Page 1

NAHE - NEWS

Die umweltfreundliche art zu lesen Mittwoch, 20.02.2013

Die Internetzeitung für die Nahe-Region

Nohfelden Na

he

Bingen/Rhein

Jahrgang 3 / KW 08

Verkehrsteilnehmer aufgepasstStadtschild wurde versetzt

Schon in Höhe der Michelin darf man seit einiger Zeit nur noch 50 Stundenkilometer fahren. Vorher waren es noch 70 Stundenkilometern. Foto: M.Wolf

REGION. Seit dem letzten Jahr wird im Kreis Bad Kreuznach verstärkt „Jagd auf Temposündern“ gemacht. Grund: Der Kreis ist für die Durchführung der Radarkontrollen zuständig. Mittlerweile wird an vielen Stellen

geblitzt, wo in der Vergangenheit kaum Kontrollen durchgeführt wurden. Eine beliebte Kontrollstelle ist stadteinwärts in Höhe der Michelin. Nach dem Ausbau der B41 wurde das Stadtschild, das früher in

Höhe „Farben Meffert“ stand, jetzt bei Michelin aufgestellt. Damit gilt schon an dieser Stelle die vorgeschriebenen 50 Stundenkilometern. Vorher waren hier noch 70 Stundenkilometern erlaubt. pdw

Michelin-Azubi stirbt bei Arbeitsunfall KH. Bei einem schweren Arbeitsunfall im MichelinWerksgelände starb am Montag ein Auszubildender (19). Nach Informationen der Bad Kreuznacher Kriminalpolizei hatte der junge Mann mit mehreren Mitarbeitern eine de mo nti e rte Maschine a u f Schwerlastrollen in einen anderen Produktionsbereich schieben wollen. Hierbei stürzte

das etwa 500 Kilogramm schwere Gerät in einem Kurvenbereich um und begrub den 19-Jährigen unter sich. Kriminaldirektor Stephano Borrero Wolff: „Der Verunglückte wurde unter Einsatz von Gabelstaplern geborgen und in ein Bad Kreuznacher Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag der Auszubildende kurze Zeit später seinen schweren

Verletzungen“. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach, die Gewerbeaufsicht sowie die Berufsgenossenschaft haben die Ermittlungen aufgenommen.

Jubiläum

Nahe-TV

Feuer

KH. Das 100-jährige Firmenjubiläum feiert das Bad Kreuznacher Unternehmen „Schneider Optische Werke“ in diesem Jahr. Im Schloßparkmuseum gab es letzte Woche einen großen Empfang. Mehr auf Seite 3

KH. Die Jugendredaktion von „nahe TV / Studio Bad Kreuznach sucht junge Nachwuchsfilmemacher. Aus diesem Grund findet am 23. Februar ein MediaWorkshop-Day statt. Mehr über diesen Workshop Seite 5

KIRN. Zwei mehrgeschossige Wohnhäuser standen in der Nacht zum Dienstag lichterloh in Flammen und wurden schwer beschädigt. Die Häuser sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar. Seite 7

QR-Code Nahe-News

Erst im Oktober 2011 kam es in dem Werk zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Damals wurde ein junger Mann (24) in einer Presse eingeklemmt. pdw

Nahe-News Kirchgasse 1 55585 Oberhausen (06755 - 96 99 026 06755 - 96 99 027 info@nahe-news.de


SEITE 2 - Stadt KH

Tierheim erhielt Erlös des Glühweinverkaufs

KH. Drei Tage lang verkauften die Trampoliner des MTV 1877 Bad Kreuznach vor Weihnachten Glühwein in der Fußgängerzone. Keine leichte Aufgabe bei zwölf Grad Celsius, das heiße Getränk den Besuchern schmackhaft

zu machen. Und doch kam die stolze Summe von 636 Euro zusammen. Der langjährige Sponsor, die Kreuznacher Stadtwerke, unterstützten die Trampoliner mit dem Stromanschluss für den Stand und rundeten den Betrag jetzt auf 700 Euro auf. Schnell war die Entscheidung g e t r o ff e n , i n d i e s e m J a h r das Geld dem Tierheim Bad Kreuznach zu Gute kommen zu lassen. Steffen Eislöffel vom MTV Bad Kreuznach und Stadtwerke-Prokurist Dirk Alsentzer übergaben jetzt den Scheck an die zweite Vorsitzende des Tierheims Dr. Nina Bollert. „Mit dem Geld können wir endlich eine neue, stärkere IndustrieWa s c h m a s c h i n e f ü r d a s Tierheim kaufen, um Decken und Handtücher für die Tiere zu waschen", freute sich die Zweite Vorsitzende. red

Rauchmelder rettete Leben KH. Einem Rauchmelder hat ein Mann am Freitag gegen 17 Uhr vermutlich sein Leben zu verdanken, nachdem es in seiner Küche brannte. Der Rauchmelder schlug im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Orffstraße Alarm. Daraufhin alarmierten Nachbarn die Feuerwehr. Zusammen mit den bereits eingetroffenen Polizeibeamten öffneten die Feuerwehrleute des Löschbezirks Süd gewaltsam die Wohnungstür. Durch angebranntes Essen auf dem Herd war die Wohnung stark verraucht. Der Mieter lag schlafend im

Bett und wurde umgehend ins Freie verbracht. Er wurde mit einer starken Rauchvergiftung dem Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging in die Wohnung vor, um diese durch Öffnen der Fenster zu belüften. Mit einem Elektrolüfter wurden der Flur des Hauses und die Wohnung entraucht. Löschmaßnahmen waren nicht mehr erforderlich. Die Nachbarwohnungen im Erdgeschoss wurden vorsorglich evakuiert. Weitere Personen waren nicht in Gefahr. Der Einsatz war nach knapp 30 Minuten beendet. red

Sprechstunde mit Fritz Rudolf Körper KH. Im Rahmen seiner regelmäßigen BürgerSprechstunden steht der SPD-Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper am Mittwoch 6. März, in der Schumannstraße

31, von 15 Uhr bis 16 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Anmeldungen sind unter ( 06752 - 932412 möglich. red

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Freie Plätze in der Kunstwerkstatt

KH. Mit einem umfangreichen Angebot an verschiedenen Kursen und Workshops hat das erste Semester der Kunstwerkstatt bereits begonnen. Neu im Programm ist diesmal ein Kursangebot rund um Mode, eine Kurskombination aus vier aufeinanderfolgenden und sich ergänzenden Einheiten. Unter der Leitung verschiedener Kursleiter können Jugendliche hier Grundlagen des Modezeichnens erlernen. Außerdem geht das aufregende Musik-Theaterprojekt mit afrikanischen Maskenhüten „Makamba“ in die zweite Runde. Gemeinsam mit der Theaterpädagogin und Diplom-Figurenspielerin Bernadette Boos können die Kinder zunächst eigene, an afrikanische Tiermasken angelehnte „Hut-MaskenTotems“ sowie dazu passende Kostüme und Bühnenbilder

entwerfen, um anschließend zu einer im freien Spiel entwickelten, phantasievollen und musikalischen Inszenierung zu finden, die dann in einer Abschlussvorstellung präsentiert wird. Freie Plätze gibt es außerdem noch in der Mosaikwerkstatt, in der die Kinder zusammen mit dem Kunsthandwerker Michael W i n t e r s e l b s t To n k a c h e l n herstellen und glasieren werden. Anschließend kann mit den selbst hergestellten Kacheln nach eigenen Wünschen etwas plastisches, wie beispielsweise e i n Ta b l e t t o d e r k l e i n e s Tischchen gestaltet werden. Diese drei Kurse haben noch nicht begonnen. Sobald die Mindestteilnehmeranzahl erreicht ist, starten diese. Die Programmhefte können im Internet auf der Homepage w w w. k u n s t w e r k s t a t t - k h . d e heruntergeladen werden. Infos: (0671 - 92031480. red

Unfallflucht KH. Der Kreisverband des Roten Kreuzes bietet ab dem 1. März wieder eine Waldspielgruppe für Kinder im Grundschulalter an. Die sechs Treffen finden jeweils freitags, von 15 bis 17.30 Uhr auf dem Kuhberg statt. Die Kursleitung hat die Natur- u. Wildnispädagogin Bettina Stüben. Die Kinder erleben unter

A u f s i c h t , w a s i m Wa l d s o alles Spannendes während des Jahres passiert. Abseits der großen Wege schleichen sie durch das Dickicht, tarnen sich, bauen Hütten suchen Kräuter, schnitzen und erleben spannende Abenteuer. Anmeldung und nähere Infos: ( 0671 - 84444202, Mail: kurse@drk-kh.de. red


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Stadt KH Seite 3

„Bad Kreuznach ist sehr stolz auf die Optisch“ KH. Der erste offizielle Besuch in Bad Kreuznach nach ihrer Wahl zur Ministerpräsidentin führte Malu Dreyer am letzten Donnerstag zur Jubiläumsfeier „100 Jahre Jos. Schneider Optische Werke“ im Schloßparkmuseum. Sie gratulierte zur „außerordentlichen Erfolgsgeschichte, dass ein mittelständischer Betrieb aus Rheinland-Pfalz Weltmarktführer bei Hochleistungsobjektiven ist.“ Der ehemaligen Bürgermeisterin von Bad Kreuznach (1995 - 1997) wurde ein herzlicher Empfang bereitet. „Bei Schneider Optische Werke habe ich damals einen meiner ersten Firmenbesuche abgestattet und habe daran gute Erinnerungen“, erinnerte sich Dreyer. Die Ministerpräsidentin hob in ihrem Grußwort hervor, dass Schneider bereits 1915, zwei Jahre nach Gründung, die ersten Kinoprojektionsobjektive auf Basis eines eigenen Patents herstellte. So sind in der Ausstellung im Schloßparkmuseum Ausschnitte des Stummfilmklassikers „Metropolis“ von 1925/26 zu sehen. „Die ersten Bilder

Bad Kreuznach hat eine intellektuelle Infrastruktur, die in seiner Bedeutung in Zukunft verstärkt dargestellt werden muss. Schneider-Kreuznach ist hierfür ein Beweis und ein Motor unseres nachhaltigen Wachstums“, so Bausch.

