Issuu on Google+

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 07.08.2013

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Am Wochenende wird wieder mit Schwimmbadwetter gerechnet

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 3 / KW 32

Uwe Kiese Schulstraße 1 55457 Gensingen Gensingen@pkwglas.de www.wintec.de

SMART REPAIR Sieger d

• • • •

Teillackierung Felgenreparatur Kratzerbeseitigung Dellen entfernen ohne Lackieren

• • • •

Neuverglasung Folienmontage Glas-Zuschnitt SteinschlagReparatur

FREECALL 0800-0003000

REGION. Nachdem der Sommer seit Dienstag eine kleine Verschnaufpause einlegt, wird er wahrscheinlich am Wochenende zurückkehren.

Dann wird auch sicherlich in den Schwimmbädern wieder viel Betrieb herrschen. Nach dem schlechten Start in die Badesaison 2013 im Mai müssten

die Schwimmbadbetreiber in den letzten Wochen mit der Resonanz aber eigentlich zufrieden sein. pdw / Foto: MCB

Jetzt Neu! - Der Gastro-Führer bei Nahe-News Zum neuen Nahe-News Gastro-Führer

REGION. Die „Nahe-News“ haben Ihr Angebot erweitert. Seit dem letzten Samstag ist auf unserer Seite ein „Gastro-Führer“ für die Region freigeschaltet.

einem Text vorgestellt. Die Veröffentlichung der kompletten

KLICK MICH!

Auf dieser Seite haben alle Gastronomen und Hotelbesitzer die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Neben einem Foto oder Firmenlogo wird das Unternehmen auch mit

Adresse, Öffnungszeiten und die Verlinkung auf die Homepage des gastronomischen Betriebes runden das Programm ab. pdw

Kirmes

Neues Auto

Haus Lorenz

REGION. Auch an diesem Wochenende wird nicht nur in der Nahe-Region wieder kräftig Kirmes gefeiert. Gefeiert wird unter anderem in Dorsheim, Kirn, Obermoschel und Wallhausen. Weitere Informationen über die Feste auf den Seiten 6, 7, 14.

BAD SOBERRNHEIM. Große Freude herrschte am Freitag bei der Feuerwehr. Am Nachmittag wurde das neue Mehrzweckfahrzeug „MZ-F3“ angeliefert. Mehr über die neue Anschaffung und die Kosten lesen Sie auf der Seite 5

LANGENLONSHEIM. Wenn die Bauarbeiten weiter nach Plan verlaufen, dann kann im November 2013 das neue Gemeindezentrum im ehemaligen „Haus Lorenz“ feierlich eröffnet werden. Mehr über das Richtfest auf Seite 6

Nahe-News Kirchgasse 1 55585 Oberhausen (06755 - 96 99 026 06755 - 96 99 027 info@nahe-news.de


SEITE 2 - Stadt KH

Ausstellung „Himmliches & Irdisches“ KH. Noch bis zum 29. August findet die Ausstellung „Himmliches & Irdisches im antiquariat taberna libraria in der Altstadt statt. Irene Otto (Bad Kreuznach), die langjährige Leiterin der Caritas Malwerkstatt, sowie die Künstlerinnen Brigitte von Brauck (Bad Kreuznach) und Bärbel Sturm (Guldental) präsentieren zum ersten Mal ihre Werke in einer gemeinsamen Ausstellung. Das Terzett und einige andere

Maler und Malerinnen treffen sich regelmäßig im Cafe Kleeblatt im Mehrgenerationenhaus. Beim Malen in geselliger, entspannter Runde entstehen sehenswerte Gemälde. Vom Verkaufserlös der Bilder fließt ein Teil an die Caritas zurück. Die Ausstellung ist täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr, samstags von 9 Uhr bis 15 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. pdw

Arbeiten an der Wilhelmsbrücke KH. Die Instandsetzungsarbeiten im 1. Bauabschnitt auf der Wilhelmsbrücke im Zuge der B 48 in Bad Kreuznach wurden bis zum 3. August fertig gestellt. Seit Montag, 5. August, wird der stadtauswärts fahrende Verkehr für die Arbeiten im 2. Bauabschnitt im Brückenbereich auf den

linken Fahrstreifen verlegt. Für die Verkehrsteilnehmer wird es hierdurch keine Änderungen geben. Der LBM Bad Kreuznach bittet Verkehrsteilnehmer und Anlieger w e i t e r h i n u m Ve r s t ä n d n i s für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen. red

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Themen-Wanderung rund um den Wein KH. Am Sonntag, 11. August startet um 16 Uhr am Bäderhaus eine geführte Wanderung der GuT zum Thema „Wein – Kultur – Landschaft“. Der Weg führt vom Treffpunkt Eingang Bäderhaus, Kurhausstraße 23 durch die Weinberge oberhalb des Kurgebietes mit faszinierendem Ausblick auf Bad Kreuznach. Anhand von Kostproben bekommt man die Bedeutung von „pikanter Säure“ oder auch „geschliffener Restsüsse“ erläutert. Die Führung soll deutlich machen, wie stark die Landschaft

des Nahelandes vom Weinbau geprägt ist. Dabei zeichnet sich die Weinkultur in dieser Region durch die Verbindung von Tradition mit ökologischer Verantwortung, aufwendiger Pflege der Weinbergkulturen und Einsatz moderner Technologien aus. Der Vorrang der Qualität vor der Menge hat verhindert, dass Weinbauwüsten entstehen, wie sie in anderen Landstrichen zu finden sind. Die Teilnahme kostet 6 € pro Person, für Kurgäste ermäßigt 4 €, inklusive kleiner Weinprobe. Infos: (0671 - 83 600 50. red

Volksbank erhielt wieder Ehrenpreis

Crucenia-Express Fahrt mit Weinprobe und Winzervesper KH. Dieses Jahr bieten die Kurpark, passiert das Kurgebiet, GuT, der Betreiber des Blauen Roseninsel, Salinental Kurpark Klaus und das Weingut Jung Bad Münster am Stein und aus Ebernburg den Gästen stoppt im Ortsteil Ebernburg. Im und Einheimischen aus Bad Weingut Jung warten dann eine Kreuznach ein besonderes Weinprobe mit fünf Weinen aus Angebot an. Am Freitag, 9. dem Anbaugebiet der Region August, um 19.00 Uhr startet der und eine Winzervesper auf die Crucenia-Express am Kurpark Teilnehmer. Gegen 22 Uhr endet in Bad Kreuznach zu einer die Fahrt wieder am Kurpark Bad Rundfahrt nach Bad Münster am Kreuznach. Stein-Ebernburg. Statt vom Band Die Teilnehmergebühr beträgt erlebt man situationsbezogen 19 € pro Person, inklusive Erläuterungen live von der Weinprobe und Winzervesper. Stadtführerin Frau Hoff. Eine Anmeldung ist unbedingt Die informative und unterhalterforderlich.(0671 – 83 600 50. sWerbung a m e FAnzeigenberaterin a h r t b e g i n n tMCB_Layout am 1 19.04.2011 10:00 Seite 1red

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

KH. In einem feierlichen Rahmen erhielt die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG bereits zum zweiten Mal in Folge einen Ehrenpreis von der DZ BANK AG Frankfurt für herausragende Leistungen im Förderkreditgeschäft. Somit gelang es Beratern der Volksbank auch 2012 wieder, bei der Vermittlung von öffentlichen Programmkrediten und Fördermitteln im Neugeschäft eine Spitzenposition zu erreichen. Die zuständige Betreuerin der DZ BANK, Katrin Blaha, lobte bei ihrem Besuch die Arbeit der Bank, die durch die Einbeziehung öffentlicher Förderkredite und Zuschüsse für ihre Kunden schon seit Jahren kontinuierlich individuelle und kompetente Finanzierungslösungen schafft.

Vorstandsvorsitzender Horst Weyand und die Leiter von Fi rmen- und Pr ivatkunden Horst Härter, sowie Christoph Neubauer verstehen den Preis vor allem auch als Anerkennung für das regionale Engagement der Bank. Denn die Versorgung der heimischen Wirtschaft mit Fördermitteln neben der Vergabe von bankeigenen Krediten spielt eine wichtige Rolle im Rahmen der regionalen Wirtschaftsförderung. Sowohl Privat- als auch Firmen-kunden schätzen die hohe Beratungskompetenz der Volksbank. So w erden be ispielsweise Existenzgründungen, Umweltmaßnahmen, Wohnungsbaumaßnahmen, Investitionen des gewerblichen Mittelstandes und der Landwirtschaft unterstützt. red


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Stadt KH Seite 3

17 neue Auszubildende starteten bei der Sparkasse in ihr Berufsleben KH. Traditionell zum 1. August eines jeden Jahres stellt die Sparkasse Rhein-Nahe ihre neuen Auszubildenden vor. In diesem Jahr haben 17 neue Kolleginnen und Kollegen bei dem Kreditinstitut ihre Ausbildung begonnen. „Die Ausbildung hat bei uns im Haus schon immer einen hohen Stellenwert. Wir sehen die Ausbildung von jungen Menschen auch als einen gesellschaftlichen Auftrag an und daher bieten wir seit jeher möglichst vielen jungen Menschen die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung“, so Vorstandsvorsitzender Peter Scholten bei der Begrüßung. „Ziel ist es darüber hinaus, die Ausbildung für alle Auszubildenden so attraktiv wie möglich zu gestalten“, ergänzt Personalleiter Rolf Walz. „Unsere Auszubildenden

im Juni, als wir die Leitung der Geschäftsstelle am Europaplatz in Bad Kreuznach komplett in die Hände der auslernenden Auszubildenden übergeben haben“, so Vorstandsmitglied Steffen Roßkopf. Insgesamt sind derzeit bei der Sparkasse Rhein-Nahe 53 Auszubildende beschäftigt. Rolf Walz: „Erneut haben die neuen Auszubildenden ein mehrstufiges Auswahlverfahren erfolgreich hinter sich gelassen. Aus insgesamt 255 Bewerbungen wurden die besten Kandidaten ausgewählt.

