Page 1

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 25.04.2012

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

FDP feierte ihren Geburtstag im Kreuznacher Gründungslokal

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 2 / KW 17

Weingut Straußwirtschaft

Christmann - Faller Haus der Naheweinkönigin Daniela 02/03

Oberhausen / Nahe e-mail: christmannfaller@aol.com www.christmann-faller.de

Straußwirtschaft geöffnet: 20. April - 17. Juni 2012 freitags ab 17 Uhr samstags, sonntags und an Feiertagen ab 12 Uhr 27.-29. Juli 2012 „Wein im Park“ Bad Münster a. St. -Ebg. Ehrenvorsitzender Rainer Brüderle und Landesvorsitzender Volker Wissing waren guter Laune, als sie im Cafe Wahl die Jubiläumstorte anschnitten. Foto: M.Wolf

KH. Großer Medienauflauf am vergangenen Donnerstag im Cafe Wahl in der Kurhausstraße. Die komplette rheinlandpfälzische FDP-Führung traf sich mit einigen Kreismitgliedern um den 65. Geburtstag des FDP-Landesverbandes zu feiern. Das Cafe Wahl wurde nicht durch

Zufall ausgewählt, sondern es war damals Gründungslokal für die Partei gewesen. Viel Spaß hatten FDP-Ehrenvorsitzender Rainer Brüderle und der Landesvorsitzende Volker Wissing beim Anschneiden der Marzipan-Torte in den

Parteifarben. Für einige Zeit konnten die beiden Politiker dabei die Alltagssorgen von den niedrigen Umfragewerten für die Partei vergessen. Nach einer Umfrage in der vergangenen Woche liegt die Partei bei nur noch zwei Prozent. pdw

Brennende Küche sorgte für Feuerwehreinsatz BRETZENHEIM. Glimpflich verlief ein Küchenbrand am gestrigen Dienstag in der Naheweinstraße. Als die Feuerwehren gegen 20.25 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, hatten sich die

Löwe

KH. Auf der Kauzenburg ist der Löwe wieder da. In den Wintermonaten unterzog er sich einer Verjüngungskur in einem Steinmetzbetrieb. Die Initiative und die Kostenübernahme ergriff der „Weinorden an der Nahe“. Mehr auf Seite 3

Flammen schon in den Flur ausgebreitet. Unter Atemschutz gelang es sechs Einsatzkräften die Flammen rasch zu löschen. Mit einer Wärmebildkamera wurde vorsorglich nach Glutnestern gesucht. Auch das Gelenkmastfahrzeug

Bier

KIRN. Pünktlich am „Tag des Bieres“ stellte die Kirner Brauerei ihr neues Produkt, ein dunkles Landbier vor. Es löst die Sorte „1798“ ab. Bei der Vorstellung waren über 200 Mitglieder des Kirner-Bier-Clubs anwesend. Mehr auf Seite 6

25. & 26. August 2012: Weinfest im Gutshof Weinwochenenden Weinproben Festlichkeiten aller Art Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

QR-Code Nahe-News

der Feuerwehr Gensingen wurde alarmiert, um bei Bedarf das Dach zu öffnen. Dies war aber nicht notwendig. Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar. pdw

Wein

LANGENLONSHEIM. In der Gemeinde findet am Wochenende das erste „Wein Wander Wochenende“ statt. Gleichzeitig wird das Fest der Naheweinkönigin „Carolin II“ ausgerichtet. Mehr zu diesem Event auf Seite 9

Anzeigen- und Redaktionsschluss: montags 10 Uhr


SEITE 2 - Stadt KH

BK City Smurfs & Own Risk weiter auf der Erfolgsspur

KH. Der Erfolg der Hip-HopStreet-Dance-Gruppen des VfL Bad Kreuznach hält weiterhin an. Bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt erreichten die „BK City Smurfs“ und „Own Risk“ den ersten Platz. Die BK City Smurfs wurden in ihrer Stammformation zum dritten Male in Folge Deutscher Meister. Zu der Gruppe gehören: Junia Weidenbach, Chantal Groll, Aliyah Goncalves, Merve Martensen, Melis Jung, Tugce Yanmaz, Desiree Fleming und Jasmyne Fields. Ersatztänzerinnen sind: Ashley Förster, Celine Espenschied,

Anastacia Gräff, Lorena Loritz, Viviana Valentino und Paulina Hofe. Auch die amtierenden Weltmeister „Own Risk“ wurden in ihrer Stammformation wieder Deutscher Meister. Es tanzten Alexandre Galvez, Tamara Harris, Chantal Miller, Nina Grundei, Esra Dinckal, Eugenia Dwira, Nico Pereira und Sharon Twelde. Ersatztänzer sind Kai Spandl, Santino Merstein, Nilay Bakir und Kevin Weidenbach. Beide Gruppen werden von Nico Pereira trainiert. Zum Betreuerteam gehören Alexandra & Jose Pereira. pdw - Foto: T.Gräff

Gehirn-Fitnesstraining KH. Einen Schnupperkurs mit Life-Kinetik Übungen und Bildmeditation mit Ellen Bach bietet die Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH am Montag 7. Mai von

10.15 bis 11.30 Uhr im Haus des Gastes an. Die Teilnahmegebühr beträgt 5€. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. pdw

Stadtführung KH. Die Stadtführung „Von der Altstadt zum Badewörth“ vermittelt am Samstag, 5. Mai ab 14 Uhr einen Eindruck von der Entwicklung der Stadt vom Mittelalter bis zur Blüte des Heilbads. Der 90 Minuten umfassende Spaziergang beginnt am Bocksbrunnen. Der liegt an der alten hohen Straße, also Hochstraße, am

Rand der Altstadt. Altstadt würde man sagen, wenn man sich vom heutigen Stadtbild leiten ließe. In Bad Kreuznach heißt aber kurioserweise die augenscheinliche Altstadt Neustadt. Warum? Das erklärt an diesem Nachmittag die Stadtführerin Malika Elise Goldt. red

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Sonderstadtrundfahrten mit dem Blauen Klaus KH. Die Fahrten mit dem Blauen Klaus sind immer eine gute Gelegenheit bequem die reizvollen Seiten von Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg kennenzulernen. Um die Fahrten noch informativer zu gestalten, bieten die GuT und der Betreiber des „Blauen Klaus“, Roland Graffe, ab Mai regelmäßig zusätzliche Sonderfahrten an, bei denen ein Stadtführer Geschichte und Geschichten zu den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand erzählt. Die Fahrten werden 14-täglich am Donnerstagabend durchgeführt. Los geht es erstmals am Donnertag, 3. Mai um 19 Uhr. Statt vom Band kommen live und situationsbezogen die Erläuterungen von kenntnisreichen Stadtführern der GuT. Die unterhaltsame und informative Fahrt geht los am Kurpark, passiert Kurgebiet,

Roseninsel und Salinental, wendet am Kurpark Bad Münster am Stein, fährt durch die ganze Stadt bis zum Schloßpark mit seinen Museen und durchquert auf der letzten Strecke die Neustadt. Von dort geht es über die Alte Nahebrücke und die Kurhausstraße zurück zum Kurpark. Gelegenheit genug, um aus dem reichen Fundus von 2000 Jahren Stadtgeschichte Wissenswertes und Kurioses zu berichten. Auf der ersten Tour am Donnerstag, 3. Mai übernimmt GuT-Geschäftsführer Michael Vesper die Aufgabe des Stadtführers. Die Fahrten dauern 90 Minuten und kosten 7 € für Erwachsene, 5 € für Inhaber von Gästekarten und 3,50 € für Kinder. Treffpunkt und Endpunkt ist die Haltestelle des Blauen Klaus am Kurparkeingang. Voranmeldungen sind möglich: ( 0671 - 8360050. pdw/red

Lesung im Haus der Senioren KH. Die nächste Lesung im „Haus der Senioren“ findet am Freitag, 27. April um 15 Uhr statt. Astrid Bingemer wird an diesem Nachmittag aus dem kleinen Band „Goethe und der Ginkgo“

vorlesen. Im zweiten Teil liest Dorothea Böttcher ausgewählte Briefe aus Bettina von Arnims „Goethes Briefwechsel mit einem Kinde“. pdw

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Noch Plätze frei KH. Für die Kindererholung /-freizeit des DRK-Kreisverbandes sind in der Zeit vom 21.Juli bis 11.August an der Nordsee in Horumersiel-Schillig noch Plätze frei. Teilnehmen

können Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren aus der Stadt und dem Landkreis Bad Kreuznach. Nähere Infos und Anmeldungen: ( 0671 – 84444212, Mail: gebhardn@drk-kh.de. red


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Stadt KH Seite 3

Löwe nach Verjüngungskur wieder auf der Kauzenburg den Ordensmeister Uwe Closhen angesprochen, ob der Weinorden im Rahmen seines Satzungszweckes nicht bereit sei, den auf den Mauerresten der im Jahr 1689 zerstörten Kauzenburg restaurieren zu lassen.

Die Mitglieder des „Weinordens an der Nahe“ und der KauzenburgStiftung freuen sich über die Rückkehr des Löwen. Fotos: M.Wolf

KH. Der Löwe ist wieder da! Nach einer Verjüngungskur wurde der restaurierte Löwe am letzten Freitag wieder auf seinen ursprünglichen Platz auf der Kauzenburg aufgestellt. Durch das Engagement des „Weinordens an der Nahe“

konnte der Löwe restauriert werden. Vor zwei Jahren hatte der Pächter der Kauzenburg, Carlo Weißkopf bei der Vorbereitung eines Sommerfestes des Weinordens auf der Kauzenburg

„Mit dieser Anfrage hat Herr Weißkopf bei mir wohl einen guten Nerv getroffen, denn ich begann nunmehr, mich für diesen Löwen zu interessieren und seine Geschichte zu verfolgen“, erinnert sich der Ordensmeister. Dabei erfuhr er, dass der Löwe 1970 während Bauarbeiten oder Vandalismus von seinem Sockel gestoßen und dadurch stark beschädigt wurde. „Auf Veranlassung der Kauzenburg-Stiftung, die die Burg und den Löwen 1969 erwarben, wurde der Löwe von einem Steinmetz nicht fachmännisch restauriert und wieder aufgestellt“, so Ordensmeister

Closhen. In den Wintermonaten wurde der Löwe nun vom Steinmetzbetrieb May aus Odernheim auf Vordermann gebracht. Bei der Aufstellung wurde jetzt darauf geachtet, dass der Löwe mit seinem Gesicht in Richtung Kauzenburg schaut, um das Tier von seiner schönsten Seite zu sehen. pdw

„Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ KH. Zu einem humorvollen Abend lädt die Sparkasse RheinNahe am Donnerstag, 26. April um 19 Uhr in das „Haus des Gastes ein. An diesem Abend wird der bekannte Humorist Werner Koczwara, Bestseller-Autor und Erfinder des juristischen Kabaretts sein Programm „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt" aufführen. Das Programm gehört zu den Klassikern des deutschen Kabaretts. Mit einer Spielzeit von über zwölf Jahren und mehr

als 1 000 Aufführungen ist es das meist gespielte Programm des deutschsprachigen Kabaretts. Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt bedeutet zwei Stunden erfrischender Humor. Restkarten für die Veranstaltung im „Haus des Gastes“ gibt es am Infoschalter der Hauptstelle am Kornmarkt oder bei der Touristinformation im „Haus des Gastes“. ( 0671 – 9416666. Unter www. sparkasse-rhein-nahe.de ist ebenfalls ein Bestellformular hinterlegt. pdw

Benefizkonzert KH. Zu einem Benefizkonzert laden Edwin Hermes (Foto: li., Tenor und Orgelbegleitung) aus Hargesheim und sein Partner Adolf Rupp (Bariton) aus Laubenheim am Sonntag, 29. April um 16 Uhr in die DiakonieKirche ein. Der Erlös ist für Interplast G e r m a n y ( D r. B o r s c h e ) bestimmt. pdw

Ob Vegetarier, Fleisch- oder Fisch-Fan:

Bei Globus finden Sie alles zum Grillen. Da ist die Welt noch in Ordnung.

