Im August hat ZF-Konzernchef Stefan Sommer verkündet, dass die Sparte Gummi und Metall des TF-Konzerns an einen chinesischen Konzern verkauft werden soll. Davon betroffen wären bundesweit drei Standorte: Das Werk am Dümmer, Das Werk in Bonn und der Standort in Simmern mit rund 542 Beschäftigten. Insgesamt sind über 1.700 Mitarbeiter betroffen. Inzwischen liegt ein Kaufangebot des chinesischen Konzerns TMT mit Sitz in Zhuzhou vor, das der ZF-Vorstand zurzeit prüft. Betriebsrat und IG Metall wollen Klarheit für alle und einen langfristigen Erhalt der Arbeitsplätze. Eine gemeinsame

Ve r h a n d l u n g s k o m m i s s i o n der IG Metall wurde schon gegründet. Die Mitglieder der am 3. September konstituierten Verhandlungskommission haben einvernehmlich formuliert, dass die Sparte Gummi-Metall möglichst im Konzern bleibt. „Noch ist nichts entschieden und wir werden uns für jeden einzelnen Arbeitsplatz hier in Simmern einsetzen. Sollte es zu einem Verkauf kommen, ist es von zentraler Bedeutung, dass wir die Tarifbindung sicherstellen und somit Arbeitsplätze retten und Löhne halten können“, so Edgar Brakhuis, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Bad Kreuznach. Noch im September wird es mit

Verantwortlichen im ZF-Konzern Sondierungsgespräche geben. Gerhard Bender-Praß, Betriebsratsvorsitzender am Standort Simmern, erklärt: „Das werden schwierige Verhandlungen. Wir sind ZF’ler und wollen ZF’ler bleiben. Dafür kämpfen wir. Wir setzen auf ZF-weite Solidarität und Unterstützung. Wir können unsere Interessen nur gemeinsam durchsetzen.“ Am 17. Oktober 2013 ist die nächste planmäßige Aufsichtsratssitzung des ZF-Konzerns in Friedrichshafen. Hier besteht die letzte Möglichkeit, um den Verkauf zu verhindern. red

Immer die richtige Wahl: www.nahe-news.de

vergangenen Jahren lagen diese Empfehlungen zwischen sieben und acht Euro pro Stunde. „Im Wettbewerb um beruflichen Nachwuchs und Mitarbeiter ist der Mindestlohn realistisch“, bestätigt auch Obermeisterin Gabriele Maurer von der Friseur-Innung RheinNahe-Hunsrück. Insgesamt 80 qualifizierte Meisterbetriebe sind in der Innung Mitglied. Sie beschäftigen 260 Mitarbeiter und bilden zurzeit 86 Lehrlinge aus. red

Marihuana sichergestellt HUNSRÜCK. Bei einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz Hunsrück-Ost (A61) entdeckten Polizeibeamte am Freitag gegen 0.30 Uhr etwa 400 Gramm Marihuana. Die Fahrerin (21) aus Bayern zeigte drogentypische Auffälligke i te n , d i e a u f e i n e n e rs t kürzlichen Konsum hindeuteten. In der Hosentasche der Frau befand sich eine geringe Menge Rauschgift. Ihr Beifahrer (20) stand ebenfalls erheblich unter Drogeneinwirkung. In seiner Reisetasche fanden die Beamten zwei Plastiktüten mit insgesamt 400 Gramm Marihuana. „Zwar verrieten die beiden jungen Leute nicht, wo sie ihre illegale Fracht herhatten, allerdings ist die orangefarbene Tüte mit holländischer Aufschrift schon ein Indiz für die Herkunft“, teilte die Polizei mit. Der PKW wurde zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. red


SEITE 18 - Weinkönigin & Weinprinzessin Nahe-News18.09.2013 - KW 38 -Anzeige-

WIR sind Deutsche Weinkönigin & Deutsche Weinprinzessin Herzlichen Glückwunsch der Deutschen Weinkönigin Nadine Poss !