der Erde entstanden mit Schneider-Objektiven“ nannte die Ministerpräsidentin einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte. Sie bedankte sich, dass die international agierende Unternehmensgruppe mit 660 Mitarbeitern dem Stammsitz in Bad Kreuznach (360 Beschäftigte) die Treue hält. Für den Wirtschaftsdezernenten der Stadt Bad Kreuznach, Udo Bausch, spiegelt SchneiderKreuznach die traditionellen

Stärken des Standortes Deutschland wieder: „Einfallsreichtum, schöpferische Kraft, Umsetzungsstärke und visionäres Denken“. Für Bausch ist die Vernetzung wissenschaftlicher Einrichtungen mit Unternehmen eine der „wichtigsten Zukunftsaufgaben in Deutschland“. Dafür habe das Land frühzeitig die Weichen gestellt. Exemplarisch nannte er den Innovationspreis, den Schneider im Bereich Industrie 2010 erhielt. „Der Wirtschaftsstandort

G e s c h ä f t s f ü h r e r D r. J o s e f Staub würdigte in seiner kurzen Ansprache die Firmengründerfamilie Schneider, die zunächst in die USA auswanderte und dann wieder in ihre Heimatstadt zurückkehrte. „Sie hat gezeigt, dass nicht nur Amerika ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist“, verwies er auf die vielen Erfolge schon in ersten Unternehmensjahren. International bestens aufgestellt ist für Schneider Kreuznach die Verbundenheit mit der Stadt und vor allem mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von großer Bedeutung, „Schneider steht für eine starke Familiengeschichte“, so Geschäftsführer Staub. Lobesworte verkündete auch Museumsleiterin Dr. Angela Nestler-Zapp: „Bad Kreuznach ist sehr stolz auf die Optisch“. red

Fotoausstellung 100 Jahre Schneider Optische Werke KH. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Unternehmens Jos. Schneider Optische Werke zeigt das Schloßparkmuseum seit dem 17. Februar die Ausstellung „Die Welt im Fokus – 100 Jahre Schneider Optische Werke Bad Kreuznach“. Diese Ausstellung wurde in Kooperation mit Schneider Bad Kreuznach realisiert. Für die wissenschaftliche Bearbeitung zeichnet Historiker Dr. Oliver Ramonat verantwortlich, der bei der musealen Umsetzung von Museumsdirektorin Dr. Angela Nestler-Zapp unterstützt wurde. „Die Welt im Fokus - 100 Jahre Schneider Optische Werke Bad Kreuznach“ ist eine Geschichte der optischen Innovationen bis in die Gegenwart: für Foto, Kino und Industrie, aber auch für Landschaftsaufnahmen, Film-Highlights und Prüfungen

die Ausstellung im Schlossparkmuseum, für deren Realisierung wir dem Unternehmen herzlich danken: ein ganz besonderes Stück Stadtgeschichte“, ist Kulturdezernentin Andrea Manz überzeugt. Zur Ausstellung gehört auch eine funktionsfähige Lochkamera, die den Anfang der Fotografie repräsentiert. Sie wurde von Fotodesigner Peter Lebeda gebaut. Sie entspricht nicht nur äußerlich einer historischen Kamera, sondern funktioniert auch. im Weltall. Es ist auch eine Geschichte des Alltags in Bad Kreuznach, denn das Unternehmen war und ist der Heimatstadt Joseph Schneiders und seiner Familie eng verbunden.

„Die „Optisch“ in Bad Kreuznach steht von jeher für Präzision, f e s t e Ve r w u r z e l u n g u n d Identifikation. Den Blick auf Wesentliches fokussieren wird auch

Im Rahmenprogramm dieser Ausstellung wird das Schloßparkmuseum neben Sonntags-Führungen durch die Ausstellung auch eine Reihe von Workshops für Kinder und Jugendliche anbieten. red


SEITE 4 - Stadt KH

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

„Das Arschloch, die Fee und die drei Wünsche“ KH. Der Bad Kreuznacher Theaterverein „Randfall Productions“ führt am Freitag, 8. März, Samstag, 9. März (jeweils 20 Uhr) und Sonntag, 10. März (19 Uhr) das neue Stück „Das Arschloch, die Fee und die drei Wünsche“ im Jugendzentrum „Die Mühle“ auf. D i e H a u p t f i g u r, „ D a s Arschloch“, gespielt von Kai Sieben, ist Moderator einer miesen nächtlichen Call-inShow bei einem Privatsender und ergeht sich am liebsten in Weltverachtung im Allgemeinen und Publikumsbeschimpfung im Besonderen. Nach einer seiner Sendungen erscheint ihm schlagartig eine gute Fee (gespielt von Tina Steitz und

und von Nachwuchsreportern, von Businesskaspern im Medienbetrieb, Problemen beim Leinwandbau, dem Kontrollzentrum der ESA in Darmstadt, Amateurtheater gruppenchaos, allerlei Telefonsexwerbespots und Rechtsanwälten. Im Herbst will der Verein das Stück auch in der Partnerstadt Neuruppin zeigen.

Simon Maurer). Drei Wünsche hat der Moderator nun frei. Er vergeigt sie alle.

Ostergarten öffnet im März seine Pforten

KH. Nach dem großen Erfolg und der enormen Nachfrage im Jahr 2011 mit rund 3 000 Besucher öffnet der Ostergarten Bad Kreuznach auch 2013 wieder seine Pforten. Vom 3. bis 31. März 2013 ist die Erlebnisausstellung der Baptistengemeinde in der Carmerstraße 3-5 zu erleben. Wieder bereiten sich die Baptisten auf ein ganz besonderes Ereignis vor: Die letzten Lebensstationen des Lebens Jesu Christi werden in Räumen dargestellt. Jeder Station ist ein Raum gewidmet, der individuell auf jedes Thema abgestimmt, dekoriert und mit Tonbeispielen versehen ist. Ein Reiseleiter führt Gäste und Gruppen durch die Ausstellung und ermöglicht ihnen einen persönlichen Zugang in die Ereignisse von vor 2000 Jahren. Mit allen Sinnen - so der hohe Anspruch der Baptisten - soll die Geschichte erlebbar werden. So werden Augen, Ohren, Tastsinn (Fühlen), ja sogar Geschmacksund Geruchssinn angeregt, um die Bedeutung der Geschichte Jesu zu einem eigenen Erlebnis

werden zu lassen. Auch werden Schauspieler in der Ausstellung eingesetzt. Sie vermitteln an markanten Punkten Details und Aspekte, die den Betrachter emotional mit in die Geschichte einbinden. Neu ist in diesem Jahr die Integration einer Kunstausstellung mit dem Titel "ICH BIN der ICH BIN". Gezeigt werden in der Osterstation des Ostergartens Bilder und Werke von Julia Eder. Die junge Künstlerin hat sich eigens dafür auf einen spirituellen Weg gemacht. Mit viel Liebe zum Detail und einem enormen Wissen ist ein Zyklus bestehend aus Bildern und Skulpturen entstanden, der Kunstliebhaber ansprechen und die Herzen der Menschen berühren wird. Der Ostergarten ist täglich außer montags geöffnet. Die Kunstausstellung öffnet zusätzlich Dienstag, Donnerstag und Samstag jeweils von 19 Uhr bis 21 Uhr. Weitere Infos und Anmeldung: www.ostergarten-kreuznach.de red

Redaktionsschluss: montags, 10 Uhr

In dem vielschichtigen Stück erfährt der Zuschauer zudem von den Problemen der Feenwelt

Karten zum Preis von 8 Euro g i b t e s i m Vo r v e r k a u f i m Jugendzentrum „Die Mühle“, Buchhandlung „Leseratte“ und für 9 Euro an der Abendkasse. Online-Kartenvorbestellung unter www.randfall-productions. de. pdw/red

Jugendkulturpreis für Gymnasium an der Stadtmauer

KH. Mit dem Jugendpreis für Kunst und Kultur der Stadt Bad Kreuznach wurde die Gruupe „Poetry Slam“ des Gymnasiums an der Stadtmauer ausgezeichnet. Der Preis ist mit 250 Euro dotiert. Für Kulturdezernentin Andrea Manz ist „Poetry Slam“ Aufforderung und Mutmachen zugleich und noch eine Talentschmiede dazu. „Poetry Slam trägt dazu bei, Gefühl für Sprache zu entdecken und zu entwickeln

und es vielfältig einzusetzen. Sprachbewusstsein legt einen Grundstein für Liebe zur Literatur, sei sie nun geschrieben oder gesprochen. Poetry Slam haucht Texten Leben ein, macht Worte lebendig und erlebenswert“, so die Kulturdezernentin. Den Kulturpreis nahmen Franziska Grün, Julia Schneider, Carolin Sonntag, Theresa Adams und Luis Lasetzki entgegen. red/ Foto: Gymnasium an der Stadtmauer.


