Page 1

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 11.09.2013

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 3 / KW 37

Wahl der Deutschen WeinköniginDaumen drücken für Nadine & Ramona Seien Sie unser Gast und lernen Sie unsere Gutsschänke kennen. Unsere Öffnungszeiten: Fr. ab 18 Uhr, Sa. ab 16 Uhr Sonn- und Feiert. ab 12 Uhr Gutshof-Frühstück * 13.10.13 & 10.11.13 Adventsfrühstück mit weihnachtlichen Leckereien * 01.12.13 & 08.12.13 * (Buffet bitte anmelden) Hallgartener Straße 2 55585 Oberhausen/Nahe Tel.: (06755) 15 26 Mobil: (0175) 8 31 86 68

www.christmann-faller.de

Werden den Landkreis Bad Kreuznach im Finale bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin sicherlich gut vertreten. Nadine Poss (li.) und Ramona Diegel. Foto: M.Wolf

KH. Premiere bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin am kommenden Freitag. Erstmals treten zwei Kandidatinnen aus dem Kreis

Bad Kreuznach im Finale an. Nadine Poss aus Windesheim (Nahe) und Ramona Diegel aus Paffen-Schwabenheim (Rheinhessen) überzeugten

die Jury am Samstag bei der Vorentscheidung in Offenburg. Mehr über das Finale lesen Sie auf der Seite 18. pdw

Xavier Naidoo gab Privatkonzert in Dorsheim DORSHEIM. Superstar Xavier Naidoo gab letzten Mittwoch ein exklusives Konzert für die Familie Spengler und alle Helfer.

17-Jährige Samira Spengler leidet an einer tödlichen Stoffwechselkrankheit. Das Treffen mit Xavier Naidoo war eine zusätzliche Überraschung für die Familie und einen Dank an alle Unterstützer. Mehr über die Hilfsaktion auf Seite 12. pdw

Das Konzert im Garten der Familie Spengler war krönender Abschluss der großen MyHammer-Hilfsaktion. Die

Windräder

Ausbildung

Kerwe

REGION. Zu einem Demonstrationszug mit anschließender Kundgebung lädt die Initiative „Windkraftfreier Soonwald“ am Samstag, 14. September nach Simmern ein. Treffpunkt ist der Schlossplatz in Simmern. Mehr über die Demo auf Seite 15

REGION. In dieser Ausgabe haben wir wieder unsere Sonderseiten „Ausbildung 2014 - Wir bilden aus“. Neben Ausbildungsangeboten geben wir auch Tipps für ein richtiges Bewerbungsschreiben. Mehr dazu auf den Seiten 8 & 9

REGION. Der Monat September ist auch der Kerbemonat. An d i e s e m Wo c h e n e n d e w i r d unter anderem in Norheim, Frei-Laubersheim, Spabrücken, Weinsheim und Volxheim die Kirmes gefeiert. Mehr dazu auf unseren Sonderseiten 21 - 26

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


SEITE 2 - Stadt KH

Brezel, Bier & Sole auf dem Gradierwerk

KH. Am Sonntag, 15. September zwischen 14 Uhr und 16 Uhr erwartet den Besucher, der sich die Mühe macht, die Stufen bis zur Krone des Gradierwerks zu besteigen, ein kostenfreies, leckeres Bier aus der hauseigenen Brauerei des Brauwerkes. Um Spenden für den Förderverein Lützelsoon und Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ wird gebeten. Für den kleinen Hunger bietet das Brauwerk frische Brezeln zu

einem Euro an. Die GuT bietet dieses Angebot in Kooperation mit dem Brauwerk an. Zusätzlich steht von 14 Uhr bis 17 Uhr Elisabeth van Werden-Troll eine kompetente Ansprechpartnerin zum Thema rund um das Gradierwerk zur Verfügung. Der Unkostenbeitrag für die Besteigung des Gradierwerks beträgt 2€ (Kurkarteninhaber und Kinder frei). Infos: (0671 – 8360050. red

Wilhelmsbrücke: Bauarbeiten zwei Monate früher fertig KH. Am Montag, 9. September, begannen im Zuge der B 48 die Straßenbauarbeiten im Abschnitt Viktoriastraße bis zum Stadthausknoten. Die geänderte Verkehrsführung wird für circa drei Wochen aufrechterhalten. Für den stadtauswärtsfließenden Verkehr steht ab der Planiger Straße nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr wird hier auf die linke Fahrspur gelegt. Der in die B 48 rechtseinbiegende Verkehr aus der Viktoriastraße wird während der Deckenerneuerung geradeaus über den Bourger Platz geleitet. Die Kilianstraße und das Krankenhaus Marienwörth können während der Deckenerneuerung bis auf

temporäre Verkehrssicherungsmaßnahmen stets angefahren werden. Lediglich die Bushaltestelle am Behördenhaus wird für die Dauer von circa drei Wochen nicht zur Verfügung stehen. Zwischen Planiger Straße und Viktoriastraße wird für diesen Zeitraum eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die Haltestelle wird seit Dienstag, 10. September, bedient. Hierzu bittet der LBM Bad Kreuznach die Informationen der ORN sowie der VGV Bad Kreuznach zu beachten. Erfreulich: Die Bauarbeiten an der Wilhelmsbrücke werden voraussichtlich schon Ende September fertig sein. Das sind zwei Monate früher als geplant. red

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Tag des Friedhofs erstmals auch in Bad Kreuznach KH. Angehörige und Freunde von Verstorbenen trauern dort, finden Trost und Ruhe und Besinnung. Ein Friedhof ist „kein Ort wie jeder andere“, bezieht sich Beigeordneter Wolfgang Heinrich auf das bundesweite Motto zum „Tag des Friedhofs“, der am Sonntag, 15. September, auch erstmals auf dem Hauptfriedhof in Bad Kreuznach veranstaltet wird. „Unser Friedhof ist auch ein Treffpunkt, eine grüne Oase, eine Stätte für Kultur und Geschichte, wie Sie bei den Führungen der Cauer-Gesellschaft und der Gesellschaft für Gesundheit und Tourismus (GuT) bei deren Führungen erleben und erfahren können“, lädt Heinrich zu einem Besuch des Friedhofes zwischen 11 und 17 Uhr ein. Der Bad Kreuznacher Hauptfriedhof mit seinen über zwölf Hektar Fläche zwischen Mannheimer- und

Alzeyer Straße besteht seit 1828. Die Friedhofsführungen der GuT sind um 11.45 Uhr und 14.15 Uhr, die Führung der Cauer-Gesellschaft um 15.30 Uhr (Treffpunkt jeweils Friedhofsverwaltung). Um 11 . 1 5 U h r u n d u m 1 3 . 3 0 Uhr heißt es „Dona Nobis Pacem“ - Lieder von Trost und Hoffnung mit Konzertsopranistin Birgit Ensminger-Busse und Organist Istvan Drozdik in der Friedhofskapelle. Nach einem ökumenischen Gottesdienst um 12 Uhr an der Friedhofskapelle wird das neue Kindergrabfeld eingesegnet. A m Ta g d e s F r i e d h o f e s präsentieren sich auch Kirchen, Firmen, Vereine, Organisationen mit Informationen und um das die Themen Bestattungen, Gräbergestaltungen und mehr. red

5 Jahre Kunstwerkstatt KH. Mit einem Tag der offenen Tür wird am Samstag, 14. September von 11.30 Uhr bis 17 Uhr das 5-jährige Bestehen der Kunstwerkstatt in der

Mannheimerstraße 71 gefeiert. Das Motto lautet „5 Jahr in voller Fahrt“. Weitere Infos unter www.kunstwerkstatt-kh.de oder (0671 – 920314890. pdw

Kirchengemeinde bietet gemeinsames Singen an KH. Unter dem Titel „Senioren Jahrhunderten bei Gitarrenbegleitung gesungen. Dieses singen gemeinsam“ bietet die evangelische Johannes-Kirchenkonfessionsübergreifende gemeinde im Markuszentrum, Angebot ist kostenfrei, der Matthias-Grünewald-Str. 20, Veranstaltungsraum ist barrierejeden 1. und 3. Mittwoch eines frei zu erreichen. Monats jeweils ab 15 Uhr ein offenes Singen unter der Das nächste offene Singen findet Leitung von Bernd Lautenbach am 18.September in der Zeit an. Neben Liedern mit Texten 15 Uhr bis 16 Uhr statt. Eine religiösen Inhaltes werdenMCB_Layout auch vorherige Anmeldung ist nicht Werbung Anzeigenberaterin 1 19.04.2011 10:00 Seite 1 Volkslieder aus verschiedenen erforderlich. red

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Stadt KH Seite 3

Brandursache des Großbrandes einer Holzbaufirma in der Riegelgrube noch immer unklar

Komplett abgebrannt sind zwei Gebäude einer Holzbaufirma in der Riegelgrube.

KH. Ein Großbrand hielt in der Nacht zum Freitag die Feuerwehr in Atem. Im Gewerbegebiet „In der Riegelgrube“ stand die Lagerhalle einer Holzfirma komplett in Flammen. Ein Anwohner, der gegen 1.30 Uhr auf seinem Balkon eine Zigarette rauchte, bemerkte den Feuerschein über der Stadt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand bereits neben der Lagerhalle ein weiteres Gebäude der Firma in Flammen. „Wichtig zu diesem Zeitpunkt war für uns, ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Firmen zu verhindern“, so FeuerwehrPressesprecher Alexander Jodeleit. Die ersten eintreffenden Kräfte Am Montag wurde die Brandstelle durch Brandermittler der Kriminalinspektion Bad Kreuznach und Brandsachverständige untersucht. Die Brandursache konnte bisher nicht geklärt werden. „Dies ist auch auf die völlige Zerstörung des Gebäudes und des Inventars durch den Brand zurück zu führen“, teilte die Kripo mit.

bauten sofort eine Riegelstellung zu dem auf der rechten Seite stehenden benachbarten Firmengebäude auf. Auf der linken Seite wurde mit einem massiven Löschangriff ein weiteres Ausbreiten auf ein Firmenfahrzeug und im Freien stehende Materialien verhindert. Dabei mussten etwa 30 Gasflaschen gekühlt werden, die bereits voll beflammt waren. Bei einigen Gasflaschen lösten sich die Sicherheitsventile und ließen das Gas entweichen. Die nachrückenden Kräfte nahmen weitere Wenderohre über zwei Drehleitern, einem Gelenkmast der Freiwilligen Feuerwehr Gensingen und einem Tanklöschfahrzeug vor. In der Zur Rekonstruktion des Brandverlaufes sucht die Polizei noch Zeugen, die zu einem frühen Zeitpunkt vor Ort waren und eventuell Fotos von dem brennenden Objekt gefertigt haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion beziehungsweise Kriminalinspektion Bad Kreuznach. ( 0671 8811100. red

Spitze waren vier Wenderohre, drei B-Rohre und sechs C-Rohre zur Brandbekämpfung im Einsatz. Pressesprecher Alexander Jodeleit: „In dieser Zeit wurden etwa 5.000 Liter Wasser pro Minute aufgebracht. Da die Wasserversorgung aus den Hydranten der Riegelgrube für einen solch großen Löschangriff nicht ausreichend war, wurden weitere Versorgungsleitungen von der Bosenheimer Straße und dem Kleingartengelände oberhalb der Riegelgrube aufgebaut. Zur Unterstützung und der anfänglichen Versorgung mit Löschwasser wurden weitere Tanklöschfahrzeuge von benachbarten Feuerwehren nachalarmiert.“

Foto: Feuerwehr, M.Wolf

Ein Totalschaden des gesamten Gebäudekomplexes der b e t r o ff e n e n F i r m a k o n n t e aufgrund der bereits massiven Ausbreitung des Feuers nicht verhindert werden. Allerdings erlitten das Nachbargebäude und das gegenüberliegende Gebäude aufgrund der hohen Hitzestrahlung lediglich Beschädigungen an Fenstern und Fassade sowie im Dachbereich. I n s g e s a m t w a r e n 11 3 Feuerwehrleute in dem mehrstündigen Einsatz. Die Brandursache ist immer noch unklar. Der Schaden wird im Moment auf 600 000 Euro geschätzt. pdw/red


SEITE 4 - Stadt KH

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Gewerbegebiet Schwabenheimer Weg füllt sich weiter KH. „Baukran und Bagger sind immer ein gutes Zeichen“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer beim Ersten Spatenstich für den Neubau der Firmenzentrale der FBI-GmbH. Damit wird eine weitere der noch wenigen Lücken im Gewerbegebiet a m S c h w a b e n h e i m e r We g geschlossen. Für die OB ein Beleg dafür, dass die „Wirtschaft in Bad Kreuznach prosperiert“. In den Neubau mit circa 750 Quadratmetern Nutzfläche für zwölf Mitarbeiter investiert die Firma FBI GmbH 1,4 Millionen Euro, informierte Geschäftsführer Frank Bachmann. „Die Fassade wird mit Holz verkleidet, das Dach begrünt und das Erdgeschoss verglast“, erläuterte Architekt Michael Jacobi. Ende des

die sie exklusiv herstellt und die man alle zwei Jahre zu den großen Fußball-Events an fast jedem Auto findet. So wurden zur Fußballeuropameisterschaft im vergangenen Jahr Außenspiegelfahnen für rund eine Million Euro verkauft.

Jahres soll der Umzug aus dem bisherigen Firmengebäude „Pentagon“ (früher City-Solar) an der Bosenheimer Straße sein. Das Unternehmen ist spezialisiert auf kundenorientierte Sonderanfertigungen im Bereich

„Soziales darf nicht Spielball sein“ KH. „Die Jamaica-Koalition entlarvt sich in ihrer Schlussphase als reiner Zusammenschluss zur Postenverteilung. Der wichtige Aufgabenbereich Soziales, die Menschen, die seine Leistungen benötigen, die Mitarbeiterinnen u n d M i t a r b e i t e r, d i e d o r t arbeiten, werden die Verlierer sein, wenn diese Rechnung aufgeht“. Mit dieser Warnung beziehen die stellvertretenen SPD-Stadtvorstandvorsitzenden, Günter Meurer und Peter Grüßner Stellung zu den bekannt gewordenen Personalabsprachen der Koalition. „Das Jugendamt sollte abgeschafft, der reduzierte Amtsbereich dann der Kandidatin der Grünen übertragen werden – ohne jede Rücksicht auf Qualifikation, alleine bestimmt vom Willen nach Posten“, teilte der Stadtverband in einer Pressemitteilung mit. „In diesem Vorgehen komme abgrundtiefe Missachtung dieses für die Lebensverhältnisse der Stadt so wichtigen Aufgabenfeldes zum Ausdruck - und letztlich eine tiefe Missachtung der Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger,

um die es hier gehe. Gerade hier sei eine Besetzung nach Eignung und Befähigung zwingend erforderlich – andere sachferne Gesichtspunkte, wie sie Peter Anheuser ganz ungeniert eingeräumt habe, müssten zurück treten. Bei derartigen Aussagen stelle sich ja bereits jetzt die Frage der rechtlichen Zulässigkeit der Personalentscheidung“, so Grüßner und Meurer. Die SPD fordert daher eine sachbezogene Prüfung der Bewerbung und plädiert an das Verantwortungsbewusstsein der Stadträte der Koalition. „Es ist schon bitter, wenn Herr Drumm seine zynische Bewerbung mit der Abschaffung des Dezernates begründet. Dahinter steht aber auch eine tiefe Verachtung für die Menschen und ihre Problemlagen. Doch nicht weniger zynisch sei es, dieses zentral bedeutsame Dezernat mit den Aufgaben der Jugendpflege, Grundschulen, Kitas, Sozialamt und Sport nun irgendwie nur so zu vergeben, damit allen einen Posten bekommen haben“, so der Stadtvorstand der Sozialdemokraten. red

We rb e mi tte l /On p a cks/Fu l l Service und beliefert namhafte Kunden weltweit. Besonders im Bereich Fanartikel ist die FBI GmbH stark vertreten, nicht zuletzt auch durch die OriginalAussenspiegelflagge „mFLAX“,

Auch die neu gegründete Firma paulandstella wird in diesen Räumlichkeiten künftig Platz finden, sodass die Erfindung „selbsterwärmende Babyflasche“ als Bad Kreuznacher Produkt vorgestellt wurde, weiter erfolgreich auf der ganzen Welt vertrieben werden kann. Der Erfolg dieser Neuheit sichert auch weitere Arbeitsplätze in Bad Kreuznach. An der Produktion sind auch Alllit und Sotin beteiligt. hjr

25 Jahre bei den Stadtwerken Bad Kreuznach KH. Diesen Monat feierte Detlef Beck sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei den Stadtwerken. Beck wurde am 1.September

er seit 1.April 2013 neben seinem Posten als Abteilungsleiter der Betriebstechnik sowie der Betreuung der Zählerwesen führt.

befristet als Ingenieur und Abteilungsleiter für den Bereich Gas- und Wasserverteilung eingestellt.