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


SEITE 4 - Stadt KH Automobilsalon  -Anzeige-

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Automobilsalon wurde wieder gut angenommen

Seit Jahren ist das Autohaus Reschke auf dem Salon dabei.

Der Geländewagenparcour war der Anziehungspunkt auf dem Automobilsalon. Fotos: M.Wolf

Stadtwerke-Maskottchen „Energie Eddy“ hatte viel Spaß .

KH. Der 33. Automobilsalon auf der Pfingstwiese war ein voller Erfolg. Das stellten die Veranstalter von Pro City mit ihrer Vorsitzenden Karola Seelig nach dem zweitägigen Event auf der Pfingstwiese fest. Obwohl es auch öfter regnete, strömten die Besucher zur Messe. Zufrieden äußerten sich die Autohändler über den Messeverlauf. Neben Familienfahrzeugen standen in diesem Jahr auch die Elektroautos im

Vordergrund. Der Automobilsalon wurde in diesem Jahr nach dem Rücktritt von Wolfgang vom Hofe und Gerd Modes von dem neuen Projektleiter Ralf Leonhard organisiert. Ein Anziehungspunkt war der Geländewagenparcours. In Testfahrzeugen konnten die Besucher als Beifahrer den Parcours mitfahren. Doch neben den Autos konnten die Besucher auch an den Verbraucherständen der verschiedenen Aussteller

alles über die neuesten Produkte erfahren. Für die kleinen Besucher standen verschiedene Karussells zur Verfügung. Für das bunte Unterhaltungsprogramm war der Radiosender RPR1 zuständig. Auf der großen Showbühne sorgte unter anderem die Big Band des Lina-Hilger-Gymnasiums für Stimmung. Unterschiedlich waren die Meinungen der Besucher mit dem Wegfall des

Festzeltes. Viele Gäste waren der Meinung, dass das Zelt künftig wieder aufgebaut werden sollte, da es auch gerade bei dem unterschiedlichen Wetter wie am letzten Wochenende für einen kurzfristigen Schutz sorgt, und außerdem zum Verweilen einlädt. Wie die Vorsitzende Seelig auf Nahe-News Anfrage mitteilte, wird der Verein sich Gedanken darüber machen, eventuell künftig wieder ein Zelt aufzustellen. pdw

Wirtschaftsdezernent Bausch bekennt sich zu Bad Kreuznach.

Trotz des wechselhaften Wetter war „Pro City“ als Veranstalter mit der Resonanz zufrieden.

Zu den treuen Ausstellern gehört auch das Autohaus Fey.

www.bad-kreuznacher-automobilsalon.de


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

VG KH Seite 5

Vorurteile über „Sozialdemokraten in Hackenheim“ ausgeräumt HACKENHEIM. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins wurde der bisherige Vorsitzende Michael Nickel in seinem Amt bestätigt. Im Namen der Mitglieder soll er weiterhin mit ruhiger und glücklicher Hand, aber vor allem mit Entschlossenheit den Ortsverein auch in den nächsten beiden Jahren führen. Vor den Neuwahlen hatte Nickel eine Bilanz der letzten Jahre, seit denen der Vorstand in dieser Besetzung zusammengearbeitet un d „fri sc hen W ind in d i e Arbeit der Hackenheimer Sozialdemokraten“ gebracht hat, vorgelegt. Vor allem sei es gelungen, entgegen einzelner Stimmen zu Beginn der damaligen Wahlperiode, diesen Wind und dieses Engagement auch über die gesamte Zeit aufrecht zu erhalten. Gerade auch durch das Engagement und die Vielzahl von Veranstaltungen wie den Weinproben, dem

Ehrungen für 30-jährige Mitgliedschaft von Wilfried Grünen und 40 -jährige Mitgliedschaft von Margot Bormann, Manfred Vogelsberger sowie Christina und Klaus Groh.

Boulefest und Studienfahrten sei es gelungen, auch die Zusammenarbeit mit anderen Ortsvereinen zu stärken u n d m a n c h e Vo r u r t e i l e über „Sozialdemokraten in Hackenheim“ auszuräumen. In die gleiche Richtung argumentierte auch Paul Günter Schwinn als Fraktionsvorsitzender und SPD-Vertreter im Gemeinderat der Ortsgemeinde: „Wir sind

und bleiben unbequem und gehen keiner Diskussion aus dem Weg, um die Interessen unserer Mitglieder zum Wohle der Ortsgemeinde einzubringen und so weit wie möglich auch umzusetzen.“ Dass es die Sozialdemokraten in Hackenheim seit ihrer Vereinsgründung vor 45 Jahren ni cht i mmer l ei cht hatten, unterstrich auch MdL Carsten Pörksen bei den anstehenden

Eine besondere Auszeichnung wurde Georg Ristow zuteil, der den Verein vor 45 Jahren mitbegründet und seitdem zahlreiche Mitglieder geworben hat. Ristow, der sich auch gewerkschaftlich und in allen Hackenheimer Vereinen sehr engagiert hat, ist seit dieser Zeit durchgängig im Gemeinderat aktiv und seit dieser Wahlperiode zusätzlich Beigeordneter der Ortsgemei nde . Für dieses unermüdliche Engagement zum Wohle der Partei und der Ortsgemeinde wurde er von Carsten Pörksen im Namen von Ministerpräsident und Landesvorsitzenden Kurt Beck mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. pdw

Vorstand: Erster Vorsitzender: Michael Nickel, Stellvertreter: Wilfried Grünen Schriftführerin: Janet Ohl, Stellvertreterin Tamara Ohl Kassierer: Helmut Schäfer, Stellvertreter Willi Dilly Beisitzer: Margot Bormann, Alfred Dauscher und Christian Krips

Schulkinder leisteten Sinnvolles und Produktives im Wald FREI-LAUBERSHEIM / FÜRFELD. Bei strahlendem Frühlingswetter arbeiteten die Schüler der vierten Klassen von Frei-Laubersheim und Fürfeld, begleitet von ihren Klassenlehrerinnen und dem Forstrevierleiter Ralph Barme, im Staatswald und Gemeindewald Frei-Laubersheim. Initiiert wurde die Aktion von Ralph Barme bereits im letzten Herbst, um Kinder wieder näher an das Geschehen in der Natur und an ihren Wald in der Gemeinde heranzuführen. Plan war, den eigenen Gemeindewald besser kennenzulernen und gleichzeitig etwas Sinnvolles und Produktives für den Wald

Einweisung sofort mit der Arbeit beginnen konnten. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten und etlichen krummen Nägeln liefen die ersten Zaunelemente „vom Stapel“ und die Schüler wetteiferten um die Anzahl der fertiggestellten Teile.

zu leisten. In Gruppenarbeit stellten die Schüler 28 Horden für vier Gatter her. Forstwirtschaftsmeister Beck vom Forstamt Soonwald hatte mit Hilfe von zwei Auszubildenden Schablonen und Latten vorbereitet, so dass die Schüler nach einer kurzen

Mit diesem Eifer hatte Revierförster Barme nun doch nicht gerechnet und es musste Holz nachgeliefert werden. Bis zur Mittagspause waren alle 28 Teile für die Gatter fertiggestellt. Am Nachmittag konnte dann jede Gruppe ihr eigenes Gatter für die jungen Pflanzen aufbauen. Müde und geschafft verabschiedeten sich die beiden Klassen nachmittags und freuten

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

sich schon auf den nächsten Tag zur gemeinsamen Pflanzaktion. Auch dann hatten fleißige Waldarbeiter frühmorgens schon etwas vorgearbeitet und die Löcher für die jungen Douglasien innerhalb der aufgestellten Gatter mit einem Erdbohrer vorgebohrt. So konnten die Schüler ihre Pflänzchen rasch in die Erde bringen und festdrücken, anschließend wässern. Beide Schulen mussten versprechen, sich in den nächsten Jahren um das Wohl der Pflanzen zu kümmern. Vor allem im Sommer und in langen Trockenperioden sollte das Gießen der Pflanzen nicht vergessen werden. jk


SEITE 6 - VG BadSob. & Region 

Saison 2012: Barfußpfad öffnet am Samstag

BAD SOBERNHEIM. Am Samstag, 28.April startet der Barfußpfad in die neue Saison. Der Pfad war Deutschlands erster und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen im gesamten Land Rheinland-Pfalz. Weit über 3,5 Millionen Füße waren in den letzten 20 Jahren von dieser naturnahen Erlebniswanderung sprichwörtlich „von den Socken“. Schon der bekannte Lehmpastor und Ehrenbürger der Stadt Bad Sobernheim, Emanuel Felke, hatte seinen Patienten das Barfußlaufen empfohlen.

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

-Anzeige-

Kirner Brauerei stellte neues dunkles Landbier vor KIRN. KIRN. Pünktlich zum „Tag des Bieres“ präsentierte die Kirner Brauerei am Montag ein neues Produkt. Nach dem großen Erfolg seit der Entwicklung des Landbierbrotes im letzten Jahr wurde jetzt für alle Dunkelbierliebhaber ein dunkles Landbier kreiert. Bei der Vorstellung des Bieres waren 200 Clubmitglieder der Brauerei anwesend. Sie konnten die verschiedenen Produkte kostenlos probieren. Natürlich floss besonders das

auch die Rezeptur für diese Sorte überarbeitet. „Mit der veränderten Rezeptur gehen wir auf die Kundenwünsche ein und präsentieren nun ein Biermischgetränk mit zeitgemäßem Geschmack in kultiger Verpackung“, so Peter Dietz.

Landbier in Strömen. Gleichzeitig stellte Geschäftsführer Peter Dietz (Foto) noch eine Neuerung vor. Das bisherige „CoolAmix“ wurde durch das neue „Kirner Cola Bier“ ersetzt. Neben dem neuen Namen wurde

Für die Verpflegung bei der Vo r s t e l l u n g d e r B i e r e i m Brauereihof sorgte die Bäckerei Wentz aus Bundenbach und Klaus Nieding von der Meddersheimer „Wildkammer“. pdw - Foto: M.Wolf

Das neue Cola-Bier und auch das Kirner Radler werden künftig neben den Longneck-Flaschen auch in den beliebten „StubiFlaschen“ angeboten.