Riesenfreude an der Nahe und in Rheinhessen

„Wi r si nd D eutsche Wei nkönigin“, diesen Satz hört man ununterbrochen in der Das Beste aus Kräutern aus eigener Herstellung Kräuterprodukte, Kräuterwanderungen, Teeproben, Kräuterworkshop Heimatgemeinde der neuen Deutschen Weinkönigin Nadine Alle Produkte sind ohne Konservierungs- und Aromastoffe von mir Poss. hergestellt. Am Samstagabend, kehrte die Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung frischgewählte Königin nach Elli's Kräutergarten einigen Besprechungsterminen Elvira Möhrke, Ecker Schloss 17, 55452 Windesheim für eine Nacht in ihre HeimatAnzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:59 Tel.: 06707/1320 www.ellis-kraeutergarten.de, info@ellis-kraeutergarten.de, Email: gemeinde zurück. Lediglich Familienangehörige waren da, um ihre Nadine zu begrüßen.

Elli's Kräutergarten

Liebe Nadine!

eigene Vermahlung

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Amt der

Deutschen Weinkönigin!

WEIZEN, ROGGEN & DINKEL aus regionalem Getreideanbau!

Mühle Kruskop - Mühlenstraße 7 55452 Windesheim - ( 0 67 07 – 2 29

Die Ankunft fiel ganz klein aus, da Nadine Poss bereits am Sonntag wieder auf dem Weg nach Offenburg war, um am Festumzug teilzunehmen. „Als mein Name auf der Bühne am Freitag gesagt wurde, dachte ich dass ist nicht mein Name“, so Nadine Poss gegenüber NaheNews. Als sie aber merkte, dass sie wirklich die neue Königin ist, flossen zahlreiche Tränen über ihr Gesicht. Besonders freut sie sich auch darüber, dass die rheinhessische Weinkönigin Ramona Diegel aus PfaffenSchwabenheim (ebenfalls Landkreis Bad Kreuznach) zur Prinzessin gekürt wurde. Riesengroß war natürlich auch die Freude bei Ortsbürgermeisterin Claudia Kuntze. „Das ganze Dorf hat mitgefiebert. Es war eine riesige Anspannung. Auch alle Winzer sind ganz glücklich“, so Kuntze.

Die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Langenlonsheim gratulieren der Deutschen Weinkönigin Nadine Poss aus Windesheim und wünschen ihr viel Erfolg in ihrer Amtszeit! Marianne Müller, Erste Beigeordnete Verbandsgemeinde Langenlonsheim

Total glücklich war auch die Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Langenlonsheim, Marianne Müller die in Offenburg, die Wahl verfolgte. „Das war erstklassig“, stellte Müller fest. Besonders die positive Entwicklung von Nadine Poss in den letzten Monaten gefiel ihr. „Besser geht es nicht“, so die Aussage von Landrat Franz Josef Diel der ebenfalls in Offenburg war. Diel: „Unsere beide Damen Nadine Poss und Ramona Diegel haben sich fantastisch geschlagen. Für die Weinanbaugebiete Nahe & Rheinhessen wird dies einen Auftrieb geben“. Besonders freut es ihn, dass mit der Nahe und Rheinhessen gleich zwei Majestäten aus dem Landkreis Bad Kreuznach kommen. „So etwas hat es in der Geschichte der Deutschen Weinkönigin noch nicht gegeben“, so Diel. „Ich bin richtig stolz“, sagte der Bürgermeister der Ve r b a n d s g e m e i n d e B a d Kreuznach Peter Frey über den Erfolg von Ramona Diegel. „Ich war gespannt wie ein Flitzebogen. Es war ein Herzschlagfinale bis zum Schluss“, so Frey. pdw / Fotos: www. deutscheweine.de Am Samstag, 21. September findet um 15 Uhr am Rathausplatz in der Heimatgemeinde der D e u t s c h e n We i n k ö n i g i n Nadine Poss in Windesheim ein großer Empfang statt. Der Empfang für die Deutsche Weinprinzessin Ramona Diegel findet am Sonntag, 29. September in PfaffenSchwabenheim statt. pdw


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38 Weinkönigin & Weinprinzessin Seite 19

-Anzeige-

WIR sind Deutsche Weinkönigin & Deutsche Weinprinzessin Herzlichen Glückwunsch der Deutschen Weinprinzessin Ramona Diegel!

Liebe Ramona Diegel!

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Amt der Deutschen Weinprinzessin!