Der Hauptabteilungsleiter für Technik Klaus-Dieter Dreesbach, Personalleiter Alexander Kohn und Betriebsratsvorsitzender Mario Spreitzer gratulieren dem Jubilar in einer kleinen Feierstunde. Die Kreuznacher Stadtwerke danken Detlef Beck für die gute, langjährige Mitarbeit und die Verbundenheit zum Unternehmen. red

Am 1.März 1989 wurde er in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Seit dem 20.November 1996 ist er Abteilungsleiter für den Bereich Sicherheit und Umwelt, welchen


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Fischerstechen 2013 Seite 5

R체ckblick auf das Fischerstechen 2013

Hat seinen Titel verteidigt. Dennis Nessel vom Team Bott Bau ist Stadtmeister 2013.

Fotos:M.Wolf

Weitere Fotos vom Fischerstechen 2013 sehen Sie in unserem Fotoalbum auf der Sonderseite Fischerstechen bei www.nahe-news.de

Das erstmals durchgef체hrte Drachenbootrennen kam bei den Besuchern und bei den Teilnehmern gut an.

Auch bei den Damen gab es beim Fischerstechen spannende Wettk채mpfe zu sehen.

Nahe-News: Wenn es gilt sind WIR vor Ort


SEITE 6 - Stadt KH

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Innenstadt Parkhaus wurde vom ADAC zertifiziert KH. Im vergangen Mai standen die Bad Kreuznacher Parkhäuser auf dem Prüfstand des ADAC. Denn die alten Parkhaustafeln mit dem Zertifikat „Benutzerfreundliches Parkhaus“ verlieren zum Ende des Jahres ihre Gültigkeit. Die Richtlinien für diese Auszeichnung wurden noch einmal verschärft. „Die Anforderungen an die Sicherheit und Qualität der Parkhäuser sind höher geworden“, erklärt Herbert Fuss, Leiter der Abteilung Verkehr und Technik des ADAC Mittelrhein. Nur 14 Parkhäuser bundesweit haben die verschärften neuen Kriterien des ADAC erfüllt, hierzu gehört auch das Parkhaus „Innenstadt“ in Bad Kreuznach. Seit 2005 wird das Parkhaus von der BGK Gesellschaft für Beteiligung und Parken in Bad Kreuznach mbH betrieben. Schon 2009 wurde das Parkhaus zum ersten Mal zertifiziert. „Parkhäuser, die vor zehn Jahren noch gängige Standards erfüllt haben, fallen heute durch. Wir

passen die Zertifikate immer wieder neu an die aktuellen Entwicklungen an“, erläuterte Herbert Fuss. Das Parkhaus in der Mühlenstraße gehört zu den modernsten Parkhäusern in Rheinland-Pfalz. „Ich bin stolz so ein modernes, benutzerfreundliches Parkhaus in einer Stadt wie Bad Kreuznach zu haben“, erklärt Dietmar Canis, Geschäftsführer der Bad

Kreuznacher Stadtwerke. Ausschlaggebend bei der Überprüfung waren unter anderem die Stellplatzbreite, die Beleuchtung, das Fußgängerleitsystem, eine Videoüberwachung, die Erreichbarkeit des Sicherheitspersonals, aber auch das Vorhandensein von ausreichend Behinderten- und Eltern-Kind-Parkplätzen. 90 von 100 möglichen Punkten

Staatssekretär Dr. Griese überzeugte sich über Bio-Boom KH. Die Auswahl von Bio-Produkten auf dem Kreuznacher Wochenmarkt ist beachtlich. Davon überzeugte sich der rheinland-pfälzische U m w e l t s t a a t s s e k r e t ä r D r. Thomas Griese bei einem Rundgang an sechs Bio-Ständen. Begrüßt und begleitet wurde er dabei von Heidi Rabold (Wochenmarkt-Verein) und Kulturdezernentin Andrea Manz. die die Schirmherrschaft für die lokale Aktion „Bio-Boom auf dem Kreuznacher Wochenmarkt übernommen“ hatte. Dr. Thomas Gries war nicht alleine nach Bad Kreuznach gekommen. Auf seiner Werbetour für ökologische Lebensmittel machte auch der „Kochbus“ des Ministeriums Station auf dem Kornmarkt. Dort konnte man beispielsweise e i n e k a l t e To m a t e n s u p p e probieren und gleich auch die Rezeptkarte für den Einkauf auf dem Wochenmarkt mitnehmen.

hat das Parkhaus bekommen. Von Seiten des ADAC war nur ein zusätzlicher Fußgängerweg zu ergänzen. „Den Fußweg haben wir auf allen Parkebenen nachgerüstet“, versichert Helmut Kreis, Abteilungsleiter Parken der BGK. Die Besichtigung von Seiten des ADAC wurde extra von einer Mitarbeiterin durchgeführt. Fuss erklärt hierzu: „Wir Männer interessieren uns eher für die Autos im Parkhaus, Frauen achten auf ganz andere Dinge, wie Erscheinung, Sicherheit und Sauberkeit.“ Klaus-Dieter Dreesbach, stellvertretender Geschäftsführer der Bad Kreuznacher Stadtwerke: „Das Parkhaus „Innenstadt“ soll in Bad Kreuznach keine Einzelheit bleiben: „In den Plänen für das neue Parkhaus „Am Bahnhof“, sind ebenfalls alle Kriterien des ADACs berücksichtigt. Wir hoffen dann nach Fertigstellung auch hier eine Auszeichnung zu erhalten“. red

Schumannstraße KH. Die Versorgungsleitungen in der Schumannstraße (Gas, W a s s e r, S t r o m ) m ü s s e n erneuert werden. Daher ist die Schumannstraße in der Zeit vom 9. September bis zum Jahresende halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über die Schubertstraße umgeleitet beziehungsweise die Schumannstraße wird in der Bauphase zur Einbahnstraße Richtung Alzeyer Straße. red

Werbung Anzeigenberaterin MCB 50-1_L

NAHE-NEWS Gries informierte, dass Landwirte, die auf biologischen Anbau umstellen in den ersten beiden Jahren mit rund 300 Euro und danach mit 175 Euro pro Hektar unterstützt werden. Aktuell haben 1076 Betriebe auf Öko-Bewirtschaftung umgestellt. Das sind fünf Prozent aller Betriebe mit einer Gesamtfläche von 44 215 Hektar.

Andrea Manz unterstrich die enge Verknüpfung zwischen Natur und Kultur, die sich auch auf dem Wochenmarkt zeige. Dabei gehe es nicht nur um die Bewahrung der Natur und um gesunde Ernährung, der Wochenmarkt sei auch ein „Ort des Lernens, der Begegnung und des Informationsaustausches.“ red

Michaela Christmann-Bott Anzeigenverkauf ( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Stadt KH Seite 7

Stressprävention eine Herausfordrung auch für Unternehmen KH. Wie können Arbeitnehmer besser mit Stress umgehen und wie können Unternehmen Strukturen schaffen, die Stress vermeiden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Veranstaltung „Kulturwandel als Unternehmensstrategie“, zu der auf Einladung von Wirtschaftsund Tourismusministerin Eveline Lemke über 200 Teilnehmer aus Unternehmen, Behörden und gesellschaftlichen Institutionen nach Bad Kreuznach ins Haus des Gastes kamen. „Das Thema ist maßgeschneidert für Bad Kreuznach“, sagte OB Dr. Heike Kaster-Meurer bei der Begrüßung und verwies im „Bad Kreuznacher Gesundheitsjahr 2013“ dabei auf die „große Gesundheitskompetenz“ und das „beachtliche Potenzial“ an Gesundheitsanbietern in der Region. Wirtschaftsministerin

Lemke sieht Lösungsansätze nur in langfristigen Strategien. „Betriebliches Gesundheitsmanagement ist mehr als nur eine einzelne Maßnahme. Ganzheitlich betrachtet geht es um eine Organisationsveränderung und das ist Chefsache! Denn: Nicht das Unternehmen mit dem meisten Kapital hat heute im Wettbewerb die Nase vorne,

sondern das mit gesunden, stabilen Mitarbeitern“, so die Ministerin zum Auftakt der Veranstaltung. Ein erfolgreicher Versuch zur Verbindung von Tourismus und medizinischer Kompetenz ist dabei im Rahmen des Landesleitprojekts „Mea Cura“ der Initiative Gesundheitswirtschaft

seit 2009 ein regionales Netzwerk zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement in Bad Kreuznach. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Entwicklung neuer gesundheitstouristischer Produkte. So können z. B. Gäste für ein verlängertes Wochenende in die Kurstadt kommen und mit einem Stresscoach herausfinden, welche Faktoren bei ihnen den Stress auslöst und wie man ihm erfolgreich begegnen kann. Flankiert wird das Angebot durch eine nachhaltige und individuelle Begleitung über eHealth. Über das Internetangebot www.stresshelfer.de wird von professioneller Seite eine Unterstützung gegeben, im Alltag die Zufriedenheit mit der Balance zwischen Anforderungen und Entspannung aufrechtzuerhalten. hjr

Aktuelle Situation von Zuwanderern wurde erörtert KH. Wege, Ziele und Fähigkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund standen im Mittelpunkt einer Fachtagung im Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Auf Einladung des Pfarramts für Ausländerarbeit im evangelischen Kirchenkreis An Nahe und Glan, des Internationalen Bundes (IB) und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Rheinland erörterten gut 50 haupt- und ehrenamtlich in der Ausländerarbeit engagierte Männer und Frauen, die aktuelle Situation von Zuwanderern im Landkreis Bad Kreuznach und in Deutschland. Eine Podiumsdiskussion mit den Kandidaten für die Bundestagswahl griff drängende Probleme der Ausländer- und Flüchtlingspolitik auf. „Deutschland ist multi-ethnisch, wir sind in den Städten keine deutsche Gesellschaft mehr.“ Mit dieser These konfrontierte die Sozialwissenschaftlerin Professor Dr. Ursula BoosNünning von der Universität Duisburg-Essen die Tagungsteilnehmer und belegte ihre Erkenntnis mit umfangreichem

Zahlenmaterial und wissenschaftlichen Studien. Den Stellenwert von Bildung für die Teilhabe am Leben der deutschen Gesellschaft betonte Landrat Franz Josef Diel (CDU), der wie auch Bürgermeisterin

Martina Hassel (SPD) auf die besondere Situation des Landkreises und der Stadt einging. Diel wandte sich gegen die unterschiedliche Bewertung von Zuwanderern je nach ihrem Herkunftsland und beschrieb deren persönliche Begleitung als eine wesentliche Aufgabe der Kommunen, die subsidiär gelöst werden müsse. „Wenn Menschen hier als Facharbeiter oder in der Pflege arbeiten sollen, braucht es „Kümmerer“, die sie auf ihrem Weg begleiten“, betonte Diel und fuhr fort: „Wir müssen die Kompetenzen der

Zuwanderer nutzen, sowohl für die Menschen selbst als auch für unser Gemeinwesen.“ „Die christliche Pflicht zur Gastfreundschaft aus Liebe zum Menschen, gleich welcher Herkunft“ hob Superintendent

Marcus Harke hervor, bevor zwei junge Frauen aus Russland beziehungsweise Kenia und ein Familienvater aus dem Iran ihren Weg aus ihren Heimatländern und die Erfahrungen mit deutschen Behörden schilderten. Damit leiteten sie eine lebhafte Diskussion mit den Bundestagskandidaten Fritz-Rudolf Körper (SPD), Antje Lezius (CDU), Klaus Jürgen Friedrich (FDP) und Stefan Boxler (Bündnis 90/Die Grünen) sowie den stellvertretenden Kandidaten Jürgen Locher (Die Linke) und Kim Orth (Piraten)

ein. Dabei wurden Themen wie die Anerkennung von Schul- und Berufsausbildung in den Herkunftsländern, ein Lotsensystem für Zuwanderer durch den bürokratischen Dschungel, aber auch die rigide Abweisung von Flüchtlingen an den europäischen Grenzen erörtert. Einhellig sprachen sich die Bundestagskandidaten für die Aufnahme einer höheren Zahl von syrischen Flüchtlingen als bisher propagiert aus. Die Erkenntnis, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei, setze sich allmählich durch, sagte Siegfried Pick, Pfarrer für Ausländerarbeit im Kirchenkreis An Nahe und Glan in seinem Resümee der Fachtagung. Zufrieden zeigte er sich angesichts der Übereinstimmung der Vertreter aller politischer Parteien über die Notwendigkeit, dass Deutschland aus humanitären Gründen mehr Flüchtlinge aufnehmen soll. „Wir werden den Abgeordneten, die uns in Berlin vertreten, weiter unsere Anliegen vortragen“, kündigte Pick an. mu


SEITE 8 - Ausbildung 2014 -Anzeige-

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Ausbildung 2014 - Wir bilden aus ! In die Bewerbungsunterlagen gehören... Folgende Unterlagen gehören in dieser Reihenfolge zu einer vollständigen schriftlichen Bewerbung: Bewerbungsschreiben tabellarischer Lebenslauf Kopie des letzten Schulzeugnisses evtl. Bescheinigungen von Praktika oder Kursen

Wir bilden 2014 aus Bankkaufmann ... zur Bankkauffrau / zum en) (BWL-Finanzdienstleistung s Art of r helo Bac zum ...