Der Leiter der Tourismusabteilung, Ralf Schneberger, prophezeit, dass bei der 3 500 Meter langen Tour eine wahre Flut von Glückshormonen freigesetzt werde, wenn man „unten ohne“ unterwegs sei. Besucher sollten für ihre Tour 90 Minuten einplanen. Der Barfußpfad ist täglich von 9 bis 20 Uhr und in der Ferienzeit bis circa 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 3,50€, Kinder und Jugendliche zahlen 2€. We i t e r e I n f o s u n t e r w w w. bad-sobernheim.de pdw

TERMINE

Förderverein Meddersheim MEDDERSHEIM. Der Förderverein der evangelischen Martinskirche lädt zu seine Mitgliederversammlung am Donnerstag, 26. April um 20 Uhr in das evangelische Gemeindehaus ein. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

TC „Grün-Weiß“ ODERNHEIM. Die Mitgliederversammlung des TC „Grün-Weiß“ findet am Mittwoch, 2. Mai um 19 Uhr im Clubheim statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

VfL Nußbaum NUSSBAUM. Zu einer außerordentlichen Generalversammlung lädt der VfL seine Mitglieder am Freitag, 27. April um 19.30 Uhr in das Clubheim ein. Auf der Tagesordnung steht die Wahl des 2. Vorsitzenden und des Ersten Kassierers. pdw

Heimat- und Kulturverein LANGENTHAL. Die Jahreshauptversammlung des Heimatund Kulturvereins findet am Mittwoch, 2. Mai um 19.30 Uhr im Gemeindehaus statt. Auf der Tagesordnung steht die Neuwahl des Vorstandes. pdw

Gemeinschaftsübung der Feuerwehren BAD SOBERNHEIM. Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Sobernheim, Kirschroth und M e d d e r s h e i m t r e ff e n s i c h am Freitag, 27.April zu einer Gemeinschaftsübung bei der Firma Hay.

Tr e ff p u n k t i s t u m 1 9 U h r das Gerätehaus in Bad Sobernheim. Die Zug- und Gruppenführer treffen sich zur Übungsbesprechung am Donnerstag, 26. April um 20 Uhr im Feuerwehrhaus. red


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

VG BME & Region Seite 7

Trinkwassernotstand war Übungsszenario KREIS KH. Zu einer Übung traf sich am Freitag und Samstag der Krisenstab der Kreisverwaltung. Szenario dieser Stabsübung war ein anhaltender Trinkwassernotstand in einem Teilbereich des Landkreises. Zum Krisenstab der Kreisverwaltung zählen der Verwaltungsstab und die Koordinierungsstelle Katastrophenschutz. Unter der Leitung von Jörg Beckmann von der Landesfeuerwehr- und

Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz wurde der Fall von Trinkwasserknappheit geprobt. Welche Maßnahmen müssen getroffen werden, um diese Lage über mehrere Tage hinweg zu überbrücken? Landrat Franz Josef Diel und die Amtsleiter der Kreisverwaltung informierten die Bevölkerung, stellten d i e Wa s s e r v e r s o r g u n g f ü r medizinische Einrichtungen

sicher und versuchten, soweit möglich, das öffentliche Leben im Landkreis aufrechtzuerhalten. Neben den Amtsleitern aller Ämter der Kreisverwaltung waren alle Hilfsorganisationen der Katastrophenschutzeinheiten des Kreises beteiligt. Darüber hinaus waren auch die Polizei und die Bundeswehr anwesend Die Amtsleiter der Ordnungsbehörden aus d e n Ve r b a n d s g e m e i n d e n

Anzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:59

-Anzeige-

Langenlonsheim, Rüdesheim und Stromberg stellten ihre Forderungen aus den Gemeinden. Der Werkleiter des Wasserzweckverbandes Trollmühle unterstützte die Einsatzübung mit fachlichen Kenntnissen. Das kurze Fazit der Übung war bei allen Beteiligten gleich: Es ist wichtig, sich mit entsprechenden Lagen im Vorfeld zu beschäftigen. red

Zweites Waldfest am Schmittenstollen

Zwei Roller brannten BAD MÜNSTER AM STEIN. Zwei brennende Roller sorgten am letzten Mittwoch für einen zweistündigen Feuerwehreinsatz in der Berliner Straße. Gegen 21.54 Uhr stellten Anwohner den Brand in einem Hinterhof fest.

Der Keller und das Treppenhaus des Wohnhauses, vor dem die Roller parkten, waren so stark verraucht, dass diese durch die Feuerwehr belüftet werden mussten. Der Rettungsdienst betreute die Bewohner des Hauses, da diese während des Einsatzes das Gebäude Die eingetroffenen Einsatzkräfte verlassen mussten. f a n d e n z w e i i m Vo l l b r a n d Insgesamt waren 16 Feuerwehrkräfte im Einsatz. stehende Motorroller vor. Die Roller wurden gelöscht und die Die Brandursache ist noch Werbung Anzeigenberaterin MCB 50-1_Layout 1 17.10.2011 17:52 Seite 1 Einsatzstelle ausgeleuchtet. unklar. red/pdw

Gemeinderat trifft sich

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenverkauf ( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

TRAISEN. Zu seiner nächsten Sitzung trifft sich der Gemeinderat am Dienstag, 8. Mai um 20 Uhr im Gemeindehaus. Der Rat befasst sich unter anderem mit der zweiten Nachtragshaushaltssatzung und dem ersten Nachtragshaushaltsplan 2012. red

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr

FEILBINGERT. Mit dem 2. Waldfest unter dem Motto „Wald, Wild, Wein“ am Besucherbergwerk Schmittenstollen am Sonntag, 29.April ab 11 Uhr wird nicht nur die diesjährige Besuchersaison eröffnet, sondern für die Jägerschaft auch die Jagd auf den Rehbock, die traditionell am 1.Mai beginnt. Nach der Begrüßung durch die Jagdhornbläser, wird der Jagdpächter und Wildbretbeauftragte Werner Ingebrand Wildspezialitäten aus heimischer Jagd anbieten.

Boris Beuscher führt vor, wie man mit der Kettensäge Tierfiguren aus Holz schnitzt. Das Waldfest soll aber laut dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Bad Kreuznach Klaus Nieding und Bergwerksbetreiber Matthias Harke auch dazu dienen, Verständnis für die Abläufe der Natur in Wald und Feld und die Aufgaben der Jagd zu entwickeln. N atürl i ch gi bt es bei dem Waldfest auch stollengekühltes Heimatbier, hervorragende Naheweine, frische Maibowle und vieles mehr. red

Narren Freunde suchen Tänzerinnen und Tänzer NORHEIM. Die Tanzgruppen des NFN Narren Freunde Norheim beginnen ab sofort wieder ihr Training. Neue Tänzerinnen und Tänzer für Garde- und Showtanz

sind herzlich willkommen. Für jedes Alter gibt es eine passende Gruppe. Bei Interesse wenden Sie sich an Melanie Wetzmüller ( 0160 – 97341287. red


SEITE 8 - VG Lalo & VG Stromberg

Stromberger VG-Haushalt im zweiten Anlauf beschlossen VG STROMBERG. Einstimmig wurde am Donnerstag der Haushalt 2012 für die Verbandsgemeinde Stromberg von den Ratsmitgliedern verabschiedet. Wie die SPD-Fraktion in einer Pressemeldung mitteilte, konnte man von einer solchen Einmütigkeit i m Vo r f e l d d e r z w e i t e n Haushaltsberatung jedoch nicht ausgehen. „Nachdem die CDU sich bei der ersten Beratung vor gut 4 Wochen noch vehement gegen den Haushaltsentwurf ausgesprochen und nach einer Sitzungsunterbrechung auch dem Kompromissvorschlag von SPD und Bürgermeisterin Anke Denker nicht zugestimmt hatte, wurde exakt dieser Haushaltskompromiss nun in der Sitzung am Donnerstag ohne

weitere Beratung verabschiedet. Schon damals sprach die SPD von einer Verweigerungshaltung der CDU-Mehrheitsfraktion und sieht sich mit der geräuschlosen Verabschiedung vom Donnerstag in ihrer Auffassung auch bestätigt“, teilte die SPD mit. Gert Keuser, Fraktionssprecher der SPD: „Unter lösungsorientiertem politischem Handeln verstehe ich etwas anderes. Verdrossenheit an und für die Politik entsteht nicht nur durch Berufspolitiker, sondern auch durch solche Beispiele auf kommunaler Ebene. Diese Entscheidung hätte bereits vor einem Monat getroffen werden und die Verwaltung sich anderen Themen zuwenden können.“ red

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Betrunkener Fahrer (18) flüchtete vor Polizei SCHWEPPENHAUSEN. Vor der Polizei versuchte ein 18-jähriger Autofahrer am Samstag gegen 3.10 Uhr. In seinem Ford befuhr der junge Mann die Naheweinstraße, als er aufgrund seiner Fahrweise mit quietschenden Reifen einer zufälligen Polizeistreife auffiel. Als diese ihn kontrollierten

werden die Jubilare und ihre Partner bei einem 3-Gang-Menü in der „Hilberschemer Stubb“ verwöhnt. Der Reinerlös dieser Aktion ist für Dr. Martin Ibeh zur Unterstützung des Vereins „Beginn e.V.“ bestimmt. Um besser planen zu können, wird um Anmeldung bis 28. April gebeten. ( 06707 - 961002. red

Schnitzelessen für guten Zweck GULDENTAL. Zum Schnitzelessen lädt wieder der Pfarrgemeinderat St. Martin ein. Das Essen findet am Sonntag, 6. Mai ab 11.30 Uhr in der „Hilberschemer Stubb“ statt. Mit diesem Projekt soll wieder die anstehende Kirchenrenovierung der Pfarrkirche St. Martin in Guldental und die Andheri-Hilfe in Bonn unterstützt werden. Vi e l e M e s s d i e n e r a u s d e r

Pfarreiengemeinschaft Guldenbachtal – Langenlonsheim sind Botschafter für mehr Menschlichkeit. Sie setzen sich über die Andheri-Hilfe für blinde Menschen in Bangladesch ein. Anmeldungen für das Schnitzelessen (verschiedene Variationen mit Pommes und Salat) nimmt Georg Wagner entgegen. ( 06707 – 961002. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

-Anzeige-

Dr. Paint

Morgens gebracht - Abends gemacht

reparaturlackierung kratzer und dellen smart-repair

volker retterath

55595 Hüffelsheim

Jubelkommunion GULDENTAL. Der Pfarrgemeinderat St. Martin Guldental lädt alle Jubilare, die 1952, 1962 oder 1987 in der jetzigen Pfarreiengemeinschaft Guldenbachtal – Langenlonsheim zur Erstkommunion gegangen sind, herzlich zum gemeinsamen Gottesdienst am Samstag, 5.Mai um 18.30 Uhr in die Pfarrkirche St. Martin ein. Im Anschluss an den Gottesdienst

wollten, versuchte er zu flüchten. Bei der kurzen und erfolglosen Flucht beschädigte der Mann zwei Blumenkübel. Es entstand ein Schaden von 200 Euro. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet . pdw