Werden Sie Fan der Deutschen Weinkönigin und der beiden Prinzessinnen bei Facebook KLICK MICH! Innenminister Roger Lewentz: „Ich freue mich für Nadine Poss und gratuliere ganz herzlich zu ihrer Wahl. In Nadine Poss haben die hervorragenden Weine aus Deutschland eine hervorragende Vertreterin, die erneut aus Rheinland-Pfalz kommt. Ihr steht ein arbeitsreiches, vor allem aber ein spannendes Jahr bevor. Als Botschafterin des Weines ist sie nun in aller Welt ein gefragter Gast“. CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner: „Nadine Poss hat überzeugt mit ganz viel Fachwissen, Humor und einem unglaublich sympathischen Auftreten. Nadine wird eine hervorragende Botschafterin für den Deutschen Weinbau sein. Ich wünsche Nadine ein tolles Jahr, viele nachhaltige Begegnungen und wichtige Erfahrungen. Und möge sie so natürlich bleiben, wie wir sie kennen. Herzlichen Glückwunsch auch an die fünf Finalistinnen und die beiden n e u e n We i n p r i n z e s s i n n e n Ramona Diegel aus Rheinhessen und Sabine Wagner aus dem Rheingau“.

Herzlichen Glückwunsch unserer Deutschen Weinprinzessin Ramona Diegel ! Es gratuliert die Verbandsgemeinde Bad Kreuznach Bürgermeister Peter Frey

Foto: deutscheweine.de

Der Deutschen Weinkönigin Nadine Poss und ihrer Prinzessin Ramona Diegel wünsche ich viel Erfolg und interessante Begegnungen in der Amtszeit. Franz-Josef Diel Landrat des Landkreises Bad Kreuznach


SEITE 20 - Region

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Meisenheim lädt zum „Tag der Regionen“ ein

Vor der spätgotischen Schlosskirche in Meisenheim zeigt ein Markt der Möglichkeiten zum Erntedankfest die Schätze der Region. Superintendent Marcus Harke, Dr. Rainer Lauf, Presbyterin Carola Braunstein und Dechant Günter Hardt (von links) sind darauf vorbereitet. Foto: M.Unger

REGION. Der „Tag der Regionen“ ist eine bundesweite Aktion, initiiert vom Bundesverband der Regionalbewegung (www. tag-der-regionen.de), die jeweils im Zeitraum rund um Erntedank die Potenziale einer Region erleben lässt und den Zusammenhang zwischen Konsumverhalten und Regionalentwicklung verdeutlicht. Das Regionalbündnis SoonwaldNahe richtet seit 2004 mit wechselnden Partnern im Nahe-Hunsrück-Raum die „Tage der Region“ aus. In diesem Jahr werden die zehnten Tage der Region durch das Regionalbündnis durchgeführt. Schirmfrau für Rheinland-Pfalz ist Ministerin Ulrike Höfken. Unter dem Motto „Schätze der Region“ beginnen am

Was findet in der Region statt?

Samstag, 21. September um 11 Uhr mit einem zentralen Erntedankgottesdienst die „Tage der Region“ in Meisenheim. Offiziell wird die Veranstaltung um 12 Uhr von Ministerin Ulrike Höfken eröffnet. Von 12.20 Uhr bis 13 Uhr gibt es eine kleine Talkrunde mit Persönlichkeiten der Meisenheimer Wirtschaft zum Thema „Heimatliche Wurzeln in einer globalisierten Welt“. Von 12 Uhr bis 17 Uhr ist der „Markt der Möglichkeiten“ rund um die Schlosskirche und in der Innenstadt (Amtsgasse, Untergasse, Marktplatz, bis Klenkertor) geöffnet. Über 50 Stände regionaler Anbieter von land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen bieten ihre Waren an. pdw/red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

EINFACH SCHLAU KLICKEN ! Die Werbung unserer Kunden sind mit deren Webseite verlinkt!