sollen lernen, Verantwortung zu übernehmen. Eindrucksvoll

Diakonie: Zutrittsrecht für Gewerkschaft KH. Die Evangelische Kirche im Rheinland ist mit der Gewerkschaft verdi im Gespräch, sich aktiv am Prozess der Arbeitsrechtssetzung bei Kirche und Diakonie zu beteiligen. Die Stiftung kreuznacher diakonie begrüßt dieses Bestreben sehr und ermöglicht allgemeine Informationsu n d We r b e g e s p r ä c h e d e r Gewerkschaft auf ihrem Gelände. In Absprache mit der gewählten Mitarbeitervertretung der Stiftung können Gewerkschaftler tätig werden. Die kreuznacher diakonie wird dazu geeignete Räume zur Verfügung stellen. In einem Brief an verdi bittet die Stiftung kreuznacher diakonie um Verständnis dafür, dass aufgrund der hohen Arbeitsbelastung, die mittlerweile im Sozial- und Gesundheitswesen vorliegt, keine Gespräche an den Arbeitsplätzen der Mitarbeitenden beispielsweise in den Heimen oder den Krankenhäusern stattfinden können. Bei Kirche und Diakonie

bewiesen haben die Auszubildenden dies beispielsweise

Neben der Vorstellung der neuen Azubis präsentierte der Vorstand auch den druckfrischen Geschäftsbericht, der im Internet unter www.sparkasse-rheinnahe.de abrufbar ist. red

Neue Azubis bei der Stadtverwaltung

wird Arbeitsrecht über den sogenannten „Dritten Weg“ geschaffen. Danach bestimmt weder einseitig der Arbeitsgeber (Erster Weg) die Arbeitsbedingungen, noch werden diese in Tarifvertragsverhandlungen (Zweiter Weg) festgelegt. Vielmehr wird in einer Arbeitsrechtlichen Kommission, die paritätisch aus Dienstgebern und -nehmern besetzt ist, über Arbeitsrechtsregelungen wie Arbeitsentgelte, Arbeitszeiten, Urlaubsansprüche und anderes gemeinsam entschieden. Dieses Verfahren sieht eine partnerschaftliche Einigung vor, weil Mitarbeitende und Dienstgeber die jeweils andere Seite nicht überstimmen können. In der Vergangenheit kam es öfters zwischen verdi und der Diakonie zu Problemen, weil der Gewerkschaft der Zutritt zum Diakonie-Gelände verweigert wurde. red

KH. Sechs neue Auszubildende sind am 1.August in verschiedenen Ausbildungsberufen bei der Stadtverwaltung in ihr Berufsleben gestartet. Zu Beginn ihres ersten Arbeitstages wurden sie von Bürgermeisterin Martina Hassel begrüßt. Sie hieß die neuen Auszubildenden herzlich willkommen und berichtete freudig von den Erfahrungen ihres ersten Arbeitstages. Aline Jung, Michelle Krauß und Sarah Schmalz werden zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. Silvia Krähling

beginnt eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medienund Informationsdienste in der Stadtbibliothek. Die beiden Beamtenanwärter für den Zugang zum dritten Einstiegsamt, Lukas Müller und Tatjana Schwinn, haben ihre Ausbildung bereits am 1. Juli 2013 begonnen und besuchen derzeit die Verwaltungsfachhochschule in Mayen. Derzeit befinden sich bei der Stadtverwaltung insgesamt 27 junge Menschen in Ausbildung. red


SEITE 4 - VG BME & VG KH

„Bulldogbänd“ spielt am Besucherbergwerk

FEILBINGERT. Ein besonderes Vergnügen verspricht der Auftritt des Kabarettisten, Schauspielers und Regisseurs Hotte Schneider mit der „Bulldogbänd“ alias Stefanie und Bernd Nauth am Sonntag, 11.August ab 13 Uhr auf der Waldbühne am Besucherbergwerk Schmittenstollen. Der Urhunsrücker präsentiert mit

seiner musikalischen Begleitung die braven 50er und die wilden 60er Jahre auf dem Hunsrück. Ein Spaß zum Mitsingen, wo alte Schlager wie „Ich will `nen Cowboy als Mann“ oder „Brennend heißer Wüstensand“ mit Hunsrücker Texten die Geschichte würzen. Der Eintritt beträgt 5 €. red

Jugendfußballcamp BADENHEIM. Die SG 1920 Badenheim veranstaltet in Verbindung mit der Fußballschule Düren in der letzten Sommerferienwoche vom 15. August bis 17. August auf dem Sportplatz ein Feriencamp für Fußball-Jugendspieler/innen im Alter von 5 - 16 Jahren. Das Camp beginnt jeweils um 9.30 Uhr und endet um 16 Uhr. Die Kinder

erhalten täglich frisches Obst, Frühstückssnack, Mittagessen, Nachtisch sowie isotonische Getränke. Außerdem erhält jedes Kind eine Präsentbox inklusive CD mit Camp-Fotos, einem Sportbekleidungsstück und einer Erinnerungstrophäe. Infos und Anmeldung gibt es bei Werner Nefgen. (02421 – 2099750. red

Flächenbrand

HALLGARTEN. Bei Mäharbeiten geriet am Montag gegen 18.20 Uhr ein Getreidefeld in Brand. Aufgrund der schnellen Alarmierung hatten die 54

Feuerwehrleute, darunter auch Einsatzkräfte aus der VG AlsenzObermoschel das Feuer auf dem 1000 Quadratmeter großen Feld schnell unter Kontrolle. pdw

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

„Feuerwehr Duchroth sorgt für Nachwuchs“

DUCHROTH. Beförderungen, Verpflichtungen, Auszeichnungen sowie zwei Verabschiedungen standen am Sonntag im Mittelpunkt des traditionellen Feuerwehrfestes. Stolz war Bürgermeister Ludwig Wilhelm auf die Jugendgruppe der Duchrother Wehr. Beim Kreiszeltlager vor einigen Wochen erreichte die Gruppe in verschiedenen Kategorien mehrfach den 1. Preis. Ludwig Wilhelm: „Duchroth sorgt für Nachwuchs“. Am Vormittag des Feuerwehr-

festes legten Paulina Hanss, Florian Eislöffel und Jonas Palm erfolgreich die „Jugendflamme 2“ ab. In die Wehr verpflichtet wurde Marc Hartmann. Zu Hauptfeuerwehrmännern wurden Christian Dautermann und Christoph Weinkauf ernannt. Neuer Löschmeister in der Einheit ist Wolfgang Keller. Nach 42 Jahren aktiven Dienstes wurden Walter Porr und Günther Gauch aus der Einheit auf eigenen Wunsch entpflichtet. pdw

Traktorfahrer beschädigte Auto NIEDERHAUSEN. Ein Traktorfahrer befuhr am Mittwoch, 31. Juli gegen 11.30 Uhr mit seinem Gefährt die L 235 von Norheim in Richtung Niederhausen. Zur gleichen Zeit befuhr ein Autofahrer (74) die Strecke in der Gegenrichtung. In einer Kurve stieß der Traktorfahrer mit dem angehängten Arbeitsgerät gegen die Fahrerseite des Pkws. Bei dem Gerät handelte es sich um eine Walze. Am Pkw entstand ein Sachschaden. Der

Traktorfahrer hielt kurz an, fuhr dann jedoch weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es soll sich um einen grünen Traktor gehandelt haben. Die Polizei bittet den Fahrer des landwirtschaftlichen Gefährts, sich bei der Polizei in Bad Kreuznach zu melden. (0671 – 8811100. Weiterhin sucht die Polizei auch noch Zeugen des Vorfalls. red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

VG Bad Sobernheim Seite 5

Neues Mehrzweckfahrzeug wurde angeliefert

BAD SOBERRNHEIM. Große Freude herrschte am Freitag bei der Feuerwehr. Am Nachmittag wurde das neue Mehrzweckfahrzeug „MZ-F3“ angeliefert. Bei der Ankunft des Fahrzeuges, das von fünf Mitgliedern der Wehr in

Waldbrunn (Hessen) abgeholt wurde, ertönten vom gesamten Fuhrpark die Martinshörner. In dem neuen Fahrzeug finden sechs Personen Platz. D a s 1 4 - To n n e n s c h w e r e Universal-Fahrzeug ist mit einer Ladebordwand ausge-

Verdienstmedaille für Werner Emerich BAD SOBERNHEIM. Drei verdiente Persönlichkeiten aus Rheinland-Pfalz sind in der letzten Woche mit der Verdienstmedaille des Landes ausgezeichnet worden. Die

Ehrungen wurden im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vom Leiter der Staatsrechtsabteilung des Innenministeriums, Gerhard Fuckner, an Werner Emerich aus Bad Sobernheim, GeorgJohannes Riederer aus Mainz und Henning R. Wünsch aus Siesbach überreicht. „Unsere Gesellschaft ist angewiesen auf die Bereitschaft sehr vieler Menschen, sich aktiv

in das Gemeinschaftsleben einzubringen und mehr zu tun, als sie unbedingt müssen“, heißt es zur Begründung. Die Verdienstmedaille des Landes s t e h e a l s S i n n b i l d fü r d i e Kontinuität und Verlässlichkeit, mit der engagierte Menschen in selbstlosem Einsatz für andere da waren. Werner Emerich erhielt die Auszeichnung, weil er sich viele Jahrzehnte für die Vereine in Bad Sobernheim engagiert, vor allem für die Ortsgruppe des Hunsrückvereins und das Bad Sobernheimer Freilichtmuseum. Wann immer es ein Fest zu organisieren gab, war der 80-Jährige als einer der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer zur Stelle. Als seine Schwägerin und später sein Bruder starben, kümmerte er sich um die vier Kinder und wurde für sie die zentrale Bezugsperson. In Rheinland-Pfalz engagieren sich deutlich mehr als eine Million Menschen ehrenamtlich. Der Einsatz ist facettenreich und zeigt sich in einer großen Vielfalt von der Kommunalpolitik über den Sport bis hin zu kulturellen oder sozialen Zwecken. red

stattet. Insgesamt können sechs Rollcontainer auf das „MZ-F3“ geladen werden. In diesen Rollcontainern können beispielsweise Schläuche, Beleuchtungen und vieles mehr zum Einsatzort transportiert werden.