( 0170 - 243 274 1 volker.retterath@gmx.de

Eröffnung Freibad LANGENLONSHEIM. Am Bis zum 30. April können noch Freitag, 27. April wird um 14 vergünstigte Saisondauerkarten Uhr die neue Badesaison im bei der VG-Verwaltung erworben Freibad eröffnet. An diesem werden. Infos unter www.freibadNachmittag ist der frei. lalo.de Werbung Inhaber WolfEintritt 2-spaltig_Layout 1 17.10.2011 18:06 Seite 1pdw

NAHE-NEWS Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Frauenfrühstück

Seibersbacher Dorfschelle

WALDLAUBERSHEIM. „Der schmale Weg zu Gott“ ist Thema des nächsten Frauenfrühstücks am Donnerstag, 3. Mai um 9 Uhr im Gemeindezentrum. Als Gast wird Marlene Rein erwartet. Anmeldungen nimmt Monika Benthin entgegen. ( 06707 – 346. pdw

SEIBERSBACH. Die Generalversammlung der „Seibersbacher Dorfschelle“ findet am Freitag, 4. Mai um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen des Vorstandes. pdw


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

WeinWanderWochenende Seite9

1. WeinWanderWochenende in Langenlonsheim – Winzer feiern Fest ihrer Naheweinkönigin Carolin II LANGENLONSHEIM. Gemeinsam mit den regionalen Weinwerbungen lädt das D e u t s c h e We i n i n s t i t u t a m Samstag, 28. und Sonntag, 29. April zum deutschlandweiten WeinWanderWochenende ein. Den Wanderfreunden werden an diesen Tagen vielfältige Möglichkeiten geboten, ihr Hobby mit abwechslungsreichen Weinerlebnissen zu verbinden und die deutschen Weinanbaugebiete für sich neu zu entdecken. Umrahmt wird das Wochenende mit kulturellen und kulinarischen Highlights in den romantischen Weindörfern und Winzerhöfen entlang der Wanderrouten in ganz Deutschland. In Langenlonsheim findet ein ganz besondere Event statt. Die Gemeinde präsentiert ihr

Weinanbaugebiet an diesem Wochenende mit einem Fest rund um die Naheweinkönigin Carolin II. Begonnen wird am Samstag ab 13 Uhr mit einer Wanderung durch die Langenlonsheimer Spitzenlagen (Weinprobierpass 7 €/Person inklusive Weinen). 15 einheimische Winzer bieten an verschiedenen Stationen entlang des circa 5,2 km langen Weges ihre Weine zur Verkostung an. Ab 18 Uhr am Samstag startet auf dem Kelterplatz dann das Fest zu Ehren der Langenlonsheimer Naheweinkönigin. Am Sonntag wird die Lagenwanderung ab 11 Uhr angeboten. Um 14 Uhr wird der neue Pavillon „Am Naheblick“ offiziell eröffnet. Treffpunkt für die Wanderungen ist am Start des Weinwanderweges in der Waldstrasse. red

Programm Samstag 28. April 2012 13 Uhr - 18 Uhr: Lagenwanderung Weinwandern durch die Langenlonsheimer Spitzenlagen Löhrer Berg, Rothenberg und Königsschild mit Verkostung von Lagenweinen der ortsansässigen Winzern. ab 18 Uhr: Fest der Naheweinkönigin Carolin II Auf dem „Kelterplatz" in den Weinbergen. Begleitet von Live Musik mit den „Lalo Wine Street Ramblers“, großes Weinangebot aus den Weinlagen, sowie Deftiges von der Landmetzgerei Dobroschke. 19 Uhr: Ansprache & Ehrungen 22 Uhr: Verlosung von Weinlagen-Paketen Sontag 29. April 2012 11 Uhr - 18 Uhr: Lagenwanderung mit Verkostung 14 Uhr: Offizielle Einweihung des Pavillons am Naheblick 18 Uhr: Verlosung von Weinlagen-Paketen Weinwanderweg Treffpunkt: Startpunkt des Weinwanderweges ist am Ende der Waldstraße in Langenlonsheim Dauer: circa 2 Stunden Distanz: circa 5,2 Kilometer

www.weingut-klumb.de

-Anzeige-

Zum WeinWanderWochenende und dem Fest der Naheweinkönigin Carolin II wünschen wir Ihnen erholsame Stunden und viel Spaß! Gemeindeverwaltung Langenlonsheim Ortsbürgermeister Michael Cyfka und Beigeordnete

www. weinwandern-langenlonsheim.de

Wittkowski Langenlonsheim

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim WeinWanderWochenende und dem Fest der Naheweinkönigin Carolin II. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 8.00 Uhr - 20.00 Uhr

Naheweinstraße 241 * 55450 Langenlonsheim Tel. 0 67 04 - 31 55 * Fax 0 67 04 - 959 281

Wir begrüßen Sie herzlich zum WeinWanderWochenende und dem Fest für unsere Tochter, der amtierenden Naheweinkönigin Carolin II.

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Das Nahe-NewsTeam wünscht allen Besuchern viel Spaß beim WeinWanderWochenende!


SEITE 10 - VG Rüdesheim

TERMINE Freunde der

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

TuS Vorsitz: Immig folgt Hartmann

Feuerwehr GUTENBERG. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins „Freunde der Feuerwehr“ findet am Freitag, 27. April um 19 Uhr im Feuerwehrhaus statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. pdw

Weizenbierfest GUTENBERG. Zum traditionellen Weizenbierfest lädt der „Gutenberger Weizenbierclub“ am Dienstag, 1. Mai ab 11 Uhr auf den Dorfmittelpunkt ein. pdw

Gesangverein Harmonie HARGESHEIM. Anlässlich des 125. Geburtstages des Gesangverein Harmonie findet am Samstag, 28. April ein Festkonzert mit befreundeten Vereinen im evangelischen Gemeindehaus statt. Der Eintritt ist frei. pdw

TuS Roxheim ROXHEIM. Am Freitag, 27. April findet um 20 Uhr im Sportheim die Jahreshauptversammlung des TuS statt. Untere anderem wählen die Mitglieder an diesem Abend einen neuen Vorstand. pdw

Sponheimer Carnevalverein SPONHEIM. Zu ihrer Jahreshauptversammlung treffen sich die Mitglieder des Sponheimer Carnevalvereins am Samstag, 28. April um 20 Uhr in der Grafenberghalle. Neben einer Satzungsänderung stehen auch Teilneuwahlen des Vorstandes an. pdw

Redaktionsschluss Montags 10 Uhr

Auch der ehemalige Vorsitzende Jürgen Hartmann (re.) wurde geehrt.

Der neue TuS-Vorsitzende: Michael Immig.

WALDBÖCKELHEIM. Der TuS hat einen neuen Vorsitzenden. Nach zehn Jahren stand Jürgen Hartmann für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung. Dies kündigte er bereits bei seiner letzten Wahl vor zwei Jahren den Mitgliedern an.

seit 50 Jahren dem TuS an. Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft erhielt Stefan Mörsfelder. Für 25 Jahre TuS-Zugehörigkeit wurde Claudia Wolf ausgezeichnet.

Als Nachfolger von Hartmann wurde einstimmig Michael Immig gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Kay Schmidt mit 35 Ja-Stimmen gewählt. Zwölf stimmten gegen ihn und elf enthielten sich. Als Kassierer

wurde Volker Andrae bestätigt. Als Schriftführerin ist weiterhin Bärbel Karsch zuständig. Als Beisitzer gehören dem Vorstand Norma Lange, Gaby Andrae, Heinz Sauer und Jens Lehnhoff an. Vor den Wahlen ehrte der s c h e i d e n d e Vo r s i t z e n d e Hartmann noch langjährige Mitglieder. Seit 80 Jahren ist Adolf Wickert schon Mitglied beim TuS. Für diese Treue nahm er eine Urkunde und ein Weinpräsent entgegen. Willi Kost und Manfred Pitzer gehören

Eine besondere Ehrung nahm Vorsitzender Jürgen Hartmann vom Südwestdeutschen Fußballverband entgegen. Für sein Engagement überreichte ihm Otfried Seefeld vom Sportkreis Bad Kreuznach die silberne Ehrennadel des Verbandes. pdw

Stefan Boxler kümmert sich um neue Mitglieder WALDBÖCKERLHEIM. Bei der jüngsten Kreismitgliederversammlung von Bündis 90/Die Grünen wurde der Diplom-Wirtschaftsingenieur Stefan Boxler (Foto) in den geschäftsführenden Vorstand des Kreisverbandes gewählt. Er wird sich künftig um die Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung im Kreisverband kümmern. D e m Vo r s t a n d g e h ö r e n weiterhin an: Andreas Pilarski (Vorstandssprecher), Sabine Pütz (Schriftführerin) und Claus Antes (Schatzmeister).

Carsten Zahn, der auch künftig die Interessen der Grünen im Stadtrat von Bad Kreuznach vertreten wird, ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Für den am 12. Mai stattfindenden Landesparteitag wurden folgende Delegierten des Kreisverbandes Bad Kreuznach gewählt: Stefan Boxler, Gerlinde Huppert-Pilarski, Elke Kiltz, Volker Kohrs, Ludger Nuphaus, A ndreas P i l ar ski, G ünt her Sichau, Carsten und Monika Zahn. Ersatzdelegierte sind: Claus Antes und Michael Henke. pdw/red

Gemeinderat

Baggewackler

Versammlung

BOCKENAU. Die nächste

BOCKENAU. Die Neuwahlen

SPONHEIM. Am Freitag, 4.