Weitere Infos im Internet unter www.VOBA-RNH.de

Welcher Beruf passt zu Dir? Bei über 400 möglichen Ausbildungsberufen kann es einem schon schwerfallen, die richtige Auswahl zu treffen. Im Internet gibt es die Webseite

„Planet Beruf“. Auf dieser Seite kann man durch das „BerufeUniversum“ surfen und den Beruf finden, der wirklich zu Dir passt. www.planet-beruf.de

Tipps Schreiben Sie Ihre Bewerbungsunterlagen möglichst mit dem Computer auf weiße DIN -A4-Papier und lassen Sie 2,5 Zentimeter Rand. Reichen Sie Bewerbungsschreiben und Lebenslauf stets neu geschrieben im Original, Zeugnisse oder Bescheinigungen dagegen nur als gut lesbare Kopie ein. Vermeiden Sie Fehler und achten Sie auf saubere Unterlagen ohne "Eselsohren". Kontrollieren Sie, ob Datum und persönliche Angaben im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf übereinstimmen. Am besten machen Sie von jeder Bewerbung eine Kopie, damit Sie wissen, was Sie geschrieben haben, wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Die kompletten Unterlagen stecken Sie in eine spezielle Bewerbungsmappe oder einen Clip-Hefter (nicht lochen) in dieser Reihenfolge: Lebenslauf, dann Zeugniskopien in zeitlicher Abfolge (das aktuellste zuerst). Das Bewerbungsschreiben legen Sie lose ein. Dann kommt alles in einen großen stabilen Briefumschlag (nicht knicken). Vergessen Sie nicht, auch auf den Umschlag Ihren Namen und Adresse und den richtigen Empfänger zu schreiben. Achten Sie auf ausreichendes Porto, bringen Sie den Umschlag gegebenenfalls selbst zur Post. Quelle: www.arbeitsagentur.de


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Ausbildung 2014 Seite 9

Ausbildung 2014 - Wir bilden aus ! Gut vorbereitet zum Vorstellungsgespräch Im Vorstellungsgespräch werden Ihnen dabei immer wieder diese Fragen begegnen: Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden? Warum bewerben Sie sich gerade bei unserem Betrieb? Welche Interessen und Fähigkeiten bringen Sie für Ihren Wunschberuf mit? Je früher und sorgfältiger Sie sich die Antworten überlegen, umso überzeugender können Sie sich darstellen. Machen Sie deutlich, dass Sie sich Ihre Berufswahl und Bewerbung für diese Ausbildungsstelle gut überlegt haben und stellen Sie Ihre Stärken heraus. In der Regel wird eine schriftliche Bewerbung erwartet. Um aus der großen Zahl von Bewerbungen die "passende" herausfinden zu können, führen die meisten Betriebe eine Vorauswahl anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen durch. Quelle: www.arbeitsagentur.de

-Anzeige-


SEITE 10 - VG BME & VG KH

„Telstars“ zu Gast auf der Waldbühne

FEILBINGERT. Ein besonderes musikalisches Ereignis gibt es am Sonntag, 15. September ab 13.15 Uhr auf der Waldbühne des Besucherbergwerks Schmittenstollen zu erleben. Die 1966 gegründete Beatband „Telstars“ die bis 1973 im Raum Bingen und Bad Kreuznach sich einen hohen Bekanntheitsgrad erwarb, treten an diesem Nachmittag für ein Konzert auf. Zum 60. Geburtstag des M i t g r ü n d e r s d e r Te l s t a r s , Alfred Kluschat, fanden die

ehemaligen Bandmitglieder noch einmal zusammen und aus der Geburtstagsüberraschung wurde ein Revival der Ur-Besetzung. Bei dem Konzert am Sonntag spielen die „Telstars“ mit Walter Baldes und Adam Kocurek an der Gitarre, Michael Dietz am Schlagzeug, Kurt Ketzer am Keyboard und Alfred Kluschat am Bass. Unterstützt wird die Seniorenband, wie sie sich selbstironisch nennt, von „Partyschreck“. Der Eintritt beträgt 5€. pdw

Fahrbahninstandsetzungen FREI-LAUBERSHEIM. Die Fahrbahnen der B 420 zwischen B 48 (Abzweigung nach Hochstätten) und Fürfeld sowie der B 428 zwischen FreiLaubersheim und Hackenheim werden seit Montag, 9. September instandgesetzt. Bei der Maßnahme handelt

es sich um punktuelle Asphaltreparaturen, bei denen die Straße halbseitig gesperrt und der Verkehr mit einer Ampelanlage geregelt wird. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 26. September abgeschlossen sein. red

Über 100 Jahre Meisterbetrieb ! an! mich Klick sind ir W bei auch ok! bo Face

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Ausstellung ZEITENlos wird eröffnet BME. Vom 24. August bis 6. Oktober gastiert die rheinlandpfälzische Bildhauerin Petra Weiner-Jansen als Stipendiatin im Künstlerbahnhof Ebernburg.

Verletzung, Angst, Gewalt, Tod, aber auch Stärke, Schönheit und Mut stellen wesentliche Aspekte ihrer Arbeit dar. Die relativ schmalen, zarten

Inspiriert durch die historischen Gebäude in Bad Münster am Stein / Ebernburg, wird die Künstlerin hier ihre neuen figuralen Skulturen entwickeln. Als inhaltlichen Anknüpfungspunkt hat sie den bereits bestehenden Arbeitszyklus „Kindfrau“ ausgewählt. Die fragil und filigran wirkenden, überwiegend weiblichen Skulpturen erscheinen als Ausdrucksträger für elementare Erfahrungen des Lebens.

Figurinen gewinnen durch ihre rauhe, porige Oberfläche in Beton kraftvolle Stabilität. Die Ausstellung ZEITENlos die bis zum 6. Oktober dauert, wird mit einer Vernissage am Sonntag, 15. September um 11.30 im Künstlerbahnhof in der Berliner Straße 77 eröffnet. Öffnungszeiten: Do. – So. jeweils 15 – 18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter (06708 / 2762 oder 641202 red

Neue Infobroschüre VG KH. Die neue Infobroschüre der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach bietet einen Überblick über eine Vielzahl wichtiger Angebote und Einrichtungen bis hin zu einem Wegweiser durch die Ämter und Dienststellen der

Kindertagesstätte FREI-LAUBERSHEIM. Die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Kindertagesstätte findet am Dienstag, 24. September um 20 Uhr im Rathaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

VG-Verwaltung. Die Broschüre ist ab sofort bei den Ortsbürgermeistern der Ortsgemeinden und in der VG-Verwaltung kostenlos erhältlich. red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

VG Bad Sobernheim & Region Seite 11

Sparkassen-Truck hält künftig in Monzingen

Kranfahrzeug beschädigte Brücke BAD SOBERNHEIM. Am Freitag gegen 9.24 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Kranfahrzeug auf der B 41 in Fahrtrichtung Bad Kreuznach, in Höhe Bad Sobernheim, gegen eine Brücke gefahren sei und dabei beschädigte. Vor Ort konnte durch eine Streife der Polizei Kirn festgestellt werden, dass aus der Unterkante der Brücke ein circa 30 x 40 Zentimeter großes Betonstück herausgebrochen wurde. Bei

MONZINGEN. Die Sparkasse Rhein-Nahe weitet ihr mobiles Serviceangebot aus: Monzingen wird ein weiterer Haltepunkt des Sparkassen-Trucks. Der mobile Sparkassen-Service ergänzt das regionale Netz der über 30 Geschäftsstellen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Rhein-Nahe. Aus diesem Grund präsentierte die Sparkasse Rhein-Nahe letzte Woche zum ersten Mal den mobilen Service mit dem roten Sparkassen-S vor Ort. „Unsere Kunden in Monzingen sollen wissen, dass wir für vernünftigen Ersatz für die bisherige Geschäftsstelle sorgen, und zwar mit vielen zusätzlichen Angeboten“, so Jürgen Saurwein, Vertriebsleiter bei der Sparkasse Rhein-Nahe für den Bereich Bad Sobernheim, Meisenheim und Kirn. Der Ausbau des mobilen Sparkassen-Service ist aber nur ein Mosaikstein im neuen Vertriebskonzept der Sparkasse Rhein-Nahe. „Neben der mobilen Servicestelle bieten wir unseren Kunden viele weitere Service-Angebote rund um das Konto bei ihrer Sparkasse,“ sagte Geschäftsstellenleiterin Kerstin Beck. Je nach Wunsch des Kunden kommen die Sparkassenberater direkt ins Haus, es gibt einen mobilen Bargeldservice und natürlich persönliche Hilfestellung beim Online-Banking. „Die Bedürfnisse unserer Kunden sind vielfältiger geworden. Die

meisten wollen gleichzeitig auf mehreren Wegen Information und Beratung erhalten - online, mobil auf dem Smartphone und natürlich im persönlichen Gespräch. Unser Ziel ist es, diese vielen unterschiedlichen Bedürfnisse möglichst gut unter einen Hut zu bringen,“ sagte Vertriebsleiter Saurwein weiter. Deshalb passe die Sparkasse Rhein-Nahe ihren Vertrieb diesen veränderten Kundenwünschen an. Ziel sei eine ausgewogene Mischung aus alten und neuen Angeboten, die die Kunden für den Kontakt mit ihrer Sparkasse nutzen können. Mit den zukünftig 70 Haltepunkten der mobilen Servicestellen hat die Sparkasse Rhein-Nahe ein dichtes Service-Netz aufgebaut, das in punkto Regionalversorgung seines gleichen sucht. Mit der rollenden Sparkasse stehen viele Bankleistungen auch weiterhin vor Ort zur Verfügung, angefangen von der Ein- und Auszahlung über die Abholung von Kontoauszügen bis hin zur Entgegennahme von Sorten. Zukünftig wird die mobile Servicestelle wöchentlich Montags von 08.45 – 10.00 Uhr in Monzingen, Hauptstraße 50 halten. „Auch hier sind wir den Kunden entgegen gekommen, gab es in der Vergangenheit o f t m a l s d e n Wu n s c h , d i e Servicezeiten für die Kunden früher beginnen zu lassen“, so Vertriebsleiter Saurwein abschließend. red

einer Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeugführer konnte dieser durch eine Streife der Polizei Bad Kreuznach im Bereich von Waldböckelheim festgestellt werden. Der Fahrer muss nun mit einer Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort rechnen. Der Schaden an der Brücke wurde durch einen Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bad Sobernheim auf circa 800 Euro geschätzt. red

Neue Infokarte zum Wander-Erlebnistag REGION. Rechteckig, praktisch, gut ist die richtige Umschreibung für di e neue, 10,5 auf 21 Zentimeter große, gefaltete Infokarte zum „Nahe Hit, wander’ mit!“ am Sonntag, 29. September. Aufgeklappt bietet die Infokarte auf 73,5 mal 63 Zentimetern alle Informationen, die die Wanderer für den 4. Wander-Erlebnistag brauchen. Die Teilnehmer können sich auf 16 erlebnisreiche Wanderevents von der Nahequelle bei Selbach bis nach Bingen am Rhein freuen. Denn erstmals ist am 28. September auch eine Wandertour im Binger Wald dabei. Unter den 16 Veranstaltungen sind bewährte To u r e n , d i e i m m e r w i e d e r mit neuen Überraschungen aufwarten, oder ganz neue Wanderungen, die erstmalig stattfinden. Auf jeden Fall haben sich die Organisatoren vor Ort interessante Themen für ihre Wanderevents ausgesucht. Die offizielle Eröffnung des Wander-Erlebnistages findet in diesem Jahr im Salinental in Bad Kreuznach statt. Mit dabei ist erneut die beliebte SWR Landesschau Moderatorin Patrica Küll. Auf der Vorderseite der Infokarte sind in dem großen Kartenteil alle 16 Wanderevents lokalisiert. Außerdem runden viele nützliche Informationen um den WanderErlebnistag die Seite ab. Auf der Rückseite sind die 16

Wanderevents kurz beschrieben und mit den wichtigsten Informationen versehen. Neu ist in diesem Jahr, dass alle Wanderangebote online im Naheland Wandertourenplaner auf www.naheland.net bereit stehen. Mit wenigen Mausklicks können sich die Wanderer im Vorfeld den Streckenverlauf und das Höhenprofil ansehen und ausdrucken. Daneben ist auch eine Ansicht im 3D- oder Satelliten-Format möglich. Komfortabel ist ebenso die integrierte Anfahrtsplanung. Spannend kann außerdem für viele User der GPS-TrackDownload für Handy und GPS-Gerät sein. Da alle Touren erstmals im den Naheland-Wandertourenplaner stehen, ist es zusätzlich möglich, die Touren über die kostenlose Rheinland-Pfalz App der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (www.wanderwunder. info) auf das Smartphone zu laden. Die Infokarte zum 4. Naheland Wander-Erlebnistag am 29. September 2013 mit detailliertem Programm und vielen Tipps ist ab sofort bei der NahelandTouristik GmbH und in den Tourist-Informationen vor Ort erhältlich. Darüber hinaus kann die kostenlose Infokarte online im Internet unter www. naheland.net bestellt werden. Infos: (06752 – 137610. red


SEITE 12 - VG Langenlonsheim

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Xavier Naidoo unterstützte MyHammer Hilfsaktion für unheilbare 17-Jährige DORSHEIM. Seit mehreren Wochen organisierte und unterstütze das Unternehmen „MyHammer“ die komplette Sanierung des Hauses der Familie Spengler aus Dorsheim. Pünktlich zur Fertigstellung gab Superstar Xavier Naidoo am letzten Mittwoch ein exklusives Konzert für die Familie und alle Helfer. Das Konzert im Garten der Familie Spengler war krönender Abschluss der großen MyHammer-Hilfsaktion. Gemeinsam mit seinen Partnern stellte MyHammer sowohl Material als auch Handwerker für die Rundum-Renovierung, so dass Alexandra Spengler mit ihrer unheilbar kranken Tochter Samira und ihren drei Söhnen endlich ihr neues Heim beziehen konnte. Das Treffen mit Xavier Naidoo war eine zusätzliche Überraschung für die Familie und einen Dank

an alle Unterstützer. MyHammer Vorstand Timo Kirstein: „Ich freue mich, dass Xavier Naidoo kurzfristig zugesagt hat, der Familie und allen Helfern eine Freude zu machen. Das Konzert war großartig und eine besondere Geste für die Familie. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern und wünschen Alexandra Spengler und ihrer

Mittelrheintal bekommt Theaterschiff

Familie alles Gute.“ Alexandra Spengler freute sich über die Überraschung: „Ich bin unglaublich dankbar für die viele Unterstützung. Das Konzert war eine große Überraschung, es war wohl einer der schönsten Tage in meinem Leben. Auch die Kinder haben sich riesig gefreut, besonders Samira, die alles ganz aufmerksam

Dorsheimer Highlander laden zum Fedifest ein

DORSHEIM. Zum Fedifest „Unter den Linden“ laden die Dorsheimer Highlander am Samstag, 14. September ab 18 Uhr an das Bürgerhaus ein.

B U R G L AY E N / M I T T E L RHEINTAL. Das Mittel-rheintal bekommt ab dem 16. November ein Theaterschiff. Denn die B e t r e i b e r d e r Tr o l l B ü h n e haben ihr Programm mit der außergewöhnlichen Idee eine Theaterbühne auf das Wasser zu verlegen erweitert. In Cooperation mit der Rössler Flotte legt die „MS Rhein Star“ am Samstag, 16. November erstmalig unter dem Motto „Die große Comedy Nacht auf dem Rhein“ in Bingen und Rüdesheim ab. Die „MS Rhein Star“ ist das erste fahrende Theaterschiff in Deutschland und wurde behindertenfreundlich ausgebaut.