Die Kosten für das neue Auto ohne die Rollcontainer belaufen sich auf 120 000 Euro. Der Förderverein beteiligte sich mit 3 000 Euro an der Anschaffung. Zusätzlich investierte der Förderverein 5 000 Euro in den Kauf der Rollcontainer. pdw

Redaktionsschluss montags 10 Uhr

Mit 2,33 Promille Unfall gebaut und geflüchtet BAD SOBERNHEIM. A m Mi ttw och, 31. Jul i um 18.20 Uhr verursachte ein Pkw-Fahrer in der Großstraße einen Verkehrsunfall, als er beim Herausfahren aus einer Parklücke ein anderes Fahrzeug beschädigte. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der geschädigte Pkw-Fahrer konnte Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug

machen, was zur Ermittlung des Unfallverursachers führte. Als die Beamten den 74-jährigen Unfallverursacher antrafen, staunten sie nicht schlecht. Der Mann stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,33 Promille. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ve r k e h r s u n f a l l f l u c h t u n t e r Alkoholeinfluss eingeleitet. pdw/ red

Nahe-News PRICKELND ANDERS


SEITE 6 - VG Lalo

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

-Anzeige-

„Määtschick in se Är“ in der Troll Bühne

Herzlich willkommen !

eim 3 h s r o D 1 n i 0 s 2 e t Kirm 2. Augus .-1 9 Die Ortsgemeinde freut m o v sich auf viele Besucher!

Zum Kirmesprogramm Klick mich!

Richtfest am neuen Gemeindezentrum gefeiert LANGENLONSHEIM. Wenn die Bauarbeiten weiter nach Plan verlaufen, dann kann im November 2013 das neue Gemeindezentrum im ehemaligen „Haus Lorenz“ feierlich eröffnet werden. Dies teilte Ortsbürgermeister Michael

geplante Gemeindezentrum m i ttl e rw e i l e Ge s ta l t ang enommen hat. „Die künftigen Räumlichkeiten und Büros sind bereits genau zu erkennen. Mit ein bisschen Fantasie kann sich jeder schon ausmalen, wie gut sich der neue Gebäudekomplex demnächst hier im Mittelpunkt unserer Ortsgemeinde ausnehmen wird“, so Cyfka. In seiner Rede dankte der Ortschef dem Architekturbüro Hille für die überzeugende Planung. Michael Cyfka: „Wir versprechen uns viel von diesem Bauvorhaben. Ihm kommt in unserer Gemeinde eine große Bedeutung zu. Mit dem neuen Gemeindezentrum erhalten wir ein weiteres Aushängeschild.“ Die Kosten für den Bau belaufen sich auf 1,3 Millionen Euro. Das Land unterstützt das Projekt mit 300 000 Euro.

Cyfka beim Richtfest des Zentrums am letzten Mittwoch mit. Cyfka freute es, dass das lang

In dem multifunktionalen Gemeindezentrum wird künftig neben dem Gemeindebüro auch der Ratssaal untergebracht sein. Weiterhin können in dem neuen Zentrum Feierlichkeiten aller Art gefeiert werden. pdw

BURG LAYEN. Mit seinem Soloprogramm „Määtschick in se Är“ ist der Comedian Christopher Köhler seit Jahren auf Deutschlands Bühnen erfolgreich unterwegs. Bei seinen Nummern verbindet er auf seine eigene faszinierende Art Comedy, Magie, Klamauk und Wahnsinn! Genau diese Mischung macht ihn so einzigartig und unverwechselbar! Christopher Köhler bedient keine gängigen Zauber-Klischees, sondern nimmt die „ernsten“ Magiershows aufs Korn und begeistert das Publikum mit einem temporeichen Mix aus verblüffenden Kunststücken und totalem Blödsinn, der enorm viel Spaß macht. Selbstironisch und frech zaubert und witzelt er sich schnell in die Herzen der Zuschauer, die er stets in die Show mit einbezieht und zum Mitmachen animiert. Überall, wo Christopher auftritt,

hinterlässt er ein begeistertes und verzaubertes Publikum. Am Freitag, 6. September und Samstag, 7. September gastiert

Christopher Köhler jeweils ab 20 Uhr in der Troll Bühne. Die Tickets kosten 19€. Karten sind erhältlich unter (06721 – 4900977 oder im Internet unter www.troll-buehne.de red

Tolles Kirmeswetter

G U L D E N TA L . B e i t o l l e m Sommerwetter wurde in der Gemeinde vier Tage lang die Kirmes gefeiert. Nicht nur auf dem Kirmesplatz trafen sich die Gäste, um die Kirchweih zu feiern. Auch in den Gaststätten und Weinhöfen war wieder einmal viel los. Unser Foto zeigt den Winzerhof des Weinguts

Bernhard Schwanke. Dort sorgte zur Eröffnung am Freitag die Big Band Sound-Express für die musikalische Unterhaltung. Die Guldentaler Musikband „Westwind“ eröffnete am Freitag traditionell mit einem Open-AirKonzert die Kirmes auf dem Festplatz. pdw

Nahe-News: Wenn es gilt sind WIR vor Ort


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32 -Anzeige-

VG Rüdesheim Seite 7

Kirmes in Wallhausen vom 9. - 13. August Raus aus dem Alltagstrott – rein ins Vergnügen Gönnen sie sich 5 Tage „Wallhäuser Kerb“ Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich fünf Tage lang zu amüsieren und es sich gut gehen zu lassen. Vergessen Sie einfach mal Ihren Alltag.

nächsten Verpflichtungen und Anforderungen zu schöpfen. Wir alle wünschen uns die Gelegenheit, unsere Sorgen zu vergessen und das Leben zu genießen. Daher brauchen wir Highlights - etwas, worauf wir uns vorher freuen und von dem wir nachher zehren.

Ein solches Highlight ist unsere „Wallhäuser Kerb“. Sie bietet für jeden etwas - für Jung und Alt, für Einheimische und Gäste. Der gemeinsame Spaß an der Freud verbindet Kinder genauso wie Erwachsene. Schausteller, Gastronomen und Winzerbetriebe haben sind bestens vorbereitet, um

Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, Spaß und gute Laune zu bereiten. Fühlen Sie sich ganz einfach wohl bei uns Ihr Franz-Josef Jost Ortsbürgermeister

Herzlich willkommen !

Wir alle brauchen Abwechslung und Lebensfreude, um unseren Alltag zu bewältigen und wieder Kraft für die

n e s u a h 2013 l l a W in gust s e m Kir .-13. Au Es freut sich auf Ihren Besuch vom 9 Ortsbürgermeister Franz-Josef Jost und der Gemeinderat

Verwaltung nur eingeschränkt dienstbereit VG RÜDESHEIM. Aufgrund dringend notwendiger Umbauarbeiten an der zentralen Serveranlage beziehungsweise an den Computern sind die VG-Verwaltung, die Verbandsgemeinde-Werke sowie das Bürgerbüro vom 12. August bis 16. August nur eingeschränkt dienstbereit. Das Bürgerbüro ist am Samstag, 17. August geschlossen. Eine Beantragung der Ausweisdokumente vor dem genannten

Verkünden Sie wichtige Ve r e i n s n a c h r i c h t e n ( E h r u n g e n , Te r m i n e , Vorstandswahlen u.v.m.) in den Nahe-News! Mail an: redaktion@nahe-news.de

Zeitraum ist letztmalig am Samstag, 10. August im Bürgerbüro der VG-Verwaltung möglich. In der Zeit vom 12. August bis zum 16. August richtet die Verwaltung ein Büro in der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Kreuznach, Rheingrafenstraße 2, in Bad Kreuznach ein. Dort können die Bürger in dringenden Fällen von 9 Uhr bis 12 Uhr ihre Ausweisdokumente beantragen. red

Gymnastik SCHLOSSBÖCKELHEIM. Nach der Sommerpause beginnt die Wirbelsäulen-Gymnastik wieder am Donnerstag, 8. August. B e g i n n i s t u m 1 8 . 4 5 U h r. Interessierte können sich der lustigen Truppe anschließen. pdw