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Mainz-Bingen Seite 21

Realschule+ „Am Scharlachberg“ wird Projektschule bei „Medienkompetenz macht Schule“ BINGEN-BÜDESHEIM. Die Realschule plus „Am Scharlachberg“ in BingenBüdesheim hat sich im Rahmen der 7. Runde des 1 0-Pu nkte- P r ogr am m s d e r Landesregierung RheinlandPfalz „Medienkompetenz macht Schule“ als Projektschule beworben. Die Bewerbung wurde vom Schulträger, der Stadt Bingen am Rhein, unterstützt. Nunmehr hat die Realschule plus „Am Scharlachberg“

unter den 15 Bewerbern den Zuschlag erhalten und wurde als Projektschule ausgewählt. Damit ist eine Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz in Höhe von 30.000 € verbunden. Der Bewilligungsbescheid des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur liegt dazu vor. D i e s e r F ö rd e rb e tra g di ent dem Ausbau der technischen Infrastruktur der Schule. Die Auswahl der insgesamt sechs Projektschulen erfolgte

auf der Grundlage des pädagogischen Konzepts und der organisatorischen, räumlichen und technischen Rahmenbedingungen in der Schule, die eine aktive und dauerhafte Beteiligung am Programm erwarten lassen. Es zeichnet sich ab, dass die Fördersumme vorwiegend für die Anschaffung von Tablet-PCs verwendet werden soll. Aber auch die notwendige Software soll damit beschafft werden. Die

RWE Familientag in Bingen

Radfahrerin stürzte schwer INGELHEIM. Am Mittwoch, 11. September gegen 15.45 Uhr, befuhr eine 70-Jährige Radfahrerin den rechten Radweg der Rheinstraße in Richtung Rhein, als plötzlich die 22-Jährige Beifahrerin eines ordnungsgemäß geparkten Pkws ohne Rückschau die Beifahrertür öffnete. Trotz Ausweichmanöver touchierte die Radfahrerin die geöffnete Fahrzeugtür und kam zu Fall. Hierbei fiel die ältere Dame derart unglücklich mit dem Kopf auf die Betonkante einer angrenzenden Grundstückseinfriedung, dass sie schwere Kopfver-letzungen davontrug. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die schwer verletzte Dame in die Uniklinik Mainz geflogen. „In diesem Zusammenhang sei nochmals auf die Schutzwirkung eines Fahrradhelmes hingewiesen“, teilte die Polizei mit. red

BINGEN. Am Samstag, d e n 2 8 . S e p t e m b e r, l ä d t RWE Deutschland zum Besuch ihres Familientages in die Fußgängerzone in Bingen ein. Unter dem Motto „Energieeffizienz zum Anfassen“ zeigt das Unternehmen von 10 bis 16 Uhr spannende und spektakuläre Details aus der Technik und bietet gleichzeitig Spaß für die ganze Familie. Für diesen Tag werden an mehreren Plätzen in der Binger Innenstadt verschiedene Stationen für die Besucher aufgebaut sein. Zu einem Familientag gehört aber auch ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Viele bunte

Attraktionen lassen den Tag auch für die Kleinen zum Höhepunkt werden. Mit zwei oder vier Rädern unterwegs - Spiel, Spaß und Spannung verspricht der E-MobilityParcours mit Elektrofahrzeugen, E-Bikes und dem E-Oldie, einem Heinkel-Kabinenroller, der in einem Ausbildungsprojekt zum Elektrofahrzeug umgebaut wurde. Die jungen Besucher können mit einem Rundlauf an verschiedenen Stationen zum kleinen „RWE-Netzmonteur“ werden. Aber auch zum Thema Breitband, Straßenbeleuchtung u n d v i e l e m m e h r, k ö n n e n sich die Gäste an diesem Tag informieren. red

OB Feser gratulierte Kardinal zum Hammer-Preis BINGEN. Die Kreis-Handwerkerschaft Mainz-Bingen hat den erstmals verliehenen Hammer-Preis an Kardinal Karl Lehmann überreicht. Bei der Preisverleihung war, unter Führung von Oberbürgermeister T h o m a s F e s e r, a u c h e i n e kleine Binger Abordnung, die sich nicht nehmen lies, dem Kardinal sehr herzlich zu dieser Auszeichnung zu gratulieren. Dabei unterstrich Feser die enge