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Stadt KH Seite 5

Media-Workshop-Day“ bei nahe TV man stellt eine Kamera auf, die Schauspieler bewegen sich und dann ist der Film fertig. Ganz so einfach ist das natürlich in der Realität nicht. Aber es macht unheimlich Spaß“, räumt Feuser ein. Nun wollen die Mitglieder ihr Wissen an andere Jugendliche weitergeben. Am 23. Februar veranstalten sie deshalb den M e d i a - W o r k s h o p - D a y. I n v e r s c h i e d e n e n Wo r k s h o p s kann jeder Teilnehmer seinem speziellen Interessensgebiet nachgehen. Die Nachwuchsstars werden dann fit gemacht in Kamera, Ton, Drehbuch/Regie und Moderation. Allerdings sollte man sich per Mail unter nahe@ mkn-online.de anmelden, damit auch jeder seinen Wunschplatz sicher bekommt.

jeder weiß genau was er oder sie zu tun hat. Und das kommt nicht von ungefähr: Seit fünf Jahren dreht die Crew nun in dieser

Oberbürgermeisterin wirbt für Aktion „JobRad“ KH. Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, hält sich nicht nur fit, sondern leistet einen Beitrag zum Umweltschutz und spart zudem noch viel Geld. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer setzt in Bad Kreuznach auf die E-Mobilität und lädt zu einer Informationsveranstaltung „Aktion JobRad“ – E-Bikes als Dienstrad in Unternehmen, Firmen und Behörden“ für Dienstag, 26. Februar, 19 Uhr, in das Haus des Gastes ein. Die Stadt Bad Kreuznach hat neben Elektro-Autos

auch zwei E-Bikes in ihrem Fuhrpark für Dienstfahren. Für E-Bikes als Diensträder will die Oberbürgermeisterin auch weitere Arbeitgeber in der Stadt gewinnen. „Ab sofort ist es möglich, ihren Mitarbeitern ein Dienstfahrrad oder ein Dienst-E-Bike zu überlassen, das wie ein Dienstauto von der Steuer abgesetzt werden kann“, so die OB. Die Arbeitnehmer profitieren, indem sie über Leasing ein hochwertiges Fahrrad für bis zu 40 Prozent günstiger bekommen. red

Jeden Mittwoch im World Wide Web Nahe-News die Wochenzeitung

Besetzung Filme, in etlichen Workshops wurde ihnen das nötige Wissen dazu beigebracht. „Am Anfang haben wir gedacht,

e en Si Test

DIE

jetzt

ME R N UM

„Dank einiger Unterstützer sind wir in der Lage, das Projekt für die Teilnehmer komplett kostenfrei anzubieten. Daher hoffen wir natürlich auf eine rege Teilnahme, da sich die Jungs und Mädels viel Arbeit rund um die Organisation dieses Tages gemacht haben“, weiß Verena Metzler, die zuständige Referentin der Landeszentrale für Medien und Kommunikation. red

1*

MiT unSerer

ZuFriedenheiTSGaranTie

*Bereits zum zweiten Mal in Folge Branchensieger im Kreuznacher Kundenspiegel www.kundenspiegel.de

KH. Die Jugendredaktion von „nahe TV / Studio Bad Kreuznach sucht junge Nachwuchsfilmemacher. Aus diesem Grund findet am 23. Februar ein MediaWorkshop-Day statt. „Und, bitte!”, schallt es durch den Keller in der Richard-WagnerStraße. Konstantin Samarin, Judy Axmann, LK von Volckamer und Marc Feuser von der Jugendredaktion von naheTV drehen gerade einen FernsehSpot. Worum es geht? „Wir möchten gerne unseren MediaWorkshop-Day bewerben. Und da der Spot ja im TV läuft, bietet sich ein wenig Bewegbild ja schon an“, erklärt Marc Feuser. Nun blinken viele Knöpfe, auf denen der „Einbrecher“, Schauspieler LK von Volckamer, nun herumdrückt. Bevor sie hier im warmen Keller drehen durften, waren die vier schon bei Eiseskälte draußen auf einem verlassenen Feld. „So etwas schweißt natürlich zusammen und schafft Freundschaften“, betont Judy den sozialen Aspekt der Jugendredaktion. Es ist nicht der erste Film, den die Jugendredaktion zusammendreht, das merkt man ihnen an. Wie bei den „Profis“ sitzt jeder Handgriff,

… sind Sie immer auf ite! der sportlich-sicheren Se Testen Sie z.B. alle Kurse, Sauna, Milon, Power Plate, Zumba, Cardio, Figur-Club, … Bei Nichtgefallen können Sie nach 4 Wochen ganz einfach wieder vom Vertrag zurücktreten.

SchwaBenheiMerweg 137 · Bad Kreuznach · inFo-Line: 0671/74 222

www.fitnesscenter-merkelbach.de

facebook.com/fcmkh


SEITE 6 - VG BME & VG KH

Infoveranstaltung des Fördervereins

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Wird Fusionsvertrag im April beschlossen? KH / BME. Der Hauptausschuss hat in seiner Sitzung am Montag einstimmig das weitere Vorgehen bei der geplanten Fusion mit Bad Münster am Stein Ebernburg festgelegt. In einem Schreiben an das Land werden gemeinsam mit der Nachbarstadt konkrete Projekte für die Jahre 2014 und 2015 benannt. Darüber hinaus soll sich das Land auf einen Gesamtrahmen an Fördergeldern für die weitere Laufzeit von 13 Jahren festlegen. Über die ersten Projekte aus Bad Kreuznacher Sicht werden die Stadtratsfraktionen beraten und dann im Fusionsausschuss und im Hauptausschuss, entscheiden. Beide Sitzungen finden am 4. März statt.

BME. Zu einer Infoveranstaltung über den neuen Förderverein „DENK-MAL-KURPARK“ laden die Vorstandsmitglieder am Sonntag, 23. Februar um 14.30 Uhr in das Cafe Kurmittelhaus ein. Mit der Veranstaltung möchte sich der Verein nun der Öffentlichkeit vorstellen, und neue Mitglieder gewinnen, um dementsprechend den Verein zu führen. pdw

Fußballferientagescamp BADENHEIM. Vom 26.März bis 28. März veranstaltet die Dürener Fussballschule (DFS) erneut in Zusammenarbeit mit der SG 1920 Badenheim auf dem Sportplatz ein Fußballferientagescamp. Unter dem Motto: „Normale Schulferien werden zu unvergesslichen Fußballferien“, soll allen lernwilligen und fußballinteressierten Jungen und Mädchen im Alter zwischen 5 und 16 Jahren ein breites Spektrum an Fußballkönnen vermittelt werden. Im Mittelpunkt stehen täglich von 9.30 Uhr bis 16 Uhr ohne Zeit und Leistungsdruck, das Einüben und Verbessern der Technik und der Koordination. Der Spaßfaktor

SG Hallgarten/ Obermoschel H A L L G A R T E N / OBERMOSCHEL. Am Sonntag, 24. Februar spielt um 14.30 Uhr die Zweite Mannschaft der SG Hallgarten / Obermoschel gegen die SG Adler Winzenheim II. red

steht bei den insgesamt z w ö l f Tr a i n i n g s e i n h e i t e n immer im Vordergrund. Alle teilnehmenden Kids erhalten für den Gesamtpreis von 99 € ein Sportbekleidungsstück, Erinnerungspokal, Campbilder – CD, einen Frühstückssnack, Obst, warmes Mittagessen sowie den ganzen Tag über isotonische Getränke. Wichtig sei noch zu erwähnen das nur qualifizierte DFB – Lizenztrainer, teils sogar aus Nachwuchsabteilungen der Bundesligisten Köln, Stuttgart, Leverkusen, Schalke, Aachen und Koblenz das Training leiten. Infos gibt es beim 1. Vorsitzenden Heinz Günter Schömel. (0175 2084481. red

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

Das Paket soll dann in einer gemeinsamen Sitzung der beiden Hauptausschüsse Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein Ebernburg am 19. März geschnürt werden, bevor dann beide Stadträte möglicherweise im April den Fusionsvertrag beschließen. Nach den Querelen der v e r g a n g e n e n Ta g e h o f f t O b e r b ü r g e r m e i s t e r i n D r. Heike Kaster-Meurer, dass die Fusionsverhandlungen auf diese Weise wieder in ruhiges Fahrwasser kommen und in sachlicher Atmosphäre zu einem erfolgreichen Abschluss für die Bürgerinnen und Bürger beider Städte geführt werden. red

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! Über 100 Jahre

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Tagesfahrt ins Technoseum nach Mannheim BME. Wie sich die Technik und unsere Arbeitswelt in den letzten 150 Jahren verwandelt haben und damit unsere Lebensund Arbeitsbedingungen neu gestaltet wurden, thematisiert die Bildungsstätte Ebernburg auf einer Tagesexkursion am Freitag, 1. März. Bei der Führung durch die Ausstellung „Durch Nacht zum Licht" nach Mannheim im TECHNOSEUM, dem Landesmuseum für Technik und Arbeit, können die Teilnehmenden die Geschichte der Arbeiterbewegung anhand zahlreicher Exponate von 1863 bis heute erleben. Angesichts des rasanten Wandels der

Arbei tsw el t i n den letzten Jahrzenten lohnt der Blick auf Erfolge und Irrtümer der Arbeiterbewegung. Bei der anschließenden Werksführung durch die Traktorenfertigung von John Deere werfen die Teilnehmenden einen Blick hinter die Kulissen der modernen Industriefertigung und erfahren anschaulich den aktuellen Standard von Fertigungstechnologie und Produktionsbedingungen im realen Einsatz. Der Preis für die Tagesexkursion beträgt 29€. Infos und Anmeldungen: (06708 – 2266, Mail: info@bildungsstaetteebernburg.de. red


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Großbrand zerstörte zwei Wohnhäuser

VG Bad Sobernheim & Kirn Seite 7

Betrunkene randalierten vor Saunarium BAD SOBERNHEIM. Zu einem Polizeieinsatz kam es am Samstag, 9. Februar am Saunarium. Über Notruf wurde der Polizei mitgeteilt, dass fünf Personen vor dem Saunarium randalieren würden. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Personen (24 – 34) wegen ihrer Alkoholisierung von einem Angestellten des Saunariums abgewiesen wurden. Daraufhin hatte eine Person aus der Gruppe den Angestellten mit einem Faustschlag im Gesicht verletzt. Vor der Tür beschädigte eine weitere Person aus der Gruppe eine Glasscheibe.