Rock am Bach WEINSHEIM. Die nächste Veranstaltung „Rock am Bach“ findet am Freitag, 9. August ab 19 Uhr auf dem Heechte-Buwwe

Platz in der Hundsgasse statt. Ab 20 Uhr spielt die bekannte V.Lenz Band Titel aus Folk, Rock, Blues und Soul. Der Eintritt ist frei. red

„1. Argenschwanger Fledermausnacht“ A R G E N S C H WA N G . A m Freitag, 9. August lädt das „Fledermausdorf Argenschwang“ zur 1. „Argenschwanger Fledermausnacht“ in das Schwimmbad ein. Ab 14.30 Uhr gibt es viele Aktionen rund um die Fledermaus. Gegen 21

Uhr findet eine FledermausSafari mit Taschenlampe und Fledermausdetektor statt. Im Anschluss können die Teilnehmer im eigenen Zelt im Schwimmbad übernachten. Kinder unter 12 Jahren bitte in Begleitung eines Erwachsenen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende für den Fledermausschutz freuen sich die Veranstalter. Anmeldungen nimmt Petra Born entgegen. (06706 – 960232. pdw


SEITE 8 - VG Rüdesheim

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

SG Braunweiler/Sommerloch gewinnt wieder Fußballturnier

VG RÜDESHEIM. Die SG Braunweiler/Sommerloch gewann am Sonntag vor acht Tagen das diesjährige Fußballturnier der Verbandsgemeinde. 15 Mannschaften a u s z w ö l f Ve r e i n e n o d e r Spielgemeinschaften nahmen an dem Turnier teil. In Vorrunden- und Zwischen-

rundenspielen qualifizierten sich sechs Mannschaften für die Endrunde auf dem Sportgelände in Braunweiler. Im Finale setzte sich die SG Braunweiler/ Sommerloch gegen die SG Spabrücken/Hergenfeld/ Schöneberg mit 1:0 durch und verteidigte somit den Titel um

Viel Sonne beim Raderlebnistag

den Verbandsgemeindepokal. Den dritten Platz belegte die 2. Mannschaft der SG Hüffelsheim/ Niederhausen vor den Mannschaften VfL Rüdesheim und TSV Hargesheim. Der SV Winterbach konnte wegen eines Trauerfalls leider nicht an der Endrunde teilnehmen. Den Wanderpokal überreichte

der Erste Beigeordnete Michael Schaller an die Siegermannschaft. Er dankte bei der Siegerehrung der Turnierleitung sowie dem Vorsitzenden des SV Braunweiler Lothar Heeg für die Ausrichtung und den reibungslosen Ablauf des Turniers. red

Über 100 Jahre Meisterbetrieb ! an! mich Klick sind Wir bei auch ok! bo Face

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Was findet in der Region statt?

GUTENBERG. Bei strahlendem Sonnenschein haben viele Radfahrer am Sonntag einen tollen Raderlebnistag im Ellerbachtal und Gräfenbachtal erlebt. Bereits beim Start am Weingut Lukas in Gutenberg kamen über 50 Gäste mit ihren Drahteseln, um von dort den 34 Kilometer langen Kleinbahn-Radweg abzufahren.

In den Freibädern Argenschwang, Rüdesheim und Wallhausen hatten die Radfahrer die Möglichkeit, sich in den Bädern kostenlos abzukühlen. Der Vorsitzende des Arbeitskreises Kriminalpräventiven Rates (KPR) Wilfied Dohle und seine Mitarbeiter haben wie in den Jahren zuvor wieder viele Fahrräder gegen Diebstähle codiert. pdw

Klick mich!


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

VG Stromberg & region Seite 9

Flughafen rüstet sich für die Zukunft FLUGHAFEN HAHN. Der Flughafen Frankfurt-Hahn hat mit dem Bau der sogenannten RESA-Fläche (Runway End Safety Area) begonnen. Die RESA-Fläche ist Voraussetzung für die Zulassung von großen Frachtflugzeugen wie die neue Boeing 747-8. Auf diesen modernen und leiseren Frachtertyp stellen derzeit viele Airlines ihre Flotte um. Die Aufrüstung kostet den Flughafen knapp vier Millionen Euro. Die Kosten sind in der Wirtschaftsplanung 2013 berücksichtigt. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir investieren. Wir wollen wachsen, also müssen wir für solche wichtigen Projekte Geld in die Hand nehmen“, erklärte Geschäftsführer Dr. Heinz Rethage. Auf die neue Flugzeugkategorie haben bereits mehrere Frachtairlines umgerüstet. Auch die Hahn Kunden Nippon Cargo

Start- oder Landeproblemen sicher im Erdreich ausrollen können. In Startrichtung Trier (süd-westlich) gibt es die Fläche bereits. Bis zum Herbst soll die RESA Fläche in Startrichtung Koblenz (nord-östlich) fertig gestellt werden. Hierzu werden r u n d 11 0 . 0 0 0 K u b i k m e t e r Erdmassen bewegt. Die Fläche wird in einem gewissen Schichtenverbund aufgebaut, wobei besonderer Wert auf den Naturschutz gelegt wird. Denn nach der Fertigstellung soll sich die gleiche Fauna und Flora bilden wie zuvor. Airlines, Atlas Air und Silkway wollen in Zukunft mit 747-8 Frachtern operieren. Derzeit fliegen sie noch den Typ Boeing 747-400. Michael Rössel, zuständig für Ausbau und Flughafenentwicklung, betont: „Als fünftgrößter Frachtflughafen

von Deutschland, müssen wir unseren Kunden internationale Standards bieten. Dazu gehört eben eine solche Ausbaumaßnahme wie die RESA Fläche.“ Bei der RESA Fläche handelt es sich um einen 300 x 150 m großen Erdhügel, der dafür sorgt, dass die Flugzeuge bei

„Mit der RESA Fläche, der 24 Stunden Betriebsgenehmigung ist der Standort Hahn im Zentrum Europas hervorragend positioniert. Nur so können wir auch in Zukunft eine bedeutende Rolle im europäischen Luftfrachtgeschäft spielen“, so Geschäftsführer Dr. Heinz Rethage. red

Hofführungen der eigenen Mutterkuhherde, Pferden und Hühnern sowie das weltweit einzigartige Lasso werfende Reiten der 800 Kilogramm schweren Zuchtbullen.

SEIBERSBACH. Hofführungen finden in den kommenden Tagen auf dem Biohof Planz statt. Die Führungen beinhalten die Vorstellung des Hofes mit

Der Hof ist ausgezeichnet als Schulbauernhof und als Energiehof. Zum Abschluss der Führungen gibt es einen Schnaps aus der eigenen vielfältigen Herstellung sowie Apfelsaft für die Kinder. Termine: 10.08., 11.08., 10.08., 14.08., 17.08., 18.08., 21.08., 25.08., 28.08. & 31.08. (Beginn: 16 Uhr), Kosten: 5 €. pdw

Schleppergottesdienst DÖRREBACH. Der Zweite Schleppergottesdienst wird am Sonntag, 11. August um 10.15 Uhr in der Strombergerstraße 72 gefeiert. I m Anschluss an den Gottesdienst können die Schlepper besichtigt werden. Der Förderkreis der

Evangelischen Kirche in Dörrebach wird die Gäste mit Speisen und Getränken verköstigen. Der Erlös soll der Evangelischen Kirche in Dörrebach zugute kommen. Natürlich sind auch Menschen ohne Schlepper, Oldtimer oder Trecker willkommen. red

Redaktionsschluss montags, 10 Uhr


SEITE 10 - Idar-Oberstein

Jury wählte Rezepte aus

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Schinderhannes-Führung HERRSTEIN. Die nächsten Schinderhannes-Führungen finden am Freitag, 9. August und Freitag, 23. August jeweils um 18 Uhr statt Am Pranger hängen noch die Handschellen, das Bett scheint gerade erst verlassen worden zu sein, in Herrstein ist der Gast der Schinderhannes-Legende ganz nah. Die SchinderhannesFührung bringt Sie über den Wehrgang zum Turm, der dem Räuberhauptmann für eine Nacht als Gefängnis diente. Nach einer Wanderung durch den

IDAR-OBERSTEIN. Der neu aufgelegte Rezeptwettbewerb der OIE unter dem Motto „Jetzt geht es ans Eingemachte“ war ein großer Erfolg. Der Energieversorger forderte die Bürger im Landkreis Birkenfeld und Kuseler Land auf, ihre Lieblingsrezepte zum Thema „Eingemachtes“ einzureichen. Ob Angesetztes oder Eingekochtes, Salziges, Saures oder Süßes, alles war willkommen. Danach hatte eine Jury wieder die Qual der Wahl, die Rezepte zu beurteilen und zu entscheiden, welche in die neue Auflage des Kochbuches mit aufgenommen werden. In einer zweistündigen Jurysitzung einigte man sich schließlich auf rund 50 Rezepte. Vorgestellt wird das „neue“ Kochbuch anlässlich der Messe „Kostbar“ am 10. November in der Messehalle Idar-Oberstein.

Bis zum 28. Juni konnten die Bürger ihre Lieblingsrezepte bei der OIE einreichen. Dass dem Aufruf viele gefolgt sind, zeigen die rund 130 eingegangenen Rezepte. Die Vorschläge reichen von verschiedenen Marmeladen über Liköre bis hin zu ausgefallenen Zucchinirezepten und noch einiges mehr. „Ich freue mich über die rege Teilnahme am neuen Rezeptwettbewerb der OIE. Mir fiel es wieder besonders schwer aus den vielen, tollen Vorschlägen einzelne Rezepte auszuwählen. Umso mehr bin ich von der Kreativität und dem Einfallsreichtum der Bürger und Bürgerinnen begeistert“, erklärt Landrat Dr. Matthias Schneider, Jurymitglied und Schirmherr der Aktion. Bewertet wurden beispielsweise die Umsetzbarkeit der Rezeptangaben und der Bezug zum Thema sowie zur Region. red

Was findet in der Region statt?