N e b e n gu te r U n te rhal tung mit nationalen Künstlern und Theaterformationen, ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. So werden vor und nach der Vorstellung regionale Spezialitäten serviert, die im Eintrittspreis enthalten sind. Unter dem Motto „Die große Comedy-Nacht“ werden Rena Schwarz und Michael Eller auftreten. Einlass auf dem Schiff in Bingen ist um 19 Uhr und 19.40 Uhr in Rüdesheim. Die Rückkehr in Rüdesheim ist um 23.50 Uhr und 24 Uhr in Bingen. Das weitere Programm des Theaterschiffs gibt es im Internet unter www.troll-buehne.de. pdw

wahrgenommen und genossen hat.“ Alexandra Spengler ist alleinerziehende Mutter von vier Kindern. Ihre älteste Tochter, die 17-jährige Samira, leidet an der seltenen Stoffwechselkrankheit Morbus Canavan und muss rund um die Uhr betreut werden. Um die noch verbleibende Zeit gemeinsam mit ihrer Tochter zu verbringen und sich selbst um Samira kümmern zu können, suchte Alexandra Spengler ein Haus, das den Bedürfnissen der Familie gerecht wird. Das Haus fand sich schließlich in Dorsheim, es war jedoch in einem schlechten Zustand und baufällig. So wandte sie sich an die Öffentlichkeit und der Stein für die große Hilfsaktion kam ins Rollen. MyHammer und seine Partner Caparol und Haro realisierten die komplette Hausrenovierung der Familie. red

Neben frischem Federweißer und „Dorschemer Zwiebelkuche“ gibt es auch weitere Köstlichkeiten vom Grill und aus der Flasche. pdw

Wahlkampfveranstaltung der CDU LANGENLONSHEIM. Zu einer Wahlkampfveranstaltung lädt der CDU-Gemeindeverband am Dienstag, 17. September um 20 Uhr in das Weingut Höhn-Zimmermann in die Naheweinstraße 195 ein. An diesem Abend wird die CDU-Bundestagskandidatin Antje Lezius ihre Vorstellungen

darlegen und von ihrer Arbeit berichten. Zur aktuellen politischen Lage aus Sicht der CDU spricht der Bezirksvorsitzende Dr. Adolf Weiland (MdL). Zu dieser Veranstaltung sind nicht nur Parteimitglieder, sondern auch alle Mitbürgerinnen und Mitbürger willkommen. pdw

www.nahe-news.de Die elektronische Wochenzeitung im Zeitungsformat


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

VG Rüdesheim Seite 13

„Feuerwehr leistet hervorragende Arbeit für die Allgemeinheit“ HÜFFELSHEIM. Mit einem Tag der offenen Tür feierte die Freiwillige Feuerwehr am letzten Sonntag ihr 75-jähriges Bestehen. Wehrführer Markus Wohlleben läutete den offiziellen Teil mit einer alten Handsirene ein. In seiner Ansprache ging Bürgermeister Markus Lüttger auf die letzten 75 Jahre der Wehr ein. 1938 wurde die Pflichtfeuerwehr von der freiwilligen Feuerwehr abgelöst. Das erste Tr a g k r a f t s p r i t z e n f a h r z e u g bekam die Einheit 1968. Für die Aktiven der Wehr hatte der Bürgermeister eine gute Nachricht zu verkünden. Im kommenden Jahr wird die Wehr ein neues Fahrzeug mit Wasser bekommen. Die Wehr in Hüffelsheim

Rede. Ortsbürgermeister Jochen Fiscus ist sich sicher, dass mit dem Neubau des Feuerwehrhauses die Basis für die Zukunft der Feuerwehr geschaffen wurde. „Ich bin stolz auf unsere Feuerwehr“, sagte Fiscus am Sonntag. Mit einer besonderen Urkunde wurden die ehemaligen Wehrführer Steffen Thomas, Thomas Markgraf und Ralf Dörrenbächer geehrt. bezeichnete Lüttger als etwas ganz besonderes. Neben allen Altersschichten, sowie Männer und Frauen bietet die Wehr eine hervorragende J u g e n d f e u e r w e h r. D i e Feuerwehrzwerge runden das Angebot ab.

Spende für überflutete Kindertagesstätte

WALDBÖCKELHEIM. Eine Spende von 410 Euro überwies Zugmarschall Klaus Schulz an die Kindertagesstätte „Grimmaer Schwanenteich“ in Grimma. Ein Großteil der Kindertagesstätte wurde im Sommer bei der Jahrhundertflut zerstört. Besonders stark zerstört wurde das bei den Kindern beliebte Spielparadies. „Durch ihre Unterstützung wird

es nun wahrscheinlicher, dass unsere Kinder bald wieder in ihrer gewohnten Umgebung „toben“ und spielen können“, schrieb Felix Reibestein von der Kindertagesstätte in einem Brief an Klaus Schulz.

„Und alle zusammengenommen, unter der Regie von Markus Wohlleben, leisten ganz hervorragende Dienste für die Allgemeinheit, auch außerhalb des feuerw ehrtechni sche n Dienstes“, lobte Markus Lüttger die Jubiläumswehr in seiner

In den aktiven Dienst der Feuerwehr wurden Felix Scherer (Rüdesheim), Andre Weber (Mandel), Jürgen Lindner und Marcel Thomas (beide Hüffelsheim) verpflichtet. Gleichzeitig wurde Andre Weber auch zum Feuerwehrmann befördert. pdw / Foto: M.Wolf

2 000 Euro Spenden für Burgsanierungen

Die Spende stammt vom Losverkauf anlässlich des d i e s j ä h r i g e n D o r ff e s t e s i n Waldböckelheim. pdw

5. Sonnwälder-Hunde-Waldlauf MÜNCHWALD. Am Sonntag, 15. September richtet der HundeSport-Club Münchwald, der A.R.J.B und die Tierpsychologische Hundeschule den 5. Soonwälder-Hunde-Waldlauf aus. Start ist um 14 Uhr auf dem Wanderparkplatz in Münchwald. Die Siegerehrung findet ab 16 Uhr auf dem Wanderparkplatz statt. Die einfache und bewaldete Laufstrecke ohne große Steigungen führt durch

den Soonwald, ist sehr gut ausgeschildert und wird von vielen Helfern am Wegesrand begleitet. Die Anfänger walken oder laufen 8 km, die Fortgeschrittenen 12 km. Die Hunde müssen während der Veranstaltung an der Leine geführt werden und müssen mindestens neun Monate alt sein. Infos: (06706 – 913818. pdw

Nahe-News Jeden Mittwoch im World Wide Web

BURGSPONHEIM / DALBERG. Die beiden Burgruinen in Dalberg und Bursponheim können, dank der finanziellen Unterstützung von RWE und dem Verlag Linus Wittich weiter saniert werden. Bei einem gemeinsamen Pressetermin bedankten sich Markus Lüttger, Bürgermeister d e r Ve r b a n d s g e m e i n d e Rüdesheim, Karlheinz Leister, 1. Vorsitzender der Freunde

Dalberg e.V., Otto Stroh, erster Vorsitzender des Freundeskreis Burg Sponheim e.V. bei RWE Deutschland und dem Verlag Linus Wittich. Mit jeweils 1.000 Euro greifen der Energieversorger und der Verlag den beiden Vereinen unter die Arme um die historischen Bauwerke zu sanieren und weiter zu erhalten. red


SEITE 14 - VG Rüdesheim

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Anzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:5

Premiere des Lesesommers war erfolgreich

RÜDESHEIM. Bei sommerlichen Temperaturen ging in Rüdesheim der erste Lesesommer der Gemeindebücherei Rüdesheim mit einer gemütlichen Abschlussfeier zu Ende. D i e s e Ve r a n s t a l t u n g w i r d landesweit seit 2008 angeboten, erstmals in diesem Jahr auch in Rüdesheim. Der Lesesommer des Landes Rheinland-Pfalz möchte das Interesse der Kinder am Lesen fördern. Hierbei sollen auch Kinder und Jugendliche besonders angesprochen werden, die sonst kaum oder nur wenig lesen. Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest und bewertet, erhält eine Urkunde. Die Hauptverantwortliche, Maria Scheidecker, begrüßte die eifrigen Leser, ihre Eltern und acht freiwillige Mitarbeiterinnen, die das Team der Gemeindebücherei bei dieser Aktion unterstützen und die Kinder zum Inhalt der gelesenen Bücher interviewten.

Mit 61 Teilnehmern wurde die Erwartung des Teams bei weitem übertroffen. Insgesamt nahmen mehr Mädchen an dem Lesesommer teil. Die Idee begeisterte jedoch auch viele Jungen und machte sie zu richtigen Leseratten. Ortsbürgermeister Jürgen Poppitz verlieh 42 Kindern eine Urkunde. Dafür waren sie bereit, ihm einige ihrer Lieblingstitel zu verraten. Nicht nur Kinder aus Rüdesheim besuchten den Lesesommer. Das Angebot wurde innerhalb d e r Ve r b a n d g e m e i n d e g u t angenommen. So kamen Kinder aus Mandel, Hüffelsheim, Roxheim, Weinsheim, Wa l d b ö c k e l h e i m u n d B a d Kreuznach in die Bücherei. Das Dankeschön der Kinder und ihre strahlenden Gesichter ermunterten das Büchereiteam, den Lesesommer im nächsten Jahr wieder anzubieten. red

60 Jahre Musikverein ROXHEIM. Am kommenden Wochenende feiert der Musikverein sein 60-jähriges Bestehen. Los geht es am Samstag, 14. September ab 19.30 Uhr mit

einem Bayrischen Abend. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Musikverein Edelweiß Rottenacker und die Filsbacher. Am Sonntag beginnt ab 11 Uhr ein festlicher Kommers in der Birkenberghalle. pdw

Täglich

bis

t.

ffne ö e g r h 22 U

Da ist die Welt noch in Ordnung.

Binger Straße 55457 Gensingen Tel.: 06727 - 910-0 www.globusgensingen.de info-sbwgen@globus.net

TERMINE Kita Zauberwind HÜFFELSHEIM. Zu einer Elternversammlung lädt die Kindertagesstätte „Zauberwind“ am Donnerstag, 26. September um 19.30 Uhr in die Kindertagesstätte ein. Auf der Tagesordnung steht die Wahl des neuen Elternbeirates. pdw

Arbeitseinsatz SPALL. Die Gemeinde lädt zu einem Arbeitseinsatz am Samstag, 14. September ab 9 Uhr an den Friedhof ein. An diesem Tag soll die Friedhofshalle einen neuen Anstrich bekommen. pdw

Square Dance HÜFFELSHEIM. Die Red Rock Hoppers bieten am Sonntag, 15. September und Sonntag, 29. September jeweils ab 16 Uhr in der Gemeindehalle zwei Schnuppernachmittage im Square Dance an. Mitmachen kann jeder ab acht Jahre. Infos gibt es bei Albert Aff. (0671 – 33842. pdw


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Demonstrationszug gegen Bau von weiteren Windrädern REGION. Zu einem Demonstrationszug mit anschließender Kundgebung lädt die Initiative „Windkraftfreier Soonwald“ am Samstag, 14. September nach Simmern ein. Treffpunkt ist der Schlossplatz. Der Demonstrationszug unter dem Motto „Stopp. Keine weiteren Windräder im Soonwald-Hunsrück! Das Mass ist voll“ startet um 12 Uhr. Die Kundgebung ist für 13 Uhr vorgesehen. „Der Hunsrück hat schon 2012 das Ziel der Landesregierung erfüllt, 100 Prozent Strom aus regenerativen Energien

zu erzeugen. Strom, den wir nicht speichern können und der teilweise in das Ausland auf Kosten der Stromzahler verschenkt wird. Bis 2015 soll die Anzahl von derzeit 180 auf mehr als 347 nahezu verdoppelt werden. Betrieben von der rot-grünen Landesregierung mit Unterstützung vieler Kommunalpolitiker, verkommt unsere Heimat der Hunsrück mehr und mehr zu einem Industriegebiet. Die Grenze der Belastbarkeit für Mensch und Natur ist überschritten“, teilt die Initiative mit. pdw

Lückenlose Aufklärung der möglichen Unregelmäßigkeiten FLUGHAFEN HAHN. Der Aufsichtsratsvorsitzende Johannes Endler hat nach der letzten Sitzung vom 29.August erklärt, dass alles angepackt werden soll. Das gilt auch für die möglichen Unregelmäßigkeiten und die angebliche Vetternwirtschaft. „Hier soll nichts unter den Teppich gekehrt werden – hier soll lückenlose Aufklärung erfolgen“, machte Johannes Endler deutlich. In einer Mitteilung schrieb er, dass der Aufsichtsrat keinerlei Handlungen duldet, die auf Misswirtschaft zum Nachteil des Unternehmens hindeuten. Gleichzeitig stellt der Vorsitzende aber auch klar, dass er mit

dem bisherigen Umgang der a n g e b l i c h e n Ve r f e h l u n g e n absolut nicht einverstanden ist. „Solche Dinge dürfen nicht in der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Vor allem auch nicht ohne die Beschuldigten zu Wort kommen zu lassen“, kritisiert Endler. Im Aufsichtsrat ist man sich darüber einig, dass die Verfolgung solcher Themen nach den Grundsätzen von Rechtsstaatlichkeit, Respekt und unter Anhörung der Beschuldigten erfolgen muss. Dazu hat der Aufsichtsratsvorsitzende nach der letzten Sitzung eine Anweisung über die Zuständigkeiten erlassen. red

NAHE-NEWS

Kaffee & Kuchen

Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Kirmes !

STROMBERG. Zu Kaffee und Kuchen lädt der Förderverein der Kindertagesstätte „Nagerfreunde“ am Samstag, 14. September von 9.30 Uhr bis 12 Uhr auf den Marktplatz ein. Alle Einnahmen kommen den Kindern der Kindertagesstätte zugute. pdw

VG Stromberg & Region Seite 15

Sprechstunden der Sozialstation in Stromberg STROMBERG. Die ökumenische „sozialstation nahe“ bietet ab sofort jeden Mittwoch von 8.30 Uhr bis 12 Uhr kostenlose Sprechstunden in einem Büro der Verbandsgemeindeverwaltung Stromberg (1. OG, Zimmer 14), Warmsrother Grund 2, an. Sabine Pütz, eine der Pflegedienstleiterinnen der Sozialstation, beantwortet alle Fragen, die bei pflegebedürften Menschen und ihren Angehörigen aus der Verbandsgemeinde Stromberg aufkommen: Welche Hilfsmittel brauche ich, und wer bezahlt sie? Welche pflegerischen und haushaltsnahen Dienstleistungen kann ich von der gemeinnützigen Sozialstation bekommen? Oder: Wie beantragt man Pflegegeld? Die Sprechstunde soll

d e n b e t r o ff e n e n F a m i l i e n die Kontaktaufnahme zur Sozialstation erleichtern und eine professionelle Beratung zu Pflegemaßnahmen und zum sonstigen Leistungsangebot der gemeinnützigen Sozialstation gewährleisten. Verordnungen der Häuslichen Krankenpflege werden ebenfalls angenommen. Eine der ersten Besucherinnen der Sprechstunde bedankte sich für dieses Entgegenkommen, weil sie sich dadurch den Weg nach Hargesheim gespart habe, wo die Sozialstation und der Pflegestützpunkt, der ebenfalls solche Beratungsleistungen kostenlos anbietet, unter einem Dach arbeiten. Außerhalb der Sprechstunden ist Sabine Pütz auch per Telefon erreichbar (0671 – 84464222. nk

Was findet in der Region statt?