Sitzung des Gemeinderates

des Vorstandes stehen auf

Mai findet um 19.30 Uhr die

findet am Freitag, 27. April um

der Tagesordnung bei der

Mitgliederversammlung des

20 Uhr im Rathaus statt. Der Rat

Generalversammlung der

Ve r s c h ö n e r u n g s v e r e i n s i n

befasst sich unter anderem mit

„Baggewackler Bockenau“ am

der Grafenberghalle statt. Auf

Bebauungsplanänderungen

Freitag, 4. Mai um 20 Uhr im

der Tagesordnung stehen die

pdw

Gasthaus Dockendorff. pdw

Berichte des Vorstandes.

pdw


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Idar-Oberstein Seite 11

Stadt erwirbt 100 Art deco-Objekte für Dauerausstellung IDAR-OBERSTEIN. Mehr als 100 Objekte aus der Art déco-Kollektion von Jakob Bengel konnte die Stadt IdarOberstein mit Unterstützung der Stiftung „Rheinland-Pfalz für Kultur“ erwerben. Sie bilden die Grundlage für eine neue Dauerausstellung über Mode- und Art déco-Schmuck im Denkmal Bengel. Oberbürgermeister B r u n o Z i m m e r, E d m u n d Elsen, Geschäftsführer der Kulturstiftung, und Wilhelm L i n d e m a n n , Vo r s t a n d s vorsitzender der Jakob-BengelStiftung, begutachteten vor wenigen Tagen die prachtvollen Neuerwerbungen. Das Industriedenkmal Bengel wird derzeit restauriert und zu einem industriellen Kulturdenkmal ausgebaut, das wichtige stadtgeschichtliche Funktionen in Idar-Oberstein erfüllen und darüber hinaus Leuchtturmfunktion im r e g i o n a l e n To u r i s m u s einnehmen soll. Zentraler Te i l d e s A u s b a u k o n z e p t s ist die Einrichtung einer Dauerausstellung zur Geschichte des Modeschmucks, die in Deutschland einmalig sein wird. Die frühere Uhrketten- und Bijouteriewarenfabrik Jakob Bengel war in den 1930er Jahren ein bedeutender Hersteller von

Art déco-Schmuck, was durch zwei Publikationen und eine Vielzahl von Ausstellungen eindrucksvoll belegt werden konnte. „Insofern muss in der künftigen Dauerausstellung die Darstellung der Bengelschen Art déco-Kollektion einen zentralen Stellenwert haben“, so Edmund Elsen. Das Ziel des geförderten Ankaufprojekts war die finanzielle Unterstützung der Beschaffung einer solchen Sammlung zu marktüblichen Preisen. Dieses Vorhaben konnte jetzt in vollem Umfang realisiert werden. Wilhelm Lindemann und Dr. Christianne WeberStöber, Leiterin des Deutschen Goldschmiedehauses Hanau und ausgewiesene Expertin

Metal- und Deathcore-Nacht

IDAR-OBERSTEIN. Am Samstag, 28. April veranstaltet der Jugendtreff am Markt um 20 Uhr unter dem Titel „Mosh am Markt – Vol. II“ eine Metal- und Deathcore-Nacht mit den Bands Breathing While Buried, Into Depths, Arise From The Fallen, Lost Without Direction und The Eternal Story (Foto). Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro. red/ Foto: Veranstalter

für Bengel-Schmuck, hatten den Markt sondiert und waren vor allem in England fündig geworden. „Dort war nach dem 2. Weltkrieg der größte Markt für den Bengel-Schmuck, daher gibt es dort auch heute noch ein relativ großes Angebot zu angemessenen Preisen“, so Lindemann. Die Echtheit jedes Stückes wurde von Dr. WeberStöber als Sachverständige geprüft. Nach Verwirklichung des Ankaufprojektes verfügt das Industriedenkmal nunmehr über eine Bengelsche Art décoKollektion von insgesamt 105 Objekten, die mit der vorhandenen Sammlung von historischem Bengel-Schmuck Grundlage der Dauerausstellung aber auch wechselnder Ausstellungen sein

können. Außerdem wurden auch noch drei historische StrassObjekte erworben, die ebenfalls eine wichtige Funktion in der Dauerausstellung einnehmen werden. Sie sollen die frühere Bedeutung des Modeschmucks vermitteln, denn dessen Geschichte beginnt mit StrassModeschmuck. Dieser wurde früher auch von großen StilIkonen getragen. So ziert eines der erworbenen Objekte auf einem Reklameplakat den Hals der Hollywood-Diva Elisabeth Taylor. „Das alles gehört hierher nach Idar-Oberstein, denn im BengelDenkmal soll gezeigt werden, was hier einst produziert wurde“, unterstrich Edmund Elsen. Auch Oberbürgermeister Zimmer ist stolz auf die erworbenen Stücke. „Wir sind der Landesstiftung sehr dankbar für ihre Unterstützung. Ohne diese Förderung hätten wir den Ankauf nicht tätigen können“, erklärte der OB. Die repräsentative Sammlung soll jetzt natürlich schnellstmöglich der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ab 4. Juli sind die Neuerwerbungen im Rahmen des Ausstellungszyklus „IdarOberstein schmückt sich“ im Industriedenkmal Bengel zu sehen. red - Foto: Stadt

Maifeuer sind keine Müllhalden IDAR-OBERSTEIN. In der kommenden Woche lodern in fast allen Idar-Obersteiner Stadtteilen wieder die traditionellen M a i fe u e r. A n d e n m e i s te n Standorten sorgen Vereine und private Gruppierungen mit Speise- und Getränkeständen für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher. Auch die Stadtverwaltung begrüßt die Veranstaltungen, die besonders für Kinder ein Erlebnis sind. Sorge bereitet der Stadt allerdings, dass die aufgetürmten Scheiterhaufen immer wieder zur illegalen Müllentsorgung missbraucht werden. Verantwortungslose Mitbürger nutzen vermeintlich unbeobachtete Augenblicke und laden ihren Unrat an

den Feuerstellen ab. Die Beseitigung dieses Abfalls kostet die Stadt jedes Jahr mehrere Tausend Euro. Das städtische Ordnungsamt wird daher die Kontrollen an den bekannten Plätzen verstärken. Unterstützt wird es dabei von Paten der Feuerstellen, die die Anlieferungen ebenfalls unter Beobachtung halten. Die Maifeuer sind mit der Feuerwehr abgestimmt und werden nur an den traditionellen Standorten toleriert. Die Anlegung weiterer Feuerstellen, auch auf Privatgrundstücken, muss insbesondere aus Gründen des Umweltschutzes u n d z u r Ve r m e i d u n g v o n Gesundheitsgefahren untersagt werden. red


SEITE 12 - Region 

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Sohn erschoss Mutter

WÖRRSTADT. Ein Tötungsdelikt erschüttert die rheinhessische Stadt. Am letzten Freitag wurde eine 77-jährige Frau in ihrem Anwesen erschossen. Als dringend tatverdächtig gilt ihr 48-jähriger Sohn, der zusammen mit seiner Mutter allein in dem Haus lebte. Gegen 19 Uhr wurde der Polizei ein Vorfall in einem Anwesen gemeldet. Vo r O r t w u r d e v o n d e r Polizeistreife festgestellt, dass die 77-jährige Bewohnerin tot ist.

Der ebenfalls anwesende Sohn konnte nur unklare Angaben zur Sache machen. N a c h s e i n e r Ve r n e h m u n g u n d d e r Vo r f ü h r u n g b e i m Ermittlungsrichter wurde der 48-jährige am Samstag in die Justizvollzugsanstalt nach Rohrbach gebracht. „Über die genauen Hintergründe, die zur Tat führten, können derzeit noch keine Angaben gemacht werden“, teilte Polizei-Pressesprecher Rene Nauheimer mit. pdw

Diese Meldung bekamen unsere Newsletter-Abonennten vorab mitgeteilt! -Anzeige-

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! Über 100 Jahre

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Maiwanderung

Festival

FREI-LAUBERSHEIM. Zur Maiwanderung lädt der Spiel- und Unterhaltungsverein am Dienstag, 1. Mai ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Wambertusplatz. Für Marschverpflegung ist gesorgt. Nach der Wanderung findet ein gemütliches Beisammensein auf der Waldbühne statt. Auch NichtWanderer sind dort ab 14.30 Uhr willkommen. red

MEISENHEIM. Am Samstag, 28.April um 20 Uhr gastiert das „Synenergy Duo“ im „Haus der Begegnung“ im Rahmen des Gitarrenland-Festivals. Susan Weinert (akustische Gitarre) und Martin Weinert (Kontrabass) präsentieren eine geballte Ladung Virtuosität gepaart mit der Kraft der Intuition. Karten : 12€, ermäßigt 6€ gibt es unter ( 06753 - 2207. red

Wandern, wo der Wein wächst REGION. Wandern, wo der Wein wächst und ihn dazu auch noch genießen - dazu laden am „WeinWanderWochenende“ vom 28.- 29. April 2012 über 150 Veranstaltungen in die deutschen Weinregionen ein. Auch im vierten Jahr der Veranstaltung gibt es wieder ein breites Angebot der Gebiete. Von kulinarischen Weinerlebniswanderungen, über Weinlagen-Touren bis h i n z u e i n e r We i n g e i s t e r Wanderung mit mystischen Geschichten und Fackelzug. Viele Wanderungen werden auch unter der fachkundigen Leitung von Kultur- und Weinbotschaftern durchgeführt. In Kombination mit kleinen We i n v e r k o s t u n g e n f ü h r e n sie die Gäste beispielsweise

auf die Spuren der Römer oder durch die geologische Vielfalt der Regionen. An der Nahe gibt es ein vielfältiges Programm zu entdecken. Von der geführten Geo-Wein-Tour, über Genusswandern auf dem Panoramaweg bis hin zum Hoffest, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Alle Highlights der Region auf einem Blick finden Sie unter www.weinland-nahe. de. Gerne erhalten Sie auch die Broschüre zur Aktion-kostenfrei. Mail an info@weinland-nahe.de genügt. Für viele Wanderungen sind die Teilnehmerzahlen übrigens begrenzt oder Anmeldungen erforderlich. Es lohnt also, sich frühzeitig zu informieren, um nichts zu verpassen. red

Fotowettbewerb „Mein Naturpark 2012“ R E G I O N . D e r Ve r b a n d Deutscher Naturparke und die Naturparke Deutschland laden Amateur- und Profi-Fotografen herzlich zur Teilnahme am diesjährigen Fotowettbewerb „Mein Naturpark!“ ein. Gesucht werden wieder ausdrucksstarke Motive aus allen Naturparken Deutschlands – aufgenommen aus der ganz persönlichen Perspektive der Besucher. Der Wettbewerb 2012 läuft von April bis Oktober 2012. Die schönsten Motive werden von den Nutzern des Portals bewertet und die Siegerfotos mit attraktiven Gewinnen wie einer Fahrt im Heißluftballon „Mein Naturpark!“, Fotoservice-Gutscheinen eines Discounters oder einem Band der Buchreihe „Natur erleben“ prämiert.