Die Personengruppe konnte in der näheren Umgebung aufgegriffen werden. Bei der Personalienfeststellung leisteten zwei Personen Widerstand. Weiterhin wurden die Beamten auch beleidigt. Den beiden Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gefertigt. Weiterhin wurde eine entsprechende Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen. pdw/red

Tschernobylhilfe KIRN. Zwei mehrgeschossige Wohnhäuser standen in der Nacht zum Dienstag lichterloh in Flammen und wurden schwer beschädigt. Die Häuser sind derzeit nicht mehr bewohnbar. Der Brand war am Montag gegen 23.30 Uhr in der Dachgeschosswohnung des Hauses in der Lindenstraße ausgebrochen. Wie die Bad Kreuznacher Kriminalpolizei mitteilte, hatte der 54-Jährige Mieter noch vergeblich versucht, die Flammen zu löschen. Allerdings musste er dann aber die verqualmte Wohnung verlassen, und alarmierte sofort die Feuerwehr. Als diese vor Ort eintraf, brannte der Dachstuhl schon lichterloh. Während der Löscharbeiten

geriet auch das Dach des unmittelbar angrenzenden Wohnhauses am Marktplatz in Brand. Die dort wohnende vierköpfige Familie sowie zwei Hotelbewohner wurden bereits zuvor vorsorglich aus dem Gebäude evakuiert. Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen. Neben der Feuerwehr aus Kirn war auch die Einheiten der VG Kirn-Land sowie die Feuerwehr aus Bad Sobernheim im Einsatz. Der Schaden dürfte nach ersten Ermittlungen mehrere Hunderttausend Euro betragen. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach hat die Ermittlungen aufgenommen. pdw/red - Foto: www.bachuskirn.de

Diese Meldung bekamen unsere Newsletter-Abonennten vorab mitgeteilt!

Versammlung

MGV

BAD SOBERNHEIM. Zur Jahreshauptversammlung lädt der Förderverein Pfarrkirche St. Matthäus am Freitag, 8. März um 19.30 Uhr in die Meisterkapelle ein. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

MONZINGEN. Am Freitag, 1. März findet um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus die Jahreshauptversammlung des MGV statt. Auf der Ta g e s o r d n u n g s t e h e n d i e Neuwahlen des Vorstandes. pdw

BAD SOBERNHEIM. Die Mitgliederversammlung d e r Ts c h e r n o b y l h i l f e B a d Sobernheim findet am Freitag, 1. März um 19 Uhr im Gasthaus

Schlarb in Kirschroth statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahlen des Vorstandes. pdw

Was findet in der Region statt?

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!

Frau griff Mann tätlich an KIRN. Tätlich angegriffen wurde am Montag, 11. Februar gegen 20.30 Uhr ein Mann (50) von einer 19-Jährigen auf dem August-Bebel-Platz. Laut Zeugenaussage wurde der alkoholisierte Mann von der jungen Frau von hinten an den Haaren gezogen und zu Boden gebracht. Danach soll die Frau auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben. Hierbei wurde der Mann verletzt. Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde er durch

Kräfte des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus verbracht. Die Täterin, die zunächst geflüchtet war, konnte im Rahmen der Fahndung in einer Gaststätte am Marktplatz ermittelt werden. Auch die Frau stand unter Alkoholeinfluss. Sie gab als Ursache für die Tat an, dass der 50-Jährige ihre Freundin verletzt habe. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurden eingeleitet. red


SEITE 8 - VG Lalo & VG Stromberg

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Rettungsdienste übten gemeinsamen Ernstfall

WINDESHEIM. Eine Großübung v o n F e u e r w e h r, D R K u n d THW fand in der Nacht zum S onntag in der G em e i n d e statt. Als Übungsszenario für die 120 Einsatzkräfte wurde eine Gasexplosion in einem mehrstöckigen Haus angenommen. Das Übungsobjekt teilte sich in zwei Einsatzabschnitte auf. Dabei waren die Aufgabe des Technischen Hilfswerks unter anderem das Abstützen des Gebäudes mit einem

Einsatzgerüstsystem und das Durchbrechen von Wänden und Decken, um zu den Verletzten vorzudringen. Hierbei kamen neben Aufbrechhämmern auch Rettungssägen zum Einsatz, die Beton schneiden können. Die Freiwillige Feuerwehr löschte den durch die Explosion entstandenen Brand und rettete mittels einer Anhängeleiter Personen aus dem zweiten Obergeschoss. Das DRK unterstützte die Übung durch die Erstversorgung der insgesamt

zehn Patienten. Die erhofften Übungsziele waren die Führungsvorgänge zu vertiefen und zu verbessern, die psychische und physische Belastbarkeit der Helfer zu trainieren und besonders die Kommunikation zwischen den Fachdiensten zu üben. Das Gebäude wurde freundlicherweise von der Familie Zimmermann zur Verfügung gestellt. Die Übung wurde durch Alexander Stoffel und Kai Habel

vom Technischen Hilfswerk in drei intensiven Monaten geplant und ausgearbeitet. Sowohl der FeuerwehrEinsatzleiter Frank Brendel als auch der THW-Übungsleiter Carsten Schneider waren sehr zufrieden mit der Arbeit aller Organisationen. Die Zusammenarbeit klappte reibungslos, die Führungskräfte waren entscheidungsfreudig und alle Helfer waren motiviert und begeistert über die realitätsnahe Übungsmöglichkeit. pdw/red

Vom Technischen Hilfswerk waren die Ortsverbände Bad Kreuznach, Simmern und Worms, Idar-Oberstein, Frankental und Germersheim beteiligt. Die freiwilligen Feuerwehren aus Windesheim, Guldental und Langenlonsheim sowie das DRK aus Langenlonsheim nahmen an der Übung teil.

Heringsessen DAXWEILER. Zum traditionellen Heringsessen lädt die Schützengilde am Samstag, 23. Februar ab 19 Uhr in das Schützenhaus ein. pdw

Drogen STROMBERG. Eine Belgierin (29) befuhr am Sonntag gegen 23.50 Uhr mit ihrem Pkw den Neupfälzer Weg in Fahrtrichtung Stromberg aus Richtung Schindeldorf kommend. We g e n n i c h t a n g e p a s s t e r Geschwindigkeit kam sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Straßengraben. Hierdurch wurde der Pkw stark beschädigt. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass die Frau unter der Wirkung von Betäubungsmitteln stand. pdw

Comedy in Hülle und Fülle BURG LAYEN. Ein pfundiges Comedyprogramm mit musikalischen Unterbrechungen wird am 26. April um 20 Uhr in der Troll Bühne aufgeführt. Daphne de Luxe ist Entertainerin mit Leib & Seele und bringt getreu ihrem Slogan „Comedy in Hülle und Fülle“ auf die Bühne. Dahinter verbirgt sich ein ausgewogenes Showkonzept aus Kabarett, Comedy, LiveGesang und hautnahem Kontakt zum Publikum. Wenn die charismatische „Barbie im XL-Format“ scharfzüngig, lebensbejahend und gewollt zweideutig über ihre Sicht der Dinge plaudert, beweist sie ganz nebenbei allen verbissenen Gewichtskontrolleuren

und Kalorienzählern, dass man nicht Größe 36 tragen muss, um zu gefallen. Ob temperamentvoll, leise, spontan direkt, selbstironisch oder hintergründig - immer zieht die blonde Powerfrau ihr Publikum in ihren Bann. Hier findet pures Leben auf der Bühne statt, ohne dass ein Blatt vor den Mund genommen wird, hautnah und authentisch. Auch musikalisch lässt sich die üppige Blondine in keine Schublade stecken und präsentiert einen Mix aus Swing, Pop-Songs und Chansons. Tickets zum Preis in Höhe von 22€ sind ab sofort erhältlich. (06721 – 4900977 oder online unter www.troll-buehne.de. red

Redaktionsschluss Montags 10 Uhr

Sozialstation VG STROMBERG. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung wird die „sozialstation nahe“ am Montag, 25. Februar um 18.30 Uhr in den Bürgerräumen der Deutscher-Michel-Halle ihr neues Betreuungsangebot in Stromberg für ihre pflegebedürftigen Angehörigen vorstellen. Die Teilnahme ist kostenlos. pdw

CDU VG STROMBERG. Zur Mitgliederversammlung lädt der CDU-Gemeindeverband am Freitag, 22. Februar um 19.30 Uhr in den Sitzungssaal des Autohof in Waldlaubersheim ein. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorsitzenden. pdw


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08 Was findet in der Region statt?

VG Rüdesheim Seite 9

Auf Weihnachtspräsente verzichtet

TERMINE Katholischer Kirchenchor BRAUNWEILER. Die jährliche Chorversammlung des katholischen Kirchenchores Cäcilia findet am Montag, 25. Februar um 20 Uhr statt. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

Gartenfreunde

Klick mich!

RÜDESHEIM. Wie auch in den vergangenen zwei Jahren hat sich die Praxis PhysioPoint Schriewer/Fuhr in Rüdesheim entschlossen, statt der Weihnachtspräsente für ihre Patienten das dafür aufgewendete Geld lieber einem gemeinnützigen Projekt zu spenden. Seit dem schweren Erdbeben auf Haiti besteht der Kontakt zur Haiti-Kinderhilfe. „Der in Bad Kreuznach a n s ä s s i g e O r t h o p ä d e D r. Faber ist dort engagiert und

Versammlung S PA B R Ü C K EN . Die Angelsport-Abteilung des SV Spabrücken lädt am Samstag, 23. Februar um 18 Uhr zur Jahreshauptversammlung in das Gasthaus „Zum Soonwald“ ein. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. pdw

Blasorchster Versammlung WA L D B Ö C K E L H E I M . Z u r Jahreshauptversammlung lädt das Blasorchester seine Mitglieder am Freitag, 1. März um 20 Uhr in die Grundschule ein. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Vorstandes. pdw

berichtet uns alljährlich über das Krankenhaus, in dem Kinder kostenlos behandelt werden und dass das gespendete Geld dort in voller Höhe ankommt und natürlich dringend gebraucht wird. Deshalb freuen wir uns, dass auch in diesem Jahr durch Spenden unserer Patienten 420€ zusammenkamen. Wir haben den Betrag verdoppelt und konnten nun Dr. Faber einen Scheck über 840 Euro überreichen“, freut sich Christian Schriewer. red

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Frühlingsbasar RÜDESHEIM. Am Samstag, 9. März findet in der Rosengartenhalle von 10 Uhr bis 12 Uhr ein Kindersachenbasar für Selbstverkäufer durch den Förderverein der Kindertagesstätte Rüdesheim s t a t t . Ve r k a u f t w e r d e n Frühjahrs- und Sommerkleidung,