Klick mich!

Stadtrundgang STROMBERG. Das Volksbildungswerk lädt zu einem etwas anderen Stadtrundgang am Samstag, 14. September ein. Im Mittelpunkt des circa 1,5 stündigen Rundgangs durch den erzählt Marianne Wilbert Geschichte und Geschichten über besondere Stromberger

Frauen. Wenn man sich etwas näher mit dem Thema befasst, findet man etliche Frauen, die wegen ihrer besonderen Leistungen aufgefallen sind. Treffpunkt für den Stadtrundgang ist um 14.30 Uhr am Parkplatz der Tourist-Information. Die Kosten betragen 2€. pdw


SEITE 16 - Region

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

60 Jahre Polizeiorchester

REGION. Die Vorbereitungen der Jubiläumsgala 60 Jahre Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz am 3. November 2013 in der Rheingoldhalle laufen bereits auf Hochtouren. Im Rahmen des am gleichen Tages von 12 Uhr bis 16 Uhr im Foyer der Rheingoldhalle sowie dem Rheinufer und JockelFuchs-Platz stattfindenden Tag der Polizei werden sich die verschiedenen Behörden und Einrichtungen der Polizei des Landes Rheinland-Pfalz mit zahlreiche Ausstellungen, Vorführungen und Präsentationen Rund um das Thema „Polizei“ darstellen. Am letzten Freitag wurde die Landung des Polizeihubschraubers auf dem JockelFuchs-Platz geprobt um Risiken und Gefahren bei der Landung am Veranstaltungstag minimieren zu können.

Die Landungen wurden aus beiden möglichen Anflugrichtungen durchgeführt und verliefen zur Zufriedenheit aller Beteiligten. Der Platz zwischen der Rheingoldhalle sowie dem Rathaus wurde jeweils für die Zeit der Landungen für wenige Minuten gesperrt. Es versammelten sich einige Schaulustige die sich bei den Beamten nach dem Grund der Landung erkundigten. Sollte das Wetter am Veranstaltungstag mitspielen, dann steht der Präsentation des Polizeihubschraubers nach den heutigen gewonnenen Erkenntnissen nichts mehr im Wege. Der Eintritt zum Tag der Polizei ist kostenfrei. Karten für das Konzert sind bereits über die mainzPlus Citymarketing GmbH erhältlich. red

Fundgrube für Mineralienfreunde

Was findet in der Region statt?

Klick mich!

REGION. Das ehemalige Bergbaudorf Imsbach am Donnersberg steht am 3. Septemberwochenende wieder im Blickpunkt der Mineralienund Fossilienfreunde. Unter dem Motto INFORMIEREN TAUSCHEN - KAUFEN findet die 29. Börse am 14. und 15. September in der Gemeindehalle statt. Am Samstag kann d i e g l i t z e r n d e Vi e l f a l t d e r Mineralienwelt von 10 Uhr bis 18 Uhr und sonntags von 10 Uhr bis 17 Uhr bewundert werden. Es besteht die Gelegenheit an über 80 Ausstellungstischen, Schätze zu bestaunen, die ansonsten nur „unter Ta g e “ v o r k o m m e n . E i n i g e Sammlerinnen und Sammler

präsentieren Fundstücke aus der Gegend rund um den Donnersberg, andere Aussteller zeigen Mineralien und Fossilien aus aller Welt. Gäste der Börse haben an beiden Tagen die Möglichkeit, Imsbach einmal „über und unter Tage“ zu erleben. Denn mit der „Imsbacher Erlebniskarte“ kann die Börse, das Besucherbergwerk „Weiße Grube“ oder die „Grube Maria“ sowie das „Pfälzische Bergbaumuseum“ besucht werden. Für Besucher der Mineralienbörse ist an diesem Wochenende der Eintritt ins Pfälzische Bergbaumuseum sogar frei. www.donnersberg-touristik.de red


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Region Seite 17

Landesverband der Freien Berufe gratuliert Azubis zu gutem Abschluss

REGION. 54 Auszubildende hat der Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz (LFB) bei einer Feier im rheinlandpfälzischen Landtag in Mainz geehrt, weil sie ihre Ausbildung mit der Note „sehr gut“ oder „gut“ abgeschlossen haben. Zu der Veranstaltung waren auch die frischgebackene Z a h n m e d i z i n i s c h e Fachangestellte Elena Zehm aus Idar-Oberstein, die Rechtsanwaltsfachangestellte Lina Missenberger

(Münster-Sarmsheim) u n d d i e za h n me d i zi ni sche Fachangestellte Saskia Fuchs aus Ober-Hilbersheim eingeladen. Den Nachwuchs lobte LFB-Präsident Edgar Wilk für seine Leistung ausdrücklich: „In den vergangenen Jahren haben Sie Durchhaltevermögen bewiesen und zudem einen lobenswerten Ehrgeiz an den Tag gelegt.“ Diese Fähigkeiten und das

Ergebnis aller Anstrengungen zahlten sich aus. Wilk betonte, dass die Freien Berufe auf dem Markt sichere Arbeitsstellen böten: Nach einer aktuellen Umfrage hielten 76,1 Prozent der Freiberufler ihren Mitarbeiterstamm stabil. 15 Prozent der Befragten planten sogar in zwei Jahren mehr Mitarbeiter zu beschäftigen als heute. „In den Berufen, die Sie ergriffen haben, haben Sie demnach die besten Perspektiven. Engagierte

Nachwuchskräfte werden händeringend gesucht“, so Wilk. In ihrer Ansprache lobte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen die Leistungen der Auszubildenden sowie deren Einsatz in Kanzleien, Unternehmen und berufsbildenden Schulen: „Mit Ihrer Zielstrebigkeit und Ihrem Engagement haben Sie sich eine gute Basis für Ihre weitere berufliche Karriere geschaffen“, so Ahnen. red

„Ein perfekter Tag“ Originelle Heimatvermittlung des SWR-Fernsehen REGION. Fünf Menschen, fünf Tage, fünf Regionen: Wer vermittelt seine Heimat am besten? In der Sendereihe „Ein perfekter Tag“, die das SWR-Fernsehen vom 16. bis 20. September um 18.15 Uhr ausstrahlt, begrüßt jeweils ein Kandidat vier andere Mitspieler als Gäste in seiner Heimat. Mit einem ganz persönlichen Blick gestalten sie auf originelle Weise den Tag, stellt den Gästen die einzigartige Landschaft, Kultur und kulinarische Spezialitäten d e r R e g i o n v o r. O b b e i m Fotoshooting in Kaiserslautern oder bei der Erkundung der rheinhessischen Landschaft zu Fuß und zu Pferd, die Kandidaten erleben einiges. Sie versuchen sich im Hunsrücker Platt und erfahren die Vielfalt der Eifel zwischen Bienen und Kaffee. Den Westerwald entdecken sie mit Ziegenkäse und frischen

Kräutern. Mit ihren persönlichen Geheimtipps präsentieren die Gastgeber ihre Region, sodass ideenreiche Ta g e s a u s f l ü g e e n t s t e h e n . Abschließend wird jeder Kandidat von seinen Gästen bewertet: Was hat fasziniert, was kam nicht an? Wie hat es geschmeckt und wie wurde die Region präsentiert? Kurzum: Wem ist der perfekte Tag gelungen? Mit Annette Spies aus Kaiserslautern (Pfalz) beginnt die Staffel am Montag, 16. September. An den folgenden Tagen sind Wiltrud Heine aus Ingelheim (Rheinhessen), Heike Sellen aus Bad Kreuznach (Hunsrück) sowie Hans Jürgen Sittig aus Daun (Eifel) die G a s t g e b e r. U n d m i t J ö r g Hohenadl aus dem Westerwald wird der Finaltag, am Freitag, 20. September, bestritten.

Heike Sellen Im Hunsrück, genauer in Bad Kreuznach, hat Heike Sellen einen perfekten Tag gründlich vorbereitet. Die gebürtige Rheinland-Pfälzerin ist Mundartdichterin und liebt die Fastnacht. Sie ist Beamtin im Ruhestand, hat auch schon ein Kaffeehaus besessen und kann von Höhen und Tiefen aus ihrem Leben berichten. In ihrer Heimat Bad Kreuznach ist die 64-Jährige bekannt wie ein bunter Hund. An ihrem perfekten Tag bringt Heike Sellen erst mal den Körper ihrer Gäste in Schwung. So genießen sie die salzhaltige Luft der Salinen und stärken ihre Abwehr beim Wassertreten im Kneippbecken. Danach besichtigen sie eines der bekannten Brückenhäuser

der Kurstadt. Kurz darauf erwartet die Gruppe ein DreiGänge-Menü zu Wasser, bis die Bootstour auf der Nahe vor einem stadtbekannten Café endet. Von hier wird auch der Nachtisch ins Wassergefährt gereicht. „Leben wie Gott in Frankreich?“ das kann man offenbar auch in Bad Kreuznach. Frisch gestärkt und wohlgemut geht es zurück ins Kurhaus und von dort direkt auf die Bühne: Hier sollen die Kandidaten in Kostüme schlüpfen und sich im Hunsrücker Platt als Schauspieler versuchen. Ob Heike Sellens Plan aufgeht, das erfahren Sie am Mittwoch,18. September um 18.15 Uhr im SWR-Fernsehen. red


SEITE 18 - Deutsche Weinkönigin

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Wahl Deutsche Weinkönigin: Beide Kandidatinnen aus dem Kreis Bad Kreuznach sind im Finale

-Anzeige-

Für das Finale zur Wahl der Deutschen Weinkönigin wünschen wir unserer

Naheweinkönigin Nadine Poss viel Erfolg!

Weinland Nahe e.V. ( 0671 – 834050

Ramona Diegel

Burgenlandstraße 7 www.weinland-nahe.de

Landrat Diel ist stolz auf beide Kandidatinnen Landrat Franz-Josef Diel beglückwünscht Nadine Poss aus Windesheim und Ramona Diegel aus Pfaffen-Schwabenheim für ihr charmantes und erfolgreiches Auftreten bei der Vorentscheidung zur Wahl der Deutschen Weinkönigin.

De n Ei n z ug in das F i n a l e beschrieb die Rheinhessische Weinkönigin Ramona Diegel als ein geniales Gefühl. Besonders freut sie sich darüber, dass sich alle sechs Finalistinnen untereinander gut verstehen. Ramona Diegel: „Total cool ist es, dass auch Nadine mit im Finale ist“. Dass beide Kandidatinnen aus dem Kreis Bad Kreuznach im Finale sind, hat noch einen weiteren Vorteil. Alle Fahrten zu den Terminen nehmen Ramona Diegel und Nadine Poss gemeinsam wahr. pdw

Die Wahl der Deutschen Weinkönigin wird am Freitag, 13. September um 20.15 Uhr LIVE im SWR-Fernsehen übertragen.

55543 Bad Kreuznach info@weinland-nahe.de

„Es ist schon etwas einmaliges, dass die beiden amtierenden Gebietsweinköniginnen von der Nahe und aus Rheinhessen,

aus dem Landkreis Bad Kreuznach kommen. Bei der Endausscheidung am kommenden Freitag in Offenburg werden meine Frau und ich die beiden Kandidatinnen vor Ort tatkräftig unterstützen. Ich bin mir sicher, dass beide, wie schon in der Vorentscheidung, das Publikum begeistern und i h r e j e w e i l i g e We i n r e g i o n hervorragend präsentieren werden“, so Diel wörtlich.

Wollen Deutsche Weinkönigin 2013 werden (v.li.): Tina Weinert (Saale-Unstrut), Nadine Poss (Nahe), Julia Migend (Ahr), Sabine Wagner (Rheingau), Maria Steffes (Mosel), Ramona Diegel (Rheinhessen). Fotos: DWI

Nadine Poss Als die Geschäftsführerin vom Deutschen Weininstitut, Monika Reule die sechs Namen vortrug, und der Name Nadine Poss fiel, war die 22-Jährige den Tränen nahe. „Ich war total überwältigt“, sagte die amtierende Naheweinkönigin im Gespräch mit Nahe-News. Unterstützung bekam sie beim Vorentscheid natürlich auch durch Familie, Freunde und Fans. Die weiteste Anreise hatte ein guter Freund der Familie Poss. Er kam extra aus Norwegen, um die Vorentscheidung in Offenburg zu erleben. Beim Finale am Freitag hat er leider keine Zeit. Dann wird wahrscheinlich seine Familie aus Norwegen nach Offenburg kommen. Zwischen der Vorentscheidung und dem Finale stehen für die Finalistinnen zahlreiche Medientermine an. „Falls es die Zeit erlaubt, versuche ich mich zu entspannen“, so Nadine Poss. pdw

Die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Langenlonsheim wünschen der Naheweinkönigin Nadine Poss aus Windesheim für die Wahl der Deutschen Weinkönigin viel Erfolg! Marianne Müller, Erste Beigeordnete Verbandsgemeinde Langenlonsheim


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

In Gaststätte eingebrochen IDAR-OBERSTEIN. Bis jetzt noch unbekannte Täter drangen in der Zeit von Dienstag, 3.September 22.30 Uhr bis Mittwoch, 4.September, 13 Uhr in die Gaststätte „Zapfhahn“ in der Bahnhofstraße im Stadtteil Oberstein ein. Die Täter stiegen zunächst an ein auf der Gebäudeseite zur Nahestraße in circa fünf Meter Höhe liegendes Fenster. „Hierzu müsste entweder eine Leiter oder eine sonstige Steighilfe benutzt worden sein“, teilte die Kripo mit. Das Fenster wurde aufgedrückt und so in die Gaststätte eingestiegen. Innerhalb der Gaststätte durchsuchten die Täter Schubladen und Schränke und entwendeten Bargeld. Da die Geldspielautomaten nach Geschäftsschluss geöffnet und geleert und die Geldauffangboxen

aus den Automaten von außen gut sichtbar auf einen Tisch gestellt werden, blieb der durch die Einbrecher angerichtete Sachschaden relativ gering. Der Gesamtschaden wird auf einen unteren vierstelligen Eurobetrag geschätzt. Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der vorliegenden Straftat. Sachdienliche Hinweise können an die Kriminalpolizei Idar-Oberstein unter (06781 - 5610 gegeben werden. Insbesondere bittet die Polizei um Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge und Personen in dem betroffenen Bereich, insbesondere auch um die Mitteilung von Beobachtungen hinsichtlich des Einsteigens in das Tatobjekt durch das Fenster zur Nahestraße hin. red

Kreis Birkenfeld Seite 19

3. Museumsnacht BIRKENFELD. Am Samstag, 14. September findet in der Stadt die 3. Museumsnacht statt. Vielfältiger kann das Angebot kaum sein. Das Landesmuseum Birkenfeld steht von 18 Uhr bis 23 Uhr für „L“ wie Lesungen, „M“ wie Malerei, Mundart und Musik, „B“ für Bewegung. Die Sparte Lesungen bestreiten Anne Sinclair und Dr. Armin Peter Faust vom Kunstverein Obere Nahe. Musik wird zu Gehör gebracht vom Jugendorchester und dem Saxofonquartett des Musikvereins Birkenfeld, dem Männergesangverein und den Birkenfelder Stadtstreichern.