Baubetriebshof kämpft mit illegalen Müllablagerungen IDAR-OBERSTEIN. Dem Leiter des städtischen Baubetriebshofs, Manfred Arndt, platzt bald der Kragen: „Fast jede Woche finden unsere Mitarbeiter Kühlschränke, Fernsehgeräte und ähnliche Gegenstände, die einfach am Straßenrand oder im Wald abgeladen werden.“ Das ist nicht nur unnötig, da Haushaltsgeräte kostenlos im Rahmen der Sperrmüllabfuhr entsorgt oder beim Abfallwirtschaftszentrum (AW Z) abgegeben w erden können, sondern auch illegal. „Wer diese Gegenstände in sein Auto lädt, um sie in den Wald zu fahren, der kann sie genauso gut auch zum AWZ bringen“, unterstreicht Arndt. Im Rahmen der Sperrmüllabfuhr, die dreimal im Jahr von den Abfallbetrieben Landkreis Birkenfeld durchgeführt wird, kann Metall- und Elektroschrott, dazu gehören unter anderem auch alle Haushaltsgeräte, kostenlos entsorgt werden. Zusätzlich dazu kann Metall-

Naturbad

Klick mich!

Wald inklusive Überraschungen und Geschichten zum Räuberhauptmann gelangen Sie zum Aussichtsturm. Dort erwarten die Teilnehmer einen herrlichen Ausblick und eine Stärkung. Der Preis für Erwachsene beträgt 9 €, Kinder ab 6 Jahre zahlen 7,50 € inklusive Führung und Imbiss. Die Führung beginnt und endet am Pranger im historischen Ortskern von Herrstein. Anmeldung und Infos: (06785 / 79 104, Mail: info@ edelsteinstrasse.de pdw/red

IDAR-OBERSTEIN. Ab sofort ist das Naturbad Staden wieder geöffnet. Nachdem drei aufeinanderfolgende Proben keine erhöhten Werte mehr ergeben haben, kann der Badebetrieb wieder aufgenommen werden. red

und Elektroschrott kostenlos beim Abfallwirtschaftszentrum Reibertsbach der ehemaligen Kreismülldeponie abgegeben werden. Wer nicht bis zur nächsten Sperrmüllabfuhr warten möchte oder keine Möglichkeit hat, die Gegenstände selbst zum AWZ zu bringen, kann Elektro-Großgeräte (Herde, Kühlschränke, Fernsehgeräte, Waschmaschinen und ähnliches) auch zwischendurch abholen lassen. Das ist dann jedoch gebührenpflichtig und kostet für private Haushalte 12,50 Euro für das erste und 5 Euro für jedes weitere Großgerät. „Das ist aber allemal günstiger als ein Bußgeld wegen illegaler Müllentsorgung, das bis zu 5.000 Euro betragen kann“, so Arndt. Nähere Informationen zur Abfallentsorgung, Sperrmüllabfuhr, Abfuhrterminen gibt es unter (06782 - 998922 oder im Internet unter www.egb-bir.de. red


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Idar-Oberstein & Kirn Seite 11

OIE unterstützt die Schulbuchausleihe IDAR-OBERSTEIN. Zum Schulbeginn musste das Stadtjugendamt rund 800 Teilnehmer der Schulbuchausleihe mit Lernmittelpaketen versorgen. In den letzten Tagen waren drei Personen damit beschäftigt, aus 8.000 Schulbüchern, Arbeitsheften und anderen Lernmitteln die einzelnen Pakete zusammenzustellen. Für diese Aktion hat die OIE 1.000 stabile Stofftaschen zur Verfügung gestellt. In einem Raum der Heidensteilschule werden die Lernmittelpakete für die sechs städtischen Grundschulen zusammengestellt, die Pakete für die Integrative Realschule plus werden später dort vor Ort gepackt. Seitens des Jugendamtes kümmern sich Stefan Hagner und Ursula Lang um die Organisation

Hagner die Packaktion besuchte, nennt die Zahlen für das kommende Schuljahr: „Von den etwa 1.400 Schülern der sechs Grund- und der Realschule plus nehmen derzeit rund 800 an der Schulbuchausleihe teil, für rund 70 Prozent davon ist die Ausleihe unentgeltlich.“

der Schulbuchausleihe, die Zusammenstellung der einzelnen Pakete übernehmen Manuel Buccieri von der Buchhandlung Carl Schmidt & Co. sowie die Ferienjobber Sascha Korb und Alexander Stotz. „Jedes einzelne Medium erhält ein BarcodeEtikett und wird mit einem

Zweiter Bauabschnitt der Achatstraße beginnt IDAR-OBERSTEIN. Am heutigen Mittwoch, 7. August, beginnen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt der Achatstraße im Stadtteil Algenrodt. Dieser erstreckt sich von der Einmündung Algenrodter Straße bis zur Einmündung Mittelweg. Als erste Maßnahme erfolgt in diesem Bereich die Erneuerung des Kanals. Durch diese Arbeiten sind auch die Anlieger der Gartenstraße betroffen. Bis die neue Kanalleitung über die Einmündung der

Gartenstraße hinaus verlegt ist, ist die Gartenstraße für die Anlieger nicht befahrbar. Die Anlieger im Bereich des zweiten Bauabschnitts und der Gartenstraße müssen daher ihre Fahrzeuge in den angrenzenden Seitenstraßen parken. Die Kanalarbeiten werden rund zwei Monate andauern. Sobald es der Bauzustand zulässt, wird eine provisorische Anbindung der Gartenstraße wieder hergestellt. red

Betrunkener Autofahrer KIRN. Am Freitag, 2.August um 4.30 Uhr meldete ein Zeuge einen offensichtlich betrunkenen PKW-Fahrer, der auf der B 41 in Richtung Kirn unterwegs war und in Schlangenlinien f u h r. E i n e K o n t r o l l e d e s betroffenen Fahrzeugs

in der Binger Landstraße in Höhe des Steinbruchs bestätigte diesen Verdacht. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,22 Promille. Der Führerschein des verantwortlichen Fahrzeugführers wurde sichergestellt. red

Scanner inventarisiert. Danach wird für jeden Schüler sein individuell zusammengestelltes Lernmittelpaket in eine OIE-Tasche gepackt. Das ist schon sehr aufwändig“, erklärt Manuel Buccieri. Bürgermeister Frank Frühauf, der zusammen mit Lang und

Die Ausgabe der Lernmittelpakte erfolgt an den ersten beiden Schultagen zeitgleich in den sieben städtischen Schulen. Elf Mitarbeiter sind dann im Einsatz. „Wir freuen uns sehr darüber, dass die OIE die Schulbuchausleihe mit den Stofftaschen unterstützt“, erklärt Frühauf. Nachdem man sowohl mit Tüten aus Plastik als auch mit Kraft-Papier schlechte Erfahrungen gemacht hat, hofft der Jugenddezernent, dass die stabilen OIE-Taschen den Belastungen standhalten. red

Geräteschuppen komplett abgebrannt KIRN. Komplett ausgebrannt ist am Mittwoch, 31. Juli gegen 11 Uhr ein Geräteschuppen in der Breslauer Straße. In dem Schuppen waren vorwiegend elektrische Werkzeuge gelagert. Mit drei Löschfahrzeugen hatte die Kirner Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle. Der Ausgangspunkt des Brandes dürfte im Bereich eines fünf Meter hohen Maschendrahtzaunes eines benachbarten Kinderspielplatzes gelegen haben. Vo n d o r t a u s h a t t e d a s Feuer auf einen hinter dem

Maschendrahtzaun abgestellten Flechtzaun und in der Folge auf den Geräteschuppen übergegriffen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand ist von einer Sachbeschädigung durch Brandlegung auszugehen. Zeugen, die Hinweise zu den Verursachern des Brandes oder über spielende Kinder auf dem angrenzenden Bolzplatz machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Kirn in Verbindung zu setzen. (06752 – 1560. pdw

Kinderfahrrad gestohlen KIRN. Am Montag, 29.Juli zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr wurde einem 4-jährigen Jungen in der Sulzbacher Straße ein rotes Kinderfahrrad entwendet. Am Lenker war ein graues Schild mit der Ziffer „11“ angebracht.