Verbundenheit des Mainzer Bischofs mit der Stadt Bingen und dankte gleichzeitig für die Unterstützung und Begleitung bei der Neuordnung des Heilig Geist-Hospitals. Auch Innungsobermeister Michael Choquet und Rochusbruder Frank Berlep beglückwünschten Kardinal Lehmann zu dieser Auszeichnung, mit der er für seine Verdienste um das Handwerk gewürdigt wurde. red

Immer die richtige Wahl: www.nahe-news.de

Einzelheiten stehen noch nicht fest. „Grundsätzlich wäre auch die zusätzliche Anschaffung von interaktiven Wandtafeln denkbar“, teilte die Stadt Bingen mit. Der Einsatz der Tablet-PCs wäre in der Schule beispielsweise für ein Multimediaorchester denkbar, sowie für Recherchen, als Hilfsmittel für interaktives Lernen, zur Dokumentation im Physikunterricht und vieles mehr. Die Umsetzung soll bis spätestens Ende November 2013 erfolgen. red

TERMINE Versammlung

SPRENDLINGEN. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins der kommunalen Kindertagesstätte „Unser blaues Haus“ findet am Dienstag, 1. Oktober um 20 Uhr in der Kita statt. Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen des Vorstandes. pdw

Landfrauen SPRENDLINGEN. Zu einer Generalversammlung m i t Vo r s t a n d s w a h l l ä d t der Landfrauenverein am Dienstag, 29. Oktober um 18.30 Uhr in die Wißberghalle ein. Anträge zur Tagesordnung können schriftlich bis zum 22. Oktober eingereicht werden. pdw

Spansau SPRENDLINGEN. Traditionell lädt die Bürgerliste am zweiten Donnerstag im Oktober (10.10.) um 19 Uhr zum beliebten Spansauessen im B-Treff am Marktplatz 4 ein. Das Spansauessen ist platzbedingt auf 40 Teilnehmer begrenzt. Deshalb ist eine Voranmeldung erforderlich. Anmeldung ab sofort im B-Treff oder bei Gerhard Knell, (06701 -3236. red


SEITE 22 - Mainz-Bingen

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Spatenstich für neue Kindertagesstätte INGELHEIM. In der vergangenen Woche erfolgte der Spatenstich für die neue Kindertagesstätte in der Paul-Clemen-Straße. Der Grundriss des Gebäudes war bereits erkennbar. Zwei Tage zuvor hatte die bauausführende Firma mit den Arbeiten begonnen. Der erste Beton wurde bereits in die Fundamente eingebracht. „Der Bedarf an einer Kindertagesstätte in OberIngelheim ist am Größten“, so Bürgermeisterin Eveline Breyer bei der Begrüßung. Verschiedene Standorte wurden geprüft. Unter Berücksichtigung des Bedarfsplanes fiel dann Gründung ist massiv und die die Entscheidung für das Bodenplatte aus Beton. „Bis zum Eckgrundstück. Im Rahmen Winter soll der Bau stehen, so eines Erbbaurechtsvertrages dass dann im Innern des Hauses wird das Grundstück von der gearbeitet werden kann“, ist sich Firma Boehringer für 20 Jahre der Planer, Joachim Kulla, sicher. der Stadt überlassen. Eine 60 Kinder von null bis sechs Verlängerung kann erfolgen. Jahren finden in vier Gruppen Eingeschossig wird das Gebäude Platz. Bei der altersgemischten inWerbung Holzbauweise errichtet.MCB_Layout Die Anzeigenberaterin 1 19.04.2011 10:00 Seite 1 Belegung der Betreuungsplätze

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Schlaganfall am Steuer Ehefrau reagierte souverän MAINZ. Nur durch die gute Reaktion einer Ehefrau konnte am Mittwoch ein schwerer Unfall verhindert werden. Zusammen mit seiner auf dem Beifahrersitz sitzenden Ehefrau fuhr ein 66-Jähriger die A 63 in Richtung Mainz. Kurz vor der Baustelle in Höhe von Saulheim bemerkte die Ehefrau, dass ihr Mann regungslos am Steuer saß und sich die Geschwindigkeit des Wohnmobils immer weiter erhöhte. Da ihr Mann auf Rufen und Rütteln nicht reagierte, zog die Ehefrau beherzt das rechte Bein vom Gaspedal, zog vom Beifahrersitz aus den