Spielzeug, Kinderwagen, Autositze und vieles mehr. Bei selbst gebackenen Kuchen und leckerem Kaffee können Sie nach dem Einkauf noch ein wenig ausspannen. Verkaufstische können unter folgender Rufnummer reserviert werden: (0671 – 4831299. red

HARGESHEIM. Die Jahreshauptversammlung der Gartenfreunde findet am Samstag, 2. März um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt. Auf der Tagesordnung stehen Ergänzungswahlen zum Vorstand. pdw

Frauengemeinschaft HERGENFELD. Am Montag, 25. Februar findet um 20 Uhr im Haus Schönblick die Jahreshauptversammlung der Frauengemeinschaft statt. Auf der Tagesordnung steht die Wahl eines neuen Vorstandsmitgliedes. pdw

SG Hüffelsheim HÜFFELSHEIM. Am Freitag, 1. März findet um 20 Uhr die Jahreshauptversammlung der SG Hüffelsheim im Sportheim statt. Auf der Tagesordnung stehen Ehrungen langjähriger Mitglieder. pdw

VfL Sponheim SPONHEIM. Die Jahreshauptversammlung des VfL Sponheim findet am Samstag, 23. Februar um 20 Uhr in der Grafenberghalle statt. Neben Neuwahlen stehen auch Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. pdw

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de


SEITE 10 - Idar-Oberstein

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Kunst am Kasten – OIE zeichnete Künstler aus IDAR-OBERSTEIN. Seit vergangenem Jahr sind Stromkästen der OIE nicht mehr grau und unscheinbar, sondern farbenfroh und dekorativ. Bei der OIE-Aktion „Kunst am Kasten“ haben vier Schulen in der Region die Pinsel geschwungen und kreative Kunstwerke auf die Kästen gezaubert. Danach hatte die von der OIE einberufene Jury die Qual der Wahl, daraus einen Gewinner zu ermitteln. Die Entscheidung fiel nicht leicht, denn jeder bemalte Kasten war für sich zu einem kleinen Kunstwerk geworden. Zur großen Preisverleihung des Wettbewerbs „Kunst am Kasten“ waren alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern gekommen, die bei der Mal-Aktion der OIE mitgemacht hatten. In einer kleinen Feierstunde wurden die Künstler von den Mitgliedern der Jury, Oberbürgermeister Bruno Zimmer, Nana Prestel, OIE-Vorstand Rainer Boost und Pressesprecherin Jutta

D’Orazio, offiziell geehrt. Mitgemacht hatten Schüler der Magister-Laukhard Gesamtschule in Rhaunen, der Klinikschule Idar-Oberstein sowie Schüler einer zweiten Klasse der Grundschule Oberstein und zwei Schülerinnen des Göttenbach-Gymnasiums. Am Ende standen die Preisträger fest: Das GöttenbachGymnasium gewann den mit

Einbruch in Geldinstitut Schließfächer aufgebrochen IDAR-OBERSTEIN. Bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Sonntag, 10. Februar gegen 3.30 Uhr in die Räume eines Geldinstitutes in der Tiefensteiner Straße im Stadtteil Tiefenstein ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. In diesen begaben sie sich an die Sparkassenbuchschließfächer und hebelten insgesamt 33 dieser Schließfächer auf. Was aus den Schließfächern entwendet wurde, steht derzeit noch nicht abschließend fest. Die Inhaber der betroffenen Schließfächer werden durch das Kreditinstitut zeitnah informiert. Aufgrund der ersten Ermittlungen könnte zwischen dieser Tat und einem versuchten Einbruchsdiebstahl in eine Bank

in der Schneewiesenstraße in Birkenfeld am Samstag, 9. Februar gegen 2.30 Uhr ein Tatzusammenhang bestehen. Dort konnten die Täter nicht in das Tatobjekt gelangen. Weiterhin verständigte ein Zeuge am Sonntag, 10. Februar gegen 1.05 Uhr die Polizei. Er hatte an einer Bank in der Hauptstraße in der Ortsgemeinde Ve i t s r o d t v e r d ä c h t i g e Geräusche wahrgenommen. Eine Überprüfung durch die eingesetzten Polizeibeamten verlief dort negativ. Es konnten keine Personen und auch kein versuchtes Eindringen in das Objekt festgestellt werden. Die Kripo bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der vorliegenden Straftaten. (06781 – 5610. red

500 Euro dotierten ersten Preis. Den zweiten Preis gewannen die Schüler der Grundschule Oberstein und damit 250 Euro für die Klassenkasse. Den dritten Platz teilen sich die MagisterLaukhard-Schule in Rhaunen und die Klinikschule IdarOberstein. „Die Ergebnisse des Wettbewerbs haben uns alle so überzeugt, dass bereits jetzt

die Entscheidung getroffen wurde, den Wettbewerb auch in diesem Jahr fortzusetzen“, lobte OIE-Vorstand Rainer Boost die Arbeiten und gratulierte allen Schülern zu ihrem Gewinn. „Euer Gewinn ist auch ein Gewinn für unsere Region, denn durch euer Engagement gestaltet ihr unser Landschaftsbild individuell und farbenfroh“, so Boost abschließend. red

Dieter Hildebrandt kommt in das Stadttheater

IDAR-OBERSTEIN. Am Samstag, 23. Februar gastiert der Kabarettist Dieter Hildebrandt auf Einladung des Kulturvereins „Die Schnecke“ um 20 Uhr im Stadttheater. Als Mitbegründer der Münchner

Nahe-News schnell – informativ - aktuell

Lach- und Schießgesellschaft früh zu bundesweitem Fernsehruhm gelangt, perfektionierte Hildebrandt später mit den Sendungen „Notizen aus der Provinz“ und „Scheibenwischer“ das politische Kabarett und wurde vom Bayerischen Rundfunk wiederholt durch „Abschalten“ geadelt, was seine Popularität nur erhöhte. Neben dem Kabarett trat Hildebrandt immer wieder als Schauspieler auf - so in der Kultserie „Kyr Royal“ und in Gerhard Polts Kino-Klassiker „Man spricht Deutsch“. Karten gibt es im Vorverkauf in den Buchhandlungen Ebrecht (Oberstein) und Schmidt (Idar). Mail: so.ax.redmer@t-online. de. red


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Alle Teilnehmer bestanden Lehrgang

KREIS KH. 13 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen haben am Samstag erfolgreich am ChemikalienschutzanzugTrägerlehrgang (CSA) teilgenommen. Ein CSA wird über den Feuerwehrschutzanzug gezogen, um den Feuerwehrmann vor gefährlichen Stoffen zu schützen. Es handelt sich um einen gasdichten Anzug, unter dem die Einsatzkraft ein umluftunabhängiges Atemschutzgerät trägt. Das Material besteht aus verschiedenen Schichten und Materialien und schützt während der Tragezeit von etwa 20 – 30 Minuten vor den Gefahren der Giftstoffe. Den Teilnehmern wurden von den Kreisausbildern Peter Kurz, Rainer Kurz, Alexander Zeller, Alexander Jodeleit und Bernhard Schön theoretische Kenntnisse und Besonderheiten rund um den Einsatz mit einem Chemikalienschutzanzug vermittelt, um diese dann in die Praxis umzusetzen. In den Gewöhnungsübungen

lernten die Wehrleute sich in einem CSA zu bewegen und darin auch zu arbeiten. So standen diverse Aufgaben unter erschwerten körperlichen Bedingungen im Übungshof der Bad Kreuznacher Feuerwache sowie das Abdichten einer undichten Rohrleitung in der Atemschutzübungsstrecke auf dem Programm. Auch das Vorgehen in einen engen Tank wurde von den Teilnehmern geübt. Dabei merkten sie schnell, dass durch das eingeschränkte Sichtfeld, die höhere Temperatur in dem Anzug, das Gewicht des Anzuges und die teilweise beschlagene Sichtscheibe das Arbeiten unter einem CSA zur Qual werden kann.

Region Seite 11

Schäfer Textil-Service spendet für Freizeitmaßnahmen REGION. Dank einer Spende von Schäfer TextilService Bad Kreuznach an di e H ei l pädagogi schen Einrichtungen kreuznacher diakonie sieht dort das Freizeitprogramm 2013 nun noch bunter aus: 2 000 Euro stehen Kindern und Jugendlichen mit geistigen Behinderungen zusätzlich zur Verfügung, um gemeinsam eine Freizeit zu verbringen. Heiko Schmitt übergab für Schäfer Textil-Service im Bodelschwingh Zentrum Meisenheim die Spende an Geschäftsführerin Dr. Ilka Sax-Eckes und Leiter Wohnen Diakon Manuel Quint, zuständig für den Kinder- und Jugendbereich. „Uns ist es wichtig, Projekte für Kinder und Jugendliche in der Region zu unterstützen“, sagte Schmitt. „Und wir freuen uns, wenn wir hier zu einer sinnvollen und erlebnisreichen Freizeitgestaltung beitragen können.“

Bei einem Rundgang informierte er sich über aktuelle Projekte, besuchte auch die Bodelschwingh Schule und konnte direkt mit einigen Kindern Kontakt aufnehmen. „Etwa drei Viertel der Kinder und Jugendlichen, die bei uns leben, haben Schwierigkeiten, ihre Freizeit nach ihren Wünschen zu gestalten“, erklärt Manuel Quint die Hintergründe. „Daher sind wir für solche Spenden sehr dankbar. Wir können somit Dinge ermöglichen, die über die Freizeitaktivitäten, die wir bieten können, deutlich hinausgehen“, so Quint. So sei mit der Spende etwa ein Urlaub für eine größere Gruppe im künftigen Centerpark am Bostalsee möglich. „Es ist wichtig für die Kinder, dass sie die Welt erleben. Und deshalb ist diese Spende eine sehr wertvolle Unterstützung, für die wir uns herzlich bedanken“, s a g t e D r. I l k a S a x - E c k e s abschließend. red

Klöckner spendet Honorar

Der komplette Lehrgang bestand zur Freude aller Ausbilder und der Lehrgangsteilnehmer die Prüfungen und berechtigt die Feuerwehrleute nun bei Übungen und Einsätzen Chemikalienschutzanzüge zu tragen. red

Die Prüfung bestanden: Sebastian Kumelj, Marius Petry (beide Bad Kreuznach), Roland Bicking (Roxheim), Christian Kerch (Callbach), Stefan Röder, Andreas Röder (beide Bockenau), David Körper (St. Katharinen), Nadja Weih, Jan Knepper, Karolin Kreer (alle Spabrücken), Stefan Anton, Kai Müller, Niklas Strehl (alle Bad Sobernheim).