Gerhard Ding ist für die Mundart zuständig, Harma Regina Rieth für die Malerei. Bewegung in Form von schwindelerregendem Rope-Skipping präsentiert eine Gruppe des Turnvereins Birkenfeld. Auch der diesjährige Kulturpreis der Stadt wird im Rahmen der Veranstaltung verliehen. Zwischen den Darbietungen bleibt noch Zeit, die Dauerausstellungen des Hauses und die Sonderausstellung „Heiße Eisen - Glätt- und Bügelgeräte von der Steinzeit bis heute“ zu besuchen und / oder sich in der Taverne stärken. red

Besondere Waldjugendspiele

PKW gestohlen IDAR-OBERSTEIN. In der Zeit von Freitag, 30.August, 18 Uhr bis Montag, 3.September, 9 . 3 0 U h r, w u r d e v o n d e m Ausstellungsgelände eines Autohauses in Kirschweiler an der Kirschweiler Brücke ein PKW gestohlen. Bei dem entwendeten

Gebrauchtwagen handelt es sich um einen TOYOTA Yaris, Farbe schwarz, ohne Kennzeichen. Der Schaden liegt im oberen vierstelligen Eurobereich. Die Kriminalpolizei IdarOberstein bittet diesbezüglich um sachdienliche Hinweise unter (06781 – 5610. red

Kunst am Kasten geht in die zweite Runde IDAR-OBERSTEIN. Bereits im zweiten Jahr führt die OIE ihre kunterbunte Aktion „Kunst am Kasten“ durch. In diesem Jahr haben sich doppelt so viele Schulen zum Mitmachen angemeldet. Zur Zeit sind die Schüler gerade dabei, die Pinsel zu schwingen und Farbe auf die grauen Kästen zu bringen. Neu in 2013 ist, dass dieses Mal auch zwei regionale Kunstschulen an der Aktion teilnehmen. „Kreativa“ in Birkenfeld und „Bravo“ in IdarOberstein stehen in einem besonderen Wettbewerb. Aber auch die anderen teilnehmenden Schulen haben kreative und schöne Entwürfe bei der OIE

eingereicht. Mit dabei sind wieder die Grundschule Oberstein, das Göttenbach-Gymnasium und die Kinder- und Jugendpsychiatrie Klinikschule Idar-Oberstein. Hinzugekommen sind die Realschule Plus in Birkenfeld und die Grundschule „Westrich“ in Baumholder. Sobald die Malaktion abgeschlossen ist, wird wieder eine Jury die Kunstwerke bewerten. Zu gewinnen gibt es Preise zwischen 50 und 500 Euro für die Klassenkasse. Bei einer Feier werden alle teilnehmenden Schüler erneut zur Preisverleihung zusammenkommen. red

IDAR-OBERSTEIN. Viel erlebt haben die Schüler der Peter-Caesar-Schule bei den alljährlichen Waldjugendspielen „Im Staden“ in Tiefenstein. Eine Schatzsuche im Wald, Edelsteinschürfen und Entenrennen i m Idarbach, kreative Gipsbilder basteln, Stockbrot backen und noch vieles mehr, haben die Schüler während der besonderen Wa l d j u g e n d s p i e l e e r l e b t . Insgesamt besuchen zur Zeit 72 Kinder und Jugendliche von sechs bis 18 Jahren die Peter-CaesarSchule. Der jährliche Ausflug ist immer ein ganz besonderes Highlight für die Schüler mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner, dem Forstamt Birkenfeld vertreten durch Dietmar Buwen und rund 30 Lehrkräften, genossen die Kinder eine besondere Betreuung. Viel Arbeit hat ihnen auch die Bundeswehr rund um Oberstleutnant Sumser abgenommen. Er und einige

Soldaten stellten Zeltgarnituren zur Verfügung und halfen beim Auf- und Abbau. Schwollener Sprudel stellte außerdem die Getränke für alle bereit. Aber vor allem hat sich Elke Dick, Lehrerin an der Schule, für die Waldjugendspiele eingesetzt. Sie übernahm einen Großteil der Planungen und der Organisation. Auch das Wetter spielte mit, was ganz besonders Schulleiterin Jargalmaa Bayarsaikhan freute: „Für die Kinder war das in diesem Jahr wieder toll. Das Gelände ist auch bestens für Rollstuhlfahrer geeignet und schön gelegen“. Am meisten Spaß machte den Schülern das Spielen im erfrischenden und flachen Idarbach. „Ich möchte mich, auch im Namen der Schüler und Lehrkräfte der Peter-Caesar-Schule, ganz herzlich bei den Helfern, Unterstützern und Sponsoren bedanken. Besonders bei der OIE für die großzügige finanzielle Unterstützung“, so Bayarsaikhan weiter. Das Energieunternehmen spendete 1 000 Euro für die Waldjugendspiele. red


SEITE 20 - Region

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Steinbrück & Dreyer besuchten Fritz-Rudolf Körper

Vergewaltigte 23-Jähriger eine Jugendliche (16)?

-Anzeige-

nächsten Tagen auch an ihrer Tür, denn Ihre Meinung zählt! Oder aber, Sie treffen den SPD-Abgeordneten persönlich. Wie fast immer ist er ständig in seinem Wahlkreis unterwegs. Derzeit mit einem neuen roten VW Up, der weithin sichtbar beschriftet und fast schon eine rollende Litfaßsäule ist. Keine Scheu! Fragen und sagen Sie Fritz Rudolf Körper, was er für Sie und die Region tun kann. Wo Sie ihn treffen können, das steht auch auf „www.gut. fürdenwahlkreis.de“. Auch Landes- und Bundespolitiker sind in den letzten Wochen sehr oft in der Region unterwegs, um für die beiden Stimmen am 22. September zu werben. In der vergangenen Woche besuchte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück Idar-Oberstein. Im August war bereits Ministerpräsidentin Malu Dreyer zusammen mit FRK in Bad Kreuznach. pdw / red

Fritz-Rudolf Körper freute sich über die Besuche von Peer Steinbrück (oben) und Malu Dreyer. Fotos: M.Wolf & SPD

einem Feldweg gezogen und sexuell missbraucht hatte, ließ der Täter von der Jugendlichen ab. Im Umfeld des Tatortes wurde später sowohl das Handy der Jugendlichen gefunden, das der Mann ihr abgenommen hatte, als auch ein Geldbeutel und ein Mäppchen mit Papieren, die dem Tatverdächtigen gehören. Daraufhin wurde der 23-Jährige vorläufig festgenommen. „Er behauptet bislang, sich wegen starken Alkoholkonsums an nichts mehr erinnern zu können“, teilte die Polizei mit. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Ein Strafverfahren ist eingeleitet. red

Orgelkonzert mit Paolo Oreni WINDESHEIM. Am Samstag, 14. September ist der Ausnahmekünstler Paolo Oreni zu Gast im orgel ART museum und wird dort sein Können an den historischen Orgeln unter Beweis stellen. Neben Werken großer Komponisten wie Vivaldi, Frescobaldi und Liszt wird er sein Publikum auch mit eigenen

e en Si Test

DIE

jetzt

ME R N UM

Improvisationen überraschen. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Eintrittskarten können wie gewohnt zum Preis von 12 € (ermäßigt 10€) unter der Rufnummer des orgel ART museums vorbestellt werden (06707 – 914839. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. red

1*

MiT unSerer

ZuFriedenheiTSGaranTie

*Bereits zum zweiten Mal in Folge Branchensieger im Kreuznacher Kundenspiegel www.kundenspiegel.de

REGION. 5:2 steht groß auf seiner Wahlwerbung, seinen Flyern und Aufklebern. Ganz klar, was unser Bundestagsabgeordneter Fritz Rudolf Körper (FRK) damit sagen will: Viermal hat der Sozialdemokrat aus Rehborn im Wahlkreis das Direktmandat gewonnen, zweimal nicht. Am 22. September will der Rehborner aus einem 4:2 ein 5:2 machen, indem er wieder das Direktmandat - mit Ihrer Erststimme - gewinnt. Und deshalb hat FRK in der Region eine Menge Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die ihn unterstützen. Seine Freunde wollen in den Wochen vor der Wahl an 6000 Haustüren klingeln und fragen, um welches politische Thema Fritz Rudolf sich nach der Wahl in Berlin zuerst kümmern soll. In Kirn gab es einen Testlauf: In nur 60 Minuten öffneten sich 90 Türen, wurden drei kurze Fragen gerne beantwortet. Vielleicht klingeln die Mitstreiter von FRK in den

ALSENZ-OBERMOSCHEL. Weil er im Verdacht steht, eine Jugendliche vergewaltigt zu haben, ermittelt die Polizei gegen einen jungen Mann aus dem Donnersbergkreis. Dem 23-Jährigen aus der Verbandsgemeinde AlsenzObermoschel wird vorgeworfen, in der Nacht zu Sonntag in Rockenhausen ein Mädchen abgefangen, bedroht und sexuell missbraucht zu haben. Das 16-Jährige Opfer berichtete, sie sei nach dem Besuch eines Festes gegen 3.30 Uhr zu Fuß auf dem Weg zu einer Freundin gewesen, als zunächst ein Pkw an ihr vorbei fuhr, der Fahrer dann ausstieg und ihr folgte. Nachdem er sie bedroht, zu

… sind Sie immer auf ite! der sportlich-sicheren Se Testen Sie z.B. alle Kurse, Sauna, Milon, Power Plate, Zumba, Cardio, Figur-Club, … Bei Nichtgefallen können Sie nach 4 Wochen ganz einfach wieder vom Vertrag zurücktreten.

SchwaBenheiMerweg 137 · Bad Kreuznach · inFo-Line: 0671/74 222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

facebook.com/fcmkh


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Liebe Weinsheimerinnen und Weinsheimer, iebe Freunde der Weinsheimer Kirmes Und schon wieder ist ein Jahr v o r b e i u n d i n We i n s h e i m steht ein weiteres Mal die traditionelle Kirmes vor der Türe. Wir hoffen wie immer auf

gutes und warmes Wetter, so dass die Straßenkirmes ihre langjährige und beständige Erfolgsgeschichte fortsetzen kann. Sicher, die Veranstaltung hat sich in den vergangenen Jahren geändert, genauso wie sich unsere Gesellschaft weiter entwickelt hat, die Zeit bleibt eben auch bei der Weinsheimer Kirmes nicht stehen und das ist auch gut so. Aber eins ist stets über all die Jahre erhalten geblieben: Beste Weinsheimer Feierlaune, auch wenn das Wetter in der fortgeschrittenen Jahreszeit einmal nicht mitspielen sollte. Ich freue ich mich allen Besuchern und Gästen aus nah und fern, besonders aber den Weinsheimer „Bürgerinnen und Bürgern“, der willkommen geheißenen Jugend, genauso wie auch der älteren Bevölkerung, eine

gut vorbereitete und attraktive Kirmes anbieten zu können. Wie immer werden wieder schöne Musikprogramme dargeboten, da sollte für Jede und Jeden etwas dabei sein, auch wenn wir nicht immer die Vorlieben und den Geschmack eines jeden Einzelnen genau treffen können. Sollte dies tatsächlich einmal der Fall sein, oder sollten sich Nachbarn und Bewohner durch Begleiterscheinungen belästigt fühlen, so vertraue ich ganz auf Ihre Toleranz im Sinne dieser Weinsheimer Traditionsveranstaltung. Das Weinsheimer Kirmestreiben dauert wieder volle 5 Tage lang, vom 13. bis 17. September 2013. Viel Mühe, Engagement und Aufwand zahlreicher Helferinnen und Helfer ist notwendig, um die Kleinbahnstraße in die bunte und lebendige Festmeile zu verwandeln, die den Charakter der Weinsheimer Kirmes ausmacht. Da helfen in der Tat sehr viele Ehrenamtliche mit, ansonsten wäre dieser Höhepunkt im Gemeindeleben nicht möglich. Herzlichen Dank allen Weinsheimer Vereinen und Gruppen, sowie den vielen Schaustellern und Marktbeschickern. Besuchen Sie die interessante und sehr abwechslungsreiche Weinsheimer Kirmes. Es lohnt sich wirklich all dies zu erleben. Ich wünsche Allen schöne und kurzweilige Tage und Stunden auf der Weinsheimer Kirmes 2013. Viele herzliche Grüße Ihr Ortsbürgermeister Thomas Fischer

www.weinsheim.de

19.00: 20.00:

Kirmes Weinsheim Seite 21

-Anzeige-

Freitag 13.September Die Ortsgemeinde lädt Bürger und Gäste zu einem kleinen Sektempfang durch den Ortsbürgermeister und Gemeindevertreter ein, Aufstellung des Kerwebaumes durch die Feuerwehr. junge Musikshow mit unserem neuen Team „DJ Lars“, der Fetziges, Rock, Pop und Hits für alle auflegt

Samstag, 14. September 17.00 Traditionelles „Samstag-Abend-Kirmestreiben“ mit Life Musik: Die bekannte Band „TOADRY“ spielt von 20 bis 24 Uhr Hits, Rock, Pop und Oldies 19.00 Feierliche Abendmesse in der katholischen Herz-Jesu-Kirche Sonntag, 15. September 10.00 Kerwekerch in der evangelischen Kirche mit dem traditionellen Kerwebier danach. 11.00 Familienkirmes Der Familientag auf dem Kirmesplatz, es geht richtig rund vom Enkel bis zu den Urgroßeltern. 15.00 Modenschau 17.00 Bis 22 Uhr fährt „Peters Musikexpress“ mit Schlagern und Hits zur Unterhaltung über den Kirmesplatz Montag, 16. September 10.00 Traditioneller Frühschoppen - Frühstück auf dem Kirmesplatz, der Kirmestag für Vereine, Firmen und alle sonstigen kleinen und große Gruppen. 15.00

Disco mit „Peters Musikexpress“ bis 23 Uhr

15.00

Dienstag, 17. September Kirmesausklang mit Freifahrten für die Kinder und allem was die Weinsheimer Kerb zu bieten hat.