Jeden Mittwoch im World Wide Web Nahe-News die Wochenzeitung

Außerdem war ein Gasgriff, der Motorgeräusche imitieren konnte, an dem Lenker montiert. Hinweise zu dem Fahrrad oder den unbekannten Tätern nimmt die Polizei in Kirn entgegen. (06752 – 1560. red


SEITE 12 - Region

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Jugendämter nahmen mehr Kinder und Jugendliche in Obhut

Kulturnacht KIRCHHEIMBOLANDEN. Zum Einstieg in das „Residenzfest“ lädt Kirchheimbolanden bereits am Freitag, 9. August zu einer Kulturnacht ein. Ab 17 Uhr gibt es Ausstellungen, Musik, Lesungen und Ballett. Von 15 bis 17 Uhr bieten die Kreismusikschule und die Kindertagesstätte Villa Kunterbunt am Mozartbrunnen / Dr. Lothar-Sießl-Platz eine Malaktion für Kinder an. Dann heißt es: Kinder malen zur Musik“. Die Eröffnung der Kulturnacht findet um 17 Uhr in der Galerie Hoormann, Friedensstraße 10 in Bolanden statt. Bis 18.30 Uhr bietet die Galerie Malerei, Grafiken und Computergrafiken von Hermann und Christine Hoormann an. red

Klassik Matinee MEISENHEIM. Am Sonntag, 18.August um 11 Uhr spielen junge Künstler der „Mattheiser Sommer-Akademie Bad Sobernheim“ klassische Musik im „Haus der Begegnung“. Der Eintritt ist frei, eine Spende wird erbeten. red

RLP. Im Jahr 2012 wurden in Rheinland-Pfalz 1241 Kinder und Jugendliche von den Jugendämtern in Obhut genommen. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilte, waren dies 146 (13,3 Prozent) mehr, als noch im Jahr 2011. Die Inobhutnahme ist eine kurzfristige Maßnahme der Jugendämter zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, wenn diese sich in einer akuten, sie gefährdenden Situation befinden. Jugendämter nehmen Minderjährige auf deren eigenen Wunsch oder auf Initiative Anderer (z.B. Polizei oder Erzieher) in Obhut und bringen

sie meist für Stunden oder einige Tage in einer geeigneten Einrichtung, etwa in einem Heim, unter. Fast ein Fünftel (228) der Kinder und Jugendlichen wurden 2012 auf eigenen Wunsch in Obhut genommen. Bei den Übrigen veranlassten andere Personen oder Stellen die Inobhutnahme. 731, also mehr als die Hälfte, der in Obhut genommenen Kinder und Jugendlichen waren älter als 14 Jahre. 48 Prozent aller in Obhut genommenen waren Mädchen. An einem jugendgefährdenden Ort wurden gut 10 Prozent (125)

der in Obhut genommenen aufgegriffen. Überforderung der Eltern beziehungsweise eines Elternteils war in fast 44 Prozent der Fälle (544) Anlass für die Inobhutnahme. Vernachlässigung, beziehungsweise Anzeichen für Misshandlung oder für sexuellen Missbrauch waren in knapp einem Drittel der Fälle (386) der Grund. Weitere Anlässe bildeten unter anderem Bezieh-ungsprobleme (174 Fälle), Integrationsprobleme im Heim oder in der Pflegefamilie (68), Probleme in der Schule (63) sowie Kriminalität (56). red

DIENSTJUBILÄEN Volksbank

REGION. Am 1. August feierte die langjährige Mitarbeiterin der Volksbank Rhein-NaheHunsrück eG, Gabi Bornschein (Foto li.) , ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Ihre berufliche Karriere startete sie 1990 im Bereich Service der Geschäftsstelle in Simmern, nachdem sie hier bereits erfolgreich ihre zweijährige Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert hatte. Von 2004 bis 2009 konnte sie umfangreiche Erfahrungen als engagierte Beraterin sammeln und war in dieser Zeit vor allem für die Privatkunden der Volksbank kompetente Ansprechpartnerin. Seit Januar 2010 leitet Gabi Bornschein erfolgreich das Team der Geschäftsstelle in Boppard-Buchholz und wird von Mitarbeitern und Kunden gleichermaßen geschätzt.

Beinbrech

Ebenfalls am 1. August 2013 beging Andrea Huster ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Nach Beendigung ihrer Ausbildung im Jahr 1991 war sie ab Januar 1991 im Bereich Datenkontrolle tätig und wirkte ab Dezember des gleichen Jahres beim Aufbau der Abteilung Marktfolge Passiv der Volksbank mit. Ein Jahr später übernahm sie hier die Funktion als Teamsprecherin. Im Oktober 1999 übertrug man Andrea Huster die Leitung des Bereichs Unternehmensservice, die sie bis zum Eintritt in die Elternzeit im Jahr 2004 verantwortungsbewusst und engagiert ausübte.

KH. Am 1. August konnte Maria Biroth auf ihre 35-jährige Tätigkeit beim Holz- und B a u s t o ff h a n d e l B e i n b r e c h GmbH & Co. KG zurückblicken. Die Geschäftsleitung dankt der Mitarbeiterin für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Jubilarin trat im August 1978 als Auszubildende in das Unternehmen ein und wurde nach der Ausbildung übernommen. Wegen ihrer freundlichen und zuverlässigen Art ist sie bei ihren Kollegen und Vorgesetzten gleichermaßen beliebt. red

Nach kurzer beruflicher Pause nahm sie ihre Tätigkeit wieder auf und verstärkt seitdem mit großem Einsatz das Organisationsteam in der Volksbank. red

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Landespolitik Seite 13

Neues von der Landespolitik

Fährt die Hunsrück-Bahn schon 2015? RLP. Erstaunt hat der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, HansJosef Bracht, eine Meldung der Deutschen Presse Agentur zur Kenntnis genommen, nach der der Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion Daniel Köbler von einer Reaktivierung der Hunsrück-Bahn bereits im Jahr 2015 ausgeht. Köbler wird dort mit den Worten zitiert: „Die Hunsrück-Bahn ist für den

Rheinland-Pfalz-Takt 2015 eingeplant. Wir gehen davon aus, dass die Bahn sukzessive wieder fahren kann.“ Bracht hat eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gerichtet, mit der die Aussagen von Daniel Köbler hinterfragt werden. „Die aktuellen Äußerungen von Herrn Köbler sind schon erstaunlich, hat doch die SPD-geführte Landesregierung

Online-Schlichter hilft bei Streitigkeiten

in den zurückliegenden anderthalb Jahrzehnten immer wieder unterschiedlichste Versprechungen und Zusagen für die Wieder-Inbetriebnahme gemacht. Rollen tut die HunsrückBahn indessen bis heute nicht. Nun also soll sie sogar nicht erst 2016, wie zuletzt von der Landesregierung angekündigt, wieder auf das Gleis gesetzt werden, sondern bereits 2015. Ob die Deutsche Bahn AG, ohne

die dieses Projekt wohl kaum zu realisieren ist, davon schon weiß? Und was meint Herr Köbler eigentlich mit sukzessive? Gebrochene Zusagen hat es genug gegeben. Ich erwarte deshalb, dass die Landesregierung nun verbindlich erklärt, wie es mit der Hunsrück-Bahn weitergeht und wann die ersten Passagiere in den Zug steigen können“, so Bracht. red

Polizei trägt zur Ausbildungsgarantie bei

RLP. Die Polizei in RheinlandRLP. Die Bürger in Rheinlandzwischen Verbraucherinnen und Pfalz wird auch im kommenden Pfalz haben ab sofort die Verbrauchern und Händlerinnen Jahr einen Beitrag zu der von der Möglichkeit, bei Streitigkeiten, und Händlern, wenn es zu Landesregierung angestoßenen die durch einen Kauf im Internet Problemen beim Einkauf im Netz Ausbildungsgarantie für jeden entstanden, einen kostenlosen kommt. Bürgerinnen und Bürger jungen Menschen leisten. „32 Online-Schlichter in Anspruch aus Rheinland-Pfalz können sich junge Leute sollen die Möglichkeit zu nehmen. „Gerade angesichts unter www.online-schlichter.de bekommen, eine Ausbildung der wachsenden Bedeutung an die Schlichtungsstelle wenden in den Polizeibehörden und des E-Commerce ist es und ihre Fälle einreichen. -einrichtungen des Landes zu wichtig, Verbraucherinnen und „Die Verfahrensdauer beträgt im absolvieren“, sagte Innenminister Verbraucher bei der GeltendSchnitt sechs Wochen, wobei Roger Lewentz. Die Stellen machung ihrer Rechte zu manche Fälle auch innerhalb sind in der Verwaltung oder unterstützen. Wer im Internet von 24 Stunden gelöst werden im technischen Bereich, einkaufen kann, sollte sich auch konnten. Die Bearbeitung angesiedelt. „Wir wollen einen online beschweren können. erfolgt deshalb so schnell, weil Beitrag für den Arbeitsmarkt Rheinland-Pfalz beteiligt sich seit das gesamte Verfahren online leisten und die Attraktivität einer März an der Schlichtungsstelle stattfindet. Damit ist es fast Ausbildung im öffentlichen Dienst ‚Der Online- Schlichter‘, die ebenso unkompliziert wie der hervorheben“, fügte Lewentz vom Zentrum für Europäischen Einkauf im Internet selbst. Trotz hinzu. In den Jahren 2012 Verbraucherschutz mit Sitz in der Freiwilligkeit des Verfahrens und 2013 konnten jeweils 20 Kehl getragen wird. Das Angebot konnte seit Aufnahme der junge Menschen bei der Polizei ist kostenfrei“, erläuterte Schlichtungstätigkeit im Jahr Verbraucherschutzminister 2009 in rund zwei Dritteln aller Jochen Hartloff. Ob Unmut wegen Fälle eine Lösung gefunden des gebuchten Hotelzimmers werden. Das ist ermunternd und RLP. Wegen der erheblichen oder der defekten Digitalkamera: spricht für das Konzept“, betonte Einschränkungen im Zugverkehr Die Schlichtungsstelle „Der der Minister. in Mainz und Umgebung hat Online Schlichter“ vermittelt Weitere Infos unter: www.onlinesich die Landtagsabgeordnete Anzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:59 kompetent und unabhängig schlichter.de. red Julia Klöckner in einem Brief an den Vorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, gewandt. Darin betonte sie, dass die weitgehende Abkopplung des Mainzer Hauptbahnhofes auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger des Landkreis sowie Touristen in der Region treffe. „Für zahlreiche Berufspendler der Naheregion ist die Bahn ein bevorzugtes Verkehrsmittel, um an Ihre Arbeitsplätze und von dort wieder nach Hause zu kommen. In meinem Schreiben

ausgebildet werden, zuvor waren es nur 13. „Die Resonanz auf die Stellenausschreibungen ist durchweg positiv“, sagte der Minister. Zurzeit sind insgesamt 56 Azubis bei den Polizeibehörden und -einrichtungen beschäftigt. Sie erlernen dort den Beruf des Verwaltungsfachangestellten oder werden für Informationsund Kommunikationstechnik sowie zum Kfz-Mechaniker ausgebildet. Lewentz betonte, dass mit den gesteigerten Auszubildendenzahlen auch der eigene Nachwuchs gesichert werden soll. Im Jahr 2017 stehe nach derzeitigem Stand für 31 Tarifbeschäftigte der Ruhestand an. red