Wagen auf den Seitenstreifen und brachte das Fahrzeug zum Stehen, ohne dass es zu einem Unfall kam. „Hätte die Dame nicht so souverän reagiert, wäre ein folgenschwerer Unfall im unmittelbar folgenden Baustellenbereich wohl unvermeidbar gewesen“, teilte die Autobahnpolizei mit. Durch den sofort alarmierten Rettungsdienst wurde der nicht mehr ansprechbare Mann mit eindeutigen Anzeichen auf einen Schlaganfall in ein Mainzer Krankenhaus verbracht. pdw/red

können je Gruppe bis zu sieben Krippenkinder (0-3 Jahre) aufgenommen werden, davon bis zu drei einjährige Kinder.

von Kinderwagen geschaffen. Ein Aufenthaltsbereich im Eingangsbereich kann für Gespräche mit den Eltern genutzt werden. Ein zentraler Spielflur erschließt alle Räume. Die Gruppenräume sind als Tandemgruppen angeordnet und bilden mit jeweils einem Sanitärraum und Schlafraum eine in sich geschlossene Einheit, die eine intensive Betreuung der Kinder ermöglicht. Über die Schmutzschleusen, die jeder Gruppe zugeordnet sind, sind die im Kindergarten verbleibenden Spielkleider untergebracht. Die Schleusen werden als Zugang zum Außenspielbereich genutzt. In der weiteren Abfolge sind eine Küche mit Lagerraum und WC für Küchenpersonal vorgesehen.

Die viergruppige Kindertagesstätte hat einen separaten Garderobenbereich direkt neben dem Eingang. Damit wird die Möglichkeit zum Abstellen

Eröffnet werden soll die neue Kindertagesstätte im Sommer nächsten Jahres. Die Kosten belaufen sich auf circa 2,1 Millionen Euro. pdw/red

Landkreiskommunen attraktiv für Bauherren MAINZ-BINGEN. Im Landkreis Mainz-Bingen wurden im ersten Halbjahr 2013 insgesamt 415 neue Wohnungen gebaut, mehr, als in jedem anderen rheinlandpfälzischen Landkreis. Mehr Wohnraum wurde nur in der Stadt Mainz geschaffen, hier wurden 439 Wohnungen neu erstellt. Auch bei den Wohngebäuden liegt Mainz-Bingen mit 244 vorne. Diese Zahlen hat das Statistische Landesamt in Bad Ems veröffentlicht. „Diese Zahlen sprechen eindeutig für die Attraktivität des Landkreises MainzBingen. Nach wie vor sind die Bevölkerungszahlen stabil und steigen an. Junge Familien ziehen in den Landkreis, schaffen sich neues Wohneigentum oder reaktivieren bestehende Häuser in den Ortskernen. Unsere K o m m u n e n s i n d a t t r a k t i v, lebhaft, dynamisch und das

ehrenamtliche Engagement in den Vereinen und Verbänden ist herausragend. Wir bieten eine beispielhafte Bildungsstruktur und Betreuungsmöglichkeiten“, kommentieren Landrat Claus Schick und der zuständige Beigeordnete Adam Schmitt die Zahlen. Zu einem attraktiven Standort gehöre aber auch eine positive Atmosphäre für Bauwillige. „Die Kommunen haben erkannt, dass sie sich im Wettbewerb untereinander befinden und neben einer guten Infrastruktur auch die Grundlagen für Ansiedlungen schaffen müssen. Nicht zuletzt sind wir als Verwaltung und Dienstleister bestrebt, Bauherren alle möglichen Hilfestellungen zu geben und entsprechende Anträge schnellstmöglich und rechtssicher zu bearbeiten“, so Schick und Schmitt abschließend. red

Nahe-News PRICKELND ANDERS


Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

Service Seite 23

-Anzeige-

Eilmeldungen & Aktuelles von dieser Woche:

Lebensfreude in der Region genießen

17. September 2013 / 18.55 Uhr Viele Schutzengel auf der A63 LKW schob Audi 100 Meter weit

Straußwirtschaften & Gutsschänke

Ort

Weingut Im Gutshof

15. September 2013 / 11.15 Uhr Familie empfing Deutsche Weinkönigin

Zu Gast bei Fallers Oberhausen / Nahe

13. September 2013 / 23.30 Uhr Wahhhhhnnnnsinnn! Wir sind Deutsche Weinkönigin & Prinzessin 13. September 2013 / 13.15 Uhr Tragischer Arbeitsunfall - Winzer vol Kelter eingeklemmt 12. September 2013 / 16.55 Uhr Erfolg der Kripo! Brandstifter von zwei Großbränden festgenommen Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)