Zielsetzung des Fotowettbewerbs „Mein Naturpark 2012!“ ist es wieder, die einzigartige Vielfalt und Schönheit unserer heimatlichen Naturlandschaften aufzuzeigen und die Naturparke mit ihren verschiedenen Facetten einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Alle Bilder d e s We t t b e w e r b s w e r d e n deshalb auf dem eigens dafür eingerichteten Internetportal w w w. n a t u r p a r k f o t o s . d e veröffentlicht. Die 100 besten Bilder des Wettbewerbs werden monatlich von den Besuchern des Portals gewählt. Aus diesen Top 100 wählt eine dreiköpfige Jury jeden Monat die 10 Besten aus. Weitere Infos finden Sie unter www.soonwald-nahe.de red

Jahreskonzert der Feuerwehrkapelle RHAUNEN. Das Jahreskonzert der Feuerwehrkapelle Rhaunen findet am Samstag, 5. Mai um 20 Uhr in der Idarwaldhalle statt. Die Gäste werden unter anderem bekannte Melodien von Peter Maffay und Marius Müller-

Westernhagen an diesem Abend hören. Aber auch Musikliebhaber von Marschmusik und volkstümlicher Blasmusik werden auf ihre Kosten kommen. pdw


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Region Seite 13

„Neue GEMA-Pläne sind das Aus für Vereinsveranstaltungen“ REGION. Eine neue Gebührenverordnung plant die „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“ (GEMA). Davon betroffen sind vor allem die Großveranstaltungen, denn sie müssten künftig viel mehr zahlen als bisher. Nutznießer wären kleinere Veranstaltungen, sie könnten künftig einiges einsparen. In der Musikszene und gerade in den Vereinen geht deshalb

die Angst um. „Wenn das so kommt, werden es viele Vereine nicht mehr schaffen Veranstaltungen in gewohnter Manier durchzuführen", sagt Jeremy D. Frei, der Präsident des Deutschen Laienspielverbandes ( D E L AV ) . F r e i i s t a u c h Vorsitzender der Tanzgruppe „LSG – Die Chaote“. „Allein bei der Ausrichtung unserer jährlichen Veranstaltungen wie das rheinhessische Showtanzturnier, Fastnacht oder

Dauerausstellung zu Naturpark-Themen eröffnet

SIMMERN. In der Tourist-Info im Simmerner Schloss, die auch als Infostelle des Naturparks Soonwald-Nahe dient, wurde eine Dauerausstellung zu Naturpark-Themen eröffnet. Bürgermeister Manfred Faust begutachtete gemeinsam mit den Naturpark-Geschäftsführern Jürgen Frank (Simmern) und Marco Rohr (Bad Kreuznach) die Exponate. „Ich freue mich, dass wir nun Einheimischen und Gästen neue Anregungen geben können, unseren Naturpark in allen Facetten kennen zu lernen", zog Bürgermeister Faust ein erstes positives Resümee. In modernen Ausstellungsmodulen des Innenarchitekten Peter Kneip werden die Themen Orchideenwiesen, Tr i n k w a s s e r, G e o l o g i e , Burgen, Gerberhandwerk und Niederwald auf Bannern und mit Exponaten aufbereitet. Zu

jedem Modul wurde eine kurze Broschüre erarbeitet, die auf einer Karte veranschaulicht, wo im Naturpark Soonwald-Nahe die Themen vor Ort vertieft werden können. Hörstationen mit populärwissenschaftlichen Erläuterungen und Geschichten für Kinder ergänzen das Angebot. Die inhaltliche Aufbereitung steuerten Fachleute aus der Region bei. Für die Finanzierung konnte über die LAG Hunsrück ein EU-Zuschuss gewonnen werden. Die Ausstellung wird in den nächsten Monaten durch weitere Themen in der Naturpark-Infostelle Schloss Wa r t e n s t e i n a u s g e b a u t . Durch die standardisierten Ausstellungsmodule können künftig Themenblöcke zwischen Infostellen ausgetauscht werden, so dass es vor Ort immer wieder Neues zu entdecken gibt. red

www.nahe-news.de Die elektronische Wochenzeitung im Zeitungsformat

auch das Guggemusikfestival würden bei uns jährliche Gebührenerhöhungen von bis zu 600 Prozent ins Haus stehen“. Die elf bisherigen Gebührenstufen will die Gema künftig in zwei Stufen zusammenfassen. Vieles soll einfacher und billiger werden, etwa kleine Feste und kleine Tanzveranstaltungen, argumentiert die GEMA. Doch bei größeren Veranstaltungen erhöhen sich die GEMAGebühren drastisch. „Den

GEMA-Verantwortlichen ist scheinbar jedes Augenmaß verloren gegangen", empört sich Jeremy D. Frei. Die finanziellen Summen für die GEMA könnten die Vereine erst gar nicht verdienen. „Hier müssen die Verbände und Vereine mit ihren Mitgliedern und die Besucher alle an einem Strang ziehen, dass die Politik so etwas nicht zulässt, ansonsten leben wir bald in einer kulturellen Wüste!", so Frei. pdw/red

Bewerben für die „Sterne des Sports“ REGION. Die „Sterne des Sports“ starten in die nächste Runde und auch 2012 möchte die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück eG durch die wiederholte Ausschreibung des Wettbewerbs die regionale Vereinsarbeit würdigen. So haben die Vereine auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich im Rahmen der gemeinsamen Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Volks- und Raiffeisenbanken zu bewerben und damit Chancen auf den Gewinn von einem der begehrten Sterne sowie der damit verbundenen attraktiven Geldpreise zu bekommen. Im Blickpunkt des Wettbewerbs steht dabei vor allem die Unterstützung und Würdigung des hohen sozialen und gesellschaftlichen Engagements

-Anzeige-

der Vereine und ihrer zahlreichen ehrenamtlichen Trainer und Helfer. Interessierte Vereine können sich mit Projekten aus den Bereichen Kinder und Jugend, Gesundheit und Prävention, Integration, Senioren, Familie, Gleichstellung von Männern und Frauen, Klimaund Umweltschutz, Ehrenamtsförderung, Leistungsmotivation o d e r Ve r e i n s m a n a g e m e n t bewerben. Die Bewerbungsunterlagen können angefordert werden durch Mail an marketing@voba-rnh.de oder telefonisch unter ( 0671 - 378241. Einsendeschluss für die ausgefüllten Bewerbungsunterlagen ist der 20.August 2012. Weitere Infos unter www. VOBA-RNH.de. red

Flughafen hat neue Pressesprecherin FLUGHAFEN HAHN. Neue Pressesprecherin des Flughafen Hahn ist Bianca Waters. Sie folgt auf Maria Horbert, die die Leitung des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit und Social Media übernimmt. Die 41-jährige DiplomSportlehrerin mit Schwerpunkt Publizistik arbeitete in den vergangenen 15 Jahren als freie Journalistin und Moderatorin. Sie war für den privaten Hörfunksender RPR

und zuletzt für den öffentlichrechtlichen Sender SWR tätig. Im SWR-Regionalbüro in TrabenTrarbach war sie für die Bereiche Wirtschaft, Kultur und Sport zuständig. Die Entwicklung des Hunsrück-Flughafens hat Waters in all den Jahren als Redakteurin und Reporterin begleitet. Die gebürtige Moselanerin konnte bereits in den letzten Monaten als stellvertretende Pressesprecherin ihr neues Aufgabenfeld kennenlernen. red


SEITE 14 - Handwerk / Ratgeber



Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Metzger wollen sich für SooNahe-Marke einsetzen REGION. Die Metzgermeister an Nahe und Hunsrück arbeiten jetzt zusammen. Eine neue, starke Innung vertritt die Interessen der 32 qualifizierten Fleischerbetriebe in der Region, die künftig mit noch mehr regionaler Qualität in die Offensive gehen. Unter ihrem neuen Obermeister Reimund Schmidt (Rheinböllen) will sich das Handwerk nämlich deutlicher vom Discounter abgrenzen – mit selbst gemachten Wurstwaren, leckerem Fleischerimbiss und vielleicht auch bald SooNaheFleisch. Regionalität nämlich ist der große Trend. Und Trendsetter in der Region Nahe und Hunsrück ist die Regionalmarke SooNahe. Vorsitzender Dr. Rainer Lauf und Benno Rockenbach durften das Konzept auf der Jahresversammlung

konnte Dr. Lauf berichten. Es gäbe immer mehr zuverlässige regionale Lieferanten für Wild, Pute, Geflügel, Rind- und bald auch Schweinefleisch.

vorstellen und bekamen tatkräftige Unterstützung von Christian Beisiegel von einem Kreuznacher Großhandel, der schon seit einiger Zeit SooNaheRindfleisch vermarktet. Verunsicherte Verbraucher wollen Produkte kaufen mit regionalem Bezug und von den Menschen, denen sie

vertrauen. Diesen Trend erkennt nicht nur SooNahe-Verfechter Dr. Lauf, sondern auch der Landesinnungsmeister der Fleischer, Günter Schütz. Dabei müssten Fleischer nicht ihr ganzes Sortiment umstellen, sondern können auch einzelne Produkte als SooNahe vermarkten. „Auch die Landwirte machen mit“,

B e i d e r Ve r a r b e i t u n g u n d Ve r m a r k t u n g r e g i o n a l e r SooNahe-Produkte müssten die Fleischer aber gegenüber den Supermärkten klar im Vorteil sein, monierten einige Metzgermeister die SooNahe-Auslagen in Lebensmitteldiscountern. „Unsere Hauptzielgruppe ist das heimische Handwerk und die Erzeuger vor Ort. Wer das Produkt-Pflichtenheft erfüllt und die SooNahe-Marke dann überprüfen lässt und kauft, kann sein Produkt allerdings ganz selbstständig vermarkten. Und das tun manche halt auch über die Supermarkt-Theke. Von dort sei die Nachfrage enorm hoch, berichtet Dr. Lauf. red

Serie Teil 2: Vorsicht vor Zecken beim Spaziergang im Wald REGION. Die Borreliose kommt im Gegensatz zur FSME in ganz Deutschland vor und es gibt gegen sie derzeit keine vorbeugende Impfung. Die Verbreitung der Borreliose erstreckt sich außerdem über die ganze Nordhalbkugel und Australien. In Rheinland-Pfalz ist nach Angaben des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie davon auszugehen, dass jede dritte Zecke mit Borrelien infiziert ist. Man erwartet, dass nur etwa 10 Prozent der Stiche von infizierten Zecken auch zu einer Infektion führen, wobei wiederum nur ein geringer Anteil der Infektionen zu einer Erkrankung führt. Viele Zeckenstiche bleiben unbemerkt, weil die Zecke mit dem Stich eine Art örtliches Betäubungsmittel injiziert. Um genauere Informationen über die Häufigkeit von BorrelioseErkrankungen zu erhalten,

führte Rheinland-Pfalz als erstes der alten Bundesländer im Sommer des letzten Jahres eine Meldepflicht für Borreliose ein. Im Kreis Bad Kreuznach wurden seit dem 30.Juni 2011 dem Gesundheitsamt 186 BorrelioseFälle gemeldet. Schon der Urzeitmensch Ötzi war an Borreliose erkrankt, wie neueste Forschungen ergaben.