SEITE 22 - Kirmes Spabrücken -Anzeige-

„Liebe Spabrücker, liebe Gäste, seit 654 Jahren wird bei uns in Spabrücken das Kirchweihfest zünftig gefeiert. Am kommenden Wochenende, 12. bis zum 16. September, ist es wieder soweit. Deshalb

dürfen wir Sie alle ganz herzlich einladen, Gäste unserer schönen Soonwaldgemeinde zu sein. Unser Spruch „Freude für Jung und Alt, bei Speis und Trank“ soll auch für unsere Freunde und Bekannten aus den Nachbargemeinden gelten. A l l e Vo r b e r e i t u n g e n s i n d g e t r o ff e n u n d s o g i l t d e r Willkommensgruß auch für alle Gastwirtschaften, Bistro, Jump und Campingplatz…. Donnerstag, 20 Uhr, Warm-Up im Jump, F r e i t a g , a b 1 8 U h r, w i r b t unsere Feuerwehr mit einem Haxenessen. Samstag, 17 Uhr, Kerweheimspiel der SG Spabrücken gegen Hackenheim Auch auf unserem Festplatz heißt es „herzlich willkommen“. Es

erwarten Sie einen Zuckerstand, Schießbude, Kinderkarussell und viel Unterhaltung für Groß und Klein. Donnerstag, Freitag, Samstag gibt es Livemusik und DJ´s für jeden Geschmack. Samstag, 19.00 Uhr Kirmeseröffnung mit der Bevölkerung, dem Gemeinderat und Alleinunterhalter Werner Fröhlich. Zum Familientag trifft man sich am Sonntag auf dem Festplatz. Mit dabei ist die Tanzgruppe „Exitation“. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Zum traditionellen Frühschoppen lädt das Soonwaldorchester am Montag ab 11 Uhr ein. Gegen 18.15 Uhr gibt es Karussellfreifahrten die von der Gemeinde und dem Gewerbe gespendet werden. Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, liebe Gäste, auch im Namen unserer Ratsmitglieder dürfen wir Sie alle recht herzlich zu einem kleinen Umtrunk anlässlich der Kirmeseröffnung und der Aussprache von Belobigungen am Samstag, um 19 Uhr, auf den Dorfplatz einladen. Wenn die Frage, „wem is´ die Kerb“, beantwortet ist, wollen wir auf unser aller Wohlergehen anstoßen und miteinander fröhlich sein. Eine Überraschung haben wir aber noch, Spabrücken hat wieder eine Bewerberin für das Amt der Nahe-Weinkönigin. Freuen wir uns alle über die Vorstellung unserer Kandidatin im Festzelt.“ Mit den besten Grüßen D i e t e r R o ß k o p f , Ortsbürgermeister, Johannes Thilmann, H e i k e N o n n e n m a c h e r, Beigeordnete

www.spabruecken.de

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Werden Sie Fan auf unserer Facebook-Seite!

...INNOVATIVSTE MARKE 2012!

Jede Woche Super Aktionspreise

WERKSVERKAUF Freitags von 09:00 - 16:00 Uhr in Spabrücken


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37 -Anzeige-

Kirmes Spabrücken Seite 23

Donnerstag, 12.September 20.00 „Kerwe-Warm-Up-Party im Jump Freitag, 13.September 18.00: Haxenessen bei der Feuerwehr Samstag, 14.September 17.00: Kerweheimspiel der SG Spabrücken gegen Hackenheim 19.00: Kirmeseröffnung durch den Bürgermeister, Gemeinderat und Alleinunterhalter Werner Fröhlich Sonntag, 15.September Man trifft sich zum Familientag auf dem Festplatz. Mit dabei die Tanzgruppe „Exitation“ 14.00: Kaffee und Kuchen

Karussellfreifahrten für die Kinder gibt es bei der Spabrücker Kirmes am Dienstag. Foto: M.Wolf

Montag, 16.September 11.00: Traditioneller Frühschoppen mit dem Soonwaldorchester 18.15: Karussellfreifahrten für die Kinder

Kirmes in Frei-Laubersheim 13.09.2013 - 16.09.2013 Freitag 13.September 19.00: Öffnung der „Kegelbahn“ 19.00: Schlachtfest des TuS/ Öffnungdes Weinstandes Samstag, 14. September 17.00 Ökumenisch gottesdienstliche Eröffnung der Kirmes Begrüßung durch den Ortsbürgermeister und Freibier – Fassanstich des Ortsbürgermeisters mit dem Fanfarenzug „Die Ehemaligen“ TuS Frei-Laubersheim 18.00 Öffnung der Stände und der „Kegelbahn“ 21.00 Live-Musik mit der Tanz- und Partyband „CoolAmix“ Sonntag, 15. September 11.00 Frühschoppen mit dem Musikzug TuS Frei-Laubersheim / Volxheim, Mittagstisch des

14.00 15.00 16.00

TuS Frei-Laubersheim und Öffnung des Weinstandes und der „Kegelbahn“ Kaffee & Kuchen Darbietungen der Schulkinder der Grundschule Öffnung des Sektstandes und der Grillstation, ab16:30 Uhr Live-Musik

Montag, 16. September 11.00 Frühschoppen, ab 12 Uhr Öffnung der „Kegelbahn“. 14.30 Kaffee & Kuchen 18.00 Öffnung des Weinstandes und des Sektstandes 19.00 Heringessen mit Pellkartoffeln 19.00 Dämmerschoppen mit MV “Gemütlichkeit“ Hackenheim

Herzlich willkommen zur Kirmes in Frei-Laubersheim vom 13.9. bis 16.9.2013 Es freut sich auf ihren Besuch Ortsbürgermeister Heinz Bergmann

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Kirmes !


SEITE 24 - Kirmes Norheim -Anzeige-

Liebe Norheimerinnen, liebe Norheimer, verehrte Gäste aus nah und fern,

willkommen im ältesten Weindorf an der Nahe - herzlich willkommen zur Norheimer Kirmes, oder wie wir sie nennen zur „Noremer Kerb“. Norheim wurde im Jahre 766 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 2016 feiern wir die 1250-Jahrfeier. Schon immer wurde in Norheim Wein angebaut. Seine guten nach Süden geneigte Lagen und die besondere Bodenbeschaffenheit

haben ihn in der ganzen Welt schon berühmt gemacht, denn wer kennt sie nicht die Lagen „Norheimer Onkelchen, Norheimer Dellchen, Kafels oder Kirchheck“. Ein Weinkenner aus England hat vor wenigen Monaten Norheim besucht und er wollte unbedingt an den Ort, wo der (sein) Wein wächst, den er am liebsten mit seiner Familie und seinen Freunden genießt. Es war der Kafels. Selbstverständlich hat er sich reichlich mit Norheimer Wein eingedeckt und er versprach wiederzukommen. Kommen sollen auch Sie liebe Gäste zur Norheimer Kirmes. Der SV 08 Norheim, als diesjähriger Veranstalter, hat sich bestens auf Sie vorbereitet. Ein Blick in das Festprogramm lässt keine Wünsche offen. Ein kleiner Hinweis, am Samstagabend findet eine Weinprobe in der Rotenfelshalle statt, zu der Sie die besten Tr o p f e n u n s e r e r W i n z e r probieren und genießen können. Hier können Sie die Vielfalt der Norheimer Weine erleben. Ich freue mich auf viele nette und frohe Begegnungen. Ihr Ludwig Wilhelm Ortsbürgermeister

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Viel Spaß auf der Norheimer Kirmes!

An der Rotenfelshalle ist auch in diesem Jahr wieder ein kleiner Vergnügungspark aufgebaut. Foto: M.Wolf

www.norheim.de


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Kirmesweinprobe Am Kerbesamstag, 14. September findet um 20 Uhr in der Rotenfelshalle eine große repräsentative Weinprobe mit Wein der Norheimer Winzer statt. Vorgestellt werden die Weine von der Naheweinkönigin 2010/ 2011 Marisa Schuck (Traisen). Zu den Weinen wird eine kleine Wurstplatte, kleine Käseplatte und eine zum Wein passende Nachspeise gereicht. Zwischendurch gibt es weintypische Unterhaltung. Nach der Weinprobe besteht die Möglichkeit für ein gemütliches Beisammensein bei Norheimer Wein. Karten zum Preis von 10€ gibt es im Vorverkauf im Blumenhaus Fickinger-Lanzerath. An der Abendkasse kosten die Karten 12€. pdw

Kirmes Norheim Seite 25

-Anzeige-

Freitag, 13. September: 19.30 Uhr: Kerwespiel der C-Klasse Ost 2: SV 08 Norheim - SV Braunweiler. Im Anschluss Live-Musik mit Red Apple Samstag, 14. September: 16.00 Uhr: Eröffnung der Noremer Kerb an der Rotenfelshalle für die Kinder Freifahrten auf dem Karussell, traditioneller Fassbieranstich

20.00 Uhr: repräsentative Weinprobe mit Wein der Norheimer Winzer vorgestellt von der Naheweinkönigin 2010/ 2011 Marisa Schuck Sonntag, 15. September: 11 Uhr: Frühschoppen mit musikalischer Unterhaltung 12 Uhr: Mittagstisch mit verschiedenen Schnitzelvariationen vom „Schelle-Team“ 14 Uhr: Kaffee & Kuchen; zur Unterhaltung spielt der Odernheimer Musikverein unter der Leitung von Christoph Kaul Montag, 16. September: 11 Uhr: traditioneller Frühschoppen mit „Marlene“ der „Lady of the Music“ 12 Uhr: Mittagessen „Rippchen oder Leberknödel mit Kraut“ Dienstag, 17. September: 15 Uhr: Öffnung der Stände und Fahrgeschäfte mit Freifahrten für Kinder, Kerbe-Ausklang Sonntag und Montag „Preiskegeln“auf der Kegelbahn Bier- und Bratwurststand sind an allen Tagen geöffnet

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß und Unterhaltung auf der Kirmes ! Wir laden Sie ganz herzlich ein! SV 08 Norheim & die Ortsgemeinde Norheim Ortsbürgermeister Ludwig Wilhelm

Herzlich willkommen zur Noremer Kerb vom 13.-17.09.2013 Es freut sich auf Ihren Besuch Ortsbürgermeister Ludwig Wilhelm


SEITE 26 - Kirmes Volxheim -Anzeige-

Liebe Kinder, liebe Volxheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste aus Nah und Fern,

in diesem Jahr feiern wir unsere Kerb vom 13. September bis 16. September auf dem Volxheimer Marktplatz. Die Ausrichter in diesem Jahr sind der TSV, MVV, FFW und die SPD. An die teilnehmenden Ortsvereine sage ich für ihre Mitwirkung ganz herzlichen

Dank. Auch unsere Schausteller heiße ich recht herzlich willkommen. Familie Wild aus Kaiserslautern wird ein kleines aber feines Karussell für unsere Kinder bereithalten. Außerdem bringen sie einen Pfeilwurf oder Ballwurfstand mit. Herr WinklerEitel kommt auch in diesem Jahr mit seinem Süßwarenstand. Die Firma Schrögel aus Bad Kreuznach sorgt wieder für ihr leibliches Wohl. Sabine Müller aus Volxheim wird sie jeweils am Samstag und Sonntag zwischen 14 Uhr und 18 Uhr im Volxheimer Hof mit Kaffee und Kuchen bewirten. Bedanken darf ich mich auch im Namen der Beigeordneten und Gemeinderatsmitgliedern, bei all denen, die sich für die Ausrichtung und Durchführung der Volxheimer Kerb einsetzen. Dank auch an die Anlieger des Festplatzes für ihr Verständnis an den Kerbetagen. Allen Besuchern wünsche ich ein paar frohe Stunden und viel Vergnügen. Ihr Norbert Antweiler Ortsbürgermeister

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Freitag 13.09.2013 Schlachtfest „Gaststätte zum Stolpereck“ 18.00 Uhr Eröffnung der Kerb mit einem ökumenischen Gottesdienst 18.00 Uhr Öffnung des Getränke- und Speisestandes sowie der anderen Stände 18.30 Uhr Kerweeröffnung durch den Ortsbürger meister mit Freibier und alkoholfreien Getränken für die Kinder 18.30 Uhr: Musikalische Unterhaltung mit dem MVV Volxheim-Frei-Laubersheim 20.00 Uhr Baröffnung der Tanzgruppe „Experience“

16.00 Uhr 18.00 Uhr 20.00 Uhr

Samstag, 14.09.2013 Öffnung der Stände und des Fahrgeschäftes Fußball: AH gegen Sprendlingen Baröffnung der Tanzgruppe „Experience“

Sonntag, 15.09.2013 12.00 Uhr Treffen zum Mittagstisch an Schrögels Speisestand 12.00 Uhr Öffnung der Stände und des Fahrgeschäftes

11.00 Uhr 15.00 Uhr

Montag, 16.09.2013: Frühschoppen und Mittagstisch Öffnung der Stände und des Fahrgeschäftes Kerweausklang

Samstag & Sonntag von 14 Uhr bis 18 Uhr Kaffee & Kuchen im „Volxheimer Hof“


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

„Keine Sekunde an Einstellung gezweifelt“ BINGEN. „Ich habe keine Sekunde daran gezweifelt, dass das Verfahren gegen mich eingestellt wird“. Mit diesen Worten kommentierte die Europaabgeordnete Birgit Collin-Langen die Einstellung des gegen sie eingeleiteten Ermittlungsverfahrens. Gegenstand des Verfahrens war ein Anfangsverdacht der

Staatsanwaltschaft Koblenz, sie hätte im Jahre 2006 b e i d e r Vo r b e r e i t u n g d e r Landesgartenschau als damalige Oberbürgermeisterin von Bingen und Aufsichtsratsvorsitzende der Landesgartenschau gesellschaft einer unzulässigen Verknüpfung von Auftragsvergabe und Sponsoring zugestimmt. Dadurch habe die Stadt Bingen einen rechtswidrigen Vorteil in

Höhe von 20.000 Euro erlangt. “In der maßgeblichen Aufsichtsratssitzung hat die Geschäftsführung glaubhaft dargelegt, dass es keine u n z u l ä s s i g e Ve r b i n d u n g zwischen Auftrag und Sponsoring gegeben hat. Daraufhin haben mit einer fachlich begründeten Ausnahme - alle Mitglieder des 13-köpfigen Aufsichtsrates, darunter auch die Vertreterin der Landesregierung und Vertreter der Fraktionen des Stadtrates, der Auftragsvergabe zugestimmt“, erklärte Birgit Collin-Langen nochmals den Sachverhalt. Collin-Langen: „Die Staatsanwaltschaft hat ihre Pflicht getan und ich freue mich, dass sie nunmehr eine klare Entscheidung getroffen hat. Wir sollten jetzt wieder den Blick auf das Wesentliche richten. Bingen hat durch die Landesgartenschau in seiner Entwicklung einen Quantensprung gemacht. Ich bin immer wieder glücklich, wenn ich in Bingen bin und sehe, wie die neugestalteten Rheinanlagen genutzt und mit großer Freude angenommen werden. Dafür musste ich hinnehmen, Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens gewesen zu sein. Allerdings waren Fachleute schon von Beginn an der Überzeugung, dass es eingestellt werden würde. Das ist jetzt geschehen.“ red

Sorge um den Ortskern SPRENDLINGEN. Die Einkaufssituation in Sprendlingen, insbesondere im Ortskern, war herausragendes Diskussionsthema beim jüngsten monatlichen Bürgerstammtisch, der von Bürgerliste-Vorstandsmitglied Jörg Braeutigam geleitet wurde. Dabei wurde für den Ortskern die momentane Tendenz des „Geschäfte-Sterbens“ als fatal eingeschätzt. Als Ursache wurde einerseits der überschaubare Umsatz in Sprendlingen

gesehen, da die Konkurrenz durch Einkaufmärkte einfach riesengroß sei. Andererseits seien es die zu hohen Ladenmieten. „Um 1000 Euro und mehr zu erwirtschaften, muss man schon jede Menge Brötchen verkaufen“, formulierte es eine Teilnehmerin. Ziel der Kommunalpolitik müsse sein, den Ortskern attraktiv und die Basis an Einzelhandelsgeschäften, die das Nötigste für die Grundversorgung anbieten, zu erhalten. red