REGION. Über eine Spende von 500 Euro kann sich die Bad Kreuznacher „Ossig-Stiftung“ freuen. Das Geld spendet die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner. Der Betrag ist ihr Honorar, das sie anlässlich der ZDF-Talkshow mit Markus Lanz bekam. Klöckner war in der Sendung am letzten Donnerstag zu dem Thema „Frauen in der Politik“ zu Gast. pdw / Foto: ZDF

Nahe-News: Wenn es gilt sind WIR vor Ort


SEITE 12 - Region

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Sparkasse übergab Preise

REGION. Anlässlich des Weltspartages 2012 hatte die Sparkasse zu einem attraktiven Wettbewerb mit einem Gewinnspiel eingeladen. 2 000 Kundinnen und Kunden haben durch den Abschluss eines Produktes zum Vermögensaufbau, zur Vermögensoptimierung oder zur Vorsorge im Alter daran teilgenommen. Vor einigen Tagen konnten Alexander Jackowski (Marketingleiter) und der

Vertriebsleiter Jörn Brendel die Preise an die stolzen Gewinner übergeben. Andrea Szabo aus Bingen gewann einen Gutschein in Höhe von 500 Euro für ein neues Fahrrad. Peter Haas (Waldböckelheim) und Daniela Clemens (Roxheim) freuen sich jeweils über einen E-BookReader. Weitere Preise waren acht Kinopakete für jeweils zwei Personen über die sich Patrick

Ostermarkt

Hamann (Oberstreit), Sebastian Leibig (Waldböckelheim), Marc Jung (Bad Münster am Stein), Wolfgang und Inka Ellgaß (Becherbach), Annette Fritz (Kappeln), Angela Schneider und Fernando Antunes (beide Bad Kreuznach) freuen. „Das war eine tolle Resonanz und wir werden auch in diesem Jahr wieder Mitte Oktober mit einem Gewinnspiel starten", verrät Alexander Jackowski. pdw - Foto: SPK

ERBESKOPF. Auf die Suche nach dem Frühling gehen, das könnte das Motto für den diesjährigen Ostermarkt des Hunsrückhauses am Erbeskopf am Sonntag, 3.März von 11 Uhr bis 17 Uhr sein. Der Erbeskopf präsentiert sich noch spätwinterlich, aber die ausgestellten Waren machen L u s t a u f F r ü h j a h r, S o n n e und Wärme. Ob österliche Dekorationen, kreative Ideen oder Gartenzubehör, es ist förmlich zu spüren, dass der Frühling in den Startlöchern steht. Buchstäblich auf die Suche danach machen sich alle, die um 13 Uhr unter Führung v o n Wa n d e r f ü h r e r E d g a r Schmidt vom Erbeskopf in die benachbarten Bachtäler starten. Auf der Wanderung zwischen Winter und Frühjahr werden Augen und Ohren offen gehalten nach den ersten Vögeln, Knospen und Frühblühern. red

Senden Sie Ihre Termine an: info@nahe-news.de

21. Internationaler Donnersberglauf

Täglich Da ist die Welt noch in Ordnung.

bis

t.

ffne ö e g r h 22 U

Binger Straße 55457 Gensingen Tel.: 06727 - 910-0 www.globusgensingen.de info-sbwgen@globus.net

REGION. Der Leichtathletikclub Donnersberg lädt für Samstag, 23. Februar zum 21. Internationalen Volkslauf auf den höchsten pfälzischen Berg ein. Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen können mitmachen. Start für den Lauf über 7,2 Kilometer ist um 15 Uhr beim Bürgerhaus in Steinbach am Donnersberg. Um den Donnersberg zu bezwingen, muss vom Startpunkt aus eine Höhendifferenz von circa 418 Metern überwunden werden. Die Veranstalter haben sich vorgenommen, den Lauf auch bei schlechtem Wetter auszurichten. Die Siegerehrung

findet gegen 17 Uhr im Bürgerhaus Münchweiler/Alsenz statt. Auch in diesem Jahr wird wieder der Firmenlauf der Sparkasse Donnersberg angeboten. Der Lauf steht unter dem Motto „RUN FOR FUN“ mit Arbeitskollegen. Im Vordergrund stehen Teamgeist und Aktivität. Mindestens fünf Teilnehmer/innen müssen die Firmen, Behörden und Vereine melden. Zu gewinnen gibt es verschiedene Geldpreise. Infos und Anmeldung: (063521712. www.lc-donnersberg.de. Kurzentschlossene werden noch am Starttag in die Teilnehmerliste aufgenommen. red

Nahe-News schnell – informativ - aktuell


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 VG Anzeige Sprendlingen-Gensingen Seite 13

Ehepaar Bode feierte Goldene Hochzeit

„Frauen, die die VG bewegen“.

GENSINGEN. Das Fest der Goldenen Hochzeit feierte am Fastnachtsdienstag die Eheleute Anna Maria und Dieter Bode. Neben Familie, Freunden und Nachbarn überbrachten auch Bürgermeister Manfred Scherer und Ortsbürgermeister Brendel dem Jubelpaar an ihrem Ehrentag die herzlichsten Glückwünsche. Kennengelernt haben sich die 75-Jährige Anna Maria und ihr 76-Jähriger Ehemann Dieter auf einer Abiturfeier am StadtmauerGymnasium in Bad Kreuznach. Die gebürtige Bad Sobernheimerin ist in Bad Kreuznach aufgewachsen, war von Beruf Rechtspflegerin und langjährig am Amts- und Landgericht in Bad Kreuznach sowie am Amtsgericht in Idar-Oberstein und Bad Sobernheim tätig. Für die katholische Kirche war sie

mehrere Jahre ehrenamtliches Mitglied im Pfarrgemeinderat; ihre Familie, ihr Garten und die aktive Mitgliedschaft im Turnverein halten sie bis heute fit. Ehemann Dieter ist gelernter Diplom-Kaufmann und war jahrelang für die Firma Dietz in Langenlonsheim tätig. In der Freizeit widmet er sich gerne seinem Hobby, den Briefmarken. Nach dem Umzug von Langenlonsheim in das Eigenheim nach Gensingen im Jahre 1972 war auch der Jubilar ehrenamtlich tätig: 24 Jahre lang gehörte er dem Gensinger Gemeinderat an.

VG SPRENDLINGENGENSINGEN. Zum Internationalen Frauentag lädt die Gleichstellungsbeauftragte der VG, Erika Heß und Bürgermeister Manfred Scherer am Sonntag, 9. März um 19.30 Uhr in die Gutenbornhalle nach Aspisheim ein. Der Frauentag steht unter dem Motto „Frauen,

die die VG bewegen“. Die rheinland-pfälzische Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, Irene Alt wird das Grußwort sprechen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band „ONEWAY“. Einlass ist ab 19 Uhr. pdw

Maria Zahn feierte 90. Geburtstag

Heute erfreut sich das Jubelpaar an seinen beiden Söhnen, die heute mit Familie und zwei Enkelkindern in Hessen leben. red

Versammlung

TSV

A S P I S H E I M . D i e Generalversammlung des Fördervereins „Freunde der Feuerwehr Aspisheim“ findet am Freitag, 1. März um 19 Uhr in der Weedstube statt. Auf der Tagesordnung stehen die Neuwahlen des Vorstandes. pdw

S T. JOHANN. Die Generalversammlung des TSV St. Johann findet am Freitag, 8. März um 20.15 Uhr im Vereinslokal Beiser statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl des Vorstandes. pdw

ZOTZENHEIM. Ihren 90. Geburtstag feierte bei guter Gesundheit am 9. Februar Maria Zahn. Neben Familie, Freunden und Nachbarn überbrachten auch Bürgermeister Manfred Scherer und Ortsbürgermeister Strack der Jubilarin an ihrem Ehrentag die herzlichsten Glückwünsche. Die gebürtige Gau Bickelheimerin kam schon als Kind nach Zotzenheim, wo sie in der

Nachbarschaft ihren Ehemann kennenlernte, der 2002 verstarb. Die gläubige Katholikin und regelmäßige Kirchgängerin widmete ihr Leben der Landwirtschaft und dem Weinbau. In der Freizeit strickt die 90-Jährige noch heute gerne Strümpfe. Zu den Gratulanten gehörten auch fünf Kinder und sieben Enkelkinder. pdw

15:5


SEITE 14 - Mainz-Bingen

„Sportler des Jahres 2012“ INGELHEIM. Am 8. März ehrt der Stadtsportverband i n d e r Tu r n h a l l e d e r T G Nieder-Ingelheim Ingelheimer Sportlerinnen und Sportler für Erfolge und herausragende Leistungen im vergangenen J a h r. M i t e i n e m n e u e n Veranstaltungsrahmen und –Ort wendet sich die vom Stadtsportverband und der Stadtverwaltung organisierte Veranstaltung in diesem Jahr bewusst an ein allgemeines Publikum: „Das Thema Sport kann gar nicht genug in die Öffentlichkeit gerückt werden, deshalb sollte eine solche Ehrung ein gesellschaftliches Ereignis sein“, betont auch Bürgermeisterin und Sportdezernentin Eveline Breyer. Wie in jedem Jahr werden eine Sportlerin, ein Sportler und eine Mannschaft für besondere Leistungen und Erfolge geehrt. Neu im Veranstaltungsrahmen ist allerdings die besondere Aufmerksamkeit, die den Sportlerinnen und Sportlern gewidmet werden wird. So werden in diesem Jahr nicht nur die Gewinner und deren Leistungen, sondern für jede