Wie können wir uns aber heute vor Zeckenstichen schützen? Einen gewissen Schutz bieten geschlossene Kleidung und zeckenabweisende Mittel. Dennoch sollte man nach jedem Aufenthalt im Freien den Körper nach Zecken absuchen. Bei Erwachsenen sitzen die Zecken, da sie vorwiegend in einer Höhe zwischen 50 –100 Zentimetern auf Gräsern und Sträuchern auf ihre Opfer warten, meist unterhalb der Gürtellinie, bei Kindern vor allem im Kopfbereich. Da Zecken auch länger suchend herumkrabbeln können, sollte nach Geländespaziergängen der gesamte Körper abgesucht werden. Wichtig ist eine möglichst frühzeitige Entfernung der Zecken, da die Borrelien – im Gegensatz zu den rasch übertragbaren FSME-Viren - erst nach stundenlangem Blutsaugen übertragen werden. Zecken

www.nahe-news.de Die elektronische Wochenzeitung im Zeitungsformat

entfernt man, indem man sie mit einer gut schließenden Pinzette möglichst nahe an der Haut greift und langsam herauszieht, wobei man einen kleinen Widerstand überwinden muss. Man sollte in jedem Fall versuchen, ein Quetschen des Zeckenkörpers zu vermeiden, damit es nicht zu einem Auspressen der Bakterien kommt. Auf keinen Fall sollte man versuchen, die Zecke mit Öl oder Klebstoff zu ersticken, wie es früher empfohlen wurde, weil auch damit eine BorrelienÜbertragung begünstigt wird. Die Wunde sollte man anschließend desinfizieren. Außerdem sollte man, wie bei jeder Wunde, an den Tetanusschutz denken. red Weitere Information zu diesem Thema finden Sie beispielsweise auch unter www. rki.de, www.zecke.de, www. zeckeninformationsdienst.de, www.zeckenschule.de.


Lecker Schlemmen in der25.04.2012 Region 4 Fotos_Layout 1- 20.04.2011 Nahe-News KW 1710:31 Seite 1

Lecker Schlemmen Seite 15

-Anzeige-

Lecker Schlemmen in der Region Endlich ist sie wieder da: Die Spargelzeit

Der Gemüsespargel ist eine mehrjährige, krautige Pflanze. Aus dem Rhizom treibt er fleischige, saftige, mit Niederblättern spiralig besetzte, weißliche oder blassrötliche Sprosse, die sich über der Erde in einem verzweigten, grünen, 0,6 bis 1,5 Meter hohen, glatten Stängel verlängern. Die blattartigen Zweige sind nadelförmig, glatt. Die kleinen, zwittrigen oder diözischen Blüten sind gelblich, dreizählig und bis zu 6,5 Millimeter lang. Wild wachsender Spargel blüht im Juni bis Juli. Spargel ist als Gemüse und Heilpflanze seit Langem bekannt. In China wurden die Stangen des Spargels vor über 5 000 Jahren schon gegen Husten, Blasenprobleme und Geschwüre verordnet. Die Ägypter verwendeten ihn

vor 4 500 Jahren, Griechen und Römer kannten ihn bereits im 2. Jahrhundert v. Chr. Der römische Autor Columella erwähnt ihn in seinem Buch „De re rustica“. Als Heilpflanze diente bevorzugt wildwachsender Spargel, der schon bei Hippokrates von Kós erwähnt wurde und nach Dioskurides harntreibend und abführend wirken sowie gegen Gelbsucht helfen sollte. Mit diesen Indikationen wurde er bis ins 19. Jahrhundert verwendet. Die Römer machten den Spargel auch nördlich der Alpen bekannt, er geriet aber wieder in Vergessenheit. Erst im 16. Jahrhundert ist der Anbau wieder belegt, der Spargel galt damals als teure Delikatesse, vermutlich weil sein Nährwert gering und der Anbau aufwendig ist. Quelle: Wikipedia

Eine Auswahl an Spargelgerichte - Spargel-Kartoffelsuppe mit Kerbelöl - Salat von gehobeltem Spargel mit Salami - Weißer Spargelsalat mit Stremellachs - Pfälzer Spargel mit Weinschaumsauce - Gebackene Spargel-Rollen - Gedünsteter Parmesanspargel - Spargel im Spinatrand

Spargelzeit ist Weinbrückzeit

Gerne nehmen wir Reservierungen entgegen !

Jeden Mittwoch im World Wide WebNahe-News die Internetzeitung

Genießen - schlemmen - wohlfühlen im Cafe und Restaurant Täglich von 10-22 Uhr geöffnet Niederthäler Hof 1 55596 Schloßböckelheim Tel. 0 67 58 - 96 93 91 www.landhotel-niederthaeler-hof.de

Speisegaststätte „Zur Linde“ Super-Montag: ½ Hähnchen mit Pommes & Salat Super-Mittwoch: Haxe mit Bratkartoffel & Krautsalat jeweils ab 18 Uhr - auch zum Mitnehmen!

Liane Beisiegel vom Cafe & Restaurant Weinbrück empfiehlt: Gebratenes Zanderfilet, dazu weisse Balsamicosauce, Spargelgemüse und Rösti

Kreuznacher Straße 10 - 55596 Waldböckelheim ( 0 67 58 - 3 37 - www.speisegaststaette-zur-linde.de


SEITE 16 - Bingen 

Benefizkonzert des Ensembles Medici

BINGEN. Ein Benefizkonzert mit dem Ensemble Medici findet am Montag, 30. April um 20 Uhr im großen Saal des Binger Kulturzentrums statt. Spätestens seit seinem viel beachteten Auftritt vor einem Jahr in Bingen weiß das hiesige Konzertpublikum, dass das Ensemble Medici richtig gut ist. Alle vier Musiker des Quartetts sind Ärzte, drei davon Kinderärzte. Die beiden Geiger stammen aus Hildesheim und Berlin, der Bratscher aus Stuttgart. Cellist des Ensembles ist der Binger Kinderarzt Dr. Thomas Tüschen. Alle haben sie neben ihrem Medizinstudium eine hochkarätige Ausbildung auf ihren Instrumenten erfahren. Kennen gelernt haben sich die vier im Orchester der Deutschen

Ehepaar Franz feierte Eiserne Hochzeit BINGEN. Seit 65 Jahren beschreiten Cäcilie und Rudolf Franz gemeinsam ihren Lebensweg. Zur Eisernen Hochzeit gratulierte auch Bürgermeister Thomas Feser dem Jubelpaar. „65 Ehejahre ist eine Leistung. Höhen und Tiefen gemeinsam zu meistern ist eine nicht einfache Kunst, die das Ehepaar Franz beherrscht“, stellte Feser fest. In der Endzeit des Zweiten

Nachkriegszeit die Menschen in Ernährungsfragen, betrieb zeitweise eine entsprechende Beratungsstelle, war später in der Berufsbildenden Schule tätig und hielt immer wieder Informationsvorträge. Der Gatte Rudolf Franz ist Pädagoge, zuletzt Studiendirektor am Binger Stefan-George-Gymnasium und heute sicher noch vielen ehemaligen Schülern als geschätzter Lehrer präsent.

Weltkrieges in Hamburg kennengelernt, kam das Paar über Mainz schließlich nach Bingen. Das gemeinsame Leben war neben der Sorge um die Familie mit vier Kindern beherrscht von beruflichem Engagement: als Ökotrophologin beriet Cäcilie Franz gerade in der schwierigen

Heute kümmert sich das rüstige Ehepaar gerne um Garten und Haushalt und nimmt regen Anteil am Familienleben.

Kinderärzte. Als Ensemble Medici konzertieren sie seit über 25 Jahren in ganz Deutschland und Europa. Allein nach Schweden wurde das Ensemble fünf Mal zu Konzertreisen eingeladen. Bei dem bevorstehenden Konzert in Bingen wird das Quartett durch Friederike Fechner, eine Berufscellistin aus Stralsund, unterstützt. Der Eintritt ist frei. Die Musiker spielen grundsätzlich ohne Honorar, aber immer für einen guten Zweck. Dieses Mal erneut für das Projekt „Kiringo“, eine kirchliche Schule für Arme in Kenia. Dieses Projekt liegt Dr. Tüschen besonders am Herzen und er überwacht es auch persönlich. So kann sichergestellt werden, dass das eingespielte Geld wirklich komplett den Kindern zugutekommt. pdw/red

Zeit der Römer BINGEN. Das Stellwerk Mensch | Natur | Technik wird am Freitag, 4. Mai Ausgangspunkt eines virtuellen Rundflugs zu den Relikten der römischen Herrschaft im heutigen Rheinhessen. Gemeinsam mit Dr. Elmar Rettinger vom Institut für geschichtliche Landeskunde in Mainz und dem Heimatverein Bingerbrück geht es ab 18.30 Uhr auf Zeitreise in die Ära Gaius Julius Caesars. Durch ihn kam der Rhein in den Fokus der römischen Expansionspolitik. Resultat war eine 400-jährige römische Herrschaft links des Rheins mit einem blühenden wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Dazu

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Zum eisernen Ehejubiläum gratulierten neben Bürgermeister Feser auch zwei Kinder mit ihren Familien und den insgesamt zehn Enkelkindern. pdw/red

Förderverein Soziale Arbeit BINGEN. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins „Soziale Arbeit Bingen“ findet am Mittwoch, 2. Mai um 19.30 Uhr im Jugendhaus in der

Rheinstraße 2 statt. Neben den Berichten des Vorstandes stehen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Interessierte Bürger sind willkommen. pdw

Binger Winzertanzgruppe gehörte nicht zuletzt der Raum Bingen. Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Infos unter ( 06721 – 184135. red

BINGEN. Ab sofort beginnt d a s Tr a i n i n g d e r B i n g e r Winzertanzgruppe dienstags um 20.30 Uhr im kleinen Gymnastiksaal des StefanGeorge-Gymnasiums in der

Waldstrasse. Interessierte und Neueinsteiger sind zu einem kostenlosen und unverbindlichen Training herzlich eingeladen. red


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Weinmajestäten besuchten Hitchin

Mainz - Bingen

Seite 17

LED Straßenbeleuchtung hält Einzug BINGEN. Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) wurden in Bingen 38 LED-Leuchten installiert.