Klöckner schrieb an Bahnchef

hab ich darauf hingewiesen, dass nun viele dieser Pendler von den Einschränkungen betroffen sind, besonders auch auf der Regionalbahnstrecke MainzTürkismühle“, so Klöckner. Klöckner wies den Bahnchef darauf hin, dass auch Touristen der Naheregion, die in dieser Woche von Mainz oder Bingen aus mit Fernzügen der Deutschen Bahn ihre Rück- oder Weitereise antreten wollen, nun besonders in den Abendstunden erhebliche Einschränkungen in Kauf nehmen müssten. Nicht nur der Bahn, auch der Region würde dadurch ein erheblicher Imageschaden entstehen. red


SEITE 14 - Kerwe Obermoschel -Anzeige-

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Kerwe in Obermoschel vom 9. - 13. August Besuchen Sie uns am Kirmes-Wochenende! Am Kirmesmontag, dem Tag der Gastronomie, ab 11 Uhr geöffnet!

Programm

Freitag, 09. August 2013 Kerbeplatz in der Bahnhofstraße: 19.30 Uhr: Eröffnung der Kirmes mit der Musik-Band „Sergeant“ Samstag, 10. August 2013 Kerbeplatz in der Bahnhofstraße: 20.00 Uhr: Live Musik mit der Band „Impact“ & der „Robert Show: Impact und Weltklassegitarrist Robert Jonvanovic, bekannt als „One man Robert-Show“ und Studiogitarrist (Prince eigespielt), werden einen unvergesslichen Abend mit großer Show bringen! Es gibt eine Mischung aus Rock, Funk Soul und vielem mehr. Eine Show vom Feinsten. Sonntag, 11. August 2013 14.00 Uhr: Start des großen Kerweumzuges mit circa 30 Zugnummern. Anschließend findet auf dem Kerweplatz die Begrüßung der Kerwekönigin, Bürgermeisters Holger Weirich und des Geschäftsführers der Kerwegemeinschaft Andreas Schmidt statt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band „Factotum. Montag, 12. August 2013 Tag der Gastronomie Dienstag, 13. August 2013 18.00 Uhr: Kerweausklang mit der Band „Factotum“ und dem traditionellen Höhenfeuerwerk! Veranstalter ist die Kerwegemeinschaft Obermoschel!

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Das Nahe-News-Team wünscht allen Besuchern viel Spaß auf der Kirmes !

Herzlich willkommen zur Obermoscheler Kerwe vom 9.-13.08.2013 Es freut sich auf Ihren Besuch Stadtbürgermeister Holger Weirich, der Stadtrat und die Kerwegemeinschaft


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

VG Sprendlingen-Gensingen Seite 15

Neuer Holder kann Tiefenpflege durchführen

GENSINGEN. Einen neuen Holder für den Bauhof nahm vor einigen Tagen die Gemeinde in Betrieb. Das neue Fahrzeug ersetzt ein 20 Jahres altes Fahrzeug. Weiterhin wurden drei Anbaugeräte für die Pflege des Rasenplatzes und des Kunstrasens übergeben. Gensingen ist nach dem Sportverein Schalke 04 Eigentümer eines Gerätes,

mit dem man die Tiefenpflege des Kunstrasens in Eigenregie durchführen kann. Insgesamt investiert die Gemeinde in diese Neuanschaffung rund 108.000 € Ortsbürgermeister Armin Brendel betont, dass die Investierung sich bereits in einigen Jahren rentiert habe, da eine Fremdvergabe erheblich kostenintensiver wäre. red / Foto: I.Tobe

Kindertagesstätte: Einbruch in Bauwagen GENSINGEN. In der Zeit zwischen Montag, 26.Juli, 14.30 Uhr und Sonntag, 4.August, 9 Uhr wurde durch bisher unbekannte Täter das Gelände des Naturkindergartens betreten und ein

auf dem Gelände stehender Bauwagen aufgebrochen sowie Gegenstände entwendet. Bisher liegen keine Hinweise auf die unbekannten Täter vor. Hinweise nimmt die Polizei entgegen. (06721 - 9050 . red

In Gaststätte eingebrochen INGELHEIM. Am Montag, 29. Juli zwischen 1.30 Uhr und 7.50 Uhr drangen bisher unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters in eine Gaststätte in der Gemarkung Waldeck ein. Hier wurden Schubladen und Schränke teilweise gewaltsam geöffnet. Letztendlich wurden persönliche Dokumente

des Gaststättenpächters, Kreditkarten und Bargeld entwendet. Die Schadenshöhe kann nicht genau beziffert werden. Teile des Bargeldes befanden sich in einem markanten Spendenglas, das komplett entwendet wurde. red

Trickdiebstähle zum Nachteil von Senioren INGELHEIM. Am Dienstag, 30. Juli zwischen 9 Uhr und 9.15 Uhr wurden in Ingelheim-West unabhängig voneinander zwei ältere Damen (80, 77) aus einem Auto heraus angesprochen, um nach einer Wegbeschreibung zu fragen. Aus scheinbarer Dankbarkeit verlies eine Insassin das Fahrzeug, um den älteren Damen jeweils eine Halskette zu schenken, die dann um deren Hals gelegt wurde. Während sich eine der Damen misstrauisch dem Körperkontakt der Trickbetrügerin entzog, musste die andere Dame feststellen, dass sie tatsächlich billigen Modeschmuck erhielt,

während man ihr die eigene am Hals getragene Goldkette im Wert von 400 Euro entwendete. Durch die beiden Damen konnten bei den sofort eingeleiteten polizeilichen Maßnahmen nur vage Beschreibungen abgegeben werden. Es steht lediglich fest, dass sich die Täter in einem Kleinwagen befanden, männlich und weiblich sowie mittleren Alters waren und ein asiatisches Aussehen hatten. Ein Kennzeichen konnte nicht abgelesen werden. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. red

Sachbeschädigungen durch Graffiti INGELHEIM. In der Nacht vom Mittwoch, 31.Juli zum 1. August wurden durch unbekannte Täter diverse Graffiti-Schmierereien in der Stadtmitte durchgeführt. Konkret wurden in der Römerstraße sechs geparkte Busse der ORN großflächig mit roter und silberner Farbe besprüht. Die vorgefundenen Schriftzeichen konnten noch

nicht interpretiert werden. Weiterhin wurden in der Wilhelmvon-Erlanger-Straße zehn Straßenlaternen mit ähnlicher Farbe beschmiert. Nach Angaben der Polizei liegen noch keine konkreten Täterhinweise vor. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehreren Tausend Euro belaufen. red

Kulturhistorische Führung BINGEN. Am Sonntag, 11. August lädt das Stellwerk M e n s c h | N a t u r | Te c h n i k wieder zur kulturhistorischen Führung „Wo früher Gleise lagen“. Beim gemeinsamen Spaziergang durch den Park am Mäuseturm wird die Geschichte des Geländes als ehemaliger Rangierbahnhof betrachtet und

Geschichten aus vergangener Zeit werden wieder lebendig. Auch über die nähere Umgebung rund um das Binger Loch gibt es viel Interessantes zu erfahren. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Stellwerk. Die 90-minütige Führung ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. (06721 184135. red

ZUMBA beim TSV WOLFSHEIM. Ab sofort bietet der TSV Zumba an. Die Übungsstunden sind jeden Donnerstag um 20 Uhr. Die 10-er Karten können im Kurs

Nahe-News: Wenn es gilt sind WIR vor Ort

erworben werden. Mitglieder zahlen 20€, Nicht-Mitglieder 50€. Eine Schnupperstunde ist möglich. Infos: ( 06701 – 205751. pdw


SEITE 16 - Mainz-Bingen

Enkeltricks an Senioren gescheitert BINGEN. Am Dienstag, 30. Juli kam es in der Zeit zwischen 11 Uhr und 14 Uhr zu fünf versuchten Enkelbetrügen im Binger Stadtgebiet. In allen fünf Fällen wurden Binger Senioren von einer unbekannten männlichen Person angerufen, welche sich als Neffe ausgab. Von der männlichen Person wurde eine hilflose Lage vorgegeben und die angerufenen Senioren

wurden darum gebeten, Geld zur Verfügung zu stellen. In allen Fällen reagierten die angerufenen Binger Senioren richtig und verständigten die Polizei in Bingen. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Bingen entgegen. (06721 - 9050. Erst eine Woche zuvor kam es zu gleichen Vorfällen in Kirn und Merxheim (Nahe-News berichtete). pdw/red

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Seit 70 Jahren steht die „Nikolauseiche“ am Rhein BINGEN. Im Park am Mäuseturm thront sie als Majestät unter allen Binger Eichen: Die „Nikolauseiche“. Vor genau 70 Jahren an dieser Stelle wild aufgegangen, wurde der junge

Hinweis der Polizei: Das Betrugsphänomen „Enkeltrick“ beschäftigt seit Jahren die Polizei und Justiz. Die Phantasie der Täter scheint grenzenlos zu sein, wenn es darum geht, ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Man gaukelt den älteren Menschen vor, in einer dringenden finanziellen Notlage zu sein und entsprechende Unterstützung in Form von Bargeld und Schmuck zu benötigen. Als Grund für den sofortigen Finanzbedarf werden oftmals Immobilien- oder Autokäufe vorgegeben. Die Polizei empfiehlt vor der Herausgabe größerer Bargeldsummen Vertrauenspersonen hinzuzuziehen und bei Verdachtsfällen unverzüglich die Polizei zu verständigen. In keinem Fall sollten größere Beträge an unbekannte Personen übergeben werden.