Hallgartener Str. 2 ( 06755-1526 www. christmann-faller.de

Straußwirtschaft Walter Eckes / WaldalgesheimGenheim

SVEN’S VinoRant Naheweinstr. 26 ( 06724-95977 www. winzerlädchen.de

Öffnungszeiten Fr. ab 18 Uhr Sa. ab 16 Uhr So. ab 12 Uhr Familienfeier bis 60 Peronen

Öffnungszeiten: Fr. / Sa. ab 17 Uhr Sonntag & Feiertag ab 16 Uhr

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Was findet in der Region statt?

Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an! Werbung Inhaber Wolf_Layout 1 15.06.2011 16:46 Seite 1

NAHE-NEWS Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


SEITE 24 - Service 

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 20.09.13 18.00 Uhr: Hallgarten Marktplatz: Kirmes (bis Montag) 19.00 Uhr: Langenlonsheim Ortsmitte am Rathaus: Kirmes (bis Montag) 18.00 Uhr: Weiler Ortsmitte: Traditionelles Weinfest

Samstag, 21.09.13 11 Uhr - 18 Uhr Meisenheim Tage der Regionen 19.00 Uhr: Bingen Evangelische Johanneskirche: Musiklehrerkonzert - 40 Jahre Musikschule Bingen 20.00 Uhr: Meisenheim Aula Paul-SchneiderGymnasium: ABBA-Cover Konzert

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38

I Isis

Schönheit ist kein Zufall ... Gesundheit erst recht nicht ...

Praxis für Kosmetik und Naturheilkunde

Monika Zeller

Kosmetikerin - Heilpraktikerin

Gutscheine sind immer ein schönes Geschenk

 klassische Homöopathie  Hypnose  manuelle Therapie  und vieles mehr Jean-Winckler-Str. 14 55543 Bad Kreuznach ( 0671-7960755 Handy: 0170-7305023 e-mail: monika-zeller@isis-naturheilpraxis.de

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Werben mit Nahe-News: LINK - KLICK - KONTAKT Neugierig? anzeigen@nahe-news.de

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Sonntag, 22.09.13

Klicken Sie das Wappen an!

Ihre Termine senden Sie an:

termine@nahe-news.de Fax: 06755 - 9699027

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott

14 Uhr Hallgarten Ortsmitte: Kirmesumzug

Mail:

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

www.nahe-news.de

10 Uhr - 18 Uhr Bad Kreuznach Roseninsel: Rudern gegen Rheuma gantägig Alzey Innenstadt: Winzerfest

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen Kreis Birkenfeld

Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufe

Nahe-News 18.09.2013 - KW 38 POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 18. September: Rochus Apotheke, Gensingen Adler Apotheke, Bad Münster am Stein

Service Seite 25

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Entrinne dem Strudel der Zeit und gehe die Dinge gemütlich an. MCB

Donnerstag, 19. September:

Apothekennotdienst

Hirsch Apotheke, Wöllstein Rosengarten Apotheke, Rüdesheim Freitag, 20. September: Adler Apotheke, Bad Kreuznach Samstag, 21. September: Laurentius Apotheke, Wallhausen Apotheke im real, Bad Kreuznach Sonntag, 22. September: Apotheke am Bahnhof, Bad Kreuznach Montag, 23. September: Apotheke am Bühl, Bad Kreuznach Dienstag, 24. September: Apotheke am Sankt Marienwörth, Bad Kreuznach

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 10° C / 17°C wolkig, Regen

Donnerstag 7° C / 17°C unterschiedlich bewölkt

Freitag 10° C / 17°C wolkig, teilweise Regen

Alte Bauernregel: „September warm Oktober kalt.“ Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 11° C / 19° C meist wolkig

Sonntag 9° C / 21° C meist wolkig

Nahenews kw38 2013 01  

Nahe-News die Internetzeitung_KW38_2013