Kategorie drei Nominierte vorgestellt. Darüber hinaus bietet die größere Halle sowohl für die Vorführung der verschiedenen Programmpunkte als auch für die Zuschauer den perfekten Rahmen für dieses „sportliche“ Ereignis. Durch das Programm wird der SWR-Sportreporter Christian Döring führen. Neben den Ingelheimer Sportlerinnen und Sportlern hat sich Stabhochspringerin und Olympia-Teilnehmerin Carolin Hingst angekündigt. Durch den „Umzug“ in die Tu r n h a l l e d e r T G N i e d e r Ingelheim und der Verlegung des Veranstaltungstages von Mittwoch auf Freitag erhoffen sich die Veranstalter sowie auch die Sportler ein höheres Zuschauerinteresse. „Ingelheim hat immerhin Spitzensportler zu ehren“, kündigt Willi H e f n e r, Vo r s i t z e n d e r d e s Stadtsportverbandes an. 330 Eintrittskarten sind für diese Sportlerehrung kostenfrei erhältlich. Diese gibt es seit Montag, 18. Februar in der Tourist-Information Ingelheim (06132 – 782216. red

Kostenloses Surfen INGELHEIM. Voraussichtlich ab Ostern kann auf dem Stadtplatz und dem Friedrich-Ebert-Platz gesurft werden. Der Hauptund Finanzausschuss (HuFa) hat einen entsprechenden Sperrvermerk im Haushalt aufgehoben. Somit stehen 6 000 Euro zur Verfügung, um die Voraussetzungen für einen mobilen Internetzugang

zu schaffen. Aus rechtlichen Gründen ist eine Firma Betreiber des Hot Spots. Nach einer Registrierung auf der Homepage ist ein kostenloses Surfen auf den Plätzen möglich. In einem weiteren Ausbau soll auch der Bahnhofsbereich mit kostenlosem W-LAN versorgt werden. red

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Handys werden recycelt MAINZ-BINGEN. Ab sofort sind im Foyer der Kreisverwaltung Mainz-Bingen sowie im Umweltund Energieberatungszentrum (UEBZ) in der Neuen Mitte in Ingelheim dauerhaft Sammelboxen für alte Handys aufgestellt. Das UEBZ organisiert das Projekt in Kooperation mit der Studentischen Initiative Bingen. Die Verwertung der alten Handys übernimmt die Deutsche Umwelthilfe: Noch funktionsfähige Handys kommen in anderen Ländern wieder zum Einsatz. Kaputte Handys werden zerlegt und die Werkstoffe wie Kupfer, Aluminium oder Silber für die Produktion neuer Handys eingesetzt. Die erzielten Erlöse kommen dem Umwelt- und Naturschutz zugute. „Alte Handys gehören deshalb nicht in die Schublade. Durch Recycling von Handys kann die Umweltbelastung verringert und

ein Beitrag zum Klimaschutz sowie fairem Handel geleistet werden“, erklärt Martina Schnitzler vom UEBZ. Auch in der IGS in Ingelheim steht eine Handy-Sammelbox. Im November 2012 startete dort ein Modellprojekt des UEBZ. Noch bis Mitte März sind die Schülerinnen und Schüler aufgerufen, alte Handys zu recyceln – der beste „Rohstoffsparer“ wird anschließend prämiert. Begleitend informiert das UEBZ umfassend rund um das Thema Handy und Rohstoffe. Weitere Infos für Schulen oder öffentliche Einrichtungen, die ebenfalls Interesse an dem Projekt haben, gibt Martina Schnitzler vom UEBZ. ( 06132/787 2171, Mail: schnitzler.martina@mainzbingen.de. red

Rotweinkönigin gesucht INGELHEIM. Noch „mitten drin“ in ihrer laufenden Amtszeit sind Rotweinkönigin Julia III. und ihre charmanten Prinzessinnen Nathalie und Nina und schon fragt das Amt für Kultur und Touristik: Wer möchte Rotweinkönigin beziehungsweise Rotweinprinzessin 2013 werden und somit als Weinrepräsentantin für die Rotweinstadt Ingelheim im In- und Ausland zu werben? Der Weinmajestät sollen auch

wieder zwei Prinzessinnen zur Seite stehen, um sie bei dieser ehrenvollen Aufgabe zu unterstützen. Interessierte und engagierte junge Damen aus Ingelheim, die volljährig und nicht verheiratet sind, können sich bis zum 15. März bewerben. Amt für Kultur und Touristik, Neuer Markt 1, 55218 Ingelheim. ( 06132 782214, Mail: marion.arendt@ ingelheim.de. red

Was findet in der Region statt?

Zusatzveranstaltung mit Burkhard Engel INGELHEIM. Wegen des großen Interesses an dem literarischmusikalischen Abend „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ mit Burkhard Engel vom Cantaton Theater am 5. März in der Stadtbücherei gibt es

eine Zusatzveranstaltung. Diese findet am Dienstag, 16. April um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei statt. Karten zum Preis von 5€ gibt es ab sofort in der Stadtbücherei. pdw

Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an!


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Kreisverwaltung auf der Berufsinformationsmesse MAINZ-BINGEN. Im Rahmen der diesjährigen Berufsinformationsmesse (BIM) in Ingelheim präsentiert sich die Kreisverwaltung MainzBingen als Arbeitgeber. Die BIM findet am Samstag, 23. Februar von 9 bis 15 Uhr in der Kaiserpfalz Realschule plus, Ludwig-LangstädterStraße 6 in Ingelheim statt. Dort stellt Ausbildungsleiter Oliver Neumann an Stand 46 die Ausbildungsberufe vor, die von der Kreisverwaltung Mainz-Bingen angeboten werden: Ausbildung für den Zugang zum zweiten und dritten Einstiegsamt, Fachangestellter für Bürokommunikation, Anlagenmechaniker, Bauzeichner und Fachinformatiker für Systemintegration. Ebenfalls vor Ort sind die Auszubildenden Ch ri sti na S c hneider, J a n a

Wiedemann und Enrico Straub, die über ihre Tätigkeit in der Kreisverwaltung berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Kreisverwaltung MainzBingen beschäftigt derzeit insgesamt 40 Auszubildende, darunter sind auch drei Gastauszubildende von der Gemeindeverwaltung Budenheim und ein Auszubildender der Kreisvolkshochschule. „Die Kreisverwaltung trägt durch ihre Ausbildungsplätze mit dazu bei, dass möglichst viele Jugendliche in der Region eine berufliche Perspektive durch eine qualifizierte Ausbildung haben“, erklärt Landrat Claus Schick. „Dadurch nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber den jungen Menschen im Landkreis wahr“, so Schick. red

Binger Dreck-weg-Tage BINGEN. Gemeinsam mit Vereinen, Verbänden, Initiativen, Kindergärten und Schulen ruft die Stadt Bingen am 1. und 2. März 2013 wieder zu den „Binger Dreck-weg-Tagen“ auf. „Nach wie vor werden große Mengen Müll gedankenlos in unsere Gemarkung geworfen", erläutert Oberbürgermeister Thomas Feser. „Das ist nicht nur hässlich, der Müll gefährdet teilweise unsere Naturgüter wie Boden und Wasser. Die wilden Müllkippen zeigen uns auch, dass noch Nachholbedarf im verantwortungsvollen Umgang mit Abfall besteht", so Feser. Der „Dreck-weg-Tag“ findet am Freitag,1. März für Kindergärten

und Schulen und am Samstag, 2. März für Helfer der Vereine, Verbände und Initiativen jeweils von 9 – 12 Uhr statt. Kinder unter 12 Jahren können nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten teilnehmen. Jugendgruppen sollten von einem Betreuer begleitet werden. Alle engagierten Helferinnen und Helfer vom Samstag sind im Anschluss an die Aktion zum Mittagessen eingeladen. Auf die Kinder und Jugendliche der Kindergärten und Schulen wartet wieder eine Dankeschön-Aktion. Um Anmeldung wird gebeten. Infos: (06721 - 184135, Mail: umwelt@bingen.de. red

Zuverdienst für Rentner MAINZ-BINGEN. Aufgrund der Rentenentwicklung sind immer mehr Rentnerinnen und Rentner auf einen Zuverdienst angewiesen oder suchen eine sinnvolle Tätigkeit im gemeinnützigen Bereich, in Privathaushalten oder auch in der Privatwirtschaft. Diese Entwicklung greift der

Seniorenbeirat des Landkreises mit einer Veranstaltung am Freitag, 1. März um 14 Uhr in der Kreisverwaltung auf. Der Vortrag stellt die Kölner Vermittlungsstelle „Jobs 60plus“ vor. Eine Gebühr wird nicht erhoben. Info und Anmeldung: (06132 – 7873020, Mail: jung. wolfgang@mainz-bingen.de. red

Mainz-Bingen Seite 15

1. Arbeitsmarkt-Börse des JobCenters die Gleichstellungsstelle MAINZ-BINGEN. 20 Unternehmen stellen sich des Landkreises MainzBingen, die Beauftragten auf der Arbeitsmarkt-Börse für Chancengleichheit am des JobCenters MainzArbeitsmarkt des JobCenters Bingen vor, die am Freitag, Mainz-Bingen sowie der 22. Februar im Ingelheimer JobCenter stattfindet. Von 10 Agentur für Arbeit und das CJD Rheinhessen über Möglichkeiten bis 16 Uhr präsentieren sich zum Wiedereinstieg in den Beruf. Arbeitgeber aus den Bereichen Pflege, Soziales, chemische Die Kreisvolkshochschule MainzBingen e. V. wird mit einem Industrie, aus dem Bau- und „individuellen Bewerbertraining“ kaufmännischen Bereich, bei Fragen rund um das Thema die Landwirtschaftskammer, B e w e r b u n g z u r Ve r f ü g u n g die Kreishandwerkerschaft sowie Zeitarbeitsfirmen stehen. Die Arbeitsmarkt-Börse findet und informieren auch über in diesem Jahr zum ersten offene Stellenangebote. Alle Mal statt und steht unter dem Bürgerinnen und Bürger Motto „Aktiv in den Beruf“. des Landkreises, die einen Sie wird vom JobCenter in Arbeitsplatz suchen, sind herzlich Zusammenarbeit mit dem Büro zu einem Besuch der Börse für Wirtschaftsförderung und eingeladen. Eine Anmeldung ist der Gleichstellungsstelle des nicht erforderlich. 1 19.04.2011 10:00 Seite Landkreises organisiert. 1red DWerbung e s WeAnzeigenberaterin i t e r e n i n f o r m iMCB_Layout eren