Mainz-Bingen Seite 27

Kindersachenbasar meets Kindersicherheit BINGEN-DROMERSHEIM. Anlässlich des Herbst-/ Winterbasar am Sonntag, 15. September sind Rund um die Eisweinhalle Infostände zum Thema „Kindersicherheit im Auto“ aufgebaut. Neben einer Kindersitzschlittenrampe, an der auf einfache Weise die Gefahr des „Nichtanschnallens“ verdeutlicht wird, werden auch die unterschiedlichsten Kindersitze mit ihren

Befestigungssystemen in den verschiedenen Fahrzeugen gezeigt. Ingenieure direkt aus dem Entwicklungszentrum, Bereich Fahrzeugsicherheit, der Adam Opel AG stehen mit Rat und Tat zur Seite. Die Infostände sind von 9.30 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Für die kleinen Besucher gibt es auch eine Überraschung. Weitere Infos auf www.dromersheim. com. red

Herbstferienprogramm BINGEN. Kaum sind die Sommerferien vorüber, sind die Herbstferien schon in greifbare Nähe gerückt: Am Montag, 9. September veröffentlichte die Stadtjugendpflege als „Anti-Langeweile-Mittel“ das Programmheft für das Herbstferienprogramm an den bekannten Ausgabestellen in Bingen und den Stadtteilen sowie im Internet unter www. bingen.de. Der Kartenvorverkauf für die verschiednen Veranstaltungen beginnt am Samstag, 14. September zwischen 10 Uhr und 12 Uhr im Kulturzentrum am Freidhof. An diesem Tag

sind vor Ort auch die Karten f ü r Ve r a n s t a l t u n g e n d e s Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. erhältlich. Ab Montag, 16. September verkaufen die beiden Einrichtungen ihre Teilnehmerkarten ausschließlich i n i hren j ew eiligen Büros: Stadtjugendpflege im Ämterhaus, Rochusallee 2, sowie der Förderverein Soziale Arbeit Bingen e.V. in der Rheinstraße 2. Die Programmangebote der Volkshochschule und der jungen KUNSTWERKstatt können bereits unter www.vhs-bingen.de online angesehen und gebucht werden (zu den Geschäftszeiten auch möglich) unter (06721 12327. red

Handy klingelte in Hosentasche des Täters BINGEN. Schnell konnte die Polizei in der letzten Woche ein Handydiebstahl aufklären. Durch die Rettungsleitstelle wurde die Polizeiinspektion Bingen über eine stark alkoholisierte Person informiert, die ärztlicher Hilfe bedurfte, sich deren aber verweigerte. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 52-Jährigen Wohnsitzlosen, der deutlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,94 Promille. Der Wohnsitzlose war, so die Sanitäter, in den zurückliegenden Tagen schon mehrfach im Krankenhaus behandelt worden.

Der 52-Jährige wurde ins Krankenhaus Bingen verbracht. Hier sprach ein 29-Jähriger Mann aus Ingelheim die Beamten an, da er in dem Wohnsitzlosen die Person erkannte, die ihm eine Stunde zuvor aus dem Nachttisch Geldbörse und Handy entwendet hatte. „Ein kurzer Anwählversuch auf das Handy des Geschädigten u n d s c h o n w a r d i e s e Ta t geklärt. Aus der Hosentasche des Wohnsitzlosen war ein Klingeln deutlich hörbar. Hier konnte dann auch das Handy des Geschädigten gefunden werden“, so die Polizei. red


SEITE 28 - Mainz-Bingen

Futterstation für Eichhörnchen wurden gebaut

BINGEN. Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe des „Offenen Klassenzimmers“ hat sich die Stadtjugendpflege eine besondere Aktion überlegt. Passend zum Wissenschaftsjahr 2013 mit dem Thema „Demografischer Wandel“ fand im Grünen Klassenzimmer eine generationsübergreifende Bauaktion statt, bei der das Eichhörnchen im Mittelpunkt stand. Wie bereitet sich das Eichhörnchen auf den Winter vor, welche Nahrung isst es und macht ein Eichhörnchen eigentlich Winterschlaf? Wie spannend die Futtersuche sein kann, konnten die Teilnehmer beim Naturspiel im Park entdecken. Hier durfte jeder zu Beginn der Veranstaltung drei Nüsse verstecken, ähnlich wie es die Tiere mit ihrer Nahrung für den Winter machen. Dass diese Vorratssammlung auch von Anderen geplündert werden kann, bemerkten die Teilnehmer als am Ende nicht mehr alle Nüsse auffindbar waren. Um die

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Kreis übernimmt Entsorgungskosten MAINZ-BINGEN. Jahr für Jahr engagieren sich Freiwillige in den Kommunen des Landkreises Mainz-Bingen, aus Vereinen, Initiativen und Einrichtungen bei der Aktion „Saubere Landschaft“ und beseitigen Müll und Unrat in ihrer Gemarkung. Die Kreisverwaltung MainzBingen unterstützt die Arbeit der Freiwilligen, indem sie kostenlos Abfalllcontainer bereitstellt und auch die Gebühren für die Entsorgung des Mülls übernimmt. „Im Innenbereich, also in der Ortslage der Städte und Gemeinden, können solche Aktionen das ganze Jahr über

Nahrungssuche zu erleichtern, war der Höhepunkt des Programms die Bauaktion einer Eichhörnchen-Futterstation für zu Hause. Das besondere an der Aktion war, dass die Erwachsenen erstmalig im Grünen Klassenzimmer mitwerkeln durften und mussten. Denn eine Teilnahme war nur als Team, bestehend aus Eltern- beziehungsweise Großelternteil und Kind, möglich. Nach Herzenslust wurde gemeinsam gesägt, gebohrt und geschraubt. Das Ergebnis: Eine „Vorratskammer“ für die Eichhörnchen im eigenen Garten. Diese brauchen d i e Ti e r e z w a r n i c h t z u m Überleben, doch es vereinfacht ihnen die Futtersuche in den kalten Monaten, erklärte die Umweltpädagogin Frau Lescher. Glücklich und stolz auf das gemeinschaftliche Werk wurde am Ende der Veranstaltung gemeinsam überlegt, wo die Futterstationen zu Hause ihren Platz finden sollen. red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

starten. Im Außenbereich mit Rücksicht auf die Brut- und Vegetationszeit sollten diese Aktionen allerdings nur von Mitte September bis in den März veranstaltet werden“, erklärt Klaus Brandmüller von der Unteren Abfallbehörde. Wer Interesse an der Aktion „Saubere Landschaft“ hat, kann sich bei Klaus Brandmüller und Martin Hänsler von der Unteren Abfallbehörde der Kreisverwaltung Mainz-Bingen informieren. (06132 – 7875118, Mail: brandmueller.klaus@ mainz-bingen.de. red

Kommunikationsseminar für Frauen MAINZ-BINGEN. Ein Kommunikationsseminar für Frauen, die mehr wollen als Smalltalk, bieten Eva Altenburg, Dipl.-Psychologin und Isabel Ihm, Kommunikationsexpertin & Business Coach im Rahmen d e r Ve r a n s t a l t u n g s r e i h e „Frauengesundheit“ am Samstag, 14.September von 9.30 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag, 15.September von 9.30 bis 13

Uhr. Motto der Veranstaltung ist „Miteinander reden - gewusst wie!“. Veranstaltungsort ist das Rathaus der VG Bodenheim, Am Dollesplatz 1. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 50 Euro inklusive Verpflegung. Um eine verbindliche Anmeldung unter ( 06135 – 72122, Mail gleichstellungsbeauftragte@ vg-bodenheim.de, wird gebeten. red

Vortragsreihe „Frauen & Finanzen“ MAINZ-BINGEN. Im Rahmen d e r Ve r a n s t a l t u n g s r e i h e „Frauen und Finanzen“ informiert die Fachanwältin für Familien- und Unterhaltsrecht Bettina Sander aus Bingen unter dem Titel „Scheidung – ohne Moos nix los!“ zu den Themen Versorgungsausgleich, Unterhalt und täglicher Bedarf. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 17. September um

19 Uhr im Sitzungssaal der VG Rhein-Nahe, Koblenzer Str. 18 in Bingen-Bingerbrück statt. Der Besuch der Vorträge d e r Ve r a n s t a l t u n g s r e i h e „Frauen und Finanzen“ ist kostenlos. Nähere Infos gibt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Mainz-Bingen, Manuela Hansel unter (06132 - 7871040, Mail: glst@mainzbingen.de. red

www.nahe-news.de

EINFACH SCHLAU KLICKEN ! Die Werbung unserer Kunden sind mit deren Webseite verlinkt!

Nahe-News PRICKELND ANDERS


Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Eilmeldungen & Aktuelles von dieser Woche: 10. September 2013 / 18.30 Uhr Seniorin vertrieb Exhibitionist mit Gartenhacke 08. September 2013 / 11.35 Uhr Sanitäter des Rettungsdienstes Corneli stoppten Geisterfahrer auf der A60

06. September 2013 / 08.00 Uhr Großbrand vernichtete Holzbaufirma im Gewerbegebiet 05. September 2013 / 15.25 Uhr Für eine Schwerkranke Jugendliche gab Xavier Naidoo Privatkonzert Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)

Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de

-Anzeige-

Lebensfreude im Naheland genießen Ort

Weingut Silvia’s Elisabethenquelle „Der Weinpavillon im Kurpark“ ( 0671/3 55 55 www.elisabethen -quelle-kh.de

Bad Kreuznach

07. September 2013 / 19.55 Uhr Deutsche Weinkönigin 2013: Nadine Poss & Ramona Diegel im Finale 06. September 2013 / 15.15 Uhr War Verkehrsunfall ein versuchtes Tötungsdelikt?

Service Seite 29

Im Gutshof

Zu Gast bei Fallers Oberhausen / Nahe

Hallgartener Str. 2 ( 06755-1526 www. christmann-faller.de Straußwirtschaft Walter Eckes /

WaldalgesheimGenheim

SVEN’S VinoRant Naheweinstr. 26 ( 06724-95977 www. winzerlädchen.de

Öffnungszeiten Montag bis Samstag 17 Uhr - 23 Uhr Sonn- und Feiertag 15 Uhr - 23 Uhr Saisonende: 31.10.2013 Fr. ab 18 Uhr Sa. ab 16 Uhr So. ab 12 Uhr Familienfeier bis 60 Peronen

Öffnungszeiten: Fr. / Sa. ab 17 Uhr Sonntag & Feiertag ab 16 Uhr

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Was findet in der Region statt?

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr


SEITE 30 - Service 

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 13.09.13 19.00 Uhr: Frei-Laubersheim Ortsmitte: Kirmes (bis Montag 19.00 Uhr: Weinsheim Ortsmitte: Kirmes (bis Dienstag) 18.00 Uhr: Volxheim Ortsmitte: Kirmes (bis Montag)

Samstag, 14.09.13 9 Uhr - 18 Uhr Bad Kreuznach Staatsweingut: 20. Bauernmarkt & Weinprobe ab 11 Uhr Bad Münster am Stein / Ebernburg: 27. Mittelalterlicher Markt 16.00 Uhr: Norheim Rotenfelshalle: Kirmes (bis Dienstag) 19.00 Uhr: Spabrücken Ortsmitte: Kirmes (bis Montag)

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37

Horch e mol... …wie oft hört und liest man den schlauen Satz „Das musst du loslassen!“ oder „Lass los und sei glücklich!“. Es gibt jede Menge Bücher über dieses Thema und kaum jemand kann sich der Logik vom „Loslassen was mir nicht gut tut“ verschließen. Theoretisch klingt das alles gut und nachvollziehbar. Dinge, die ich nicht ändern kann und die mir nicht gut tun einfach aus der eigenen Verantwortung entlassen und mich neu ausrichten. Es wäre schön, wenn das so einfach klappen würde. Oft ist es aber so, dass mir meine Emotionen einen Strich durch die Rechnung machen. Einen geliebten Menschen loslassen zum Beispiel ist eine der schwersten Aufgaben die es gibt. Gründe gibt es viele im Leben, sich verabschieden zu müssen. Unerwiderte Liebe, Umzüge

nach ganz weit weg, Streitereien oder schlichtweg den Tod eines geliebten Menschen. Wie macht man das, das Loslassen, wenn das Herz blutet? Der Verstand weiß genau, dass es nicht zu ändern ist. Es ist, wie es ist. „Shit happens!“ ist mein Motto. Dennoch tut es nicht weniger weh und alle Logik schafft es nicht, den Schmerz zu heilen. Das einzige Rezept, das ich bisher gefunden habe ist Vertrauen. Vertrauen darauf, dass nichts umsonst ist und alles zu meinem Wohle geschieht und mein kleiner Menschenverstand einfach nur nicht ausreicht um die universellen Hintergründe verstehen zu können. Das ist Vertrauen mit Tränen in den Augen, aber es hilft. Und von Mal zu Mal klappt es besser…

Kontakt zum Horch e mol: horchemol@nahe-news.de

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Klicken Sie das Wappen an!

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott

gantägig Weiler bei Bingen Am Römer: Dorffest & 10-jähriges Jubiläum der Partnerschaft mit Sona / Lugagnano

Ihre Termine senden Sie an: Mail: termine@nahe-news.de Fax: 06755 - 9699027

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Euer Horch e mol

Sonntag, 15.09.13 11 Uhr - 17 Uhr Bingen Park am Mäuseturm: Kinder- und Jugendfest

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen Kreis Birkenfeld

Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufe

Nahe-News 11.09.2013 - KW 37 POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 11. September: Rosen Apotheke, Sprendlingen Kur Apotheke, Bad Kreuznach

Service Seite 31

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Kein Tag hat genug Zeit, aber wir sollten uns jeden Tag genug Zeit nehmen. MCB

Donnerstag, 12. September:

Apothekennotdienst

Löwen Apotheke, Bad Kreuznach Freitag, 13. September: Apotheke am Mönchberg, KH-Winzenheim Samstag, 14. September: Neue Apotheke am Holzmarkt, Bad Kreuznach Sonntag, 15. September: Herz Apotheke, Gensingen Rheingrafen Apotheke, Bad Kreuznach Montag, 16. September: Laurentius Apotheke, Wallhausen Rochus Apotheke, KH-Planig Dienstag, 17. September: Rosen Apotheke, Bad Kreuznach

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 9° C / 17°C meist bewölkt, Regen

Donnerstag 10° C / 17°C meist wolkig, Regen / Gewitter

Freitag 7° C / 21°C unterschiedlich bewölkt

Alte Bauernregel: „Septemberregen kommt der Saat gelegen.“ Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 11° C / 19° C meist bewölkt

Sonntag 12° C / 19° C meist bewölkt, Regenschauer

Nahenews kw37 2013 001  

Mahe-News die Internetzeitung_KW37_2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you