BINGEN. Einen Besuch in der Binger Partnerstadt Hitchin absolvierten vor wenigen Tagen die Binger Weinmajestäten. Begleitet wurden das „Schwätzerchen Diana“ und die Prinzessinnen Miriam und Anna von Amtsleiter Dieter Glaab und der Vorsitzenden des Freundschaftskreises Bingen-

Hitchin, Christel Stiller. Bei der Vorstellung der Binger We i n e m u s s t e n d i e We i n majestäten viele Autogramme schreiben und in zahlreichen Kameras lächeln. Auf dem Programm stand für die Delegation auch noch ein Kurztrip nach London. pdw / Foto: Stadt

Diamantene Hochzeit im Hause Neher OCKENHEIM. Das Fest der Diamantenen Hochzeit feierten vor wenigen Tagen Therese und Wilhelm Neher. Für den Landkreis gratulierte Landrat Claus Schick dem Jubelpaar. Er überbrachte auch die Glückwünsche des rheinlandpfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck. G e t r o ff e n h a b e n s i c h d i e gebürtige Ockenheimerin und der aus Arheilgen bei Darmstadt stammende Bräutigam 1944 auf dem Weg zwischen Gau-Algesheim und Ockenheim. Der heute 84-jährige Heinrich war als Vermessungstechniker in Ockenheim, um die Zuckerbahn zu vermessen. Er geriet in amerikanische Gefangenschaft, aus der er 1946 entlassen wurde. Dennoch dauerte es bis November 1948, bis er seine Therese wieder traf. An Weihnachten 1949 wurde dann Verlobung gefeiert. Aus der

Ehe ging eine Tochter hervor. Ihre gemeinsamen Hobbys sind

Nachdem die Aufträge zum Austausch der teilweise über 30 Jahre alten Straßenlampen im Herbst letzten Jahres erteilt waren, konnten schon bald die ersten LED-Straßenleuchten in Betrieb genommen werden. Bei den Beauftragungen hatte die Stadt darauf geachtet, dass die Arbeiten in der Rathausstraße, eine der attraktiven Einkaufsstraßen der Stadt, noch vor der Adventszeit 2011 abgeschlossen wurden. „Die Rückmeldungen des Einzelhandels aus der Straße sind durchweg positiv“, weiß Beigeordneter Michael Hanne zu berichten. Bürgermeister Thomas Feser ist sich mit seiner Bauverwaltung einig, dass mit diesem Projekt wichtige Erfahrungen gesammelt werden, die in die anstehenden Planungen für die Aufwertung der Binger Innenstadt einfließen. Im Frühjahr wurden in Kempten und Büdesheim die ersten Wohnstraßen mit der

neuen Technik ausgerüstet. Durch die Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative konnte die Stadt die hochmoderne Technik wirtschaftlich umsetzen. Alleine durch den Austausch der 37 Leuchten spart die Stadt mehr als 8 000 Kilowatt Strom im Jahr ein und reduziert damit den CO2-Ausstoß in Deutschland um rund fünf Tonnen. Das hat den Bauausschuss dazu bewogen, für 2012 beim BMU weitere Fördermittel zu beantragen, um dann in zehn Straßen 136 alte Leuchten gegen neue LED-Leuchten auszutauschen red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

der Weinbau, Wandern und Reisen. Ihre Fahrten haben sie nicht nur in die Regionen Deutschlands geführt, sondern auch in die USA, Türkei und nach China. Regelmäßig trifft sich die 85-jährige mit Freundinnen zum „Verzählscheskaffee“. pdw/red

Mit Besenstiel geschlagen BINGEN-BÜDESHEIM. Am Samstag kam es gegen 13.30 Uhr zwischen einem 73-jährigen und einem 45-jährigen Binger zu einer Tätlichkeit. Grund hierfür ist ein bereits seit geraumer Zeit schwelender Nachbarschaftsstreit. Dieser

eskalierte dahin gehend, dass der Rentner mit einem Besenstiel auf seinen Kontrahenten einschlug. Dabei wurde dieser leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Binger Polizei in Verbindung zu setzen. ( 06721 – 9050. red


SEITE 18 - Service

Tanz in den Mai 2012 Wo: Fürfeld / Sportplatz Uhrzeit: 19 Uhr Veranstalter: VfL Fürfeld

Jugend im Dekanat Simmern Kastellaun

Wo: Hüffelsheim / Feuerwehrgerätehaus Uhrzeit: 19 Uhr Ve r a n s t a l t e r : F r e i w i l l i g e Feuerwehr Wo: Neu-Bamberg / Auf dem freien Platz Uhrzeit: 19 Uhr Veranstalter: Gemeinde

Wo: Pleitersheim / Feuerwehrhaus Uhrzeit: 19.30 Uhr Veranstalter: Feuerwehrverein Pleitersheim Wo: Rüdesheim / Grillplatz am Kesselberg Uhrzeit: 19 Uhr Veranstalter: Rüdesheimer Freizeitclub

Wo : Wa l d b ö c k e l h e i m / Wo: Flughafen Hahn Bürgerhaus (Lautzenhausen / Crossport Uhrzeit: 19 Uhr to Heaven (Gebäude 1410) Ve 1r a19.04.2011 n s t a l t e r : 10:00 F e i eSeite r v e r1e i n Uhrzeit: ab 19 Uhr Werbung Anzeigenberaterin MCB_Layout Ve r a n s t a l t e r : K a t h o l i s c h e Waldböckelheim

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Lebensfreude im Naheland genießen Ort

Weingut

Bad KreuznachBosenheim

Straußwirtschaft Euler Rheinhessenstr. 77 ( 0671-61291 www. weingut-euler.de

Oberhausen / Nahe

Weingut und Straußwirtschaft Christmann-Faller Hallgartener Str. 2 ( 06755-1526 www. christmann-faller.de

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Diese Eilmeldungen wurden in dieser Woche veröffentlicht: 22. April 2012 / 19.52 Uhr Thomas Feser neuer OB von Bingen

Weingut und Straußwirtschaft Walter Eckes Naheweinstr. 26 ( 06724-95977 www. winzerlädchen.de

WaldalgesheimGenheim

Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)

Fr., Sa., So. & Feiertag ab 17 Uhr Fr.: Maultaschen, Sa.Spießbraten vom Wingertsknorzengrill geöffnet bis 17.Juni 2012 Fr. ab 17 Uhr Sa/So/Feiertagen ab 12 Uhr Am Dienstag 1. Mai ab 12 Uhr geöffnet! Öffnungszeiten: Fr. / Sa. ab 17 Uhr Sonntag & Feiertag ab 16 Uhr Frühstücksbuffet: Do. 17. Mai 2012

Anmeldung erbeten!

Infos unter: anzeigen@nahe-news.de oder ( 0 67 55 / 96 99 026

Kleinanzeige

20. April 2012 / 15.56 Uhr Die Titel der DSDS-Sendung vom 21. April sind Online

18.April 2012 / 20.59 Uhr Autohändler tot in seinem Büro gefunden

Öffnungszeiten

Haben auch Sie eine Straußwirtschaft oder einen Gutsausschank? Dann können Sie hier eine Anzeige mit Direktverlinkung auf Ihre eigene Webseite schalten.

21. April 2012 / 6.57 Uhr Sohn erschoss Mutter

20. April 2012 / 8.13 Uhr Verwirrte Französin (74) wendete auf der A60

-Anzeige-

Mountainbike, Passat RS 1000, Farbe: schwarz für Jungen und Mädchen geeignet, 18 Gang Kette, 26“ Y-Form, mit Kilometerzähler zu verkaufen, VHB 100 Euro Tel. ab 14 Uhr

0171-7384990

Der Preis für eine Anzeige beträgt 11 , 9 0 € i n k l . M w S t . Senden Sie uns eine Mail mit Ihrem Text und ggf. einem Foto an Mail: anzeigen@nahenews.de

Ihr schneller Kontakt zur Redaktion: Mail: info@nahe-news.de Telefon: 06755 - 96 99 026


Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 27.04.12 19 Uhr: Bingen Kulturzentrum: Festliches Konzert der Musikschule 20 Uhr: Ingelheim Mehrgenerationenhaus: Schmuckworkshop

Samstag, 28.04.12 18 Uhr: Langenlonsheim: Kelterplatz: Fest der Naheweinkönigin Carolin II 20 Uhr: Idar-Oberstein Jugendtreff am Markt: Mosh am Markt - Vol II

Sonntag, 29.04.12 10 bis 18 Uhr: Bingen-Büdesheim: Messegelände: Binger Messe 2012 20 Uhr: Bad Kreuznach Kursaal: „Bäst“ of Begge Peder

Horch e mol... …SHOPPEN ist angeblich der Frauen liebste Freizeitbeschäftigung. Ha! Shoppen bedeutet Stress pur. Denn Umkleidekabinen sind kleine Folterkammern. Sie sind zu eng, zu hell und haben riesige Spiegel, manchmal sogar welche die einem Vorne und Hinten und als wäre das noch nicht genug, auch noch das eigene Profil zum Besten geben. Die böse Stiefmutter von Schneewittchen hat die Spiegel eindeutig verhext. „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die schönste im ganzen Land?“ Der Spiegel beantwortet grundsätzlich jeden meiner prüfenden Blicke mit höhnischem Gelächter. Ganz egal, was ich gerade anprobiere. Dabei ist das Procedere vorher ja an sich schon Strafe genug. Erst mal eine Viertelstunde vor den Kabinen anstehen, bevor ich überhaupt eine Folterkammer betreten darf. Bis dann der Vorhang sitzt, damit

auch wirklich niemand Zeuge der kommenden peinlichen zehn Minuten wird, dauert es weitere zwei Minuten. Dann erst einmal die Schuhe aus. Mist, der Reißverschluss der Stiefel klemmt. Also wird auf einem Bein hüpfend an selbigem gezerrt. Mit einem lauten Scheppern falle ich dann prompt gegen den Spiegel. Ist der blöde Schuh endlich aus, folgt der Rest des Shopping-Stylings. Ja nicht nur mit Unterwäsche bekleidet in den Spiegel gucken. Der Spiegel ist böse. Ich kämpfe mich trotzdem tapfer durch die Anprobe. Und streite mit dem verhexten Spiegel. Viermal gewinnt er und einmal ich. Ich erstehe an der Kasse eine Bluse und verlasse fluchtartig den Laden. Und bin sowas von gestresst. Wann erfindet endlich jemand Spiegel mit Photoshop-Effekt?

Mail: horchemol@nahe-news.de Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Klicken Sie das Wappen an!

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de NAHE-NEWS

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen

PRICKELND

ANDERS

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

Kontakt zum „Horch e Mol“

Mail: Fax: 06755 - 9699027

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Euer Horch e Mol

Ihre Termine senden Sie an: termine@nahe-news.de

Service Seite 19

Kreis Birkenfeld

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufnummern

SEITE 20 - Service

Nahe-News 25.04.2012 - KW 17

POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111

Apothekennotdienst

Mittwoch, 25. April Rosen Apotheke,Sprendlingen Doc Morris Apotheke, Bad Kreuznach Donnerstag, 26. April Einhorn Apotheke, Bad Kreuznach Freitag, 27. April: Apotheke am Rotenfels, Norheim Faust Apotheke, Bad Kreuznach

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Wer mutig ist, kann alles erreichen. MCB

Erfreuliche Familiennachrichten Am 22.April 2012 feierte Andre Silva aus Bad Kreuznach seinen 24. Geburtstag.

Samstag, 28. April: Flora Apotheke, Langenlonsheim Felsen Apotheke, Bad Münster am Stein Sonntag, 29. April: Sonnen Apotheke, Langenlonsheim Apotheke im Korellengarten, Bad Kreuznach Montag, 30. April: Kur Apotheke, Bad Kreuznach Dienstag, 01. Mai: Löwen Apotheke, Bad Kreuznach

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

Es gratulieren herzlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Glaserei Förster. Auch das Nahe-News-Team wünscht ebenfalls alles Gute!

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch 5° C / 13°C bewölkt, etwas Regen

Donnerstag 10° C / 14°C bewölkt, etwas Regen

Freitag 9° C / 20°C unterschiedlich bewölkt

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag 14° C / 25° C unterschiedlich bewölkt

Sonntag 12° C / 25° C unterschiedlich bewölkt

„Wie es im April und Maien war, so schliesst man aufs Wetter im ganzen Jahr.“

Nahe-News die Internetzeitung KW17_2012  

Nahe-News die Internetzeitung für die Nahe-Region KW 17_2012

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you