Seniorenfreizeit im Ingelheimer Wald INGELHEIM. Im Rahmen seines Seniorenfreizeitprogramms bietet das Seniorenbüro der Stadt Ingelheim vom Montag, 26. August bis Freitag 30. August eine Seniorenfreizeit im Ingelheimer Wald an. Für diese Freizeit sind noch wenige Restplätze frei. Das Seniorenbüro und der Revierförster Florian Diehl vom Ingelheimer Stadtwald haben für die Freizeit ein gemeinsames Programm zusammengestellt. Es sind folgende Aktivitäten geplant: Wanderung auf den Kandrich mit Besichtigung des neuen Windrades mit einer Nabenhöhe von 149 Metern. Mit dem Rotorblatt ragt es über 200 Meter in die Höhe. Für Nichtwanderer wird ein Fahrdienst organisiert. Der Förster informiert über den Wald und seine Geschichte. Neben einer Weinprobe mit

dem Ingelheimer Winzermeister Jochen Weitzel gibt es eine Schiffstour auf dem Rhein. Gemeinsam wird Brot gebacken und Wildgerichte im neuen Steinbackofen zubereitet. F ü r d i e Te i l n e h m e r b l e i b t noch genügend Zeit den Ingelheimer Wald im Rahmen von Spaziergängen und Wa n d e r u n g e n s e l b s t z u erkunden. Die Unterbringung erfolgt im Freizeitheim Emmerichshütte mit Vollpension in Einzel- oder Doppelzimmern. Die Bäder und Toiletten liegen zwischen zwei Zimmern und sind über den Flur begehbar. Die Gesamtkosten betragen 195 Euro pro Person im Einzelzimmer und 180 Euro im Doppelzimmer. Interessierte Personen können sich bei Klaus Anthes im Seniorenbüro melden. (06132 – 782175. red

Baum von Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern, später dann von den Kleingärtnern am Bahngelände gehütet und konnte, zuletzt begünstigt durch die Konversion der ehemaligen Bahnbrache im Rahmen der Binger Landesgartenschau 2008, in seinem Kiesbett nahe des Rheins zu seiner vollen Schönheit heranwachsen. Am Kirchengelände im Park am Mäuseturm erfährt die

wunderschöne Eiche mit der besonderen Geschichte dank eines handgefertigten Holzschildes des Binger ehemaligen Lotsen und an der Geschichte seiner Heimat interessierten Adam Strack heute die verdiente Aufmerksamkeit. Für alle Parkbesucher sichtbar, haben die Mitarbeiter des städtischen Gartenamtes im Auftrag des Oberbürgermeisters Stracks Schnitzarbeit mit der Aufschrift „Nikolauseiche“ im Park platziert. „Ich war begeistert, als Adam Strack mir seine Idee vorstellte, in unserem Park ein Stück Binger Geschichte zu konservieren und mit seiner wunderbaren Holztafel zugleich das passende Mittel dafür in der Tasche hatte“, so OB Thomas Feser. Seinen Namen, weiß Strack, erhielt der stolze Baum in Anlehnung an seine Lage vis-à-vis der Nikolauskapelle auf der gegenüberliegenden Rheinseite. Eine Stelle, erklärt der Lotse a.D., die seine Kollegen und sämtliche Schiffer in früheren Jahren nie passierten, ohne ihres Schutzpatrons, des Heiligen Nikolaus, zu gedenken. red

Drei Diebstähle aus Personenkraftwagen TRECHTINGSHAUSEN. In der Zeit zwischen Dienstag, 6.August 1.30 Uhr und 7 Uhr wurde in drei Personenkraftwagen, die anlässlich der Kerb, auf dem Sportplatz abgestellt waren, eingebrochen. Aus einem Auto wurde Bargeld entwendet, in den anderen beiden Fällen wurden nichts entwendet. In allen drei Fällen wurden die jeweiligen

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

Seitenscheiben auf der Beifahrerseite eingeschlagen. Im gleichen Tatzeitraum wurde in einem auf dem Sportplatz abgestellten Getränkewagen eingebrochen. Aus diesem wurde ein I-Phone entwendet, welches dort deponiert war. Hinweise nimmt die Polizei in Bingen entgegen. ( 06721 9050. red


Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Service Seite 17

-Anzeige-

Eilmeldungen & Aktuelles von dieser Woche:

Lebensfreude in der Region genießen

06. August 2013 / 21.15 Uhr Randalierende richten Schäden in unbekannte Höhe an

Straußwirtschaften & Gutsschänke

05. August 2013 / 18.35 Uhr Teure Schmuggelfahrt nach Luxemburg

Ort

Weingut

Bad KreuznachBosenheim

02. August 2013 / 08.50 Uhr Bosenheimer Freibad wieder geöffnet 01. August 2013 / 06.40 Uhr Freibad geschlossen - Schwimmbecken nach Einbruch mit Fäkalien verunreinigt Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)

Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de

Straußwirtschaft Euler Rheinhessenstr. 77 ( 0671-61291 www. weingut-euler.de

Im Gutshof

Zu Gast bei Fallers Oberhausen / Nahe

Hallgartener Str. 2 ( 06755-1526 www. christmann-faller.de

Öffnungszeiten Fr., Sa., So. & Feiertag ab 17 Uhr wechselnde Gerichte Sa.Spießbraten vom Wingertsknorzengrill

Fr. ab 18 Uhr Sa. ab 16 Uhr So. ab 12 Uhr Familienfeier bis 60 Peronen

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Werbung Inhaber Wolf_Layout 1 15.06.2011 16:46 Seite 1

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de Was findet in der Region statt?

Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!


SEITE 18 - Service 

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32

Nahe-News

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 09.08.13 19.00 Uhr: Dorsheim Kirmes: (bis Montag) 19.30 Uhr: Wallhausen Kirmes: (bis Dienstag)

Impressionen aus unserer Region

19.30 Uhr: Obermoschel Kirmes: (bis Dienstag) 20.00 Uhr: Alzey Schlosshof: Festival Da Capo: „The Hooters“

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Samstag, 10.08.13 11.00 Uhr Kirschroth WeinWanderWochenende 14.00 Uhr Bad Münster am Stein/ Ebernburg: Tag der offenen Weinkeller

Sonntag, 11.08.13 10.15 Uhr Dörrebach: Evangelische Kirche: Schleppergottesdienst

BME. Die heutige Impression der Woche schickte uns Kathleen Schulz aus Hochstätten zu. Es zeigt die Nahe beim Übersetzen mit der Fähre zum Ritterfest im letzten Jahr. Für Kathleen Schulz ist es ein Lieblingsbild. „Es zeigt mir, in was für einer schönen Gegend wir wohnen“. Foto: K.Schulz

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

11.00 Uhr Kirn: Auf der Kyrau: Kirmes (von Fr. - Mo.) Ihre Termine senden Sie an: Mail:

Klicken Sie das Wappen an!

Fax: 06755 - 9699027

info@nahe-news.de

Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott

termine@nahe-news.de

Senden Sie Ihre Termine an:

IMPRESSUM

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen Kreis Birkenfeld

Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufe

Nahe-News 07.08.2013 - KW 32 POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 07. August: Löwen Apotheke, Bad Kreuznach Donnerstag, 08. August:

Zum Nachdenken

Gedanken der Woche Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man unterlässt.

(Konfuzius)

Apotheke am Mönchberg, KH-Winzenheim

Apothekennotdienst

Service Seite 17

Freitag, 09. August: Neue Apotheke am Holzmarkt, Bad Kreuznach Samstag, 10. August: Herz Apotheke, Gensingen Rheingrafen Apotheke, Bad Kreuznach Sonntag, 11. August: Herz Apotheke, Gensingen Rochus Apotheke, KH-Planig Montag, 12. August: Rosen Apotheke, Bad Kreuznach Dienstag, 13. August: Rochus Apotheke, Gensingen Adler Apotheke, Bad Münster am Stein

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 16° C / 27°C meist wolkig,  Regen

Donnerstag 15° C / 28°C meist wolkig, Regen

Freitag 17° C / 26°C meist wolkig, Regen + Gewitter

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 14° C / 26° C meist sonnig

Sonntag 14° C / 28° C meist sonnig

„Ists in der ersten Augustwoche heiss, so bleibt der Winter lange weiss.“


Nahenews kw32 2013 01