NAHE-NEWS

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Israelaustausch für Jugendliche in den Osterferien INGELHEIM. 15 Jugendliche im Alter von 15-18 Jahren aus Ingelheim und Umgebung haben vom 27. März bis zum 5. April die Möglichkeit 15 gleichaltrige Jugendliche aus Israel kennenzulernen. Das gemeinsame Programm beginnt in Ingelheim im JuKuz Yellow und mit einem anschließenden 2-tägigen Aufenthalt in der Emmerichshütte. Es finden unter anderem verschiedene Workshops zum Kennenlernen, erlebnispädagogische Aktionen sowie ein Ausflug in den Kletterwald Lauschhütte statt. Weitere Programminhalte sind: ein 3-tägiger Aufenthalt in München mit Fahrradstadttour, Fahrt zur Zugspitze, Besichtigung der Patnachklamm, der Besuch

der Gedenkstätte Dachau, gemeinsame Workshops mit Jugendlichen im Kinder- und Jugendhaus Catch Up in Fürth sowie der Besuch des Reichsparteitagsgeländes in Nürnberg. Der Teilnahmebeitrag zu den Programmkosten beträgt 200 Euro. Im Folgejahr besteht dann die Möglichkeit, mit denselben Jugendlichen an dem Austauschprogramm in Israel teilzunehmen. Der Austausch wird über den Kinder- und Jugendplan des Bundes gefördert. Infos: Jugendabteilung Ingelheim, ( 06132 - 782403, Mail: isabelle.prasse@ ingelheim.de. red


SEITE 16 - Service 

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

STELLENANZEIGEN

Eilmeldungen von dieser Woche:

NAHE-NEWS

19. Februar 2013 / 10.25 Uhr Großbrand zerstört zwei Wohnhäuser in Kirn

Nebenberufliche Tätigkeit

18. Februar 2013 / 21.25 Uhr

Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n)

telefonische(n) Berater/in

auf Provisionsbasis / Aushilfsbasis.

Ihre Aufgaben: • Akquise von Neukunden • Betreuung der Bestandskunden Sie • verfügen idealerweise über eine kaufm. Ausbildung • sind sicher im Umgang mit dem PC (MS-Office) und kennen sich in der Online-Welt gut aus Wir • legen großen Wert auf selbstständiges Arbeiten bei freier Zeiteinteilung. Homeoffice - kein Problem! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie uns unter 06755-9699026 an.

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de

Wieder tödlicher Arbeitsunfall bei Michelin 17. Februar 2013 / 19.05 Uhr Ultraleichtflugzeug abgestürzt - 2 Tote 17. Februar 2013 / 13.50 Uhr Grippewelle macht auch vor Rettern nicht haltTipps um sich vor Infektionen zu schützen 17. Februar 2013 / 12.40 Uhr Luftkessel in einer Metallbaufirma explodiert Anmeldung Newsletter: Mail: newsletter@nahe-news.de SMS: Mit dem Stichwort „Newsletter“ an: ( 0170 - 9644691 (normale SMS-Gebühr)

Was findet in der Region statt?

Ihre Werbung mit Nahe-News ist mit einem KLICK immer up to date!

Verkehrsmeldungen bei www.nahe-news.de Klicken Sie unseren Veranstaltungskalender an! Werbung Anzeigenberaterin MCB_Layout 1 19.04.2011 10:00 Seite 1

NAHE-NEWS

Wir haben unser Serviceangebot für Sie erweitert. Ab sofort können Sie KOSTENLOS die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland auf der Webseite von www.nahe-news.de sehen. Einfach klicken!

Michaela Christmann-Bott Anzeigenberatung und -verkauf

 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de


Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

Nahe-News Ausgehtipps zum Wochenende Freitag, 22.02.13 20.00 Uhr: Mainz Frankfurter Hof: „Chilled Out“-Tour 2013, Mark Gillespie & Band 20.30 Uhr: Bad Kreuznach Jazzkeller im Parkhotel: Stephan-Max Wirth Ensemble

Samstag, 23.02.13 20.00 Uhr Bad Kreuznach M u s i k k n e i p e Dudelsack:“Puple X“, Tribut to Jimi Hendrix 20.00 Uhr Ingelheim WBZ: Kabarett: “Offen für alles und nicht ganz dicht!“ - Die Show

Sonntag, 24.02.13 17 Uhr: Bad Kreuznach Pauluskirche: AlbertSchweitzer Orgelkonzert 20.00 Uhr: Mainz: unterhaus: Comedy mit Ingo Oschmann „Hand drauf“

Ihre Termine senden Sie an: Mail:

Horch e mol... …Zitat von Carrie Bradshaw aus Sex & The City, Staffel 2/ Episode 1 „Wenn man auf einer kleinen Insel wie Manhattan lebt, ist die Wahrscheinlichkeit dem Menschen über den Weg zu laufen, der einem das Herz gebrochen hat, unglaublich hoch. Die Wahrscheinlichkeit ihm über den Weg zu laufen wenn man beschissen aussieht, ist noch höher.“ Ja Mädels, eins sei Euch mal gesagt: mit den Männern ist es in Kreiznach aach nit annerscht als in Manhattan. Wie sagte Carrie? „Es ist das moderne Rätsel der Sphinx; wie kann es so viele fabelhafte ledige Frauen geben und so gar keine fabelhaften ledigen Männer?“ und „Männer jenseits der 40 sind wie das Kreuzworträtsel der ‚Sunday Times‘: knifflig, kompliziert und man weiß nie genau, ob man die richtige Antwort hat.“ Sie hat ja so recht die Frau…immer, wenn ich

mal eben schnell ungestylt im Wochenend-Look zum Müller düse, weil die Wimperntusche alle ist, läuft mein Mr. Big mir über den Weg. Big hat ein unglaubliches Talent, mich in allen unmöglichen Situationen meines Alltags plötzlich mit seiner Anwesenheit zu überraschen. Ich treffe ihn bei Müller zwischen Damenrasierer und Kondomen und er erkennt mich sofort - trotz meiner Schlabberbux, ungeschminkt und mit Sonnenbrille (Tarnung, die Wimperntusche ist ja alle) „Hi!“, grüßt er freundlich. Und mir fällt nur der tolle Spruch ein „Guck mal, Billy Boys sind grad im Angebot!“ Urrrrrrghhhhhhh… das war wieder einmal die falsche Antwort auf das Kreuzworträtsel der Sunday Times und die Frage „Was ist in so einem Moment die passende Antwort?“

Die Internetzeitung Nahe-News finden Sie auch in sozialen Netzwerken wie WKW, Facebook oder Twitter. Dort werden auch Eilmeldungen direkt mitgeteilt. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Button, um direkt weitergeleitet zu werden!

NEU! NEU! NEU! Das Horch e Mol ist jetzt bei Facebook! Klick mich!

Müllentsorgung Wann wird was geleert?

Klicken Sie das Wappen an!

IMPRESSUM Nahe-News die Internetzeitung ist ein Produkt des PRESSEDIENST WOLF Herausgeber, Redaktion & Anzeigenverkauf: Markus Wolf Layout & Marketing: Michaela Christmann- Bott

Fax: 06755 - 9699027

info@nahe-news.de

Nahe-News in sozialen Netzwerken

Euer Horch e mol

termine@nahe-news.de

Senden Sie Ihre Termine an:

Service Seite 17

Kreis Bad Kreuznach

Kreis Mainz-Bingen

Kreis Birkenfeld

Adresse: Kirchgasse 1 55585 Oberhausen Tel: 06755 - 96 99 026 mail: info@nahe-news.de


Notrufe

SEITE 18 - Service 

Nahe-News 20.02.2013 - KW 08

POLIZEI: (110 oder ( 0671 - 88110 Rettungsdienst & Feuerwehr (112 Zahnärztliche Notdienstzentrale (0180 - 504 030 8 Telefonseelsorge (0800 - 1110111 Mittwoch, 20. Februar: Apotheke am Sankt Marienwörth, Bad Kreuznach

Zum Nachdenken Gedanken der Woche Es ist nie zu spät, neue Wege zu gehen. MCB

Donnerstag, 21. Februar: Apotheke am Rotenfels, Norheim

Apothekennotdienst

Gräfenbach Apotheke, Hargesheim Freitag, 22. Februar: Einhorn Apotheke, Bad Kreuznach Samstag, 23. Februar: Faust Apotheke, Bad Kreuznach Sonntag, 24. Februar: Sonnen Apotheke, Langenlonsheim Doc Morris Apotheke, Bad Kreuznach

NAHE-NEWS Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

www.nahe-news.de Werben mit Nahe-News: LINK - KLICK - KONTAKT Neugierig? anzeigen@nahe-news.de

Werbung Inhaber Wolf_Layout 1 15.06.2011 16:46 Seite 1

Montag, 25. Februar: Kur Apotheke, Bad Kreuznach

NAHE-NEWS

Rosen Apotheke, Sprendlingen

Markus Wolf Inhaber / Anzeigenverkauf

Dienstag, 26. Februar: Löwen Apotheke, Bad Kreuznach

( 0 67 55 - 96 99 026 mail: anzeigen@nahe-news.de

Alle Apotheken-Notdienste auch im Internet! Einfach klicken!!!

„ Mozart “

verrät Euch das Nahe-News-Wetter! Mittwoch -2° C / 1°C bewölkt

Donnerstag -3° C / 0°C bewölkt

Freitag -4° C / 0°C bewölkt

Alte Bauernregel:

Zeichnungen: CK & Horchemol Wetter: MCB

Samstag -4° C / 0° C unterschiedlich bewölkt

Sonntag -2° C / 2° C bewölkt. leichter Schneefall

„Februar mit Schnee und Regen deutet an den Gottessegen.“

Nahe-News die Internetzeitung KW 08_2013  

Nahe-News die Internetzeitung für die Nahe-Region KW 08_2013